Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Australien’ Category


von Marcello Dallapiccola

Kim Dotcom, exzentrischer Internet-Unternehmer und enfant terrible aus Überzeugung, ließ unlängst mit einem wahren Hammer von einer Aussage aufhorchen: Er habe Beweise, dass der ermordete Seth Rich ein Wikileaks-Informant war. Der Skandal um die Clinton-Emails wurde somit von einem Maulwurf in den eigenen Reihen ausgelöst – und nicht etwa von russischen Hackern.

Seth Rich war ein Mitglied des DNC (Democratic National Congress) und wurde am 10. Juli 2016, im Alter von gerade einmal 27 Jahren, mit zwei Schüssen in den Rücken ermordet. Laut Polizei soll es sich um einen Raubmord gehandelt haben: diese Theorie wurde allerdings von Anfang an als höchst unglaubwürdig eingestuft, denn der Ermordete hatte noch sämtliche Wertgegenstände bei sich.

Schnell wurden nach Richs Ermordung Gerüchte laut, denen zufolge der Ermordete als Informant für Wikileaks tätig war. Die Affäre um die Clinton-Emails, welche die damalige Kandidatin Hillary Clinton – neben vielen anderen Skandalen – die Präsidentschaft kosteten, soll der Aufklärungs-Plattform angeblich von Seth Rich zugespielt worden sein.

Eine Vermutung, die natürlich von sämtlichen offiziellen Stellen von Beginn an heftig bestritten wurde, passt sie doch so überhaupt nicht zum Narrativ von den bösen russischen Hackern, welche von amerikanischen Geheimdiensten als Verursacher des der Wahlniederlage Clintons bezichtigt wurden.

Fast schien es bereits, als ob Gras über diese Sache wachsen würde – und Seth Richs Tod ungesühnt in Vergessenheit geraten würde. Doch jetzt mischt sich auf einmal der deutsch-finnische Internet-Unternehmer Kim Dotcom (ehem. Kim Schmitz) mit einem wahren Paukenschlag in das Geschehen ein:

Weitere Ausführungen zu dieser brandheißen Kiste können auf Kims Homepage nachgelesen werden (runterscrollen – Randbemerkung: Befremdlich, dass ein Inet-Unternehmer eine Homepage mit dermaßen schlechten Navigationsmöglichkeiten betreibt). Eine ausführliche Darstellung dieser Causa finden Sie auch hier (englisch).

Kurz zusammengefasst erklärt Kim darin, dass der ermordete Seth Rich unter dem Pseudonym „Panda“ schon seit 2014 mit ihm in Kontakt war. Laut eigener Aussage kann Kim sowohl beweisen, dass es sich bei „Panda“ um Seth Rich handelte, als auch dass dieser daran arbeitete, das „System von innen her zu ändern“. Genauer lässt er sich aus nachvollziehbaren Gründen nicht aus, bietet jedoch an, diese Aussage persönlich und schriftlich abzulegen sowie auch seine Beweise dafür offen zu legen.

Weiters offeriert Dotcom, sogar persönlich in die USA zu fliegen um diese Aussagen zu Protokoll zu bringen, vorausgesetzt ein „Special Counsel Mueller“ würde ihm freies Geleit von Neuseeland in die USA und zurück garantieren. Dotcom scheint also so überzeugt zu sein, dass er sprichwörtlich „All-In“ geht und sich mit dem US-Deep State höchstpersönlich anlegt; denn dieser hält bekanntlich immer noch eisern an der Mär von den russischen Hackern fest.

Ganz schön mutig für einen Vater von fünf Kindern, der eigentlich ausgesorgt und es gar nicht nötig hätte, sich mit dem wohl bösartigsten Machtapparat der ganzen Welt anzulegen.

Ein Bluff des exzentrischen Internet-Unternehmers scheint jedenfalls schwer vorstellbar, denn dafür ist das Risiko einfach in jeder Hinsicht zu hoch. Wir erinnern uns: Kim Dotcom betrieb einst „Megaupload“ und brachte damit vor allem die Film- und Musikindustrie angeblich um Milliarden-Gewinne. Entsprechend wurde sein Anwesen in Neuseeland im Januar 2012 von Spezialkräften, die sogar mit Hubschraubern anrückten, überfallen und Kim sowie seine engsten Mitarbeiter verhaftet. Viel seines Besitzes, inklusive natürlich Server und Computer wurde beschlagnahmt, weltweit wurden Konten des Unternehmens eingefroren.

Doch diese Einschüchterungsmaßnahmen konnten den umtriebigen Macher nicht lange stoppen. Mit MEGA launchte Dotcom schon ein Jahr später einen Cloud-Service, der hochgeladene Daten durch eine angeblich unknackbare Verschlüsselung schützt (und somit logischerweise wieder ein Dorn im Auge aller ist, die gern Zugriff auf sämtliche Daten hätten).

Ob es angesichts dieser Vorgeschichte ratsam ist, sich mit dem US-Deep State anzulegen und denen quasi öffentlich: „Ihr lügt und ich kann‘s beweisen!“ vor den Latz zu knallen, soll hier nicht beurteilt werden. Dass Dotcom sich „freies Geleit“ auf seinem Weg, die US-Junta anzupatzen wünscht ist zwar verständlich, jedoch ist nur schwer vorstellbar, dass ihm dies auch wirklich zugesichert wird.

Vermutlich wird man den aufmüpfigen Dotcom einfach totschweigen und ignorieren, als Spinner und Verschwörungstheoretiker lächerlich machen. Das ist vermutlich auch das Harmloseste, was ihm angesichts der Gegner die er sich ausgesucht hat passieren kann. Ob die vielen User seines Cloud-Service MEGA noch lange Freude an ihren Accounts haben werden, steht wohl ebenfalls in den Sternen.

https://brd-schwindel.org/kim-dotcom-vs-deep-state-contra-magazin/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Paul Craig Roberts rastet aus: USA »eine Regierung von Schwachköpfen«

Paul Craig Roberts ist durchaus bekannt für seine bisweilen blumige Ausdrucksweise, wenn es um die von ihm so gerne und auch zurecht kritisierten »Presstituierten« und »Medienhuren« geht. In seinem Beitrag vom 15. April 2017 geht er nun noch ein Stück weiter und beschimpft nicht nur die aktuelle Regierung als »Schwachköpfe«, sondern er rechnet mit klaren, unmissverständlichen Worten mit den Führern seines Landes, den angepassten Vasallen und den ihnen hörigen LeiDmedien ab:

Eine Regierung von Schwachköpfen

Von Paul Craig Roberts

Es ist peinlich geworden ein Amerikaner zu sein. Unser Land hatte vier kriminelle Präsidenten in Folge. Clinton startete zwei militärische Angriffe gegen Serbien, er befahl der NATO das ehemalige Jugoslawien zwei Mal zu bombardieren – im Jahr 1995 und im Jahr 1999. Das macht zwei Kriegsverbrechen für Bill.

George W. Bush marschierte in Afghanistan und im Irak ein und griff Provinzen in Pakistan und im Jemen von der Luft aus an. Das macht vier Kriegsverbrechen für Bush. Obama benutzte die NATO um Libyen zu zerstören und entsandte Söldner zur Zerstörung Syriens, und hat somit zwei Kriegsverbrechen verübt. Trump hat Syrien mit US-Streitkräften angegriffen und ist somit früh in seiner Regentschaft zum Kriegsverbrecher geworden.

In dem Ausmaß, in welchem die UN an diesen Kriegsverbrechen beteiligt war, zusammen mit Washingtons europäischen, kanadischen und australischen Vasallen, sind sie alle der Kriegsverbrechen schuldig. Vielleicht sollte die UN selbst vor dem Kriegsverbrechertribunal angeklagt werden, einher mit der EU, den USA, Australien und Kanada.

Was für eine Akte. Die westliche Zivilisation – sofern es denn eine ist – ist der größte Verüber von Kriegsverbrechen in der menschlichen Geschichte.

Und es gibt noch weitere Verbrechen: Somalia und Obamas Staatsstreich gegen Honduras und die Ukraine und Washingtons fortgesetzte Versuche die Regierungen von Venezuela, Ecuador und Bolivien zu stürzen. Washington will Ecuador stürzen, um Julian Assange zu ergreifen und zu foltern – den führenden Demokraten der Welt.

Diese von vier US-Präsidenten verübten Kriegsverbrechen haben Millionen von zivilen Toten und Verletzten verursacht und Millionen von Menschen enteignet und vertrieben, welche jetzt als Flüchtlinge in Europa, Großbritannien, den USA, Kanada und Australien ankommen und ihre Probleme mitbringen – von denen manche für die Europäer zu Problemen werden, wie beispielsweise Gruppenvergewaltigungen.

Was ist der Grund für all den Tod und die Zerstörung und die Flutung des Westens mit Flüchtlingen vor der nackten Gewalt des Westens? Wir wissen es nicht. Uns werden Lügen erzählt. Saddam Husseins “Massenvernichtungswaffen“, welche der US-Regierung als “absolute Tatsache“ bekannt waren, haben nicht existiert. “Assads Einsatz von Chemiewaffen“, eine offensichtliche und unverfrorene Lüge. “Iranische Atombomben“, eine weitere unverfrorene Lüge. Die Lügen über Gaddafi in Libyen sind so absurd, dass es müßig ist sie zu wiederholen.

Welche Lügen wurden als Rechtfertigung hergenommen Stammesangehörige in Pakistan zu bombardieren? Oder eine neue Regierung im Jemen zu bombardieren? Kein Amerikaner weiß es oder es ist ihnen egal. Warum die Gewalt der USA gegen Somalia? Nochmal, kein Amerikaner weiß es oder es ist ihnen egal.

Oder die Schwachköpfe haben einen Spielfilm geschaut. Gewalt zum Selbstzweck, dass ist was aus Amerika geworden ist. In der Tat, Gewalt ist was Amerika ist. Es gibt sonst nichts. Gewalt ist das Herz Amerikas.

Man beachte nicht nur die Bombardierungen und Zerstörung von Ländern, sondern auch die endlose, willkürliche, ungeheuerliche Polizeigewalt gegen US-Bürger. Wenn irgendwer entwaffnet werden sollte, dann die US-Polizei. Die Polizei übt mehr “Waffengewalt“ aus, als irgendjemand sonst und im Gegensatz zu um Territorium kämpfenden Drogen-Banden hat die Polizeigewalt keinen anderen Grund, als die Liebe zur Ausübung von Gewalt gegen andere Menschen. Die amerikanische Polizei erschießt selbst 12-jährige amerikanische Kinder, ohne vorher irgendwelche Fragen zu stellen – besonders wenn sie schwarz sind.

Gewalt ist Amerika. Amerika ist Gewalt. Die schwachsinnigen Liberalen machen die Waffenbesitzer dafür verantwortlich, aber es ist stets die Regierung, welche der Ursprung der Gewalt ist. Das ist der Grund, warum die Gründerväter uns den Zweiten Zusatzartikel zur Verfassung [das Recht Waffen zu tragen] gegeben haben. Es sind nicht die Waffenbesitzer, welche acht Länder ganz oder teilweise zerstört haben. Es ist die aus Steuermitteln bewaffnete US-Regierung, welche die Gewalt verübt.

Amerikas Gier nach Gewalt bringt jetzt die Schwachköpfe in Washington gegen Leute auf, welche mit Gewalt antworten können: die Russen und die Chinesen, der Iran und Nord-Korea.

Beginnend mit dem Schwachkopf Clinton hat jede US-Regierung ihre Vereinbarungen mit Russland gebrochen oder zurückgezogen, Vereinbarungen, welche zur Reduzierung der Spannungen und des Risikos eines thermonuklearen Kriegs abgeschlossen wurden. Washington hat anfangs seine aggressiven Schritte in Richtung Russland mit Lügen verschleiert, wie die Raketenabschussbasen an Russlands Grenze, welche Europa vor der (nicht existenten) Bedrohung iranischer Atomraketen schützen sollten.

Das Obama-Regime hat weitere Lügen erzählt, welche jedoch zu falschen Anschuldigungen gegen Russland und Russlands Präsident eskaliert wurden, um Spannungen zwischen den beiden Atommächten aufzubauen – die Antithese zu Ronald Reagans Politik. Trotzdem lieben schwachköpfige Liberale Obama und hassen Reagan.

Wussten Sie, dass Russland derart mächtig ist und die NSA und die CIA so schwach und hilflos, dass Russland den Ausgang von US-Wahlen entscheiden kann? Sie müssen dies wissen, denn es ist alles, was sie von der vollkommen korrupten Demokratischen Partei, der CIA, dem FBI, den amerikanischen Hurenmedien und den Schwachköpfen gehört haben, die CNN, MSNBC, NPR zuhören oder die New York Times und die Washington Post lesen.

Ganz sicher haben Sie mindestens tausend Mal gehört, dass Russland in der Ukraine einmarschiert ist; trotzdem sitzt Washingtons Marionette nach wie vor in Kiew. Man braucht keinen IQ über 90 zu haben um zu verstehen, dass wenn Russland in der Ukraine einmarschiert wäre, dann wäre die Ukraine nicht mehr da.

Wussten Sie, dass der Präsident Russlands, welcher weltweiten Umfragen nach der respektierteste Führer der Welt ist, laut Hillary Clinton »der neue Hitler« ist? Wussten Sie, dass der respektierteste Führer der Welt, Wladimir Putin, ein Mafiaboss ist, ein Verbrecher, eine Tarantel im Zentrum eines Spinnennetzes? Dies behaupten zumindest Mitglieder der US-Regierung, welche so dumm sind, dass sie nicht einmal ihre eigenen Namen buchstabieren können.

Wussten Sie, dass Putin, welcher sich mit aggressiven Reaktionen gegen US-Provokationen zurückhält – nicht aus Angst, sondern aus Respekt vor dem menschlichen Leben -, ganz darauf versessen sein soll das sowjetische Imperium wiederzuerrichten? Als Putin allerdings russische Streitkräfte gegen die von den USA und Israel ausgebildete und versorgte georgische Armee entsandte, welche Washington zum Angriff in Südossetien geschickt hatte, hatte die russische Armee Georgien innerhalb von fünf Stunden erobert – und sich dennoch wieder zurückgezogen, nachdem die Schwachköpfe ihre Lektion erhalten hatten.

Wenn Putin das russische Imperium wiedererrichten wollte, warum hat er Georgien dann nicht behalten? Es war 300 Jahre lang eine russische Provinz, bis Washington das russische Imperium aufspaltete, als die Sowjetunion zusammenbrach. Washington war machtlos und hätte nichts dagegen unternehmen können, falls Putin Georgien wieder zu einem Teil Russlands erklärt hätte.

Und jetzt haben wir die Peinlichkeit von Trumps CIA-Direktor, Mike Pompeo – die vermutlich dämlichste Person in Amerika. Wir haben mit ihm einen Schwachkopf unterster Schiene. Ich bin nicht sicher, ob es bei ihm überhaupt irgendeinen IQ gibt – vermutlich liegt er bei null.

Dieser Schwachkopf – sofern er sich soweit überhaupt qualifiziert, was ich bezweifle – hat Julian Assange, dem weltweit führenden Journalisten, dem Menschen, der mehr als irgendjemand anderes den Ersten Verfassungszusatz der US-Verfassung [Meinungs-, Religions-, Pressefreiheit] repräsentiert, vorgeworfen ein Dämon zu sein, welcher sich an die Seite von Diktatoren stellt und mit Hilfe Russlands die Sicherheit der amerikanischen Vorherrschaft gefährdet. Alles nur, weil Wikileaks Material aus offiziellen Quellen veröffentlicht, welches das kriminelle Verhalten der US-Regierung offenbart. Wikileaks stiehlt die Dokumente nicht, sie werden von Whistleblowern an Wikileaks weitergegeben, welche die Unmoral und die Lügen der US-Regierung nicht länger ertragen können.

Jeder der die Wahrheit sagt ist per Definition gegen die Vereinigten Staaten von Amerika und der Schwachkopf Pompeo gedenkt ihn zu fassen. Als ich Pompeos Anschuldigung gegen Assange zuerst las, dachte ich das müsse ein Witz sein. Der CIA-Direktor will den Ersten Verfassungszusatz aufheben. Aber der Schwachkopf Pompeo hat das wirklich gesagt:

WikiLeaks ‘hostile intel,’ Assange & his followers ‘demons’: CIA chief goes ballistic

Was sollen wir tun? Was soll die Welt tun, wenn wir solche Schwachköpfe als Direktor der Central Intelligence Agency haben, als Präsident der USA, als nationalen Sicherheitsberater, als Verteidigungsminister, als Außenminister, als US-Botschafer bei der UN, als Redakteure bei der New York Times, der Washington Post, CNN, NPR, MSNBC? Wie kann es irgendeine Form der Intelligenz geben, wenn nur Schwachköpfe das Sagen haben?

Dumm ist der, der Dummes tut. Die chinesische Regierung hat gesagt, dass die schwachköpfigen Amerikaner Nord-Korea jeden Moment angreifen könnten. Eine große US-Flotte ist auf dem Weg nach Nord-Korea. Nord-Korea hat offenbar jetzt Atomwaffen. Eine nord-koreanische Atomwaffe kann die gesamte US-Flotte auslöschen. Warum lädt Washington zu diesem Ergebnis ein? Die einzig mögliche Antwort ist schwachköpfige Dummheit.

Nord-Korea belästigt niemanden. Warum hackt Washington auf Nord-Korea herum? Will Washington Krieg mit China? Was in dem Fall bedeuten würde, dass sich Washington von der US-Westküste verabschieden kann. Warum unterstützt die Westküste eine Politik, welche auf den Untergang der US-Westküste hinausläuft? Glauben die Schwachköpfe an der Westküste, dass die USA einen Krieg mit China oder Nord-Korea beginnen kann, ohne dass dies Konsequenzen für die Westküste hat? Sind selbst Amerikaner so vollkommen dämlich?

China oder Russland können die USA unabhängig voneinander auslöschen. Zusammen können sie Nord-Amerika bis zum Ende der Zeit unbewohnbar machen. Warum provozieren die Schwachköpfe aus Washington mächtige Atommächte? Glauben die Schwachköpfe in Washington, dass Russland und China sich ihren Drohungen unterwerfen werden?

Die Antwort ist: Washington ist eine Ansammlung von Schwachköpfen, Leuten, welche dämlich unterhalb der Bedeutung des Wortes dämlich sind. Leute, derart entfernt von jeglicher Realität, dass sie die Vorstellung haben ihre Selbstüberschätzung und Arroganz erhebe sie über die Realität.

Wenn die erste Satan-2 Washington trifft, dann wird die größte Ansammlung von Schwachköpfen auf der Welt aufhören zu existieren. Die Welt wird einen großen Seufzer der Erleichterung tun.

Auf geht’s! Los, Ihr Schwachköpfe, löscht Euch selbst aus! Der Rest von uns kann es kaum erwarten.

Selbstverständlich ist diese Schimpftirade voller Emotionen und bisweilen unsachlich und oberflächlich. Denn ein so gestandener Politprofi wie P. C. Roberts sollte es an sich besser wissen. Die Welt verändert sich gerade in beispielloser Geschwindigkeit direkt vor unseren Augen und alles was er in seiner Tirade beklagt, sind die letzten verzweifelten Zuckungen eines bereits lange überfälligen, korrupten und gewalttätigen Systems.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/04/paul-craig-roberts-rastet-aus-usa-eine-regierung-von-schwachkoepfen/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die umstrittene Vorratsdatenspeicherung bleibt in Kraft, bis das Bundesverfassungsgericht im Hauptverfahren darüber entscheidet. Zum zweiten Mal hat das oberste Gericht eine einstweilige Anordnung abgelehnt. Die Kläger sind zuversichtlich, dass die anlasslose Massenüberwachung verfassungswidrig ist.

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe. Public Domain RoBi

Das schwarz-rote Gesetz zur Vorratsdatenspeicherung bleibt weiterhin in Kraft, das Bundesverfassungsgericht wird erst in einem Hauptverfahren über die „umfassende und anlasslose Bevorratung sensibler Daten über praktisch jedermann“ urteilen.

Die Richter in Karlsruhe teilten heute mit, dass sie den Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung des SPD-nahen Netz-Vereins D64 abgelehnt haben:

Die Antragsteller […] wollten insbesondere mit Blick auf das Urteil des Gerichtshofs der Europäischen Union vom 21. Dezember 2016 erreichen, dass die durch dieses Gesetz eingeführte Vorratsspeicherung von Telekommunikations-Verkehrsdaten zu Zwecken der öffentlichen Sicherheit außer Kraft gesetzt wird.

Mit heute veröffentlichten Beschlüssen hat die 3. Kammer des Ersten Senats des Bundesverfassungsgerichts die Anträge auf Erlass einer einstweiligen Anordnung abgelehnt. Auch nach der Entscheidung des Gerichtshofs der Europäischen Union stellen sich hinsichtlich der verfassungsrechtlichen Bewertung der angegriffenen Regelungen Fragen, die nicht zur Klärung im Eilrechtschutzverfahren geeignet sind.

Der Europäische Gerichtshof hatte die Vorratsdatenspeicherung im Dezember zum zweiten Mal gekippt. Ein Gutachten des Bundestages urteilte im Februar, dass das deutsche Gesetz den EuGH-Vorgaben nicht genügt.

Beschwerdeführer Nico Lumma, Mitgründer und Co-Vorsitzender von D64, kommentiert gegenüber netzpolitik.org:

Wir als D64 bleiben dabei: Die Vorratsdatenspeicherung ist verfassungswidrig. Das Bundesverfassungsgericht hat weiterhin kein Urteil über die Vorratsdatenspeicherung abgegeben. Wir freuen uns auf die endgültige Entscheidung, die hoffentlich noch in diesem Jahr kommt.

Der Bevollmächtigte Anwalt Niko Härting kommentiert gegenüber netzpolitik.org:

Wir warten jetzt das Hauptsacheverfahren ab und sind zuversichtlich, dass sich das Bundesverfassungsgericht mit den gravierenden Einwänden gegen eine Vorratsdatenspeicherung eingehend befassen wird.

Im vergangenen Jahr hat das Bundesverfassungsgericht bereits zwei Anträge auf Erlass einer einstweiligen Anordnung gegen die Vorratsdatenspeicherung abgelehnt. Damit müssen Anbieter die anlasslose Massenüberwachung der Telekommunikation bis Ende Juni implementieren.

https://netzpolitik.org/2017/bundesverfassungsgericht-vorratsdatenspeicherung-bleibt-erstmal-in-kraft-bis-zum-endgueltigen-urteil/

.

Der Honigmann

Read Full Post »


Die CIA ist das Kind des US Councils on Foreign Relations CFR) – der wirklichen Regierung der USA und Urheber des zunehmenden Chaos der Welt.

Global Res. 16 March 2017 – Prof. Chossudovsky: Die NWO-Propaganda beruht nicht mehr auf der völligen Unterdrückung der Fakten über US-NATO-Kriegsverbrechen.

Es ist auch nicht erforderlich, dass der Ruf der Regierungsbeamten auf höchstem Niveau, einschließlich des Aussenministers, geschützt wird.
Neue Weltordnungs-Politiker sind in gewissem Sinne “wegwerfbar”. Sie können ersetzt werden. Was zu schützen und zu bewahren ist, sind die Interessen der ökonomischen Eliten, die den politischen Apparat hinter den Kulissen kontrollieren.

Wikileaks hat die wesentlichen Merkmale eines Prozesses des “hergestellter Dissenses”. Es sucht, die Lügen der Regierung zu entlarven. Es hat wichtige Informationen über US-Kriegsverbrechen veröffentlicht. Aber sobald das Projekt in die Form des Massemediums-Journalismus eingebettet wird, wird es als Instrument der Medien-Desinformation verwendet:

Zitat aus dem obigen Video von The Press for the Truth: Big Brother ist die CIA

 

“Es liegt im Interesse der korporativen eliten, Dissidenten und Protest als ein Zug des  Systems zu akzeptieren, insofern sie die etablierte Gesellschaftsordnung nicht bedrohen. Der Zweck der Elite ist nicht, Dissens zu unterdrücken, sondern im Gegenteil die Protestbewegungen zu gestalten und zu formen, die äußeren Grenzen des Dissenses zu kontrollieren: kontrollierte Formen der Opposition.

Progressive Organisationen haben die Wikileaks-Bemühungen gelobt. Die Lecks werden als unermesslicher Sieg gegen korporative Medien-Zensur angekündigt.
Aber schon vor dem Start des Projekts hatten die Massen-Medien Wikileaks kontaktiert, die mit mehreren Unternehmensgründungen verhandelt hatten, um die Finanzierung zu sichern.

Der Dreh- und Angelpunkt des Finanznetzes des WikiLeaks ist die deutsche Wau Holland Foundation. … “Wir sind als Bibliothek in Australien, als Stiftung in Frankreich, als Zeitung in Schweden registriert”, sagte Mr. Assange. WikiLeaks hat zwei steuerbefreite gemeinnützige Organisationen in den USA”.

Herr Assange sagte, WikiLeaks beziehe etwa die Hälfte seines Geldes aus bescheidenen Spenden, die von seiner Website verarbeitet werden, und die andere Hälfte von “persönlichen Kontakten”, darunter “Menschen mit einigen Millionen, die sich uns nähern …” (WikiLeaks Hält das Funding Geheim, WSJ.com, 23. August 2010).
The Express 30 Nov. 2016:

 

Der Erwerb verdeckter Finanzierung von Geheimdiensten wurde nach den E-Mail-Auswechslungen auch in Betracht gezogen.

Anfang des Jahres 2007 erkannte Wikileaks, dass das Projekt von chinesischen Dissidenten, Mathematikern und Inbetriebnahme-Firmentechnologen aus den USA, Taiwan, Europa, Australien und Südafrika gegründet wurde. [Sein Beirat] schließt Vertreter von exil-russischen und tibetischen Flüchtlingsgemeinden, Reportern, einem ehemaligen US-Geheimdienstanalytiker und Kryptographen ein. ”

Dieser Artikel in The Washington Post on 7 March 2017 mag zeigen, dass Wikileaks mit der Elite gut auskommt: Statt es zu vertuschen, beschreibt die Post die Lecks und schreibt sogar: “Wenn es legitim ist, stellt die Veröffentlichung die jüngste Hauptverletzung der sensiblen US-Regierungs-Daten auf globalem Bildschirm auf demütigende Weise durch WikiLeaks dar.

 

Wikileaks formulierte sein Mandat auf seiner Website wie folgt: “[Wikileaks wird] eine unzensierte Version von Wikipedia für unauffindbares Massendokument-Leck und Analyse sein.

Dieses Mandat wurde von Julian Assange in einem Interview im Juni 2010 im New Yorker bestätigt: “Unsere primären Ziele sind die sehr unterdrückenden Regimes in China, Russland und Zentral-Eurasien, aber wir erwarten auch, dass sie im Westen helfen werden”.

The New York Times, The Guardian und Der Spiegel sind direkt an der Bearbeitung und Auswahl von ausgelaufenen Dokumenten beteiligt. Auch der Londoner Economist (Rothschilds Sprachrohr) spielt eine wichtige Rolle.

Diese Zusammenarbeit zwischen Wikileaks und ausgewählten Mainstream-Medien ist kein Zufall; Sie war Teil einer Vereinbarung zwischen mehreren großen US- und europäischen Zeitungen sowie Wikileaks ‘Redakteur, Julian Assange.

Eine Rolle wurde für die korporativen Medien, nicht nur in der Freigabe, sondern auch bei der Auswahl und Bearbeitung der Wikileaks definiert und vereinbart.

Amerikas korporative Medien und genauer die New York Times sind integrale Bestandteile der Wirtschaftseinrichtung mit Links zu Wall Street, den Washingtoner Denkfabriken und dem Council on Foreign Relations (CFR). Darüber hinaus hat die US-Unternehmensmedien eine langjährige Beziehung zum US-Geheimdienst entwickelt.

Darüber hinaus haben wichtige Journalisten mit Links zu der Nationalen Sicherheits-Geheimdienst-Establishment  an der Verteilung und Verbreitung der ausgelaufenen Dokumente mit Wikileaks en zusammengearbeitet.

Die “redaktierende” Rolle der New York Times wird von David E Sanger, washingtoner Chef Korrespondent der New York Times  und Mitglied des CFR, offen anerkannt:
“Wir nahmen die Emails  so sorgfältig durch, um zu versuchen, Material, das wir dachten,  für Einzelpersonen  schädlich sein oder laufende Operationen  untergraben könnten, zu redigieren.Wir haben sogar den ungewöhnlichen Schritt getan, 100 Emails  oder so der US-Regierung zu zeigen und zu fragen,  ob sie zusätzliche Änderungen vorschlagen wollten.” (Siehe PBS Interview; Die Redaktierung und Auswahl von Wikileaks Dokumenten durch die Korporativen Medien, PBS-Interview zum Thema “Fresh Air” mit Terry Gross: 8. Dezember 2010).

David E. Sanger ist Mitglied des Council of Foreign Relations (CFR) und der Strategiegruppe des Aspen-Instituts, die Leute wie  Madeleine K. Albright, Condoleeza Rice, den ehemaligen Aussenminister, William Perry, den ehemaligen CIA-Chef John Deutch, den Präsidenten der Weltbank, Robert. B. Zoellick und Philip Zelikow, ehemaligen Geschäftsführer det 11. Sept.  Kommission, unter anderen prominenten Establishment-Persönlichkeiten zählt.

Historisch gesehen hat die New York Times den Interessen der Rockefeller-Familie im Rahmen einer langjährigen Beziehung gedient. Der derzeitige New York Times-Vorsitzende Arthur Sulzberger Jr. ist Mitglied des CFRs. Ethan Bronner, stellvertretender ausländischer Redakteur der New York Times sowie Thomas Friedman sind  auch Mitglieder des Council on Foreign Relations.

Es sollte nicht überraschen, dass David E. Sanger und seine Kollegen an der NYT ihre Aufmerksamkeit auf eine hochgradig “selektive” Verbreitung der Wikileaks-Emails konzentrierten, die sich auf Bereiche konzentrierten, die US-Außenpolitische Interessen für  Propagandazwecke unterstützen und dann als Ausgangsmaterial in NYT Artikeln und Kommentaren verwendet wurden.

Wikileaks-Gründer und Redakteur, Julian Assange, wurde im Jahr 2008 der New Media Award of  Rothschild´s  Economist verliehen.

Es ist auch  ein weiterer wichtiger Link zu erwähnen. Julian Assanges Anwalt, Mark Stephens von Finers Stephens Innocent (FSI), einer großen Londoner Elite-Anwaltskanzlei, ist der Rechtsberater des Rothschild Waddesdon Trust.

Kommentar
So manipuliert die NWO die Welt. Sie müssen wissen: In der NWO ist nichts, wie es zu sein scheint.

Ein Blick auf Wikileaks´Partner überzeugt schon an sich: Rothschild´s AP, die ARD Deutschlands, Russia Today and many more like this:

 

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Studie: Viele Korallen am Great Barrier Reef bereits tot

Das Great Barrier Reef muss das zweite Jahr in Folge eine Korallenbleiche verkraften. Wie ist das weltgrößte Korallenriff noch zu retten?

Das weltgrößte Korallenriff Great Barrier Reef vor der Küste Australiens lässt sich nach Meinung von Experten nur noch mit einem entschlossenen Kampf gegen den Klimawandel retten.

 Das schreiben Forscher um Terry Hughes von der James Cook Universität im australischen Townsville im Fachmagazin „Nature“. Darin heißt es, allein mit Maßnahmen zur Verbesserung der Wasserqualität und Fischverboten sei die sogenannte Korallenbleiche am Great Barrier Reef nicht mehr aufzuhalten.

„Klimawandel ist keine Gefahr in der Zukunft“, sagte Hughes. „Am Great Barrier Reef geschieht das schon seit 18 Jahren.“ Einzelne Maßnahmen reichen den Forschern zufolge zur Rettung des Riffs nicht mehr aus. Große Teile der Korallenstöcke seien bereits tot.

Die Korallenbleiche vor der Ostküste Australiens hatte im vergangenen Jahr weltweit Schlagzeilen gemacht. Ein Grund dafür ist vermutlich, dass die Wassertemperaturen um bis zu vier Grad höher lagen als sonst. Korallen sind Nesseltiere, die mit Algen in einer Gemeinschaft zum gegenseitigen Nutzen leben. Bei hohen Temperaturen werden die Algen giftig, die Korallen stoßen sie ab und verlieren ihre Farbe.

Von der Bleiche waren im vergangenen Jahr etwa 90 Prozent des Great Barrier Reef betroffen. Das Riff erstreckt sich insgesamt über 2300 Kilometer. Bei ersten Kontrollflügen in diesem Jahr wurden von der Marineparkbehörde kürzlich neue schwere Schäden entdeckt. Bislang lagen zwischen den Bleichen immer einige Jahre, in denen sich das Great Barrier Reef erholen konnte. (dpa)

http://www.epochtimes.de/wissen/forschung/studie-viele-korallen-am-great-barrier-reef-bereits-tot-a2073065.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Edgar Cayce: »In der Antarktis wird Land sein und eine Meerenge mit schnell fließendem Wasser«

Von Mac Slavo

Etwas enormes, bahnbrechendes geschieht in Antarktika. Obwohl die jüngsten Besuche von Staatsführern und hohen Repräsentaten in der Antarktis weiterhin geheimnis- umwoben sind, gibt es wiederholte Andeutungen, dass sich die Dinge dort rapide verändern und etwas unter dem Eis vergrabenes oder verstecktes entdeckt worden ist.

In “Verschwörungstheorie“-Kreisen ist bestens bekannt, dass die Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkriegs eine geheime Basis in Neuschwabenland/Antarktika errichtet haben und dabei offenbar geheim entwickelte, UFO-artige Flugzeuge eine Rolle spielten. Jedoch hat niemand in einer höheren Position jemals gewagt, diese Geschehnisse der Öffentlichkeit gegenüber zu bestätigen.

Die USA starteten nach dem Krieg eine massive militärische Operation in der Antarktis, angeführt von Admiral Richard E. Byrd, die dort auf eine überlegene Militärmacht gestoßen ist, welche die amerikanische Expedition letztlich zum Rückzug zwang. Aufgrund der betriebenen Geheimhaltung, der unter den Teppich gekehrten Berichte und der unerledigten Angelegenheiten am Südpol, ist die Rede von massiven Geheimnissen. Die Russen waren ebenfalls in territoriale Dispute und Expeditionen verstrickt, bis internationale Verträge Ruhe in die Südpol-Front brachten.

Mit dem jüngsten Schmelzen und Brechen des Eises, was Erwartungen zufolge zum Abbrechen eines Eisbergs in der Größe von Delaware führen soll, gibt es gute Gründe darüber zu spekulieren, was wir in der am wenigsten erforschten und verstandenen Landmasse der Welt vorfinden mögen. Wie weit zurück reicht diese verborgene Geschichte? Ist dort Science-Fiction zur Realität geworden? Gibt es dort fortschrittliche Technologie oder Belege für uraltes außerirdisches Leben, welches jetzt im ewigen Eis auftaut?

Da es in der Geschichte mehrfach zu Polsprüngen gekommen ist, lag Antarktika nicht immer unter einer Permafrost-Eisdecke. Wenn es dort jedoch einst eine menschliche Zivilisation gegeben hat, oder es auf dem stillen Kontinent irgendwann zu außerirdischen Kontakten gekommen ist, dann nicht im Laufe der aktuellen Periode der Aufzeichnungen der Menschheitsgeschichte. Es sei denn, es ist mehr an der Untergrundwelt dran, als der Menschheit bislang zugestanden wurde.

Die bereits hitzige Debatte über die Bedeutung einer in Antarktika entdeckten angeblichen Pyramide lässt einige sehr faszinierende Fragen aufkommen. Was allerdings regelrecht seltsam bezüglich der ganzen Machenschaften und Geheimnisse in und um Antarktika ist: Der Hellseher Edgar Cayce scheint diese massiven Veränderungen auf der Erde vorausgesagt zu haben:

»Die Erde wird an manchen Stellen aufbrechen. Die Anfänge davon werden sich in einer Veränderung der physischen Aspekte der Westküste Amerikas zeigen. Im nördlichen Teil Grönlands werden offene Gewässer auftauchen.«

»Es werden neue Inseln im Karibischen Meer entdeckt. Süd-Amerika wird von einem Ende zum anderen durchgeschüttelt und in der Antarktis jenseits von Tierra del Fuego wird Land sein und eine Meerenge mit schnell fließenden Gewässern.«

»Wenn es zum ersten Aufbrechen in der Südsee kommt und zum offensichtlichen Absinken oder Aufsteigen dessen, was fast genau auf der gegenüberliegenden Seite im Mittelmeer und der Region des Ätna liegt, dann dürften wir wissen, dass es begonnen hat.«

Der Planet verändert sich und das Leben wie wir es kennen könnte zerstört werden. Oder es könnten wahrlich einzigartige Aspekte der Vergangenheit ans Licht kommen?

Wie auch immer, die globale Erwärmung und der menschengemachte Klimawandel haben nichts damit zu tun. Es sind planetare, geomagnetische Ereignisse, verursacht durch sich verändernde Bedingungen im Erdkern, die Intensität kosmischer Strahlung, Sonnenereignisse und ähnliche Faktoren, welche das Leben auf der Erde entweder erhalten oder beenden.

Eins jedoch ist klar: Wir wissen so gut wie nichts darüber, was wirklich auf diesem Stückchen Erde vor sich geht, welches wir Heimat nennen.

***

>>> zum englischsprachigen Originalbeitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/03/edgar-cayce-in-der-antarktis-wird-land-sein-und-eine-meerenge-mit-schnell-fliessendem-wasser/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Am Montag ist in Großbritannien eine Untersuchung um Pädophilie-Fälle angelaufen, in den auch Politiker und Vertreter öffentlicher Institutionen verwickelt sein sollen. David Hill, der zu den Opfern gehört, sagte: „Viele sind dauerhaft mit Schuld, Scham und einem niedrigen Selbstbewusstsein behaftet. Sie sind traumatisiert.“

Mit der ersten öffentlichen Anhörung ist am Montag in Großbritannien eine Untersuchung um Pädophilie-Fälle angelaufen, in den auch Politiker und Vertreter öffentlicher Institutionen verwickelt sein sollen.

 Zunächst ging es um Kinder, die zwischen 1945 und 1970 in andere Commonwealth-Staaten geschickt worden waren und dort nach Angaben von Aktivisten teilweise „Folter, Vergewaltigung und Sklaverei“ erlebten. Die Untersuchung stieß die heutige Premierministerin Theresa May 2014 an, als sie noch Innenministerin war.

Etwa 150.000 Kinder waren nach dem Krieg teilweise gegen den Willen ihrer Familien in abgelegene kirchliche und karitative Einrichtungen in Australien, Kanada, Neuseeland und das heutige Simbabwe geschickt worden, um Kosten zu senken und den Arbeitskräftemangel in den Commonwealth-Staaten zu bekämpfen.

David Hill, der zu den Opfern gehört, sagte im International Dispute Resolution Centre, einem Konfliktlösungszentrum in London: „Viele sind dauerhaft mit Schuld, Scham und einem niedrigen Selbstbewusstsein behaftet. Sie sind traumatisiert.“

Der Ausdruck ’sexueller Missbrauch‘ ist noch zu schwach, um das zu beschreiben

Laut Aswini Weereratne von der Opferorganisation Child Migrants Trust gibt es Beweise, dass Großbritannien von den schlimmen Bedingungen in den australischen Einrichtungen wusste und dennoch nicht reagierte. „Manches, was dort passiert ist, war von unzumutbarer Verdorbenheit. Der Ausdruck ’sexueller Missbrauch‘ ist noch zu schwach, um das zu beschreiben.“

 Die erste Phase der Ermittlungen soll zehn Tage dauern und die Fälle der Kinder behandeln, die nach Australien geschickt wurden. Die Ermittlungen werden sich auch mit verschiedenen Institutionen in England und Wales, darunter Schulen, Krankenhäuser, Behörden und religiösen Organisationen befassen.

Auch inwieweit Prominente aus Politik und Medien in den Skandal verwickelt waren, soll geklärt werden.

Die Ermittlungen hatten in einem größeren Rahmen begonnen, als nach dem Tod des einstigen Star-Moderators Jimmy Savile 2011 bekannt wurde, dass er über etwa 40 Jahre hinweg hunderte Kinder und Erwachsene missbrauchte. Im Zuge der Ermittlungen wurden mehrere Prominente festgenommen. (afp)

 

Read Full Post »