Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘EZB’ Category


Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Benjamin Klack / pixelio.de

Bild: Benjamin Klack / pixelio.de
Im Streit um die Pläne von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU), eine Bargeld-Obergrenze einzuführen, warnt Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) vor Eingriffen des Staates in die Freiheitsrechte: “Jeder sollte die Freiheit behalten, bar zu bezahlen”, sagte Maas der “Bild”. “Eine vollständige Digitalisierung aller Bankgeschäfte, das wäre auch eine totale Überwachung.”

Der Minister kündigte an, die – unter anderem durch den früheren Bundesverfassungsgerichts-Präsidenten Hans-Jürgen Papier geäußerten – verfassungsrechtlichen Bedenken bezüglich einer Bargeld-Grenze sehr ernst zu nehmen.

Auch Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) übte scharfe Kritik an den Plänen des Bundesfinanzministeriums. “Ein Bargeldverbot ist ein Zwang, der unnötig ist”, sagte Söder der “Bild”. “Die Menschen sollen ihre Freiheit behalten. In den Zeiten von Finanzkrisen und Negativzinsen ist ein Bargeldverbot ein reiner Bankenzwang.”

Quelle: dts Nachrichtenagentur

http://www.extremnews.com/nachrichten/politik/ee0c15aeba03f9b

.

Gruß an die, die es auch so meinen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Kurse der Banken weltweit stürzen auf teils historische Tiefs. Das könnte ein böses Omen sein. Droht eine neue Finanzkrise, die noch katastrophaler sein wird als 2008 / 2009? – Hedgefonds-Manager: Einige Banken könnten auf Null fallen.

Von Uli Pfauntsch

Gefahrenstufe Rot für Europas Banken!

In der Diskussion um die Flüchtlingskrise und den Ölpreis, wurde kaum beachtet, dass die europäischen Bankaktien in den freien Fall übergingen und auf Mehrjahrestiefs gesunken sind. Selbst die Aktie der Deutschen Bank ist zuletzt unter das Tief der globalen Finanzkrise 2008/2009 abgestürzt. Bei der Commerzbank sieht es nicht viel besser aus. Muss man jetzt mit dem Schlimmsten rechnen?

Der frühere Hedgefonds-Manager und Goldman-Sachs-Mann, Raoul Pal, sagte am Dienstag auf CNBC: „So viele dieser Bankaktien fallen so heftig. Ich glaube, dass die Leute noch nicht einmal merken, was vor sich geht, und das macht mir wirklich Sorge“.

In dem Interview sagt der Gründer von Global Macro Investor, dass eine oder mehrere Banken auf Null fallen könnten. Auf der Liste der in Bedrängnis geratenen Banken stehen:

  • Deutsche Bank
  • UniCredit S.p.A.
  • Banca Carige S.p.A.
  • Banco Santander
  • Bankia S.A.
  • Banca Monte dei Paschi
  • Royal Bank of Scotland
  • Barclays Capital

 

Kursverlauf Deutsche Bank: Tiefer als zur Finanzkrise 2009

“Draghi” schlimmster Albtraum der Banken!

Im Interview mit CNBC, bezeichnet Raoul Pal den EZB-Präsident Drahgi als „schlimmsten Albtraum“ für die Banken. Es seien hauptsächlich die Negativzinsen, mit denen Banken nicht umgehen könnten, was sich auch schon lange bei den japanischen Banken zeigt. Der ehemalige Mitarbeiter von Goldman Sachs sieht den Bankensektor von allen Seiten unter Beschuss: Der Crash der Rohstoffe, einhergehend mit einem globalen Handel, der auf das zweitniedrigste Niveau seit 1958 eingebrochen ist, die fallenden Renditekurven, faule Kredite und Einbußen im Private Banking Business mit den Großkunden.

Raoul Pal ist überzeugt, dass es die europäischen Banken versäumt haben, ihre Bilanzen nach der Finanzkrise aufzuräumen. Die US-Banken stünden bilanziell etwas besser da, aber auch nicht wirklich gut. Die Ansteckung aus Europa erreiche bereits die Citigroup und Bank of America, deren Aktien sich ebenso im freien Fall befinden.

Obwohl die Bankaktien im freien Fall sind, rät der Hedgefonds-Manager von Short-Positionen auf Bankaktien nicht ab. Die Probleme im Bankensektor hätten das Potenzial, die Risiken im Zusammenhang mit China und dem Ölpreis noch zu übertreffen, so Pal.

Europas Banken unter Stress – meine Einschätzung!

Der Stress für den Bankensektor kommt aus unterschiedlichen Richtungen. In Griechenland hatte sich der Börsenwert der vier großen Banken zwischen Sommer 2014 und November 2015 um durchschnittlich (!) 97% verringert. Seit Beginn des Jahres aber hat der Bankenindex in Athen nochmals 30% verloren. Dabei hatten institutionelle Investoren im November 5,3 Milliarden Euro bei Kapitalerhöhungen in diese Banken gepumpt. Schneller konnte man kaum irgendwo Geld verbrennen.

In Italien wurden, von der Öffentlichkeit kaum beachtet, vier Regionalbanken abgewickelt. Dabei mussten Aktionäre und Besitzer nachrangiger Bonds bluten. Mit Müh und Not gelang es Rom, die Gläubiger Erstrangiger Anleihen zu verschonen. Jedoch zu einem hohen Preis mit deftigen Abschreibungen für die Gläubiger.

Der nationale Abwicklungsfonds musste einspringen, dessen Mittel aber nicht ausreichten, um selbst diese vier winzigen Geldhäuser zu retten. Drei größere Institute mussten den Rest draufzahlen.

Diese individuellen Lösungen a‘la Rom werden künftig jedoch nicht mehr möglich sein, da seit Januar das neue, strenge Abwicklungsregime der EU auch in Italien Einzug gehalten hat. Die Rede ist von faulen Krediten über 200 Milliarden Euro, die italienische Banken in den Büchern stehen haben. Bei einer größeren Schieflage müsste Italien auch die erstrangigen Anleiheinvestoren, die fast alle im eigenen Land sitzen und zu 30% bei privaten Gläubigern liegen, zur Kasse bitten. Dieses italienische Beispiel zeigt, dass die europäische Schuldenkrise derzeit wegen der Asylkrise nur in den Hintergrund gerückt war, aber mindestens weiter genauso bedrohlich für Europa ist, wie die ungezügelte Zuwanderung in die Wohlfahrtssysteme.

Die beiden britischen Großbanken, Barclays Capital und RBS, sollen wiederum erhebliche Kreditrisiken in China eingegangen sein, sind aber gleichzeitig mit dem europäischen Bankensektor vernetzt.

www.investman.de

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/64967-banken-gefahrenstufe-rot

.

Gruß an den Crash

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Finanzanalyst Mike Maloney, Buchautor und Produzent der Aufklärungsserie “Hidden Secrets of Money“, befasst sich in diesem kurzen Video-Podcast mit der Frage, ob es vor dem ultimativen Zusammenbruch der Finanzmärkte irgendwelche Warnzeichen gibt und nimmt eine Reihe Charts zur Hand, um genau diese Warnzeichen aufzuzeigen.

Zurückblickend auf die Finanzkrise von 2008 sagt Maloney:

»Als Lehman Brothers passierte und die globale Kernschmelze geschah, hat man über die Notsituation erst im Nachhinein erfahren. Man hörte von diesen nächtelangen Meetings, in denen versucht wurde herauszufinden, wie man die Weltwirtschaft wieder flicken kann, immer erst am Tag danach.«

Einer der Gründe, warum beispielsweise die Goldbestände bei der COMEX kürzlich so rapide gesunken sind, sei womöglich, dass zur COMEX gehörende Banken befürchten, dass irgendwas nicht stimme, so Maloney. Das abgezogene Gold sei für diese Banken eine Absicherung für den Ernstfall.

Die massive Verringerung des Eigenkapitals bei der Federal Reserve im Januar ergibt für Maloney keinen rechten Sinn. In der Vergangenheit habe es immer Bewegungen gegeben, aber eine Senkung des Eigenkapitals um 1/3, von fast $ 60 Milliarden auf knapp unter $ 40 Millarden in so kurzer Zeit, sei mehr als ungewöhnlich. Vor kurzem habe die FED also für irgendeinen Zweck $ 20 Milliarden benötigt.

»Sie brauchten $ 20 Milliarden, die bereits existierten. Sie konnten das Geld nicht einfach schöpfen. Normalerweise kauft die FED eine Anlage oder sie erschafft einen Kredit. Das sind die beiden Wege, wie sie Geld schöpft und in diesem Fall konnten sie das nicht tun. Wofür auch immer diese $ 20 Milliarden benötigt wurden, sie konnten es nicht mit den normalen Methoden machen, sondern sie mussten es von ihrem Eigenkapital-Konto nehmen.«

Dies sei hochgradig ungewöhnlich und deute darauf hin, dass irgendwas im Hintergrund laufe. Auch die Menge der Einlagen kommerzieller Banken bei der Federal Reserve sei zeitgleich kollabiert.

Anhand historischer Charts zeigt Maloney weiter auf, dass aktuell irgendetwas bei den US-Geldmarktfonds passiert. In jeder Krise der Vergangenheit seien Anleger aus Aktien in Geldanlagen geflüchtet: 9/11, Lehman-Brothers, Bear Stearns, die Griechenlandkrise. Und jetzt werden in erheblichem Umfang Gelder aus Aktien abgezogen und in Geldmarktfonds in vermeintliche Sicherheit gebracht, obwohl es zumindest offiziell noch keine Krise gibt.

Sehr interessante Analyse der Abläufe an den US-Märkten und der historischen Zusammenhänge, welche gewisse Rückschlüsse auf wahrscheinlich kommende Abläufe an den Märkten zulassen.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Transkription und Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2016/02/mike-maloney-warnsignale-an-den-maerkten-kollaps-steht-bevor/

.

….danke an HWA.

.

Gruß an die Anleger

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Inzwischen intensiviert sich erneut die Diskussion um ein Bargeldverbot oder zumindest die Einschränkung der Bargeldnutzung. Eines ist klar: Würde jeder Sparer sein Geld zu Hause aufheben, würden die Banken kollabieren. – Ist Gold eine Alternative?

Während die Aktienmärkte unter Druck bleiben, glänzt Gold weiter mit relativer Stärke. Bei 1.129 USD verläuft die fallende 200-Tage-Linie. Aktuell kämpft der Goldpreis mit dieser und ist per Donnerstag Nacht leicht darüber bei 1.141 USD.

Inzwischen intensiviert sich erneut die Diskussion um ein Bargeldverbot oder zumindest die Einschränkung der Bargeldnutzung.

Völlig logisch: Bargeld ist Freiheit und ist eine sichere Möglichkeit, um aus dem maroden Bankensystem zu entkommen und zudem künftigen Negativzinsen zu entgehen.

Doch eines ist klar: Würde jeder Sparer sein Geld zu Hause aufheben, würden die Banken kollabieren. Einen Bankrun überlebt keine Bank! Bargeld ist daher etwas ganz „Schlimmes“ und muss nun zunehmend kriminalisiert werden. Die EU untersucht inzwischen, welche Rolle der 500-Euro-Schein bei Geldwäsche und „Terrorfinanzierung“ spielt. Motto: Unter dem Stichwort „Terror“ lässt sich der Bevölkerung auch der größte Schwachsinn besser verkaufen. Mit der neuen Entwicklung erhält unsere Dauerempfehlung Gold neuen bzw. alten Glanz.

Unser Tipp: Halten Sie ihren Goldbestand weiter bei circa 10% ihres Gesamtvermögens! Eine Abschaffung des Bargeldes, der globale Trend zu Negativzinsen (Japan nun auch!), finanzieller Repression, Enteignungen von Sparguthaben bei Bankenpleiten, sowie die künftige Opferung unserer Einlagensicherungssysteme auf dem Euro-Rettungstisch, machen ein Comeback von Gold (und mit Abstand wohl auch von Silber) beinahe zwingend!

In wenigen Jahren besteht dann zwar die Gefahr, dass auch Gold kriminalisiert wird und dann wahrscheinlich der IS (oder andere Terrorgruppen) nicht mehr mit 500-Euro-Scheinen den Terror finanziert, sondern mit Gold.

Aber eines steht fest: Den großen Trumpf von Gold, nämlich dass es kein Gläubiger/Schuldner-Verhältnis gibt, kann auch die dümmste Propaganda nicht aus der Welt schaffen. Und: Wenn Papiergeld zu seinem inneren Wert null zurückkehrt, wird Gold immer noch seine Kaufkraft besitzen. Es bleibt in den nächsten Jahren die ultimative Versicherung im Vermögensmix schlechthin.

Auch die großen Goldminen sehen nach wie vor gut aus. Bleiben Sie bei allen Empfehlungen dabei!

www.rohstoffraketen.de

Der Landesvorsitzende der PIRATEN Berlin und Spitzenkandidat zur AGH Wahl, Bruno Kramm:

“Die neue Bargeldregelung dokumentiert eindrucksvoll wie weitreichend und offen mittlerweile das Interesse staatlicher Überwachung zur Schau getragen und gediehen ist. In einer Zeit in, der jeder Geldtransfer lückenlos überwacht und protokolliert wird, ist Bargeld die letzte Möglichkeit die eigene Anonymität zu gewährleisten.
Der Vorstoß, jetzt die Summe für Bargeldzahlungen auf 5000.- € zu beschränken, obwohl es bereits ein Geldwäschegesetz mit Obergrenzen gibt, ist der erste Schritt auf dem Weg, langfristig jede Zahlung zu dokumentieren. Egal ob Taschengeld oder Hotelübernachtung, Tankstelle oder Geldwechsel, Konsum oder Investition – Die staatliche Überwachung muss endlich begrenzt werden, um den gläsernen Bürger des 21.Jahrhunderts vor der Totalüberwachung zu schützen.

Dazu gesellen sich die gerade erst wieder auf dem Chaos Computer Club (CCC) – Camp präsentierten Sicherheitslücken der heutigen Bankkarten. Nur Bargeld bietet die nötige Sicherheit vor Missbrauch von Kontodaten und illegalen Geldtransfers.

Bargeld ist gelebter Datenschutz, solange keine überwachungssichere Währung wie der Bitcoin als allgemeines Zahlungsmittel gilt.

Wie so häufig bei Einschnitten in die Freiheit der Menschen wird der Kampf gegen den Terror als Argumentation bemüht. Nur wäre der generelle Stop von Waffenverkäufen in Krisenregionen weit wirksamer als eine, nur in Deutschland durchsetzbare Bargeldgrenze, die im Ausland natürlich jederzeit umgangen werden kann. Das Zahlungsmittel krimineller Banden wie Drogen, Diamanten und Edelmetalle lässt sich damit erst Recht nicht kontrollieren.”

http://www.mmnews.de/index.php/gold/64606-gold-als-schutz-gegen-drohendes-bargeldverbot

.

Gruß an die Verlierer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Laut einem aktuellen Medienbericht plant die Deutsche Bundesregierung, eine Obergrenze für Zahlungen mit Bargeld in Deutschland einzuführen.

Diese soll ersten Planungen zufolge bei 5.000 Euro liegen. Als Grund wird hauptsächlich der Kampf gegen den Terror angeführt.

Im Handel und hier besonders bei den Händlern für Luxusartikeln regt sich Widerstand gegen diese Pläne. Hier befürchtet man massive Nachteile.

http://www.shortnews.de/id/1188717/bald-obergrenze-fuer-bargeldzahlungen-in-deutschland#

.

Gruß an die Widersprüchler

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Schwedens Armeechef warnt vor 3.Weltkrieg in Europa in wenigen Jahren.
Infowars 27 Jan. 2016: “Die globale Umwelt, die wir erleben, wie auch von strategischen Entscheidungen nachgewiesen [von Politikern getroffen], führt uns zu dem Schluss, wir könnten  in ein paar Jahren im Krieg sein.”
Schweden, das  seit über 200 Jahren nicht offiziell im Kriegszustand ist, wird bald in einen europäischen Konflikt hineingezogen werden, so ein internes Armee-Dokument, das Soldaten und Beamten vor dem Armee-Manöver nächste Woche zugesandt wurde.
Unter Berufung auf die Situation in Schweden, die jüngsten Beschlüsse der heimischen Politiker und globale Instabilität, sagte der Chef der schwedischen Armee, General Anders Brännström Männern unter seinem Kommando, sie könnten erwarten,  “in wenigen Jahren”  einen Krieg in Europa gegen  erfahrene Gegner auszufechten.

Falsche Flaggen-Operationen  und hier in Frankreich verwendet, um totalen Polizeistaat  einzuführen
Global Res. 26 Jan. 2016:  Am Freitag bekräftigte der französische Premierminister, Manuel Valls,  erste Aussagen der Sozialistischen Partei (PS)  nach den 13. November-Terroranschlägen in Paris, vom islamistischen Staat (IS oder Daesh) durchgeführt, dass der aktuelle Ausnahmezustand in Frankreich  permanent gemacht werden müsse, “bis wir Daesh loswerden”.

Policemen fight with activists during a protest ahead of the 2015 Paris Climate Conference at the place de la Republique, in Paris, Sunday, Nov. 29, 2015. More than 140 world leaders are gathering around Paris for high-stakes climate talks that start Monday, and activists are holding marches and protests around the world to urge them to reach a strong agreement to slow global warming. (AP Photo/Laurent Cipriani)Die sozialistische Regierung hat die Unterstützung der meisten Franzosen für die Sofortmaßnahmen und die weitere Verwendung der Staatsangehörigkeits-Beraubung (krimineller Asylanten), zeigen Meinungsumfragen. Aber Linke protestieren.
Foto vom 29. November 2015, Proteste gegen Klimagipfel.

“In Afrika, im Nahen Osten, in Asien müssen wir  Daesh auslöschen, ausrotten, es ist totaler und globaler Krieg, dem wir mit dem Terrorismus  gegenüberstehen … Wir müssen jahrzehntelang  oder viele Jahre mit dieser Bedrohung  leben und das ist es, warum es  Krieg ist. Es werden viele Generationen damit leben müssen und die Krise muss in Nordafrika und im Nahen Osten gehandhabt werden.”

Die größte norwegische Bank, DNB ASA, wird das Bargeld für ihre Kunden komplett abschaffen.
DWN 27 Jan. 2016:  Der Chef der DNB, Trond Bentestuen, sagte in einem Interview in der Zeitung VG (Verdens Gang), dass „Norwegen kein Bargeld braucht“. Interessant sind die Details seiner Begründung: Bentestuen sagte: „60 Prozent des Geldes, das in Norwegen im Umlauf ist, ist außerhalb unserer Kontrolle.“ Er sagte, es sei naheliegend anzunehmen, dass dieses Geld in der Geldwäsche kursiere. Auf die erstaunte Nachfrage von VG, ob dies denn bedeute, dass 30 Milliarden Kronen also in der Schattenwirtschaft versickern, gestand der Banker ein, dass es nur teilweise um Schwarzgeld gehe. Bentestuen: „Ein Teil dieses Geldes liegt bei den Leuten unter der Matratze. Es ist Geld, das wir nicht sehen.“

Mit dieser Aussage gibt Bentestuen einen Hinweis darauf, was hinter der Bargeld-Abschaffung steckt: Die Banken, wegen der Weltwirtschaftskrise unter Druck geraten, wollen sich den Zugriff auf die Vermögenswerte der Bankkunden sichern.

http://new.euro-med.dk/20160201-nwo-scwedischer-armee-chef-erwartet-krieg-in-europa-dauerhafter-polizei-staat-in-frankreich-bargeld-wird-in-norwegen-abgeschafft.php

.

Gruß an die letzten Träumer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die deutschen Sparer sind nun absolutes Freiwild

Von joah

Nach einem neuesten Bericht im Online-Magazin DWN wird nun sehr gezielt und ausführlich offenbart, was jeder schon erwartet hatte – dass es so schnell ging, überrascht hingegen dennoch etwas. Die deutschen Sparer haften mit ihrem Privatvermögen in den Bankkonten sowie bei Sicherheitshinterlegung für Kredite nun auch mit Haus und Hof. Wie der Wendehals-Trick funktioniert (hat), erfährt man im obig verlinkten Artikel auf DWN.

Etwas verwunderlich stimmt mich aber eine ganz andere Sache daran: das „Wie„.

Zusammenfassend zu dieser Situation kann man sagen, dass eine Person, mit institutioneller Verwaltungshoheit für die Geschäfte der deutschen Regierungs- organisation, übergreifend für sein von sich aus nebengestelltes Volk, hier folglich selbstermächtigend dessen Habe unter den Hammer kommen lässt. Ungefragt ist demgemäß gerade alles schon versteigert, nur noch nicht abgeholt.

Offen gesagt hat er es aber definitiv nicht, sondern mutwillig verklausuliert und mit der Kraft seiner innehaltenden Position wird es quasi zum Gesetz. Hätte er Schneid, hätte er es offen und ehrlich ausgesprochen. Er zog es hingegen vor, sich lieber hinter seinen Worten zu verstecken. Unwissen oder Unabsicht fallen aus, da Herr Schäuble selbst Jurist und sich so seinen Handlungen vollumfassend bewusst ist. Ein Fehler kann in dieser Hinsicht ausgeschlossen werden.

Bei dieser öffentlichen Bekanntgabe sollten die Gedanken jedoch viel mehr darum kreisen, warum es gerade jetzt und vor allem so schnell gehen musste, denn in der Institution „Europäische Union“ geht normalerweise alles seinen bürokratischen Prozessablauf entlang. Das kann schon mal etwas länger dauern, da man sich durch die vielen Parteien erst einig werden muss. Es scheint durch die unbürokratische Durchführung demzufolge hintergründig gerade ernst zu werden und muss daher zwangsläufig zeitkritisch gewesen sein, wobei die dabei angewandte Verschleierung noch ihr Übriges dazu beisteuert.

Ein aus Sicherheitsgründen namentlich nicht genannter Bankangestellter legt die Situation im Artikel der DWN folgendermaßen dar:

„Mit seinen Ausführungen gibt der Bundesfinanzminister der Bankpraxis in allen Währungsunionsländern schon heute freie Hand, den Zugriff auf das Geldvermögen der deutschen Sparer in Kreditentscheidungen belastbar einzuplanen. Die Europäische Zentralbank (EZB) kann die mit Bezug auf die Vergemeinschaftung und damit mit einem Risikoausschluss besicherten Kredite ebenfalls schon heute gegen Besserungsschein beleihen. Damit kann sie den Banken und Versicherungen Kredite abnehmen, also Kapital wieder freizusetzen für andere Zwecke.“

Es wird somit schon als beschlossen betrachtet und direkt aktiv eingeplant. Merkwürdig erscheint daran allerdings ebenso, dass die Guthaben der Sparer über das fraktionale Bankensystem generell bereits einer Überbeleihung um mehrfach höhere Faktoren unterliegen.

Die Aussage des Bankangestellten lässt dies darin aber so erscheinen, als ob man darauf faktisch noch einmal eine zusätzliche Beleihung über einen Prozedere-Umweg über die EZB begeht und diese dafür die Kreditforderungen für ihre Bilanz erhält. Dies entspräche dem Gedankengang eines massiven „Quantitative Easing“ unter anderem Namen, mit der Möglichkeit einer erneuten Beleihung um Faktoren – das Volumen im Verhältnis zu bereits bekannten Maßstäben wäre regelrecht gigantisch.

Wenn sich dies bewahrheiten sollte, wäre es wahrscheinlich des Vogels letzter Abgesang. Der Aktienmarkt dürfte zur Bespaßung und Ablenkung des Volkes noch einmal einen durch die Bankenstütze getriebenen Höhenflug hinlegen (keine Kreditvergabe an die ohnehin sterbende Realwirtschaft), um von der immer weiter kollabierenden Wirtschaft abzulenken, bevor man der Sonne zu nahe kommt und direkt zusammen mit den letzten Resten der Realwirtschaft gemeinsam abstürzt.

Da sich die Zentralbanken mutwillig weiterhin am Symptom festkrallen, anstatt die Ursache zu beheben, wird es seitens derer, die umsichtig mit ihren eigenen finanziellen Mitteln umgegangen sind, langsam Zeit auszusteigen. Sichern sie den finanziellen Erhalt ihres eigenen Seins mit werthaltigen Sach- und Nutzwerten, bevor sich die Tore schließen oder investieren sie in Wissen. Auch wenn er noch etwas auf sich warten lassen wird, aber der Crash kommt stetig immer härter – per Systematik…

***


Der Nachtwächter dankt Kommentator joah für diesen sehr aufschlussreichen Beitrag.

Die flächendeckende Enteignung ist also bereits beschlossene Sache, durchgesetzt von einem Verwaltungsorgan, welches selbst nicht einmal rechtsfähig oder haftbar ist und die Rasur der Privatkonten des “Last Man Standing“ wurde soeben unter massivstem Zeitdruck für die finale Umsetzung vorbereitet.

Rund 2.000 Milliarden Euro an deutschen Privatvermögen sind demnach de facto jetzt verpfändet und wer ernsthaft glaubt, der “Einlagensicherungsfond“ werde Vermögen bis jeweils 100.000 Euro garantieren, der hat das von joah beschriebene Szenario nicht verstanden.

Wie stellte “Der Bondaffe“ in seinem gestrigen Beitrag treffend fest?

Jetzt sind Pfefferspray und Elektroschocker ausverkauft, aber bald werden es GOLD und SILBER sein.

Dringender Rat an alle

Räumen Sie Ihre Konten ab, solange es noch geht! Gehen Sie aus digitalen Wertanlagen raus, diese sind letztlich “nur Einsen und Nullen“ und sie gehören Ihnen nicht. Denken Sie daran, dass Sie Ihrer Bank rechtlich gesehen als Gläubiger gegenüberstehen! Geht die Bank in die Knie, ist Ihr “Geld“ weg. Also holen Sie es ab und nehmen Sie dieses mit einem ©-Zeichen versehene “Scheingeld“ namens Euro und tauschen Sie es in Wertanlagen, die seit Jahrtausenden Geld sind: physisches Gold und Silber.

Und denken Sie daran, sich für den mit Höchstgeschwindigkeit auf uns zu kommenden großen Knall mit Lebensmitteln und anderen essentiellen Notwendigkeiten zu bevorraten. Wenn Sie dann noch sicherstellen, dass Sie Ihr Hab und Gut auch verteidigen können, dann haben Sie zumindest eine gute Chance, durch das was auf uns zu kommt mit halbwegs heiler Haut und realen Werten für den bevorstehenden Neustart hindurchzukommen.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2016/01/die-deutschen-sparer-sind-nun-absolutes-freiwild/

.

….danke an Freilicht

.

Gruß an die Wissenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Teilübersetzung – anschl. in engl.:

.

Zusammengestellt und übersetzt von Taygeta

Dies ist der erste Teil eines zweiteiligen Beitrag über das, was wir (wahrscheinlich) in sehr naher Zukunft erleben werden. Er bezieht sich in erster Linie auf das Geschehen im Zusammenhang mit einer globalen Neubewertung aller Währungen. Der zweite Teil wird sich mit mehr allgemeinen, politischen und gesellschaftlichen Themen befassen, wobei Überschneidungen und Wiederholungen durchaus möglich sind. Als Ergänzung planen wir noch einen Beitrag zu bringen, bei dem die spirituellen Veränderungen der kommenden Monate angesprochen werden.

Dieser erste Teil gibt einen Überblick über entscheidende, zum Teil öffentlich gemachte und zum Teil nicht oder kaum kommunizierte Ereignisse im Bereich der Finanzen und der Wirtschaft, die in den letzten Tagen und Wochen stattgefunden haben und die zeigen, dass vor und hinter den Kulissen tatsächlich massive Veränderungen im Gang sind, die den baldigen Zusammenbruch des bisherigen, ausbeuterischen Systems zur Folge haben werden. Es wird klar, dass auf vielen Ebenen daran gearbeitet wird, das alte System zu ersetzten durch ein neues mit gerechten Spielregeln, enthaltend auch eine Neuverteilung des immensen Reichtums der Erde, von der die ganze Menschheit profitieren wird.

A) Auszüge aus einer Transkription des „Landa Global Conference Call“ vom 20.1.2016

Vgl.: http://inteldinarchronicles.blogspot.ch/2016/01/s3g-extract-from-landa-cc-1-20-2016.html

„Ein grosser Teil der hier vorgebrachten Informationen findet man tief verborgen in neueren Artikeln und kann nur gefunden werden von jenen, die sorgfältig hinschauen.“

Reset 1Die Auswahl der Informationen betrifft im Wesentlichen jene Aspekte, die mit der nahe bevorstehenden Neubewertung der Währungen (RV) und dem Globalen Währungs-Reset (GCR) in Zusammenhang stehen. Sie zeigen Puzzleteile eines massiven, dynamischen und komplexen Geschehens, das direkt vor unseren Augen abläuft und zu den grössten wirtschaftspolitischen und gesellschaftlichen Veränderungen der menschlichen Geschichte führen wird. Alle denkbaren Lebensbereiche werden von diesen Veränderungen betroffen sein.

Ereignisse, die mit China im Zusammenhang stehen:

  • Reformen für neue Regeln im IMF (International Monetary Fund) wurden durch den Kongress der Vereinigten Staaten verabschiedet. Darin wurde unter anderem der chinesische Yuan in den IMF-Korb der Weltwährungen aufgenommen.
  • Es wurde das CIPS aufgebaut und implementiert, das China International Payment-System, das letztlich das Monopol des SWIFT-Systems brechen und ersetzen wird.
  • Es haben 210 Nationen sich offiziell oder inoffiziell für ein auf Gold basierendes Währungssystem angemeldet.
  • Es wurde die AIIB, die Asiatische Infrastruktur- und Investment-Bank, gegründet und in Betrieb genommen, die letztlich die Weltbank ersetzen wird.
  • China hat sich langfristige Öl- und Gas-Lieferungen gesichert durch Abkommen mit Iran, Russland, Irak, Saudi Arabien und Vietnam
  • Sie haben langfristige Abkommen für Gold- und Mineral-Lieferungen mit den Nationen Simbabwe, Indonesien, Vietnam, Afghanistan abgeschlossen
  • Die Volksrepublik China hat offiziell alle westlichen Banker in China suspendiert oder hinaus geworfen.
  • Sie haben im Stillen die Anerkennung von zwei Staatsgrenzen von 1967 zwischen Israel und Palästina ausgehandelt
  • Sie haben im Stillen eine kurdische Nation geschaffen die Teile der Türkei, von Syrien und Irak umfasst.
  • Es wurde die armenische Souveränität wiederhergestellt, mit einem Territorium das sich auf den Zustand von vor dem Ersten Weltkrieg bezieht.
  • Es wurde leise eine Re-Hydratisierung der Welt über AIIB Darlehen aus Peking begonnen.

Reset 3

Ereignisse, die mit Russland im Zusammenhang stehen:

  • Erreichen einer globalen militärischen Führung mit technologischer Überlegenheit durch Eintritt in den Nahost-Konflikt in Syrien.
  • Weitgehende Unterbindung der IS Operationen in weniger als 1/4 Jahr.
  • Abschluss eines dreijährigen Öl-Megadeals über 500 Milliarden Dollar mit China, das die nationalen Ausgaben für die nächsten 50 Jahre sichert.
  • Zurückgewinnung der heiligen, religiösen Stätten der Krim für die Russische Föderation.
  • Erreicht mit den Sanktionen des Westens umzugehen, die gegen den Rubel, gegen die russische Wirtschaft und gegen russische Unternehmen gerichtet sind.
  • Neutralisierung und Isolierung des ukrainischen Militärs und der ukrainischen Wirtschaft, was bis zum Bankrott der Putschregierung in Kiew führen kann.
  • Neutralisierung und Isolierung des türkischen Militärs.
  • Isolierung und Aushebelung der US-Marine im Schwarzen Meer und im Südchinesischen Meer.
  • Minimierung des illegalen Drogenhandels in Zusammenarbeit mit China, Pakistan, iranischen Truppen und mit republikanischen Kräften der USA.
  • Hinauswurf der Rothschild-Banker aus Russland

Ereignisse, die mit dem Iran im Zusammenhang stehen:

  • Einigung erreicht mit allen 5 Atommächten.
  • Aufhebung der westliche Sanktionen.
  • Einfliessen von internationalen Investitionen ins Land – für Infrastrukturprojekte.
  • Neubewertung des iranischen Rial, und Wiedereinsetzung in den internationalen Handelsmärkten.
  • Erlaubnis, iranisches Öl weltweit zu verkaufen und zu liefern, auch in die USA.

Ereignisse, die mit dem Irak im Zusammenhang stehen:

  • Die wirtschaftlichen Reformen für den IWF wurden abgeschlossen.
  • Festlegung von weltweiten Partnerschaften für internationale Unternehmensinvestitionen.
  • Installation von Zöllen für den Irak und Einladung von globalen Partnern zur Finanzierung des Landes.
  • US-Militär hat sich aus dem Land (weitgehend) entfernt.
  • Wirtschaftliche Partnerschaften mit den Chinesen und den weiteren BRICS Staaten über die neue asiatische Entwicklungsbank der BRICS.

Ereignisse, die mit Vietnam im Zusammenhang stehen:

(Bis zu 18 Monaten zurückliegend)

  • Abkoppelung vom US-Dollar und Gang mit dem vietnamesischen Dong zu den internationalen Märkten weltweit.
  • Neubewertungen im Land basierend auf den eigenen, gesicherten Ressourcen.
  • Unterzeichnung von langfristigen Verträgen für Öl-, Gas- und Gold- & Mineralien-Lieferungen mit China, welche die nationale wirtschaftliche Stabilität für über 100 Jahre sichert.
  • Vereinbarungen mit russischen Unternehmen für den Milliarden Dollar schweren Aufbau einer Öl- & Gas-Infrastruktur.
  • Wiederherstellung eines Hubs innerhalb der asiatischen Region mit asiatischen Gemeinschaften weltweite Finanzgeschäfte und Produktionen.

 

B) Zusammenfassung von Informationen und Gerüchten, bereitgestellt durch die Webseite inteldinarchronicles.blogspot.com

Hier veröffentlicht.

[Hinweis an die Leser: Bitte beachtet, dass zwar auf der Webseite inteldinarchronicles die meisten hier wiedergegebenen Meldungen durch Quellenangaben belegt sind, dass es sich aber bei einigen der Aussagen um Gerüchte handeln soll. Also bitte mit entsprechender Vorsicht aufnehmen.]

Reset 6Alle 210 souveränen Nationen der freien Welt haben sich öffentlich und/oder privat vom USDollar/Petrodollar als Einheit zur Ökonomischen Bewertung abgekoppelt. In Ermangelung eines besseren Ausdrucks kann man sagen, dass der USDollar auf den 1.1.2016 aus jeglicher geldpolitischer Bedeutung entlassen wurde.

Alle staatlichen Verbindlichkeiten, eingeschlossen jener für den Kauf von neuem/alten Rohöl und Brentöl, werden nun mit chinesischen Yuan, russischen Rubel oder Goldbarren bezahlt. Der USD/Petrodollar wird [von gewissen Verkäufern] nicht mehr länger als gesetzliches Zahlungsmittel akzeptiert.

Der Spotpreis von Gold wird jetzt durch die Shanghai Gold Exchange (SGE) festgelegt, die dauerhaft die London Gold Exchange (LGE) als Verwalter für die globale Preisgestaltung für Metalle ersetzt hat.

Der Internationale Währungsfonds und die Weltbank wurden reformiert, um alle souveränen Nationen der freien Welt zu enthalten. Beide werden aber letztlich langsam ihre Existenz verlieren.

Die BRICS-Staaten haben dauerhaft die Rolle eines obersten diplomatischen Verwalters von der NATO (Norden Atlantic Treaty Organisation) übernommen.

Die AIIB hat die Rolle als oberster wirtschaftlicher Verwalter von der Weltbank und der ADP (Agricultural Development Program?) übernommen dauerhaft übernommen.

Die Volksrepublik China hat dauerhaft die Rolle als oberster Verwalter der globalen Geldmenge vom IMF/BIS/FED/EZB/BOE übernommen (International Monetary Fund/Bank für Internationalen Zahlungsausgleich/Federal Reserve System/Europäische Zentralbank/Bank von England).

Die Federal Reserve Bank (eine Privatbank, die im Besitz von europäischen Familien, bekannt als die “dunkle Noblesse”, ist) wurde von einem internationalen Gericht für zahlungsunfähig erklärt und versiegelt.

Die Regierung der ‚Neuen Republik der Vereinigten Staaten’ wurde bestimmt und eingesetzt, um die Geschäfte für die US-Bürger zu führen, darunter alle militärischen Angelegenheiten, durch das Amt eines Vorsitzenden der Vereinigten Stabschefs. Der Interims-Präsident der Regierung der Neuen Republik ist General Joseph Dunford. Er wird in beiden Rollen funktionieren, bis ein Nachfolger gewählt werden kann in den neu gestalteten Wahlen im November 2016.

Das US-Finanzministerium der Neue Republik ist jetzt voll betriebsfähig, und es läuft von einem Standort in Reno, Nevada, innerhalb einer indianischen Reservation.

Ein Jahr eines globalen Schulden-Erlasses (wie es alle 50 Jahre eintritt) hat offiziell begonnen, so wie es vor Jahrzehnten vereinbart wurde, von alten Hun [vermutlich gemeint chinesischen/asiatischen Familien] und sehr alten europäischen, souveränen Herrscher-Familien in Verbindung mit wohlwollenden Unterhändlern, die im Stillen den gesamten Überführungsprozess für die Menschheit beaufsichtigen.

Reset 2Alle persönlichen und staatlichen Schulden weltweit werden gestrichen werden und vollständig ausbezahlt mittels den sichergestellten finanziellen Vermögenswerten der ehemaligen globalen Währungsbehörde, die in der Vatikan-Bank (alias schwarze ‚Bildschirm’-Konten des Schwarzen Adels) untergebracht sind.

Der Römische Heilige Stuhl hat den notwendigen rechtlichen Verzichts-Prozess abgeschlossen und hat dadurch die Kontrolle über die Menschheit und die freie Welt aus eigener Wahl abgegeben.

Im Rahmen dieser Vereinbarung hat Papst Franziskus auch zugestimmt, alle Vermögenswerte der Vatikan Bank an die Menschheit zu übergeben, im Rahmen des Schulden-Jubiläums und der Neubewertung der Währungen, um für grössere humanitäre Projekte eingesetzt zu werden, verwaltet durch das Direktorium der neuen AIIB.

Papst Franziskus hat vergangenen Sonntag innerhalb der Mauern des Vatikans, und bezeugt von Christine Legarde und Rechtsberatern des IWF das unterzeichnet, was als bindende “Galaktische Vereinbarung” bezeichnet wird. Offiziell berichtet wurde eine Audienz von Christine Lagarde beim Papst.

Reset 4

Franziskus ist der erste und letzte in der Päpstlichen Geschichte, der gleichzeitig weisser und schwarzer Papst (= Leiter des Jesuitenordens) ist. Dies ist sehr ungewöhnlich, weil Angehörige des Jesuitenorden durch Eid schwören, nie als Papst zu dienen.

Im Laufe der Geschichte mussten sich sowohl die weissen als auch die schwarzen Päpste heimlich der absoluten Autorität eines verborgenen 3. Papstes unterziehen, eines ‚grauen’ Papstes, der alle päpstlichen und globalen Fragen für die “dunkle Adelsfamilie” überwachte. Die Rothschilds sind nur eine der Familien, die am Weltgeschehen teilnehmen, und die Mitglied dieses Dunklen Adels sind. Papst Franziskus hat die höchste päpstliche Autorität über alle Ansprüche auf die Vermögenswerte, Ressourcen und Bevölkerung der gesamten Welt mit seinem freien Willen aufgegeben. Papst Franziskus wird auch bald seinem abrupten Rücktritt aus “gesundheitlichen Gründen” ankündigen. Aber in Wahrheit ist dies ein Teil der bedingungslosen Kapitulation der römischen Kirche.

Der ehemalige Präsident der Firma USA, Barack Obama, wird bald als Agent von Rom/der CIA offenbart werden. Er wird auf seinen Präsidenten-Status verzichten und amnestiert werden, um in ein fremdes Land zu übersiedeln (gerüchteweise nach Dubai). Privat hat Obamas Rücktritt bereits stattgefunden, und er wartet nur auf die Ankündigung einer öffentlichen Entlassung. Auch der Kongress der Vereinigten Staaten, darunter alle Mitglieder des Senats und des Repräsentantenhauses, haben rechtlich keine Autorität mehr um Gesetze für die Bürger der Neuen Republik der Vereinigten Staaten zu erlassen. Auch sie werden alle entlassen oder entfernt werden.

Andere souveräne diplomatische Territorien, die aus ihrem internationalen Status entlassen wurden sind die Vatikan Stadt, die Stadt Jerusalem & die City von London. Alle ordinierten Jesuiten-Funktionäre, die sich noch in diesen “sicheren Häfen”-Gebieten befinden werden verhaftet, amnestiert, in ein Exil verbannt oder ‚vernichtet’, je nach ihren individuellen Abkommen mit der neuen globalen Regierungs-Autorität. Diese Bereinigung umfasst Diplomaten, Banker, Juristen, Politiker und Richter, die an der geheimen Verschwörung gegen die Menschheit (allgemein bekannt als die Kabale) beteiligt sind.

Die Neue Republik der Vereinigten Staaten hat auch bereits eine neue digitale Währung, genannt die Treasury Reserve Note (TRN), als auch eine neue lokale oder inländische Währung genannt United States Notes (USN) geschaffen. Das TRN/USN-Kombo ersetzt die alten FED-Banknoten im Verhältnis 1:1. Beide, die alte und die neue Währung, werden während einer vorbestimmten Zeitperiode im Alltag nebeneinander gebraucht werden, um keine Konfusion zu erzeugen. Innerhalb des Landes werden US-Bürger nichts vom Währungsübergang spüren, während die Revaluation in gewissen Ländern ernsthafte Konsequenzen haben wird. Die USN ‚Regenbogen’-Noten sind schon gedruckt und werden mit dem weltweiten Währungs-Reset in Umlauf gebracht.

Reset 5Alle bisherigen physischen Papier-Währungen der Welt werden systematisch aus dem Verkehr genommen und verbrannt. Sie werden ersetzt durch souveräne digitale Währungen, sowohl internationale als auch inländische. Sie werden ständig überwacht über Satelliten und Supercomputer mit hoch entwickelten Algorithmen, die von einem nicht bekannt gegebenen Ort in Festland-China aus beaufsichtigt werden. Alle grossen, globalen Hedgefonds, Pensions-und Rentenfonds, Investmentfonds und bedeutende Unternehmens-Beteiligungen wurden bereits in die oben genannten gold-gestützten TRN/USN-Konten umgewandelt. Alle US-Banken, T1 bis T5, haben bereits die neue CIPS-Terminals installiert (oder werden es bald tun), ebenso die zugehörige Software und internationalen Transaktionscodes, die auf dem neuen Technologie-System beruhen. Die Umrechnungskurse gemäss der Neubewertung für alle Länder sind bestätigt, unterschrieben, versiegelt geliefert und bei den Banken geladen.

Obama war nicht in Davos, aber der irakische Präsident Abadi. In einer Zwischenzeit und für einen ausgehandelten Zeitraum funktionieren CIPS (China International Payment-System, s.o.) und das SWIFT Systeme gleichzeitig nebeneinander, wobei das CIPS letztlich das SWIFT-System ersetzen wird. Außerdem werden lange unterdrückte Technologien für Energie, Verkehr, Medizin und Lebenserwartung für die öffentliche Forschung, Entwicklung und Nutzung, sowie für den kommerziellen Verkauf freigegeben.

Die RV (Revaluation, Neubewertung) ist nur ein Aspekt dieses grossen, globalen Resets und Übergangs, aber ein wichtiger Teil eines umfassenden Prozesses für einen globalen Neubeginn. Die RV ist absichtlich zurückgehalten worden, um andere wichtige Aspekte des umfassenderen, globalen, wirtschaftlichen und diplomatischen Zurücksetzungs-Planes zu realisieren. Dazu gehört auch ein friedvoller Übergang der globalen militärischen Autoritäten zu privaten Angelegenheiten. Sobald wegen der RV gewöhnliche Menschen zu Millionären und Milliardären werden, sendet das ein öffentliches Signal aus, dass der globale Reset tatsächlich begonnen hat. Und wenn die Katze aus dem Sack ist, gibt es keinen Weg zurück. Halte Ausschau nach einer offiziellen, globalen Zurücksetzungs-Ankündigung, die dann bald alle diese massiven globalen Übergänge umfassen wird.

Ankündigungen und Lehrvideos mit vertrauenswürdigen Stimmen in jeder Kultur und jedem Land sind schon vor längerem aufgenommen worden, und sie sind bereit für die Verteilung in den Massenmedien zum geeigneten Zeitpunkt. Bevorstehend sind auch die Anerkennung von wohlwollenden ‚Aufsehern’ im Einklang mit einem neuen, humanen Weltpolitik-Konsensus.

Schwer zu glauben?  Zweifellos.
Wahr?  Vielleicht.

Aber die ganze Wahrheit wird mit absoluter Sicherheit sehr bald bekannt werden.
Nichts ist wirklich bedrohlich, nichts Unwirkliches kann existieren … darin liegt die Wahrheit des Schöpfers.

Quelle: http://transinformation.net/bedeutende-verheissungsvolle-veraenderungen-im-globalen-finanzgefuege/

Gruß an die, die wissen, daß das geschieht worauf sich der Mensch konzentriert!!!

TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/page/2/

 :

Pope Francis signed off on what is being called a binding “Galactic Agreement” this past Sunday inside the walls of the Vatican, witnessed by Christine Legarde and legal counsel of the IMF

Only one month left… ;) – LW

Privately, Obama’s resignation has already occurred and he’s just awaiting a public dismissal announcement

Former USA, Inc President Barack Obama will soon be revealed as Rome/CIA operative, and publicly be made to relinquish Presidential status, and be amnestied to a foreign country — Dubai it is rumored. Privately, Obamas resignation has already occurred and he’s just awaiting a public dismissal announcement.Also the United States Congress, including all members of the Senate and House of Representatives, no longer hold legally authority to make any laws for the citizens of the New Republic of the United States. They too will all be dismissed or removed.

The same punishment holds true for all members of the Supreme Court, who secretively pledged allegiance to Rome before taking their oath to serve the laws and people of the United States.Washington, D.C. is also no longer a sovereign territory exclusively serving the interests of the Holy Roman Empire under the control of the American Jesuit Order.

Other sovereign diplomatic territories that have also been released of their international “safe haven” status such as Vatican City, City of Jerusalem & City of London. All Jesuit ordained operatives still in any of these “safe haven” territories are now being arrested, amnestied, exiled or exterminated depending on their individual agreements with the new global governance authority. This clean up includes diplomats, bankers, lawyers, politicians and judges involved in the secrete conspiracy against mankind (known collectively as the cabal).

http://lightworker29501.com/2016/01/25/pope-francis-signed-off-on-what-is-being-called-a-binding-galactic-agreement-this-past-sunday-inside-the-walls-of-the-vatican-witnessed-by-christine-legarde-and-legal-counsel-of-the/

.

….danke an Renate P.

.

Gruß an die “Mauschler”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wie die Schafe zur Schlachtbank...

Sie begreifen das systemische Risiko im Aktienmarkt immer noch nicht, sonst hätten Sie alles bereits verkauft

Von Mike Adams

Wenn Sie immer noch Aktien und Investmentfond-Anteile besitzen, dann begreifen Sie das systemische Risiko im Aktienmarkt nicht. Was auch immer Sie glauben, es sind Ihre Handlungen, welche Ihr wahres Verständnis der Realität bestimmen. Ihre Aktien jetzt nicht zu verkaufen, könnte in massiven Verlusten enden, denn die aufgeblasenen Weltmärkte implodieren weiter und das dürfte 50 % der aktuellen Werte vieler Aktien auslöschen.

Die derzeit bestehende, massive Marktblase wurde durch einen beständigen Zufluss von Fiat-Geld aufgeblasen, der von der Federal Reserve gedruckt und an Bankster mit Verbindungen nach Washington weitergegeben wurde. Dies, kombiniert mit Nullzinsen, ist das Einzige, was den Blasenmarkt aufrecht hält und die Illusion wirtschaftlichen Wohlstands erschafft.

High-Tech-Unternehmen sind mit unrealistischen, auf Hype und heißer Luft basierenden Bewertungen zurück im Blasen-Territorium. Derweil lügen die korrupten Leitmedien weiter die leichtgläubige Öffentlichkeit an und erzählen ihr, der Markt könne nur nach oben gehen… selbst wenn er bereits am Rande des Systemkollaps entlang schlittert.

Der kommende Markt-Zusammenbruch wird der größte in der Geschichte der Menschheit werden

Die systemische Natur des globalen Bankensystems und seine irrsinnigen Derivate-Schulden machen den nächsten Kollaps zu einem systemischen Feuersturm, der nicht aufzuhalten und absolut verheerend sein wird. Pensionen, Bankkonten, Investmentfonds, Staatsanleihen und vieles mehr werden fast vollständig ausgelöscht und das korrupte, kriminelle Regierungs-Regime wird sicherstellen, dass die ganz normalen Amerikaner als die ultimativen Verlierer da stehen werden, wenn sich der Staub einmal gelegt hat.

Die bemitleidenswert dämlichen und verlogenen Finanzmedien bringen aktuell verzweifelt ihre Stories, um das falsche Vertrauen in die Märkte aufrechtzuerhalten, obwohl die eigenen Leute hinter den Kulissen verkaufen als gäbe es kein morgen mehr. So lange sie die Öffentlichkeit im Glauben lassen, dass das billige Geld niemals ausgeht, können sie ihre eigenen Positionen an Trottel und Dummköpfe verkaufen, die glauben, ein kleiner Dip in einem massiv überbewerteten und betrügerischen Markt sei eine “Kaufgelegenheit“.

Halten Sie Ausschau nach Schlagzeilen der Propaganda-Finanzpresse (wie MarketWatch.com) wie: »10 Gründe warum Sie nicht verkaufen sollten« oder »Das Anstiegspotential im Markt ist enorm!«. Das sind psychologische Operationen, mit denen die Menschen davon überzeugt werden sollen, dass der von Ihnen beobachtete Kollaps in den globalen Märkten in Wirklichkeit gar nicht passiert.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2016/01/wie-die-schafe-zur-schlachtbank/

Gruß an die, die es ebenfalls laut aussprechen, daß die Finanzmedien lügen auf Teufel komm raus

Der Honigmann

Read Full Post »


Den Zentralbanken gehen die Tricks aus

Von Charles Hugh Smith

Charles H SmithSobald die Macht Erwartungen zu managen verloren ist, ist die Trickkiste der Zentralbanken leer. Niemand weiß genau wie und wann der globale Abbruch die eigene Ecke des Planeten erreichen wird, aber wir wissen eins mit absoluter Gewissheit: den Zentralbanken gehen die Tricks aus.

Wie alle guten Zauberkünstler werden die großen Zentralbanken behaupten, dass ihre magische Macht zum Aufblasen von Anlagen-Bewertungen und zur Inspiration der animalischen Geister des Risikos, Leihens und Ausgebens unbeeinträchtigt sind, aber dieses Mal kennen die Zuschauer die Wahrheit. Ihre Magie ist abgenutzt und ihre Trickkiste ist leer.

Verschleierung und Doppelsprech sind primäre Komponenten der Zentralbank-Zauberei. Die Zauberei ist hoch-bedeutend, denn wenn die Federal Reserve behauptet, sie könne die Wirtschaft und den Aktienmarkt mit Reverse Repos und anderen finanziellen Taschenspielertricks wieder aufbauen, dann stehen die Konzernmedien stets bereit, diese dubiose Behauptung so lange zu wiederholen, bis sie als selbstverständlich akzeptiert wird.

Die Zentralbank-Zauberei ist grundsätzlich ein Betrug am Verstand zum Leiten von Erwartungen. Wenn die FED (oder andere Zentralbanken) eine quantitative Lockerung oder ein Programm zur Ankurbelung der Märkte bekannt gibt, dann kaufen Spekulanten Wertanlagen in Erwartung des Erfolgs des Zentralbank-Programms und erschaffen damit genau jenen Auftrieb, den die Bank beabsichtigt hat.

Der Anstieg zieht andere Händler an und das Programm wird als Erfolg deklariert, da der Markt eine selbsterfüllende Logik generiert. Die Antwort des Marktes ist der Beweis dafür, dass das Zentralbank-Programm ein Erfolg ist, was dann zu zusätzlichen Risiko-Käufen und weiteren Marktgewinnen führt.

Sobald ein Zentralbank-Programm es nicht schafft, eine selbsterfüllende Rallye zu erschaffen, dann ist die Macht des Tricks gebrochen. Wenn die Erwartungen einer nachhaltigen Rallye erst einmal durch das Nichteintreten der Rallye zerstört sind, dann funktioniert der Zauber nicht mehr. Wenn Händler sich dann in Warteposition begeben und eher Stillstand als in aller Eile platzierte Panik-Kauforder sehen, dann verpufft die Rallye und die Erwartungen anstrengungsloser Zugewinne werden durch die nagende Furcht vor weiteren Verlusten ersetzt.

Sobald Erwartungen zur Vorsicht zurückkommen, verlieren die Zentralbanken ihre Macht die Märkte anhand von Verkündungen zu bewegen. Dumm für diejenigen, die an die Omnipotenz der Zentralbanken glauben, dass die monetäre Taschenspielerei nur geringen Einfluss auf die Realwirtschaft hat. Wenn die Macht Erwartungen zu managen verloren ist, dann ist die Trickkiste der Zentralbanken leer.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2016/01/den-zentralbanken-gehen-die-tricks-aus/

Gruß an die, die wissen, daß es sich “ausgetrickst” hat

Der Honigmann

Read Full Post »


deutsche_bank_hans_engbers_660_5351

China verbietet der Deutschen Bank und anderen Geldhäusern bestimmte Devisengeschäfte und will damit seine Landeswährung Yuan stabilisieren.

Die chinesische Zentralbank (People’s Bank of China, PBOC) hat mindestens drei ausländischen Instituten mitgeteilt, dass sie bis Ende März bestimmte Devisengeschäfte unterlassen sollen, wie drei mit dem Vorgang vertraute Personen am Mittwoch der Nachrichtenagentur Reuters sagten. Zu den betroffenen Geldhäusern gehört drei Insidern zufolge unter anderem die Deutsche Bank.

Verboten seien unter anderem großvolumige Yuan-Handelsgeschäfte zwischen Shanghai und Hongkong, sagte eine mit dem Vorgang vertraute Person. Der sogenannte Offshore-Yuan in Hongkong und anderen ausländischen Handelsplätzen ist derzeit mehr wert als der in Shanghai gehandelte Onshore-Yuan. Banken könnten das ausnutzen, in dem sie in Shanghai Yuan kaufen und diesen in Hongkong wieder verkaufen. Durch solche Arbitrage-Geschäfte würde jedoch der Druck auf den Onshore-Yuan steigen, was die PBOC verhindern will. Auch einen weiterer Kapitalabfluss aus der Volksrepublik, die derzeit so langsam wächst wie seit einem Viertel Jahrhundert nicht mehr, möchte die Führung in Peking mit aller Macht verhindern.

ABWERTEN JA, ABER BITTE NICHT ZU VIEL

“Die Maßnahme ist Teil der Bemühungen der PBOC, den Wechselkurs des Yuan zu stabilisieren”, sagte ein Manager einer ausländischen Bank in China. Den Geldhäusern hat die Zentralbank Insidern zufolge keinen Grund für das Verbot genannt. Von der PBOC war keine Stellungnahme zu erhalten. Eine Sprecherin der Deutschen Bank in London wollte sich zu dem Thema nicht äußern. Das Institut zählt laut einer Umfrage des Magazins Asiamoney zu den größten ausländischen Devisenhändlern in China. Andere wichtige Akteure sind demnach das britische Geldhaus HSBC, das französische Institut BNP Paribas, die US-Bank Citigroup sowie die Australia and New Zealand Banking Group. Offizielle Daten über die Handelsaktivitäten von Banken in China gibt es nicht.

Der Yuan ist keine frei schwankende Währung wie der Euro, sondern er ist an den Kurs des Dollar gebunden. Die chinesische Zentralbank bestimmt an jedem Arbeitstag einen Referenzkurs, um den der Yuan maximal zwei Prozent schwanken darf. Im Sommer wertete die Notenbank den Yuan im Kampf gegen die schwächelnde Konjunktur überraschend ab und schürte damit Befürchtungen, dass es der weltweit zweitgrößten Volkswirtschaft schlechter geht als gedacht. Seitdem hat sie allerdings eine Reihe von Schritten unternommen, um die Währung wieder zu stützen.

Shanghai/Frankfurt (Reuters)

http://www.finanzen.net/nachricht/devisen/Gegen-Yuan-Abwertung-China-untersagt-Deutscher-Bank-bestimmte-Devisengeschaefte-4670274

Aktien New York: Fehlstart ins neue Jahr nach Hiobsbotschaften aus China

NEW YORK (dpa-AFX) – Hiobsbotschaften aus China haben die Wall Street zum Jahresauftakt am Montag schwer belastet. Überraschend schwache Stimmungsdaten aus der Industrie ließen die chinesischen Festlandsbörsen um über 7 Prozent einbrechen, was zu einer vorzeitigen Beendigung des dortigen Handels führte.

Nach den anderen asiatischen und den europäischen Aktienmärkten erreichte die Schockwelle aus China auch den amerikanischen Aktienmarkt: Der Leitindex Dow Jones Industrial (Dow Jones) sackte in der ersten Handelsstunde um 2,11 Prozent auf 17 058,06 Punkte ab, während der marktbreite S&P-500-Index (S&P 500) 2,02 Prozent auf 2002,70 Punkte einbüßte. Für den technologielastigen Auswahlindex NASDAQ 100 ging es um 2,87 Prozent auf 4461,51 Punkte nach unten./gl/jha/

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Aktien-New-York-Fehlstart-ins-neue-Jahr-nach-Hiobsbotschaften-aus-China-4672798

Gruß an die Marktbeobachter

Der Honigmann

Read Full Post »


Wenn wir die Gutmenschen weiter walten lassen, hat bald jede Gemeinde in Deutschland ein Dschihadisten-Zentrum:

ATTENTATE IN PARIS: Immer wieder das gleiche scheinheilige Betroffenheits-Theater der Polit-Vasallen nach islamistischem Terror:

Merkel mal wieder sehr bestürzt, Gauck wie immer sichtlich erschüttert, Gabriel tief betroffen und kann es kaum fassen, Steinmeier sehr schockiert, fühlt mit den Angehörigen der Opfer usw. Die Menschen legen Blumen nieder, zünden Kerzen an, versuchen das Geschehene irgendwie zu verstehen und fragen warum??? – aber kaum jemand denkt wirklich tiefergehend nach.

Was muß denn noch geschehen? – damit die Europäer endlich erkennen, daß der Islam in Europa absolut nichts zu suchen hat und diejenigen die Hauptschuld am islamistischen Terror tragen, die den Islam nach Europa geholt und die Systemwechselkriege der USA in der muslimischen Welt unterstützt und damit den IS erst haben entstehen lassen!

Das verlogene Palaver vom Kampf gegen den Terrorismus

Die Polit-Darsteller sämtlicher EU-Staaten sind die die größten Heuchler aller Zeiten, denn entgegen ihren Verlautbarungen, die Ursachen des internationalen Terrorismus und der Massenflucht zu bekämpfen, haben sie seit Jahrzehnten alles nur Erdenkliche veranlaßt, um die Krise mit der islamischen Welt immer weiter zuspitzen zu lassen und um noch immer mehr raum-, wesens- und kulturfremde Muslime und Neger nach Europa zu locken.

Dies hat zu einer schleichenden Zersetzung der europäischen Völker sowie zu erschreckend negativen Veränderungen der gesamten gesellschaftlichen Verhältnisse in Europa geführt und wird letztlich in eine allergrausamste Auseinandersetzung zwischen Christentum und Islam auf europäischem Boden führen, die das jüdisch-freimaurerische Eine-Welt-Establishment nachweislich vor langer Hand geplant hat! Wie das Judentum mit der Methode der Intriganten Dialektik (DIVIDE ET IMPERA) Kapitalismus und Sozialismus zur Spaltung und Beherrschung der Völker eingesetzt hat, benutzt es nun den Islam und den Paulinismus (= die total verfälschte und mißbrauchte Lehre Jesu) als seine beiden Schwerter zur Zerschlagung und Unterwerfung des Abendlandes sowie auch der islamischen Welt!

(Anmerkung: Welch intrigantes Spiel hier in Europa tatsächlich abläuft, wie das Judentum die europäischen Völker an der Nase herumführt und mit ihnen vorhat, das ist den beiden Volksaufklärungs-Schriften Die wahren Hintergründe der Asylantenflut und Die jüdische Weltverschwörung gegen die Völker Europas ist nun offenkundig! zu entnehmen.)

Besonders diese unsäglichen Volksverräter Merkel, Gauck, Gabriel und die französische Witzfigur Hollande sind die willfährigsten Helfershelfer der internationalen jüdischen Hochfinanz bei der Durchsetzung ihrer Weltherrschaftsabsichten! Das heuchlerische Palaver dieser in vorauseilendem Gehorsam handelnden Polit-Vasallen und ihrer gleichgeschalteten Medienhuren sind für einen selbständig denkenden Menschen nicht mehr zu ertragen! – alles, was diese Polit-Marionetten verkünden und veranlassen, führt in die völlig falsche Richtung, und zwar zwangsläufig in den Polizeistaat und die Eine-Welt-Diktatur!

Die Integration von Muslimen in Europa hat sich längst als unmöglich erwiesen – der Normalfall ist die Ghettoisierung!

In allen europäischen Städten sind die negativen Auswirkungen der Islamisierung schon seit langer Zeit sehr augenfällig zu beobachten: Überall begegnen einem Kopftücher und düstere bärtige Gestalten mit machohaft-aggressiven Blicken, allerorts schießen Moscheen wie Pilze aus dem Boden und in immer mehr europäischen Städten beherrschen Muslime das Stadtbild, eine extrem hohe Gewaltbereitschaft und Kriminalitätsrate ist bei den Muslimen die Regel, über 95% der Vergewaltigungen von europäischen Frauen werden von Muslimen und Negern begangen, in allen Städten Messerstechereien und Verrohung des Alltagslebens durch Muslime, Ghettoisierung und „NO-GO-Areas“, in die sich kein Einheimischer mehr hineintrauen kann – selbst schon in mittelgroßen Städten!

Man schaue sich nur einmal die fürchterlichen Zustände in schwedischen oder französischen Großstädten an, dann sieht man, wozu das gutmenschliche Dogma der Integration von Muslimen führen wird – zu einer anonymen Gewaltgesellschaft, in welcher der dunkle Fürst der Angst herrscht, in der sich alle Menschen gegenseitig mißtrauen und gegeneinander opportunieren. Doch penetrant predigen diese Heloten – düstere Inquisitoren des Gutmenschentums – weiter Weltoffenheit, Toleranz und offene Grenzen und verkünden gegen jeglichen gesunden Menschenverstand weiterhin stereotyp ihr wahnsinniges Integrations-Dogma. Dabei ist doch für jedermann mit Leichtigkeit erkennbar, daß die Integration von Muslimen überall in Europa und der Welt, wo man auch nur hinschaut, längst gescheitert ist! Ein perverses Paradoxon und typisches Merkmal der hyperdekadenten Gutmenschen ist, daß sich gerade die Radikalemanzen für den Zuzug von Massen an frauenverachtenden machohaften Muslimen stark machen.

Man möchte am liebsten dazu aufrufen, an allen Orten in Europa sämtlichen Rädelsführern der Multikulti- bzw. Integrations-Befürwortung, die noch immer behaupten, daß der Islam zu Deutschland und Europa gehört, ordentlich Einen in die Fresse zu hauen und nach Strich und Faden durchzulassen – die Teutonische Pompfe und die Preußische Kelle sind dafür geeignete Mittel. Doch vorrangig sehen wir uns in der Pflicht, erst einmal die dringend notwendige Aufklärungsarbeit über die tieferen welt- und machtpolitischen sowie auch kulturgeschichtlichen Zusammenhänge und somit die wahren Hintergründe der Asylantenflut voranzutreiben, denn dadurch können noch einige Gutmenschen wachgerüttelt und viel unnötige Gewalt vermieden werden! – Patrioten, engagiert Euch also in dieser Sache!

Die Angst vor islamistischem Terror wird ab nun den Lebensalltag in Europa beherrschen – doch zum richtig großen Morden wird es erst ab TAG-X kommen!

Europaweit kommt mit der Asylantenflut nun Endzeitstimmung auf! Es ist jetzt für jedermann unschwer voraussehbar, daß es auf Seiten der Muslime zu einer weiteren Solidarisierung und Radikalisierung kommen wird, daß vermehrt islamistische Attentate in Europa stattfinden werden und daß die Dimension des islamistischen Terrors an Grauen noch immer weiter zunehmen wird. Dies wird unter anderem dazu führen, daß die EU-Staaten nun allesamt zu Polizeistaaten werden – das ist die Folge von Sprüchen der Polit-Vasallen wie „der Islam gehört zu Deutschland“!

Die Zukunftsforschungen der Neuen Gemeinschaft von Philosophen haben eindeutig ergeben, daß ganz unabhängig davon, wie viele Kämpfer der IS nach Deutschland und Europa eingeschleust hat, bei Zuspitzung der Krise und erst recht im unausweichlich bevorstehenden akuten Weltkriegs- und Bürgerkriegsfall nahezu sämtliche muslimischen Asylanten und zudem der Großteil der schon seit längerer Zeit in Deutschland und Europa seßhaft gewordenen Muslime, einschließlich der meisten Türken, eine gemeinsame islamistische Front bilden werden! – erst recht, wenn sie in der heißen Krisenphase von etablierten muslimischen Führern (u.a. vom türkischen Präsidenten Erdogan) zum Kampf für den Islam aufgerufen werden. Es ist doch wirklich nicht schwer, dies vorauszusehen. Das heißt, daß wir im bevorstehenden Kriegs- und Bürgerkriegs-Szenario allein in Deutschland mit insgesamt ca. 10 Millionen (!) religiös fanatisierten Kämpfern auf Seiten des IS zu rechnen haben!

Dem Judentum ist es möglich, den Islam als sein Schwert zur Niederwerfung Europas zu benutzen, da es mit weltpolitischer Raffinesse bei den muslimischen Führern die Illusion erweckt hat, sich das total dekadent gewordene Europa einheimsen und zu einem Teil der islamischen Welt machen zu können. Dabei verfolgen die Juden die Strategie, daß sich Muslime und Europäer auf europäischen Boden gegenseitig abschlachten, um danach die sich nach Ruhe, Frieden und Ordnung sehnenden Völker unter der EINE-WELT-REGIERUNG versklaven zu können.

Patrioten, es muß nun den Bürgern in Deutschland und ganz Europa auf breiter Front klargemacht werden, daß diese elendigen Multikulti- und Integrations-Apostel der Gesinnungs-Inquisition, die dafür plädieren, daß der Islam zu Deutschland und Europa gehört, allerschlimmsten Verrat an den Völkern Europas begehen und diesen in höchstem Maße schaden! Selbst nach dem uns aufgezwungenen OMF-Grundgesetz für die BRD sind Merkel, Gauck und Gabriel sofort zu verhaften, vor allem sind die Partei der GRÜNEN als terroristische Vereinigung gegen das deutsche Volk zu erklären und all ihre führenden Mitglieder des Volksverrats anzuklagen und entsprechend hart zu bestrafen!

Deutsche Patrioten, es geht nun ums Ganze! – bitte tragt ab nun mit ganzem Herzen und
all den Euch zur Verfügung stehenden Mitteln zur Aufklärung bei!

http://kulturkampf.info/index-ask.html

.

….danke an Lacky.

.

Gruß an die klaren Schreiber

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


Wer regiert die Welt, hat schon Des Griffin beschrieben. Die drei eigenen Entitäten Vatikan, City of London und Washington DC unter dem Dach des Vatican sind im Zentrum der Macht. Darüber sind noch die Jesuiten, hört man immer wieder. Aber lest und horcht selber, es ist alles anders wie man meint!

Die City of London, der Vatikan und der Columbia District in Washington genießen einen identischen „Status“: Die City of London ist das historische und wirtschaftliche Zentrum von Greater London. Sie wird oft einfach als „The City oder Square Mile“ (Quadratmeile, entsprechend ihrer Flächenausdehnung) bezeichnet. Obwohl die City während Jahrhunderten gleichbedeutend mit London war, wird der Stadtname nun für das gesamte überbaute Gebiet verwendet.

Die City of London ist eine zeremonielle Grafschaft. Die „City“ ist der flächenmäßig kleinste und der am wenigsten bevölkerte Stadtteil Londons. Die “CoL” ist das Hauptzentrum des globalen Finanzwesens. Mit seinen Wurzeln im Mittelalter, ist die „City“ die älteste Gemeinde in England. Die City hat einen besonderen Status in dieser Welt. Sie ist ein privatwirtschaftliches Unternehmen und souveräner Staat mitten im Herzen des Großraum London’s. Diesen „Status“ genießen auch der Vatikan und man höre und staune, der Columbia District in Washington. Alle drei zusammen sind als eine Art Beratungs-, Vermögens- verwaltungs- und engste Vertraute Konsortium, relativ weit oben in der Pyramide, direkt unter dem was man früher Pharao nannte (Geld regiert die Welt: Von Babylon, der City of London bis zur Federal Reserve).

Video: 3 ‚City States‘ Rule the World

Wenn man an England denkt, so fallen einem Begriffe wie »Großbritannien«, »Die Queen«, »Die Krone«, »Kronkolonien«, »London«, »Die City« und »Das Britische Kolonialreich« ein und vermischen sich zu einem undifferenzierbaren Brei.

Gewöhnlich hält man sie für Synonyme, die dasselbe grundlegende System verkörpern. In den 1950er und 60er Jahren hat der Autor “Des Griffin” in England gelebt (fünf Jahre davon in London), ohne auch nur annähernd den großen Unterschied zu begreifen, der zwischen den Bedeutungen der vorgenannten Begriffe besteht.

Wer regiert die Welt?

Wenn man von »Der Krone« hört, denkt man automatisch an den König oder die Königin; wenn man »London« oder »Die City« hört, denkt man sofort an die Hauptstadt Englands, in der der Monarch oder die Monarchin ihren offiziellen Wohnsitz hat. Um das einmalige und generell unbekannte Thema vollständig zu verstehen, müssen wir unsere Begriffe definieren. Wenn wir von der »City« sprechen, dann beziehen wir uns tatsächlich auf ein privatwirtschaftliches Unternehmen oder einen souveränen Staat der mitten im Herzen des »Großraum London« von 1596 qkm die unregelmäßige Fläche von nur 2,7 qkm einnimmt. Die Einwohnerzahl der »City« wird mit gut 4.600 ständigen Bewohnern; jedoch ½ Million Arbeitsplätzen angegeben, während im »Großraum London« mit seinen 32 Stadtbezirken rund 8,5 Millionen Menschen leben.

Die »Krone« ist ein Ausschuss von 12 bis 14 Männern, die den unabhängigen, souveränen Staat regieren, der als London bzw. »die City« bekannt ist, der »Krone« gehören unter anderem folgende Familien an: Rotschild, Warburg, Oppenheimer, Schiff (13 elitäre Blutlinien: Die Ursache vielen Elends und Übels auf Erden). »Die City« gehört nicht zu England. Sie untersteht nicht dem Monarchen. Sie unterliegt nicht der Regierung durch die das britische Parlament bestimmt. Wie der Vatikan in Rom ist sie ein separater, unabhängiger Staat.

Sie ist der Vatikan der gewerblichen Welt. »Die City«, die man oft »die reichste Quadratmeile der Welt« nennt, wird von einem Lord Mayor regiert. Hier befinden sich Englands mächtigste Finanz- und Wirtschaftsinstitutionen: reiche Banken, allen voran die privatwirtschaftliche (von Rothschild kontrollierte) Bank of England, Lloyd‘s of London, die Londoner Aktienbörse und die Büros aller führenden internationalen Handelskonzerne. Und hier liegt auch die Fleet Street, Herz- und Kernstück der Zeitungs- und Verlagswelt.

Der Lord Mayor, der für jeweils ein Jahr in sein Amt gewählt wird, ist der König der City. Wie Aubrey Menen in der London Time-Life, 1976, S. 16, berichtet: »Die Beziehung dieses Monarchen der City zu dem des Reiches (Queen) ist für uns erstaunlich und vielsagend.«

Einen Tag nach der Amtsübernahme wird die so genannte Lord Mayor’s Show durchgeführt (siehe unten), wobei der Lord Mayor in die City of Westminster reist, um im Beisein der obersten Richter dem Monarchen Treue zu schwören. Der derzeitige Lord Mayor (Amtsjahr 2014/15) ist Alan Yarrow.

bild3

Wenn sich die Königin von England in die City zu einem Besuch begibt, wird sie vom Lord Mayor an der Temple Bar, dem symbolischen Tor der Stadt, abgeholt. Sie verneigt sich und bittet um Erlaubnis, seinen privaten, souveränen Staat betreten zu dürfen. Er gewährt ihr den Eintritt, indem er ihr das Staatsschwert überreicht. Bei solchen Staatsbesuchen »überstrahlt der Lord Mayor in seiner Robe und Kette und seine mittelalterlich gekleidete Umgebung die königliche Gesellschaft, deren Kleidung sich auf die einfache Dienstuniform beschränken muss.« Der Lord Mayor geleitet die Königin in seine Stadt. Der Grund dafür dürfte klar sein.

Der Lord Mayor ist der König. Die Queen sein Untertan! Der König führt immer den Weg an. Der Untertan bleibt immer ein oder zwei Schritte dahinter!

Die kleine Clique, die die City regiert, diktiert dem englischen Parlament. Sie sagt ihm, was es zu tun hat und wann. Theoretisch wird England von einem Premierminister und einem Kabinett enger Berater regiert. Diese »Fassaden« bemühen sich angestrengt, den Eindruck zu erwecken, sie würden bestimmen, was gespielt wird, während sie in Wirklichkeit bloße Marionetten sind, an deren Fäden die schattenhaften Personen ziehen, die hinter den Kulissen das Spiel lenken. Disraeli schrieb dazu: »So sehen Sie also . . . die Welt wird von ganz anderen Figuren regiert als es diejenigen glauben, die nicht hinter den Kulissen stehen« (Coningsby, The Century Co., New York, 1907, S. 233).

„Die City“wird es wissen, sie wird es den Finanzminister wissen lassen und dieser wird es den Premierminister wissen lassen. Gnade sei mit ihm, wenn er nicht hört. Das augenfälligste Beispiel hierfür geschah in jüngster Vergangenheit. Im Jahre 1956 rief der damalige Premier, Sir Anthony Eden, einen Krieg aus, um den Suez-Kanal zurückzugewinnen. Er hatte kaum angefangen, als die City ihn wissen ließ, dass er kein Geld mehr für den Kampf haben werde: das englische Pfund würde stürzen. Der Krieg wurde abgeblasen und Eden trat am 9. Januar 1957 aus politischen und gesundheitlichen Gründen zurück.

Diese Geschichte zeigt eindeutig, dass die englische Regierung Leibeigentum der »unsichtbaren und unhörbaren« Macht im Herzen der City ist. Die City gibt den Ton an. Die »sichtbaren und hörbaren Führer« sind nur Puppen, die nach dieser Weise auf Befehl hin tanzen. Sie selbst haben keine Macht. Sie haben keine Befugnisse. Trotz der ganzen äußeren Show sind sie nur Bauern in einem Spiel, das von der Finanzelite gespielt wird.

bild2

Geschichte der City

Die City of London besitzt seit 886 das Recht zur Selbstverwaltung, als König Alfred der Große seinen Schwiegersohn Æthelred zum Gouverneur von London ernannte. Alfred sorgte dafür, dass die Händler aus Nordwesteuropa über genügend Unterkünfte verfügten. Dieses Angebot wurde später auf Händler aus dem Ostseeraum und Italien ausgedehnt. In der City entwickelte sich ein eigenes Rechtssystem für die Händler. Im 10. Jahrhundert gewährte König Æthelstan der City das Recht, acht Münzprägestätten zu betreiben. Dies war ein Zeichen besonderen Wohlstands, denn Winchester, die damalige Hauptstadt Englands, besaß lediglich sechs Münzprägestätten.

Nach der Schlacht bei Hastings im Jahr 1066 marschierte die Armee von Wilhelm dem Eroberer nach Southwark, konnte aber weder die London Bridge besetzen noch die Stadt erobern. Nach der Plünderung der umliegenden Gebiete durch die Normannenkapitulierte der angelsächsische Adel in Berkhamsted. Wilhelm belohnte die Standhaftigkeit der Londoner und erkannte im Jahr 1075 deren Privilegien mit einer königlichen Charta an. Die City of London war eine der wenigen Institutionen, in der die Angelsachsen einen gewissen Grad an Autorität beibehielten. Wilhelm ließ aber die Festungen Tower of London, Baynard’s Castleund Montfitchet Castle errichten, um die Stadt zu kontrollieren.

König Heinrich I. verlieh London 1132 den Status einer County (Grafschaft). 1141 entstand der Vorläufer der City of London Corporation. Die Stadt wurde 1212 durch einen Stadtbrand teilweise, 1666 bei einem weiteren Großbrand, dem großen Brand von London, vollständig zerstört. Hierbei wurden 80 % der City of London zerstört.

1694 wurde die private Bank of England (eine Zentralbank) gegründet, um die verschwenderische Lebensführung von William III. zu finanzieren. Die Bank wurde von einer Gruppe City-Kaufleute finanziert, die William Paterson als »Strohmann« benutzten. Die Namen der Gründer dieser Bank sind niemals öffentlich bekannt geworden.

Hier ist der Zeitpunkt, an dem die Bank of England und die City begannen, die Wirtschaft Großbritanniens zu beherrschen und zu lenken. Ihr Einfluss und Reichtum ist in dem folgenden Jahrhundert in großen Sprüngen und hohem Bogen gewachsen. The Illustrated Universal History, 1878, hält fest, dass Großbritannien aus seinem langen Wettstreit mit Frankreich mit verstärkter Macht und nationalem Ruhm hervorgegangen ist. Sein Imperium hatte sich auf alle Teile der Welt ausgedehnt; seine Vorherrschaft zur See war unangefochten; sein Reichtum und Handel blühten.

Und zu diesem Zeitpunkt (1815) ergriff das Haus Rothschild die Kontrolle über die englische Wirtschaft (Rothschilds „Flash Cash“ würde heute böse enden), die Bank of England und die City – und über seine anderen Filialen, die Kontrolle über die übrigen Nationen Europas (Eliten, Rothschild, Psychopathen und Angela Merkel (Video)).

Die Rothschilds: Eine Familie beherrscht die Welt.

Vor dieser Zeit hatte England Kolonien und Außenhandelsstationen in den entferntesten Winkeln der Welt gegründet. Nachdem es aus der westlichen Hemisphäre vertrieben worden war, konzentrierte sich England auf den Erwerb und Ausbau zusätzlicher Besitztümer andernorts.

In seinen glorreichen Tagen des 19. Jahrhunderts wurden rund 90% des gesamten internationalen Handelsvolumens auf englischen Schiffen transportiert. Andere Reeder mussten der Krone Lizenzgebühren oder Provisionen für das »Privileg« zahlen, Geschäfte zur See zu tätigen. In jenen Jahren »regierte Britannien die Meere«, und zwar mit Hilfe der modernsten und leistungsfähigsten Marine, die es bisher jemals gegeben hatte.

Video: Die Macht der Rothschilds. Über die Jahrhunderte haben Rothschild ein enormes Vermögen angehäuft, unmoralisch, betrügerisch, spekulativ, teilweise verbrecherisch, und das ohne jegliche Kontrolle und Offenlegung, alles im Geheimen und ohne Strafverfolgung oder Konsequenz. Der Reichtum, der allein von dieser Familie gehortet wird, könnte dem Großteil der Ärmsten auf diesem Planeten Kleidung, Nahrung und Unterkunft geben.

Zwei getrennte Imperien 

Damit keine Missverständnisse auftreten, muss der Leser erkennen, dass es zwei getrennte Imperien gab, die unter dem Mantel des British Empire agierten (Britisches Empire: Untergang des Hauses Windsor und die Rolle des WWF zwecks Neokolonialismus).

Das eine war das Imperium der Krone und das andere war das britische Kolonialreich.

Alle kolonialen Besitztümer mit weißer Bevölkerung unterstanden dem König – d. h. der Autorität der englischen Regierung. Nationen wie die Union Südafrika, Australien, Neuseeland und Kanada wurden nach englischem Gesetz regiert. Diese stellten jedoch nur 13 % der Bevölkerung dar, die zu den Einwohnern des British Empire gehörten.

Sämtliche anderen Teile des britischen Imperiums – Nationen wie Indien, Ägypten, Bermuda, Malta, Zypern und die Kolonien in Zentralafrika, Singapur, Hongkong und Gibraltar (Gebiete mit braunen, gelben und schwarzen Rassen) waren alle Kronkolonien. Diese unterstanden nicht der englischen Regierung. Das englische Parlament hatte dort keine Befugnisse. Sie waren privates Eigentum und Herrschaftsdomäne eines Privatclubs in London, England, bekannt als die Krone.

Die Vertreter der Krone in diesen Gebieten hatten absolute Macht über Leben und Tod all der Menschen, die ihrer Rechtsprechung unterstanden. Es gab kein Gericht noch einen Weg der Berufung oder Verteidigung gegen eine von einem Vertreter der Krone getroffene Entscheidung. Selbst ein britischer Staatsbürger, der ein Verbrechen in einer Kronkolonie begangen hatte, unterstand dem Gesetz der Krone. Er konnte kein englisches Gericht anrufen, weil dieses nicht zuständig war. Da der als englische Regierung bezeichnete Ausschuss der Krone hörig war, gab es keine Probleme, den englischen Steuerzahler für die Marine und Militärkräfte aufkommen zu lassen, mit deren Hilfe die Oberherrschaft der Krone in diesen Gebieten aufrechterhalten wurde. Sämtliche Aufstände wurden von der britischen Marine mit brutaler Gewalt niedergeschlagen, ohne dass es die Krone einen Pfennig kostete.

Die City strich unvorstellbare Gewinne aus ihren Unternehmungen ein, die unter dem Schutz der englischen Streitkräfte ausgeführt wurden. Diese gehörten nicht zum englischen Handel und englischen Wohlstand. Sie waren der Handel der Krone und der Wohlstand der Krone. Die “International Bankers”, reichen Kaufleute und die englische Aristokratie, die zum Apparat der »City« gehörten, häuften Reichtümer auf Reichtümer, mit denen sie Prestige und Ansehen in der englischen Gesellschaft im großen Stil erwarben.

Es war David Lloyd George, ein zukünftiger Premier Englands, der die Machtstellung der City und ihre totale Verachtung für die »Armseligen«, die nicht zu ihrem »Club« gehörten, hervorhob. In einer Rede aus dem Jahr 1910 sagte er: »Wir betreiben den Großteil der Geschäfte der Welt. Wir führen mehr internationalen Handel – wahrscheinlich zehnmal mehr – als Deutschland. Deutschland führt überwiegend seinen eigenen Handel. Der internationale Handel gehört uns. Nun, wir machen nichts umsonst. Tatsächlich bringt unsere Schifffahrt uns jährlich mehr als hundert Millionen Pfund ein, die zum größten Teil von diesen armseligen Ausländern bezahlt werden. Ich besteuere den Ausländer so gut ich nur kann. Sie haben hier vermutlich schon viel über die Ausfuhr von Kapital ins Ausland gehört. Es gibt keinen anderen Weg, auf dem der Ausländer noch mehr bezahlen müsste. . . dadurch stecken wir den Ausländer auf vierfache Weise in die Tasche. Die erste überlassen wir Baron Rothschild . . .« (Better Times, erschienen 1910).

Was Sie nicht wissen sollen!: Einigen wenigen Familien gehört die gesamte westliche Welt - und nun wollen sie den Rest!

Jeder der genannten Punkte werden von Roland 0. Usher auf Seite 80, 83 und 84 seines 1913 verfassten Buches »Pan Germanism«(1913 erschienen) betont: “Die Londoner und Pariser Bankhäuser (die International Bankers) kontrollieren jederzeit die verfügbaren Ressourcen der Welt und können daher praktisch die Geschäfte eines Unternehmens zulassen oder unterbinden, für die mehr als einhundert Millionen Dollar gebraucht werden. Die International Bankers besitzen wahrscheinlich den größten Teil der schuldscheinmäßigen Verschuldung der Welt. Russland, die Türkei, Ägypten, Indien, China, Japan und Südamerika gehören, soweit Nationen jemandem gehören können, wahrscheinlich London oder Paris.

Die Zahlung der Zinsen auf diese riesenhaften Summen wird durch die Verpfändung des Steueraufkommens dieser Länder sichergestellt, und im Falle der schwächeren Nationen durch die tatsächliche Übergabe des Vermögens an die Agenten der englischen oder französischen Bankers. Darüber hinaus werden ein sehr großer wenn nicht der größte Teil der Aktien und Industriepapiere der Welt diesen beiden Ländern geschuldet und die Grundsätze vieler Weltkonzerne von ihren Finanzministern diktiert. Wahrlich die Welt selbst zahlt ihnen Tribut; am Morgen steht sie auf, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, wobei sie ihr Kapital benutzt und die Tage damit verbringt, das Geld zu verdienen, mit dem sie ihnen die Zinsen zahlt, auf daß sie noch reicher werden.“

Video: Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger – Die City of London – Der mächtigste Staat der Erde

Im Jahre 1946 schrieb E. C. Knuth: “Das Bollwerk der englischen Finanzoligarchie besteht aus ihrer zeitlosen und selbstverewigenden Natur, ihrer langfristigen Planung und Vorausschau, ihrer Fähigkeit, die Geduld ihrer Gegner zu überdauern und zu brechen. Die wechselnden und zeitweiligen Staatsmänner Europas und insbesondere Englands, die versucht haben, dieses Monstrum zu bändigen, sind alle besiegt worden, und zwar aufgrund ihrer begrenzten Amtszeit. Gezwungen, Handlungen und Ergebnisse in einer zu kurzen Zeitspanne vorzuweisen, sind sie überlistet und überholt worden, mit Ärgernissen und Schwierigkeiten überschüttet; und am Ende gezwungen zu Leibdienern und den Rückzug anzutreten. Nur wenige, die ihnen in England und Amerika entgegengetreten sind, haben dabei kein schmähliches Ende gefunden, aber viele, die ihnen gut gedient haben, haben dabei auch gut verdient” (Empire of »The City«, S. 65).
.
….danke an Renate P. und Ingrid Maria V.
.
Gruß an die Aufklärer
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Kurzfassung:  Es besteht ein elitärer Masterplan, um Europas Grenzen und alte Kultur ethnisch, kulturell, religiös wirtschaftlich zwecks einer kommunistischen Eine-Welt–Regierung (Agenda 21) zu vernichten. Ordnung aus Chaos ist das Motto der Freimaurergeister dahinter.  Aber zuerst wollen sie das Chaos durch

1) muslimische Massen-Einwanderung– indem sie Coudenhove Kalergis und Präsident Sarkozys Rassenmischungs-Philosophie verfolgen und 

2) durch Krieg. Des weiteren wollen sie offensichtlich den Albert Pike /William Carr-Plan für den 3. Weltkrieg und die Endzeit-Bibelprophetien in Nahost (Pflingstler, Lubawitscher Chabad) verwirklichen.

Soros´/Rothschilds offene Gesellschafts-Plan ist für die  Rothschild Banken-/Finanz- usw. Konzerne zur Plünderung völlig offenen Gesellschaften. Staaten notwendig. Diejenigen, die das verweigern, seien geschlossen, die so genannten Schurkenstaaten, die Soros-Revolutionen anheim fallen.
Deshalb Soros´ Open Society´s viele untergrabende NGOs , die praktisch hinter aller Unruhe und Revolution in der heutigen Welt stehen (Arabischer Frühling, Farbenrevolutionen) – zusammen mit USAs Freedom House und National Endowment for Democracy (vom Kongress finanziert).

Dieser Artikel zeigt den Plan, der hinter der muslimischen Masseneinwanderung steckt, in 8 offensichtlichen Stufen nach:
1) Der Euromediterrane Prozess /Mittelmeer-Union
2) Marionetten-Freimaurer zerbomben Nahost/Afrika
3) Massive lügnerische Propaganda vor Ort + USA-bezahlte Fahrkarten für die Migranten nach Europa
4) Rothschild Agent George Soros´ European Program for Integration and Migration wird von den superreichen Elitisten / mächtigen Fonds (EPIM) gesponsert. PASOS umfasst die EU-Kommission und das Parlament, NATO, USA’s Kongress-NGO NED sowie Soros´Open Society.  Beide wollen alle Grenzen beseitigen. Bestechung floriert.
5) Die Freimaurerin Angela Merkel lädt die muslimische Welt pauschal ein und kommandiert anderen EU-Ländern, ihren Anteil davon zu übernehmen
6) Der Rothschild-Agent, George Soros, hat soeben eine 7-Punkte Forderung seines Meisters herausgebracht, wonach Europa jährlich mindestens 1 Mio. muslimische Migranten aufzunehmen habe – sowie für den Unterhalt von mindestens 4 Mio. Flüchtlingen in der Türkei, Jordanien und im Libanon sowie pro Migrant in Europa jährlich mindestens 15.000 Euro jährlich die ersten 2 Jahre zu zahlen habe.
Ausserdem müsse die EU mindestens 8-10 Mrd Euro für die Front-Nachbarstaaten aufbringen (So plündert man uns – und nun kommt auch noch die Klimaplünderung (Paris. 15. Dez.).  Ausserdem muss die EU sichere Fluchtwege von der Front nach Europa sicherstellen

7) Es gibt eine regelrechte Asylindustrie, die jährlich die EU 140 Mrd Euro kostet und 1,2 Mio Personen beschäftigt. Dahinter steckt Rothschilds Barclay´s Bank – sein Schwiegersohn war Vorsitzender der Bank und ist im Steuerungs-Ausschuss der Bilderberger. N.M. Rothschild und Söhne ist Aktionär.
8) UNs Sonderbeauftragter für Internationale Migration, ehemaliger Goldman Sachs Vorstands-Mitglied und EU-Kommissar sowie Chef der Europäischen Trilateralen Kommission, Peter Sutherland, ruft die EU auf, die Homogenität der Mitgliedstaaten zu untergraben und alle Grenzen zu beseitigen.

*

euromediterranean process

Dieses Blog hat oft darauf  hingewiesen, dass  ein pharisäischer freimaurerischer  elitärer Masterplan mit UN-Unterstützung hinter der zerstörerischen muslimischen Masseneinwanderung mit dem Ziel der Schaffung vom kulturellem und wirtschaftlichem Chaos in Europa steckt – um die kommunistische Eine-Weltregierung, die Agenda 21  mit Wohlstands-Umverteilung durch Vernichtung der Nationalstaaten und der kläglich  kleinen Reste der Lehre Christi zu vervollständigen. Wie EU-Kommissions-Präsident Juncker sagt: Masseneinwanderung wird die EU stärken.  Deshalb will die EU “Begrüssungs-Zonen” einrichten.

Dazu kommt noch, dass Coudenhove Kalergi und Präs. Sarkozy  mittels Tilgung der weissen Rasse durch Masseneinwanderung und Mischehen anstreb(t)en, dass künftige Europäer wie die alten Ägypter aussehen sollen. Schon 2013 – vor der Masseneinwanderung – wurde prognostiziert, dass im Jahr 2038 Europa aussehen würde wie Nordafrika heute! Nun geht es viel schneller.

Der Plan ist, ein Europa ohne Grenzen, europäische Kultur und die Lehre Christi sowie mit Umverteilung des Reichtums, der ethnischen Vermischung und einer diktatorischen Weltregierung – ein grenzenloses Europa offen für Konzern-Plünderungen durch muslimische Masseneinwanderung – zu erstellen. “Ordnung aus Chaos” – aber zunächst das Chaos schaffen, um die alte Ordnung zum Zerbröckeln zu bringen.

Dieser Artikel wird die Stufen dieses satanischen Plans zeigen:

african-recruiting2I: Das Ganze ist geplant – und die Ober-Freimaurer/Illuminaten lenken nun ganz offen die Zerstörung Europas wie schon längst geplant durch den Euromediterranen Prozess.
Im Jahr 2008 liess die EU Werbebüros in Mali und Kap Verde einrichten – um bis zum Jahr 2050 sogar 56 Mio afrikanische “Arbeiter” zuzgl. ihrer Grossfamilien nach Europa zu locken.

II: Man lässt Marionetten-Freimaurer und hier und Rothschilds Wahl, Prince Hall Freimaurer and “jüdischer” Präs. Obama  muslimische Länder  zerbomben  und zwar mithilfe  des “Kriegs gegen Terror” und verwendet Sündenböcke wie Al Qaida und ISIS. Somit macht man Menschen Flüchtlinge und verzweifelt. (Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien – bin Laden, Waffen der Massenvernichtung ” Gaddafi, Assad seien Schurken” – in der Realität: Öl Geostrategie und Rothschild Zentralbanken-Durchsetzung).

III: Massive Propaganda vor Ort verspricht Flüchtlingen ein Haus und ein Auto sowie freie Fahrt nach Europa und willige blonde schwedische Frauen.

Kopp Verlag 1. 11. 2015: Der EPIM-Werbefilm “Why Engage” ruft NGOs zur Teilnahme auf. Er zeigt, dass NGO-Vertreter, die sich mit den Themen »Stimme der Migranten«, »Medien und Migranten« sowie »Migranten ohne Papiere« beschäftigen, am Ende eine Schatzinsel mit drei großen Schatztruhen voller Geldstücke finden! Macht man Migranten und Migration nach Europa zu seinem Lobby-Thema, hat man keine Geldsorgen mehr!

IV:  Am 10. Okt. 2015 schrieb der Kopp Verlag: Schon 2012 schrieb die Soros-Angestellte Sheena McLoughlin (Programm-Managerin European Program for Integration and Migration) in einem Artikel »Plädoyer für die wehrlosen Migranten in der europäischen Politikgestaltung« bei Open Society Foundations etwas mehr über das Sponsoring von Pro-Migrations-NGOs und die Strukturen innerhalb der superreichen Spender-Weltelite.

Das oben Gesagte bedeutet,  dass die Migrations- und Offene-Grenzen-Befürworter ganz bewusst von superreichen Eliten gegen die Staatlichkeit europäischer Länder und ihre Institutionen aufgebaut wurden.
»Die Stärkung der Fähigkeiten von (Soros´) NGOs zu Lobbyarbeit auf europäischer Ebene ist entscheidend, wenn wir ausgewogene Politik erreichen wollen.«
Und ausgewogene Politik ist im Sinne der Open Society eben jene, welche für Flucht und Migration eintritt und nicht die Ursachen der Zerstörung von Heimat  aufdeckt und mit zivilgesellschaftlichen und finanziellen Mitteln kämpfen.
EPIM
EPIM:

»Die Robert Bosch Stiftung: Ohne kulturelle und religiöse Vielfalt ist Deutschland nicht mehr denkbar: Schwarz-Rot-Gold ist längst bunt. Für uns und unsere Projektarbeit bedeutet das, von Sonderprogrammen für Migranten zu einer aktiven Gestaltung der kulturellen und religiösen Pluralität der Gesellschaft zu kommen. Durch unsere praxisorientierte Arbeit wollen wir darüber hinaus zu der Etablierung einer wirkungsvollen Willkommens- und Anerkennungskultur für Zuwanderer in Deutschland beitragen.

PASOSPASOS2PASOS-Donoren

Ein direkter europäischer Ableger des Open Society Institutes ist PASOS. Die Organisation ist unter tschechischem Recht 2004 registriert und hat ihren Sitz in Prag, ihr Direktor ist Jeff Lovitt.

Die auch in Osteuropa sehr aktive PASOS bewirbt ein Europa der ungehinderten Einwanderung ohne Visumspflicht und ohne Grenzen. Wie man mit politischer Einflussnahme und entschlossenem Lobbyismus dorthin gelangen kann, beschreibt sehr detailliert und praxisorientiert ein politisches Instruktionsbuch von PASOS-Autor Piotr Kaźmierkiewicz.

V: Am 26 Sept. 2015 gab  George Soros  – der Rothschild NWO-Manager und hier   -in Project Syndicate  seine und Rotschilds Befehle  für die europäische Masseneinwanderung heraus:

1) Die EU muss für die absehbare Zukunft jährlich mindestens eine Million Asylsuchende  akzeptieren. Und, um das zu tun, ist die Last relativ zu teilen.
2) Die EU sollte alljährlich € 15.000  pro Asylsuchendem in den ersten beiden Jahren zur Deckung von Wohnraum, Gesundheitsversorgung und Bildung aufbringen
3)  Flüchtlinge dort zu  platzieren, wo sie hin wollen – und wo sie  erwünscht sind – ist eine unabdingbare Voraussetzung für den Erfolg.
4) Die EU muss angemessene Finanzierung an den Libanon, Jordanien und die Türkei zahlen, um die vier Millionen Flüchtlinge, die derzeit in diesen Ländern leben, zu unterstützen.
5) Die EU muss  an Front-Nachbarländer mindestens  8-10 Mrd. €  zahlen.
6) Die EU muss sofort   ein einheitliches EU-Asyl- und Migrationsamt und schließlich einen einzigen EU-Grenzschutz aufbauen. Der derzeitige Flickenteppich aus 28 getrennten Asylsystemen  funktioniert nicht (weil es die EU verbietet!!).
7) Sichere Kanäle müssen für Asylbewerber festgelegt werden. Der nächste logische Schritt ist es, sichere Wege auf die vorderste Front auszudehnen, wodurch die Zahl der Migranten, die die gefährliche Mittelmeerüberquerung machen,  reduziert wird!
Die EU muss die Privatwirtschaft  mobilisieren – NGOs, kirchliche Gruppen und Unternehmen – als Sponsoren fungieren lassen.Muslim-tent-camp-nov.2015

Kopp Online 10. Okt. 2015:  George Soros ist sicher nicht der einzige zur Weltelite gehörende Superreiche, der seit Langem ungehinderte Migration nach Nordamerika und befürwortet

»Um die Vision eines einheitlichen Marktes [in Europa] umzusetzen, war es notwendig eine Reihe von Hindernissen für die Freizügigkeit von Gütern, Dienstleistungen, Kapital und Menschen, beiseite zu räumen.«

OPEN SOCIETY
Die Internationale Migrations-Initiative zielt darauf ab, Ausbeutung, Diskriminierung und Gewalt gegen Migranten in jeder Phase ihrer Wanderungs-Reise anzugehen. Insbesondere zielt die Initiative darauf ab,  Schutzmaßnahmen für Migranten in den Korridoren in Asien / Mittlerer Osten und Mittelamerika / Mexiko  unter gleichzeitiger Verbesserung der Politikgestaltung und der Steuerung der internationalen Migration zu verbessern.

Zwei einzigartige Aspekte der Initiative verstärken ihre Auswirkungen.
I: Fokus auf Migrationskorridore bedeutet, die Initiative ist  sowohl in Herkunfts- als auch Ziel-Ländern  aktiv, und zielt somit auf  jede Phase der Migrations-Reise.
II: Wir überbrücken Interessenvertretung und Politik, indem wir aus der Erfahrung von Basisorganisationen Nutzen ziehen, während wir uns mit Politikern und politischen Führern engagieren. Durch Stärkung, Politik-Änderung und rechtliche Schritte streben wir Reformen an, die die Arbeits- und Lebensbedingungen von Migranten sinnvoll verbessern können.

Schwerpunkte der Arbeit der International Migration Initiative sind rund um zunehmende Schutzmaßnahmen für Migranten und die Verbesserung der Migrationspolitikgestaltung sowie die Steuerung der internationalen Migration gebaut.

Im Rahmen dieser strategischen Schwerpunktbereiche zielt die Initiative  auf drei übergeordnete Ziele:

* Abschreckung von Rechtsverletzungen und die Verbesserung des Zugangs zum Recht: Wir bauen Kapazitäten bei den Angehörigen der Rechtsberufe aus.
* Stärkung der Migranten. Dies beinhaltet die Verbesserung der Ausbildung und Orientierungsseminaren vor der Abreise und bei der Ankunft in den Ländern der Beschäftigung.
* Außerdem wollen wir ein Umfeld, in dem Migranten sich mobilisieren und ihre Stimme durch  Basisorganisierung, die Entwicklung von Verbänden und informellen Unterstützungsnetzwerken sowie die Schaffung von Medien, die durch Migranten gesteuert werden, erheben.

Vmerkel-illuminatiI: Freimaurerin Angela Merkel lädt in  Freimaurer-Positur als böser Geist Europas – des Hochverrats verklagt –  die gesamte muslimische Welt nach Deutschland ein – um sie dann den Nachbarn aufzumüssigen. Aber nun fleht sogar der hochheilige schwedische Oberheuchler-Ministerpräsident, Merkels Bruder im Geist,  um EU-Entlastung für seine verantwortungslosen offenen Grenzen durch seine EU-Nachbarn.

VII: Die Spinne im Spinngewebe  der Asylindustrie: Rothschild.
Info Direkt 13 Aug. 2015: Betreuen, Bewachen und Versorgen von Asylwerbern. Diese Tätigkeiten werden nicht vom (österreichischen) Staat selbst besorgt, sondern von einem privaten Unternehmen, der schweizer Firma “ORS“. Diese erhielt 2014 rund 21 Millionen Euro Steuergeld vom österreichischen Innenministerium. Der mysteriösen Frage, wem diese Firma „ORS“ gehört, geht die Zeitung „Der Standard“ nach und verrät: „Die Betreiberfirma ORS gehört der Schweizer Ox Group, die im Sommer 2013 von der britischen Equistone Partners Europe (EPE) gekauft worden ist. Diese wiederum gehört laut Homepage rund 30 institutionellen Anlegern und der Barclays Bank.“
Der Autor Wolfgang Freisleben bezeichnet die Barclays Inc. als „Rothschild-Schlachtschiff“. Barclays weist als wichtige Aktionäre die Privatbank „NM Rothschild“ und deren Satelliten-Bank „Lazard Brothers“ aus. (8) Auch personell hat sich die Dominanz der Bankiersfamilie Rothschild manifestiert. Vorsitzender von Barclays war jahrelang der Rothschild-Schwiegersohn, Marcus Agius. Er wurde einer der drei Treuhänder des Lenkungsausschusses der Bilderberger Gruppe.

Die Asylindustrie beschäftigt in der EU 1.2 Mio Menschen und kostete bisher die EU 140 Mrd. Euro im Jahr

VIII: UPeter-SutherlandNs Sonderbeauftragter für Internationale Migration ist  Peter Sutherland ehemaliger Mitglied des Vorstands von Rothschilds Goldman Sachs, EU-Kommissar, und vorsitzender der Trilateralen Kommission, Europa. Der ruft die EU auf, die Homogenität der Mitgliedsländer zu untergraben und alle Flüchtlinge der Welt dorthin ziehen zu lassen, wo sie möchten!!

Kommentar
Hier haben wir also “the missing link” zwischen Rothschild und der Masseneinwanderung, teuflisch gut organisiert: Diese Illuminaten/Freimaurer dirigieren Freimaurer Obama/NATO, den Nahost in Schutt und Asche zu legen,  die US-Steuerzahler  für die Reise der Flüchtlinge/Migranten zu zahlen – und beordern Merkel, die Muslime mit offenen Armen einzuladen, um dann einen Teil der Bürde an andere EU-Staaten weiterzuschicken! Dann zahlen die EU-Steuerzahler die Zeche und die EU-Bürger mit ihrer Sicherheit. Und die Gesellschaften werden dermassen für Rothschilds Konzerne und Vereinheitlichung offen.

Das, was Soros will, ist muslimische Masseneinwanderung zu organisieren sowie die Migranten möglichst schnell dermassen zu stärken, dass sie die EU grenzenlos steuern/durch die Scharia terrorisieren können, und zwar mit Hilfe unserer pharisäisch-freimaurerischen Politiker, die ohne Protest bloss so machen wie Soros und sein Meister, Rotschild, sagen – siehe  Federica Mogherini, EU-Aussenministerin, den politischen Islam (Scharia) ankündigen.

Soros’ plan ist:
The Soros Dossier 4 July 2008, p.71: Soros erklärt, dass die ideale offene Gesellschaft  insbesondere die nationalen Interessen unterdrücken würde, während eine internationale politische und finanzielle Struktur die Verantwortung für das so genannte Gemeinwohl übernehme.

Dementsprechend bewaffnet Soros  seine philanthropischen Organisationen mit Bargeld und kauft Schlüsselsektoren in der Bevölkerung auf, die er dann los lässt, um eine Regierung, die auf eine “geschlossene Gesellschaft” beharrt, zu stürzen. Wenn eine Nation seine eigenen Ressourcen besitzen, Wirtschaft und Arbeitskräfte durch Zölle und Vorschriften entwickeln will, sei sie eine geschlossene Gesellschaft. Jede Nation, die Globalisierung (d.h. britischen Imperialismus) ablehnt, sei eine geschlossene Gesellschaft und vorbehaltlich der Angriffe durch Soros und seine Schattenregierung  nationaler Agenten.

Durch sein American Ukraine Advisory Committee, war Soros der Mann hinter der Destabilisierung in der Ukraine – und in Serbien.
Neben dem  NED und Freedom House der US-Regierung waren Soros und seine Open Society   hinter dem “arabischen Frühling” und der russischen “Weißen Revolution sowie anderen Farben-Revolutionen.

Einer von Soros´ Werkzeugen ist die Avaaz  für Propaganda und Untergrabung der bestehenden Gesellschaften in Richtung Soros’ offene Gesellschaft.  Sie hat nun 41 Mio. Mitglieder i 194 Ländern. Sie spenden für anti-NWO-Zwecke – und Avaaz missbraucht ihr Geld für Soros´Open Society um die Demokratien zu untergraben. Ist auch in Syrien sehr aktiv, um Assad zu untergraben.

William Engdahl: Grundsätzlich ist George Soros  ein weiteres Instrument für die wirtschaftliche und politische Kriegsführung in den Händen der Rothschilds. Soros ist sehr anti-deutsch.
Soros ist persönlich verantwortlich für das Chaos der “Schocktherapie” in Osteuropa nach 1989.
Soros arbeitet  seit den 80er Jahren  mit Raissa Gorbatschow zusammen, und sie haben eine weitere Soros-Stiftung, die Kulturinitiative Foundation, eingerichtet. Diese ist ein weiteres Werkzeug für ihn und seine westlichen Kumpane, um die höchsten politischen Ränge steuerfrei zu betreten und um die wichtigsten politischen und wirtschaftlichen Persönlichkeiten des Landes zu “kaufen”

Soros übt die Kontrolle über 30 US-Massenmedien aus. Soros ist der ungewählte Weltpräsident im Namen seines Roten Meisters/ des Weltkommunismuss.
http://new.euro-med.dk/20151106-unmasked-the-mastermind-and-his-diabolical-plan-behind-the-mass-invasion-of-europe-in-details.php

.

Gruß an die Überführten, euch geht es bald an den Kragen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Präsident Wladimir Putin hat das zuvor vom Parlament verabschiedete Gesetz unterschrieben, das Gegenmaßnahmen für den Fall einer rechtswidrigen Beschlagnahme von russischem Vermögen im Ausland vorsieht.

Das neue Gesetz erlaubt, die „Jurisdiktionsimmunität“ eines fremden Staates in Russland auf der Grundlage der Gegenseitigkeit zu beschränken. Mit anderen Worten berechtigt die neue Gesetzlage dazu, Vermögen eines fremden Staates auf russischem Territorium einschließlich des Festlandsockels mit Arrest zu belegen, sollte dieser Staat zuvor russisches Eigentum arretiert haben.Die Vorlage war im August von der Regierung eingebracht worden. Zwei Monate davor hatten die Behörden von Frankreich und Belgien auf Klage ehemaliger Aktienbesitzer des 2006 bankrottgegangenen Ölkonzerns Yukos russisches Staatsvermögen mit Arrest belegt.

Damit folgten sie einem Urteil des Schiedsgerichts in Den Haag. Dieses hatte am 18. Juli vergangenen Jahres der Klage der ehemaligen Yukos-Aktienbesitzer stattgegeben und den russischen Staat verpflichtet, den Firmen Hulley Enterprises, Yukos Universal Limited (Zypern) und Veteran Petroleum Entschädigungen in Höhe von insgesamt 50 Milliarden US-Dollar zu zahlen.Im September dieses Jahres berichtete „Der Spiegel“, dass ehemalige Yukos-Aktionäre beim Berliner Kammergericht die Beschlagnahme von russischem Staatsvermögen in Deutschland in Höhe von 42 Milliarden Dollar beantragt hätten. Für die Pfändung kämen etwa Immobilien infrage, die der russische Staat in Deutschland besitze, aber auch Einnahmen staatlicher Energieunternehmen wie Gazprom. Wegen ähnlicher Verfahren in den USA hatte das russische Außenministerium mit Vergeltungsmaßnahmen gedroht. Auch deutsche Unternehmen, die in Russland Geschäfte machen, fürchten sich laut „Spiegel“ vor Konfiszierungen.

.
….danke an Biene.
.
…Recht gemacht, hätte m.E. schon sehr viel eher passieren müssen.
Gruß an die Betrüger-Aktionäre
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Der Zustand des globalen Finanzsystem erinnert an die letzte Fahrt der Titanic. Das Schiff ist dem Eisberg bereits so nah, dass der Kapitän den Aufprall nicht mehr verhindern kann. Foto: F.G.O. Stuart / Wikimedia (gemeinfrei)

Der Zustand des globalen Finanzsystem erinnert an die letzte Fahrt der Titanic. Das Schiff ist dem Eisberg bereits so nah, dass der Kapitän den Aufprall nicht mehr verhindern kann.
Foto: F.G.O. Stuart / Wikimedia (gemeinfrei)

Sich im Gestrüpp der unendlich vielen widersprüchlichen Wirtschafts- und Finanzmeldungen zurechtzufinden, ist zurzeit so gut wie unmöglich. Entweder wird die Apokalypse beschworen oder es heißt, die Welt sei in bester Ordnung und es gebe keinen Grund zur Beunruhigung.

Gastbeitrag von Ernst Wolff

Auch die Ökonomen der verschiedensten Richtungen sind ratlos, weil keine der herkömmlichen Theorien die Entwicklung an den Märkten mehr erklären kann. Aktienkurse steigen, während die Realwirtschaft stagniert oder gar schrumpft. Der Goldpreis fällt, obwohl das Geld in nie dagewesener Weise entwertet wird. Trotz einem immer schneller wachsenden globalen Schuldenberg werden Investoren vor allem in Schwellenländern zu immer größerer Schuldenaufnahme animiert.

Eine Orgie der Spekulation

Was steckt dahinter? Ganz einfach: Spekulation und Manipulation. Die großen Finanzinstitutionen nutzen ihre Einstufung als „too big to fail“, um hemmungsloser denn je zuvor am Rad des Casino-Kapitalismus zu drehen. Unter Einsatz riesiger Geldsummen, die ihnen von den Zentralbanken zu Nahe-Null-Zinsen zur Verfügung gestellt werden, manipulieren sie die Märkte mittlerweile nach Belieben.

Aktienkurse schießen nicht etwa deswegen in die Höhe, weil Unternehmen wirtschaftliche Erfolge vorweisen, sondern weil das Management billiges Geld einsetzt, um eigene Aktien zurückzukaufen und ihren Kurs so in die Höhe zu treiben. Der Preis von Staatsanleihen und ihr ihr Zinsniveau spiegeln nicht einmal annähernd den wirtschaftlichen Zustand des Ausgeberlandes wider, da sie von den Zentralbanken ohne Rücksicht auf Verluste zur Stabilisierung des Systems blind aufgekauft werden. Auch der Preis von Edelmetallen entspricht nicht einmal entfernt ihrem wahren Wert, da sie überwiegend nicht in physischer Form, sondern in Papierform und damit in einem Volumen, das um ein Zigfaches über ihren tatsächlichen Bestand hinausgeht, gehandelt werden.

An den Aktien-, Anleihen- und Immobilienmärkten sind auf Grund der Geldschwemme riesige Blasen entstanden, die jederzeit platzen können. Statt sich diesem Trend durch eine Erhöhung der Zinsen entgegenzustemmen, schieben die Zentralbanken – allen voran die US-Zentralbank Federal Reserve – eine Zinsanhebung seit Jahren vor sich her. Warum? Weil es gar nicht anders möglich ist.

Selbst die geringste Anhebung hätte fatale Konsequenzen fürs Gesamtsystem, da das Volumen zinsgebundener Derivate (Wetten auf steigende oder fallende Zinssätze) nach Informationen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich inzwischen den unvorstellbaren Betrag von über 500 Billionen US-Dollar erreicht hat. Um die Dimension zu verdeutlichen, von der hier die Rede ist: Auf dem Höhepunkt der Subprime-Hypothekenkrise genügten ganze 1,2 Billionen solcher Derivate, um das globale System an den Rand des Abgrunds zu treiben!

Ein Trommelfeuer an Hiobsbotschaften

Und das ist noch nicht alles. Während die finanzielle Zeitbombe im Derivate-Sektor vor sich hin tickt, erlebt die wegen der ausufernden Finanzspekulation immer stärker austrocknende Realwirtschaft im siebten Jahr nach 2008 ein Trommelfeuer an Hiobsbotschaften: Der Abschwung in China, die anhaltende Stagnation in den USA, der Rückgang der Rohstoffpreise, gewaltige Kapitalabflüsse aus den Schwellenländern, die nachlassende Nachfrage nach Investitionsgütern und ein immer schwächerer Konsum sind nur einige der Faktoren, die schon bald weitere Maßnahmen zur Stützung des Systems erforderlich machen werden. Das aber wird mehr als schwierig, denn von den wichtigsten der bisherigen Maßnahmen zeigt die eine – das Gelddrucken – immer weniger Wirkung, während die andere – die Senkung des Leitzinses – fast ausgereizt ist. Hierzu ein Blick auf Europa:

Obwohl die EZB seit März 2015 pro Tag zwei Milliarden Euro aus dem Nichts schöpft und ins System pumpt, um ein Inflationsziel von zwei Prozent zu erreichen,  lag die jährliche Inflationsrate im September bei minus 0,1 Prozent. Das heißt: Trotz der bis zum Herbst 2016 vorgesehenen Geldspritze in Höhe von insgesamt 1,2 Billionen Euro rutscht Europa derzeit in eine Deflation – bei einer Schuldenlast von insgesamt 9,4 Billionen Euro eine verheerende Entwicklung, denn Deflation bedeutet: Die Einnahmen von Staat und Unternehmen sinken, während Schulden und Zinsen auf ihrem hohen Niveau verharren.

Nicht viel besser sehen die Handlungsmöglichkeiten im Bereich der Zinsen aus: Bei einem derzeitigen Eurozonen-Leitzins von 0,05 Prozent bleibt den Verantwortlichen nur noch der Griff zu Null- oder Negativzinsen. Negativzinsen aber führen, wie das Beispiel Schweiz momentan zeigt, zur Verteuerung von Krediten und Hypothekenzinsen und schwächen so die Wirtschaft. Außerdem müssten Negativzinsen, wenn sie den Euro betreffen, durch Maßnahmen begleitet werden, die eine Massenflucht aus der Währung verhindern. Hierzu wird derzeit auf breiter Front die Abschaffung des Bargeldes vorangetrieben (in Frankreich liegt die die Obergrenze für Barzahlungen seit dem 1. September 2015 bei 1.000 Euro), doch die flächendeckende Umsetzung der Maßnahme kostet Zeit und die läuft den Verantwortlichen im Augenblick davon…

Die Vorkehrungen für den Notfall laufen auf Hochtouren

Sind Finanzindustrie und Politik also am Ende ihrer Möglichkeiten angekommen? Steht der Crash unmittelbar bevor? Die Vorbereitungen sind jedenfalls getroffen: So ist inzwischen fast überall das Prinzip des Bail-in gesetzlich verankert. Mit ihm sollen Finanzinstitutionen nicht mehr wie beim Bail-out durch Steuergelder, sondern durch das Heranziehen der Vermögen von Anlegern, Sparern und Aktionären gerettet werden.

Was aber, wenn die vorhandenen Summen nicht ausreichen, um die betroffenen Institute zu stützen? Wenn die Zentralbanken selbst ins Wanken geraten? Auch für diesen Fall gibt es bereits ein Krisen-Szenario. In ihm spielt der Internationale Währungsfonds als mächtigste globale Finanzorganisation und Kreditgeber letzter Instanz die entscheidende Rolle.

Seit dem Ende der Sechziger Jahre verfügt der IWF mit den Sonderziehungsrechten (SZR) über eine Reservewährung, die – von der Öffentlichkeit weitgehend unbemerkt – bereits 2009 im Umfang von rund 250 Milliarden Dollar zur Rettung des Systems eingesetzt wurde. Bei den SZR handelt es sich um eine nicht frei handelbare Währung, die der IWF einzelnen in Schwierigkeiten geratenen Ländern zuteilen und mit der er Liquiditätsengpässe in diesen Ländern beheben und die Inflation anheizen kann. Angesichts der gigantisch anschwellenden Schuldenlawine, die auf die Welt zukommt, müsste dieses Mittel aber in einem erheblich größeren Ausmaß als 2009 eingesetzt werden und würde mit Sicherheit in einer Hyperinflation münden.

Die Wirklichkeit lässt sich nicht überlisten

Außer diesem Einsatz der SZR käme nach jetzigem Stand der Dinge nur noch die (vom IWF bereits 2013 ins Gespräch gebrachte) direkte Enteignung von Bürgern mittels einer einmaligen „Vermögensabgabe“ als Maßnahme in Frage. Sie wäre allerdings kaum ohne schwere soziale Verwerfungen durchzusetzen, da sie mit Sicherheit auf großen Widerstand in der Bevölkerung stieße.

Doch selbst wenn dieser Widerstand gebrochen würde, bliebe dennoch die Tatsache, dass beide Maßnahmen – der Einsatz der SZR oder die kalte Enteignung der Bürger – den Zusammenbruch schlussendlich auch nur aufschieben, nicht aber aufhalten oder gar abwenden können. Man kann es drehen und wenden, wie man will, die Wirklichkeit lässt sich nicht überlisten. Vergleicht man die Phase, in der sich die Weltwirtschaft und das globale Finanzsystem derzeit befinden, mit der letzten Fahrt der Titanic, so lässt sich feststellen: Die Kapelle spielt und die Passagiere tanzen, aber das Schiff ist dem Eisberg bereits so nah, dass auch das kühnste Manöver des Kapitäns den Aufprall nicht mehr verhindern kann…

https://www.unzensuriert.at/content/0019072-Das-globale-Finanzsystem-Die-Titanic-auf-Kollisionskurs

.

Gruß an die Rettungs-“schwimmer”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Von den Alliierten erlassene Gesetze die in Deutschland gültig sind

Für Gesetze hat sich früher kein dem Alltagstrott folgender Mensch interessiert. Schon gar nicht für Gesetze der alliierten Militärregierung oder für die HLKO.

Dass sich dafür niemand interessierte, liegt darin begründet, dass so gut wie niemand wusste, dass sowas überhaupt existiert und bis zur Stunde Gültigkeit besitzt.

Warum wusste bisher so gut wie niemand davon? Ganz einfach: So gut wie niemand wusste bisher davon, weil das nie Thema im Geschichtsunterricht war. Warum eigentlich nicht? Na raten Sie doch mal. Das war nie Thema im Geschichtsunterricht, weil Sie davon nichts wissen SOLLEN!

Warum soll denn niemand davon wissen? Ebenfalls ganz einfach: Weil man die Menschen des hiesigen Landes dann nicht seit mehr als 70 Jahren hätte ausrauben und ausplündern können, wenn sie davon gewusst hätten.

Auch wusste bisher so gut wie niemand davon, da sowas nie in der Zeitung stand, nie im Fernsehen mitgeteilt wurde und auch nicht im Radio.

Nehmen Sie Artikel 46 der HLKO zur Hand. Es handelt sich dabei übrigens um Völkerrecht. In diesem Artikel 46 steht unter anderem: “Das Privateigentum darf nicht eingezogen werden”.

Das bedeutet, dass jedes Einziehen von Steuern, sowie sonstigen Zwangsabgaben und Pflichtversicherungen gegen das Völkerrecht verstößt.

Das Zahlen von Steuern und anderen Zwangsabgaben kann also wenn überhaupt nur auf freiwilliger Basis stattfinden, zumal sowieso nicht ein einziges gültiges Gesetz existiert, was die Menschen im hiesigen Land zur Zahlung von Steuern verpflichtet.

Mit anderen Worten: Sie zahlten bisher Ihr ganzes Leben lang Steuern, Zwangs- und Pflichtabgaben, obwohl Sie das nie mussten, da es dafür keine einzige gesetzliche Grundlage gibt.

Und nun stellen Sie sich mal vor, dass Sie das mal irgendwann im Geschichtsunterricht gelernt hätten!

Stellen Sie sich vor, dass das in Zeitungen gestanden hätte, sowie über das Fernsehen und über das Radio mitgeteilt worden wäre!

Sie wären schon von Anfang an auf die Barrikaden gegangen und hätten das Zahlen von Steuern und Zwangsabgaben strikt verweigert, da dafür ja gar keine gültige Gesetzesgrundlage existiert!

Daran können Sie übrigens erkennen, dass die jungen Leute in Schulen nicht unbedingt schlau gemacht werden sollen.

Daran können Sie ebenfalls zweifelsfrei erkennen, dass die alteingesessenen Medien (Radio, Fernsehen, Zeitung) auf keinen Fall dazu da sind, um Sie über wichtige Dinge zu informieren, sondern um Sie von wichtigen Dingen so weit wie möglich fern zu halten.

Militärregierungsgesetz Nr. 2; Art. 9: Niemand darf in der Bundesrepublik Deutschland ohne Genehmigung der Militärregierung als Richter, Staatsanwalt, Notar oder Rechtsanwalt tätig werden!

Die Genehmigung einer solchen Tätigkeit muss vorher- also vor Beginn der Tätigkeit- für jeden Einzelfall in schriftlicher Form eingeholt werden.

Durch US EUCOM Stuttgart, vertreten durch Herrn Lietzau, wird ausdrücklich bestätigt, dass alle Militärregierungsgesetze bis zum Abschluss eines Friedensvertrages mit Deutschland volle Rechtskraft besitzen.

Wenn aber die Anordnungen der Militärregierung nicht körperlich für jeden einzelnen Fall vorliegen, sind alle beteiligten Juristen an jedem bundesdeutschen Gericht nur privat handelnde und privat haftende Personen, ohne jegliche Rechtsgrundlage, da die Bundesrepublik Deutschland zu keiner Zeit ein Staat ist oder jemals war.

Richter können demnach Urteile und Beschlüsse in ihrer Position nicht unterschreiben. Aus gleichem Grund wird eine Abschrift vom Original nicht beglaubigt.

Stellen Sie sich vor, dass Sie das schon immer gewusst hätten, weil man ´s Ihnen in der Schule beigebracht hat, und/oder weil das des Öftern in der Zeitung gestanden hätte oder über Fernsehen und Radio immer wieder mitgeteilt worden wäre.

Der Beamtenstatus ist seit dem achten Mai des Jahres 1945 ersatzlos abgeschafft!

Ebenfalls eine Tatsache, von welcher bis vor kurzer Zeit kaum jemand etwas wusste, schon gar nicht von den Konsequenzen dieser Tatsache:

– Polizistinnen und Polizisten: haben keinerlei Rechte
– Ausstellen eines Ausweises: rechtskonform nicht möglich
– Handlungsbefugte Finanzbeamte: nicht existent
– Handlungsbefugte Richter: nicht existent
– Handlungsbefugte Staatsanwälte: nicht existent
– Rechtsgültige Heirat: nicht möglich
– Scheidung einer Ehe: nicht erforderlich, da man nicht scheiden kann, was nie rechtsgültig verheiratet war

Alliierte erlassene Gesetze, die bei der Übernahme des hiesigen Gebietes beschlossen und verkündet wurden:

1. Deutschland ist seit Ende des Zweiten Weltkrieges kein souveräner Staat mehr, sondern ein militärisch besetztes Gebiet der alliierten Streitkräfte.

Mit Wirkung vom 12.09.1944 wurde es durch die Hauptsiegermacht USA beschlagnahmt (SHAEF-Gesetz Nr 52, Artikel I § 1)

2. Die Bundesrepublik Deutschland ist und war nie ein Staat, weder de jure, noch de facto.

Die Bundesrepublik Deutschland ist eine Verwaltung – eine eingetragene Firma ohne jegliche Befugnisse. Siehe Upik und sonstige Handelsregister.

3. Eine Zwangsversteigerung stellt eine illegale Zwangsmaßnahme dar.

4. Die Betroffenen wurden, mangels der gesetzlich erforderlichen Zulassung der Militärregierung (SHAEF-Gesetz Nr. 52, und Nr. 53, [BK/O] (47) 50, von den Verwaltungsbehörden der so genannten Bundesrepublik Deutschland getäuscht.

5. Festzustellen ist, dass bei Enteignungen der § BGB 823 (Schadensersatzpflicht) vorliegt.

Allein durch Missachtung der SHAEF-Gesetze Nr. 52 und Nr. 53, wurde durch Ankauf von Hypotheken-Darlehen, ohne Zustimmung der Militärregierung ein unrechtmäßiges Geldgeschäft getätigt, da keinerlei vorher erwirkte Genehmigung der alliierten Streitkräfte vorlag, geschweige denn, über den rechtlichen Tatbestand Aufklärung erfolgt wäre.

6. Es ist niemand rechtlich verpflichtet, irgendwelche Zwangsgelder oder Zwangsgebühren zu zahlen.

Bis 1990 war die Bundesrepublik Deutschland der Verwalter im Auftrag der Alliierten, weil Deutschland als Ganzes besetzt wurde. Der Bundesrepublik Deutschland ist es nicht gestattet sich als DEUTSCHLAND zu bezeichnen!

DEUTSCHLAND ist gemäß alliierten Besatzungsgesetz und der UNO-Festlegung ausschließlich das Deutsche Reich oder Deutschland als Ganzes, aber keinesfalls die Bundesrepublik Deutschland!

Prof. Dr. Carlo Schmid teilte 1949 dem deutschen Volk mit:“…es wird kein neuer Staat gegründet, sondern Westdeutschland als provisorisches Konstrukt neu organisiert… wir haben keinen Staat zu erichten“.

Eine Firma, wie die Bundesrepublik Deutschland, hat keinerlei Hoheitsrechte!

Alle Militärregierungsgesetze z.B. SHAEF- Gesetz Nr. 2, Artikel III, IV und V §§ 7, 8 und 9 besitzen in Deutschland volle Rechtskraft.

Das Strafgesetzbuch, Kontrollratsbeschlüsse und das Zonenstrafrecht sind bis zum heutigen Tage voll gültig.

Beweis: Carl Haymann Verlag Berlin 1948, Lizenznummer 76-G.N. 0-47-316/47.Verlagsarchiv 12 292, Lizenz erteilt unter Nr. 76 Druckgenehmigungsnummer 8958 der Nachrichtenkontrolle der amerikanischen Militärregierung in Deutschland.

Beweisführung: Der ehemalige Devisenbeschaffer der DDR, Alexander Schalk Golodkowski, wurde 1996 nach dem Militärregierungsgesetz Nr. 53 verurteilt.

Damit ist der Beweis erbracht, dass die Militärregierungsgesetze der Besatzung, also auch die SMAD-Befehle und SHAEF-Gesetze von den USA angewendet werden.

Angesichts dieser Beweislage zu argumentieren und zu bestreiten, dass diese Gesetze keine Anwendung finden würden, ist arglistige Täuschung bzw. Betrug.

Jedes Mitglied der Alliierten Kommission hat von dieser Rechtslage im vollen Umfang Kenntnis.

Alle Banken, die diese Rechtslage missachten, werden wegen fortlaufenden Verstoßes gegen das SHAEF-Gesetz Nr. 52 und Nr. 53, [BK/O] (47) 50 bestraft und müssen bei der zuständigen alliierten Kommandantur angezeigt werden.

Sollte die Bundesrepublik Deutschland-Scheingerichtsbarkeit wagen, im Einklang mit den aktiven Interessen Zwangsversteigerungen durchzuführen, muss gegen das Scheinurteil eine Klage bei der zuständigen alliierten Kommandantur und in England auf Schadensersatz, sowie auf Beihilfe zum Betrug und Rechtsbeugung eingereicht werden.

Stellen Sie sich vor, dass Sie all das schon immer gewusst hätten…

Aber nun wissen Sie ´s ja endlich. Ziehen Sie die Konsequenzen daraus.

Lassen Sie sich nicht länger von schwerkriminellen eigenen Landsleuten drangsalieren, ihrer Freiheit berauben, belügen, betrügen, ausrauben und ausplündern.

Gehen Sie gegen all jene vor, die Sie schon Ihr Leben lang drangsalieren, ihrer Freiheit berauben, belügen, betrügen und ausplündern.

http://newstopaktuell.wordpress.com/2015/10/12/von-den-alliierten-erlassene-gesetze-die-in-deutschland-gueltig-sind/

https://vielspassimsystem.wordpress.com/2015/10/17/von-den-alliierten-erlassene-gesetze-die-in-deutschland-gueltig-sind/

.

Gruß an die Wissenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Mit dem „Fall“ von VW soll das letzte deutsche Existenz-Symbol und Wirtschafts-Bollwerk fallen!

VWSelbst nach dem militärischen Zusammenbruch des Deutschen Reichs 1945 als Höhepunkt des bis dahin größten von der Lobby veranstalteten Menschen-Schlachtfestes überschritten nicht annähernd so viele feindliche Truppen die deutschen Grenze wie im Flüchtlings-Kriegsjahr der Merkel. 
Und nun wurde neben der Flüchtlings-Invasions-Front eine weitere Front im Krieg gegen die Deutschen eröffnet. Die totale Vernichtung der restlichen Wirtschaftsgrundlagen der Deutschen wurde mit dem Angriff auf VW begonnen.
Der Schlag gegen VW ist prinzipiell vergleichbar mit dem Schlag der Lobby gegen die Fifa und Sepp Blatter. In der Fifa schaffte es Sepp Blatter, den total korrupten Charles „Chuck“ Blazer von den Schaltstellen der Entscheidungen zu entfernen. Bei VW gelang es einem einzigen Mann, sozusagen der Blatter des VW-Konzerns, nämlich Ferdinand Karl Piëch, die Hedgefonds draußen zu halten und VW als größten europäischen Automobilhersteller, und mit Toyota und General Motors einer der größten Autobauer weltweit, weitestgehend deutsch zu erhalten.
Dem Enkel von Ferdinand Porsche (Gründer des legendären Porsche-Unternehmens), Ferdinand Piëch, war es gelungen, beginnend mit seiner Zeit als Aufsichtsratsvorsitzeder bei der Volkswagen AG und seiner gleich-zeitigen Mitgliedschaft im Aufsichtsrat bei der Porsche AG bis Oktober 2008 gut 42,6 Prozent der VW-Stamm-aktien für Porsche zu erwerben. Das entspricht einer faktischen Mehrheit auf der Hauptversammlung des Konzerns.
Da Ferdinand Piëch auch einen entscheidungsgewichtigen Anteil bei der Automobil Holding SE (Dachgesellschaft der Porsche AG) hält, konnte er mit dem Stimmrecht von Porsche die Zerschlagung von VW bislang verhindern. So durfte das Porsche-Unternehmen auf Weisung von Piëch nicht an der Börse gehandelt werden, um die üblichen Wall-Street-Verbrechen unter Tarnnamen wie „feindliche Übernahmen“ auszuschließen. Mehr noch, das Porsche-Unternehmen wurde de facto in eine Familienstiftung umgewandelt, so daß es, obwohl globalistisch verlangt, eben nicht verwettet werden kann. Vor allem ein Verkauf der Porsche-Anteile wird durch das Stiftungsstatut nahezu unmöglich gemacht.
Mit diesem genialen Schachzug verhinderte Ferdinand Piëch, da er mit den Porsche-Anteilen auch bei VW in Wolfsburg das Sagen hat, daß das immer noch deutsche Traditionsunternehmen von den Lobby-Wölfen aufgefressen wurde.
Bevor Ferdinand Piëch das Traditionsunternehmen Porsche mit der Verwandlung in eine Stiftung in Sicherheit bringen konnte, sah er sich ständig den Angriffen der Hedgefonds ausgesetzt. Die dauernden Abwehrschlachten waren teuer und führten fast zur völligen Erschöpfung der Unternehmensführung.
Daß VW und Porsche schon seit geraumer Zeit den internationalen Machzentren als Vernichtungsziel galten, ergibt sich allein aus der Gründungsgeschichte der beiden Unternehmen, die den Amalek-Bann automatisch hervorrufen mussteAm 8. März 1934 forderte Adolf Hitler bei der Eröffnung der 24. Internationalen Automobil- und Motorrad-Ausstellung (IAMA) in Berlin den Bau eines Wagens für breite Schichten der Bevölkerung. Ferdinand Porsche, der in Stuttgart ein eigenes Konstruktionsbüro betrieb, erhielt am 22. Juni 1934 vom Reichsverband der Deutschen Automobilindustrie den Entwicklungsauftrag zum Bau eines Prototyps. Da Ferdinand Porsche seinen Volkswagen in einer komplett neu erbauten Fabrik produzieren konnte, war es ihm möglich, das Produkt und seine Produktionsanlagen optimal aufeinander abzustimmen. So wurde die Zahl der zu pressenden Blechteile durch eine optimierte Formgebung (möglichst große Einzelbleche) reduziert. Die konsequente Fließbandfertigung orientierte sich an Beispielen von Ford in Detroit, deren Produktionsmethoden Porsche auf einer USA-Reise studierte. 
Die Entscheidung, VW und Porsche zu vernichten, ist mithin schon vor Jahren gefallen, nur mussten für die erfolgreiche Verwirklichung des Plans erst die globalistischen Voraussetzungen geschaffen werden.
Aber Porsche wurde nicht von denkunfähigen Handlangern der Globalisten geführt, wie sie in anderen Konzernen eingesetzt werden, sondern von elitären Menschen wie Ferdinand Piëch und Wendelin Wiedeking. Wendelin Wiedeking war von Beruf Produktionsingenieur, und kein abgerichteter Finanz-Guru, den man zur Ausschlachtung eines Unternehmens einsetzt. Wiedeking schuf Werte, sicherte Menschen eine Existenz. Wenige Jahre nach Wiedekings Übernahme der Porscheleitung, wurde „der kleine ‚David von Zuffenhausen‘ der profitabelste unabhängige Automobilhersteller der Welt.“
Wiedeking „verdiente“, im wahrsten Sinne des Wortes, sein vieles Geld bei Porsche. Er hatte einen erfolgsabhängigen Vertrag. Wenn Porsche verdiente, die Mitarbeiter verdienten, dann verdiente auch Wendelin Wiedeking. Im Gegensatz zur üblichen Manager-Brut war Wiedekings Einkommen davon abhängig, ob richtige Werte geschaffen wurden und die Mitarbeiter einen Nutzen hatten. Wiedeking war das Gegenteil von dem, was sich beispielsweise in den Großbanken tummelt, wo sich Manager als Jahrhundert-Diebe betätigen, die Milliarden mit der Beraubung der Massen machen.
Beim globalistischen Manager-Prinzip geht es darum, Unternehmen zu vernichten, nicht aufzubauen, und dafür werden in diesem Untergangssystem auch die größten Summen bezahlt. Wenn globalistische Manager ihre eigenen Unternehmen vernichten, indem sie es durch eine „feindliche Übernahme“ ausschlachten lassen, erhalten bis zu Hunderten von Millionen Dollar Prämie. Das ist der Unterschied zwischen Bankstern und Managern auf der einen Seite und Unternehmensführern wie Wendelin Wiedeking Ferdinand Piëch auf der anderen.
Wendelin Wiedeking wehrte sich heldenhaft gegen die Forderung aus der hohen Politik, die Porsche-Werke doch endlich zu „privatisieren“. Mit anderen Worten, das Traditionsunternehmen zum Ausschlachten freizugeben. Er antwortete den im Auftrag der Wall Street anklopfenden Kanzlern (Schröder und Merkel), nicht ganz ohne Zynismus: „Wir sind doch schon ein Privatunternehmen, ein Familienbetrieb, was sollen wir denn noch privatisieren.“ Dann solle er doch wenigstens die Porsche-Aktien an der New Yorker Börse notieren lassen, so die Ausschlachter aus Übersee. NEIN, entgegnete er den Volksvernichtern knapp und markant. Somit verhinderte er eine Übernahme des deutschen Unternehmens und sicherte damit weiterhin die Arbeitsplätze, während sich seine globalistischen Manager-Kollegen üblicherweise für die Newyorki-sierung, also für die Vernichtung von Arbeit und Existenzen, bezahlen lassen.
Es ist heute für jeden, der sehen will, ersichtlich, daß die newyorkisierten Betriebe steuerbefreit vernichten, während die steuergeschundenen, von der BRD-Regierung oftmals kaputt gemachten Familienbetriebe, Werte schaffen und dem Volk eine Lebensgrundlage bieten würden, wenn man ihnen nicht so viele globalistische Steine in den Weg legen würde: „Die großen deutschen Familienunternehmen sind in den vergangenen Jahren stärker gewachsen als die führenden börsennotierten Unternehmen. Sowohl was den Umsatzzuwachs als auch die Schaffung von Arbeitsplätzen angeht, lagen sie deutlich vorn, ergab eine Studie des Nürnberger Beratungsunternehmens Weissmann & Cie.“
Wendelin Wiedeking wurde damals Ziel des Hasses der Globalisten, er lebte gefährlich. Besonders nachdem durchgesickert war, dass er eine nationale Grundeinstellung pflegt: „Vorstandskollegen aus der Industrie warf er etwa hin- und wieder mangelnden Patriotismus und übersteigerte Profitgier vor.“ Ganz besonders prangerte er das Verbrechen der Produktionsauslagerung in andere Länder an, also die Vernichtung unserer Existenzgrundlagen: „Zudem hielt er seinen Manager-Kollegen entgegen, dass das Land kein Problem mit hohen Lohnkosten habe. Mit ‚chinesischen Löhnen würden wir verarmen‘, kritisiert er.“
Im Feuer dieser ständigen Hass-Attacken entwarfen die beiden Männer Ferdinand Piëch und Wendelin Wiedeking einen Plan, wie sie die angreifenden Hedgefonds mit deren eigenen Waffen schlagen könnten. Im Wissen darum, das die New Yorker nur allzu gerne Porsche mit dem üblichen Aktienbetrug (Leerverkäufe) zu vernichtet trachteten, das aber nicht möglich war, weil die Porsche-Aktien in dieser Anzahl nicht an der Börse gehandelt wurden, mußten sie die Hyänen mit etwas ganz Besonderem locken. Wiedeking bot den Hedgefonds als Alternative den Verleih der VW-Stammaktien an. Ja, das klang derart verlockend, VW mit dem Leerver-kaufs-Trick in die Krallen zu bekommen, dass sie dem Geschäft zustimmten. „Die Hyänen haben angebissen“, soll Wiedeking später zu Piëch gesagt haben.
„Porsche-Chef Wiedeking entpuppte sich als der Manager, der mit der Börse tanzt und sie zum Tanzen bringt.“ Wiedeking wußte, daß der Bankster Joseph Ackermann die Deutsche Bank zu einer verlodderten Hütchen-Spieler-Einrichtung im globalistischen Wettsumpf der Wall-Street gemacht und bereits Billionen für Goldman-Sachs verspielt hatte. Es war das Geld seiner Bankkunden, das Ackermann für das internationale Wettgeschäft sozusagen unterschlagen hatte. Ackermann wußte ja, daß es am Ende eine „Bankenrettung“ geben würde, also warum nicht noch vorher rauben und absahnen. Mit diesen Betrugsgeschäften stockte Ackermann das Arsenal der „finanziellen Massenvernichtungswaffen“ der Hedgefonds gewaltig auf.
Wendelin Wiedeking „verlieh“ also die VW-Stammaktien an die Hedgefonds, die in ihrer grenzenlosen Gier blind und dumm geworden waren und deshalb den Coup nicht durchschauten. So etwas dürften die Höllenbrüder damals noch nicht erlebt haben, daß jemand dem Teufel selbst eine Falle stellte. Sie konnten sich nicht vorstellen, daß er als BRD-Manager, also normalerweise als eingetragener Untertan, es je wagen würde, das Lobby-Heiligtum „Leerverkäufe“ als Waffe gegen sie selbst einzusetzenUnd so warfen die Hedgefonds die geliehenen VW-Aktien Ende Oktober 2008 virtuell auf den Markt, um die Kurse nach unten zu drücken. Wer die Akteure waren, blieb trotz der später angestrengten Prozesse bislang ebenso unerwähnt wie die Tatsache, daß Ackermann den geplanten Vernichtungsschlag gegen Porsche finanzierte. Die Aktien sollten zum geplanten Niedrig-Kurs an VW zurückgegeben und die erzielte Verkaufs-Differenz in Milliarden-Höhe eingestrichen werden. So funktionieren die Leerverkäufe im Normalfall.
Sobald aber die Vampire die Aktien von Porsche „angemietet“ hatten, kaufte Wiedeking Dank seiner Finanzkraft seine Aktien selbst wieder großflächig zurück, was die Kurse nach oben schießen ließ. Bis zu 1000 Euro pro Aktie kostete das Papier plötzlich. Das Gekreische der sterbenden Vampire hallte gellend in den Gewölben der globalistischen Hölle wider. Jetzt mußte also nicht Porsche den Unterschied zwischen Verkaufssumme und der Summe, die sich aus den von den Hedgefonds geplanten Niedergang der Aktien errechnete, bezahlen, sondern die Hedgefonds mußten die Differenz zwischen dem Stand der Anmietung und dem nach oben geschossenen Kurst der Aktien bei Rückgabe-Fälligkeit abliefern.
Als somit die Wall Street Vampire mit ihrem geplanten Vernichtungskonzept durch „Leerverkäufe“ aber Milliarden verloren hatten, wurde das, was bis dahin als das Normalste vom Normalen im Börsengeschäft galt, plötzlich als „illegal“ erklärt.
Über Nacht wurden von der Börsenaufsicht die Regeln alleine wegen Porsche geändert, so als ob ein berüchtigter Schläger während des Kartenspiels die Regeln zu seinen Gunsten ändert. Wendelin Wiedeking wurde sogar gezwungen, einen Teil seiner VW-Aktien wieder zur Hälfte des Wertes an die Börsen zurückzugeben. Doch da blutete der „Drache Ackermann“ bereits aus vielen Wunden, die ihm von „Siegfried“ Wiedeking geschlagen worden waren. Der Unterschied des Rückgabekurses zum Ausleihkurs kostete die Hedgefonds sechs (welch eine Zahl) Milliarden Euro„Der Gewinner Nummer eins heißt Porsche. . Banken müssen Porsche VW-Titel zu einem festen Preis liefern, der nach Einschätzung von Beobachtern bei 200 Euro liegen dürfte. Die Differenz zwischen Optionspreis [Mietpreis der Aktie] und Marktpreis ist reiner Gewinn für die Zuffenhausener. Am Mittwoch ließ sich Porsche fünf Prozent der Optionen auszahlen. Allein damit dürfte der Luxusautobauer also sechs Milliarden Euro verdient haben. Alles in allem könnte der Gewinn noch höher ausfallen, wenn Porsche auch zwischenzeitlich zu deutlich niedrigem Kurs gekaufte VW-Titel veräußerte. . Gegenspieler von Porsche sind Banken oder Hedgefonds, die auf fallende Notierungen der fundamental stark überbewerteten VW-Aktie gesetzt hatten. Der faire Wert des Papiers liegt bei 40 bis 50 Euro. Als diese Rechnung nicht aufging, mussten die Akteure die zuvor ‚leer‘ verkauften Titel am Markt teuer einsammeln. Beim Leerverkauf (Shortselling) werden geliehene Aktien veräußert in der Hoffnung, sie später an der Börse günstiger zu bekommen und dem Verleiher zurückzugeben.“
Die Deutsche Bank stand also mit mindestens weiteren sechs Milliarden Euro in der Kreide, die aber nicht „verbrannt“ wurden, sondern zu Recht in die Kassen von Porsche flossen. Das Geld ging an das Unternehmen eines modernen Siegfried. An ein deutsches Unternehmen, das deutschen Menschen noch Arbeit und Brot bietet, und nicht dem Beispiel anderer Manager folgt und in China produzieren läßt und dadurch die eigenen Menschen in Not stürzt.
Diesen K.O.-Schlag haben die Machtglobalisten dem im Hintergrund handelnden Ferdinand Piëch nie vergessen, und noch weniger verziehen. Neben den Plänen zur Ausraubung des „deutschen“ Autoherstellers VW schmiedeten sie seither zusätzliche Rachepläne, und zwar mit dem Ziel, VW als Amalek total zu vernichten.
Diesen Großangriff scheint die Lobby jetzt gegen VW gestartet zu haben. Mit dem lächerlichen Vorwurf, die Software für die Abgasmessungen in den Dieselfahrzeugen von VW seien manipuliert, sollen derart hohe Strafzahlungen und Schadensersatzforderungen, Schmerzensgelder, Sanktionsstrafen usw. gegen VW verhängt werden, dass am Ende nur der Konkurs des Welt-Autoherstellers bleibt. Und dann erhalten die Hedgefonds VW für die symbolische Summe von einem Euro zur totalen Ausschlachtung geschenkt. Die Hochtechnologie geht vorher in die USA, der Rest wird einfach verhökert, bis eben kein technischer Stein mehr auf dem anderen sitzt.
Daß die Software erkennt, ob sich nur zwei Räder drehen oder vier, ist doch völlig normal. Wenn sich nur zwei Räder drehen, ist der Abgasausstoß geringer als wenn sich vier Räder drehen. Daß die offiziellen Werksangaben die Abgaswerte von nur zwei sich drehenden Rädern als offizielle Emissions-Werte repräsentieren, kann schon sein, ist aber normal, so wie beim Kraftstoffverbrauch auch nur Daten unter Optimalbedingungen angegeben werden.
Übrigens sind diese Art Messungen die Norm, die jetzt als Betrug beschrien werden. Es geht darum VW zu vernichten. Dazu erklärt der Autoexperte Professor Stefan Bratzel: „Es gibt Hinweise von unabhängigen Institutionen wie dem ICCT (International Council on Clean Transportation), die stichprobenhaft festgestellt haben, dass Prüf- und Realwerte auch bei anderen Herstellern eklatant voneinander abweichen.“ Sobald Verschärfungen der Abgasnormen anstehen, müssen sich die Entwickler damit befassen, ob dieser Motor die neuen Grenzwerte einhält. Und die Grenzwerte werden auf dem Prüfstand auch eingehalten. Mehr ist ja auch nicht nötig, in Europa jedenfalls nicht. „Die EU-Vorschriften verlangen nur eine genormte Messfahrt auf dem Prüfstand und keinerlei Belege, dass die Abgaswerte auf der Straße eingehalten werden.“
Das ganze Tributangriff war eine konzertierte Aktion, die an die üblichen Lügen erinnert, wenn USrael wieder einmal ein Land zerbomben will, das unbotmäßig wurde. Aus Nichts wird in den Medien, Dank der dort eingesetzten Psychopaten, eine Hetz- und Hasskulisse aufgebaut, die die Bevölkerung in einen Blutrausch gegen ihre eigenen Interessen versetzt.
Die Lügenhetze wurde gestartet, als noch keinerlei technische Daten über die behaupteten Manipulationen geliefert worden waren. Das störtet VW-Chef Martin Winterkorn überhaupt nicht, als er vor die Kameras trat und trotzdem sagte: „Ich entschuldige mich“. Sein USA-Chef, Michael Horn, sah sich wohl genötigt, ein Schuldbe-kenntnis abzulegen als er bekannte: „Unser Unternehmen war unehrlich.“
Der  Anwalt Steve Berman errechnete rund zehn Milliarden Dollar, die VW allein in diesem Rechtsstreit als Erstzahlung leisten müsse, sollte ein Gericht den Konzern dazu verurteilen, die Autos zurückzunehmen. Berman zählt zu den einflußreichen Juristen in Amerika und erwartet ein leichtes Spiel, da Volkswagen seine Schuld, das berüchtigte Winterkorn-Geständnis, eingeräumt habe. „Ich habe keinen Zweifel, dass ich diesen Fall gewinnen werde. Die Frage ist nicht, ob Volkswagen verantwortlich ist, sondern, wie viel sie bezahlen müssen. Das schaffen wir in zwei Jahren.“
Aber wir reden lediglich über kosmetisch-technische Details der Fahrzeugtechnik, sonst über nichts. Im Gegensatz zu anderen Fahrzeugherstellern, die nicht an den Pranger gestellt wurden, obwohl man dort wußte, daß Airbags ausfallen, daß Bremssysteme nicht funktionieren, daß Zündschlösser defekt sind und dadurch Menschen zu Schaden gekommen waren, handelt es sich beim sogenannten „VW-Skandal“ um eine interpretierbare Form von lächerlichen Abgaswerten. 
Was für eine Theaterveranstaltung, an Schauspielkunst nicht mehr zu übertreffen: Die Kanzlerin gab umgehend ihren überflüssigen Senf ab, obwohl noch keinerlei technische Einzelheiten bekannt waren, die übrigens immer noch nicht vorliegen. Bisher haben wir es nur mit den üblichen Anschuldigungen zur Tributablieferung zu tun.
Sofort gab es Betroffenheits-Ministerpräsidenten-Treffen. Was dieselben Politiker aber nicht im Geringsten störte, waren beispielsweise die Finanzverbrechen der Deutschen Bank im Auftrag der Wall Street. Devisenmanipulation, Zinsmanipulation, Immobilienskandale, alles in Milliardenhöhe, die am Ende der deutsche Steuer-Depp bezahlen muß. Nicht ein einziges Betroffenheits-Ritual ist im Zusammenhang mit den Finanzverbrechen bekanntgeworden. Es gab keinerlei Empörungs-Ausbrüche über das „verlorene Vertrauen in die deutsche Banken-Ehrlichkeit“. Warum nicht? Weil die Wall Street Begünstigter war!
Dirk Müller, genannt Mr. Dax, kommentierte die VW-Anklage wie folgt: „Was für ein Aufschrei, was für ein Blutrausch.“
Als Ferdinand Piëch im April 2015 seinen Konzern-Chef Martin Winterkorn seines Amtes entheben wollte, hatte er dafür seine guten Gründe. Winterkorn entwickelte sich immer mehr zum „Amerika-Deppen“, oder zum gekauften Subjekt, wie aus Führungskreisen von VW gemunkelt wurde. Er spielte sogar mit dem Gedanken, den Firmensitz nach Isreal zu verlegen, sich also willentlich der Gefahr von tödlichen Erpressungen auszusetzen. Piëch hingegen plante, VW aus den USA herauszuholen, zu retten, den Konzern nicht länger der Erpressungsgefahr auszusetzen.
Diese beiden Philosophien waren ausschlaggebend dafür, daß die Blutrausch-Hetze der Medien dafür sorgte, daß Ferdinand Piëch die Absetzung Winterkorns aufgeben mußte. Der globalistische Trottel Winterkorn (oder Judas) mußte offenbar am Ruder gehalten werden, damit das Vernichtungswerk erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Man brauchte ein Schuldein-geständnis. Bemerkenswert ist, daß Winterkorn sofort nach seinem Geständnis zurückgetreten ist. Deshalb sagte der Anwalt Berman: „Ich erwarte ein leichtes Spiel, da Volkswagen seine Schuld eingeräumt hat.“
Das Ergebnis sehen wir heute. Es ist der Anfang vom VW-Ende, Fachleute rechnen mit Wiedergutmachungs-Prozessen in der Größenordnung von bis zu einer Billion Dollar. „Klagen können auch Amerikaner, die ihren Lungenkrebs auf den hohen Stickoxidausstoß zurückführen, und Aktionäre von Volkswagen, die durch den Kursabsturz Geld verloren haben. In den USA drohen zudem Strafen bis zu 18 Milliarden Dollar.“
Israel benötigt diesen Tribut, da sie nicht aus eigener Kraft überleben können. Wenn man bedenkt, daß das usraelische Wettsystem 7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts an Schulden aufnehmen muß, um nur drei Prozent Wachstum (Wachstum noch nicht einmal in wirklichen Werten, sondern fast nur in Finanzbetrügereien) zu erreichen, weiß man, dass anderswo in der Welt abgesaugt werden muss.
Und so bricht alles zusammen. Ihre Handlanger in der BRD-Politik machen mit bei der Zerschlagung und Vernichtung des letzten deutschen Industrieunternehmens mit 600.000 Arbeitsplätzen. Es ist der Anfang von der Vernichtung der deutschen Restindustrie. Ein wirtschaftlicher Vernichtungs-Holocaust ungekannter Dimension beginnt zu toben, geradezu ein Nachschlag aus dem Morgenthau-Plan.
Und der sich selbst in einen Blutrausch hineinsteigernde politisch-korrekte BRD-Trottel betet wie in Hypnose die neuen alten Lügen an, bereitet sich damit seinen eigenen Untergang.
Der tschechische Ökonom Tomáč Sedláček erklärte den Untergang unserer Zivilisation im Zeichen des Fetisch Wachstumskapitalismus so: „Mit unseren makroökonomischen Vorhersagen gaukeln wir eine Sicherheit vor, die es nicht gibt. Wenn es stockdunkel ist, muß man sich auf allen vieren vortasten. Die hilft es nicht, wenn einer mit autoritärer Stimme tönt: „Hier entlang“ – und alle springen aus dem Fenster.“
Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern, in keiner Not uns trennen und Gefahr.
Wir wollen frei sein, wie die Väter waren, eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.
Wir wollen trauen auf den höchsten Gott und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen.
Friedich Schiller
.
….danke an Biene.
.
Gruß an “Made in Germany” und es wird ander kommen, als DIE glauben
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Peter-Sutherland The New American 10 Oct. 2015:  Peter Sutherland (dargestellt), Sonderbeauftragter des  Generalsekretärs der Vereinten Nationen für internationale Migration, springt  von einer Kanzel in die Nächste und predigt die Botschaft, das Flüchtlings-Tsunami beweise, nationale Souveränität sei  eine “Illusion”, eine bloße shibboleth “(der Mann  spricht also Hebräisch), die beseitigt werden müssen.

Darüber hinaus sagt Sutherland, die Vereinigten Staaten und die Europäische Union “haben nicht nur eine moralische, sondern eine gesetzliche Verpflichtung zum Schutz von Flüchtlingen.” Das bedeutet, er macht dies ganz klar, dass die USA und die EU   verpflichtet seien,   einen  nicht näher spezifizierten Kontingent – aber möglicherweise Millionen – von Flüchtlingen und Migranten aufzunehmen, von denen die meisten derzeit aus den muslimischen Ländern kommen, die in Nahost und Afrika von Krieg befallen sind.

peter-sutherland2

“Ich will die Regierungen  bitten, zusammenzuarbeiten, zu erkennen, dass die Souveränität  eine Illusion ist. Grenzen sind veraltet. Und das bedeutet, alte Parolen anzupacken, einige der alten historischen Erinnerungen und Bilder von unserem eigenen Land und einzusehen, dass wir Teil der Menschheit sind.”

Wir hätten wissen müssen, und wir müssen wissen, dass, wo es schreckliche Konflikte gibt, heute  wie in der Vergangenheit, ist die unvermeidliche Folge riesige Migrationsströme.

Doch die anhaltenden US / EU / NATO / UN-geführten Kriege, wurden / werden von Sutherland und seinen Globalisten-Kollegen unter verschiedenen Rubriken (Krieg gegen den Terror, Regimewechsel, Arabischer Frühling) geführt, und sie hätten wissen müssen, so was hat schreckliche Folgen, darunter “unvermeidliche riesige Migrationsströme”.
Jetzt, da das Unvermeidliche passiert ist (und auch weiterhin passieren wird, denn Sutherland und die Globalisten, die für das Blutbad verantwortlich sind, machen weiter mit  ihrer Verödung und Verwüstung ganzer Regionen), haben diese Leute eine “Lösung”, die die Verwüstung noch schlimmer machen wird.

Wer ist Peter Sutherland darüber hinaus,  UN-Chef zu sein,
und warum sollte irgend etwas, was  er sagt, mehr bedeuten, als das, was die übrigen Schwätzer aller anderen schmeichelnden Nabobs bei den Vereinten Nationen sagen?
Sutherland ist Insider der Insider, der auch weltweit in den Korridoren der wirklichen Macht bekannt ist.

Die UN News Centre Introduction über Sutherland:
1)Ehemaliger Generalstaatsanwalt Irlands.
2) EU-Kommissar für Wettbewerbspolitik und
3) an der Spitze der globalen Zoll- und Handelsabkommens (GATT) und
4) der Welthandelsorganisation (WTO). ”
5) Sutherland war Vorsitzender von Goldman Sachs International bis Juni dieses Jahres, der “Vampir-Krake“, wegen ihrer räuberischen, korrupten Praktiken bekannt;
6) Er ist  regelmäßiger Teilnehmer an und ehemaliges Mitglied des Lenkungsausschusses der ultra-geheimnisvollen, ultra-elitären Bilderberg-Gruppe und hier und hier und hier.

bilderberg2014_001
7) Er war Europäischer Vorsitzender der Trilateralen Kommission;
8) Er ist ehemaliger Vorsitzender von British Petroleum (BP);
9) Er ist Ehrenpräsident des Transatlantic Policy Network (TPN), einer der korporatistischen Haupt-Insider-Organisationen hinter der Förderung der EU-USA- Fusion durch die TTIP;
10) er wird  als Hauptarchitekt der WTO als “Vater der Globalisierung” begrüßt.
11) als Spitzen-Eurokrat spielte er eine Hauptrolle darin,  die nationale Souveränität zu zerstören – und zwar durch Ersetzen nationaler Währungen (und nationaler Geldpolitik) mit dem Euro sowie die Gestaltung  des “Europas ohne Grenzen”, was die aktuelle Migrationskrise als so zerstörerisch erweist.

Am 30. September war Sutherland Hauptredner auf einer Veranstaltung, die  durch Rothschilds jesuitische Council on Foreign Relations (CFR) gesponsert wurde. Seine Ansprache hatte den Titel: “Eine Globale Reaktion auf die Mediterrane Migrations-Krise” (sehen Sie Video und Protokoll hier).

Sutherland  erzählte freimütig seinem CFR-Publikum von seiner “Feindseligkeit gegenüber dem Nationalismus” und seiner langjährigen Besessenheit mit “Integration”, dem Code in Globalistisch für die schrittweise politische, wirtschaftliche, soziale Geheim-Fusion  der Nationen  bis hin zu dem Punkt, wo sie schliesslich eine zentralisierte internationale Regierung entdecken, die die kläglichen Reste  ihrer Freiheit, Unabhängigkeit und Selbstbestimmung übernommen hat.

Er räumte ein, dass die laufenden Kriege  “eine rollende Katastrophe” seien, aber, natürlich erwähnte er nicht,   dass er und seine Kollegen der Eine-Welt-Regierung  in der CFR- / Bilderberg- / Trilateralisten-Kabale etwas damit zu tun haben, diese destruktiven Konflikte zu schüren und zu verlängern. Stattdessen ging  er in scharfen Attacken gegen die Führer Ungarns, Polens, der Tschechischen Republik  und anderer in der EU vor, die sich der globalistischen Lösung  dieses Desasters, und zwar der Überflutung von Europa mit einer endlosen Sintflut von muslimischen Migranten und Flüchtlingen, widersetzen.

Ein paar Wochen zuvor sagte Sutherland in  in einer breit ausgedruckten Spalte mit dem Titel “Europas schlechtes Beispiel” für das Soros-finanzierte “Projekt Syndicate”, auch dies: “Der Ruf der EU  ist zertrümmert worden, trotz der mutigen Führung durch Deutschland, Schweden und die Europäische Kommission.” Populisten haben ihren großen Tag.”

barroso 666-2

Unter den vielen Elite-Aktivisten, die  diesem Migrations-Chor ihre Stimme hinzufügen, ist José Manuel Barroso,  Mitglied der Bilderberg  Lenkungsgruppe. Er hat  vor kurzem sein Amt als Präsident der EU-Kommission verlassen..
In einer Ansprache vor  der International Bar Association (IBA)  in Wien am 4. Oktober forderte Barroso, man solle den einzelnen Nationalstaaten die Einwanderungspolitik aus den Händen nehmen. “Internationale Migration sollte  der gleichen Art von internationalen Regeln  wie Luftverschmutzung!! unterworfen werden.”

Verwendung von Barroso durch die  IBA, um die aktuelle Migrationskrise in einen weiteren Appell für Völkerrecht und Weltregierung zu wenden, ist nicht verwunderlich, wenn man mit der Geschichte und Führung der Organisation vertraut ist. Es sollte genügen, zu bemerken, dass der IBA-Präsident David Rivkin, und dessen Geschäftsführer, Mark Ellis,   beide  eine herausragende Rolle bei der Wiener Konferenz hatten,  und beide sind  führende Mitglieder des Council on Foreign Relations.

Kommentare
Als Vorsitzender von Goldman Sachs International – Rothschilds Investmentbank – lud Peter Sutherland  die Identität des schwarzen Reiters (des Hungers) der Apokalypse auf sich.
Er ist für den Kauf und das Halten von Weizen-Futures, bis die Getreidepreise sich verfünffachten  verantwortlich. Durch den Trick der “Replikation”, kann diese Bank Getreide-Futures mit Nennwerten von 100 Dollar mit nur 5 Dollar investiert  halten – und somit  enorme Mengen an Getreide aus dem Markt halten.

Dies beflügelt die Getreidepreise,so dass die Armen der Welt sie nicht zahlen können – und entweder verhungern oder  nach Europa auswandern müssen.
Dieser Mann ist somit für noch mehr Armuts-Flüchtlinge verantwortlich, als es er und seine Illuminaten-Kumpel durch Kriege in Afrika und dem Nahen Osten  geschafft haben.

Goldman Sachs betrog die EU im Zusammenarbeit mit einer korrupten griechischen Regierung: Goldman hat Griechenland ein Darlehen unter dem Tisch geleistet, damit Griechenland  dem Euro beitreten konnte. Allerdings übernahm Goldman die staatlichen Einnahmen aus Lotterie, Flughäfen etc – so dass Griechenland  gezwungen wurde, von den Euro-partnern zu borgen, um Goldmans Zinsen   zahlen zu können. Was darauf folgte, ist allgemein  bekannt.

Dieser Mann, Peter Sutherland, fordert   jetzt, dass wir unsere nationale Souveränität aufgeben, damit er und seinesgleichen uns zu Drittwelt-Ländern grenzenlos ausplündern können.
Er tut es im Namen der Menschlichkeit. Sein Werkzeug ist muslimische  Masseneinwanderung

http://new.euro-med.dk/20151015-den-radelsfuhrern-der-vernichtung-europas-durch-muslimische-masseneinwanderung-auf-der-fahrte-ii-ehemaliger-eu-kommissar-goldman-sachs-vorsitzender-nationale-souveranitat-und-homogenitat-untergr.php

.

Gruß an die Menschlichkeit

Der Honigmann

.

Read Full Post »


VSA-Fahne und Schnipsel

Die jüngsten Verkäufe von US-Staatsanleihen durch die Notenbanken Chinas, Russlands, Brasiliens und Taiwans, die zuvor die vier größten Käufer von US-Schuldpapieren waren, erfolgen in Rekordtempo und sind eine Bedrohung für die US-Wirtschaft, berichtet The Wall Street Journal.

Zuvor kauften sich diese Länder US-Anleihen, weil der US-amerikanische Treasury-Markt (Markt der Staatsanleihen) einer der liquidesten und der Dollar eine der zuverlässigsten Währungen sei, schreibt das Magazin. Nun stiegen jedoch viele Länder aus dem Anleihengeschäft aus, was zu einem Problem für das US-Finanzministerium werden könnte:„Zentralbanken auf der ganzen Welt verkaufen US-Staatsanleihen im Rekordtempo, das ist die dramatischste Veränderung in dem 128 Milliarden schweren Treasury-Markt seit der Finanzkrise“, schreibt das Magazin.

Laut dem Deutsche-Bank-Ökonomen Torsten Slok habe sich der Geldabfluss aus dem Staatsanleihen-Markt der USA im Juli fortgesetzt: Innerhalb von 12 Monaten seien dies ganze 123 Milliarden Dollar gewesen – der größte Netto-Rückgang seit 1978.

So habe zum Beispiel die chinesische Notenbank Währungsreserven im Wert von insgesamt 43 Milliarden US-Dollar verkauft, schreibt The Wall Street Journal. Das von Russland gehaltene Volumen der Anleihen sei ebenfalls drastisch zurückgegangen – um 32,2 Milliarden Dollar. Doch auch in Europa seien ähnliche Tendenzen zu bemerken – Norwegen zum Beispiel habe US-Währungsreserven im Wert von 18,3 Milliarden US-Dollar verkauft.

.
…danke an HWA.
.
Gruß an die Verkäufer, jetzt gehts schneller
Der Honigmann
.

Read Full Post »

Older Posts »