Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 6. Juni 2017


Nicht nur, dass in Schweden viele Schülerinnen von Asylanten sexuell belästigt werden: Wenn sie die Vorfälle ihren Lehrern melden, werden sie nicht selten von diesen als Fremdenfeinde bezeichnet. Foto: ferobanjo / pixabay.com

Nicht nur, dass in Schweden viele Schülerinnen von Asylanten sexuell belästigt werden: Wenn sie die Vorfälle ihren Lehrern melden, werden sie nicht selten von diesen als Fremdenfeinde bezeichnet.
Foto: ferobanjo / pixabay.com

Read Full Post »


von Wolfgang Prabel

Und das muß legal sein. Die letzten moslemischen Attentate sind dezentrale Angriffe auf unbewaffnete Zufallsopfer. Die Verteidigung mit staatlichen Mitteln der Polizei oder Armee ist bei solchen Bedrohungen so gut wie ausgeschlossen oder viel zu teuer. Es kann nicht an jeder Ecke ein Schützenpanzerwagen oder ein gepanzerter Eagle herumstehen.

Sicher, der Staat kann einiges tun. Zum Beispiel die Bahnsteigkontrolle wieder einführen. Oder die Militärangehörigen und Polizisten auch in der Freizeit und bei Heimfahrten mit voller Kampfausrüstung ausstatten. Man kann auf den Straßen Checkpoints einrichten. Man kann die Erteilung von Fahrerlaubnissen stärker reglementieren. Man könnte Ausländern und Eingedeutschten eine Identität geben und sie erkennungsdienstlich erfassen. Man kann die Flughäfen für verdächtige Ausländer schließen. Die Geheimdienste könnten mit denen der Herkunftsländer besser zusammenarbeiten. In Syrien beispielsweise ist den staatlichen Stellen durchaus bekannt, wer für Anschläge in Frage kommt.

Alle diese wichtigen staatlichen Maßnahmen sind jedoch Nadelstiche in den riesigen und unübersichtlichen moslemischen Heuhaufen. Denn gegen dezentrale Gewalt hilft nur dezentrale Bewaffnung. Beim jüngsten Überfall in London wäre es zielführend gewesen, wenn die Betroffenen die Attentäter frühzeitig über den Haufen geschossen hätten.  BBC berichtete:

„Armed officers confronted and shot the suspects within eight minutes“.

Diese acht Minuten sind eine viel zu lange Reaktionszeit. Denn:

„London Ambulance Service said 48 people have been taken to five hospitals.“

Wenn man die Leichtverletzten mal abzieht, sind in acht Minuten 54 Leute schwer verletzt oder getötet worden. Etwa sieben pro Minute. Einem Polizisten wurde ein Messer ins Gesicht gestochen, weil er nicht sofort gefeuert hat.

BBC interwievte einen jungen Mann:

„Ich bin ihnen gefolgt“, „ich warf Flaschen, Biergläser, Stühle auf sie. Ich versuchte, so vielen Menschen wie möglich zu helfen, aber ich hatte keine Chance. Wenn ich hingefallen wäre, hätten sie mich wahrscheinlich auch getötet“.

Er mußte zusehen wie ein schreiendes junges Mädchen 15 mal gestochen wurde.

Der Fall zeigt, wie wichtig es ist schwer bewaffnet zu sein und sofort kompetent zu reagieren. Jede Minute Verzug kostet Opfer. Unbescholtene Bürger, die körperlich fit und ausgebildet sind, sollten immer ein Sturmgewehr mit sich führen, mindestens jedoch eine Pistole.

Es gibt gute Waffen, die leicht in der Hand liegen und auch für Damen geeignet sind, insbesondere die tschechischen und die aus tschechischen Produkten weiterentwickelten Modelle sind sehr leicht und haben einen super Schwerpunkt. Einhändiges Dauerfeuer geht damit. Damit der Waffengebrauch professionell trainiert wird, ist die Wehrpflicht wieder einzuführen.

Frauen und Alte sollten sich mit größeren Hunden bewaffnen. Auch die Hundeführung setzt natürlich Professionalität voraus, die in Schulen und bei der Bundeswehr gelernt werden sollte. Eine gute Hundeführerin ist selbstbewußt, reaktionsschnell, vorausschauend und erstickt alle unerwünschten Dinge im Keim. Es gehört wirklich profundes Wissen und perfektes Verhalten dazu, zu bewirken, daß der Hund wirklich den Attentäter attackiert und nicht ein Gewaltopfer. In Erfurt war es bei einem Pressefest einmal passiert, daß ein Deutscher Schäferhund den Einsatzleiter der bewaffneten Organe in den Hintern gebissen hat, weil der Hundeführer nicht die Autorität und Konzentration hatte.

Auch die genannten Vorschläge sind kein Patentrezept. Vor einigen Tagen wurde in einem Asylheim bei Regensburg zum Beispiel ein Fünfjähriger mit ungeklärter Nationalität von einem Asiaten mit unbekannter Volkszugehörigkeit getötet. Es wurde von den Medien behauptet, daß der Tatverdächtige ein Afghane war. Für wie blöd halten uns Journalisten eigentlich? Afghanen sind nämlich eine Hunderasse.

In Afghanistan leben Paschtunen, Tadshiken, Belutschen, Hasari und Dutzende andere Völker. Wenn man sich in einer Asyleinrichtung nicht einmal die Mühe macht, die Ethnie zu bestimmen, sind Übergriffe zwischen den Völkern vorprogrammiert.

Ach ja, die Lügenpresse behauptete, daß in London ein Auto der Täter war:

„In der Londoner Innenstadt sind mehrere Fußgänger von einem weißen Lastwagen angefahren worden.“

So Welt N24. 1950 wurde der bemerkenswerte Film „Mein Freund Harvey“, gedreht, in dem James Steward sich einbildet, von einem weißen Hasen, eben jenem Harvey, begleitet zu werden. Den Artikel über das weiße Auto haben wohl die weißen Halluzinations-Hasen der WELT geschrieben.

Es gibt wirklich viel zu tun. Packen wir’s einfach an! Ach ja, bevor sich was bewegt, müssen natürlich Merkel und Schulz weg. Die verwehren uns mit unsinnigen Waffengesetzen den Schutz.

Vielleicht klärt mal ein Jurist: Ist das schon Beihilfe zum Mord?

https://brd-schwindel.org/die-bevoelkerung-muss-sich-bewaffnen/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Durch eine Spende sichern SIE die Unabhängigkeit unserer Arbeit –

-> Spendenkonto  ( bitte anklicken )   –  herzlichen Dank.

.

.

Themen:

  1. Code der Gesichtserkennung geknackt – http://www.wissenschaft.de/leben-umwelt/hirnforschung/-/journal_content/56/12054/18004251/Code-der-Gesichtserkennung-geknackt/
  2. Photograf beweist durch umwerfende Photos, daß das Ende der Privatsphäre gekommen ist – http://derwaechter.net/fotograf-beweist-durch-umwerfende-fotos-dass-das-ende-der-privatsphare-gekommen-ist
  3. 5 hochangesehene Finanzexperten warnen vorm kurz bevorstehenden Markteinbruch – http://1nselpresse.blogspot.de/2017/05/funf-hochangesehene-finanzexperten.html
  4. Weltbank korrigiert erstmals seit vier Jahren Wachstumsrate nicht nach unten – http://www.epochtimes.de/wirtschaft/weltbank-korrigiert-erstmals-seit-vier-jahren-wachstumsrate-nicht-nach-unten-a2135019.html
  5. VS-Handelsdefizit steigt auf höchstes Niveau seit Januar – http://www.gegenfrage.com/us-handelsdefizit-steigt/
  6. VS-Experte: USA arbeiten an Teilung Syriens – http://zuerst.de/2017/06/04/us-experte-usa-arbeiten-an-teilung-syriens/
  7. Neuer Bericht dokumentiert Ausmaß der Gewalt der Opposition in Venezuela – https://amerika21.de/2017/06/177557/venezuela-bericht-gewalt
  8. Wettbewerbsranking: Brasilien weit abgeschlagen – http://www.brasilienportal.ch/news/brasilien-news/69992-wettbewerbsranking-brasilien-weit-abgeschlagen/
  9. Israel plante 1967 Atomschlag gegen Ägypten, General Yaakov – http://www.gegenfrage.com/yaakov-israel-atomschlag-aegypten/
  10. Arabische Staaten kappen diplomatische Beziehungen zu Katar – http://info-direkt.eu/2017/06/05/arabische-staaten-kappen-diplomatische-beziehungen-zu-katar/
  11. Türkei droht Gülen+Opposition mit Ausbürgerung – http://parstoday.com/de/news/middle_east-i27824-t%C3%BCrkei_droht_g%C3%BClen_und_opposition_mit_ausb%C3%BCrgerung
  12. China zerstört Petro-Dollar – http://www.geolitico.de/2017/06/05/china-zerstoert-den-petro-dollar/
  13. China unterstützt Irans Vollmitgliedschaft bei Shanghaier Kooperationsorganisation – http://parstoday.com/de/news/world-i27838-china_unterst%C3%BCtzt_irans_vollmitgliedschaft_bei_shanghaier_kooperationsorganisation
  14. „Hätte nichts dagegen“: Nato-Beitritt Rußlands einst Thema bei Putin-Clinton-Treffen – http://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/e201164cc8129ce
  15. Putin über den “normalen Wahnsinn…“ – https://techseite.wordpress.com/2017/06/05/putin-ueber-den-normalen-wahnsinn-wacht-auf-et/
  16. Wladimir Putin: Deutschland ist kein souveräner Staat – https://brd-schwindel.org/wladimir-putin-deutschland-ist-kein-souveraener-staat/
  17. Soros-Stiftungen warnen: EU-Visafreiheit für Ukrainer widerrufbar – https://de.sputniknews.com/politik/20170605316031679-soros-eu-visafreiheit-ukrainer/
  18. Die Nerven liegen blank – https://lupocattivoblog.com/2017/06/05/die-nerven-liegen-blank/
  19. Ausblick auf die Parlamentswahlen in Frankreich – https://deutsch.rt.com/europa/51814-ausblick-auf-parlamentswahlen-in-frankreich/
  20. Israelischer Militärhistoriker warnt vor Zusammenbruch des Westens – https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2017/israelischer-militaerhistoriker-warnt-vor-zusammenbruch-des-westens/
  21. Dänemark: 17-Jährige bestraft, weil sie sich mit Pfefferspray gegen einen marrokkanischen Vergewaltiger wehrte – https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/06/05/daenemark-17-jaehrige-bestraft-weil-sie-sich-mit-pfefferspray-gegen-einen-marrokkanischen-vergewaltiger-wehrte/
  22. 9 von 10 Fachkräften Merkels, Asylanten aus Marokko, benutzen falsche Identitäten – http://marialourdesblog.com/9-von-10-merkels-fachkrafte-asylanten-aus-marokko-benutzen-falsche-identitaten/
  23. Finale Schlacht gegen den Islam steht bevor! Bürgerkrieg kommt vor 2020 – https://karatetigerblog.wordpress.com/2017/06/04/die-finale-schlacht-gegen-den-islam-steht-bevor-buergerkrieg-kommt-vor-2020/
  24. Nach der Wahl kommt das böse Erwachen – https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2017/06/03/nach-der-wahl-kommt-das-boese-erwachen/
  25. Kein AfD-Politiker als Alterspräsident erlaubt: Bundestag ändert seine Regeln – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/06/04/kein-afd-politiker-als-alterspraesident-erlaubt-bundestag-aendert-seine-regeln/
  26. Gutzitiert – http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_friedrich_von_schiller_1242.html

 *

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer Spende.

Auf vielfachen Wunsch hier nochmals der Konkludenten Vertrag neu

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Pollenernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) : http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Read Full Post »


Nach den Terroranschlägen in London muss sich der amerikanische Sender CNN, der seit Tagen aus London berichtet, nun mit dem Vorwurf auseinandersetzen, Fake News verbreitet zu haben.

Am Sonntag erschien ein Video, auf dem zu sehen ist, wie eine CNN-Reporterin für eine Live-Schalte sieben muslimische Demonstranten hinter eine Polizeiabsperrung dirigiert. Auf den Schildern der Protestierenden stand: „IS wird verlieren“ und „Für London“. Diese sollten im Hintergrund der Kameraeinstellung erscheinen.

Im Netz wurde CNN schnell für die „Inszenierung von Fake News“ kritisiert. Auch der Sohn des US-Präsidenten, Donald Trump Jr., schrieb auf Twitter, der Sender verkaufe die Geschichten, die er wolle. Für ihn sei der Vorfall keine Überraschung. CNN reagierte seinerseits gelassen auf die Kritik.

„Die Polizei ließ Demonstranten durch die Absperrung, damit sie dort ihre Banner zeigen konnten. CNN und andere Medien haben sie dabei nur gefilmt“, antwortete der Sender.

https://de.sputniknews.com/panorama/20170606316039906-cnn-fake-london/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 

Allgemein gesagt entstehen Verschwörungstheorien, wenn es ein Vakuum an verifizierbaren Fakten gibt, das mit einem kontroversen, üblicherweise tragischen, Ereignis in Verbindung steht. Das Konzept hat sich über die Jahre entwickelt und ist zu einem Teil unserer Popkultur geworden.

Es gibt zahllose Verschwörungstheoretiker und „Wahrheitssucher“, die ihr Leben bestimmten Theorien gewidmet haben, und es gibt zahllose Skeptiker, die ihr Leben dem Widerlegen solcher Theorien gewidmet haben.

Schon immer haben sich allemöglichen Verschwörungstheorien als Fußnoten um die Geschichtsschreibung gerankt. Sogar der Ursprung des Ausdruckes selbst ist Gegenstand einer Verschwörungstheorie, indem manche Forscher argumentiert haben, dass die CIA den Begriff erfunden und bekannt gemacht habe, um Denker jenseits des Mainstreams zu marginalisieren und damit Nachforschungen ins Leere laufen (Jahrestag einer Keule: Wie die CIA vor 50 Jahren den Begriff „Verschwörungstheoretiker“ erfand).

Das Internet hat offenbar eine wesentliche Auswirkung auf Verschwörungstheorien, indem es gleichzeitig dabei hilft, der Sache dienlich und abträglich zu sein. Während für die Leute eine Welt der Information griffbereit ist, gehören dazu auch Welten erfundener Propaganda. Während das Internet als ein demokratisierter, ungefilterter Weg zu Fakten und Wahrheit erscheinen mag, kann es auch leicht manipuliert werden.

Mächtige Konzerne bezahlen eine Menge Geld dafür, um ihre schmutzige Wäsche loszuwerden, indem sie in den Suchergebnissen von erfundenen Lobeshymnen überdeckt wird.

Indem ihr beinahe der ganze Apparat der Mainstream-Medien zur Verfügung steht, ist die Regierung ein Meister dieser Praxis. Wie wir durch die sogenannte „Operation Mockingbird“ gelernt haben – eine Verschwörungstatsache, die in meinem ersten Beitrag über das Thema „Verschwörungstheorien, die sich als wahr herausstellten“ diskutiert wurde –, wurden hunderte, wenn nicht gar tausende von Nachrichtenorganisationen rekrutiert, um mit der CIA zusammenzuarbeiten und regierungstreue Narrative zu unterstützen. Das war in den 1960ern.

Man kann nur erahnen, wie gewaltig dieses Netzwerk heute ist. Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass ein einzelner Google gehörender proprietärer Algorithmus der überwiegenden Mehrheit der Bevölkerung vorschreibt, inwiefern sie mit einem Thema überhaupt in Berührung kommen.

In Teil 1 habe ich angemerkt, dass die Liste sorgfältig zurechtgestutzt wurde, um sich auf Verschwörungen zu konzentrieren, die sich unwiderlegbar als Tatsache herausgestellt haben. Es gibt hunderte von Verschwörungstheorien, von denen ich denke, dass sie wahr sind und die nicht auf der Liste sind, weil es einfach nicht genug unumstößliche Beweise dafür gibt, um sie zu 100% bestätigen zu können.

Ich zielte auch auf eine gute Mischung aus alten und neuen Verschwörungen ab. Mit Gruppierungen wie WikiLeaks und Anonymous, die es da draußen gibt, hat das letzte Jahrzehnt einen Dammbruch an neuen Daten und Dokumenten erfahren. Dank unerschrockener Journalisten, Whistleblowern, Hacktivisten und geheimen Informanten, fährt die menschliche Rasse damit fort, die Mauer an Lügen einzureißen, die von der „Konzernherrschaft“ errichtet wurde.

Kommen wir nun ohne weitere Umschweife zu…zehn weiteren Verschwörungstheorien, die wir ab jetzt getrost als Verschwörungstatsachen bezeichnen können.

1. Operation Ajax, der CIA-Coup in Iran

In Iran wurde sie „28 Mordad Coup“ genannt, während Großbritannien den Namen „Operation Boot“ beisteuerte. Wie man es auch nennt, „Operation Ajax“ war ein iranischer Staatsstreich, durch den 1953 der demokratisch gewählte Mohammad Mossadegh abgesetzt und die monarchische Macht von Schah Mohammad Reza Pahlavi wiedereingesetzt wurde. Der hauptsächliche Grund für den Putsch war Mossadeghs Versuch, die iranischen Ölfelder zu verstaatlichen, wodurch die Profite aus dem Ölgeschäftt für die britische „Anglo-Persian Oil Company“ (AIOC) bedroht waren.

Zusätzlich dazu, dass sie das Erdölmonopol ihres Verbündeten schützten – betrachteten die USA Mossadeghs Schritt als kommunistische Aggression und halfen daher bei der Planung, einen der boshaftesten Diktatoren der Welt wieder an die Macht zu bringen, den Schah. „Operation Ajax“ resultierte beinahe direkt in der iranischen Revolution von 1979, aus der eine anti-westliche islamische Republik hervorging, die von Ayatollah Khomeini angeführt wurde.

Obwohl sie lange als offenes Geheimnis angesehen wurde, hielt die US-Regierung die Wahrheit hinter „Operation Ajax“ bis vor Kurzem vor dem amerikanischen Volk geheim. Die CIA hat am 60. Jahrestag des Staatstreiches verschiedene Dokumente freigegeben.

Aufgrund der kürzlichen Freigabe sind nun viele Informationen, die für diesen CIA-finanzierten Putsch relevant sind, nun in den Archiven der CIA verfügbar.

Indem sie „Operation Ajax“ beschreibt, ist die CIA auf ziemlich groteske Weise selbstkritisch geworden:

Die Welt hat einen teueren Preis für den Mangel an Demokratie im Nahen Osten bezahlt. Operation Ajax lehrte Tyrannen und aufstrebende Tyrannen, dass die mächtigsten Regierungen der Welt bereit waren, eine zügellose Unterdrückung zu tolerieren, so lange unterdrückerische Regime dem Westen und westlichen Ölunternehmen gegenüber freundlich eingestellt sind. Dies half dabei, das politische Gleichgewicht in einer riesigen Region weg von der Freiheit und hin zur Diktatur zu verlagern.

In einem kürzlichen Interview auf Democracy Now bemerkte Bernie Sanders gegenüber Amy Goodman, dass dieses bahnbrechende Kapitel in der Geschichte der Beziehungen zwischen den USA und dem Nahen Osten von den Mainstream-Medien fast vollständig ignoriert wird. „Haben Sie viele Sendungen darüber auf NBC gesehen?“, fragte er das Publikum.

Video:

2. Die „Brutkastenlüge”, der gefälschte Vorwand für den ersten Golfkrieg

Es wird mittlerweile allgemein geglaubt, dass der zweite Irakkrieg dem amerikanischen Volk – und seinen Stellvertretern im Kongress – auf der Grundlage eines ausgearbeiteten Geflechts von Lügen und manipulierten Geheimdienstinformationen verkauft wurde. Weniger bekannt ist jedoch, dass der erste Irakkrieg auf eine sehr ähnliche Weise zustandegekommen ist.

Während es überraschenderweise eine breite Zustimmung gibt, dass „Operation Desert Storm“ ein lohnenswerter Krieg war, übersehen viele Leute die Rolle eines 15-jährigen Mädchens namens „Nayirah”, dessen Zeugenaussage von 1990 vor dem Menschenrechtsausschusses des Kongresses der Zementierung der Vorstellung zugeschrieben wird, dass irakische Soldaten in kuawaitischen Krankenhäusern Babys aus ihren Brutkästen gerissen und sie auf dem Fußboden sterbend zurückgelassen hätten. Es ist ein zutiefst verstörendes Bild…und noch dazu eines, das frei erfunden war.

Nach einer ausführlichen Untersuchunge entdeckten Amnesty International und andere „Aufpasser-Gruppen“, dass diese Situation, die von Nayirah beschrieben wurde, von einer PR-Firma namens „Hill & Knowlton“ vorgetäuscht wurde (der damals größten der Welt), die von der Gruppe „Citizens for a Free Kuwait“ damit beauftragt wurde, Propaganda zu erschaffen, die eine befürwortende Haltung gegenüber dem Krieg heraufbeschwören sollte.

Der Mann, der die Kampagne überwachte, war ein politischer Vertrauter Bushs names Craig Fuller. Dies war ein massives Projekt, das sich 119 H&K-Manager in 12 Büros in den Vereinigten Staaten zunutze machte, und wozu sogar das Vorsprechen von Nayirah gehörte, die sich als Nayirah al-Sabah, die Tochter von Saud bin Nasir Al-Sabah herausstellte, dem kuwaitischen Botschafter in den Vereinigten Staaten. Das Justizministerium, das den ganzen Einsatz unter dem „Foreign Agents Registration Act“ hätte untersuchen können, drückte ein Auge zu, indem es der Bush-Regierung erlaubte, eine massive ideologische Operation unter falscher Flagge im Stile von „Wag the Dog“ zustandezubringen. Andere nennen es „Gräuelpropaganda“, eine Art „Psyop“ (psychologische Operation).

Die „Brutkastenlüge” ist nur ein weiteres Beispiel dafür, wie die Regierung ein Narrativ fälscht, um die Öffentlichkeit so zu manipulieren, dass sie den Krieg befürwortet. Diese Art psychologischer Propaganda setzte sich durch den ganzen zweiten Irakkrieg und den Krieg gegen den Terror fort. Erst kürzlich wurde enthüllt, dass das Pentagon der PR-Firma „Bell Pottinger“ 540 Millionen US-Dollar [ca. 480 Millionen Euro] bezahlte, um im Irak gefälschte Terrorvideos herzustellen.

3. Operation Paperclip

Ursprünglich „Operation Overcast“ genannt, war „Operation Paperclip“ der Codename des geheimen amerikanischen Plans, am Ende des 2. Weltkriegs Nazi-Wissenschaftler für US-Geheimdienste zu rekrutieren.

Dies brachte ungefähr 1.500 Deutsche ins Land und schützte sie, einschließlich einiger Ingenieure und Techniker. Angeblich bestand der Zweck dieser personellen Umbesetzung durch die „Joint Intelligence Objectives Agency“ (JIOA) darin, die Nazi-Wissenschaftler davon abzuhalten, eine neue deutsche Regierung zu bilden; es war auch eine Taktik, die darauf abzielte, sicherzustellen, dass die Sowjetunion keine neue Technologie beschaffen konnte.

Welche strategische Denkweise auch immer innerhalb von „Operation Paperclip“ federführend gewesen sein mag, in ihrem Kern verschaffte das Projekt einigen der rücksichtslosesten Kriegsverbrecher, die die Welt je gesehen hat, amerikanische Identitäten.

Laut „Ynet“ halfen die neuen Nazi/CIA-Wissenschaftler dabei, chemische Waffen für die USA zu entwickeln und arbeiteten neben amerikanischen Wissenschaftlern an der Entwicklung von LSD, das die CIA als „Wahrheitsserum“ betrachtete.

4. Operation Gladio: Anti-kommunistische falsche Flaggen in Italien

„Operation Gladio“ war nach dem 2. Weltkrieg das uneheliche Kind eines CIA/NATO/MI6-Komplotts, um den Kommunismus in Italien zu bekämpfen. Die Operation dauerte zwei Jahrzehnte an und nutzte CIA-geschaffene „Stay-behind“-Netzwerke als Teil einer „Strategie der Spannung“, die von den späten 1960ern bis zu den frühen 1980ern mehrere Terroranschläge koordinierte. Die Behörden schoben diese Angriffe Marxisten und anderen linkspolitischen Gegnern in die Schuhe, um den Kommunismus zu stigmatisieren und zu verdammen. Die Operation beinhaltete Bombenanschläge, durch die hunderte unschuldiger Menschen getötet wurden, einschließlich Kindern. Der bemerkenswerteste Anschlag war derjenige vom 2. August 1980: der Bombenanschlag auf den Bahnhof von Bologna, durch den 85 Menschen getötet wurden.

In einem „Anti-Media“-Beitrag, der von fünf bestätigten Operationen unter falscher Flagge handelte (zu denen Operation Gladio gehörte), schrieb ich:

Wie können wir von Operation Gladio trotz ihrer unglaublichen Geheimhaltung etwas wissen? Es gibt dafür prinzipiell zwei Quellen: Zum einen die Ermittlungen des italienischen Richters Felice Casson, dessen Präsentation so überzeugend war, dass sich der italienische Premierminister Giulio Andreotti dazu gezwungen sah, die Existenz Gladios zuzugeben. Die zweite Quelle ist die Zeugenaussage eines tatsächlichen Gladio-Geheimagenten, Vincenzo Vinciguerra, der eine lebenslange Gefängnisstrafe wegen Mordes absitzt. In einem Interview mit The Guardian von 1990 erklärte Vincenzo, dass Gladio dazu angelegt war, um die italienische Öffentlichkeit psychisch einzuschüchtern, um sich dem Staat in Sicherheitsfragen blind zu verlassen.

Operation Gladio“ ist ein mustergültiges Beispiel einer „falschen Flagge“. Sie setzte Terror und Gewalt ein, um eine Ideologie (Kommunismus) zu diskreditieren. Und es gibt zu denken, dass dies bereits zu einer Zeit möglich war, als es noch kein Internet gab und der CIA noch keine voll eingebundenen Mainstream-Medien zur Verfügung standen, um über jede Kleinigkeit einen Konsens hinauszuposaunen, ständig zu wiederholen und aufzubauen (obwohl sie mit „COINTELPRO“ und „Operation Mockingbird“ bereits daran arbeiteten).

Heutzutage verfügt die CIA über multinationale Propagandamaschinen – die Nachrichtennetzwerke – um sicherzustellen, dass alle Terroranschläge in das sorgfältig ausgearbeitete Narrativ passen, das eine Zustimmung zu unseren Kriegen um Öl, Erdgas und andere Rohstoffe herstellt.

Video:

5. Die Regierung setzt Insekten und Nagetiere als Spionagedrohnen ein

Es ist vielleicht etwas klischeehaft, ein Insekt oder einen Vogel in der Umgebung scherzhaft als einen heimlichen Spion zu bezeichnen, der von der Regierung eingesetzt wird, um uns zu beobachten. Obwohl uns bestimmte spezifische Anhaltspunkte über die Allgegenwart der Technologie fehlen, wissen wir jedoch definitiv, dass die Regierung die Technologie besitzt, um Bürger mithilfe von Insekten und anderen kleinen Tieren zu überwachen und diese Technologie im Rahmen militärischer Anwendungen einzusetzen.

Es gibt einige Indizien, die darauf hindeuten, dass Insektendrohnen im Inland eingesetzt werden, um Bürger auszuspionieren. 2007 nahm diese Verschwörungstheorie Gestalt an, als die Protestierenden gegen den Krieg über seltsame brummende Insekten berichteten. Indem sie es als Alufolie abtaten, versuchten Regierungsbeamte die Andeutung zurückzuweisen, dass die Regierung Insektendrohnen zu Spionagezwecken einsetze. Mehrere Zeugen berichteten von unkontrollierten, libellenähnlichen Objekten, die am Himmel schweben.

Bereits im nächsten Jahr verkündete die US-Air Force jedoch ihren beabsichtigten Einsatz von Spionen in Insektengröße, die „so winzig wie Hummeln“ sind, um Gebäude zu infiltrieren sowie „Aufständische und Terroristen zu fotografieren, zu erfassen und sogar anzugreifen“. Die Regierung hat bereits über ihren Einsatz von Drohnen zum Ausspionieren amerikanischer Bürger ausgepackt, daher ist es schwer zu glauben, dass sie es nicht zumindest mit Insektendrohnen versucht hat.

Obwohl wir nicht mit 100%iger Sicherheit sagen können, dass es Insektendrohnen gibt, die amerikanische Bürger ausspionieren – obwohl es überaus wahrscheinlich ist –, ist der Einsatz von „Micro Air Vehicles“ (MAVs) und „Spionagetieren“ als Hilfsmittel in Kriegszeiten unbestreitbar. DARPA startete 1999 sein „Stealthy Insect Sensor Project“ als einen Versuch, Bienen mit dem Aufspüren von Bomben in Kriegsgebieten zu beauftragen. Dies war nur die erste Phase bei einem andauernden Projekt. In ihrem Buch „The Pentagon’s Brain: An Uncensored History of DARPA, America’s Top Secret Military Research Agency“ enthüllte die Journalistin Annie Jacobsen, dass zum Entwicklungsverlauf der Agentur in naher Zukunft die Aufnahme von „Biohybriden“ in das militärische Arsenal der Vereinigten Staaten gehöre – Cyborgs, die teils Tier, teils Maschine sind.

In einem Interview mit „Coast to Coast AM“ sagte Jacobsen:

DARPA hat bereits erfolgreich eine Ratte erschaffen, die durch Fernsteuerung kontrolliert wird, indem eine Elektrode in ihr Gehirn implantiert wurde.

Und sie haben bereits das Gleiche mit einer Motte getan, was wirkich bemerkenswert ist, weil die Wissenschaftler die Elektroden bereits im Stadium der Verpuppung implantiert haben, als sie noch eine Raupe war! Und dann verwandelte sie sich, indem sie Flügel bekam, und diese winzigen Mikrosensoren verwandelten sich zusammen mit der Motte und die DARPA-Wissenschaftler waren in der Lage, diese Motte zu steuern.

Dieser Abschnitt gibt Informationen wider aus “The Pentagon’s Brain: An Uncensored History of DARPA, America’s Top Secret Military Research Agency“ von Annie Jacobsen. Einzelheiten, die nicht mit externen Quellen verlinkt sind, werden in diesem Buch zitiert.

6. CIA-Morde und –Regierungsumstürze in fremden Ländern

Wenn Geheimdienstagenten der demokratischen Partei behaupten, dass die US-Präsidentschaftswahl von 2016 durch eine fremde Instanz beeinflusst wurde, ist es schwer, diese Ironie regungslos aufzunehmen. Erstens haben sie keine Beweise dafür präsentiert, außer zu behaupten, dass Geheimdienstbehörden der Regierung glauben, dass es wahr sei. Sorry, aber das ist kein wirklicher Beweis.

Das ist als ob die Polizei sagt, dass sie DNA-Beweise habe, ohne sie je wirklich vor Gericht zu präsentieren. Es ist etwas nervtötend, dass man überhaupt noch darauf hinweisen muss. Zweitens haben unsere Regierung und Geheimdienstbehörden – nämlich die CIA – im letzten Jahrhundert aktiv und aggressiv zahllose ausländische Wahlen unterwandert und, in manchen Fällen, unverblümt die Ermordung von Kandidaten finanziert.

Dieses Thema könnte leicht ein mehrbändiges Buch füllen, und zahllose Autoren haben im Laufe der Jahre daran gearbeitet, die Rolle der CIA bei ausländischen Staatsstreichen zu enthüllen. Indem ihnen jedes Mittel recht war, das sie auf Lager hatten – einschließlich weißer, grauer und schwarzer psychologischer Operationen, Aufstandsbekämpfungen und brutalen Staatsstreichen, die darauf abzielten, demokratische Kandidaten radikal zu untderdrücken und zu vernichten – hat die CIA auf der ganzen Welt den „Willen des Volkes“ unterwandert.

Zu den üblichsten verzeichneten Vorfällen, bei denen sich die CIA bei ausländischen Wahlen und Regierungen eingemischt hatte, gehören die folgenden: Südkorea (späte 1940er), Italien (1948-Mitte der 1970er), Guatemala (1954), Kongo (1960), Dominikanische Republik (1961), Südvietnam (1963), Brasilien (1964), Uruguay (1969), Bolivien (1971), Chile (1970-1973), Australien (1975), Argentinien (1976), El Salvador (1980), Iran (Ender der 1970er), Grenada (1983), Haiti (1986), Panama (1990), Nicaragua (1990), Tschechoslowakei (1990), Peru (1990-2000) und Jugoslawien (2000). Dies ist nur eine kleine Auswahl von Ländern, bei denen sogar die Mainstream-Medien, und in vielen Fällen die CIA selbst, eine verhängnisvolle US-Beteiligung zugeben.

Es gibt buchstäblich Dutzende weitere, und selbstverständlich beschränkt sich die Konversation auf sanfte Staatsstreiche – andernfalls könnten wir sicherlich sowohl die komplette militärische Schwächung des Irak, Afghanistans, Libyens und anderer Länder des Nahen Ostens während des Krieges gegen den Terror nennen als auch die unzähligen imperialen Kriege gegen wahrgenommene kommunistische Bedrohungen.

„Eine ausländische Regierung hackte und unterwanderte unsere Wahl!”

Das strotzt nur so vor Ironie. Heimzahlung ist ungerecht…indem sie, selbstverständlich, nicht unseren Geheimdienstbehörden – die sich als pathologische Lügner zu erkennen gegeben haben – den Vorteil aufgrund ihrer Bedenken hinsichtlich ihrer Behauptungen einer geheimen russischen Zusammenarbeit während der Präsidentschaftswahlen von 2016 verschafft. Es ist ungefähr als würde man sagen…man erntet was man sät. Wenn man sich die Erfolgsbilanz der US-Regierung betrachtet, ist es ein Wunder, dass der amerikanische Durchschnittsbürger überhaupt noch sicher ins Ausland reisen kann.

7. Die Mainstream-Medien sind die Propagandaabteilung des US-Außenministeriums

Die Leute haben seit Langem die Medien beschuldigt, ein Erfüllungsgehilfe des US-Außenministerium zu sein, eine äußerst ausgeklügelte und gut produzierte Form eines hergestellten Konsenses und kontrollierter Opposition, alles in einem. In angeblich demokratischen Nationen ist eine freie und unabhängige Presse von zentraler Bedeutung. Aber in den USA finden wir einen Zusammenhang von Staat und Konzernmedien, die keine „staatlich geleiteten Medien“ im herkömmlichen Sinne sind – aber es ist nahe dran.

Unsere erste solide Dokumentation, dass die Medien ein Sprachrohr der Regierung sind, kam mit der Enthüllung dessen, was als „Operation Mockingbird“ bezeichnet worden ist. Diese skrupellose und weitreichende Verschwörung wurde in Teil 1 dokumentiert und dazu gehörte im Wesentlichen, dass die CIA Journalisten, amerikanische Nachrichtenagenturen und wichtige Sender zwangsverpflichtete, zu Inlandspropagandisten und Spionen zu werden. Schließlich beinhaltete diese CIA/Medien-Symbiose Journalisten aus allen hochrangigen Nachrichtenorganisationen. Es waren buchstäblich tausende von Leuten involviert.

Diese Unterwanderung der amerikanischen Medien und Presse fand während der 1950er statt, am Beginn des Kalten Kreiges, und fand unter den Vorzeichen der Bekämpfung des Kommunismus statt. Die CIA begann 1976 damit, ihren Einsatz von Journalisten beim „Operation Mockingbird“-Programm einzuschränken, aber viele Leute glauben, dass es seitdem in etwas viel Mächtigeres, Niederträchtigeres und Allgegenwärtigeres umgemodelt worden ist. Wir sind immer noch im Anfangsstadium, um den Massen zu beweisen, dass die Mainstream-Medien kaum mehr als ein Sprachrohr und eine Propagandamaschine der Regierung und ihrer verschiedenen Behörden sind, aber die Beweise dafür häufen sich.

Video:

Während der Präsidentschaftswahl von 2016 deckte WikiLeaks eine Reihe verstörender Enthüllungen auf, welche die geheime Zusammenarbeit zwischen den Medien und politischen Geheimagenten aufzeigen. Dazu gehörten Absprachen zwischen den Medien, dem „Democratic National Committee“ und der Kampagne von Hillary Clinton. Aber es ging nicht nur darum, die Wahl zu beeinflussen. Neue Enthüllungen zeigen, dass die Regierung aktiv einflussreiche Medienkonzerne infiltriert, um ihre Inhalte und Narrative zu formen. Eines der besten Beispiele dafür war die Rolle des US-Außenministeriums bei der Beeinflussung eines „CBS 60 Minutes“-Interviews mit Julian Assange.

Eine umfassendere Liste von Beispielen Orwell’scher symbiotischer Beziehungen zwischen der Presse und der Regierung ist hier zu finden.

Vielleicht die verstörendste kürzliche Ergänzung zu diesem Kapitel war der „Countering Disinformation Act“, den Präsident Obama letztes Jahr an Heiligabend dem „National Defense Authorization Act“ (NDAA) unterjubelte. Im Kontext des immer noch nicht abgeklungenen Narrativs einer ausländischen Einmischung in die Präsidentschaftswahl von 2016, bestand das vermeintliche Ziel des Gesetzes in der Bekämpfung von „Fake News“, wovon viele glauben, dass es sich dabei eigentlich um eine Kampagne handelt, um alternative Medien im Internet zum Schweigen zu bringen und zu entschärfen (Fake News-Zensur: Nur alternative Medien im Visier – Correctiv verstrickt sich in Widersprüche).

Um dies zu erreichen, richtet die Regierung ein „Global Engagement Center“ zur Bewältigung von Desinformation und Propaganda. Da wir bereits wissen, dass unsere [US-]Regierung routinemäßig psychologische Operationen (Psyops, oder wie sie seit neuestem genannt werden: „Military Information Support Operations“ [MISO]) durchführt, sollte es nicht überraschen, dass die Manipulation der Zivilbevölkerung ein permanentes Ziel ist. Tatsächlich legalisierte die Regierung durch den „National Defense Authorization Act“ von 2013 den Einsatz von Psyops gegenüber US-Bürgern. Also welche Rolle spielt dabei das „Global Engagement Center“?

Das neue Gesetz besagt:

Das Center ist dazu berechtigt, zivilgesellschaftlichen Gruppierungen, Zuschüsse oder Verträge über finanzielle Unterstützung, Anbietern von Medieninhalten, Nichtregierungsorganisationen, bundesfinanzierten Forschungs- und Entwicklungszentren, Privatunternehmen oder akademischen Institution für die folgenden Zwecke zu gewähren:

  • Um lokale unabhängige Medien zu unterstützen, die am besten aufgestellt sind, um ausländische Desinformation und Manipulation in ihren eigenen Gemeinschaften zu widerlegen.
  • Um Beispiele bei Printmedien, im Internet und sozialen Medien, Desinformation, Falschinformation und Propaganda zu sammeln und aufzubewahren, die gegen die Vereinigten Staaten sowie ihre Verbündeten und Partner gerichtet sind.
  • Um Taktiken, Techniken und Vorgänge ausländischer Informationskriege im Hinblick auf Desinformation, Falschinformation und Propaganda zu analysieren und darüber zu berichten.
  • Um Bemühungen durch das Center zu unterstützen, um Bemühungen durch ausländische Entitäten zur Desinformation, Falschinformation und Propaganda zur Beeinflussung der Politik sowie der sozialen und politischen Stabilität der Vereinigten Staaten und Verbündeten und Partnernationen der Vereinigten Staaten zu begegnen.

Obwohl es einem vielleicht nicht unmittelbar als etwas Unheilvolles vorkommen mag, sollte diese verschlüsselte Form der Unterdrückung von Journalisten und Stimmen, die die Regierung als Desinformation erachtet, während eine noch mehr zentralisierte Infrastruktur zur Kontrolle „fakten-basierter Narrative“ in den Medien erschaffen wird, für jeden höchst alarmierend sein, dem etwas an einer unabhängigen Presse liegt. Es scheint, dass während der Staat die Konzernmedien bereits fest im Griff hat, er nun darum kämpft, auch noch den Einfluss unabhängiger Online-Medien unter seine Kontrolle zu bringen.

Dieses neue Gesetz könnte der Beginn einer Art „Operation Mockingbird“ dieses Jahrhunderts sein – eine neue vollumfängliche Infiltration lokaler Nachrichten und eines Krieges gegen Anti-Establishment-Narrative im Internet. Dies äußert sich bereits in Form algorithmischer Zensur durch Facebook und Google als auch einer Umwandlung des „Fake News“-Narrativs zu einer Waffe.

8. Der Tiefe Staat (oder die Verschwörungstheorie, die früher als die Neue Weltordnung bekannt war)

Ich beschreibe den Tiefen Staat eingehend in einem Artikel mit dem Titel „Forget the New World Order — Here’s Who Really Runs the World“ [„Vergesst die Neue Weltordnung – dies sind diejenigen, die wirklich die Welt beherrschen“]. Darin schrieb ich:

Jahrzehntelang sind extreme Ideologien sowohl bei der Linken als auch bei der Rechten über das konspiratorische Konzept einer geheimen Schattenregierung aneinander geraten, die oft als Neue Weltordnung bezeichnet wird, und die die Macht über die Staatsoberhäupter und Industriekapitäne in Händen hält.

Der Ausdruck “Neue Weltordnung” wird weitgehend als eine an Selbstüberschätzung leidende Verschwörungstheorie verspottet, die in Köpfen herumspukt, denen die Durchdachtheit fehlt, die dafür notwendig ist, die Feinheiten der Geopolitik zu verstehen. Aber es stellt sich heraus, dass der Grundgedanke – einer tiefgreifenden und allumfassenden geheimen Zusammenarbeit zwischen Wall Street und Regierung mit einer globalistischen Agenda – dabei am Werk ist, was viele Insider den „Tiefen Staat“ nennen.

Im Zuge der Wahl von 2016 ist das Konzept des Tiefen Staates zu einem etwas üblicheren Ausdruck im Lexikon der Theoretiker der alternativen Medien geworden, indem er politische Grenzen überwindet und durch das ideologische Spektrum hindurch wiederhallt. Jeder von alternativ-linken Sozialisten bis zu alternativ-rechten stimmt nun darin überein, dass es eine nicht durch Wahlen legitimierte geheime Absprache von elitären neokonservativen Korporatisten und vetternwirtschaftlerischen Abgeordneten gibt, die die geopolitische Show abziehen.

Weil es ein solch komplexes Thema ist, das so viele verschiedene akademische, ökonomische und staatliche Apparate durchdringt, ist es praktisch unmöglich, eine einzelne, mit einer einfachen Definition des Tiefen Staates aufzuwarten. Wenn ich eine wagen sollte, so würde ich es „die Verbindung von Wall Street und der Nationalen Sicherheit“ nennen – „eine Beziehung, bei der gewählte und nicht gewählte Figuren ihre Kräfte bündeln, um die Macht zu festigen und persönlichen Interessen zu dienen“.

Aber selbst das ist vage. Wir könnten ihn auch „das Scheitern unserer sichtbaren verfassungsmäßigen Regierung und die gegenseitige Befruchtung des Korporatismus mit dem globalistischen Krieg gegen den Terror“ nennen.

Der frühere Kongressberater Mike Lofgren äußerte sich konkreter darüber, wer darin involviert ist:

Es ist ein Hybrid von Behörden der nationalen Sicherheit und Strafverfolgung: dem Verteidigungsministerium, dem Außenministerium, dem Ministerium für Innere Sicherheit, der CIA und dem Justizministerium. Ich schließe auch das Finanzministerium ein, aufgrund seiner Zuständigkeit für Finanzströme, seiner Durchsetzung internationaler Sanktionen und seiner organischen Symbiose mit der Wall Street.

In seiner Schrift betonte Lofgren die Rolle der Gerichte zur Überwachung der Auslandsaufklärung FISA. Dies wurde auf eine sehr interessante Weise bestätigt, nämlich als Präsident Donald Trump den früheren Präsidenten Obama beschuldigte, seine Telefone anzuzapfen, ein Vorwurf, den Obamas Berater dadurch parierten, indem sie erklärten, dass wenn solch eine Befugnis erteilt worden wäre, diese durch ein FISA-Gericht erfolgt sei. Dies verdeutlicht, wie Präsidenten dazu in der Lage sind, die Verfassung zu umgehen, indem sie Anfragen zur Überwachung auslagern. Es verdeutlicht auch die Vernetzung dieser Behörden.

Wie man es auch beschreiben will, es ist die logische Konsequenz von „Operation Mockingbird“ und mit größter Gewissheit eine Realität, die die Eliten lieber verheimlicht hätten. Zum Glück für die Menschen auf der Welt, haben es Enthüllungen von WikiLeaks und anderen Whistleblowern im Laufe der letzten Jahrzehnte deutlich genug gemacht, dass der Tiefe Staat (die Neue Weltordnung) nicht nur existiert, sondern auch, dass er viel düsterer und mächtiger ist als sich die frühen Verschwörungstheoretiker je hätten vorstellen können.

9. Die CIA benutzte Hellseher, um die Sowjetunion während des Kalten Krieges zu infiltrieren

Es ist eine Handlung wie in einem Science-Fiction-Film oder einer Fernsehsendung, die wir alle schon einmal gesehen haben: Ein Hellseher, der erfolgreich von einer Strafverfolgungsbehörde eingesetzt wird, um einen Kriminellen aufzuspüren. Das Konzept eines Hellseherprogramms der Regierung wurde durch den Film „Männer, die auf Ziegen starren“ populär gemacht, der sich über das mythische „STARGATE“-Programm lustig machte, welches vermutlich von der CIA betrieben wurde.

Die meisten Leute spotteten darüber, dass es real sein soll und betrachteten es als eine verrückte Verschwörungstheorie, aber ein kürzlich freigegebener Fund von hunderttausenden CIA-Akten bestätigte schließlich nicht nur, dass regelmäßig Hellseher von der Polizei und anderen Strafverfolgungsbehörden eingesetzt werden, sondern auch, dass die Regierung tatsächlich Hellseher zu einer Waffe des Kalten Krieges machten, um zu versuchen, die Sowjetunion zu infiltrieren und Informationen zu beschaffen.

Die Dokumente, die dank der Aktivistengruppe „Muckrock“ öffentlich zugänglich gemacht wurden, bestätigen, dass es streng geheime Programme der CIA und des Verteidungsministeriums gab, um Fernwahrnehmung zur Infiltration militärischer Einrichtungen der Sowjets einzusetzen. Es gab auch Programme zur Entwicklung von Möglichkeiten, um „psychologische Kriegsführung“ zu betreiben, einschließlich der Entwicklung eines „psychischen Schutzschildes“, um sowjetische Hellseher zu blockieren.

10. Die CIA überwacht US-Bürger mithilfe ihrer Smart-Geräte

Anfang 2017 begann die Organisation WikiLeaks damit, ihre ersten Depeschen nach der Wahl von 2016 zu veröffentlichen, mit einer Reihe explosiver Daten-Listungen bezüglich der Cyber-Hacking-Fähigkeiten der CIA und wie sie dadurch Sicherheitslücken ausgenutzt hat (Sex, Lügen und Videos: Über die Five Eyes, die auch in Ihrem Schlafzimmer live dabei sein dürfen).

Es heißt „Vault 7. Fortlaufend aktualisiert zu „Year Zero”, „Dark Matter”, „Marble”, „Grasshopper”, „HIVE”, „Weeping Angel”, und „Scribbles”, zeigen die Dokumente eine nie dagewesene Sammlung von Cyber-Anfälligkeiten, Ausnutzung von Sicherheitslücken und Hacking-Fähigkeiten, die sich innerhalb der Behörde manifestierten, und von denen viele glauben, dass sie weitreichende Verstöße gegen die Bürgerrechte darstellen.

Unter diesen Verstößen stehen an oberster Stelle die Inlandsüberwachung und extralegales Cyberhacking, die – wie die WikiLeaks-Dokumente bestätigen – in einer Fülle von Formen stattfinden. Die „Vault 7“-Dokumente bestätigen dies: Die CIA kann in mobile Android- und iPhone-Geräte und alle Arten von Computern eindringen; die Behörde hat die Fähigkeit, sich in iPhones von Apple und Android-Smartphones zu hacken und das Gerät tatsächlich vollständig fernzusteuern; die CIA kann sich Zugang zu den Smart-Fernsehern von Konsumenten verschaffen, um Unterhaltungen in deren Umgebung zu belauschen; die Behörde suchte nach Möglichkeiten, Autos zu hacken und Unfälle zu verursachen, was „beinahe nicht-nachweisbare Ermordungen“ ermögliche (eine Zuschreibung, die im Fall von Michael Hastings relevant sein könnte); die CIA verbarg Schwachstellen, die von Hackern anderer Länder oder Regierungen ausgenutzt werden könnten.

Doch das ist nur der Anfang. Zu Beginn der Veröffentlichung sagte Julian Assange, dass die veröffentlichten Dokumente nur einen winzigen Bruchteil der gesamten Datenmenge repräsentieren, die noch bevorsteht. WikiLeaks’ episodische Daten-Listungen über die Hacking-Programme der CIA sind nichts weniger als erstaunlich. Die Reaktionen des Establishments über die andauernden Veröffentlichungen belegen, welch wichtige Angelegenheit sie tatsächlich darstellen.

Ein Kongressabgeordneter ging sogar so weit, Julian Assange und seine Whistleblowing-Einrichtung als eine „ausländische Terrororganisation“ zu bezeichnen. Das ist nicht wirklich neu oder unerwartet, indem die langsamen, aber unaufhaltsamen tröpfelnden Enthüllungen über gesetzeswidriges Verhalten der Regierung weiterhin Privatbürger, Aktivisten für Verbraucherrechte, Technikkonzerne und internationale Staatenlenker gleichermaßen verunsichern und beunruhigen.

Schlussfolgerung

Natürlich sind nicht alle Verschwörungstheorien wahr. Tatsächlich gibt es hunderte, wenn nicht sogar tausende, die eindeutig widerlegt worden sind. Leider gibt es jene, die es wegen finanziellem Gewinn und Ruhm darauf abgesehen haben, zu lügen und Geschichten zu erfinden. Desinformation, Propaganda und Unehrlichkeit existiert auf allen Ebenen der Gesellschaft.

Manchmal jedoch stellen sich Verschwörungstheorien als wahr heraus. Darum lohnt es sich, sie zu bewerten, selbst wenn ihre Behauptungen vollkommen abwegig erscheinen. Gerade dann, wenn ihre Behauptungen vollkommen abwegig erscheinen.

Die Verschwörungstheorie ist ein Hilfsmitteln in einem größeren Arsenal, das von jenen benutzt wird, die das in höchstem Maße unperfekte und unklare Narrativ entschlüsseln wollen, das unsere Welt beschreibt. Wenn sie verantwortungsvoll untersucht werden, fungieren Verschwörungstheorien als Teil eines konzeptionellen Spektrums der Analyse, mit dem wir Machtmissbrauch in Reihen der Regierung und Konzerne sowie die Herstellung einer „Konsensrealität“ untersuchen können.

Im 21. Jahrhundert, in dem bereits die Verbreitung von Informationen als kriminell angesehen werden kann, bedeutet es ein verantwortungsbewusster Verschwörungstheoretiker zu sein, indem man gebührende Sorgfalt und Hunger nach Wahrheit walten lässt.

https://www.pravda-tv.com/2017/06/10-weitere-verrueckte-verschwoerungstheorien-die-zu-verschwoerungsfakten-geworden-sind-videos/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Jetzt hat’s auch Putin gesagt. Für die Mainstreammedien wird es trotzdem nur Verschwörungstheorie bleiben, weshalb sie auch nicht darüber berichten: Der russische Staatschef kommentierte eine Rede von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit der saloppen Feststellung, dass Deutschland nur beschränkte Souveränität besitze.

Themen beim 21. Internationalen Wirtschaftsforums in St. Petersburg waren u.a. der US-Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen und der Nato. Putin erklärte, dass Russland seine Souveränität durchaus zu schätzen wisse. Im Kontrast dazu verwies er auf die Tatsache, dass nur wenige Staaten volle Souveränität besäßen.

Mit deutlicher Anspielung auf den Satz von Bundeskanzlerin Angela Merkel, wonach Europa sein Schicksal selbst in die Hand nehmen müsse, stellte der russische Staatschef klar:

„Ich will niemanden beleidigen, aber das, was Frau Merkel sagte, wurde unter anderem vom lange angestauten Ärger wegen der Tatsache diktiert, dass die Souveränität in der Tat beschränkt ist“ (1).

Dies gelte besonders für militärische Bündnisse. In ihnen sei die Souveränität sogar „offiziell beschränkt. Dort wird vorgeschrieben, was erlaubt ist und was nicht – und in der praktischen Umsetzung ist es noch strenger.“

Die Führung, die Erlaubnisse erteile, sei sehr weit entfernt. Gemeint ist natürlich die USA, deren Instrument die NATO weiterhin sei.

Möge Russland trotz aller Aggressionen und Sanktionen des Westens seine Souveränität noch lange behalten.

https://brd-schwindel.org/wladimir-putin-deutschland-ist-kein-souveraener-staat/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Jordanische Soldaten griffen Bundeswehrsoldaten an

Im Dezember 2014 begleitete ein Bundeswehr-Konvoi den damaligen General Hans-Lothar Domröse bei seinem Besuch in der Hauptstadt Afghanistans. Am Flughafen werden die Soldaten von jordanischen Einheiten gestoppt und angegriffen.

Screenshot / Quelle: bild.de

Rund ein Dutzend jordanische Soldaten stoppte am Flughafen Kabul im Dezember 2014 einen Bundeswehr-Konvoi, der den damaligen General Domröse eskortierte. Die Jordanier attackierten die deutsche Eskorte, drohten mit vorgehaltener Waffe und schlugen auf die deutschen Soldaten ein. Einen von ihnen schlugen sie ins Koma. Die Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen tat nichts, um diesen Vorfall aufzudecken; ganz im Gegenteil. Nach Recherchen der »Bild« wurde hingegen der Vorfall bagatellisiert, entscheidendes Beweismaterial sei zurückgehalten worden.

Eine unmittelbar nach dem Vorfall eingesetzte internationale Kommission habe die Ereignisse als strafrechtlich nicht relevant bewertet. Allerdings bewertete das LKA Hamburg, dass in Deutschland nach ergangener Strafanzeige eines der Bundeswehrsolaten eigene Ermittlungen angestellt hatte, entschied schon im November 2015 ganz anders: es sei »unzweifelhaft«, dass die jordanischen Soldaten Verbrechen begangen haben. Zu jenem Zeitpunkt jedoch lag ihnen das nun publik gewordene Video nicht einmal vor. Ihre Ergebnisse beruhten ausschließlich auf den Aussagen der betroffenen Soldaten. Erst im Dezember 2016 habe das Verteidigungsministerium das Videomaterial dann dem LKA übergeben; zwei Jahre nach dem Angriff auf die Soldaten.

Vermutlich sollte aus politischen Gründen dieser Angriff gegen die deutschen Soldaten klein gehalten werden. Das würde auch erklären, warum das Video erst so spät an die Ermittlungsbehörden weitergegeben wurde. Angeblich sollen seitens des Verteidigungsministerium damals Geheimhaltungsgründe angeführt worden. Heute heißt es aus dem Ministerium von der Leyen, dass das Video überhaupt erst im vergangenen Jahr angefordert wurde.

Fakt ist, wie auch immer, dass das Verteidigungsministerium sich weder ausreichend schützend vor die Bundeswehrsoldaten gestellt hat noch im Nachgang alles dazu beitrug, diesen Vorfall im erforderlichen Umfang aufzuklären. Von der Leyen hat wieder einmal die deutschen Soldaten im Stich gelassen.

http://www.freiewelt.net/nachricht/wollte-ursula-von-der-leyen-den-zwischenfall-aus-dem-dezember-2014-vertuschen-10071081/

.

….danke an Hans Harress

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wir feiern Pfingsten mit einem zusätzlichen 2. Pfingsttag – ob wir Christen oder Atheisten sind- in Gedächtnis des Kommens des Geistes Gottes zu Jesu Jüngern. Und merken  Sie sich, nur die Nachfolger der Gebote Jesu Christi bekamen den Geist – damals und heute..

Wieso konnten die ungelehrten Jünger Jesu Christi nach Griechenland und Rom reisen und  Griechisch und Latein sowie alle anderen Sprachen  fließend schreiben und sprechen? Was geschah am Pfingsttag? Sehen Sie in diesem Video, wie die Jünger plötzlich jede Sprache fließend sprachen – eine Notwendigkeit für ihre missionarische Tätigkeit im vielprachigen Römischen Reich.

Ist der Heilige Geist  immer noch unter uns als Gottes Anwesenheit in Männern und Frauen, die im Namen Jesu Christi mit ihm Kontakt haben wollen?  

DIE ANTWORT IST JA.
ICH ERFAHRE ES JEDEN TAG. DURCH DEN HEILIGEN GEIST BIN ICH MIRAKULÖS NICHT VOR 14 JAHREN AN KREBS GESTORBEN (DEN  ICH NOCH HABE).  DASS MEINE STERBENDE  FRAU VON EINER UNBEKANNTEN KREBSKRANKHEIT WIEDER  GENIEST, IST AUF DEN HEILIGEN GEIST ZURÜCKZUFÜHREN.  WARUM? WEIL ICH UM HILFE BAT, UND DIE BEKAMEN WIR DURCH TÜCHTIGE ÄRZTE, DIE UNS ALLERDINGS IN BEIDEN FÄLLEN VON ANFANG AN (UND SPÄTER AUCH) SAGTEN, UNSERE ÜBERLEBENSZEIT WÄRE KURZ.

“Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.  Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan”. (Matth. 7:7-8, Markus 11:24, Lukas 11:19, Johannes 14:13).

http://new.euro-med.dk/20170604-pfingsten-das-kommen-des-geistes-gottes-in-diejenigen-die-ihn-im-namen-jesu-christi-annehmen-wollen.php

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »