Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for März 2014


GUIDO’s KOLUMNE

7/2014

cropped-blogbildneu1.jpg

 

 

Die EU und die NATO entwickeln sich zu wahren Kriegstreibern.
So hat die EU einen neuen europäischen Kolonialismus begonnen.
Und das mit verheerenden Folgen.
Libyen, Syrien und die Ukraine sind die jüngsten Beispiele.

Die EU will nun auch anderen Staaten die “Demokratie bringen”. Oder anders ausgedrückt – die Europäische Union will Staaten dabei helfen, den “Übergang zur Demokratie zu schaffen”. Im Fokus: Osteuropa.

Neben der Ukraine, die nun mit einem Maßnahme- oder Reformpaket langfristig angelegte finanzielle Hilfe bekommt, sollen nun auch die Republik Moldau und Georgien “erbeutet” werden.

So hat die EU für ihre “Eroberungspolitik” alleine im Jahr 2013 sage und schreibe 2,6 Milliarden Euro ausgegeben. Für die nächsten sechs Jahre sind gar 15,4 Milliarden Euro geplant.

Auch im Süden will die EU mit ihrer “Nachbarschafts-Politik” Frieden und Demokratie bringen. Die Sprache ist von Nordafrika: Algerien, Marokko, Libyen, dem Libanon und Jordanien.

Dabei geht es nur um eines: Um die Durchsetzung der Interessen der EU. Statt Konfliktprävention und Konfliktbewältigung, sowie Anreize für politische und wirtschaftliche Reformen zu geben, bringt dieser neue europäische Kolonialismus Sozialabbau, ethnische Spannungen, Bürgerkriege und Milliarden für westliche Investoren.

Mehr noch: auch die NATO entwickelt sich zu einem wahren “Kriegstreiber”. So verkündet der Generalsekretär des Militärbündnisses Anders Fogh Rasmussen, die Erweiterung der NATO fortzusetzen. Die Aufgabe der Beitritte osteuropäischer Staaten sei noch nicht erfüllt.

Konkret: Bosnien-Herzegowina, Mazedonien, Georgien und Montenegro sollen ebenfalls Bündnispartner werden. Damit verschiebt sich die NATO noch weiter nach Osten. Stellt für Russland ein immer größer werdendes Problem dar.

Was würde der US-amerikanische Präsident Barack Obama sagen, wenn beispielsweise – freilich nur fiktiv – Mexiko, Kanada und Kuba in ein Militärbündnis mit Russland eintreten? Direkt an ihren Grenzen Soldaten und Kriegsgerät deponieren, und damit indirekt die territoriale Integrität der USA bedrohen würden?

Die Antwort darauf haben wir in den vielen Stellvertreter-Kriegen gesehen, die die USA geführt hat, wie beispielsweise in Korea, Vietnam, Afghanistan, Irak und Libyen …

Herr, schick Hirn vom Himmel!

 

 

Quellen:

http://europa.eu/rapid/press-release_IP-14-315_de.htm

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/30/rasmussen-will-nato-erweiterung-in-ost-europa-fortsetzen/

http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/31/vorbild-ukraine-eu-will-demokratie-nach-osteuropa-bringen/

.

gefunden bei: http://guidograndt.wordpress.com/

.

…danke an TA KI

Gruß an die Strippenzieher im Hintergrund

Der Honigmann

Read Full Post »


.

Themen:

  1. Erst durch Darmkeime wird Schokolade gesund – wissenschaft-aktuell.de
  2. Atom-Lobby öffnet die Schleusen: Fukushima bedroht den Pazifik – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
  3. Earth Hour – Wir machen das Licht an! – eike-klima-energie.eu
  4. Umfrage: Weltbevölkerung sieht VSA als größte Bedrohung an – buergerstimme.com
  5. Der Staat fürchtet also das Erwachen seiner Bürger – lupocattivoblog.com
  6. Regierung von Venezuela weist Sanktionsdrohungen der VSA zurück – amerika21.de
  7. Venezuela: Maduro’s Schicksalsjahr – blaetter.de
  8. Brasiliens schleichende Staatspleite – propagandafront.de
  9. Türkei: Verbot der Berichterstattung über False-Flag-Leak – heise.de
  10. Syrien erzielt weitere Erfolge im Kampf gegen den Terror – nocheinparteibuch.wordpress.com
  11. Moody’s droht Rußland mit Herabstufung der Kredit-Würdigkeit – netkompakt.net
  12. Rußland wirft Westen Mißbrauch von VN-Menschenrechtsrat vor – de.ria.ru
  13. Willkommen im „freien“ Westen: Ukraine steht vor massiven Einschnitten – crash-news.com
  14. Nato-Generalsekretär plädiert für Osterweiterung – zeit.de
  15. Russischer EU-Botschafter sieht Probleme bei Anerkennung ukrainischer Präsidentenwahl – de.ria.ru
  16. Moskau setzt offenbar EU-Bürger auf Schwarze Liste – derwesten.de
  17. TTIP – Das Abkommen zur Unfreiheit der Bürger – oconomicus.wordpress.com
  18. EU ebnet Weg für Militärmission – faz.net
  19. EU-Politiker appellieren wegen Israels Siedlungspolitik an Ashton – german.irib.ir
  20. EuGH führt offiziell die Zensur im europäischen Internet ein – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
  21. Kommunalwahlen in Frankreich: Sozialisten verlieren erneut – business-panorama.de
  22. Le Pen will Referendum über EU-Ausstieg – diepresse.com
  23. Begründung der rechtlichen Nichtexistenz der Bundesrepublik in Deutschland („BRD“) – kaiserkurier.de
  24. Kein Frieden für Deutschland: Es fragt sich nur warum – buergerstimme.com
  25. Komische Truppenbewegungen gegen den 2plus4-Vertrag verstoßend in Sachsen – staseve.wordpress.com
  26. Bundeswehr rüstet sich für den Aufstand – freitag.de
  27. Bundestag schickt deutsche Soldaten in die Ukraine – hessennachrichten.wordpress.com
  28. N24 duldet keine Pro-Russischen bzw. Antiamerikanischen Kommentare auf seiner Internetseite – staseve.wordpress.com
  29. Sternenklar: Widder und Deine Lebenslust – newslichter.de

*

Der “Bücher-Flohmarkt” ist am Start und wird noch weiter aufgefüllt. Hier gibt es neue Bücher von € 1,– bis € 7,–

*

….hier nochmals unser Konkludentenvertrag  zum herunterladen und zu benutzen !

Konkludenten Vertrag neu

…hier nochmals unser Merkblatt-Amtswalter (neu)

Merkblatt-Amtswalter vom Febr. 2014-NEU

*kalendermontage_groß-2014

Sie können noch den Kalender für 2014  bestellen, es sind nur noch wenige vorhanden >>>

*

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder

hier:  SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877

IBAN: DE17426501501051022877
BIG: WELADED1REK

*

– Danke –

…und hier der neue Honigmann-Shop: http://www.honigmann-shop.de/

.

Gruß

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


zensurDWN 27. März 2014: Mit einem richtungweisenden Urteil hat der EuGH die Telekoms und Kabelbetreiber in Europa zu obersten Zensoren im Internet ernannt.
Sie müssen illegale Inhalte sperren. Was illegal ist, bestimmen die Staaten per Gesetz oder die EU per Richtlinie. Außerdem kann jeder Denunziant die Sperrung einer Seite erzwingen.

Mit diesem Urteil werden die Telekoms und die Kabelbtreiber zu reinen Exekutoren jedweder Denunziation im Internet. Mittels entsprechender Gesetze können sie zu Sittenwächtern werden, was das Ende der Netzneutralität bedeuten würde. Die oft staatlichen Telekoms sind nun berechtigt, jeden Inhalt zu sperren, der ein staatliches Gesetz verletzt.

Gerade kritische Websites sind den Regierenden zunehmend ein Dorn im Auge. Sie können leicht als Terroristen oder Übertreter des Urheberrechts gesehen werden.
In der Türkei wie in Russland werden daher in politisch gefährlichen Momenten mittlerweile Websites geradezu nach Belieben blockiert. Das kann nun in der EU jeder Staat nach Belieben tun.
Die EU hat in diesem Zusammenhang in den vergangenen Monaten erste Vorbereitungen getroffen, wie die FAZ berichtete

[….]

gefunden bei:  http://new.euro-med.dk/20140328-europaischer-gerichtshof-fuhrt-internet-zensur-wer-weiss-ob-wir-und-wiedersehen.php

.

Gruß an die Zensoren

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Sorry, Russland.
Wie die Angriffe weitergehen, muss ich gestehen, dass es nicht, wie mir zuerst mitgeteilt,  um russische IP-Adressen geht.  Die Adressen sind nach meinen weiteren Studien ganz vorwiegend ukrainisch und nun spanisch, und in geringerem Ausmaß am Anfang französisch und US-amerikanisch.

Sollte dieser Blog  ausfallen, werdet Ihr nun den Grund kennen. Wir haben den Blog weiter abgeschirmt.

Wir haben unsere Artikel in Back-up-Kopien gesichert.

http://new.euro-med.dk/20140329-russische-hacker-versuchen-massiv-new-euro-med-dk-zu-hacken.php

.

Gruß an die „Sicherer“

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Alien_Hypersleep_Chamber

Bislang gibt es ihn nur in der Science-Fiction: Den Kryoschlaf. Doch noch diesen Monat wollen Ärzte erstmals den Versuch wagen, Patienten in diesen künstlichen Zustand zwischen Leben und Tod zu versetzen.

Die Chirurgen am UPMC Presbyterian Hospital in Pittsburgh, USA wollen Patienten mit tödlichen Schuss- und Schnittverletzungen extrem stark abkühlen, um Zeit für die notwendigen Operation zu gewinnen, meldet newscientist.com.

 

Sci-Fi-Szenarion wie aus „Alien“


Dazu soll das komplette Blut der Patienten gegen eine kalte Salzlösung ersetzt werden, was die Zellaktivität der Körpers – und damit den Fortschritt der Verletzung – stoppen würde, hoffen die Ärzte. Die Chirurgen sind derzeit auf Abruf, um bei nächster Gelegenheit das Experiment durchzuführen.

Gelänge es, einen Patienten in den Scheintod zu versetzten und anschließend wieder aufzuwecken, wäre der erste Schritt hin zu einem Kryoschlaf gemacht. In Science-Fiction-Szenarien wird dieses Konzept unter anderem dazu verwendet, lange Reisen durchs Weltall zu unternehmen, ohne das die Reisenden altern. Eines der bekanntesten Kryoschlaf-Szenarien stammt aus dem Film Alien.  (beh)

.

gefunden bei: http://www.chip.de/news/Kryoschlaf-aerzte-wagen-ersten-Versuch_68858889.html

.

…danke an TA KI

.

Gruß an die Sci- Fi- Realität

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Nein, es ist diesmal sogar politisch gesehen viel brisanter, da die Justiz & Politik diesmal unmittelbar selbst betroffen sind.

Warum?

Weil Richter am „Amtsgericht Günzburg“ den eigenen Geschäftsverteilungsplan urkundengefälscht haben:

http://www.fruehwald.selbstverwaltung-deutschland.de/SPEZIAL-STASEV…

Seit fast 4 Jahren wird seitdem gegen mich ein Zwangspsychiatriesierungsverfahren geführt.

Der urkundengefälschte Geschäftsverteilungsplan ist nicht unterschlagen, sondern gesichert.

Das Offenlegen dieser Fälschung ist keine Verleumdung, sondern Offenlegung von Straftaten der bayerischen Justiz, die nichts anders im Sinn zu haben scheint, als meine Person zu diffamieren, wirtschaftlich zu ruinieren und zwangszuspsychiatriesieren.

Meine Antwort auf die aktuelle Bedrohung (Frist 28.03.2014 !!):

Zurückweisung Zwangspsychiatriesierung et.al.
http://data.axmag.com/data/201403/20140326/U117233_F272251/index.html

http://data.axmag.com/data/201403/20140326/U117233_F272251/FLASH/index.html

Dr. Bernward Thebrath – Systemerneuerer & Verfasser der „108 neuen deutschen Thesen“ –allesamt unwidersprochen! http://www.docolliday.de/download/108_thesen_an_die_welt.pdf

P.S.: Es darf alles publik gemacht werden, denn ich habe nichts zu verbergen!

.

Gruß an alle uns bekannten Rechtsbeuger

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wenn man bedenkt, was der Westen Putin angetan hat,  hat er allen Grund, Kissingers Worte als Kriegserklärung zu sehen – die seit 2011 praktiziert wird:
Wayne Madsen 22 Dec. 2011:  Die CIA, britische MI-6 und George Soros, der eigentlich  für die Familie Rothschild Frontfigur ist, haben durch die Republik Georgien Geld an russische Protestbewegungen kanalisiert. (Auch die US-Organisation Freedom House und National Endowment for Democracy des Kongresses haben in Zusammenarbeit mit der russischen OppositionKrieg gegen Putin geführt).

Die Soros-angezettelte  Revolution unter dem Motto “Revolution für Russland” wird als die “Weiße Revolution” mit der Farbe Weiß für den  versuchten russischen Aufstand (wie die Weissen gegen die Roten in der bolschewistischen Revolution) bezeichnet.
Auch die EU schleust  im Namen der europäischen Nachrichtendienste, darunter der MI-6,  durch  georgische Nichtregierungsorganisationen Geld an die russischen Dissidentengruppen. Genau wie in Ukraine Siehe OTPOR/CANVAS.

 NACHTRAG 10. März 2014
Paul Craig Roberts, Institute for Political Economy: Russlands Atomraketen und Militärtechnik machen Russland zum stärkstne militärischen Hindernis für die US-Hegemonie. Um Russland zu neutralisieren, brach Washington die Reagan – Gorbatschow- Vereinbarungen und erweiterte NATO in ehemalige Bestandteile des Sowjet-Imperiums und beabsichtigt nun, ehemalige Einzel-Teile von Russland selbst – Georgien und die Ukraine – in die NATO zu bringen. Washington zog sich aus dem Vertrag, der anti- ballistische Raketen verbot, aus und hat anti- ballistische Raketenbasen an der russischen Grenze errichtet. Washington änderte seine Atomkriegs-Doktrin, um den nuklearen Erstschlag zu ermöglichen.

All dies beabsichtigt, die  Abschreckung Russlands abzubauen, wodurch die Fähigkeit Russlands, sich Washingtons Willen zu widersetzen, verringert wird.
Die russische Regierung (und auch die Regierung der Ukraine)  erlaubten dummerweise eine große Anzahl von US- finanzierten NGOs als Washingtons Agenten unter dem Deckmantel der “Menschenrechtsorganisationen”, “Demokratie-Aufbau”   usw. zu arbeiten. Das “Pussy Riot“-Event war eine Episode, die geplant wurde, um Putin und Russland in ein schlechtes Licht zu rücken. (Die Frauen waren nützliche Idioten). Die westlichen Medien-Angriffe auf die Olympischen Spiele in Sotschi sind Teil des Spotts und der Dämonisierung von Putin und Russland. Washington ist entschlossen, dass Putin und Russland keinen Anschein von Erfolg in irgendeinem Bereich, ob Diplomatie, Sport oder Menschenrechten, haben darf.

Washington nutzt die Medien, um die amerikanische Bevölkerung auf die Konfrontation mit Russland vorzubereiten und die Russen und andere Völker der Welt gegen Putin zu beeinflussen. Washington sähe gerne einen schwächeren oder biegsameren russischen Präsidenten als Putin. Unbesorgte Amerikaner beachten es nicht und haben keine Ahnung, dass eine Handvoll neokonservativer Ideologen die Welt in Richtung Zerstörung treiben.

The_Grand_ChessboardBrzezinski´s “Das grosse Schachbrett“/Die Einzige Weltmacht heisst das Gespenst, das Putin heimsucht.
“Langfristige, globale Politik muss eher zu einer Vorherrschaft der Macht in den Händen eines einzigen Staates werden. So, Amerika ist nicht nur die erste, sondern auch die einzige wirklich globale Supermacht, und sie können sehr wohl die Letzte werden!– unheilverkündend. (S.209).

Brzezinski: “Zwischen 2 Altern im Jahr 1970:” 9. Die Gesellschaft wird durch die Elite regiert. Demokratie und die humanitären, sozialen Werte sind leider Irrtümer, die zum Regime der Ungebildeten führen.” Er ist außerdem der Auffassung, die “Eine-Welt-Gesellschaft” sei die Krone und die Fertigstellung der Arbeit.

Paul Craig Roberts 10 March 2014  bezieht sich auf eine Rede von Putin am 4. März 2014: Putin weiß, dass der Westen den Sturz der ukrainischen Regierung als Teil seines strategischen Vorstosses gegen die Souveränität und  Unabhängigkeit  Russlands unterstützte. Die Ukraine auf die Seite der NATO zu bringen, bedeutet US- Raketenbasen in der Ukraine.

Putin weiß, dass Washington durch sein Streben nach der Weltherrschaft  die Welt in einen gefährlichen Krieg treibt, in dem keine der beiden Seiten eine Niederlage akzeptieren kann. Somit würden Atomwaffen losgelassen werden.
Putin weiß , dass der Grund, weshalb Washington seine Kriegsdoktrin änderte, ist, den vorbeugenden ersten Atomschlag  gegen Russland zu ermöglichen. Putin hofft, der  Selbsterhaltungs-Sinn der Europäer werde sich über ihre Gier nach Washingtons Geld und Einladungen zum Abendessen im Weißen Haus durchsetzen.

Washington begegnet Putins Weltführung mit Dämonisierung. Putins Führung frustriert Washington  und macht Putin einen Kandidaten für ein Attentat.

Wikipedia: Paul Craig Roberts war stellvertretender Finanzminister in der Reagan-Regierung und Mitbegründer der Reaganomics. Er ist ehemaliger Redakteur und Kolumnist für The Wall Street Journal, Business Week und Scripps Howard News Service. Er hat bei 30 Gelegenheiten vor  Kongressausschüssen zu Fragen der Wirtschaftspolitik ausgesagt.

http://new.euro-med.dk/20140310-henry-kissinger-verrat-den-plan-der-illuminaten-ukraine-ist-nur-die-generalprobe-dessen-was-sie-in-moskau-machen-wollen-regime-anderung.php

.

Gruß an die Revolutionisten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Joe beim zweiten Wtf! – Talk in Klagenfurt über das Freeman-Dasein, die Idee dahinter, die Systemkrise und den Ausweg der friedlich liebevollen Nichtkooperation.

Freemanaustria

.

Gruß an die Worte

Der Honigmann

.

Read Full Post »


GUIDO’s KOLUMNE

cropped-blogbildneu1.jpg

 

“Unpopuläre” Maßnahmen sollen die Ukraine vor dem Staatsbankrott bewahren. Das jedenfalls verkündete Übergangspremier Arseni Jazenjuk vor kurzem in der Obersten Rada (Parlament) in Kiew. Diese Maßnahmen nennt er einen “Anti-Krisen-Plan” oder ein “Stabilisierungsprogramm”.

Schließlich wurde im zweiten Anlauf vom ukrainischen Parlament dieses Gesetzespaket für soziale Einschnitte verabschiedet.

Das klingt wie Hohn, stellt es doch nichts anderes dar, als ein Fahrplan ins soziale Elend!

Denn statt die erhoffte “Freiheit”, basierend auf westlichem Standard,  erwartet die Ukrainer nun etwas ganz anderes:: die Knechtschaft unter der Fuchtel der EU und des IWF!.

Und diese wird verdammt bitter …

Vor einigen Tagen habe ich bereits auf meinem Blog geschrieben, dass die zugesagten Milliarden aus der EU, dem IWF und der Weltbank für die Ukraine nicht umsonst sind.

Siehe: http://guidograndt.wordpress.com/2014/03/21/krim-krise-vier-mal-so-viel-rente-oder-soziales-elend-wo-wurden-sie-lieber-leben-wollen/

Es wird wie in den EU-Krisenländern harte Staatsschulden und Sparmaßnahmen geben, damit die Staatsschulden abgebaut werden können. Doch kaum einer wagt diese konkret zu benennen.

So werden die Reformen der Geld- und Währungspolitik, des Finanzsektors, der Staatshaushalts-Politik und des Energiesektors nur vage angedeutet.

Nachfolgend konkretisiere ich diese Reformen und beschreibe, wie der “Fahrplan ins soziale Elend” tatsächlich aussieht:

– Zunächst soll die Rente gekürzt werden. Das Finanzministerium hat vorgeschlagen, die Altersbezüge um unglaubliche 50 Prozent zu reduzieren! Das würde bei einer durchschnittlichen Rente von 120 Euro bedeuten, dass gerade mal 60 Euro übrig bleiben! In Russland liegen die Renten doppelt so hoch; nach der Kürzung viermal höher!

Siehe: http://german.ruvr.ru/news/2014_03_07/Leere-Staatskasse-Neue-Regierung-in-Kiew-will-Renten-halbieren-2487/
– Die Inflationsrate wird 2014 etwa 12 bis 14 Prozent betragen! Das heißt nichts anderes, als dass das Geld der Bürger schneller schmelzen wird als Eis in der Sonne!

– Der Gastarif wird für die Bevölkerung “marktwirtschaftlich bedingt” angehoben. Das ist die “Tarnbezeichnung” für eine Erhöhung von – sage und schreibe – über 50 Prozent schon ab Mai 2014. Zudem sind bis 2018 weitere Erhöhungen geplant. Dabei war der Gaspreis unter (Ex-)Präsident Viktor Janukowitsch sogar gesenkt worden (von 400 US-Dollar je 1000 Kubikmeter auf 268,50 US-Dollar).

– Die gesamte Wirtschaft und ihre Institutionen müssen modernisiert werden. Das kostet zusätzliches Geld und wahrscheinlich auch Arbeitsplätze. Nicht jedes Unternehmen kann sich eine solche Modernisierung oder Angleichung an EU-Standards leisten.

– Obwohl ein Assoziierungsabkommen mit der EU unterzeichnet wurde, um unter anderem eine Freihandelszone zu schaffen, wird vielen ukrainischen Herstellern der europäische Markteintritt nicht gelingen. Denn einige Produkte braucht man in der EU schlichtweg überhaupt nicht; andere wiederum müssen erst zertifiziert werden! Doch das wird zumeist verschwiegen.

– 24.000 “Exekutivbeamte” (von insgesamt 249.000) werden entlassen. Das heißt nichts anderes, als dass Behörden und Sicherheitsorgane zukünftig “ausgedünnt” sind.

– Das Steuersystem wird zu Lasten der Bürger komplett geändert. Bislang gibt es in der Ukraine zwei Steuersätze:
1. Wer monatlich unter 120 US-Dollar verdient, zahlt 15 Prozent.
2. Wer monatlich über 120 US-Dollar verdient, zahlt gerade mal 17 Prozent!
Das wird nun anders, denn die Übergangsregierung will eine Steuerprogression einführen. Das heißt, dass die Steuersätze auf 20 beziehungsweise 25 Prozent angehoben werden, je nachdem, wie viel man verdient.

– Mineralöl (Benzin) wird teurer.

– Ebenso Tabak und Alkohol.

– Unbestätigten Informationen nach, die ich aus der Ukraine erhalten habe, sollen Zuschüsse für arme Leute und kranke Kinder gestrichen werden.

– Der Strompreis soll ebenfalls erhöht werden.

– Soldaten in der ukrainischen Armee sollen rund 2.500 Griwna Sold erhalten. Wenn sie zu den Russen überlaufen: 17.000 Griwna (von Rubel umgerechnet).

Das alles ist nur die Spitze des Eisbergs. Weitere Sozialleistungen und Preissteigerungen werden folgen, die die Bürger als “Preis für die Freiheit”, wie es Übergangspräsident Jazenjuk ausdrückte, bezahlen müssen.

Ich fasse noch einmal die Punkte zusammen, die direkt das ukrainische Volk (und nicht Unternehmer oder Beamte) betreffen:

Um die vom IWF und der EU diktierten Strukturreformen umzusetzen, werden die Renten gekürzt, das Steuersystem zu Lasten der Bürger verändert, die Energieversorgung verteuert, Preise für Sprit, Alkohol und Tabak angehoben und das, was dann noch übrig ist, wird von der hohen Inflation aufgefressen.

Da kann man nur eines sagen: Danke, Vitali Klitschko & Co. Ihr denkt wirklich an das ukrainische Volk! Ihr sorgt für eine soziale Verelendung und schürt die sozialen und ethischen Spannungen im Land ohne gleichen an.

Mit der Umsetzung dieser Strukturreformen braucht Wladimir Putin die Ostukraine nicht okkupieren,wie immer wieder verschwörungsartig gepredigt wird.

Stattdessen kann er ruhig abwarten, bis die ukrainischen Bürger – im wahrsten Sinne des Wortes – Scharenweise auf die Krim stürmen und um Hilfe ersuchen. Oder sie schicken gleich gar die neue Übergangsregierung zum Teufel! Vielleicht erleben wir dann einen zweiten Maidan.

.

gefunden bei: http://guidograndt.wordpress.com/category/ukraine-krise/

.

…danke  an TA KI

.

Gruß an die durchBOXenden- Po-litiker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


turkei-verschiebt-zeitumstellung-auf-montag_2035_450x338

Reisende, die am Sonntag, den 30.03.2014 in die Türkei fliegen, sollten die Flugzeiten auf ihren Tickets noch einmal genau überprüfen. Denn im Gegensatz zu Deutschland findet die Zeitumstellung von der Sommer- zur Winterzeit in der Türkei erst in der Nacht von Sonntag auf Montag statt. Der Zeitunterschied von Deutschland zur Türkei beträgt am 30.03.2014 demnach nicht die üblichen plus zwei Stunden, sondern plus drei Stunden. Dass die Uhren in dem Urlaubsland dieses Jahr etwas anders ticken, hat zwei Gründe: Zum einen finden am Sonntag in der Türkei Aufnahmetests an den Hochschulen statt, zum anderen die landesweiten Kommunalwahlen. Damit die Bürger diese wichtigen Ereignisse nicht verschlafen, hat die Regierung in Ankara Anfang des Jahres beschlossen, die Zeitumstellung um einen Tag zu verschieben.

Wie die Fluggesellschaft Turkish Airlines informiert, haben alle Flugtickets, die vor dem 24. Februar 2014 gekauft worden sind eine falsche Zeitangabe. Abflug und Ankunft finden jeweils eine Stunde früher statt, als auf dem Ticket angegeben. Bei Tickets, die nach dem 24. Februar gekauft wurden, wurden die besonderen Umstände bereits berücksichtigt. Auf den Flugbetrieb an sich habe der Alleingang der Türkei übrigens keine Auswirkungen, berichtet ein Sprecher der Lufthansa. Dieser richte sich ohnehin nach der Greenwich Main Time.

 

.

gefunden bei: https://de.nachrichten.yahoo.com/t-rkei-verschiebt-zeitumstellung-auf-montag-102957242.html

.

…danke an TA KI

Gruß an  die Zeitverschieber

Der Honigmann

Read Full Post »


In diesem Vid geht es um die Möglichkeiten der Manipulation mittels elektromagnetischer Frequenzen. Wenn davon aber jemand hört, der sich noch nie zuvor damit beschäftigt hat, erscheint es ihm vermutlich wie Science Fiction (oder wie eine total abgedrehte „Verschwörungstheorie“), … und wenn er einigermaßen clever ist, dann sagt er sich :
„Tja, das kann ich jetzt glauben oder ich kann`s lassen“ … ,
… und deshalb versuche ich in den ersten ca. 30 Minuten am Beispiel von Mobilfunk erstmal so nen bißchen zu erklären wie elektromagnetische Wellen auf uns wirken können, und danach geht`s dann konkret um die Möglichkeiten im Bezug auf MINDCONTROL..

Außerdem denke ich im Vid (weil`s sich gerade anbietet) auch so ein bißchen über die Einsatzmöglichkeiten von HAARP im Bezug auf Erdbeben nach.

Das Vid is` ja nun nen bißchen länger geworden, wobei es dennoch nicht vollständig sein kann, was das Beschreiben der Einsatz-Möglichkeiten von elektromagnetischen Wellen anbelangt.
Aufgrund der Länge dieses Vids aber, hat sich die Tonspur gegen Ende des Videos nen bißchen verzogen, Grund : Ich habe nur nen einfaches Video-Maker- Programm, und das arbeitet definitiv bemüht, aber eben nich` perfekt ;-))

Das Vid lade ich noch auf meinem VIMEO-Channel hoch, für den Fall, dass es Google-Tube (mal) wieder löscht : https://vimeo.com/Jasinna

Filmausschnitte :

1. CONTROL FACTOR – (ein ziemlich unterdurchschnittlicher Film, lohnt sich eigentlich nich`, .. im wesentlichen ist in den paar Minuten, die ich reingecuttet habe, schon alles gesagt)

2. DAS GLÜCKSPRINZIP

Teil 1 von „Hynotisierte Massen + Propaganda“ könnt Ihr auf meinen Vimeo-Chan
ansehen : http://vimeo.com/80412413

Teil 2 (ist in der Schweiz und Österreich, ebenso wie Teil 3, gesperrt), könnt Ihr hier ansehen :
http://vimeo.com/80464796

Teil 3 + 4 werde ich dort noch hochladen.

Jasinna

.

Gruß an die Entdecker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Das Verteidigungsministerium will sechs Bundeswehr-Maschinen ins Baltikum schicken. Dort sollen sie den Luftraum überwachen. Litauens Präsidentin Grybauskaite hatte gesagt, Russland bedrohe die baltischen Staaten.

steinmeier

Deutschland prüft angesichts des russischen Vorgehens auf der Krim eine militärische Unterstützung osteuropäischer Nato-Mitgliedsländer.

Über einen Einsatz der Bundeswehr müsse zwar zunächst die Politik entscheiden, sagte eine Sprecherin des Bundesverteidigungsministeriums am Samstagabend der Nachrichtenagentur Reuters. Sobald es aber eine politische Entscheidung gebe, „könnte die Bundeswehr sich an Flügen zur Luftraumüberwachung mit AWACS-Maschinen über Rumänien und Polen sowie an Trainingsflügen im Rahmen des Air Policing über den baltischen Staaten beteiligen“.

Auch ein deutscher Beitrag zum Nato-Minenabwehrverband in der Ostsee werde derzeit geprüft. In Sicherheitskreisen hieß es, man gehe davon aus, dass die Nato-Außenminister voraussichtlich bei ihrem Treffen ab Dienstag in Brüssel über das Thema entscheiden werden.

Das Verteidigungsministerium ist bereit, bis zu sechs Bundeswehr-Maschinen für eine verstärkte Luftraum-Überwachung im Baltikum zur Verfügung zu stellen, berichtete Der Spiegel ohne Nennung von Quellen. Die Zahl der dort verfügbaren Nato-Maschinen solle mindestens verdoppelt werden.

Aus dem Umfeld von Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hieß es dazu am Samstagabend, Deutschland werde sich an verstärkten Routineoperationen im Bündnisgebiet beteiligen, wo immer dies sinnvoll sei. Details waren nicht zu erfahren.

Um den Luftraum über den baltischen Staaten zu schützen, stellt die Bundeswehr schon seit 2004 immer wieder Kampf-Jets ab. Zuletzt war dies 2013 der Fall. Insgesamt beteiligen sich am sogenannten „Air Policing“ im Baltikum mehr als ein Dutzend Länder im Rotationsverfahren.

Den baltischen Staaten fehlen die Fähigkeiten, ihren eigenen Luftraum zu verteidigen. Ab 2018 sollen die drei Staaten ihn aber selbst sichern.

Litauens Präsidentin Dalia Grybauskaite hatte im März gesagt, sie sehe nicht nur die Ukraine, sondern auch die baltischen Staaten durch Russland bedroht. Daher müsse es eine stärker sichtbare Militärpräsenz der Nato nicht nur in der Ukraine, sondern auch im Baltikum geben, hatte sie gefordert.

.

gefunden bei: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/29/bundeswehr-schickt-militaer-flugzeuge-ins-baltikum/

.

…danke an TA KI

.

Gruß an die Befehlsverweigerer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Im Jahre 2058: Die Menschheit muss sich nach einer neuen Heimat umsehen, denn der Erde droht der Kollaps — hervorgerufen durch eine fast vollständig fehlende Ozonschicht und erschöpfte Rohstoffreserven. Aus diesem Grund will die United Global Space Force Professor John Robinson, leitender Wissenschaftler der Jupiter-Mission, und seine Familie zum nächsten bewohnbaren Planeten Alpha Prime schicken.

Sie sollen den Planeten für eine Kolonisierung vorbereiten und zu diesem Zweck ein Hypergate in dessen Orbit installieren. Die Jupiter II ist zwar mit einem Hyperantrieb ausgestattet, jedoch wären für eine Reise zwischen Alpha Prime und der Erde Hypergates nötig, da der Austrittswinkel ohne Nutzung eines Hypergates willkürlich im Weltall wäre. Da globale Separatisten das im Bau befindliche Hypergate im Erdorbit angegriffen haben, wird der Start vorgezogen.

Major Don West, einer der Kampfpiloten, die diesen Angriff abwehren konnten, wird unfreiwillig der neue Pilot der Jupiter-Mission, da sein Vorgänger von den Separatisten getötet wurde.

Neowido

.

Gruß an die Zukunft

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wolkenschatten fliehen über Felder,Frühlingsblumen
blau umdunstet stehen ferne Wälder.

Kraniche die hoch die Luft durchpflügen,
kommen schreiend an in Wanderzügen.

Lerchen steigen schon in lauten Schwärmen
überall ein erstes Frühlingslärmen.

Lustig flattern, Mädchen, deine Bänder
kurzes Glück träumt durch de weiten Länder.

Kurzes Glück schwamm mit den Wolkenmassen,
wollt’ es halten, mußt’ es schwimmen lassen.

Detlev von Liliencron

.

Gruß an den Frühling

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Während des “Atomgipfels” (Nuclear Security Summit 2014) in Den Haag wurde sicherlich wieder viel Blödsinn geredet, während man gleichzeitig, und vielleicht war das auch einer der eigentlichen Zwecke der ganzen Geschichte, eine tolle “Yeah-wir-sind-die-Illuminierten-Show” durchzog.

Die selbstgefällige, selbsternannte und selbstgerechte “Elite” versammtelte sich dann auch ganz spontan zum Gruppenfoto:

Atomgipfel in Den Haag 2014: Gruppenfoto

In Reihe und Glied, fast schon in Soldatenmanier stehen sie da, die “Bosse” der Nationen und der internationalen Vereinigungen. Doch was schwebt beiderseits über ihnen? Die allgegenwärtige Pyramide, das allsehende Auge Horus, das Symbol Satans. Und so offenbarten die Logen-Clowns, wer für sie wirklich der “King in town” ist, der Chef, der die Befehle erteilt. Wir wissen, wer ihr seid und wem ihr folgt, aber trotzdem vielen Dank, dass ihr es uns erneut unübersehbar offenbart. Eure Arroganz bringt euch dazu, Fehler zu machen. Und dies war ein ganz eklatanter, da bin ich mir sicher, denn diese Show war zu offensichtlich. Eure kleinen Pyramiden-Antstecker sind aber trotzdem total süß! 😉

Einige Fragen hätte ich aber noch:

Ihr traut euch mittlerweile, es bei nahezu jeder Gelegenheit öffentlich zu machen, wer ihr seid und wer euer Gott ist. Seid ihr so sehr von eurem Sieg überzeugt? Seid ihr euch so sicher, dass die Menschen dermaßen blind sind?

Aus Sorge vor Terroranschlägen mit radioaktiven Stoffen haben sich rund 50 Länder in Den Haag auf stärkere Anstrengungen zum Schutz von Nuklearmaterial verständigt.

http://www.tagesschau.de/ausland/atomgipfel128.html

Geht es darum? Wollt ihr einen Terroranschlag mit Nuklearwaffen inszenieren? Ist ein terroristischer Anschlag unter falscher Flagge geplant, um den Ausbruch des Dritten Weltkriegs rechtfertigen zu können? Ist es das, was uns möglicherweise schon am Sonntag, den 30.03.2014 erwartet?

Über eine Antwort auf meine Fragen würde ich mich sehr freuen! Vielleicht erklärt sich ja ein Illuminierter bereit, einem “Profanen” wie mir die ganze Sache einmal zu erklären.

PS: Danke, Hans Mutig!

http://www.nwo-rebell.de/satanisten-offenbaren-symbolik-immer-offensiver-in-der-oeffentlichkeit/

.

Gruß an die Blödsinnigen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Nick Griffin spricht im Europa-Parlament über den gezielt herbeigeführten Genozid an den Europäern:

Der „Pate“ der europäischen Union, Richard Coudenhove-Kalergi, veröffentlichte den Plan für ein „Vereinigtes Europa“ und für den kulturellen Völkermord der Völker Europas.

Die Förderung massenhafter, nicht-weißer Zuwanderung war ein zentraler Teil diesen Plans!

Seitdem arbeitet eine unheilige Allianz aus Linken, Kapitalisten und zionistischen Rassisten bewußt daran, uns durch Zuwanderung und Vermischungmit der festen Absicht, uns aus unseren eigenen Heimatländern buchstäblich „HERAUSZUZÜCHTEN“!

Da der Widerstand der einheimischen Bevölkerung gegen diese humangenetische Modifizierungsindustrie wächst, sucht die kriminelle Elite weitere Wege, um ihre angestrebten Ziele zu verschleiern.

Zuerst waren die Immigranten „temporäre Gastarbeiter“…
Dann war es ein „multirassisches Experiment“…
Dann waren es „Flüchtlinge“…
Dann die Antwort auf die „schrumpfende Bevölkerung“…
Unterschiedliche Ausreden, unterschiedliche Lügen!

Und „Asyl“ ist nur eine weitere Lüge!

Doch die wahre Absicht bleibt die gleiche:

„Der größte Völkermord der Menschheitsgeschichte!
Die Endlösung für das christlich-europäische Problem!“

Dieses Verbrechen verlangt ein neues „Nürnberger Tribunal“ und ihr Leute, werdet auf der Anklagebank sitzen!

edvond

.

….für Coudenhove-Kalergi sollte es bis zu 5 . Generation gelten !!!

Gruß an die Richter

Der Honigmann

.

Read Full Post »


sittingiskillingSitzen ist ungesund: So das Resultat einer amerikanischen Studie, die 90’000 Frauen zwischen 50 und 79 Jahre während 12 Jahren beobachtete. Frauen, die täglich mehr als 11 Stunden im Sitzen verbrachten, starben früher als andere. Das hat nicht mal was mit der Fitness zu tun, sondern mit der unnatürlichen Körperhaltung.

Der Körper will bewegt sein oder er will ruhen. Sitzen gehört nicht zu den natürlichen Körperhaltungen – vor allem nicht langes Sitzen. Eine Studie des Cornell University College of Human Ecology zeigte, dass langes Sitzen der Gesundheit stärker schadet als bekannt. Auch wer fit ist, riskiert einen frühen Tod und chronische Beschwerden durch langes Sitzen.

Für die Studie wurden 90’000 Frauen nach den Wechseljahren zu ihrem Sitzverhalten beobachtet. Durchschnittlich verbrachten die untersuchten Frauen neun bis zehn Stunden am Tag im Sitzen. Bei Frauen, die täglich mehr als 11 Stunden sitzend verbrachten, erhöhte sich das Risiko um 12 Prozent, früher zu sterben als bei den anderen Frauen. Selbst wer fit ist, riskiert einen früheren Tod – so die Studie!

Video im Artikel ansehen: http://www.seite3.ch/Wer+lange+sitzt+ist+frueher+tot+/614565/detail.html

gefunden bei: http://www.seite3.ch/Wer+lange+sitzt+ist+frueher+tot+/614565/detail.html

.

…danke an TA KI

.

Gruß an die Lauffaulen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


marinesusajapanZwischen 1945 und 1972 war die Insel Okinawa von US-Truppen besetzt. In dieser Zeit testeten die USA dort auch Biowaffen und vergifteten Weizen und Reis, um zu gucken was passiert. Was genau passierte, wissen die japanischen Medien nicht, die am Sonntag über den schrecklichen Verdacht berichteten.

Für den ökologischen Schaden, welche die US-Armee im letzten Jahrhundert anrichteten, müssen künftige Generationen richten. Seit dem 2. Weltkrieg verseuchten die USA mit ihren Atombomben ganze Meeresgebiete, entlaubten Vietnam und vergifteten mit Bio-Waffentests auch Teile von Taiwan und Japan.

Wie die Agentur Kyodo am Sonntag meldete, hat die USA zwischen 1961 und 1962 biologische Waffen in der japanischen Präfektur Okinawa getestet. Von mindestens zehn Versuchen mit biologischen Waffen liegen Dokumente vor, die belegen, dass die Amerikaner pathogene Pilzsporen über Reis- und Weizenfelder versprüht hatten. Gemäss den Unterlagen, seien die Tests der biologischen Waffen positiv verlaufen.

Die Insel Okinawa war 1945 bis 1972 von den US-Truppen besetzt. Zurzeit sind dort noch 14 US-Stützpunkte auf einer Fläche stationiert, die 18 Prozent der Insel ausmacht.

gefunden bei: http://www.seite3.ch/USA+testeten+Bio+Waffen+in+Japan+/612938/detail.html

.

…danke an TA KI

.

Gruß an die Verbrecher und Terroristen der NATO und der UNO

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Grundrechtepartei hat es auf ihren Seiten dargestellt. Art. 94 Abs. 1 GG bestimmt etwas anderes als das Bundesverfassungsgerichtsgesetz in § 6 BVerfGG.

Die Richter zum Bundesverfassungsgericht werden zur Hälfte vom Bundestag und zur Hälfte vom Bundesrat gewählt. Wohingegen das BVerfGG die Hälfte der Richter durch einen Wahlausschuß wählen läßt.
Hier steht die Welt Kopf. Ein einfaches Gesetz, welches dem Grundgesetz unterworfen ist, also, welches die grundgesetzlichen Rechtsbefehle befolgen muß, stellt sich über das Grundgesetz. Dies ist rechtssystematisch nicht zulässig. Es ist grundgesetzwidrig und damit verfassungswidrig.
Der Steuerberater Helmut Samjeske, Berlin bezeichnet auch deshalb die Entscheidungen des Bundesverfassungsgerichts als Entscheidungen „des parteiischen Karlsruher Gutachterausschuß“.

Die TAZ berichtet zur Wahl der Richter zum Bundesverfassungsgericht wie folgt:

Verfassungsgericht verhandelt über Leistungen für Asylbewerber

http://www.taz.de/!135394/

Die Richter am Bundesverfassungsgericht sollen künftig von allen Mitgliedern des Bundestages und nicht mehr von einem Ausschuss gewählt werden. Dies sehe eine Absprache zwischen den Fraktionschefs von Union und SPD, Volker Kauder und Thomas Oppermann, vor, berichtete das Magazin Der Spiegel am Sonntag.

Mit der Gesetzesänderung wollten sie dem Vorwurf begegnen, die höchsten deutschen Richter würden in einem Geheimgremium ausgekungelt. In Kreisen der Unionsfraktion hieß es dazu, dies sei zwar geplant, aber es gebe noch keine Vereinbarung dazu. Über das Vorhaben werde noch beraten.“

Bedeutungsvoll – [ein Angriff auf die Intelligenz des Volkes] – dort die Worte:

„Dies sehe eine Absprache zwischen den Fraktionschefs von Union und SPD, Volker Kauder und Thomas Oppermann, vor.“ …… „In Kreisen der Unionsfraktion hieß es dazu, dies sei zwar geplant, aber es gebe noch keine Vereinbarung dazu. Über das Vorhaben werde noch beraten.“

Schauen wir doch einfach mal ins Grundgesetz, dort steht:

Art. 1 Abs. 3 GG: „Die nachfolgenden Grundrechte binden Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und Rechtsprechung als unmittelbar geltendes Recht.“

Art. 20 Abs. 3 GG: „Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung an Gesetz und Recht gebunden“.

Art. 97 Abs. 1 Satz 1, 2. Halbsatz lautet: „Die Richter sind unabhängig und nur dem Gesetz unterworfen“.

Wenn man jetzt noch die Normenhierachie heranzieht, die in Art. 31 GG verdeutlicht wird, nämlich mit den Worten: „Bundesrecht bricht Landesrecht“, dann erhellt, daß die Behauptung man treffe eine Absprache mit bindender Wirkung geradezu lächerlich ist.

Es wird verkannt, daß der Auftrag des Grundgesetzes nicht erfüllt worden ist. Es gilt:

Art. 94 Abs. 1 GG enthält einen bindenden Auftrag an den Gesetzgeber; dieser verletzt die Verfassung, wenn er es unterläßt, den Verfassungsauftrag in angemessener Frist auszuführen (BVerfG1).

Art. 94 Abs. 1 GG ist Ausdruck einer verfassungsrechtlichen Wertentscheidung (Art. 19 Abs. 4; 92; 79 Abs. 3 GG), die Gerichte und Verwaltung im Rahmen der geltenden Gesetze bei der Ausübung des Ermessens bindet.

„Der Rechtsanwender darf einem nach Wortlaut und Sinn eindeutigen Gesetz [nämlich hier dem Grundgesetz] nicht durch „verfassungskonforme“ Auslegung einen entgegengesetzten Sinn geben (1 BvL 149/52 – vom 11. Juni 1958).“ (BVerfGE 8, 28)

Den die Rechtspositionen des Bürgers schützenden Verfassungsvorschriften, insbesondere den Grundrechten und ihnen gleichkommenden Bestimmungen ist eine möglichst große Wirkungskraft zu verleihen. Aufgabe der Verfassungsrechtsprechung ist es, die verschiedenen Funktionen einer Verfassungsnorm, insbesondere eines Grundrechts zu erschließen. Dabei ist derjenigen Auslegung der Vorzug zu geben, ‚die die juristische Wirkungskraft der betreffenden Norm am stärksten entfaltet (Prof. Thoma) . Die Grundrechte bilden einen untrennbaren Teil der Verfassung; sie sind der eigentliche Kern der freiheitlichen demokratischen Ordnung des staatlichen Lebens im Grundgesetz. Ihre Reichweite kann daher nicht davon abhängen, in welcher Weise eine bestimmte Materie durch das einfache Recht geregelt ist; sie ist vielmehr unmittelbar aus den Verfassungsnormen selbst zu erschließen“ (BVerfGE1 31, 58 [73]).

Die Mißachtung des verfassungsrechtlich erteilten Auftrages ist keineswegs ein „Kavaliersdelikt“, sondern vielmehr ziel- und zweckgerichtet darauf ausgelegt, Verfassungsgrundsätze zu beseitigen, außer Geltung zu setzen oder zu untergraben.

Die Rechtsfolge dieses Verfassungsbruches:

Ein verfassungswidriges Gesetz ist nicht geeignet, Gesetzgebung, vollziehende Gewalt und / oder Rechtsprechung anzuweisen.

(1) Die Entscheidung eines staatlichen deutschen Gerichts ist rechtsstaatswidrig, soweit sie mit wesentlichen Grundsätzen einer freiheitlichen rechtsstaatlichen Ordnung unvereinbar ist. Sie ist nichtig!

Anmerkung: Die Bundesrepublik Deutschland hat sich mit dem Grundgesetz einem Regelwerk unterworfen, welches für die Rechtsbeziehungen zwischen den Grundrechteträgern und Grundrechteverpflichteten ausschlaggebend ist. Kein Staatsorgan, kein Mensch in dieser Bundesrepublik ist folglich ermächtigt, weder durch die ausführende Gewalt, noch durch die rechtsprechende Gewalt, geschweige denn durch den Gesetzgeber in seinem Tun, Dulden oder Unterlassen, den grundgesetzlichen Rechtsrahmen zu verlassen. Folglich sind „rechtswidrige Entscheidungen i m m e r Entscheidungen, die sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung richten, damit gegen das Grundgesetz mit dem Ergebnis, daß diese Entscheidungen immer nichtig sind.

Dies erschließt sich aus Art. 1 Abs. 1 GG:

Dort heißt es:

„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt“.

Staatliche Gewalt hat also die Pflicht folgendes zu garantieren:

Art. 1 Abs. 2 GG: Jeder Mensch, der im Geltungsbereich des Grundgesetzes leben ist in seinen Menschen- und Grundrechte
a) unverletzlich und
b) diese sind unveräußerlich, und

Art. 1 Abs. 3 GG:

c) unmittelbar geltendes Recht.

*********

Verantwortlich im Sinne des Pressegesetzes:
Helmut Samjeske, xxxxxxxx,10589 Berlin

.

Gruß an die „Gesetzesgeber“ (lol)

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die ersten Europäer

Habsburger und andere Juden – eine Welt vor 1914…

100 Jahre nach dem Beginn des ersten Weltkriegs steckt Europa erneut in einer tiefen Krise. Die Entwicklung gemeinsamer Institutionen und Werte erscheint umstrittener denn je. Der politische und wirtschaftliche Rahmen wird als äußerlich und von oben herab verordnet empfunden. Auf welche gemeinsamen Erfahrungen will man in Zukunft zurückgreifen?
Die Idee Europa wurde seit der frühen Neuzeit durch die Realität und Lebenswelt der Juden in Europa vorweggenommen. Aufgrund der spezifischen und unterschiedlichen Rechtssituationen war ihre Existenz von einem protoeuropäischen Netzwerk abhängig. Die Ausstellung (und das damit verbundene umfangreiche Veranstaltungs- und Vermittlungsprogramm) nimmt Mitteleuropa als Ausgangspunkt für die Beleuchtung dieses Ansatzes einer europäischen Gemeinschaft.

Dies führt uns zurück in die Kultur-, Wirtschafts- und Geistesgeschichte der Juden in der Habsburgermonarchie, mit Fokus auf die österreichische Linie der Habsburger, d.h. zeitlich ab ca. Mitte des 16. Jhs. bis zum Untergang der Monarchie. Zu dieser Zeit existierten mehr als 400 jüdische Gemeinden auf dem Gebiet der Habsburger Monarchie, in denen sich die ganze Vielfalt des Reiches widerspiegelte. Lange Zeit war Hohenems freilich die einzige öffentlich anerkannte jüdische Gemeinde auf dem Gebiet des heutigen Österreichs westlich des Burgenlandes.

Die Angehörigen dieser Gemeinden waren alles andere als homogen. Sie bestanden aus Monarchisten und Revolutionären, aus Chassidim und Maskilim, Frommen und Aufgeklärten, ländlichen und urbanen Juden, Armen und Reichen, Traditionalisten und Kämpfern für Gleichheit und Recht, Feministinnen und Utopisten. Aber sie alle hatten einen europäischen Horizont.
In der Ausstellung begegnet man den verschiedensten Charakteren. Manche von ihnen brachten ihre transnationalen, europäischen Hoffnungen (und Enttäuschungen) explizit zum Ausdruck wie Stefan Zweig. Andere wurden zur Mobilität gezwungen, wie der Hoffaktor und Oberrabbiner West-Ungarns Samson Wertheimer und der bibliophile Oberrabbiner von Prag, David Oppenheimer.

Die Ausstellung erzählt von jüdischen Hausierern, Erdölarbeitern und Opfern von Mädchenhandel. 
Menschen wie Simon Edler von Lämel feierten sowohl ihre Zugehörigkeit zum Wiener Judentum als auch zum österreichischen Adel, während andere ungewöhnliche Wege gehen mussten, wie der Isaac Bernard aus Prag, der sich 1706 den Engländern als Spion gegen Frankreich anbot, denn er verfügte über internationale europäische Sprachen: Jiddisch und Hebräisch. Und schließlich verfolgt die Ausstellung die unterschiedlichsten Migrationswege, wie die des katalanischen Gelehrten Levi Ben Gershon, dessen Suche nach Gott zur Erfindung der Camera Obscura und eines der lange Zeit wichtigsten Navigationsgeräte, des Jakobsstabes in Nürnberg führte. Oder Josel von Rosheims, der als „jüdischer Regierer“ auf den Augsburger Reichstag eingeladen wurde.
Narrationsträger für die Ausstellung sind herausragende Objekte aus öffentlichen und privaten Sammlungen, von denen viele bislang nicht unter dem Aspekt ihrer spezifisch europäisch-jüdischen Dimension gesehen wurden.

Aus der Grundidee ergeben sich die zu bearbeitenden Spannungsfelder: Universalismus und Partikularismus; West und Ost; Migration und Kulturtransfer (spezifisch jüdisch  − spezifisch mitteleuropäisch);  Ausschluss und Integration; Juden, Christen und Muslime; Mystik und Aufklärung; Land und Stadt; Kunst und Kommerz; arm und reich; Aschkenasim und Sephardim; Europa und die Neuen Welten; Glaube und Wissen; Kaisertreue und Revolution; Vielvölkerstaat und Nationalstaat.

Aus all diesen Spannungen ergibt sich das facettenreiche Bild einer transnationalen Gesellschaft am Vorabend des 1. Weltkriegs, die als Realität an ihren Widersprüchen gescheitert ist und zugleich ein utopisches Potential in gegenwärtigen Debatten um die Zukunft Europas verkörpert. Der kritische Blick darauf soll keine falsche Nostalgie wecken sondern den „Möglichkeitssinn“ (Robert Musil) schärfen. Solche Dimensionen lassen sich insbesondere in der Betrachtung von Objekten aus der Geschichte der österreichischen Juden zwischen Bodensee und Bukowina, Süddeutschland und Südtirol entfalten. In der Geschichte ihrer Entstehung, ihres Gebrauchs und ihrer Deutung haben sich, hundert Jahre nach dem Beginn des „europäischen Bürgerkriegs“, alle Aspekte einer vergangenen, enttäuschten, missbrauchten und immer noch lebendigen europäischen Hoffnung verdichtet.

gefunden bei: http://www.hagalil.com/archiv/2014/03/20/hohenems-8/

.

…danke an TA KI

.

Gruß an die Assimilatoren

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Older Posts »