Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2014


Der Gauckler aus Bellevue nutzte den Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus, um einen Brief an Putin zu schreiben, indem er seine „tiefe Trauer“ über den Russlandfeldzug ausdrückte, unterstützt USA und EU aber voll und ganz bei ihren kriegstreiberischen Bestrebungen, mit dem Ziel, Russland endgültig zu isolieren und zu vernichten – unter anderem mit der Hilfe von Neonazis in der Ukraine, die jene Lakaien verherrlichen, die genau jene Verbrechen begangen haben, die der Gauckler so bedauert. Mit Versöhnung hat das alles nichts zu tun, sondern nur mit dem Götzendienst für einen krankhaften Schuld-Kult und eiskaltem, politischen Kalkül der schlimmsten Sorte.
Die Versöhnung mit Russland wird stattfinden, aber nicht durch, sondern gerade trotz der Machenschaften des Gaucklers und Konsorten.

ReconquistaGermany

.

…danke an KunSet

.

Gruß an die Gaukler

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….leider hatten wir kein Internet zur Verfügung !

Themen:

  1. Neue Studie: Grün macht langfristig glücklicher
  2. Goldpreis: Jetzt wieder Richtung Jahrestief?
  3. Marc Faber: „Halten Sie Gold, das System wird implodieren“
  4. Indien: Senkung der Goldimportsteuer um 20 Prozent erwartet
  5. Risse in der Großen Mauer – China humpelt in’s Jahr des Pferdes
  6. China ist fähig, feindliche Flugzeugträger zu treffen
  7. Russische Langstreckenbomber fliegen 8000 km nonstop
  8. Fukushima: VSA behindern Messung von radioaktivem Niederschlag
  9. In Kalifornien wird das Wasser knapp – schlimmste Dürre seit 100 Jahren
  10. Syrien: US-Waffenhilfe führt zu weiteren Zerstörungen
  11. Unruhen in Ukraine: Washington erwägt Sanktionen
  12. Ukraine: Westen forciert Bürgerkrieg
  13. Militäreinsatz bei Gewalteskalation in der Ukraine?
  14. Russische Journalisten durften nicht zum Briefing der Baroness
  15. Polnischer Minister: Kiew muß EU-Kandidatenschaft in Aussicht gestellt bekommen
  16. Wird Europa in die Luft fliegen?
  17. Farage: Die Schlacht hat begonnen; Eurokraten geraten immer stärker in Panik
  18. Garantie für Großbanken
  19. Dänemarks Regierung stolpert über Goldman Sachs
  20. Armut in Spanien: Banken werden gerettet, Kinder nicht! „EU will weitere Reformen“
  21. Schlimmer geht’s immer!
  22. Bulgaren besetzen SPD
  23. Dschihad an deutschen Schulen
  24. Waldrodung für neues US-Militärhospital in Weilerbach genehmigt
  25. 30.000 demonstrieren in Berlin gegen die Agrarindustrie
  26. Abgeordnete ebnen den Weg für Gentechnik-Mais
  27. Neues aus dem Konzern 2
  28. Forscher heilen Vergiftungen mit Bienen-Harz

*

Der “Bücher-Flohmarkt” ist seit dem 28. Jan. 2014 am Start und wird noch weiter aufgefüllt. Hier gibt es neue Bücher von € 1,– bis € 7,–

*

….hier nochmals unser Konkludentenvertrag  zum herunterladen und zu benutzen !

Konkludenten Vertrag neu

…hier nochmals unser Merkblatt-Amtswalter (neu)

Merkblatt-Amtswalter

*kalendermontage_groß-2014

Sie können noch den Kalender für 2014  bestellen, es sind nur noch wenige vorhanden >>>

*

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder

hier:  SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877 !

*

– Danke –

…und hier der neue Honigmann-Shop:    http://www.honigmann-shop.de/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Regierung setzt ein Karlsruher Urteil um: Schwule und Lesben dürfen ein von ihrem Partner bereits adoptiertes Kind nachträglich adoptieren. Weitergehende Rechte hat die Union verhindert.

Gleichgeschlechtliche-Lebenspartnerschaft-MR

Bundesjustizminister Heiko Maas(SPD) will das Adoptionsrecht für homosexuelle Partnerschaften rasch verbessern. Ein Referentenentwurf sieht die Umsetzung des Verfassungsgerichtsurteils zur sogenannten Sukzessivadoption von 2013 vor.

Dies bedeutet, dass Schwule und Lesben ein von ihrem eingetragenen Lebenspartner bereits adoptiertes Kind nachträglich ebenfalls adoptieren können.

Die Sukzessivadoption hatte das Bundesverfassungsgericht bereits mit seinem Urteil vom Februar vergangenen Jahres für zulässig erklärt. Eine entsprechende Gesetzesänderung steht allerdings noch aus. Die gemeinsame Adoption eines Kindes wird für Lebenspartnerschaften weiterhin nicht möglich sein. Dies lehnt die Union ab.

Union will nicht weiter als Karslruhe gehen

Der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Stephan Mayer (CSU) betonte, er sehe „keine Notwendigkeit bei dem Thema Gleichstellung, über die Vorgaben von Karlsruhe hinauszugehen“. Diese Frage sei in den Koalitionsverhandlungen intensiv und hart diskutiert worden, so der CSU-Politiker. „Deshalb kann man nur jedem, auch dem neuen Justizminister, empfehlen, sich strikt an das Vereinbarte zu halten.“

Maas will bei dem Gesetz zur Sukzessivadoption aufs Tempo drücken. „Wir setzen jetzt das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Sukzessivadoption sehr schnell um“, sagte er dem Berliner „Tagesspiegel“. In dem Gesetzentwurf, der bereits in die Ressortabstimmung gegangen ist, wird darauf verwiesen, dass die Karlsruher Richter eine gesetzliche Neuregelung bis Ende Juni diesen Jahres verlangt haben. „Wir werden weiter darauf hinwirken, dass bestehende Diskriminierungen von gleichgeschlechtlichen Lebenspartnerschaften beendet werden.“

Der Grünen-Bundestagsabgeordnete Volker Beck kritisierte Maas‘ Ankündigung als nicht weitgehend genug. Mit der Sukzessivadoption wolle der Minister regeln, „was seit letztem Sommer längst gilt“, sagte Beck. Die SPD setze mit ihrer Politik nur das „FDP-Trauerspiel“ aus der schwarz-gelben Koalition fort, „sich von homophoben Ewiggestrigen in der Union die Politik diktieren zu lassen“, kritisierte Beck. Die FDP tritt ebenso wie die SPD für das volle Adoptionsrecht bei homosexuellen Paaren ein.

gefunden bei: http://www.welt.de/politik/deutschland/article124352879/Maas-will-Adoption-fuer-Homosexuelle-erleichtern.html

.

…danke an TA KI

Gruß an die heilige Familie

Der Honigmann

Read Full Post »


US-Forscher haben eine Technik entwickelt, mit dem sich das Immunsystem kurzzeitig „hacken“ lässt.

Ein Team von Wissenschaftlern beim US-Pharmaunternehmen Cour Pharmaceutical Development hat ein auf Nanotechnik basierendes Verfahren entworfen, mit dem sich Schädigungen des Herzmuskels nach einem Herzinfarkt reduzieren lassen sollen, berichtet Technology Review in seiner Online-Ausgabe. Sie nutzen winzige, bioabbaubare Partikel, um die normale Immunantwort kurzzeitig zu blockieren. Injiziert man dieses Material Mäusen innerhalb von 24 Stunden nach einem Herzinfarkt, reduziert dies nicht nur die Gewebeschädigungen deutlich, auch die Herzfunktion wird auf Dauer weniger beeinträchtigt. Cour plant demnächst erste klinische Tests am Menschen.

Die nur 500 Nanometer großen Partikeln, die Cour entwickelt hat, müssen negativ geladen sein und lassen sich aus verschiedenen Materialien herstellen, darunter solche, die bereits für bioabbaubare chirurgische Nähte verwendet werden. Die jüngste Studie der Pharmafirma zeigt, dass die negative Ladung bei Eintritt in den Blutkreislauf bestimmte Rezeptoren an der Oberfläche von Entzündungsmonozyten anzieht. Die Partikel binden sich dann dort an und lenken die Immunzellen vom Herz weg und in Richtung der Milz, wo sie absterben.

Wird verhindert, dass diese Zellen das Herz erreichen, soll sich der beschädigten Muskeln über einen besser regulierten Prozess regenerieren können. Sollte die neue Therapie auch beim Menschen funktionieren, könnten die Langzeitschäden nach einem Herzinfarkt, die bei vielen Patienten auftreten, verhindert werden. Dazu gehören etwa Kurzatmigkeit und Einschränkungen beim Treiben von Sport.

Es seien allerdings noch einige Hausaufgaben zu erledigen, meint Matthias Nahrendorf, Professor für Systembiologie an der Harvard University. So müsse noch geprüft werden, ob es potenzielle Nebenwirkungen der Mikropartikel gibt. Dazu gehört, dass diese das Immunsystem auf eine bislang noch unbekannte Art aktivieren könnten.

gefunden bei: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Hack-fuers-Immunsystem-Nanopartikel-sollen-Folgen-von-Herzinfarkten-lindern-2097435.html

.

…danke an TA KI

.

Gruß an die Nebenwirkungen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Erster Schritt:

Meiden Sie alle Gifte!

Band I Nehmen Sie ab sofort Ihre Gesundheit und Ihr Schicksal selbst in die Hand!

Dann müssen Sie allerdings hinschauen, lesen und Ihre Gehirn in Bewegung setzen.

Die Vernichtungswelle rollt mit romantischen Produktnamen, in feinen Dosen und von zauberhaften Kunstoffumhüllungen!

Eine liebenswürdige Dame machte sich die Mühe, alle Kosmetikas in ihrem Badezimmer und deren Inhaltsstoffe aufzuschreiben:

Lesen Sie diese Vernichtungswaffen gegen das Leben:

Mauch-Liste_Seite_1.

Mauch-Liste_Seite_2.

Dr. med. Walter Mauch   30.Januar 2014

Dr. Mauch’s Tee-e-mail-Linie :  natur-aktiv-ruegen@web.de

Copyright 2014 by Dr. med. Walter Mauch

.

Gruß an das Leben

Der Honigmann

.

Read Full Post »


groening1Zusammenfassung

Die Lehre Bruno Grönings geht vom Einfluss geistiger Kräfte auf den Menschen aus. Der Einfluss dieser Kräfte ist grösser, als von den meisten Menschen angenommen.

Bruno Gröning vergleicht den Menschen mit einer Batterie. Im täglichen Leben gibt jeder Kraft ab. Jedoch wird die benötigte neue Lebensenergie oft nicht mehr ausreichend aufgenommen. Ebenso wie eine leere Batterie nicht funktionstüchtig ist, kann ein kraftloser Körper seine Aufgaben nicht erfüllen. Abgespanntheit, Nervosität, Lebensängste und letztlich Krankheit sind die Folgen.

Bruno Gröning erläuterte nun, wie der Einzelne wieder zu neuen Energien kommen kann. Der Glaube an das Gute ist hierfür ebenso Voraussetzung wie der Wille zur Gesundheit. Der Mensch ist überall von Heilwellen umgeben, die er nur aufzunehmen braucht. Laut Bruno Gröning gibt es keine unheilbare Krankheit, was die ärztlich geprüften Erfolgsberichte bestätigen. Die Heilungen geschehen hier allein auf geistigem Wege und sind daher nicht an Bruno Grönings materiellen Körper gebunden.

Um diesen Heilstrom aufzunehmen, sitzt der Hilfesuchende mit geöffneten Händen. Arme und Beine sind nicht verschränkt, um das Fliessen des Heilstroms nicht zu unterbinden. Gedanken an Krankheit und Sorge wirken hinderlich, Gedanken an etwas Schönes hingegen sind hilfreich.

Wenn der Heilstrom durch den Körper fliesst, stösst er auf die Organe, die durch Krankheit belastet sind und beginnt dort seine reinigende Wirkung. Dabei kann es zu Schmerzen kommen, die ein Anzeichen für die Reinigung des Körpers sind. Da die Krankheit ihrem Wesen nach nicht von Gott gewollt ist, wird sie nach und nach beseitigt. Dies kann in einzelnen Fällen auch spontan geschehen. Hierzu ist es notwendig, dass sich der Mensch nicht mehr gedanklich mit der Krankheit beschäftigt, sondern daran glaubt, dass es für Gott kein “Unheilbar” gibt.

Um auch weiterhin gesund zu bleiben, stellen sich die Bruno Gröning-Freunde täglich auf den Empfang des Heilstroms ein. Der gesunde Körper bildet die Grundlage für ein Leben in Einklang mit sich selbst, den Mitmenschen und der Natur.

Das Ziel der Lehre Bruno Grönings ist es, einen Kranken zu einem lebensfrohen Menschen zu machen, der frei von körperlichen und seelischen Belastungen ist.

http://www.bruno-groening.org/

http://diw.adpo.org/2014/01/22/die-lehre-bruno-gronings/Freunde

….danke an Nordwind.

.

Gruß an die Heiler

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 
Foto: shz

Aus Münster hat man ihn verbannt, in Hamburg ist er heute unerwünscht und auch in der Landeshauptstadt Kiel heißt das Hindenburgufer jetzt Kiellinie: Der Reichspräsident Paul von Hindenburg (1847-1934) ist als Namensgeber für Straßen und öffentliche Plätze zunehmend unbeliebt geworden. Ist es also nur eine Frage der Zeit, bis auch die Insel wieder über die moralische Vertretbarkeit des Namens „Hindenburgdamm“ streitet?

Wenn es nach Bürgervorsteher Peter Schnittgard geht, dann ist eine solche Debatte nicht nötig: „Ich bin der Meinung, dass wir Hindenburg als einen Teil der Zeitgeschichte akzeptieren sollten. Ich habe kein Problem damit.“ Als letzter hatte vor rund drei Jahren der Historiker Nils Hinrichsen vom Nordfriesischen Institut für eine Umbenennung plädiert. Hindenburg sei der „Steigbügelhalter Hitlers“ gewesen, so die Einschätzung des Historikers. Auch in anderen deutschen Städten ist dieser Streit über die posthume Bewertung des Soldaten und späteren Politikers Hindenburg geführt worden. Die Tatsache, dass der ostelbische Adelige von 1916 bis 1918 als Teil der Oberen Heeresleitung de facto diktatorische Macht ausübte und Adolf Hitler 1933 zum Reichskanzler ernannte, sind für viele gute Gründe für eine Namensgegnerschaft. Dagegen führen seine Befürworter ins Feld, dass Hindenburg als einziges direkt gewähltes deutsches Staatsoberhaupt auch eine Stütze der Weimarer Republik und ihrer Verfassung darstellte. Wie zeitaufwändig eine solche Fragestellung sein kann, zeigt das Beispiel der Stadt Münster. Über zwei Jahrzehnte stritt man dort über zweifelhafte Namensgebungen – auch über den Hindenburgplatz. Zwei Jahre lang beschäftigte sich daraufhin eine Historikerkommission mit den Straßennamen der Stadt und schlug elf davon zur Umbenennung vor. Heute heißt der zentrale Ort Schlossplatz.

Ob es bei dem Hindenburgdamm so weit kommen wird, ist dagegen eher unwahrscheinlich. Der Grund: Der Damm, der das Festland mit Sylt verbindet, ist im Besitz der Deutschen Bahn und das Unternehmen sieht zurzeit keinen Grund für eine Umbenennung. Das kann bei genauerer Betrachtung auch daran liegen, weil der Verkehrsweg, den die DB einst von der Reichsbahn übernahm, und der als „Reichsbahnstrecke Klanxbüll-Westerland“ eröffnet wurde, offiziell gar nicht „Hindenburgdamm“ heißt. Auch im Verkehrsministerium weiß man nichts von einer offiziellen Festlegung. Sprecher Harald Haase vermutet stattdessen eine historisch gewachsene Bezeichnung. Erst beim Einweihungsbankett am 1. Juni 1927 wurde die Bezeichnung „Hindenburgdamm“ von Sylter Bürgern geprägt und setzte sich schließlich durch.

Wer sich also einen neuen Namen für den Damm wünscht, der muss seine Hoffnung darauf richten, dass der Volksmund einen neuen Titel für den Hindenburgdamm einführt.

http://nordschleswiger.dk/SEEEMS/19708.asp?artid=63127

.

Gruß an die Gutmenschen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Themen:

  1. Henkersmahlzeit: Wer sich schuldig fühlt, ißt mehr
  2. 2013 war eines der zehn wärmsten Jahre
  3. Klimaanpassungsmaßnahmen für Tegucigalpa
  4. Panama setzt Gentechnik-Moskitos frei
  5. Gericht lehnt DSI-Antrag für 16 Haftbefehle gegen PDRC-Führer ab
  6. China veröffentlicht Gesamtverschuldung der Regionen
  7. Markt wartet auf Anleihen-Ausfall in China
  8. Das Gold des Westens fließt nach Asien
  9. Gold: Preise fallen, Nachfrage explodiert
  10. Türkische Notenbank erhöht Leitzins auf 10 Prozent
  11. Währungskrise: Steht uns in den Schwellenmärkten ein massiver Währungskollaps bevor?
  12. VSA verlieren möglicherweise ihre Drohnenbasen in Afghanistan
  13. US-Botschafter aus Damaskus ausgewiesen
  14. Kanada verhängt Sanktionen gegen ukrainische Beamte
  15. Putin wartet mit Milliardenhilfe an Kiew bis zu neuer Regierung
  16. Russisch-britisches Verteidigungsabkommen!
  17. Putin, Rompuy und Barroso treffen sich hinter verschlossenen Türen
  18. Eiszeit zwischen Moskau und der EU „Wir wollen die Russen nicht belehren“
  19. 140 Millionen Euro für Guinea
  20. Athen fordert zusätzlich 17 Milliarden von der EU
  21. Haushalte in Griechenland überleben dank Renten
  22. Paris: Mehr als 200 friedliche Demonstranten festgenommen
  23. Peter Hartz berät Hollande bei Sozial-Reformen
  24. Jobcenter: Immer härtere Hartz IV Sanktionen
  25. Hypo-Vereinsbank entläßt 1600 Mitarbeiter – die Hälfte
  26. 19.000 tödliche Behandlungsfehler
  27. Neues aus Königsberg…zurück zu deutschen Wurzeln…
  28. Land unter Kontrolle – Die Geschichte der Überwachung der BRD
  29. Die Schönfärber sind unterwegs

*

Der “Bücher-Flohmarkt” ist seit dem 28. Jan. 2014 am Start und wird noch weiter aufgefüllt. Hier gibt es neue Bücher von € 1,– bis € 7,–

*

….hier nochmals unser Konkludentenvertrag  zum herunterladen und zu benutzen !

Konkludenten Vertrag neu

…hier nochmals unser Merkblatt-Amtswalter (neu)

Merkblatt-Amtswalter

*kalendermontage_groß-2014

Sie können noch den Kalender für 2014  bestellen, es sind nur noch wenige vorhanden >>>

*

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder

hier:  SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877 !

*

– Danke –

…und hier der neue Honigmann-Shop:    http://www.honigmann-shop.de/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


20140128_Hamer_an_RA_Birgit Steinacker.indd.

20140128_Hamer_an_RA_Birgit Steinacker.indd….danke an Heibo.

Gruß an die Germanische Heilkunde

Der Honigmann

.

.

 

 

Read Full Post »


Mit hochsubventionierten Lebensmitteln zerstört der Westen die Landwirtschaft afrikanischer Staaten und legt somit selbst den Grundstein für die zahlreichen Armutsflüchtlinge, die jeden Tag in Europa eintreffenLandwirtschaft-Afrika


Der Westen und die in seinem Sinne Politik machenden internationalen Finanzinstitutionen wie Weltbank, Internationaler Währungsfonds (IWF) und Welthandelsorganisation (WTO) setzen die armen Staaten Afrikas ständig unter Druck, sie sollten ihre Wirtschaft für Handel und Wettbewerb öffnen. Da diese Staaten, sofern sie sich weigern, nicht mehr damit zu rechnen brauchen, von diesen Institutionen Kredite zu bekommen, stimmen sie dem Niederreißen der Zollschranken zu – mit fatalen Folgen! Denn die EU-Staaten und die USA denken überhaupt nicht daran im Gegenzug ihre Märkte für die afrikanischen Produkte zu öffnen. Nach wie vor schützen hohe Zölle die Bauern Europas und Nordamerikas vor afrikanischer Konkurrenz. Dank der gewaltigen Exportsubventionen aus Steuergeldern können Europa und die USA ihre produzierten Nahrungsmittelüberschüsse günstiger auf den afrikanischen Märkten verkaufen, als die Afrikaner ihre eigenen landwirtschaftlichen Produkte. In Burkina Faso kostet ein Liter pasteurisierte Milch aus eigener Produktion ca. 90 Cent, während aufbereitetes Milchpulver aus der EU, welches den dortigen Markt überschwemmt, für 30 bis 60 Cent zu haben ist. Ein weiteres Ungleichgewicht im angeblich „freien Wettbewerb“ sind die Produktionsmittel: während die afrikanischen Bauern mit Hacke und Pflug auf das Feld ziehen, werden im Westen aufgrund modernster Technik, hoher Agrarsubventionen und einer Politik, welche die Landwirtschaft in den USA und der EU vor Importkonkurrenz schützt, Agrarprodukte in einer Menge, einer Effizienz und Rentabilität hergestellt, der die afrikanischen Bauern nichts entgegen setzen können – höchstens mit Schutzzöllen!

Zynisch fordert Angela Merkel in Heiligendamm die Erhöhung der Hilfe für Afrika, obwohl die auf dem G8-Gipfel 2005 gemachten Hilfszusagen bis heute noch nicht eingelöst sind. Und während man die Afrikaner wieder mit Versprechen und Sonntagsreden hinhalten wird, fischen moderne Fangschiffe, die regelrechte schwimmende Fabriken sind, die Küsten Westafrikas leer. Die einheimischen Fischer können mit ihren kleinen Booten und Pirogen gegen diese Konkurrenz nichts ausrichten und weil viele Fischer nicht mehr genügend fangen, um ihre Familien zu ernähren, wenden sie sich mit ihren Booten einem anderen Geschäft zu – dem Menschenschmuggel auf die zu Spanien gehörenden Kanarischen Inseln und somit nach Europa. Und während der Westen noch frech von den Afrikanern mehr Umweltbewusstsein fordert, besitzen die Fangschiffe aus der EU weitaus engmaschigere Netze als die Boote der Einheimischen und fangen so auch die jüngeren Fische.

Nicht alle afrikanischen Regierungschefs besitzen eine Dreistigkeit wie Tschads Präsident Idriss Déby, eigentlich ein Verbündeter des Westens. Der ließ im vergangenen Jahr, als die Weltbank, die an Tschads Öleinnahmen beteiligt ist und diese verwaltet, kein Geld überweisen wollte, der Bank mitteilen, daß er dann den Ölexport seines Landes stoppen werde und die ca. 200.000 Bürgerkriegsflüchtlinge aus dem Sudan wieder abschieben werde, wenn der Tschad nicht bald das ihm zustehende Geld bekommt. Die meisten afrikanischen Staaten versuchen sich aber mit den Internationalen Finanzinstitutionen (IFIs) gütlich zu einigen: sie senken Zölle, öffnen ihre Märkte, senken ihre Staatsausgaben und privatisieren ihre Staatsbetriebe.

Quoten und Lizenzen fallen weg, meist ist diese „Liberalisierung“ auch mit einer Abwertung der Währung verbunden. Der Senegal ließ sich Mitte der 90iger Jahre auf dieses Spiel ein, um an Kredite zu kommen. Quasi über Nacht wurde das Land überschwemmt mit subventionierten Billigprodukten aus dem Ausland. Chinesisches Tomatenmark trieb die senegalesischen Tomatenbauern in den Ruin, niederländische Zwiebeln und Reisabfälle aus Thailand (sogenannter „Bruchreis“) und us-amerikanische Baumwollüberproduktionen taten das Gleiche mit anderen senegalesischen Wirtschaftszweigen. Die EU-Importe stiegen auf das 20-fache an und Hähnchenflügel, die in Europa sowieso als Abfälle gelten und zu Tiermehldünger zermahlen werden, gelangten als Lebensmittel in den Senegal, wo sie dank Dumping-Preisen die dortigen Geflügelzüchter vom Markt fegten, über 2.000 Züchter gaben auf.

Mehr als 40 Jahre nach dem Abzug der Kolonialherren, erlebt Afrika wieder eine neue Kolonialisierung. Doch die neuen Kolonialherren kommen nicht mit Kanonen, sondern mit Scheckbüchern und Billigprodukten. Schritt für Schritt bringen die wirtschaftlich stärkeren Nationen dank der Spielregeln der Globalisierung die ganze ohnehin bescheidenen Wirtschaftszweige afrikanischer Staaten unter Kontrolle.

Doch nicht nur die EU, auch die USA betreiben diese Re-Kolonialisierungspolitik. So sind es nicht nur die subventionierten Agrarprodukte made in USA (z.B. Baumwolle), die den Afrikanern zu schaffen machen, sondern auch die US-Hilfsorganisationen, die eigentlich dafür sorgen sollten, dass es den Armen auf dem „Armutskontinent“ besser geht. Das Welt-Ernährungsprogramm (WFP) der UNO erhält von keinem Land der Welt mehr Unterstützung als von den USA. Die subventionierten US-Produkte werden von US-Speditionen zu US-Schiffen gekarrt und über Hilfsorganisationen wie Catholic Relief Services entweder verteilt oder zum Spottpreis verkauft – denn mit dem Geld bezahlt die genannte Organisation ihre Hilfsprojekte in Gesundheitswesen und ihre Schulungsprogramme. Fazit: wieder bleiben die einheimischen Bauern auf ihren Produkten sitzen. Statt zu helfen, richtet man als Hilfsorganisation so eher Schaden an – obwohl dies gewiß nicht für alle Hilfsorganisationen gilt. Und so manche Regierung eines afrikanischen Staates wartet bei einer drohenden Hungersnot lieber auf die Hilfe des World-Food-Programmes als mit eigenem Geld die Produkte der einheimischen Bauern aufzukaufen.

Es wurde so eine Kultur der Abhängigkeit geschaffen, die jede Eigeninitiative zerstört und Regierungen, die nichts für die Entwicklung ihrer Länder tun, stabilisiert.

frau-als-ackergaul-zieht-pflugEntwicklungshilfe muß auch wirkliche Entwicklung zur Folge haben. Sie darf sich nicht nur als Investition des Westens in eigene Wirtschaftsinteressen darstellen. Afrikaner dürfen nicht nur für niedere Tätigkeiten in westlichen Ölkonzernen, Diamantenminen etc. eingesetzt werden, sondern müssen auch Know-How, Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt bekommen, die es den Afrikanern ermöglichen, die Entwicklung ihrer Länder in die eigenen Hände zu nehmen.

Viele afrikanische Regierungschefs hatten das schon vor langer Zeit erkannt, wie z.B. Nigers Präsident Seyni Kountché (1974-87), der mit dem Modell der „Entwicklungsgesellschaft“ seinen armen Sahelstaat auf eine basisorientierte Wirtschaft umstellte, um die Grundersorgung der Bevölkerung zu sichern.

Im praktischen Sinne heißt das zum Beispiel: Gebt den Afrikanern Samen und Dünger, gebt ihnen technische Geräte, die für afrikanische Umweltbedingungen taugen und zeigt ihnen, wie man sie selbst wartet und repariert. Gesteht den Entwicklungsländern endlich die Souveränität zu, selbst über ihr Wohl und ihre politischen und wirtschaftlichen Systeme zu entscheiden.

Auch in Deutschland beschwert man sich zu Recht darüber, dass ausländische Billigprodukte (vornehmlich aus Asien) unseren Markt überschwemmen und die einheimische Industrie unter dieser Konkurrenz leidet. Sowohl für Deutschland als auch für die afrikanischen Länder gilt: es ist Aufgabe des Staates regionale und nationale Wirtschaftskreisläufe zu erhalten und dazu bedarf es u.a. der Steuerung z.B. durch Zölle.

Nach UNO-Zahlen hat in jenen Staaten, die ihre Märkte vorsichtig geöffnet haben, die Armut nicht so schnell zugenommen, wie in jenen, die sich vollständig den Spielregeln der IFIs unterwarfen. Auch die asiatischen „Wirtschaftswunder-Staaten“ wie Malaysia, Taiwan oder Südkorea bauten erst hinter hohen Zollmauern eigene leistungsfähige Betriebe auf, bevor sie sich dem globalen Handel öffneten.

Da braucht es dann niemanden in Europa verwundern, wenn scharenweise Flüchtlinge aus Afrika nach Europa einfallen, denn den meisten dieser Menschen wurde durch die Politik des Westens und der IFIs die Existenzgrundlage zerstört.

Samba Guéye, Präsident des senegalesischen Bauernverbandes brachte es in einem Gespräch mit dem SPIEGEL im Mai 2007 ganz klar auf den Punkt: „Wenn die reichen Länder jede Entwicklungschance in unseren Ländern zerstören, dann müssen wir uns eben in ihren entwickeln. Wir haben Erdnüsse exportiert, das wurde uns kaputt gemacht. Wir exportierten Fisch, der wurde uns weggefangen. Nun exportieren wir eben Menschen.“

Kay Hanisch

http://wiw.adpo.org/eu-zerstort-afrikas-landwirtschaft/

.

Gruß an die Landwirte

Der Honigmann

.

Read Full Post »


In diesem Buch kommen verschiedene Autoren mit sehr brisanten Themen zu Wort und gehen einige Schritte weiter als Herr Däniken.Aldebaran-3

Was wäre, wenn die Pyramiden mit dem Mars in Verbindung stehen, wenn dieser und auch der Mond unter der Kontrolle einer irdischen Achsenmacht steht, unbesiegt, im Bündnis mit unseren Ahnen.

Ist die Serie „Stargate“ nur Fantasie oder steckt mehr dahinter, als wir auch nur erahnen können?

Es gibt bestätigte Beweise für eine Hochtechnologie vor vielen zehntausend Jahren, hat Darwin bezüglich der Evolution der Menschheit also bewusst gelogen?

Was wäre, wenn Außerirdische uns als Arbeitssklaven geschaffen haben?

Es gab eine Rebellion, es wurde eine Schlacht gewonnen; aber der Preis dafür war hoch, unsere geistige Anbindung ging verloren.

Sind nun unsere galaktischen Brüder heute wieder da, um die Rebellion in einem letzten Kampf zu gewinnen?

Die Erde wird sich dramatisch verändern. Der wissenschaftlich bewiesene Synchronstrahl hat schon mit der Transformation der Erde und der Menschheit zum Goldenen Zeitalter begonnen.

Gehören Sie dazu, sehen oder spüren Sie an sich oder bei anderen Menschen und der Umwelt die Veränderungen?

Werden Sie selbst in der nächsten Zeit AKTIVIERT?

Ahnen Sie, dass Ihr Leben bis heute eine Lüge ist, seit 1945 eine falsche Realität für die Menschheit?

Sie suchen Antworten auf viele gegenwärtige „Merkwürdigkeiten“ und  Probleme?

Dieses Buch wird Ihnen Antworten geben, die Sie so nicht erwartet hätten. Doch am Ende werden Sie der Wahrheit zustimmen.

Die Fakten im Buch lassen keinen anderen Schluss zu.

Reiner Feistle

http://www.honigmann-shop.de/shop/article_011/ALDEBARAN–Die-R%C3%BCckkehr-unserer-Ahnen-3.html?sessid=C6dx3a4WoctuBMIsXBY5NbdBJdCAwVkh5NM2czXjUJjwSiIHlEXXC7CBmPxAnuBQ&shop_param=cid%3D2%26aid%3D011%26

.

Gruß an die „Anderen“

Der Honigmann

.

Read Full Post »


124ReconquistaGermany

Europa verwandelt sich in ein zweites Sodom. Die ersten Leute fangen an, sich für Zoophilie einzusetzen. Wie konnte es so weit kommen?

Die Argumentation ist immer dieselbe: Es ist alles erlaubt, was niemanden schädigt. Die liberale Doktrin, die erst für “Toleranz” bzgl. der Homosexualität warb, beginnt sich auf andere sexuelle Perversionen zu übertragen. Doch wie kann das funktionieren, wo doch Zoophilie und andere Perversionen instinktiv ein ungeheures Ekel-Gefühl erzeugen?

Dadurch, dass viele diesen natürlichen Instinkt längst verloren haben. Dadurch ist der Weg frei für den liberalen Trojaner und die selbsternannten Experten des Establishments, die jedem sofort auf die Finger klopfen, der anderes empfindet, als der innerlich tote Mainstream (der gar nichts mehr empfindet). Ein Phänomen, das wir in allen Bereichen der Gesellschaft beobachten können.
http://www.youtube.com/watch?v=g2PVdE95kBc
Video von Wissen2Go: http://www.youtube.com/watch?v=CHcIxG…

• Youtube: http://www.youtube.com/user/Reconquis…
• Facebook: https://www.facebook.com/ReconquistaG…
• Twitter: https://twitter.com/ReconquistaGer
• Google+: https://www.google.com/+ReconquistaGe…

http://wiw.adpo.org/gesellschaftlicheakzeptanz-der-zoophilie/

.

Gruß an die Tiere

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Markus-Lanz-raeumt-nach-Wagenknecht-Sendung-Fehler-ein

Markus Lanz aggressiver Interviewstil in seiner gleichnamigen Sendung vom 16.01.2014 gegenüber Sahra Wagenknecht brachte bei vielen Zuschauern das Fass zum überlaufen und führte schließlich zu einer Online-Petition aufgebrachter Rundfunkgebührenzahler. Diese Petition hat mittlerweile ca. eine Viertel Million Unterstützer.

Schon 2007 wurde offensichtlich, dass die deutsche Fernsehlandschaft nicht bereit ist, in angemessener Art und Weise über Themen zu diskutieren, die vom Mainstream abweichen. Leidvoll musste diese Erfahrung auch die Fernsehmoderatorin Eva Hermann bei der Sendung von J. B. Kerner machen. Aufgrund ihrer Äußerung zur Familienpolitik im Dritten Reich, wurde sie von Johannes B. Kerner aus der Sendung geschmissen. Kerner nahm die Rolle des Inquisitors ein und statuierte damit ein Exempel.

Bei genauer Betrachtung von politischen Sendungen ist immer mehr festzustellen, dass eine Vereinheitlichung, ähnlich wie zu DDR-Zeiten, erfolgt.

Warum das so ist, wurde mir in den letzten Tagen von einem Insider der Medienlandschaft mitgeteilt, der sich anonym an mich wandte. Er hoffte, dass ich dieses Thema aufgreife, da er mein Buch kannte, an welches sich aufgrund der Brisanz kein Verlag traute und welches ebenfalls hochbrisante Themen behandelt.

Nach seinen Aussagen soll es für die Spitze der Moderatoren in Deutschland spezielle rhetorische Schulungen geben, wie mit Gästen umzugehen ist, die eine systemkritische Haltung vertreten (z.B. Euro, EU, Einwanderungsdebatte etc.). Ferner gilt, nach seinen Aussagen, zu diesem Schulungssystem ein absolutes Stillschweigen.

Die nachstehenden Punkte sollen Teil dieser speziellen rhetorischen Schulung sein:

– Die Motive des Kontrahenten müssen in Frage gestellt werden, so dass der Zuschauer den Eindruck gewinnt, dass er nur von persönlichen bzw. materiellen Vorteilen motiviert ist.

– Der Moderator hat empört zu reagieren, wenn bestimmte Personen bzw. angesehene Gruppen angegriffen werden. In diesem Fall ist die Diskussion über Tatsachen zu vermeiden und der Gegner in die Defensive zu drängen.

– Egal, welche Beweise der Talkgast liefert, er muss denunziert werden, als verbreite er Gerüchte. Sollte der Kontrahent sich auf Internet-Quellen beziehen, ist wie folgt zu verfahren: Sie müssen als unseriös und als Verschwörung dargestellt werden.

– Sollte die Diskussion entgleiten, ist der Talkgast mit inakzeptablen Gruppen in Verbindung zu bringen: Rechtsradikale, Rassisten, Verschwörungstheoretiker und sonstige Fanatiker usw.

– Sollte der Kontrahent sich nicht rhetorisch einwandfrei ausdrücken können, ist ihm mangelnde Sachkenntnis zu unterstellen.

– Unbedingt muss die gesellschaftliche Position mit Glaubwürdigkeit gleichgesetzt werden, um Argumente zu entkräften.

– Sollte sich der Talkgast als zu hartnäckig in der Argumentation zeigen, dann soll die Position des Gegners mit der Begründung entkräftet werden, das Thema sei schon tausendmal durchgekaut und daher nicht der Diskussion wert.

– Gegebenenfalls ist der Kontrahent so lange zu provozieren, bis er emotionale Reaktionen zeigt. Daraufhin sollte er als nicht kritikfähig dargestellt werden.

– Wie im Fall des 11. September 2001 soll darauf verwiesen werden, dass große Verschwörungen pauschal unmöglich durchführbar sind, da viele Menschen daran beteiligt sein müssten und die Sache nicht geheim gehalten werden könnte.

– Sollte der Talkgast bei den vorstehenden Punkten noch standhaft bei seiner Meinung bleiben, müssen von ihm Beweise verlangt werden, die er nicht erbringen kann und jede offene Frage soll als argumentative Bankrotterklärung gewertet werden.

Sollte dieser Fahrplan, so wie er mir mitgeteilt worden ist, tatsächlich existieren, dürften Sie zukünftigen Talkshows mit anderen Augen sehen. Aber gehen Sie nicht davon aus, dass sich etwas ändert, denn ARD und ZDF haben ja schließlich einen politischen Programmauftrag, der die Vorgaben aus Berlin und Brüssel in vollem Umfang erfüllen muss. Ungeachtet der neuen Zwangsabgabe in Form der GEZ ist es jetzt wichtiger denn je:

Wer weniger fernsieht, sieht mehr durch.

Mit besten Grüßen

Heiko Schrang

http://www.macht-steuert-wissen.de/artikel/183/der-geheimplan-hinter-markus-lanz-skandalsendung.php

.

Gruß an die Talkgäste

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 

-jumpfuckersEin JP Morgan Banker sprang aus dem 33. Stock, ein Ex-Manager der Deutschen Bank erhängte sich: Die Selbstmorde unter Banker häufen sich. Sind es „nur“ persönliche Gründe oder ist es ein schlechtes Omen für das, was der Finanzwelt droht? Haben diese Banker wie 1929 den schnellen Ausweg gewählt, um nicht das lange Leiden zu ertragen, das uns bald erwarten wird?

Die momentane Selbstmord-Welle unter Bankern erinnert an die Tage des Börsenchrashs im Jahr 1929. So sprang gestern ein 39-jähriger Angestellter von JP Morgan in London aus dem 33. Stock des Bankhauses in den Tod. Offiziell hiess es, er sei aus dem Fenster gefallen. Der Tote lag stundenlang auf dem Dach der 9. Etage.

Ein weiterer Selbstmord verzeichnet die Londoner Wirtschaftswelt aktuell. Ein 58 jähriger Amerikaner, der vor bis vor einem Jahr im Top-Managements der Deutschen Bank sass, erhängte sich in seinem Haus Nobel-Stadtteil South Kensington. Besteht zwischen beiden Selbstmorden ein Zusammenhang? Auch der Selbstmord des Tata-Chefs Karl Slym wirft viele Fragen auf. Ist es nur Zufall oder ein schlechtes Omen auf eine Wirtschaftskrise, die die Welt wie 1929 aus den Angeln reissen wird?

gefunden bei: http://www.seite3.ch/Was+verheisst+die+Suizid+Welle+unter+den+Bankern+/614696/detail.html

.

…danke an TA KI

Gruß an die Bankster

Der Honigmann

Read Full Post »


Themen:

  1. Bestätigt: Eßtempo beeinflußt Kalorienaufnahme und Hungergefühl
  2. Adíos, Amazon und Co!
  3. Bewaffnete Bürgerwehren jetzt ganz legal
  4. Agenda 21 betrifft Sie nicht? Wirklich?
  5. Katastrophenjahr 2014: Rechnen Sie mit historischen Verheerungen & Chaos
  6. Indien: Zentralbank-Vize will Indern das Gold verbieten
  7. Japan will schnellstmöglich Friedensvertrag mit Rußland
  8. Obama und Putin besprechen Vorbereitung auf Olympia in Sotschi
  9. Rußland und China geben ein Signal an den Westen
  10. Die größte verschwiegene G.I.-Revolte in der U.S.-Armee
  11. Gesamte ukrainische Regierung tritt zurück
  12. Vormarsch der Rechten (II)
  13. Großbritannien verzögert Migrationsbericht
  14. Dämpfer für Londoner Pläne zu EU-Referendum
  15. Mehr als 150 Festnahmen bei Demonstration gegen Regierung in Paris
  16. Frankreichs Arbeitslosenquote auf Höchststand
  17. Selbstmorde: Jeden zweiten Tag nimmt sich ein französischer Landwirt das Leben
  18. Unbezahlte Beschäftigung soll Arbeitslosigkeit in Griechenland senken
  19. Rekordzahl von Ausländern 2013 aus Norwegen abgeschoben
  20. Bankensystem: Der nächste Wackelkandidat heißt Deutschland
  21. 2013 – das zweitkälteste Jahr des 21. Jahrhunderts in Deutschland – Seit 17 Jahren fallen die Temperaturen in Deutschland
  22. Seit 1945 unverändert Deutschland für UN noch „Feindstaat“
  23. Deutschlands innere Feinde
  24. Neues aus dem Konzern
  25. Zu hohe Kosten: Hunderten Hartz-IV-Empfängern droht Zwangsumzug
  26. Sand und Urin statt Beton

*

Der “Bücher-Flohmarkt” ist seit gestern am Start und wird noch weiter aufgefüllt. Hier gibt es neue Bücher von € 1,– bis € 7,–

*

….hier nochmals unser Konkludentenvertrag  zum herunterladen und zu benutzen !

Konkludenten Vertrag neu

…hier nochmals unser Merkblatt-Amtswalter (neu)

Merkblatt-Amtswalter

*kalendermontage_groß-2014

Sie können noch den Kalender für 2014  bestellen, es sind nur noch wenige vorhanden >>>

*

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder

hier:  SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877 !

*

– Danke –

…und hier der neue Honigmann-Shop:    http://www.honigmann-shop.de/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wladimir Putin

Der russische Milliardenkredit und die Senkung der Gaspreise für Kiew sind nach Worten von Russlands Präsident Wladimir Putin eine Stütze nicht für eine konkrete Regierung der Ukraine, sondern für das ukrainische Volk.

Russland habe die Notwendigkeit anerkannt, dem ukrainischen Volk zu helfen, sagte Putin am Dienstag in Brüssel nach Abschluss eines Russland-EU-Gipfels. Wenn man in den oberen Machtetagen kämpfe, müsse das einfache Volk leiden. „Wir wollen, dass Bürger (der Ukraine) eine minimale Last zu tragen haben“, sagte der Präsident.

Am 17. Dezember 2013 hatten Putin und der ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch in einer Sitzung der russisch-ukrainischen Regierungskommission beschlossen, den Gaspreis für die Ukraine um ein Drittel auf 268,5 US-Dollar pro 1000 Kubikmeter zu senken. Zudem verpflichtete sich Russland, ukrainische Bonds für 15 Milliarden zu kaufen. Noch im Dezember erhielt Kiew die ersten drei Milliarden Dollar.

Die Frage, ob Russland diese Vereinbarungen aufkündigt, sollte die Opposition an die Macht in Kiew kommen, beantwortete Putin mit „Nein“. „Wir werden diese Vereinbarungen nicht revidieren.“ Zugleich erinnerte der Präsident daran, dass Russland einen konstruktiven Dialog mit der von der Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko geführten Regierung gehabt hatte.

http://de.ria.ru/politics/20140128/267727464.html

*

Gastbeitrag:

FREUNDE,

hier jemand, den ich von seiner Fachkompetenz her schätze, der aber in anderen BLOGs zerrissen wurde,aus Unkenntnis oder aus Voreingenommenheit, das sei einmal dahingestellt !
Alexander Rahr war schon in der DDR ( arg beäugt !) ein Kenner der Materie des OSTBLOCKS und Russlands sowieso,er hat den Bogen, wie andere, NIE überspannt und das erkennt man auch an diesem Artikel,der eindeutig aufzeigt, dass die „EU“ überhaupt nicht daran interessiert ist,in FRIEDEN und FREIHEIT mit anderen VÖLKERN umzugehen , sondern nur der vorgeschobene PART der US-raelichen FALKEN ist…!!

http://de.ria.ru/opinion/20140124/267704193.html

Bitter, wenn man die Ereignisse des JETZT so betrachtet aber

FREUNDE,
wir werden weder aus dem Syrienkonflikt, dem IRAN-Konflikt, noch mit einer zerstörten TÜRKEI   ungeschoren davonkommen,mit einer zerstörten UKRAINE schon gar nicht, dafür ist die Welt zu sehr verstrickt, ob wir das begreifen oder NICHT…daran, wie diese absichtlich herbeigeführten Konflikte gelöst werden, gelöst zum Gedeihen der Völker und nicht der SKLAVEREI als Zielstellung, so werden wir damit konfrontiert…

http://de.ria.ru/business/20140128/267728516.html

Wir haben es mit WELTENVERBRECHERN zu tun,mit ZION-SATANISTEN, deren DENKSCHEMATA bestehen nur aus GIER HASS MACHT, ein MITEINANDER gibt es aus GRÜNDEN der “ anderen DNA“ nicht, sie haben nicht MUTTER-ERDE DNA, wie wir….!!

FREUNDE,

welche PHILOSOPHIE wir hier auch immer als Maßstab nehmen,wir befinden uns mitten in einem

KRIEG um die HIRNE

um die Hirne der Völker, die gerade, wie in der UKRAINE extremst mit HAARP „DEUTSCHLAND-LOIS „ emotional manipuliert werden, degeneriert und in die Versklavung geführt werden soll  !!

Merkt ihr denn nicht, dass dieses SCHEUSAL „“HAARP-DEUTSCHLAND“ ein extrem perverses ,pentales WERKZEUG ZION/SATANS ist ??!!

HAARP Marlow/MV  hat eine um 360 Grad schwenkbare Antenne zur Besendung mit ELF-ULF Frequenzen…..BEWUSSTSEINS – und WETTERMANIPULATION =  die Tangenten dieser ANTENNE ergeben ein:

PENTAGRAMM  !!

Noch irgendwelche Fragen ?

Welche Probleme gibt es im Einflussbereich von dieser HAARP-Anlage in Deutschland  seit den Ereignissen in der UKRAINE ??.

Beantwortet EUCH das selbst oder lest die Ursachen und Abwehrstrategien auf meinem BLOG:

http://techseite.wordpress.com/

ZION kreist uns ein, lässt den friedliebenden Menschen keine Chance,geistige Lethargie, Schlaflosigkeit und extrem gestiegene Erkrankungen des ZNS sind die Folgen….!!

SCHÜTZT EUCH  und EUER KINDER HIRN GEIST LEBEN     das sollen doch unsere NACHFAHREN  werden……….??!!!

LG, der Schöpfung verpflichtet, „ET“  etech-48@gmx.de  egon tech        http://techseite.wordpress.com/

.

Gruß an die wahren Politiker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Deutschland-Farbe von Peter Helmes

 Liebe Leser,

an dieser Stelle veröffentliche ich regelmäßig einmal im Monat meist kritische und bissige Kommentare – aus konservativer Sicht versteht sich – zu Themen bzw. Vorgängen, die in den Medien selten oder gar nicht besprochen oder verzerrt dargestellt werden. Ich freue mich stets über Kritik und Anregungen, die Sie mir direkt (Peter.Helmes@t-online.de) zusenden können.

 Das neue Familien-(Zerr-)Bild der CDU

Der ganze Schrott des zeitgeistigen Ideenmarktes macht offensichtlich auch vor der CDU nicht halt. In der Union scheint es Mode zu werden, auch noch den letzten „Dernier Cri“ der gegenderten Gesellschaft mitzumachen. Sollte die Union jemals ein Meßinstrument für moralische Fehlerströmungen gehabt haben, so ist es ihr gründlich abhandengekommen. Dies zeigt sich sehr deutlich an ihrem gewandelten Familienbild.

 Julia Klöckner, stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende und (vermeintlich) „letzte Hoffnung“ der arg gebeutelten Landespartei in Rheinland-Pfalz, verleiht dem neuen Familiengefühl ihrer Partei ein besonderes Flair, vermutlich weil sie in diesem Punkt besonders kompetent – will heißen: politisch korrekt – wirkt: Sie lebt unverheiratet mit ihrem Freund zusammen, das Paar hat keine Kinder – eine moderne „Ehe“ sozusagen. In einem Gespräch mit dem sich als „schwul“ bezeichnenden ehemaligen Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages, Reinhold Robbe („verheiratet“ mit dem Opernregisseur Freo Majer), wird sie im protestantischen Monatsmagazin „chrismon“ (Nr. 12.2013) gefragt, wie sie das Thema Familie sehe. Die Redaktion äußert im Laufe des Gesprächs: „…Wir fragen, weil die Definition bei der CDU lange hieß – und teilweise auch heute noch heißt: Familie ist, wo Kinder sind.“

 Darauf antwortet Klöckner: „Ich bin ja auch Kind. Kind meiner Eltern. Und ich habe zwei Patenkinder. Jeder hat Familie! Familie ist, wo Kinder und Eltern sind, sie sich kümmern. Aber auch Geschwister, Opas, Tanten, Neffen, Nichten. Familie ist ein Gebilde von Zusammenhalt, natürlich auch, aber nicht nur Blutsverwandtschaft…“

 Nun geht das Gespräch über zu Robbe: „Familie ist, wo Menschen sind, die sich lieben und füreinander Verantwortung übernehmen und wo man sich selber ein Stück zurücknimmt zugunsten anderer, zum Beispiel der Kinder. Verantwortung in guten wie in schlechten Zeiten. Und natürlich gilt das ebenso für gleichgeschlechtliche Paare, die ja immer häufiger auch Kinder haben. Da hat sich in der Gesellschaft schon sehr viel positiv verändert…“

 Auf die Frage, wie er dieses Thema in der Bundeswehr sehe, entgegnet Robbe, es sei auch heute für schwule und lesbische Soldaten/innen „noch nicht immer einfach, die sexuelle Orientierung offen zu leben“. Allerdings dürfe in der Bundeswehr niemand deshalb benachteiligt werden. „Da sind wir fortschrittlicher als die meisten anderen Staaten“ (Robbe). Dazu sage ich nur: „Potzblitz, da können wir aber stolz auf uns sein!“

 An dieser Stelle des Gesprächs unterbricht Klöckner Robbe und betont, sie habe ihn „übrigens damals als Wehrbeauftragten gewählt“. Sowas klingt im Militär-Jargon etwa so: „Förmliche Anerkennung! Danke. Wegtreten!“ – welch Letzteres wiederum gar nicht so schlecht wäre.

 Ich glaub´ es nicht! Da entblättert die Klöckner ihr schiefes Familienbild, indem sie von „Omas, Tanten, Neffen“ faselt und dem noch schieferen Bild des Herrn Robbe nicht ´mal ansatzweise widerspricht. „…Gleichgeschlechtliche Paare, die ja immer häufiger auch Kinder haben…“, sagt Robbe. Ja, wo kommen die denn her? Aus homosexuellen „Ehen“ oder Partnerschaften entstehen nun mal nach den Gesetzen der Natur keine Kinder. Welches Gesellschaftsbild hat Julia Klöckner?

 Dreiste Sprachmanipulation

Bei Kindern hört der Spaß doch auf. Es gibt kein allgemeines Recht auf Kinder! Da erwarte ich von einer christlich-demokratischen Partei eine klarere Haltung. Wenn nicht, ist die Freigabe des Adoptionsrechts für gleichgeschlechtliche Partner für die CDU nur noch eine Frage der Zeit; denn in dieser Partei gibt´s noch mehr Klöckners. Und bei der Antwort Robbes merkt man, wie aus Sprachmanipulation Meinungsmanipulation entsteht. Die Formulierung „…die ja immer häufiger auch Kinder haben…“ soll wohl suggerieren, zwei Männer oder zwei Frauen hätten „ein Kind bekommen“, so als ob dies eine völlig natürliche Angelegenheit sei. Und demnächst wird man bei solchen Paaren wohl ganz selbstverständlich (und politisch korrekt) von „Eltern“ reden.

 Hier, besonders hier, zeigt sich der Verlust der tradierten Werte der Union. Wenn eine Bundeskanzlerin und Vorsitzende der „Christlich“-Demokratischen Union sich nicht nur NICHT gegen den Aufgabe unserer Werte stemmt und ihre Stellvertreterin (Julia Klöckner), noch deutlicher, unser tradiertes Familienbild in den Mülleimer der Geschichte stampft, ist dies die familienpolitische Offenbarung der Union. Die zerstörerische Lawine, die die Familie als Grundstruktur der Gesellschaft hinwegfegen soll, rollt ungebremst auf uns zu.

 Doppelte Staatsbürgerschaft – ein großer Irrtum

Hätte die SPD in ihren Analen nachgeschaut, würde sie gewiß auf einen gewissen Otto Schily stoßen, der ab und zu auch Vernünftiges von sich gegeben hat. Dieser ehemalige Innenminister hatte nämlich weiland gefordert, daß hier geborene Nicht-EU-Ausländer sich spätestens mit Erreichung des 23. Lebensjahres entscheiden sollten, ob sie als „Neudeutsche“ integrierungswillig bei uns bleiben oder in ihr Herkunftsland (bzw. dem ihrer Eltern) zurückkehren wollen – mit den jeweiligen Konsequenzen.

 Dies würde den so arg geplagten hier lebenden Türken die Mühe ersparen, die deutsche Sprache lernen und das deutsche Rechtswesen anerkennen zu müssen. Wer aber hier bleiben will, müßte genau dies tun. Und nicht, wie derzeit üblich, sich einer Integration verweigern. Türkische militante Verbände kämpfen verbissen dagegen, daß türkischen Kindern keine Entscheidung für oder gegen die deutsche Staatsbürgerschaft abverlangt werden soll. Dafür kriegen diese braven Leute dann zwei Pässe und können je nach Interessenlage ´mal so, ´mal anders Entscheidungen treffen. Wie das die Integration erleichtern soll, erschließt sich mir überhaupt nicht – auch wenn die SPD das hundertmal betont.

 Es hilft nichts: Wer Deutscher werden will, muß sich zu Deutschland bekennen, zu unserer Sprache und Kultur, auch zu unserem christlich geprägten Menschenbild. Wer dazu nicht bereit ist, hat hier nichts zu suchen. Man kann keine Rechte einfordern, aber sich den Pflichten entziehen.

 „Rübe ab“-Muslima?

Scheinbar Unwichtiges, aber nichtsdestotrotz Ungeheuerliches trug sich vor einigen Wochen in der traditionsreichen Stadt Landshut zu. Dort wurden, wie überall in Bayern, in den Parteien die Listen zur Kommunalwahl erstellt. Auf der Liste der Landshuter „Grünen“ wollte auch die türkisch-stämmige Stadträtin Raziye Saringlu erneut auf einem vorderen Platz kandidieren. Nach einer mißglückten Bewerbungsrede wurde die Dame aber „nach hinten weitergereicht“.

 Was war geschehen? In Landshut gibt es einen verdienten Bürger, Träger der Bürgermedaille der Stadt, namens Heinrich Egner. Dieser Herr Egner, offensichtlich ein Freund klarer Worte, hatte sich in der Landshuter Zeitung zum Thema Integration geäußert in – wie die Dame Saringlu klagte – „rassistischer Weise. Was hat denn der böse Bürger Egner da wohl abgesondert? Sein Leserbrief in der LZ bezog sich auf den offensichtlich einseitigen Vortrag eines türkischen Professors zur Integration. Hier ein kurzer Textauszug der Stellungnahme Egners:

 „…Von der anderen Seite der Medaille liest man freilich nichts: Daß nämlich die Begegnung der Zuwanderer mit den fremden Einheimischen aus der Lebenswelt der Zuwanderer führt, was sich in Abkapselung, im Aufbau einer Parallelwelt und in der Verweigerung einer Integration ins Gastland äußert. (…) Ein hoher Prozentsatz von ihnen macht von der Möglichkeit des Erwerbs der deutschen Staatsangehörigkeit bewußt keinen Gebrauch, weil die türkische Staatsangehörigkeit offenbar als wertvoller erscheint und die deutsche allenfalls zusätzlich akzeptiert wird. Unter diesem Aspekt schlägt die Forderung nach doppelter Staatszugehörigkeit der deutschen Selbstachtung geradezu ins Gesicht…“

 Es ei eine Schande, krakelt Saringlu, daß Egner die Bürgermedaille bekommen habe. Sie (Saringlu) wäre froh, „wenn es Egner nicht gäbe“. Was, liebe Leser, soll denn das heißen: …“wenn es Egner nicht gäbe“? Rübe ab?? Stadtrat Rudolf Schnur, ein treuer Leser meiner Notizen, äußerte sich in einer Presseerklärung entsprechend deutlich: „Mit dieser Aussage schlägt das Niveau der Grünen auf einen menschenverachtenden Tiefpunkt auf! Zeigt sich hier der rote Wolf im grünen Schafspelz? Falls diese Aussage ohne innerparteiliche Konsequenzen und Entschuldigung bleibt, wäre ein Unterschied zwischen den von ihnen immer angeprangerten dumpfen Parolen und Extremisten und ihnen selbst nicht mehr vorhanden…“

 Die Wogen schlugen hoch in Landshut, so hoch, daß letztlich Frau Saringlu reumütig in einer Erklärung in der LZ gestehen mußte: „…Ich möchte mein aufrichtiges Bedauern über meine Wortwahl  zum Ausdruck bringen. Ich kann mein Verhalten nur dadurch erklären, daß die fortgesetzten Leserbriefe Herrn Egners mich dazu verleitet haben. Dies soll in keinem Fall mein Verhalten rechtfertigen, sondern nur als Erklärung dienen…“

 Es geht doch! Wir sollten uns nicht alles gefallen lassen. Und Anstand ist keine türkische oder deutsche Frage, sondern eine Frage der guten Kinderstube. Da hat die türkische Genossin wohl noch Nachholbedarf.

 Elfi Damian mit 92 Jahren wieder im CDU-Vorstand

Hier gilt es zu berichten von einer Dame, die jahrzehntelang das Sekretariat der Deutschen Konservativen geführt hat – eine Untertreibung; denn Elfi Damian war die „Seele der Konservativen“. Noch heute ist sie „Beichtvater“ für viele aus unseren Reihen. Wir haben ihr von Herzen zum 92. Geburtstag gratuliert.

 Das Besondere an diesem Ereignis ist nicht nur das achtbare Alter, das sie erreicht hat, sondern die Beobachtung, wie sie es erreicht hat. Elfi ist eine absolute Ausnahmeerscheinung – hochgebildet, großgewachsen, schlank, blond und resolut, eine Eigenschaft, die manch einer schon zu spüren bekam. Kurz: Elfi Damian ist eine Art Sonderausgabe von Miss Marple in aristokratischem Gewand. Aber auch das ist nicht das einzige Besondere.

 Sie ist seit vielen Jahrzehnten Mitglied im Ortsvorstand der CDU Farmsen (Hamburg) und eine immer noch aktive (gefürchtete) Straßenwahlkämpferin – trotz überstandenen Schlaganfalls, überwundenen Krebses und diverser Operationen. Kaum einigermaßen genesen, legt sie wieder los. Und „liebe Parteifreunde“ müssen sich zuweilen warm anziehen, wenn Elfi eine Sache nicht paßt. Nun, zum 92., wolle sie aufhören, es langsamer angehen lassen, meinte sie. Sie meinte, aber die Basis meinte anders. Inständig von der Parteiführung bearbeitet, gab sie nach und kandidierte wieder für den Vorstand, in den sie vor einer Woche mit bestem Stimmergebnis wieder gewählt wurde. Wo gibt es noch solche Zweiundneunzigjährige?! Gratulation und ein herzliches Glückauf, liebe Elfi!

 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde, das mag für heute genügen. Ich wünsche Ihnen eine gute Zeit, den Schutz Gottes und – wie stets an dieser Stelle – uns allen eine bessere Politik.

 Mit herzlichen Grüßen und bestem Dank für Ihre Treue,

Ihr

 Peter Helmes

 (Und wie stets an dieser Stelle ein kleines PS.)

P.S.: Jeder kennt die „Deutsche Welle“, die Stimme Deutschlands in der Welt. Diese Stimme spricht in Zukunft kein Deutsch mehr. Aus der Deutschen Welle wird eine englischsprachige, vom bisherigen Intendanten Bettermann (SPD) eingeleitet und vom neuen, Peter Limbourg, vollstreckt: Deutsch ist aus! Die Deutsche Welle müsse sich als „globaler Informationsanbieter aus Deutschland positionieren“ (Limbourg). Deshalb sei eine Konzentration auf Englisch vorgesehen. Wie sagt der gemeine deutsche English-Man: „Do you still have all the cups in your cupboard?“ („Habt Ihr noch alle Tassen im Schrank?“)

.

Gruß an die

Read Full Post »


Die Nieren sind das wichtigste Stoffwechselorgan::

 

Sie steuern den Wasserhauhalt

 

Sie steuern den Mineralhaushalt

 

Sie steuern den Säure/Basenhaushalt.

 

Sie steuern die Ausscheidung der Stoffwechselendprodukte und Giftstoffe.

 

Es ist erstaunlich, dass man darüber in der ärztlichen Ausbildung nichts erfährt.

 

Wichtige Hinweise auf Nierenfunktionsstörungen sind:Dr. Mauch-Buch

 

Der Urin ist wasserklar. Die Stoffwechselendprodukte und Gifte werden nicht ausgeschieden.

 

Und “Die Bombe unter der Achselhöhle” :

 

Stinkt die Achselhöhle, so ist das ein sicheres Zeichen für eine kritische Nierenfunktionsstörung. Der Dreck staut sich über die Lymphbahnen zurück und ergießt sich in die Achselhöhlen.

 

Und:

 

Rheuma: Sie werden in die Gelenke eingelagert.

 

Kreuzschmerzen: Die Nieren sind gestaut – oft doppelt so groß – und drücken auf das umgebende Gewebe. Wirbelblockierungen treten auf.

 

Schlafstörungen: Die gestauten Nieren geben Fehlimpulse ins Gehirn. Man kommt nicht zur Ruhe: Hexenschuß

 

Kopfschmerzen, Migräne: Die gestauten Nieren geben Fehlimpulse ins Gehirn. Es kommt zu massiven Verspannungen der Kopfhaut.

 

Hoher Blutdruck: Die Kapseln der Nieren sind überdehnt. Das Blut staut sich von den Nieren zurück zum Herzen, das nun mit erhöhter Kraft arbeiten muss. Der Blutdruck steigt.

 

Asthma: die Kapseln der Nieren sind überdehnt. Das Blut staut sich zurück zur Lunge. Gifte ergießen sich in die Lungen, verätzen und verkrampfen diese.

 

Neurodermitis: Die Lymphe staut sich zurück in die Haut. Das scharfe Sekret tritt an die Oberfläche, verätzt diese und löst einen massiven Juckreiz aus.

 

Die Nieren sind das zentrale Stoffwechselorgan!Nieren

 

Folgende Maßnahmen kann man selbst durchführen:

 

1. Bewegen, damit die Drainage der Niere und die Ausscheidung der Gifte, auch Schwermetalle, gefördert wird.

 

2. Wasserhaushalt: meine Tees reinigen die Schleusen -Filtersysteme- der Nieren, damit der Dreck abfließen kann.

 

3. Damit der Dreck jedoch abfließen kann, müssen die Nieren geflutet werden. Das erreichen Sie mit 1 bis 2 Liter meiner Tees

 

4. Das Säure-Basengleichgewicht wird wieder hergestellt.

 

4. Als ich 1977 Chefarzt im Sanatorium – Sporthotel 2002 in Bad Kissingen war, hatte ich eine großartige Wasserlandschaft mit Kneipp-Anlage, Sauna, Trainingsbecken usw. Nach kurzer Zeit stellte ich fest, dass die heißen Kompressen – als Dauerhitze – in das Nierenlager oftmals die Beschwerden verstärkten. Dann kam ich auf die Idee mit der fallenden Temperatur zu arbeiten. Und siehe da: enorme Erfolge stellten sich. Siehe Bericht Dr. Mauch ‘ s Heiße Kompresse!

 

 Besondere Erfolge stellten sich beim Hohen Blutdruck ein und das ohne Pillen. Da die Rückstauung zum Herzen und Überlastung desselben wegfiel, stellte sich der normale Blutdruck ein. Aber auch bei den anderen Belastungen konnte oft kurzfristig eine wesentliche Besserung festgestellt werden.

 

 Dr. med. Walter Mauch 29.Januar 2014

 

 Dr. Mauch’s Tee-E-Mail-Linie: natur-aktiv-ruegen@web.de

 

 

Copyright 2014 by Dr. med. Walter Mauch

Read Full Post »


Gastbeitrag:

FREUNDE,

hier eine weitere BLOSSSTELLUNG dieses sich so human gebenden “ Institutes „, Geistesdiebstahl gehört zu ihren LIEBLINGSBESCHÄFTIGUNGEN…

ZION-SATANISMUS ist nicht fähig,allein INNOVATIONEN zu kreieren, dazu “ ticken “ sie anders, dafür sind SIE unendlich mit HASS & GIER & LÜGE  gesegnet, wie in URALTSCHRIFTEN dargelegt, IHR müsst sie nur lesen, verstehen und in die JETZTZEIT transferieren…!!

Neue Stammzellen reichen sogar noch weiter zurück

Wissenschaftler haben neue pluripotente menschliche Stammzellen isolieren können, die dazu fähig sind, „vermenschlichte“ Mausmodelle mit menschlichen Geweben herzustellen

Eines der Hindernisse beim medizinischen Einsatz von menschlichen embryonalen Stammzellen liegt gerade darin, dass sie so vielversprechend sind: Sie werden geboren, um sehr schnell in andere Zelltypen zu differenzieren. Bisher haben es die Wissenschaftler nicht geschafft, embryonale Stammzellen in ihrem ursprünglichen Stammzellenstadium aufzubewahren. Die Alternative, welche man für embryonale Stammzellen vorgeschlagen hat, ist das Reprogrammieren von Erwachsenenzellen, die sich induzierte pluripotente Stammzellen (iPS-Zellen) nennen, die aber ähnliche Beschränkungen aufweisen. Obwohl diese sich zwar in viele verschiedene Zelltypen differenzieren können, weisen auch sie Anzeichen einer „Vorbereitung“ auf – d.h. ihrer Bestimmung zu einer ganz bestimmten Zelltyp. Ein Team am Weizmann Institut für Wissenschaft hat nun einen großen Schritt vorwärts zur Beseitigung dieses Hindernisses geschafft: Die Wissenschaftler haben iPS-Zellen kreiert, die ein „reset“ in ihr früheste Ursprungsstadium aufzeigen und in diesem Stadium verbleiben. Diese Forschungsarbeit könnte möglichweise in Zukunft den Weg dazu ebnen, dass man Transplantationsorgane auf Bestellung heranwachsen laesst.
Seit sie erstmals im Jahre 2006 hergestellt wurden, hat man für iPS-Zellen als einen ethischen und praktischen Ersatz für embryonale Stammzellen geworben. Sie wurden geschaffen, indem man vier Gene in das Genom von erwachsenen Stammzellen, wie z.B. Hautzellen, einsetzt. Damit wird die Entwicklungsuhr der Zellen fast vollständig zurückgedreht, aber eben nicht ganz zurück, was diese Zelle in einem embryonalen Stadium zurückläßt, das einer Stammzelle sehr ähnelt. Dr. Jacob Hanna und sein Team aus dem Fachbereich Molekulargenetik am Institut, einschließlich der Forschungsstudenten Ohad Gafni und Leehee Weinberger sowie Forscher an Israels National Center for Personalized Medicine, stellten fest, dass die Insertion von Genen zum „reset“ der Stammzellen nicht ausreicht. Man muß auch den Drang der Zelle sich zu differenzieren stoppen.
Ein Hinweis hierfür war die Tatsache, daß embryonale Stammzellen bei Mäusen sich in vielen Laborexperimenten sehr leicht in ihrem Ursprungs- oder Geburtsstadium bewahren lassen, ohne daß sie einige der anderen Probleme aufweisen wie bei embryonalen Stammzellen des Menschen. Hanna und sein Team nahmen an, dass wenn sie nur verstehen könnten, wie die embryonalen Stammzellen der Mäuse es schaffen, im Labor nicht zu differenzieren, sie dies auch mit menschlichen Stammzellen schaffen könnten. Mithilfe von Labortests und genetischen Analysen entwickelten sie eine „Behandlung“ für iPS-Zellen in Petrischalen, um den vorprogrammierten genetischen Weg zur Differenzierung mindern.
Danach injizierten sie die behandelten iPS-Zellen in Mäuse-Blastozyten – d.h. embryonen in sehr frühem Stadium – die nur wenige Zellen enthalten. Wenn die iPS-Zellen des Teams wahrhaftig brauchbare Ursprungszellen wären, könnten sie gemeinsam mit den Mäusezellen aufwachsen. Durch Hinzufügen eines fluoreszierenden Markers in die iPS-Zelle war es möglich, sie in den Entwicklungsstadien eines Embryos zu verfolgen. Nach 10 Tagen zeigten die fluoreszierenden Bilder in der Tat auf, dass die Embryonen sowohl Mäuse- als auch menschliches Gewebe enthielten.
Hanna: „Diese Zellen korrespondieren mit den frühen Stadien menschlicher embryonaler Stammzellen, die isoliert wurden. Wir schafften es, ein wirklich sehr flüchtiges Stadium festzuhalten und ein neues frühes pluripotentes Stadium der Stammzelle herzustellen.“ Diese Forschungsergebnisse könnte zu vielen Anwendungen in der biomedizinischen Forschung führen, insbesondere in der Gen-Therapieforschung sowohl als auch in der Gentechnik. Hanna und sein Team planen die „vermenschlichten“ Mäuseembryonen weiter zu untersuchen, denn sie hoffen, Wege zur Herstellung funktioneller Organe aus menschlichem Gewebe zu finden.
Dr. Jacob Hannas Forschungsarbeit wird finanziert von Pascal und Ilana Mantoux, Frankreich/Israel, dem Leona M. And Harry B. Helmsley Charitable Trust, dem Sir Charles Clore Research Prize, dem Benoziyo Endowment Fund for the Advancement of Science, von Erica A. Drake und Robert Drake, dem Europäischen Forschungsrat, der Fritz Thyssen Stiftung, dem Israel Cancer Research Fund, dem BIRAX-Programm und der Israel Science Foundation (die BIKURA- und I-CORE-Progamme).

http://wis-wander.weizmann.ac.il/neue-stammzellen-reichen-sogar-noch-weiter-zur%C3%BCck#.UuRsqvu1JH2

PRAE CELL LIFE  , das LEBEN vor der ZELLE  fand ich schon vor 20 Jahren

Dieses System der Steuerung von Zellinformationen über Botenstoffe im “ untersten “ Nanobereich habe ich schon vor 20 Jahren beschrieben, die JUDEN-ZION-Bande hat das sofort begriffen und die GEFAHR erkannt, dass hier eine VERHINDERUNG DES MINDCONTROL  angesagt wurde, „ET“ sagte IHNEN, dass es BIOKOMPLEXE gibt, die in der Lage sind, fast zerstörte HIRNAREALE wieder in den beinahe Physiologischen Zustand zurückzuversetzen…!!

DAS DURFTE NICHT SEIN  !!

Der Begriff des „ prae cell life “ ist von mir geprägt worden und findet sich in den letzten Patenten von mir zur :

THERAPIERUNG aller PATHOLOGIEN des ZNS, einschliesslich,DEMENZ …..wieder !!

FREUNDE,

SIE, die der “ anderen DNA “ ,  wollen nicht nur unser BESTES  unser GELD, das ist in sehr kurzer ZEIT NICHTS mehr wert…!

NEIN, es geht um die HIRNE und die werden mit :

HAARP/NANOTRAILs  DIGITALISIERUNG  des LEBENSUMFELDES

und zu vorderst den perversen:

„“ SMART-TECHNOLOGIEN““

nicht nur vernebelt, NEIN,sie werden zerstört,degeneriert,MENSCHEN zu willenlosen ZOMBIES gemacht  !!

Seht auf die Strassen und Plätze,da herrscht LETHARGIE und TEILNAHMSLOSIGKEIT…!!

Als Antwort auf kritische Fragen kommt:

Das will ich gar nicht wissen.OHA, welcher MENSCH, dem der SCHÖPFER ein EGO verliehen hat, antwortet so…??!!

FREUNDE,

wenn wir nicht augenblicklich eine :  FREQUENZ-HYGIENE  = GEISTES-HYGIENE    einführen, uns andersdenkende Menschen dazu zwingen, uns vor dieser idiotischen VORDENKE zu befreien, uns unsere SCHUTZMECHANISMEN selber schaffen,unsere SCHUTZZONEN, werden wir elendig und nicht menschenwürdig zugrunde gehen !!

OHNE GEIST/HIRN  !!

SCHÜTZT EUCH und EUER KINDER GEIST/HIRN/LEBEN      BABS-I  Komplexsystem  

Das ist der SCHÖPFUNG unwürdig,das wird ein SCHÖPFER NIE gewollt haben  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, „ET“   etech-48@gmx.de   egon tech   http://techseite.wordpress.com/

.

Gastbeitrag Ende.

…danke an „ET“ Egon Tech
.
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Topbanker William Broeksmit hat sich erhängt

vertrautrer - bankchef totNeuer Selbstmord im Umfeld der deutschen Bank: Der Topbanker William Broeksmit, ein langjähriger Weggefährte des Deutsche-Bank-Chefs Anshu Jain, ist am Sonntag erhängt in seiner Londoner Wohnung gefunden worden. Das wirft Fragen auf.

Die Deutsche Bank bestätigte den Tod ihres ehemaligen Spitzenbankers. Der 58 Jahre alte William Broeksmit hatte bis vor einem Jahr als hochrangiger Risikomanager für die Deutsche Bank gearbeitet und war dann vorzeitig in Ruhestand gegangen. 2012 hatte ihn Jain sogar in den Vorstand holen wollen, war aber am Widerstand der Finanzaufsicht BaFin gescheitert. Der Amerikaner hat sich offenbar das Leben genommen: Die Londoner Polizei erklärte zu dem Fall, sie sei um die Mittagszeit zu einem Haus im Nobel-Stadtteil South Kensington gerufen worden und habe dort einen 58 Jahre alten Mann erhängt aufgefunden.

Sie schloss Fremdverschulden aus.

Die Selbstmorde unter Bankern häufen sich

Die Deutsche Bank äußerte sich nicht zu den Hintergründen von Broeksmits Tod. Jain und Fitschen würdigten ihn in einer internen E-Mail an die Bank-Mitarbeiter als “engen Freund und Kollegen, von dessen Intellekt und Klugheit viele profitiert haben“. Broeksmit und Jain hatten bereits in den 1990er Jahren bei der US-Investmentbank Merrill Lynch zusammengearbeitet. 1996 ging Broeksmit zusammen mit rund 100 Investmentbankern zur Deutschen Bank, die damals unter Edson Mitchell ihr Geschäft mit dem Kapitalmarkt auf- und ausbaute, um mit der Konkurrenz aus den USA Schritt zu halten. Jain und Fitschen würdigten ihn in der E-Mail als “einen der Gründer unserer Investmentbank“.

William Broeksmit war eigentlich für einen hohen Posten in der Deutschen Bank vorgesehen

Mitchell war im Jahr 2000 bei einem Flugzeugsabsturz ums Leben gekommen. Wenig später verließ Broeksmit die größte deutsche Bank, um 2008 zurückzukehren. “Viele seiner Kollegen hielten ihn für einen der klügsten Köpfe auf dem Gebiet des Risiko- und Kapital-Managements“, schrieben Jain und Fitschen in ihrem kurzen Nachruf, der Reuters vorliegt.
Broeksmits Tod dürfte auch die Bilanzpressekonferenz der Deutschen Bank überschatten, in der sich Jain und Fitschen am Mittwoch den Fragen der Journalisten stellen. Sie wollen das Frankfurter Institut nach einer Serie von Skandalen – zumeist aus der Zeit vor der Finanzkrise 2007/08 – umsteuern und haben dazu einen “Kulturwandel“ ausgerufen.

Die Hintergründe des Selbstmordes sind unklar

Broeksmit, der als Leiter der Risiko- und Kapital-Steuerung zuletzt eine Hierarchiestufe unter dem Vorstand tätig war, galt als eine der Schlüsselfiguren der Deutschen Bank im Bemühen, die komplexen Transaktionen aus der Finanzkrise zu entwirren. Jain hatte ihn 2012 in seiner Führungsmannschaft eigentlich als Risikovorstand vorgesehen.

Weiterer Selbstmord im Londoner Bankermileu am Dienstag

Die Londoner Polizei beschäftigte am Dienstag ein weiterer mutmaßlicher Selbstmord im Bankenumfeld. Ein 39 Jahre alter Mann stürzte am Morgen vom 33-stöckigen Hochhaus der US-Investmentbank JPMorgan im Bankenviertel Canary Wharf. Seine Leiche habe stundenlang auf dem Dach in der 9. Etage gelegen, sagten Augenzeugen. Ob es sich um einen Mitarbeiter der Bank handelte, war zunächst unklar.

Schwere Vorwürfe gegen Josef Ackermann nach einem anderen Selbstmord

Im vergangenen Jahr beherrschte wochenlang der Selbstmord eines anderen hochrangigen Finanzmanagers die Schlagzeilen und zwar in der Schweiz. Der Finanzvorstand des Versicherungskonzerns Zurich, Pierre Wauthier, hatte in einem Abschiedsbrief schwere Vorwürfe gegen Verwaltungsratschef Josef Ackermann erhoben – Jains Vorgänger bei der Deutschen Bank. Ackermann gab seinen Posten daraufhin auf. Eine Untersuchung der Schweizer Finanzmarktaufsicht entlastete den Schweizer später von dem Vorwurf, Wauthier unangemessen unter Druck gesetzt zu haben.

gefunden bei: http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/vertrauter-von-deutsche-bank-chef-anshu-jain-topbanker-william-broeksmit-hat-sich-erhaengt/9399062.html

.

….danke an TA KI

Gruß an die Bankster

Der Honigmann

Read Full Post »

Older Posts »