Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Television’


Schwimmen, PolitikIsrael's Amit competes in the Women's 100m Individual Medley final during the FINA Swimming World Cup in Dubai

Der Weltschwimmverband Fina hat Katar und die Vereinigten Arabischen Emirate wegen der Diskriminierung israelischer Athleten verwarnt. Anlass waren verschiedene Vorfälle bei den Kurzbahn-Weltcups vergangene Woche in Dubai und Doha. Dabei soll nach Augenzeugenberichten eine Siegerehrung ausgefallen sein, um Israel nicht beim Namen zu nennen. Aus dem gleichen Grund war der Ländername des Staates bei der TV-Übertragung nicht eingeblendet worden, bei Vorläufen unterblieb die sonst übliche Vorstellung der Schwimmer mit ihrer Herkunft. Katar und Doha gehören zu den Ländern, die keine diplomatischen Beziehungen zu Israel unterhalten. Die FINA betonte in ihrer Mitteilung, sie habe nach den ersten Vorfällen dieser Art bei den Veranstaltern interveniert. Danach habe es keine diskriminierenden Aktionen bezüglich israelischer Schwimmer gegeben.

gefunden bei: http://www.spiegel.de/sport/sonst/katar-und-die-vereinigten-arabischen-emirate-werden-verwarnt-a-929700.html

.

…danke an TA KI

.

Gruß an die Konsequenten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Gastbeitrag:

FREUNDE,

in diesen Tagen der MANIPULATION der BÜRGER, die in EXZESSEN durch HAARP/NANOTRAILs für jeden noch wachen Bürger ersichtlich waren, deren ERGEBNIS die UN-WAHL der nicht LEGITIMIERTEN eindeutig zeigt,

gehört dem SCHUTZE des GEISTES alle oberste PRIORITÄT  !!

http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58699

Wenn wir das nicht realisieren, wird unser Unterbewusstsein mit FALSCHINFORMATIONEN belegt, die kaum zu reparieren sind, deren Handlungen folgen, die mit normalem Menschenverstande kaum zu erklären sind…!!

LETHARGIE und HINNAHME sind Ausdruck der manipulierten Menschen, wacht auf und lasst es nicht zu, dass man

EUER und EUER KINDER HIRNE zerstört  !!

Diese Manöver, die im Link genannt werden, waren Ausdruck dessen, dass es exzessive Aktivitäten hier über /um die weltgrösste HAARP-Anlage ( LOIS,ROSTOCK,MARLOW/MV ) gab/gibt….!!

Das Ziel wurde ebenso eindeutig genannt: RUSSLAND  !!

Wer es immer noch nicht wahrhaben will, der schaue sich das GERANGEL dieser ZERGIERER um einen POSTEN an, was tun SIE für uns …??

NICHTS  stimmt nicht, SIE tun etwas für UNS :

ZERSTÖREN unseren GEIST und formen MENSCHEN zu ZOMBIES, von Kindesbeien an, bis zum GREIS….!!

Jahrzehnte arbeite ich an den Strategien zum SCHUTZE des SEINs und stehe unverrückbar an EURER SEITE, ob es den PSIRAM-JUDEN-SATANISTEN passt oder nicht, Gift und Galle geifern SIE, das sollte jeden überzeugen….!!

SCHÜTZT EUCH und EUER KINDER GEIST/HIRN/LEBEN, das BABS-I-Komplexsystem ist unübertroffen und basiert auf höchstem Wissensstand,   benutzt mich,dafür bin ich für EUCH da  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”   etech-48@gmx.de   egon tech


Achtung!! Neue E-Mail Adresse: etech-48@gmx.de

Gastbeitrag Ende:

.

Gruß an die Menschen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Einige Beiträge der russischen TV-Sender über Anna Tahlbach, Pussy Riot, ZDF und bezahlte antirussische Propaganda.
Eine Gegenüberstellung von deutschem Zwangsgebühr-TV und der Sichtweise Russlands in Bezug auf Pussy Riot.
Beiträge der russischen TV-Sender über die Aussagen von u.a. Anna Tahlbach und bezahlte antirussische Propaganda.

gefunden bei : http://terraherz.at/2013/07/03/russische-medien-deutschland-fuehrt-gegen-russland-einen-informationskrieg/

.

…danke an TA KI

Gruß an Wladimir Putin

Der Honigmann

Read Full Post »


Neonazis stürmen Wohnviertel, um Roma zu lynchen

Ausnahmezustand im tschechischen Budweis: Neonazis, angefeuert von “anständigen” Bürgern, verwandeln ein Neubauviertel in ein Schlachtfeld. Sie rufen “Sieg Heil!” und wollen Roma “aufklatschen”. Von Hans-Jörg Schmidt

Tschechische-Neonazis-in-Budweis

Der Superstar der tschechischen politischen TV-Moderatoren, Vaclav Moravec, lud Sonntagmittag wieder die geballte Prager Politprominenz ins öffentlich-rechtliche Fernsehen. Der von Präsident Milos Zeman mit der Bildung einer Übergangsregierung betraute Premier Jiri Rusnok musste zum wiederholten Mal erläutern, welche Vorstellungen er hat, und wie schwer es ihm fällt, geeignete Minister zu finden. Die Sendung “Fragen von Vaclav Moravec” hat jeden Sonntag Rekordeinschaltquoten.

Halb Tschechien verfolgt sie. Eigentlich eine gute Gelegenheit, auch zu wirklich wichtigen Themen Stellung zu beziehen. Moravec, eine Institution in Tschechien, auf die man hört, verpasst sie einmal mehr. Er hätte die Sendung mit einem Appell beginnen können an seine Landsleute. Einen Appell, dass es jetzt genug sei. Dass es nicht angehe für ein demokratisches Land, dass Woche für Woche Neonazis durch die Gegend ziehen, um Roma-Mitbürger zu lynchen.

Schauplatz eines solchen Aufmarschs am Tag zuvor war Ceske Budejovice (Budweis) in Südböhmen. Mehrere hundert Neonazis waren in die malerische Stadt gekommen, um Roma “aufzuklatschen”. Sie stellten sich an die Spitze eines Protestzuges aufgebrachter Budweiser, die immer wieder Probleme im Zusammenleben mit den Roma beklagen. Der jüngste Anlass war völlig nichtig: zwei Kinder, ein Roma-Kind und eines von “weißen” Tschechen, waren beim Spielen in einer Sandkiste in Streit geraten, um eine Schippe oder ein Backförmchen. Daraus entwickelte sich ein Wortwechsel der Mütter. Im Nu kamen Dutzende Menschen hinzu und pöbelten die Roma-Mutter an. Aus Prinzip.

Macht derlei die Runde im Land, ist es ein gefundenes Fressen für die Neonazis. Im vergangenen Jahr waren sie regelmäßig im Schluckenauer Zipfel an der Grenze zu Sachsen aufmarschiert. Vergangenes Wochenende tobten sie sich in Duchcov (Dux) aus, jenem Örtchen, in dem der venezianische amouröse Schriftsteller Giacomo Casanova im 18. Jahrhundert seine letzten Lebensjahre verbracht hatte. Jetzt also Budweis.

Neonazis verwandeln Neubauviertel in Schlachtfeld

Das Neubauviertel, in dem 22.000 Menschen leben, darunter nur ein paar Dutzend Roma, glich am Samstagnachmittag einem Schlachtfeld. Hunderte Rechtsradikale lieferten sich mit der Polizei eine massive Straßenschlacht. Die Rechtsradikalen warfen Pflastersteine, zündeten Müllcontainer an und schoben die in Richtung der Polizei.

Dazu brüllten sie Anti-Roma-Parolen wie “Zigeuner ins Gas!”. Die Polizei setzte Tränengas ein, versuchte, die Menge zurückzudrängen, die in das Viertel einzudringen versuchte, um die Roma dort zu lynchen. Angefeuert wurden die Rechten durch “anständige” Tschechen, die jeden Angriff der Neonazis auf die Polizei mit Johlen und Beifall bedachten. Die Polizei nahm mehrere Neonazis fest. Es gab Verletzte auf beiden Seiten und erheblichen Sachschaden.

Der Bürgermeister von Budweis hat sich am Sonntag über die Polizei beschwert. Sie hätte sofort eingreifen müssen, als die Rechten mit erhobenem rechten Arm und “Sieg heil”-Rufen durch die Stadt marschiert wären. Die Polizei habe zudem die Ankündigungen der Neonazis auf Facebook ignoriert, in die Stadt zu kommen, um Randale zu veranstalten.

Außenminister Schwarzenberg stellt Werte infrage

Der einzige Politiker in Prag, der sich in jüngster Zeit zu den Rechtsradikalen geäußert hatte, ist Präsident Milos Zeman. Er verwies darauf, dass er nicht ohne Grund schon in seiner Einführungsrede bei seinem Amtsantritt auf die wachsende Gefahr von Rechts aufmerksam gemacht habe. Tschechien müsse sich diesem Problem dringend stellen, mahnte der Präsident.

Der noch amtierende Außenminister Tschechiens Karel Schwarzenberg hatte am Wochenende Zweifel geäußert, dass Tschechien mehr als zwanzig Jahre nach der Revolution wertemäßig schon im Westen des Kontinents angekommen sei.

Auf Facebook erntete der Minister dafür einen shitstorm. Die Leute, die ihn angriffen, waren am Ende genau jene, die die Ereignisse in Budweis auf Facebook mit keinem Wort kommentierten.

gefunden bei: http://www.welt.de/politik/ausland/article117583688/Neonazis-stuermen-Wohnviertel-um-Roma-zu-lynchen.html

.

…danke an TA KI

Gruß an die, die hier noch durchblickenchaos

Der Honigmann

Read Full Post »


Kai Gniffke, NDR, Tagesschau

Die „Tagesschau“ ist zum ersten Mal in 60 Jahren ausgefallen

Peinliche Premiere für die ARD: Am Freitag ist die Tagesschau ausgefallen – zum ersten Mal in der 60-jährigen Geschichte. Der NDR bestätigte gegenüber FOCUS Online die Probleme. Zu den Gründen schweigt der Sender allerdings vorerst – und erklärt den Fall zur Chefsache.
Es ist ein historisches Ereignis: Heute Morgen um 8 Uhr ist die Tagesschau ausgefallen. Das ist das erste Mal in ihrer 60-jährigen Geschichte. Die zuständige Pressestelle bestätigte gegenüber FOCUS Online die Probleme. Zu den Gründen schwieg sie jedoch und erklärte den Fall zur Chefsache.„Wir dürfen vorerst nichts sagen“, hieß es beim für die Sendung zuständigen Norddeutschen Rundfunk. Man müsse auf Chefredakteur Kai Gniffke warten. Der war für eine Stellungnahme bislang allerdings nicht zu erreichen.

Zweimal kurz davor

Bislang war die Sendung ein Bollwerk der Verlässlichkeit, fiel noch nie aus. Nur zweimal stand sie kurz davor: Während der Hamburger Sturmflut am 17.2.1962 und während eines Warnstreiks der NDR-Techniker am 25.7.1988.

Die „Mutter aller Nachrichtensendungen“ ging erstmals am 26. Dezember 1952 auf Sendung, einen Tag nach dem Programmstart des NWDR-Fernsehens und fünf Tage nach der Erstausgabe ihres DDR-Pendants „Aktuelle Kamera“. Heute ist sie die meistgesehen Nachrichtensendung im deutschen Fernsehen. In der Hauptausgabe um 20 Uhr schalten täglich bis zu zehn Millionen Menschen ein.

Die witzigsten TV-Pannen des Jahres 2012

http://www.focus.de/panorama/videos/lachanfaelle-mikro-pannen-wutreden-die-witzigsten-tv-pannen-des-jahres_vid_34677.html

Quelle: http://www.focus.de/kultur/medien/7-30-uhr-sendung-in-der-ard-tagesschau-faellt-aus-zum-ersten-mal-in-60-jahren_aid_972545.html

.

…danke an TA KI

Wir begrüßen den Zusammenbruch

Der Honigmann

Read Full Post »


Steve Watson

Infowars.com

 Fernsehen verändert dein Gehirn und beeinflusst dein Bewusstsein. Studien zeigen, dass sich die Gehirne von Kindern nicht richtig entwickeln.

“Fernsehen verwandelt dich in einen Zombie.” Diese Redensart wird häufig als Metapher benutzt um zu beschreiben, wieviel Müll man im TV zu sehen bekommt, aber sie ist in Wahrheit auch wörtlich zu verstehen.

Zwei separate Studien haben allein diesen Monat festgestellt, dass viel Zeit vor dem Fernseher, selbst wenn er nur im Hintergrund läuft, die Entwicklung des Gehirns bei Kindern negativ beeinflussen kann, was in ihrem späteren Erwachsenenleben zu erheblichen Schwierigkeiten im Sozialleben führen kann.

Wenn man neben diesem ausgiebig dokumentierten Einfluss des Fernsehens noch die bewusstseinsverändernde Wirkung und die Eigenschaft des Fernsehens das kritische Denken auszuhebeln bedenkt, ist es kein Wunder warum der Fernseher schon vor langer Zeit die Idiotenkiste genannt wurde. [Englisch: idiot box ≈ Glotze, Flimmerkiste]

Wie Reuters diesen Monat berichtete, haben Forscher von der Universität von North Carolina in Wilmington (UNCW) herausgefunden, dass Hintergrundgeräusche vom Fernseher so ablenkend und hypnotisierend auf Kinder wirken, dass es ihrer Fähigkeit mit anderen Menschen zu interagieren schadet und potentiell das kognitive Denken sowie die Sprachentwicklung verlangsamt.

In der Studie, die in der Fachzeitschrift Pediatrics veröffenlicht wurde, wurde festgestellt, dass Kinder in den USA heute mehr als fünf Stunden pro Tag vor dem Fernseher verbringen. Der Leiter der Studie, Matthew Lapierre, erklärte, dass die Kinder, die am meisten Zeit vor dem Fernseher verbringen, am wenigsten Zeit mit anderen Kindern oder ihren Eltern verbringen.

 Lapierre fand außerdem heraus, dass besonders kleine Kinder am meisten Zeit vor dem im Hintergrund laufenden Fernseher verbringen.

“Das ist ein klares Warnsignal an Eltern, dass sie den Fernseher abschalten sollten, wenn sie nicht selber schauen”, sagte Dr. Victor Strasburger, ein Kinderarzt von der Universität von New Mexico in Albuquerque, der zuvor den Einfluss des Fernsehens auf Kinder untersuchte. Er sagte außerdem, es sei “eine Erinnerung, dass Eltern es vermeiden sollten, Kinder unter zwei Jahren dem Einfluss eines laufenden Fernsehers auszusetzen”.

“Es ist verwirrend für Babies, die versuchen ihre Muttersprache zu lernen, wenn sie unklare Stimmen im Hintergrund hören”, stellte Strasburger außerdem fest. Er sagte Reportern auch, dass er es bei seinen Patienten erkennen würde, welche Kleinkinder der Beeinflussung durch einen Fernseher ausgesetzt wurden und welche nicht.

“Die Babies, denen vorgelesen wird, quatschen einfach drauf los. Aber die, die vor den Fernseher gesetzt wurden, sind stumm”, sagte er. “Das bedeutet, dass ihre Sprachentwicklung bedroht ist – sie können die Defizite einholen, aber es gibt Anlass zur Sorge.”

In einer anderen Studie haben Ärzte des Royal College of Paediatrics and Child Health in London festgestellt, dass Kinder, die heute geboren werden, bis zu ihrem siebten Lebensjahr ein komplettes Jahr vor dem Fernseher verbracht haben werden. Die Studie stellte außerdem fest, dass das durchschnittliche Kind heute mehr Zeit vor dem Fernseher verbringt als in der Schule.

 Dr. Aric Sigman veröffentlichte die Studie in den Archives Of Disease In Childhood, einer medizinischen Fachzeitschrift der British Medical Journal Group.

Sigman stellte fest, dass so viel Zeit vor dem Fernseher zu einer Leere führen kann, was soziale Beziehungen angeht, sowie zu Aufmerksamkeitsdefizitstörungen und anderen signifikaten psychologischen Problemen.

Sigman betonte auch, dass neue Technologien wie 3D-Fernseher oder Konsolen die Entwicklung der Tiefenwahrnehmung der Kinder schwerwiegend schädigen kann.

Die Studie empfiehlt, dass Kinder unter drei Jahren überhaupt nicht fernsehen sollten und dass kein Kind mehr als zwei Stunden pro Tag fernsehen sollte.

“Da bei mehr als zweistündigem Fernsehkonsum pro Tag erwiesenermaßen Gesundheitsrisiken auftreten, könnte eine entschlossene Initiative zur Reduktion der durchschnittlichen Freizeit vor dem Fernseher, die momentan die vorgeschlagene Maximalgrenze um das Dreifache übersteigt, zu signifikanten Verbesserungen in der Gesundheit und bei der Entwicklung der Kinder führen”, sagte Sigman.

Die American Academy of Pediatrics machte vor einem Jahr in einem Bericht die gleichen Feststellungen und wies auf eine Reihe vorangegangener Studien hin, die zeigen, dass es eine direkte Verbindung zwischen der Zeit vor dem Fernseher und den Entwicklungsrückständen bei Kindern gibt.

2010 wurde eine andere Studie in Pediatrics veröffentlicht, in der bei der Analyse von über 1.000 Kindern zwischen zehn und elf Jahren festgestellt wurde, dass die, die täglich zwei Stunden oder mehr vor dem Fernseher verbrachten, 60% häufiger psychologische Probleme hatten als die Kinder, die weniger oder keine Zeit vor dem Fernseher verbrachten. In der Studie wurde außerdem festgestellt, dass selbst Kinder, die nebenher noch körperlichen Aktivitäten nachgingen, immer noch mit 50% erhöhter Wahrscheinlichkeit Probleme wie Hyperaktivität, soziale Probleme, Verhaltensauffälligkeiten oder antisoziales Verhalten aufwiesen.

Weitere Studien, die in den Archives of Pediatrics & Adolescent Medicine veröffentlicht wurden, stellten fest, dass Kinder mit zunehmendem Fernsehkonsum eher aggressives Verhalten an den Tag legen und schlechter in der Schule abschneiden. Die Studie wies auch darauf hin, dass Kinder, die mehr fernsehen, eher Junk-Food essen und öfter von Klassenkameraden gemobbt werden – was jeweils zusätzlich noch seine ganz eigenen Effekte auf die Gehirne der Kinder hat.

Andere aktuelle wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass speziell Kinderprogramme sogar noch gravierendere Auswirkungen haben, weil sie voller schneller Bewegungen sind und dadurch das Gehirn überlasten und eine geringe Aufmerksamkeitsspanne begünstigen.

Aufgrund dieser Effekte von Fernsehen und Videospielen wird der Verstand der Kinder schon betäubt, bevor er sich überhaupt richtig entwickelt hat. Wenn sie dann erwachsen werden, verhalten sie sich entsprechend der vielen vorher unbewusst getroffenen Entscheidungen. Sie sind praktisch Zombies; Menschen mit einer impulsiven und reaktionären Geisteshaltung und einem Mangel an logischem und kritischen Denken.

 Aber Kinder sind nicht die Einzigen, die von der Fähigkeit des Fernsehers beeinflusst werden, durch die Armeen der lebenden Toten erschaffen werden können.

Es ist allgemein bekannt, dass die Flimmerraten des Fernsehers Alpha-Gehirnwellen induzieren, einen unbewussten Zustand, der mit Schlaf verglichen werden kann, buchstäblich eine Form der Hypnose, bei der der Zuschauer empfänglicher für Suggestionen ist.

Dies ist seit den 60ern bekannt und vor allem durch ein Experiment von Herbert Krugman aus dem Jahr 1969. Krugmans Forschungen, die Teil eines größeren Projekts waren, das Werbung untersuchte, zeigten, dass die linke Hemisphäre des Gehirns, in der Informationen logisch und analytisch verarbeitet werden, praktisch komplett abschaltet, wenn man fernsieht.

Das Licht und die Flimmerrate des Bildschirms beeinflussen die Gehirnströme sich in Richtung der Theta-Gehirnwellen zu bewegen. Kritisches Denken nimmt ab und der Teil des Gehirns, der die Erinnerungen, Empfindungen und Emotionen hat, ist am aktivsten. Was auch immer dann aus dem Fernseher kommt, umgeht das logische Denken und begibt sich direkt in das Unterbewusstsein. In anderen Worten: Fernsehen spricht eher Emotionen an als Logik.

Zahlreiche Studien haben außerdem nachgewiesen, dass die Flimmerraten in Videospielen geänderte Bewusstseinszustände hervorrufen, manche sogar bis unter die Delta-Gehirnwellen.

Andere Studien haben auch eine Verbindung zwischen übermäßigem Fernsehkonsum und Alzheimer aufgezeigt. Der halbbewusste Zustand, der durch Fernsehen hervorgerufen wird, trägt anscheinend direkt zur Entwicklung von Erinnerungs-, Sprach- und Wahrnehmungsproblemen bei.

Krugman fand außerdem heraus, dass Lesen und das Hören von Hörspielen die Wahrnehmung verbessert und Neuronenwege im Gehirn kreiert, weil man dabei kritisch denken und sich das “Theater im Geist” vorstellen muss.

Die erhöhte Aktivität der rechten Gehirnhälfte beim Fernsehen setzt außerdem körpereigene Opiate frei ähnlich der Endorphine bei körperlichem Training. Dadurch fühlt sich der Zuschauer gut. Als Konsequenz gibt es Entzugserscheinungen, wenn der Zuschauer den Fernseher abschaltet. Wie bei jedem Opiat-Entzug, sind die Symptome unter anderem Nervosität, Frustration und Depression.

Experimente in den 70ern haben gezeigt, dass Menschen, die nach langer Zeit intensiven Fernsehens für längere Zeit den Fernseher abschalteten, unter Depressionen litten, wobei manche bemerkten, dass sie sich fühlten, als hätten sie “einen Freund verloren”.

Eine Kombination aus vier Studien, die im Journal of Experimental Social Psychology veröffentlicht wurde, stellte fest, dass Fernsehen Zuschauern mit geringem Selbstbewusstsein und mangelnder sozialer Bindung das Gefühl geben kann dazuzugehören. Dieses Phänomen ist als Social Surrogacy Hypothesis bekannt und Psychologen an den Universitäten von Buffalo und Miami in Ohio haben herausgefunden, dass manche Menschen Beziehungen mit fiktionalen Charakteren aus TV-Shows erfinden um ihre emotionale Leere der sozialen Isolation zu füllen.

 Fernsehen ist wirklich das Opium der Massen.

Natürlich beschreibe ich hier nur einen kleinen Ausschnitt. Wir werden heute aus allen Richtungen mit Ablenkungen, Substanzen und Bedingungen bombardiert, die die Art, in der wir die Realität wahrnehmen, transformieren sollen. Wir werden von Geburt an zunehmend dazu gedrängt unbewusst zu handeln, wodurch uns die eine Sache genommen wird, durch die wir uns von den anderen bekannten Lebensformen in diesem Universum unterscheiden.

Wir werden buchstäblich zu einer schlafwandlerischen Zombie-Existenz programmiert. Wir müssen aufmerksam handeln und andere darüber aufklären, wenn wir aus dieser Programmierung ausbrechen und die Menschheit retten wollen.

http://www.we-are-change.de/2012/10/13/die-idiotenkiste-wie-fernsehen-uns-alle-in-zombies-verwandelt/

.

Gruß an alle Zombies

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Hala al-Misrati, populäre libysche Journalistin und Fernsehmoderatorin aus der Epoche von Muammar al-Gaddafi, ist jetzt im Gefängnis der Hauptstadt Tripolis getötet worden, berichtet der TV-Fernsehsender Al Arabiya.

Wie Bekannte der Journalistin behaupten, bestand der Grund für ihre Tötung darin, dass Gaddafi für sie sympathisiert hatte und dass sie das Regime der Aufständischen kategorisch ablehnte, teilt der Sender mit. Sie machte kein Hehl aus ihrem Standpunkt, kritisierte oft die neuen Behörden und versprach sogar, für den getöteten Staatschef zu rächen.

Zuletzt war Hala al-Misrati am 30. Dezember vergangenen Jahres vor Fernsehkameras erschienen. Sie schwieg und hielt ein Blatt Papier mit dem Datum in ihren Händen. An ihrem Gesicht waren Spuren von Prügeln zu erkennen. Zuschauer, die diese Bilder sahen, äußerten die Vermutung,  ihr sei die Zunge weggeschnitten worden.

Laut Quellen des Fernsehsenders wurde Hala al-Misrati am 17. Februar getötet – aus “Anlass” des ersten Jahrestages des Beginns des Aufstands gegen das Regime von Gaddafi.

Die offiziellen Behörden Libyens verweigern vorerst jede Stellungnahme zu dieser Nachricht.

http://de.rian.ru/miscellaneous/20120219/262718385.html

.

….die Wahrheiten kommen immer mehr an´s Licht.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


.….YOU TUBE spiel jetzt schon verrückt und hat das Video gecancelt – neues kommt gleich hoch…..

redaktion@honigmann-nachrichten.de

http://honigmann.tv/

Dr. med. Walter Mauch stellt uns sein Buch „Gesundheitsführer“ kostenlos zur Verfügung und überlässt es uns zur freien Verwendung! Darum stellen wir dieses Buch, als elektronisches Buch, ab sofort zum kostenlosen Herunterladen bei:

http://www.bienchens-buchladen.de/

.

Gruß

Der Honigmann

Read Full Post »