Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for Januar 2017


Frauen vor sexuellen Übergriffen beim Feiern zu schützen ist die Mission eines neuen Hilfsprojekts in Münster. Ein ZDF-Video dazu provozierte heftige Reaktionen.
 Mit Plakaten auf Damentoiletten in Discos und Kneipen hat der Frauennotruf Münster eine Aktion gestartet, die Frauen ab sofort diskrete Hilfe in unangenehmen oder gefährlichen Situationen ermöglicht.
 Wer ständig angetanzt wird, einen aufdringlichen Typen nicht abschütteln kann oder befürchtet, KO-Tropfen bekommen zu haben, kann in Zukunft einfach an der Bar nach einer imaginären Freundin fragen: „Ist Luisa da?“ Das Personal weiß dann bescheid und bringt einen zunächst in einen sicheren Raum, wo frau erstmal Ruhe hat und weiter überlegen kann: Taxi bestellen? Freundin anrufen? Security um Rausschmiss bitten? Polizei verständigen? Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Das Projekt lief bisher richtig gut an. „Die Resonanz aus den Kneipen war bisher sehr positiv“, berichtet Andrea Werthmüller vom Frauennotruf Münster. Die Gastronomen seien sehr offen, jetzt werden noch Handzettel verteilt und die Plakate aufgehängt. Die „Westfälischen Nachrichten“ berichteten.

Im „Kölner Stadtanzeiger“ wurde die Aktion wie folgt erklärt: „Die Frage ‚Ist Luisa da?‘ soll nicht geheim sein. Es ist mehr eine niedrigschwellige Hilfestellung als ein Codewort“, so eine Mitarbeiterin des Frauennotrufs. Sie wisse aus ihrer Erfahrung heraus, dass es für manche Frauen einfacher sei, mit einer Phrase um Hilfe zu fragen.

Manche Frauen hätten nämlich Angst, ihr Gegenüber würde ihnen nicht glauben, wenn sie belästigt oder bedrängt würden. Auf dem Facebook des Münsteraner Frauennotrufs war die Reaktion durchweg positiv.

Empörung über ZDF-Video

 Negative Reaktionen erregte jedoch ein Video, mit dem das ZDF für die Aktion warb. Auf dem Facebook des Senders überschlugen sich die Kommentare – zumal das Video vielfach als naiv empfunden wurde: Die Protagonistin wird im Taxi sicher nach Hause gebracht.

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FZDFheute%2Fvideos%2F10154963287855680%2F&show_text=0&width=560

Empörung war die Folge. Eine Userin schrieb:

„Das heißt, wenn eine Frau belästigt wird, ist für sie der Abend vorbei. Soll schnell abhauen und wenigstens kommt sie sicher nach Hause… Und der Typ kann weiter feiern und andere Frauen sexuell belästigen! Geht’s noch? Wie weit kommt es noch?“

Ein Barkeeper aus Münster stellte klar, dass die Realität vielschichtiger sei, als im ZDF-Video:

„Ich bin selber Barkeeper in Münster und uns wurde die Anweisung gegeben, dass – sollte dieses Codewort gesagt werden – sie dann an einem ruhigen Ort z.B Küche befragt wird, was sie genau möchte und was los ist. Der Typ kann dann auch ganz einfach verwiesen werden und die Dame bleibt da. So engstirnig wie in dem Beitrag dargestellt sind unsere Folgehandlungen also nicht. Er soll ja nicht auch noch für sein Verhalten „belohnt“ werden…“

Generalverdacht-Diskussionen

 Diskussionen zum Thema Generalverdacht gegen Migranten entbrannten – und darüber, ob penetrant baggernde deutsche Männer nicht das eigentliche Problem in Großraumdiscos seien.

Ein User beschwichtigte:

„Es gibt manche Frauen, die haben sogar Hemmungen eine Ware im Einkaufshaus umzutauschen, nur weil sie niemandem Umstände machen wollen! Derjenige, der sich die Sache hier ausgedacht hat, spricht genau diese Art von Frauen an.“

Eine Pessimistin schrieb:

„Super – wenn sich das rumspricht, wartet der Typ nach dem Codewort ‚Luisa‘ am Hintereingang!“

Eine andere sah es positiv:

„Ob ich das als Frau in Anspruch nehme oder nicht, ist meine Sache. Ich finde es genial, dass ich die Möglichkeit dazu habe. Wenn ich will, dass der Typ ‚entfernt‘ wird, kann ich nach dem Satz immer noch mit dem Personal reden.“

Idee aus England

Die Münsteraner haben die Idee zur Luisa-Aktion aus dem englischen County Lincolnshire adaptiert. Dort können Frauen seit diesem Herbst nach der imaginären Freundin Angela fragen. Das Projekt läuft so gut, dass es landesweit etabliert werden soll.

Das Plakat der „Angela-Aktion“ nennt verschiedene Situationen, in denen frau sich unsicher oder irgendwie komisch fühlen könnte: Falls sie an ein Date geraten ist, dass ihr unangenehm wird. Oder falls das Internet-Date gar nicht derjenige ist, als der er sich im Profil ausgegeben hat.

no-moreIm und unter dem Tweet mehrfach die Reaktion: So etwas brauche man überall.

Berlin: „Nein heißt Nein“ in sechs Sprachen

Der „RBB“ berichtete über die Münsteraner Aktion im Zusammenhang mit der Verschärfung des Sexualstrafrechts.

In Berlin gebe es im Januar eine Postkarten-Kampagne mit einer Auflage von 80.000 Stück: „Nein heißt Nein – immer und überall“ ist das Motto der Aktion von Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD). In 500 Kneipen, Restaurants, Clubs und anderen gastronomischen und kulturellen Einrichtungen sollen die Karten bis Ende des Monats verteilt werden. Sie sind in sechs Sprachen bedruckt und ihre klare Botschaft lautet: „Sexuelle Handlungen gegen den Willen einer Person sind strafbar.“

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/frauen-nothilfe-gegen-aufdringliche-typen-zdf-video-sorgt-fuer-empoerung-a2024596.html

.

Gruß an die Frauen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


WCity-of-london2ir haben nun gesehen, wie Donald Trump sich selbst,  das Weiße Haus – und somit die Welt – der  Goldman Sachs Jacob Rothschilds unterwirft, die neben Rothschilds Zentralbanksystem und dem US-Council on Foreign Relations die Waffe ist, mit der die Londoner Drachen-City  die Welt regiert. Es ist nicht neu: Jacob Rothschild regierte schon Obamas und Bush Jr. s Regierungen auf die gleiche Weise.

Das Londoner City-System für ihre NWO-Diktatur ist der Weltkommunismus – wie von Adam Weishaupt und Karl Marx für die Rothschilds in den Jahren 1776 und 1848 gebildet. Andere Namen, um uns einen blauen Dunst vorzumachen, sind “Technokratie” und Agenda 21.

Lassen Sie mich damit anfangen, eine Erfahrung zu beschreiben, die ich im Jahr 2010  hatte.
Ich hatte einen Artikel über Kohlen-Währung, ein neuer Anfang der Technokratie” von Patrick Wood gelesen und geschrieben. Ich begann, die Webseiten der Technokratie- Bewegung zu studieren. Ich fand, sie praktizierten ein Illuminaten-Rollenspiel – aber ich missverstand es und sah es als ihre tatsächliche Identität.
Dieser Artikel bekam  die 2.-höchste Leserzahl im Laufe der Existenz dieses Blogs – und verursachte eine grosse Anzahl von Kommentaren, die versuchten, meine Meinung über den  Hintergrund dieser Bewegung zu ändern. Am Ende erhielt ich einen Kommentar von einem Mann, der sich als einen 33-Grad-Freimaurer vorstellte. Er sagte mir, dass er ein Korrektur-Team  schicken würde, um mich zu behandeln, und dass er mir nicht viele Tage zu leben versprechen könnte. Er unterzeichnete mit einem Beinamen des Teufels! Also habe ich den Artikel nach Polizeirat gelöscht
Also muss ich vorsichtig sein, diese Bewegung mit den Illuminaten in Verbindung zu setsen!! 


Heute ist die Technokratie innerhalb der EU u.a. durch die Europäische Organisation für Nachhaltigkeit (EOS) aktiv.

Jetzt sagt Patrick Wood, dass die Demokratie durch die Technokratie zu ersetzen sei, die  mit Brzezinski, dem Mitbegründer der Trilateralen Kommission zusammen mit David Rockefeller eng verbunden ist.
Patrick Wood ist die Person, die am meisten über die Wiederauferstehung der Technokratie geschrieben hat. Wood betreibt eine Website namens  “Technocracy“.

UND DIESES IST ERNST

Die QUITO ERKLÂRUNG  ÜBER NACHHALTIGE STÄDTE UND MENSCHLICHE SIEDLUNGEN  FÜR ALLE beginnt wie folgt:
“Wir, die Staats- und Regierungschefs, Minister und Hohe Vertreter haben sich bei der  Konferenz der Vereinten Nationen über Behausung und nachhaltige Stadtentwicklung (Habitat III) vom 17. bis 20. Oktober 2016 in Quito, Ecuador, unter Beteiligung von subnationalen und lokalen Regierungen, Parlamentariern und Zivilbehörden
Gesellschaft, einheimischen Völkern und lokalen Gemeinschaften, dem Privatsektor, Fachleuten und Praktikern, der wissenschaftlichen und akademischen Gemeinschaft und anderen relevanten Akteuren versammelt, um eine neue städtische Agenda zu verabschieden”.

Es ist eine Vision einer orwellschen Weltordnung von zentral geplanten “kompakten” Mega-Städten, geleitet von UN-Diktaten und unter totaler Überwachung – wie in China, wo 250 unwillige Bauern in Megastädte verlegt werden. Dies wurde vom EU-Ratspräsidenten van Rompuy gelobt! “Es wird die Gesellschaft der Zukunft gestalten“, sagte er.

Im folgenden Video stellt eine ehemalige dänische – ich schäme mich, das sagen zu müssen – Ministerin und marxistische Feministin die Technokratie unmissverständlich dar

Patrick Wood Technocracy 9 Jan. 2017
denkt, dass die frustrierten US-Demokraten das bestehende undemokratische System ablehnen und 2017 nach der Technokratie gehen werden!
1. Wood schreibt: Beachten Sie, dass es einen Strom von Artikeln gegeben hat, die vor kurzem in globalistischen Medien  auf das Scheitern und den baldigen Untergang der Demokratie pochten:
Washington Post 2. Okt./16 – Ist US-Präsidentschaftsdemokratie am Scheitern?
Salon 8. Nov. 16 – Präsident Trump: Ein kolossales Versagen der Demokratie.
Huffington Post1. März 16 – Fünf Gründe, dass repräsentative Demokratie  uns im Stich lässt.
New Yorker 7. Nov. 16 – Der Fall gegen die Demokratie.

Laut globalistischem Denken sei Demokratie ein nützliches Instrument gewesen, um uns dorthin zu bekommen, wo wir heute sind, sie sei aber schmerzhaft unzureichend, um uns in die Zukunft zu führen. Sie sei tot.  Es sei Zeit für etwas Neues, eine endgültige Lösung  von Amerikas unzähligen Problemen.

 Zbigniew Brzezinski prognostizierte dies in seinem Buch von 1970, “Zwischen zwei Zeitaltern:Amerikas Rolle In der Technetronischen Zeit”, nämlich dass Kommunismus und Sozialismus notwendige Schritt-Steine seien, um zum Endspiel zu gelangen. Das Endziel sei Brzezinskis “Technetronische Ära”, die wenig mehr als wieder aufgekochte Technokratie der 1930er Jahre ist.

2. Präsident Obama hat nur acht Jahre gebraucht, um die USA mit radikaler marxistischer Taktik systematisch  abzubauen.  Dieses “Scheitern” geschah,wie Trilaterale Kommissions-Mitglieder alle acht Jahre seiner Amtszeit als Präsidenten Obama umgaben.

Nach 40 Jahren sorgfältiger Beobachtung habe ich festgestellt, dass die globalistische Strategie wie ein Schachspiel ist. Sie sind uns um mehrere Züge voraus, und sie verwenden alle Mittel, die möglich sind, um ihre Spuren zu decken und über ihre zukünftigen Absichten zu täuschen. Antony Sutton und ich brachen ihren Code in den 1970er Jahren, und ich beweise, dass sich heute nichts geändert hat.

So wird der nächste Schritt auf diesem Grossen Schachbrett sein, die Flammen der Unzufriedenheit zu schüren  und verlangen, dass man die Demokratie zertrampele. Gleichzeitig wird Technokratie als die perfekte, wenn nicht sogar einzige Lösung, um die Demokratie zu ersetzen, vorgestellt werden.

Also ist es nicht zufällig, dass der globale Gelehrte Parag Khannas neues Buch, “Technokratie in Amerika: Aufstieg des Info-Staates”, am Dienstag, 10. Januar 2017, nur 10 Tage vor dem Einweihungstag des Präsidenten Trump, veröffentlicht wird. Es ist auch kein Zufall, dass Khanna bereits eine bedeutende Plattform progressiver Medien gewonnen hat, um seine radikalen Ideen voranzutreiben:
TIME 12 Dez. 16 – 5 Radikale Lösungen zur Beseitigung unserer kaputten Regierung.
Washington Post 4. Jan.17 – Die USA könnten ohne Kongress – und Präsidenten –  besser dran sein.
Geopolitischer Monitor 4. Jan. 17 – Interview: Dr. Parag Khanna darauf, wie man das US-politische System regelt.
Huffington Post 9. Jan.17 -Der amerikanischen Demokratie überdrüssig?

Der Marketingtext für Khannas Technokratie in Amerika: Aufstieg des Info-Staates, höchstwahrscheinlich von ihm selbst geschrieben, lautet:
“Die amerikanische Demokratie ist einfach nicht mehr gut genug … Die ideale Regierungsform für das komplexe 21. Jahrhundert nennt Khanna eine” direkte Technokratie “, die von Experten geführt wird, jedoch ständig die Menschen durch eine Kombination aus Demokratie und Daten konsultiert. 7-köpfige Präsidentschaft und ein umstrukturiertes Kabinett, um den Senat durch eine Versammlung der Gouverneure, Technokratie in Amerika zu ersetzen. “Technokratie in Amerika” ist voller vernünftiger Vorschläge, die sich in den weltweit erfolgreichsten Gesellschaften (China) bewährt haben. Die Amerikaner sollten nicht länger damit warten, ihr politisches System nach Khannas pragmatischer Vision neu zu gestalten.

Sie können meine Vorhersage in den kommenden Wochen und Monaten auf zwei Arten testen: 1) Auf Aufrufe achten, die Demokratie zu beenden oder die Regierung radikal zu restrukturieren. 2) Achten Sie auf verstärkte Medienberichterstattung über Khannas Forderung nach einer “direkten Technokratie” in Amerika. Einige der Höhepunkte von Khannas Buch umfassen,
1) Aufhebung des Wahlkollegiums
2) Die Präsidentschaft in einen Vorstand mit mehreren Mitgliedern umwandeln
3) Abschaffung des Senats, ihn durch führende Technokraten aus jedem Staat ersetzen.
4) Übertragung der Sorgerecht der Verfassung vom Senat auf den Obersten Gerichtshof
5) Auffüllung von Beamtenstellen mit unpolitischen Technokraten
6) Politiker von jeglichem Einfluss auf die betrieblichen Fragen der Gesellschaft zu entfernen.

Kommentare
Die UNO ist Teil dieser Diktatur:  Patrick Wood 27 Oct. 2016 schrieb: “Die UNO ist die Quelle der Pläne und Operationen, um Technokratie als das einzige globale Wirtschaftssystem zu etablieren, während sie den Kapitalismus und das freie Unternehmen vernichtet; andere kennen sie als nachhaltige Entwicklung oder Grüne Wirtschaft, aber der richtige historische Begriff ist Technokratie”.

Wie in allen Diktaturen geht es darum, die Kinder für ihre satanische NWO Technokratie/ Agenda 21 zu erziehen:

New American 10 jan. 2016: Unter der Leitung einer bekannten kommunistischen Partei-Agentin aus Bulgarien, die von Korruptionsgebühren bedroht ist, hat die skandalgeplagte “Bildungs-Organisation” der Vereinten Nationen einen neuen Bericht veröffentlicht, der umfassende Änderungen an Schulbüchern auf der ganzen Welt erfordert. Das Ziel der “Global Education Monitoring Report” der UNESCO ist ziemlich transparent: Die Indoktrination von beeinflussbaren Kindern weltweit , eine Lehrbuchspropaganda, die die globale Staatsbürgerschaft, die diskreditierte globale Erwärmungstheorie, Homosexualität, Transgenderismus und vollkommenen Totalitarismus zu beschleunigen. Laut dem Bericht selbst seien Schulbücher der beste Weg, dies zu tun.

Die UNO iUN-logost eine Rockefeller/Rothschild  Institution, als Eine-Welt-Parlament  und regierungs-exekutive Instanz der Illuminaten  gebaut.

Ich habe vor kurzem über diese kommunistische Verdummung (Common Core) unserer Kinder und Jugendlichen inmitten bereits gehirnwaschener Bevölkerungen in UN-Inszenierung in Bezug auf kommunistische “Nachhaltigkeit” geschrieben. Im Jahr 2016, fand ein UNO-GIPFEL in Südkorea statt (hätte auch in Nordkorea stattfinden können!). UNESCO-UN- Bericht über Dekade für Bildung für Nachhaltige Entwicklung  und hier, beschreibt im Detail, worum der Gipfel in Korea  wirklich ging:  Bürger und unsere Jugend  zu gehirnwaschenen, armutsorientierten, “nachhaltigkeitsorientierten, sozialen Gerechtigkeits-Weltbürgern” zu erziehen. Wie die UNESCO schreibt: “Ohne Bildung und Lernen für eine nachhaltige Entwicklung werden wir dieses Ziel nicht erreichen können”.

Die UN ist eine luziferische Religion, die von Luci(fer) ‘s Trust geprägt ist, indem sie Buddha und Christus in eine antichristliche, totalitäre Gehirnwäsche mischt.

 

ADDENDUM

Technokratie ist  mit Agenda 21 verwoben und von 179 Staaten in Rio 1992 angenommen – der große Sieg für Edmund Rothschild durch seinen Laufburschen Maurice Strong, um die Kontrolle über die Bodenschätze der Welt zu gewinnen – und die Menschheit in verpackte “smart cities” ohne Zugang zur Natur zu verbannen – alles basiert auf der globalen Erwärmungs-Lüge, die von …. Edmund Rothschild herausgebracht wurde (ab 28:45 Min.).

Die folgende Karte wurde 1994 von den Vereinten Nationen ausgearbeitet – das Projekt war für eine Senatsabstimmung bereit – fiel aber, als diese Karte vorgelegt wurde: Reservate und Korridore ohne oder mit geringem Zugang für die Menschheit. Nur die blauen Zonen sind für Menschen! Aber ICLEI arbeitet aggressiv, um sie umzusetzen – und sie passt einfach in die “Urbanisierung und Versklavung der Menschheit der luziferisch-religiösen Technokraten.

Geschichte der Agenda 21
1.
Das Projekt wurde auf der Rio Konferenz 1992 gegründet – und von 179 Staats-und Regierungs-Chefs unterzeichnet. Es baut auf der kommunistischen  NWO-Gemeinschaft der “Nachhaltigkeit” und  Verstädterung.
2. Das Rio + 20 Schluss-Dokument beschloss, alle Elemente der Agenda 21 auf UN-Ebene durchzusetzen.
3. Im February 2012  verkündete die Obama-Regierung, sie sei dabei, eine Koalition unter UN-Aufsicht zu bilden, um “Klimawandel” zu bekämpfen.
4. BBC 30 Jan. 2012: Das Hoch-Level Forum auf Globale Nachhaltigkeit wurde 2010 durch UN General-Sekretär Ban Ki-moon ins Leben gerufen. Es is eine Agenda 21-Gruppe mit Namen wie der früheren Rockefeller-WHO Bossin, Gro Harlem Brundtland. Das Hoch-Level Forum arbeitet für einen globalen Umwelt-Gerichtshof, der über alles bezüglich der Umwelt – darunter Wirtschaft, Militär usw.  – entscheiden solle.
5. In einer EU Presse-Mitteilung am 25. Febr. 2013 teilte EU-kommissar Potocnik die Einrichtung einer UN Umwelt-Versammlung (UNEA) mit, um  die Ergebnisse der  Rio+20 Konferenz zu verwirklichen.
The New American 4 Febr. 2013
Der korporative Riese, Monsanto und hier und hier und hier hat sich offiziell dem World Business Council for Sustainable Development, angeschlossen, einer Gruppe mächtiger Interessen, einschl. Grossbanken und grosser Öl-Konzerne, die  die UNO stützen.
6.
Im September 2013 wurde die  Agenda 21 (Nachhaltigkeit) von der UN- Vollversammlung angenommen – und vom EU-Kommissions-Präsidenten, José Barroso, stark gelobt.

Das bedeutet diktatorische, kommunistische Urbanisierung
Ziel der Agenda 21 ist es, die Menschen in so genannte Öko-Städte zusammenzupferchen, um jedes Wort und jede Bewegung zu kontrollieren und die Kinder in ihre luziferischen Ideologie massiv zu indoktrinieren/gehirnwaschen.
Die Menschen sollen in “intelligenten Städten” leben, d.h. in Städten, in denen jedes Detail des Menschenlebens zentral geplant ist, gemeinsames Wohnen mit Gemeinschaftsküchen, Wohnräumen usw. Es gibt eine feste Menge an Nahrungsmitteln, die von Monsanto und seinem Schlag als GVO geliefert wird. Menschen werden außerhalb ihrer Stadt selten kommen können. Alle sind fast gleich arm. Weniger, aber große landwirtschaftliche Betriebe. Marktmonopol für ein paar Konzerne. Diese Gesellschaft basiert auf Maurice Strongs, Steven Rockefeller’s und Michael Gorbatschows Leninistischer Erdcharta.

Hier ist eine intelligente Stadt: Austin, Texas

Technocracy 8 Jan. 2017: Ehemalige Exekutivsekretärin der UNO-Klimarahmenkonvention (UNFCCC), Karen Christiana Figueres Olsen, ist der Inbegriff einer Technokratin. Technokratie ist ein totalitäres System der ökonomischen Tyrannei, die von den Vereinten Nationen weltweit geleitet und umgesetzt wird.
Das “effizienteste” Mittel der gesellschaftlichen Kontrolle ist kein Gesetzgebungsprozess, sondern autoritäre Kontrolle.
Es geht um die grenzenlose Eine-Welt.

Diese Utopie wird von der UNO und den Mitgliedern der globalen Elite unterstützt. Christiana Figures ist stellvertretende Vorsitzende des Board of Directors des einflussreichen Globaler Bürgermeister-Pakts.

Der neue Globale Pakt der Bürgermeister soll in diesem Monat offiziell gestartet werden. Sein Vorstand wird unter dem Vorsitz von Michael Bloomberg, dem Sonderbeauftragten der Vereinten Nationen für Städte und Klimawandel, und Maroš Šefčovič, Vizepräsident der EU-Kommission stehen.

Die  ICLEI wird natürlich durch die Rockefeller Foundation sowie den Rothschild-Agenten George Soros, The Rockefeller Brothers’Fund und US-Steuerzahler finanziert.

ICLEI ist die UN-NGO, an die alle Gemeinden der Lokalen Agenda 21 alle 4 Jahre einen Agenda 21 Plan senden muss. Dort geschieht die zentrale Planung welweit

http://new.euro-med.dk/20170114-der-donald-trump-schock-ade-demokratie-hallo-technokratieilluminaten-nwo-diktatur-agenda-21.php

.

Gruß an die Demokratie

Der Honigmann

.

Read Full Post »


In Europa vollzieht sich gegenwärtig ein dramatischer demographischer Wandel, der das Gesicht des alten Kontinents für immer zu verändern droht. Parallel zu dem durch Geburtenrückgang verursachten Schrumpfen der europäischen Völker erfolgt eine immer massivere, größtenteils illegale Einwanderung aus Afrika und Asien. Wird dieser Entwicklung nicht Einhalt geboten, so werden die Europäer in absehbarer Zeit zur Minderheit in ihren eigenen Ländern werden.

Werner Altnickel

.

Gruß an die Völker

Der Honigmann

.

Read Full Post »



Personalausweise sind Sklavenverträge nach Handelsrecht
Personalausweise sind Sklavenverträge nach Handelsrecht

Am letzten Tag im Jahr 2016 bekam ich eine „heiße“ E-Mail. Ich konnte erst selbst nicht glauben, was ich da las, deshalb hielt ich sie erst für gefakt.

Ein paar E-Mails später und der Zusicherung des Absenders, stellte sich heraus, dass dieses Schreiben „echt“ ist. Der Absender ist mir bekannt, es handelt sich um einen meiner Stammleser, dem ich inzwischen ein gewisses Vertrauen entgegenbringe.

Vielen Dank, Andreas, für Dein entgegengebrachtes Vertrauen und für die Zuspielung des Schreibens!!!

 Bei dem Schreiben handelt es sich um ein Antwortschreiben des Bürgermeisteramts Buchenbach. Ein persönlicher Bekannter von Andreas stellte zuvor ein paar Fragen im Meldeamt bzgl. des Personalausweises. Er stellte sie persönlich und weil man ihm seine Fragen nicht sofort vor Ort beantworten konnte, wurden diese notiert und mit diesem besagten Schreiben einen Tag später beantwortet.

Nachdem er den Brief gelesen hatte, war er doch sehr verwundert über die Antworten, denn sie entsprachen der Wahrheit, was eigentlich nicht zu erwarten war. In der Regel erhält man auf solche Fragen grundsätzlich ausschweifende Antworten. Darauf sind die meisten schon trainiert. Also ging er noch einmal persönlich hin um nachzufragen, woher sie diese Informationen denn hätte.

Dabei kam heraus, dass die völlig unsichere und ungeschulte Angestellte des Meldeamtes die Antworten aus dem Internet „runtergeladen“ habe. Tja, das kann passieren, wenn man keine Ahnung hat, was für Quellen man da anklickt. Da kann es schon mal sein, dass man über die Wahrheit stolpert. Da hätte sie doch lieber mal ein paar interne nichtssagende Textbausteine verwendet oder ihren Vorgesetzten gefragt, der hat bestimmt ein paar Viertelwahrheiten auf Lager. Wobei wir einhellig der Meinung sind, dass sie nicht einmal gecheckt hat, was sie da geschrieben hat. Im bin mir ziemlich sicher, sie wird dieses Jahr ziemlich viele „Reichsbürger-Schulungen“ besuchen müssen. Da wird das Gehirn dann so richtig gut durchgewaschen.

Viel Spaß beim Lesen, dieses beeindruckenden Schreibens!!!

Read Full Post »


Hartz IV Jobcenter-Mitarbeiterin von Gericht abgewiesen

Eine Fallmanagerin des Jobcenters in Osterholz-Scharmbeck wehrte sich dagegen, menschenfeindliche Praktiken zu vollstrecken. Jetzt kündigte sie ihre Stelle, ist selbst erwerbslos und muss zudem die Gerichtskosten für ihre Klage gegen die Unmenschlichkeit bezahlen. Die Frau verklagte ihren Arbeitgeber, das Jobcenter, weil dieser sie dazu zwänge, Sanktionen gegen Langzeitarbeitslose zu verhängen. Die Behörde hatte zuvor Eingliederungsvereinbarungen in Serie an Hartz-IV-Empfänger verschickt, ohne zuvor den Einzelfall zu prüfen.

Die Hartz-IV-Abhängigen sollten pauschal mindestens fünf Bewerbungen pro Monat schreiben, ein Praktikum absolvieren und Kinderbetreuung organisieren. Es fand nicht nur keine Prüfung im Einzelfall statt, zu den Empfängern gehörten auch Kranke und Menschen mit Migrationshintergrund, die die Vereinbarung nicht lesen konnten.

Außerdem sollten die Betroffenen eine Lüge unterschreiben, nämlich dass vorher ein Beratungsgespräch stattgefunden hätte, was nicht der Fall war. Individuelle Vereinbarungen gab es nur, wenn jemand widersprach.

Sanktionen bei „Verstoß“
Die Klägerin hätte gegen die Hartz-Abhängigen Sanktionen verhängen müssen, wenn diese gegen die Auflagen verstoßen hätten – also ihnen das Geld kürzen. Sie hielt das für rechtswidrig und gegen die Würde des Menschen, klagte vor dem Arbeitsgericht in Verden.

Das Gericht wies die Klage in erster Instanz ab, mit der Begründung, das Projekt sei jetzt beendet, und sie müsse daher die Sanktionen, um die es in der Klage ging, nicht mehr verhängen.

Die Mitarbeiterin des Jobcenters hält dieses Urteil für falsch, denn wenn Hartz-IV-Abhängige während des Projekts Mittel gestrichen worden seien, hätten sie bei einem weiteren „Verstoß“ höhere Kürzungen in Höhe von 60 % zu befürchten. Als Fallmanagerin hätte sie dann als Folge der standardisierten „Vereinbarung“ höhere Sanktionen verhängen müssen.

Erneute Klage scheitert an Geld
Die jetzt Arbeitslose wäre gerne in Berufung gegangen, vor allem, um diese Praktiken von Jobcentern allgemein juristisch als rechtswidrig anzuerkennen. Sie hat dafür aber kein Geld. Als Verliererin des Verfahrens muss sie circa 3000 Euro abbezahlen, was ihr bereits sehr schwer fällt.

Sie kündigte, damit sie die menschenunwürdigen Sanktionen nicht umsetzen muss. Zudem stand sie an ihrem Arbeitsplatz wegen ihrem Widerstand unter verschärfter Überwachung ihrer Vorgesetzten.

Sie sagt: „Kein Geld der Welt und auch kein unbefristeter Vertrag darf es wert sein, seine Moral und seinen Verstand morgens an der Tür abzugeben.“

Reform innerhalb des Systems?
So merkwürdig es Menschen erscheint, die den Demütigungen, dem Druck und ihrer Rechtlosigkeit im Hartz-IV-System ausgesetzt sind: Auch unter den Mitarbeitern der Jobcenter gibt es manche, die sich ein soziales Gewissen bewahrt haben.

Das Scheitern der Fallmanagerin zeigt aber, wie schwierig es ist, innerhalb eines unmenschlichen Systems Menschlichkeit einzufordern. Nicht nur Hartz-IV-Abhängige, sondern auch ethisch vorbildiche Mitarbeiter der Jobcenter spüren den Terror des Systems ungeschminkt, wenn sie sich zur Wehr setzen.

Solidarität statt Resignation
Der Schritt, gegen eine bestimmte Praxis innerhalb dieses Unterdrückungssystems für die Ärmsten der Armen vor Gericht zu ziehen, ist lobenswert. Zwar gilt es, das Hartz-IV-System in Gänze durch eine menschenwürdige Unterstützung für Erwerbslose zu ersetzen, doch hilft das den Entrechteten im Hier und Jetzt wenig. Deshalb gilt es zumindest, den schlimmsten Drangsalierungen etwas entgegen zu setzen.

Das hat die Fallmanagerin aus Osterholz-Scharmbeck getan. Ihr Widerstand wurde vom Jobcenter und Arbeitsgericht zermahlen. Das hinterlässt leider die bittere Botschaft: Versucht gar nicht erst, Kritik zu üben.

Statt jetzt aber den Kopf einzuziehen, gebührt der mutigen Frau, die den Kampf gegen die Unterdrückung aufnahm, Solidarität. (Dr. Utz Anhalt)

 Bild: Innovated Captures-fotolia
.
….danke an Heike B.
.
Gruß an die Fallmanagerin
Der Honigmann
.

Read Full Post »


erdkugel-drahtDer künftige US-Präsident Donald Trump plant keine sofortige Aufhebung der Russland-Sanktionen, die sein Vorgänger Barack Obama eingeführt hat, erwägt aber mittelfristig die Sanktionen zu beenden. Dies erklärte er in einem Gespräch mit der Zeitung „The Wall Street Journal“.

Die Sanktionen sollten noch eine gewisse Zeit lang aufrechterhalten bleiben. „Wenn wir aber miteinander auskommen und Russland uns wirklich hilft, warum brauchen wir dann Sanktionen? Wenn jemand großartige Dinge gemeinsam tut?“ sagte Trump gegenüber der Zeitung.

Trump hatte während des Wahlkampfes mehrmals betont, er wolle mit Russland kooperieren. Der scheidende US-Präsident Barack Obama hatte Ende 2016 die russischen Geheimdienste GRU und FSB für Cyberattacken verantwortlich gemacht und gegen diese und sieben weitere russische Organisationen und Privatpersonen Sanktionen verhängt. Darüber hinaus stempelte Obama 35 russische Diplomaten als Agenten ab und verwies sie des Landes. Auf seine Anordnung hin wurden zwei russische Niederlassungen in New York und Maryland geschlossen.

Am 6. Januar veröffentlichten die US-Geheimdienste CIA, FBI und NSA einen Bericht, der die Vorwürfe gegen Russland stützen soll. Dieser enthält jedoch– unter Verweis auf die Geheimhaltung – keine Fakten, die als Beweise dienen könnten.

Die Schlüsse über Russlands „geheime Einflussnahme“ auf die Wahlen sind aus Berichten des russischen Fernsehens und aus Beiträgen in den sozialen Netzwerken gezogen worden. Die Hälfte dieses Berichtes ist dem TV-Sender RT und der Agentur Sputnik gewidmet, wobei die Angaben zu RT hauptsächlich aus der Zeit von vor fünf Jahren stammen. Am vergangenen Freitag verlängerte Obama die im März 2014 wegen der Krim und der Lage in der Ukraine eingeführten Sanktionen gegen Russland um ein weiteres Jahr.

Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20170114314114635-trump-vorbedingungen-abschaffung-sanktionen-russland/

.
Gruß an die Zukunft
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Der Ostmärker

.

Gruß an die Wahrheiten

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


Sinkende Lebenserwartung durch andere Eßgewohnheiten

Die Leute wurden damals so krank, daß sie früher starben durch ihre Ernährung. Von den Römern hatte man den Wein bekommen, der sobald wie möglich auch in Frankreich und Deutschland angebaut wurde, um eine flächendeckende Versorgung zu garantieren. Sowohl kirchlich als auch weltlich wurde das Getränk etwa so propagiert wie heute Colagetränke. In jeder Gastwirtschaft gab es Wein, Soldaten und Handelsreisende hatten immer einen Vorrat dabei, und bald hatte auch jedermann, der etwas auf sich hielt, seine Auswahl an Weinen. Wein wurde auch in Schläuchen mit sich herumgetragen. Im Mittelalter sollen die Leute ständig betrunken gewesen sein, weil sie statt Wasser Wein tranken, wann immer sie durstig gewesen sind (Marquardt 2005, Dombrowsky 2001).

Die Alkoholpropaganda wurde unterstützt durch das immer schlechter werdende Trinkwasser. Konnten die nackten Einheimischen früher ohne Sorgen süßes Wasser aus jedem Bach trinken, so verdarb ihnen die Einführung des Ledergerberei nun den Appetit auf das Wasser. Sie bekamen nun Kleidung und Leder für alle möglichen Anwendungen, das war etwas, was sie bisher gar nicht gebraucht hatten. Noch bis ins Spätmittelalter galt Nacktheit als etwas Natürliches. Erst die Kirche drückte in beständiger Propaganda ein Schamgefühl durch, das zunächst nur widerstrebend angenommen wurde und wenigstens dort vergessen wurde, wo es mit praktischen Erwägungen kollidierte. Noch bis ins 15. Jahrhundert hielt sich beispielsweise die Sitte, den Weg zum und vom Badehaus nackt zurückzulegen, denn so brauchte man seine Kleidung nicht zu verstauen und brauchte sich nicht abzutrocknen. Auch geschlafen wurde damals generell nackt, auch wenn Gäste in der Schlafstube waren. Die Einführung der Kleidung verseuchte zuallererst das Trinkwasser. Vor allem die aufkommenden Gerbereien sandten gefährliche Leichengifte aus den Tierhäuten den Bach hinunter. Der alkoholhaltige und saure Wein war die gesündere Alternative als das Abwasser.

Auch den Getreideanbau führten die Römer ein. In den Gegenden, in denen es für den Weinanbau zu kalt war, brauchten sie ein entsprechendes alkoholisches Getränk, um die Einheimischen wie auch ihre eigenen Söldner unter Kontrolle zu halten (Finouist 2005). Es waren also nicht die Einheimischen, die Bier gebraut hatten, sondern auch das Bier ist eine unwillkommene Modedroge gewesen.

Eichelbrot

Eichelbrot

Die Römer propagierten außerdem Brot aus Getreide, ebenso verheerend für die Gesundheit. Mühlen zu Mahlen waren bereits vorhanden, da man früher aus Eicheln ein Brot gebacken hatte (Pollmer u. a. 2001). Die Eichenwälder der Briten, Kelten, und Germanen wurden abgeholzt, der genaue Anlaß ist nicht mehr festzustellen. Aber sicherlich sollte dies die Ernährungsumstellung unterstützen, denn die hochbasischen Eicheln waren damals ein Grundnahrungsmittel. Das Verschwinden der Eichenwälder schwächte auch gleichzeitig die Position der Druiden (dru (kelt.) = Eiche), (Schubert 2001). Es ist bekannt, daß die Lebenserwartung sank, als die Menschen zum Brot aus Getreide übergingen. Pollmer (2001) ist der Ansicht, daß man aus purer Not „ins Gras gebissen“ habe, weil keine Eicheln mehr da gewesen seien. Er vermutet, daß durch den Schiffbau zu Wikinger- und Römerzeiten einfach der Holzbedarf zu gigantisch gewesen sei.

Umerziehung: vom basischen Eichelbrot zum krankmachenden Getreide

Für eine gut durchdachte Umerziehungsmaßnahme spricht dagegen die Tatsache, daß man in die wenigen noch verbliebenen Eichenwälder die Schweine zum Mästen getrieben hat, die man durch das neue System zu halten begonnen hatte. Der genaue Anlaß des weitgehenden Verschwindens der Eichenwälder ist nicht mehr festzustellen, dagegen ist eine Tatsache, daß die Menschen seit dieser Zeit nicht mehr wissen, wie man aus Eicheln Brot backt und eher ihre Schweine als sich selbst mit den Eicheln füttern. Die Menschen dagegen aßen nun hauptsächlich Getreide und Fleisch in jeglicher Form. Brot wurde zum neuen Grundnahrungsmittel für eine ganz lange Zeit. Der Durchschnittsverbrauch an Brot war damals 1,5 kg pro Person und Tag. Fast jeder Landbewohner hatte seine Masttiere, und wenn es nur Geflügel und ein paar Kaninchen waren. Man buk Brot auf Vorrat und versuchte, das Fleisch durch Räuchern und Pökeln haltbar zu machen. Begannen die Sachen zu schimmeln, aß man sie dennoch. Folge war eine völlig orientierungslose, kranke, aggressive, dumme und hässliche Bevölkerung. Der Pöbel war geboren, der Mob. Das war so ungefähr das Bild, was die meisten Leute heute noch vom finsteren Mittelalter haben, eine unfreundliche, böse Zeit. Nur war es historisch nicht das Mittelalter, allenfalls das Spätmittelalter, sondern hauptsächlich die Jahrhunderte zwischen 1200 und 1700.

Eichelbrot Rezept von kochwiki.org
http://www.kochwiki.org/wiki/Eichelbrot

Der Wald hat vieles mehr an Lebensmittel zu bieten, als die meisten von uns wissen. So sind nicht nur Pilze oder Beeren schmackhafte Waldfrüchte, auch Eicheln sind schnell gesammelt, lassen sich hervorragend verarbeiten und gibt es beinahe im Überfluss in unseren Wäldern.

Aus zu einer Art Mehl verarbeiteten Eicheln lässt sich so ein köstlich schmackhaftes und würziges Eichelbrot backen, das sich, da glutenfrei, hervorragend für Allergiker eignet. Ausprobieren lohnt, und jeder, der es kostet, wird überrascht sein, welch schmackhaftes und gutes Brot aus den meist unbeachteten Früchten gebacken werden kann.

https://exsuscitati.wordpress.com/2015/09/17/was-war-vor-dem-dumm-machenden-brot-eichelbrot/

.

Gruß an die Gesundlebenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Oliver Twist kämpft sich durchs Leben der Londoner Unterschicht. Eines Tages fällt er der Gaunerbande des alten Fagin in die Hände und wird zum Stehlen gezwungen. Als er sich erwischen lässt, muss Oliver ins Gefängnis. Nach seiner Entlassung wartet die Bande bereits auf ihn. Doch dann taucht der mysteriöse Mr. Brownlow auf…

Read Full Post »


Das Jahr ist klein und liegt noch in der Wiege.
Der Weihnachtsmann ging heim in seinen Wald.
Doch riecht es noch nach Krapfen auf der Stiege.
Das Jahr ist klein und liegt noch in der Wiege.
Man steht am Fenster und wird langsam alt.

Die Amseln frieren. amsel-hahn
Und die Krähen darben.
Und auch der Mensch hat seine liebe Not.
Die leeren Felder sehnen sich nach Garben.
Die Welt ist schwarz und weiß und ohne Farben.
Und wär so gerne gelb und blau und rot.

Umringt von Kindern wie der Rattenfänger,
tanzt auf dem Eise stolz der Januar.
Der Bussard zieht die Kreise eng und enger.
Es heißt, die Tage würden wieder länger.
Man merkt es nicht. Und es ist trotzdem wahr.

Die Wolken bringen Schnee aus fremden Ländern.
Und niemand hält sie auf und fordert Zoll.
Silvester hörte man’s auf allen Sendern,
dass sich auch unterm Himmel manches ändern
und, außer uns, viel besser werden soll.

Das Jahr ist klein und liegt noch in der Wiege.
Und ist doch hunderttausend Jahre alt.
Es träumt von Frieden. Oder träumt’s vom Kriege?
Das Jahr ist klein und liegt noch in der Wiege.
Und stirbt in einem Jahr. Und das ist bald.

Erich Kästner

.

Gruß an den Winter

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Erika Steinbach ist aus der CDU ausgetreten, denn Kanzlerin Merkel habe mit der Grenzöffnung gegen geltendes Recht verstoßen, das Asylrecht sei missbraucht worden: „Ein erheblicher Teil der Menschen, die kamen, sind keine Flüchtlinge im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention.“

Aus Protest gegen die Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin tritt die Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach aus der CDU aus. „Würde ich aktuell CDU wählen? Nein. Würde ich heutzutage gar in die CDU eintreten? Nein. Daraus kann ich nur die ehrliche Schlussfolgerung ziehen, die CDU zu verlassen“, sagte Steinbach der „Welt am Sonntag“.

 Steinbach, die Sprecherin für Menschenrechte ihrer Fraktion ist und deren Vorstand angehört, beklagt, Merkel habe mit der Grenzöffnung im Herbst 2015 gegen geltendes Recht verstoßen: „Dass monatelang Menschen unidentifiziert mit Bussen und Zügen über die Grenze geschafft wurden, war keine Ausnahme, sondern eine gewollte Maßnahme entgegen unserer gesetzlichen Regelungen und entgegen EU-Verträgen.“

„Menschen, die mit der Migrationspolitik hadern, werde ich vertreten“

Ihr Bundestagsmandat will Erika Steinbach aber behalten: „Ein erheblicher Teil der Bürgerinnen und Bürger, die mir ihre Stimme anvertraut haben, hadern zutiefst mit der praktisch über Nacht eingeleiteten Migrationspolitik. Diese Wähler werde ich bis zum Ende der Legislaturperiode im Bundestag vertreten.“

Steinbach unterstellt der Bundesregierung, absichtlich illegale Einwanderung zu fördern: „Beim Bundesamt für Migration sind Tausende von Pässen als gefälscht identifiziert worden, ohne dass die rechtlich vorgesehenen Konsequenzen für die jeweiligen Migranten gezogen worden wären. Ein solches Ignorieren unseres Rechts wagt keine Bundesbehörde auf eigene Verantwortung. Da steht ein politischer Wille dahinter. Am Recht vorbei.“

Das Asylrecht sei missbraucht worden, so Steinbach: „Ein erheblicher Teil der Menschen, die kamen, sind keine Flüchtlinge im Sinne der Genfer Flüchtlingskonvention.“

 Die Folgen für Deutschland seien dramatisch, warnt Steinbach: „Mit den Migranten kamen nicht nur Schutzsuchende ins Land, sondern, wie viele von Anbeginn an gewarnt haben, auch Terroristen. Unsere Sicherheitslage hat sich seit der Grenzöffnung signifikant verschlechtert.“

CDU passte sich nach Links an – Konservatives wurde gezielt stigmatisiert

Auch bei der Energiewende und der Euro-Rettung habe sich die Kanzlerin über geltendes Recht hinweg gesetzt, ohne dass das Parlament sie daran gehindert hätte, meint Steinbach: „Beunruhigenderweise gibt es zu den angesprochenen Politikfeldern praktisch keine Opposition mehr im Deutschen Bundestag. Die Bundesregierung kann und konnte diese Art der Politik nur betreiben, weil sie den linken Teil des Parlaments weitgehend auf ihrer Seite hat.“

Bedenken seien lediglich von Abgeordneten der CDU und der CSU geäußert worden: „Bei uns gab es in den Fraktionssitzungen sehr kontroverse Debatten. Letztlich hat die Unionsfraktion aber mit Volker Kauder einen Vorsitzenden, der sich als Vollzugsbeamter der Kanzlerin versteht.“

 Die frühere Präsidentin des Bundes der Vertriebenen ist in Frankfurt am Main siebenmal direkt in den Bundestag gewählt worden. Sie gehört zum hessischen Landesverband, der innerhalb der CDU früher als konservativ galt.

Heute regiert die CDU in Hessen gemeinsam mit den Grünen. Steinbach beklagt, die Programmatik der CDU sei bewusst verändert worden. „Das konservative Element ist Schritt um Schritt gezielt marginalisiert, ja stigmatisiert worden.“

In der Gesellschaftspolitik habe sich die CDU einem linken Zeitgeist angepasst und Alleinstellungsmerkmal aufgegeben.

Deshalb sei eine neue Partei entstanden:“Die AfD greift heute Themen auf, die in den vergangenen Jahren defizitär geworden sind. Und: sie ist auch Fleisch vom Fleisch der CDU!“

In die AfD will Steinbach trotzdem vorerst nicht eintreten. „Aber ich hoffe, dass die AfD in den Bundestag einzieht, damit es dort endlich wieder eine Opposition gibt. Nur so bleibt die Demokratie lebendig.“ (dts)

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bundestagsabgeordnete-steinbach-verlaesst-cdu-a2024137.html

.

Gruß an die Mutigen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Bereits seit geraumer Zeit wird es für Kunden zunehmend schwierig, ihr Kleingeld kostenlos bei Finanzinstituten einzuzahlen. In Hannover greift die erste Bank nun durch und verweigert die Annahme von Geldmünzen – bis auf wenige Ausnahmen – komplett.

 Wer in Hannover Kunde bei der Sparda-Bank ist, kann sein Kleingeld nun nur noch in zwei großen Filialen einzahlen. In den anderen 23 Geschäftsstellen wird die Annahme von Münzen verweigert. Eine Sprecherin bestätigte dies gegenüber der „BILD“-Zeitung.
Offiziell führt man von Seiten des Instituts die Kundenstruktur als Grund für die restriktive Maßnahme an. Demnach soll nur ein Bruchteil der Sparda-Kunden überhaupt Bedarf an der Dienstleistung „Bargeldeinzahlung“ haben (Bargeldlos und überwacht: die Schlinge zieht sich enger).

Tatsächlich sei dies nur für rund ein Prozent der Kunden von Interesse – der Großteil des Klientels bestehe hingegen aus Privatkunden, die – anders als viele Selbständige – ihre Tageseinnahmen nicht bei der Bank einliefern müssten.

Tatsächlich dürfte aber noch eine andere Tatsache die Komplettverweigerung von Münzannahmen begünstigt haben: Für Banken ist die Annahme und Verwahrung von Münzgeld schlicht zu teuer.

Daran ist insbesondere eine EU-Verordnung aus dem Jahr 2015 schuld, die vorsieht, dass Institute das Münzgeld auf Falschgeld prüfen müssen. Dazu müssen sich die Banken entsprechende Zählmaschinen anschaffen – die Kosten für die Automaten liegen im sechsstelligen Bereich („Illusionsgeld“: Ihre Bank verleiht Ihnen nur Luft, ein paar Zahlen auf dem Bildschirm!).

Auch viele andere Banken in Deutschland behandeln die Annahme von Münzen in den letzten Monaten deutlich restriktiver. So werden bei der Sparkasse Köln/Bonn 3 Euro fällig, die Volksbank Berlin kassiert 5,5 Prozent des Betrags.

In der Regel fallen für Bankkunden Gebühren an, wenn sie Kleingeld bei ihrem Institut einzahlen – in vielen Filialen können nur Kunden unter 18 Jahren und Kunden, die unter einer bestimmten Maximalsumme im Jahr bleiben, ihr Kleingeld loswerden. Für alle anderen werden nach Einzahlungshöhe oder -häufigkeit Gebühren fällig.

Bargeldlos zum gechipten Kontosklaven: Bargeldverbot und das Ende unserer Freiheit

Erich Hambach im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Bargeld ade, Scheiden tut weh! Nur Bares ist Wahres, heißt es im Volksmund. Gerade in Deutschland geht ohne Bargeld heute immer noch nicht viel. Aber wer weiß wie lange noch?

Denn nachdem es fast in allen Mitgliedstaaten der EU Obergrenzen für Bargeldgeschäfte gibt, soll auch in Deutschland eine solche Grenze eingeführt werden. Dann wäre jeder Kaufvorgang völlig transparent und die „geheimen“ digitalen Akten über uns wohl vollständig.

Um so mehr verwundert es, daß die geplante, vollständige Abschaffung unseres Bargeldes, von langer Hand geplant, kurz vor der Tür steht und sich kaum Widerstand regt. Wie kann das sein?

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt widmet sich der Autor Erich Hambach dieser Frage und stellt fest: „An dieser Stelle darf ich zunächst eindeutig klarstellen, daß mir durchaus klar ist: Unser Bargeld, die Euronoten sind nicht mehr (aber auch nicht weniger) als bedruckte Zettel ohne einen inneren Wert, aber dennoch können wir damit Dinge oder Leistungen kaufen und Rechnungen bezahlen, weil es eben funktioniert. Cash ist eben King!“

Nebenbei bemerkt ist nur das Bargeld, welches sich in unserem Besitz befindet auch wirklich unser Eigentum! Bankguthaben, z.B. auf dem Konto, ist lediglich ein Kredit welchen wir der Bank gegeben haben. Auf das Kontoguthaben haben wir nur einen Anspruch! Und wenn es eng wird, wollen die Menschen ihr Geld eben von der Bank holen.

Deshalb will die Finanzindustrie (mit Hilfe der Politik) das Bargeld ja auch abschaffen. Denn Bargeld ist nach Ansicht der Notenbanken und zahlreicher Ökonomen, wie z.B. Ken Rogoff, der letzte Feind der Negativzinsen.

Gibt es also kein Bargeld mehr, so können wir es eben auch nicht mehr vom Konto abheben. Es bleibt dann nur noch die Möglichkeit zuzusehen wie Ihr Guthaben durch Negativzinsen und andere „Gebühren“ dahinschmilzt, wie Eis in der Sonne. Ansonsten bliebe nur noch (in vielen Fällen oft sinnloses) Konsumieren, … kaufen, kaufen, kaufen.

Und neben der eben beschriebenen schleichenden Enteignung durch die Negativzinsen ist dann auch für „Vater“ Staat Tür und Tor geöffnet für alle Formen der Zwangsenteignung. Wer diese dem Staat nicht zutraut, möge die Australier oder Spanier fragen, dort gibt es seit einiger Zeit Strafsteuern auf Bankguthaben.

Vielleicht wird es also doch Zeit, sich von der heimatlichen Couch zu erheben und etwas gegen die Abschaffung des Bargeldes zu unternehmen? Worauf warten wir also noch?

Nicht zu vergessen in diesem Zusammenhang sind die Themen BIG DATA & BIG BROTHER (George Orwell läßt grüßen). Ohne Bargeld können wir alle bald nur noch mit Plastikgeld oder anderen Formen digitaler Währungen und Zahlvorgänge kaufen oder verkaufen bzw. Rechnungen bezahlen, wenn es nach dem Willen der Finanz-Elite geht. Alle Bezahlvorgänge sind dann vollständig nachvollziehbar und in sogenannten digitalen Akten, die es über jeden von uns Bürgern bereits gibt, gespeichert.

Privatsphäre und freie Selbstbestimmung im Konsumbereich wären dann Geschichte. Auf diese Informationen haben alle sogenannten „Ämter“ und andere jederzeit Zugriff (Bargeldlos und überwacht: die Schlinge zieht sich enger).

Wir werden zu vollständig gläsernen Kontosklaven, immer kontrolliert und überwacht. Bald soll es in der Folge „Bank“-Guthaben nur noch auf digitalen Speichermedien geben, wie z.B. den RFID-Chips. Diese Technologie ist längst da und ausgereift (Warum nach dem Bargeldverbot jeder einen RFID Chip bekommen soll (Video)).

Die sogenannte Finanz-Elite verfolgt den Plan alle Menschen zu chipen ebenfalls mit Hochdruck. Dann hätten wir unser „Geld“ und die wichtigsten Daten zwar sozusagen immer „dabei“ mit dem Chip unter der Haut.

Wollen wir das? Unsere „Geld“- Guthaben und andere Daten immer „sichtbar“ im System und wir alle kontrolliert und steuerbar? Eine Welt ohne Bargeld sollten wir uns lieber nicht wünschen. Dies sollten wir verhindern und für den Erhalt unseres Bargeldes und damit für einen Rest persönlicher Freiheit einsetzen.

Video:

.
Gruß an den Euro-Crash
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Jochen Kopp

Für die große Zahl seiner Leser im In- und Ausland, für seine Freunde und Kollegen ist es nahezu unvorstellbar: Udo Ulfkottes Stimme ist für immer verstummt. Wenige Tage vor seinem 57. Geburtstag erlag der engagierte Journalist und Autor am 13. Januar 2017 einem Herzversagen. Die Menschen, die ihn kannten und schätzten, traf diese Nachricht wie ein Schock. Mit seinem plötzlichen Tod verlieren alle, die eine Alternative zum politischen und publizistischen Mainstream suchten, einen unerschrockenen, mutigen Protagonisten. Der Kopp Verlag verliert einen seiner erfolgreichsten Bestsellerautoren und ich persönlich einen guten Freund.

 

Der promovierte Politikwissenschaftler arbeitete viele Jahre im Auslandsressort der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Er bereiste über 60 Staaten. Durch seine zahllosen Aufenthalte im Nahen und Mittleren Osten galt er als vorzüglicher Kenner der Situation in den islamischen Regionen. Im Gegensatz zu den meisten seiner Kritiker, die seine Arbeit zu diskreditieren suchten, kannte Udo Ulfkotte den Islam und viele islamische Staaten sehr genau. Schon in einem frühen Stadium warnte der Journalist und Buchautor vor einer Islamisierung Deutschlands und Europas. Vieles von dem, wovor er in seinen bereits vor vielen Jahren erschienenen Büchern warnte, ist heute Realität.

Udo Ulfkotte veröffentlichte seine Bücher in einigen der renommiertesten Verlage Deutschlands, in den letzten Jahren ausschließlich im Kopp Verlag. Nahezu alle seine Werke wurden Bestseller. Zu seinen größten Erfolgen zählte das 2014 erschienene Buch »Gekaufte Journalisten«, das über ein Jahr lang auf der Spiegel-Bestseller-Liste stand und in mehrere Sprachen übersetzt wurde.

Doch war Udo Ulfkotte nicht nur als Buchautor und Journalist angesehen. Wegen seiner klaren Sprache und weil er nie ein Blatt vor den Mund nahm, wurde er in zahlreiche TV-Talkshows und zu Vorträgen eingeladen. Zu seinen letzten großen Auftritten gehörte seine viel beachtete Rede auf dem ersten großen KOPP-Kongress in Stuttgart im Herbst 2016. Überdies war Ulfkotte seit vielen Jahren Chefredakteur des Informationsdienstes Kopp Exklusiv.

Obwohl es mit seiner Gesundheit schon seit einiger Zeit nicht mehr zum besten stand, ließ sich Udo Ulfkotte davon ebenso wenig bremsen, wie von den oft mehr als unfairen Angriffen seiner Gegner. Engagiert wie immer veröffentlichte er in den letzten Monaten noch Bücher, verfasste Zeitungsbeiträge und gab Interviews für in-und ausländische Medien. Beinahe bis in die letzten Minuten seines Lebens saß Udo Ulfkotte an seinem Schreibtisch und arbeitete. Viele Projekte und Ideen wollte er noch verwirklichen. Doch dann wurde er jäh aus dem Leben gerissen. Oder, um Friedrich von Schiller zu zitieren:

»Rasch tritt der Tod den Menschen an, es ist ihm keine Frist gegeben; es stürzt ihn mitten aus der Bahn, es reißt ihn fort vom vollen Leben«.

Der Kopp Verlag, seine Freunde und Kollegen werden Udo Ulfkotte ein ehrendes Andenken bewahren. Wir verneigen uns vor dem Toten.

Jochen Kopp

Rottenburg im Januar 2017

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/jochen-kopp/in-memoriam-dr-udo-ulfkotte-196-2-17-.html;jsessionid=F7D829DFC3E67B69829ACF4394D0A2E6

.

Wir schließen uns dem an

Der Honigmann

.

Read Full Post »


„Was muss denn noch alles geschehen?“, fragt sich die Mutter des Gewaltopfers. Justitia stellte sich blind und taub. Foto: unzensuriert.at

„Was muss denn noch alles geschehen?“, fragt sich die Mutter des Gewaltopfers. Justitia stellte sich blind und taub.
Foto: unzensuriert.at

Was muss man, bzw. ein Asylwerber, in Österreich anstellen, um für längere Zeit hinter Gittern zu landen? Jemanden ins Koma zu prügeln, genügt jedenfalls nicht.

Asylwerber schlägt sein Opfer beinahe tot

Im Oktober letzten Jahres lehnte eine junge Frau im oberösterreichischen Ort Regau es ab, einem kosovarischen Asylwerber eine Zigarette zu geben. Daraufhin rastete dieser aus, prügelte auf ihren dabei anwesenden Freund, den 24-jährigen Maschinenbautechniker M. Sch. ein und trat dem bereits auf dem Boden Liegenden wuchtig gegen den Kopf. Nach Einschätzung der Ärzte hätten die Fußtritte für das Opfer tödlich sein können. Herr Sch. überlebte, leidet nach Aussage seiner Mutter aber an Angstzuständen, Albträumen, Atembeschwerden und furchtbaren Kopfschmerzen. Sein Leben wird wohl nie wieder so sein, wie es einmal war.

Richterin fällt mildes Urteil

Für Richterin Ulrike Nill und die 3 Schöffen scheint die Gewaltorgie des Kosovaren allerdings keine nennenswerte Straftat gewesen zu sein. Auch das Einschmuggeln eines Schlagringes in die Zelle und eine Schlägerei in der Gefängnisküche dürften sich nicht als sonderlich strafverschärfend ausgewirkt haben. Gerade einmal 18 Monate Haft, davon 14 Monate auf drei Jahre zur Bewährung ausgesetzt, lautete nun das Urteil wegen absichtlicher schwerer Körperverletzung und Verstoß gegen das Waffengesetz.

Drei Monate Untersuchungshaft werden ihm angerechnet. Das heißt, in nur einem Monat ist der Gewalttäter wieder auf freiem Fuß. Weiters wurde er zur Zahlung von 5.000 Euro Schmerzensgeld verurteilt und er muss sich (auf Steuerzahlerkosten) einen Psychiater suchen, der ihn wegen seiner Aggressionen behandeln soll. Zwei Kumpane des Kosovaren, die ihm bei der Tat zugesehen hatten, gingen straffrei aus.

Das Urteil löste bei dem Angeklagten einen Freudensprung aus.

Mutter des Opfers brach in Tränen aus

Wie Wochenblick-Redakteurin Kornelia Kirchweger berichtet, sorgte das milde Urteil bei den Eltern von Herrn Sch. für verständnisloses Kopfschütteln. „Das ist Österreich“, kommentierte die Mutter von Herrn Sch. den Ausgang des Prozesses. „Was muss denn noch alles geschehen?“, fragt sie sich. Und mit Tränen in den Augen schilderte sie der Redakteurin, wie ihr Sohn aus dem Koma erwachte und wie er unter den Folgen der Gewalttat leidet.

Täter lacht, Opfer leidet

In einem Monat ist der Gewalttäter also wieder ein freier Mann. Wahrscheinlich ist es nur eine Frage der Zeit, bis er erneut zuschlägt. Sein nächstes Opfer kann sich dann bei Richterin Ulrike Nill  bedanken, die den Kosovaren schnellstens wieder auf freien Fuß gesetzt hat, und nicht zuletzt bei den österreichischen Behörden, die den Schläger nach Verbüßung seiner kurzen Strafhaft wahrscheinlich nicht umgehend in Schubhaft nehmen werden, um ihn schleunigst in den Kosovo zu remigrieren.

Und das Opfer ? Herr Sch. wird voraussichtlich ein Leben lang seelisch und körperlich an den Folgen der Prügelorgie leiden. Vom zugesprochenen Schmerzensgeld wird er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit keinen einzigen Euro sehen.

Nachdem er bereits Opfer eines amtsbekannten Gewalttäters geworden war, musste er sich nun auch noch von einer Richterin, die sich mehr um das Befinden des Straftäters sorgte, verhöhnen lassen.

https://www.unzensuriert.at/content/0022884-Richterin-verhoehnt-Opfer-Asylwerber-pruegelte-Oberoesterreicher-ins-Koma-und-muss

.

Gruß an die befehlsempfangende Justizia

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


Für alle Links gilt, dass ich keinen Einfluss auf die Gestaltung und Inhalte der verlinkten Seiten habe. Ich distanziere mich ausdrücklich von allen Inhalten dieser Seiten. Ferner weise ich darauf hin, dass ich keine Verantwortung für die Inhalte der Seiten trage.

m8y1 WSDV

.

Gruß an die erkannten Täuscher

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Im Verlauf der Menschheitsgeschichte war in vielen Kulturen bekannt, dass bestimmte Kolloide – das sind Lösungen, in denen sich eine Substanz auf mikroskopischer Ebene gleichmäßig in einer anderen Substanz verteilt – medizinisch wirksam waren.

 Und wenn eine Substanz schon in ihrem natürlichen Zustand nachgewiesene heilende Eigenschaften besaß, dann würde ihre kolloidale Form, bei der die Oberfläche vergrößert und die Absorption verbessert ist, diese Eigenschaften verstärken.
Es folgt eine Liste von drei bekannten Kolloiden, die uns heute zur Verfügung stehen, und der Krankheiten und Beschwerden, gegen die sie wirken können. Die meisten Leser kennen wahrscheinlich das kolloidale Silber, aber die beiden anderen sind vielleicht neu für Sie.

Kolloidales Silber – Infektionen aller Art

Die antibakteriellen, antimikrobiellen und antimykotischen Eigenschaften von Silber sind seit Jahrhunderten bekannt. In vielen antiken Kulturen, beispielsweise bei den Persern und Babyloniern, wurde das Wasser konserviert, indem es in silbernen Gefäßen aufbewahrt wurde.

Erst Anfang des 20. Jahrhunderts wurde Silber in seiner kolloidalen Form als medizinisches Hilfsmittel weithin bekannt.

Der größte Nutzen von kolloidalem Silber ist seine Kraft, die Vermehrung von Bakterien im Körper zu verhindern und sie schließlich vollkommen auszuschalten. Wenn Sie beispielsweise an einer Erkältung oder Magengrippe leiden, so können ein paar Teelöffel kolloidales Silber helfen, die Infektion zu bekämpfen.

Darüber hinaus kann kolloidales Silber auch äußerlich angewendet werden. Wunde Stellen oder eine Infektion am Fuß können direkt mit Silber betröpfelt werden. Es scheint keine einzige Infektion zu geben, gegen die kolloidales Silber nicht wirken kann; es ist sogar bekannt dafür, Supererreger auszuschalten (Heilende Wirkung von kolloidalem Silber – zehn Beispiele).

Kolloidales Gold – kognitive Dysfunktion

Im Vergleich zu kolloidalem Silber ist kolloidales Gold – feine, in Wasser gelöste Goldpartikel – weniger bekannt, aber vom medizinischen Standpunkt genauso wirksam, allerdings auf völlig anderem Gebiet. Anders als kolloidales Silber, das ausschließlich gegen körperliche Leiden wirkt, hilft kolloidales Gold bei Denkstörungen und anderen kognitiven Problemen.

Studien haben gezeigt, dass die langfristige Einnahme von kolloidalem Gold den IQ erhöhen kann. Laut einer im Journal of Frontier Sciences veröffentlichten Studie steigerten Teilnehmer, die einen Monat lang täglich 30 mg kolloidales Gold einnahmen, ihren IQ-Wert um 20 Prozent.

Diese Untersuchung stützt die Behauptung einzelner Anwender, die oft berichten, die Langzeiteinnahme von kolloidalem Gold übe offenbar eine »defragmentierende« Wirkung auf den Geist aus; Gedächtnis und Konzentration seien deutlich besser.

Bei einer Studie, die in der Zeitschrift Pharmacognosy Research veröffentlicht wurde, entdeckten die Forscher sogar, dass Gold-Nanopartikel wirksame Antidepressiva sind, die die Stimmung merklich aufhellen können (Kolloidales Gold: Entdecken Sie eines der großartigsten Heil- und Verjüngungsmittel (Video)).

Kolloidaler Hafer – Hautleiden

Hafer wird seit Urzeiten zur Reinigung und Beruhigung der Haut angewendet. Heute versteht die Wissenschaft auch die Gründe dafür: Hafer enthält sehr viel Beta-Glucane.

Das sind Polysaccharide, die die Kollagenablagerung anregen und entzündliche Prozesse der Haut mindern können. Es ist also keine Überraschung, dass Hafer-Kolloide, die seit 1945 im Handel sind, ebenfalls diese positive Wirkung zeigen.

Anders als kolloidales Silber und Gold, die oral eingenommen werden, wird kolloidaler Hafer normalerweise dem Badewasser zugegeben, so dass er in die Poren eindringen und Toxine aus der Haut ziehen kann. Zu den Hautleiden, gegen die er wirksam ist, zählen Ekzeme, Schuppenflechte, Sonnenbrand, Akne, Windelausschlag, Ausschlag durch Giftefeu, Windpocken und viele andere.

Hafer-Kolloidale (besonders die aus organischem glutenfreien Hafer) sind auch nährend und sie wirken verjüngend – also können auch Menschen ohne Hautleiden davon profitieren (Der Heilungscode der Natur: Die verborgenen Kräfte von Pflanzen und Tieren entdecken (Video)).

(Ionic Pulser Pro: Kolloidales Silber selber herstellen)


(Links: Colloidmaster CM1000 Vollautomatischer Kolloidgenerator: Die neue Generation der Kolloid-Generatoren und rechts Goldelektroden für den Ionic Pulser 1 Paar: Goldelektroden aus medizinisch reinem Gold)

http://www.pravda-tv.com/2017/01/gold-silber-und-hafer-drei-hilfreiche-kolloide-und-die-beschwerden-gegen-die-sie-helfen-koennen/

.

Gruß an die Studien

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Foto: Screenshot Facebook, Jan Boucek / Bildkomposition „Wochenblick“

Auf Facebook verbreitet sich gerade ein erschütterndes Gewalt-Video wie ein Virus. Das Video, das u.a. von einem tschechischen Nutzer veröffentlicht wurde, ist bereits über 7.000mal geteilt worden.

Trotz der brutalen Szenen scheint die dargestellte Gewalt viele Nutzer geradezu magisch anzuziehen.

Sie krümmt sich vor Schmerz

Auf dem Schock-Video ist ein Mann zu sehen, wie er eine Frau zu Boden drückt, sie an den Haaren zerrt. Dann prügelt er mit einem Stock mehrfach auf sie ein.

Die Frau scheint sich vor Schmerzen zu krümmen, während Passanten regungslos um sie herum stehen. Dann schleift sie der Mann brutal an den Füßen den Boden entlang. Wo und wann das Video aufgenommen wurde, ist nicht bekannt.

Schlimme Gewalt

Viele tschechische, aber auch deutsche Nutzer teilten das Horror-Video auf Facebook:


++++

https://www.wochenblick.at/abscheuliches-gewalt-video-aufgetaucht/

.

Gruß an die Veröffentlicher

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Anfang des 19. Jahrhunderts erwarb der bayerische König Ludwig die Mumie der Henut Tani, Herrin der 21. Dynastie (ca. 1.000 v.u.Z.). Die Mumie ist seither im Bayerischen Museum in München ausgestellt.

 „1992 wurde am Institut für Anthropologie und Humangenetik der Universität München ein Forschungsprojekt gestartet, dem F. Parsche, W. Pirsig und die Toxikologin Dr. Svetlana Balabanova vom Institut für Rechtsmedizin der Universität Ulm angehörten.“  (Die Kenntnis Amerikas, der Arktis, der Antarktis und Australiens auf alten Karten von Dr. Christine Pellech)
Nun konnte Dr. S. Balabanova in den Gewebeproben, in den Haaren und mittels eines Tests unumstößlich nachweisen, dass die Altägypter auch Tabak und Kokain zu sich nahmen, aber das Letzte nur als Medizin. Wie kamen die alten Ägypter zu den amerikanischen Stoffen?

Es wurde auf einer karthagischen Münze mit einer mikroskopisch kleinen Weltkarte entdeckt, so dass Dr. Christine Pellech daraus entnehmen konnte, dass die Karthager schon Amerika kannten und das Kokain, nachdem sie Südamerika umsegelt hatten, in Peru oder Nachbarn das Kokain besorgten, denn es gab es nur da, und den Tabak aus Mexiko. Sie belegt in ihrem überaus interessanten Buch, dass „Die Odyssee – eine antike Weltumsegelung“ war.

Den Vorabdruck ihres Buches „Die Kenntnis Amerikas, der Arktis, der Antarktis und Australiens auf alten Karten empfehle ich wärmstens erst zu lesen, denn die von mir daraus gezogenen Schlüsse sind schwer zu verdauen und können nur dann verstanden werden.

Durch das Studium des alten Kartenmaterials kommt die Ethnologin Dr. Christine Pellech zu dem überzeugenden Schluss, dass nicht nur die Karthager schon die Welt umsegelten, sondern auch, dass die alten Karten mit der Genauigkeit in der Längengradmessung eine 10.000 Jahre alte Hochkultur angefertigt haben muss, denn die Antarktis wird dort noch eisfrei dargestellt.

Die meisten Wissenschaftler gehen davon aus, dass nur vor 100 Millionen Jahren durch die Verschiebung der Kontinentalplatten die Antarktis eisfrei war. Wie konnten dann die eisfreien Karten gezeichnet werden. Also der Fehler muss bei den Wissenschaftlern liegen.

Es gibt ja auch die Wanderung des Südpols. In einer Phönix Dokumentation hieß es, vor 16.000 Jahren war der Südpol im Indischen Ozean und die Antarktis eisfrei.

Vor 10.000 Jahren gab es im Norden noch eine Eiszeit, das Eis reichte bis Hannover und Du konntest nach England zu Fuß gehen, vorausgesetzt, Du bist keinem Mammut vor den Rüssel gelaufen. Der Meeresspiegel war damals noch 120 Meter tiefer.

Also die Antarktis war vor 10.000 Jahren nach Dr. Christine Pellech noch eisfrei. Die nächsten Nachbarn waren 3.500 km entfernt die südafrikanischen Homo Sapiens Sapiens. Am 14.10.2011 meldet der Spiegel: Südafrika: „Forscher finden 100.000 Jahre altes Malwerkzeug“.

Wir wissen, die älteste Höhenmalerei bei uns ist von El Castillo bei Santander, Bilbao 40.000 Jahre alt. Wenn die Südafrikaner vor 100.000 Jahren schon gemalt haben, dann könnte da eine Hochkultur schon vor 60.000 entstanden sein. Lass es 40.000 oder 20.000 sein, aber sie muss schon uralt sein. Die größte Chance für eine uralte Hochkultur haben daher die Südafrikaner.

Nun hat 2012 der russische Offizier Eugene Gavrikov drei Pyramiden in der Arktis beim Auftauen gefunden. Der Wissenschaftsjournalist Joachim Bublath hat schon in den 1970er/80er Jahre in seiner Sendung Abenteuer Forschung davon gesprochen, dass es Pyramiden auf der Antarktis gibt.

Es war ein amerikanisches und europäisches Team mit 8 Archäologen vor Ort, sie müssen aber noch weiter die Ergebnis untersuchen, betätigten aber schon, dass es Pyramiden sind.

Die Bild-Zeitung wusste von den Fotos gleich, dass das natürliche Objekte sind. Um ihre Natürlichkeit zu beweisen wurden sie auf einem Video sogar mit dem Matterhorn verglichen. Aber alle drei Pyramiden sind am Grundriss exakt quadratisch, gleiche Länge und rechter Winkel.

Bei einer Pyramide verläuft eine Kante nicht genau gerade. Die Erbauer hatten nicht gewusst, dass die Antarktis vereisen wird. Das Eis dringt in den Stein ein und sprengt ihn auf. Dafür sieht die Pyramide nach 10.000 Jahren doch noch ordentlich aus.

Alle Personen, denen ich die Fotos zeigte, sagten, dass sie eindeutig vom Menschen gebaut wurden. Man hat schon die Vermutung, dass sich die Menschen vor den Konsequenzen scheuen. Die Menschheitsgeschichte der Entstehung der ersten Zivilisation und der Wanderungsbewegungen muss nämlich neu geschrieben werden. Manche reden gar von Verschwörungstheorie!

Nun können wir uns schon denken, wer die Pyramiden gebaut hat. Die Ägypter konnten bis 1.000 (v.u.Z.) nur küstennah segeln. Die Phönizier waren 10.000 (v.u.Z.) noch nicht so weit. Die Chinesen oder Inder 10.000 (v.u.Z.)? Sie hätten noch mal für die 3.500 km Reise in Südafrika Proviant aufgenommen und dabei etwas hinterlassen haben.

Es müssen die Südafrikaner gewesen sein. Nun passt auch alles zusammen.

Die ersten südafrikanischen Atlantiker wanderten vor 16.000 Jahren nach Feuerland aus. Vielleicht auch noch trockenen Fußes. Das sind 1000 km.

Die letzte Feuerlandindianerin erzählte auch in einer Phönix Dokumentation, dass in ihrem Stamm erzählt wurde, dass sie vom Süden gekommen sind. Die DNA der östlichen südamerikanischen Indianer stammen im Gegensatz zu den Inkas nicht mit den Asiaten überein, sondern mit den Schwarzafrikanern. Inzwischen scheinen natürlich auch bei den Indianern asiatisches Blut mit untergemischt sein.

In Brasilien wurde in einer Höhle ein 16.000 Jahre alter Schädel gefunden. Der älteste Fund in Nordamerika ist aber nur 15.000 Jahre alt. Vorher konnte man über die Behring-Passage einfach noch nicht einwandern. Der brasilianische Fund ist nur mit den afrikanischen Atlantikern zu erklären.

Die brasilianischen Urwaldindianer schufen auch große Leistungen, die auf eine Hochkultur hinweisen. Sie entwickelten die Supererde Terra Preta. Die Erde wird mit Holzkohle und Muschelkalk vermischt. Dadurch speichert sie im Gegensatz zur Urwalderde Wasser und Nährstoffe.

Wenn ein Bauer in Brasilien den Urwald fällt für seinen Acker mit normaler Urwalderde, ist die Erde schon nach 4 Jahren ausgelaugt, denn in der Urwalderde ist nur 1 cm Humus. Die Nährstoffe sind im Urwald selber. Terra Preta baut selber einen Humus von 50 cm auf. Das Gemüse wird 50% größer.

Man fand ein 500 Jahre altes Brot in dieser Erde, das man noch essen konnte. Die Forschungsanstalt Rheinland Pfalz führt jetzt einen Versuch in Ägypten mit dieser Erde durch. Dank der Atlantiker können wir jetzt die Ernährungsprobleme der Welt lösen.

Weiter im Norden ist in Kolumbien und Venezuela ein Volk der Wayuu, welches auch nichts wie Inkas oder Asiaten aussehen, mehr wie Schwarzafrikaner. Die junge Wayuu Frau ist doch eine Schwarze, oder?

Lange vor den Mayas lebte ein Volk in Mexiko, welches auch mit seiner Hochkultur und der schwarzafrikanischen Physionognomie auf die Abstammung zu der uralten Hochkultur auf die Antarktis hinweist, die Olmeken. Sie bildeten die erste Hochkultur Amerikas von 1.500 vor bis 500 (v.u.Z.).

Es gibt heute kein Volk mehr, welches von ihnen abstammen könnte, sie scheinen wohl in die Mayas, Azteken, Inkas oder Naskas aufgegangen zu sein. Bezweifelt wird ihre Herkunft. Einige Archäologen aber bezeichnen die Träger der mittel­amerika­nischen La-Venta-Kultur (eine Olmeken-Kultur) mit „Leute aus dem Kautschukland“, vom südamerikanischen Dschungel, daher hatten sie auch den Kautschukball gehabt, den die Mayas auch in ihren Kultus eingebaut hatten.

Von den eurozentristischen Archäologen wird auch ihr Einfluss auf die Mayas bezweifelt.

„Man vermutet, daß die Olmeken die Schöpfer der Haupterfindungen des vorkolumbianischen Mesoamerikas waren. Sie hatten z. B. eine Schrift, die viel Ähnlichkeit mit der späteren Hieroglyphenschrift der Maya und Azteken hat. Man nimmt an, daß die Ausbildung des olmekischen Schriftsystems bereits in der ersten Hälfte des Jahrtausends v. Chr. erfolgte. Da man nicht weiß, zu welcher Sprachfamilie die Olmeken gehören, besteht kaum die Hoffnung, die Schrift zu entziffern.

Auch Ziffern waren bekannt: die Ziffern 1-4 wurden durch die entsprechende Anzahl von Punkten dargestellt und die 5 als waagerechten Strich, alle weiteren Zahlen waren dann eine Kombination beider Zeichen. Wahrscheinlich haben sie auch die komplizierten Kalendersysteme erfunden.

Außerdem waren sie die Schöpfer des Zeremonialzentrums und seiner Bestandteile: die Pyramide, die alle Bauten überragt, der viereckigen, von Plattformen eingefaßten Plätze und des Ballspielplatzes. Es ist einigermaßen logisch, daß der Kautschukball zum zeremoniellen Ballspiel an einem Ort erfunden wurde, wo Kautschuk auch vorkommt.“ (Aus: Die Geschichte der Indianer Amerikas, von Antje Baumann. Die Olmeken / La Venta-Kultur)

Ich denke, dass mit dem 100.00 Jahre alten Malutensil alles zusammenpasst.

Die uralte Hochkultur der Kartenzeichner.

Die uralte Hochkultur der Pyramidenbauer.

Die Auswanderung nach Südamerika.

Der 16.000 Jahre alte Schädel in Brasilien.

Die 3.500 Jahre alte erste Hochkultur in Amerika und die erste Schrift in Amerika der Olmeken

Dann steht jetzt noch die Frage nach Atlantis offen. Viele Archäologen glauben ja noch, in Santorin Atlantis zu finden. Aber das denke ich nicht. Dann hätte Platon doch nicht geschrieben „jenseits der Säulen des Herakles“ (hinter Gibraltar) und Santorin wäre in der griechischen Mythologie viel mehr verbreitet und Plinius hätte es nicht bestritten.

Platon beschreibt Atlantis größer als Südasien und das bekannte Afrika zusammen. Dabei muss man wissen, dass die Antarktis doppelt so groß ist, wie Europa. Noch eine Übereinstimmung. Es muss ein großer Kontinent gewesen sein, und da ist vor 10.000 Jahren keiner untergegangen, das wüssten die Geologen. Amerika, Grönland und Australien stehen auch noch, nur die Antarktis ist unter Eismassen begraben.

Nach Platon ist Atlantis 9.660 untergegangen und nach Dr. Christine Pellech war sie vor 10.000 Jahren noch eisfrei. Die Cheops Pyramide hat einen Sichtkanal, der auf den Orion, wo er im Jahr 10.500 stand, weist. Auch in Angkor Wat gibt es diesen Hinweis, in Mexiko und in Stonehenge.

„Solon habe die Kunde von Atlantis aus Ägypten mitgebracht, wo er in Sais von einem Priester der Göttin Neith erfahren habe (Tim. 23e). Dieser Priester habe ihm die Mitteilungen aus „geheiligten Schriften“ übersetzt“. (Wiki)

Es muss sich um einen weit entfernten inselartigen Kontinent handeln (Das legendäre Atlantis und wie Google Earth es wieder versenkt hat (Videos)).

„Die weiten Ebenen der großen Inseln seien äußerst fruchtbar gewesen, exakt parzelliert und durch künstliche Kanäle mit ausreichend Wasser versorgt. Durch Ausnutzung des Regens im Winter und des Wassers aus den Kanälen im Sommer seien zwei Ernten jährlich möglich gewesen „ (Wiki)

Es muss sich um eine 10.000 Jahre alte Hochkultur handeln und da ist nur Südafrika denkbar. Die eisfreie Antarktis ist der richtige Standort, damit eine starke Seeflotte überall auf der Welt die Druiden und Priester erreichen kann und diese beeinflussten, aber warum, haben sie Provision von Osiris bekommen. Das wäre die nächste Frage.

Da Atlantis aber auch zwischen Amerika und Europa im Atlantik vermutet wird, existierte in der Antarktis wahrscheinlich eine uns bis heute unbekannte hochentwickelte Zivilisation…

http://www.pravda-tv.com/2017/01/die-erste-zivilisation-waren-pyramidenbauende-suedafrikaner-vor-16-000-jahren-war-das-auch-atlantis-videos/

.

Gruß an die Archäologen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ich habe schon wiederholt geschrieben, dass Donald Trump die Antithese der London City ist,  d. h. Rothschilds Antithese – und dass in jedem Fall der Gewinner der US-Wahl immer … Rothschild ist.
Goldman Sachs – und damit Jacob Rothschild – hat Donald Trump, ebenso wie Obama und Hillary Clinton, völlig erobert, wie auch z.B. Dänemark und den ehemaligen EU-Kommissionspräsidenten José Barroso.

Wall Street on Parade 9 Jan. 2017: Während seines Wahlkampfs hat Donald Trump wiederholt gegen die Wall Street Ausfälle gemacht, mit besonderem Schwerpunkt auf Goldman Sachs. “Es ist eine globale Machtstruktur, die für die wirtschaftlichen Entscheidungen verantwortlich ist, die unsere Arbeiterklasse ausgeraubt haben, unser Land seines Reichtums beraubt und dieses Geld in die Taschen einer Handvoll großer Korporationen und politischer Einheiten gelegt haben. Das werde ich ändern” Und er verurteilte Obama und Clinton wegen ihrer engen Beziehungen zu…. Goldman Sachs

Trump’s Non-Stop-Nominierungen und Ernennungen von Goldman Sachs Alumnen haben seine Unterstützer fassungslos gemacht.
1) Steven Mnuchin, ein 17-jähriger Veteran von Goldman Sachs zu seinem Finanzminister.                                     2) Stephen Bannon, ein weiterer ehemaliger Goldman Sachs-Banker, zum Chef-Strategen im Weißen Haus.
3) Der sitzende Präsident von Goldman Sachs, Gary Cohn, zum Direktor des Nationalen Wirtschaftsrats, der laut seiner Website die “Politik für nationale und internationale Wirtschaftsfragen” koordiniert.
4) Goldman Sachs´ auswärtiger Anwalt, Jay Clayton,  Wall Street Top-Polizist, zum Vorsitzenden der Securities and Exchange Commission. Claytons Frau arbeitet derzeit als Vize-Presidentin bei Goldman Sachs.
5) Alexander Blankfein, der älteste Sohn von Goldman Sachs´CEO, Lloyd Blankfein, war Joshua Kushners (Bruder von Trump’s jüdischem Schwiegersohn) Mitbewohner in Harvard laut der New York Times.
6) Dina Powell, Präsidentin der Goldman Sachs-Stiftung, ist Spitzen-Beraterin von Ivanka Trump auf Politik und Personal.
7) Erin Walsh: Seit 2010 Executive Director und Chef des Büros für Unternehmens-Engagement in Pazifischen Asien…Nun Teil von  Trump’s Übergangs-Management-Team in Bezug auf das Aussenministerium (Jon Rappoport Activist Post 12 Jan. 2017).
8) Ehemaliger Goldman Sachs Banker, Anthony Scaramucci. Nun in Trumps Übergangs-Team (Jon Rappoport Activist Post 12 Jan. 2017).

Also, kein Wunder, dass die Goldman Sachs Aktien  um 32% angezogen sind nach Trumps Sieg!! 

GOLDMAN SACHS IST EINE GEWISSENLOSE, UNMORALISCHE NWO- RÄUBERIN – NUR ÜBERTROFFEN VON  ROTHSCHILD´S ZENTRAL-BANKEN
Sie ist die grösste und rücksichtsloseste aller Rothschild-Investitionsbanken 

Texe Marrs Vorhersagen und Rothschilds Goldmans Sachs´schreckliche  Meriten:

Es wird noch mehr kommen. Viel mehr. Diese kriminellen Bestien sind erst am Anfang. Zum einen gibt es das Öl im Iran, das sie begehren, und den Polizeistaat des Großen Bruders, den sie entschlossen sind, zu bauen, um die wenigen verbliebenen Widerstandskämpfer in ihrer neuen Weltordnung der Zeitalter  (NOVUS ORDO SECLORUM – siehe 1-Dollar Note) zu zäunen. Nie in den Annalen der menschlichen Geschichte gab es einen finstereren Kolossen als die Geldmacht von Rothschilds Goldman Sachs.

Wird es Rothschilds Goldman Sachs gelingen, den Planeten neu zu erfinden und seine Menschen zu kleingeschnittenen Komponenten seiner geplanten “Schöne Neue Welt” zu gestalten? Scheinbar wird es gelingen, und infolgedessen verdunsten die US-Verfassung und all unsere geschätzten Rechte und Freiheiten – ganz zu schweigen von unseren mageren Finanzen und individuellen Eigentumsrechten.

Einmal, als er nach den unglaublich lukrativen und doch umstrittenen Aktionen von Goldman Sachs beim Rühren im Topf  der globalen Finanzen gefragt wurde, erwiderte Herr Blankfein: “Ich mache Gottes Werk.”
Tatsächlich macht er “Gottes Werk”; das heißt, wenn wir mit dem berühmten deutschen jüdischen Schriftsteller und Philosophen Heinrich Heine übereinstimmen, der wütend bemerkte: “Mammon ist der Gott der Juden, und Rothschild ist sein Prophet.”

Djacob-rothschildie offiziellen Eigentums-Aufzeichnungen  zeigen, dass, während ein Großteil der Goldman Sachs-Aktien im Besitz der Öffentlichkeit ist, ist ein kontrollierender Anteil in privaten Händen von einem Konsortium oder Pool von nur 221 Personen. Der Haupteigentümer ist jedoch Herr Jacob Rothschild (links);  er und andere Rothschild-Familienmitglieder dominieren das Konsortium, das über die gigantischste und mächtigste Kraft des Planeten, die der Geldmacht, herrscht. Goldman Sachs ist sein Kern,  Auge des Tornados und Zentrum.

Vergessen Sie das CFR, die Trilaterale Kommission, die Bohemian Grove, und alle anderen Geheimgesellschaften und verschwörerischen Kombinationen. Sie sind wie Spiel-Kitt in der Handfläche von Goldman Sachs. Machen Sie nicht den Fehler zu denken, die Politiker aus Washington, DC, London, Paris, Peking, Tokio oder Rom, die die täglichen Nachrichten machen, seien Weiteres als Schergen und Handlanger für diese korrupte und teuflische Geld-Macht, die  Operationen in praktisch jeder Nation auf der Erde hat.
Sehen Sie meinen Beitrag darüber, wie Goldman Sachs  ihren Direktor Mario Draghi als Präsidenten der EZB – sowie seine Direktoren Papademos und Mario Monti als Ministerpräsidenten in Griechenland und Italien für eine Zeitspanne eingesetzt bekam.

In seinem Video-Dokumentarfilm, “Rothschilds Wahl: Barack Obama und die verborgene Kabale hinter dem Plot, Amerika zu ermorden”, zeigt Texe Marrs, dass Goldman Sachs das Hauptinstrument ist, das Rothschild heute benutzt, um eine totale Kontrolle über die globalen Finanzen zu schaffen – (Ich würde sagen, das seien die Zentralbanken)..

Rothschild hat sowohl Barack Obama als auch John McCain und Hillary Clinton in seinem Stall treuer Diener, und es ist Obama, den er erkor,  im Oval Office sitzen zu lassen und den Vorsitz über die Auflösung und Umstrukturierung Amerikas innezuhaben. 

Diese Verbrechen hätten Goldman Sachs und seine Besitzer schon längst hinter Gittern bringen sollen

I: Am 11 Febr. 2011, schrieb ich über Goldman als die Hauptursache des Hungers in der Welt / den schwarzen Rappen der Apokalypse – basierend auf Ellen Browns schockierender Analyse:

1) Goldman kam auf die Idee des Commodity Index Funds: Statt Kauf oder Verkaufen von Aufträgen, begann sie einfach, Weizen aufzukaufen, zu kaufen, zu kaufen und Futures in neue Futures zu verlängern. Sie kumulierten diesen beispiellosen Berg von langen Futures für Weizen. Diese Akkumulation führte zu einem “Nachfrageschock” in den Märkten. … die Preise zogen stark an. Hartroter Weizen wird normalerweise bei 3 bis 6 Dollar pro Scheffel gehandelt. Der Preis stieg auf 25 Dollar pro Scheffel … Paradoxerweise war 2008 das Jahr mit der größten Weizenernte in der Geschichte …

2). Die andere Monstrosität ist ... “Replikation” … Nehmen wir an, Sie wünschen, dass ich für Sie in den Weizenmarkt investiere. Sie geben mir 100 Dollar auf die Hand … Ich soll nun  diese 100 Dollar in den Weizen-Markt investieren. Aber es genügt, wenn ich $ 5 investiere … Mit diesen fünf Dollar kann ich eine 100-Dollar-Position halten. So, jetzt habe ich immer noch 95 Dollar … Goldman und alle anderen Banken haben Hunderte von Milliarden Dollar in sehr konservative Investitionen investiert … und jetzt, wo sie Hunderte von Milliarden  T-Bills haben, können sie sie in Billionen Dollar investieren … Dann nehmen sie diese Billionen Dollar, sie gehen zu ihren Tageshändlern und sagen ihnen: “Kommt, Leute. Macht es das lukrativste Geschäft”. Also, während Milliarden von Menschen  verhungern, verwenden sie das Geld, um Milliarden von Dollar für ihre eigenen Konten generieren. “

RBlankenfein-goldman-sachsechts: Goldman Sachs CEO Lloyd Blankfein: So skrupellos wie sein Meister Jacob Rothschild von der London City.

II: Der ehemalige Goldman-Vorsitzende und EU-Kommissar, Peter Sutherland, befürwortet stark die Eine-Weltregierung ohne Grenzen – und sagt, die EU  solle anstreben, die nationale Souveränität zu untergraben.

III: Der ehemalige Goldman-Direktor, Greg Smith, schrieb einen Artikel in der New York Times über eine unmoralische skrupellose Kultur in Goldman Sachs: Es ginge einfach darum, die Klienten zu rupfen!

IV: Am 24 Aug. 2016 schrieb ich: Chinas AIIB Bank und die BRIC sowie ihre internationale Investmentbank – in Zusammenarbeit mit Rothschilds  IWF sind bereits im Krieg gegen den Petrodollar!!  Die BRIC ist beendet. Und warum? Rothschilds  Goldman Sachs hat den Stecker aus dem BRIC-Fonds gezogen!! Es war nicht lohnend!
Das bedeutet eine Menge: Rothschilds Goldman Sachs startete das BRIC für Rothschilds Macht und Profit. Jetzt hat Rothschild z. B. den Reichtum aus Brasilien und Russland gesaugtund überlässt die Länder ihrem Schicksal – d.h. weitere Ausplünderung durch Rothschilds IWF und GEF!

V: Gegründet im Jahre 1869, verhalf Goldmans Ponzi Schema-Narreteien, den Börsencrash von 1929 zu bringen .

VI: Dank der “Privatisierung” durch Goldman Sachs hatten die ehemaligen KGB- und Kommunisten-Bonzen-Juden  am Ende fast alle riesigen Besitzungen des Kremls übernommen. Diese jüdischen Oligarchen haben weiterhin die Kontrolle über Rußland und die wertvollsten Vermögenswerte des aufgelösten Reiches, einschließlich seiner wertvollen Öl- und Goldreserven.
Kommentar. Goldman Sachs hat auch Putin in seinen Klauen: Bei der Umstrukturierung der Yukos-Ölfirma nach der Verhaftung von Rothschilds Chodorkowski, konnte  Vladmir Putin dennoch zu Rothschilds  Goldman Sachs gehen, die gerne die größte Zeichnungsgarantie,  die die Welt für “gestohlene Waren” je gesehen hat (durch Chodorkovsky vom russischen Volk gestohlen) und Betrug gab.

Jüngst im vergangenen Winter (2013) erneuerte Goldman Sachs ihre Beziehung zu Putin durch die Unterzeichnung eines Dreijahresabkommens mit dem russischen Wirtschaftsministerium und dem russischen Direktinvestitionsfonds. Während dieser Zeit wird der Goldman Sachs $ 500.000 gezahlt werden, um Putin zu verhelfen, ausländische Investoren anzuziehen.

VII: Goldman regiert Obamas Regierung ebenso wie die von George W. Bush: Tim Geithner war Obamas Finanzminister, unter   Goldmans Kommando, genauso wie Stephen Friedman, CEO der New York Fed. Henry Paulson war Blankfeins Vorgänger bei Goldman und erzwang Rettungsaktionen in Höhe von mindestens  700 Milliarden Steuerzahler-Dollar an Rothschilds Wall Street und andere Banken – um ihre Spekulations-Verluste zu decken. Präsident Bill Clinton war verantwortlich für einen Goldman Sachs Aufseher. Robert Rubin, ein ehemaliger Manager bei Goldman Sachs war sein Finanzminister.

VIII: In der jüngsten Vergangenheit stellte sich heraus, dass Goldman Sachs der korrupten griechischen Regierung Milliarden in wertlosen Derivaten (sogenannten CDOs oder Credit Swaps) für staatliche Einkommensquellen verkaufte. Danach verkaufte Goldman die gleichen Derivatbestände kurz. Die Firma machte somit Geld auf beide Weisen, während die Menschen in Griechenland jetzt verwüstet sind.

IX: Der rasante Finanzabsturz (2008) und die Kreditkrise: Die Hypotheken- und  Immobilienschmelze kam, nachdem Goldman Sachs Billionen von Dollars dieser wertlosen Ponzi-Anlagen in der ganzen Welt vermarktet hatte.

X: Um Amerika und die ganze Welt in Finanzielle Not und Verzweiflung zu treiben manipulierten Goldman Sachs und eine Partnerfirma, Morgan Stanley, den Preis von Öl-Futures, liessen diesen Schlüsselindustrie-Rohstoff in unerreichte Höhen von $ 147 pro Barrel schnellen.

Kommentar
Alles bleibt beim Alten: Die London City regiert Trump und die Welt und steuert mit ihrer hegelschen Dialektik auf ihre diktatorische Eine-Welt-Regierung zu: Sie hat nun Trump zur neuen These gemacht, und es gibt   noch ein paar Antithesen für das grosse Spiel: Freimaurer Putin, der auch unter London City Kontrolle steht (Rothschilds  Zentralbank Russland und Rothschilds Goldman Sachs) – sowie China, dessen Banken auch Rothschild unterstehen – siehe AIIBChinas neue Entwicklungsbank, die AIIB sucht Zusammenarbeit mit Rothschilds Weltbank und dem  IWF – und wird begrüßt.

London Citys Plan ist undurchsichtig – scheint aber letztendlich darauf hinauszulaufen, alle nationalen Währungen abzuschaffen – zugunsten ihrer IWF Eine-Welt-Zentralbank.

Aber warum unterwirft sich  Trump plötzlich der Goldman Sachs?
Jon Rappoport Activist Post 12 Jan. 2017:  “Einige der Trump-Schulden werden von Wall-Street-Firmen gehalten. Erhält Donald Trump persönliche Garantie im Falle einer Pleite? 
1) Wenn Trump in Schwierigkeiten mit diesen Darlehen ist, wenn er  vor der Bedrohung steht, nicht in der Lage zu sein, seine Zahlungen zu leisten, dann könnte diese Tatsache die Grundlage eines Goldman Sachs Deal bilden: Trump bekommt Darlehensschutz, Goldman bekommt eine Reihe von einflussreichen (und selbstbedienenden) Sitzen am großen Tisch in Trumps Regierung. (D.h. die USA ( und somit die Welt) wird von Goldman Sachs regiert, was wiederum Jacob Rothschild heisst). 
2) Darlehen für New Deal: Versicherung für enorme öffentliche Schulden.
Hat Trump beschlossen, dass er Goldman auf seiner Seite haben muss, wenn er wirtschaftliche Fortschritte und neue Jobs machen will, dass es wegen ihrer Macht keinen Weg um sie herum gebe?
Oder spielt Goldman mit,  bearbeitet Trump und schaltet ihn de facto aus?

http://new.euro-med.dk/20170113-rothschilds-goldman-sachs-ubernimmt-trump-und-das-weisse-haus-nochmals.php

.

Gruß an die

Read Full Post »


Gut gemacht Angie
Das Deutschland noch ausharren mußte, bis Obambo die weiße Hütte räumt und mit ihm auch sein verbrecherisches Pack an Erfüllungsgehilfen und Beraterstab verschwindet, hatten wir dargelegt. Ja, der Schwatte und seine Mannen haben für den Globus wirklich großes geleistet, zum Beispiel die erste US Administration der Geschichte gestellt, die sich jeden einzelnen Tag ihrer Amtszeit im Krieg befand. Noch eines der kleineren Vergehen.

Der Alptraum ist in 7 Tagen vollends ausgestanden und wie angekündigt, darf dann auch Deutschland endlich nach seiner Fasson selig werden. Es läßt halt heute schonmal blicken.


Dr. Angela Merkel bekam am 12.01.2017 die gemeinschaftliche Ehrendoktorwürde der belgischen Universitäten Gent und Leuven überreicht. Die gehaltene Rede im Rahmen des Festaktes über Europa und dessen Zukunft haben es in sich:

„Die Zweifel an Europa scheinen immer lauter zu werden.“
„Europa aber, das seien wir alle, und jede Generation müsse es neu anpassen,…“

Und wie diese Anpassung nach deutschen Vorstellungen aussehen soll, hat Dr. Angela Merkel gleich mit verkündet. Im ersten Moment scheint es wie ein Wunder, dass ausgerechnet die deutsche Mainstream-Lückenpresse, diese Aussagen überhaupt wiedergibt. Aber der jahrelang antrainierte Reflex funktioniert bestens:

Merkel spricht über Europa = Pro EU = darf verherrlicht und publiziert werden.

Die fortwährende Mixtur aus Agentur-Ticker Copy-Paste, Gesinnungs-Fanatismus und Redaktionsstuben-Dogma eingewickelt in die Mogelpackungen freie Presse und unabhängiger Journalismus, verkrusten halt jede Synapse bis hin zur Betriebsunfähigkeit. In unserer abnormalen Zeit hätten die Gazetten-Zombies eigentlich sofort Wladimir Putin diese Rede in die Schuhe schieben müssen. Pawlow hat in dem Fall wohl obsiegt.

Das klingt zu absurd?  Nun ja, bis vor ein paar Tagen hielt selbst ich es noch für unmöglich, dass man mir nichts dir nichts einen demokratisch und vollkommen legitim gewählten Präsidenten überhaupt in die Nähe sexuell pervertierter Vorlieben rücken könnte, nur um ihn zu diskreditieren. Und dieser derart geschmacklose und so offensichtlich falsche 35-Seiten Bericht dann durch die journalistische Brut, ungefiltert als neue Wahrheit nach draußen suggeriert und verkauft wird.

Das diese grenzdebile Zunft sich dann auch noch darüber echauffiert, dass Mr. Donald Trump sie nicht mehr als Journalisten ansieht und man sich obendrein dennoch anmaßt die Reste der verbliebenen Leserschaft über Fake News belehren zu können. Dieser Wahnwitz kann nur als das gewertet werden, was er ist: Die Selbstkrönungzeromonie  pathologisch Gestörter.

Selbst 5 Meter Feldweg besitzt mehr Selbsterkenntnis und Ehrgefühl. Dieser Vorgang lehrt letztendlich eines, das massenmediale Copy-Pasten gleich dem menschlichen Tausendfüssler färbt am Ende auch auf die Wahl der Indoktrinations-Mittel ab.

Zurück zu Erfreulichem:

Die EU muß schlanker werden. Brüssel muß Kompetenzen zurück geben.

Nur einige der inhaltlichen Schlagworte besagter Merkel-Rede. Das ein europäischer Wirtschaftsraum auf Basis souveräner Nationalstaaten am Ende als recht schlanke EU daher kommt, versteht sich von selbst.

Das laut Dr. Angela Merkel die Aufgabe von Brüssel sich nur noch darauf beziehen soll, ein militärisches europäisches Sicherheitsbündnis abzugeben, wird Chartblubberei Hörer weder staunen noch ungläubig kucken lassen.

Der kommende Umbau und damit die Abschaffung der NATO ist für uns hier schon ein eingestaubter Hut. Und ja, ein europäisches Militärbündnis ist ein Konkurrenzprodukt zum bisherigen und längst überfälligem USA gelenkten NATO-Konstrukt. Von wegen Angie die ergebene Dienerin von Washington.

Das nach Dr. Angela Merkel bis auf die Abarbeitung der andernorts initiierten Völkerwanderung alles andere zurück auf lokale und regionale Entscheidungsebenen gebracht werden soll, auch das reißt weder uns noch unsere Mitglieder vom Hocker. Ist es doch Kernessenz unserer Arbeiten und Analysen von Anbeginn. Das die offizielle deutsche Verkündung mit dem Sieg von Donald Trump einhergeht – wir haben quasi die Stunden gezählt.

Und so brechen sie zusammen, die NWO geschwängerten Zerrbilder von der CIA Agentin und der EU Einheitsstaatsbauerin, die als Verheißung der Erkenntnis und als alternative Denkrichtung gereicht wurden. Unzählig die Blogs und Präsenzen, die das Übel der Welt (meist der eigenen) im Berliner Kanzleramt verorten.

Nun, ein paar kleine Pflänzchen trauen sich mittlerweile aus der Deckung und greifen mal den ein oder anderen Gedanken von uns zaghaft mit auf. Wohl mehr aus dem Umstand heraus, dass eigene Erklärungsmuster mittlerweile als untauglich anzusehen, als eines wahrhaften Verstehens. Und so wird auch die Deutlichmachung von Quelle und Urheber so mancher Überlegungen gern fallen gelassen. Aber so war es schon immer, nur ein nackter Gockel muß sich mit fremden Federn schmücken.

Im deutschsprachigen Raum gab es und gibt es nur eine Internetseite und 2 Personen,  die einen patriotisch geführten Nationalstaat Deutschland mit Dr. Angela Merkel gleich setzen. Und das durchweg ohne Umschweife seit dem 23.09.2012.

Wenn dann die Zeit gekommen ist, auch den Euro und das EU Parlament als etwas anzusehen, was Brüssel in seiner Arbeit ja nur belastet, vielleicht denkt man dann an die kleine Chartblubberei zurück. Aber da sind wir Realisten.

http://www.chartblubberei.com/jetzt-wird-es-offiziell-schluss-mit-bruessel-und-eu/

.

Gruß an den EU-Crash

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Older Posts »