Feeds:
Beiträge
Kommentare

Themen:

  1. Vulkane – Wenn die Erde Feuer speit – wissen.de
  2. Der Geruch der Politiker: Olfaktorische Marker politischer Ideologie – sciencefiles.org
  3. Bienensterben: Quasseln oder essen? – daserwachendervalkyrjar.wordpress.com
  4. Ein Bild, drei Krisengebiete: Dreiste Kriegs-Propaganda enthüllt – pravda-tv.com
  5. Schäffler: Nicht mit unserem Geld! – mmnews.de
  6. Totaler Krieg: Geheimabkommen 1952 zwischen VSA und Rußland – netzplanet.net
  7. VS-General schließt Bodentruppen gegen IS nicht aus – handelsblatt.com
  8. Lateinamerika: Starker Rückgang der Armut in Kolumbien – latina-press.com
  9. Wirtschaft: Ratingagentur S&P stuft Venezuela in Hochrisiko-Kategorie – latina-press.com
  10. Die saudische Mauer gegen den Irak – heise.de
  11. Irans Vize-Außenminister: Erfolg bei Atomverhandlungen benötigt Ernsthaftigkeit – german.irib.ir
  12. Türkei ist das weltweit drittgrößte Spenderland für humanitäre Hilfe – deutsch-tuerkische-nachrichten.de
  13. Luftdruck-Auto fährt ohne Benzin und Schadstoff-Ausstoß – daserwachendervalkyrjar.wordpress.com
  14. Die nächste Derivate-Bombe kommt aus China – finanzmarktwelt.de
  15. Sanktionen wirken: Preise in Rußland steigen – deutsche-mittelstands-nachrichten.de
  16. Kommt die Verkaufssteuer? – de.rbth.com
  17. VN-Vollversammlung: Rußland setzt auf politischen Dialog – de.rbth.com
  18. Kiew warnt Rußland vor weiteren Hilfskonvois – de.ria.ru
  19. Ukrainische Junta verkündet Territorialgewinn im Donbass – nocheinparteibuch.wordpress.com
  20. Deutsche Leopardpanzer in der Ukraine? – alles-schallundrauch.blogspot.de
  21. Ukraine ersucht EU um weitere zwei Milliarden Euro – de.ria.ru
  22. 30 Millionen aus der Schweiz: Wer schoß die MH17 ab? – schweizmagazin.ch
  23. Europaparlament bittet EU, Bedingungen für Aufhebung antirussischer Sanktionen mitzuteilen – german.ruvr.ru
  24. AfD-Abgeordnete stimmen mehrheitlich für EU-Ukraine-Abkommen – jungefreiheit.de
  25. VSA bringen sich als Gaslieferant für Europa in Stellung – kurier.at
  26. Bei Schottland-Austritt: London verliert Status als Atom-Macht – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
  27. Frankreich kurz vor dem Crash:  deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
  28. Über 60 Prozent der Haushalte in Griechenland ohne Heizöl – griechenland-blog.gr
  29. Rückversicherer stuft Mobilfunkstrahlung als höchstes Risiko ein – pravda-tv.com
  30. Erste Kitas bestehen auf Impfpflicht – mdr.de
  31. Studie mit Passauer Beteiligung zeigt: Mehr Krippen führen zu mehr Geburten – freiewelt.net
  32. Mieter müssen Asylbewerbern weichen/- Kündigungsfrist ignoriert, durch den Vermieter! – daserwachendervalkyrjar.wordpress.com
  33. Udo Ulfkotte – Ausländerproblematik – terraherz.wordpress.com
  34. Ex-Gastarbeiter oft von Altersarmut betroffen – gegen-hartz.de
  35. Ist das vielleicht nicht Glück? – newslichter.de

*

….hier nochmals unser Konkludentenvertrag  zum herunterladen und zu benutzen !

Konkludenten Vertrag neu

…hier nochmals unser Merkblatt-Amtswalter (neu)

Merkblatt-Amtswalter vom Febr. 2014-NEU

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer kleinen Spende.

Herzlichen Dank!

.

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder hier: 

SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877

IBAN: DE17426501501051022877

BIG: WELADED1REK

*

– Danke -

…und hier gehts zum Honigmann-Shop: http://www.honigmann-shop.de/

.

Gruß

Der Honigmann

.


http://daserwachendervalkyrjar.files.wordpress.com/2014/05/egon-logo.jpg?w=660

Am 24. Sept. 2014 soll der erste Prozeßtag gegen Egon Tech sein, der auf unerklärlicher Weise der Justiz Ende März 2014 ins Gefängnis gesteckt wurde. Tumor Kehlkopf-Rezidiv 2 130120 002

rechts: ET nach einem Strahlenangriff.

Er wurde auch im Gefängnis bestrahlt, das wird wohl auch bei der Verhandlung erörtert werden.

Da er von 3 verbrecherischen jüngeren Männern (? Männer ?) in seiner eigenen Wohnung überfallen wurde, mit dem Ziel ihn totzuschlagen (die eigenen Worte einer der Täter, gehört von der Polizei !), hatte er sich in der Not gewehrt und die StA klagt ihn deswegen an. Die Polizisten erinnern sich heute NICHT mehr daran.

Sprich: …bist Du in Lebensgefahr, darfst Du Dich nicht wehren – wie weit sind wir schon gekommen….!!?

Die Verhandlung soll am

24.09.2014 im Landgericht;  17033 Neubrandenburg,

Friedrich-Engels-Ring 15-18,

um 10:00 Uhr

Saal 10,

3. Obergeschoß

stattfinden

und der vorerst 2. Verh.-Tag soll am

29.09.2014

um 10:00 Uhr,

Saal 2,

2. Obergeschoß, sein.

Wir werden mit mehreren “Streitern” vor Ort sein und dem Geschehen zuhören und zusehen.

Wer Zeit hat, sollte sich das evtl. mal anhören, bzw. -sehen – dazu lade iCH, der Honigmann, ein – danke.

Gruß an die Ehrlichen

Der Honigmann

 

.


 

Ausschwitz

Ein heute 93-Jähriger ist wegen der Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen während der NS-Zeit angeklagt worden. Der SS-Mann arbeitete im Konzentrationslager Auschwitz an der Bahnrampe und nahm den ankommenden Häftlingen das Gepäck ab.

Ein 93-jähriger ehemaliger Freiwilliger der Waffen-SS ist wegen Beihilfe zum Mord in mindestens 300.000 Fällen angeklagt worden. Die Staatsanwaltschaft Hannover wirft ihm vor, 1944 im Vernichtungslager Auschwitz zurückgelassenes Gepäck angekommener Häftlinge weggeschafft zu haben. Dem Mann sei bewusst gewesen, dass die als nicht arbeitsfähig eingestuften, überwiegend jüdischen Häftlinge nach der Ankunft in den Gaskammern ermordet wurden, teilte die Staatsanwaltschaft mit. Durch seine Arbeit habe er das systematische Morden unterstützt.

Über die Eröffnung des Verfahrens muss nun die zuständige Schwurgerichtskammer des Landgerichts Lüneburg entscheiden. Bei der Staatsanwaltschaft Hannover, die in Niedersachsen für die Verfolgung von NS-Verbrechen zuständig ist, waren insgesamt vier Ermittlungsverfahren gegen SS-Angehörige aus dem Lager Auschwitz anhängig. Drei seien wegen Todes oder dauerhafter Verhandlungsunfähigkeit der Verdächtigen eingestellt worden.

An der Bahnrampe beschäftigt

In dem aktuellen Fall lägen bereits 16 Anträge von Überlebenden und Angehörigen der Opfer der sogenannten “Ungarn-Aktion” vor. Weitere seien angekündigt. Der angeklagte 93-Jährige soll zwischen Mai und Juli 1944 während der “Ungarn-Aktion” in Auschwitz an der Bahnrampe im Lagerabschnitt Birkenau beschäftigt gewesen sein. Die Anklage sei wegen der Rechts- und Beweislage auf diesen Zeitraum eingeschränkt worden.

Zwischen dem 16. Mai und dem 11. Juli 1944 trafen in Auschwitz-Birkenau 137 Eisenbahntransporte mit rund 425.000 Menschen aus Ungarn ein. Der Anklage zufolge wurden mindestens 300.000 von ihnen in den Gaskammern getötet. Der 93-Jährige soll nicht nur das Gepäck weggeschafft und damit Spuren für nachfolgende Häftlinge verwischt haben, sondern auch dem Gepäck entnommenes Geld an die zuständige SS-Behörde in Berlin weitergeleitet haben.

Frühere Ermittlungen eingestellt

Frühere Ermittlungen gegen den Mann hatte die Staatsanwaltschaft Frankfurt 1985 mangels Beweisen eingestellt. Das neue Verfahren beruht auf Vorermittlungen der Zentralstelle für NS-Verbrechen in Ludwigsburg bei Stuttgart. Diese hatten im Februar bundesweit zu zahlreichen Durchsuchungen von Wohnungen ehemaliger SS-Angehöriger geführt. Mehrere Ermittlungsverfahren mussten jedoch eingestellt werden, weil die Beschuldigten nicht mehr verhandlungsfähig sind.

(…)

Quelle: http://www.focus.de/finanzen/recht/im-alter-von-94-jahren-ss-mann-in-mindestens-300-000-mord-faellen-angeklagt_id_4135256.html

Gruß an unsere  Senioren, die in  diesem faschistisch anmutendem  Staat wehrlos den größten Lügen ausgesetzt sind!!

Bald wird ein höheres Gericht eure Richter richten!!

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/16/im-alter-von-93-jahrenss-mann-in-mindestens-300-000-mord-fallen-angeklagt/

Gruß an die, die unsere Alten achten

Der Honigmann


Dass Geo-Engineering voraussichtlich nicht nur, wie es offiziell heißt, zum Stoppen der vermeintlichen Klimaerwärmung, zum Abbau der CO2-Konzentration in der Atmosphäre oder zur Verhinderung einer Versauerung der Meere eingesetzt wird, will der Naturforscher Harald Kautz-Vella herausgefunden haben.

In einem Videostatement gegenüber ExtremNews erklärt Kautz-Vella, dass sich nach seinem jetzigen Kenntnisstand dahinter auch Geheimdienstprojekte verbergen, deren Absichten er als extrem gefährlich sowie ethisch und moralisch als mehr als bedenklich bezeichnet.

In seinen eigenen Worten spricht er von einer “Chronik der Hölle”. Was der Naturforscher darunter versteht, sehen Sie in diesem Video.

extremnews

.

….danke an Ingrid M. V.

.

Gruß an die Frühwarner

der Honigmann

.


egon-logoEbola als Waffe gegen das

Menschsein = SEIN

Quelle: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/aaron-dykes/schulden-impfstoffe-und-nahrungsmittel-als-waffe-wenn-internationale-hilfe-als-mittel-zur-geburten.html
Für 99% der Menschheit eine nicht fassbare Tatsache – aber extrem perverse Realität!! Die Georgia Guidestones Charta – die Minimierung der Menschheit bis zum Jahre 2020 auf maximal 1 Milliarde, besser noch 500 Millionen, ist die menschenverachtendste Tatsache seit Kenntnis der “bekannten” Menschheitsgeschichte … Betonung: “bekannt”!! Sie, die der anderen DNA und deren Helfer haben mit Humanismus NICHTS am Hut, SIE verwenden ALLE Erkenntnisse, die für das LEBEN gefunden wurden,

GEGEN das LEBEN!!

Ich durfte das mehrfach bis zum heutigen Tage erfahren, grausam erfahren!! Mehrfach darum, weil seit SARS, Vogelgrippe, Schweinegrippe und anderen gezielten Infektionen gegen das LEBEN, mein Schaffen auf dem Verhindern bzw. Minimieren derartiger Angriffe gegen das SEIN bestanden/bestehen!!
Das von mir entwickelte: “Universal-Antitoxin”

gegen alle “Viren”, Bakterien, Pilze, falsche Zellteilung (Krebs!) Schäden durch EMF und Schäden durch ionisierende Strahlung (so nicht irreversibel …!) mit extrem schneller und exzellenter Wirkung …!!

Wurde als Kopie geraubt und in die Mengen von 3 x 600 Mio. Dosen in Dänemark hergestellt, (das ohne Prüfung), wo es sofort in die geheimen Depots der Zion-Satanisten, 666, verschwand…!!
Die Schulwissenschaft spielte bereitwillig “Mephistopheles”(Goethes “Faust”), immer hoffend, man nimmt sie mit…!!
Irrglaube, das gilt nur für die “Selbsterwählten”, andere Benutzer werden das erst erkennen, wenn SIE vor der “Hölle” stehen und den Missbrauch dann erkennen…!!
Zu spät, denn bei dem Gericht gibt es vom Schöpfer keine Gnade…!! Wir befinden uns am letzten Ende des Weges der Menschheit, der irregeführten Menschheit und es gibt bei dem Richterspruch keine Gnade… das wäre vorher möglich!!
Aber dennoch sind es viele, die das erkennen und umkehren können… dies auch tun, zwar mit Hilfe aber SIE tun es!!

Alle angezettelten Kriege, die Zerstörungen von Völkerstrukturen, die funktionierten, ein Chaos zurücklassend, das alles Miteinander über Jahrhunderte negiert und in Haß + Gewalt endet, das ist SATAN = USRAEL = NWO

Wer das erkannt, die Kämpfer erkannt, die für das LEBEN ihr Leben geben und Hilfe parat haben, der hat eine Chance…!!

Viele kennen mich und mein Schaffen, ich durfte WISSEN ungeheuren Ausmaßes wissen und es realisieren und das auf mehreren Wissensebenen… Diener der Schöpfung, ob Pflanze, Tier oder Mensch, in der gewollten Reihenfolge!! Denn nicht wir sollten uns über alles SEIN stellen, das macht der Schöpfer ganz gewiss!!

Wer der Prophezeiungen der Sajaha von Nebukadnezar kennt, wird in Sajaha 12 u.a. erkennen, wer ich bin…!! Ich wusste es nicht, erst als man mir das zeigte, war ich enorm erstaunt aber auch ungeheuer geehrt…!!

Freunde,

wir haben die Hölle vor uns, schützen wir uns so, wie es möglich ist. Vor DENEN der anderen DNA, werden wir nichts bekommen außer Sklaverei und Vernichtung!! EBOLA und die ganze momentane “Hysterie” basiert immer darauf, daß dieses sicher schlimme aber normalerweise nicht leicht verbreitbare Virus in den Händen der “pervertierten Elite” zu einer BIO-Waffe umfunktioniert wird und das mit ganz banalen Methoden der “Inverkehrbringung”!!

Dazu bedient man sich der Verkehrsmittel und Banalkeimen, wie Erreger, die Atemwegserkrankungen auslösen, z.B. ein banales “Rhinitis-Virus” o.ä. …!!
Die Wirkungen sind dann absehbar: Schrecklich!! Die Sterblichkeitsraten ohne Antitoxin liegen bei ca. 80%, das Antitoxin bindet sofort auf den Schleimhäuten des Atemwegestraktes und erhöht die körpereigene Immunantwort innerhalb von max. 4 Stunden auf über 400% …!!

Das gibt es weltweit nirgends, außer bei denen, die es NUR für sich ERWÄHLTE von mir raubten!! Die Folgen seht IHR ja … Verfolgung durch die Zion-Satanisten, 666…!! Verbrecher gegen das SEIN, der anderen DNA!!

Es wird sehr, sehr ernst und unvorstellbar böse, jeder Menschenverstand sträubt sich gegen so ein UNMENSCHSEIN!! Alle Regulationen der Zellen, des Immunsystems und der Schutzmechanismen des Geistes/ZNS sind vorhanden und wirken exzellent, darum werden SIE von der BIG – Pharma und deren Bluthunden verfolgt…!!
Trotz alledem, jetzt erst recht:

Wehrt- und schützt EUCH!!

LG, Schöpfung verpflichtet, „ET“

Danke und beste Grüße an Dich Egon- und auch danke an Wilfried

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/18/gknastbeitrag-egon-tech-18-09-2014/

.

Gruß an Egon, wir sehen uns nächste Woche

Der Honigmann

.


Die Bienen sterben weiter – überall dort, wo der Mensch nicht mehr ohne Mobilfunktelefon sein kann. Nach den Industrie- sind nun auch die Entwicklungsländer davon betroffen. Lesen Sie hier die lebenswichtigen neuesten Erkenntnisse darüber, wie der zunehmende Elektrosmog zu einer Bedrohung für das Überleben von Mensch, Biene und Vogel wird – und was wir dagegen unternehmen können!

64_bienensterben_1

Am 25. August 2009 ging für die Amerikaner eine Ära zu Ende, als Senator Edward „Ted“ Kennedy, der jüngere Bruder von John und Robert, mit 77 Jahren einem Krebsleiden erlag. Seine Brüder wurden beide erschossen. Wie „natürlich“ aber war der Tod des „Löwen des Senats“, wie Edward Kennedy wegen seines politischen Einflusses genannt wurde, tatsächlich?

Tagelang strahlten die amerikanischen TV-Sender schier endlose Portraits über die geschichtsträchtigen und nun alle verstorbenen drei Brüder des Kennedy-Clans aus. Nur selten jedoch wurde dem Zuschauer inmitten dieser Bilderflut mitgeteilt, woran genau Ted Kennedy gestorben war: an einem Hirntumor nämlich.

Kein einziger der Journalisten und Kommentatoren fragte in diesen Berichten nach den möglichen Ursachen für dieses Krebsgeschwür in Kennedys Kopf. Und falls doch jemand darüber nachdachte, so hielt er brav den Mund, wohl wissend, welche Lawine er lostreten könnte.

Allem Anschein nach hat sich Senator Kennedy selbst buchstäblich zu Tode gekocht. Schuld daran ist ein kleiner „Mikrowellenofen“, den sich Milliarden von Menschen an den Kopf halten. Seit 47 Jahren im US-Senat, war Edward Kennedy ein sehr einflußreicher Mann gewesen, der jeden Tag stundenlang übers Handy mit anderen wichtigen Leuten sprach. Und dort hinter dem Ohr, an welches er sein Mobiltelefon drückte, begann dann der Krebs zu wuchern.

Ironie des Schicksals? Just an Ted Kennedys Todestag veröffentlichte eine internationale Arbeitsgemeinschaft im kalifornischen Berkeley ihren Bericht, wonach Handys Gehirntumore verursachen. Das von namhaften Wissenschaftlern unterzeichnete Exposé trägt den Titel Mobiltelefone und Gehirntumore: 15 Gründe zur Sorge. Wissenschaft, Meinungsmache und die Wahrheit hinter der Interphone-Studie. „Bei der Mobilfunkbestrahlung handelt es sich um das größte mit Menschen durchgeführte Gesundheitsexperiment aller Zeiten, an dem etwa vier Milliarden Personen ohne Einverständniserklärung teilnehmen“, sagte Co-Autor Lloyd Morgan bei der Pressekonferenz. „Die Wissenschaft hat ein erhöhtes Risiko für Gehirntumore sowie für Augenkrebs, Speicheldrüsentumore, Hodenkrebs, das Non-Hodgkin-Lymphom und Leukämie aufgrund der Verwendung von Mobiltelefonen nachgewiesen. Die Öffentlichkeit muß informiert werden.“

Dieser Meinung ist offenbar auch ein Amtskollege des verstorbenen Edward Kennedy. Senator Arlen Specter berief nicht einmal einen Monat später, am 14. September 2009, eine Anhörung vor dem zuständigen Unterkomitee des Senats ein. Das Thema lautete: „Gehirntumor und Mobiltelefone“.

Todesursache unbekannt?

Nicht nur wir Menschen sind Teil dieses „größten Gesundheitsexperimentes aller Zeiten“, sondern auch Billionen anderer Lebewesen, die Handys weder kaufen noch brauchen. Vor gut zwei Jahren schafften summende Insekten den Sprung in die weltweiten Schlagzeilen, wenn auch nicht ganz so prominent wie der verstorbene Senator Kennedy. Damals rätselten Fachleute und Imker über ein mysteriöses Bienensterben in Amerika, Europa und Asien, das es in diesem Ausmaß und in dieser Form noch nie zuvor gegeben hatte. Mysteriös deshalb, weil man im Bienenstock praktisch keine verendeten Insekten findet. Er ist einfach verlassen. Und wie immer, wenn Experten nicht weiter wissen, gab man dem Phänomen sehr schnell einen Namen: CCD – Colony Collapse Disorder, zu Deutsch etwa: Völkerkollaps.[1]

Besonders schwer betroffen war Nordamerika, wo an gewissen Orten bis zu 90 Prozent der Bienenvölker eingegangen waren. Doch auch Europa vermeldete massive Verluste. Und heute?

Heute ist es still geworden im Blätterwald. Nicht erst mit der Finanzkrise haben sich die Medien angeblich wichtigeren Themen zugewandt. Doch die Bienen verschwinden trotzdem weiter. 2008 starben an der amerikanischen Ostküste bis zu 70 Prozent der Populationen (in den USA sind schon mehr als ein Drittel aller Bienenvölker verendet), während die Bestände in Deutschland um 25 Prozent zurückgingen.

Kollaps des Immunsystems

Biene beim Bestäuben

Dennis van Engelsdorp vom Forschungsinstitut American Association of Professional Apiculturists (Universität von Pennsylvania) gehört zu den Wissenschaftlern, die beauftragt wurden, den mysteriösen Bienenschwund zu untersuchen. Er stellte ein bislang unbekanntes Phänomen fest: „Wir haben noch nie so viele verschiedene Viren auf einmal gesehen. Außerdem haben wir Pilze, Flagellaten und anderen Mikroorganismen gefunden. Diese Vielfalt an Pathogenen ist verwirrend.“ Van Engelsdorp vermutet, daß den mysteriösen Phänomenen eine Immunschwäche zugrunde liegt und stellt die entscheidende Frage: „Sind diese Erreger der ursächliche Streßfaktor oder die Folgeerscheinung einer ganz anderen Belastung?“

Das deutsche Nachrichtenmagazin Der Spiegel zitierte Diana Cox-Foster, ein Mitglied der CCD Working Group, mit den Worten: „Äußerst alarmierend ist, daß das Sterben mit Symptomen einhergeht, die so bisher noch nie beschrieben wurden. Das Immunsystem der Tiere scheint zusammengebrochen zu sein, manche Bienen leiden an fünf bis sechs Infektionen gleichzeitig. Doch tote Bienen sind nirgendwo zu finden (Spiegel 12/2007).“

Warum das so ist, erklärt der deutsche Forscher Dr. rer. nat. Ulrich Warnke. Der Biowissenschaftler an der Universität des Saarlandes ist ein Mitbegründer des gängigen Begriffs „Elektrosmog“ und beschäftigt sich seit über drei Jahrzehnten mit den Auswirkungen elektrischer und elektromagnetischer Felder auf Organismen. Gemäß Warnke sind technische Magnetfelder beispielsweise in der Lage, bei Bienen das für alle Lebewesen enorm wichtige Redox-System[2] im Körper zu stören. Ist das Redox-Gleichgewicht und der damit verbundene Haushalt freier Radikale aus dem Lot, können sich die Bienen laut Warnke nicht mehr nach Geruchsmomenten orientieren, und auch das lebensnotwendige Lernprogramm funktioniert nicht mehr. Mit anderen Worten, sie fliegen in die Irre und finden nicht mehr heim.

Dies ist ein erster wissenschaftlich belegter Hinweis, weshalb Elektrosmog tatsächlich für das mysteriöse Verschwinden ganzer Bienenvölker verantwortlich ist und auch als eigentliche Ursache für die vielen verschiedenen Bienenkrankheiten gelten muß. Denn, so Warnke: „Da das Redox-System jedoch auch maßgeblich das Immunsystem steuert, betrifft der gestörte Redox-Haushalt immer auch die Immunabwehr des Organismus.“

Obwohl Bienenhonig absolut keimfrei ist (dieses Lebensmittel verdirbt nicht) und sogar stark antiseptisch wirkt (man kann damit Wunden reinigen und die Heilung beschleunigen), bricht das Immunsystem der Bienen selbst zusammen – ganz ähnlich wie beim Menschen. Warum nur?

In den Augen vieler Alternativmediziner kommt dies nicht von ungefähr, sondern ist eine typische und leicht nachvollziehbare Folge von Elektrosmog, unter welchem immer mehr Personen leiden – sei dieser nun niederfrequent (Hochspannungsleitungen, Hausstrom, elektrische Geräte) oder hochfrequent (Telekommunikation).

Ein geschädigtes Immunsystem kann eine schier unüberblickbare Kaskade von möglichen Folgen nach sich ziehen, denn jeder Mensch weist individuelle biologische Schwachstellen auf, die sich dann als unterschiedliche Krankheiten manifestieren. So bilden sich eben nicht bei allen Personen die genau gleichen Krankheitsbilder aus, was es auch so schwierig macht bei der Elektrosmogproblematik wissenschaftlich anerkannte Ursachen zu belegen.

Elektromagnetismus steuert das Leben

Dabei vergißt man, daß praktisch alle physischen Krankheiten ein und dieselbe Wurzel haben: die Störung des Stoffwechsels innerhalb einer Körperzelle und/oder die Störung der Kommunikation zwischen diesen Zellen. Denn die kleinste biologische Einheit eines jeden Organismus ist nun mal die Zelle. Und so sind es gerade die Zellen, welche auf elektromagnetische Felder und Strahlung extrem sensibel reagieren. Das muß so sein, schließlich werden alle Lebensprozesse letztlich vom Sonnenlicht gesteuert – also von elektromagnetischen Wellen. Fast ebenso wichtig ist das Magnetfeld der Erde. Selbst die Nahrung, die wir essen, weist ein meßtechnisch nachweisbares energetisches Potential auf. Sowohl Fische als auch Pflanzen, die man einem speziellen Elektrofeld aussetzt, werden viel größer als üblich. Nutzpflanzen erbringen weit höhere Erträge und manchmal wandeln sich diese Tiere und Pflanzen sogar zu oft ausgestorbenen, viel widerstandsfähigeren Urformen![3] In der modernen energetischen Medizin arbeitet man seit Jahren erfolgreich mit elektrischen Impulsen, Magnetfeldern und bestimmten Frequenzen, um den Menschen ganz ohne materielle Arzneien zu heilen. – Und da sollen die technisch erzeugten Wellen von Mobilfunktürmen und anderen Telekommunikationsmitteln lebende Zellen nicht beeinflussen?!

Tatsächlich kommunizieren Zellen mit Lichtimpulsen (was sich dank Kirlianfotografie und anderen Technologien auch nachweisen läßt), also mit elektromagnetischer Strahlung. Diese ist jedoch meist milliardenfach schwächer als die heute üblichen „Grenzwerte“ für die Telekommunikation, welche unsere Gesundheit „schützen“ sollen. Sind lebende Zellen diesem Bombardement technischer Strahlen ausgesetzt, geht es ihnen nicht anders als einem klassischen Gitarrenensemble, das ein Vivaldi-Stück spielen sollte, während direkt neben den Musikern plötzlich ohrenbetäubende Rockmusik aus 1000-Watt-Lautsprechern wummert: Sie geraten aus dem Takt und ein Zusammenspiel ist nicht länger möglich. Natürlich darf man sich in diesem Beispiel fragen, welcher Idiot an einem solchen Ort an seiner Gitarre zupfen würde – doch wie, bitteschön, sollen sich Lebewesen der mittlerweile flächendeckenden Mobilfunkstrahlung entziehen?

Wenn Zellen „aus dem Takt“ geraten, wird der Organismus krank. Die Zellkommunikation muß nicht nur wegen der Intensität der abgestrahlten Mikrowellen gestört werden, sondern auch, weil die moderne Telekommunikation, gerade was den Mobilfunk betrifft, auf jenen Frequenzen oder „biologischen Fenstern“ sendet, welche Zellen „hören“ können. Und da die technische Funkstärke um Exponenten größer ist als die „Lautstärke“, mit welcher Zellen miteinander „sprechen“, müssen Zellschäden bereits bei Feldstärken auftreten, die weit unter den offiziellen „Grenzwerten“ liegen – zumal diese „Grenzwerte“ ausschließlich auf sogenannt „thermischen Effekten“ basieren. Das heißt, sie sollen bloß Schäden verhindern, welche durch Überhitzung des Kopfes entstehen, weil man sich das Handy zu lange ans Ohr gehalten und damit telefoniert hat (das im Mikrowellenofen erwärmte Mittagessen läßt grüssen!). Alle anderen Schäden werden bei diesen „Grenzwerten“ gar nicht erst berücksichtigt (siehe Mobilfunk: Der berühmte Tropfen zuviel).

 

Quelle: http://www.zeitenschrift.com/artikel/bienensterben-mobilfunk-quasseln-oder-essen#.VBiUgBb_wTx

Gruß an die Bienchen

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/17/bienensterben-quasseln-oder-essen/

.

Gruß an die fleißigen Immen

Der Honigmann

.


Unser Treffen am Thüringerwald befaßte sich u.a. mit der Gesundheit, der politischen Lage sowie der versch. Ansichten zur Kirchenorganisation und deren tatsächlichen Einstellung zu den Menschen.

Er war eine informative Veranstaltung, die wohl Allen gefallen hat.

Gruß an die Teilnehmer

Der Honigmann

.


 

51484266-860x360

OSNABRÜCK. Knapp 30 Mieter in Osnabrück müssen ihre Wohnungen verlassen, damit die Stadt weitere Asylbewerber aufnehmen kann. Der Osnabrücker Sportclub (OSC), der die frühere Landwehrkaserne von den Stadtwerken gepachtet hat, forderte die Mieter Anfang September auf, ihre Wohnungen binnen drei Wochen zu räumen.

Damit wollte der OSC die Mieter, denen eine dreimonatige Kündigungsfrist garantiert ist, offenbar unter Druck setzen. OSC-Geschäftsführer Peter Abs sagte der Neuen Osnabrücker Zeitung (NOZ), er habe dies getan, „um Schwung in die Sache zu bringen“. Stadträtin Maria Rzyski versicherte dagegen, daß kein Druck ausgeübt werde.

Somalier verhindert eigene Abschiebung

Laut ihren Aussagen seien die Wohnungen bestens für die Asylbewerber geeignet. Diese seien mit den Einkaufsmöglichkeiten und guten Busanbindungen sehr zufrieden, freute sich Rzyski. Den Rausschmiß der Mieter rechtfertigte sie mit den steigenden Asylbewerberzahlen. Insgesamt müsse die Stadt mehr als 330 Personen aufnehmen.

Unterdessen gelingt es der Stadt Osnabrück immer seltener, abgelehnte Asylbewerber abschieben zu lassen. Am Montag mußte ein entsprechender Einsatz abgebrochen werden, nachdem ein 23 Jahre alter Somalier massiv gegen Polizisten vorging und damit drohte, sich selbst zu verletzen. Ein Sprecher der Polizei teilte mit, die Beamten hätten die Situation nicht eskalieren lassen wollen. Laut NOZ gab es in den vergangenen Monaten 13 ähnliche Vorfälle. (ho)

Quelle: http://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2014/mieter-muessen-asylbewerbern-weichen/

Mieter müssen in Osnabrück Zimmer räumen

20140912-1600473_full

Die Folgen der Kriege in aller Welt werden in Osnabrück spürbar. Die Mieter eines Wohnheims in der früheren Landwehrkaserne in Eversburg müssen raus, weil die Stadt die Wohnungen für Kriegsflüchtlinge braucht. „Dafür habe ich Verständnis“, sagt ein Mieter. Aber dass alle etwa 30 Mieter unter Missachtung der Kündigungsfrist binnen drei Wochen ausziehen sollten, ärgert ihn gewaltig.

Vermieter des Wohnheims ist der Osnabrücker Sportclub (OSC), der das Haus wiederum von der Stadtwerke-Tochtergesellschaft Esos gepachtet hat . Mit Schreiben vom 9. September teilte der OSC den Mietern mit, dass das Mietverhältnis zum 30. September gekündigt werde. Die Stadt benötige die Wohnungen zur Unterbringung von Flüchtlingsfamilien . „Wir waren alle sehr erschrocken darüber“, sagt Dirk Bock, der seit vier Jahren ein Appartement bewohnt. Die dreiwöchige Frist, die der OSC setzte, widerspricht dem Mietvertrag, der eine dreimonatige Kündigungsfrist garantiert.

Eine Welle der Empörung schlug dem OSC-Geschäftsführer Peter Abs entgegen. Warum diese Eile? „Das war ein Fehler von uns, da brauchen wir gar nicht drum herum reden“, sagt Abs. Die Kündigungen hätten viel früher verschickt werden müssen. Spätestens seit Februar dieses Jahres wusste die OSC-Geschäftsführung Bescheid. Die Stadtwerke-Tochter Esos hatte den Sportclub damals schriftlich von den Umnutzungsplänen der Stadt informiert. „Das ist uns durch die Lappen gegangen“, räumt Abs freimütig ein. Er selbst trage dafür die Verantwortung.

Versäumnis des OSC

Das Versäumnis des OSC bringt die Stadt möglicherweise in Schwierigkeiten. Die Wohnungen stehen nicht wie geplant ab Oktober für Flüchtlingsfamilien zur Verfügung, sondern frühestens ab Januar 2015. Dann ist die dreimonatige Kündigungsfrist abgelaufen. „Wir halten uns natürlich an die gesetzlichen Vorgaben und machen auch keinen Druck auf die Mieter“, versicherte Stadträtin Rita Maria Rzyski. Die Stadt werde die Wohnungen je nach Freiwerden Schritt für Schritt übernehmen.

OSC-Geschäftsführer Abs sagt, er habe die Kündigungen bewusst mit der Fristsetzung 30. September ausgesprochen, „um Schwung in die Sache zu bringen“.

OSC will beim Renovieren helfen

Selbstverständlich werde niemand unter Bruch der vertraglichen Vereinbarung aus der Wohnung geworfen. Mit der dreiwöchigen Frist habe er den Mietern die Dringlichkeit deutlich machen wollen. Der OSC werde den Betroffenen beim Umzug entgegenkommen und zum Beispiel Entrümpelungen und Renovierungen übernehmen. Auch über die Miete ließe sich reden, wenn jemand vorzeitig das Haus verlasse.

Die ehemalige Mannschaftsunterkunft der britischen Streitkräfte ist nach Rzyskis Worten „super in Schuss“ und eignet sich hervorragend für Familien, weil ihnen zwei nebeneinander liegende Wohnungen zur Verfügung gestellt werden können. Der Zwillingsblock nebenan wird bereits von Flüchtlingen bewohnt. Die Menschen seien sehr zufrieden, so Rzyski, weil es Einkaufsmöglichkeiten und gute Busanbindungen in der Nähe gebe. Rzyski bedauerte, dass die Mieter in der Landwehrkaserne Platz machen müssen. Die Stadt sei aber in der Pflicht, Unterkünfte für weitere 333 Menschen zu schaffen, die in den kommenden Monaten in Osnabrück erwartet werden. Das Land Niedersachsen rechnet in nächster Zeit mit insgesamt 13200 Flüchtlingen .

Stadt ist auf der Suche nach weiteren Unterkünften

Deshalb ist die Verwaltung auf der Suche nach geeignetem Wohnraum. Im August stimmte der Stadtrat in nicht öffentlicher Sitzung der Anmietung von 25 Plätzen in einem ehemaligen Bordell an der Möserstraße zu. Auch im ehemaligen Nord-Hotel an der Hansastraße (20 Plätze) und in einem Gebäude an der Peiner Straße (35 Plätze) werden Flüchtlinge untergebracht. Geprüft wird auch, Container aufzustellen.

Das Land zahlt den Kommunen eine Pauschale von 5900 Euro pro Flüchtling und Jahr. Das Geld reiche bei Weitem nicht aus, sagt Rita Maria Rzyski. Allein für das vergangene Jahr bleibe die Stadt auf Kosten von 1,3 Millionen Euro sitzen, die nicht erstattet würden. Erschwerend komme hinzu, dass das Land die Flüchtlingszuschüsse erst zwei Jahre später erstatte. Zurzeit würden die Pauschalen für 2012 ausgezahlt.

Quelle: http://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/506202/mieter-mussen-in-osnabruck-zimmer-raumen

Anmerkung:

Der offizielle Internetauftritt  des Osnabrücker Sportclub OSC - ist nicht zu erreichen, nur im Cache einzusehen:

http://www.osnabruecker-sportclub.de/front_content.php?idcat=50

Peter Abspeter abs 2…nun Herr Abs, dann hoffen wir doch, daß ” Schwung in die Sache kommt

Danke an Kraeutermume

Gruß an die Mieter

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/17/mieter-mussen-asylbewerbern-weichen-kundigungsfrist-ignoriert-durch-den-vermieter/

.

Gruß an unsere PO-litiker, die soetwas forcieren

Der Honigmann

.


kissinger-hillary clintonHillary Clinton, The Washington Post 4 Sept. 2014:Henry Kissingers Analyse stimmt weitgehend …  mit der breiten Strategie hinter den Bemühungen der Obama-Regierung seit den letzten sechs Jahren, eine globale Architektur der Sicherheit und Zusammenarbeit für das 21. Jahrhundert zu bauen, überein. Ich war stolz darauf,  dem Präsidenten zum Anfang,  die globale Ordnung neu zu denken und zu stärken, zu verhelfen, um den Anforderungen eines zunehmend interdependenten Zeitalters gerecht zu werden. Kissinger ist ein Freund, und ich verließ mich auf seinen Rat, als ich als Aussenministerin diente. Unsere Macht hilft, das Gleichgewicht der Macht, die die internationale Ordnung untermauert, zu sichern. Unser Hebel der Führung ist das Eintreten für die Menschenrechte”.

*

Der Name der neuen Weltordnung ist die Agenda 21, in der die Menschen in Megastädten gebündelt werden – wie in China zu sehen ist, wo  250 Mio. Bauern  in Megastädte vertrieben werden, nachdem der Vater der Agenda 21, der Illuminat, Rockefeller und Rothschild-Agent, Maurice Strong,  für die chinesische Regierung Berater wurde.

Wall Street Journal 29 Aug. 2014 hat das Folgende dem Buch des ehemaligen US-Aussenministers, Henry Kissinger [eigentlich: Avram Ben Elazar], “Weltordnung”, das am 9. September von der Penguin Press veröffentlicht wird, entnommen.

“Die etablierte und vom Westen ausgerufene Ordnung steht an einem Wendepunkt.
1. Zuerst die Natur des Staates selbst: Europa hat sich vorgenommen, mächtiger als der Staat zu werden und eine Außenpolitik zu basteln, die in erster Linie auf den Prinzipien der weichen Macht basiert. Aber Europa hat sich noch keine Attribute der Staatlichkeit gegeben, was  ein verlockendes Autoritäts-Vakuum nach innen und ein Ungleichgewicht der Gewalt an seinen Grenzen schafft.
In Asien sind Prinzipien der Gleichgewicht der Mächte  ohne  Zusammenhang mit einer vereinbarten Legitimität vorherrschend,  was  einige Meinungsverschiedenheiten an den Rand der Konfrontation treibt.

kissinger-ordo-ab-chao2. Der Zusammenprall zwischen der Weltwirtschaft und den politischen (Bankster-) Institutionen, die sie angeblich regieren, schwächt auch den Sinn des gemeinsamen Zwecks (Common Purpose“), die für die Weltordnung notwendig ist. Das Wirtschaftssystem ist global geworden, während die politische Struktur der Welt weiterhin auf dem Nationalstaat beruht. Die Globalisierung der Wirtschaft  ignoriert in seinem Wesen, die nationalen Grenzen.

Diese Dynamik hat Jahrzehnte anhaltenden Wirtschaftswachstums hervorgebracht, das aber durch periodische Finanzkrisen  scheinbar eskalierender Intensität unterbrochen wurde. Die Verlierer - wie die südlichen Länder der EU – suchen ihre Heilmittel durch Lösungen, die das Funktionieren des globalen Wirtschaftssystems ablehnen oder zumindest behindern.
Unser Wohlstand in der internationalen Ordnung ist  vom Erfolg der Globalisierung abhängig, aber der Prozess erzeugt eine politische Gegenreaktion.

kissinger new world orderHenry Kissinger ist gefährlich. Er wurde vom Bilderberg-Treffen in Saltsjöbaden 1973 beauftragt, die Ölpreise zu vervierfachen.  Es gelang ihm dadurch, dass  er den Israelis Eines, und den Arabern das Gegenteil sagte und somit den Yom-Kippur Krieg 1973 anzettelte (Andreas von Rétyi, “Bilderberger”, Kopp Verlag 2006). Dieser Träger des Nobel-Friedenspreises ist mehrmals  wegen US-Verbrechen, für die er die Verantwortung trug,  vors Gericht geladen worden,  aber Kissinger ist niemals erschienen – musste sogar aus Frankreich fliehen.

3. Ein drittes Scheitern der aktuellen Weltordnung ist die Abwesenheit eines wirksamen Mechanismus für die Beratung und gegebenenfalls der Zusammenarbeit  der Großmächte – trotz der vielen bestehenden multilateralen (Bankster-) Foren. Dieses Verfahren erlaubt wenig ausser, im besten Fall, einer Diskussion der anstehenden taktischen Fragen und im schlimmsten Fall eine neue Form der Gipfeltreffen als “Geselligkeits-Treff”-Ereignis. Eine zeitgenössische Struktur der internationalen Regeln und Normen müssen als Angelegenheit der gemeinsamem Überzeugung gefördert werden.

kissinger + control oil4. Die Strafe für Misserfolg wird… eine Entwicklung in Einflusssphären mit bestimmten heimischen Strukturen und Regierungs-Formen sein. Ein Kampf zwischen den Regionen könnte noch lähmender werden, als der Kampf zwischen den Nationen war.

5. Das zeitgenössische Streben nach Weltordnung wird eine zusammenhängende Strategie erfordern, um eine Vorstellung von Ordnung innerhalb der verschiedenen Regionen zu schaffen und diese regionalen Ordnungen auf einander zu beziehen. Die militärische Vorherrschaft in einer Region durch ein Land könnte eine Krise für den Rest der Welt hervorbringen, auch wenn es den Anschein von Ordnung bringt.

brzezinski + de MaizièreLinks:  Bundesminister Lothar de Maizière und Zbigniew Brzezinski, Berater von 5 US-Präsidenten sowie von Regierungen weltweit und der Autor der “Grossen Schachbrett“-Strategie:  Russland einzukesseln und dadurch zerfallen zu lassen. Er will die NWO durch Regionalisierung  fördern – wobei die EU das Modell ist – mit Hilfe seiner und David Rockefellers  Trilateralen Kommission.
DWN 10 Sept. 2014:  Brzezinski ruft den Westen auf,  der Ukraine Waffen zu liefern und Truppen in die baltischen Staaten zu entsenden, um Russland abzuschrecken.

Eine Weltordnung der Staaten, die  die Würde des Einzelnen und der partizipativen Regierung die nach vereinbarten Regeln international kooperieren,  muss durch eine Reihe von Zwischenstufen (Regionalisierung) aufrechterhalten werden.

The New American 1 Sept. 2014:  “Man muss wirklich zwischen den Zeilen lesen, um zu verstehen, was Dr. Kissinger sagt”, erklärte Analyst Anthony Wile bei der marktorientierten Daily Bell.Dr. Kissinger und seine Hintermänner wollen umfassendere globale Regierung. Etwas vom Chaos in der Welt von heute ist sicherlich auf ihre Handlungen und ihre Entschlossenheit,  Kriege in Krisenregionen der Welt zu führen oder aufrechtzuerhalten, zurückzuführen. Kissinger ist unaufrichtig, indem er das, und dass sein Wunsch ist, Teile der [US]-Verfassung zu reduzieren oder zu beseitigen, nicht zugibt”.

Kissinger + US + NWOWie die globalistisch betriebenen Trends, die von Kissinger hervorgehoben werden, sich beschleunigen, erfolgen In der Zukunft  Chaos, Blutvergießen, Finanzkrise und vieles mehr. “Wenn die Geschichte uns schließlich etwas zeigt, ist es, dass die Arten von Neukonfigurationen und Zentralisierung, die hier vorgeschlagen werden, selten blutleer oder schmerzlos sind”, sagt Wile abschliessend.

In Europa  dominiert die EU jetzt die Politik völlig.  In Nordamerica rühmen Globalisten sich offen, dass ein neues regionales Regime, das befugt ist, die US-Souveränität und Unabhängigkeit zu beenden, mit der NAFTA als Grundlage die Macht übernehme. In Lateinamerika, Nahost, Asien, Afrika und weltweit, findet das gleiche Phänomen in aller Öffentlichkeit statt.
Nur das End-Spiel bleibt vor aller Öffentlichkeit verborgen – und nur knapp.

Defense News 30 Aug. 2014:  Die Vereinten Nationen schätzen, dass Megastädte bis zum Jahr 2030 zunehmend Teil der weltweiten Landschaft werden, wenn die aktuelle globale Stadtbevölkerung von 3,6 Milliarden auf wahrscheinlich rund 5 Mrd wachsen wird. Das bedeutet, dass 60 Prozent aller Menschen  in den Städten leben.

megacity warfareKrawalle sind  zu erwarten, so die US-Armee hat (in Verletzung des Posse Comitatus Gesetzes) einen gewalttätigen Plan für “Unruhen” – “Civil Disturbances“. Die  Army Times 29 Aug. 2014: Megastädte von 20 Millionen oder mehr Menschen werden das Hauptschlachtfeld der Zukunft – und die Armee übt sich dafür.
Stabschef der Armee, General Ray Odierno, Strategic Studies Group, behauptet,  ” Infanterieeinheiten müssen in Megastädten  tödlicher und autonomer werden.”

Kommentare
Henry Kissinger  sieht den Weg zu seiner geliebten Eine-Weltregierung der Weisen von Zion (auch Kommentare 7 und 8)  durch  das Illuminaten-Endspiel sowie den Plan der  Promise Keepers´und  der Lubawitscher  Chabads für die Erfüllung biblischer Endzeit-Prophetien – welche auch der  Albert Pike-Plan  für die Minderung der Menschheit auf 500 Mio. überlebende Sklaven  spiegelt.

 Kissinger weiss den aktuellen Grund dafür.

petrodollar-recyclingThe FTM Daily und hier hat eine sehr aufschlussreiche Serie über den Petrodollar, der von Henry Kissinger konstruiert wurde. Indem Öl in US-Dollar abgerechnet wird, kann Amerika buchstäblich Geld drucken, um Öl zu kaufen … und dann sind die Ölproduzenten gehalten, die Schulden, die durch das Geld-Drucken erstellt wurde, abzunehmen. Dieser einzige politische Schachzug schuf eine wachsende internationale Nachfrage nach dem US-Dollar und US-Schulden - alles auf Kosten der Ölfördernationen. Die einzige Möglichkeit für den Petrodollar fortzubestehen, ist, wenn die Nachfrage nach dem Dollar und US-Schuldtiteln konsequent stark bleibt.

Wenn dieses System, die Basis des US-Supermacht-Status, je bröckeln würde, würde der Dollar durch nichts gesichert sein und eilends  in die USA zurückkehren, was u.a. Folgendes auslösen würde:

1. Massive  Inflation.

2. Aufhören des Dollar-Druckens der Federal Reserve, um  die wirtschaftlichen Probleme Amerikas zu lösen.

3. Dramatischen Anstieg der Zinssätze.

4. Empörenden Anstieg aller öl-bezogenen Preise.

5. Erdrückung von Menschen mit variabel verzinslichen Schulden sowie massiven Entlassungen.

Der Zweck der US-Außenpolitik und Kriege ist es vor allem, Kissinger’s Petrodollar-System zu schützen. Kissinger weiß, dass sein Petrodollar durch die BRICS-Staaten, die jetzt  eine gemeinsame IWF-Weltbank Alternative ins Leben gerufen haben und den Öl-Handel in  Dollar aufgibt, im Sterben liegt. Kissinger weiss vom Schicksal des Irak und Libyens, die den Dollar in ihrem Ölhandel aufgaben.

http://new.euro-med.dk/20140915-illuminat-henry-kissinger-neue-weltordnung-in-krise-schwere-folgen-fur-die-menschheit-zu-erwarten.php

.

Avram Ben Elazar


 

Chinesisches_Militaer_Weltkrieg_nicht_unmoeglich-Wegen_Ukraine-Krise-Story-419507_630x356px_38620daf6f67c269e1b16c8e55a1fe2d__anhang_jpg

Wegen des Konflikts in der Ukraine hat ein chinesischer Militärstratege Vorbereitungen auf einen Krieg gefordert. “Der Ausbruch eines Weltkrieges ist nicht unmöglich”, schrieb Professor Han Xudong von der Nationalen Verteidigungsuniversität der Volksbefreiungsarmee am Dienstag in einem Kommentar für das Parteiorgan “Volkszeitung”.

Die Spannung zwischen den USA und Russland wegen der Ukraine- Krise könne in einen bewaffneten Konflikt zwischen den Großmächten ausarten, der sich auf den Rest der Welt ausbreiten könne. Die Welt sollte sich auf einen Weltkrieg einstellen, so Han Xudong.

Russland warnt Westen vor Waffenlieferungen

Indes hat Russland am Dienstag den Westen vor Lieferungen von Waffen und Militärtechnik in die Ukraine gewarnt. “Das wäre eine direkte Einmischung in die inneren Angelegenheiten der Ukraine und, um es klar zu sagen, eine Helferschaft für die Kriegsverbrechen”, sagte der russische Parlamentschef Sergej Naryschkin in der Staatsduma.

Der jüngste NATO- Gipfel habe die Krise in der Ukraine noch weiter vertieft, erklärte der Politiker. Der Konflikt in der Ex- Sowjetrepublik dauere ungeachtet der offiziellen Waffenruhe an. Die ukrainische Regierung hatte nach dem Gipfeltreffen in Wales mitgeteilt, dass mehrere NATO- Staaten mit der Lieferung von Waffen begonnen hätten. Eine Bestätigung aus den Ländern gab es aber nicht.

Insbesondere den USA warf Naryschkin vor, mit ihrer “zynischen und verantwortungslosen Politik” die Welt an den Rand eines neuen Kalten Krieges zu treiben. Im Westen der Ukraine setzten unter der Führung der USA mehrere NATO- Staaten mit insgesamt 1.200 Soldaten ein noch bis 26. September dauerndes Manöver fort.

Quelle: http://www.krone.at/Welt/Chinesisches_Militaer_Weltkrieg_nicht_unmoeglich-Wegen_Ukraine-Krise-Story-419507

Gruß an die Ungläubigen

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/17/chinesisches-militar-weltkrieg-nicht-unmoglich/

.

Gruß an die Vorbereiteten

Der Honigmann

.


Gastbeitrag:

Erst durch das Lesen dieses Artikels (s.u.) begreift man das ganze Ausmaß der Sanktionen, die uns hier im Westen und auch im zur EU gehörenden Baltikum, sowie auch in Polen, etc. ganz rasch einer partiellen Katastrophe zuführen wird.

Speziell die Landwirtschaft weiß, dass an der Eskalation Brüssel und Berlin schuld sind und wird es Hass-Reaktionen einzelner Länder geben.

Spätestens beim Auspflanzen für die neue Ernte wird es zu “Verweigerungen” kommen, zumal ja auch das Saatgut finanziert werden muss, und neue Absatzmärkte sind nicht in Sicht.

Auch hat es der Westen geschafft, dass die Ukraine mit 43 Mio Einwohnern Pleite ist, sich auch gar nicht erholen kann und vom Westen vermutlich sogar Jahrzehnte daueralimentiert werden muss, was nicht gehen wird, da auch der EU-Westen kollabieren wird (müssen). Darüber hinaus hat man einen Bürgerkrieg künstlich entfacht und sich dabei einer – wie immer – False-Flag-Aktion mittels MH17 bedient.

Dass der Westen russisches Erdgas nunmehr selbst an die Ukraine zu unseren Steuerkosten liefert, führt auf Dauer zu russischen Reaktionen, wie sie durch “weniger Lieferung” schon begonnen haben.

Brüssel und Berlin als US-Handlanger wissen ganz genau wie sie mit ihren Entscheidungen gerade die EU-Bevölkerung hart treffen, und die Arbeitslosenzahlen damit auch erhöhen (auch können die betroffenen Unternehmen ihre Kredite nicht mehr bedienen). Und trotzdem tun sie es.

Warum? Weil der kommende Zusammenbruch eine EU-Ausrede im Sinne “wäre der Putin nicht so böse gewesen”, wäre das alles nicht passiert. Hier haben wir eine klassische “Täter-Opfer-Umkehr”. Und 98% werden es auch glauben. Dafür sorgen schon die Schweinz-Medien. Das verheerende Leid im Süden und Osten Europas hat schon lange begonnen, nur hören wir fast nichts mehr davon (in Barcelona sind vor einigen Tagen 1,8 Millionen demonstrieren gegangen). Jetzt strebt der Zusammmenbruch  der Mitte zu. Frankreich und Italien sind schon mitten drinnen. Daher schiebt EZB-Dragi schnell eine Billion Euro zu 0,05% schnell (sind auch Kredite) in den Markt. Helfen tut es nur dem Großkapital, die diese irrwitzigen Summen stets in Aktien und EZB-gesicherte Anleihen mit Zinsgarantien steckten. Für die Zinsen garantieren die Steuerzahler. Getilgt wird nie.

Wir haben in Europa eine Finanz-Oligarchie, die in Kumpanei mit Brüssel, Berlin und den transatlantischen Kapital-Verbrecher-Syndikaten, wie die Zecken das Finanzblut der Europäer aufsaugen. Auch die div. Rettungsschirme zu unserer Lasten haben nur ihnen geholfen.

LG W.

.

Tatjana Golowanowa Online Redaktion (Stimme Russlands)

STIMME RUSSLANDS Tomatenkrieg in Amsterdam und ein Wettbewerb im Apfelessen in Polen. Das ist keine Ankündigung bevorstehender Veranstaltungen in Europa, das sind Protestaktionen von Bauern, die ihren Absatzmarkt verloren haben und auf Tonnen von Obst und Gemüse sitzengeblieben sind, die keiner braucht. Nachdem Russland ein Embargo gegen landwirtschaftliche Produkte aus Europa verhängt und Brüssel keine zielgerichtete Hilfe geleistet hat, sind solche Aktionen das Einzige, was die europäischen Produzenten tun können.

Tomatenkrieg© Foto: AP/Peter Dejong

Viele Experten sind der Meinung, die Wirtschaft der Alten Welt könnte durch das russische Embargo und die eigenen Sanktionen gegen Moskau bis zu einer Trillion Euro verlieren. Es kommentiert Oleg Poddymnikow, Leiter der Verwaltung für Investitionsoperationen der „Lanta-Bank“:

„Ich möchte die Verluste der europäischen Staaten durch die Sanktionen in zwei Kategorien fassen. Die einen sind direkte Verluste. Das sind Waren, die für Russland hergestellt, aber nicht geliefert wurden, sondern entweder in den Lagerräumen geblieben sind oder vernichtet wurden. Das zweite sind indirekte Verluste. Das erklärt sich damit, dass die nichtgelieferten Waren und die Einstellung des Exports nach Russland die Preise sinken lassen. Diese Einwirkung kann sehr spürbar werden. Die indirekten Verluste werden sehr viel größer sein als die direkten. Das ist offensichtlich.“

Das Embargo hat nicht nur einen jähen Preisverfall hervorgerufen, sondern fast auch die EU-Länder untereinander entzweit. So wird Tschechien jetzt mit Obst und Gemüse aus anderen EU-Ländern überschwemmt, was die Preise am Markt fast um die Hälfte hat fallen lassen. Die Folge: die eigenen Bauern mussten bereits die eigene Produktion vernichten, die für den inneren Verbraucher vorgesehen war. Auf lettische landwirtschaftliche Betriebe und Konservenfabriken kommen Pleiten und Massenentlassungen zu. Die Bauern wissen, dass die gesamte Verantwortung für das Embargo vonseiten Russlands bei den europäischen Politikern liegt, und sie beginnen ihrem Unmut auf Kundgebungen Luft zum machen, führen ziemlich seltsame Aktionen durch und suchen Mittel, um die Sanktionen zu umgehen, sagt Dmitri Sasonow, Leiter des Ausschusses der Russischen Bürgerkammer für die Entwicklung des kleinen und mittleren Unternehmertums.

„Tatsächlich gibt es mehrere Initiativen. Erstens sind das Streiks und Forderungen nach Entschädigungen. In Polen sind die ortsansässigen Landwirte zum Beispiel schon bereit, Demonstrationen zu veranstalten, wenn die EU-Führung ihnen nicht ihre Verluste im Handelskrieg gegen Russland ersetzt. Litauen, Lettland und Estland wollen von ihren Regierungen Sonderbedingungen erhalten. Und es gibt Versuche der illegalen Einfuhr. Die Polen haben gar versucht, 40 Tonnen Äpfel als humanitäre Hilfe zu deklarieren und über die Grenze zu bringen.“

Bisher haben die europäischen Bauern allerdings keinen Grund zur Freude. Die versprochene Unterstützung durch Brüssel wird sie erst einmal nicht erreichen. Die Eurokommission hat erklärt, sie werde die Unterstützung für Obst- und Gemüseproduzenten vorübergehend einstellen. Grund sind Unregelmäßigkeiten. Dabei haben die Beamten versprochen, in allernächster Zeit werde ein neues, Schema kommen, das mehr auf individuelle Hilfe eingestellt ist. Aber wie viel Zeit wird bei der Suche und Verabschiedung dieses neuen Programms vergehen? Das weiß niemand.

http://krisenfrei.de/europaeische-bauern-befinden-sich-in-prekaerer-lage/

Gastbeitrag Ende.

.

….danke an Annette Sch., Schweden.

.

Gruß an die Bauern

Der Honigmann

.


Themen:

  1. Zahlreiche Zeugen beschreiben Erdbebenlichter während Kalifornien-Beben – grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de
  2. WMO: 2013 rekordhohe CO2-Zunahme – aber immer noch keine Erwärmung – eike-klima-energie.eu
  3. Eiszuwachs an den Polen überrascht Klimaforscher – daserwachendervalkyrjar.wordpress.com
  4. Kriegs-Chaos: Warum der nächste Krieg nicht im Fernsehen übertragen wird – propagandafront.de
  5. Crash-Gefahr: Sinkender Ölpreis signalisiert tiefe Krise der Weltwirtschaft – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
  6. VS-Fondsgiganten im Visier der Behörden – Fondsnews – boerse.de
  7. Was die Amerikaner für anstößig halten – alles-schallundrauch.blogspot.de
  8. Mittelmeer-Ackerschnecke breitet sich in Lateinamerika aus – latina-press.com
  9. Kuba schickt medizinische Hilfsgüter in den Gaza-Streifen – amerika21.de
  10. Technische Rezession: Brasiliens Wirtschaft schrumpft auch im zweiten Quartal 2014 – brasilienmagazin.net
  11. Irakischer Bischof warnt vor Auslöschung des Christentums – jungefreiheit.de
  12. China zu Ukraine: Militärs fordern Vorbereitung auf Dritten Weltkrieg – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
  13. Starkes Erdbeben erschüttert Tokio – orf.at
  14. SOZ-Gipfel: Gegengewicht zur NATO auf bestem Wege – buergerstimme.com
  15. MOSKAU VERSTEHT ALLES – einarschlereth.blogspot.de
  16. Ukraine bezieht Brennstoff für Atomkraftwerke künftig aus den VSA – deutsche-mittelstands-nachrichten.de
  17. Baustopp für Tschernobyl-Schutzhülle droht – orf.at
  18. Ost-Ukraine: Milizen von Donezk und Lugansk fusionieren zu “Armee von Neurußland” – de.ria.ru
  19. Ukraine-Krise: Sonderstatus für Donezk und Lugansk? – de.rbth.com
  20. Kiew schätzt Kriegsschäden in Ost-Ukraine auf eine Milliarde Dollar – de.ria.ru
  21. Konjunktur-Einbruch in Ukraine befürchtet – handelsblatt.com
  22. NATO-Manöver in Ukraine! Wenn das nicht unverschämt kriegstreiberisch ist, was dann? – pi-news.net
  23. Slowakischer Premier will keine NATO-Basis – neues-deutschland.de
  24. Revionistisches Rußland – heise.de
  25. EU meldet Ukraine-Einnahme – mmnews.de
  26. Machtkampf in der Ukraine: Merkel und die EU sitzen in der Falle – deutsche-mittelstands-nachrichten.de
  27. Frankreich weitet Netzsperren ohne Richterkontrolle im Kampf gegen den Terrorismus aus – netzpolitik.org
  28. Ukraine-Folgen: Deutschlands Wirtschaft sendet Alarmsignale – wsj.de
  29. Gestörtes Verhältnis zu Rußland: Deutschland gehört zu den Verlierern – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
  30. Deutsche Medien: gleichgeschaltete Kriegspropaganda mmnews.de
  31. Wie die Energiewende Deutschlands Natur zerstört.  – Kurzfassung- – eike-klima-energie.eu
  32. Langzeitstudie zur Gentechnik: Kein höheres Risiko als konventionelle Züchtungen – science-skeptical.de
  33. Der Weg zum Sein – aus einem Netzbrief

*

….hier nochmals unser Konkludentenvertrag  zum herunterladen und zu benutzen !

Konkludenten Vertrag neu

…hier nochmals unser Merkblatt-Amtswalter (neu)

Merkblatt-Amtswalter vom Febr. 2014-NEU

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer kleinen Spende.

Herzlichen Dank!

.

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder hier: 

SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877

IBAN: DE17426501501051022877

BIG: WELADED1REK

*

– Danke -

…und hier gehts zum Honigmann-Shop: http://www.honigmann-shop.de/

.

Gruß

Der Honigmann

.


Ist der Rothschild-Clan die einzige billionenschwere Familie der jüngeren Geschichte? Diese Frage stellt sich das australische Magazin Billionaires Australia und kommt zum Ergebnis: Die Rothschilds sind steinreich, das Vermögen übersteigt selbst das der Rockefellers. Wie vermögend der Clan ist, lässt sich jedoch nicht genau bestimmen.

Es ist kein Geheimnis, dass die Familie Rothschild durch die Ereignisse in der jüngeren Geschichte ein gigantisches Vermögen anhäufen konnte. Historiker und Forscher sind sich uneinig darüber, wie viel die Familie überhaupt genau besitzt.

Die Schätzungen beginnen bei 350 Milliarden Dollar, gehen bis eine Billion, laut einem Bericht von Billionaires Australia reichen andere Schätzungen sogar bis 500 Billionen (englisch: trillion) Dollar. Das Magazin hat versucht dem nachzugehen und stellte fest, dass es sehr schwierig bis unmöglich ist, das Vermögen des Rothschild-Clans genau zu bestimmen. Doch festgestellt werden konnte, dass sie noch vor dem großen Rivalen, dem Rockefeller-Clan, liegen. Das Geheimnis des Rothschild-Reichtums ist laut der Website “Concordia, Integritas, Industria” oder “Eintracht, Redlichkeit und Fleiß”.

Mayer Amschel Rothschild war Sohn eines Geldverleihers und Goldschmiedes, der ab den 1740er Jahren im jüdischen Ghetto in Frankfurt lebte. Er verließ die Stadt für seine Banklehre und kehrte später zurück, um mit Münzen und Antiquitäten zu handeln. Dies war der Grundstein für seine spätere Bankdynastie.

Er begann mit der Vergabe von Krediten an Kunden, handelte mit Devisen und Staatsanleihen und war bis Anfang des 19. Jahrhunderts ein steinreicher Bankier. Später wurden in kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen Staaten beide Seiten mit Geld versorgt, der Verlierer bezahlte die Schulden für beide zurück – ein todsicheres Geschäft. Etwa in den Kriegen Napoleons war Rothschild stark engagiert, allein durch die Schlacht von Waterloo im Jahr 1815 zwischen England und Frankreich soll der Rothschild-Clan durch horrende Zinsen und Manipulation der Medien sein Vermögen ver-20-facht haben.

Nathan Rothschild soll später gesagt haben: ”Es kümmert mich nicht, welche Marionette auf dem Thron von England sitzt” oder auch “Derjenige, der die britische Geldversorgung kontrolliert, kontrolliert das Britische Empire, und die britische Geldversorgung kontrolliere ich.”

Wie groß das Vermögen des Rothschild-Clans nun tatsächlich ist, geht aus dem Artikel leider nicht hervor. Bis heute sitzen die Familienmitglieder in den Finanzhochburgen in London und New York und Billionaires Australia schreibt abschließend: “Mayer Rothschild wäre stolz.”

Kurzes Video zu den Rothschilds:

http://www.gegenfrage.com/die-rothschilds-einziger-billionenschwerer-clan-der-geschichte/

.

….die Rockefellers sind auch nur deren eingeheiratete Marionetten.

.

Gruß an die “Ärmeren”

Der Honigmann

.


Ray McGovern / (c) mjb // CC-BY-NY

Der Ehemalige US-Geheimdienstoffizier Ray McGovern hat in einem Interview mit der Zeitschrift “Hintergrund” seine Einschätzung zu der westlichen Pressewelt und politischen Situation zum Besten gegeben. “Wir haben keine freie Presse mehr” so  der ehemalige Berater von Ronald Reagan und George Bush Senior. Er gehörte auch zu den Verfassern des Briefes an Angela Merkel, in dem die Zustände der westlichen “Beweisführung” gegenüber Russland schwarf kritisiert wurden.

“Keine freie Presse”

Der Zeitschrift “Hintergrund” gab Ray McGovern in Berlin ein Interview, in dem er u.a. mit den anglo-amerikanischen Medien abrechnet:

“(…) Das funktioniert deshalb, weil wir in den USA eine kontrollierte Presse haben, auch in Großbritannien verhält es sich so. Im Falle Deutschlands bin ich mir diesbezüglich nicht so sicher, aber auch hier in den Medien stelle ich eine große Unterstützung für eine Politik fest, die Putin verteufelt und die die Konfrontation sucht. Die Medien funktionieren nicht mehr im Sinne einer Vierten Gewalt. Und das ist die größte und auch gefährlichste Veränderung, die ich während meiner 51 Jahre in Washington erlebt habe: Wir haben keine freie Presse mehr (…)”

BND als “Zweigstelle der NSA”

Auch zu den Geheimdienstlichen Informationen bezüglich des Ukraine-Kriegs hat der Ex-Geheimdienstoffizier eine Meinung. Der BND sei nur eine “Zweigstelle der CIA und der NSA”.

“Was Politiker wie Angela Merkel meines Erachtens wissen sollten: Nicht nur die USA betreiben einen recht freimütigen, politisch instrumentalisierten Umgang mit ‘Geheimdienstinformationen’. Der BND macht wahrscheinlich dasselbe, denn er ist im Grunde eine Zweigstelle der CIA und der NSA. Und er will seine besondere Beziehung zu den US-Diensten nicht riskieren. Daher gibt er wahrscheinlich dieselben irreführenden Informationen heraus, die die Entscheidungsträger in Washington von den US-Diensten erhalten. Wir beobachten gegenwärtig dasselbe wie 2003 beim Irak: Gefälschte Geheimdienstinformationen werden benutzt und in die Propagandaschlacht geworfen, um einen Krieg zu rechtfertigen. Wir sagen daher: „Frau Merkel, nehmen Sie sich ein Beispiel an ihrem Vorgänger Gerhard Schröder.“ Der hatte damals durchschaut, dass George W. Bush mittels gefälschter Geheimdienstberichte seine „Koalition der Willigen“ in die Schlacht führte und hat dazu konsequenterweise „nein“ gesagt. So schonend wie möglich sagen wir in unserem Brief an die Kanzlerin: „Frau Merkel, beenden Sie Ihre unterwürfige Haltung gegenüber den USA, der Zweite Weltkrieg ist schon lange vorbei! Werden Sie erwachsen!“. Würde die Kanzlerin eigenständiger handeln, sie wäre überrascht, auf wieviel Zuspruch sie dabei in der Bevölkerung in Deutschland stoßen würde.”

Ehemaliger Berater unter 7 US-Präsidenten

McGovern war als Mitarbeiter der CIA unter sieben US-Präsidenten insgesamt über 27 Jahre lang für die morgendliche Berichterstattung im Weißen Haus zuständig. Er arbeitete als junger Offizier für die CIA, wo er verantwortlich für die Analyse der sowjetischen Politik in Vietnam war. Von 1981 bis 1985 gehörte er zu den für Geheimdienste verantwortlichen Offizieren, die dem Präsidenten Ronald Reagan und dem Vize-Präsidenten George H. W. Bush täglich Bericht erstatteten. Anschließend war er als einer der Senior-Analysten verantwortlich für die Vorbereitung der Tagesberichts der CIA an den US-Präsidenten. Bei seiner Pensionierung wurde er mit der Intelligence Commendation Medal von Präsident Bush ausgezeichnet. Diese Medaille gab er im März 2006 zurück aus Protest gegen die Beteiligung von CIA-Mitarbeitern an Folterungen im Irak.

002 übte er öffentlich Kritik am Einsatz der Geheimdienste durch Präsident Bush im Vorfeld des Krieges im Irak. Im Jahr 2003 gründete er zusammen mit anderen ehemaligen CIA-Mitarbeitern die Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS). Diese Organisation widmet sich der Analyse und Kritik der nachrichtendienstlichen Tätigkeiten, speziell in Bezug auf den Krieg im Irak. McGovern spricht im Auftrag der Anti-Kriegs-Gruppe Not in Our Name. Laut Pressemitteilungen der Gruppe erhebt McGovern symbolische Anklagen wegen Kriegsverbrechen gegen das Weiße Haus im Auftrag eines „Volkstribunals“. Er lehnt die offizielle Version der Terroranschläge am 11. September 2001 ab und fordert eine neue, unabhängige Untersuchung der Ereignisse. In einem Fernseh-Interview mit Tucker Carlson auf MSNBC im Mai 2006 sagte er wörtlich: „Ich habe das Akronym OIL seit vielen – jetzt seit zwei Jahren benutzt: O für Öl; I für Israel und L für Logistik. Logistik ist die permanente – jetzt sagen wir ,nachhaltige‘ – Militärbasis, welche die USA im Irak halten will.“

http://www.neopresse.com/medien/ex-geheimdienstoffizier-wir-haben-keine-freie-presse-mehr/

.

….danke an Carsten Höller

.

Gruß an die Schmierenjournaille

Der Honigmann

.


Hier der von TA KI  im Video angesprochene Artikel: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/08/05/der-pontifex-maximus-seine-armee-und-welche-rolle-hitler-fur-die-juden-spielte/

Unser Treffen am Thüringerwald befaßte sich u.a. mit der Gesundheit, der politischen Lage sowie der versch. Ansichten zur Kirchenorganisation und deren tatsächlichen Einstellung zu den Menschen.

Er war eine informative Veranstaltung, die wohl Allen gefallen hat.

Gruß an die Teilnehmer

Der Honigmann


Frankfurt's Trade Fair Tower (Messeturm) is pictured out of a helicopter in FrankfurtFrankfurt (Reuters) – Eines der Wahrzeichen der Frankfurter Skyline wechselt Insidern zufolge den Besitzer.

Der Messeturm, mit 256,5 Metern das zweithöchste Gebäude der deutschen Finanzmetropole, wird an den US-Finanzinvestor Blackstone verkauft, wie zwei mit den Plänen vertraute Personen am Dienstag der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Einer der Insider taxierte den Kaufpreis auf rund 250 Millionen Euro. Das entspricht ungefähr den Baukosten für das vom Architekten Helmut Jahn im Art-deco-Stil errichtete 63-stöckige Hochhaus, das wegen seines spitzen Daches auch als “Bleistift” bekannt ist. Den Kauf des unmittelbar benachbarten “Pollux” hat Blackstone bereits unter Dach und Fach gebracht, wie der bisherige Eigner IVG Institutional Funds am Dienstag mitteilte. Immobilienkreisen zufolge liegt der Kaufpreis hier bei gut 100 Millionen Euro.

Beide Wolkenkratzer wurden in den 1990er Jahren fertiggestellt. In den vergangenen Jahren wurden in Frankfurt zahlreiche neue Hochhäuser hochgezogen. Neue Büros lassen sich meist schnell vermieten, bei älteren Gebäuden gibt es dagegen relativ hohen Leerstand. Hauptmieter im 24 Jahre alten Messeturm mit einer Nutzfläche von 63.000 Quadratmetern ist die US-Investmentbank Goldman Sachs, auch der Finanz- und Informationsdienstleister Thomson Reuters ist dort Mieter. Er gehört bisher einer Gemeinschaft von Investoren unter Führung von GLL Real Estate Partners. GLL war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen.

Den 1997 fertiggestellten “Pollux” hatte lange vor allem die Commerzbank genutzt, heute steht der größte Teil der rund 35.000 Quadratmeter auf 33 Stockwerken leer. Das 130 Meter hohe Gebäude am Messegelände gehörte bisher der Fonds-Sparte des gerade der Insolvenz entronnenen Immobilienkonzerns IVG. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, erklärte die IVG. Der Bau von “Pollux” und des Schwester-Hochhauses “Kastor” hatte insgesamt 430 Millionen Euro gekostet.

Neu vermietet wird der “Pollux” zunächst offenbar nicht: Das Immobilienmagazin “Deal” zitierte York von Pannwitz, den Geschäftsführer des künftigen Gebäudeverwalters und Co-Investors Finch Properties mit den Worten: “Wir werden das Gebäude erst einmal vom Markt nehmen.”

http://de.reuters.com/article/domesticNews/idDEKBN0HB1K620140916

.

….danke an Doreen E.

.

….das sollte man durchdenken….

.

Gruß an die Insider

Der Honigmann

.

 


 

Bild 15.098.2014- 1Bild 15.098.2014- 2Das System packt ein, oder wie habt Ihr Euch das Ende vorgestellt ?

Prosit


IS(IS) hat noch ein “Enthauptungs”-Video   herausgebracht – diesmal angeblich von einem britischen Staatsbürger, David Haines.
Das Muster ist das Gleiche: Das “Opfer” macht eine Propagandarede, diesmal an den  britischen Premierminister David Cameron gewendet. “Jihad-John” macht seine Rede. Das Opfer ist wieder einmal ganz cool.

Ich finde die folgenden Auffälligkeiten dieses Szenarios:
1. “Dschihad-John” beginnt, den Hals des “Opfers”mit seinem Messer zu sägen, wie üblich ohne einen Tropfen verschütteten Bluts – und ohne schmerz-induziertes Zusammenzucken des Opfers.
2. Der Schnitt wird knapp unterhalb der Höhe des Kieferwinkels gemacht. Das “Opfer” hat einen hohen Hals – aber dennoch zeigt das letzte Bild  den Hals um etwa 2 cm über dem Schlüsselbein abgeschnitten. Was geschah mit den dazwischenliegenden 8 cm des Halses  des Opfers? Denn beurteilt nach dem äussersten Teil – in der Regel 2,5 cm – von “Dschihad-John´s” Daumen, wurde der Schnitt etwa 10 cm über dem Schlüsselbein des “Opfers”gemacht.
3. Das Opfer ist mit Handschellen gefesselt, obwohl Dschihadisten immer die Hände ihrer Opfer binden.
4. Als “Dschihad-John” zu schneiden anfängt, trägt das Opfer ein Gewand mit langen Ärmeln. Der enthauptete Körper auf dem Boden hat ein Kurzarm-Gewand (oder ist das Ärmel aufgekrempelt worden – und warum?).
5. Warum gibt es so viel mehr Blut auf dem Gewand der Tracht dieses Opfers als auf derjenigen von James Foley? (Siehe unten).
sotloff46. Warum ist der abgeschnittene Kopf von Stephen Sotloff karminrot (Bild unten), während der von Haines normal-farbig ist – sogar ohne Todes-Blässe – und ohne Zeichen der Leichenstarre?
7. “Dschihad-John” erscheint dann in der gleichen Kleidung wie zuvor, um das nächste Opfer vorzustellen – offenbar nicht mit blod bespritzt. Oder war die Szene von einem anderen Tag?
8. Auf dem ersten Bild unterhalb misst die Höhe von Haines’ Kopf 7 mm – die Breite seiner Schulter vom Hals bis zum Schultergelenk ist auch 7 mm – was ein Kopf / Schulter-Verhältnis von 1,0 macht.
Der enthauptete Kopf auf dem Körper misst  jedoch 2 cm in der Höhe – während die Schultern   5 mm messen, so wie ich sie messe. Oder die Figur hat keinen Ellenbogen! Dies macht ein Kopf / Schulter-Verhältnis von 4.0!! Das passt nicht zusammen. Kopf und Körper sind nicht von der gleichen Person.

3.-isis-beheading-0

 

 

 

3.-isis-beheading-0.5

 

 

 

3.-isis-beheading

 

 

 

3.isis-beheading4

 

 

 

james foley-beheaded

 

 

“James Foley” enthauptet

Ich erfahre gerne von weiteren Auffälligkeiten oder Erklärungen zum Obigen.

Free Radio Revolution wurde von Google und Youtube  ausgeschlossen – und zwar für weniger als das Obige.

http://new.euro-med.dk/20140914-isis-enthauptet-britischen-staatsburger-in-einem-weiteren-inszenierten-video-um-grosseren-nahost-krieg-auszulosenmiddle-east-krieg.php

.

Gruß an die Klardenker

Der Honigmann

.


Obama an Assad: Stör uns, und du bist raus

Obama hat Assad während einer Rede im Weißen Haus mit dem Sturz der syrischen Regierung gedroht, falls Syriens Verteidigungskräfte “es wagen” sollten, das US-Militär bei den bevorstehenden Angriffen auf die ISIS-Kämpfer auf syrischem Boden zu behindern.

Träger des Friedensnobelpreises: Barack Obama
Bild: Memegenerator

US-Präsident und Friedensnobelpreisträger Barack Obama hat gedroht, Syriens Luftverteidigungssystem zu vernichten und die syrische Regierung zu stürzen, für den Fall dass Präsident Bashar al-Assads Sicherheitskräfte die US-Truppen bei ihrer Arbeit auf syrischem Gebiet behindern.

Der Friedensnobelpreisträger traf die Aussage während einer Sitzung im Weißen Haus, als er eine Rede über die Strategie Washingtons gegenüber den ISIS-Kämpfern hielt, wie die New York Times am Sonntag berichtete. Offenbar plant die US-Regierung Luftangriffe nicht nur im eroberten Irak durchzuführen, sondern auch im souveränen Syrien, ohne Einverständnis der dortigen Regierung und damit völkerrechtswidrig. ”Wenn er [Assad] es wagt das zu tun, werden amerikanischen Streitkräfte Syriens Flugabwehrsystem vernichten. Dies wäre ohnehin einfacher als ISIS zu bombardieren, weil ihre Standorte besser bekannt sind”, wurde Obama von der Zeitung zitiert. Derartige Aktionen würden auf jeden Fall zum Sturz Assads führen, so das Blatt weiter.

“Amerika wird eine breite Koalition anführen, um diese terroristische Bedrohung zurückzuschlagen”, sagte Obama. Das Pentagon gab bekannt, dass die Vereinigten Staaten bereits mehr als 150 Luftangriffe gegen ISIS-Ziele im Irak durchgeführt haben. Unterdessen hat Syriens Außenminister Walid al-Moallem die USA und deren Alliierte vor Militäroperationen auf syrischem Boden gewarnt.

Im US-Magazin Business Insider wurde schon mal vorab eine Landkarte ohne Grenze zwischen dem Irak und Syrien veröffentlicht.

Zur Erinnerung: Zuletzt erschienen in internationalen Medien Berichte, in welchen in Berufung auf NSA-Dokumente behauptet wurde, dass die ISIS-Gruppe durch die britischen, israelischen und amerikanischen Geheimdienste MI6, Mossad und CIA selbst gegründet, finanziert und ausgebildet wurde.

http://www.gegenfrage.com/obama-assad-stoer-uns-und-du-bist-raus/

.

…..danke an HWA.

.

Gruß an die “Abstürzenden”

Der Honigmann

.


Autor: U. GellermannDas denkt man nicht: Das Auswärtige Amt sendet ein Geheimpapier durch die Gegend, in dem von der Europäischen Union (vom Ausschuss der ständigen Vertreter der Mitgliedsstaaten) unverhohlen ein Berufsverbot für russische und russischsprachige Journalisten gefordert wird: “Zur möglichen Listung von Journalisten unterstrich EAD/GS Vimont (Generalsekretär des Europäischen Auswärtigen Dienstes Pierre Vimont), dass diese bereits nach den bestehenden Rechtsgrundlagen möglich sei.” Auf eine Berufs- und Publikationsverbots-Liste sollen bald russische Journalisten wie dieser stehen: “Auch nach den UKR/RUS-Sanktionen sei bereits am 21.3. der Chef von “Russia Today” (Kiseljow) als zentraler Akteur der RUS Propaganda gelistet worden.” Während die deutsche Medien-Einheitsfront natürlich nur Freund-Propaganda verbreitet, gelten kritische, alternative Stimmen als Feind-Propaganda. Das kennt man aus der unseligen deutschen Geschichte vor 1945. Immerhin ahnt der Mann vom Auswärtigen Amt: “Politisch sei die Listung von Journalisten allerdings sensitiv.” Sensitiv meint: Berufsverbote für Journalisten sind schlecht zu verkaufen, riechen unangenehm nach Diktatur. Deshalb steht im AA-Papier: “Die EU dürfe nicht den Anschein erwecken, die Meinungsfreiheit einzuschränken.” Der Anschein ist unangenehm, das Faktum, die reale Einschränkung aber ist immer willkommen.

Willkommen auch die Sippenhaft: “Zur möglichen Listung von Familienangehörigen verwies JD/Rat auf die bisherige Sanktionspraxis der EU, in der z.B. bei den Sanktionen gegen SYR (syrische) Familienangehörige `als Teil des Regimes´ oder als `Profiteure des Regimes´ gelistet worden seien.” Mit Russen oder Pro-Russen sollte man besser nicht verwandt sein: Sonst wird man “gelistet” und verfällt der EU-Sanktion: Ob Kontensperrung, Reisefreiheit oder öffentlicher Feme, wie im Fall der Putin-Tochter, die aus ihrer Wahlheimat Holland weg-gemobbt wurde.

Doch wenn Berufsverbot und Sippenhaft nicht greifen, dann greift die EU mit tapferer deutscher Hilfe zur Terror-Totschlag-Axt: “Zwar wurde die Frage der Einstufung der Donezker und Luhansker Volksrepubliken (als terroristische Organisation) zur weiteren Beratung an das PSK verwiesen”, erzählt das AA-Papier. Aber man “. . . unterstrich, dass es politisch und moralisch bedeutsam sei, die(se) Organisationen als Terrororganisation zu listen.” Hier wird die Sprachregelung der Kiewer Regierung übernommen, deren Faschisten-Minister man mit Kusshand akzeptiert und deren Terminologie alle Menschen in der Ost-Ukraine, die sich dem Kiewer Diktat entgegenstemmen als Verbrecher brandmarkt. Was?, sagt das AA-Papier, Du willst russisch sprechen? Du willst Autonomie? Du willst keine Fascho-Regierung? Dann bist Du Terrorist und darfst weltweit verfolgt werden. Vielleicht spendiert der Terroristen-Jäger Obama bald eine Drohne, um einen der Donezker oder Luhansker Chefs zu liquidieren.

Weil die EU weiß, dass Fußball die Massen ergreift, will das vorgeblich demokratische Gebilde in Brüssel auch bis in die dritte russische Fußball-Liga durchgreifen: “Die möglichen Konsequenzen aus der Eingliederung der Fußballvereine auf der Krim in die russische dritte Liga sollen . . . geprüft werden.” Falls es nicht reichen sollte, die FIFA zur Nichtanerkennung der Krim-Fußballer zu bewegen, dann bleibt ja noch der im AA-Papier erwähnte “. . . mögliche Entzug der Ausrichtungsbefugnis für RUS(sland) für hochrangige internationale Sportveranstaltungen (Formel 1-Rennen in Sotschi im Oktober, sowie künftige Schwimm-, Eishockey und Fußball-Weltmeisterschaft.)” Das ist die selbe EU, das selbe Deutschland, die im Sklavenhalter-Staat Katar durchaus gern eine Fußball-WM ausrichten wollen. Das denkt man nicht? Das muss man leider denken, so ist das Land, in dem wir leben, zur Zeit verfasst.

Da erzählt die sprechende Silberlocke namens Steinmeier im Bundestag: “Wir wollen nicht den Kalten Krieg, wir wollen nicht den heißen Krieg, sondern wollen die europäische Friedensordnung erhalten.” Das ist öffentlich. Aber heimlich bereitet sein Amt mit der EU alles vor, was aus dem Handels- und Sanktionskrieg einen schweren Bruch der “Friedensordnung” möglich macht. Das ist es, was der Aussenminister der Bundesrepublik Deutschland offenkundig will.

Die RATIONALGALERIE bedankt sich nachdrücklich bei Wolfgang Gehrcke, dem Bundestagsabgeordneten der LINKEN, der das EU-AA-Papier der Öffentlichkeit zugänglich gemacht hat.

http://www.rationalgalerie.de/home/berufsverbot-und-sippenhaft.html

.

….danke an HWA.

.

Gruß an die wahren Schreiber

Der Honigmann

.