Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Preußenkönig’


Eine zweite Überschrift zu diesem Thema spare ich mir, denn lesen Sie bitte selbst…

 Liebe Leserin, lieber Leser!

BAAL ist ein ursprünglich in Syrien verehrter kanaanäischer Reptiloid. Das Wort BAAL bedeutet zunächst einfach Herr oder auch Besitzer. BAAL ist der reptiloide Herr der Kanaaniter jedoch nicht der Besitzer des Volkes Kanaan, diese Schwarze Schlange heißt EL.

In der Bibel wird der Ausdruck BAAL als Synonym verwendet; das Wort BAAL erscheint jedoch auch öfters in seiner nichtreligiösen Bedeutung. In ägyptischen Quellen wird oft der Repto HADAD synonym mit BAAL verwendet; HADAD oder HAD ist bis hin zu den Hethitern ein reptiloider Herr des Vorderen Orients und des Alten Ägyptens (nach den Atlantaern) gewesen.

Der Name BAAL lebt in BALTHASAR und HANNIBAL (phönizisch für BAAL ist gnädig) fort. (Gnädig kann nur der sein, der auch straft!) Auch das Wort Beelzebub oder BAAL-Sebub/Beelzebul geht auf BAAL zurück und stellt im Neuen Testament eine Bezeichnung für den TEUFEL dar.

(Der TEUFEL verlangt die TAUFE als SAKRAMENT, wir Arier benutzen die Erstwaschung eines Neugeborenen im reinen Fluss zur Stärkung der Psyche und des Immunsystems!)

In den Kultstätten des BAAL wurde Tempelprostitution betrieben. ASCHERA galt als Gattin des BAAL. Auch mit den Diensten an diese Herrin waren sexuelle Ausschweifungen verbunden.

Im Gegensatz zum Repto JHWH, der ursprünglich ein Herr der Nomaden der Wüste war, wurde BAAL durch die Landwirtschaft treibenden Juden bedient. So entwickelt sich BAAL (laut Geschichtsschreibung und Auslegung der Pharisäer) zum Gegenpol zu JHWH.

Manchmal scheint aber auch JHWH selbst als “BAAL” (im Sinne von “Herr”) angeredet zu werden, das ist eine ähnliche Verdrehung zweier “Wesen”, wie es mit Jesua ben Joseph und dem ca. 1000 Jahre später lebenden Chrestos, dem Merowinger Prinzen, durch die Schreiber des “Neuen Testamentes” Ende des 15. bis Anfang des 16. Jahrhunderts geschah!

JHWH und BAAL kannten und kennen sich sehr gut, sind sogar Freunde, wenn man das bei Reptos überhaupt so nennen darf, ich denke der bessere Ausdruck ist, sie sind sich “HANDELSEINIG”, da sie das gleiche Ziel verfolgen und beide haben die “Schwarze Schlange” EL zum Herren.

JHWH wiegelte Moses auf, dem Volk, welches in Ägypten Landwirtschaft betrieben hatte, zu suggerieren, sie seien Sklaven des Landes, was ihm bekanntlich auch gelang und JHWH sagte noch zu Moses, “erzähl ihnen, der Herr hätte durch den brennenden Dornbusch zu dir gesprochen, somit hast du für deine Worte keine persönliche Verantwortung und sie werden dir glauben und dir in das “gelobte” Land folgen…”

Teile und Herrsche, so funktionierte das Machtspiel auch damals schon, doch die, die Teilen und “Keile” treiben, waren und sind sich immer “HANDELSEINIG” gewesen (PUNKT)

In Ugarit um das Jahr 1300 v. Chr. wird BAAL gepriesen:

“Wo ist der mächtige BAAL, der Herr, der Fürst der Erde? … Denn es lebe der mächtige BAAL. Es existiert der Fürst, der Herr der Erde …”  (B/S.237)

Oder: “Der allmächtige BAAL ist unser König, unser Richter, über dem niemand steht!” (KIII/S.1149)

Hier ist die Parallele zum katholischen PAPST offensichtlich, der als “Vater der Fürsten und der Könige, Rektor der Welt” (beim Krönungsritual der PÄPSTE) und als Lenker des Erdkreises” bezeichnet wird.

Und genau wie BAAL der Richter ist, “über dem niemand steht”, so heißt es in der Verfassung des Vatikanstaates, in Artikel 1: “Der PAPST besitzt als Oberhaupt des Vatikanstaates die Fülle der gesetzgebenden, ausführenden und richterlichen Gewalt.”

Und in Artikel 16 der Verfassung des Vatikanstaats heißt es weiter, der Papst kann “nach Billigkeit” jedes Urteil fällen, das er will. Wörtlich heißt es: “Der PAPST kann in jeder Zivil- oder Strafsache und in jedem Stadium des Verfahrens die Untersuchung und die Entscheidung einer speziellen Instanz übertragen, auch mit der Berechtigung, die Entscheidung nach Billigkeit unter Ausschluss jedweden weiteren Rechtsmittels zu fällen.”

Mit anderen Worten könnte man dazu sagen: Die Herrschafts-Attribute des BAAL gehen hier auf seinen obersten Priester auf der Erde über.

Und dahinter steht eben nicht der Schöpfergott, der nach der Botschaft des Jesua ben Joseph überhaupt kein Richter ist (der Mensch richtet sich durch das Gesetz von Saat und Ernte selbst), sondern derjenige, der auch im Neuen Testament als “Fürst dieser Welt” (z. B. Johannes 16, 11) bezeichnet wird.

Doch ist es mit Ratzinger etwas anders, denn er leistete als junger Mann einen Eid auf die Schwarze Sonne und das Geheimnis der Schwarzen Sonne, welches kein Geheimnis mehr ist, wird uns zum ENDE befreien, doch mehr zum Thema Schwarze Sonne im Teil 9.

Der Repto BAAL ist nicht zu verwechseln mit Baldur aus der nordischen Geschichte, dieses wird doch all zu oft gemacht, um uns, das Deutsche Volk als “böse” darzustellen, dem Repto BAAL dient der “DEUTSCHE ORDEN“, doch hat der “DEUTSCHE ORDEN” genau so wenig mit uns, dem Deutschen Volk zu tun, wie etwa BETON mit einem lebenden Baum!

Die Ritter des “DEUTSCHEN ORDENS” sind direkte Diener des Reptos BAAL. BAAL agiert bildlich gesehen wie in einem Ping Pong Spiel, nur bewegt sich der BALL im Verlaufe der Geschichte so langsam, das dass Leben eines sterblichen Menschen nicht ausreicht, um seine Flugbahn zu verfolgen. Die Diener des BAAL, die Ritter des “DEUTSCHEN ORDEN” agieren in ihrer Logenarbeit in etwa nach dem Muster, “BRÜDER” wo befiehlt uns BAAL in 500 Jahren zu sein? Also last uns jetzt die Saat ausbringen, die dann in 500 Jahren ihre Früchte tragen soll…

Lesen Sie dazu noch einmal meinen Beitrag “Israel entsteht nach Preußischem Vorbild…”!

Zeit (die Messung der Bewegung durch den Raum) spielt für Reptos wie BAAL, oder einer Schwarzen Schlange wie EL, keine Rolle, denn für diese Wesen in der Astralen, die nicht von dieser Welt sind, gibt es die weltliche Zeit nicht, sie machen sich diese nur zu nutze und führen uns immer wieder vor Augen, “deine Zeit ist begrenzt, also HANDEL jetzt…” das ist ein wichtiges Instrument der Versklavung, das diese “BRÜDER” nutzen, um die Menschen im “HAMSTERRADE” zu halten…

Bernstein! Der Bernstein ist das Glied in der “KETTE”, welches der “DEUTSCHE ORDEN” benötigte, um die Frequenz der Energien der realen Ebene mit der Frequenz der Energien der astralen Ebene (die Schwarze Schlange EL und ihrer Diener wie z.B. BAAL und JHWH) zu vereinen, um einen König von GOTTES GNADEN (die GÖTTER des DEUTSCHEN ORDENS sind die besagten, doch sind sie nicht unsere GÖTTER, denn wir haben keine solchen GÖTTER) zu krönen!

Jetzt wird auch klar, warum der Preußenkönig FRIEDRICH WILHELM IV. die Kaiserkrone des Deutschen Volkes und damit die gültige Paulskirchenverfassung von 1849 abgelehnt hatte, denn er HANDELT auf Befehl des BAAL und diente somit nicht dem Volk, doch ist die Verfassung nach wie vor gültig!

Bernstein ist der “Brennstein”, der “Sonnenstein”, der Lichtstein, das Licht der Sonne (Reflektion der Energie der “HELLEN” Sonne) steckt im Bernstein. Bernstein, oder auch der Amber, wie er von den Druiden genannt wird, ist auch der “magische Stein” der Alchemisten.

Bernstein kann brennen, also für den Alchemisten, durch ein anderes Element (Feuer) vernichtet werden, das war für sie ein sagenhafter Zauber, den viele in der “Bibel” der Alchemisten, der Tabula Smaragdina, dem “Wissen der Menschheit” beschrieben sahen.

Das Licht der GÖTTER der Ritter des “DEUTSCHEN ORDENS” kann durch und mit Feuer am Bernstein, freigesetzt und verwandelt werden… Das beim Brand unter anderem entstehende Kolophonium änderte die Frequenz der Wahrnehmung der an der Krönungszeremonie im Jahre 1713 von FRIEDRICH WILHELM I. teilnehmenden Ritter des “DEUTSCHEN ORDENS” so, das ihnen die Astrale (BAAL, JHWH, EL, etc.) real sichtbar wurden!

Der “DEUTSCHE ORDEN” nennt seine Verwaltungseinheiten im übrigen “BAALEIEN”

Das Bernsteinzimmer, ein im Auftrag des ersten Preußenkönigs FRIEDRICH I. gefertigter Raum mit Wandverkleidungen aus Bernsteinelementen, war ursprünglich im Berliner Stadtschloss eingebaut und entstand in den Jahren 1701 bis 1709.

Im Jahre 1713 wurde FRIEDRICH WILHELM I. in diesem Bernsteinzimmer zum König von GOTTES GNADEN, der GÖTTER der Ritter des “DEUTSCHEN ORDENS” in einer LOGENZEREMONIE gekrönt…

FRIEDRICH WILHELM I., König in Preußen und Markgraf von Brandenburg, Erzkämmerer (also Verwalter des Vermögens) und Kurfürst des Heiligen Deutschen Reiches, aus dem Haus HOHENZOLLERN, bekannt als Soldatenkönig, regierte Preußen von 1713 bis 1740.

FRIEDRICH WILHELM richtete sein Augenmerk auf den Aufbau Preußens als unabhängige Militärmacht und Merkantilstaat, schuf ein umfassendes Staatsfinanzwesen nach Syrischem Vorbild (den Gesetzen des BAAL) und führte straffe Sparmaßnahmen am preußischen Hofe ein. Aufgrund seiner umfangreichen Reformen wurde er als Preußens größter innerer König bezeichnet.

Im Jahre 1703 wurde die Stadt ST. PETERSBURG gegründet und FRIEDRICH WILHELM I. schenkte im Jahre 1716 das Bernsteinzimmer dem “ausgetauschten” PETER I. (PETER DER GROSSE) nach ST. PETERSBURG, der sich dann in diesem Bernsteinzimmer im Jahre 1721 zum ersten Kaiser des “RUSSISCHEN REICHES” krönen ließ. Vorher war das “RUSSISCHE REICH” das Land auch unseres Volkes: Le Grande Tartarie…

Der Zar Pjotr Alexejewitsch Romanow ging mit 26 Jahren in Begleitung “DER GROSSEN AUSLANDSVERTRETUNG”, die Ritter des “DEUTSCHEN ORDENS”, auf Reisen und 2 Jahre später kam ein Anderer zurück, der nicht einmal russisch sprach, er war ein Russenhasser, genau wie Merkel eine Deutschenhasserin ist und ging in die “GESCHICHTSSCHREIBUNG” als Zar PETER DER GROSSE ein…

Er unterbrach damit also die Blutlinie der “echten” Romanows und benötigte das Bernsteinzimmer ebenso, wie es FRIEDRICH WILHELM I. benötigte, um auf die Astrale wirken zu können!

Das Bernsteinzimmer wird unter Anderem auch “DAS 8. WELTWUNDER” genannt, liegt es vielleicht daran, das SIE nur die 7 SIEGEL, oder die 7 SCHLEIER der ISIS haben und wir Arier haben 9…..!

…sie stehen nach wie vor unter uns, auch wenn SIE sich uns durch WAFFENGEWALT überstellen…

Am 31.05.2003 übergaben GERHARD SCHRÖDER und Vladimir Putin das Bernsteinzimmer anlässlich der 300 Jahrfeier der Stadt ST. PETERSBURG, der Öffentlichkeit.

Dieses Bernsteinzimmer wird der Öffentlichkeit als “Reproduktion” verkauft, doch ist es das “BERNSTEINZIMMER”, suchen Sie mal ein Osterei, welches nie versteckt wurde…

Das erste und einzige mal das unser Volk gegen diese Feudalherrschaft und Knechtschaft aufstand, begann mit dem Hambacher Fest am 27.05.1832 und fand seinen Höhepunkt in den Jahren 1848/1849, in dem sich unser Volk in einer freien Willenserklärung die Pauskirchenverfassung gab, die 1849 ratifiziert wurde, diese Verfassung ist gültig, denn sie wurde niemals rechtmäßig außer Kraft gesetzt.

Diese Verfassung rehabilitiert unser und auch das russische Volk bis ins Mark und die BAALANBETER scheuen diese Verfassung wie der TEUFEL das WEIHWASSER und bekämpfen diese gültige Verfassung bis zum heutigen Tage mit allen, ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln(PUNKT)

Bis hierher erst mal und weiter im Teil 9

Herzlichst

Nussknacker

.

zurück zu Teil 1

zurück zu Teil 2

zurück zu Teil 3

zurück zu Teil 4

zurück zu Teil 5

zurück zu Teil 6

zurück zu Teil 7

zurück zu Teil 7a

zurück zu Teil 7b

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »