Feeds:
Beiträge
Kommentare

Themen:

1.   Auch bei Hunden gibt es Optimisten und Pessimisten – wissenschaft.de
2.   WWF sieht Erde vor dem Burn-out – epochtimes.de
3.  Die dunkle Welt der Pharma Industrie Woche. Heute: Die Pharma Mafia – daserwachendervalkyrjar.wordpress.com
4.  Erste genetisch veränderte Kinder schließen dieses Jahr Highschool ab – gulli.com
5.  Bewegung vor Schulbeginn tut ADHS-Kindern gut – kultur-und-medien-online.blogspot.de
6.  Obama schließt militärische Konfrontation zwischen Rußland und Nato aus – marialourdesblog.com
7.  Die VS Army entsendet das Hauptquartier einer Infanteriedivision in den Irak – luftpost-kl.de
8.  Anstieg des Tourismus in Kuba trotz VS-Blockade – amerika21.de
9.  Lateinamerika: Linksregiertes Bolivien – Vom “Bettelstaat” zum Geberland – latina-press.com
10. Ostafrika: Der Victoria-See schrumpft Experten warnen vor dramatischen Folgen – afrika.info
11. Ein neues Schlagwort aus Jerusalem: Der Ruf nach ‘Groß-Israel’ – lupocattivoblog.com
12. IS-Kämpfer kesseln türkische Soldaten ein – jungefreiheit.de
13. Türkei läßt Panzer an der syrischen Grenze auffahren – daserwachendervalkyrjar.wordpress.com
14. Kippt China? – mmnews.de
15. Russen finden Öl in der Arktis: VS-Konzern muß wegen Sanktionen aussteigen – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
16. Lebensmittel-Embargo: Russische Regale bleiben voll – de.rbth.com
17. Rußland leitet Verfahren wegen Völkermord ein – Ukraine kontert mit Gegenverfahren – neopresse.com
18. Wieder blutige Gefechte am Flughafen von Donezk – german.ruvr.ru
19. Gasstreit: Re-Export im Visier von Rußland – polenum.com
20. Rußland-Sanktionen: EU-Steuerzahler müssen 165 Millionen Euro für Agrar-Sektor zahlen – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
21. Nato vs. Rußland: “Noch nie war Europas Vorgehen so lakaienhaft” – Experte – de.ria.ru

 

*

….hier nochmals unser Konkludentenvertrag  zum herunterladen und zu benutzen !

Konkludenten Vertrag neu

…hier nochmals unser Merkblatt-Amtswalter (neu)

Merkblatt-Amtswalter vom Febr. 2014-NEU

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer kleinen Spende.

Herzlichen Dank!

.

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder hier: 

SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877

IBAN: DE17426501501051022877

BIG: WELADED1REK

*

– Danke -

…und hier gehts zum Honigmann-Shop: http://www.honigmann-shop.de/

.

Gruß

Der Honigmann


Es ist uns eine große Freude, Ihnen mitteilen zu können, daß, an den Tagen,

03.(Feiertag) – 05.  Oktober 2014,

in der Nähe von Blankensee  / MVP

das

21.) Honigmann-Treffen stattfindet.

*

Am 3.10., (Feiertag) von 18:00 h – 23:00 h???:

Themen:

Heilung auf nätürliche Weise:

mit dem Honigmann und seinen Erfahrungen

mit dem kreativen Kinesiologen Walter Richard Eisentraut

mit den ehem. Apotheker Rainer Rilke

mit dem Lichtbahnen-Therapeuten Ralf Körber ( mit seinen selbst gepreßten Roh ölen ) , Behandlungen nach Trudi Thali, natürliche Heilung durch Öle,

.

Alle Vortragenden bieten Anwendungen, nach Terminvereinbarung, vor Ort am gesamten Wochenende an.

am 4.10., von 11:00 h – 19:00 h,

u.A.  Kennenlernen, Wissensaustausch, Fragen zur derz. Situation und Politik,


der Honigmann,

mit Uwe Zargermann, über das Ende der Dynastien, deren Zusammenbruch und die Zeit des Wiederaufbaus danach
….evtl. einem Überraschungsgast mit seinen juristischen Erlebnissen (bitte Daumen drücken.. :-) )

….anschl. gemütliches Beisammensein und Diskussionen.

.

am 5.10., von 11:00 h – ca. 18:00/19:00 h: 

der Honigmann mit der politische Lage, etc.

mit Frank Ludwig mit dem Thema: die Ahnen

und Dr. Wanja Götz über SICH, Gott und die Welt

….anschl. Fragestunden an alle Referenten.

.

Natürlich ist ist es auch möglich, sich nur für einzelne Tage anzumelden !

.

Das Procedere ist das Gleiche wie in Feucht, Steinfurt, Königs Wusterhausen, Heilbronn, Zossen, Gutmannshausen, Wolfhagen, Herrischried, Essen, Zweibrücken, Harsefeld, Paraguay,Wemding, Nieder-Moos, Bad Meinberg und Thal.

Wessen Daten schon bekannt sind, benötigt nur noch die Namensanmeldung für dies Treffen unter: IMME76@web.de  (bitte in die Leiste kopieren)

Aus den bekannten Gründen wird den verbindlich Angemeldeten der Veranstaltungsort persönlich 3 Tage vorher per Mail oder telefonisch

mitgeteilt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen, auf Ihre Fragen und Anregungen, welche im Interesse aller Beteiligten sind.

1. Einlaß am  Freitag, 3. Okt: 14:00 h – Kosten (Energieaustausch) € 10,– (oder etwas Edelmetall)

Beginn: 17:00/18:00 h

2. Einlaß am Samstag, 4. Okt.: 10:00h - Kosten (Energieaustausch) € 17,50 (oder 1 Unze Silber)

Beginn: 11:00/11:30 h

3. Treffen am Sonntag, 5. Okt.: ca. 10:00 h – Kosten (Energieaustausch) € 10,– (oder etwas Edelmetall)

 

Die Inhaber des Treffpunktes freuen sich darauf, Sie / euch, zu bewirten.

Es wird auch Vegetarisches angeboten sowie ein Buffet, incl. Salate, Suppe und alles was das Herz begehrt.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, daß eine Anmeldung nur berücksichtigt wird, wenn nachfolgende *Daten, an die Email-Adresse

IMME76@web.de    (bitte in die Zeile reinkopieren)

*Betreff: Bienchen kommt

*Vorname, Familienname

*Adresse

*Telefon, alternativ: Mobilnummer

*Email

*

Benötige Übernachtung vor Ort, werden wir auf Wunsch zuschicken.

Plätze für Wohnmobile sind in der nahen Umgebung vorhanden.

Wir versichern Ihnen, daß wir Ihre Daten nicht an Dritte weitergegeben!

*

Es werden noch Mitfahrgelegenheiten gesucht aus den Richtungen:

München, Raum Herford, Kassel, Parchim (Rom), Raum Bützow/Güstrow/Rostock…

*
….vorhandene Mitfahrgelegenheiten werden geboten von:
 ……,
.

Herzliche Grüße, wir alle freuen uns sehr auf euch, denn

….die Biene zeigt uns den Weg !

Ihre / eure Biene und Team 

.


In der Asylbewerberunterkunft Burbach gab es zusätzlich zur Gewalt durch Wachleute weitere Vorfälle: Koptische Christen berichten, sie hätten vor einem muslimischen Mob fliehen müssen.

Fluechtlingsheim-in-Burbach-3-

Gefährlich für christliche Flüchtlinge: Auch in der Unterkunft in Burbach (Siegerland) gab es gegen andersgläubige Mitbewohner islamistisch motivierte Gewalt

2010: Am Weihnachtsabend tritt Emile B. aus der Kathedrale der koptischen Christen in Nag-Hammadi direkt in den Kugelhagel. Nach der Christmette am 7. Januar eröffnet ein Islamist das Feuer, sechs Gottesdienstbesucher sterben in der ägyptischen Stadt.

2014: Derselbe Emile B. flieht am 8. September mit seiner Frau und den beiden kleinen Kindern aus dem Asylbewerberheim im nordrhein-westfälischen Burbach vor 50 islamistischen Angreifern mit dem Taxi zu einem koptischen Christen nach Siegen. Die Polizei begleitete die Familie zu dem Taxi, weil ihr klar geworden war, dass die sechs Sicherheitsmitarbeiter in dem Asylerstaufnahmelager nicht mehr in der Lage waren, die koptische Familie zu schützen.

Drei Wochen nach dem Angriff hat Emile B. immer noch Schmerzen, sein Brustbein ist blau geschlagen. “Das Schlimmste sind aber die Bilder in den Köpfen meiner Kinder, die ich nun versuchen muss zu löschen”, sagt der 36-jährige Bauingenieur. Die sechs Jahre alte Marvel und der dreieinhalbjährige George mussten mit ansehen, wie ihr Vater vor dem Eingang des Asylbewerberheims zusammengeschlagen wurde.

“Gott sei Dank kam der größte und schwerste Sicherheitsmann und hat sich dazwischen geworfen”, erzählt der schlanke Ägypter. Eine halbe Minute später kamen die übrigen fünf Sicherheitsleute und führten ihn und seine Kinder in ihr Zimmer, während die etwa 50 wütenden Männer versuchten, das Security-Personal wegzustoßen, um wieder auf ihn einprügeln zu können. Von den schrecklichen Gewalttaten des Sicherheitspersonals gegenüber Asylbewerbern, die jüngst bekannt wurden, hat Emile B . nichts mitbekommen, wie er sagt.

People-walk-in-front-of-the-entrance-of

Der Eingang zum Flüchtlingsheim in Burbach: Zwischen der Stadtmitte und dem Heim fährt regelmäßig die Polizei Streife

Zehn Minuten später seien zwei Polizisten in das Zimmer gekommen und hätten nach einem kurzen Gespräch das Taxi gerufen, berichtet Emile B. Die zuständige Polizeileitstelle in Siegen bestätigt, dass es einen solchen Vorfall in dem Heim gab, konnte aber am Dienstag keine Angaben über einen konkreten Polizeieinsatz machen. Anwohner des Flüchtlingsheims verwundert dies nicht, eine Polizeistreife pendle 24 Stunden am Tag zwischen dem Ortskern der Kleinstadt und dem Aufnahmelager, Einsätze seien an der Tagesordnung.

Familie B. schlief eine Nacht bei einem koptischen Glaubensbruder in Siegen und kam anschließend für 15 Tage in einer Einliegerwohnung der Deutschen Zeltmission mit Sitz in Siegen unter. Vor einer Woche konnte wieder ein regulärer Aufenthaltsort für die Familie gefunden werden – in einer anderen Stadt Nordrhein-Westfalens, deren Namen Emile B. aus Angst vor Racheakten nicht in der Zeitung lesen möchte.

Dass es auch in Deutschland nicht leicht werden würde, spürte die koptische Familie bereits in den ersten der insgesamt 50 Tage in Burbach. Im Heim wurde zum Abschluss des Ramadans ein Kinderfest veranstaltet, zu dem sich auch Familie B. gesellte. Als der dreieinhalbjährige Sohn quengelte und nicht auf seinem Platz sitzen bleiben wollte, rief B. laut: “George, jetzt komm endlich her!” Das sollte sich als Fehler erweisen. Sofort hätten sich wegen des typisch koptischen Namens die Augen der übrigen Festteilnehmer auf die Familie gerichtet. Einige Männer riefen: “Haut sofort ab, das ist keine Feier für Christen!” Als die Familie den Speisesaal des Heims verließ, habe B. zu einem der Männer, die ihn nach draußen begleiteten, gesagt: “Bringt euren Hass nicht nach Deutschland!”

Die Kopten wurden wüst als “Tiere” beschimpft

Seitdem hätten die etwa 250 arabischen der rund 750 Asylbewerber kein Wort mehr mit ihnen geredet, die Kinder nicht mehr gemeinsam spielen lassen und auf den Gängen grimmig geschaut. Selbst Neuankömmlinge, denen er geholfen habe, das Gepäck ins Heim zu bringen, hätten sich mit den anderen gegen die Familie verbündet, als sie erfuhren, dass er Kopte sei.

Die Lage eskalierte schließlich wegen eines Streits in der Waschküche: Als Emile B.s Frau Magda die Waschmaschine befüllt hatte, wollte eine syrische Heimbewohnerin ebenfalls waschen. Weil Magda B. sich weigerte, habe die Syrerin wüst geschimpft und die koptische Familie als “Tiere” bezeichnet. Als Emile B. sich einmischte und sagte, es sei unanständig, Menschen als Tiere zu bezeichnen, hätten drei herbeigerufene Syrer den 36-jährigen Ägypter gefragt, was ihm einfiele, mit einer Frau zu reden, und ihm ins Gesicht geschlagen. Nachdem eine Heimangestellte den Streit geschlichtet hatte, wollte Emile B. wenig später seine spielenden Kinder vor dem Haus hineinholen. Da lauerten ihm seinen Angaben zufolge die 50 Männer auf, riefen Todesdrohungen und schlugen ihn nieder.

Die zuständige Bezirksregierung in Arnsberg wollte auf Anfrage der “Welt” keine Stellung zu den Vorfällen nehmen. Der private Heimbetreiber European Homecare bestätigte die Vorfälle. Pressesprecherin Renate Walkenhorst sagte, man habe die Ausgrenzung gegenüber der koptischen Familie nicht im Einzelnen beobachten können, aber: “Anfeindungen von muslimischen gegenüber christlichen Flüchtlingen kommen immer wieder vor.”

christenflüchlinge

Auch in anderen Asylbewerberheimen kommt es immer wieder zu islamistisch motivierten Übergriffen auf christliche Flüchtlinge, bereits im August berichtete die “Welt” über mehrere Betroffene. So auch über einen christlichen Afghanen Ramin, der mit drei muslimischen Landsleuten in einer Viererwohngruppe in Hessen untergebracht war und über ein Jahr bedroht wurde. Er sagte der “Welt”, die Islamisten hätten ihm wiederholt etwa gesagt, er sei ein “Verfluchter, der den Tod verdient” habe. Einmal hätten sie ihm eine TV-Fernbedienung in die Niere gerammt und mit einem Messer gedroht. Doch alle Anträge auf Verlegung, die Ramin gemeinsam mit der Iranerin Mahin Mousapour, die sich mit ihrer persisch-christlichen Gemeinde in Frankfurt/Main für verfolgte Flüchtlinge einsetzt, lehnte der Landkreis und das Regierungspräsidium ab.

Nach der “Welt” überprüfte der zuständige hessische Landkreis noch einmal die Situation und verlegte Ramin schließlich doch Ende August in ein anderes Heim. Ramin spricht von einem “Wunder”. Er sei überglücklich, dass er nun wieder ruhig schlafen könne und zur Schule gehen könne. Allerdings ist er vorsichtiger geworden: “Meine Bibel verstecke ich hier und mein Kreuzarmband trage ich lieber nicht mehr.” Wenn er nach seinem Glauben gefragt werde, sage er: “Ich bin als Moslem geboren.”

Offizielle Fallzahlen zu Übergriffen auf geflüchtete Christen gibt es nicht. Für Praktiker dagegen sind diese Vorfälle jedoch ein verbreitetes Problem. Max Klingberg von der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte sieht Übergriffe nicht als ein Massenphänomen, aber auch nicht für eine Seltenheit. Doch er macht deutlich: “Für christliche Konvertiten geht die Wahrscheinlichkeit, Opfer von Übergriffen oder Mobbing zu werden, gegen 100 Prozent.” Die Asylbeauftragte der Evangelischen Kirche in Nürtingen, Ragini Wahl weist auf eine gefährliche Entwicklung hin: Durch selbsternannte “Chefs” entstünden in vielen Heimen “exterritoriale Bereiche”.

urn-newsml-dpa-com-20090101-140904-99-02907-large-4-3Die Flüchtlingsaufnahme wird mehr und mehr zu einem Problem, dessen Lösung es neuer Ideen bedarf. Fordern Grüne einen Flüchtlingsgipfel, sollen Asylbewerber in Köln bald in einen alten Baumarkt ziehen.

Quelle: http://www.welt.de/politik/deutschland/article132791478/Kopten-Familie-flieht-vor-muslimischen-Angreifern.html

Gruß an die PO-litiker, die das zu verantworten haben und den deutschen Steuerzahler dafür ausnehmen wie eine Weihnachtsgans

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/10/01/kopten-familie-flieht-vor-muslimischen-angreifern/

.

Gruß an die Kulturbereicherer

Der Honigmann

.


Auf dem YouTube-Kanal „The HAARP Report“ wurde am 30.09.2014 das obige Video hochgeladen. Der Clip enthält eine Reihe Indizien, dass von Seismographen in der Umgebung des Supervulkans im Yellowstone-Nationalpark bereits seit rund 2 Jahren verdächtig regelmäßige Schwingungsmuster aufgezeichnet werden.

Die Muster machen eindeutig den Eindruck einer unnatürlichen Synchronizität und legen den Verdacht nahe, dass hier bewusst Schwingungen in den Boden induziert werden. Anhand der seismographischen Aufzeichnungen lässt sich sogar erkennen, wann und wo die künstlich induzierten Schwingungen beginnen und wieder aufhören, wie mit Frequenzen gespielt wird und wie sich unterschiedliche Muster bilden.

Die Ursache dieser künstlich induzierten Schwingungen im Boden sind vermutlich schwere LKW, mit denen normalerweise im Rahmen geologischer Untersuchungen 3D-seismische Messungen zur Auffindung von geologischen Tiefenlagern durchgeführt werden – die sogenannte Vibro-Seismik.

3d-seismikWikipedia dazu: „Vibroseis-Fahrzeuge haben eine hohe Masse und sind im Fahrzeugmittelteil mit Rüttelplatten ausgestattet, die zumeist hydraulisch betrieben werden. Zum Aufbringen der Vibrationsenergie werden die Platten nach unten auf die Erdoberfläche oder Straße ausgefahren und heben das Fahrzeug leicht an um eine definierte Bodenpressung zu erzielen.

Die Frequenz der Vibrationen, die in der Regel durch mehrere dieser Fahrzeuge gleichzeitig abgegeben werden, liegt im zwei- bis dreistelligen Hertz-Bereich. Der Vorgang dauert in bewohntem Gebiet häufig nur einige Sekunden.“

Nun zeigen die Schwingungsmuster vom Yellowstone eindeutig, dass hier nicht nach „einigen Sekunden“ wieder aufgehört wird, was für die Ermittlung der Tief-Boden-Beschaffenheit vollkommen ausreichend wäre. Insofern sind die in dem Video-Clip gezogenen Schlussfolgerungen durchaus ernst zu nehmen.

Wenn dort tatsächlich versucht wird, per Induktion von Schwingungen in bestimmten Frequenzen, die Erdkruste soweit unter Stress zu setzen, dass die Magma des Supervulkans ein Ventil findet und dadurch eine nicht mehr aufzuhaltende Kettenreaktion ausgelöst wird, dann ist das nicht nur ein terroristischer Akt, sondern wird Auswirkungen auf dem ganzen Planeten haben.

Hier der Begleittext zum Video:

Dieses Video zeigt Indizien für ein geheimes Programm, mit dem versucht wird, den Yellowstone-Supervulkan so schnell wie möglich zum Ausbruch zu bringen. Ich würde mit liebend gerne diesbezüglich irren und falls irgendjemand die Vibrationsmuster der Seismogramme erklären kann, dann lösche ich dieses Video.

Das geheime Eruptionsprogramm steht mit den Geoengineering-Programmen in Verbindung, da sie beide dasselbe „flasche“ Ziel verfolgen. Das Ziel von Geoengineering ist es, die globale Erwärmung zu verlangsamen, aber das ist eine Lüge, da Geoengineering rapide globale Erwärmung zur Folge hat. Das Ziel einen Ausbruch im Yellowstone auszulösen ist, die Erde einzufrieren, bevor die Arktis schmilzt und 5.000 Milliarden Tonnen Methan freigibt. Diese beiden Programme wurden den Arbeitern „verkauft“, um sie davon zu überzeugen, dass sie den Planeten retten, wo sie ihn in Wirklichkeit umbringen.

Wenn dies hier stimmt, dann ist das der größte terroristische Anschlag, der jemals versucht wurde. Bitte geben Sie dies an alle Behörden weiter, die dieses Programm stoppen können.

Hier der Link zu der Webseite der Yellowstone-Seismographen:
http://www.isthisthingon.org/Yellowst…

P.S. Es gibt drei Möglichkeiten, wie diese Sinuswellen entstehen können:

  • Das Eindringen von Dampf in die Gesteinsschichten. Das ist wegen sinusförmingen Natur nicht der Fall.
  • Ein Kalibrierungssignal. Das ist auch nicht der Fall, da die Seismographen in der näheren Umgebung das gleiche Muster registrieren, nur schwächer.
  • Tatsächliche Bewegungen im Boden, in einem sinusförmigen Muster. Dies ist die einzige Möglichkeit, woraus sich die Frage ergibt, was derartige seismische Wellen erzeugen kann? Die einzige Antwort sind Geräte, mit denen von Menschen gemachte, seismische Wellen erzeugt werden können.“

http://n8waechter.info/2014/10/yellowstone-wie-man-einen-supervulkan-zur-eruption-bringt/

.

Gruß an die “Rüttler”

Der Honigmann

.


Das Wort “Illuminati” ist ein allumfassender Begriff für die defacto Herrscher des Planeten Erde geworden. Die Definition ist entscheidend, weil die Wörter “Verschwörung” und “Illuminati” selbst Codewörter für die okkulten (verborgenen) Machenschaften der Mächte, die sind – geworden sind.

Mit dem Anbruch des Internets und seinem Rohschnitt von “Nachrichten” und Desinformation, ist das, was einst als esoterische Kenntnisse betrachtet wurde, für alle enthüllt und sichtbar gemacht worden.

Sogar die Cowans – ein abschätziger freimaurerischer Begriff für Nichtmaurer – und die Nichtjuden (Goys) – ein abschätziger jüdischer Begriff für Nichtjuden – erfahren etwas über den Hoodoo der schwarzen Magie der Illuminati, der die planetare Matrix durchdringt.

Illuminati bedeutete ursprünglich “die Erleuchteten” in Latein, und es bezieht sich auf diejenigen, die die politischen, wirtschaftlichen und sozialen Infrastrukturen des Planeten kontrollieren. Durch ihr Denken glauben sie, dass sie (selbst)ernannte Herrscher des Planeten Erde sind.

Auch “Olympians” und “Moriah Conquering Wind” genannt, sind die Illuminati ein “Netz” von miteinander verbundenen “Blutlinien”, die sich selbst “Die Familie” oder “Den Kreis” nennen. Intergenerationaler Satanismus – oder genauer Luziferianismus – ist ihre primäre Glaubensstruktur (Das sind Glaubenssysteme für euch, Partner).

Vergesst auch nicht ihre fatale Schwachstelle … Die Illuminati bezeichnen sich als einen abgesonderten Stamm – Bande à part – eine stolze Superrasse, die ihren genealogischen Ursprung zum biblischen Nimrod zurückverfolgen.

Um zur Verwirrung beizutragen, beziehen sich die Leute manchmal auf die Illuminati als die bayerische Geheimgesellschaft, die die Freimaurerei infiltriert haben – auch da der Begriff “Illuminatus” ein tatsächlicher Titel in der Freimaurerei ist.

Das aktuelle Verständnis der Illuminati kommt von Wissen aus erster Hand von Überlebenden der Bewusstseinskontrolle wie Arizona Wilder, Cathy O’Brien, Autorin der Trance Formation Amerika, Brice Taylors, Autor von Thanks for the Memories, Kathleen Sullivan, Autor von MK, und Annie McKenna, Autor von Paperclip Dolls.

Ihre Berichte beschreiben eine parallele Illuminati-“Kultur”, deren primäre Absicht es ist, das Volk “produktiv” und unter der Kontrolle zu halten, obgleich ihre gemeinsame Devise verspricht “Ordo ab Chao” (Ordnung aus dem Chaos) zu liefern.

Diese parasitäre Illuminati-Kultur verwendet auch die Bewusstseins-Kontrollprogrammierung, um ihre eigenen Familienmitglieder sowie den Rest der Gesellschaft in einem Netz des Gehorsams eingesperrt zu halten.

(Siehe hier – englischer Text:  “Bewusstseinskontrollesklaverei und die neue Weltordnung”).

Verschiedene Autoren haben außerdem Fehler in ihre “Exposés” von den Illuminati eingeführt, indem sie die Geschichte mit einer Voreingenommenheit interpretieren, die ihre eigene politische und religiöse Indoktrination widerspiegelt.

Zum Beispiel stellen die Arbeiten von Fritz Springmeier und Cisco Wheeler, obwohl informativ über die soziopathischen “Traditionen” der Illuminati (no es mi costumbre) und psychopathisches Verhalten, welches Folter, Menschenopfer und Bewusstseinskontrolle umfasst, trotzdem eine christliche Programmierung falsch dar, was zum Chaos und zur Verwirrung beiträgt, bei dem Versuch, die Geschichte von jeglicher Desinformation zu unterscheiden.

Desgleichen, während sogar die Schriften von John Coleman, Autor von The Committee of 300 und Eustace Mullins, Autor von The World Order, verschiedene Organisationen der Illuminati beschreiben, die politische und religiöse Kontrolle in der Verfolgung ihrer oft festgesetzten Absicht ausüben, eine Neue Weltordnung zu gründen, offenbaren ihre Nebenbemerkungen eine starre christliche fundamentalistische Denkweise, die ihre Vertrauenswürdigkeit untergräbt.

Die größte Verwirrung scheint jedoch in der Verbindung zwischen den Illuminati und den Gnostikern zu liegen. Zum Beispiel behaupten Autoren wie Nesta Webster in ihrem Buch über Geheime Gesellschaften, dass die Illuminati zurück zu den Gnostikern verfolgt werden können.

Mit anderen Worten, sie umrahmt ihr Argument, dass die Illuminati und die Gnostiker “schlecht” sind, weil sie mit dem Christentum im Gegensatz zu stehen scheinen.

Dieser Konflikt bezieht sich dann auf den beständigen Kampf zwischen den Gnostikern, welche die Mysterienschulen repräsentieren, und der römisch-katholischen Kirche, die wild gegen die Selbsterkenntnis, Mystik und anderen metaphysischen Konzepte gekämpft hat, die feindselig sind gegenüber den bewusstseinskontrollierenden Konfabulationen des Vatikans.

Heute ist diese Feindseligkeit im Glaubenssystem von christlichem Evangelisten so offensichtlich, unter anderen, weil sie alle geheimen Gesellschaften, Gnostiker, New Ager, und ähnliche als Teufelsanbeter und unwissende (oder bewusste) Agenten der Illuminati sehen.

Dem ist jedoch nicht so … Die Mysterienschulen waren vorchristliche mystische Gemeinschaften, die faktisch Bildungszentren mit Bibliotheken und Werkstätten inmitten eines vibrierenden kulturellen Lebens waren.
Das mag sozusagen genau die Szene des Verbrechens sein und der Ursprung der aktuellen metaphysischen Verwirrung.

War es dieses, weswegen die große ideologische Spaltung oder die Trennung der Wege begonnen hatte?

Gnostiker vs. Illuminati

Der vergleichende Mythologe John Lamb Lash, die führende Autorität in der Welt in Bezug auf den Gnostizismus und die esoterischen Traditionen, ist der Autor des unverzichtbaren bahnbrechenden Buches „Not In His Image: Gnostic Vision, Sacred Ecology and the Future of Belief“.

Gemäß Lash waren die Adepten der Mysterienschulen (sogenannte Gnostiker) ursprünglich Mitglieder des magischen Ordens von Schamanen-Eingeweihten, deren Zweck es war, die Menschheit als Lehrer-Mystiker mit dem Ziel der spirituellen/menschlichen Evolution zu führen.

Die Meinungsverschiedenheit begann, als bestimmte Eingeweihte der Mysterienschulen begonnen haben, ihr mystisches Wissen zu missbrauchen und sie in die Verhaltensmanipulation, in psychologische Programmier- und Bewusstseins- Kontrolltechnologie umzuleiten.

Im Wesentlichen haben die Illuminati ihre Rolle als Lehrer aufgegeben, um soziale Ingenieure und Berater für die herrschende Klasse zu werden. Das ist mit dem Anstieg der patriarchalischen abrahamitischen Religionen des Judentums, des Islams und Christentums zusammengefallen, die auch Techniken der Bewusstseinskontrolle erfordert haben, um ihre Anhänger („Gläubigen“) bei der Stange zu halten.

“Ungefähr 4000 BCE mit dem Anstieg der städtischen Zivilisation im Nahen Osten, haben einige Mitglieder der Magischen Ordens beschlossen, bestimmte Geheimnisse der Einweihung auf die Staatskunst und soziale Technik anzuwenden”, schreibt Lash, den spirituellen Verlauf des Kali Yugas beschreibend.
“Sie wurden die Berater der ersten Theokraten der patriarchalischen Nationalstaaten, aber in Wirklichkeit haben die Berater den Laden geschmissen.”

“Ihre Untertanen wurden systematisch darauf programmiert, zu glauben, dass sie von den Göttern hinabgestiegen seien”, fährt Lash fort.

“Die Illuminati haben wohl durchdachte Riten der Ermächtigung oder Königsherrschaftsrituale eingeführt. Diese Rituale waren tatsächlich Methoden der Bewusstseinskontrolle, die durch die kollektive Symbologie und die Mystik der königlichen Autorität auf das allgemeine Volk ausgeübt wurde.”

Zivilisation – die Zivillüge in Aktion – benötigte von Anfang an eine Eisenfaust in einem Samthandschuh, und die Illuminati waren da, um Gehorsam zu garantieren.

“Königsherrschaftsrituale waren zu den Riten der Einweihung, die zur Unterweisungen durch das Licht und zur die Segnung der Großen Göttin geführt haben, verschieden ”, schreibt Lash. “Ihr Zweck war nicht Bildung und Erleuchtung, sondern soziales Management.”

Die Kontroll-Freak-Tendenzen der Illuminati sind jetzt überall offensichtlich, da ihr Misserfolg, das Weltfinanzsystem zu managen, den Planeten kopfüber in den Wirtschaftszusammenbruch treibt.

“Gnostiker haben davon Abstand genommen, irgendeine Rolle in der Politik anzunehmen, weil es nicht ihre Absicht war, die Gesellschaft zu ändern, sondern erfahrene, ausgeglichene, erleuchtete Personen hervorzubringen, die eine Gesellschaft erschaffen würden, die gut genug war, dass sie nicht von einem externen Management geführt zu werden brauchte”, führt Lash weiter aus.

“Die Absicht der andersdenkenden Magier, eine Gesellschaft durch versteckte Kontrollen zu führen, hat auf ihrer Annahme basiert, dass Menschen von Natur aus nicht gut genug oder begabt genug sind, um eine humane Welt zu erschaffen.”

Natürlich ist Lash zu „liberal“ darin, die Illuminati als “andersdenkend” zu kennzeichnen, da ihr spiritueller Verrat an den Mysterienschulen eher eine Ohrfeige für Gaia war als die rote Fahne einer versteckten Rebellion.

“Der Unterschied in den Ansichten des menschlichen Potenzials war die hauptsächliche Kraft, die die Abteilung der Magier stürzen ließ”, schreibt Lash, der damit die verurteilende Arroganz der Illuminati meinte, die glaubten, dass sie unentbehrlich waren, gerade so wie sie dachten, dass sie nichts weniger als “Das Geschenk Gottes für die Menschheit” sind.

“Es ist jetzt einfach genug zu sehen, dass diese Denkweise die hierarchischen Strukturen in der Gesellschaft heute entwickeln würde”, fährt Lash fort.

Das ist allerdings wahr. Die sogenannte Globale Elite hält den Planeten unter Kontrolle, indem sie sich die Illuminati-Laufburschen zu Nutze macht, bekannt als Politiker, militärisches Personal, Polizisten und religiöse Führer, deren Funktion es ist, die Hirten der Gesellschaft zu sein – die Schafe bewachend … bis sie zum Schlachten in ihren endlosen Kriegen und Wettstreits zwischen den Stämmen bereit sind.

Leute, die sich wie Schafe oder so genannte “Sheople” benehmen, sind immer diejenigen, die am meisten wegen ihrer Programmierung leiden. Inzwischen geben die Illuminati-Laufburschen vor, dass das die Art und Weise ist, wie es sein soll.

Diese langjährige ideologische Unstimmigkeit in den Mysterienschulen hat, so erscheint es, zu den groben Ungerechtigkeiten des Lebens auf dem Planeten Erde geführt.

“Das Illuminati Programm war (und ist noch) notwendig für das Patriarchat und seine getarnte Täterreligion”, schreibt Lash, das globale Komplott beschreibend, das die Welt erobert hat.

“Während es nicht genau gesagt werden kann, dass die abweichenden Meister (Adepten), bekannt als die Illuminati, das Patriarchat geschaffen haben, haben sie es sicher kontrolliert”, führt Lash weiter aus.

“Und sie tun es immer noch. Der Missbrauch von initiatorischem Wissen, um schizophrene Zustände (‘entrainment’) hervorzurufen, die Manipulation multipler Persönlichkeiten in derselben Person (‘platforming’), und Befehlsverhalten durch posthypnotische Suggestion (Die Manchurian Candiadate-Technik) geht bis zum heutigen Tag weiter mit wirklich bösen Folgen für die ganze Welt.”

Im Versuch, die falsche Idee zu entwirren, dass sich Gnostiker und Illuminati auf dieselben Charaktere beziehen, schreibt Lash:

“Wenn wir akzeptieren, dass die Mysterienschulen für die Co-Evolution von Gaia waren, der Göttin Sophia gewidmet, könnten sie nicht von den Illuminati geführt worden sein, wie einige zeitgenössische Schriftsteller (die glauben, dass sie die Illuminati enthüllen), gedacht haben. Alles, was Gnostiker in den Schulen getan haben, war beabsichtigt, um die Machenschaften der abweichenden Adepten auszugleichen und zu korrigieren.”

Die richtige Absicht wird wieder kritisch und der radikale Unterschied in der Ideologie zwischen Gnostikern und Illuminati werden offensichtlich.

“Initiation beinhaltet schmelzende Egogrenzen in der Vorbereitung auf die tiefe Beziehung mit der Natur, nicht das Senken des Egobewusstseins, so dass das Subjekt durch die Macht der Suggestion, Einprägung und der anderen psychodramatischen Methoden verhaltensprogrammiert werden konnte. Diese Verhaltens-Modifizierungswerkzeuge der Illuminati waren in den von Gnostikern beaufsichtigten Mysterien streng verboten.”

Die metaphysischen Perverslinge, bekannt als die Illuminati, haben die heutige Gesellschaft strukturiert, um die Manipulation der Menschheit durch religiöse Glaubenssysteme, politische Verbindungen sowie den pausenlosen Angriff der Mediaprogrammierung, bekannt als „Nachrichten“ und „Unterhaltung“ widerzuspiegeln.

Der Misserfolg der Illuminati

Als Abtrünnige der Mysterienschulen, die die Mysterien verraten haben und die Gnosis (“Wissen”) untergraben haben, hat der Plan der Illuminati, die Welt zu teilen, zu erobern und zu beherrschen, sehr gut funktioniert, weil Leute leicht in Glaubenssysteme unter Missachtung ihres eigenen Wohls programmiert werden.

Wie Lash bemerkt,

“Erfahren in der Theologie und dem dialektischen Argument sind Gnostiker im Stande gewesen, fanatischen Glauben zu widerlegen, aber unfähig sich gegen die durch jenen Glauben gesteuerte Gewalt zu schützen.”

Mit anderen Worten war die von den Illuminati gesponserte Juden-Christliche Vernichtung & apokalyptische Theologie für die Zerstörung der Mysterienschulen und den Mord an den Gnostikern verantwortlich, die in keiner Hinsicht denjenigen gewachsen waren, die sie als eine Bedrohung ihrer planetarischen Herrschaft wahrgenommen haben.

“Die gnostokoi wie [der weiblichen Philosophien-Lehrer] Hypatia [die von der Kirche ermordet wurde] waren nicht einfach apolitisch, sie haben absichtlich von der Beteiligung an der Politik Abstand genommen, um sich vom anderen Typ von Eingeweihten, den Illuminati, zu distanzieren, die von Anfang an in patriarchalischen und theokratischen Machtspielen verstrickt worden waren”, folgert Lash.

Die Illuminati können als abtrünnige Gnostiker betrachtet werden, die ihre Rolle die Menschheit zu erleuchten preisgegeben haben, um die Vorteile und Ansprüche der herrschenden Klasse zu erlangen.

Jetzt wie zuvor setzen die Illuminati fort, sich auf ihr Ziel zuzubewegen – ein fiebriger Traum der Weltüberlegenheit, die in der so genannten Neuen Weltordnung kulminiert (Eine Weltregierung), was einfach den Globaler Techno-Feudalismus bedeutet.

Das ist immer Metaphysischer Krieg gewesen. Und die Wahl der Menschheit ist wieder – Freiheit oder Sklaverei.

Vielleicht könnten die “Alleswisser” – ein abschätziger Begriff, der von der Kirche gegen Gnostiker benutzt wird – im Stande sein, ihnen zu helfen …..

Quelle: http://transinformation.net/wer-sind-die-illuminati-die-abtruennigen-der-mysterienschulen/

Danke an Claudia

Gruß an die Geschichte hinter der Geschichte

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/30/wer-sind-die-illuminati-die-abtrunnigen-der-mysterienschulen/

.

Gruß an die Geschichtsversteher

Der Honigmann

.


Große Lügen werden durch den Westen benutzt, indem das Kind (IS(IS)) der NATO und  USA sowie Israels und der Golf-Staaten als Sündenbock und Rechtfertigung benutzt wird, um Syrien anzugreifen und seinen Präsidenten, Bashar Al-Assad,  zu stürzen. Wenn die Rechtsgrundlage der US-Kriegsführung fehlt – erfinden sie einfach einen neuen/alten Geistes-Produkt-Feind – um den ewigen orwellianischen Krieg im Namen der Pharisäer zu rechtfertigen. Das jüngste Kind heisst Chorasan – und es existiert nicht:

Jetzt dramatisieren sie die Situation. The Independent 29 Sept. 2014: “ISIS” ist nur eine Mile (1.6 Km) von Bagdad entfernt”, und al-Qaida-Krieger machen mit IS(IS) gegen die Syrien-Luftangriffe gemeine Sache. HAARETZ 27 Sept. 2014: Türkische Truppen könnten verwendet werden, um damit zu helfen, eine sichere Zone in Syrien zu errichten sagte Präsident Tayyip Erdogan.

khorasan

Chorasan
1.
Die USA und Frankreich bombardieren  ohne Rechtsgrundlage  in nationaler oder internationaler Gesetzgebung in Syrien. Also musste eine Erfindung als Rationalisierung gemacht werden:
Fox News 23 Sept. 2014: Die US griffen gestern die Khorasan Gruppe an, einen Al-Kaida-Ableger, in Syrien, und sagte, sie  plane “unmittelbare”-Attacken. Eine unmittelbare Bedrohung ist für die Durchführung eines Angriffs notwendig.

Es schien furchtbar praktisch, wenn man eine unmittelbare Bedrohung braucht, um die die Angriffe  durchführen, das es plötzlich eine unmittelbare Gefahr seitens der Khorasan-Gruppe gebe. Die USA werden  das Argument ins Feld führen,  dass sich die Gruppe von der Untersuchungsphase in die Betriebsphase bewege.
Die Definition im Rahmen der Ermächtigung zum Einsatz militärischer Gewalt umfasst Menschen, die mit dem 11.9. 2001 verbunden sind – was Al-Qaida und somit Chorasan  sind.

The New York Times 24 Sept. 2014: Irgendwann im letzten Jahr traf sich ein kuwaitischer Mann, Muhsin al-Fadhli, einer von bin Laden´s engsten Beratern mit Mitgliedern der Al-Qaida im Nordwesten von Syrien. Nach Angaben der Vereinten Nationen kämpfte er einmal gegen die russische Regierung in Tschetschenien

Amerikanische Geheimdienste glauben, dass der Kuwaiter aus Pakistan von Ayman al-Sawahiri, Al-Qaida-Führer, geschickt wurde, um eine Zelle, die möglicherweise eines Tages Syrien als Basis für Angriffe in Europa und den Vereinigten Staaten  verwenden könnte,  zu übernehmen.

khorasan-bomb_smallDie Zelle, deren Führung Fadhli übernahm, war in Geheimdienst-  und Straf-Verfolgungs-behörden als die Khorasan-gruppe   bekannt.

Das erste Mal  Präsident Obama die Gruppe öffentlich erwähnte war am Dienstag, als er verkündete, er habe einen Luftangriff gegen sie befohlen, um das zu zerstören, was   amerikanische  Beamten sagten, sei  ein geplanter Terroranschlag gegen den Westen.

Ein hochrangiger amerikanischer Beamter sagte, dass es noch nichtaussieht als ob  ein konkreter Plan in Erarbeitung sei.

Gem. Obama sei Chorasan schwer angeschlagen worden. “Bruce O. Riedel, ein ehemaliger C.I.A. Analyst, der  jetzt an der Brookings Institution angestellt ist: “Wenn sie so  dezimiert sind, warum sind wir dann so alarmiert, wenn wir  neue Beweise für ihre Aktivitäten entdecken?”

zawahiriBeamten und Terrorismus-Experten glauben, dass die Gruppe, obwohl in Syrien basiert, letztlich gegenüber Sawahiri und der Kern-Führung von al-Qaida in Pakistan verantwortlich sei. Sie sagten, daß ihre Größe  zu schwanken schiene,  dass sie aber aus etwa zwei Dutzend im Einsatz  bestehe. Sobald sie in Syrien ankamen, nahmen die Mitglieder der Gruppe Kontakte zu Nusra-Kriegern auf, einer syrischen Al-Qaida-Rebellenorganisation, die offizieller Partner in Syrien ist. Schwerpunkt der Khorasan-Gruppe seien externe Angriffe.

Mehrere von Obamas Helfern sagten, die Luftangriffe gegen die Chorasan-Krieger würden ins Leben gerufen, um einen “unmittelbaren” Terroranschlag zu vereiteln, möglicherweise unter Verwendung von versteckten Explosivstoffen, um  Flugzeuge zu sprengen. Aber andere amerikanische Beamte sagten, dass die Handlung bei Weitem nicht gereift sei, und dass es keinen Hinweis darauf gebe, dass Chorasan sich auf Zeit und Ort für den Angriff  – oder sogar über die genaue Methode der Durchführung der Handlung entschieden habe.

Aus Angst vor möglichen Vergeltungsschlägen, hat das Heimatschutzministerium in dieser Woche an die Strafverfolgungsbehörden zu erhöhter Wachsamkeit auf so genannte Einsame Wölfe-Terroranschläge in den Vereinigten Staaten ermahnt.

2. US-Außenminister John Kerry behauptet, IS(IS)  habe nichts mit dem Islam zu tun. Das Gleiche sagt der britische Ministerpräsident, David Cameron. Nichtsdestotrotz ist die Wahrheit: “ISIS´ fundamentalistische Krieger, die Terror in die Herzen der zivilisierten Welt giessen, sind  aber Nachahmer der Mudschaheddin des frühen Islam. Ob es uns gefällt oder nicht, das ist die hässliche Wahrheit “... (Dr. Ashraf Ezzat / VT (Ägypten) – Veterans Today 27 Sept. 2014). 3.-isis-beheading-0

Dschihad-John machte für das Rita Katz-Sudio, das mit der US-Regierung eng zusammenarbeitet,  falsche Enthauptungen und hier westlicher Journalisten. Dieses Theater wird von den Politikern als Grund für Krieg im Irak und Syrien genutzt.

3. The Daily Mail 27 Sept. 2014: David Cameron hat signalisiert, er sei bereit,  Spezial-Einheiten nach Syrien zu entsenden, wenn es den islamistischen Henker, “Dschihad John”, vor Gericht bringen werde. Der Ministerpräsident machte deutlich, er wolle nicht unbedingt warten, bis die Genehmigung der Abgeordneten vorliege. Inzwischen haben  Teams der MI6 und der CIA  Stabsoffiziere in Nordsyrien eingesetzt, um zu helfen, die genaue Lage der Gruppe der Entführer zu lokalisieren.

4. The New York Times 26 Sept. 2014: Die US überlegen sich, in Syrien eine Flugverbotszone zu errichten, um Zivilisten vor Luftangriffen durch Syriens Luftwaffe zu schützen, sagten  Verteidigungsminister Chuck Hagel und General Martin E. Dempsey, der Vorsitzende des Oberkommandos. Die Schaffung einer Puffer- oder Flugverbotszone würde Kampfflugzeuge erfordern, um das Luftverteidigungssystem der syrischen Regierung durch Luftangriffe zu deaktivieren. Der Kongress hat in der vergangenen Woche  der Obama-Regierung vorgeschlagen, bis zu 5.000 moderate Mitglieder (alle al-Qaida / IS(IS) verbunden) der syrischen Opposition auszubilden und auszustatten.

Sowohl Herr Hagel als auch General Dempsey räumten ein, dass auch bei Luftangriffen in Syrien, die den islamischen Staat erniedrigen und besiegen – Präsident Obamas erklärtes Ziel nicht ohne Truppen auf dem Boden zu erreichen sei.

Was Obama in seiner ISIS-Ansprache kategorisch ablehnte

5. Veterans Today 21 Sept. 2014:  “Hochrangige  Obama-Regierungs-Beamte” sagten, jeder syrische Versuch, die Souveränität dieser Nation durchzusetzen, würde US -Angriffe auf die syrische Luftabwehr auslösen.
Das ist genau das von zionistischen Neokonservativen gewünschte Szenario. Diese Kriegstreiber versuchten im vergangenen Jahr, die USA dazu zu bewegen,  in Syrien zu bombardieren, und zwar durch die Inszenierung des falschen Flaggen-Tricks mit chemischen Waffen in al-Ghouta. Sie wurden von den Präsidenten Obama und Putin, die zusammenarbeiteten, um die Situation zu entschärfen und ein potentielles Weltkrieg-Szenario zu vermeiden, vereitelt.
Wenn die zionistisch dominierten USA oder ihre NATO-Stellvertreter Syrien bombardieren, müssen Assad und Putin das Schlimmste annehmen: Unter dem Deckmantel,  den ISIS anzugreifen, werden die Bomben tatsächlich in einem Versuch verwendet werden, Assad zu stürzen.

http://new.euro-med.dk/20140930-usas-neuer-kastenteufel-chorasan-cias-al-qaeda-geistesprodukt-schnell-erfunden-um-us-angriffe-auf-syrien-zu-legalisieren-und-weitere-lugen.php

.

Gruß an die Souveränen

Der Honigmann

.


Das Stalingrad-Feeling

Die Flieger der Bundeswehr können deutsche Soldaten nicht aus Afghanistan herausholen. Während massenweise Kulturfremde, Religionsfremde, Raumfremde und Zivilisationsfremde nach Deutschland geschafft werden, wo sie besser versorgt werden als deutsche Hartz IV Empfänger, müssen deutsche Soldaten in Afghanistan bleiben. Vielleicht weil die deutschen Soldaten den falschen Pass haben? Oder hat man in Deutschland für sie keinen Platz mehr?

Für Merkel, Obimbo und USA

Focus:

[...]

Neue Hiobsbotschaft für die Bundeswehr:

 [...]

150 Soldaten stecken in Afghanistan fest, weil ihr Flieger aus Sicherheitsgründen nicht abheben kann.

Stalingrad – Der Hölle entkommen: Überlebende berichten Teil 1

https://astrologieklassisch.wordpress.com/2014/10/01/bundeswehr-kann-soldaten-nicht-zuruckholen-aus-afghanistan/

.

Gruß an die Gleichnisse

Der Honigmann

.


Präsident Putin. Bild: kremlin.ru

Ukrainische Militärangehörige und Nationalgardisten hätten die russisch-stämmigen Ukrainer „absichtlich vernichten“ wollen. Deßhalb hat am gestrigen Tag die Russlands wichtigste Ermittlungsbehörde ein Verfahren wegen Völkermords in der Ostukraine eingeleitet.

Führende Politiker, das Militär der Ukraine, die Nationalgarde der Ukraine und der Rechte Sektor hätten Befehle zur “vollständigen Beseitigung der russischsprachigen Bürger” in den Gebieten Donezk und Luhansk gegeben, sagte der Sprecher der Ermittlungsbehörde in Moskau, Wladimir Markin, laut der russischen Nachrichtenagentur Interfax. Gegen wen konkret ermittelt werde, sagte er nicht.

In der Ostukraine seien bei Kämpfen zwischen Regierungstruppen und ukrainischen Separatisten mindestens 2500 Menschen getötet und mehr als 500 Häuser zerstört worden, sagte Markin. Mehr als 300.000 Menschen seien nach Russland geflüchtet. Markin sagte, die vermeintlichen Befehle ukrainischer Politiker und Armeeangehöriger verstießen gegen russisches Recht, das Völkerrecht und weitere “internationale Rechtsvorschriften”. Regierungstruppen hätten schwere Waffen eingesetzt, um in den sogenannten Volksrepubliken Luhansk und Donezk gezielt russisch-stämmige Ukrainer zu ermorden. In dem Statement seiner Behörde heißt es weiter: “Unbekannte Vertreter der politischen und militärischen Führungsschichten in der Ukraine, die Armee und der rechte Sektor (nationalistische Organisationen) haben Anweisungen gegeben mit dem Ziel der vorsätzlichen Ausradierung der russischsprachigen Bevölkerung.”

Kiew reagiert auf die Ermittlungen: Die ukrainische Justiz hat ihrerseits ein Ermittlungsverfahren gegen die russische Strafverfolgungsbehörde eingeleitet, die der politischen Führung in Kiew Völkermord vorwirft. Das russische Ermittlungskomitee habe sich illegal in die Angelegenheiten der Ukraine eingemischt mit dem Ziel, die prorussischen Separatisten in Donezk und Luhansk zu unterstützen, begründete die Generalstaatsanwaltschaft ihren Schritt am Dienstag.

http://www.neopresse.com/europa/russland-leitet-verfahren-wegen-voelkermord-ein/

.

Gruß an die Klagenden

Der Honigmann

.


24.September 2014: Russisches TV-Sender berichtet von Massengräbern in Donezk.

Mehrheitlich Frauen mit Kopfschuss. Eine war zum Zeitpunkt des Mordes Schwanger.

Don R. Wetter

.

Gruß an die Aufdecker

Der Honigmann

.


Unser Boykott-Aufruf wurde innerhalb der letzten 48 Stunden bereits 12.000 mal geteilt. Jetzt erreichte uns die Meldung einer Mitaktivistin die als Sachbearbeiterin bei der GEZ tätig ist, dass die Deutsche Post heute vor Vormittag mehrere Dutzend Kisten voller Post in der GEZ-Zentrale in Kisten angeliefert hat. Den Arbeitsaufwand der nötig ist um diese Post abzuarbeiten schätzt man schon jetzt auf 3-4 Wochen. Lulz!

AUFRUF ZUM DEUTSCHLANDWEITEN GEZ-BOYKOTT!
Enorm wichtig: Bitte teilt diesen Beitrag zuerst bevor ihr unserer Anleitung folgt!
Anonymous zeigt dir wie du ganz EINFACH und LEGAL deine GEZ-Zahlungen einstellst und alle bereits gezahlten Beiträge zurück forderst. Jeder der Rundfunkgebühren zahlt finanziert nicht nur einen möglichen Krieg mit Russland, er unterstützt diesen damit sogar aktiv! Nachdem wir aufgrund der Kriegspropaganda gestern schon zum Boykott diverser privater Medien aufgerufen haben, ruft Anonymous hiermit zum kollektiven und deutschlandweiten Boykott der GEZ-Medien (Beitragsservice) und zur unverzüglichen Einstellung sämtlicher Zahlungen auf.

Wir sind es leid, dass man die Ammenmärchen und Kriegspropaganda die man uns tagtäglich auftischt auch noch mit den Rundfunkgebühren der Bürger finanziert. Ein Boykott bewirkt nur etwas wenn es der boykottieren Institution GEZ finanziell erheblich weh tut. Mit diesem kollektiven Zahlungsboykott verursachen wir einen gigantischen Verwaltungsaufwand und bringen damit die GEZ von innen heraus zum totalen Zusammenbruch. Bitte nutzt dazu das folgende Musterschreiben. Dieses wurde rechtlich übergeprüft. Das werden Anwälte (abgesehen derer die für die GEZ arbeiten) hier per Kommentar bestätigen.

WICHTIG:
Bitte per Einschreiben, besser noch Einwurfeinschreiben, resp. Einschreiben/Rückschein versenden und Nachweis gut aufbewahren!

Max Mustermann
Musterstraße 112
10101 Musterhausen

ARD, ZDF, Deutschlandradio
Beitragsservice
50439 Köln

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich weise Sie darauf hin, dass die Eintreibung von Forderungen aus Verträgen zu Lasten Dritter eine strafbare Handlung darstellt die, u.a. strafrechtliche Konsequenzen nach sich ziehen wird.

(a) Für Zwangsangemeldete
Ich habe weder eine Anmeldung bei Ihrem Service vorgenommen noch beabsichtige ich in Zukunft, Ihren Service in Anspruch zu nehmen. Da ich mit Ihrem Service keinen Vertrag eingegangen bin, bin ich auch nicht an Ihre Forderung gebunden. Es gilt der Grundsatz, dass eine vertragliche Verpflichtung stets durch privatautonome Willensbildung erfolgt.

Ich fordere Sie hiermit auf, Ihre Belästigungen zu unterlassen und meine Daten aus Ihren Datenbanken zu löschen. Ich erwarte von Ihnen dazu die schriftliche Bestätigung innerhalb einer Frist von 7 (sieben) Tagen ab Eingang dieses Schreibens. Sollten Sie die Frist verstreichen lassen gehe ich davon aus, dass Ihre Forderung hinfällig ist. Sollten Sie Sollten Sie wider erwartend auf Ihre Forderung beharren, ergeht unverzüglich Strafantrag gegen Sie.

(b) Für Gebührenzahler
Ich habe die Gebühren im Treu und Glauben gezahlt weil ich fälschlicherweise davon ausging, dass es sich beim Rundfunkgebührenstaatsvertrag um geltendes Recht handelt. Nun musste ich feststellen, dass e.g. Vertrag gar keinem Gesetz unterliegt sondern lediglich ein Vertrag ist, der ohne meine Beteiligung, jedoch zu meinen Lasten geschlossen wurde. Diese Vorgehensweise verstößt gegen den Grundsatz, dass eine vertragliche Verpflichtung stets durch privatautonome Willensbildung erfolgt. Daher erkläre ich hiermit meine Anmeldung zur Zahlung eines Rundfunkbeitrages für nichtig.

(c) gemeinsamer Teil
Gleichzeitig melde ich hiermit Rückerstattungsansprüche auf unrechtmäßig eingeforderte Beitragszahlungen an und setze Sie mit der Rückerstattung bereits gezahlter Beiträge in Verzug. Rechtsbehelfsbelehrung: Verträge zu Lasten Dritter sind mit der Privatautonomie grundsätzlich nicht vereinbar. Das Prinzip der Privatautonomie fordert, dass der Einzelne seine privaten Rechtsverhältnisse selbstbestimmt gestalten kann. Vertragliche Drittbelastungen ohne Mitwirkung des Dritten sind somit regelmäßig nicht möglich, solange sie nicht begünstigend sind. Insbesondere ist es nicht möglich, Dritte ohne ihre Mitwirkung zu einer Leistung zu verpflichten.

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann

———-

Bitte teilt unbedingt diesen Aufruf zum Zahlungsboykott und informiert eure Freunde und Bekannten über die genauen Gründe:

Was kann mir im schlimmsten Fall passieren?
Klagen anstatt zahlen. Ab 2013 für kleines Geld!

Im schlimmsten Fall streitet man sich für 105 Euro mit der GEZ kurz vor Gericht um dann Recht zu bekommen. Wenn diesem Zahlungsboykott allerdings 10.000, 25.000 oder gar 50.000 Menschen folgen sollten, wird die GEZ andere Lösungswege als eine gerichtliche Auseinandersetzung suchen wollen. Die 105 Euro sind nämlich nicht von dir zu zahlen sondern immer vom Kläger, also von demjenigen der was von dir haben will. Wir rechnen kurz:

105 Euro x 10.000 = 1.050.000 Euro
105 Euro x 25.000 = 2.625.000 Euro
105 Euro x 50.000 = 5.250.000 Euro

Die Zahlung dieser Gerichtsgebühren wird die GEZ nicht tätigen, da dies wiederum eine Verschwendung von GEZ Beiträgen wäre. Es ist zu bezweifeln, dass die GEZ die öffentliche Debatte überlebt, die daraufhin einsetzen würde.

Kommentare :

1) Reichlich weiterleiten.

2) Weg mit der GEZ diese ist illegal. Macht alle mit! Lest und handelt

3) danke, genau dies werde ich jetzt auch tun!

4) Mitmachen oder nicht? – das ist hier keine Frage, oder ?

5) ALSO, mitmachen ! LOS GEHT`s

was kann man als “kleiner” Bürger tun um das Volk aufzuklären? Ganz einfach: teilt jeden Tag nur einen Artikel, mit dem ihr Euch identifizieren könnt an einige Menschen. Schick diesen Artikel weiter! Poste ihn auf Facebook etc.

GEZ? Nein danke!

Musterschreiben gegen die GEZ

GEZ verfassungswidrig, Gebühren zurückfordern

Bundesweiter GEZ-Protest

GEZ Bundesweite Demos

Schluss mit der GEZ-Abzocke

Wunder geschehen, auch für Dich!

http://www.neopresse.com/europa/russland-leitet-verfahren-wegen-voelkermord-ein/

.

Gruß an alle Schreiber

Der Honigmann

.


egon-logo“IS” – “ISIS” – Syrien, Irak – Türkei

kerry erdogan

Was treibt John Kerry seit Monaten in den Ländern seiner “Besuche”? Ein Schurke ohne Gleichen, “SKULL & BONES”, pervertiertes Geheimbundmitglied, wie beide BUSH´s, was diese Bünde beinhalten, wissen wir …, Vormachtstellung, Kriege, Unmenschlichkeiten und vor allem engste Beziehung/Verbandelung mit den Zion-Juden-Satanisten! Was bedeuten also derartige Besuche in der jetzigen Zeit der Hetze gegen das “Putin-Rußland…??
Jo Biden, ein ebensolcher geheimbandelnder Strolch, sagte einmal sehr deutliche Ziele:
“… Herr Putin, treten SIE zur Wahl als Präsident an, bekommt Rußland eine “Revolution” …”!! Das glückte ob des großen Rückhaltes Putins in der russischen Bevölkerung >>> NICHT!!
Dafür wurden alle zionistischen Mittel der Subversion in Kiew angewandt, jetzt betreiben 3 Zion-Juden-Satanisten dieses Spiel in der UKRAINE.

Alle Mittel der Subversion werden angewandt, selbst Bomben, Raketen und Artillerie gegen eigene Städte, die eigene Bevölkerung…!! Diese „kreidefressenden Wölfe” erklären etwas über Frieden – aber um Himmels Willen, SIE tun das genaue Gegenteil!! Kerry ist ein Teil des Segmentes der Kriegstreiberei, er schwört (oder preßt besser!!) die Willigen gegen die Selbsterzeugten, selbstaufgerüsteten “IS”!

Wie schamlos diese Bande der Kriegstreiber die Unterschiede in den Regionen und der Religionen ausnutzen, brauchen wir nicht erklären, dieses Bild aus der jetzigen Woche bei dem Treffen mit Erdogan spricht Bände!!
Es zeugt von der Ausnutzung der Wünsche Erdogans, eine Vormachtstellung durch die derzeitigen Konstellationen für ein “Großbyzanz” bergen!!? Wer die Kurden aufrüsten läßt und Syrien, dessen Freund man mal war, dem Zionstreben nach einem “Großisrael” Vorschub leisten, läßt Bändel hinter dem Rücken der Völker erahnen!! (genau das sagt dieses Bild aus!!)

Egal, ob Gülen der Sehten – CIA – Guru oder jemand anderes an der Macht ist, der folgende Minister-Präsident (sicher der vorherige Außenminister = CIA-Mann) wird die Politik USRAELs vertreten und das sehen wir gerade:

Aufrüstung der Rebellen “in Syrien und Angriffe aus der Luft, Merkel liefert Waffen und Raketen, eben Zion – Diener!! Das dies alles nicht gut ausgehen kann, wissen wir alle, das wird eine Nutzung der verschiedenen Gruppierungen in den verschiedenen Ländern als verlängerter Arm USRAELs, “Privatarmeen” zu erstellen…!!
Daß diese nach gewisser Zeit und Nutznießung an den Ressourcen (ÖL, Gas etc + Geostrategie!!) sicher gegen die Erzeuger richten, USRAEL aber vor allem eine völlige Zerstörung funktionierender Strukturen zur Folge hat, eine Zerstörung der Völker mit Gewalt + Haß!! 666, Zion-Juden, Satanisten, sie benutzen die Geheimbünde, regieren ganze Völker, auch und vor allem “Deutschland”, dessen Volk man als “Personal” bezeichnet und zum HOHN die gräßliche Fratze BAPHOMETH´s, SATANS, auf die Rückseite des “Personal-Ausweises” projizierte…, kaum zu fassen…!!

Der Großangriff auf voller Breite auf das LEBEN ist voll im Gange, die geistige Manipulation der Massen durch HAARP, Digitalisierung und “smarte” Technologien trägt von jedem Aufgeklärten sichtbare, unheilsame Früchte… Lethargie!!

Und doch stehen Menschen auf und äußern mit Klarnamen ihre Auffassungen, die keinerlei “Antisemitismus” beinhalten, sondern die Bestürzung über die Anmaßung einer sich Selbsterwählten, selbsternannten Auserwählten…!! SIE, die der anderen DNS, stehen in Kürze vor dem unerbittlichen Großen Richter!! Er richtet einzig und allein nur einer, der
SCHÖPFER!!

Ob die Menschen es wahr haben wollen oder nicht, wer sich am SEIN vergeht, wird ungeachtet des Status gerichtet … Nicht von Menschenhand!! Jeder, der sich anmaßt, das Recht zum Richten zu haben, der wird sehr bald eines BESSEREN belehrt werden… ohne Gnade!!
Das letzte Gericht kennt KEINE Gnade…!! Uns Menschen, denen am Herzen liegt, dem LEBEN, der Schöpfung zu dienen, brauchen uns da nicht zu fürchten, ergo:

Immer der Schöpfung verpflichtet!!

Jetzt, wo die Waffen an dubiose Gruppierungen geliefert werden, unsere Väter sagten: “Nie wieder …”!! Was herrscht in diesen Hirnen? Humanismus? Niemals!!!
Wir werden ernten müssen, was diese SAAT des UNHEILs hervorbringt, ob UKRAINE, Syrien, Irak, Nordafrika, Afghanistan etc.!! Menschen sind das jedenfalls nicht, es sind die der anderen DNS und deren LAKAIEN!!

Schützt EUCH + EUER Kinder Geist, Hirn, Leben…

es ist allerhöchste Zeit!!

LG, der Schöpfung und dem Schutz des Lebens verpflichtet,

“ET”

Danke Egon für Deine wahren Worte

Gruß

Tanja

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/30/gknastbeitrag-30-09-2014/

.

Gruß an die Schöpfung

Der Honigmann

.


Hier mal eine kleine Einschätzung zur Lage der Nation die hoffentlich geeignet ist, dem einen oder anderen die Augen und Ohren zu öffnen.

Die Rolle von Dick und Doof

Als Dick und Doof möchte ich hier mal Merkel und Gauck bezeichnen, denn sie werden vermutlich mit ihren Stasi-Akten erpresst. Wenn die nicht mitspielen, werden sie von der Meute “Öffentlichkeit” gehängt, also spielen sie mit. Und der ganze Hass des Volks richtet sich auf die beiden.
Doch das Handwerkszeug ihrer Umtriebe haben sie nicht im Osten gelernt, sondern im Westen. Das dazu eine gewisse Verrätermentalität und das Talent zum Lügen dazugehört, dürfte klar sein.

Es hat sich ja schon rumgesprochen, das ein amerikanisches Think-Tank ihre Reden schreibt. Wundert mich nicht. Doch sie zu entfernen würde garnichts im Land ändern. Rücktrittsforderungen sind daher bestenfalls ein Witz.

Für den Westen haben die beiden “Ost-Marionetten” den Vorteil, das alles was diese “Bundesregierung” tut den Ostdeutschen in die Schuhe geschoben wird. Die Ablehnung der Minderheit “Ossis” durch die Mehrheit “Wessi” wird also bewusst verstärkt.
Damit will ich nicht sagen das Gauck und Merkel unschuldig sind.

Doch wenn die weg sind, hat Schäuble schon das nächste “Leyden” großgezogen. Gerade wird die Armee auf seine neue Ziehtochter eingeschworen. Wir können sicher sein das unter diesen Politikern kein ehrlicher Mensch mehr ist.

Wer die Finanzen und die Armee in der Hand hat, hat Deutschland in der Hand.Punkt aus.

Ähnlich sieht es mit Obama aus, der als Schwarzer auch einer “Minderheit” angehört und genauso wie in Deutschland keine “Ossis” regieren sollen, will man in Amerika auch keine “Schwarzen” an der Macht haben.

Indem man genau die Minderheiten-Vertreter ins Schussfeld der Hasstiraden des Volkes schiebt, kann man im Hintergrund die Fäden ziehen.

Infosharing - das Netz der Amis

In Amerika positioniert sich dazu gerade ein neuer Bush als “Retter der Nation”. Diesmal der kleine Bruder vom George Bush.
Wer der “Retter der Nation” für Deutschland wird, nun ja entweder wird die Leyden den Kurs fortführen oder sie finden einen “gefügigen” Strahlemann wie Guttenberg.

So wie Merkel und Gauck ist also auch Obama eine Marionette, die zwar öffentlich die Fäden zieht, aber in Wirklichkeit selbst an Fäden einer skrupellosen Machtelite hängen.

Für Polen hat man sich dafür den Donald Tusk (von Tysk, dänisch für Deutsch) ausgesucht, der schon durch den Namen offenbart das seine Familie Deutsche sind.  Der wird zum “Anführer” der slawischen Welt aufgebaut, bekommt eine polnisch-baltisch-ukrainische Nato-Ostarmee und wenns schief geht, wird das Volk dann natürlich den bösen Deutschen die Schuld in die Schuhe schieben und Tusk als “deutsche Marionette” bezeichnen.
Auch die Ukrainischen Nazis wie Timoschenko sind hervorragend erpressbar, da sie am illegalen Organhandel und dem Ausschlachten von Menschen beteiligt sind. Die kann man notfalls als Menschenrechtsverbrecher beseitigen.

Ein böses Spiel das da mit uns gespielt wird.

Aber wer ist die Machtelite?

wolfgang schäuble googleIch denke das sind nicht mehr als 50 Personen die weltweit die Fäden in der Hand halten.
In Deutschland ist in jedem Fall Wolfgang Schäuble einer dieser Typen.

Schäuble ist geradezu die graue Eminenz die vom Einheitsvertrag bis heute wie ein Schatten hinter Merkel steht – nein besser “herrscht”.  Er agiert wie ein illegaler Präsident.

Er war an dem Verschwinden der DDR-Goldreserven sowie an verschiedensten raubrittermässigen Privatisierungs-Deals beteiligt und war auch maßgeblich an der illegalen Überführung der Rosenholzakte aus der Gauck-Behörde an die CIA beteiligt.
Auch an der Schmiergeldaffaire von Kohl war er dran beteiligt und das verhinderte seine Kanzlerschaft. Der hat die Merkel und Kohl beschwatzt und die Partei auf Merkel eingeschworen. Und die hat ihm das mit dem Amt des Superministers gedankt.
Der Mann hat soviel Dreck am Stecken, der hätte problemlos überall Karriere gemacht.

Und da er Deutschlands Vasallenschaft offen zugibt, kann man ihm die Unsouveränität des Landes nicht anlasten. Clever gemacht.

Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden ins Dunkel zu treiben, auf ewig zu binden

Schäubles Vorbild ist Karl der Große, der systematisch die Germanen vernichtete und sich den Papst kaufte um das Erbe des Römischen Reiches anzutreten. Das ganze verkaufte er der Welt als “Restauration des römischen Imperiums”. Und genau deshalb hat die EU so unglaublich viel Ähnlichkeit mit dem Römischen Reich, nur halt moderner.
Die EU Armeen sind geradezu Auxiliartruppen die durch immer neue Verträge und Militärbasen gezwungen sind im Falle von Volksaufständen “Beistandshilfe” zu leisten. Die Kerntruppe dieser Armee steht in Süddeutschland als Eurocom und Afrocom. Dazu noch ein bisschen in Belgien und Norditalien. Und jetzt rüstet man Polen auf.
Deutschland starrt nur so vor Waffen. Und wäre Russlands Veto nicht, würde auch Ostdeutschland vor Waffen starren.
In Süddeutschland ist der Sitz dieser Spinne und die Amis wollen diese Spinne kontrollieren, deswegen sitzen ihre Basen rund um die NATO-Spinne.

Tatsächlich hat Schäuble eine Zwangsjacke von kriminellen Verträgen ala NATO, EU-Vertrag, IWF, TTIP, TISA, WTO usw. rund um Deutschland gesponnen, aus der dieses Land nie wieder raus kommen soll.
Schäuble ist derzeit der skrupelloseste Politiker.

Deutschland ist regelrecht an die Briten und die USA gekettet und kontrolliert die EU Länder.
Putin sagte ja mal, die sitzen nur da und nicken alles ab.  Deutschland ist quasi mächtig und machtlos zugleich.

Raus aber wie?

Es bringt überhaupt nichts nur Dick und Doof oder Schäuble loszuwerden und dann zu hoffen das alles gut wird. Nein Freunde, das ist ein Irrtum. Die lassen niemanden aus ihren Fängen, nicht die Schotten, nicht Katalonien, nicht die First Nations die ebenfalls ihr Land ausgerufen haben und Deutschland, das Herz Europas erst recht nicht.

Selbst im Falle eines erfolgreichen Aufstandes kommt Deutschland aus dieser Nummer nicht raus. Schon Russland, das größte Land der Erde kam nicht aus den Verträgen raus, es musste sich aus jedem einzelnen Vertrag teuer freikaufen. Aber mit einem Land das auf Unmengen Rohstoffen sitzt, ist das noch machbar.

Deutschland dagegen ist vollständig abhängig vom Weltmarkt. Es kann sich nichtmal alleine ernähren.
Es bekommt keinen Kurswechsel hin, weil man es bis zum Abwinken erpressen würde. Man zwingt es den Neoliberalen Kurs fortzusetzen.

Und da kann das Querdenkerforum unter der Führung von RA Helmut Krause noch so viel an einer Verfassung rumschreiben. Diese Verfassung ist sowieso schon korrupiert, denn Leute die unterrichten wie man bei Arbeitnehmern den Kündigungsschutz aushebelt sind keine Menschenfreunde. Wer Gesetze aushebelt, ist nicht geeignet eine Verfassung zu schreiben, die das doch unterbinden soll.
Wer sich also von diesen Querdenkern Rettung erwartet, wird bitter enttäuscht.

Und so sehr wir auch den Widerstand verschiedener Gruppen bewundern, die mit Petitionen, Demos, Mahnwachen und und und versuchen etwas in diesem Lande zu verändern, es ist eine Illusion zu glauben das man sich so einfach  davon befreien könnte. Wir kommen da nicht raus.

Ja ich bin dafür das ihr hin geht, zu den Mahnwachen, den Demos, das ihr Petitionen unterschreibt und euch in jeder nur erdenklichen Weise einmischt. Aber glaubt nicht das Ken Jebsen oder Jürgen Elsässer oder die Wissensmanufaktur die ultimative Lösung sind die euch Rettung bringen.
Sie sind Suchende, genau wie wir alle.
Ihre Ideen sind frisch, interessant, ihre Information ist brauchbar. Aber auch sie unterschätzen den Sumpf in dem wir drin stecken. Wir stecken bis zum Hals in der Scheisse.

Es ist weit und breit kein Retter in Sicht. Jedenfalls sehen wir keinen der dazu taugt.
Keiner wird uns da wieder raus ziehen können.

Die Staatenlosen und Reichsdeutschen haben ebenfalls keine Lösung. Sollten die Reichsdeutschen an die Macht kommen, steht womöglich morgen der Landadel vor unserer Tür und erwartet das wir ihm unser Haus überantworten, weil das irgendwann mal sein Land war. Also seid nicht doof und fallt darauf rein.

Im Gegenteil, der Typ der hier eine Anleitung zur Entlarvung von Trollen verbreitet, die gelinde gesagt völlig an den Haaren herbei gezogen ist, passt genau ins Raster eines V-Mannes im Stil von Tino Brandt und ähnlichen Konsorten.
Der glaubt an Neuschwabenland und erklärt Hitler zum netten Onkel Adolf.

V-Männer sind Kommunistenhasser, DDR-Hasser, Geschichtsfälscher.
Sie hassen sie grundlos und in jeder Beziehung. Daran erkennt ihr die Trolle.

Und ja, wir geben zu, wir selbst mögen auch keine knallroten Superkommunisten. Unserer Meinung nach haben sie eine zweifelhafte Moral und knüpfen ihre Bewertung an der Fähigkeit Zitate aus der Fachliteratur zu zitieren, deren Form, sagen wir “altbacken” ist.
In unseren Augen sind das keine Kommunisten, sondern Leute die uns im Zweifelsfall verraten.
Ausserdem bringen sie die Massen nicht hinter sich, weil sie viel zu intolerant sind. Entweder du bist für sie oder sie beschimpfen dich als braunen Nazi usw.

Das gilt auch für einige fundamentale Christengruppen die wir für genauso aggressiv halten und die rein zufällig auch Kommunisten abgrundtief hassen. Nicht umsonst fördert die CIA die CDU/CSU. Wir würden die längst als Volksfeindlich einstufen. Religionsfanatiker sind eh so eine eigene Bande.

Und natürlich gibt es auch echte Kommunisten, mit Anstand. Wirklich nette ehrliche Typen. Ihr erkennt sie leicht weil sie tolerant sind. Die quatschen nicht nur, sie sind auch bereit was zu riskieren. Und es gibt auch hervorragende Leute unter den anderen Gruppierungen, Rechte, Linke, Staatenlose, Reichsdeutsche, unter den Mahnwachen, Künstlern, Arbeitslosen usw…
Leute die nicht wissen wie, aber die das Herz auf den rechten Fleck haben. Das sind wirklich prima Leute man kann mit ihnen reden. Wir sehen diese ganze Orientierungslosigkeit eher als Ausdruck der verzweifelten Suche irgendwie aus diesem Schlamassel raus zu kommen.

Wir betrachten uns als Sozialisten, doch wir lehnen es ab uns irgendwelchen politischen Parteien anzuschliessen und deren Doktrin zu unterwerfen. Wir versuchen aufklären was hier läuft, Wege finden sich zu wehren, aber nicht mit Gewalt, sondern mit Köpfchen.

Gewalt zerstört nur unser Leben, unser Land, sie macht uns arm. Es ist nicht vorhersehbar wo es hinführt oder wie lange es andauert. Der Mensch hält nur 3 Tage ohne Wasser aus, nach 7 Tagen sterben die ersten den Hungertot.
Leute denkt nach, wollt ihr das?

Wir wollen den sicheren Weg mit einem erfolgreichem Kurswechsel, keine chaotische orangene Revolution, überhastete neue Gesetze und am Ende landen wir wieder im Sumpf.

Nein nicht mit uns.  Da bleiben wir lieber zuhause in der “Wohlfühlzone”.

Deutschland einig Vaterland?

Wenn wir jemals frei seien wollen, müssen wir dieses Zwangskorsett dieser “Schäuble-“Verträge los werden.
Deutschland ist (bei aller EU-Macht) immer wieder von Briten und Amerikanern mittels internationaler Verträge erpressbar. Und deswegen müssen wir der Nato-EU-USA-Spinne das Genick brechen.

Ausserdem wollen wir so ganz nebenbei diese 87 Gesetze zur Einschränkung der Bürgerrechte los werden. Wenn dabei auch die Lobbygesetze mit fallen, werden wir bestimmt nicht heulen.

Und wir wollen die Annexion des Westens über den Osten los werden.
Den Atommüll, den Gendreck, Frackingfirmen, Sexualstraftäter, aus “Humanität” einer idiotischen Asylpolitik importierten Ausländer Masse (die ja nur deswegen heimatlos sind, weil sie dort Kriege initiieren).
Und all das laden sie im Osten ab. Wir wollen das nicht.
Wir schütten ja unseren Abfall auch nicht den Bayern vor die Haustür. Wie würdet ihr das denn finden?
Aber bei uns macht ihr das.

Das ist nicht “EUER Osten”, das ist UNSER Osten, das wir auf den Trümmern des Krieges errichtet haben. Wenn auch unter dem Schutz des großen Bruders. Es ist UNSER Volkseigentum. Wir können es prima selbst verwalten, das haben wir 40 Jahre lang hingekriegt. Wir brauchen euch nicht. Nicht eure Almosen, eure Kompetenz oder eure Rettungskredite.

Milliardenkredit an die bankrotte DDR von Strauß

Bis heute ist der Westen blind und taub gegenüber den Wünschen, Vorstellungen und Hoffnungen der Ossis. Der nimmt die garnicht wahr.

Jeder Ossi wäre blöd diesen Wessis nochmal zu vertrauen, die uns 1989 über den Tisch gezogen und vom unserem Volkseigentum enteignet haben. Aus dem Westen kamen die Diebe, wollt ihr denen glauben?

Deutschland ist tief gespalten in Ost und West. Sie wählen anders, sie verhalten sich anders, sie essen sogar anders.
Diese Tatsache ist nicht zu ignorieren. Das ist nicht einfach mit schönen Worten zu kitten, das ist ein gigantischer Riss der da durch Deutschland läuft.

Ihr könnt uns noch so viel als Ostalgiker, als “noch nicht angekommene”, als Seperatisten beschimpfen – wir sind eure Ostukraine. Da helfen auch keine Volksbeschwörungen.

Ihr habt 25 Jahre gegen uns gehetzt.

Eure Lösungen sind nicht unsere Lösungen, wir laufen euch nicht hinterher, ihr seid nicht Ostkompatibel.

Unsere Erfahrungen zeigen: Alles schlechte kommt aus dem Westen.
Wann fangt ihr an darüber nachzudenken?

Deutschland zwischen den Supermächten

Wenn die Amis Krieg mit Russland anfangen, dann führen wir hier dank Schäuble stellvertretend ihren Krieg.
Die Briten und Amis sanieren ihre Wirtschaft, die Europäer und Russen werden massiv geschwächt, während Millionen Europäer sterben werden.

Am Ende sind Amis und Briten die wieder die Guten die den Überlebenden platt machen.
Den Deutschen schieben sie wie üblich die Schuld in die Schuhe und lassen sie die Schäden zahlen.

Für die Amis lohnt sich das, sie haben ihre Stellung als Weltpolizei erfolgreich durchgesetzt.
Und die Briten hocken wie seit 100 Jahren in ihrer City of London.
So denken sie sich das.

Diese Amis glauben doch tatsächlich sie könnten einen Atomkrieg gewinnen.
Und wenn da Europa drauf geht, wem juckts schon. Die Amis sind weit weg.

In den letzten 60 Jahren haben sich die Amis wie Psychopaten verhalten, die hinter jedem Busch nen Russen vermuten.

Die Ukraine ist nur der “Probekrieg” für Europa,  um mal die Stärke der Russen abzuklopfen. Putin weiss das.

Wenn man also das alles verhindern will, muss Deutschland den Kurs wechseln.
Und wir haben keine Lust im Krieg der Supermächte das Kanonenfutter zu spielen.

Daher brauchen wir einen echt raffinierten Plan und den hat hier leider keiner.

Kurswechsel mit Köpfchen

Putin hatte einen Plan, Fidel Castro hatte einen, Chavez hatte einen.
Sie alle haben den Kurswechsel in ihren Ländern erfolgreich hinbekommen und natürlich wurden sie alle vom Westen dämonisiert.

Ghandi mit seiner weichgespülten Versöhnungspolitik hatte keinen, es kam zwar die Unabhängigkeit, aber die lag wohl eher daran das die Briten Indien los werden wollten. Schaut euch Indien heute an.
Da werden Frauen öffentlich vergewaltigt und alle schauen zu.
Martin Luther King hatte auch keinen Plan und noch immer sind die Schwarzen Menschen zweiter Klasse.

Und so ein halber Kapitalismus, auch den hatten wir auch schon, nannte sich damals “soziale Marktwirtschaft”.
Und wo sind wir damit gelandet?

Natürlich müssen die Parteien zerschlagen werden, denn Schäubles Ziehkinder sitzen in allen wichtigen Positionen. Jene die angeblich die Demokratie verteidigen sind in Wahrheit demokratieunfähig. Ihnen Macht zu lassen, das hiesse den Bock zum Gärtner zu machen.

Wir bevorzugen daher einen klugen Plan. Wir wollen die totale Befreiung aus allen Zwangsjacken-Verträgen.
Raus aus der EU, der Nato, der Überwachung durch Westmächte. Die totale Unabhängigkeit.
Wir wollen auch die Befreiung von einem Tag auf den anderen, ohne Opfer, ohne Zerstörung, ohne neuen Hass.
Und der einfachste Weg ist ein Staat, der dieses Deutschland nicht beerbt.
Der die Freiheit hat, in keinem Einzigem dieser Verträge drin zu stecken.

Unsere Lösung heisst daher DDR und wir haben uns das gut überlegt.
Sie ist quasi der Alptraum der jede Machtelite in Panik versetzt. Das kommt nicht von ungefair.
Der Feind eures Feindes ist euer Freund. Um die DDR zu knacken mussten sie die Sowjetunion und den Ostblock knacken. Das spricht dafür wie zäh dieses winzige Land war.

1) Die DDR hat keine Verträge sie wäre vollständig souverän.
2) Die DDR hat eine Verfassung und Gesetze die die Lobby nichtmal mit der Kneifzange anfassen würde.
3) Ihre Verfassung ist nicht nur international hoch geachtet, sondern auch sozial.
4) Die DDR kann die Machtelite juristisch sofort entmachten.

Die DDR ist quasi ein ruhender Staat, der eigentlich nur aufgeweckt werden muss.
Und das ist völkerrechtlich sogar vollkommen legitim, denn Schäuble, Merkel, Kohl und Genscher haben so viele formale Fehler gemacht, das die DDR samt Gesetz noch immer existiert.
Sie können sie auch nicht einfach abschaffen, denn sie leugnen sie ja.
Aber inzwischen wissen wir, das Wahrheit in diesem Deutschland eher Mangelware ist.

Die Ossis könnten also den Laden wieder aufmachen und wären vom noch immer geltenden DDR Gesetz legitimiert. Sie müssen diesen Staat nur noch mit echter Volksherrschaft füllen.

Kann doch nicht so schwer sein, Ideen gibts doch genug.
Aber ok, was würde dann passieren?

Letztendlich würden über Nacht zwei Regierungen existieren, die natürlich beide Anspruch darauf erheben das dt. Volk zu vertreten. Dann kann sich das dt. Volk frei entscheiden, wem es folgt und wem es glaubt.
Wir alle sind das Volk, wir sind der Staat, ohne Volk ist jede Regierung machtlos. Jeder soll selbst entscheiden.
Das ist gelebte Volksherrschaft.

Aber wir wollen auch nicht eine DDR über den Westen drüber stülpen. Schliesslich lehrt man euch das die kleine DDR der Hort des Grauens gewesen sei. Wir Ossis wissen auch das Annexion nie legitim ist.

Nein, Westdeutschland muss die freie Wahl haben. Also jene Wahl die sie den Ossis verwehren.
Egal wie sie sich entscheiden, sie werden in jedem Fall davon profitieren, denn eine DDR macht auch die BRD sozialer. Auch sie müsste sich ändern. Andersrum könnte man dem Westen Autonomie einräumen, also das was sie dem Osten nie einräumen würden. Das wäre der leichteste Weg für sie aus allem rauszukommen.
Aber wir Ossis sind da recht skeptisch.
65 Jahre Hetze, ihre Vorstellung das bessere Deutschland zu sein.

Die Aufspaltung im ParteiensystemUnsere Vision einer Zukunft wäre ein parteiloser Sozialstaat mit einen völlig neuem Wahlsystem.
Frei von allen Massen- und Lobbyorganisationen, frei von fremdgesteuerten oder fremdfinanzierten Unternehmen, Vereinigungen oder NGO´s.

Wir wollen einen sanften freien toleranten Sozialismus mit Ausrichtung auf Soziales und Frieden, mit klaren Grenzen oberhalb von Armut und unterhalb von Reichtum sowie einer Grenze für  Datenkraken, Patentkraken und ähnlich sammelwütigen Konstrukten. So ein bisschen rot angehaucht wäre ok.
Da muss nicht jeder zum Kommunismus konvertieren.

Wir wollen auch garnicht vorschreiben wie das genau auszusehen hat, sondern wir sollten uns erstmal die Wende schaffen und dann gemeinsam darüber nachdenken wie unser Land aussehen sollte.
Es gibt einige gute Vorschläge, BGE, Arbeit FairTeilen, Zinsabschaffung usw. man sollte offen für alles sein.
Dadurch das ein Gesetz da ist, bricht kein Chaos aus und wir haben Zeit das alles genau zu durchdenken.
Übereilte Beschlüsse können sehr viel Schaden anrichten und man wird sie nur schwer wieder los.
Also sollten wir uns Zeit nehmen.

Nichts hat der Westen mehr dämonisiert als die kleine olle DDR, selbst nach ihrem Untergang.
Aber schaut euch Putin an, der ist beliebter als jemals zuvor.
Deshalb dämonisieren sie die DDR – denn das sind die, vor denen sie euch immer gewarnt haben.
DDR ist Widerstand gegen die Machtelite, egal wie ihr sie nennt.

Und wenn ihr die Machteliten schwitzen sehen wollt,  klebt euch einen DDR-Sticker irgendwo dran.
Schon um die Eliten zu ärgern. Beendet die Arschkriecherei.

DDR Lösunghttp://antilobby.wordpress.com/2014/09/28/zur-lage-der-nation/

.

Gruß an die “Rechte”

Der Honigmann

.


Von Gerhard Brandstätter und Igor Korols

Sie zucken zusammen unter dem Knallen von Putins Peitsche

In letzter Zeit ist die widerliche Großmäuligkeit des kriegshetzenden Westens, wozu auch die Bundesrepublik gehört, sehr kleinlaut geworden. Die politische Maulschelle in Form der warnenden Gasdrosselung wirkte züchtigend.

Die allermeisten Menschen verkennen, was der sogenannte Ukraine-Konflikt für die Menschheit wirklich bedeutet. Es ist der beginnende Entscheidungskampf zwischen Humanismus und Verderbnis. Es ist der Beginn der Entscheidungsschlacht zwischen der die Welt vernichtenden Geldgier und dem gedeihlichen Schöpfungsplan. Religiös ausgedrückt erleben wir den Stellvertreter-Kampf zwischen Gott und Satan.

Dieser Kampf wurde aufgenommen von Adolf Hitler und seinem nationalsozialistischen Deutschland und wird heute fortgesetzt von Wladimir Putin und seinem neuen Russland. Diese Abfolge ist alles andere als ein Zufall. Es war das von den Finanzjuden der Wall-Street und der FED heimgesuchte Russland [1], das durch die eingesetzte jüdische Mordateska des bolschewistischen Systems 50 Millionen Menschen zur Schlachtbank führte, Stalin [2] allein schaffte 20 Millionen. “Stalin, der Mann, der 20 Millionen Menschen ermordet und 28 Millionen deportiert hat,” musste sogar die Systempresse zugeben. [3] Zusammen mit seinen Schöpfern aus Übersee formte der Bolschewismus unter Stalin und seiner Kabbale die Kriegsformation, mit der die Aufklärung aus Deutschland in einem Ozean von Blut vorrübergehend ertränkt wurde.

Und als die Verschmelzung der von der Wall-Street errichteten Sowjetunion unter ihrem an die Macht geschobenen Krypto-Juden Boris Jelzin [4] mit dem Westen geglückt war, schien alles sogar noch besser zu laufen, als unter dem Mordbolschewismus.

In der Verfassungskrise 1993 löste Jelzman ohne Rechtsgrundlage das Parlament (Kongress der Volksdeputierten) auf, weil es sich seiner Privatisierungspolitik widersetzt hatte. Am Morgen des 4. Oktober 1993 erteilte Boris Jelzin dann den Befehl, das russische Parlament mit schwerer Artillerie zu beschießen. Viele Demonstranten starben. “Vor dem Sturm auf das Parlament flog US-Vizepräsident Al Gore eigens nach Moskau, um sich von Boris Jelzin versichern zu lassen, dass die Privatisierung unter allen Umständen weitergehen werde – was sie auch tat.” [5]

Jelzman gilt in Russland als eine der zentralen Figuren der “Coupon-Privatisierung”. Im Verlauf dieser Privatisierungsorgien wurden in den 1990er Jahren die meisten russischen Bodenschätze und Volksvermögen Juden zugeschoben. Diese Privatisierungspolitik brachte die postsowjetische Juden-Oligarchie hervor.

Russland wurde fortan ausgeraubt, sogar noch mehr als die Weimarer-Republik unter dem jüdischen Siegerdiktat von Versailles ausgeraubt wurde. Dadurch geriet Russland unter Jelzman in eine tiefe Wirtschaftskrise – das Bruttonationaleinkommen Russlands halbierte sich unter seiner Amtszeit. Wenige Monate vor den Russischen Präsidentschaftswahlen 1996 gaben lediglich 4 Prozent der Russen bei Umfragen an, für Jelzin stimmen zu wollen, die Wiederwahl Jelzmans schien aussichtslos. Doch massive Wahlkampfhilfe von jüdischen Oligarchen wie Boris Beresowski und Wladimir Gussinski sowie dreiste Wahlfälschungen verhalfen Jelzman erneut, den Sieg USraels über Russland zu erringen. Diese Unterstützung “erbrachte damit auch das im Westen erwünschte Wahlergebnis”. [6]

Am 31. Dezember 1999 erklärte Jelzin seinen Rücktritt und übergab um 12:00 Uhr Moskauer Zeit die Regierungsgeschäfte an den Ministerpräsidenten Wladimir Putin. Hinter vorgehaltener Hand wird kolportiert, dass dem Verbrecher Jelzman die Pistole auf die Brust gesetzt wurde, Rücktritt und Straffreiheit, oder Revolte, in deren Verlauf er erschossen würde. Eine Handvoll charakterfester, nationalgesinnter Strategen im russischen Geheimdienst hatten in letzter Minute gehandelt.

So wie Adolf Hitler, der in nur 11 Monaten zu Beginn seiner Amtszeit als Reichskanzler, also zwischen 30. Januar 1933 und 31. Dezember 1933, das Wirtschaftswachstum von minus 7,5 Prozent auf 6,5 Prozent Plus steigerte, die Arbeitslosigkeit schon in diesen wenigen Monaten drastisch senkte, so veränderte auch Wladimir Putin im Handumdrehen alles zum Besseren in Russland. Adolf Hitler schaffte die Veränderung von einer sterbenden Nation hin zu einer glücklichen, und zwar durch die Entmachtung der jüdischen Finanzherrschaft. Putin benutzte dasselbe Erfolgsrezept. Er erlaubte als erster Staatschef seit Adolf Hitler der russischen Justiz, auch jüdische Großverbrecher vor Gericht zu stellen. Maichail Chodorkowski und Platon Lebedew, die offen die Übergabe der russischen Bodenschätze an das Haus Rothschild vorbereitet hatten, kamen von Oktober 2003 bis 20. Dezember 2013 wegen Steuerhinterziehung und planmäßigen Betrugs in Haft. Beresowski schaffte es nach England zu entkommen, Gussinski und andere flohen nach Israel.

Mit der Rückführung der Bodenschätze aus dem Krallen der jüdischen Oligarchen in russisches Volksvermögen und der dann praktizierten souveränen russischen Geldpolitik blühte Russland merklich auf.

Adolf Hitlers Deutschland hatte keine Schulden gemacht, obwohl es sich sechs Jahre lang wegen des ihm aufgezwungenen Weltkriegs gegen die ganze Welt erwehren musste. Und das schaffte Hitler, ohne dass es im Lande Preissteigerungen und Arbeitslose gab. Adolf Hitler hinterließ Dank seiner autonomen Geldpolitik dem nachkommenden Deutschland keine Schulden. Erst durch die “Befreiung” wurden die alliierten BRD-Regierungen zur Schuldenaufnahme gezwungen und die Deutschen in ein neues Sklaventum getrieben. Heute ist die BRD offiziell mit über 80 Prozent des BIP verschuldet, in Wirklichkeit sind es jedoch weit über 300 Prozent, da die Finanzwetten aus den Länderfinanzierungen (CDS) und jenen aus den “Bankenrettungen” (CDO) noch nicht eingerechnet sind. Es könnte gut sein, dass die wirkliche Verschuldung sogar weit über 1000 Prozent des BIP liegt. Die Zahlen sind geheim. “Die EZB behandelt den Beschluss über den Aufkauf von Staats- und Bankschulden in der EU als Geheimsache”. [7]

Ähnlich wie einst Adolf Hitler zum Wohl seines Volkes finanzpolitisch handelte, handelt heute Wladimir Putin ihm Rahmen seiner verantwortungsvollen Wirtschaftspolitik für Russland. “Die Auslandsschulden der russischen öffentlichen Hand beliefen sich Ende 2013 auf 80 Milliarden Dollar, nur knapp 4 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP), die gesamte Staatsschuld liegt bei rund 12 Prozent. … Dem gegenüberstehen derzeit knapp 470 Milliarden Dollar an Fremdwährungs- und Goldreserven der Zentralbank sowie ein Staatshaushalt, der für das erste Halbjahr einen Überschuss von 650 Milliarden Rubel (18 Milliarden Dollar) oder 1,9 Prozent des BIP gemeldet hat.” [8]

Hitlers Befreiungspolitik vom Finanzjoch der Wall-Street führte zum 2. Weltkrieg: “Nicht die politischen Lehren Hitlers haben uns in den Krieg gestürzt; Anlaß war der Erfolg seines Wachstums, eine neue Wirtschaft aufzubauen. Die Wurzeln des Krieges waren Neid, Gier, Angst”. [9] Wer diese Hintergründe der Lobby zur Versklavung der Welt durch ihr Welt-Finanz-System kennt, versteht die Kriegsvorbereitungen der Lobby gegen Russland. Diesmal mit dem Vorwand Ukraine, damals hieß der Vorwand Polen.

Aber Präsident Putin bleibt nicht stehen, er konsolidiert sein Wirtschaftsimperium noch weiter, macht es für die Zukunft stabil und stark. Ein weiterer Oligarch, Wladimir Jewtuschenkow, dessen Aktien seines Firmenimperiums gerade beschlagnahmt wurden, bekommt jetzt den rechtsstaatlichen Willen zur Reinigung des gewaltigen oligarchischen Raubsystems in Russland zu spüren. “Nach dem Hausarrest für den Milliardär Wladimir Jewtuschenkow geht die russische Justiz nun auch gegen seinen Mischkonzern Sistema vor. Ein Moskauer Gericht ordnete an, Aktien des Ölunternehmens Bashneft zu beschlagnahmen, die in Besitz der Konzernmutter Sistema sind, wie die Staatsanwaltschaft an diesem Freitag mitteilte”. [10]

Ob auch Jewtuschenkow Jude ist, kann nicht mit Sicherheit gesagt werden. Seit einiger Zeit prahlen die Juden nicht mehr mit ihrer ethnischen Herkunft, ein unverkennbares Zeichen des Niedergangs.

Anders verhält es sich bei dem Vorgehen gegen den bis noch bis vor kurzem international gesuchten Ihor Kolomojski. Kolomojski ist Gouverneur der ukrainischen Region Dnepropetrowsk. Dieser als äußerst brutal bekannte jüdische Oligarch, dem man nachsagt, er hätte die israelischen Mörder für die Maidan-Morde gedungen, besitzt u. a. ein Bankensystem (Privatbank) in der Ukraine. Am 3. September 2014 wurden seine Banken und sein Restvermögen auf der Krim konfisziert. Gegen ihn selbst soll in Moskau ein internationaler Haftbefehl erlassen worden sein. “Wie Wladimir Markin, Sprecher der Krim-Regierung, gegenüber ITAR-TASS erklärte, wurde die konfiszierte Elit-Holding, die von Kolomojski mitgegründet wurde, benutzt, um Kolomojskis verbrecherische Aktivitäten in der Süd-Ukraine zu finanzieren. … Kolomojski ist einer der Oligarchen, der die militärischen Operationen im Südosten der Ukraine initiiert und finanziert hat. Unsere Landsleute werden dort getötet. Deshalb ist es unser moralisches Recht und unsere moralische Pflicht, diese staatliche Enteignung vorzunehmen”. [11]

Gleichzeitig ist die widerliche Großmäuligkeit des kriegshetzenden Westens, wozu auch die Bundesrepublik gehört, ist sehr kleinlaut geworden. Der krypto-jüdische Präsident der Ukraine, der keine Lüge unversucht lässt, den Westen doch noch in einen Krieg gegen Russland zu treiben, wie es ihm der Oberrabbiner der Ukraine, Yaakov Bleich, aufgetragen hat, steht nun da wie ein von Jahwe vom Sinai verscheuchter Volltrottel. Poroschenko flüsterte seinem Freund, dem abgewählten EU-Kommissionschef José Manuel Barroso ins Ohr, Putin hätte ihm anvertraut, Russland könne in zwei Tagen Kiew einnehmen. Natürlich war das gelogen, aber es hat genau die entgegengesetzte Wirkung hervorgerufen, die Poroschenko erhoffte zu erzielen. Im Lauf der ZDF-Diskussionsrunde bei Maybritt Illner am 4. September 2014, wurde der ehemalige Nato-General Harald Kujat von Illner in der Hoffnung auf ein Kriegsbekenntnis gefragt, was er denn zu Putins Drohung, er könne Kiew in zwei Wochen einnehmen, sage. Kujat antwortete lakonisch: “Ich weiß nicht, ob er das gesagt hat, aber es stimmt”. Und alle blieben betreten still.

Die durch Sparmaßnahmen vernichtete Bundeswehr, denn das Geld für Landesverteidigung wird für die Aufnahme und die Alimentierung von Bereicherern sowie für den Wall-Street-Tribut (Euro- und Bankenrettung) benötigt, kann ihren Nato-Auftrag nicht mehr erfüllen. Flugzeuge, schwere Waffen, Kampfschiffe sind zu 70 Prozent nicht mehr einsatzfähig. Der Ausfall der BRD als Nato-Partner macht das Bündnis eigentlich obsolet. Ohne die Bündnisfähigkeit des größten europäischen Nato-Landes ist das Bündnis Makulatur.

Und so gab es in Form von politischen Handlungen aus Moskau für den angeberischen Westen auch ordentlich aufs Maul. Die Ost-Ukraine ist mit der Schaffung einer entmilitarisierten Pufferzone faktisch von der Ukraine abgetrennt worden. Zudem halten die abgespaltenen Regionen bereits am 2. November 2014 eigene Parlamentswahlen ab, was dann zu einem Anschluss an Russland führen wird. Die Rest-Ukraine wird geht unter, wird zu einem solchen geldverschlingenden Moloch werden, dass es selbst in der Untertanen-Republik Deutschland zu einem Umsturz kommen könnte. Insbesondere wenn die Wohnungen kalt bleiben werden.

Keine Frage, die Ukraine zerfällt für USrael, kann nicht mehr als Aggressionspotential gegen Russland in Stellung gebracht werden. Der große Plan der jüdischen Machtzentren, mit dem Hebel Ukraine Russland zu Fall zu bringen und die Bodenschätze des Riesenreiches erneut zu erbeuten, ist geplatzt. [12] Zudem fragt man sich, wie ein bankrotter Westen einem nicht verschuldeten Land wie Russland mit wirtschaftlichen Sanktionen drohen will? Geht’s noch dümmer? Wahrscheinlich ja.

Nur machte Präsident Putin mittlerweile klar, wer die Peitsche knallen lässt, denn die Zeiten sind vorbei, wo USrael jedes Land militärisch vernichten konnte, wenn es sich von der Finanzknute der FED befreien wollte. Im russischen Fernsehen spricht man mittlerweile weniger von den westlichen “Partnern”, sondern mehr von “Feinden”. Am 24. September 2014 wurde in einer Fernseh-Diskussionsrunde (Woskresny Wetscher) mit Mitgliedern der russischen Eliten nicht nur vom Westen als “unserem Feind” gesprochen, sondern auch noch verächtlich eingeworfen, die USA würden selbst Pinguinen in der Antarktis vorschreiben wollen, wie sie ihre Regierung zu organisieren hätten. Darauf antwortete der Moderator der Sendung, J. Wladimir Solowjew: “Sie werden ihnen vorwerfen, dass sie keine Schwulen in ihrer Führung haben und klarmachen, dass sich das schleunigst ändern muss”.

Als die Polen, die Österreicher und die Deutschen kürzlich ihren Herren von der Wall-Street beweisen wollten, wie getreu sie Russland mit Sanktionen in die Knie zwingen würden, erhielt Polen plötzlich 45 Prozent weniger Gas geliefert, Österreich und die Bundesrepublik erhielten etwa 15 Prozent weniger. Das wichtigste Machtmittel Russlands im Sanktionsstreit mit dem Westen sind natürlich die Gaslieferungen in zahlreiche Staaten der EU. Nach Polen bekommt nun offenbar auch die schleimige österreichische Politik die Folgen ihrer verlogenen Handlungen in der Ukraine-Krise zu spüren.

“Russland liefert derzeit weniger Gas nach Österreich. Am Donnerstag und Freitag habe der russische Lieferant Gazprom 10 bis 15 Prozent weniger eingespeist als vereinbart, sagte ein OMV-Sprecher. … Gründe für die geringeren Liefermengen habe Gazprom nicht genannt. … Zuvor hatte bereits Polen gemeldet, dass Russland die Gaslieferungen spürbar gesenkt habe. Der Energieversorger PGNiG teilte mit, dass die Gaszufuhr aus Russland am Mittwoch um 45 Prozent hinter der mit dem russischen Energieriesen Gazprom vereinbarten Liefermenge zurückgeblieben sei”. [13]

Das waren Warnschüsse, die aber gesessen haben. Vor diesen Warnschüssen hatte die EU-Kommission noch großmäulig von ihren Mitgliedsländern frech verlangt, einen Teil des von Russland gelieferten Gases an die Ukraine weiterzuleiten, obwohl die Lieferverträge einen Weiterexport an Drittländer zu nicht zulassen. “Tricksereien in Brüssel: EU will russisches Gas an Ukraine verkaufen”. [14] Da die größenwahnsinnigen EU-Geistesgrößen aber ihre eigene Propaganda von einer die Welt beherrschenden Schulden-Industrie glauben, lachten sie bislang nur über das Dummerchen Putin, “der mehrfach kritisierte, dass diese Lieferungen gesetzeswidrig seien und Russland sie verhindern werde”. [15]

Nun, wer nicht hören will, der muss fühlen. Polen erhielt zur Warnung an einem Tag 45 Prozent weniger Gas aus Russland geliefert, als es benötigte. Dieser demonstrative Peitschenhieb Putins riss die träumenden Tölpel jäh aus ihren perversen Lobby-Allmachtsträumen. Der Präsident der ukrainischen Gasgesellschaft Uktransgaz, Igor Prokopiv, klagte weinerlich: “Russland hat damit begonnen, die Gaslieferungen an Polen zu kürzen, weil Polen einen großen Teil davon an die Ukraine weitergeleitet hat. Daraufhin stoppte Polen die Gasweiterleitung an die Ukraine von täglich 4 Millionen Kubikmetern”. [16]

Der ungarische Präsident Viktor Orban, ein Mann, der Russland als Vorbild für ein zukünftiges staatliches Gesellschaftsmodell ansieht, nämlich Nationalstaat, keine Immigration und keine Schwulen-Dekadenz, hielt sich dennoch an die Weisung aus Brüssel und leitete der Ukraine russisches Gas weiter. Orban hoffte, für diesen EU-Liebesdienst und Vertragsverrat an Russland einige finanzielle Vorteile herausschlagen zu können, als ob Russland das nicht mitbekommen würde. Wummmm, Gaskürzungen auch für Ungarn, das voll und ganz auf russisches Gas angewiesen ist. Und gleich nach dieser Maulschelle kappte auch Orban die Weiterleitung von russischem Gas an die Ukraine: “Gaslieferungen in das Nachbarland Ukraine sind mit sofortiger Wirkung und für immer gestoppt worden, sagte der ungarische Premierminister Viktor Orban nur einen Tag nach Unterzeichnung eines neuen Liefervertrages mit Gazprom”. [17]

Damit die Gaslieferungen im Winter nicht stoppen und es in der BRD nicht zum Sturz der Trulla kommt, hat sich Frau Merkel großzügig bereit erklärt, den deutschen Steuerdepp die russischen Gasrechnungen für die Ukraine bezahlen zu lassen. Merkel soll sich bereiterklärt haben, sowohl die offenen wie auch die künftigen Rechnungen der Ukraine für Gaslieferungen aus Russland zu bezahlen. Um aber eine direkte Bezahlung durch die BRD nicht offen sichtbar werden zu lassen, schlug Merkel vor, dass die Bezahlung über den IWF vorgenommen wird, Deutschland aber dafür erhöhte Einzahlungen leistet. “Die EU hat vorgeschlagen, dass die Ukraine die offenen Gasrechnungen an Russland in Höhe von 3,1 Milliarden Dollar mit EU-Mittel bezahlt. ‘Die EU-Kommission wird im Gegenzug vom IWF entsprechende Garantien erhalten’, sagte Oettinger in Berlin”. [18]

Diese Zusage wurde notwendig, nachdem der russische Energie-Minister Alexander Nowak gegenüber dem Handelsblatt noch einmal massiv gedroht hatte: “Russland droht europäischen Staaten mit Einschränkungen bei der Gasversorgung, sollten diese importiertes Gas teilweise an die Ukraine weiterleiten. ‘Die geschlossenen Verträge sehen keinen Re-Export vor’.” sagte der russische Energieminister Alexander Nowak. [19]

Außerdem wurde das Sprachgenie Gunther Oettinger als EU-Energie-Kommissar gezwungen, die EU-Sanktionen gegenüber Russland teilweise aufzuheben. Technische Industrieprodukte für die Förderung von Gas und Öl sollen, so Oettinger, ab sofort nicht mehr unter die Sanktionen fallen, wo doch gerade dieser Teil der Sanktionen Russland so hart treffen sollte. “Der russische Gas-Sektor sollte nicht unter die EU-Sanktionen fallen, ungeachtet der Situation in der Ukraine, sagte der EU-Energie-Kommissar Günther Oettinger am Donnerstag”. [20]

Da die Lobby weiß, dass Putin ein nationalstaatliches Europa gegen FED und Wall-Street errichten möchte, und sozusagen alle nationalen wie halbnationalen Parteien Europas sich hinter dem russischen Präsidenten versammeln, streuen die Propagandisten der jüdischen Lobby neuerdings die Propaganda aus, Putin stamme von Juden ab. Damit wollen sie einen Keil zwischen Russland und das kommende nationale Europa treiben. Als Putin 2001 die jüdischen Oligarchen-Verbrecher in Russland entmachtete, hetzten dieselben Propagandisten noch, Putin sei der Sohn eines Wlasow-Generals und heimlicher Hitler-Verehrer. In Israel nannte der geflohene Obergauner Wladimir Gussinski den russischen “Präsidenten sogar einen ‘äußerst harten Antisemiten’ und ‘heimlichen Anhänger Hitlers’.” [21] Igor Setschin, Putins Vize-Stabschef, so die damalige westliche Hetze, nenne seinen Chef nur “Führer”: “In abgehörten Telefonaten, deren Echtheit weder bewiesen ist noch dementiert wird, nennt er Präsident Putin nur ‘Voshdj’, ‘Führer’.” [22] “Hitlerverehrer” zieht also nicht mehr, um das neue Europa nach Putins Befreiungsplan zu verhindern. Jetzt soll das Schreckgespenst “Jude” herhalten. Welch eine Entwicklung doch stattgefunden hat, wenn eine “jüdische Herkunft” mittlerweile als politische Großabschreckung zu Hilfe geholt werden muss.

Bereits 2005, im Zuge der von USrael entfachten sogenannten “Organgenen Revolution”, nannte Wladimir Putin die ethnische Zugehörigkeit seiner Feinde ziemlich deutlich beim Namen. Putin “warnte vor der ‘antirussischen und zionistischen Umgebung’ des Siegers [bei den Präsidentenwahlen in der Ukraine] – ganz im Sinne einer verbreiteten Moskauer Version, nach der die Revolution in der Ukraine eine Verschwörung des Weltjudentums sei”. [23] Wir vom National Journal schrieben dazu 2005: “Wladimir Putin weiß, dass das strategische Weltjudentum die EU, Nato und USA als Druckmittel einsetzen wird, um die Ukraine zum westlichen Satelliten und militärischen Flugzeugträger umzufunktionieren. Russland soll eingekreist werden, um den Globalisten die Macht zurückzuholen und ihre Privatisierungs-Gaunereien in Russland zur Kontrolle des riesigen Reiches wieder herzustellen”.

Wenn man sich diese Entwicklung vor Augen hält, dazu noch miterleben darf, wie Indien erfolgreich eine Raumsonde gleich auf Anhieb in eine Mars-Umlaufbahn schickte, während die USA 51 Ausfälle bis zum ersten Erfolg zu verzeichnen hatten, dann weiß man, wohin die Entwicklung geht. Die indische Marssonde kostete 57 Millionen Dollar, 10 Prozent dessen, was ein solches Projekt in den USA kostet. Warum? Weil in den USA die jüdische Finanzmacht jedes Projekt verwettet und ihre Vasallen diese Schuldenlast gerne ihren ausgebeuteten Menschen aufbürden, worunter das Land letztlich zusammenbrechen muss. Ein derart krankes System wird nach den Gesetzen unseres Kosmos’ unweigerlich untergehen, und diesen Prozess erleben wir gerade live mit.


1) Der berühmte englische Journalist H. Wickham Steed, der Augenzeuge der russischen Revolution war, schreibt in seinem Buch “Durch Dreißig Jahre” auf Seite 302: “Die Hauptdrahtzieher (der russischen Revolution) waren Jacob Schiff, Warburg und andere internationale Bankiers, die vor allem die jüdischen Bolschewisten deswegen unterstützen wollten, um ein Feld für die jüdische Ausbeutung in Russland zu schaffen.”
2) Josef Stalins richter Namer lautete übersetzt Josef Judensohn (Dschugaschwili = schwili heißt “Kind” und Dschugha oder Djuga heißt auf georgisch “Jude” – also Kind des Juden). Verschwiegen wird auch, dass sein voller Name Josef David Dschughaschwili lautete, ein typisch jüdischer Name. Während der Mordrevolution in Russland nannte sich Stalin “Kochba”. Kochba hieß der jüdische Führer des dritten Aufstandes 132 – 135 gegen Rom.
3) Die Welt, 04.03.2013, S. 8
4) “Am 28. November 1992 lüftete die damals in London erscheinende Zeitung Al Arab das Geheimnis um Boris Jelzin, der Darling des Westens. Auf der Titelseite war zu lesen. ‘Die Namensänderung wurde auf dem 20. Parteikongress der KPdSU beschlossen. … Jelzin ist Jude. Risselow, ein Mittglied der Volksunion, enthüllte, dass der Familienname von Präsident Jelzin ursprünglich Jelzman war, ein jüdischer Name aus Deutschland. Der 20. Parteikongress entschied dann, den Familiennamen in Boris Jelzin umzuwandeln. … Der Hauptgrund dafür war, dass die Russen Angst vor dem Namen Jelzman hatten, da sein Großvater Jelzman Tausende von Russen unter Berija ermordet hatte’.” (engforum.pravda.ru, 27. July 2009)
5) ZeitenSchrift-Druckausgabe Nr. 41. 2004 (1. Quartal)
6) http://de.wikipedia.org/wiki/Boris_Nikolajewitsch_Jelzin
7) Der Spiegel, 24/2013, S. 23
8) FAZ, 08.09.2014, S. 19
9) J. F. C. Fuller in seinem Buch “The Second World War”, London 1948
10) FAZ.net, 26.09.2014
11) en.itar-tass.com, September 03, 2014
12) Der ehemalige US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzeziński legte bereits 1999 die Pläne USraels offen, wie Russland zerschlagen werden könne. Durch die Eingliederung der Ukraine in den Westen müsste Russland zu einem asiatischen Staat mutieren, der allerdings im asiatischen Raum durch Konflikte in Zentralasien dem Untergang geweiht sei. Sollte Moskau aber die Ukraine vom Westen zu trennen in der Lage sein, könnte Russland wieder zu einem mächtigen eurasischen Reich werden. (Zbigniew Brzeziński, Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft (1997; Dt. Ausgabe 1999 mit einem Vorwort von Hans-Dietrich Genscher), S. 74f.
13) n-tv.de, Freitag, 12. September 2014
14) deutsch-tuerkische-nachrichten.de, 08.04.2014
15) WSJ.de, 10. September 2014
16) en.itar-tass.com, September 10, 2014
17) RT.com, September 26, 2014
18) en.ria.ru, 26.09.2014
19) Welt.de, 26.09.2014
20) RT.com, August 28, 2014
21) Der Spiegel, 25/2000, S. 180
22) Die Welt, 28.12.2004, S. 13
23) Der Spiegel, 1/2005, S. 88

http://globalfire.tv/nj/14de/politik/10nja_putins_peitschenknall.htm

.

…danke an Freilicht.

.

Gruß an den russischen Präsidenten

Der Honigmann

.


Mariano Rajoy Spanien Staatschef Katalonien Zwist Streit Volksabstimmung Polit-Gnom qpress Diktator Katalonisator: Demokratie ist eine ziemlich verflixte Angelegenheit. Sie erweist sich zuweilen für die Herrschaft (ab einem bestimmten Punkt) immer wieder als besonders hinderlich und heimtückisch. Abgesehen davon sind viele großartige Diktaturen der Neuzeit natürlich unmittelbar aus Demokratien hervorgegangen. Wir erinnern uns immer wieder gerne an das fast vollendete „Tausendjährige Reich“. Vermutlich ein Grund mehr warum viele Politiker auf nationaler, aber auch auf EU-Ebene das Stadium der Demokratie gerne direkt überspringen möchten.

Jetzt halten sich die Katalanen (noch) in Spanien für besonders demokratisch und wollen doch glatt ihre Landsleute in Katalonien[Wikipedia] darüber abstimmen lassen, ob man nicht vielleicht doch besser aus dem Verein namens Spanien austreten möchte.Escut_d_armes_de_Catalunya Katalonien Flagge staatswappen qpress Immerhin, diese bisher noch von Spanien besetzte zu Spanien gehörende Region steht wirtschaftlich gesehen recht gut da. Sie verfügt über einen eigenen Zugang zum Mittelmeer und braucht Spanien weniger als Spanien eben genau diese reiche Region. Ist ein wenig mit Deutschland und Bayern vergleichbar, wo man den Bayern natürlich auch sogleich einen Austritt aus der BRD verbieten würde, notfalls wohl mit Waffengewalt und militärischer Okkupation. Wir wissen doch, die Bayern sind alles verkappte Terroristen.

Zurück nach Spanien[Wikipedia]. Die Katalanen sind natürlich lange nicht so militant wie beispielsweise die Basken (hier sei die legendäre ETA[Wikipedia] erwähnt, bekannt für Guerillakampf und Tourismus), aber wenn es in Katalonien so weitergeht wie im Moment, dann könnte das schon noch werden. Der gnomische spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy (oben im Bild vor dem Brandenburger Tor) droht dem Ländle inzwischen offen mit einem Verbot der für den 9. November 2014 vorgesehenen Volksabstimmung über eine mögliche Unabhängigkeit von Spanien. Rajoy hatte auch schon den Schotten ernstlich empfohlen sich zu mäßigen und gar nicht erst anzufangen Selbstständigkeitsgedanken zu entwickeln. In Schottland konnte man offensichtlich mit einer etwas größer angelegten Manipulation der Volksabstimmung eine Abspaltung vom Rest der Insel erfolgreich verhindern.

Im Gegensatz zu England, wo man nun mit der Wahlmanipulation den Weg des geringeren Widerstands gegangen ist, will es der spanische Ministerpräsident gar nicht erst soweit kommen lassen. Auch wenn es niemand ausgesprochen hat, viele EU-Politiker und andere nicht gewählte EU-Kommissionäre sehen derlei Volksabstimmungsspektakel mit großem Unbehagen, weil dabei jedes Mal wieder ein Absatzmarkt gesplittet wird, was dem Kommerz überaus schadet. Daraus können wir heute schon ableiten, dass Volksabstimmungen immer verpönter werden. Sollte erst einmal der finale EU-Bürge® kreiert worden sein, werden sich solche Fragen allerdings nicht mehr stellen. In solchen Fällen kann man die ganze Meute sogleich wegen zivilen Ungehorsams zusammenschießen lassen. Ist es doch dann eine reine innere Angelegenheit, da es in einem geeinten Europa keine unterschiedlichen Völker mehr geben kann. Deshalb darf hernach auch keine Region mehr das Völkerrecht für sich in Anspruch nehmen.

Europa Erwache der Faschissmus steht wieder vor der Tuer Ukraine Krim Georgien Afghanistan alle in EUWie sollten können, sofern wir denn wollen, durchaus jetzt noch die Zeichen der Zeit erkennen. Der Vorgang wird in den Medien nicht so dramatisch dargestellt, wie hier: Katalonien stimmt am 9. November über Unabhängigkeit ab[Der Standard], aus gutem Grund übrigens. Was sich da aktuell in Spanien abspielt, ist eine Blaupause dessen, was allen anderen „Noch-Völkern” oder Volksgruppen später in Europa entgegengehalten wird. Deshalb sieht man auch seitens der EU mit Argusaugen auf die Entwicklung in Spanien / Katalonien. Die faktische Abschaffung der Demokratie in Spanien bereitet der EU dabei keinerlei Sorge, weil es auch genau der Zustand ist, den man langfristig für die gesamte EU vorgesehen hat.

Deshalb sollte Demokratie nicht zu lokal und transparent praktiziert werden, wo doch der Beschiss nur in wirklich großen Einheiten funktionieren kann (z.B. auf Landesebene). Aus besagten Gründen wird die spanische Zentralregierung in den kommenden Wochen alle sogenannten rechtlichen Hebel in Bewegung setzen, um die angestrebte Abstimmung in Katalonien alsbald in den Bereich der Illegalität zu verschieben, den Menschen zu signalisieren, dass derlei Phantasien bösartig sind.

So etwas lässt sich auch ganz schnell bewerkstelligen, wenn die höchsten Richter eines Landes das passende Parteibuch in der Tasche haben. Wir Deutschen kennen diese überaus gute Tradition bereits vom sogenannten Bundesgerichtshof, an dem man auch nur Richter werden kann sofern man über ein geeignetes Parteibuch verfügt oder adäquate Amigo-Connections pflegt. Diese Attribute bürgen dann für besondere Unabhängigkeit und Freiheit (der politischen Kaste) in einem Land und da macht Spanien gewiss keine Ausnahme. Sollte die Abstimmung, entgegen jedweder Erwartung, dennoch zugelassen werden, wird man ähnlich sanft und korrigierend eingreifen, wie wir es jüngst in Schottland erleben durften. Das beschriebene Ereignis selbst hat dennoch das Potential ein anständiger „Katalonisator” für Europa und die Demokratie zu werden.

Bildnachweis: Rajoy Flickr by European People’s PartyCC BY 2.0 via Wikimedia Commons

http://qpress.de/2014/09/28/spanien-plant-prinzipielles-demokratieverbot-eu-wird-mitziehen/

.

Gruß an die Spanier

Der Honigmann

.


virus-usa-impfung

Das Virus EV-D68 verursacht schwere Atemwegserkrankungen. Es schlägt hart und schnell zu und hat bereits in Colorado, Missouri, Utah, Kansas, Illinois, Ohio und vier weiteren Bundesstaaten im mittleren Westen der USA zu Ausbrüchen geführt. Inzwischen werden auch aus Alberta, British Columbia und Ontario in Kanada bestätigte Fälle gemeldet. Einen Impfstoff gegen das Virus gibt es nicht, aber paradoxerweise haben die Infizierten eines gemeinsam … sie waren alle geimpft.

Die Symptome können denen des Influenza-Virus ähneln, allerdings kann die Krankheit einen sehr viel schwereren Verlauf nehmen. Dr. Mary Anne Jackson, die Leiterin des Krankenhauses für Infektionskrankheiten, sprach im Sender CNN über ihre Besorgnis. »Es ist schlimmer, weil mehr Kinder in kritischem Zustand intensivmedizinisch behandelt werden müssen. Ich denke, es ist beispiellos. Ich bin seit 30 Jahren Kinderärztin und habe so etwas noch nicht erlebt.«

Das Enterovirus D68 (EV-D68) hat in den USA mehr als 150 Kinder infiziert und sich kürzlich nach Kanada ausgebreitet, wo aus drei Provinzen 18 bestätigte Fälle gemeldet werden. Bisher ist niemand an dem Virus gestorben, aber Dutzende von Kindern mussten auf der Intensivstation behandelt werden.

Enteroviren wie EV-D68 sind mit dem Erkältungsvirus verwandt und können durch Husten und Niesen, engen Kontakt mit einem Infizierten oder das Berühren konta-minierter Oberflächen von Mensch zu Mensch übertragen werden. Im Allgemeinen grassieren Enteroviren im Sommer und Herbst, es ist also nicht ungewöhnlich, wenn zu dieser Jahreszeit Krankheiten durch Enteroviren beobachtet werden, selten ist aber, dass das Virus Kinder mit solcher Intensität angreift.

Es gibt über 100 Arten von Enteroviren; sie verursachen in den Vereinigten Staaten jedes Jahr zehn bis 15 Millionen Infektionen, wie die Gesundheitsbehörde CDC mitteilt. Sie sitzen im Magen-Darm-Trakt und verbreiten sich oft auf andere Bereiche des Körpers.

Es gibt keinen Impfstoff gegen das Virus und niemand weiß, wie weit es sich ausbreiten wird, aber eines ist allen Infizierten gemein: Alle waren mit MMR-Impfstoff, Grippe-Impfstoff und Polio-Impfstoff geimpft. Natürlich sind viele Kinder in den USA geimpft, die meisten müssen ja geimpft werden, bevor sie in die Schule kommen. Interessant ist aber, dass die Krankheit bisher nicht bei ungeimpften Kindern auftritt.

»Bisher stammen alle Fallberichte, die wir gesehen haben, von Kindern, die teilweise oder voll immunisiert wurden«, sagte Dr. Heather Ashton, Spezialistin für Infektions-krankheiten. »Die Berichte werden von der offiziellen Beobachtungsstelle National Enterovirus Surveillance System verarbeitet; die Kurzberichte stammen bisher alle von geimpften pädiatrischen Patienten in den USA und Kanada.« Dr. Pritish Tosh, Arzt und Forscher über Infektionskrankheiten an der Mayo-Klinik: »Atemwegserkrankungen bei jungen Menschen können einen schweren Verlauf nehmen und die Einweisung ins Krankenhaus erforderlich machen, wo die Betroffenen manchmal auf der Intensivstation behandelt werden müssen. Und es sieht so aus, dass dieser Virenstamm bei Kindern so schwere Infektionen verursacht, dass sie ins Krankenhaus aufgenommen werden müssen.«

Warum geimpfte Kinder anfälliger für Krankheiten sind

Neben Umweltgiften und unserer Ernährung sind Impfstoffe nach wie vor eine der größten Gefahren für die Gesundheit unserer Kinder. In einer Studie, die 2011 in der Zeitschrift Journal of Virology erschien, zeigten Forscher der medizinischen Fakultät der Erasmus-Universität in den Niederlanden, dass ein normaler Grippe-Impfstoff bei Kindern einen wichtigen Teil ihres Immunsystems angreift. Die Untersuchung wurde nicht von Impfgegnern durchgeführt, sondern von Forschern, die Impfstoffe befürworten und einen Großteil ihrer Karriere dem Versuch gewidmet haben, bessere Impfstoffe zu entwickeln. Erstautor Rogerie Bodewes lieferte die ernüchternde Botschaft, als er erklärte, dass Grippeimpfstoffe »potenzielle Nachteile haben, die bisher unterschätzt wurden; darüber wird zurzeit debattiert«.

Bei der Studie wurde das Immunsystem mithilfe moderner wissenschaftlicher Methoden untersucht. Die Forscher entnahmen Blutproben von 27 gesunden, ungeimpften Kindern im Alter von durchschnittlich sechs Jahren, und von 14 Kindern mit Mukoviszidose, die jedes Jahr gegen Grippe geimpft wurden. Bei den nicht geimpften Kindern zeigte sich eine bessere Immunantwort, sie waren vor den Erregern, die während einer Grippesaison auftreten, umfassender geschützt, auch vor pandemischen Virenstämmen.

Laut dem Bericht von 2011, »State of health of unvaccinated children: Illnesses in unvaccinated children« (Gesundheitszustand ungeimpfter Kinder: Krankheiten bei ungeimpften Kindern) zeigten die Ergebnisse, dass nicht geimpfte Kinder viel seltener an üblichen Krankheiten erkranken.

Asthma, Heuschnupfen und Neurodermitis

Eine deutsche Studie an 17.461 Kindern im Alter zwischen null und 17 Jahren (KIGGS) ergab, dass 4,7 Prozent dieser Kinder an Asthma litten, 10,7 Prozent an Heuschnupfen und 13,2 Prozent an Neurodermitis. Diese Zahlen sind in Ländern der Welt unterschiedlich hoch, beispielsweise liegt die Häufigkeit von Asthma bei Kindern in den USA bei sechs Prozent, in Australien hingegen bei 15 bis 16 Prozent (Australia’s Health 2004, AIHW). Die Häufigkeit von Asthma betrug bei dieser Studie unter ungeimpften Kindern 0,2 Prozent, die von Heuschnupfen 1,5 Prozent und von Neurodermitis zwei Prozent.

Laut der KIGGS-Studie waren über 40 Prozent der Kinder im Alter zwischen drei und 17 Jahren gegen mindestens eines der getesteten Allergene (getestet wurden 20 häufige Allergene) sensibilisiert und 22,9 Prozent litten an Allergien. KIGGS ergab, dass 12,8 Prozent der Kinder in Deutschland an Herpes litten und elf Prozent an einer Mittelohr-entzündung (Otitis media). Bei nicht geimpften Kindern ist Herpes vergleichsweise selten (unter 0,5 Prozent).

Bei Kindern unter drei Jahren sind Warzen sehr selten. Erst ab dem dritten Lebensjahr treten sie häufiger auf. Im Alter von vier bis sechs Jahren haben fünf bis zehn Prozent der Kinder Warzen, in der Altersgruppe von 16 bis 18 Jahren sind es 15 bis 20 Prozent. (Quelle: netdoktor.at). Nur drei Prozent der ungeimpften Kinder in der Studie hatten Warzen. Bei nicht geimpften Kindern ist die Wahrscheinlichkeit von Asthma fünfmal geringer als bei geimpften, die von Hauterkrankungen zweieinhalbmal und von Hyperaktivität achtmal geringer.

Nanobakterien und Mycoplasmen

Es gibt auch Ähnlichkeiten zu Mycoplasmen und zu neuentdeckten Nanobakterien, die heute als die kleinsten Lebensformen gelten, und mit denen handelsübliche Impfstoffe bekanntermaßen kontaminiert sind. Nanobakterien sind überall, sie spielen möglicher-weise bei vielen Krankheiten eine Rolle, deren Ursachen heute nicht bekannt sind.

Donald W. Scott, Herausgeber der Zeitschrift The Journal of Degenerative Diseases und Mitbegründer der Stiftung Common Cause Medical Research Foundation, bringt Impfstoffe mit AIDS (wie Hilleman) und der amerikanischen Biowaffen-Forschung in Verbindung. Er sagt, sie seien mit Mycoplasmen kontaminiert, einem primitiven Bakterium, das Zellwände zerstört.

Im Mai 2005 präsentierte Dr. Olavi Kajander vor einer gemeinsamen Sitzung der US-Arzneimittelzulassungbehörde FDA (Food and Drug Administration) und der Europäischen Arzneimittel-Agentur ernüchternde neue Beweise für ein 1997 erstmals veröffentlichtes Problem: dass nämlich Impfstoffe mit Nanobakterien kontaminiert sind. Seit 1999 haben staatliche Behörden so gut wie nichts unternommen, um dieser Be-hauptung auf den Grund zu gehen, hauptsächlich wegen jenes Experiments der NIH (National Institutes of Health), bei dem die von Kajander entdeckten Partikel nicht als Kontrollproben verwendet wurden. Jetzt also wurde die Kontaminierung von Impfstoffen offiziell den Behörden vorgestellt, die Frage ist: Was werden sie tun?

Der vielleicht angesehenste Wissenschaftler, der den Vorwurf erhebt, Impfstoffe seien kontaminiert, ist Garth Nicolson. Er ist Zellbiologe und Herausgeber der Zeitschriften Journal of Clinical and Experimental Metastasis und Journal of Cellular Biochemistry. Mit über 600 von Experten begutachteten medizinwissenschaftlichen Aufsätzen zählt er zu den meistzitierten Wissenschaftlern der Welt; er ist Herausgeber von 14 Büchern und war Mitglied des Redaktionsstabes von 28 wissenschaftlichen Fachzeitschriften. Er sagt nicht nur, dass Impfstoffe mit Mycoplasmen kontaminiert sind, sondern er warnt die USA, dass dem so ist.

Video: Vaccines Contaminated with Mycoplasma’s – by Garth Nicolson microbiologist

Nicolson geht noch weiter und behauptet, wir alle seien durch sie geschädigt und ent-wickelten dadurch degenerative Erkrankungen. Diese Schädigung bedeutet lebenslange Patienten (und damit lebenslangen Profit) für die Pharmaindustrie, die die Impfstoffe produziert; Nicolson meint, dies könne kein Zufall sein.

Video: Chronic Diseases: Who’s killing us, and how?

Nanobakterien sind neuartige Mikroorganismen, die mit heutigen Testverfahren für Sterilität nicht nachweisbar sind, aber mit neuen Kultur- und Immunomethoden auf-gespürt werden können. Sie sind häufig in Rinder- und Blutprodukten vorhanden und damit auch in Zellkulturen und Antigenen, einschließlich daraus abgeleiteter Impfstoffe, und können auch in Antikörper- und Gammaglobulin-Produkten vorkommen.

Nanobakterien stellen wegen ihrer zytotoxischen Eigenschaften und der Fähigkeit, Ungeborene zu infizieren, ein potenzielles Risiko dar; deshalb sollte ihre Pathogenität genau geprüft werden.

Das Problem bei Mycoplasmen besteht darin, dass potenziell jeder Giftstoff davon kontaminiert sein könnte. Der Wortteil Myco deutet auf Pilz hin, aber Mycoplasmen sind in Wirklichkeit kein Pilz, Bakterium oder Virus. Sie sind eine Art Pseudo von allen Dreien. Sie haben keine Zellwand, dringen tief in den Zellkern ein und machen es deshalb sehr schwer, eine Immunantwort dagegen aufzubauen.

Dr. Larry Palevsky ist ein New Yorker Kinderarzt, der zehn Jahre lang seine Patienten routinemäßig impfte, bevor er merkte, dass sie den Augenkontakt verloren. Das ver-anlasste ihn, sich die Impfstoffe, denen er bisher blind vertraut hatte, genauer anzusehen. Er fand, dass sie ALLE mit Viren kontaminiert waren, die so klein waren, dass sie sich nicht entfernen ließen. Er verabreicht keine Impfstoffe mehr. Heute behandelt er seine jungen Patienten wegen Autismus und anderen durch Impfstoffe verursachten neuro-logischen Schäden.

Impfstoffe verursachen Mutationen, die die Gesundheit zukünftiger Generationen gefährden können

Impfstoffe verursachen eine nie da gewesene Zahl von Mutationen, durch welche Super-keime, gefährliche Viren und Bakterien entstehen, die zukünftige Generationen und sogar die Menschheit selbst bedrohen können. Aufgrund sich mehrender Beweise gibt die Wissenschaft inzwischen zu, dass bestimmte Impfstoffe tatsächlich sowohl virale als auch bakterielle Mutationen auslösen.

Lebensgefährliche Pathogene können sich sehr schnell entwickeln und genetische Varianten entwickeln, sodass sie sogar durch stärkste Medikamente nicht mehr angreifbar sind. Der Wissenschaftler Rory Bowden von der Universität Oxford hat Pathogene ent-deckt, die genetisches Material mit anderen Bakterien tauschen, vor allem den Teil des Genoms, der für die Zellhülle zuständig ist, und diesen Bereich greifen Impfstoffe an.

Grainne Long, ehemals als Post-Doktorandin am Center for Infectious Disease Dynamics tätig, entdeckte, dass eine Impfung zu einer 40-fachen Verstärkung der Besiedelung der Lunge mit B. parapertussis führte. Ihre Zahlen zeigten, dass der Impfstoff zu dem beobachteten Anstieg von Keuchhusten in den letzten Jahrzehnten beigetragen haben könnte, weil er die Infektion mit B. parapertussis förderte.

Mikrobiologen der australischen University of North South Wales haben Varianten des Pertussis-Bakteriums mit einer bestimmten genetischen Signatur in 86 Prozent aller Proben entdeckt, die bei einer seit 2008 andauernden Keuchhusten-Epidemie infizierten Patienten entnommen wurden. Obwohl die Stämme bereits im Jahr 2000 in Australien nachgewiesen wurden, fand man sie nur in 31 Prozent aller zwischen 2000 und 2007 entnommenen Proben – was die Vermutung nahelegt, dass sie zusammen mit dem heute verwendeten Impfstoff häufiger vorkommen.

Ein Wissenschaftler ermahnte andere Länder, die ähnliche Impfstoffe verwenden, auf Veränderungen genetischer Züge in dem Keuchhusten-Erreger zu achten. In Süditalien wurden 44 Kontaktpersonen von Trägern des Hepatitis-B-Virus, darunter Kleinkinder von Müttern, die das Virus in sich trugen, trotz passiver und aktiver Impfung gemäß den Standard-Impfplänen, HBsAg positiv. Bei 32 der Geimpften wurde die Infektion durch zusätzliche Marker einer Virusreplikation nachgewiesen.

Impfstoffe, die HBV-Stämme enthalten, entgehen Mutierungs-Mustern und sind replikationsfähig; sie erweisen sich als infektiös und pathogen.

Video: Enterovirus 68/EV-D68: Mystery virus spreading across the country, affecting children

http://pravda-tv.com/2014/09/29/mysterioses-virus-verbreitet-sich-in-den-usa-und-kanada-die-opfer-sind-vor-allem-geimpfte-kinder-videos/

.

…..danke an Freilicht.

.

Gruß an die, die ihre Kinder NICHT impfen lassen

Der Honigmann

.


Themen:

  1. Archäologe identifiziert neolithische Sternkarte von Tal-Qadi im Nationalmuseum auf Malta – grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de
  2. Giftige Geschäfte – Der Elektromüll Skandal – daserwachendervalkyrjar.wordpress.com
  3. VN-Umweltschützer schlagen Alarm wegen Mangroven-Vernichtung – epochtimes.de
  4. Los Angeles Times entdeckt jetzt das Licht der Wahrheit: Klima verändert sich seit Millionen von Jahren durch natürliche Ursachen – astrologieklassisch.wordpress.com
  5. Studie: Studentinnen beschäftigen sich 10 Stunden mit dem Smartphone jeden Tag – kultur-und-medien-online.blogspot.de
  6. Kerry: Solange Assad an der Macht ist, werden wir die Opposition unterstützen – german.irib.ir
  7. Politische NGOs: Obama plant massivere Einflußnahme im Ausland – contra-magazin.com
  8. Venezuela: Land mit der höchsten Zahl von Schwangerschaften bei Kindern in Südamerika – latina-press.com
  9. VN-Bericht zu indigenen Völkern in Lateinamerika – amerika21.de
  10. Cusco: Mindestens acht Todesopfer nach Erdbeben in Peru – 90 Tage Notstand – latina-press.com
  11. IAEA-Staaten gegen Inspektion von Israels Atomanlagen – gegenfrage.com
  12. Syriens Außenminister: VS-geführte Angriffe sind völkerrechtswidrig – german.irib.ir
  13. Afghanistan dürfte am Dienstag Abkommen mit VSA und NATO unterzeichnen – de.ria.ru
  14. Erdogan für Bodentruppen in Syrien Türkei will in Kampf gegen IS eingreifen – daserwachendervalkyrjar.wordpress.com
  15. Geopolitik im Windschatten der Terror-Abwehr: Nato-Mitglied Türkei kooperiert mit IS – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
  16. In Hongkong findet eine Farbrevolution statt – alles-schallundrauch.blogspot.de
  17. Rußlands Parlament begrenzt ausländische Medienbeteiligungen – de.ria.ru
  18. Experten: VN-Resolutionen gegen den IS sind kein Freibrief für die VSA – de.rbth.com
  19. 1 Hektar Land für jede Familie – Schon heute in Rußland! – erdenherz.wordpress.com
  20. Kompromiß im Gasstreit in Sicht? – handelsblatt.com
  21. Kämpfe in Ostukraine: Russische Behörden ermitteln wegen Genozid – german.ruvr.ru
  22. Massengräber in Donbass – Verdacht auf Organhandel – de.ria.ru
  23. Massengräber bei Donezk: PACE-Chefin will „schockierende“ Informationen studieren – german.ruvr.ru
  24. Rußland wird Mitgliedsbeitrag an Europarat nicht mehr komplett überweisen – de.ria.ru
  25. Briten gegen Dea-Verkauf nach Rußland – deutsche-mittelstands-nachrichten.de
  26. EU schiebt Anwendung des Abkommens über Freihandelszone mit Ukraine auf – german.ruvr.ru
  27. EU-Kommisar verhöhnt TTIP-Gegner: „Bischöfe, NGO, Ami-Go-Home-Altgruppen“ – neopresse.com
  28. Schwedisches Fernsehen streicht „Neger“ aus Pippi Langstrumpf – jungefreiheit.de
  29. Platzmachen für Flüchtlinge: Asylbewerber beziehen Waffen- und Munitionslager der Wiener Polizei – info.kopp-verlag.de
  30. Die BRD als Zauberlehrling – ossiblock.wordpress.com
  31. Verlogene Doppelmoral: Medien und Politik verhätscheln gefährliche Asylanten – crash-news.com
  32. Vergewaltiger waren Asylbewerber – jungefreiheit.de
  33. Die Sphärenakkupunkturanlage ist fertiggestellt… – marbec14.wordpress.com

*

….hier nochmals unser Konkludentenvertrag  zum herunterladen und zu benutzen !

Konkludenten Vertrag neu

…hier nochmals unser Merkblatt-Amtswalter (neu)

Merkblatt-Amtswalter vom Febr. 2014-NEU

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer kleinen Spende.

Herzlichen Dank!

.

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder hier: 

SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877

IBAN: DE17426501501051022877

BIG: WELADED1REK

*

– Danke -

…und hier gehts zum Honigmann-Shop: http://www.honigmann-shop.de/

.

Gruß

Der Honigmann

.


titelbild

Der Tiefwasserhafen Jade-Weser-Port in Niedersachsen sollte ein “Tor zur Welt” werden. Zwei Jahre nach dem Start erweist er sich als totaler Flop.

Immerhin: Das Problem mit den Rohrdommeln wäre gelöst. Ein einziges Pärchen brütete neben der neuen Bahnlinie, die an der Nordsee in einen stattlichen Terminal mit 16 Gleisen mündet. Also musste eine Lärmschutzwand aus Beton her. Seitdem sind die zwei raren Vögel weg. Dabei gibt es jetzt gar keinen Lärm, weil keine Züge fahren. Und die fahren nicht, weil es keine Container gibt, die sie transportieren könnten.

Der Jade-Weser-Port bei Wilhelmshaven, der am 22. September 2012 feierlich eröffnet wurde, ist nicht nur der einzige deutsche Tiefwasserhafen. Es ist auch der einzige Hafen Deutschlands ohne Schiffe. Dabei haben die Politiker in Niedersachsen von einem „Jahrhundertprojekt“ geschwärmt, einem „historischen Durchbruch“, einem „Drehkreuz des Nordens“ und „Tor zur Welt“, das alsbald zu einem „Jobwunder“ mit tausenden Arbeitsplätzen führen werde. Weil das Bundesland als Kaderschmiede der deutschen Politik gilt, zählen zu den Fehlplanern so illustre Gestalten wie Gerhard Schröder, Sigmar Gabriel, Frank-Walter Steinmeier und Christian Wulff.

Eine Fläche von 500 Fußballfeldern trotzten die Visionäre dem Jadeboden ab, mit Bohlen, Dämmen und 46 Mio. Kubikmetern Sand. Im Sand versenkt ist auch eine Milliarde Euro, davon zwei Drittel Steuergelder. An der Kaimauer hätten vier Riesenschiffe zugleich Platz. Aber nur eines pro Woche legt an. Die Kapazität wird zu drei Prozent genutzt. Ein paar Blechboxen stehen verloren auf der riesigen Asphaltfläche herum. Die meisten sind leer.

Aber dafür sind die acht roten Containerbrücken die größten der Welt! Ab und zu bewegen Hafenarbeiter sie hin und her, damit sie nicht rosten. Viel mehr gibt es nicht zu tun. Die 340 Beschäftigten sind auf Kurzarbeit. Je zehn halten die Stellung, der Rest wartet zu Hause auf bessere Zeiten.

Reeder müssen sparen

Dabei klangen die Pläne plausibel, damals vor zwölf Jahren: Der Welthandel wuchs rasant. Die Schiffe nach Hamburg mühen sich die Elbe hinauf. Immer größere Frachter mit mehr Tiefgang passen nicht mehr in die flache Flussmündung. Der Fehler im Kalkül: Man ging frohen Mutes davon aus, zweistellige Wachstumsraten gäbe es auf Dauer. Heute müssen die Reeder sparen. Sie bündeln Kapazitäten, fahren nur Häfen an, wo sie schon Büros haben und der Markt zu Hause ist.

Deshalb muss die Elbe jetzt ausgebaggert werden, was nochmals ordentlich ins Geld geht. Zweiter Fehler: Man hat ignoriert, dass die Konkurrenz nicht schläft. In Rotterdam bauen sie eine Erweiterung, mehr als fünfmal so groß wie der Jade-Weser-Port. Auch London plant im großen Stil. Wer so viel Auswahl hat, den lockt kein Geisterhafen ins Niemands-land.

Den Autobahnzubringer nutzen ein paar Touristen, die sich im Museum informieren. Die Fremdenführer haben es nicht leicht. Viele Gäste lassen ihrer Wut über die Ver-schwendung freien Lauf. Andere bleiben verdächtig gelassen. Bis sie die peinliche Frage stellen: „Sagen Sie, und wann geht dieser Hafen in Betrieb?“

Für mehr Wachstum und Konsum wurden Steuergelder versenkt und die Natur versiegelt.

Video: Jade-Weser-Port: Flaute im Geisterhafen | Made in Germany. “Kein Schiff wird kommen!”. So könnte das Motto des neuen Jade-Weser-Ports in Wilhelmshaven lauten.

http://pravda-tv.com/2014/09/29/steuergelder-versenkt-geisterhafen-an-der-nordsee-kein-schiff-will-kommen-video/

.

….danke an Maria Tuman

.

…..es können KEINE Schiffe mit 20 m Tiefgang enlegen, höchstens 14 m, über NN, außerdem ist der JADE-WESER-PORT der einzige Tiefwasserhafen in Nord-Europa !

M.E. ist der Hafen schlicht und einfach als Kriegshafen gebaut worden…!!!

Außerdem ist die ges. Bahntrasse, von WHV – Oldenburg, mit angebl. Schallschutzwänden eingepfercht worden, sowie ca. alle 5 km links oder rechts, mitten in der Natur, asphaltierte Lagerplätze erschaffen worden – damit die Bürger nicht sehen was dort transportiert bzw. gelagert wird ?

.

Gruß an die Nordsee

Der Honigmann

.


Ist es denkbar, dass Deutschland militärisch angegriffen wird?

flickr.com/ blu-news.org/ (CC BY-SA 2.0)

Derzeit wird eine Vielzahl möglicher zukünftiger Szenarien menetekelartig an die Wand gemalt. Euro-Crash, Crash des Weltfinanzsystems, Weltkrieg zwischen NATO und Russland, Bürgerkrieg in den Vereinigten Staaten, Vorrücken des Islamischen Staates bis nach Europa, Naturkatastrophen unvorstellbaren Ausmaßes, Errichtung einer neuen Weltordnung etc.

In diesem Beitrag soll die Frage nach einem weiteren möglichen Szenario aufgeworfen werden: Der Möglichkeit, dass aus einem verdeckten “Krieg” gegen Deutschland ein offener militärischer Konflikt wird.

Wie im Artikel “Asylpolitik Teil I: Die Dämme brechen” dargelegt, sieht sich Deutschland derzeit mit einer massenhaften Flutung durch Ausländer konfrontiert. Es ist, als seien alle Schleusen der dritten Welt geöffnet worden. Die Kommunen werden jener sogenannten Asylbewerber und Flüchtlinge längst nicht mehr Herr. Mit dieser Flutung einher gehen Ungerechtigkeiten, die zum Himmel schreien. So wird in keinem einzigen Fall die einheimische Bevölkerung gefragt, ob sie damit einverstanden ist, dass man in ihrer unmittelbaren Umgebung massenhaft Fremde ansiedelt. Mittlerweile werden sogar Luxushotels zu Wohnstätten für die ankommenden Ausländer umfunktioniert. Die Angestellten verlieren kurzerhand ihre Jobs und stehen – wie jüngst in Köln – auf der Straße. A propos Straße: Kein Flüchtling oder Asylsuchender muss in Deutschland auf der Straße leben – ganz im Gegensatz zu vielen Deutschen, die oftmals durch Jobverlust bis hinunter in die Obdachlosigkeit durchgereicht wurden. Andere Deutsche erhalten die fristlose Kündigung ihres Mietvertrages, weil ihre Wohnungen für die Aufnahme Fremder gebraucht werden. Oder man quartiert Asylanten gleich – wie hier in Österreich – in eine anscheinend standesgemäße Residenz ein: ein Schloss für den neuen Adel.

Vor Gericht wird schon lange eine Zwei-Klassen-Rechtsprechung betrieben. Ausländer erhalten dabei gegenüber Deutschen für gleichschwere Verbrechen in der Regel deutlich mildere bis gar keine Strafen – etwa bei Vergewaltigung oder Totschlag. Man nennt das “Berücksichtigung des kulturellen Hintergrundes”. Das ist mittlerweile vielfach dokumentiert. In Karlsruhe, so las man, dürfen Asylsuchende neuerdings kostenlos mit dem öffentlichen Nahverkehr fahren, weil ihre “Situation Mobilität verlange”. All das sorgt für viel Frustration; im Internet kursieren Videos, die zeigen, dass die Stimmung unter den Deutschen sehr angespannt ist.

Mit den sogenannten Asylsuchenden, Flüchtlingen und Migranten steigt außerdem die Kriminalität und die Verachtung der deutschen Kultur. Viele Deutsche haben Angst um ihr Eigentum, um Leib und Leben und um das ihrer Kinder. Ein Tröpfchen nur könnte das Fass zum Überlaufen bringen. Da der Großteil der überwiegend illegal das Land Überflutenden aus Afrika kommt – vornehmlich aus Westafrika und Gebieten südlich der Sahelzone – importieren wir uns damit nicht nur jede Menge Analphabetismus und Kulturfremdheit, sondern auch Krankheiten. Aktuell besonders drängend ist das Thema Ebola. Sollte es hierzulande zu einem Ebola-Ausbruch kommen, könnte das genau jenes Tröpfchen sein, das das Fass zum Überlaufen bringt. Welches Ereignis das Maß letztlich voll machen wird, spielt im Prinzip keine Rolle. Wichtig ist allein der Punkt, was dann geschehen wird. Wie werden die Deutschen reagieren?

Traditionell wird den Deutschen attestiert, still auszuhalten, bis die Situation unerträglich geworden ist, um dann in blinder Raserei alles kurz und klein zu hauen. Ich habe ein wenig mehr Vertrauen in meine Landsleute und glaube nicht, dass die Deutschen über Nacht in blanke Zerstörungswut verfallen würden. 1989 hat gezeigt, dass es auch anders geht. Dennoch: Die Gefahr, dass Ausländer an Leib und Leben Schaden nehmen könnten, besteht. Sollte es zu mehr als lokal begrenzten Ereignissen wie jenen damals in Rostock-Lichtenhagen oder Solingen kommen – etwa zu den von vielen vorausgesagten bürgerkriegsartigen Zuständen – darf man leider die Möglichkeit, dass Deutschland von alliierten Mächten militärisch angegriffen wird, nicht ausschließen.

Denn sollten die Deutschen sich wider die gegen sie verübten Ungerechtgkeiten offensiv zur Wehr setzen, könnte man das Argument bemühen, der alte hässlich-rassistische Nazi-Deutsche, den man in den Orkus der Geschichte verbannt glaubte, würde sich gerade vor aller Welt Augen wieder erheben und den “westlich-freiheitlichen Wertekanon” bedrohen. Man würde sagen, dem Land die Wiedervereinigung ermöglicht zu haben, sei ein folgenschwerer Fehler der Völkergemeinschaft gewesen. Die damaligen Bedenken – etwa der Engländer und Franzosen – wären berechtigt gewesen. Man hätte eben zuviel Vertrauen in die Läuterung der Deutschen gehabt und sich getäuscht. So etwas dürfe nie wieder vorkommen. Das Land müsse erneut “befreit” werden. Diesmal endgültig.

Völker- und kriegsrechtlich wäre das ganz einfach möglich. Denn der Weltkrieg mit Deutschland ist lediglich unterbrochen. Deutschland hat keinen Friedensvertrag, Deutschland ist nicht-souveränes, besetztes Gebiet und offizieller Feindstaat. Dass kaum jemand um diese Zusammenhänge weiß, ändert nichts an ihrer Wirksamkeit. Im Übrigen arbeiteten Hollywood und Babelsberg sowie sämtliche Kultursender in den vergangenen 69 Jahren geradezu exzessiv daran, das “Übel aus Deutschland” im Bewusstsein der Menschheit zu verankern; die von den Besatzungsmächten genehmigten, unfreien, nicht unabhängigen Medien ließen keine Minute vergehen, ohne die Deutschen an ihre “ewige Schuld” (Wulff) zu erinnern. Die ganze Welt hat eines verinnerlicht: Das Böse kommt aus Deutschland. Darüber hinaus trifft Deutschland auch der aus wirtschaftspolitischen Zwängen geborene Hass südeuropäischer Nationen, beispielsweise Griechenlands.

Natürlich würde so ein Krieg gegen Deutschland nicht begonnen werden, ohne den eigentlichen Grund eines jeden Krieges: Den Umstand, dass irgend jemand davon profitiert. Der Vorteil für die Alliierten läge ganz offensichtlich darin, Deutschland als wirtschaftliche Supermacht effektiv und nachhaltig auszuschalten. Das dürfte sich als Konjunkturmotor aller gebeutelten westlichen Volkswirtschaften erweisen und ein Aufatmen unter jenen auslösen, die in der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands die Ursache der eigenen Schwäche sehen. Vorteil Nummer zwei: Die UN und EU könnten sagen, am Beispiele Deutschlands könne alle Welt sehen, dass Nationalstaaterei und nationale Gesinnug ausschließlich zu Krieg führten. Weswegen ein europäischer Superstaat die einzige Gewähr für dauerhaften Frieden sei.

Wie widerstandslos solch ein Szenario umzusetzen wäre, zeigt die hahnebüchen peinliche Verfassung der Bundeswehr. Seit dem guttenberg’schen Generalumbau verfügt Deutschland quasi über keine verteidigungsfähige Armee mehr. Aktuelle Blamagen wirken geradezu einladend, die ehemals gefürchtete Militärmacht der endgültigen Lächerlichkeit preis zu geben.

Diese These klingt gewagt und theatralisch. Sie soll jedoch weniger Angst machen, als vielmehr zur Diskussion gestellt werden in der Hoffnung, es finden sich gute, logische Argumente, warum genau Selbiges nicht möglich sein sollte. Sorge bereitet jedenfalls, dass seit 2001 viele bis dahin für unmöglich gehaltene Dinge real wurden. Es ist daher beinahe schon egal, ob durch die schiere Menge der Fremden die Sozialsysteme auseinanderbrechen, neue Steuern zur Gegenfinanzierung erhoben werden müssen, was den Druck auf die Einheimischen weiter erhöhen würde, oder ob aufgrund des Übermaßes an Ungerechtigkeit den Deutschen der Kragen platzt – ein Szenario, das ehemalige Alliierte als willkommenen Anlass nehmen könnten, den lediglich unterbrochenen Krieg gegen ein völlig desorientertes, wehrloses Deutschland wieder aufzunehmen, um sich eines Konkurrenten zu entledigen und den EU-Superstaat zu vollenden…

Von welcher Warte aus auch immer man die Lage betrachtet – Deutschland schwebt derzeit in sehr großer Gefahr. Existenzieller Gefahr. Wie man an oben dargelegten (spekulativen aber möglichen) Auswirkungen sieht, bedroht diese Gefahr nicht nur Deutschland, sondern in der Folge tatsächlich auch viele weitere noch (teil-)souveräne Staaten. Die sogenannte Flüchtlingspolitik ist verantwortlich für eine der fürchterlichsten, wenn nicht für die unmittelbar bedrohlichste Entwicklung der letzten Monate überhaupt und sollte unbedingt von jedem denkenden Menschen ernst genommen und hinterfragt werden. Sie könnte in weit Schlimmeres ausarten wie Bürgerkrieg.

Dies zu denken, ist unangenehm und befremdet. Selbst in mir, der ich diese Zeilen verfasse, wehrt es sich heftig dagegen. Jedoch steht all meinen Wünschen nach Harmonie und Frieden die unbarmherzige, reine Logik im Wege, die mit fast mathematischer Gewissheit auf ein bevorstehendes, oben skizziertes Unheil der einen oder anderen Art verweist. Ob es ein erneuter deutscher Untergang wird, dürfte nicht zuletzt von der Bereitschaft der Deutschen abhängen, sich nicht länger der Realität zu verschließen, sondern endlich ihr Herz in die Hand zu nehmen und einer derartig umfassend versagenden Politik die Legitimation zu entziehen. Denn zumindest der offiziellen Lesart nach ist der Souverän immer noch das Volk. Aber das hatten wir ja schon einmal. In einem anderen heißen Herbst, vor 25 Jahren.

Ihr

Marko Wild

http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-09/asylpolitik-teil-ii-krieg-gegen-deutschland/

.

Gruß an die Vor-Warner

Der Honigmann

.


Wäre das denkbar?

Schwer bewaffnete Extremisten in Uniform und mit Bundeswehrhelmen, mit Schützenpanzerwagen und wehender Flagge der SS-Division „Das Reich“ wollen Deutschland vom Russen befreien. BILD, Welt, ARD und ZDF berichten über die aufopferungsvolle Arbeit dieser Miliz zur Befreiung des Landes und ihren Friedenswillen. Die Erklärungen der Freaks über eine russische Aggression werden über das staatliche deutsche Rundfunknetz verbreitet.
Was stimmt hier nicht? Nur eins: Es findet nicht in Deutschland statt, sondern in der Ukraine. Ein Skandal ohne Gleichen.

Russe mit drei rrr

So geschieht es täglich im ZDF. Es berichtet die diensthabende Frontberichterstatterin, Katrin Eigendorf. Eingebettet seit Tagen beim in Nationalgarde umbenannten „Rechten Sektor“ in Mariupol, der Armee der Putschisten und dem Asow-Bataillon. Einbettung, das heißt eingebunden in die Truppen und angebunden an ihre Propagandakompanie, kennen wir aus Afghanistan, Libyen oder Syrien von Gack, Ossenberg, Armbruster, dem Dusselblower Reichelt. Heute sind es auch Typen wie Ronzheimer und eben das dubiose Pärchen Eigendorf. Stets physisch und psychisch eingebettet auf der Putschisten-Seite. Herr Eigendorf (bei Springers “Welt”) wird ebenfalls vom staatlichen TV gebucht, wenn psychotische Russenfeindlichkeit benötigt wird. Ein Zuschauer schrieb an den NDR über Eigendorfs Auftritt bei Beckmann: „Das absolute Highlight ein gewisser Jörg Eigendorf (so genannter „Chefreporter” der „Welt” Gruppe), mit seiner Nachbemerkung an Ivan Rodinov, Zitat: „Im Gegensatz zu Ihnen bin ich Journalist.” Herrlich, dieses missverstandene Selbstverständnis des Schmierenschreiberlings vom Natokampfblatt „Welt”. Selten so was von dämlich und daneben. Wenn er gesagt hätte, eigentlich bin ich der Vollpfosten der WELT, keiner hätte ihm widersprochen. Aber „Journalist”! Das ist kein Journalist, sondern einer der miesesten Demagogen der deutschen Mainstreamjournaille….“.

Herr und Frau Eigentor

… und ihre Komplizen sorgen dafür. Die Berichterstattung des öffentlichen TV knallt im Ukraine-Krieg auf ein neues Niveau herunter: Von NATO-affin zu Terroristenpromotion und Faschismusleugnung. Lielischkies und Atai im Verein mit Virnich und den privat-öffentlichen Eigendorfs sind eine giftige Mischung.
Katrin Eigendorf macht seit Tagen keine Schalte aus Mariupol ohne die ukrainische Flagge im Hintergrund. Vor Tagen überraschte sie mit dem Statement, „die Bevölkerung“ bereite sich gemeinsam mit der Armee auf die Verteidigung der Stadt vor „pro-russischen Separatisten mit Unterstützung Russlands“ vor. Vom Charakter der „Armee“, nämlich des „Rechten Sektors“, Söldnern und bezahlten Banditen, erfährt der Zuschauer nichts. Das sind im ARD/ZDF/BILD-Duktus “Freiwillige”.

Die Fahnen hoch…
Schauen wir uns den Eigendorf-Skandal am Beispiel ihres Stückes für ZDFs „heute nacht“ am 5. 9. 2014 an.
Eigendorf meldet sich wieder aus dem von den Putschisten gehaltenen Mariupol. Sie erzählt über das Bataillon „Asow“, das kürzlich erst Atai in der ARD gelobt und bedauert hatte. Was sie weder sagen noch selber stört ist, “Asow” ist eine private Todesschwadron der Putschisten. „Das Asow-Bataillon wird von dem Oligarchen Igor Kolomoiski finanziert und rekrutiert international. Es wird von Andrei Biletski geführt, dem Chef der Sozialnationalen Versammlung (SNA). Die SNA nennt auf ihrer Web Site als ihre Mission, zwischenrassische sexuelle Beziehungen ‚schwer zu bestrafen‘ und ‚die Ukraine auf eine weitere Ausdehnung vorzubereiten und für die Befreiung der ganzen Weißen Rasse von der Dominierung durch das internationale Spekulationskapital zu kämpfen.‘ Von der BBC kontaktiert, verteidigte das Regime in Kiew das Asow-Bataillon. Geraschtschenko sagte: „Die Sozialnationale Versammlung ist keine Neonazi-Organisation.“ Er behauptete, die einzigen Nicht-Ukrainer in dem Asow-Bataillon seien „Journalisten aus Schweden, Spanien und Italien, die über die heroischen Taten der Kämpfer beim Kampf gegen den Terrorismus berichten wollen.“ schreibt WSWS
Der Eigendorf-ZDF-Bericht hier im Video.

Ukrainischer Taliban
Der hier oben gezeigte schnauzbärtige “… Dmitriy Korchinskiy (Дмитрий Корчинский), ehemaliger Präsidentschaftskandidat und Russenhasser, Tschetschenienveteran an der Seite Saschko Biliys. …. Auf dem Maidan war Dmitriy Korchinskiy nicht wegzudenken. Er nahm am Sturm des Regierungsgebäudes ebenfalls teil. Er gilt als einer der Organisatoren der Provokationen gegen die Berkut (auch mit Radladern), Angriffe auf Abgeorndete und Progromen… Er verschwand über Transnistrien und andere europäische Länder, um in Israel wieder aufzutauchen, wo er zwar sofort festgenommen, jedoch auch schnell wieder freigelassen wurde.”
Korchynsky wörtlich: „Es ist die Zeit gekommen eine ukrainische Taliban zu gründen! Es wird eine christliche Taliban sein.“
Alle  Informationen inkl. Beweisvideos bei Hesika und bei der Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine.
Eigendorf weiß das alles. Solchen Korchynskys gibt man keine Plattform! Deshalb verschweigt sie den terroristischen Background ihres schwerstkriminellen “Freiwilligen”.

Propaganda, Lüge, Schande
Fortwährend wird in Eigendorfs Berichten melodramatisch als Hintergrund für die Bilder eine Flagge, diesmal sogar die Wolfsangel-Flagge gewählt. Warum wird die Bedeutung der Fahne nicht erwähnt, geschweige denn kritisch kommentiert? Natürlich weiß Frau Eigendorf: Die Wolfsangel, ein altes germanisches Zeichen, wurde in der Hitlerjugend verwendet und schließlich Symbol der SS-Division „Das Reich“. Die FAZ schrieb im Februar: „Tjahnyboks ‚Swoboda‘ hat in den neunziger Jahren noch erkennbar die Merkmale dieser Linie getragen. Sie hieß damals in Anlehnung an die NSDAP ‚Soziale Nationale Partei der Ukraine‘ und trug in ihrem Wappen die ‚Wolfsangel‘, das Symbol der SS-Division ‚Das Reich‘. Ihre Publikationen feierten die Ukraine als ‚Wurzel der weißen Rasse‘, als ‚Vorposten Europas‘ gegen Russland und die ‚asiatische Horde‘. Die Hauptrichtung war antirussisch, aber auch Antisemitismus und Feindschaft gegen sexuelle Minderheiten kamen zutage – nicht zuletzt in einer Rede Tjahnyboks, in der er noch 2004 die Partisanen der Kriegszeit dafür pries, dass sie nicht nur gegen Russen und Deutsche gekämpft hätten, sondern auch ‚gegen Juden und anderen Abschaum‘.“

http://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2014/09/fb182-1409052bmariupol2basow2bzdf2beigendorf2b-2bcopy.jpg?w=500

ZDF-Eigendorf: “Freiwillige Milizen” unter der Wolfsangel

Selbst die der Russlandfreundlichkeit völlig unverdächtige ForeignPolicy schreibt: “Pro-russische Kräfte sagen, sie kämpfen in dem Konflikt gegen ukrainische Nationalisten und ‘Faschisten’, und im Fall von „Asow“ und anderen Bataillonen ist das im Wesentlichen wahr.“ „Der stellvertretende Chef des Bataillons, “Odnorozhenko sagt, die Verteidiger der Stadt sind ‘zuerst und überwiegend Freiwilligen-Bataillone‘ weit mehr als Nationalgarde und reguläre ukrainische Truppen.“ “Das Asow-Battalion, dessen Emblem auch das von der Nazi-SS benutzte okkulte Symbol ‘Schwarze Sonne’ einschließt, wurde gegründet von Andriy Biletsky….”
Damit nicht genug. Während Golineh Atai die Banditen zu entschuldigen suchte und sogar Mitleid heischen wollte, lässt Eigendorf den alles entscheidenden Kern der Geschichte lieber ganz weg.
Im Bildtitel werden die Leute statt Extremisten, Radikale etc. mit „Ukrainische Miliz“ untertitelt.

http://4.bp.blogspot.com/-fUa8rWevsVg/VA2DsTze0cI/AAAAAAAADyU/fxWH304kZGQ/s1600/(08.09.2014%2B07-10)%2BMiliz%2BAsow%2B%2B-%2BCopy.png

“Freiwillige”/”Miliz” auf der Oligarchen-Lohnliste

Eigendorf: „Es sind Bataillone von Freiwilligen, die bereit sind ihre Stadt zu verteidigen.“ Aber es handelt sich nicht um Bürger der Stadt. Es ist “Asow”, nicht aus Mariupol, sondern vom – von den Putschisten zum Gouverneur ernannten – Oligarchen Kolomoiskij aus eigener Tasche bezahlt. (Ausgerüstet von Deutschland, doch dazu später.)

Indirekte Rede

Um später nicht gar zu dumm dazustehen, greift Eigendorf, wie fast alle ihre Kollegen zu einem Trick. Zuerst werden die Banditen zur Miliz im Bunde mit der Regierung aufgewertet. Die geben dann den Propaganda-Blödsinn von sich. Das wird nicht kommentiert, schon gar nicht kritisiert. Und so kommt die Phrasen-Botschaft im O-Ton eben doch rüber: „Putin will Krieg…, Die Moskauer wollen unsere ukrainische Heimat zerstören.“ Alles dient dem Narrativ: „Die russische Armee ist da!“, was der ehem. NATO-General Kujat bestreitet. Nicht so Clyde’s Bonnie Eigendorf. Sie lässt einen Faschisten sagen: „Frieden erst, wenn sich die russische Armee zurückgezogen hat.“ Eigendorf im Atai-Faschistenmitleid-Ton über die Bande: „Sie wurden angegriffen und die russischen Truppen haben ihren Aussichtposten dem Erdboden gleichgemacht.“ Sprache hat eine gezielte Funktion. Arme passive Freiwillige: Angegriffen, und nicht Kanonen, nein der Aussichtsturm wurde kaputt gemacht und zwar dem Erdboden gleich. Es springt ins Auge wie penetrant hier Frau Eigendorf auf dem Thema rumreitet und die NATO-These von der „Invasion durch reguläre russische Truppen“ beweisen will. Eingebettet lässt sie – was soll sie tun ohne Beweise? – den Neofaschisten „Gürsa“ sagen, „… sie haben russische Abzeichen, sie haben Technik die es nur in Russland gibt und sie kommen von der russischen Grenze.“ Da ist der Beweis, den die ganze CIA, nebst NSA und Spionage-Satelliten nicht liefern kann. Ein Strauchdieb hat’s gesagt. Genauso glaubhaft wie die “Beweise” vom Abschuß der MH17 durch Rußland.

Klingonische Truppen und deutsche Helme
Was würden Sie sagen, wenn ich Außerirdische in Berlin-Mitte damit „beweise“: „Na ihr werft mich um! Sie haben klingonische Abzeichen, sie haben Technik die es nur auf Kronos gibt und sie kommen aus Richtung Kronos. Natürlich weiß ich, dass es Klingonen sind.“
Dass ist das Niveau auf dem Katrin Eigendorf vom staatlichen TV wandelt.
Doch damit nicht genug. „Asow“ ist (mindestens) mit deutschen Helmen ausgestattet. Der ehemalige ZDF-Front-Mann und – jetzt direkter – Sprecher der Regierung Seibert bestätigte letzte Woche „Bestellungen von 20.000 Kugelschutzwesten sowie von Helmen für Soldaten aus der Ukraine…“.

Von Jörg Eigendorfs Arbeitgeber Springer kommt auch der verkommene Ronzheimer. Viel kann man ohne Brechreiz zu dem Mann nicht sagen; das Bild spricht Bände.

Selbsterfüllende Prophezeiung
Bei diesem Dauerbeschuß mit himmelschreiend dummer Propaganda muss man sich über solche Ergebnisse wie im ARD-Deutschlandtrend nicht wundern.

Wie würde das Ergebnis aussehen, wenn die Konzern- und Staatsmedien zumindest auch das berichten was wir hier bewiesen haben?

Feuerschutz
Foreign Policy über den Stellvertredenden Boss von “Asow”: “Er rief Europa und die Vereinigten Staaten auf, eine aggressivere Haltung gegen Rußland einzunehmen und mit der Lieferung von Waffen an die ukrainischen Pro-Regierungstruppen zu beginnen.”
Nanu? Die Grünen gestern: „Grünen-Politiker fordern ‘entschlossenes’ Vorgehen der EU“

Beck und der Oligarch

Die grün-braune Busenfreundin des Mafiosi und Oligarchen Chodorkowski, Marieluise Beck, setzt dem noch die Krone auf:

„Oleg, Kommandeur der 93. Brigade bei Donezk, Sagt: ‚Wir wollen unbedingt Frieden‘ Wenige Stunden nach der Waffenruhe begann der Beschuss des Donezker Flughafens durch Separatisten. Sie feuern mit Granatwerfern aus dem Wohngebiet Spartak. Ihr Ziel ist die Provokation, um das ukrainische Militär zum Zurückfeuern zu bewegen. Das ukrain. Militär. hält still, um die Waffenruhe nicht zu gefährden.“

Wer die zerfetzten Leiber der Frauen und Kinder von Donezk gesehen hat, weiß es. Für die Putschisten, die NATO, die GroKo und ihre oliv- bis braun-grünen Helfershelfer ist Artilleriefeuer Zurückhaltung. Krieg ist Frieden.

http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/09/fur-springer-und-zdf-unter-der.html

.

Gruß an die Volksbetrüger

Der Honigmann

.


egon-logo

EBOLA
oder
BIOHAZZARD

Quelle: http://www.transkript.de/nachrichten/wissenschaft/2014-02/ebola-antikoerper-fabriken-aus-halle.html

Quelle: http://www.mdr.de/mdr-info/ebola-forschung-halle108.html

Georgia – Guidestones – Charta, NWO oder Eugenik der schlimmsten Art und Weise. Alles, aber auch alles im Komplex mit regionalen + globalen Kriegshandlungen. Alle, aber auch alle von Zion – Satanisten geschürt, initiiert und realisiert!! BIG – Pharma und gekaufte leibeigene Schulwissenschaften sind die willigen Diener der SATAN – Clique, die die Erde zergieren, über Jahrhunderte… und mehr!!

Was soll daraus werden?
Macht die Augen auf, die Euch mit KONSUM verkleistert sind und EUER HIRN, daß SIE der anderen “DNS” Euch vernebeln, Euch vom WESENTLICHEN fernhalten und den Automatismus des MIND CONTROL stetig pflegen… das tut weh…!!
Die VERBLÖDUNG der Massen war NIE so gewaltig und die Verunselbstständigung NIE so groß, wie durch die “smarten”, digitalisierten, durch HAARP realisierten Gleichschaltungen von Schwachsinn…!! Was werden nur unsere Kinder und Kindes-Kinder über unseren Geisteszustand sagen…??!!

Was passiert gerade auf dem afrikanischen Hinterhof? Es wird eine “Riesen-Bio-Waffe” realisiert, die durch den kommenden Witterungsumschwung in Europa, Nordamerika etc. zu routinemäßigen Erkrankungen der oberen Luftwege führen! Diese Banalkeime (Rhinitiden, bakterielle Atemwegserkrankungen, Pilzerkrankungen und spezielle banale “Viren”, die Entzündungen der oberen Atemwege verursachen) und den extrem gefährlichen Erregern (wie eben Ebola o.ä.), die diese Erreger als:
“Schleimhautpassage = U-Boot (Nano – Fähre)” benutzen!!

Der Entzündungsherd ist gelegt, das Immunsystem geschwächt, die T-Helfer-Zellen und “Killerzellen” mit dem Banalinfekten beschäftigt, die * Schwere Infektion * nimmt ihren Lauf…!! Verheerend!!

Die Todesrate bei EBOLA liegt um 80% in Afrika, das wird hier nicht anders sein oder noch verheerender, da es zu “konglumeraten” mit anderen Erregern und deren “Proteinen + Peptiden” kommt, eine EXTREM – BIO – WAFFE.
Wer hiervor die Augen verschließt, ist ein Selbstmörder bzw. ein Massenmörder!!
Das trifft für die Forschungseinrichtungen + Impfstoffhersteller zu, die wie Mephistopheles dem SATAN dienen, das sind:
über 90% !!

Alles was zum Wohle der Menschen entwickelt wurde, auch das von Halle aus der Tabakpflanze, werden in der Endkonsequenz: GEGEN das LEBEN eingesetzt!! Ich kenne das Verfahren seit Jahren, habe es ähnlich gemacht aber:

FÜR das LEBEN!!

Was diese Gesellschaft, die Zion – satanisch geprägt ist, in die Finger bekommt, dient: IMMER der Vernichtung von LEBEN, das kann NIEMALS, der SCHÖPFUNG dienen und IHR GOTT ist nicht der Schöpfer, sondern SATAN!!
Die antivirale Wirkung meiner Entwicklungen sind dem LEBEN gewidmet, darum mußte ich aus dem Verkehr gezogen werden…, es wird IHNEN (666) nichts nützen, ich mein Leben dafür geben muß oder nicht, spielt absolut keine Rolle!!

Dafür diene ich der Schöpfung!!

IHR seht, was im Moment angerichtet wird und das auf aller breitester Front, macht die Augen auf und denkt daran, daß ich mich niemals schone, es gibt >>>

Nichts Wichtigeres, als das LEBEN, die Gesundheit…!!

Nehmt mich beim Wort, wir haben breit gefächerte exzellente WAFFEN für das LEBEN!! Lest meine Veröffentlichungen oder

meine Patente, sie dienen alle dem LEBEN, jetzt mehr denn je zuvor!!

Die Zündschnur liegt, SIE müssen diesen letzten Aller KRIEGE führen denn

SATANs System – Herrschaft ist am ENDE!

Reicht den um Hilferufenden die Hand + schützt EUCH + EUER Kinder LEBEN, sucht die Familie und nicht diesen ganzen Pseudo-Ersatz.

Nur in der Familie, dem kleinsten HORT des VOLKES können wir existieren, NICHT VEGETIEREN!

Bleibt stark und helft einander mit TATEN, GELD ist bald absolut wertloses Papier!!

Meinen Dank an all die, die sehr viel geholfen haben/helfen, noch geht es materiell, es braucht auch Alles seinen VORLAUF,
DANKE, “ET”

Zusatz zu EBOLA

Freunde,

über 30 Jahre arbeite ich an Immunmodulatoren mit hervorragendem Erfolg, dagegen sind die “schmalspurigen” Antikörper in der Wirkung miserabel, aber auch sie waren einmal ein Fortschritt…!
Die “Nano – Shuttle – Systeme” sind komplexe Reaktionsmuster im untersten Nanobereich + gehen komplexe Verbindungen ein, wie im Patent:
AMIPEC-Q
Aminosäure Mineral Peptid Komplex – Quanten modifiziert beschrieben – einmalig in Funktion + Wirkung!! Weltweit einmalig und exzellent in der Wirkung gegen Krebs, Viren und fast alle pathologische Entgleisungen von Zellsystemen und Organsystemen, einschließlich des ZNS!!

Was raubfähig ist, wird durch ISREAL geraubt und landet in den Schmieden der USA…!! Verbrecher sondergleichen, die einzig und allein dem Verderben des SEINs dienen, mit sehr, sehr wenigen Ausnahmen, … fügen sie sich nicht, zerstört + mordet man sie …, alles das kenne ich zur Genüge >>>

Der Schöpfer wird es RICHTEN!!

LG, “ET”

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+

Ebola Krankheit ist eine Kreation des Pentagon!!

Gruß an die Labore

Der Honigmann

.

Quelle: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/09/28/ebola-krankheit-ist-eine-kreation-des-pentagon/

Danke Egon, bis nächste Woche ;-)

Gruß an die, die be-greifen

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/29/gknastbeitrag-egon-tech-29-09-2014/

.

Gruß an Egon

Der Honigmann

.


Posted by Maria Lourdes

General Patton“Ich möchte lieber etwas anderes sein als eine Art Henker an der besten Rasse Europas.” General Patton – Bild links.

Am Ende des Zweiten Weltkriegs beurteilte einer der obersten militärischen Führer Amerikas sehr genau die Verschiebung des Weltmachtgleichgewichts als Folge des Krieges. Er sah die enorme Gefahr der kommunistischen Aggression gegen den Westen. Allein unter US-Führung, so warnte er, müsse Amerika sofort handeln, solange die amerikanische Überlegenheit noch unanfechtbar sei, um diese Gefahr zu beseitigen. Leider ging seine Warnung unbeachtet unter und der Warner wurde sehr schnell durch einen bequemen “Unfall” zum Schweigen gebracht.

Im Sommer 1945, als die US-Armee gerade die Zerstörung Europas vollendet, den hungernden Deutschen eine militärische Besatzungsregierung inmitten der Ruinen aufgezwungen hatte und sie durch Siegerjustiz drangsalierte und mordete, wurde General George S. Patton, der Kommandeur der 3. US-Armee, zum Militärgouverneur von Bayern, der amerikanischen Besatzungszone in Deutschland ernannt.

Patton wurde als der fähigste General der gesamten alliierten Streitkräfte angesehen. Er war erheblich kühner und draufgängerischer als die meisten Kommandeure, und seine kriegerische Kühnheit mag sehr wohl der entscheidende Faktor gewesen sein, der zum Sieg der Alliierten geführt hat.

Er befehligte seine Truppen persönlich in vielen der schwierigsten und entscheidendsten Schlachten des Krieges: in Tunesien, in Sizilien, in der Spaltung des Westwalls. Er stand den deutschen Truppen in der Ardennenoffensive im Januar 1945 in den blutigen Kämpfen um Bastogne gegenüber, die deutscherseits wegen Nachschubmangel nicht siegreich beendet werden konnte. 

Während des Krieges hatte Patton den Mut und die kämpferischen Qualitäten der Deutschen respektiert – vor allem, wenn er sie verglich mit einigen der eigenen Verbündeten. Er verinnerlichte aber leider die von fremden Medien in den USA forcierte Hasspropaganda gegen Deutschland und glaubte tatsächlich lange Zeit, dass Deutschland eine Bedrohung für die Freiheit Amerikas darstelle und die nationalsozialistische Regierung eine besonders böse Institution gewesen sei. Auf Basis dieser Überzeugungen sprach er unaufhörlich von seinem Wunsch, so viele Deutsche wie möglich zu töten, und er ermahnte seine Truppen, dieses Ziel immer vor Augen zu haben. Diese blutrünstigen Befehle brachten ihm den Spitznamen “Blut-und-Mut-Patton” ein.

Erst in den letzten Tagen des Krieges und während seiner Amtszeit als Militärgouverneur in Deutschland – insbesondere nachdem er die Deutschen und Amerikas “edlen sowjetischen Verbündeten” kennengelernt hatte, änderte sich seine Meinung. In seinem Tagebuch und in vielen Briefen an seine Familie, Freunde, verschiedene militärische Kollegen und Regierungsbeamte, kommt sein neues Verständnis und seine Befürchtungen für die Zukunft zum Ausdruck. Sein Tagebuch und seine Briefe wurden in 1974 von der Houghton Mifflin Company unter dem Titel “The Patton Papers” veröffentlicht.

Einige Monate vor dem Ende des Krieges hatte General Patton die furchtbare Gefahr, die für den Westen von der Sowjetunion ausging, erkannt, und er war über die Befehle verbittert, seine Armee zurückhalten zu müssen, bis die Rote Armee weite Bereiche Deutschlands, Tschechiens, Rumäniens, Ungarns und Jugoslawiens besetzt hatte, obwohl die Amerikaner diese Gebiete leicht hätten einnehmen können.

Am 7. Mai 1945, kurz vor der deutschen Kapitulation, traf Patton den US-Verteidigungsminister Robert Patterson in Österreich zu einer Unterredung. Patton war sehr beunruhigt über die sowjetische Nichtbeachtung der Demarkationslinien zwischen den sowjetischen und amerikanischen Besatzungszonen, die vorher vereinbart worden waren. Darüber hinaus war er alarmiert über die Washingtoner Pläne einer teilweisen Demobilisierung der US-Streitkräfte.

Patton sagte zu Patterson: “Lasst uns mit polierten Stiefeln, geschärften Bajonetten und einem Bild der Stärke der Roten Armee gegenübertreten. Das ist die einzige Sprache, die sie verstehen und respektieren.” Patterson antwortete: “Oh, George, du warst zu dicht am Geschehen, du hast den Blick für das Gesamte verloren.”

Patton erwiderte: “Ich kenne die Situation. Das sowjetische Versorgungssystem ist unzureichend, um die Truppe in einer ernsthaften Aktion zu versorgen. Eine Situation, die ich den Sowjets bescheren könnte. Sie haben ein paar Hühner und ein paar Rinder auf der Weide, das ist ihr Nachschubsystem. Sie könnten einem Kampf, wie ich ihn führen würde, bestenfalls fünf Tage standhalten. Danach würden ihnen auch noch so viele Millionen Soldaten nicht mehr helfen. Selbst Moskau könnte ich ihnen liefern. Auf dem Vormarsch in den Westen lebten sie von den landwirtschaftlichen Gebieten, durch die sie gezogen sind. Die sind aber bereits abgegrast, für den Rückzug haben sie keine ausreichende Versorgung mehr. Wir dürfen ihnen keine Zeit lassen, ihren Nachschub neu zu organisieren. Wenn wir das zulassen … Wir haben die Deutschen besiegt und entwaffnet, aber wir haben versagt bei der Befreiung Europas. Wir haben den Krieg verloren!”

Pattons Ratschläge und Prophezeiungen wurden von Patterson und den anderen Politikern nicht beachtet, vielmehr alarmierte seine offen geäußerte Sicht der Lage die fremden Verschwörer hinter den Kulissen in New York, Washington und Moskau.

Je mehr Patton die Sowjets durchschaute, desto stärker wurde seine Überzeugung, dass die richtige Vorgehensweise die wäre, den Kommunismus sofort im Keim zu ersticken, solange es noch möglich war. Später, im Mai 1945, traf er sich mehrmals privat mit hochrangigen Offizieren der Roten Armee. Seine sorgfältige Beurteilung vertraute er seinem Tagebuch am 14. Mai an: “Ich habe noch nie eine Armee in meinem ganzen Leben gesehen, eingeschlossen die kaiserliche Armee des Deutschen Reiches 1912, die derart verkommen war wie die russische Armee. Die Offiziere, mit wenigen Ausnahmen, machen den Eindruck, als entstammten sie mongolischen Banditenbanden, die erst kürzlich mit der Zivilisation in Kontakt gekommen sind.”

Und Pattons Adjutant, General Hobart Gay, notierte in seiner eigenen Zeitschrift für den 14. Mai: “Alles, womit die Russen imponierten, war die Idee von Männlichkeit und Grausamkeit.”

Dennoch wusste Patton, die Amerikaner könnten die Roten zurückjagen, aber schon bald nicht mehr. Am 18. Mai notierte er in sein Tagebuch: “Meiner Meinung nach könnte die amerikanische Armee in ihrer derzeitigen Stärke die Russen mit der größten Leichtigkeit schlagen. Denn, während die Russen eine gute Infanterie besitzen, fehlt ihnen die Artillerie, die Luftstreitkräfte und Panzer. Im Wissen um diese einsatzfähige Stärke könnten wir zuschlagen. Je früher, desto besser.”

Zwei Tage später wiederholte er seine Bedenken, als er seiner Frau schrieb: “Wenn wir uns auf einen Kampf mit ihnen einlassen müssen, dann jetzt, denn von jetzt an werden wir schwächer und sie stärker.”

Indem er die sowjetische Gefahr so rasch erkannt hatte und einen Angriff forderte, der ganz Osteuropa vom kommunistischen Joch befreit hätte, für einen weit geringeren Blutzoll als der Korea- und Vietnamkrieg später abverlangte. Die Kriege in Korea und Vietnamkrieg wären dann gar nicht mehr notwendig geworden. Dann erkannte er die “wahre Natur jener, für die der Zweite Weltkrieg geführt” wurde, die Juden, wie er schrieb. Die meisten Juden begannen gleich nach den Kampfeinstellungen über Deutschland herzufallen. Sie kamen aus Polen und Russland. Patton fand ihre Eigenart schockierend unzivilisiert.

Er war von ihrem Verhalten in den Flüchtlingslagern (Displaced Persons Camps), die die Amerikaner für sie gebaut hatten, angewidert. Er war vom Ekel gepackt durch ihr Verhalten, wenn sie in deutschen Krankenhäusern und Privathäusern untergebracht waren. Er beobachtete mit Entsetzen, dass “diese Leute nicht verstanden, was Toiletten waren und sich weigerten, diese zu benutzen, ausgenommen zur Müllentsorgung. Ihre Notdurft verrichteten sie lieber auf dem Boden.”

Er beschrieb in seinem Tagebuch bezüglich eines dieser Lager: “Obwohl genügend Räumlichkeiten vorhanden waren, pressten sich die Juden in abscheulicher Weise auf engstem Raum zusammen. In jeder Ecke stapelte sich der Abfall. Die Abfallberge benutzten sie als Latrinen. Die Juden wurden angewiesen, ihre Gemeinheiten zu unterlassen und aufzuräumen unter der Drohung, sonst einen Stoß mit dem Gewehrkolben in den Wertesten zu bekommen. Natürlich kenne ich den Ausdruck ‘die verlorenen Stämme Israels’, der unterstellt, dass diese Stämme nicht mehr da sind. Dieser Begriff trifft nicht auf jene zu, aus denen diese Hurensöhne hervorgegangen sind. Wie auch immer, meine persönliche Meinung ist die, dass es sich auch bei diesen Leuten tatsächlich um einen verlorenen Stamm handelt, denn sie haben den Anstand verloren.”

Pattons erste Eindrücke von den Juden verbesserten sich auch nicht, als er einer Betstunde, auf Geheiß von Eisenhower, beigewohnt hatte. Sein Tagebucheintrag für den 17. September 1945 lautet: “Dies geschah, um am Yom-Kippur-Fest teilzunehmen. Sie trafen sich in einem großen Holzhaus, das sie Synagoge nannten. Es oblag General Eisenhower, eine Rede zu halten. Wir betraten die Synagoge, die mit dem größten stinkenden Menschenhaufen, den ich je gesehen hatte, vollgepackt war. Als wir etwa in der Mitte angekommen waren, kam der Oberrabbiner auf uns zu, um den General zu begrüßen. Der Rabbi hatte eine Pelzmütze auf, ähnlich der von Henry VIII. von England, und trug einen Talar, reich bestickt und sehr schmutzigDer Geruch war so schrecklich, dass ich fast in Ohnmacht gefallen wäre. Aber nach drei Stunden verlor ich dennoch mein Mittagessen als Ergebnis der Erinnerung an dieses Zusammentreffen.”

Diese und viele andere Erfahrungen überzeugten Patton, dass es sich bei den Juden um eine besonders unappetitliche Art von Geschöpfen handelt, die all die von der amerikanischen Regierung für sie aufgebrachten Mühen nicht verdienten. Ein weiterer September-Tagebucheintrag, nachdem die US-Regierung verlangte, für die Juden solle noch mehr deutscher Wohnraum beschafft werden, fasste seine Eindrücke wie folgt zusammen: “Offenbar wütete der Virus, von Morgenthau und Baruch als semitische Rache gegen alle Deutschen ausgesetzt, immer noch. Harrison (ein Beamter des Außenministeriums) und seine Mitarbeiter gaben zu verstehen, dass noch mehr Deutsche aus ihren Häusern getrieben werden müssten, um die Juden darin unterbringen zu können. Diese Sicht der Dinge ist mit zwei Fehlern behaftet. Erstens: Wenn wir einen Deutschen aus seinem Haus treiben, bestrafen wir damit einen einzelnen Deutschen, wo doch eine Bestrafung nicht für den Einzelnen zu gelten hat, sondern für die Nation. Zweitens: Es geht gegen mein angelsächsisches Gewissen, eine Person aus seinem Haus zu vertreiben, das ist Bestrafung, ohne einen Gerichtsprozess. Darüber hinaus glauben Harrison und seine Leute, dass diese Flüchtlinge Menschen seien, das sind sie aber nicht. Das trifft ganz besonders auf die Juden zu, die noch unter den Tieren rangieren.”

Einer der stärksten Faktoren in Bezug auf General Pattons Umdenken gegenüber den unterworfenen Deutschen war das Verhalten der kontrollierten amerikanischen Medien, wie sie über die Deutschen berichteten. Auf einer Pressekonferenz in Regensburg am 8. Mai 1945, unmittelbar nach Deutschlands Kapitulation, wurde Patton gefragt, ob er gefangengenommene SS-Truppen anders als andere deutsche Kriegsgefangene behandeln würde: “Nein. SS bedeutet nicht mehr in Deutschland, als ein Demokrat in Amerika – bitte nicht zitieren. Ich meine, dass zunächst die SS-Leute ursprünglich besondere Hurensöhne waren, aber als der Krieg fortschritt, gingen ihnen die Hurensöhne aus und dann wurde jedermann in die SS eingezogen. Einige der Top-SS-Männer dürften als Kriminelle behandelt werden, aber es gibt keinen Grund, jemanden anzuklagen, der in eine SS-Uniform gesteckt wurde …”

Trotz Pattons Wunsch, dass seine Bemerkung nicht zitiert werden sollte, schlachtete die Presse seine Äußerung weidlich aus. Juden und ihre Strohmänner in Amerika schrien vor “Empörung” über Pattons Vergleich zwischen der SS und der Demokratischen Partei der USA sowie über seine Absicht, die meisten SS-Gefangenen menschlich behandeln zu wollen.

Patton wollte die Hinweise seitens der Presse nicht wahrnehmen und gleichzeitig steigerte sich seine ablehnende Haltung gegenüber der amerikanischen Besatzungspolitik, wie sie in Washington formuliert wurde. Später im Mai sagte er zu seinem Schwager: “Ich denke, dass die Verordnung ‘sich-nicht-Einlassen’ (non-fraternization) mit den Deutschen dumm ist. Wenn wir amerikanische Soldaten in einem Land stationieren, werden sie immer mit einigen Zivilisten reden. Außerdem, so glaube ich, könnten wir viel für die deutsche Zivilbevölkerung tun, wenn wir unsere jungen Soldaten mit den jungen Deutschen reden lassen.”

Verschiedene von Pattons Kollegen versuchten ihm klar zu machen, was von ihm erwartet wurde. Ein politisch ambitionierter Offizier, Brig. General Philip S. Gage, immer bestrebt, die Politiker mit vorauseilendem Gehorsam zu erfreuen, schrieb an Patton: “Natürlich weiß ich, dass auch Ihre weitreichenden Befugnisse begrenzt sind, aber ich hoffe, dass, wo immer und wann immer Sie können, die Deutschen leiden zu lassen, es auch tun werden. Ich hoffe wirklich, dass Sie das beherzigen. Um Gottes willen, werden sie bitte niemals mitfühlend gegenüber den Deutschen. Es gibt nichts, was für die Deutschen je zu hart sein könnte.”

Aber Patton tat das, was er für richtig hielt, wo er nur konnte. Mit großem Widerwillen, und nur nach wiederholter Mahnung von Eisenhower, hatte er deutsche Familien aus ihren Häusern geworfen, um Platz für mehr als eine Million jüdischer DPs zu schaffen – Teil der berühmten “sechs Millionen”, die angeblich vergast wurden. Allerdings scheute er vor dem Befehl zurück, deutsche Fabriken in die Luft zu sprengen, was der berüchtigte Morgenthau-Plan verlangte, um die wirtschaftliche Basis der Deutschen für immer zu zerstören.

Seinem Tagebuch vertraute er an: “Ich bezweifelte die Zweckmäßigkeit der Sprengung von Fabriken, weil die Ziele, für die die Fabriken in die Luft gejagt werden sollen – dass Deutschland keine Vorbereitungen für einen Krieg mehr treffen kann – genauso gut durch die Vernichtung der Maschinen erreicht werden kann. Immerhin können die Gebäude für die Unterbringung von Tausenden von Flüchtlingen genutzt werden.”

Ähnliche Zweifel äußerte er gegenüber seinen Militärkollegen bezüglich der mit so viel Energie betriebenen Verfolgung eines jeden einzelnen Deutschen, der Mitglied in der NSDAP war. In einem Brief an seine Frau vom 14. September 1945 schreibt er: “Ich bin gegen diese Kriegsverbrecher-Hysterie. Es handelt sich dabei um Semitismus. Ich bin auch dagegen, Kriegsgefangene zur Sklavenarbeit in ferne Ländern zu verfrachten, wo viele an Hunger sterben werden.”

Trotz seiner unterschiedlichen Auffassung gegenüber der offiziellen Politik, befolgte Patton die Vorgaben gemäß Morgenthau-Plan, wo immer möglich, im Rahmen seines Gewissens. Allerdings versuchte er immer, die Folgen in Grenzen zu halten, was ihn zunehmend in Konflikt mit Eisenhower und den anderen politisch ambitionierten Generälen brachte. In einem anderen Brief an seine Frau, kommentierte er: “Ich war in Frankfurt im Rahmen einer zivilen Regierungskonferenz. Wenn das, was wir den Deutschen antun, Freiheit sein soll, dann möchte ich lieber tot sein. Ich verstehe nicht, wie Amerikaner so tief sinken können. Es ist jüdisch, da bin ich mir ganz sicher.”

Und in seinem Tagebuch notierte er: “Heute erhielten wir den Befehl, die Juden besonders gut unterzubringen. Wenn der Aufwand für Juden gelten soll, warum nicht für Katholiken, Mormonen, etc … Wir haben auch mehrere Hunderttausend Gefangene an die Franzosen ausgehändigt, die in Frankreich als Sklavenarbeiter eingesetzt werden. Es ist amüsant, sich daran zu erinnern, dass wir die Revolution zur Verteidigung der Menschenrechte und den Bürgerkrieg zur Abschaffung der Sklaverei fochten. Und jetzt setzen wir diese beiden Prinzipien erneut durch.”

Als Militärgouverneur bereiste Patton alle Teile Deutschlands und machte sich mit den Deutschen und ihrem Zustand vertraut. Er konnte zwar nicht helfen, aber er verglich die Deutschen mit den Franzosen, den Italienern, den Belgiern und sogar mit den Briten. Dieser angestellte Vergleich brachte ihn zu dem Schluss, dass der Zweite Weltkrieg gegen die falschen Leute geführt wurde.

Nach einem Besuch im zerstörten Berlin schrieb er seiner Frau am 21. Juli 1945: “Berlin hat mir den Rest gegeben. Wir haben zerstört, was eine gute Rasse hätte sein können. Mit wem werden wir die Deutschen denn ersetzen? Mit mongolischen Wilden? Europa wird kommunistisch werden. Es wird gesagt, dass in der ersten Woche nach der Einnahme von Berlin, alle Frauen erschossen wurden, die vor den Russen davongelaufen sind. Und die, die nicht wegzurennen versuchten, wurden vergewaltigt. Mir wären die Deutschen lieber gewesen als die Sowjets, wäre es nach mir gegangen.”

Die Überzeugung, dass die Politiker ihn und die US-Armee für einen kriminellen Zweck benutzten, verstärkte sich noch in den kommenden Wochen. Während eines Abendessens mit dem französischen General Alphonse Juin im August, stellte Patton überrascht fest, dass der Franzose seine Sicht der Besatzungspolitik teilte. In seinem Tagebucheintrag vom 18. August zitiert er General Juin: “Es in der Tat bedauerlich, Herr General, dass die Engländer und die Amerikaner das einzige gute Land in Europa vernichtet haben – und ich meine nicht Frankreich. Daher ist der Weg nun offen für die Einführung des russischen Kommunismus.”

In späteren Tagebuchaufzeichnungen und in Briefen an seine Frau wiederholte er nochmals dieselbe Schlussfolgerung. Am 31. August schrieb er: “Eigentlich sind die Deutschen die einzig übriggebliebenen anständigen Menschen in Europa. Die Wahl ist zwischen ihnen und den Russen. Ich ziehe die Deutschen vor…” Und am 2. September: “Was wir tun, ist die Vernichtung des einzigen halbmodernen Staates in Europa, so dass Russland alles schlucken kann.”

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Morgenthauisten und die Medienmonopolisten entschieden, dass Patton nicht mehr zu ändern sei und deshalb unglaubwürdig gemacht werden müsse. So begannen sie eine Dauer-Hetze gegen ihn in der Presse, nach Watergate-Art. Er wurde beschuldigt, zu mitfühlend gegenüber den Nazis zu sein. Ständig wurde eine Sache aufgekocht, die sich während des Angriffs auf Sizilien zutrug. Eine New Yorker Zeitung druckte damals die vollkommen falsche Behauptung ab, Patton habe einen Soldaten angepflaumt mit den Worten: “Du feiger Jude.” Und das, nachdem er ihm eine Ohrfeige gegeben hatte.

Dann, während einer Pressekonferenz am 22. September, versuchten Reporter Patton derart zu reizen, dass er ausrasten und Aussagen machen würde, die gegen ihn verwendet werden könnten. Das Komplott funktionierte. Die Presse interpretierte eine von Pattons Antworten auf ihre aufdringlichen Fragen, warum er die Nazi-Jagd nicht ernsthaft vorantreibe: “Die Nazi-Sache ist auch nichts anderes als Demokraten und Republikaner, die sich bekämpfen.” Die New York Times brachte diese Aussage auf die Titelseite als Überschrift, und alle andere Zeitungen in Amerika folgten diesem Beispiel.

Der unverwechselbare Hass, der gegen ihn entfacht wurde während dieser Pressekonferenz öffneten letztlich Pattons Augen vollends gegenüber dem, was gegen ihn in Gang gesetzt worden war. Er schrieb in dieser Nacht in sein Tagebuch:

“Es ist ein sehr deutlich semitischer Einfluss in der Presse erkennbar. Sie versuchen, zwei Dinge zu tun: Erstens, den Kommunismus einzuführen und zweitens, dass alle Geschäftsleute deutscher Abstammung und solche mit nichtjüdischer Vorgeschichte aus ihren Berufen geworfen werden.

…Sie haben das angelsächsische Konzept von Gerechtigkeit völlig verloren und glauben, jemand kann hinausgeworfen werden, weil ein anderer sagt, er sei ein Nazi. Sie waren offenbar ziemlich schockiert, als ich ihnen erklärte, ich würde niemanden bestrafen, ohne dass der Nachweis der Schuld durch ein Gericht festgestellt worden ist.

… Ein weiterer Punkt, auf den die Presse sich einschoss war, dass wir zu viel für die Deutschen zum Nachteil der Juden tun würden. Darauf konnte ich keine Antwort geben, weil meiner Meinung nach, und das ist die Meinung fast aller nichtpolitischen Offiziere, es von vitalem Interesse ist, Deutschland jetzt als Puffer gegen Russland aufzubauen. In der Tat, ich fürchte, wir haben schon zu lange gewartet.”

Und in einem Brief vom selben Tag an seine Frau: “Ich werde wahrscheinlich in den Schlagzeilen sein, bevor du diesen Brief erhältst. Die Presse wird hetzen, dass mir mehr daran gelegen sei, in Deutschland wieder eine Ordnung herzustellen, anstatt Nazis zu fangen. Ich kann ihnen nicht die Wahrheit sagen, dass wir den Kommunismus in Amerika befördern, wenn wir nicht wieder die Ordnung in Deutschland herstellen.”

Eisenhower reagierte sofort auf den Aufschrei in der Presse und entließ Patton als Militärgouverneur, um ihn mit einer Beförderung nach oben als Kommandeur der 15. Armee als Militärgouverneur loszuwerden. In einem Brief an seine Frau am 29. September wies Patton daraufhin, dass er in gewisser Weise nicht traurig über seine neue Aufgabe sei, denn“ich möchte lieber etwas anderes sein als eine Art Henker an der besten Rasse Europas.”

Aber auch seine neue Aufgabe vermochte nicht, Patton den Mund zu verbieten. In seinem Tagebucheintrag vom 1. Oktober findet sich die Überlegung: “Wenn ich über alles nachdenke, komme ich nicht umhin festzustellen, dass die ungeschönte Wahrheit die ist, dass die momentane amerikanische Armee im Zusammenhang mit nichtpolitischen Aktivitäten Vergangenheit ist. Jeder scheint nur noch daran interessiert zu sein, wie sich seine Arbeit für seine politische Zukunft auswirken wird. Das Motto der US-Militär-Akademie, ‘Dienst, Ehre, Land’ scheint keine Rolle mehr zu spielen. Ich hoffe, dass nach dem derzeitigen Mist von politischem Aspirantentum wieder die alte Tradition einkehren wird.”

Und Patton äußerte diese Gedanken auch gegenüber seinen Freunden – er glaubte zumindest, es seien seine Freunde gewesen. Am 22. Oktober schrieb er einen langen Brief an Generalmajor James G. Harbord, der zurück in den Staaten war. In diesem Brief verurteilte Patton bitter die Morgenthau-Politik, Eisenhowers Einknicken gegenüber jüdischen Forderungen, die starke pro-sowjetischen Richtung in der Presse, sowie die Politisierung, Korruption, Abbau und Demoralisierung der US-Army, was seiner Meinung nach schlimme Folgen haben würde. Er sah die Demoralisierung der Armee als ein bewusstes Ziel der Feinde Amerikas an. Er schrieb: “Ich war genau so wütend wie du darüber, wie sie die Lügen gegen mich konstruiert und eingesetzt haben. Es sind die semitischen und kommunistischen Elemente in unserer Regierung, die mich und jeden anderen Kommandeur damit fertigmachen wollen. Nur weil die Kommunisten wissen, dass die Soldaten nicht kommunistisch sind, nur weil sie wissen, was 11 Millionen Veteranenstimmen bewirken können.”

Die Anprangerung, die Armee werde politisiert, wirkte vernichtend: “Alle Offiziere der höheren Ränge erhalten jeden Morgen vom Kriegsministerium einen Satz amerikanischer Zeitungs-Titel, die, mit Ausnahme von mir, von allen gelesen und als Tagesleitsätze verinnerlicht werden. Sie lassen sich führen von dem, was sie in den Titelüberschriften gelesen haben …”

In seinem Brief an Harbord enthüllte Patton auch seine eigenen Pläne, wie er jene zu bekämpfen gedachte, die die Moral und Integrität der Armee beschädigen und damit Amerikas Zukunft aufs Spiel setzen wollten. Wie sie tatenlos der wachsenden Sowjetmacht zusahen:

“Es ist mein gegenwärtiger Gedanke … dass ich, wenn ich fertig bin mit diesen Job, das wird um den ersten Januar kommenden Jahres sein, zurücktreten und nicht in den Ruhestand gehen werde, denn wenn ich in den Ruhestand gehe, werde ich immer noch einen Maulkorb tragen müssen … Ich werde keinen begrenzten Gegenangriff starten, das wäre gegen meine militärischen Theorien, sondern abwarten, bis ich eine totale Offensive beginnen kann …”

Zwei Monate später, am 21. Dezember 1945, wurde General George S. Patton für immer zum Schweigen gebracht.

Linkverweise:

Die Katastrophe der Vertreibung der Deutschen und ihre langfristigen Konsequenzen… „Der Zweite Weltkrieg war zwar der Anlaß, nicht aber die Ursache der Vertreibung, Der heute oft behauptete einfache kausale Nexus zwischen Krieg und Vertreibung überzeugt nicht und ist zudem wissenschaftlich unhaltbar. (…) Alle Vertreibungen sind völkerrechtswidrig, und sie waren es bereits in den Jahren 1944 bis 1948. Sie müssen unzweideutig verurteilt und in der Zukunft unmöglich gemacht werden“ hier weiter

Verbrechen an Deutschen – Mehr als 15 Millionen Menschen deutscher Volkszugehörigkeit wurden in den Jahren 1944 bis 1948 aus ihrer Heimat vertrieben. Mehr als zwei Millionen Menschen haben diese Vertreibung nicht überlebt. Hierbei handelte es sich um die größte ethnische Säuberung in der Menschheitsgeschichte. hier weiter

Wer noch Jungfrau, wird zum Weibe – und die Weiber – Leichen bald. “Die Erörterung der Vertreibung hat eine eminente Bedeutung für die Gegenwart. Sie ist kein abgeschlossenes Kapitel der Geschichte, denn es ereignen sich heute noch weitere Vertreibungen in der Welt, die von der Völkergemeinschaft verurteilt werden müssen.” hier weiter

Richtigstellungen zur Zeitgeschichte – Allgemein ist der nachwachsenden Jugend zu helfen, zu einem an der historischen Wahrheit ausgerichteten Geschichtsbild zu kommen. Denn eine erfolgreiche Politik kann nur auf der historischen Wahrheit begründet werden. hier weiter

Der “nützliche Idiot” Polen – Gab es eine polnische Mitschuld an den Verbrechen gegen Juden? Freilich hat Hitler Polen angegriffen, da gibt es nichts zu beschönigen, trotzdem stellt diese Aktion -nach heutigen westlichen Moralwerten- nichts anderes als eine “humanitäre Mission” dar. Die Menschenrechtsverletzungen in Polen 1939 sind selbst bei systemgetreuen Historikern in der BRD anerkannt. hier weiter

In seinem Artikel, “Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen untersucht unser Kommentator “Kurzer” die Zeitgeschichtsschreibung über Hitler-Deutschland, die Hochfinanz, die Psychologie der Massen und andere Hinterlassenschaften. Er stößt dabei auf Lügen, Fälschungen und Irrtümer von namhaften deutschen und ausländischen Hitlerbiografen, Chronisten und Historikern. Zahlreiche Beispiele dokumentieren, wie nachweisbare historische Fakten verändert und in ein vorgegebenes Raster eingepasst wurden. Legenden, Mutmaßungen und Behauptungen, in denen historische Ereignisse teilweise sinnverkehrt verzerrt wurden, werden aufgeführt und den tatsächlichen historischen Sachverhalten gegenüber gestellt. hier weiter

Juden kontrollieren die Medien – Wenn Sie jetzt aus der Überschrift schließen, dass “die Juden” die Medien kontrollieren, irren Sie nicht nur, Sie sind auch in die Ihnen gestellte Falle gefallen. hier weiter

Der anglo-amerikanische Kreuzzugs-Gedanke im 20. Jahrhundert - In seinem letzten Werk: Anmerkungen zu Deutschland -hier gratis- das er noch kurz vor seinem Tode 1988 abschließen konnte, hat Hoggan Gedanken und Urteile zur Geschichte Deutschlands und Europas in den letzten 100 Jahren zusammengestellt und damit eine weitausholende Schau der Ereignisse seit 1871 geliefert. Eine Zusammenfassung des Werkes im folgenden Artikel…hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

Vergessene Erfindungen – Warum fährt die Natronlok nicht mehr? Wer kennt noch die geniale Honigmannsche Natronlok, die jahrelang lärm- und abgasfrei durch Berlin und Aachen fuhr, ehe sie überraschend ausstarb? Oder den Stirlingmotor und das Ionentriebwerk? Viele dieser genialen Erfindungen erweisen sich als zu Unrecht verworfen. hier weiter

Und das lassen wir uns bieten? Wirtschaft, Politik und Medien haben ein massives Interesse daran, uns ihre Produkte, ihre Meinung, ihre Geschichte zu verkaufen – und sie verfügen über die dafür notwendigen Mittel und Wege. Ihr ganzes raffiniertes Instrumentarium zielt darauf ab, die Menschen durch Unterhaltungsangebote und die Erfüllung von Scheinbedürfnissen zu lenken und abzulenken. Die Folgen sind weithin spürbar: hier weiter

Großmutters Gesundheitswissen – Die besten Rezepturen aus der natürlichen Heilpflanzenapotheke – Neben der modernen Schulmedizin gibt es ein umfassendes Gesundheitswissen, das sich über viele Jahrhunderte bewährt hat und von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Doch heute droht dieses wertvolle Wissen verlorenzugehen. hier weiter

Langzeitlebensmittel – Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. hier weiter

http://lupocattivoblog.com/2014/09/29/general-pattons-warnung-war-sein-tod/

.

Gruß an die Wahrheiten

Der Honigmann

.