Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Illuminaten’ Category


„Wenn ihr den Banken die Schulden nicht zurückzahlt, werdet ihr zum Kuba des Nordens gemacht“ – sondern entmachtete Banken und alte Politiker, verfolgt die für das Finanzdesater verantwortlichen Banker und Politiker strafrechtlich, schaffte eine neue BürgerInnenverfassung und wählt den Weg direkter Demokratie, statt der Privatisierung oder Streichung aller öffentlichen Leistungen!

Weshalb Island in den Nachrichten nicht mehr vorkommt

Bild von Hans-Wolff Graf
Verfasst von Hans-Wolff Graf am 28. November 2011 – 18:04

Island – Beweis unserer These, daß Demokratie real gelebt werden kann,
statt immer nur als Lippenbekenntnis opportunistischer Politiker zu dienen!

Eine erfolgreich, freud- und sinnvoll genutzte Zeit
Enjoy a successfully used day – carpe diem

H.-W. Graf

PS: Out there, somewhere else, someone else might just need this information… please could you forward it ?
Welchem mitdenkenden Mitmenschen sollten Sie diesen Artikel vielleicht schicken?
___________________________
www.efv-ag.de
www.anthropos-ev.de
http://www.zeitreport.de www.d-perspektive.de
www.innenweltschutz.de
www.private-akademie.com
www.bffk.de
www.gerald-huether.de
www.sinn-stiftung.eu/index.php

Weshalb Island in den Nachrichten nicht mehr vorkommt

Neues von der Finanzkriegsfront:
von Deena Stryker translated by sophyama

Die Radioreportage eines italienischen Senders über die auf leisen Sohlen voranschreitende Revolution in Island lässt aufhorchen und ist gleichzeitig ein herausragendes Beispiel dafür, wie uns unsere Medien (US) nur unzureichend über die Vorgänge im Rest der Welt informieren.

Man erinnere sich, dass zu Beginn der Finanzkrise im Jahre 2008, Island ganz schnell zum Bankrottfall erklärt wurde. Die Gründe hierfür fanden nur beiläufige Erwähnung, und seitdem ist dieser kleine Staat wieder in Vergessenheit geraten.

Nachdem nun ein EU-Land nach dem anderen auf die Zahlungsunfähigkeit zusteuert, und damit seine Bonität riskiert, wodurch der Euro mit immer stärkeren Trudelbewegungen auch die Weltwirtschaft erschüttern lässt, wird klar, das die führenden Köpfe dieser chaotischen Lage kein Interesse daran haben, die Entwicklungen in Island als gutes Beispiel an die große Glocke zu hängen.

Innerhalb von nur fünf Jahren der Anwendung reiner neoliberaler Wirtschaftsprinzipien wurde aus Island ein vermeintlich reiches Land. (320 000 Einwohner, keine Armee). Im Jahre 2003 wurden alle isländischen Banken privatisiert und Aufgrund ihrer low cost online banking services konnten sie ihrem international schnell wachsenden Klientel gute Renditen versprechen. Die unter dem Namen Icesave bekannt gewordenen Finanzprodukte zogen viele englische und holländische Anleger an. Mit dem zügigen Anwachsen der Anlagen stiegen auch die internationalen Schulden des privatisierten Bankensektors. Im Jahre 2003 betrug die Schuldenlast von Island das Doppelte seines jährlichen Bruttosozialproduktes. Bis zum Jahr 2007 war sie dann auf das 9-fache (900%) gestiegen. Die Finanzkrise des Jahres 2008 brachte dann den Todesstoß. Die drei größten isländischen Banken, Landbanki, Kaupthing und Glitnir wurden als insolvent erklärt und wieder verstaatlicht, während die isländische Krone 85% ihres Wertes gegenüber dem Euro verlor. Am Ende des Jahres erklärte Island seinen Staatsbankrott.

Trotz gegensätzlicher Erwartungen, führte die Krise dazu , daß die Isländer durch einen inzwischen etablierten Prozeß direkter Demokratie fähig waren, ihre nationalen Rechte und ihre Unabhängigkeit wieder herzustellen, die zur Entwicklung einer neuen Verfassung führte.

Geir Haarde, der sozialdemokratische Premierminister, handelte einen Dollarkredit in Millionenhöhe aus, den die skandinavischen Länder nochmals verdoppelten (angeblich insgesamt 5 Millionen Dollar, was mir als Zahl aber viel zu gering erscheint, d. Übers)

Die ausländischen Geldgeber verlangten dagegen drakonische Maßnahmen für ihren Service. Der IWF und die Europäische Union wollten die Schulden übernehmen, da sie nur so die Rückzahlungen an die englischen und holländischen Anleger gewährleistet sahen, deren Regierungen die Rückzahlungen verbürgt hatten. Im Lichte anhaltender Proteste und Straßenschlachten trat die Koalitionsregierung Haarde dann zurück. Vorgezogene Neuwahlen wurden für April 2009 anberaumt, die zu einer linksorientierten Regierung führte, welche die neoliberale Wirtschaftsweise offiziell verurteilte, aber sich nichtsdestoweniger dazu bereit erklärte, dreieinhalb Millionen Euro unmittelbar zurückzuzahlen. (Auch wieder eine zu kleine Summe, damit spielt jede Provinzbank locker im Laufe einer Woche, siehe Andreas Popp…, d. Übers.) Diese Rückzahlung sollte jeden Isländer dazu verdonnern, einen Obolus von 100 Euro monatlich für volle 15 Jahre bei 5.5% Zinsen an die ausländischen Geldgeber abzugeben, für einen finanziellen Schaden, der von Privatbankiers verursacht wurde. Das war dann der berühmte Strohhalm, der dem Rentier dann schlussendlich den Rücken brach oder auf deutsch, das Fass zum Überlaufen brachte!

Was darauf folgte, war unglaublich. Die Annahme, daß private Haushalte für die Verluste der Finanzmonopole aufzukommen hatten, so daß eine ganze Nation über drastische Steuererhöhungen die Privatschulden einiger Weniger abtragen sollte, erzeugte genug Zündstoff, diese Illusion der Finanzjongleure zu zerstören. Es begann ein Prozess, während dem die Beziehung zwischen den Einzelpersonen und den Funktionsträgern des öffentlichen Lebens überdacht wurde und an dessen Ende die politischen Führungsfiguren ganz bewußt auf die Seite ihres Wahlvolkes einschwenkten.

Das Staatsoberhaupt Olafur Ragnar Grimsson weigerte sich, das Gesetz zu ratifizieren, das die isländische Bevölkerung zur Kasse gebeten hätte, und gab den Rufen für ein Referendum nach.

Natürlich war daraufhin das Geschrei in der internationalen Gemeinschaft groß, während England und Holland Vergeltungsmaßnahmen androhten, die zur Isolation des Landes führen würden.

Während die Isländer unbeeindruckt ihre Stimme im Referendum abgaben, drohten die ausländischen Banker jede Geldzuwendung durch den IWF zu stoppen. Das britische Außenamt drohte, alle englischen Bankkonten, die von isländischen Sparern gehalten wurden, einzufrieren. Grimsson sagte, er habe die Drohung erhalten, wenn Island nicht den Forderungen entspräche, würde es zum Kuba des Nordens gemacht werden. Wenn wir diese Bedingungen aber akzeptiert hätten, wären wir schnell zum Haiti des Nordens geworden.

Im Verlaufe des Referendums stimmten dann im April 2010 93% der Isländer gegen die Zurückzahlung der Schulden aus Privathaushalten. Der IWF fror daraufhin unmittelbar alle finanziellen Hilfen ein. Aber diese in den Medien der Vereinigten Staaten nicht berichtete Entwicklung war nicht mehr in der Lage, auf diese revolutionäre Bewegung Druck auszuüben. Mit Unterstützung der empörten Bevölkerung brachte die Regierung eine Untersuchung der kriminellen Machenschaften und Praktiken der verantwortlichen Bankmanager zuwege. (Achtung Herr Acker…mann, erinnern Sie sich noch an die Abwicklung der 9/11 Geldgeschäfte ihrer DB??!! Cui bono?, der Übersetzer)

Interpol fahndete von nun an nach dem vormaligen Präsidenten von Kaupthing, Sigurdur Einarsson, während auch die anderen implizierten Banker fluchtartig das Land verließen.

Die Isländer ließen es damit aber nicht auf sich beruhen. Sie machten sich nun daran, eine neue Verfassung auszuarbeiten, die es dem Land ermöglichte, sich von der übermächtigen Macht der internationalen Finanzbranche mit ihrem Kunstgeld abzunabeln. (Ihre bis dato gültige Konstitution stammte von 1918, und war vom dänischen Königreich übernommen worden, mit nur einem kleinen Unterschied, indem das Wort König immer durch das Wort Präsident ersetzt wurde).

Für das Projekt der Neue Verfassung worden 25 Menschen aus einer Gruppe von 522 ausgewählt, die in keiner Weise mit irgendeiner politischen Partei oder sonst irgendeiner Interessengruppe verbandelt waren, die aber aufgrund der Unterstützung von 30 weiteren Isländern in die engere Auswahl gekommen sind. Das garantierte, daß die Architektur des daraus resultierenden Dokumentes nicht auf das Werk einer Handvoll von Politikern zurückging. Das Internet wurde zum wichtigen Werkzeug der Entwicklung der neuen Verfassung. Die öffentlichen Treffen der Mitglieder des Konstitutionsrates wurden über das Internet einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die Landsleute konnten so mögliche konstruktive Kommentare per Mausklick mit einbringen, und so dem Wachstum einer vom Volk selber gemachten Konstitution aktiv beiwohnen. Der Prozeß ist immer noch in Gange und wird am Schluß des Projektes dem Parlament nach der kommenden Wahl zur Abstimmung vorgelegt.

Mancher geschichtsbeflissene Leser mag sich angesichts der jetzigen Lage an Jared Diamonds gleichnamiges Buch erinnert fühlen, das den Zusammenbruch der agrarischen isländischen Gesellschaft im 9.Jahrhundert beschreibt.

Heute erholt sich das Land vom finanziellen Bankrott in einer Weise, die gemeinhin nicht als die typische Genesungsgeschichte verstanden wird, wie aus den Bemerkungen von Christine Lagarde, der Chefin des IWF zu Fareed Zakaria deutlich wurde.

Sie machte es den Menschen in Griechenland zur unverhandelbaren Bedingung, ihren öffentlichen Sektor weitgehend dem Privatsektor zu überantworten. Das Gleiche steht wohl auch den Menschen in Italien, Spanien und Portugal ins europäische Haus.

Sie wären gut beraten, sich Islands Beispiel zu Herzen zu nehmen, und nicht unter dem Druck der ausländischen Interessen zu buckeln. Dieses kleine Land hat es geschafft, deutlich zu machen, daß seine Landsleute Souverän sind. (Ach ja, Deutschland hat ja auch ein kleines Problem damit…, der Übersetzer)

Darin liegt wohl der Grund, warum Island nicht mehr in den Nachrichten auftaucht.

****************************************

Deena Stryker ist eine amerikanische Autorin, die in sechs Ländern gelebt und gearbeitet hat und vier Sprachen fließend beherrscht. Sie hat in drei Sprachen publiziert. Sie betrachtet die größeren Zusammenhänge aus einer systemischen und spirituellen Perspektive.
http://www.dzig.de/Weshalb-Island-in-den-Nachrichten-nicht-mehr-vorkommt

.

….danke an Jana….

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wer etwas verdeckt, verheimlicht, der/die genehmigt diese Vergiftung auch, sonst würde er/sie es verbieten. Also liegt hier eine Straftat vor, denn die Kenntnis von Vergiftungen und das Nichtstoppen der Täter (Trinkwasser Brunnenvergifter) ist Beihilfe für Mord.
Wieder Jemand von der christlichen CSU, der in Wirklichkeit Satan dient.

Bild:  http://www0.xup.in/exec/ximg.php?fid=48917669

Es ist nicht gefährlich, sondern tödliches Trinkwasser. Und nicht nur aus der Wasserleitung, sondern auch die Mineralwässer für die man bezahlen muß. Doch betroffen von den Vergiftungen des Grundwassers sind auch Biere, Weine, Sekte und alle Getränke und Lebensmittel, die Wasser enthalten.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Zusammenfassung: Ein großes und bedrohliches Problem für die Welt ist, dass es 2 Wettbewerber um die Position als führende Kraft der NWO gibt: Die USA und Russland. Diese beiden kraftvolle Blöcke konkurrieren mindestens seit der russischen Revolution. Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahr 1991 wurde Russland sehr still auf der Weltbühne – bis Vladimir Putin die Macht als Präsident im Jahr 2000 übernahm. Herr Putin ist ehemaliger KGB-Offizier und seine Kumpel sind die FSB-(Geheimpolizei) Führer des heutigen Russlands. Herr Putin behielt den Schein als demokratischen Führer durch seinen Rücktritt von seiner Präsidentschaft im Jahr 2008 in Übereinstimmung mit der Verfassung. Allerdings war er weiterihn an der Macht als Premierminister durch eine schwache Marionette, Herrn Dimitri Medwedew.

Nun haben diese beiden Herren die Verfassung geändert – und zwar mit dem Ziel, dass Putin für die nächsten 12 Jahre die Präsidentschaft nochmals übernehme. Da er alle wirkliche Opposition eliminiert hat, besteht kein Zweifel, dass Putin am 8. März 2012 als Präsident wiedergewählt wird und Herrn Medwedew als Premierminister dienen lässt – wie vereinbart. Nun, hat dieser Amts-Wechsel großen Teilen der russischen Bevölkerung gar nicht gefallen. Sie gehen auf die Straßen in immer größeren Zahlen. Dies macht Herrn Putin, der vorher sehr beliebt war, grosse Sorgen. Somit wirft er den USA des Anstachelns der Demonstrationen gegen ihn vor.

Und das zu Recht. Erstens ist Putin ein Diktatortyp. Zweitens wirft sogar US-Aussenministerin, Hillary Clinton, ihm vor, die Duma-Wahlen am 4. Dezember seien manipuliert. Auch der vorherige sowjetische Präsident, Michail Gorbatschow, schliesst sich an und fordert eine Wiederholung der Wahlen. Abgekartetes Spiel? Nun Putin verlor viele Stimmen – seine Partei “Vereinigtes Russland” – ging mit weniger als 50% der Stimmen hervor – behält aber die parlamentarische Mehrheit. Allerdings berichten Internationale Beobachter von nachgefüllten Wahlurnen und Manipulationen. So wurden in Moskau offiziell erklärt, 46%  haben für Putins Partei gestimmt . Jedoch behaupten Insiders, dass sein “Vereinigtes Russland” nur 23% erhalten habe!

Obamas Rivale für die US-Präsidentschaft im Jahr 2008, John McCain, ist der Vorsitzende des International Republican Institute (IRI), das öffentlich erklärt, für die Förderung der Demokratie in Russland, Ausbildung von NGOs sowie bei der Lieferung von Material sehr  aktiv zu sein. McCain selbst erklärt arrogant auf Twitter: “Lieber Vlad (Vladimir Putin), der Arabische Frühling ist zu einem Gebiet in deiner Nähe gekommen.” Dies wurde von Präs. Medwedew bereits März 2011 vorgesehen.

.
Nicht nur die IRI ist damit beschäftigt, den Russen über eine Demokratie zu belehren, die daheim in den USA getötet wird. Auch die US-Kongress-finanzierten National Endowment for Democracy (der ausführende Arm der CIA) und  Freedom House sind in Russland sehr aktiv. Die russischen NGOs werden von der serbischen OTPOR / “CANVAS”-NGO in Zusammenarbeit mit dem US-Aussenministerium  koordiniert und durch Soros´ ‘”Open Society” finanziert. Diese offenen Gesellschaften sollen der revolutionären Zivil-Gesellschaft sowie der totalen Ausplünderung der Nationen der Welt dienen.

Jede Nation, die ihre eigene Wirtschaft, Ressourcen und nationalen Interessen regieren will, sei ein “geschlossenes Land” und somit den Angriffen durch den Rothschild-Agenten, Soros, ausgesetzt. Russland sei eine “geschlossene Gesellschaft”.

Der russische Oligarch, Michail Khodorkowsky, kaufte die russische Yukos Öl-Firma für 309 mio. Dollar von einem betrunkenen Jeltsin, verkaufte sie für 45 Mrd. Dollar. Das gestohlene Geld wurde verwendet, um eine Schwestergesellschaft von George Soros´ “Open Society” zu errichten – er nannte sie “Offenes Russland”.

Darüber hinaus vereinbarte Khodorkowsky mit Lord Jakob Rothschild,  ihm 40% seiner Yukos-Aktien zu überlassen, sollte er ins Gefängnis gesteckt werden. Putin sorgte dafür, dass er eben dort landete – durch Behauptungen der Steuerhinterziehung. Der Europarat hat Putins Kampagne gegen Khodorkowsky verurteilt. Heute verlangen die Revolutionären Khodorkowskys Freilassung. Wer hat aber heute die Aktiva von Yukos: Die Sberbank, deren grösster Aktionär  Rothschilds Russische Zentralbank ist (mit 60% der Aktien).

Oh, fast hätte ich vergessen zu sagen, daß die russische Revolution noch eine Farben-Revolution und eine Fortsetzung der US geförderten ägyptischen Lotus, iranischen Grünen, ukrainischen orange, georgischen rosa usw. Revolutionen ist. Die russische Revolution ist weiß – die Farbe der Antagonisten der roten Revolution.

*

“Die Banken und die Rating-Agenturen sind die Diktatoren des Westens geworden. Wie die Mubaraks und Ben Alis glauben die Banken, sie seien die Eigentümer ihrer Länder. Die Wahlen, die ihnen Macht geben, werden durch die Feigheit und Absprachen von Regierungen gefälscht.

Goldman Sachs und die Royal Bank of Scotland wurden die Mubaraks und Ben Alis in den USA und Großbritannien und verzehren jeweils den Wohlstand der Menschen mit Fopp-Belohnungen und Boni an ihre bösartigen Bosse auf einer Skala, die unendlich viel räuberischer ist, als ihre gierigen arabischen Diktator-Brüder es sich vorstellen konnten. Aber, verzeihen Sie mir, wer sind diese Kreaturen, deren Rating-Agenturen jetzt die Franzosen in mehr Angst versetzen, als es Rommel im Jahr 1940 getan hat. Die Medien meiden die Antwort. (The Independent 10 Dec. 2011, Robert Fisk).

*

Wenn Sie das folgende Video öffnen, wird Ihnen erzählt, das Video sei auf Antrag deaktiviert (wessen???). Das stimmt nicht. Klicken Sie die unterstrichene Botschaft an.

Während der britische Premierminister, David Cameron, Merkozys Fiskal-Union ablehnte (Council on Foreign Relations 9 Dec. 2011), um Rothschilds London City zu retten, ist etwas sehr Unheilverkündendes in den Beziehungen zwischen Russland und der NATO, dem militärischen Flügel von Rothschilds Eine-Weltstaat, unbemerkt passiert.

.

.

.

Ich habe vorher über die zugrunde liegenden, dauerhaften Spannungen zwischen den USA und Russland geschrieben, die beide die Führung der Neuen Weltordnung beanspruchen und somit zur ewigen Feindschaft verdammt sind. Etwas macht diese Beziehung jetzt besonders gefährlich: der ehemalige – und jetzige – KGB/FSB-Chef, Vladimir Putin und seine Ambitionen,  das russische Kaiserreich wiederherzustellen, einschließlich Alaska, während einige Leute die USA im Prozess der Auflösung in 6 Regionen sehen – eine davon an Russland. Die meisten früheren Soviet-Staaten  sind skeptisch gegenüber Putins Eurasien-Region.White ribbon

Das weiße Band hinterlässt seine Geschichte: Es ist noch eine weitere “farbige Revolution.” Strategic Culture Foundation: Russlands Wahlen und der Export von Chaos aus den USA.The
The Denver Post 11 Dec. 2011: Die Farbe des Augenblicks ist weiß. Die Demonstranten trugen weiße Bänder und weiße Luftballons sowie ein paar ausgegrabene weiße Wintermäntel. Weiss war auch die Farbe der zaristischen Truppen im russischen Bürgerkrieg, aber der Protest am Samstag brachte Kommunisten, Nationalisten, Liberale – Menschen aus allen Teilen des politischen Spektrums, außer “Vereinigtes Russland” – zusammen.

.

.

.

Jedoch, Putins Plänen kommt ein kraftvoller Faktor in die Quere: Einmischung der USA in die inneren Angelegenheiten Russlands nach dem Muster des “Arabischen Frühlings”.
The Guardian 7 Dec. 2011: Als er herausfand, was passiert war (Wahlen am 4. Dezember), geriet der Kreml ins Trudeln und musste schnell  die verlorenen Stimmen wiedergutmachen. Vereinigtes Russlands wirklicher Stimmenanteil in Moskau waren 23,5%, aber er wurde offiziell als 46,5% angegeben. Die FP Foreign Policy 8 Dec 2011: Hillary Clinton: “Unabhängigen politischen Parteien, wie der PARNAS, wurde das Recht, sich zu registrieren, verweigert, und der vorläufige Bericht der OSZE zitiert Wahltags-Versuche, Wahlurnen nachzufüllen, Wählerlisten zu manipulieren sowie andere beunruhigende Praktiken. Grosse Demonstrationen fanden in den größten Städten Russlands am 10. Dezember statt

Russian-trouble-policeThe Guardian 6 Dec. 2011 Der Kreml mobilisierte am Dienstag Abend Tausende von Polizei-Truppen und regierungstreuen Jugendgruppen. Sie haben etwa 250 Personen festgenommen.

Zunächst werfen wir einen Blick auf die Kräfte, die hinter friedlichen Revolutionen stehen und auf zivilem Ungehorsam basieren. Das folgende Video gibt einen sehr guten Überblick dessen, was dahinter steckt. Deutsche Welle 10 Dec. 2011: Die massiven Demonstrationen in Russland mögen keine Russische Revolution vertreten. Jedoch sie markieren die Erscheinung der Zivilgesellschaft – durch das Internet mobilisiert. Die NRO Golus wurde herabgefahren und die Gruppe bekam eine Geldstrafe von $1,000 wegen Verletzung des Gesetzes.

Otpor-canvas-fistFarben-Revolutionen
Wikipedia: Rosenrevolution in Georgien, Orange Revolution in der Ukraine, Tulpen-/Pink-Revolution in Kirgistan, Blaue Revolution in Kuwait, Grüne Revolution der iranischen Wahl-Proteste, Lotus Revolution für die Proteste in Ägypten gegen Mubarak. Die Gegner der farbigen Revolutionen werfen manchmal der Soros Foundation und/oder der Regierung der Vereinigten Staaten vor, die Revolutionen  zu unterstützen und sogar zu planen, um westlichen geopolitischen Interessen zu dienen. Bemerkenswert ist, dass mehrere zentralasiatische Staaten nach der Orange-Revolution gegen das Open Society Institute von George Soros vorgingen. Hinweise darauf, dass die US-Regierung beteiligt ist, umfassen die USAID (und UNDP) unterstützten Internet-Strukturen namens Freenet.

Die weltweite revolutionäre Bewegung hinter den vielen Revolutionen in diesem und in früheren Jahren hat genauso wie der Kommunismus einen Ideologen: Gene Sharp und einen charismatischen Revolutionsführer: den Serben Srdja Popovic, Leiter der OTPOR/ “CANVAS”, der Bewegung, die friedlich gegen Milosevice rebellierte und den NATO-Krieg gegen Serbien herabrief. Er arbeitet mit dem US Aussenministerium zusammen. OTPOR / nun “CANVAS”, behauptet, Partner von US Sen. Mac Cains IRI sowie The Freedom House (unten) zu sein. Hinter OTPOR / CANVAS steht George Soros (Rothschild agent) und seine “Open Society sowie seine NROs. Danke an Tony Catalucci, Activist Post 9 Dec. 2011. Das überparteiliche  US Freedom House, eine aussenministeriell finanzierte NRO sowie das vom Kongress finanzierte National Endowment for Democracy (NED) belehren extrem aktiv die Russen, was Demokratie ihrer Wahrnehmung nach sei. Diese Auffassung ist in den USA im Sterben- und sie ist nicht Putins Wahrnehmung. Das NED ist der ausführende Arm der CIA.

Nalvany-460The Telegraph 9 Dec. 2011: Alexei Navalny (links) wird als jetzt inhaftierter Führer der russischen Massenproteste erwähnt. Yale World Fellow und Mitbegründer der US-amerikanischen National Endowment for Democracy! Seine Statur in Russland schwebt irgendwo zwischen der eines Rockstars und eines Schatten-Präsidenten. Es war Navalny, der seine Anhänger ermahnte, für sämtliche rivalisierende Parteien zu stimmen.

The Soros Dossier 2008, S.71: Soros erklärt, dass die ideale offene Gesellschaft  insbesondere die nationalen Interessen  unterdrücken würde, während eine internationale politische und finanzielle Struktur die Verantwortung für das so genannte Gemeinwohl  übernehme.
Dementsprechend bewaffnet Soros seine “philanthropischen” Organisationen mit Bargeld und kauft Schlüsselsektoren in der Bevölkerung auf, die dann los gelassen werden, um eine Regierung zu stürzen, die versucht, eine “geschlossene Gesellschaft” zu bleiben. Wenn eine Nation ihre eigenen natürlichen Ressourcen zu kontrollieren versucht, ist sie eine geschlossene Gesellschaft. Wenn eine Nation ihre Wirtschaft und Arbeitskräfte durch Zölle und Vorschriften entwickeln will, ist sie eine geschlossene Gesellschaft. Jede Nation, die die Globalisierung ablehnt (dh den britischen Imperialismus), ist eine geschlossene Gesellschaft und vorbehaltlich der Angriffe von Soros und seiner Schatten-Regierung der nationalen Agenten.

Gene-sharpPopovic-srdja
Links: Friedfertiger Revolutions-Ideologe, Prof. Gene Sharp – Rechts der friedfertige Revolutionsführer, Srdja Popovic

Prison Planet 7 Dec. 2011: US-Senator John McCain und die korporativen Faschisten, die ihn umgeben, die Obama-Regierung und alle Hebel der Macht in der westlichen Welt steuern “uns, das Volk” in eine eskalierende Krise mit einer nuklear bewaffneten Supermacht. Wenn eine Nation die souveräne Regierung eines anderen Staates zu stürzen versucht, ist es ganz sicher eine Kriegshandlung.

Als Vorsitzender des International Republican Institute (IRI), einer Organisation, die sich der Aufgabe gewidmet hat, ausländische Aufstände  und Revolutionen in der ganzen Welt zu schüren, ist US-Senator John McCain zu einer zentralen Figur in der aktuellen West-gesteuerten Kampagne gegen die arabische Welt geworden.

Fox News: “Winde des Wandels” von der Revolution in Ägypten werden weit über den Nahen Osten hinaus wehen,” prognostizierte Arizona-Senator John McCain. “Ich wäre  heute ein bisschen weniger frech mit meinen KGB-Kumpanen im Kreml, wenn ich Vladimir Putin wäre. “Dies verbreitet sich, und es ist eine gute Nachricht. Es ist mit Unsicherheiten behaftet. Aber … Sie haben auf lange Sicht zu glauben, dass Länder, die freie und offene Gesellschaften (Rothschild-Agenten George Soros) haben, im Laufe der Zeit natürliche Verbündete von uns werden.”Egyptian-CANVAS

Rechts:  Aktivist Mohammed Abdel vom ägyptischen “6. April” lehnt im obigen Journeyman Video  jegliche ausländische Intervention ab – sitzend unter dem OTPOR / CANVAS ‘ Symbol. Tunesier im Video oben bestätigen, dass Serben kamen, um ihnen damit zu helfen, ihre Revolution zu organisieren.

IRI Russland (Programm-Zusammenfassung) (Expand Text) unterstützt in Russland die Entwicklung einer offeneren, partizipativen und demokratischen Gesellschaft. IRI unterstützt die politische und bürgerliche Entwicklung des Landes durch die Förderung und Unterstützung des Engagements zwischen Bürgern und politischen Akteuren. IRI-Programmierung stellt eine einzigartige Mischung aus politisch-orientierten Schulungen und Veranstaltungen dar, die entwickelt sind, um eine bundesweite basisdemokratische Bewegung zu fördern.

IRI-Programme suchen nach Möglichkeiten, die Führung, Institutionen und die Unterstützung der Bevölkerung  zu fördern, die notwendig sind, um sicherzustellen, dass Russland die Demokratie erlangt, die mit dem Sturz des Kommunismus vor fast 20 Jahren versprochen wurde. IRI hat auch zur Unterstützung von Russlands Zivilgesellschaft sowie zur Entwicklung der Jugend und einer Frauen-Demokratie-Netzwerk in Russland beigetragen. McCain selbst erklärte arrogant auf Twitter: “Lieber Vlad (Vladimir Putin), der arabische Frühling ist in deine Nähe gerückt.”

Russlands Sicht
MedvedevThe Hindu 11 March 2011: Präsident Dmitri Medwedew an die russischen Sicherheits-Chefs: “Ich werde keine Namen nennen, aber eine ganze Reihe von Ländern, auch diejenigen, mit denen wir freundschaftliche Beziehungen haben, sind dennoch am Terrorismus im [russischen] Kaukasus beteiligt gewesen.”

Foreign Affairs 8 Sept. 2011
Putin-007Tage nach dem Erleiden eines grossen Rückschlags bei den Duma-Wahlen und  trotz den Vorwürfen der Wahlfälschung, machte der russische Premierminister, Wladimir Putin (links), mit seiner Nominierung für den Kampf um die Präsidentschaft im März 2012 weiter, wobei er plant, mit Amtsinhaber Dmitri Medwedew, das Amt zu wechseln.
Mikhail-Gorbachev-say-Rus-007Mikhail Gorbachev (rechts) und hier beschrieb die Parlamentswahlen als unfair und forderte Neuwahlen unter Berufung auf “zahlreiche Fälschungen und Manipulationen”. Gorbatschow ist Ehrenmitglied des kommunistischen NWO Club of Rome.

The Guardian 9 Dec. 2011: Die Russen haben Facebook und Twitter überflutet, wie sie beispiellose Proteste  gegen Wladimir Putins Partei “Vereinigtes Russland” organisieren. Jedoch,  tausende Twitter-Konten sind mit dem alleinigen Zweck des Übertönens oppositioneller Stimmen durch Überfluten der Seiten erschienen.
Am Donnerstag, sagten die liberale Jabloko-Partei und die Zeitung Nowaja Gaseta, ihre Telefonverbindungen seien durch endlose Anrufe lahm gelegt. Eine weibliche Stimme sagte immer wieder: “Putin ist sehr gut” usw.

Über Boris Jeltsins diktatorische Verfassung und wie Putin und Medwedew sie für einen Diktator perfekt entwickelten
Foreign Affairs 8 Sept. 2011: Die Verfassung, die Jeltsin durch eine Volksabstimmung 1993 durchsetzte, erlaubt dem Präsidenten, per Dekret in fast allen Bereichen ausser dem Budget zu regieren. Die beiden Herrscher, Putin und Medwedew, haben die Präsidentschaft für zwei aufeinander folgende Amtsperioden auf 2 X sechsjährige Amtsperioden anstelle von 2 x 4 Jahren aufgestockt, was Putin ermöglicht, insgesamt 12 jahrelang im Amt zu bleiben. Die “Amts-Rochade” Putins und Medews vor den Wahlen am 8.März 2012 hat die “Toleranz für die Autokratie Putins” sehr geschwächt .

Russian-protesterThe Daily Mail 9 Dec. 2011 Russlands Ministerpräsident, Wladimir Putin, rühmte sich gestern: “Wir sind die größte Atommacht.” Der Kommentar kam, wie Herr Putin Hillary Clinton der Förderung einer Welle von Protesten in Bezug auf die Parlamentswahlen beschuldigte.  “Unsere Partner haben gewisse Bedenken und erschüttern uns, damit wir nicht vergessen, wer der Meister dieses Planeten ist, so dass wir gehorsam  bleiben und das Gefühl behalten, dass sie die Macht haben, um uns in unserem eigenen Land zu beeinflussen”. Putin warnte, dass Russland diejenigen, die “nach der Flöte eines fremden Staates tanzen, zur Rechenschaft ziehen würde.”

Kommentar
Warum sind die USA dermassen auf Revolutionen überall erpicht – einschl. Russlands? McCain sagt, der Zweck seien freie Märkte (für die Unternehmen der  Bankster). Jedoch, das Folgende ergibt noch einen anderen Aspekt:
Global Research 6 Dec. 2011 Die Sprecherin  des US Aussenministeriums,  Victoria Nuland, kündigte am 22. November an, dass die USA  die Daten-Lieferung  über konventionelle Waffen in Europa einstellen. Darüber hinaus würden russische Inspektoren nicht mehr zu US-Militärbasen in Europa zugelassen werden.
Der Grund dafür ist, dass die USA seit mehr als etwa den letzten 150 Jahren eine Vision der Welt derart aufbaut, dass Russland – Sowjetunion, post-Sowjet – von vornherein als Feind zu betrachten sei. Von A. Mahan bis Z. Brzezinski wurden US Geostrategien um Isolierung und Zermalmen Russlands als Prolog von USAs  globaler Vorherrschaft zentriert. Durch Beendigung seines  Wachstums, dachte Mahan,  wäre Russland dem Untergang geweiht.
Z. Brzezinski und hier, seinerseits, vertritt die These, dass die Neue Weltordnung auf den Trümmern von Russland gebaut und gegen Russland eingesetzt werden würde.

KhodorkorskyDas Folgende unterstützt eine solche Agenda.  Voltairenet 15 Jan. 2011: F. William Engdahl: Michail Khodorkowskis (rechts) wirkliches Verbrechen war, dass er ein wichtiger Teil einer westlichen Geheimdienst-Operation war, um das, was  von Russland als funktionierendem Staat übrig geblieben worden war, zu zerstören.

Er betrog die Russen um eine Menge Geld, indem er Yukos für 309 Mio. Dollar kaufte und die Firma für 45 Mrd. Dollar verkaufte. Mit seinem gestohlenen Geld gründete er eine Stiftung nach der Open Society des US-Milliardärs, George Soros, “modelliert”. Er nannte sie die “Open Russia Foundation“. Er war im Beirat der geheimen Privat-Firma, der Carlyle Group (verkaufte Waffen an die bin Ladens am 11. September 2001!), wo er an Vorstandssitzungen mit anderen Beratern wie George HW Bush und James Baker III (und George Soros) teilnahm.

Allerdings war Khodorkowskis eigentliches Verbrechen, das ihn hinter russische Gitter brachte,  die Tatsache, dass er in einen von den USA unterstützten Staatsstreich, um die russische Präsidentschaft  2004 zu ergattern, verwickelt war. Dabei könnte er die russischen Gesetze über die Eigentumsverhältnisse zum Öl im Erdboden ändern.
Er verhandelte mit Präs. Bush Sr. um den Verkauf von  40% seiner Yukos Aktien an Rockefellers Exxon und Chevron, was für die russische Wirtschaft  ein vernichtender Schlag gewesen wäre. Außerdem hatte Khodorkowski einen Vertrag mit Lord Rothschild, dass im Falle seiner Verhaftung 40% seiner Yukos-Aktien Lord Jacob Rothschild anheim fallen sollten. Putin liess ihn wegen Steuerhinterziehungs-Anschuldigungen inhaftieren. Der Europarat hat Putins Kampagne gegen Kodorkowsky als Menschenrechts-Verletzung verurteilt.  Wer hat aber heute die Aktiva von Yukos: Die Sberbank, deren grösster Aktionär Rothschilds Russische Zentralbank ist (mit 60% der Aktien).  http://euro-med.dk/?p=25420

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Vor zwei Monaten schrieb ich den untenstehenden offenen Brief an die FDP, die Partei der dünkeldummen Arroganzlinge, wo man glaubt, Wortmeldungen aus dem Volk mit billigen Phrasen, wie, das sei “krude Logik”, von oben herab abbügeln zu können – ohne auch nur ansatzweise konkret und inhaltlich mit ausformulierten Argumenten auf die Darlegungen des Bürgers einzugehen. Und mehr noch, dann auch noch dazu anmerken, eine Antwort auf diese herablassende Politikerfrechheit gegenüber dem als Trottel hingestellten Bürger wäre von Ihren Majestäten nicht erwünscht.

Jetzt bekommen sie ihr “Fett”. Und das ist richtig so! Weg mit solchen abgehobenen Dünkel-Doof-Parteien, die sich zu fein sind, argumentativ und inhaltlich auf an sie gerichtete Stimmen aus dem Volke einzugehen, wenn diese Stimmen Standpunkte vertreten, die ihnen nicht in den antideutschen Kram passen – aber die sie eben nicht in einer sachlichen Diskussion inhaltlich und mit echten Argumenten widerlegen können.
Aber dann dem Bürger, der sich Mühe mit einer Punkt für Punkt und ganz konkret begründeten Darlegung machte, mit einer völlig nichtssagenden, intellektuell hilflosen Blödfloskel und hochbeliebten Sprachschablone “krude Logik” vorwerfen…

Nein, werte FDP, der dümmliche Vorwurf von wegen “kruder Logik” reicht nicht! – Wenn schon, dann müßte man auch konkret argumentativ begründen, weshalb es sich um “krude Logik” handeln soll; wenn schon, dann müßten Politiker zur inhaltlichen und sachbezogenen Diskussion fähig sein.
Dummdreist arrogantes Herumrotzen gegen den Bürger, gegen das Volk, reicht nicht.

Ich hatte in dieser Sache wiederholt alle FDP-Abgeordneten angeschrieben, alle Kreisverbände und die Parteistiftungen, weil ich die FDP für eine freiheitliche Partei hielt – ich habe KEINE EINZIGE ANTWORT in der Sache erhalten, sondern wenn, dann arrogante Reaktionen billigster Floskeln; noch dazu verbunden mit der Aufforderung, es zu unterlassen, an die jeweilige Adresse zu schreiben. An öffentliche Parteiadressen wohlgemerkt!

Man muß sich diese unsägliche Arroganz einmal vorstellen: Ein Bürger, einer aus dem Volk, soll also nicht an seine angeblichen “Volksvertreter” schreiben, soll nicht schreiben an öffentliche Adressen öffentlicher Parteien, die aber doch aus genau dem Geld dieses Volkes finanziert werden, an dem sich die falschen “Volksvertreter” auch der FDP fett mit nach Belieben selbstbedienten Diäten mästen…

Also nicht nur nicht inhaltlich und argumentativ eingehen auf Darlegungen, sondern es dem Bürger auch noch untersagen, an öffentliche Parteiadressen, an “Volksvertreter” zu schreiben. Aus dem Grunde, weil es diesen Herrschaften nicht in den dummen “Demokraten”-Dünkel paßt, sich die Verzweiflung eines Bürgers anzuhören, der die VERLOGENHEIT und die FALSCHHEIT eines jeden Tag noch unterträglicher werdenden Gesinnungsregimes einfach nicht mehr aushält, das ständig alle Welt zur Einhaltung der Menschenrechte und der Meinungsfreiheit mahnt – in welchem selber aber ein HORST MAHLER wegen nichts als wegen seiner bloßen MEINUNGSÄUSSERUNGEN zu ZWÖLF JAHREN GEFÄNGNIS verurteilt im Gefängnis sitzt! Und an die zwanzigtausend Deutsche – mit im Untergang der BRD steigender Tendenz – werden jedes Jahr bespitzelt, verfolgt und immer häufiger eingesperrt wegen MEINUNGSDELIKTEN!

Damit für Deutsche mit unerwünschten Meinungen Platz ist für langjährige Haftstrafen im Gefängnis, läßt man dann eben “Migranten” straffrei laufen, die einen Deutschen wegen 20 Cent kaltblütig ermordeten – solange die Opfer der Ausländergewalt “nur” Deutsche sind, stört es das Regime ja nicht. Aber abweichende Meinungsäußerungen und Weltanschauungen Deutscher, das stört das Regime!

Das ist keine Demokratie mehr! Das ist Staatsterror gegen Deutsche, ist ein Schurkenregime – wo ein Sondergesetz es sicherstellt, daß man mit ganzem antideutschem Haß und Willkür menschenrechtswidrige Menschenjagden auf mit ihrer Meinungsäußerung unbequeme Andersdenkende veranstalten kann!

Da gibt es auch kein Herausreden und kein Herumgerede! Sitzt Horst Mahler nun wegen seiner MEINUNGSÄUSSERUNGEN im Gefängnis oder nicht? Er sitzt, und zwar zu über ZWÖLF JAHREN GEFÄNGNIS verurteilt! Werden im Regime der untergehenden BRD ungezählte Menschen wegen ihrer Meinungsäußerungen verfolgt oder nicht? Sie werden verfolgt – und zwar aufgrund eines unrechtsstaatlichen, antidemokratischen, menschenrechtsverachtenden Sondergesetzes, daß es dem Regime ermöglicht, regelrechte Menschenjagden auf Andersdenkende zu veranstalten!

Der Artikel 19 der Menschenrechtserklärung sagt KLIPP UND KLAR:

Jeder Mensch hat das Recht auf freie Meinungsäußerung; dieses Recht umfaßt die Freiheit, Meinungen unangefochten anzuhängen und Informationen und Ideen mit allen Verständigungsmitteln ohne Rücksicht auf Grenzen zu suchen, zu empfangen und zu verbreiten.

Das ist absolut uninterpretierbar eindeutig formuliert, das KANN MAN GAR NICHT mißverstehen: JEDES Meinungsverbot ist demnach ein Verbrechen gegen das Gebot der Meinungsfreiheit der Menschenrechtserklärung! Dieser Artikel 19 gibt aber auch gar nichts her, was das bundesdeutsche Justizverbrechen der Einteilung in “erlaubte” und “unerlaubte” Meinungen durch ein SONDERGESETZ zur Menschenjagd auf Andersdenkende rechtfertigen würde.

“Ohne Rücksicht auf Grenzen” heißt es dort, nicht nur ohne Rücksicht auf Landesgrenzen – sondern eben ohne Rücksicht auf Grenzen ganz allgemein; also auch ohne Rücksicht auf Grenzen durch unrechtsstaatliche Sondergesetze zum Meinungverbot, wie dem Paragraphen 130 im BRD-Regime!
Sonst bräuchte man ja auch keine Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, wenn jedes Regime diese nach Belieben interpretieren und verstümmeln dürfte, ohne daß das dieser Menschenrechtserklärung einen Abbruch täte.
Es führt kein Weg daran vorbei: Der Paragraph 130 als Sondergesetz zum selektiven Meinungsverbot ist ein Verbrechen gegen das Meinungsfreiheitsgebot der Menschenrechtserklärung, und in diesem Sinne ist die BRD also ganz klar und ohne jeden Zweifel ein VERBRECHERREGIME! In größter Deutlichkeit besiegelt und bestätigt insbesondere durch ZWÖLF JAHRE GEFÄNGNIS wegen MEINUNGSÄUSSERUNGEN für HORST MAHLER.

Kein Regime kann hergehen und Menschen wegen ihrer Weltanschauungen und Meinungsäußerungen verfolgen, sie gar zu ZWÖLF JAHREN GEFÄNGNIS verurteilen deswegen – und dann immer noch behaupten wollen, es wäre eine Demokratie.

Und wenn ob dieser verbrecherischen Machenschaften gegen die Menschenrechte verzweifelte Menschen das anmahnen, dann ist das für unsäglich dumm-arrogante FDP-Hanswurste  also “krude Logik”!

Nein, es ist keine “krude Logik”! Es ist eine TATSACHE: Horst Mahler sitzt zu über ZWÖLF JAHREN GEFÄNGNIS verurteilt NUR WEGEN SEINER MEINUNGSÄUSSERUNGEN im Kerker eines somit menschenrechtsverachtenden SCHURKENREGIMES!

Ungezählte Andersdenkende werden in diesem das Menschenrecht auf Meinungsfreiheit verachtenden Schurkenregime der BRD jedes Jahr, jeden Monat, jede Woche, jeden Tag aufgrund eines menschenrechtsverachtenden SONDERGESETZES zur Menschenjagd auf Andersdenkende verfolgt und einer gesinnungsterroristischen Willkür unterzogen, die ihnen genau das abspricht, was Artikel 19 der Menschenrechtserklärung jedem Menschen als unangefochtenes Recht auf uneingeschränkte Meinungsfreiheit garantiert und was dasselbe Regime in unerträglichster Verlogenheit gegenüber anderen Ländern auch ständig anmahnt – nur selber hält es sich nicht daran!

Und auch die FDP schweigt dazu, nennt verzweifelte Hinweise und Hilferufe in ihrem Gerechtigkeitsempfinden schwer vergewaltigter Menschen in geradezu krimineller arroganter Ignoranz gar “krude Logik”.

Aber “Menschenrechtspreise” an Chinesen verteilen – ja das können Sie, diese abscheulichen VERLOGENEN HEUCHLER, während die Meinungsverfolgten im eigenen Regime vor politische Tribunale unter Sonderstrafrecht gezerrt werden und die Kerker füllen!

Bald ist Weihnachten und Horst Mahler sitzt als alter Mann noch immer zu über ZWÖLF JAHREN GEFÄNGNIS verurteilt – nur wegen seiner MEINUNGSÄUSSERUNGEN – im Kerker, während eine antideutsche Verbrecherpolitik das Hab und Gut des Deutschen Volkes und seine nationalen Selbstbestimmungsrechte über dessen Köpfe hinweg und gegen dessen Willen an eine EU-Diktatur ausliefert, die das Deutsche Volk nicht will, die kein Volk in Europa will!

DAMIT WERDET IHR NICHT DURCHKOMMEN!

Nicht die FDP und auch nicht die anderen antideutschen Volksverräter!

Doch jetzt passiert das, was ich vor zwei Monaten in meinem offen Brief prophezeit hatte: Die Arroganz-Partei FDP zerfällt vollends zur Bedeutungslosigkeit. – Und das ist keine “krude Logik” – DAS IST GUT SO!

Und merkt es Euch, FDP und alle anderen antideutschen Volksverräter,
bald wird es Euch aus Millionen Kehlen donnernd um die Ohren pfeifen:

WIR SIND DAS VOLK!

Richard Wilhelm von Neutitschein

Anhang:

OFFENER BRIEF AN DIE FDP

“DER MENSCH LEBT NICHT VOM BROT ALLEIN”

Sehr geehrte Damen und Herren,

Zu Ihrer Kenntnisnahme: Meine Antwort auf eine vorausgegangene Antwort Ihres Parteikollegen

Michael vom Baur, Mitglied des Landesvorstands der FDP Mecklenburg-Vorpommern.R.W.v.N.

Sehr geehrter Herr vom Baur

Unterdessen haben Sie ja die Bestätigung, daß Ihre Partei in der Wählergunst noch hinter die maximal benachteiligte und verteufelte NPD zurückgefallen ist. Eine Meisterleistung! Aber absolut verständlich bei der befremdlichen Überheblichkeit solcher Repräsentanten, welche wie Sie anderen Menschen unter apodiktischer Verweigerung einer inhaltlichen Diskussion summarisch “krude Logik” vorwerfen, aber dann nicht ansatzweise fähig sind, deren absolut stichhaltige und vor allem begründete und belegte Darlegungen sachlich und sauber zu widerlegen.
Was ein mehr als deutlicher Hinweis darauf ist, daß Sie das Grundgesetz und die Demokratie überhaupt nicht in der nötigen Weise verinnerlicht haben.
Es gibt eben im ganzen Grundgesetz weit und breit nur einzig und allein den Artikel 116, der ein territoriales Gebiet für das wiederzuvereinigende GESAMTDEUTSCHLAND benennt. Und da der konstituierende und unaufgebbare Wiedervereinigungsauftrag dem Grundgesetz mit diesem Artikel 116 mitgegeben wurde – dem EINZIGEN Artikel des GG also, der das zur Rechtsanwendung hinsichtlich der Definition eines territorialen Gebietes leisten kann -, deshalb ist absolut unumstößlich klar, daß am 3.Oktober 1990 eben NICHT der unaufgebbare und unveräußerliche Wiedervereinigungsauftrag des Grundgesetzes erfüllt worden ist.Die heutige BRD belügt und betrügt das Deutsche Volk also in schamlosester Weise und bricht dabei das Grungesetz!
Dabei ist noch nicht einmal berücksichtigt, daß auch die Teilwiedervereinigung niemals rechtswirksam vollzogen wurde, da der Geltungsbereich des Grundgesetzes, Art. 23,  rechtskräftig gestrichen worden war, BEVOR am 3. Oktober 1990 der Beitritt des Gebietes der DDR zu eben diesem aber doch bereits rechtskräftig gestrichenen Geltungsbereich des Grundgesetzes (damit absolut unmöglich geworden) rechtswirksam vollzogen werden sollte.Dieser grauenhafte Rechtsfehler wurde eindeutig begangen, im BGBl vom September 1990 nachzuprüfen; und es ist nun einmal so, daß man einem nicht mehr bestehenden Geltungsbereich nicht mehr rechtswirksam beitreten kann.
Doch Sie, Herr vom Baur, nehmen sich heraus, Bürger, die in deutlichster Folgerichtigkeit auf die eben tatsächliche Rechtslage aufmerksam machen, der “kruden Logik” zu bezichtigen. Das ist übrigens die typische und unterdessen recht abgegriffene Phrase, zu der, intellektuell reichlich peinlich, immer dann Zuflucht genommen wird, wenn man in der Sache argumentativ nicht weiter weiß.
Auch Sie erdümmlichen sich also dieser leeren Floskel der “kruden Logik”, ohne aber freilich fähig zu sein, das dann auch konkret und stichhaltig zu belegen. Stattdessen kommen Sie mit möglichen Gebietsansprüchen Dänemarks aus vorvölkerrechtlichen Zeiten daher. Dänemark hat aber nichts mit dem Wiedervereinigungsauftrag des Grundgesetzes nach dem im Artikel 116 territorial definierten Staatsgebiet Gesamtdeutschlands  zu tun, um den es hier einzig und allein geht!
Sie sind überhaupt noch nicht richtig in der Demokratie angekommen, Herr vom Baur; und in der Kenntnis des Grundgesetzes schon dreimal nicht. Umso bedenklicher ist Ihre Anmaßung mit Floskeln dem Bürger gegenüber, der Sie auf bestimmte Dinge hinweist – die Sie eben nicht sachlich und argumentativ widerlegen können! Und dann zu allem Überfluß auch noch dazu anmerken, eine Antwort auf ihre arroganten Frechheiten wäre nicht erwünscht…Ich bin nicht auf der Brotsuppe dahergeschwommen, Herr vom Baur, sondern habe eine international ausgeübte wissenschaftliche Berufslaufbahn hinter mir!
Erst Vorwürfe von wegen “kruder Logik” hinknallen und dann den Dialog verweigern! Verstehen Sie das unter liberaler, oder überhaupt unter Politik?
Eine Partei, die solche Politiker hat, kommt klarerweise beim Volk nicht an. – Ich hätte mir jedenfalls, wenn schon, dann eine sachlichere und vor allem fundiertere Antwort von der FDP erwartet, als so eine überhebliche, von jedem Sachwissen unbeleckte Frechheit, sich dann auch noch eine Antwort darauf zu verbitten.
Und wenn Sie schon so eine “liberale” Partei sind, weshalb haben Sie sich dann nicht schon längst entschieden dafür eingesetzt, daß der absolut antidemokratische Schandfleck der Meinungsverfolgung in der BRD verschwindet? Zwölfeinhalb Jahre Haft für Horst Mahler wegen nichts als wegen Meinungsäußerungen! Man stelle sich das vor!
Das weist die BRD eben als nichts anderes denn ein abscheuliches Schandregime an der Seite der schlimmsten Schurkenstaaten der Welt aus. Mehr noch: zwölfeinhalb Jahre Haft nur wegen unerwünschter Meinungsäußerungen sind einsamer WELTREKORD auf diesem Gebiet!
Und die “liberale”, die “freiheitliche” FDP schweigt dazu und empört sich lieber scheinheilig unter Krokodilstränen wegen der Meinungsverfolgung im fernen China…
Pfui Teufel!, kann man nur sagen über soviel heuchlerische Verlogenheit. Aber gut, dann schweigt eben auch der Wählerzuspruch zu so einer “freiheitlichen” Partei.
Für was braucht man denn sonst Liberale, wenn nicht dazu, daß diese sich ebenso für das straflose Recht auf Meinungsfreiheit auch des Andersdenkenden einsetzen, wenn die anderen Einheitsparteien hier schon das Grundgesetz und die Demokratie in gleichgeschalteter Klüngelei mit Füßen treten.
Es verlangt ja niemand, daß Sie die Meinungen der Betreffenden teilen oder gar gutheißen müssen. Sie können diese in Bausch und Bogen verdammen – aber jeder Mensch muß das Recht haben, seine Ansichten und Meinungen, vor allem auch seine Zweifel an den Darstellungen anderer, frei und unbehindert äußern zu dürfen!
Genau das und nichts anderes sagt auch der Artikel 19 der Menschenrechtserklärung, der ganz kategorisch keine Einteilung in “erlaubte” und “unerlaubte” Meinungsäußerungen zuläßt. Deshalb kann man auch nicht daherkommen und sagen, die in der Bundesrepublik verbotenen Meinungen wären “ganz zu Recht” und “aus guten Gründen” verboten. Denn dann bräuchte man diesen Artikel 19 der Menschenrechte überhaupt nicht, kann so doch auch China und jeder andere Staat daherkommen und sagen, die bei ihm verbotene Meinung sei “aus guten Gründen” und “ganz zu Recht” verboten.
Auch die Gulaginsassen wurden dorthin verfrachtet, weil sie gegen “bestehende Gesetze” verstoßen hatten. Noch jeder Meinungsverfolger und selbst Stalin und Mao hatten ihre “guten Gründe” dieses “ganz zu Recht” zu tun.
Der Friedensnobelpreis für Liu Xiaobo gebührt also ganz genauso Horst Mahler. Eigentlich noch in höherem Maße, da Horst Mahler für seine Meinungsäußerungen in der “Demokratie” der Bundesrepublik mit zwölfeinhalb Jahren zu einer höheren Gefängnisstrafe verurteilt wurde als Liu Xiaobo für seine Meinungsäußerungen in der “Diktatur” China!
Findet die FDP denn nicht, daß solche Verhältnisse, daß Meinungsverbote und Meinungsverfolgungen ganz grundsätzlich ein unentschuldbarer, ganz abscheulicher Schandfleck für eine Demokratie sind? Mehr noch, daß ein solches Regime – denn etwas anderes ist es dann nicht – jedes Recht verwirkt hat, den Namen Demokratie auch nur in den Mund zu nehmen!
Die “liberale” FDP hat es jedenfalls nicht verhindert und sich auch gar nicht dagegen eingesetzt, daß sich das Deutsche Volk heute in einer Unrechtswirklichkeit widerfindet, da – in einer angeblichen Demokratie – bloße Meinungsäußerungen zu ZWÖLFEINHALB JAHREN GEFÄNGNIS führen können! Wenn diese Meinung bestimmten Leuten nicht paßt, deren Befindlichkeiten und Interessen ganz offensichtlich über der Demokratie für das Deutsche Volk und dessen Freiheitsrechten stehen.
So eine “liberale” Partei braucht kein Mensch!
Sie, damit meine ich Ihre Partei oder was davon noch übrig ist, sind ja schon so weit vom Volk weg, daß Sie gar nicht mehr merken, was in diesem vorgeht. Die Meinungsverfolgung und die Zensur alles dessen, was nicht stromlinienförmig “politisch korrekt” ist, die ganzen inflationär zunehmenden Denktabus und zwanghaft zeitgeistigen Sprachregelungen gehen eben nicht spurlos am Deutschen Volk vorbei. Das wird, gerade in Zeiten des Internet, sehr besorgt und immer besorgter von immer mehr Menschen registriert!
“Man darf ja aber nichts sagen”, diesen Zusatz hört man als “normaler Bürger” von immer mehr “normalen Bürgern” heute und schon seit geraumer Zeit immer öfter – und das ist ja wohl das vernichtenste Urteil, das es über eine “Demokratie” überhaupt gibt! Wenn ein Volk aufgrund der Meinungsverfolgung durch ein Regime (das dann eben keine Demokratie mehr ist) seiner Angst, seine Meinung nicht mehr wirklich frei mitteilen zu dürfen, auf diese Weise hinter vorgehaltener Hand Ausdruck geben muß.Die BRD soll sich schämen! Sie hat die Meinungsfreiheit und damit die Demokratie für das Deutsche Volk abgeschafft. Denn Meinungsfreiheit und Demokratie sind entweder ganz oder gar nicht. Ein bißchen schwanger gibt es auch nicht.Dabei ist besonders auffällig, daß das in dieser Form erst NACH 1990 eintrat und sich in der Repression mit immer höheren Strafen für Meinungsabweichler seither immer mehr steigert.
Die ohnehin falsch so bezeichnete Wiedervereinigung führte in der Folge also, statt zu größerer Freiheit für alle, zu einem ABBAU der demokratischen Freiheitsrechte insgesamt, der ironischerweise von der Totalzerschlagung der sozialen Sicherheit begleitet wird, die es in der DDR fraglos gegeben hatte! Und auch die Ausdehnung der Befugnisse der EU gehen nicht etwa mit einer Ausweitung der demokratischen Freiheitsrechte für den Bürger einher, sondern mit deren zunehmender Einschränkung europaweit; in Richtung Repression, Zensur und Überwachung – weg von der selbstbestimmten Freiheit für den einzelnen.
Die Meinungsverbote der BRD werden auf diesbezüglich bisher freie europäische Länder ausgedehnt, statt daß man hier bei dieser Gelegenheit umgekehrt auch in der BRD endlich einmal echte demokratische Verhältnise schafft und den Meinungsfreiheitsartikel 19 der Menschenrechtserklärung auch für das Deutsche Volk und den deutschen Bürger gelten läßt.
Der FDP war es eben also auch die ganze Zeit schnurzegal, ob da ein paar “Meinungsexoten” wegen ihrer Ansichten verfolgt werden und ins Gefängnis wandern – Horst Mahler für ZWÖLFEINHALB JAHRE(!!) — wegen MEINUNGSÄUSSERUNGEN!UNGEHEUERLICH! – und die Unsäglichen in Karlsuhe, dem Volke immer verabscheuter werdend, lassen das genauso zu wie den EU-Irrsinn zur Vernichtung der deutschen Nationalstaatlichkeit – gegen den Willen des Volkes und gegen das Grundgesetz – und vergewaltigen als Tatkumpane der politischen Gangster damit in höhnischer Wollust das Grundgesetz UND den Artikel 19 der Menschenrechtserklärung.
Das ist nun einmal so: In diesem Artikel 19 steht NICHTS von “erlaubten” und “unerlaubten” Meinungsäußerungen und Ansichten!
ZWÖLFEINHALB JAHRE HAFT WEGEN MEINUNGSÄUSSERUNGEN, und überhaupt die politische Verfolgung wegen Meinungsäusserungen und wegen der persönlichen weltanschaulichen Ansichten doch angeblich freier Bürger – das geht einfach nicht im 21. Jahrhundert! Nein, das geht nicht, wenn man eine Demokratie sein will!So wachen Sie doch endlich auf! ZWÖLFEINHALB JAHRE (!!) Gesinnungshaft als politischer Gefangener WEGEN MEINUNGSÄUSSERUNGEN (!!) – das hat doch nichts mehr mit freiheitlichem Rechtsstaat und mit Demokratie zu tun!Oder schauen  Sie sich die Kriminalstatistik an. Da heißt es dann etwa: Von 9.735 “rechten” Straftaten waren 135 Gewaltdelikte. Das bedeutet aber eben nichts anderes, als daß der große Rest “politische Straftaten” waren: “Meinungsdelikte” und “Weltanschauungsdelikte” – die es eben in einer echten Demokratie gar nicht geben kann, da man sich dort mit seiner Meinungsäußerung und mit seiner persönliche politischen Weltanschauung überhaupt nicht strafbar machen kann!
Man kann sich in einer Demokratie doch nicht dadurch strafbar machen, daß man das tut, was als absolutes individuelles Freiheitsrecht jeden einzelnen Bürgers eine Demokratie überhaupt erst zur Demokratie macht – nämlich seine Meinung zu allem und jedem, seine persönliche Sichtweise völlig frei und unbehindert zu äußern.
Ob dieses unangefochtene individuelle Freiheitsrecht gegeben ist oder nicht, daß ist der alles entscheidende Maßstab dafür, wo Demokratie ist und wo nicht!
Und da das in der BRD eben nicht gegeben ist, ist diese keine Demokratie. Daran gibt es gar nichts zu deuteln: Wer nur immer in der Theorie die Demokratie beschwört, aber sie in der Praxis dann nicht auch AUSZUHALTEN bereit ist, das ist und wird kein Demokrat!

Und noch etwas ist entscheidend: Wie will ein Regime wie die BRD, das nicht zuletzt durch das verbrecherische Mittel der immer mehr zunehmenden Meinungsverbote und Meinungsverfolgung das Vertrauen des ja sowieso aus tausenderlei Gründen immer wütender werdenden Volkes immer mehr verspielt (“man darf ja aber nichts sagen” – hinter vorgehaltener Hand), dann dort auf das Vertrauen des Volkes bauen können dürfen, wo das bei den dramatisch überhandnehmenden Problemen heute notwendiger ist denn je? Überlebensnowendig!

Das Mißtrauen zwischen Regierenden und Volk war in Deutschland noch nie tiefer als heute in der BRD! Noch nicht einmal in der DDR.

Aber jetzt ist es zu spät für die FDP. Die ist durch eigene Schuld und nicht zuletzt blasierte Hochmut bereits über dem Jordan. Hätte Ihre Partei nur begriffen, was für ein unerträglicher Druck sich auf ein Volk ansammelt, das bei immer zermürbender werdenden Problemen gleichzeitig einer immer totalitärer werdenden Zensur und einer immer repressiver werdenden Meinungsverfolgung unterliegt, bestimmte Dinge eben nicht ansprechen zu dürfen.
Wenn die FDP das begriffen hätte, und sich dann vor dem Volk als die Partei abgehoben hätte, die sich vor allen anderen Parteien mit klarem Profil durch ihr unbedingtes Eintreten für volle Meinungsfreiheit und damit eben erst für wirkliche Demokratie auszeichnet, ohne die Meinungsäußerungen im einzelnen unbedingt zu werten oder gar gutzuheißen – dann lägen Sie heute nicht hinter der NPD, sondern mindestens vor den Grünen.

Denn Meinungsfreiheit ist deshalb das edelste Recht der Demokratie, weil es ein überragend dringendes Grundbedürfnis des mit Geist und damit zum kritischen Denken begabten Menschen ist. Es ist also psychologisch ganz klar nachzuvollziehen, daß es sich für die FDP ganz gewaltig ausgezahlt hätte, wenn sie sich dem Volk als die Partei erwiesen hätte, die sich bedingungslos dafür einsetzt, daß sich das Volk und daß sich jeder einzelne individuelle Bürger dieses Grundbedürfnis ohne Angst vor staatlicher Strafverfolgung erfüllen kann.
Es ist für eine Partei gerade unter heutigen Verhältnissen schwer, wenn nicht unmöglich, einem Volk etwa die fehlenden Arbeitsplätze zu geben; es wäre für die noch mit Gewicht und Einfluß versehene FDP bei einem bißchen politischen Willen – oder besser gesagt freiheitlichem Demokratiebewußtsein –  aber ein Leichtes gewesen, einem ganzen Volk, nicht nur einer Klientel, ohne Kostenaufwand ein elementares Freiheitsgut zurückzuerobern — eben das Recht auf volle Meinungsfreiheit.
Wer dem Volk aber eine Freiheit geben kann, dem ist die Dankbarkeit dieses Volkes gewiß!
Wann bekommt das Volk von der Politik, geschweige denn von einer konkreten Partei, denn schon einmal ein hohes Freiheitsrecht? Was erleben die Menschen denn heute immer nur? Diese erleben, daß ihnen die Politik immer mehr Rechte einschränkt, mit Reglementierungen versieht, und ihnen immer neue Lasten und Belastungen auferlegt. Wieso nur hat Ihre Partei die ganze Zeit nicht gesehen, zu welcher Lichtgestalt sie für das Volk hätte werden können, durch die ideelle Großtat, ihm bei sonst ständiger Beschneidung der Freiheiten und bei stetig wachsenden Belastungen die psychologisch so immens wichtige und gewichtige Freiheit der unbeschränkten Meinungsäußerung politisch zu ermöglichen?
Dazu kommt das Moment, daß derjenige, der aus ideellen Gründen zum “Helden” geworden ist, mit einer nahezu immerwährenden Dankbarkeit des Volkes rechnen kann, wohingegen der kurzfristige Ruhm zum Beispiel eines vorübergehenden Konjunkturaufschwunges mit diesem wieder verschwinden wird, und dann aus Enttäuschung darüber oft genug ins Gegenteil umschlagen kann.
Schauen Sie die Grünen an, die haben heute nichts mehr mit der Umweltschutzpartei gemeinsam, als die sie einst gestartet waren. Aber weil diese das damals eben glaubhaft vermitteln konnten, deshalb profitieren sie heute noch davon; selbst wo das überhaupt nicht mehr rational nachvollziehbar ist. Zum Beispiel als im Zusammenhang mit der Atomkatastrophe in Japan der Wählerzuspruch für die Grünen steil nach oben ging. Die ideelle Verknüpfung der sich so den Grünen zuwendenden Menschen bestand dabei allein in der ideellen Besetzung von der “Gründerzeit” der Grünen her, die in diesen Menschen das (in dem Fall irrationale) Gefühl hervorrief: Die Grünen schützen uns vor der Gefahr der Atomkraftwerke!
Was haben die anderen Parteien diesbezüglich aufzubieten? Nichts! Es gibt nichts, wo die Menschen sagen könnten: Diese Partei schützt uns vor dem und dem. Im Gegenteil schützen die Parteien das Volk nicht vor etwas, sondern diesen bescheren dem Volk (so wird das von ihm jedenfalls wahrgenommen) immer neue Belastungen und Schrecken: Die Arbeitslosigkeit, die Steuerlast, die Schulden, die Überfremdung, der EU-Irrsinn, die Auslandskriegsbeteiligung – alles Negative und Schlechte nimmt immer nur noch weiter zu.
Das ist bei den Grünen ganz genauso, und deren Unvermögen, die Probleme zu lösen, ist das gleiche und noch schlimmer; nur hat der Vorfall von Japan dort wieder diesen “ideellen Schub” aktiviert, der dann sogar unwiderstehlich stärker ist als die gegebenen realen Tatsachen deren Politik.
Hätte sich die FDP im Vollbesitz ihrer politischen Kräfte der für sie doch vergleichsweise einfachen Aufgabe angenommen, endlich volle Meinungsfreiheit in Deutschland herzustellen, dann hätte auch sie heute das eindeutige ideelle Profil, wie es die Günen im Anti-Atom-Nimbus haben. Das heißt, immer wenn das Volk eine Bedrohung seiner Freiheitsrechte ausgemacht oder auch nur vermutet hätte, dann wäre dieser ideelle Nimbus der FDP erneut erstarkt im Volk, als die Gewißheit: Die FDP schützt uns vor der Bedrohung unserer Freiheitsrechte!
Aber dazu bedarf es eben eines “Aufhängers”, eines “Mythos”, aus dem diese Gewißheit immer neu erwächst. So wie es für die Grünen nicht genügte, Umweltpartei zu sein, sondern sie erst konkret Anti-Atomkraft-Partei werden mußte, damit dieser ideelle Nimbus sich identitätsstiftend heranbilden konnte, so hatte es für die FDP auch nicht genügt, liberal zu sein, sondern ihre Chance zum identitätsstiftenden ideelen Nimbus hätte vor ihrer Nase liegend darin bestanden, diesen mit der Durchsetzung des Rechtes auf wirkliche Meinungsfreiheit in der hinfort unverlierbaren Form konkret werden zu lassen, wie ich es eben geschildert hatte.
Die FDP hat aber arrogant und desinteressiert über das schreiende Unrecht der Meinungsverfolgung gedacht: Es trifft ja nur ein paar unwichtige “Meinungsexoten”!
Ein ganz gewaltiger Fehler, denn diese paar (so wenige sind das aber gar nicht!) “Meinungsexoten” sind ein nicht zu unterschätzender Indikator für die Befindlichkeit im ganzen Volk. (“Man darf ja aber schon gar nichts mehr sagen!”) Auch bekommt es dieses Volk gerade im Zeitalter des Intenets durchaus mit, daß da immer wieder Menschen nur wegen ihrer Meinungäußerungen und politischen Ansichten ins Gefängnis geworfen werden.
Das schafft mit der Zeit ein immer tieferes Mißtrauen und Ablehnung gegenüber dem somit als Bedrohung für die Freiheitsrechte des Bürgers empfundenen Staat!Denn wie bereits gesagt: Ein vernichtenderes Urteil über eine Demokratie (die dadurch eben keine mehr ist) gibt es nicht, als wenn deren Bürger das mehr als berechtigte Gefühl bekommen müssen, ihre Meinung nicht mehr frei und unzensiert äußern zu dürfen.
Doch selbst wenn die Meinungsverfolgten nur ein paar wären, und wenn es nur ein einziger wäre, dann hätte eine liberale, eine freiheitliche Partei die unbedingte Pflicht, hier ganz entschieden Stellung zu beziehen und unbedingte, echte Freiheit und Demokratie zu fordern.
Das hätte das Volk sehr wohl bemerkt und hätte es als Mut zur wahren Demokratie, der die FDP mit klarem freiheitlichem Profil damit von allen anderen ununterscheidbaren Parteien unterscheidet, auch ganz gewiß entsprechend honoriert. Denn der Mensch lebt nicht vom Brot allein. Und schon gar nicht das auch von seinem germanischen Erbe her der Freiheit so zugetane Deutsche Volk!Es sollte gerade einer liberalen, einer freiheiltlichen Partei auffallen, daß im heutigen deshalb Regime der BRD die Demokratie immer dann bemüht wird, wenn es darum geht, dem in mißliebiger Weise andersdenkenden Bürger zum angeblichen “Schutz der Demokratie” die demokratischen Freiheitsrechte zu beschneiden – oder deren Wahrnehmung gar zur Straftat zu erklären! Von der eigentlichen Funktion der Demokratie, nämlich dem Schutz des Rechtes zur Äußerung auch unbequemer Meinungen, ist heute überhaupt keine Rede mehr.
Dazu kommt die Abartigkeit der Unterstellung, man könne mit einer Meinungsäußerung der Demokratie gefährlich werden. Wie das denn, wenn sich Demokratie doch eben erst aus dem unbeschränkten Recht auf Meinungsfreiheit, gerade auch den Herrschern oder der Mehrheit unbequemer Meinungen, ergibt?
Persönliche Meinungsäußerungen und weltanschauliche Ansichten können also niemals und völlig unmöglich “gegen die Demokratie, gegen die freiheitlich-demokratische Grundordnung”, gerichtet sein, da das Freiheitsrecht auf diese persönlichen Meinungsäußerungen und Ansichten das uereigentliche Herzstück und heiligste Individualrecht der Demokratie und einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung sind. Ohne volle Meinungsfreiheit gibt es überhaupt keine Demokratie.Man kann nicht ständig die Demokratie beschwören, aber nicht im mindesten bereit sein, diese Demokratie in Form wirklicher Meinungsfreiheit dann eben auch AUSZUHALTEN!
Man kann nicht hergehen und sagen: Demokratie, ja freilich – aber bitte ohne Andersdenkende!
Man kann nicht sagen: Meinungsfreiheit, wunderbar – aber welche Meinungen erlaubt sind, das bestimmen wir!
Man kann nicht die Meinungsverfolgung in China beklagen, aber über eine noch schlimmere Meinungsverfolgung mit noch mehr politisch Verfolgten und noch höheren Strafen im eigenen Lande schweigen oder das gar klammheimlich gutheißen.Nicht die untrennbar zur Demokratie gehörende Wahrnehmung des Rechtes auf die Äußerung auch einer unerwünschten Ansicht ist also gegen die Demokratie gerichtet – das wäre ja auch in höchstem Maße absurd -, sondern das absolut un- und antidemokratische Verbot der Äußerungen bestimmter Ansichten und Überzeugungen ist es! Und ist es im heutigen Regime der BRD in unerträglicher und nicht mehr hinnehmbarer Weise!
Dagegen hätte die FDP als freiheitliche Partei einen alarmierten Sturmlauf starten müssen, als sie noch politisch wahrnehmbar gewesen war. Aber die FDP hat sich eben auch nur gedacht: Die da wegen ihrer Meinung verfolgt und eingesperrt werden, haben sowieso ganz und gar nicht unsere Meinung – also was soll es, schauen wir halt mit den anderen “Demokraten” gemeinsam weg und murmeln dabei scheinheilig beschwörend: “Demokratie, Demokratie…”

Das haben Sie jetzt davon!
Mit enttäuschten Grüßen!

Richard Wilhelm von Neutitschein

Hierzu ein geradezu prophetisches Gedicht aus dem Jahre 1848, das seine Aktualität bis heute nicht verloren hat und sozusagen eine klassische Definition des Liberalismus darstellt:

Hütet euch vor Liberalen, die nur reden, die nur prahlen,
Nur mit Worten stets bezahlen, aber arm an Taten sind.
Die bald hier-, bald dorthin sehen, bald nach rechts, nach links sich drehen,
Wie die Fahne vor dem Wind.

Hütet euch vor Liberalen. Jene blassen, jene fahlen,
Die in Zeitung und Journalen philosophisch sich ergeh’n.
Aber bei des Bettlers Schmerzen weisheitsvoll, mit kaltem Herzen
Ungerührt vorübergeh’n.

Hütet euch vor Liberalen, die bei schwelgerischen Mahlen,
Bei gefüllten Festpokalen Turm der Freiheit sich genannt.
Und die doch um einen Titel Zensor werden oder Büttel,
oder gar ein Denunziant.

Robert Eduard Prutz (1816-1872)

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


u.a.: Wulff-Affäre: Rotlicht-Vergangenheit von Ehefrau Bettina im Fokus, Russland: Truppen gegen Israel in Bereitschaft, Russland: 100-Tonnen-Rakete gegen US-Raketenschild,  Experte: USA wollen Krieg gegen China und Russland, Nahost: Russland warnt Türkei vor Eingreifen in Syrien,  Vertrag: Russland will 700 Millionen in iranische Ölindustrie stecken, USA: Obama stolz auf Finanzleistungen an Israel,  Griechenland: Dramatischer Anstieg der Jugendkriminalität, Neonazi-Trio: BND finanzierte falsche Pässe,  Piraten: Nacktfoto-Skandal entzweit Partei,  Neue Gebühren: GEZ kassiert jetzt auch von Nicht-Kunden, WDR: Für nächstes Jahr Verlust von fast 54 Millionen, Deutschland: Mehrheit glaubt an Gott….

http://info.kopp-verlag.de/video.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Gastbeitrag per e-mail an den Honigmann:

Also der Bericht mit Guttenberg ist ja ein Balanceakt aus dem Fenster!
Stell dir vor, die Dinge, die Ebel betreffen, hat dieser bereits vor Jahren genau so gesprochen. Auch vom Prinzen hat er gesprochen, der seit Jahren auf diese “Aufgabe” vorbereitet worden sei.

Wobei ich denke, die Planer müssen sich beeilen, da Ebel es evtl. nicht mehr lange macht. Er hat seit mindestens 10 Jahren Zucker und schluckt täglich einen ganzen Haufen Pillen.
Der Mann ist auf jeden Fall erpressbar.

Zu Guttenberg hat aber Ebel nie erwähnt. Auch redete er stets vom 2. Deutschen Reich und nicht vom Deutschen Reich 2.0.
Auch nicht von den Zionisten deren Werkzeug er ohne Zweifel ist.
Stammt seiner Aussage nach von Bismarck ab, der Ebel.

Er sprach von Zügen, die die Politiker von Heute durch Deutschland fahren sollen, – als Gefangene.
Ich kann nur sagen, nach dem Abschaum, den Ebel so um sich hat, zu urteilen und auch wenn man ihn selbst genauer betrachtet, wenn der wirklich an der Steuerung der Zukunft Deutschlands auch nur ansatzweise beteiligt ist, dann kann das wirklich nichts werden.

Er selbst sprach allerdings von dann folgenden friedlichen Zeiten und einem vereinten Deutschland.

Soll Deutschland evtl. eine zentrale Rolle bei der Durchsetzung der “Eine-Welt-Regierung” spielen.
Soll Deutschland Werkzeug des Teufels sein?

Nun, ich denke, es kommt darauf an, wie herum man den Spieß dreht.

Deutschland könnte auch die Energie sein, die der Welt wieder Autarkie, Individualität, Akzeptanz des Verschiedenen und so entsprechende Ordnung bringt. Je nachdem unter wess´ Geistes Kind sich das abspielt.

Der letzte Vorhang ist noch nicht gefallen.

Eins ist jedoch sicher: Alle Kampf-Parteien sind in ihrem Tun davon motiviert, Vorteile zu schaffen, für eine mehr oder weniger begrenzte Interessensgruppe.
Der Fehler dabei ist, daß für dieses vorteilhafte Ziel, mehr oder weniger erhebliche Nachteile für alles andere in Kauf genommen werden.

Dieses Denken müßte sich in die Richtung verändern, daß jedweder Schaden an irgendetwas als Schaden am Ganzen betrachtet wird und ebenso das Verhältnis zum Nutzen gesehen wird.

Getreu den Worten des Jesus: Was Du dem geringsten meiner Brüder tust, das tust Du mir (oder noch besser: das tust Du Dir!)

Und es ist die Aufgabe vor allem von Deut-schland, genau das deut-lich zu machen!!!

Mein Eindruck ist ja, daß der Sinn sich in den letzten Jahren der Sinn insofern danach entwickelt hat, daß das “gegen etwas sein” mehr und mehr abgelöst wird durch eine gemeinsame Zielsetzung.
Ist ein Land erst von diesem Geist beseelt, kann kommen was mag, – man wird es nicht mehr für die eigenen, – wie auch immer gearteten Kämpfe mißbrauchen können.

Der deutsche Geist ist gut! Aber: Er war immer dafür zu haben, sich für etwas Abgegrenztes zu engagieren, wenn es darum ging, für die schwächeren Partei zu ergreifen.

Das schwächt und spaltet den eigenen Geist erheblich. Denn alles wirkt entsprechend seinem Wesen auf allen entsprechend dessen Wesen!!!
Und das Wesen von Parteien ist teilend und das Wesen von schwach ist schwächend.

So stehen wir nun da, in bester Absicht und mit schwachem, geteilten Geist!
Ein voller Erfolg für die Gegner jeder Einigkeit.
So rafiniert muß man erst mal sein, die Stärke der Einigkeit für die Teilung der Welt zu nutzen.

Nun, das gilt es aufzuklären nach dem Grundsatz: Gefahr erkannt – Gefahr gebannt.
Um dem Spiel Einhalt zu gebieten ist nur eins zu tun: Das Beste für alles und Eins im Sinn nicht gegen irgendwas, sondern für das größte vorstellbare Ganze sein.
Aber einfach nur SEIN, – nichts TUN! Dann tut sich das Nötige von selbst. Denn der Steuermann ist stets der Geist, die Gesinnung!

Wie lehren die Menschen das EINIGSEIN,  das HEIL-IG sein? Der Mensch hat seinen Verstand um ihn zu nutzen, Erfahrungen einzuordnen.
Der Mensch ist nicht der Vollstrecker für das Urteil des Verstandes. Der Verstand, will teilen um zu herrschen.
Das Herz will vereinen, um zu sein.
Der Geist hat die Aufgabe, den Verstand in den Dienst zu nehmen um dem Herzen zu dienen. Alles was wir denken und tun soll in diesem Sinne sein und wirken.

Die Welt ist Heil-ig durch den Geist des Menschen.

Die Frage des Menschlichen Seins:

Mensch willst Du die Welt teilen?
Nur Dein eigenes Heil suchen, draussen in der Welt?
Urteilen nach gut und schlecht?
Für das eine und gegen das andere kämpfen,
Mit all Deiner Kraft ?
So wirst Du Deine Feinde mehren und mit großem Aufwand trachten, sie zu teilen und sie zu beherrschen, um selbst zu bestehen.
Mensch willst Du der Höchste sein unter den Mensche und sie zu Deinen Sklaven machen?
Dann bist Du Sklave und tust als Schöpfer der Hölle auf Erden!

Oder Mensch, siehst Du Dich als würdigen Teil von Allem?
Einig in Dir und der Welt?
Nimmst Du sie in Freude an in all ihren unendlichen Arten?
Ehrst du sie für ihre tausend Farben ohne die keine wäre?
Vermählst Du sie mit dem Keim der Liebe in Deinem Herzen und lässt Sie wachsen als Deines Geistes Kind?
Dann bist Du Mensch und Gott gleich, im Himmel und auf der Erde.

Fragen wir die Menschen, wie sie sich orientieren?
Sie werden sich die Antwort geben.
Das wird Anlass für die Meisten sein, ihr Tun immer bewußter der Einigkeit zu widmen.

In diesem Sinne verbleibe ich in Freude auf unser nächstes Wiedersehen,
LEDA

.

….danke für Deine gute Ansicht.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Hirntod-Definition ermöglicht es, lebende Menschen für tot zu erklären, um sie anschließend zu ermorden. Von Aaron Rosenbaum.

© mallix, Flickr, CC
(kreuz.net) In Großbritannien will die Regierung Organspendern die Beerdigung bezahlen, weil es dort zuwenig Organspender gibt.

Diesen Vorschlag hat ein wissenschaftlicher Beirat in Großbritannien gemacht.

Die Kosten von etwa 1.700 Euro soll der staatliche Gesundheitsdienst tragen.

Der Tote lebt noch

Auch in Deutschland wird fleißig die Werbetrommel für Organspende gemacht.

Sogar Bischof Gebhard Fürst von Rottenburg-Stuttgart und der Augsburger Weihbischof Anton Losinger haben sich in dieser Sache vor den Karren der Bundesregierung und Bundesärztekammer spannen lassen.

Doch mit Beginn der Organverpflanzung entstand den Medizinern ein juristisches Problem.

Bisher hatte man keine Probleme, den Tod zu definieren.

Es gab und gibt seit Jahrtausenden todsichere Todeszeichen wie Leichenstarre, Verwesungsprozeß, Dysfunktion sämtlicher Organe.

Doch dann kamen die Organtransplantationen und der Organhandel.

Weil Organe im Verwesungsprozeß unbrauchbar sind, mußte eine „neue“ Todesdefinition her.

Sie sollte erlauben, lebende Menschen für „tot“ zu erklären.

Der neue Tod heißt „Hirntod“

Man mußte die Definition des Todes so ändern, daß man jemanden für „tot“ erklären kann, obwohl er lebt.

Man bastelte sich also eine Definition, als ob es Halb-, Dreiviertel- oder Viervierteltote geben würde.

Den neuen Tod – der kein Tod ist – nannte man Hirntod.

Die Bundesärztekammer – der Repräsentant der Ärzteschaft – bestimmte im Transplantationsgesetz des Jahres 1997 neue Richtlinien zum Nachweis des Todes.

Bundestag und Bundesrat nickten ab.

Wurde die Bundesärztekammer vom Volk gewählt? Gehört sie zur Legislative oder zur Judikative?

Wie auch immer: Der Gesetzgeber tat, was die Ärztekammer wollte.

Die Hirntod-Theorie ist eine unsichere Diagnose. Das kann man an zahlreichen „Hirntod“-Patienten feststellen, die wieder aufgewacht sind und heute ein normales Leben mit einem lebenden Hirn führen.

Organräuber lauern überall.

Niemand soll glauben, daß er vor Organjägern sicher ist.

In Österreich gilt zum Beispiel: Wer nicht ausdrücklich widersprochen hat, gilt als Organspender.

Man sollten also auf den österreichischen Serpentinen vorsichtig fahren und immer einen ausländischen Paß mitführen.

Für die reibungslose Schlachtung von Organspendern – denen bei lebendigem Leibe die lebenswichtigen Organe herausgeschnitten werden – sorgt in Deutschland die ‘Deutsche Stiftung Organtransplantation’.

Akt der Nächstenliebe?

Die Katholische Kirche nimmt zur Organtransplantation eine fatale Position ein.

Von den Protestanten kann man sowieso nicht mehr erwarten als fair gehandelten Kaffee, Mülltrennung und Antiatomkraftdemos.

Doch bei der Kirche ist es nicht viel besser: Sie bezeichnet die Organentnahme, die einen Menschen tötet, als „Akt der Nächstenliebe“.

Moralisch korrekt ist dieser Sachverhalt als Mord oder Selbstmord zu bezeichnen – je nach dem, ob eine Zustimmung des Spenders vorliegt oder nicht.

Die wissen nicht, wovon sie reden

Bis in die 1950er Jahre lehnte die Kirche die Organspende aufgrund des Verstümmelungsverbots von Leichnamen ab.

Heute rechtfertigt sie den Mord als ein Akt der Nächstenliebe.

Bischof Fürst und Weihbischof Losinger verweisen sogar auf den ‘Katechismus der Katholischen Kirche’.

Die Organspende „solle als Ausdruck großherziger Solidarität gefördert werden.“

Mons. Fürst beklagt, daß ein Drittel der Patienten aufgrund des Fehlens von Organen sterben.

Dem muß man hinzufügen, daß das andere Drittel in dem Augenblick sterben würde, wenn es seine Organe spendet.

.
Gruß
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Zu Anfang dieser neuen 9 – Teiligen Serie, möchte ich einmal folgende Dinge klar zum Ausdruck bringen:

Nein, allwissend bin ich nicht und nein, auch die alleinige Wahrheit habe ich sicherlich nicht gepachtet, oder gekauft! Nein, es geht mir nicht darum, jemanden meine Meinung, oder mein Weltbild aufzwingen zu wollen und nein, mir sind auch negative Kritiken nicht zu wider!

Ja, ich finde Kritiken jeglicher Art gut und betone ausdrücklich, dass auch negative Kommentare willkommen sind, auch wenn die Kommentatoren teilweise ziemliche „Prügel“ beziehen, sind sie hier auf dem „HONIGMANN – BLOCK“ wie ein Elixier, denn sie hauchen diesem Blog Leben ein, sie sind Teil einer Seele und nur dann funktioniert ein Blog wie dieser, denn dann hat er ein „Gewissen“, ein Gewissen, welches im „richtigen Moment“ warnen kann…

Haben Sie also alle recht vielen Dank für die Zahlreichen Kommentare und Kritiken in meiner letzten Serie, bleiben Sie sich selbst treu und rufen Sie „laut“, wenn Ihnen etwas gegen den „Strich“ geht, auch hier beim „HONIGMANN – BLOCK“!

Herzlichst Ihr Nussknacker

*

Fassen wir hier einmal kurz den derzeitigen Wissensstand chronologisch von heute bis in die weite Vergangenheit zusammen.

Sicherlich werde ich viele Wichtige Ereignisse weglassen, doch will ich hier die mir Wichtigsten nennen. Wenn auch einige von Ihnen, liebe Leserinnen und Leser wieder fragen werden, „wo sind denn die Beweise“, sei vorab dazu gesagt:

Es gibt zigtausend Beweise, überall zu sehen und zu lesen, doch was nützen alle Beweise, wenn das wahre „Unrecht“ vor keinem Gericht verhandelt werden wird?

Es wird Zeit, Zeit ein solches gerechtes „Gericht“ zu schaffen, ein „Gericht“, welches zur Wahrheit führt, in dem es einen Prozess gegen das Unrecht dieser Welt führt!

Auch wenn die „Strafen“ am „ENDE“ „Vergebung“ (nicht verzeihen) sein werden…

…sollten wir hier damit anfangen, dieses „Gericht“ zu schaffen…

Fakten kurz chronologisch zusammengerafft:

 Bin Laden starb am 02.12.2001 an einem langjährigen Nierenleiden und wurde nicht in der Nacht zum 1. Mai 2011 hingerichtet…

.

 In Libyen herrschte kein „Unterdrücker Gaddafi“, nein, es war das reichste Land Afrikas, die Menschen dort hatten kostenlose Versorgung im Krankheitsfall und kostenlose Bildungsmöglichkeiten. Das Land Libyen hatte ein riesiges Bauprojekt der eigenen Wasser- und Energieversorgung verwirklicht und Gaddafi wollte den „Goldstandart“ wieder einführen und eine „Afrikanische“ Währung erschaffen, um sich somit absolut vom „System“ zu lösen, darum musste er weg…

.

Das Erdbeben in Japan wurde durch „Haarp“ ausgelöst und der sogenannte „Tsunami“ der dort stattfand, war kein Tsunami, sondern das aufsteigende Meerwasser, ausgelöst durch eine „nukleare Unterseeexplosion“! Alles passierte mit vorheriger „Ansage“.

.

Das Erdbeben in Haiti wurde durch „Haarp“ ausgelöst und Haiti wurde direkt nach dem „Beben“ von den US – Marines besetzt, noch bevor „Hilfstruppen“ im Lande waren. All das geschah unter der „Schirmherrschaft“ von Bill Clinton!

Die „weisen Haitianer“ verbrannten die „Saatgutschenkung“ bestehend aus 400.000 Tonnen genverändertes Getreide von Monsanto…

.

9/11 war kein „islamistischer Anschlag“, ausgeführt von Bin Laden und seinen 19 Räubern. Die Gebäude wurden gesprengt und nebenbei wurden in WTC 7 „tonnenweise“ Beweise vernichtet und im Pentagon sind 125 Mrd. Dollar „verdunstet“. Es waren viele „Drahtzieher“ beteiligt, einige haben Milliarden verdient, wenn auch aus Versicherungsleistungen, wie „Silberstein“. Diese Attacke unter falscher Flagge war nötig, um den Krieg gegen den „Terror“, den es nicht gibt zu entfachen (PUNKT)

.

Der Kennedy–Mörder war nicht Lee Harvey Oswald, sondern das FBI durch eine Kabale des „Scull and Bones Orden“, weil er die FED auflösen wollte. Marilyn Monroe, alias Norma Genes, wurde aus gleichen “Kreisen” ermordet.

.

Pearl Harbor war eine von der USA provozierte Attacke unter falscher Flagge, um in den zweiten Weltkrieg eintreten zu können.

.

.

Die Gräueltaten der “polnischen Reiter” gegen die Deutschen Frauen und Kinder im „Korridor“ waren gezielte Provokation, um Deutschland zu zwingen, sich zu wehren und somit in den zweiten Weltkrieg zu treiben (PUNKT)

.

Der  war eine Aktion unter falscher Flagge, um die „Globalsozialisten“ zu verdrängen und den „Nationalsozialisten“ wurde der „Weg“ frei…

.

.

Es gab die Vril–Gesellschaft und es gab und gibt „Flugscheiben“ mit Levitationsantrieb, doch werden sie nicht unsere „Rettung“ sein (PUNKT)

.

Das die europäischen „Königshäuser“ abgeschafft werden sollen und nur noch Monarchen aus den 13 Illuminati – Blutlinien bestehen sollen, wurde bereits 1871 breit veröffentlicht. Die Deutschen haben den ersten  Weltkrieg nicht angefangen, nein, sie wurden durch eine freimaurerische Kabale dort hineingetrieben und nein, der Deutsche Kaiser Willhelm II. hat niemals abgedankt, er wurde abgedankt…

.

Die Versenkung der MS. Lusitania war eine von den USA provozierte Aktion unter falscher Flagge, um in den ersten Weltkrieg eintreten zu können. Die Deutsche Regierung schaltete vorher Warnanzeigen in der „New York Times“…

.

Die Einigung des deutschen Reiches unter Bismarck fand seinen „Gipfel“ in der Ermordung des Bayrischen Königs Ludwig II., dessen Bauprojekt „Neuschwanstein“ in „letzter Instanz“ von Bismarck finanziert wurde, da die Bayrische Staatsregierung ihm den „Geldhahn“ zugedreht hatte und der König durch seine freimaurerische Verwirrung an diesem Projekt festhielt…

.

In Norddeutschland hatte es nie wirklichen Adel gegeben, außer den gewählten Herzog von Oldenburg. Das freie Emsland wurde dem von Arenberg als „Entschädigung“ gegeben, da er seine Ländereien gegen Napoleon in der Eifel verloren hatte. Er bekam diese „Entschädigung“, da er hoch in der Hierarchie der „Logensysteme“ stand. Der Nachfahre nennt sich noch heute „der 7. Herzog von Meppen“, er wurde nie als „Herzog“ gewählt und seine Firma heißt „von Arenberg Meppen GmbH“, mit Sitz in Duisburg, die noch heute das freie Emsland durch Forstwirtschaft und „Erbpacht“ aussaugt…

.

Martin Luther war der „gemachte“ Gegenpart des Papstes, um die „Christianisierung“ in Deutschland voran zu treiben, denn vorher gab es hier kaum Christen und die Niederschlagung des „Bauernaufstandes“ und die Verfolgung der „Wiedertäufer“ (Wiedertaufe hatte nichts mit „Reinwaschung“ der Sünden zu tun, sondern war eine Anlehnung an die Arische Erstwaschung im reinen Fluss der Neugeborenen. Die deutschstämmigen Amish-Leute in den USA halten noch heute unter dem Tarnmantel „fundamentaler Christen“ daran fest und ich auch, ohne Tarnung) war nötig, um dieses „Machtsystem“ den Theutschen aufzudrängen.

.

Die Hetzerei des Schwanenordens und nachdem Kaiser Rudolph II. den sogenannten „Maiestetenbrief“ aufgesetzt hatte, in dem Böhmen und Mähren Religionsfreiheit zugesichert wurde (Religionsfreiheit ist hier gemeint, „ein Leben frei von religiösen Zwängen“), wurde dieser abgesetzt und ging als „aufsässiger und gestörter Kaiser, der seiner nicht würdig war“, in die Geschichtsschreibung ein. Durch den sogenannten „Prager Fenstersturz“ nahm dann das Leid seinen Lauf im dreißig jährigen Krieg, welcher uns Theutsche fast ausgerottet hätte…

.

Im Jahre 1086 wurde der Merowinger Prinz Chrestos in Konstantinopel hingerichtet und die sogenannten ersten „Kreuzzüge“ waren ein Vergeltungsschlag für diesen Akt. Die Evangelienschreiber Markus, Matthäus, Lukas und Johannes lebten im 15. und 16 Jahrhundert und erfuhren eine Amnestie durch die Englische Königin Elisabeth I. im Jahre 1558. Erst durch die Übersetzung der Bibel durch Martin Luther, gab es das neue Testament mit den „vier Evangelien“ und die Vermischung von Jesua ben Joseph (Predigender Nomade vor ca. 2000 Jahren im Orient) und Christus (Chrestos der Merowinger 1050 bis 1086) als „Jesus Christus“!

Zeige mir bitte einer eine „Bibel“ mit „neuem Testament“ in Latein, bevor Luther diese ins Deutsche übersetzte und damit das „neu Hochdeutsch“ einführte und „alt Hochdeutsch“ dem „Untergang“ weihte…

…es gibt sie nicht…

….machen wir einen “Strich” darunter.

Bis hier her erst mal und weiter in Teil 2…

weiter zu Teil 2

weiter zu Teil 3

weiter zu Teil 4

Herzlichst

Ihr Nussknacker

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


……kann doch nicht sein, oder irre iCH da ?

.

Hier die Neueste:

Beginn der Mail:

>>>

Betreff: Veröffentlichungen im Blog “Honigmann”
Von: Wratnikow@aol.com  ins Adressbuch  |   zum Chat einladen
An: jade-life@web.de
Datum: 18.12.11 16:16:48
Sehr geehrter Herr,
wie mir durch Wake News Radio mitgeteilt wurde, erscheinen in Ihrem Blog Beiträge, welche eindeutig die Diffamierung meiner Person beinhalten und auf den “Honigmann” Bezug nehmen.
Hier ein Beispiel:

harlekin1961     am 15. Dezember 2011 um 18:06

Nepper, Schlepper, Bauernfänger der Herr Ratnikow ist bei mir unten durch,als ich seinen Verfassungsentwurf
http://internet-magazin-les-art.eu/neue-Verfassung-DR%2C-Deutschland.htm
gelesen hatte.
Von 1871 schwafeln und die Mitgliedschaft in der NATO ausdrücklich fordern.
Genauso wie den 1871 Reichsadler mit der UN-Res. zu mißbrauchen.
http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/12/15/lauft-im-hintergrund-schon-etwas-an/

Da ich grundsätzlich keine Kommentare politischen Inhaltes abgebe und schon gar keine Verfassung entworfen habe oder daran beteiligt war, sollte es auch Ihnen daran liegen, konstruierte und “zusammengestellte” Veröffentlichungen in Ihrem Blog, wie die des “harlekin 1961″ am 15. Dezember 2011, deren Inhalt verleumderische Aussagen enthält, zu unterbinden. Es gehört einfach zu einer sauberen Berichterstattung, derartige Beiträge nicht zuzulassen, da diese unsere Arbeit zunichte machen und unserem Anliegen schaden.
So habe ich weder einen Bezug zur NATO noch Herrn Guttemberg oder irgendwelchen Verfassungsentwürfen und schlage vor, derartige Beiträge zu entfernen. Soweit derartige Veröffentlichungen weiterhin in Ihrem Blog im Bestand bleiben, werde ich Erwägung ziehen, diesen mit den erforderlichen Rechtsmitteln entgegen zu treten.
Mit freundlichem Gruß
Dr. Werner Ratnikow
Ende der e-mail<<<

*

*

Hier meine Antwort:

Betreff: Re: Veröffentlichungen im Blog “Honigmann”
Von: Jade-Life@web.de
An: Wratnikow@aol.com
Datum: 18.12.11 17:01:14

Sehr geehrter Herr Dr. Ratnikow.

iCH bedanke mich für Ihr Interesse zum Blog “Der Honigmann sagt”, muß Sie gleichzeitig aber fragen,
ob Sie sich das richtig überlegt haben, MIR zu drohen (…siehe Ihren letzten Satz).

MIR kann keiner drohen, das haben schon Einige versucht, wobei die Versuche ALLE “nach hinten” losgegangen sind. So auch dieser.
Es kommt mir vor, wie Orwell, Farm der Tiere  (Animal Farm), daß einige Gleicher sein wollen als Andere.

Wenn wir schon, vom Prinzip her, mit einer Stimme sprechen wollen, mußen wir die Macher nicht verprellen,
sondern sie in´s  Boot holen. Im Boot kann jeder rudern, nur ohne Peitsche und Trommelkommando.

Das, was Sie mir geschrieben haben, ist ein, neudeutsch geschrieben, OUTING, das in eine völlig andere Richtung weist.

Meinungen, nicht nur meine, werden bei mir NICHT unterdrückt, auch wenn es Einigen nicht passt.
Meinungsvielfallt, wie die im momentanen Weltgeschehen, hier spez. Deutschland, zur Genüge unterdrückt werden,
kehrt sich bei mir in´s Gegenteil um.

iCH meine, Sie haben sich hier etwas zu weit “aus dem Fenster gelehnt” und würde es schon begrüßen,
wenn Sie richtigstellende Erklärungen dazu abgeben würden.

iCH wünsche Ihnen noch einen schönen 4. Advent und

Gruß

Der Honigmann
Ende der Mail<<<

.

Antwort von Dr. Ratnikow:

.

>>>Mail Beginn:

Betreff: Re: Veröffentlichungen im Blog “Honigmann”
Von: Wratnikow@aol.com  ins Adressbuch  |   zum Chat einladen
An: Jade-Life@web.de
Cc: redaktion@wakenews.net
Datum: 18.12.11 21:01:53
Sehr geehrter Herr Honigmann,
schön, dass Sie außer “Honigmann” keinen Namen haben. Dennoch finde ich es interessant, dass Sie von “Unterdrückung” sprechen, auch wenn es sich offenkundig um die Verbreitung von Diskretitierungen handelt, eben auch um die Verbreitung von nachweislich vorsätzlich falschen Behauptungen und Zusammenstellungen fraktionierter Auszüge, wie es eben passt.
Diese Art der Argumentation von Ihnen erinnert mich an das System, welches auch Sie ständig kritisieren, und da muss ich mir doch tatsächlich Gedanken darüber machen, wie Sie einzuordnen sind.
Mich interessiert Ihr Umgang nicht, doch werde ich mich nicht dazu herablassen, mich mit Personen zu unterhalten, die ohne Prüfung vorsätzlich falsche Aussagen verbreiten. Es ist interessant, dass Sie derartige Dinge unterstützen. Von sauberer Berichterstattung spricht das jedenfalls nicht.
Vorsorgliche Hinweise sind keine Drohungen, und wenn man sich korrekt  verhält, wird man kaum den Hinweis darauf erfahren, dass es auch rechtliche Wege gibt, um derartige Verbreitungen von falschen Aussgen entgegen zu treten.
Denken Sie bitte daran, dass ich mich niemals “zu weit aus dem Fenster lege”, denn so hoch wohne ich gar nicht. Ein, wie Sie schreiben, “Outing” empfinde ich eher nunmehr auf Sie bezogen, wobei ich mich frage, was Ihnen denn das BRD-System so zahlt, wenn Sie derartige Verbreitungen zulassen.
So kann ich Ihnen Ihr “Outing” nur zurückgeben und feststellen, dass Sie wohl nicht die Person sind, welche Sie vorgeben zu sein. Immerhin eine interessant Erfahrung, welche ja zu Ihrem Pseudonamen “Honigmann” passt.
So wünsche ich Ihnen ebenfalls einen angenehmen 4. Advent und hoffe, dass es Ihnen gelingen möge, den soeben geschaffenen Ruf eines Systemsymphatisanten wieder los zu werden. Richtigstellungen in Ihrem Blog muss ich mir nicht antun, denn man sieht ja, wie Sie sich betten.
Mit vorzüglicher Hochachtung
Dr. Werner Ratnikow
.
Ende Mail<<<
.
Nachtrag von dem Honigmann:
.
Es ist nirgendwo eine Lüge geschrieben, außerdem befinde iCH mich außerhalb eines System – Polemisierung reicht nicht.
Bitte verklagen Sie mich, Dr. Ratnikow.
Als Erstes würde iCH den vorsitzenden Richter fragen, ob er denn von der staatl. Selbstverwaltung Dr. W. Rathnikow vereidigt wurde, um diesen Prozeß auch führen zu können, oder ob dieses Gericht doch in diesem Falle nicht zuständig ist.
Vor einem intern. Gericht würde iCH mich gerne verantworten.
“In dem Film, Farm der Tiere, war zu Anfang auch alles in Ordnung, bis die Schweine anfingen zu saufen und anschl. die Hunde mißbrauchten…..”

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Es kann nicht genug darauf hingewiesen werden, was lange vor uns und derzeit in der Welt abläuft und mit welchen Mitteln.

Bilderberger, Rockefeller, Rothschilds, Freimaurer, Papsttum, Maitreya, Vereinte Nationen und viele Andere… Die neue Weltordnung kommt…

….danke an Maria Z.

*

….alle “Mitspieler”  und Verbreiter wissen was abläuft und keiner geht dagegen an und werden auch noch hoch dotiert dafür.

Maitreya wird “hoch gelobt” als der oberste Weltordnungsführer und wird von Obama, Kissinger, Brzeziński, Cameron, Blair, Sarkozy, Merkel u.v.a.m. hofiert.

Das ist KEINER, der der Menschheit hilft, auch wenn man es uns immer wieder Glauben machen will, das Gegenteil ist der Fall. Das nennt man auch Verbrecher an der Menschheit. Die Vernichtung allen ehrenwerten Lebens ist ihr Ziel.

Es wird alles unternommen, incl. HAARP gegen Haiti, Japan, China, Chile und andere Länder, um die Menschen zur Raison zu bringen.

Die Allerschlimmsten sind die, die die Naivität und den Gutglauben der Menschen auszunutzen wissen, zu deren Nachteil.

Das “Schlaf-Schaf” wird erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Sklaven haben KEINE Rechte.

.

Gruß

Der Honigmann

Read Full Post »


Der «Krieg der Worte» zwischen Frankreich und Grossbritannien ist lanciert: Nach den Querelen vom letzten EU-Gipfel fahren beide Seiten schwere verbale Geschütze auf.

Handschlag verweigert: Auch Nicolas Sarkozy ist offenbar nicht mehr gut auf David Cameron zu sprechen. Bild: AFP

Die Reaktion gleicht der eines abservierten Liebhabers: Mit groben Worten wütet Frankreich gegen Grossbritannien, nachdem Premierminister David Cameron sich beim EU-Gipfel einer Vertragsänderung zugunsten von mehr Haushaltsdisziplin verwehrte.

«Aus wirtschaftlicher Sicht ist es momentan besser, Franzose zu sein als Brite», sagte Finanzminister François Baroin heute. Und das, obwohl Frankreich in einer Rezession steckt und dem Land wohl schon bald der Verlust der Top-Bonität AAA droht.

Sarkozy zeigt Cameron die kalte Schulter

Die Äusserung Baroins ist die letzte einer Reihe von Attacken, die französische Vertreter seit Tagen gegen die Briten reiten. Notenbankchef Christian Noyer forderte am Donnerstag die Ratingagenturen auf, statt Frankreich lieber Grossbritannien herabzustufen. Und Regierungschef François Fillon doppelte nach: «Unsere britischen Freunde sind noch mehr verschuldet als wir und haben ein höheres Defizit», ohne dass die Ratingagenturen «es zu bemerken scheinen».

Auch Staatschef Nicolas Sarkozy ist offenbar nicht mehr gut auf Cameron zu sprechen. Vor einer Woche in Brüssel ging er am britischen Premierminister vorüber, obwohl der ihm die Hand zum Gruss hinhielt. Cameron habe sich beim Gipfel wie ein «bockiges Kind» verhalten, soll Sarkozy hinterher laut der Wochenzeitung «Le Canard Enchaîné» gesagt haben.

«Sie sind ein AAA-Idiot»

Die traditionell bissige britische Presse reagierte prompt auf die Boshaftigkeiten von der anderen Seite des Ärmelkanals. «Frankreich erklärt Grossbritannien den Krieg der Worte», schrieb der konservative «Daily Telegraph». Noch deutlicher wurde die Boulevard-Zeitung «The Sun»: «Monsieur Noyer, Sie sind ein AAA-Idiot», schrieb das Blatt an den Zentralbankchef gewandt. Die «Financial Times» warf Noyer vor, nationalistische Vorurteile zu wecken.

Die Äusserungen seien «einfach inakzeptabel», erklärte der britische Vize-Premierminister Nick Clegg heute. Fillon habe ihn von einer Brasilienreise aus angerufen – in dem Gespräch habe er dem französischen Regierungschef gesagt, dass Massnahmen ergriffen werden müssten, «um die Rhetorik zu beruhigen». Clegg zufolge erklärte Fillon, dass es nicht seine Absicht gewesen sei, die Bewertung der britischen Bonität in Frage zu stellen. Stattdessen habe er darauf hinweisen wollen, dass Ratingagenturen sich offenbar mehr mit der Wirtschaftspolitik als mit Defiziten beschäftigten. Mit dem Telefonat habe Fillon «Missverständnisse aus dem Weg räumen» wollen, bestätigte ein französischer Regierungssprecher.

Die britische Regierung hatte bereits die Äusserungen Noyers kritisiert. «Wir haben ein glaubwürdiges Programm zur Defizitreduzierung vorgelegt», sagte ein Regierungssprecher. Die Zeitung «Times» bemerkte: «Es ist nicht die Rolle eines Zentralbankschefs, zur Herabstufung eines anderen Landes zu ermutigen».

Keine Entspannung in Sicht

Der britische Premier selber reagierte bisher noch nicht auf die jüngsten Seitenhiebe aus Paris. Cameron, der sein Verhältnis zum französischen Präsidenten noch Anfang der Woche als «extrem gut» bezeichnete, habe noch nicht mit Sarkozy gesprochen, sagte eine Regierungssprecherin heute. Zu Merkel, die heute mit Cameron telefonierte, scheint der Kontakt dagegen eher entspannt zu sein. Die Kanzlerin hatte direkt nach dem Gipfel die «sehr konstruktive Rolle» gelobt, die Grossbritannien in den vergangenen Jahren gespielt habe, obwohl das Land nicht in der Währungsunion sei.

Zwischen Frankreich, wo Sarkozy nächstes Frühjahr wiedergewählt werden will, und Grossbritannien dürfte es dagegen auch in den nächsten Wochen keine Entspannung geben. Denn Paris dürfte schon bald seine höchste Kreditwürdigkeit verlieren, während die Top-Note AAA für die Briten nicht in Frage steht. Anfang des neuen Jahres wollen Cameron und Sarkozy sich zu einem französisch-britischen Gipfel treffen – falls der Krieg der Worte sich nicht weiter verschärft.

Beziehung verschlechtert sich in wenigen Wochen

Dabei war noch vor wenigen Monaten alles eitel Sonnenschein zwischen Frankreich und Grossbritannien. Zusammen bildeten die beiden Länder die Speerspitze im Kampf gegen den libyschen Machthaber Muammar al Ghadhafi. Nach beendeter Mission liessen sich Sarkozy und Cameron im September Seite an Seite vom libyschen Volk feiern.

Doch im Zuge der Euro-Krise verschlechterte sich das französisch-britische Verhältnis. Das traditionell europakritische Grossbritannien wollte eine Änderung der EU-Verträge, wie sie Sarkozy und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) anpeilten, nicht mittragen. Cameron blockierte vergangene Woche in Brüssel die deutsch-französische Initiative, der er nur bei Gegenleistungen für den Finanzplatz London folgen wollte. Immerhin 62 Prozent der Briten finden, dass Cameron richtig gehandelt habe. (fko/AFP)

http://bazonline.ch/ausland/europa/Bockige-Kinder-und-AAAIdioten/story/30375317

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Finanzkollaps und Kriegsgefahr sind historisch Teil derselben Dynamik – der Zusammenbruch des Wirtschafts- und Finanzsystems muß gelöst werden, damit die Kriegsdynamik aufgehalten werden kann.

Jedem Versuch, die Welt in einen dritten Weltkrieg zu stürzen, muß entschieden, lautstark und weltweit entgegen getreten werden. Sich jetzt nicht von Weihnachten einlullen zu lassen, ist entscheidend für das Überleben der Menschheit.

….danke an MEINE Yvi.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Griechenland, eines der am schlimmsten kriselnden Länder in der Eurozone, wird 2012 offizielle Gespräche beginnen, mit dem Ziel, die Währungsunion zu verlassen, das sagt Oliver Pursche Co-Portfoliomanager von GMG Defensive Beta Fund.

citypictures.org
Griechenland

“Niemand will das (Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro), weil die Auswirkungen so gravierend sind”, sagte Pursche. Würde Griechenland einen chaotischen Rückzug aus dem Euro antreten, dann würden massive Kapitalverschiebungen aus Spanien, Italien und Portugal in die nördlichen Euroländer, also Deutschland, Holland und Dänemark einsetzen.

Aus diesem Grund wird Griechenland in einer geordneten Art und Weise die Einheitswährung verlassen. Pursche sagt, Griechenland würde wahrscheinlich weiterhin verhandeln, um weiterhin 50 Prozent auf seine Staatsschulden zu zahlen, um dann die Wiedereinführung der Drachme an der Seite des Euros über einen Zeitraum von drei Jahren zu organisieren. Nach dieser Zeit würde dann der Euro in Griechenland ganz verschwinden und nur noch im Museum zu sehen sein.

http://de.ibtimes.com/articles/25079/20111215/griechenland-2012-offizielle-verhandlungen-ber-austritt-aus-dem-euro.htm

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


u.a.:  IWF-Chefin: Warnung vor großer Weltdepression,  Weltdepression: Geplantes Kalkül der USA-Elite,  Wirtschafts-Experte: Die Flucht aus dem Euro hat begonnen,  Finanz-Krise: Wieder fünf Großbanken abgewertet,  Finanz-Krise: Zehn spanische Banken herabgestuft,  700 Millionen ins Ausland: Griechische Bank betrügt EZB,  Euro-Krise: Briten rüsten Polizei mit Laser-Kriegswaffen aus,  Weltwirtschaftskrise: Jetzt fallen auch die BRIC-Länder,  Venezuela: USA wollen OPEC zerstören,  Irakkrieg-Ende: »USA verlassen stabile Nation«,  Irakkrieg-Bilanz: Über eine Million Tote?,  US-Soldat Manning vor Militärgericht: Lebenslange Haft?,  Afghanistan: Britisches Militär in Drogenhandel verwickelt,  Deutsches Jobwunder: Teilzeit und Minijobs,  FDP-Krise: Lindner nur das erste Bauernopfer?,  SPD: Ehe soll für Schwule und Lesben geöffnet werden,  US-Senat: Verbot von Sodomie in Armee aufgehoben,  Kleines Nachtpfauenauge: Schmetterling 2012…..

http://info.kopp-verlag.de/video.html;jsessionid=FFA9FBF2143CF6B64A53CC880ED192FC

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


oder: Warum ich ich keine GEZ-Gebühren mehr bezahle


Sehr geehrter Damen und Herren,,

mein Name ist Werner May und ich bin Politischer Künstler. Bei der Recherche zu einem Buch über diesen Staat und seine Organe bin ich auf einige Widersprüche gestoßen.
Als Vertreter der Medien, bitte ich Sie folgende Fragen zu beantworten.
Ich werde mir erlauben Ihre Antworten auf meiner Internetseite zu veröffentlichen.

Im Rundfunkstaatsvertrag (RStV) vom 31. August 19911 steht im § 1 Anwendungsbereich:
(1) Dieser Staatsvertrag gilt für die Veranstaltung und Verbreitung von Rundfunk in Deutschland in einem dualen Rundfunksystem.“
Der § 2 a Allgemeine Programmgrundsätze beginnt so:
(1) Die in der Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland (ARD) zusammengeschlossenen Landesrundfunkanstalten…“

In dem Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland vom 12. Sept. 1990 (2+4 Vertrag) heißt es: „Das vereinte Deutschland wird die Gebiete der Bundesrepublik Deutschland, der Deutschen Demokratischen Republik und Ganz Berlins umfassen…“
Im 2+4 Vertrag heißt es weiter: „Die Ratifikationsurkunden … werden bei der Regierung des vereinten Deutschland hinterlegt“ und „Die Urschrift dieses Vertrags … wird bei der Regierung der Bundesrepublik Deutschland hinterlegt.“

Demnach gibt es 2 Regierungen, eine für „das vereinte Deutschland“ und eine für die „Bundesrepublik Deutschland“.

1.) Wer ist Ihr Vertragspartner, die Regierung von „Deutschland“ (§1 RStG) oder die Regierung der „Bundesrepublik Deutschland“ (§2 RStG)?

(Sollte die Regierung von Deutschland ihr Vertragspartner sein, so bitte ich um die Zusendung einer gültigen Verfassung, nach der diese Regierung vom Volk gewählt wurde.)


In Ihrer Berichterstattung ist häufig von „Verfassung“, „Verfassungsgericht“, „Verfassungsschutz“,
verfassungsfeindliche Partei“ usw. die Rede.
Carlo Schmid, der Sprecher des Parlamentarischen Rates, der das Grundgesetz ausarbeitete, erklärte in einer bemerkenswerten Rede:
Wir haben unter Bestätigung der alliierten Vorbehalte das Grundgesetz zur Organisation der heute freigegebenen Hoheitsbefugnisse des deutschen Volkes in einem Teile Deutschlands zu beraten und zu beschließen. Wir haben nicht die nicht die Verfassung Deutschlands oder Westdeutschlands zu machen.
Wir haben keinen Staat zu errichten.“

Die damaligen Ministerpräsidenten weigern sich, dem Volk das Grundgesetz vorzulegen, damit es zu einer Verfassung würde. In ihrem Schreiben an die Militärgouverneure vom 10.7.1948 steht:
Zitat: „Ein Volksentscheid würde dem Grundgesetz ein Gewicht verleihen, das nur einer endgültigen Verfassung zukommen sollte.
Eine Verfassung kann erst dann geschaffen werden, wenn das gesamte deutsche Volk in freier Selbstbestimmung darüber entscheiden kann.“

Zusammengefasst: 1949 wurde weder der Staat „Bundesrepublik Deutschland“ gegründet noch eine Verfassung geschaffen. Es wurde ein Staatsfragment gebildet, das erst dann zu dem Staat „Deutschland“ werden sollte, wenn das gesamte deutsche Volk in freier Selbstbestimmung darüber entscheiden konnte.

Im ursprünglichen Artikel 146 des Grundgesetzes stand: „Dieses Grundgesetz verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.“

Diesem Wortlaut nach sind Grundgesetz und Verfassung verschiedene Regelwerke. Die Verfassung tritt erst dann in Kraft, wenn das Grundgesetz erlischt. Da das Grundgesetz noch heute Gültigkeit hat, kann keine Verfassung in Kraft getreten sein.

2.) Bitte erklären Sie der Öffentlichkeit welche, vom Volk beschlossene, Verfassung derzeit Gültigkeit hat und für welchen Staat sie gilt?

1990 wurden die beiden Staaten „Bundesrepublik Deutschland“ und die „Deutsche Demokratische Republik“ bei den Vereinten Nationen abgemeldet. „Germany“ (Deutschland) wurde angemeldet und steht seither in der Mitgliederliste der UN.

In Ihrer Berichterstattung werden immer wieder der Bundespräsident, die Bundeskanzlerin, die Bundesminister und die Abgeordneten der Bundesrepublik Deutschland gezeigt, die angeblich das ganze Volk vertreten. Die Bundesrepublik Deutschland ist jedoch, laut Einigungsvertrag von 1990, neben der DDR und Berlin, nur ein Teil des „vereinten Deutschland“.

3.) Warum präsentieren Sie der Öffentlichkeit noch immer Regierungsmitglieder, Abgeordnete und Parteien der „Bundesrepublik Deutschland“, obwohl diese seit über 20 Jahren erloschen ist?


Im § 42 des Rundfunkstaatsvertrages steht unter Sendezeit für Dritte:

(2) Parteien ist während ihrer Beteiligung an den Wahlen zum Deutschen Bundestag… angemessene Sendezeit einzuräumen… Ferner haben Parteien und sonstige politische Vereinigungen während ihrer Beteiligung an den Wahlen der Abgeordneten aus der Bundesrepublik Deutschland … Anspruch auf angemessene Sendezeit…“

Demnach unterstützen Sie direkt die Parteien bei den Wahlen zum Deutschen Bundestag und die
Abgeordneten der Bundesrepublik Deutschland.

Nach Art. 38(1) des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland müssen die Abgeordneten des Deutschen Bundestages in „unmittelbarer“ Wahl gewählt werden. Sie dürfen keine Parteienvertreter sein, sondern „Vertreter des ganzen Volkes“, und dürfen „an Aufträge und Weisungen nicht gebunden“ sein.
Im Strafgesetzbuch steht unter § 92(2) es sei das Recht des Volkes, die Volksvertretung in „unmittelbaren“ Wahlen zu wählen. Das Wort „unmittelbar“ bedeutet: ohne Vermittlung durch eine Partei. Demnach ist die praktizierte Listenwahl grundgesetzwidrig! Die Abgeordneten sind keine Volksvertreter sondern Parteienvertreter.

Damit waren alle Bundestagswahlen in den vergangenen 60 Jahren grundgesetzwidrig.

4.) Warum unterstützen Sie seit über 60 Jahren grundgesetzwidrige Wahlen?

5.) Warum präsentieren Sie der Öffentlichkeit fortgesetzt Abgeordnete, die ihr Mandat grundgesetzwidrig erhalten haben und sich wegen Wahlfälschung und Amtsmissbrauch vor Gericht verantworten müssten?


Im Strafgesetzbuch2 der Bundesrepublik Deutschland steht: Im Sinne des Strafgesetzbuches beeinträchtigt den Bestand der Bundesrepublik Deutschland, wer … ihre staatliche Einheit beseitigt (§92(1) StGB).

Die Strafe für die Beseitigung steht im § 100 StGB: „In besonders schweren Fällen ist die Strafe lebenslange Freiheitsstrafe oder Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren. Ein besonders schwerer Fall liegt in der Regel vor, wenn der Täter durch die Tat eine schwere Gefahr für den Bestand der
Bundesrepublik Deutschland herbeiführt.“

Wie inzwischen auf jeder Briefmarke nachzulesen ist heißt das Land, in dem wir leben, „Deutschland“. Die BRD war, wie bereits aufgezeigt, nur ein Teil Deutschlands und ist im Jahre 1990 aufgelöst worden.

Der Artikel 21(2) des Grundgesetzes besagt: „Parteien, die … den Bestand der Bundesrepublik Deutschland … gefährden, sind verfassungswidrig.“

6.) Wieso präsentieren Sie der Bevölkerung seit 20 Jahren Parteien, die die Bundesrepublik Deutschland aufgelöst haben und somit „verfassungswidrig“ sind?

7.) Wieso lassen sie fast täglich Politiker zu Wort kommen, die, nach den Gesetzen, die sie angeblich „wahren und verteidigen“, lebenslänglich mindestens jedoch „nicht unter 5 Jahre“ im Gefängnis sitzen müssten?


Der § 10 des Rundfunkstaatsvertrages lautet:
Berichterstattung, Informationssendungen, Meinungsumfragen

(1) Berichterstattung und Informationssendungen haben den anerkannten journalistischen Grundsätzen … zu entsprechen. Sie müssen unabhängig und sachlich sein. Nachrichten sind vor ihrer Verbreitung mit der nach den Umständen gebotenen Sorgfalt auf Wahrheit und Herkunft zu prüfen.“

Ich fasse zusammen: Die „Bundesrepublik Deutschland“, mit der sie angeblich 2001 den Rundfunkstaatsvertrag abgeschlossen haben, existiert schon seit 1990 nicht mehr. Gleichwohl gilt angeblich noch das „Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland“. Dabei ist die Ex-BRD, neben der Ex-DDR und neben Berlin, nur ein Teil des „vereinten Deutschland“, wie das Land im „Vertrag über die abschließende Regelung in Bezug auf Deutschland vom 12. Sept. 1990“ heißt. Nach § 1 des Rundfunkstaatsvertrages veranstalten und verbreiten sie „Rundfunk in Deutschlandund nicht nur in der Bundesrepublik.

Deutschland ist kein Staat und die BRD existiert nicht mehr.
Seit ihrer Gründung multiplizieren die Rundfunk- und Fernsehanstalten die verlogenen Sprechblasen der politischen Führungsschicht und hofieren sie. Sie schließen mit ihnen einen (Rundfunk-)Staatsvertrag ab, obwohl es keinen Staat gibt. Sie präsentieren uns Volksvertreter ohne Volk, grundgesetzwidrige Wahlen, grundgesetzwidrige Parteien, Verfassungsrichter und Verfassungsschützer ohne Verfassung, einen Rechtsstaat ohne Gewaltenteilung und eine Demokratie, bei der das Volk nie über eine Verfassung abstimmen durfte und faktisch keine Möglichkeit hat, die Volksvertreter und die Regierung zu bestimmen.

Offensichtlich sind Sie weder unabhängig noch sachlich. Die Nachrichten die sie über die Staatsorgane verbreiten beruhen weder auf der Wahrheit noch ist ihre Herkunft überprüft.

Bis zur schlüssigen Beantwortung der obigen Fragen
werde ich mir erlauben keine Gebühren mehr zu bezahlen.

Mit freundl. Gruß

W. May

http://www.widerstand-ist-recht.de/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Mögl. Weise ist mein Freund Anders heute wiedereinmal vom Netz genommen worden.

Die Zensur im Netz schreitet leider immer weiter fort:

http://euro-med.dk/cgi-sys/suspendedpage.cgi

….iCH kann nur hoffen, daß sich das alles bald klärt und auflöst, sowie die Verantwortlichen zur Verantwortung gezogen werden.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


In der vergangenen Nacht bekam iCH von einer lieben Freundin folgende Meldung:

>>>Ich möchte einmal alle ansprechen, die hier einen Kommentar abgegeben haben und um Mithilfe bitten, etwas aufzuklären:

Ein Grundgesetz neuester Ausgabe und mit Europäischem Recht im Anhang kam heute per Post an meinen Sohn (Ausbildung) – und nun der Knaller:

Der Schlussartikel (GG 146) ist nicht mehr vorhanden. Wollen die uns jetzt alle ver**schen ?
Das kann doch nicht sein – wie, wer und warum klammheimlich hat das gemacht ?
Will man das GG jetzt als Verfassung verkaufen ? Es ist doch nur eine Übergangsordnung – diktiert und verordnet von den Alliierten – gewesen, bis zum vereinten Deutschland, dass in freier Entscheidung dann eine Verfassung beschließen soll.<<<

….danke an Claudia.

*

Wem näheres darüber bekannt ist, möge sich bitte melden !

.

Gruß

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


u.a.:  Weltweite Spekulationen: Kommt die D-Mark zurück?,  Großbritannien hat zwei Probleme: Euro- und FlüchtlingskriseFlugdaten-Weitergabe an USA: EU gibt grünes Licht,  Sorge: Russischer NATO-Experte fürchtet westliche Angriffe,  Syrienkrise: Damaskus will Sex-Video von Golf-Herrschern veröffentlichen,  ARD-Experte: Gaddafi wurde gepfählt,  Kosovo-Konflikt: EU-Polizei behindert russische Hilfstransporte,  Drogenhandel: Europa größter Markt für afghanisches Rauschgift,  Affäre Wulff: Taktisches Medien- und Politikspiel?,  Zweiter Weltkrieg: Geschädigte Frauen erhalten weiter kein Geld,  Schweden: Massenvergewaltigung in Migrantenlager,  Studie: Österreichs Jugend hat Angst vor Überfremdung,  Weihnachtsstern von Bethlehem: Neue Erkenntnisse?…..

http://info.kopp-verlag.de/video.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Brüssel: Wer schleicht sich da zur Brüsseler Hintertür herein? Kein geringerer als Dr. Copy & Paste KTG. Was führt er im Schilde? Ganz klar, er will den „Europäischen Frühling“ einläuten. Nach der medienkriegsbedingten Flucht in die neue Welt ist er jetzt auf dem Rückmarsch. Auf diesem Rückzug von Amerika hat er einen Zwischenstopp in Arabien eingelegt um den dortigen Frühling fix zu kopieren. In Personalunion mit der Hoch-Kommissarin für Netze webt er jetzt am großen Plan die Krone zu ergattern. Hätten wir vor Tagen noch darauf gewettet, er würde sich 2013 ganz adelig der Kanzlerin als parteilose Wahlalternative in den Weg werfen, werden wir heute eines Besseren belehrt. Die Gründung einer Partei dauert einfach zu lang und einen schleppenden Siegeszug kann er sich schon gar nicht leisten. Damit ist der Kanzlerjob längst überwunden, es winken ganz offensichtlich größere Meriten die wohl nicht in Deutschland zu erringen sind. Alle Zeichen stehen auf Blitzkrieg. Wie zum Henker könnte jetzt sein Schlachtplan aussehen?

Wir spekulieren: Nach der arabischen Instant-Kopie des dortigen Frühlings rückt er zunächst nach Brüssel vor, einem Vorort in Kognito, erst einmal als Hilfskommissar für UN-freie Inter-Netze und diskriminierte Diktatoren getarnt. Wir erinnern uns, jede überseeische Befreiung erfolgte stets aus westlicher Richtung. Das er in Brüssel ansetzt können wir als militärischen Beleg dafür nehmen, dass er Portugal, Spanien und Frankreich bereits aufgegeben hat, Land unter, kollabiert, perdu. Von keiner geeigneteren Stelle, als eben aus dieser Position heraus, kann er jetzt Rest-Europa kapern und wir sehen ihn beim nächsten Zug schlagartig schon in Flagranti, also ziemlich dicht am Ziel.

Erste Amtshandlung wird sein (aufgrund der bisherigen schlechten Erfahrung mit dem Internet, die ihn locker seinen Doktortitel kostete) alle potentiellen Doktor-Killer lahmzulegen, natürlich unter dem Vorwand der Liberalisierung des Internets (früher auch unter dem Stichwort Säuberung bekannt). Dann wird aus der Brüsseler Gesinnungs-Kader-Schmiede eine Gutti-Fan-Page nach der anderen ins Netz gecopypastet bis das Netz davon überquillt. In der Zwischenzeit sollte er einen ersten Karrieresprung in Brüssel geschafft haben und nun zum EU-Meinungs-Hoch-Kommissar ernannt worden sein.

Ist dieser Schritt erst einmal gelungen, werden die ganzen Fan-Pages konzertiert „Gutti for President“ fordern und damit dürfte das Rennen gelaufen sein. Sie entsinnen sich, der kopierte Erfolg? Was in anderen Ländern und Kulturen funktioniert muss auch in Europa machbar sein und ein wahrer Führer zeichnet sich durch Lernfähigkeit aus. Er braucht dann dem Grunde nach nicht einmal die Ernennung zum Präsidenten abwarten … eine Ergreifung dieser Position tut es auch. Hier gibt es gute geschichtliche Vorbilder aus seiner Heimat. Im Zweifel bekommt Herman van Rompfui noch eins auf die Mütze damit er freiwillig ins Exil geht. Mit dieser Aktion wäre Gutti der erste EU-Kaiser der Herzen und der Paparatzinger dürfte ihm die Machtinsignien in einer feierlichen Zeremonie im Petersdom zu Rom an den Hals werfen … sofern der Kaiser den Gottstellvertreter nicht zu diesem Zweck nach Oberfranken einbestellt. Hernach erfolgt die Entlassung aller nationalen Regierungen nebst Auflösung der Parlamente wegen Unfähigkeit. Damit ist der Keks auch gegessen und Europa endlich wieder in adeliger Hand.

Erst danach wird sich tatsächlich erweisen wie großherzig Kaiser Karl Theodor nebst Stehvieh tatsächlich ist. Als neuer Gebieter Europas dürfte er ein scharfes Auge auf die Provinz Deutschland richten. Insbesondere auf jene Quälgeister die ihn damals in die Flucht schlugen. Kommt es noch zu einem kaiserlichen Racheakt oder wird er Gnade vor Recht ergehen lassen? Und sollte es ihm misslingen, was ja niemand wünschen kann, dann dürfte am Ende auch in der Donau wieder blaues Blut fließen.

http://qpress.de/2011/12/12/kaiser-in-spe-karl-theodor-vuz-guttenberg-greift-nach-der-krone/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


AKTUELLES EUObserver 5 Dec. 2011: Lega Nord Gesetzgeber Massimo Polledri erklärte: “Wir begrüßen das deutsch-französische Direktorium, bevor es  offiziell die Kontrolle über das Land übernommen hat. Vielleicht werden sie uns noch ein bisschen länger Italienisch sprechen lassen, aber die Entscheidungen werden an anderswo getroffen werden.” Die griechische Regierung hat Technokratie-Minister mit Links zur Militärjunta, die im Jahr 1974 fiel.

Zusammenfassung: Nachdem die Talmudisten den Westen in mindestens 8 Wellen angegriffen hat ( durch die Französische Revolution; die Zentralbank-Systeme; Finanzierung des Kommunismus und des Nationalsozialismus sowie die Revolution von 1968; die endlose und zerstörerische muslimische Masseneinwanderung; die EU Technokratie; die Verarmung durch den Klima-Schwindel; den “Krieg gegen Terror” nach der Operation unter falscher Flagge des 11. Sept.; die weltweite Elitisten-verursachte Finanz/Wirtschaftskrise ) haben sie nun ihre 9. Angriffswelle gestartet: Rothschilds Technokratie, eine globalistische Ideologie zur Förderung kommunistischer Nachhaltigkeit in der NWO-Gesellschaft, der Agenda 21, die Menschen dazu zwingt, wie Batterie-Hühner zu leben.

Die verwendeten Technokraten sind Rothschilds Wall Street Bankster, in erster Linie aus seiner Goldman Sachs Bank, der besten Geld-Maschine, die der globale Kapitalismus jemals hervorgebracht hat– nach der FED. Durch die Berufung von Goldman Sachs/Federal Reserve-bezahlten Technokraten wie Mario Monti, Lucas Papademos, Mario Draghi zu Technokraten-Regierungen in Italien, Griechenland und der Europäischen Zentralbank kassiert Goldman Sachs/Rothschild schnell mehr Geld ab, als sie es tat, als sie das unehrliche Griechenland, Italien und andere ihrer Regierungs-Einkommen beraubte. Das Motto scheint: Die Massen mit Kommunismus durch faschistische Bankster zu regieren.

Prof. James Petras, Global Res. 28 Nov. 2011: Zehn historische Umgestaltungen dominieren die Tagesordnung der technokratischen Diktaturen und ihrer kolonialen Mentoren.

1) Massive Verschiebungen der Mittelzuweisungen von der Sozialhilfe auf Bonds und Bankenzahlungen.

2) Groß angelegte Veränderungen der Einkommenspolitik von Löhnen auf Gewinne, Zinsen und Mieten.

3) Stark regressive Steuerpolitik mit steigerung der Verbraucher- (Mwst.) und Lohnsteuern sowie Senkung der Steuern auf Anleihegläubiger und Investoren.

4) Beseitigung der Beschäftigungssicherheit (”Flexibilisierung der Arbeit”), Steigerung der Reservearmee von Arbeitslosen zu niedrigeren Löhnen, Intensivierung der Ausbeutung der Arbeitskräfte (”höhere Produktivität”).

5) Neufassung der Arbeitsgesetze untergräbt das Gleichgewicht der Macht zwischen der organisierten Arbeit und dem Kapital. Löhne, Arbeitsbedingungen und Gesundheitsfragen werden den allgemeinen Gewerkschaftern aus den Händen genommen und technokratischen “korporativen Kommissionen” in die Hände gelegt.

6) Der Abbau eines halben Jahrhunderts von öffentlichen Unternehmen und Einrichtungen zugunsten der Privatisierung der Telekommunikation, Energie, Gesundheit, Bildung und Pensionskassen. Billionen-Dollar-Privatisierungen sind Mitnahmeeffekte auf einem welthistorischen Maßstab.

7) Die wirtschaftliche Achse verschiebt sich von Produktion und Dienstleistungen für den Massenkonsum auf dem heimischen Markt auf die Ausfuhr von spezialisierten Waren und Dienstleistungen für ausländische Märkte. Diese neue Dynamik erfordert niedrigere Löhne, um  international zu “konkurrieren”,  wobei der Inland-Markt schrumpft. Die neue Strategie führt zu einer Erhöhung der Deviseneinnahmen aus dem Export, um die Schulden an die Anleihegläubiger zu zahlen, führt aber zu einer höheren Arbeitslosigkeit und Elend für die heimischen Arbeitskräfte.

Technokratische Diktatur (8) zielt schon vom von Design her auf eine “bipolare Klassenstruktur”, in dem der Großteil der Facharbeiter und die Mittelschicht verarmen, während sie Schichten der lokalen Anleihegläubiger und Unternehmer bereichert.

9) Deregulierung der Kapitalmärkte, Privatisierung und die Zentralität des Finanzkapitals führen zu mehr kolonialem (Fremd-) Eigentum was Grundstücke, Banken, strategische Wirtschaftssektoren und “soziale” Dienstleistungen betrifft. Nationale Souveränität wird durch imperiale Souveränität in der Wirtschaft sowie Politik ersetzt.

10) Die vereinigte Macht der kolonialen Technokraten und imperialen Anleihegläubiger, die die Politik  diktieren, konzentriert die Macht in einer nicht gewählten Machtelite. Sie herrscht mit einer schmalen sozialen Basis und keine Legitimität in der Bevölkerung. Sie ist politisch verwundbar und deshalb ständig abhängig von wirtschaftlichen Drohungen oder physischer Gewalt.
Die Lebenslängen der technokratischen Regierungen werden kurzlebig sein, da ihre Sparmaßnahmen die Menschen wütend machen werden – wie bereits in Italien. Streiks und Demonstrationen, möglicherweise Aufstände werden folgen.

Die Technokratie ist mit der kommunistischen Ideologie der “Nachhaltigkeit” / Agenda 21 der EU und der NWO sowie dem CO2-Bekämpfungs- Schwindel im Namen Gaias, eine neu erfundene altheidnischen Religion durch Panikmache mit einem Klima, das ist, wie es war immer war und mit keinen anderen menschgemachten Klimaveränderungen als denjenigen, die  auf die NWO HAARP-Manipulationen zurückzuführen sind, eng verflochten.

*

Nichts entgeht dieser Flutwelle der neuen Ordnung, die alles mit sich reisst” (Club of Rome Declaration)

*

Nachdem die  Talmudisten und hier, hier, gem. Adam Weishaupts 6-Punkte-Programm den Westen mindestens 8 -mal zuvor ( durch die Französische Revolution; die Zentralbank-Systeme; Finanzierung des Kommunismus und des Nationalsozialismus sowie die Revolution von 1968; die endlose und zerstörerische muslimische Masseneinwanderung; die EU Technokratie; die Verarmung durch den Klima-Schwindel; den “Krieg gegen Terror” nach der Operation unter falscher Flagge des 11. Sept.; die weltweite Elitisten-verursachte Finanz/Wirtschaftskrise) angegriffen haben, haben sie nun die 9. Angriffswelle herausgebracht, um die von ihnen selbst geschaffene Wirtschaftskrise zu “lösen”, und zwar durch Rothschild-Technokraten wie Mario Monti (neuer Ministerpräsident in Italien), den internationalen Berater von Goldman Sachs und vielfachen Bilderberger,  Mario Monti, Vorsitzenden der europäischen Trilateralen Kommission, sowie seine technokratische, nicht gewählte Regierung. Hinzu kommt der vielfache Bilderberger und ehemalige Goldman Sachs Vize-Vorsitzende, Mario Draghi (Neuer Chef der Europäischen Zentralbank) sowie der neue griechische Ministerpräsident, der ehemalige FED Boston Chef sowie vielfache Bilderberger, Lucas Papademos, der Trilaterale Kommoissinist, und seine technokratische, nicht gewählte Regierung. Außerdem hat Goldman Sachs mehr schmutzige Geschäfte: Sie ist der wichtigste Spieler bei der Spekulation in Nahrungsmitteln, die Millionen in Entwicklungsländern in ein frühes Grab oder nach Europa vertrieben hat. Ziel ist eine EU-Fiskal-Union, wo nationale Suveränität gar nicht mehr existiert. Henry-Paulson-300x225

Der frühere US-Finanzminister und Goldman Sachs Chefdirektor (1999-2006), Henry Paulson, ist ein typisches Beispiel für einen Rothschild–gekauften Marionetten-Politiker.
Reuters 29 Nov. 2011 dokumentiert, wie Henry Paulson sich mit den Wall Street Banksters zusammensetzte, insbesondere denjenigen von Goldman Sachs, sogar traf Henry Paulson, sich mit dem Goldman Sachs Vorstand bei einem Dinner für den Erzleninisten, Gorbatschow, in Moskau, um ihnen Insider-Informationen zu geben, damit sie sich das Beste aus zB dem Zusammenbruch der Investmentbanken Lehman Brothers, Fannie Mae und Freddie Mac herausziehen könnten.

Goldman Sachs, by Texe Marr zitiert  Goldman Sachs´ Chefdirektor, Lloyd Blankfein: “Ich tue das Werk Gottes”, und bezieht sich dabei auf Heinrich Heines Aussage: “Geld (Mammon) ist der Gott unserer Zeit, und Rothschild ist sein Prophet.”
Die offiziellen Aufzeichnungen der Besitzerverhältnisse (von Goldman Sachs) zeigen, dass der Chef-Besitzer Lord Jacob Rothschild ist, und er und andere Rothschild Familienmitglieder dominieren das Konsortium, das über die gigantischte und mächtigste Kraft des Planeten, die des Geldes, herrscht.

Goldman Sachs ist der Kern und das Auge sowie das Zentrum des Tornados. Goldman Sachs ist der “Ort der besten Geldmacher-Maschine, die der globale Kapitalismus jemals hervorgebracht hat (nach der FED).

The New York Times 13 Febr. 2011Griechenland engagierte sich in jahrzehntelangen Bemühungen darum, die EU-Schuldengrenzen zu umgehen. Ein Abkommen mit Goldman Sachs hat verholfen, vor dem Haushalt-Aufseher in Brüssel im Jahr 2001 Milliardenschulden zu verstecken. Dies verhalf Athen, Europas Defizit-Regeln gerecht zu werden, während es weiterhin über seine Verhältnisse hinaus spendete. Instrumente, die von Goldman Sachs, JPMorgan Chase und einer breiten Palette von anderen Banken entwickelt waren, ermöglichten es den Politikern in Griechenland, Italien und möglicherweise auch anderswo, zusätzliche Kreditaufnahmen zu maskieren. Im Gegenzug für staatliche Zahlungen verkaufte Griechenland zum Beispiel die Rechte an Flughafengebühren und Lotterie-Einnahmen in den kommenden Jahren – ohne dass dies in den Büchern notiert wurde.

Italian-minister-cries

EUObserver 5 Dec. 2011: Italiens neues Technokraten-geführtes Kabinett hat ein frisches Notfall-Sparpaket einen Tag früher als erwartet gebilligt. Das   für die Renten-Änderungen zuständige Kabinettsmitglied, Sozialministerin Elas Fornero, war so von ihrer eigenen Ankündigung überwältigt, dass sie einen Zusammenbruch hatte und nicht weitermachen konnte.

“Gottes Werk” wird durch Technokraten ausgeführt, wobei Technokratie eine Ideologie ist.

Prof. James Petras, Global Res. 28 Nov. 2011: Demokratie im Verfall entwickelt sich zu einer “oligarchischen Demokratie”, wie verwaltende Beamte durch Machtspruch regieren, demokratische Regeln zurückstellen und die Interessen der Mehrheit   ignorieren.Van-rompuy-obama-barroso
Eine Verwaltungs-Junta, von gewählten und nicht-gewählten Beamten löst Fragen von Krieg und Frieden, überweisen Milliarden von Dollar oder Euro an eine Finanzoligarchie, und reduzieren den Lebensstandard von Millionen von Bürgern über voreingenomme “Sparpakete”.

Die EU, das Modell der Eine-Weltregierung der korporativen NWO, ist der Prototyp einer Technokratie: EU-Ratspräs. und EU-Kommissionspräsident – der EU-”Premierminister” – vertreten die EU auf höchster Ebene und sind nicht gewählt, sondern vom Europäischen Rat ernannt. Beide sind Bilderberger und hier, also Vertreter der Eine-Welt-beherrschenden Elite, die die Konzerne selbst besitzen. van Rompuy hat erklärt, die talmudische, korporative Weltregierung sei auf dem londoner G20 Gipfel 2.-4. April 2009 ins Leben gerufen.

Sogar wie Wut, Ekel und Feindseligkeit sich verbreiten und vertiefen (sehen Sie Pat Condell im Video oben), ist der Bürgerschaft die Rolle der passiven Zuschauer zugewiesen. Vereinzelte Stimmen abweichender Vertreter werden von der Kakophonie der Massenmedien übertönt und vertragliche renommierte “Experten” und Akademiker, die für die Finanzoligarchie Werbung machen, herangezogen. Um ihre absolute Macht zu stärken,  entmannen die Oligarchen die Verfassungen unter Berufung auf wirtschaftliche Katastrophen und alles durchdringende “Terroristen”-Bedrohungen. Ein riesiger Polizei-Staatsapparat, mit unbeschränkten Vollmachten erzwingt Einschränkungen für die politische Opposition sowie für die bürgerlichen Freiheiten mittels “bürokratischer Beschränkungen”.

Der Zweck ist, die kritische Minderheit an der Mobilisierung einer sympathischen Mehrheit möglichst zu verhindern. Wie die Wirtschaftskrise sich verschlechtert,  erweitert und vertieft die Oligarchie ihre Sparmaßnahmen. Die gut bezahlten Facharbeiter, Mittelschicht-Mitarbeiter und Fachkräfte beginnen, die akute Erosion der Löhne, Gehälter, Renten, Arbeitsbedingungen und künftigen Berufsaussichten zu spüren.

Im Laufe der Zeit ist die oligarchische Demokratie nicht mehr nützlich, da die demokratische Vortäuschung der finanziellen Elite die Massen nicht mehr hinters Licht führen kann. Längere Partei-Kriegsführung der Elite erodiert ihre Bereitschaft, die vollständige Agenda der Finanzoligarchie den Völkern aufzuzwingen. An dieser Stelle hat die oligarchische Demokratie als politische Formel ihre Rolle ausgespielt. Die Finanz-Elite ist bereit und willens, jegliche Verstellung, mittels demokratischer Oligarchen zu zu regieren, zu verwerfen. Diese werden als willig, aber zu schwach gesehen,  zu sehr unter innenpolitischem Druck seitens der Rivalen und nicht bereit, brutale Kürzungen in den sozialen Budgets sowie größere Senkung des Lebensstandards und der Arbeitsbedingungen durchzusetzen. Die internationalen Bankiers verwerfen die ‘heimische Junta”, auferlegen nicht gewählten Bankern zu herrschen – und benennen ihre Privatbankiers als Technokraten.

Monti-nej

Reuters 17 Nov. 2011 – Hunderte von Studenten in der finanziellen Hauptstadt Italiens, Mailand, protestierten gegen das, was sie als die “Regierung der Bankiers” . Es gab auch Proteste in Turin, Rom, Palermo  und Bari. Zero Hedge 17 Nov. 2011 – In Turin, brachen Zusammenstöße zwischen Polizei und Tausenden von Demonstranten, einschließlich Anarchisten aus,  Montis Kabinett besteht aus einer Mischung aus akademischen Spezialisten und erfahrenen Administratoren und schliesst Corrado Passera, den Chef der größten Einzelhandelsbank Italiens, der Banca Intesa Sanpaolo, als Industrieminister mit ein.

Der Übergang zu einer kolonialen “technokratischen” Diktatur
Die nackte Regierung durch ausländische Banken ist in eine Ideologie verkleidet, die sie als Regierung durch Technokraten, die Experten, unpolitisch und über privaten Interessen sind, beschreibt. Die Realität hinter der technokratischen Rhetorik ist, dass die ernannten Beamten eine Karriere in der Arbeit mit und für große finanzielle private und internationale Interessen haben.

Lucas Papademos, der  ernannte griechische Premierminister, hat für die Federal Reserve Bank of Boston (und Goldman Sachs) sowie als Chef der griechischen Zentralbank, gearbeitet und war verantwortlich für die Bücher mit der betrügerischen Haushaltsbuchführung, die Griechenland in die finanzielle Katastrophe stürzte.

Mario Monti, der zum Ministerpräsidenten von Italien  ernannt wurde, war von der Europäischen Union und Goldman Sachs angestellt. Diese Ernennungen durch die Banken sind auf ihrer völligen Loyalität und unermüdlichem Engagement für die Verhängung der härtesten unterdrückenden Politik gegen die arbeitende Bevölkerung Griechenlands und Italiens basiert.Papademos-monti
Sie sind frei von allen politischen Verpflichtungen … mit einer Ausnahme, und zwar die Zahlung der Schulden an ausländische Anleihegläubiger zu sichern – vor allem die Darlehen bei wichtigen europäischen und nordamerikanischen Finanzinstitutionen.

Rechts: Der Technokrat,  Papademos, der griechischische Ministerpräsident + Monti, Italienischer Ministerpräsident.

Den sozialen Institutionen und politischen Prozessen, die mit einer demokratisch-kapitalistischen Wohlfahrtsstaat verbunden sind, droht völliger Abbruch durch die technokratische Diktatur. Öffentliche Unternehmen werden an ausländische und inländische kapitalistische Oligarchen verkauft und Dienstleistungen eingeschränkt. Arbeitgeber schreddern Tarifverträge. Urlaub, Abfertigung, Einstiegsgehälter und Überstunden werden drastisch reduziert.
Die aktuelle “technokratische” Diktatur bekommt ihre Macht von den politischen Eliten der oligarchischen Demokratie übergeben. Die aktuellen Technokraten starten zuerst ihren bösartigen Total-Angriff auf Lebens-und Arbeitsbedingungen, und zwar mit Zustimmung des Parlaments und gehen dann mit der Polizei-staatlichen Unterdrückung stufenweise weiter.

Technocrat-vertical-farming

Technocratic farm. “Zur Minimierung unseres Fußabdrucks auf der Erde: Die vertikale Bauart ermöglicht mehr Menschen pro Fläche und weniger Auswirkungen auf die Natur. Wohn-, Arbeits-und Freizeitbereiche würden alle in in unmittelbarer Entfernung voneinander liegen, was die Transport-Notwendigkeit minimiert.”

Politiken der technokratischen Diktatur
1. Technokratische Regierung: Stufe 1
Die Technokraten projizieren ein sauberes Regierungbild, effizient und kompetent, fähig zum entschlossenen Handeln. Sie versprechen ein Ende der sich verschlechternden Lebensbedingungen, um als “Retter” zu erscheinen. Von Anfang an, auch unter dem Deckmantel der Notstandsgesetze, stehen die Technokraten vor einem Kern der Massen-Opposition.

2. Phase: ‘Shock-Politiken der Technokraten
Die Technokraten führen 100 Tage des krassesten Klassenkampfes ein. Im Namen der Freien Märkte diktieren die Anleihegläubiger und die unheilige Allianz der politischen Oligarchen und Banker Erlasse, und Gesetze werden verabschiedet, wobei sofort Zehntausende von Beschäftigten im öffentlichen Dienst entlassen werden. Job-Sicherheit ist abgeschafft und Entlassung ohne Grund wird das Gesetz des Landes. Regressive Steuern werden beschlossen und Haushalte verarmen. Die Technokraten erweitern und vertiefen Ungleichheiten und Verelendung.Technoctrat-city vertical

Links: Senkrechtes Technokratie-Urbanat

Die anfängliche Euphorie, die die technokratische Herrschaft begrüsste, wird durch bittere Vorwürfe ausgetauscht. Die untere Mittelschicht erkennt “noch einen politischen Schwindel“.  Die Technokratie verlässt sich auf konstante Polizei-Mobilisierung und de facto die Militarisierung der Zivilgesellschaft.

3. Mission erfüllt: Bürgerkrieg oder die Rückkehr der oligarchischen Demokratie?
Die Technokratie  wird fast alle wichtigen sozialen Klassen gegen sich (außer den 5% an der Spitze), gegen die koloniale Unterwerfung und nicht gewählten Machthaber vereinen - zur gleichen Zeit zu Gunsten der Demokratie. Die von den Technokraten genehmigten Massnahmen stehen vor der unwahrscheinlichen Aussicht auf vollständige Umsetzung, insbesondere dadurch, dass Beamte und Angestellte des öffentlichen Dienstes vor Entlassungen, Lohnkürzungen und gekürzten Renten stehen. Es ist möglich, dass Brüche und Risse im Militär-und Polizeiapparat auftreten, besonders wenn es zu Volksaufständen kommt, die in Gewalt umschlagen. Streiks und Proteste werden vermutlich Raubtier-Käufer von öffentlichen Unternehmen abschrecken. Der grosse Druck wird die Wirtschaft vor Ort untergraben, die Produktion senken und die Rezession vertiefen.Technocratic-city-pyramid

Rechts: Senkrechter Pyramiden-Bau, um Technokratie als Teil der NWO zu zeigen

Technokratische Herrschaft ist von Natur aus vergänglich und kurzlebig, in Anbetracht der drakonischen systemischen Veränderungen und repressiven Strukturen, die sie vorschlägt. Das Beste, was sie erreichen kann, ist Politiken zu diktieren und durchzusetzen, und dann werden unter Androhung einer Massenrevolte die neuen Machthaber zu ihren im Ausland errichteten finanziellen Heiligtümern fliehen.

Die technokratische Diktatur wird sich bemühen, die Macht  an die oligarchischen demokratischen Politiker mit dem Vorbehalt zurückzugeben, dass sie die regressiven Veränderungen behalten.
Marx nannte so was die “alten Scheiße der vorherigen Ordnung“  zurückzubringen.

Dollar-billBell-pyramid-200Um Politik, die massiv  Reichtum, Macht und Rechte von Arbeits– und Haushalten auf Kapital, vor allem ausländisches Kapital, überträgt, durchzusetzen, ist ein autoritäres Regime von wesentlicher Bedeutung. Daher ist die letzte Möglichkeit für die Banker in der EU und den USA, einen der ihren direkt zu ernennen (fertige Pyramide rechts) , um eine Serie von langfristigen regressiven Veränderungen grossen Ausmasses aufzuerlegen.  Die Mission der Technokraten ist es, einen dauerhaften institutionellen Rahmen durchzusetzen, der langfristig hohe Zinszahlungen auf Jahrzehnte  garantiert – auf der Verarmung und Ausgrenzung der Völker basiert. Der Entscheidungsprozess wird geschlossen und begrenzt auf die Clique von Bankern und Technokraten ohne die geringste Transparenz sein. Vor allem unter kolonialer Regierung müssen die Technokraten die Demonstranten, wenn möglich, ignorieren oder, wenn notwendig, ihnen die Köpfe brechen.

Um politischer Opposition vorzubeugen, fordern die Technokraten die Rückendeckung der dekadenten Wählerschafts-Parteien und ihrer Führer sowie ihre totale Unterwerfung unter die kolonialen Bankiers.

Technokratie
Laut The Earth Organisation for Sustainability (Nachhaltigkeit)EOS (= NWO Agenda 21- Verklumpung von Menschen  wie Legebatterien) mit einer EU-E-Mail-Adresse, sei die Welt in selbstverwaltende Technate und Urbanate aufgeteilt zu werden – kein Nationalstaat erwähnt. In Bezug auf Nachhaltigkeit -sehen Sie hier.
Die EOS nennt sich eine Ideologie: “Die Untertanen unter der Technokratie sind keine Menschen, sondern die kontinentalen Infrastrukturen, und darunter ihre Ressourcen. Die Rolle des Menschen im Technat würde das eines aufgeklärten Schöpfers sein, mit vollem Zugriff auf einen Anteil der Produktionskapazität über seine / ihre eigenen individuellen Fähigkeiten zum Schaffen hinaus. Das Technat könnte damit keine Gesetze, Steuern oder Gesetzesentwürfe auferlegen. Wie die Technokratie wirklich funktioniert: siehe Zusammenfassung.

Kommentar: Wer glaubt, dass diese autokratische, kommunistische  Ideologie der Technokratie am Ende nicht den Weg der Sowjetunion einschlagen wird?
Ich mag  nicht die Idee, dass die EU von der Technokratie, die sich als eine Ideologie erklärt, regiert wird – sogar gestützt auf die kommunistische Nachhaltigkeits-Ideologie basiert auf  den falschen Prophezeiungen von Umwelt-Apokalypse bis zum Jahr 2000 des kommunistischen Club of Rome in “Grenzen des Wachstums” (Video oben) sowie Steven Rockefellers, Mikhail Gorbatschows und Maurice Strongs Erd Charta und auf James Lovelocks absurder Phantasie, dass die Mutter Erde/Gaia ein atmender, lebender Organismus sei. Dies hat zu einer heidnischen anti-christlichen Gaia Religion (die Buddhismus und Hinduismus lobt) geführt – gefördert durch das Umweltprogramm der Vereinten Nationen, das meint, das Klima solle ”mit Religion wetteifern”was es tut. Bemerkenswerte Mitglieder des Club of Rome sind Al Gore, Bill Gates, Jimmy Carter sowie Mikhail Gorbachev und der ehemalige  EU-Kommissionpräsident, Jacques Delors. Der heidnische, antichristliche Charakter der Technokratie ist dadurch ersichtlich, dass die Nachhaltigkeits-Unterstützer auch in der Weltkommission für Globales Bewusstsein und Spiritualität zu finden sind – einer sehr buddhistischen Organisation des Dalai Lama.

Technokratie und ihre “Nachhaltigkeits-”/Agenda 21 –Ideologie ist am Kern der EU, der die antichristliche, kommunistische Globalisierung ist. Dies ist der Grund für die unablässigen Bemühungen der EU als Modell um CO2-Bekämpfung, wie Don Quijotes Kampf gegen Windmühlen, obwohl der Rest der Welt genug davon hat – wie wir noch einmal auf der Durbaner COP17, die am 28. November 2011 begann, sehen werden .  http://euro-med.dk/?p=25268

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »