Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘EZB’ Category


“Sie sagen, der Marxismus sei das genaue Gegenteil des Kapitalismus, der uns  [Die Geldmacher] gleichermaßen heilig ist. Es ist genau aus diesem Grund, dass sie direkte gegenseitige Gegner sind, dass sie die beiden Pole des Planeten in unsere Hände legen  und es uns ermöglichen, die eigene Achse zu sein. Diese beiden Gegensätze, wie der Bolschewismus und uns selbst, finden ihre Identität in der Internationale.”
(Otto Kahn, Investment Banker Real Currencies 17 Febr. 2012).

*

Erotschild-squeezes-the-worldtwas sehr Finsteres findet  seit 239 Jahren statt: Die Rothschild-Bankster zerquetschen  den Globus in ihren blutigen Krallen.
Allerdings scheint die Welt am Erwachen zu sein, und sehr einflussreiche  Nachrichten- und Militär-Personen  verschwören sich dagegen:

Veterans Today 19 April 2015In nahezu allen größeren Nationen der Welt, einschließlich Amerikas, treffen sich seit den letzten drei Monaten im Geheimen eine Reihe von  hochrangigen, beratenden, ausgewählten Top-aktiven und pensionierten Militärs und Geheimagenten, um bestimmte harte Realitäten in Bezug auf  Infiltration  und Spionage durch Rothschilds Charsaren-Mafia und ihren wichtigsten Agenten, Israel, zu diskutieren

Diese Leute erkennen jetzt, dass die US-Geld- Herstellung und Vertrieb verfassungswidrig von den  Bankstern der Rothschild-Chasaren-Mafia entführt wurde und die amerikanische Wirtschaft auf vielen Ebenen zerstört. Sie fordern, dass die FED verstaatlicht werde.
Diese endemische Infiltration und Spionage gegen die meisten Nationen der Welt steht jetzt zur Debatte nach der  historischen Offenlegung durch  Gordon Duff und den  Top-Verwaltungsrat der Veterans Today auf der Damaskus-Konferenz  im Dezember 2014.

Bisher wurde es für kein wichtiges Thema gehalten, weil viele auf dieser Ebene  entweder bestochen und gekauft, erpresst oder tatsächlich Teil des  verdeckten israelischen Spionage-Systems waren.

Rothschild-one-world-programSie erkennen, dass Israel Amerika am 9-11-01 mit Atomwaffen angegriffen habe. Sie erkennen ferner, dass der gesamte US-Kongress ebenfalls unterwandert und von israelischen Spionage-Fronten wie der AIPAC, JINSA, der ADL  und dergleichen entführt worden sei, wie auch der grösste Teil der  US-Regierung  und die amerikanischen Strafverfolgungsbehörden einschließlich der meisten lokalen Polizei, die durch die jüdische ADL dazu ausgebildet worden ist, Amerikaner als böse inländische Terroristen behandeln.
Es ist nun anerkannt, dass  Amerika als ein Rothschild Chasaren-Vassallenstaat  und Israel-besetztes Gebiet funktioniert

Kommentar: Das Wort “Chasaren” ist eine jüdische Erfindung  (Arthur Koestler), um die (Talmud-)Juden als Komplizen der Rothschild-Verbrechen freizusprechen  und hier und hier und hier  zB. Die Rothschilds sind Aschkenazis – eine Mischung aus männlichen jüdischen und europäischen weiblichen  Genen – ohne Spur von Chasaren-Genen  (Türkenvolk) – bis auf die Leviten, die Spuren von Chasaren-Genen haben.
Vorher bestochen und eingeschüchtert?  Wenn Verschwörungen  gegen die Rothschilds durch  ehemals bestochene/intimidierte militärische und geheimdienstliche Führer im Ruhestand geschmiedet werden, können Sie sicher sein, dass dies Teil des Plans  – und gefährlich für uns ist. Warum ist Gordon Duff  nach seiner Damaskus-Offenbarung noch am Leben?

Die Rothschilds horten schon seit Hunderten von Jahren Gold in Tresoren – mit einem bestimmten Zweck: um ihre neue Weltwährung durch Gold zu decken  – einen Goldstandard zu erlangen.
Laut Whistleblower (Petzerin) Karen Hudes, die  seit 21 Jahren als Rechtsanwältin für die Weltbank arbeitete , sind 170,500 Tonnen US Gold unter der Bank of Hawaii hinterlegt !!

Die Rothschilds berauben US-Steuerzahler ihres Geldes  und überweisen es ihren Meistern, den Jesuiten im Vatikan (Sowohl der weiße als auch der schwarze Papst  sind Jesuiten).

Nun befürwortet ein Institut, das sich das Gold Standard Institut International  nennt – zugegebenermaßen ein Produkt der Österreichischen Schule der Ökonomie – unbegrenzten Kapitalismus / Libertarismus und die Wiedereinführung des Goldstandards – gibt aber zu, dass ein (Finanz)-Absturz für dieses Verfahren notwendig sei.

Also, werfen wir einen kurzen Blick auf die Österreichische Schule der Ökonomie:

Henry Makow 17  Febr. 2012:
  Libertarismus und die  Österreichische Wirtschaft sind die Produkte stark vernetzter Individuen. In den frühen Jahren stellte der Volker Fonds  Unsummen zur Verfügung, weil die Österreichische Wirtschaft als die richtige Antwort auf den Kommunismus gesehen wurde, um die (hegelsche) Dialektik, die  die Geldmacht braucht, zu pflegen.
Die meisten Libertarianer waren/sind Juden:   Von Mises, Rothbard, Ayn Rand, Irwin (Peter) Schiff.

Dwilliam-volkerer William Volker Fund wurde von William Volker (rechts), der von den Rockefellers unterstützt wurde,  gegründet. Der Fonds brachte eine große Anzahl sehr einflussreicher Organisationen heraus – und erneuerte den britischen Konservatismus, was durch Margareth Thatcher  genutzt wurde. Er brachte auch den Mont-Pélérin Club heraus, der nicht weniger als 8 Nobelpreise hat. Alan Greenspan sagte im Jahr 2000: “Die Österreichische Schule hat …einen tiefgreifenden und, meiner Meinung nach, wahrscheinlich  irreversiblen Einfluss darauf, wie die meisten Mainstream-Ökonomen in diesem Land denken.”

Dkochbroser Libertarismus hat ein neues Leben als eine Möglichkeit der Kooptierung des Widerstands in den alternativen Medien (gegen den Sozialismus) gefunden. Die Dialektik ist ungebrochen.
Eine weitere, sehr wohlhabende jüdische Familie, die Familie Koch (Links) übernahm die Organisation des Libertarismus und der Österreichischen Ökonomie.
Fedward-griffinred Koch gründete die John Birch Society 1958. Ed Griffin (rechts) wurde dort ausgebildet. Später schrieb er ein berühmtes Buch “Die Kreatur von Jekyll Island”. Dies war eine Neuauflage von Eustace Mullins ‘brillantem’ Secrets of the Federal Reserve “, mit einer Ausnahme: Das Buch hat  Mullins  ‘Analyse des Gold-Standards als Banker-Operation  und die Forderung der  britischen Regierung nach Steuerzahlung in Gold ausgelassen, die  die Ursache des Unabhängigkeitskriegs war. Stattdessen forderte er die Wiedereinsetzung eines Gold-Standards.

skousen-rockefellermskousen.com: In David Rockefellers am meisten überraschender Aussage (Interview mit Skousen), offenbarte er, dass er sich selbst als Anhänger der Österreichischen Schule der Ökonomie betrachtet. Friedrich Hayek war sein Lehrer an der London School of Economics in den 1930er Jahren.

DThomasBachheimer150150er Präsident des  Gold Standard Institut Europa
heisst Thomas Bachheimer (rechts). Der Präsident  der Amerikanischen Abteilung heisst Keith Weiner, und für die asiatische Abteilung steht Ville Oehman. Alle 3 sind von der Österreichischen Wirtschaftschule . 

DWN 17 March 2015: “Überschuldung, Inflation, Subventionen und Korruption: Die meisten Probleme der aktuellen Finanzkrise sind auf eine ungedeckte Papierwährung zurückführen. Das internationale Goldstandard-Institut plädiert daher für eine Rückkehr zu goldgedeckten Währungen, um der Maßlosigkeit einen Riegel vorzuschieben.

Thomas Bachheimer, Europa-Präsident des Goldstandard-Instituts:
“Seit Nixons einseitiger Kündigung  des Bretton Woods-Vertrags und dem damit verbundenen Schließen des sogenannten Goldfensters am 15.8.1971  ist der Dollar durch nichts mehr gedeckt und gründet sich somit nur auf Vertrauen, das nun hastig schrumpft. Ich kenne buchstäblich niemanden, der diese Währung noch als Instrument zur mittel- bis langfristigen Wertaufbewahrung verwendet.

Länder und supranationale Bündnisse können den Vertrauensverlust immens beschleunigen ( jüngste BRIC-Vereinbarung).

SDREine Weltwährung gibt es schon: Die Sonderziehungsrechte des IWF – jedoch, sie sind nicht durch Gold gedeckt.

Gold ist gespeicherte Arbeitsleistung und somit angehäuftes Vertrauen. Es garantiert  Stabilität. Daher führt an einer Wiedereinführung des Goldstandards überhaupt kein Weg vorbei.

Der Goldpreis wurde und wird durch die Zentralbanken, allen voran der FED und ihren Partnerinstituten, manipuliert.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wie müsste man sich denn die Einführung eines Gold-Standards praktisch vorstellen – das geht ja eigentlich nur mit einem Crash, wenn alle Staaten so überschuldet sind…

Thomas Bachheimer: Selbst der Naivste weiß mittlerweile, dass die Staaten die Schulden nie wieder zurückzahlen können. Es wird zum gleichzeitigen Zahlungsausfall vieler Staaten kommen.
Es  muss mit der Neuerrichtung der wirtschaftlichen Strukturen begonnen werden. Dazu gehört neben Schuldenmoratorien und Fristverlängerungen auch die Einführung eines neuen Währungssystems. Nach großen Krisen war dies bisher immer der Goldstandard, der dem Papiergeldexperimenten nachgefolgt ist, und auch diesmal wird es so sein.
Seine Errichtung wird aber im Gegensatz zu früheren Währungsentstehungen (z.B. der Euro) nicht mehr „top down“ (Politik und Bankenwelt beschließen eine Währung) erfolgen (???). Besonders beim Euro ist zu erkennen, wem diese Währung eigentlich genutzt hat: der Polit- und Bankenwelt zu Lasten der „real“-wirtschaftlichen Akteure. Um diesem Missbrauch beim neuen System vorzubeugen, wird die neue goldgedeckte Währung „bottom up“ eingeführt, also von den wirtschaftlichen Akteuren unter der Anleitung von Experten und hoffentlich unter Ausschluss von Politik und Banken(???).

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wo sitzen die gewichtigsten Befürworter eines Gold-Standards?
Thomas Bachheimer: Die Gegner kann man in folgende Gruppen einteilen:
1) Diejenigen, die anstelle selbstbewusster, eigenverantwortlicher Bürger willenlose Almosenempfänger wollen; also diejenigen politischen Gruppierungen, die derzeit an der Macht sind, samt ihrer Pseudo-Opposition, die kräftig am Kuchen mitnascht;

2) die Zentralbanken, die durch die derzeitige Politik Macht erhalten haben und mit fortlaufender Zeit immer weiter reichende Machtbefugnisse erhalten haben;

3) internationale Agenturen, die von niemandem demokratisch legitimiert sind, aber immer mehr finanzielle Macht über ganze Kontinente hinweg ausüben. Dazu zähle ich IWF, BIZ, ESM und Weltbank. Und nicht zuletzt

4) die  internationalen Großbanken und das Großkapital, welche sich die Politiker als Haus- und Hofhunde halten, um so ihre Interessen auf dem Rücken der Steuerzahler durchzusetzen. Diese Gegner werden jedoch bald ihre Macht verlieren und dann hoffentlich nur mehr ein schwarzes Kapitel in der Geschichte der Bürgerfreiheit sein

Meiner Ansicht nach tobt ein Währungs-Krieg schon seit 2009. Im April 2009 eröffnete China die Leitwährungsdebatte mit lautstarker Kritik: „Amerika, we hate you, for how you are keeping your currency“, mit Goldkäufen und deren Aktivierung in der Nationalbank, und führte weitere währungstechnische Erleichterungen und Maßnahmen ein. Seit damals schwebt der Dollar in akuter Lebensgefahr. Im Frühjahr 2014 richtete China eine Clearingstelle für den Yuan in Frankfurt ein und hat so sein Interesse an einer weiteren weltweiten Etablierung des Yuan offen bekundet.
Spätestens, wenn die ersten OPEC-Staaten sich weigern, Energierohstoffe gegen wertlose grüne Baumwolllappen einzutauschen, wird der US-Dollar seinen Status als Weltreservewährung verlieren. Der Greenback  hält sich nur durch militärische Erpressung auf den Beinen”.

Kommentare
Schon 2012
machten sich Stimmen für die Wiedereinführung des Goldstandards stark.

Aus dem Obigen geht hervor, wer die  Hauptmasse des Goldes der Welt gehortet und es den Ländern abgenommen,  sogar aus der Erde gewonnen hat: Rothschild. Unter den Stimmen ist die des Rothschild-Agenten, George Soros.
Nun versucht der Rockefeller-Handlanger  des Gold Standard Institute International, Thomas Bachenheimer, aus der Österreichischen Wirtschaftsschule uns weiszumachen, dass der Goldstandard die Bankster-Illuminaten und ihre Zentralbanken ihrer Macht berauben werde.

Die Wahrheit ist aber, dass Rothschild eben mit dem Goldstandard  die Ganze Weltwirtschaft im unerschütterlichen Griff haben wird – und die Menschheit von seinem Bancor – oder Amero oder wie auch immer er seine Eine-Welt-Währung nennen wird – total abhängig machen wird.

Goldstandard bedeutet weniger Geld im Markt – und somit die Erfüllung der Vorhersage Bill Stills eines riesigen Crashs und universaler Armut.

Real Currencies 28 jan 2013:  Gold Standard wäre eine absolute Katastrophe. Er wird  zu einer sehr schmerzhaften Deflation führen.  Was schon seit Jahrzehnten in den Karten war,  ist nun voll auf der Tagesordnung: die Rückkehr des Gold-Standards. Gold als Währung ist eine Waffe. Es ist eine Vermögensübertragung an diejenigen, die Gold halten und wird eine massive Deflation auslösen. Das daraus resultierende Chaos wird  ihre begehrte Neue Weltordnung und die Weltwährung fördern.

Nun etwas gutes ist wohl doch daran? Hungrige Menschen machen Revolutionen und verjagen die Tyrannen. Aber – damit haben die Illuminaten auch gerechnet: Sie wollen durch einen Riesen-Crash den 3. Weltkrieg starten  – und sie haben sich darauf vorbereitet.

http://new.euro-med.dk/20150421-ehemals-bestocheneverscheuchte-militars-und-geheimdienstler-verschworen-sich-weltweit-gegen-die-rothschild-mafia-rockefellers-osterreichische-wirtschaftsschule-wirbt-fur-eine-welt-wahrung-mit.php

.

Gruß an die Hoffungsträger

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Falls Sie noch nicht begriffen haben, was los ist:
Die NWO veranstaltet ethnische Säuberung der weißen Rasse zu Gunsten der farbigen Menschen. Sie findet in den USA und
Europa statt.

Migrantenkinder aus Mittelamerika werden jetzt kostenlos in die US auf Steuerzahler-Kosten geflogen – und danach folgt die Zusammenführung mit ihren Familien in den USA – auch auf Kosten des Steuerzahlers. Andere überschreiten einfach illegal die US-Südgrenze  um die sozialen Vorteile der US-Bürger zu bekommen – wieder auf Kosten des Steuerzahlers.

Es mag verständlich sein, dass der schwarze “Kenyaner” und Muslimbruder, Obama, die weiße Rasse, die seine Rasse in der Sklaverei missbrauchte, abgeschafft haben will.

obama-davisDas folgende Video bestätigt diesen Verdacht – kommt zu dem Schluss, dass Obama den Marxismus als die Lösung gegen weißen Rassismus sehe. Obamas Mentor war laut Obama (Video) der Kommunist, Frank Marshall Davis (rechts), Dichter und promiskuöser “Swinger“. Davis hatte einen tiefen Einfluss auf Obama, erweckte seinen Zorn gegen die Weissen – wie Obama in seinem Buch “Träume von meinem Vater” selbst zugibt. Davis unterrichtete Obama: “Schwarze Menschen haben Grund und Recht zu hassen”, was Obama hervorgehoben hat (Video), und er sah die Sowjetunion als die Lösung gegen weißen Rassismus, unter dem Obama zugibt,  enorm gelitten zu haben  – und Cliff Kincaid, Accuracy in Media, denkt Obama übt Davis’ Ideen in seiner Politik aus (Video).

Nun ist dieser Buch-Titel  “Träume von (from) meinem Vater” bemerkenswert. Viele denken, dass Obamas biologischer Vater sein  Mentor, der Kommunist, Frank Marshall Davis, sei hier und hier. Seine Mutter, Ann Dunham, sei in Davis´ Haus nackt gesehen worden (siehe hier)

Doch der EU- Wunsch, die weisse Rasse durch insbesondere muslimische Masseneinwanderung  unterjocht und ausgelöscht zu sehen   – mit EU-Kommissarin Cecilia Malmström als fanatischste Exponentin – kann nur auf die  satanische NWO-Ideologie  zurückzuführen sein.

Malmström predigt als gut, was der Schöpfer  böse nennt und umgekehrt. Malmström sieht keine Einwanderer als illegal, und “Wir müssen danach streben, Europa offen für diejenigen, die Schutz suchen, zu halten”, sagte Malmström. Dass die Europäer immer mehr Schutz vor gewalttätigen Einwanderern brauchen (und nicht bekommen) ist nur ein Argument für mehr Polizeistaat – nicht um uns zu schützen, sondern um die Einwanderer und die NWO-Politiker zu schützen!
EU’s Grundrechte gelten nicht für uns – nur für Minderheiten.

Kritik ist “Hassverbrechen” und potentiell strafbar mit bis zu  3 Jahren Freiheitsstrafe gem. dem wenig beachteten Europäischen Rahmenbeschluss auf  Rassismus und Fremdenfurcht (= Xenophobia).  Sogar Angst ist also strafbar – obwohl  wohl begründet aufgrund der steigenden Kriminalität, einschl. Vergewaltigung,  Töten und Terrors durch Einwanderer, die ihre Verachtung für uns Narren, die sie ernähren und tolerieren, nicht verbergen. Straflos ist, dass Muslime gem. dem Koran uns  Affen und Schweine (Sure 2:65, 5.50) – sowie unsere unverhüllten Frauen  Huren nennen.

Was verbirgt sich hinter diesem Wahnsinn?
Es gibt einen gemeinsamen politischen Willen, die Nationalstaaten durch Massen- Einwanderung zu zerstören. Die freimaurer-gegründeten CIA- und  Illuminaten-Schergen, die Muslimbrüder, spielen mit ihrem bekannten Plan für Europas Islamisierung  eine wesentliche Rolle als EU´s Werkzeug. Wird der Plan hier von mächtigen Freimaurern gefördert? “Wir sind alle Jesuiten“, erklärte EU-Rats-Präs. Van Rompuy  – und die Jesuiten sind die Urheber der Freimaurerei. Ich habe über die mächtigen Shriner- Freimaurer, die  US-Präsidenten unter sich zählen, geschrieben. Sie schwören auf dem Koran, dass es keinen Gott  außer Allah gebe. Auf internationaler Ebene sind sie als der Alte Arabische Orden der Edlen des Mystischen Schreins (AAONMS) bekannt.

Regionalisierung auf UNO-Weltregierung steckt dahinter
Meuromediterranean processuslimische Masseneinwanderung in die EU
wurde durch den Euromediterranen Prozess ( in Barcelona 1995 angenommen) aktiviert, und zwar durch EU-Kommissionspräsident, Ehrenmitglied des  kommunistischen Club of Rome, Jacques Delors. Später wurde aus dem Prozess die Mittelmeer-Union. Die EU hat nun den Muslimen in  Marokko sowie  Tunesien und Jordanien einen  “fortgeschrittenen” Status mit Visa-Erleichterungen in die EU gegeben – Ägypten wird folgen. Außerdem werden sehr wenige illegale Einwanderer zurückgeschickt: Trotz 650 000 Rückführungsentscheidungen im Jahr 2004 wurden nur 164 000 tatsächlich in ihre Heimatländer (Appendix 2) zurückgeschickt. Die EU hat den  europäischen Medien Selbstzensur in Sachen Islamkritik auferlegt – falls sie Gesetze gegen die Meinungsfreiheit  vermeiden wollen.

Berit Kjos schrieb 2006 diesen Artikel (Auszug), der zum Nachdenken anregt: “Die subtile Sprache in vielen UN-Dokumenten vertuscht den Angriff auf die nationale Souveränität. Die Allgemeine Erklärung der  Menschenrechte der UNO veranschaulicht diese manipulative Sprache gut. Ihr Artikel 18 behauptet “Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreihei” … Artikel 19 bekräftigt.
Jedoch, im Artikel 29 heißt es: “Diese Rechte und Freiheiten dürfen in keinem Fall im Widerspruch zu den Zielen und Grundsätzen der Vereinten Nationen ausgeübt werden.”
Mit anderen Worten, ihr Versprechen der “Menschenrechte” trifft nicht auf diejenigen zu, die die Vereinten Nationen oder ihre Politik kritisieren.
Die regionale Integration, wie die EU, wurde vor langer Zeit als Sprungbrett in Richtung Weltregierung geplant. Da die Vorschriften für Regionalismus auf UN-Ebene festgelegt sind,  definiert dieser erste Zusammenschluss von Nationen Souveränität um und unterwirft uns alle internationalen Kontrollen.

Die UNO ist eine Weltregierungs-Konstruktion für die neue Weltordnung – von der Rockefeller-Dynastie gegründet – wie vom früheren UN-Generalsekretär, Boutros-Boutros Ghali betont – siehe dieses Video von der 4:40 Min. Marke

Als die Globale Kommission für Internationale Migration vom Generalsekretär und einer Reihe von Regierungen der Vereinten Nationen am 9. Dezember 2003 herausgebracht wurde,  sahen nur wenige die roten Ampeln. Der  Kommissions-Bericht von 2005 ist hier zu sehen.

Migration bedeutet einfach, die Menschen bewegen sich. Keine Grenze! Sie unterstützt die Vision einer grenzenlosen globalen Gesellschaft, und sie prallt absichtlich mit  nationaler Souveränität, Gesetzen und Unabhängigkeit zusammen. Thomas Sowell fasst einige der aktuellen Probleme zusammen:”Illegale würden Vergünstigungen auf Arbeitsplätzen und andere Vorteile haben. Diejenigen, die ihr eigenes Unternehmen gründen, würden Vergünstigungen auf Regierungsverträge bekommen. Ihre Kinder wären in der Lage, vor den Kindern der amerikanischen Bürger mit besseren akademischen Qualifikationen in Hochschulen aufgenommen zu werden. ..Wenn ein illegaler Einwanderer wegen des Durchlaufens bei  rotem Ampel-Licht erwischt wird … ist es in vielen Gemeinden dem Polizisten untersagt, ihn zu verhaften …. Unter einer Senats-Verfügung bekommen illegale Einwanderer, die mit  Sozialversicherungskarten geschwindelt haben,  nicht nur einen Pass, sie bekommen  soziale Sicherungs-Leistungen.

Diese legalisierte Rechtlosigkeit fördert  die “Krise”, die notwendig ist, um die Massen von der Notwendigkeit der Akzeptanz der Massenüberwachung, universeller Datenerfassung und anderer aufdringlicher Strategien zur weltweiten Kontrolle, zu überzeugen.”

Nachfolgend wird das unglaubliche Hass-Verbrechen der ethnischen Säuberung  von uns weißen einheimischen Europäern zugunsten farbiger Einwanderer durch “unsere” Politiker gezeigt. Sie haben sich dem NWO Rassismus  von Coudenhove Khalergi und Nicolas Sarkozy verpflichtet.

sutherlandWie  Peter Sutherland  (links – ehemaliger EU-Kommissar, Bilderberger und europäischer Trilateraler Kommissionisten-Vorsitzender, Mitglied des Goldman Sachs Vorstands und UN-Berater sagte: “Die EU sollte ihr Bestes tun, um Mitgliedsländer durch Zuwanderung zu untergraben.”

malmström-eu-saintCecilia Malmström (rechts) fordert die EU auf, Menschen, die die muslimische Masseneinwanderung nach Europa zu kritisieren wagen – insbesondere im Internet! – streng zu bestrafen.

Hier ist ein Auszug aus einer unglaublich verächtlichen  Ansprache der EU- Kommissarin, Cecilia Malmström vor EU´s Agentur der Fundamentalen Rechte zum Thema “Hassverbrechen”:

“Wir haben die Entwicklung  islamfeindlicher, antisemitischer und weißer Rassisten- Ideologie in rechtsextremen Gruppen gesehen. Diese Gruppen sind auch anti-demokratisch, intolerant und gewalttätig. Sie sind spaltend, verwenden sich gegenseitig, um Misstrauen und Hass zwischen den Volksgruppen zu schaffen. Diese Gruppen sind hinter einer zunehmenden Welle der Belästigung und Gewalt, die in vielen europäischen Ländern auf Asylsuchende, Migranten, ethnische Minderheiten und sexuelle Minderheiten abgesehen ist – auch online
Hassverbrechen haben ihre Wurzeln in der Intoleranz und Unwissenheit. Während des letzten Jahrzehnts, haben sich Einstellungen gegenüber Muslimen, Juden und Roma verschlechtert, gem. der European Values ​​Study. Das gleiche gilt für die Einstellungen gegenüber Migranten.

Dieser Trend arbeitet in die Hand der populistischen Parteien. Wir haben bereits  eine Neonazi-Partei in das  Parlament eines EU-Mitgliedstaates einziehen sehen. In der gesamten EU sind populistische Parteien auf dem Vormarsch mit Rhetorik, die schädlich für die Minderheiten ist.

Politiker schliessen sich  zu oft populistischen Parteien an, wenn es darum geht,   Minderheiten die Schuld für Belastungen ihrer sozialen Sicherungssysteme, für Probleme in ihrem Gesundheitssystem oder für die hohe Arbeitslosigkeit zuzuschieben. Einige führende Politiker sind mehr direkt fremdenfeindlich. Bevor er aus dem Amt schied, sagte Silvio Berlusconi seinem Land, “eine Verringerung der Ausländerzahl  in Italien bedeutet weniger Menschen in den anschwellenden Reihen der Verbrecher.”

Im Januar dieses Jahres erörterten  Innenminister auf dem informellen EU-Rat in Dublin  die Notwendigkeit, Maßnahmen zu ergreifen, um Intoleranz, Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Homophobie entgegenzuwirken.

Bauend auf der Radikalisierungs-Bewusstheits- Netzwerk wird die Kommission demnächst ein EU-Programm für die Bekämpfung des gewalttätigen Extremismus mit einem Wekzeugskasten herausbringen, um den Mitgliedstaaten bei ihren Bemühungen darum  zu helfen, Hassverbrechen in einem frühen Stadium zu verhindern. Das Netzwerk hat z.B. an der  der Nutzung des Internets gearbeitet, um gewalttätige Intoleranz zu verhindern und wie man junge Menschen ermutigt,  über  bigottes Material kritisch zu denken.

Der  Europäische Rahmenbeschluss zur Bekämpfung von Rassismus und Fremdenfurcht von 2008  verpflichtet Mitgliedstaaten, Kränkungen aufgrund von Rasse, Hautfarbe, Abstammung, Religion oder ethnischer oder nationaler Herkunft zu ahnden (3 Jahre Haft).

Elondon-muslim-protest-2s obliegt den Mitgliedstaaten, die einzelnen Vorwürfe des Hassverbrechens zu prüfen. Es obliegt den nationalen Gerichten, festzustellen, ob Straftaten in der Tat Hassverbrechen sind. Dies vor allem auf dem Gebiet des Cyber-Hasses.

Das Europäische Zentrum zur Bekämpfung der Cyberkriminalität bei Europol arbeitet eng mit den Mitgliedstaaten zusammen, um zu beurteilen, wie man  Hassverbrechen entgegentritt, die durch die Verwendung des Internets verübt oder durch Online-Tools erleichtert wurden.
Kommentar: Wer ist kriminell: Die einheimischen Europäer, die ihr Geburtsrecht auf das Land und seine Kultur  verteidigt – oder diejenigen, die sich einen Dreck um ihre Wählerschaft kümmern – und sie verraten? Wir sind geächtet – indem die Hass-Verbrechen, die gegen uns verübt werden,  von den Behörden völlig ignoriert werden. Alles was uns unter Strafe untersagt ist, ist den heiligen NWO-Einwanderern ungeahndet erlaubt! Nur ein Tor kann glauben, dass  diese Abschaffung des Rechts auf Selbstverteidigung auf Dauer  friedlich verlaufen kann.

Die vorläufigen Folgen
The Economist 2 Febr. 2013:  Damit die nordischen Länder in der Lage sind, sich ihre Wohlfahrtsstaaten leisten zu können,  benötigen sie, etwa 80% der Erwachsenen in ihrer Belegschaft zu haben. In Schweden haben nur 51% der Nicht-Europäer einen Job, verglichen zu über 84% der einheimischen Schweden.
In Schweden sind 26% aller Gefangenen und 50% der Gefangenen, die mehr als fünf Jahre in Haft verbringen, Ausländer. Rund 46% der Arbeitslosen sind Nicht-Europäer und 40% der Nicht-Europäer werden als arm eingestuft, verglichen zu nur 10% der einheimischen Schweden. Einwanderung macht die Schweden weniger bereit, die Umverteilung mitzutragen.

Kommentar
Es gibt eine bewährte Verschwörung hinter der Masseneinwanderung
laut Andrew Neather (The Telegraph 23 oct. 2009, ehemaligem Redenschreiber für Tony Blair und Gordon Brown in Downing Street 10.
Die Politiker wollen unsere Gesellschaften grundsätzlich auf Multikultur umschalten – und das nicht nur in Großbritannien und den USA – sondern auch in Dänemark.
Ihr Zweck ist klar: Disziplinierte, gleichgeschaltete Muslime sind durch die Imame  leichter zu lenken als kritische Atheisten und Christen.

Das Mittel sind gehirngewaschene,  moralisch verkorkste EU- und Nationalpolitiker, die   immer wieder  das gleiche Tonband über “Rassismus”, “Antisemitismus”, “Fremdenfeindlichkeit” und “Verschwörungstheorie” ableiern- obwohl sie Teil der grössten Verschwörungs-Praxis der Weltgeschichte gegen uns sind. Siehe Mal Cecilia Malmström oben.

Niemals  bekennen die Politiker, dass es tatsächlich solide Grundlage für Kritik an ihrer verantwortungslosen  und nur durch “Mangel an Arbeitskraft” begründeten Masseneinwanderung gibt – obwohl wir gar nicht all die ungebildeten christen-/atheisten-feindlichen muslimischen Sozialkonsumenten (siehe oben) brauchen. Da die Politiker keine Argumente haben, beschimpfen sie stattdessen ihre eigenen Bevölkerungen!!

“Unsere” Politiker sagen nach dem muslimischen Terror in Kopenhagen: “Nun müssen wir zusammenstehen”. Alle seien gleich gute Menschen. Keine moralische Haltung. Im Gegenteil: Sie machen weiter mit ihrem sinnlosen Krieg gegen den Terror (ihr ISIS und  Al Qaida, den sie selbst mittels ihrer Stellvertreter als falsche Flaggen-Operationen herausbringen.
Dabei verjagen die Politiker ganz absichtlich die Quellen, Muslime  – denen sie immer wieder die Schuld für die Terror-Aktionen zuschieben – nach Europa in astronomischen Zahlen.   Ihre schmutzigen NWO-Macht  und Zentralbankenziele sind ihnen wichtiger als Chaos bei uns.

http://new.euro-med.dk/20150416-unwiderlegbare-beweise-fur-nwo-verschworung-ii-rassistischer-unoeuobama-plan-fur-globale-migration-um-weisse-rasse-auf-ihre-eigene-kosten-auszurotten.php

.

….wer es mit den Fortgang der NWO immer noch nicht begriffen hat, dem ist auch nicht mehr zu helfen…

.

Gruß an die Aufgewachten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Streichen Sie sich den 17. Oktober 2015 rot in ihrem Kalender an! Wieso? Weil an diesem Tag die Börse crashen wird. Ganz sicher. Schuld daran soll ein geheimnisvoller „Club“ der Mächtigen sein.

Kann ein Computer die Zukunft der Weltwirtschaft voraussagen? Martin Armstrong sagt ja. Bekannt wurde der Computeranalyst für sein „Economic Confidence Model“. Laut diesem computerbasierten Modell kommt es alle 8,6 Jahre zu einem Systemcrash. Grundlage der Berechnung ist die Zahl Pi, für Armstrong sozusagen der heilige Gral. So besteht unser Wirtschaftssystem seiner Meinung nach aus einem stetigen Kreislauf immer wiederkehrender Krisen: Eine Wirtschaftsperiode dauert genau Pi mal 1000 Tage, dann kommt es zum Crash und der Kreislauf beginnt von Neuem. Auf diese Weise will Armstrong bereits den Kollaps des Nikkei 1989 und die Rubelkrise von 1998 auf den Tag genau vorhergesagt haben.

Der nächste Crash kommt bald

Im Interview mit der „WirtschaftsWoche“ prophezeit Armstrong nun den nächsten Crash: „Ich erwarte einen Crash im Oktober dieses Jahres, weil dann die Blase an Staatsanleihen platzt. Um den 17. herum sollten die meisten das verstanden haben. Erste Anzeichen werden weitere wirtschaftliche Unruhen in Europa sein. Hinzu kommt, dass die Federal Reserve die Zinssätze anheben wird.“

Im Gegensatz zu vielen europäischen Nachbarn konnte Deutschland die Finanz- und anschließende Schuldenkrise aus dem Jahr 2008 vergleichsweise unbeschadet überstehen. Glaubt man Armstrong, so wird die deutsche Wirtschaft dieses Mal aber nicht wieder mit einem blauen Auge davon kommen. Im Gegenteil, Deutschland sei vor einer Rezession nicht gefeit und könne sich vom Niedergang der europäischen Nachbarländer nicht abkoppeln, so der Computeranalyst.

Schuld sind Politiker und ein geheimnisvoller „Club“

Armstrong will aber nicht nur den genauen Tag für den nächsten Crash kennen, auch die Schuldfrage hat er längst geklärt. Schuld ist, na klar, die Politik. Genauer gesagt die Politiker. Diese hätten bei der Einführung des Euro den Kardinalfehler begangen, die Staatsschulden aller Länder nicht zu konsolidieren. Und das, obwohl ausgerechnet Armstrong ausdrücklich darauf hingewiesen haben will. Doch man habe ihm gesagt, dass es für eine solche Konsolidierung noch keine politische Unterstützung gäbe und die einheitliche Währung die erste Priorität sei, so Armstrong. Später habe dann der Wille gefehlt und damit war das Todesurteil des Euro quasi schon gefällt, denn: „der Euro hätte als Konkurrenz zum Dollar nur überleben können, wenn die Schulden aller Staaten konsolidiert worden wären.“

Der streitbare Computeranalyst, der in den USA wegen Betrugs insgesamt 11 Jahre in Haft gesessen hat, sieben davon wegen Nichtanerkennung des Gerichts, hat aber nicht nur ein Problem mit dem Euro, sondern mit dem Prinzip der Staatsschulden allgemein. „Wer, bitte, der bei klarem Verstand ist, entwirft ein System, in dem man praktisch jedes Jahr Schulden aufnimmt?“ Armstrong hält den bevorstehenden Crash des staatlichen Schuldenwesens deshalb sogar für „wünschenswert“. Egal wie hoch die Steuern seien, erklärt er, der Staat würde sowieso mehr ausgeben. Aus diesem Grund sollten staatliche Steuern am besten ganz abgeschafft werden, stattdessen sollten Staaten nur noch einen bestimmten Prozentsatz des Bruttoinlandsprodukts bekommen.

Ist der Crash überhaupt noch aufzuhalten?

Armstrong meint Nein. Von der Politik jedenfalls erwartet er keine Lösung. Aus einem einfachen Grund: Unter den Politikern seien zu viele Anwälte. Diese seien, so Armstrong, „praktisch gehirntot“. Sie wüssten, wie man Gesetze schreibt, aber nicht, wie die Wirtschaft funktioniert.

Aber der Crash wird noch aus einem anderen Grund nicht aufzuhalten sein: Niemand will ihn aufhalten. Laut Armstrong gäbe es in unzählige Beispiele, die allesamt belegen würden, dass amerikanische Banken die Märkte bewusst manipuliert und so eine Krise herbeigeführt hätten. Egal ob Rubelkrise, Rohstoff- und Währungsmanipulationen oder Finanzkrise – „Verantwortlich ist dafür ein, wie ich ihn nenne, „Club“ der großen amerikanischen Finanzinstitute, der mit wichtigen Regierungsstellen zusammenarbeitet.“

„Betrüger, Spinner oder Genie?“

Martin Armstrong bedient damit die gängige Verschwörungstheorie der allmächtigen Weltregierung. Nicht zuletzt deshalb ist der Computeranalyst alles andere als unumstritten. Die Einen halten ihn für eine Art Messias, die anderen schlicht für einen Blender. Allein die Umstände seiner Haft bieten genügend Raum für Spekulationen. So sehen einige Medien in ihm schlicht „einen reuelosen Verbrecher, der 11 Jahre im Gefängnis saß, weil er Investoren um 700 Millionen US-Dollar betrogen und 15 Millionen US-Dollar seines Vermögens vor den Aufsichtsbehörden versteckt hat“ (Bloomberg). Ein Dokumentarfilm über Armstrong, der jetzt in die Kinos kommt, wirbt dagegen mit einem Zitat des gleichen Bloomberg-Autoren, David Glovin, der sagt: „Marty wurde von 2000 bis 2006 inhaftiert, nicht weil er eines Verbrechens überführt wurde. Sondern weil er eine Pattsituation mit der Regierung hatte.“

Der „New Yorker“ bringt all die Fragezeichen um seine Person auf den Punkt. Ein Porträt über den Computeranalysten aus dem Jahr 2009 trägt die Überschrift „Ist der Finanzier Martin Armstrong ein Betrüger, ein Spinner, oder ein Genie?“ Damit ist eigentlich alles gesagt.

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7534475-verschwoerung-maechtigen-todesurteil-euro-17-oktober-2015-folgt-grosse-crash

.

Gruß an die Vorhersager

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Essen hat 800 Millionen Euro verloren – und ist überschuldet

Essen-Stadtkämmerer
Ernste Gesichter: Stadtkämmerer Lars Martin Klieve (rechts) und Oberbürgermeister Reinhard Paß bei der Vorstellung des Jahresabschlusses 2014. Foto: Ulrich von Born/ FUNKE Foto ServicesEssen. Der Wertverlust der RWE-Aktien und Spekulationen in Schweizer Franken haben das Eigenkapital der Stadt aufgezehrt. Schuld ist nicht allein „Ela“.Seine Wangen sind blass, ein dicker blauer Schal um den Hals spendet etwas Wärme: Lars Martin Klieve wirkt angeschlagen, als er gemeinsam mit Oberbürgermeister Reinhard Paß im Rathaus zum Pressegespräch bittet. Doch das ist nicht allein seiner angegriffenen Gesundheit geschuldet. Der Brandbrief der Kommunalaufsicht hat Spuren hinterlassen im Gesicht des Stadtkämmerers. Die Generalkritik von Regierungspräsidentin Anne Lütkes am Finanzgebaren der Stadt und ihrer Beteiligungsgesellschaften nimmt Essens oberster Kassenwart auch als persönliche Niederlage wahr. Der Cash-Pool war seine Idee. Dass nun, wo es zu all den schlechten Nachrichten noch weitere zu verkünden gilt, auch noch die Technik streikt, passt ins Bild.

Was Lars Martin Klieve kurz darauf anhand von Schwarzweiß-Fotokopien erläutert, ist nicht weniger als ein Offenbarungseid. Seit dem 31. Dezember 2014 ist die Stadt überschuldet, unterm Strich mit 90 Millionen Euro. Erst 2020 wird das wieder ausgeglichen sein – wenn die Rechnung des Kämmerers denn aufgeht. Hilflos hatte Klieve mit ansehen müssen, dass das städtische Eigenkapital durch den Wertverlust der RWE-Aktien dahinschmolz wie sprichwörtlich sonst nur Eis in der Frühjahrssonne. Hinzu kommen Verluste durch Spekulationen in Schweizer Franken, die erst zum Ende dieses Jahres vollends zu Buche schlagen werden, wenn die Stadt ihre Kredite umgeschuldet hat. In der Bilanz für 2014 findet sich das noch nicht.
Stadt Essen hat 800 Millionen Euro an Eigenkapital eingebüßt

Summa summarum hat die Stadt da rund 800 Millionen Euro an Eigenkapital eingebüßt. Dabei sah es lange aus, als sei man auf einem guten Weg. Wie geduldig Papier ist, offenbart der Blick auf den Haushaltsansatz. Demnach ist die Stadt beim Jahresergebnis 2014 mit 83 Millionen Miesen klar hinter dem selbst gesteckten Ziel zurück geblieben. Kaum halb soviel hätte es sein sollen.

Dass es anders kam, ist zu einem kleinen Teil auch mit den Schäden zu erklären, die Jahrhundertsturm „Ela“ angerichtet hat und deren Beseitigung die Stadt 19,1 Millionen Euro kosteten. Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer in Höhe von 37,2 Millionen Euro schlagen auch zu Buche. Einen dicken Batzen machen Pensionsrückstellungen mit 39,6 Millionen Euro aus. Dagegen wiegen zusätzliche Ausgaben für die Unterbringung von Flüchtlingen in Höhe von 6,6 Millionen Euro vergleichsweise weniger schwer.

Alles in allem fehlten Klieve am Jahresende rund 132 Euro auf der Habenseite. Mehreinnahmen in Höhe von 91 Millionen Euro konnten das nicht wettmachen.
Kämmerer: zwei Milliarden Euro Schulden bei Beteiligungsgesellschaften

Für das laufende Jahr rechnet der Kämmerer mit einem Defizit von 52 Millionen Euro. Gerade noch drei Millionen Euro sollen es im Jahr darauf sein. Trotz einiger Rückschläge „liegen wir auf Kurs“, bemühte Klieve sich um Optimismus. Aber wie gesagt, Papier ist geduldig.

Mit breiter Mehrheit hat der Essener Stadtrat beschlossen, die laufenden Kredite schrittweise in Euro umzuschulden.

Noch hat die Kommunalaufsicht den Haushaltsentwurf für 2015 nicht genehmigt. Über allem schwebt die Unsicherheit über die weitere Entwicklung bei den städtischen Beteiligungsgesellschaften, deren Schuldenstand Klieve auf rund zwei Milliarden Euro beziffert. Das seien „200 Millionen Euro mehr als vor zwei Jahren“.
2014 erstmals seit 1982 wieder Kredite getilgt

Bei all den schlechten Nachrichten ging die eine positive fast unter: 2014 konnte die Stadt erstmals seit 1982 wieder Kredite tilgen und zwar in Höhe von sechs Millionen Euro. Über 20 Millionen Euro hatte der Stadtkämmerer eigentlich für 2014 angepeilt. Am Montag sprach Klieve von „einem guten Anfang“. Wenigstens das.

Marcus Schymiczek

http://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-hat-800-millionen-euro-verloren-und-ist-ueberschuldet-id10560355.html#plx453386653

.
….danke an Biene.
.
Gruß an die “schuldvollen” Stadtkämmerer
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Aufmerksame Beobachter stellen fest, dass sich die Schlinge um das Bargeld allmählich aber unaufhaltsam immer enger zieht. Die Wahrheitspresse schweigt sich hierzulande weitgehend darüber aus, doch die Fakten sprechen eine bedeutsame Sprache.

Hier, im EU- und Euro-Europa gelten bereits folgende Beschränkungen für Zahlungen mit Bargeld:

 Land max. Rechnungssumme
für Barzahlung
 Italien 1.000 Euro
 Portugal

 1.000 Euro

 Frankreich (ab 09/2015) 1.000 Euro
 Griechenland (Konsumenten) 1.500 Euro
 Spanien 2.500 Euro
 Griechenland (Unternehmen) 3.000 Euro
 Belgien 5.000 Euro
 Slowakei  5.000 Euro
Dänemark 50.000 DKr, umgerechnet 6.700 Euro

Dass es dabei nicht bleiben wird, ist gewiss.

Die Veränderungen, die ein Fortschreiten der Einschränkung der Bargeldverwendung hervorrufen wird, sind jedoch vielen noch unklar.

“Es macht doch nichts. Mehr als 1.000 Euro pro Monat hebe ich kaum einmal von meinem Konto ab – und damit bezahle ich doch auch nur Rechnungen, die deutlich unter dem Höchstbetrag bleiben. Für mich ändert sich doch gar nichts. Aber den Schwarzgeldgeschäften, den Drogendealern, den Schwarzarbeitern und den Steuerhinterziehern wird das Wasser abgegraben – und das kann doch nur gut sein.”

So die seelenruhige Stellungnahme des guten Staatsbürgers, der in der Einschränkung der Barzahlungen erst einmal einen Segen für sich sieht. Eine Welt ohne Bargeld, alles mit der einen Chipkarte, die zugleich Personalausweis, Gesundheitskarte und Mitgliedsausweis beim ADAC ist, mit der sich die Tür zum Arbeitsplatz öffnet, während gleichzeitig die Gleitzeituhr zu ticken beginnt, das ist doch eine Erleichterung!

Und viele werden hemmungslos “Hurrah” schreien, wenn die Implantation des Chips unter die Haut vom Hausarzt als IGEL-Leistung angeboten wird, weil sie dann nie mehr ihren Ausweis oder ihre Geldbörse vergessen können.

Schöne neue Welt?

Im Prinzip ja. Die Welt wird sich auch ohne Bargeld perfekt organisieren lassen. Es wird sogar preiswerte Chip-Zahl-Kassen für Bettler geben. Da kann man dann im Vorübergehen, ohne auf das Elend auch nur einen Blick zu werfen, schnell mal 50 Cent in den virtuellen Hut werfen, aus dem dafür zum Dank fünf Takte des Frühlingsstimmen-Walzers von Johann Strauß erklingen.

Im Supermarkt kommunizieren die Chips in den Produkten mit der Kasse, die Kasse kommuniziert mit dem implantierten Identitäts-Chip des Kunden, der kommuniziert mit dem Bankkonto – und wenn Deckung vorhanden ist, ist die Ware bezahlt, noch bevor man mit dem vollen Einkaufwagen die Regalreihen verlassen hat.

Es ist fast, als gäbe es überhaupt kein Geld mehr. Was man nicht mehr wahrnimmt, hört auf zu existieren. Wer ein Einkommen hat, das ausreicht, um alle Rechnungen prompt bezahlen zu können, wird sich eines Tages fühlen, wie im Schlaraffenland – so einfach wird das Leben sein, solange die gebratenen Täubchen nicht aufhören, in die hungrigen Mäuler zu fliegen.

Unter dem Aspekt der Praktikabilität des vollständigen bargeldlosen Zahlungsverkehrs ist die Abschaffung des Bargelds eigentlich längst überfällig. Es ist ja nur der Wechsel von einem altmodischen und umständlichen System auf ein neues, komfortables und viel einfacheres System.

Die Einführung eines solchen Systems alleine zur Vereinfachung von Bezahlvorgängen wäre den Regierungen allerdings vollkommen egal.

Das würden sie schlicht den freien Kräften des Marktes überlassen. Sollen sich doch Handel und Banken absprechen und die notwendigen Systeme schaffen – wenn die dann von den Konsumenten akzeptiert werden, ist alles in Ordnung – und wenn nicht, dann geht es uns auch nichts an, denn im Gesetz steht, was gesetzliches Zahlungsmittel ist, wie es auszusehen hat und dass es angenommen werden muss.

Wenn Regierungen Gesetze machen, die den Gebrauch von Bargeld verbieten oder stark einschränken, stecken andere Motive dahinter.

Den Bürgern erzählt man das Märchen von den Steuerhinterziehern, die dann keine Chance mehr hätten, die Gemeinschaft zu betrügen – und die Bürger fressen diesen Köder, weil sie schon wieder vergessen haben, dass die Unternehmen mit den höchsten Gewinnen und die Menschen mit den höchsten Einkommen, also diejenigen, von denen sowohl pro Kopf als auch in Summe am meisten zu holen wäre, auch weiterhin mit Steuerprivilegien ausgestattet sein werden, während dem Frisörlehrling künftig auch noch die dreißig Euro Trinkgeld, die er pro Woche erhält, bei der Lohnsteuer und den Beiträgen zur Sozialversicherung angerechnet werden.

Den Bürgern erzählt man das Märchen von den Millionen vollzeitbeschäftigter Schwarzarbeiter, denen nun das Handwerk gelegt werden wird, während der Bürger vergessen hat, dass die Masse der Schwarzarbeit von großen Unternehmen mit dem Mittel der Einschaltung von Subunternehmen, die wiederum Subunternehmen einschalten, die ihrerseits Menschen auf Werkvertragsbasis ausbeuten, zu verantworten ist, und dass die verfolgbaren Geldströme erst dann Verdacht erwecken, wenn sie beim letzten Glied in der Kette, beim ausgebeuteten, illegal beschäftigten ausländischen Arbeiter angekommen sind, der jedoch so leicht durch einen anderen zu ersetzen ist, dass das Geschäft vollkommen unbehelligt fortgeführt werden kann.

Den Bürgern erzählt man das Märchen von den Drogendealern, die nicht mehr wissen, wohin mit den vielen kleinen Scheinen, die sie Tag für Tag von den Abhängigen einsammeln, vergisst aber zu erwähnen, dass Geldwäsche auch dann noch funktionieren wird, wenn es kein Bargeld mehr geben wird. Es gibt tausende von Möglichkeiten, legale Geschäfte vorzutäuschen, um illegale zu verdecken. Die “Spielothek” ist nur eine davon – und obwohl die Behörden genau wissen, dass in den meisten dieser schlecht besuchten, schummrigen Etablissements nur Geldwäsche betrieben wird, gibt es trotz vollmundiger Ankündigungen immer noch keine gesetzliche Handhabe einzugreifen, und man sieht auch keinen Handlungsbedarf, entsprechende Gesetze zu erlassen.

Ich will hier keine Gebrauchsanweisungen für Geldwäscher veröffentlichen, doch ich kann Ihnen versichern, dass findige Köpfe längst die Pläne für die bargeldlose Epoche in der Schublade haben.

Bleibt noch das bisher unerwähnte Totschlag-Argument:

Der Kampf gegen den Terrorismus.
Der Kampf der “Westlichen Wertegemeinschaft” gegen den Terrorismus gleicht auf’s Haar dem Kampf der “Christlichen Religionsgemeinschaften” gegen den Satan.

Satan ist, wie der Terrorismus, immer und überall. Satan wurde in die Welt gesetzt, um den bedingungslosen Gehorsam der Gläubigen gegenüber Gott, vertreten durch seine selbsternannten irdischen Stellvertreter zu prüfen.

Der Terrorismus wurde zum gleichen Zweck in die Welt gesetzt, nämlich um sich des bedingungslosen Gehorsams aller Bürger gegenüber den wahren Herrschern der Welt und ihren in Parteienklüngeln bestimmten nationalen Stellvertretern zu vergewissern.

So wie es die Christenheit als selbstverständlich empfindet, sich ihren religiösen Führern in allen Seelennöten zu offenbaren, in weiten Teilen sogar jedes abweichende Verhalten persönlich und von Ohr zu Ohr zu beichten, so empfindet es das Stimmvieh der Scheindemokratien als selbstverständlich, dem Staat jedes Recht auf Einblick in alle Details seines Privatlebens zu gewähren, deren der Staat mit den jeweiligen Mitteln der Technik habhaft werden kann.

So wie die Christenheit weiß, dass der Kampf gegen Satan erst gewonnen werden kann, wenn die Welt untergegangen ist und das jüngste Gericht stattgefunden hat, wobei Satan weiterhin die Hölle beherrschen wird, wo alle schmoren müssen, die – ohne zu bereuen und um Vergebung zu bitten – gesündigt haben, sollte das Stimmvieh auch wissen, dass der Kampf gegen den Terrorismus erst zu Ende sein wird, wenn endgültig die Neue Weltordnung errichtet ist und sich die selbsternannten Eliten vollkommen sicher sein können, dass nur noch treudoofe Untertanen für ihr Wohlergehen sorgen, weil alle anderen durch Drohnen und anderes Mordgerät ausgetilgt wurden, oder bis zum Lebensende in finsteren Verließen vermodern.

Sonderbar, dass schon in der Offenbarung des Johannes (13,16) auf die Abschaffung des Bargelds hingewiesen wird:

Und es macht, daß die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte allesamt sich ein Malzeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, daß niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namen des Tiers oder die Zahl seines Namens. Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tiers; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.

Wenn nur noch diejenigen kaufen und verkaufen können, die den Chip hinter der Stirn oder unter der Haut der rechten Hand tragen, dann ist die vollständige Kontrolle über alle Transaktionen erlangt.

Die schöne Weisheit, wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten, bekommt damit eine bisher ungekannte, neue und gefährliche Qualität.

Die Älteren unter uns erinnern sich noch, es gab in diesem unseren Lande einmal so genannte Grundrechte. Dazu gehörten zum Beispiel das Post- und Fernmeldegeheimnis, die Unverletzlichkeit der Wohnung, das Recht auf freie Meinungsäußerung und die Versammlungsfreiheit, und von alledem abgeleitet, hatte auch das Bankgeheimnis lange Zeit Bestand.

Zu spät haben wir Gewissheit erhalten, dass schon seit Bestehen der Bundesrepublik die Amerikaner so ziemlich alle Briefe öffneten, die über die Grenzen der Republik befördert werden sollten. Als Besatzungsmacht hatten sie sich dieses Recht vorbehalten und fleißig davon Gebrauch gemacht. Dass Telefone abgehört wurden, war vielen auch klar, aber wenn es nicht in der Leitung knackte, konnte man sich noch sicher fühlen. Wanzen, also Abhörmikrofone, waren sündhaft teuer und nur von Spezialisten zu installieren, also blieben sie Geheimdienstoperationen vorbehalten.

Inzwischen wird so ziemlich alles abgehört, aufgezeichnet und ausgewertet, was ‘Mensch’ so von sich gibt. Milliarden von Handys offenbaren jederzeit den Aufenthaltsort ihrer Besitzer, von Mautbrücken herunter werden Kennzeichen erfasst und die Fahrer fotografiert, die beglückenden Kundenkarten, die jedes größere Handelsunternehmen unter die Menschheit streut, geben klar Auskunft über Konsumgewohnheiten, einschließlich des Verbrauchs an Nikotin und Alkohol, Präservativen und Tiefkühlgerichten. Klar, dass es längst die Idee geben muss, die Daten des Einkaufsverhaltens von Millionen Bürgern mit den Daten der elektronischen Gesundheitskarten der gleichen Bürger abzugleichen und daraus den Bedarf an Ärzten, Apotheken und Krankenhausbetten zu ermitteln, während die Krankenkassen heftig mit den Hufen scharren, um endlich Risikoprämien für Fehlverhalten kassieren zu können – und dann wird es eines Tages so weit sein, dass ein nett angestrichener Roboter im Supermarkt dafür sorgt, dass jeder nur noch das kaufen kann, was das “System” im Sinne der Kostendämpfung im Gesundheitswesen erlaubt.

Der Chip ist doch nicht nur der Ersatz für die Geldbörse.

Der Chip ist der Zugangsschlüssel zum virtuellen Ebenbild seines Trägers und dieses virtuelle Ebenbild ist für jedes Lesegerät, in dessen Nähe der Chipträger kommt, vollkommen transparent. An der ständigen Vergrößerung der Reichweite der RFID-Technologie wird fieberhaft gearbeitet. Offiziell bekannt sind Reichweiten bis zu 10 Metern. Was im Geheimen bereits entwickelt wurde und womöglich auch schon zum Einsatz kommt, weiß ich nicht, kann mir aber vorstellen, dass die 50-Meter-Marke bereits überschritten ist.

 

Wer heute im Internet nach einem neuen Kühlschrank sucht, wird anschließend monatelang mit Werbung für Kühlschränke bombardiert. Es ist keine Kunst, den Browserverlauf eines Surfers auszulesen und daraus Angebote zu kreieren. Hier ist die IP-Adresse das Identifikationsmerkmal.

Ist das Bargeld erst mal weg, wird die ID des Chips ausgelesen und aus den Datenbanken im Hintergrund werden ohne nennenswerte Zeitverzögerung Schlüsse gezogen und Aktionen eingeleitet.

Wir werden es noch erleben, dass wir beim Bummel von unsichtbaren Lautsprechern plötzlich persönlich angesprochen werden:

“Hallo, Herr Kreutzer, wie geht es Ihrem Knie? Ihr MRT von vor vier Wochen sah ja noch ganz gut aus. Dennoch empfehlen wir Ihnen dringend unseren Knorpelstärker “Meniskusplus”, für Sie heute zum Kennenlernen mit 25% Rabatt. Treten Sie näher, unser Servicerobot hat schon alles für Sie vorbereitet. Und, keine Sorge, Sie können sich das leisten. Wir haben Ihr Konto geprüft und eine mittelfristige Liquiditätsrechnung für Sie durchgeführt – Sie wissen, wären Sie nicht liquide, hätten wir Sie doch gar nicht angesprochen.”

Natürlich ist das nicht schlimm. Der Anbieter weiß halt, oft schon vor dem Kunden selbt, wer welchen Bedarf hat bzw. haben wird, und ob er genug Geld hat. Dass die Preise dann dem Geldbeutel des potentiellen Kunden angepasst werden, ist ebenfalls zu erwarten. Gibt es ja heute schon. Je länger man nach einem Kühlschrank sucht, desto kräftiger sinken die Preise. Und das ist bereits eine kundenspezifische Preisgestaltung. Suchen Sie – von einem fremden Rechner aus – nach dem gleichen Kühlschrank, werden Sie feststellen, dass Sie dann erst einmal wieder die Vollpreiswerbung erhalten. Bis auch dort im Laufe mehrerer Wochen immer schönere personifizierte Sonderangebote bei Ihnen eintreffen.

Das funktioniert heute schon. Mit dem Chip als Bargeldersatz lassen sich die Einsatzmöglichkeiten der bereits vorhandenen Software aber noch einmal potenzieren.

Selbstverständlich werden die Besatzungen der Streifenfahrzeuge der Polizei dann nicht mehr eigenäugig nach Straftätern Ausschau halten müssen. Das macht der Personenscanner, der die Chips aller Passanten ausliest und womöglich bei einem Treffer auch gleich noch ein Fangnetz auswirft, womit die Festnahme jedes Verdächtigen zum Kinderspiel wird, das man durchaus auch selbstfahrenden Autos, ganz ohne Polizisten drin, überlassen kann.

Das alles, liebe Bürger, finanzieren wir ausschließlich zu eurer Sicherheit mit euren Steuergeldern, die wir selbstverständlich direkt von euren Konten einziehen, auf der Basis der dort verzeichneten Geldeingänge und der bei uns hinterlegten persönlichen Steuer-Daten.

Natürlich ist das nicht schlimm. Mit dem Bargeldverbot und der dafür eingesetzten neuen Bezahltechnologie kann die Kriminalität äußerst wirkungsvoll bekämpft werden. Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten, und so werden auf den Bürgersteigen bald nur noch vollkommen unbescholtene Bürger unterwegs sein. Niemand muss sich mehr fürchten, alleine auf die Straße zu gehen. Wir fangen ja nicht nur innerhalb von maximal dreißig Minuten jeden Straftäter ein, der eine Straftat begangen hat, wir wissen ja auch schon vor dem Täter, dass er ein Verbrechen begehen wird, und fangen ihn weg, bevor ihm selbst auch nur die Idee kommt, eine Bank zu überfallen, ein Feuer zu legen oder eine Frau zu vergewaltigen.

Es ist doch besser, ein Verdächtiger sitzt hinter Gittern, von dem wir wissen, dass er garantiert eine Straftat begangen hätte, als tausend Unverdächtige in Angst leben zu lassen. Da wird es auch keine langen Prozesse geben. Der Inhaftierte kann nicht bestreiten, dass er in Freiheit eine Straftat begehen würde, oder dies zumindest einmal erwogen zu haben. Um dies zur Verteidigung vortragen zu können, müsste er seine Daten kennen, die jedoch aus Datenschutzgründen geheim bleiben müssen.

Wo der Verdacht noch schwach ist, wenn also nur drei bis fünf von tausend Punkten erreicht sind, wird es Warnungen geben. So, zum Beispiel:

“Sie befinden sich soeben auf einer von uns als schädlich eingestuften Website. Sie sind nicht als legitimierter Medienforscher registriert. Verlassen Sie diese Seite unverzüglich, ansonsten werden Sie nach drei Sekunden auf die Webseite von BILD-online umgeleitet. Dort finden Sie zertifiziert unverdächtige Informationen für Unverdächtige und solche, die unverdächtig bleiben wollen. Selbstverständlich können Sie die Seite egon-w-kreutzer.de jederzeit wieder ansurfen. Sie sind ja schließlich ein freier Mensch, doch müssen Sie eben auch bereit sein, die Konsequenzen aus der Nutzung dieser Freiheit auf sich zu nehmen. Vorsorglich haben wir Ihr Konto bei der Sparkasse für vier Wochen gesperrt. Wir wünschen Ihnen eine befreiende Fastenzeit!”

Man macht das mit Hartz-IV-Beziehern schon eine ganze Weile so. Wer nicht spurt, wird von Amts wegen auf Null-Diät gesetzt. Vier Wochen hält das einer schon durch – und wenn er immer noch renitent ist, dann darf der Manager im JobCenter durchaus in die Verlängerung gehen. Wir werden ja sehen, wer den längeren Atem hat.

Wer nicht mehr kaufen oder verkaufen kann, weil der “große Bruder” es so will, ist verloren. Er kann sich selbst nicht mehr helfen – und es ist kein Problem, auch jegliche Hilfe anderer abzustellen.

Ihm Geld zu geben, geht nicht mehr, weil es kein Geld mehr gibt. Einen Betrag auf sein Konto zu überweisen, hilft nichts, weil sein Konto ja gesperrt ist, außerdem wird im Wiederholungsfall auch das Konto des Senders für vier Wochen gesperrt. Da überlegt man sich das zweimal.

Ja, und für das schwarze Schaf der Familie im Supermarkt auf eigene Rechnung einzukaufen und dann die Naturalien zu übergeben, das funktioniert auch nicht. Erstens wird der Mehrbedarf als verdächtig eingestuft, zweitens kommunziert der Chip in der Bierdose mit dem Implantat dessen, der sie in der Hand hält, und erkennt, dass dieser nicht berechtigt ist, dieses Bier zu trinken, was unmittelbar dazu führt, dass über den Erwerber der Bierdose Sanktionen verhängt werden. An selbstzerstörenden Bierdosen wird noch gearbeitet.

Wer einmal vom System aus der Gemeinschaft ausgeschlossen wurde, kommt nicht wieder rein, solange das System das nicht will, und alle, die ihm helfen wollen, laufen Gefahr, selbst ausgeschlossen zu werden.

Es gab Zeiten, die Älteren von uns erinnern sich daran, als man den führenden Politikern noch ein gewisses Vertrauen entgegen brachte. Sie rangierten in der Skala der Vertrauenswürdigkeit zwar hinter Bankbeamten und Lehrern, aber doch noch deutlich vor Gebrauchtwagenhändlern und Zuhältern.

Wo man sich, unter allen Strichen, als freier Bürger in einem Rechtsstaat gut aufgehoben fühlt, wo man ein ausreichendes Vertrauen in die Rechtschaffenheit seiner gewählten Vertreter aufbringen kann, schrecken auch diese Vorstellungen nicht. Denn es wird ja – erstens – wirklich immer die Richtigen treffen, und – zweitens – wird der Staat mit diesen grundsätzlich menschenwürdig umgehen, sie also nicht verkommen lassen, sondern versuchen, sie wieder in die Gesellschaft einzugliedern, zu resozialisieren.

Wir leben jedoch im Jahre 2015 und die Reputation des politischen Personals ist auf einen Tiefpunkt gesunken. Ikonen, wie “Mutti” werden zwar nach wie vor von Millionen “angebetet”, aber nur, weil sie Angela Merkel eben überhaupt nicht mit der CDU oder der großen Koalition oder deren Politik in Verbindung bringen. Derartige Volksverblödung wirkt ausgesprochen nachhaltig, Die Leute, die beim letzten Mal auf diese Masche hereingefallen sind, sterben inzwischen aus, doch von denen, die noch leben, hört man auch heute noch: “Das hat der Führer nicht gewusst.”, und, “Nicht alles was der Führer gemacht hat, war schlecht.”

Das sollte man nicht vergleichen, ich weiß, aber wenn ich heute mit jungen Leuten ins Gespräch komme, dann sind viele von Ihnen von der Ikone “Merkel” so verhext, dass sie “Mutti” wie eine Heilige verehren und an ihr weder Schuld noch Sünde, weder Fehler noch gebrochene Versprechen feststellen können – und manche sagen halt auch heute schon wieder: “Ja, es mag ja sein, dass nicht alles richtig war, da kenne ich mich zu wenig aus, aber sie hat doch unbestreitbar sehr viel Gutes für Deutschland getan, mehr als jedem anderen zuzutrauen wäre, also ich möchte wirklich keinen anderen als Bundeskanzler.”

O.K., Ich stelle fest, die Masse der Unverdächtigen hat sich bereits in der ihr zugewiesenen Rolle eingelebt. Das “Mal der Unverdächtigkeit” prangt an vielen, vielen Stirnen, noch bevor der Chip implantiert ist. Dadurch ist es schon heute einfach, Verdächtige zu identifizieren und unschädlich zu machen. Das fing mit der Rasterfahnung an und ist mit den legalen und illegalen (also eigentlich nur für Geheimdienste legitimierten) Verfahren der zu 70 Prozent vollendeten Totalüberwachung sich immer noch frei fühlender Bürger noch nicht zu Ende.

Das Bargeldverbot, das aus Gründen der Terrorbekämpfung zweifellos kommen wird, das aber auch gebraucht wird, um ein großes Schlupfloch zur Vermeidung der ebenfalls zu erwartenden, flächendeckenden negativen Zinsen zu schließen, ist das Mittel der Stunde, um die Totalüberwachung auf 99 Prozent zu bringen. Was da an direkter Überwachung noch fehlt, lässt sich mühelos aus den erfassten 99 % ableiten. Der gläserne Bürger nimmt Gestalt an – und es wird eine Elendsgestalt sein, ein Abziehbild von einem Bürger, dem man am Ende auch guten Gewissens noch das umständliche Rituals der Stimmabgabe bei Wahlen erlassen kann.

Der Staat weiß doch sowieso, wer wie wählen wird. Die Erkenntnisse aus den Datenbanken der Überwacher, gemixt mit den Erfahrungen der Demoskopen, wird die Vorhersagewahrscheinlichkeit derart verbessern, dass wirklich nicht mehr gewählt werden braucht.

Und, seien wir doch einmal ehrlich, Wahlen helfen ja doch nichts mehr.

Das SYSTEM ist bereits erstarrt. Es ist nicht mehr in der Lage, sich zu verändern, es kann sich nur noch perfektionieren – und mit jedem Schritt der Perfektionierung erstarrt es weiter.

Das System lähmt die Bürger, es sperrt jeden einzelnen und alle miteinander in Käfige, die so eng sind, dass man auf die Freiheit in Legehennenbatterien neidisch werden könnte.

Heute Morgen, im ARD-ZDF-Morgenmagazin kam ein Rechtsanwalt zu Wort, der als Ratgeber für Rechtssuchende, nicht etwa als Systemkritiker, erklärte, das Recht sei so komplex, dass kein Anwalt sich überall auskennen könne. Daher gäbe es spezialisierte Fachanwälte, und ich füge dem noch hinzu, unter diesen wiederum gibt es spezialisierte Spezialspezialisten, die, wenn man sie sich leisten kann, immer für einen Freispruch, mildernde Umstände oder einen geschickt eingefädelten Deal gut sind.

Ich weiß, dass ich keine Ahnung habe, an welche Gesetze ich mich zu halten hätte, würde ich sie denn kennen. Ich habe aufgehört, mir deswegen Sorgen zu machen. Der Gesetzeswust, in dem wir ebenso gefangen sind, wie in der Totalüberwachung, dient direkt zu 70 Prozent, indirekt jedoch zu 99 Prozent der Interessenswahrung des Kapitals. Solange ich nicht mindestens 50 Millionen auf einem Konto auf den Cayman-Inseln gebunkert habe, habe ich auch kein Interesse an der Durchsetzung und Einhaltung solcher Gesetze – und diejenigen, die ein Interesse daran haben, werden in den meisten Fällen gar nicht bemerken, dass da so ein “Nichts” überhaupt gegen ihre Interessen verstößt.

Und wenn sie mich erwischen? Dann habe ich Pech gehabt. Unkenntnis schützt vor Strafe nicht. Dieses Pech kann aber gar nicht so schwarz sein, wie mein Leben aussähe, würde ich auch nur anfangen, feststellen zu wollen, welche der Millionen Seiten von Gesetzestexten und Kommentaren von mir bei welcher Gelegenheit zu beachten wären.

Es ist nicht feststellbar.

Kein Rechtsgelehrter ist dazu in der Lage.

Warum soll ausgerechnet ich mir die Mühe geben?

Mir reicht mein gesunder Menschenverstand und ein natürliches Rechtsempfinden um mein Handeln so auszurichten, dass ich mich jeden Morgen ohne Scham im Spiegel anschauen kann.

Wenn unsere Politiker das aufrichtig und ehrlich von sich ebenfalls sagen könnten, wäre schon viel gewonnen.

Über den musikalischen Ausdruck dieses Videos kann man durchaus geteilter Meinung sein. Den Text halte ich für zutreffend und gut zu diesem Paukenschlag passend. Am besten, Sie aktivieren die Anzeige der Untertitel.

http://www.egon-w-kreutzer.de/002/PaD142015.html

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die Schlafschafe

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kurzfassung: Hier bestätigt eine Reihe von Aussagen mächtiger amerikanischer Politiker – darunter 6 Präsidenten – die Existenz der pharisäisch/talmudischen Weltverschwörung zwecks einer tyrannnischen Weltregierung.
Texe Marrs schreibt: “Eine Gruppe allein ist für fast alle Kriege und Blutvergießen auf der Oberfläche dieses Planeten verantwortlich”. Er bezieht sich auf Rothschild und seine zahllosen Mitläufer in den Geheimgesellschaften, die alle Rothschild unterworfen seien, und vor denen John Kennedy warnte – und mit seinem Leben büsste. Wie Kennedy sagte: “Wir stehen auf der ganzen Welt einer monolithischen und rücksichtslosen Verschwörung gegenüber

Präs. Woodrow Wilson schrieb: Einige der größten Männer in den Vereinigten Staaten auf dem Gebiet des Handels und der Industrie haben Angst vor etwas. Sie wissen, dass es eine Macht irgendwo so organisiert, so subtil, so wachsam, so verriegelt, so vollständig, so durchdringend gibt, dass sie lieber nur flüstern sollen, wenn sie sie verurteilen.” Des Weiteren: “Unser Kreditsystem ist privat konzentriert. Das Wachstum der Nation, also, und alle unsere Aktivitäten sind in den Händen von ein paar Männern”.

Theodore Roosevelt: “Hinter der angeblichen Regierung thront eine unsichtbare Regierung, die dem Volk keine Treue und Anerkennung, keine Verantwortung schuldet.

New York Bürgermeister John Hylan: ” Die kleine Clique von starken internationalen Banken  lenken praktisch die Regierung der Vereinigten Staaten für ihre eigenen egoistischen Zwecke. Sie lenkt praktisch beide Parteien, …sowie  die Mehrheit der Zeitungen und Zeitschriften in diesem Land.”

Edward Bernays: Personen, die diesen unsichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, welche die wahre herrschende Macht in unserem Land ist.Wir werden von Männern regiert, von denen wir noch nie gehört haben, von ihnen werden unser Verstand geformt, unsere Geschmäcke, unsere Ideen gebildet.

Congressman McFadden:  Wir haben in diesem Land eine der korruptesten Institutionen, die die Welt je gesehen hat. Ich beziehe mich auf die US-Notenbank und die Federal Reserve Banken. Sie hat die Regierung und die Menschen in den Vereinigten Staaten übernommen und um genügend Geld betrogen, um die Staatsverschuldung zu bezahlen.

Franklin D. Roosevelt sagte: “Die Wahrheit ist, wie Sie und ich wissen, dass die Regierung seit den Tagen von Andrew Jackson einem Finanz-Element in den großen Zentren gehört.”

Senator William Jenner sagte: “Wir haben eine gut organisierte politische-Aktionsgruppe in diesem Land, entschlossen, unsere Verfassung zu zerstören und einen Ein-Parteien-Staat einzurichten”

Präs. Edgar Hoover: “Menschliche Wesen haben eine Philosophie angenommen, die letztlich alles, was gut und anständig ist, zerstören muss.”

Larry P. McDonald, Kongressmitglied: “Die Rockefellers und ihre Verbündeten folgen seit mindestens 50 Jahren sorgfältig einem Plan, nach dem sie ihre Wirtschaftskraft daran verwenden, die politische Kontrolle zunächst über Amerika, und dann den Rest der Welt zu gewinnen. Der Plan ist in der Absicht unglaublich böse. Meine ich BVerschwörung? Ja!””

David Rockefeller: “Man sagt meine Familie und ich arbeiten am Bau einer mehr integrierten globalen politischen und wirtschaftlichen Struktur – eine Welt, wenn Sie wollen. Ich bin stolz darauf.

James Warburg, Sohn des CFR [Council on Foreign Relations] Gründers, Paul Warburg am 17. Februar 1950 im US Senat+: “Wir werden Weltregierung bekommen, ob es uns gefällt oder nicht”.

Glauben Sie nicht, dass diese Fäule nur die USA befallen hat. Sie regiert die ganze Welt.

*

janus25Wir wissen jetzt mit Sicherheit, dass die Häuptlinge und Königsmacher der Rothschild Khazaren-Mafia, das weltweit größte organisierte Verbrecher-Syndikat,  die amerikanischen politischen Spitzen-Entscheidungsträger und die verdeckten Herrscher von Amerika sind, bis wir sie vollständig blosslegen und sie dann stoppen.
Das Janus Prinzip erklärt, wie eine bestimmte Klasse von superelitären Abweichlern, wie den oben erwähnten Rothschild Khazaren-Mafia-Königsmachern,  unrechtmäßig in der Lage sind,  hohe Positionen in der Gesellschaft  zu beziehen und im Grunde die Welt regieren sowie  ihre Korruption in die große Hierarchie der Vermögenswerte verbreiten, die  ihrer Kontrolle und Politikgestaltung  unterworfen sind” (Veterans Today 11 April 2015).

Leider verbreitet die “Veterans Today” hier  talmudische Desinformation: Die Rothschild-Clique sind keine  Türken-Chasaren. Sie sind – wie auch die anderen Aschkenazi-Juden – gezüchtet von europäischen Frauen und jüdischen Männern . Sie haben keine Chasaren-Gene   – abgesehen von einem kleinen Übergewicht bei den Leviten.

*

Immer, wenn von einer weltweiten pharisäisch-jüdischen/zionistischen und Jesuiten-Verschwörung und hier und hier  gegen die Menschheit die Rede ist, wird der Autor als törichter “Verschwörungstheoretiker” und böser “Antisemit” unter den Tisch gefegt. Mit diesen beiden Worten wird die Aufmerksamkeit der gehirngewaschenen Weltbevölkerung von der teuflischen Kraft, die die Welt und ihre Bevölkerung in die Selbstzerstörung führt,  mit den eigenen Steuergeldern der besagten Bevölkerung  sowie dem Blut ihrer Söhne und Zivilisten bezahlt.
Der “Gott” der  zutiefst religiösen Elite”, Luzifer, lacht .

octopus-washingtonTexe Marrs schreibt:  Eine Gruppe und eine Gruppe allein ist für fast alle Kriege und Blutvergießen auf der Oberfläche dieses Planeten verantwortlich. Diese bösen Verschwörer sind wenige an der Zahl, reichen jedoch, wie eine tödliche Krake  ihre Tentakel aus,  um  ungezählte Scharen von unschuldigen Opfern zu ergreifen und zu erwürgen. Die Eingeweihten aller Geheimgesellschaften und internationalistischen Organisationen, vom Council on Foreign Relations und den Jesuiten, bis hin zu den Bilderbergern und dem Orden der Skull & Bones, gehorchen dem Diktat dieser finsteren Gruppe und zittern, wenn sie vor ihren Führern stehen.

Religiös von Natur ist die “”Synagoge des Satans”  in seinem Wesen ein grotesker, satanischer Kult. Sein Hoher Rat setzt sich aus Hohepriestern des Luzifer zusammen; das sind Menschen, die beim Ausüben sexueller Magie und okkulter Rituale der schwärzesten Art buchstäblich den Tod verehren.

Leider wird diese luziferische Clique von Hohepriestern  der überwiegenden Mehrheit der über achtzehn Millionen Menschen auf der ganzen Welt unterstützt, die sich als “Juden” bezeichnen. Einige dieser Menschen, sehr viele, sind fanatisch in ihrer Unterstützung der Synagoge des Satans. Sie gehen unter dem Namen, “Zionisten”. Andere Juden stützen die Kabale nur mit Zeichen und oft nur Lippenbekenntnis.

Hier ist eine aufschlussreiche Studie:

TPM 18 April 2014: Eine neue Studie von der Princeton University buchstabiert schlechte Nachrichten für die amerikanische Demokratie, nämlich, dass es sie nicht mehr gibt.

NWO-prophets

banker illuminatiDie Forscher Martin Gilens und Benjamin I. Page stellten die Frage: “Wer regiert wirklich?” und argumentieren,  das politische System Amerikas hat sich in den letzten Jahrzehnten langsam von einer Demokratie in eine Oligarchie, in der wohlhabende Eliten  die grösste Macht  ausüben, verwandelt.

Anhand der Daten von mehr als 1800 verschiedenen politischen Initiativen, die 1981-2002 erstellt wurden, stellen die beiden fest, dass reiche, gut vernetzte Personen auf der politischen Bühne die Richtung des Landes lenken, unabhängig vom, oder sogar gegen den, Willen der Mehrheit der Wähler.

“Der zentrale Punkt, der sich aus unserer Forschung ergibt, ist, dass Wirtschaftseliten und organisierte Gruppen, die Geschäftsinteressen vertreten,  erhebliche Auswirkungen auf die US-Regierungspolitik haben”, schreiben sie, “während massenbezogene Interessengruppen und Durchschnittsbürger wenig oder gar keinen unabhängigen Einfluss haben.” Dies ist ein langfristiger Trend und ist daher viel schwieriger für die meisten Menschen wahrzunehmen.

Im Folgenden haben die einflussreichsten Männer der USA – viele davon Freimaurer –  das Gewissen und den Mut gehabt, zu sagen, wer ihre (und unsere) wirklichen,  selbsternannten Herren und Meister seien. (Conscious Life News 8 Jan. 2015. Einige von ihnen haben mit ihrem Leben bezahlt (Kennedy, Mc Fadden).

1) Ggeorge-washingtoneorge Washington
Es war nicht meine Absicht, daran zu zweifeln, dass die Lehre der Illuminaten, und die Grundsätze des Jakobinismus nicht in den Vereinigten Staaten verbreitet sind. Im Gegenteil, niemand ist mit dieser Tatsache  zufriedener als ich. Die Idee, die ich zu vermitteln beabsichtigte, war, dass ich nicht glaube, die Freimaurerlogen in diesem Land, als Gesellschaften,  bemüht sind, die teuflischen Lehren der Ersteren oder die verderblichen Grundsätze der Letzteren zu verbreiten (wenn sie getrennt werden können). Dass Einzelpersonen unter ihnen  …tatsächlich  eine Trennung [sic] der Menschen von ihrer Regierung beabsichtigen könnten,  ist zu offensichtlich, um in Frage gestellt zu werden.”- George Washington, erster Präsident der Vereinigten Staaten (1789-1797), aus einem Brief, den Washington am 24. Oktober 1798 schrieb. Eine Analyse von Washingtons Warnung findet man im Artikel “Kongressbibliothek: George Washington warnt vor Illuminaten”

2thomas-jefferson-rembrandt-peale) Thomas Jefferson (rechts)
“Ich glaube aufrichtig, mit Ihnen, dass Bankinstitute gefährlicher als stehende Armeen sind.” Thomas Jefferson, 3. Präsident der Vereinigten Staaten (1801-1809) und Hauptautor der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten (1776), in einem Brief an John Taylor am 28. Mai 1816.

3john-c-calhoun) John C. Calhoun
“Eine Macht, die grösser als das Volk selbst geworden ist, und die sich aus vielen verschiedenen und mächtigen Interessen zusammensetzt, die in eine Masse kombiniert und durch die Kohäsionskraft der großen Überschüsse der Banken zusammengehalten wird, ist in der Regierung entstanden“. John C. Calhoun, Vizepräsident (1825-1832) und US-Senator, aus einer Rede am 27. Mai 1836.

Beachten Sie, es scheint, dass  Washington und Jefferson ihre Bedenken in Bezug auf Banker und Trennung der Menschen von der Regierung vor 1836 hatten.

theodore_roosevelt4) Theodore Roosevelt
“Hinter der angeblichen Regierung thront eine unsichtbare Regierung, die  dem Volk keine Treue und Anerkennung, keine Verantwortung schuldet. Diese unsichtbare Regierung zu zerstören, die unheilige Allianz zwischen korruptem Geschäft und korrupter Politik blosszulegen und  zu beschmutzen, sind die erste Aufgabe der Staatskunst des Tages. “- Theodore Roosevelt, 26. Präsident der Vereinigten Staaten: Theodore Roosevelt, eine Autobiographie, 1913 (Anhang B )

5woodrow-wilson) Woodrow Wilson
“Eine große Industrienation wird durch sein Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem ist privat konzentriert. Das Wachstum der Nation, also, und alle unsere Aktivitäten sind in den Händen von ein paar Männern … [W] ir sind dazu  gekommen, eine der am schlechtesten regierten, eine der meist kontrollierten und dominierten Regierungen in der zivilisierten Welt zu sein – nicht länger eine Regierung durch freie Meinung, nicht mehr eine Regierung durch Überzeugung und die Abstimmung der Mehrheit, sondern eine Regierung der Meinung und des Zwangs einer kleinen Gruppe von dominanten Männern zu sein. “– Woodrow Wilson, 28. Präsident der Vereinigten Staaten, The New Freedom, 1913

“Seit ich in die Politik getreten bin, sind mir  die Ansichten von Männern vor allem privat anvertraut worden. Einige der größten Männer in den Vereinigten Staaten auf dem Gebiet des Handels und der Industrie haben Angst vor etwas. Sie wissen, dass es eine Macht irgendwo so organisiert, so subtil, so wachsam, so verriegelt, so vollständig, so durchdringend gibt, dass sie lieber nur flüstern sollen, wenn sie sie verurteilen.”
– Woodrow Wilson, 28. Präsident der Vereinigten Staaten, “Die neue Freiheit”, 1913.

Hylan6) John F. Hylan
“Die wahre Bedrohung unserer Republik ist die unsichtbare Regierung, die wie ein riesiger Tintenfisch ihre schleimigen Beine über unsere Städte, Staaten und Nationen ausbreitet... Die kleine Clique von starken internationalen Banken  lenken praktisch die Regierung der Vereinigten Staaten für ihre eigenen egoistischen Zwecke. Sie lenkt praktisch beide Parteien, …sowie  die Mehrheit der Zeitungen und Zeitschriften in diesem Land. Sie nutzt die Spalten dieser Zeitungen,  um die öffentlichen Amtsträger, die sich weigern,  den Geboten der mächtigen korrupten Clique, die die unsichtbare Regierung ausmacht, nachzukommen, unter das Joch zu prügeln oder aus dem Amt zu vertreiben. Sie arbeitet unter dem Deckmantel eines selbst-erstellten Schirms [und] erhascht unsere Geschäftsführer, gesetzgebende Körperschaften, Schulen, Gerichte, Zeitungen und jede Agentur, die für den Schutz der Öffentlichkeit geschaffen wurde.”
New York City Bürgermeister John F. Hylan, New York Times, 26. März 1922.

7) Edward Bernays
“Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Personen, die diesen unsichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, welche die wahre herrschende Macht in unserem Land ist … Weitgehend werden wir von Männern regiert, von denen wir noch nie gehört haben, von ihnen werden unser Verstand geformt, unsere Geschmäcke gebildet, unsere Ideen vorgeschlagen.“- Edward Bernays (“Vater der Öffentlichkeitsarbeit”), Propaganda, 1928 (beachten Sie, dass Bernays Buch, Propaganda, mit dem obigen Zitat beginnt).

8) Louis T McFadden McFadden
mcfaddenMr. Vorsitzender, wir haben  in diesem Land eine der korruptesten Institutionen, die die Welt je gesehen hat. Ich beziehe mich auf die US-Notenbank und die Federal Reserve Banken. Der Federal Reserve-Vorstand, ein Regierungs-Vorstand, hat die Regierung der Vereinigten Staaten und die Menschen in den Vereinigten Staaten übernommen  und um genügend Geld betrogen, um die Staatsverschuldung zu bezahlen… Herr Vorsitzender, als das Federal Reserve-Gesetz verabschiedet wurde, nahm das Volk der Vereinigten Staaten nicht wahr, dass ein Weltsystem hier eingeführt wurde … und dass dieses Land die Finanzkraft eines internationalen Superstaats  liefern sollte – eines Superstaats von internationalen Bankiers und internationalen Unternehmern in konzertierter Aktion kontrolliert, um die Welt zu ihrem eigenen Vergnügen zu versklaven.“- Kongressabgeordneter Louis T. McFadden, aus einer Rede vor dem Repräsentantenhaus am 10. Juni 1932. Er wurde  ermordet.

9) Franklin D Roosevelt
franklin_d_roosevelt_quoteBitte das Wort “enlightened” bemerken. Auf lateinisch heisst es illuminatus. FDR war hochrangiger Freimaurer und Illuminaten-Knecht.

“Die Wahrheit ist, wie Sie und ich wissen, dass die Regierung seit den Tagen von Andrew Jackson einem Finanz-Element in den großen Zentren  gehört.”Franklin Delano Roosevelt, 32. Präsident der Vereinigten Staaten (1933-1945), in einem Brief an Colonel Edward M House vom 21. November 1933. In FDR: His Personal Letters, 1928-1945 zitiert. Mehr von diesem Rothschild-Agenten und Jesuiten  Mandell House  und hier  sowie in Bibliotecapleyades 

10) William Jenner
WilliamJennerHeute kann der Weg zur Gesamt-Diktatur in den USA durch rein rechtliche Mittel gelegt werden … Wir haben eine gut organisierte politische-Aktionsgruppe in diesem Land, entschlossen, unsere Verfassung zu zerstören und einen Ein-Parteien-Staat einzurichten …Sie arbeitet heimlich, still, kontinuierlich daran, unsere Regierung umzuwandeln. Die rücksichtslose, machtsüchtige Elite ist eine Krankheit unseres Jahrhunderts … … Diese Gruppe untersteht weder dem Präsidenten, dem Kongress  noch den Gerichten. Sie ist praktisch unabsetzbar. “– Senator William Jenner, 1954 Rede

Hoover-JEdgar-LOC11) J. Edgar Hoover
“Das Individuum steht Angesicht zu Angesicht mit einer Verschwörung so ungeheuerlich, dass es nicht glauben kann, dass er existiert. Die amerikanische Psyche hat einfach nicht das  Böse, das in unsere Mitte eingeführt worden ist, erkannt. Sie lehnt auch die Annahme ab, dass menschliche Wesen eine Philosophie annehmen könnten, die letztlich alles, was gut und anständig ist,  zerstören muss.-J. Edgar Hoover, der Elks Magazine 1956

12) John F. Kennedy
kennedy-secret-society “Das Wort” Geheimhaltung “ist abstoßend in einer freien und offenen Gesellschaft; und wir sind als ein Volk von Natur aus und historisch gegen Geheimgesellschaften, geheime Eide und Geheimverfahren … Unsere Lebensweise wird angegriffen. Diejenigen, die sich zu unseren Feinden machen, verbreiten sich auf der ganzen Welt … kein Krieg stellte jemals eine größere Bedrohung für unsere Sicherheit dar. Wenn Sie  die Feststellung einer “klaren und gegenwärtigen Gefahr” erwarten, dann kann ich nur sagen, dass die Gefahr  noch nie so klar und ihre Präsenz noch nie so nahe bevorstehend war… Denn wir stehen auf der ganzen Welt einer monolithischen und rücksichtslosen Verschwörung  gegenüber, die  in erster Linie mit verdeckten Mitteln ihre Einflusssphäre erweitert – sich auf Infiltration statt Invasion, auf Untergrabung statt Wahlen, auf Einschüchterung anstatt der freien Wahl, auf Guerillas in der Nacht statt Armeen am Tag stützt. Sie ist ein System, das große menschliche und materielle Ressourcen in den Aufbau einer engmaschigen, hocheffizienten Maschine eingezogen hat, die militärische, diplomatische, nachrichtendienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert. Die Vorbereitungen sind verdeckt, nicht veröffentlicht.”
– John F. Kennedy, 35. Präsident der Vereinigten Staaten, aus einer Rede vor dem amerikanischen Zeitungs-Verlegerverband am 27. April 1961 und  als die “Geheimgesellschafts-Ansprache” bekannt.

13) Larry P McDonald
larry-mcdonaldDie Rockefellers und ihre Verbündeten folgen seit mindestens 50 Jahren  sorgfältig einem Plan, nach dem sie ihre Wirtschaftskraft daran verwenden, die politische Kontrolle zunächst über Amerika, und dann den Rest der Welt zu gewinnen. Meine ich Verschwörung? Ja. Ich bin überzeugt,  es gibt einen solchen Plan, international ausgerichtet, Generationen alt in der Planung und in der Absicht unglaublich böse.
Der Kongressabgeordnete, Larry P. McDonald, November 1975, aus der Einleitung eines Buchs mit dem Titel “The Rockefeller File”.

14) Daniel Inouye K inouye
inouyeEs gibt eine Schattenregierung mit eigener Luftwaffe, Marine, eigenem Fundraising-Mechanismus, und der Fähigkeit, ihre eigenen Vorstellungen von nationalem Interesse zu verfolgen, frei von Schecks und Bilanzen, und frei selbst von dem Gesetz.”– Daniel K. Inouye, US-Senator aus Hawaii, Zeugnis bei den Iran-Contra-Anhörungen 1986.

Waking Times: 1921 die Aktionäre der US-Notenbank finanzierten eine Organisation mit dem Namen “Council on Foreign Relations” (CFR)  und hier. Es genügt zu sagen, dass das CFR  wahrscheinlich eine wichtige Rolle bei der unsichtbaren Regierung spielt, vor der wir gewarnt worden sind. Dem CFR wird vorgeworfen, der Arm der herrschenden Elite in den Vereinigten Staaten zu sein. Die meisten einflussreichen Politiker, Wissenschaftler und Medienpersönlichkeiten gehören dem CFR an. Das CFR nutzt seinen Einfluss, um dem amerikanischen Volk seine Neue-Weltordnungs-Tagesordnung aufzudrücken.

15) David Rockefeller, Sr
david-rockefellerDavid Rockefeller ist der aktuelle Patriarch der Familie Rockefeller. In Rockefellers 2002 Autobiographie, “Erinnerungen”, schrieb er auf S. 405:

Einige glauben sogar, wir seien Teil einer geheimen Verschwörung gegen die besten Interessen der Vereinigten Staaten, charakterisieren meine Familie und mich als Internationalisten die mit anderen auf der ganzen Welt verschwören, um  eine mehr integrierte globale politische und wirtschaftliche Struktur zu bauen – eine Welt, wenn man will. Wenn das die Anklage ist, bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.”

16) James Warburg, Sohn des CFR [Council on Foreign Relations] Gründers, Paul Warburg, gab  geradeheraus diese Erklärung vor dem Senats-Kommittee für Auswärtige Angelegenheiten am 17. Februar 1950 ab: “Wir werden Weltregierung bekommen, ob es uns gefällt oder nicht. Die Frage ist nur, ob die Weltregierung durch Zustimmung oder durch Eroberung erreicht wird. ”

Kommentar
synagogue of satan2Wer sind nun die Verschwörungstheoretiker: Diejenigen, die den bösen Einfluss von Luzifers Illuminaten blosslegen – oder die Illuminaten-Medien, die solche Enthüllungen nie erwähnen oder verspotten ?

Seit der amerikanischen Revolution im Jahre 1776 ist die Welt unter der Regierung der Geld-Meister/Jesuiten, die  als die “Synagoge des Satans” bekannt sind – denn sie sind äusserlich Talmudisten, dh Pharisäer  und frankistische  Satanisten von Glauben.

Ich weiß deine Werke und deine Trübsal und deine Armut (du bist aber reich) und die Lästerung von denen, die da sagen, sie seien Juden, und sind’s nicht, sondern sind des Satans Schule (Synagogue of Satan).”Offenbarung 2: 9

http://new.euro-med.dk/20150413-unwiderlegbare-beweise-fur-nwo-verschworung-i-einflussreiche-us-politiker-warnten-gegen-die-finsteren-banken-krafte-der-weltregierung.php

.

Gruß an die Versager

Der Honigmann

.

Read Full Post »


21 Jutta BeckerDa die Stellungnahmen der “WIR in Herten-Vorsitzenden”, Jutta Becker, in der Presse überwiegend nicht mehr berücksichtigt werden (warum wohl?), erscheint es der bessere Weg zu sein, das “WWW” zu nutzen, da Presse und andere Medien ohnehin drastisch an Seher-und Leserschaft verlieren (Stichwort Lügenpresse).

“Unsere lokale Zeitung “Hertener Allgemeine” erlaubt in ihrer Internet-Ausgabe z.B. nur zehn Zugriffe pro Monat auf ihre Berichte. Darüber hinaus werden Gebühren erhoben. Das ist ein Skandal, in Zeiten da fast alles im Netz kostenfrei zu lesen ist. Diese Vorgehensweise erscheint mir wie ein “Griff nach dem Strohhalm” eines Ertrinkenden, der keinen Erfolg haben wird”. 

In einer Stellungnahme auf den eifrigen Gutmenschen-Leserbriefschreiber Jim Wood, der mit seinen Ausführungen in den Redaktionen wohl gut gesonnen ist, reagierte Jutta Becker mit einer Stellungnahme, welche erwartungsgemäß nicht veröffentlicht wurde.

Stellungnahme

Zum Leserbrief: Jim Wood vom 02.03.2015 Deutschland muss den Griechen helfen

Lieber Mr. Wood,

wussten Sie, dass wir Deutsche bis zum heutigen Datum für die griechischen Kredite mit bereits 50 Milliarden € bürgen und zahlen müssen, falls die griechischen Freunde Konkurs anmelden? (Meine Oma sagte immer: Bürge niemals.)

2.3.15-HA-LB JIM WOOD

Wussten Sie, dass die Engländer uns den Krieg am 03.09.1939 erklärt hatten und wir nicht ihnen?

Kennen Sie den Churchill-Spruch im engl. Radio vom Tag der Kriegserklärung an das Deutsche Reich: „Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.“
Wussten Sie nicht, dass selbst Wolfgang Schäuble 2011 gesagt hat:“ Seit dem 8. Mai 1945 sind wir nicht mehr souverän.“

Wussten Sie nicht, dass 17 Millionen Deutsche unter sowjetischer Besatzung eingepfercht wurden und 28 Jahre hinter einer Mauer auch getrennt von ihren Angehörigen leben mussten?

Wussten sie nicht, dass die unter Besatzungsrecht stehenden Deutschen noch heute ununterbrochen Reparationen zahlen, die als Abgaben an die EU, die NATO, die UNO und unzählige andere Institutionen getarnt sind, ohne noch nicht einmal einen Friedensvertrag von Ihrem Land bekommen zu haben? Nach dem Völkerrecht (Haager Landkriegsordnung) ist das Plünderung. (bis 2010 noch für den ersten Weltkrieg gezahlt haben)

Wussten Sie nicht, dass Ihr Land, zusammen mit ihren anderen Siegermächten,  Deutschland nach 1945 bis 1952 total ausplünderten und leerräumten? Demontageerlasse. Dass Ihr Land zusammen mit den USA Deutschland all seiner Patente beraubte die einen unermesslichen Wert verkörpern?

Wussten Sie nicht, dass die Besatzungsmächte die gesamte deutsche Wissenschaft raubte und die Wissenschaftler in die Zwangsarbeit entführten?

Wussten Sie nicht, dass die Siegermächte  Sachgüter, Geld, Gold, Wertpapiere, Auslandsguthaben- und Vermögen, militärische Beute, Kunstdiebstahl, Zerstörung zahlloser Kunstwerke Deutschland beraubt haben?

Haben Sie noch nie etwas vom Morgenthau-Plan gehört?

Wussten Sie nicht, dass die Deutschen für den Marshallplan  nicht vorgesehen waren, und dass Ihr Land und die anderen Europäer das ganze Geld abgriffen damit sie US-Produkte kaufen konnten um den USA zu helfen auf Friedensproduktion umzustellen?

Wussten sie nicht, dass die Deutschen erst dann in den Marshallplan, als Letzte, aufgenommen wurden, als sie zu Millionen verhungerten und erfroren?

Wussten Sie nicht, dass die Deutschen die Einzigen waren, die ihre Gelder aus dem Marschallplan überhaupt zurückzahlten, die anderen alle bis heute nicht? Auch die Engländer nicht! Deutschland aber nur Abfallprodukte wie Tabak und Baumwolle erhielten. (Doku lief vor ein paar Tagen noch im Fernsehen)

Wussten Sie nicht, dass das Fundament des deutschen Wirtschaftswunders darum, eingedenk der oben gemacht Hinweise, nicht auf „Hilfen“ unserer Feinde/Besatzer beruhte, sondern die allen anderen weit überlegene Kompetenz und Leistungsfähigkeit der Menschen Ihres Gastlandes dokumentiert.

Reparationen (Wiedergutmachung) für Deutschland – lieber Herr Wood, da haben Sie etwas total durcheinander gebracht. Wir bezahlen noch immer ca. 123 Millionen € jährlich für die alliierten Besatzungsmächte.

Wussten Sie nicht, dass die Tschechen, Polen, Russen und Franzosen abgetrennte Territorien von Deutschland vereinnahmten?

Haben Sie vergessen, dass England ihre Kriegsschulden an die USA bezahlen mussten?

Wussten Sie nicht, dass Ihr Land Griechenland überfallen wollte um uns den Zugang zu unseren Öl-Lieferanten in Baku abzuschneiden und Deutschland etwas dagegen unternehmen musste, und dass wir den Engländern nur wenige „Minuten“ zuvorkamen?

Wussten Sie nicht, dass die Seeblockade der Engländer und eine Missernte  zu  Hunderttausend Hungertoten in Griechenland führte?

Wussten Sie nicht, dass die Italiener und Bulgaren vor den Deutschen in Griechenland kämpften?

Die Griechen hätten mit uns ja einen Friedensvertrag abschließen können, dann hätte es sicher auch Kohle gegeben, und zwar reichlich, so wie wir sind. Aber ohne Friedensvertrag wäre das Plünderung – denken Sie mal drüber nach. Oder besser noch; sehen sie mal in das geltende internationale Recht.

Nun müssen die Griechen sich mit den 50 Milliarden Euro begnügen, die sie oder ihre Gläubiger ganz sicher im Sommer kassieren, wenn sie am Ende sind.

Was mich aber zu tiefst entsetzt ist die Tatsache – auch nach dem 2 plus 4 Vertrag 1990, dass die Zusatzvereinbarungen noch immer Bestand haben, so dass wir ein besetztes Land durch die Alliierten sind und deshalb auch von allen Geheimdiensten abgehört werden können. Das betrifft Post, Fernmeldewesen etc. So kann man sich auch nur die Zurückhaltung unserer Kanzlerin bei der Edward Snowden Affäre erklären. Ja, jetzt wissen wir, warum er hier kein Asyl bekommen kann, er wäre praktisch in einer „Kolonie“ der USA. Weil wir auch bis heute keine Verfassung haben, würde ihn auch nicht unser Grundgesetz schützen können.

So ein Land gibt es auf der ganzen Welt nicht!

Wussten Sie, dass laut Vertrag, Deutschland keine Ermittlungen gegen Angehörige der Siegermächte durchführen kann, selbst wenn diese unter dem Verdacht von Verbrechen gegen die Menschlichkeit stehen. Das besagte alliierte Kontrollratsgesetz.

Wussten Sie, dass Churchill schon 1935 Bomben gegen Deutschland entwickeln ließ? Denken Sie einmal an die Talsperren.

Die Rheinwiesenlager, wo bis heute verschwiegen, massenhaft Soldaten, unschuldige Greise, Kinder, Krankenschwester etc. starben?

Wussten Sie, dass 176 Städte und Dörfer von den Siegermächten in Schutt und Asche bombardiert wurden? Wussten Sie, dass z.B. Dresden 3 Tage und 3 Nächte bombardiert wurde, obwohl sich ca. 600.000 Menschen dort mit Flüchtlingen befanden?  Haben Sie vor ein paar Tagen in den Nachrichten gehört, dass Pforzheim seiner 17500 Toten gedenkt, die die Engländer bei einem 20 Minütigem Bombardement umgebracht haben? (Mein Vater hat Dresden brennen sehen und meine Oma hat selbst erlebt wie  Ihre Tiefflieger Jagd auf unschuldige Frauen, Männer, Kinderwagen, selbst auf Tiere machten und gezielt erschossen haben.)

Wussten Sie, dass England das alles unter „Züchtigung“ betitelte?

Wussten Sie, dass nicht nur die Tschechen, Russen, Polen, Ukrainer etc. die deutschen Frauen massenhaft – geschätzt werden realistisch 2 Millionen – auch die Alliierten Engländer, Franzosen, Amerikaner ebenfalls massenhaft vergewaltigten?

Das Thema war  Sonntag, den 2. März im Fernsehen bei TTT. (Titel,Thesen, Temperamente) Das sind alles Tabuthemen.

Es gibt wohl kein anderes Land in der Welt, das mit der eigenen Schuld gnadenloser umgegangen ist als Deutschland – es ist schon eine Selbstverdammung.

Jutta Becker „WIR in Herten e.V.

https://wirinherten.wordpress.com/2015/04/04/nein-herr-wood-es-ist-anders-als-sie-denken/

.

….danke an Biene.

.

Grüße nach Herten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wenn der Dollar wesentlich an Wert verlöre, würde der Dollar seinen Reservewährungs-Status verlieren. Washington wäre nicht in der Lage, neue Schulden oder neue Dollar zu drucken, um seine Rechnungen zu begleichen. Seine Kriege und Hunderte von Militärbasen in Übersee  könnten nicht finanziert werden. Wirtschaftliche Not und Armut würde sich verschlechtern und politische Instabilität zunehmen. Der Rückzug aus dem nicht aufrecht zu erhaltenden Imperium würde beginnen  (Craig Roberts Global Res. 14 may 2014).  Craig Roberts ist Ökonom, war Vize-Finanzminister in der Reagan-Regierung und  Mit-Begründer der Reaganomie.

*

Ein brzezinski2 Wirtschaftskrieg entwickelt sich als Teil des endlosen orwellschen “Kriegs gegen den Terror” zwischen zwei Mächten, die dazu verdammt sind, ewige Feinde und hier zu bleiben: die USA versuchen, gemäss Zbigniew Brzezinskis  (links, mit gefaltenen Händen  nach kabbalistischer Art) Plan, dem  “Grossen Schachbrett ” benannt, Russland zu zerstören.

Dieser Wirtschaftskrieg droht nun der Grundlage des US-Supermacht-Status: Dem Dollar als einziger Weltreservewährung, was den US unendliche, kurze, freie Kredite für die Finanzierung seines riesigen Militärapparats gewährt.
Abschaffung des Dollars als Reservewährung hatte  in der Vergangenheit ernsthafte Auswirkungen: Krieg (Irak, Libyen) oder Sanktionen (Iran, Russland) – genau wie die Abwesenheit einer Rothschild-kontrollierten Zentralbank (Kriege in Afghanistan, Irak, Libyen) oder Sanktionen (Nordkorea, Kuba).

Jetzt schickte die US eine Mahnung in der Form einer Minuteman III- Interkontinentalrakete in Richtung China, sie stoppte aber kurz von diesem Ziel auf Guam: “Wir sind immer noch eine Atommacht, vergessen Sie das nicht – noch, dass unser Dollar die Reserve-Währung bleiben muss!”

Die EU nähert sich Russland an
Die EU wurde in diesen Krieg auf die Seite der US hineingezwungen, und sie – nicht die USA – muss die Hauptlast der wirtschaftlichen Folgen der Sanktionen gegen Russland tragen, indem die EU-Länder Markt-Anteile verlieren.
Daher suchen die großen Volkswirtschaften der EU nun  weg von den USA, um sich Russland und China anzunähern (DWN 17 March 2015).
Egood-politician-earnest-burglarin NATO-Spitzen-Beamter sagte, es sei die falsche Zeit, über das Flicken der Beziehungen zu Russland zu sprechen, aber EU-Chef Jean-Claude Juncker hörte sich versöhnlicher an, sagte der Block müsse anfangen, sich in Bereichen von gemeinsamem Interesse mit Moskau wieder zu engagieren. Reuters 16 Jan. 2015.

Nach Spanien, Zypern und Griechenland hat sich nun auch Tschechien für ein Ende der fortlaufenden Konfrontation mit Russland ausgesprochen. Hinsichtlich der Sanktionen müsse man sich fragen, ob man den Preis dafür zahlen wolle, sagt der Berater des tschechischen Präsidenten (DWN 17 March 2015).  Der griechische Ministerpräsident reist  nach Moskau – vielleicht um dort Kredite zu bekommen: Am 18. März hat das griechische Parlament mit überwaltigender Mehrheit EUs Sparmassnahmen abgelehnt.  (DWN 17 March 2015). Italien  will auch die Russland- Sanktionen loswerden.

Somit werden die USA immer isolierter – und ihr Dollar auch, wie das Folgende zeigen wird.

Hier ist das, was Aleksandr Dugin, Putins Mentor und “Rasputin”, der Mann hinter Putins Philosophie von Eurasien  von Lissabon bis nach Vladivostoc – sogar  einschließlich Alaskas – zu sagen hat. (Jedoch, Europa kann ohne Eroberung folgen).

Alexander Dugin: Um sicher zu sein, muss Russland Europa erobern. Europa würde dann unter russischer Herrschaft glücklich sein, und die vielen Einwanderer, die (mit Hilfe von “unseren” korrupten Politikern)  unsere Kultur zerquetschen würden wieder nach Hause geschickt werden.

Elements: Aleksandr Dugin: 

1)Neue Weltordnung”, “offene Gesellschaft”, Weltregierung, globaler Markt, die Menschenwerte, Eine-Welt, Universalisierung des Westens und seines Modells, des Liberalismus, Heiligsprechung des bürgerlichen Idioten als normalen, durchschnittlichen Vertreters der Menschheit. Dies ist die eine Seite, diese ist “nicht die Unsere.” (These)

2) Eurasisches  Imperium, “Feinde der offenen Gesellschaft”, die Freiheit der Nationen und Völker, ihre Originalität, Autonomie, spirituelle Hierarchie, nationale Differenzierung, übermenschliche Werte zu bewahren, für den Osten und gegen den Westen, das außergewöhnliche Recht, Mensch benannt zu werden nur dem Helden, dem Weisen, dem Verehrer, dem Soldaten zugeteilt. Diese Seite ist die “Unsere” “(Antithese).

dugin-geopoliticsZwei Weltansichten, die nicht zusammengeführt werden können, zwei alles-umfassende Supermacht-Einstellungen, zwei sich gegenseitig ausschließende Projekte für die Zukunft der Menschheit.
Wer wird die letzte Kugel in das Fleisch des gefallenen Feindes schießen? Sie oder wir?
Dies wird durch den Krieg entschieden werden, den “Vater der Dinge.”
Zwischen ihnen befindet sich nur Feindschaft, Hass, brutaler Kampf .., Vernichtung bis zum letzten Blutstropfen. Zwischen ihnen gibt Haufen von Leichen, Millionen von Menschenleben, endlose Jahrhunderte des Leidens und Heldentaten.

Zero Hedge 17 March 2015:  Ein “isoliertes” Russland schaut nach außen und nach Osten, und im Rahmen seiner jüngsten Ent-Dollarisierungs-Initiative kündigte die Moskauer Börse an, sie habe den Handel mit chinesischen Renminbi-russischen Rubel-Währungsfutures begonnen.
Der Umsatz der Moskauer Börse im chinesischen Renminbi stieg im Jahr 2014 um 700% auf 395 Mrd. Rubel (CNY 48 Mrd.).

AIIBActivist Post 17 March 2015:
Wie kann man wissen, dass ein Dollar-Kollaps bevorsteht? Weil der Rest der Welt sich darauf vorbereitet.
Es scheint, viele Länder sind der willkürlichen Wirtschaftssanktionen der USA überdrüssig, die mit dem SWIFT-System, mit Dollar Manipulation von Rohstoffen, Erwürgung des IWF und Weltbank Schulden mit ungleicher Vertretung in diesen Einrichtungen spielen. Die rücksichtslose Gewalt-Verwendung, um dieses Schwindelgeschäft zu schützen nicht zu vergessen.

Die amerikanische Dominanz in der Weltwirtschaft  schwindet deutlich. Der US-Dollar wird auch langsam als Weltreservewährung verdünnt und alle Hauptakteure wissen es. In der Tat geschieht es jetzt nach Plan.

AIIB GründungWestliche Verbündete scharen sich, um sich der neuen China-geführten  Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) beizutreten. Links: Gründung der AIIB in Peking.

Das neue alternative System ist im Prinzip eine gute Sache, indem die Welt mehr Wahlmöglichkeiten haben wird, wie sie Geld überweist. Aber seien Sie gewarnt, es ist nicht anderes als der aktuelle Bruchreserve, der auf Schulden basierende Parasit, der derzeit den größten Teil des Planeten aussaugt.

Reuters 17 March 2015: Die konzertierte Aktion von US-Verbündeten, sich am wirtschaftlichen Flaggschiff,  Pekings aufsuchendem  Wirtschafts-Projekt teilzunehmen, ist ein diplomatischer Schlag für die Vereinigten Staaten und ihre Bemühungen, dem schnell wachsenden wirtschaftlichen und diplomatischen Einfluss Chinas entgegenzutreten.
Die Europäische Union und asiatische Regierungen sind frustriert, dass der US-Kongress am Internationalen Währungsfonds eine Reform der Stimmrechte,  die China und anderen Schwellenländern mehr Einfluss auf die globale Wirtschaftsregierung  geben würde, verzögert haben.

Die Vchinese-magnetismereinigten Staaten haben Ländern geraten, zweimal zu denken,  bevor sie der AIIB beitreten, nachdem Deutschland, Frankreich und Italien sowie  Großbritannien sagten, sie wollten beitreten.
Die AIIB wurde als Konkurrenz zur westlich dominierten Weltbank und der Asiatischen Entwicklungsbank gesehen. Die Weltbank wird traditionell von einem US-Nominierten regiert, und Washington hat auch den größten Einfluss im IWF. Die Vereinigten Staaten und Japan sind die dominierenden Mitglieder der Asian Development Bank (ADB).

china-investmentsDWN 19 March 2015: Zwischen 2009 und 2014 sind die chinesischen Investitionen im ausländischen Immobiliensektor von 0,6 Milliarden auf 15 Milliarden Dollar gestiegen. Der ausschlaggebende Punkt für chinesische Investoren sind neben politischen Gründen, der zurückgehende Markt in China selbst und der Abruf höherer Gewinne in Märkten aus Übersee“

China sagte früher in diesem Jahr, dass insgesamt 26 Länder als AIIB- Gründungsmitglieder aufgenommen worden seien. Die EU-Willigkeit  kommt inmitten stacheligen Verhandlungen zwischen Brüssel und Washington (TTIP). Auch Australien neigt in Richtung AIIB.
Luxemburgs Finanzministerium bestätigte, das Land habe beantragt, Gründungs-Mitglied der $50 Mrd. schweren AIIB zu werden.

Die USA geben nach – treten auch der AIIB bei. Eine Weltwährung kommt
ZXi Obama_0_0ero Hedge 22 March 2015: Die AIIB bedeutet effektiv den Anfang vom Ende der US-Hegemonie.
Die Obama-Regierung schlägt vor, die  Bank arbeite an einer Partnerschaft mit Washington, um US-gestützte Entwicklungsinstitutionen wie die Weltbank zu  unterstützten – ein weiterer Schritt in Richtung Ent-Dollarisierung.

Global Res. 19 March 2015: Der russische Andrew Karybko: Als einfache Zusammenfassung vereinigte der Sanktions-Krieg  Russland, spaltete aber Europa, was dem Ersteren eine einzigartige und dringende Gelegenheit gab, seine Partnerschaften zu diversifizieren, während es den Letzteren seiner unbestreitbar wichtigsten Partnerschaft beraubte. Die EU hat nicht vorhergesehen, in welchem ​​Maße die USA sie inmitten des neuen Kalten Krieges  ausnutzen würden, aber wie weitgehend analysiert, war der ganze Sinn der erneuerten amerikanisch-russischen Spannungen, dass  Washington  die EU von Russland trennen  und der Verständigung,  die Amerikas eurasische Hegemonie  torpedieren  würde (wie von Brzezinski in seinem “Grand Chessboard/Die Einzige Weltmacht” vorhergesagt), zwischen den beiden vorbeugen könnte.

Kommentare
Etwas deutet an, dass die USA die EU nicht erfolgreich von Russland trennten  – im Gegenteil. Eine gewisse Abneigung gegen die USA scheint in EU-Kreisen an den Tag zu kommen.
Abschaffung des Dollars als Reserve-Währung führte zu Krieg (Irak, Libyen) oder Sanktionen (Iran, Russland) – ebenso wie das Fehlen einer Rothschild- kontrollierten Bank (Afghanistan, Irak, Libya) oder Sanktionen (Nort Korea, Kuba).

Die USA schulden Russland  114 Mrd Dollar – aber China hat US-Anleihen / Schulden in Höhe von 1.3 Billionen Dollar – und Japan 1.2 Billionen Dollar!
Jedoch das US-Bruttonationalproduct ist 16.7 Billionen Dollar – so keine Panik.

http://new.euro-med.dk/20150326-ende-der-us-allein-weltherrchaft-die-asiatische-infrastruktur-investitionsbank-chinas-bedeutet-kommenden-dollar-kollaps-und-weltwahrung.php

.

Gruß an die Träumer der Globalisierung

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Im internationalen Finanzsystem hat es einen eindeutigen Polsprung gegeben, was die khazarischen Satanisten als nicht mehr Eingeweihte hinterlässt. Diese Veränderung fand formal wie vorhergesagt am 20. März statt, zeitgleich mit der Sonnenfinsternis, dem Supermond, dem Neumond und der Frühlings-Tagundnachtgleiche. Nachdem Großbritannien sich von den USA abspaltete und der Asiatischen Infrastruktur Investmentbank anschloss, folgten Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz, Japan, Australien und andere. Nach Pentagon-Quellen versäumte dann die US-Unternehmensregierung in Washington DC, eine Goldlieferung vorzunehmen und ging dadurch effektiv in Konkurs. Als Folge kündigte die US-Republik an, sie würde mit der AIIB zusammenarbeiten. Im Endeffekt bedeutet dies, dass die BIZ, die Weltbank und der IWF einen grundlegenden Wandel im Management erlebt.

Wenn ich die Auswahl von zwei Worten vornehmen müsste, die China und die Welt in diesem Moment vereinen, dann würde es ‘Struktur-Reform’ heißen,“ war das, wie die IWF-Chefin Christine Lagarde die Situation beschrieb. In einer Rede in Peking am 22. März sagte Lagarde, dass der IWF und China zusammenarbeiten werden, um „gute Regierungsarbeit .. Korruptionsbekämpfung“ und „Schutz der Umwelt“ zu fördern.“ Sie schloss ihre Ausführungen mit den Worten „der IWF ist stolz, Partner von China zu sein in den wirtschaftlichen Bemühen hier (in China) und auf der Weltbühne.“ Mit anderen Worten gab sie öffentlich zu, dass die einst unter Washington kontrollierten Institutionen nun eine neue Leitung haben.

http://www.imf.org/external/np/speeches/2015/032215.htm?hootPostID=04d30f7ad5bf2b0254f8ecec4e15ce6a

Verhandlungen über die Erschaffung von neuen Institutionen und Reformen der alten werden in den kommenden Monaten fortgesetzt. In diesem Zusammenhang müssen die westlichen Länder und Japan noch viel mehr tun, als der alten Struktur der Kabale wie IWF und Weltbank ein neues Management aufzulegen. Das Weltfinanzsystem und die Wirtschaftsstruktur stehen vor einer Krise, die nicht nur durch eine einfache Wiederherstellung des „Primärsaldo“ (dh. Kein weiteres Hinzufügen von mehr Schulden, die sie bereits haben) und Aufbocken der Börsen geheilt werden.

Die Lösung wird eine Rückführung zu Regierungsgeld (wie China),eine Abschreibung der Schulden und eine Umverteilung der Vermögen einbeziehen. Wie bereits erwähnt muss der Westen auch die auf Schulden basierenden „Entwicklungsbanken“ durch Werte basierende, zukünftige Planungsagenturen ersetzen.

Während der chinesische Vorschlag einer Asiatischen Infrastruktur Investmentbank ein guter war, der wohlverdiente Unterstützung bekam, beläuft er sich auch nur auf $50 Milliarden. Die Welt kann leicht mit 7 Billionen pro Jahr für die Entwicklung kommen, sobald die zukünftige, meritokratisch besetzte Planungsagentur eingerichtet ist. Es gibt eine Menge Unterstützung für diesen Plan und die Zeit ist reif, um es geschehen zu lassen.

Es gibt auch eine Notwendigkeit für eine Art von Weltenverband. Wir alle Teilen die gleichen Ozeane, atmen die gleiche Luft und leben auf dem gleichen zerbrechlichen Planeten. Wir können weitermachen mit globaler Anarchie und von Gangstern kontrollierte Regierungen.

Wie die Generation kanadischer Politiker und Diplomaten meines Vaters argumentierten, zusammen mit Führer anderer Länder, nicht von der Kabale kontrolliert, müssen wir internationale Probleme durch Gerichtsverfahren und Verhandlungen lösen, nicht durch Kriege und Ressourcendiebstahl. Das bedeutet, eine Weltgemeinschaft der Dorfältesten zu erschaffen, um sicherzustellen, dass gemeinsame Probleme in der Weise einer Win-Win-Situation gelöst werden.

Das ist nicht dasselbe, wie eine faschistische Neue Weltordnung mit globalen Sklavenlager, wie es die Kabale plant. Es wäre eine lockere und sich gegenseitig unterstützende Struktur, in der alle Regionen all ihre regionalen Freiheiten und Unabhängigkeiten genießen können. Es wurde bereits eine geheime Vereinbarung erreicht, dass es immer ein 50/50 Kräfteverhältnis zwischen Ost und West in diesem neuen System geben soll.

Quellen im Pentagon möchten auch die Chinesen daran erinnern, dass Russland, Indien, Japan, die Vereinigten Staaten und viele andere Länder sich verbinden würden, sollte es irgend welche Anzeichen einer chinesischen Hegemonie oder Mobbing geben.

Die Chinesen wissen das und wiederholen oft, dass sie nur ihren fairen Anteil am weltweiten Tisch einfordern, von dem sie im gesamten 20. Jahrhundert getrennt waren.

Es scheint also kein grundlegendes Hindernis für die Erschaffung eines post-khasarischen Zeitalters von Weltfrieden und Wohlstand zu geben. Die Menschheit ist im Begriff, sich von einer Jahrtausenden Sklaverei der menschlichen Herden durch Satan anbetende Inzucht-Hyksos (Kabale) Familien zu befreien. Die Juden, die gezwungen wurden, seit Jahrtausenden die rituelle Beschneidung als Symbol ihres Sklaven-Status erleiden mussten, werden auch befreit.

Die khasarischen, Satan anbetenden Kabale-Familien, die das Weltfinanzsystem beherrschen, nehmen ihre Lügen nicht zurück. Mehrere Quellen sagen, dass es einen konzentrierten Versuch geben soll, um den Dritten Weltkrieg während des jüdischen Pessachfest zwischen dem 3. und 11. April in diesem Jahr auszulösen. Der „Versuch von Rothschild, einen Atomkrieg mit Russland zu beginnen“, ist nach Pentagon-Quellen bereits gescheitert. Insgesamt wurde verhindert, sechs Atomwaffen abzufeuern, sagte die Quelle.

Allerdings können nicht alle Provokationen gestoppt werden. Als dieser Bericht in die Veröffentlichung ging, zeigten E-Mails aus dem Pentagon, dass vier norwegische Kampfflugzeuge abgeschossen wurden, angeblich von den Russen. Egal was passiert, die Russen, Chinesen, das Pentagon und andere große Weltarmeen lassen sich nicht provozieren, einen Weltkrieg zu beginnen. ES WIRD NICHT PASSIEREN, egal was diese religiösen Fanatiker auch versuchen.

Es wird auch viele Versuche geben, die Juden und andere Völker zu erschrecken, sich zu unterwerfen. In der von Khasaren kontrollierten Presse sehen wir viele Anzeichen dafür. Eine ist, dass die „europäischen Juden“ angegriffen werden sollen. Diese Angriffe kommen nicht von „muslimischen Fundamentalisten“, aber von von Khazaren angeheuerten Schläger, die böse sind, dass ihre europäischen, jüdischen Sklaven ungehorsamer werden.

Die Morddrohungen gegen die US-Botschafterin in Japan Caroline Kennedy war auch Teil einer Kampagne der Khasaren, um die Errichtung eines nicht von den Khasaren kontrollierten Finanzsystem zu blockieren. Am 20. März war auch Michelle Obama in Japan, zur gleichen Zeit, als UK’s Prinz Charles in Washington weilte. Es könnte eine ziemlich gute Einschätzung sein, dass sie hier als Geisel war, um die Sicherheit von Charles zu garantieren, während er in Washington Vertragsdokumente unterschrieb.

Es wird auch in den kommenden Tagen eine besondere Vorsicht in der alten Heimat der Khasaren in der Ukraine und in Russland notwendig sein. Die beunruhigendste Entwicklung scheint der Ersatz von Präsident Wladimir Putin durch einen andere Mann zu sein. Tatsächlich erzählten russische FSB Quellen diesem Autor, dass der letzte Putin tatsächlich der dritte Putin ist. Wenn man in diesem Artikel bei diesem Link bis zu Mitte herunter scrollt, kann man drei Fotos von „Putin“ sehen.

http://communitarian.ru/publikacii/skrytaya_storona_vlasti/kreml_vernul_v_svoe_lono_satanista_surkov_vnov_stal_pomoschnikom_prezidenta_vopros_v_tom_

In jedem Fall sind die Ohren verschieden und zeigen, dass es nicht der gleiche Mann ist. Wir können nur hoffen, dass es für Putin aus Sicherheitsgründen bei öffentlichen Veranstaltungen ein Doppelgänger benutzt wird oder das es nur Desinformationen durch Computergrafik gibt. Allerdings sagen die russischen Quellen, dass diese Putins alle kontrolliert werden durch geheime Zuarbeiter, die einer unbekannte Agenda zuarbeiten. Dennoch versicherten uns die russischen Quellen, dass das russische Militär sich niemals täuschen lassen wird, in einen Weltkrieg eingebunden zu werden, auch wenn es sein Heimatland heftig verteidigt.

Es ist auch erwähnenswert, dass US-Präsident Barack Obama öffentlich machte, dass er nicht glaubt, dass der israelische Benjamin Netanjahu Frieden mit den Palästinensern wolle. Das bedeutet, dass Israel die Unterstützung der Vereinigten Staaten verliert und damit aufhört, ein lebensfähiger Staat zu sein, es sei denn, ein Friedensabkommen wird bald erreicht.

Nach 50 Jahren Lügen über den Wunsch nach Frieden glaubt niemand mehr den Israelis. Die Israelis müssen auch damit aufhören, ihrer khasarisch kontrollierten Propaganda zu glauben, dass die ganze Welt sich um sie kümmert. Dies ist einfach nur ein Strafverfahren gegen hochrangige Gangster, die nicht einmal Juden sind, sondern Ba’al, Set oder wie wir es nennen Satan anbeten.

Die andere Sache, die Israelis und Juden lernen müssen, ist, dass es keine Sache wie einen Goym gibt. Gott wählt kein einziges Volk aus, wir sind alle Gottes Kinder. Die einzigen, die euch ausgewählt haben, waren Satan anbetende, alte inzestiöse menschliche Sklaven-Hirtenfamilien. Ihr werdet gerade befreit und habt nichts zu befürchten. Die Welt ist hier, um euch zu helfen, nicht um euch zu schädigen. Euer lang anhaltender Alptraum ist zu Ende.

http://antimatrix.org/Convert/Books/Benjamin_Fulford/Benjamin_Fulford_Reports.html#Khazarian_Satanists_shake_their_fists_2015_03_23

.

Gruß an die Planer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


index

Am 18.02.15 marschierte die Blockupy Bewegung in Frankfurt auf. Der Morgen startete mit heftigen Krawallen. Doch man soll immer beachten das man nicht die ganze Blockupy Bewegung pauschalisieren darf den der Kern der Blockupy waren friedliche Kapitalismus Kritiker und tagten ihre Botschaften nach draußen und marschierten friedlich durch die Stadt. Die Krawall Macher waren wie immer die bezahlten Faschisten von der Antifa um es beim Namen zu nennen. Doch auch hier wurde wieder alles verdreht statt die friedlichen Blockupy Bewegung in den Medien zu zeigen liefen mehrheitlich Bilder der Zerstörung durchs Netz. Hier wird ganz klar systematisch die friedliche antikapitalistische Blockupy Bewegung zerstört und ins falsche Licht gerückt. So kommen wir jetzt zu meiner Theorie wie gesagt es sind nur meine Beobachtungen und meine Meinung, was ich hier jetzt äußere.

Durch diese Krawalle können härtere Gesetze durchgedrückt werden, und den Polizei und Überwachungsstaat perfektioniert werden und das ist ganz im Sinne der Regierenden und der elitären Mafia. Die Bürger werden sicher nach diesen Krawallen nach härteren Maßnahmen fordern gegen Demonstranten. Was dann dazu führt, dass jeder Demonstrant als Terrorist verhaftet werden kann oder sogar erschossen wird auch friedliche Demonstranten sind dann Terroristen. Weil dann das Demonstrationsrecht unter Terrorismus fällt, die Demokratie (Faschismus) lässt grüßen. In Spanien ist das ja bereits eingetreten und in Frankreich werden Terroristische (regierungskritische) Webseiten gesperrt. Das ist alles eine ausgeklügelte Taktik um den totalen Kontrollstaat zu installieren. Klingt finster doch die Realität, ist leider nicht Regenbogen farbend.

http://www.gegenfrage.com/frankreich-schliesst-webseiten-ohne-gerichtsbeschluss/

http://spanienleben.blogspot.ch/2015/02/wie-demonstranten-zu-terroristen.html

Und noch eine andere Beobachtung, die ich gemacht habe. Dieser Typ hier mit der weißen Maske ist auf vielen Videos zu sehen.

frankfurt

Bei denn ARD Nachrichten ab Minute: 0:20.

Bei der FAZ ganz am Anfang.

Bei N24 ab Minute: 0:12

Und bei Reuters bei Minute: 0:02/0:14

Diese Beobachtungen habe ich gemacht. Und ARD, FAZ, N24 und Reuters gehören zu den gesteuerten kontrollierten Lügen Propagandamedien und dieser Demonstrant ist bei allen Videos zu sehen er genießt sehr viel Aufmerksamkeit, was sehr verdächtig ist. Außerdem steht auf seiner Maske “OIL” gibt nicht groß Sinn für diese Demo. Natürlich sind Öl Multis kriminelle kapitalistische Natur Zerstörer doch einen anderen Slogan wie z. B. Stopp EZB hätte in diesem Kontext mehr Sinn ergeben. Und bei dem Video, als der Maskenmann rückwärts wegläuft von der Polizei (also ich würde vorwärts weglaufen geht einfacher) hält er seine Hände hinter den Kopf. Könnte das ein Zeichen sein um zu signalisieren das dieser Demonstrant einer von ihnen ist also ein Provokations-Agent? Bei jedem Video kann man es sehen. Ich meine welcher Idiot läuft rückwärts weg von etwa 10 Polizisten verfolgt und hält sich dann die Hände hinter den Kopf? Ich finde das schon seltsam. Aber wie gesagt ist nur eine Beobachtung meinerseits.

Ich jedoch denke ganz klar das diese Ausschreitungen gesteuert waren, gut organisiert waren sie auch auf jeden Fall. Doch in Wirklichkeit dienen diese Ausschreitungen dazu die friedliche Blockupy Bewegung zu zerstören/spalten und eben das Demonstrationsverbot zu verhängen. Um eben noch mehr Sicherheit (Kontrolle) zu schaffen so sehe ich das. Mag sein dass es wirklich nur Antifas waren die Krawalle machten doch ich denke, dass es so geplant wurde und es waren mit Sicherheit auch bezahlte Steine Schmeißer dabei und Provokations-Agenten. Dazu dieses Video und einen Bericht über bezahlte Demonstranten.

http://www.taz.de/!154642/

Bilanz der Blockupy in Frankfurt.

  • 150 Verletzte Polizisten.
  • 200 Verletzte Demonstranten.
  • 25 Verhaftungen.
  • Schaden von mehreren Millionen Euro.
  • Max. 20.000 Teilnehmer.

Die Zahlen Variieren seitens der Polizei und Demonstranten. Bis auf die Krawalle frühmorgens war es sonst eine friedliche gegen die EZB und gegen den allgemeinen Kapitalismus gerichtete Demonstration.

Quelle: https://systemcritic.wordpress.com/2015/03/19/waren-die-krawalle-in-frankfurt-geplant/

Gruß an die “echten” Demonstranten

TA KI

.

Quelle: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/03/21/waren-die-krawalle-in-frankfurt-geplant/

.

Gruß an die Enttarner

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Jim Willie CB
Ukrainekrieg

Der auf den Staatsstreich mit faschistischer Beteiligung folgende Krieg war ganz offensichtlich ein abgrundtiefer Misserfolg. Die Einnahme Kiews wurde insgeheim von CIA-Söldnern und Soros-Söldner angeführt und in nicht unerheblichem Maße von Operationen aus der südöstlichen Ecke des Mittelmeers unterstützt. Er hatte aber viele schlechte Motive, die unten in Form einer Strafpredigt oder Anklageschrift aufgelistet werden, eine Liste, die auch von EU-Kommissaren abgesegnet wurde.

1) Schaffung einer Pufferzone der verbrannten Erde, die für schwerste kriminelle Aktivitäten genutzt wird (Drogenhandel, Geldwäsche, Frauenhandel, Organhandel, nigerianischer Geldbetrug). Separat dazu läuft Erdgasplünderung durch Abschöpfung.

2) Zerstörung enger Beziehung zwischen Europa und Russland. Die Eurasische Handelszone wird entstehen, mit oder ohne Krieg in der heruntergekommenen Nation.

3) Unterbrechung der Gazprom-Pipelines. Die Alternativversorgung wurde schon durch die Türkei verlegt.

4) Einführung von Monsanto-Saatgut für die große Kornkammer Europas. Der Widerstand gegen gentechnisch veränderte Lebensmittel ist viel schärfer außerhalb der Industrienationen.

5) Plünderung des Kiewer Goldes. Sie konnten damit maximal ein paar Monate Zeit schinden.

6) Plünderung der IWF-Hilfen. Es werden keinen IWF-Hilfspakete mehr gewährt, da diese auf beispiellose und schändliche Art und Weise an die Kriegspolitik gebunden waren.

Das extreme Endergebnis der Rückschläge aus dem verlorenen Ukrainekrieg könnte letztlich Auseinanderbrechen der Europäischen Union und des Euro-Währungsraumes sein. Dieser wird kommen – wie die Nacht dem Tag folgt.

Die von der US-Regierung eingesetzten schweren Drucktaktiken, in Verbindung mit Bestechung und Luxusverträgen, werden durchschaut und öffentlich gemacht werden. Anschließend werden sie gegen die USA eingesetzt. Die vom Amerika gezeigte Kriegslust – dazu gehören sehr offen und direkt gebrochene Waffenstillstände – wird als solche erkannt werden. Die Vereinigten Staaten werden sich die Eigenisolation als Schurkenstaat verdienen.

Der gescheiterte Krieg wird einen wirtschaftlichen Zusammenbruch in der Ukraine zur Folge haben – allgemeine Mangelerscheinungen wie Nahrungsmittelengpässe (nie jedoch Mangel an Waffen und Munition), preisliche Hyperinflation, viele Leichen wegen des Untergrund-Organhandels – all diese Faktoren werden ein ähnlich schlimmes Regime an die Macht bringen, das aber noch korrupter sein wird. Die Währung der Ukraine ist derzeit am Implodieren, ein Zeichen staatlichen Scheiterns.

Es werden aber noch größere Verluste zu beklagen sein: Die großen Nationen Europas werden den Vereinigten Staaten den Rücken kehren, jenem kriegslüsternen, heimlichen Akteur – Schurkenstaates Nr. 1. Selbst die direkte Rolle der USA/ UK in der Beaufsichtigung von ISIS wird entlarvt werden. Die USA werden unter grotesker Isolation leiden, dann Quarantäne und schließlich Liquidation, denn sie müssen in einer Welt ohne Freunde und Alliierte bestehen, außer man zählt auf Großbritannien und Israel. Die USA werden dann nur noch diese alliierte Kernachse haben, die nichts hermacht.

Russische Sanktionen

Die Europäer sind die unwilligen Partner bei den Sanktionen. Fast scheint es so, als hätten die Führer der EU-Mitgliedsländer ihre Sanktionszustimmungen nach einem Telefonanruf des US-Kriegsmeisters gegeben, im besten Wissen darum, dass wissen, dass sie unbequem zwischen den Stühlen sitzen und nicht ungeschoren davonkommen.

Die unmittelbare Sanktionsreaktion des Kremls: der Beginn der Aussonderung des US-Dollars, dann die Konvertierung des Petro-Dollars in Rubel und physisches Gold. Die Propaganda war lächerlich (auch wenn sie fast wieder am Stück geschluckt wurde): Der Kreml verkaufe Gold um den Rubel zu halten, sie Reserven würden geleert. In Wirklichkeit werden wohl viel eher US-Staatsanleihen zur Festigung des Rubels auf den Markt geschmissen und gleichzeitig Öleinahmen in Goldreserven konvertiert.

Der große Nebeneffekt der Sanktionen waren allerdings Fortschritte in der Zusammenarbeit zwischen Moskau und Peking – eine Hochzeit des Handels und der Finanzen, deren Hochzeitsurkunde auf neu designten kapitalistischen Papierrollen festgehalten wird. Nur die ganz Dummen nennen Russland und China kommunistisch, während sich die USA kraftvoll und schnell auf den Faschismus zubewegen.

Die schnellen Entwicklungen bei den US$-fernen Plattformen sind so beeindruckend wie tiefgreifend, viele Verbindungen führen nach Peking und Moskau. Das russische Einfuhrverbot von EU-Lebensmitteln ist ein weiterer Rückschlag, der letztendlich zu zahlreichen Bankrotten großer Agrarbetriebe in Südeuropa führen wird. Die roten Zahlen kommen so schnell wie die unverkauften Landwirtschaftsprodukte verrotten.

Die Ressentiments der nationalen Führungen gegenüber der politischen Marschrichtung der EU-Kommissare und deren Nebenwirkungen werden zunehmend lauter und schriller. Man darf annehmen, dass China problembelastete Agrarbetriebe aufkaufen wird und anschließend ein Drittes des Outputs nach China umleitet, begleitet von Geschrei und Gezeter. Wahrscheinlich werden bald die Mistgabeln auf den Stufen zu den Regierungsgebäuden auftauchen. Die Franzosen haben schon Zuchtviehkot auf offizielle Pariser Stufen gekippt.

Russland hat neue Verträge mit südamerikanischen Nahrungsmittellieferanten geschlossen. China kann die niedrigeren Erdölpreise genießen, da selbt kein Energieproduzent. Wahrscheinlich werden sogar einige große US-Energiefirmen die Sanktionen letztendlich umgehen, oder sie mit großen Schritten übertrampeln.

Syrienkonflikt und die Bail-Ins zyprischer Banken

Noch mehr Rückschläge sind in Fall Syrien auszumachen. Vor Ort wurde kürzlich ein britisches Flugzeug abgeschossen, das ISIS-Guerillas belieferte. Die Lügen der westlichen Presse werden dieses Ereignis vertuschen. Die iranische Gas-Pipeline wird am Ende in Betrieb gehen und die Verbindung zum Mittelmeer herstellen.

Der Krieg deckt auf, inwieweit CIA, MI6 und die Saudis hinter ISIS stecken, bei der Planung, Ausrüstung, Rekrutierung, Organisation und Finanzierung. Die fabrizierten, gefälschten Videos der Enthauptungen werden als Fälschungen identifiziert – das Schlüsselmerkmal sind fehlende Blutströme. Gefahr lauert, da das US-Militär unter dem Schutzmantel des Pentagon die Waffen gegen die CIA-Söldner erhoben hat. Endloser Krieg und ständiges Chaos – unter diesem Motto funktioniert die US-Kriegsmaschinerie. Die Netzwerknachrichten senden endlose Propaganda.

Nichts wird die iranischen Gasrouten an der Verbindung mit der russischen Gazprom oder dem syrischen Hafen in Tartus hindern, der sich weiterhin in russischer Hand befindet.

Jetzt wird auch sehr deutlich, dass die zyprischen Bail-Ins verschiedenste Motive hatten. Die entfremdeten Bankkunden sind abgezogen. Die nationale Regierung Zyperns hat inzwischen aber keine Aufmerksamkeitsspanne mehr für die EU-Kommission oder deren hochmütige Herrschaft. Die geheimen Motive des Bail-Ins: Blockade russischer Bankengeschäfte; dieses Fenster zum Westen war auch der Grund, warum so viele russische Banken einen Sitz in Zypern hatten.

Die anderen wichtigen geheimen Motive: Man wollte die Russen an der Konvertierung von US-Staatsanleihen in physisches Gold hindern, die über das zyprische Bankenfenster vorgenommen wurde. Die Führung Zyperns streut nun Dung in EU & US-Gesichter: Sie wendet sich nach Osten mit einer neuen russischen Meeresflottenvereinbarung. Die Anstrengungen, die Russland bezüglich der Türkei unternommen hatte, waren in der Tat höchst brisant. Das türkische Kontingent in Zypern sorgt für den Hebel, um die Kupferinsel für Russland empfänglich zu machen.

Fakt ist: Der Westen vergewaltigte eine Nation und diese wendete sich im Nachhinein Richtung Osten. Hier haben die Russen also einen weiteren militärischen Gewinn für sich zu verbuchen. Russland wird die Ukraine, die Türkei und Zypern an sich ziehen. China wird den gesamten südeuropäischen Sektor, bekannt als PIGS, mit ihrer landwirtschaftlichen Produktion an sich ziehen. Die Achse US-UK-EU wird ganz Osteuropa verlieren. Die Vereinigten Staaten werden weiter isoliert.

Kuba-Embargo

2014 statteten Russland und China den Kubanern in Havanna einen offiziellen Besuch ohne großes Aufsehen ab. Der Kreml erließ Kuba eine größere Trance alter Schulden aus Sowjetzeiten. Man unterzeichnete eine Vereinbarung, die der Ausweitung des kommerziellen Hafens außerhalb der Hauptstadt in der Nähe von Mariel Port dienen soll. Die Vereinbarung wird auch eine Ausweitung des Meeresflottenstützpunktes und eine Ausweitung des Luftstützpunkts nach sich ziehen.

Anfangs wird es um Handel gehen – zum Beispiel um eine kleine Freihandelszone. Man kann davon ausgehen, dass später auch ein neuer russischer Flottenstützpunkt rund um Mariel ins Auge gefasst wird. Er wird dann umgesetzt, wenn Kuba über seine erste Schuldenverpflichtung zu stolpern beginnt. Vielleicht ist die Nutzung als Flottenstützpunkt Teil einer geheimen Klausel in der Vereinbarung zum erfolgten Schuldenerlass gewesen.

Dann wird es einen Flottenstützpunkt in Sichtweite der US-Küsten geben. Russland und China werden umfangreiche Direktinvestitionen für Kuba zuschießen – eine kleine strategisch wichtige Inselnation mit einer Bevölkerung von 11 Millionen Menschen! Im Rahmen dieser Entwicklungen könnte auch gegen die Armut des Landes vorgegangen werden. Die Hebelwirkung wird enorm sein – im nationalen Interesse Kubas und bezüglich eines russischen Militärstützpunktes.

Die Washingtoner Clownstruppe kam dann letzten Monat vorbei, man verbeugte sich und bot Verträge an – und dann wurde ihnen die Tür gewiesen. Hinter ihren Rücken wurden sie als scheinheilig beschimpft. Die USA werden ausgestochen und das höchstverdient. In den kommenden Monaten werden zahlreiche russische und chinesische Firmen mit den Arbeiten beginnen – und zwar sehr offensichtlich. Sie werden kubanische Arbeiter einstellen, was über die Zeit volkwirtschaftliche Wirkung haben wird.

Eines wurde noch nicht erwähnt – die Invasion russischer Energiefirmen in Mexiko, wo sich der staatliche Mineralölkonzern PEMEX für die Zusammenarbeit mit ausländischen Unternehmen geöffnet hat. Kein einziger Vertrag mit US-Energiefirmen wurde bislang gesichtet. Die US-Regierung ist viel stärker mit mexikanischen Drogen beschäftigt, und mit geschmuggeltem Waffennachschub für die Drogenbarone im Land. Man denke nur an die Operation Fast & Furious vor ein paar Jahren. Den Chinesen gehören große Häfen in Mexiko, aber auch in den USA und Kanada.

Kanalumbau in Nikaragua

Jackass hat seine Zweifel am nikaraguanischen Kanalprojekt, das mit 49 Mrd. $ durch chinesische Investitionen finanziert werden soll. Kaum versteckt gibt es Schiffshäfen an beiden Seiten der Küste sowie einen Flughafen an der pazifischen Küste in der Nähe von San Juan del Sur (eine wunderschöne, halbentwickelte Küstenregion). Der Sprung vom Schiffshafen zu Flottenstützpunkt und von Flughafen zu Luftstützpunkt kann in der Tat sehr schnell gehen.

Der gärende Skeptizismus hinsichtlich der Fertigstellung und reibungslosen Durchführung hat viele Aspekte. Allein schon der Widerstand der Bevölkerung vor Ort ist kräftig – aufgrund von Umweltfragen und Umsiedlung. Andere entscheidende Problemfelder werden sich mit der Zeit noch zeigen – so zum Beispiel reichliche Waldbestände sowie Baurisiken, ganz zu schweigen davon, dass die chinesischen Firmen null Erfahrung auf diesem Gebiet haben.

Die Sandinisten werden dabei nicht zu kurz kommen. Hinter vorgehaltener Hand fragt man sich schon, ob das Regime in Managua das Projekt vielleicht als umjubelten Abdankungserfolg nutzen wird.

Auch hier darf man wieder davon ausgehen, dass die Schiffshäfen letztendlich doch chinesische Militärschiffe beherbergen werden und dass die Hälfte des Flughafens letztendlich aus Nachschubgründen (vielleicht auch Arbeiternachschub) von chinesischer Seite betrieben werden wird. Man kann sich nur schwer vorstellen, dass ein neuer Flughafen für einen großen Tourismusschub sorgen wird, möglich ist es aber.

Ausländische Immobilieninvestitionen werden die lokale Ökonomie stärken, welche auch dringend Kapitalspritzen braucht. Die Einkreisung Nordamerikas durch das russische Militär in Kuba und durch das chinesische Militär in Nikaragua wird sich bald als vollendete Tatsache darstellen – ein sehr grober strategischer Fehler der US-Regierung. Mit ihren Fokus auf die Ukraine, Syrien, den Iran und Jemen haben die kriegslüsternen Grobiane ihren eigenen Hinterhof aus den Augen gelassen.

Fazit:

Der US-Dollar wird bald in die Unkenntlichkeit versinken. Sein Anstieg ist das Signal für seinen Niedergang. Der geheime Abbau des Petro-Dollar-Mechanismus ist gespenstig, mysteriös, voller Intrigen. Der Goldstandard wird zurückkehren, allerdings durch das Handelsfenster. Die Lösung für die unbehandelte Weltfinanzkrise ist die Goldstraße.

Die Eurasische Handelszone wird auf der Goldstraße gebaut und als Wiederauferstehung der Seidenstraße daherkommen. Die entstehende Handelszone wird auch Deutschland umfassen und jede andere Nation, die dem umsichtigen Weg dieses Landes folgt. Dies lässt sich nicht mehr stoppen, auch nicht durch Krieg.

Der Krieg in der Ukraine wird letztendlich ein Katalysator für die Eurasische Handelszone sein. Der Sichere Hafen ist nicht der US-Dollar, sondern Münzen & Barren aus Gold & Silber, die auch als ‘Geld‘ definiert werden. Banken finden Zuflucht in großen physischen Barrenbeständen, während auf Privatpersonen in kleinen Barren & Münzen Zuflucht finden. Andere Nationen werden Zuflucht finden, indem sie den US-Dollar im Handel beseitigen und ihn aus den Bankenreservesystemen verbannen.

Diese Krise sollte besser als monetärer Weltkrieg beschrieben werden. Bald wird sich die gesamte Welt im Widerstand gegen den US-Dollar befinden. Der Großteil der Nationen wird Handels- und Geldsysteme etablieren, die auf Gold gründen.

Der Schurkenstaat werden die Vereinigten Staaten sein, da im Rahmen der US-Außenpolitik noch mehr Rückschläge zu erwarten sind. Die Vereinigten Staaten werden erfolgreich 85 % bis 90 % der Gemeinschaft der Nationen isolieren und sich somit die Eigenisolation verdienen.

Die USA laufen große Gefahr, in die Dritte Welt zu stürzen, da solche endemischen Eigenschaften zunehmen. Wie Jackass vorhergesagt hatte, begann das Jahr 2015 mit einer Abfolge schwieriger Ereignisse, wo instabile Faktoren mit unschöner Regelmäßigkeit auftauchen. Der US-Dollar wird einen schrecklichen Tod sterben und Gold wird wieder seinen rechtmäßigen Thron besteigen.

Die USA müssen eine neue Währung finden, wenn sie weiterhin Importnachschub garantieren und unsägliche Engpässe vermeiden wollen. Die Hafenstreiks an der Westküste und die ausweglose Zuliefersituation haben die Anfälligkeit der Lieferketten gezeigt. Die Rückkehr des Goldstandards in seine Führungsrolle kommt und ist längst überfällig. Der US-Dollar wird in die Mülltonne gekickt. Er ist toxisch.

.
…..kommt dann doch der Amero?
.
Gruß an die Geo-Strategen
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Russisch-Chinesische-Allianz gegen USrael

Russisch-Chinesische-Allianz gegen USrael

Präsident Wladimir Putin gab kürzlich dem russischen Fernsehen ein ausführliches Interview im Rahmen einer Dokumentation über die Rückeingliederung der Krim in die Russische Föderation. Dabei machte er keinen Hehl mehr daraus, wie noch vor einem Jahr, dass er die Rückholung schon zu Beginn der westlich organisierten Ausschreitungen in Kiew geplant hatte.

Noch vor wenigen Monaten nahm er Rücksicht auf die usraelische Liebesdienerin Merkel und sprach davon, dass er erst später vom Volkswillen der Krim-Bevölkerung überrascht worden sei. Er wollte damit Merkels Stand im westlichen Lager nicht kompromittieren. Er hoffte, Merkel würde letztlich doch noch eine unabhängige Politik für Deutschland betreiben.

Diese Zeiten, da Putin auf Merkel Rücksicht nahm, sind vorbei. In der Dokumentation des russischen Fernsehens über die Heimholung der Krim mit dem Titel “Krim, der Weg zurück in die Heimat”, sagte Putin: “Der bewaffnete Coup in Kiew wurde von Washington organisiert. Die Amerikaner versuchten zwar, sich hinter den Europäern zu verstecken, aber wir durchschauten den Trick. … Die Amerikaner halfen bei der Bewaffnung und der Ausbildung der Umstürzler in der Westukraine, in Polen und in Litauen. Der Westen lies nichts unversucht, die Wiedervereinigung der Krim mit Russland zu verhindern. Rechtsstaat und Gesetz wurden über den Haufen geworfen und mit Füßen getreten in der Ukraine. Das Land war zerrüttet. … Ich rief die russischen Sicherheitskräfte zusammen und gab Anweisung, das Leben des ukrainischen Präsidenten zu schützen, sonst wäre er getötet worden. Am Tag als der ukrainische Präsident fliehen musste, gab ich meine Anweisungen. Ich machte klar, dass wir nur handeln würden, wenn wir absolut sicher ein könnten, dass die Bevölkerung der Krim das von uns wünscht. Unser Ziel war es nicht, die Krim zu annektieren, sondern dass die Menschen in einem Referendum darüber entscheiden sollten, wo sie leben möchten. So taten wir, was wir tun mussten. Ich versicherte dem russischen Militär, dass wir bereit seien für jedwede Entwicklung. Ich hätte die Atomwaffen einsatzbereit gemacht, wenn es nötig gewesen wäre. Ich war nicht sicher, ob der Westen Russland militärisch angreifen würde.” [1]

Putin hatte nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht, die Krim “heimzuholen”. Der bolschewistische Verbrecher Chruschtschow schenkte dieses alte russische Land in den 1950er Jahren ganz einfach der Ukraine, ohne die Bevölkerung befragt zu haben. Außerdem ließ Putin auf der Krim ein Referendum über die Wiedervereinigung mit Russland abhalten, was im von Serbien geraubten Kosovo nicht stattgefunden hat. Trotzdem haben fast alle Vasallen USraels das geraubte Kosovo als Staat anerkannt. Und insbesondere die USA und Deutschland unterstützen den Terror-Staat Israel mit den modernsten Massenvernichtungswaffen und mit unbezifferbaren Milliardensummen, obwohl dieser Staat täglich neues Land raubt und über 100 UN-Resolutionen gebrochen hat.

Jetzt kann sich Merkel nicht mehr hinter der Fassade verstecken, dass das mit der Krim sozusagen ein Unfall war und sie Putin schon wieder zum Einlenken bringen würde, um vor ihren usraelischen Vorgesetzten bestehen zu können. Jetzt steht sie alleine da, sie wird sich entscheiden müssen, die Kriegspolitik USraels mitzutragen und unsere Vernichtung einzukalkulieren, oder aus dem verbrecherischen Treiben der Welt-Lobby auszuscheiden.

Putin kann dem sehr gelassen zusehen, für ihn läuft eigentlich alles Bestens. Während dem Dollar ein tödlicher Feind in Form der neuen “Asian Infrastructure Investment Bank” (AIIB) und der Gegen-Weltbank “New Development Bank” (NDB) erwächst, stürzt Merkels Euro-EU unter Draghis Sabotage zusammen. Ein verbrecherisches, krankes Gier-System wie das westliche, ist sowieso zum Untergang verurteilt. Wenn jüdische Finanzmanager von der Wall-Street jetzt jährlich über eine Milliarde Dollar “verdienen”, ist der Knall nicht mehr weit. “1.000.000.000 Dollar pro Jahr. Mit Blackstone Manager könnte ein weiterer Manager zehnstellig werden.” [2] Nicht ganz so viel, aber genug, streichen auch die sogenannten Manger bei uns ein und bluten so jedes Unternehmen, jede Bank aus, wie es bei den Energiekonzernen jetzt zum Vorschein kommt. Niemand kann das mehr bezahlen, auch nicht der wie eine Zitrone ausgepresste Deutsche. Der Knall kommt, Putin braucht nicht mehr allzuviel Geduld aufzuwenden.

Eigentlich wurde bereits am 15. Juli 2014 im brasilianischen Fortaleza sozusagen das Todesurteil über die Dollar-Leitwährung gesprochen. Auf ihrem 6. Gipfeltreffen gründeten die BRICS-Staaten eine Gegenweltbank, die “New Development Bank” (NDB), wie auch einen Gegen-IWF, genannt “Contingent Reserve Arrangement” (CRA). Beide Institute befinden sich in Schanghai wobei Indien den Direktor der Einrichtung für die erste Rotation stellt.

Dann kam der nächste Schlag. China hob am 24. Oktober 2014 eine eigene Entwicklungsbank für Asien aus der Taufe. Die “Asian Infrastructure Investment Bank” (AIIB) in Konkurrenz zum jüdischen Weltbank-Ableger “Asian Development Bank” (ADB). Diese entscheidende Weichenstellung für das Weltwährungsgefüge wurde seltsamerweise in den Fernsehnachrichten der BRD völlig unterdrückt. In den USA berichtete quasi nur die jüdische Insider-Presse, die New York Times, völlig verunsichert darüber: “China und 20 andere Länder unterzeichneten am 24. Oktober 2014 ein Memorandum zur Gründung einer internationalen Entwicklungsbank (AIIB), womit Peking westlichen Instituten wie der Weltbank entgegentritt. Die Vereinigten Staaten haben hinter den Kulissen versucht, diese Entwicklung zu verhindern. China sieht diesen Schritt als Voraussetzung an, seinen Einfluss in der Region zu erweitern, nachdem der Westen China ein größeres Mitspracherecht in den westlichen Leihsystemen wie der Weltbank verweigert hatte”. [3]

Für USrael steht nicht weniger als die eigene weltmachtpolitische Existenz auf dem Spiel. Und so “versucht Amerika hinter den Kulissen mit aller Macht, befreundete Länder vom Beitritt zur AIIB abzuhalten. … Jetzt sind der AIIB 27 Länder beigetreten. Auch Südkorea hat, trotz der Einflussnahme aus Washington, den Willen zum Beitritt bekundet. … Nachdem Großbritannien seinen Willen zum Beitritt zur Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) erklärte, will nun auch Australien noch in der Gründungsphase beitreten.” [4]

Es ist klar, USrael wird künftig der Dollarhandel durch die Gründung neuer Währungs-Entwicklungsbanken, zumindest in Asien, so gut wie unmöglich gemacht. Es handelt sich faktisch um einen monetären Kriegseinsatz gegen USrael im aufstrebenden asiatischen Raum. “Die Gründung der beiden Banken NDB und AIIB kann als eine direkte Herausforderung der derzeitigen globalen Finanzarchitektur betrachtet werden, die bislang von den Interessen der entwickelten westlichen Volkswirtschaften dominiert wurde”, [5] sagt Woo Jun Jie, Forscher an der Singapurer Universität für Technik und Design. Reuters wurde noch deutlicher: “China sagt der internationalen Ordnung der Vereinigten Staaten den Kampf an”. [6]

Und jetzt brechen sogar noch die engsten Verbündeten weg, tragen selbst zur Zerschlagung des Dollar bei. Deshalb “zeigt sich Washington verstimmt über den Vorstoß der Chinesen in den Bereich seiner Bündnispartner: ‚Wir betrachten aufmerksam den Trend dauernder Gefälligkeiten gegenüber China. Dies ist nicht der beste Weg, mit einer erstarkenden Großmacht umzugehen‘, sagte ein ranghoher Beamter der Financial Times.” [7]

China ist mittlerweile entschlossen, seine Interessen gegen USrael weltweit auch militärisch zu verteidigen. Eine ganz neue Qualität der Durchsetzung der eigenen Ansprüche gegenüber dem Weltherrschaftsstreben der USA kommt mittlerweile deutlich zum Vorschein. Russland und China werden in diesem Jahr erstmals Kriegsschiffe zu gemeinsamen Übungen ins Mittelmeer und in den Pazifik entsenden. Dies kündigte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu am 18. November 2014 während seines Besuchs in Peking an. Auch als Waffenexporteur nimmt China mittlerweile den dritten Rang in der Welt ein. Innerhalb von fünf Jahren konnte China seinen Waffenexport um 143 Prozent erhöhen und Deutschland in diesem Bereich abhängen. Alexander Issajew, Experte des russischen Fernost-Instituts, sagte im Gespräch mit der “Nesawissimaja Gaseta”. “Faktisch konkurriert China bereits mit den US-amerikanischen, russischen und europäischen Waffenherstellern. In den nächsten drei Jahren ist offenbar ein zunehmender Druck dieses Landes auf den Waffenmarkt zu erwarten. Ende 2014 hatte China beispielsweise sein neuartiges Kampfflugzeug J-31 und die Überschall-Flügelrakete CX-1 präsentiert. China baut mittlerweile moderne gepanzerte Kampffahrzeuge und Mehrfachraketenwerfer. Das Land hat den zweitgrößten Militäretat weltweit hinter den USA.”

Michael Pillsbury schreibt in Foreign Policy (13.11.2014): “Sollten wir wirklich wegen eines Kriegs zwischen den Vereinigten Staaten und China besorgt sein? Ja. … Peking glaubt, dass die Vereinigten Staaten für einen militärischen Konflikt mit China rüsten und deshalb müsse China für diesen Fall vorbereitet sein”. Pillsbury räumt dann ein: “China gibt keine Geheimnisse über den Umfang seiner Technologie mehr preis, die in der Lage ist, Amerikas Seestreitkräfte in der Region zu vernichten. … China weiß, dass die USA chinesische Minderheiten im Westen gegen Peking aufstacheln und sie mit Waffen beliefern.”

Wenn man vor dem Hintergrund dieser Entwicklung bedenkt, dass auch noch die treuesten Vasallen wie Groß Britannien, Australien und Südkorea abtrünnig werden und sich der neuen Weltmacht China zuwenden, weiß man, was die Stunde für die Menschenfeinde geschlagen hat. Selbst dann, wenn man unterstellt, dass Groß Britannien mit dem Hintergedanken der Sabotage der AIIB beitreten wird. Aber das wird ihnen bei den Chinesen ohnehin nicht gelingen. Und so “argwöhnen viele, dass die US-Währung auf einen Kollaps zusteuert. Schließlich ist der Dollar eine Papier-Währung ohne Wert-Kern”. [8]

Eine gewisse Panik kam im westlichen System bereits auf, als China und Russland vereinbarten, ihren Handel untereinander nicht mehr auf Dollar-Basis zu betreiben, sondern auf Grundlage ihrer nationalen Währungen. Da insbesondere der gewaltige Energieexport Russlands nach China für die kommenden Jahre darunter fällt, war die Sorge um die Dollarvorherrschaft entsprechend groß. In der Londoner “City”-Presse kam sogar Panik auf.

Für USrael dürfte die Marschrichtung in dieser tiefen Verzweiflung klar sein: Krieg mit Russland, der stellvertretend geführt werden soll (Germans to the front) und die Zerschlagung des Euro. In dieser Untergangslage kann USrael nämlich keine Konkurrenzwährung mehr verkraften, was der Grund dafür ist, dass Mario Draghi, als EZB-Präsident von Goldman-Sachs eingesetzt, den Euro wertlos machen muss. Und er ist sehr erfolgreich damit, wie wir derzeit mit eigenen Augen sehen.

Für Washington entsteht dabei die überaus segensreiche Ausgangslage, dass die BRD sozusagen vernichtet wird. Denn sie muss für alle Wetten der Euro-Zone geradestehen. Das werden Billionen bis Trillionen sein, wenn man weiterhin den Vasall spielen möchte. Oder aber, die BRD sagt sich von USrael los, wirft die Besatzer hinaus und geht mit Russland, sofern dort noch Interesse besteht, einen Pakt ein.

Anzeichen könnten sichtbar geworden sein, als Merkel ohne die USA zu fragen und ohne den USA ein Verhandlungssitz anzubieten, in Minsk ein Abkommen mit Russland über die Befriedung der Ostukraine organisierte. Als am 16. März 2015 der ukrainische Präsident Poroschenko in Berlin zu Besuch war, posaunte er noch vor dem Treffen mit Merkel hinaus, dass das Abkommen von Minks nicht mehr existiere und er jetzt Waffen und Militär von Deutschland zur Verteidigung gegen Russland verlange. Nach dem Gespräch mit Merkel auf der gemeinsamen Pressekonferenz hörte man von ihm, dass das Minsker-Abkommen funktioniere.

Wir wissen nicht, was davon zu halten ist. Eine Frau mit dem spezifischen Charakter von Merkel ist zu jeder Untat fähig. Vielleicht denkt sie aber auch über die mögliche atomare Auslöschung Zentraleuropas nach, die aus dem Kriegswillen USraels leicht die Folge sein kann.

In einem Interview des TV-Senders RT äußerte Ray McGovern, einst langjähriger Analyst beim US-Auslandsgeheimdienst, dass es vor dem Hintergrund der jetzigen Ukraine-Krise erstmals seit Ende des Zweiten Weltkrieges zu einem Bruch zwischen Amerika und Deutschland gekommen sei. “Ich denke, dass die Deutschen erstmals seit 70 Jahren sozusagen aus der Pubertät herauskommen und das Erwachsenenalter erreichen und bereit sind, sich den USA entgegenzustellen und zu sagen: Unsere Interessen stimmen mit euren nicht überein. Wir wollen keinen Krieg in Zentraleuropa!” Nach seiner Einschätzung sorgt der deutsche Ungehorsam insbesondere bei den konservativen US-Politikern wie etwa Ex-CIA-Chef Michael Hayden für Unmut. McGovern: “Hayden … ist sehr unzufrieden mit der Kanzlerin Merkel, weil sie nicht mehr gehorsam ist und jetzt die Interessen Deutschland in den Vordergrund stellt.” [9]

Ob das wirklich zutrifft, dürfte recht zweifelhaft sein, vielleicht in Ansätzen wegen der immer größer werdenden Kriegsgefahr. Wir dürfen gespannt sein, welche Erpressungen in den kommenden Monaten gegenüber Merkel vom Stapel gelassen werden, um sie wieder zurück ins Untergangsboot zu holen, sofern man ihr einen Ausstieg überhaupt unterstellen kann. Und sie wird wieder einsteigen, davon können wir ausgehen.


1) rt.com, March 15, 2015
2) Die Welt, 17.03.2015, S. 15
3) nytimes.com, OCT. 24, 2014
4) FAZ, 16.03.2015, S. 19
5) FAZ, 24.10.2014, S. 20
6) in.reuters.com, SHANGHAI Fri Oct 24, 2014
7) FAZ, 16.03.2015, S. 19
8) Die Welt, 30.12.2013, S. 14
9) de.sputniknews.com, 12.03.2015

http://globalfire.tv/nj/15de/globalismus/05nja_putin_fuehrt_die_globalistische_bande_vor.htm

.

Gruß an den Präsidenten Rußlands

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Dekadenz oder Aufbruch, in Griechenland entscheidet sich vielleicht das Schicksal des tödlichen Euro-Spektakels und der Geschichtslügen!

Es schimmert das Gold der griechischen Morgenröte

Es schimmert das Gold der griechischen Morgenröte für die Völker Europas als Leuchtfeuer der Hoffnung.

Als am 27. Januar 2015 in Griechenland die linke Syriza unter ihrem Vorsitzenden Alexis Tsipras bei den Parlamentswahlen stärkste Partei wurde, ging für die BRD das gemächliche Eintreiben von Billionen-Tribut für die Wall-Street in eine etwas schwierigere Phase über.

Diese Linken in Griechenland verbündeten sich ausgerechnet mit der, nach BRD-Verständnis, rechtsextremen ANEL-Partei. Aber noch wichtiger ist, dass die “Goldene Morgenröte”, eine echte NS-Partei, mehr Stimmen bekam, als Tsirpas’ Koalitionspartner ANEL (Unabhängige Griechen).

Die “Goldene Morgenröte” wurde drittstärkste Partei bei den Parlamentswahlen 2015. Und das, obwohl die gerade abgewählte Regierung von Antonis Samaras die gesamte Führung der “Goldenen Morgenröte” (Chrysi Avgi) auf Weisung aus Berlin unter einer verbrecherischen Begründung einkerkern ließ.

Das Eingreifen von Merkel in die Griechische Politik ist bereits hinlänglich dokumentiert worden. Merkel tat sich schon unrühmlich im Zusammenhang mit dem Sturz des ehemaligen griechischen Ministerpräsidenten Georgios Papandreou hervor. Aber richtig sichtbar wurde Merkels Einschreiten in die griechische Innenpolitik im Zusammenhang mit dem Versuch der Zerschlagung der demokratisch gewählten “Morgenröte”. Die Bundeskanzlerin erwies sich dabei als eine Art sowjetische Chef-Kommissarin für die Wall-Street.

Die koloniale Regierungsarbeit in Griechenland übernahm Merkel bereits Ende 2011, als sie die von dem damaligen griechischen Ministerpräsidenten Georgios Papandreou vorgesehene Volksbefragung über den Verbleib im Euro mit dem Sturz von Papandreou verhinderte. Papandreou wollte tatsächlich das Volk über die Annahme der Tributauflagen, und letztlich über einen Verbleib im Euro, entscheiden lassen, wörtlich sagte er: “Wir vertrauen den Bürgern. Wir glauben an ihr Urteilsvermögen, wir glauben an ihre Entscheidung. Wir wollen die in Brüssel ausgehandelten Beschlüsse der Euro-Zone einem Referendum unterziehen. Wenn das griechische Volk die neue Vereinbarung ablehnt, wird sie nicht verabschiedet.” [1]

Was Papandreou in den Augen der Goldman-Sachs-Kommissarin Angela Merkel als gefährlich erscheinen ließ und deshalb seinen Sturz unausweichlich machte, war seine ein Jahr zuvor gemachte Aussage über die gewaltigen Betrugswetten zur Vernichtung der Griechen und der Völker Europas. Georgios Papandreou wörtlich: “Prinzipienlose Spekulanten verdienen täglich Milliarden mit ihren Wetten auf einen griechischen Staatsbankrott.” [2] Wohlgemerkt, täglich Milliarden-Schulden auf Griechenland abladen nur durch Wetten. Es handelt sich dabei um Zwangswettverträge (CDS), die mit jedem Kredit abgeschlossen werden müssen. Die Wettsummen sind oftmals 1000-fach höher als die ursprüngliche Kreditsumme. Griechenland hat nur etwa 25 bis 40 Milliarden Euro an wirklichen Krediten aufgenommen.

Georgios Papandreous’ politisches Schicksal war damit besiegelt, er kam nicht mehr dazu, das Referendum durchzuführen. Im Hintergrund dirigierte Angela Merkel ihren Lobby-Freund Antonis Samaras bei der Aktion zur Erledigung von Papandreou. Samaras, Chef der “Nea Dimokratia”, posaunte sogleich auch brav hinaus: “Die Regierung Papandreou ist verwirrt und muss weg. Ich werde die abenteuerlichen Experimente stoppen. Koste es, was es wolle.” [3] Für Merkel und Konsorten sind demokratische Volksbefragungen, die die Macht der nichtgewählten Bankster einschränken könnten, störende und “abenteuerlichen Experimente”.

Aber für Merkel ging trotz allem die Hauptgefahr von der “Goldenen Morgenröte” aus. Denn erstmalig seit 1945 wurde in Europa wieder eine nationalsozialistische Partei mit qualitativ hohem Stimmenanteil in ein nationales Parlament gewählt. Die Führer der Partei sowie ihre Anhänger sind im Gegensatz zu den bekannten Lobby-Politikern ihrem Volk verbunden, nicht den Menschenfeinden der Wall-Street. Die Menschen der “Goldenen Morgenröte” sind das Leuchtfeuer der Hoffnung auf ein wiederkehrendes, menschenwürdiges Europa. Diese edle Bewegung weiss, wer der Feind ist. Die Morgenrötler sind im Gegensatz zu den Großmäulern der Linken wie Tsirpas entschlossen, diesem Feind das Handwerk zu legen. Die “Goldene Morgenröte” wird kommen, sobald die Hochstapler von Syriza ihre Wahlversprechen brechen und ihre Bevölkerung an die Wall-Street verkaufen, wie es ihre Vorgänger auch gemacht haben. Und das werden sie tun, das tun alle Linken.

Vor der Wahl 2012 erklärte der “Morgenröte”-Funktionär Theodoros Koudounas in völliger Übereinstimmung mit dem großen griechischen Komponisten und Kulturprotestführer Mikis Theodorakis: “Es gibt sogar klare logische Entsprechungen zwischen dem griechischen Blut der Morgenrötler’ und dem griechischen Geist, um einen Aufstand gegen den kulturfressenden Finanzfaschismus des Westens auszurufen.” [4] Mit “kulturfressendem Finanzfaschismus” ist das Rothschild’sche Weltgeld-Konzept der privatisierten Notenbanken gemeint.

Der Befehl an Merkel, die Parteiführung der Goldenen Morgenröte einzukerkern, kam von der griechischen Judenführung, die das Verbot der Partei und die Bestrafung der Unschuldigen forderte, wie kurz darauf zugegeben wurde: “Am Montag gab der Zentralrat der Juden in Griechenland eine Mitteilung heraus, in der die Regierung aufgefordert wird, harte Maßnahmen gegen die ‘Goldene Morgenröte’ zu ergreifen. … Die Ermordung des anti-faschistischen Rappers Pavlos Fyssas erfordert Maßnahmen, die sich nicht nur in der Bestrafung der Mörder erschöpfen darf.” [5]

Am 12. September 2013 soll Angela Merkel im Auftrag internationaler Finanzkreise ihrem Freund Antonis Samaras angeblich die Botschaft zukommen haben lassen, sofort gegen die “Goldene Morgenröte” vorzugehen. Aus Insiderkreisen Athens wurde berichtet, dass dem Plan die NSU-Blaupause zugrunde gelegt worden sei. Einige vermuten, der “Morgenröte” sollten Morde untergeschoben werden, um einen Vorwand zur Zerschlagung der Partei zu schaffen.

Dass es sich bei der Verhaftung der Führungspersönlichkeiten der “Goldenen Morgenröte” – unter dem fabrizierten Vorwand, ein Sympathisant der Partei hätte einen linken Sänger niedergestochen – um eine Farce handelt, lässt sogar die renommierte FAZ durchblicken: “Doch werden sich die Vorwürfe, sollte es zu einer Anklage kommen, auch im Zuge eines fairen Prozesses beweisen lassen?” [6] Die FAZ zitierte in diesem Zusammenhang die Athener Zeitung “Kathimerini” mit der Warnung: “Der Prozess muss deutlich zeigen, dass es Verbrechen sind, die verfolgt werden, nicht Ideen, … sonst könnte das Vorgehen gegen die Goldene Morgenröte als politisches Pogrom angesehen werden und ihr sogar nutzen.”

Kein Mitglied der “Goldenen Morgenröte” hat irgendein Verbrechen begangen. Ein nach NSU-Muster hergezauberter Täter wird als Sympathisant der Partei bezeichnet, was für die Inhaftierung der Unschuldigen Parteiführung reichte. Aus gutem Grund hat es noch keinen Prozess gegeben. Unter dem Bruch der internationalen Menschenrechte bleibt die Morgenröte-Führung ohne Prozess eingekerkert.

Seit dem Regierungsantritt der linken Syriza in Koalition mit Anel wurde die Situation für Merkel und ihre Auftraggeber zwar noch nicht katastrophal, aber immerhin sehr unbequem. Die Linken werden natürlich immer akzeptiert, da sie internationalistisch-krank sind und somit als billige Hilfstruppen zur Durchsetzung des Programms der Machtjuden zur Verfügung stehen. Aber leider kam Anel dazu, eine noch nicht vollkommen verkommene Partei wie die Linken. Und so war Merkel erneut gezwungen, sofort bei Bekanntwerden der Stimmen- und Sitzverteilung einzugreifen. Eines Mordes hat es dafür (noch) nicht bedurft.

Aber Merkels Handlanger in Brüssel, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz, wurde bereits auf die Zerschlagung der griechischen Regierungskoalition angesetzt. “Schulz hat dem griechischen Regierungschef Alexis Tsipras den Rauswurf seines rechtspopulistischen Koalitionspartners nahegelegt. ‘Ich halte die jetzige Koalition der Linkspartei mit diesen Rechtspopulisten für einen Fehler, das habe ich auch Syriza-Parteichef Tsipras bei meinem Treffen am Freitag in Brüssel deutlich gemacht’.” [7]

Der Vorsitzende der Anel-Partei, Panos Kammenos, plauderte nämlich Geheimnisse aus. Er beschuldigte Berlin, die Regierungsbildung der führenden Linkspartei Syriza mit seiner rechtspopulistischen Anel-Partei zu torpedieren. Kammenos: “Die deutsche Regierung mischt sich in Dinge ein, die sie nichts angehen. Sie bricht das Übereinkommen, sich nicht in die inneren Angelegenheiten anderer Länder einzumischen. Wie kann es sein, dass der deutsche Botschafter vor der Regierungsbildung Druck auf Syriza ausgeübt hat, nicht mit uns in eine Koalition zu gehen”. [8]

Unter dem Druck von Koalitionspartner Anel windet sich die typisch linke Syriza noch, weiß nicht recht, wie sie Anel dazu bewegen kann, sich ebenfalls der Wall-Street-EU zu unterwerfen. Tsipras würde sich nur zu gerne dem Internationalismus der jüdischen Lobby ergeben, denn in der Auflösung und in der Vermischung der Völker sieht er sein ideologisches Ideal. Und er akzeptiert von seinen jüdischen Herren, dass bei den Juden ein striktes Vermischungsverbot herrscht. Aber Kammenos scheint nicht jede linke Sauerei mitzumachen. Und so ist das Großmaul Janis Varoufakis (Finanzminister) ständig gezwungen, seine gemachten Versprechungen in Sachen Tribut-Unterwerfung wieder zu brechen. Am Ende werden sie sich aber doch schamlos der Wall-Street beugen, was ihnen hoffentlich die Regierungsmacht kosten wird.

Der linke Tsirpas will, dass die BRD die Wetten Griechenlands bezahlt und verlangt gleichzeitig weitere zu verwettende Kredite, mit denen die alten abgelöst werden sollen. Deutlicher kann sich eine gewissenlose Linke nicht mehr präsentieren. Natürlich kann man der Forderung zustimmen, dass die BRD die Wetten bezahlen soll, denn Merkel und Konsorten haben dieses Wett-System durchgesetzt und halten es am Leben. Aber dass man sich nicht schämt und weiterhin Wett-Kredite verlangt, nur um vielleicht ein Prozent davon im Lande ausgeben zu können, schlägt dem Fass den Boden aus.

Nochmals zur Erinnerung: Georgios Papandreou wurde von Merkel gestürzt, weil er das verbrecherische Wettsystem öffentlich angeprangert hatte mit den schon zitierten Worten: “Prinzipienlose Spekulanten verdienen täglich Milliarden mit ihren Wetten auf einen griechischen Staatsbankrott.” Das muss man sich vorstellen, ohne einen einzigen Cent zu verleihen, fallen täglich Milliarden an Wettverpflichtungen an, die mit jedem Kreditvertrag abgeschlossen werden müssen. Und da nie etwas zurückgezahlt wird, sondern fällige Kredite immer mit neuen, immer höheren Krediten “bezahlt” werden, erhöhen sich die Wettsummen bis hinauf in galaktische Höhen.

Und tatsächlich gingen von den seit Mitte Februar 2015 etwa 80 Milliarden Euro der EZB, genannt Notkredite für Griechenland, angewiesen von EZB-Chef Draghi als Auftragnehmer von Goldman-Sachs, und von keinem EU-Parlament genehmigt, nur an die Wall-Street zur Bezahlung von Wettverpflichtungen. [9] Das Pikante daran ist, dass Griechenland überhaupt nicht um diese “Notkredite” gebeten hatte, was beweist, dass die Zahlungen direkt an die Wall-Street weitergeleitet wurden. Das bestätigt auch der Berliner Kulturwissenschaftler Joseph Vogl, der vor dem Einfluss der Finanzindustrie warnt: “Der Verweis auf die Steuerzahler der Geberländer zieht nicht, weil die Rettungsgelder ja weniger den Griechen als vielmehr den Banken Zentraleuropas zugutekommen. Die griechische Wirtschaft dagegen ist um ein Viertel geschrumpft. Die deutschen Steuerzahler würden also vor allem für die Ausfälle privater Investoren haften. Die Staatsverschuldung ist [unter Merkels Sparprogramm in Griechenland] von 110 auf 175 Prozent der Wirtschaftsleistung angewachsen.” [10]

Was die linke Syriza und ihre Führer nie so offen sagen würden, weil sie für ihr krankes Weltbild vom international vermischten Menschen das jüdische Weltprogramm als Grundlage benötigen, spricht der Chef von Anel erfreulicherweise offen aus: “Von den so genannten Hilfspaketen ist ja auch bisher nichts bei den Menschen angekommen, sondern ausschließlich bei den Banken. …Wir können nicht ständig alte Schulden mit neuen Schulden ausgleichen.” [11]

Alexis Tsirpas sucht sein Heil nunmehr im deutschen Schuld-Wahn und stellt sogenannte Wiedergutmachungsforderungen an Deutschland. Die Griechen sagen, wer schuld sein will, soll auch Schulden bezahlen. Ein Plan, der seine Berechtigung zumindest darin findet, weil auch an die Juden bis in alle Ewigkeit für Lügen bezahlt wird, obwohl bereits in den 1950er Jahren alles auf diesen Lügen gründende Vereinbarte (Adenauer mit Ben Gurion) erfüllt worden war. Warum, so Tsirpas, sollen wir nicht dasselbe Recht haben wie die Juden?

Die sogenannten Massaker, auf die sich die Griechen beziehen, waren einwandfreie Vergeltungsmaßnahmen nach internationalem Völkerrecht. Denn es wird natürlich verschwiegen, dass beispielsweise bei Kalvryta mehr als 80 gefangene deutsche Soldaten durch die Partisanen grausam ermordet wurden, bevor es als Antwort zur der Sühneaktion kam. Darüber hinaus wird verschwiegen, dass die angeführten Zerstörungen in Griechenland vielfach durch britische Sabotagetrupps angerichtet wurden. Insbesondere wurde die Eisenbahnlinie Thessaloniki-Athen, die für die Versorgung des deutschen Afrika-Korps entscheidend war, zerstört. Ende 1942 gelang Briten und lokalen Partisanen durch die Sprengung der noch heute beindruckenden Brücke über die Gorgopotamos-Schlucht einer der spektakulärsten Sabotage-Akte des Krieges. Dafür sollen die Deutschen jetzt erneut bezahlen.

Außerdem wird eine angebliche Zwangsanleihe in Höhe von 476 Millionen Reichsmark, die Griechenland von der nationalsozialistischen Regierung auferlegt bekommen habe, eingefordert. Heute  wollen Tsirpas und Konsorten dafür über 300 Milliarden Euro haben. Hier wird der Bock zum Gärtner gemacht. Dieses Geld floss aus Berlin nach Griechenland, abgesichert durch deutsche Goldreserven, damit die Griechen damals nicht verhungern mussten. Und kein Grieche musste jemals etwas dafür bezahlen, geschweige denn zurückzahlen.

Jetzt wurde erstmals offen zugegeben (Spiegel 12/2015, S. 36), dass die Euro-Währung denn Sinn von Reparationszahlungen erfüllt, obgleich 1953 alles abgegolten wurde. Der Völkerrechtsprofessor Frank Schorkopf sagte dazu: “Die Bundesrepublik hat über die vergangenen Jahrzehnte enorme Transferleistungen erbracht, auch gegenüber Griechenland – zwar nicht als Reparationen, aber im Zuge der europäischen Integration. … Diese Summe erreicht ohne Weiteres die Höhe möglicher Reparationszahlungen. Griechenland konnte immer mit Unterstützung rechnen. Als das Land 1981 in die Europäische Gemeinschaft aufgenommen wurde, war es ein Wackelkandidat. Und 2001, bei der Aufnahme Griechenlands in die Wirtschafts- und Währungsunion, hat man nicht so genau hingeschaut, als die Griechen dafür Bilanzen fälschten. … Unausgesprochen war es doch eine Art Geschäftsgrundlage, dass Deutschland durch den damit verbundenen Wohlstandstransfer auch seiner Verantwortung aus dem Zweiten Weltkrieg gerecht wird.” Deutlicher kann man es nicht mehr sagen, die Deutschen mussten ihren hart erarbeiteten Wohlstand für die Tribut-Währung Euro opfern (Wohlstandstransfer), und das alles für die größte Lügengeschichte der Menschheit.

Während der Weltkrieg tobte, der Partisanenkrieg gegen die Wehrmacht in Griechenland schreckliche Ausmaße angenommen hatte und die Seewege nach Griechenland durch die britische Kriegsmarine blockiert waren, arrangierte Adolf Hitler eine einzigartige Rettungsaktion für das griechische Volk. Um die Menschen vor einer Inflationskatastrophe zu bewahren und die griechische Währung zu stabilisieren, wurden gewaltige Mengen von Gold und anderen Hilfsgütern unter den schwierigsten Bedingungen nach Griechenland gebracht. Diese Rettungsaktion für das griechische Volk gelang mit Hilfe des neutralen Schwedens. Die mit Gold und anderen für die griechischen Menschen bestimmten Hilfsgüter beladenen schwedischen Schiffe (einmal im Monat von Triest oder Venedig nach Piräus) durften Dank der schwedischen Diplomatie die britische Blockade passieren. [12]

Anders ist es heute. Frau Merkel plündert im Auftrag der FED und Wall-Street das griechische Volk gemäß Tsirpas (als Oppositionspolitiker) mit Hilfe von “Wirtschaftskrieg” und “Terror” [13] aus und lässt das letzte Gold des Landes abtransportieren. Heute schon müssen Griechen hungern. Hitler hingegen brachte den Griechen deutsches Gold, damit niemand hungern musste.

Interessant dabei ist, dass Tsipras am 3. Februar 2015 nach Rom reiste und seinen Amtskollegen Matteo Renzi besuchte. Es war ein äußerst freundschaftliches Treffen und Tsipras stellte keinerlei Wiedergutmachungsansprüche an Italien. Aber es war Italien, das ohne Abstimmung mit dem Deutschen Reich am 28. Oktober 1940 mit ca. 155.000 Soldaten vom seit 1939 italienisch besetzten Albanien aus Griechenland angegriffen hatte. “Hitler hatte vorher dem italienischen Außenminister Ciano im August 1940 klargemacht, dass er ‘Ruhe auf dem Balkan’ für äußerst wichtig halte und einen italienischen Angriff auf Jugoslawien ablehne.” [14]

Allerdings hatte sich Griechenland bereits recht offen mit Groß Britannien verbündet, was bis dahin noch geheim gehalten wurde. Im Wissen um diese Einkreisungspolitik Unterzeichnete Adolf Hitler die Weisung Nr. 20 (Unternehmen Marita) an das Oberkommando der Wehrmacht, einen Angriff über Bulgarien auf Griechenland vorzubereiten. Der britische Premierminister Winston Churchill gab seinerseits schon am 19. Dezember 1940 die geheimen Militärplanungen mit Griechenland gegen Deutschland bekannt. In einer Rede bestätigte er die Verlegung britischer Verbände von Nordafrika in die Ägäis. Der griechische Ministerpräsident Metaxas forderte von Groß Britannien mindestens neun britische Divisionen. Anfang Februar 1941 sagte Churchill zu. Hitler hatte dann keine andere Wahl mehr, als Griechenland am 6. April 1941 anzugreifen.

Auftritt der Lügner bei Jauch

Am 15. März 2015 war der griechische Finanzminister Yanis Varoufakis live aus Athen der Sendung JAUCH (ARD) zugeschaltet. Es war ein Stelldichein der Superlügner. Am verbissensten kämpfte die linke Wirtschaftskorrespondentin der “taz”, Ulrike Herrmann, für die Wall-Street. Diese Frau besaß die Chuzpe zu behaupten, die Finanzhilfen für Griechenland würden zurück zu den deutschen Banken fließen. Gerade die deutschen Banken mussten im Oktober 2011 mehr als 100 Milliarden, ihre gesamten griechischen Kredite, beim sogenannten Schuldenschnitt abschreiben. Aber die Wall-Street gab nicht einen Euro von ihren Finanzwett-Forderungen von mehr als 300 Milliarden Euro auf. Alle Finanzhilfen kommen nicht zurück zu deutschen Banken, sondern gehen voll und ganz an Goldman-Sachs und Konsorten.

Selbstverständlich wartete Frau Herrmann auch mit ihrer Lieblingslüge von den geschuldeten Reparationen der Deutschen gegenüber Griechenland auf. Im eingespielten Film wurde behauptet, dass selbst die “Nazis” bei ihrem Prüfbericht gesagt hätten, dass sie Griechenland die sogenannte Zwangsanleihe von 476 Millionen Reichsmark schuldeten. Auf diese Halbwahrheit versteifte sich Frau Herrmann. Bei dieser Summe handelte es sich nicht um eine Anleihe, sondern um die Besatzungskosten, die gemäß der Haager-Landkriegsordnung dem besetzten Land auferlegt werden durften, was mittlerweile sogar die Hetz-Medien (Welt.de, 18.03.2015) zugeben müssen: “Doch ein Blick ins Archiv – auf die originalen Quellen – wirft ein neues Licht auf die Geschichte. Das überraschende Ergebnis: Es gab überhaupt keine deutsche Anleihe in diesem Wert. Es gab nur die Forderung nach Besatzungskosten, die Griechenland zu tragen hatte”. Wie man weiß, bezahlt die BRD heute noch Besatzungskosten, ohne dass sich jemand aufregt.

Und darüber hinaus wird die Gegenrechnung unterschlagen, nämlich die enormen Goldlieferungen, ohne die gelieferten Sachwerte zu erwähnen, zur Eindämmung der durch die von Griechenland entfachten Inflation. Die von Deutschland gelieferten Goldmengen waren ein Vielfaches dieser Anleihesumme wert. Selbst die FAZ (15.03.201) gibt zu, dass bei der sogenannten Zwangsanleihe-Forderung die deutschen Gegenforderungen noch nicht berücksichtigt sind: “Die Autoren der Akte weisen allerdings daraufhin, dass ihre Angaben vorläufig und gegebenenfalls mit deutschen Forderungen zu verrechnen seien”. Aber wie es so ist im Land der Lügenverschwörung, es kommen öffentlich immer nur die Profi-Lügner zu Wort.

Und selbstverständlich wird die BRD auch für die Griechenland-Lüge bezahlen, denn Griechenland muss im Euro gehalten werden, sonst stürzt die “Kompromissfabrik namens Europa” ein und begräbt die Berliner Pfründepolitiker unter sich. So werden eben die sogenannten Reparationen vorgeschützt, um die griechische Haushaltskasse nicht ganz blank werden zu lassen. Dass der Euro von den anderen von Anfang an als Holo-Tribut angesehen wurde, kam schon zu Beginn des Untergangsprojekts mit klaren Worten zum Ausdruck. Als der ehemalige Finanzminister Theodor Weigel bei der EU-Kommission 1997 vorstellig wurde und sich darüber beklagte, dass Deutschland von den anderen über die Maßen finanziell strapazierte würde (“Deutschlands EU-Beiträge sind zu hoch”), wurde ihm klar gemacht, dass Deutschlands EU-Zahlungen als Tribut für den verlorenen 2. Weltkrieg angesehen werden, wie damals Spiegel-Herausgeber Augstein (Spiegel, 32/1997, S. 34) enthüllte: “Brüssel hat ihn (Waigel) ohne viel Federlesens kurz und bündig abgefertigt … Das sind Kriegsfolgekosten”.

So ergeht es Gross-Lügnern

Da die BRD den Deutschen per Gesetzeskraft die offiziellen politischen Lügen über die jüngere deutsche Geschichte aufzwingt und auch das Ausland mit Milliardenzahlungen für gewünschte Lügenangriffe gegen die Deutschen bezahlt, schritt auch Alexis Tsipras zur Tat. In der Regierungszeitung, “I Avgi”, wurde eine Karikatur von Schäuble in KZ-Uniform veröffentlicht. Schäuble wird dabei in den Mund gelegt: “Die Verhandlungen haben begonnen. Wir bestehen darauf, Seife aus Eurem Fett zu machen. Wir diskutieren nur über Düngemittel aus Eurer Asche.”

Die BRD-Bande muss dazu schweigen, denn Widerspruch würde ja ihr Lügengebäude vom Holocaust einstürzen lassen. Sie können sich noch nicht einmal gegen die Seifenlüge [15] wehren, müssen alles über sich ergehen lassen.

Wie wollen sich denn diese sogenannten Deutschen gegen die griechischen Reparationsforderungen wehren, wenn sie sich ständig mit den größten von ihnen erfundenen Weltlügen selbst beschuldigen und somit die Zukunft der jungen Deutschen erwürgen? Da wird sogar der schlimmste Hetzer und Lügner, der “Gauckler”, ins Ausland geschickt, um in Ländern, die nicht mehr länger im deutschen Lügen-Sud baden wollen, die Hetzlügen gegen Deutschland neu zu beleben.

Wie oben ausgeführt, verlangte Frau Merkel die Einkerkerung der Führung der “Goldenen Morgenröte” auch deshalb, weil der Parteichef Nikolaos Michaloliakos im griechischen Fernsehen offen sagte, dass die Geschichte von der Judenvergasung frei erfunden sei. Michaloliakos sagte im bekanntesten Fernsehkanal Griechenlands wörtlich: “Es gab keine Öfen zur Ausrottung der Juden, das ist eine Lüge (…) Es gab auch keine Gaskammern.” [16] Aber die Lüge von der Herstellung von Seife aus toten Juden und die aktuelle Anschuldigung, Schäuble wolle die Griechen in ihrem zum deutschen KZ umfunktionierten Land zu Seife verarbeiten bzw. sie zu Asche machen, wird mit immer neuen Milliarden belohnt. Lang lebe also die Lüge, nichts ist uns zu teuer dafür.

Der neue griechische Verteidigungsminister und Anel-Chef entblößte zudem den selbsternannten Saubermann und Griechen-Tributeintreiber, Finanzminister Schäuble, erfreulicherweise im griechischen Fernsehen als korrupten BRD-Funktionär. Kammenos sagte: “Bei aller Kritik an der Korruption in Griechenland ist es ja auch nicht so, dass Deutschland oder Herr Schäuble immer fehlerfrei waren. … Wir Griechen erinnern uns genau, dass Herr Schäuble sein Amt als Parteivorsitzender aufgeben musste, weil er in einen Fall von Bestechung verwickelt war.” [17] Der Saubermann Schäuble musste im Jahr 2000 zurücktreten, weil er 1994 eine Bar-Spende von damals 100.000 Mark für die CDU angenommen hatte, die nicht verbucht worden war. Nur dieser Betrag konnte nachgewiesen werden.

Kriegsgrund Euro

Angeblich sollte der Euro den ewigen Frieden in Europa bringen. Doch das Gegenteil ist der Fall. Der Euro wird der Grund für einen künftigen Krieg in Europa sein. Der Kulturwissenschaftler Joseph Vogl sagt dies ganz offen: “Wir sind in einer Vorkriegszeit”. [18] Und von der BRD ist alles ausgegangen, von der BRD wurde den anderen das Blaue vom Himmel versprochen, wenn sie nur beim Euro mitmachen würden. Die BRD-Lügner wollten so unter Opferung des eigenen Volkes Europa unter Kontrolle bringen, um ihre Groß-Lüge gegen das eigene Volk noch besser beherrschen und die Verfolgung der Wahrheit kontinentalisieren zu können. Sie haben sich dann sogar noch dazu hergegeben, für die Wall-Street alle anderen Länder in die Wettschulden zu treiben und diese Schulden am Ende auch noch für Goldman-Sachs einzutreiben. Und die Garantien dafür haben sie auf die Deutschen abgeladen.

Letzten Endes wird Griechenland die Deutschen für die Wettschulden bezahlen lassen, was auch verständlich ist, denn alles ging von der BRD diktatorisch aus. Und man erinnert sich an Helmut Kohls Worte von 2002, er habe den Euro “wie ein Diktator” einführen müssen. Zudem wissen die Griechen, dass die BRD ihren Deutschen jede noch so hohe Tributsumme wie Mühlsteine um den Hals hängen wird, nur um den Euro-Zusammenbruch hinauszuschieben: “Der neue griechische Finanzminister hat aus seinem Herzen ebenfalls keine Wörtergrube gemacht: Es sei gleichgültig, was deutsche Politiker redeten, hat er bekundet, denn am Ende müssten die Deutschen ja ohnehin zahlen.” [19] Und so hält die neue griechische Regierung Berlin hin und nimmt bis zum Euro-Austritt die sogenannten “Notkredite” der EZB (Hilfeleistungen außerhalb der Parlamente) in Anspruch. Die Deutschen garantieren für alles, und zwar in Billionenhöhe allein für Griechenland (die geheimen Wettsummen belaufen sich auf Billionen von Euro gegen Griechenland), und legen immer noch Milliarden drauf. Und das, obwohl der neue griechische Finanzminister offen gesagt hat, dass sein Land pleite ist und nichts zurückzahlen kann: “Auf der einen Seite steht also ein Staat, den der eigene Finanzminister als ‘insolvent’ bezeichnet, und auf der anderen die billigste Geldquelle in ganz Europa, die EZB. … Der Steuerzahler kann sich am Ende also aussuchen, ob er als Anteilseigner der EZB oder als Teilhaber des ESM die absehbaren Verluste übernimmt” [20]

Dieses Tributspektakel, das nur durch die Tributwährung Euro entstehen konnte, wird zum Garanten des Hasses, abgrundtiefen Hasses gegen das neue Deutschland. Beispiel ist das aktuelle Griechenland. Etliche der einstigen roten Hardliner sind jetzt mit der Syriza an die Macht gekommen. In Italien, wo im regierenden Partito Democratico viele alte Linkskatholiken vertreten sind, ist die Lage nicht weniger eindeutig. Auch dort ist über Jahre ein neidvolles Misstrauen gegenüber den “deutschen Panzern” – so eine beliebte Fußballmetapher – bestehen geblieben. Heute ist das Einprügeln auf eine “verheerende” oder gar “imperialistische” Politik Deutschlands darum zu einem Topos in vielen Medien und Blogs Südeuropas geworden.

Nur die Nationalen haben von Anfang an vor diesem Untergangsprojekt gewarnt. Denn wie will man einen Kontinent nur mit Geld zusammenhalten, der von der Interessenslage seiner Mitgliedsstaaten von Anfang an mit aller Kraft auseinandergetrieben wurde, ohne das vernichtende Ausbeutungsprogramm der Wall-Street zu berücksichtigen. Die verbrecherische BRD-Politik des Herrn Kohl hat dieses Schicksal den Deutschen aufgeladen. Jetzt müssen alle untergehen, was selbst von den Systemmedien (Welt.de, 16.03.2015) ziemlich offen eingeräumt wird: “Die eine Seite wirft der anderen Betrug und Diebstahl vor; die andere Seite kontert mit alten Schulden aus dem Zweiten Weltkrieg; Fahnen und Kanzlerinnenpuppen werden verbrannt; böse Witze über den Pleitesüden gerissen; Politiker auf Besuch brauchen extra Polizeischutz; Menschen beider Länder reden nicht mehr miteinander oder gehen handgreiflich aufeinander los. Wie wird es wohl enden? seit 2008 die politische Wirklichkeit in Europa.”

Und gleichzeitig vernichtet Herr Draghi zur Rettung des vom Untergang bedrohten Dollar auch noch den Euro in den Flammen einer sich gerade angefachten Hyperinflation. Vorher mussten die Deutschen schon ihre stabile Mark  für den Tribut-Euro abliefern. Wenn ein Notenbank-Chef sagt, er wolle Inflation um jeden Preis, dann ist er entweder ein Schwerstverbrecher oder ein Irrer. Was schlimmer ist, sei dahingestellt. “Seit der Entscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB), ab März die Notenpresse anzuwerfen, beschleunigte der Euro seine Talfahrt.” [21]

Geldverbrecher Draghi in Diensten von Goldman-Sachs

Das Erarbeitete von 300 Millionen Menschen der Euro-Zone ist einem einzigen Mann, der von Goldman-Sachs eingesetzt ist, ausgeliefert. Mario Draghi wird von keinem Parlament kontrolliert, er schaltet und waltet vollkommen frei für die Wall-Street. Und die deutschen Handlanger tun auch noch so, als wäre die Auslieferung der Menschen an die Wall-Street eine moralpolitische Höchstleistung. Schäuble und Merkel erklären: “Der EZB-Präsident handelt unabhängig, wir haben seine Entscheidungen nicht zu kommentieren”. Schlimmer kann eine freiwillige Sklavenpolitik nicht mehr zum Ausdruck gebracht werden. Das ist das Rothschilde’sche System der privatisierten Notenbanken. Das Geld dürfen wir drucken, müssen es aber dann dem privaten Notenbank-Chef geben und von ihm gegen Zins- und Wettaufschläge zurückleihen. Und alle machen diese Vernichtungspolitik mit.

Die Deutschen nehmen es hin, denn noch müssen sie ja nicht wirklich an ihrem “Sau-Syndrom” leiden. Sie kennen das “Sau-Syndrom” noch nicht? Denken Sie an einen Metzger mit Schlachtungen. In seinem Stall eine wohlgenährte Sau. Sie erhält gerade ihren Trog gefüllt und sie schlappert mit Hochgenuss die Fütterung. Dann wird auch noch ihr Stall gereinigt, sie erhält frisches Stroh, auf dem sie sich voller Lust räkelt und vor Freude grunzt: “Nirgendwo könnte es mir besser gehen als beim Metzger Hackebeil”. Und am nächsten Morgen wird die frohe Sau zur Schlachtbank geführt. Das “Sau-Syndrom”.

Bei einem Euro-Zusammenbruch wird der Hass auf Deutschland ohne Beispiel sein, denn Europa muss dann ganz von vorn anfangen, wie nach einem verheerenden Krieg. Zudem ist der Krieg in Europa wegen des Tribut-Euros mittlerweile ebenfalls wieder in den Bereich des Wahrscheinlichen gerückt. Die Menschen Europas werden beim Zusammenbruch des Euro alles verlieren, was sie in ihrem Leben erarbeitet haben. Nach der Katastrophe von 1945, dem militärischen Zusammenbruch des Deutschen Reiches, gab es kaum richtigen Hass auf die Deutschen, trotz der tobenden Greuelpropaganda der Siegermächte. Zu glorreich waren die Heldentaten von Wehrmacht und Waffen-SS, dass der von den Alliierten geschürte Hass hätte obsiegen können.

Dies wird nach einem Euro-Zusammenbruch anders sein. Was die BRD-Riege veranstaltete, war ein finanzpolitischer Coup, der von den Menschen in Europa als ein gigantischer Weltbetrug nach Mafia-Art wahrgenommen werden wird. Dieser Coup wird den Hass auf die BRD auf Jahrhunderte hinaus wach halten. Und diesmal gibt es keine Wehrmacht und keine Waffen-SS, die mit ihren edlen Heldentaten den Menschen in Europa Ehrfurcht abtrotzen könnten.

Was nach einem Auseinanderbrechen der EU folgt, sind bilaterale Bündnisse und Paktsituationen, die allesamt gegen Deutschland geschlossen werden dürften. Bündnisse gegen ein Deutschland, das im Untertanen-Taumel seit 1945 jede Forderung nach Abschaffung seiner eigenen Versorgungs- und Existenzgrundlagen (Landwirtschaft und Industrie) erfüllte, da man im Europa-Verbund angeblich nicht mehr autark sein musste. Deutschland kann sich weder landwirtschaftlich noch industriell selbst versorgen – und seine militärischen Fähigkeiten zur Selbstverteidigung stellen einen Witz dar. Erledigt, platt, aus für die Untertanen-BRD! Dafür wurden Billionen in die EU-Kassen zur Erbauung der anderen gezahlt.

Bereits im Jahre 1996 (Druckausgabe NJ 5/1996) skizzierten wir dieses absehbare Szenario: “Und wenn es am Schluss schief geht [mit der EU], womit zu rechnen ist, wird man an den dann wieder neu entstehenden deutschen Nationalstaat gewaltige Wiedergutmachungs-Forderungen für die EU-Misere stellen. Wiedergutmachung zu leisten sind die Deutschen ja gewöhnt, alles also halb so schlimm?”


1) Spiegel.de, 03.11.2011
2) n24.de, 08.03.2010
3) Spiegel.de, 03.11.2011
4) The Globe and Mail – Toronto – 3.6.1989, S. A2
5) JTA.org, Jewish Telegraph Agency, 23.09.2013
6) FAZ.net, 29.09.2013
7) tagesschau.de, 14.03.2015
8) Welt.de, 14.03.2015
9) “Am Mittwochabend 18.02.2015 gewährte sie den griechischen Banken zwar noch einmal eine Verlängerung des Notkreditprogramms (ELA) und weitete den Rahmen auf 68,3 Milliarden Euro aus.” (handelsbaltt.de, 19.02.2015)
10) Der Spiegel, 10/2015, S. 68
11) Welt.de, 14.03.2015
12) So steht es in den Dokumenten des Internationalen Militär Tribunals, IMT, Nürnberg, Band X, S. 119 und Band XI, S. 428-432
13) Vor knapp drei Jahren sagte der jetzige griechische Regierungschef Alexis Tsipras: “Der Wirtschaftskrieg, der seit drei Jahren gegen die Arbeitswelt stattfindet, geht weiter. Das korrupte System, das an der Macht ist, kämpft weiter, um noch lange an der Macht zu bleiben. … In der gegenwärtigen Phase versucht man, die Griechen zu terrorisieren, damit sie keinen Widerstand leisten können.” (kleinezeitung.at, 15.05.2012)
14) http://de.wikipedia.org/wiki/Balkanfeldzug_(1941)
15) “In den Nürnberger Prozeß führen die Sowjets ein Märchen ein, das ihr Agitator Ilja Ehrenburg erfunden hatte: Die Deutschen hätten aus Leichenfett Seife gekocht. Die graue deutsche Einheitsseife trug den Stempel ‚RIF‘ (Reichsstelle für Industrielle Fette), laut Ehrenburgs Memoiren hieß das: Reines Juden-Fett.” (Der Spiegel, 50/1995, S. 63)
16) Reuters.com, 14.05.2012
17) Welt.de, 14.03.2015
18 Der Spiegel, 10/2015, S. 68
19) FAS, 01.02.2015, S. 8
20) Süddeutsche Zeitung, 09.03.2015, S. 18
21) handelsblatt.de, 12.03.2015

http://globalfire.tv/nj/15de/politik/05nja_wenn_golden_die_morgenroete_daemmert.htm

.

….danke an Conny.

.

Gruß an die Erkennenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Verehrte Leser, nur kurz das Ergebnis einer Besprechung im Freundeskreis beim Mittagessen, alles Professionals in selbständigen Berufen.

Derzeit geht es in der Presse bezüglich der “Rettung” Griechenlands auf und ab, und das war das Thema, zu dem ich etwas sagen sollte.

Ich brauche hier nicht alles wiederholen und ich erspare mir Quellenverweise, denn Sie finden dazu wirklich viel im Internet. Nur kurz einige heute von mir besonders hervorgehobenen wichtigen Fakten.

Was viele nicht wissen: der Bundestag hat vor wenigen Tagen nicht über ein neues, zusätzliches Rettungspaket für Griechenland entschieden, sondern nur darüber, ob das am 28.2.2015 theoretisch ausgelaufene Rettungspaket von weit über 100 Mia EUR um vier Monate verlängert wird. Von diesem alten Rettungspaket sind nämlich ein paar Mia EUR noch nicht ausgeschüttet, und die will man zuerst ausschütten, bevor man über ein neues Rettungspaket entscheidet. Es ist wie mit der Ketchupflasche oder der Senftube: erst muß alles raus, bevor es eine Neue an den Tisch gibt. Es ist doch klar, daß die Verlängerung durchging, denn diese kostete ja kein Extra-Geld.

Was auch viele nicht wissen: die Griechen gehen offenbar finanziell wirklich am Zahnfleisch, denn jüngst wurde sogar eine Rentenkasse geschlachtet, damit ein fälliger Kredit an den IWF zurückbezahlt werden kann. Daß sich der IWF nicht schämt, dieses Geld zu nehmen, verwundert sehr. Es ist wie beim Catchboxen: der besiegte Kämpfer liegt wehrlos am Boden und das Blut läuft aus der Nase und der Sieger tritt ihm dazu noch in die Nieren. Jeder wartet auf den Abbruch des Kampfs und die Siegerehrung.

Und heute steht eine Sensation in der Zeitung. Da stellt sich der Präsident der EZB heute hin und macht öffentlich, dass die EZB schon in erheblichem Umfang griechische Staatspapiere gekauft habe:

Die EZB hat Griechenland 100 Milliarden Euro geliehen.

siehe hier
http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/der-1140-milliarden-euro-plan-der-ezb-13466016.html

Das führte heute mittag im Freundeskreis zu großem Gelächter, denn das ist eine implizite Pleiteerklärung. Das Kapital der EZB beträgt ja gerade mal 10 Mia EUR, siehe hier
https://www.ecb.europa.eu/ecb/orga/capital/html/index.de.html

Wenn Griechenland also offiziell erklären sollte, daß es seine Staatsanleihen nicht mehr zurückzahlen kann, dann muß die EZB die von ihr gehaltenen Anleihen neu bewerten, also abschreiben, und die Gesellschafter der EZB müssen entsprechendes Kapital nachschießen, damit die Bilanz wieder stimmt. Das Kapital muß entweder in Form von Zentralbankgeld (so in dieser Höhe vorhanden) oder auch in Form von Wertgegenständen wie Edelmetallen oder Pfandbriefen für Grundstücke etc. eingebracht werden. Falls dies nicht erfolgt, dann hat das Direktorium die EZB drei Wochen Zeit, die Insolvenz zu erklären, denn sie EZB sitzt in Deutschland, wo deutsche Gesetze gelten. Kommt sie dem nicht nach, dann drohen nach §15a Insolvenzordnung Haftstrafen für deren Direktoren.

Am obigen Beispiel des Catchboxens sieht man schon, worauf es bei den derzeitigen Verhandlungen mit Griechenland hinausläuft: der Sieger muß noch etwas auf dem Verlierer herumtrampeln, damit das Publikum noch eine kleine Zeit etwas zum Johlen hat. Wenn der Verlierer dabei allerdings stirbt, endet auch die Karriere des Siegers, stellen Sie sich selbst einen wahrscheinlichen Ausgang vor.

Hinzu kommt noch etwas. Wenn bis April 2015 dann auch die letzten Milliarden aus dem alten zweiten Rettungsprogramm ausgeschüttet sind, dann braucht Griechenland wieder Geld, denn andernfalls würde es ja derzeit auch ohne Rettungsgeld auskommen.

Wie so ein drittes Rettungsprogramm für Griechenland politisch durchsetzbar sein wird, das ist allen schleierhaft. Und man darf mit den Verhandlungen darüber nicht erst beginnen, wenn Griechenland kein Geld mehr hat. In spätestens drei Monaten muß man damit anfangen, damit die Politiker dies ihren Wählern plausibel erklären können.

Andererseits ist der Austritt bzw. Rausschmiß Griechenland aus dem Euro-Raum nicht vorgesehen, was von den Griechen immer wieder betont wird.

Sei es wie es sei. Die Stunde der Wahrheit ist jetzt ganz nahe.

Wir Burschen haben dann abgestimmt, für welche Seite wir lieber die Verhandlung führen würden, für Griechenland oder für die EU, EZB und IWF. Alle wollten für Griechenland tätig werden, aber das liegt wahrscheinlich daran, daß wir Chinesen alle leidenschaftliche Spieler sind.

http://martin-schweiger.com/2015/03/06/wie-griechenland-derzeit-die-europaische-zentralbank-erpressen-kann-und-warum-trotzdem-alles-auf-die-baldige-stunde-der-wahrheit-hinauslauft/?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+MartinSchweigerBlog+%28Martin+Schweiger+Blog%29

.

Gruß an die Insolvenz-Verwalter

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Read Full Post »


Eine sehr detaillierte Ausführung von Harvey Friedman zum derzeit herrschenden ( ungedeckten Papiergeld / Fiat Money ) Finanz- und Wirtschaftssystem.

Primär hält sich Herr Friedman hier an die Rolle des Banken Kartells Rothschilds, den er eine ganz wesentliche Rolle in den Verwerfungen der letzten Jahrzehnte und Jahrhunderte zuordnet.

Sprich es geht um den Betrug der Finanzoligarchie, die mit „Geld aus dem Nichts / dünner Luft“ den gesamten Globus versklavt.

Ein Zitat das Mayer A. Rothschild zugeordnet wird und einem Sorgenfalten auf die Stirn zaubern kann, bringt die Problematik ziemlich gut auf den Punkt.

„Gib mir die Macht über die Währung eines Landes und es ist egal wer dessen Gesetze macht.“

Horst Seehofer ( CSU ) bringt die Problematik wie folgt auf dem Punkt:

“Diejenigen die entscheiden sind nicht gewählt und diejenigen die gewählt werden haben nichts zu entscheiden!”

Herr Friedman spricht hier dem zur Folge auch keineswegs von einer Demokratie, sondern von einer „Pathokratie“, also einer „Herrschaft der Kranken” [Psychopathen].

Westlichen Parlamenten, die sich den „Mammon“ gänzlich zu Füßen werfen und dass „Papiergeld / Falschgeld“ anbeten.

Die sogenannten „Volksvertreter“ agieren hier eher als „Agenten oder Marionetten des Geldsystem“ und kurbeln die Schuldenspirale immer weiter nach oben.

Pelzig benannte den Ort an denen sich die „unterbeleuchteten Volksvertreter“ dem Geldadel andienen können mal „großen Straßenstrich der Macht“

„Demokratie“, „Rechtsstaat“ oder „Pressefreiheit“ ist in einem solchem Falschgeldsystem natürlich völlig erstickt, während die „Justiz“ hier als kleines Rädchen innerhalb des Betrugssystem agiert, sorgt die Presse für die nötige Verblendung.

Der Ausverkauf an die Hochfinanz ist mittlerweile soweit vorangeschritten, dass sämtlich Behörden ( Finanzämter, Polizei, Justiz, Arbeitsamt usw. ) als Firmen eingetragen sind und hier quasi in einer „Staatssimulation“ der Bevölkerung großes Kino vorgespielt wird.

Quelle der .mp3:

http://www.okitalk.com/archiv.php?mon…

https://soundcloud.com/gloschtla/sets…

yoice.net Media

.

Gruß an die Verlierer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der Leiter des Finanzministeriums der USA versprach Jazenjuk die Reformunterstützung | Русская весна

Der Finanzminister der USA Jack Lew unterstützte in einem Telefongespräch mit dem Premierminister der Ukraine Arsenij Jazenjuk die Reformpläne, meldete das Finanzministerium der USA.

Lew versicherte die „aktive Finanzunterstützung“ der USA und begrüßte die „Hartnäckigkeit bei der Reformumsetzung, die notwendig für die Unterstützung seitens IWF sind“, meldete das Finanzministerium.

Ähnlich äußerten sich am Dienstag der Präsident der USA Barack Obama und die Führer des Großbritaniens, Frankreichs, Deutschlands, Italiens und der EU in einem Telefongespräch. „Die Führer begrüßten das ambitiöse Reformpaket, das vom ukrainischen Parlament verabschiedet wurde und bestätigten ihre Bereitschaft mit den internationalen Partnern zu arbeiten, um der Ukraine die finanzielle Hilfe zur Verfügung zu stellen, die sie benötigt, um die Wirtschaft zu stabilisieren“, meldete dazu das Weiße Haus.

Insgesamt könnte die Finanzierung vom IWF und aus den anderen Quellen in vier Jahren 40 Mrd. Dollar betragen.

http://rusvesna.su/german/1425514397

.

…..danke an Conny.

.

Gruß an die Quellen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….der Beitrag erschon schon einmal am 18.6.2010

Verfasser: Richard Schapke

“Es gibt viele Meinungen, Parteien, doch nur eine schiefe Ebene.” (Ernst Jünger)

Aufmerksamen Beobachtern wird nicht entgangen sein, daß die maßgeblichen Beteiligten an der sogenannten CDU-Spendenaffäre Mitglieder eines verschwiegenen Vereins, der Atlantik-Brücke e.V., waren. Anlaß genug, sich in einem Aufsatz mit dieser diskreten Loge zu befassen.

Mit dem beginnenden Kalten Krieg sorgten die Vereinigten Staaten sich angesichts erstarkender national-neutralistischer Tendenzen in der BRD um ihren politischen Einfluß in Mitteleuropa.

Da man die Bundesrepublik nicht mehr wie zu Zeiten alter Besatzungsherrlichkeit per Dekret beherrschen konnte, verlegte der Rat für auswärtige Beziehungen (CFR), gewissermaßen die imperiale Denkfabrik der USA, sich auf eine mehr informelle Einflußnahme.

Ergebnis war die Gründung des American Council on Germany. In diesem Ableger formulieren Vertreter der CIA-nahen Gewerkschaft AFL-CIO, die nicht ohne Einfluß auf die Gründung der antisozialistischen Einheitsgewerkschaft DGB war, gemeinsam mit Exponenten solch illustrer Bankhäuser wie Chase Manhattan (Rockefeller), Morgan Stanley, Brown Brothers Harriman (Bush), Goldman Sachs, Warburg oder der Bundesbank Federal Reserve die Grundzüge der amerikanischen Deutschlandpolitik. Mit am Tisch sitzen ferner die CIA und die US-Großkonzerne wie Exxon oder Pfizer.

Als verlängerter Arm dieser pressure group der US-Außenpolitik entstand 1952 auf Initiative des Hamburger Bankiers Max Warburg in der BRD der Verein Atlantik-Brücke e.V., einstmals ansässig in der Adenauerallee 131 mit der ureigenen Postleitzahl 53001 Bonn.

Als erster Vorsitzender scheint der längst verstorbene Prof. Arnold Bergstraesser, 1933 emigriert und seinerzeit maßgeblich an der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik beteiligt, fungiert zu haben. In der zweiten Reihe standen schon die hoffnungsvollen Polit- und Medientalente Marion Gräfin Dönhoff, Helmut Schmidt und Eric Blumenfeld bereit. Neben den enormen Mitteln der finanziell potenten Angehörigen erhält der Verein zusätzlich Gelder des Auswärtigen Amtes.

In einer Festschrift zum 30jährigen Bestehen der Loge heißt es: “Die Atlantik-Brücke ist einer der in Deutschland seltenen Versuche, von privater Hand in den politischen Raum hineinzuwirken, sympathiebildend, kontaktvermittelnd, katalysatorisch.” Es handelt sich hier um eine elitäre Mitbestimmungsgruppe, die man normalerweise eher in einer lateinamerikanischen Bananenrepublik vermuten würde. Das wahre Ausmaß des von der Atlantik-Brücke ausgeübten Einflusses auf Außenpolitik, Innenpolitik und öffentliche Meinung der BRD wird offenbar, wenn man sich beispielsweise mit der 120 Namen umfassenden Mitgliederliste von 1982 befaßt. Die Mitglieder lassen sich grob in drei Kategorien einordnen:

1. Politprominenz wie Bundeskanzler Helmut Schmidt (SPD), Bundesverteidigungsminister Hans Apel (SPD) Bundeswirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff (FDP), Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher (FDP), Walther Leisler Kiep (CDU-Schatzmeister), NATO-Generalsekretär Manfred Wörner, F.W. Steinmeier(SPD) oder der ehemalige BND-Chef Eberhard Blum.

2. Wirtschaftsmanager: Friedrich Karl Flick, Arend Oetker, Michael Otto vom gleichnamigen Versandhaus, Toni Schmücker (VW), Karl-Heinz Beckurts (Siemens), Alfred Herrhausen (Deutsche Bank), Eberhard von Kuenheim (BMW), Helmut Lohr (SEL) oder Vorstandsmitglieder der Deutschen Bank und der Commerzbank. Hinzu kommen Vertreter der Vorstände von IBM Deutschland, AT&T Deutschland, Mobil Oil AG, Philip Morris GmbH, American Airlines, Apple Computer, PanAm, Warburg, Salomon Brothers, J.P. Morgan, Citibank. Die deutsche Rüstungsindustrie entsandte Delegierte von Daimler Benz, Diehl, Krupp und Mannesmann.

3. Medienvertreter: Franz Burda jun. (Verleger), Jens Feddersen (Chefredakteur der “Neuen Ruhr-Zeitung”), Robert Held (FAZ), Josef Joffe (“Süddeutsche Zeitung”), Friedhelm Kemna (Vizechefredakteur der “Welt”), Theo M. Loch (WDR-Chefredakteur Fernsehen), Jan Reiffenberg (FAZ-Büro Washington), Rudi Sölch (Verwaltungsdirektor des ZDF), Theo Sommer (Herausgeber der “Zeit”), Axel Springer oder Gerd Bucerius (Verleger).

Knallhart formuliert, kungeln hier Politische Klasse, Großkapital und Massenmedien in verschwiegener Runde die Marschroute wesentlicher Bereiche der bundesdeutschen Politik aus. Wer sich hier an die berüchtigte italienische Geheimloge P 2 erinnert fühlt, liegt so verkehrt nicht. Da die Liste von 1982 stammt, könnten optimistische Gemüter Entwarnung geben. Weit gefehlt.

Im Jahr 1991 finden sich in der Mitgliederliste unter den Medienvertretern beispielsweise zusätzlich Abgesandte des “Bonner Generalanzeigers”, der “Frankfurter Rundschau”, der “Süddeutschen Zeitung”, des “Rheinischen Merkur”, des “Stern”, des Medienkonzerns Gruner + Jahr, der Deutschen Welle, des Deutschlandfunks, des “Handelsblattes”, des “Berliner Tagesspiegels” oder der Bertelsmann AG.

Wir stellen fest: Die Loge hat ihren Einfluß auf die bundesdeutsche Öffentlichkeit unter der Regierung Kohl wesentlich ausgeweitet. Wer jetzt noch von einer unabhängigen Medienlandschaft in der BRD spricht, hat höchstens die Lacher auf seiner Seite.

Teilweise fällt diese Erweiterung in die Amtszeit des seit Frühjahr 1989 amtierenden US-Botschafters Vernon Walters, eines schon am Sturz von Salvador Allende beteiligten CIA-Topmannes und nachrichtendienstlichen Waffenschiebers. Bezeichnenderweise verleiht die Loge in Zusammenarbeit mit dem jüdischen Armonk Institute mittlerweile einen Vernon A. Walters-Award. Der diesjährige Preisträger Dr. Manfred Schneider, seines Zeichens Vorstandsvorsitzender der Bayer AG, formulierte in seiner Dankesrede treffend: “Als Diplomat war Walters weit mehr als eine Respektsperson.” Preisträger 1997 war Rolf Breuer, Vorstandssprecher der Deutschen Bank.

Der gegenwärtige Einfluß der mittlerweile ins Magnus-Haus nach Berlin-Mitte umgesiedelten Atlantik-Brücke kann hier infolge der schlechten Quellenlage nur skizziert werden. Im Jahr 2000 hat sich die Mitgliederzahl auf 360 gesteigert, darunter die Unionspolitiker Gerhard Stoltenberg, Jörg Schönbohm, Volker Rühe und Kurt Biedenkopf. Als weiterer hochrangiger Unionspolitiker ist Christian Schmidt aus dem Parteivorstand der CSU zu nennen – ebenfalls ein Vizevorsitzender. Dieser leitet die Deutsch-Britische Parlamentariergruppe, ist Mitglied im Auswärtigen Ausschuß des Bundestages und sitzt im Koordinierungsrat des Deutsch-Tschechischen Gesprächsforums.

Zu seinen Kollegen gehören zur Zeit die Sozialdemokraten Dr. Karsten Voigt (Koordinator Schröders für die Zusammenarbeit zwischen BRD und USA), Dr. Norbert Wieczorek (Parteiratsmitglied, Vorsitzender des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag), Rudolf Scharping (Verteidigungsminister), Klaus von Dohnányi und Norbert Gansel (Vizevorsitzender des Auswärtigen Ausschusses). Laut Aussage Franz Schönhubers, als ehemaliger Strauß-Intimus ein guter Kenner der korrupten Politszene, gehört übrigens auch Friedrich Merz als CDU-Fraktionschef im Bundestag der Loge an.

An Akademikern spürten wir Prof. Max Otte (Fachmann für internationales Management und Weltwirtschaftsfragen), Hans-Georg Betz (Gastprofessor am Centre for European Studies der Universitäten von Columbia und New York), Prof. Dr. Ludger Kühnhardt (Direktor am Zentrum für Europäische Integrationsforschung und Stichwortgeber der Gemeinsamen Außen- und Sicherheitspolitik GASP der EU, ehemals Redenschreiber für Richard von Weizsäcker und Mitglied der CDU-Programmkommission), Prof. Dr. Michael Wolffsohn (Historiker), den Kölner Prof. Rühl oder Prof. Dr. Willi Paul Adams (Fachmann für die Geschichte Nordamerikas an der FU Berlin) auf.

Ferner finden sich Hans-Joachim Otto, FDP-Experte für Kultur und Medien oder Helmut Schäfer (FDP), unter dem ehemaligen BND-Präsidenten und Außenminister Kinkel Staatsminister im Auswärtigen Amt, Bundeswehr-Generalinspekteur a.D. Klaus Naumann, der US-Botschafter John C. Kornblum, Hilmar Kopper (Aufsichtsratsvorsitzender der Deutschen Bank), Gerhard Cromme (Vorstandsvorsitzender von Thyssen Krupp), Joschka Fischers Staatssekretär Wolfgang Ischinger, Jürgen Schrempp (Vorstandsvorsitzender von Daimler Chrysler), Walter Stützle (Staatssekretär im Verteidigungsministerium), Karl Otto Pöhl (ehemaliger Präsident der Bundesbank), Matthias Nass als Vizeherausgeber der “Zeit”, Otto Wolff von Amerongen oder der mittlerweile zum Mitherausgeber der ZEIT avancierte Dr. Josef Joffe.

Der internationale Einfluß ist nicht zu unterschätzen. Als Weltbankpräsident Wolfensohn im November 1995 seinen Antrittsbesuch in der BRD absolvierte, hielt er zunächst auf Einladung der Atlantikbrücke einen Vortrag in der DG-Bank zu Frankfurt/Main, bevor er mit Bundesfinanzminister Theo Waigel und Entwicklungshilfeminister Spranger zusammentraf.

Im April 1997 hielten die Atlantiker gemeinsam mit dem American Council on Germany eine Tagung über die zunehmende technologisch-politische Abkopplung der USA von Europa ab. Ende 1997 rief Kiep die Aktion Investment-Brücke ins Leben, um Unternehmer, Gewerkschafter und Politiker zwecks Schaffung neuer Arbeitsplätze zusammenzubringen.

Die Großkonzerne BASF, Bayer, BMW, Continental, Holzmann, Daimler und Siemens profitierten am meisten, indem sie Arbeitsplätze in der BRD wegrationalisierten und nach Nordamerika verlegten. Vom 12.-14.11.1998 fand die Jahrestagung an der TU Freiberg statt, die Kiep nicht von ungefähr im März 1997 die Ehrendoktorwürde verlieh.

Eine “trilaterale akademische Arbeitskonferenz” befaßte sich mit den internationalen Beziehungen zwischen den USA, der EU, Rußland und der BRD. In Japan organisiert die Atlantik-Brücke zusammen mit dem Japan Institute for Social and Economic Affairs das jährliche Gotenba-Meeting, eine deutsch-japanische Konferenzgruppe über das Verhältnis zu den USA.

Der Einfluß auf die bundesdeutsche Außenpolitik beschränkt sich nicht nur auf die Praxis, sondern auch auf die Theorie. Voigt und Rühe sind Mitglieder des International Institute for Strategic Studies. SZ-Joffe doziert an der Bundessicherheitsakademie in Bonn. Rühe, Rühl, Ischinger, Christian Schmidt und der eingangs erwähnte Bergstraesser spielen eine Rolle in der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik.

Hierbei handelt es sich um eine 1955 gegründete Kaderschmiede nach dem Vorbild des CFR. Die DGAP wiederum beeinflußt in nicht unwesentlicher Weise die Geschichts- und Politikwissenschaften, da sie als Herausgeberin der Zeitschriften “Europa-Archiv” (mittlerweile eingestellt) und “Internationale Politik” fungiert. Ferner wirken Voigt und Wieczorek an der geheimnisumwitterten Trilateralen Kommission mit, die zur Ausbalancierung der politisch-ökonomischen Interessen der USA, der EU und Japans dient.

Die Atlantikbrücke ist nach eigenen Angaben ebenfalls am Archiv der Sozialen Demokratie der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung beteiligt. Um ihre Ziele besser unter das Volk bringen zu können, gibt sie einen eigenen Presse-Informationsdienst heraus.

Im März 2000 war die Brücke an der Ausrichtung der 3. New Traditions-Konferenz in Berlin beteiligt, die unter dem Motto stand: “Die Atlantische Welt – von der Partnerschaft zur Gemeinschaft.” Redner waren u.a. Andreas Schmidt von AOL Europe, Clintons persönlicher Referent Sidney Blumenthal, Walter Stützle, Dr. Karsten Voigt, Joachim Gauck, Eberhard Diepgen, Kornblum und Norbert Walter von der Deutschen Bank.

Mit den “Young Leaders”-Konferenzen bringt man die junge Elite aus Politik, Wirtschaft und Journalismus zusammen, wohl, um ihr einen Vorgeschmack zu liefern, wie bürgerliche Demokratie tatsächlich funktioniert. In den Jahren 1999 und 1998 trafen die Young Leaders zu sogenannten Runden Tischen in München zusammen, durften also schon etwas üben.

Nun sollte man jedoch nicht dem Trugschluß verfallen, hier würde es sich um einen harmlosen Kontaktpool handeln. Nein, die Atlantik-Brücke liefert auch die Erklärung, warum sich hierzulande niemand ernsthaft um die Aufklärung der kriminellen Machenschaften der Regierung Kohl kümmert:

Die Geschäfte Leisler Kieps und Schreibers wurden am gleichen Tisch ausgehandelt, an dem auch die SPD-Prominenz saß. Mit Karlheinz Schreiber, dem hessischen CDU-Schatzmeister Casimir Prinz zu Sayn-Wittgenstein, dem berüchtigten Wirtschaftslobbyisten Dieter Holzer, dem Wirtschaftsprüfer Horst Weyrauch und der CDU-Schatzmeisterin Brigitte Baumeister sind eindeutige Schlüsselfiguren der Spendenaffäre Logenmitglieder gewesen oder tummelten sich zumindest auf den Veranstaltungen der Atlantik-Brücke.

Walter Leisler Kiep fungierte gar seit 1984 (auf Vorschlag Kohls als Nachfolger von Dr. Karl Klasen) als Vorstandsvorsitzender des Vereins.

Seine Verwicklung in die Flick-Affäre tat seiner Amtsführung keinen Abbruch – augenscheinlich sind derartige Machenschaften für die Loge politisches Alltagsgeschäft.

Auf Druck des US-Vizeaußenministers Frank Loy und Kornblums mußte Kiep mittlerweile seine Tätigkeit ruhen lassen, um das Trojanische Pferd der USA nicht noch mehr ins Gerede zu bringen. Kurz nach seiner Verhaftung im November 1999 zauberte Leisler Kiep einen Koffer mit 500.000 DM in bar herbei und ließ (laut SPIEGEL) verlauten: “Ich kann jetzt nichts sagen, ich muß erst mal nach Amerika.”

Kommissarischer Vorsitzender ist nun der Lebensmittelindustrielle und bisherige Kiep-Vize Arend Oetker, der ebenso wie Geschäftsführerin Beate Lindemann oder Schatzmeister Max Warburg konsequentes Stillschweigen über die Spendenaffäre wahrt. Karlheinz Schreiber wiederum wurde durch den damaligen kanadischen Premier Mulroney eingeführt.

Die 1,2 Millionen kanadischen Dollar für die Schreiber-Kaution stellte übrigens Marc Lalonde, Präsident der kanadischen Schwesterloge und einstmals Mulroneys Justizminister.  Deutsche und Kanadier arbeiten eng zusammen: Beispielsweise beteiligte die sich an der Kanadisch-Deutschen Konferenz vom 23.-25.10.1998 in Cambridge, Ontario.

Propagandistisch ist die Loge ebenfalls sehr aktiv, wenn es um US-Interessen geht. Während des Golfkrieges und des Kosovo-Konfliktes schaltete man ganzseitige Anzeigen, um der US-Linie Gehör zu verschaffen.

Der Verfasser unterstellt, daß in diesen Zusammenhang der von Scharpings Mitarbeitern erfundene Hufeisenplan, die angebliche systematische Verteibung der albanischen Bevölkerung, gehört. In die Vernehmung der albanischen Flüchtlinge waren weniger humanitäre Organisationen als vielmehr BND und MAD verwickelt.

Auf einer Veranstaltung der Atlantikbrücke am 22.04.1999 erklärte der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Wolfgang Clement (SPD), es gebe keine Alternative zum militärischen Eingreifen in Jugoslawien – pikanterweise auf einer Gedächtnisrede für den von der RAF liquidierten Siemens-Manager Beckurts.

In Kooperation mit dem Verein der Freunde der Jugendinitiative Weltausstellung Expo 2000 organisiert die Atlantik-Brücke ferner die internationale Jugendpropaganda für die Selbstbeweihräucherung des kannibalischen Turbokapitalismus.

Dies ist nicht weiter verwunderlich, denn Expo-Managerin Birgit Breuel, als Treuhand-Chefin ins Zwielicht geraten durch die an Regierungskriminalität grenzenden Vorgänge bei der Verschleuderung des DDR-Volkseigentums an das internationale Großkapital, ist langjähriges Vereinsmitglied. Ihr Logenbruder Otto Gellert besaß zu Treuhand-Zeiten zu allem Überfluß die direkte Zuständigkeit für die Privatisierungen. Bezeichnenderweise ist die Rolle von Breuel und Gellert bzw. des US-Investment-Bankhauses Goldman Sachs während der Privatisierung von Leuna-Werken und Minol AG kein Thema für den Untersuchungsausschuß des Bundestages. Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus.

Wahrlich, ein sauberer Verein.

http://die-kommenden.net/dk/artikel/atlantik_bruecke.html

http://www.miprox.de/Wirtschaft_allgemein/Herren_der_Aufsichtsraete/Atlantik_Bruecke_Text.html

Nachtragsvideo:

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wohin fließt das vom Steuerzahler bereitgestellte Geld in den Euro-Rettungsschirmen wirklich? Buch- und Tagesspiegel-Autor Harald Schumann, ausgezeichnet mit diversen Journalisten-Preisen, geht dieser Frage in der Arte-Dokumentation “Staatsgeheimnis Bankenrettung” penibel-investigativ auf den Grund.

EatSimpleFood

.

Gruß an die Steuerzahler

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Beim Euro gibt es keine Gewinner mehr! Es findet die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit statt. Zwischenstaatliche Währungsunionen scheitern langfristig immer. Der Euro ist ein rein politisches Konstrukt. Ein Währungsexperiment, das ökonomisch gescheitert ist, aber künstlich am Leben gehalten wird.

”Der Euro ist gescheitert – definitiv.”

Der Euro und die EU werden zerbrechen

Schauen Sie sich an, was auf uns zukommt. Nach dem, was am Mittwoch in Europa abgelaufen ist, ist es für mich undenkbar, dass es zu irgendeinem nachhaltigen Deal mit Griechenland kommen wird.

euro broken crashEs ist jetzt so gut wie sicher, dass wir kurz davor stehen den Rubicon zu überschreiten, was in der Folge zum Zusammenbruch der EU und des Euros führen wird. Es gibt schlicht zu viele Zentrifugalkräfte, die dieses Experiment – welches von Anfang an miserabel konzipiert war – auseinanderreißen.

Globale Vertrauenskrise in die Zentralbanken

Das wird sich dann als Katalysator einer donnernden, grundsätzlichen und globalen Vertrauenskrise bezüglich der Zentralbanken erweisen und dann wird es losgehen. Egal wo wir auf der Welt hinschauen, die Zentralbanken sind überall der Verzweiflung nahe. Schweden hat sich jetzt dem Reiterzug der negativen Zinsen angeschlossen. Dänemark war schon dabei und kämpft jetzt verzweifelt gegen den massiven Kapitalzufluss aus der EU in seinen Markt.

Wir haben die Katastrophe vor ein paar Wochen erlebt, als die Schweizer endlich ihre ziemlich wahnsinnige Wechselkursbindung aufgaben und der Wechselkurs über Nacht sprunghaft anstieg und enorme Verluste und Verwüstungen hinterließ. Draghi ist bereit, eine $ 1,3 Billionen Dollar-Illusion von aus der Luft geschaffenem Geld auf die europäischen Finanz- und Bondmärkte zu entladen.

Helicopter-DraghiDer Wahnsinn in Japan kennt keine Grenzen. Die Rot-Kapitalisten in Beijing haben mittlerweile die Hosen gestrichen voll, jetzt, da ihre massivst überzogenen und von Schulden getriebenen Märkte überall implodieren, insbesondere der Immobilienmarkt. Brasilien und die Türkei stecken ebenfalls in großen Schwierigkeiten.

Es gibt unendlich viele Unruheherde, Stellen, an denen das globale Wirtschafts- und Finanzsystem im Zusammenbruch begriffen ist. Es stellt sich nur noch die Frage, was der Katalysator sein wird, der diese ganze Situation auslösen wird.”

Weltenbrand in den Finanzmärkten

David Stockman weiter: ”Die Zentralbanken hatten noch im Jahr 2006 zusammengenommen eine Bilanzsumme von $ 5 Billionen Dollar. Heute sind es $ 16 Billionen. Ausstehende weltweite Kredite haben jetzt die $ 200 Billionen-Dollar-Grenze überschritten.

burn wall streetEs wird zu enormen Verlusten und kaskadenartigen Effekten kommen. Es wird zu enormen Verwerfungen kommen und sie werden in ihrer Größenordnung und Intensität verheerend sein. In den Finanzmärkten wird es zu einem flächendeckenden Weltenbrand kommen. Bei allen finanziellen Instrumenten – Aktien und Bonds – wird die große Neueinpreisung stattfinden.

Bei den Rohstoffen ist das bereits geschehen und die Derivate sind als nächste dran. Dort wird dann das große Blutbad stattfinden.”

***

http://n8waechter.info/2015/02/marc-friedrich-der-euro-ist-gescheitert-definitiv/

http://n8waechter.info/2015/02/david-stockman-globale-vertrauenskrise-wird-zum-blutbad-in-den-finanzmaerkten-fuehren/

.

Gruß an

Read Full Post »

Older Posts »