Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Atlantik Brücke’ Category


 

18.07.2014 luftpost 1a18.07.2014 luftpost 1b18.07.2014 luftpost 218.07.2014 luftpost 2b18.07.2014 luftpost3Quelle: http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP10414_180714.pdf

Gruß an die Geschichtsschreiber

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/07/18/die-nato-hat-signalisiert-dass-sie-vorerst-keine-neuen-mitglieder-aufnehmen-will/

.

Gruß an die Kriegsverweigerer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Vom Dritten Reich wird in verschiedentlich behauptet, es hätte Flugscheiben entwickelt und gebaut, aber vor Kriegsende nicht mehr zum Einsatz bringen können [11].

Das “UFO-Phänomen” wurde zeitweise versucht, als ein Überbleibsel und je nach Betrachtungsweise, als eine Weiterentwicklung des Dritten Reiches darzustellen. Auch die im Krieg gesichteten Foo-Fighter, wie sie von den Alliierten genannt wurden, sind deutscher Abstammung zugeordnet worden. Als Foo-Fighter wurden kugelförmige Gebilde bezeichnet, von denen die alliierten Flugzeuge beobachtet und verfolgt wurden.

Tatsächlich muß es eine derartige, hochtechnologische Entwicklung gegeben haben, wie von ehemaligen Mitarbeitern und auch von Augenzeugen berichtet wurde. Seit 1938 gab es Expeditionen in die Antarktis, wo das Deutsche Reich für sich das Gebiet “Neuschwabenland” absteckte. Berichte aus dieser Zeit weisen auf massive Transporte schwerer Maschinen und Bergbaueinrichtungen in dieses Gebiet hin.

neuschwabenland-fahnen

Die Annahme, daß die Deutschen hinter der UFO-Geschichte stehen, wird hauptsächlich folgenden Ereignissen und technologischen Entwicklungen während des Dritten Reiches zugeschrieben: (Bergmann, Deutsche Flugscheiben, Haarmann: Geheime Wunderwaffen, siehe Quellenverzeichnis)

Ab 1933 Entwicklung des Walter-Antriebes. Das erste Versuchs-U-Boot V80 erreichte schon bei der ersten Probefahrt eine Unterwassergeschwindigkeit von 26 Knoten (ca. 50 Km/h) und übertraf damit die bei 9 Knoten liegende U-Boot-Geschwindigkeit bei weitem.
Ab 1943 arbeiteten die Deutschen mit Höchstleistung an der Produktion revolutionärer U-Boottypen, die sich trotz zunehmender Kriegswirren bis 1945 noch steigerte. Viele der Boote waren nach dem Krieg, ohne Feindeinwirkung, verschollen. Die U-Boot-Produktion sollte mit allen Mitteln aus dem allgemeinen Zusammenbruch herausgehalten werden. Der Verbleib von einigen 100 U-Booten wurde auch nach dem Krieg nie geklärt.

Die Deutschen verbanden sich 1941 mit den Ugha Mongulala, einem südamerikanischer Stamm, der die Deutschen um Hilfe gegen Eindringlinge bat. Ihre Chronik besagt, daß die Götter vor 15.000 Jahren auf die Erde kamen und vor 12.000 Jahren wieder verschwanden. Sie hätten eine Flugscheibe in der 4-5 km durchmessenden Stadt Unter-Akakor zurückgelassen. Es wird darüber spekuliert, ob die Deutschen diese Flugscheibe gefunden und zum Bau eigener zu nutzen wußten.

Der amerikanische Forscher Al Bielek erklärte in einem Interview mit dem Blatt Sovreign Scribe, daß in den 30er Jahren zwei außerirdische Rassen, die Plejadier und die Kondrashkin (vermutlich die Grauen) der US-Regierung Hilfe anboten. Die Hilfe der Plejadier wurde abgelehnt aber es wurde ein Packt mit den “K’s” geschlossen. Die Plejadier sollen dann den Deutschen geholfen haben.

Erste Entwicklungsarbeiten an deutschen Flugscheiben wurden 1941 aufgenommen. Das erste Modell war im Juni 42 fertig. Die eigentliche Konstruktion und Herstellung erfolgte erst 1944 in Prag.

Es existieren Zeichnungen von der Flugscheibenserie Haunebu I, II und III der SS-Entwicklungsstelle IV. Technische Daten Haunebu II: Durchmesser 26,3 Meter, 6000 km/h (rechnerisch 21000 möglich), Weltallfähigkeit 100%. Geplante Serienfertigung Jahreswende 1943/44.

Augenzeugenberichte

“Vom Ufer des Zierkersees wurden Fliegende Untertassen gesichtet. Sie wirkten wie lotrechte, fliegende, flache Scheiben, die rotglühend und weithin erkennbar waren. Da auch die “V I Geschosse” über Neustrelitz und Ostmecklenburg erprobt wurden, war dieser Anblick nicht einmal sensationell. Auch für uns waren die Scheiben Geheimwaffen in Erprobung”. (Haarmann: Geheime Wunderwaffen III, S. 12)
“Im Herbst 1944 hat mein Mann in Oldenburg mit seiner Einheit einen Flugplatz auf höheren Befehl hermetisch abgesperrt und gesichert. Auf diesem Flugplatz sind kreisrunde Apparate mit erstaunlicher Geschwindigkeit aufgestiegen und haben auch rechtwinklig – wie Hasen – Haken geschlagen”. (Wochenzeitschrift Kristall, Nr. 9, 50)

Die Arbeit an einem Anti-Radar-Feuerball wurde in einem Luftwaffenexperimentierzentrum nahe Oberammergau durchgeführt. Dort und in den aeronautischen Einrichtungen wurden die ersten Feuerbälle hergestellt.

Während des Zweiten Weltkrieges trafen hunderte amerikanischer Flieger auf geheimnisvolle, runde, glühende Flugobjekte über Europa und den Ländern des fernen Ostens. Diese frühen UFOs erschienen sowohl einzeln als auch in Formation. Unzählige Male flogen sie US-Bomber und -Jäger an und umkreisten sie mit hoher Geschwindigkeit. Geheimdienste vermuteten eine neue deutsche Waffe, was jedoch nach Kriegsende nicht bestätigt werden konnte. Die Zeitschriften der Alliierten schreiben Anfang 1945 über dieses Phänomen. Nach der Kapitulation Deutschlands wurden die Foo-Fighter noch vereinzelt über ostasiatischen Kriegsschauplätzen beobachtet.

Die Nachkriegszeit

Das Auftauchen der UFOs

Meldungen von UFO-Sichtungen schnellten nach dem Krieg rapide hoch. Im Frühjahr 1946 brach am Nachthimmel der skandinavischen Länder und im Nordwesten Rußlands ein Feuerwerk los, Nacht für Nacht von Tausenden beobachtet:

“Schwach leuchtende Objekte, die über den Himmel flitzten, oftmals schwebten, dann wieder Kurs und Geschwindigkeit so plötzlich wechselten, daß dies in hohem Maße über die Möglichkeit irdischer Flugzeuge hinausging”. Sie bewegten sich völlig geräuschlos. Es gab hunderte von Pressenotizen. Zwischen Juni und Anfang Juli waren es 30 Meldungen. Allein am 9.7.1946 schnellten sie auf 250 hoch und erreichten am 11.8. ein Maximum. Zwischen Oktober und November flaute die Welle merklich ab. Die Gesamtzahl der Sichtungen belief sich auf 987. Schwedische Militärstellen erklärten, daß es ihnen nicht gelungen sei, den Ursprung der Geisterraketen (sie wurden zu der Zeit noch nicht als UFOs bezeichnet) festzustellen.

Antarktis

Admiral_Richard_Byrd_in_Antarctica

Admiral Byrd

Basierend auf der Vermutung deutscher Stützpunkte in der Antarktis wurde eine Expedition in dieses Gebiet beschlossen.

Im Winterhalbjahr (1946/47) startete die US-Kriegsmarine unter Leitung von Admiral Richard E. Byrd die als Expedition getarnte, militärische Aktion Operation High Jump in die Antarktis. Admiral Byrd traf am Südpol Außerirdische, die er in seinem Tagebuch als sehr groß, blond und blauäugig beschreibt. Nach spurlosem Verschwinden von 4 Kampfflugzeugen blies Admiral Byrd die gerade erst begonnene Expedition vorzeitig ab und verließ die Antarktis. Weitere neun Flugzeuge mußten unbrauchbar zurückgelassen werden.

Admiral Byrd nimmt zu der strategischen Wichtigkeit der Pole Stellung, denen er enorme Bedeutung zumißt. Er hob die Notwendigkeit hervor “in Alarmzustand und Wachsamkeit entlang des gesamten Eisgürtels, der das letzte Bollwerk gegen eine Invasion sei” zu bleiben, “.. das Überleben der Menschheit wie das der militärischen Wissenschaft befinden sich augenblicklich in einer lebenswichtigen Phase der Entwicklung..”.

Als der wahre Informationsgehalt der Antarktis-Schlappe bekannt wurde – Byrd soll in einen Kampf mit einer außerirdischen Macht verwickelt gewesen sein bei der er die 4 Flugzeuge verlor – gaben die U.S.A. die Devise aus “Die Antarktis muß aus dem Gedächtnis der Menschen gelöscht werden”.

Die USA und UdSSR begannen 1955/56, wieder unter dem Kommando von Admiral Byrd, Versorgungsgüter in die Antarktis zu bringen. Sieben Basislager wurden errichtet. Über 3000 Mann, 200 Flugzeuge, 12 Schiffe und 300 Fahrzeuge gehörten dazu. Im darauffolgenden Jahr errichteten die Russen 5 Basislager mit 500 Mann. Insgesamt wurden um den antarktischen Kontinent herum und auf den antarktischen Inseln 60 Basislager aufgebaut.

Während dieser Expedition bezeichnete Admiral Byrd “das Land jenseits des Pols als das Zentrum des großen Unbekannten”. In einem Video mit dem Titel “UFOs – Das III. Reich schlägt zurück? Pläne und Fotografien aus den Jahren 1943/44: Flugscheiben” (Verfasser, Erscheinungsjahr, und -ort sind nicht bekannt) wird erwähnt, daß auf dieser Expedition versucht wurde, die deutschen Basen in der Antarktis mit Nuklearbomben zu vernichten. Es sollen Atombomben gezündet worden sein.

einsenhower-alien

 

Die Grauen

Mit den Grauen ist eine spezielle Rasse Außerirdischer bezeichnet. Sie werden im folgenden auch als Aliens bezeichnet.

Es gibt in diesem Zusammenhang eine interessante Aussage von Bill Hamilton auf einem Vortrag zusammen mit William Cooper und John Lear vor Mitgliedern des MUFON (Mutual UFO Network, eine international tätige Forschergruppe). Cooper behauptet ein ehemaliger Geheimdienstler zu sein, dessen Aufgabe es war, hochrangige Offiziere über die Außerirdischen-Projekte zu informieren, bevor er sich aus Gewissensgründen entschloß, an die Öffentlichkeit zu gehen. Hamilton sagte auf diesem Vortrag, daß Jahrhunderte zurück eine Geheimgesellschaft – die Illuminaten – einen Pakt mit einer außerirdischen Nation schlossen, die sich innerhalb der Erde versteckt halten und daß die amerikanische Regierung 1933 den Pakt erneuert habe, um Menschen und Tiere für High-Tech einzutauschen.

Ab 1946 häufen sich Berichte von Menschen, die von ihnen entführt und untersucht worden sind:

Enführungen von Menschen

Drei Frauen fahren von Stanford nach Liberty (Kentucky), als ihnen am Himmel ein riesiges Flugobjekt auffiel. Plötzlich verlor die Fahrerin die Kontrolle über den Wagen, der jedoch seine Fahrtrichtung mit ca. 120 km/h beibehielt. Den drei Frauen begannen die Augen zu tränen und sie bekamen schier unerträgliche, stechende Kopfschmerzen. Später hatten sie eine Gedächtnislücke von etwa anderthalb Stunden.

Unter Hypnose sagten sie dann aus, daß sie an Bord eines UFOs entführt wurden. Die Wesen waren ca. 1.30 m groß und hatten kapuzenähnliche Kopfbedeckungen. Sie wurden einer schmerzhaften Untersuchung unterzogen. Alle drei hatten Einstiche an der gleichen Stelle.

1961: Die Grauen entführten das Ehepaar Barney und Betty Hill an Bord ihres Flugobjektes, um sie dort medizinischen Untersuchungen auszusetzen.

In Hypnose versetzt konnte sich das Ehepaar später an die kleinsten Einzelheiten dieses Erlebnisses erinnern.

Verschiedene Autoren schreiben über Entführungen durch diese Außerirdischen. Budd Hoppkins, amerikanischer Psychologe, untersuchte hunderte derartiger Fälle, Whitley Strieber berichtet in seinem Buch “Die Besucher” (siehe “Quellenverzeichnis”) über die Entführung seiner Familie. Er beschreibt die Experimente bis zur Gedächtnislöschung, an die er sich unter Hypnose wieder erinnern konnte.

Sept. 1987: An Ost- und Westküste seien Frauen und Männer von den mysteriösen Fremden geraubt worden, von Farmen, aus Automobilen und aus dem Bett. Jeweils für Stunden ergriffen die Entführer Krankenschwestern, Hausfrauen, Arbeiter, Fischer, drei Akademiker, einen Psychotherapeuten und einen Anwalt der Regierung.

UFO-Abstürze: Roswell

Januar 1947 bis Dezember 1952: Sechzehn fremde Raumschiffe mußten notlanden oder stürzten ab. Dabei wurden 65 fremde Tote und ein Lebender geborgen. Ein weiteres Raumschiff war explodiert, wobei keine Überreste geborgen werden konnten.

Von diesen Ereignissen fanden 13 innerhalb der Grenzen der Vereinigten Staaten statt. Drei ereigneten sich in anderen Ländern, davon eines in Norwegen und die anderen beiden in Mexico. Später fand man heraus, daß die Abstürze durch starke Radarwellen verursacht worden waren.

Im März 1947 wird ein weiteres Raumschiff in Hart Canyon, nahe Aztec, New Mexico gefunden. Es maß 33 Meter Durchmesser. Insgesamt 17 tote Außerirdische wurden aus diesen beiden Schiffen geborgen. Von noch größerer Bedeutung war jedoch die Entdeckung einer großen Anzahl menschlicher Körperteile in diesen Schiffen. In den nachfolgenden Jahren sollten die Vorfälle zu den strengst gehüteten Geheimnissen der Weltgeschichte werden.

2.7. 1947, Roswell, New Mexico: Der Viehzüchter William Brazel beobachtet den Absturz eines UFO (strahlendes, helles, scheibenförmiges Objekt). Am nächsten Tag finden sie Wrackteile: federleichte, silbrige Metallteile aus einem Stück, Metallträger, die mit fremdartigen Hieroglyphen versehen sind und einige funkelnde Kristalle.

Die Armeebasis in Roswell wird unterrichtet. Major Jesse Marcel vom militärischen Geheimdienst des 509ten Bombengeschwaders und ein CIC-Corps-Officer namens Cavitt übernehmen die Untersuchung.

Am 8.7.47 berichtet der Roswell Daily Record: “Die vielen Gerüchte um die Fliegenden Scheiben fanden gestern eine Bestätigung. Das 509. Bombengeschwader war in der glücklichen Lage, das Wrack einer solchen Scheibe sicherzustellen…”.

Die Wrackteile werden geborgen. Das Wrack und die Leichen wurden in die Wright Patterson Luftwaffenbasis gebracht. Die besten Wissenschaftler des Landes analysierten den Fall.

Präsident Truman erhält einen Zwischenbericht über den Roswell-Fund, aus dem hervorgeht, daß es sich bei dem aufgefundenen Wrack höchstwahrscheinlich um einen Kurzstreckenaufklärer außerirdischer Herkunft handelt.

Diese Wesen sehen zwar menschenähnlich aus, ihre Entwicklungsprozesse weichen jedoch stark von dem des Homo Sapiens ab. Sie sind kleinwüchsig, haben überproportional große, runde Köpfe mit kleinen Augen und keine Haare. Soweit noch feststellbar, ist ihre Kleidung overallähnlich und aus einer Art synthetischem, grauen Material gefertigt. Zukünftige Bezeichnung “EBEs” (“Extraterrestrial Biological Entities – außerirdische biologische Entitäten). Im Wrack wird eine Anzahl schriftähnlicher Symbole entdeckt, deren Entschlüsselung erfolglos bleibt. Ebenso ergebnislos verlaufen auch die Bemühungen, die Antriebsmethoden oder die Art der Energieübertragung zu ermitteln. Jeder Hinweis auf Flügel, Propeller, Düsen oder andere konventionelle Antriebs- und Steuerungssysteme fehlt. Darüber hinaus gibt es weder Kabel, Vakuumröhren, noch andere erkennbare elektronische Komponenten.

1949: Weiterer Absturz eines UFOs nahe Roswell. Ein Außerirdischer überlebte, wurde nach Los Alamos gebracht, wo er am 18.6.52 starb. Er wurde von einem Luftwaffenoberst bis zu seinem Tod betreut. Das Wesen wurde als reptiloider Humanoid mit gewissen insektoiden Charakteristiken beschrieben, als Mischform von Mensch, Reptil und Insekt. “Guests” ist der Codename für die Außerirdischen oder ALFs (Alien Live Forms), die seit 1949 Gäste der US-Regierung waren. einer der EBEs soll in der “Eiskammer” von Los Alamos am Leben gehalten werden. Ursprünglich waren es einmal 16, die im Austausch gegen 16 US-Offiziere nach Los Alamos kamen, 15 starben seitdem. Die Gäste bevorzugen alte tibetische Musik. Ihr IQ liegt bei über 200.

Ende 1951 wurde EBE krank. Medizinisches Fachpersonal war nicht in der Lage, den Grund seiner Krankheit zu bestimmen. Man verfügte über keinerlei Erfahrung, auf die man zurückgreifen konnte. EBE’s Körperfunktionen waren auf Chlorophyll aufgebaut und er wandelte Nahrung in Energie um, ähnlich den Pflanzen. Abfallprodukte wurden ebenfalls in pflanzenähnlicher Form ausgeschieden.

In einem Memorandum des FBI-Agenten Guy Hottelan vom 22.3.1950 an J. Edgar Hoover “Informationen über “fliegende Untertassen”:

“Ein Ermittler der Luftwaffe erklärte, daß drei UFOs in New Mexico geborgen wurden. In jeder der Objekte fand man drei menschenähnliche Wesen, jedoch nur 1 Meter groß und mit einem metallischen Anzug aus sehr feinem Stoff. Jeder der Körper war in ähnlicher Form bandagiert, wie die Notanzüge unserer Testpiloten. Informanten zufolge fand man die UFOs in New Mexico aufgrund der Tatsache, daß die Regierung über ein sehr starkes Radarsystem in dieser Gegend verfügt und man glaubt, daß Radar die Kontrollmechanismen der Untertassen stört”.

Eine Reihe von geheimen Regierungsorganisationen wurden auf diese Ereignisse hin gegründet.

Ein Projekt untersuchte die Einwirkung der Außerirdischen auf die Evolution der Menschheit. Ein Bericht zitiert einige Erkenntnisse, die aus den telepathischen Kommunikationen mit EBEs gewonnen wurden: Die Außerirdischen besuchen die Erde seit 45.000 Jahren. Sie hätten die Menschheit durch eine Kreuzung mit den primitiven Primaten geschaffen. Das Ergebnis sei der Cro-Magnon-Mensch gewesen, der vor rund 40.000 Jahren in Nordspanien und Südwest-Frankreich aufgetaucht sei. Sie hätten die Religionen als Mittel zur Beeinflussung der Evolution des Menschen geschaffen und als moralische Instanz. Sie selbst stammen aus einem Doppelsternsystem wie das von Ceta Reticuli. Ihr Planet ist ein Wüstenplanet dessen Sonne zu sterben drohe.

MJ12: Bericht an Eisenhower

18.11.1952: Achtseitiger Kurzbericht über die Erkenntnisse und den Hintergrund von MJ12 (eine der Geheimgruppen, die sich speziell mit dem Außerirdischen-Problem befaßte) an den Präsidentschaftskandidaten Dwight D. Eisenhower. Er bekommt eine kurze Einführung in die erste, durch Medien publizierte UFO-Sichtung am 24.6.47:

Es gab keine größeren Erkenntnisse zu diesem Problem bis am 7.7.47 ein abgestürztes UFO mit den vier stark deformierten Leichen Außerirdischer, in der Nähe von Roswell geborgen wurde. Am 6.12.50 stürzte ein weiteres Objekt in der Nähe von El Indio an der Grenze von Texas und Mexico ab. Es wurde ebenfalls geborgen, führte aber zu keinen neuen Erkenntnissen. Ihre Motive und Herkunft sind unbekannt. Hinweis auf eine enorme technische Überlegenheit. Eine öffentliche Panik muß unter allen Umständen vermieden werden. MJ12 ist sich einig, daß über neue Administrationen hinaus die Sicherheitsstufe des Projektes gewahrt bleiben muß.

Während des erfolglosen Versuches EBE zu retten und um gleichzeitig die Gunst dieser uns so überlegenen Rasse zu erringen, begannen die Vereinigten Staaten zu Beginn des Jahres 1952 einen Hilferuf in die Weiten des Weltraums abzustrahlen. Der Ruf blieb unbeantwortet, doch wurde das Projekt weitergeführt, als Zeichen guten Willens.

Kontakte zur Regierung

Im Jahr 1953 entdeckten Astronomen eine große Anzahl von Objekten im Weltraum, die sich der Erde näherten. Zuerst nahm man an, es handele sich dabei um Asteroiden. Spätere Hinweise ergaben, daß diese Objekte Raumschiffe waren. Man fing den Funkverkehr der Außerirdischen auf. Als sie die Erde erreicht hatten, bezogen sie eine sehr hohe Umlaufbahn über dem Äquator. Es war eine Anzahl riesiger Schiffe und ihre eigentlichen Absichten waren unbekannt. Mit Hilfe von Funkkontakten, unter Verwendung der Binärsprache, gelang es eine Landung zu arrangieren, in deren Folge 1954 ein Angesicht zu Angesicht-Kontakt mit Außerirdischen stattfand.

In dieser Zeit hatte eine weitere Rasse von menschenähnlichen Außerirdischen Kontakt zur US-Regierung aufgenommen. Diese Gruppe warnte uns vor den Fremden, die den Äquator umkreisen und bot uns Hilfe in unserer spirituellen Entwicklung an. Als Vorbedingung verlangten sie von uns den Abbau und die Vernichtung unserer nuklearen Waffen. Sie verweigerten einen Technologieaustausch mit Hinweisen auf unsere spirituelle Unreife und unsere Unfähigkeit, mit der damals schon zur Verfügung stehenden Technologie umgehen zu können. Sie glaubten, wir würden jede neue Technologie nur dazu verwenden, um uns gegenseitig umzubringen. Diese Rasse führte an, daß wir uns auf dem Wege der Selbstzerstörung befänden und daß wir aufhören müßten uns gegenseitig umzubringen, die Erde zu verunreinigen, die natürlichen Ressourcen der Erde zu vergewaltigen und daß wir lernen müßten in Harmonie zu leben.

Diesen Bedingungen wurde extremes Mißtrauen entgegengebracht, besonders der Hauptforderung nach nuklearer Abrüstung. Man glaubte, ein Nachgeben bei diesen Bedingungen würde uns hilflos gegenüber einer möglichen außerirdischen Bedrohung machen. Nukleare Abrüstung wurde nicht als “im besten Interesse der Vereinigten Staaten” angesehen und die Angebote abgelehnt.

1954 landete die Rasse der “großnasigen” grauen Außerirdischen, welche die Erde umkreist hatten, in der Holloman Air Force Base. Ein grundsätzliches Abkommen wurde erreicht. Diese Rasse behauptet von einem Planeten aus dem System eines roten Sterns in der Konstellation Orion, uns als Beteigeuze bekannt, zu kommen. Ihr Planet starb und sie würden bald nicht mehr dort leben können. Eine zweite Landung folgte auf der Edwards Air-Force-Base. Dieses historische Ereignis war im voraus geplant und Einzelheiten eines vorgesehenen Abkommens konnten jetzt abgestimmt werden. Eisenhower arrangierte einen Urlaub in Palm Springs. Am vorgesehenen Tag entführte man den Präsidenten, brachte ihn zum Stützpunkt, gab aber der Presse gegenüber einen Zahnarztbesuch an. Eisenhower traf sich mit den Außerirdischen und ein formelles Abkommen zwischen dieser außerirdischen Nation und den Vereinigten Staaten wurde unterzeichnet. Wir empfingen den ersten außerirdischen Botschafter. Sein Name und Titel waren: “Allmächtige Hoheit Krlll” (ausgesprochen “Krill”). Beide Landungen und die Treffen wurden gefilmt.

Der Pakt

flugscheibe-im-hangar_1

Das Abkommen sah folgende Übereinkünfte vor:

Die Außerirdischen mischen sich nicht in die inneren Angelegenheiten der USA und umgekehrt.
Die USA halten deren Existenz geheim.
Die Außerirdischen versorgen die USA mit fortgeschrittener Technologie und helfen ihnen bei der technologischen Entwicklung.
Sie schließen mit keiner anderen Nation der Erde einen Vertrag ab.
Sie dürfen begrenzt und periodisch Menschen entführen zum Zwecke der medizinischen Untersuchung und Überwachung der Entwicklung mit der Maßgabe, daß alle Entführten unverletzt blieben, an den Punkt der Entführung zurückgebracht würden, von dem Geschehnis keine Erinnerung behielten, und daß die Aliens der Regierung (MJ12) regelmäßig eine Liste aller Entführungen und Kontakte zukommen lassen würden.
Jede Nation sollte einen Botschafter der anderen Seite empfangen, solange das Abkommen inkraft ist.
Es sollen zwischen den Vereinigten Staaten und dieser außerirdischen Nation jeweils 16 Personen, zum gegenseitigen Kennenlernen, ausgetauscht werden. Während die außerirdischen Gäste auf der Erde weilen, sollen die menschlichen Gäste zum Herkunftsort der Außerirdischen reisen.
Zur Nutzung durch die Außerirdischen sollen Untergrundbasen gebaut werden, 2 weitere werden zur gemeinsamen Benutzung durch die Außerirdischen und die amerikanische Regierung geschaffen.

In den Gemeinschaftsbasen ist der Technologieaustausch geplant. Sie sollen unter Indianerreservaten im Vierländereck UTHA, COLORADO, NEW MEXICO und ARIZONA liegen. Eine weitere wurde in NEVADA, in dem Gebiet, bekannt als S 4, etwa 7 Meilen südlich der westlichen Grenze der Area 51, auch bekannt als “Dreamland”, errichtet. Alle Basen der Außerirdischen befinden sich unter der Kontrolle der US-Marine.

Die Arbeiten gingen langsam voran, bis 1957 große Geldsummen zur Verfügung gestellt wurden. Die besonders ausgebildeten Teams, zur Bewachung der Projekte trainiert, wurden Delta Forces genannt.

Die Rand Corporation veranstaltete 1959 ein Tiefbausymposium. Der Abschlußbericht zeigt Maschinen, die einen Tunnel von 15 m Durchmesser, mit einer Vortriebsgeschwindigkeit von 1.5 m pro Stunde bauen können. Er zeigt außerdem Bilder von riesigen Tunnels und unterirdischen Hallen, die wie es scheint, umfassende Einrichtungen oder gar Städte darstellen. Eine Möglichkeit der Finanzierung der Untergrundprojekte war, einen illegalen Drogenmarkt aufzubauen. George Bush, Mitglied des Council on Foreign Relations (Rat für auswärtige Beziehungen), zu dieser Zeit Präsident und geschäftsführender Direktor der Zapata Oil in Texas, soll, nach Aussagen von Bill Cooper, an diesem Drogenprojekt mitgearbeitet haben. Zapata Oil experimentierte damals mit einer neuen Technologie des Offshore-Drillings. Man nahm richtigerweise an, daß Drogen mit Fischerbooten von Südamerika auf die Bohrinsel, von dort dann leicht mit den Versorgungsschiffen an Land gebracht werden konnten, wobei die Ladung an Zoll und Küstenwache vorbeikam, ohne Kontrollen oder Neugier zu erwecken. Bush willigte ein und organisierte die Zusammenarbeit mit der CIA. Der Plan funktionierte besser als erwartet und wirkt heute in aller Welt. Die CIA soll inzwischen alle Drogenmärkte der Welt kontrollieren .

Untergrundbasen

 

Es gibt in der Nähe von Dulce, New Mexico, eine unterirdische Basis der Grauen. Informationen über diese Basis stammen von Personen, die dort gearbeitet haben, von UFO-Forschern (bspw. William F. Hamilton) und von ehemaligen Geheimdienstlern wie Bill Cooper.[12]

Diese Basis wird als ein genetisches Laboratorium bezeichnet, mit unterirdischen Verbindungen nach Los Alamos, Geburtsstätte der Atombombe und Dreamland, einer weiteren Basis in Nevada. Hier werden Gen-Experimente, Untersuchungen und Vergleiche zwischen anderen intelligenten Rassen bzw. Spezies der menschlichen und der außerirdischen biologischen Struktur durchgeführt. Gentechnologische Experimente sollen dort an Menschen, im Hinblick auf die Kreation neuer Rassen, durchgeführt werden.

Es soll sich bei dieser Basis um einen siebenstöckigen, unterirdischen Komplex handeln, indem sich ca. 18.000 Aliens und ca. 10.000 Menschen aufhalten, unter ihnen über 6.000 Wissenschaftler, die an den Projekten Mind-Control und Gen-Technologie arbeiten.

Das dortige Sicherheitssystem, die Fahrstühle, funktionieren elektromagnetisch, ohne verdrahtet zu sein. Es gibt keine konventionellen Glühbirnen etc. – alles arbeitet auf elektromagnetischer Basis. Diese Experimente werden unter Leitung der Defense Advanced Research Projects Agency (DARPA) durchführt. Dazu gehört auch das Implantieren von Transpondern – Übermittlungsgeräten, auch Brain-Transmitter genannt – die gegen den Willen der Leute in Krankenhäusern oder Polizeistationen eingesetzt wurden. Einige Transponder wurden bei verschiedenen Menschen operativ entfernt. Der Bericht von Robert Naeslund, einer der Opfer einer solchen Behandlung. verdeutlicht dies (siehe Seite 44). Zweck dieser Aktion war es, diese Menschen und die Produkte ihrer Experimente, außerhalb der Laboratorien kontrollieren zu können. Es sind Experimente, um festzustellen, wie dieser Personenkreis in der Gesellschaft kontrolliert werden kann. Von einer der betroffenen Personen wurde bekannt, daß man sie um die ganze Welt verfolgt und überwacht hat. Sie konnte überall aufgespürt werden. Dieses Verfahren wird Radio-Hypnotic-Intercerebral-Control genannt, wodurch gesprochene und aufgenommen Worte überwacht werden können.

Ein anderes Verfahren ist die Electronic Desolution of Memory, die elektronische Gedächtnisauslöschung, die an ehemaligen Arbeitern und Mitarbeitern in der Dulce-Base durchgeführt wird.

In der Gegend um Dulce ist eine Menge Vieh verschwunden und verunstaltet worden. Es wurde herausgefunden, daß die Aliens Teile der Rinder für ihre eigene Ernährung und für ihre Experimente brauchen. Die Aliens absorbieren die Nahrung durch die Haut. Sie haben kein funktionierendes Verdauungssystem. Sie brauchen große Mengen menschlichen Blutes.

Die Dulce-Base wird durch ein Komitee geführt, mit Verbindungen zum CIA. Es wurden Leute getötet, um diese Informationen geheimzuhalten.

MJ12 wird die Top-Organisation genannt, die das Alien-Projekt überwacht und koordiniert. In Fällen, in denen der amerikanische Kongreß keine Gelder für Operationen bewilligte, haben sie sich das Geld durch Drogenschmuggel von Süd- nach Nordamerika besorgt. Die Gerüchte über den CIA und Drogen gibt es seit Jahren. Es wird sogar behauptet, daß der Vietnam-Krieg allein dazu diente, das Goldene Dreieck, Kambodscha, Burma, Laos, zu schützen. Während des Krieges wurden Drogen, eingenäht in die Körper toter Soldaten, nach Amerika geschmuggelt. Die Gelder aus den Drogendeals sind in die geheimen Basen geflossen.

Heute sollen allein in den Vereinigten Staaten über 75 solcher Untergrundbasen existieren; Einrichtungen, gebaut mit den Geldern des Notfonds. Zusätzlich baute die Atomenergiekommission mindestens 32 weitere ähnliche Anlagen.

Einige dieser Basen sind:

Dreamland, in Nevada,

Guam, eine US-Marinebasis, Schwesterbasis von Pine Gap,

die Nellis-Luftwaffenbasis in Nevada, unterhalb des Groom Lake in der Area 51, dem am stärksten gesicherten militärischen Versuchsgelände der USA. Dort sollen die Aliens die Amerikaner nicht nur in der Entwicklung ihrer Rüstungstechnologie unterstützt, sondern ihnen auch eines ihrer Raumschiffe zu Studienzwecken überlassen haben.

Pine Gap in Australien wird von der US-Regierung finanziert und unterliegt der Verantwortung der US Defense Advanced Research Projects Agency. Sie wurde 1966 gegründet und heißt offiziell Joint Defence Space Research Facility. Hier wurden ebenfalls Gehirn- bzw. Gedächtnislöschungen am Personal vorgenommen.

Transvaal: Das dort arbeitende Personal besteht angeblich aus mehr als 1.200 U.S.-Konsulatsangestellten.

MJ12 fand beizeiten heraus, daß die Außerirdischen die Verträge brachen. Es wurde deutlich, daß Experimente und Tierversuche stattfanden, die weit über den Rahmen des Vertrages hinausgingen. Sie brauchten Teile menschlicher Körper um ihr eigenes Überleben zu sichern. Es gab militärische Versuche der Regierung, die Aliens loszuwerden, die aber an deren Überlegenheit scheiterten. Weitere Maßnahmen wurden zurückgestellt, bis bessere Waffen verfügbar sind.

September 1967, Colorado: Fund eines toten Pferdes. Es war vom Hals aufwärts nur noch ein Skelett aus weißen, ausgebleichten Knochen, die aussahen, als wären sie tagelang der bleichenden Sonne ausgesetzt gewesen. Vom Hals abwärts war es völlig intakt. Es gab keine Spuren von Bißwunden. Seit dieser Zeit häuften sich die Berichte von sogenannten Cattle Mutilations (Viehverstümmelungen). Hunderte von derartigen Fällen wurden aus dem Mittelwesten der USA und Kanada gemeldet, aus Puerto Rico, Mexico, Mittel- und Südamerika, ebenso Australien, England und von den Kanarischen Inseln. Allein in den USA war die Anzahl der Verstümmelungen bis 1980 auf über 10.000 angestiegen. Sie setzen sich bis in die Gegenwart fort.

Budd Hopkins, amerikanischer Psychologe, der 140 Entführungsfälle durchleuchtet hat: “Alle Entführungen laufen nach dem selben Muster ab. Immer sind es grauweiße Zwerge von etwa 120 cm Größe mit birnenförmigen, kahlen Schädeln und sehr großen blanken Augen, die ihre Opfer an Bord seltsam geformter Raumschiffe verschleppen”. Auch das Programm an Bord gleicht sich: Medizinische Untersuchungen, ein Gespräch mit den Entführten, ein Entschädigungstrip im Raumkreuzer um die Erde oder ins All und endlich die Rückkehr an den Ort der Entführung. Die Menschheit ist Teil eines galaktischen Kreuzungsprogramms. Die Grauen mischen ihre und unsere Zellen, um eine interstellare “Hybrid-Rasse” zu züchten. Wahrscheinlich, so Hopkins, werden heute bereits menschliche Wesen in den Laboratorien der Aliens gezüchtet – ein Zuchtprogramm, dessen Hintergründe wir nicht einmal erraten können. Vielen Opfern seien Gewebeproben entnommen worden – Narben zeugen von der Prozedur. Mehr als jede zehnte der Gewährspersonen habe von Sonden mit winzigen Kugel-Implantaten berichtet, die von den Grauen in den Körper der Opfer eingeführt wurden – Hopkins vermutet, um die Behandelten jederzeit aufspüren zu können. Nahezu alle befragten Entführungsopfer erzählten, sie seien entwürdigenden Behandlungen unterzogen worden: Männern seien Samenproben und Frauen befruchtungsfähige Eier entnommen worden.

“Außerirdische haben geheime Beziehungen mit mindestens 17 Regierungen der Welt aufgenommen und könnten sich im nächsten Jahr der Öffentlichkeit bekanntgeben”, hieß es am 19.4.1988 in der US-Zeitschrift Weekly World News. Dokumente aus einer “unanzweifelbaren UN-Quelle” beweisen, daß “Weltführer” seit Jahren mit Außerirdischen verhandelt haben. “Der Beginn einer völlig neuen Epoche der Menschheitsgeschichte steht uns bevor”, sagte Hofrat Moser, ein bekannter Befürworter der Ein-Welt-Regierung vor Reportern in Wien. Durch Beamte von 17 Regierungen der Welt einschließlich der USA und der Sowjetunion unterschrieben, umrissen sie Handels- und Kooperationsabkommen, die 1975 mit den Außerirdischen ausgehandelt wurden. Sie stellten auch fest, daß Außerirdische bereits Stützpunkte in den sogenannten neutralen Zonen in der ganzen Welt errichtet haben. Die Außerirdischen kommen aus der Galaxis M31 im Sternbild Andromeda, sagte Moser. Seine Dokumente klassifizieren sie als humanoid (Weekly World News, Florida, 19.4.1988).

14.10.1988: Zweistündige Dokumentarsendung in den USA, bundesweit, mit Satelliten-Direktschaltung nach Moskau. Titel des Sendung: UFO-Cover-Up. Zwei CIA-Beamte (unkenntlich gemachte Stimmen und Gesichter) nahmen daran teil: “..Was verheimlicht wird, ist der Besuch verschiedener außerirdischer Rassen… An vier verschiedenen Plätzen der USA werden geheime UFO-Untersuchungen von vier jeweils 200 Personen starken Gruppen als Geheimprojekte durchgeführt”. Es kamen auch Angehörige amerikanischer Regierungsstellen zu Wort, die sich über Abstürze unbekannte Flugobjekte und Begegnungen sowie geheime Kontakte der US-Regierung zu außerirdischen Besuchern äußerten. In einer Lifeschaltung nach Moskau wurden dann zwei sowjetische Experten zu Sichtungsfällen in der UdSSR befragt. Der Russe Bulantsev zitierte 2 Fälle, wonach sowjetische Armeeangehörige Kontakt zu den humanoiden Insassen eines UFOs hatten.

Falcon (Deckname) erklärte: “Es gibt innerhalb der MJ12-Community ein Buch welches “die Bibel” genannt wird. Es enthält in geschichtlicher Reihenfolge alles, was wir seit der Truman-Ära an technologischen Daten von den Außerirdischen erfuhren, die medizinische Geschichte der Leichen, die wir in der Wüste fanden, die Ergebnisse der an ihnen durchgeführten Autopsien und die Informationen, die wir von den Außerirdischen über ihre Sozialstrukturen und ihr Wissen vom Universum erhielten. Derzeit, im Jahre 1988, ist ein Außerirdischer hier als Gast der Regierung der USA und bleibt vor der Öffentlichkeit verborgen. Es gibt das “Gelbe Buch”, das ausschließlich von dem ersten Außerirdischen verfaßt wurde, der in den fünfziger Jahren bei uns war. Es enthält zahlreiche Informationen über den Heimatplaneten der Fremden, ihr Sonnensystem, ihre beiden Heimatsonnen, ihre Sozialstruktur und ihr Leben unter den Erdenmenschen. Seit 1949 sind drei Außerirdische Gäste der Regierung der USA gewesen. Der erste wurde in der Wüste von New Mexico entdeckt, nachdem sein Raumschiff abgestürzt war. Er wurde von uns EBE genannt. Er blieb bis 1952. Von ihm lernten wir viel über die Fremden, ihre Kultur und ihre Raumschiffe. Der zweite Außerirdische kam im Rahmen eines Austauschprogramms. Der dritte Fremde kam ebenfalls im Rahmen eines Austauschprogramms und ist seit 1982 Gast der US-Regierung.

Condor (Deckname) ergänzte, daß ein Vertrag zwischen den Außerirdischen geschlossen wurde. Sein Inhalt:

Die USA würden die Existenz der Außerirdischen geheimhalten,
sie würden nicht in unsere Gesellschaft eingreifen,
sie bekämen Land und Rechte – die USA die Technologie.

Die Außerirdischen hätten Basen auf U.S.-Militärgebiet, unter anderem in New Mexico und auf dem Gelände der Nellis-Luftwaffenbasis in Nevada, unterhalb des Groom Lake in der Area 51, dem am stärksten gesicherten militärischen Versuchsgelände der USA. Diese Basen seien gigantische, unterirdische Anlagen. Dort hätten sie die Amerikaner nicht nur in der Entwicklung ihrer Rüstungstechnologie unterstützt, sondern ihnen auch eines ihrer Raumschiffe zu Studienzwecken überlassen.

Am 10.2.89 hinterlegt William Cooper beim Notar eine 6-seitige Anklageschrift gegen die US-Regierung, die er auch beim Petitionsausschuß des Kongresses einreicht. Kopien gingen an alle Senatoren. Er klagt die Regierung folgender Punkte an:

  1. Einen Geheimvertrag mit einer außerirdischen Nation gegen die Verfassung und ohne Beschluß des Kongresses eingegangen zu sein.

  2. Dieser außerirdischen Nation Land und Basen auf dem Territorium der USA zugesprochen zu haben.

  3. In diesem Vertrag mit menschlichem Leben, Vieh und Land im Austausch gegen außerirdische Technologie gehandelt zu haben, womit der verfassungsmäßig garantierte Schutz des Volkes durch die Regierung außer acht gelassen wurde.

Diese außerirdische Nation sei verantwortlich für die Viehverstümmelungen im mittleren Westen der USA und für die Entführungen Tausender Zivilisten durch UFOs seit Anfang der sechziger Jahre, Vorfälle, die eigentlich immer nach einem Schema ablaufen: Ein Mensch oder eine Gruppe beobachtet auf einer einsamen Straße, auf dem Land oder nachts in der Stadt ein UFO, das näherzukommen scheint. Bewußtlosigkeit folgt und sie finden sich später am selben oder einem anderen Ort wieder, verwirrt, mit Narben am Körper. Sie träumen in den folgenden Wochen immer wieder davon auf einem Operationstisch gelegen zu haben, umgeben von merkwürdigen, kleinen Wesen. Sie haben Alpträume, die davon handeln, daß ihnen mit langen Nadeln Implantate eingesetzt oder sie künstlich befruchtet wurden. Viele von ihnen begeben sich in psychiatrische Behandlung, um diese Traumata zu behandeln. In Rückführungen oder Hypnose erinnern sie sich in Details an Bord eines UFOs geholt und dort untersucht worden zu sein.

Protokolle der südafrikanischen Air-Force, die am 7.5.89 ein UFO abgeschossen und sichergestellt haben soll: Bei den noch lebenden Insassen, die mit ihrem UFO zur U.S.-Air-Base Wright Patterson (Ohio) gebracht worden seien, handle es sich um die Grauen. Um 13.52 GMT trat das Objekt in den südafrikanischen Luftraum ein. Der Versuch, Funkkontakt aufzunehmen, war vergeblich. Es wurde Befehl erteilt, mit der experimentellen Thor 2 Laserkanone auf das Objekt zu feuern. Der Befehl wurde ausgeführt. Es begann zu schlingern und schlug in einem Wüstengebiet 80 KM nördlich der südafrikanischen Grenze zu Botswana ein, in der zentralen Kalahari-Wüste. Das Objekt wurde geborgen und zu weiteren Untersuchungen in die Sicherheitszone einer Luftwaffenbasis gebracht. Während das Untersuchungsteam das Objekt auf der Luftwaffenbasis beobachtete, wurde ein lautes Geräusch wahrgenommen. Man bemerkte, wie sich langsam eine Luke öffnete. Zwei humanoide Wesen in enganliegenden, grauen Overalls traten heraus und wurden sofort in eine behelfsmäßige Krankenstation gebracht. Verschiedene Gegenstände aus dem inneren des Schiffes wurden zu Testzwecken entfernt. Medizinischer Bericht: Größe: 1.25-1.30 m, gräulichblau, weiche Hautstruktur, extrem elastisch, keinerlei Körperbehaarung. Kopf extrem groß im Vergleich zu menschlichen Proportionen, erhöhte Schädeldecke mit dunkelblauen Flecken rund um den Kopf, auffällige Wangenknochen, große Augen, nach oben hin zur Gesichtsseite geschlitzt. Keine Pupillen. Kleine Nase, bestehend aus zwei Nasenlöchern. Mund: Kleiner Schlitz ohne Lippen. Unterkiefer klein, verglichen mit menschlichen Proportionen. Ohren nicht erkennbar. Arme: lang und dünn, bis über die Knie reichend. Brust und Bauch mit schuppiger, rippiger Haut bedeckt. Beine kurz, dünn. Keine äußerlichen Sexualorgane. Drei Zehen, keine Nägel, Schwimmhäute. Die Hände bestehen aus drei Fingern mit Schwimmhäuten und klauenartigen Nägeln. Aufgrund der aggressiven Natur der Humanoiden konnte keine Blut- oder Hautproben entnommen werden. Nahrung verweigerten sie. Sie werden zur weiteren Untersuchung auf die Wright Patterson Air-Base überführt.

Am 22.8.1990 berichtet die Bildzeitung unter der Überschrift “UFO-Forscher glaubt”: Die USA sollen in Besitz von 17 toten außerirdischen Leichen sein. Den US-Behörden sind 23 verschiedene Arten von Außerirdischen bekannt. Manche sind gutartig, andere nicht. In letzter Zeit mehrten sich die Besuche böswilliger außerirdischer, die angeblich Tiere und neuerdings auch Menschen auf unerklärliche Weise töteten. Besonders im Raum New York häuften sich solche Todesfälle. Die Menschen werden getötet und verstümmelt. Ohren und Nase, oft auch die Geschlechtsorgane, manchmal das halbe Gesicht werden entfernt. Man sieht keine Schnittstelle. Am verblüffendsten ist, daß den Toten das Blut bis auf den letzten Tropfen entnommen ist.

 

Quelle: http://www.freezone.de

Gruß an die Wohlgesonnenen

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/07/15/das-dritte-reich-teil-3/

.

Gruß an die Besucher

Der Honigmann

.

Read Full Post »


“Der Klerus, durch die öffentliche Meinung die Mächtigste (Organisation), kann nur dadurch zerstört werden, dass man die Religion lächerlich macht, wodurch ihre Priester verhaßt und nur als heuchlerische Monster dargestellt werden …
Schmähschriften müssen jederzeit  frische Spuren des Hasses gegen den Klerus zeigen. Man soll ihren Reichtum übertreiben,  die Sünden des Einzelnen  verallgemeinern, damit sie das Aussehen haben, für alle zu gelten, um ihnen alle Laster zuzuschreiben; Verleumdung, Mord, Gottlosigkeit, Sakrileg, alles ist in Zeiten der Revolution erlaubt”. “(Illuminaten-Mitbegründer und Primus Motor der Französischen Revolution, Graf de Mirabeau).

*

crossSeit ihrem Ursprung werden die Nachfolger  der Lehre Christi verfolgt. Man kann sich fragen, warum die Lehre des “Hinhaltens der anderen Backe” für so gefährlich gehalten wird. Ist es die Erinnerung daran, dass  dieser Glaube das Römische Reich stürzte, die so unheimlich ist? Ist es sein Missbrauch und Pervertierung durch westliche Könige und Kirchen? Oder ist es immer noch der  Krieg der  Pharisäer gegen Jesus Christus und seine Anhänger und hier und hier – durch ihre talmudischen Ideologien wie Adam Weishaupts und Rothschilds  Welt-Kommunismus und hierNord Korea richtet sogar Menschen hin, die die Bibel besitzen – und der Islam, dessen Koran fast eine Kopie des Talmuds ist?

Sowohl die Französische (Der Jude Weishaupt war selbst in Paris - S.44, als Primus Motor in der Planung)  als auch die Russische (Lenin verfolgte  Weishaupts Linie – S. 98. Lenin war Jude – S.96) und praktisch alle folgenden Revolutionen sahen Christen als Feinde, die zu vernichten seien. In der Tat,  die NWO hat die christlichen Kirchen erobert und führt einen erbarmungslosen Krieg gegen den christlichen Glauben. Ich habe früher über die Kräfte hinter der heutigen Entchristlichung geschrieben – ja, Sie haben es wahrscheinlich erraten: die Talmudisten-Illuminaten neben dem luziferischen Jesuiten-Vatikan, der nach seiner satanischen Schwarzen Freimaurer-Messe am 28. Juni 1963  alles tut, um das Christentum zu untergraben und den  NWO-gnostischen Interfaith als Eine-Welt-Religion stattdessen zu fördern. Papst Benedikt Benedikt XVI rief auch zur NWO auf, deren Programm  der Aufruf des  Jesuiten und Juden Adam Weishaupt, und des  Satanisten (Rothschilds sind es heute noch) und Juden, Mayer Amschel Rothschild,  zur Abschaffung des Christentums ist. Zu diesem Zweck haben sie u.a. die jesuitische EU-Spitze und der jesuitische  US Rat der Räte des CFR mit z.B. Henry Kissinger and David Rockefeller. Jesuiten haben diesen schrecklichen Eid geschworen, alle Ketzer auszurotten – vor allem Protestanten – und der  Illuminaten-Orden wurde nach dem Model der Jesuiten gebaut – natürlich.

Die Jesuiten sind die wahren Herrscher der Welt – die Rothschilds ihr finanzieller Arm:

The New American 16 Jan. 2014: Eine Pew Umfrage auf Religion and Öffentlichkeit fand, dass das Christentum in mehr als 110 Ländern mit Einschränkungen und Feindseligkeit konfrontiert ist. Dennoch bleibt das Christentum mit rund 2,2 Milliarden Gläubigen der am weitesten verbreitete und am meisten verfolgte Glaube der Welt.”

Im Jahr 2012 dokumentierte der Jahresbericht der “Open Doors” das Martyrium von mehr als 1.200 Christen und im Jahr 2013 sogar 2123 Morde an Christen wegen ihres Glaubens. Unter anderen Greueltaten, die  wegen ihres Glaubens gegen Christen verübt wurden, sind: Haft, Folter, Vergewaltigung, Hinrichtung, Vertreibung, Zwangsarbeit und mehr. Christen werden in mehr als 65 Ländern auf der ganzen Welt verfolgt.

US-Regierungs-Einmischung ist mit Christenverfolgung rund um den Globus eng verbunden – vor allem im Nahen Osten. Von der Finanzierung von Regierungen und Organisationen, die die Gläubigen rücksichtslos verfolgen, bis hin zum Sturz von Regierungen (Irak, Libyen, in Syrien versucht), die Christen schützten, und es somit den Islamisten ermöglichten, die Macht zu ergreifen (ISIS), haben Washingtons Intrigen einen prominenten Platz im wachsenden Terror gegen die Nachfolger Christi in aller Welt.

“Die Verurteilung in ein Konzentrationslager kann für bis zu drei Generationen für Familien der Gläubigen gelten.”

In der Tat, einige der schlimmsten Verfolger der Christen sind Spitzen-Verbündete der US-Regierung, wie die herrschende Diktatur in

1. Saudi-Arabien. Andere sind -  ausser Verbündete zu sein – auch Spitzen-Empfänger von Entwicklungshilfe, z.B. die Regierung von

2. Pakistan, oder

3. Afghanistan… In der

4. Elfenbeinküste, halfen mittlerweile, die Obama-Regierung und die Vereinten Nationen mit,  den christlichen Präsidenten zu stürzen und  ihn durch einen muslimischen Zentralbanker zu ersetzen, dessen Milizen auf dem Weg zur Machtergreifung unzählige unschuldige Christen abschlachteten.

Außerhalb des Kult-Regimes in

5. Pjöngjang  und anderen kommunistischen Autokratien -… waren sowohl

6. China  als auch

7.  Vietnam auf der Liste. Open Doors: “Überwältigend ist

8. islamischer Extremismus der Hauptmotor für Verfolgung von Christen in 36 der 50 schlimmsten Länder.

Seitdem die Obama-Regierung den sunnitisch-islamischen Aufstand unterstützt, sind Christen aber in dem, was viele Experten sogar “Völkermord” und  “ethnische Säuberung” nennen, zur Zielscheibe geworden.

crucifixion-yemen-2012The American Dream, Michael SnyderDie “kommende Verfolgung von Christen”  (Matth. 24, Offenbarung) hat bereits begonnen. Wenn einige Politiker irgendwo auf der ganzen Welt versehentlich Homosexuelle oder Muslime beleidigen, macht es sofort Schlagzeilen. Aber nur sehr wenige Amerikaner sind sich wegen des Schweigens der Medien bewusst, dass schätzungsweise 100 Millionen Christen derzeit der Verfolgung ausgesetzt sind, und dass etwa 100.000 Christen jedes Jahr  für ihren Glauben sterben. Diese Verfolgung wird stetig intensiviert. Aber die Regierungen der westlichen Welt und die Massen-Medien ignorieren es fast vollständig.  Eine lange Liste mit Hinrichtungen und Verfolgungen der Christen auf grausamste und barbarischste Weise  in der muslimischen Welt wird angeführt.

Obama führt Krieg gegen das Christentum im Inland und weltweit, greift die Religionsfreiheit an, zwingt Menschen mit Gewissen, für die Obamacare-Abtreibungen zu zahlen. Er greift Christen im Militär an, die es wagen, den Namen Jesu auszusprechen, zwingt Seelsorger zur Trauung von Homosexuellen – gegen die moralische Überzeugung des Klerus. Zur gleichen Zeit werden heidnische Kultstätten in militärischen Anlagen errichtet.obamaodinga1

Obama’s muslimischer  Cousin, Raila Odinga, ist für die Ermordung von mehr als 1000 Menschen in Kenya verantwortlich.

Der folgende Auszug stammt aus dem berüchtigten Memorandum der Verständigung, die Barack Obamas Cousin mit den islamischen Rassisten in Kenia machte. Barack Obama unterstützte seinen Vetter, Odinga, in dessen Versuch, als Präsident gewählt zu werden, obwohl er offenbar  über diese Beziehung zu kenianischen Muslimen Bescheid wusste. Nachdem Odinga die Wahl verloren hatte, und Gewalt gegen kenianische Christen ausbrach, half Obama weiterhin Odinga, dieses Mal in den Versuchen, die Wahlergebnisse zu umgehen. 

odingo-treaty Obama rüstet Al Qaida. Obamas Halbbruder Malik bekommt von der CIA Geld, um die Muslimbrüder zu finanzieren. Obamas Cousin, Odinga, destabilisiert Kenia, neuerlich mit dem Massaker (in einem  Einkaufszentrum) in Nairobi in Kenia. Odinga erhielt Tipps von Obama, als er  US-Senator war, und zwar darauf, wie man Chaos verursachen und  Kenia für politischen Gewinn destabilisieren kann.

obama+malikFree Republic:  Malik Obama,  Präsident Obamas Bruder, (zusammen mit Obama links auf dem Foto – und rechts mit der Hamas-Schal), ist Exekutivsekretär der islamischen Da’wa-Organisation, die Gelder sammelt und  sie direkt an die Hamas sendet.

Das folgende Video zeigt, dass Obama Geheim-Beziehungen zur ägyptischen Muslimbruderschaft hatte – und 8 Millionen Dollar zahlte, um die Bruderschaft dazu zu bewegen, der Hamas 40% der Halbinsel Sinai zu geben.

Im Arabischen Frühling hat der antichristliche, muslimische und Freimaurer-Präs. Obama & Konsorten wie George Soros muslimische Dschihadisten gegen die Christen in Bewegung gesetzt, teils, weil es ihr Koran verlangt,  Christen zu betrügen und töten (zB Sure 9,1-5). Zum Teil aber  auch, weil die Christen im Irak, in Syrien und Ägypten durch die gestürzten Diktatoren teilweise geschützt wurden – und nunmehr Freiwild sind.
Außerdem führt Obamas US  einen inländischen Krieg gegen das Christentum, nicht zuletzt gegen Weihnachten und hier – von jüdischen Kräften wie Rabbi Mikey Weinstein angestachelt, einer Ein-Mann-Armee gegen Christus. Den US-Militärveteranen wurde  bei Beerdigungen verboten, Gott und Jesus zu sagen.

Jyllands-Posten 16.02.2014:  Übergriffe auf Christen in Ägypten - Die Jahre nach Hosni Mubaraks Sturz waren besonders hart. Kirchen wurden niedergebrannt und Gläubige von radikalen Islamisten ermordet. Der ägyptische Militärputsch löste die schlimmste Welle der Christenverfolgungen in der modernen Geschichte Ägyptens aus. Es geschah ohne militärische Intervention.
Der Kopten-Papst, Tawadros II, sass im Hintergrund als Sisi den Putsch ankündigte und gab dem Putsch seinen Segen.
Danach gingen die muslimischen Massen zum Angriff auf koptische Christen über, mordeten und brannten dem Nil-Tal entlang und  in Kairo ihre Kirchen  nieder.

New American 27 June 2014: Das kommunistische China verstärkt seine Kriege gegen die Christen. In den letzten Wochen haben Dutzende von Kirchen in der Provinz Zhejiang amtliche Hinweise erhalten, dass sie die Kreuze entfernen müssen. Hunderte von Kirchengebäuden wurden in diesem Jahr in ganz China abgerissen, wie Führer verhaftet werden. Menschenrechtsorganisationen befürchten das Schlimmste stehe noch bevor.

Kommentar
Genau wie der Nationalstaat ist die Christenheit eine Hinderung für die satanische NWO-Eine-Weltregierung, der Agenda 21, der Jesuiten/Rothschilds. Daher müssen sie und ihre Anhänger verschwinden.

http://new.euro-med.dk/20140715-warum-sind-christen-weltweit-verachtet-verfolgt-und-verhasst.php

.

Gruß an die wahren Gläubigen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Quelle: http://www.novorosinform.org/articles/id/857384481523195 v. 28.06.14
Autor: Alexander Bowdunow

 Der einflussreiche amerikanische Geopolitiker erklärte, warum die USA den Einsatz bewaffneter Kräfte Rußlands in der Ukraine verhindern müssen.

w590Am 16. Juni fand in einem der einflussreichsten “Think Tanks” der USA, dem Woodrow Wilson-Zentrum in Washington, ein sehr wichtige Ereignis statt, das von den russischen Massenmedien praktisch nicht bemerkt worden ist. Eine Gruppe bekannter internationaler Analytiker hat die Fragen der europäischen und euroatlantischen Sicherheit im Kontext mit der Krise in der Ukraine diskutiert. Im Zentrum der Aufmerksamkeit standen auch die Fragen der USA- Politik in Bezug auf Rußland.

.

Als Hauptredner ist der weltweit bekannt Geopolitiker Zbigniew Brzezinski, ehemaliger Berater des Präsidenten Carter, einer der einflussreichsten Experten für die außenpolitische Strategie der USA, aufgetreten. Mister Brzezinski hegt, wie bekannt, besonders zarte Gefühle zu unserem Lande und ist eben ein engagierter Gegner der Wiedergeburt der außenpolitischen Macht Russlands. Die berühmte Äußerung Brzezinskis über die Bedeutung der Ukraine für Russland wurde zum geflügelten Ausspruch: «Die Ukraine ist ein neuer und wichtigen Raum auf dem euroasiatischen Schachbrett, ist ein geopolitisches Zentrum, weil ihre Existenz als unabhängiger Staat hilft, Rußland zu transformieren. Ohne die Ukraine hört Russland auf, ein euroasiatisches Imperium zu sein. Ohne Ukraine kann Rußland zwar immer noch für einen imperialen Status kämpfen, aber dann würde es hauptsächlich ein asiatisch imperialer Staat sein», – schrieb Brzezinski bereits am Anfang der 90er Jahre.

Zeit dieser Zeit hat sich seine Meinung in dieser Frage nicht geändert.
Dieses Mal hat sich Brzezinski wieder auf die ukrainische Frage konzentriert, wobei er mit der Anerkennung der wichtigen Veränderungen in der außenpolitischen Identität der russischen Elite und der Bevölkerung Russlands begann. Die Ereignisse in der Ukraine sind, nach Meinung des Experten, eine Folge des Übergangs Rußlands zur Doktrin der « russischen Welt » (Brzezinski hat besonders diesen Konzept betont, indem er es auf Russisch duplizierte), die Doktrin « des gespaltenen Volkes » (russisch) und der Schutz der Werte der russischen Zivilisation auswählte. Diese konzeptionelle Veränderung bedeutet nach Meinung Brzezinskis einen direkten geopolitischen Wert und stellt eine Herausforderung an den Westen dar. Sehr vieles hängt bei der Lösung diesen “Problemes” für die USA davon ab, was im Osten der Ukraine geschehen wird, stellt Brzezinski berechtigt fest. Ob dort diese Konzeption eine Niederlage erleiden oder vom Erfolg gekrönt sein wird, davon hängt sowohl die Zukunft der Beziehungen zwischen Russland und dem Westen als auch die Zukunft des Westens selbst ab.

Also, worüber hat Brzezinski gesprochen? Wir werden den Hauptgedanken der Rede bestimmen. Er zeigte sich, wie seltsam es auch ist, als der Gedanke über die Notwendigkeit, den Einsatz der russischen Armee auf dem Territorium der Ukraine zu verhindern. Nach Meinung der amerikanischen Geopolitik, dürfen die USA nach dem Beitritt der Krim zu Rußland eben dies keinesfalls zulassen. Seinen Worten nach hat Rußland die wichtige geopolitische Region unter seine Kontrolle bekommen und seine Aktionen in der Ukraine tragen zur «Destabilisierung der Atmosphäre in Europa » bei, « zeugen von der Zerstörung der nach dem 2. Weltkrieg in Europa herausgebildeten internationalen Ordnung », das heißt, unter Weglassung des rhetorischen Aspektes, sie bedrohen die amerikanischen Ordnung in Europa und die Pläne der USA in Bezug auf den unter ihrer Kontrolle stehenden postsowjetischen Raum.

« Das Ukrainisch Problem – das ist eine Herausforderung an den Westen, worunter ich die USA, Europa und insbesondere den NATO verstehe, die auf drei Ebenen beantwortet werden muß, » – erklärte Brzezinski:

1) Die erste Ebene – nach Brzezinski – ist der Komplex der vordringlichen Maßnahmen, deren Ziel ist, Rußland zur Absage von umfassender Militäreinmischung zu zwingen. « Wir müssen wirksam den Versuchungen der russischen Führung widerstehen, Gewalt anzuwenden. Einfacher gesagt, wir müssen die Anwendung von Gewalt verhindern», – betonte der amerikanische Geopolitiker.

2) Die zweite Ebene – analytisch, der Westen soll verstehen, inwieweit die Ziele Rußlands in Bezug auf Ukraine übertrieben ehrgeizig sind. « Wir müssen bestimmen, wie groß die Entschlossenheit Rußlands ist, die verschiedenen Teile der Ukraine zu destabilisieren», erklärte die Koryphäe der amerikanischen Geopolitik. In diesem Zusammenhang unterstrich Brzezinski, daß Rußland den Aufständischen in Novorossia massive Militärunterstützung leistet, und man seine Handlungen nicht anders als eine « zwischenstaatliche Aggression» bewerten darf.

3) Die dritte Ebene – diplomatisch, der Westen muß Rußland einen gewissen Kompromiß anbieten, wobei sich Russland sowohl von der Unterstützung der Aufständischen, als auch von der Idee einer breit angelegten militärischen Einmischung in den Konflikt lossagen soll.
Wie wir sehen, ist Hauptidee eben die Verhinderung des Einsatzes der russischen Streitkräfte und der allmählichen “Abzug” der bewaffneten Unterstützung der Aufständischen. Die Vereinigten Staaten erklären direkt mit den Worten ihres besten Analytikers, dem man weder den fehlenden Glauben an die globale Mission Amerikas noch im Verständnis darin vorwerfen kann, daß die Ukraine eine sehr wichtige geopolitische Region ist: « Man muß alles tun, damit Putin die Armee nicht einsetzt! ». Ziemlich seltsam in dieser Optik sehen die Anträge der hausbackenen “Geopolitiker” und der selbst ernannten “Experten” darüber aus, daß die USA Rußland in die Ukraine «locken» werden. Allein das kann die Annahme erlauben, daß der oder diese “Experten” inkompetent sind, oder die Meinung « der sechsten Kolonne » äußern, die sehr an der vorteilhaften Durchführung der USA -Strategie in Bezug auf Ukraine interessiert ist.

Nach Auffassung Brzezinskis, will Putin Rußland nicht in den schweren und blutigen Konflikt in der Ukraine hineinziehen. Deshalb müssen die USA alles tun, damit Russland versteht, dass der Konflikt gerade ein solch, blutiger und schwerer sein wird. « Den russischen Präsidenten kann man zurückhalten, wenn er denken wird, daß die nachfolgende Aggression in Bezug auf die Ukraine gerade zu solchen Folgen führt» – kommentiert Janine Davidson , Mitarbeiterin des Council on Foreign Relations (einflußreichster globaler Think-Tank) die Worte des amerikanischen Strategen.

Auf welche Weise ist dieses Ziel zu erreichen? Brzezinski bietet an, die Militärhilfe für die Ukraine von Seiten der USA her so zu verstärken, daß Rußland genau wüßte, womit sich USA beschäftigen. Dann werden die Chancen für den Einmarsch der russischen Armee in die Konfliktzone minimal sein. Die Nichtgewährung der Militärunterstützung oder das ungenügend hohe Tempo zur Verstärkung der ukrainischen Armee, können nach Meinung Brzezinskis Rußland zum Einmarsch der Truppen provozieren, was keinesfalls zugelassen werden darf. Außerdem muß man « Rußland aufzeigen, daß der Einfall in die Ukraine zu langwierigen negativen Folgen für Rußland führen wird, » – meinte Brzezinski.

Die Arten der Bewaffnung sind ebenfalls von Bedeutung, stellte Brzezinski fest. Nach seiner Ansicht, muß man die ukrainische Armee von der Bewaffnung und den Spezialmitteln her verstärken, die für Kämpfe unter den städtischen Bedingungen vorbestimmt sind. Das ist ein sehr interessanter Kommentar, der den Glauben Brzezinskis an die eigene Strategie bestätigt, doch unter diesen Umständen sind im Donbass diese Waffen in erster Linie nicht notwendig, um der eindringenden russischen Armee (obwohl er über die Bewaffnung solchen Typs in seiner Rede auch sprach) zu widerstehen, sondern für die Einnahme der von den Landwehrmännern verteidigten Städte wie Slawjansk, Donezk, und Lugansks.
Was wird, wenn es den Staaten nicht gelingt, das Vordringen der russischen Armee und insgesamt die Gewaltlösung des Konfliktes seitens Rußlands zu verhindern?

Brzezinski sprach auch darüber: Russland wird selbst die ukrainische Frage in einseitiger Ordnung entscheiden und « die Kräfte des Chauvinismus » siegen. Es siegt jene russische Mehrheit, vor der sich die USA fürchten, und das Wachstum des nationalen Selbstbewußtseins wird voranschreiten. Die nach Westen ausgerichteten Kräfte können sich Putin nicht entgegenstellen und die wachsende städtische Mittelklasse (auf die Brzezinski immer die besonderen Hoffnungen setzt, wenn über Rußland gesprochen wird) in ihrem Interesse nutzen. Eben das wird geschehen, wenn Putin die Armee einsetzen wird. Gerade davor fürchtet sich Brzezinski. Der Nichteinmarsch der Armee ist bereits zur außenpolitischen Hauptaufgabe der USA in ukrainischer Richtung erklärt worden. Eben das muß man begreifen und nicht die Märchen darüber, daß man Rußland irgendwohin locken kann.

Nach den letzten Berichten gelang es ihnen, in der Sache der Lösung dieser Schlüsselaufgabe wichtige Erfolge zu erreichen. Das konnte man erwarten, sie sind auch noch sehr stark und riskieren sehr viel. Gleich nach dem Verlust der Ukraine, der ihre größte außenpolitische Niederlage nach Syrien wäre, wird der Untergang der amerikanischen Macht beginnen. Gerade deshalb ist die Losung der Amerikaner heute: « Putin, setze die Armee nicht ein! ».

…danke an Alexander Bowdunow

Gruß an die Wahrheit

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/07/11/ubersetzung-brzezinski-die-hauptaufgabe-ist-das-eindringen-der-russischen-armee-in-die-ukraine-zu-verhindern/

.

Gruß an Präsident Putin

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


Wahrheit statt Verschwörungstheorie – die Illuminaten-Freimaurer und ihr Handeln –
welche Personen die wahren Auftraggeber sind: 
Die Versuche, die Neue Weltordnung (NWO) als erstrebenswert und vom Volk erwünscht darzustellen, sind missglückt – die Wahrheit und die eigentlichen, geheim gehaltenen Ziele wurden endlich von Freimaurer-Historikern, Enthüllungsjournalisten, Insidern und Buchautoren aufgedeckt. Aktuell muss die weitere Durchsetzung dieser Ziele jedenfalls verhindert werden, denn dies würde weiterhin Krieg, Zwangsmassnahmen, das Ende jeder Freiheit und Völkermord bedeuten.
Nur Wenige kennen die Hintergründe und Zusammenhänge, denn auch in den üblichen Dokumentationen und Geschichtsbüchern wurde vieles verschwiegen.

Immerhin war anlässlich des Gedenkjahres „100-Jahre Ausbruch erster Weltkrieg“ aus der Dokumentation „Menschen und Mächte“ (ORF Do. 24.4.2014) zu erfahren, dass bereits mehrere Jahre vor dem Attentat auf den Thronfolger in Sarajevo am 28. Juni 1914 Kriegsvorbereitungen getroffen worden waren. Interessant und wesentlich ist auch der Umstand, dass die Kaiser- und Königsfamilien in Europa miteinander verwandt waren. Einerseits haben sie um Territorien und Machteinfluss konkurriert, andererseits haben sie sich verabredet und gemeinsam über Welt und Menschen bestimmt. Der erste Weltkrieg bedeutete jedenfalls das Ende der Habsburger-Monarchie.[1]

Viele Staatsführer, Regierungsmitglieder und Monarchen waren und sind Freimaurer – immer bestanden beste Kontakte zu den Geheimgesellschaften.
Der Traum von der uneingeschränkten Beherrschung der Welt existiert seit dem römischen Weltreich, dem römischen Reich deutscher Nation, der Kolonialzeit, und wurde von den Freimaurern und Aristokratenfamilien nie wieder aufgegeben.
Es sind Langzeitpläne, die speziell seit 1776 (Gründung der Illuminaten als Dachorganisation der Freimaurer) besonders zielgerichtet in kleinen und großen Schritten umgesetzt werden – für die Bevölkerung meist erst durch Revolutionen, Machtwechsel und Kriegsgeschehen zu bemerken. Bereits die ersten beiden Weltkriege und die offizielle Machtaufteilung danach waren sehr wichtige und für alle erkennbare Schritte zur Umsetzung ihrer weltweiten Pläne und zur von ihnen erwünschten Bevölkerungsreduktion sowie zur ganz bewussten Selektion (Förderung der Herrenrasse – Tötung von „Untermenschen“, Minderwertigen und „Unterentwickelten“). Lediglich die wahren Hintergründe, Zusammenhänge und Drahtzieher wurden offiziell nie bekannt gegeben. Lüge und Betrug, falsche Identitäten, Einsatz von Doppelgängern, Spionage und Abhören über Geheimdienste, Fälschung von Urkunden, Berichten und Geschichtsschreibung, falsche Zeugenaussagen, etc. sind Ursachen für die bisher schwierige Aufklärung von Freimaurer-Verbrechen.
Drei Weltkriege waren ursprünglich von den Illuminaten-Freimaurern seit 1776 zur Erlangung der Weltherrschaft geplant, wurden vorbereitet und umgesetzt, bzw. befindet sich der dritte offene Weltkrieg gerade in Vorbereitung. Verdeckt und nur in einzelnen Regionen offen wurde der zweite Weltkrieg fortgesetzt. Sobald von den Plänen und Wahrheiten etwas an die Öffentlichkeit gelangt, wird dies sofort, jedoch erkennbar, verleugnet, durch geschickte und auch plumpe Ausreden getarnt und mitunter als unwahre Verschwörungstheorie bezeichnet. Wir müssen begreifen, dass unsere Bilderberger- und Freimaurer-Politiker, die selbst daran mitwirken, dies niemals offen zugeben würden:
Auf Völkermord und Nazi-Wiederbetätigung steht die Todesstrafe!

Seit einiger Zeit ist es, wenn auch noch undeutlich, bereits aus den Medien erkennbar (z.B. ORF-News v. 26.4.2014): Aktuell werden in der Ukraine Eskalation und Bürgerkrieg geschürt – der ukrainische Ministerpräsident Arseni Jazenjuk sagt dazu: Der Kreml will den dritten Weltkrieg. Die Rede ist von einer terroristischen Kraft hinter der Festsetzung der sieben OSZE-Vertreter und auch von „Kriegsgefangenen“ (OSZE = Organisation f. Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa, eine stetige Staatenkonferenz zur Friedenssicherung seit 1975).
Russland wurde aus der G8-Staatengemeinschaft ausgeschlossen um den falschen Anschein aufrechtzuerhalten, es gäbe immer noch die zwei riesigen Weltmächte USA und Russland bzw. Ost und West als Gegenspieler und der Westen wäre mit Putins Plänen nicht einverstanden.
Tatsächlich geht es um gemeinsam geplante Schritte zur Installation der Einen-Welt-Regierung, um die gemeinsame Durchsetzung der Mächtigen von New World Order. Die Rivalität ist nur vorgespielt, Schwierigkeiten gibt es noch im Nahen Osten und in Asien. Doch auch dort haben sich die Staatsführungen bereits den Bilderberger-Plänen untergeordnet! Wie immer ist das gewöhnliche Volk völlig ahnungslos und unvorbereitet.

Die letzten Jahre haben gezeigt: Häufig wird sogar fälschlich Terror behauptet, wo tatsächlich gezielte und geplante Aktionen von den Machthabern der Welt selbst gesetzt werden um Kriege auslösen und als notwendige Reaktionen auf Terror oder auch auf Attentate darstellen zu können. Speziell die USA, die UNO (Sicherheitsrat der Vereinten Nationen UN,engl. United Nations Security Council, UNSC, oft auch als Weltsicherheitsrat bezeichnet, ist das mächtigste Organ der Vereinten Nationen) sowie die Staaten der
illuminaten-Pyramide-33G7 (jetzt wieder ohne Russland) behaupten also nach „terroristischen“ Aktionen die Notwendigkeit für ein großes, militärischen Eingreifen (neuerlich Krieg) gegen Staaten (bzw. in Wahrheit gegen deren Zivilbevölkerung), die z.B. von ihnen bezahlte und beauftragte Terroristen beherbergen (Beispiel Irak).

Die im Verborgenen an der Spitze stehenden Illuminaten, die britischen und amerikanischen Machthaber sind krankhaft kriegssüchtig und setzen ihre geheim gehaltenen Bilderberger-Langzeitpläne mit Gewalt und allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln um – dies ist aus den Aufdecker-Büchern bekannt geworden!

Seit dem offiziellen Ende des grauenhaften, ebenfalls geplanten und also vorsätzlich herbeigeführten 2. Weltkriegs (sh. Hauptbericht auf der Startseite) entstanden viele Organisationen zur Friedenssicherung. Staatsführungen, Minister und andere hochrangige Persönlichkeiten behaupten laufend Maßnahmen zur Erhaltung des Friedens, zur Wahrung der Menschenrechte und Lösung von Konflikten durch Diplomatie, Gespräche, sinnvolle und vernünftige Maßnahmen.
Tatsächlich können wir seit Jahrzehnten wieder das Gegenteil bemerken:
In den Medien und bestens recherchierten Büchern wird häufig auch von Völkermord und vielen anderen Menschenrechtsverletzungen, Kriegen und Bürgerkriegen berichtet, die tatsächlich gar nicht notwendig wären, sondern eben sogar „künstlich“ ausgelöst und geschürt werden. Drei Weltkriege also waren ursprünglich von den Illuminaten-Freimaurern seit 1776 zur Erlangung der Weltherrschaft geplant, wurden vorbereitet und umgesetzt bzw. befindet sich der dritte offene Weltkrieg gerade in Vorbereitung. Auch ohne jede Spekulation und „Verschwörungstheorie“ sind die dafür Verantwortlichen bekannt – doch niemand zieht sie zur Rechenschaft und niemand stoppt ihre inzwischen unverkennbaren Bestrebungen Richtung New World Order (NWO) – die sie eben auch mit Gewalt, Falschdarstellungen und Betrug Schritt für Schritt durchsetzen. Krieg und Völkermord ist von ihnen gewollt, er dient zudem der ebenfalls geplanten drastischen Bevölkerungsreduktion.
Welche wahren Machthaber, Personenkreise bzw. Geheimgesellschaften aktuell auf die Regierungen auch durch Nötigung und Betrug einwirken und tatsächlich das Weltgeschehen diktieren wurde inzwischen in mehreren Büchern offen gelegt inkl. Namenslisten (weitere Täternamen sind zu eruieren – nachstehend mehr dazu).
Seit Jahrhunderten arbeiten die Mitwirkenden dieser Gesellschaften zielgerichtet an der
Eine-Welt-Regierung, eine von ihnen angestrebte Autokratie mit total entrechteter und total überwachter Bevölkerung, die sich ihrem Willen zu beugen hat. Ihre Fassade „mit der Welt ist alles in Ordnung“ und sie selbst sind die untadelige, noble Elite in Smoking und Designerrobe, bröckelt stark –
die so oft bereits geleugnete Wahrheit dahinter wird immer deutlicher erkennbar. Die täglichen Medienberichte bestätigen: Menschenleben und Menschenrechte zählen für sie nicht – die Monarchien, Demokratien und Organisationen „für Friede und zum Wohle der Menschen“ sind eben nur Fassade und ihre Tarnung zur Beruhigung der Bevölkerung.
Kriegsgeschehen und Katastrophen treffen immer nur das Volk – die wahren Machthaber und Auftraggeber wussten sich immer zu schützen und haben immer versucht, sich zu tarnen.
Doch heute sind sie bekannt!

Bekannt geworden sind eben auch die wichtigsten Organisationen über die sie zusammenarbeiten und all das vom Volk nicht gewollte und vor dem Volk verheimlichte erwirken. Nur weltweit tätige, sehr große Organisationen, Institutionen und Gesellschaften können dies in Zusammenarbeit mit den Medien und zielgerichteter Propaganda erreichen. Selbstverständlich kann ich hier auf der Website nicht alle Organisationen anführen, die mit den Illuminaten-Freimaurern zusammenwirken oder von ihnen unterwandert wurden. Die BILDERBERGER sind inzwischen weithin bekannt, die wenigsten jedoch wissen, dass die Illuminaten eine Machtpyramide gebildet haben unter Mitwirkung von mindestens nachfolgend angeführten Organisationen und Blutlinien (von den meisten der 13 Familien an der Pyramidenspitze ist ihre jüdische Abstammung bekannt): Astor, Rothschild, Rockefeller, Freeman, Li, DuPont, Kennedy, Onassis, Russel, Reynolds, Bundy, Collins, Van Duyn.

Die Familie Astor ist eine in den Vereinigten Staaten und Großbritannien lebende Familie deutscher Abstammung, die im 19. Jahrhundert zeitweise als reichste Familie der USA galt. Ihre Wurzeln liegen in Walldorf (Baden). Als Begründer der Familie wird der deutsche Auswanderer Johann Jakob Astor angesehen, der nach der Amerikanischen Revolution in die USA einwanderte und sein Vermögen im Pelzhandel (American Fur Company) und später im Immobiliengeschäft, insbesondere im aufstrebenden New York, machte. Ein Zweig der Familie wurde im späten 19. Jahrhundert in Großbritannien ansässig und ist dort Inhaber der erblichen Adelstitel Viscount Astor und Baron Astor of Hever.[2]
Die Mitglieder der exklusiven Familiendynastien gehören zu den führenden Satanisten auf der Erde. Sie sehen den Teufel als den einzigen und wahren Gott an und glauben, dass sie dafür auserwählt sind, im Namen des Satans eine diktatorische Weltmacht aufzurichten. Von Anbeginn der Welt bis heute war der Glaube, dass Satan eines Tages die ganze Welt für alle erkennbar regieren wird, Grundlehre und Grundlage des Satanismus.[3]

Die von ihnen gelenkten Organisationen sind:
Round Table (1927 in England gegründet, seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges hat sich Round Table in den meisten Ländern Europas, in Afrika, Asien und Nordamerika verbreitet.[4]), CFR, Trilaterale Kommission, RIJA, Pilgrims, Committee 300, Bilderberger, Vatikan AG, CoR (Club of Rome), die römisch-katholische Kirche und ihre Organisationen und Orden wie z.B. die Jesuiten, Illuminaten (auch der Papst selbst), Freimaurer, Skull&Bones und alle US-Präsidenten.

Dr. John Coleman schreibt in seinem Buch: “In meiner Karriere, die mich in viele Länder gebracht hat, hatte ich die Gelegenheit, eine Serie von Dokumenten zu sehen, die ungewöhnlich deutlich waren. Ich war bereits gründlich vertraut mit allen bekannten Geheimgesellschaften, wie dem Royal Institute for International Affairs (RIJA), dem Council on Foreign Relations (CFR), den Bilderbergern, der Trilateralen Kommission, den Zionisten, den Freimaurern, den Bolschewisten, den Rosenkreuzern, und all den Ablegern dieser und einer großen Zahl anderer Geheimgesellschaften. Als ich 1969 in die Vereinigten Staaten kam, fand ich, dass Namen wie: Johanniterorden, der Club of Rome, der German Marshall Fund, die Cini Foundation, der Round Table, die Fabian Society, der Venezianische Schwarze Adel (Black Nobility), die Mont Pelerin Society, die Hellfire Clubs, die Malteser, die Illuminaten, das interreligiöse Peace Colloquium und viele weitere völlig unbekannt waren oder ihre wahren Funktionen kaum verstanden wurden, falls überhaupt (Dr. John Coleman “Das Komitee der 300; Die Hierarchie der Verschwörer” S. 14).
In Colemans Buch werden sehr viele Namen von Monarchen, Politikern und anderen hochrangigen Persönlichkeiten genannt. Speziell in Kapitel 31 “Geheime Diener des Komitees der 300″ ist eine Liste der ehemaligen und gegenwärtigen Mitglieder und Assoziierte des Komitees der 300 enthalten. Auf S. 413 findet sich Shaul Eisenberg, auf S. 418 Elie de oder Edmon de Rothschild, auf S. 419 die Namen Otto von Habsburg und Maximilian von Thurn und Taxis sowie das Adelsgeschlecht Wittelsbach.

Viele dieser mächtigen Illuminaten und hochrangigen Politiker sind also jüdischer Abstammung. In der Öffentlichkeit besteht zumeist ein völlig falscher Eindruck vom Staat Israel und den Juden. Nach dem Holocaust sehen die meisten in Israel einen unbedeutenden Staat und die Juden als eine zu vernachlässigende Minderheit. Dieser Eindruck wurde absichtlich falsch in die Welt gesetzt!
ISRAEL ist tatsächlich ein bedeutender militärischer Stützpunkt und eine sehr ernst zu nehmende Atommacht mit wesentlich höherem Bevölkerungsanteil weltweit als in Zahlen veröffentlicht worden ist. Jüdischstämmige Menschen leben bekanntlich in der ganzen Welt zerstreut und sind eben auch seit Jahrhunderten Teil der Machtelite.

(Die auf Wikipedia bekanntgegebenen Zahlen sind anzuzweifeln: Heute gibt es etwa 13,3 Millionen Juden auf der Welt, das sind rund 0,2 % der Weltbevölkerung, von denen die meisten in den Vereinigten Staaten und in Israel leben. Andere Schätzungen sprechen von etwa 15 Millionen Menschen weltweit.[5])
Zum Verständnis: Die Rothschild-Juden-Satanisten haben über den britischen Agenten Adolf Hitler (Rothschild-Abstammung) und sein Regime auch einen Teil ihres eigenes Juden-Volkes vernichten lassen – hauptsächlich normale, einfache Bürger anderer jüdischer Blutlinien!

Offiziell wird derzeit das Bündnis USA-NATO-Israel für die aktuellen Kriege verantwortlich gemacht und ihnen die NWO-Bestrebungen zugeschrieben.

Über die tatsächliche Führungsspitze der Illuminaten – ausgehend von UK (Großbritannien) und den europäischen Monarchien erfährt man erst nach genauem Studium der Machtverteilung und der Bücher zur Neuen Weltordnung.
Eine Aussage von Oberrabbiner Rabinowitsch anno 1952: „Das Ziel, das wir während der 3000 Jahre mit so viel Ausdauer anstreben, ist endlich in unsere Reichweite gerückt. … Ich kann euch versichern, dass unsere Rasse ihren berechtigten Platz in der Welt einnehmen wird. Jeder Jude ein König, jeder Christ ein Sklave. … Unser Endziel ist die Entfachung des Dritten Weltkriegs. Dieser Krieg wird unseren Kampf gegen die Gojim (Nichtjuden) für alle Zeiten beenden. Dann wird unsere Rasse unangefochten die Erde beherrschen.“
(Wolfgang Eggert, Israels Geheimvatikan als Vollstrecker biblischer Prophetien Teil 3, S. 343-344). [6]

Die in Wahrheit autokratischen und von Autokraten „gesteuerten“ Politiker – allen voran jene, der Mitgliedstaaten von USA, NATO, G7 und Israel – gestalten also die Welt grundlegend um mit dem Ziel der Neuen Weltordnung (NWO), die uns alle betrifft. Dazu ist ihnen jedes Mittel der Gewaltanwendung zur Durchsetzung ihrer Ziele recht – Demokratien sind wirkungslos geworden.

Ich habe in meiner ersten Zusammenfassung auf der Startseite bereits darüber berichtet, dass an der Spitze der Weltherrschaft United Kingdom (UK) steht – seit dem Ende des amerikanischen Unabhängigkeitskrieges und auch aktuell.Amerika-1775-1783

(Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg  fand von 1775 bis 1783 zwischen den
13 nordamerikanischen Kolonien einerseits und der britischen Kolonialmacht andererseits statt. Er war der Höhepunkt der amerikanischen Unabhängigkeitsbewegung und führte nach der Unabhängigkeitserklärung 1776 und der Bildung der Konföderation 1777 zu deren siegreichem Abschluss und zur Entstehung der Vereinigten Staaten von Amerika.[7])

Der Sieg der Vereinigten Staaten ist die offizielle Erklärung, tatsächlich jedoch fällt das Datum mit der Gründung der Illuminaten 1776 zusammen – ausgehend von Deutschland und England – und alle US-Präsidenten wurden von den Illuminaten gestellt (es gab nie echte Gegenkandidaten!), die Freiheitsstatue von Freimaurern errichtet!
Das Vereinigte Königreich Großbritannien (UK, England) hat als Kolonial- und Handelsmacht  auch nach dem Ende des zweiten Weltkrieges nie aufgehört, zielgerichtet an der Weltherrschaft zu arbeiten.

Es folgen Nachweise für die geplante weitere und sehr drastische Reduktion der Weltbevölkerung durch Völkermord:

Bericht von Paul Joseph Watson:
Oligarchen planen Genozid an zwei Drittel der Menschheit –
Kevin Trudeau sprach persönlich mit Bilderberg-Mitgliedern

Der milliardenschwere Unternehmer Kevin Trudeau, der ständig wegen der Förderung von alternativen Gesundheitsbehandlungen schikaniert und von der FTC (Federal Trade Commission) verklagt worden ist, berichtete in der Alex Jones Show, dass elitäre Bilderberg-Mitglieder, mit denen er sich persönlich unterhalten hatte, sich wünschten und es gerne sähen, wenn «zwei Drittel der dummen Menschen» vom Planten weggewischt würden.
Überbevölkerung ist ein Hauptanliegen der Elite und war Thema eines vor kurzem in New York stattfindenden geheimen Meetings von milliardenschweren «Philanthropen». Die Elite bemäntelt ihr Programm mit einer humanitären Rhetorik; es sei nötig, die Weltbevölkerung mittels Empfängnisverhütung und Bildung auf natürliche Weise zu reduzieren.
Dagegen hat ihr Programm, wie ausführlich von uns dokumentiert, in Wirklichkeit seinen Ursprung in der unmenschlichen Pseudo-Wissenschaft  der Eugenik, welche erstmals in Großbritannien gedieh, und in der Ideologie der Überlegenheit der Rasse und der Gene, die später von den Nazis mit Hilfe der Finanzierung von Rockefeller übernommen wurde.[8]

«Sollte ich noch einmal geboren werden, so würde ich gerne als tödlicher Virus zurückkehren, um etwas zur Lösung des Problems der Überbevölkerung beitragen zu können.»

Prinz Philip, Duke of Edinburgh, Ehemann der Queen of England, zitiert nach:
Foreword to Fleur Cowles, If I Were an Animal
(William Morrow, publisher, 1987, ISBN 9780688061500)

 

Georgia Guidestones - Amerikanisches StonehengeIn Elberton, Georgia, in der Nähe der Grenze zu South Carolina, steht ein riesiges Granitmonument das sich der Konservierung der Menschheit und ihrer Zukunft annimmt. Die Führungssteine von Georgia. – http://www.nworesist.de/gerogia-guidestones/

In acht verschiedenen Sprachen sind dort auf vier verschiedenen Steinblöcken 10 Regeln, Gebote bzw. Befehle eingemeißelt, die den Plan für die Neue Weltordnung erklären sollen. Das Monument wird allgemein als Georgia Guidestones oder das “amerikanische Stonehenge” bezeichnet. Es wurde 1979 errichtet, nachdem die Vorbereitungen dazu von einem gut gekleideten, eloquenten Fremden gemacht worden waren, der sich selbst R. C. Christian nannte – ein offensichtliches Pseudonym. Er sagte, er repräsentiere eine Gruppe von Männern, die der Menschheit Führung anböten, aber mehr als 2 Jahrzehnte später, weiß niemand mehr, wer R. C. Christian war oder welche Gruppe er repräsentierte.[9]

Auf diesem Steinmonument (Foto auf http://www.nworesist.de/gerogia-guidestones/) ist u. a. zu lesen:

Maintain humanity under 500.000.000 in perpetual balance with nature
Erhaltet die Menschheit unter einer Anzahl von 500 Millionen, in ständiger Balance mit der Natur.

Weiterer Textausschnitt: Guide reproduction wisely improving fitness and diversity – Die Fortpflanzung weise lenken, Tauglichkeit und Verschiedenheit fördernd. (Die „weise Lenkung“ ist ebenfalls gleichbedeutend mit Mord und „Zuchtauslese“.) unite humanity with a living new language – Die Menschheit durch eine neue lebende Sprache einen. (welche neue Sprache damit wohl gemeint ist?)

„500 Millionen Menschen“ (gemeint ist bei diesen Angaben immer weltweit!) würde eine Reduktion von bis zu 90% der Menschheit bedeuten. In anderen Berichten ist von einer angestrebten Zahl von 1 Milliarde Menschen die Rede (Weltbevölkerung dzt. ca. 7 Milliarden).
Dieses Steinmonument ist als Beweis dafür anzusehen, dass solche und ähnliche Pläne tatsächlich existieren, auch wenn sie im Laufe der Zeit teilweise angepasst wurden.

Solche oder ähnliche drastische Bevölkerungs-Reduktionen sind nie nur durch Geburtenkontrolle alleine zu erreichen (Ein-Kind-Familie, Abtreibung sowie Säuglingstötungen z.B in China). Der satanisch-geisteskranke Plan ist, dies auch durch provozierte Kriege, Hungersnöte, selbst ausgelöste Katastrophen (auch falsch behauptete Terroranschläge) und Epedemien bzw. Seuchen umzusetzen, in denen bekanntlich in kürzester Zeit jeweils regional Millionen Menschen ums Leben kommen. Wer diese höchst kriminellen, eben geradezu teuflischen Machenschaften und Pläne erst einmal durchschaut hat, kann die laufende Umsetzung bereits seit Jahrzehnten aus dem Weltgeschehen erkennen!
Es ist höchste Zeit, dass wir alle diese Blenden von unseren Augen nehmen. Das Monster, mit dem wir es zu tun haben und das das Leben auf diesem Planeten bedroht, ist das

Britische Empire, und dessen Devise heißt Bevölkerungsreduktion. Alle fünf Sekunden stirbt ein Kind unter zehn Jahren ohne triftigen Grund. Die Erde hätte indes das Potential, ohne weiteres zwölf Milliarden Menschen oder mehr zu ernähren. Dagegen wurde aus dem britischen Königshaus wiederholt geäußert, die menschliche Bevölkerung müsse von sieben auf eine Milliarde reduziert werden. Hitler hat es bereits vorgemacht, dass man durch bewusste Hungersnot ganze Bevölkerungsgruppen soweit schwächen kann, dass sie aussterben.
Was man schon seit langem in der Dritten Welt und jetzt zunehmend auch in Europa und den Vereinigten Staaten sieht, ist genau diese bewusste Politik, Menschen verhungern zu lassen.[10]

Noch einmal ganz deutlich: Heute sind alle Kriege unnötig und könnten bzw. müssten auch gemäß der internationalen Vereinbarungen verhindert werden!
Die bisherigen Gegenmaßnahmen waren unzureichend, wurden ständig unterlaufen, die vollständigen Pläne hartnäckig geleugnet und es fehlte an der breitflächigen Veröffentlichung der Wahrheit durch die Medien, die ja eben von diesen Machthabern gesteuert und finanziert werden.
Heute sind weitere Fakten, konkreteres Wissen und Tatsachen zu Tage getreten, die wesentlich bessere Ansatzpunkte und Beweise liefern.

Wer behauptet, Kriege könnten nicht verhindert werden und Terror könnte nur durch Kriege bekämpft werden, erweist sich als unfähig und gehört sofort entmachtet. Wer Krieg und Völkermord bereits verursacht, ausgelöst, finanziert oder sonst wie unterstützt hat, ist der Todesstrafe zuzuführen. Wer – wie auch immer – an solchen Plänen und Umsetzungen mitwirkt ist ebenfalls zu entmachten und zu bestrafen!

Eugeniker Dr. Henry Kissinger 1978:Kissinger-blödes Militärpersonal
Entvölkerung sollte die höchste Priorität unserer Außenpolitik gegenüber der Dritten Welt sein, weil die US-Wirtschaft große und zunehmende Mengen an Mineralien aus dem Ausland brauchen wird, besonders aus den weniger entwickelten Ländern….“[11]

Henry Alfred Kissinger (* 27. Mai 1923 in Fürth als Heinz Alfred Kissinger) ist ein US-amerikanischer Politikwissenschaftler und ehemaliger Politiker der Republikanischen Partei. Der jüdische Deutschamerikaner Kissinger spielte in der Außenpolitik der Vereinigten Staaten zwischen 1969 und 1977 eine zentrale Rolle.[12]

Wer sind die weiteren Mitglieder dieser Organisationen und welche politische Macht besitzt der Papst? Was genau ist Satanismus, wie wird er geleugnet und getarnt und wie bzw. wodurch wurde auch speziell die Institution der römisch-katholische Kirche zur Durchsetzung ihrer Ziele missbraucht und untergraben? Wie werden diese höchst kriminellen Machenschaften finanziert?

Ich recherchiere gerade noch auch in den neu hinzugekommenen Büchern der nachstehenden Bücherliste. Diese Zusammenfassung mit Zitaten wird also in Kürze noch erweitert und vervollständigt.

Unmissverständlich sind daraus Wahrheiten und Tatsachen erkennbar, die uns zum Handeln zwingen: Die endgültige und offizielle Machtübernahme durch diese satanischen Autokraten-Dynastien muss jedenfalls von uns verhindert werden. Durch dieses neue und beinahe vollständige Wissen ergeben sich hunderte Ansatzpunkte und Lösungswege. Noch nie zuvor sind so viele Einzelheiten bekannt geworden:
Es handelt sich mindestens um schweren Betrug in verschiedenen für uns wesentlichen Bereichen bis hin zu unübersehbarem Völkermord – die Verantwortlichen sind bekannt und müssen endlich gestürzt werden.

Vieles von dem, was seit dem offiziellen Ende des zweiten Weltkrieges weiterhin beschlossen und umgesetzt wurde, war uns bisher verborgen. Aufgrund der Aufdeckungen und des enthüllten Wissens müssen wir uns jetzt endlich durchsetzen, wenn wir unsere Freiheit nicht gänzlich verlieren und zu total überwachten, entrechteten Sklaven oder gehorsamen Dienern werden wollen!

Die Demokratien sind nur Tarnung – über die Welt bestimmen Andere, wie wir im Detail erkennen können:
Zahlreiche Autoren, Aufdecker, Enthüllungsjournalisten und Geheimdienstmitarbeiter haben teilweise viele Jahre lang recherchiert und dies veröffentlicht – an diesen wahren Tatsachen besteht kein Zweifel. Wer jetzt noch leugnet, macht sich erst recht verdächtig und vergrößert dadurch seine Schuld. Die Verantwortlichen gelten als entlarvt und ihre Lügenfassade bröckelt.

Wir müssen endlich akzeptieren, dass niemand Interesse daran hat, unwahre Verschwörungstheorien in die Welt zu setzen. Jahrelang wurden Fakten recherchiert und gesammelt, damit die satanischen Freimaurer-Illuminaten endlich endgültig überführt und gestoppt werden können.
In ebenfalls veröffentlichten, wenig glaubwürdigen „Gegendarstellungen“ und Abschwächungsversuchen durch Autoren aus ihren eigenen Reihen bzw. ihrer treuen Gefolgschaft fehlen hingegen unwiderlegbare Fakten und Beweise zu ihrer Entlastung. Wurde die Wahrheit erst einmal offen gelegt und als solche erkannt, ist leugnen zwecklos. Die Schuldigen müssen gemäß Straf- und Völkerrecht zur Verantwortung gezogen werden – bis hin zur Todesstrafe! Nicht vergessen: Bereits vor Jahrhunderten und bis vor wenigen Jahrzehnten wurden die Freimaurer hartnäckig und teilweise auch erfolgreich verfolgt, verboten sowie viele auch zum Tode verurteilt.
Was heute über sie bekannt ist, rechtfertigt noch viel mehr ihre Hinrichtung.

Wir dürfen nicht den Fehler machen, zu glauben, die hochrangigen Politiker, Prominente, die Reichsten der Welt (z.B. Industrielle), die Monarchenfamilien und Aristokraten, Bischöfe und Päpste wären untadelig und unangreifbar. Seit Jahren, teilweise Jahrzehnten, berichten die Medien von diversen Skandalen, Korruption, Betrug mit erschlichenen Doktortiteln, Börsenspekulationen mit Insiderwissen sowie von anderen höchst kriminellen Finanzdeals, Lüge und schwerem Betrug in der Politik, usw. – gerechte Urteile sowie deren Vollstreckung und tatsächlich angetretene Haftstrafen fehlen jedoch!

Endlich sind die wahren Motive dahinter und die Zusammenhänge mit NWO, die Mitwirkung an Krieg und Völkermord und auch der Satanismus aufgedeckt.
Erst wer den Satanismus verstanden hat, begreift, warum Menschen zu solch schweren Verbrechen bis hin zu Völkermord fähig sind und ein derart geradezu krankhaftes Machtstreben und solche Menschenverachtung besitzen.
Gleichzeitig mit der weltweiten, flächendeckenden Informationsverbreitung müssen wir konkrete Maßnahmen setzen – z.B. Strafanzeigen, Anzeigen nach Völkerrecht und der Einforderung von Führungswechseln in der Politik sowie der Auflösung der Monarchien. Weitere konkrete Ansatzpunkte und Lösungswege zeige ich in späteren Berichten auf.
Zunächst bitte meine Website weiterempfehlen und nach eigenen Ansatzpunkte suchen!

Besonders wichtig ist, die an der Weltherrschaft im Hintergrund wirkenden und agierenden Auftraggeber und Mitglieder der Geheimbünde und weltweit derart aktiven Organisationen aufzudecken, die auch verwandtschaftliche Verbindung der europäischen (und deutsch- sowie jüdisch-stämmigen!) Monarchenfamilien untereinander sowie deren Verbindung zur jüdisch-satanischen Rothschildfamilie.
Aus den Aufdecker-Büchern erfahren wir, wer genau die Bilderberger, die Freimaurer-Illuminaten und die Rothschilds sind, wie sie agieren sowie wo und wie sie sich tarnen.
Wir erfahren, dass der Vatikan und die Päpste Teil dieser Machtelite sind, dass das wahre Christentum längst nicht mehr existiert, auch die anderen Scientologie-OSA-GeheimdienstReligionen verfälscht worden sind und dass wir uns auch ernsthaft mit Satanismus auseinandersetzen müssen.

Mehrere Freimaurer-Religionsgemeinschaften wurden gegründet, um das wahre Christentum zu zerstören, z.B. die Kirche Mormon, die Zeugen Jehovas und Scientology.
Die Freimaurer sind also in sehr vielen Organisationen zu finden, d.h. die offiziell bekannt gegebenen Mitgliederzahlen sind nur deshalb relativ gering, da die Freimaurer in anderen Organisationen getarnt sind!

Auch die Religion soll im Zuge der Umsetzung von der Neuen Weltordnung weltweit vereinheitlicht werden, jedoch nicht etwa als einheitliches, gottgläubiges und menschliches Christentum, sondern vermuitlich als die Kirche der britisch-satanischen Royals, der Anglikanische Kirche (Satanisten getarnt als Christen) oder z.B. der Satanskirche von LaVey mit Dämonenverehrung, basierend auf den satanisch-mystischen Freimaurerkulten.

Wenn Sie diese Zusammenfassung mit den Zitaten aufmerksam und vollständig gelesen haben, werden Sie erkennen, dass dies alles die schreckliche Wahrheit ist und wir diese satanischen Herrscherfamilien jedenfalls entmachten müssen, die neben den politischen Organisationen auch alle Religionen weltweit, eben auch das gesamte Christentum und die römisch-katholische Kirchenorganisationen, auch die Jesuiten und andere Orden bis hin zum Vatikan unterwandert haben.

Für das weitere Verständnis der Ursachen und historischen Ursprünge sind wesentlich umfassendere Berichte und Zitate notwendig, wofür hier der Platz fehlt. Ich verweise daher auf mein in Arbeit befindliches Buch und empfehle inzwischen die Bücher aus der nachfolgenden Bücherliste (in Zusammenhang auch mit dem Satanismus speziell die Bücher der Autoren Hallet und Knechtel, die Freimaurerbücher von Frick und Grandt sowie die Daemonologie von Petersdorff).

Mitgliederzahlen, die Bezeichnungen der Freimaurervereinigungen und -organisationen sowie deren Mitglieder-Namenslisten werden immer noch sehr ungern und oft verfälscht bekannt gegeben.

Auf der Internet-Seite http://www.secret-politics.com/Logen/Strucktur-Welth.htm findet sich eine hoch interessante Tabelle mit Daten und Namen zur Freimaurerei / Freemasonry. Die Mitgliederzahl wird dort mit 20 Millionen angegeben, auf den Listen finden sich sehr viele bekannte Persönlichkeiten und Staatsmänner, u. a. folgende zwei Einträge zu bestens bekannten
33° Freimaurern:
Henry Kissinger (33° + Bnai Brith + Knight of Malta) und Helmut Kohl (33°-D-CDU)

Nach dem Einschub der Fußnoten folgen erste, sehr aussagekräftige Einblicke in sonstige Freimaurerverbrechen und Politikermorde sowie die Situation speziell in Österreich. Aus Italien und Deutschland ist Ähnliches bekannt geworden – weiterer Berichte und Autorenzitate folgen. Aus alldem ergibt sich: Polizei und Justiz wurden bereits vor Jahrzehnten von Freimaurern unterwandert bzw. befinden sich viele Freimaurer in ihren Reihen. Infolge weigern sich Staatsanwälte, ordnungsgemäß zu ermitteln und die Strafverfolgung unterbleibt!

Fußnoten

[6] KNECHTEL (2013), S. 285f

Read Full Post »


»Putins Hirn«: USA Reich der Antichristen?
Michael Snyder

Glaubt man Alexander Dugin, bekannt als »Putins Hirn«, ist die Neue Weltordnung, wie sie die USA errichtet haben, das »Königreich des Antichristen«, weshalb es auch unvermeidbar eines Tages zerstört wird. Nach seiner neo-eurasistischen Lesart ist ein Konflikt zwischen (dem von Russland dominierten) Eurasien und der atlantizistischen Neuen Weltordnung des Westens unausweichlich und die Kräfte der globalen liberalen Hegemonie werden in diesem Kampf geschlagen. Anders gesagt: Dugin ist durch und durch überzeugt davon, dass es eines Tages einen großen Krieg zwischen Russland und den Vereinigten Staaten geben wird und dass Russland gewinnt.Alexander Dugin

Begehen Sie nicht den Fehler, Dugin als Spinner abzutun! Er ist Professor an Russlands bester Universität, tritt regelmäßig in allen großen russischen Sendern auf und seine Bücher sind ausgesprochen einflussreich. Mit seinen Werken über Eurasien sorgte Dugin schon für Schlagzeilen, lange bevor Putin an die Macht kam oder die Idee einer Eurasischen Union aufbrachte. Ehrlich gesagt liegen die Wurzeln von vielem, das Putin heutzutage propagiert, in den Werken Alexander Dugins.

Im Westen hat kaum jemand von Dugin gehört, aber man sollte ihn nicht ignorieren. Er ist radikal antiwestlich eingestellt, und das gilt vor allem mit Blick auf die liberalen Strömungen der westlichen Welt. Eine für ihn typische Aussage klingt in etwa so…

»Wer für eine globale Vormachtstellung des Liberalen ist, ist der Feind.«

Ganz besonders verabscheut Dugin den »Kulturkolonialismus« der Vereinigten Staaten. Dass sich die USA in globale Angelegenheiten einmischen, ist seiner Meinung nach der Hauptgrund für viele Übel, die die Welt heute plagen…

»Die USA sind eine chimärische, anorganische, umgepflanzte Kultur ohne sakrale Staatstraditionen und kulturellen Nährboden, doch trotzdem versuchen sie, den anderen Kontinenten ihr anti-ethnisches, anti-traditionelles und ›babylonisches‹ Modell aufzuzwingen.«

Doch er geht in seiner Kritik weit über das hinaus, was die meisten Amerika-Kritiker des Westens tun würden. Er scheut nicht davor zurück, im Zusammenhang mit den USA über »Neue Weltordnung« und »Herrschaft des Antichristen« zu sprechen. Hier ein Auszug aus einem wissenschaftlichen Artikel über Dugins Neo-Eurasismus.

In seinem wichtigsten Buch, Osnovy geopolitiki [»Grundlagen der Geopolitik«], nimmt Dugin – »eine Art Sprachrohr und Ideologe« der »Dämonisierung der westlichen Werte« – eine geopolitische Verortung der neo-eurasistischen Aversion gegenüber den USA und der angelsächsischen Welt insgesamt vor. Laut den von ihm befürworteten imperialistischen geopolitischen Theorien ist der Planet grob in drei große Regionen unterteilt: die Weltinsel (im Grunde die USA und Großbritannien), Eurasien (vor allem Mitteleuropa, Russland und Asien) und Randland (die Staaten zwischen der Weltinsel und Eurasien). Gemäß der neo-eurasistischen Doktrin herrscht ein ewiger, nicht zu lösender Konflikt zwischen der »Seemacht«, assoziiert mit der US-dominierten »homogenisierenden Neuen Weltordnung«, und der »Landmacht« der russisch dominierten »Neuen Eurasischen Ordnung«, die sich gegen Globalisierung und ethno-kulturelle Universalisierung stemmt. In klassisch manichäischer Tradition verteufelt Dugin die USA und die gesamte atlantizistische »Weltinsel« als »Reich des Antichristen«.

Und was wird nach Dugins Auffassung mit dem »Reich des Antichristen« geschehen? Er scheint absolut überzeugt davon, dass das »amerikanische Imperium« eines Tages zerstört werden wird…

Beim Eurasismus bleiben viele territoriale Ziele der alten Sowjetunion erhalten, während die Ideologie für eine Welt aktualisiert wird, die für die alten bolschewistischen Klischees keine Begeisterung mehr aufbringen kann. Raus mit dem alten marxistisch-leninistischen Geschwafel über »Klassenkampf«, rein mit dem globalen Konflikt, der ebenso auf »geheiligter Geografie« basiert wie auf dem »unausweichlichen« Konflikt zwischen der Kontinentalmacht Eurasien und der »Seemacht« bestehend aus Großbritannien und den USA.

Doch Dugin ist nicht nur »Putins Hirn«, er ist auch »Putins Rasputin«. Dugins Ideologie ist erfüllt von Beschwörungen eines »metaphysischen Marxismus« und dem Festhalten an den traditionalistischen Ansichten des »mystisch-faschistischen« Denkers Julius Evola. In Dugins Ideologie heißt es, dass ein finaler Konflikt zwischen Eurasien und – wie Dugin es formuliert – »dem Königreich des Antichristen« bevorsteht. Was dieses Königreich des Antichristen anbelangt, so stehen laut Dugin »die Vereinigten Staaten im Mittelpunkt der Expansion«. Denjenigen, die sich dem »Antichristen« entgegenstellen, bleibt Dugin zufolge nur eine einzige Möglichkeit: »Das Amerikanische Imperium sollte zerstört werden. Und das wird es früher oder später auch.«

Noch einmal: Das sagt jemand, der in Russland sehr bekannt ist und hoch verehrt wird. Und sollte Wladimir Putin nicht passen, was er sagt, würde er ihm einfach das Mikrofon abschalten…

2008 wurde Dugin an Russlands bester Hochschule, der Moskauer Staatsuniversität, zum Professor berufen und zum Leiter der nationalen soziologischen Organisation Zentrum für konservative Studien. Regelmäßig tritt er in sämtlichen führenden russischen Fernsehsendern auf und äußert sich dort zu innen- und außenpolitischen Themen. Seit der Pro-Demokratie-Proteste aus dem Winter 2011/12 und Putins damaligem Bestreben, eine Eurasische Union aufzubauen, hat sein Bekanntheitsgrad noch zugenommen. Seine übermäßige Präsenz in der russischen Öffentlichkeit spricht dafür, dass er Putins Zustimmung findet. Russlands Medien – und insbesondere das Fernsehen – werden fast vollständig vom Kreml kontrolliert. Wenn dem Kreml eine bestimmte Person nicht mehr gefällt (oder man keine Verwendung mehr für sie hat), verschwindet diese Person vom Bildschirm.

Den meisten Amerikanern ist dies nicht bewusst, aber in Russland kocht die antiamerikanische Stimmung derzeit sehr hoch. Eine aktuelle Umfrage zeigte, dass der Antiamerikanismus in Russland nicht einmal während des Kalten Kriegs so stark war.

Und diese Stimmung wird ständig angefacht durch Denker wie Dugin. Für ihn sind die Political Correctness und die liberale Grundhaltung der USA und der westlichen Welt der »gemeinsame Feind«, den der Rest des Planeten bekämpfen muss. Hier ein Ausschnitt aus einem Interview mit Dugin…

»Das, was wir ablehnen, wird uns vereinen. Das, was wir sind, wird uns trennen. Deshalb müssen wir betonen, wogegen wir sind. Der gemeinsame Feind verbindet uns, während die positiven Werte, die wir alle hochhalten, uns trennen. Deshalb müssen wir strategische Bündnisse schmieden, um die aktuelle Ordnung der Dinge zu stürzen. Ihren Mittelpunkt könnte man beschreiben als Menschenrechte, Hierarchiefeindlichkeit und Political Correctness – alles, was die Fratze des Biests ist, des Antichristen oder, anders gesagt, Kali-Yuga.«

In den Vereinigten Staaten glauben vermutlich nur wenige Menschen, dass ein Krieg mit Russland zum jetzigen Zeitpunkt »unausweichlich« ist. In Russland dagegen ist die Situation eine ganz, ganz andere.

Der Konflikt in der Ukraine ist da nur die Spitze des Eisbergs. Für russische Denker wie Dugin ist das nur eine einzelne Auseinandersetzung in einem viel größeren Konflikt. Sie malen sich eine Zukunft aus, in der letztlich nur noch eine Seite existiert.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/michael-snyder/-putins-hirn-usa-reich-der-antichristen-.html

.

Freunde,

Über das Fragezeichen in der Überschrift kann man getrost ein Ausrufezeichen setzen und: Putin hat keine Idioten oder Sprücheklopfer in seiner Nähe, das macht es auch für die Vertreter der NWO so schwer ihn zu fassen … möglich aber ist auch das!!
Ohne Chip ist er aber ein Weltenführer, wie ich im Moment keinen anderen ausmachen kann. Darum auch das Gezeter Zions und Bruder Satan, die faule Brut stinkt zum Himmel und der Schwefelgeruch breitet sich bis zu dem ungewählten Präservativer, des Gauckelns Meister, der Lüge Meister, der Kriegshetze – Meister aus …. unser?! Niemals!!
Als Stratege und Weitsichtiger findet er natürlich auch Menschen wie Du & Ich, die seine Philosophie vertreten und das zum großen Missfallen der NWO-ler: „Wer für eine globale Vormachtstellung des liberalen ist, ist der Feind.“ Klar und deutlich, das saß!

Was aber sagt uns das Geschehen der Jetztzeit über unsere Zukunft und die unserer Kinder?! Wir sollten die Bande (Bündnis) mit Russland schnellstens stärken und die Frage laut nach dem wahren Freund Deutschlands, Europas und der Welt stellen. Eine Vormachtstellung Russlands unter Putin(!!) wird es in absehbarer Zeit nicht geben, er will das auch nicht!!

Oder:
Was haben die Nato und USrael an Russlands Grenzen, sprich der Ukraine zu suchen? Warum fahren die Unverbesserlichen eine Armada an Kriegsschiffen auf der Ostsee auf, vor Russlands Nase? „Die Ostsee ist ein Meer des Friedens“, so lautete es noch zu DDR-Zeiten und der Konzipierung der OSZE, alles Lüge, alles Verrat, der menschliche Verstand vergisst schnell, zumal ihn „gebratene Tauben“ versprochen wurden – Egomanie ersten Grades!!
Wir Deutsche sollten uns unserer Wurzeln erinnern, das Volk der Dichter & Denker mit freundschaftlichen Banden mit Russland verbunden, brauchen wir keine „Atlantische – Satanische – Zionbrücke“, daher kommt nur Völkerhass und Kriegstreiberei!!
Versteht die Zeichen der Zeit bitte genau, wir befinden uns bereits im: Krieg gegen die Hirne!!
Gegen das eigene Volk und zuvor erst gegen deutsche Tugenden, nicht der Veramerikanisierung (keinerlei Kulturgeschichte!! Nur Mord und Raub!!) Wir brauchen Russland dringender denn je, was aber tun diese Ratten von Berlin und Brüssel? Sie kappen alle Verbindungen und setzen uns so einer Eliminierung aus, wo soll da der Sinn sein??
Geistige ökonomische Versklavung, Menschen manipulieren und sie so zu willenlosen Zombies machend …!!

Aber:
Erinnert Euch an das Ereignis im schwarzen Meer, der Suchoi und dem Geschehen um LA …
TGT = Tesla – Grebennikow – Tech BABS-I – Technologie, genauso wie sie in Woronesh – Anlagen vorhanden sind.
Das BABS-I Komplexsystem ist nur mit geringster Energie ausgestattet und zum Schutze der Hirne konzipiert, begreift das und handelt denn sicher stehen wir vor gravierenden Ereignissen, sie werden alle unsere Hirne als Ziel haben!!
Dagegen habe ich etwas, so oder so!! Darum mussten SIE mich ver-kriminalisieren, ver-schizophrenisieren und ver-mollathisieren …
Es nützt IHNEN = NICHTS!!
Daran wird sich nur DEREN Strafmaß ausrichten und das bestimmen nicht wir Menschen!! Die Fratze des Antichristen, Satans, wird immer klarer, viele Menschen erkennen sie bereits und es werden immer mehr und so sie wollen, bedürfen sie unserer aller Hilfe, denn wir sind die Wurzeln, die Familie des Volkes und das muss wieder bestehen!
Bestehend aus all den Tugenden, die uns über Jahrzehnte genommen und vermaterialisiert wurden, Egoismus und Hass züchtend!!
Sagt NEIN und sagt:
Behaltet Euer blutbesudeltes Geld, wir wollen es nicht … und schon ist deren Macht dahin denn nur davon Leben SIE!!!

Freunde,
Jahrzehnte erdachte und entwickelte ich Strategien und Naturkomplexe, mit High-Tech vereint, schlagen wir damit alle die BIG – Pharma, ALLE!!!

Wir können nur im Frieden leben aber: „Wenn’s dem bösen Nachbarn nicht gefällt“??

Augen auf und Selbstvertrauen, sowie gesundes, kritisches Hinterfragen. Das ist dem Menschen genommen worden, absichtlich, durch HAARP, Digitalisierung und Smart – Technologie, entartet und vom Leben weit entfernt, seelisch – emotionale Kälte!!
Eben: 01010101 = 666, satanisches Spiel!!
Keine Sinuskurve oder Hyperbel, zerlegte, kalte Töne, Frequenzen, die niemals dem Leben dienen sondern zerstören!!
Bitte passt auf EURE/UNSERE Kinder auf, sie werden durch diese satanische Technologie-, Mutter + Vater beraubt und damit der Familie, dem Hort des Volkes.

Danke an Alle und Danke auch an alle Helfenden + die, die es weiterhin ermöglichen, dass die HILFE Euch erreicht, das ist nicht einfach!!

Schützt Euch + Eurer Kinder Geist, Hirn und Leben!

LG, der Schöpfung verpflichtet, „ET“

 

Danke an Egon und Wilfried

Gruß an die Freiheit

TA KI

.

Gruß an die Freiheit

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Was ist wirklich los in dieser multikulturellen “Globalisierung”? Die NWO-Politiker sagen etwas  und zu handeln umgekehrt, z.B. über das Thema suveräne gegen offene Grenzen.

sutherlandBBC 21 June 2012 Der ehemalige EU-Kommissar, Peter Sutherland: Die EU sollte “ihr Bestes tun, um “die “Homogenität” der Mitgliedsstaaten zu untergraben.
Eine alternde oder rückläufige einheimische Bevölkerung in Ländern wie Deutschland oder den südlichen EU-Staaten sei das “Schlüsselargument”, und ich zögere, das Wort zu benutzen, weil es die Menschen  wegen der Entwicklung multikultureller Staaten angegriffen haben. Es gibt einen “Wechsel davon, dass Staaten Migranten auswählen darauf, dass Migranten Staaten auswählen”. Basal sollten die Menschen die Wahlfreiheit haben, in ein anderes Land zu kommen und studieren oder arbeiten”.

Im folgenden Video erzählt Aaron Dykes vom Blog “Infowars”, wie Unternehmen ihre Fabriken aus den USA ins Ausland wie China und Zentralamerika verlegen, um  billige Arbeitskräfte zu haben. Das kostet Millionen von Mexikanern (und Amerikanern) ihre Arbeitsplätze – und zwingt die Latinos, in die USA zu fliehen, um versorgt zu werden und die unqualifizierte Arbeit zu Ungunsten der teureren Amerikaner zu übernehmen.
Hinter der Massen
-Zuwanderung der Globalisierung steht das Mitglied des Bilderberger und hier Lenkungsausschusses, Ehrenvorsitzender der Trilateralen Kommission und Non-Exekutiver Vorsitzender von Goldman Sachs International, Peter Sutherland. Er ist UN-Sonderbeauftragter für Migration und denkt, eine Eine-Weltregierung sollte die  Migration lenken. Illegale Flüchtlinge werden in unregelmäßige Bewohner und Arbeitskräfte verwandelt – von denen es jetzt 11 Mio. in den USA gebe. Sutherland und die anderen Illuminaten wollen die Nationalstaaten untergraben. Nachdem man uns erzählte,  es gäbe nicht genug Ressourcen, und dass wir deshalb weniger Kinder bekommen sollten (und die freie Abtreibung einführte), sagt man uns nun, wir müssen wegen der Alterung der Bevölkerung Einwanderung aus den Entwicklungsländern (billige unqualifizierte Arbeitskräfte) haben! Das Ergebnis ist ungelernte islamische Bevölkerung in Europa und Latinos in den USA. Die Illuminaten und ihre Schergen haben uns betrogen – so können sie uns missbrauchen wo, wann und wie sie wollen.

Also, wer glaubt die verlockenden Worte des Ratspräsidenten der EU, des Bilderbergers van Rompuy:
EU Observer 1 July 2014:  “Europa muss seinen Fokus von den  offenen Grenzen auf  “Schutz” verschieben, und gleichzeitig Einmischen in Bereiche vermeiden, die nationale Regierungen besser allein handhaben können. Er bemerkte, dass zum ersten Mal, und um britischen Sorgen Rechnung zu tragen,  EU-Staats-und Regierungschefs letzte Woche gesagt haben, das Konzept einer “immer engeren Union”, wie im Vertrag festgeschrieben, tatsächlich “verschiedene Wege der Integration”  ermögliche. Seiner Ansicht nach werde man eher der etablierten Methode des “Aufbaus Europas mit kleinen Schritten folgen.”

Im Jahr 2009 erklärte van Rompuy das eine Weltregierung in Kraft getreten sei

Auf den Anstieg der Euroskepsis und den Erfolg  populistischer Parteien in den letzten EU-Wahlen sagte van Rompuy:

“Es scheint zu zeigen, dass dies nicht nur Europa betrifft, sondern vielleicht eine größere Krise der Politik ist, die tiefere Fragen der Gesellschaft, der Kultur, der Beziehung der Bürger zu Behörden in all ihren Dimensionen stellt.”

Vertraute Orte des Schutzes und der Zugehörigkeit – von nationalen Wohlfahrts- Entscheidungen bis hin zu regionalen Traditionen und Identitäten, den ganzen Weg bis zum Käse sind zu respektieren, nicht zu zerstören.
Nichtbeachtung,  dies zu liefern, wird in fünf Jahren zu einem noch größeren Erfolg der Euroskeptischen und populistischen Parteien führen”

Meeting with European Commission President in RomeWird aber die EU ihre Grenzen schließen / Die Unmenge der muslimischen Flüchtlinge zurückschicken?
ANSAmed 4 July 2014:  Der  Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, dankte am Freitag Italien für die ”Rettung von Tausenden von Menschenleben im Mittelmeer. Italien “kann immer auf unsere Unterstützung zählen” sagte er, wie Minister und Kommissare zusammentraten.Immigrazione: 400 salvati da marina a largo Lampedusa

Er fügte hinzu, dass die Kommission seit langem unter Hinweis darauf, dass Migrationsfragen ”europäisch” seien, zu einer stärkeren Zusammenarbeit in Bezug auf diese Angelegenheit aufrufe. Der italienische Ministerpräsident, Renzi, sagte bei der Pressekonferenz, “es ist inakzeptabel, dass ein Boot mit Kindern gefüllt  nur  zu sinken erlaubt wird, weil es nicht klar ist, wer dafür verantwortlich ist. Deshalb retten wir sie. In diesen Stunden gibt es eine Rekordzahl von Frauen, Männern und Kindern, die an unseren Küsten ankommen”.

refugees-for-italyDas  Mittelmeer ”ist nicht Italiens Meer, es ist die Grenze Europas. Oder, wie ich es lieber nenne, sein “Herz”  (die Mittelmeer-Union/derEuromediterrane Prozess). Eine europaweite Politik ist erforderlich” ( Jedoch,  die muslimischen Leben werden durch Italiens Such-und Rettungsmaßnahmen namens  “Mare Nostrum” = Unser Meer -  gerettet). Der italienische Ministerpräsident sagte, ‘ wir haben die Sache beim jüngsten EU-Gipfel mit den Franzosen über die Notwendigkeit der Stärkung von FRONTEX besprochen” (um noch mehr Flüchtlinge zu retten) und ”ermunternde Aussagen wurden gemacht.” Renzi sagte:  “Italien plant, den libyschen Behörden zu verhelfen,  die Wahlergebnisse in Kraft zu bringen” (in einem anarchischen Staat – dem Modell der Zukunft Europas) sowie ”formal Hilfe  beim Hohen Kommissar der Vereinten Nationen für Flüchtlinge mit dem Ziel anzufordern, die Migrationsströme direkt in Libyen zu handhaben.
ancient egyptian
Kommentare
Die geschlossenen Grenzen sind noch ein weiterer EU-Mythos, um leichtgläubige Europäer zu beruhigen. Die EU (und die USA) werden immer offene Grenzen  mit maximalem Zufluss von Flüchtlingen behalten, um das  6-Punkte-Programm der Illuminaten Weishaupts / Rothschilds durchzusetzen:

1. das Christentum zu zerstören

2. den Nationalstaat abzuschaffen

3. die Visionen von  Coudenhove Khalergi und Sarkozy zu erfüllen:  eine europäische, gemischte Bevölkerung, ähnlich wie die alten Ägypter, zu schaffen – und eine amerikanische Bevölkerung die noch mehr gemischt als heute ist: Die verhasste weisse Rasse müsse verschwinden.

http://new.euro-med.dk/20140707-van-rompuy-und-barroso-uber-eu-fehler-der-fokussierung-auf-offene-eu-grenzen-und-die-massenzuwanderung-verbaler-schutz-der-einheimischen-und-unmerkbare-schrittchen-auf-totale-union-zu-empfohlen.php

.

Gruß an die “Blower”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die deutsche Wahrheit 1.0 ist ein Aufklärungsfilm rund um da Thema Bundesrepublik Deutschland, die Zukunft und Vergangenheit. Das Infomaterial das auch als DVD verteilt wird, zeigt spielerisch die Wahrheit zur Situation in Deutschland und baldig auch ganz Europa. Das Volk muss und wird aufgeklärt um sich gegen diese kommende Diktatur zu wehren.

++++Ich bitte den Zuschauer volksdeutschland.de NICHT zu besuchen. Diese Hompage vertritt nicht die Meinung des Autors, sondern war Auftraggeber für diese Produktion.++++
http://www.volksbetrug.net

Bundeskritik

.

Gruß an die Denkenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Es kracht:
Mensch Leute,
ich arbeite beim Jobcenter, ich bin zuständig für das ALG 2 unserer Kunden, aber
bei uns, aberauch in anderen Abteilungenkracht es bald. Viele Mitarbeiter
werden schon freigestellt, umgesetzt oder gekündigt wenn Sie bei uns Ihr Maul
aufmachenoder vieles hinterfragen.
Wir kommen dann beim Rathaus unter oder in die Wohngeldstelle. Mobbing steht
bereits bei uns an der Tagesordnung, viele sind aber auf Ihren Job angewiesen.
Bedenkt bitte, wir sind auf Schulungen, das ALG II Programm ist überall das gleiche.
In vielen Jobcentern regt sich der Widerstand gegen die Durchführungspraxis von
Behörden gegenüber Ihren eigenen Leuten. Vielleicht habt Ihr auch schon von der
Jobcenter Mitarbeiterin Inge Hannemann gehört !
Konkret geht es um folgendes bei uns!
1. Die Anzahl der Arbeitslosen , speziell der ALG 2 Bedarfsgemeinschaften
ist bei uns aktuell( Stand: Juni 2013 ) auf Rekordhoch !
2. Auch die Anzahl der Arbeitslosengeld 1 ( Stand: Juni 2013 ) Bezieher
ist auf Rekordhoch, die bekommen wir ja nach einer bestimmten
Laufzeit ins ALG 2.
3. Massive Verdrängung von deutschen Arbeitskräften durch Bewerber
aus dem Ausland.
4. Wir haben hier nur noch Scheinselbstständige aus Bulgarien,
Rumänien, Polen, Ungarn.
5. Jeden Tag habe ich irgendwelche ” Nicht Deutsche ” Staatsbürger
die Leistungen nach
dem SGB IIbeantragen
Für die Leistungen der KDU müssen die Kommunen aufkommen. Der Sozialderzent
der Kommune ist schon fassungslos.
Der Staat weiß über alles bescheid und duldet alles ! Wir haben über
Hilfsfonds vom Staat Ausgleichszahlungen erhalten.
Jede Kommune hat für dieses Jahr Ausgleichszahlungen erhalten
um die hohen Kosten der Zuwanderung zu stemmen. Mit der Bedingung,
dass die Kommunen die Klappe halten !
Sie sollen es nicht nach außen tragen.
Wir haben jetzt immer mehr das Problem dass deutsche oder
generell teure Arbeitnehmer aus dem Arbeitsmarkt herausgedrängt
werden und durch Billigarbeiter aus Osteuropa ersetzt werden
( Werkverträge usw ) Die Entwicklung ist so rasant , der deutsche
Staat muss für 2014 die Ausgleichszahlungen ( Hilfsfond ) erhöhen !
Ich muss Gelder an Unternehmen anweisen, die bei uns ABM Maßnahmen,
Vorträge, Seminare usw. durchführen. Und das nicht billig.!
Die größte Schweinerei, die von oben noch geduldet wird , ist die Bereitstellung
von Arbeitslosen an Unternehmen, die so schlecht bezahlen, dass wir den Lohn
über die Aufstockung quer subventionieren . Ihr müsst Euch das so vorstellen,
es nimmt schon groteske Züge an ! Die Unternehmen geben uns schon Rechnungen
vor wenn Sie arbeitslose aufnehmen. Sie wollen Förderungen kassieren ! und die
Löhne auch noch aufstocken lassen. Wenn Arbeitslose dies verweigern ,
bin ich verpflichtet ( interne Durchführungsverordnungen ) den Arbeitslosen
komplett zu sanktionieren. Ich muss den Arbeitslosen also zwingenunter Androhung
den Lohndumping Job anzunehmen.
Immer mehr Leute bemerken jetzt wie krank dieses Hartz IV ist.
Erst heute wieder:
Ein Unternehmen möchte Azubis einstellen, wirbt werbewirksam dass Sie ein
Ausbildungsbetrieb sind !
Sie machen dass aber nur wenn wir die Kosten für die gesamte Ausbildung übernehmen.
Und dann kommt der Hammer
” Sie berechnen uns Gebühren für die Einstellung der Azubis “
als wäre es eine Dienstleistung. Ich kann nichts machen, alle Wege sind versperrt …
Der Hammer ist:Ich muss im ersten Antragsverfahren alles abblocken !
Ich darf nichts bewilligen obwohl jemand Anspruch auf Alg 2 hat.Ich hatte
einen deutschen vor mir , der 20 Jahre bei Schlecker gearbeitet hat und davor
auch lückenlos !Ich musste Seine Anträge ablehnen , obwohl er formal
Anspruch hatte.Im Gegenzug habe ich für Polen, Afrikaner, Türken Leistungen
bewilligen müssen die erst seit 5oder 10 Jahren hier arbeiten.
Im ernst was soll ich machen ?
Das kann doch alles nicht so weitergehen , im Ernst Leute

Gruß Fabian, Dies ist ein Insider Bericht, das schlägt dem Fass den Boden aus.
Aber vielleicht ist dies ein Weg, den Betroffenen auf beiden Seiten zu helfen:
liebe Insider, schließt euch zusammen ,macht so viel wie möglich öffentlich…..
sie können euch nicht alle entlassen
.
G
.

Read Full Post »


 Klammheimliche NATO-Integration der Ukraine unter der Führung Polens

Das Projekt ist so neu nicht. Eine sogenannte Litauisch-Polnisch-Ukrainische Brigade ist bereits seit 2009 im Gespräch. Vor dem Hintergrund der Ukraine-Krise kommt es nun verschärft zu einer Reaktivierung und Forcierung der Vorbereitungen. Polen verfolgt das Ziel, die Ukraine somit stärker an die Westmächte zu binden. Seitens der USA und der NATO ein cleverer Schachzug. Denn durch die Verflechtung der zwei NATO-Staaten mit einem Nicht-NATO-Staat, können im Falle eines Angriffs auf einen Nicht-NATO-Staat, auch andere Staaten involviert werden, da dann die Beistandsklausel der NATO greift. In dem zungenbrechenden Projekt LITPOLUKRBRIG soll Polen die Führungsrolle spielen. Kein Wunder, Litauen hat ja de facto keine eigene Armee, und die ukrainischen Streitkräfte sind derzeit faktisch demoralisiert und auf ausländische Söldner im Krieg gegen die eigene Bevölkerung angewiesen.NATO-Terror

Nach Ansicht russischer Experten ist die geplante Truppe für Russland kaum militärisch gefährlich. Doch nach der Eskalation in der Ukraine ist ein neuer Trend nicht zu übersehen. Wie der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu formulierte, geht es um beispiellose Aktivitäten der Nato-Streitkräfte vor der Grenze Russlands.

Die gemeinsame Brigade ist ein Schritt auf dem Weg zu einer militärischen Integration der Ukraine mit dem Nordatlantischen Bündnis. Das bedeutet eine Anpassung an die Nato-Standards und die Anwendung entsprechender Kommando-Lösungen. Wie es hieß, soll die ukrainische Komponente der Brigade in Lwiw stationiert werden. Nach Angaben des ukrainischen Verteidigungsministeriums soll sie unter anderem für “Friedensmissionen” zuständig sein sowie als Reserve für internationale Einsätze der NATO dienen.

Die Rolle Polens hinsichtlich des Putsches in der Ukraine, aber auch bei der Unterstützung des Rechten Sektors wirft ohnehin Fragen auf. Viele Polen empfinden Russland als Bedrohung, fühlen sich eher dem Westen hingezogen. Bereits vor Wochen waren Meldungen publik geworden, nach denen Polen verdeckt den Rechten Sektor unterstütze, beispielsweise durch Trainings für die Verwaltung und Manipulation von Menschenmassen, für die Erkennung von Personen, für Kampf-Taktiken, für das Verhalten in Krisensituationen,  für den Bau von Barrikaden, und vor allem fürs Schießen, einschließlich des Einsatzes von Scharfschützengewehren (Link).

Polen ist mittlerweile, nicht nur wegen der großen Präsenz von US- und NATO-Militär oder der Existenz von CIA-Folterlagern, ein großer Rammbock gegen Russland. Polen ist es auch propagandistisch. Gegenüber den Tagesthemen sagte vor einigen Tagen der Verteidigungsminister Polens Simoniak:
“Jetzt müsse sich die östliche Partnerschaft der EU beweisen: Eine Investition in die Sicherheit, Unabhängigkeit und Unversehrtheit der Ukraine ist eine Investition in die Sicherheit Europas. Das gilt auch für andere Staaten, etwa Georgien oder Moldawien.” Mit Blick auf die Ankündigung von US-Präsident Barack Obama, die US-Truppenpräsenz in Mittel- und Osteuropa zu verstärken, betonte Siemoniak: “Wir brauchen die Truppen da, wo die Bedrohung ist.”

Die Polen debattieren also, wie man den Ukrainern dabei helfen kann, endlich in einem wirklich demokratischen Staat zu leben. Das ist problematisch, solange man Faschisten unterstützt. Es ist schon erschreckend, wie Polen, um Souveränität bemüht und voller Angst vor Moskau, sich diese Souveränität abkaufen lässt und durch zweifelhafte Militärbündnisse und der Stationierung von US- und NATO-Truppen seine Souveränität verkauft. Merkwürdig, denn Polen wird somit nicht zum ersten Mal in der Geschichte zum Spielball der Interessen von Kriegstreibern und potenziellen Kriegsgewinnlern. Das groß zur Schau getragene Ego wirkt wie ein Heißluftballon – ein Treffer und er platzt. Polen wirkt zur Zeit wie das größte NATO-Bordell Europas. Aber es sind sicher nicht die Bordelle, die man am Ende bedingungslos verteidigt.

Andere Staaten des ehemaligen Ostblocks, die nun auch Teil des des Kriegsbündnisses NATO sind, erkennen langsam die Gefahr und die wahre Bedrohung. So schrieb die Prager Zeitung: Mehrheit gegen stärkere Nato-Präsenz.

Dazu passt die Meinung des tschechische Militärexperten Karel Šesták, einst Panzerkommandeur der tschechoslowakischen Armee und nun Chef der Mährisch-Schlesischen Gesellschaft für die Freundschaft mit Russland, der an keine Friedens-Funktionen der geplanten Brigade glaubt. Er sagt, sie richte sich gegen Russland, und erhebt Vorwürfe gegen die USA:

“Die Amerikaner wollen ihre Soldaten nicht einsetzen und geben deshalb Geld für die Aufstellung einer solchen Einheit. All dies kann ein sehr schlechtes Ende haben. Die USA bauen ihre Militärpräsenz in Europa aus. Sie wollen Russland einkesseln und provozieren einen richtigen Großkrieg. Natürlich befürchten sie russische Verteidigungs-Kapazitäten wie beispielsweise das “Tote-Hand-System”, das einen automatischen nuklearen Gegenschlag ermöglicht. Das schreckt sie irgendwie ab.”

Für die aktuellen tschechischen Verhältnisse ist dieser Standpunkt nicht gerade beliebt. Dies lässt Šesták jedoch kalt:

“Es ist mir egal, ob diese Meinung populär ist oder nicht. Meine Ansichten ändere ich nicht, denn ich setze mich immer gegen Lügen ein. Über die Geschehnisse in der Ukraine urteilen viele bei uns nach der offiziellen Propaganda. Ich kenne aber auch die russische Berichterstattung. Hätte man in Tschechien Zugriff auf russische Medienberichte, würden viele mir zustimmen. Davon bin ich überzeugt. Der russische Kommunisten-Chef hat einen vernünftigen Vorschlag gemacht. Er plädierte für eine Flugverbotszone über dem Südosten der Ukraine, die durch einen Beschluss des UN-Sicherheitsrates besiegelt werden soll. Doch wer weiß davon hierzulande? Russland darf das Blutvergießen in der Ukraine nicht gleichgültig betrachten. Sonst werden die anderen eingreifen. Wenn die Kiewer Führung Soldaten aus anderen Ländern sammelt, kann man alles erwarten. Dahinter stecken die USA und die EU-Spitze, die die Ukraine für ihren Interessenbereich halten. Sie verstehen nur die Sprache der Macht. Ich wiederhole: Russland muss dieses zunehmende Unheil stoppen.”

Klare Worte. Und vernünftige Worte. Denn mittlerweile artet der Bürgerkrieg in der Ukraine in einen regelrechten Genozid aus. Jeder, der das militärisch oder auch medial anfeuert, darf danach nicht mehr seine Hände in Unschuld waschen.

Quellen: AWDNews, ZDF, Welt, Wirwollenkeinenkrieg.wordpress.com, wikipedia, Greenpeace-Magazin, Prager Zeitung

http://www.luegenrepublik.eu/mini-nato-gegen-russland-klammheimliche-nato-integration-der-ukraine-unter-der-fuehrung-polens/

.

Gruß an die Auflöser der NATO

Der Honigmann

.

Read Full Post »


By  |

This is one in a series of articles taken from eyewitness testimony before the International Common Law Court of Justice in Brussels. Five international judges are examining evidence of child rape, torture, murder and kidnapping allegedly done by global elite members of the Ninth Circle Satanic Child Sacrifice Cult network. Regular Ninth Circle child sacrifices were said to take place in the catacombs of Catholic Cathedrals, the Vatican, on private estates and groves and government military bases in Belgium, Holland, Spain, Australia, Ireland, France, England and the US. At least 34 child mass grave sites were identified in Ireland, Spain and Canada – and refused excavation by the respective governments, Crown of England and Catholic Church. Named as present in Ninth Circle activities were Pope Francis, former Pope Ratzinger;Anglican, United Church of Canada and Catholic Church officials including Cardinals; members of European royalty including Queen Elizabeth and Prince Phillip; officials of the Canadian, Australian, UK and US military and governments including the USA’s CIA, plus prominent government ministers, judges, politicians and businessmen from the US, Belgium, Holland, Canada, Australia, France, Ireland and the UK.

2

Teens were drugged, stripped naked, raped, hunted down in the woods and killed by European royals according to this week’s latest eyewitness to testify before the International Common Law Court of Justice in Brussels. The woman was the fourth eyewitness to give accounts about these human hunting parties of the global elite Ninth Circle Satanic Child Sacrifice Cult network. A former member of the Netherlands criminal drug syndicate known as Octopus testified that victims were obtained for these human hunting parties from juvenile detention centers in Belgium and Holland.

“In 2004 I was an involuntary witness to torture, rape and murder sessions of drugged children performed for a group of high ranked people of the Netherlands” stated a woman. “I was taken to a hunting party in Belgium close to Brussels where I saw two boys and a girl ages 14 to 16, hunted and killed by global elites. The human hunting party was heavily guarded by the Netherlands Royal Guards. I was told that King Albert of Belgium was present.”

Four eyewitnesses confirmed that as children and youths they were forced to attend human hunting parties where they and other children were raped, with some killed, and deceased boy’s penises were cut off. Allegedly there was a Dutch countryside palace where boys’ penises were displayed like trophies on a wall. Some hunting parties were hosted on the grounds of Belgium Queen Beatrix’s Palace.

Dutch therapist Toos Nijenhuis claimed that as a four year-old she was forced to witness murders of children that involved former Pope Ratzinger, a Dutch Catholic Cardinal, plus the father of Netherlands Belgium Queen Beatrix and Bilderberger Founder, Dutch Crown Prince Alfrink Bernhard. “I saw the former Pope Joseph Ratzinger murder a little girl″ another witness confirmed. “It was at a French chateau in the fall of 1987. It was ugly, horrible and didn’t happen just once. Ratzinger and Bernhard were some of the more prominent men who took part.”

In Ireland, Spain and Canada 34 child mass grave sites were discovered and appeared linked to Ninth Circle activities. The largest was the Mohawk Indian Residential School in Brantford Ontario where child remains were identified in 2008 before the Catholic Church, Canadian government and English Crown shut down the dig by professional archeologists. The 2013 ICLCJ Court had found Queen Elizabeth and Prince Phillip guilty for the Oct. 10 1964 disappearance of ten native children from the Catholic residential school in Kamloops British Columbia. In the first two weeks of the 2014 court witnesses identified Dutch and Belgian royal participants in the rape and killing of Mohawk children and newborns. Named were Bernhard and King Hendrick, consort to Queen Wilhelmina of Holland.

Alleged to be present during the human hunting parties were the late Prince Johan Friso and his wife Mabel Wisse Smit, former ministers, the top man of the Dutch army, the under secretary of the Raad Van State in the Netherlands, the Vice-Roy next to Queen Beatrix and other global business and political leaders including some from the US. “Surely the present King Willem Alexander and King Filip and their wives know about this abuse and murder of children” said one eyewitness.”They do nothing about it and likely are the ones to stop investigations and prosecutions.”

In January 2014 the brother of the king of Holland Prince Johan Friso passed away in a coma after these three Dutch-language websites shown here reached the internet. The websites revealed that Friso was at the human hunting and killing parties.”The story came on the internet after years of trying to move the policy and justice department in the Netherlands to act against the criminals,” an eyewitness said. “Nobody did anything to stop these criminals, probably because Queen Beatrix and King Albert likely interfered with the investigations.”

Human hunting parties were said to take place on the grounds of Belgium Queen Beatrix’s Palace in the Netherlands. Two witnesses have named former Pope Joseph Ratzinger and Queen Beatrix’s father the deceased Prince Alfrink Bernhard, as being present at child sacrifices. Both were said to be Nazi sympathizers.

The ICLCJ Court received a collection of Jesuit archival records about a child sacrificial cult known as the Knights of Darkness. In 1933 the Knights were established by the Catholic Jesuits and Nazi Waffen S.S. Division. The records showed Ratzinger was identified as a member of the Knights while working as an S.S. Chaplain’s assistant at the Ravensbruck Concentration Camp in Germany. The records also stated that Ratzinger participated in child sacrificial rites using kidnapped children from the camps or political prisoners.

Another court document called the Magisterial Privilege indicated child sacrifice was a regular occurrence at the Vatican. At the tender age of 12 “Svali” of San Diego County California claimed she was brought to catacombs beneath the Vatican to witness the sacrifice of a three year-old drugged boy. In this video her interviewer said that 24 years prior a “Maria” told him she witnessed another satanic child sacrifice rite in the same Vatican Catacombs.

Last week an Irish police investigator reported to the ICLCJ Court that the close to 800 babies buried in a Catholic Nun’s septic tank were dismembered, decapitated and in bits and pieces – signs that they could have been murdered in Satanic child sacrifice rites. In the last two months the ICLCJ Court has heard these heart-wrenching testimonies about the rape, torture and murder of children as recently as 2010 by Catholic leaders, European royal family members and other global elites. Murder sites of the Ninth Circle Satanic Child Sacrifice Cult were said to be in the catacombs of Catholic Cathedrals including the Vatican and on private estates, military establishments and groves in Belgium, Holland, Spain, Australia, France, England and the US.

The ICLCJ Court has been overwhelmed with newly discovered evidence and a number of new witnesses coming forward to testify about Ninth Circle Satanic Child Sacrifice Cult activities. They have uncovered Ninth Circle Satanic Cult member possible involvement in international child sacrifice, kidnapping, exploitation and drug rings. The five international judges and 27 jury members were expected to remain in session for at least a year due to the complexity of the cases.

Amnesty has been offered to citizens or employees of the Vatican, Crown of England, churches or governments willing to give sworn testimony or evidence that leads to the prosecution of these global elites suspected of committing crimes. Rewards up to 10,000 euros or around 13,660 dollars was available through the ICLCJ court.

The ICLCJ Court had over 450 Common Law Peace Officers in 13 countries, with 51 local chartered groups operating. Local organizing funds were available for common law groups that applied through the International Tribunal into Crimes of Church and State. To contact officers of the court or ITCCS Field Secretary Kevin Annett, email or call: itccscentral@gmail.com, info@iclcj.com, admin@iclcj.com, hiddenfromhistory1@gmail.com, 250-591-4573 (Canada), or 386-323-5774 (USA)

________________________

http://topinfopost.com/2014/06/17/royals-killing-children-for-fun-hunting-parties

.

.

….danke an Renate P.

.

Gruß an den International Common Law Court of Justice in Brussels

Der Honigmann

Read Full Post »


Meineide für Lobby-Steuern, Meineide für den Holocaust

Die Akteure des Holo-Systems und der “Schlag in Merkels Visage”

Maxime der Lobby-Politik: "Wir müssen die Menschen belügen"

Maxime der Lobby-Politik: “Wir müssen die Menschen belügen”!

Das Lobby-System, von dem das “Stimmvieh” glaubt, es handele sich um eine demokratische Grundordnung, besteht in Wirklichkeit aus einem Club von Interessenvertretern zugunsten der geheimen Weltziele von Geheimgesellschaften.

Anschauungsunterricht liefert dafür der Fall Jean-Claude Juncker, der die sogenannte Wahl als Kandidat für das Amt des EU-Kommissionspräsidenten bei der Europawahl 2014 gewonnen hatte. Ob Merkel oder die System-Opposition, alle versprachen sie dem “Stimmvieh”, es würde über die Besetzung des Präsidentenamtes der EU-Kommission abstimmen. Zwei Kandidaten standen zur Wahl: Jean-Claude Juncker für die sogenannten Konservativen in der EU und Martin Schulz für die sogenannten Sozialisten im EU-Verein. Wobei die in der EU-Kommission tätigen Kommissare ihren Titel dem Mord-Bolschewismus entlehnt haben, was allein schon Bände spricht.

Jean-Claude Juncker, eine kaum weniger abstoßende Figur als das wahlbildliche Abschreckungsbeispiel seines Gegenkandidaten Schulz, gewann die Wahl. Der konservative Block vereinigte die meisten Stimmen auf jenen Mann, der die Lüge als hohe Tugend der Politik propagiert. Während eines Geheimtreffens erklärte Juncker: “Wenn es ernst wird, muss man lügen” [1]

Schon gleich nach Junckers “Wahlsieg” meldete sich der britische Premierminister David Cameron zu Wort, dass er Juncker auf keinen Fall akzeptieren wolle, da dieser die Idee des Europäischen Bundesstaates vertrete. Cameron drohte sogar, Groß Britannien aus der EU zu führen, sollte Juncker als gewählter Kommissionspräsident sein vorgesehenes Amt auch tatsächlich antreten. “Cameron machte daraufhin kategorisch klar, dass der Luxemburger Jean-Claude Juncker für London als nächster EU-Kommissionspräsident nicht infrage komme. Juncker, der eine weitere Vertiefung der EU-Institutionen und damit mehr Macht für Brüssel fordert, dürfe den Job nicht bekommen – sonst werde ein Austritt der Briten aus der EU noch wahrscheinlicher.” [2] Cameron sah sich offensichtlich wegen des Wahlerfolgs der UKIP zu diesem Schritt veranlasst.

Die Bundes-Trulla, die für Juncker massiv Wahlkampf gemacht und die Deutschen aufgefordert hatte, “ihren” Mann zu wählen, fiel bereits am Wahlabend von ihrem Wahlversprechen ab, als sie vor laufenden Kameras erklärte, wer EU-Kommissionspräsident werde, könne zu dieser Stunde noch nicht gesagt werden. “Man kann doch nicht zwei Tage nach der Wahl einen solchen Druck entfalten, so dass keine Diskussion mehr möglich ist.” [3] Merkel sprach diese Worte im Wissen um die Stimmenmehrheit für Juncker, als sie ihre “demokratische Überzeugung” einfach so über Bord warf.

Als aber der Philosoph Jürgen Habermas in der FAZ für einen Aufschrei über Merkels Demokratie-Verachtung sorgte, dass nämlich ein gewählter Kandidat von nichtgewählten Machtpolitikern verhindert werden könne [4], vollzog Merkel (zumindest nach außen) einen erneuten Schwenk. In ihrer Regierungserklärung vom 4. Juni 2014 stellte sich Merkel formal hinter Juncker, machte aber auch deutlich, dass man Groß Britannien nicht einfach aus der EU ziehen lassen dürfe: “Ich halte es für grob fahrlässig, ja eigentlich für inakzeptabel, mit welcher Lockerheit manche darüber sprechen, dass es doch eigentlich gleichgültig sei, ob Großbritannien nun zustimme oder nicht. Nach dem Motto: Reisende soll man nicht aufhalten,” so Merkels Windungen. [5]

Am 12. Juni 2014 “landete der David Cameron gar nicht gentlemanlike’ einen Schlag in Merkels Visage”, spottete ein Tory-Abgeordneter im kleinen Kreis beim Bier in London. Die AfD wurde nämlich in Camerons EU-Fraktion EKR [6] aufgenommen. Die Europäischen Konservativen und Reformisten (EKR), zu denen Camerons Tories gehören, stimmten mit knapper Mehrheit der Aufnahme der AfD in ihre Fraktion zu. Damit ist Merkels Nimbus von der EU-Königin zerstört worden, was sogar innerhalb der CDU zu einer Palastrevolution führen könnte. Man wirft ihr schon jetzt vor, dass sie ihren “Freund” Cameron nicht dazu bewegen konnte, die Aufnahme der AfD zu verhindern, was dieser leicht hätte tun können. Damit wurde die AfD auf- und die CDU abgewertet. “Diesen Schritt wollte Merkel unbedingt verhindern. … Die Union ist verärgert. … Die AfD hat jetzt eine Plattform gefunden”, heißt es aus CDU-Kreisen. [7] Gleichzeitig torpediert Cameron Merkels Kandidaten Juncker noch vehementer: “David Cameron macht Stimmung gegen Jean-Claude Juncker – und verschärft noch einmal deutlich den Ton: In der ‘Süddeutschen Zeitung’ lehnt der britische Premier den Spitzenkandidaten der Konservativen sogar namentlich als Chef der Europäischen Kommission ab.” [8]

Entscheidend wird sein, für wen sich die höchste Freimaurer-Organisation der Welt, die jüdische B’nai B’rith, entscheiden wird. Wählerstimmen haben in dieser Lobby-Welt ohnehin nur dekorative Bedeutung. Wenn die höchsten Freimaurer-Zirkel entscheiden, die EU wird aufgelöst, um Deutschland mit seinen eingegangen Garantien auf ewig zu versklaven, lassen sie Merkel kläglich untergehen. Sollte Rothschild entscheiden, dass seine Wette gegen den Euro erst später mit einem Euro-Zusammenbruch gewonnen werden soll, nachdem zusätzliche Rettungsgarantien abgeliefert wurden, dürfte Juncker eine Chance haben. Und Juncker weiß ganz genau, dass die Entscheidungen in der Lobby-Politik, ob in den Ländern oder im EU-Parlament, in Wirklichkeit von den Geheimorganisationen getroffen, nicht aber vom sogenannten Wähler entschieden werden. Das bekannte er bereits 1999. Juncker wörtlich: “Wir beschließen etwas, stellen das dann in den Raum und warten einige Zeit ab, was passiert. Wenn es dann kein großes Geschrei gibt und keine Aufstände, weil die meisten gar nicht begreifen, was da beschlossen wurde, dann machen wir weiter – Schritt für Schritt, bis es kein Zurück mehr gibt.” [9]

Die treuesten Vasallen der geheimen Freimaurerei werden für ihre besonderen Leistungen gegen ihre eigenen Völker mit Auszeichnungen der jüdischen Freimaurer-Dachorganisation B’nai B’rith überschüttet. So wurde am 10. Juni 2014 der Springer-Vorstandschef Mathias Döpfner von diesem weltgrößten jüdischen Freimaurer-Orden für sein Engagement zugunsten Israels mit dem “Award of Merit” geehrt. Döpfner äußerte in seiner Dankesrede für die ihm zuteil gewordene Auszeichnung “seine Sorge über die Haltung vieler Deutscher gegenüber Israel”. In seiner Rede drohte Döpfner den Deutschen indirekt mit Konsequenzen, falls Israel und die Holo-Lüge aufgegeben würden. Döpfner weiß, dass es ohne die Holo-Lüge keinen Erhalt des Staates Israel geben wird. Seine versteckte Drohung lautete folglich so: “Was Israel schwächt, schwächt langfristig auch Europa und Deutschland”. Auch Laudator Wolfgang Schäuble hob hervor, dass Döpfner sich stets “furchtlos, tatkräftig und mit unverwechselbarer Stimme für die Beziehungen zwischen Deutschland und Israel eingesetzt habe.” [10]

Die nur selten und unregelmäßig vergebene B’nai-B’rith-”Ehrung” war 1991 ins Leben gerufen und seither unter anderem an Richard von Weizsäcker, Helmut Kohl, den französischen Philosophen Bernard-Henri Lévy und an Bundeskanzlerin Angela Merkel verliehen worden. Richard von Weizsäcker, der Lieferant des Vernichtungsgases Agent Orange im Vietnam-Krieg, erhielt die Auszeichnung für seine Anstrengungen, die Deutschen für ewig in einer sogenannten Holo-Schuld zu halten. Helmut Kohl wurde für die Durchsetzung der Gesetze zur Verhinderung der Holo-Aufklärung geehrt. Bernard-Henry Lévy, Jude ohnehin, wurde für seine Angriffe auf Israel-Kritiker geehrt. Die Bundeskanzlerin erhielt als Frau, was ganz besondere Bedeutung hat, da die Freimaurer-Organisationen Frauen keine Mitgliedschaft gewähren, die “hohe Auszeichnung” wegen ihres im Jahr 2008 abgegebenen Gelöbnisses zur “historischen Verantwortung der Deutschen”, dass “Israel Teil der deutschen Staatsraison ist. Das Eintreten für die Sicherheit Israels ist bedingungslos und nicht verhandelbar”. So das Staatsgelübde der Frau Merkel.

Wenn man also weiß, dass es in einem Lobby-Staat, der von den Geheimorganisationen gesteuert wird, wie der Ministerpräsident Bayerns, Horst Seehofer, im Bayerischen Fernsehen am 20. Mai 2010 offen eingestand (“Diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt. Und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden”.), dann überraschen die Handlungen der mit der Führung der BRD beauftragten Lobby-Politiker nicht mehr.

In den “Zionistischen Protokollen” heißt es dazu: “Die nichtjüdische Freimaurerei dient uns blindlings als Kulisse für uns und unsere Ziele; aber der Handlungsplan unserer Macht, selbst ihr eigentlicher Sitz, bleibt für das ganze Volk ein unbekanntes Geheimnis.” Was so gerne von den Handlangern der Geheimgesellschaften in ihren Medien als Verschwörungstheorien lächerlich gemacht werden soll, erklärte ein Dokumentarfilm von 3SAT erstaunlicherweise so: “Auch ohne Anhänger einer Weltverschwörungstheorie zu sein, erscheinen die Geheimbünde rätselhaft und undurchschaubar. Ihre Rituale spielen sich noch immer im Verborgenen ab, streng abgeschirmt von den Blicken neugieriger Beobachter. Sie nennen sich selbst eine ‘diskrete Bruderschaft’. … Einblicke gewähren die Freimaurer auch heute nicht.” [11]

Es geht in einem Lobby-Staat also nicht mehr darum, was richtig ist und was falsch, was nützlich ist für das Volk und was dem Volk abträglich ist, es geht den Lobby-Vasallen einzig darum, wie die mächtige Welt-Geld-Lobby weiter gefüttert und in ihrem Weltmacht-Anspruch gefördert werden kann.

Nur ein Beispiel von vielen, das die Regel der Lobby-Politik veranschaulicht. Wolfang Schäuble, der für die Lobby als Finanzminister der BRD agiert, ließ eine juristische Expertise erstellen, wonach seine als Lobby-Tribut abzuführende Luftverkehrssteuer rechtmäßig sei. Der bestellte Experte widersprach unerwarteter Weise – und wurde abserviert. Der Gutachter, Elmar Giemulla, Professor für Luftverkehrsrecht, sollte die Vereinbarkeit der Abgabe mit dem Völkerrecht abklären. In seinem Gutachten heißt es dazu: “‘Die Luftverkehrssteuer ist rechtswidrig’. … Das Ministerium ist gegenteiliger Meinung. Das Peinliche: Es hat die Studie selbst in Auftrag gegeben. Das Ministerium kündigte kurzerhand den Vertrag mit dem Autor und stampfte das noch nicht ganz fertiggestellte Gutachten kurz vor Ostern ein.” [12] Fazit: Gutachten werden mit bestimmten Ergebniszielen in Auftrag gegeben, wer sich auf den Pfad der Wahrheit begibt, wird ausgeschaltet und durch einen willfährigen System-Lügner ersetzt.

So funktioniert also die Lobby-Demokratie, die mit allen nur erdenklichen neuen Steuern und Abgaben “Goldman-Sachs/Rothschild glücklich machen muss”, wie es Präsident Putin auf der Internetseite seines Auslandsfernsehens (RT) ausdrücken ließ.

Vor dem Hintergrund des von Lobby-Finanzminister Schäuble entlassenen Gutachters, der sich wagte, die Wahrheit zu dokumentieren, kommen erneut die Erinnerungen an meineidige Holocaust-Gutachter in Diensten der Holocaust-Industrie hoch.

Zur Erinnerung: Gerd Honsik veröffentlichte nicht nur das am meisten gelesene revisionistische Buch “Freispruch für Hitler?”, sondern schrieb mit seinem Werk auch Justizgeschichte. Zum ersten Mal in den Jahrzehnten der Verfolgung von freien Holocaust-Forschern in der BRD und in Österreich beauftragte die Wiener Untersuchungsrichterin, Frau Dr. Roswitha Heinrich, im Rahmen der gerichtlichen Verfolgung einer sogenannten “Holocaust-Leugnung” zwei Gutachter, die den Inhalt von “Freispruch für Hitler?” auf seine Richtigkeit hin untersuchen sollten. Das war zum Auftakt der Ermittlungen eine wirklich rechtsstaatliche Handlung, die bis heute leider einmalig geblieben ist.

Es wurden ein Naturwissenschaftler und ein Professor für Geschichte mit der Untersuchung der behaupteten “Vernichtungs-Gaskammern” beauftragt. Der Naturwissenschaftler stellte seine Arbeit ohne weitere Angabe von Gründen schon nach einigen Monaten vorzeitig ein, ohne einen naturwissenschaftlichen Gaskammernachweis vorgelegt zu haben. Der Historiker, Prof. Dr. Gerhard Jagschitz, forschte fünf Jahre (1987-1992) in allen Archiven der Welt nach Gaskammerbeweisen. Im Jad Waschem Museum, dem Holocaust-Museum Israels, wurde ihm allerdings die Einsicht in Dokumente verweigert.

Prof. Jagschitz trug damals maßgeblich zur inneren Festigung der revisionistischen Wissenschaftler bei und schockierte die Holocaust-Protagonisten, als er nach fünf Jahren Forschung dem Gericht in einem Zwischen-Gutachten Anfang 1992 mitteilte: “Es gibt keine direkten Beweismittel für die Existenz der Gaskammern.”

Trotzdem wurde der Prozess gegen Honsik Mitte 1992 eröffnet. Als der Gutachter Jagschitz dann im Verfahren vom Richter nach seinen Gaskammerbeweisen befragt wurde, erklärte er unter Eid, dass zwar keine dokumentarischen Beweise für die Gaskammern zu finden seien, allerdings hätte es eine Tarnsprache gegeben, die indirekt die “Massenvergasungen” beweisen würden. “Das Wort Sonderbehandlung war im NS-Staat das Code-Wort für Vergasungen,” [13] erklärte der Professor unter Eid.

Mit dieser Aussage unter Eid machte sich der Holocaust-Gutachter Jagschitz des Verbrechens des Meineides schuldig, was dem Angeklagten Honsik damals leider noch verborgen geblieben war. Denn Professor Jagschitz hatte bereits 1977 in einem Zeitungsinterview explizit erklärt, “‘Sonderbehandlung’ bedeutete eine bessere Behandlung und nicht Tötung”. Jagschitz definierte in seinem Interview von 1977, das in “Format” Nr. 21, 2001 erneut abgedruckt wurde, “Sonderbehandlung” wie folgt: “… jeder Häftling hatte zumindest eine eigene Wohnung. Sie durften auf Wunsch selbst die Familie bei sich haben.”

Im Gaskammer-Prozess gegen Gerd Honsik vor dem Schwurgericht Wien beeidete Jagschitz 1992 aber genau das Gegenteil. Unter Eid erklärte Jagschitz vor Gericht: “Für den Fall, dass das Wort ‘Sonderbehandlung’ gebraucht wird, ist es immer ohne Ausnahme – die Umschreibung des Wortes ‘Tötung’!” Im Verhandlungsprotokoll ist Jagschitz’ Meineid für den Holocaust festgehalten. Auf Seite 13 steht seine Aussage festgeschrieben, dass es nur “indirekte Beweise” gäbe und auf Seite 28 ist sein Meineid wie folgt dokumentiert: “Es gibt keine Schlüsseldokumente.” Ein rechtsstaatliches Ermittlungsverfahren könnte leicht feststellen, ob seine Aussage ein Meineid für den Holocaust war.

Noch bevor Gerd Honsik in einer kleinen Dokumentation den “Meineid für den Holocaust” 2007 in Umlauf bringen konnte, wurde er auf Betreiben der jüdischen Organisationen von Spanien und Österreich ausgeliefert und erneut menschenrechtswidrig vier Jahre lang in Kerkerhaft genommen. Der “Meineid für den Holocaust” sollte dadurch vor Entlarvung geschützt werden.

Die verbissene Verfolgung des Dichters Honsik durch das Holocaust-System ist wohl damit zu erklären, dass er seinem Buch den Frage-Titel “Freispruch für Hitler?” gab. Wäre das Buch nur mit dem Untertitel, “37 Zeugen wider die Gaskammern” erschienen, wäre Honsik wahrscheinlich nichts passiert. Da aber der tote Adolf Hitler für alles und jenes in der neuen Weltpolitik seit 1945 im Westen herhalten muss, wäre ein “Freispruch für Hitler” gleichbedeutend mit der Abschaffung der Nachkriegspolitik. Ironie der Geschichte: Es war nicht der unschuldig angeklagte Honsik, der Hitler “freigesprochen” hatte, vielmehr wurde Hitler gerade von jenem Jagschitz entlastet, der gegen Honsik und für den Holocaust einen Meineid geleistet hatte. Im Rahmen einer Fernsehdiskussion im Herbst 2004 widersprach Professor Jagschitz dem Regisseur Bernd Eichinger (Film “Der Untergang”), wonach Hitler für die Verbrechen von Auschwitz der Motor gewesen sei: “Für die Verbrechen in Auschwitz ist Hitler direkt kein Motor gewesen.” [14]


1) FAZ.net,10. Mai 2011
2) Welt.de, 02.06.2014
3) FAZ.net, 28.05.2014
4) “Nach Lage der Dinge darf nur derjenige der beiden Spitzenkandidaten vorgeschlagen werden, der begründete Aussicht hat, eine Mehrheit der parlamentarischen Stimmen auf sich zu vereinigen. Sollte einer der Regierungschefs gegen dieses Demokratiegebot, da sich aus dem Wortlaut und dem Geist der Verträge ergibt, auf seinem Vetorecht bestehen, müssten ihm die übrigen Mitglieder des Europäischen Rates den Austritt seines Landes aus der Europäischen Union nahelegen.” (FAZ, 30.05.2014, S. 9)
5) handelsblatt.com, 04.06.2014
6) Die Gründung der EKR geht auf David Camerons Initiative aus dem Jahr 2006 zurück, als er zunächst die ODS, die Bewegung für eine Europäische Reform gründete. Aus der ODS entstand die EKR.
7) spiegel.de, 12.06.2014
8) sueddeutsche.de, 12. Juni 2014
9) Premier von Luxemburg Jean-Claude Juncker erklärt seinen EU-Kollegen die Demokratie, SPIEGEL 52/1999
10) Welt.de, 11.06.2014
11) 3sat.de, 06.07.2009
12) Der Spiegel, Nr. 18/2014, S. 39
13) Protokoll Hauptverhandlung, Geschworenengericht Wien, Hv. 5720/90, S. 401
14) Magazin “News”, Wien, 39/2004, S. 137

http://globalfire.tv/nj/14de/politik/07nja_manipulierer_und_meineidige.htm

.

….danke an Freilicht.

.

Gruß an die “Wahr-Sager”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Aktuell: SPD versucht es scheinbar mit arglistiger Täuschung im Parlament – [TTIP]

Read Full Post »


9 Wer übertritt und bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat keinen Gott;…. 10 So jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, den nehmet nicht ins Haus und grüßet ihn auch nicht.11 Denn wer ihn grüßt, der macht sich teilhaftig seiner bösen Werke. (2. Johammesbrief)

*

Die EU hat einen Plan, um die Armut in Europa zu bekämpfen
People wait in line for a free mealEU Pressemitteilung 10 March 2014: Indem mehr als 120 Millionen Menschen in der EU von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht sind, haben die EU-Staats-und Regierungschefs sich verpflichtet, durch die Europa-2020-Strategie für intelligentes, nachhaltiges (d.h. Agenda 21) und integratives Wachstum bis 2020 mindestens 20 Millionen Menschen aus der Armut und der sozialen Ausgrenzung zu bringen:
* 24% der EU-Bevölkerung (über 120 Millionen Menschen), sind in Gefahr, von Armut oder sozialer Ausgrenzung betroffen zu werden – dazu gehören 27% aller Kinder in Europa, 20,5% der Personen über 65 Jahre, und 9% der Personen mit einem Job.
*Nahezu 9% aller Europäer leben in schwerer materieller Entbehrung – sie haben nicht die Ressourcen, um eine Waschmaschine, ein Auto, ein Telefon zu besitzen, ihre Häuser zu heizen, unerwartete Ausgaben zu schultern.
* 17% der Europäer leben von weniger als 60% des durchschnittlichen Haushaltseinkommens ihres Landes.
* 10% der Europäer leben in Haushalten, in denen niemand einen Job hat.
* Es gibt eine große Lücke zwischen den Leistungen der Sozialsysteme in den verschiedenen EU-Ländern – das Armutsrisiko ist um 35% in den am wenigsten effektiven und weniger als 15% (EU-Durchschnitt 35%) in den effektivsten Ländern.
* 12 Millionen mehr Frauen als Männer leben in Armut in der EU.
* Bestimmte Bevölkerungsgruppen wie Roma sind besonders herausgefordert: Zwei Drittel sind arbeitslos, eines von zwei Kindern besucht den Kindergarten und nur 15% vollenden die komplette Höchste Schule.

Nun, das ist erschreckend. Gut, dass es die EU gibt, um die Armut zu bekämpfen und zu überwachen, was die Nationalstaaten tun!?
Die Europäische Plattform Gegen Armut und soziale Ausgrenzung ist eine der sieben Leitinitiativen der Strategie Europa 2020 für intelligentes, nachhaltiges und integratives Wachstum. Alle EU-Mitgliedsländer haben die Europa-2020-Ziele in nationale Ziele und wachstumsfördernde Politiken umgesetzt. Diese individuellen Bemühungen müssen koordiniert werden, um die gewünschte Wirkung auf Wachstum und besseren Zusammenhalt zu erzielen.
Wirtschafts-und Strukturreformen der EU-Länder werden durch das Europäische Semester überwacht (EU-Kommission soll die nationalen Haushalte  akzeptieren, bevor diese den nationalen Parlamenten vorgelegt werden).

Jedoch, die EU ist der wichtigste Faktor bei der Schaffung von Armut.
Unter den   vollendeten Plattform-Zielen findet  man dies: 15. Neue Europäische Agenda für Integrationzur besseren Unterstützung der Bemühungen der Mitgliedstaaten bei der Förderung der Drittstaatsangehörigen der verschiedenen kulturellen, religiösen, sprachlichen und ethnischen Hintergründe, damit sie sich aktiv an den europäischen Volkswirtschaften  und Gesellschaften beteiligen, vorlegen.

1. Durch Masseneinwanderung gefährdet die EU uns und macht uns arm:
immigrants_africains_03EurActiv 9 June 2014Italien hat seit dem 5. Juni rund 5.200 Personen von überfüllten Booten im Mittelmeer gerettet sowie drei Leichen geborgen.
40.000 Bootsflüchtlinge sind in diesem Jahr  durch die Italiener “gerettet” worden.

In Dänemark und Schweden kostete die Einwanderung   im Jahr 2001 30% der Staatshaushalte. In Norwegen kostet ein nicht-westlicher Zuwanderer 4.1 Mio. NKr während seiner Lebensdauer. In Dänemark kostet die Zuwanderung nun  mehr als  100 Mrd. DKr jährlich.
Stellen Sie sich vor, was die Steuerzahler sonst für das Geld hätte haben können: Ihren Wohlfahrtstaat erhalten, der jetzt in zunehmende Armut für die einheimischen Europäer demontiert wird.

Dennoch lügt die EU-Kommission schamlos: EU Pressemitteilung 13. Juni 2013: “Der OECD-Bericht “International Migration Outlook 2013″ hat heute auch den Mythos widerlegt, dass Migranten eine Belastung für den Wohlfahrtsstaat sind – sie sind nicht mehr Leistungsempfänger als Einheimische.”(Kommissar Andor):

Allerdings würde uns schon das unter Berücksichtigung der  Anzahl der Einwanderer an sich  arm machen. Jedoch, das folgende Video gibt eine ganz andere Version: Die steigende Zahl der Armen und Arbeitslosen sind vorwiegend Einwanderer – die haben meist keine Ausbildung überhaupt.

2. Das Sparprogramm der EU, um  das politische, aber wirtschaftlich unmögliche Euro-Projekt zu retten, bedeutet Verlust von Arbeitsplätzen, generationenlange Armut, niedrigen Moral, Auswanderung der Besten  und politische Abhängigkeit Südeuropas und Deutschlands vom “deutschen” 4. Geisel-Reich unter übernationaler Bankster-Körperschaftskontrolle.
Wie der deutsche Vizekanzler, Siegmar Gabriel, erklärt, ist Deutschland nur ein Unternehmens-NGO ohne Regierung – in der Tat, ein Sündenbock für die NWO

Die EU macht vielen Europäern, besonders in der Eurozone, das Leben immer hoffnungsloser
DWN 25 Jan. 2014  Die Armut nimmt in Europa signifikant zu, ein Ausweg scheint für viele unmöglich. Selbst eine feste Arbeitsstelle hilft nur jedem Zweiten aus der Armut. Zu diesem Ergebnis kommt EU-Sozial-Kommissar Laszlo Andor.

Armenhaus Europa: Millionen Menschen haben kein Geld für Lebensmittel
Deutsche Wirtschaftsnachrichen 11. Okt. 201345 Prozent der Arbeitsverträge, die in Deutschland seit 2008 abgeschlossen wurden, sind so genannte Mini-Jobs – sehr oft ohne irgendeine sozialen Absicherung. Immer mehr Menschen müssen trotz Arbeitseinkünften um Hilfe bitten.

suppenkücheDie Armen werden immer ärmer, große Teile des Mittelstands rutschen in die Armut und die Arbeitslosigkeit bei Jungen und Älteren steigt.
In den vergangenen drei Jahren stieg
in 22 europäischen Ländern die Zahl jener, die mit Nahrungsmitteln versorgt werden müssen,  um 75 Prozent. 43 Millionen Menschen können sich ihr Essen nicht mehr leisten und sind auf Suppenküchen angewiesen.

Die Jugendarbeitslosigkeit ist in vielen Ländern alarmierend, ein Viertel der untersuchten Länder zeigt dort katastrophale Statistiken. In Griechenland ist die Jugendarbeitslosenquote von 22,1 Prozent (2008) auf 55,3 Prozent (2012) gestiegen. Aber auch 50- bis 64-Jährige gelangen schneller in die Erwerbslosigkeit: Von insgesamt 2,8 Millionen Arbeitslosen im Jahr 2008 auf 4,6 Millionen im Jahr 2012.

Die nationalen Rotkreuz-Organisationen im Balkan, aber auch in Frankreich, Italien und Portugal berichten von einer neuen Gruppe Menschen, die um Hilfe bitten müssen: arbeitende Familien, die sich am Ende des Monats nichts mehr zu essen leisten können. 2008 zählten in Rumänien 20 Prozent zur Mittelklasse, heute sind es nur noch zehn Prozent. Dasselbe gilt für Kroatien und Serbien.

obdachloser1

 

 

 

 

 

 

In Deutschland zeigt eine Bertelsmann-Studie vom Dezember 2012, dass die Mittelklasse von 65 Prozent im Jahr 1997 auf 58 Prozent im Jahr 2012 geschrumpft ist. 5,5 Millionen Deutsche haben ihren Mittelklasse-Status verloren und zählen jetzt zu den Geringverdienern. In derselben Zeitspanne wurde eine halbe Million Deutscher zu Großverdienern.

Kommentar
Dies ist die Quelle zur Auflösung der EU: Menschen, die  durch die wahnsinnige globale  Umverteilung der Ressourcen der EU-einheimischen Europäer an eine endlose Masseneinwanderung der ärgsten Feinde der europäischen christlichen Kultur hungrig und verzweifelt werden,  rebellieren. Es wird bürgerkriegsähnliche Zustände und Polarisationen auf das zu, was die unmoralischen Euro-Extremisten die populistische Rechte benennen, geben. Beachten Sie dieses Wort: Populist. Wer  auf der Seite der einheimischen Europäer steht, ist für die EU  eine verächtliche, unbegabte, ja gehirnlose Person, während eine ultrarechte Person, dh eine Person, die  versucht, die europäische Kultur und Religion zu erhalten,  praktisch ein Terrorist sei. Wer die einheimischen Europäer verrät, ist für die EU ein “guter Mensch”.

Zur gleichen Zeit,  schreibt EU-Kommissarin Cecilia Malmström in ihrem EU-Blog: Wir können auf das Erreichte stolz sein. Wir haben uns auf ein gemeinsames europäisches Asylsystem mit hohen Standards und der Rechtsstaatlichkeit für diejenigen, die Schutz suchen, vereinbart. Wir haben die Verwaltung der Schengen-Zone verstärkt und wir haben die Visumpflicht für eine Reihe von Ländern in unserer Nachbarschaft (dem Balkan), aber auch in anderen Ländern wie z. B. Brasilien und Taiwan abgeschafft. Wir haben mehr legale Möglichkeiten für den Zugriff auf Europa eröffnet.
In der Tat. Ihr Land, Schweden, gewährt Asyl an alle syrischen Asylanten, die dann freien Zugang zu ganz Europa haben.
Alle diese Fremden nehmen unseren Armen das Steuergeld und ihren Sozialstaat ab.

Der Zweck ist der des EU-Gründungsvaters, Coudenhove Khalergi, und des Nicholas Sarkozy: Eine ethnische Säuberung und Proletarisierung der Weißen Europas.

http://new.euro-med.dk/20140611-eu-gemachte-armut-unter-europaern-nimmt-rapide-zu-wie-sozial-abhangige-muslimische-zuwanderung-explodiert.php

.

Gruß an alle Armen dieser Welt

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Von Mark Kempton

Einige von euch mögen sich an den Skandal erinnern, als die HSBC versucht hatte Limits für größere Barauszahlungen einzuführen:

http://www.bbc.com/news/business-25861717

Nun, so wie es aussieht war das nur ein Testballon um zu sehen, wie die Öffentlichkeit auf derartige Einschränkungen reagieren würde. Diese Limits sind längst eingeführt worden!

Ich will euch sagen, was ich von meinen Quellen weiß.

Sie haben versucht größere Mengen Bargeld von ihren Bankkonten abzuheben und es wurde ihnen ganz kategorisch gesagt: „Nein, Sie können einen Betrag dieser Höhe nicht in Bar haben.“. Als sie um einen Termin gebeten haben um ihr Geld in bar zu bekommen, wurde ihnen das verweigert.

Nur ein unbequemer Bankangestellter?

Dann haben sie ihr Geld auf eine andere Bank überwiesen und versucht, dort das Geld abzuheben. Sie bekamen genau die gleiche Antwort: „Nein, Sie bekommen Ihr Geld nicht.“

Was also geht hier vor?

Nun, die Europäische Union hat Angst vor einem flächendeckenden Bank-Run. Immerhin gab es bereits Bank-Runs in Zypern (ein erfolgreiches Testgebiet) und in anderen peripheren Ländern. Aber ein flächendeckender ein Bank-Run würde selbst die Europäische Zentralbank überfordern.

Aber deren Schritte um derartiges zu verhindern sind mindestens als interessant zu bezeichnen… Sie werden einen Bank-Run schlicht nicht zulassen, denn er verstößt gegen die Regeln!

Ihr mögt euch fragen: Welche Regeln? Nun, die Regeln sind von Bank zu Bank unterschiedlich, aber ich habe die wichtigsten aus verschiedenen Quellen für euch zusammengetragen:

  • ein Kontoinhaber darf im Jahr nur rund 10% seines Kontostands im größeren Rahmen abheben
  • diese Beschränkungen gelten nicht für überschaubare, einmalige Abhebungen in der Größenordnung von rund 5000 Euro
  • Große Barabhebungen bedürfen eines „guten Grunds“. Kleiner Tipp: „Ich vertraue meiner Bank nicht“ wird als Grund nicht anerkannt
  • die Limits für tägliche Barabhebungen sind davon ausgenommen

Da die überwiegende Mehrzahl von Barabhebungen nicht groß ist, bleiben diese Regeln weitestgehend unbemerkt. Wenn es aber zu einem exzessiven, ungewöhnlichen Anstieg kleinerer Barabhebungen kommt, ist es ein leichtes diese Beschränkungen zu auszuweiten – dafür ist alles bereits vorbereitet.

Was bedeutet das also?

Im Grunde ganz einfach. Es wird in Europa zu keinem Bank-Run kommen, weil er schlicht nicht erlaubt ist. Wie einem kleinen Kind wird dir nicht erlaubt, mit Streichhölzern zu spielen!

Wenn wir also davon ausgehen, dass das System an seinen Nähten aufplatzt, dann sollten wir besser anfangen irgendwo anders nach Schwachstellen in der Naht zu suchen.

Ob dieses System in den USA auch schon aktiv ist, kann ich nicht sagen. Falls nicht, wird es bald der Fall sein.


Quelle: The Mark Kempton Show, 07.06.2014
SECRET EUROPEAN CASH WITHDRAW LIMITS IN PLACE
Aus dem Englischen übersetzt von LQ am 09.06.2014
Die inhaltlichen Rechte liegen vollständig beim Verfasser des Originalartikels.

http://lqservicesblogwatch.wordpress.com/2014/06/09/limits-fur-barabhebungen-in-europa/

.

….danke an Freilicht.

.

Gruß an die Bangster (!!!)

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ein enger Vertrauter von Angela Merkel hat die Enteignung der deutschen Sparer als notwendig bezeichnet, um die Euro-Zone zu stabilisieren. Zwar räumt die CDU ein, dass die niedrigen Zinsen das Problem nicht dauerhaft lösen. Doch Merkel lässt keinen Zweifel daran, dass die finanzielle Repression gegen die Bürger fortgesetzt wird.

Draghi-Kanzleramt-2012EZB-Chef Mario Draghi berät regelmäßig mit Angela Merkel über den Eurokurs: hier beim Besuch im Kanzleramt im Jahr 2012. (Foto: dpa)

Unmittelbar vor dem Besuch von EZB-Präsident Mario Draghi bei Bundeskanzlerin Angela Merkel hat der CDU-Wirtschaftsrat die Zinspolitik der Europäischen Zentralbank verteidigt. “Letztlich ist zu erwarten, dass sich der Euro auf einen Wechselkurs von 1,30 zum Dollar entwickeln soll. Dies hilft der Exportfähigkeit der Südländer und schadet der deutschen Wirtschaft nicht”, sagte der Präsident des Wirtschaftsrates, Kurt Lauk, am Mittwoch zu Reuters.

Lauk ließ keinen Zweifel, dass die Maßnahmen der EZB von der Bundesregierung gutgeheißen werden und einem klaren politischen Ziel dienten: “Im Übrigen hilft die Zinssenkung auch dem deutschen Bundeshaushalt. Was dem deutschen Sparer schadet, trägt zum Haushaltsausgleich bei.” Die EZB wird die Zinsen vier Jahre lang nicht erhöhen. Merkel und Schäuble sind entschlossen, den Euro auf Kosten der deutschen Sparer zu retten (mehr hier).

Das ist eine bemerkenswerte Aussage: Damit gesteht erstmals ein Merkel-Vertrauer, dass die Strategie der Euro-Rettung auf Kosten der Sparer ganz bewusst verfolgt wird. Jeder, der ein kleines Vermögen für das Alter zurückgelegt hat, muss auf der Hut sein. Mit dem Sparbuch verlieren die Kunden wegen der Kaufkraft reales Geld. Das Risiko von Banken-Crashs ist längst nicht vom Tisch (hier).

Lauk betonte, dass der Euro ohne Solidarität mit anderen Euro-Ländern nicht zu haben sei. “Die EZB hat kurzfristig erneut Zeit für die Politik gekauft.” Dies sei derzeit angemessen, stelle aber “mit Sicherheit langfristig keine Lösung dar“. Die Zinspolitik der EZB zeige vielmehr, dass die Eurokrise nicht beendet sei.

Auch am Dienstag hat der Euro gegenüber dem US-Dollar verloren. Die von der EZB beschlossene Niedrigzinspolitik setzt die Währung weiter unter Druck. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble findet, dass “die EZB hat einen exzellenten Job gemacht” hat (hier).

Lauk räumte immerhin ein, dass der Vorgang der Enteignung nicht ganz unproblematisch sei: “Demokratietheoretisch sind hier Fragezeichen anzumerken. Eigentlich muss die Politik handeln.” Merkel wird Draghi am Vormittag im Kanzleramt empfangen. Die EZB hatte ihren Leitzins in der vergangenen Woche auf das Rekordtief von 0,15 Prozent gesenkt, was auch Kritik in der Union ausgelöst hatte.

DWN-Herausgeber Michael Maier schildert in seinem neuen Buch genau diese Strategie der Regierungen: In enger Abstimmung mit den Zentralbanken werden die Sparer zur Bezahlung der Staatsschulden herangezogen.  Schulden-Politiker und Banken arbeiten eng und gezielt zusammen und sorgen dafür, dass die Sparer am Ende die Quittung präsentiert bekommen. Die Banken haben sich rechtlich abgesichert. Die Staaten holen sich jedoch mit Zwang, was ihnen nicht gehört. Die unverhohlene Zustimmung der CDU zur Enteignung der Sparer belegt, dass es kein Zurück mehr gibt.

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/06/11/cdu-lobt-draghi-enteignung-der-deutschen-sparer-ist-notwendig/

.

Gruß an die “Sparbuch-Halter”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Bilderberger haben in Kopenhagen gerade ihr 60. Treffen  gehalten und diskutieren an den Jahresversammlungen seit 1954 ihre Neue Weltordnung – siehe Videos am rechten Rand dieses Blogs – und deren Weltregierung. Ein Mittel für elitäre Europäer und Nordamerikaner, um die Integration und korporative Regierung ihrer Regionen zu fördern,  ist nun die TTIP-Durchsetzung -  ein Hauptziel der Bilderberger.

bilderberg 1Bilderberger sind Marionetten, die einen Plan für die Rothschild-Weltregierung durchsetzen
Foreign Policy Journal 24 March 2011: “Herr Simon Linnett ist Exekutiver Vize-Vorsitzender von N.M. Rothschild & Sons in London. Er hat einen Plan für eine Weltwährung mit CO2 – Emissionen verbunden sowie die Eine-Welt- Regierung mit der City of London als Hauptstadt entworfen. Linnett sagt hier offenkundig, dass “Klimawandel” nur ein Schritt auf dem Weg von etwas sei, was “möglicherweise weit über diesen Einzel- aber entscheidenden Punkt hinaus reicht. Nationen müssen bereit sein, sich zu unterordnen und einen gewissen Teil ihrer Souveränität an diese Welt -Initiative abzutreten.
Wenn Länder bereits durch die Schaffung unabhängiger Notenbanken auf das Recht der direkten Kontrolle über ihre Geldpolitik verzichten, könnte dies ein relativ geringer Preis für diese Aufnahme sein.”
Hier bekräftigt Linnett, dass die ” Zentralbanken” lediglich  Agenturen für das private Finanzsystem der Kreditschaffung sind, die dem internationalen Bankensystem mit den Mitteln versorgen, mit denen die Oligarchie  die Geldpolitik der Nationen kontrollieren. Jeder Begriff der Souveränität, sowie alle parteipolitischen Versprechungen über “Vollbeschäftigung” usw. sind nur Rhetorik.
rockefeller-bilderberger grateful
Kommentar: Laut Insider- Prof, Caroll Quigley, der die CFR -Archiven jahrelang studierte” … wollten die Finanzmächte ein Weltsystem der Finanzkontrolle in privaten Händen, fähig, das politische System eines jeden Landes und die Wirtschaft der Welt als Ganzes zu beherrschen. Dieses System sind die Notenbanken und ihre Notenbank, die BIZ in Basel.”

Simon Linnett nennt diese korporative Welt-Regierung die Weltumweltbehörde, was die zentrale Bedeutung von Edmund de Rothschilds Klima-Betrug zeigt (siehe unten)

dollar-bill-450Die Eine-Welt- Regierung der Bilderberger, der Trilateralen Kommissionisten,  des Council on Foreign Relations, des Club of Rome usw. für ihre talmudische und Sabbatäer-Frankisten- satanistischen (Kult des alles-sehenden Auges) Rothschild-Dynastie, hat einen Namen: Agenda 21 und hier und hier, durch die David Rockefeller/Rothschild- Marionette,  Club of Rome Mitglied, ehemaligen UN Vize-General-Sekretär Maurice Strong  im Namen seines Herrn Edmund de Rothschild, auf der Rio-Konferenz 1992 herausgebracht und von 179 Ländern unterzeichnet: Sie ist scharlachrote kommunistische “nachhaltige Entwicklung” in UN-Inszenierung – basiert auf  Lokaler Agenda 21, und von den Gemeinden übernommen. Das dänische Parlament verabschiedete  die Agenda 21 schon vor langer Zeit  und  hat lokal-agenda-21-sjaellandjeder Gemeinde auferlegt, alle 4 Jahre einen Agenda-21-Plan für Maurice Strongs/Rothschilds/UN ECLEI zu erarbeiten. Ihr Plan ist eine kommunistische Umverteilung des Reichtums der Welt (jedoch nicht des Eigenen). Hier ist, wie sie es durch ihre Bilderberg Bankster-Politiker bewerkstelligen. Mehr unten.

retingerDie Bilderberger wurden 1954 im Hotel Bilderberg in den Niederlanden durch den Jesuiten - Joseph Retingers – Energie gegründet. Er war eine  enorm einflussreiche Schatten-Person und auch der eigentliche Urheber der EU im Auftrag des jesuitischen Council on Foreign Relations, der sich als berufen sieht, die Welt zu regieren. Er war auch  Malteserritter. Andreas von Rétyi schreibt in  “Bilderberger” (Kopp Verlag, Rottenburg, 2006): Mit-Gründungsmitglieder waren CIA-Chef Bedell Smith, der spätere CFR-Vorsitzende, David Rockefeller, der ehemalige SS – Offizier, Prinz Bernhard von den Niederlanden, dessen Tochter, Königin Beatrix auch Bilderbergerin ist, Unilever-Chef Rykens. Henry Kissinger nimmt  seit vielen Jahren jedes Jahr teil sowie auch Rothschilds Schwiegersohn, Marcus Agius.

gatesPraktisch jeder europäische Politiker, Journalist, Industrielle und Bankier von Bedeutung hat an diesem geheimnisvollen Treffen mit den so genannten “Hohen-Priestern des Globalismus” teilgenommen. Eine offizielle Liste der Teilnehmer wird jedes Jahr herausgegeben – ohne einige inoffizielle Teilnehmer. Hier ist die offizielle Teilnehmerliste 2014.

Im Jahr 2011 machte der Bilderberg-Präsident, Étienne Davignon, die Organisation offiziell - bis dahin und auch heute noch benennt die politisch korrekte Welt verächtlich jeden einen Verschwörungstheoretiker, der auch nur  das Wort erwähnt.
Dass Bilderberg ein Verschwörungs-Faktum ist, wird in folgenden Video richtig festgestellt

Ich glaube nicht, dass die Verschwörungen auf den Bilderberg-Treffen geschmiedet werden. Ich sehe sie vielmehr als die Organisation, die die Führer von Unternehmen und Ländern benachrichtigen, was die Bilderberg-Führer (Rockefeller, Rothschild, und ihre Marionetten wie z.B. Henry Kissinger) in ihren Kern-Clubs wie dem Council on Foreign Relations und der Trilateralen Kommission  beschlossen haben, was die Unternehmensführer und Politiker über ihre Pläne für die Entwicklung ihrer undemokratischen eine-Welt- Regierung  zu denken haben -  denn sonst könnten ihre lukrativen Karriere- und Nach-Karriere-Beziehungen abgebrochen werden.

Dieses Video zeigt, wie die Bilderberger-Marionette, die dänische Regierung, die Polizei, diese Verräter vor dem Volkszorn schützen lässt.

Wenn die Bildeberger  ehrliche und demokratische Absichten hätten,  hätten sie sicherlich nichts dagegen, gefilmt zu werden. Aber wenn diese Möchtegern-Führer der Welt  sich treffen, wollen sie eben nicht gesehen werden. Sie wissen, dass sie im Begriff sind,  etwas sehr Undemokratisches zu begehen, etwas, was das Licht des Tages nicht verträgt.

rockefeller-biographyWer wird die Polizei für diese Über-Arbeit zahlen – die die britische Polizei 16,5 Mio DKr kostete, als sich die Bildeberger dort trafen? Die Steuerzahler und gesetzeskonformen  Bürger, natürlich, denen Teile des Polizeikorps zugunsten einer Verschwörung, um  Dänemark zu zerstören, mangeln werden. Dies ist ein Hohn gegen die Bürger – wie auch der illegale Lissabon Vertrag, das Europäische Semester, der Wachstums- und Stabilitätspakt  usw.
Der niederländische Bilderberger und Politiker, Samson, konnte keine zufriedenstellenden Antworten auf kritische Fragen  auf die neue Weltordnung, Monsantos GVO usw. von protestierenden Dänen geben – nur sagt, er sei ein früherer Greenpeace-Aktivist, was nur zeigt, dass er von der NWO-Antithese zur Thesen-Seite übergerannt ist, weil der Kuchen nun dort grosser ist.

Edmund de Rothschild führte den globalen CO2-Erwärmungs- Schwindel ein - und zwar  auf dem 4. Wildnis-Kongress 1987, um seine World Conservation Bank – später auf Global Environmental Facility umgetauft – zu bekommen,  um säumigen Ländern Darlehen zuleisten und ihre Wildnisse als verwirktes Pfand mit all ihren Bodenschätzen zu übernehmen. Um diese Wildnis größer zu machen, ist der Plan, uns arm zu machen, Staaten aufzulösen, und  die Menschheit in “nachhaltige” Megastädte ohne Zugang zur Natur anzuhäufen. Das ist die Agenda 21. Diese ist es, woran die Bilderberger arbeiten

Das folgende Video mit Glenn Beck trifft ins Schwarze,  vermeidet aber, den eigentlichen Drahtzieher zu erwähnen:  Edmund de Rothschild.

Infowars 30 May 2014:  Daniel Estulin, Autor und Experte in Bezug auf die Bilderberg-Gruppe, hat von seinen internen Quellen mehrere Punkte an der Tagesordnung des Bilderbergs für die diesjährige Konferenz in Kopenhagen, Dänemark, die gestern begann, erfahren:
1 ) Nuklear-Diplomatie – wie Russland, China und sogar Iran zusammenarbeiten könnten, um die westliche Hegemonie zu untergraben.
2) Das jüngste Gasabkommen zwischen Russland und China, wie diese und andere langfristige Projekte zwischen den beiden Ländern  wahrscheinlich die Abhängigkeit vom US-Dollar als Reservewährung mindern wird.
bilderberg23) Der Aufstieg des Nationalismus in Europa, der die Machtstruktur der Europäischen Union bedroht – die jüngsten Siege der Populisten der Independence Party im Vereinigten Königreich, die sich der Europäischen Union widersetzen, sind in Bezug auf die Bilderberg-Gruppe besonders beunruhigend, weil die EU und ihre Euro-Währung im Jahr 1955 von der Gruppe auf ihrem zweiten Jahrestreffen  formuliert wurden.
4) Die  Internet-Datenschutzbestimmungen der Europäischen Union – und  was sie für die USA bedeuten.
5) Der Aufstieg der Cyber-Kriegsführung – die Regierung kann  die Cyber-Attacken-Bedrohung, die theoretisch die Finanzmärkte noch schlimmer als der Börsencrash von 1929 stören könnten, nutzen, um die Zensur und andere Internet-Vorschriften auszubauen.
6) Von der Ukraine nach Syrien – Ist Obamas Außenpolitik zum Scheitern verurteilt ?
7) Die “Klimawandel”-Agenda – die Deindustrialisierung gezielter Nationen mit “Klimawandel”-Verträgen und Rechtsvorschriften verbunden.

Es gibt wahrscheinlich mehr, was während der diesjährigen dreitägigen Konferenz diskutiert werden wird.

http://new.euro-med.dk/20140601-bilderberg-in-kopenhagen-2014-durchsetzen-von-rothschilds-erklartem-plan-fur-seine-korporative-eine-weltregierung.php

.

Gruß an die

Read Full Post »



(kursiv geschriebene Beiträge sind Anmerkungen der Redaktion der Adam Weishaupt Foundation)§ 1. Demokratie: „Als wir in die Staatsorganismen das Gift des Liberalismus einflößten, wurde ihr ganzes politisches Ansehen verändert. Die Staaten wurden von einer tödlichen Krankheit ergriffen, von Blutvergiftung. Wir brauchen nur noch das Ende ihres Todeskampfes abzuwarten. Der Liberalismus schafft konstitutionelle Staaten, an der Stelle der früheren Zwingherrschaften, die der einzige Schutz der Bürger waren.

Eine Verfassung ist, wie Sie wohl wissen, nichts anderes als die hohe Schule der Uneinigkeiten, Missverständnisse, Zänkereien Misshelligkeiten, der fruchtlosen Parteikämpfe, Parteilaunen – mit einem Wort: Eine Schule all dessen, was dazu dient, die Persönlichkeit des Staatsbetriebes zu zerstören.

….Dann war das Zeitalter der Republiken gekommen; und dann ersetzen wir den Herrscher durch die Karikatur einer Regierung – durch einen Präsidenten aus dem Volke, aus der Mitte unserer Puppen, unserer Sklaven.

…Wir haben die öffentlichen Wahlen zu einem Mittel gemacht, das uns auf den Thron der Welt verhelfen wird, indem sie auch dem Geringsten im Volke dem Anschein geben, durch Zusammenkünfte und Vereinigungen auf die Gestaltung des Staates einwirken zu können. Dadurch, dass wir dem Einzelnen das Gefühl von Wichtigkeit geben, werden wir unter den Menschen die Bedeutung der Familie und ihres erzieherischen Wertes zerstören und die Möglichkeit selbstständiger Persönlichkeiten beseitigen; denn das Volk, von uns geführt, wird sie gar nicht aufkommen lassen, geschweige denn hören wollen.

…Heute ist die Macht der liberalen Herrscher durch die Macht des Goldes (Geldes) ersetzt.

….Es genügt, ein Volk eine gewisse Zeit lang der Selbstregierung (der Demokratie, d.V.) zu überlassen, um es in ordnungslosem Pöbel zu verwandeln. Vom diesem Augenblick an entsteht ein innerer Streit, der sich bald zu blutigen Klassenkämpfen entwickelt, mittels deren die Staaten niederbrennen und ihre Macht zu der eines Häufleins Asche herabsinkt.

…Die Zwingherrschaft des Kapitals, das ganz in unseren Händen ist, reicht ihm einen Strohhalm, den der Staat wohl oder übel ergreifen muss; wenn nicht – geht er zugrunde.“ Das sind die Gedanken derjenigen, die nicht müde werden, in der Öffentlichkeit die Idee der Demokratie als höchste Errungenschaft der menschlichen Zivilisation zu preisen. Ob die gegenwärtige Form der Demokratie Segen oder Fluch über die Menschheit bringt, hängt davon ab wie man dieses Instrument, denn mehr als ein Instrument ist sie nicht, einsetzt. Solange es keine echte Demokratie ist, sondern in der derzeitigen Form bestehen bleibt, ist sie ein Fluch für die Menschheit.

§ 2. Nahrungswirtschaft: „Unserer Macht liegt in der dauernden Nahrungsknappheit und der körperlichen Schwäche des Arbeiters, weil er dadurch zum Sklaven unseres Willens wird. Das Recht des Kapitals erzeugt Hunger, der die Arbeiter sicherer beherrscht, als es der Adel mit der gesetzlichen Königsmacht vermochte. Durch Mangel, Neid und Hass, die so erzeugt werden, werden wir die Massen bewegen, und mit ihren Händen werden wir alles beseitigen, was uns auf unserem Weg hindert.

….; aber als Landbesitzer kann er uns noch gefährlich werden, da er bei den Hilfsquellen, von denen er lebt, Selbstversorger ist. Darum müssen wir ihn um jeden Preis seines Landes berauben. Dieses Ziel wird am besten erreicht werden, wenn man die Lasten auf dem Grundbesitz vermehrt – indem man die Ländereien mit Schulden belädt. Diese Maßnahmen werden die Landwirtschaft zügeln und sie in einem Zustand der ergebenden und bedingungslosen Unterordnung halten.“

Die Durchführung der zuletzt genannten Pläne haben in der Sowjetunion, China und anderen kommunistischen Ländern zum Tode von etwa 60 Millionen Menschen geführt und verursachen jedes Jahr etwa 10 Millionen an Verhungerten durch eine mörderische und monopolisierte Getreidepolitik.

Ein Staat kann nur dann wirklich überleben und seine Freiheit und Souveränität erhalten, wenn er keinen Quadratmeter seines Bodens verkauft, insbesondere nicht an Ausländer, und durch seine Landwirtschaft seine Selbstversorgung gewährleistet. Die Praxis zeichnet global ein ganz anderes Bild.

Weltweit liegen über 90% des Weltgetreidehandels in den Händen von 5 Unternehmen, dagegen ist die Konzentration im Ölgeschäft noch als „freier Wettbewerb“ zu bezeichnen. Ebenso wird weltweit eine Politik des „Ausverkaufs“ von Grund und Boden betrieben. Unter dem Deckmantel „ausländischer Investitionen“ verscherbeln Staaten, Länder, Kommunen und Städte ihr höchstes Gut und das höchste Gut aller seiner Bürger – den Grund und Boden teilweise zu Schleuderpreisen und geben somit die wichtigste Grundlage ihrer Existenz in die Hand von anonymen Finanziers. Nur Grund und Boden der einmal verkauft ist, ist für die Gemeinschaft für immer verloren und kann innerhalb des kapitalistischen Systems nicht mehr zurück erlangt werden, wenn es der Besitzer nicht will.

§ 3. Schuldenwirtschaft: Der vorgenannte Strohhalm ist die im Laufe dieses Jahrhunderts (19. Jhr.) zur Perfektion ausgebaute Schulden- und Zinssklaverei. Besonders interessant ist an den folgenden Ausführungen, dass sie nicht nur den Weg in die Schuldensklaverei hinein beschreiben, sondern auch jenen Weg, der wieder hinausführt: „Wir werden damit beginnen, ungeheure Monopole zu errichten, Behälter gewaltiger Reichtümer, von denen selbst die großen Vermögen unserer Brüder so sehr abhängig sein werden, dass sie zugrunde gehen müssen, zusammen mit dem Kredit der Staaten, am Tage nach dem politischen Zusammenbruch….

Wirtschaftskrisen zur Schädigung gegnerischer Staaten haben wir lediglich durch Zurückziehung des Geldes aus dem Umlauf (Deflation) hervorgerufen. Große Kapitalien wurden von uns aufgehäuft und so dem Staate entzogen, der durch uns gezwungen war, diese selben Kapitalien als Anleihe von uns zu entnehmen. Diese Anleihe belasten die Staaten mit Zinsen und machten sie zu willenlosen Sklaven der Banken ….

Jede Staatsanleihe beweist Schwäche und einen Mangel an Verständnis für die Rechte des Staates. Anleihen hängen wie ein Damoklesschwert über den Köpfen der Staatsbürger. Anstatt von ihren Untertanen eine zeitgemäße Steuer zu erheben, kommen sie mit ausgestreckten Händen zu unseren Bankherren betteln. Fremde Anleihen sind wie Blutegel; es gibt keine Möglichkeit sie vom Staatskörper zu entfernen, bis sie von selbst abfallen oder der Staat sie abschüttelt.

Aber die demokratischen Staaten schüttelt sie nicht ab, sondern setzen sich immerzu neue an, so dass sie unvermeidlich zugrunde gehen müssen, entkräftet vom freiwilligen Aderlass. Was ist eine Anleihe, besonders eine fremde, anders als Blutabzapfung? Sie ist eine Ausgabe von Schuldverschreibungen, die eine Zinsverpflichtung enthalten, entsprechend der Summe des Leihkapitals. Wenn die Anleihe auf 5 Prozent lautet, dann hat der Staat in zwanzig Jahren eine Anleihe der gleichen Summe an Zinsen für nichts gezahlt, in sechzig Jahren die dreifache; und immer bleibt die Schuld noch unbezahlt. Hiernach ist klar, dass der Staat nur die letzten Pfennige armer Steuerzahler einzieht, um die Forderung reicher Fremdlinge zu erfüllen, von denen er Geld geborgt hat, anstatt diese Pfennige für seine eigenen Zwecke ohne die hinzukommenden Zinsen zu sammeln. Solange die Anleihen innere waren, steckten die betrügerischen Politiker nur ihr Geld aus den Taschen der Armen in die der Reichen; nachdem wir aber die maßgebenden Personen kauften, um die Anleihen im Ausland unterzubringen, floss aller Wohlstand der Staaten in unsere Kassen und die Völker begannen, uns den Untertanentribut zu zahlen.

…Die Oberflächlichkeit der demokratischen Herrscher in bezug auf Staatsangelegenheiten und die Bestechlichkeit der Minister oder der Mangel an Verständnis für Geldsachen seitens anderer herrschender Personen haben ihre Länder zu Schuldnern unserer Schatzkammer gemacht in solcher Höhe, dass die Schulden unmöglich bezahlt werden können.

…Wie deutlich ist die unentwickelte Denkkraft der blöden, rohen Gehirne in der Tatsache ausgedrückt, dass sie Anleihen mit Zinsverpflichtung bei uns aufnahmen, ohne je zu bedenken, dass sie doch dieselben Summen zuzüglich der Zinssummen aus ihren eigenen Staatstaschen nehmen müssen, wenn sie uns befriedigen wollen. Was wäre einfacher gewesen, als dass sie das benötigte Geld vom eigenem Volk nahmen und die Zinsen sparen?

… Aber wenn die Komödie zu Ende ist, merkt man, dass man sich nur eine vermehrte Schuld aufgeladen hat. Um die Zinsen zahlen zu können, müssen sie Zuflucht zu neuen Anleihen nehmen, welche die Kapitalschuld erhöhen. Und wenn dieser Kredit erschöpft ist, muss man durch neue Steuern – nicht die Anleihe, sondern nur deren Zinsen decken. Diese Steuern sind also eine Schuld, um eine andere Schuld zu decken….“
Das sind die Worte der Gläubiger dieser Welt!

Die Worte jener Menschen, denen es gelang, die Dummheit und Charakterschwäche vieler führender Politiker so weit auszunutzen, daß der Welt heute, im Jahre 2010, durch Überschuldung und die damit verbundene Zinssklaverei ein totaler Wirtschaftszusammenbruch droht, mit allen daraus erwachsenden tödlichen Folgen (geschrieben in 2003 !). Obwohl uns klar ist, dass die Gründe für eine Staatsverschuldung vielfältig sein können, so hängt sie doch bekanntermaßen hauptsächlich mit dem Kauf oder der Produktion von Waffen zusammen.

Der Grund dafür ist simpel: sobald die Staatsschulden den Politikern über den Kopf gewachsen sind, weil die Wirtschaftskraft für die Schuldentilgung nicht ausreicht und die Gläubiger ihnen im Nacken sitzen, sehen viele von ihnen in ihrer Verzweiflung nur noch einen Ausweg, nämlich das fehlende Geld bei einem Nachbarn durch Krieg zu rauben.

Dabei übersehen sie meistens, dass die dafür vermehrt Waffen kaufen müssen, und zwar bei denen, die ihnen auch die Kredite verkauft haben, denn alle großen Waffengeschäfte liegen in den Händen weniger Konzerne und mit diesen zusammenarbeitenden Regierungsstellen. Diese Konzerne versorgen normalerweise alle Parteien eines Krieges mit Waffen, was ausreichend bewiesen ist.

Die Geschichte des Krieges im 19. Jahrhundert in Europa endet hierbei als Finanziers immer wieder bei ein und demselben Bankhaus. Das System ist alt, nur die Bankhäuser wechseln. Dies hat den Vorteil, dass alleine durch die Menge der Waffenlieferung über den Ausgang eines solchen Krieges entschieden werden kann. Die Sanierung der zerstörten Staaten wird dann wieder durch Kredite gefördert, die weitere Abhängigkeiten bringen, usw., usw. Ein Teufelskreis im wahren Sinne des Wortes. Möglich wurde diese Ausweitung erst durch die Schaffung des modernen Zentralbanksystems, welches auf das Jahr 1694 zurückgeht und die Ersetzung des Goldes durch unendlich nachproduzierbares Papiergeld, ein Rohstoff der im Gegensatz zum Edelmetall nicht endlich ist. Wenn nicht die Regierungen der Bundesrepublik Deutschland selbst in den Jahren höchsten Wirtschaftswachstum keine einzige Mark ihrer Schulden zurückzahlen, sondern diese ständig erhöhen, dann ist das nicht nur der Weg in die Zinssklaverei, sondern der Weg zum betrügerischen Staatsbankrott, den die regierenden Politiker offensichtlich auf dem Rücken der Kinder und Enkel ihrer Wähler laden wollen.

Diejenigen Mitbürger, die durch ihre Wahl diese verantwortungslosen Politiker immer wieder mit Macht ausstatten, sollten sich niemals über den Verlust ihrer Sparguthaben beklagen! Die Lösung des Dilemmas liegt jedoch im System selbst offen dar und kann jederzeit sofort umgesetzt werden. Hierfür betreiben wir eine extra Projekt mit einer weiteren Webseite: http://www.sozialgerechtigkeit.org

§ 4. Demokratische Wähler und Politiker „Es muss begriffen werden, dass die Macht des Volkes eine blinde, sinnlose und unvernünftige Kraft ist, immer in der Gewalt der Beeinflussung von irgendeiner Seite. Der Blinde kann aber nicht den Blinden führen, ohne ihn in den Abgrund zu stürzen. Nun glauben die aus dem Volk aufgestiegenen Mitglieder des Pöbels immer, sie wären Genies an Weisheit, und doch können sie, da sie kein Verständnis für Politik haben, nicht als Führer des Volkes vorwärtskommen, ohne die ganze Nation ins Verderben zu bringen. Nur jemand, der von Kindheit an zu einem unabhängigen Herrscher erzogen ist, hat Verständnis für die Worte des politischen ABC…

Unser Erfolg ist dadurch erleichtert worden, dass wir in unserem Verkehr mit den Menschen, deren wir bedurften, immer auf die empfindlichsten Seiten der menschlichen Natur eingewirkt haben: auf die Geldgier, die Leidenschaft, die Unersättlichkeit nach menschlichen und materiellen Gütern. Jede dieser menschlichen Schwächen, für sich allein, genügt, um die Tatkraft zu lähmen, denn sie führt über den Willen des Menschen zu seinem Charakter, der das Rückrat für seine Tätigkeiten ist.“

Wir teilen die Meinung der Verfasser der Protokolle über den menschlichen Geist nicht und lehnen uns eher an die Kernaussage von Jesus an, der sagte:

„Selbst der Geringste unter Euch wird all dies tun können was ich getan habe und noch vielmehr.“

Mensch ist, ob nun von einem oder mehreren Göttern oder der Natur, ausgestattet mit dem freien Willen. Er kann wenn er das will ein selbstständig denkendes und handelndes Wesen sein. Ebenso wie es seinem freien Willen unterliegt sich zu einem rechtlosem Sklaven von Irgendwem oder Irgendetwas zu machen. Er hat die freie Wahl.

Die Verfasser wissen um diese Macht über die die Menschen verfügen und aus diesem Grunde ist es zwingend für sie notwendig die Menschen nicht zur Ruhe kommen zu lassen, ihnen keine Chance zu geben zum nachdenken, sie immer stärker einbinden in den täglichen Überlebenskampf.

Aus diesem Grunde ist es unerlässlich den Wohlstand in den westlichen Demokratien der sich in der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts aufgebaut hatte immer weiter abzubauen, ebenso wie es notwendig ist die Armut in den sogenannten 3. Welt Ländern zu beseitigen und die beiden Wohlstandsextreme einander anzugleichen. Die Menschen in der westlichen Welt müssen hungriger werden damit sie keine Zeit zum nachdenken und handeln haben, die Menschen in der 3. Welt müssen wohlhabender werden, damit sie etwas zu verlieren haben. Erst durch die Gleichschaltung dieser beiden Extreme (absenken auf der einen und anheben auf der anderen Seite) wird die Menschheit als Gesamtheit global beherrschbar. Schauen Sie sich die Praxis der letzten 40 Jahre an und Sie werden sehen das der Prozess im vollen Gange ist.

§ 5. Krieg „Um Machthungrige zu einem Mißbrauche der Macht zu veranlassen, haben wir alle Kräfte in Gegnerschaft zueinander gebracht,
…. in ganz Europa, und mittels der Beziehungen mit Europa auch anderen Erdteilen müssen wir Gärungen, Zwiespälte und Feindseligkeiten schaffen.
…. Wir müssen in der Lage sein, jedem Widerstand durch Kriege mit dem Nachbarn des Landes, das es wagt, uns zu trotzen, zu begegnen. Wenn diese Nachbarn jedoch auch wagen sollten, gegen uns zusammenzustehen, dann müssen wir ihnen durch einen Weltkrieg Widerstand bieten.
…. Mit einem Wort, um unser System, die Regierungen der Staaten in Europa in Schach zu halten, zusammenzufassen: wir werden einer von ihnen unsere Stärke durch einen Schreckensunternehmungen zeigen, und wenn wir die Möglichkeiten einer allgemeinen Erhebung gegen uns zugeben, werden wir allen mit den Kanonen von Amerika, China oder Japan antworten.
…. Wenn ihr Kreis geschlossen ist, werden alle Staaten Europas in ihren Ringen eingeschlossen sein wie in einem großen Schraubstock.“ Die Herren hinter diesen Plänen haben Europa bereits zweimal ihre Schreckensunternehmungen gezeigt. Inzwischen sind sie mit den Vorbereitungen beschäftigt, der gesamten Welt endgültig das Lebenslicht auszublasen, wenn diese nicht „freiwillig und friedlich“ in die Neue Weltordnung (NWO) einwilligt.

Siehe hierzu James Warburg’s eindeutige Aussage. http://www.adamweishaupt.org/11092001.html

§ 6. Nationales und internationales Recht „Es ist für unsere Zwecke unerlässlich, dass Kriege, soweit als möglich, keine Landgewinne zur Folge haben; so werden die Kriege auf eine wirtschaftliche Grundlage gestellt, und die Völker werden unsere Vorherrschaft in dem Beistand, den wir leisten, fühlen müssen. Dadurch werden beide Seiten der Gnade unserer internationalen Regierung ausgeliefert, die immer wachsam ist und keinen Beschränkungen unterliegt. Unser internationales Recht wird dann die nationalen Rechte auslöschen und wird die Völker genau so beherrschen wie das Zivilgesetz der einzelnen Staaten die Beziehungen ihrer Untertanen untereinander regelt.“ Landgewinne oder Grenzverschiebungen sind immer ein Keim für zukünftige Kriege, deshalb wurde Satz 1 des § 6 bereits nach dem Ende des 1. Weltkrieges über Bord geworfen.

Der Grund und Boden eines Staates ist der einzige Besitz, der normalerweise nicht durch menschliche Anstrengungen vermehrt werden kann, es sei denn durch Krieg und Raub. Daraus folgt, das Landraub eine Hauptursache für die Entstehung von Kriegen ist, die sich dann leicht entfachen lassen, wenn es gelingt, unter den dadurch Vertriebenen und/oder Unterdrückten Hass und Rachsucht gegen die Verursacher zu schüren. Die Einführung so genannter internationaler Rechte ist sicherlich eines der größten Betrugsmanöver der überstaatlichen Regierung.

An ihren Beispielen lassen sich jedoch auch sehr schön und eindrücklich die beiden Varianten auf dem Weg zur Neuen Weltordnung aufzeigen. Wie viel Frieden ist geschaffen worden durch die Gründung von Vereinigungen wie dem Völkerbund, den Vereinten Nationen (UNO), der NATO? Dies sind Instrumente um eine Neue Weltordnung mit Gewalt zu erzwingen.

Alle diese Organisationen dienen jedoch grundsätzlich dazu den einzelnen Staaten/Regierungen und damit den Völkern hoheitliche Rechte zu nehmen und sie an nicht demokratisch legitimierte Institutionen zu übergeben. Im Gegensatz dazu steht das wohl perfekteste Beispiel für die friedliche Installation einer überstaatlichen Regierung, die Europäischen Union. In der ebenfalls Stück für Stück die Aushöhlung der Rechte der Nationalstaaten betrieben wurde und wird. Die EU darf mit Fug und Recht als Vorbild für die Konstruktion einer Weltregierung angesehen werden. Dies wäre dann der freiwillige Weg zu einer Neuen Weltordnung, der NWO. (Wie von James Warburg formuliert)

Wir bewerten nicht ob dies Fluch oder Segen für die Menschheit wäre. Entscheidend wird sein WIE diese Weltregierung konstruiert wird, das Projekt an sich ist mit Sicherheit nicht schlecht und kann dauerhaften weltweiten Frieden erzeugen. Die Motivation der Erfinder ist jedoch, wie sich den Worten entnehmen lässt aller Wahrscheinlichkeit nach nicht die Menschenfreundlichkeit. Oder vielleicht doch?

§ 7. Ethik „Unsere Losung ist: – Gewalt und Täuschung. Nur die Gewalt siegt in politischen Angelegenheiten, besonders wenn sie in den für Staatsmänner wichtigen Gaben verborgen liegt. Gewalt muss der Grundsatz sein und Schlauheit und Täuschung sind die Richtschnur für Regierungen, die ihre Kronen nicht vor die Füße einer neuen Macht legen wollen.“ Live zu erleben im März 2003,ff, im heutigen Land, daß einst die Wiege der modernen Menschheit und Dichter und Denker war.

„Es ist zwar ein Übel, aber doch nur ein Mittel, um den Zweck, das Gute, zu erreichen. Darum dürfen wir mit Bestechung, Betrug und Verräterei nicht aufhören, wenn diese Dinge zur Erreichung unseres Zieles dienen sollen (siehe auch die CD-Ankäufe der OMF-BRD über Steuerdaten).
In der Politik muss man die Schwächen der anderen ohne Zaudern zu benutzen wissen, denn durch sie sichern wir uns Unterwerfung und Oberherrschaft.
…Wir herrschen durch die Kraft des Willens, denn in unseren Händen befindet sich das Erbe einer einst mächtigen Partei, die wir völlig unterworfen haben. Und die Waffen in unseren Händen sind unbegrenzter Ehrgeiz, brennende Habgier, erbarmungslose Rachesucht, Hass und Groll.
…. Alle jetzt bestehenden Herrscher halten sich nur mit Mühe aufrecht innerhalb einer von uns entsittlichten Gesellschaft, die sogar die Macht Gottes verneint, aus deren Mitte nach allen Seiten die Flamme des Aufruhrs herausschlägt. Unser Oberherr muss zuallererst diese alles verschlingende Flamme löschen.
Darum wird er jene bestehenden Gesellschaften vernichten müssen, und wenn er sie in ihrem Blute ertränken sollte,
um sie dann wieder in der Form geregelter, organisierter Truppen auferstehen zu lassen, die bewusst gegen jede Ansteckung ankämpfen, die den Staatskörper bedroht.“

Diese Sätze machen deutlich, dass die Mitglieder der mit diesen Methoden arbeitenden Gesellschaften einer bestimmten Ethik huldigen, es sich also um eine so genannte Schwarze Loge handelt. Mit welchen Methoden man in solchen Gesellschaften die genannten Charaktereigenschaften entwickelt, wurde bereits von Rudolf Steiner (!) mitgeteilt. Obwohl der Begriff der Reinkarnation oder Wiederverkörperung nicht ausdrücklich genannt ist, ist er stillschweigend vorausgesetzt. Den wie will man eine „organisierte Truppe“ auferstehen lassen, wenn es keine Reinkarnation des Geistes gibt? Jede andere Interpretation dieser Zeilen ist falsch, weil sich die genannte Pläne eben nur im Laufe vieler menschlicher Generationen verwirklichen lassen.
Den endgültigen Beweis für die Richtigkeit dieser Aussage liefert der folgende Satz: „Wer wird denn je auf den Gedanken kommen, daß alle Völker nur Drahtpuppen waren, die von uns nach einem großen politischen Plane bewegt wurden, den niemand im Laufe der Jahrhunderte auch nur geahnt hat?“

§ 8. Presse „Mit der Presse werden wir in folgender Weise verfahren: Welche Rolle spielt die Presse heutzutage? Sie dient zur Aufreizung und Entflammung der Volksleidenschaften, die wir für unsere Zwecke brauchen. Sie ist oft schal, ungerecht, verlogen und der größte Teil der Öffentlichkeit hat nicht die geringste Ahnung, wem die Presse in Wirklichkeit dient.
.
…Ich bitte Sie aber, zu beachten, daß unter den Blättern, die uns angreifen, auch solche sind, die wir selbst gegründet haben. Aber diese werden ausschließlich solche Punkte angreifen, die wir bereits zur Änderung bestimmt hatten. Keine einzige Ankündigung wird ohne unsere Kontrolle in die Öffentlichkeit gelangen. Das wird ja auch schon jetzt erreicht, insofern, als die Nachrichten aus aller Welt in einigen wenigen Agenturen zusammenlaufen. Diese Agenturen werden von uns bereits kontrolliert und lassen nur das in die Öffentlichkeit dringen, was wir gutheißen.
…. Unsere Zeitungen werden von allen Schattierungen sein – aristokratisch, sozialistisch, republikanisch, revolutionär, sogar anarchisch – natürlich nur so lange, als die Verfassung besteht.
…. Jene Toren, welche glauben, sie wiederholen die Meinung einer Zeitung ihres Lagers, werden in Wirklichkeit unsere Meinung oder eine solche, die uns wünschenswert scheint, nachsprechen. In dem eitlen Glauben, dem Blatt ihrer Partei zu folgen, werden sie in Wirklichkeit der Flagge folgen, die wir ihnen vorantragen.“

Heutzutage laufen über 90% aller offiziellen Nachrichten über die Ticker einer einzigen Agentur. Ja, Sie lesen richtig. Es ist eine Monopolisierung der offiziellen Nachrichten und Informationen erreicht die sich die meisten Menschen nicht einmal in kommunistischen Staaten vorstellen konnten.

§ 9. Erziehung, – Lehrfreiheit – Religionsfreiheit „Die Völker werden nicht zur praktischen Anwendung der vorurteilslosen geschichtlichen Beobachtungen angeleitet, sondern zu theoretischen Erwägungen ohne jede kritische Beziehung auf folgende Ereignisse.
…. Lasst für jenes Spiel die Hauptsache sein, dass wir sie überredet haben, die Erfordernisse der Wirtschaft anzunehmen. Angesichts dieser Tatsache haben wir unablässig, mittels unserer Presse, ein blindes Vertrauen auf diese Theorien hervorgerufen. Die Intellektuellen der Völker werden sich mit ihren Kenntnissen anpreisen. Sie werden alle Ergebnisse der Wissenschaft ohne ihre logische Bestätigung in die Tat umsetzen.
…. Denken Sie nicht, dass diese Feststellung bloße Worte sind: denken Sie an die Erfolge, die wir mit dem Darwinismus, Marxismus, Nietzscheismus errungen haben. Wir sollten in jeder Beziehung klar erkennen, welch unermessliche Verwüstung diese Richtungen in den Geistern der Völker angerichtet haben.
…. Indem das Volk immer mehr entwöhnt wird, nachzudenken und sich eigene Meinung zu bilden, wird es schließlich in demselben Tone reden wie wir, da wir allein ihm neue Denkrichtungen zeigen werden.
….Natürlich durch solche Personen, von denen nicht vermutet wird, dass sie mit uns gemeinsame Sache machen. Wenn wir unser Königreich aufgerichtet haben, wird es uns unerwünscht sein, wenn es darin noch eine andere Religion geben sollte, neben der unseren von dem Einen Gott.
….Wir müssen darum alle anderen Glaubensformen vernichten. Wenn dabei auch viele zu Atheisten werden sollten, so werden doch davon unsere Absichten nicht berührt, da sie nur einen Übergangszustand darstellen. Sie werden dagegen den Geschlechtern zur Mahnung dienen, die unserer Predigt von Der Religion lauschen werden, welche alle Völker der Welt in Abhängigkeit von uns gebracht hat durch ihr beständiges und vollständig durcharbeitetes System. Um zu verhüten, dass sich außer dem unseren andere geistige Kraftmittelpunkte bilden, werden wir die erste Stufe der Sammlung, die Hochschulen, beschneiden, indem wir ihnen neue Richtlinien vorschreiben.
…. Wir werden aus dem Lehrplan das Staatsrecht ausschließen, sowie alles, was politische Fragen berührt. Diese Dinge werden von ein paar Dutzend Personen gelehrt werden, die wir wegen ihrer hervorragenden Fähigkeiten aus der Zahl der Eingeweihten auswählen.
…. Wir müssen in ihre Erziehung alle jene Grundsätze einfügen, die die Staatsordnung so glänzend zerstört haben.
…. Wir werden jede Lehrfreiheit abschaffen.
…. So werden wir künftig das Aufkeimen jeder freien Meinung zu verhindern wissen und allein die öffentliche Meinung beherrschen. Aber die Freiheit kann harmlos sein und ohne Schaden für das Wohl der Völker ihren Platz in der Volkswirtschaft haben, wenn sie auf dem Glauben an Gott, auf der Brüderlichkeit der Menschen beruht und nicht mit dem Begriff der Gleichheit verbunden ist, die durch die wahren Schöpfungsgesetze widerlegt ist, denn diese haben die Unterordnung bestimmt. Mit einem solchem Gesetz kann das Volk von einer Vormundschaft von Priestern regiert werden und würde zufrieden und demütig dahingehen unter der führenden Hand seiner Pastoren, die den Gesetzen Gottes auf Erden unterworfen sind. Das ist der Grund, weshalb es für uns unerlässlich ist, allen Glauben zu unterwühlen, den wahren Begriff der Gottheit und des Geistes aus ihren Sinnen zu reißen und an deren Stelle arithmetische Berechnungen und materielle Bedürfnisse zu setzen.

Um den Völkern keine Zeit zum Nachdenken und Beobachten zu lassen, muß ihr Trachten auf Industrie und Handel abgelenkt werden. So werden alle Völker in der Verfolgung des Gewinns aufgehen, und während sie ihm nachlaufen, werden sie ihren gemeinsamen Feind nicht bemerken.“ Nach unserem Wissen beruht die Ethik der monotheistischen Religionen auf den Zehn Geboten der Bibel, egal ob Judaismus, Christentum oder Islam. Da jedoch die Ethik der Protokolle genau im Gegensatz zu den Zehn Geboten steht, sind die Verfasser entweder keine Anhänger der klassischen monotheistischen Religionen, oder Betrüger gewesen. Auf die verheerenden ethischen Folgen des Atheismus und des blinden Kirchenglaubens oder fanatischen Islamismus brauchen wir hierbei nicht näher einzugehen. Die geradezu terroristische Einschränkung des Geistes- und Religionsfreiheit in den sozialistischen und faschistischen Staaten ist ausreichend bekannt. In der Bundesrepublik Deutschland wird das weltanschauliche und politische Analphabetentum insbesondere durch die Kultusminister der Länder in die Erziehung hereingebracht.

§10. Priesterschaft – Vatikan „Wir haben von jeher dafür gesorgt, die Priesterschaft der Völker in ihrem Ansehen herabzusetzen und sie ihres Einflusses auf die Massen zu berauben, da sie sonst auch heute noch ein großes Hindernis für uns sein könnte.
…. Überall wird Gewissensfreiheit gelehrt, so dass uns heute nur noch ein paar Jahre von dem Augeblick trennen, da der Zusammenbruch der christlichen Religion vollkommen sein wird.
…. Wenn endlich die Zeit gekommen ist, die päpstliche Macht zu zerstören, wird der Finger jener unsichtbaren Hand die Völker auf den Vatikan hinzuweisen. Wenn sich jedoch die Nationen auf ihn werfen, werden wir uns den Anschein seiner Verteidiger geben, als ob wir übermäßiges Blutvergießen verhindern wollen.
Durch diesen Vorwand werden wir in seine innersten Verhältnisse eindringen und nicht früher wieder herausgehen, als bis wir die päpstliche Macht völlig in der Hand haben.“

§ 11. Geheimgesellschaften „Mittlerweile jedoch, bis wir in unser Königreich kommen, werden wir in den entgegen gesetzten Ländern der Welt freimaurerische Logen gründen und vermehren und in ihnen alle Persönlichkeiten anlocken, die in der Öffentlichkeit hervorragen können oder es schon tun. Denn diese Logen werden unser hauptsächliches Auskunftsbüro und Einflussmittel sein. Wir werden alle diese Logen unter unsere Zentralverwaltung bringen, die wir allein kennen und die den anderen gänzlich unbekannt ist, nämlich die Oberleitung durch unsere gelehrten Ältesten. Die Logen werden ihre Vorsitzenden haben, welche die Weisungen der geheimen Oberleitung durch ihre Person decken und die Losungen und Anweisungen weitergeben. In diesen Logen werden wir den Knoten schlingen, der alle revolutionären und liberalen Elemente zusammenhält. Sie werden sich auch allen Gesellschaftsschichten zusammensetzen. Unter den Gliedern dieser Logen werden sich fast alle Polizeispitzel der internationalen und nationalen Politik befinden. Die Polizei ist für uns unentbehrlich, um nach Bedürfnis gegen diejenigen vorzugehen, die sich nicht unterwerfen wollen; auch um die Spuren unserer Handlungen zu verwischen.
…. Wer oder was kann eine unsichtbare Macht überwinden? Und genau das ist unsere Macht! Die nicht eingeweihte Freimaurerei dient uns blindlings als Kulisse für uns und unsere Ziele; aber der Handlungsplan unserer Macht, selbst ihr eigentlicher Sitz, bleibt für das ganze Volk ein unbekanntes Geheimnis.
…. Das war der Grund für unserer Organisation der geheimen Freimaurerei, welche den Nichteingeweihten nicht bekannt ist. Wir haben diese Narren von Menschen angelockt durch die Repräsentations-Armee der freimaurerischen Logen, damit sie ihren Stammesbrüdern Sand in die Augen streuen.
…. Zu diesem Zweck werden wir ohne Gnade alles niederschlagen, was die Waffen ergreift, um sich der Aufrichtung unserer Herrschaft zu widersetzen. Jede neue Gründung einer geheimen Gesellschaft wird mit dem Tode bestraft werden. Die bereits bestehenden sind uns bekannt, dienen uns und haben uns gedient. Wir werden sie auflösen und ihre Mitglieder nach weit entfernten Ländern verbannen. In dieser Weise werden mit allen nicht eingeweihten Freimaurern verfahren, die zuviel wissen; und jene, die wir aus irgendeinem Grunde verschonen, werden in beständiger Furcht vor der Verbannung gehalten werden.“

Die planmäßige Verbreitung der Freimaurerlogen setzte bereits im 18. Jahrhundert ein. Dieses Thema ist von mehreren Autoren bereits ausführlich behandelt worden.

Damit der Leser nun nicht Vorurteile und falsche Antipathien entwickelt, möchten wir darauf hinweisen, dass wahrscheinlich neunzig Prozent aller Freimaurer keine Ahnung davon haben, zu welchen Zwecken ihre Logen teilweise benutzt werden. Der Begriff „geheime Freimaurerei“ (Hochgradfreimaurerei) muss in diesem Zusammenhang wörtlich genommen werden.
Außerdem gibt es neben der Freimaurerei auch noch eine erhebliche Anzahl anderer Logen, Orden und Vereine, die von der Unsichtbaren Weltregierung als Mittel zum Zweck benutzt werden. Dazu zählen insbesondere die christlichen Orden.

Heinz Pfeifer schreibt dazu: „Diese geheimen oder okkulten Zirkel arbeiten unter dem Tarnmantel Humanität, Demokratie, Marxismus oder religiöser Glaubensbekenntnisse und werden dabei von ihren hörigen Politikern, Hochfinanziers, Klerikalen, Psychologen unterstützt.

§ 12. „Magie“ „Der Tod ist das unvermeidliche Ende aller. Darum ist es besser, jene diesem Ende näher zu bringen, die unserem Zweck hinderlich sind, als uns, die Schöpfer des Werkes. Wir gebrauchen die Freimaurer in einer Weise, dass niemand, nicht einmal das Opfer unseres Todesurteils selbst, jemals Verdacht schöpfen kann; sie sterben alle, wenn es erforderlich ist, wie von einer gewöhnlichen Krankheit
…. Selbst die Bruderschaft, die das weiß, wagt nicht zu protestieren. Durch solche Maßnahmen haben wir in der Freimaurerei allen Widerstand gegen unsere Befehle unterdrückt. Während wir den Völkern Liberalismus predigen, halten wir zugleich unser eigenes Volk und unsere Agenten in einem Zustand bedingungsloser Unterwerfung.“

Diese wenigen Sätze zeigen deutlich genug, daß die „Magie“ (psychologische Manipulation) das wichtigste Machtmittel der unsichtbaren Loge ist. Wie man mit magischen Mitteln einem Menschen die Lebenskraft entzieht, ihn an einer „gewöhnlichen“ Krankheit sterben lässt oder bestimmte Gedanken in seinen Kopf hinein platziert, dazu findet der Leser ausführliche Darstellungen in dem Buch „Frabato“ von Franz Bardon. Gegen psychologische Angriffe jeder Art helfen selbstverständlich nur psychologische Verteidigungsmittel, wie sie in den Lehrwerken von Franz Bardon u.a. ausreichend dargestellt werden.

Wer sich gegen jedes Studium der psychologischen Wissenschaft in all ihren Formen weiterhin sträubt, bereitet sich freiwillig eine sklavische Zukunft und dies ist weit entfernt von der Kernaussage des Jesus dem Christos: „Selbst der Geringste unter Euch wird all dies tun können was ich getan habe und noch viel mehr.“

http://honigmann-derhonigmannsagt.blogspot.de/2010/03/protokolle-der-weisen-i-nachtrag-und.html

.
Gruß an die Unwissenden
Der Honigmann
.

Read Full Post »



19. Protokoll Wenn wir auch niemandem erlauben, sich in die Politik einzumengen, so werden wir dennoch zu Berichten und Anträgen an die Regierung ermutigen, die eine Verbesserung der Lage des Volkes betreffen.Auf diese Weise werden wir zur Kenntnis von Mißständen oder Ideen unserer Untertanen gelangen; letztere werden wir dann ausführen oder auf eine Art zurückweisen, die den Unverstand ihrer Urheber dartun wird.Aufstände sind nichts anderes als das Bellen eines kleinen Hundes vor einem Elefanten.

Ist eine Regierung nicht nur in Beziehung auf ihre Polizei, sondern auch in sozialer Hinsicht wohl organisiert, dann bellt der Hund den Elefanten nur an, weil er dessen Stärke nicht kennt. Es genügt, durch ein Beispiel die Bedeutung dieser Stärke zu beweisen, und der Hund wird sofort aufhören zu bellen, und mit dem Schweife wedeln, sobald er den Elefanten erblickt.

Um den politischen Verbrecher den Schein des Helden zu nehmen, werden wir ihn auf die selbe Anklagebank setzen wie Diebe, Mörder oder andere gemeine Verbrecher. Dann wird die öffentliche Meinung beide Gattungen von Verbrechern in ihrer Vorstellung mitein ander vermengen und mit der gleichen Verachten brandmarken.

Wir haben uns bemüht, und ich glaube mit Erfolg, die Nichtjuden davon abzuhalten, politische Verbrecher auf diese Art zu behandeln. In dieser Absicht haben wir durch die Presse, durch öffentliche Redeas Märtyrertum, daß die Aufwiegler sozusagen für das Gemeinwohl auf sich genommen haben, gepriesen. Diese Lobpreisung hat die Anhänger des Liberalismus vermehrt und tausende von Nichtjuden in die Reihen unserer Herde gebracht.

20. Protokoll

Nunmehr werden wir vom Finanzprogramm sprechen, das ich mir für den Schluß meines Vortrages vorbehalten habe, weil dieser Gegenstand der schwierigste und entscheidenste in unseren Plänen ist.

Bevor ich beginne, möchte ich Sie daran erinnern, was ich schon früher andeutungsweise erwähnte, daß sich nämlich alles in eine Frage der Ziffern auflösen wird.

Sobald unsere Herrschaft gekommen ist, wird unsere selbstherrliche Regierung schon aus Selbsterhaltungstrieb vermeiden, das Volk mit zu hohen Steuern zu belasten; denn sie wird nie vergessen, daß sie die Rolle des Vaters und Beschützers zu spielen habe. Nichts desto weniger müssen die erforderlichen Mittel beschafft werden, da die Staatsverwaltung viel kostet.

Daher muß die Frage des Gleichgewichtes im Staatshaushalte mit besonderer Sorgfalt behandelt werden. Unsere Regierung wird von der gesetzlich festgelegten Fiktion ausgehen, daß alles, was sich im Staatsgebiete befindet, Eigentum des Königs ist, eine Annahme, die ohne weiteres in die Tat umgesetzt werde kann.

Die Regierung wird daher an die Enteignung von Barvermögen gehen, sobald sie dies für die Regelung des Geldumlaufes für nötig findet. Daraus ergibt sich, daß das beste Mittel die Einführung einer progressiven Besitzsteuer ist. Auf diese Art lassen sich die Steuern ohne unbillige Bedrückung oder Schädigung in einem der Größe des Vermögens entsprechende Hundertsatze einheben.

Die Reichen müssen einsehen, daß sie verpflichtet sind, einen Teil ihres Überflusses dem Staate zur Verfügung zu stellen, weil dieser ihnen die Sicherheit des übrigen Vermögens und einen ehrlichen Gewinn verbürgt; ich sage ausdrücklich “ehrlich”, denn die Kontrolle über das Eigentum wird den Raub unter dem Scheine der Gesetzlichkeit unmöglich machen.

Diese soziale Umgestaltung muß von oben kommen, denn die Zeit dafür ist reif, und sie ist als Bürgschaft des Friedens notwendig. Die Besteuerung der Armen legt den Keim zur Revolution und ist für den Staat schädlich, der sohin bei der Jagd nach dem kleinen nur den größeren Nutzen preisgibt. Abgesehen davon vermindert die Besitzsteuer das Anwachsen der Privatvermögen, deren Vermehrung wir bisher absichtlich gefördert haben, damit sie der Stärke der nichtjüdischen Regierungen und ihrer Finanzen ein Gegengewicht bieten. Eine progressive Steuer wird einen höheren Ertrag abwerfen, als eine für alle gleichmäßige Steuer, die uns aber heutzutage nützt, um Unruhen und Unzufriedenheit unter den Nichtjuden hervorzurufen.

Die Macht, auf die sich unser König stützen wird, wird im Gleichgewichte des Staatshaushaltes und in der Bürgschaft des Friedens bestehen; zu diesem Zwecke ist es notwendig, daß die Besitzenden etwas von ihren Einkünften opfern, um den Gang der Staatsmaschine sicherzustellen. Die Staatsbedürfnisse sollen von denjenigen bestritten werden, die es am leichtesten ertragen können. Solche Maßnahmen werden den Haß der Armen gegen die Reichen beseitigen, weil die Armen dann sehen werden, daß die Reichen die für den Staat notwendigen Hilfsquellen und die Stützpfeiler von Frieden und Wohlfahrt sind, und daß nur die Reichen die Mittel für das Gedeihen des Staates zur Verfügung stellen.

Damit die gebildeten Klassen wegen der neuen Steuern nicht allzusehr klagen, werden wir ihnen genaue Rechenschaftsberichte über die Verwendung der Gelder erstatten, ausgenommen natürlich hinsichtlich der auf die Bedürfnisse des Thrones und der Verwaltung entfallenen Beträge.

Unser Herrscher wird sein eigenes Vermögen des Königs würden sich widersprechen, weil der Umstand, daß er Privatvermögen besäße, sein Recht an dem Eigentume, das sich im Besitze anderer befindet, aufheben würde.
Nur der Thronfolger wird vom Staate erhalten werden. Die übrigen Mitglieder der königlichen Familie müssen in den Staatsdienst oder einen sonstigen Beruf eintreten, um ein Recht auf ein Einkommen zu erlangen. Das Vorrecht der Zugehörigkeit zur königlichen Familie gibt seinen Anspruch, auf Staatskosten zu leben. Eigentumserwerb und Erbschaft werden mit einer progressiven Stempelsteuer belegt werden.

Für jede Eigentumsübertragung, sei es in Bargeld, sei es in anderen Werten, die nicht mit einer Stempelmarke bescheinigt wurde, muß der frühere Eigentümer vom Tage der Übertragung gerechnet bis zum Tage der Entdeckung der Steuerhinterziehung eine perzentuelle Abgabe zahlen. Die Übertragungsurkunden müssen wöchentlich der örtlichen Steuerbehörde unter Angabe des Vor- und Familiennamens und Wohnsitzes des alten und des neuen Eigentümers vorgelegt werden.

Die behördliche Eintragung von Käufen ist nur von einem bestimmten Betrage an notwendig; Kaufgeschäfte in Gegenständen des täglichen Bedarfes werden nur einer kleinen prozentuellen Stempelsteuer unterliegen.

Berechnen Sie, um wieviel diese Steuer die Einnahme der nichtjüdischen Staaten übersteigen wird. Der Staat muß einen bestimmten Reservefond besitzen; alles, was über diese Rücklage hinausgeht, muß wieder in Umlauf gesetzt werden. Mit diesen Überschüssen werden öffentliche Arbeiten durchgeführt werden. Die Inangriffnahme solcher mit Staatsmitteln aus geführten Arbeiten wird die Arbeiterklasse fest mit dem Staate und dem Herrscher verknüpfen.

Ein Teil dieser Gelder wird als Preise für Erfindungen und Leistungen auf dem Gebiete der Produktion verwendet werden. Außer diesen Summen darf keinerlei Geld in den Staatskassen zurückgehalten werden, denn das Geld ist für den Umlauf bestimmt und jede Stockung im Geldumlauf kann den Gang der Staatsmaschine stören; das Geld ist das Öl für das Räderwerk des Staates, fehlt das Öl, so könnte der Mechanismus aussetzen.

Der Ersatz eines Teiles des Bargeldes durch Wertpapiere hat gerade eine solche Stockung verursacht. Die Folgen dieser Tatsache sind bereits genügend fühlbar. Wir werden auch einen Rechnungshof einrichten. Die Regierung wird dadurch jederzeit eine genaue Übersicht über die Einnahmen und Ausgaben des Staates zur Verfügung haben; ausgenommen ist nur die noch nicht abgeschlossene Abrechnung über den laufenden Monat und die noch nicht vorgelegte Abrechnung über den Vormonat.

Die einzige Persönlichkeit, die keinen Vorteil an einer Plünderung der Staatskasse hat, ist ihr Eigentümer der Herrscher. Daher wird die von ihm geübte Kontrolle der Verschwendung und Verschleuderung von Staatsmittel unmöglich machen.

Die Repräsentationspflichten, die dem Herrscher nur seine kostbare Zeit rauben, werden wir abschaffen, damit er genügend Zeit für seine Staatsgeschäfte habe. Seine Macht wird nicht mehr von den Günstlingen abhängen, die den Thron nur um der Pracht und des Glanzes Willen umgeben, sich aber bloß um ihren eigenen Vorteil und nicht um den des Staates sorgen. Indem wir das Geld aus dem Umlauf zogen, haben wir in den Staaten der Nichtjuden Wirtschaftskrisen hervorgerufen.

Riesige Summen wurden so den Staaten entzogen und diese sahen sich gezwungen, dieselben Kapitalien, die von uns aufgehäuft wurden, als Anleihen von uns in Anspruch zu nehmen. Diese Anleihen bedeuten eine schwere Last für die Staaten, die nunmehr dafür Zinsen zahlen müssen und an uns verschuldet sind.

Die Vereinigung der Industrie in den Händen des Kapitales, daß die kleinen Betriebe vernichtete, sog alle produktiven Volkskräfte und damit auch den Reichtum der Staaten auf.

Heute entspricht der Geldumlauf nicht dem Verbrauche nach der Kopfzahl und kann daher den Bedürfnissen der Arbeiter nicht Rechnung tragen. Die Ausgabe von neuem Geld soll mit dem Anwachsen der Bevölkerung Schritt halten, wobei auch die Kinder mitzuzählen sind, da auch für sie vom Tage ihrer Geburt Geld notwendig ist. Die Neuregelung des Geldumlaufes ist eine Lebensfrage für die ganze Welt. Sie wissen, daß die Goldwährung für die Staaten, die sie annahmen, verderblich wurde, denn sie kann den Geldbedarf nicht befriedigen, umso weniger, als wir uns bemühten, möglichst viel Gold aus dem Verkehr zu ziehen. Unsere Regierung muß eine Währung einführen, die auf der Arbeitskraft beruht, wobei es gleichgültig ist, ob das Geld aus Papier oder aus Holz besteht. Wir werden das Geld nach dem Durchschnittsbedürfnisse der Untertanen ausgeben und die Menge des Geldes bei jeder Geburt erhöhen und bei jedem Todesfall vermindern.

Jede Provinz, jeder Bezirk muß diese Berechnung vornehmen. Damit die einzelnen Staatsbehörden rechtzeitig in den Besitz der von ihnen benötigten Gelder kommen, werden die Beträge und der Tag ihrer Übersendung von der Regierung durch Verordnung festgesetzt werden; auf diese Weise wird die Bevorzugung einer Behörde durch die Ministerien zum Schaden einer anderen Behörde beseitigt werden. Die Voranschläge über die Staatseinnahmen und -Ausgaben werden nebeneinander aufgestellt werden, damit man beide miteinander vergleichen kann. Die Reformen, die wir in den Finanzeinrichtungen der Nichtjuden vorhaben, werden wir in einer Weise vorschlagen, die niemand beunruhigt.

Wir werden die Notwendigkeit dieser Neuerungen als Folge des Wirrwarrs dartun, in den die Geldwirtschaft der nichtjüdischen Staaten hineingeraten ist. Wir werden beweisen, daß der Hauptgrund dieses ungesunden Zustandes darin liegt, daß man zu Beginn jedes Jahres einen Voranschlag aufstellt, der von Jahr zu Jahr anwächst; dann verlangt man einen Nachtrag, der schon nach drei Monaten verausgabt ist; hierauf wird ein Ergänzungsbudget beschlossen, und schließlich begehrt man noch einen weiteren Kredit, um die Schlußabrechnung durchführen zu können. Da der Voranschlag des nächsten Jahres nach der Gesamtabrechnung für das abgelaufene Jahr aufgestellt wird, so beträgt der jährliche Abgang fünfzig v.H. (%), und der Voranschlag verdreifacht sich alle zehn Jahre.

Dank dieses Vorganges, den die nichtjüdischen Regierungen in ihrer Sorglosigkeitnn folgenden Anleihen haben den Rest verzehrt und alle Staaten zum Bankrott gebracht. Sie werden gewiß verstehen, daß wir eine solche Geldwirtschaft, wie wir sie den Nichtjuden empfahlen, bei uns nicht dulden werden. Jede Staatsanleihe beweist schwäche und mangelndes Verständnis für die Rechte des Staates. Die Anleihen hängen wie ein Damoklesschwert über den Häuptern der Herrscher, die, anstatt sich die notwendigen Gelder unmittelbar bei den Untertanen im Wege einer Steuer zu holen, mit aufgehobenen Händen zu unseren Banken betteln gehen.

Auswärtige Anleihen sind wie Blutegel, die man vom Staatskörper nicht entfernen kann, es wäre dann, daß sie von selbst abfallen oder daß der Staat sie mit Gewalt abschüttelt. Aber die nichtjüdischen Staaten schütteln diese Blutegel nicht ab, im Gegenteil, sie vermehren noch ihre Zahl, so daß sie an diesem freiwilligen Aderlaß schließlich zu Grunde gehen müssen. Was ist in Wirklichkeit eine Anleihe, insbesondere eine auswärtige, etwas anderes als ein Aderlaß? Eine Anleihe besteht in Staatsschuldverschreibungen, die eine Verpflichtung zur Zahlung bestimmter Zinsen, entsprechend der Höhe des aufgenommenen Kapitales, enthalten.

Beträgt der Zinsfuß 5 v.H., so hat der Staat im Laufe von 20 Jahren ganz überflüssigerweise einen der Anleihsumme gleichen Betrag nur für Zinsen gezahlt, in 40 Jahren einen doppelt so hohen Betrag, in 60 Jahren das Dreifache und die Schuld selbst bleibt immer noch unbezahlt.

Hieraus ergibt sich, daß der Staat im Wege der Besteuerung den Armen den letzten Heller herausreißt, nur um an fremde Kapitalisten, von denen er sich das Geld entlieh, Zinsen zu zahlen, anstatt die erforderlichen Beträge durch eine Steuer, die keine Zins en kostet, aus dem eigenen Volksvermögen hereinzubringen. Solange die Anleihen im Inlande aufgenommen wurden, ließen die Nichtjuden das Geld einfach aus der Tasche der Armen in die Reichen fließen.

Als wir uns aber durch Bestechung Persönlichkeiten kauften, um im Auslande Geld aufzunehmen, wanderten alle Reicht ümer der Staaten in unsere Kassen, und die Nichtjuden wurden uns tributpflichtig. Durch die Nachlässigkeit in der Führung der Staatsgeschäfte, durch die Bestechlichkeit der Minister, durch die Unfähigkeit in Fragen der Geldwirtschaft haben die Regierungen der Nichtjuden ihre Länder derart in die Schuldknechtschaft unserer Banken gebracht, daß sie ihre Schulden niemals zahlen können.

Sie, meine Herren, werden verstehen, welche Mühe und Geldopfer uns die Herbeiführung dieses Zustandes gekostet hat. Stockungen im Geldverkehr werden wir nicht dulden; daher wird es keine verschiedenen Staatsschuldverschreibungen mehr geben, mit Ausnahme einer einzigen, die mit 1 v.H. verzinslich sein wird; diese niedrige Verzinsung wird den Staat nicht mehr dem Aderlaß durch Blutegel aussetzen. Das Recht zur Ausgabe von Wertpapieren wird ausschließlich den industriellen Gesellschaften zustehen, denen es nicht schwer fallen wird, aus ihren Gewinnen Zinsen zu zahlen, während der Staat aus seinen Anleihen keinen Gewinn ziehen kann, da er ja solche nur aufnimmt, um seine Ausgaben zu bestreiten, nicht aber um Geschäfte zu machen. Solche Industriepapiere wird auch der Staat selbst ankaufen; auf diese Art verwandelt er sich aus einem Zinsen zahlenden Schuldner, der er heute schwörungen zu schützen (?).

Diese Maßnahme wird Stockungen im Geldverkehr, Schmarotzertum und Faulheit beseitigen, die uns in der Zeit der Herrschaft der Nichtjuden so nützlich waren, die aber unter unserer Herrschaft nicht wünschenswert sind. Die Unfähigkeit der rein tierischen Gedankengänge der Nichtjuden liegt klar zutage; sie liehen sich bei uns Geld gegen Zinsen und bedachten nicht, daß sie den gleichen Betrag vermehrt um die Zinsen aus den Taschen des Staates nehmen müssen, um die Schuld an uns abzudecken.

Wäre es nicht viel einfacher gewesen, das Geld von den Steuerträgern hereinzubringen, denen sie keine Zinsen zahlen müssen? Das eben beweist die Überlegenheit unseres Geistes, daß wir es verstanden haben, den Nichtjuden die Bedeutung der Staatsanleihen in einem solchen Lichte zu zeigen, daß sie ihnen sogar einen Vorteil für sich selbst sahen. Gestützt auf jahrhundertelange Erfahrungen, deren Unterlagen uns die nichtjüdischen Staaten geliefert haben, werden sich unsere zahlenmäßige Aufstellungen von den ihrigen durch Klarheit und Bestimmtheit unterscheiden und jedermann von der Nützlichkeit unserer Neuerungen überzeugen.

Sie werden mit den Mißständen, mit deren Hilfe wir die Nichtjuden in unserer Gewalt hielten, die aber in unserem Königreiche nicht mehr geduldet werden, Schluß machen. Wir werden unser Berechnungsverfahren derart ausgestalten, daß weder der Herrscher noch auch der letzte Beamte auch nur den kleinsten Betrag unbemerkt seiner Bestimmung entziehen oder für einen anderen als den von uns vorgeschriebenen Zweck verwenden können. Man kann nicht regieren ohne einen festen Plan. Selbst Helden gehen zu Grunde, wenn sie nicht wissen, wohin sie ihr Weg führt, und wenn sie nicht entsprechend ausgerüstet sind. Der Herrscher der Nichtjuden, die wir durch Repräsentationspflichten, Feste und Unterhaltungen von der Erfüllung ihrer Herrscherpflichten abhielten, dienten unserer Herrschaft nur als Wandschirm. Die Berichte der Höflinge und Beamten, die den Herrscher vor der Öffentlichkeit vertreten, wurden in Wirklichkeit von unseren Vertrauensleuten verfaßt; sie enthielten insbesondere bloße Versprechungen auf Ersparnisse des Staates und auf Verbesserungen, wodurch die kurzsichtige Menge völlig zufriedengestellt wurde.

Die Leser unserer Berichte hätten wohl fragen können: “Wie sollen Ersparnisse erzielt werden? Etwa durch neue Steuern?” Aber sie stellen solche Fragen nicht. Sie, meine Herren, wissen, wohin diese Sorglosigkeit geführt hat, und in welche finanzielle Zerrüttung die Staaten geraten sind trotz der wunderbaren Arbeitskraft ihrer Völker.

21. Protokoll

Meiner letzten Darstellung will ich nun eine ausführliche Erörterung über die inneren Anleihen hinzufügen. Über die auswärtigen Anleihen werde ich nicht mehr sprechen; sie haben unsere Kassen mit dem Gelde der Nichtjuden gefüllt; in unserem Staate aber wird es Ausländer nicht mehr geben. Wir haben die Bestechlichkeit der hohen Staatsbeamten und die Nachlässigkeit der Herrscher ausgenützt, um unsere Gelder zwei-, drei- und mehrfach wieder hereinzubekommen, indem wir den Regierungen der Nichtjuden mehr Geld liehen, als sie unbedingt benötigten. Wer könnte uns das gleichmachen? Ich werde mich sohin nur mit den Einzelheiten der inneren Anleihen beschäftigen. Wenn ein Staat eine Anleihe begeben will, so legt er Zeichnungslisten auf.

Damit die ausgegebenen Staatspapiere von jedermann übernommen werden können, wird der Nennwert mit 100 bis 1000 festgesetzt. Den ersten Zeichner wird ein Nachlaß gewährt. Am nächsten Tage kommt es zu einer Preissteigerung; angeblich wegen starker Nachfrage. Nach einigen Tagen verlautbart man, daß die Staatskassen übervoll sind, und daß man nicht mehr weiß, wohin mit dem Gelde. Wozu nimmt man es also an? Die Zeichnung übersteigt nun den aufgelegten Betrag mehrfach; und hierin liegt der besondere Erfolg, denn das Publikum hat damit sein Vertrauen zur Regierung kundgetan. Aber wenn die Komödie zu Ende ist, steht man vor einer ungeheuren Schuld.

Um die Zinsen zahlen zu können, nimmt der Staat zu einer neuen Anleihe seine Zuflucht, die die bisherige Schuld nicht beseitigt, sondern im Gegenteile vermehrt. Wenn dann das Zutrauen zum Staate endlich erschöpft ist, muß man durch neue Steuern nicht etwa die Anleihe, sondern nur die Zinsen der Anleihe abdecken. Diese Steuern stellen also eine Schuld dar, mit der man eine andere Schuld bezahlt. Dann kommt die Zeit der Konvertierung, wodurch aber nur der Zinsfuß herabgesetzt und nicht die Schuld ( ?) wird; außerdem ist sie nur mit Zustimmung der Gläubiger durchführbar. Bei Ankündigung einer Konvertierung muß man es den Gläubigern freistellen, entweder zuzustimmen oder ihr Geld zurückzuverlangen. Wenn jedermann sein Geld zurückverlangten, würde sich der Staat im eigenen Netze fangen und wäre nicht imstande, den Rückzahlungsforderungen zu entsprechen.

Glücklicherweise sind die Nichtjuden in Geldangelegenheiten wenig bewandert und haben noch immer Kursverluste und Herabsetzungen der Zinsen der Ungewißheit einer neuen Anlage vorgezogen. Dadurch gaben sie den Regierungen mehr als einmal die Möglichkeit, sich einer Schuld von mehreren Millionen zu entledigen. Bei auswärtigen Anleihen dürfen die Nichtjuden nicht wagen, auf die gleiche Art vorzugehen, da sie wohl wissen, daß wir unsere Gelder zur Gänze zurückziehen würden, was den Staatsbankerott zur Folge hätte; die Erklärung der Zahlungsunfähigkeit des Staates würde gleichzeitig den Völkern beweisen, daß zwischen ihnen und ihren Regierungen jedes gemeinsame Band fehlt.

Ich lenke Ihre Aufmerksamkeit auf diese Tatsache und auch auf die folgende: heutzutage sind alle inneren Anleihen in sogenannte schwebende Schulden umgewandelt, das sind Schulden, die innerhalb einer mehr oder weniger kurzen Zeit zurückzuzahlen sind. Diese Anleihen werden unter Heranziehung der in den Staatsbanken oder in den Sparkassen liegenden Gelder aufgenommen. Da diese Gelder der Regierung genügend lange zur Verfügung stehen, werden sie zur Bezahlung der Zinsen der auswärtigen Anleihen verwendet und an ihrer Stelle hinterlegt die Regierung einen gleichen hohen Betrag in Rentenbriefen. Mit solchen Schuldscheinen werden alle Abgänge in den Kassen der Staaten der Nichtjuden ersetzt. Sobald wir die Weltherrschaft angetreten haben, werden alle diese Schwindeleien aufhören, weil sie nicht unseren Interessen dienen desgleichen werden wir alle Effektenbörsen sperren, da wir nicht dulden werden, daß das Ansehen unserer Herrschaft durch Kursschwankungen unserer Staatspapiere erschüttert wird.

Durch ein Gesetz wird festgesetzt werden, daß der Nennwert gleichzeitig der Kurswert ist und hat eine Kurssenkung im Gefolge, und wir haben daher Kurssteigerungen erzeugt, um den Kurs der Wertpapiere der Nichtjuden herabzudrücken. Wir werden die Börsen durch mächtige staatliche Kreditanstalten ersetzen, deren Aufgabe es sein wird, den Kurs der Industriepapiere je nach den Wünschen der Regierung zu bestimmen.

Diese Anstalten werden imstande sein, an einem einzigen Tage Industriepapiere im Werte von 500 Millionen auf den Markt zu werfen oder anzukaufen. Auf diese Weise werden alle industriellen Unternehmungen in Abhängigkeit von uns kommen. Sie können sich vorstellen, welche Macht wir uns dadurch verschaffen werden.

22. Protokoll

In allem, was ich Ihnen bisher dargelegt habe, bemühte ich mich, Ihnen ein Bild der vergangenen und der gegenwärtigen Ereignisse zu bieten und zu zeigen, wie alles in der Schicksalsströmung dahinwogt. Bald werden Sie die Folgen erkennen. Ich habe Sie mit den Geheimnissen unseres Verhältnisses zu den Nichtjuden und unserer Finanzpolitik bekannt gemacht. Ich habe nur noch wenig beizufügen. In unseren Händen befindet sich die größte Macht der heutigen Zeit: das Geld; innerhalb zwei Tagen können wir jeden beliebigen Betrag zurückziehen. Müssen wir da noch beweisen, daß unsere Herrschaft von Gott vorgesehen ist?

Sollten wir bei einem solchen Reichtum nicht fähig sein, den Beweis zu liefern, daß alles Böse, das wir im Laufe so vieler Jahrhunderte tun mußten, schließlich doch zur wahren Wohlfahrt und zur allseitigen Ordnung geführt hat? Vielleicht wird es noch einiger Gewaltmaßnahmen bedürfen, aber schließlich wird die Ordnung hergestellt sein. Wir werden beweisen, daß wir die Wohltäter sind, die der gequälten Welt Friede und Freiheit wiedergebracht haben; wir werden ihr Gelegenheit geben, sich der Ruhe und des Friedens zu erfreuen, aber unter der ausdrücklichen Bedingung, daß unsere Gesetze geachtet werden. Gleichzeitig werden wir alle darüber aufklären, daß die Freiheit nicht in Sittenlosigkeit und Schrankenlosigkeit und daß des Menschen Kraft und Würde niemals in der Verkündigung umstürzlerischer Grundsätze wie z.B. der Gewissensfreiheit, der allgemeinen Gleichheit, bestehen kann, ebenso daß die persönliche Freiheit niemals das Recht gibt, sich oder andere durch aufrührerische Reden zu erregen.

Die wahre Freiheit besteht in der Unverletzlichkeit der Person unter der Voraussetzung der Beobachtung der Gesetze des sozialen Daseins. Die Würde der Menschen besteht in der Erkenntnis seiner Rechte, nicht aber in phantastischen Ideen über die Bedeutung seines Ichs. Unsere Herrschaft wird ruhmreich sein, weil sie mächtig sein und regieren und führen wird; sie wird sich nicht ins Schlepptau von Parteiführern und Volksrednern nehmen lassen, die leere Worte hinausschreien, die sie als ihre Grundsätze ausgeben, die aber bloße Utopien sind. Unsere Herrschaft wird der Gebieter über die Ordnung sein, die das ganze Glück der Menschen ausmacht. Das hohe Ansehen dieser Herrschaft wird ihr beim Volke mystische Anbetung und Verehrung sichern. Wahre Macht darf von keinem Rechte, nicht einmal vor dem göttlichen Rechte zurückweichen; niemand darf es wagen, ihr nahezutreten, um ihr auch nur das kleinste Teilchen zu rauben.

23. Protokoll

Um die Völker an Gehorsam zu gewöhnen, muß man sie zur Bescheidenheit erziehen; daher muß die Erzeugung von Luxuswaren eingeschränkt werden. Dadurch werden wir die Moral verbessern, die durch den Wetteifer der Prunksucht verdorben wurde. Wir werden die handwerksmäßige Arbeit wieder fördern, um die Großindustrie zu schädigen; dies ist auch deshalb notwendig, weil die Fabriksbesitzer oft, wenn auch unbewußt, ihre Arbeiter in regierungsfeindlichem Sinne beeinflussen. Ein Volk, das sich nur dem Kleingewerbe hingibt, kennt keinen Arbeitsstillstand; es ist mit der bestehenden Gesellschaftsordnung fest verknüpft und unterstützt daher die Regierung. Arbeitslosigkeit ist die größte Gefahr für die Regierung. Für uns wird die Arbeitslosigkeit ihre Rolle ausgespielt haben, sobald die Macht in unseren Händen ist.

Die Trunksucht wird ebenfalls gesetzlich verboten und als Verbrechen gegen die Menschheit bestraft werden, weil der Mensch unter dem Einfluß des Alkohols zum wilden Tier wird. Die Völker, ich wiederhole es noch einmal, gehorchen blind nur einer starken, vollkommen unabhängigen Macht, die sich mit dem Schwerte in der Hand gegen jede soziale Auflehnung verteidigt. Warum sollten die Menschen einen König mit einer Engelsseele benötigen?
Sie müssen in ihm die Verkörperung der Kraft und der Macht erblicken. Die gegenwärtigen Regierungen führen ihr Dasein inmitten einer von uns entsittlichten Gesellschaft, die sogar die Macht Gottes leugnet, und aus der die Flamme der Anarchie herausschlägt. Unser Herrscher muß daher vor allem dieses verzehrende Feuer löschen und zu diesem Zwecke die heutige Gesellschaft, sei es auch durch Ertränken im eigenen Blute, beseitigen, um sie dann in Gestalt einer richtig organisierten Armee wiedererstehen zu lassen, die bewußt gegen jede den Staatskörper bedrohende Ansteckung ankämpfen wird. Unser Herrscher wird von Gott auserwählt sein, die sinnlosen Kräfte zu vernichten, die von tierischen Trieben und nicht vom Verstande, von der Roheit und nicht von der Menschlichkeit gelenkt werden. Diese Kräfte feiern jetzt ihre Siege, indem sie unter dem Scheine des Rechtes und der Freiheit Raub und Gewalttaten ausüben.

Sie jede Gesellschaftsordnung zerstört, um nun auf ihren Trümmern den Thron des Königs der Juden zu errichten. Aber ihre Rolle wird ausgespielt sein, sobald unser Herrscher die Regierung vertritt. Dann müssen sie von seinem Wege hinweggeräumt werden, damit kein Hindernis verbleibe. Dann werden wir den Völkern sagen können: Danket Gott und beuget euch vor dem, der auf seiner Stirn das Zeichen der Vorsehung trägt und dessen Stern Gott selbst lenkt, damit niemand außer ihm die Menschheit von allen Übeln erlöse.

24. Protokoll

Ich gehe nun zu den Mitteln über, durch die das Haus David für ewige Zeiten gesichert werden soll. Unsere Methode wird auf denselben Grundsätzen beruhen, welche für unsere Weisen in allen Fragen der Welt maßgebend waren, d.h. wir werden die Gedankenrichtung der gesamten Menschheit bestimmen. Mehrere Mitglieder des Hauses David werden die Könige und ihre Nachfolger auf ihr Amt vorbereiten, wobei die letzteren nicht nach dem Rechte der Erbfolge, sondern nach ihrer besonderen Fähigkeit auserkoren werden. Sie werden sie in die tiefen Geheimnisse der Staatskunst und unsere Pläne einweihen, wobei wir alle Maßnahmen der Vorsicht treffen werden, daß niemand anderer von diesen Geheimnissen erfahre.

Hierdurch soll erreicht werden, daß jedermann die Überzeugung gewinne, daß die Regierung nur denjenigen anvertraut werden kann, die in die Geheimnisse der Staatskunst eingeweiht sind. Nur diese Auserwählten sollen in der Durchführung unserer auf der Erfahrung von Jahrhunderten beruhenden Pläne, in unserer Erkenntnis der politischen, wirtschaftlichen und sozialen Verhältnisse, in dem Geiste der Gesetze unterrichtet sein, welche die Natur selbst aufgestellt hat, um die Beziehungen der Menschen zu regeln.

Die unmittelbaren Nachkommen des Königs werden von der Thronfolge ausgeschlossen werden, wenn sie während ihrer Erziehung Leichtsinn, Weichlichkeit und sonstige Eigenschaften zeigen, die sie zur Regierung unfähig machen oder dem Ansehen des Thrones schaden könnten. Unsere Weisen werden die Zügel der Regierung nur denjenigen anvertrauen, die die Fähigkeit besitzen, mit unbedingter Festigkeit, ja nötigenfalls selbst mit Grausamkeit zu herrschen.

Im Falle der Erkrankung oder des Verlustes der Willensstärke hat der König die Zügel der Regierung in andere, fähigere Hände zurückzulegen. Die Pläne des Königs für die Gegenwart, noch mehr aber die für die Zukunft werden selbst seinen nächsten Ratgebern unbekannt sein. Nur der König allein und drei Eingeweihte werden die künftigen Absichten kennen. In der Person des Königs, der mit unbeugsamen Willen Herr seiner selbst und der Menschheit sein wird, werden alle die Verkörperung des Schicksals und seiner unbekannten Pfade erblicken.

Niemand wird wissen, was der König mit seinen Anordnungen erreichen will, niemand wird wagen, seinen unbekannten Weg zu durchkreuzen. Selbstverständlich muß die geistige Höhe des Königs der Bedeutung der ihm anvertrauten Pläne entsprechen. Daher wird der König den Thron erst besteigen, wenn unsere Weisen seine Fähigkeiten festgestellt haben.

Damit das Volk seinen König kennt und liebt, muß er zu ihm auf den öffentlichen Plätzen sprechen. Dies führt zu der sehr notwendigen Vereinigung der ( ) Kräfte ( ) heutzutage durch den Terror von einander trennen. Dieser Terror war für uns bisher unerläßlich, denn nur dank ihrer Trennung konnten wir uns die beiden Kräfte unterwerfen. Der König der Juden darf sich von keiner Leidenschaft, insbesondere nicht von der Sinnlichkeit beherrschen lassen; tierische Triebe, die seine geistigen Fähigkeiten schwächen könnten, darf er niemals aufkommen lassen.

Sinnlichkeit zerstört mehr als jede andere Leidenschaft die Fähigkeit des Geistes und die Klarheit des Blickes; sie lenkt das Denken auf die schlechteste und am meisten tierische Seite der menschlichen Natur ab. Der Weltherrscher aus dem heiligen Samen Davids, die Säule der Menschheit, muß alle seine persönlichen Neigungen dem Wohle seines Volkes opfern.

***
(Bemerkenswert ist dabei, dass hier ein Herrscher aus dem Samen Davids erwähnt wird, denn das würde 90% aller Juden von heute ausschliessen. Diese sind nämlich khasarischenWeltherrschaft kommt nicht von Juden der Wallstreet
sondern aus dem streng orthodoxen Bereich. Oder sieht man das heute etwas grosszügiger ?) .

Man darf dabei nicht vergessen, daß die Protokolle 1890/98 erstellt und verkündert worden sind und trifft doch auf die heutige Zeit mit all seinen Facetten zu, bis ins Detail….

Ende Teil V(der Teil NACHTAG folgen in den nächsten Tagen)

http://honigmann-derhonigmannsagt.blogspot.de/2010/03/die-protokolle-der-weisen-von-zion-teil_08.html
.
Gruß an die Unwissenden
Der Honigmann

.

Read Full Post »



15. Protokoll Wenn wir mit Hilfe der von uns überall für den selben Tag vorbereitete Umstürze, und nachdem alle Regierungen ihre Unfähigkeit einbekannt haben, endlich zur Herrschaft gelangt sind – es wird noch einige Zeit dauern, vielleicht ein Jahrhundert – dann werden wir dafür sorgen, daß gegen uns keinerlei Verschwörungen stattfinden.Zu diesem Zwecke werden wir alle hinrichten lassen, die unseren Regierungsantritt mit der Waffe in der Hand begrüßen. Jede Neugründung irgend einer neuen Gesellschaft wird ebenfalls mit dem Tode bestraft werden.

Die jetzt bestehenden uns bekannten Geheimgesellschaften, die uns gute Dienste geleistet haben und noch leisten, werden wir auflösen. Ihre Mitglieder werden in fern von Europa gelegene Erdteile verschickt werden.

Auf diese Art werden wir mit den Nichtjuden, die freimaurerischen Logen angehören und davon zuviel wissen, verfahren. Diejenigen, welche wir aus irgendeinem Grunde verschonen werden, werden sich unter dem ständigen Druck, ausgewiesen zu werden, befinden.

Wir werden ein Gesetz erlassen, nach welchem alle alten Mitglieder der Geheimgesellschaften aus Europa, dem Sitz unserer Regierung, verbannt werden sollen.

Die Entscheidungen unserer Regierungen werden endgültig und ohne Berufungsmöglichkeit sein. Die nichtjüdische Gesellschaft, in die wir den Samen der Zwietracht und des Widerspruches gelegt haben, kann nur durch unbarmherzige Maßnahmen, welche von unbeugsamer Kraft sind, wieder in Ordnung gebracht werden. Dabei darf es auf die Zahl der Opfer, die für das künftige Wohl gebracht werden müssen, nicht ankommen.

Es ist Pflicht jeder Regierung, die sich auf ihre Daseinsberechtigung beruft, nicht nur ihre Vorrechte zu genießen, sondern auch ihre Aufgabe zu erfüllen, mag dies auch noch soviel Opfer kosten. Will eine Regierung unerschütterlich dastehen, so muß sie das Ansehen ihrer Macht verstärken, und dieses Ansehen wird nur durch eine alles übersteigende Unbeugsamkeit der Macht erreicht, die das Zeichen einer geheimnisvollen Unverletzlichkeit, der Auserwählung durch Gott, tragen muß. So war bis in die neueste Zeit die Autokratie der russischen Kaiser beschaffen, unser einziger Feind in der ganzen Welt neben dem Papsttum.

Erinnern Sie sich an das Beispiel des in Blut getauchten Italiens, das Sulla, der dieses Blut vergoß, nicht ein Haar krümmte; das Volk, das er gepeinigt hatte, vergötterte ihn, und seine unerschrockene Rückkehr nach Italien machte ihn unverletzlich. Das Volk vergreift sich nicht an dem, der es unterjocht hat, wenn wir jedoch die Herrschaft erlangt haben, werden wir in allen Ländern der Erde Freimaurerlogen gründen und vermehren.

Wir werden zu diesen Logen alle diejenigen heranziehen, die in der Öffentlichkeit eine hervorragende Rollen spielen oder spielen können. Diese Logen werden das hervorragendste Mittel sein, Auskünfte zu erlangen und Einfluß zu üben. Wir werden alle Logen in einer Hauptleitung zusammenfassen, die nur uns bekannt sein und aus unseren Weisen bestehen wird. Die Logen werden ihre Vorsitzende haben, um die eigentlichen leitenden Personen zu verdecken; nur diese sind berechtigt, die Losung auszugeben. In diesen Logen werden wir alle revolutionären und freisinnigen Elemente vereinigen.

Sie werden sich aus allen Gesellschaftsschichten zusammensetzen. Die geheimsten politischen Pläne werden uns schon am Tage ihrer Entstehung bekannt sein und uns zur Verfügung stehen. Fast alle Polizeiagenten sowohl der Staats- als auch der Internationalen Polizei werden Mitglieder der Logen sein, weil ihr Dienst für uns unentbehrlich ist; denn die Polizei ist in der Lage, nicht nur Maßnahmen gegen Widerspenstige zu treffen, sondern auch unsere eigenen Handlungen zu verdecken und Vorwände für Unzufriedenheit zu erzeugen.

Die meisten, die in Geheimgesellschaften eintreten, sind gewöhnlich Streber, Abenteurer und im allgemeinen Leute, die für alles zu haben sind, bei denen es uns nicht viel Mühe kosten wird, sie für unsere Pläne zu gewinnen. Wenn es zu Unruhen kommt, so bedeutet das, daß wir das Bedürfnis hatten, sie hervorzurufen, um eine allzu große Einigkeit zu zerstören. Kommt es zu irgend einer Verschwörung, so wird das Haupt derselben niemand anderer sein, als einer unserer treuesten Diener.

Es ist natürlich, daß nur unser Volk die Tätigkeit der Freimaurerei leiten kann, weil nur wir wissen, wohin wir sie führen und welches das Endziel jeder ihrer Handlungen ist. Die Nichtjuden dagegen wissen nichts, nicht einmal die unmittelbaren Ergebnisse; sie sind gewöhnlich mit der augenblicklichen Befriedigung ihrer Eigenliebe bei Durchführung ihrer Pläne zufrieden und merken nicht, daß diese Pläne nicht von ihnen stammen, sondern ihnen von uns eingegeben wurden.

Die Nichtjuden treten in die Logen aus reiner Neugierde oder in der Hoffnung ein, einen Vorteil zu ergattern oder über ihre unerfüllbaren Träume vor einem Publikum sprechen zu können. Sie lechzen nach äußerem Erfolg und Beifall, womit wir stets freigebig sind. Wir gönnen ihnen gerne diesen Erfolg, um ihre Selbstzufriedenheit auszunützen; dann nehmen die Menschen unsere Einflüsterungen in sich auf, ohne sich dessen bewußt zu sein; sie sind in ihrer eingebildeten Unfehlbarkeit voll überzeugt, nur ihre eigenen Gedanken und nicht die anderer geäußert zu haben.

Sie, meine Herren, können sich gar nicht vorstellen, bis zu welch lächerlichem Grad von Naivität man selbst die intelligentesten Nichtjuden bringen kann, wenn man ihrer Eitelkeit schmeichelt, und wie leicht es andererseits ist, sie durch den kleinsten Mißerfolg, sei es auch nur durch das Ausbleiben des Beifalles, zu entmutigen und sie zu unterwürfigem Gehorsam zu bringen, sobald sie für sich daraus nur wieder einen Erfolg erwarten.

Ebenso wie die Unserigen jeden Erfolg mißachten, der sie nicht ihrem Ziele entgegenführt, ebenso sehr sind die Nichtjuden um eines äußeren Erfolges willen bereit, alle ihre Pläne zu opfern. Dieser charakteristische Zug der Nichtjuden erleichtert uns außerordentlich unsere Aufgabe, sie zu führen.

Diese scheinbaren Tiger haben lammfromme Seelen und durch ihre Schädel weht der Wind. Wir haben ihnen ein Steckenpferd geschenkt, nämlich den Traum, daß die einzelne Persönlichkeit in einer symbolischen Einheit, im Kollektivismus, aufgehen müsse.

Sie haben nicht verstanden und werden es nie verstehen, daß dieser Traum den Grundgesetzen der Natur widerspricht, die seit der Erschaffung der Welt nur von einander verschiedene Wesen erzeugt hat, um jedem seine besondere Individualität zu verleihen.

Beweist nicht die Tatsache, daß wir die Nichtjuden zu einer solchen Wahnidee brachten, mit verblüffender Klarheit, wie wenig ihr Verstand im Vergleiche mit dem unserigen entwickelt ist? Dies ist die sicherste Bürgschaft für unseren Erfolg.

Wie scharfsinnig waren doch unsere alten Weisen, als sie sagten, daß man, um ein Ziel zu erreichen, vor keinem Mittel zurückschrecken und die Opfer nicht zählen dürfe. Wir haben die Opfer dieser Tiere von Nichtjuden nie gezählt und obwohl wir viele von den Unserigen opfern mußten, haben wir unserem Volke eine solche machtvolle Stellung in der Welt verschafft, die es sich niemals zu erträumen gewagt hätte. Die verhältnismäßig geringen Opfer der Unserigen haben unser Volk vor dem Untergange bewahrt.

Der Tod ist das unvermeidliche Ende aller Menschen. Es ist besser, das Ende derjenigen zu beschleunigen, die sich unserem Werke entgegenstellen, als unser Ende, die wir die Schöpfer dieses Werkes sind.

In den Freimaurerlogen fällen wir Todesurteile auf eine Art, daß niemand außerhalb der Logen auch nur den geringsten Verdacht schöpfen kann. Nicht einmal die Opfer selbst erfahren ihre Verurteilung; sie alle sterben, sobald es notwendig ist, scheinbar eines natürlichen Todes. Da dies den Logenbrüdern bekannt ist, wagen sie nicht, dagegen aufzutreten.

Durch diese Maßnahmen haben wir in der Freimaurerei jeden Widerspruch im Keime erstickt. Während wir den Nichtjuden den Liberalismus predigen, halten wir unser Volk und unsere Vertrauensmänner in bedingungslosem Gehorsam. Unter unserem Einfluß wurde die Handhabung der Gesetze der Nichtjuden auf ein Mindestmaß eingeschränkt. Das Ansehen der Gesetze wurde durch den Liberalismus, dem wir auch auf diesen Gebieten Geltung verschafften, untergraben.

In allen politischen und grundsätzlichen Streitfällen entscheiden die Gerichte nach unseren Weisungen und sehen die Dinge in dem Licht, das uns beliebt. Wir bedienen uns hierfür der Vermittlung von Personen, von denen niemand ahnt, daß sie mit uns in Verbindung stehen, der Zeitungsnachrichten und anderer Mittel. Selbst die Mitglieder des Senats und de höheren Verwaltung folgen blind unseren Ratschlägen.

Der rein tierische Verstand der Nichtjuden ist zur Zergliederung eines Begriffes und zur Beobachtung unfähig; und noch weniger können sie voraussehen, wozu eine gewisse Art, einen Fall darzustellen, dient. In diesem Unterschiede der geistigen Veranlagung zwischen den Nichtjuden und uns könne wir das Zeichen unserer Auserwähltheit durch Gott und unsere die anderen überragende Natur erblicken.

Die Nichtjuden lassen sich nur von einem tierischen Instinkt leiten. Sie sehen zwar, aber sie sehen nicht voraus, sie können nicht erfinden, ausgenommen rein materielle Dinge. Daraus ergibt sich klar, daß die Natur selbst uns zur Herrschaft über die Welt bestimmt hat. Sobald die Zeit unserer offenen Herrschaft gekommen ist und wir auf die Segnungen unserer Regierung hinweisen können, werden wir alle Gesetze abändern. Unsere Gesetze werden kurz, klar und unabänderlich sein und keinerlei Auslegung bedürfen, so daß sie jedermann verstehen kann.

Der hervorstechendste Zug dieser Gesetze wird der Gehorsam gegenüber der Obrigkeit sein, den wir bis zur höchsten Stufe entwickeln werden. Dann wird infolge der Verantwortlichkeit aller gegenüber dem Obersten Vertreter der Macht jeder Mißbrauch derselben aufhören. Der Mißbrauch der Amtsgewalt durch die unteren Beamten wird so streng bestraft werden, daß jeder die Lust verlieren wird, seine Kraft in dieser Beziehung zu erproben. Wir werden alle Handlungen unserer Verwaltungsbeamten, von denen der Gang der Staatsmaschine abhängt, mit größter Aufmerksamkeit verfolgen, denn Zuchtlosigkeit in der Verwaltung führt zu allgemeiner Unordnung. Jeder Fall von Gesetzwidrigkeit oder Mißbrauch wird exemplarisch bestraft werden. Jede Hehlerei, jedes unerlaubte Einverständnis der Beamten wird nach den ersten Beispielen strenger Bestrafung verschwinden.

Das Ansehen unserer Herrschaft verlangt wirksame, d.h. harte Strafen bei der geringsten Übertretung, die das Ansehen der Obrigkeit schädigen könnte. Sollte jemand für seinen Fehler allzu streng bestraft worden sein, so wird er wie ein Soldat gelten, der auf dem Schlachtfelde der Verwaltung im Dienste der Obrigkeit, der Grundsätze und der Gesetze gefallen ist; denn diese lassen nicht zu, daß diejenigen, die den Staatswagen führen, persönliche Vorteile höher stellen als ihre öffentlichen Pflichten.

Unsere Richter werden wissen, daß sie, wenn sie törichte Milde walten lassen, den Grundsatz der Gerechtigkeit verletzen, wonach begangene Fehler streng zu bestrafen sind und Nachsicht nicht erlaubt ist. Milde kann man im privaten Leben üben, nicht aber im öffentlichen Dienste, der die erzieherische Grundlage im Staatsleben ist. Unsere Richter werden nur bis zum 55. Lebensjahre im Amte bleiben und zwar aus folgenden zwei Gründen:

erstens weil alte Leute hartnäckiger an ihren vorgefaßten Meinungen festhalten und weniger fähig sind, sich neuen Anordnungen unterzuordnen, zweitens weil dadurch ein rascherer Wechsel unter den Richtern ermöglicht wird, und diese sich uns mehr fügen werden. Wer seinen Posten behalten will, wird uns blind gehorchen müssen.

Im allgemeinen werden wir unsere Richter unter denjenigen wählen, die wissen, dass es ihre Pflicht ist, zu strafen und die Gesetze anzuwenden, nicht aber zum Schaden des Staates liberalen Anschauungen huldigen, wie es gegenwärtig die Nichtjuden für richtig halten. Die Auswechslung der Beamten wird auch dazu beitragen, den Korpsgeist des Beamtentums zu zerstören und sie der Regierung zugetan machen, von der ihr Schicksal abhängt. Die neue Generation der Richter wird in der Anschauung erzogen sein, daß Handlungen, welche die bestehende Ordnung in den wechselseitigen Beziehungen unserer Untertanen stören könnten, nicht geduldet werden dürfen. Heutzutage sind die nichtjüdischen Richter gegenüber allen Verbrechen nachsichtig, weil sie bei Ernennung von Richtern zu wenig darauf achten, ihnen das Pflichtgefühl einzuprägen und sie auf die Bedeutung ihrer Aufgabe hinzuweisen.

Wie das Tier seine Jungen auf Beute ausschickt, so verleihen die Nichtjuden ihren Untertanen einträgliche Stellen, ohne sie über den Zweck ihrer Stellung aufzuklären. Daher werden sich ihre Regierungen durch ihre eigenen Beamten zerstören. Wir werden sohin aus diesen Tatsachen eine weitere Lehre für unsere Regierung ziehen. Wir werden den Liberalismus aus allen wichtigen Posten der Verwaltung vertreiben, von denen die soziale Erziehung unserer Untertanen abhängt. Auf solche Stellen werden wir ausschließlich nur solche Personen setzen, die wir für unseren Verwaltungsdienst besonders ausgebildet haben. Auf den Einwand, daß die vorzeitige Enthebung älterer Beamter den Staat viel kostet, antworten wir, daß wir erstens versuchen werden, für sie eine Privatanstellung als Ersatz des Verlustes zu beschaffen, und daß zweitens das ganze Geld der Welt in unserem Besitz sein wird, so daß wir Auslagen nicht scheuen brauchen.

Unser Absolutismus wird in allen seinen Handlungen folgerichtig sein. Daher wird unser oberster Wille geachtet und ohne Widerspruch durchgeführt werden. Wir werden weder Murren noch Unzufriedenheit berücksichtigen; jede Auflehnung gegen uns wird exemplarisch bestraft werden. Das Recht der Berufung behalten wir uns nur für unsere eigenen Zwecke vor, im übrigen aber werden wir es abschaffen; denn im Volke darf der Gedanke nicht aufkommen, daß die von uns ernannten Richter ein unrichtiges Urteil gefällt haben. Sollte solches vorkommen, so werden wir selbst das Urteil aufheben, gleichzeitig aber den Richter, der seiner Aufgabe nicht gewachsen war, so exemplarisch strafen, daß ein solcher Fall nicht mehr eintreten wird.

Ich wiederhole noch einmal, daß wir jeden Schritt unserer Beamten überwachen werden, damit das Volk mit uns zufrieden ist; denn es hat ein Recht auf eine gute Regierung und gute Beamte. Unsere Regierung wird den Schein einer patriarchalischen, väterlichen Vormundschaft, die unser Herrscher ausübt, erwecken. Unser Volk und unsere Untertanen werden in ihm einen Vater erblicken, der sich um alle Bedürfnisse, alle Handlungen und um alle Beziehungen der Untertanen untereinander und im Verhältnis zur Regierung kümmern wird.

Dann werden sie von dem Gedanken, daß man diese Vormundschaft und Herrschaft nicht entbehren kann, wenn man in Friede und Ruhe leben will, derart durchdrungen sein, daß sie die Selbstherrschaft unserer Regierung mit einer an Vergötterung grenzenden Verehrung anerkennen werden, insbesondere wenn sie sich überzeugt haben, daß unsere Beamten nur die Anordnungen des Herrschers blind durchführen. Sie werden glücklich sein, daß wir ihr ganzes Dasein geregelt haben, wie es kluge Eltern tun, die ihre Kinder in Pflichtgefühl und Gehorsam erziehen. Denn die Völker werden ebenso wie ihre Regierungen in den Geheimnissen unserer Politik für ewig unmündige Kinder bleiben.

Wie Sie sehen, gründe ich unseren Despotismus auf das Recht und auf die Pflicht. Das Recht, Pflichterfüllung zu fordern, ist die vornehmste Pflicht einer Regierung, die ihren Untertanen ein Vater sein will. Gleichzeitig besitzt sie das Recht des Stärkeren, damit sie die Menschheit zu der von der Natur gewollten Ordnung, d.i. zum Gehorsam, führe.

Alles in dieser Welt befindet sich in einem Verhältnis der Unterordnung, alles ist unterworfen bald einem Menschen, bald den Umständen, bald der eigenen Veranlagung, auf jedem Fall aber einem Stärkeren. Wir müssen ohne Zaudern einzelne Personen opfern können, wenn sie die bestehende Ordnung verletzen, denn in der exemplarischen Bestrafung des Bösen liegt eine große erzieherische Kraft. Wenn der König Israels sich auf sein geheiligtes Haupt die Krone setzt, die ihm ganz Europa anbieten wird, wird er der Patriarch der Welt sein.

Die Zahl der unvermeidbaren Opfer, die hierfür gebracht wurden, werden niemals die Zahl der Opfer erreichen, die im Laufe der Jahrhunderte von den Herrschern der nichtjüdischen Staaten aus Großmannssucht und Streitsucht gebracht wurden. Unser König wird mit dem Volke stets in Verbindung stehen. Er wird ihm von der Tribüne Reden halten, deren Ruhm sich sofort über die ganze Welt verbreiten wird.

16. Protokoll

In dem Bestreben, jeden Zusammenschluß der Kräfte, außer der unserigen, zu zerstören, werden wir vor allem die Hochschulen umwandeln und sie auf neuen Grundlagen aufbauen. Ihre Rektoren und Professoren werden nach genauen, geheimen Plänen vorbereitet werden, von denen sie nicht abweichen dürfen. Sie werden mit besonderer Sorgfalt ausgewählt werden und völlig von der Regierung abhängig sein. Aus dem Unterricht werden wir das Staatsrecht und alle politischen Fragen verbannen. Diese Dinge werden nur von einer kleinen Zahl von befähigten Männern gelehrt werden, die dem Kreise der Eingeweihten entnommen werden.

Aus den Hochschulen dürfen nicht Grünschnäbel hervorgehen, welche Verfassungsfragen wie Lust- oder Trauerspiele behandeln und sich mit politischen Fragen befassen, von denen schon ihre Väter nichts verstanden haben. Die falsche Erkenntnis der meisten Menschen von politischen Fragen erzeugt nur Utopisten und schlechte Staatsbürger; Sie können dies an der Erziehung der Nichtjuden erkennen. Wir mußten in ihre Erziehung alle die Grundsätze hineinbringen, durch die wir ihre Gesellschaftsordnung entkräfteten. Sobald wir aber zur Herrschaft gelangt sind, werden wir aus ihrer Erziehung alle Unterrichtsgegenstände streichen, welche verwirrend wirken könnten. Wir werden die Jugend zu gehorsamen Kindern der Obrigkeit (der grosse Bruder) machen, welche ihren Herrn als Stütze und Hoffnung des Friedens und der Ruhe lieben.

An Stelle des Unterrichtes der Klassiker und der alten Geschichte, die mehr schlechte als gute Beispiele bietet, werden wir das Studium der Probleme der Zukunft setzen. Wir werden aus den Gedächtnissen der Menschen alle Ereignisse der Vergangenheit streichen, die uns unangenehm sind, und nur diejenigen bewahren, welche die Fehler der nichtjüdischen Regierungen aufzeigen. Fragen des praktischen Lebens, der Gesellschaftsordnung, der Beziehung der Menschen untereinander, der Bekämpfung der Selbstsucht, welche den Samen des Bösen sät, und ähnliche Fragen der Erziehung werden in unserem Lehrplan den ersten Platz einnehmen. Der Unterricht wird für jeden Beruf ein anderer sein und darf auf keinen Fall verallgemeinert werden.

Diese Behandlungsweise der Frage ist von besonderer Wichtigkeit.

Jeder Stand muß eine streng abgeschlossene Erziehung erhalten je nach seiner Aufgabe und seinem Arbeitsgebiet. Starke Geister haben es immer verstanden und werden es immer verstehen, sich in einen höheren Stand emporzuschwingen, aber abgesehen von solchen vereinzelten Ausnahmen, wäre es töricht, Leute in höhere Klassen gelangen zu lassen, welche anderen die Plätze wegnehmen, die diesen nach Geburt und Beruf gehören.

Sie, meine Herren, wissen selbst, zu welchem Unheile es für die Nichtjuden wurde, daß sie diese Sinnlosigkeit zuließen. Damit der Herrscher die Herzen seiner Untertanen erobere, muß während seiner Herrschaft das ganze Volk sowohl in den Schulen, als auch auf den öffentlichen Plätzen über seine Bedeutung, seine Handlungen und seine guten Absichten unterrichtet werden. Wir werden jede Art Lehrfreiheit beseitigen. Die Schüler werden berechtigt sein, sich mit ihren Eltern in den Schulgebäuden wie in einem Klub zu versammeln; in diesen Zusammenkünften werden die Professoren in ihrer freien Zeit sogenannte freie Vorlesungen halten über die Erziehungen der Menschen untereinander, über die Grundsätze des guten Beispieles, über die Nachteile schrankenlosen Wettbewerbes und über die Philosophie der neuen, der Welt bisher noch nicht bekannten Lehren. Diese Lehren werden wir zu Glaubenssätzen erheben und uns ihrer bedienen, um die Menschen zu unserer Religion zu bekehren.

Nach Beendigung meiner Ausführungen über unser gegenwärtiges und zukünftiges Programm, werde ich Ihnen die Grundsätze meiner Theorien bekanntgeben. Wir wissen durch die Erfahrung mehrerer Jahrhunderte, daß die Menschen für ihre Idee leben und sich von ihnen leiten lassen, daß sie diese Ideen nur durch die Erziehung in sich aufgenommen haben, und daß sie sich in jedem Alter unter Anwendung verschiedener Mittel mit dem gleichen Erfolge erziehen lassen. In Erkenntnis dieser Tatsache werden wir zu unserem Vorteile den letzten Schimmer selbständigen Denkens auslöschen, das wir schon seit langem in die für uns nötige Richtung geleitet haben. Die Unterdrückung des Denkvermögens äußert sich bereits im sogenannten Anschauungsunterrichte, der aus den Nichtjuden gelehrige Tiere machen soll, die nicht denken, sondern einer bildlichen Darstellung bedürfen, um eine Sache zu verstehen.

In Frankreich hat sich bereits einer unserer hervorragendsten Vertrauensmänner, Bourgeois, für diese neue Unterrichtsmethode eingesetzt.

17. Protokoll

Der Beruf der Rechtsanwälte schafft kalte, grausame, hartnäckige Menschen ohne Grundsätze, die sich bei jeder Gelegenheit auf einen unpersönlichen, rein gesetzlichen Standpunkt stellen. Sie sind gewöhnt, bei ihrer Verteidigung alles nur unter dem Gesichtspunkte ihres Vorteiles und nicht dem des öffentlichen Wohles zu beurteilen,. Sie lehnen im allgemeinen keine Verteidigung ab und versuchen, die Freisprechung um jeden Preis durchzusetzen, wobei sie sich juristischer Winkelzüge bedienen; dadurch entsittlichen sie die Rechtspflege. Wir werden daher den Wirkungskreis dieses Berufes einschränken und seine Mitglieder zu öffentlichen Beamten machen. Die Rechtsanwälte werden wie die Richter das Recht haben, mit den Parteien Fühlung zu nehmen; die Gerichtsfälle werden ihnen zugeteilt werden, und sie werden sie nach den Akten zu prüfen haben; sie sollen ihre Klienten auf Grund des Ergebnisses der Voruntersuchung verteidigen. Sie werden ihr Honorar ohne Rücksicht auf das Ergebnis der Vertige unparteiische Verteidigung erzielen, die nicht von Rücksichten auf den Vorteil, sondern von der Überzeugung geleitet wird. Das wird auch die heute übliche Bestechung beseitigen, durch die derjenige gewinnt, der mehr zahlt.

Wir haben bereits große Sorgfalt darauf verwendet, die christliche Geistlichkeit in den Augen des Volkes herabzusetzen und ihr Wirken, das uns sonst ernste Hindernisse in den Weg legen könnte, zu untergraben. Ihr Einfluß auf das Volk vermindert sich von Tag zu Tag. Heute ist überall die Glaubensfreiheit anerkannt. Daraus ergibt sich, daß uns nur noch wenige Jahre von dem Zeitpunkte trennen, wo die christliche Religion vollkommen zusammenbrechen wird. Mit den anderen Religionen werden wir noch leichter zum selben Ziele gelangen, aber es ist noch verfrüht, darüber zu sprechen. Wir werden die Geistlichkeit mit so engen Schranken umgeben, daß sie im Vergleiche zu ihrem früheren Einfluß künftig so gut wie gar keinen haben wird.

Wenn der Augenblick gekommen ist, das Papsttum endgültig zu zerstören, wird der Finger einer unsichtbaren Hand die Völker auf den päpstlichen Stuhl hinweisen. Wenn sich aber die Völker auf den Papst stürzen sollten, dann werden wir als seine scheinbaren Beschützer auftreten, um Blutvergießen zu verhindern. Durch dieses Ablenkungsmanöver werden wir in die innersten Gemächer des Vatikans eindringen, aus denen wir nicht früher weichen werden, bis wir nicht seine Macht völlig zerstört haben. Der König Israels wird der wahre Papst der Welt, der Patriarch der internationalen Kirche sein.

Solange wir die Jugend noch nicht in den Glaubenssätzen, die nach einer Übergangszeit zu unserer Glaubenslehre führen sollen, unterrichtet haben, werden wir gegen die bestehenden Kirchen nicht offen vorgehen, sondern sie durch Kritik und Erregung von Glaubenszweifeln bekämpfen.

Im allgemeinen wird unsere Presse über alle Regierungsangelegenheiten, über Religionsfragen und über die Unfähigkeit der Nichtjuden Enthüllungen bringen und zwar in den verächtlichsten Ausdrücken, um alles auf eine Art herabzusetzen, wie dies nur unser geniales Volk zu tun imstande ist.

Unsere Herrschaft wird der des indischen Gottes Wischnu gleichen. Hundert Arme werden die Federn der sozialen Maschine halten. Wir werden alles ohne die Hilfe der offiziellen Polizei sehen, die so, wie wir sie für die Nichtjuden ausgestaltet haben, heute die Regierung nur am Gehen verhindert. Nach unserem Programm wird ein Drittel der Untertanen die anderen überwachen, aus reinem Pflichtgefühl, um dem Staate freiwillige Dienste zu leisten. Es wird dann nicht mehr ehrenrührig sein, ein Spion oder Angeber zu sein. Unbegründete Angebereien aber werden strenge bestraft werden, damit mit diesem Rechte kein Mißbrauch getrieben werde.

Unsere Vertrauensleute werden wir aus den höchsten und niedersten Gesellschaftsschichten wählen, aus vergnügungssüchtigen Beamten, aus Verlegern, Druckereibesitzern, Buchhändlern, Handlungsgehilfen, Arbeitern, Kutschern, Dienstboten usw. Diese Polizei wird nicht berechtigt sein, selbständig zu handeln, sondern hat die einzige Aufgabe, Zeugendienste zu leisten und Berichte zu liefern. Die Überprüfung ihrer Aussagen und die darauf beruhenden Verhaftungen werden die Aufgabe einer Gruppe verantwortlicher Polizeiorgane sein; die Verhaftungen selbst werden durch die Gendarmerie und durch die Ortspolizei ausgeführt werden.

Wer über das, was er über politische Angelegenheiten sieht oder hört, nicht berichtet, wird wegen Hehlerei bestraft werden. Wie unsere Glaubensbrüder schon heute verpflichtet sind, aus eigenem Antriebe ihrer Gemeinde alle anzuzeigen, die vom Glauben abfallen oder gegen die Gemeinde zuwiderhandeln, ebenso werden in unserem Weltreiche alle Untertanen verpflichtet sein, dem Staate in der geschilderten Weise zu dienen. Eine solche Organisation wird alle Mißbräuche der Amtsgewalt, jede Bestechlichkeit, kurz alle Fehler beseitigen, die unsere Theorien den Nichtjuden zur Gewohnheit gemacht haben.

Wie hätten wir anders unser Ziel, die nichtjüdische Verwaltung in Unordnung zu bringen, erreichen können? Eines der wichtigsten Mittel bilden die Beamten; diesen muß man die Möglichkeit geben, ihre schlechtesten Meinungen zu entwickeln, ihre Amtsgewalt zu mißbrauchen und der Bestechlichkeit zu unterliegen, um damit andere anzustecken.

18. Protokoll

Wenn wir es für nötig halten werden, verschärfte Polizeimaßnahmen zu ergreifen – das gefährlichste Gift für das Ansehen des Staates, werden wir mit Hilfe tüchtiger Redner künstlich Unruhen und Kundgebungen der Unzufriedenheit hervorrufen. Diese Redner werden bei vielen Zustimmung finden. Dies aber wird uns als Vorwand dienen, um Hausdurchsuchungen und Überwachungen durch unsere Vertrauensmänner durchführen zu lassen, die wir in die nichtjüdische Polizei gesteckt haben. Da die meisten Aufwiegler gleichsam aus Liebe zur Kunst der Verschwörung handeln, werden wir uns um sie solange nicht kümmern, als sie nicht zur Tat übergehen. Wir werden uns darauf beschränken, Beobachter unter sie zu entsenden. Man muß sich vor Augen halten, daß das Ansehen der Regierung schwindet, wenn sie öfters Verschwörungen gegen sich entdeckt.

Denn dies schließt das Geständnis der Ohnmacht oder, was noch schlimmer ist, das eigene Unrecht in sich ein. Sie wissen, daß wir das Ansehen der Herrscher der Nichtjuden durch häufige Attentate untergruben, die wir durch unsere Vertrauensleute, blinde Schafe unserer Herde, ausführen ließen; mit Hilfe einiger liberaler Phrasen kann man sie leicht zu einem Verbrechen verleiten, insbesondere wenn man ihm einen politischen Anstrich gibt. Wir werden die Regierung zwingen, ihre Ohnmacht dadurch einzugestehen, daß sie offene Schutzmaßnahmen ergreifen; denn dadurch werden wir ihr Ansehen zerstören. Unser Herrscher wird durch eine unsichtbare Wache geschützt werden, denn niemals dürfen wir auch nur den Gedanken aufkommen lassen, daß er nicht imstande wäre, jede Erhebung niederzuschlagen, oder daß er sich vor ihr verbergen müßte. Wenn wir einen solchen Gedanken zulassen würden, wie es die Nichtjuden taten und noch tun, so würden wir damit ein Todesurteil für unseren Herrscher, mindestens aber für seine Dynastie unterschreiben.

Unter strenger Wahrung des äußeren Scheines wird unser Herrscher seine Macht nur zum Wohle des Volkes, niemals aber zu eigenem Vorteile oder dem seines Hauses verwenden. Beobachtet er diese Haltung, dann wird seine Macht geachtet und von seinen Untertanen selbst geschützt werden; Sie werden ihn in den Gedanken verehren, daß das Wohl jedes Bürgers und die gesellschaftliche Ordnung von ihm abhängt. Ein Schutz des Königs durch sichtbare Machtmittel wäre die Anerkennung der Schwäche seiner Herrschaft. Unser Herrscher wird, wenn er unter das Volk geht, stets von einer Menge scheinbar neugieriger Männer und Frauen umgeben sein, die wie Zufällig die ersten Reihen einnehmen und die übrigen Menschen scheinbar zur Aufrechterhaltung der Ordnung in einem gewissen Abstand von ihm halten werden.

Dieses gute Beispiel wird die Leute veranlassen, sich zurückzuhalten. Sollte ein Bittsteller sich durch die Menge drängen wollen, um sein Anliegen vorzubringen, so müssen die ersten Reihen das Gesuch übernehmen und vor seinen Augen dem Herrscher überreichen. Jedermann wird dann wissen, daß ihn alle Ansuchen erreichen und daß er sich mit allen Angelegenheiten beschäftigt. Die Herrschermacht genießt nur dann Ansehen, wenn das Volk sagen kann:

Wenn es der König nur wüßte, oder, der König wird es erfahren.

Mit der Aufstellung eine offiziellen Garde verschwindet das geheimnisvolle Ansehen der Macht; jeder, der über eine gewisse Kühnheit verfügt, spielt sich dann als Herr auf und der Aufwiegler, der sich seiner Stärke bewußt ist, lauert nur auf die Gelegenheit, ein Attentat zu begehen. Den Nichtjuden haben wir zwar ganz anders gepredigt, wir aber wissen, welch bösen Folgen die offenen Schutzmaßnahmen für sie hatten. Wir werden Verbrecher beim ersten mehr oder weniger begründeten Verdacht verhaften; die Furcht vor einem allfälligen Irrtum darf nicht dazu führen, daß Leute, die eines politischen Verbrechens verdächtig sind, entfliehen; denn diese Taten werden wir wirklich unerbittlich bestrafen.

Es kann vielleicht zufällig sein, bei gewöhnlichen Vergehen auf die Beweggründe einzugehen; keine Entschuldigung aber gibt es gegenüber Personen, die sich mit politischen Fragen beschäftigen, von denen niemand mit Ausnahme der Regierung etwas verstehen kann. Nicht einmal alle Regierungen sind fähig, die wahre Staatskunst zu verstehen.

Ende Teil IV (Teile V + NACHTAG folgen in den nächsten Tagen)

http://honigmann-derhonigmannsagt.blogspot.de/2010/03/die-protokolle-der-weisen-von-zion-teil_07.html

.

Gruß an die Unwissenden
Der Honigmann

.

Read Full Post »

Older Posts »