Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Orient/naher Osten’ Category


Man muß das Wahre immer wiederholen,
weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt
wird und zwar nicht von einzelnen,
sondern von der Masse, in Zeitungen und Enzyklopädien,
auf Schulen und Universitäten.
Überall ist der Irrtum obenauf,
und es ist ihm wohl und behaglich im Gefühl
der Majorität, die auf seiner Seite ist.

Goethe zu Eckermann

Schloß von Versailles-Friedensvertrag

Versailles steht nicht nur für ein Lustschloß eines verschwenderischen Räuberkönigs, sondern auch für einen Friedensvertrag mit bis dato in den letzten 2.000 Jahren einmaliger Gemeinheit. Dieser Vertrag wurde Deutschland von Nationen aufgezwungen, die sich heute als unsere Freunde bezeichnen. Für den Vertrag von Versailles wird heute noch von deutscher Seite an diese sogenannten Freunde bezahlt. Eine Abbitte für dieses Vertragswerk oder gar eine Wiedergutmachung wurde nie in Erwägung gezogen, geschweige denn geleistet.

Man wußte bereits bei Abschluß dieses Vertrages, daß er unweigerlich zum nächsten Krieg führen mußte, doch das nahm man billigend in Kauf, war man sich doch sicher, daß dann das nächste große Inkasso gegen Deutschland stattfinden würde. Ohne dieses Vertragsdiktat hätte es keinen Hitler, keinen zweiten Weltkrieg und keinen Holocaust gegeben. Geschichte ist selten schwarz-weiß, gut-böse oder monokausal, doch wenn ein Vertragswerk überhaupt den reinen Geist des Bösen in Worte gefaßt hat, dann ist es dieser Vertrag von Versailles.

Die britische Hetze gegen Deutschland, die letztlich zum ersten Weltkrieg führte, begann am 2. September 1870, mit der Kapitulation des französischen Kaisers in Sedan. Elsaß und Lothringen, die vom Deutschen Reich 1871 annektiert wurden, sind ehemals deutsche Gebiete, die unter Ludwig XIV. von Frankreich annektiert wurden. Trotzdem wurden sie in der Folgezeit zum Objekt der Begierde des französischen Revanchismus.

1897 wurde zwischen England, Frankreich und den USA ein geheimes “Agreement” abgeschlossen, das den 1. Weltkrieg vorbereitet hat. Für die Unterstützung im zukünftigen Krieg gegen Deutschland erhielten die USA freie Hand gegen die spanischen Besitzungen in der Karibik. Ziel dieser Vereinbarung war es unter anderem, die deutsche Wirtschaftsmacht auf dem Weltmarkt auszuschalten.

Dank dieser Vereinbarung erfolgte mit englischer und französischer Billigung die Invasion und Annexion Kubas durch die USA im Folgejahr 1898, nach dem “Maine-Zwischenfall”. Damals flog das amerikanische Schlachtschiff Maine in einem kubanischen Hafen durch eine Kesselexplosion oder eine Sprengung von innen in die Luft. Obwohl schon 1898 erhebliche Zweifel an der amerikanischen Darstellung bestanden, daß dies ein Anschlag von außen gewesen sei, diente die Maine als Vorwand für den Krieg gegen Spanien.

1904 wurde die Entente Cordiale zwischen England und Frankreich offiziell geschlossen, der Rußland als weiterer Bündnis- und Einkreisungspartner beigetreten ist. (Triple-Entente) Deutschland blieb als einziger verläßlicher Bündnispartner Österreich-Ungarn und als unsicherer Kantonist Italien, das im Krieg alsbald die Seite wechselte. 1907 war die Einkreisung abgeschlossen. Ich bin bislang nur auf eine Quelle gestoßen, die bereichtet, daß das Attentat von Sarajewo auf den österreichischen Thronfolger direkt vom französischen Geheimdienst vorbereitet wurde, aber es paßt wunderbar ins Schema.

Es wird immer wieder behauptet, daß Deutschland in den Jahren vor 1914 eine beispiellose Aufrüstung betrieben habe. In Wahrheit hat das Reich nur nachgezogen. Die Friedensstärke des französischen Heeres übertraf die des deutschen um vier Prozent (nach einer anderen Quelle sogar um 20 Prozent), die des russischen um 60 bzw. 115 Prozent. Frankreich hatte die dreijährige Wehrpflicht eingeführt und rigoros alles eingezogen, was eine Waffe halten konnte, während im Deutschen Reich nur etwa die Hälfte der Wehrpflichtigen tatsächlich eingezogen wurde.

Die alliierten Kriegspläne waren ausgearbeitet, bis hin zu einer von britischen Schiffen gedeckten und durchgeführten russischen Landung an der deutschen Ostseeküste. Dieser Plan kam nicht zur Ausführung, da zuvor die Deutsche Hochseeflotte ausgeschaltet werden mußte. Dies erschien den Briten trotz mehr als doppelter Überlegenheit zu riskant und zu kostspielig. Statt dessen wurde der Bündnispartner Rußland von Anfang an im Stich gelassen und eine völkerrechtswidrige (und, da man keine Schiffe riskierte, weitaus preisgünstigere) Hungerblockade der deutschen Seewege durchgeführt.

In den letzten Juli-Tagen versuchte die kaiserliche Regierung verzweifelt, den Frieden zu erhalten, während die Feinde Deutschlands längst die Generalmobilmachung vorbereiteten. Auch hier mußte Deutschland schließlich nachziehen. Deutschland hatte durch einen Krieg nichts zu gewinnen, es profitierte vom Frieden und hatte sich in diesem Frieden bestens eingerichtet, weitaus besser als die absinkenden Weltmächte Frankreich und England, die den Höhepunkt ihrer Entwicklung bereits überschritten hatten.

Trotz dieser massiven Kriegsvorbereitungen wurde von den späteren Siegermächten im Versailler Vertrag die Alleinschuld des Deutschen Reiches am ersten Weltkrieg festgeschrieben, eine Propagandalüge, die noch immer Bestandteil des Schulunterrichts ist – und der Dokumödien des bekannten Geschichtsverfälschers Guido Knopp.

Nebenbei – wie bei solchen Vertragspartnern üblich weinte niemand dem Zaren und dem durch die Revolution zerstörten Mitverschwörer Rußland eine Träne nach. Millionen Hungertote und Zwangsarbeiter haben nie jemanden interessiert, das war eine innere Angelegenheit Rußlands, in die man sich nicht einmischt.

Der Versailler Vertrag bestimmte diverse “Gebietsabtretungen”, natürlich das von den französischen Revisionisten gewünschte Elsaß-Lothringen, darüber hinaus (unvollständige Aufzählung) Westpreußen und Posen sowie Oberschlesien an Polen, Eupen-Malmedy an Belgien und Kiautschou an Japan. Die deutschen Kolonien, das Saargebiet und Danzig wurden unter das Mandat des Völkerbundes gestellt (und damit de facto an Franzosen und Briten übergeben).

Um die künftige Wehrlosigkeit des Deutschen Reiches zu garantieren, wurde die Heeresstärke auf 100.000 Mann mit 4.000 Offizieren, 102.000 Gewehren und 40,8 Millionen Patronen festgelegt. Der Marine wurden 15.000 Mann mit 6 Panzerkreuzern, 6 leichten Kreuzern und 12 Torpedobooten zugestanden. U-Boote, Panzer, Schlachtschiffe und die Luftwaffe wurden verboten. Außerdem wurde die Wehrpflicht untersagt.

Zur Beute der Siegermächte wurden alle Handelsschiffe über 1.600 Bruttoregistertonnen, sowie die Hälfte aller Schiffe zwischen 1.000 und 1.600 BRT. Das bedeutete, daß der größte Teil der deutschen Handelsflotte abzuliefern war. Außerdem forderten die Alliierten ein Viertel der Tonnage der deutschen Fischereiflotte.

Natürlich wurde auch eine Entschädigung in Naturalien gefordert. Frankreich sollte fünf Jahre lang pro Jahr bis zu 20 Millionen Tonnen Kohle erhalten und fünf weitere Jahre je 8 Millionen Tonnen. Belgien bekam je 8 Millionen Tonnen für 10 Jahre, das übergelaufene Italien insgesamt 78 Millionen Tonnen Kohle.

Die Reparationen sollten erst auf einer zusätzlichen Konferenz festgelegt werden. Für die Jahre 1919 und 1920 begnügte man sich mit einer “Abschlagszahlung” von 20 Milliarden Goldmark (= 7.168 Tonnen Gold, nach heutigen Goldpreisen 107,5 Milliarden Euro). Zum Vergleich: die gesamten französischen Reparationen des Krieges 1870/71 betrugen 5 Milliarden Goldfranc (= 1.450 Tonnen Gold / 21,75 Milliarden Euro).

Kaufkraftvergleiche anzustellen finde ich nicht sinnvoll, denn für die Kaufkraft müßte ich Warenkörbe zugrunde legen. Was solche Warenkörbe bedeuten, sieht man heute eindrucksvoll an persönlichen Preisvergleichen und der offiziellen Inflation. Eine Dose Coca-Cola, 0,5 Liter, kostete im Jahr 2000 (vor dem unglückseligen Dosenpfand) 49 Pfennig. Bei der offiziell zugegebenen Inflation von 2 Prozent pro Jahr sollte sie heute 56 Pfennig oder 29 Euro-Cent kosten. Tatsächlich kostet heute eine 0,33-Liter-Dose 39 Cent. Das ergibt eine “gefühlte Inflation auf den Coca-Cola-Index” von 10,5% pro Jahr.

Zum Glück habe ich mit dem Gold einen wunderbaren Indikator, der eine leichte Umrechnung erlaubt. Die Goldmark entspricht 0,35842 Gramm Gold. Die Deutsche Mark der 50er Jahre (Adenauer-Zeit, Vertrag von Bretton Woods) entspricht 0,22286 Gramm Gold, der Euro ist heute nicht goldgedeckt, aber bei einem aktuellen Kilo-Preis von 15.000 Euro entspricht der Euro am heutigen Tag 0,066667 Gramm Gold. Der heutige Euro hat demnach den Wert von 30 Pfennig nach dem Stand meines Geburtsjahres 1957.

Falls jetzt noch jemand fragen sollte, warum Gold – das gelbe Metall hat sich als Zahlungsmittel über 2.500 Jahre hinweg bewährt. In dieser Zeit ist jedes Papiergeld entweder vollständig oder zumindest radikal entwertet worden. Die Inflation erfolgte nicht immer dramatisch (wie in Deutschland 1923 infolge des Versailler Vertrags), dafür stetig und “schleichend”. Obwohl der Dollar nominal derselbe ist wie vor hundert Jahren, hat er nur noch 3,33 Prozent seines damaligen Wertes.

Betrachten wir die weitere Entwicklung der Reparationsforderungen:

Im Juni 1920 wollten die Alliierten auf der Konferenz von Boulogne 296 Milliarden Goldmark in 42 Jahresraten. (= 106.000 Tonnen Gold, entsprechend 1.591,4 Milliarden Euro. Um einen Vergleich zu haben: die Gesamtmenge des jemals geforderten Goldes beträgt etwa 130.000 Tonnen – und die aktuelle Höhe der Staatsschulden der BRD 1.500 Milliarden Euro.) Die Zahlungen hätten demnach bis 1962 andauern sollen. Das entspricht 37,9 Milliarden Euro pro Jahr.

Die Konferenz von Paris vom 24.-29. Januar 1921 legt die deutsche Leistung auf 269 Milliarden Goldmark fest, zahlbar in 42 Jahresraten. Wieder zu bezahlen bis 1962, aber “nur” 34,4 Milliarden Euro im Jahr. Am 24. April wird die Zahlung schließlich auf 132 Milliarden Goldmark ermäßigt, zahlbar in 66 Jahresraten. Das bedeutet, daß die Zahlungen bis 1987 andauern sollen. Das entspricht 47.300 Tonnen Gold oder runden 710 Milliarden Euro – und damit knapp dem halben derzeitigen Schuldenstand der Bundesrepublik.

Verteilt auf all diese Jahre entspricht das einem Reparationsdienst von 10,75 Milliarden Euro pro Jahr, die an England, Frankreich, Belgien, Italien usw. bezahlt werden – also ganz grob an die Länder der EU. Dank der letzten Merkel-Zugaben (zusätzliche zwei Milliarden pro Jahr) beträgt unsere EU-Netto-Zahlung aktuell 12 Milliarden Euro pro Jahr.

Wie sagte Frankreichs Mitterand angesichts des Maastricht-Abkommens zur Aufgabe der D-Mark? Das ist Versailles ohne Krieg! Ja, das läßt sich durchaus nachvollziehen.

Blättern wir im Geschichtsbuch, dann finden wird, daß der böse Adolf die Zahlungen laut dem Versailler Vertrag 1934 eingestellt hatte (Vertrag von Lausanne, 3 Milliarden abschließende Zahlung). Insgesamt wurden nach dem Versailler Vertrag 68 Milliarden Goldmark bezahlt. (24.372,5 Tonnen Gold oder 365,6 Milliarden Euro)

Das entspricht einer durchschnittlichen Zahlung von 26 Milliarden Euro pro Jahr der Weimarer Republik. Das ist heute die Größenordnung des Haushaltsansatzes für das Verkehrsministerium (2007: 24 Mrd.) oder des Verteidigungsministeriums (2007: 28,4 Mrd.), ungefähr ein Zehntel des Gesamthaushaltes 2007 von 267,6 Mrd. Euro. Was für die heutige Bundesregierung erträglich aussieht, war es für die Weimarer Republik jedoch ganz und gar nicht.

Greifen wir auf den als äußerst segensreich beschriebenen Marshall-Plan zurück, der den Wiederaufbau Europas nach dem zweiten Weltkrieg ermöglicht hat (lernt man in der Schule). Natürlich haben die Amerikaner in damals guten, goldgedeckten Dollars gezahlt. Aber rechnen wir lieber in heutigen, schwächelnden Euro. Wieviel Geld, denken Sie, wurde insgesamt im Marshall-Plan bezahlt? 10 Milliarden? 50 Milliarden? 100 Milliarden? An (West-)Deutschland allein oder an ganz Europa?

Nun, es waren 16,2 Milliarden Dollar, davon 1,5 Milliarden an Deutschland, verteilt über vier Jahre. In heutigem Geld: 216,6 Milliarden Euro für ganz Europa und 20 Milliarden Euro für Deutschland. Frankreich und England haben mehr als das Doppelte bekommen, plus die Reparationen, die beide Staaten auch nach dem zweiten Weltkrieg aus dem zerstörten Deutschland herausholten (zumeist in Form von Demontagen).

Ich will hier nicht den durchaus segensreichen Marshall-Plan schlechtreden, sondern dieses Geld in Relation setzen zu den Reparationen nach dem Versailler Vertrag. Fünf Milliarden Euro pro Jahr von 1947 bis 1950 (die später zurückgezahlt wurden) legten den Grundstein für den wirtschaftlichen Wiederaufstieg der Bundesrepublik Deutschland. Die Weimarer Republik hingegen hat pro Jahr 26 Milliarden Euro BEZAHLT, also mehr als das Fünffache – und nicht nur vier, sonder vierzehn Jahre lang!

Ich denke, vor diesem Hintergrund begreift man, welch schwere Hypothek dem damaligen Deutschen Reich auferlegt wurde, zugleich mit Handelsbeschränkungen und Naturalabgaben. Damit mußte die Demokratie scheitern und der Weg in den zweiten Weltkrieg wurde geebnet.

Bezeichnend dabei ist, daß jene 20 Milliarden des Marshall-Planes Deutschland derart auf die Beine geholfen haben, daß die kleine Rest-BRD recht schnell die industrielle Kapazität des alten Gesamtreiches übertroffen hat, während die weitaus größeren Zahlungen des Versailler Vertrages nicht ausgereicht hatten, um Frankreich oder England auf jenen Stand zu bringen, den beide vor dem ersten Weltkrieg besessen hatten.

Durch die Annexion der deutschen Kolonien und Teile des Osmanischen Reiches erlangte das Britische Empire 1920 seine größte Ausdehnung. Trotzdem war Großbritannien als globale Macht zu diesem Zeitpunkt bereits hinter die USA zurückgefallen. Frankreich hatte sich nicht nur Elsaß-Lothringen zurückgeraubt, sondern sich ebenfalls am deutschen Kolonialbesitz und vormals türkischem Land bereichert, trotzdem ging es den Franzosen 1930 schlechter als 1913.

Weder der von ihnen begonnene Krieg, noch die anschließende Ausplünderung Deutschlands haben den Siegermächten einen Vorteil gebracht. Deshalb steht am Anfang dieses Textes das Zitat von Goethe.

Deutschland zahlt noch immer Anleihen zurück, die damals aufgenommen wurden, um die Reparationen aus dem Versailler Vertrag bezahlen zu können. Die Zahlungen erfolgen in Millionenhöhe, sind also vergleichsweise gering. Sie werden allerdings bis 2020 andauern, volle hundert Jahre.

Der Versailler Vertrag hatte jedoch, trotz aller ihm innewohnenden Bosheit, einen großen Vorteil: Sowohl die Summe als auch das Ende der Zahlungen waren darin festgelegt. Bei allen darin enthaltenen Ungerechtigkeiten war der erste Weltkrieg damit abschließend geregelt.

Ein gewisser Konrad Adenauer hat versucht, mit Israel ein ähnliches Übereinkommen zu treffen. Er war bereit, 14 Milliarden Mark (entsprechend 3.120 Tonnen Gold oder 46,8 Milliarden Euro) als endgültige und alle Ansprüche abgeltende Wiedergutmachung an Israel zu leisten. Israel hat das gerne angenommen und war damit einverstanden. (Quelle: DER SPIEGEL)

Alle Nachfolger Adenauers als Bundeskanzler haben sich an den “endgültigen und abschließenden” Teil dieser Zahlung nicht mehr erinnert und weitere “Wiedergutmachung” geleistet, in den unterschiedlichsten Formen, durchaus auch als Waffenhilfe. Zum Dank dafür erklärt “man” uns bei jeder Gelegenheit, daß Geld dieses Verbrechen nicht ausgleichen könne. Das ist richtig – warum versuchen wir es dann noch?

Die Reparationen nach dem zweiten Weltkrieg waren deutlich geringer als nach dem ersten. Zumindest jene Zahlungen, die als Reparationen deklariert wurden. Dafür ist Deutschland seit der Gründung der EWG Nettozahler. Am Anfang haben wir fünf andere Staaten alimentiert, jetzt sind es schon 26 Staaten. Anders als im Vertrag von Versailles sind die Zahlungen weder in ihrer Höhe noch in ihrer Dauer festgelegt.

Die Zahlungsempfänger sind nicht etwa dankbar dafür, sondern sie stellen Ansprüche und Forderungen, wie man spätestens bei dem Beitritt der DDR gesehen hatte. Vor allem Frankreich, dessen Großbauern von Anfang an kräftig in die Töpfe der EWG gegriffen haben, bestand auf die Abschaffung der Mark. So verhalten sich keine Freunde, so verhalten sich Siegermächte. Und ein willfähriger Kanzler hat ohne zu zögern dem “Versailles ohne Krieg” zugestimmt. Zweifellos wird das in einigen Jahren Kohls Platz in der Geschichte bestimmen.

Deutschland hat nicht nur die Gelder des Marshall-Planes vollständig zurückbezahlt, es hat auch seit seiner Gründung Besatzungskosten entrichtet. Deutschland hatte amerikanische, englische und französische “Schutztruppen” im Land – und das Deutschland etwas weiter östlich sowjetische Schutztruppen. Natürlich wurde das mit dem kalten Krieg begründet, aber diese Truppen stehen immer noch im Land. Wenn “wir” Schutz vor Rußland brauchen, sollten die in Ostpolen stehen und nicht in Westdeutschland.

Versailles war ein Vertrag zur Ausplünderung und zur Niederhaltung Deutschlands. Aber der Vertrag hatte auch ein paar positive Aspekte: er beendete den Kriegszustand und er gab Deutschland ein weitaus höheres Maß an Souveränität zurück, als wir sie heute haben.

Solange Hitler auf allen Fernsehkanälen flimmert, solange wir in Deutschland Denk-, Rede- und Meinungsverbote haben, solange wir für Hollywood die Lieblingsfeinde und Oberverbrecher sind – solange ist der zweite Weltkrieg nicht beendet. Der Zustand, in dem die meisten von uns aufgewachsen sind, den die meisten von uns als “schon immer so gewesen” bezeichnen, ist nicht die Normalität.

Scheinbar geht es uns gut, scheinbar sind wir ein souveräner Staat, doch kratzt man ein wenig an der Oberfläche, stellt sich heraus, daß die Wirklichkeit eine ganz andere ist. Vielleicht brauchen wir ein neues Versailles – natürlich unter Berücksichtigung dessen, was wir seit dem Ende des zweiten Weltkrieges bereits an Abschlägen geleistet haben. Denn das sind längst mehr als die 68 Milliarden Goldmark (365,6 Milliarden Euro), die uns Versailles gekostet hat.

© Michael Winkler

http://www.michaelwinkler.de/Pranger/100107.html

.

Gruß an die Zukunftspolitik

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Viele vergessene und versunkene Kulturen verfügten schon lange bevor der moderne Mensch die Technik und Wissenschaft revolutionierte über erstaunliches Wissen und Fähigkeiten.

Begleiten Sie das BBC-Forscher Team zurück in die Vergangenheit zu den prächtigen Tempeln und Palästen der Sonnenkönige in Südamerika, zu den indianischen Hochkulturen zwischen den Anden und dem Amazonas, in das Land der Pharaonen zu den Pyramiden von Gizeh, auf die Osterinseln, zur chinesischen Mauer oder den mysteriösen Felskreisen von Stonehenge.

Nichts ist spannender als die Geschichte der Menscheit mit all ihren mannigfachen Ausprägungen und Geheimnissen.

Netzkino

.

Gruß an andere Kulturen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


AKTUELLES. The London Times 25 Aug. 2014: Das Video mit der Behauptung einer amerikanischen Geisel  (Foley) war wahrscheinlich inszeniert, sagen Experten.

CNN 20 Aug. 2014: Der Journalist James Foley verschwand am 22. November 2012 in Nordwest-Syrien, nahe der türkischen Grenze. Angeblich wurde er durch bewaffnete Männer  in ein Auto gezwungen; danach hat man  nichts mehr von ihm gehört. Zur Zeit seines Verschwindens arbeitete er für den  U.S.-basierten Online-News Kanal,  die Global Post.

Die behauptete “Hinrichtung” von  Foley durch  IS(IS) hat eine Lawine von Kriegsvorbereitungen ausgelöst. Seine Abschiedsrede kann man hier sehen.   Bereits ist eine bedeutende Anzahl britischer  SAS-Soldaten  auf dem Boden im Irak und in Syrien – wo sie versuchen  James Foley’s angeblichen Mörder, “John Dschadi”, zu  schnappen, und die USA bombardieren symbolisch Im Irak. Ein Schlüssel-Verdächtiger ist der 23-jährige Abdel-Majed Abdel Bary, der bis vor einem Jahr mit seiner Familie in ihrem £ 1m Haus im Maida Vale, Großraum London, lebte. Am 24 Aug. 2014 berichtete The Guardian das Weiße Haus sei bereit, IS(IS) in Syrien zu bombardieren.

So, die Frage ist: Wurde Foley geköpft – oder war das Ganze ein Stunt? Vieles deutet auf das Letztere hin!

The International Business Times 22 Aug. 2014 schreibt, das Enthauptungs-Video sei sehr professionell inszeniert – und bezwecke Kriegspropaganda. Das Mikrophon an  der Kleidung des Terroristen sei ein Fernsehstudio-Gerät! Die Zeitung ist skeptisch in Bezug auf die Authentizität dieses Videos.

The Syrian Free Press Network 21 Aug. 2014: Gestern veröffentlichte jemand, der sich als  IS(IS)-Krieger (ganz in schwarz verkleidet und mit einem britischen Akzent) ausgibt, ein Video, das die Enthauptung von James Foley zeigen solle. Etwas scheint mir zu sagen, das ist Betrug. Ich habe mindestens 100 Enthauptungen unschuldiger Syrer gesehen - aber etwas unterscheidet  diese von den anderen, als ob sie  inszeniert ist. Ich kann das Video nicht  authentifizieren, aber es erschien bestimmt  schnell in den Medien. Ein wenig zu schnell, wenn Sie mich fragen. Jemand wurde enthauptet, aber ich habe meine Zweifel, dass es  James Foley war.

james foley-beheadedIch frage, warum James in einen orange-farbenen Anzug wie eine Art Gefängnis-Kleidung  gekleidet ist. Auch sind seine Hände mit Handschellen gefesselt, nicht gebunden. Bei den 100 plus Enthauptungen, die ich  gesehen habe, ist keines dieser kleinen Details aufgetreten. Unschuldige Menschen werden gebunden, nie gefesselt. Warum sollten sie einen Englisch-Sprechenden britischen Krieger wählen? Dies wiederum ist mir neu zu sehen. Wo sind die “Allahu Akbar”-Rufe? Warum sind sie allein in der Wüste, mit Mikrofon auf? Das Messer, das der Krieger hält, scheint eine 8-Zoll-Klinge oder so zu sein, mit einer  Leder-Schlaufe vom Griff hängend. Das auf dem Boden  abgebildete Messer sieht mir nicht wie das gleiche Messer aus und scheint 10 Zoll zu sein, ohne Leder-Schlaufe. Die “Botschaft an Amerika” scheint mir einstudiert,  sowohl vom  britischen Krieger als auch von James.

Eine weitere interessante Tatsache (so grausam, wie sie ist, und ich entschuldige mich dafür), ist das Sägen des Kriegers hin und her an der Kehle, bevor das Bild  in Schwarz ausblendet Ich verlangsamte das Video Bild für Bild bei den 10 Bewegungen (mit dem Messer auf der Kehle hin und her). Auch das  habe ich niemals erlebt. Während dieser Zeit, wird nicht ein Tropfen Blut verschüttet.

james foley

Missbrauch der “Hinrichtung” von James Foley, um einen neuen Krieg loszutreten
Die angebliche Enthauptung von James Foley entwickelt sich zu 1. Polizeistaat-Beschränkungen und 2. sehr wichtiger Kriegspropaganda für Angriffe auf Syrien und daraus folgende Konfrontation mit Russland. 3. Die US-Regierung benutzt nun den durch die USA,  NATO, Israel finanzierten, ausgebildeten und ausgerüsteten IS(IS), um Menschen zu Tode zu erschrecken – offenbar um  uns auf weitere 11. Sept.-ähnliche Terrorhandlungen  vorzubereiten  (Videos),  um US-Militär-Intervention in Syrien zu ermöglichen.
Denn der Kongress widersetzt sich weiterhin US-Kriegsführung im Irak/Syrien.

.

Das Folgende und andere Szenen zeigen, wie der IS (IS) Massenmord und Enthauptungen mit der klaren Absicht des Erwachens apathischer westlicher Menschen zu einem Kreuzzug gegen diese teuflische Organisation verübt. Dies gibt der NATO und den USA freie Hand, um das zu tun, was ihnen im letzten Sommer verweigert wurde, als US-Aussenminister  John Kerry  schon seine bombastische Kriegserklärung gegen Syrien infolge des Gasangriffs unter falscher Flagge auf Ghouta  gesprochen hatte.

Infowars 23 Aug. 2014: Im folgenden Video schlägt die britische Innenministerin, Teresa May, ein Gesetz vor, das Großbritanniens § 44 Terrorismus-Gesetz erweitern würde. Es erlaubt der Polizei zu entscheiden, wer Terrorist ist und gewährt ihr die Autorität,  Bürger  zu fahnden und zu verhaften. Das Gesetz wird regelmäßig gegen friedliche Demonstranten und rechtmäßige Protestierende verwendet.
Im Irak sind ISIS Dämon-Terroristen. Aber jenseits der Grenze, in Syrien,  sind sie auf unserer Seite im Kampf gegen das “Terroristen”-Regime von Bashar al-Assad.”

Die britische Polizei nannte es eine strafbare Handlung, sogar  das Video mit der Enthauptung Foley’s herunterzuladen und zu betrachten. Warum? So etwas kam noch nie vor – und seit wann hat die Polizei die Autorität, Gesetze zu erlassen? Denn sie kenne kein solches Gesetz.

Die Kriegstrommeln dröhnen nach der Enthauptung Foleys immer  lauter, und die Obama Regierung sagt, die Ermordung von Foley sei ein Angriff auf Amerika, und das Weisse Haus erwägt nun Luftangriffe auf IS(IS)-Führer in Syrien. Jetzt teilen  kurdische Geheimdienstberichte mit, der IS(IS)-Führer, al-Baghdadi, sei nach  Syrien geflüchtet –  ein weiterer Vorwand für US-Angriffe.

Das Pentagon, das sich vor einem Jahr einem Angriff auf Syrien widersetzte, befürwortet nach der Enthauptung  von Foley Luftangriffe auf Syrien: “Der Islamische Staat im Irak und in Syrien kann nicht besiegt werden, es sei denn die USA oder ihre Partner die sunnitischen Kämpfer in Syrien angreifen”, sagte der Vorsitzende des Generalstabs am Donnerstag. “
“Das ist eine Organisation, die eine apokalyptische Weltuntergangs-Visions-Strategie hat, die schließlich besiegt werden muss”, sagte der Vorsitzende des Generalstabs, General Martin E. Dempsey.

Kommentar
Ich kann hinzufügen, dass  Foleys Ruhe kurz vor seinem Tod  bemerkenswert ist – und auch, wie der  Terrorist  sein Messer an Foleys’s Kehle sägt. Foleys Gesicht zeigt dabei keine Schmerzen. Auch ist es bemerkenswert, dass ein roter Fleck die untere Fläche des Gesichts des enthaupteten “Foleys” verdeckt, so dass es unmöglich ist, ihn zu erkennen.
Foley’s oranges T-Shirt ist bereits blutbefleckt, bevor er enthauptet wird. Seltsamerweise gibt es kein Blut am Hals des enthaupteten Mannes – obwohl durch Enthauptung 5-6 Liter Blut über den Hals spritzt. Ausserdem sind die Hände des Terrorristen  ohne Blut.

headless-carneval-costumeAusserdem ist die Halswunde schnurgerade- wie mit einer Maschine gsägt. So sieht die Wunde nach 10 Schnitten hin und her nicht aus. Die wäre ganz unregelnässig. 

Rechts: Karnevalskostüm ohne Kopf

Hinzu kommt die auffallende Ruhe und Entspannung von Foleys Eltern nach dieser “grausamen Enthauptung”.  Sie wirken völlig im Gleichgewicht, lächeln und fällen nur zum Schein ein paar Tränen. So reagiert man nicht, wenn sein kind eben so getötet wurde

Es wäre interessant,  das Video zu sehen. Warum ist es eine Straftat, es zu sehen? Sind wir auf dem Weg in den 3. Weltkrieg auf noch einem Illuminaten-Trick wie Pearl Harbour,Tonkin Bay und vielen anderen gebaut?
IS(IS) würde  durch die Iraker und Syrer  gestoppt werde, wenn er nicht vom Westen beliefert würde, dessen Führer die wirklichen Schuldigen und Heuchler sind.

http://new.euro-med.dk/20140825-die-hinrichtung-von-james-foley-scheint-ein-stunt-zu-sein-um-us-angriffe-auf-syrien-und-konfrontation-mit-russland-auszulosen.php

.

Gruß an die Stuntman

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Erez Israel

Gross-Israel nach dem Yinon-Plan

So (rote Grenzlinien) sehen die Außengrenzen von Groß Israel nach dem Yinon-Plan aus, der momentan durch die von USrael aufgebaute Mord-Armee ISIS verwirklicht werden soll.

1982 veröffentlichte die Zionistische Weltorganisation (World Zionist Organisation, WZO) einen Aufsatz des Israeli Oded Yinon, der den Plan zum Inhalt hat, Israel zu einer regional-imperialen Macht zu machen. Verwirklicht sollte der Yinon-Plan werden, indem die umliegende staatliche arabische Welt zerstückelt würde. Wörtlich heißt es im Yinon-Plan: “Aus der arabischen Welt muss ein Mosaik ethnischer und religiöser Gruppen gemacht werden. Durch die Zerstückelung sind sie schwach und können so leichter manipuliert werden.” [1] Und als regionale Übermacht muss Israel natürlich sein geopolitisches Umfeld neu gestalten, nämlich wie im Yinon-Plan beschrieben, eine Balkanisierung der arabischen Staaten durchführen.

Das Konzept von “Groß Israel” (Eretz Yisrael Hashlemah) im Sinne des Gründervaters Theodore Herzl sieht einen Judenstaat vor, der sich “vom Nil bis zum Euphrat erstreckt”. [2] “Groß-Israel umfasst das heutige Israel, die palästinensischen Gebiete, Libanon, Syrien, Jordanien, Irak, Kuwait, Saudi Arabien, Vereinigte Arabische Emirate, Oman, den größten Teil der Türkei und alles was östlich des Nil liegt.” [3]

Am 9. Juli 1947 erklärte Rabbi Fischmann von der “Jüdischen Palästina Agentur” (Jewish Agency for Palestine) gegenüber dem Spezial-Komitee der Vereinten Nationen: “Das verheißene Land erstreckt sich von den Wassern Ägyptens bis zum Euphrat und beinhaltet Teile Syriens und den Libanon.” [4]

Nach dem sogenannten 6-Tage-Krieg von 1967 wollte schon gar niemand mehr in Israel von der biblischen Weisung, Erez-Israel zu schaffen, abrücken: “Der Studentenspruch vom Juni 1967 verstärkte sich zum nationalen Sprech-Chor im November: Israel größer zu machen und den Kriegszustand zu belassen. … Ein neues Schlagwort aus Jerusalem geht im Lande der Sieger um: ‘der Ruf nach Groß-Israel’. … Von Groß-Israel sprach nun auch der bis dahin auf Ausgleich bedachte Premier. Am 30. Oktober 1967 sagte Eschkol in der Knesseth, dem israelischen Parlament: ‘Es ist klar, dass nach dem Sechs-Tage-Krieg der Stand von vor dem 5. Juni nicht wiederhergestellt werden kann’.” [5]

Vor diesem jüdisch-verschwörerischen Geschichtshintergrund versteht man die Video-Nachrichten und Bilder über die ISIS-Verbrechen im Irak etwas besser. Wir werden von bildhaften Eindrücken überflutet, die uns sunnitische ISIS-Kämpfer in islamischer Kleidung zeigen. Die sozialen Netzwerke des Internets wie YouTube sind voll davon.

Aber den Zuschauern ist nicht bekannt, welcher Plan mit Hilfe dieser mordenden Horden gerade verwirklicht wird. Niemand weiß, dass der ständig erwähnte menschenverachtende Plan der ISIS-Kämpfer, den Irak zu zerstören und durch ein sunnitisch-islamisches Kalifat zu ersetzen, einen ganz anderen Hintergrund hat. Das neue Kalifat soll sich von Syrien bis in das westliche sunnitische Herzland der irakischen Provinz Anbar erstrecken. Durch die Verwendung des Mohammed-Siegels als Staatswappen (SAW) auf der Isis-Flagge und auf den Hoheitsabzeichen wird hervorgehoben, dass es sich bei der ISIS-Organisation um eine sunnitische Kampfgemeinschaft handelt.

Der rasche Vormarsch der ISIS nach Bagdad, die noch schnellere Einnahme von Mosul, Tikrit, der Baijil-Ölraffinerie sowie die Einnahme von Fallujah und Ramadi in der Provinz Anbar, nicht zuletzt die Besetzung von Grenzübergängen nach Syrien und Jordanien, werden uns von sogenannten politischen Analysten als “Bürgerkrieg” sektiererischer Gruppen präsentiert. Sunnitische Araber gegen schiitische Araber. Dazu kommt, dass die ethnisch unterschiedlichen irakischen Kurden, die unter dem amerikanischen Patronat eine Semi-Unabhängigkeit genießen durften, kurz davor stehen, sich komplett von Bagdad abzutrennen und die volle Unabhängigkeit auszurufen.

Durch die Brille der mächtigen westlichen Mediengiganten glotzt die Welt erschüttert und erschrocken auf den sich gerade entfaltenden Blitzkrieg der ISIS-Kämpfer im Irak. Sie kämpfen mit dem Schlachtruf, “wir schaffen den Islamischen Staat Irak und Syrien”. Auch “Islamischer Staat Irak und al-Sham” (Levante) genannt. Das Schauspiel, das sich vor den Augen der Welt abspielt, zeigt den Irak als dreigeteiltes Land. Geteilt in einen sunnitischen Irak, in einen schiitischen Irak und in ein unabhängiges Kurdistan.

Ähnlich wie der betrügerische Kriegsgrund der Amerikaner und Briten von 2003, mit einer Invasion im Irak angeblich die dortigen “Massenvernichtungswaffen” vernichten und damit die Welt retten zu wollen, sind die westlichen Medien heute damit beschäftigt, die Weltöffentlichkeit irrezuführen, damit sie von den wirklichen Schöpfern des ISIS-Projekts nichts erfahren. So wie der Westen den sogenannten Arabischen Frühling in Nordafrika schuf, ist auch das ISIS-Projekt ein usraelischer Schwindel der schlimmsten Art. Das ISIS-Unternehmen gründet auf hasserfüllten Planungen, mit der die Region in unvorstellbares Chaos gestürzt und schlimmste Verwüstung durch militärische Macht angerichtet werden soll. Das Projekt hat zum Ziel, einen neuen Mittleren Osten zu schaffen mit Israel als regionaler Supermacht. Israel soll als neuer Supermacht des Mittleren Ostens die Kontrolle über die Öl-, Wasser- und Gasreserven zufallen.

Nochmals: Der ISIS-Blitzkrieg im Irak erzeugt die Illusion des Beginns der Erfüllung eines vom Westen in Zusammenarbeit mit Israel schon lange erdachten Plans, der die gesamte Region in einen Neuen Mittleren Osten verwandeln soll. Es handelt sich um den Versuch der Verwirklichung des Yinon-Plans, der das Ziel verfolgt, den Mittleren Osten und Nordafrika (MENA) zu balkanisieren. Es sollen kleine und schwache Staaten entstehen, um die Überlegenheit Israels in der Region zu sichern, damit der Judenstaat die Kontrolle über die Bodenschätze mühelos ausüben kann.

Während dieser Balkanisierung der arabischen Staaten, so sieht es der Yinon-Plan vor, müssen die ethnischen und religiösen Gruppen mit ihrer eigenen Zerstörung beschäftigt werden, womit sie gleichzeitig den vorprogrammierten Alarm bei den Vereinten Nationen auslösen, unschuldige Zivilisten “schützen zu müssen”. Genau nach diesem Muster soll der Weg zur Erreichung des Endziels, die Schaffung eines Neuen Mittleren Ostens, geebnet werden. Selbst FAZ kam nicht mehr umhin, das Ziel dieses Planes, ohne die Urheber beim Namen zu nennen, in einer Hauptkolumne vom 18. August 2014 einzugestehen: “Der ‘Islamische Staat’ stellt die arabischen Staaten in Frage und hebt die Grenzen auf.”

Das von der ISIS verursachte Chaos, die Zerstörung und Vernichtung der staatlichen Strukturen der Region im Zuge der Errichtung eines sunnitisch-islamischen Kalifats auf irakisch-syrischem Boden, ist auch die Verwirklichung der vom Westen ausgedachten Politik, die öffentliche Wahrnehmung gegenüber dem “Krieg gegen den Terror” dahingehend zu verändern, dass der “Krieg gegen den Terror” niemals ein Krieg des Westens gegen den Islam gewesen sei, sondern ein “Krieg innerhalb des Islam”. Schuld daran sollen gemäß der jetzt weltweit losgelassenen medialen Gehirnwäsche religiös-ethnische Spannungen in der islamischen Welt sein. Der “Islamische Staat von Irak und al-Shams”, das sunnitische Kalifat-Projekt, deckt sich mit dem schon seit langem existierenden amerikanischen Plan, Irak und Syrien in einzelne Gebiete aufzuteilen. In ein sunnitisch-islamisches Kalifat, in eine arabisch-schiitische Republik und in eine Republik Kurdistan

Die Aufteilung des Irak in drei Einzelstaaten wird schon seit geraumer Zeit von US-Vizepräsident Joe Biden propagiert. Bidens Herkunft und eine Analyse seiner Wählerschaft soll uns helfen zu verstehen, warum er sich für die Fragmentierung des Irak nach dem Yinon-Plan so sehr einsetzt. Biden gegenüber der jüdischen Nachrichtenagentur Ynetnews: “Ich bin ein Zionist. Man muss kein Jude sein, um Zionist zu sein. … Mein Sohn ist mit einer jüdischen Frau verheiratet. … Israel ist unser größter Verbündeter im Mittleren Osten.” [6]

Es war sicherlich auch kein Zufall, dass US-Vizepräsident Joe Biden, lange Vorsitzender des “Senats-Komitees für auswärtige Beziehungen” (Senate Foreign Relations Committee) im US-Kongress, zusammen mit dem jüdischen “CFR-President-Emeritus”, Leslie Gelb, in der New York Times einen Artikel veröffentlichte, in dem nachdrücklich gefordert wird, den Irak aufzuteilen. Biden schreibt: “Wir sollten jeder ethno-religiösen Gruppe – Kurden, sunnitische Araber und schiitische Araber – ein Gebiet zuteilen, in dem sie ihre eigene Politik machen können.” [7]

Obwohl USrael mit diesem Plan zerstören will, helfen sie ungewollt an der Entstehung einer Neuen Nationalen Weltordnung, nämlich die Schaffung von Nationalstaaten nach ethnischer Ordnung. Das Todesprojekt Multikultur, das von denselben Menschenfeinden erdacht und durchgesetzt wurde, wird von ihnen selbst abgelöst. Der Serbien-Krieg wurde noch zur Vernichtung der gewachsenen Ethnien geführt wie der UN-Administrator Sergio Vieira de Mello am 4. August 1999 in einer Sendung des US-Radiosenders PBS (Public Broadcasting System) erklärte: “Ich wiederhole: Unvermischte Völker sind eigentlich ein Nazi-Konzept. Genau das haben die alliierten Mächte im 2. Weltkrieg bekämpft. Die Vereinten Nationen wurden gegründet, um diese Konzeption zu bekämpfen, was seit Dekaden auch geschieht. Genau das war der Grund, warum die NATO im Kosovo kämpfte. Und das war der Grund, warum der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen eine solch starke Militärpräsenz im Kosovo verlangte – nämlich um ein System ethnischer Reinheit zu verhindern.”

Und jetzt fördert der Yinon-Plan also ganz offen “ein Nazi-Konzept” der unvermischten Ethnien, getrieben aus dem fiebrigen Wahn, der Judenstaat müsse die Bodenschätze des neu zu schaffenden Mittleren Ostens kontrollieren. Wer denkt da nicht an Goethes Faust, wo der Teufel gesteht: “Ich bin Teil jener Kraft, die stets das Böse will, doch stets das Gute schafft.”

Der Irak war nicht nur der fortschrittlichste und weltoffenste Staat in der Region, mit den größten Ölreserven des Mittleren Ostens unter seinem Boden, sondern er war auch ein Mehr-Völkerstaat mit den verschiedensten Konfessionen, der aber im Innern sehr eng zusammenhielt, was die große strategische Herausforderung der Verschwörer für ihren Balkanisierungs-Plan bedeutete.

Die Zerstörung des Irak begann von innen, sie ging von der Region aus, nämlich mit dem Iran als Widersacher. Der Achtjährige Krieg zwischen Irak und Iran ließ beide ölreiche Länder wirtschaftlich völlig erschöpft und militärisch schwach zurück. Um die Khomeini-Revolution niederzuschlagen, wurde der Iran für die Anhänger des Yinon-Plans zum idealen Versuchsobjekt gemacht und militärisch gegen den Irak gehetzt. Obwohl der Irak der Welt als ein Staat mit schiitischer Mehrheit präsentiert wurde, stellen die Sunniten die Mehrheit, da die Kurden im Norden ebenfalls Sunniten sind. Die Existenz der zwei ethno-sprachlichen Hauptgruppen, die Araber und die Kurden, sowie die zwei Haupt-Religionen, die Sunniten und die Schiiten im Irak, erlaubten es den Planern der arabischen Balkanisierung, Spannungen zu schüren, die seit der amerikanisch-britischen Invasion von 2003 zu einem totalen Auseinanderbrechen des sozialen Gefüges der irakischen Gesellschaft führte

Vor der Invasion von 2003 bildeten Sunniten und Schiiten eine gleichrangige Allianz im politischen Alltagsgeschäft und in Bezug auf die politische Mitsprache im Land. Die Kurden genossen überdies eine weitgehende Autonomie innerhalb des irakischen Staates unter Präsident Saddam Hussein.

Durch die vom Westen nach dem Ersten Irakkrieg verhängte Flugverbotszone, von 1993 bis 2003, über dem Kurdengebiet im Norden und der schiitischen Region im Süden, wurden die Demarkationslinien für die nach dem usraelischen Plan zu schaffenden drei Staaten auf irakischem Gebiet bereits gezogen. ISIS verwirklicht nun, wahrscheinlich unwissentlich, den Yinon-Plan zur Schaffung eines übermächtigen Judenstaates und einem staatlichen Flickenteppich kleiner, schwacher arabischer Staaten. Der Regierung von Saddam Hussein blieb das damals nicht verborgen. Vor der amerikanisch-britischen Invasion im Irak 2003 sagte der ehemalige Außenminister des Irak, Tariq Aziz: “Es geht hier nicht um einen Regime-Wechsel, sondern um die Errichtung eines übermächtigen israelischen Kolonial-Regimes.”

Wenn wir also jetzt täglich hören, die Amerikaner würden die Stellungen der ISIS-Kämpfer im Norden Iraks bombardieren, dann müssen wir diese Meldungen mit Vorsicht genießen. Denn wie will Obama erklären, dass er nun die ISIS im Irak bombardiert, während er sie in Syrien mit Waffen und Geld versorgte sowie militärisch an geheimen Plätzen in Jordanien ausbildete. Dahinter steckt vielmehr der Plan, jetzt die Kurden aufzurüsten, um einen weiteren Brandherd zu schaffen, nämlich in der Türkei.

Sobald die Kurden im Nordirak ihren eigenen Staat haben, dürfte sich diese Entwicklung in den umliegenden Staaten beispielhaft fortsetzen. Die etwa 17 Millionen Kurden in der Türkei werden ebenfalls ihren Wunsch nach einem eigenen Staatsgebiet, oder den Wunsch zum Anschluss an einen bestehenden Kurdenstaat, mit Nachdruck vertreten. Damit kommt Recep Erdogan unter Druck, ganz nach den Plänen Israels, da sich Erdogan in letzter Zeit zu deutlich als Juden-Kenner ausgewiesen hatte. “Erdogan drohte auch implizit den türkischen jüdischen Gemeinden, indem er ihnen zwar den Schutz des Staates zusicherte, sie aber im selben Atemzug aufforderte, sich von Israel zu distanzieren. Israelischen Staatsbürgern riet er, sich in der Türkei angesichts der dort herrschenden Stimmung derzeit besser nicht blicken zu lassen.” [8]

Insofern kann kaum jemand von einem Zufall sprechen, wenn Israel scheinheilig einen unabhängigen Kurdenstaat fordert, aufgerüstet mit modernsten Waffensystemen des Westens, um angeblich ein Bollwerk gegen den ISIS-Terrorismus schaffen zu wollen. Laut Netanjahu hätten sich die “tapferen Kurdenkämpfer” für einen unabhängigen Staat als würdig erwiesen. Wenn das die Kriterien für eine staatliche Unabhängigkeit sind, dann fragt man sich, warum Netanjahu die Palästinenser ausrotten lässt, anstatt ihnen einen eigenen Staat zu gewähren, denn mehr noch als die Kurden haben sich die Palästinenser als “tapfere Kämpfer” ausgewiesen. Und weder die Hamas, noch die Hizbollah massakrieren kleine Kinder von anderen islamischen Gruppen und “Nichtgläubigen”, wie es die von USrael aufgebaute ISIS tut. Der israelische Massenmörder Netanjahu verrät in diesem Zusammenhang mit eigenen Worten nur den Yinon-Plan, der hinter dem künstlich erzeugten Chaos im Mittleren Osten wirkt: “Netanjahu fordert unabhängigen kurdischen Staat. … Die Kurden seien eine Nation von Kämpfern, die sich der Unabhängigkeit würdig erwiesen hätten. Es sei nun an der Zeit für eine ‘erweiterte regionale Zusammenarbeit'”. [9]

Die Judenführungen haben bereits das Urteil über den türkischen Präsidenten Erdogan gesprochen. Deshalb die Bewaffnung der Kurden mit der verlogenen Begründung, die Kurden sollten der ISIS mit Waffengewalt Einhalt gebieten. Die Klagelieder der jüdischen Machtzentren sprechen eine klare Sprache, wie die “Jüdische Allgemeine” beweist: “Um Wähler für sich zu gewinnen, setzt Erdogan auf ein probates Mittel: harsche Attacken gegen Israel, gepaart mit antisemitischen Ausfällen. So bezeichnete Erdogan beispielsweise im Frühling 2013 den Zionismus als ‘Verbrechen gegen die Menschlichkeit’. Im Sommer 2013 behauptete ein Stellvertreter Erdogans, hinter den Protesten am Istanbuler Gezi-Park stecke die ‘jüdische Diaspora’. Erdogan selbst sprach von einer ‘Zinslobby’, welche die Türkei schädigen wolle.” Die Juden werden Erdogan nie vergeben, dass er das Wissen um das Judentum in der Türkei gefördert hat. Wenn ein Politiker mit Juden-Aufklärung in irgendeinem Land der Welt bei einer Wahl Stimmen gewinnt, dann steht er bei der Lobby auf der Abschuss-Liste. Erst recht, wenn das in einem entscheidenden Land des Lobby-Machtbereichs, in einem Nato-Mitgliedsland, geschieht. Dann besteht dringender Handlungsbedarf. Die “Jüdische Allgemeine” klagt dahingehend weiter an: “Viele Juden in der Türkei beklagen ein Klima, in dem sie vor allem durch die AKP-nahe Presse immer stärker als Fremde, als Feinde oder als Agenten Israels dargestellt werden. … Warum gibt Erdogan antisemitische Statements ab? Ganz klar, weil es ihm Stimmen und Popularität einbringt. Es gibt unter Türken die weitverbreitete Befürchtung, dass Israel, ‘die Juden’, zusammen mit den USA, ‘ein Land, das heimlich von Juden kontrolliert wird’, die Türkei schädigen wolle. Dieses Gefühl schüre der Premier und nutze er aus.” [10]

Dies ist auch der politische Hintergrund dafür, warum die offizielle EU nach Erdogans gewaltigem Wahlsieg zum türkischen Präsidenten im August 2014 nichts mehr von einer türkischen EU-Mitgliedschaft wissen will, wo ihr doch sonst an der Totalvernichtung der weißen Völker Europas durch raumfremde europäische Mitglieds-Staaten so sehr gelegen ist.

So ganz nebenbei erzielt die Lobby mit Hilfe ihres ISIS-Betrugs eine zusätzliche Einfuhr von Millionen potentieller Tötungs-Bereicherer in die BRD, was bei einem Abfall der BRD vom jahwistischen Weltsystem die “BRD-Beute” für das aufstrebende Russland ungenießbar machen soll.


1) Seite 107 des Yinon-Plans
2) Herzls Tagebücher, Teil II, S. 711
3) http://en.wikipedia.org/wiki/Greater_Israel
4) The Zionist Plan for the Middle East. Translated and edited by Israel Shahak from Oded Yinon’s “A Strategy for Israel in the Nineteen Eighties”. Published by the Association of Arab-American University Graduates, Inc. Belmont, Massachusetts, 1982 Special Document No. 1 (ISBN 0-937694-56-8)
5) Der Spiegel Nr. 48/1967, S. 127
6) ynetnews.com, 23.08.2014
7) NYTIMES.com, May 1, 2006
8) Welt.de, 02.08.2014
9) ZEIT.de, 29. Juni 2014
10) juedische-allgemeine.de, 13.02.2014

http://globalfire.tv/nj/14de/juden/09nja_isis_schwindel_yinon_plan.htm

.

Gruß an die aufgedeckten Schwindler

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Polizei-Essen-Einsatz

Gewalt gegen eine junge libanesische Mutter löste in Altenessen einen Großeinsatz der Polizei aus, der mit fünf verletzten Beamten und sechs Festnahmen endete.

Eine junge Mutter, die mit drei Kleinkindern Hals über Kopf in einem weit entfernten Frauenhaus untergebracht werden musste, um sie vor ihren Angehörigen zu schützen, fünf durch Schläge und Bisse verletzte Ordnungshüter und sechs Festnahmen: Ein brutaler Ehestreit in einer polizeibekannten libanesischen Familie geriet am Samstagabend auf der Altenessener Straße zu einem Gewaltspektakel, das nur durch einen massiven Großeinsatz beendet werden konnte.

Nachdem die Polizei ihre Kräfte mit insgesamt 15 Streifenwagen aus ganz Essen am Einsatzort zusammengezogen hatte, patrouillierte eine Vielzahl von Beamten noch bis in die Nacht hinein in dem Wohnviertel in Höhe der Pielstickerstraße. Weitere Eskalationen, so die Befürchtung, waren möglicherweise nicht auszuschließen.

„Akute Lebensgefahr“

Auslöser für die unschönen Szenen war ein betrunkener Familienvater, der in seiner Wohnung im Beisein der drei kleinen Kinder auf seine 20 Jahre alte Ehefrau losging. Als die ersten Polizisten die Situation entschärfen wollten, sei der 20-Jährige zunehmend aggressiv geworden, hieß es. Mit einem vier Monate jungen Säugling auf dem Arm schlug er schließlich einem Beamten mit der Faust ins Gesicht. Zwei Kollegen des Ordnungshüters gingen dazwischen. Der Vater ließ sich zu Boden fallen, rollte sich auf den Säugling und brachte sein Kind so in „akute Lebensgefahr“, so Polizeisprecher Peter Elke.

Nachdem das Baby mit einiger Mühe unverletzt aus seiner Notlage befreit worden war, brach plötzlich im Treppenhaus ein Sturm des organisierten familiären Widerstands los, den Beamte als „unbegreifliche Aggressionen“ beschrieben: Bis dahin unbeteiligte Frauen und Männer griffen die inzwischen eingetroffenen Unterstützungskräfte an. Sie schlugen um sich, traten und bissen ohne Rücksicht auf Verluste zu. Wie sich später herausstellte, taten sich der 17-jährige Bruder des gewalttätigen Ehemanns und vier Frauen der Familie im Alter von 18 bis 51 Jahren als Rädelsführer hervor. Die fünf und der 20-Jährige wurden mit zur Wache genommen, gaben dort aber alles andere als Ruhe. Sie beleidigten und bespuckten die Beamten, berichtete Peter Elke gestern: „Sie werden sich vor Gericht für ihr Verhalten zu verantworten haben.“

Quelle: http://www.derwesten.de//staedte/essen/ein-sturm-des-familiaeren-widerstands-id9738389.html

Ein “Hoch” auf unsere Politiker, die sich so stark machen “SOLCHES Pack” in UNSER Land zu holen auf unsere Kosten.

Euch soll der Blitz beim Scheißen treffen!

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/08/26/ein-sturm-des-familiaren-widerstands/

.

Gruß an die Gutmenschen, die für sowas noch Verständnis aufbringen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


USA ändern Strategie: Allianz mit Assad gegen IS-Terror

Die Amerikaner haben offenbar eine Kehrtwende in der Nahost-Politik vollzogen: Im Kampf gegen die IS-Terroristen im Irak setzen die Amerikaner angeblich auf eine Zusammenarbeit mit dem bis vor kurzem noch aufs Äußerste bekämpften syrischen Diktator Baschar Assad. Der BND soll in dem spektakulären Deal eine entscheidende Rolle spielen.

assad

Die Amerikaner haben in ihrem Kampf gegen die IS-Terroristen offenbar ihre Nahost-Strategie geändert: Washington will mit dem syrischen Machthaber Assad kooperieren, um einen Flächenbrand im Irak zu verhindern.

Der BND soll im Auftrag der USA dem Assad-Regime Informationen über Stellungen des Islamischen Staats (IS) in Syrien zukommen lassen. Dabei gehe es um Geheimdienst-Informationen über die „exakte Lage“ der radikalen Islamisten. Assad erhalte somit die Möglichkeit, Luftschläge gegen den IS durchzuführen.

Der IS kontrolliert mittlerweile ein Drittel Ost-Syriens und ein Viertel des Irak, meldet The Independent.

Das israelische Militärportal Debkafile meldet, dass die Informationen über den BND-Einsatz in Syrien aus britischen und deutschen Geheimdienst-Quellen stammen sollen. Doch Debkafile habe bisher keine Bestätigung aus dem syrischen Kampfgebiet erhalten. Israel befürchtet, dass eine mögliche Unterstützung des Assad-Regimes zum Erstarken der Hisbollah und des Iran führen könnte. Beide sind erklärte Feinde des jüdischen Staats.

In den vergangenen Jahren unterstützten die USA und ihre Verbündeten die syrischen Rebellen. Diese kämpften sowohl gegen den IS als auch gegen das Assad-Regime.

Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/24/usa-aendern-strategie-mit-hilfe-von-assad-kampf-gegen-is-terror/

Gruß an den Klüngel

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/08/24/na-sowas-usa-andern-strategie-allianz-mit-assad-gegen-is-terror/

.

Gruß an die “Bäumchen wechsel Dich”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kurzfassung: Als die Balfour Erklärung 1917 durch Walter Rothschilds Round Table und die britische Regierung erstellt wurde, war die Absicht nicht, das Unrecht/die Gottesstrafe in den Jahren 70 und 132 A.D. durch die Römer wiedergutzumachen – sondern britische Interessen in Nahost durch ein Unruhe-Zentrum unter den Arabern zu fördern. Durch Israel wurde nach dem 2. Weltkrieg ganz Nahost destabilisiert. 

Allmählich tauchten unter den Arabern radikale Sekten auf, die von Israels Gründern, der Rothschild-Dynastie und deren Vasallen, die US, EU, NATO, gegründet und gefördert wurden (Al Qaeda, Is(IS)). Zusammen mit USAs Arabischem Frühling schufen diese Mächte  Streitigkeiten und Bürgerkriege unter den Arabern mit westlichen Interventionen basiert auf Operationen unter falscher Flagge. Vor einem Jahr konnte der ehemalige israelische Ministerpräsident, Olmert, aus dem Grund sagen, dass Israel noch nie so sicher gewesen sei. Die alte Römer-Strategie: Teile und herrsche, hat sich nochmals bewährt.

Diese Einlage zeigt, wie Israel und sein Vasall, die USA, seit langem daran arbeiten, den Irak in einen kurdischen, Sunni- und einen Schiiten-Staat aufzuteilen, wonach er keine Gefahr mehr für Israel ist.
Das gegenwärtige Werkzeug dafür ist IS(IS), finanziert, ausgebildet und ausgerüstet durch den Westen und Israel. Merken Sie sich: Al Qaida und IS(IS) drohen nie mit Angriffen auf Israel!

Der Rothschild-Agent, US Senator John McCain, Präsident der internationalen Spionage-und Untergrabungs-Organisation, IRI,  hat enge Beziehungen zu bekannten ISIS-Terroristen, und sein NED ist zusammen mit George Soros´Open Society und OTPOR der entscheidende Faktor hinter dem Arabischen Frühling.  Er steht hinter allen Farben-Revolutionen sowie einer Reihe von Versuchen, verfassungsmässige Präsidenten  der Welt – und zuletzt den gewählten Präsidenten der Ukraine – zu stürzen.

Die eigentliche Regierung der USA, der Council on Foreign Relations, will USAs Bombardierungen im Irak intensivieren und auf Syrien ausweiten (um das zu tun, was das US-Militär und der Kongress vor einem Jahr zur grossen Unzufriedenheit der jüdischen Lobby verhinderten). Die Kurden und der Irak sollen die Bodentruppen liefern.
Obama führt nun verfassungswidrigen Krieg ohne Kongress-Erlaubnis – und wünscht sicherlich nicht, IS(IS) zu stoppen, da der ja eben die schmutzige Arbeit des Muslimbruders Obama verrichtet.

Israel ist unter Einfluss der Lubawitzscher Chabads, die auf den letzten Krieg der Menschheit nach dem Rezept des Freimaurers Albert Pike sowie  der biblischen Prophezeiungen (Hesekiel 38-39, Jeremia 25 usw. sowie nach den Talmud-Vorstellungen) hin arbeiten. Lukas 21, Matth. 24 haben sie vielleicht auch im Sinn. Israel meint, biblische Ansprüche auf ein Gross-Israel, das hier gezeigt wird, zu haben – obwohl Gott schon längst seinen Pakt mit den ungehorsamen Israeliten gekündigt hat (z.B. Jeremia 34:13-22, 3:17, Lukas 21, Matth. 24:1,2)

Die Juden bereiten sich energisch auf den Aufbau des 3. Tempels auf dem Tempelberg/Zion vor – eine Bedingung für die Erscheinung ihres Messias, ben David, eines genialen Politikers und Generals, der Israel die Weltherrschaft verschaffen soll (die Israels Gründer, Rothschild schon innehat). Dies setzt wegen der Felsen-Moschee einen Grosskrieg mit der islamischen Welt voraus.

IS(IS)´Hauptaufgabe ist

1. Die USA und NATO in diesen letzten Krieg hineinzuziehen.

2. Den Grosskrieg mit Russland in Syrien/Iran auszulösen, wo Russland grosse Interessen hat.
Um eine causa belli zu schaffen spucken die IS(IS)-Dschihadisten – von denen die Schlimmsten Schlangen sind, die wir am eigenen Busen gezüchtet haben – sehr kriegerische Töne, und in Kooperation mit dem Westen lassen sie nun verlauten, dass sie  unsere Journalisten bestialisch enthaupten. Bloss, es gibt für die Offentlichkeit keine anderen Belege dafür als die Aussagen dieser lügnerischen Quellen, obwohl die IS(IS)-Krieger nachweisbar reine Mörder-Sadisten sind.
Die Londoner Polizei nennt es sogar ein kriminelles  Vergehen  zu versuchen,  IS(Is)´ Enthauptungs-Video herunterzuladen. Dies ist verdächtig auf  eine Kriegs-Propaganda-Lüge – denn das Video gibt es nicht im Internet!!

*

Als der britische Außenminister, Arthur James Balfour, (im Auftrag von Baron Walter Rothschilds  Tafelrunde) 1917  seine berühmte Erklärung abgab, die  dem jüdischen Volk eine “Heimat”  in Palästina garantierte,  hatte er weniger die Wiedergutmachung  eines zweitausend Jahre alten Unrechts/Gottesstrafe  als die Schaffung von Teilungen, die dazu dienen würden, wachsende britische Interessen im Nahen Osten zu fördern. “Der einzige Zweck Israels ist nicht die Schaffung eines “jüdischen” Staats, sondern die Schaffung eines jüdischen” Ulster zum Zwecke der Förderung und Initiierung einer globalen militärischen Konfrontation zwischen den großen Weltmächten  und den drei großen Religionen der Welt – Judentum, Islam und Christentum (Activist Post 18 Aug. 2014). Grauenhafte ISIS-Mord-Bilder sind hier zu sehen,

*

NACHWEIS

1. Der US-Plan für den Nahen Osten.
Nach John Kerrys bombastischer Kriegserklärung an Syrien infolge des Gasangriffs unter falscher Flagge bei Ghouta 2013 sagte Präs. Obama plötzlich den US-Angriff auf Syrien ab – weil das Pentagon ihn ihm abriet, und weil der Kongress dagegen war. Das war ein Debakel für Mr. Obama. Seit Jahren finanzieren, rüsten und trainieren die  USA, die  NATO und Israel  den IS(IS), indem sie einen Vorteil darin sehen, diese Barbaren  totales Chaos und ein Kalifat in Syrien und im Irak  als Teil des  globalen NWO-Krieges gegen Christus  erstellen zu lassen. Dies beschert nun den USA eine Kriegsursache – gegen Syrien auch. Wie unten gezeigt, haben die USA und Israel sogar einen Plan, den Irak in drei Länder aufzuteilen, in der Tat versuchten sie es erfolglos in den Jahren 2003 und 2007 – um den Irak als Feind Israels endgültig zu schwächen. Sie planen sogar, Teile des Irak und Syrien in  ein Groß-Israel, das  die Welt unter dem jüdischen Messias, ben David, regieren soll, einzugliedern.

2. US-Kriegsführung im Irak ist nicht durch den Kongress autorisiert und berechtigt das Amtsenthebung Obamas
Ria Novosti 13 Aug. 2014: “All die bisherigen Implikationen  der öffentlichen Aufzeichnungen sind, dass IS(IS)  eine verdeckte US-Geheimdienstoperation ist“, sagt Francis Boyle, ein Verfassungswissenschaftler und Rechtsprofessor an der Universität von Illinois. “Der Führer des  ISIS, Abu Bakr Baghdadi, verbrachte fünf Jahre in einem amerikanischen Gefangenenlager, und auch drei der vier Militärkommandeure waren in der Haft der US-Streitkräfte. Daher meine Vermutung, dass ISIS  in der Tat eine verdeckte militärische Intervention der USA ist, um  die Voraussetzung der US-Eskalation im Irak zu schaffen.” Er fügte hinzu:” Präsident Barack Obama hat bereits rund 800 Spezialkräfte auf dem Boden dorthin entsendet, die diese Luftangriffe dirigieren. Jedoch, er hat nicht die Zustimmung des US-Kongresses, der das amerikanische Volk repräsentiert. Obama verstösst klar sowohl gegen die Kriegsermächtigungsklausel in der Verfassung als auch die War Power Resolution, und diese sind beide Straftaten, die zur Amtsenthebung führen können”,  so der Professor.

divideNetanyahu: ISIS ist gut für Israel: Er teilt die Araber!

Eine Reihe von Faktoren sind hinter der heutigen Chaos im Nahen Osten

3. US-Senator John McCain, der Rothschild-Maulwurf
Eine sehr heikle Figur in diesem Spiel ist der erfolglose Präsidentschaftskandidat, John Mc Cain.. Er ist in der Tat  seit Januar 1993 Präsident des International Republican Institute, IRI, des republikanischen Zweigs der NED CIA. Diese sogenannte “NGO” wurde offiziell von Präsident Ronald Reagan gegründet, um bestimmte Aktivitäten der CIA , im Zusammenhang mit den britischen, kanadischen und australischen Geheimdiensten zu verlängern.

McCain meeting alqaeda2013 überschritt McCain illegal die syrische Grenze und traf sich mit 1. Mohammad Nour (links), einem Sprecher der Nord Sturm Brigade (der Al-Nosra Front, das heißt, al-Qaida, in Syrien), die  11 libanesische schiitische Pilger entführte und gefangen hielt sowie 2. mit Ibrahim McCain-meets-Caliph-Baghdadi-in-Aleppo-in-April-2013-300x168al-Badri, obwohl er seit dem 4. Oktober 2011 auf der Liste der fünf  am meisten von den USA gesuchten Terroristen steht. Eine Prämie von bis zu 10 Millionen US-Dollar wurde jedem, der zu seiner Gefangennahme verhelfen würde, angeboten. Al-Badri ist als Abu Bakr al-Baghdadi bekannt (rechts – links vorne). Er schuf den islamischen Staat im Irak und in der Levante (ÉIIL = IS (IS). Er steht unter dem Befehl des Saudi-Prinzen, Abdul Rahman (Mitglied des Sudeiris Clans). McCain und sein NED sind am arabischen Frühling zutiefst beteiligt.

al-Baghdadi_watch__2965830cGerüchte, die durch The International Business Times am 14 Aug. 2014  und Veterans Today 4 Aug. 2014, gebracht wurden und  angeblich von Edward Snowden herrühren, dass al-Baghdadi  ein geborener jüdischer Mossad-Agent sei, muss als Desinformation klassifiziert werden, denke ich – obwohl seine westliche Armbanduhr nicht  für  einen Kalifen charakteristisch ist: die Uhr trug eine offensichtliche Ähnlichkeit mit Modellen, die durch eine Reihe von berühmten Uhrmachern entworfen sind, darunter der 3490 £ Omega Seamaster Aqua Terra, und einem viel günstigeren Sekonda-Zeit-Stück ( The Telegraph 4 July 2014).

Die Liste der Interventionen durch John McCain im Auftrag des US Aussenministeriums ist beeindruckend. Er nahm an allen farbigen Revolutionen der letzten zwanzig Jahre teil. Er bereitete den fehlgeschlagenen Putsch gegen den verfassungsmäßigen Präsidenten Hugo Chávez in Venezuela vor,  den Sturz des verfassungsmäßig gewählten Präsidenten Jean-Bertrand Aristide in Haiti, den Versuch, den verfassungsmäßigen Präsidenten Mwai Kibaki in Kenia zu stürzen und in jüngerer Zeit den Sturz des verfassungsmäßigen Präsidenten der Ukraine, Viktor Janukowitsch.

4. Die Ansicht der realen US-Regierung, des Council on Foreign Relations
richard-haasPräsident Richard Haas, Pres. of The CFR 12 Aug. 2014: Die USA bewegen sich nochmals auf mehr militärisches Engagement im Irak zu - aber nur widerwillig und steigernd. ISIS ist eine größere Bedrohung als al-Qaida. ISIS hat eine Agenda: ein Kalifat zu gründen, auf dem basiert, was er als eine Rückkehr zum reinen Islam über grosse Gebiete des Nahen Ostens und darüber hinaus sieht.
Die USA sollten nachhaltige Angriffe auf ISIS im Irak und in Syrien fliegen. Die Grenze ist irrelevant; das Wesentliche ist, dass ISIS verlangsamt und geschwächt wird.
Kurdische Unabhängigkeit ist eine Realität, die in Kauf genommen werden muss. Der letzte Rest des Irak ist weitgehend unter dem Einfluss Teherans. Das Ziel sollte sein, ISIS zu stoppen, und zwar in einer Weise, die meidet, den Iran zum Nutzniesser zu machen.
Es ist auch Zeit, Jordanien zu unterstützen, das sich darauf vorbereiten muss, sich zu  verteidigen, während es  unter dem Gewicht einer riesigen Flüchtlingslast kämpft.
Vor allem muss Herr Obama erklären, warum Isolationismus jetzt nicht mehr  Sinn  als zu anderen Zeiten in der modernen Geschichte der USA hat.

Es wird keine Bodentruppen voraussetzen. Andere, darunter Kurden und Iraker, müssen Bodentruppen besorgen.
Ja, der Irak-Krieg 2003 war schlecht beraten und schlecht durchgeführt. Aber auch schlecht beraten war es, nicht härter darauf zu drängen, dass die US-Truppen blieben.

Ein größerer  Fehler noch war es,  einen Regimewechsel in Syrien zu fordern und dann wenig zu tun, um ihn herbeizuführen. Der darauf folgende Bürgerkrieg, der Mangel an Hilfe für relativ moderate Gegner des Regimes, das Scheitern, das Regime anzugreifen, als es chemische Waffen verwendete – all das war ein Vakuum, das  ISIS genutzt hat.

seven-armed-candlestick5. Der 3. Tempel in Jerusalem und Pläne für  “Gross-Israel”  
Links ein großer Menorah-Leuchter, entworfen, um Olivenöl zu verbrennen – wiegt eine halbe Tonne mit 92 Pfund reinen Goldes  im Wert von  $ 2.000.000 bedeckt – sitzt in einem Glaskasten mit Blick auf die Klagemauer. Er erwartet seine Platzierung im Dritten Tempel, der auf dem Platz der Felsen-Moschee gebaut werden soll.

Nach einem Besuch in dem Tempel-Institut in Jerusalem, fragt Steve Thomas, ob jüdische Prophezeiungen von der Weltregierung nicht bereits realisiert werden.
Die folgenden Geräte (oder Bilder davon) wurden gezeigt, aus dem korrekten Holz und Metall hergestellt, in vielen Fällen mit Gold überzogen: ein Schaubrot-Tisch und verschiedene Trompeten, Schalen, Panzer und Opfer-Angebote für das ‘Allerheiligste’ und den Altar.

Greater-Israel2Global Res. 3 March 2014
Das folgende  Dokument bezieht sich auf die Bildung von “Groß-Israel” (Plan rechts) und  bildet den Grundstein mächtiger zionistischer Fraktionen innerhalb der aktuellen Regierung Netanjahu, der Likud-Partei, sowie innerhalb des israelischen Militärs und Geheimdienstes.

6. “[Der Yinon Plan] ist ein israelischer Strategieplan, um die israelische regionale Überlegenheit zu gewährleisten. Er läuft darauf hinaus und legt fest, dass Israel seine geopolitische Umgebung durch die Balkanisierung der umliegenden arabischen Staaten in kleinere und schwächere Staaten neu konfigurieren müsse.

Wenn im aktuellen Kontext betrachtet, muss man den Krieg gegen den Irak, gegen den Libanon 2006 , 2011 gegen Libyen, den anhaltenden Krieg gegen Syrien, nicht um den Prozess des Regimewechsels in Ägypten zu nennen, (und IS (IS)) in Bezug auf den zionistischen Plan für den Nahen Osten  verstehen.

Der Yinon Plan und israelische Strategen riefen zur Aufteilung des Irak in einen kurdischen  und zwei arabische Staaten auf, einen für schiitische Muslime und den anderen für die sunnitischen Muslime.  Time Magazine 26 June 2014 hat einen achtseitigen Bericht über die Pläne, den Irak in drei solche Staaten aufzuteilen.

Kommentar
ISIS ist ein CIA-Produkt mit dem Zweck, den Westen wieder auf die Arena  für den letzten Krieg im Nahen Osten zu bringen.
james-foleyHier ist ein Kriegsgrund – wahr oder konstruiert- wenigstens schreibt die New York Times 19 Aug. 2014  dass  die Authentizität des Videos “Eine Botschaft an Amerika” nicht verifiziert werden könne: The Daily Mail 20 Aug. 2014  berichtet die Nachricht von der Enthauptung des amerikanischen Journalisten, James Foley. Angeblich habe ISIS ein grausames diesbezügliches Video  veröffentlicht. Jedoch fand ich  nur ein Video, das zeigt, wie  Foley  die Westmächte seine wirklichen Mörder nennt und fleht, dass sein Pilot-Bruder  ISIS nicht mehr bombardiere (Nun ist auch dieses Video weg). Eine Sprecherin der Downing Street 10, sagt die Ausführung sei echt – man glaube es oder nicht. Darüber hinaus sagen die Dschihadisten,  sie wollen die USA in Blut ertränken.Auf diesem Video sieht man, wie ISIS 1500 junge Männer hinrichtet.
Grossbritanniens Verteidigungsminister, Philip Hammond, sagt: “Die Anwesenheit einer signifikanten Anzahl unserer Staatsangehörigen (In Nahost), die zu irgendeinem Zeitpunkt versuchen könnten, mit den Fähigkeiten des Fachhandwerks, das sie dort erlernt haben, nach Großbritannien zurückzukehren, ist   potentiell eine Bedrohung für unsere innere Sicherheit.”

Wie von  Al Jazeera 20 Aug angedeutet, kann die Enthauptung von James Foley (wenn sie überhaupt stattgefunden hat)  eine IS(IS)-Provokation sein, um eine wiederholte US–Intervention im Irak zu bringen.
Tony Shaffer, US-Armee Oberstleutnant aD. drückt es geradewegs aus: “Wir müssen schwere militärische Maßnahmen ergreifen, wir müssen  jetzt in Syrien einmarschieren”:

(…das untere Video wurde schon gelöscht !)

Die Mail zitiert den britischen Verteidigungsminister mit den Worten: “ISIS führt Krieg gegen den Westen und wir werden uns ihm mit jedem Atemzug in unseren Körper  widersetzen. Britische Truppen könnten nach Bagdad entsendet werden”.

Das ist genau der Punkt: IS(IS) verhilft dem Westen  in den Krieg im Nahen Osten zurückder von Albert Pike und hier vorhergesagt wurde: “Der Dritte Weltkrieg …. muss so durchgeführt werden, dass der Islam (die muslimische arabische Welt) und der politische Zionismus (der Staat Israel) sich  gegenseitig zerstören. Inzwischen sind die anderen Nationen (Hesekiel 38-39), noch einmal in dieser Frage gespalten und werden gezwungen, bis zum Punkt der vollständigen körperlichen, moralischen, geistigen  und wirtschaftlichen Erschöpfung zu kämpfen… Wir werden die Nihilisten und die Atheisten entfesseln, und wir werden eine gewaltige soziale Katastrophe auslösen, die in allen ihren Schrecken  den Nationen die Wirkung des absoluten Atheismus, der Herkunft der Wildheit und der blutigsten Unruhen, eindeutig zeigen (Jeremia 25 ). Dann werden  überall die Bürger… und die Menge, desillusioniert vom Christentum, …. von diesem Moment an ohne Kompass oder Richtung sein, .. ohne zu wissen, an wen man seine Anbetung wenden soll,  das wahre Licht durch die universelle Manifestation der reinen Lehre des Luzifers empfangen, die endlich in der Öffentlichkeit gebracht wird. Dies wird auf …. die Zerstörung des Christentums und des Atheismus folgen.”

Die Chabad Organisation arbeitet für die Erfüllung der biblischen Weltuntergangs-Prophezeiungen, um  die Erscheinung  ihres Messias, Ben Davids,  zu beschleunigen, der Israel militärisch zum  Führer der Welt machen wolle.
Die heidnischen Nationen werden dann gezwungen sein, sich den  sieben Noah- Gesetzen zu unterwerfen  und   hier – und die “universale jüdische Moral” als übergreifendes globales Recht zu akzeptieren. Das Noah-Gesetz sieht Anbetung von Christus als Blasphemie und der Enthauptung  würdig.

shroud-of-turinJedoch,  diese Satanisten-Narren werden eine große Überraschung erleben: Das Licht, das sie  sehen werden, ist das der Wiederkunft  Jesu Christi (Lukas 21, 24 Matth.), des Mannes, der uns seine Visitenkarte hinterliess (links): Das 2000 Jahre alte 3-dimensionale übernatürliche Foto des Gekreuzigten in der Auferstehung auf dem Grabtuch von Turin, und hier und hier.
Der 3. Weltkrieg wird ein durch und durch religiös motivierter Krieg  sein – indem Atheismus auch eine Glaubensrichtung ist – in dem man Böses mit Bösen bekämpft und mit einem überraschenden “religiösen” Ausgang.

http://new.euro-med.dk/20140822-rothschild-agent-us-senator-john-mccains-und-israels-strategie-isis-kalifat-und-dreiteilung-des-irak-religioser-end-krieg-gross-israel-wahres-licht-der-luzifer-doktrin.php

.

Gruß an die Verhinderer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Verteidigungsminister Hagel: IS ist eine extreme Bedrohung für die USA

chuck hagelUS-Verteidigungsminister Chuck Hagel hat die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) als extreme Bedrohung für die Vereinigten Staaten bezeichnet. “Es ist weit mehr als eine Terrorgruppe”, sagte Hagel im Pentagon. Sie sei “so hoch entwickelt und gut finanziert wie keine andere”. Der Minister schloss auch Luftangriffe gegen IS-Stellungen in Syrien nicht aus. “Wir denken über alle Optionen nach”, sagte er.

IS verfüge militärisch über eine ausgefeilte strategische und taktische Schlagfähigkeit, sagte Hagel. Diese Bedrohung sei “jenseits von allem, was wir gesehen haben”, fügte er hinzu.
Generalstabschef Martin Demspey erklärte, die Organisation könne nicht besiegt werden, ohne ihren Arm in Syrien ins Kalkül zu ziehen. Der Kampf müsse auf beiden Seiten der “quasi nicht existierenden Grenze” zwischen dem Irak und Syrien geführt werden. “Das wird passieren, wenn wir ein Bündnis in der Region haben, dass die Aufgabe übernimmt, IS langfristig zu besiegen”, sagte Dempsey mit Blick auf die internationale Gemeinschaft. Luftangriffe seien aber nur ein kleiner Teil der dafür notwendigen Werkzeuge. Er wolle aber nicht ankündigen, dass die USA sie ausführen würden, betonte er.

Ex-General drängt zu Luftangriffen gegen IS in Syrien

Hagel kündigte eine Fortsetzung der Luftangriffe gegen IS-Stellungen im Irak an. “Wir verfolgen eine langfristige Strategie.” Er betonte aber, dass der US-Einsatz klar eingegrenzt sei. Um die Extremisten vollständig zu besiegen, müsse der Irak seine innenpolitischen Probleme in den Griff bekommen, mahnte Hagel.

Der ehemalige US-General John Allen sprach sich dafür aus, die Dschihadisten umgehend nicht nur im Irak, sondern auch in Syrien “auszumerzen”. Eine Verschiebung der dafür erforderlichen Luftangriffe hieße, “dass wir es später teuer bezahlen”, befand der Vier-Sterne-General im Onlinemagazin “Defense One”.

Durch Lösegelder finanzierter Terror

Die Miliz hatte nach einem Bericht der “New York Times” 100 Millionen Euro Lösegeld für den später getöteten US-Journalisten James Foley verlangt. Im Gegensatz zu europäischen Staaten lehnen es die USA kategorisch ab, Lösegelder zur Geiselbefreiung zu zahlen. Foley wurde von den Terroristen enthauptet, zugleich drohen diese mit dem Tod weiterer Amerikaner.

Laut “New York Times” sind Lösegelder aus europäischen Ländern zum Haupteinkommen des Terrornetzwerks Al-Kaida und seiner Ableger geworden. Sie hätten in den vergangenen fünf Jahren mindestens 125 Millionen Dollar an Lösegeldern eingenommen, ergab demnach eine Studie der Zeitung.

Obama wirft IS-Milizen Völkermord vor

US-Präsident Barack Obama verurteilte den Mord scharf. Die Tat “schockiert das Bewusstsein der gesamten Welt”, sagte er. Die IS-Terrormilizen strebten einen “Völkermord an einem alten Volk an”, sie hätten “keinerlei Wertschätzung für menschliches Leben”. Die Terroristen hätten “keinen Platz im 21. Jahrhundert”, sagte er.

Der Islamische Staat will ein länderübergreifendes Kalifat mit Irak und Syrien errichten und hat dabei bereits zahlreiche Gräueltaten gegen Zivilisten verübt. Auch Deutschland und Italien wollen deshalb Kurden im Nordirak sowie die irakische Armee mit Waffen beliefern. Zuvor hatten bereits Großbritannien und Frankreich Rüstungslieferungen für den Kampf gegen die IS in Aussicht gestellt. Auch Dänemark erklärte sich zum Transport von Hilfsgütern bereit.

USA setzen Luftangriffe gegen IS im Irak fort

Im Irak setzte die US-Luftwaffe ihre Angriffe gegen Stellungen der Islamisten fort. Kampfjets hätten sechs Ziele in der Nähe des Mossul-Staudamms angegriffen, teilte das US-Zentralkommando in Tampa mit. Mehrere Fahrzeuge und Stellungen seien zerstört oder beschädigt worden. Die irakische Nachrichtenseite Al-Sumaria News meldete, mindestens 35 Extremisten seien getötet worden. Seit Beginn der Luftschläge am 8. August flogen die Amerikaner nach eigenen Angaben insgesamt 90 Angriffe.

Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_70722090/islamischer-staat-usa-werten-is-als-eine-extreme-bedrohung.html

Gruß an Egon Tech, er sagt immer ” …es beginnt mit Syrien und der Türkei…”

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/08/22/us-luftangriffe-in-syrien-nicht-ausgeschlossen/

.

Gruß an Egon

Der Honigmann

.

Read Full Post »


yoicenet2

.

Gruß an die “Hintermänner”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


…..dieser Beitrag erschon schon am 6. Juli 2012

 

Astana ist die erste Hauptstadt, die weitgehend im 21. Jahrhundert gebaut wurde und sie repräsentiert auf perfekte Weise, in welche Richtung die Welt sich bewegt. Sie ist wahrhaft die Vision eines einzigen Mannes: Nursultan Nasarbajev. Er ist der Präsident von Kasachstan. Gesichert durch Milliarden von Petrodollar wird die Stadt aus dem Nichts heraus in einer entlegenen und verlassenen Region der asiatischen Steppe gebaut. Das Ergebnis ist erstaunlich: eine futuristische, okkulte Hauptstadt, die mit offenen Armen die Neue Weltordnungbegrüßt während sie sich der ältesten Religion hingibt, die dem Menschen bekannt ist: der Sonnenanbetung. Die Stadt ist immer noch eine große Baustelle, doch die Gebäude, die bereits fertig gestellt worden sind, resümieren bereits Nasarbajevs okkulte Vision.

Die Friedenspyramide

Erdacht von Großbritanniens produktivstem Architekten, Lord Norman Forster, ist diese gigantische Pyramide eine seltsame Erscheinung inmitten der asiatischen Steppe. Das Gebäude ist „der Abkehr von der Gewalt” und der „Vereinigung der Weltreligionen“ geweiht. Norman Foster hat gesagt, das Gebäude weise keine erkennbaren religiösen Symbole auf um die harmonische Wiedervereinigung der Bekenntnisse zu gewährleisten. Doch in Wirklichkeit ist die Pyramide ein Tempel für die einzig wahre Religion der Okkultisten: die Sonnenanbetung. Ein Ausflug in das Innere des Gebäudes ist wahrhaft symbolträchtig. Repräsentiert wird der Pfad zur Erleuchtung eines jeden Menschen. Lasst uns den Rundgang antreten.
.
Die Pyramidenform

“Die Eingeweihten erachteten die Pyramidenform als das ideale Symbol für sowohl die Geheimlehre als auch jene Institutionen, die für ihre Ausbreitung eingerichtet wurden.” – Manly P. Hall, Secret Teachings of All Ages (Geheimlehren aller Zeitalter)

.
.
.
.
Novus Ordo Seclorum = Neue Ordnung für die Zeitalter

Wie Manly P. Hall  feststellte, ist die Pyramide das ultimative Symbol, das die Geheimlehren antiker Zivilisationen repräsentiert. Erhaben in ihrer Schlichtheit und göttlich in ihren Proportionen verkörpern Pyramiden sowohl die göttliche Erkenntnis der Erleuchteten als auch die Verwirrung der Massen. Die heutige Elite, eingeweiht in das Okkulte, stellt die Erben dieser uralten Weisheit und verwendet die Pyramide als ein Symbol der Macht in der modernen Welt. Der erleuchtete/schwebende/fehlende Deckstein repräsentiert das göttliche Prinzip, das im Universum und auch in jedem Menschen vorhanden ist. Eine weitere symbolische Bedeutung, die dem fehlenden Deckstein zugeschrieben wird, ist das unvollendete Wesen der Neuen Weltordnung. Es heißt, dass der Deckstein der Großen Pyramide wieder eingesetzt wird wenn dieses bereits Jahrtausende alte Projekt zur Realität wird. Hier einige andere Pyramiden, die in der Weltanzutreffen sind und die Macht der Elite über die Massen repräsentieren.
 Memphis Arena
                  Luxor Hotel, Las Vegas
 Raffles Hotel, Dubai
.
Das Opernhaus im Souterrain

Wen man die Pyramide betritt ist die Ausstattung dunkel und voller Höhlen. Im Souterrain liegt das Opernhaus von Astana, wo die ahnungslosen Massen unterhalten werden.
Opernhaus im Souterrain

Trotz der Dunkelheit nimmt ein riesiges Bild der Sonne fast die gesamte Gebäudedecke in Anspruch.Die mittlere Sektion
Rund um den Sonnentisch  Gleich über dem Opernhaus liegt der zentrale Raum der Pyramide. Er dient als Versammlungsraum für Konferenzen, die religiöse Führer aus aller Welt wieder vereinigen sollen. Man sollte sich eine Minute Zeit nehmen und die Symbolik hier aufnehmen. Hier sitzen religiöse Führer aus der ganzen Welt rund um ein riesiges Bild der Sonne und diskutieren darüber, wie sie ihre Differenzen für das kommende Zeitalter beilegen können. Die Symbolik ist offenkundig: all diese Theologien sind schlicht ein Auswuchs des ursprünglichen Objekts der Anbetung: der Sonne.Dieser Raum ist viel heller und leuchtender als das Opernhaus, was
den Fortschritt in Richtung Erleuchtung repräsentieren soll. Das Sonnenbild in der Mitte des runden Tisches befindet sich exakt über der Sonne im Opernhaus. Während also die allgemeine Bevölkerung in der Finsternis der materiellen Welt unterhalten wird, sitzen die Erleuchteten direkt über ihnen und denken darüber nach, wie sie Göttlichkeit erreichen können.
Nachdenken über die GöttlichkeitWer bereits weitere Artikel von mir gelesen hat, mag sich der Ziele der Neuen Weltordnung bewusst sein. Eines davon ist die Ersetzung aller Religionen durch eine Form von Neu-Heidentum. Dazu sollen diese Versammlungen dienen. Die Stadt Astana ist wahrhaft eine Stadt der Neuen Weltordnung.
.
.
.
.
.
.
.
.
Die Spitze
Die Spitze ist buchstäblich himmlisch. Sie ist rund, rundum vollkommen mit Fenstern versehen und sie badet in herrlichem Sonnenlicht. Bilder von weißen Tauben sind in die Fenster eingebettet und repräsentieren den Frieden, der in der Vereinigung der Weltregierungen und Religionen im Rahmen der Neuen Weltordnung resultieren wird. Die Spitze ist die ultimative Repräsentation des Erlangens der Erleuchtung, sowohl auf individueller als auch auf globaler Ebene.
Beachte die Gewölbedecke der Spitze:
Die Sonnengottheit scheint auf die Erleuchteten. Wunderschön.Die Abteilungen der Pyramide (das untere, dunkle Opernhaus, der mittlere Konferenzraum und die göttliche Spitze) verkörpern die Weltsicht von Pythagoras. Seine Lehren werden in den heutigen okkulten Gesellschaften gründlich studiert.Pythagoras unterteilte das Universum in drei Teile, die er die höchste Welt, die übergeordnete Welt und die untergeordnete Welt nannte. Die höchste Welt war eine subtile, alles durchdringende, geistliche Essenz und daher die wahre
Ebene der höchsten Gottheit selbst, wobei diese Gottheit in jedem Sinn allgegenwärtig, ständig aktiv, allmächtig und allwissend war. Beide dem untergeordneten Welten existierten innerhalb des Wesens dieser höchsten Sphäre.
Die drei Sektionen der PyramideMit anderen Worten: diese Pyramide ist viel mehr als eine Touristenattraktion. Sie ist eine Repräsentation der Philosophie der Eingeweihten. Wie es Dan Cruikshanks in seiner Dokumentation so kryptisch ausdrückt: Es ist eine “Repräsentation der kommenden Macht.”

Bayterek

Ebenfalls von dem angesehenen britischen Architekten Sir Norman Foster entworfen, soll dieses Monument ein Volksmärchen über einen geheimnisvollen Baum des Lebens und einen magischen Vogel des Glücks verkörpern. Der Vogel namens Samruk hatte sein Ei in die Spalte zwischen zwei Ästen einer Pappel gelegt. Das Ei – der goldene Globus auf der Spitze des Monuments – symbolisiert wieder einmal die Sonne, die höchste Gottheit.

Dieser “Baum des Lebens” repräsentiert den Kanal, durch den Geister die materielle Welt verlassen und sich der göttlichen Welt anschließen. Dieses Konzept ist ein wiederkehrendes Thema in den meisten (wenn nicht sogar allen) esoterischen Gesellschaften.

Im Inneren des goldenen Globus

Die totale Erinnerung

Besucher können von der Spitze des Turmes aus einen wunderschönen Ausblick über Nasarbajevs Stadt genießen. Aber es gibt auch einige seltsam anzusehende Dinge.

Innerhalb des Globus finden wir dieses rätselhafte “Ding“. Es ist ein goldenes Dreieck mit Präsident Nasarbajevs Handabdruck darauf. Warum?

Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Ich kann nur sagen, dass es aussieht wie etwas aus dem Film “Die totale Erinnerung”.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Bata Composition
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Das ist ein Globus, der von den Repräsentanten von siebzehn religiösen Glaubensgemeinschaften unterschrieben wurde. Ja, wieder einmal geht es darum, alle Religionen für die Neue Weltordnung zu einer einzigen zu vereinen.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Säulen der Freimaurer

.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
Zwei Säulen und etwas weiter entfernt eine dritte in der Mitte. Besteht die Möglichkeit, dass dies eine Symbolik der Freimauer sein könnte?
.
.
.
.
.
Ja, die goldenen Zwillingssäulen repräsentieren die beiden Säulen der Freimaurer namens Boas und Jachin. Ich werde jetzt nicht die ganze Symbolik hinter diesen Säulen erklären, doch wir können sicherlich davon ausgehen, dass Nasarbajev ein „freier und angesehener Freimaurer“ ist.
.
.
.
.

Der Präsidentenpalast

An einer dominierenden Position in der Stadt platziert befindet sich der Präsidentenpalast am Ende einer zeremoniellen Route, die mit dem Bayterek-Turm beginnt. Eine große, ausladende Kuppel sitzt auf der Spitze des Palasts und symbolisiert das weibliche Prinzip im Gegensatz zum phallischen Bayterek-Turm, dem männlichen Prinzip. Diese Gestaltung ist in fast allen wichtigen Städten gegenwärtig, einschließlich Washington und Paris.

Khan Shatyry Unterhaltungszentrum (Das größte Zelt der Welt)

Diese unvollendete Kuriosität ist erneut ein Design von Sir Norman Foster (im Grunde hat er die ganze Stadt entworfen). Unterhalb des Zeltes, das ein Areal umspannt, das größer ist als zehn Fußballstadien, soll ein kommunaler Park mit Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten entstehen, mit Plätzen und gepflasterten Straßen, einem mit dem Boot befahrbaren Fluss, Einkaufszentrum, Minigolfplatz und überdachtem Erholungsgebiet mit künstlichem Strand. Es heißt, dass diese Struktur wie ein Tabernakel aussehen soll, entsprechend dem Tempel Salomos.

Diese beweglichen Stätten der Anbetung, die aus Zelten bestanden, wurden von den Juden in biblischen Zeiten verwendet.

Kurzfristige Planungen für Astana

Astana ist immer noch zum großen Teil in der Konstruktionsphase, doch an einigen wahrhaft erstaunlichen Projekten wird bereits gearbeitet. Hier sind einige von ihnen.

Zentralmärkte

Entworfen von unserem guten Freund Norman Foster.

Die verrückten Türme (nicht der offizielle Name)

Stadion Allsehendes Auge (nicht der offizielle Name)

Fazit

Während die Mitglieder der Weltelite die erforderlichen Bedingungen erfüllen um die Welt unter einer einzigen Regierung zu vereinen, verstreuen sie in der ganzen Welt Symbole ihrer Macht. Die Tatsache, dass die allgemeine Bevölkerung keine Ahnung hat, was diese Strukturen symbolisieren, ist genau der Grund dafür, dass die Pläne der Elite unbemerkt und unbestritten voranschreiten.

Nach dem Originalartikel auf der Internetseite www.vigilantcitizen.com

.

.

.
.
.
.
.
.
.
.

http://www.eaec-de.org/Astana.html

.

….danke an gts.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


(….der WP-Zähler “klemmt” mal wieder)

Kaum zu erfassen was sich nicht nur auf der Welt, sondern auch im Blog-Bereich abspielt.

Da werden einige Blog geschlossen, durch wen auch immer, möglicher Weise weil diese zu kritisch berichtet haben, woran wir auch erkennen können, daß in der Internetlandschaft biene-meine-fliegtseitens der sog. “Aufpasseer” gewaltig reguliert wird um “abwegige” Meinungen zu unterdrücken. Die Wahrheiten “müssen” also immer noch unteerdrückt werden, da sie gegen das System agieren und wenn diese Trolle gar keine Gegen-Argumente haben, kommt “natürlich” der Nazi-Knüppel aus der Schublade.

Da gibt es “Auftreter”, die meinen mit reißerischen Warnungen Vorträge auf Videos zu erstellen, die NUR die Wahrheiten sagen sollen, was sie z.T. auch machen – nur mit welchem Hintergrund?

Es tut sich also auch in der sog. Truther-Szene etwas, die m.E. vom System gelenkt wird um Rest-NWO-Meinungen zu erhalten, darzustellen, mit aller Gewalt noch durchzudrücken. Sie wissen, daß sie verloren haben und wird es ihnen nicht zur Vollendung gereichen – davor sind WIR alle und werden weiter dagegen ankämpfen.

Wir sind immer noch da, mehr denn je, werden zwar tägl. angegriffen, auch und gerade von den “Amts-Firmen, wobei hier explizied die Juristerei zu nennen ist. Hier werden selbst im Gerichtssaal die Gesetze gebogen bis sie “quietschn”.

Folglich müssen wohl “einiges” richtig machen. Daß das nicht allen gefällt wenn man ihnen in die Suppe spuckt. dürfte klar sein,  das schadet deren “Geschäft”.

Es muß doch etwas Besonderes sein, daß wir das erreicht haben – und euch ein großes

  DANKE.

In der nächsten 1 – 4 Monaten, so wie es aussieht noch vor Weihnachten, werden Umwälzungen auf uns zukommen, welche sich die Meisten nicht vorstellen können! iCH habe oft genug darüber gesprochen und geschrieben  – es wird auch allerhöchste Zeit und das Warten und Spekulieren hat dann ein Ende !

Biene-AufkleberDas kann auch für einige Menschen gefährlich werden, wobei sich hier noch nicht ganz viel abspielt…..

Wie war das?:  “…wer den Ball hat, wird auch angegriffen…” und es wird auch immer wieder kleinen “Mißversteher” geben, die sich hier gerne tummeln und alles “bemäkeln”, leider oft nicht einmal die Beiträge richtig lesen können oder wollen und wir alle als “Spinner” abgetan werden !

Wir haben zusammen sehr viel erreicht und auch viele neue Leser, gerade von facebook. zu uns gekommen sind; die Verbreitung  Biene-Aufkleberist natürlich enorm wichtig.
Wir werden so weitermachen und iCH fordere jeden auf kommentieren, aber bitte mit konkreten Sachen, Argumenten, Kritiken. Kritiken sind selbstverständlich, nur sollte Wissen und oder Beweise dabei mitspielen.

Danke an alle, die Interesse an unserem Honigmann-Portal haben und auch konstruktiv mithelfen unser Land zu retten – und wir werden es schaffen – garantiert!!!

<<Die Biene weist uns den Weg>>

Gruß an alle Honigmann-Blog-Leser

euer

Honigmann

.

….danke an Reiner Dung:

honigmann-35-millionen1.

Read Full Post »


ISIS-Graeuel 2014-08-11Erzbischof Marx: Warnen sie endlich die Christen vor dem Islam. Oder machen Sie Ihren Platz frei!

Das obige Bild – aufgenommen vor wenigen Tagen – zeigt das tägliche Grauen, das sich derzeit vor der Haustür Europas abspielt. Es wurde der polnischen Seite MPolska24 entnommen,  auf der einige (grauenvolle) Bilder des aktuell vor sich gehenden Genozids an irakischen Christen durch sunnitische ISIS-Gotteskrieger zu sehen sind. Unsere Medien veröffentlichen solche Bilder natürlich nicht. Wollen sie doch verhindern, dass ihre Mär vom angeblich friedlichen Islam als das erkannt wird, was sie ist: Als die gefährlichste Lüge der Gegenwart. Und hohe Kirchenvertreter behaupten, solche Szenen wie die obige hätten nichts mit dem Islam zu tun. Doch sie haben keine Ahnung vom wahren Islam. Denn Mohammed selbst befahl solche Köpfungen wie oben und nahm -wie zum Beispiel beim ersten Genozid des Islam an Juden, dem Massaker an den jüdischen Banu Kureiza (diesem fielen 700-1000 Juden zum Opfer) – an solchen Enthauptungen persönlich teil. So rühmte der schiitische Geistliche und bekannteste Richter der islamischen Republik Iran, Ayatholla Sadeq Khalkali, Mohammed wörtlich wie folgt: “Gegner des Tötens haben keinen Platz im Islam. Unser Prophet tötete mit seinen eigenen gesegneten Händen!”. Von gläubigen Moslems wird alles, was Mohammed tat, als Vorbild gesehen. Auch ISIS tut genau das, was Mohammed dereinst selbst befahl und tat, und wozu sie die religiöse Absolution durch Allah haben: Denn im Koran, laut islamischem Glauben die wortwörtliche Botschaft Allahs an seine Gläubigen, fordert der islamische Gott allein an 216 zum Töten (meist Abschneiden des Kopfes) der Gegner des Islam auf. Scheinbar kennen christliche Würdenträger wie Erzbischof Marx den Islam jedoch besser als muslimische Gelehrte. Dieser sagte vor kurzem öffentlich: “Ich weiß, der Islam ist nicht das, was ISIS ist.” Ob Marx weiß, dass er mit solch ignoranten und das wahre Wesen des Islam zutiefst verkennenden Aussagen persönlich dazu beiträgt, dass dieses Morden weitergeht? Und zwar in Namen des wahren Islam, den zu erkennen Männer wie Marx mit solchen Aussagen verhindern. Auch Unwissenheit kann Sünde sein… (MM)

***

Offener Brief des Islamaufklärers Michael Stürzenberger an Erzbischof Marx:

Sehr geehrter Erzbischof Marx,

Sie haben öffentlich behauptet“Ich weiß, der Islam ist nicht das, was ISIS ist.”

Woher entnehmen Sie diese “Weisheit”? Hat Ihnen das vielleicht Imam Idriz eingesäuselt? Schon mal was von der „Taqiyya“ gehört, dem erlaubten Lügen zur Verbreitung des Islams? Überzeugen Sie sich besser selbst: Lesen Sie den Koran von der ersten bis zur letzten Seite. Es ist unverantwortlich, was Sie von sich geben. Sie verraten die 150.000 Christen, die jedes Jahr in islamischen Ländern getötet werden, und sie versündigen sich an den zig Millionen, die weltweit unter Diskriminierung, Verfolgung und Vertreibung durch gläubige Moslems leiden.

In Ihrem Bischofssitz ist mit Sicherheit noch kein korankonform christenverfluchender und kopfabschneidender Moslem aufgetaucht. Aber die Christen im Irak und in Syrien erleben gerade den real existierenden islamischen Horror.

Die polnische Internetseite „m polska24“ hat Fotos dieses Horrors veröffentlicht. Der Artikel wird zurecht „Holocaust an Christen“ betitelt. Es liegt nun in Ihrer Verantwortung als Vorsitzendem der deutschen Bischofskonferenz sowie der Kommission der Bischofskonferenzen der Europäischen Gemeinschaft, dass Sie sich dies hier alles ansehen. Und zwar von oben bis unten:  http://www.redakcja.mpolska24.pl/6737/holokaust-chrzescijan

Hinweis von MM: Achtung: Das Öffnen dieses Links kann zu schweren seelischen Traumata führen. Verhindern Sie, dass dieser Link in die Hände von Kindern kommt.

Und dann vergleichen Sie diese unfassbare Grausamkeit mit dem, was Mohammed in den Koran diktierte und als Befehl seines Gottes Allah ausgab. Ich kann Ihnen die Mühe erleichtern: Sie müssen nur dies hier durchlesen, dann werden Ihnen in wenigen Minuten umfassend die Augen geöffnet.

Was gerade im Islamischen Staat Irak geschieht, ist zu 100 % der reine und wahre Islam, so wie ihn der „Prophet“ Mohammed begründet hat. Exakt das Gleiche spielte sich im 7. Jahrhundert unter dem Kriegsführer Mohammed auf der arabischen Halbinsel ab, so dass das heutige Saudi-Arabien „juden- und christenrein“ ist. Mohammed ist der Islam und der Islam ist Mohammed.

Erzbischof Marx: Warnen sie endlich die Christen vor dem Islam. Oder machen Sie Ihren Platz frei!

Kirche+Islam2

Einschub von MM:
Solange Kirchenführer Wie Marx das Märchen vom friedlichen Islam weitergeben, werden Christen weiterhin täglich von Muslimen geschlachtet.

Wenn Sie und alle anderen Kirchenvertreter weiterhin schweigen, vertuschen und verharmlosen, wird uns dieser Horror auch demnächst in Europa überrollen.

Daher fordere ich Sie auf: Werden Sie mutig und reden Sie endlich Klartext. Sonst versündigen Sie sich an den Christen und allen anderen Nicht-Moslems, die noch sterben müssen. 270 Millionen Opfer des Islams sind wahrlich genug. Alle fünf Minuten, die Sie weiter schweigen, wird wieder ein Christ getötet. Von einem gläubigen Moslem, der ganz genau weiß, was in seinem “Heiligen Buch” steht.

Wenn Sie nicht den Mut dazu haben und sich fürchten, dann machen Sie den Platz für einen anderen frei. Die Zeit des Schwafelns ist vorbei.

Mit zutiefst besorgten Grüßen,

Michael Stürzenberger

http://michael-mannheimer.info/2014/08/19/stuerzenberger-an-bischof-marx-woher-nehmen-sie-ihre-weisheit-zu-behaupten-dass-isis-nicht-den-realen-islam-verkoerpert/

.

Gruß an die Heuchler  smiley-ins_klo_kotzen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Armee des selbstproklamierten Islamischen Staates entwickelt sich für sämtliche Länder der Region zu einem nicht mehr kontrollierbaren Machtfaktor. Wie unser
Korrespondent in Pakistan, durch einen hohen Beamten im pakistanischen Außenministerium erfuhr, bereiten die USA und Großbritannien massive Militärschläge unter Teilnahme mehrerer NATO-Länder vor.

Auf einer NATO-Geheimkonferenz wurde die erste Septemberwoche als Beginn für die Offensive vereinbart. Deutschland konzentriert sich unter Hinweis auf seine  historische Verantwortung vorerst auf Hilfslieferungen, wenngleich die politische Diskussion in der Regierung auf zunehmend mehr Bereitschaft zum militärischen Engagement hinweist. Diese Entwicklung wird massiv von Seiten der Amerikaner gewünscht.

An dem Militäreinsatz nehmen die NATO-Länder Frankreich, Belgien, Dänemark und Polen teil. Interessant ist die im Hintergrund geführte Diskussion um eine Teilnahme Russlands und des Irans, die beide ein massives Interesse an der Verhinderung einer Sunnitisch-Islamischen Revolution und der Etablierung eines
extremistischen Kalifat-Staates haben. Sie befürchten ein Übergreifen des islamischen Terrors auf ihre Länder. Allerdings stellen die Russen eine Klärung der ukrainischen Frage und Syriens als Vorbedingung.
Die Einbindung des bislang geächteten Irans ist beachtenswert, da es die erste offizielle Zusammenarbeit mit den USA und der NATO wäre. Diese Tendenz zeichnete sich allerdings in der letzten Zeit bereits ab.

Die IS-Armee verfügt zur Zeit über 28.000 Mann, die mit hochmodernen Waffen ausgerüstet sind. Es wird geschätzt, dass diese Armee neben hochmodernen Waffensystem über etwa 1000 Panzer und gepanzerte Fahrzeuge verfügt. Die Frage ist allerdings, wer diese Armee ausbildet.
Zum Teil besteht sie aus geschulten Söldnern, die aus den Destabilisierungskon-flikten in Libyen und Syrien, aber auch Saudi-Arabien stammen. Hinzukommen Einheiten der irakischen Armee, die komplett unter Mitnahme der amerikanischen Waffen übergelaufen sind.

Wie der pakistanische hohe Beamte weiterhin mitteilte, weiß man von Ausbildern, die früher für US-Privatarmeen tätig waren und jetzt als Söldner für die IS-Armee arbeiten.Diese würden unter dem Oberkommandierenden Issat Ibrahim al-Duri, 71, einst rechte Hand Saddam Husseins, die Ausbildung an den Waffensystemen vornehmen.
Dies sei neben anderen Faktoren auch der Grund, weshalb die IS-Armee so schnell an Boden gewonnen hat.

Quelle: http://www.basler-liberale-nachrichten.ch/basler_liberale_nachrichten_PRESSE_RELEASE.html

Gruß an die Kriegsverweigerer

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/08/18/irakkrieg-iii-in-vorbereitung/

.

Gruß an die, die vorsorgen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Horst Pfefferle hatte die Tage in einem Kommentar zum Artikel Muss die Geschichte über die Pyramiden neu geschrieben werden? einen Link auf seine 20-jährige detektivische Arbeit zur Konstruktion der Cheops-Pyramide hinterlassen. Ich bin diesem nun gefolgt und ja, seine Theorien sind spannend und bedenkenswert. Ich möchte einen Teil seiner Arbeiten, die er zur öffentlichen Diskussion gestellt hat, kurz zusammenfassen.

Horst hatte die Ahnung, dass der Architekt der Pyramide einen besonderen Plan gehabt haben muss und ist akribisch rangegangen, seinen Gedankengängen auf die Schliche zu kommen. Er beschaffte sich einen exakten Plan des Pryamidenschnitts und vergliche die Maße mit denen der Planetenbahnen unseres Sonnensystems. Was er fand, lässt einem den Mund offen stehen:

Die Cheops-Pyramide ist auf Basis der Umlaufdaten des Pluto um die Sonne gebaut worden.
Aber auch alle Umlaufdaten der anderen Planeten unseres Sonnensystems fanden Eingang in vielen Details der Planung. Nur: der Pluto wurde erst 1930 entdeckt. Mit dem Auge ist er nicht erkennbar. Erst als unsere Technologie soweit war, ein Teleskop mit hoher Qualität zu erschaffen, gelang seine Entdeckung. Woher aber hatte der Architekt die Informationen über Pluto.

Die folgende Grafik zeigt die sehr besondere Umlaufbahn des Pluto um die Sonne:

sonnensystem1In der nächsten Grafik sehen wir einen Kreis mit dem Radius der mittleren Entfernung des Plutos von der Sonne so wie seine Positionen der minimalsten und maximalsten Entfernung:

sonnensystem2Und jetzt wird es spannend: Pluto ist der einzige Planet im Sonnensystem, dessen Verhältnis von minimalster zu mittlerer zu maximalster Entfernung von der Sonne 3:4:5 ist, Pytagoras lässt grüßen. Der hatte seinen Satz übrigens von den Ägyptern gelernt, also auch diese Geschichte darf umgeschrieben werden.

sonnensystem3Und jetzt wird es spannend. Das hervorgehobene Quadrat im Bild oben gibt das Rastermaß der Chops-Ppyramide für alle weiteren Details vor.

sonnensystem4Trommelwirbel …

sonnensystem5Und ab geht die Seele des Pharaos zum Orion:

sonnensystem6Herr Pfefferle hat anschließend viele weitere Details herausgetüftelt. Wie er das im Einzelnen machte, soll noch diese letzte Grafik zeigen:

sonnensystem7

Ich kann nur Jedem ans Herz legen, sich die Prospekt-mäßig aufbereitete Arbeit von 20 Jahren anzuschauen. Neben jeder Zeichnung befindet sich eine Erklärung. Es liest sich spannend wie ein Krimi.

Stellt sich nun wieder die Frage, was wir mit der Tatsache anfangen, dass unsere Geschichte in vielen Bereichen revidiert werden muss. Hilft uns das weiter, unsere Gemeinschaft neu umzugestalten, dass wir nicht mehr das Gefühl haben, uns selbst von diesem Planeten auszusondern?

Ach ja: Pharaos Leichnam wurde übrigens nie gefunden. War die Pyramide ggf. doch zu einem ganz anderen Zweck gebaut?

Und wer Interesse hat an geschichtlichen Fakten, die uns bisher im Mainstream unterschlagen wurden, der mag an dieser Artikel-Serien seine Freude haben können:

Im ersten Teil der Artikelserie zur Unterstützung der These, dass unsere Geschichte verfälscht wurde, erfuhren wir über den Nikotin- und Kokain-Konsum in Afrika und Asien weit vor Christi Geburt. Im zweiten Teil warfen wir einen Blick auf große Steinkugeln und Schädeldeformationen, die überall auf der Welt zu finden sind. Im dritten Teil durften wir erkennen, dass es viel mehr Pyramiden auf der Welt gibt, als uns in der Schule gezeigt werden und wie ähnlich sie sind. Und im vierten Teil schauen wir nochmals auf die in aller Welt gefundenen Mumien und was sie uns zu sagen haben.

Quelle: http://faszinationmensch.com/2014/07/13/muss-die-geschichte-der-cheops-pyramide-neu-geschrieben-werden/

Gruß an die Beweiser

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/08/12/muss-die-geschichte-der-cheops-pyramide-neu-geschrieben-werden/

.

Gruß an die Überraschten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


aut_2178Sharmine Narwani

شارمين نرواني

Übersetzt von  Michèle Mialane

Herausgegeben von  Fausto Giudice Фаусто Джудиче

Der Ausdruck « Existenzrecht » ist für mich in den Neunziger Jahren präsent geworden, als der Begriff einer „Zwei-Staaten-Lösung“ in dem kollektiven Wortschatz aufgetaucht ist. Bei jeder Debatte auf der Uni griff jeder Zionist auf diese drei Zauberwörter zurück, als er mit seinen Argumenten  am Ende war. Damit setzte er dem Gespräch ein Ende, indem er empört aufrief: „ Sie wollen doch nicht behaupten, dass Sie Israel sein Existenzrecht absprechen?“

Klar, Israels Existenzrecht durfte man nicht bestreiten. das war soviel, wie das Grundrecht der Juden auf … Rechte abzuleugnen, und um das Maß voll zu machen wurde einer/m das Schuldgefühl über den Holocaust ins Gesicht geschmissen.

Nur, dass ich sicherlich überhaupt keine Schuld am Holocaust trage – und die PalästinenserInnen auch nicht. Das systematische Programm ethnischer Säuberung, dass in Europa gegen dessen jüdische Bevölkerung vorgenommen wurde, ist auf solch zynische und opportunistische Weise ausgenutzt worden, um die ethnische Säuberung gegen die arabisch-palästinensische Nation zu rechtfertigen, dass ein solches Argument mich völlig kalt lässt. Ich hab mich sogar dabei ertappt, – ach, shocking – die Augen zu verdrehen, als ich in demselben Satz die beiden Vokabeln- Israel und Holocaust- nennen hörte.
Was mich stört in jener Ära der „Nach-Zwei-Staaten-Lösung“, ist die Unverschämtheit von Israels Dasein an sich.
Was für ein fantastischer Einfall, dass eine Ausländergruppe aus einem anderen Kontinent sich eine vorhandene und bevölkerte Nation zueignen darf- und die „internationale Gemeinschaft“ davon überzeugen kann, dass gerade das getan werden musste. Soviel Dreistigkeit, das wäre ja zum Lachen – wenn es nicht so gravierend wäre.
Noch durchschlagender ist, dass die verfolgten Holocaust eine massive ethnische Säuberung gegen die einheimische palästinensische Bevölkerung vornehmen konnten, wobei sie selber die eigene ethnische Säuberung kaum überstanden hatten.
israels rechteDabei ist aber das eigentlich Grauenerregende die Massenmanipulation, infolge welcher die Palästinenser irgendwie gefährlich wären– „Terroristen“, fest dazu entschieden, „die Juden ins Meer zu werfen“. Mein Leben verdiene ich durch die Arbeit mit Worten  und es fesselt mich, wie die Sprache zur Schaffung von Wahrnehmungen gebraucht wird. Dieses Tun – oft „ öffentliche Diplomatie“ genannt – ist in der Welt der Geopolitik zum unentbehrlichen Werkzeug geworden. Letztendlich sind die Worte die Bausteine unserer Psychologie.
Bedenkt z.B., wie wir nun den israelisch-palästinensischen Zwist und jede Lösung für diesen nun fortwährenden Konflikt auffassen. Ich werde dabei Auszüge eines früheren Artikels ausgiebig benutzen.
Hinsichtlich dieser Frage haben die USA und Israel den Diskurs weltweit bestimmt, indem sie drakonische Einstellungen definierten, welche Inhalt und Orientierung der Debatte immer fester beschränken. Zu anderen Einstellungen greifen wollen erschien bis vor kurzem unrealistisch, kontraproduktiv und sogar subversiv.
An der Debatte dürfen nur jene teilnehmen, die deren Grundsätze hinnehmen: Der Staat Israel muss akzeptiert werden, sowie seine regionale Vorherrschaft und seine militärische Überlegenheit; auch die fragwürdige Logik, auf welcher die Ansprüche des jüdischen Staates über Palästina basieren; und schließlich welche Parteien, Bewegungen und Regierungen akzeptable oder unakzeptable Gesprächpartner bei einer Konfliktlösung sind.
Vokabeln wie Friedenstaube, Falke, Aktivist, Extremist, Gemäßigter, Terrorist, islamisch-faschistisch, Holocaustleugner, Existenzbedrohung, geisteskranker Mollah bestimmen die Teilnahme gewisser Menschen an der Lösung – und können andere augenblicklich davon ausschließen.
Dann kommt der Sprachgebrauch, der „ Israels Existenzrecht“ vor jeder Hinterfragung schützt: Alles, was sich auf den Holocaust, den Antisemitismus und die Mythen der historischen Rechte der Juden auf das ihnen vom Allmächtigen zugeteilte Land beruft – als ob Gott ein Grundstückmaler wäre! - Mit so einem Wortschatz soll nicht nur jeder Anfechtung jüdischer Ansprüche auf Palästina vorgebeugt, sondern auch all jene, welche die Legitimation dieses modernen Kolonialversuchs hinterfragen, bestraft und marginalisiert werden.
Dieses kollektive Denken hat aber nichts gefruchtet. Verhüllen, ablenken, ableiten, ausweichen, bagatellisieren- nur dazu hat es geführt, und wir sind einer befriedigenden Lösung keinen einzigen Schritt näher gekommen … weil die Prämisse gefälscht war.
 
Auf dieses Problem gibt es keine Lösung. Wir haben mit einer Krise zu tun, wo es nur Misserfolg und Irrwege gibt; da muss man kehrt machen. Israel ist das Problem. Es ist der letzte neuzeitliche Kolonialversuch, und es wurde gerade zur Zeit unternommen, wo solche Vorhaben überall weltweit zusammenbrachen.
Es gibt keinen „israelisch-palästinensischen Konflikt “ – was unterstellen würde, dass beide Seiten irgendwie gleichgestellt wären mit Hinblick auf dieMacht, das Leiden und die verhandelbaren konkreten Elemente. Die Gleichung ist aber nicht im geringsten Maße symmetrisch. Israel ist die Besatzungs- und Unterdrückungsmacht. Die PalästinenserInnen werden besetzt und unterdrückt. Was gibt es da zu verhandeln? Israel hat alle Karten in der Hand. Die Israelis können Grundstücke, Güter, Rechte zurückgeben – aber auch das hat keinen Sinn – denn: was mit dem, was übrig bleibt? Warum nicht alle Grundstücke, alle Güter, alle Rechte zurückgeben? Wieso hätten die das Recht, etwas zu behalten – inwiefern macht es einen grundsätzlichen Unterschied, ob Israel vor 1948 oder nach dem willkürlich gewählten Jahr 1967 Grundstücke und Güter an sich gerissen hat?
Worin unterscheiden sich die Kolonialisten vor 1948 von denen, die sich nach 1967 angesiedelt haben?
Gestatten Sie mir eine Berichtigung: Die Palästinenser haben wohl eine Karte in der Hand, welche Israel den Mund wässerig macht: die große Anforderung, am Verhandlungstisch zu sitzen, die alles Übrige zu enthalten scheint. Israel sehnt sich nach der Anerkennung seines „Existenzrechtes“. Aber Israel gibt es ja schon, oder?
Tatsächlich fürchtet sich Israel am meisten vor seiner „Delegitimierung“. Hinter dem Samtvorhang liegt ein Staat, der auf Mythen und Mären errichtet wurde, der ohne den Schutz eines Militärriesen, einer US-amerikanischen Hilfe in Milliardenhöhe und eines einzigen Vetorechts im UNO-Sicherheitsrat   nicht fortbestehen kann.Nichts Weiteres schirmt Israel vor seiner Demontage ab. Ohne diese drei Deckungenkönnten die Israelis nicht mehr in einem Staat leben, der nunmehr „ der unsicherste Ort für die Juden“ geworden ist.
Nehmt den ganzen Diskurs und Anstrich der Propaganda weg und sofort wird Euch klar, dass Israel nicht auf derselben Basis beruht, wie „normale“ Staaten. Nach 64 Jahren hat es immer noch keine Grenzen. Nach 6 Jahrzehnten steht es mehr denn je einzeln da. Über ein halbes Jahrhundert später braucht er eine menschefresserische Armee, nur um die Palästinenser davor zu hindern, nach Hause zu gehen.
Israel ist ein misslungener Versuch. Israel muss beatmet werden – schaltet bloß die drei Tröpfe ab und sofort liegt er tot da, und lebt nur noch in der Vorstellung einiger Ausländer, die geglaubt hatten, dass ihnen der Überfall des Jahrhunderts gelingen könne. Da haben sie sich aber mächtig getäuscht.
Das Wichtigste, was wir mit Hinblick auf einen einzigen Staat machen können, ist, den alten Wortschatz möglichst schnell abzuschaffen. Da gab es sowieso nichts Echtes – es war nur eine in einem besonderen „Spiel“ benutzte Sprache. Schaffenwir ein neues Vokabular mit neuen Möglichkeiten – der neue Staat wird die große Versöhnung der Menschheit bringen. Moslems, Christen, Juden – sie alle werden in Palästina zusammenleben, wie einst der Fall.
Jene, denen es nicht passt, können ihr Glück woanders versuchen. Unsre Geduld wird immer dünner, wie die Zelttücher in den Fegefeuerlagern, wo die PalästinenserInnen nun seit drei Generationen leben.
Diese allseitig ausgenutzten Flüchtlinge haben ein Recht auf schöne Wohnungen – mit Schwimmbädern im Erdgeschoß und Palmenbuschen vor Halleneingang. Denn der Schadenersatz, die ihnen für diesen misslungenen Versuch des Abendlandes zusteht, wird nie ausreichen.
Und die Juden hasst keiner. Dieses Argument des Judenhasses wird laut ausposaunt, wenn man wirklich kein anderes mehr hat – es ist der letzte „Brandschutz“ dieses israelischen Frankensteingeschöpfs. Ich hab einfach keine Lust mehr, die üblichen Warnungen vorzubringen, zum Beweis, dass ich die Juden nicht hasse. Es ist einfach nicht zu beweisen, und offen gesagt ist ein solches Argument kein Alibi. Wenn die Juden, die den Holocaust nicht erlebt haben, immer noch Schmerz darüber empfinden, sollen sie das Problem mit den Deutschen regeln. Sie sollen ein gutes Grundstück deutschen Bodens für sich in Anspruch nehmen(*) – dabei wünsch ich ihnen gut Glück.
Und die Antisemiten, denen ein Israel-kritischer Artikel den Mund wässerig macht, rate ich, ihr Glück anderswo zu suchen- sie gehören ja zur Ursache dieses Problems.
Die Israelis, die Palästina als gleich gestellte BürgerInnen mit der palästinensischen Urbevölkerung nicht teilen wollen – die nicht den Verzicht leisten wollen, den sie vor 64 Jahren von den Palästinensern verlangt haben -können ihren zweiten Pass benutzen, und nach Hause fahren. Die anderen, die im Lande bleiben, sollen lieber eine positive Haltung einnehmen – die Palästinenser haben wohl erwiesen, dass sie fähig sind, zu vergeben. Das Blutbad, das sie von ihren Unterdrückern erlitten haben, ohne entsprechend zu reagieren, zeigt eine bemerkenswerte Zurückhaltung und Vertrauensfähigkeit.
Wir werden nicht so sehr mit dem Tod eines jüdischen Staates zu tun haben, als mit dem Wegfall der letzten Überbleibsel des modernen Kolonialismus. Nur ein Übergangsritual – alles geht reibungslos vor sich. In diesem besonderen Moment des 21. Jahrhunderts sind wir alle PalästinenserInnen – diesem Ungerechtigkeitszustand ein Ende zu setzen, ist ein Test für die ganze Menschheit, und keine/r darf da untätig sitzen.
Israel hat kein Existenzrecht. Schafft diese geistige Schranke ab und verkündet es: „Israel hat kein Existenzrecht“. Twittert es, postet es auf Eure Facebook-Seiten, überlegt es Euch nicht zweimal. Die Delegitimierung ist schon da – nur keine Angst. Palästina wird nie so qualvoll sein, wie Israel es von jeher war.*
*AdÜ: So sicher bin ich nicht, dass Israel das letzte Überbleibsel des Kolonialsystems ist. Es ist nur das Auffälligste.
.
(*)…”Wenn die Juden, die den Holocaust nicht erlebt haben, immer noch Schmerz darüber empfinden, sollen sie das Problem mit den Deutschen regeln. Sie sollen ein gutes Grundstück deutschen Bodens für sich in Anspruch nehmen”…

Anmerkung:

Kann es möglich sein, daß die Juden ein gutes Gründstück  deutschen Bodens ( das gesamte Bundesgebiet ) bereits voll und ganz in Anspruch genommen haben- und ihre Interessen durch PO-litiker mit zumeist auffällig häufiger jüdischer Abstammung, oder zumindest großer Affinität zum jüdischen Glauben ( als vertreter eines christlich geprägten Volkes) vertreten lassen???
Wie kommt es daß der Zentralrat der Juden so intensiv in Inner- und AußenPOlitischen Angelegenheiten einmischt und sogar Vorgaben macht, wobei sich über Entscheidungen der Bundesgerichte sogar offen hinweggesetzt werden “darf”???
 
Das Volk dieses Landes sollte dringend aus seinem Dornröschenschlaf erwachen, andere Völker erwachen und reiben ungläubig ihre Augen vor dem was sich auf der Welt so tut.
Gruß an die Wachwerder
TA KI
.
Gruß an die Erwachten
Der Honigmann
.

Read Full Post »


juden gegen zionismus

Israel verbietet Friedensproteste: Fürchtet Netanyahu einen “Israelischen Frühling”?

Tausende israelische Friedensdemonstranten wollten am Samstagabend auf dem Rabin-Platz in Tel Aviv demonstrieren. Sie wollten ihre Solidarität gegenüber den Menschen in Gaza zeigen.

Die israelische Regierung beschloss jedoch kurzerhand, dass Meinungsfreiheit in der aktuellen Gazapolitik nicht erwünscht ist und verbot die Demonstration.

Das Israeli Home Front Command veränderte einfach die Bestimmungen in Bezug auf “große Versammlungen” und die Polizei verkündete, dass die Friedensdemonstration nicht zugelassen wird.

Nun sind größere Menschenversammlungen die ein Ende des Krieges in Gaza fordern in Israel illegal. Die wochenlangen Proteste waren dem rechte Flügel in der israelischen Regierung ein Dorn im Auge. Bereits über 10.000 Menschen protestierten gegen den Gaza-Krieg, Anzahl steigend.

Quelle: http://epochtimes.de/Israel-verbietet-Friedensproteste-Fuerchtet-Netanyahu-einen-Israelischen-Fruehling-a1173691.html

.

328A1400D002B5FF

Luftschläge und Raketen in NahostFriedensgespräche in der Sackgasse

Es scheint ein aussichtsloses Unterfangen zu sein: In Kairo soll zwischen Hamas und Israel eine dauerhafte Waffenruhe im Gazastreifen ausgehandelt werden. Doch Israel sperrt sich - und beide Seiten setzen ihre Angriffe fort.

Die israelische Luftwaffe hat in der Nacht ihre Angriffe im Gazastreifen fortgesetzt. Es seien 17 Ziele bombardiert worden, bestätigte eine Militärsprecherin in Tel Aviv. Seit dem Ende der Feuerpause am Freitag seien es 150 Ziele gewesen.

Sanitätern zufolge ist bei den nächtlichen Attacken ein Mensch ums Leben gekommen. Sieben weitere seien verletzt worden, hieß es. Den Angaben zufolge attackierte Israel auch das Flüchtlingslager Dschebalja.

Militante Palästinenser feuerten am Sonntagmorgen erneut zwei Raketen auf Israel ab. Sie seien in der Nähe des Ortes Kerem Schalom eingeschlagen, sagte die Sprecherin. Dort gibt es einen Grenzübergang, der zum Warentransport dient.

Appelle nutzen nichts

Israel will nicht in Kairo über eine Waffenruhe mit den militanten Palästinensern verhandeln, solange die Raketenangriffe andauern. Die palästinensische Delegation hält sich derweil weiter in Kairo auf. Mussa Abu Marsuk, ein ranghoher Funktionär der radikal-islamischen Hamas, warf Israel mangelnde Ernsthaftigkeit bei den Bemühungen um eine dauerhafte Waffenruhe vor.

“Wir werden nicht mehr lange bleiben, wenn es keine ernsthaften Verhandlungen gibt”, sagte er der palästinensischen Zeitung “Al-Quds” am Samstagabend. Die kommenden 24 Stunden seien entscheidend, sagte Abu Marsuk. Die Palästinenser fordern unter anderem eine Aufhebung der Blockade des Gazastreifens durch Israel und Ägypten sowie die Freilassung von Häftlingen.

Die Außenminister Deutschlands, Frankreichs und Großbritanniens hatten zuvor zum wiederholten Mal an Israel und die Palästinenser appelliert, die Feindseligkeiten sofort einzustellen und Gespräche für eine dauerhafte Feuerpause aufzunehmen. “Wir rufen beide Seiten auf, unverzüglich zur Waffenruhe zurückzukehren”, heißt es in der am Samstag vom Auswärtigen Amt veröffentlichten gemeinsamen Erklärung der Minister Frank-Walter Steinmeier, Laurent Fabius, und Philipp Hammond. “Die in diesem Zusammenhang laufenden Bemühungen Ägyptens haben unsere volle Unterstützung.”

Auch US-Präsident Barack Obama und der britische Premierminister David Cameron verlangen bei einem Telefonat ein Ende der Feindseligkeiten und eine dauerhafte Waffenruhe. Israel und Vertreter der Palästinenser hatten zuletzt in Kairo unter ägyptischer Vermittlung über eine dauerhafte Waffenruhe verhandelt.

Quelle: http://www.n-tv.de/politik/Friedensgespraeche-in-der-Sackgasse-article13395776.html

.

Bundeswehr soll in Israel den Tunnelkampf lernen

Deutsche und israelische Soldaten arbeiten seit Jahrzehnten eng zusammen. Jetzt gibt es ein neues Projekt: Ausbildung im urbanen Gelände. Auch die Rüstungskooperation für den Zweitschlag läuft weiter.

Bundesverteidigungsministerin-besucht-Ausbildungskommando

Die Zusammenarbeit der Bundeswehr mit den israelischen Verteidigungsstreitkräften (IDF) wird intensiviert. Wie der Inspekteur des Heeres, Generalleutnant Bruno Kasdorf, dem Verteidigungsausschuss des Bundestags mitteilte, sollen bis zu 250 deutsche Soldaten nach Israel geschickt werden, um dort im Häuser- und Tunnelkampf ausgebildet zu werden.

Es gehe um den Austausch von Einsatzerfahrungen sowie gemeinsame Ausbildungen und Übungen, erläuterte Kasdorf in seinem Schreiben an den Ausschussvorsitzenden Hans-Peter Bartels (SPD): “Das Heer strebt an, zeitnah israelische Ausbildungseinrichtungen zum ,Kampf im urbanen Gelände‘ (einschließlich Tunnelkampf) bis zur Ebene einer verstärkten Infanteriekompanie zu nutzen.” Außerdem sei für den Oktober 2014 eine Besprechung der Heeresgeneralstäbe in Israel geplant. Der Brief liegt der “Welt am Sonntag” vor.

Der Häuser- und Tunnelkampf ist für die israelischen Streitkräfte von besonderer Bedeutung.

Bei der laufenden Operation “Protective Edge” im Gazastreifen ist die Zerstörung der Tunnel zwischen Gaza und Israel das wichtigste Einsatzziel.

Die Militäroperation begann am 8. Juli als Reaktion auf anhaltenden Raketenbeschuss Israels durch die in Gaza regierende Hamas. Kasdorfs Brief an den Bundestag datiert vom 11. Juli. Die Bundeswehr will sich mit der Ausbildung im Häuserkampf für asymmetrische Bedrohungsszenarien wie den Kampf gegen Terroristen in Auslandseinsätzen wappnen.

Israel erhält deutsche Dolphin-U-Boote

Das Vorhaben ist Teil der seit Jahrzehnten engen sicherheitspolitischen Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Israel, die auch gegenseitige Rüstungslieferungen umfasst. So hat Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) den Bundestag Mitte Juli darüber unterrichtet, dass die Bundesregierung die Ausfuhr eines weiteren U-Bootes nach Israel genehmigt hat. Es ist das vierte von insgesamt sechs Schiffen der Dolphin-Klasse, die bis 2017 an die Israelis geliefert werden sollen.

Die brennstoffgetriebenen U-Boote ermöglichen es Israel, eine glaubwürdige Zweitschlagskapazität für seine atomare Abschreckung zu unterhalten. Die Bundeswehr wiederum bezieht in Form eines Leasinggeschäftes Aufklärungsdrohnen vom Typ Heron aus Israel.

Auch darüber hinaus pflegen die israelischen Streitkräfte und die Bundeswehr eine enge Kooperation, die über die Verteidigungsministerien und die militärische Führung bis in die Teilstreitkräfte reicht. Sie umfasst unter anderem Konsultationen, gemeinsame Manöver, wechselseitige Offiziersbesuche und Truppenschulungen.

An der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg gibt es seit 1984 ein Ausbildungsprogramm für israelische Offiziere. Abseits des Militärs arbeiten die Sicherheitsbehörden ebenfalls umfassend zusammen. 2009 trainierte die Anti-Terror-Einheit der Bundespolizei, die GSG 9, erstmals in Israel. Auch die Geheimdienste tauschen sich intensiv aus.

Quelle: http://www.welt.de/politik/deutschland/article131057577/Bundeswehr-soll-in-Israel-den-Tunnelkampf-lernen.html

Gruß an die israelischen Außen- PO- litiker respektive,  die Re- GIER- rung der BRiD bei der laufenden Operation “Protective Edge” im Gazastreifen

TA KI

Quelle:http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/08/10/zionisten-belagern-israel-juden-gegen-zionisten/

.

Gruß an die Völker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Löwengöttin

Schutzgottheit Unterägyptens

Hauptkultort: Buto

Verkörperung: Schlangengestalt mit der roten Krone des Nordens

.

.Mythologie:

Schon seit früher Zeit war die Kobragöttin Wadjet mit dem Nildelta verbunden und wurde als Schutzgottheit von Unterägypten der Geiergöttin Nechbet gegenübergestellt. Der Name “Wadjet” bedeutet “Papyrusfarbene” oder “Grüne” und bezog sich entweder auf die natürliche Farbe der Schlange oder aber das fruchtbare Deltagebiet, das sie bewohnte. In den Pyramidentexte spielte Wadjet als Göttin der Lebenden keine besondere Rolle, aber in Verweisen auf die Krone, die sie trägt, wurde sie auch die “Zauberreiche” genannt. Sie war ebenso wie Nechbet eng mit dem König verbunden und war im Nebti- bzw. “Zwei Herrinnen-”Namen enthalten, ebenso wie als Schutzgottheit in Gestalt des königlichen Uräus, der an der Krone oder am Kopfschmuck des Königs getragen wurde. Später wird sie auch “Herrin der Ehrfurcht” oder “Gebieterin der Furcht” genannt, da sie in einigen Mythen zur Verteidigung des Königs Flammen ausspie. In militärischen Inschriften, wie etwa dem des Pharao Ramses II über die Schlacht von Kadesch, vermochte es Wadjet allein durch ihren glühenden Atem zu töten. Im Hathor-Tempel von Dendera fungierte die Göttin gar als Amme des Tutanchamun. Eine zusätzliche Bezeichnung war das “Auge des Re“, die sie mit der Rolle der Löwengöttinnen verband und bei der es auch von ihr manchmal hieß, sie wäre die Mutter von Nefertem.

Ikonographie:

Wadjet oder Uto sieht man für gewöhnlich in Gestalt einer aufgerichteten Kobra, deren Körper den einer Angriffshaltung entspricht. In selbiger Position wird sie auch als Uräus dargestellt, der sowohl den König als auch die Götter beschützte und oft als Attribut der Sonnenscheibe gezeigt wurde – sogar während der Amarnazeit. Gleichsam wie Nechbet wird auch diese Göttin auf einem Korb sitzend gezeigt und wegen der engen Beziehung der beiden Göttinnen konnten sie ihre Gestalten sozusagend “eintauschen”. Unterscheiden konnte man sie dann nur noch anhand der aufgesetzen Kronen von entweder Ober- oder Unterägypten. Als “Auge des Re” konnte Wadjet in reiner Löwengestalt auftreten und sogar als Löwe mit einem Schlangenkopf abgebildet sein.

Kult:

Das Hauptkultzentrum dieser Göttin lag natürlich in Buto, im nordwestlichen Delta. Ihr Schrein hieß per-nu oder “Flammenhaus” und ist seit prädynastischer Zeit belegt. Das Besondere an ihm ist, daß seit dem Alten Reich nach seiner Form königliche Sarkophage gestaltet wurden und im Neuen Reich nehmen die Sarkophage ebenfalls diese Form ein, ebenso wie der innerste der vier Totenschreine des Tutanchamun. Auch in späterer Zeit wurde dies beibehalten und Wadjet wurde auch häufig in den Grabschmuck mit einbezogen, wo man heute einen Großteil der Zeugnisse ihrer Verehrung wiederfindet.

Quelle: http://www.faszination-aegypten.de/Aegyptothek/Goetter/uto.htm

Ägypten-Götter – Uto

Uto (auch Wadjet, Udjat, Edjo oder Buto) ist Landesgöttin von Unterägypten. Ursprünglich wurde sie in der unterägyptischen Stadt Buto (griech.) verehrt. Mit Nechbet zusammen, der Landesgöttin Oberägyptens, ist sie Königsgöttin. Sie stehen beide für die Einheit Ägyptens. Als Königsgöttinnen schützen Uto und Nechbet den König. Sie sind bei der Krönung und als Verkörperung seiner Krone anwesend. Auch werden sie als Mutter des Königs verstanden.

Uto – Schutzgöttin

Kobra-web

Uto bzw. Wadjet wurden in Gestalt einer Schlange verehrt, der sogenannten Uräusschlange. Bei der Schlange handelte es sich um eine Kobra. Zumindest wird die Kobra in manchen ägyptischen Schriften erwähnt. Diesem Tier hatte sie zu verdanken, dass ihrem Wesen, trotz der Vormachtstellung Oberägyptens, mehr Wirkungskraft zugesprochen wurde.

Der Uräus ist die Feuer speiende Stirnschlange, die alle Feinde des Königs vernichtet. Deshalb wurde auch Nechbet oft als Uräusschlange dargestellt. Uto und Nechbet werden manchmal als die “beiden Uräusschlangen” bezeichnet.

Auch kommt es vor, dass Uto in der Gestalt von Nechbet dargestellt wurde, als Geier. Doch das war seltener der Fall. Als Gestalt des Geiers trug sie immer noch den Kopf einer Schlange.

wadjet

Uto wird zum Auge des Re, da der Sonnengott mit der Stirnschlange identifiziert wird. Damit rückt sie in die unmittelbare Nähe zu den Löwengöttinnen, die den Sonnengott auf seiner Fahrt verteidigen. Deshalb wurde sie auch mit dem Kopf eines Löwen dargestellt, auf dessen Haupt eine Sonnenscheibe sitzt. Innerhalb der Sonnenscheibe ruht der Uräus.

So hat Uto eine schützende Funktion inne. Das gilt aber nicht nur für die Lebenden, sondern auch für die Toten. Ebenfalls schützt sie den jungen Horus. Daher wird Uto später als Isis angesprochen.

Auf älteren Darstellungen ist Uto meist menschlich abgebildet zu sehen. Sie trägt entweder eine Geierhaube oder aber die Krone Unterägyptens auf ihrem Kopf.

Uto – Göttin der Fruchtbarkeit

Utos Charakter ist nicht primär kämpferischer Natur. Das mag verwundern, wird sie doch oft in Gestalt einer Schlange abgebildet. Uto gilt als eine gütige und freundliche Göttin. Sie geht also nicht in ihrer Gestalt der Uräusschlange auf.

Das mag mit der Bedeutung ihres Namens “Uto” zusammenhängen. Ihr Name ist aus einem Wort für Papyrus abgeleitet worden. Man nannte Uto die “Papyrusfarbene”, d.h. die Grüne. Die Papyruspflanze soll aus ihr entstanden sein. Deshalb findet man Darstellungen, wo Uto sich als Schlange um einen Papyrusstengel windet. Manchmal sieht man einen Papyrusbusch, aus dem sich die Kobra emporhebt.

Ihre Bezeichnung “die Grüne” wird mit Wachstum und Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht. Aus Uto strömt Gedeihen und Frische. In ihrem Aspekt der Feuer speienden Schlange will Uto den Körper nur vor Zerstörung bewahren.

Uto bzw. Wadjet wurde ein Tier zugeordnet, wenn auch nur sekundär. Als ihr heiliges Tier wurde der Ichneumon verehrt.

Quelle: http://www.aegypten-geschichte-kultur.de/uto

Gruß an die Schöpfung

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/07/27/wadjet-uto/

.

Gruß an die Geschichte

Der Honigmann

.

Read Full Post »


von Heiko Schrang 

In der letzten Zeit wird es mehr als offensichtlich, dass beispielsweise bei dem Ukraine sowie dem Palästina-Konflikt, die öffentliche von der veröffentlichten Meinung so weit entfernt ist, wie die Erde vom Mars.

Offiziell wird der Eindruck erweckt, dass es sich in Palästina um einen Konflikt handelt, der von zwei ebenbürtigen Gegner bestritten wird. Diverse Radio- und Fernsehsender sprachen vor 14 Tagen zunächst von 600 Toten auf beide Seiten, womit der Eindruck erweckt wird, dass 300 Israelis und 300 Palästinenser gestorben sind.

Der Leiter der Rettungskräfte im Gazastreifen konkretisierte die Zahlen: In dem Gebiet gab es 707 Opfer, mehr als 4.500 Menschen seien verletzt worden. Das Gesundheitsministerium meldete 718 Tote. Auf israelischer Seite wurden bislang mindestens 32 Soldaten und zwei Zivilisten getötet. Somit liegt ein Verhältnis von 95 zu 5 % vor. Das erste Opfer des Krieges ist nun mal die Wahrheit. Um etwas Licht ins Dunkel zu bringen, ist es wichtig in die Vergangenheit zu schauen, um den aktuellen Konflikt besser einschätzen zu können. (mehr Informationen unter: http://www.macht-steuert-wissen.de/blog.php)

Spätestens seit 2006, als Israel in den Libanon einmarschierte, wurde der unverhältnismäßige Militäreinsatz auch für eine breite Öffentlichkeit erkennbar.

Damals wurden zwei israelischer Soldaten durch die Hizbullah entführt. Die israelische Armee reagierte mit der Entsendung einer mit Panzern und gepanzerten Truppentransportern ausgerüsteten Einheit, um angeblich die Verfolgung der Hizbullah-Kämpfer aufzunehmen. Die Israelische Luftwaffe hat nach ihren Angaben während Kampfhandlungen 15.500 Einsätze über dem Libanon geflogen und dabei 7.000 Ziele angegriffen. Die israelische Marine hat 2.500 Ziele entlang der libanesischen Küste ins Feuer genommen. Im Libanon wurden im Verlauf des Krieges ca. 1.500 Menschen getötet (darunter weniger als 250 Soldaten und Kämpfer) und ca. 4.500 verletzt. Auf israelischer Seite wurden ca. 150 Menschen getötet, darunter 120 Soldaten. Es wurden sogar vier unbewaffnete UNO-Beobachter der UNTSO getötet. Es handelte sich um jeweils einen Vertreter aus Kanada, China, Finnland und Österreich.

Später stellte sich heraus, dass der Krieg auf einen Monate zuvor ausgearbeiteten Plan zurückgeht. Dies äußerte Anfang März 2007 Ehud Olmert vor einem israelischen Untersuchungsausschuss zum Libanonkrieg.

Alle diejenigen, die sich seit Jahrzehnten mit dem Nahostkonflikt befassen, wissen, dass sich die Verhältnismäßigkeit des militärischen Eingreifens nicht geändert hat.

Der lang ersehnten Frieden zwischen Israelis und Palästinensern, der zu Greifen nahe war, starb mit dem Attentat auf den damaligen Ministerpräsidenten Yitzhak Rabin. Die israelische Bevölkerung stand vor einer ganz eindeutigen Wahl: entweder Aufrechterhaltung der Besetzung oder Frieden mit dem palästinensischen Volk und seiner Vertretung, der PLO. Die Regierung Rabin entschied sich damals für die zweite Option.

Rabin, der bemüht war den Friedensprozess im Rahmen der Oslo-Verträge voranzubringen, hatte im Parlament auch von territorialen Zugeständnissen gegenüber den Palästinensern gesprochen.

Alle diese Themen wurden in einem brisanten Film behandelt. Im Juli 2012 kam Dror Morehs Dokumentarfilm “Shomrei Hasaf” (internationaler Verleihtitel: „The Gatekeepers“; deutsch: „Töte zuerst!“) in die israelischen Kinos, über den so gut wie nichts in den Medien berichtet wurde.

Aus der mehrstündigen Befragung von sechs ehemaligen Chefs des israelischen Inlandsgeheimdienstes Shabak bzw. Shin Bet durch den Regisseur kristallisiert sich heraus, dass sich die israelische Spitze (mit Ausnahme der Rabin-Regierung) seit 1967 in all ihren politischen und strategischen Entscheidungen viel zu stark von nationalistischen, paranoiden und einzig auf Sicherheitsbelange ausgerichteten Erwägungen leiten ließ. Die Schlussfolgerungen der sechs Shin-Bet-Hardliner stimmen überein: Israel habe zu wenig, zu spät, zu verfahrenstechnisch und daher dem Verhandlungsziel – Frieden durch Sicherheit und Aussöhnung – unangemessen verhandelt. Die fortdauernde Besetzung der palästinensischen Gebiete vergifte und entmenschliche die jüdische israelische Gesellschaft und stelle sogar ein Zerstörungsrisiko für den gesamten hebräischen Staat dar.

Mit dieser Meinung standen die Filmemacher nicht alleine, denn bereits zum Zeitpunkt des Libanonkonflikts 2006, kritisierte der Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde Schleswig-Holstein, Rolf Verleger, die Angriffe Israels auf den Libanon scharf. Er schrieb in einem internen Brief, der jüdische Staat diskriminiere andere Menschen und bestrafe sie in Kollektiv-Verantwortung, praktiziere Tötungen ohne Gerichtsverfahren, lasse für jeden getöteten Israeli zehn Libanesen umbringen und ganze Stadtviertel in Schutt und Asche legen.

Daniel Barenboim, der als einziger Mensch auf der Welt eine israelische und eine palästinensische Staatsbürgerschaft besitzt, hat es so formuliert: „Wir brauchen eine viel intelligentere Politik von Seiten Israels als bisher. Ich sage von Seiten Israels, weil Israel schon seit 1948 ein eigener Staat ist und große Teile von Palästina besetzt. Daher trägt es mehr Verantwortung.“

Beste Grüße

Heiko Schrang

http://www.macht-steuert-wissen.de/artikel/208/palaestinakonflikt-eine-chronologie-des-schreckens.php

.

Gruß an die Friedlichen

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


 Veterans Today 31 July 2014: Im folgenden Video, beschreibt Peter Phillips vom “Project Censored” genau, wie das reichste Promille eiserne Kontrolle über die Weltwirtschaft und alle so-genannten demokratischen Regierungen aufrechterhält. Sie sind zu 88% weiß (fast alle männlich) und zu 63% aus den USA oder Europa. Sie beteiligen sich regelmäßig an rechtswidrigen Verschwörungen, sind aber immer zu groß und mächtig, um  zu verhaften.

1. Die 161 Vorstandsmitglieder der 13 Spitzen-Unternehmen steuern Reichtum in Höhe von $ 28 Billionen (siehe Lady Lynn de RothschildsInklusiver Kapitalismus“). Sie helfen auch dem einen Prozent damit, weitere 30 Billionen $  offshore zu verstecken – damit sie  nicht besteuert werden können.

Sie arbeiten in geheimen (und nicht so geheimen) Gruppen, wie dem Council on Foreign Relations, der Trilateralen Kommission, der Bilderberg-Gruppe, der Bohemian Grove, dem World Economic Forum, der G7, der G20, dem Internationalen Währungsfonds und der Weltbank, um sicherzustellen, dass die in- und ausländische Politik aller westlichen Regierungen  sie selbst und die kapitalistischen Investoren, die sie vertreten, begünstige, daher töten sie Menschen in 130 Ländern. Die Ukraine ist nur das jüngste Beispiel

Hier erklärt Bill Still die Kraken-Struktur der einzigen Weltmacht, und zwar der der Rothschilds

Hier sind die  13 Spitzenreiter-Konzerne in der “Project Censored” Studie:
1 BlackRock US $3,560 Billionen (In Allianz with Rothschild)
2 UBS Switzerland $2,280 Billionen  (Rothschild Partner)
3 Allianz Deutschland $2,213 Billionen (Rothschild Partner)
4 Vanguard Group US $2,080 Billionen (Rothschild ist grosser  Aktionär – einer der 4 Grossen)
5 State Street Global Advisors (SSgA) US $1,908 Billionen (Rothschild Partner)
6 PIMCO (Pacific Investment Management Company) US $1,820 Billionen
7 Fidelity Investments US $1,576 Billionen (einer der 4 Konzerne, die die 8 grössten U.S. Finanzkonzerne (JP Morgan, Wells Fargo, Bank of America, Citigroup, Goldman Sachs, U.S. Bancorp, Bank of New York Mellon and Morgan Stanley) regieren:  BlackRock, State Street, Vanguard und Fidelity).
8 AXA France $1,393 Billionen (Rothschild Partner)
9 JPMorgan Asset Management US $1,347 Billionen (Rothschild-Agent)
10 Credit Suisse SSchweiz $1,279 Billionen (fusioniert mit Rothschild-Agent Kuhn-Loeb´s First Boston)
11 BNY Mellon Asset Management US $1,299 Billionen (erwarb Rothschild Asset Management)
12 HSBC UK $1,230 Billionen (legt Goldpreis in den Räumlichkeiten  von N.M. Rothschild & Sons fest)
13 Deutsche Bank Deutschland $1,227 Billionen (Verliess Goldfestlegung in N.M Rothschilds Räumlichkeiten im April 2014, inmitten von Anschuldigungen krimineller Manipulationen).
Die Forscher verwenden den Begriff “integriert” über nicht-finanzielle Kapitalgesellschaften mit bedeutenden Beteiligungen an den wichtigsten nicht-finanziellen Sektoren (Energie, Verteidigung und Massenmedien).

2.  147 überlappende Konzerne besitzen die Welt

147-financial-institutes-c
Pravda 18 Oct. 2011:
Viele Menschen haben von der Bilderberg-Gruppe, den Illuminaten oder der Trilateralen Kommission gehört. Aber welche sind die Namen der Familien, die die Welt regieren, und die Kontrolle über Staaten und internationale Organisationen wie die UNO, die NATO oder den IWF haben? Wir werden  mit dem Hinweis auf Goldman Sachs, Lehman Brothers, Kuhn und Loebs in New York, die Rockefellers, Rothschilds in Paris und London, die Warburgs in Hamburg, Paris und  Moses Lazards, Israel, Seifs in Rom unweit von der Wahrheit sein.

Die acht größten US-Finanzunternehmen (JP Morgan, Wells Fargo, Bank of America, Citigroup, Goldman Sachs, US Bancorp, Bank of New York Mellon und Morgan Stanley) werden zu 100% von zehn Aktionären kontrolliert und wir haben vier Unternehmen immer präsent in allen Entscheidungen: “Die großen 4“: Black Rock, State Street, Vanguard und Fidelity. Sie kontrollieren die Federal Reserve und somit die US-Geldpolitik (sowie die der Welt) und sind für die Weltkrise verantwortlich.
Es geht um 6, 8 oder vielleicht 12 Familien, die die Welt wirklich  beherrschen.
Die Namen der Familien, die die “großen Vier”  kontrollieren,  erscheinen nie.
Kommentar: Hier sind aber die Eigentümer der FED

Die gleichen “großen Vier” regieren die große Mehrheit der europäischen Unternehmen an der Börse.
Zusätzlich lenken alle diese Leute die großen Finanzinstitutionen, wie den IWF, die Europäische Zentralbank oder die Weltbank, und die Mitarbeiter wurden dafür “trainiert” und bleiben “Mitarbeiter” der “großen Vier”, die sie gestaltet haben.

3.   Das Rothschild Kartell: Wenn wir der Spur des Geldes nach oben durch die Pyramide der Weltmacht folgen – finden wir immer, dass sie zum Rothschild-Bankenkartell, das ruhig an der Spitze, gut hinter den Kulissen sitzt, führt.

Hier wird ein Überblick über das Rothschild-Kartell gegeben. Es umfasst fast alle erwähnenswerte Geschäfte  im Westen sowie die Freimaurerei

rothschildism

Sehr bald werden sie  ihre seit langem geplante Neue Weltordnung mit zehn Herrschern errichten. Dann wird ein speziell ausgewähltes Individuum aus dem Rothschild-Kartell schließlich als der elfte Herrscher hervorgehen. Er wird in einer Zeit der globalen Finanz-und Militärkrise, die das Kartell durch alle seine Tochtergesellschaften angeordnet hat, erscheinen. Er wird der “Friedensbringer” und der “Retter” sein, wie alle Marionettenfäden  gezogen werden, um die Führer der Welt unter seiner Führung tanzen zu lassen (Der Albert Pike Plan – siehe Guy Carrs Studien). Er ist dazu bestimmt, die Welt (jedenfalls für seine bestimmte Zeit) zu beherrschen.

4: Henry Makow wird auf den  Rothschild-Satanismus, der die Welt infiziert, interviewt. Er sagt, die  Freimaurerei sei satanisches Judentum für Nicht-Juden, eine Stellvertreterin der Illuminaten. - Kommunismus sei ein Hauptzweig des Illuminismus und der Freimaurerei.

Es sei unwahrscheinlich, dass die Illuminaten das festgesetzte endgültige Ergebnis (den Weltuntergang) verstehen, da sie einfach vom Gefallen ihres Meisters, des Satans, der ihnen die immense Macht, die sie haben, gegeben hat, und nach der sie gelüsten und sich so sehnen, bezaubert sind.

Veterans Today 3 Aug. 2014:  “Präsidentschaftspuppenspiel” von Andrew Kreig (Eagle View Bücher 2013) ist eine umfassende Blosslegung der wohlhabenden Unternehmensinteressen, die die wirkliche Macht hinter der Bundesregierung sind. Der störende Aspekt des Buches bezieht sich auf Fälle, in denen sowohl Republikaner- als auch Demokraten-Insider versucht haben, Unternehmens-Beeinflussung auf spezielle Bundesamtsinhaber blosszulegen.

Weitgehend aufgrund der Weigerung der Konzernmedien, diese Whistleblowers zu unterstützen, sind viele  unter verdächtigen Umständen gestorben oder sind  mittels erfundener Anschuldigungen im Gefängnis gelandet.

http://new.euro-med.dk/20140807-161-ungewahlte-konzern-vorstands-mitglieder-beherrschen-die-welt-fur-ihren-meister-und-den-meister-ihres-meisters.php

.

Gruß an den “Herrn und Meister”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


FeiglinDer stellvertretende Sprecher der israelischen Knesset, Moshe Feiglin rief zur Vernichtung des palästinensischen Gaza-Streifens auf.

Feiglin, der auch Mitglied der regierenden Likud-Partei des israelischen Ministerpräsidenten Netanjahu ist, schrieb auf seiner Facebook-Seite am vergangenen Wochenende über die Pläne, von denen die britische Daily Mail am Montag berichtete.

Der Abgeordnete rief zur “Eroberung des gesamten Gaza-Streifens” auf. Er sprach über Pläne zur Zerstörung von Gaza, welche die Vertreibung der Einwohner und ihre Verfrachtung in den Rest der Welt mit einschließen.

Feiglin schrieb auch einen Brief an Netanjahu, in dem er diesen über seine Pläne unterrichtete und seiner Forderung Nachdruck verlieh, dass die Maßnahmen baldmöglichst umgesetzt werden. Die israelischen Streitkräfte sollten Konzentrationslager an der Grenze zum Sinai bereitstellen, bis relevante Auswanderungsziele gefunden seien.

Vor der Bombardierung des belagerten Areals mit “maximaler Feuerkraft” jedoch – so Feigling – sollte die Elektritäts- und Wasserversorgung gekappt werden.

Die israelischen Streitkräfte würden dann die Widerstandsnester ausrotten und israelische Gesetze würden im ganzen Gaza-Streifen Anwendung finden. Gaza-Stadt und ihre Vororte sollten als echte israelische Touristen- und Geschäftsstädte wiederaufgebaut werden……

Soweit die Ideen von Moshe Feiglin. Ein brillianter Denker, dem in der Knesset sicher noch eine große Karriere winkt.

Quellen:

http://www.presstv.ir/detail/2014/08/05/374097/israeli-official-urges-gaza-destruction/

http://www.dailymail.co.uk/news/article-2715466/Israeli-official-calls-concentration-camps-Gaza-conquest-entire-Gaza-Strip-annihilation-fighting-forces-supporters.html

 

http://www.bewusst-treff.de/?p=236

.

….das sind die wirklichen Pläne….

.

Gruß an die “Feiglin(e)”

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Older Posts »