Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Illuminaten’ Category


Geschrieben von: Andreas Kudjer

Die deutsche Fünf-Prozent-Sperrklausel bei der Europawahl ist gefallen. Sie verstößt gegen das im Grundgesetz verankerte Prinzip der Chancengleichheit der Parteien sowie den Grundsatz der Wahlrechtsgleichheit. Ohne die deutsche Fünf-Prozent-Hürde wären 169 statt 162 Parteien im EU-Parlament vertreten. Die von den Rechtsvertretern der beklagten Bundesrepublik Deutschland behauptete Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit des EU-Parlaments ist dem Gericht zufolge nicht erkennbar. Das Urteil des 2. Senats unter Andreas Voßkuhle, der auch Präsident des Bundesverfassungsgerichts ist, erging mit sechs gegen drei Richterstimmen. (Az.: 2 BvC 4/10)

Der Senat arbeite te in der Urteilsbegründung die strukturellen Unterschiede zwischen dem EU-Parlament und dem Deutschen Bundestag heraus. Das EU-Parlament wähle keine Regierung, die auf eine andauernde Unterstützung der Parlamentsmehrheit in Gestalt einer Regierungskoalition angewiesen sei. Auch die EU-Gesetzgebung sei nicht von einer gleichbleibenden Mehrheit im Parlament abhängig. Die Wahl zum EU-Parlament im Jahre 2009 bleibe jedoch gültig und müsse nicht wiederholt werden. Die Richter gaben damit der Klage des Staatsrechtlers Hans Herbert von Arnim und zweier Wähler statt.

Dazu erklärt der Vorsitzende der Bürgerbewegung pro Deutschland, Manfred Rouhs:

„Unsere Bundesversammlung wird sich in Berlin am 26. November 2011 mit der veränderten Rechtslage auseinandersetzen. Neben der gewaltigen Chance, nonkonforme Mandatsträger ins Europaparlament zu entsenden, beinhaltet der Wegfall der Fünf-Prozent-Hürde bei der Europawahl für unseren von Zersplitterung ohnehin geschwächten Teil des politischen Spektrums leider auch Risiken. Bislang genügte bereits die mit 0,5 Prozent gegenüber Landtagswahlen (1,0 Prozent) sehr niedrige Hürde für den Sprung in die staatliche Teilfinanzierung der Parteien als Motivation für eine Vielzahl von konkurrierenden Kandidaturen materiell-politisch sehr ähnlich orientierter kleiner und kleinster Parteien. Jetzt gilt es, die neue Situation zu nutzen und ein möglichst breites Bündnis zu schmieden, das über eine einheitliche Liste seriöse freiheitliche Mandatsträger nach Brüssel entsendet.“

Termin: Bundesversammlung der Bürgerbewegung pro Deutschland, Samstag, 26. November 2011, 15.00 Uhr (Einlaß ab 14.00 Uhr)

Ort: Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Lichtenrader Damm 198-212, 12305 Berlin (S-Bahn Station Lichtenrade)

http://www.pro-deutschland-online.de/index.php?option=com_content&view=article&id=432:europawahl-fuenf-prozent-huerde-verfassungswidrig&catid=1&Itemid=2

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Hier mal eine Analyse, zu Beiträgen, eines Lieben Menschens, ich diskreditiere somit nicht die Person an sich, denn darum geht es mir überhaupt nicht, sondern versuche anhand der Texte auf zu zeigen wo noch Sprünge möglich sind, sein Denken zu erweitern, also Analyse startet ab hier:

erst die Links zu den entsprechenden Videos, und dann dadrunter meine Meinung dazu, solche Videos sind klasse und ebenso wichtig ist die darauf folgende Analyse, denn sowas wirkt augenöffnend.

Also Thema hier das Böse steckt in jedem von uns, ein Beitrag eines wie beschrieben netten Menschens, aber hier geht es um die Analyse.

Da fehlt etwas wesentliches, die Erkenntnis wieso es diese Drogenhändler und Hütchenspieler gibt..wegschauen und sie nicht wahrnehmen, also übergehen hilft auch nicht, denn dass sind Menschen, die die Wertelehre so nutzen wollen, wie sie an Geld kämen, kauften wir die Drogen nicht oder spielten nicht Hütchen, würden sie klauen oder Gewaltverbrechen machen, um irgendwie an Werte zu kommen, weil der Mensch in diesen Wertesystemen nichts wert ist.
.
Er dekoriert sich mit den Werten, er der Einsteller erkennt die Effekte, die Dualismen, das sogenannte Böse und Gute, aber er erkennt nicht die Wertelehre, die uns automatisch dort hin bringt.Er erkennt auch den Egoismus, den Künstlichen, er erkennt aber nicht, dass es uns eingeschult ist, durch das Schuldgeldsystem.
.
Hier das Thema werden wir von einer Bösen Elite regiert?
.
Also die Elite die er beschreibt, sind jene die den Mechanismen des Wertesystemes ungefragt folgen, die sind Instrumentell sprich sie orientieren sich am minimaler Einsatz maximaler Gewinn Gesetz, dabei erhält man sich die Kunden, denn der Mensch selbst ist nur Instrument.Somit ist jede..r der so denkt und reagiert die Elite.
.
Es wird vom Oberkleingeist bist zum Unternehmer so gedacht, sprich ob Rockefeller oder Tante Emma, je weiter man nach unten geht in der Hierachie desto kleiner die Möglichkeit überhaupt etwas zu erwerben was nicht schädigende Inhaltsstoffe hat, weil man in den Mechanismen der Wertelehre gefangen ist, dies berücksichtigt er gar nicht.Somit kann man sehr wohl davon ausgehen je höher die Machtbefugnis, desto eher kann man etwas daran ändern.
.
Zur Thematik der Impfung bleibt zu erwähnen davon lebt eine Branche, was er auch sagt, sprich sie sind daran interessiert, Dinge zu verkaufen, Kriege dienen folgenden Umständen, Erwerb von Rohstoffquellen, Bevölkerungsverminderung, Waffenverkauf, Zerstörung = Aufbau = Wachstum, sprich je zerstörter etwas ist, desto mehr Wachstum in Zukunft, was die Perfidität der Wertelehre aufzeigt, was bei ihm fehlt ist das begreifen dass es ein künstlicher Fluss ist und die menschlichen Werte in eben dieser Wertelehre keinen Wert haben, und somit aus den Statistiken sind, sie sind weder berechenbar noch erfahren sie Würde durch das System selbst, weil es diese Komponenten gar nicht berücksichtigt.
.
So sind auch Tier und Natur nur Verbrauchsgüter und Instrumente, jedoch keine Werte, wertvoll sind sie nur als Maschinen, die man für irgendwelche Zwecke einsetzt, oder als Nahrung mit der man die Menschen, welche ebenso nur Instrumente an den Wa..h..ren Werten sind, am laufen hält.so eiskalt ist dieses System zu deuten, da liebe hinein zu interpretieren wäre fehl gedeutet.
.
Hier noch ein Link zu einem Video, einer Person, die in der Thematik ein Ass ist, sprich mehr als sehr zu empfehlen, ihre Beiträge sind derart gut, dass es zu viele gar nicht erkennen, was sie dort mit etlichen Beispielen, unermüdlich erklärt, es ist eine Werteschablone, hat man diese einmal wirklich verstanden kann man sie durch die Menschheitsgeschichte schicken, durch Religionen, durch Familien, durch alle Möglichen Strukturen, die sich durch das Pyramidable Hierachisch sortierte, und durch sich neutralisierende Stände, im ständigen Wettstreit, wirkende Schuld und Diskrimierungssystem offenbart..
.
Wertelehre 4

http://lichtdesdunkelnanalye.blogspot.com/2011/11/occupy-your-brain-3.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….und die Interessen der Spekulanten gegen die wütende (mT)

http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=239836

Der Stuttgarter D-Day

von Josef-Otto Freudenreich

Im Stuttgarter Polizeipräsidium wird der D-Day geplant. 9000 Polizisten sollen anrücken, wenn der Südflügel des Hauptbahnhofs und Bäume im Schlossgarten fallen. Das ganze Areal soll mit einem massiven Zaun abgeriegelt werden, damit die Abriss- und Abholzarbeiten zeitgleich und ungestört vonstatten gehen können. Die Polizei spricht selbst von “gigantischen Sicherheitsmaßnahmen”, die notwendig seien, weil sie “mit allem” rechnen müsse. Die Kontext:Wochenzeitung hat die Planungszentrale in der Hahnemannstraße besucht.

Das große Geheimnis hat einen Namen: Arnulf-Klett-Saal. Ein schmuckloser Raum im vierten Stock des Stuttgarter Polizeipräsidiums, kaum 60 Quadratmeter groß, Blick auf einen Weinberg. Ein halb verhungerter Ficus benjamina steht im linken hinteren Eck, ein Kretschmann im schwarzen Rahmen im rechten. Darüber die Landesfahne, notdürftig befestigt. Die Pflanze hat eine Polizistin mitgebracht, zwecks Aufhübschung der Örtlichkeit. Der Ministerpräsident im Bild kommt von einem Kollegen, der den Grünen leiden kann.

Neben Kretschmann klebt ein Zettel, auf dem “Friede für Isa” steht, womit keine Person, sondern die Informationssammelstelle gemeint ist. Seit Geißlers Peacepolitik hofften sie darauf, spottet ein Kommissar und zieht den Vorhang hinter sich zu. Er fürchtet keine neugierigen Blicke vom Weinberg draußen, sondern den Zug durch die undichten Fenster. Ansonsten das Übliche: Computerbildschirme (14), Stellwände (sechs), auf denen Südflügel und Schlossgarten steht, Beamer und ein Uraltfernsehgerät.

Im Arnulf-Klett-Saal wird der “D-Day” geplant, wie sie im Präsidium sagen. Er könnte zum größten Einsatz der baden-württembergischen Polizei werden – so er denn stattfindet.

Statt des Papstes wird jetzt das Baurecht der Bahn geschützt

Seit einem Monat herrscht hier Hochbetrieb. 40 Personen umfasst der Planungsstab, darunter die besten, die die Polizei zu bieten hat: Direktoren, Oberräte, Räte und Hauptkommissare. Viele Sterne auf den Schulterklappen. Besonders gefragt sind die Kollegen aus Freiburg, die beim Papstbesuch bewiesen haben, dass sie den Stellvertreter Gottes in riesigen Menschenmengen mit 5000 Beamten schützen können. Diesmal ist es das Baurecht der Bahn, das geschützt werden soll. Und weil deren Vorhaben – Abriss des Südflügels und Abholzen eines Schlossgartenzipfels – ein sehr umfängliches ist, sehen sich die Hüter der staatlichen Ordnung vor gewaltige Probleme gestellt.

Das Geld gehört nicht dazu. Obwohl die Polizei keines hat, ja pleite ist, wie jetzt die CDU und die Gewerkschaften sagen, ist das martialische Aufgebot gesichert. Finanziell gesehen. Woher das Geld kommt, weiß man selbst im Präsidium nicht zu erläutern und verweist auf das SPD-geführte Innenministerium, das alles abgesegnet hat. “Es ist halt da”, heißt es lapidar in der Hahnemannstraße. Irgendwie würden sie die S-21-Kosten, die sie seit der ersten Montagsdemo im November 2009 auf 25 Millionen Euro beziffern, schon finanziert kriegen.

Viel problematischer ist der geplante Aufmarsch. Er soll ja nicht mehr so chaotisch vonstatten gehen wie am 30. September 2010, als Wasserwerfer zur Konfliktlösung aufgefahren wurden, als dem “rustikalen Einsatz” der nötige personelle Unterbau fehlte, als ganz Deutschland entsetzt war. 14 Hundertschaften. Viel zu wenig. Diesmal sollen es insgesamt 9000 Beamte richten, die in drei Schichten zu je 3000 hellwach sein sollen. Rund um die Uhr. Vor und hinter einem massiven Zaun, der Südflügel und Schlossgarten komplett abriegeln soll. Als Regenerationszone ist die Cannstatter Straße gedacht, auf der 400 Mannschaftswagen Platz finden sollen, unbehindert vom fließenden Verkehr, der bereits am Pragsattel und in Degerloch umgeleitet werden soll.

[....]

http://www.kontextwochenzeitung.de/newsartikel/2011/11/der-stuttgarter-d-day/

.

.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

 A

Abzeichen

Zur normalen Kleidung getragene kleine Nadeln oder Pins, mit denen der Träger seine Zugehörigkeit zur Freimaurerei, einer Loge oder einem bestimmten Grad zu erkennen geben möchte.

Akazie/Akazienzweig

Symbol des Geistes, des Lebens und der Meisterschaft. Immergrüner dornenbewehrter Hartholzbaum der Gattung Cassia. Der Akazienzweig kennzeichnet in der Hirams-Legende den Ort des getöteten Meisters.
Allegorisches Symbol.

Allsehendes Auge/Auge der Vorsehung

Symbol des „Großen Baumeisters aller Welten“. Lidloses Auge in gleichseitigem Dreieck mit der Spitze nach oben, fast immer in einem Strahlenkranz.
Allegorisches Symbol.

Almosen/Wohltätigkeit

Brüderliche Hilfe der besonderen Art. Entstanden aus Sammlungen nach rituellen Arbeiten zur Unterstützung von Witwen und Waisen. Heute hauptsächlich zur Förderung öffentlicher sozialer Projekte. Ein Begriff hierfür ist das „Säckel der Witwe“.

Altar/Meistertisch

Platz des Meisters vom Stuhl im Osten des Tempels. Darauf oder auf einem Kubus unmittelbar davor werden die „Drei großen Lichter“ der Freimaurerei aufgelegt. Von hier erhält der Lehrling das Licht. Es ist kein Opferplatz wie in einigen Religionen.

Alter, freimaurerisches

Das rituelle Alter eines Freimaurers baut sich wie folgt auf: Der Lehrling arbeitet „drei Jahre und darüber“ am rauhen Stein, der Geselle hat das „fünfte Arbeitsjahr erreicht“ und arbeitet am kubischen Stein, der Meister verrichtet seine Arbeit „vom siebten Jahr an“ am Reißbrett. Der Freimaurer durchläuft in den drei Graden symbolisch den Lebensweg von der „Geburt bis zum Tod“.

Arbeitstafel/Arbeitsteppich/Tapis

Ursprünglich wurde auf dem Boden der Loge mit Kohle oder Kreide ein Bauriss gezeichnet, um alles schnell zu verwischen falls ein Uneingeweihter eintrat. Daraus entwickelten sich einfache Tafeln in schwarz/ weiß oder Teppiche und Tafelbilder in farbiger Gestaltung.

Arkandisziplin

(lat.: arcanum „Bundeslade, Truhe“) Sie ist die höchste Tugend der Verschwiegenheit, will das Erleben in sich bewahren und nicht nach außen zu tragen. Sie bezieht sich nur auf rituelle Erkenntnisse. Nicht zu verwechseln mit Geheimniskrämerei oder Geheimhaltung.

Aufnahme/Lichterteilung

Die Aufnahme einer Frau oder eines Mannes in den Freimaurerbund ist eine Initiationshandlung. Sind die Voraussetzungen erfüllt, erfolgt die Einweihung nach einem alten Ritual, in dem besonders Herz und Gemüt angesprochen wird. Es ist der Schritt in ein neues Leben, in dem man Menschen findet, die man sonst nie getroffen hätte. (Siehe auch: Einweihung)

B

Bauhütte

Bei den alten Kathedralenbauten der Ort, an dem die Bausteine zugerichtet wurden, aber auch gelebt wurde. Nach der Verweltlichung der Hütten wurden sie Treffpunkte für Steinmetz-Bruderschaften, den Vorläufern der Freimaurerlogen. Das englische Wort für Bauhütte heißt „Lodge“, daher der Begriff Loge.

Beamte

Gewählte Amtsträger in den Logen: Vereinsvorstand, Meister vom Stuhl, 1. Aufseher, 2. Aufseher, Redner, Schatzmeister, Sekretär und Zeremonienmeister. Nur Meister können Beamte einer Loge werden. Ihnen obliegt die Führung und Überwachung der rituellen Belange einer Loge. Sie tragen besondere Amtszeichen bei den Arbeiten.

Beförderung

Nach einer bestimmten Zeit kann ein Lehrling nach Absprache im Beamtenrat zum Gesellen befördert werden. Es wird von dem zu Befördernden erwartet, dass er zuvor ein „Gesellenstück“ anfertigt. In der Regel bedeutet dies, dass er einen Vortrag gehalten und regelmäßig an Arbeiten seines Grades teilgenommen hat. Die Beförderung erfolgt dann in einer Tempelarbeit im 2. Grad, der Gesellenloge.

Bekleidung, freimaurerische

Die freimaurerische Bekleidung geht auf die Berufskleidung der alten Steinmetze zurück. Zu einem dunklen oder schwarzen Anzug oder Kaftan werden weiße Handschuhe, schwarze oder weiße Krawatten oder Schleife, von Frauen entsprechende Halstücher getragen. Weiter ist ein Schurz des erreichten Grades und ein Bijou Bestandteil der Bekleidung. In bestimmten Fällen existieren noch ergänzende Ausstattungen.

Besuchsregelungen

Ein Besuchsrecht besteht in der Freimaurerei allgemein nur unter Logen in denen nur Männer oder nur in denen Frauen arbeiten. Diese lassen sich untereinander nicht zu freimaurerischen Arbeiten zu. Ein Besuch gemischtgeschlechtlicher Logen ist absolut verboten.
Eine Ausnahme macht hier die liberale Freimaurerei, bei welcher es derartige Einschränkungen und Besuchsverbote nicht gibt und neben den geschlechtsspezifischen auch gemischtgeschlechtliche Logen existieren.

Bijou

Oft aufwändig gestaltete Medallien, Kreuze, Dreiecke oder Sterne, die als Abzeichen Bestandteil freimaurerischer Bekleidung sind und die Träger als Mitglied einer bestimmten Loge ausweist. Freimaurer tragen ihr Bijou mit besonderem Stolz.

Buch der heiligen Gesetze

Symbol der heiligen Gesetze aller Menschen. Nur Logen, welche die Anerkennung der „United Grand Loge of England“ suchen, müssen die Bibel oder ein vergleichbares Buch einer anderen Weltreligion auflegen.
In den Logen der liberalen Freimaurerei in Europa werden unter Berufung auf die Gewissensfreiheit andere Gegenstände oder Bücher als eines der „Drei großen Lichter“ aufgelegt wie z. B. der 24-zöllige Maßstab oder die Allgemeinen Menschenrechte.

D

Deckung/Decken

Bei Beginn der Tempelarbeiten wird überprüft, ob alle Anwesenden Freimaurer sind und sich vor der Tempeltür keine „profanen“ Lauscher befinden. Als „Decken“ bezeichnet man auch das freiwillige Verlassen der Loge, den Austritt aus dem Logen-Verein oder Logen-Verband.

Dogma

Als Dogma bezeichnet man einen Lehrsatz, der nach Auffassung seiner Verfechter keines Beweises bedarf. Die Freimaurerei sagt sich von allen Dogmen frei und fordert auf, alles zu hinterfragen. In der liberalen Freimaurerei existieren daher ausdrücklich keine Dogmen und es gilt in allen Logen ausdrücklich die Gewissensfreiheit.

Dolch

Symbol der Rache, der Verzweiflung und des Neides.
Er ist in vielen Ritualen Bestandteil der Gesellenbeförderung. In einigen Systemen ist er Schutz gegen Eindringlinge und wird dort zur Bekleidung getragen.

Dreieck/Triangel

Die geometrische Figur entsteht durch die Verbindung dreier Punkte, die nicht auf einer Geraden liegen. In dieser Form steht die Figur für die „heilige Zahl Drei“. Durch Art seiner Lage verkörpern Dreiecke aber auch die „Vier Elemente“. Doppelt ineinander verschlungen bildet sie das Hexagramm.

Dunkle Kammer

Auch als „Kammer des Nachdenkens“ bezeichnet, ein kleiner dunkler Raum zur Vorbereitung auf die Aufnahme. Es ist der Ort, in dem die Suchenden erstmals symbolhaft mit der Freimaurerei in Kontakt kommen. Hier soll sich jeder noch einmal innerlich prüfen, ob dieser neue Weg in die Freimaurerei der richtige ist.

E

Eid/Gelöbnis

Der alte abzulegende Eid wurde in den Jahren etwa 1960-1964 durch ein Gelöbnis abgelöst, da seine Strafandrohungen nicht mehr der heutigen Zeit entsprachen. Im Gelöbnis verpflichten sich die Freimaurer zur Verschwiegenheit über die inneren Angelegenheiten der Loge und der Erkennungszeichen gegenüber Dritten.

Einweihung/Initiation

Alle Mysterienbünde, wie auch die Freimaurerei, führen ihre Suchenden durch die Initiation in die Mitgliedschaft ein. Die Suchenden stehen im Mittelpunkt einer rituellen Handlung, die aber nur durch den Beistand helfender Zeremoniars, bewältigt werden kann. Ein unauslöschbares Erlebnis für alle, die es erleben durften.

Elemente

Die „Vier Elemente“ sind Feuer, Wasser, Luft und Erde. Die Suchenden werden auf ihrem Weg in die Freimaurerei mit ihnen in den „Drei Reisen“ des Initiations-Rituals konfrontiert. Das Feuer spendet Wärme, das Wasser reinigt, die Luft umströmt und die Erde erinnert an das ewige Werden und Vergehen.

Erhebung

Aufstieg von Geselle zu Meister. Nach einer Gesellenzeichnung wird von den Meistern der Loge oder dem Beamtenrat nach einiger Zeit dieser Schritt beschlossen und in einer Meisterloge durchgeführt. Mittelpunkt ist die Hiramslegende, eine Kunstlegende über den Baumeister des „Salomonischen Tempels“.

Erkennungszeichen

Von den alten Zünften übernommene Gebräuche, aber auch durchaus auch heute noch unter Steinmetzen bekannt. Sie werden den Lehrlingen bei der Aufnahme mitgeteilt und gliedern sich in Zeichen, Wort und Griff, jede Stufe hat ihre eigenen Zeichen, Worte und Griffe. Weiter gibt es noch Klopfzeichen und Passwörter für jeden Grad. Dies alles dient bis heute noch dem Schutz vor Nichteingeweihten.

Ewiger Osten

„In den ewigen Osten gehen“ ist der Begriff für den Tod in der Freimaurerei. Aus dem Osten kommt das Licht und dorthin kehren Freimaurer symbolisch wieder zurück.
Es gibt Trauer-Rituale, die auf Wunsch zelebriert werden können.

F

Farbsymbolik

Blau/Azur

Symbolische Farbe der Treue, der Freundschaft und des Universums. Sie ist die Grundfarbe in der sich die Johannis-Maurerei kleidet. Man findet sie als Schurzeinfassungen, Beamtenkragen, Bändern und als sonstigen Schmuck in den Logen.
Die ersten drei Grade werden als „Blaue Maurerei“ bezeichnet.

Gold

Sinnbild der Vollkommenheit, der Offenbarung, der Sonne und des strahlenden Lichts, aber auch der Beständigkeit und Macht. „Der Meister ist gewandet in Gold und Azur“, heißt es in alten Ritualen.

Grün

Farbe der Hoffnung und Barmherzigkeit und steht für neues Leben. Symbolfarbe der Schottenlogen. Man findet sie an Schurzeinfassungen und Bändern in höheren Abteilungen und Graden. Grün ist die Grundfarbe aller schottischen Logen.

Purpur/Violett

Ist eine magische Farbe. Es ist die Farbe der Demut, der Buße und der Besinnung. In der Hauptsache wird sie in den Hochgraden als Schärpe getragen. In Deutschland tragen sie die Frauen der Frauen-Großloge als Schärpe zu ihren schwarzen Kleidern.

Rot

Symbolfarbe der Liebe. Sie gehört zu den alten Farben der Maurerei und findet ihre Ausprägung in den so genannten Hochgraden, auch „Rote Maurerei“. Aber auch in den blauen Logen trifft man sie immer wieder. Die Meisterschurze und Bijoubänder in vielen Logen der liberalen Freimaurerei sind mit Rot eingefasst.

Schwarz

Farbe der Trauer. Sie dominiert den Meistergrad. Auch in den weiterführenden Graden und Hochgraden spielt sie eine große Rolle. In vielen Logen wird bei Trauerarbeiten der normale Schurz gewendet und die schwarze Fütterung nach außen sichtbar getragen.

Silber

Sinnbild der Nacht und Kühle, aber auch des wechselnden und gebärenden Lebens. Farbe der Weiblichkeit und des Mondes. Als weißleuchtendes Metall Symbol der Reinheit. Silber ist häufig als zweite Farbe in der Meisterloge gebräuchlich. In englischen Logen ist Silber neben Azur die Hauptfarbe.

Weiß

Farbe der Reinheit und Weisheit. Der Lehrlingsschurz sowie die Handschuhe sind fleckenlos weiß. In Deutschland ist es in den meisten Großlogen die Farbe des Großmeister-Schurzes. In einigen Hochgraden werden weiße Ritter-Mäntel getragen.

Flammender Stern

Der „Flammende Stern“ ist das höchste Symbol der Transzendenz. Er kann als Pentagramm aber auch als Hexagramm ausgebildet sein. Man findet ihn auf allen in Deutschland gebräuchlichen Arbeitsteppichen. In vielen Logen schmückt er auch die östliche Wand hinter dem Platz des Stuhlmeisters. Er ist für den Maurer das Licht, das ihm symbolisch auch in tiefster Finsternis scheint und das Herz zur Wahrheit führt.

G

„G“

Der Buchstabe „G“ bildet im Mittelpunkt des Flammenden Sterns das höchste freimaurerische Symbol. Es gibt viele Ausdeutungen wie z. B. Geometrie, Genesis, Gesetz, „Great Architect of the Universe“ oder Gott, Gnosis, Geheimnis und vieles mehr. Im Gesellengrad erfahren die Freimaurer den Sinn des Symbols.

Geheimbund

Ein Geheimbund ist eine Vereinigung von Personen, deren Tätigkeiten, Namen und Ziele geheim gehalten werden. Die Freimaurerei war und ist kein Geheimbund, auch wenn Gegner immer wieder diese Behauptung aufstellen. Alle Logen und Großlogen in Deutschland sind durch das Vereinsrecht verpflichtet, ihre Satzungen und die Vorstände bei den Gerichten bekannt zu machen. Die Bezeichnung „Geschlossene Gesellschaft“ ist hingegen zutreffend.

Granatapfel

Symbol der Fruchtbarkeit. „Aus einem Kern entstehen viele hunderte.“ Frauenlogen verwenden häufig dieses allegorische Symbol. Die Kapitelle auf den beiden Säulen im Vorhof zum Salomonischen Tempel waren mit ihnen geschmückt. Daher findet man sie auch in vielen Logen als Verzierung der Eingangssäulen.

H

Hammer

Als „Hammerführende Meister“ benutzen der Stuhlmeister, der 1. und 2. Aufseher in den rituellen Versammlungen, meistens sehr prächtig verzierte Hämmer aus edlem Material wie Elfenbein und Silber. Der Dreiklang dieser Hämmer regelt die Arbeit jeder Loge und sind das Zeichen der Autorität.

Handschenk

Zu den Erkennungszeichen der Bauleute gehörte ein Handgriff, der in besonderer Weise gegeben wurde. Diese Art des Händedrucks ist im freimaurerischen Sinne der Handschenk und findet sich im Lehrlings-, Gesellen- und Meistergriff wieder. Der Handschenk ist das einzige Zeichen, mit dem sich Freimaurer untereinander erkennen.

Handschuhe

Die weißen Handschuhe sind Teil der Bekleidung und werden dem Lehrling bei seiner Aufnahme überreicht. Sie sind Symbol des reinen Handelns und Fühlens. Diese sollen den gesamten Weg begleiten und immer unverschmutzt bleiben. Für den Lebensgefährten erhält der Freimaurer ein weiteres Paar Handschuhe.

Hochgrade

Alle Lehrinhalte in der Freimaurerei finden sich in den drei Johannis-Graden. Darüber hinaus gibt es weitere Stufen, die je nach System als Hochgrade oder Erkenntnisstufen bezeichnet werden. Ihr Inhalt ist die Vertiefung des gewonnenen Wissens. Die Hochgrade bilden ein abgeschlossenes, selbstverwaltetes System, z. B. der Alte und Angenommene Schottischer Ritus (AASR).

J

Jachin

Name einer Säule im Vorhof des Salomonischen Tempels. Laut Legende errichtete Hiram zwei eherne gegossene Säulen, von denen er die rechte „Jachin“ und die links aufgestellte „Boas“ nannte. An der Säule „J“ erhalten nach freimaurerischer Tradition die Lehrlinge ihren Lohn. Die zwei Säulen sind keine tragenden Säulen, tragen aber symbolisch das Universum.

K

Kanone

Es handelt sich hierbei um ein rituelles Trinkgefäß, welches in den Logen bei Tafellogen Verwendung findet. Der Begriff Kanone ist von „Kanon der Gesundheit“ (trinken auf die Gesundheit) abgeleitet. Nach einem ausgebrachten Trinkspruch werden die Gläser mit großer Wucht auf den Tisch gesetzt, daher der sehr dicke Fuß.

Kerzen

Im Eröffnungszeremonial einer rituellen Arbeit werden die drei kleinen Lichter von den Hammerführenden entzündet. Das Licht wird von einer Kerze genommen, die auf dem Meistertisch steht. Die Kerze ist also ein wesentlicher Bestandteil aller freimaurerischen Aktivitäten. So genannte „Kerzengespräche“ sind eine besondere Gesprächskultur.

Knotenschnur

Auch Quastensteil oder Vereinigungsband. Symbol für die Verbundenheit und Einheit aller Freimaurer untereinander. Sie war ein Arbeitsgerät des alten Bauhandwerks. Die einzelnen Knotenabstände waren Maßeinheiten z. .B. für den „Goldenen Schnitt“. Eine Legende besagt, sie sei das Seil gewesen, welches im Salomonischen Tempel die Sichtvorhänge vor dem Allerheiligsten verschlossen habe. Oft wird sie mit dem Unendlichkeits-Knoten dargestellt.

Kubischer Stein

Der kubische oder behauene Stein ist ein Symbol des Gesellengrades. Er gilt als Idealbild eines Bausteins, der sich lückenlos in ein Bauwerk einfügt. Freimaurer betrachten sich symbolisch als noch nicht fertigen Stein und wissen, dass sie in ihrem irdischen Leben niemals die Perfektion vollenden werden.

Kugelung

Ist ein geheimes Abstimmungsverfahren über die Aufnahme von Suchenden, meist in geöffneter Loge. Dabei werden schwarze und weiße Kugeln verwendet. Weiß bedeutet Zustimmung, schwarz Ablehnung. Sind nur weiße Kugeln in der Urne, ist das Ergebnis „hell leuchtend“, bei mehr als drei schwarzen Kugeln „dunkel“ und abgelehnt.

L

Licht/Lichteinbringung

Symbol der Erkenntnis und wesentliches Symbol der heutigen Freimaurerei. Der Lehrling erhält es in immaterieller Form bei der Initiation.
Die Lichteinbringung ist eine feierliche Handlung zur Eröffnung von neu gegründeten oder reaktiven Logen. Der Großmeister bringt es zur ersten Arbeit und erleuchtet so erstmals die Arbeitsstätte.

Lichter, kleine

Als „kleine Lichter“ werden die drei Kräfte bezeichnet, die symbolisch die Loge tragen. Auf den drei Säulen, die im rechten Winkel um den Arbeitsteppich stehen, werden sie feierlich entzündet und erleuchten so den Arbeitsraum. Ihre Herkunft deutet man als Ersatz der anfangs in den Logen befindlichen drei Fenster zur Beobachtung des Sonnenlaufs.

Die Säulen sind häufig künstlerisch sehr schön gestaltet. Jede der Säulen ist einem der „Hammerführenden Meister“ zugeordnet; die der Weisheit (dorisch) dem Meister vom Stuhl, die der Stärke (ionisch) dem 1. Aufseher und die Säule der Schönheit (korinthisch) dem 2. Aufseher. Die drei Säulen stehen für den Zusammenklang der Kräfte: Verstand, Wille und Gemüt.

Loge

Historisch betrachtet war die Loge eine einfach Bauhütte, in der die Maurer lebten und arbeiteten. Die Loge ist ein besonders ausgestatteter Raum, in dem man sich zum „Arbeiten“ versammelt. Es ist aber auch ein Sammelbegriff für den Verein, in dem sich die Freimaurer zusammenschließen. Sie ist das Abbild des Universums.

M

Maßstab, 24-zöllig

In der Freimaurerei das Werkzeug des Lehrlings und das Werkzeug für die Zeiteinteilung. Er teilt den Tag in 24 Stunden. „6 Stunden zur Arbeit, 6 Stunden, um dem Schöpfer zu dienen, 6 Stunden, um einem Freund zu helfen und 6 Stunden zum Schlaf.“ Er ist die Mahnung, als Freimaurer seine Zeit mit Weisheit einzuteilen.

Maurerkelle

Das Werkzeug, mit dem symbolisch der ausgleichende Mörtel der Brüderlichkeit aufgetragen wird und die Fugen der Menschenliebe geglättet werden. In einigen Lehrarten wird sie dem Lehrling als Mahnung zur Verschwiegenheit auf die Lippen gedrückt.

Mond

Der Mond ist ebenso wie die Sonne von alten Kulturvölkern verehrt worden, weil Entfaltung allen Lebens unmittelbar mit ihm verbunden wird. Sein mildes Licht erhellt nur zart die Nacht. Mond, Sonne und der Meister vom Stuhl bilden in der freimaurerischen Symbolik die Lichtquellen der Loge.

Musivischer Boden

Es handelt sich um einen Bodenbelag aus weißem und schwarzem Material, der Boden des Tempels in Jerusalem soll so gepflastert gewesen sein. Auf dem unteren Teil der meisten Arbeitsteppiche ist er zu finden. Symbolisiert die Welt der Menschen, ein steter Wechsel zwischen Werden und Vergehen, Gut und Böse, Freud und Leid.

O

Orden

Orden sind meist konfessionell gebundene Vereinigungen mit bestimmten Zielen und Regeln. Weltliche Orden entstammen den geistlichen Ritterorden. Während der größte Teil der Freimaurerei sich auf die tätigen Bauhütten zurückführt, berufen sich die freimaurerischen Orden auf den Templer-Orden. Ihre Mitglieder bezeichnen sich selbst als „Freimaurer-Ritter“ und reden sich mit Ordensbruder an. Einzelne Hochgradsysteme bezeichnen sich auch als Orden.

Orient/Osten

Orient ist der Ort an dem eine Loge ihren Sitz hat. Auch gebräuchlich für GrossOrient wie im Falle des SGOvD. Der Osten oder Orient ist der symbolische Ort, an dem der Meister vom Stuhl seinen Platz hat. Aus dem Osten kommt das Licht, es ist somit die Quelle der Wahrheit und der Weisheit. Der Tod führt in den Osten.

P

 Philosophie

(griechisch: „Liebe zur Weisheit“) Sie führt an die Grenzen des Denkens; sie strebt nach dem Wahren, Guten und Schönen, also nach dem vollkommenen Wissen und idealen Handeln. Die Freimaurerei nutzt die Philosophie, um sich im Spannungsfeld zur Religion abzugrenzen. Immanuel Kant stellte die Fragen: „Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch?“ Fragen, die auch heute noch aktuell sind.

Porzellan, freimaurerisches

Der Modellmeister Johann Joachim Kändler aus Meißen hat wohl die bekanntesten freimaurerischen Porzellanfiguren geschaffen (1742/43). Es sind Darstellungen von Einzelpersonen oder Zweiergruppen, davon einige mit Mopsdarstellungen, der Zeit angepasst. Alle Figuren sind mit Schurz und Werkzeugen versehen. Rare Sammlerobjekte.

R

Rauher Stein

Der junge Maurer muss lernen, den Stein zu behauen, daher wird er mit dem rauhen, unbehauenen Stein verglichen. Der rauhe Stein ist eines der beweglichen Kleinodien und befindet sich auf den meisten Arbeitstafeln, liegt aber auch oft für den Arbeitsbeginn in der Loge am Fußende des Teppichs bereit.

Ring

Symbol der Verbundenheit, der Unsterblichkeit, der Unendlichkeit, der Ewigkeit und der ewigen Wiederkehr weil er keinen Anfang und kein Ende hat, und der Vereinigung von Gegensätzen. Seine Darstellung findet sich bereits im archaischen Motiv der Ouroboros-Schlange, die sich in den Schwanz beißt. In der Freimaurerei hat er mehrere symbolische Bedeutungen.

Rosen

Im maurerischen Ritual spielt die Rose als Sinnbild der Schönheit und der Sehnsucht nach einem höheren Leben eine wichtige Rolle. Auch ist sie Symbol der Verschwiegenheit („sub rosa“). Die drei Freimaurer-Rosen in den Farben rosa, rot und weiß begleiten den Lebensweg des Maurers von der Aufnahme bis in den Tod.

Rosenkreuzer

Zu Beginn des 17. Jahrhunderts erscheint erstmals der Begriff „Bruderschaft der Rosenkreuzer“. Nach heutigem Wissen handelt es sich dabei nicht um eine Vorform der Freimaurerei, obwohl es in einigen Hochgraden den Grad des Ritters vom Rosenkreuz gibt und auch dort bearbeitet wird. Die heutigen Rosenkreuzer des A. M. O. R. C. sind eine esoterische Gesellschaft ohne Bezug zur Freimaurerei.

S

Salomonischer Tempel

Der von König Salomo (965 – 925 v. Chr.) errichtete jüdische Tempel in Jerusalem. Er wurde zerstört, einziger Rest des Tempels ist heute die „Klagemauer“. Auf den Ruinen wurde die heutige „Al Aksa Moschee“ errichtet. Die Freimaurer adaptierten den Tempel als Symbolgebäude und sehen darin die Vollendung aller Ziele. Die Hirams-Legende ist mit dem Tempel und seinem Baumeister fest verbunden.

Säulen

Im Vorhof des Tempels in Jerusalem standen die zwei nicht tragende Säulen mit den Namen Jachin und Boas. Sie bestanden aus Metall, waren etwa 18 Ellen hoch und galten als die symbolischen Träger des Universums. In der Freimaurerei findet man sie auf der Arbeitstafel und sind dem Lehrling und Gesellen zugeeignet.

Sanduhr/Stundenglas

Die Sanduhr symbolisiert die Zeit und die Vergänglichkeit des Lebens. Das stetige rinnen des Sandes erinnert uns daran, dass nichts stillsteht.

Als Symbol des Todes – ein „memento mori“. In fast allen Systemen Bestandteil der Vorbereitung in der „Dunklen Kammer“.

Schurz/Schurzfell

Ein Lederschurz, welcher als Schutz bei der Arbeit getragen wird. Er ist unverzichtbarer Teil der freimaurerischen Bekleidung und älter als das goldene Vlies. Er ist Zeichen der Reinheit und Unschuld. Die Lehrlinge tragen ihn bei uns in weiß ohne Klappe, die Gesellen in weiß mit Klappe und die Meister in weiß mit farbiger Einfassung.

Senkblei/Lot

Mit ihm wurde von den Steinmetzen die absolute Senkrechte geprüft. Die freimaurerische Symbolik besagt, dass mit dem in das Gewissen gesenkte Blei die Geradheit und Wahrhaftigkeit geprüft. Es ist eines der beweglichen Kleinodien auf der Arbeitstafel und außerdem das Beamtenzeichen des 2. Aufsehers in der Loge.

Setzwaage/Wasserwaage

Ein Arbeitsgerät zur Prüfung der absolut horizontalen Flächen. Symbol der Gleichheit aller Menschen, repräsentiert die Vernunft, betont das Verbindende und Ausgleichende. Sie zählt zu den beweglichen Kleinodien auf der Arbeitstafel. Der 1. Aufseher trägt eine Setzwaage als Beamtenzeichen.

Sonne

Als Symbol des Intellekts, der Vernunft und des Lichtes wird sie auf den Arbeitstafeln wie auch auf der Rückseite des Meisterplatzes dargestellt. Sie ist das Sinnbild für den Meister vom Stuhl. Ihr Lauf von Osten durch Süden nach Westen bestimmt in den Logen den Weg durch den Tempel.

Spiegel

Vielsinniges Symbol der Wahrheit und bringt durch Reflektion Licht ins Dunkel. Der vorgehaltene Spiegel der Selbsterkenntnis soll den Menschen ermahnen, die Wirklichkeit und Wahrheit seiner eigenen Unvollkommenheit und die seiner Taten zu erkennen.

Spitzhammer

Bei allen Freimaurern ist ein unbehauener Stein in Arbeit; im Westen liegt vor der Arbeitstafel ein solcher Stein und auf ihm führt der neue Lehrling mit dem Spitzhammer seine ersten Schläge in der Loge aus. Mit dem Spitzhammer soll der „junge Maurer“ alle Ecken und Kanten abschlagen, um sich in die Gemeinschaft einzupassen.

Stufen, drei

Drei Stufen stehen für die drei zu erreichenden Erkenntnisstufen oder Grade. Auf vielen Arbeitsteppichen finden sich drei Stufen mit der Bedeutung der Mäßigkeit, Gerechtigkeit und des Wohlwollens. In manchen Logen steht der Meistertisch um drei Stufen erhöht. Auch sieben Stufen haben in einigen Systemen symbolische Bedeutung.

T

Tempel

Es ist der rituell eingerichtete Raum in einer Loge. In großen Logenhäusern werden oft mehrere gradspezifische Tempelräume vorgehalten. Im Tempel herrscht während der „Arbeit“ eine rituelle Zeit- und Raum-Ordnung. Jedes freimaurerische System hat dort eigene, zum Teil abweichende Einrichtungen.

Tod

Im Tod sieht der Freimaurer einen symbolischen Übergang zu einem anderen Leben in ein uns unbekanntes Licht im „ewigen Osten“. Im Meistergrad übt er sich, die düstere Vorstellung des Todes und die mit ihr verbundenen Ängste zu überwinden. Symbole für den Tod sind der Totenschädel, die Sanduhr und die Kerze.

V

Vergissmeinnicht

Diese kleine Blüte wurde in der Zeit des Nationalsozialismus zum unverfänglichen Erkennungssymbol der Freimaurer; es wurde und wird heute noch als diskretes Zeichen getragen. In den meisten Fällen handelt es sich hierbei um eine kleine blaue Anstecknadel oder einen Pin.
Es fand Verwendung als Abzeichen des „Winterhilfswerks“.

W

Weiße Loge

So wird in der Regel eine Logenarbeit bezeichnet, in der ein besonderes Ritual bearbeitet wird. Der besondere Anlass ist hierfür häufig das so genannte Rosenfest zu Sommerjohanni, an dem auch die Lebenspartner teilnehmen können. Danach findet oft noch eine „Weiße Tafel“ statt. Im SGOvD nutzen wir die „Weiße Arbeit“ in unserer „Academia Masonica“ zur Einführung in freimaurerische Gespräche.

Winkel/Winkelmaß

Das Winkelmaß ist das Amtszeichen des Meisters vom Stuhl, er trägt es zum Zeichen seiner Würde; es ruht auf seinem Herzen. Der Winkel bildet mit Zirkel und Maßstab die drei „Großen Lichter“. Es ist das Symbol der Gewissenhaftigkeit, welches alles nach Recht, Gerechtigkeit und Menschlichkeit ordnet und richtet.

Winkelloge

Der Begriff „Winkelloge“ bezeichnet Logen ohne Patent-/ Stiftungsurkunde einer anerkannten Großloge und hat im deutschen eine besondere Schärfe. Seit der einseitigen Abspaltung vom Großorient von Frankreich (GOdF) beansprucht die Großloge von England heute für sich das alleinige Recht, über Anerkennung und Nichtanerkennung von Logen und Großlogen zu entscheiden. Aber auch die durch den GOdF anerkannten Logen sind regulär gegründete Logen.

Z

Zahlensymbolik

Seit frühester Zeit haben die Menschen einzelnen Zahlen besondere Kräfte zugeschrieben und sie als Symbole genutzt; einige gelten als „heilig“. Auch die Freimaurerei bedient sich der Zahlensymbolik.

Die Drei ist die Wichtigste unter allen, da sie die Vollkommenheit symbolisiert. Drei Werkzeuge sind für den Kathedralenbau wichtig: Maßstab, Wasserwaage und Senkblei.

Die Fünf, zusammengesetzt aus 3 (männlich) und (2) weiblich ist die Zahl der Vereinigung. 5 Blätter hat die Rose, 5 Finger die Hand und 5 Sinne hat der Mensch.

Die Sieben ist die Zahl mystisch-magischer Bedeutung. 7 Tage hat die Woche, 7 Farben der Regenbogen und man sprich von den 7 freien Künsten und 7 Tugenden.

Die Neun ist die Potenz von drei, verstärkt also die heilige Zahl. 9 Teile hat der Salomonische Tempel, 9 ist die Meisterzahl, nämlich 3 mal 3. Wir kennen die 9 Musen und eine Mutter trägt ihr Kind 9 Monate.

Zauberflöte

Mozart letzte, 1791 komponierte Oper gilt als die Freimaureroper. In ihr spiegeln sich für den aufmerksamen Betrachter und Zuhörer die Hauptelemente der freimaurerischen Initiation. Auch sie ist voll von Zahlensymbolik. Die Zauberflöte ist zugleich einfach und rätselhaft, komisch und erhaben, primitiv und weise, irdisch und überirdisch – eben vieldeutig wie die Freimaurerei.

Zirkel

Symbol des Meisters und eines der drei großen Lichter. Er ordnet die Welt mit seinem Rundschlag zum Kreis. Der Zirkel beschreibt in seiner Anwendung einen Kreis, ein Gebilde ohne Anfang und Ende. Wie der Zirkel nur ein Mittel ist, um einen Kreis zu beschreiben, so ist die Loge nur ein Mittel für die Ideale der Freimaurerei.

https://www.sgovd.org/content/lexikon

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


AKTUELLES: EUObserver 2 Nov. 2011: In einer Entwicklung, die Angst vor einem möglichen Militärputsch in Griechenland geschürt hat, feuerte Papandreou am Dienstag das gesamte Oberkommando der Streitkräfte zusammen mit einigen Dutzend anderer hoher Offiziere und ersetzte sie durch Personen, von denen angenommen wird, dass sie gegenüber der aktuellen politischen Führung loyaler sind. EU-Führer sind entsetzt wegen der griechischen Pläne, das Schicksal des Rettungsplans  und der begleitenden Sparmaßnahmen durch eine Volksbefragung  entscheiden zu lassen und fürchtem,  ein Nein könnte den Euro senken und die Europäische Union in eine politische Krise stürzen.

Die 71. Airborne Brigade der Armee praktizierte “Kontrolle mit  verfeindeten Parteien  … Konflikt-Abschreckung … [und] Massen-Evakuierung”, so die Nachrichtenagentur, die militärische Quellen zitiert.

*

Zusammenfassung: Im Jahr 2001 wurde die International Commission on Intervention and State Sovereignty (ICISS) gegründet. Das Carr Center for Human Rights war Mitbegründer, und die Chef-Direktorin war damals Samantha Power, die mit Obamas Regulator-Zaren, Cass Sunstein, verheiratet – und jetzt Obamas Beraterin in seinem Nationalen Sicherheitsrat ist. Sie übte einen entscheidenden Einfluss auf Obamas Entscheidung aus, Libyen zu bombardieren. Andere Carr Mitglieder waren / sind der ehemalige UN-Generalsekretär Kofi Annan, die ehemalige Präsidentin von Irland, Mary Robinson, und der südafrikanische Aktivist, Desmond Tutu. Die ICISS gründete die “Respnsibility to Protect” (“Verantwortung zum Schützen”), R2P benannt.
Ein weiterer Gründer der ICISS war Gareth Evans, der auch Präsident der International Crisis Group war, wo George Soros im Vorstand ist, und der Erzglobalist, Zbigniew i, der die Russische Föderation (Das Grosse Schachbrett) isolieren will, Berater ist .

“Wahre Souveränität gehört den Bürgern, die sie wiederum an ihre Regierung delegieren. Wenn die Regierung die anvertraute Autorität missbraucht, und die Bürger keine Möglichkeit haben, solche Missbräuche zu ändern, ist Einmischung von außen gerechtfertigt”, schrieb Soros im Jahr 2004. Ein Nationalstaat hat somit keine Souveränität mehr – nur positive Verpflichtungen, die von den Vereinten Nationen durchgesetzt werden können. Wie bei jeder globalistischen Initiative, die korrupte Staats-und Regierungschefs akzeptieren, läutet die R2P zweifellos auch den Beginn einer neuen und umstrittenen Ära des “Aktivismus” der Vereinten Nationen ein. Sie wird nicht gerechter, bringt aber die Schaffung der Eine-Welt-Ordnung näher.

2005 wurde die R2P als UN-Politik verabschiedet. Der UN-Generalsekretär hat im Januar 2009 einen Bericht mit dem Titel “Implementation of the Responsibility to Protect” veröffentlicht. In einer Generalversammlungs-Debatte im Juli 2009, bestätigten UN-Mitgliedsstaaten mit überwältigender Mehrheit das Engagement des Jahres 2005 und nahmen die Konsens-Resolution an, die den Bericht des Generalsekretärs zur Kenntnis nahm. Im Jahr 2011 berief sich der Sicherheitsrat auf die R2P in einer Reihe von Resolutionen: 1970 und 1973 über die Situation in Libyen, 1975 über die Situation in der Elfenbeinküste, und 2014 über die Situation im Jemen.

Hinter dem “arabischen Frühling”, der serbischen Revolutions-Bewegung, OTPOR, dem Georgien-Krieg und dem “Wall Street Besetzen” war / ist der Rothschild-Agent George Soros als Verfechter der Zentralbanken Rothschilds und des Dollars als globale Leitwährung.
Nach Angaben des Soros Dossiers S. 71, sieht die Welt seiner “Open Society” so aus: Wenn ein Volk seine eigenen natürlichen Ressourcen kontrollieren will, ist es eine geschlossene Gesellschaft. Wenn eine Nation ihre Wirtschaft und Arbeit durch Zölle und Bestimmungen entwickelt, ist sie eine geschlossene Gesellschaft. Jede Nation, die sich der Globalisierung widersetzt, ist eine geschlossene Gesellschaft und fällt den Angriffen des Soros und seiner Schatten-Regierung der nationalen Vertreter zum Opfer.

Dies ist genau der Zweck der “Verantwortung zum Schützen”, die derzeit von NATOs Militär-Komplex als Rammbock gegen Staaten, die sich Rothschilds zentralem Bankensystem und dem Dollar als Welt-Reservewährung widersetzen, verwendet wird. Solche Völker werden “Schurkenstaaten” benannt, obwohl sie nur so diktatorisch regiert werden, wie die NWO die ganze Welt regieren will. Libyen hatte, ebenso wie der Iran und Nordkorea, keine Rothschild-Zentralbank – und ebenso wie Saddam Hussein woll(t)en sie den Ölhandel nicht mehr in US-Dollar abrechnen.

Die Vereinten Nationen wurden gegründet, um Kriege zu beenden, erweitern sie aber jetzt. Sie tun dies, weil dies von denen, die sie gegründet haben, so vorgesehen ist. Der Köder, mit dem die Rockefellers und Franklin D. Roosevelt lockten, um die Nationen einzufangen, hat gewirkt: die schönen Worte über die Familie der Menschheit und die Erhaltung des Friedens unter der Führung der Streitkräfte der (diktatorischen) Eine-Welt-Regierung in einer Welt der entwaffneten Nationalstaaten – wie von John F. Kennedy befürwortet. In dieses Muster passt die R2P gut – natürlich unter dem Vorwand der humanitären Missionen.

Die Hohlheit dieser Behauptung ist durch die vielen getöteteten Libyer – auch durch die NATO-Angriffe – offensichtlich. Weiterhin wird dies durch die Tatsache deutlich, dass die NATO und die CIA mit “Al Qaida”, der (fälschlicherweise) behaupteten Ursache des “Krieges gegen Terror”, in Libyen zusammenarbeiten – nicht um Demokratie, sondern um eine neue Diktatur der Scharia zu schaffen.

Obama sei laut seinem Stabschef im Weißen Haus “frustriert” und tut alles, um den Kongress zu umgehen, der im Begriff ist, ihm allein die diktatorische Macht, Krieg zu erklären – ohne die Zustimmung des Kongresses – zu übertragen. Die R2P ist für Obama als das Recht zum Handeln zu verstehen. Nun berufen sich die bewaffneten Rebellen in Syrien, die Libyen als Vorbild sehen, auf den Schutz der internationalen Staatengemeinschaft. Obama, der nur eine Marionette ist, wird zweifelsohne dem Schlachtruf der Bilderberger nach einem großen, blutigen Krieg im Nahen Osten entgegenkommen.

*

Elitist, Robert Muller, ehemaliger UN Vize-Generalsekretär und ehemaliger Kanzler der UN University for Peace in Costa Rica: “Ein höllisches Schicksal erwartet alle, die sich der politischen und geistigen Globalisierung widersetzen… Diejenigen, die die UN kritisieren, sind  anti-evolutionäre, blinde, egoistische Menschen. Ihre Seelen werden in einem speziellen Gehege des Universums abgestellt werden , weil sie bremsende Kräfte, wahre Abweichler in der Entwicklung und dem Aufstieg der Menschheit waren.” (False Dawn, Lee Penn, S. 133).

*

Human Rights Investigations Global Research 28 Oct. 2011: Es ist klar, dass die “Verantwortung zum Schützen”-Doktrin (R2P) durch die NATO und ihre Anhänger als Rechtfertigung für ihre Feldzüge gekapert worden ist und ihren humanitären Inhalt verloren hat. Sie ist wenig mehr als eine Waffe im Propagandakrieg, um die Zustimmung schlecht informierter Bürger für eine militärische Aktion zu erreichen.

Gaddaffi-brokenIch habe vorher über die 4 Bedingungen, unter denen die UN die “Verantwortung zum Schützen” (R2P) erlaubt, geschrieben. Was ist das Konzept eigentlich? Dieser Artikel wird versuchen, es  durch u.a. Illuminaten-Gedanken darüber zu beleuchten. Denn das Konzept ist eine NWO-Strategie, um die Nationen der Unwilligen durch Koalitionen der willigen Illuminaten-Staaten zu erobern – gegen ihre eigenen gelobten “Menschenrechte” und ihr “Völkerrecht”. Auf die R2P-Doktrin bezieht man sich, wenn die NWO ihren nächsten Schritt in der Eroberung eines unwilligen Volkes tun will.

Gaddafi-misshandeltLinks oben: Muammar al-Gaddafi – ein gebrochener Mann, der kurz nach diesem Foto illegal (im Widerspruch zur UN-Resolution 1970) misshandelt und getötet wurde (rechts – vgl. hier). Yahoo News 20 Oct. 2011: “Obama pflichtete US-Politikern und gewöhnlichen Amerikanern in der Begrüssung des Ablebens des Gaddafi bei, der seit Jahrzehnten als Erzfeind der amerikanischen Präsidenten betrachtet wurde. Obama nahm auch etwas der Ehre für den Sturz des starken Mannes Libyens in Anspruch.

Politico 28 Oct. 2011: Bill Daley, Stabschef des Weißen Hauses, bezog sich zweimal im Laufe eines Interviews auf die ersten drei Jahre der Barack Obama-Regierung als “gottlos” und einmal als “brutal”.
“Auf der außenpolitischen und militärischen Seite, kann man ziemlich schnell handeln”, sagt Daley. “Der Präsident handelt in Frustration:” Deshalb können wir nicht warten. “Er geht zu jeder Agentur, jeder Abteilung und sagt: ‘Was können Sie auf eigene Faust tun? Was können wir tun, ohne auf die Gesetzgebung zu warten? “Kongress? Er braucht keinen verdammten Kongress! Das Weiße Haus wird dem Kongress den Rücken kehren, wenn es nur kann.”
In dieser Situation überträgt der Kongress das Recht auf den Präsidenten allein, Krieg zu erklären – was ihm ermöglicht jeden beliebigen “Schurkenstaat” anzugreifen.

Hat die NATO Gaddafi getötet?
Debkafile’s (21 Oct. 2011): Militärische Quellen berichten über zunehmende Hinweise darauf, dass eine NATO-Spezialeinheit – wobeil die Nation nicht bekannt  ist – Muammar Gaddafi im Bereich Sirte ortete und gefangen nahm. Sie schoss ihm anscheinend in beide Beine, um seine Flucht zu verhindern. Dann informierten sie eine Misrata Miliz über seinen Verbleib, damit sie ihn im Hinblick auf die lange Abrechnung der Stadt mit dem ehemaligen libyschen Herrscher töten konnten.

Lanka Newspapers 24 oct. 2011: Obama: “… wir haben unsere Ziele erreicht, und unsere NATO-Mission wird bald zu Ende sein.” Dies ist gleichbedeutend mit seiner Billigung des gewaltsamen Endes Gaddafis. Auch Obamas politische Rivalen gewähren ihm die Verantwortung für die Tötung Gaddafis. Associated Press zitierte den republikanischen Präsidentschaftskandidaten, Mitt Romney, für die Antwort auf eine Frage, ob Obama die Ehre für das Töten von Gaddafi verdiene: `Ja, absolut!”

Die R2P ist einfach eine Lizenz, um die Feinde der NWO zu töten.

Rechts: UN-Generalsekretär Ban Ki-Moon (? 2007 -) ist eine Marionette, ein Werkzeug in den Händen der NWO-Elite. Sein Vorgänger, Kofi Annan, nahm die kriegerische R2P im Jahr 2005 an – was die UN  an telle eines Hüters des Friedens zum Kriegsherrn und Eroberer macht.

Tony blair.fjongTony Blair an die UNO Volksversammlung 15 Sept. 2005: “Zum ersten Mal auf diesem Gipfel sind wir uns einig, dass die Staaten nicht das Recht haben, zu tun, was sie innerhalb ihrer eigenen Grenzen wollen, sondern dass wir im Namen der Menschheit, eine gemeinsame Pflicht haben, Menschen zu schützen, wo ihre eigenen Regierungen es nicht  tun.”

Brookings Institute “Libyen ist ein Test der Neuen Internationalen Ordnung,” Februar 2011
: “ Es ist ein Test, den die Weltgemeinschaft bestehen muss. Versagen würde den Glauben der Menschen an die Regionen in der aufstrebenden internationalen Ordnung und das Primat des Völkerrechts erschüttern” . CFR  Präs. Richard Haas: “ US-Präsident Barack Obama muss möglicherweise seine Behauptung, dass es keine amerikanischen Stiefel auf dem Boden (in Libyen) geben werde, nochmals überdenken.”

Kapitel VII der UN-Charta, Artikel 42: “Verfügt der Sicherheitsrat, dass Maßnahmen nach Artikel 41 unzulänglich sein würden oder sich als unzureichend erwiesen haben, kann er zu einer solchen Maßnahme durch Luft-, See-oder Landstreitkräfte greifen, wie es zur Wahrung oder Wiederherstellung des internationalen Friedens und der Sicherheit erforderlich ist.

Hier ist ein Follow-up-Bericht des UN-Generalsekretärs: United Nations A/65/877-S/2011/393 an die Generalversammlung und den Sicherheitsrat, New York. 28. Juni 2011: Die Rolle der regionalen und subregionalen Vereinbarungen bei der Umsetzung der Verantwortung zum Schützen:
R2P – die Verantwortung zum Schützen von Bevölkerungen vor Völkermord, Kriegsverbrechen, Verbrechen gegen die Menschlichkeit und ethnischer Säuberung ist seit der Verabschiedung des UN-Weltgipfels im Jahr 2005 als ein wichtiges globales Prinzip hervogegangen. In den letzten Jahren hat die internationale Gemeinschaft die R2P sowohl konzeptionell als auch in der Praxis, einschließlich durch Berufung darauf in Resolutionen des Sicherheitsrates, angenommen.Nato-bombs-civilians-in-libya

Die NATO hat die Verantwortung, Zivilisten in Libyen zu schützen, nicht empfunden

Diese internationale Norm legt fest: * Die Hauptverantwortung dafür, die Bevölkerung vor massenhaften Gräueltaten zu schützen,  liegt beim Staat selbst. * Wenn ein Staat sich entweder nicht fähig oder nicht willens erweist, Völker zu schützen, verschiebt sich die Verantwortung auf die internationale Gemeinschaft. * Diese Verpflichtung muss präventiv ausgeübt werden; Staaten können Einsatz nicht verschieben, bis Massenverbrechen bereits stattgefunden haben. * Die Werkzeuge des Handelns umfassen diplomatische, rechtliche und andere friedliche Maßnahmen, Zwangsmaßnahmen wie Sanktionen, und als letztes Mittel, militärische Gewalt.


Diese Grundsätze haben ihren Ursprung in einem Bericht der Internationalen Kommission für Intervention und staatliche Souveränität von 2001 (siehe unten).

UN-logoDer UN-Generalsekretär veröffentlichte im Januar 2009 einen Bericht mit dem Titel “Umsetzung der Verantwortung zum Schützen”. In einer Generalversammlungs- Debatte im Juli 2009  bestätigten die UN-Mitgliedstaaten mit überwältigender Mehrheit das Engagement vom Jahr 2005 und verabschiedeten eine Konsens- Resolution, die den Bericht des Generalsekretärs zur  Kenntnis nahm. Im Jahr 2011 berief sich der Sicherheitsrat auf die R2P in einer Reihe von Entschließungen: 1970 und 1973 über die Situation in Libyen, 1975 über die Situation in der Elfenbeinküste, und 2014 über die Situation im Jemen.

The Daily BellR2P (Responsibilty zum Schützen) wurde von der anglo-amerikanischen Elite (die wahrscheinlich hinter all diesen globalistischen Maßnahmen steht) geschickt als Standard, anstatt eines Gesetzes, ausgearbeitet. Verschiedene NGOs sowie zahlreiche internationale Agenturen können mit dem R2P-Rahmen helfen. Aber der Hammer – eine militärische Intervention – kann nur durch den Sicherheitsrat der Vereinten Nationen und der Generalversammlung beauftragt werden. In der Tat, wenn man untersucht, was sich auf der ganzen Welt entwickelt, wird deutlich, dass die Machthaber die UN als eine Art globalistischen Rammbock, um Mauern, die zwischen Nationalstaaten bestehen, niederzureissen sowie zur Erzeugung zunehmend aggressiver internationalistischer Störungen, benutzen. Ein souveräner Staat war einer, der die Kontrolle über seine Grenzen hatte, und seinen Bürgern einen rechtlichen Rahmen gewährleistete.

Mit dem Aufkommen der R2P hat der Nationalstaat eine positive Verpflichtung, die Sicherheit ihrer Bürger zu gewährleisten. Dies bedeutet, dass wenn er es nicht tut, müssen andere Staaten laut dem R2P-Standard eingreifen. Ein Nationalstaat hat somit keine Souveränität mehr, nur positive Verpflichtungen, die von den Vereinten Nationen durchgesetzt werden können. Wie bei jeder globalistischen Initiative, die korrupte nationale Staats-und Regierungschefs annehmen, soll die R2P auch zweifelsohne eine neue und umstrittene George-soros-2Ära des “Aktivismus” der Vereinten Nationen einläuten. Es wird kein Gerechterer sein, aber er wird die Welt  einer Eine-Weltordnung näher bringen.

Hinter dem “Arabischen Frühling”, den serbischen und georgischen Kriegen stand/steht George Soros, der Rothschild-Agent als Verfechter von Rothschilds Zentralbanken und dem Dollar as Weltreservewährung.


Seine “Open Society” hat diese Website. Laut dem Soros-Dossier S. 71: Wenn eine Nation ihre eigenen natürlichen Ressourcen kontrollieren will, ist sie eine geschlossene Gesellschaft. Wenn eine Nation ihre Wirtschaft und die Arbeit durch Zölle und Vorschriften entwickeln will, ist sie eine geschlossene Gesellschaft. Jede Nation, die die Globalisierung ablehnt (dh z.B. den britischen Imperialismus), ist eine geschlossene Gesellschaft und den Angriffen von Soros und seiner Schatten-Regierung der nationalen Vertreter anheim gefallen.
Wie wir sehen werden, ist dies genau der Zweck der “Verantwortung zum Schützen“, die verwendet wird, um Länder, die auf Adam Weishaupts NWO und hier und hier verzichten wollen und vor allem solche die ablehnen, eine Rothschild-Zentralbank zu akzeptieren – die Libyen bis zum der NATO-Überfall nicht hatte aber wahrscheinlich sofort danach bekam, zu unterjochen. Übgens wollte Gaddafi den Dollar als Reservewährung im Ölhandel zugunsten eines Golddinars aufgeben. Andere Staaten, die nicht über eine Rothschild-Nationalbank verfügen, sind der Iran (der auch das Öl nicht mehr in Dollar abrechnen will), Nordkorea und Kuba. Somit sind sie “Schurkenstaaten”. Saddam Hussein wollte den Dollar im Ölhandel zugunsten des Euros aufgeben.

Population-at-riskThe American Thinker 23 March 2011: Die Global Center for the Responsibility to Protect (R2P) ist an der Spitze der Bemühungen um die R2P zu fördern und wird von George Soros´”Open Society Institutefinanziert. Soros hat Verbindungen zur einflussreichen Samantha Power – Obamas politischer Beraterin. Sie ist mit Obamas regulatorischem Zaren, Cass Sunstein, verheiratet. Sie hatte einen entscheidenden Einfluss auf Obamas Beschluss, Libyen zu bombardieren.

Global Center for the Responsibility to Protect: (Die Karte links ist von dessen Website). “Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen muss die unablässigen Angriffe der syrischen Regierung auf die eigene Bevölkerung verurteilen und eine sofortige Einstellung der Gewalt fordern.” Dr Simon Adams ist Chef-Director des Global Centre for the Responsibility to Protect in New York: “Indem sie die Vereinten Nationen an ihrer Verantwortung zum Schützen verhindern, haben China und Russland sich auf die falsche Seite der Geschichte gelstellt. Ihr Veto war eine Herausforderung  der UN Vorstellung von der “R2P” der internationalen Gemeinschaft.”
Klein Online 4 Oct. 2011. Was Aaron Klein betrifft: sehen Sie hier Die Bombardierungen in Libyen wurden weithin als Test für eine militärische Doktrin namens “Verantwortung zum Schützen” gesehen. In seiner Ansprache an die Nation im April zitierte Obama die Doktrin als die wichtigste Rechtfertigung für US-und internationale Luftangriffe gegen Libyen.

Das  Carr Center for Human Rights Policy hat einen Sitz im Beirat der Kommission von 2001, die ursprünglich die “Verantwortung zum Schützen” gründete. Die Kommission wird die International Commission on Intervention and State Sovereignty genannt. Einer ihrer Gründer war Gareth Evans, der auch der Präsident von Soros’ International Crisis Group war (Soros im Vorstand). Diese ICISS erfand den Begriff “Verantwortung zum Schützen” und definierte ihre Leitlinien. Samantha Power, die National Security Council Sonderberaterin Obamas über die Menschenrechte, war Carrs Gründungs-Geschäftsführerin und Leiterin der Vorstands-Mitglieder der Gruppe, die den ehemaligen UN-Generalsekretär, Kofi Annan, die ehemalige Präsidentin Irlands, Mary Robinson, und den südafrikanischen Aktivisten Desmond Tutu umfasst.

Soros selbst skizzierte die Grundlagen der “Verantwortung” im Jahr 2004 in einem Artikel im Foreign Policy Magazine mit dem Titel “Die Volkssouveränität: Wie ein neuer Dreh eine ralten Idee die am stärksten gefährdeten Bevölkerungsgruppen der Welt schützen kann. In dem Artikel schrieb Soros: “Wahre Souveränität gehört den Bürgern, die sie wiederum an ihre Regierungen delegieren. Wenn die Regierungen die  ihnen anvertraute Autorität  missbraucht, und Bürger keine Möglichkeit haben, solche Missbräuche zu korrigieren, ist Einmischung von außen gerechtfertigt, schrieb Soros. “Durch die Angabe, dass die Souveränität auf Menschen basiert, kann die internationale Gemeinschaft die Grenzen der Nationalstaaten überschreiten, um die Rechte der Bürger zu schützen.”
Die International Crisis Group hat die USA gedrängt, ihre Beziehungen zu der Muslimbruderschaft zu normalisieren. Die Crisis Group umfasst in seinem Vorstand den ägyptischen Oppositionsführer, Mohamed ElBaradei, sowie andere Persönlichkeiten, die den Dialog mit der Hamas, einem gewaltsamen Ableger der Muslimbruderschaft, befürworten.
Die Crisis Group hat die algerische Regierung gedrängt, “exzessive” militärische Aktivitäten gegen al-Qaida-verbundene Gruppen einzustellen und Organisationen zu erlauben, die einen islamischen Staat und sich an der algerischen Regierung  beteiligen wollen.

Kommentar
Wie aus dem obigen hervorgeht, taucht eine Person immer wieder auf: George Soros, Rothschilds Handlanger. Es gibt keinen Zweifel, wen die R2P wirklich begünstigt, da sie auf “Schurken“, in dem Sinne, dass sie Diktatoren sind, zielt. Aber es gibt 2 Arten davon: diejenigen, die die NWO, ihre Zentralbanken und den Dollar als Welt-Reservewährung akzeptieren – und die anderen, die dies nicht tun. Die Letzteren sind militärisch zu besiegen. D.h. Staaten mit Atomwaffen (wie Nordkorea) können so der Illuminaten-Elite trotzen – aber wie lange? Russland (kommunistische Revolution, Freimaurerei und hier) sowie China (in der Trilateralen Kommission) sind auch am NWO Endspiel beteiligt – als Antithesen zur US/NATO-These.

Die Vereinten Nationen wurden gegründet, um Kriege zu beenden, nun verlängern und erweitern sie Kriege. Sie tun dies, weil es im Sinne derer, die sie gründeten, ist. Die Rockefellers und Franklin D. Roosevelt meinten den Köder, mit dem sie die Nationen einfangen wollten: Die schönen Worte über die Familie der Menschheit und die Erhaltung des Friedens unter der Führung der bewaffneten (diktatorischen) Eine-Welt-Regierung in einer Welt der entwaffneten Nationalstaaten –  wie von John F Kennedy vorgeschlagen.

Es hat lange Verhandlungen gegeben, um dieser Abrüstung näher zu kommen, so dass die korporative faschistische NWO-Regierung die Interessen der Illuminaten-Elite widerstandslos vor rebellischen Schurken schützen können. Allerdings haben sie nichts über ihre Absicht erzählt, die Schurken, die nicht kooperieren wollen, zu schikanieren und zu zerstören.

Jetzt will Präs. Obama eine Studie darüber, wie man Massen-Gräueltaten durch u.a. neue “humanitäre Kriege” vermeiden kann, nachdem wahrscheinlich Tausende von Zivilisten in Libyen getötet wurden – einige von ihnen durch die NATO. Die bewaffneten syrischen Rebellen geben Obama einen Vorwand, um einzugreifen, weil sie sich auch auf internationalen Schutz berufen.

Aber das Ziel ist die Schaffung eines weltweiten Imperiums der korporativen Eine-Welt der Illuminaten – die unsterbliche Idee der Machtelite zu allen Zeiten – und sie wollen laut ihren Georgia Guidestones einfach nur 500 Mio. Sklaven regieren.  Also, was werden sie mit den restlichen 6,5 Milliarden der heutigen 7 Milliarden Menschen tun?   http://euro-med.dk/?p=24891

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Bergführer bestätigt: Gletscherschmelze in den Alpen hat natürliche Ursachen!

Ausschnitt aus: ARD-“Hansi Hinterseer” vom 05.11.2011:
Es ist bemerkenswert, welche Informationen und Insider-Wissen in einer ARD-Volksmusik-Sendung vermittelt werden, die man in einer ARD-Wissenschaftssendung vergeblich sucht.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Papandreou in Minnesota/USA geboren: US-Beauftragter zur Euro-Vernichtung

 Dies ist eine der Meldungen, durch die man lt. der kürzlich erschaffenen Gesetze die Gefahr auf sich zieht, einen Strafbefehl zu bekommen!
Niemand kann eine Unterstellung daraus ersehen, wenn wir schreiben: “es wird vermutet, P. könnte….sein”. Das ist jedoch bisher ungeprüft….o.ä.
Wenn ihr jedoch schreibt: “P….ist….Verbrecher….Spitzel….Terrorist – dann lauft ihr Gefahr, für eure Mutmaßung zur Rechenschaft gezogen zu werden.
So ist es übrigens auch bei personen-bezogenen Falschmeldungen i.d. Medien: die sind auch angreifbar.
Ich erlaube mir also auch hier einen Rat/eine Empfehlung.
Wer seine Wut loswerden will, der geht aufs Feld – und schreie herum, rede mit Gleichgesinnten :)
Wer etwas bewirken will: modifiziert eure Wut so, dass sie euch FREIHEIT verschafft – und nicht das Gegenteil! Wir leben in einem “System” – nicht in einer Anarchie.
Und: mir gefällt der Maulkorb auch nicht, den man uns anpassen will! Die Einschränkung der uns per “GG” zugesicherten Meinungsfreiheit lässt mich direkt fragen, ob wir uns mehr mit der Gültigkeit des GG beschäftigen müssen/sollten?
Lässt es etwa Raum für dieses Vorgehen, weil wir eine Änderung übersehen haben??
Also: bleibt uns erhalten – bleibt wohlhabend – bleibt gesund – bleibt schlau!!
Schönen Gruß

Conny XXXXXXX

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


u.a.: Frankreich: Panik vor Staatspleite, Euro-Zone: Fieberhafte Suche nach Lösungen, Euro-Krise: IWF-Chefin »bettelt« in Russland um Hilfe, Kasachstan: Bonität von S&P hochgestuft, SOZ: Neue milliardenschwere Allianzen im Osten, Russland: Auch Energiepolitik soll in SOZ gebündelt werden, AKW Buschehr: Symbol iranisch-russischer Zusammenarbeit, Atombombe? Moskau warnt vor Angriff gegen Iran, USA und Israel: Gemeinsame Riesenmanöver geplant, Frankreich: Waffen an Libyens Rebellen in großem Stil geliefert, Olympiade 2012: Terroranschläge angekündigt, Schwere Vorwürfe: Amazon soll Langzeitarbeitslose ausnutzen, Weihnachtsgeld: Nur jeder Zweite profitiert noch….

http://info.kopp-verlag.de/video.html;jsessionid=2AB5BE635CB122C376E0F25FCE60D66C

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Es ist eine begrüßenswerte Entwicklung, dass immer mehr Insider der Branche darüber informieren, wie das GESCHÄFT (und nur das ist es) wirklich läuft!

“Ein Pharmareferent packt aus!” Illegale bis hin zu mafiösen Machenschaften einer Industrie. Im ZDF heute journal berichtet ein Insider über das Geschäft mit der Gesundheit.

Es geht alleine um Umsatzzahlen und nicht etwa darum, das Beste für den Patienten zu finden. – Medikamenten-Nebenwirkungen werden absichtlich verschleiert. – Bedrohungen massiver Art, üppige Bestechungsgelder, Nachstellungen, mutwillige Zerstörung, … – Alleine im Bundesland Hessen lassen sich nachweislich über 5.000 Ärzte von der Pharmaindustrie bezahlen.- Mehrere Milliarden Euro werden alleine dafür verwendet, Ärzte für Medikamente oder den Konzern zu ködern.

Helfe mit diese Informationen zu verbreiten! Es geht um Dich, Deine Familie, Deine Kinder! Es geht um uns alle!

http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/ein-pharmavertreter-ueber-die-korrupten-machenschaften-seiner-branche

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Brüssel ganz Böse: Ein derzeit noch unter vorgehaltener Hand diskutierter Ansatz zur Lösung der jüngsten Krise zur Krise unserer Krisen-Bewäl-Tiger im krisengeschüttelten Europa – in die der griechische Premier Papandreou seine Krisenkollegen überflüssigerweise erst brachte – ist ein schnelles Verbot von Volksabstimmungen in Europa. Es sollte noch vor einer möglichen Volksabstimmung in Griechenland Gesetzeskraft erlangen, um den nächsten Eklat zu verhindern, falls sich versehentlich eine Mehrheit der Griechen gegen die EU-Rettungs-Phantasien wenden sollte. Anlass dazu könnten ausgedehnte Berichte in den Medien sein, wonach die Helenen einfach die Sache nicht begreifen oder gar keine Volksabstimmung wollen. Der Spiegel-Online titelt: „Volksabstimmung spaltet Griechenland. Selbstverständlich wissen wir welche Gefahr gespaltene Persönlichkeiten für die Gemeinschaft darstellen. Ein Grund mehr die Griechen rechtzeitig vom Übel zu erlösen und nicht darauf zu drängen dass sie sich gemäß Anforderung ihres Despoten Papandreou zu etwas bekennen müssen wozu sie sich gar nicht äußern wollen oder gar können. Wir berichteten an anderer Stelle bereits über die durchgeladene Volksabstimmungs-Pistole mit der die Griechen von ihrem hauseigenen Tyrannen in Schach gehalten werden.

Einmal mehr werden die Konstruktionsfehler der Europa AG offenkundig, die jetzt wiederholt zu einer teilweisen Lähmung des EU-Apparates führen. Jede Krankheit, Lähmung oder Fehlfunktion ist ein Schritt in Richtung Tod des Systems, also ein Zustand den doch niemand ernstlich wünschen könnte. Dies vorangestellt gibt es natürlich allerhand gute Gründe sich solche „Papandreou-Läuse“ aus dem Pelz zu schaffen, zumal diese bei den gutwilligen Regenten ja auch nur Juckreiz verursachen aber natürlich auch durch die Hemmung des Workflows den Profit unserer schönen Euro-Demokratie schmälern. Jetzt aber zunächst zu den Gründen für eine abermalige Nachbesserung an dem EU-Vertrags-Flickwerk und warum es besser ist Volksabstimmungen zu verbieten:

Gründe für die Abschaffung von Volksabstimmungen

  • Wie bereits angeklungen, halten sich die Griechen in Teilen nicht für kompetent genug, um über diesen komplizierten Sachverhalt wirklich korrekt abstimmen zu können. Hier sehen sich die Euro-Wächter in der Pflicht, die Bevölkerung nicht in die Bredouille zu bringen und vor unzulässigen Eingriffen zu schützen. Auch widerspricht es allgemeinen Grundsätzen die Menschen in eine Zwangslage zu bringen, was dies eindeutig wäre, würde man sie in diesem speziellen Fall nötigen über die Euro-Rettungspakete abstimmen zu müssen. Diese Situation ist ein wenig vergleichbar mit der eines Patienten, der sich bereits in Narkose befindet, aber dennoch befragt werden soll ob er operiert werden möchte.
  • Ein noch viel wesentlicher Punkt ist der sogenannte Gleichbehandlungsgrundsatz innerhalb der EU. Wenn beispielsweise die Deutschen eben nicht über derartige Sachverhalte abstimmen dürfen, dann gibt es keine Rechtfertigung andere Länder darüber befinden zu lassen. Hier stünden beispielsweise Klagen der Griechen und anderer abstimmender Staaten zu befürchten, die sich auf die Freistellung von dieser Bürde für andere Nationen berufen könnten. Um zu vermeiden, dass der europäische Gerichtshof am Ende aus besagten Gleichbehandlungsgründen die Volksabstimmungen verbieten müsste, ist die Politik gut beraten und aufgefordert einem solchen Desaster mit verbindlichen rechtlichen Vorgaben zuvorzukommen.
  • Weiterhin sprechen ökonomische Zwänge gegen derartige Mammut-Projekte. Wir müssen uns die Aufwendungen für derlei Unfug sparen, um die Zinsen auf die Rettungspakete zahlen zu können. Es wäre unerhört in der ernsten Situation in der wir uns befinden für derartige Volksbelustigungen auch noch Geld zu verschwenden.
  • Volksabstimmungen sind unmodern, nicht mehr zeitgemäß und gehören allein deshalb schon verboten. Zur Stärkung der indirekten Demokratie sei hier auf das kostengünstige Wahlverfahren für unser aller EU-Präsidenten, Herman van Rompuy verwiesen, an dessen Wahl wohl weniger als 1.000 Leute beteiligt waren und deshalb als überaus ökonomisch betrachtet werden muss. Ok, fairerweise könnte man auch von einer Ernennung sprechen. Dass diesen Menschen keine Sau kennt (man muss ihm bei jeder Veranstaltung ein Etikett um den Hals hängen, siehe Bild rechts) bürgt dafür, dass es sich um eine absolut demokratische Zufallswahl gehandelt haben muss. Dürfte also als Stärkung der funktionierenden europäischen Demokratie interpretiert werden und dem Bürger Vertrauen vermitteln. Ein Präser aller Herzen wie er im Buche steht, neutraler und farbloser nicht sein kann oder auch nur den Inbegriff an Neutralität verkörpert. Aus Sicht seiner Erschaffer scheint er aber gut zu funktionieren, sonst hätte man ihn gewiss längst entsorgt.

Schlussbetrachtungen

Sofern sich also ein Verbot von Volksabstimmungen durchsetzt, wofür bislang alles spricht, scheint dies nur die konsequente Fortentwicklung der Demokratie zu sein. Nannte man früher einmal ähnliche Erscheinungen „Diktatur“, so sehen wir uns heute einer neuen Begriffsbestimmung gegenüber, die sich bemüht die Menschen in Europa zu vereinheitlichen und zu normieren gleich zu behandeln, damit sie problemlos in das neue Europa-Raster integriert werden können. War der einzelne Bürger eines europäischen Staates bislang ein „Nichts“ oder ein „Nobody“, so darf man im vergrößerten Kontext eines geeinten Europas davon ausgehen dass der Bürge® ein „absolutes Nichts“ ist. Eine größere Steigerung seiner Wertschätzung wird dem einzelnen Menschen in Zukunft wohl kaum mehr widerfahren, weshalb ein jeder aufrechter Europäer diese Entwicklung unbedingt begrüßen sollte.

Wir müssen in diesem Zusammenhang von „höheren Werten“ sprechen – vom Normalbürger in Zahlen kaum mehr fassbar – was schon impliziert dass sich diese Form der Demokratie nicht jedermann mehr wird leisten können, denn diese kommt uns sehr teuer zu stehen und deshalb darf man diejenigen auch getrost auslassen die in dieser Liga nicht mehr mitspielen können und auch diesbezüglich nichts nennenswertes mehr beizutragen haben. Also Schluss mit der „Vox Popoli“ und ganz schnell hin zur „Vox Dei“ unserer göttlichen Führer und Zahlmeister, die schließlich nur unser Bestes wollen. Vertrauen sie bitte auch weiterhin den Lautsprecherdurchsagen, denn dort hören sie garantiert nur „Vox Dei“ (die göttliche Stimme).

Volksabstimmung die Letzte

Aus diesem Anlass erhalten sie vermutlich hier letztmalig und völlig exklusiv die Gelegenheit ihre Stimme zu diesem Thema zu erheben oder besser gesagt, überhaupt einmal an einer Art Volksabstimmung teilzuhaben. Selbstverständlich, wie in einer guten Demokratie üblich, ohne jegliche Gewähr auf Gehör oder Rechtsanspruch bezüglich Umsetzung ihrer höchst persönlichen Meinungsäußerung, aber in der Gewissheit ihre Stimme endgültig abgegeben zu haben. Viel Glück!

Hinweis: Wie für Todeskandidaten üblich, können sie „Das letzte Wort” oder in diesem Fall auch den „Letzten Aufschrei” einer Vielzahl an Menschen in den kommenden 30 Tagen noch zugänglich machen indem sie dem in der Abstimmung angegebenen Link folgen, sich dort den Einbettungscode zu dieser Umfrage abholen und auf Ihrer Website an passender Stelle mit einbinden. So dürfte der bürgerliche Abgesang zu diesem Thema erheblich vielstimmiger und fröhlicher werden. Europa, wir kommen!

http://www.qpress.de/2011/11/03/verbot-von-volksabstimmungen-in-europa-nach-gr-eklat/#pollphin_poll_3848430

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


GUY FAWKES
Ikone des diffusen Widerstandes

Verfasser: Dirk Schröder, unabhängiger Privatgelehrter, Jahrgang 1942, Postfach 3105, CH-2500 Biel 3, dirk.schroeder@tikkun.ch und http://www.kabbala-akademie.ch.
© Copyright Biel, den 7. November 2011
COPYFREE – Bitte weiterleiten!

Occupy Wall Street. Über diese Bewegung las ich erstmals etwas am Sa 1.10.2011 in der NZZ, jedoch nur flüchtig und ohne Interesse. Erst am 5.10.2011 begann mich die Sache zu interessieren, als sich in der NZZ ein grössere Beitrag fand mit dem Titel: „Rätseln über neue Protestbewegung in den USA“. Ich legte ein Dossier zum Thema „Occupy …“ an, das dann in der Folge rasch mit Zeitungsartikeln anschwoll. Im EB 119-120 vom 23.10.2011 zum Thema „Verschwörungs-Praxis“ à la Umberto Eco widmete ich dann die beiden Schlussseiten 45-46 einer Analyse zu diesem Thema.

GUY FAWKES. Ikone des diffusen Widerstandes. Im Tages-Anzeiger vom Sa 5. November 2011, Seite 15, sah ich dann in der Rubrik „Analyse“ ein Foto von einer Person mit einer mir bekannten Maske, dazu ein Beitrag von Roger Zedi mit dem zitierten Titel. Kaum hatte ich mit der Lektüre angefangen, kam ich vom überaus spannenden Text nicht mehr los. Hier die wichtigsten Zitate daraus:

„Sein porzellanweisses Gesicht mit Schnauz und Musketierbart grinst uns immer wieder an. Wenn irgendwo gegen die Finanzwelt oder für Wikileaks demonstriert wird oder das Hacker-Kollektiv Anonymous [siehe Titel des neuen Roland-Emmerich-Films über Shakespeare] eine Botschaft ins Internet stellt, taucht stets diese Maske auf. Das hämische Konterfei ist längst zur Ikone des globalen Widerstandes gegen Unterdrückung, Überwachung, Zensur und Propaganda geworden – eine Art Che Guevara des Netzzeitalters.

Doch wen stellt die Maske eigentlich dar? Das lässt sich gar nicht so leicht sagen, denn sie ist ein Zitat eines Zitats eines Zitats [Gertrude Stein: ‚A rose is a rose is a rose’, DS] einer historischen Figur namens Guy Fawkes … Fawkes kommt 1570 in England zur Welt … Der echte Fawkes würde heute als Terrorist gelten …Wahrscheinlich kümmert nur die wenigsten, die sie [die Maske] tragen, ihre genauen Hintergründe. Sie ist die diffuse Ikone eines unscharf formulierten und ad hoc organisierten Widerstands.“

GUY FAWKES. Die Maske wird abgenommen. Bei der „Occupy Wall Street“-Bewegung und ihren weltweit verbreiteten Ablegern handelt es sich mit Sicherheit nicht um einen „ad hoc organisierten Widerstand“, sondern um ein gezielt initiiertes Projekt, das nur im Zusammenhang mit einem hintergründigen „Masterplan“ (siehe oben EB 119-120 „Verschwörungs-Praxis“) richtig zu verstehen ist. Das bestätigt sich spätestens dann, wenn ich jetzt diese „Maske“ abnehme und radikal aufdecke, was dahinter zum Vorschein kommt.

GUY wird demaskiert. Am einfachsten ist der Vorname „Guy“ zu demaskieren. Denn dahinter kommt der bibelhebräische Name GWJ „Goj“ zum Vorschein, womit meistens die Heiden gemeint sind, im Neuhebräischen die Nicht-Juden. Der Vorname verkörpert die Mission oder das Schicksal einer Person, hier das Schicksal. Denn GW-J bedeutet „mein Rücken wird geschlagen“, was auf das Sklavenschicksal der Gojim hinweist sowie darauf, dass deren Rücken (= Wirbelsäule und Rückenmark) planmässig und rücksichtslos ausgebeutet wird.

FAWKES wird demaskiert. Die sechs Buchstaben lassen sich mühelos in die sechs hebräischen Konsonanten PA W-KJS (P unpunktiert = F) übertragen und bedeuten „Mund und Beutel“. Mit dem ersteren ist hier eine Person gemeint, die immer und ohne Verstand den Mund zu weit aufreisst oder ein Vielfrass ist. Der „Beutel“ verweist auf den „Geldbeutel“ [Gesenius 344] oder auf den „Hodensack“ [Dalman 197], was jedoch beides Metaphern sind für die halt- und gottlosen Gojim. Ich deute „Beutel“ dagegen als „Magen“, durch den das Schicksal der Gojim vorbestimmt oder radikal verändert werden kann.

Guy Fawkes“ bedeutet hebräisiert somit „Der Goj: Mund und Beutel“ und entpuppt sich damit als eine Karikatur des auf seine besonderen (negativen) Merkmale reduzierten nichtjüdischen Menschen. Hier eine vertiefte kabbalistische Analyse dazu:

GEMATRIA spaltenweise: 19 = JHD „sich zum Judentum bekennen“ (hier: sich dem Judentum unterwerfen).86 = KWS „Zornesbecher“; Z“Y = ZH YD „hier ist die Beute“. 105 = MBChNH „Reagenzglas“ (der Goj, der Alchimie ausgeliefert); HPK „verwandeln, verdrehen“ (Alchimie); YLH „olo“ „Holocaust-Opfer“ (Goj). 717 = ZDWN „Frevel, Untat; Bosheit“; GChWN = „gebeugt, gebückt“; ZQJM „Fessel, Fusseisen; Brandpfeil“.

81 = ChZJWN „Offenbarung“; ANKJ „Ich“; KWNH „Kawwanah“ „Absicht, Einsicht“ (keine unverstandenen rituellen Handlungen); TBY „Natur“; YWH „sündigen; verkehrten Herzens“. 111 = PLA „ausserordentlich, ungewöhnlich sein; schwer begreiflich, rätselhaft sein“; YWLH „olo“ „Holocaust“; ChTsWBH „Dreifuss“ (Nährboden-Lebenskraft-Bewusstsein = ICH). 192 = AJNTWAJTsJH „Intuition“; ZLYPH „Sturmwind“. 458 = HMLK HMShJCh „der König Messias“; ChJJ NPSh „Lebensbedürfnis“ (lebendiger Nährboden mit freiem Radikal).

6 = GBA „zusammenfassen; zurückkehren, wiederherstellen“. 12 = ChBB „lieb haben“; AWH „wünschen, begehren“; ABDH „ruiniert werden; zugrunde gehen“; BJ „in mir“. 24 = BTChH „Vertrauen“; KBB „ein Stern entsteht“; DK „unterdrückt, elend“; AChJH „ich lebe“ (also bin ich).

90 = BABJB HChJJM „im Frühling des Lebens“; JSWDJ „meine Grundlage, mein Fundament“. YZWK „Macht, Stärke“; KLJL „Ganzopfer“ (Holocaust). 150 = MYJM „Darm“; KL ChKM LB „ganz weise ist das Herz“. 240 = RWCh JHWH „der Geist des Ewigen“; H“D = HBJA DBRJW „Kommen lassen Seine Worte“ (nonverbale Kommunikation). 947 = MYRKTh HYTsBJM „Nervensystem“ (bibelhebräisch: Das System der Kränkungen, der anstrengenden Arbeit, der Schmerzen; der Götzenbilder).

177 = GN BYDN „der Garten von Eden“ (Paradies auf Erden); SBH WMSBB „Ursache und Wirkung“; GNTJQH „Genetik“; M“G = MNHGJ GWJJM „Gewohnheiten, Sitten, Brauchtümer der Gojim/Heiden“. 267 = MRKBH „Merkaba“ „Lichtthron“; NZJR „der Geweihte“; MRKZ „Zentrum“; LHRKJB „okulieren“; N“D = NHMA DKSWPA „Beiwohnung der Schande“. 444 = MQDSh „Mikdasch“ „Tempelheiligtum“ (2 Kor 6,16: „Wir sind doch der Tempel des lebendigen Gottes“); D“P = DRK PQWDWK „der Weg Deiner Gebote/ Befehle“. 1429 = TW“Th = TYNWTh WThBJYWTh „Ansprüche und Forderungen“ (gegen die Unterdrücker).

_____________________________________________________________

Erschliessen Sie sich diese hochinformative Gematria, indem Sie oben in der Tabelle bei einer Spalte die jeweilige Bedeutung zum Namen „Guy Fawkes“ lesen und dann hierzu in der Gematria unten den betreffenden Block aufsuchen. Streichen Sie dort alle Ihnen wichtig erscheinenden Analogien mit einem breiten gelben Filzschreiber an und überlegen Sie dabei, wie man den Zusammenhang zwischen den Begriffen der Gematria und dem betreffenden Wort in der Tabelle oben erklären könnte. Beispiel: Oben „Goj“ (mein geschlagener Rücken), unten „sich dem Judentum unterwerfen“; „hier ist die Beute“; „Reagenzglas“, „verwandeln, verdrehen“; „Holocaust-Opfer“ und so weiter.

Hinter der „Maske“ des „Guy Fawkes“ kommt also das komplette Programm zu vorschein, wie die Gojim, die Nicht-Juden einerseits unterdrückt und ausgebeutet und andererseits aus diesem ewigen Joch befreit werden können. Im Zentrum steht dabei der „Darm“, genauer die Nahrungsmittel, die Sie zu sich nehmen. Sie haben die Wahl!

– Dirk Schröder –

…als pdf-Datei:  GUY FAWKES

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


„CotEli“ vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun, die Guten, die Kämpfer gegen das Unrecht, gegen die Vergiftung und Verstrahlung unserer Mutter Erde und allen Kriegern des Lichtes und den Infokriegern der Wahrheitsbewegungen!

Aber denen, die da wissen, was sie mit den obigen tun, wie sie sie manipulieren und somit zu ihren Gunsten steuern, denen gnade bald „Gott יהוה‎“, denn sie sind schon erkannt.

…Nach Jahren des wirtschaftlichen Aufbaus und der politischen Verankerung im Westen nach 1945, veränderte sich die Verwaltungseinheit „Bundesrepublik Deutschland“ in den sechziger Jahren dramatisch. Der schnelle gesellschaftliche und kulturelle Wandlungsprozess, der bereits in den 1950er Jahren begonnen hatte, führte zu extremen Spannungen zwischen den „Generationen“. Beatmusik, Gammler, Provokateure und Hippies standen im krassen Gegensatz zu den gesellschaftlichen Erwartungen jener Zeit. Innenpolitische Krisen, wie etwa die “Spiegel-Affäre“ und die Diskussionen um die Vergangenheitsbewältigung, wurden auch in breiten Kreisen der Bevölkerung kontrovers debattiert. Das Ende der “Ära Adenauer” zeichnete sich schon lange vor seinem Rücktritt ab…

… Es waren Jahre des Aufbruchs und der Rebellion! Notstandsgesetze (die noch fehlten) und eine „erstarrte Gesellschaft“ waren wesentliche Ursachen für die durch die „Frankfurter Schule“ lancierte Bildung der „Außerparlamentarischen Opposition“ (APO). Aber auch die aus sicht der „Alliierten“, immer noch „mangelhafte“ Auseinandersetzung mit der „nationalsozialistischen Vergangenheit“ und der ins Stocken geratenen „Umerziehung“ des „übriggebliebenen“ Deutschen Volkes, ergab die Notwendigkeit, durch den CIA und dem MI5 eine Bewegung zu inszenieren, die in den „Geschichtsbüchern“ unter der Chiffre „68er – Bewegung“ zu finden ist!…

…Dem Umbruch der „Verwaltungseinheit Bundesrepublik Deutschland“ in dieser Zeit, folgten Prozesse der politischen, sozialen und wirtschaftlichen „Modernisierung“ wie der „Genderismus“, das Vorantreiben von „Multikulti – Bewegungen“ und „Integrationsprogrammen“ brachten das „übriggebliebene Deutsche Volk“ bis an den Rand des totalen Zusammenbruchs. All diese Aktionen waren nötig, um aus dem Deutschen Volk eine „bunte Schar sozialer Individualisten“ zu formen, damit keine Widerstände bei der Auflösung der Nationalstaaten und der voranschreitenden „Globalisierung“ (NWO) zu erwarten sind…

…Zunächst leisteten einige wenige übriggebliebene aufrechte Deutsche unerbittlichen Widerstand gegen die Lügen und Verwirrungen, die diese „Bewegungen“ geschürt hatten und betrieben weiterhin unbeirrte Aufklärungsarbeit.

Mit dem „11. September 2001“ wuchs und wuchs die Zahl der „Aufrichtigen“ und es wurde schnell die sogenannte „kritische Masse“ erreicht…

…und dann???

…Dann kamen die Bauernfänger…

Die Sogenannten „alternativen Medien“ im Internetz wurden in „Position“ gebracht und erreichten durch finanzielle Unterstützungen des CIA und des MI5, die über verschiedene „Kanäle“ geflossen sind, sehr schnell eine breite Anhängerschaft der wahrheitssuchenden Menschen in Deutschland.

Die Koryphäen dieser „in Position gebrachten“ sind sicherlich: Michael Mross (www.mmnews.de), Manfred Petritsch alias Freeman (www.alles-schallundrauch.blogspot.com), Frank Höfer (www.nuoviso.tv), Jürgen Elsässer (www.juergenelsaesser.wordpress.com), Dirk Müller (www.cashkurs.com), Andreas Popp (www.wissensmanufaktur.net), etc., etc…..sowie einige unwichtige Wichtigmacher.

 

…Diese und andere Koryphäen der inszenierten neuen „Wahrheitsbewegung“ hatten nur die eine „Aufgabe“, auf die sie hinarbeiten sollten:

 

-          Das Deutsche Volk kontrolliert auf die „Straße“ zu bringen!!! –

 

Diese lancierte „Wahrheitsbewegung“ gipfelte letztendlich in “Occupy Frankfurt”!

Wie mir aus einer 100% sicheren Quelle berichtet wurde handelt es sich bei der Galionsfigur der Bewegung „Occupy Frankfurt“, Wolfram Siener, um einen „Alias – Namen“ und beachtlicher Weise ist „Alias Wolfram Siener“ Mitglied der „Jüdischen Gemeinschaft Frankfurt“…

Wenn man sich diesen „Bengel“ so ansieht, sollte man meinen, das er von Michel Friedmann zumindest rhetorisch „erzogen” wurde…

…Nichts passiert zufällig, oder unkontrolliert:

Warum hatte Jürgen Elsässer eine Laudatio auf „Siener“ in seinem Blog gehalten?

Screenshot: http://www.flickr.com/photos/james_rea/sets/72157626510995323/

http://juergenelsaesser.wordpress.com/2011/10/16/wolfram-siener-das-gesicht-von-occupy/

 Fragen über Fragen…

…Die Antworten erhalten Sie auf dem „Honigmann – Block

Die Ziegenmilch

zurück zu Teil 1 

zurück zu Teil 2 

zurück zu Teil 3

weiter zu Teil 5

weiter zu Teil 6

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Berlin / Potsdam: Nach einer Denunziation durch den jüdischen Publizisten Henryk M. Broder veranlaßte der RBB das Aussetzen der Sendung KenFM, die von einem Ken Jebsen für RADIO FRITZ geführt wurde.

Hier geht es weiter im Text.

Formeller Anlaß war eine angebliche E-Mail die dem Sendungsmacher Ken Jebsen zugeschrieben wurde und in der es gestern auf der sogenannten “Achse des Guten” nach einer Einleitung von Broder wie folgt hieß:
“…Auf unseren Beitrag “So muss man Nachrichten dekodieren!” über einen durchgeknallten Moderator beim RBB haben uns einige Leser geschrieben, die sich vom RBB nicht ernst genommen fühlten. Soll heissen: deren Anfragen beim Sender, ob der Mann noch alle Speichen am Rad habe, souverän ignoriert wurden. Nun, wir können diese Frage auch nicht beantworten. Allerdings: Wenn in Brandenburg eine Lichtgestalt wie Manfred Stolpe Ministerpräsident werden konnte und wenn ehemalige Stasi-Richter weiter im Justizdienst beschäftigt werden können, dann spricht auch nichts dagegen, dass “solch ein Demagoge und Lügner im öffentlich-rechtlichen (Rundfunk) derartigen Müll verbreiten darf”, wie es ein achgut-Leser und RBB-Hörer formulierte. Kurz zuvor hatte er eine Mail von dem Moderator bekommen, die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Ein solches Meisterwerk fällt einem nicht jeden Tag vor die Füße. Hier ist es in vollem Wortlaut und ungebrochener Aufrichtigkeit:

“wie gesagt es ist völlig sinnlos sich mit ihnen zu unterhalten. das ist wie wenn ich versuche jehovas zeugen oder scientonlogie mitglieder zu überzeugen. sie sind unfähig aus ihrem käfig zu treten.

was ist das grösste problem der juden ? ihre führer. also wie in der restwelt auch. henry kissinger selber jude hat für juden überhaupt nichts übrig. er hat selber gesagt als er von russischen juden gebeten wurde ihre ausreise nach israel zu ermöglichen , das für ihn zitat “ eine vergasung der russischen juden höstens ein ökonomisches problem sei “

sie brauchen mir keine holocaus informatinen zukommen lassen. ich habe mehr als sie. ich weis wer den holocaust als PR erfunden hat. der neffe freuds. bernays. in seinem buch propaganda schrieb er wie man solche kampagnen durchführt. goebbels hat das gelesen und umgesetzt. ich weis wer die rassendatten im NS reich möglich gemacht hat. IBM mit hollerithmachinen. ich weis wer wärend des gesamten krieges deutschland mit bombersprit versorgt hat.standartoil also rockefeller.

und was macht die CIA seit ihrer gründung ? sie unterstütz jeden dikator wenn er ihr nütz. dabei setzt sie alt nazis ein bis in die 90iger. welche moral hatten allan dulles und co ?

gar keine. es geht nur um macht und cash und wer dabei über die klinge springt ist völlig nebensächlich.

vergessen sie alle einzelschicksale. es geht um die grosse sache derer die ganz oben uns alle wie marionetten tanzen lassen. da spielt relgion überhaupt keine rolle. ob sie jude christ moslem buddhist oder FASCHIST sind. egal. wenn es der sache dient !

ich weis exact wovon ich rede denn ich habe jede menge länder in den demokratisiert bin bereist. ich war in israel und habe mit holocaust opfern gesprochen. sie selber finden es widerwärtig was in ihrem namen passiert.

ich selber hat iranisch und jüdische roots aber eben auch verwandte auf der ganzen welt. es geht nie um den meschen und frieden. es geht um macht und krieg ist da ein super geschäftsmodell.

das alles ist nur anwendbar wenn man die informationen lenkt. das passiert. auf allen seiten. aber wer bezahlt ?

SIE ? ICH ?

passiv. aber was ist mit den aktiven opfern ?

mir geht es auschlieslich um diese menschen und es ist mir egal welchen pass sie haben , welche religion oder was auch immer. was wollen die macher von uns ? das wir unser feindbild immer schön aufrech erhalten damit man uns benutzen kann. ich lasse mich nicht benutzen. das ist meine erfahrung und mein resumee aus krieg. es gibt nur verlierer.

ausser die die das alles aus sicherer entfernung inszenieren.

fazit ? ganz oben gibt es keine moral. und der einzelne spielt keine rolle. ich gehe überhaupt nicht davon aus das sie und ihre schwarz weiss feindbild zu erschüttern sind, denn wie sagte schon weizsäcker. eine vorgefasste meinung ist schwerer zu zertrpmmern als ein atom. `

genau. ich und ich denke der grösste teil meiner generattion und der jungen menschen haben es aber satt. wir können sehr wohl friedlich miteiander leben, wenn man uns den liese. aber das ist eben überhaupt nicht gewünscht. die politik der spannung ist das erklärte ziel. ich spiele dabei aber nicht mit. ich drücke auch keinen abzug für die gerechte sache oder sage ja zur NATO bombardierung
libyens und 26.000 einsätzen.

das alles ist politik von menschenfeinden, kalten kriegern, machtmenachen. diese mensch habe keine respekt vor dem leben.

die erde ist rund. der kopf ist rund. damit das denken die richtung wechseln kann. einfach mal ausprobieren, an seinen “ erzfeind” unvoreingenommen heranzutreten und sich davon zu überzeugen das es sehrwohl viele gemeinsame nenner gibt. ob wir auf diese mal aufbauen ? oder doch die nächsten 30 jahre uns immer weiter die köpfe einschlagen ?

dieser planet hat schlicht die zeit nicht sich mit dieser steinzeitmethode vor dem globalen kollaps zu retten.

bleiben sie in ihrer ecke und verschanzen sie sich hinter “geschichtlichen tatsachen “. ich versuche lieber selber geschichte neu zu schreiben indem ich meine hand ausstrecke. weniger hass könnte auch ihnen nicht schaden. er vergiftet alles.”

Später erst gab die Zuschauerredaktion des RBB Auskunft. Demnach soll sich der Moderator Ken Jebsen (Foto) im Gespräch mit den Verantwortlichen des Radio Fritz befinden. Anlass für das Aussetzen seiner Sendung sei demnach eine bei der so genannten “Achse des Guten” veröffentlichte E-Mail, welche angeblich von Jebsen stammen soll. Zurzeit gibt es jedoch keinen Beweis für dessen Urheberschaft. Da in dieser Mail der Massenmord an Juden während des Zweiten Weltkrieges als PR-Aktion bezeichnet wird, haben sich die Verantwortlichen von Radio Fritz entschieden, die gestrige Sendung abzusetzen und mit Ken Jebsen ins Gespräch zu gehen. Zunächst gilt es zu klären, ob Jebsen diese Mail, welche von Rechtschreibfehlern strotzt, tatsächlich verfasst hat. Die Zuschauerredaktion kündigt alsbald eine Stellungnahme von Radio Fritz an. Am Telefon wollte sich niemand zu dem Vorgang äußern.”

Ob die Mail tatsächlich von Jebsen stammt, ist bislang freilich ungeklärt. So heißt es diesbezüglich in der BERLINER MORGENPOST diesbezüglich: “…Zurzeit gibt es jedoch keinen Beweis für dessen Urheberschaft. Da in dieser Mail der Massenmord an Juden während des Zweiten Weltkrieges als PR-Aktion bezeichnet wird, haben sich die Verantwortlichen von Radio Fritz entschieden, die gestrige Sendung abzusetzen und mit Ken Jebsen ins Gespräch zu gehen. Zunächst gilt es zu klären, ob Jebsen diese Mail, welche von Rechtschreibfehlern strotzt, tatsächlich verfasst hat. …”

Obwohl die Geschichte daher noch keineswegs geklärt ist, wurde nicht nur die Sendung abgesetzt, man bekommt auch von einem Christoph Lemmer vorgesetzt, wie öffentlich rechtliche Meinungsfreiheit zu funktionieren hat, wenn jemand aus der verordneten politischen Korrektheit des Sendebetriebs ausschert:
“…Ken Jebsen wuchs im SFB und spä­ter im RBB quasi zum Berufsschwadronierer heran. Dort hat sich über die Jahre eine gut ver­die­nende, autis­ti­sche, links-libertäre Subkultur breit­ge­macht. Die bestimmt den Kurs der Anstalt in wei­ten Teilen bis heute und hat sich meta­sta­sen­ar­tig vie­ler­orts im deut­schen Medienbetrieb fest­ge­fres­sen, vor allem im gebüh­ren­fi­nan­zier­ten. Seine Sendung wurde stets mit Attributen wie kri­tisch oder kon­tro­vers bedacht, obwohl sie tat­säch­lich schon immer sek­tie­re­risch und nihi­lis­tisch war.
Dass der RBB seine Sendung ziem­lich spek­ta­ku­lär stoppte, ist kei­nes­wegs Zensur oder Beschneidung der Meinungsfreiheit. Diese These kann nur ver­tre­ten, wer glaubt, öffent­li­che Meinung finde aus­schließ­lich im Staatsmedienbetrieb statt. Das hät­ten einige viel­leicht gern, aber es ist nicht so. Die gesell­schaft­li­che Pluralität beschränkt sich nicht auf die Binnenpluralität der Anstalten. Herr Jebsen kann, wenn er mag, so viel schwa­dro­nie­ren, wie er will – auf Youtube, bei einem pri­va­ten Radiosender (so er einen fin­det, der das mag), auf der Apfelsinenkiste in der Fußgängerzone. Oder auch schrift­lich als Blogger oder Kolumnist – vor­aus­ge­setzt, er übt noch ein biss­chen deut­sche Rechtschreibung.”

Und solche Töne ausgerechnet von Zeitgenossen, die ausschließlich nur und im buchstäblichen Sinne vom Schwadronieren leben.

Eigentlicher Grund für die Strafaktion gegen Jebsen und seine Sendung dürfte aber weniger die ominöse E-mail sein, sondern vielmehr seine Erklärung des Funktionierens des bundesdeutschen Nachrichtenbetriebes in folgender Sendung vom 24. Oktober:

oder seine Meinung zu Nine Eleven

Diese wurden, neben einigen anderen, bereits vor der E-Mail-Denunziation von Broder auf der selbsternannten “Achse des Guten” angezählt, zeitgleich verbunden mit einem Spendenaufruf, schließlich kostet Qualitätsjournalismus dieser Art ja auch Geld, muß Reb Broder doch auch von etwas leben.

Nach Kenntnisnahme von der vorläufigen Einstellung der Sendung KenFM spottete man auf der “Achse des Guten” unter dem Titel “Und tschüss”:
Nach all den Rätseln, die da wären,
bliebe nun wohl noch zu klären,
wer in diesem Sender
war denn der Beender?

Heute legte Broder dann noch nach:

“…Wer an Diarrhoe leidet, muss zum Arzt. Wer von Logorrhoe geplagt wird, wird Moderator beim Jugendradio des RBB. Dort erklärt er den Hörern, wie die Welt funktioniert – dass 9/11 ein Insiderjob war, dass wir weniger Fleisch essen sollten, damit die Afrikaner nicht hungern müssen, dass unter den von Israel freigelassenen Palästinensern höchstens ein oder zwei Mörder waren – bis die Kids so weit sind, dass er sie an Roger Willemsen und Tina Mendelsohn übergeben kann. Den Mann einen Schwätzer oder Schwadronierer zu nennen, wäre schon ein Kompliment, er ist einfach balla. …”

Es gibt Leute, die sich darüber wundern, das antisemitische Klischees unausrottbar sind. – Wir gehören nicht zu ihnen. Allerdings wollen wir Broders Ansichten über Jebsen nicht generell verdammen, denn wenn wir uns seine Stellungnahme zu den Vorwürfen anhören, kommt uns gleichfalls der Gedanke, ob der Mann nicht doch etwas “balla” ist, müßte ihm doch spätestens jetzt klargeworden sein, wie der Hase hier in Deutschland wirklich läuft


Stellungnahme Ken Jebsens zu den Antisemitismusvorwürfen

Das typische Beispiel eines wirklichen Bundesrepublikaner, der sich getraut hat ein- oder zweimal die Wahrheit zu sagen, aber umgehend einknickt wie ein Schilfrohr, das man etwas zu hart anfaßt, wenn der Wind mal ins Gesicht bläst.
Es ist eben schon ein Unterschied, ob man aus Quotengründen ab und an mal mit der Wahrheit kokettiert, oder aber ohne Wenn und Aber für sie eintritt, wenn man sie erst einmal als solche erkannt hat.
Eine Einstellung, die freilich etwas mehr kosten könnte, als bloße GEZ-Gebühren, für deren Ausgabe man jetzt anhand des eben geschilderten Beispiels mal wieder die Feststellung machen darf, wie sauber doch die Öffentlich Rechtlichen sind, säubert man hier doch stets bereitwillig gern etwas nach, wenn man entsprechende Winks von maßgeblicher Seite bekommt.

Alles dank Ihrer Gebühren.

Siehe auch
Ken Jebsen – Demagogie und Antisemitismus auf GEZ-Kosten

http://altermedia-deutschland.info/2011/11/07/allgemein/aus-fur-kenfm-reb-broder-saubert-bei-radio-fritz-07-11-11/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Frankreich soll die Rebellen in Libyen im großen Stil mit Waffen versorgt haben. Die Listen der notwendigen Rüstungen hatten die Aufständischen persönlich mit Präsident Nicolas Sarkozy im Élysée-Palast vereinbart, wie einer der Unterhändler, Bernard-Henri Lévy, behauptet.

© REUTERS/ Esam Al-Fetori

In seinem Buch „La guerre sans l’aimer“ (“Der ungeliebte Krieg”), das am Mittwoch im Handel erscheinen soll, berichtet Philosoph Lévy darüber, wie er persönlich Sarkozy überzeugt hatte, in den Libyen-Konflikt einzugreifen, zuerst diplomatisch und dann auch militärisch, meldet AFP.

Lévy hatte am 5. März in Bengasi dem damaligen Chef des Rebellenrats, Mustafa Abdul Dschalil, angeboten, eine Delegation der Aufständischen nach Paris zu bringen und ein Treffen mit Sarkozy zu organisieren. Am 10. März erhielten die Libyer im Élysée-Palast eine Audienz, wonach Frankreich den Rebellenrat offiziell anerkannte.

Lévy zufolge hatte Frankreich den Rebellen massiv mit Waffen und Ausbildnern geholfen. Rebellengesandte sollen ab und zu den Élysée-Palast besucht haben.

Bei einem der Treffen sollen die Rebellen Sarkozy ihre Bedarfsliste übergeben haben: 100 gepanzerte und schwer bewaffnete Geländewagen, Funkmittel, 100 Kleinlaster, bis zu 800 Panzerfäuste sowie 100 Kalaschnikows und fünf Panzerabwehrwaffen vom Typ Milan. Der Militärchef der Rebellen, Abdel Fatah Younis, habe den Auftrag mit einem Vertreter des Panzerwagenherstellers Panhard erörtert. Diese und weitere Waffen seien dann durch arabische Staaten nach Libyen gebracht worden.

Frankreich hatte bereits im Juni als erstes Nato-Land eingestanden, die Rebellen in Libyen mit Waffen zu versorgen. Die Waffen würden per Fallschirm im Nafusa-Gebirge südlich von Tripolis geliefert, hatte der französische Generalstab mitgeteilt.

Frankreich und andere Nato-Staaten hatten seit März Bomber gegen Ziele in Libyen geschickt, um nach eigener Darstellung die libysche Bevölkerung zu schützen. Der Einsatz half den Rebellen beim Sturz von Langzeitherrscher Muammar al-Gaddafi. Gaddafi, der seit August auf der Flucht war, wurde am 20. Oktober in seiner Heimatstadt Sirte von den Rebellen gefasst und unter ungeklärten Umständen getötet. Der Krieg hat Tausende das Leben gekostet und die Wirtschaft des wichtigen Ölstaates ruiniert.

http://de.rian.ru/politics/20111107/261306743.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


u.a.: Griechenland: Papandreou geht, der Sparkurs wird härter, EU: Verheerender Mechanismus der Zerstörung, Griechenland: Reiseveranstalter rüsten sich für den Währungswechsel, Berlusconi: »Größter Kasper der Politik«, Berlusconi: Rücktritt erwartet, Roubini: »Euro-Zone zerbricht, auch Italien und Spanien fliegen raus«, Euro-Rettung: Bundesregierung will jetzt an Deutschlands Gold, Deutschland: Mehrheit für Volksabstimmung über Euro, Alt-Kanzler Schröder: Zentralregierung Europas gefordert, Kriegsvorbereitungen: Israel verteilt ABC-Schutzmasken, Experten: Nicht Israel wird angreifen, sondern die USA, Nordafrika: Arabischer Frühling wird zum islamistischen Winter, US-Attacken auf Somalia: 99 Tote, Ex-Finanzminister Eichel: Opfer einer »Neidkampagne«?….

http://info.kopp-verlag.de/video.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Deutschland sollte aus seiner Vergangenheit gelernt haben, so sagt man. Voraussetzung dafür ist selbstverständlich, daß wir unsere Vergangenheit vollständig und richtig gelehrt bekommen. Von Generation zu Generation! Damit es nicht wieder heißen kann, wir hätten von nichts gewusst! Wie die Wirklichkeit diesbezüglich leider aussieht und in welchem Interesse diese Nicht- und Desinformation der Bevölkerung geschieht, ist nicht Thema dieses Artikels.

Um die Problematik, die nun Thema sein soll zu verstehen, ist es jedoch notwendig, zurück zu blicken und Aspekte unserer Gegenwart mit Aspekten eben jener Vergangenheit zu vergleichen.

Auch damals gab es die Vereinnahmung aller Organisationen und ihre Kennzeichnung mit okkulter Symbolik. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurde diese Symbolik geächtet! Davor war sie allgegenwärtig, niemand störte sich daran!

Und wie sieht es heute aus? Werden womöglich die damaligen, nun geächteten Symbole durch andere, uns unbekannte und deswegen nicht geächtete, aber nicht weniger okkulte Symbole ersetzt? Von uns unbemerkt, weil uns dieser Aspekt unserer Vergangenheit nicht bewusst gemacht wurde und wird?

“Während die Mitglieder der Weltelite die erforderlichen Bedingungen erfüllen, um die Welt unter einer einzigen Regierung zu vereinen, verstreuen sie in der ganzen Welt Symbole ihrer Macht. Die Tatsache, dass die allgemeine Bevölkerung keine Ahnung hat, was diese Strukturen symbolisieren, ist genau der Grund dafür, dass die Pläne der Elite unbemerkt und unbestritten voranschreiten.”

Quelle: http : // www . eaec-de . org/Astana . html

Es sind Symbole der Hintergrundmacht, der so genannten Elite, die damals wie heute nach Weltherrschaft trachtet! Sie ist ihrem Ziel näher denn je!

http://nochange.twoday.net/stories/weltregierung-groesster-volksverrat-aller-zeiten/

Der Krieg, der dazu seit Ende des Zweiten Weltkrieges geführt wird, ist diesmal ein verdeckter! Er richtet sich gegen alle Nationen der Erde mit dem Ziel ihrer Unterwerfung durch Souveränitätsabgabe! Gegen die Zivilbevölkerungen vorgegangen wird global mit PSYOPS, dies bedeutet “Psychologische Krigesführung”, die jeden Widerstand mit verdeckten, infiltrativen und psychologischen Methoden verhindert bzw. die Reaktionslosigkeit der Massen garantiert! Dazu an anderer Stelle mehr.

Macht ist in falsche Hände geraten, und wieder, damals wie heute, wird weggesesehen und sich angepasst!

Zurück zur okkulten Symbolik als Zeichen elitärer Einflußnahme.

Ein solches, immer präsenter werdendes okkultes Zeichen unserer Zeit ist die “Ein-Augen-Symbolik” des Satanismus!

Bekannt ist vielen das “Allsehende Auge” an der Spitze der Pyramide, z. B. aufgedruckt auf dem Dollar-Schein

ScreenHunter_110-Monday-October-31-2011-19-35-03

Buchcover “George Orwell 1984″

George-Orwell-1984

Ein-Augen-Symbolik wird genutzt von Akteuren der NWO. Wo sie auftaucht ist dies Zeichen ihrer Macht / Infiltration / ihres versteckten Einflusses.

NGOs.

campact

Piratenpartei.

170211_1

Das Kennzeichen eines Pirats ist ein verdecktes Auge. Außerdem: Knochen bzw. ein Totenkopf. Auch die Geheimgesellschaft Skull & Bones verwendet Schädelknochen als Logo!

Skull & Bones.

Bones_logo
Quelle: Wikipedia

Einzel-Akteure.

Auf youtube sind sehr viele User mit einäugigen Userbildern “unterwegs” . Sie gehen in Einzelarbeit vor, verbreiten ihre Desinformation gezielt unter Menschen, die sich auf “Warheitssuche” befinden. Je unsicherer ein “Wahrheitssuchender”, desto erfolgreicher die Desinformanten!

Woche des Sehens.

http: // www . woche-des-sehens . de/

Hier wurde das “Ein-Auge” zusätzlich verknüpft mit einem “V”, also mit dem Symbol für “Satans Victory”. Diese Symbolik, mit verwendet von einer christlichen Organisation, zeigt hier auch die Infiltration des Christentums durch den Satanismus!

woche_des_sehens2

Illuminati etc. LIEBEN Symbolik! Es gibt bald keine Organisation, die nicht mit ihrer Symbolik in Form von Logos markiert wäre, was zeigt, wie sehr ihre Macht unsere Strukturen schon durchdringt.Beispiel: Die Partnerorganisationen der “Woche des Sehens”. Auf der Webseite dieser Veranstaltung seitlich rechts befinden sich die Symbole dieser Organisationen aufgereiht wie auf einer Perlenschnur. Bemerkenswert ist, daß die Symbole fast durchweg auch “Ein-Augen” darstellen. Nun handelt es sich hier um den Spezialfall, daß die Thematik “Sehen” gegeben ist. Diese eignet sich jedoch hervorragend, um mit “Ein-Augen-Symbolik” zu spielen. Die “Ein-Augen” sind hier kein Zufall.

http: // www . woche-des-sehens . de/

ScreenHunter_103-Monday-October-31-2011-11-00-06

European New Resistance.

don

Wieder die Symbolik “Pirat”, also “verdecktes Auge” und Knochen bzw. Totenkopf. Außerdem die Farbe “schwarz-gelb”. Die so genannte “Gelbe Revolution”, welche die Farben “Scharz-Gelb” verwendet, ist eine Schein-Opposition der Elite, zu ihr gehören die Slogans “Empört Euch!” und “Echte Demokratie jetzt!”, sowie der “Spanische Protest”.

Chaos Computer Club.

datenpiraten_1024x768

Am Logo sehen wir wieder: Schwarz-Gelb, Knochen, Totenkopf

Zum Chaos Computer Club:

“Wenn man nun diese Zusammenhänge etwas genauer eruiert und in Betracht zieht, daß der „CCC“ auch eine von Freimaurern unterwanderte Truppe ist, „die sich selbst zu den guten Aufklärern zählt“, wird einiges klar! Der Chaos Computer Club entdeckte den „Bundestrojaner“ nicht nur, nein, er entwickelte ihn sogar mit um ihn dann der Öffentlichkeit als Teufelchen an die Wand zu mahlen, damit der kleine „Kobold“ unten rechts, der stetig sein Unwesen treibt, sicher übersehen wird.”

Quelle:
http : //derhonigmannsagt . wordpress.com/2011/10/20/ccc-chaos-computer-club-eine-blendgranate-im-labyrinth-des-datenmissbrauchs/
“Der deutsche Informatik-Student Boris F. alias „Tron“ aus den Kreisen des Chaos Computer Clubs CCC bekam die Gefährlichkeit des Erfindens von guten Verschlüsselungssystemen ebenfalls zu spüren. In seiner Freizeit hackte er Telefonkarten und Pay-TV Decoder, so dass die israelische Firma NDS ihm schließlich Abokarten schenkte, damit er damit endlich aufhöre. In seiner Diplomarbeit beschrieb er dann ein „Cryptophon“, ein ISDN-Telefon mit einer hochwirksamen integrierten Verschlüsselung. Seine Freunde glauben, dass diese Arbeit der Grund dafür ist, dass man ihn 1998 erhängt in einem Berliner Park auffand.”

Quelle:
http : //sklaven-ohne-ketten.blogspot . com/2009/03/1-9-belauschtes-privatleben-die . html

Bürgerinitiative kein CO2-Endlager.

s2dlogo

http : // www. kein-co2-endlager-altmark . de/

Ihr Logo ist Indiz für Einfluß der Elite. Zwar kein Totenkopf, aber “schwarz-gelb” und spontan an das Logo des CCC erinnernd. Sicher bin ich mir nicht. Es wäre jedoch kein Wunder, denn CO2-Endlager haben hohe Brisanz und sind von höchst elitärem Interesse.

“Vielleicht werden wir niemals die Wahrheit erfahren, doch sollten wir alle Möglichkeiten kennen!”

Quelle: True Words Blog

Deshalb eine Frage: Alien-Ähnlichkeit?

1a_Jahrzehnte_nach_uns_Alien2

Quelle:
http : //2. bp . blogspot.com/-_xhrjgsdBQE/TZyqvjYD9aI/AAAAAAAAEws/CTWRZus3KgY/s1600/1a_Jahrzehnte_nach_uns_Alien . jpg

Parkschützer.

ScreenHunter_129-Tuesday-November-01-2011-23-02-32

Anlässlich der Volksabstimmung am 27. November schwarz-gelber Aufruf auf ihrer Webseite, gegen S21 zu stimmen!

Nochmal Campact.

ScreenHunter_106-Monday-October-31-2011-18-13-591

1) Links oben im Bild wird das AUCH SCHWARZ-GELBE Atom-Warn-Symol verwendet. Die Darstellung mit KNOCHEN ist neu! Knochen, Totenköpfe und schwarz-gelbe Farben in Symbolen haben okkulte Bedeutung, s. weiter oben!

Hier Totenkopf-Darstellung des Atom-Symbols:

ScreenHunter_113-Monday-October-31-2011-20-02-06
Quelle: Greenpeace

Es sind quasi Symbole, die die NGOs bei ihrer vermeintlichen Arbeit in diesem Fall gegen Atomkraft verwenden, also Greenpeace zum Beispiel!

2) Rechts unten im Bild kommt ein HANDABDRUCK zur Darstellung. Recherchen ergaben: Auch Handabdrücke haben okkulte Bedeutung.

Hand von Maitreya

maitreya-2-hand

“Im Westen wurde der Mythos um das Erscheinen eines künftigen Buddhas in Theosophie und Esoterik vielfach aufgenommen und behandelt (historisch: Helena Petrovna Blavatsky, Alice Bailey, gegenwärtig: Benjamin Creme), wobei die diesbezüglichen ursprünglich buddhistischen Lehren teils verworfen und teils im Sinne der jeweiligen Bewegung neu interpretiert wurden. Quelle: Wikipedia

Hier wird die Infiltration des Buddhismus durch die New-Age-Religion, die ich in einem eigenen Artikel thematisiere, sichtbar. Im Sinne dieser Religion ist Maitreya der ANTICHRIST.

Hand der Fatima

Aus Schafsblut als “Glückssymbol” beim islamischen Opferfest

Chamsa-2CEid_al_Adha-2CKairo
Quelle: Wikipedia

Mit Ein-Augen-Symbolik und Lorbeerkranz

ScreenHunter_107-Monday-October-31-2011-18-39-52
Quelle: Wikipedia

Nochmal mit “Ein-Augen-Symbolik”

Khamsa
Quelle: Wikipedia

Der Lorbeerkranz ist ein okkultes Symbol der Freimaurerei, verwendet von der UNO, Anonymous und anderen globalen Organisationen. Der Lorbeerkranz bedeutet “Triumph” und so viel wie “wir wollen die ganze Welt umspannen”.

ScreenHunter_112-Monday-October-31-2011-20-00-20

ScreenHunter_114-Monday-October-31-2011-20-02-36

Hands off Mother Earth.

ScreenHunter_120-Tuesday-November-01-2011-21-40-321

ScreenHunter_121-Tuesday-November-01-2011-21-41-451

Dies ist eine Organisation vermeintlich gegen Geoengineering.
Sauberer Himmel ruft dazu auf, sich an einer “Aktion” zu beteiligen.
Man kann nur hoffen, aus Unwissenheit.

Aktionsbündnis Direkte Demokratie.

ScreenHunter_109-Monday-October-31-2011-19-00-181

Warum ist das Logo dieses Aktionsbündnisses ein HANDABDRUCK? Daß auf eine Unterwanderung geschlossen werden muß, dazu hier bald mehr.

BUND.

ScreenHunter_125-Tuesday-November-01-2011-22-25-39

ScreenHunter_126-Tuesday-November-01-2011-22-26-09

Klein, aber erkennbar: Wieder ein Totenkopf und Knochen im zweiten dieser Bilder von der Webseite des BUND.
Hände spielen bei den NGOs nun eine ganz große Rolle. Man kann
sie auf bald jeder NGO-Seite entdecken. Dabei werden auch auf normalen Photographien, auf denen Menschen abgebildet sind, Hände in den Vordergrund gerückt!

United Global Change bzw. 15.10.2011

ScreenHunter_130-Wednesday-November-02-2011-05-24-24

ScreenHunter_132-Wednesday-November-02-2011-05-25-541

ScreenHunter_131-Wednesday-November-02-2011-05-25-10

Hände. Schwarz-gelbe Farben. Weltkarten. Weltkugeln.

Global Change Now.

ScreenHunter_135-Wednesday-November-02-2011-05-47-22

Ohne Worte!

Stuttgart21.

S21-Stuttgart21-Nein-Danke-Logo_via-BK-bembel

Atomkraft? Nein Danke.

atomkraft-nein_danke

Was dieses Anti-Atomkraft-Symbol meines Erachtens mit Orwell zu tun hat, dazu werde ich noch etwas schreiben.

r3c0jw4gcwo8gswgw00c8-21

ScreenHunter_198-Friday-November-04-2011-22-44-35

xxxxxxxxxx

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


von John Schacher

Ich bitte lieber gleich in Vorfeld um Verzeihung, Ihnen so ein Video zuzumuten, doch ist der Anblick des geschundenen Körpers dieses armen Mädchens so augenöffnend, dass auch der letzte Verteidiger der NATO-Aktion sich schamvoll abwenden muss. Einen schönen Körper in drei Tagen bei lebendigem Leib so vollflächig und dauerhaft entstellen zu können, sollte man nicht für möglich halten.

Ein menschliches Wesen, eine Kriegsgefangene drei Tage lang so zu foltern, wie der tote Körper zeigt, die junge Frau dabei noch unausgesetzt in der Gruppe zu vergewaltigen, um sie dann qualvoll zu erdrosseln und schliesslich den Körper einer Glaubensgenossin nicht zu bestatten, sondern wie Ungeziefer auf die Strasse zu werfen: es fehlen einem die Worte. Mögen die Seelen der armen Opfer Ruhe und Frieden finden!

Und mögen wir – das Volk – bald schon die richtigen Antworten für diese Weltverbrecher parat haben…

Muster-Beispiel für ein frühes NATO/US/NTC-Lügenvideo über (eigene) Kriegsverbrechen, die man dem Märtyrer Muammar Al-Quadhafi bis heute in die Schuhe zu schieben versucht:

http://julius-hensel.com/2011/11/libyen-leibwachterin-quadhafis-furchtbar-zu-tode-gequalt/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Besetzung des öffentlichen Raums ist der Beginn einer Revolte in den USA
Von Kevin Zeese
INFORMATION CLEARING HOUSE, 01.11.11
( http://www.informationclearinghouse.info/article29566.htm )
Die Occupy Movement (Besetzungsbewegung) besetzt nicht nur öffentliche Räume, sie besetzt auch politische Räume. Die Bewegung hat gerade erst begonnen, wir bieten (den politischen und wirtschaftlichen US-Eliten) aber jetzt schon einen Dialog an.

Als wir vor sechs Monaten angefangen haben, die Besetzung der Freedom Plaza zu planen, wollten wir einen Platz schaffen, auf dem die Stimmen der ignorierten US-Amerikaner gehört werden. Weil es inzwischen im ganzen Land Besetzungen gibt, beginnt man auf sie zu hören. Wenn die wirtschaftlichen und politischen Eliten es noch nicht erkannt haben sollten, das ist der Beginn einer Revolte in den USA.

Bevor wir uns zu einer Besetzung entschlossen haben, wurde alles Mögliche versucht:
die Wahl bestimmter Kandidaten, die Beeinflussung von Gewählten, Petitionen, E-Mail-Kampagnen, Telefonkampagnen, Protestmärsche und Kundgebungen – aber all das blieb wirkungslos. Die Konzentration des Reichtums (in den Händen weniger) ging in unserem Land unaufhaltsam weiter, obwohl die übergroße Mehrheit das nicht will.

Der Besetzung der Freedom Plaza in der Washingtoner Innenstadt und die Besetzungen im ganzen Land sind ein Zeichen unserer Wut über die Ungerechtigkeit in der Wirtschaft, über das immer tiefere Versinken unseres Landes im Sumpf des Krieges und über unsere korrupte Regierung, welche die dringenden Bedürfnisse der Bevölkerung missachtet und nur den Reichtum des einen Prozents der Besitzenden mehrt.

Ich schlafe nicht besonders gern in einem Zelt auf der Freedom Plaza. Wir sehen aber keine andere Möglichkeit mehr, uns Gehör zu verschaffen. Wir halten die Freedom Plaza, besetzt, weil die übergroße Mehrheit der US-Amerikaner keinerlei Einfluss auf die Politik hat.
Das große Geld entscheidet die Wahlen und kauft die Entscheidungen, und 99 Prozent der Bevölkerung werden einfach übergangen.

Wir haben Washington DC besetzt, weil hier unsere Regierung residiert, die sich vom Geld der Konzerne hat kaufen lassen und nichts mehr für die Menschen tut. Washington DC war bisher nur von 18.000 professionellen Konzernlobbyisten besetzt, die fast alle für das Große Geld arbeiten und nur dessen Interessen durchsetzen wollen.

Die von Obama “gefeierte” große Gesundheitsreform hat gezeigt, wie sehr die Regierung den Kontakt zur Bevölkerung verloren hat. Seit mehr als einem Jahrzehnt wollen die USBürger eine verbesserte (staatliche) Gesundheitsfürsorge für alle ohne die völlig überflüssige Versicherungsindustrie. Stattdessen haben Präsident Obama und die Führung der Demokraten eine “Reform” durchgesetzt, die der Versicherungsindustrie jährlich Hunderte von Millionen Steuersubventionen zusätzlich einbringt und die US-Bürger zwingt, Versicherungen mit lausigen Leistungen abzuschließen. Eine (staatliche) Familienversicherung, für die nur der Hauptverdiener Beiträge bezahlt, stand überhaupt nicht zur Debatte, obwohl eine staatliche Gesundheitsfürsorge für alle im Vergleich mit einer Gesundheitsfürsorge durch private Versicherungen viel günstiger wäre, alle einbeziehen und bessere Leistungen erbringen könnte.

Auch die Reaktion auf die Finanzkrise war völlig unzureichend. Banker der Wall Street, die für den Zusammenbruch des Finanzsystems verantwortlich waren, wurden in Schlüsselpositionen der Regierung gehievt. Der Kongress konnte sich am Beginn der Amtszeit Obamas nicht zu einem tatsächlich wirksamen Konjunkturprogramm durchringen; das verabschiedete war viel zu klein und hat den wirtschaftlichen Zusammenbruch nur verlangsamt.

Damals wurde die Chance vertan, einen neuen Aufschwung einzuleiten. Die Finanzreform scheiterte, weil versäumt wurde, die großen Banken zu zerschlagen, den Glass-Steagall-Act (s. http://de.wikipedia.org/wiki/Glass-Steagall_Act ) wieder in Kraft zu setzen und den Derivaten-Handel zu regulieren. Letzte Woche musste die Citibank, die in betrügerischer Absicht für eine Milliarde Dollar faule Hypotheken-Derivate verkauft hat, dafür nur eine Geldstrafe von 285 Millionen Dollar bezahlen; dabei war das nur einer von vielen faulen Deals der Citibank, der Rest wird nicht noch nicht einmal untersucht. Wieder hat die Macht der Konzerne vorgeschriebene und dringend notwendige Maßnahmen verhindert.

Die Besetzung eines öffentlichen Raums verschafft auch die Gelegenheit zur Diskussion politischer Tabus. Als man wieder die Kriegstrommel gegen den Iran zu schlagen begann, haben wir auf der Freedom Plaza einen Iran-Abend mit persischem Essen, persischer Musik, persischen Tänzen und Diskussionen veranstaltet. Wir besprachen, warum ein Krieg gegen den Iran falsch wäre, und unterhielten uns über Probleme in den Beziehungen der USA zu Saudi-Arabien und Israel. Und wir kamen auch auf ein anders reales Problem zu sprechen, das in der Politik und in den Medien der USA nie erwähnt wird – auf das US-Imperium.

Das US-Militär will zwar selbst nicht sagen, wie viele Basen und Vorposten es im Ausland unterhält, nach den sorgfältigsten Recherchen sollen es aber über 1.100 auf der ganzen Welt sein, und jetzt kommt noch ein neues Drohnen-Imperium dazu. Das britische Empire hatte in seiner Glanzzeit 37 Basen im Ausland, die Römer hatten sogar nur 36. Die meisten US-Bürger haben keine Vorstellung von der wahren Ausdehnung des US-Imperiums, weil es immer hinter dem beschönigenden Ausdruck “Weltpolizei” versteckt wird.

Diese irreführende Beschreibung verbirgt die Tatsache, dass es vor allem als Instrument zur Ausbeutung und Herrschaftsausübung dient. Dieses Tabu muss endlich gebrochen werden, und die US-Bürger müssen darüber debattieren, ob dieses Imperium gut für die USA und für die Welt ist.

Der Hauptantrieb der Occupy Movement ist die wirtschaftliche Unsicherheit. Fast alle USAmerikaner fühlen sich inzwischen als Teil der (ausgebeuteten) 99 Prozent. Die wirtschaftliche Unsicherheit resultiert nicht aus dem Mangel an Ressourcen, sie ist entstanden, weil die politische Elite der wirtschaftlichen Elite durch Steuersenkungen und sonstige “Geschenke” immer mehr Geld zukommen ließ und so den 400 reichsten US-Amerikanern den Reichtum von uns übrigen 154 Millionen zugeschustert hat. Dabei zahlen die Superreichen nur 17,4 Prozent der Steuern, die Washington kassiert, während die hart arbeitende US-Bevölkerung 25 bis 30 Prozent aufbringen muss. Die Besteuerung muss so verändert werden, dass Reichtum höher als Arbeit besteuert wird und dass auch der Handel mit Aktien, Anleihen und Derivaten zu versteuern ist – wir bezahlen ja schließlich auch Steuern auf unsere Nahrung, unsere Kleidung und unsere Wohnung; außerdem brauchen wir eine vernünftige Progression bei der Einkommensteuer. Die durch die ungerechte Einkommensverteilung entstandenen wirtschaftlichen Ängste treiben die Occupy Movement an.

Die Eliten seien gewarnt: Die Besetzungen sind nur der Beginn. Diese Bewegung befindet sich erst in ihrem Anfangsstadium und wird mit einer Geschwindigkeit wachsen, die sich jetzt noch niemand vorstellen kann. Wir wissen, dass die in Jahrzehnten gewachsene Macht der Konzerne nicht nur durch Besetzungen gebrochen werden kann. Einige von uns machen bereits Pläne für die Bewegung “Beyond Occupation” (Was folgt auf die Besetzung?).

Wir wollen eine Bewegung für alle benachteiligten US-Bürger aufbauen:
für die Jungen, die sich Geld für ihr Studium leihen oder mit schlecht bezahlten Jobs über Wasser halten müssen, für verarmte Rentner, deren bereits gekürzte Renten und deren Gesundheitsfürsorge bedroht sind, für Menschen aus dem Mittelstand, die immer gearbeitet haben, jetzt aber zu den Langzeitarbeitslosen gehören und die Zwangsversteigerung ihrer Häuser fürchten müssen, weil sie ihre Hypotheken nicht mehr abbezahlen können, und natürlich für die Armen, Obdachlosen und psychisch Kranken, die ihre Not in die Öffentlichkeit und zu uns getrieben hat, weil sie darauf hoffen, dass wir sie ernähren und ihnen Obdach gewähren können.

Diese Botschaft ist an die Eliten gerichtet: Das ist erst der Anfang. Wenn ihr jetzt nicht auf uns hört, werdet ihr einen viel höheren Preis bezahlen müssen. Was wollen wir? Wir wollen die Herrschaft der Konzerne brechen und dem Volk die Macht zurückgeben.

Kevin Zeese ist einer der Organisatoren der Freedom Plaza Occupation in Washington (s. http://www.OccupyWashingtonDC.org. ).

http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_11/LP20011_041111.pdf

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die versuchen uns , die sog. Otto-Normal-Verbraucherbevölkerung, echt mit allen billigen, psychologischen, primitiven Tricks fertigzumachen – das ist doch unter aller Würde, unter aller Ehre .

NEU:

KNALLROTE KARTEN ! (SparkassenCards )

Knallroter, voller gings ja gar nicht mehr – so als ob wir Verbrecher wären, so als ob wir , ehrliche rechtschaffene Menschen Verstösse tätigen würden- welch eine absolute Unverschämtheit!

Ich weigere mich diese Karte zu benutzen, das kann ich keinem Menschen in meiner Umgebung zumuten !

Solche Karten verteile ich doch nicht denen, die ich mag !

Offener Brief an die SPARKASSE:

Sehr geehrte Damen und Herren,

Sie haben mir heute freundlicherweise für 2 Konten neue SparkassenCards zugesendet.

In diesem Zusammenhang möchte ich Sie höflichst bitten, mich darüber aufzuklären, was auf diesen Sparkassen Cards gespeichert wird , gespeichert ist und zu welchem Zwecke man sie noch verwendet – ausser für das übliche Abheben von Guthaben, Kontoauszüge- mit anderen Worten: zu welchen Verwendungen die darin enthaltenen Chips insgesamt nachweislich noch dienen.

Ich trage diese Karten i.d. Regel immer bei mir, ganz gleich wo ich mich aufhalte und wünsche deshalb darüber informiert zu sein, inwieweit ich darauf vertrauen darf, dass diese Chips nicht in irgendeiner Hinsicht über die Ferne mit neuesten Technologien evt. zweckentfremdet werden.

Ihr Logo : “TRUST” verstehe ich als ein verbindliches Verprechen Ihrerseits, ihnen vertrauen zu dürfen, aber ich möchte mich bei Ihnen dahingehend eingehend rückversichern, denn Chips sind für mich persönlich nicht lesbar , nicht durchschaubar – aber für andere, das ist allgemein bekannt und deshalb bestehe ich zu meiner und letzlich auch zu Ihrer Sicherheit auf mein Informationsrecht – ihre Auskunftspflicht mir gegenüber – diesbezüglich .

Als Geschäftspartner der Sparkasse Alzey Worms Ried ( Personenstand: natürliche Person- permanent, ZEB ) habe ich , wie alle anderen Geschäftpartner ( auch im allgemeinen Sprachgebrauch Kunden genannt ) das gute Recht über solche Dinge ganz ausführlich und eingehend informiert zu werden , die evt. in diesem Zusammenhang gegen meine Persönlichkeitsrechte, Menschenrechte verstossen könnten.

Was die SparkassenCards vom Erscheinungsbild betrifft: Weder das ( Knall-)Rot noch der silberne Chip – die ganze Aufmachung- ist geschmacklich wenig ansprechend und sorgt schon beim Hinschauen für unterschwellige Agressionen , Unbehagen, Mißtrauen bei verschiedenen Benutzern- ich fühlte mich beim ersten Anblick wie mit einem Hammer vor den Kopf gestossen um es mal bildlich zu formulieren .

Man könnte jetzt sagen, das dies Geschmacksache ist, aber ich bin der Meinung, dass Sie auch auf solche vermeintlich “kleine” Äusserlichkeiten auf Gestaltung und Design dieser ja repräsentativen Cards guten und somit ansprechenden , menschenfreundlichen Geschmack legen sollten- diese Karten sind ja sozusagen ein Aushängeschild für Ihre Bank ( Werbung !) die neue Geschäftspartner ansprechen kann oder auch nicht- evt. sogar auf neue wie ehemalige und ältere eingesessene Geschäftspartner geradezu abstossend kitschig unprofessionell , wenig vertrauenseinflössend, billig, primitiv wirkt .

Sicher kennen Sie die Werbung im Fernsehen , in der in einem Meeting über eine sog. 0815-Bank gesprochen wird. Mit der neuen SparkassenCard wird dem Verbraucher aber jetzt gerade eine “0815-Bank” suggeriert- obwohl ich mit Ihrer Bank immer sehr zufrieden war , immer sehr höflich behandelt worden bin , schrecken mich die neuen Karten, SparkassenCards gefühlsmässig total ab, mir geht es damit nicht alleine so und das kann ja nicht in Ihrem geschäftlichen Interesse sein .

Sie verstehen sicher, was ich Ihnen versuche zu vermitteln und bitte Sie meine Anregungen nicht als Kritik bzw. Vorwurf , sondern zu Ihrem Wohl, zum Wohl ihrer Geschäftspartner, zum Wohl ihrer geschäftlichen Interessen wie z.B. Erfolg für alle Geschäftspartner ( im allgemeinen Sprachgebrauch auch Kunden genannt ) ihrer Bank und deren Bankfillialen , als dringende positive konstruktive partnerschaftliche geschäftsfreundliche Anregung, Empfehlung zu betrachten .

Es wäre doch sicherlich mehr als unerfreulich, auch für alle ihre Mitarbeiter, Vorstände, wenn eine renommierte Bank, wie die Ihre, nur wegen unsympathisch gestalteter ( ja , schon fast geschäftsschädigender )
EC-Karten jetzt etliche Geschäftspartner( auch Kunden genannt ) verlieren würde – Das Auge ißt bekanntlich mit, das Auge denkt bekanntlich mit ( ein deutscher Spruch).

Die vorherigen Karten waren wirklich wesentlich freundlicher und ansprechender , diskreter und vertrauenswürdiger vom Design her – zartrosa /gold.

Am liebsten würde ich Ihnen die ROTEN KARTEN (SparkassenCards) sofort wieder zurücksenden – ehrlich.

Ich komme mir ja fast vor, wie ein Spieler auf einem Fussballplatz, der wegen eines Verstoßes vom Platz verworfen wird, wenn ich sie in die Hand nehme, obwohl ich keinen Verstoss getan habe .

Jeder Verkäufer, jeder Bankangestellter, jeder Geschäftspartner kommt sich ja vor wie ein Fussballspieler, den man wegen eines Verstosses vom Fußballfeld verweisen will, wenn er diese Karten von Geschäftspartnern überreicht bekommt, obwohl er keinen Verstoss getan hat . .

Haben Sie evt. noch alte Karten , mit dem alten vertrauenswürdigen Design, die länger gültig sind und nicht am 12/11 ablaufen , die sie mir stattdessen zusenden könnten ?

Ich will diese Karten nicht und ich möchte sie auch im allgemeinen Bankverkehr keinem meiner mir vertrauten Geschäftspartner, Bankangestellten, Verkäufer/innen usw. zumuten und bitte Sie dies dringend zur Kenntnis zu nehmen, für Abhilfe zu sorgen, denn ich stehe mit meiner Meinung definitiv nicht alleine da .

Ich freue mich auf Ihre Antwort, auch bezüglich der Auskunftspflichten, Informationspflichten über Chips Ihrerseits – s.o.- und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Xxxxxx Xxxxxxxxx

….danke für die Info – Xxxx

Selbst in der Reklame erkennt man, daß “sie” völlig dem System unterworfen sind und glauben kurz vorm Ziel zu sein – nur noch 13 (!) km ……..an Dreistigkeit kaum noch zu überbieten !

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 – Ausnahmegericht Bundesfinanzhof zur richterlichen Unterschrift eines nicht gesetzlichen Richters

Nachfolgende Ausführungen wurden unter der Annahme verfasst, dass die Zivilprozessordnung noch existent ist, was offenkundig jedoch nicht der Fall ist.

*

Es finden sich immer die gleichen Ausflüchte bzw. Erfindungen von neuem Verfahrensrecht, sollen die nicht gesetzlichen Richter in den Ausnahmegerichten darlegen, wieso die Unterschrift eines gesetzlichen Richters gegenüber den Prozessparteien nicht zu leisten ist, obwohl es die gesetzliche Pflicht zur „Zustellung“ der Urteile an Prozessparteien gibt.

Man erfindet dann mal gerne eine vom Verfahrensrecht nicht gedeckte neue Regelung und schreibt diese Kreation in die von Privatpersonen verfasste Entscheidung in Abwesenheit eines gesetzlichen Richters.

So geschehen beim Ausnahmegericht „Bundesgerichtshof“ -BFH, Beschluss vom 11. 3. 2010 – V S 20/09.

Hervorstechend ist insbesondere die Randnummer 11 bzw. Ziffer 4 dieses Beschlusses, den ich wie folgt – aufgrund meiner mir zustehenden Meinungsfreiheit gem. Art. 19 des UN – Zivilpaktes kommentieren möchte.

4. Im Übrigen weist der angerufene Senat auf Folgendes hin: Es fehlt nicht an der Unterschrift der beteiligten Richter. Eine Ausfertigung oder ein beglaubigter Abdruck eines Urteils oder eines Beschlusses muss nicht vom Richter unterschrieben werden. Es genügt, wenn die in den Akten befindliche Urschrift des Urteils oder des Beschlusses ordnungsgemäß unterzeichnet wird und die Ausfertigung bzw. der Abdruck erkennen lässt, dass das Original die Unterschrift des Richters trägt. Dies wird durch die abschriftliche Wiedergabe der Namen der Richter unter der Entscheidung kenntlich gemacht (vgl. z. B. BFH-Beschluss vom 8. November 2000 X S 5/00, BFH/NV 2001, 614).

Eine Ausfertigung oder ein beglaubigter Abdruck eines Urteils oder eines Beschlusses muss nicht vom Richter unterschrieben werden.

Das ist richtig.

Jedoch werden den Prozessparteien auch keine Ausfertigungen oder Abdrücke zugestellt.

Vielmehr verhält es sich so, dass den Prozessparteien die Urteile zugestellt werden müssen.

Beweis:

§ 317 ZPO Urteilszustellung und -ausfertigung

(1) Die Urteile werden den Parteien, verkündete Versäumnisurteile nur der unterliegenden Partei zugestellt.

Die Anforderungen, die an ein Urteil zu stellen sind, ergeben sich aus § 315 ZPO.

Beweis:

§ 315 ZPO – Unterschrift der Richter

(1) Das Urteil ist von den Richtern, die bei der Entscheidung mitgewirkt haben, zu unterschreiben.

Kleine Anmerkung: Da keine gesetzlichen Richter an der Entscheidung  mitgewirkt haben, kann auch keine richterliche Unterschrift geleistet werden.

Alle Verweise auf Gesetze beinhalten selbstverständlich den Verweis auf diesbzgl. Analoggesetze.

Weiter im Text….

Es genügt, wenn die in den Akten befindliche Urschrift des Urteils oder des Beschlusses ordnungsgemäß unterzeichnet wird und die Ausfertigung bzw. der Abdruck erkennen lässt, dass das Original die Unterschrift des Richters trägt.

Einmal abgesehen von dem gesetzlich normierten b.b. Zustellungserfordernis, kennt die ZPO das Wort Original überhaupt nicht und auch nicht die selbst erfundene Regelung, dass es genügt, dass das sog. Original die Unterschrift des Richters trägt.

Wo steht das denn nun schon wieder ?

Vielmehr hat doch das Gericht die gesetzliche Pflicht den Prozessparteien das Urteil zuzustellen.

Aber das habe ich ja schon erwähnt.

Also, es ist mal wieder so, dass dem Bürger „Lügenmärchen“ aufgetischt werden, was sich auch auf die Wut des Bürgers ( so er denn sachkundig wird) und auf das „Vertrauen“ in die Politik sowieso auswirkt.

Ich weiß zwar nicht, wie viel hunderttausende oder Millionenfache Urteile und Beschlüsse es seit der Wende gegeben hat.

Doch dürfte die Schadensersatz- und Schmerzensgeldsumme wegen Scheinurteile und Scheinbeschlüsse durch nicht gesetzliche Richter an den Ausnahmegerichten des Unternehmens BRD in die Nähe der Summe rücken, die man zur angeblichen Eurorettung dieser Tage aufwenden möchte.

Die Frage ist nur: Wo will man diese Forderungen einklagen ?

Und wer bezahlt ?

Ach, ich würde sagen: Erst einmal Revolution und dann schauen wir mal.

Wer noch immer nicht von den Lügen und dem Betrügen in Sachen Scheinurteile überzeugt ist, …

der kann sich hier noch einmal vergewissern.

Der Beschluss des angeblichen Bundesfinanzhofes.

http://menschenrechtsverfahren.wordpress.com/2011/11/04/und-ewig-grust-das-murmeltier-ausnahmegericht-bundesfinanzhof-zur-richterlichen-unterschrift-eines-nicht-gesetzlichen-richters/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »