Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for November 2016


BERLIN
(Eigener Bericht) – Die aktuellen Bemühungen Berlins um den Aufbau einer unabhängig von den USA einsatzfähigen EU-Militärmacht dienen der Realisierung eines der ältesten Ziele der deutschen Außenpolitik. Dies belegen Dokumente aus den verschiedensten Phasen der deutschen Expansion. Dabei geht es darum, sich in der globalen Mächtekonkurrenz gegen die Vereinigten Staaten durchsetzen zu können. Bereits einer der ersten deutschen Expansionsstrategen, Friedrich List, hatte im Jahr 1841 – weit in die Zukunft ausgreifend – gemutmaßt, nur ein Zusammenschluss der „vereinigten Mächte von Europa“ könne langfristig „Schutz, Sicherheit und Geltung gegen die amerikanische Übermacht“ bieten. 1944 plädierte ein Experte im Reichswirtschaftsministerium angesichts der herannahenden Kriegsniederlage dafür, einen „Weg zu wirklicher europäischer Zusammenarbeit zu finden“, um sich gegen die USA und die Sowjetunion zu behaupten; Berlin solle dabei nicht blutig regierender „Herr“, sondern „Fahnenträger Europas“ sein. In den 1960er Jahren konstatierte der CSU-Politiker Franz Josef Strauß, nur ein „vereinigtes Europa“ könne „die Position einer eigenständigen Macht zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion einnehmen“; er plädierte für „ein europäisches Atomwaffenpotenzial“. Jüngere Analysen halten es für möglich, eine deutsch dominierte „Supermacht Europa“ aufzubauen, warnen jedoch, der totale Zerfall der EU inklusive des damit verbundenen Einflussverlusts sei nicht auszuschließen. Diese Ambivalenz umschreibt die aktuellen Perspektiven der Berliner
Politik.
Eine Koalition gegen Amerika
Erste Überlegungen, die Mächte Europas in einer damals noch unabsehbar fernen Zukunft gegen die Vereinigten Staaten von Amerika zu einigen, stellte bereits in den 1840er Jahren der prominente deutsche Nationalökonom Friedrich List an. List erklärte 1841 in seiner Schrift über „Das nationale System der politischen Ökonomie“, aufgrund gleichgerichteter Interessen Frankreichs und der „übrigen Continentalmächte“ scheine zunächst „die Stiftung einer Continentalallianz gegen die Seeübermacht Englands … an die Tagesordnung zu kommen“. Allerdings stehe – die Gründung des Deutschen Reichs ließ auf sich warten – „einer engern Vereinigung des europäischen Continents … zur Zeit nichts so sehr im Wege, als daß das Centrum desselben“ – das zersplitterte Deutschland – „noch immer nicht die ihm naturgemäß gebührende Stellung einnimmt“. Sobald Deutschland sich aber „als kräftige commercielle und politische Einheit constituire“, werde es „den Mittelpunkt einer dauernden Continentalallianz bilden“, die freilich weiterhin zunächst gegen England gerichtet sei. In ferner Zukunft jedoch, wenn die USA mit ihrem gewaltigen politisch-ökonomischen Potenzial erstarkten, werde „die Naturnothwendigkeit, welche jetzt den Franzosen und Deutschen die Stiftung einer Continental-Allianz gegen die britische Suprematie gebietet“, London in eine „europäische[…] Coalition gegen die Suprematie von Amerika“ zwingen. Nur die „vereinigten Mächte von Europa“ könnten dann „Schutz, Sicherheit und Geltung gegen die amerikanische Übermacht“ bieten. Lag List bezüglich der außenpolitischen Präferenzen Großbritanniens möglicherweise falsch, so hatte er die künftige deutsche Strategieentwicklung in einem zentralen Element präzise erfasst.[1]
Ein Platz unter den Weltmächten
Pläne, den europäischen Kontinent nach elaborierten Konzepten („Mitteleuropa“, „Paneuropa“ und andere) unter offener oder verhüllter deutscher Führung zu einigen, prägen seither die Entwicklung der Berliner Außenpolitik. Unter dem Eindruck der deutlich herannahenden Kriegsniederlage diskutierte im Herbst 1944 ein vertraulich tagender Arbeitskreis im Reichswirtschaftsministerium über ein mögliches „Wirtschaftsbündnis Europäischer Staaten“. „Ausserhalb Europas“, hieß es in der zugrundeliegenden Denkschrift, seien „Weltreiche herangewachsen, die an Macht und Grösse die europäischen Nationalstaaten weit überflügeln“: Es handle sich um „die USA, Russland und als jüngstes noch im Werden begriffenes Gebilde Grossostasien“. „Ob Europa sich neben diesen neuen Weltmächten zu behaupten und sich gleichwertig ihnen an die Seite zu setzen vermag, hängt davon ab, ob es von der nationalen Zersplitterung und von dem endlosen Streit seiner Völker um Vorrang und Vormacht den Weg zu wirklicher europäischer Zusammenarbeit zu finden vermag“, hieß es in dem Dokument. Mit Blick auf den NS-Terror übte der Autor vorsichtige Manöverkritik: „In diesem Sinne Fahnenträger, nicht Herr Europas zu werden, muss eigener Vorsatz Deutschlands sein“ – „Fahnenträger eines neuen Europa“, das seinen mächtig erstrebten „Platz und Rang unter den neuen Weltmächten behaupten kann“. „Wir Festlandeuropäer haben nur mehr die Wahl“, hieß es weiter, „uns zu koordinieren oder zu subordinieren, uns untereinander zu vertragen und zu einer gesunden Einheit zusammenzuschliessen oder uns einer von aussen kommenden Fremdherrschaft zu unterwerfen.“[2] Elemente des damals in Berlin diskutierten Konzepts konnte man wenig später in den Debatten über die entstehende Europäische Wirtschaftsgemeinschaft wiederfinden.[3]
Eine eigenständige Macht
Zu den offensivsten Verfechtern des Vorhabens, mit einem geeinten Europa zur Weltmacht zu werden, gehörte in der Zeit des Kalten Kriegs der CSU-Politiker und Bundesverteidigungsminister (1956 bis 1962) Franz Josef Strauß. „Ein geeintes Westeuropa soll die Vorstufe zu den Vereinigten Staaten von Europa sein“, schrieb Strauß 1966 in seinem „Entwurf für Europa“; „das vereinigte Europa“ wiederum solle perspektivisch „die Position einer eigenständigen Macht zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion einnehmen“.[4] Um in strategischen Schlüsselbranchen die Konkurrenz mit den USA einzuleiten, setzte Strauß sich in den 1960er Jahren entschlossen für den Aufbau von Airbus als Rivalen des US-Konzerns Boeing ein. Im „Entwurf für Europa“ hielt er 1966 fest: „Nach meiner Überzeugung gibt es … auf die Dauer nur eine Lösung, die der Bundesrepublik die wirkliche Gleichberechtigung mit vergleichbaren Partnern bringt“ – nämlich „ein europäisches Atomwaffenpotential unter Kontrolle und Verfügungsgewalt einer europäischen Regierung“. „Auf diese Weise erhielte die westliche Welt zwei strategisch wirksame Systeme, die einander ergänzen und doch unabhängig voneinander funktionieren könnten“, erläuterte Strauß: „Das eine hätte sein Kontrollzentrum in Washington, das andere auf dem europäischen Kontinent.“
Den USA vergleichbar
Nach dem Zusammenbruch der sozialistischen Staaten in den Jahren um 1990 bemühte Bonn sich zunächst um die Einbindung diverser ost- und südosteuropäischer Staaten in die EU, nahm jedoch schon bald auch eine gemeinsame EU-Außen- (1993) und -Verteidigungspolitik (2001) in den Blick. Die Stoßrichtung, die Bonn und dann Berlin damit verfolgten, lässt sich einer Analyse entnehmen, die im Jahr 2002 an der Münchener Bundeswehr-Universität erstellt wurde. „Um das militärische Gewicht der Europäer an dasjenige der USA heranzuführen, müssen die Europäer vor allem ihre verteidigungsinvestiven Ausgaben erhöhen“, hieß es in dem Strategiepapier: „Mit einer derartigen Ressourcenstrategie könnten die Europäer eine Effizienz ihrer Verteidigungsausgaben erreichen, die derjenigen der USA vergleichbar wäre.[5] Ein Jahr später attestierte der langjährige Regierungsberater Werner Weidenfeld der EU ein Kraftpotenzial, das „den Status einer Weltmacht definieren“ könne. „Circa 35 Prozent der Weltproduktion (USA: 18) und etwa 30 Prozent des Welthandels (USA: 18) liegen in europäischen Händen“, stellte Weidenfeld fest; nach Vollendung der Osterweiterung werde die EU-Bevölkerung fast doppelt so groß sein wie diejenige der USA. „Die Schlüsselfrage“ sei: „Kann Europa dieses Potenzial in weltpolitische Gestaltungskraft übersetzen?“ In wichtigen Bereichen, erklärte Weidenfeld, sei die EU den USA „sogar überlegen“; „das integrierte Europa“ sei „eine Weltmacht im Werden“.[6]
„Europa“ in Gefahr
Ebenfalls im Jahr 2003 veröffentlichte das von Weidenfeld geleitete Centrum für angewandte Politikforschung (CAP) an der Münchner Universität eine Studie, die fünf Szenarien zu „Europas Zukunft“ darlegt. Sie reichen von einem Szenario mit dem Namen „Titanic“ bis hin zur Vision von einer „Supermacht EU“.[7] Ersteres trägt Züge der aktuellen Entwicklung. „Innerhalb der EU nehmen die Interessensdivergenzen und die Leistungsunterschiede zwischen neuen und alten Mitgliedstaaten … zu“, heißt es darin: Die EU-Mitglieder stoppten nicht nur „den Transfer weiterer Zuständigkeiten an die EU“, sie bemühten sich vielmehr „um die Rückverlagerung bereits vergemeinschafteter Politikbereiche auf die nationale Ebene“. Unfähig, „sich in fundamentalen sicherheitspolitischen Fragen, wie dem Einsatz militärischer Mittel in bestimmten Krisenregionen oder der strategischen Bedeutung der transatlantischen Sicherheitsarchitektur, zu einigen“, komme es zu einer „Renationalisierung der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik“. Sogar der Euro, „das Symbol der Einheit Europas“, werde jetzt „abgeschafft“. Die Ära der deutsch-europäischen Weltmachtpläne sei am Ende.
Auf Augenhöhe
Um das Szenario „Titanic“ zu vermeiden, hat die Bundesregierung im Sommer ihre ehrgeizige Militarisierungsoffensive gestartet (german-foreign-policy.com berichtete [8]). Das 2003 am CAP entwickelte Szenario „Supermacht Europa“ enthält wichtige Elemente der aktuellen Initiative. Die EU nutze „ihre materiellen und institutionellen Ressourcen im vollen Umfang“, heißt es dort: „Die Etablierung einer Sicherheits- und Verteidigungsunion und vor allem der Aufbau der Vereinten Europäischen Strategischen Streitkräfte (VESS), die sich unter einem gemeinsamen europäischen Oberkommando des Atomwaffenpotenzials Frankreichs und Großbritanniens bedienen können, verändern die internationale Rolle der EU.“ Weiter heißt es beim CAP: „Die Supermacht Europa verabschiedet sich endgültig von der Idee einer Zivilmacht und bedient sich uneingeschränkt der Mittel internationaler Machtpolitik.“ Dann, so schreiben die Autoren, „erlaubt das große politische und wirtschaftliche Machtpotential der EU den Vergleich mit den USA.“[9] Die Wahl Donald Trumps verleiht den deutschen Plänen zur Militarisierung der EU zur Zeit einen neuen Schub, der sogar die Gründung europäischer Nuklearstreitkräfte nicht mehr völlig ausgeschlossen erscheinen lässt (german-foreign-policy.com berichtete [10]). Gelänge es heute, die Pläne zu verwirklichen, dann hätte Berlin eines der ältesten Ziele seiner Weltpolitik, das es zweimal verfehlte, realisiert.

Read Full Post »


Von Melissa Dykes für www.TheDailySheeple.com, 28. November 2016

Hillary konnte die Wahl nicht gewinnen, aber wie es aussieht bekommt sie ihre Flugverbotszone über Syrien trotzdem, was wie jeder weis, ein fast sicherer Weg ist, Russland zu einem Krieg zu provozieren.

Falls Sie noch nichts davon hörten, dann liegt es daran, dass die Medien eisern dazu schweigen.

Am 15. November verabschiedete das Repräsentantenhaus H.R. 5732 oder wie es auch heisst, das „Caesar Syria Civilian Protection Act of 2016“ [Caesar Schutzgesetz für Syrische Bürger von 2016, d.R.] In Absatz 303 geht es um die mögliche Effektivität einer Flugverbotszone über Syrien.

Man beachte, dass dies genau eine Woche nach der Wahl verabschiedet wurde, als klar war, dass Hillary verloren hat und Trump als Präsident sicherlich keine Flugverbotszone einrichten würde.

Consortium News berichtet dazu:
Am Abend des 15. November, eine Woche nach den US Päsidentschaftswahlen, hat der Kongress eine Sondersitzung einberufen, bei der die normalen Regeln ausgesetzt wurden, damit Resolution 5732 verabschiedet werden konnte, betitelt mit „Caesar Syria Civilian Protection Act“, die verlangt, die bereits jetzt harten Sanktionen in Syrien weiter zu verschärfen und eine „Flugverbotszone“ über Syrien zu errichten (um die syrische Regierung vom Fliegen abzuhalten), sowie syrische Regierungsvertreter vor Gericht zu bringen.

HR5732 behauptet, eine verhandelte Lösung in Syrien anzustreben, allerdings werden Vorbedingungen gefordert, die ein Friedensabkommen schwieriger machen könnten.

Es gab eine 40 Minuten dauernde „Debatte“ mit sechs Abgeordneten (Ed Royce, R-California; Eliot Engel, D-New York; Ileana Ros-Lehtinen, R-Florida; Dan Kildee, D-Michigan; Chris Smith, R-New Jersey; und Carlos Curbelo, R-Florida; D = Demokrat; R = Republikaner), die sich alle für die Resolution aussprachen. Es gab nur wenige weitere anwesende Abgeordnete, allerdings stellte der Außenausschuss am Ende fest, dass die Resolution „einstimmig“ angenommen wurde, ohne die besonderen Bedinungen der Entscheidungsfindung zu erwähnen.

Also einstimmig unter „besonderen Bedingungen“ [..] Consortium weist noch darauf hin:

Laut Wikipedia ist die „Aufhebung der Regeln ein Vorgang, der allgemein dazu verwendet wird, um schnell nicht-kontroverse Gesetze im Repräsentantenhaus der Vereinigten Staaten verabschieden zu können… etwa die Benennung von Postfilialen..“ In diesem Fall allerdings, könnte die Resolution zu einem umfassenden Krieg im Mittleren Osten führen und möglicherweise in einem Dritten Weltkrieg gegen das atomar gerüstete Russland münden.

Sie haben also ihre Macht missbraucht und eine Regelaussetzung dazu verwendet, um eine Resolution durchzubringen, die uns einen Weltkrieg einbringen könnte. Grossartig.

Und indem die Medien nun so tun, als wäre das alles nicht geschehen, zeigen sie, dass sie Teil dieser Agenda sind – also wie üblich.

Ganz offenbar sind bei uns die Irren an den Schalthebeln der Macht und sie haben offenbar ihre Fähigkeit verloren zu sehen, wenn sie einen Krieg provozieren. Auch wenn es bei Trump als Präsident ein paar Dinge gibt, die man nicht gut finden kann, so kann man zumindest sagen, dass sein Sieg gegen Hillary unter dem Gesichtspunkt möglicher Konflikte mit Russland und einem möglichen Dritten Weltkrieg der eindeutig bessere Ausgang war. Als Trump gewann hat ihm Putin sofort gratuliert und erklärte, dass Russland bereit wäre, seine Beziehungen zu den USA zu reparieren.

Nun aber ziehen sie im Kongress diese Nummer durch, die im letzten Augenblick zu einem direkten und offenen Krieg mit Russland führen könnte. Russland fliegt über Syrien, um den IS aus der Luft zu bekämpfen und den russischen Verbündeten Assad zu beschützen. Sollten die USA und ihre Koalition über Syrien eine Flugverbotszone errichten und Russland fliegt weiter seine Missionen, dann könnten die USA dies als Rechtfertigung für einen Krieg gegen Russland verwenden.

Das Free Thought Project gibt eine Zusammenfassung:

Jede Friedensvereinbarung, bei der Bashar al-Assad an der Macht bleibt, wäre eine Niederlage für die hegemoniale US Außenpolitik, die nun seit Jahren auf einen Regime Change drängt. Es würde gesehen werden als ein Sieg für Russland, da sie Assad beim Bekämpfen des IS und der US finanzierten „moderaten Rebellen“ halfen, die Assad stürzen wollten.

Selbst der Titel der Resolution – ‚Caesar Syria Civilian Protection Act‘ – basiert auf einer von der CIA finanzierten Propagandalüge, bei der auch angebliche Folterfotos angeführt werden, die bereits 2014 dazu verwendet wurden, um die damaligen  Friedensverhandlung zu sabotieren.

Selbstverständlich müsste Trump, wenn er den IS wirklich loswerden wollte, bei der CIA anfangen.

Die Türkei hat die USA dazu aufgerufen, eine Flugverbotszone zu errichten und auch Israel hat sich dafür eingesetzt. All diese Länder können nämlich etwas gewinnen an diesem imperialen Regime Change Krieg. Wieder beim The Free Thought Project heisst es:

Wenig überraschend versucht die Israel Lobby für die Verabschiedung von HR5732 zu werben, da Israel sich offiziell im Krieg mit Syrien befindet und weiterhin illegal die Golanhöhen besetzt hält. Das Entfernen von Assad würde es Israel erleichtern, das ölreiche Gebiet dauerahft zu anektieren und es würde seinen erklärten Feinden Libanon und Iran einen ordentlichen Dämpfer versetzen.

Die ganze Nummer basiert letztlich auf Propaganda, mit der die Regime Change Agenda weitergetrieben werden soll, nichts weiter.

Das Gesetz bewegt sich in Lichtgeschwindigkeit durch die US Regierungsinstitutionen. Nachdem es still und heimlich das Repräsentantenhaus passierte ist es jetzt bereits nicht einmal, sondern schon zweimal im Senat gelesen worden und wurde an das Außenkommittee weitergleitet – ganz so, als wüssten sie dort nicht, was das Gesetz bei den „Außenbeziehungen“ anrichten würde.

Es ist erstaunlich mitanzusehen, wie offen ekelerregend sich die Führungseltite dieses Landes verhält, da sie offenbar um jeden Preis diesen dreckigen, verfassungswidrigen Angriffskrieg führen wollen.

http://1nselpresse.blogspot.de/2016/11/gibts-im-letzten-augenblick-doch-noch.html
.
Gruß an die Falschspieler
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Wenn Sie uns durch einen Betrag unterstützen wollen, die Honigmann-Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers

  -> Spendenkonto  ( bitte anklicken ) zusenden  –  herzlichen Dank.

.

.

Themen:

  1. Naturkatastrophen fördern bewaffnete Konflikte – http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-20428-2016-07-26.html
  2. 5 beste Geschenke für Prepper – http://www.krisenvorsorge.com/die-5-besten-geschenke-fuer-angehende-prepper/
  3. von Greyerz: Globale Superblase vor Implosion – http://n8waechter.info/2016/11/egon-von-greyerz-globale-superblase-vor-der-implosion/
  4. VS-Börsen im Minus, Konsum bleibt hinter Erwartungen – http://www.extremnews.com/nachrichten/wirtschaft/4afd160f291563a
  5. VSA: Sanders will Trump beim Wort nehmen, Gesetz gegen Produktionsverlagerung durchsetzen – https://deutsch.rt.com/nordamerika/43722-usa-sanders-will-trump-beim/
  6. Gibt’s im letzten Augenblick doch noch einen Krieg gegen Rußland? Repräsentantenhaus verabschiedete Resolution für Flugverbotszone über Syrien, Medien schweigen – http://1nselpresse.blogspot.de/2016/11/gibts-im-letzten-augenblick-doch-noch.html
  7. Haiti: Jovenel Moïse gewinnt Präsidentenwahl – http://latina-press.com/news/230492-haiti-jovenel-mose-gewinnt-praesidentenwahl/
  8. Aktivistin Córdoba trifft Paramilitäranführer in Kolumbien, wird bedroht – https://amerika21.de/2016/11/164873/piedad-cordoba-paramilitaers
  9. Südafrika: Weiße dürfen nicht mehr arbeiten, müssen in Ghettos leben – http://brd-schwindel.org/suedafrika-weisse-duerfen-nicht-mehr-arbeiten-und-muessen-in-ghettos-leben/
  10. Afghanistan: Mehr als eine halbe Million Binnenflüchtlinge in 2016 – http://parstoday.com/de/news/world-i19588-afghanistan_mehr_als_eine_halbe_million_binnenfl%C3%BCchtlinge_in_2016
  11. Türkei nach Putschversuch: Freimaurer aussortiert – http://www.pravda-tv.com/2016/11/tuerkei-nach-putschversuch-freimaurer-aussortiert/
  12. Xi trifft designierten VN-Generalsekretär Guterres – http://german.chinatoday.com.cn/zhuanti/2016-11/29/content_731550.htm
  13. Philippinischer Präsident Duterte: „Mir sagt niemand, was ich zu tun habe“ – http://uncut-news.ch/2016/11/29/philippinischer-praesident-duterte-exklusiv-bei-rt-mir-sagt-niemand-was-ich-zu-tun-habe/
  14. Wenn sich VSA aus TTP zurückziehen: China als neuer transpazifischer Handelspartner? – http://zuerst.de/2016/11/29/wenn-sich-die-usa-aus-dem-ttp-zurueckziehen-china-als-neuer-transpazifischer-handelspartner/
  15. Syrien-Geschäft: Putin ignoriert Obama, wartet auf Trump – https://www.contra-magazin.com/2016/11/syrien-deal-putin-ignoriert-obama-und-wartet-auf-trump/
  16. Putin warnt Amerikaner – http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/28799-Putin-warnt-Amerikaner.html
  17. Kreml-Sprecher: Putins Jahresbotschaft am Donnerstag „wird anders sein“ – https://de.sputniknews.com/politik/20161129313556956-putin-jahresbotschaft-anders/
  18. Ukraine kündigte öffentlich Massaker im Donbass an – http://uncut-news.ch/2016/11/29/ukraine-kuendigte-oeffentlich-ein-massaker-im-donbass-an/
  19. Erster Sieg noch vor Amtsantritt: Trumps Militär-Forderung an EU erfüllt sich – https://de.sputniknews.com/panorama/20161129313557734-trump-sieg-eu-militaer/
  20. CETA-Eilverfahren vorerst gestoppt: EU-Parlament stimmt erst im Februar ab – https://deutsch.rt.com/inland/43735-ceta-ttip-ttp-trump-eu-schulz-juncker/
  21. Italien: Migranten greifen Polizisten an – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/11/29/italien-migranten-greifen-polizisten-an/
  22. Jeder vierte Europäer findet Vergewaltigungen okay, manchmal – https://www.welt.de/politik/deutschland/article159805495/Jeder-vierte-Deutsche-findet-Vergewaltigungen-okay-manchmal.html
  23. Hamburg: 18-jähriger Afrikaner nach brutaler Überfallserie auf Frauen festgenommen – http://opposition24.com/hamburg-18-jaehriger-afrikaner-nach-brutaler-ueberfallserie-auf-frauen-festgenommen/298522
  24. Wie schrecklich: „Deutsche Frauen sind rassistisch, wollen keinen Flüchtling als Freund“ – https://politikstube.com/wie-schrecklich-deutsche-frauen-sind-rassistisch-wollen-keinen-fluechtling-als-freund/
  25. Evangelische Kirche warnt vor Gender-Gegnern – https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/evangelische-kirche-warnt-vor-gender-gegnern/
  26. Bundesministerium des Innern erklärt Grundgesetz für die BRiD ungültig? (24. November 2016) – http://brd-schwindel.org/bundesministerium-des-innern-erklaert-das-grundgesetz-fuer-die-brd-ungueltig-24-november-2016/
  27. Kubeben-Pfeffer ist Heilpflanze des Jahres 2016 – http://www.gute-nachrichten.com.de/2016/11/gesundheit/der-kubeben-pfeffer-ist-die-heilpflanze-des-jahres-2016/

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer kleinen Spende.

Auf vielfachen Wunsch hier nochmals der Konkludenten Vertrag neu

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Pollenernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) : http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Read Full Post »


….wenn IHR das nun nicht begreift, gebe ich auf…das müssten die DÜMMSTEN erkennen…!!! BABS-I-TURBO – ANTIGRAVITATION !! „ET“

 Hexagramm James Webb Hexagramm Games Webb 091029 Hexagramm Kanaren Teleskop haarp2 Arno 090103 hier 011Antenne Hacker BABS-I-B 01 BABS-I-03 babs-i_3D_groß
cluster_80mm
 Egon
FREUNDE,
IHR bringt mich um meinen VERSTAND….was ist daran nicht
erkennbar ?????  Das ist BIPOLARE KRIEGFÜHRUNG, die dunkle SEITE hat es längst geschnallt…was aber macht IHR…??  Lauft den pyramidalen Bauernfängern hinterher, haltet die Mikrowelle an den Schädel und wundert EUCH…SIE sagen GOYEM/VIEH zu EUCH…..verhaltet Euch so, wie der SCHÖPFER uns in die WELT gesetzt hat, mit kritischem VERSTAND und nicht mit   MÖÖÖÖH  !!
jesus-vs-satan,-kampf,-gute-und-bose-149086

Kampf den Drohnen: Deutsches Startup Dedrone schützt den Himmel

Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20161128313535172-kampf-drohnen-dedrone/https://cdnde1.img.sputniknews.com/images/31353/50/313535014.jpg

https://de.sputniknews.com/panorama/20161128313535172-kampf-drohnen-dedrone/

Drohnen: Es macht Spaß, sie zu steuern, aber sie können auch Betriebsgeheimnisse ausspionieren, Netzwerke lahmlegen, Drogen und Waffen in Gefängnisse schmuggeln oder gar Terroranschläge verüben. Genau gegen diese Gefahren bietet Dedrone ein Abwehrsystem.

Drohne © Flickr/ Blogging Dagger Deutschland: Telekom nimmt Drohnen-Jagd auf. Die Drohnen erobern immer mehr Bereiche in unserem Leben. Aber das ist nicht immer erwünscht und manchmal sogar gefährlich. Das deutsche Startup Dedrone aus Kassel will unerwünschte Drohnen in ihre Grenzen weisen. Friederike Nielsen aus dem Bereich Marketing und Kommunikation bei Dedrone hat in einem Sputnik-Interview mit Valentin Raskatov über die verwendete Technologie und deren Einsatzbereiche erzählt. „Die Idee zu Dedrone ist schon 2013 entstanden“, berichtet Nielsen, „Da gab es einen Zwischenfall, der unseren Gründern die Idee gegeben hat. Und zwar hat die Frau Merkel damals im Wahlkampf auf dem Dresdner Neumarkt eine Rede gehalten und eine kleine Drohne ist erst über der Menge geflogen und dann ist sie direkt vor die Kanzlerin geflogen und ist ihr dann ungefähr in zwei Metern Abstand vor die Füße gestürzt.“ „Die Personenschützer standen da eher ratlos rum und keiner hat was gemacht. Frau Merkel hat noch gelächelt“, erzählt Nielsen weiter, „Und unsere Gründer haben das gesehen und gedacht: Mensch, wenn unter der Drohne eine Waffe gewesen wäre oder Sprengstoff oder sie auch nur direkt auf Frau Merkel gestürzt wäre, dann hätte das schlimme Folgen haben können.“ Nikola Tesla © Flickr/ boba777 Erste Killer-Drohnen vor 118 Jahren? Patent von Nikola Tesla entdeckt Zu der verwendeten Technologie sagt Nielsen: „Der Kern unseres Produktes ist eine intelligente Software, die in der Lage ist Drohnen zu erkennen. Das tun wir mit verschiedenen Sensoren. In diese Softwareplattform können verschiedene Sensoren mit eingeschaltet werden wie Videosensoren oder Frequenzsensoren oder Mikrophone. Die beobachten die ganze Zeit den Himmel und sobald eine Drohne erkannt wird, wird Alarm ausgegeben. Es ist im Grunde eine Alarmanlage für den Himmel.“ Dedrone © Foto: Dedrone Dedrone Drohne (Symbolbild) © Flickr/ Andrew Turner Der Drohnenboom und die Gesetzeslage: Wissen, was Sache ist Die Einsatzgebiete sind dabei vielfältig und beginnen bei der Industrie: „Wir haben sehr viele Kunden aus dem Bereich der Industrie, die sich zum Beispiel vor Spionage schützen wollen. Drohnen, mit den entsprechenden hochauflösenden Kameras ausgestattet, sind ja in der Lage Betriebsgeheimnisse auszuspionieren, sie können sich in WLAN-Netzwerke einhacken, können aber auch Netzwerke sabotieren. Besonders Rechenzentren sind hier sehr aufmerksam geworden, weil sie sehr empfindlich sind.“ Aber in vielen Bereichen stellen Drohnen auch eine reale Gefahr für die Sicherheit dar. „Gefängnisse sind sehr alarmiert im Moment, weil immer mehr Drohnen genutzt werden, um Waffen oder auch Drogen in Gefängnisse zu schmuggeln“, erklärt Friederike Nielsen, „Die fliegen einfach über die hohen Zäune drüber und werfen ihre Ladung in den Höfen ab oder fliegen direkt an die Zellenfenster. Es gibt Flughäfen, die das System nutzen. Nicht nur, um Start und Landung zu schützen, sondern auch, um zu verhindern, dass Waffen oder andere illegale Gegenstände über den Zaun geschmuggelt werden.“ Dedrone © Foto: Dedrone Dedrone Und last but not least gilt es auch Privatsphäre und Sicherheit von Prominenten zu gewährleisten. „Auch bekannte Persönlichkeiten, die nicht Opfer von Paparazzi werden möchten, gehören zum Kundenkreis. Wir haben jetzt beispielsweise während der Olympischen Spiele das private Anwesen der königlichen Familie von Katar geschützt. Wir haben auch beide TV-Duelle vom September und Oktober dieses Jahres von Hillary Clinton und Donald Trump überwacht.“ Auf die Privatperson ist diese Technologie allerdings derzeit nicht gemünzt, denn alleine ein Multisensor kostet bereits 7.000 Euro.

Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20161128313535172-kampf-drohnen-dedrone/

Babs-i_21 Babs-i_11

                                    WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST, das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die,die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

https://techseite.wordpress.com/2016/11/28/hexagonale-antigravitate-clusterbildung-wenn-ihr-das-nun-nicht-begreift-gebe-ich-auf-das-muessten-die-duemmsten-erkennen-babs-i-turbo-antigravitation-et/

.

Gruß an die Forscher

Der Honigmann

.

Read Full Post »


. Grotte.

.

….danke an Conny.

.

Gruß an die Wahrheiten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Deutscher Justizminister Heiko Maas wird das Wort „Zensur“ tunlichste vermeiden Foto: A.Savin / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Deutscher Justizminister Heiko Maas wird das Wort „Zensur“ tunlichste vermeiden
Foto: A.Savin / Wikimedia (CC BY-SA 3.0)

Langsam dürften verschiedene derzeit in der deutschen Regierung sitzende Politiker Panik vor den Bundestagswahlen 2017 bekommen. Nun meldete sich der Justizminister Heiko Maas (SPD) zu Wort, der verhindern möchte, dass „dubiose Personen“ durch „Falschinformationen“ oder „Propaganda“ Einfluss auf die Wahlen nehmen könnten. Was allerdings konkret von der Bundesregierung dazu unternommen werden soll, um Meldungen und Informationen als richtig oder falsch einzuordnen, gab Maas sicherheitshalber noch nicht bekannt.

Nicht näher definierte „dubiose Kräfte“

Laut der Nachrichtenagentur Reuters befürchtet der SPD-Politiker, dass von ihm als dubios (von lat. „dubiosus“: zweifelhaft, unsicher, suspekt) bezeichnete Kräfte versuchen, über das Internet Einfluss auf den bevorstehenden Wahlkampf zu nehmen. Dies sollen diese „Kräfte“ mit „falschen und Interessen gesteuerten Fehlinformationen“ machen.

Verbreitung von Nachrichten auch durch Computerprogramme

In der ARD, konkret in der Sendung Bericht aus Berlin (Fernsehmagazin zum aktuellen politischen Geschehen Deutschlands) äußerte sich Heiko Maas so dazu: „Damit muss man rechnen!“ Denn beispielsweise hätte sich die AfD nicht von sogenannten „Social Bots“ distanziert. Diese sind computergesteuerte Programme, die in sozialen Medien (Twitter, Facebook) verwendet werden, um Werbung zu verbreiten. (Im US-Wahlkampf sowohl von Donald Trump als auch Hillary Clinton verwendet.) Freilich ist dadurch nicht gesagt, dass es sich dabei automatisch um Falschmeldungen handelt, denn genauso konnte man etwa durch „Sozial Bots“ den Tod von Fidel Castro auf äußerst schnelle Weise weltweit Internet-Usern bekanntgeben.

„Transparenz“ & „Gegenöffentlichkeit“

Heiko Maas sprach davon, dass solche „Social Bots“ Meinungen verfälschen und zu Desinformationen führen würden. Für ihn ist das „bedauerlicherweise eine dunkle Seite des Netzes, eine Seite, mit der wir uns intensiver auseinandersetzen müssen“. Daher helfe für ihn nur mehr die oft in der Politik beschworene Transparenz (wenn dieses Wort zur Anwendung kommt, heißt das meist das Gegenteil) und die Schaffung einer Gegenöffentlichkeit. Diese soll den sogenannten Propagandaversuchen und Fehlinformationen (politischer Gegner) entgegentreten.

Regeln für Internetmedien

Was diese Gegenöffentlichkeit tatsächlich sein soll, darüber war von Heiko Maas nichts zu hören. Freilich geht er mit seinem Statement mit Kanzlerin Merkel (Unzensuriert at. berichtete kürzlich) völlig d’accord, die neben dem bereits von der deutschen Bundesregierung kontrolliertem Facebook (Durchforstung von sogenannten „Hasspostings“) auch noch weitere Internetmedien „mit Regeln“ bedenken lassen möchte.

Gesetz gegen Internetmedien nicht unwahrscheinlich

Mittlerweile deuten die diversen Stellungnahmen deutscher Regierungspolitiker zu diesem Thema darauf hin, dass sich die deutsche Bundesregierung noch vor den im Herbst 2017 stattfindenden Bundestagswahlen etwas einfallen lassen dürfte, um per Gesetz unliebsamen Internetmedien einen Riegel vorzuschieben. Das Wort „Zensur“ wird dabei mit Sicherheit vermieden werden.

https://www.unzensuriert.at/content/0022450-Deutsche-Bundesregierung-duerfte-tatsaechlich-eine-Art-von-Internet-Zensur-vor

.

Gruß an die Schnüffler

Der Honigmann

.

Read Full Post »


kriegDas Kapital-Investitions-Unternehmen „The Carlyle Group“ wurde von zwei jungen amerikanischen Geschäftsmännern 1987 gegründet. Der Kalte Krieg war zu Ende, die Rüstungsindustrie der Vereinigten Staaten war total am Boden. Die Fachleute der Kapital-Investitions-Unternehmen schüttelten ihre Köpfe, aber die Carlyle Group hatte eine geheime Waffe. Sie verbündeten sich mit dem Präsidenten George Bush Senior und anschließend mit einer Hand voll globalen Top-Politikern. Dieser Schritt sicherte politische Initiativen in Krieg zu investieren und der darauf folgende Wiederaufbau würde erfolgreich sein.

Was haben die beiden ehemaligen US-Präsidenten George H.W. Bush und sein Sohn George W. Bush mit dem ehemaligen Premierminister von England Tony Blair, dem ehemaligen Präsidenten der Deutschen Bundesbank Karl Otto Pöhl, dem ehemaligen US-Finanzminister James Baker, dem ehemaligen Präsidenten der Philippinen Fidel Ramos und dem ehemalgien Premierminister von Thailand Anand Panyarac gemeinsam?

Die Antwort ist: Die Carlyle Group. Mit fast $200 Milliarden Vermögensanteilen ist die Carlyle Group der wahrscheinlich größte „stille“ Investor in den politisch kontrollierten Sektoren: Weiter hier: Mehr….

http://uncut-news.ch/2016/11/29/the-carlyle-group-die-firma-des-praesidenten-die-groesste-kriegsindustrie-der-welt/

.

Gruß an die „Untergeher“

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Seit Ende des 1. Weltkrieges hat die Londoner City eine Vielzahl internationaler Institutionen eingeführt.

Neben der London City hat ein Experiment mit der Regionalisierung der Welt in 10 multinationalen Regionen (Zbigniew Brzezinski) – Provinzen der Eine-Weltregierung – stattgefunden. Während die Institutionen – abgesehen vom Internationalen Gerichtshof – immer einflussreicher werden, ist das Regionalisierungsprogramm zum Scheitern verurteilt. Die Londoner City hat das erkannt und die Gegenstrategie gewählt:
Dtower of babelie Nationstaaten weltweit mit Hilfe von Rothschild’s US AG. und der NATO sowie multiethnischer Einwanderung / ethnischer Säuberung durch Massenmigration Europa/USA zu pulverisieren und durch endlose Kreditaufnahme noch stärker von den Zentralbanken Rothschilds abhängig zu machen.

Mit anderen Worten:RÜCKKEHR AUS DER STRATEGIE DES AUFBAUS DES TURMES VON BABEL ZUR BABYLONISCHEN VERWIRRUNG (1. Buch Mose 11:1-9).

Der Rothschild-Agent, George Soros, hat dies deutlich gemacht, als er begonnen hat, für den Transport von Muslimen nach Europa zu zahlen, indem er die europäischen NWO-Medien und die Freimaurerbehörden bestach oder bedrohte,  ihn zu unterstützen, und seinen 8-Punkte-Plan für die Islamisierung Europas öffentlich darlegte. Er bekannt sich öffentlich als der Rädelsführer hinter der muslimischen Besetzung Europas, und begründet sie: Die Vernichtung der durch Rothschilds CIA und die NAZIs gegründete EU, weil Deutschland für die EU-Fiskalunion, die sein  Meister und Herr geplant hatte, nicht der Zahlmeister sein wollte. Mehr vom  Nazi plan  und hier, über Deutschland als finanzielle Supermacht, das 4. Reich.

Wirtschaftswoche 4 Jan. 2016 George Soros: Ich schätze Merkels harte Entschlossenheit in Bezug auf offene Grenzen. “Europa? Es existiert nicht mehr “!
Ich habe Milliarden von Dollar ausgegeben, um Europa zu verhelfen, sich in eine offene und kosmopolitische Gesellschaft zu verwandeln. Für mich kämpft Merkel jetzt auch dafür.

Merkel-destroying-europe

George Soros´ The New York Review of Books 27 Sept. 2012  erklärt, warum Soros  Deutschland hasst:

“Am Anfang hielt ich die EU für die Verkörperung einer offenen Gesellschaft. Keine Nation oder Nationalität war dominant “. Aber jetzt hat Deutschland die EU zu einer geschlossenen Gesellschaft gemacht.
Nur etwas Schreckliches von außen würde Deutschland aus seinen vorgefassten Vorstellungen schütteln und es zwingen, sich den Konsequenzen seiner gegenwärtigen Politik zu stellen”.

Und warum würden Rothschild / Soros das wollen? “Das Ergebnis würde John Maynard Keynes Traum von einem internationalen Währungssystem erfüllen, in dem sowohl Gläubiger als auch Schuldner die Verantwortung für die Aufrechterhaltung der Stabilität teilen.”

Nach Brexit hatte George Soros keinen Zweifel am Untergang der EU. Sie würde in Chaos enden – DWN 26 June 2016  (Weil sein Herr genau das beschlossen hat).

Hier ist eine Liste der laufenden Auflösung der ursprünglichen globalistischen Strategie
Wayne Madsen, Strategic Culture 25 Nov. 2016: Die Welt spricht sich durch die Wahlurne aus. Von der britischen «Ja» -Stimme zum BREXIT, bis hin zum Austritt aus der Europäischen Union Großbritanniens, bis hin zur Wahl des Anti-Globalisten Donald Trump als Präsidenten der Vereinigten Staaten spricht die Welt gegen die Homogenisierung der Welt zu einem Superstaat mit verschwommenen und überlappenden Regierungen, kulturellen Identitäten, Religionen und Politik.
Die US-Präsidentschaftswahl war nicht so sehr eine Wahl, denn sie war ein Referendum über die Globalisierung in all ihren bösartigen Manifestationen: Freihandel, offenen Grenzen und Unterwerfung nationaler Souveränität unter  amorphe internationale Organisationen.

Auf jedem Kontinent gibt es eine wachsende Unterstützung für den Austritt aus  «internationalen» Machenschaften, von der Europäischen Union und vom Internationalen Strafgerichtshof bis hin zur NATO und sogar zu den Vereinten Nationen.

1) Im August dieses Jahres drohte Präsident Rodrigo Duterte (Philippinen) damit, sein Land aus der UN zu ziehen.

2) Entscheidung Südafrikas und anderer afrikanischer Staaten, sich vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zurückzuziehen.
Russland hat angekündigt, dass es als Unterzeichner des Vertrages von Rom im Jahr 2000 über den Internationalen Strafgerichtshof zurücktritt.

3) Der 4. Dezember 2016 ist der Zeitpunkt der Wiederholung der Präsidentschaftswahlen vom 24. April 2016 im Österreich. Daraus scheint der Anti-EU-Kandidat der Österreichischen Freiheitspartei, Norbert Hofer, durch Umfragen als Gewinner hervozugehen,  nachdem Österreich in einer Anti-EU-Welle, die durch Europa schwappt, gefangen ist.

4) Am 13. November gewann der ehemalige MiG-Pilot Rumen Radev, ein politischer Neuling, die bulgarische Präsidentschaftswahl. Die Wahl führte zum Rücktritt der bulgarischen EU-Regierung.

5) Am selben Tag wählten die Wähler in Moldawien Igor Dodon, der ein Moldawien-EU-Handelsabkommen ablehnt  und sich an den Beitritt zur eurasischen Wirtschaftsunion, die von Russland verteidigt wird, lehnt.

Die beiden Wahlen in Ländern, in denen sich Soros so viel von den Medien und politischen Infrastrukturen mit Pro-EU und Pro-NATO-Akolyten infiltriert hat, war historisch und ein weiterer Hinweis, dass die Welt die Globalisierung ablehnt.

6) Die südasiatische Vereinigung für regionale Zusammenarbeit (SAARC) hat sich nach pro-indischen und pro-pakistanischen Linien aufgeteilt. Ein neuer SAARC-Gipfel in Pakistan wurde abgesagt, nachdem Indien sich weigerte, ihn zu besuchen. Indien wurde bald von seinen Verbündeten, Bangladesch, Bhutan und Afghanistan gefolgt.

7) Die Arabische Liga ist ein Vasall von Saudi- und Golf-Geld und zeigte ihre Wertlosigkeit im Jahr 2011, als sie Syrien und Libyen als Mitglieder ausschloss, nachdem sie mit NATO-gestützten jihadistischen Revolutionen konfrontiert wurden.

8) Venezuela hat im Jahr 2013 seinen Rückzug aus der stark U.S.- beeinflussten Interamerikanischen Menschenrechtskonvention (IACHR), einer Einrichtung der Organisation der Amerikanischen Staaten, die  in Washington DC neben dem Weißen Haus beheimatet ist, angekündigt.
Venezuelas Rücktritt verwarf auch die Zuständigkeit des Interamerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte (CorteIDH) mit Sitz in Costa Rica. Die Dominikanische Republik zog sich 2014 vom Gericht zurück. Trinidad und Tobago führten bewundernswert die Ablehnung des sogenannten «Interamerikanischen Systems» an, das heißt die amerikanische Hegemonie über die westliche Hemisphäre, durch. Kritik am IACHR kommt aus Ecuadoe, Nicaragua, Kolumbien und Peru.

9) Das Commonwealth of Nations, ein anachronistisches machtloses Überbleibsel aus dem britischen Empire, das ehemalige britische Kolonien als eine Gruppe von britischen Königsfamilien-Speichelleckern zusammenführt, haben Gambia, die Malediven und Simbabwe verlassen.

10) Die Bekanntmachung von Trump, dass sich die USA aus der Trans-Pazifischen Partnerschafrt  (TPP) zurückziehen wollen, erteilte auch der Globalisierung einen schweren Schlag. Die TPP ist mit dem US-Rückzug tot. Neuseeland und Südkorea bemühen sich um erneuerte Präferenz für den Bilateralismus im Handel mit China über Multilateralismus.

Es gibt eine «Neue Weltordnung», aber nicht die der Globalisten. Diese neue Weltordnung ist eine erneuerte nationale Souveränität, kulturelle und religiöse Identität und Ablehnung von Diktaten  ungewählter internationaler Bürokraten.

Kommentar
Alles gut – aber nicht annähernd gut genug. Es ist nur eine neue Rothschild-Strategie: Region und Nationalstaaten sowie ihre Währungen vernichten und die NWO auf den Ruinen der alten Ordnung zu bauen: ORDNUNG AUS CHAOS!

Sie denken, es gibt Hoffnung mit Donald Trump? Wenn er am 19.Dezember vom Wahlmanns-Kollegium  gewählt wird, wird er nur Rothschilds Antithese sein. Nichts in der NWO ist, was es scheint zu sein.
Trump ist der Mann, den die London City für die nächste Phase der NWO braucht (oder die Phase nach der Nächsten, der Krieg mit Russsland sein kann).

Aber jetzt wird die Neu-Aufzählung der Stimmen in Wisconsin und wahrscheinlich mehr  Entscheidungs–Staaten stattfinden.  soll die Volksabstimmung um 2 Millionen Stimmen gewonnen haben – laut Meinungsumfragen. Abgesehen davon, versuchen ihre Linken, Trump-Wahlmänner zu bestechen und bedrohen.

Werfen wir einen Blick auf Donald Trump
Er ist der Strohmann-Besitzer von Rothschilds, Rockefellers, CIAs und Mossads Drogen- Geldwäscherei, Resorts International Casinos.

Jetzt hat er Wilbur Ross, einen Ex-Banker, der 24 Jahre lang für Rothschild arbeitete, als Handelsminister nominiert. Es war dieser Rothschild-Agent und Milliardär, Ross, der intervenierte und Trump aus dem Konkurs in den 1980er Jahren rettete,  und er unterstützte Trumps Nominierung im Jahr 2016!

Nominierter Vizepräsident Mike Pence hat alle NWO-Eigenschaften.

Sonst sind anscheinend bislang die anderen nominierten Beamten, einschl. Mike Pence,  Rothschild-, Rockefeller-, CFR-clean – so weit ich sehen kann.

http://new.euro-med.dk/20161127-globalismus-weicht-dem-nationalismus-jedoch-london-city-kontrolliert-und-plundert-weiterhin-nationalstaaten-durch-zentralbanken-freimaurerei-iwf-un.php

.

Gruß an die Plünderer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


US-Außenminister Kerry drängt auf ein Syrien-Abkommen mit Russland, ist aber noch unter der Flagge der Obama-Regierung unterwegs. Putin spielt auf Zeit: Er hat bereits Verhandlungen mit Donald Trump aufgenommen, dessen Ziele eher den seinen entsprechen.
 US-Außeminister Kerry strebt unter Druck ein Abkommen mit Russland an, um der künftigen US-Regierung unter Donald Trump zuvorzukommen. Kerrys ist besorgt, dass Obamas Nachfolger die Opposition fallen lassen und sich völlig auf die Seite Russlands und Assads stellen könnte. Das berichtet die „Washington-Post“ (WP).
 Das wichtigste Ziel Kerrys ist jetzt die Befreiung der Söldner aus Aleppo, die von den USA und ihren Verbündeten unterstützt wurden. Das berichten die Deutsche Wirtschafts Nachrichten (DWN). Trotz Drängens Russlands wolle Washington die al-Nusra-Front nicht aufgeben.

Kerry weiß jedoch, dass Trump etwas anderes vorhat: Wie die „WP“ berichtete, kamen letzte Woche Ängste wegen Trumps Plänen auf. Laut dem Wall Street Journal traf sich Donald Trump Jr. bereits im Oktober in Paris mit Vertretern der syrischen Opposition. Diese aber unterstützen Assad und Russland.

Dieser Teil der syrischen Opposition versucht gerade, zusammen mit Moskau ein Friedensabkommen zu schließen, so „WP“. Das würde Assads Macht auf absehbare Zeit festigen. Gleichzeitig würde der Rest der Opposition zu Gegnern abgestempelt, denen die Vernichtung bevorstehe.

Unterdessen versuchen die Russen, die Stadt [Aleppo] zur Aufgabe zu zwingen, so ein unbenannter Regierungsbeamter gegenüber der „WP“. „Sie brauchen nur noch 60 Tage“, sagte er dem Blatt.

 Für Kerry bedeutet das großen Zeitdruck. Wie die „WP“ berichtet, scheinen ihm jedoch die Hände gebunden zu sein. Er habe noch immer keine Unterstützung vom Weißen Haus erhalten, um größeren Druck gegen Assad oder Russland auszuüben. Während des Wahlkampfs hatte Kerry mehr Spielraum zur Machtausübung gehabt, da Aussicht auf einen Erfolg von Hillary Clinton bestanden hatte. Zudem wurde erwartet, sie würde künftig eine aggressivere Syrien-Politik verfolgen, so der Regierungsbeamte zu „WP“.

Doch Clinton verlor die Wahl. Nun ist Donald Trump am Zug. Der designierte Präsident sagte bereits gegenüber der New York Times, er habe einige „sehr starke Ideen für Syrien“.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/putin-laesst-kerry-abblitzen-syrien-deal-erst-mit-trump-a1987419.html

.

Gruß an die Weiterdenkenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 Die zu den Mainstream-Medien gehörenden Presseagenturen AP und Reuters auf frischer Tat bei der Verbreitung von “Falsch Nachrichten” ertappt

crisis-actors Die Mainstream-Medien großer Konzerne wurden von alternativen Nachrichtenseiten auf frischer Tat dabei ertappt, wie sie fortgesetzt Propaganda betreiben und die “Fake-News”-Agenda im Nahen Osten vorantreiben.Kürzlich haben die Mainstream-Konzernmedien und westliche Regierungen kräftig ausgeteilt, indem sie Internetseiten der alternativen Rechten als “gefälschte Nachrichten” gebrandmarkt haben. Aber wie wäre es damit, wenn sie sich selbst einmal im Spiegel betrachten würden – auf die Nachrichten, die von den Mainstream-Giganten selbst gebetsmühlenartig wiederholt werden: unter anderem von New York Times, AP, Reuters, ABC und CNN.

Propaganda ist mittlerweile zu einem allzu vertrauteten Begriff geworden.

Weiter hier: Einerseits sind….

http://uncut-news.ch/2016/11/29/presseagenturen-ap-und-reuters-auf-frischer-tat-bei-der-verbreitung-von-falsch-nachrichten-ertappt/

.

Gruß an die Agenturen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wenn Sie uns durch einen Betrag unterstützen wollen, die Honigmann-Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers

  -> Spendenkonto  ( bitte anklicken ) zusenden  –  herzlichen Dank.

.

.

Themen:

  1. Studie: Pflanzenwurzeln sehen im Dunkeln – http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/pflanzenwurzeln-sehen-licht20161104/
  2. Unsichtbares Kraftfeld schützt die Erde – http://www.pravda-tv.com/2016/10/ungewoehnliches-phaenomen-es-gibt-ein-unsichtbares-kraftfeld-das-die-erde-schuetzt/
  3. Bargeld ist für Kriminelle, jetzt kommt Steuer aufs Geldabheben – http://1nselpresse.blogspot.de/2016/11/bargeld-ist-was-fur-kriminelle-jetzt.html
  4. OECD rechnet mit kräftigem Konjunkturschub für VSA durch Trumps Pläne – http://www.epochtimes.de/politik/welt/oecd-rechnet-mit-kraeftigem-konjunkturschub-fuer-die-usa-durch-trumps-plaene-a1986692.html
  5. Rothschild will Brexit+Trump weg haben – http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2016/11/rothschild-will-brexit-und-trump-weg.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign
  6. WikiLeaks veröffentlicht Dateien aus Jemen, Kriegsfinanzierung durch Clinton und Kerry – http://uncut-news.ch/2016/11/28/wikileaks-veroeffentlicht-dateien-aus-dem-jemen-kriegsfinanzierung-durch-clinton-und-kerry/
  7. Bolivien kickt Rothschild-Banken aus dem Land – https://www.contra-magazin.com/2016/11/bolivien-kickt-die-rothschild-banken-aus-dem-land/
  8. Gesetz gegen Frauenmorde in Paraguay verabschiedet – https://amerika21.de/2016/11/164550/gesetz-frauenmorde-paraguay
  9. Irakische Armee schießt 2 britische Flugzeuge ab. An Bord: Waffen für IS – http://www.anonymousnews.ru/2016/11/28/irakische-armee-schiesst-zwei-britische-flugzeuge-ab-an-bord-waffen-fuer-den-is/
  10. Rußland und Iran erwägen Aufhebung der Visumspflicht – http://parstoday.com/de/news/world-i19531-russland_und_iran_erw%C3%A4gen_aufhebung_der_visumspflicht
  11. Putschisten-Prozeß in Türkei, Staatsanwaltschaft fordert lebenslänglich – https://de.sputniknews.com/politik/20161128313539326-tuerkische-justiz-lebenslange-haft-putschteilnehmer/
  12. Bargeldreform für Modi ein Glücksspiel – http://german.people.com.cn/n3/2016/1128/c209052-9147951.html
  13. THAAD: China fordert Japan zu Umsicht auf – http://german.cri.cn/3185/2016/11/28/1s258605.htm
  14. Putins „Witz“ war todernst, entlarvt die Halbbildung unserer „intellektuellen Eliten“ – https://deutsch.rt.com/meinung/43687-putins-witz-war-todernst-und/
  15. Streit um Merkels Politik: „Gleichgeschaltetes“ deutsches Europa im Dienst der VSA – https://de.sputniknews.com/politik/20161128313540717-merkel-dienst-usa/
  16. ESC 2017 in Rußland, nicht in Ukraine? – https://www.contra-magazin.com/2016/11/esc-2017-in-russland-und-nicht-in-der-ukraine/
  17. Ukraine: Terroristen sollen Asyl erhalten – http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/28786-Ukraine-Terroristen-sollen-Asyl-erhalten.html
  18. Wer ein Kind zeugt, logiert umsonst, italienische Hoteliers kümmern sich um Geburtenrate – https://deutsch.rt.com/gesellschaft/43604-italien-geburtenrate-hoteliers-angebot-sex-kinder-daenemark-motivation/
  19. Schweizer Volk schickt Atomausstiegsinitiative bachab – http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/schweiz/28782-Schweizer-Volk-schickt-Atomausstiegsinitiative-bachab.html
  20. Geheimer serbischer Plan soll Europa abschirmen, falls Türkei den 3 Millionen Migrantentsunami losläßt – http://1nselpresse.blogspot.de/2016/11/ein-geheimer-serbischer-plan-soll.html
  21. Wiener Einzelhandel entsetzt: „Refugees Welcome“-Demo am 1. Advents-Samstag – http://www.epochtimes.de/politik/europa/wiener-einzelhandel-entsetzt-refugees-welcome-demo-am-1-advents-samstag-a1986966.html
  22. CDU in Baden-Württemberg will Abschiebepraxis drastisch verschärfen – http://www.extremnews.com/berichte/politik/9aae160edce9b32
  23. Berlin: Rot-Rot-Grüner Asylwahnsinn bricht sich Bahn – https://politikstube.com/berlin-rot-rot-gruener-asylwahnsinn-bricht-sich-bahn/
  24. Vasallenstaat BRiD: Selektorenliste belegt Komplett-Überwachung der Bundesregierung – http://brd-schwindel.org/vasallenstaat-brd-selektorenliste-belegt-komplett-ueberwachung-der-bundesregierung/
  25. „Sprache der  Götter“ wird kultureller Knochenmark-Krebs gespritzt, um uns als Deutsche zum Sterben zu bringen – http://concept-veritas.com/nj/schlagzeilen/schlagzeilen_heute.pdf
  26. Gesunde und heilende Wirkung des Apfels – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/11/23/die-gesunde-und-heilende-wirkung-des-apfels/

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer kleinen Spende.

Auf vielfachen Wunsch hier nochmals der Konkludenten Vertrag neu

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Pollenernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) : http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Read Full Post »


Kommt es zum „Italexit“ und „Frexit?“ in 2017? Wall Street dank Trump auf Allzeit-Hoch. Auch Moskauer Börse profitiert vom Trump-Effekt. Industriemetalle stark gestiegen. Öl schwankt stark vor der OPEC-Konferenz. Gold weiter schwach. Bitcoins stark gefragt.

Von Andreas Männicke

Am 30. November 2016 findet die nächste OPEC-Konferenz in Wien statt. Schon im Vorfeld wird heftig diskutiert, ob sich die OPEC zumindest auf eine Deckelung, besser noch eine Verminderung der Ölproduktion einigen kann. Unsichere Kandidaten bei der Einigung sind der Iran und Irak.

Russische Aktien profitierten in der letzten Woche von dem Wahlsieg von Trump. Der MICEX-Index stieg sogar auf ein neues Allzeit-Hoch. Noch wichtiger für Russland ist aber der zukünftige Ölpreis. Putin würde sich mit einer Deckleung der Fördermenge einverstanden erklären, wenn auch die OPEC sich darauf auch einigen würde.

Ölpreis schwank stark vor der OPEC-Konferenz

Die Höhe der Ölpreise ist nicht nur für die russische Wirtschaft und die russische Haushaltseinnahmen von großer Bedeutung – über 50 Prozent der Haushaltseinahmen kommen aus den Öl- und Gassektor in Russland – , sondern global auch  für die zukünftige Inflationsrate, die ohnedies im nächsten Jahr stark ansteigen wird, da alle Rohstoffpreise in diesem Jahr stark gestiegen sind, insbesondere die Industriemetalle nach dem Wahlsieg von Trump.

In diesem Jahr stieg der Brentölpreis fast um 30 Prozent. Am 25. November brachen aber der Brentölpreis um 3,92 Prozent auf 47,12 US-Dollar/Barrel und der WTI-Ölpreis sogar um 4,3 Prozent auf 45,9 US-Dollar/Barrel ein. Zuvor stieg aber der Brentölpreis von 43 auf fast 50 US-Dollar/Barrel stark an.

International Ölagentur sieht Angebotsdefizite erst ab 2017

Es bestehen immer noch große Zweifel, dass sich der Iran und der Irak auf eine Deckelung der Fördermengen einigen können. Saudi-Arabien und Russland scheinen aufgrund der zunehmenden Haushaltslücken jetzt für eine Deckleung der Ölpreise bereit zu sein. Die Öllager sind aber in den USA immer noch sehr voll. Zudem will Trump die Umweltauflagen bei den Ölbohrungen für Schieferöl erleichtern.

Die Internationale Energie-Agentur (IEA) in den USA geht davon aus, dass erst ab 2017 das Ölangebot langsam fallen wird. Durch den schwachen Ölpreis gab es in diesem Jahr 250 Milliarden US-Dollar weniger an Investitionen. Die Schieferölproduktion nahm erst in den letzten Monaten etwas zu, die zuvor aber einbrach. Es  besteht daher Spielraum sowohl für langfristig steigende als auch für kurzfristig fallende Ölpreise.

Moskauer Börse und Rubel stark vom Ölpreis abhängig

Die Moskauer Börse profitierte in diesem Jahr nicht nur von dem stark gestiegenen Ölpreis, sondern auch von dem Wahlsieg von Donald Trump in den USA. So stiegen russische  Öl-/Gasaktien wie Gazprom und LUKoil auf neue Jahres-Höchststände. Noch mehr stiegen aber die Kurse von russischen Stahl/Kohleaktien, da Trump auch diesen Sektor sehr favorisiert. Zudem hoffen die Anleger jetzt, dass Trump auch Infrastruktur-Investitionen im Volumen von 1 Billion US-Dollar vornehmen und damit auch das Wachstum in den USA erhöhen wird.

Moskauer Börse profitiert vom Trump-Effekt

Auch hoffen die Börsianer jetzt auf eine Entspannung in der Außenpolitik der beiden Großmächte USA und Russland, die unter Hillary Clinton hätte eskalieren können. Sogar ein 3. Weltkrieg war schon im Gespräch, vor dem der Investmentguru George Soros nach wie vor warnt.

Russische Anleger jubeln jetzt über den Wahlsieg von Trump. Der russischen RTS-Index stieg zwar schon in diesem Jahr um über 30 Prozent gab aber am 25. November um 1,01 Prozent auf 1018 Indexpunkte nach, da die Ölpreise auch strak nachgaben. Der Euro erholte sich zum Rubel um 0,99 Prozent auf 68,81 EUR/RUB, verlor aber seit Februar zum Rubel um über 20 Prozent an Wert, womit deutsche Anleger Währungsgewinne für sich verbuchen konnten, was in den letzten beiden Jahren nicht der Fall war. Auffallend ist aber die globale Dollar-Stärke, so dass der Rubel zum US-Dollar bei 64,4 US-Dollar/Rubel relativ stabil blieb.

Bitcoins stark nachgefragt, Goldkurs bricht weiter ein

Stark gestiegen ist aber auch aus diesen Gründen der Wert der Kryptowährung Bitcoins auf über 700 BTC/EUR, die immer mehr als gute Alternative zu Gold betrachtet werden. Denn während der Goldpreis nach dem Wahlsieg von Trump stark einbrach, stiegen die Bitcoins auf neue Jahreshöchstkurse. Es gibt jetzt auch einige Finanzprodukte auf Bitcoins.

Der Euro brach nach dem Wahlsieg von Trump von 1,12  auf unter 1,06 EUR/USD ein und droht in Zukunft unter die Parität zu fallen. Aufgrund des starken US-Dollars und der stark gestiegenen US-Renditen bei den US-Staatspapieren fiel auch der Goldpreis auf unter 1200 US-Dollar und ist keinesfalls der „sichere Hafen“, denn dies scheint jetzt der US-Dollar zu sein.

Der Goldpreis fiel schon in den letzten 3 Monaten um 11 Prozent von 1350 auf nunmehr nur noch 1182 US-Dollar/Unze, womit er seit Jahresbeginn aber noch über 10 Prozent im Plus ist. In den letzten 5 Jahren gab Gold trotz aller Krisen sogar um 31 Prozent von über 1900 auf nunmehr 1182 US-Dollar/Unze nach.

Das Ende von EU und Euro

Langfristig ist Gold aber ein sehr guter Werterhalter, insbesondere bei Schwachwährungen mit hohen Inflationsraten. Wenn am 5. Dezember der italienische Premier die Wahl zu einer Verfassungsänderung verliert könnte es Neuwahlen in Italien geben, wo dann die 5- Sterne-Partei gewinnen könnte. Die  Sterne Partei aber will, dass Italien den Euro abschafft.

Im Mai könnte Le Pen die Präsidentschaftswahl gewinnen und das wäre dann das Ende der EU und des Euros, was bisher kaum einer im Kopf hat, denn die Spaltung Europas und das Ende des Euros wäre ein black swan für die Weltwirtschaft, aber ein Kaufgrund für Gold. Le Pen und der neue Präsidentschaftskandidat Francois Fillon von der konservativen Partei Frankreichs  sind für eine Annäherung an Russland. Russland könnte daher – so oder so – auch in 2017 im politischen und wirtschaftlichen Aufwind bleiben.

Erst informieren, dann investieren.

Der sehr treffsichere ESI-Seminar-Indikator steht auf „Hold“. Nach der Korrektur  im August/September 2015,  in der ersten Dezemberhälfte 2015 und  auch in den ersten  Handelswochen im neuen Jahr  (bis 12. Februar) bleibt auch die Moskauer Börse eine attraktive und stark unterbewertete Trading-Börse, die vom 21. bis 29. Januar 2016 sogar um 25 Prozent und vom 11. Februar  bis Mitte August    2016 um über 45 Prozent anstieg, was die großen Trading-Chancen selbst in einem Bärmarkt aufzeigt.  Die Moskauer Börse stieg nach dem Wahlsieg von Trump auf ein neues Allzeit-Hoch beim MICEX-Index auf Rubel-Basis und der RDX-Index auf Euro-Basis sogar um über 40 Prozent, ebenso wie Aktien aus Kasachstan. 10 Börsen aus Osteuropa konnten auch in 2016 den DAX klar outperformen und sind immer noch im Plus.

Informieren Sie sich jetzt ausführlich über die Hintergründe der Ukraine/Russland-Krise, aber auch das zukünftige Erholungspotential der unterbewerteten Aktien aus Osteuropa. Auch in Kasachstan und der Ukraine gibt es neue Chancen. Bestellen Sie jetzt auch ein Probe-Abo (3 Ausgaben per Email für nur 15 €) des monatlich erscheinenden Börsenbriefs EAST STOCK TRENDS (EST)  mit einem weiteren Ukraine/Russland-Special mit vielen Hintergrund-Informationen und neuen Anlage-Vorschlägen wie mit der „Aktie des Monats“ und lukrativen Zertifikaten unter www.eaststock.de, dort unter Börsenbrief.  Der letzte  EST erschien am 21. November   2016 mit der Vorstellung von einer    aussichtsreichen Automobil-Aktie.

www.eaststock.de

http://www.mmnews.de/index.php/boerse/89308-italexit-euro-und-eu-vor-untergang

 .
Gruß an die

Read Full Post »


leserbrief

The Tower: 500jähriges Jubiläum Luthers Thesen an der Tür – führte zur Spaltung der Kirche – „teile und herrsche“ – Religionen und Ideologien werden gegeneinander ausgespielt bis es kracht.

Judgment: Karte ist falsch. Judgment zeigt den Engel des Jüngsten Gerichts in die Posaune blasen und dann erheben sich die Toten befreit aus ihren Gräbern. Hier ist die Karte des Herrschers – Fortführung der Ordnung. Zepter in der linken Hand – keine wahre Macht.

The World – no comment The Hermit – all die demonstrierenden protestierenden Massen kommen gleich um die Ecke, an der sie erkennen, dass die Erde bereits futsch ist. Death: Dürre, Atomkrieg, Insektenplagen. (Atomwaffen sind nun nicht mehr die neuesten Waffen, aber hätten sie Katapulte gemalt, wär es nicht so furchterregend gewesen).

The Magician: Häuser werden aus dem Nichts erschaffen, virtuell aus dem 3D-Drucker. Geld wird gänzlich virtuell, Giralgeld, nicht mehr physisch, Zahlen im Computer.

Wheel of Fortune: die Wahlen: für Bundeskanzlerin Merkel geht es bergab, offenbar überraschend (Blitz) – sie gewinnt die Wahl nicht. Für die Kandidaten aus den Niederlanden und Frankreich geht es bergauf, aber sie sehen nicht so richtig siegreich (kein Lorbeerkranz), fröhlich und handlungsfähig aus. The Star: Wiederkunft Christi und die Seelen steigen in den Himmel auf? Besiedelung fremder Planeten, da unserer ja kaputt ist? Und warum liegt die Karte schief wie die von Trump?

Cover hier….

TW2017_Cover_FINALS.indd
http://uncut-news.ch/2016/11/28/neues-economist-cover-titel-the-world-in-2017/
.
Gruß an die Vorhersagen
Der Honigmann
.

Read Full Post »


titel-geld-ste

Die Banken in Griechenland schlagen die Besteuerung von Barabhebungen vor und argumentieren, dies würde zur Senkung der Steuerhinterziehung beitragen.

 Die Banken in Griechenland schlagen der Regierung ein Dutzend Maßnahmen zur Bekämpfung der Steuerhinterziehung vor, allem voran mithilfe der Stärkung der elektronischen Geschäftsvorgänge und der Einschränkung der Verwendung von Bargeld in der Wirtschaft.
 Wie die griechische Zeitung „Kathimerini“ berichtete, ist die Besteuerung von Barabhebungen eine der Maßnahmen zur Minderung der Steuerhinterziehung, da Bargeld in einem großen Grad in die „schwarze“ Wirtschaft geleitet wird oder zumindest leicht geleitet werden kann.

Banken würden Bargeschäfte am liebsten völlig verboten sehen

Somit würde die Erhebung einer Steuer auf Barabhebungen die Geschäftsvorgänge mit Bargeld und im weiteren Sinn der Schattenwirtschaft drastisch reduzieren (Bargeldverbot: Auf der Strecke blieben die Freiheit und die Bürger).

Die Kredit- und Debitkarten, aber auch die neuen Technologien, welche für Kleinbeträge die kontaktlosen Transaktionen gestatten, sowie ebenfalls das Mobiltelefon müssen selbst auch für die kleinsten Geschäftsvorgänge verwendet werden können, vom Kauf einer Zeitung am Kiosk bis hin zum Lösen einer Busfahrkarte (Die Abschaffung des Bargelds und die Folgen: Der Weg in die totale Kontrolle).

Spezieller umfassen laut der Reportage der „Kathimerini“ die Vorschläge an die Regierung unter anderem folgende Punkte:

  • Obligatorische Verwendung von (Kredit- / Debit-) Karten oder anderen elektronischen Netzen für jeden Geschäftsvorgang mit Berufsgruppen, bei denen starke Steuerhinterziehungs-Indizien bestehen oder Bargeld als Haupttransaktionsmittel genutzt wird.
  • Obligatorische Nutzung von „Plastikgeld“ oder elektronischen Netzen für Geschäftsvorgänge ab einem bestimmten Betrag und höher.
    (Anmerkung: Entsprechende Beschränkungen bestehen in Griechenland bereits seit Jahren und die Diskussion über eine weitere rigorose Einschränkung von Bargeschäften – z. B. auf 50 Euro – ist ebenfalls nicht neu.)
  • Neugestaltung eines Steuersystems mit der Einführung eines Einnahmen- / Ausgaben-Systems. Die privaten Haushalte oder Gewerbetreibenden werden nur für den Betrag des Einkommens besteuert, der nicht verkonsumiert wurde. Gewerbetreibende und Haushalte werden somit ein starkes Motiv haben, auch für die geringste Ausgabe Quittungen zu verlangen um ihre Ausgaben zu steigern und die finale Steuer zu reduzieren.
  • Verpflichtung aller Unternehmen, unabhängig von ihrer Größe sämtliche Lohnzahlungen ausschließlich elektronisch (sprich bargeldlos) zu entrichten.

(Quelle: dikaiologitika.gr, basierend auf einer Reportage der „Kathimerini“)

Der Vollständigkeit halber sei angemerkt, dass die Banken in Griechenland sich schon jetzt an dem infolge der im Sommer 2015 verhängten und bis heute bestehenden Kapitalverkehrskontrollen zwangsläufig „explodierten“ bargeldlosen Zahlungsverkehr (Deutsche bunkern Geld im Tresor) geradezu dumm und dämlich verdienen und allein aus Kartenprovisionen und Transaktionsgebühren jährlich über eineinhalb Milliarden Euro einsacken! (Nicht unabhängig: Wie Medien in Deutschland über ein europäisches Problem berichten (Videos))

http://www.pravda-tv.com/2016/11/griechenlands-banken-wollen-bargeldsteuer/

.

Gruß an die „Notleidenden“

Der Honigmann

.

Read Full Post »


tiel-iphone-strahl

Die neue Modellgeneration der iPhones weist hohe SAR-Werte (Spezifische Absorptionsrate) auf und strahlt damit stärker als die der Konkurrenz. Apple verweist darauf, die Geräte nicht direkt am Körper zu tragen. Diese Warnungen gab es bereits auch bei früheren Geräte-Generationen – nicht nur bei denen von Apple.

 Bereits bei früheren Smartphonemodellen haben verschiedene Hersteller in den Bedienungsanleitungen die Empfehlung gegeben Geräte mit Abstand von 1,5 – 2,5 cm vom Körper entfernt zu tragen.
Beim Apple Iphone 3 war die Empfehlung des Herstellers, dass das Gerät mit Mindestabstand von 15 mm getragen werden soll. Das aktuelle iPhone 7 mit 5 mm. Soweit ist dieses Faktum nichts Neues (Steve Jobs verbot seinen Kindern das iPad).

Höhere Werte als bei der Konkurrenz

Auffallend ist, dass das Apple iPhone 7 (Model A 1778 – siehe Downloads) gegenüber der Konkurrenz einen sehr hohen SAR-Wert von 1,38 W/kg aufweisen. Apple tanzt hier komplett aus der Reihe. Der Konkurrent Samsung hingegen glänzt seit langem mit strahlungsärmeren Geräten.

Die Top 5 der strahlungsärmsten Smartphone sind laut ‚Chip‘:

Sony Xperia M5: SAR-Wert: 0,21 W/kg
Samsung Galaxy S6 Edge+ 32GB: SAR-Wert: 0,22 W/kg
Google Pixel XL 32GB: SAR-Wert: 0,25 W/kg
Samsung Galaxy A5: SAR-Wert: 0,25 W/kg
Samsung Galaxy S7 Edge: SAR-Wert: 0,26 W/kg

Grundsätzlich gibt es aber einen Trend zu strahlungsärmeren Geräten, wie man über eine Datenerhebeung vom Bundesamt für Strahlenschutz erkennen kann. So waren es im Jahr 2002 lediglich 22% der Geräte die einen SAR-Wert unter 0,6 W/kg aufweisen konnten. Im September 2016 machen die strahlungsärmeren Geräte einen Anteil von 56% aus (siehe Grafik).

bild2

Apple-Empfehlung zur Strahlungsminimierung

Um die Hochfrequenz-Belastung bei der IPhone-Nutzung zu minimieren gibt Apple auf ihrer Webseite Empfehlungen: „Um die HF-Belastung zu vermindern, können Sie eine Freisprechoption verwenden, beispielsweise den integrierten Lautsprecher, die mitgelieferten Kopfhörer oder ähnliches Zubehör.“

Gesundheitsbewusstein nimmt zu

Im Gegensatz zu den früheren Handy- und Smartphone- Generationen ist es aussergewöhnlich, dass ein Hersteller wie Apple sich derart negativ mit einem zu hohen SAR-Wert von den Konkurrenten absetzt. Gerade für die zunehmende Zahl gesundheitsbewusster Kunden ist der SAR-Wert ein wesentliches Kauf- oder Ko-Kriterium (Militärische Forschung: Gefahr durch Smartphone und WLAN seit 40 Jahren bekannt).

Die Auseinandersetzung um Marktanteile über strahlungsarme Geräte wird sich in den nächsten Jahren intensivieren. Grundsätzlich sollten nur Geräte mit geringstmöglichem SAR-Wert gekauft werden, damit die Hersteller weitergehend in die Entwicklung von strahlungsarmen oder gar strahlungsfreien Kommunikationsmöglichkeiten intensivieren.

Der SAR-Wert

Der Wert den man nutzt um die Strahlenbelastung eines Handys anzugeben, ist der sogenannte SAR-Wert (Spezifische Absorptionsrate). Mit diesem wird definiert, wie stark sich Gewebe durch die Hochfrequenzstrahlung eines Mobiltelefons erwärmt. Mit dem SAR-Wert werden jedoch noch keine Aussagen über die Auswirkungen auf Zellvorgänge in lebenden Organismen gemacht – diese können auch bei Geräten mit geringem SAR-Wert vorkommen.

Prof. Wilhelm Mosgöller erklärt hierzu im Rahmen der AUVA-Studie: „Diese Zellen werden sog. athermischen Feldern ausgesetzt. Sie sind in ihrer Intensität so niedrig, dass sie keine Wärmewirkung erzeugen, bzw. um es korrekt zu sagen, dass die Wirkung die wir sehen mit einer Wärmeentwicklung nicht erklärbar ist. Und darum nennen wir es athermische Wirkung.“

AUVA findet atermische Effekte – und gibt Empfehlungen

Mit der im August 2016 veröffentlichten Studie ATHEM 2 der österreichischen Unfallversicherungsanstalt (AUVA), sollte die Frage beantwortet werden, welche Auswirkungen die Handystrahlung auf zelluläre Mechanismen hat.

Schon die ersten Mobilfunk-Forschungsergebnisse der AUVA-Stuide lieferten Hinweise auf athermische Wirkungen und mögliche Gesundheitsrisiken durch sog. DNA-Strangbrüche – ein frühes Warnzeichen zu möglichen Krebserkrankungen. Das Forscherteam hat nun erstmals eine biologische Erklärung dafür gefunden, warum unsere DNA auch ohne viele Energieeintrag und Temperaturentwicklung geschädigt werden kann.

Auf der Grundlage dieser wissenschaftlichen Erkenntnisse hat die AUVA angemessene Schutzmaßnahmen und Präventionsempfehlungen herausgegeben. So wurden Tipps zur Risikominimierung beim Telefonieren mit dem Handy und ein Video zur Studie veröffentlicht.

10 Tipps – der AUVA – zur Risikominimierung beim Telefonieren mit dem Handy

  • Wählen Sie ein Handy mit niedrigem SAR-Wert und Connect-Strahlungsfaktor (Info unter http://www.handywerte.de, http://www.bfs.de/bfs)
  • Verwenden Sie beim Telefonieren Lautsprecher, Headset bzw. Bluetooth
  • Benützen Sie für lange Gespräche das Festnetz
  • Verwahren Sie Ihr Handy in der Handtasche. Tragen Sie es nicht am Körper, vor allem, wenn Sie in Bewegung sind (z. B. Fahrt mit Verkehrsmitteln, etc.)
  • Aktivieren Sie im Auto den Lautsprecher Ihres Handys. Noch besser: Verwenden Sie ein Mikrofon mit Außenantenne
  • Halten Sie während des Verbindungsaufbaus das Handy nicht am Kopf
  • Telefonieren Sie nur bei gutem Empfang (also z. B. nicht im Keller oder im Aufzug)
  • Schreiben Sie eine SMS anstatt zu telefonieren
  • Fassen Sie sich kurz, telefonieren Sie nicht stundenlang
  • Wenn Sie viel und lange telefoniert haben, legen Sie eine ca. zweistündige Pause ein

Handystrahlung führt zu DNA-Strangbrüchen: AUVA veröffentlicht Vorsorgemassnahmen

Ziel der im August 2016 veröffentlichten Studie ATHEM 2 der österreichischen Unfallversicherungsanstalt (AUVA), war die Frage zu beantworten, was dabei genau in der Zelle durch Handystrahlung passiert. Denn nur wenn die zellulären Mechanismen bekannt sind und die wissenschaftlichen Ergebnisse sorgfältig geprüft und wiederholt wurden, können angemessene Schutzmaßnahmen und Präventionsempfehlungen angegeben werden.

Die Mobilfunktechnologie ist faszinierend aber auch risikobelastet. Aus Sicht der Wissenschaft ist die Tatsache, dass wir uns einen Funksender, wie Mobiltelefone es nun mal sind, direkt an den Kopf halten, bedeutend. Die aktuellen Grenzwerte schützen uns dabei zwar vor thermischen, also wärmebedingten Wirkungen, aber es gibt auch athermische Wirkungen. Diese wurden von der internationalen Krebsforschungs-Agentur der Weltgesundheitsorganisation als ‚möglicherweise krebserregend‘ eingestuft (Profit statt Gesundheit: Mobilfunk – wie WHO, die Regierung und Industrie uns betrügen!).

Nicht zuletzt deshalb hat AUVA – das ist die Allgemeine Unfallversicherungsanstalt in Österreich – Experten beschäftigt die Arbeitsplätze evaluieren und die Einhaltung von Sicherheitsrichtlinien ständig messen und überprüfen. In Europa gibt es mittlerweile mehr Handys als Einwohner.

Die Exposition zu elektromagnetischen Feldern ist also allgegenwärtig. In enger Zusammenarbeit mit führenden Köpfen der Medizinischen Universität Wien war es den Experten der AUVA in einem ersten Studienprojekt gelungen Zellreaktionen als Ausdruck von Zellstress auszumachen. Beim sog. ATHEM 1 Projekt der AUVA wurde auch gezeigt, dass der Zellstress nach Ende einer Strahlenbelastung wieder abklingt. Das ist eine wissenschaftliche Basis für einfache Präventionsmassnahmen.

Ziel der Studie ATHEM 2 war die Frage zu beantworten, was dabei genau in der Zelle durch Handystrahlung passiert. Denn nur wenn die zellulären Mechanismen bekannt sind und die wissenschaftlichen Ergebnisse sorgfältig geprüft und wiederholt wurden, können angemessene Schutzmaßnahmen und Präventionsempfehlungen angegeben werden.

Prof. Wilhelm Mosgöller: „Wer auf der sicheren Seite sein will, der besorgt sich ein Kabel oder telefoniert mit Freisprechanlage. Wichtig ist, dass die elektromagnetischen Felder nicht auf die Körperzellen einwirken können. D.h. das Handy am Kopf ist ungünstig – aber Handy ein Meter entfernt am Tisch liegend ist in der Regel kein Problem. Warum? Weil die Handystrahlen, die Intensität, mit dem Quadrat der Entfernung abnehmen. Es geht hier nicht für oder gegen Mobilfunk. Es geht nicht um die Frage ist es schädlich, ja oder nein. So kann man ein Problem nicht beantworten, sondern es geht einfach darum, dass man die Dinge die uns die vergangenen Experimente aufgetischt haben verstehen lernt, indem man sie weiter nachuntersucht.“ (Gefährliche Handystrahlung und WLAN: Forscher werden von Regierung und Industrie diskrediert)

Im Rahmen der Nachfolgestudie ATHEM 2 wurden eigens entwickelte Expositionsanlagen für die sog. Doppelblind-Exposition eingesetzt. In Prof. Kundi‘s Institut für Umwelthygiene der Med. Universität Wien wurden 40 Probanden an einer Kopfseite einer Handystrahlung ausgesetzt. Während der Bestrahlung wurden Reaktion und Gedächtnis untersucht. Die vorher und nachher entnommenen Proben von der inneren Wange sollten Aufschluss über mögliche Zellveränderungen geben.

Prof. Michael Kundi: „ATHEM 2 ist ein gezielter Versuch bestimmte Lücken zu schließen. Ein großer Bereich ist die Frage, ob Zellen die exponiert werden darauf in einer Weise reagieren die z.B. eine Toxizität für das Genom oder für die Zelle selber anzeigt.“

Das ATHEM 2-Team bemühte die besten Fachleute Österreichs, wie z.B. den renommierten Experten für elektromagnetische Expositionsanlagen, Dipl.-Ing. Schmid aus Seibersdorf. „Das Wesen der Anlage ist so ausgerichtet, dass wir möglichst homogene und definierte Absorptionsbedingungen in der Mundschleimhaut erzielen, so, dass wir einen Vergleich mit den ‚in vitro‘-Versuchen durchführen können.“

Die Verknüpfung verschiedener aufeinander abgestimmter wissenschaftlicher Untersuchungen ist das besondere an ATHEM 2. So wurden im Institut für Krebsforschung der Med.-Universität Wien die Prozesse die im lebenden Organismus ablaufen unter Laborbedingungen, also ‚in vitro‘ untersucht (Wie wir betrogen werden: Die unbekannte Gefahr der Mobilfunk-Technologie!).

Es ist dies eine komplexe und spannende Spurensuche mit dem Ziel, das Krebsrisiko beim Handytelefonieren eines Tages ausschließen zu können. Es ging beim ATHEM 2 – Projekt auch um das Finden sicherer Bedingungen für unsere Zellen, wie um das Identifizieren von möglicherweise erforderlichen Maßnahmen.

Die Technik durchdringt natürlich alle Altersstufen. Und unsere Jüngsten nutzen sie immer früher. Es ist wichtig, dass bereits unsere Kleinsten den richtigen Umgang mit der zweifellos faszinierenden Technik lernen. Die ganz Kleinen machen vieles richtig und akzeptieren Verbote.

Dipl. Päd. Erne Baumann: „Wir haben das Handyverbot schon seit vielen Jahren an der Schule, weil wir der Meinung sind, Kinder brauchen, vor allem in diesem Alter, das Handy in der Schule überhaupt nicht. Es stört den Unterricht, Kinder werden abgelenkt durch das Handy. Es funktioniert tadellos, dass sie vor dem Schultor ihr Handy abdrehen, in die Schultasche geben und nach dem Unterricht vor dem Schultor wieder einschalten.“ (Verbietet euren Kindern Smartphones! 10 wissenschaftliche Gründe)

bild3

Häufig sind es Kleinigkeiten, wie das Umschalten auf Flugmodus, wenn die Kinder spielen wollen, die bereits sinnvolle Maßnahmen für die Kleinen darstellen. Erstmals sichtbar gemacht wurde die tatsächliche Eindringung der Handystrahlung in den Kopf mit Hilfe solcher berechneten Bilder, die an Computertomographie erinnern.

Auch hier zeigt sich: Je jünger der Mensch umso tiefer die Eindringung. Kinder sind eben keine kleinen Erwachsene, sondern durchlaufen sensible Wachstumsphasen.

Hinzu kommt, dass gerade die Smartphones zu Alleskönnern entwickelt wurden. Die jungen Menschen von heute sind quasi rund um die Uhr auf Empfang. Aber viele Nutzen das Handy auch schon richtig. Bluetooth oder Headset – eine gute Idee, wenn das Handy selbst in einer Tasche aufbewahrt wird.

Laut einer englischen Studie nutzen Jugendliche durchschnittlich 285-mal pro Tag das Smartphone. Ein Grund mehr das richtige Verhalten im Umgang den Klein-Computern zu erlernen (Thank You For Calling: Globaler Feldversuch Mobilfunk (Video)).

Schon die ersten Mobilfunk-Forschungsergebnisse lieferten Hinweise auf athermische Wirkungen und mögliche Gesundheitsrisiken durch sog. DNA-Strangbrüche – ein frühes Warnzeichen zu möglichen Krebserkrankungen. Das Forscherteam hat nun erstmals eine biologische Erklärung dafür gefunden, warum unsere DNA auch ohne viele Energieeintrag und Temperaturentwicklung geschädigt werden kann.

Prof. Wilhelm Mosgöller: „Es gibt aber auch gute Neuigkeiten. Die expositionsbedingten DNA-Schädigungen können repariert werden. Die Zelle schaltet die Reparatursysteme ein, wenn man mit dem Exponieren, dem Telefonieren aufhört. Dazu braucht es aber zwei Stunden.“ (Smartphone, Handymasten, WLAN & Co.: Das unsichtbare Glühen (Video))

Ab und zu eine Handypause einzulegen ist also eine gute Idee. Die Wissenschaft hat gezeigt, es gibt ein Risiko für den Handynutzer.

Dieses Risiko kann man mit einfachen Vorsorge-Maßnahmen verringern. Diese sind: Freisprechfunktion des Mobiltelefons verwenden. Headset oder Bluetooth verwenden – jeweils mit einem Abstand zum Gerät selbst. Mobiltelefon nicht am Körper tragen, sondern in die Tasche geben, weil bei größeren Ortsveränderungen, das Handy von einer Basisstation zur nächsten übergeben wird und daher das Handy funkaktiv wird. Im Auto die Freisprechfunktion aktivieren. Nicht bei schlechtem Empfang telefonieren, also im Keller oder im Aufzug, weil das Handy dann die Leistung hochregelt um überhaupt einen Empfang zu ermöglichen. Man sollte während des Verbindungsaufbaus das Handy nicht am Kopf halten – dazu kann man den Lautsprecher einschalten und das Handy weghalten. Zusammenfassend kann man sagen, dass Abstand und Dauer des Telefonierens die wichtigsten Maßnahmen sind (Smartphone, WLAN & Co.: Das Strahlungskartell (Video)).

Der Abstand so groß wie möglich – die Dauer so kurz wie möglich!

http://www.pravda-tv.com/2016/11/strahlenbelastung-iphone-7-hat-hohen-sar-wert-smartphones-vom-koerper-entfernt-tragen-videos/

.

Gruß an die Forscher

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Irgendwie ist die EU panisch und völlig hysterisch. Sie braucht dringend einen äußeren Feind, um zu versuchen eine Rechtfertigung  für ihre Clepto- und “Idiotoxokratie” zu schaffen: Sie hat unsere Souveränität und Geld diktatorisch gegen den Willen der Europäer gestohlen, uns als “Populisten” (Idioten) bezeichnet und verhöhnt. Sie bemüht sich nun  – gemeinsam mit der NATO – darum, unsere Seelen und nationalen Identitäten zu stehlen und auszurotten. Das geschieht durch kriminelle Bombardierungen muslimischer Länder, um eine Masseneinwanderung von fanatische Flüchtlingen und vor allem von Armutsmigranten zu schaffen, die  in die EU kanalisiert werden, um Europa zu islamisieren. Bewerkstelligt wird dies mittels der Superfreimaurerin Merkel und ihre Horden von Islam-infizierten marxistischen Feministinnen, die offensichtlich nicht genug vergewaltigt werden können und hier  – auf Befehl der Londoner City durch George Soros
u
nd hier.

Aber diese Verräter wissen, dass ihre Völker durch alternative Medien und allmählich auch durch die Massenmedien erwachen – und sehen die Schergen als das, was sie sind: Marionetten.

Daher scheinen sie so erschrocken, dass sie alternative Medien zensieren wollen – und  allmählich auch die Massenmedien, die ihre Wiederwahl bedrohen. Merkel und Obama werden “gefälschte Nachrichten” – d. H. Nachrichten, die ihre verfassungswidrigen Narreteien  gegen die Interessen ihrer Völker offenbaren – ausrotten.

Aber sie wissen, dass dies ohne einen offensichtlichen Polizeistaat unmöglich ist. Also versuchen sie,  Krieg mit Russland zu provozieren – und sowohl die deutsche als auch die tschechische und die US-Regierung haben uns aufgerufen, uns auf das Schlimmste  vorzubereiten: Einfliegende Raketen.

Im EU-Parlament bemühen sie sich sehr, um Russland zu provozieren -haben Russland als “giftig” bezeichnet, ihm den Krieg erklärt und es zu ISIS vergleichen!

Russia Insider 24 Nov. 2016 reagiert in einer Sprache, die schlimmer ist als im Kalten Krieg – aber eigentlich sehr genau:
“Das lächerliche Stempelparlament in Straßburg, das die EU-Politbüro-EU-Kommission   (so von Wladimir Bukovsky  getauft) ins Leben rief, wurde darum geschaffen, dass die Menschendenken sollten, dass es sich um eine Demokratie handele. Es hat etwas gefunden, womit es die Zeit vertreiben kann: eine unverbindliche Resolution zu verabschieden, die die abscheuliche russische Propaganda bedauert, die von Kanälen wie RT und Sputnik kommt (Unverbindlich, denn das ist die einzige Art von Resolution, die das impotente Parlament verabschieden kann – es ist nicht bevollmächtigt, seine eigene Gesetzgebung zu nachen).

Eine Reihe von irrelevanten Dummköpfen, die meistens aus neurotischen osteuropäischen Staaten mit chronischer Nationaler Identitätsstörung stammten,  machten weiter und belehrten die Kammer über  die  russische Schlauheit und ihre schändlichen englischsprachigen Propagandaorgane. Offensichtlich zittern diese Skeptiker jetzt, dass Donald Trump bereit ist, den politischen Status quo zu stürzen, auf dem sie ihre mittelmäßigen Karrieren gebaut haben. Das ist ihre Art, sich auszureißen – ein Knie-Ruck, sinnloser Krampf der wütenden Blödsinnigkeit.

Immerhin, um eine solche Provokation nicht leicht zu nehmen, antwortete die russische Regierung in charakteristisch gemessener Weise. Wladimir Putin erwiderte mit  einem Gentleman-Vorwurf den kläglichen Gesetzgebern für ihre Aufgabe der Prinzipien des freien und demokratischen Austauschs von Informationen. Er fand auch einen Moment, um Russlands englischsprachige Medien zu ihrer guten Arbeit zu beglückwünschen, wobei sie bewiesen, einen Dorn in die unehrliche  Eurokraten-Seite  gestochen zu haben.

Sollen wir lachen oder weinen?

http://new.euro-med.dk/20161126-hysterische-panische-eu-erklart-giftigem-russland-den-krieg-russen-wutend-putin-nimmt-es-leicht.php

.

Gruß an die Denkenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


pontius0pilawa

.

Gruß an die Aufklärer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


putin-erdoganDer russische Präsident Wladimir Putin hat zweimal auf Initiative Ankaras mit dem türkischen Staatschef Recep Tayyip Erdogan telefoniert. Laut militärpolitischen Quellen ging es um den Luftangriff auf Stellungen der türkischen Armee in der Provinz Aleppo Ende November, bei dem Ankara Verluste erlitt, schreibt die „Nesawissimaja Gaseta“ am Montag.

Der türkische Generalstab warf den Vorfall zunächst den syrischen Fliegerkräften vor, doch das Kommando der syrischen Luftstreitkräfte wies diese Vorwürfe zurück. Der Konflikt dehnte sich aus. Die türkische Zeitung „Hürriyet“ zitierte den türkischen Premier Binali Yildirim, dass der „Tod der türkischen Soldaten natürlich nicht ohne Folgen bleiben wird“. Es wurde berichtet, dass der Premier die Einschätzung des Generalstabschefs der türkischen Streitkräfte bestätigte, dass die Militärs wegen des Vorgehens der syrischen Regierungskräfte ums Leben gekommen seien. Viele türkische Medien kündigten angesichts dessen den Beginn eines großangelegten Krieges zwischen der Türkei und Syrien an.

Quellen zufolge hat Wladimir Putin es geschafft, in Telefongesprächen Erdogan davon zu überzeugen, dass weder Moskau, noch Damaskus mit den Luftangriffen auf al-Bab zu tun haben. Es sei nicht ausgeschlossen, dass es sich um eine Provokation seitens der US-geführten Koalition gehandelt habe, die mit dem Jahrestag der Tragödie der russischen Su-24, die in Syrien durch ein türkisches Flugzeug abgeschossen worden sei, verbunden gewesen sein könnte. „Russland, bei dem sich Erdogan für den Vorfall aus dem Vorjahr entschuldigte, braucht keine Vergeltungsaktionen. Auch das unter seiner Kontrolle stehende Damaskus wird die Situation nicht zuspitzen“, so die Quellen.

Als Bestätigung einer positiven Stimmung Erdogans gegenüber Russland gilt eine Pressemitteilung des Kreml, in der es heißt, dass es bei dem Telefongespräch vom 25. November einen konstruktiven Meinungsaustausch zur Regelung der Syrien-Krise gegeben habe. Es sei vereinbart worden, den aktiven Dialog zwischen den Außen- und den Verteidigungsministerien sowie den Sicherheitsdiensten Russlands und der Türkei fortzusetzen, der auf die Gewährleistung der Koordinierung der Anstrengungen beim Kampf gegen den internationalen Terrorismus gerichtet ist.

Auffallend ist, dass es wenige Stunden nach dem Telefongespräch Putins und Erdogans starke Explosionen auf einem vom Pentagon kontrollierten Übungsplatz in Tel Temir an der Grenze zur Türkei gab. Die Instrukteure aus den USA und Großbritannien bilden hier seit einigen Jahren Aufständische der kurdischen Selbstverteidigungskräfte aus, die in Ankara als Terrororganisation gelten. In türkischen Medien und den sozialen Netzwerken wurde eine Version geäußert, dass der Angriff auf den Stützpunkt der US-Spezialeinheiten eine Racheaktion Ankaras wegen der von Kurden verübten Angriffe auf die Stellungen der türkischen Armee in Aleppo war.

Ob dem so ist oder nicht, ist schwer zu sagen. Allerdings liegt es auf der Hand, dass Moskau und Ankara trotz Kontroversen in Syrien beim Antiterrorkampf und der Versöhnung der Seiten enger kooperieren werden. Dies wird auch durch Erfolge der syrischen Armee gefördert, die seit einigen Monaten intensive Kämpfe in Aleppo führen.

Der Erfolg beim Antiterrorkampf wird auch durch schiitische Aufständische aus dem Iran und dem Libanon gefördert. Es stellte sich heraus, dass Teheran noch aktiver an diesem Prozess teilnehmen will. Wie die Nachrichtenagentur Tasnim am Samstag mitteilte, kündigte der iranische Verteidigungsminister Hossein Dehghan die Bereitschaft Teherans an, Russland einen Luftstützpunkt bei Hamadan für den Antiterrorkampf in Syrien zur Verfügung zu stellen. Diese Äußerungen wurden im Kontext der Pläne Irans gemacht, russische Su-30-Kampfjets zu kaufen. Dabei wurde hervorgehoben, dass die Umsetzung des Deals nur zusammen mit der Übergabe der Technologien und der Schaffung von Gemeinschaftsunternehmen zur Herstellung solcher Flugzeuge möglich sei. Dehghan zufolge wurde die russische Seite darüber bereits benachrichtigt und diese soll dem Vertrag zugestimmt haben. Die russische Seite hat diese Informationen nicht kommentiert.

Mehr: https://de.sputniknews.com/zeitungen/20161128313539687-russland-verhindert-krieg-syrien-tuerkei/

.
Gruß an die Friedliebenden
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Wenn Sie uns durch einen Betrag unterstützen wollen, die Honigmann-Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers

  -> Spendenkonto  ( bitte anklicken ) zusenden  –  herzlichen Dank.

.

.

Themen:

  1. Silizium auf Streckbank – http://www.wissenschaft-aktuell.de/artikel/Silizium_auf_der_Streckbank1771015590198.html
  2. Extrem wichtig! Was man unbedingt über Zeolithe und Bentonite zur Entgiftung wissen muß: Ungeblockt, uninformiert dienen sie unsern Feinden als manipulierbare Datenträger – https://techseite.wordpress.com/2016/11/02/extrem-wichtig-was-man-unbedingt-ueber-zeolithe-und-bentonite-zur-entgiftung-wissen-muss-ungeblocktuninformiert-dienen-sie-unseren-feinden-als-manipulierbare-datentraeger-et/
  3. Neue Runde im Krieg gegen Bargeld: EU-Kommission will letzte Reste von Privatsphäre im Internet ausmerzen – http://norberthaering.de/de/27-german/news/717-neue-runde-4#weiterlesen
  4. Los Angeles will Millionärs-Steuer, um Obdachlosen-Programme für Arme zu finanzieren – http://derwaechter.net/los-angeles-will-millionars-steuer-um-obdachlosen-programme-fur-die-armen-zu-finanzieren
  5. Clinton Foundation: Nur 5,7% für Wohltätigkeit – https://www.contra-magazin.com/2016/11/clinton-foundation-nur-57-prozent-fuer-wohltaetigkeit/
  6. The Carlyle Group, Firma des Präsidenten: Weltgrößte Kriegsindustrie – http://www.anonymousnews.ru/2016/11/27/the-carlyle-group-die-firma-des-praesidenten-die-groesste-kriegsindustrie-der-welt/
  7. Notstand in Nicaragua wegen Hurrikan Otto und Erdbeben – http://de.granma.cu/mundo/2016-11-25/notstand-in-nicaragua-wegen-hurrikan-otto-und-erdbeben
  8. Erhöhte Brandzahl in Amazonasregion – http://amazonasportal.de/nachrichten/brasilien/erhoehte-brandzahl-in-amazonasregion-6153/
  9. Israels Luftwaffe bombardiert IS-Kämpfer in Süd-Syrien – https://deutsch.rt.com/newsticker/43648-israels-luftwaffe-attackiert-is-kaempfer-in-syrien/
  10. VSA bewaffnen syrische Islamisten mit Boden-Luft-Raketen – http://www.russland.news/usa-bewaffnen-syrische-islamisten-mit-boden-luft-raketen/
  11. Türkei droht nach EU-Votum: „Dann werden Flüchtlinge Europa überfluten und übernehmen“ – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/11/25/tuerkei-droht-nach-eu-votum-dann-werden-fluechtlinge-europa-ueberfluten-und-uebernehmen/
  12. China hofft auf weitere Wirtschaftszusammenarbeit mit VSA – http://german.chinatoday.com.cn/zhuanti/2016-11/25/content_731442.htm
  13. Australische Sendung enthüllt weltweites Pädophilie-Netzwerk – http://derwaechter.net/die-australische-sendung-60-minutes-enthullte-das-weltweite-padophilie-netzwerk
  14. Moskau zu Trumps Reaktion auf Castros Tod – https://de.sputniknews.com/politik/20161127313532136-moskau-zu-trumps-reaktion-auf-castros-tod/
  15. Rußland: Rekordzustimmung für Putin – http://www.russland.news/russland-rekordzustimmung-fuer-putin-video/
  16. Rußlandkonjunktur: Lage im Oktober, Prognosen für 2017/2018 – http://www.ostexperte.de/russland-konjunktur-2017-2018/
  17. Ex-Präsident Janukowitsch: „Maidan“ war von VSA geplant, um Putsch zu ermöglichen – http://www.konjunktion.info/2016/11/ex-praesident-janukowitsch-maidan-war-von-den-usa-geplant-um-einen-putsch-zu-ermoeglichen/
  18. Grönland fordert von Dänemark: Räumt VS-Militärbasen von Insel – https://deutsch.rt.com/newsticker/43653-groenland-fordert-von-daenemark-us-muell-von-der-insel-zu-entfernen/
  19. „Entspannt euch“, NATO-Chef zu Reaktion Rußlands auf Allianz-Expansion – https://de.sputniknews.com/politik/20161125313524418-nato-stoltenberg-expansion-russland-reaktion/
  20. Frankreich befindet sich am Rande des völligen Zusammenbruchs – http://uncut-news.ch/2016/11/27/frankreich-befindet-sich-am-rande-des-voelligen-zusammenbruchs/
  21. Neuer VN-Generalsekretär sagt, Migration nach Europa unaufgehaltbar, Politiker sollen Wählerwillen daher ignorieren – http://1nselpresse.blogspot.de/2016/11/der-neue-generalsekretar-der-un-sagt.html
  22. Polizeigewerkschaft warnt vor Kontrollverlust – http://zuerst.de/2016/11/26/polizeigewerkschaft-warnt-vor-kontrollverlust/
  23. Ankündigung lange geplanter Totalenteignung/Beraubung der Bewohner von Deutsch – http://brd-schwindel.org/ankuendigung-der-lange-geplanten-totalen-enteignung-und-beraubung-der-bewohner-von-deutsch/
  24. Widerstand in Union gegen schärferes Waffenrecht – http://www.extremnews.com/nachrichten/politik/dda1160e5d3bb03
  25. Bundeshaushalt 2017: Milliarden für Aufrüstung und Krieg – http://www.pravda-tv.com/2016/11/bundeshaushalt-2017-milliarden-fuer-aufruestung-und-krieg/
  26. Sonntagsansichten: Es ist Advent – https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2016/11/27/sonntagsansichten-es-ist-advent/

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer kleinen Spende.

Auf vielfachen Wunsch hier nochmals der Konkludenten Vertrag neu

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Pollenernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) : http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Read Full Post »


titel-arm-welt

Könnten Sie von nur Euro 2,35 am Tag leben? Laut Compassion International lebt die Hälfte der Weltbevölkerung derzeit von Euro 2,35 oder weniger am Tag. Derweil häufen jene an der Spitze der globalen Pyramide immer mehr Vermögen an.

Verstehen Sie mich bitte richtig: Ich bin ein großer Verfechter davon hart zu arbeiten und der Gesellschaft etwas von Wert zu geben und dass diejenigen, die am härtesten arbeiten auch dafür belohnt werden sollten. In diesem Artikel kritisiere ich in keiner Form den wahren Kapitalismus, denn wenn auf der Welt wahrer Kapitalismus praktiziert werden würde, dann hätten wir heute viel, viel weniger Armut.

Stattdessen wird unser Planet von einem aufs Schwerste sozialisierten und auf Schulden basierenden Zentralbankensystem dominiert, welches systematisch Vermögen von hart arbeitenden Bürgern zur globalen Elite transferiert. Diejenigen an der Spitze der Pyramide wissen sehr genau, dass sie alle anderen verarmen und sie haben jede Absicht, dass es auch genau so bleibt.

Lassen Sie uns mit einigen harten Zahlen beginnen. Laut ZeroHedge hat die Credit Suisse gerade ihren Jahresbericht über die Verteilung der weltweiten Vermögen veröffentlicht und dieser zeigt, dass 45,6 Prozent aller Vermögen der Welt von nur 0,7 Prozent der Menschen kontrolliert werden (Autobahnprivatisierung, Raubzüge der Lumpen-Elite und die Degeneration der Demokratie):

Wie Credit Suisse Jahr für Jahr aufreizend aufzeigt, nimmt die Zahl der Menschen, welche etwas weniger als die Hälfte der globalen Nettovermögen kontrollieren – 45,6 % der grob Euro 240 Billionen an Haushaltsvermögen –, im Verhältnis zur Gesamt-Weltbevölkerung fortlaufend ab. Im Jahr 2016 lag die Zahl der Menschen mit einem Vermögen von mehr als Euro 1 Million bei gerade einmal 33 Millionen – etwa 0,7 % der erwachsenen Weltbevölkerung.

Am anderen Ende der Pyramide besitzen gut 3,5 Milliarden Erwachsene weniger als Euro 9.440, was gerade einmal rund Euro 5,6 Billionen an Haushaltsvermögen entspricht.

Und da es sich hierbei um einen jährlichen Bericht handelt, kann man sich auch ansehen, wie sich die Dinge mit der Zeit verändert haben. Als ZeroHedge dies machte, stellte sich heraus, dass das Vermögen jener am ganz oberen Ende sich in den vergangenen sechs Jahren »fast verdoppelt« hat und zugleich die Armen immer ärmer geworden sind:

Wir haben zufällig den ersten Credit Suisse-Bericht dieser Serie aus dem Jahr 2010 gefunden, in welchem das Gesamtvermögen der obersten “Schicht“ der Pyramide, den Millionären dieser Welt, bei moderaten Euro 65,3 Billionen lag. Dieses hat sich in den darauffolgenden 6 Jahren fast verdoppelt. Zugleich sind die Ärmsten – richtig geraten – noch ärmer geworden.

Erwachsene mit einem Vermögen von weniger als Euro 9.440 des Jahres 2010 hatten ein kombiniertes Nettovermögen von Euro 7,7 Billionen. Diese Zahl ist seitdem auf Euro 5,7 Billionen im Jahr 2016 geschrumpft (Deutschland: Armutsbericht widerlegt Propaganda vom sozialen Aufschwung).

Wenn sich dieser Trend mit gleichbleibender Geschwindigkeit fortsetzt, dann wird es nicht mehr allzu lange dauern und die globale Elite besitzt praktisch alles Vermögen und der Rest praktisch nichts. Vielleicht haben Sie das Glück nach wie vor einen guten Arbeitsplatz zu besitzen und vielleicht leben Sie in einem großen Haus und schlafen heute Nacht in einem warmen Bett (Elite: 62 Menschen besitzen so viel wie die halbe Menschheit).

Nun, Sie sollten sich selbst als gesegnet betrachten, denn das ist für den Großteil der restlichen Welt definitiv nicht der Fall. Die folgenden 11 Tatsachen über globale Armut stammen von dosomething.com. Lassen Sie diese Zahlen für einen Moment wirken:

  • Fast die Hälfte der Weltbevölkerung – mehr als 3 Milliarden Menschen – lebt von weniger als Euro 2,35 am Tag. Mehr als 1,3 Milliarden leben mit weniger als Euro 1,18 am Tag in extremer Armut.
  • Weltweit leben 1 Milliarde Kinder in Armut. Laut UNICEF sterben jeden Tag 22.000 Kinder aufgrund dieser Armut.
  • 805 Millionen Menschen haben weltweit nicht genügend zum Essen.
  • Mehr als 750 Millionen Menschen fehlt es an sauberem Trinkwasser. Durchfallerkrankungen durch unzureichendes Trinkwasser, mangelhafte Kanalisation und Hygiene töten jedes Jahr weltweit geschätzt 842.000 Menschen – oder rund 2.300 Menschen täglich.
  • Im Jahr 2011 waren 165 Millionen Kinder unter 5 Jahren aufgrund von chronischer Mangelernährung unterentwickelt (sie leiden unter reduziertem Wachstum und Entwicklung).
  • Vermeidbare Seuchen wie Durchfallerkrankungen und Lungenentzündungen nehmen die Leben von 2 Millionen Kindern jährlich, welche zu arm für eine ordnungsgemäße Behandlung sind.
  • 21,8 Millionen Kinder unter 1 Jahr haben im Jahr 2013 die empfohlenen Impfungen gegen Diphtherie, Tetanus und Keuchhusten nicht erhalten.
  • Ein Viertel aller Menschen lebt ohne Elektrizität – ungefähr 1,6 Milliarden.
  • 80 % der Weltbevölkerung lebt von weniger als Euro 9,44 am Tag.
  • Oxfam schätzt, dass es für die Beendigung der extremen globalen Armut jährlich Euro 56 Milliarden bedarf – das ist weniger als ein Viertel des Einkommens der 100 reichsten Milliardäre.
  • Das Welternährungprogramm sagt: »Die Armen hungern und durch ihren Hunger sind sie in der Armut gefangen.« Hunger ist die führende Todesursache in der Welt und tötet mehr Menschen als HIV/AIDS, Malaria und Tuberkolose zusammen.

Wie konnte es soweit kommen?

Schulden sind der Primärmechanismus, mit dem normalen Leuten wie uns Vermögen genommen und in die Hände der globalen Elite gegeben wird. Die Federal Reserve wurde geschaffen, um die US-Regierung in einer endlosen Schuldenspirale zu halten, aus der sie niemals mehr herauskommt. Genau das ist auch geschehen, denn die nationalen Schulden der USA haben sich seit der Gründung der Federal Reserve im Jahr 1913 um das 5.000-fache vergrößert.

In jenem Jahr wurde auch die Einkommensteuer eingeführt und diese ist ein Schlüsselpunkt des Programms für die globale Elite. Durch die Einkommensteuer werden Vermögen von uns zur Regierung transferiert und über kontinuierlich steigende Staatsschulden werden diese Vermögen von der Regierung zur Elite weitergeleitet (Scharfe Kritik an Merkel: Kanzlerin hält Millionen Deutsche absichtlich in Armut (Video)).

Das System ist sehr kompliziert, am Ende der Tage geht es aber nur darum, uns das Geld zu nehmen und es in ihre Taschen zu befördern.

99,9 Prozent der Weltbevölkerung lebt aktuell in einem Land mit einer Zentralbank und fast jede Nation auf dem Planeten hat irgendeine Form der Besteuerung. Es ist ein globales System, ersonnen um so viele Schulden wie möglich zu erschaffen. Die globalen Schulden liegen heute bei 187 Billionen Euro und damit 53 Billionen Euro höher als zu Beginn der Finanzkrise 2007.

Interessanterweise sagt die Bibel eine Zeit voraus, in welcher reiche Menschen in den letzten aller Tage Vermögen anhäufen. Während wir uns die meiste Zeit auf die großen Sünden um uns herum konzentrieren, ist die größte Sünde von allen die Habgier. Der Schuldner ist der Diener des Gläubigers und die globale Elite hat verschiedenste Arten von Schuld benutzt, um den Rest des Planeten zu ihren Schuldsklaven zu machen.

Während die Schuldenstände auf dem ganzen Planeten immer und immer weiter steigen, nutzt die Elite die magischen Zinseszinsen, um ein immer größeres Stück vom Kuchen zu erhaschen. Mit genügend Zeit werden jene am ganz oberen Ende praktisch alles besitzen und der Rest praktisch nichts (Blutlinien: Wissenschaftlich belegt – die Reichen bleiben seit Jahrhunderten unter sich).

Die Mittelschicht schrumpft weltweit und die Lücke zwischen den Wohlhabenden und den Armen wird mit erstaunlicher Geschwindigkeit immer größer. Die überwiegende Mehrheit der Menschen dort draußen hat jedoch keine Ahnung davon, wie Geld, Schulden, Steuern und Zentralbanken wirklich funktionieren und folglich wissen sie nicht, was diese ihnen vorsätzlich antun.

http://www.pravda-tv.com/2016/11/die-haelfte-der-weltbevoelkerung-ist-bettelarm-und-die-globalen-eliten-wollen-dass-es-auch-so-bleibt/

.
Gruß an die Armen dieser Welt
Der Honigmann
.

Read Full Post »

Older Posts »