Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for 11. Juli 2017


Die weitgehend verkannte globale Pandemie der Kinderpornografie geriet abermals in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses, nachdem ein riesiges Kinderpornografienetzwerk mit über 87.000 Mitgliedern durch die Polizei zerschlagen wurde.

Das Pädophilienetzwerk machte sich eine Internetplattform namens Elysium zunutze, die seit Ende 2016 existierte und nur durch das Darknet zugänglich war – einen versteckten Teil des Internets, der nicht durch Suchmaschinen katalogisiert ist. Die Seite wurde dazu benutzt, um den Austausch von Videos und Bildern von Kindern zu erleichtern, die mitunter noch im Kleinkindalter waren und körperlich und sexuell missbraucht wurden.

Dazu der internationale deutsche Sender Deutsche Welle:

Die Ermittler sagten, dass die Seite seit Ende 2016 in Betrieb gewesen und nur durch das Darknet zugänglich gewesen sei, einem Teil des Internets, der nicht mit konventionellen Suchmaschinen gefunden werden kann, sondern die Verwendung von Verschlüsselungs-Software erfordert.

Laut den Behörden in Frankfurt waren auch „schwerwiegendste Fälle des sexuellen Missbrauchs von Kindern“ zu verzeichnen, sowie Gewalt gegen Kinder und Missbrauch „der Jüngsten“. Die Plattform wurde auch dazu benutzt, um Verabredungen zur Ausbeutung und zum Missbrauch von Kindern zu planen.

Die meisten Verdächtigen wurden in den Ländern Deutschland und Österreich verhaftet.

Ein deutscher Polizeisprecher erklärte, dass auch holländische Behörden in den Fall involviert seien:

Wir erwarten sicherlich Dinge, die wichtig für die Niederlande sind, aber momentan zeichnet sich noch nicht ab, in welchem Umfang dies der Fall sein wird.

Überraschenderweise ist das Netzwerk aus beinahe 90.000 Einzelpersonen nicht der größte Schlag gegen Pädophilie in der Geschichte, indem Anfang des Jahres eine weitere Pädophilenplattform im Darknet namens Playpen zerschlagen wurde und der 58-jährige Amerikaner Steven Chase zu 30 Jahren Haft in einem Bundesgefängnis verurteilt wurde. Chase wurde für die Existenz von Playpen verantwortlich gemacht, einem Kinderpornografienetzwerk, das 2014 eingerichtet wurde und an dem sich 150.000 aktive Pädophile auf der Seite beteiligten.

Der Fall Playpen war extrem kontrovers, indem das US-Justizministerium vor Gericht eingestand, dass das FBI selbst tatsächlich die Seite vom 20. Februar bis 4. März 2015 betrieben hatte.

Darüberhinaus hat das US-Justizministerium in einem Schritt, der für große Bestürzung sorgte, am Bundesgericht des US-Bundesstaates Washington einen schriftlichen Antrag gestellt, um eine Klage gegen die Kinderpornografiseite zurückzuziehen.

Dazu ein Bericht in Wired:

Es ging nicht um den Mangel an Beweisen; es ging darum, dass das FBI gegenüber der Verteidigung als Teil der Aufdeckung keine Einzelheiten eines Hacker-Werkzeugs enthüllen wollte. Beweise im Fall „Vereinigte Staaten v. Jay Michaud“ hingen zumindest teilweise von Informationen ab, die Bundesermittler gesammelt hatten, indem sie eine Schwachstelle im Anonymisierungsnetzwerk „Tor“ ausnutzten.

„Weil die Regierung unwillig bleibt, bestimmte Erkenntnisse in Bezug auf den Einsatz einer Network Investigative Technique’ (‘NIT’) als Teil seiner Untersuchung über die Kinderpornografieseite ‘Playpen’ freizugeben, bleibt der Regierung keine andere Wahl als eine Rücknahme der Klage zu verfolgen“, schrieb die Bundesanwältin Annette Hayes in einem gerichtlichen Aktenvermerk vom Freitag.

Die Bundesanwältin wies darauf hin, dass die Vorgehensweise des Verteidigungsministeriums, sich der Enthüllung der NIT zu widersetzen, Teil „einer Bestrebung ist, die vielen konkurrierenden Interessen auszubalancieren, die im Spiel sind, wenn sensible Strafverfolgungstechnologie zum Gegenstand eines Ersuchens zur Aufdeckung von Kriminalität wird“.

Kurz gesagt, die Bundesanwälte entschieden, mutmaßliche Kinderpornografen laufen zu lassen, damit die Methoden geheim und illegal bleiben, die sie dazu einsetzen, um Kriminelle im Darknet zu stellen.

Im Hinblick auf das Netzwerk Elysium sagte das Büro der Strafermittler in Frankfurt, dass der mutmaßliche Betreiber der Seite, ein 39-jähriger Mann aus dem zentral gelegenen deutschen Bundesland Hessen, bereits am 12. Juni verhaftet wurde.

Der mutmaßliche Betreiber der Plattform wurde laut DW verhaftet, nachdem seine Wohnung durchsucht und der Server beschlagnahmt wurde. Zahlreiche weitere Verdächtige wurden ebenfalls laut offiziellen Angaben der Polizei verhaftet.

Die deutsche und die österreichische Polizei erklärte, dass sie am Freitag eine Pressekonferenz abhalten werden, um weitere Einzelheiten über den Stand der Ermittlungen bekanntzugeben.

Verweise:

Übersetzt aus dem Englischen von http://anonymous-news.com/international-network-of-87000-pedophiles-dismantled-american-mass-media-silent/

Quelle: http://derwaechter.net/internationales-netzwerk-von-87-000-paedophilen-zerschlagen-amerikanische-massenmedien-schweigen

Gruß an die beschützten Kinder

 

TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/07/11/internationales-netzwerk-von-87-000-paedophilen-zerschlagen-amerikanische-massenmedien-schweigen/
Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der freie Journalist und (offenbar schon suspendierte) Blogger bei „Zeit-Online“ Sören Kohlhuber‏ hat während der G20-Proteste in Hamburg Fotos vermeintlicher Mitglieder der „Identitären Bewegung“ publik gemacht und somit ganz bewusst Antifa-Anhänger dazu provoziert, unschuldige Menschen zusammenzuschlagen.

„Am Fischmarkt zum Beginn der ‚Welcome to hell‘ – Demonstration fiel mir eine Gruppe von vier Personen mit Kameras auf. Eine Frau und drei Männer“, berichtet Kohlhuber in einer Stellungnahme auf seiner Website. Alles spielte sich am  6. Juli 2017 am Rande des G20-Gipfels in Hamburg ab.

Die Frau habe ein blaues Shirt der „Identitären Bewegung“ getragen, so Kohlhuber, was ihn dazu veranlasst habe „wie immer“ Fotos von „solchen Personen“ zu machen und diese anschließend mit „entsprechenden Infos“ auf Twitter zu veröffentlichen.

Screenshot
© Foto: twitter
Screenshot

Kurze Zeit später werden die Passanten von anderen Usern identifiziert.  Zum Anlass der Hetzjagd wird die junge Frau im verhassten T-Shirt, die als kanadische Journalistin und Youtuberin Lauren Southern erkannt wird. Southern ist Mitglied der libertarianischen Partei, die im Grunde jenseits eines politischen Rechts-Links-Schemas liegt, jedoch offenbar tatsächlich eine Sympathisantin der Identitären Bewegung ist.

Screenshot
© Foto: twitter
Screenshot

Zu weiteren Zielscheiben der Antifa werden neben der Kanadierin aber auch der US-Journalist und Blogger Tim Pool, der einst den Shorty Award als „Bester Journalist des Jahres“ gewann und wohl eher als apolitisch gilt, Marcus DiPaola von heavy.com, der US-Blogger Luke Rudkowski, der als unabhängiger  Reporter über Proteste weltweit berichtet und der junge Dresdener Journalist Max Bachmann von eingeschenkt.tv. Alle vier haben nur eines wirklich gemeinsam  – investigativer Journalismus und würden sich nur kollegial kennen, wie sie später einräumten.

Der Fehler von Southern, ein T-Shirt der Identitären anzuziehen, wird der gesamten Gruppe, die nur zeitweise zusammen unterwegs war, jedoch fast zum Verhängnis – es beginnt eine Hetzjagd im Live-Ticker-Modus: Sobald jemand von der Seite der Antiglobalisten die Gruppe sichtete, wurden auf der Stelle Standortangaben getweetet, um gewaltbereite Demonstranten auf die Spur der Reporter zu bringen.

Die Journalisten, die die Verfolgung bemerkt haben, teilen sich in zwei Gruppen auf.  Während Sothern und Pool es noch schaffen, sich in ihr Hotel zurückzuziehen, und im Nachhinein die ganze Nacht hindurch Tweets mit Morddrohungen erhielten, werden die anderen von gewaltbereiten Demonstranten aufgesucht, angegriffen und massiv bedroht  — alles wird in mehreren Videos festgehalten.

Die Aufnahmen zeigen, wie DiPaola geschlagen wird, sich hinkniet, die Hände hebt und auf Englisch erklärt, dass es ihm leid tue und er kein Nazi sei. Rudkowski und Bachmann werden leicht verletzt, die Kameras und Technik entwendet. Nach mehreren Drohungen sehen die Journalisten sich gezwungen, den Protestzug zu verlassen.

„Ihr kennt mich, ihr kennt meine Berichte. Ich bin gegen das Establishment, ich bin gegen Autorität, ich bin gegen das System. Aber dieser ‚Journalist‘ zog es vor, mich ohne Überprüfung der Tatsachen als Faschist und Nazi zu bezeichnen“, teilte Rudkowski später in einer Youtube-Stellungnahme zu dem Zwischenfall mit. „Das ist Fake News. Ich bin weder noch. Ihr wisst das von meinem Kanal. Ich stelle Politiker zur Rede und konfrontiere die Mächtigen der Welt. Ich bin weder rechts noch links.“

Auch Bachmann meldet sich zu dem Vorfall in einem Youtube-Video selber zu Wort:

Im Internet schlägt dieser Vorfall mittlerweile große Wellen, wobei sich sogar Linke und Anti-Globalisten von Kohlhuber distanzieren. Der Journalist  sieht sich jedoch selber als Opfer eines „Shitstorms“ und einer „Kampagne“ gegen ihn:

„Offenbar wurde die Gruppe bei Anti-G20-Protesten am Folgetag von Antifaschisten bedrängt und attackiert, weswegen eine Person ein Video erstellte und dabei mich samt Foto outete“, schreibt diesbezüglich Kohlhuber, der kurze Zeit davor ja selbst Fotos ihm völlig unbekannter Menschen publik machte.

Screenshot
© Foto: twitter
Screenshot

In einem Statement des „Störungsmelders“, des Online-Portals, für das Kohlhuber gearbeitet hat, ließ die „Zeit-Online“ am Montag nun Folgendes verlauten: „Die Verharmlosung oder Rechtfertigung von Gewalt ist nicht mit einer Mitarbeit beim Störungsmelder vereinbar. Wir werden daher mit beiden Autoren (offenbar war Kohlhuber nicht allein unterwegs, Anm. d. Red.) in Zukunft nicht mehr zusammenarbeiten.“

https://de.sputniknews.com/politik/20170711316549597-linke-gewalt-hetzjagd-denunziation/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Durch eine Spende sichern SIE die Unabhängigkeit unserer Arbeit –

-> Spendenkonto  ( bitte anklicken )   –  herzlichen Dank.

.

.

 

Themen:

  1. Römer-Beton verblüfft Forscher – http://www.scinexx.de/wissen-aktuell-21618-2017-07-04.html
  2. Goethes Faust: Verkommenheit der Wissenschaft! Harte Tatsachen für alternativlose Entscheidungen? Rolle der Wissenschaft – https://techseite.com/2017/07/01/goethes-faust-verkommenheit-der-wissenschaft-harte-tatsachen-fuer-alternativlose-entscheidungen-die-rolle-der-wissenschaft/
  3. Bankgeheimnis weg: „Nun stört nur noch das Bargeld“ – http://www.krisenvorsorge.com/bankgeheimnis-weg-nun-stoert-nur-noch-das-bargeld/
  4. Memos über Trump enthielten Geheiminfo: Ex-FBI-Chef Comey unter Druck – http://www.epochtimes.de/politik/welt/memos-ueber-trump-enthielten-geheiminfo-ex-fbi-chef-comey-unter-druck-a2163380.html
  5. Trump glaubt nicht an eigene Vereinbarung mit Putin – https://de.sputniknews.com/politik/20170710316529509-trump-putin-vereinbarung/
  6. VSA erlauben weitere GMO-Kartoffeln+Brasilien genehmigt weltweit 1. genmanipulierten Zuckerrohr – https://de.sott.net/article/30134-Frankenstein-Food-USA-erlauben-weitere-GMO-Kartoffeln-und-Brasilien-genehmigt-den-weltweit-ersten-genmanipulierten-Zuckerrohr
  7. Kolumbien: ELN will Waffenruhe schließen – https://www.jungewelt.de/artikel/313951.kolumbien-eln-will-waffenruhe-schlie%C3%9Fen.html
  8. Bolivien&Lateinamerika sollten Welt ein Vorbild sein – http://de.granma.cu/mundo/2017-07-10/bolivien-und-lateinamerika-sollten-der-welt-ein-vorbild-sein
  9. Checkpoint-Alltag in der Westbank-Stadt Hebron – https://www.infosperber.ch/Artikel/Politik/Checkpoint-Alltag-in-der-Westbank-Stadt-Hebron
  10. Syrische Rebellen geben zu, heimlich monatliches Gehalt aus Israel zu erhalten, um Öl von Rothschild+Murdoch zu schützen – http://derwaechter.net/syrische-rebellen-geben-zu-heimlich-monatliches-gehalt-aus-israel-zu-erhalten-um-oel-von-rothschild-und-murdoch-zu-schuetzen
  11. Außenminister der Türkei+VSA erörtern regionale Entwicklungen – http://parstoday.com/de/news/world-i29240-au%C3%9Fenminister_der_t%C3%BCrkei_und_usa_er%C3%B6rtern_regionale_entwicklungen
  12. BP: China ist größter Produzent erneuerbarer Energien – http://german.cri.cn/3185/2017/07/10/1s267027.htm
  13. Neuer Präsident der Mongolei will sich von China+Rußland emanzipieren – http://www.epochtimes.de/politik/welt/neuer-praesident-der-mongolei-will-sich-von-china-und-russland-emanzipieren-a2163533.html
  14. Russische Politiker+Experten zum G20: „Keine plötzliche Verbesserung zu erwarten“ – https://deutsch.rt.com/international/53877-g20-russische-politiker-und-experten-fazit/
  15. Rußlands Wirtschaft streckt die Fühler aus, nach Lateinamerika – http://www.spzeitung.ru/aktuell/russlands-wirtschaft-streckt-die-fuehler-aus-nach-lateinamerika.html
  16. Stellungnahme der Presse-+Informationsstelle des Außenministeriums Rußlands zu Gründen des Stopps der Zahlungen Rußlands an Europarat 2017 – http://www.mid.ru/de/foreign_policy/news/-/asset_publisher/cKNonkJE02Bw/content/id/2811223
  17. Poroschenko: Alle Mitgliedsstaaten haben beschlossen, Ukraine in NATO aufzunehmen – https://deutsch.rt.com/newsticker/53860-poroschenko-alle-lander-nato-wollen-ukraine-in-nato/
  18. 1/2 Million VS-Dollar-Spende: Soros finanziert „Fatenckeck“, der „Fake-News“ enttarnen soll – https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/07/10/halbe-million-us-dollar-spende-soros-finanziert-fatenckeck-der-fake-news-enttarnen-soll/
  19. Orbán: Türkei schützt das innere Europa – http://unser-mitteleuropa.com/2017/07/10/orban-die-tuerkei-schuetzt-das-innere-europa/
  20. Türkischer Wirtschaftsminister darf nicht nach Österreich – https://www.contra-magazin.com/2017/07/tuerkischer-wirtschaftsminister-darf-nicht-nach-oesterreich/
  21. Nun rollt auch auf Spanien eine Migrantenwelle zu, das Land soll „Vorbereitungen“ treffen – http://1nselpresse.blogspot.de/2017/07/nun-rollt-auch-auf-spanien-eine.html
  22. 90.389 neue Asylanten im 1. Halbjahr – https://rottweil.wordpress.com/2017/07/10/90-389-neue-asylanten-im-ersten-halbjahr/
  23. Bürgen sollen für Flüchtlinge aufkommen – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/07/10/buergen-sollen-fuer-fluechtlinge-aufkommen/
  24. G20. Warum der Krawall staatlich bezahlt war+Video – https://www.macht-steuert-wissen.de/2481/g20-warum-der-krawall-staatlich-bezahlt-war-video/
  25. Das Geschäft mit unnötigen Operationen – https://www.biallo.de/recht-steuern/news/das-geschaeft-mit-unnoetigen-operationen/#
  26. Vollmond im Steinbock, Kraft durch klare Verantwortung – https://www.newslichter.de/2017/07/vollmond-im-steinbock-kraft-durch-klare-verantwortung/

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer Spende.

Auf vielfachen Wunsch hier nochmals der Konkludenten Vertrag neu

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Pollenernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) : http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann

Read Full Post »


Foto Collage
Jakob der Irre (Foto: Collage)
 Als der liebe Gott den Menschen erschuf und ihm das Hirn einpflanzte, muss er bei Jakob Augstein gerade eine Mittagspause eingelegt und Erbsensuppe geschlürft haben.

Dabei muss ihm der ein oder andere Löffel in den Kopf des Journalisten geträufelt sein und den ohnehin schon nur geringfügig vorhandenen Verstand restlos vertrieben haben.

 Anders ist das völlig verdrehte Geschwafel dieses Herrn nicht zu verstehen. Jakob Augstein verwechselt ständig Ursache mit Wirkung, Aktion und Reaktion und macht damit Täter zu Opfern.

Hier ein Auszug aus Augsteins neuestem Erguss, der eigentlich die Räume einer geschlossenen Anstalt nicht hätte verlassen dürfen:

Die Hamburger Polizeiführung hat mit voller Absicht wegen ein paar Vermummter den zentralen Zug nach wenigen Minute stoppt und ist mit Gewalt in die Menge gegangen. Das war der Startschuss der Gewalt. Denn wenn die Polizei auf Eskalation setzt, wird sie Eskalation bekommen.

So hat man wohl seinerzeit an der Startbahn West gearbeitet, früher beim 1. Mai in Berlin – oder noch beim Stuttgart 21 Protest. Die Bilder eines aus den Augen blutenden Demonstranten wurden zum Fanal.

Dabei weiss man längst, dass es auch anders geht: taktische Kommunikation, Massenmanagement, das soziale Identitätsmodell, Deeskalation, elaboriertes Kommunikationstraining – wo waren die Mittel moderner Polizeiführung in Hamburg?…

Was für eine Verdrehung der Tatsachen. Die Gewaltexzesse der Linken waren sorgsam geplant, das hätte auch Augstein auf den einschlägigen Seiten recherchieren können, wenn er denn nicht so ideologisch verbohrt wäre. Die Terror-Linken wurden aus ganz Europa angekarrt, um dann in Hamburg auf die Polizei feige Anschläge zu verüben.

Wir übersetzen mal sein Gesülze für diejenigen, die noch ihren Verstand beisammen haben:

Ein kleines Mädchen geht durch den Park und wird von einem Pädophilen in die Büsche gezerrt. Augstein sagt, dass das Verhalten und die Aufmachung des Mädchens der Startschuss für diesen Perversen war, um loszulegen.

Noch ein Beispiel:

Eine Frau will in einer U-Bahn-Station die Treppe runtergehen und wird von hinten von einem Migranten in den Rücken getreten.

Augstein sagt, dass das Verhalten der Frau, überhaupt das Dasein als Frau, den feigen Gewalttäter ermuntert, also provoziert hätte und so der Tritt einfach nur eine logische Reaktion gewesen war.

Und das dritte Beispiel:

Ein Korangläubiger steigt in einen Lkw, gibt Vollgas und brettert in eine Menschenmenge, die sich auf einem Weihnachtsmarkt versammelt hat, um sich feierlich zu amüsieren.

Augstein sagt, dass ein Weihnachtsmarkt schlechthin, wo sich so viele Ungläubige aufhalten, die Provokation für jeden Tiefgläubigen sein muss und man von daher Verständnis für sein logisches und konsequentes Handeln aufbringen müsste.

Augstein sollte aufhören zu schreiben und zum Steine klopfen abkommandiert werden, dann hätten seine Jungs auf der Straße auch immer genügend Nachschub.

Und hier noch eine Reaktion aus der Politik:

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende, Thomas Strobl, hat mit drastischen Worten den Einsatz der Polizei auf dem G20-Gipfel verteidigt: „Ich kann das Gewäsch über die Polizei, die angeblich friedliche Demonstranten provoziert, nicht mehr hören“, sagte Strobl der „Heilbronner Stimme“ (Dienstag). „Zu kritisieren sind zunächst einmal diejenigen, die es nur auf Gewalt angelegt haben. Deren einziges Ziel es war, sich regelrechte Straßenschlachten zu liefern. Die das Eigentum fremder Menschen, völlig unbeteiligter Leute zerstören wollten – aus purer Lust am Zerstören, am Desaster, an der Gewalt“, sagte der Innenminister von Baden-Württemberg weiter. „Die Polizei zieht aus jedem Einsatz ihre Schlussfolgerungen für kommende Einsätze. So wird es auch in diesem Fall sein“, so Strobl.

„Grundsätzlich hat Hamburg gezeigt, dass das Gerede vom Linksextremismus als überschätztem Phänomen schlicht grottenfalsch ist. Linksextremismus, linke Gewalt ist ein reales, ein konkretes Problem“, sagte er weiter. Die Sicherheitsbehörden in Baden-Württemberg seien „auf keinem Auge blind, nicht rechts, nicht links“.

„Bei uns gibt es auch keine rechtsfreien Räume wie die Rote Flora in Hamburg. Das jahrelange Wegschauen und Wegducken, falsche Liberalität gegenüber Rechtsbrechern, hat sich jetzt bitter gerächt in Hamburg.“ Anders als in der Hansestadt gebe es in Baden-Württemberg „solche rechtsfreien Räume nicht – und ganz sicher wird es sie auch künftig nicht geben!“, sagte der Landesinnenminister. (dts)

http://www.journalistenwatch.com/2017/07/10/jakob-augstein-oder-die-logik-eines-irren/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kinder werden zu unfähigen Erwachsenen erzogen – und das seit mehr als 20 Jahren, meint der Kinderpsychiater Michael Winterhoff. Er fordert mehr Gelassenheit und weniger Medienkonsum von den Eltern, damit die zukünftige Generation nicht zu Erwachsenen aufwachse, die mit ihrem Leben überfordert seien.

Kinder werden zu unfähigen Erwachsenen erzogen – das sei vor mehr als 20 Jahren zur Normalität in Deutschland geworden.

 „Ich sehe seit dem Jahr 1995 eine Tendenz, dass Eltern die Launen ihrer Kinder immer weniger ertragen und ihnen einfach schnell das geben, was sie wollen, damit sie ruhig sind“, erklärt der Kinderpsychiater Michael Winterhoff im Interview mit „Business Insider“. 1995 war das Jahr, in dem die digitale Revolution eingesetzt habe, so Winterhoff.

Die digitale Welt sei Schuld: Sie überlaste die Eltern und verhindere, dass sie ihre Kinder auf das Leben vorbereiten, meint der Psychiater.

„Erwachsene agieren heutzutage nicht mehr. Sie reagieren nur. Auf ihr Smartphone, auf ihr Tablet, auf ihren Computer, auf ihr Kind. Und sie reagieren sofort“, so Winterhoff.

Auf diese Weise lernten die Kinder nicht, dass man im Leben nicht sofort alles bekomme, was man sich wünsche und auch mal warten müsse, erklärt Winterhoff.

 Die Eltern befänden sich wegen der dauernden Reizüberflutung in einem ständigen „Katastrophenmodus“ und versuchten ihre Kinder möglichst schnell zu beruhigen. „Im schlimmsten Fall setzt man sie noch vor den Fernseher oder vor ein Tablet, dann sind sie für mehrere Stunden beschäftigt“, beklagt der Kinderpsychiater.

Den Kindern sofort die Sachen zu geben, die sie sich wünschen, sei ein gefährlicher gesellschaftlicher Trend, so Winterhoff.

Psychische und körperliche Probleme bei übermäßigem Medienkonsum

In einer BLIKK-Medien-Studie (Bewältigung, Lernverhalten, Intelligenz, Kompetenz, Kommunikation) von November 2016 heißt es, dass seit Jahren „erhebliche Missbrauchstendenzen im Umgang mit digitalen Medien“ unter Kindern und Jugendlichen zu verzeichnen seien.

75 Prozent der 2- bis 4-Jährigen in Deutschland spielen bereits 30 Minuten lang mit dem Smartphone.

(BLIKK-Medien-Studie 2016)

Die übermäßige „digitale Mediennutzung“ führe zu psychischen, kognitiven und körperlichen Problemen, heißt es in der Studie.

Die fehlenden Nutzungskompetenz von digitalen Medien führe zu Entwicklungs-Auffälligkeiten bei Kindern, sagt der Arzt für Nervenheilkunde und Psychotherapie in Köln, Prof. Dr. Rainer Riedel. Auch hätten Kinder, die viel Zeit in der digitalen Welt verbringen, einen höheren Body Mass Index und würden mehr Süßgetränke konsumieren, so Riedel.

Auch habe die frühe und übermäßige Nutzung der digitalen Medien negative Auswirkungen „auf die Sprachentwicklung, die schulischen Fertigkeiten, insbesondere der Rechtschreibung und auf die Konzentrationsfähigkeit“ der Kinder, erklärt Dr. Uwe Büsching, Kinder- und Jugendarzt, Mitglied des Vorstandes BVKJ.

Keine Frustrationstoleranz bei Kindern…

Die elterlichen Verhaltensweisen und der übermäßige Medienkonsum führte schließlich dazu, dass Kinder keine Frustrationstoleranz entwickeln könnten, erklärt Winterhoff.

Die Frustrationstoleranz ist eine Fähigkeit, mit der Menschen Situationen aushalten, die ihnen nicht gefallen wie z. B. stundenlange in einem Stau stehen, ohne auszurasten oder jahrelang auf ein Ziel hinarbeiten, ohne aufzugeben.

Diese Fähigkeit sei den Menschen aber nicht in die Wiege gelegt worden, sondern müsse entwickelt und erworben werden.

„Die Frustrationstoleranz sollte bei Kindern schon ab dem achten oder neunten Monat ausgebildet werden“, sagt Winterhoff. Ab diesem Alter sollte das Baby also lernen, dass es nicht sofort alles erhält, wenn es nur laut genug schreit, sondern auch mal warten muss.

„Davor ist das sinnlos. Wenn Babys schreien, dann wollen sie nun einmal sofort etwas trinken oder in den Arm genommen werden“, so Winterhoff.

… Folge: Arbeits- und lebensunfähige Erwachsene

Wenn die Eltern ihre Babys nach dem achten Monat weiterhin verwöhnen, werde es sich nicht nur negativ auf die Kindheit auswirken, sondern auch fatale Folgen für das Erwachsenenalter haben.

„Wir haben jetzt schon fast 60 Prozent an jungen Erwachsenen, die nicht arbeits- und lebenstüchtig sind und es werden in naher Zukunft sicher noch mehr“, meint der Psychiater.

Bildungssystem unterfordert Kinder

Nicht nur die Eltern würden diesen Zustand fördern, sondern auch das heimische Bildungssystem, das die Kinder unterfordere.

„Alles in der Schule muss nach Lust und Laune erlebt werden, die Lehrer werden als Lernbegleiter bezeichnet und keiner zeigt den Kindern, dass man auch mal stillsitzen und zuhören muss“, beklagt Winterhoff.

Für mehr Gelassenheit: Rückzugsorte von der digitalen Welt

Alle, die Kinder erziehen – seien es Eltern, Großeltern, Lehrer – sollten für einige Stunden in der Woche abschalten und dadurch gelassener werden. Sie bräuchten „Rückzugsorte“: „Das ist für den einen Yoga, für den anderen die Kirche oder der Wald. Hauptsache, man zieht sich für ein paar Stunden in der Woche aus der schnellen digitalen Welt zurück“, empfiehlt Winterhoff.

Auf diese Weise könnten Erwachsene ihre „Intuition“ wiedererlangen, dank der sie wissen, wann sie einem Kind das geben, was es benötigt – und wann sie es einfach schreien lassen sollten, erklärt der Kinderpsychiater.

Auch Kinder sollten von der digitalen Welt abschalten können. Eltern sollten solche „digitalfreie“ Räume für ihre Kinder schaffen – nur so könne die gefährliche gesellschaftliche Tendenz gestoppt werden, meint Winterhoff in seinem Buch „Die Wiederentdeckung der Kindheit“.

„Einer ungesunden Nutzung digitaler Medien“ entgegenwirken

Auch der Arzt für Nervenheilkunde und Psychotherapie, Prof. Dr. Rainer Riedel von der BLIKK Medien-Studie tendiert dazu, denn nur durch die Unterstützung der Eltern könne „einer ungesunden Nutzung digitaler Medien“ entgegengewirkt werden:

„Wir erkennen, dass Eltern und Kinder eine digitale Medien-Kompetenz erwerben müssen, um sicherzustellen, dass heranwachsende Kinder einen guten Umgang mit digitalen Medien ohne mögliche negative gesundheitliche Auswirkungen oder Einschränkungen der Lebensqualität im beruflichen und privaten Umfeld entwickeln. Außerdem ist bei Kindern mit bestimmten Risikofaktoren für die Entwicklung eines missbräuchlichen oder suchtartigen Umgangs mit digitalen Medien besondere Aufmerksamkeit und Unterstützung der Eltern geboten, um möglichst frühzeitig einer ungesunden Nutzung digitaler Medien entgegenzuwirken.“

(Prof. Dr. Rainer Riedel, Arzt für Nervenheilkunde und Psychotherapie)

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/psychiater-seit-1995-werden-kinder-zu-unfaehigen-erwachsenen-erzogen-a2163762.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die schweren Auseinandersetzungen während des G20-Gipfels am Wochenende bringen vor allem der politischen Linke Probleme, meint der Politologe Werner Patzelt. Er kritisiert die vermeintliche öffentliche Nachsicht mit der linksextremen Szene in Deutschland. Autor Wolfgang Bittner widerspricht und warnt vor Instrumentalisierungen.

Den Gipfel in Hamburg auszurichten sei kein Fehler gewesen, so Patzelt, Gründungsprofessor des Instituts für Politikwissenschaft an der Technischen Universität (TU) Dresden, im Interview mit Sputnik-Korrespondent Bolle Selke.

Ein Fehler war es, lange Zeit der linksextremen Szene mit all zu viel öffentlicher Nachsicht zu begegnen. So ist es nachgerade erwartbar geworden, dass Linksradikale und Linksextreme den Gipfel zu ihrer eigene Showveranstaltung gemacht haben.“

Für Bundeskanzlerin Angela Merkel sei es gewiss unangenehm gewesen, ihren ausländischen Gästen eine Hamburger Silhouette zeigen zu müssen, die von schwarzen Rauchsäulen gekennzeichnet war. Dies würde den Anschein erwecken, die deutsche Regierung werde im eigenen Land einer Menge von gewaltbereiten Chaoten nicht Herr, so Patzelt. Ansonsten sei Merkels Position aber nicht im Mindesten erschüttert.

Die größten Schwierigkeiten nach dem Gipfel in Hamburg würde die deutsche Linke haben. Nun ließe sich nicht länger behaupten, dass die Sache mit Linksterrorismus und linksextremer Gewalt in Deutschland einfach aufgebauscht würde. Der Politologe betonte:

„Eindeutig hat die Partei Die Linke politischen Schaden davongetragen. Alle, die linksextreme Gewalt verharmlost oder beschönigt oder gerechtfertigt haben – dass sei doch notwendig, um sich gegen die Zumutungen der Globalisierung des Neoliberalismus oder weiß der Teufel was zu wehren –, haben es nun schwerer. Man lasse sich nur einmal kurz auf das Gedankenspiel ein, es hätten sich Pegida oder AfD-Sympathisanten so aufgeführt, wie sich das Menschen geleistet haben, die ihren politischen Standort auf der linken Seite haben. Wir könnten uns in Deutschland vor Gegendemonstrationen, Lichterketten und Friedensgebeten kaum mehr retten.“

Nun werde die Linke sich schwer tun, weiterhin über linksradikale Gewalt zu schweigen, erklärte Patzelt. Ganz anders sieht der Jurist und Autor Wolfgang Bittner den Fall. Seiner Meinung nach würde das Thema nun gegen die linke Szene instrumentalisiert: „Es ist ja ein Unterschied, ob Demonstrationen unter Beteiligung linker Organisationen gegen den G20-Gipfel stattfinden oder ob da Verbrechen verübt werden. Jetzt wird das allgemein in den Medien so dargestellt, dass die linke Szene das zu verantworten hat. Das ist aber natürlich Unsinn.“

Bittner meint ebenfalls, dass Bundeskanzlerin Merkel gestärkt aus dem Gipfel hervorgehe. Für ihn sind die Auftritte mit den Präsidenten verschiedener Staaten der Welt auch Wahlkampf. Das sei eine bestimmte Strategie der CDU-Bundesvorsitzenden und ihrer Partei, die sicherlich erfolgreich sein werde.

Das Interview mit Professor Werner Patzelt zum Nachhören:

https://de.sputniknews.com/politik/20170710316542528-folgenschaeden-fuer-die-linke/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Breitbart 7 July 2017 – Hamburg. Diese Demonstranten wollen völlig ungehinderte Masseneinwanderung aus Afrika und freie und sichere Überfahrt der Migranten nach Europa.
VERSTÄNDLICH, DASS SIE UNS IN DER HÖLLE SCHON WILLKOMMEN HEISSEN

DENN DIE FREIMAURER,  GEGEN DIE SIE DEMONSTRIEREN, HABEN DAS GLEICHE   ZIEL – UND ARBEITEN EVT. MIT  DEN DEMONSTRANTEN ZUSAMMEN!

 ALSO, WARUM DANN ALL DIESE KRAWALL-MACHEREI? “NEUE ORDNUNG AUS CHAOS” DER ALTEN ORDNUNG, HEISST IHR MOTTO. Jedoch, zuerst das Chaos schaffen.

DIES SCHEINT UNGLAUBLICH – IST ABER ANSCHEINEND WAHR:
Krawallmacher werden von den deutschen Sozialdemokraten bezahlt!.
Und sie (Antifa) sind sind  in deutschen Landesregierungen stark vertreten!

Aber auch das George Soros-finanzierte  amerikanische “Refuse Fascism” ist beteiligt (The Daily Caller 7 July 2017 ). Refuse Fascism  behauptet, ein “deutsches Kontingent” bei den massiven G20-Protesten in Hamburg diese Woche zu haben. Soros hat geschworen, Deutschland einer Schocktherapie zu unterziehen, weil es sich weigert, die EU als Fiskal-Union mit Deutschland als Zahlmeister für die schwachen südeuropäischen Volkswirtschaften zu akzeptieren.

Rechts: Der ehemalige deutsche Aussenminister,
Joschka Fischer, verprügelt auf der Strasse  (mit Helm) 1973 einen Polizisten. Später wurde er zusammen mit dem Kapitalisten und “Philantropen” George Soros,
Mitbegründer von  Rothschilds European Council on Foreign Relations.Heute ist er “distinguierter CFR-Diplomat in Deutschland .”
Also hat man einen gewissen Verdacht in Bezug auf die Verbindung zwischen den Krawall- machern und den NWO-Politikern.

Wahrscheinlich sind sogar agents provocateurs in Hamburg dabei – in der Regel sogar Polizisten!
Freitag  7. Juli 2017: “Die Gründe, wieso (der hamburger)  Senat und Polizeiführung auf die klar abzusehende Eskalation gesetzt haben, wird man in den folgenden Wochen sicher kritisch unter die Lupe zu nehmen haben. Nicht vergessen sollte man dabei die Frage, inwieweit gezielt eingeschleuste agents provocateurs bei einigen Vorkommnissen eine Rolle gespielt haben. Das Agieren von Provokateuren, die aus der neofaschistischen Szene rekrutiert waren, und die unter der Camouflage des »Black Block« aufgetreten sind, hat bereits bei den blutigen Eskalationen auf dem G8-Gipfel in Genua 2001 eine nicht unerhebliche Rolle gespielt.
Es sollte jedenfalls verwundern, wenn diese bewährte, den Herrschenden sicher recht dienliche, Verfälschung eines Protests nicht auch in Hamburg zur Anwendung gekommen wäre – wo doch bereits die polizeiliche Vorfeld-Strategie eine klare Regie in Sachen Eskalation war”.

Jedoch, der wichtigste Aspekt des G20-Treffens ist, dass sich die Teilnehmer als Freimaurer – und damit die Puppen des Vatikans und ihrer Exekutive, der London  City der Rothschilds – entpuppen.

Ich habe oft über die Pyramide der Macht in der Weltregierung  geschrieben: Der Schwarze Papst des Jesuitenordens, jetzt mit völliger Kontrolle über den Vatikan – der vatikanische Schatzwächter und Exekutive  der Jesuiten, die Frankisten-Satanisten, die Jesuiten Rothschilds (Gründer der Illuminatender London City – die Superlogen – die Freimaurer-Großlogen – die örtlichen Logen für die meisten “unserer” Politiker, die durch ihre Großmeister von der höheren Stufe  der Pyramide die Aufträge erhalten.
Dies gilt insbesondere für Trump und Putin.

Die Massenmedien sind in jüdischem Besitz. Besonders in diesen Tagen erzählen sie uns immer wieder, dass Putins Wahrnehmung von Trump  für das Schicksal der Welt entscheidend sein werde.
Das ist Quatsch. Genauso  wie Hitler, Stalin usw. reagieren sie nur auf Befehle von der Exekutive der London City.

Sollten sie auf eigene Faust reagieren, kennen sie schon ihr Schicksal, und zwar das von
Abraham Lincoln und  John F. Kennedy – wobei Trump schon im Visier ist.

Schauen Sie sich mal diese Handzeichen an. Sie sind freimaurerisch. Sie können in  Texe Marrs´ Codex Magica die Erläuterungen finden.

Hier ist eine lange Foto-Serie der satanistichen kabbalistischen 3-Eck-Handzeihen Trumps, Merkels, der ganzen NWO-Sippschaft in Anbetung der “Mysterien”, der Grossen Hure von Babylon

Wie gewöhnlich betet Merkel zu ihrer Muttergöttin, Semiramis, aka die große Hure von Babylon, Ehefrau und Mutter von Baal / Nimrod / Tammuz, deren Freimaurertempel jetzt zu Tausenden weltweit gezählt werden sollen: die alten luziferischen Mysterien von Babylon.

Heil dem Chef: Die Hörner des Teufels

Trump gibt Papst Franzikus  freimaurerischen Handschlag.

*******

Putin zeigt blitzschnell seiner Schwester Merkel in der Superloge “Goldenes Eurasien” das  666 Zeichen des Luziferischen Messias/Antichristen/”göttlichen Königs”

 

 

 

(Anm. v. Honigmann: …es kann auch ohne eine Putin-Phobie gezeigt werden)

************************************************************************************

Hier folgt eine Beschreibbung von Putins und Trumps Körpersprachen in Hamburg: Trump als der Überlegene – Putin als der Unterlegene.  MERKEN SIE SICH PUTINS FREIMAURERHANDSCHLAG!

PUTIN IST FREIMAURER – ANGEBLICH ALS DER ANTICHRIST  DER  ILLUMINATEN GESALBT. TRUMP IST AUCH FREIMAURER. SEINE HANDZEICHEN VERRATEN IHN!

Bemerken Sie das Freimaurer-Logo, Winkelmass und Zirkel, auf den Roben!: IHRE FEINDSCHAFT IST NUR INSZENIERTES THEATER!

Somit enthüllt insbesondere das G-20-Treffen, dass die Weltherrscher Freimaurer, d.h. Laufburschen der London City/des Vatikans sind.

Hier ist noch ein letzter Gruss aus dem G-20 Treffen in Hamburg: Ivanka trump vor dem Sol Invictus – aka Nimrod/Baal/ Tammuz/ Horus/ Luzifer. (Foto aus The Daily Caller 7 July 2017).
Zu diesem Kult gehören Pädophilie, sexuelle Unmoral, Pantheismus
Dies zeigt deutlich den okkulten Charakter dieser NWO-G-20 Treffen.

Und Vater Donald lässt sich auch vor dem Sol Invictus/Baal fotografieren.

Der Papst   ist das Oberhaupt der antichristlichen Eine-Welt-Religionund Träger des Sol Invictus/Baal, dessen Lithurgie die Katholische Kirche weitgehend übernommen hat – und zwar so, dass sie Luzifer/Satan als ihr Oberhaupt inthronisiert hat.

FrancisI-coats-of-arms

http://new.euro-med.dk/20170709-g-20-in-hamburg-marionetten-schein-herrscher-der-welt-spielen-konige.php

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »