Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 3. März 2017


demo-deutschland-flaggeNur Zufall? Innerhalb eines Tages wird das Auto der Ehefrau des rheinland-pfälzischen AfD-Landtagsfraktionschefs Uwe Junge abgefackelt, die Familie des Besitzers eines der AfD zur Verfügung gestellten Raumes in Aukrug bedroht und der Wahlkampfstart der AfD in Schleswig-Holstein von einem aggressiven Mob bedroht.

AfD-„Spießrutenlauf“ in Lübeck

„Höhepunkt einer, man kann es kaum anders ausdrücken, Hetze gegen Anhänger und Mitglieder dieser weiß Gott selbst nicht durchweg sonderlich sympathisch agierenden, aber immerhin mit 142 Abgeordneten in zehn Landtagen gewählten Partei war eine Demonstration, die die AfD-Gegner an der Einfahrt zur sogenannten Wall-Halbinsel im alten Lübecker Hafen organisiert hatten“, berichtet die Welt.

So hatte die AfD in den sogenannten Media Docks  auf der Halbinsel am Donnerstagabend ihren Wahlkampf  in Schleswig-Holstein starten wollen, was schließlich nur mit Hilfe von Polizei und Absperrgittern gelungen ist. Zuvor hatten auch Ver.di, GEW die Stadt Lübeck, Lübecker Grünen und das örtliche „Flüchtlingsforum“ öffentlich darauf gedrängt, die AfD-Veranstaltung zu verbieten.

„In die Media Docks gelangte aufgrund ihrer Lage nur, wer ein Spalier von mehreren Hundert Demonstranten passierte, die aus ihrem Hass auf die AfD keinen Hehl machten“, schreibt die Zeitung.

Alle, die sich jedoch trauten, diesen „Kreuzweg“ zu begehen, seien als „Rassisten“, „Faschisten“ und „Nazis“ beschimpft, bepöbelt und ausgepfiffen worden.

Der User Michel, der an der Veranstaltung persönlich teilgenommen haben soll, schreibt unter dem Welt-Beitrag Folgendes:

„Es waren tatsächlich einige Demonstranten da (ich schätze mal 250). Per Lautsprecher wurde die zu erwartende Hetze („alles intolerante islam- und homophobe Nazis dort drüben“) über den Platz geblasen. Wir konnten mit dem privaten Auto direkt auf den neben der Halle liegenden Parkplatz fahren nachdem die Polizei uns die Zufahrt freigemacht hatte, was problemlos gelang.“

Das Polizeiaufgebot sei dabei enorm gewesen — 20 Mannschaftswagen und Lichtmasten, weshalb man sich „keine Sekunde lang unsicher gefühlt“ habe. Die Veranstaltung selbst habe jedoch  viele, teils auch sehr junge  Menschen versammelt: „Besonders aus dem jungen Publikum kamen sehr kluge Fragen und Anmerkungen. Da war 0,00 rechts(extrem) dabei, sondern Menschen, die sich um die Zukunft dieser Gesellschaft echte Sorgen machen.“

Seiner Meinung nach ist der „Welt“-Bericht deshalb „reißerischer verfasst, als es den erlebten Tatsachen entspricht.“

Kiel: Drohanrufe von der Antifa

Im Kieler Schloss sollte am Freitag eine weitere Wahlkampfveranstaltung der AfD stattfinden. Unter Verweis auf eine wegen der „Liegenschaft mit ihren vielen Zugängen“ schwer zu gewährleistende Sicherheit ist diese jedoch abgesagt worden. Deshalb sei die Veranstaltung in einen Landgasthof in Aukrug bei Neumünster verlegt worden.

„Meine Familie und ich bekommen Drohanrufe von der Antifa. Sie wollen Molotowcocktails werfen oder den Gasthof mit Gülle überschütten“, erzählte der Betreiber des Gasthofs, Sven Lohse, gegenüber den Kieler Nachrichten.

In dem Facebook-Account räumt der Besitzer dann ein, sich wegen der Drohungen „wie in Afghanistan“ zu fühlen.

„Wir haben geglaubt in einem demokratischen Rechtsstaat zu leben, wo jeder DEMOKRATISCH seine Meinung sagen darf ohne persönlich angegriffen zu werden. Das war leider ein Irrglaube!“, so Lohse, der von sich behauptet, kein AfD-Mitglied und auch kein Nazi zu sein.

Mitte Februar kam es zu einem ähnlichen Vorfall: Nach Protesten und Drohungen aus der linken Szene verwehrte damals die Hotelkette „Maritim“ der AfD trotz Vertrages für die Nutzung von Tagungsräumen den Eintritt. Nach Angaben des Betriebsrats soll es davor Todesdrohungen gegen Mitarbeiter gegeben haben.

AfD-Politiker als Zielscheibe eines Brandanschlags?

Gestern  hatte die Polizei berichtet, dass in der Nacht auf Donnerstag  das Auto der Ehefrau des rheinland-pfälzischen AfD-Landtagsfraktionschefs Uwe Junge von einem oder mehreren Tätern in Brand gesteckt wurde. Ein technischer Defekt wurde ausgeschlossen. Auch das Wohnhaus sei dabei beschädigt worden, das Feuer sei jedoch rechtzeitig gestoppt worden.

Wenn Parteien wie die SPD, Gewerkschaften, Kirchen und Medien pausenlos gegen uns hetzen, dann braucht man sich auch nicht zu wundern, wenn sich einige Radikale und wirre Geister dazu verleitet fühlen, mit Gewalt gegen die AfD vorzugehen. Wenn SPD-Vize Ralf Stegner dazu aufruft, die AfD ‘anzugreifen’ und deren Personal zu ‘attackieren’, dann kommt es eben auch zu solchen Taten wie heute Nacht. Solche Hetze führt zu Gewalt“, so Junge gegenüber der „Jungen Freiheit“.

Zuvor war berichtet worden, dass im NRW-Landtag ein Fairnessabkommen zwischen SPD, CDU, Grüne, FDP, Linke und AfD, welches genau solche politischen „Schlammschlachten“, Angriffen und Hetze vorbeugen sollte,  durch die Grünen untergraben worden sei. Die Linkspartei boykottierte diese Initiative und begründete dies allein damit, dass auch die AfD einbezogen wurde.

https://de.sputniknews.com/politik/20170303314772162-afd-deutschland-demokratie/

.

Gruß an die Besonnenen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Nachdem die Polizei einem telefonischen Hinweis folgte und den Übergriff einer Männergruppe auf einen 25-jährigen Mann verhindern konnte, wurden sie selbst zum Opfer der Angreifer, die zudem zahlreich hinzueilende Verstärkung erhielten. Erst als mehr als ein Dutzend Streifenwagen den in der Klemme sitzenden Beamten zu Hilfe eilten, flüchteten die Angreifer. Ein Teil konnte festgenommen werden.

Am Mittwoch ging bei der Polizei Minden-Lübbecke ein telefonischer Hinweis auf eine bevorstehende Auseinandersetzung ein. Daraufhin rückten zunächst zwei Streifenwagen zur Hoffstraße aus. Als die Beamten dort eintrafen, bemerkten sie einen BMW vor einem der Häuser stehen. Ein 25-jähriger Mann stieg aus.

 Sofort wurde er durch eine Gruppe von acht bis zehn Personen attackiert. Die Polizisten schritten ein und nahmen drei der Angreifer fest, als plötzlich weitere zehn bis 15 Personen aus Richtung der Domstraße auftauchten und die Beamten angriffen und die Festnahme zu verhindern versuchten.

Dabei wurde einem Polizisten in den Rücken getreten und die anderen Beamten wurden mit Faustschlägen traktiert. Sie mussten sich mit Schlagstock und Pfefferspray verteidigen. Mehrere Frauen mit Kindern des Familienclans befanden sich während der Auseinandersetzung auf der Straße und schrien währenddessen lautstark, so die Polizei.

Mehr als ein Dutzend Einsatzwagen aus dem gesamten Kreisgebiet eilten ihren Kollegen zur Hilfe.“

(Polizeibericht)

Mehrere der Personen flüchteten. Sechs Männer im Alter von 17 bis 46 Jahren wurden noch vor Ort festgenommen. Später stellte sich ein 55-Jähriger auf der Polizeiwache.

Vier der Festgenommenen hatten leichte Verletzungen durch das Pfefferspray erlitten. Ein 46-Jähriger wurde vorübergehend in eine Klinik zur Behandlung gebracht. Auch vier Polizisten wurden leicht verletzt.

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurden die Tatverdächtigen am Donnerstag bereits wieder laufen gelassen, da Haftgründe fehlten. Gegen sie wird wegen des Vorwurfs des Landfriedensbruchs, der gefährlichen Körperverletzung, des Widerstands gegen Polizeibeamte und der Gefangenenbefreiung ermittelt.

.
Gruß an die Aufwachenden
Der Honigmann
.

Read Full Post »


NACHTRAG:

Aufgrund technischer Differenzen, können wir das Blog-Archiv nicht wie ursprünglich erdacht bis Sonntag den 05.03.2017 löschen.

Da wir seit gestern vormittag eine interne Sicherungskopie vornehmen, die unverhältismäßig lange andauert, verzögert sich unser nach wie vor angedachtes Vorhaben…- knapp 20.000 Artikel und annähernd  690.000 Kommentare erfordern mehr Zeit als von uns eingeschätzt…

Sobald dieses technische Problem gelöst ist, werden wir unserer Ankündigung nachkommen.

Durch eine Spende sichern SIE die Unabhängigkeit unserer Arbeit –

-> Spendenkonto  ( bitte anklicken )   –  herzlichen Dank.

.

.

Themen:

  1. Neue Wege gegen Gewitter im Kopf – http://www.spektrum.de/news/antikoerper-gegen-migraene/1436287
  2. Bewußtseinskontrolle durch Mikrowellen – http://bewusstseinsreise.net/bewusstseinskontrolle-durch-mikrowellen/
  3. Will EZB Staatsschulden weginflationieren? – https://www.contra-magazin.com/2017/02/will-die-ezb-die-staatsschulden-weginflationieren/
  4. Der wirtschaftliche Zusammenbruch ist prognostiziert, massive 78% der VS Bevölkerung könnten ums Leben kommen – http://1nselpresse.blogspot.de/2017/03/der-wirtschaftliche-zusammenbruch-ist.html
  5. Ex-Staatsanwalt der VSA kündigt politisches Comeback von Obama an  – https://deutsch.rt.com/newsticker/47169-obamas-politisches-comeback/
  6. Trump nennt größte Sicherheitsgefahr für VSA – https://de.sputniknews.com/politik/20170301314724798-trump-nennt-groesste-sicherheitsgefahr-fuer-usa/
  7. Gute Noten für Nicaragua bei Klimaschutz+Förderung sauberer Energie – https://amerika21.de/2017/03/171193/nicaragua-solar-energie-regene
  8. Lynchjustiz Bolivien: Mutmaßlicher Vergewaltiger lebendig verbrannt – http://latina-press.com/news/234611-lynchjustiz-bolivien-mutmasslicher-vergewaltiger-lebendig-verbrannt/
  9. Christen-Verfolgung durch Islamisten: Kopten in Ägypten zunehmend Opfer gewaltsamer Angriffe – http://www.epochtimes.de/politik/welt/christen-verfolgung-durch-islamisten-kopten-in-aegypten-werden-zunehmend-opfer-gewaltsamer-angriffe-a2061079.html
  10. Israel schlägt Saudi-Arabien „Koalition gemäßigter Kräfte“ gegen Iran vor – http://derwaechter.net/israel-schlagt-saudi-arabien-eine-koalition-der-gemasigten-krafte-gegen-den-iran-vor
  11. Türkei: SCO statt EU, China&Rußland statt NATO – https://www.contra-magazin.com/2017/03/tuerkei-sco-statt-eu-china-russland-statt-nato/
  12. ECO-Gipfel in Pakistan – http://german.cri.cn/3185/2017/03/02/1s262093.htm
  13. Nordkorea: Südkorea+VSA wollen Staatssystem Nordkoreas stürzen – http://german.cri.cn/3185/2017/03/02/1s262101.htm
  14. Rußlands Geduld wird massiv auf die Probe gestellt – http://uncut-news.ch/2017/03/02/ein-spiel-mit-dem-feuer-russlands-geduld-wird-massiv-auf-die-probe-gestellt/
  15. Asien-Europa: Rußland baut für 39 Milliarden € neue Bahnverbindung – http://de.rbth.com/wirtschaft/2017/03/02/asien-europa-russland-baut-fur-39-milliarden-euro-neue-bahnverbindung_712211
  16. Shell+BP bestätigen: Rußland bleibt bis 2035 Europas wichtigster Erdgaslieferant – https://deutsch.rt.com/wirtschaft/47113-russland-bleibt-bis-2035-europas/
  17. Ex-Rada-Abgeordneter bezichtigt Poroschenko der Vorbereitung seiner Flucht – https://de.sputniknews.com/panorama/20170302314753559-poroschenko-spanien-flucht-vorbereitung/
  18. Gerald Celente: Bedrohung der wirtschaftlichen+politischen Ordnung in Europa – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/03/02/gerald-celente-die-bedrohung-der-wirtschaftlichen-und-politischen-ordnung-in-europa/
  19. Weil sie IS-Terror dokumentierte: EU-Parlament hebt Immunität von Marine Le Pen auf – http://www.journalistenwatch.com/2017/03/02/weil-sie-den-is-terror-dokumentierte-eu-parlament-hebt-immunitaet-von-marine-le-pen-auf/
  20. Justiz wacht auf: Irakische Gruppenvergewaltiger faßten Hafstrafen von 9-13 Jahren aus – https://www.unzensuriert.at/content/0023343-Justiz-wacht-auf-Irakische-Gruppenvergewaltiger-fassten-Hafstrafen-von-9-bis-13
  21. EU-Kommission verlangt von Mitgliedstaaten mehr Abschiebungen – http://www.blick.ch/news/ausland/raumfahrt-eu-innenkommissar-ruft-mitgliedstaaten-zu-zuegigen-abschiebungen-auf-id6304178.html
  22. Ausländergewalt: Brutale Vergewaltigung in Leverkusen – http://zuerst.de/2017/03/02/auslaendergewalt-brutale-vergewaltigung-in-leverkusen/
  23. Unfaßbar Berlin: Nach Mißbrauch einer Sechsjährigen kommt pakistanischer Flüchtling auf Bewährung frei – https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/03/02/unfassbar-berlin-nach-missbrauch-einer-sechsjaehrigen-pakistanischer-fluechtling-kommt-auf-bewaehrung-frei/
  24. Schon gewußt? Im Krisenfall gehört Dein Geld der Bank – https://brd-schwindel.org/schon-gewusst-im-krisenfall-gehoert-dein-geld-der-bank/
  25. Sind wir noch besetzt? – https://ddbnews.wordpress.com/2017/03/02/sind-wir-noch-besetzt/
  26. Was ist ein freier Bäcker? – http://www.newslichter.de/2017/03/was-ist-ein-freier-baecker/

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer Spende.

Auf vielfachen Wunsch hier nochmals der Konkludenten Vertrag neu

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Pollenernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) : http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Read Full Post »


Auf frischer Tat ertappt und dann zurück gerudert: Ausgerechnet der Deutsche Journalistenverband (DJV) verbreitet in Zusammenhang mit RT Deutsch frei erfundene Fakenews. Anlass war ein Interview mit Matthias Platzeck (SPD).

Wutschnaubend echauffierte sich Hendrik Zörner, Pressesprecher des Deutschen Journalistenverbandes (DJV) darüber, dass Matthias Platzeck (SPD) RT Deutsch-Chefredakteur Ivan Rodionov ein Interview gab. Dabei verbreitete der DJV-Vertreter auch Lügen über RT Deutsch. Nun wurde die Passage gelöscht. Der Verband entschuldigt sich.

Eine skurrile Komponente hatte der Fall von Anfang an: Ausgerechnet der Pressesprecher des Deutschen Journalistenverbandes, Hendrik Zörner, nutzte so genannte Fake News als Aufhänger, um mit einiger Erregung auf dem offiziellen Blog des Verbandes gegen RT Deutsch zu agitieren. Anlass für Zörners Eifer war die Tatsache, dass der frühere SPD-Chef und Vorsitzende des Deutsch-Russischen Forums, Matthias Platzeck, RT Deutsch ein Interview gegeben hatte.

 Erst nach dem Shitstorm folgte das Eingeständnis Fake News verbreitet zu haben. Die Diffamierungen gegen RT Deutsch bleiben dennoch stehen.
RT Deutsch – in Zörners sachlich-professioneller Wortwahl „Kreml-Propagandakanal“ und „Putins Propagandaschleuder“ – habe den Fall Lisa in die Welt gesetzt, den der Pressesprecher schlicht als „angebliche Vergewaltigung“ abtut. Dabei unbeachtet bleibt die Tatsache, dass die Staatsanwaltschaft Berlin mittlerweile Anklage gegen einen Verdächtigen wegen „schwerem sexuellen Missbrauch und Herstellung einer kinderpornografischen Schrift“ erhoben hat.

Doch schon die Behauptung, RT Deutsch habe den Fall in die Öffentlichkeit getragen, ist schlicht eine Lüge, für die sich der Deutsche Journalistenverband nun entschuldigen musste:

Schmallippige Entschuldigung bei RT Deutsch und den Lesern des DJV-Blogs.

Die knappen Absätze sorgten unter kritischen Medien durchaus für Furore, ohne welche es wohl nicht zu der halbherzigen Entschuldigung gekommen wäre. „Eine Ohrfeige für den Journalismus“ nannte etwa Jens Berger auf den NachDenkSeiten den Kommentar und bezeichnete die Tatsache, dass der Pressesprecher des DJV Fake News verbreitet, als „peinlich“.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/100223-peinlich-deutscher-journalistenverband-verbreitet-fake-news

.

Gruß an die Aufdecker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Von Peter Haisenko

Haisenko-Peter-neuManch einer wünscht sich die Verhältnisse vor 1990 zurück. Klare Feindbilder und eine einfache Sicherheitsarchitektur machten die Welt einfach und die NATO hatte ihre definierte Aufgabe, den westlichen Kapitalismus vor dem Ostblockkommunismus zu schützen, die westlichen Werte zu verteidigen. Letztere Aufgabe war allerdings schon damals mehr als zweifelhaft, wenn man die Verteidigungsstrategien genauer betrachtet.

Die Demarkationslinie zwischen Ost und West, der „Eiserne Vorhang“, trennte Gut von Böse und verlief mitten durch das geteilte Deutschland. Wäre es zu einem Krieg gekommen, hätte dieser auf deutschem Boden stattgefunden. Allgemein herrschte die Auffassung, dass die atomare Abschreckung das verhindern würde. Hat sie wohl auch, aber wie sahen die Planungen für den Kriegsfall aus? Deutschland war für die atomare Vernichtung vorgesehen. Zwischen Weser und Weichsel waren 2.200 Atomzielpunkte festgelegt, als Zielkoordinaten eingespeichert. Zusätzlich gab es 400 ADM-Sperrzüge, bestückt mit Atomsprengköpfen von 0,01 bis einer Kilotonne Sprengkraft, die ganze Landstriche atomar verseucht unpassierbar machen sollten. Wohlgemerkt – das waren die Planungen unserer Freunde, die angeblich unserem Schutz dienten.

Nach 1990 hätte die NATO aufgelöst werden müssen

Auf der Sowjetseite sah es nicht besser aus, wie mir von Ex-NVA-Offizieren berichtet wurde. Man erinnere sich an den Sowjetbotschafter Valentin Falin, der Entrüstung provoziert hatte, als er offen deutsche Großstädte als Abwurfziele für Atombomben genannt hat. Die „Sicherheitsarchitektur“ des Kalten Kriegs war folglich, dass Deutschland, Ost und West, zur totalen atomaren Verwüstung vorgesehen war, um ein Vordringen des Sowjetkommunismus nach Westen zu stoppen. Deutschland hätte nach einem heißen Krieg nicht mehr existiert. Man bedenke hierzu, dass auf deutschem Boden Haubitzen stationiert waren, bestückt mit Atomgranaten und mit einer maximalen Schussweite von fünfzig Kilometern. Diese standen jedoch keineswegs direkt am Eisernen Vorhang, sondern weit mehr als fünfzig Kilometer westlich desselben. Die Atomgranaten hätten weit innerhalb des Gebiets der BRD eingeschlagen. Ich verweise hierzu auf das Kapitel „Schutz oder Vernichtung“ in meinem Buch „England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert“.

Mit dem Fall der Sowjetunion ist auch die angebliche Bedrohung durch dieselbe entfallen. Die NATO hätte folglich aufgelöst werden müssen, wegen Wegfalls der Vertragsgrundlage. Russland und die Staaten der GUS waren keine Bedrohung mehr. Die NATO ist nicht aufgelöst worden, sondern hat sich vergrößert in Richtung Osten. Neue Partner waren ein willkommenes Absatzgebiet für Waffen aus westlicher Produktion. Russland hatte unter Jelzin praktisch keine politische Bedeutung und so blieb ein wirksamer Protest gegen diese Osterweiterung aus. Das Fehlen eines Gegengewichts zur US-Politik hatte fatale Folgen, nicht nur was die Wirtschaftsentwicklung zum Turbokapitalismus anbelangt, sondern auch in Bezug auf die Wahrung der „westlichen Werte“.

Der europäische Kontinent ist weder kriegsfähig, noch kriegswert

Jugoslawien, das leuchtende Beispiel für einen dritten Weg zwischen Kommunismus und Kapitalismus, ist völkerrechtswidrig zerschlagen worden. Zweimal Irakkrieg, begründet mit Lügen. Mit der Zerstörung des World Trade Centers am 11. September 2001 sind dann die letzten moralischen Grundlagen beiseite gelegt worden. Wenn heute noch von „westlichen Werten“ die Rede ist, muss man sich fragen, was damit gemeint sein kann. Ist es der Raubtierkapitalismus oder Guantanamo? Ewiger Krieg in Afghanistan oder weltweite Drohnenmorde? Waffenlieferungen an Terroristen in Syrien und anderswo, die Bombardierung Libyens oder die Zerstörung des Jemen? Vielleicht gar das Hofieren ukrainischer Faschisten und die Provokationen gegen Russland? Eines sollte klar sein: Wer von westlichen Werten spricht, kann nicht das Streben nach Frieden oder sozialer Gerechtigkeit meinen. Welche Werte sollen also verteidigt werden? Vielleicht gar der Respekt vor einer demokratischen Wahl? Spätestens seit dem Plebiszit auf der Krim und der Wahl von Präsident Trump ist auch dieser „Wert“ ganz offensichtlich verloren gegangen.

Nähern wir uns dem Thema auch noch einmal von der anderen Seite und orten Werte, die in den meisten Staaten der westlichen Welt vielleicht noch etwas gelten und die es wert wären, verteidigt zu werden: Gewaltenteilung mit unabhängiger Justiz und Parlamenten, in denen auch die Opposition eine Stimme hat; Versammlungs- und Demonstrationsrecht; Gleichberechtigung von Mann und Frau; Recht auf freie Meinungsäußerung; Pressefreiheit, die auch regimekritische Journalisten vor Repressalien bewahrt… Dann muss unsere Verteidigungsministerin, die sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit hinstellt und die NATO als „Wertegemeinschaft“ glorifiziert, umgehend den Antrag stellen, dass die Türkei sofort aus der NATO ausgeschlossen wird. Denn alle hier genannten Werte werden von Erdogan nicht verteidigt, sondern mit Füßen getreten.

Der strapazierte Begriff der europäischen Sicherheitsarchitektur ist nur eine hohle Phrase. Die europäischen Staaten werden sich nicht mit Waffen angreifen und hier beziehe ich eindeutig das größte Land Europas, nämlich Russland, mit ein. Europa ist auf eigenem Territorium nicht mehr kriegsfähig und noch weniger kriegswert. Zu feinverflochten sind Infrastruktur und Versorgung der Bevölkerung. Eine kriegsbedingte Störung allein in der Energieversorgung würde alles zusammenbrechen lassen. Kein Trinkwasser und die Vorräte in der Tiefkühltruhe wären schnell Biomüll in durchweichter Pappe. So ist auch hierzu die Frage zu stellen: Welche Sicherheitsarchitektur meinen wir? Vor welcher Bedrohung aus welcher Richtung müssen wir uns schützen? Kann ein gesundes Gehirn annehmen, dass Russland sein Territorium mit Waffengewalt Richtung Westen vergrößern will, nur um dann eine verwüstete Struktur mit andauernder Gewalt zu beherrschen? Müssen wir fürchten, von der Türkei angegriffen zu werden? Andere Grenzen als zu Russland und der Türkei hat die EU nicht.

Auslandseinsätze der Bundeswehr sind grundgesetzwidrig

Wer sollte also Europa militärisch angreifen wollen oder können? Afrika oder die Staaten des Nahen- und Mittleren Ostens sind dazu nicht in der Lage. Die einzige Bedrohung aus dieser Richtung ist Massenmigration und die wird gerade von denjenigen willkommen geheißen, die den Begriff der europäischen Sicherheitsarchitektur besonders strapazieren. Also nochmals die Frage: Welche europäische Sicherheitsarchitektur meinen die, die immer davon reden? Diese Frage ist unbeantwortet. Der Begriff wird als solcher einfach in den Raum gestellt, aber in keiner Weise definiert. Gehört vielleicht die „Verteidigung am Hindukusch“ dazu? Das wäre schlüssig, denn wofür könnte die Bundeswehr sonst Transportflugzeuge A 400 M mit Langstreckenkapazität benötigen?

Das Grundgesetz verbietet Einsätze der Bundeswehr, die nicht der direkten territorialen Verteidigung Deutschlands dienen. Dafür braucht man keine Transportflugzeuge. Betrachtet man das Grundgesetz im Sinne seiner Väter, dann haben deutsche Soldaten nichts verloren auf fremden Kontinenten oder auch in anderen europäischen Staaten. Genau darum ist es ihnen gegangen, nämlich auszuschließen, dass Deutschland jemals wieder Soldaten in andere Länder entsendet um Krieg zu führen. Ich stehe nicht allein mit der Auffassung, dass das Grundgesetz über anderen Verträgen stehen muss und so dürfen auch nicht mit NATO-Verträgen grundgesetzwidrige Einsätze der Bundeswehr begründet werden. Es ist wohl nicht minder bescheuert zu argumentieren, dass Deutschland in Litauen verteidigt wird, wie am Hindukusch. Der Aufmarsch hier wie dort kann nicht der „europäischen Sicherheitsarchitektur“ dienen.

Jeder vernünftige Mensch wünscht sich Abrüstung

Was bleibt also übrig von der Verteidigung westlicher Werte und europäischer Sicherheitsarchitektur? Kann man westliche Werte noch mit mehr begründen, als mit brutalkapitalistischer Ausbeutung der Dritten Welt? Mit Waffenlieferungen dorthin, damit sie sich gegenseitig noch effizienter umbringen können? Mit dem Sturz unliebsamer Regierungen oder dem Abwurf von Bomben auf Staaten, die sich partout nicht ausbeuten lassen oder unterordnen wollen? Ist es wirklich so weit gekommen, dass westliche Werte nur noch aus Homoehe und Transgendertoiletten bestehen?

Kann Aufrüstung die Sicherheit in Europa verbessern? Wäre es nicht besser, mit allen Staaten freundlich zusammenzuarbeiten und abzurüsten? Nicht mehr Regierungen zu destabilisieren (Ukraine), auch wenn sie andere Pläne haben, als wir uns wünschen? Europa bis zum Ural kann keine Kriege mehr auf eigenem Terrain führen, ohne sich selbst zu zerstören. Das muss die Grundlage der europäischen Sicherheitsarchitektur sein und der Weg dorthin führt zwangsläufig zu Abrüstung, die sich jeder vernünftige Mensch wünscht. Das Gleichgewicht des Schreckens war ein Schreckgespenst des Kalten Kriegs. Der ist mangels Gegner vorbei, auch wenn uns die Generäle und Waffenproduzenten etwas anderes weismachen wollen, weil sie fürchten, ihre Daseinsberechtigung zu verlieren.

 Schutz für Deutschland durch den ehemaligen Feind, die Alliierten? Von 1945 bis 1949 hat dieser „Schutz“ zum Tod von mindestens 13,4 Millionen Deutscher geführt. Der vorsätzlich herbeigeführte „Tod auf den Rheinwiesen“ war nur ein kleiner Teil davon. Die Vertreibung Deutscher aus den Ostgebieten hat mindestens sechs Millionen das Leben gekostet. Sie wurde in den Potsdamer Verträgen als „Reinigung vom deutschen Element“ bezeichnet und sah keinerlei Schutz für deutsche Flüchtlinge vor. Der Rest verstarb an Hunger und Unterversorgung, die gezielt herbeigeführt worden sind. Dass es niemals eine „edle Gesinnung“ der Angelsachsen gegenüber Deutschland gegeben hat, und wahrscheinlich bis heute nicht gibt, sondern nur (wirtschaftliche) Machtinteressen, wird verstehen, wer mein Werk „England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert“ gelesen hat.

http://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-2017/fake-news-die-verteidigung-westlicher-werte-und-die-europaeische-sicherheitsarchitektur/

.

Gruß an die Wissenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Abhängigkeit von Elektrizität: Was passiert, wenn der Strom wegbleibt?

In einem aktuellen Beitrag von Joshua Krause auf ReadyNutrition.com zeigt der US-Online-Autor auf, welch dramatische Auswirkungen ein Zusammenbruch der Stromversorgung in den USA haben würde. Diese Gedankenspiele sind, angesichts der maroden Infrastruktur in den Vereinigten Staaten keineswegs neu, doch auch hierzulande hatten die Stromerzeuger zuletzt im Januar alle Hände voll damit zu tun, die Netzleistung im Normbereich zu halten.

Auch wenn ein längerfristiger Stromnetzausfall in Mitteleuropa eine recht überschaubare Wahrscheinlichkeit hat, so ist die Frage, welche unmittelbaren Folgen eine solche Situation hätte, durchaus berechtigt. Welche Auswirkungen hätte also ein längerfristiger Ausfall der Stromversorgung?

Folge 1: Der Handel bricht zusammen

Ohne Strom funktionieren keine Geldautomaten, die Banken bleiben geschlossen und die Kassen in den Supermärkten versagen ebenso ihren Dienst, weswegen die Läden ebenfalls ihre Türen schließen werden. Selbstverständlich stünde man als Betroffener – zumindest theoretisch – mit etwas Bargeld besser da, die Frage ist nur: Wie lange?

Folge 2: Ende der flächendeckenden Kommunikation

So ziemlich jeder hat heute ein Mobiltelefon und benutzt es regelmäßig, um mit anderen in Kontakt zu bleiben. Im Fall einer Krise würden gewiss viele Menschen zu ihren Mobiltelefonen greifen, allerdings: Ohne Strom – kein Empfang. Und selbst wenn das Mobilnetz noch funktionieren würde, wären die Sendemasten mit der schieren Menge an versuchten Verbindungen schlichtweg überfordert.

Hungrige und durstige Menschen sind ab einem gewissen Punkt zu allem fähig. Ob womöglich bedrohte Ladenbesitzer und/oder anderweitig in Not geratene in diesem Fall noch in der Lage wären Hilfe zu rufen, ist fraglich. Polizei, Feuerwehr und Behörden stünden bei längerem Kommunikationsausfall vor einem massiven Problem.

Folge 3: Ohne Strom kein Treibstoff

Pumpen an Tankstellen benötigen Strom um ihren Dienst zu versehen, was im Ernstfall bedeutet, dass nur noch die restliche Tankfüllung die eigene Bewegungsfähigkeit ermöglicht. Inwiefern Leute, welche durch diesen Umstand plötzlich auf dem Trockenen sitzen, dann zu Spritdieben werden, ist nur schwer vorherzusagen.

In jedem Fall würde die Versorgung ab einem gewissen Punkt zusammenbrechen. Lieferketten werden unterbrochen, weil die LKW ebenfalls leerlaufen. Die Auswirkungen dürften augenscheinlich sein.

Folge 4: Ohne Strom kein Wasser

Auch die Wasserversorgung würde in recht kurzer Zeit zum Erliegen kommen, da der nötige Druck auf den Leitungen nicht länger aufrecht erhalten werden kann. Die Zeiten der Wassertürme sind bekanntlich vorbei, das Wasserleitungssystem läuft über stromgetriebene Pumpen.

Dass die Toilettenspülung nicht mehr funktioniert, wird nach spätestens 3 Tagen das geringste Problem sein. Dehydrierung ist ein enormes Problem, ebenso mangelhafte Hygiene. Eine Selbstverständlichkeit wie Wasser wird also urplötzlich zum Luxusgut. Wohl dem, der einen eigenen Brunnen (ohne elektrisch betriebene Pumpe natürlich) oder einen Wasserlauf in der Nähe hat.

Folge 5: Plünderungen

Angesichts der flächendeckend mangelnden privaten Lagerhaltung von Lebensmitteln und Wasser – trotz des letztjährigen Aufrufs der Regierung Notvorräte für 10 Tage vorzuhalten – ist damit zu rechnen, dass die Supermärkte in recht kurzer Zeit vollständig ausgeräumt sein werden – ohne zu bezahlen freilich, denn die Kassen funktionieren ja nicht mehr.

Dasselbe gilt beispielsweise für Apotheken. Millionen von Menschen sind abhängig von Arzneien, wie Insulin oder Blutdruckmedikamenten. Fallen diese über längere Zeit aus, ist insbesondere unter der älteren Bevölkerung mit erheblichen Opfern zu rechnen.

Folge 6: Orientierungslosigkeit

Dieser Punkt mag im ersten Moment bizarr klingen, doch bei näherer Betrachtung ist dies keineswegs der Fall. Die heutige Gesellschaft verlässt sich in großem Ausmaß auf ihre Schlautelefone und auf GPS um ihren Weg zu finden. Ohne Strom kein Google-Maps und selbst wenn GPS-Satelliten von hiesigen Stromausfällen unabhängig sind, gilt: Sobald der Akku des TomTom leer ist, funktioniert auch kein GPS mehr.

Insbesondere unter den jüngeren Leuten würde sich ab einem individuell großen Umkreis schlichtweg Orientierungslosigkeit einstellen, denn die wenigsten sind in der Lage eine Landkarte zu lesen – sofern überhaupt eine verfügbar ist.

Gedanken machen!

Die offensichtlichen Umstände, wie Dunkelheit, Ausfall der Heizung, erhöhtes Kriminalitätspotenzial brauchen an dieser Stelle nicht gesondert erwähnt werden. Tatsache ist, dass sich die Wenigsten jemals Gedanken darüber machen, welch durchaus dramatische Folgen ein flächendeckender Zusammenbruch der Stromversorgung über mehrere Tage oder gar Wochen haben würde.

Wohl jenen, die auf eine derartige Situation zumindest rudimentär vorbereitet sind. Das Mindeste sind die von der Regierung empfohlenen “Notvorräte für 10 Tage“ in Form von Nahrungsmitteln, Wasser, etwaig notwendigen Medikamenten und Hygieneartikeln.

Letztlich sollte man jedoch bei aller gelegentlichen Panikmache auch einen wichtigen Aspekt im Auge behalten:

Dies ist Deutschland.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/03/abhaengigkeit-von-elektrizitaet-was-passiert-wenn-der-strom-wegbleibt/

.

Gruß an die Vorwarner

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 
Veröffentlicht am February 27, 2017 in Geopolitik/Welt von

Der Vorschlag sieht die Überwachung und straffere Kontrolle von Krypto-Währung (“digitales Geld”) und elektronischen Währungen wie Bitcoin, Litecoin, Dogecoin vor, zusammen mit Debit- und Kreditkarten in der EU, und gilt für alle Reisenden.

Die Europäische Kommission will ihre Kontrolle über das Papiergeld, Metalle wie Gold und Silber und andere geldwerte Dinge verstärken, die in die Europäische Union übertragen werden. Ihre Argumentation ist es, dass es Finanzierungsströme zu überwachen gelte, da so die Mittel für potentielle kriegerische Angriffe und Attentate in der Europäischen Union reduziert würden.

Die Entscheidung der Kommission geht auf ein Attentat auf einem Marktplatz zurück, bei dem am vergangenen Weihnachten in Deutschland Menschen getötet wurden als ein Lastwagen voller Sprengstoff in den überfüllten Platz fuhr.

Bildquelle: Google Image – Etage 13, Sitzungssaal der Berlaymont Kommission

Der neue Vorschlag wird den Zollbeamten in den Staaten der Europäischen Union entsprechende Befugnisse verleihen, so dass sie Geldbeträge nach dem Zufallsprinzip überprüfen und Auszüge von Kredit- und Debit-Karten einsehen dürfen, die auf dem Postweg versendet werden. Die Zollbehörden in diesen Staaten haben auch das Recht, Geld, Edelmetalle oder etwas von Wert wegzunehmen, das Menschen, die in das Profil passen, bei der Einreise in die Europäische Uninon bei sich tragen.

Wie wir alle wissen, wenn jemand mehr als 10.000 Euro in bar bei der Einreise in die Euroäische Union dabei hat, muss das beim Zoll deklariert werden. Die neuen Regeln werden es den Zollbeamten erlauben, das Geld zu beschlagnahmen – selbst wenn es weniger als 10.000 Euro ist – wenn sie vermuten, dass jemand eine kriminelle Vergangenheit hat oder wenn das Geld mutmaßlich für kriminelle Aktivitäten gedacht ist.

Foto: Zollbeamter mit Diensthund bei der Abfertigung am Flughafen

Die Beamten der Europäischen Kommission erklärten, dass Angriffe in der Europäischen Union in der Vergangenheit deshalb nicht größer waren, da die Einfuhr von Finanzmitteln begrenzt und so Finanzierung von außerhalb der EU nötig war.

Darüber hinaus hat die Europäische Kommission auch die Einführung eines Programms mit Schwerpunkt auf Verfolgung der Terrorismusfinanzierung im Sinn, etwas, das die europäischen Aggeordneten zunächst ablehnten, da es mehrere Behörden ermächtigen würde, die privaten Bankauszüge einer Person zu überprüfen.

Julian King, der Kommissar für Sicherheit, erklärte in einer Pressekonferenz, es gibt viele Möglichkeiten, Geld zu senden, von denen viele nicht dem geltenden Recht in der Europäischen Union Recht entsprechen. King erklärte weiter, die Kommission werde jetzt gründlich die Vor- und Nachteile der Auswirkungen des neuen Gesetzes studieren und eine endgültige Erklärung im nächsten Jahr abgeben.

King sagte weiter, die Kommission werde in die Untersuchung auch die Regelungen für das Einfrieren von Geld in Konten und das Beschlagnehmen von Gütern einschließen – von einem kleinen Gegenstand bis hin zu großen Vermögen – von Personen, die verdächtigt werden, mit den Kriminellen in Verbindung zu stehen.

Bildquelle: Google Image – Der Plenarsaal in Brüssel

Die Kommission schlug desweiteren vor, dass die Mitgliedstaaten für Geldwäsche eine gewisses Maß an gemeinsamen einheitlichen Regeln verwenden sollten, da anderenfalls Schurken die Chance geboten werde, sich zwischen den verschiedenen Mitgliedsstaaten die für sie günstigste Regelung zunutze zu machen.

Regierungsbehörden der Mitgliedstaaten werden nun Informationen in der Europäischen Union effizienter teilen.

Bildquelle: Google Image – ein Ausschuss-Raum im Parlament

Allerdings müssen die Mitgliedstaaten und das Europäische Parlament diese Vorschlage bestätigen, um wirksam zu werden.

Darüber hinaus sieht der Vorschlag auch die Überwachung und straffere Kontrolle elektronischer Währungen wie Bitcoin, Litecoin, Dogecoin vor, sowie von Debit- und Kreditkarten. Viele europäische Staaten haben die Idee unterstützt, aber zur vollständigen Verabschiedung muss auch das Europäische Parlament zustimmen. Diese Länder unterstützen auch die Idee, einen Identitätsnachweis zu verlangen, wenn eine Zahlung über einen Betrag von 150 Euro hinausgeht.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von  AnonHQ.com  http://anonhq.com/europe-says-wants-confiscate-money-precious-metals-crypto-currency-prepaid-cards-fight-terrorism/

http://derwaechter.net/europa-sagt-man-plane-die-beschlagnahme-von-geld-edelmetallen-krypto-wahrung-und-prepaid-karten-zur-terrorismusbekaampfung

.

Gruß an die Widerständler

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Denn viele Verführer sind in die Welt gekommen, die nicht bekennen Jesum Christum, daß er in das Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der Widerchrist.
8 Sehet euch vor, daß wir nicht verlieren, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangen. 9 Wer übertritt und bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat keinen Gott; wer in der Lehre Christi bleibt, der hat beide, den Vater und den Sohn. 10 So jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, den nehmet nicht ins Haus und grüßet ihn auch nicht. 11 Denn wer ihn grüßt, der macht sich teilhaftig seiner bösen Werke. (“. Johannes-Brief 1:7-11).

Christian Forums: Die Begründung für die langjährige Position der Synode auf die  Logen: “Pastoren und Laien müssen die Mitgliedschaft oder die Teilnahme an einer Organisation vermeiden, die in ihren Zielen, Zeremonien oder Praktiken dem Evangelium Jesu Christi oder dem Glauben und dem Leben der christlichen Kirche feindlich ist. Grund: Lehren und Praktiken der Freimaurerei stehen mit dem biblischen Evangelium Jesu Christi in Konflikt”.

*

Die katholische Kirche verbietet offiziell die Freimaurerei – aber seit Papst Paul VI. Scheinen die Päpste selbst Freimaurer zu sein. Die Mutter der Freimaurerei ist der Jesuitismus, der jetzt den Vatikan regiert, der 1963 den Satan als seinen Meister inthronisierte. Nichtsdestotrotz kehren lutherische Kirchen nun in den Schoss “Mutterkirche” zurück

Out of the Blue 8 Febr. 2016:  Die Evangelische Allianz wurde im Jahr 1846 in London im größten Freimaurer Tempel der Stadt, der Freemason’s Hall, gegründet, ist und bleibt eine Freimaurerloge. Bemerkenswert ist, dass die weltweite Evangelische Allianz jetzt einen ständigen Beobachterstatus bei der UNO besitzt
Die Freimaurer geben sich in der Öffentlichkeit als der Humanität verpflichtet aus, der Mensch sei die allein ausschlaggebende Mitte. Sie plädieren im Äußeren  für Toleranz aller Religionen, sind aber ein verschworener Geheimbund, der das Ziel hat, eine Welt zu schaffen ohne Jesus Christus, politisch sowie auch religiös.
Wie weit ihnen das schon gelungen ist, kann man an den Erfolgen dieser Einheitsbestrebungen der Kirchen und Religionen sowie auch an der Völkergemeinschaft im politischen Bereich ablesen. Man denke an das Vereinte Europa oder die UNO, sowie den Weltkirchenrat; sie alle sind auf das engste miteinander verbunden und verflochten. Die UNO wird als die große Weltloge der Freimaurerei bezeichnet, mit ihrem Sitz im Glaspalast in New York.
Die Freimauer wollen mittels menschlicher Bemühungen einen “besseren” Menschen und eine bessere Gesellschaft schaffen. Ganz im Sinne der Selbsterlösung, ohne Gott, und vor allem ohne Jesus Christus.Die Freimaurer wollen, dass die Christen in jeder Beziehung toleranter werden, damit sie alles in allem miteinander vereinen und vermischen können. Dazu wird die Sünde bagatellisiert und das Gute mit dem Bösen vermischt

Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungen Nov. 2010: Die Evangelische Kirche in Deutschland hat seit den gemeinsamen Gesprächen mit den VGLvD (1973) im Blick auf die Logenmitgliedschaft eines evangelischen Christen keine Einwände.
Sie überlässt es „dem freien Ermessen des einzelnen“ (zit. bei Pöhlmann, Verschwiegene Männer, 188).

Evangelische Allianz in Deutschland 8. Okt. 2012:  1.500 Freimaurer aus 50 Ländern zelebrierten ihren Ritus in der lutherischen St. Michaelis Kirche in Hamburg.

,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,
Dazu ein Kommentar des evangelischen Theologen und Weltanschauungsexperten Michael Kotsch (Bad Meinberg): Der Hauptpastor von St. Michaelis, Alexander Röder, wurde am 19. Oktober im Logenhaus Moorweidenstraße gesichtet.
Von den ehemals 80.000 Mitgliedern im Jahr 1930 sind heute gerademal 14.000 in Deutschland übrig geblieben?? – weltweit gibt es rund 5 Millionen .

Dennoch kann man Mitglied der EKD und in einer Freimaurerloge sein. Auf der Homepage heißt es dazu: „Wir sagen, es gibt viele Wege, die zum Ziel führen, z.B. durch Diskussionen und Gespräche, durch die Kunst, Schauspiel, Musik, Malerei etc., vielleicht auch die Religion.“
Jede Religion wird lediglich als ein Weg unter vielen betrachtet, um die freimaurerische Selbstvervollkommnung zu erreichen. „Als Freimaurer gehören wir nur der allgemeinen Religion an …“.

Alle Mitglieder des schwedischen Ritus müssen christliche Männer sein. Es gibt eine enge Beziehung zu der lutherischen Kirche von Schweden, die die etablierte nationale Kirche von Schweden ist. Pfarrer und Bischöfe der Schwedischen Kirche haben eine besondere Rolle in dem durchdringenden schwedischen Ritus der Freimaurerei, besonders in der Klasse VII und höher.

Katholisches 21. Februar 2017:  300 Jahre nach Gründung der ersten Großloge der Welt, der im Jahr 1717 gegründeten Großloge von London, heute der Vereinigten Großloge von England, Urheberin der  gesamten Freimaurerei der Welt, feiert sie in der Canterbury Kathedrale  der anglikanischer Primas des Landes und primus inter pares aller anglikanischen Bischöfe weltweit, Justin Welby.

Obwohl die Freimaurer selbst auf ihrer Internetseite die Freimaurerzeremonie in der Kathedrale von Canterbury bekanntgaben, berichteten weder die BBC noch eine Tageszeitung darüber. Das nennt sich totale Kontrolle über die Berichterstattung. Was darüber geschrieben wird, bestimmt man selbst. Daher wurden bisher auch keine Photos bekannt.

Die Entscheidung Welbys, die Hauptkirche der Anglikaner für einen Freimaurerspektakel zu öffnen, war durchaus umstritten, dennoch setzte er sie durch. Das Freimaurerritual wurde von anglikanischer Seite vom Dekan der Kathedrale, Robert Willis, geleitet, der in vollem Ornat vor den Logenbrüdern Einzug hielt. Im Gegenzug spendeten die Logenbrüder 300.000 Pfund dafür, daß sie die Kathedrale von Canterbury nützen durften. Sinnigerweise fließt das Geld zur Restaurierungszwecken in die Bauhütte der Kathedrale.

Freimaurerquadern, die zum Gedenken an die Zeremonie in die Kathedrale von Canterbury eingebaut wurden

Welby ist für seine Nähe zur Freimaurerei bekannt. Als Dekan der anglikanischen Kathedrale von Liverpool sorgte er dafür, daß ein Freimaurersymbol gut sichtbar auf einem Aufzug angebracht wurde, der von den Logenbrüdern finanziert worden war.

Wegen dieser Nähe wird er von Teilen der anglikanischen Kirche kritisiert. Mehrere Kleriker werfen ihm vor, in seiner „Neubewertung“ des Verhältnisses des Christentums zur Freimaurerei den anglikanischen Synodenbeschlüssen nicht Rechnung zu tragen, letztens der Beschluß der Generalsynode von 1987, aber auch Urteile verschiedener Kirchengerichte zu mißachten.

Niemand würde jedoch ernsthaft in Zweifel ziehen, daß es seit dem 18. Jahrhundert eine enge Verbindung zwischen der englischen Freimaurerei und der Kathedrale von Canterbury gibt. Die Kathedrale wird von der Großloge von London immer wieder mit beachtlichen Spenden bedacht. Gelder, die jeweils zur Restaurierung der Kathedrale eingesetzt werden. Die Freimaurer scheinen dadurch symbolisch ihre imaginäre Herkunft aus der Tradition von Dombauhütten zelebrieren zu wollen.

Roger Odd, der stellvertretende Großmeister der Provinz Kent der Vereinigten Großloge:

“Mehrere Erzbischöfe von Canterbury waren Freimaurer, darunter Geoffrey Fisher, der unsere Königin gekrönt hat“.
Der anglikanische Primas Geoffrey Fisher wurde am 2. Dezember 1960 von Papst Johannes XXIII (Freimaurer). im Vatikan empfangen, als er nach mehr als 400 Jahren der Eiszeit eine Annäherung zwischen Katholiken und Anglikaner einläutete.

In wenigen Tagen, am 26. Februar, wird Papst Franziskus der anglikanischen Kirche und Gemeinde in Rom einen Besuch abstatten. Am 13. März wird erstmals in der Geschichte im Petersdom eine anglikanische Liturgie stattfinden. Papst Franziskus erlaubte, daß ein Teil des Stundengebets im anglikanischen Ritus gefeiert wird. Anlaß ist der 50. Jahrestag des katholisch-anglikanischen Dialogs.

Vor 4000 Gläubigen nahm Kardinal Nichols zur gleichen Zeit, wie in Canterbury die Freimaurer feierten, die Weiheerneuerung von England und Wales an das Unbefleckte Herz Mariens vor. 

Jedoch, wie der ehemalige 32 Grad Freimaurer, John Salza, hier erklärt: Keiner kann Christ und gleichzeitig Freimaurer sein – denn Freimaurerei sei  luziferisch  und  hier und hier

Nun bringt  Erzbischof Cranmer (ein Blogger-Pseudonym) die Liturgie des Gottesdienstes vom 18 Febr. in der Kathedrale von Canterbury: Alles schön Anglikanisch und christlich – kein Pomp.

Erzbischof Cranmer (Blogger-Pseudonym) analysiert die biblischen Texte und weist darauf hin, dass sie sich auf die ersten Freimaurer beziehen: König Salomo, König Huram von Tyrus und Hiram Abiff, der Erbauer von Solomos Tempel. Hiram Abiff wurde getötet und zerteilt. In der Freimaurerei ist er Symbol des Erbauers des Turms von Babel, Nimrod (das erste NWO – Projekt), der auch getötet und zerteilt wurde – woraufhin seine Frau Semiramis (die Muttergöttin) ihn als den Gott Baal / Luzifer wieder geboren habe – den Gott der Freimaurerei.

Also war der Gottesdienst in der Kathedrale von Canterbury dem Geist der Freimaurerei würdig: okkulte, geheimnisvolle Verführung der Menschheit weg von Jesus Christus (obwohl die Freimaurer ihn in der Öffentlichkeit loben).
Der Geist der Freimaurerei ist satanische / luziferische Täuschung leichtgläubiger Menschen

Dies war ein gesunder Anglikanischer Gottesdienst der orthodoxen christlichen Liturgie.

Freimaurerei ist  Judentum für Gojim (Vieh – Nichtjuden)

Die beiden Säulen in  den Logen  repräsentieren  Jachin and Boaz – die beiden Säulen vor dem Tempel Salomons.

Hier kommt das Interessante:

Die gewählten Schriften haben für die Freimaurer eine größere  (und eine ganz andere) Bedeutung als für Christen. In der Tat, sie werden im höchsten Grad der Freimaurer-Einweihung in ihren Ritualen der Erhebung verwendet. Beachten Sie den Hinweis auf die Nordseite von Sion, die die Wohnstätte Gottes ist (vgl. Hesekiel 1: 4, Jes 14,12-14). Nach William Schnoebelen (Freimaurerei: Jenseits des Lichts) ist die Nordseite einer Grossloge der Ort der Dunkelheit oder Unwissenheit”. Sie ist es, woher ein neuer Rekrut (siehe Freimaurer-Tempel-Layout), mit verbundenen Augen betritt.

Der Kandidat für die Einweihung wird im Uhrzeigersinn um den Tempel herumgeführt, von der Dunkelheit des Nordens ins Licht. Das “Geh um Zion” des Psalmisten ist mit dieser Rotation verbunden. Somit ist die Nordseite, die Stadt des großen Königs, als der Ort der Finsternis dargestellt, aus dem der Kandidat zur wahren Erleuchtung über die Natur des “Allmächtigen Vaters und Obersten Gouverneurs des Universums” (Luzifer) sich bewegt.

Im Jahr 2003 waren 8% dänischer Pfarrer Freimaurer – heute wahrscheinlich bedeutend mehr. Aber Freimaurer oder nicht: Viele verbreiten Luthers falsche Lehre, dass der Taufschein der Univeralsablass sei, wonach man die Lehre Christi ignorieren könne.

http://new.euro-med.dk/20170228-kirchen-werden-freimaurerei-und-unterwerfen-sich-der-mutter-der-freimaurerei-dem-jesuitismus-der-sas-satanische-vatikan-regiert.php

.

Gruß an die Widersacher

Der Honigmann

.

Read Full Post »