Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘AOL’


Kurzfassung: Präs. Obama ist in grossen Schwierigkeiten, nachdem er erklärt hatte, Syrien und den Iran angreifen zu wollen -  und dann in beiden Fällen am Ende nichts tat. Deswegen hat er weltweit das Vertrauen verloren, und deswegen hat er nun die jüdische Lobby, die die Medien besitzt und die USA durch die FED und Wall Street in tiefste Verschuldung und Abhängigkeit gezwungen hat, gegen sich. Deshalb schwärzen ihn die Medien nun echt schlimm, und aus dem Grund sowie wegen zunehmender Arbeitslosigkeit, Armut und Hoffnungslosigkeit sowie wegen seiner unbeliebten Obamacare hat er nun 54% der Amerikaner gegen sich und nur 41% für sich.
Obama will Kommunismus für das Volk und faschistische Diktatur für sich selbst.
Daher regiert er am liebsten durch Präsidial-Verfügungen wie die NDAA und seine Notstands-Verordnung, ohne den Kongress zu befragen, ausser wenn unbedingt nötig. Er hat eine Menge Massnahmen ergriffen, um seine Macht vor einer erwarteten Volkserhebung zu schützen: Wie vor Jahren erklärt, baut er nun ein privates Korps auf, das er ebenso stark wie das Militär machen will.

Des Weiteren hat er mit Kampftruppen aus dem Irak The Northern Command in der USA verstärkt, was gegen das Posse Comitatus-Gesetz verstösst.
Er versucht unermüdlich Gründe zu finden, sogar mittels Operationen unter falscher Flagge (Boston und Sandy Hook), den Amerikanern ihre Handwaffen zu nehmen, was gegen die Verfassung verstösst – und die Amerikaner wirklich böse macht.

In Veterans Today 12 Dec. 2013 schreibt der Psychologe, James Preston: “So-genannte” Anti-Terror”-Training wird von denen, die tatsächlich die Spitze der weltweiten Terroristen und Urheber des Welt-Terrors sind, geliefert. Die US-Regierung und ihre Spitzen-Entscheidungsträger verwandeln nun  Amerika (zumindest in ihren eigenen Köpfen) in eine bundesweite aktive Kriegszone, und zwar durch die Kennzeichnung jedes amerikanischen Dissidenten als einen inländischen Terroristen sowie durch die Klassifizierung von über 50 % aller Amerikaner entweder als Terroristen, inländische Terroristen oder potentielle inländische Terroristen.
“Aber eure Heimatschutz-Ministerium (DHS) Schläger und das US-Militär werden sich von euch lossagen und sich gegen euch wenden, wenn das  SHTF (Überleben in feindlichem Gelände nach katastrophalen Ereignissen) vorliegt. 80-90 Millionen bewaffnete und sehr, sehr böse Amerikaner mit Blutdurst nach Rache gefüllt  werden bald nach der SHTF eure momentanen Feinde werden. Sobald Ihr einen Bürgerkrieg in Amerika auslöst, liegt es weit über eure Vorstellungskraft hinaus zu ahnen,  was euch letztendlich blühen wird.

 

Michael Cannon, der Direktor der Gesundheitspolitik- Studien für das Cato-Institut, sagte im Kongress, dass Obamas völlige Missachtung der Verfassung zur Revolte führen könne, wie es die Verfassung zusagt.

Die US-Regierung weiss das – und fürchtet sich: Die DHS hat Munition in Milliardenhöhe gekauft und erwarb schwer gepanzerte Mannschaftswagen, die von den irakischen und afghanischen Operationsgebieten zurückgeführt wurden.
Die FEMA Camps sind Konzentrationslager, in die Menschen, die Obama nicht mag, potentiell alle Amerikaner, als Zwangsarbeiter gesteckt werden können. Er kann das machen, indem er das  Kriegsrecht sogar in Friedenszeit verhängen  und Amerika zum Schlachtfeld erklären kann.

Dennoch fühlt sich Obama nicht sicher: Er lädt nun  russische Truppen ein, um gemeinsam mit den Amerikanern (einheimische) Terroristen zu bekämpfen. Er fürchtet sich klar davor, dass amerikanische Soldaten den Gehorsam verweigern, wenn sie den Befehl bekommen, auf Amerikaner zu schiessen.

 

 

 

Jedoch, das Allerschlimmste für Obama ist, dass das Militär schon einen Staatsstreich gegen ihn versucht hat – und es gibt starke Kräfte unter mehr als 100 entlassenen Generälen, den Obama abzusetzen.
Dave Hodges: Besonders wurden Generäle entlassen, die versuchten, den US Botschafter in Benghazi, Libyen, in seinem mehrstündigem Gefecht gegen Al-Qaida-Eindringlinge zu entsetzen, nachdem Obama abgelehnt hatte, die CIA-Streitkräfte gerade um die Ecke einzusetzen. Obama rief die Generäle zurück, weil Journalisten herausfanden, dass der Botschafter Obamas Vermittler für Obama´s Waffenlieferungen an Al-Qaida in Syrien und Libyen war. Daher musste dieser Zeuge sterben – oder Obama wäre nicht wieder-gewählt worden. Die vielen erzürnten Generäle wurden entlassen.
Obama hat nun angeblich hochrangige CIA-Offiziere in allen US-Militär-Stützpunkten weltweit.

*

Obama-freemason

Prison Planet 17 Dec. 2013: ” Was den Amerikanern im 21. Jahrhundert bevorsteht, ist eine Form des Totalitarismus so bösartig, dass sie in der Lage ist, ihre einheitliche Agenda hinter einem Schleier der gekünstelten Parteipolitik zu tarnen, die die Menschen dazu trickst, zu glauben, sie haben die Wahl und die Freiheit , wenn in Wirklichkeit das ganze Land und das Amt des Präsidenten durch eine Clique von korporativen Räubern ergriffen worden ist.
Es ist eine neue Form der Tyrannei, die Großunternehmen und  die Titanen des militärisch-industriellen Komplexes  mit diplomatischer Immunität über das Gesetz stellt, während sie des Amt des Präsidenten dafür ausnutzt, eine Verschmelzung von Unternehmens- und Staatsdiktatur über Verfügungen zu erlangen. Das Präsidial-Amt ist jetzt nur noch ein Stempel für die Machenschaften der globalen Elite, die die Welt durch geheime Gesellschaften, private Organisationen, Denkfabriken und große transnationale Konzerne regiert.

Russia Today 18 Dec. 2013: Das ultimative Ziel der NSA zusammen mit ihrem britischen Partner, dem GCHQ, ist es, die Privatsphäre weltweit zu beseitigen.
“Die NSA- und GCHQ-Aktivitäten  zielen auf diplomatische Manipulation und Macht-Anhäufung”.  (Glenn Greenwald Journalist, Edward Snowden-Partner in einer EU-Hearing).

*

Obamas Regierung ist verzweifelt. Sie fühlt sich von den Menschen, die sie zu regieren hat, verhasst. Der Ton ist sehr hart: “Wir werden von jemandem, der in der Tat der Pharao und zumindest ein Muslim im Herzen ist, regiert, und der das jüdisch-christliche Erbe und die Grundlagen, auf denen unsere Nation geschmiedet wurden, verschmäht. “Die Pharisäer/zionistischen (die AIPAC und ADL, Wall Street, die FED usw.)  besitzen die Medien und machen ihr Schlimmstes, um Obama dafür kleinzureden, dass er nicht in den Krieg gegen Syrien/Iran ziehen wollte. Dies kann sich als gefährlich für ihn ( Lincoln, Kennedy) erweisen. Das Obamacare -Projekt ist an sich unbeliebt. Abgesehen von Richard Nixon, ist Obamas Zustimmungsrate (41%) die niedrigste in den Akten.

Selbst die zionistische  Washington Post 12 Dec. 2013 stellt sich gegen Obama:
In einem aktuellen MSNBC-Interview sagte Präs. Obama, wir haben 16 verschiedene große Agenturen, von denen einige veraltet sind und einige nicht richtig konzipiert seien” “Sie haben eine gewisse Verantwortung, um dem Geschäft zu helfen. Also, wollen wir eine Reihe von dem Zeug festigen.” Aber der Kongress ist nicht bereit.

Obama denkt, dies diene der Gleichheit. Eigentlich treibt große Regierung unweigerlich eine Verteilung des Reichtums nach oben zu denen, deren Reichtum, Vertrauen und Raffinesse es ihnen ermöglichen, die Regierung zu manipulieren.
Obama sagt richtig, dass wir nicht nur “dazu neigen, unseren Institutionen weniger zu vertrauen,  wir vertrauen eher einander weniger.” Seine Geldpolitik – sehr niedrige Zinssätze – treibt Geld in Aktien auf der Suche nach höheren Renditen. Sie ist ein starker Motor der Ungleichheit zugunsten der 10 Prozent, die Aktien halten.
Kommentar:
Diese 16 Agenturen sind Obamas Meister von der Wall Street und der London City (Goldman Sachs und hier, die die Weltwirtschaftsführung übernommen hat, ebenso wie JP Morgan und hier u.a. und die FED.

Obama_hand

The Washington Post 13 Dec. 2013 spricht von Mattigkeit seiner Regierungsführung, einer Passivität, die an Abwesenheit grenze. Er sei enorm blind. Die Inkompetenz seiner bürokratischen Regierung sei schwerfällig. Er entdecke spät die elementarste Funktionsweise einer Regierung und sei blind gegenüber der Arbeit seiner Regierung.
Obama habe wenig Geschick und noch weniger Interesse an der Verwaltung, Regierungsführung, am Verhandeln und gutem Zureden sowie am Handwerk der Gesetzgebung und dem Kompromiss-Schmieden gezeigt. Jedoch, er ist ein rhetorisches Talent, das sei seine Stärke.

The Truthseeker, John Kaminsky 4 Dec. 2013: Das CNN-Video zeigt, wie die  jüdisch-kontrollierten News-Medien ihre Kampagne hochgefahren haben, um 11.09. 2001-Skeptiker, Friedens-Befürworter, Occupy-Bewegungs-Teilnehmer sowie diejenigen, die erkennen, dass Israel und die jüdischen Bankiers die US-Politik und Finanzen völlig rücksichtslos steuern, zu kriminalisieren. Die jüdisch kontrollierte amerikanische Regierung, die durch ihre Frankenstein-Kreationen: das Heimatschutz-Ministerium- (DHS – 97 Prozent deren Zuschüsse gehen an jüdische Interessengruppen, die “Antisemitismus” bekämpfen) und die Transport-Sicherheitsverwaltung (die unschuldige Menschen an Flughäfen und auf Autobahnen mit Worten belästigen) steuert, hat schon Dissidenten für eine besondere Behandlung ausersehen.

Die Wut der Menschen gegen Obama nimmt schnell und gefährlich zu.
Veterans Today 12 Dec. 2013, Psychologe im Ruhestand, James Preston: “So-genannte” Anti -Terror”-Ausbildung wird von denen, die tatsächlich die weltweiten Spitzenterroristen  und Urheber des Welt-Terrors sind, geliefert. Die US-Regierung und ihre Spitzen-Entscheidungsträger verwandeln nun Amerika (zumindest in ihrer eigenen. Köpfen) in eine bundesweite aktive Kriegszone durch die Kennzeichnung jedes amerikanischen Dissidenten als inländischen Terroristen und die Klassifizierung von über 50 % aller Amerikaner entweder als Terroristen, inländische Terroristen oder potentielle inländische Terroristen.
Es gibt immer mehr Furcht in der US-Regierung, dass die sozialen und wirtschaftlichen Strukturen auseinanderbrechen, und dass dies zu völkischer Unruhe führen könne.
Die Leute, die in diesem CNN-Video diffamiert und verrissen werden, sind genau die Leute, die versuchen, Amerika den jüdischen Monstern (der FED, der AIPAC und hier sowie der ADL , Wall Street usw.) wegzureissen.

Infowars 5 Nov.2013: Das Heimat-Schutz-Ministerium wird 19 Millionen Dollar für eine private Sicherheitstruppe in Wisconsin und Minnesota spenden, eine bewaffnete Einheit, die eine “Top Secret” Sicherheitsüberprüfung nach einer offiziellen Aufforderung haben muss.

Solch ein ziviles Korps ist genau das, was Obama vor Jahren forderte.

Michael Cannon, der Direktor der Gesundheitspolitik- Studien für das Cato-Institut, sagte im Kongress, dass Obamas völlige Missachtung der Verfassung Revolte herbeiführen könne, wie es die Verfassung erlaubt. Obama scheint ohne Zustimmung des Kongresses Gesetze zu ändern – durch Verfügungen.

M113_Iraq_1st_Armored_Division1

Obamas USA haben Angst vor ihren Bürgern und bilden eine starke Inlands-Armee, um Amerikaner zu bekämpfen. Das Heimatschutz-Ministerium (DHS)  kaufte zuerst 3,5 mio. Schuss Munition für den Hausgebrauch – sowie 600.000 russische Kalaschnikow- Magazine – auch wenn diese Waffen nicht von den Amerikanern eingesetzt werden. Später folgte der Kauf von weiteren 200 Millionen Schuss Ammunition für die DHS. Im Jahr 2013 (The Denver Post 25 Febr.), plante die  DHS, weitere 1,6 Mrd. Schuss Munition zu kaufen und hat stark gepanzerte Mannschaftswagen erworben, die von den irakischen und afghanischen Operationsgebieten zurückgeführt worden waren (Forbes 11 March 2013). Das Northern Command wurde mit der Kampfgruppe der 1. Brigade der 3. Infanterie, die erstmals im Jahr 2003 in Bagdad eingesetzt wurde, verstärkt. Sie ist in der ganzen USA einsatzfähig. Dies ist in Verletzung des Posse-Comitatus-Gesetzes.

Die FEMA Camps sind Konzentrationslager, in die man Menschen stecken kann, die Obama nicht mag, potentiell alle Amerikaner. Er kann es tun, wie er die Autorität hat, das Kriegsrecht, das bereits klar ist, auch in Friedenszeiten zu verhängen und die USA zum Schlachtfeld zu erklären. Obama  läuft mit voller Geschwindigkeit und hier in Richtung der Eine-Weltregierung und hier - und wird jeden Widerstand brechen.

*
Warum gibt es alle diese Särge in den FEMA-Camps ?

Fema-coffins

Russia Today 28 Apr. 2012: “Die USA haben bestätigt, dass russische Truppen  gemeinsame Anti-Terror-Übungen auf amerikanischem Boden im Mai durchführen werden. Von der US- Regierung eingeladen, werden rund zwanzig russische Luftlande-Truppen in Fort Carson, Colorado, ankommen und sich am Trainingsprogramm beteiligen, das auf  “Terroristen” abzielt.

Russian-soldiers

“Setzen auf ausländische Söldner, um die Ordnung wiederherzustellen, um Waffen zu beschlagnahmen oder sogar Bürger einzusperren. Übungen mit ausländischen Truppen  machen Sorgen, dass die USA sich während eines nationalen Notstandes auf ausländische Truppen verlassen müssen, weil die Wahrscheinlichkeit, dass amerikanische Soldaten sich weigern würden, solche Aufträge gegen andere Amerikaner durchzuführen, in Erwägung gezogen wird”, schreibt Paul Watson.”

Die Ausbildung dieser inländischen Zivil-Streitkräfte ist in vollem Gange: Glenn Beck 19 Oct. 2012.

Die größte Bedrohung gegen Obama ist das Militär – aufgrund des Benghazi “Urias”-Skandals
Dave Hodges´Common Sense Show Aug. 2013:  Im Herbst 2012 kamen Botschafter Stevens und ein anderer nach stundenlangem Kampf gegen “Al_Qaida”-Eindringlinge in der US-Botschaft in Flammen ums Leben. Stevens bat Obama um Hilfe – sie wurde abgelehnt, obwohl CIA-Kräfte gerade um die Ecke waren. Ganz absurd rief der CIA-Chef  die Agenten, die schon unterwegs waren, um die Botschaft zu entsetzen, zurück. Zwei Generäle handelten auf eigene Faust und schickten Landstreitkräfte und Air Force aus Sizilien zur Hilfe. Allerdings wurden sie von Obama zurückbeordert – und entlassen, wie unter anderem auch CIA -Chef Petraeus unter einem irrelevanten Vorwurf der Untreue gegenüber seiner Frau (Obamas homosexuellen Eskapaden?). Seitdem sind viele hochrangige Generäle und Offiziere entlassen worden, nachdem ein Versuch eines Putsches gemacht wurde. Stevens war der Vermittler für  die Lieferung von Waffen aus den USA zur “Al-Kaida” in Syrien und Libyen. Journalisten waren dabei, das herauszufinden, was Obama seine Wiederwahl gekostet hätte. Daher musste der Hauptzeuge, Stevens, sterben. Schlüsselpersonal in Benghazi wurde gezwungen, Vertraulichkeits-Vereinbarungen über das, was sie wissen, zu unterzeichnen. Danach hat Obama CIA-Leute in allen US-Militärlagern – auch im Ausland, und oft als Vize-Kommandanten.

WND 24 Nov. 2013Ein pensionierter Armeegeneral, Paul Vallely, fordert die “erzwungenen Rücktritte” von Präsident Obama, anderen Regierungsbeamten und der Führung des Kongresses wegen der Richtung, in  die sie die Nation führen. Seine Beschwerden-Liste schließt die systematische politische Säuberung von Hunderten leitender Offiziere im US-Militär ein.

Vallely

Pensionierter Generalmajor Paul E. Vallely (rechts), der ehemalige stellvertretende kommandierende General des Pacific Commands und jetzt Vorsitzender der Organisation “Stand Up America”, sagte der WND, er rufe zu bundesweiten Kundgebungen und Protesten für den Rücktritt auf und fügte hinzu, dass ein friedlicher “ziviler Aufstand  immer noch auf dem Tisch ist.”

Vallely brachte das, was er als einen “nationalen Aufruf zur Aktion” benannte, heraus, um die Rücktritte von u.a.  Obama und Vizepräsident Joe Biden zu erzwingen.
“Der Kampf geht los”, fügte er hinzu, ” und wir werden uns nicht zurückziehen.”

DHS

Vallely , der auch als Fox News Militäranalytiker gedient hat, behauptete, die Obama-Regierung und die Führung des Kongresses haben die Nation auf den Weg zum “fortschrittlichen Sozialismus hinunter gaführt.”
Er fordert die Abschaffung des Heimat-Sicherheits-Ministeriums (links), der Federal Reserve und des Internal Revenue Service -Systems (Steuerbehörde). Das erwünschte Ergebnis davon wäre, dass “alle politische Ausplünderung des Wohlstandes des Volkes  über die Besteuerung aufhören wird.” Er will Amerika und US-Arbeitsplätze für die Amerikaner.

Kommentar
Als ob dies noch nicht genug wäre, verklagt jetzt die ägyptische Militärdiktatur Obama vor dem Internationalen Tribunal in Den Haag wegen der Unterstützung der Muslimbruderschaft an ihren Verbrechen gegen die Kopten. Ferner beschuldigt sie seinen Bruder, Malik Obama, des Entsendens von Terroristen nach Ägypten.
Das ist ein Theater, natürlich, aber es zeigt, dass Obama die stärkste Militärmacht in der arabischen Welt als Verbündete nicht hat behalten können.
Zum Glück verzichtete er auf einen Angriff auf Syrien, weil es gem. Seymour Hersh im  Prison Planet 12 Dec. 2013, unglaublichen Betrieb [sic] von einigen sehr, sehr willensstarken Verfassungs-Gesonnenen im Pentagon gäbe. Nicht einmal das

AIPAC  konnte den Kongress zum Angriff überzeugen.

Obama ist wirklich ein “Selfie” – geht offenbar allein mit seinen präsidial-Verfügungen – wie dem NDAA-Polizeistaat  und dem Ausnahmezustand. Er erklärte Libyen ohne Rücksprache mit dem Kongress den Krieg. Allerdings bot ihm der Kongress danach freie Hände, um jedem, den Obama nicht mag, auf eigene Faust den Krieg zu erklären.  Der Grund dafür ist der Dritte Weltkrieg, geführt gegen Al- Kaida, eine imaginäre US- Partnerin, die von der CIA und US- Regierung erfunden wurde und als Vorwand dient (z.B. 11.  Sept. 2001) – mit Hilfe von Terror unter falscher Flagge -um weltweit in einem so-genannten Krieg gegen den Terror anzugreifen zu können.
Des Weiteren wird Al Qaida als Vorwand für schwere Sicherheitsmaßnahmen gegen die Völker des Westens  verwendet, die als die wirklichen Terroristen gelten, weil sie Hindernisse für  die NWO-Diktatur der Illuminaten sind. Deshalb müssen die Menschen  im Geheimen mit Gewalt neutralisiert werden. Die NSA und unsere Sicherheitsdienste werden alles tun, um uns auszuspionieren und in Passivität einzuschüchtern.

http://euro-med.dk/?p=31646

.

Gruß an die Putschisten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


AKTUELLES: Activist Post 10 June 2013: Main-Core ist der Codename einer Datenbank, die seit den 1980er Jahren von der Bundesregierung der Vereinigten Staaten gehalten wird. Main-Core  enthält persönliche und finanzielle Daten von 8 Millionen US-Bürgern, die angenommen werden, Bedrohungen der nationalen Sicherheit zu sein. Die Daten, die von der NSA, CIA und dem FBI sowie anderen Quellen kommen, werden gesammelt und ohne Haftbefehl oder Gerichtsbeschlüsse gespeichert.
Im Falle eines nationalen Notstandes, könnten diese Menschen von allem von erhöhter Überwachung und Fahndung, Vernehmen bis hin möglicherweise sogar zu Haft betroffen werden. Laut Christopher Ketchum, ist genau die Art der NSA-Schnüffelei, die Edward Snowden gerade beschrieben hat, verwendet worden, um Daten in die Main-Core-Datenbank zu füttern. The Northeast Intelligence Network 7 June 2013 bestätigt.
AKTUELLES: EUbusiness 11. Juni 2013: Am Freitag wird die EU den Vereinigten Staaten eine starke Verpflichtung abverlangen, um die Rechte der europäischen Bürger zu respektieren, nachdem bekannt geworden war, dass Washington ein weltweites Internet-Überwachungsprogramm, das das Grundrecht auf Privatsphäre und Datenschutz der EU-Bürger “potenziell gefährdet,  verwaltet ”

*

Die US-amerikanische National Security Agency (NSA) will Ihre Seele um jeden Preis: Sie will jeden ihrer Gedanken kennen lernen, sie kontrollieren und Sie zu einem kleinen Bit in ihrem nationalen, sogar globalen Megacomputer der gleichgeschalteten, kontrollierten Seelen machen. Die Nutzer ist die übliche satanistische Bankster Elite der NWO. Durch ihren Computer wollen sie totale Gesinnungskontrolle über eine gehirngewaschene, sogar hirnchip-implantierte Weltbevölkerung, wie es Nicholas Rockefeller sagte. Sie werden dann “von oben” – oder in Wirklichkeit von sehr tief unten – in allem gelenkt.
Aber bis der NSA-Big Brother diesen Wunschtraum verwirklichen kann, muss er andere Methoden verwenden, um uns zu kontrollieren: das ECHELON und weitere 40  ausgefeilte Methoden, u.a. ein Netzwerk von CCTV-Kameras, die entscheiden, ob Sie kriminelle Gedanken haben! Die NSA hat eine lange Geschichte der Verletzungen der Verfassung und Lauschangriffe gegen die US-Bevölkerung

Bluffdale

NSA´s Bluffdale Center (rechts): Ein Projekt von großer Geheimhaltung. Sein Zweck: große Schwaden der weltweiten Kommunikationen, wie sie sich aus Satelliten zappen und durch die U-Bahn und Seekabel  internationaler, ausländischer und inländischer Vernetzungen zippen,  abzufangen, zu entschlüsseln, zu analysieren und zu speichern. Das stark befestigte Zentrum sollte im September 2013 laufen. Fließend durch seine Server und Router und in nahezu bodenlosen Datenbanken werden alle Formen der Kommunikation, einschließlich des vollständigen Inhalts  der privaten E-Mails, Handy-Telefonate und Google-Suchanfragen, sowie aller Arten von personenbezogenen Daten, Parkschein-Quittungen, Bucheinkauf Reisepläne, und anderer digitaler “Taschen-Abfälle (aus der ganzen Welt).”

Der jüngste Trick  heisst PRISMA
The Daily Mail 10 June 2013:
Der  29-jährige Informant, Snowden, der $200,000 im Jahr verdiente, enthüllte erschütternde Details, wie die geheime Agentur, private Informationen über Menschen – Amerikaner und Ausländer – weltweit einsammelt – darunter auch in Grossbritannien  – durch das so-genannte Prisma-Programm.

Snowden sagte: “Ich möchte nicht in einer Welt leben, wo alles, was ich tue und sage aufgezeichnet wird. Das ist nicht etwas, was ich bereit bin, zu unterstützen.”  Nun ist er ein Geächteter.

The Telegraph 6 June 2013: Der Erfinder des World Wide Webs, Tim Berners Lee, sagte, das Internet stehe vor einer “großen” Bedrohung durch “Menschen,  die es im Geheimen durch “besorgniserregende Gesetze” lenken möchten”.

Prism-companies

“Wenn man [das Internet] steuern kann, ist es die Art von Macht, wobei man ihr die Möglichkeit gibt, für immer an der Macht zu bleiben“, wenn man sie einer korrupten Regierung gibt.

Google, AOL, Skype, Facebook, Apple, Hotmail und Yahoo sind alle auf frischer Tat ertappt worden, indem sie der Spionage-Agentur der Regierung, der NSA, private Nutzerdaten übergeben haben. Alle diese Unternehmen geben routinemäßig an Regierungen die E-Mails, Anrufe, Text-Chats, Fotos, Dateien und sogar Logins und Passwörter ihrer Nutzer, darunter Amerikaner, weiter.

Journalist Glenn Greenwald: Ein massiver Apparat innerhalb der Regierung der Vereinigten Staaten  will heimlich die Privatsphäre und Anonymität nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auf der ganzen Welt  zerstören”.

Alle diese Unternehmen begannen sofort,  jegliche Beteiligung an der NSA zu leugnen.

Was aber niemand bisher enthüllte, ist, dass alle diese Unternehmen gesetzlich verpflichtet sind, ihre Kunden über die geheime Regierungs-Überwachung zu belügen. Der Foreign Intelligence Surveillance Act macht es für jedes Unternehmen,  das  an der Überwachung teilnimmt, zu Bundes-Kriminalität, die Existenz dieser Überwachung öffentlich zu bekennen.

Director der NSA, James R. Clapper, sagte: “Informationen, die im Rahmen dieses Programms eingesammelt sind, sind unter den wichtigsten und wertvollsten ausländischen Geheimdienst-Informationen, die wir einsammeln.”

Prism-google +

The New York Times: Google, Facebook, Yahoo und andere hinterlegen einfach alle Benutzerdaten an eine andere Stelle – ein “Tor”, wo die NSA sie dann kopiert.

The Washington Post 7 June 2013: Die National Security Agency und das FBI zapfen direkt die zentralen Server neun führender US-Internet-Unternehmen.
The London Guardian berichtete am Freitag, das GCHQ, Großbritanniens Äquivalent der NSA, habe auch heimlich die Informationen aus den gleichen Internet-Unternehmen durch eine Operation, die von der NSA konstruiert wurde, eingesammelt.  http://euro-med.dk/?p=30218

.

Gruß an die Geheimdienste

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Quelle: dpa-AFX Compact
NEW YORK (dpa-AFX) – Die US-Investmentbank JPMorgan rechnet im Jahr 2011 mit einem bedeutenden Wendepunkt in der Entwicklung des Internetmarktes. Eine Reihe großer Trends nehme Gestalt an und könnte möglicherweise viele existierende Geschäftsfelder sprengen, schrieb Analyst Imran Khan in einer am Montag veröffentlichten Branchenstudie. ‘Aus unserer Sicht gibt es heutzutage mehr Innovationen und eine größere Unsicherheit als jemals zuvor seit der Kommerzialisierung dieser Industrie Mitte der 90er Jahre.’

Insgesamt macht Khan fünf Trends als sprengende Kräfte für die Internetindustrie aus, die eine Marktkapitalisierung von mehr als einer Billion US-Dollar aufweise. So habe zum einen die Nutzung von sozialen Netzwerken das Verbraucherverhalten sowie persönliche Informationen, Grenzen der Privatsphäre, Kommunikationsmuster und Zeiteinteilung fundamental verändert.

Solche Websites, vor allem die von Facebook, müssten nicht zwingend direkt Geld von ihren Kunden abschöpfen, sondern könnten beispielsweise Anwendungen auf ihren Seiten integrieren, etwa durch eCommerce oder virtuelle Geschenke und dafür geringe Gebühren von den Anbietern kassieren.

Zweitens hätten es neue mobile und internetfähige technische Geräte wie Telefone oder Tablets den Konsumenten ermöglicht, alle möglichen Arten an Information oder Unterhaltung überall, auf allen Geräten und zu jeder Zeit zu erhalten. Hier rechnet der Experte von JPMorgan mit mehr Innovationen im Display-Werbemarkt.

Zum Dritten lasse sich inzwischen der extrem hohe Video-Konsum verwerten. Nach Jahren der Spekulation über das Potenzial von YouTube habe Google jüngst Daten veröffentlicht, die zeigten, dass YouTube zwei Milliarden Klicks wöchentlich in bare Münze umsetze.

Viertens sei die Ortsbestimmung zu einem Schlüsselthema geworden, angetrieben von Trends zur Personalisierung und aufgrund neuer Geräte. Fünftens bleibe das internationale Wachstum mit einer größer werdenden Mittelschicht sowie kontinuierlicher Internetdurchdringung ein wichtiges Faktum, das neue Geschäftsmöglichkeiten eröffne.

In diesem Umfeld hält Khan an den Urteilen ‘Overweight’ für beispielsweise Google (Kursziel 625 Dollar), Yahoo (Kursziel 20 Dollar), Amazon.com (Kursziel 199 Dollar) und Priceline.com (Kursziel 484 Dollar) fest.

AOL (Kursziel 26 Dollar), Ebay (Kursziel 25 Dollar) und Expedia (Kursziel 31,50 Dollar) hingegen beließ er auf ‘Neutral’. Gemäß der Einstufung ‘Overweight’ geht JPMorgan davon aus, dass sich die Aktie in den kommenden sechs bis zwölf Monaten besser als der vom Analystenteam beobachtete Sektor entwickeln wird. Eingestuft mit ‘Neutral’ erwarten sie eine Entwicklung im Gleichklang mit dem Sektor. Die angegebenen Kursziele beziehen sich auf die kommenden 12 Monate./ck/chs
Analysierendes Institut JPMorgan.

…mit Dank an Ben…

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Verfasser: Richard Schapke

“Es gibt viele Meinungen, Parteien, doch nur eine schiefe Ebene.” (Ernst Jünger)

Aufmerksamen Beobachtern wird nicht entgangen sein, daß die maßgeblichen Beteiligten an der sogenannten CDU-Spendenaffäre Mitglieder eines verschwiegenen Vereins, der Atlantik-Brücke e.V., waren. Anlaß genug, sich in einem Aufsatz mit dieser diskreten Loge zu befassen.

Mit dem beginnenden Kalten Krieg sorgten die Vereinigten Staaten sich angesichts erstarkender national-neutralistischer Tendenzen in der BRD um ihren politischen Einfluß in Mitteleuropa.

Da man die Bundesrepublik nicht mehr wie zu Zeiten alter Besatzungsherrlichkeit per Dekret beherrschen konnte, verlegte der Rat für auswärtige Beziehungen (CFR), gewissermaßen die imperiale Denkfabrik der USA, sich auf eine mehr informelle Einflußnahme.

Ergebnis war die Gründung des American Council on Germany. In diesem Ableger formulieren Vertreter der CIA-nahen Gewerkschaft AFL-CIO, die nicht ohne Einfluß auf die Gründung der antisozialistischen Einheitsgewerkschaft DGB war, gemeinsam mit Exponenten solch illustrer Bankhäuser wie Chase Manhattan (Rockefeller), Morgan Stanley, Brown Brothers Harriman (Bush), Goldman Sachs, Warburg oder der Bundesbank Federal Reserve die Grundzüge der amerikanischen Deutschlandpolitik. Mit am Tisch sitzen ferner die CIA und die US-Großkonzerne wie Exxon oder Pfizer.

Als verlängerter Arm dieser pressure group der US-Außenpolitik entstand 1952 auf Initiative des Hamburger Bankiers Max Warburg in der BRD der Verein Atlantik-Brücke e.V., einstmals ansässig in der Adenauerallee 131 mit der ureigenen Postleitzahl 53001 Bonn.

Als erster Vorsitzender scheint der längst verstorbene Prof. Arnold Bergstraesser, 1933 emigriert und seinerzeit maßgeblich an der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik beteiligt, fungiert zu haben. In der zweiten Reihe standen schon die hoffnungsvollen Polit- und Medientalente Marion Gräfin Dönhoff, Helmut Schmidt und Eric Blumenfeld bereit. Neben den enormen Mitteln der finanziell potenten Angehörigen erhält der Verein zusätzlich Gelder des Auswärtigen Amtes.

In einer Festschrift zum 30jährigen Bestehen der Loge heißt es: “Die Atlantik-Brücke ist einer der in Deutschland seltenen Versuche, von privater Hand in den politischen Raum hineinzuwirken, sympathiebildend, kontaktvermittelnd, katalysatorisch.” Es handelt sich hier um eine elitäre Mitbestimmungsgruppe, die man normalerweise eher in einer lateinamerikanischen Bananenrepublik vermuten würde. Das wahre Ausmaß des von der Atlantik-Brücke ausgeübten Einflusses auf Außenpolitik, Innenpolitik und öffentliche Meinung der BRD wird offenbar, wenn man sich beispielsweise mit der 120 Namen umfassenden Mitgliederliste von 1982 befaßt. Die Mitglieder lassen sich grob in drei Kategorien einordnen:

1. Politprominenz wie Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD), Bundesverteidigungsminister Hans Apel (SPD) Bundeswirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff (FDP), Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP), Walther Leisler Kiep (CDU-Schatzmeister), NATO-Generalsekretär Manfred Wörner, F.W. Steinmeier(SPD) oder der ehemalige BND-Chef Eberhard Blum.

2. Wirtschaftsmanager: Friedrich Karl Flick, Arend Oetker, Michael Otto vom gleichnamigen Versandhaus, Toni Schmücker (VW), Karl-Heinz Beckurts (Siemens), Alfred Herrhausen (Deutsche Bank), Eberhard von Kuenheim (BMW), Helmut Lohr (SEL) oder Vorstandsmitglieder der Deutschen Bank und der Commerzbank. Hinzu kommen Vertreter der Vorstände von IBM Deutschland, AT&T Deutschland, Mobil Oil AG, Philip Morris GmbH, American Airlines, Apple Computer, PanAm, Warburg, Salomon Brothers, J.P. Morgan, Citibank. Die deutsche Rüstungsindustrie entsandte Delegierte von Daimler Benz, Diehl, Krupp und Mannesmann.

3. Medienvertreter: Franz Burda jun. (Verleger), Jens Feddersen (Chefredakteur der “Neuen Ruhr-Zeitung”), Robert Held (FAZ), Josef Joffe (“Süddeutsche Zeitung”), Friedhelm Kemna (Vizechefredakteur der “Welt”), Theo M. Loch (WDR-Chefredakteur Fernsehen), Jan Reiffenberg (FAZ-Büro Washington), Rudi Sölch (Verwaltungsdirektor des ZDF), Theo Sommer (Herausgeber der “Zeit”), Axel Springer oder Gerd Bucerius (Verleger).

Knallhart formuliert, kungeln hier Politische Klasse, Großkapital und Massenmedien in verschwiegener Runde die Marschroute wesentlicher Bereiche der bundesdeutschen Politik aus. Wer sich hier an die berüchtigte italienische Geheimloge P 2 erinnert fühlt, liegt so verkehrt nicht. Da die Liste von 1982 stammt, könnten optimistische Gemüter Entwarnung geben. Weit gefehlt.

Im Jahr 1991 finden sich in der Mitgliederliste unter den Medienvertretern beispielsweise zusätzlich Abgesandte des “Bonner Generalanzeigers”, der “Frankfurter Rundschau”, der “Süddeutschen Zeitung”, des “Rheinischen Merkur”, des “Stern”, des Medienkonzerns Gruner + Jahr, der Deutschen Welle, des Deutschlandfunks, des “Handelsblattes”, des “Berliner Tagesspiegels” oder der Bertelsmann AG.

Wir stellen fest: Die Loge hat ihren Einfluß auf die bundesdeutsche Öffentlichkeit unter der Regierung Kohl wesentlich ausgeweitet. Wer jetzt noch von einer unabhängigen Medienlandschaft in der BRD spricht, hat höchstens die Lacher auf seiner Seite.

Teilweise fällt diese Erweiterung in die Amtszeit des seit Frühjahr 1989 amtierenden US-Botschafters Vernon Walters, eines schon am Sturz von Salvador Allende beteiligten CIA-Topmannes und nachrichtendienstlichen Waffenschiebers. Bezeichnenderweise verleiht die Loge in Zusammenarbeit mit dem jüdischen Armonk Institute mittlerweile einen Vernon A. Walters-Award. Der diesjährige Preisträger Dr. Manfred Schneider, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender der Bayer AG, formulierte in seiner Dankesrede treffend: “Als Diplomat war Walters weit mehr als eine Respektsperson.” Preisträger 1997 war Rolf Breuer, Vorstandssprecher der Deutschen Bank.

Der gegenwärtige Einfluß der mittlerweile ins Magnus-Haus nach Berlin-Mitte umgesiedelten Atlantik-Brücke kann hier infolge der schlechten Quellenlage nur skizziert werden. Im Jahr 2000 hat sich die Mitgliederzahl auf 360 gesteigert, darunter die Unionspolitiker Gerhard Stoltenberg, Jörg Schönbohm, Volker Rühe und Kurt Biedenkopf. Als weiterer hochrangiger Unionspolitiker ist Christian Schmidt aus dem Parteivorstand der CSU zu nennen – ebenfalls ein Vizevorsitzender. Dieser leitet die Deutsch-Britische Parlamentariergruppe, ist Mitglied im Auswärtigen Ausschuß des Bundestages und sitzt im Koordinierungsrat des Deutsch-Tschechischen Gesprächsforums.

Zu seinen Kollegen gehören zur Zeit die Sozialdemokraten Dr. Karsten Voigt (Koordinator Schröders für die Zusammenarbeit zwischen BRD und USA), Dr. Norbert Wieczorek (Parteiratsmitglied, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag), Rudolf Scharping (Verteidigungsminister), Klaus von Dohnányi und Norbert Gansel (Vizevorsitzender des Auswärtigen Ausschusses). Laut Aussage Franz Schönhubers, als ehemaliger Strauß-Intimus ein guter Kenner der korrupten Politszene, gehört übrigens auch Friedrich Merz als CDU-Fraktionschef im Bundestag der Loge an.

An Akademikern spürten wir Prof. Max Otte (Fachmann für internationales Management und Weltwirtschaftsfragen), Hans-Georg Betz (Gastprofessor am Centre for European Studies der Universitäten von Columbia und New York), Prof. Dr. Ludger Kühnhardt (Direktor am Zentrum für Europäische Integrationsforschung und Stichwortgeber der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik GASP der EU, ehemals Redenschreiber für Richard von Weizsäcker und Mitglied der CDU-Programmkommission), Prof. Dr. Michael Wolffsohn (Historiker), den Kölner Prof. Rühl oder Prof. Dr. Willi Paul Adams (Fachmann für die Geschichte Nordamerikas an der FU Berlin) auf.

Ferner finden sich Hans-Joachim Otto, FDP-Experte für Kultur und Medien oder Helmut Schäfer (FDP), unter dem ehemaligen BND-Präsidenten und Außenminister Kinkel Staatsminister im Auswärtigen Amt, Bundeswehr-Generalinspekteur a.D. Klaus Naumann, der US-Botschafter John C. Kornblum, Hilmar Kopper (Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank), Gerhard Cromme (Vorstandsvorsitzender von Thyssen Krupp), Joschka Fischers Staatssekretär Wolfgang Ischinger, Jürgen Schrempp (Vorstandsvorsitzender von Daimler Chrysler), Walter Stützle (Staatssekretär im Verteidigungsministerium), Karl Otto Pöhl (ehemaliger Präsident der Bundesbank), Matthias Nass als Vizeherausgeber der “Zeit”, Otto Wolff von Amerongen oder der mittlerweile zum Mitherausgeber der ZEIT avancierte Dr. Josef Joffe.

Der internationale Einfluß ist nicht zu unterschätzen. Als Weltbankpräsident Wolfensohn im November 1995 seinen Antrittsbesuch in der BRD absolvierte, hielt er zunächst auf Einladung der Atlantikbrücke einen Vortrag in der DG-Bank zu Frankfurt/Main, bevor er mit Bundesfinanzminister Theo Waigel und Entwicklungshilfeminister Spranger zusammentraf.

Im April 1997 hielten die Atlantiker gemeinsam mit dem American Council on Germany eine Tagung über die zunehmende technologisch-politische Abkopplung der USA von Europa ab. Ende 1997 rief Kiep die Aktion Investment-Brücke ins Leben, um Unternehmer, Gewerkschafter und Politiker zwecks Schaffung neuer Arbeitsplätze zusammenzubringen.

Die Großkonzerne BASF, Bayer, BMW, Continental, Holzmann, Daimler und Siemens profitierten am meisten, indem sie Arbeitsplätze in der BRD wegrationalisierten und nach Nordamerika verlegten. Vom 12.-14.11.1998 fand die Jahrestagung an der TU Freiberg statt, die Kiep nicht von ungefähr im März 1997 die Ehrendoktorwürde verlieh.

Eine “trilaterale akademische Arbeitskonferenz” befaßte sich mit den internationalen Beziehungen zwischen den USA, der EU, Rußland und der BRD. In Japan organisiert die Atlantik-Brücke zusammen mit dem Japan Institute for Social and Economic Affairs das jährliche Gotenba-Meeting, eine deutsch-japanische Konferenzgruppe über das Verhältnis zu den USA.

Der Einfluß auf die bundesdeutsche Außenpolitik beschränkt sich nicht nur auf die Praxis, sondern auch auf die Theorie. Voigt und Rühe sind Mitglieder des International Institute for Strategic Studies. SZ-Joffe doziert an der Bundessicherheitsakademie in Bonn. Rühe, Rühl, Ischinger, Christian Schmidt und der eingangs erwähnte Bergstraesser spielen eine Rolle in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

Hierbei handelt es sich um eine 1955 gegründete Kaderschmiede nach dem Vorbild des CFR. Die DGAP wiederum beeinflußt in nicht unwesentlicher Weise die Geschichts- und Politikwissenschaften, da sie als Herausgeberin der Zeitschriften “Europa-Archiv” (mittlerweile eingestellt) und “Internationale Politik” fungiert. Ferner wirken Voigt und Wieczorek an der geheimnisumwitterten Trilateralen Kommission mit, die zur Ausbalancierung der politisch-ökonomischen Interessen der USA, der EU und Japans dient.

Die Atlantikbrücke ist nach eigenen Angaben ebenfalls am Archiv der Sozialen Demokratie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung beteiligt. Um ihre Ziele besser unter das Volk bringen zu können, gibt sie einen eigenen Presse-Informationsdienst heraus.

Im März 2000 war die Brücke an der Ausrichtung der 3. New Traditions-Konferenz in Berlin beteiligt, die unter dem Motto stand: “Die Atlantische Welt – von der Partnerschaft zur Gemeinschaft.” Redner waren u.a. Andreas Schmidt von AOL Europe, Clintons persönlicher Referent Sidney Blumenthal, Walter Stützle, Dr. Karsten Voigt, Joachim Gauck, Eberhard Diepgen, Kornblum und Norbert Walter von der Deutschen Bank.

Mit den “Young Leaders”-Konferenzen bringt man die junge Elite aus Politik, Wirtschaft und Journalismus zusammen, wohl, um ihr einen Vorgeschmack zu liefern, wie bürgerliche Demokratie tatsächlich funktioniert. In den Jahren 1999 und 1998 trafen die Young Leaders zu sogenannten Runden Tischen in München zusammen, durften also schon etwas üben.

Nun sollte man jedoch nicht dem Trugschluß verfallen, hier würde es sich um einen harmlosen Kontaktpool handeln. Nein, die Atlantik-Brücke liefert auch die Erklärung, warum sich hierzulande niemand ernsthaft um die Aufklärung der kriminellen Machenschaften der Regierung Kohl kümmert:

Die Geschäfte Leisler Kieps und Schreibers wurden am gleichen Tisch ausgehandelt, an dem auch die SPD-Prominenz saß. Mit Karlheinz Schreiber, dem hessischen CDU-Schatzmeister Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein, dem berüchtigten Wirtschaftslobbyisten Dieter Holzer, dem Wirtschaftsprüfer Horst Weyrauch und der CDU-Schatzmeisterin Brigitte Baumeister sind eindeutige Schlüsselfiguren der Spendenaffäre Logenmitglieder gewesen oder tummelten sich zumindest auf den Veranstaltungen der Atlantik-Brücke.

Walter Leisler Kiep fungierte gar seit 1984 (auf Vorschlag Kohls als Nachfolger von Dr. Karl Klasen) als Vorstandsvorsitzender des Vereins.

Seine Verwicklung in die Flick-Affäre tat seiner Amtsführung keinen Abbruch – augenscheinlich sind derartige Machenschaften für die Loge politisches Alltagsgeschäft.

Auf Druck des US-Vizeaußenministers Frank Loy und Kornblums mußte Kiep mittlerweile seine Tätigkeit ruhen lassen, um das Trojanische Pferd der USA nicht noch mehr ins Gerede zu bringen. Kurz nach seiner Verhaftung im November 1999 zauberte Leisler Kiep einen Koffer mit 500.000 DM in bar herbei und ließ (laut SPIEGEL) verlauten: “Ich kann jetzt nichts sagen, ich muß erst mal nach Amerika.”

Kommissarischer Vorsitzender ist nun der Lebensmittelindustrielle und bisherige Kiep-Vize Arend Oetker, der ebenso wie Geschäftsführerin Beate Lindemann oder Schatzmeister Max Warburg konsequentes Stillschweigen über die Spendenaffäre wahrt. Karlheinz Schreiber wiederum wurde durch den damaligen kanadischen Premier Mulroney eingeführt.

Die 1,2 Millionen kanadischen Dollar für die Schreiber-Kaution stellte übrigens Marc Lalonde, Präsident der kanadischen Schwesterloge und einstmals Mulroneys Justizminister.  Deutsche und Kanadier arbeiten eng zusammen: Beispielsweise beteiligte die sich an der Kanadisch-Deutschen Konferenz vom 23.-25.10.1998 in Cambridge, Ontario.

Propagandistisch ist die Loge ebenfalls sehr aktiv, wenn es um US-Interessen geht. Während des Golfkrieges und des Kosovo-Konfliktes schaltete man ganzseitige Anzeigen, um der US-Linie Gehör zu verschaffen.

Der Verfasser unterstellt, daß in diesen Zusammenhang der von Scharpings Mitarbeitern erfundene Hufeisenplan, die angebliche systematische Verteibung der albanischen Bevölkerung, gehört. In die Vernehmung der albanischen Flüchtlinge waren weniger humanitäre Organisationen als vielmehr BND und MAD verwickelt.

Auf einer Veranstaltung der Atlantikbrücke am 22.04.1999 erklärte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Wolfgang Clement (SPD), es gebe keine Alternative zum militärischen Eingreifen in Jugoslawien – pikanterweise auf einer Gedächtnisrede für den von der RAF liquidierten Siemens-Manager Beckurts.

In Kooperation mit dem Verein der Freunde der Jugendinitiative Weltausstellung Expo 2000 organisiert die Atlantik-Brücke ferner die internationale Jugendpropaganda für die Selbstbeweihräucherung des kannibalischen Turbokapitalismus.

Dies ist nicht weiter verwunderlich, denn Expo-Managerin Birgit Breuel, als Treuhand-Chefin ins Zwielicht geraten durch die an Regierungskriminalität grenzenden Vorgänge bei der Verschleuderung des DDR-Volkseigentums an das internationale Großkapital, ist langjähriges Vereinsmitglied. Ihr Logenbruder Otto Gellert besaß zu Treuhand-Zeiten zu allem Überfluß die direkte Zuständigkeit für die Privatisierungen. Bezeichnenderweise ist die Rolle von Breuel und Gellert bzw. des US-Investment-Bankhauses Goldman Sachs während der Privatisierung von Leuna-Werken und Minol AG kein Thema für den Untersuchungsausschuß des Bundestages. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Wahrlich, ein sauberer Verein.

http://die-kommenden.net/dk/artikel/atlantik_bruecke.html

http://www.miprox.de/Wirtschaft_allgemein/Herren_der_Aufsichtsraete/Atlantik_Bruecke_Text.html

Nachtragsvideo:

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »