Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for September 2012


Der berühmte Arzt und Buchautor Dr. med. Walter Mauch wurde gejagt und geschunden, aber er hat nicht und niemals aufgegeben.

Fortsetzung von Teil  4

Nächste Woche steigt der Ärztestreik

 Und ich sage Ihnen:   zurecht!

Für einen Hungerlohn kann kein Arzt diese wertvolle Arbeit leisten.  Wir stehen mitten in einem Gesundheitschaos!

Aber :

Die jungen Ärzte und viele anständige ältere und Alt-Ärzte haben dieses Gesundheitschaos nicht zu verantworten.

Es sind die Krankenkassen, die das Profitspiel mitgemacht haben.

Es sind die Spitzengremien der Kassenärztlichen Vereinigungen und Ärztekammern, die ich laufend informiert habe.

Es sind die Politiker, die ich laufend über das kommende Gesundheitschaos informiert habe.

Es sind auch  Ärzte  z.B. Röntgen, Labor, Chefärzte u. a., die sich mit enormen Honoraren zu Arztmillionären hoch gearbeitet haben.

Da ich dieses Spiel nicht mitmachte,  wurde ich wie ein reudiger Hund von meinem Berufsstand abgeschmettert!

Lesen Sie mein Buch die Bombe unter der Achselhöhle (beim Honigmann), wo ich 1996 bereits vor dem kommenden Gesundheitschaos gewarnt habe. Es enthält das Ergebnis meiner wissenschaftlichen Arbeiten in meiner Praxis von 1976 bis 1996. Ich habe die Zusammenhänge in meinem letzten 4.ten Artikel Gejagt und geschunden aufgeführt.

Ich habe 1995 in St. Gilgen am Wolfgangsee mein Buch „Die Bombe unter der Achselhöhle“ geschrieben. Fünf Häuser weiter direkt am See neben mir machte Herr Bundeskanzler Dr. Kohl Urlaub. Sein Haus wurde von ca 20 Geheimdienstleuten bewacht.  Als das erste Manuskript fertig war, war ich stolz darauf, es Herrn Bundeskanzler Kohl persönlich zu überreichen. Aber weit gefehlt, er war nicht daran interessiert. Ich wurde nicht vorgelassen. Die Geheimdienstler nahmen es in Empfang. Später schrieb einer seiner Adlaten in seinem Auftrag mir einen Dankesbrief von ca 8 Zeilen mit der Bemerkung,  “Er wäre auch der Meinung, dass es sinnvoll ist, wenn die Leute die Berge hinauf- und herunter liefen.”  Woher er nur diese Idee hatte, weiss ich nicht!

Ich schickte auch Herrn Ministerpräsident Strauss München ein Manuskript. Er schrieb mir voller Begeisterung einen persönlichen Brief und wollte sich sofort mit mir treffen. Aber dazu kam es nicht mehr, da er ja im Wald umgelegt wurde.

Als ich bereits in Spanien war, schrieb ich Herrn Ministerpräsident Schröder Hannover und legte ihm die kritische Gesundheitssituation dar. Sein Staatssekretär schrieb mir zurück. Dann hörte ich nichts mehr. Gesundheit war kein Thema für ihn.

Ich überreichte dem damaligen Präsidenten der Ärztekammer Düsseldorf, der auch Präsident der Bundesärztekammer war,  mein Buch, das soeben in den Markt kam. Aber mehr als ein Grinsen hatte er für mich nicht übrig. Er lies mich in der Vorhalle wie ein Volldepp stehen.

Ich überreichte dem Präsidenten der KV Düsseldorf Herrn Judit persönlich in der obersten Etage in seinem Luxuszimmer ein Buch. Er war ein netter Kerl. Er hatte 2 von der KV bezahlte Ärzte in seiner Praxis und eine Super-Maschine-Motorrad feinster Art vor der KV stehen. Er blätterte in meinem Buch.  „ Ja Mauch, Sie haben eigentlich recht. Aber wir können darauf keine Rücksicht nehmen. Wir tragen ja auch die Verantwortung für die anderen Ärzte.“  Aber, es ging mir doch um die kranken Menschen!

Morddrohungen, anonyme Briefe    – ich sollte das Buch nicht herausbringen, sonst……………….. Es störte ja das Milliardengeschäft mit Deodorantien! Eine Milliarde ist ja eine gefährliche Schallgrenze!

Das Sonst wurde vollzogen:

Meine gerade in der Wesermarsch fertig gestellte Kate mit Wohnung und Praxis brannte am 14.12.1995 ab: Brandstiftung. Ich hatte einen schweren Unfall:  6 Wirbelbrüche mit neurologischen Störungen, Hörverlust, Zähne weg………….

Ich hatte wirklich keinen Cent, keine Unterhose mehr……….alles war verbrannt, wie im Krieg. Es war Krieg! Meine Ex-Familie, der ich zur Sicherung mein gesamtes Vermögen übertragen hatte, interessierte das nicht. Ich stand vor dem brennenden Anwesen und weinte. Kein Anruf, keine Hilfe.

Freunde holten mich mit meine Frau Lieselotte nach Spanien. Aber wir hatten das große Glück.  Juan Carlo I war von meinem Buch begeistert und half sofort.

 Nun begann der Bankenkrimi: Dazu in späteren Teilen.

Zurück zum Ärztestreik

Wir müssen den Mut haben neue Wege zu gehen!

 Ich empfehle:

Die Krankenkassen der Kassenpatienten  zusammenfassen. Aus den ca 400 Kassen eine Kasse machen. Damit werden Milliarden  frei, die für gerechte Honorarfinanzierung der Ärzte und für gerechte Beitragszahlungen der Patienten ( z.B. Halbierung der Beiträge)  benutzt werden können.

Die Beitragspflicht zur Krankenversicherung für Jedermann ist Freiheitsberaubung! Sie ist eine strafrechtlich rechtswidrige Maßnahme. Diese muss aufgehoben werden.

Zusammenfassung aller Kassenärztlichen Vereinigungen und Ärztekammern zu einer zentralen Stelle. Durch die Computertechnik ist das möglich.

 Politik:   Was ist das ????????????

Rückführung der überzogenen Einnahmen der Arztmillionäre, um soziale Härtefälle sofort auszugleichen.

So hatte z.B. der Chefarzt Dr. Kai Hagedorn von der Sportklinik Hellersen eine Ranch mit 10.000 Rindern in Virginia USA oder nehmen wir nochmals Dr. Schmitz, dem ganze Straßenzüge in Aachen gehörten. Da beide Herren tod sind, tut es Ihnen ja nicht weh, wenn ich diese Vorgänge ausplaudere, die keine Einzelfälle sind.

Zusammenschluss der Praxen aller  Fachgebiete zu Arztzentren mit angestellten Ärzten in allen Fachgebieten.

Dazu Konzentrierte Aufklärung über eine gesunde Lebensweise mit Meidung von Giften, wie ich dieses jetzt in meinen neuen Büchern beschrieben habe:

Nehmen Sie ab sofort Ihre Gesundheit und Ihr Schicksal selbst in die Hand!

Band  I  Anti-Krebs, Anti-Demenz,Anti-Allergie

Band II  Anti-Rheuma, Anti-Osteomalazie, Anti-Osteoporose, Anti-Arthrose, Ant-Fettsucht

Band  III  Gesundheitsführer: ohne Chemie, ohne Skalpell, ohne Gift

Für Jedermann,  für jede Erkrankung

Wir haben nur eine Chance, wenn wir unserer Bevölkerung Gutes tun wollen. Wir müssen neue Wege gehen und den Mut haben zu handeln.

Die Honorare dieser Bücher stelle ich für soziale Projekte und für die ehemaligen Wolfskinder in Litauen zur Verfügung.

Herzlich

Dr. med. Walter Mauch                             14.9.2012

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der Haustyrann ist ein deutscher Schwarzweißfilm aus dem Jahr 1959. Regie führte Hans Deppe, das Drehbuch schrieb Werner P. Zibaso nach dem Bühnenstück bzw. der Komödie Das Ekel von Toni Impekoven und Hans Reimann. Die Hauptrolle der Filmkomödie übernahm Heinz Erhardt.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ehe ich in dieses Erdenleben kam,
ward mir gezeigt, wie ich es leben würde.

Da war die Kümmernis, da war der Gram,
da war das Elend und die Leidensbürde.
Da war das Laster, das mich packen sollte,
da war der Irrtum, der gefangen nahm.
Da war der schnelle Zorn, in dem ich grollte,
da waren Hass und Hochmut, Stolz und Scham.

Doch da waren auch die Freuden jener Tage,
die voller Licht und schöner Träume sind,
wo Klage nicht mehr ist und nicht mehr Plage,
und überall der Quell der Gaben rinnt.
Wo Liebe dem, der noch im Erdenkleid gebunden,
die Seligkeit des Losgelösten schenkt.
Wo sich der Mensch, der Menschenpein entwunden,
als Auserwählter hoher Geister denkt.

Mir ward gezeigt das Schlechte und das Gute,
mir ward gezeigt die Fülle meiner Mängel,
mir ward gezeigt die Wunde, draus ich blute,
mir ward gezeigt die Helfertat der Engel.
Und als ich so mein künftig´ Leben schaute,
da hört´ ein Wesen ich die Frage tun:
Ob ich dies zu leben mich getraute,
denn der Entscheidung Stunde schlüge nun.

Und ich ermaß noch einmal alles Schlimme -
“Dies ist das Leben, das ich leben will!”,
gab ich zur Antwort mit entschloss´ner Stimme
und nahm auf mich mein neues Schicksal still.
So ward geboren ich in diese Welt,
so war´s, als ich ins neue Leben trat.
Ich klage nicht, wenn´s oft mir nicht gefällt,
denn ungeboren hab´ ich es bejaht.



(Das Gedicht beschreibt die Entscheidung einer Seele im Jenseits für eine Reinkarnation. Die Seele ging freiwillig erneut auf die Erde, um als Mensch das in Ordnung zu bringen, was aus Vorinkarnationen noch auf der Seele lastete. Der Verfasser des Gedichts ist unbekannt. Es wird jedoch Hermann Hesse zugeschrieben)

http://theologe.de/theologe2.htm

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der (kritische) Bürger faßt sich an den Kopf und will das einfach nicht verstehen: Da haben Politiker aller Parteien seit Monaten den Eindruck erweckt, sie könnten in Erwartung des BVG-Urteils zum ESM nicht mehr ruhig schlafen. Da hat angeblich die halbe Welt voller Sorge nach Karlsruhe geblickt. Und da hatte das Bundesverfassungsgericht (BVG) mit salbungsvollen Worten angekündigt, man werde den ESM-Vertrag in aller Ruhe und Gründlichkeit prüfen.

Der Berg hat gekreißt und eine Maus geboren. Und was passiert? Die oben erwähnten Politiker liegen sich in den Armen und preisen die Weisheit des Gerichts. Plötzlich haben alle Recht bekommen – die Kläger genauso wie die Befürworter – und scheinen zufrieden. Das Leben geht weiter!

Aber was ist Sache? Deutschland darf der Zahlmeister Europas bleiben, und die Süd- sowie die Westländer jenseits des Rheins dürfen weiterhin fröhlich leben – mit strengen Auflagen, versteht sich. Dafür stehen schließlich zwei ausgewiesene Süd/West-Sparfüchse gerade: Mario Draghi, ein „fröhlicher“ Italiener der eine, sowie Manuel Barroso, ein ebenso „fröhlicher“ Portugiese der andere. Beider Grundhaltung: „Gemeinsam werden es schaffen!“ (In deren Hinterkopf steht „es“ für Deutschland.)

Das Urteil bringt Europa nicht weiter und entlastet Deutschland nicht, da es den wichtigsten Fragen ausgewichen ist. Immerhin, soviel Fairness muß sein: Der Deutsche Bundestag darf beim Überschreiten der 190 Milliarden-Gießkanne mitreden. Das war´s dann aber auch schon mit den Vorteilen des Urteils. Statt eines klaren „Nein, aber“ ein zurückhaltendes „Aber Ja doch“. Damit sollen wir zufriedengestellt sein? Nein!

Die Vorteile des Urteils liegen eindeutig bei den Süd/West-Ländern, von Frankreich(!)bis Italien, Spanien, Portugal. Sie bekommen weiter Geld, sollen aber zu Reformen verpflichtet werden. Eine besondere Art von „Reformen“ mit neuen Segnungen fürs Volk haben wir gerade erst in Frankreich besichtigen dürfen, von der ausgelassenen – (doppelsinnig gemeinten) – Reform-Freude Griechenlands ganz zu schweigen. „Freunde, das Gute kommt von oben, vom Norden, nur weiter so!“

Europas Melkkuh

Deutschland hat sich in den letzten Jahrzehnten – erst recht als Konsequenz aus den Erfahrungen zweier Weltkriege – bewußt für die Europäische Integration entschieden und wurde nicht nur Teil, sondern Motor dieses neuen Europas. Daß dieser Motor inzwischen aber zur europäischen Melkkuh mutiert ist, wird leicht übersehen, als Selbstverständlichkeit hingenommen oder gar als „verdiente“ Sühne gewertet.

Das Karlsruher Urteil führt zu der fatalen Erkenntnis, daß damit keine Ruhe in den europäischen Prozeß einkehren wird. Die Geberländer werden, nein: müssen, argwöhnisch darauf drängen, daß die Nehmerländer die ihnen auferlegten Sparprogramme und Reformauflagen ernsthaft umsetzen. Dieser Druck, so er denn wirklich erfolgt, wird uns in den Nehmerländern gewiß keine neuen Freunde schaffen. Und mit dem nun quasi freigegebenen frischen Geld werden die Kernprobleme der Nehmerländer kaum gelöst, sondern eher auf die lange Bank geschoben. Sie gewinnen Zeit, wir verlieren sie.

Im deutschen Inland werden die jeweils anstehenden Entscheidungen im Bundestag eher zur Entfremdung von Europa und zu erbitterten Gefechten zwischen Europa-Freunden und

-Gegnern führen. Die zunehmende Europa-Skepsis in der CSU erlaubt eine gewisse Vorahnung auf diese Entwicklung.

Die „Banken-Union“ droht zusätzlich

Der trickreiche Draghi und der listige Barroso werden nichts unversucht lassen, uns unter dem Deckmantel einer erweiterten Bankenaufsicht eine neue Variante der Schulden-Haftungsunion anzudrehen. Die gemeinsame Einlagensicherung, die sie planen, ist die Büchse der Pandora: Wenn man sie öffnet – wie in der griechischen Sage – „bricht alles Schlechte über die Menschheit herein“. Wieder wären es zuvörderst deutsche Kreditinstitute, vor allem Sparkassen, die ihre gut abgesicherten Einlagen in einen gemeinsamen Topf mit den maladen Finanzinstituten einbringen müßten – ein tiefer Griff in die Taschen der deutschen Sparer. Und angesichts des geschätzten europäischen Finanzbedarfs von 4,5 Billionen Euro, den Europa bisher zur Stützung der Banken aufbringen mußte, eine weitere ungeheure Bedrohung unserer Staatsfinanzen und Rücklagen.

Solle da niemand kommen und behaupten, da gäbe es ja noch die EZB, die Europäische Zentralbank, zur Überwachung. Draghi hat der Welt vor wenigen Tagen vorgemacht, wie man zahlungskräftige Länder (wie Deutschland, Österreich etc.) am Nasenring durch Europa ziehen und zur Gaudi der anderen fröhlichen Länder ausziehen kann. Das fröhliche Duo Draghi/Barrosa hat sich das fein ausgedacht: Die EZB wird nach ihren Plänen so neu organisiert, daß Bankenaufsicht und Geldpolitik unter ein Dach kommen. Der Kontrolleur kontrolliert sich selbst.

Ob die Richter in Karlsruhe all das ausreichend bedacht haben, darf füglich bezweifelt werden. Es steht nicht gut um Europa.

Peter Helmes

13. September 2012

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Vor fünf Jahren am 2. Mai 2007 Zweite Große Strafkammer des Landesgerichtes Mannheim in Auftrag des Staates BRD, der juristisch nicht existiert, veranstaltete fünf Monaten dauerten Prozeß praktisch nicht gegen eine Person, sondern gegen ein Buch unter dem Titel „Vorlesungen über den Holocaust“ von Dipl. Chemiker Germar Rudolf und Publizist (damals 42). Einerseits Deutschland zum ersten Mal nach dem Krieg badete in Ozean der Deutschen Flaggen und Hoffte auf einen Schlußstrich, aber anderseits in Mannheim wurden diese Hoffnungen zur Nichte gemacht.

IM NAMEN WELCHEN VOLKES?

Zwei deutsche Bürger: ERNST ZÜNDEL wurde aus Kanada, und GERMAR RUDOLF aus den USA nach Deutschland als „Straftäter“ ausgeliefert wurde. Die beiden Länder bezeichnen sich selbst als „freiheitliche demokratische Staaten“. Obwohl die Justizorganen der beiden Ländern wußte, daß dabei es nicht um Mord, Raub oder sonstigen kriminellen Taten handelt, sondern um eine Kritik des sog. Holocaust, die in diesen Ländern nicht als Straftat angesehen ist. Es ist soweit die angeblich unabhängigen Nationen lassen sich durch Holocausthüter erpressen.

POLITISCH KORREKTE WELTORDNUNG

Wenn jemand dabei denkt, daß BRD so mächtig sein sollte, daß sie auch „Demokratien“ des Abendlandes erpressen könne, liegt damit ganz falsch. Die BRD selbst seit 1945 ist kein souveräner Staat, sondern ist einem „Holocaustismus“ unterlegt. Und dieser ist ein Teil der politisch korrekten Weltordnung. Aber warum den die Holocaustkritik in diesen Ländern nicht als politisches Delikt gilt, sondern, wenn schon auch selten, nur als Beleidigung qualifiziert? Die Antwort gab mir ein Prof. aus Lemberg, der lange Zeit daran glaubte: Die sog. Holocaustleugnung nicht nur in Deutschland unter Strafe liege.

Der Mann hat erst nach dem er von der Roten Armee aus Galizien verschleppt wurde und danach 22 Jahre im Gulag als „deutsche Spion“ verbracht hat, erklärte das: die Holocaustjuden brauchen ein paar „sicheren Länder“, wo sie nicht als „Anti-Semiten“ gelten können, falls jemand wie er an Holocaustreligion nicht glaubt. Er hat ein bißchen schon Ägrer mit den Deutschen gehabt, als sie ihn zurück ausgerechnet aus dem Auschwitz in die „UdSSR“ 1941 geschickt. Nach 22 Jahren Paradies im Gulag sagte er: „Als junge Mann glaubte ich an jüdischen Sozialismus und träumte eines Tages dort eine gute Karriere zu machen.“ Nach weiteren 30 Jahren, durfte er erst 1976 nach Israel ausreisen und beim ersten Besuch Deutschland 1986 wurde er zum „Holocaustleugner“ erklärt. Ich habe ihn auch gefragt ob er an eine Weltregierung glaubt? Der 86-jähriger sagte: „Eher nicht, aber wohl an politisch korrekte Weltordnung“. Die Antwort war echt diplomatisch, weil er seiner Zeit als Diplomat in Wien ausgebildet wurde und in Lemberg als Privatkonsul dem Reich diente.

GERMAR RUDOLFS LEIDENSWEG

1964 in Limburg an der Lahn geborener Rudolf bei der Mutter lebte, 1970 eingeschult und mit dem Abitur 1983, verließ die Schule. Danach nahm er an der Universität Bonn ein Chemiestudium auf, das er 1989 mit einem Diplom mit der Note 1,0 abschloß. Nach dem Studium leistete er den einjährigen Grundwehrdienst ab. Anschließend war er im Rahmen eines Promotionsstudienganges als Doktorand am Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart tätig.

In den Jahren 1991 bis 1993 verfaßte er, eine Schrift mit dem Titel “Gutachten über die Bildung und Nachweisbarkeit von Cyanidverbindungen in den ,Gaskammern’ von Auschwitz”, in der er feststellte: die massenhafte Tötung von Menschen mit Blausäuregas Zyklon B in den Gaskammern des Vernichtungslagers Auschwitz könne nicht wie bezeugt stattgefunden haben, weil in den Gebäuderesten der Gaskammern keine Rückstände des Gases zu finden seien. Im Frühjahr 1993 wurde die Schrift an führende Personen aus Justiz, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft versandt. Infolge der Vorgänge um die Verbreitung des genannten Gutachtens, die zu „öffentlicher Empörung“ geführt hatte, verlor der Angeklagte seine Anstellung beim Max-Planck-Institut. Seine Doktorarbeit reichte er zwar noch ein, wegen des gegen ihn geführten Ermittlungsverfahrens wurde jedoch ein Termin für das Rigorosum nicht bestimmt und das Promotionsverfahren nicht abgeschlossen.

1994-1996 wurde ein Vater von zwei Kindern. In der Zeit arbeitete Germar Rudolf als Außendienstmitarbeiter bei der Firma Dill, deren Inhaber ein Unterstützer des Generalmajors a.D. der Wehrmacht Otto-Ernst Remer war. Das Arbeitsverhältnis wurde aufgelöst, nachdem die Beschäftigung des Angeklagten bei der Firma Dill durch einen Fernsehbericht im Mai 1995 bekannt geworden war.

1995 verurteilte das Landgericht Stuttgart wegen Volksverhetzung zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten. Nachdem die vom ihm gegen das Urteil eingelegte Revision verworfen worden war, entzog sich Rudolf der Strafvollstreckung, indem er im März 1996 über Frankreich nach Spanien floh. Als er erfuhr, daß Spanien plante, die Leugnung des Holocaust unter Strafe zu stellen, verließ er im Juni 1996 Spanien und ließ sich in England nieder. 1998 gründete er Holocaust-Revisionismus, mit der These: es während der NS-Administration keinen staatlich organisierten, systematischen Massenmord an Juden, begangen vor allem in Gaskammern von KL, gegeben habe, in der öffentlichen Meinung zum Durchbruch zu verhelfen, den in Hastings / England ansässigen Verlag Castle Hili Publishers, weltbekannt gemacht.

1999 als ein britischer Journalist ihn aufspürte und dessen Aufenthalt in England publik machte, verließ er aus Furcht vor einer Auslieferung nach Deutschland, Großbritannien und reiste in die USA, um dort eine Anstellung bei einem Verlag seine Werke in englischer Sprache herausgeben wollte, anzunehmen. Da er kein Arbeitsvisum erhielt, verließ er 2000 die USA und ging nach Mexiko, um von dort aus seine Visaprobleme zu lösen. Dies gelang ihm jedoch nicht. Rudolf reiste wieder in die USA ein und stellte einen Asylantrag.

In der Folgezeit zog der Angeklagte mehrfach innerhalb der USA um und betätigte sich als Autor und Verleger zumeist revisionistischer Schriften. 2004 heiratete er seine derzeitige Ehefrau, die US- Staatsangehörige ist. Die gemeinsame Tochter Natalie wurde im Februar 2005 geboren. Danach sein Asylantrag ebenso, wie sein Antrag auf eine Daueraufenthaltsgenehmigung wurde abgelehnt. Bei einer persönlichen Vorsprache bei der US Einwanderungsbehörde festgenommen und am 15.Dezember 2005 nach Deutschland abgeschoben.

Bei seiner Ankunft in Frankfurt / Main aufgrund des bestehenden Vollstreckungshaftbefehls der Staatsanwaltschaft Stuttgart durch Beamte der Bundespolizei festgenommen. Seitdem befand er sich in Haft und verbüßte bis zum 14.01.2007 die durch das Landgericht Stuttgart verhängte Freiheitsstrafe von einem Jahr und zwei Monaten.

Nach Verbüßung der Freiheitsstrafe aus dem Urteil des Landgerichts Stuttgart vom 1995 befand sich der Rudolf seit dem 15.01.2007 in vorliegende Sache in Untersuchungshaft in der JVA Heidelberg, und zwar zunächst aufgrund Haftbefehls des Amtsgerichts Mannheim vom 14.07.2004 in Verbindung mit dem Beschluß des Landgerichts Mannheim vom 2006 und seit dem 29.01.2007 aufgrund Haftbefehls des Landgerichts Mannheim vom 29.01.2007, der den Haftbefehl vom 14.07.2004 ersetzt hat. Also, in der Tat, Germar Rudolf, wie auch in der BRD „normal“ ist, wurde er für dieselben „Tat“ nochmal zum „Rechenschaft“ gezogen.

Der Prozeß dauerte 5 Monate und dabei hauptsächlich ging nicht von Rudolf-Report oder auch andere Bücher, sondern alles sich drehte um das Werk „Vorlesungen über den Holocaust“ in dem er eine Art „Holocaust for Dummies“ mit eine jedem verständliche Sprache geschrieben. Alle Anträge über forensische Untersuchung oder technischen Beweise wurde vom Gericht abgelehnt. Ein besessener jüdischer Staatsanwalt Namens Großmann mit bescheuerter Formell Offenkundigkeit machte einfach Holocaust-Selbstjustiz.

Den Germar Rudolf wurden verbalen Propagandathesen, die nicht mit juristischen Grundsätze zu Last gelegt und im Urteil vom 5. Mai 2007 hieß es: „DER ANGEKLAGTE GERMAR RUDOLF WIRD WEGEN VOLKSVERHETZUNG IN TATEINHEIT MIT BELEIDIGUNG UND VERUNGLIMPFUNG DES ANDENKENS VERSTORBENER IN ZWEI FÄLLEN ZU DER GESAMTFREIHEITSSTRAFE VON ZWEI JAHREN UND SECHS MONATEN VERURTEILT.“

Am 5. Juli 2009 wurde Germar Rudolf aus dem Haft entlassen. Er lebt nun in den USA. Ob er nochmal, wie bei dem Fall Demjanjuk, nach Wunsch der Holocaustjustiz, in die BRD ausgeliefert wird ist eine Frage. Selbst US-Staatbürgerschaft garantiert das nicht.

MAX PLANCK-INSTUTIT – “POLITISCHES” STATEMENT

Eine gewisse Rolle bei diesem Fall spielte Max-Planck-Institut, welcher in seiner Erklärung vom 28.03.1994 praktisch verabschiedete sich von seiner wissenschaftliche Aufgabe und tragischer Weise bestätigte, daß durch Art. 5 des GG 3 „KUNST UND WISSENSCHAFT, FORSCHUNG UND LEHRE SIND FREI. DIE FREIHEIT DER LEHRE ENTBINDET NICHT VON DER TREUE ZUR VERFASSUNG“ wurde von dieser Institution zum Treue an den „hochgestellter Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens“ ersetzt, wie einst in der „UdSSR“ 1917-1991 während der totalitäre Diktatur der jüdischen Bolschewiki.

„…Die im Januar 1991 von Herrn Rudolf begonnenen Arbeiten zu diesem Gutachten stehen weder mit der Doktorarbeit noch mit den Forschungen des Max-Planck-Instituts in irgendeinem Zusammenhang. Keine der Arbeiten wurde in den Räumen des Max-Planck-Instituts für Festkörperforschung vorgenommen, zu keiner Zeit wurden Ressourcen des Instituts für die Arbeit verwendet. Von den bereits laufenden privaten Untersuchungen erfuhr der Doktorvater im Herbst 1991 durch die an eine angesehene wissenschaftliche Zeitschrift gerichtete Frage, ob sie an einer Publikation der Ergebnisse interessiert sei. Der Doktorvater wies darauf hin, daß es sich nicht um eine Arbeit des Instituts handle, und daß er sie nicht für publikationswürdig halte. Von der Existenz eines auf der Basis dieser Untersuchungen erstellten ersten Gutachtens erhielt der Doktorvater einige Monate nach der Versendung dieses Gutachtens an eine Reihe hochgestellter Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, Kenntnis.

Bei seinen Recherchen zum Gutachten hat Herr Rudolf allerdings Dritten gegenüber den Eindruck erweckt, er handle für das Institut; so benutzte er zum Beispiel pflichtwidrig Briefbögen des Max-Planck-Instituts, als er Firmen mit den Analysen seiner Proben beauftragte, ohne dabei aber diese Firmen über den Hintergrund der Untersuchungen zu informieren. Nach Bekanntwerden dieser Tatsachen wurde das Arbeitsverhältnis mit Herrn Rudolf gelöst.

Die Max-Planck-Gesellschaft stellt klar, daß weder sie noch das Max-Planck-Institut für Festkörperforschung in Stuttgart Verantwortung für die Erstellung dieses Gutachtens und seinen Inhalt tragen. Die Institutsleitung hat sich unmittelbar nach Bekanntwerden der Vorgänge ausdrücklich von diesem Gutachten distanziert.

Das Bundesverfassungsgericht und ihm folgend der Bundesgerichtshof haben festgestellt, daß der Massenmord an Juden in den Gaskammern von Konzentrationslagern des Dritten Reiches als eine geschichtliche Tatsache offenkundig und nicht mehr beweisbedürftig ist. Davon geht auch die Max-Planck-Gesellschaft aus.“ http://www.nizkor.org/ftp.cgi/people/r/rudolf.germar/rudolf-press-release-ad

HOLOCAUST-GEDANKENGUT DER BRD-JUSTIZ

Wie kam es dazu das die Justiz der BRD nach sowjetisch-bolschewistischer bei der totalitäre Diktatur der jüdischen Bolschewiki wurde durch einen „Sozialistischen Rechtsbewußtsein“ pervertiert, das Regime, das sich als Rechtstaat bezeichnet und auch immer wieder NS-Administration, als „rechtswidrige Diktatur“ brandmarkte, leugnet, daß die BRD Justiz hier ist durch einen „Holocaust Rechtsbewußtsein“ auch pervertiert?

Hat die BRD-Justiz ein Recht von einem „NS-Gedankengut“ zu sprechen und dazu auch als „undemokratisch“ bezeichnen? Ist das nicht ein „Holocaust-Gedankengut“?
Hierzu die Zitate aus dem Urteil vom 2. Mai 2007:

“Der Angeklagte beschäftigt sich seit Mitte der achtziger Jahre intensiv mit den politischen und sozio-kulturellen Folgen des Zweiten Weltkrieges und des Zusammenbruchs des Nationalsozialismus in Deutschland. NACH SEINER ÜBERZEUGUNG war die deutsche Nachkriegsentwicklung und ist das Selbstverständnis der Deutschen und ihr Ansehen in der Welt ganz wesentlich bestimmt durch die Art und Weise, wie das Hitler-Regime bewertet wird, vor allem durch die Darstellungen über die systematische Ermordung von Juden in Vernichtungslagern.

In diesem Zusammenhang stieß DER ANGEKLAGTE, DER NICHT BEREIT WAR, DIE FOLGEN FÜR DEUTSCHLAND UND DIE DEUTSCHEN HINZUNEHMEN und der zunehmend in rechtsextremistischen Kreisen verkehrte, auf die Thesen des so genannten Holocaust-Revisionismus, nach dem es im Dritten Reich keinen staatlich organisierten, systematischen Massenmord an Juden, begangen vor allem in Gaskammern von KL, gegeben habe. Hiervon fasziniert, befaßte sich der Angeklagte immer mehr mit der Thematik, las Literatur hierzu und nahm Kontakt zu Personen der “revisionistischen” Szene auf.“

„GETRAGEN VON DER TENDENZ, DEN NATIONALSOZIALISMUS und damit – wie er es sah – DAS DEUTSCHE VOLK VOM MAKEL DES EINZIGARTIGEN VERBRECHENS DES MILLIONENFACHEN JUDENMORDES ZU ENTLASTEN, stellte er in diesen Beiträgen, MÖGLICHERWEISE bewußt DER WAHRHEIT ZUWIDER, zumindest aber unter bewußtem Abstreiten des BEKANNTERMASSEN HISTORISCH ANERKANNTEN HOLOCAUST, den von den nationalsozialistischen Machthabern geplanten und systematisch durchgeführten Massenmord an Juden und die Existenz von Gaskammern zur Massentötung von Juden in Abrede und LIESS DEN HOLOCAUST ALS EINE ERFINDUNG BZW. ÜBERTREIBUNG DER JUDEN UND DER ALLIIERTEN SIEGERMÄCHTE ZUR DURCHSETZUNG EIGENER POLITISCHER ZIELE UND ZUR UNTERDRÜCKUNG UND FINANZIELLEN AUSBEUTUNG DES DEUTSCHEN VOLKES ERSCHEINEN.“

„Die Behauptung, DER HOLOCAUST SEI U. A. VON DEN JUDEN ERFUNDEN WORDEN, UM POLITISCHE ZIELE ZU ERREICHEN UND DIE DEUTSCHEN FINANZIELL AUSZUBEUTEN, war geeignet und vom Angeklagten auch dazu bestimmt, bei den Lesern eine gesteigerte, über die BLOSSE ABLEHNUNG UND VERACHTUNG hinausgehende FEINDSELIGE HALTUNG GEGENÜBER DEM JÜDISCHEN TEIL DER DEUTSCHEN BEVÖLKERUNG ZU ERZEUGEN oder zu steigern.

WAS IST DER HOLOCAUST-REVISIONISMUS?

Unbeachtet die Fragen, die Germar Rudolf in seinem Werk ganz konkret für die Öffentlichkeit steht: „Was, Ist Revisionismus?”, “Warum geschichtlicher Revisionismus?”,
“Warum Holocaustrevisionismus?”, “Was versteht man unter ,Dem Holocaust’ bzw. der ,Shoah’?”, “Was behauptet der Holocaust-Revisionismus?”, “Aber was Ist mit den vielen Bildern von Leichenbergen in den Konzentrationslagern?”, “Aber macht es denn einen Unterschied , ob die Opfer durch Seuchen oder in Gaskammern umkamen?”, “Ist es nicht egal, wie viele Juden im dritten Reich umkamen, da selbst 1.000 Juden schon zu viele wären?”, ,,Aber verdienen denn die Jüdischen Opfer nicht in jedem Fall Respekt und Wiedergutmachung?”, “Wer sind die Holocaust-Revisionisten?”, “Was wollen die Holocaustrevisionisten?”, “Ist der Holocaust-Revisionismus illegal?…” – die Richter wollten nicht damit sich zu beschäftigen um die monströse Anklage des Staats BRD rechtlich zu prüfen, denn Sie könnten den Argumenten von Germar Rudolf nicht anderes als mit rechtswidrigen Weigerung entgegnen.

„Von den Lagern aber, von denen man heute behauptet, ES HABE DORT EINE MASSENVERNICHTUNG GEGEBEN Auschwitz, Treblinka, Belzec, Sobibór, Chelmno, Majdanek gibt es keine ähnlichen Aufnahmen. ALL DIESE LAGER LAGEN IN GEGENDEN, DIE BEI KRIEGSENDE UNTER SOWJETISCHE KONTROLLE KAMEN. DIE SOWJETS ABER VERÖFFENTLICHTEN KEINE BILDER VON LEICHENBERGEN ODER MASSENGRÄBERN UND ERLAUBTEN AUCH KEINEN JOURNALISTEN, MEDIZINERN ODER ANDEREN EXPERTEN, IRGENDWELCHE FUNDE ZU UNTERSUCHEN, was bereits Bände spricht.

Seit etwa Ende Der 80-er Jahre untersuchen die Revisionisten die angeblichen Mordstätten nach Spuren der Tat, WERDEN DABEI ABER VON DEN JEWEILIGEN BEHÖRDEN MIT ALLEN MITTELN BEHINDERT […] Man darf hierbei freilich nicht übersehen, daß GANZ DEUTSCHLAND BEI KRIEGSENDE EINE GIGANTISCHE ANSAMMLUNG VON LEICHENBERGEN WAR: In Deutschlands Städten gab es 600.000 Opfer der Alliierten Bombardements; Überall wüteten Hunger und Epidemien, denen bis Ende 1949 Millionen zum Opfer Fielen…

In den Lagern der westlichen Sieger vegetierten millionen Deutscher junger Männer dahin, wovon etwa eine Million zugrunde ging; UNGEZÄHLTE HUNDERTTAUSENDE WURDEN VON DEN SOWJETS IN DIE ARBEITSLAGER DES GULAGS VERSCHLEPPT, meist auf nimmer Wiedersehen. In den Medien werden Jedoch Immer nur eine Sorte von Leichen gezeigt, nämlich die in den KZs…“

„Seit Ende des Krieges HAT DEUTSCHLAND WEIT ÜBER 100.000.000.000 DM AN WIEDERGUTMACHUNGEN AN JÜDISCHE INDIVIDUEN UND INSTITUTIONEN GEZAHLT. Dabei wurden etwa 5.500.000 WIEDERGUTMACHUNGSANTRÄGE VON ÜBERLEBENDEN bearbeitet [WIE MAN SIEHT, HABEN SEHR VIELE OPFER ÜBERLEBT!]. Unter Hinweis auf die unverjährbare deutsche Schuld setzen sich die Wiedergutmachungsforderungen an die deutschen Steuerzahler UNUNTERBROCHEN FORT, um seit einiger Zeit geradezu zu eskalieren. Unbeachtet bleiben soll hier die Frage, OB DIEJENIGEN, DIE NACH 55 JAHREN IMMER MEHR GELD FORDERN, EIN RECHT DARAUF HABEN. WEITAUS WICHTIGER IST DIE FRAGE, WARUM DER HEUTIGE DEUTSCHE STEUERZAHLER DIESE GELDER AUFBRINGEN SOLL. 99,9% aller heutigen deutschen Steuerzahler sind 65 Jahre und jünger, waren also bei Kriegsende 9 Jahre oder jünger.“

„Nun die womöglich etwas provokative, aber ENTSCHEIDENDE FRAGE an Sie, lieber Leser: WIE VIELE JUDEN HABEN SIE IN IHREM LEBEN UMGEBRACHT, WIE VIELE AUSLÄNDER ALS SKLAVEN AUSGEBEUTET, WIE VIELE MITGLIEDER VON MINDERHEITEN VERFOLGT?“… Die Frage ist eigentlich Absurd, denn in fast allen Fällen wird die Antwort natürlich lauten: KEINE.

WARUM ZAHLEN DANN ABER SIE ALS STEUERZAHLER UND VERBRAUCHER MILLIARDEN ÜBER MILLIARDEN AN WIEDERGUTMACHUNG? WARUM WERDEN DANN ABER SIE ZU SÜHNE, BUSSE, DEMUT UND VERZICHT AUFGEFORDERT? Wundern Sie sich wirklich, warum die Steuern In Deutschland immer weiter steigen und die Arbeitslosigkeit grassiert?“ „VERDIENEN NICHT ALLE OPFER DEN GLEICHEN RESPEKT UND DIE GLEICHE WIEDERGUTMACHUNG, ODER SIND MANCHE MENSCHEN DOCH MEHR WERT ALS ANDERE?”

“Geschichtliche Aspekte. Die Revisionisten stimmen mit den etablierten Historikern soweit überein, daß die Juden von der NS Regierung ausgegrenzt und einer besonderen und grausamen Behandlung unterzogen wurden. DIE NATIONALSOZIALISTEN BEKÄMPFTEN DIE JUDEN nicht nur aufgrund HERKÖMMLICHER ANTIJÜDISCHER AUFFASSUNGEN, sondern WEIL SIE IN DEN JUDEN EINE EINFLUSSREICHE KRAFT HINTER DEM INTERNATIONALEN KOMMUNISMUS UND DEM SOGENANNTEN INTERNATIONALEN “FINANZKAPITAL” sahen, das sie unter anderem für die WELTWIRTSCHAFTSKRISE UND DIE VERELENDUNG DES DEUTSCHEN ARBEITERS VERANTWORTLICH MACHTEN…“

Es wird oft behauptet, daß “tonnenweise” deutsche Dokumente beschlagnahmt wurden, die den Genozid an den Juden beweisen. FRAGT MAN GENAUER NACH, DANN WIRD MAN NUR AUF EINE HANDVOLL DOKUMENTE VERWIESEN, DEREN ECHTHEIT ODER INTERPRETATION ÄUSSERST FRAGWÜRDIG IST. Fordert man verläßliche Beweise, dann wird behauptet, die Deutschen hätten alle betreffenden Dokumente vernichtet, um ihre Übeltaten zu verheimlichen, oder es kommt DIE ABSURDE BEHAUPTUNG, DIE DEUTSCHEN HÄTTEN EINE TARNSPRACHE VERWENDET, MÜNDLICHE BEFEHLE GEFLÜSTERT ODER BEFEHLE DURCH GEDANKENLESEN ÜBERTRAGEN.“

„Bei den mittelalterlichen Hexenprozessen berichteten viele Zeugen Ähnliches über auf Besen reitende Hexen und den Teufel. Da die meisten Aussagen unabhängig voneinander und ohne Druck erfolgten, wurde dies als Beweis dafür gewertet, daß die Geschichten wahr sein müßten. Handfeste Beweise wurden niemals präsentiert. “OFFENKUNDIGKEIT”, EIN BEGRIFF, DER DAMALS AUFKAM, SOWIE GESELLSCHAFTLICHE ERWARTUNGEN BILDETEN DIE GRUNDLAGE FÜR DIESE BERICHTE, NICHT DIE WAHRHEIT.“

FAZIT – HOLOCAUSTJUSTIZ

Für jeden normalen Menschen das Recht etwas zu sagen – ist eine Selbstverständlichkeit. Nicht aber in totalitären Ländern. Heute noch in etwa 59 Ländern der Welt sind nach Geschmack von Diktatoren die Menschen werden immer wieder allein wegen der Gesagtes oder Geschriebenes verfolgt und meist durch hörige Justiz zum Freiheitsentzug „verurteilt“.

Die BRD gehört zu diesen 59 Ländern, obwohl sie sich als ein Rechtstaat offiziell nennt. Die entsprechende Behörden auf meine Frage ob es politische Gefangene in Deutschland gibt – stets antwortete: Nein in der Bundesrepublik niemand wird für seinen Weltanschauen bestraft. Wenn ich aber ganz konkreten Namen nenne, wie Rudolf, Mahler oder Sylvia Stolz, dann behaupten diesen Behörden – dass ich mich irre, denn diese Personen wurden nicht aus politischen Gründen verurteilt, sondern wegen von ihnen begangenen „Strafdelikte“.

Frage ich diese Behörden wie sich die im Grundgesetz FÜR die Bundesrepublik Deutschland deklarierten Grundrechte der Bürger mit Repressalien-Praxis vereinbart sein sollen, kriege ich die Antwort: Es gehe um Ausnahme-Fälle bei denen die „Holocaustleugner“. Wenn ich weiterhin versuche Akzent auf „Leugung“ als angeblicher Delikt setzen und dies als „Nicht-Glaube“ an den Holocaust bezeichne, und damit logisch den „Holocaust“ als eine Religion nenne, dann kommt ungezwungen die Frage: warum aber die Atheisten, die an Gott nicht glauben, jedoch nicht wegen „Gottleugnung“ keinen Repressalien ausgesetzt sind? Verstehe ich richtig, dass in der BRD eine Sonderjustiz vorhanden ist, die ich als „Holocaustjustiz“ nenne? An diese Stelle bekomme ich keine Argumenten, sondern ein Verdacht einen „Rechtextremist“ zu sein.

Der Mitarbeiter des sog. „Prevention Netzwerks“ 10555-Berlin, Alt-Moabit 73 hat mir folgende Erklärung darüber zugeschickt:

„Neben der Behauptung, der Holocaust habe nicht stattgefunden, erfreut sich die Relativierung des Holocausts einiger Beliebtheit in rechtsextremen Milieus. Opferzahlen werden klein gerechnet und mit den Opfern in der deutschen Bevölkerung verglichen. So ist in jüngster Zeit beispielsweise die Rede vom “Bombenholocaust”, den die Alliierten angeblich an der deutschen Zivilbevölkerung begangen hätten. Solche Darstellungen verschweigen sowohl, dass es die deutsche Luftwaffe war, die sog. “Flächenbombardements” als strategisch-taktisches Mittel in das Kriegsgeschehen einführte, als auch die Gründe solcher Bombardements, die militärischen Zwecken dienten nicht zuletzt dem, die deutsche Zivilbevölkerung zu zermürben und den Krieg auf diese Weise schneller zu beenden.
Wie man auch immer diese Bombereinsätze gegen die deutsche Zivilbevölkerung beurteilen mag: Der Holocaust diente keinem militärischen, keinem ökonomischen und keinem anderen Zweck als dem, den antisemitischen Wahn zu befriedigen. Damit steht er OHNE VERGLEICH in der traurigen Geschichte der Massen- und Völkermorde. Das Rechtfertigen, Leugnen und Verharmlosen des Holocaust gehört ins rechtsextremistische Standardrepertoire und ist nach § 130 StGB Volksverhetzung strafbar.“

Was hat das alles mit dem Recht zu tun? Diese Frage stellten fast alle Opfer der HOLOCAUST-DIKTATUR IN DER BRD, aber keiner hat, außer dieser politischen Doktrin des organisierten Juden, eine Antwort bekommen. Es nicht dabei zu übersehen man darf den Holocaust mit den anderen Volksmorde vergleichen.

Mit der Formel „Im Namen des Volkes“ wird auch in der BRD ein Gerichtsurteil verkündet. Man muss bloß die Frage stellen: „…..WELCHEN VOLKES?“

http://de.scribd.com/doc/20892888/Germar-Rudolf-Diktatur-Deutschland-Die-Zerstorung-von-Demokratie-und-Menschenrechten-unter-dem-Einflu%C3%9F-von-Kriegspropaganda
http://germarrudolf.com/germars-views/204-holocaust-victims-a-statistical-analysis/
http://www.zundelsite.org/
http://www.violence-prevention-network.de/mediathek/woerterbuch-der-menschenfeinde/269-auschwitzluege?gclid=CMXc9cXYp7ICFUTxzAodLx4A-Q

Jurij Below

http://www.news4press.com/IN-NAMEN-WELCHES-VOLKES_685984.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Entwertung des Geldes

Einführung

Mit dieser neuen Serie möchte ich einen Überblick darüber verschaffen, was in der heutigen Zeit des Wertewandels mit dem Geld- und Finanzsystem geschieht und wie das Wertesystem in Zukunft aussehen wird. Der erste Teil handelt davon, was in den letzten Jahrzehnten mit dem Geld passiert ist – nämlich der Entwertung.

Der Gold-Standard

In früheren Jahrhunderten bezahlte man mit Gold- und Silbermünzen. Das Geld erhielt seinen Wert durch das Edelmetall selbst. Später ging man dazu über, Papiergeld zu verwenden, dessen aufgedruckter Betrag einen Gegenwert – meist in Gold – repräsentierte, der an einem sicheren Ort verwahrt wurde. So war beispielsweise der amerikanische Dollar bis 1934 noch vollständig durch Gold gedeckt. Die Grundregel des Gold-Standards war ein fester Preis für das Gold. Jede Währung stand in einem festen Verhältnis zu einer bestimmten Menge Gold. Die Währungen, von Gold gedeckt, waren deshalb jederzeit in Gold einlösbar. Und die Währungsreserve eines Staates bestand ausschließlich aus Gold. Wenn ein Zahlungsbilanzdefizit entstand, weil im Inland die Preise anstiegen, floss automatisch Gold aus dem Land. Damit stand dann intern weniger Gold für den Geldumlauf zur Verfügung. Als Konsequenz kamen die Preise unter Kontrolle oder sanken. Die Exporte wurden wieder konkurrenzfähig und die Zahlungsbilanz verbesserte sich. Wies ein Land dagegen einen Zahlungsbilanzüberschuss auf, dann strömte Geld herein und die Wirtschaft konnte expandieren. Gold sorgte für Disziplin in der Marktwirtschaft. Man konnte keine Schulden machen und musste lernen, mit dem hauszuhalten, was man hatte – immer gemessen an dem, was an Gold da war. So war ein stabiles Geldsystem gesichert. Denn Gold zwingt dazu, den Haushalt auszugleichen. Griechenland und Byzanz hatten solche gesunden Haushalte. Gold als Geld bildete die wirtschaftliche Grundlage für Kultur und Wohlstand, auf deren Basis sich eine Zivilisation weiterentwickeln konnte. Arm und unter einer Last von Schulden kann sich niemand höher entwickeln.

Auf dem Höhepunkt des Gold-Standards am Anfang des 20. Jahrhunderts waren rund 50 Nationen, alle führenden Industrieländer, an den Gold-Standard angeschlossen. Sie alle bildeten eine einzige große Zahlungsgemeinschaft, die funktionierte. Schwankungen der Wechselkurse gab es so gut wie nie.

Das Ende der goldgedeckten Währungen

Doch mit dem ersten Weltkrieg hatte dieses gut funktionierende System ein Ende. Denn kurz darauf fingen die Krieg führenden Länder an, den Krieg mit Anleihen auf die Goldreserven zu finanzieren. Hätten sie dies nicht getan, sondern sich im Rahmen des gemäßigten Haushaltens an den Gold-Standard gehalten, wäre der Krieg nicht länger als 6 Monate finanzierbar gewesen und man hätte den Gold-Standard beibehalten können. Doch ohne die Disziplin der Goldwährung dauerte der Krieg schließlich viereinhalb Jahre. Um all die Anleihen verwalten zu können, brauchte man die Zentralbanken, die in diesen Zeiten erblühten. 1913 wurde in den USA die verfassungswidrige Privatbank Federal Reserve unter Führung der beiden Großfinanzgruppen Rothschild und Rockefeller gegründet. In dieser Zeit begann die schleichende Entkopplung des Geldwertes von den Goldvorräten. Die Anleihen und die Reparationszahlungen führten schließlich zur Verschuldung, Inflation und zur Vernichtung des Bürgertums, was die Grundlage für den zweiten Weltkrieg schuf. Nach dem 1. Weltkrieg wollte man zwar zum Gold-Standard zurückkehren, aber es fehlte die Kraft dazu. Auf der Konferenz von Genua im Jahr 1922 wurde schließlich der Gold-Devisen-Standard eingeführt. Neben Gold konnten die Zentralbanken nun auch Dollar und Pfund – die Währungen der Siegernationen – als Reserven benutzen. Dollar und Pfund waren nun dem Gold gleichgestellt, und dies wirkte sich inflationär aus, weil diese Währungen zweimal gezählt wurden: einmal im Land, das sie ausgab und das zweite Mal im Land, das sie als Reserven benutzte. Es war ein fataler Irrglaube, dass eine Währung so stabil sein würde wie Gold.

Am Ende des 2. Weltkrieges wurde zudem die Einführung des Gold-Dollar-Standards beschlossen. Dabei wurde den USA das Monopol gegeben, ihre Schulden mit Papier zu begleichen, Papier, das sie selbst bedruckt haben. Da Englands Währung abgewirtschaftet war, gab es jetzt neben dem Gold nur noch den Dollar als Währungsreserve.

Zu jeder Zeit war es noch möglich, auf andere Währungen auszuweichen, die durch Gold abgesichert waren. Mit dem 15. August 1971 ging diese Ära zuende. Damals hob Präsident Nixon die Goldeinlösungspflicht der USA einseitig auf. Ab diesem Zeitpunkt musste das Geld nicht mehr von Gold gedeckt sein. Mittlerweile gibt es keine einzige Währung mehr, die Gold als Sicherheit aufweist. Die Einführung des Zinssystems, um die Anleihen zu finanzieren, tat ihresgleichen dazu: Es führte zu einer zunehmenden Verschuldung und verleitete auch Bürger dazu, übermäßig und einseitig zu haushalten und Schulden zu machen für Dinge, die man sich nicht leisten konnte. Diese Verschuldung hat durch Werbung und Animation zu mehr Konsum so sehr zugenommen, dass mittlerweile alle Menschen verschuldet sind und Zinsen an die Banken zahlen, die sie noch tiefer in die Verschuldung bringen.

Der wertlose Dollar

Der Dollar als akzeptierte Währungsreserve neben dem Gold ist jedoch auch längst nichts mehr wert. Die Kriege, die Amerika, vor allem unter der Herrschaft der Bush-Familie führt, werden mit Defiziten und über das Bankensystem finanziert. Unter einem Gold-Standard wäre dies nie möglich gewesen! Aber die Kriege werden weiterhin geführt, trotzdem die USA bankrott sind. Wenn man bankrott ist, kann man eigentlich keine Kriege führen. Das Handelsbilanzdefizit steht mittlerweile bei 600 Milliarden Dollar (Stand: Mitte 2004). Das Haushaltsdefizit beträgt über 500 Milliarden US-Dollar. Und die Auslandsschuld ist enorm.

Mehr als 75 % des weltweit umlaufenden Geldes sind Dollars. Wert-lose Dollars wohlgemerkt. Trotzdem werden Rohstoffmärkte und Zentralbanken angehalten, in immer stärkerem Maße Dollars als Währungsreserven anzunehmen und Gold zu verkaufen. Die Schweizer Nationalbank verkaufte zum Beispiel von 2000 bis 2001 über 600 Tonnen Gold und kaufte von dem Erlös vor allem langfristige Anleihen in Dollar. 2004 war der Goldverkauf auf 1300 Tonnen angestiegen. Das ist die Hälfte des ursprünglichen Schweizer Goldvermögens. Damit war nun die Schweiz das letzte Land, das sich ebenfalls von der Golddeckung seiner Währung gelöst hatte. Wie das passieren konnte? Die Schweiz trat dem IWF (Internationaler Währungsfond) bei, und dessen Statuten verbieten es ausdrücklich, dass eine Währung an Gold gebunden ist. Um dies verfassungsrechtlich festlegen zu können, musste sogar Verfassungsbruch begangen werden, getan am 1.1.2000. Seitdem muss der Schweizer Franken nicht mehr durch Gold gedeckt sein.

Warum passiert das alles? Weil die USA den Glauben an den längst wertlosen Dollar noch so lange wie möglich aufrechterhalten will. Nur die Macht und der Wille der US-Großfinanz hält diesen noch künstlich hoch. Und das ganze System lebt davon, dass nichts von alldem veröffentlicht wird. Die Folge: Alle wichtigen Währungen der Welt (Dollar, Euro, Yen und andere) sind ohne reale Wertgrundlage so unmäßig vermehrt worden, dass sie keine echte Wertaufbewahrungsfunktion für die Bürger mehr haben. Sparen ist dadurch völlig sinnlos geworden. Auch die Tauschfunktion der Währungen wird nur durch Manipulation und Täuschung über einen angeblichen – aber nicht vorhandenen – Kurswert künstlich aufrechterhalten und ist längst nicht mehr echt. Mittlerweile haben die Zentralbanken zwischen 30 und 50 % ihres Goldes ausgeliehen. Das Gold ist weg!

Der Trick mit den Sachwerten

Der US-Staat weiß sehr wohl, dass der wertlose Dollar dem Volk nicht ewig als wertvolle Währungsreserve vorgegaukelt werden kann. Und wüssten die Menschen, dass unser Geld keinerlei Wert mehr hat, würden sie nicht mehr sparen, sondern der fortwährenden Geldentwertung durch Flucht in die Sachwerte zu entgehen versuchen. Und genau das tun die hinter der Federal Reserve stehenden Bank-komplexe: Sie kaufen seit Jahrzehnten mit dem immer wertloser werdenden Geld systematisch Sachwerte auf: Rohstofflager, Industrie -komplexe, Immobilien und Unternehmen. Solange „die anderen“ noch an den Geldwert glauben, gelingt dem amerikanischen Staat das auch noch, bis er für sein „Spielgeld“ genug davon angehäuft hat, um genügend Monopole zu besitzen, wenn auffliegt, dass der Dollar nichts mehr wert ist. Der Trick: Hinter diesen Bankkomplexen stecken wieder einmal die Hintergrundmächte dieser Welt, deren Ziel es ist, eine Weltregierung zu schaffen, dessen Herrscher sie selber sind. Um dies voranzubringen, braucht man nur die ausländischen Banken dazu zu bringen, ihr Gold abzustoßen, indem man ihnen vormacht, dass Gold nichts mehr wert ist, sie dazu zu bringen, dieses in Dollar einzutauschen und der ganzen Welt vorzumachen, dass der Dollar immer noch die stabilste Währung ist. Im zweiten Schritt – mit dem Wissen im Hintergrund, dass das Geld bald gar nichts mehr wert ist – kauft man ganz viele Sachwerte und breitet sich weltweit aus, um eine Monopolisierung zu erreichen.

Gleichzeitig sind die USA immer noch – mit über 8000 Tonnen Gold – die größten Goldbesitzer der Welt, denn sie haben seit vielen Jahren kein einziges Gramm davon mehr verkauft. Ob und wieviel Gold jedoch tatsächlich noch in den Tresoren der New Yorker FED liegt, weiß niemand, denn seit 50 Jahren lässt diese keine unabhängige Prüfung ihrer Räume mehr zu. Die Tresore könnten also genauso gut auch leergeräumt sein – und niemand würde es mitkriegen.

Den zweitgrößten Goldvorrat hält Deutschland mit 3440 Tonnen. Allerdings will die Bundesbank 600 davon verkaufen und es ist auch umstritten, wieviel von dem Gold als Anleihen im Ausland gehalten werden. Frankreich verfügt über 3025 Tonnen und Italien über 2450 Tonnen. Die Schweiz besitzt noch 1516 Tonnen, während England nur noch etwa 300 hat. Die Briten haben bereits riesige Goldvorräte veräußert und damit mindestens 500 Millionen englische Pfund verloren.

Der Zusammenbruch des Geldsystems

Experten warnen inzwischen davor, dass der Kollaps des modernen Währungssystems bevorsteht, weil der Glaube an das noch „wertvolle“ Geld an einem seidenen Faden hängt. Zum einen hängt es tatsächlich vom Glauben ab, dass man meint, die aufgehäuften Schulden irgendwann einmal begleichen zu können. Zum anderen ist die mangelnde Golddeckung, die vorsorglich nicht breitgetreten wird, ein Betrug an der arbeitenden Bevölkerung, die sich weiterhin brav anstrengt, obwohl sich das über Generationen erarbeitete Volksvermögen bereits in Luft auflöst.

Die Entwertung des Geldes ist also ein schleichender Prozess, der seit langem im Gange ist und auf einen Höhepunkt zuzusteuern scheint. Im Transformationsprozess hält nur noch das dem Struktur- und Wertewandel stand, was aus Wahrheit besteht. Und durch das neue Bewusstsein des Menschen wird der Weckruf nach ganz anderen Wertmaßstäben laut, die auf Liebe, Güte, Harmonie und Ausgeglichenheit, Wahrheit, Frieden und Freiheit basieren. Dazu passt ein derartig auf Betrug und Ausbeutung ausgerichtetes System, das zudem auch noch die Maßlosigkeit fördert, nicht mehr.

(SK, Quellen: „Etappenziel Euro-Dollar“, Art. in Matrix3000 Bd. 26, Mrz./Apr. 2005; „Die Goldverschwörung“, Art. in ZeitenSchrift 44/2004; „Gold-Skandal: So werden wir manipuliert“, Art. in Mysteries Nr. 6/2004, erschienen in LICHTSPRACHE Nr. 33, Sept. 2005)

http://starenergy.de/Newsletter/Geld/geld.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die USA haben Bedenken was Hanf betrifft aber KEINEN Skrupel, den Mohnanbau in Afganistan sogar von ihrem Millitär zu BESCHÜTZEN: “wie eine milliardenschwere Industrie geschützt werden, an der die Wall Street, die CIA, der MI6 und andere Interessen ganz enorm verdienen.”

….müßt ihr sehen! Solch VERLOGENE SCHxxxxx!!

….danke an Yvonne.

..

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der Staat Israel, der sich als „einzigen demokratischen Staat“ in Nahen Osten bezeichnet, schafft seine „Demokratie“ ohne Verfassung mit festgelegten Grundrechten der Bürger. Das praktisch heißt, dass niemand kann aufgrund einer Verfassung die Gesetze, die die Knesset erläßt und zu Teil aus den Verordnungen, wie etwa in der „UdSSR“ Постановления ЦК КПСС [Rechtbefehle des ZK der KPdSU] bestehen, gegen die Willkür sich beschwerden.
Die britische Mandatsherrschaft, die vor 1948 für Palästina erlassen hat, wurden zum großen Teil von der Knesset übernommen und bis dato nur „überarbeitet“ wird.

EIN STAAT OHNE VERFASSUNG

Der Konflikt zwischen den britischen, von den westlichen Rechtssystemen beeinflußten Verordnungen und der religiös geprägten Betreuer der Knesset Parlament entstand schon vor dem Geburt Israels seit 1944 als die Zionisten noch keine Macht in Palästina hatten: Israel soll nach Torah Die Lehre von einem „außerwählten Volk“ der Juden und Halaha [Gesetzte über mosaischen Rechte] eingerichtet werden.

EREZ ISRAEL

Erez Israel, also „Groß-Israel“ der bis 1948 nur ein Traum der zionistischen Juden war, sollte durch Revision der Geschichte, einen Groß-Israel verwirklichen. Dem nach Israel soll das Territorium von Dana bis Beer Scheba und von Gaza, Eilat und inklusive Westbank von Jordan anschließen.
Mark Wischnitzer in „Hagalil“ berichtet: „Die Schlüsselstellung Palästinas gemeint als geographische Bezeichnung im Sinne von Erez Israel im Vorderen Orient ist für die Geschichte des Landes von größter Bedeutung. Das Land zwischen Jordan und Mittelmeer war immer der Platz, wo die Kämpfe zwischen den Mächten im Zweistromland und im Niltal ausgetragen wurden. Die Reiche stiegen auf und fielen. Der Gegensatz Assyrien-Ägypten hieß späterhin Babylon-Ägypten und Persien-Ägypten. Im ausgehenden Altertum wurde die alte Rivalität durch die Parther und die Römer verkörpert. Die geographischen Gegebenheiten waren, es, die die politische Stellung Palästinas bestimmten. Und so wiederholte der syrische Prokonsul Vibius Marsus eine alte, immer aufs Neue Erfahrene Wahrheit, wenn er an Kaiser Claudius berichtete: “Jerusalem beherrscht den Weg nach Ägypten, und fällt es in feindliche Hände, so gerät Rom in schwerste Gefahr.”

DIE GENERALPROBE

Bereits Anfang Ende des 19. Jahrhunderts Theodor Herzl, der 1860 in der österreichisch-ungarischen [Buda]Pest geboren ist begann mit praktischen Schritten der Wiederherstellung des Staates der Juden, der 70 nach Geburt Christi nicht mehr existierte. Zu dem Zeitpunkt 1848-1898 fast aller europäischen Länder haben bereits die Juden mit den Völkern dieser Länder rechtlich gleichgestellt.
Als erstes was die europäischen Juden als Dank dafür getan haben – wurde die Enthauptung der Nationen durch sog. Revolutionen und vor allem in zwei Länder Deutschland und Rußland 1918 in den beiden Ländern wurden Monarchien abgeschafft und die sog. „Republiken“ errichtet. Zurecht haben Herzl, der bereits 1904 gestorben, und seine Nachfolger nicht glaubten, daß das Deutschland trotz der sog. „Juden Republik“, wie damals Weimarer Republik genannt wurde, so leicht wie Rußland man erobern könnte, weil in Deutschland schon, seit Bismarck, Bürgerrechte wurde zu nationalen Recht erhoben.
5 Millionen Juden, von den 2 / 3 aus Europas und Amerikas Juden stammten, inszenierten einen „Bürgerkrieg“, die sie selbst als „Roten Terror“ bezeichneten und seit 1929 eine jüdisch-bolschewistische Diktatur errichteten. Die Frage der Wiederherstellung des jüdischen Staates wurde durch Weltwirtschaftskrise wurde verschoben.

ISAREL UND DIE 236 UN-RESOLUTIONEN

Im Dezember 1985 hat Israel das UN-Sekretariat darüber informiert, dass die zwingende Rechtsprechung des Internationalen Gerichtshofes nicht weiter akzeptiert werde. Das UNO-Komitee für Menschenrechte übt regelmäßig Kritik an der systematischen Diskriminierung arabisch-stämmiger Israelis. Die scharfe Kritik israelischer Politik wurde durch Resolutionen 57 u. Res 59 18. Sept., 19. Okt. 1948
„Wegen der Ermordung des Graf Folke Bernadotte durch die Zionisten.“ Die weltbekannte UN-Resolution142 sollte von 1967 der vielen Quellen zufolge ist 2011 sollte aus dem Archiv der UN „verschwunden“. Vor etwa 5 Jahren habe ich die vollständige Datenbank der UN mit allen Resolutionen kopiert: hier ist Volltext:

New York, den 22. November 1967
„Der Sicherheitsrat,
als Ausdruck seiner ständigen Besorgnis über die ernste Lage im Nahen Osten,
unter Betonung der Unzulässigkeit des Erwerbs von Territorium durch Krieg und der Notwendigkeit, für einen gerechten und dauerhaften Frieden zu wirken, in dem jeder Staat in der Region in Sicherheit leben kann, unter Betonung ferner, daß alle Mitgliedsstaaten durch die Annahme der Charta der Vereinten Nationen die Verpflichtung eingegangen sind, in Übereinstimmung mit Artikel 2 der Charta zu handeln:

1. bekräftigt, daß die Erfüllung der Grundsätze der Charta die Herstellung eines gerechten und dauerhaften Friedens im Nahen Osten verlangt, der die Anwendung der beiden folgenden Grundsätze einschließen sollte:
[i] Rückzug israelischer Streitkräfte aus den Gebieten, die während des jüngsten Konflikts besetzt wurden; [ii] Beendigung aller Behauptungen oder Formen eines Kriegszustandes sowie die Beachtung und Anerkennung der Souveränität, der territorialen Unversehrtheit und politischen Unabhängigkeit eines jeden Staates in dem Gebiet und seines Rechts, innerhalb sicherer und anerkannter Grenzen in Frieden zu leben, frei von Drohungen
und Akten der Gewalt;

2. bekräftigt ferner die Notwendigkeit,
a/ die Freiheit der Schiffahrt auf den internationalen Wasserstraßen der Region zu garantieren; b/ eine gerechte Regelung des Flüchtlingsproblems zu erreichen; c/ die territoriale Unverletzlichkeit und politische Unabhängigkeit eines jeden Staates in dieser Region durch Maßnahmen sicherzustellen, zu denen die Schaffung entmilitarisierter Zonen gehört;

3. ersucht den Generalsekretär, einen Sonderbeauftragten zu ernennen, der sich nach dem Nahen Osten begeben soll, um dort mit den betreffenden Staaten Verbindung aufzunehmen und zu halten, um Übereinstimmung zu fördern und Bemühungen zu unterstützen, eine den Regelungen und Grundsätzen dieser Resolution gemäße friedliche und akzeptierte Lösung zu erreichen;

4. ersucht den Generalsekretär, dem Sicherheitsrat so bald wie möglich über den Fortschritt der Bemühungen des Sonderbeauftragten zu berichten.
Abstimmung: Einstimmige Annahme.“

Israel behauptet: diese Resolution sei „anti-semitisch“ und „rassistisch“ – was aus dem Text nicht ersichtlich ist. Die Sorge Israel um ein Renommee, sollte lieber vor fast 50 Jahren lieber den Krieg gegen Palästinenser beenden, und damit nach 50 Jahren nicht schon wieder lügen. Die Aktion von Mossad ist lächerlich: der Dokument zwar wurde aus Datenbank der UN entfernt, aber in vielen Ländern der Welt als offizielle Dokument in nationalen Archiven nach wie vor vorhanden ist.
Alle 236 Resolutionen 1948-2012 wurden durch Israel ignoriert. Es sieht aber nicht so mit den anderen Resolutionen, wenn diese für Israel Überlebensrecht und den Holocaust angeht.

HAT ISRAEL EINE VERFASSUNG?

Auf der offiziellen Webseite der israelischen Regierung www.knesset.oov.il unter Verfassung findet man folgende Erklärung: „Die Rechte des Obersten Gerichtshofes in der juristischen Bewertung der Gesetze der Knesset sind beschränkt. Die juristische Interpretation ist auf formelle Probleme wie die Ausführung von Gesetzen und die Gültigkeit untergeordneter Gesetzgebung begrenzt…“

Die Gründe sind jedoch nicht alleine auf die fehlende Verfassung zurück zu führen. Das Problem liegt in der Existenz des Staates selbst, ähnlich wie bei der Bundesrepublik Deutschland, die bekanntlich nicht weniger Jahre schultert wie der jüdische Staat. Diebeiden Staatsgebilde verbindet viel mehr, als die „uneingeschränkte Solidarität“ und die „Verantwortung Deutschlands gegenüber Israel“, wie es seit Generationen gepredigt wird. Dahinter steckt jede Menge mehr.

Das Existenzrecht des israelischen Staates –ist ein schillernder Begriff, der in deutschen Medien, politischen Debatten und Diskussionen einen festen Platz eingenommen hat. Die fehlende Verfassung Israels und die Feinheiten der Innenpolitik sollen für etwas mehr Licht im düsteren Kellersorgen. In der Tat, aber es geht um religiöse Betrachtung eines Gottesstaates, wie Saudi-Arabien, Iran oder Pakistan.

Israel verfügt über keine geschriebene Verfassung; die Unabhängigkeitserklärung [1948], die Grundgesetze der Knesset und das Gesetz über die israelische Staatsbürgerschaft erfüllen einige Funktionen einer Verfassung.
Der Präsident hat hauptsächlich eine zeremonielle Rolle und wird von der Knesset für einen Zeitraum von sieben Jahren gewählt. Nach den Parlamentswahlen weist der Präsident einem Mitglied der Knesset –üblicherweise dem Vorsitzenden der größten Partei –die Aufgabe zu, eine Regierungskoalition zu bilden und ein Kabinett zu ernennen, das das Land regiert. Einkammerparlament: Dem Einkammerparlament, der Knesset, gehören 120 Mitglieder an, die durch Verhältniswahl für einen Zeitraum von vier Jahren direktgewählt werden.

UNRECHTSYSTEM ISRAEL

Man sprich nicht vom Justizsystem: Das „Rechtssystem Israel“ ist eine Mischung aus englischem Common Law vom britischen Mandatsregelungen und in persönlichen Angelegenheiten aus dem jüdischen, christlichen und muslimischen Rechtssystem. 1985 informierte Israel das UN-Sekretariat, dass es die Rechtsprechung des IGH nicht mehr akzeptieren werde. Politischer Kontext dessen ist – allgemeines politisches Klima. Nachdem die Ziele von Oslo und der Roadmap nicht erreicht wurden, verfolgt Israel eine Politik der einseitigen Abgrenzung von den Palästinensern.

Die Entscheidung von 2003, zwischen Israel und dem Westjordanland eine Sicherheitsbarriere zu errichten, sollte ein physischer Beweis für die psychologische Absage an alle Verpflichtungen, die in der Geisteshaltung der israelischen Bevölkerung vonstatten geht. Diese Strategie, die von Ariel Sharon initiiert wurde, der 2005 mit dem Rückzug aus dem Gazastreifen begann, wird unter Ehud Olmert fortgesetzt. Seine Partei Kadima bewegt sich im Zentrum eines politischen Spektrums, das sich neu formiert hat. Niemand soll in Israel den Olmerts Plan, die „endgültigen Grenzen Israels“ bis zum Jahr 2015 zu diskutieren. Nach Recht wird gar nicht gefragt, weil der Staat Israel soll „einzigartig“ sein und keine Verfassung braucht.

IST DAS EINE GESTZLOSIGKEIT ODER GOTTES GESETZ?

Die Beziehungen zur Hamas-geführten Palästinensischen Autonomiebehörde wurden abgebrochen, und die Israelis hoffen kaum noch auf Fortschritte von seiten der Palästinenser. Es scheint sehr unwahrscheinlich, dass die geplanten direkten Verhandlungen zwischen amtierenden Ministerpräsident Israel und Präsident von Palästina erfolgreich verlaufen werden.

Die Kadima wurde auf dem Grundsatz gegründet, dass das dauerhafte Überleben Israels davon abhänge, die jüdische Mehrheit zu sichern und zu verhindern, dass die palästinensischen Araber jemals in der Überzahl sein werden. Die viertgrößte Partei, Schas, ist ultraorthodox, [sprich religiös] mit einer ausgesprochenen ethnischen sephardischen Dimension.

„Unser Haus Israel“, eine ultrarechte Partei, die ihre Wählerschaft hauptsächlich unter den Russisch sprechenden Einwanderern hat, vertritt offen eine rassistische Politik der ethnischen Reinheit und spricht sich für die Vertreibung der arabischen Israelis aus. Eine Million der russischen Juden, wenn es eine Verfassung gewesen wäre, könnten sich beschwerden. Aber die Regierung geht davon aus, dass in einem Gottesland, nicht der Mensch, sondern Gott, alles bestimmt, obwohl gerade die, die doch bestimmen meist gar nicht gläubig sind.

Die Prozesse vor Militärgerichten haben den internationalen Normen häufig nicht entsprochen, und Behauptungen seitens der palästinensischen Häftlinge, sie seien gefoltert oder mißhandelt worden, wurden nichtangemessen untersucht. Etwa 1 500 Palästinenser wurde 2011 ohne Anklageoder Prozess verhaftet.

ISRAEL UND DIE EU

Bereits ab 1. Juni 2000 gilt dort sog. „Assoziierungsabkommen“ zwischen EU und Israel, etwa gleich nach dem Muster der Staatsverträge zwischen Zentralrat der Juden und Deutschland. Die EU hat durch Europäische Initiative für Demokratie und Menschenrechte [EIDHR].
Dabei Israel darf selbst entscheiden für verschiedene EIDHR-Kampagnen bzw. „Großprojekte“ im Sinne des Erez Israel. Bei der EU Israel hat wesentlich mehr Rechte als in Deutschland, z.B. sich an Tempus-Projekten beteiligen, die der Entwicklung von Hochschulnetzen und der Umstrukturierung des Hochschulwesens in Europa durch „Holocaust-Ethik“ als Voraussetzung durchführen.

Auch in das Erasmus Mundus-Programm Stipendien für Studenten aus Drittländern ist Israel eingebunden. Seit 2005 nimmt Israel außerdem am gemeinsamen Unternehmen Galileo teil. 2006 wurde im Rahmen der Europäischen Nachbarschaftspolitik [ENP] ein sog. „Aktionsplan EU-Israel“ angenommen, der automatisch in Kraft trat. Die Infrastrukturfür seine Durchführung umfaßt zehn Unterausschüsse, die sich mit den technischen Aspekten der Verpflichtungen des Aktionsplans befassen.
Israel war und bleibt das erste Land, das sich weigerte, einen Kulturausschuß für Menschenrechte einzusetzen und somit „den Weg für andere Länder dieser Region“ ebnete, sich diesem Standpunkt anzuschließen.

„AUFKLÄRUNGSZENSUR“ AUF ISRAELISCH

Seitdem dürften die Medien und „Meinungsfreiheit-Reporter“ seit 2007 über Allgemeine Lage der Israel-Politik durch Freedom House, BBC-Nachrichten und sonstige vielfältige Presselandschaft bzw. viele Hörfunk-und Fernsehsender, nicht nur erklären, sondern auch rechtfertigen. Die Israel Broadcasting Authority [IBA] betreibt öffentliche Hörfunk-und Fernsehsender und wird vorwiegend durch Gebühren für Fernsehgeräte nach „deutschem“ Muster finanziert. Die meisten israelischen Haushalte sind Abonnenten des Kabel-oder Satellitenfernsehens.

Die wichtigsten kommerziellen Fernsehsender [Channel 2 und 10] sowie die größten Tageszeitungen [Jerusalem Post Ha’aretz, Maariv und Yediot Ahronot] werden durch politischen Parteien die Medien sofort dazu bringen können, Skandale zu vertuschen. Zeitungs-und Zeitschriftenartikel über Sicherheitsfragen unterliegen zwar der militärischen Zensur, der Umfang der erlaubten Berichterstattung ist jedoch sehr groß.

Verleger können gegen Zensurbeschlüsse vor einem Gericht aus drei Richtern, von denen zwei Zivilisten sind, Berufung einlegen. Veröffentlichungen in arabischer und russischer Sprache werden häufiger zensiert als hebräische Veröffentlichungen. Zeitungen werden als privates Unternehmen geführt und dürfen freie Kritik an der Regierungspolitik üben. Israel achtet die Pressefreiheit zwar mehr oder weniger auf seinem eigenen Territorium, in den besetzten palästinensischen Gebieten ist dies aber nicht der Fall. Die Sicherheitskräfte verhalten sich gegenüber ausländischen Journalisten diskriminierend, besonders gegenüber Arabern.

Eine ganz andere Rolle der Armee erlaubt es zu zahlreichen Übergriffen gegen die freien Journalisten: Seit 2011 wurden paar Dutzend Journalisten, fast ausschließlich israelische Araber, von den allgemeinen Sicherheitskräften [Shabak] vorgeladen und zu ihrer Arbeit sowie ihrer jeweiligen politischen Zugehörigkeit befragt, da sie Verbindungen mit der Hisbollah verdächtig seien. Als Einzelfälle –Beispiele Awad Rajoub, palästinensischer Journalist der Internetseite des arabischen Satellitensenders Al-Jazeera ist seit dem 2005 ohne Urteil inhaftiert.

JÜDISCHES “EUROPA-PARLAMENT”

Das erste jüdische Europa-Parlament mit ausschliesslich jüdischen Parlamentariern aus allen Staaten der EU wurde 2011 gegründet. Zielsetzung ist die Bekämpfung von Antisemitismus und die Förderung jüdischer Interessen in Europa. Und künftig wird sich die Lobbygruppe regelmäßig im Gebäude des EU-Parlaments in Brüssel treffen.
„Die Jüdische Allgemeine“ aus Frankfurt berichtetet am 2. Februar 2012:

„Im Brüsseler EU-Parlament ist etwas Außergewöhnliches geplant: Erstmals sollen dort die Mitglieder eines neuen Europäisch-Jüdischen Parlaments zusammenkommen – 120 jüdische Frauen und Männer aus allen Ländern des Kontinents, orthodox, liberal, säkular, Rabbiner, Publizisten, Künstler. Sie seien von mehr als 400.000 Menschen gewählt worden und werden sich fortan für jüdische Interessen in Europa einsetzen, heißt es bei der European Jewish Union [EJU], die die Wahl im Herbst ausgeschrieben und organisiert hatte. Das sei Basisdemokratie.

Außerhalb der EJU hält sich die Begeisterung in Grenzen. Das hat auch mit der Geschichte der Organisation zu tun, die von den ukrainischen Milliardären Igor Kolomoisky und Vadim Rabinovich gegründet wurde. 2010 scheiterte ihr Versuch, die Präsidentschaft des European Council of Jewish Communities ECJC zu übernehmen. Anschließend spaltete sich ihre Fraktion vom ECJC ab und rief 2011 zunächst die EJU und später den jüdischen Fernsehsender Jewish News 1 JN1 ins Leben.

In den vergangenen Monaten sorgte zudem die Wahl zum European Jewish Parliament für einigen Wirbel. Serge Schwajgenbaum, Generalsekretär des European Jewish Congress [EJC], übt grundsätzliche Kritik an dieser „nicht seriös erscheinenden, vollkommen privaten Initiative“. Dass diese die bereits bestehenden Strukturen jüdischer Repräsentation umgeht, findet er „nicht akzeptabel“. Eine zusätzliche Lobby nennt Schwajgenbaum „absoluten Nonsens“.

SICHERHEITSWAHNSINN AUF ISRAELISCH

Die Mehrheit der israelischen Armee und Sicherheitskräfte genießt weiterhin praktisch Straffreiheit. Ermittlungen, Strafverfolgung und Verurteilung wegen Menschenrechtsverletzungen sind selten. Bei der überwältigenden Mehrheit in Tausenden Fällen von rechtswidrigen Tötungen und anderen schweren Menschenrechtsverletzungen, die von israelischen Soldaten in den vergangenen vier Jahren begangen wurden, ist von Ermittlungen nichts bekannt geworden.
Israelische Siedler genießen bei Anschlägen auf Palästinenser und deren Eigentum sowie auf internationale Menschenrechtsaktivisten ebenfalls Straffreiheit. Häftlinge: Tausende Palästinenser wurden von der israelischen Armee festgenommen. Die meisten wurden ohne Anklage wieder freigelassen. Mehr als 3 000 wurden wegen Sicherheitsvergehen angeklagt.
Die Prozesse vor Militärgerichten haben den internationalen Normen häufig nicht entsprochen, und Behauptungen seitens der palästinensischen Häftlinge, sie seien gefoltert oder mißhandelt worden, wurden nichtangemessen untersucht. Etwa 1 500 Palästinenser wurde im letzten Jahr ohne Anklageoder Prozess verhaftet. Verfechter der Menschenrechte: Verwaltungshaft von NRO-Mitgliedern, die sich für die Einhaltung der Menschenrechte einsetzen und hauptsächlich in den palästinensischen besetzten Gebieten arbeiten.

FAZIT

Israelische Justiz und Armee stets, genau wie in Deutschland, spricht von einem „internationalen Terrorismus“ als Vorwand für die Verfolgungen und auch Tötung, wie einst in der „UdSSR“ und all das rechtfertigt durch das Recht der Juden sich die Ausrottung von den „Anti-Semiten“ durch präventiven Maßnahmen zu schützen. Seit der Vertreibung der über 2 Millionen Juden aus der „UdSSR“ 1986-1992 unter „Generallissimus“ Breschnew – erst Mitte der 2005 auch in Israel plötzlich die „Anti-Semiten“ sind aufgetaucht, und schlimmer noch, die sog. „Holocaust-Leugner“ aus … Kasachstan und Nordkaukasus.

Die in der BRD praktizierte Politik der Alarm wegen des zugenommenen Judenhaßes, und „Auf Zehenspitzen gehen“ – Umgang mit den Juden, wie das Iris Borchardt-Hefets, eine der über 200 israelischen Fluchtlingen in Deutschland nennt. Dennoch Dissidenten in Israel zu Recht behaupten, daß alle solchem Maßnahmen sind soweit kontraproduktiv und in schlimmsten Falle „einen echten Holocaust verursachen könnten“ – so Neffe von Gen. Mosche Dayan – Aviv Giefen, der politisches Asyl in London genießt.

Seit über sechzig Jahren befindet sich Israel in einem permanenten Ausnahmezustand. Die Ursache für dieses Dilemma ist liegt am staatsrechtlichen Gerüst, ein Rohbau der sich von allen anderen parlamentarischen Gebilden unterscheidet. Dieser Staat ist zum Scheitern verurteilt. Vielleicht die Ex-Präsidentin des ZRJ Charlotte Knobloch hat doch Recht zu sagen: “ICH FRAGE MICH ERNSTHAFT, OB DIESES LAND UNS NOCH HABEN WILL?” [05.09.2012 „Süddeutsche Zeitung“]

http://www.hagalil.com/israel/geschichte/palaestina-1.htm
http://knesset.gov.il/main/eng/home.asp
http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/12327
http://www.eju.org/

Jurij Below

http://www.news4press.com/EIN-STAAT-OHNE-VERFASSUNG_685797.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Habe was gefunden was eventuell (!!) begründen könnte, weshalb das Wort “Pseudonym” falsch geschrieben wurde, wie Du schon in Heilbronn fragtest:
1. Logisch durchdacht ist ja eine absichtliche falsche Rechtschreibung in diesem Fall, meines Erachtens eine “doppelte Verneinung” und würde somit bedeuten, dass das Pseudonym eben kein Pseudonym ist,  also der Name der dort steht richtig wäre. Was aber beim weiterforschen irgendwie zu nichts geführt hat. Außer zu einer deutschen Adelsfamilie “nyn”
2. Und das finde ich schon etwas interessanter, der KKK benutzt absichtliche Falschreibung oder auch “Alliteration”
Der Name Ku-Klux-Klan kommt von kyklos, dem griechischen Wort für Kreis – das entsprechende englische Wort circle kann auch für einen geheimen Zusammenschluss, einen „Zirkel“ von Eingeweihten, stehen. Das Wort wurde in zwei Silben getrennt. Da alle Gründungsmitglieder schottischer Abstammung waren, wurde clan hinzugefügt, der Alliteration wegen aber mit K geschrieben. (wiki)
Das C von “R.C.” könnte sich auf das “circle” beziehen und das “R” auf “Ritus”.
Da nun – normalerweise benutzen die KKK-Leute diese Alliteration nur für Anfangsbuchstaben, was aber dem nicht widerspricht -denk ich- da ja  das Wort Christian obendrüber eben auch als letzten Buchstaben das “n” hat.
Vielleicht heisst es ja: “Ritus Circle Christian” also weist es möglicher weise auf den KKK hin.
3. Pseu – do – nyn
ich nehme die Silbe “nyn
Kabbalistisch könnte folgendes sein:
N” Zahlwert 700, “Y” Zahlwert 10, “nyn” wäre also 1410, fällt Dir da was zu ein?
N” Hat die Entsprechung im Tarot “der Tod”, “Y” Hat die Entsprechung im Tarot der Eremit. Könnte heissen, der Eremit ist vom Tod flankiert. Hätte man das “M” im Wort gelassen wäre es folgend: N-der Tod, Y-Eremit, M-der Gehängte.
Das ginge schon mal garnicht, der Gehängte ist ja der Freimaurer-tod. Somit wäre auch wieder die Gefangenschaft Luzifers bestätigt. (verstehst Du?) Der ja vom Tod bedroht ist, wegen seines Herzens (…) [Anm. v. Honigmann: "genageltes Herzchen" ?]
Zumal die Zeitkapsel 1,80m tief vergraben ist 18 = 3 x 6
(Wiki): CAPSTONE IS 9 feet (2.7 m), 8-INCHES.LONG; 6 feet (1.8 m), 6-INCHES WIDE;1-foot (0.30 m), 7-INCHES THICK. WEIGHS, 24,832 POUNDS.
 
Vielleicht haben sie da den “Schlüssel” oder die Koordinaten oder es (…) selbst versteckt. Würde zu ihrer kruden Art passen es vor aller Augen zu “verstecken.
 
PS: zu 1410 (s.o.) würde mir noch einfallen 1+4+1+0=6 aus drei Buchstaben und wieder 3 x 6
 
UNDIm pro-semitischen-Alphabet ist der Buchstabe “N” das Symbol für die Schlange. Und über das “Y” ist (wen wunderts) nichts bekannt. Also das Nichtbekannte ist von zwei Schlangen flankiert (Eingesperrt/gefangen). Nicht bekannt ist uns Menschen, da wir die Geheimlehre nicht kennen, dass wir Menschen als einzige Wesen im Universum den Luzifer retten/erlösen können. Stattdessen wurde seit Jahrtausenden der Hass auf ihn geschürt – von den einschlägigen Institutionen.
 
Kannst Du da was mit anfangen?
 
Lieben Gruß
Marion
Wer Schreibfehler findet, darf sie behalten :-)
.
…..danke Marion, sehr gute Erklärung, wobei iCH noch beifüge, daß das “Y” evtl. das aufgehende, neue Leben (-szeichen) sein könnte.
.
Gruß
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Mitteilung aus der Schweiz von soeben:

….berichtet doch bitte darüber.

Danke in die Schweiz.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Themen:

EU: Ratspräsident Van Rompuy will nationale Staatshaushalte auflösen

Unfaßbar: Die Sowjetunion hat enorme Mengen von Atomabfall in die Kara See im Arktischen Ozean gekippt.

Nach Sturm auf US-Botschaft: Kongreß erwägt Ende der Zahlungen an Libyen und Ägypten

Schauspieler sagen, sie wurden getäuscht

Dalai Lama: “Religion paßt nicht mehr in unsere Zeit”

Iran beschuldigt den Westen Wetterwaffen einzusetzen

Insel-Streit mit Japan: Chinesen stimmen für Krieg

Lawrow: Verbleib von NATO-Stützpunkten in Afghanistan verdächtig

Rußland lobt Beitrag des “Islamischen Quartetts” zu Syrien-Regelung

Frankreich: Hälfte der verkauften Medikamente unwirksam

Saad Hariri unterstützt Terroristen in Syrien

Die Nachhaltigkeit unseres Lebens-Glück’s

*

Das 5. Honigmann-Treffen wird in Zossen, am 22. Sept. 2012, südl. von Berlin stattfinden. Bitte anmelden unter IMME70@web.de – (bitte kopieren und in die Leiste einsetzten).

*

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende über´s Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder

hier:  SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877 !

*

– Danke -

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Norbert Lammert macht mit allen Ökumene – außer mit Katholiken und ungeborenen Menschen. Ein Kommentar.
Der Präsident des deutschen Bundestags, Norbert Lammert.

Der Präsident des deutschen Bundestags, Norbert Lammert.
© IW Köln, Flickr, CC

(kreuz.net) Norbert Lammert – der Präsident des deutschen Bundestages – genießt gerade den Medien-Rummel um seinen Aufruf ‘Ökumene jetzt’.

Doch Lammerts angeblicher Einsatz für die „Ökumene“ ist eine ausgewachsene Heuchelei.

Der Politiker hat nämlich zur Kirche und zu den Katholiken ein gespanntes Verhältnis.

Im vergangenen Januar bezeichnete er sich zum Beispiel als „protestantisch veranlagter Katholik“.

Keine Ökumene für den Kritiker

Im Umgang mit Katholiken legt Lammert keine „ökumenische“ Haltung an den Tag.

Das mußte zum Beispiel der katholische Historiker und dreifache Familienvater Michael Feldkamp erleben.

Er war Lammerts Redenschreiber.

Doch inzwischen wurde er von dem Politiker in das Bundestagsarchiv entsorgt. Feldkamp hatte intern dessen menschenverachtenden Positionen zur Kinderabtreibung kritisiert.

Katholiken verträgt Lammert schlecht

Guido Heinen ist ein ehemaliger Redakteur bei der ‘Springer’-Tageszeitung ‘Welt’.

Er war Lammerts Verantwortlicher für Presse und Kommunikation im Bundestag.

Auch er überwarf sich mit Lammert. Jetzt ist er als Hauptabteilungsleiter im Bundestag geparkt.

Heinen ist in der katholisch ausgerichteten Pfarrei Sanctissima Eucharistia in der 23.000-Seelen-Stadt Teltow – 20 Kilometer südwestlich von Berlin Mitte – aktiv.

Ein Menschenverächter

Auch für ungeborene Menschen gibt es in Lammerts Welt keine Ökumene.

Der Politiker unterstützt den sogar bei den altliberalen deutschen Bischöfen unerwünschten Verein ‘Donum Vitae’.

Dieser stellt Tötungsscheine aus, mit denen in Deutschland Kinder vor ihrer Geburt straflos umgebracht werden können.

.
Gruß
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Aufklärung und Richtigstellung zu einem ungefährlichen, wirksamen, natürlichen Krebs-„Medikament“

Kostenfreier Gastbeitrag von Norbert Knobloch
(gekürzt, Quellenangaben im Originaldokument als Word-Datei)

„Vitamin B 17“ ist, im Gegensatz zu Vitamin B 15, kein echtes Vitamin, sondern ein Molekül aus der Gruppe der zyanogenen Glycoside oder Nitrile.

Ein anderer Name für diesen Bitterstoff ist Amygdalin (von amygdalus, lat.: Mandel), weil er in sehr hoher Konzentration in Bittermandeln vorkommt. In seiner isolierten, gereinigten, standardisierten, klinisch eingesetzten Form wird es kurz Laetril (laevo-rotatorisches mandelonitril-β-glucoronid) genannt. Die Benennung weist darauf hin, dass es sich um die optisch linksdrehende Form handelt:

Alle chemischen Moleküle sind von Natur aus räumlich (dreidimensional) gebaut und liegen meistens in zwei sogenannten Stereo-Isomeren vor.

Stereo-Isomere haben grundsätzlich die gleiche atomare Struktur – und damit auch die gleiche Summen-Formel –, unterscheiden sich aber durch die räumliche Anordnung ihrer Atome (etwa wie rechte und linke Hand); ihre Struktur-Formeln sind also spiegelbildlich. Stereo-Isomere zeigen oft optische Aktivität: ihre Moleküle drehen polarisiertes Licht in eine bestimmte Richtung, was unter dem Mikroskop sichtbar wird.

Die meisten chemischen Substanzen liegen nun in zwei oder drei Formen vor: einer optisch links-drehenden (l- [laevogyr, von laevus, lat.: links, und gyros, griech.: Kreisel]), einer optisch rechts-drehenden (d- [dextrogyr, von dexter, lat.: rechts], z.B. als „rechtsdrehende Milchsäure“ im Joghurt) und einer optisch inaktiven Mischung, in der die beiden optisch aktiven Formen in annähernd gleicher Menge enthalten sind. Diese optisch inaktive Mischung nennt man in der Chemie Racemat. Auch die Moleküle der Nitrile oder zyanogenen Glycoside (Amygdalin bzw. „Vitamin B 17“) liegen nun in diesen drei Formen vor: einer linksdrehenden, einer rechtsdrehenden und dem Racemat. Nur die linksdrehende Form ist die im Organismus physiologisch aktive Form; die rechtsdrehende Form und das Racemat sind therapeutisch unwirksam. Die beiden lateinischen Namensbestandteile laevo-rotatorisch bedeuten denn auch nichts anderes als linksdrehend.

1824 veröffentlichte der deutsche Chemiker Justus von Liebig kurz nach dem Abschluss seines Studiums einen Artikel, in dem er die chemischen Eigenschaften der Bittermandel Amygdalus communis Linnaeus aufzeigte. Er hatte festgestellt, dass sie Benzaldehyd enthält und in vitro gegen Krebszellen wirkt. 1830 identifizierte er als Träger dieser anti-kanzerogenen Substanz das Amygdalin. Seit 1834 ist es in Arzneimittel-Verzeichnissen aufgeführt; 1907 wurde es in den Merck-Index, ein Standardwerk, das jeder Arzt und Apotheker kennen muss, aufgenommen. 1961 fand es sogar Eingang in die chinesisch-koreanischen Arzneimittel-Listen von Sun Chu Lee und Yung Chu Lee als pflanzliches Heilmittel gegen Krebs.

Laetril steht heute in einer festen und zwei flüssigen Darreichungsformen für drei Verabreichungs-weisen zur Verfügung: als Tabletten u. als Tropfen zur oralen Einnahme u. als Lösung zur Injektion. Es ist in der Bundesrepublik Deutschland (noch!) zugelassen, aber verschreibungs- und rezeptpflichtig.

Über die chemischen und pharmakologischen Eigenschaften von Amygdalin ist mehr bekannt als über die meisten anderen gebräuchlichen Arzneimittel. Seit über einhundert Jahren wird es in sämtlichen Lehrbüchern der Pharmakologie als ungiftig beschrieben. In den fast zwei Jahrhunderten (seit 1834) seiner klinischen Anwendung gab es keinen, nicht einen einzigen damit verbundenen Erkrankungs- oder gar Todesfall. In seiner pharmakologisch reinen Form (Laetril) ist es völlig ungefährlich; es gibt keine einzige Nebenwirkung und keine einzige Kontra-Indikation. Es ist sogar noch weniger toxisch als Zucker und Salz. Aspirin ist zwanzigmal giftiger als die gleiche Menge Laetril. In den U.S.A. sterben alljährlich über 100 Menschen an Aspirin – aber noch nie ist jemand an Laetril erkrankt oder gar gestorben. Doch sterben weltweit jährlich mind. 1.000.000 (eine Million!) Menschen an zwar zum Teil rezept- und verschreibungs-pflichtigen, aber nichtsdestoweniger zugelassenen, doch mehr oder weniger überflüssigen bis eben lebens-gefährlichen allopathischen Medikamenten der Pharma-Industrie!

Zugegeben – auch Laetril hat eine Menge „schwerer Nebenwirkungen“: Stärkung des Immun-systems und damit der Widerstandskraft gegen Krebs u. andere Krankheiten, Vermehrung der roten Blutkörperchen, Erhöhung des Hämoglobingehaltes, Senkung überhöhten Blutdruckes, Schmerzfreiheit (!) oder zumindest Linderung der Schmerzen ohne Narkotika, Verschwinden des unangenehmen Geruchs bei Krebs im Endstadium (Fötor), besserer Appetit, Gewichtszunahme…

Aber wir wollen uns nicht allein auf Behauptungen (auch wenn sie empirisch erwiesen und historisch nachprüfbar sind) stützen, sondern auch und vor allem die biochemischen Wirkungs-Mechanismen anschauen: „Vitamin B 17“ oder Amygdalin ist eine relativ stabile Zyanverbindung, die sich in lebenden Organismen neutral verhält, also keinerlei Wirkung auf lebendes Gewebe zeitigt. Um überhaupt eine Wirkung entfalten zu können, muss der Zuckeranteil des Moleküls durch ein ganz bestimmtes, spezifisches Enzym abgespalten werden. Dieses Enzym ist bei Mensch und Tier die β-Glucosidase.

Bei der Abspaltung der beiden Zuckermoleküle Zyanid (im basischen Milieu) oder Zyanwasserstoff [Blausäure] (im sauren Milieu) und Benzaldehyd frei. Beide Substanzen sind schon für sich allein jeweils hochtoxische Zellgifte; zusammen aber sind sie sogar noch mindestens hundertmal so giftig – ein Effekt, der in der Biochemie als Synergie (Zusammenspiel von Substanzen oder Faktoren, die sich gegenseitig in ihrer Wirkung fördern und verstärken) bezeichnet wird. Dieser Effekt ist hier positiv und erwünscht. Die Anwesenheit des Spalt-Enzyms fast nur im sauren Milieu der Krebszelle ist ein(e) doppelte(r) Sicherung/Schutz:

Das Spaltenzym β-Glucosidase kommt nirgendwo im Körper in nennenswerter Menge vor – außer an der Krebszelle, wo es immer in sehr großen Mengen vorhanden ist. Dort ist seine Konzentration hundert- bis 3000mal so hoch wie in den gesunden Zellen der Umgebung. So wird „Vitamin B 17“ direkt an der Krebszelle gespalten und wirkt deshalb auch nur auf die Krebszelle toxisch.

Dazu trägt ein weiterer natürlicher Umstand bei: die Ab- bzw. Anwesenheit eines weiteren Enzyms namens Rhodanase, das die Fähigkeit und die Eigenschaft hat, Blausäure zu neutralisieren und in Stoffe umzuwandeln, die für den Organismus nicht nur ungiftig, sondern sogar für seine Gesundheit förderlich und erforderlich sind. Das Schutz-Enzym Rhodanase nun kommt in großen Mengen überall im Körper vor – außer in Krebszellen. Die Konzentration von Rhodanase in Körpergeweben ist von Natur aus proportional zu der an β-Glucosidase, wobei beide auch in Abwesenheit des jeweils anderen auftreten, nämlich im Krebsgewebe (β-Glucosidase) bzw. im gesunden Gewebe (Rhodanase).

Zur Frage der Giftigkeit der Blausäure stellt Prof. Dr. Dirk Selmar vom Botanischen Institut und Botanischen Garten der TU Braunschweig fest: „Da die Menschen, wie alle Säugetiere, ein gut funktionierendes Entgiftungssystem für Blausäure besitzen, ist die letale [tödliche] Dosis relativ hoch: Sie beträgt für einen Erwachsenen [mind.] etwa 50 Milligramm (mg) freier Blausäure pro Tag. (…) In der Leber eines Erwachsenen können durch die Aktivität der Rhodanase, eines Enzyms, das Blausäure zum relativ ungiftigen Rhodanid umbaut, problemlos pro Tag 20 – 30 mg Blausäure entgiftet werden. Das produzierte Rhodanid wird anschließend über den Harn ausgeschieden.“.

Dementsprechend nennt Prof. Dr. Urs Christen vom Pharmazentrum der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität in Frankfurt am Main 40 bis 60 Bittermandeln als tödlich für einen Erwachsenen; das entspricht etwa 60 bis 80 bitteren Aprikosenkernen.

Der durchschnittliche Amygdalin-Gehalt einzelner Samenkerne verschiedener Steinfrüchte beträgt:

• Bittermandel (Amygdalus communis Linnaeus): bis zu 12 %
• Bittere Aprikose (Prunus armeniaca) : bis zu 8 %
• Pfirsich (Prunus persica): bis zu 6 %
• Süßmandel (Prunus dulcis var. amara): bis zu 5 %
• Pflaume (Prunus domestica): bis zu 3 %
• Sauerkirsche (Prunus cerasus): bis zu 2 %
• Süßkirsche (Prunus avium): bis zu 2 %

Um die im Organismus freiwerdende Menge an Blausäure zu ermitteln, muß man den jeweiligen „Nitril-Faktor“ des entsprechenden Nitrils kennen. Die Gewichtsmenge des Amygdalin-Gehalts geteilt durch den „Nitril-Faktor“ ergibt die durchschnittliche Menge der freigesetzten Blausäure. Dr. Ernst T. Krebs, JR., der Entdecker des „Vitamin B 17“ (mit seinem Vater, Dr. E. T. Krebs, SR.), gibt für Amygdalin den Faktor 16,92 an.

Achtung – wie bei allen Naturprodukten sind größere Schwankungen möglich und zu berück-sichtigen! Der Verfasser selber nimmt, nach einschleichend steigender Dosierung zu Beginn, seit über einem Jahr vorbeugend täglich 20 Bittermandeln oder 40 bittere Aprikosenkerne über den Tag verteilt zu sich. In der Literatur werden Fälle des Verzehrs von 100 Bittermandeln/Tag angeführt.

Benzaldehyd, das etwa von der Krebszelle wegdiffundiert (ausbreitet, verstreut) und in Kontakt mit gesunden Zellen kommt, wird dort in ungefährliche, nützliche Benzoesäure umgewandelt. Benzoesäure hat antirheumatische, antiseptische und schmerzlindernde Eigenschaften (dies erklärt teilweise die schmerzlindernde [analgetische] „Nebenwirkung“ von „Vitamin B 17“ ohne Narkotika). Das in der sauerstoffarmen oder -losen Umgebung der Krebszelle verbleibende Benzaldehyd hingegen kann zusammen mit der freien Blausäure die tödliche Synergie-Wirkung auf die Krebszelle ausüben.

Die natürliche Entgiftung von freier Blausäure zu Thiozyanat (Rhodanid) im menschlichen Organismus wurde zuerst bereits 1894 von dem deutschen Biochemiker S. Lang beobachtet; die enzymatischen Aspekte wurden zuerst 1933 von seinem Sohn K. Lang untersucht und beschrieben, der dem Enzym auch den Namen „Rhodanase“ gab. Die besagten Mechanismen sind also mittlerweile seit mehr als einem Jahrhundert bekannt (und in der Praxis bestätigt).

Wir sagten vorhin, β-Glucosidase finde sich außer an der Krebszelle nirgendwo im menschlichen Körper in nennenswerter Menge. Das ist richtig: In geringen, unterschiedlichen Konzentrationen findet es sich überall im Körper – allerdings findet sich in diesen Fällen immer auch eine noch höhere Konzentration des Schutz-Enzyms Rhodanase an diesen Orten (vor allem Milz, Leber). Gesundes Gewebe ist deshalb immer geschützt, weil der Überschuss des Schutz-Enzyms Rhodanase die Wirkung des Spalt-Enzyms β-Glucosidase vollständig neutralisiert.

Dagegen findet sich in bösartigen Zellen nicht nur eine vielhundertfach höhere Konzentration des Spalt-Enzyms als in gesunden Zellen – jenen fehlt außerdem das Schutz-Enzym völlig. Das heißt: Gesundes Gewebe ist von Natur aus mit der einzigartigen Fähigkeit ausgerüstet, sich nicht nur gegen Blausäure zu schützen, sondern diese sogar in nützliche Substanzen umzuwandeln, während Krebsgewebe hingegen „Vitamin B 17“ selber in ein hochtoxisches Zellgift überführt, gegen das es keinen Schutz besitzt.

Abschließend drei Zitate zur „Toxizität“ von Laetril von zwei kompetenten, integren Medizinern:

Laetril scheint gegen viele Arten von Krebs einschließlich Lungenkrebs wirksam zu sein. Und es ist absolut nicht toxisch.“ (Dr. Dean Burk, Biochemiker und Mitbegründer des National Cancer Institute)

In 45 Jahren [!] von Untersuchungen und Forschungen über das Krebsproblem, (…), und mit einer Sammlung von Dossiers über praktisch die gesamte jemals publizierte Literatur zum Gebrauch von Amygdalin (`Laetril´) bei Krebs sowie ungezählten Dossiers voller unveröffentlichter Dokumente und Briefe habe ich keine Erklärung gefunden, daß die pharmakologische Schädlichkeit von Amygdalin für den Menschen (…) nachgewiesen worden wäre.“ (Dr. Dean Burk, Direktor der Abteilung für Zellchemie am bundeseigenen National Cancer Institute der U.S.A., in einem Brief an Stephen Wise und Gregory Stout)

Es besteht kein Zweifel, daß reines Amygdalin (`Laetril´) eine nicht-toxische Substanz ist.“ (Dr. D. M. Greenberg, Professor Emeritus für Biochemie an der University of California in Berkeley u. Berater des Cancer Advisory Council des Gesundheitsministeriums von Kalifornien)

Selbst erbitterte politische Gegner (!) von Laetril mußten zugeben, daß es ungiftig/ungefährlich ist:

Bei unserer Untersuchung wurde mit intravenös verabreichtem Laetrile keine klinische Toxizität hervorgerufen, und im Blut konnte kein Zyanid nachgewiesen werden. (…) Zusammenfassend muß gesagt werden, daß … die Verabreichung von Amygdalin offenbar keine signifikanten Nebenwirkungen hat.“ (Dr. Charles Moertal)

Soviel zu der in nunmehr 176 Jahren (!) ohne eine einzige Ausnahme (das kann kein anderes Medi-kament aufweisen!) empirisch erwiesenen Ungefährlichkeit von Laetril. Und die Wirksamkeit?

Die 100%ige (okay: 99 %) vorbeugende Wirksamkeit von Amygdalin/Laetril ist seit ebenfalls 176 Jahren auf dreifache Weise nachgewiesen worden: theoretisch-naturwissenschaftlich, sowie klinisch-empirisch in vitro (im Reagenzglas/im Labor) und in vivo (im lebenden Organismus/in der Praxis). Diese Wirksamkeit beruht schlicht und einfach auf unumstößlichen Naturgesetzen.

Die ersten beiden klinisch dokumentierten Fälle einer erfolgreichen Therapie (übrigens ohne feststellbare Nebenwirkungen!) mit Amygdalin (1834 und 1842) durch Prof. Dr. T. Inoserntzeff von der Kaiserlichen Universität Moskau wurden 1845 von der Gazette Médicale de Paris und im Jahresbericht über die Fortschritte der gesammten Medicin im Jahre 1845 sowie 1846 im Journal Chirugie und Augenheilkunde veröffentlicht.

Da hier kein Raum für die (ausschließlich positiven!) zehntausende Studien und hunderttausende Fallbeispiele ist, sei der interessierte Leser an die deutschsprachigen Bücher Krebs bekämpfen mit Vitamin B 17 von Peter Kern, Eine Welt ohne Krebs von G. Edward Griffin, Laetril im Kampf gegen Krebs von John A. Richardson & Patricia Irving Griffin und Krebs – Stahl, Strahl, Chemo & Co. von Phillip Day sowie die umfangreiche englischsprachige Literatur verwiesen.

Zwei der kompetentesten und seriösesten internationalen Koryphäen seien aber doch kurz zitiert:

Nachdem ich mich 20 Jahre [!] lang dieser … Arbeit gewidmet habe, muß ich feststellen, daß die nicht-toxischen Nitriloside – also Laetril – anderen bekannten Behandlungs- und Vorbeuge-maßnahmen gegen Krebs weit überlegen sind. Meiner Meinung nach ist Laetril die einzige verfügbare Methode, den Krebs wirklich in den Griff zu bekommen.“ (Prof. Dr. Med. Hans Nieper ehemaliger Leiter der Abt. für Innere Medizin an der Paracelsus-Klinik am Silbersee in Hannover, Ex-Präsident der Deutsch. Gesellschaft für Onkologie, aufgen. in das Who´s Who in World Science)

Wenn man einer Krebskultur unter dem Mikroskop Laetril hinzufügt und gleichzeitig das Enzym Glukosidase vorhanden ist, kann man dabei zusehen, wie die Krebszellen sterben wie die Fliegen.“ (Dr. Dean Burk, Biochemiker/Direktor der Abt. für Zellchemie am US-National Cancer Institute)

Auf www.alpenparlament.tv kann unter „Bittere Aprikosenkerne (Vitamin B 17) contra Krebs“ ein Interview mit Heilpraktiker Peter Kern und Norbert Knobloch zum Thema gesehen werden.

Auf den Internet-Seiten www.flora-pharm.de des Apothekers Peter Domhardt, www.dr-puttich.de des Darmstädter Krebs-Arztes Dr. Med. Andreas Puttich, www.vitamin-b-17.info des Heilpraktikers Peter Kern, www.alix-naturheilzentrum.de des Heilpraktikers Jean-Claude Alix, www.neueimpulse.org und www.kent-depesche.com (siehe Sonderheft “Salvestrole”) sowie www.dryfruit.de der Fa. dryfruit wird der interessierte Leser kompetent und seriös über die Thematik „Krebs/Naturheilkunde“ informiert.

Es sei auch noch auf die Artikel „Medizin-Mafia und Krebs-Kartell: Profit durch Organisierte Kriminalität“ und „Staatliche Terrorisierung und Tyrannisierung sowie Versklavung und Vergewaltigung der Bevölkerung im Auftrag und für die Profit-Interessen der Chemie- und Pharma-Lobby“ des Autors auf den Internet-Seiten www.mmnews.de und www.stegmann-finanz.de hingewiesen.

Abschließend sei der Leser vor Halbwissen und Unwissen im Internet („Wikipedia“!) sowie vor böswillig-vorsätzlicher Täuschung und Irreführung durch amtliche/behördliche Stellen ebenfalls im Internet gewarnt!!

Die kriminelle Chemie- und Pharma-Industrie will die Naturheilkunde zerstören oder in ihre Gewalt bekommen und um jeden Preis verhindern, daß kranke Menschen mit Hilfe der Natur gesund werden und bleiben – weil sie davon finanziell nicht profitieren kann, sondern nur von ihren synthetisierten, patentierten, giftigen allopathischen Medikamenten und lebensgefährlichen Methoden. Jeder Mensch soll zu einem kranken Dauer-Patienten gemacht werden: Nur ein chronisch kranker Patient ist ein „guter“, nämlich profitabler Patient für die Pharma-Lobby!

© 2010 by Norbert Knobloch

Anhang: Praktische Hinweise zur vorbeugenden Einnahme von Samenkernen von Steinfrüchten

Wer beispielsweise bittere Aprikosenkerne oder Bittermandeln zur Krebs-Vorbeugung regelmäßig einnehmen will, sollte einiges beachten und wie folgt vorgehen:

Wir hatten oben festgestellt, daß die Konzentration des Schutz-Enzyms Rhodanase im Organismus von Natur aus proportional zu dem Nitrilgehalt der für die jeweilige Art charakteristischen, natürlichen Nahrung ist. Das ist richtig. Da der zivilisierte Mensch nun aber seit über 100 Jahren nicht mehr die für seine Art charakteristische, natürliche Nahrung und somit auch kaum mehr zyanogene Glycoside (Nitrile/Nitriloside) zu sich nimmt (was ja eine der Ursachen für die zunehmende Krebs-Erkrankungs-Häufigkeit ist), sind die Produktion und die Ausschüttung dieses Schutz-Enzyms sehr stark zurückgegangen. Deshalb müssen die Produktion von Rhodanase erst wieder „angekurbelt“, seine Ausschüttung wieder angeregt werden.

Das erreicht man am besten durch eine einschleichend gesteigerte Dosierung: Man beginnt mit der täglichen Einnahme eines Samenkernes und nimmt beispielsweise jeden fünften Tag einen mehr zu sich. Beispiel: vom ersten bis zum vierten Tag je einen Samenkern; vom sechsten bis zum neunten Tag je zwei Samenkerne, vom zehnten bis zum dreizehnten Tag je drei Samenkerne usw., bis man bei der gewünschten Dosis angelangt ist (die man übrigens nicht auf einmal, sondern über den Tag verteilt in drei oder vier Portionen zu sich nimmt!). Die Höhe der Dosis richtet sich nach der Höhe der theoretischen Wahrscheinlichkeit, irgendwann persönlich an Krebs zu erkranken (z. B. nach der bisherigen Lebensweise, dem Kontakt mit kanzerogenen/karzinogenen [krebserregenden] Stoffen im Beruf usw.), vor allem aber nach der Höchstmenge (20 – 30 mg) von freier Blausäure, die problemlos pro Tag in der Leber entgiftet werden kann.

Die im Organismus freiwerdende Menge an Blausäure ermittelt man nun mittels des Nitril-Gehaltes der betreffenden Samenart und des „Nitril-Faktors“ des entsprechenden Nitrils. Amygdalin, mit dem wir es hier ausschließlich zu tun haben, hat den Faktor 16,92. Die Gewichtsmenge des Amygdalin-Gehaltes geteilt durch den Nitril-Faktor ergibt die durchschnittliche Menge an freigesetzter Blausäure. Beispiel: 11 Gramm (11.000 mg) bittere Aprikosenkerne enthalten zwischen 440 und 880 mg Amygdalin . Nehmen wir den Mittelwert von 660 mg, dann ergibt sich folgende Rechnung: 660 mg : 16,92 = 39,007 mg HCN. Bei dem unteren Wert von 440 mg erhalten wir 24 mg freier HCN, bei dem oberen Wert 52 mg. Die tödliche Dosis freier Blausäure wird mit 50 mg pro Tag angegeben.

In den Samenkernen ist nun aber nicht nur Amygdalin enthalten, sondern, getrennt davon, auch eine geringe Menge des Spalt-Enzyms β-Glucosidase / β-Glucoronidase, das bei Anwesenheit von Wasser und Kontakt mit dem Amygdalin dieses bereits aufspaltet und Blausäure freisetzt (das ist ein normaler Schutzmechanismus einiger Pflanzen und Tiere gegen Fraßfeinde in der Natur).

Bei mechanischer Zerstörung der Pflanzen- bzw. Samenstruktur durch Kauen werden also schon im Mund geringe Mengen HCN (Blausäure) freigesetzt (nur daher rührt der bittere Geschmack). Das ist nicht weiter schlimm, aber unerwünscht: Der anti-kanzerogene Wirkstoff, also die Blausäure, soll ja erst im Organismus an etwaigen krebsgefährdeten oder -befallenen Stellen freigesetzt werden. So aber verflüchtigt sich ein gewisser Teil schon im Mund und wird abgeatmet. Deshalb sollen Samenkerne nur ganz grob gekaut und schnell geschluckt werden, um die Verluste an HCN so gering wie möglich zu halten. Noch besser ist es, die Samenkerne im Mörser (gehört mit einer Getreide-Mühle und einer Getreideflocken-Quetsche in jeden Haushalt!) zu zerstoßen und bei möglichst trockenem Mund sofort hinunterzuschlucken (mit etwas Übung und nach einer gewissen Gewöhnung funktioniert das ganz passabel, wie der Verfasser aus eigener Erfahrung sagen kann).

Wichtiger Hinweis und Rechtsbelehrung:

Alle in diesem Artikel getroffenen Aussagen zu Substanzen und Verfahren sind Bestandteil der naturheilkundlichen Erfahrungs-Medizin, die von der Schul-„Medizin“ „wissenschaftlich nicht anerkannt“ wird. Jeder, der diese Substanzen in seinen Körper aufnimmt und/oder diese Verfahren an sich oder Anderen anwendet oder anwenden läßt, tut dies freiwillig aus eigener Entscheidung, in eigener Verantwortung und in der Kenntnis, daß diese Substanzen und Verfahren „wissenschaftlich nicht anerkannt“ sind. Obwohl der Verfasser nach bestem Wissen und Gewissen vorgegangen ist und größte Sorgfalt hat walten lassen, sind jede Verantwortung und jede Haftung für etwaige Schäden durch die Anwendung der beschriebenen Substanzen und Verfahren ausgeschlossen. Auch soll weder dem Therapeuten noch dem Patienten eine „Garantie“ einer Heilung in jedem Fall bzw. in allen Fällen suggeriert werden. (Dieser Hinweis schließt den Betreiber dieser Website mit ein)

Der Verfasser

http://www.kent-depesche.com/archiv/amygdalin.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


„Die permanenten Renten-Lügen ohne Ende durch das SPD-SED-PDS-LINKS-GRÜNE-STAATS-STASI-Honecker-U-Boot-Keulen-IM-Erika-Regime und ihrer gleichgeschalteten System-Lizenz-Agitations-Propaganda-Medien.

Völlig unbekannt ist bzw. dem Volke vorsätzlich verschwiegen wird, daß seit 1.4.1999 das staatliche Rentenzwangsversicherungs-Gesetz ersatzlos abgeschafft hätte werden müssen. Seit 1.4.1999 bezahlt das Berlin-Pankower Unrechts-Regime Tag für Tag 0,7 Millionen Geldstrafe wegen der Nichtabschaffung bzw. der Verweigerung der totalen Privatisierung der staatlichen Zwangsrentenversicherung, welche vom damaligen Reichskanzler in den Jahren 1933/1934 in der jetzt noch gültigen Form per Gesetz beschlossen und verkündet wurde.

Die staatliche Zwangsrentenversicherung aus 1933 muss oder müsste aber Gewinne erwirtschaften, damit sie wie die Post, die Bahn und die Telekom an die Börse gehen kann. Defizite müssen dann von den betrogenen Aktionären getragen werden und nicht mehr aus der Staatskasse und aus den durch überschiessend hohe Steuern und Abgaben prall gefüllten Finanz-Steuerkassen!

Deshalb müssen auch in der BRDDR alle Renten und alle Pensionen ab 1.1.2013 drastisch und dramatisch gekürzt werden.

Nur warum bitte erzählen die 666 Politgauner und ihre gleichgeschalteten System-Lizenz-DJV-Gewerkschafts-Madsack-Medien-Monopole diese Tatsachen den Menschen in der BRDDR immer noch nicht und führen Tag für Tag immer nur noch unwahre und total verlogene Eiertänze auf?

Riester-Renten, Arschmeyer-Renten, Rürup-Renten, Privatrenten-Vversicherungs-Verträge und Betriebs-Renten ff. haben alle nur das eine Ziel: Den ultimativen und strafbewehrten Zwang durch die Europäische Wettbewerbskommission zur Abschaffung der staatlichen Zwangsrenten und Pensionen aus 1933 zu vertuschen und zu kaschieren.

Wie die BILD-Zeitung und die BAMS letzte Woche berichten, wird ein Durchschnitts-Verdiener mit 2.500 Euronen Brutto nach 35 Jahren Arbeit nur noch 688 Euronen Rente beziehen (merkelste was in Sachen Angst-Mache und Verschweigen der wahren Fakten im Rahmen von Agitation und Propaganda?)

Wer 35 Jahre Jahr für Jahr 2.500 Euronen verdient, der bezahlt bei 20 Prozent Zwangsrentenversicherung (derzeit 19,6 %) 500 Euronen im Monat (inklusive 50 % getrickster Arbeitgeberanteil) x 12 Monate pro Jahr = 6.000 Euronen im Jahr multipliziert mit 35 Jahren ergibt eine Einzahlungs-Summe von 210.000 Euro. Anschließend bekommt er 688 Euronen Monatsrente = jährlich 8.256 Euronen = vier (4) Prozent des einbezahlten Kapitals. Aber das Kapital ist für immer und ewig verloren! Und wer ganz besonderes Pech hat, der stirbt und hat nur eine Monatsrente auf sein Konto überwiesen bekommen oder er stirbt bereits vorher, noch bevor er sein 67. Lebensjahr erreicht hat!

Was noch: Das Renteneintrittsalter hätte seit 1.4.1999 auf das 60. Lebensjahr ultimativ und ebenso strafbewehrt herabgesetzt werden müssen, weil in der gesamten EUdSSr das Renteneintrittsalter auf 60 Jahre begrenzt wurde. Fast alle anderen EUdSSr-Länder sind dem strafbewehrten Ultimatum gefolgt und haben das Eintrittsalter auf 60 Jahre herabgesetzt. Aber was macht das lausige und menschenverachtende Rot-Grün-Schröder-Fischer-Eichel-SPD-STASI-Honecker-Nachfolge-Regime?

Anstatt das Rentenalter von 65 auf 60 herabzusetzen, schraubt das Unfähigkeits- und Dummdödel-Regime das Alter auf 67 Jahre hoch.

Höchste Zeit, den Menschen in der von Lügnerinnen, Lügnern, Betrügerinnen und Betrügern, Korrupties und geldgierigen Politgaunern und Politgaunerinnen gerupften und missbrauchten BRDDR endlich klaren Wein einzuschenken?

Fazit: Wer nur bis zur Vollendung des 60. Lebensjahres malochen will, der begeht Republikflucht und meldet seinen Hauptwohnsitz entweder in Frankreich oder in Italien an. Mit Vollendung des 60. Lj. zieht er dorthin um und beantragt dort seine Rente, welche ohne jeden Abzug Monat für Monat ausbezahlt wird. Die italienische oder die französische Rentenversicherungsanstalt holt sich die ausbezahlte Monatrente dann von der Berlin-Pankower Renten-Organisation. Man kann nur hoffen, daß das lausige Honecker-Nachfolge-Regime nicht alsbald wieder eine Mauer mit Stacheldraht und Schießbefehl im Kampf gegen die republikflüchtigten Rentner, die Reichen und die sonstigen Millionen von Republikflüchtlingen rund um die BRDDR hochziehen wird?“

Euer Pater A. Isidor

.

….danke an Bärbel R.R.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Zum 11. Jahrestag  der Angriffe auf Rockefellers New Yorker World Trade Center und das Pentagon ams 11. September 2001 ist die Welt ganz verändert. Sogar haben die USA erklärt, deswegen den 3. Weltkrieg gegen ihre eigene Phantom-Agentin, die Al-Qaida, eingeleitet zu haben – mit dem selbst-zugeteilten Recht, jedes beliebiges Land anzugreifen. Ausserdem hat der 11. Sept. in den USA zu einer Big Brother Polizeistaat geführt. Dass es am 11. Sept. um einen Insiderjob, eine Operation unter falscher Flagge, ging, ist schon lange offensichtlich. Rund um die Trümmer wurde überall Nanothermite gefunden, die einzigen konventionellen Sprengstoffe, die die Stahlskelette schmelzen können. Jedoch, die WTC Gebäude wurden laut USAs führenden Architekten und Ingenieuren sorgfältig demoliert. Primitive Al-Qaeda-Krieger wären unfähig, diesen komplizierten Auftrag auszuführen.

Nun hat die “Veterans Today” eine sehr gründliche Analyse von Israels Rolle in den Vorkommnissen am 11. Sept. geliefert.  Daraus geht hervor, dass namentlich benannte hochrangige und sehr einflussreiche Israelis/Israel-Lobbyisten, persönliche Busenfreunde von 2 israelischen Ministerpräsidenten und Präs. Bush, wie Rabbi Dov Zakman, Larry Silverstein, namhaft gemachte israelische Firmen mit Verantwortung für den mangelhaften Sicherheitsdienst in den bostoner und newarker  Flughäfen unter der Leitung von Menachem Atzmon, eine unumgängliche und entscheidende Rolle in den Ereignissen am 11. September gespielt haben.  Zakmans Firma, die SPC, macht  eine Fernbedienung für Flugzeuge, und man meint, diese Fernsteuerung wurde für die Todes-Flugzeuge verwendet, die zufälligerweise Zakman bestellt hatte. Larry Silverstein hatte das WTC 2 Monate vor dem 11. Sept. gemietet, die Versicherung kräftig erhöht – und kassierte die doppelte Versicherungssumme ab – verschenkte aber Israel ein gutes Stück davon. Also nicht merkwürdig, dass Benjamin Netanjahu sagte, dies sei ein guter Tag für Israel, das dabei auch die US militärisch in den Nahen Osten ziehen sah (Afganistan, Irak).

Ausserdem waren 120 israelische “Kunstagenten” – Mitglieder der Israelischen Armee, Experten für Geheimdienst, Lauschangriffe, Kriegssprengstoffe und das herunterbringen von grossen Gebäuden – in die USA gereist.
5 von ihnen wurden beim Tanzen und Jubeln vor den zusammenfallenden Zwillingstürmen ertappt – aber kurz danach entlassen. Sie wurden als Mossad-Agenten identifiziert. In Israel sagte einer von ihnen, sie wären in New York, um die Ereignisse zu dokumentieren. Sie wussten also im voraus, was passieren würde. In ihrem Auto waren Sprengstoffe gewesen.

Angeblich gab es 2 Mohammed Attas, die von Charakter und Statur her sehr unterschiedlich waren. Der Muhammed Atta in Florida sprach Hebräisch und liebte Schweinskottletts, Parties, Strip-Clubs, schnelle Autos, Casinos und Kokain-Schnauben. Der Mohammed Atta in Hamburg war stark gläubiger Moslim, wurde beim Fliegen krank und sprach am Tag nach den WTC-Angriffen telefonisch mit seinem Vater. Sein Unheil war, dass ihm 1999 sein Pass gestohlen wurde – und auf den Trümmern der Zwillingstürme unbeschädigt aufgefunden wurde, trotz einer Hitze, die die Stahlskelette zum Schmelzen brachte – das einzige mal in der Geschichte, wo ein Brand das bewirkt hat!  Weitere 3 Entführer-Pässe schafften diese Behandlung fast unbeschädigt! Man weiss, dass Silverstein selbst den Befehl gab, den Block 7 um die Mittagszeit am 11. Sept. zu demolieren. Seine Firma hatte das Gebäude gebaut. Nur Silversteins Gebäude fielen – Block 7 um 7 Stunden nach den Fliegerangriffen, ohne selbst angegriffen worden zu sein, während Komplexe, die den Zwillingstürmen näher standen, nicht stürzten.
Der Atta in Florida lieferte am 11. Sept. sein Gepäck mit Koran und Testament (einige sagen auch Pass) in Boston ein – und zwar so, dass es nicht an Bord eines Flugzeugs gebracht wurde. Selbst brauchte er danach kein Flugzeug zu besteigen.

Die Spitze der Bush-Regierung hatte enge Beziehungen zur israelischen Regierung – und Vizepräsident Dick Cheneys Rolle im 11. September wird für unumgänglich gehalten

Die CIA, MI6 und die Mossad seien unlöslich verflochten, und es sei unmöglich zu entscheiden, wer dahinter steckt, wenn falsche Flaggen-Operationen stattfinden.
Es ist kein Zufall, dass auf dem Logo der Mossad steht: “Mit geheimem Terrorismus wollen wir Krieg führen”. Es gibt viele andere Hinweise auf Mossads Rolle am 11. Sept. im Einvernehmen mit der US-Regierung, deren Rolle schon früher in diesem Blog beschrieben wurde.
Ariel Sharon sagte einmal in seinem Kabinett, das jüdische Volk regiere Amerika und die Amerikaner.

*

Habakuk 2:4 Siehe, wer halsstarrig ist, der wird keine Ruhe in seinem Herzen haben;
5 …. welcher seine Seele aufsperrt wie die Hölle und ist gerade wie der Tod, der nicht zu sättigen ist, sondern rafft zu sich alle Heiden und sammelt zu sich alle Völker. 7. O wie plötzlich werden aufstehen die dich beißen, und erwachen, die dich wegstoßen! und du mußt ihnen zuteil werden.

*

Nachweis der Zusammenfassung

WTC7-never-forgetJetzt sind 11 Jahre seit den verheerenden Terroranschlägen am 11. Sept. 2001 auf das World Trade Center und das Pentagon, die die Weltgeschichte veränderten, vergangen. Sogar haben die USA mit dieser Begründung den 3. Weltkrieg erklärt – planen, ihrem Präsidenten das Recht zu geben, jedes beliebige land anzugreifen, das er und seine Meister nicht mögen. Das folgende ist ein Auszug aus einem langen, sorgfältig begründeten Bericht, den die “Veterans Today” unter dem Titel “9/11 und Zion: Was war die Rolle Israels?” gebracht hat. Ich habe früher über den 11. Sept. als Insiderjob geschrieben – eine Operation unter falscher Flagge und hier, wahrscheinlich durch die israelische Mossad im Einvernehmen mit der US-Regierung durchgeführt – und der folgende Artikel bestätigt diesen Verdacht. Ich werde ihn nicht kommentieren – sondern Sie sich selbst entscheiden lassen, ob “Veterans Today” auf dem richtigen Gleis ist oder nicht. Zumindest war infolge des 11. Septembers Israel der Profiteur: 1. Es hatte die US militärisch in den Nahen Osten gezogen 2. Israel bekam seinen Feind, Saddam Hussein, beseitigt.

Ein Panelaus 22 Experten hat die offizielle 11-Sept.-Geschichte recherchiert, Beweise des Betrugs entdeckt und sie in 28 Konsenspunkten formuliert. Die Beweise der  offizillen Geschichte von Mohamed Attas unverständlicher Fahrt mit einem gemieteten Auto nach Portland (Maine) von Boston am 9/10, um dann am 11. Sept. wieder nach Boston zurück zu fliegen, um sich an Bord von Flug AA 11 zu begeben sind gelinde gesagt nicht vertrauenswürdig. Mohameds Reise nach Portland ist wahrscheinlich erdichtet. Des Weiteren: (1) Warum wurden Attas Taschen als die einzigen von denen von 81 Passagieren nicht auf den Flug AA 11 geladen? (2) Warum sollte Atta sein Vermächtnis in eine Tasche, die auf einen Flug geladen werden sollte, den er in das World Trade Center stürzen wollte, gesteckt haben? (3) Warum sollte Atta die riskante Reise nach Portland von Boston unternommen haben – von allen Orten? Das Panel empfiehlt das folgende Video zur Klärung der Hergänge am 11. Sept 2001:

USAs führende Architekten und Ingenieure sind sich einig: Die WTC Gebäude wurden genaustens mit Nanothermit demoliert (Video).  Primitive Al-Qaida Krieger wären unfähig, diesen komplizierten Auftrag auszuführen.

Hier ist ein Video über den Befund von explosiven Nanothermiten allerorts um das World Trade Center (WTC)  – den einzigen Sprengstoffen, die in der Lage sind, die Stahlskelette zu schmelzen.

Activist Post 9 Sept. 2012: Im Zuge vom 11. Sept. hat sich eine reguläre US Big-Brother-Polizeistaat entwickelt: z. B. Projekt Stellar Winds streng geheime Super-Datenbank in Utah (Video). Die US-Regierung sammelt  da alle Informationen über alle  ihre Bürger (und die Bürger der Welt) in einer Zentralbank, um  alles über jeden zu wissen.

Veterans Today 22 Aug. 2012

Larry Silverstein
Alle Gebäude, die nicht im Besitz von Silverstein Properties waren, blieben an diesem Tag merkwürdigerweise aufrecht stehen, obwohl sie viel näher an den beiden Türmen waren (als Block 7 ), die auf sie einstürzten. Larry Silversteins engster Freund war der israelische Premierminister Benjamin Netanjahu. “2 Monate vor dem 11. Sept. pachtete Silverstein das WTC für 99 Jahre – rühmte sich, dass er den Wert dieses Vermögens zu unerwarteten Höhen anheben wolle. Silverstein, erwarb die WTC-Komplexe von der New York Port Authority (gegründet und im Besitz der Familie Rockefeller). Silverstein war früher Vorsitzender des United Jewish Appeal, der größten zionistischen Organisation, die sich Geld und Unterstützung für Israel gewidmet hatte. Lewis Eisenberg, ehemaliger Vorsitzender der New York Port Authority und der Mann, der persönlich die Verhandlungen, die zum 99-jährigen Mietvertrag mit Silverstein führten, überwachte, ist auch ein ehemaliger Führer des United Jewish Appeal.
Seine erste Amtshandlung als neuer Eigentümer war es,  die neue Sicherheits-Firma, Securacom (jetzt Stratasec) einzustellen.  George W. Bushs Bruder, Marvin Bush, war im Vorstand der Direktoren und Marvins Vetter, Wirt Walker III, war ihr  Chefdirektor. Laut öffentlichen Aufzeichnungen lieferte  Securacom  nicht nur elektronische Sicherheitssysteme für das World Trade Center, sondern deckte auch den  Dulles International Flughafen und United Airlines ab – zwei wichtige Standorte in den 9/11 Angriffen. Silverstein bestellte persönlich, dass das WTC-7 um die Mittagszeit am 11. Sept. abgerissen werden sollte. Er wurde nie in Kreuzverhör genommen. Seine Firma  hatte sogar dieses Gebäude Mitte der 1980er Jahre aufgebaut!

Silverstein war der einzige Begünstigte der Versicherungsleistungen. Er erhöhte die Versicherung, als er die Miete zwei Monate vor der Katastrophe  unterzeichnete. Die Versicherung lautete auf 3,6 Milliarden Dollar, er fand eine obskure Klausel in der Versicherung, die es ihm ermöglichte, 2–mal abzukassieren, einmal für jeden  “Angriff!” Larry Silverstein verlangte von den Versicherern $ 7,2 Milliarden Entschädigung, sagte sein Sprecher, Steve Solomon. .. Mit Hilfe des jüdischen Bürgermeisters von New York, Michael Bloomberg, fand er Investitionen für den Wiederaufbau des WTC. Ein gutes Stück der sieben Milliarden-Versicherungen ging an Israel. Ground Zero wird von Daniel Liebeskind, dem jüdischen Architekten des Berliner “Jüdischen Museums” umgebaut.

II: Dov Zakheim
Als Rabbiner, Zionist und israelischer Staatsangehöriger war Zakheim vom Mai 2001 bis März 2004 für die Finanzen des Pentagon verantwortlich Dabei verschwanden  mehr als drei Billionen Dollar ohne Rechenschaft. Während Bush noch Gouverneur von Texas war, wurde Zakheim einer seiner engsten Berater auf Wehrtechnik und strategische Aspekte der Nahost-Angelegenheiten. Er war Bushs  außenpolitischer Berater während der Kampagne 2000. Dov hatte zuvor die Position des Chef-Direktors der Systems Planning Corporation (SPC) gehalten. Dov Zakheims SPC bietet den passenden Namen “Flight Termination System” für die Fernsteuerung und Flug-Beendigung der Luft-Testfahrzeuge. “Es kann aus einem einzigen Raum betrieben werden. Die SPC macht  eine Fernbedienung für Flugzeuge, Boote, Raketen und andere Fahrzeuge.

Zakheim ist mit der israelischen Regierung eng verbunden, mit doppelter israelisch-amerikanischer Staatsangehörigkeit. Als Mitglied des Council on Foreign Relations und Gründungsmitglied der Neo-con Kult war er  Mitverfasser des Dokuments, “Wiederaufbau von Amerikas Wehrmacht: Strategie, Kräfte und Ressourcen für ein neues Jahrhundert”, durch The American Enterprises “Projekt für ein Neues Amerikanisches Jahrhundert”, genau ein Jahr vor dem 11. Sept. veröffentlicht, worin das gesamte Design für eine erneute globale Eroberung durch die Bush-Regierung festgelegt wurde. Er forderte “ein katastrophales und katalysierendes Ereignis – wie ein neues Pearl Harbor” als erforderlich, um die notwendige Stimmung der Öffentlichkeit  für einen Krieg im Nahen Osten zu fördern. Als anerkannte und etablierte Stimme in den Nachrichtendiensten, wurden seine Ansichten mit Freuden aufgenommen.

Im Jahr 2004 wurde ein Artikel mit dem Titel “Der Drahtzieher hinter dem 11. Sept.?” auf der “Truthseeker” Website gebracht, der die Auffassung vertrat:

In Anbetracht seines Zugriffs auf Boeing 767 Tanker, Fernbedienungs-Flugsysteme und seiner veröffentlichten Ansichten im PNAC-Dokument, scheint es sehr wahrscheinlich, dass Zakheim in der Tat eine Schlüsselfigur in den angeblichen Terroranschlägen in New York City am 11. September 2001 ist.  Schließlich war er Teil einer Gruppe von politisch radikalen Strauss Neo-Konservativen, die durch ihre Verbindung mit dem PNAC für die Umstrukturierung des Nahen Ostens sind. Als Reaktion wurde  der “Truthseeker” die Strafverfolgung durch Zakheim-Anwälte im Jahr 2005 angedroht, und sie musste den Artikel  entfernen.

*

Die Flugzeuge, die angeblich an diesem Morgen in die Türme schlugen, sollten Boeing 767 gewesen sein, und Zakheim hatte eine Reihe von ihnen gemietet und schickte sie nach der Florida-MacDill Air Force Base vor dem Ereignis. Wie die “Truthseeker” bemerkte wurde die ferngesteuerte Technologie, wodurch jene speziell vorbereiteten Flugzeuge in die Türme gesteuert wurden, wahrscheinlich durch Zakheims Firma gemacht und gelenkt. Darüber hinaus hat er über die Jahre wesentliche Unterstützung für Israel ermöglicht: Dank ihm ist Israel mit F-15 , F-16 und den neuesten offensiven und defensiven Raketensystemen überflutet - an Israel zu einem Bruchteil ihres Wertes verkauft. Zakheim hatte eine zentrale Rolle beim Verüben vom 11. Sept.

III. Israelische Geheimdienst-Firmen
Das Flugzeug-Sicherheits-Unternehmen, das für  die schockierende Sicherheitslücken sowohl in den bostoner als auch newarker Flughäfen am 11. Sept. verantwortlich waren, ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft einer israelischen Firma (ICTS), von Männern mit klaren Verbindungen zur Mossad geleitet: Die Huntleigh, USA ist ein Tochterunternehmen der International Consultants auf Targeted Security, durch “ehemalige [israelische] militärische Befehlshaber und Veteranen der Regierungs-Geheimdienste und Sicherheitsbehörden geleitet. Sie verkauft Sicherheit, Ticket-Verkauf, Check-in und Fluggast-Screening-Dienstleistungen für die Boston Logan und New Jersey Newark Flughäfen.

Menachem Atzmon, in Israel im Jahr 1996 für Wahlkampffinanzierungs-Betrug verurteilt, und sein Geschäftspartner, Ezra Harel, übernahmen die Leitung der Sicherheit an den bostoner und newarker Flughäfen, als ihr Unternehmen, das ICTS, die Huntleigh USA im Jahr 1999 kaufte. Der UAL Flight 175 und AA 11, die angeblich in die Zwillingstürme prallten, starteten beide in Boston, während der UAL Flight 93, die angeblich in Pennsylvania abgestürzt sei, den Flughafen Newark verließ. Zufälligerweise ist Atzmon  ein guter Freund des aktuellen israelischen Ministerpräsidenten, Ehud Olmert. In der Tat ist Atzmon ein so guter Freund von Olmert, dass er in einen Finanz-Skandal verstrickt war, in dem Quittungen für Spenden an die Likud-Kampagne, an der Olmert im Jahr 1997 beteiligt war, gefälscht worden waren, als Atzmon Mit-Schatzmeister der Likud-Partei war.

Erklärt dies endlich, wie diese “Muslim-Entführer” in den Flugzeugen erscheinen könnten, ohne CCTV Bilder von ihnen irgendwo in den Flughäfen, ohne arabische Namen auf den Flug-Listenohne dass Boarding-Mitarbeiter bereit waren zu bezeugen, irgendwelche  arabisch-aussehende Jungs in die Flugzeuge einsteigen sehen zu haben, ohne dass irgendwelche Obduktionen arabische Körper irgendwo andeuteten? Das Hirngespinst konnte mit Hilfe von israelischen Geheimagenten, die für die Sicherheit und Fluggastkontrolle in nur jenen Flughäfen verantwortlich waren, gewoben werden.

Eine Firma namens Zim Israel Navigational, die von der israelischen Regierung geführt wird,  verfügt über 80 Schiffe, ist die Nummer 9 größte Reederei der Welt, und hatte 200 Mitarbeiter im Nord-Turm. Eine Woche vor 9/11 zog Zim aus der World Trade Center Büros mit über 200 Beschäftigten aus und bezahlte eine 50.000 $ Geldstrafe für das Brechen ihres Mietvertrags. Ihre Entscheidung, auszuziehen war sechs Monate zuvor angekündigt worden. Als Grund wurde der Wunsch, die Miete zu sparen, angegeben.

IV. Die tanzenden Israelis
Wie die Türme zusammenfielen, wurden fünf junge Israelis, die sich als  Mossad-Agenten herausstellten, ertappt, wie sie vor “Glück tanzten”  und Videoaufnahmen des Ereignisses machten. Die Polizei ermittelte, dass ihr Auto $ 4.700 in Bargeld, zzgl. ‘Box Cutters” und einiger Fotos enthielt, auf denen sie ihre lächelnden Gesichter vor den schwelenden Trümmern zeigten. Einer zeigt eine Hand, die  offen vor den Türmen ein Feuerzeug schnippt! Das Auto wurde für Sprengstoffe positiv  getestet. Es gab Stadtpläne im Auto mit gewissen Orten markiert … Es sah aus, als wären sie in dies verstrickt. Als die fünf wieder nach Israel zurückgekehrt waren, erklärte einer von ihnen schamlos  im israelischen Fernsehen: “Unser Ziel war es, das Ereignis zu dokumentieren“, was zeigt, sie wussten, was passieren würde.

V. Israelischer Spionring

Mindestens 120 israelische Geheimdienst-Agenten reisten nach Amerika und posierten als Kunst-Studenten, mit Tür-zu-Tür-Verkauf von Kunstwerken, unter ihnen Mitglieder des Militärs, Elektronik Abhör-, Telefonüberwachungs- und Sprengstoff-Experten mit der Fähigkeit, hohe Gebäude herunterzubringen. Zwischen dem 12.  und 15. Dezember 2001 teilten das FBI, die DEA und der INS der Fox News mit, dass es keine Verbindungen zwischen den “Kunststudenten” und den Vorfällen am 11. Sept. gäbe, und dass die Verfolgung dieses Themas eine Art des “Karriere-Selbstmords” wäre.  Am 16. Dezember 2001 zog die Fox News die Information über den “Kunst-Studenten-Spionagering” von ihrer Website zurück. The Palm Beach Post verwies auf einen DEA-Bericht über die israelischen “Kunststudenten”, besagte, sie habe festgestellt, dass alle Schüler  kürzlich in der israelischen Armee gedient hätten, die Mehrheit im Geheimdienst, beim Abfangen elektronischer Signale oder Kriegssprengstoff-Einheiten“. Die Geschichte des größten Spionagerings, der jemals in den Vereinigten Staaten entdeckt wurde, wurde bald vertuscht: Zeugnnisse, die diese Israelis mit dem 11. Sept. verknüpfen, sind eingestuft.

Satam-suqami-passport

Saeed_alghamdi_passport2050081722-13059

Rechts: Der Pass des 11.Sept.-Entführers, Satam Suqami, (rechts). Der Pass überlebte durch ein Wunder das Feuer-Inferno der Zwillingstürme – wie auch der Pass des Entführers, Saeed Alghamdi, in den Trümmern von Flug 93 (links). Auch Mohammed Attas Pass wurde intakt geborgen, einige sagen in den WTC-Trümmern – andere in seinem Beutel.

Der “Mohammed Atta” von Florida liebte es, Schweinskoteletts zu essen, hatte laut seiner Dessous-Modell- und Stripper-Freundin, Amanda Keller, verschiedene Pässe und IDs und konnnte Hebräisch sprechen. Er liebte Partys, Strip-Clubs, schnelle Autos, Casinos und Kokain (nicht ganz der selbstmörderischeTyp, vielleicht?). Der eigentliche Mohammed Atta, der in Hamburg als Architektur-Student lebte, bekam 1999 seinen Pass gestohlen, was vermutlich ermöglichte, dass der Identitätsdiebstahl stattfinden konnte. Sparsam, still und fromm vermied er Frauen und hasste fliegen dermassen, dass seine Schwester ihm spezielle Medikamente gab, um es ihm bei Bedarf zu ermöglichen! Es könnte nicht zwei unterschiedlichere Charaktere geben.  Der Hamburger Atta war etwa drei Zentimeter kürzer. Man nimmt an, er sei nach dem 11. September getötet worden, nachdem er über das Telefon am  12. mit seinem Vater sprach.

Mohammed Attas “vitale Aufgabe” am Morgen des 9/11 wurde auch von Rowland Morgan gut beschrieben, und sie beinhaltete eine Reise nach Portland, um sein Gepäck (komplett mit Koran, Testament, usw. – einige sagen auch mit dem Pass) in den bostoner Flughafen abzuliefern, und zwar in solcher Weise, dass es vom Flughafen zurückgehalten werden würde, nicht auf ein Flugzeug gebracht. Daher gab es keine Notwendigkeit für ihn,  eines “der” Flugzeuge zu besteigen.

Der Feind im Inneren

Wie Admiral Thomas Moorer, Vorsitzender des US Joint Chiefs of Staff unter Ronald Reagan, erklärte: “Ich habe noch nie einen Präsidenten - mir ist egal, wer er ist – sich gegen sie [die Israelis] erheben sehen. Sie haben immer das bekommen, was sie wollen.
Die “Achse des Bösen”, die CIA-Mossad-M16 ist so miteinander verwoben, dass wir kaum wissen, welcher Teil verantwortlich ist, wenn etwas passiert. Sie ist dem ewigen Krieg gewidmet und arbeitet durch Unwahrheit. Nach dem Ereignis  bemerkte der Geheimdienst-Analyst, George Freeman: “Der große Gewinner heute - beabsichtigt oder nicht - ist der Staat Israel.Mossad

Mossad-Logo. Der Text lautet: “kee betachbulot ta’ase lecha milchama” Bedeutung:  “Mit geheimem Terrorismus wollen wir Krieg führen

Spitzen-Mitglieder der Bush-Regierung hatten sehr enge Beziehungen zu der israelischen Regierung (eine lange Liste angegeben). Der ehemalige israelische Ministerpräsident, Ehud Barak, hat  das Ziel des Unternehmens gut ausgedrückt, als er in einem Interview nur wenige Tage nach dem 11. Sept. sagte: “Die ganze Welt muss jetzt einen Weltkrieg gegen die Feinde Israels starten.” Aber es war nicht so einfach den 3. Weltkrieg zu starten! Bald danach brüllte Israels Ministerpräsident, Ariel ‘Metzger’ Sharon in seinem Kabinett, “Kümmert euch nicht um den amerikanischen Druck auf Israel. Wir wissen, das jüdische Volk kontrolliert Amerika und die Amerikaner.” Die geheimsten Codes der  US-Regierung wurden von den Tätern eingesetzt, was darauf hindeutet, dass es israelisch-basierte-Agenturen waren, die dies  mit Hilfe der erweiterten Promis Software haben tun können.

Jeder vernünftigen Analyse zufolge war Dick Cheney, Vizepräsident von Amerika, ein entscheidender Täter am 11. Sept.

Am Morgen des 11. Septembers ging von einer israelischen Niederlassung mit zweistündiger Frist die Vorwarnung, sich den Türmen fern zu halten bei der israelischen Firma, Odigo, deren Forschungs-und Entwicklungszentrum in Herzliya, Israel, einer Stadt nördlich von Tel Aviv, wo Mossads Hauptsitz ist, ein. Odigos Vize President, Alex Diamandis, sagte: “Die Warnung besagte, etwas Großes würde nach einer gewissen Zeit passieren, und so war es – fast auf die Minute”. Odigo hat eine Funktion namens “People Finder”, die es einem Benutzer ermöglicht, einer großen Gruppe, die auf einem gemeinsamen Merkmal, wie israelischer Staatsangehörigkeit, basiert, unter Beibehaltung der Privatsphäre der Nutzer eine sofortige Botschaft zu übersenden. Dies ist sicherlich die Erklärung, warum keine israelischen Staatsbürger an diesem Morgen in den Türmen starben. (Einer ist gestorben, aber der war nur zufällig zu Besuch da).

Weiterer Link auf Israels Rolle im 11. Sept. http://www.whale.to/b/israel_did_911.html   http://euro-med.dk/?p=28078

.

Gruß

Der Honigmann

,

Read Full Post »


US-Abgeordneter bringt nach Angriff auf US-Konsulat in Libyen Terrornetzwerk ins Spiel

Washington – Nach dem Angriff auf das US-Konsulat in der ostlibyschen Stadt Benghazi verlegt das US-Verteidigungsministerium zwei Kriegsschiffe vor die Küste des Landes. Aus US-Regierungskreisen hieß es, der Zerstörer USS Laboon habe seine Position bereits am Mittwoch erreicht. Die USS McFaul sei auf dem Weg und werde innerhalb weniger Tage ihr Ziel erreichen.

Die Schiffe hätten keine konkrete Aufgabe, hieß es. Sie gäben den Kommandanten jedoch die Möglichkeit, flexibel auf jeden Einsatz zu reagieren, den US-Präsident Barack Obama anordne. Bei dem Angriff in Benghazi waren am Dienstag der US-Botschafter in Libyen, Chris Stevens, und drei weitere Amerikaner getötet worden. Auslöser des Angriffs soll ein Film gewesen sein, in dem der Prophet Mohammed herabgewürdigt wird. Auch in Kairo gibt es seit Dienstag deswegen Proteste vor der US-Botschaft.

Google sperrt Film in Ägypten und Libyen

Zu dem umstrittenen Film gibt es einen 14-minütigen Trailer, der auf dem zum US-Internetkonzern Google gehörenden Videoportal Youtube zu sehen ist. Google sperrte den Trailer zwar in Ägypten und Libyen wegen der besonderen Umstände in diesen Ländern. Ansonsten sind die Filmausschnitte aber frei zugänglich. Google will das Video nach eigener Auskunft nicht vom Netz nehmen, da es nicht gegen die eigenen Richtlinien verstoße. Der Film stellt Mohammed als Betrüger und Schürzenjäger dar.

Spekulationen über Al-Kaida-Angriff

In den USA wurden unterdessen Spekulationen über eine Verwicklung des Terrornetzwerks Al-Kaida in die Angriffe in Libyen laut. Es könne sich um einen gezielten Anschlag der Gruppe am 11. September gehandelt haben, dem elften Jahrestag ihrer Terrorangriffe auf die USA, sagte der Vorsitzende des Geheimdienstausschusses im US-Abgeordnetenhaus, Mike Rogers, am Mittwoch in einem Fernsehinterview.

“Das war ein sehr gut durchdachtes, koordiniertes Ereignis. Ich glaube, es war geplant, dass es zu diesem Datum passiert”, meinte der Republikaner. Ähnlich äußerte sich der Islam-Experte Fouad Ajami von der Universität Stanford im TV-Sender CNN: Es gebe immer noch viele aktive Al-Kaida-Kämpfer in Libyen. Ein hochrangiger Pentagon-Mitarbeiter wollte die Spekulationen über einen  Al-Kaida-Angriff nicht bestätigen. Es sei aber ein “komplexer Angriff” gewesen.

Die Angreifer setzten Brandbomben und Panzerfäuste ein. Sie hätten das Hauptgebäude und später auch die Nebengebäude mehr als vier Stunden lang beschossen, sagte eine Beamtin des US-Außenministeriums. Das Konsulat habe erst nach großer Gegenwehr amerikanischer und libyscher Sicherheitskräfte evakuiert werden können. Botschaftsmitarbeiter und auch die Leichname seien nach deutschland auf die US-Militärbasis in Ramstein gebracht worden. Die Vertretung in Tripolis arbeite nur noch im Notbetrieb.

50 US-Marines in Libyen eingetroffen

CNN berichtete, dass rund 50 US-Marines in Libyen eingetroffen seien, um amerikanische Staatsbürger in dem Land zu schützen. Zudem wolle Obama Drohnen schicken, um mögliche Islamisten-Camps aufzuspüren. Auch zwei Kriegsschiffe seien an die libysche Küste verlegt worden. Die US-Bundespolizei FBI habe Ermittlungen aufgenommen. Obama hatte am Mittwoch angekündigt, die “Mörder” zur Verantwortung zu ziehen.

Der Vorfall löste mitten im US-Wahlkampf auch eine innenpolitische Debatte aus. Obama kritisierte seinen republikanischen Herausforderer Mitt Romney dafür, dem Weißen Haus vorschnell Vorwürfe gemacht zu haben. Romney hatte seinem Kontrahenten zuvor mangelnde Führungskraft in der Außenpolitik vorgeworfen. “Romney scheint die Tendenz zu haben, erst zu schießen und später zu zielen”, sagte Obama in einem Interview mit dem TV-Sender CBS. (APA, 13.9.2012)

http://derstandard.at/1347492355365/USA-verlegen-Kriegsschiffe-vor-die-libysche-Kueste?ref=article

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Themen:

Mythos widerlegt

Geheime Dokumente zum ESM

Unterirdische Pyramiden in Italien entdeckt

De Maizière wußte von Mundlos-Akte

Moody’s droht mit Herabstufung der USA

Überraschender Wahltrend Piraten fast so unbeliebt wie FDP

Bundeskasperlgericht “genehmigt” ESM

Smolensk Absturz Untersuchung: War es doch eine Bombe?

Obama will Grökaz Netanjahu nicht empfangen

In Ägypten und Libyen brennen die erstürmten US Botschaften. Erste Tote
 

Zunehmende Territorialkonflikte zwischen China und Japan

Ashkenaz (Dokumentation)

Ahmadinedschad trifft Vorsitzenden des ständigen Ausschusses des Nationalen Volkskongresses

“20 Sekunden Lektüre: Beten für jedermann” – Paulo Coelho


Überraschender Wahltrend: Piraten fast so unbeliebt wie FDP – weiter lesen auf FOCUS Online: http://www.focus.de/politik/deutschland/forsa-umfrage-wahltrend-piraten-verlieren-an-popularitaet_aid_817940.html
*

Das 5. Honigmann-Treffen wird in Zossen, am 22. Sept. 2012, südl. von Berlin stattfinden. Bitte anmelden unter IMME70@web.de – (bitte kopieren und in die Leiste einsetzten).

*

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende über´s Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder

hier:  SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877 !

*

– Danke -

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Einladung zur Teilnahme an der Demo mit öffentlichen Kundgebungenvam Donnerstag, 20. Sept. 2012 (Welt-Kinder-Tag)

ab 10.oo Uhr bis ca. 19.oo Uhr in München ab Odeonsplatz und in der gesamten Münchener Innenstadt

zum Thema Kindesraub & die Zerstörung von Kindern und Familien durch Jugendämter, Familiengerichte, Gutachter etc…

Viele Kinder sind schon weg – Morgen werden sie Eure holen!
Und niemand soll sagen können, man hätte es nicht gewusst!

Veranstalter: Peter Thoma München – Das Veranstaltungs-Orga-Team unter Leitung von (ViSdP):
Peter Thoma – Balanstr. 137 – 81549 München – 089-60667504 – Druck: fotohimmel (089-6094649)

Ungerechtfertigte Inobhutnahmen und Sorgerechts-Entzüge nehmen drastisch zu. Sie kommen und holen Eure Kinder, meist vorerst ohne einen Gerichtsbeschluss!

Das Europ. Parlament und das Ausland ist irritiert über die Arbeit der Deutschen Jugendämter. Der Europ. Gerichtshof für Menschenrechte hat Deutschland mehrmals wegen  Menschenrechtsverletzungen durch Jugendämter bereits verurteilt. 2011 wurden 38 500 Kindern ihre Eltern weggenommen!!
Es kann nicht sein, das es in Deutschland in nur einem Jahr so viele “schlechte Eltern” gibt.

Vorsicht! – Oft reicht ein anonymer Hinweis aus dem Umfeld aus. – Vorsicht! Vorsicht! – Du bist angeblich nicht fähig, ein Kind zu erziehen. – Vorsicht! Vorsicht! Dein Kind besucht eine Sonderschule. Vorsicht! Vorsicht! – Ein Hinweis, Du oder Dein Kind seien angeblich verhaltensauffällig. – Vorsicht! Vorsicht! – Ein Hinweis, Dein Kind war angeblich nicht witterungsbedingt gekleidet. – Vorsicht! Vorsicht! – Oder du hast Stress mit Lehrern. – Mobbing in Kiga oder Schule des Kindes – Vorsicht! Vorsicht! Hol Dir keine “Hilfe” vom Jugendamt – Du wirst sie nie wider los! Vorsicht!

Wir machen aufmerksam und kämpfen gegen das organisierte und “koordinierte” Zusammenwirken von korrupten Jugendamtsmitarbeitern, Politikern, Anwälten, Richtern, Gutachtern, Verfahrenspflegern, Kinderheimen, Pflegeeltern u. a. Institutionen und Behörden. Die “unabhängige” Justiz, die im AdK München e. V. mit dem Jugendamt und der GWG am Runden Tisch sitzt, versagt!

Wir machen aufmerksam auf die Missstände der Bayerischen Jugendämter und den kartellartigen Kooperationsstrukturen in der “Helferindustrie”. Vorreiter ist Bayern! Jedoch nach diesem Vorbild etabliert sich die Vorgehensweise nach dem Modell der StaSi in ganz Deutschland, ja auch bereits über die Grenzen Deutschlands hinaus! “Kindeswohl” bedeutet “Arbeitsplätze der Helfer-Industrie”.
Familien werden zerstört, Kinderseelen traumatisiert und die Industrie des Kinderraubes floriert, weil man mit unseren Kindern Geld verdient.

Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Kinder klaut.

Ablauf: Die Strecke ist ca. 5 bis 6 km lang und geht ab Odeonsplatz entlang aller wichtigen Punkte wie Rathaus, FDP-, SPD-, Grüne-Zentrale, Familiengericht, OLG, Justizministerium, Jugendamt, Bayer. Rundfunk, ARD, CSU-Zentrale, Strafgericht, Staatsanwaltschaft.  …mit jeweils 30 Minuten Kundgebung.

Flyer hier:

FlyerFinalfassung Demoeinladung zum 20-09-2012

.

….nicht vergessen: am 19.9.12 – 11:30 h, in Landshut, Gerichtstermin der kath. Kirche gegen den Honigmann!

Gruß

Der Honigmann

 

Read Full Post »


Der berühmte Arzt und Buchautor Dr. med. Walter Mauch wurde gejagt und geschunden, aber er hat nicht und niemals aufgegeben.

Organverpflanzung

Von einem Menschen oder gar von einem Krokodil?

Wohin? Natürlich zu einem anderen Menschen, dessen Organ im Müll erstickt ist.

Dann muss man weiterfragen, wenn ein Organ im Dreck erstickt ist, wie sehen die anderen Organe aus, mit Sicherheit wohl nicht viel besser. Also sollte man dann nicht gleich alle Organe austauschen und einen neuen Kopf aufsetzen, um der Demenz zu begegnen. Vielleicht könnte man gleich den neuen Menschen schaffen mit der Nase nach hinten. Das ist keine Polemik, sondern  sind ernsthafte Überlegungen von mir.

Mir liegt die Broschüre des Robert-Koch-Institutes GBE Heft 17 vor.  Seit 2001 liegt die Zahl der Nierentransplantationen bei etwa 2.200 bis 2.300 pro Jahr. Jedes Jahr kommen etwa 2.800 neu angemeldete Patienten hinzu. Am 31.12.2001 warteten in Deutschland insgesamt bereits 9.547 Patienten darauf, eine Niere transplantiert zu bekommen. Insgesamt mussten sich 2001 schon  über 57.000 Menschen dauerhaft einer Dialyse unterziehen. ( GBE des Bundes, Heft 17, Seite 9)

 Große Wartelisten sind auch für die Transplantation von Pankreas-, Herz-, Lungen-, Leber vorhanden.

Raten Sie einmal, wie groß die Wartelisten heutzutage für Transplantationen und Dialysepatienten sind.  Ich denke, wir sind dabei im Sinne der Alliierten, Morgenthau und Kaufmann von 1945 die Bevölkerung bis vielleicht auf ein Promill zu Grabe zu tragen

Eine wirklich grandiose medizinische Technik – die Transplantation von Organen – wurde entwickelt, die zerstörte Organe ersetzen soll. Toll diese Deutschen. Erst entwickeln Sie die Atombombe und dann tauschen sie sich gegenseitig die Organe aus. Man kann sie einfach nicht kaputt kriegen. In Kürze wird man ganze Körperteile transplantieren, natürlich nicht von Toten, sondern von Lebenden! Denken Sie einmal nach! Natürlich bekommen Sie mit der Organverpflanzung auch Fremdinformation vermittelt, die nicht zu Ihrem Erbgut passen und zu schweren psychischen Störungen führen oder ?

Schauen Sie bei YouTube die Internetsendung mit meinem Artikel “Fluor und Jod, Sondermüll für die Gesundheit” an, dann werden Sie die Zusammenhänge erkennen.

Und nun machen wir einen Sprung zu mir:  Gejagt und geschunden. Bedauern , also bitte bedauern Sie mich nicht. Das alles war eine wichtige Lebenserfahrung, sonst könnte ich diese Beiträge, hier im Honigmann-Blog, nicht schreiben.

 Jammern, nein, kenne ich nicht. Handeln Ja. Das sollten Sie auch tun, also nicht jammern, sondern handeln!

 Die Klassische Schulmedizin und auch die politischen Kräfte sind leider konsequent auf Nachsorge ausgerichtet.  Vorsorge mit einer ausführlichen, flächendeckenden Aufklärung wird vermieden und abgelehnt. Dann würden die Menschen durch die Produkte der nach Profit ausgerichteten industriellen Schnellproduktion nicht belastet. Sie wären weitgehend gesund. Allerdings würde dann das Gesundheitswesen mit den gigantischen Steuereinnahmen zusammenbrechen. Daher verfolgt das Gesundheitswesen gigantische Projekte der Nachsorge: z.B. Die Organverpflanzung

Und nun mein Fall, der ein Projekt der Vorsorge ist:

 80 Prozesse gegen die KV in 20 Jahren. Ich war der große Nestbeschmutzer.

5000 DM Strafe beim ärztlichen Verwaltungsgericht in Köln, da ich einmal in der Öffentlichkeit gesagt hatte,” laufend Schmerzmittel verordnen, ist ein Verbrechen”. Ich hatte keine Chance, denn die Richter waren waschechte Schulmediziner.

Als ich meinen Facharzt für Orthopädie bekam, empfahl mir mein Chefarzt Dr. Schmitz St Vinzenzkrankenhaus Düsseldorf zum Abschied. “ Mauch denke daran. Das große Geld verdienst Du mit Röntgen.”  Dr. Schmitz war ein genialer Operateur.  Es wurde so ziemlich alles operiert.

Ganze Häuserreihen in Aachen gehörten Dr. Schmitz. Bei Dr. Schmitz kostete eine Hüftgelenksoperation mit Protheseneinbau 16.000 DM. Bei meinem hoch verehrten Lehrer Prof. Dr. med. G. Hierholzer BG-Unfallkrankenhaus Duisburg, dessen Privatassistent ich war,  kostete die gleiche Operation 4000 DM. Er kaufte davon keine Häuser, sondern beteiligte die ganze Mannschaft bis herunter zur Putzfrau an dieser Leistung.  Heute ist wohl das ganz große Geschäft die Organverpflanzung.

 Dieser Mauch war ein schwieriger Fall:

Ich arbeitete bevorzugt mit der Ozon-Therapie, Neuraltherapie nach Huneke, Homöopathie, Chirotherapie, Pfanzenheilkunde  und hatte dadurch außergewöhnliche Erfolge.

Ich setzte, da ich nur mit den Kräften der Natur arbeitete, keine Schäden und Folgeschäden durch Medikamente der Pharmaindustrie. Da ich keine chemischen Medikamente wie Butazolidin, Cortison, Pyrazolon usw. verordnete, lag ich im Medikamentenspiegel weit unter dem Gruppendurchschnitt der Orthopädie.

Aufgrund meiner chirotherapeutischen Ausbildung musste ich nur 1/10 im Vergleich zur Fachgruppe Orthopädie röntgen. Ich hatte weit weniger Krankschreibungen und Überweisungen zu anderen Ärzten, weit weniger Krankenhauseinweisungen, weit weniger Operationen Ich hatte weit weniger Laborleistungen.

In der Kassenabrechnung pro Quartal lag ich daher weit unter dem Gruppendurchschnitt der Orthopädie. Bei mir wurden die Patienten zumeist kurzfristig gesund. Ich war daher der große Nestbeschmutzer. Daher wurde mein Quartal-Honorar, obwohl ich in der Gesamtabrechnung weit unter dem Gruppendurchschnitt lag, im Schnitt um weitere 50% gekürzt.

Man musste mich doch platt kriegen!

So war ich gezwungen für jedes Quartal einen Prozess beim Sozialgericht zu führen, um nach ca ein bis zwei Jahren mein Honoraranspruch wenigstens teilweise durchzusetzen.

Als ich 1996 Deutschland verließ und bereits in Spanien war, traf ich eine frühere Patientin von mir, die bei der KV in leitender Stellung war. Sie offenbarte mir streng vertraulich. “Dr. Mauch, Sie waren in Düsseldorf der einzige Arzt mit dieser konsequenten Arbeitsweise über die Naturheilverfahren und daher mit Ihren Erfolgen und Einsparungen der große Nestbeschmutzer, Sie mussten platt gemacht werden”!

80 Prozesse in 20 Jahren, gejagt und geschunden. Ich habe damals bereits im Gesundheitswesen ein Modell geschaffen, das die Menschen gesund machte, große Einsparungen brachte und trotzdem den Ärzten noch einen beachtlichen Gewinn einbrachte.

Der Ärztestand und der Stand der sonstigen Heiler haben sich jetzt selber an die Wand und tot gefahren. Darunter sollen nicht die kranken Menschen leiden.

 Daher bin ich mit 75 Jahren noch einmal in den “Ring” gestiegen.  Mit meinen drei Bänden (Obertitel: Nehmen Sie ab sofort Ihre Gesundheit und Ihr Schicksal selbst in die Hand!), die beim BOD-Verlag 22848 Norderstedt gerade verlegt werden und in den Internetbuchhandlungen bereits bezogen werden können, versuche ich den Menschen einen sicheren Weg in die Gesundheit zu weisen und verlagere das Heilen zurück in die Hände der Frau, Mutter und Familie.

 Da ich am Ende meiner Tage stehe, lasse ich die Honorare sozialen Projekten zugute kommen, und  den ehemaligen “Wolfskindern” in Litauen.

Ich bedaure sehr, dass die wenigen anständigen Ärzte und Heiler, vor allem unsere jungen Mediziner unter dem Fehlverhalten und der Gewinnsucht der Arztmillionäre zu leiden haben.

Alle Akten und Beweismittel habe ich bei einem Freund im Kuhstall gesichert.

Herzlich

Dr. med. Walter Mauch                                       10.9.2012

.

.

…hier ein ähnlicher Fall, den auch viele kennen:

vorbemerkungen-eybl

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


+ + + “Das DEUTSCHE VOLK” setzt sich zur Wehr

und schlägt die BRvD-Vasallen mit ihren eigenen Gesetzen..! + + +

Artikel-Fortsetzung von:
und
.
Einleitung
Der simulierte Staat dient angeblich dem All-Gemein-Wohl..
Seine Repräsentanten sind angeblich Diener des Volkes und arbeiten angeblich zum Wohle der Bevölkerung..
In dem Scheinstaat “Bundesrepublik von Deutschland” gibt es keine gültige Rechtgrundlage, das Grundgesetz von 1949 ist mit allen Grundrechten aufgelöst..
Für angebliche Ämter & Behörden ist das Personal des Bundes (siehe Bundespersonalausweis) Freiwild und vogelfrei, jede Art von krimineller Willkür wird gegen die “Bezahler” - das DEUTSCHE VOLK – eingesetzt, um Jedermann zu entrechten und zu versklaven, seit 1990 hat eine kriminelle Vereinigung die Macht übernommen..!
Der BRvD-Bundespräsident, die Bundeskanzler(in), die Minister, die Richter und die Beamten erhalten Vergünstigungen und ein sicheres hohes Einkommen,
weil sie angeblich die Interessen des Volkes vertreten. Um dies zu bestätigen und zu bekräftigen schwören sie alle einen Diensteid.
Bei genauer Betrachtung stellt man jedoch fest, dass diese Eide gar nicht zu erfüllen sind, da die Gesetze, auf die sie sich berufen, in sich widersprüchlich, ungültig oder unsinnig sind. Entweder – sämtliche Vertreter der drei angeblichen BRvD-Gewalten (Legislative, Judikative und Exekutive) können nicht lesen
..oder sie wollen nicht verstehen.
Diese Dokumentation zeigt, dass wir es mit Lügnern und Kriminellen zu tun haben
und gibt taktische Hinweise wie man der kriminellen Vereinigung den Zugriff entzieht..

Ohne festen Wohnsitz kein Finanzamt-Opfer
..keine Zwangsvollstreckung – Pfändung – Pfändungsversuche & Gerichtsvollzieher

Machen Sie sich ganz legal unsichtbar..!

Genial: Drücken Sie in der Zwangsvollstreckung  jetzt einfach den NOT-STOPP..!

Jede Produktionsanlage, die in einem Gewerbebetrieb von Menschen bedient wird, hat mindestens einen davon.
Jede Rolltreppe auch, ebenso Fahrstühle, Hydraulikpressen, Wäschemangeln … einen NOT-STOPP-Knopf.
Da können Sie draufhauen, wenn höchste Not am Mann istschon geht nichts mehr, und die unmittelbare Gefahr ist gebannt.
Wäre es nicht klasse, wenn es solch einen NOT-STOPP auch in der Zwangsvollstreckung gäbe..?
Wenn man Gerichtsvollzieher, Gläubiger und andere Geldeintreiber fast von einer Sekunde auf die andere radikal ausbremsen könnte..?
Diesen Knopf gibt es tatsächlich..
Hier unser Buchtipp – ganz legal um den Honigmann und das Forum zu schützen:
In dem Ratgeber „Weiße Weste durch Umzug” wird Ihnen diese geniale Lösung ganz genau beschrieben.
Sie werden es beim Lesen kaum glauben:
Dieser Behörden-NOT-STOPP funktioniert wirklich genau so simpel wie sein leuchtend gelbes oder
rotes Gegenstück an gefährlichen Maschinen.
Und er hat dieselbe durchgreifende Wirkung: Alle Vollstreckungs-Räder stehen still. Fast schlagartig.
Sie müssen nur ein paar einfache, aber wichtige Regeln beachten, die Sie allesamt in „Weiße Weste durch Umzug” finden können.
Erstaunlich, wie einfach es ist, sich mit diesem raffinierten, aber ganz und gar unkomplizierten Trick auf die Schnelle eine Menge Luft zu verschaffen.
Dieser Kniff ist sogar durch allerhöchstes EU-Recht gedeckt.
Hier sind Videos mit wertvollen Hinweisen:
Ein Finanzamt-Opfer beispielsweise, dem die kriminellen Beamten schon die Pistole ins Genick gesetzt hatten, hat sich mit diesem Dreh gleich mehrere Jahre Ruhe vor dem Zugriff auf sein Hab und Gut verschafft. Er hat diese überaus komfortable Galgenfrist klug genutzt, um die leidige Angelegenheit aus der Welt zu schaffen – auf gleicher Augenhöhe mit dem Behörden-Vertreter wohlgemerkt, nicht mehr als hilfloses Opfer.
Das sog. Finanzamt – ist nur eine private Dienststelle der BRvD-Finanzagentur GmbH – hat zum Schluss sogar auf einen Teil seiner Forderungen verzichtet.
Die natürlich für Insider vollkommen illegal sind..
Wie immer zeichnet sich auch dieser Ratgeber durch seine leicht verständlichen Schritt-für-Schritt-Anweisungen aus.
Außerdem ist er sehr kompakt, damit Sie gleich zur Sache kommen können:
Stellen Sie Ihre Widersacher blitzartig kalt, steigern Sie Ihre Lebensqualität, und starten Sie mit weißer Weste ganz neu durch..!
Hinweis: Es ist grundsätzlich anzuraten einen Reisepass zu beantragen, der ersetzt den dubiosen Perso de jure ganz und gar..

Sie benötigen (k)einen Personalausweis, wenn Sie Deutsche/r im Sinne des Artikels 116 Grundgesetz sind und das 16. Lebensjahr vollendet haben. Sofern Sie einen gültigen Reisepass haben, ersetzt dieser die Ausweispflicht..!
Um aktuelle finanzielle Schwierigkeiten bewältigen zu können, ist es wichtig, eine wirtschaftlich »Weiße Weste« zu haben.
Der finanzielle Druck ist aber meistens so mächtig, dass die finanziell Angeschlagenen mit herkömmlichen Methoden nicht wieder auf die Beine kommen..Stattdessen harren sie an ein und demselben Standort aus, bis ihnen ihr finanzielles Hemd praktisch bis auf die letzte Faser ausgezogen worden ist.
Während dieser Zeit verfallen sie in eine panische Angst und den Irr-Glauben, der unheilvollen Entwicklung völlig wehr- und rechtlos ausgeliefert zu sein.
Dabei wissen diese Opfer nur nicht, dass sie dank müheloser, pfiffiger und cleverer Schachzüge das Heft wieder selber in die Hand nehmen könnten – kinderleicht durch flexible und einfache Standortwechsel.
Wie kommt man aus einer wirtschaftlichen Schieflage elegant wieder raus..?
Wen dieses Schicksal am Wickel hat, braucht im Grunde genommen nur drei Dinge:
  1. Einen rasch wirkenden Befreiungsschlag..!
  2. Dazu Informationen, wie man sich noch mehr zeitlichen Vorsprung verschafft..!
  3. Und dann das nötige Geld, um die leidige Angelegenheit vom Tisch zu bekommen..!
Zu den ersten beiden Punkten liefert dieser einzigartige Praxisratgeber »Weiße Weste durch Umzug« verblüffende Tricks, Tipps und Schlupflöcher, die den Meisten, die von ihrem Gläubiger gescheucht werden, noch völlig unbekannt sind. Neben dem Ausnutzen aller juristischen und gesetzlichen Verfahrenstechniken in den Geldeintreibungs- und Vollstreckungsverfahren gibt es noch andere Möglichkeiten, um sich wirtschaftlich Luft zu verschaffen und anschließend wieder festen Tritt zu finden. Nur die Wenigstens jedoch wissen diese ganz besonders raffinierten Winkelzüge zu nutzen.
Dabei machen es Ihnen die großen Konzerne, Banken und Finanzinstitute vor:
Sie praktizieren den „Standortwechsel“ in einer Perfektion, die ihnen vor dem Zugriff Dritter völlige Immunität verleiht. Und das völlig legal..!
Diese Möglichkeiten jedoch stehen jedem Deutschen offen – und dieser Ratgeber stellt Ihnen all diese wirkungsvollen Möglichkeiten vor.
Mit dem Buch »Weiße Weste durch Umzug« können Sie die ausgefuchsten Techniken der so genannten »Großen« zu Ihrem eigenen Vorteil einsetzen – schnell und sicher..!
Wenn Sie diese Techniken einsetzen und selber nutzen, werden Sie zum Schluss als Schuldner
auch das nötige Geld zur Verfügung haben, um Ihre finanziellen Probleme wieder aus der Welt zu schaffen.
Das gilt natürlich auch für jede andere Art der Strafverfolgung von illegalen BRvD-Behörden..!
An alle illegalen Vollstrecker, die ohne rechtlichen Auftrag handeln und nur rein privater Natur sind,  es handelt sich hierbei nur um einen Buchtipp und ganz legale Rechtmittel gegen eine kriminelle Vereinigung..
Viel Erfolg..!
Mit freundlichen Grüßen
K. von Arnheim & Co.
.
Gruß
Der Honigmann
.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »