Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 12. März 2017


Draghi hat Ihrem Sparbuch den Kampf angesagt – und wird gewinnen. Geldentwertung nimmt Fahrt auf: Verbraucherpreise steigen in Deutschland um 2,2%. Gold ist der beste Schutz vor Geldentwertung

Von Claus Vogt

mit einem Anstieg von 2,2% gegenüber dem Vorjahr sind die Preise in Deutschland im Februar so stark gestiegen wie zuletzt im August 2012. 2,2% sind zwar nicht allzu viel. In Zeiten der EZB-Nullzinspolitik bedeutet diese Geldentwertung aber eine durchaus schmerzhafte Enteignung der Sparer. Wenn Sie für Ihr Geld auf Ihrem Konto nur noch 0,3% Zinsen bekommen, entsteht hier eine Differenz von 1,9%. Geld, das Sie sicher verlieren.

Außerdem beginnt bekanntlich auch die längste Reise mit einem ersten Schritt. Diese Aussage gilt ausdrücklich auch für Geldentwertungen, wie die Finanzgeschichte immer wieder eindrucksvoll gezeigt hat.

Draghi hat Ihrem Sparbuch den Kampf angesagt – und wird gewinnen

Tatsache ist, dass die Zentralbankbürokraten weltweit schon seit Jahren eine höchst inflationäre Geldpolitik betreiben und der Preisstabilität ganz ausdrücklich den Kampf angesagt haben. Dass sich daran sobald nichts ändern wird, hat EZB-Präsident Mario Draghi am 9.3.2017 erneut in aller Klarheit ausgesprochen: „Der EZB-Rat erwartet weiterhin ein Verharren der Zinsen auf dem aktuellen oder einem niedrigeren Niveau für einen langen Zeitraum.“

Ich bin der festen Überzeugung, dass die Zentralbanker mit Ihrer Politik der Geldentwertung letztlich auch „Erfolg“ haben werden, und die aktuellen Inflationszahlen unterstreichen diese Prognose. Die Zerstörung von Währungen gehört schließlich zu den ganz wenigen Dingen, die Zentralbanker tatsächlich zu leisten im Stande sind und in allen Teilen der Welt auch immer wieder vollbracht haben. Die Dummen sind dann wir, weil wir zusehen können, wie unser Geld von Tag zu Tag an Wert verliert.

Wie Sie auf dem folgenden Chart sehen, haben wir den unteren zyklischen Wendepunkt bei den offiziellen Inflationszahlen bereits in den Jahren 2015/16 hinter uns gelassen. Jetzt befinden wir uns wahrscheinlich am Beginn einer Reise, an deren Ende eine galoppierende Geldentwertung stehen wird.

Anstieg der Verbraucherpreise in Deutschland in % gegenüber Vorjahresmonat,

2010 bis 2017

Mit aktuell 2,2% ist die Geldentwertung deutlich höher als die Zinsen, so dass Sie als Sparer zusehen können, wie Sie enteignet werden. Quelle: Deutsche Bundesbank

Die harte Bestrafung des Sparers und die breit angelegte Vernichtung von Kaufkraft und Wohlstand werden der Preis dafür sein, dass wir Geldpolitikern wie Mario Draghi, Alan Greenspan oder Ben Bernanke die absolutistische Herrschaft über die Gelddruckmaschine überlassen haben.

Geld und Staat: Eine Geschichte von Lug und Trug

Die Geschichte von Staat und Geld ist ohne Wenn und Aber eine Geschichte von Lug und Trug, die stets auf Kosten des kleinen Mannes geht. Die Draghis und Bernankes dieser Welt haben diesem gigantischen Betrug ein weiteres langes Kapitel hinzugefügt, das ich gerne als lehrreich bezeichnen würde. Nach den bisherigen Erfahrungen scheint die Menschheit aus diesen Erfahrungen aber letztlich keine bleibenden Lehren zu ziehen.

„Wenn man die Geschichte des Geldes studiert, kann man nicht umhin, sich darüber zu wundern, dass die Menschen den Regierungen so lange Zeit eine Macht anvertraut haben, die sie über 2000 Jahre hinweg in der Regel dazu gebrauchten, sie auszunützen und zu betrügen“, schrieb der große Ökonom und Wirtschaftsphilosoph Friedrich August von Hayek völlig zurecht in seinem 1976 erschienenen Buch „Die Entnationalisierung des Geldes“. Dieses Buch ist heute aktueller als je zuvor, und ich kann es Ihnen als Lektüre nur wärmstens ans Herz legen.

Gold ist der beste Schutz vor Geldentwertung

Langfristig war Gold stets der beste Schutz vor Geldentwertung. Das wird auch dieses Mal nicht anders sein. Deshalb empfehle ich den Lesern meines Börsenbriefes Krisensicher Investieren ausdrücklich einen hohen Goldanteil.

Sichern Sie Ihre Gewinne mit Hilfe enger Stop-Loss-Marken ab

Silber und Platin sehe ich lediglich als Beimischungen. Aufgrund der hohen Volatilität dieser beiden Edelmetalle empfehle ich Ihnen hier eine kurz- bis mittelfristig orientierte Vorgehensweise. Silber und Platin sollten Sie also kaufen, sobald sich ein attraktives Chance-Risiko-Verhältnis zeigt. Diese Käufe versehen mit engen Stop-Loss-Marken, die auf dem Weg nach oben nachgezogen werden, um Gewinne zu sichern und auch zu realisieren. Dann warten Sie Gewehr bei Fuß auf die nächste Kaufgelegenheit. So mehren Sie Ihr Vermögen bei begrenztem Risiko.

Kaufen Sie darüber hinaus ausgewählte Gold- und Silberminenaktien, damit Sie Ihr Vermögen in diesen schwierigen Zeiten nicht nur schützen, sondern auch mehren. Denn hier spielt in Zukunft die Musik, mit der Sie der Geldentwertung die kalte Schulter zeigen können. Aufgrund der hohen Volatilität dieses Sektors empfehle ich auch zum Managen dieser Positionen den konsequenten Einsatz von Stop-Loss-Orders.

Die nächste Kaufgelegenheit für Minenaktien bahnt jetzt sich an

Der Gold- und Silberminen Index (Gold Bugs) hat in den vergangenen vier Wochen wieder einmal deutlich korrigiert. Das hat dazu geführt, dass einige der von mir empfohlenen Aktien dieses Sektors ausgestoppt wurden, teilweise mit Gewinnen von mehr als 100%.

Jetzt bahnt sich die nächste attraktive Kaufgelegenheit an. Dann heißt es für Sie wieder mutig werden und die sich Ihnen bietenden Chancen wahrzunehmen.

Im Vergleich zu Gold- und Silberminenaktien sind die normalen Aktienmärkte eine langweilige Veranstaltung. Mit Minenaktien können Sie innerhalb weniger Wochen Gewinne machen, auf die Sie im DAX selbst in den besten Zeiten jahrelang warten müssen. Die Chance, die dieser Sektor Ihnen bietet, sollten Sie sich vor dem oben beschriebenen Hintergrund einer völlig verantwortungslosen Geldpolitik nicht entgehen lassen.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/101800-geld-und-staat-eine-geschichte-von-lug-und-trug

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Studierende an der Clemson University im US-Bundesstaat South Carolina haben eine Zeremonie angekündigt, bei der Bibeln verbrannt und „live Blut vergossen“ werden soll, um eine neue Kapelle am Campus der Hochschule „einzuweihen“. Dabei soll auch ein Lamm als Opfer dargebracht werden, wie das Nachrichtenportal „Heatstreet“ berichtet.

Demnach hat die Studentenorganisation „Clemens Unorthodox Neo-Satanic Temple“ (CUNT, zu Deutsch: Clemens‘ Unorthodoxer Neo-Satanischer Tempel, dessen Abkürzung übersetzt auch für einen vulgären Ausdruck für „Vagina“ steht) mit einem Plakat auf einem Schwarzen Brett in der Hochschule für das Event geworben, das schon am 11. März hätte stattfinden sollen. Auf dem Plakat sind Satanismus-Symbole wie Pentagramme und der ziegenköpfige Baphomet, das Symbol der Church of Satan, zu sehen, wie ein in den sozialen Netzwerken veröffentlichtes Foto zeigt.

The K @Kyle_Littlejohn
I just got a few questions.

​Laut den Informationen auf dem Plakat sollen bei der Zeremonie ein Lamm, das vom Landwirtschaftsamt der Region zur Verfügung gestellt werde, als Opfer dargebracht sowie Bibeln verbrannt werden. Ein Preisgeld in Höhe von 25 US-Dollar sei außerdem für denjenigen ausgeschrieben, der die meisten Bibeln zum Event bringe. Zudem sollen die Teilnehmer Pentagramme vervollständigen, um Baphomet herbeizurufen, damit dieser die neue Kapelle einweihen könne.

„Aufgrund der Tatsache, dass weder eine Location für das Event noch Kontaktinformationen genannt werden, ist es unklar, ob die auf dem Poster beschriebene Zeremonie stattfinden wird. Wahrscheinlich ist eher, dass der, der dahinter steckt, das gemacht hat, um die Freunde und die Familie von Samuel J. Cadden zu veräppeln, die ein solches Event am meisten verletzen würde“, schrieb „Heatstreet“ noch am Samstag.

Die neue Kapelle soll offiziell nach dem Studenten Samuel J. Cadden benannt werden, der noch vor Abschluss seiner Ausbildung bei einem Autounfall ums Leben gekommen war. Medienberichten zufolge hatte der Student eine Wunschliste mit Lebenszielen in seiner Bibel aufbewahrt – eines davon war offenbar, dass ein Gebäude der Universität nach ihm benannt wird. Darüber hinaus sollen auch die Namen jener Studierenden in die Wände der neuen Kapelle graviert werden, die vor Uni-Abschluss umgekommen sind.

Die Kapelle soll „Heatstreet“ zufolge für Studenten aller religiöser Glaubensrichtungen sowie auch für jene ohne Bekenntnis zugänglich sein und als stiller Meditations- und Gebets-Ort dienen.

https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20170312314857724-satanismus-zeremonie-universitaet/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Über 50 Jahre haben weltweit führende Archäologen und Historiker behauptet, dass es keine eindeutigen Belege für den Exodus gibt.
Doch die Archäologen haben Jahrzehnte lang ein erstaunliches schlüssiges Belegmuster übersehen, das genau mit dem Bericht der Bibel übereinstimmt.

Jo Nes

.

….danke an Achim Klein

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


von Volker Hahn

Schon vor längerer Zeit haben wir hier bei Watergate.tv über die Machenschaften der Krebs-Mafia berichtet. Zunächst waren es Ärzte, Apotheker und die Pharma-Industrie, die aus reiner Raffgier und Profitsucht mit dem Leid schwerstkranker Menschen übelsten Missbrauch getrieben haben. Dann haben wir berichtet, dass sich offenbar auch die erste Krankenkasse dem Kartell angeschlossen hat und das kriminelle Vergehen an Schwerkranken fördert.

Wir haben viele Reaktionen auf diese Berichte verzeichnen können und verfolgen aus diesem Grund das Thema kontinuierlich weiter. In diesem Zusammenhang tauchte bei Recherchen eine neue Schlagzeile auf, die nahelegte, dass die Weißkittel-Mafia wieder zugeschlagen hat und Krebsheilung verhindert. Lesen alles dazu hier …

Pharmaindustrie blockiert

Der genaue Wortlaut der Schlagzeile aus einem gerade erschienen Artikel lautete: „Pharmaindustrie blockiert Krebsmedikamente, weil sie keinen Profit bringen“. (1) Genau diese Schlussfolgerung hatten wir auch bereits gezogen, dass die Weißkittel-Mafia nicht nur am Leid Krebs-Kranker verdient, sondern sogar deren Heilung verhindert!  In dem betreffenden Artikel wurde dies durch die Aussagen des Medizin-Nobelpreis-Trägers Richard J. Roberts erneut untermauert, der das Gewinnstreben für solche Fehlentwicklungen verantwortlich macht – schließlich sei die Heilung ja nicht so profitabel wie der ständige Gewinn durch dauerhafte Medikamenteneinnahme.

Neues Wundermittel

Umso erfreuter waren wir, als sich bei der weiteren Durchsicht des oben genannten Artikels der Hinweis auf ein mögliches Wundermittel gegen Krebs fand. Preisgünstig, effektiv: Dichloracetat stand plötzlich wie ein Heilsbringer im Redaktionsraum. Die bange Frage sogleich nachgeschoben: Sollte es der Krebs-Mafia auch gelungen sein, diesen Hoffnungsschimmer für Todkranke zu zerstören?

Denn wenn Dichloracetat (DCA) tatsächlich das neue Wundermittel gegen die Geißel der Menschheit ist, und dann auch noch zu absolut bezahlbarem Preis, dann ist das Geschäftsmodell der Krebs-Mafia unmittelbar bedroht. Die unter anderem durch die Polit-Magazine „Panorama“ und „Stern“ aufgedeckte Geschäftemacherei mit dem Leid (2) hätte endlich ein Ende – so die Hoffnung.

Spiel mit der Angst

In den Vereinigten Staaten ist man erfahrungsgemäß oft weiter, was Innovationen angeht. So schien es auch im Fall des vermeintlichen neuen Wundermittels DCA zu sein, das dort bereits für Schlagzeilen gesorgt hat: Als Wundermittel gegen Krebs, leicht herzustellen und außerdem noch preiswert. Da tauchte schnell die Frage auf, warum dieses Mittel bei uns eher unbekannt und auch nicht als Medikament auf dem Markt zugelassen ist. Sollte die Weißkittel-Mafia dahinter stecken?DieAntwort kam anders als erwartet, denn unsere Recherchen ergaben, dass viele ernst zu nehmende Experten vor dem angeblichen Wundermittel eindeutig warnen: „Deutsche Wissenschaftler haben dafür nur vernichtende Worte übrig: Das alles sei nur Unfug, Scharlatanerie, Verbrechen.“ (3) Zu diesen ernst zu nehmenden Warnern vor DCA gehören Patientenschützer ebenso wie Arzneimittelexperten oder das deutsche Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Der Hintergrund ist kompliziert, aber die wichtigsten Fakten sind, dass Dichloracetat schon lange bekannt ist, ohne es bislang zum angesehenen Medikament geschafft zu haben. Zwar lässt sich das Salz der Dichloressigsäure leicht herstellen, aber es wird bisher nur in der Chemieindustrie verwendet und seine krebshemmende Wirkung ist nur in einigen Tierversuchen bestätigt worden – eine Wirksamkeit und Zulassung am Menschen ist daher völlig spekulativ.

Geschäftemacherei mit der Hoffnung

Aber genau diese Hoffnung wird bereits fleißig geschäftlich ausgenutzt. Diesmal ist es nicht die Weißkittel-Mafia, dieses Mal sind es ganz normale Geschäftsleute, die DCA bereits heute im Internet verkaufen. Wohl wissend, dass es sich hier um ein für die Anwendung am Menschen völlig unerforschtes Mittel aus der Tiermedizin handelt.

Sie können das selbst nachvollziehen, wenn Sie im Internet nach DCA recherchieren und dann auf entsprechenden Websites fündig werden, die einerseits DCA als das Wundermittel anpreisen, um es dann zum Verkauf anzubieten – natürlich juristisch so sauber abgesichert, dass dem Verkäufer kein hilfesuchender Patient etwas kann.

Es ist zum Kotzen, wenn man das an dieser Stelle so sagen darf, auf welche Ideen Menschen kommen, wenn es um Profit geht. Denn es gibt in der Krebstherapie immer mehr Fortschritte, die man tatsächlich nutzen könnte. Solche echten Hoffnungsschimmer aber werden von falschen Heilsversprechen ebenso torpediert wie von der Weißkittel-Mafia.

Fazit: Die Krebs-Mafia ist um eine traurige Variante reicher. Um Menschen, die aus reiner Profitgier vermeintliche Wundermittel verkaufen und mit der Angst Todkranker spielen. Ob aus DCA je ein wirksames Medikament wird ist schwer zu sagen, aber nach dem Stand der Dinge eher unwahrscheinlich. Die Krebs-Mafia wird so reicher, die Patienten ärmer – an Geld, Gesundheit und an Vertrauen.

http://www.watergate.tv/2017/03/10/volker-hahn-krebs-weisskittelmafia-3/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


der-chip-ist-immer-am-mann-die

Unglaublich! Das ZDF will uns den RFID Chip schmackhaft machen und hat dafür seinen Chefpropagandisten Klaus Kleber als Überbringer der Botschaft auserkoren. Die Diskussion um das Bargeldverbot, was die Aufgabe des letzten Stücks Freiheit wäre, ist die Vorstufe der absoluten Kontrolle jedes Einzelnen mittels Implantat eines RFID Chips.

Was sich wie eine Horrorvision aus einem Science-Fiction-Film à la Hollywood anhört, ist erschreckender Weise bereits Realität und wird in die Tat umgesetzt. Wie in der ZDF Sendung gezeigt, lassen sich Büroangestellte in Schweden freiwillig einen Chip einpflanzen. Bereits vor einem Jahr stellte die FAZ provokant die Frage: „Schwappt die Cyborg-Welle auch nach Deutschland?“ Dort wurde detailliert beschrieben, welche Vorteile solch ein Chip mit sich bringt. Er hat die Größe eines Reiskornes und wird zwischen Daumen und Zeigefinger unter die Haut gepflanzt. Im Video „Bargeldverbot und RFID Chip für jeden! Was plant die Bundesregierung?“ erfahren Sie die wahren Hintergründe:

Sobald die Hand in die Nähe eines geeigneten Lesegeräts oder Empfängers kommt, ist die Person identifiziert. Die Benutzer schwärmen von den Vorzügen und behaupten „Der Chip macht das Leben noch viel einfacher.“ Was wie Science-Fiction klingt, ist für eine kleine, aber rasch wachsende Gruppe in Schweden schon Alltag. Die Zahl der Menschen, die sich einen RFID-Chip implantieren lassen, der mit der sogenannten Nahfeldkommunikationstechnik ausgerüstet ist, nimmt stetig zu.

Solche Artikel und Berichte dienen dazu die Bevölkerung darauf einzustimmen, dass jedem ein Chip implantiert werden soll. Das ist Teil des Plans der „Weltelite“, um die Menschen zu kontrollieren.

Interessant ist, dass noch vor Jahren die, die das behaupteten ausgelacht und als Verschwörungstheoretiker diffamiert wurden. Dieser Plan ist schon seit Jahrzehnten in der Hexenküche der wahren Strippenzieher, die sich selbst als Elite sehen, entstanden.Einer Ihrer besten Kenner ist der frühere amerikanische Nationale Sicherheitsberater Zbigniew Brzeziński. Er gilt nicht nur als einer der mächtigen Hintermänner der amerikanischen Außenpolitik, sondern zudem als intimer Kenner der wahren Elite.

In seinem 1982 erschienenen Buch Between Two Ages: America’s Role in the Technotronic Age befürwortet er die Kontrolle der Bevölkerung durch die herrschende politische Klasse mithilfe moderner, insbesondere elektronischer Technologien. Eine solche Gesellschaft wird von einer Elite beherrscht, die sich nicht an traditionelle Werte gebunden fühlt. Bald wird es möglich sein, jeden Bürger praktisch ständig zu überwachen und in umfassenden und ständig aktualisierten elektronischen Akten selbst die persönlichsten Informationen über die Bürger zu sammeln. Auf diese Akten wird von den Behörden unmittelbar zugegriffen werden«, schreibt Brzeziński dort. Die modernen Kommunikationstechniken sollen ferner eingesetzt werde, um die Gefühle zu manipulieren und das Denken zu kontrollieren«, heißt es an anderer Stelle des Buches. Präsident Barack Obama bezeichnete ihn einmal als einen „unserer bedeutendsten Denker“.

Es ist wichtiger denn je Freunde und Bekannte über diese Machenschaften zu informieren und deswegen teilen Sie bitte diesen Artikel.

http://www.macht-steuert-wissen.de/2106/warum-nach-dem-bargeldverbot-jeder-einen-rfid-chip-bekommen-soll/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wissen die etwas, was der Rest von uns nicht weiß?

Abermillionen gewöhnlicher Amerikaner fühlen sich, jetzt da Donald Trump die Wahl gewonnen hat, richtig gut hinsichtlich der Zukunft. Derweil bauen die Eliten fieberhaft Luxusbunker und das in einer nie zuvor gesehenen Geschwindigkeit.

 Warum bereiten sich also so viele unter den Eliten auf eine unmittelbar bevorstehende “Apokalypse“ vor, wenn Millionen sonstiger Amerikaner eine neue Ära des Friedens und der Prosperität erwarten? Sind sie einfach gescheiter als der Rest von uns oder einfach nur paranoid?

Ohne Zweifel geht unter den Eliten irgendetwas vor sich. Ende November veröffentlichte World Net Daily einen Artikel, in dem die Tatsache diskutiert wurde, dass reiche Leute “still und heimlich aus den großen Städten wegziehen“ – überall auf der Erde, aufgrund von Sicherheitsbedenken:

Verbreitete Medienberichte und unabhängige Untersuchungen von Gruppen wie New World Wealth besagen, dass wohlhabende Leute auf der ganzen Welt still und heimlich aus den großen Städten wegziehen, weil sie sich vor sozialer Instabilität fürchten. Zunahme von Verbrechen, Terrorismus und wachsende Rassenspannungen wurden allesamt als den Exodus treibende Faktoren identifiziert. Selbst Daily Beast berichtete, dass die Einführung großer Zahlen von Flüchtlingen nach Europa einst blühende Gegenden mit Gefahren überziehen, so die Meinung einiger Sicherheitsexperten (Die Eliten sind die paranoidsten Prepper überhaupt: Superjachten, Flucht-U-Boote und Luxus-Bunker (Videos)).

Und erst vor ein paar Wochen lautete ein Artikel beim Hollywood Reporter: “Panik, Angst steigt – Eile beim Bau von Luxusbunkern für L.A.s Superreiche“. Dort hieß es, dass “Oscargewinner, Sportstars und Bill Gates aufwendige Bunker bauen“, weil sie sich vor dem fürchten, was bald kommen wird:

Angesichts der zunehmenden Frequenz terroristischer Bombenanschläge und Schießereien … ist es keine Überraschung, dass die Haussicherung durch die Decke geht und luxuriöse neue Höchststände erreicht. Oder auch neue Tiefs, denn die durchschnittliche Tiefe einer neuen Form der sicheren Häfen mit tausenden von Quadratfuß liegt 10 Fuß oder mehr unter der Erde.

Wer es sich leisten kann alle Maßnahmen zum sogenannten Selbstschutz umzusetzen, der tut es – und zwar in einer Art, welche weit über die Wellblech-Unterschlupfe von Reality-Show-“Preppern“ hinausgeht. Man bereitet sich auf alles vor – von nuklearen Anschlägen bis zu drastischen Klimaveränderungen.

Gary Lynch, Geschäftsführer von Rising S Bunkers, einer in Texas ansässigen und auf Untergrundbunker und Dienstleistungen für Einwohner von Los Angeles spezialisierten Firma, sagt, dass die Verkäufe am obersten Rand des Marktes stehen. Verkäufe vornehmlich an Schauspieler, Athleten und Politiker haben im laufenden Jahr verglichen mit 2015 um 700 Prozent zugenommen und die Gesamtverkäufe seien um 150 Prozent gestiegen.

»Wann immer es in der politischen Landschaft turbulent wird, schnellen unsere Verkäufe nach oben. Da diese Wahl so turbulent ist, machen wir uns für einen noch größeren Anstieg bereit.», sagt Marketingdirektor Brad Roberson über den Verkauf von Bunkern, welche bei $ 39.000 losgehen und bis zu $ 8,35 Millionen oder mehr kosten können.

Das ist alles sehr ungewöhnlich, denn unter der allgemeinen Bevölkerung hat das Interesse an “Vorbereitungen“ ein Mehrjahrestief erreicht. Tatsächlich sind die Verkäufe von Notfallnahrung und -zubehör im Moment in der gesamten Branche erheblich zurückgegangen (Versorgen Sie sich selbst – machen Sie sich unabhängig: Handbuch für das Überleben in Krisenzeiten).

Also noch einmal die Frage: Weiß die Elite etwas, was der Rest von uns nicht weiß?

Falls nicht, warum investieren sie so viel Zeit, Mühe und Geld für derart außergewöhnliche Vorbereitungen?

In Texas lässt zum Beispiel eine Investorengruppe eine “$ 300 Millionen teure Luxus-Gemeinde mit reichlich Untergrundbehausungen“ bauen:

Eine Investorengruppe plant für ein Weltuntergangsszenario den Bau einer $ 300 Millionen teuren Luxus-Gemeinde mit reichlich Untergrundbehausungen. Es wird luftdichte und bombensichere Türen geben, da manche sich um eine schmutzige Bombe oder andere Katastrophen sorgen. Dazu kommen eine abgekoppelte Energieversorgung und Wasserproduktion. Dieses Trident Lakes liegt nordöstlich von Dallas.


Die Einwohner werden Reitställe, einen 18-Loch Golfplatz, Polofelder und Schießstände genießen. Einzelhandelsläden, Restaurants und eine Reihe Helipads sind ebenfalls in Arbeit. Wer einmal “ausspannen“ möchte, kann dies an drei weißen Sandstränden und in einem benachbarten Spa tun.

Die Meisten von uns können sich derartigen Luxus nicht einmal vorstellen und dennoch ist dies ein weiteres Beispiel für die wachsende Lücke zwischen den Ultra-Reichen und dem Rest von uns in diesem Land (Geheime Bunkeranlagen und der Kampf um Utopia (Video)).

Falls Sie zu den Ultra-Reichen gehören, dann haben Sie womöglich Interesse am Kauf eines der extrem teuren U-förmigen “Earthships“, welche eine Firma bereits für die Eliten konstruiert:

Milliardäre kaufen “unzerstörbare“ Alien-Schlupflöcher, um dort während eines Alien-Armageddon oder eines eher wahrscheinlichen Atomkriegs Zuflucht zu finden. Die US-Firma, welche die $ 1,5 Millionen teuren “Earthship“-Ecostrukturen baut sagt, dass Menschen sich “weiterentwickeln müssen“ und besteht darauf, dass “sie bald eine Notwendigkeit“ für unsere Spezies sein werden, um “auf diesem Planeten zu überleben“.

Die bizarren U-förmigen Schlupflöcher können Berichten nach in jedem Klima bestehen, an jeden Ort der Welt gebracht werden und sind ausreichend selbstversorgend, um in Isolation zu überleben – während des Ausbruchs eines Killervirus oder einer radioaktiven Katastrophe.

Ich gebe zu, dass ich einen Anflug von Eifersucht hatte, als mir diese “Earthships“ das erste Mal begegneten (Das erste Earthship Deutschlands (Videos)). Sie sind vollkommen autark, umweltfreundlich und hören sich recht komfortabel an. Was eine Reporterin entdeckt hat, als sie eine Gemeinschaft dieser “Earthships“ besucht hat, beschreibt sie wie folgt:

Zusätzlich zu autarker Energie- und Wasserversorgung verfügt jede Einheit über sein eigenes Gewächshaus. Ich hätte in meinen kuscheligen Socken Feigen, Bananen, Ananas, Brokkoli, Rosmarin und Schnittlauch mopsen können. Oder solange die Zombies nicht hinschauen, könnte ich zu meinen Nachbarn zum Abendessen flitzen.

Das Pheonix, ein Dreibettzimmer für sechs, bietet ein Drittel seines Raums für die Nahrungsmittelproduktion. Der tropische Dschungel enthält Sittiche und einen regelrecht platzenden Garten mit Früchten und Gemüse, wie Trauben, Artischocken, Zitronen, Melonen, Kohl, Pepperoni und Pilzen.

Im Hinterhof, wo sich ein kleiner Verschlag mit einem Grill befindet, gackern Hühner herum. Ein innenliegender Fischteich enthielt einmal einen robusten Barschbestand, bevor eine Gruppe Gäste ihn gebraten hat. Jetzt schwimmen die kleineren Überlebenden dort zusammen mit Kois. Für die Milchversorgung wird über die Ansiedlung von Ziegen nachgedacht. (Krisenvorsorge: Woran erkennt man den Beginn der Krise und wie sorgt man vor?)

Hört sich wunderschön an. Aber nochmal, warum all die Mühe, wenn doch eine Ära des Friedens und der Prosperität für die ganze Menschheit vor der Tür steht?

Carl Gallups, der Autor von “Be Thou Prepared“ sagte gegenüber WND über die Vorbereitungen der Eliten:

»Ich glaube, dass die Reichen und die Eliten sich zunehmend der gefährlichen und potenziell instabilen Welt bewusst werden, in der wir heute leben.«, warnte er. »Massive Ausschreitungen, selbst in Amerika, werden zu einer sehr realen Möglichkeit. Terroranschläge im Innern, wachsende Populationen illegaler Einwanderer, ein Zustrom von islamischen Flüchtlingen, wachsender Rassenzwiespalt, Überfälle auf Polizisten, die Rechtsstaatlichkeit wird von der politischen Elite ständig mit Füßen getreten und das Vertrauen in die Leitmedien ist beinahe vollständig kollabiert. Dies alles hat zu weitverbreitetem Zynismus und Misstrauen unter der Bevölkerung als Ganzes geführt.«

Weiter sagte Gallups: »Die Reichen haben normalerweise tiefere Verbindungen zu verlässlichen Informationen und vorausschauenden Quellen und die meisten haben auch die Mittel dazu, sofort zu handeln.«

Ich denke, dass Carl Gallups mit dem Geld recht hat. Normalerweise bin ich den Eliten gegenüber sehr kritisch, in diesem Fall jedoch glaube ich, dass sie deutlich mehr Weisheit zeigen, als die allgemeine Bevölkerung (Die Eliten bereiten sich auf »Revolutionen, Rebellionen und Anarchie« vor (Videos)).

So viele Menschen schreien im Moment nach “Frieden und Sicherheit“ und dennoch stecken wir inmitten der von mir so bezeichneten “Gefahrenzone“. Unsere Welt wird mit jedem weiteren Tag instabiler, aber im amerikanischen Volk findet sich im Moment eine derartige Gleichgültigkeit, ich verstehe das einfach nicht.

Das selbstzerstörerische Verhalten unserer Nation als Ganzes ist ein Rezept für nationalen Selbstmord und die Warnungen sind überall um uns herum sichtbar. Aber weil die Katastrophe bisher ausgeblieben ist, scheinen die meisten Menschen zu glauben, dass die von ihnen vernommenen Warnungen nicht wahr sind.

Derweil bereitet sich die Elite extrem schwer auf eine unmittelbar bevorstehende “Apokalypse“ vor und ich habe das Gefühl, wenn alles vorüber ist, dann werden sie als die Gescheiteren dastehen.

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ersatz nach vorheriger Sperrung:
 

Hans-Jürgen Massaquoi wird 1926 in Hamburg als Sohn der deutschen Krankenschwester Bertha Baetz und des aus Liberia stammenden und in Dublin studierenden Al Haj Massaquoi geboren. Seinen Vater lernt Hans Jürgen nie kennen. Sein Großvater väterlicherseits ist Momolu Massaquoi, Generalkonsul von Liberia in Hamburg und der erste Diplomat aus einem afrikanischen Land in Deutschland.
Nach einem kurzen, sorgenfreien Leben in der Villa des Großvaters zieht Hans-Jürgen noch im Kindesalter mit seiner Mutter in ein Arbeiterviertel nach Hamburg-Barmbek-Süd, weil der Großvater in Liberia als Postminister gebraucht wird. In dem Viertel lernt er Klaus Mahnke und Fiete Petersen kennen, zwei Freunde fürs Leben. Er übernachtet, während seine Mutter nachts als Krankenschwester arbeitet, bei Elisabeth Möller, die später fast zur Familie gehört; wie auch Franz Wahl, den Bertha bei der Arbeit kennengelernt hat und in den sie sich später verliebt. Er wird aber aufgrund seiner Stelle als Personalleiter dazu genötigt, in die NSDAP einzutreten.
Wegen seiner dunklen Hautfarbe entstehen dem Jungen im aufkommenden Dritten Reich zahlreiche Probleme. So wird er zum Beispiel trotz guter Leistungen in der Schule benachteiligt oder im Schulsport an den Pranger gestellt, außerdem wird ihm der Beitritt zum Jungvolk, zur Wehrmacht oder der Zutritt zu Luftschutzbunkern bei Angriffen verwehrt. Er und seine Mutter müssen gegen Vorurteile ankämpfen und versuchen, in immer unmenschlicher werdenden Zeiten zu überleben, wobei Franz als Parteimitglied nur bedingt der Familie beisteht, weshalb sich Bertha schließlich von ihm trennt. Trotzdem verbindet Hans-Jürgen die Liebe zu Deutschland und der Wunsch, einer der Ihren zu sein, mit den „arischen“ Deutschen.
Hans-Jürgen verliebt sich in die blonde und hellhäutige Evchen John. Als sie erwischt werden, wird er von der Gestapo festgenommen und kommt nur durch die Hilfe seines guten Freundes, des Polizisten, frei. Mit dessen Hilfe und der vieler anderer gutherziger Menschen gelingt es Hans-Jürgen und seiner Mutter, den Krieg in Hamburg zu überleben.

edi schmitt

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh!
So lockend die Sonne vom Himmel blitzt,
so lockend alles gänzt und glitzt…
Sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh!
Es werden Tage wieder kommen,
bevor erblüht, wovon du träumst,
da alles wie vorher trostlos weh
im Regen sich begräbt und Schnee,
Tage voll Traurigkeit, Tage voll Müh…
sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh!

Und doch und dennoch: Mit jubelndem Liede
grüße dies frohe befreiende Blau
über all dem farblosen Grau,
freu dich der flimmernden Mittagsstunden,
sonne das Herz dir zu keimender Kraft,
daß es dem müde machenden Winter
und seiner Enttäuschung sich wieder entrafft!

Nur warte, nur wart noch! Es wird sich erfüllen,
es wird sich erfüllen, was du ersehnst:
Glutig auflodern wird es am Himmel,
über die Berge her wird es wehn
und wie donnernde Osterglocken
wird es durch die Lande gehn…
Nur warte, nur wart noch und hab Geduld!
So schön und so köstlich dies blitzende Blau
mit seinem süßen stillen Locken,
es kommen Tage noch und Wochen,
farblos grau,
da alles wie vorher trostlos weh
in Regen sich begräbt und Schnee,
Tage voll Traurigkeit, Tage voll Müh…
sprich noch nicht vom Frühling, es ist zu früh!

Cäsar Otto Hugo Flaischlen

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »