Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘EZB’ Category


Beim Euro gibt es keine Gewinner mehr! Es findet die größte Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit statt. Zwischenstaatliche Währungsunionen scheitern langfristig immer. Der Euro ist ein rein politisches Konstrukt. Ein Währungsexperiment, das ökonomisch gescheitert ist, aber künstlich am Leben gehalten wird.

”Der Euro ist gescheitert – definitiv.”

Der Euro und die EU werden zerbrechen

Schauen Sie sich an, was auf uns zukommt. Nach dem, was am Mittwoch in Europa abgelaufen ist, ist es für mich undenkbar, dass es zu irgendeinem nachhaltigen Deal mit Griechenland kommen wird.

euro broken crashEs ist jetzt so gut wie sicher, dass wir kurz davor stehen den Rubicon zu überschreiten, was in der Folge zum Zusammenbruch der EU und des Euros führen wird. Es gibt schlicht zu viele Zentrifugalkräfte, die dieses Experiment – welches von Anfang an miserabel konzipiert war – auseinanderreißen.

Globale Vertrauenskrise in die Zentralbanken

Das wird sich dann als Katalysator einer donnernden, grundsätzlichen und globalen Vertrauenskrise bezüglich der Zentralbanken erweisen und dann wird es losgehen. Egal wo wir auf der Welt hinschauen, die Zentralbanken sind überall der Verzweiflung nahe. Schweden hat sich jetzt dem Reiterzug der negativen Zinsen angeschlossen. Dänemark war schon dabei und kämpft jetzt verzweifelt gegen den massiven Kapitalzufluss aus der EU in seinen Markt.

Wir haben die Katastrophe vor ein paar Wochen erlebt, als die Schweizer endlich ihre ziemlich wahnsinnige Wechselkursbindung aufgaben und der Wechselkurs über Nacht sprunghaft anstieg und enorme Verluste und Verwüstungen hinterließ. Draghi ist bereit, eine $ 1,3 Billionen Dollar-Illusion von aus der Luft geschaffenem Geld auf die europäischen Finanz- und Bondmärkte zu entladen.

Helicopter-DraghiDer Wahnsinn in Japan kennt keine Grenzen. Die Rot-Kapitalisten in Beijing haben mittlerweile die Hosen gestrichen voll, jetzt, da ihre massivst überzogenen und von Schulden getriebenen Märkte überall implodieren, insbesondere der Immobilienmarkt. Brasilien und die Türkei stecken ebenfalls in großen Schwierigkeiten.

Es gibt unendlich viele Unruheherde, Stellen, an denen das globale Wirtschafts- und Finanzsystem im Zusammenbruch begriffen ist. Es stellt sich nur noch die Frage, was der Katalysator sein wird, der diese ganze Situation auslösen wird.”

Weltenbrand in den Finanzmärkten

David Stockman weiter: ”Die Zentralbanken hatten noch im Jahr 2006 zusammengenommen eine Bilanzsumme von $ 5 Billionen Dollar. Heute sind es $ 16 Billionen. Ausstehende weltweite Kredite haben jetzt die $ 200 Billionen-Dollar-Grenze überschritten.

burn wall streetEs wird zu enormen Verlusten und kaskadenartigen Effekten kommen. Es wird zu enormen Verwerfungen kommen und sie werden in ihrer Größenordnung und Intensität verheerend sein. In den Finanzmärkten wird es zu einem flächendeckenden Weltenbrand kommen. Bei allen finanziellen Instrumenten – Aktien und Bonds – wird die große Neueinpreisung stattfinden.

Bei den Rohstoffen ist das bereits geschehen und die Derivate sind als nächste dran. Dort wird dann das große Blutbad stattfinden.”

***

http://n8waechter.info/2015/02/marc-friedrich-der-euro-ist-gescheitert-definitiv/

http://n8waechter.info/2015/02/david-stockman-globale-vertrauenskrise-wird-zum-blutbad-in-den-finanzmaerkten-fuehren/

.

Gruß an

Read Full Post »


Verfasst von Panagiotis Trajanou

merkel-greece.png

…“Μη δώτε το άγιον τοις κυσί μηδέ βάλητε τους μαργαρίτας υμών έμπροσθεν των χοίρων, μήποτε καταπατήσωσιν αυτούς εν τοις ποσίν αυτών και στραφέντες ρήξωσιν υμάς”…

…“Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben, und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen”…

( Evangelium nach Matthäus  Kap. 7  Vers. 6 )

Der Rückblick in die Geschichte und sein Verständnis ähnelt sehr der Geographie. Die Leichtigkeit, mit der man ihren Kern erfassen kann, hängt von der “Entfernung” ab, von der jemand

…“Μη δώτε το άγιον τοις κυσί μηδέ βάλητε τους μαργαρίτας υμών έμπροσθεν των χοίρων, μήποτε καταπατήσωσιν αυτούς εν τοις ποσίν αυτών και στραφέντες ρήξωσιν υμάς”…

…“Ihr sollt das Heilige nicht den Hunden geben, und eure Perlen sollt ihr nicht vor die Säue werfen, damit die sie nicht zertreten mit ihren Füßen und sich umwenden und euch zerreißen”…

( Evangelium nach Matthäus  Kap. 7  Vers. 6 )

Der Rückblick in die Geschichte und sein Verständnis ähnelt sehr der Geographie. Die Leichtigkeit, mit der man ihren Kern erfassen kann, hängt von der “Entfernung” ab, von der jemand versucht die Gegebenheiten zu erfassen. Aufgrund dieser Besonderheit entstehen verschiedene Widersprüche, die diese beiden Wissenschaftsgebiete betreffen …die üblichen Widersprüche. Jemand, der wenig Angaben und Vorgaben hat, ist in der Lage alles zu verstehen, während jemand anderes mit der Kenntnis unendlicher Tatsachen nicht das Geringste versteht. Das, auch wenn es recht merkwürdig erscheint, ist eine Tatsache, die Gültigkeit besitzt. Ein einfacher Mensch mit minimalem Wissen kann den geschichtlichen Werdegang der Menschheit nachvollziehen, während ein Wissenschaftler der Geschichte mit unendlichem Wissen sich in völliger Verwirrung befindet.

Genau hier macht der Vergleich der Geschichte mit der Geographie einen Sinn. Es kann sich z.B. ein vollkommen Unwissender eine Weltkarte anschauen und geografisch erfassen, was die Entfernung zwischen Athen und Peking bedeutet und zur gleichen Zeit kann sich jemand mit unendlichem Wissen in einem Stadtpark in Peking verlieren …diesen Park nicht in seiner Gesamtheit erfassen zu können, weil er vielleicht nicht die Mittel dazu hat, seine Perspektive zu wechseln …In diesem Fall wäre eine Landkarte das Mittel.

Eine einfache Sache. Wenn ein Wanderer auf seine Füße schaut, weiß er mit absoluter Genauigkeit wohin er tritt, aber er sieht nicht wohin er geht. Er kennt die “Atome” der Geographie, aber er missachtet ihren “Organismus”. Er erkennt die Bäume, aber er sieht nicht den Wald. Nicht einmal alle Supercomputer dieser Welt würden ausreichen, um die Daten und die Gegebenheiten einer Schritt für Schritt Analyse des Weges zwischen Athen und Peking zu speichern …und gleichzeitig würde eine Serviette ausreichen, um alle wichtigen Gegebenheiten dieser Strecke zu notieren. Das gleiche passiert im Fall der Geschichte. Mit fünf geeigneten Wörtern kann jemand Sachen verstehen und nachvollziehen, welche er von alleine nicht entdecken würde, selbst wenn er ganze Bibliotheken verschlingen würde.

Was wollen wir damit sagen? Die Geschichte des Menschen in ihrer Entwicklung ist nicht so kompliziert, wie es einige Menschen gerne hätten …wie es einige gerne darstellen würden, weil diese Komplexität ihren Interessen dient …wie es einige Politiker gerne präsentieren wollen, um die für das Volk desaströsen Beschlüsse zu begründen, während diese Beschlüsse den Politikern zum Vorteil gereichen …wie es einige bürgerliche Geschichtswissenschaftler gerne hätten, um ihren Tageslohn rechtfertigen zu können …wie es all diese Gruppen gerne hätten, die Vorteile aus dieser künstlich erzeugten Komplexität haben, weil ihnen die ständige Wiederholung der gleichen Gegebenheiten nützt.

Manche können, aufgrund dieser Wiederholungen, aus einer sicheren Deckung heraus die erleuchteten Führer mimen. Andere, aufgrund dieser Wiederholungen, stellen sich als betriebsame Investoren dar und andere als weise Propheten. Diese Menschen verdienen damit ihr tägliches Einkommen, weil man annimmt, dass sie viel weiter als die anderen Menschen vorausblicken können. In Wirklichkeit aber, “sehen” sie  gar nichts, weil es sich immer um sich wiederholende und wiederkehrende Zyklen handelt …Die “Magellane” der Lächerlichkeit, die nur auf ihre Sohlen blicken, aber nicht auf den Horizont …Halbblinde, die mit absolutem Wissen unterscheiden können, ob sie auf Schlamm, Teer oder Sand gehen, aber keinen blassen Schimmer haben wohin sie wandern.

Das sind diejenigen, die seit Jahrhunderten von dem System ausgebildet werden um die Menschheit zu führen. Sie werden in der “Disziplin” der Verkomplizierung ausgebildet, die dem System dient und nicht in der Einfachheit, die dem Volk nützt  …Menschen, die sich in allem auskennen …nur nicht im Nützlichen …Menschen, die exakt die Farbe von Napoleons Hemd kennen, aber nicht einmal ahnen welche von den CDS (Credit Default Swaps) seiner Waterlooniederlage profitiert haben. All diese Sachen passieren aus einer sicheren Deckung heraus, weil die “Fabrik” der Verkomplizierung groß und sicher ist …Sie ist groß, weil sie gigantische Interessen versteckt …Interessen, welche, falls diese aufgedeckt werden, die Völker dazu bringen aufbegehrend und wutentbrannt die verantwortlichen Nutznießer zu vernichten.

Aus diesem Grund haben wir uns auf die Ähnlichkeit zwischen Geschichte und Geographie bezogen. Jemand, der über das geeignete Wissen verfügt, kann den Völkern in fünf Sätzen die menschliche Geschichte erklären …Er kann Ihnen auch ihre eigene Rolle innerhalb dieser Geschichte erklären …Er kann ihnen erklären wann sie großartige Errungenschaften und wann sie Verluste hatten. An dieser Stelle natürlich existiert auch das Phänomen der tragischen Ironie. Die heutige Schwäche in der Erfassung der historischen Gegebenheiten —welche immer eine katastrophales Ende hat—, betrifft hauptsächlich und ausschließlich ein Volk, von dem man annehmen könnte, es sei das “erfahrenste” der Welt …das Volk von Europa …des Europas, welches diesen Planet seit zweitausend Jahren beherrscht.

Dieses “erfahrene” Volk ist heute an einem Punkt angelangt, an dem es nicht mehr versteht, was sich um es herum abspielt. Dieses Volk, welches alle heutigen Formen des modernen, gegenwärtigen Imperialismus erfunden hat, ist heute sein größtes Opfer. Dieses Volk, welches die Geschichtswissenschaften hervorgebracht hat, ist nicht mehr in der Lage, die Funktionsweise der selbigen zu verstehen. Es versteht nicht einmal die Konsequenzen seines eigenen Handelns, obwohl es ununterbrochen an den globalen Entwicklungen beteiligt war. Es versteht nicht einmal, wann und wie es sich einen Fehltritt leistet. Es ist verwirrt, weil es die Geschehnisse nicht begreift oder nicht mehr deuten kann. Es vertraut verräterischen Führungen und es besitzt nicht mehr diejenigen Kriterien, welche man anhand seiner großen Erfahrung voraussetzen würde, um Gefahren besser ausweichen zu können.

Dieses Volk, welches die wichtigsten und die mächtigsten Menschen der Geschichte hervorgebracht hat, wird heute von dessen “Müll” regiert und gelenkt. Das Volk, das Alexander, Perikles, Leonidas aber auch Caesar, Traianus oder Karl den Grossen gebar, ist heute in der misslichen Lage, sich vom Plebs des “Schlamms” regieren zu lassen …Einst vom ungebildeten “Müll”, wie Hitler oder Stalin oder von Merkel, Schäuble, Kameron oder Sarkozy in der heutigen Zeit …von den ekelhaften nichtsnutzigen Vasallen der “Ratten” der jüdischen Ghettos in Berlin und Warschau.

In weniger als einem halben Jahrhundert, hat dieses angeblich so erfahrene Volk zwei große Kriege verloren, gegen zwei verschiedene Gegner — und das hat es dabei nicht einmal bemerkt. In kurzen Prozessen haben die Europäer den Kampf um die Weltherrschaft sowohl gegen die Amerikaner als auch gegen die Juden verloren. Das einst unbesiegte Volk ist heute an einen Punkt angelangt an dem es keinen Widerstand mehr zu leisten vermag …an einem Punkt angelangt an dem es nicht einmal bemerkt, wann und von wem es angegriffen wird. Das Volk, welches den Planeten seit 2000 Jahren beherrschte, ist heute das größte Opfer …Opfer seiner eigenen Schlussfolgerungen und Bedürfnisse …Opfer seiner eigenen “Lehren”, welche es anderen listigen “Schülern” gegeben hat. “Erblindet” von denen, welche es das “Sehen” gelehrt hat.

Im Jahr 1945, im Namen der europäischen Demokratie, haben die Europäer ihre Freiheit verloren. Manche gewisse Leute trieben vorher ihre Spielchen mit den Faschisten und haben genau dies erreicht. Im Namen der Sicherung und des Schutzes der europäischen Demokratie vor den Nazis oder den Stalinisten, haben sich die europäischen Völker den Amerikanern völlig untergeordnet. Sie bekamen einen Vormund und verabschiedeten sich von ihrer Freiheit. Das gleiche listige Spiel spielten ein halbes Jahrhundert später die Juden. Heute, im Namen der Europäischen Union, verlieren die europäischen Völker ihre Heimat.

Diejenigen, die entschieden haben ihre Heimatländer im “Interesse” Aller zu “vereinen”, haben am Ende ihre Heimat verloren. Diejenigen, die, aufgrund der ersten Niederlage, unfrei waren, versuchen jetzt, sich aufgrund der Vorschläge ihrer Herren und Bosse durch eine absolute Weise zu “verbinden”. In Wirklichkeit “verbinden” sie nur ihre Schulden, weil diese das Einzige sind, was ihnen wirklich gehört. Die früheren Opferer des Planeten, sind heute seine größten Opfer. Es ist nur logisch. Wenn du nicht den Grund verstehst, warum dich die Zinswucherer in die Union treiben, dann ist es auch nicht möglich zu verstehen, dass das einzige was dir übrig bleibt, wenn du diese Union geschaffen hast, nur die Schulden sind. Die jüdischen Zinswucherer haben sich für die EU entschieden und diese sind heute ihre Herrscher.

Wir werden alles der Reihe nach aufzählen, damit der Leser versteht, was wir damit sagen wollen. Wir fangen damit an eine weit zurückliegende “Landkarte” der europäischen Geschichte zu betrachten …lange genug zurückliegend, um den gesamten Sachverhalt betrachten zu können, aber auch nah genug, um die Protagonisten nicht aus den Augen zu verlieren. Wir fangen damit an, zu erkunden, was wirklich wichtig für die Geschichte Europas ist und was nicht. Wir starten mit einer grundlegenden Entfernung vom unnützen Plunder geschichtlicher Art, den wir alle in unseren Köpfen tragen, weil dieser nicht den geringsten Wert hat. Aus der Gesamtsumme der angeblich so komplizierten europäischen Geschichte, ist die Anzahl der bedeutungsvollen Jahre, die sie betreffen, sehr gering. Alles was die Wissenschaft der Geschichte als substantiell und wichtig beschreibt, ist üblicherweise nur eine unwichtige Wiederholung, die nur diejenigen etwas angeht, die in ihr verstrickt sind …und sonst keinen.

Bedeutungsvoll für die europäische Geschichte ist zum Beispiel Leonidas, der sich entschieden hatte seine “Thermopylen” gegen den persischen Orkan —der Europa bedrohte— aufzustellen. Wichtig für die europäische Geschichte ist auch der “zügellose” Alexander, der quer durch Asien “galoppierte”. Unwichtig dagegen sind Karl der Grosse, Napoleon oder Peter der Grosse, auch wenn die Geschehnisse und die Erscheinungen, die sie begleiteten, durchaus bemerkenswert waren. Warum? Weil das Bedeutungsvolle in Europas “Werdegang” zu finden ist und nicht in der Regelung dessen innerer Angelegenheiten, welche von den “Galoppritten” der Unwichtigen Personen Europas  bestimmt wurde. Wie viel Blut auch immer die “unwichtigen” Könige des wichtigen Europas mit Schlamm vermischten, ihr Niveau blieb immer das Gleiche …ein Niveau, dessen Level nur Europa und seine Weltstellung bestimmen kann.

Mit den gleichen Kriterien werden nicht nur die Personen, sondern auch die historischen Ereignisse bewertet, welche die Geschichte von Europa bestimmt haben. Die Schlacht am Granikos war für Europa wichtig, weil sie ihre mehr als tausendjährige Herrschaft gründete. Der Fall von Konstantinopel war unwichtig, weil er einfach nur die internen Beziehungen in Europa veränderte. Aus den gleichen Gründen war die Schlacht von Waterloo bedeutungslos. Die Seeschlacht von Trafalgar war ebenso bedeutungslos. Wichtig also für Europa und seine Geschichte ist das, was seine Stellung in der Welt beeinflusst hat und nicht die internen Beziehungen untereinander.

Die Ereignisse und die Personen die diese Interna veränderten, sind von geringer Bedeutung und nur wichtig für diejenigen Völker, die daraus Vorteile oder Nachteile hatten. Sie hatten keinen Einfluss auf die allgemeinen Interessen von Europa. Die Schlacht von Waterloo hat zweifelsfrei eine Bedeutung für die Franzosen, wie auch die Seeschlacht von Trafalgar für die Briten. Doch, auf europäischer Ebene hatten diese historischen Ereignisse keine Bedeutung. Sie haben keine Bedeutung, weil sie die Position von Europa und seiner Völker in der weltweiten Hierarchie nicht beeinflusst haben. Wer auch immer in der Seeschlacht von Trafalgar oder im Schlamm von Waterloo die Oberhand behalten hätte, Europa wäre immer noch die Weltmacht geblieben.

Um diese Sachverhalte verstehen und bewerten zu können, wie es ihnen gebührt, muss man die Stellung Europas in der Ganzheit der Geschichte kennen …man muss die Verschiebungen dieser Position im Rahmen der Geschichte kennen …man muss die großen “Bahnhöfe” der menschlichen Geschichte kennen und nicht die unwichtigen “Zwischenstationen” …man sollte also in unserem Beispiel den Anfang —”Athen”— und das Ende —”Peking”— kennen und sich nicht von den “dazwischen liegenden Stationen” beeinflussen lassen. Einen “Stau” vor “Ankara” dürfte man nicht als “Bahnhof” interpretieren. Das Verpassen eines Zuges in Teheran oder der Fall einer Brücke kurz vor der Zieldurchfahrt haben nicht zu interessieren. Alle Zwischenereignisse sind nicht von Belang. Sie sind nicht von Belang, weil sie die allgemeine Situation nicht beeinflussen. Ob sie stattfinden oder nicht, spielt für die Entwicklung der Gesamtsituation keine Rolle.

Europa, aus der Perspektive dieser Studie, stellt einen großen “Bahnhof” der menschlichen Geschichte dar …stellt den unmittelbar nächsten “Bahnhof” nach dem Asiatischen, in dem alle menschlichen Herrschaftssysteme ihren Ursprung hatten. Die Griechen sind aus diesem Grund das absolut wichtigste Volk für Europa gewesen. Aus diesem Grund stellten die Griechen als Volk den Maßstab für die übrigen europäischen Völker dar. Es war das Volk welches, aufgrund seiner Genialität und seines Mutes, nicht nur den asiatischen Angriff abgewehrt hat, sondern auch die Fähigkeit besaß, durch einen Gegenangriff der asiatischen Allmacht die Weltmacht zu entreißen, um sie nach Europa zu bringen. Sie waren die vollkommen geglückten Prototypen Europas …ihre “Väter”. Aus diesem Grunde sind die Griechen auch die “Paten” Europas. Niemand außer den Griechen hätte es taufen können, denn Sie waren es, die Europa seine Weltrolle gaben.

Sie waren es, welche Europa beschützt haben als es darauf ankam und Sie waren es, die Europa an die Weltspitze hievten. Die Griechen, als EUROPÄER, haben ALLEINE ihre “Verteidigung” bewerkstelligt für die Gesamtheit der Europäer und Sie waren es, die Asien angegriffen haben mit dem Ziel den Sieg zu erringen …Den griechischen Sieg, welcher ein europäischer Sieg war. Diese Unternehmungen waren bedeutungsvoll, weil die Welt —und somit auch Europa— heute anders wäre …hätten die Griechen den “Kampf” gegen die Perser verloren …sie wäre auch anders gewesen, wenn sie den “Kampf” vor den Toren Babylons nicht gewonnen hätten …die Welt wäre anders, weil es dann Rom nicht gegeben hätte — welche Bedeutung auch immer es für die menschliche und europäische Geschichte hatte.

Wichtig für Europa ist also das Jahr 480 v.Chr.. Warum? Weil die asiatische Herrschaft nicht nach Europa übersetzen konnte. Es war ein zeitlicher Grenzpfahl, denn bis zu diesem Zeitpunkt waren die Kämpfe zwischen den “Titanen” dieser Zeit entschieden. Die zwei mächtigsten Imperien der archaischen Welt hatten sich duelliert und waren an einer Endsituation angekommen. Das asiatische Babylon hatte sich vollkommen des ägyptischen Afrika bemächtigt und es war nun frei auch Europa zu beanspruchen. Ihr König war nun mittlerweile ein lebendiger “Gott”. Er war König von Babylon und gleichzeitig Pharao von Ägypten …der absolute Herrscher der afroasiatischen Welt. Dieser, mit dem Ziel Europas vor Augen, hat Griechenland angegriffen. Diesem übermächtigen “Gott” haben sich die Griechen entgegengestellt und als östliche Grenzbewohner Europas, haben sie Europa gerettet.

Ebenfalls bedeutungsvoll war das Jahr 323 v.Chr., in dem Alexander der Grosse starb. Warum? Weil mit seinem Tod eine neue Ära besiegelt wurde. Ein Europäer “bezwang” das größte Imperium der damaligen Welt und die Menschheit hatte ihre Geschichte verändert. Die Ära Asiens war beendet und die von Europa begann. Europa, das in früheren Zeiten entweder von Asien oder vom afrikanischen Ägypten permanent bedroht wurde, war nun der absolute Herrscher von Allem. Die Griechen besiedelten anschließend das neu eroberte Asien und dadurch errichteten Sie das “Fundament” für die spätere Herrschaft Europas. Die europäischen Griechen, die nun Asien und Afrika erobert und als Herrscher sie besiedelt hatten, waren diejenigen, die Rom die Zeit, das Wissen und die Kraft gegeben hatten, damit diese das EUROPA, welches wir heute kennen, errichten konnte. Rom “baute” das heute bekannte Europa auf, weil die Griechen die Riesen Anatoliens “blockiert” und besiegt hatten. Es ist sicher kein Zufall, dass die Römer ALEXANDER DEN GROSSEN als ihren 13ten Gott anerkannten.

Aus diesem Grund war dieses furchterregende Kind des HELLENISMUS ein bedeutungschwerer Faktor in der europäischen Geschichte. Aus diesem Grund hatten alle Mythen und Legenden von Europa Bezug zu Alexander d.G.. Der Grieche und demnach der Europäer war der absolute Weltherrscher, welcher EUROPA an die Weltspitze hievte. Für mehr als zweitausend Jahre war EUROPA die absolute Macht in der Welt. Diese Macht wechselte intern von der einen Hauptstadt zur anderen, blieb aber innerhalb der eigenen “Mauern” und so verblieb ihre Macht unerschüttert. Von Rom aus ging die Macht an das Neue Rom und von da aus wurde sie verteilt. Die letzte “Fahne” der europäischen Allmacht war London …das römische Londinium.

Zweitausend Jahre lang “kassierten” die Europäer die unendlichen Gewinne des “Galopps” des ALEXANDER DES GROSSEN …vom “Galopp” des griechischen Stieres, der die schöne EUROPA auf seinem Rücken auf den “OLYMP” des Ruhmes und der Macht hochbrachte. Latiner, Franzosen, Spanier, aber auch Russen haben, aufgrund der griechischen Errungenschaften, die Welt von “oben” aus betrachten können. Selbst die heutigen Finnen, die heute auf die Griechen “schimpfen”, würden wohl heute ohne die Griechen in irgendwelchen Iglus hausen.

Alle Europäer haben von den Griechen profitiert. Alle europäischen Völker haben Gewinne durch die griechischen Triumphe eingefahren. Sie hatten die Welt in ihren “Händen”, welche sie von den Griechen bekamen. Für den ganzen Zeitraum, in dem Europa  aufgrund der griechischen Siege an der Weltspitze war, war sein interner Zustand unbedeutend. Seine internen Kriege —und somit die Kriege seiner Könige—waren Kriege der Nachfahren und diese Kriege waren bedeutungslos, weil sie den “Thron” der Weltherrschaft nicht beeinflusst haben.

Wenn man heute die Position Europas auf dem “internationalen” Schachbrett genauer untersucht, muss man feststellen, dass dieser “Thron” seit langem verloren gegangen ist. Das heutige EUROPA ist heute ein Schatten seiner selbst. Man könnte sagen, dass EUROPA heute zum “Komparsen” der gegenwärtigen menschlichen Geschichte mutiert ist. Also, welche Schlussfolgerungen können wir daraus ziehen? Wir können sagen, dass etwas Schwerwiegendes und gleichzeitig Tragisches zu Lasten EUROPAS passiert sein muss und keiner es bemerkt hat …Irgendetwas währenddessen, was keiner bemerkt hat. Mitten in der Überzahl der unwichtigen historischen Ereignisse, haben wir die wirklich Wichtigen übersehen. Die Menschheit wechselte ihren “Bahnhof” und wir haben es nicht einmal bemerkt. Die Weltherrschaft ist jetzt an einem anderen Kontinent befestigt und wir als Europäer haben nicht einmal bemerkt, zu welchem Zeitpunkt wir den Kampf verloren haben.

Es ist erwiesen, dass etwas Wichtiges passiert sein muss, damit die Weltherrschaft nun einem anderen Kontinent angehört. Irgendwann hat EUROPA den Krieg verloren, weil heute AMERIKA über die Zukunft der Welt entscheidet. Nach dem triumphalen Sieg der Griechen, muss es wohl eine vergleichbare Niederlage der Europäer gegeben haben. Die Weltherrschaft kann nicht so einfach ohne eine kolossale Niederlage entschwinden. Irgendwo ist ein Mega-Fehler passiert und es ist uns entgangen. Irgendwo, zwischen vielen unbedeutenden Kriegen, ist uns der wichtige entgangen. Irgendein europäischer Nachfahre —und offensichtlich ein Idiot— hat, in seinem Streben nach der internen europäischen Macht, das gesamte “familiäre” Erbe zerstört. Es gibt keine andere Erklärung. Einer der vielen internen europäischen Kriege hatte schwerwiegende Folgen für das gesamte europäische Beisein in der Welt.

Jetzt kann vielleicht der Leser den Sinn des von uns im Vorspann genannten Beispieles verstehen …das ihm vielleicht auch etwas übertrieben vorgekommen ist …das, also, was wir anführten …über einige, für die es Sinn macht die “Wissenschaft” der Geschichte und deren Interpretation “fest” in ihren “Händen” zu halten. Einige mächtige Darsteller der Geschichte haben Vorteile von der Gleichstellung und Vermischung WICHTIGER und unwichtiger Ereignisse, damit die Völker nicht verstehen was vor sich geht. Sie haben großes Interesse daran, die Geschichte als höchst komplizierte “Wissenschaft” darzustellen, welche nur die “Wissenschaftler” etwas angeht und nicht den normalen Menschen. Der Leser versteht nun warum es für manche Sinn macht, die historischen Gegebenheiten zu verdrehen …denn sonst würden sie ihre Hinrichtung auf den europäischen Marktplätzen erwarten.

Im Rahmen dieser beabsichtigten Fehlinformierung suchen wir nach den Gründen der historischen Naivität und Ahnungslosigkeit der europäischen Völker. Im Rahmen der Bedürfnisse der neuen Mächtigen suchen wir die Gründe für die Manipulierung historischer Gegebenheiten. Die Ergebnisse sind offensichtlich. Die Europäer haben den Kampf um die Weltherrschaft verloren und sie haben es nicht einmal bemerkt. Unerhört und einmalig, nicht nur für moderne Völker im Informationszeitalter, sondern auch inakzeptabel für die Vorfahren der Antike. Das wäre genauso, als wenn ein Asiat die Folgen der Eroberung von Babylonien durch Alexander weder deuten noch verstehen könnte.

Wo können wir so eine kolossale NIEDERLAGE für Europa finden? In einem kolossalen Krieg. Du verlierst nicht die Weltherrschaft durch ein Scheingefecht am Rande einer unbedeutenden Grenze. Einen entsprechenden Krieg braucht man um solch einen Verlust zu erleiden …und so einer kann nur ein Weltkrieg sein. Wer kennt nicht die beiden Weltkriege, die ihren Anfang in Europa hatten. Obwohl sie alle diese Kriege kennen, kann sie keiner bewerten und entschlüsseln. Warum? Weil sie einen enormen Unterschied aufweisen. Der erste Weltkrieg war ein völlig unwichtiger interner europäischer Kampf, der die Weltherrschaft EUROPAS in keinster Weise beeinträchtigte. Der zweite WK war umso wichtiger, weil dieser EUROPA zerstört hat. Das, was die Griechen an den “THERMOPYLEN” mit der Abwehr des asiatischen Angriffs von Osten aus geschafft haben, ist den Europäern bei dem amerikanischen Angriff aus dem Westen misslungen.

Der zweite WK war das Ende der Weltherrschaft Europas und der Beginn der Weltherrschaft Amerikas. Was der Angriff von Alexander für das asiatische Imperium war, war der zweite WK für das europäische Imperium …Der Anfang seines Endes. Wenn der Leser  die  Bedeutung dieses Krieges begreift, dann wird er gewisse Faktoren erkennen, welche in der heutigen Zeit vielen Menschen leider abhanden gekommen sind. Aufgrund der neu gewonnenen Perspektive —anhand des “Abstandes”— kann er die Verantwortlichen der europäischen Niederlage ermitteln. Haben die Amerikaner jemals die Europäer angegriffen? Natürlich nicht. Also, wer waren diejenigen, die mit ihrer “Idiotie” die “Schlosstore” für die Amerikaner geöffnet haben und ihnen das “Zepter” Europas übergaben?

Die einzigen die mit ihren Handlungen wahrlich die Richtung der europäischen Geschichte verändert haben, sind die DEUTSCHEN. Bedauerlicherweise für Sie selbst waren sie die negativen Protagonisten von diesem dramatischen Ereignis. Sie änderten die Geschichte Europas zum Nachteil Europas, weil sie lediglich die wertlosen und unnützen Europäer waren. Sie haben, durch ihre kurzsichtigen und idiotischen Aktionen, den Amerikanern Zutritt nach Europa gewährt und haben die Weltherrschaft den Amerikanern geschenkt …Genau das Gegenteil was die Griechen erreicht haben, welche für ihre Eigenschaften weltberühmt waren. Wenn die Griechen mit ihrer Genialität und ihren anderen Fähigkeiten Europa die Weltherrschaft geschenkt haben, dann haben die Deutschen mit ihrer Idiotie und Unfähigkeit diese verloren …für ganz Europa verloren.

Warum sprechen wir von Idiotie? Weil es, für das was wir sehen, keine andere Erklärung gibt. Die kurzweiligen “Erfolge” der Deutschen während der 40er und die der heutigen Zeit sind nichts anderes als die “Komparserie” flüchtiger “Schläger”. Unter der Befehlshabung von FREMDEN UND NICHT EUROPÄISCHEN BOSSEN mimen die DEUTSCHEN die Starken und die Mächtigen, nur weil dies ihren Bossen von Vorteil ist. Wir sprechen von purer IDIOTIE weil DEUTSCHLAND eine europäische Macht ist. Sie haben zwar eine eigene Identität, aber sie gehören zur europäischen Familie. Ihre speziellen Interessen sind vielleicht anders als die der anderen Europäer, aber ihre allgemeinen Interessen sind europäisch. Es ist Deutschland natürlich von Nutzen seine deutschen Interessen zu wahren, aber vor allen Dingen nützt es Deutschland die europäischen Interessen zu verteidigen.

Und das ist hier der springende Punkt. Daraus ergibt sich eine substantielle Frage, welche, wenn sie ergründet wird, automatisch die dunkle und verborgene Rolle der Protagonisten offenbart. Hat Deutschland die europäischen Interessen verteidigt oder bedroht? Die Rolle Deutschlands in der europäischen Geschichte kann jemand nur dann verstehen, wenn er juristisch vorgeht. Er braucht sich nicht die Mühe zu machen,  sich in geschichtlichen Betrachtungen und Analysen zu vertiefen. Um alles aufzudecken, wird nur die juristische Vorgehensweise abverlangt …Qui Bono?? …Who Benefits?? …WEM NÜTZT ES?? …WER PROFITIERT?? All das ist belanglos, was als “das Gesuchte” erscheint, wenn dieses nicht mit der vorherigen Frage übereinstimmt. Die Tatsache, dass Deutschland versucht hat auf eigene Rechnung ganz Europa zu “erobern”, hat überhaupt keine Bedeutung. Wichtig ist die Frage: …was für einen Gewinn hat derjenige, der Deutschland dazu gebracht hat dies zu tun? Wenn z.B. die amerikanische Herrschaft in Europa mit der Niederlage Deutschlands begann, dann entstehen berechtigte Fragezeichen, wenn man weiß, dass die AMERIKANER diejenigen waren, die Deutschland FINANZIELL bei diesem Versuch ausgiebig unterstützt haben.

Versteht der Leser nun was wir sagen wollen? Wenn derjenige, der von den Fehltritten eines Anderen profitiert, der Gleiche ist der sich diesen Fehltritt ausgedacht und finanziert hat, dann sind die Dinge nicht so wie sie scheinen …Jemand “spielt” mit den Ambitionen eines Naiven und profitiert von den Konsequenzen seiner Fehltritte …Jemand spielt mit den Instinkten eines Tieres und zerstört all das, was die Genialen einst aufgebaut haben …Eine simple Sache. Durch Genialität baut man einen komplizierten europäischen Turm aus Porzellan und jemand, der listig und perfide ist, geht und piekst den “blöden” Deutschen und dieser, nur durch seinen Instinkt geleitet, reißt alles ab.

Eine Gruppe von Kindern baut am Sandstrand einen großen Turm und bewundert ihn …und dann kommt der Listige und “piekst” den “Dümmsten” dieser Kinder …und der zerstört dieses fragile Gebilde. Das ist auch in Europa passiert. Was die Europäer in ihrer Gesamtheit mit unendlicher Genialität, Heroismus und Kompetenz aufgebaut haben, haben einige idiotische Deutsche innerhalb von wenigen Jahren zerstört …einige ungebildete Deutsche, die damals irgendwelche primitive “Heil” ‘s geknurrt haben.

Es war leicht für die Amerikaner die Deutschen auszunutzen, denn sie kannten ihre Eigenschaften. Und wenn sie es selbst nicht gewusst hätten, dann gab es Andere die sich auskannten und sich bereit erklärten mit den Amerikanern zu kooperieren …und zwar die JUDEN. Sie profitierten von der Tatsache, dass, aufgrund des jüdisch gesteuerten und britisch finanzierten Sozialmarxismus, Deutschland sich wie ein hirnloses Tier benahm. Deutschland, mit einer mittlerweile vernichteten und ausgeschalteten intellektuellen, gebildeten und kapitalistischen Klassenschicht, war ein leichtes Opfer für jeden ambitionierten Imperialisten. Die mittlerweile herrschende Klasse der Bierstuben und der Minen war ein leichtes und naives Opfer, um dieses gegen Europa selbst ins Feld zu führen. Das Deutschland, welches zu der Zeit sehr nah am “Porzellan-Turm” der Macht stand, lies sich LEICHT von den “ANDEREN” PIEKSEN, damit diese von dieser idiotischen Reaktion Kapital schlagen konnten. Es war ein Leichtes, Deutschland nicht gegen seine nationalen Feinde zu treiben, sondern gegen Europa selbst.

Das haben sie auch gemacht. Die Fremden finanzierten ungebildete und substanzlose Komparsen —wie Hitler und seine Gang— und zerstörten Europa. Sie haben es dem Erdboden gleichgemacht und im Nachhinein —mit dem “Recht” des GELDVERLEIHERS UND DES “VERBÜNDETEN”— hatten sie ihren Fuß nach Europa gesetzt. Was die Griechen mit ihren Waffen in Asien bewirkt haben, haben die Amerikaner MIT GELD in Europa geschafft. Sie schleichten sich in das “Herz” ihrer Gegner und nahmen ihnen die Weltherrschaft aus den Händen. Es war leicht für diese Gruppierung Deutschland auszunutzen und es in sein antieuropäisches Unglück zu stürzen, weil sie genau wussten was zu tun ist …wo man pieksen musste.

Sie wussten wie man die Deutschen ausnutzt, weil ihre eigenen Leute unter den Deutschen weilten. Selbst die imperialistischen “Märchen” der Deutschen waren ihre eigenen Einfälle …Als Ausreden und Alibis wurden die meisten erfunden. Die Nazi-“Märchen”, die wir kennen, waren keine deutschen Einfälle …Sie waren “geliehen” von den Amerikanern und von den Juden, die sie finanzierten …Sie waren “geliehen” vom Menschentypus wie Rockefeller und Preskot Busch— Anm. (Großvater vom W. Busch).

Wir sprechen hier von bizarren Zuständen unendlichen “Zaubers”. Wir sprechen hier von ahnungslosen Komparsen, die ihre Genialität in Märsche und Paraden verschwendeten. Sie wussten nur wie man grüsst. Alles Andere bekamen sie fertig “im Spickzettel”. Wenn Hitler vor der schreienden Masse sprach, haben sich die Bosse aus Washington zu Tode gelacht …über die besoffenen “Blecheimer”, die von Amerikanern und Juden gleichermaßen finanziert wurden, welche dann die Konzentrationslager bauten, um zuletzt den Juden Schutz, Alibi und Legalität in der amerikanischen Nachkriegszeit in Europa zu geben.

Die, welche die “überlegenen” Arier mimten, waren in der Mehrzahl die gleiche Art wie diejenigen, die sie hassten und verfolgten …Ahnungslose, schwule, unnatürliche, hässliche, unersättliche, Krüppels, usw.. Wenn man die Führungsriege der Nazis anschaut, dann versteht man, welche die “Überlegenen” repräsentierten. Wir sprechen von wirklichen “Orks”, welche die europäischen Errungenschaften zerstörten —welche von den Griechen erstellt wurden—, schwörend auf den griechischen Geist und den körperlichen Wagemut. All diese waren von den Amerikanern bezahlt, damit diese wiederum in Europa eindringen konnten, ohne sich gleich mit allen Europäern anlegen zu müssen.

Es gibt also kein Geheimnis von der europäischen Niederlage. Der DUMME der “Familie” hat den Mist gebaut. Die Deutschen sind finanziert worden, um einem im Voraus verlorenen Krieg zu führen, welcher Deutschland den Geldverleihern und Europa dem transatlantischen “Verbündeten ” ausliefern würde. Dieser Vorgang ist unerhört in der Geschichte Europas und das haben die Deutschen zustande gebracht. Die Deutschen waren diejenigen, die als erste die Tore Europas für Nicht-Europäer geöffnet haben. Sie haben sich von Fremden Geld geliehen, um einen “Bruder-Krieg” zu führen und sie hatten keine Ahnung davon, wem der Krieg letztendlich nutzen würde. Die Ergebnisse davon sind allgemein bekannt. Die Amerikaner haben Deutschland erobert und Europa unter ihre Vormundschaft gestellt. Es war im Interesse der Amerikaner in den schon im Voraus verlorenen Krieg der deutschen Komparsen einzusteigen. Das war auch der Grund warum sie gegen die Deutschen gekämpft haben. Sie kämpften gegen die, die sie finanzierten, damit sie den Krieg verlieren …Ein simpler Sachverhalt …Das ist kein Mysterium, welches geheimdienstliche Informationen oder komplizierte Denkwege erfordert.

Diese tragische Verfehlung macht die DEUTSCHEN zu einem der wichtigsten Darsteller der europäischen Geschichte …entsprechend wichtig wie die Griechen es sind, aber —bedauerlicherweise für die Deutschen— mit gegensätzlichem Vorzeichen. Aus diesem Grund unternahmen wir mit dem “Flugzeug” eine geographische Annäherungsreise durch die Geschichte. Die ganze Welt, angefangen im Jahr 323 v.Chr., bis zur Mitte des letzten Jahrhunderts, befand sich außerhalb von “Athen”. Die Cäsars, die Napoleons und die Grossen Karls trugen ihre familiären Zwistigkeiten im “Park” von “Athen” aus. Im Jahr 1945 —und zwar aufgrund der Deutschen— sind wir alle nach Peking “geflogen”. Wegen der Griechen ist die Geschichte der Menschheit am “Hauptbahnhof von Athen” angelangt und aufgrund der Deutschen flog diese von Europa nach “Peking”. Wegen ihnen hat die Weltgeschichte die “Station” “Athen” verlassen und somit auch Europa.

Wenn die Griechen die erfolgreichsten Europäer waren, dann waren die Deutschen die größten Verlierer. Wenn die Griechen schon immer das absolute europäische Vorbild waren, dann haben die Deutschen das Recht genau das Gegenteil für sich zu beanspruchen. Wenn Europa durch die Griechen Alles bekommen hat, hat es durch die Deutschen Alles verloren. Wegen der Deutschen wurde Europa vom “Thron” gestürzt. Die Weltherrschaft war nun für die Europäer verloren gegangen. Alles, was Europa durch die griechische Überanstrengung gewonnen hatte, wurde durch die deutsche Nazi-Hyperidiotie vernichtet …Eine Hyperidiotie, die für Deutschland eine dauerhafte deutsche “Behinderung” bedeuten würde, solange manche Machthaber es unter der Herrschaft des marxistischen Plebs gefangen halten wollten.

…Eine Hyperidiotie, welche für die amerikanischen Herrscher von Europa das “heilige” Dogma werden sollte. Unter keinen Umständen würden sie Deutschland gestatten sich zu erholen, um wieder ein natürlicher Staat zu werden. Seit dem Jahr 1945 wird die deutsche Gesellschaft total kontrolliert, damit sie rein Garnichts hervorbringt. Alles FÄHIGE, NÜTZLICHE ODER GEFÄHRLICHE wird schon in der Entstehungsphase vernichtet. Versuchen Sie mal sich an einen wichtigen Deutschen der letzten 50 Jahre zu erinnern und Sie werden feststellen, dass es diesen nicht gibt …nicht mal Sänger ist den Deutschen frei erlaubt hervorzubringen. In Deutschland findet man die Herrschaft der UNWÜRDIGEN und diese ist absolut von OBEN methodisch bestimmt und aufoktroyiert.

Das ist der Grund, warum so ein großer Staat und solch ein Volk in den letzten 50 Jahren keinen einzig bedeutenden Menschen in irgendeiner Disziplin hervorgebracht hat. Diejenigen, die sich als “starke” Deutsche präsentieren, sind Buchhalter und “Schraubenzieher-Experten”. Aus diesem Grund wird Deutschland von Menschen regiert, die in anderen Ländern kaum überleben würden. Tote “Erde” ist DEUTSCHLAND  …eine “sterilisierte” MUTTER die Nichts Bedeutendes gebären kann, weil das eventuell die neuen Besitzer bedrohen könnte …dazu verurteilt irgendwelche Merkels, Schäubles, Reichenbachs und Fuchtels zu “gebären”. Wir sprechen hier von wirklich hässlichen und schwachköpfigen “Orks” …Idioten, die von Zeitplänen und Befehlen und Anordnungen beschränkt werden, von einem System welches sie überzeugt hat, dass dies der Gipfel der Kompetenz wäre.

Der obig genannte Aspekt ist sehr wichtig, denn Deutschland ist nicht nur dafür vorgesehen, um den amerikanischen Interessen zu dienen. Ihre Infrastruktur ist für den Imperialismus sehr nützlich. Wenn es einen Dummen gibt, dann ist dieser für alle Listigen nützlich. Sowie er schon mal von einem Imperialisten zu Lasten eines Anderen missbraucht wurde, so kann er heute von jedem anderen ambitionierten Imperialisten benutzt werden. Warum sagen wir das? Weil die amerikanische Allmacht sich als kurzlebig erwiesen hat …kein Vergleich mit der über tausend-jährigen Machtdauer der Europäer. In weniger als fünfzig Jahren zeigt die amerikanische Allmacht erste Anzeichen des Untergangs. Bedingt durch Fehler und Unzulänglichkeiten in ihrer “Gründung”, war es ihr nicht möglich über einen großen Zeitraum zu bestehen.

Diese Schwäche entdeckten gewisse Usurpatoren und überraschten sie. Unerwartet —und in Abwesenheit der Europäer— sind die Amerikaner innerhalb ihres eigenen Herrschaftsgebietes “angegriffen” worden. Von wem? Von ihren über jeden Verdacht erhabenen Partnern …von den Juden …von den aus Asien stammenden Juden …von den Landsmännern des Schwiegervaters von Xerxes, der ihn schon einst überzeugt hatte Europa und Griechenland anzugreifen …von den “Kindern” der Esther, der Tochter von Mardochäus. Wir kommen hier über dem absoluten Szenario der Geschichte zu sprechen. Wir sprechen hier von einem kompletten Umsturz, den selbst Hollywood beneiden würde. Die Asiaten, die in der Antike versucht hatten, vom Osten aus, Europa zu erobern, versuchen nun nach tausenden von Jahren das Gleiche, vom Westen aus, zu erreichen. Durch Amerika versuchen sie das zu erreichen, was ihnen in der Antike —als Nachbar der Europäer— misslang.

Das passiert zu einem Zeitpunkt, wo zufällig Israel in Asien als Staat existiert und der Zionismus den Westen im Ganzen regiert …Das Israel, welches aufgehört hatte zu existieren nachdem die herrschenden Griechen mit Antiochos IV es “ausgelöscht” hatten —In diesem Zufall erhebt sich nun die Neue Weltordnung, initiiert von den Juden— …Das Asien, welches versucht nach der Macht, welche sie einst verlor, zu greifen, indem es seine Taktik umstellt …Nach dem militärischen Scheitern der Eroberung Europas —aus Richtung Asiens—, wird diese Eroberung durch die Finanzen getragen. Für dieses Vorhaben brauchen sie die Deutschen.

Die Deutschen erweisen sich wieder mal als das leichte Mittel, die “Tore” Europas aufzubrechen. Wer auch immer Europa ausplündern möchte, muss nicht mehr tun, als die Deutschen zu verarschen. Zum zweiten Mal innerhalb von 50 Jahren werden die Idioten Europas Opfer von Fremden und dienen diesen zu Lasten Europas …Zum zweiten Mal leihen sie sich Geld von Fremden und werden dabei befehligt ihre europäischen Brüder zu vernichten …Schon zum zweiten Mal nimmt der Idiot der Familie “Süßigkeiten” vom “Päderasten” der Nachbarschaft an, um ihm den Zugang zum “Schlafzimmer” seiner kleineren “Geschwister” zu ebnen …Zum mittlerweile gemeinsamen “Schlafzimmer “, aufgrund der europäischen Union.

Wegen den Deutschen wird Europa zum “Schlafzimmer”, indem die Europäer von den jüdischen Zinswucherern vergewaltigt werden. Das erste Mal haben sie den Amerikanern zu Lasten der Europäer gedient und das zweite Mal dienen sie den asiatischen Juden wieder zu Lasten der Europäer. Wegen ihnen begann 1945 die amerikanische Besetzung Europas und —wegen ihnen erneut— 2012 die jüdische Besetzung. Eine Besetzung, die nicht durch Zauberhand erreicht wurde, sondern durch einen kriegerischen Angriff gegen Amerika und Europa. 1989 fuhr der Jude Greenspan das “Geschütz” der FED auf, um sowohl Amerika als auch Europa anzugreifen …fuhr den “Angriff” des billigen Geldes mit den  Ergebnissen die wir heute sehen. Das billige Geld hat die Produktionen der westlichen Länder zerstört und die Arbeitnehmer in die Arbeitslosigkeit gestürzt. Die Völker ohne Beschäftigung, häuften dadurch riesige Berge von Schulden an und jetzt werden ihre Heimatländer von den Zinswucherern ausgebeutet.

Dieses Spiel der Juden hätte ohne Hilfe der Deutschen nicht stattfinden können …ohne den ersten Willigen, der bereit war mitzuspielen. Wieder mal wegen idiotischen und unnützen Finanzierungen ist Deutschland verarscht worden und nun richtet es sich wieder gegen Europa …Der gleiche Spielfilm, aber mit anderen “Bossen”. Im zweiten Weltkrieg ist Deutschland von den Amerikanern finanziert worden, um einen Weltkrieg zu beginnen, der im Voraus schon verloren war. Deutschland hat Alles zerstört und die amerikanischen Geldverleiher nach Europa gebracht. Heute macht es etwas Vergleichbares. Deutschland ist wieder von der FED des Juden Greenspan finanziert worden und er durfte seine Zinsleckerfreunde mitbringen. Die Juden wussten von den Bedürfnissen und den Komplexen der Deutschen und sie konnten damit spielen. Aus diesem Grund haben sie sie ins Abenteuer der Einheit gestürzt …Ins Abenteuer der angeblichen nationalen “Verpflichtung”, die sie für die Deutschen absolut überteuert gestaltet haben. Warum? …Um ihnen wieder Geld zu leihen …um das nun einheitliche Deutschland wieder in die Schulden zu stürzen …in astronomische Schulden. Was war das Ziel dieser monströsen Überschuldung? …Damit am Ende nur ein “Weg” der eigenen “Rettung” verbleibt.

Dieser “Weg” ist die Überschuldung der restlichen Völker von Europa …All diese Völker, die nicht diese kriminelle Naivität hatten, um sich freiwillig und ohne Grund von den jüdischen Zinsleckern Amerikas Geld zu leihen. Deutschland hat die anderen Länder von innen heraus zu Gunsten der Juden “erobert”. Um seine Schulden loszuwerden, hat es eine noch nie dagewesene Korruptionswelle über ganz Europa entfacht. Es gibt keine Korruptionsaffäre, die ein europäisches Land belastet, deren Initiatoren nicht die Deutschen waren. Warum? Die von den Deutschen korrumpierten Regierungen der europäischen Länder hatten sich auf eine kriminelle Überschuldung eingelassen, damit Deutschland dort bevorzugt ihre Produkte “verkaufen” konnte, um wiederum seine Schulden loszuwerden.

…Deutschland hat EUROPA erneut verraten. Deutschland hat alle europäischen Staaten den jüdischen Zinswucherern übergeben, weil es der naiven Vorstellung verfiel, es könnte auf diesem Weg selbst die Juden loswerden. Deutschland hat die europäische Familie ins “Visier” der “Märkte” gestellt und wenn ein Mitglied dieser “erschossen” wird, kassiert es dabei einen Gewinn. Die Zinslecker, welche die “Jäger” mimen, schießen im europäischen “Hühnerstall” aus einer sicheren Deckung heraus, weil Deutschland den Stall rund herum eingemauert hat. Einer nach dem Anderen werden die Europäer vernichtet, nur damit Merkel ihre idiotischen und künstlich erzeugten deutschen Schulden bei den Zinsleckern abbezahlen kann.

So einfach —wie es in der Vergangenheit auch geschah— ist ihr heutiges “Märchen” äußerst irreführend. Das Nazi-Deutschland, welches im Namen der griechischen Ideale Europa zerstört hat, vollzieht heute genau das gleiche Verbrechen. Das unterworfene, korrumpierende, durch Subventionen wettbewerbsfähige und äußerst anti-europäische Deutschland mimt die konkurrenzlose europäische Macht, welche für die europäische Einheit und gegen die Korruption kämpft. Deutschland, das die Einheit für seine eigenen nationalen Interessen genutzt hat, verlangt heute von den Anderen, dass sie im Namen der EU, ihre eigene Interessen aufgeben. Das Deutschland, das jeden korrumpiert, der ihren Weg kreuzt, bedroht heute die “Korrupten”. Es hat auf ganz Europa “gekotzt” und jetzt sucht es nach “Flecken” auf den “Kleidern” seiner Opfer, um diese wegen ihrer “Unsauberkeit” zu bestrafen.

Aktuell lässt sich Deutschland in einer täglichen Hysterie gegen Griechenland aus. Täglich befohlen sind die Anklagen der Deutschen gegen die Griechen. Das Wort “GRIECHENLAND” ist um Längen das meist benutzte Wort in einer deutschen Politikeransprache der letzten Zeit. Jeden Tag beschuldigen deutsche Politiker —und nicht nur Politiker— die Griechen. SIE KLAGEN MIT DER GEFÄHRLICHSTEN UND DER UNGERECHTESTEN ART UND WEISE AN …MIT DER KOLLEKTIVEN SCHULD. Sie beschuldigen sie mit der gleichen rassistischen Überheblichkeit wie sie es mit den Juden in der Vergangenheit gemacht haben und dafür wurden sie vom Gewissen der gesamten Menschheit verurteilt. Nach unzähligen “Entschuldigungen” heuchlerischer Art, haben sie wieder ihre bekannten Eigenschaften hervorgeholt. Nachdem sie sich erstärkten und regenerierten, fingen sie mit ihren bekannten “Spielchen” an …”Die Griechen sind nutzlos, sind faul, sind Diebe” usw..

Warum aber lässt sich Deutschland auf diese organisierte und sicher ungerechte und rufschädigende Kampagne ein? Aus vielen unwichtigen aber auch aus vielen wichtigen Gründen …Aus Gründen, die mit den simplen psychologischen Bedürfnissen der Komparsen zu tun haben und vor allen Dingen aus Gründen mit hohem praktischen Nutzwert für die Hauptdarsteller. Unwichtige Gründe, die mit der GR-feindlichen Haltung der deutschen Regierungen zusammenhängen gibt es viele. Es gab sie schon immer und es wird sie immer geben. Abgesehen davon ist es ein übliches Phänomen, dass Berühmte und Fähige ins Visier genommen werden und solch einer auf der Ebene der Völker ist der Grieche. Wie einst ein persischer Dichter sagte: “Nur Bäume mit Früchten werden mit Steinen beworfen”

Es muss also einen psychologischen Grund geben, warum die Deutschen so empfänglich reagieren, wenn sie negative Schlagzeilen über Griechenland hören. Diese Gründe sind bei einer Analyse die wertvollsten und die nützlichsten, weil sie üblicherweise auch das Meiste offenbaren. Warum? Weil sie mit dem Mitgefühl und mit den instinktiven Reaktionen verbunden sind …den Reaktionen, die es nicht schaffen von den pseudokulturellen Filtern eines “politically correct” Benehmens gefiltert zu werden. Es sind Reaktionen, die mit dem Neid zusammenhängen und wenn dieser als “Ventil” fungiert, dann werden auch andere Sachverhalte aufgedeckt.

Nach unserer Ansicht, ist die täglich verordnete Hysterie gegen Griechenland, welche deutsche Politiker auszeichnet, nur als natürlich zu bezeichnen. Diese Politiker, die ein Land mit einer hässlichen und abstoßenden geschichtlichen Vergangenheit führen müssen, versuchen jeden zu entwerten, der genau die gegensätzlichen Attribute verkörpert. Des Weiteren ist es auch eine persönliche Angelegenheit. Warum? Weil die meisten von diesen politischen Führern eine stalinistische Vergangenheit haben und diese Typen hassen die Erfinder der Demokratie. Die meisten von ihnen sind “kastrierte” Buchhalter und Bürokraten —und demnach billige Gebrauchsware der Geschichte— und sie können nicht der Versuchung widerstehen die unsterblichen Größen der Geschichte mit Dreck zu bewerfen. Wenn du ein Niemand bist, dann ist es gewinnbringend mit einer unsterblichen Größe verbunden zu werden …selbst wenn man diese verhöhnt und beleidigt.

Nicht einmal in ihren kühnsten Träumen, hätte sich so eine “trübe Leuchte” mit dem Namen Merkel vorstellen können, dass sie in ihrem jämmerlichen Leben die Gelegenheit bekommen würde, mit ihrem Finger wedelnd, das griechische Volk zu ermahnen. Es ist offensichtlich, dass sie beim Gebrauch des Wortes GRIECHENLAND wie berauscht wirkt. Es ist deutlich sichtbar, dass dieser “Müllhaufen” sich daran berauscht die Verehrer der Aphrodite und der menschlichen Schönheit, zu tadeln. Der Grund dafür ist einfach …Seit eh und je sind die Eunuchen neidisch auf die “Hengste”. Schon immer waren die Letzten neidisch auf die Ersten. Die absolut Gescheiterten versuchen seit Ewigkeiten die Koryphäen zu verleumden. Wir brauchen das nicht näher zu betrachten. Einleuchtender und besser als wir, erklärt es der deutschstämmige FRIEDRICH NIETZSCHE.

Jedoch, die versteckten und wichtigen Hintergründe dieser organisierten griechisch­feindlichen Kampagne sind andere. Sie sind bei den essentiellen Bedürfnissen der wirklichen Herrscher zu finden und nicht bei den psychologischen Befindlichkeiten der Komparsen. Den Deutschen mag zwar wegen den Griechen die Galle “hochkochen”, aber sie sind nicht diejenigen, die es wagen würden, sie mit solch einer ausufernden Rohheit und Respektlosigkeit zu überschütten. Die Deutschen sind zu sehr Europäer, um es zu wagen die “Gebärmutter” Europas “anzugreifen”.

In Wirklichkeit sind die Deutschen das erste und zugleich wärmste “Auditorium” dieser GR-feindlichen Hysterie. Andere sind die wirklichen Initiatoren dieser Schmutz­kampagne, die hemmungslos frenetische Reden gegen das griechische Volk halten. Die wirklichen Herrscher Deutschlands sind diejenigen, die gegen die Griechen hetzen und nicht die Deutschen selbst, die letztendlich nur die “offene Ohren” darstellen …Elende bereitwillige Zuhörer. Die wenigen Deutschen, die als Personen gegen die Griechen hetzen, sind diejenigen, die täglich dem “Tageslohn” hinterher jagen. Sie jagen ihm hinterher, wie dieser armselige, adoptierte Vizekanzler. Sie alle müssen Ihren Herren dienen und deren Befehle ausführen.

Warum aber haben die Juden diese griechisch-feindliche Hysterie entfacht? Die “Einbrecher” Europas fürchten ein Trauma …eine große Angst …die Angst der Griechen …die Angst derer, die einst nicht nur erfolgreich Widerstand gegen Europas Eroberung leisteten, sondern sich wiederum am Riemen gerissen und so ihre ehemaligen Feinde besiegt haben. Diese Griechen fürchten die Juden …die asiatischen Juden, denn wir dürfen nicht vergessen, dass diese die authentischen Kinder Babyloniens sind, welches Europa angegriffen hat und von den Griechen besiegt wurde. Diese Griechen haben die asiatischen Juden im Visier und, da die Deutschen ihre treusten Sklaven darstellen, sind diese “verpflichtet” die historischen Feinde der Juden anzuklagen. Es ist für die deutschen Politiker und Medien nichts anderes als ein im Voraus bezahlter Auftrag.

Warum haben die Juden ein Problem mit den Griechen? Weil sie sich in eine Sackgasse manövriert haben. Obwohl sie in der ersten Phase den griechischen Engpass erfolgreich passiert haben, müssen sie sich jetzt mit einer verschlechterten Ausgangssituation auseinandersetzen …einer Situation, die sie in einen neuen Konflikt mit den Griechen bringen wird …einen Konflikt, der schwerwiegender und gefährlicher als der zurückliegende sein wird. Warum? Weil die Juden die Griechen nur zu gut kennen. Sie kennen sie besser als jeder andere, denn sie waren seit Jahrtausenden gemeinsam auf den gleichen Wegen unterwegs. Sie wissen ganz genau, wann die Griechen gefährlich werden. Sie wissen ganz genau, dass man die GRIECHEN nicht zweimal auf die gleiche Art und Weise verarschen kann und erst recht nicht innerhalb eines kurzen Zeitraumes. Sie wissen ebenfalls, dass der “DRUCK” der “SAUERSTOFF” der Griechen ist. Sie wissen genau, dass diese umso gefährlicher werden, wenn sie gezwungen werden mit dem Rücken an der “Wand” kämpfen zu müssen.

Der Leser könnte vielleicht die Schwierigkeiten der Juden besser und eingehender verstehen, wenn er den Spielfilm “Das Tier des Krieges ” gesehen hätte. Keiner kann die heutige Situation eingehender erklären, als dieser intelligente Film. Wie kann sich der Leser diese Situation vorstellen? Die Juden, Anführer vom übermächtigen “Geschütz” der “Neuen Weltordnung” haben relativ leicht den griechischen Engpass durchquert. Mit Überheblichkeit und Hochmut, welche die Juden auszeichnet, haben sie sich nicht nur damit begnügt die Griechen respektlos zu behandeln, sondern sie haben versucht sie zu erniedrigen. Sie hatten angenommen, es würde ihnen Selbst keinen Schaden zufügen, sie ihrer Würde zu berauben, wenn sie im wahrsten Sinne des Wortes über die Griechen “drüberfahren” würden. Sie hatten für dieses Vorhaben alle Waffen in der Hand (Medien und Politiker) und Nichts hat sie davon abgehalten, diese mit der abscheulichsten Art und Weise einzusetzen. Alles lief wie geschmiert und sie fürchteten sich vor Nichts.

Doch, sie hatten Eines nicht bedacht …Das Wichtigste …Das Fundamentalste …dass hinter dem griechischen Engpass eine Sackgasse wartet. Sie hatten nicht das schlimmste Szenario einkalkuliert, dass der Plan der Neuen Weltordnung Sand im Getriebe hat …das Szenario, welches sie —nachdem sie die Griechen vernichtet haben— wieder in die gleiche Gegend zurückführt …Gezwungen zu sein, den griechischen Engpass erneut passieren zu müssen und die Griechen in einem  explosiven Zustand vorzufinden. Davor haben sie Angst und deswegen erwähnten wir vorhin, dass die Juden die Griechen bestens kennen. Sie wissen genau: wenn Sie den Griechen das nächste Mal begegnen, wird die Angelegenheit nicht nur schwieriger, sondern es wird der Albtraum.

In Wirklichkeit sind sie schon jetzt die “Verlierer”. In diesem Kampf behaupten wir nicht, dass die Griechen siegreich sein WERDEN. Es stellt sich nicht mal die Frage, auf welcher Seite der Sieg ist …Die Griechen haben JETZT schon gewonnen …Sie siegten als der Kampf begonnen hatte …als ihre Generäle die Situation bemerkt haben und die Leitung und Handhabung dieser Situation alleine übernommen haben. Es ist unwichtig ob die einfachen Bürger Griechenlands Kenntnis davon hatten oder nicht. Bedeutend war, was diejenigen Personen wussten, die sich bemühten die sichtbare und auf uns alle zukommende Krise zu meistern. Das passierte Anfang der neunziger Jahre als die NEUE WELTORDNUNG ihren weltweiten Angriff verkündete …als die Juden planmäßig den Angriff im Irak durch den Sohn von Preskot Bush vorantrieben….als die Juden den ehemaligen Ministerpräsidenten Simitis inthronisierten, der mit Papademos die berühmten SWAPS von GOLDMANN-SACHS erstellte.

Jedoch diese Zeiten sind ohne Wiederkehr vergangen. Die Juden sind nach wie vor Anführer des “Geschützes” des weltweiten Bankwesens, aber dieses “Geschütz” ist nicht mehr so machtvoll wie es in der Vergangenheit gewesen ist …Es schleppt sich heute mühsam, beladen mit tausenden von Problemen und es muss Griechenland durchqueren …Es muss da durch …entweder mit der Politik der Troika oder mit der des PSI. (Anm. Private-Sector-Involvement). Die “Waffen”, die dieses “Geschütz” damals nicht zerstören konnten, sind jedoch heute dazu fähig. Die “Waffen” sind aber die gleichen. Die siegreichen “Waffen” sind seit der Zeit ihrer “Herstellung” bis heute immer noch die gleichen geblieben, unabhängig davon ob sie damals nicht die erforderliche Reichweite oder Effizienz besaßen, weil es die Umstände nicht zuließen.

Versteht nun der Leser, was wir damit sagen wollen? Die “Waffen” gibt es bereits und die jüdischen Zinswucherer können sich nicht einfach so “entfernen” …sie sind gezwungen “zurückzukehren”. Rückkehr, jedoch, bedeutet für sie Niederlage. Sie ist bis jetzt einfach nur nicht sichtbar. Sie ist unsichtbar für die Ahnungslosen, aber mehr als sicher und sichtbar für die Eingeweihten. Den Sieg sichert nur die Gnosis —das Wissen— und diese halten die Griechen bereits in ihren Händen. Einfache Sache. Ein Kind ist geboren wenn es die Gebärmutter verlässt und nicht erst dann, wenn es die Nachbarschaft zu Gesicht bekommt. Was bedeutet dies in unserem Fall? Es ist nicht wichtig wann die Menschen von diesen Entwicklungen erfahren oder wann der entscheidende Kampf stattfindet. Wichtig ist, dass die Griechen bereits gewonnen haben, auch wenn sie es selbst noch nicht gemerkt haben. Es ist nur eine Frage der Zeit, wann die Neue Weltordnung untergehen wird und die Menschheit in ein Neues Zeitalter eintreten wird …ein Neues Zeitalter, welches bedauerlicherweise für die “Orks”, das des Wassermanns ist, es zudem menschlich ist und so gesehen ist es griechisch.

Es ist nur eine Frage Zeit, wann der Planet “Zeuge” eines Kampfes zwischen den koryphäen Faktoren der Geschichte der Menschheit —wie es die Griechen und die Juden sind— sein wird. Ein Kampf mit kolossalen Konsequenzen, denn sein Ausgang wird die Richtung und Funktionsweise des weltweiten Systems vorschreiben. Dessen Ausgang wird darüber entscheiden, wie in Zukunft die gesamte Menschheit —und nicht nur in Europa— leben wird. Jetzt kann der Leser verstehen, warum das Jahr 2012 so kritisch für die Okkultisten dieser Welt ist. Er kann vielleicht verstehen, warum das “Armagedon” sich an der östlichen Ecke des Mittelmeeres abspielen wird.

Bald werden viele Zungen sich selbst “beißen” und ebenso viele Münder sich “versiegeln”, die sich erdreistet haben den Frevel auszusprechen. Die unerschütterliche, über Jahrhunderte hinweg andauernde Würde der Geschichte, kann nicht jeder dahergelaufene Narr anzweifeln, nur weil es seinen Interessen dient. Die Geschichte wird sich diesmal in einem viel größeren Rahmen abspielen und demnach entsprechend gewinnträchtiger für die Protagonisten sein. Wenn die alten Griechen einst das Barbarentum aus Asien zu Gunsten Europas besiegt haben, dann sind die heutigen Griechen dazu bestimmt das Barbarentum aus Ost und West zu Gunsten der Menschheit zu besiegen. Die Welt ist mittlerweile ein “Dorf” und in diesem “Dorf” kennt jeder das Wesen und die Moral der anderen.

Die deutschen Verräter “Europas” zusammen mit den asiatischen Phöniziern mögen zwar “Europa” von den “Schultern” des griechischen “Stieres” herab geworfen haben, aber mal sehen wie sie mit dem “Stier” selbst fertig werden.

http://eamb-ydrohoos.blogspot.com/2012/02/europa-liegt-in-handen-deutschlands.html

.

…..danke an Dorothee L.

.

Gruß an die Griechen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ende des Globalismus bedeutet Ende der juedischen Macht

Dass wir den dämonischen Globalismus letztlich überwinden werden, haben wir der blinden Gier des Machtjudentums zu verdanken. Was für die Menschen eine Binsenweisheit ist, dass Gier blind macht, ist für das Wall-Street-Judentum völlig unverständlich.

Gemäß den bedeutendsten Vertretern der vedischen Lehre im Zusammenhang mit der arisch-hinduistischen Kosmologie begann der für die Menschheit “Schwarze” kosmische Zeitzyklus (Kali-Yuga) vor 6000 Jahren. Erstaunlich, denn genau zu dieser Zeit begann das Judentum nach seinem Kalender in die Menschheit hineinzuwirken.

Allerdings haben wir den “Schwarzen” Zyklus aus vedisch-kosmischer Sicht bereits verlassen, befinden uns im Zyklus des Dwapara-Yuga (Bronzener Zyklus) und steuern schon auf die Übergangsphase zum Satya-Yuga, auf das Goldene Zeitalter zu. In diesem erwarteten Goldenen Zeitzyklus wird das Judentum keine Rolle mehr spielen, gar nicht mehr als talmudisches Element existent sein.

Dieser Sicht mag man nun Bedeutung zumessen oder auch nicht, eines steht aber fest. Unsere kosmische Ordnung bewegt sich in Zyklen. Selbst wir kleine Planetengeschöpfe funktionieren nur im Rahmen der uns ordnenden begrenzten Zeitzyklen. Ob Stunde oder Jahr, ob Tod oder Geburt, wir unterliegen Zyklen, aus denen wir nicht herauszutreten vermögen. Gemäß dem Gesetz der Logik müssen demzufolge aber auch noch übergeordnete Zeitkreise wirken, und diese kosmischen Umlaufszeiten ordnet das alte vedisch-hyperboreische Urwissen in den Yuga-Kreislauf ein.

Wenn man weiß, dass die Lehre des Machtjudentums die Weltherrschaft [1] zum Inhalt hat, und zwar mit dem Mittel der Finanzgier und der Lüge, wie es im Jüdischen Gesetz (Altes Testament) so freimütig verkündet wird, erscheinen die Weltläufe recht transparent und verständlich vor unseren Augen.

Siege halten nicht ewig an

Die gewaltigen Siege des Machtjudentums zwischen 150 und 180 unserer Zeitrechnung, die in der Ausrottung des Urchristentums mit Hilfe ihrer gekauften Päpste mündeten, musste für sie wie die Siegesfahrt in einem Streitwagen über einem Meer von Leichen gewirkt haben. Die Lüge, das Judentum wäre von Gott durch einen Bund auserwählt worden, machte ihren Triumph total. Und das, obwohl der Christliche Erlöser in Johannes selbst erklärt, dass das Judentum nicht von Gott, sondern vom Teufel komme. Aber die Anfälligkeit der europäischen Naiv-Völker gegenüber der Lüge und ihren “Meistern” [2], ließ schon das einfache Erkennen der Wahrheit nicht mehr zu. Von da an ging es für die Weltgeld-Elite machtpolitisch noch einmal steil bergauf. Das Wissen um die kosmischen Dinge wurde von ihrer Synagoge des Satans (Papsttum) verboten, womit das Denken in Ketten gelegt wurde, die dämonische Herrschaft blieb unangefochten an der Macht.

Das totale End-Herrschaftszeitalter sollte nach der Niederwerfung von Adolf Hitlers Lichtarmeen anbrechen. Mit der Idee des Globalismus, die Wortbedeutung [3] lässt keine Interpretation zu, sollte die Weltherrschaft vollendet werden. Allerdings konnte der Globalismus nur unter dem Begleitschutz der letzten großen Weltlüge verwirklicht werden, da man für die freiwillige Aufnahme von Endlos-Schulden eine übergroße Schuld benötigt. Schulden als Schuld-Buße. Und jeglicher geistiger Widerstand gegen die 6-Millionen-Schuld [4] wird als moderne Ketzerei mit quasi mittelalterlicher Gewalt unterdrückt.

Der jüdische Philosoph Raymond Aron entwarf die Idee des Globalismus, also die globale Herrschaft einer Elite. Und das nach dem Sieg über den Widersacher Adolf Hitler allmächtig gewordene Zentrum der Macht, USA, forcierte die Einrichtung einer Weltmacht-Zentrale mit Hilfe des Propaganda-Wortes “Globalismus”. Dieses Weltmacht-Programm wurde vorangetrieben vom seinerzeitigen jüdischen Außenminister der USA, Henry Kissinger. Kissinger kann subsumierend so zitiert werden: “Der Großmeister entwirft Amerikas Perspektiven: Henry Kissinger schrieb ein Buch, ein neues Weltsystem zu denken. Keiner hat wie er die Gedanken Raymond Arons in praktische Politik umgesetzt.” [5]

Dass wir den dämonischen Globalismus letztlich überwinden werden, haben wir der blinden Gier des Machtjudentums zu verdanken, dem Himmel sei Dank. Was für die Menschen eine Binsenweisheit ist, dass Gier blind macht, ist den Wall-Street-Judentum völlig fremd. Im Siegestaumel, ihre Vasallen-Politiker im Westen haben jedes gewünschte Gesetz zur Ausraubung der Menschen für sie erlassen, sind sie blind geblieben und sehen den durch den Einsatz ihrer “finanziellen Massenvernichtungswaffen” selbst gesprengten Abgrund vor ihren Augen nicht mehr. Nur ihre Handlanger werden neuerdings von einer panischen Angst gerüttelt und wagen sich deshalb, in ihren Medien zu titeln: “Diese Zahlen prophezeien das Ende der Globalisierung”! [6] Selbst auf der 51. Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) vom 6. – 8. Februar 2015 wurde “der Zerfall der internationalen Ordnung” zum zentralen Thema gemacht – der Zerfall der Globalisierung also. Mit dieser Entwicklung wird auch das Ende “der bösen Macht”, die auf dem Fundament des von ihr erfundenen Globalismus beruht, besiegelt werden.

Nach dem Rothschild’schen Konzept der “privatisierten Notenbanken” dürfen wir unser Geld durch unsere “unabhängigen” Notenbanken zwar selbst herstellen, aber nicht selbst verwenden. Wir müssen unser selbst hergestelltes Geld den “Märkten” geben und mit Zinsaufschlag zurückleihen. Doch dieser ewige Schuldenbrunnen war ihnen noch nicht genug. Mit dem globalistischen Geldsystem führten sie ein, dass wir nicht nur für unsere eigenes Geld Zinsen bezahlen müssen, sondern zusätzlich mit diesem irrwitzigen Zurückleihen unseres eigenen Geldes auch noch obligatorische Wetten gegen unser eigenes Geld bezahlen sollen. So ist eine künstliche Geld-Galaxie entstanden, die alles von uns Erarbeitete verschluckt, da das Papier oder die Summe auf dem Bankauszug schon bald keinen Wert mehr besitzt.

Ohne die ganz großen Fälligkeiten der Kreditwetten gegenüber der Wall-Street einzukalkulieren, hat sich das sogenannte Schuldenvolumen der Welt durch diese finanziellen Blähungen seit dem Jahr 2000 mehr als verdoppelt. Der SPIEGEL bemerkt dazu: “Die Welt versinkt in Schulden”. [7]

Der stellvertretende CSU-Vorsitzende Peter Gauweiler warnte bereits vor einigen Jahren, dass sich die gegen die westlichen Regierungen auflaufenden Wetten beispielsweise in einem Monat auf 900 Billionen Dollar belaufen haben. “Die Summe aller Finanzgeschäfte weltweit betrug in nur einem Monat desselben Jahres weit über 900 Billionen Dollar. Und da glauben die ohnehin überschuldeten EU-Staaten, sie könnten sich noch weiter verschulden, wenn sie sich mit einem Schirmchen von 750 Milliarden Euro schützen.” [8] Und das nur in einem Monat des Jahres 2010.

Gier und Arroganz

Beruhigend ist jedoch die Tatsache, dass die geplante Weltherrschaft unter der Kampfparole “Globalismus” selbst zum Schwert geworden ist, unter dem die Macht dieser Clique tatsächlich zugrunde gehen könnte. Schon bäumen sich die neuen Weltmächte gegen die Anmaßung der usraelischen Machtelite auf. Auf der “51. Münchner Sicherheitskonferenz 2015″ sprach der russische Außenminister Sergej Lawrow offen aus, um was es USrael geht: “Unsere westlichen Kollegen haben in den vergangenen 25 Jahren ihren Kurs, ihre Dominanz in der Weltpolitik zu festigen, mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln auf die Spitze getrieben, nämlich sich Europas geopolitischen Raum einzuverleiben. … Die strategische Partnerschaft zwischen Russland und der EU hat den Härtetest nicht bestanden, da die EU den Weg der Konfrontation einschlug, anstatt den der gegenseitigen Vorteile und der gemeinsamen Entwicklung.”

Im Zeichen blinder Macht-Arroganz übersah es die Welt-Geldelite, dass sich beispielsweise Russland frühzeitig zu wehren begann. Schon auf der “Münchner Sicherheitskonferenz” von 2007 erklärte der russische Präsident Wladimir Putin, dass er sich einem Weltdiktat der Wall-Street und FED nicht unterwerfen werde. Putin beschrieb die vom Machtjudentum Amerikas angestrebte globale Herrschaft als die “Welt eines einzigen Hausherren, eines Souveräns. Und das ist am Ende tödlich für alle, die sich innerhalb dieses Systems befinden…. Das hat natürlich nichts mit Demokratie gemein. Weil Demokratie bekanntermaßen die Herrschaft der Mehrheit bedeutet … Bestimmte Normen, ja eigentlich fast das gesamte Rechtssystem eines Staates, vor allem, natürlich, der Vereinigten Staaten, hat seine Grenzen in allen Sphären überschritten: sowohl in der Wirtschaft, der Politik und im humanitären Bereich wird es anderen Staaten übergestülpt. Nun, wem gefällt das schon?” [9]

Präsident Putin betrieb seither eine nationale Geld- und Wirtschaftspolitik und strebt im Verbund mit China den Sturz des globalistischen Dollar-Systems an. Russland hat enorm aufgerüstet und ist USrael militärtechnisch weit überlegen. Weitere BRICS-Staaten reihen sich in die Kampfgemeinschaft gegen den Dollar ein. Ohne das globalistische Dollar-System entweicht die aufgeblähte Dominanz des Wall-Street-Organismus wie die Luft aus einem Luftballon. Zurück bleibt ein leerer Fetzen auf dem Boden.

In etwa zwei bis drei Jahren wird Russland Unmengen an Gas in die Volksrepublik China pumpen, außerhalb des Dollar-Systems. Diese Politik allein bringt die Dollar-Hegemonie zum Einsturz. Den Kollaps des Riesendämons vor Augen, trumpfen andere Länder mittlerweile sehr selbstbewusst auf. In den westlichen Medien wurde deshalb verschwiegen, dass der Iran Ende Januar 2015 sämtliche internationale Dollarabkommen im Außenhandel aufgekündigt und die Hegemonial-Währung aus allen Abrechnungskanälen hinausgeflutet hat. Die iranische Tasnim-Nachrichtenagentur zitierte den stellvertretenden Direktor der iranischen Zentralbank, Gholamali Kamyab, wie folgt: “Im Außenhandel wird der Iran ab sofort nicht mehr den Dollar, sondern andere Währungen benutzen, wie den chinesischen Yuan, den Euro, die türkische Lira, den russischen Rubel und den südkoreanischen Won.” [10] Das russische Auslandsfernsehen RT ergänzte: “Teheran prüft derweil die Möglichkeit, umfassende bilaterale Währungsabkommen mit einer Vielzahl weiterer Volkswirtschaften abzuschließen, die nicht mehr gewillt sind, durch die Verwendung des US-Dollars indirekt die USA mitzufinanzieren.” [11]

Ähnliches zeichnet sich zwischen Russland und arabischen Ländern ab. Präsident Wladimir Putin besuchte am 10. Februar 2015 Ägypten, um mit dem arabischen Schlüsselland neue Handels- und Rüstungsverträge abzuschließen. Ägypten ist der größte Abnehmer von russischem Getreide, und nachdem USrael die Rüstungslieferungen an Ägypten wegen politischer Unbotmäßigkeit des neuen Präsidenten Abdel Fattah el-Sisi aussetzte, füllte Russland mit der Lieferung von hochmodernen Kampfhubschraubern die Lücke. Da die russische Militärtechnik der amerikanischen mittlerweile weit überlegen ist, kann Putin einige Gegenleistungen von el-Sisi verlangen, die da in den Medien zu vernehmen waren: “Putin auf Staatsbesuch in Ägypten: Gemeinsame Freihandelszone und Abkehr vom US-Dollar.” [12]

Ein weiterer Sprengsatz für das Wall-Street-System könnte durch Griechenland scharf gemacht werden. Sollte die EU weiterhin die griechische Armut zugunsten der Geldverschiebung an die Wall-Street forcieren, könnte sich die neue Athener Regierung gezwungen sehen, sich an Russland und China zu wenden.

Am 11. Februar 2015 reiste der griechische Außenminister Nikos Kotzias nach Moskau, nachdem er zuvor in Berlin seinen deutschen Kollegen Frank-Walter Steinmeier gesprochen hatte. Es stehen tiefgreifende Veränderungen durch epochale Handelsbeziehungen zwischen dem neuen Griechenland und Russland auf der Tagesordnung. Russland kann dem von der EU vernichteten Land tatsächlich etwas bieten, was kein EU-Wall-Street-Land je könnte und wollte. Russlands Angebot, Griechenland neben der Türkei zum Gasgroßhändler für Europa zu machen, ist mehr als verlockend und würde die griechische Tragödie beenden. Die russischen Medien kommentierten im Vorfeld von Kotzias’ Besuch die Lage so: “Im Mittelpunkt des heutigen Gesprächs werden sowohl wirtschaftliche als auch politische Themen stehen. ‘Unter anderem wird über Turkish Stream gesprochen’, vermutete der Vizeleiter des Zentrums für Mittel- und Schwarzmeer-Probleme am Europa-Institut, Alexander Rytow. ‘Falls dieses Projekt umgesetzt wird, wird sich Griechenland neben der Türkei faktisch als Gaslieferant für die EU etablieren’. … In Athen spricht man unterdessen von einem alternativen Aktionsplan. ‘Wir wollen den Deal’, beteuerte Verteidigungsminister Panos Kammenos. ‘Falls er aber scheitert und Deutschland unnachgiebig bleibt und Europa in Teile zerreißen will, dann müssen wir ‘Plan B’ umsetzen.” [13]

Das wäre ein Szenario, das derzeit fast undenkbar ist, denn es würde das Ausscheiden Griechenlands aus dem Euro, de facto auch Griechenlands Ausscheiden aus der EU, bedeuten. Für die BRD wäre das eine Katastrophe, da sich Merkel im Namen der Deutschen für die unermesslichen CDS-Wetten gegen Griechenland verbürgt hat. Keine Frage, die Folge bestünde im baldigen und totalen Zusammenbruch des Euro-EU-Systems, was gleichbedeutend mit dem Ende der usraelischen Herrschaft über Europa ist.

In unserer Zeit der globalen Umwälzungen und Zusammenbrüche liegen sämtliche Szenarien im Bereich des Möglichen. Noch im Juni 2013 reagierte der zypriotische Außenminister Ioannis Kasoulidis auf die Anfrage der Russen hinsichtlich einer Militärbasis auf Zypern abweisend. Kasoulidis hielt die Verpachtung eines Militärstützpunktes wegen der ablehnenden Haltung der USA und der anderer Nato-Länder für nicht machbar. Aber nur zwei Jahre später, wenige Tage nach dem Wahlsieg von Syriza in Griechenland, reiste der neue griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras am 2. Februar 2015 zu einem Staatsbesuch nach Zypern. Formal ist wohl Zypern ein eigenständiger Staat, da aber die Zyprioten (abgesehen vom türkischen Nordteil) Griechen sind, verhallte die Drohung von Alexis Tsipras während seines Besuchs in Nikosia nicht ungehört in Berlin. Tsipras’ Botschaft an Berlin lautete: “Die Eurozone ohne Zypern und Griechenland würde eine Amputation des Südostens Europas bedeuten.” [14] Allen in Berlin war klar, was diese Drohung bedeutete: Milliardenforderungen aus den CDS-Wetten mit der Wall-Street bringen Berlin zum Einsturz.

Es war wohl ebenso wenig ein Zufall, dass der zypriotische Präsident Nikos Anastasiadis am 8. Februar 2015 mit einem überraschenden Angebot für Präsident Putin nach Moskau reiste. Anastasiadis bietet Russland jetzt Militärstützpunkte auf der Insel an, ohne dass ihn das Veto USraels interessiert. “Ein entsprechendes offizielles Angebot kann bereits am 25. Februar unterbreitet werden”, berichtete “RossijskajaGaseta” am 9. Februar 2015. In Russland kommentierten die Medien diese gewaltigen Ereignisse wie folgt: “Somit ist nicht auszuschließen, dass Russland nicht nur das nach der Bankenkrise 2013 angeschlagene Zypern, sondern auch Griechenland unterstützen müsste, um seine Kriegsschiffe an der Insel stationieren zu dürfen”. [15]

Jedes Szenario ist also denkbar, und wenn der Bruch und Zusammensturz dieses Wall-Street-Europas nicht gleich geschieht, dann doch in absehbarer Zeit.

Feind Putin

Die Weltmacht USrael kann keine Co-Existenz mit anderen Weltmächten wie Russland, China und Indien hinnehmen, ohne dabei unter die Räder zu kommen. Deshalb war man sich in Übersee seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion im Klaren darüber, dass das Riesenreich zum Hilfswilligen der Wall-Street gemacht werden müsse. Sollte dies nicht funktionieren, solle Russland zerstört werden. Zunächst schien das Hilfswilligen-Konzept mit dem widerlichen Vasall Boris Jelzin (Jelzman) aufzugehen. Aufgebaut wurden Machjuden wie Michail Chodorkowski, die die Bodenschätze Russlands für die Weltmachtjuden raubten. Alles schien nach Plan zu verlaufen.

Doch dann kam Putin an die Macht. Kenner sprechen von einem Putsch. Nationale Kreise um Wladimir Putin hätten dem Subjekt Jelzman sozusagen die Pistole auf die Brust gesetzt, Putin zur Rettung der Nation als Nachfolger zu ernennen. Die Machtübernahme wurde zusätzlich durch freie Wahlen legitimiert.

Putin zerschlug das jüdische Raub-Kartell, die russischen Gerichte bestraften die schlimmsten Täter wie Chodorkowski mit jahrelanger Lagerhaft für ihre Großbetrügereien, was im Westen vorher undenkbar schien. Seither ist Putin der Erzfeind des Machtjudentums, und seine für die Medien arrangierten Auftritte mit Chabad-Juden beeindrucken das Machtjudentum nicht im Geringsten.

Der Schlüssel zur Eindämmung der russischen Unabhängigkeit, der Vernichtung seiner Existenzgrundlagen, liegt für den Westen in Kiew. Wird die Ukraine zum Nato-Land, bleibt Russland das so sehr benötigte Handelsgebiet nach Westen verschlossen. Militärisch rückt die Nato dann noch näher an Russlands Haustür heran, bis es nicht mehr verteidigungsfähig sein wird. Der ehemalige US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzeziński legte bereits 1999 die Pläne USraels offen, wie Russland zerschlagen werden könne. Durch die Eingliederung der Ukraine in den Westen müsste Russland zu einem asiatischen Staat mutieren, der allerdings im asiatischen Raum durch Konflikte in Zentralasien dem Untergang geweiht sei. Sollte Moskau aber die Ukraine vom Westen zu trennen in der Lage sein, könnte Russland wieder zu einem mächtigen eurasischen Reich werden, und das müsse mit allen Mitteln verhindert werden. [16]

Selbst der SPIEGEL (online, 12.02.2015) musste eingestehen, dass der Westen schon seit dem Ende des Kalten Krieges den Konflikt in den Osten, gegen Russland, vorangetrieben hat. “Nach dem Ende des Kalten Krieges schien klar, dass die EU ihren Einfluss sukzessive nach Osten ausweiten würde”.

Und so kam folgerichtig der von den Machtjuden betriebene Umsturz in der Ukraine zustande. Selbst israelische Heckenschützen waren in den Zeiten der Maidan-Morde vor Ort. Die jüdische Nachrichtenagentur JTA (Jewish Telegraph Agency) meldete in diesem Zusammenhang sogar voller Stolz, dass Juden in Kiew als Partisanen-Milizen agierten: “In Kiew führte ein israelischer Armee-Veteran eine Straßenkampfeinheit.” [17]

Selbst die Lobby-Medien greifen mittlerweile die jüdische Verschwörung in der Ukraine auf: “Konflikt mit Russland: Ukrainischer Ex-Premier wirft dem Westen Betrug vor. Der Auslöser der Ukraine-Krise? Ein Putsch unter Führung der USA! … Insgesamt sei der Machtwechsel jedoch ein Putsch unter der Leitung der USA gewesen, behauptete Asarow. Aus dem ganzen Land seien Kräfte auf dem zentralen Maidan-Platz in Kiew zusammengezogen worden, um den Umsturz vorzubereiten.” [18] Die vom amerikanischen Außenministerium in Kiew eingesetzte Victoria Nuland (ehemals Nudelman) leitete für die jüdischen Organisationen die Umsturzaktivitäten von der US-Botschaft aus.

Der verbrecherische Umsturz in Kiew hatte zur Folge, dass Russland sich mit Recht als Schutzmacht für die russische Bevölkerung in der Ostukraine sieht. Die Abtrennung der Krim war nicht nur völkerrechtlich eine ordnungsgemäße Angelegenheit (Volksabstimmung), sondern auch ein politisch-militärisches Erfordernis, da sonst Russlands Südflanke vom Schwarzen Meer her ungeschützt und bedroht gewesen wäre.

Die Volksabstimmungen in der Ostukraine wurden vom Westen naturgemäß nicht anerkannt, denn diese erfolgten schließlich nach international anerkanntem Standard, der dem Westen fremd ist. Seither werden die Menschen der Ostukraine von der Regierung in Kiew massenhaft getötet, was zum bewaffneten Widerstand führen musste.

Selbstverständlich fördert Russland die militärischen Notwehr-Kämpfe seiner Menschen gegen das Kiewer System, was zum Kollaps der Ukraine in seiner jetzigen Zusammensetzung führen muss. Russland wird dem Westen ein Stück Ukraine überlassen, das auf Jahrzehnte hinaus alimentiert werden muss, aber keinen wirtschaftlichen und militärischen Nutzen mehr bringt.

Wird Russland über die “jüdische Regierung in Kiew” [19] obsiegen, wovon wir ausgehen müssen, droht das usraelische System überall zusammenzukrachen.

Wie kann der Lobby-Absturz verhindert werden?

Was ist der Ausweg für die Finanzelite der Welt? Krieg! Sie wollen den großen Krieg mit Russland um jeden Preis, selbst zum Preis der Vernichtung unseres Planeten. Das Zauberwort dafür aus dem Munde der “Meisterlügner” heißt “Waffenlieferungen”, damit sich die “demokratische” Umsturz-Ukraine” selbst verteidigen könne. Die Waffenlieferungen sind lediglich dafür gedacht, den Einstieg in den großen Krieg herzuleiten.

Im russischen Staatsfernsehen wird täglich erklärt, dass Russland auch bereit sei, einen atomaren Erstschlag zu führen, wenn Washington seine Vasallen in Europa in einen Krieg mit Russland treibe. Nur laufen die Dinge diesmal etwas anders, als in der jüdisch beeinflussten Sowjetunion. Damals waren sich Moskau und Washington einig: wenn es zum Krieg der beiden Supermächte kommen sollte, würde er auf deutschem Boden ausgetragen und mit der völligen Vernichtung der Deutschen enden. Das heutige Russland, das nicht mehr von jüdischen Oligarchen regiert wird, ist von dieser Strategie abgewichen und sagt offen, wer im Falle einer Aggression in die Hölle fahren wird. Jewgeni Alexjewitsch Fjodorow, ein Putin nahestehender Duma-Abgeordneter, bezog in einem Interview mit einem russischen Studentensender Stellung zu Putins Aussage, die ukrainische Armee sei eine ausländische Nato-Legion, die Russland das Recht gebe, sogar Atomwaffen gegen die Aggressor-Staaten einzusetzen. Fjodorow wörtlich: “Der Westen will ja, dass alle Russen sich hier gegenseitig vernichten. Es wäre für sie wunderbar. Das Territorium wäre dann frei für die Besiedelung durch Kolonisten. Das wird nicht klappen. Washington und Berlin würden eingeäschert.”

Das lässt die US-Militärs vorsichtig werden. Nachdem Obama Mitte Januar 2015 von seinen “Beratern” weichgeklopft worden war, die modernsten Waffensysteme an die Ukraine zu liefern, zog er am darauffolgenden Tag seine “Bereitschaft” wieder zurück. Im Fernsehen wurde der Oberbefehlshaber der US-Streitkräfte, General Martin Dempsey, gezeigt, der angeblich auch für Waffenlieferungen votiere. Eine diesbezügliche Erklärung von General Dempsey selbst war allerdings nirgends zu vernehmen.

Dass Obama von den Waffenlieferungen wieder Abstand genommen hatte, erinnert ein wenig an seinen Angriffsbefehl auf Syrien, den er nach einem Besuch von General Dempsey wieder absagen musste. Den Ende August 2013 befohlenen Angriff auf Syrien wieder abzusagen, war in der Reihe der Ereignisse des Niedergangs des Machtjudentum das bislang gravierendste Ereignis. Und so dürfte es auch diesmal wieder gewesen sein, Dempsey pfiff, wie 2013, den Afro-Vasallen der Lobby wieder zurück.

Das US-Militär soll letztlich mit allen zur Verfügung stehenden Lügen-Kampagnen doch noch in einen Krieg hineingezogen werden, um der Weltmacht der Lobby ein jämmerliches Ende im Abflussrohr der Geschichte zu ersparen.

Wenn wir nur erst einmal Waffenlieferungen durchsetzen können, so das Kalkül der Welt-Strippenzieher, wird der Krieg automatisch folgen. Mit hochmodernen Waffen kommen amerikanische Truppen in die Ukraine, weil sie diese Waffen bedienen müssen. Das könnte zu einem für Russland bedrohlichen Szenario werden. Am 31. Januar 2015 zitierte die “Süddeutsche Zeitung” in diesem Zusammenhang den russischen Militärexperten Jewgeni Buschinski mit den Worten, Russland werde als Reaktion auf eine Offensive Kiews gegen den Donbass “intervenieren müssen… Und dann muss es, offen gesagt, Kiew einnehmen. Dann ist die Nato in einer schwierigen Lage. Dann müsste man den Dritten Weltkrieg beginnen, was keiner wollen kann.” [20]

Angst vor dem großen Krieg oder Lobby-Mission?

Aufgeschreckt von diesen Kriegsszenarien reiste die Bundeskanzlerin am 6. Februar 2015 mit ihrem französischen Kollegen François Hollande nach Moskau, um mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin über eine Waffenruhe in der Ostukraine zu verhandeln. Allein die Tatsache, dass die beiden Lobby-Reisende in Moskau vorstellig werden mussten, Putin ihnen noch nicht einmal die Hand reichte, spricht Bände. Putin will sich nicht länger beleidigen lassen, sein Land hat die Kraft und die Macht dazu. Dazu Putin: “Ganz klar ist der Versuch erkennbar, unsere Entwicklung mit anderen Mitteln zu behindern. Es wird der Versuch unternommen, die derzeitige Weltordnung zu verewigen, wo eine unantastbare Weltführung die Macht besitzt und diese auch behalten möchte. Diese Macht glaubt, ihr sei jedes Mittel erlaubt, während den anderen nur erlaubt wird, was die Weltführung zulässt und was in ihrem Interesse liegt. Diese Weltordnung wird niemals von Russland akzeptiert werden.” [21]

Putin wird den Preis für die Lügen-Meister, die ständig “betroffen” erklären, dass sie niemals geglaubt hätten, auf europäischem Boden könne es wieder Krieg und Grenzverschiebungen geben, nach oben treiben. Denn es war schließlich die Nato, der Westen also, der einen vernichtenden Krieg in Europa begonnen hatte, nicht Russland. Die Nato bombardierte vom 24. März 1999 bis zum 10. Juni 1999 das damalige Jugoslawien ohne UN-Legitimation. Es wurden zeitweise über 1.000 Bomber eingesetzt und die Terroristen der UÇK mit Waffen und Ausbildern unterstützt. Tausende von Zivilisten wurden getötet, mehr als 10.000 verletzt. Etwa 650 Ortschaften wurden beschädigt oder zerstört, darunter historisch wertvolle Bausubstanz. Später wurde serbisches Land einfach abgetrennt, ohne Volksabstimmung, und die Republik Kosovo ausgerufen.

Ob die Vermittlungsbemühungen der Bundeskanzlerin von der Angst vor einem möglichen großen Krieg gespeist wird, oder ob sie im Auftrag der Lobby scheinheilig “letzte Vermittlungsversuche” absolvieren muss, um endlich die gewünschten Kriegswaffenlieferungen durchsetzen zu können, kann noch nicht abschließend beantwortet werden. Der Lobby-Kriegstreiber aus Übersee, John McCain, spie Gift und Galle bezüglich Merkels Vermittlungsversuch: “Wenn man sich die Haltung der deutschen Regierung anschaut, könnte man meinen, sie hat keine Ahnung oder es ist ihr egal, dass Menschen in der Ukraine abgeschlachtet werden.” [22] Als ob es dieser Clique schon jemals um Menschen gegangen wäre. Wenn dem so wäre, müssten sie ihre Hauptverbündeten im Mittleren Osten, die Terror-Regime Israel und Saudi Arabien, militärisch angreifen.

Aber in einem könnte McCain ungewollt die Wahrheit herausgelassen haben, als er nämlich über Merkels Vermittlungsanstrengungen lästerte: “Ihr Verhalten erinnert mich an die Politik der 1930er-Jahre.” Denn als der britische Premierminister Neville Chamberlain den deutschen Reichskanzler Adolf Hitler am 15. September 1938 in Berchtesgaden zur Beilegung der Sudetenkrise traf, war allen Beteiligten klar, dass die Verbrechen der Tschechen an den Deutschen in den geraubten Gebieten ein Ende haben müssten. Groß Britannien hatte bereits Lord Walter Runciman in die sudetendeutschen Gebiete entsandt, um über die Situation der Deutschen zu berichten. Sein Bericht war eindeutig, die Verbrechen an den Deutschen waren unübersehbar, und als Lösung des Problems schlug Lord Runciman vor, die nach 1918 geraubten Gebiete wieder dem Deutschen Reich anzugliedern. Premierminister Chamberlain war einverstanden und zu Erörterung von Einzelheiten wurde ein weiteres Treffen in Godesberg, vom 22. bis 24. September 1938, angesetzt.

Komplott in Minsk wie 1938 im Godesberg und München

Aufgesetztes Grinsen des Staatschefs der Ukraine, Petro Poroschenko, während Merkel sich ihm fast an die Brust warf. Präsident Putin musste vor den Kameras beleidigend ignoriert werden, so der Auftrag aus Übersee. Das ganze Spektakel erinnert ein wenig an die Kriegsverschwörung gegen das Deutsche Reich im Zusammenhang mit der Sudetenland-Krise 1938.

Während der britische Premierminister mit dem deutschen Reichskanzler die Modalitäten über die Rückeingliederung der unter Fremdherrschaft stehenden deutschen Gebiete aushandeln wollte, organisierte sein Außenminister, Lord Halifax, die tschechische Mobilmachung. Eineinhalb Millionen Soldaten wurden gegen Deutschland zu den Waffen gerufen. Adolf Hitler ließ sich nicht provozieren und so kam dann am 29. September 1938 das “Münchner Abkommen” zustande, das von den Regierungschef Frankreichs (Édouard Daladier), Groß Britanniens (Neville Chamberlain), Italiens (Benito Mussolini) und Deutschlands (Adolf Hitler) unterzeichnet wurde. Die von der Tschecho-Slowakei geraubten Gebiete mussten nach dem Willen der europäischen Regierungschefs zurückgegeben werden.

Adolf Hitler vollzog am 1. Oktober 1938 die in München getroffene Vereinbarung, doch nur wenige Monate später musste Chamberlain auf Druck des amerikanischen Präsidenten F. D. Roosevelt öffentlich von seiner Unterschrift auf dem “Münchner Abkommen” abrücken. England machte sogar einen Tag nach dem “Münchner Abkommen” militärisch mobil, gleichzeitig nahm die Hetze in den Zeitungen gegen Deutschland ungeahnte Ausmaße an. Und Winston Churchill erklärte kaltblütig: “Man darf Hitler nicht so ohne weiteres davonkommen lassen. Hitler hat englische Zugeständnisse mit vorgehaltener Pistole erpresst.” Das ist kein Kabarett gewesen, es war Lobby-Politik. Fortan trieb alles auf den von Roosevelt und Churchill so sehnlichst gewünschten Krieg gegen Deutschland zu.

Die Tradition des Täuschens und des Lügens

Täuschen und Lügen war das Mittel der englischen und amerikanischen Kriegstreiber 1938, um Adolf Hitler mit einem Abkommen, das man nie einzuhalten gedachte, in die Kriegsfalle zu locken, was einem sehr an den sogenannten “Friedensgipfel” von Minsk vom 11. auf 12. Februar 2015 erinnert. Niemand der Beteiligten dürfte ernsthaft interessiert sein, das Abkommen einzuhalten, die Ukraine und der Westen schon gar nicht.

Wurde Merkel vorgeschickt, ein Verhandlungstheater aufzuführen, um dann sagen zu können, wir haben alles versucht, aber Putin hat sich nicht an die Abmachungen gehalten? Ob wir Merkel sehr viel Vertrauen entgegenbringen dürfen, eine ehrliche Übereinkunft mit Russland zu erzielen, ist aufgrund ihrer charakterlichen Veranlagung und wegen ihrer Mission als selbsterklärte Erfüllungsgehilfin der jüdischen Organisationen eher zu bezweifeln. Merkels Vermittlungsversuche könnten durchaus mit dem historischen Beispiel im Zusammenhang mit der damaligen Sudeten-Krise verglichen werden. Feierliche Friedenserklärungen, während die Kriegstreiber im Hintergrund bereits den großen Krieg planen.

Was wir Stunden nach Beendigung des 17-Stündigen Minsker-Gipfels am 12. Februar 2015 wissen (die Quersumme des Datums ergibt die kabbalistische Glückszahl “13”. “13 Teile Israels” = 12 Stämme + Messias. 13 Eigenschaften Gottes – 2. Mo, 34) ist, dass es zu einer vorläufigen Friedensvereinbarung gekommen ist. Da die Lobby nicht mit an den Verhandlungstisch durfte, der US-Präsident wurde auf Putins Verlangen und mit Merkels Zustimmung explizit nicht eingeladen, erteilte Obama im Auftrag der Lobby dem alliierten Poroschenko klare Anweisungen, ein Abkommen zu boykottieren. Um 9:45 Uhr am 12. Februar 2015 meldete Welt.de, dass US-Präsident Barack Obama mit Poroschenko telefoniert hatte und ihm “zusicherte, die USA würden dem Land in Absprache mit anderen Partnern weiter mit Finanzhilfen beistehen”. Mit anderen Worten, Poroschenko wurde aufgefordert, sich einer Zustimmung zu einer mit Russland zu vereinbarenden Friedenslösung zu verweigern. Wenn nicht, würde kein Geld mehr fließen. Gleichzeit wurde auch klar gemacht, dass die Finanzhilfen aus Deutschland herausgepresst würden, was aus dem Hinweis “Finanzhilfe in Absprache mit anderen Partnern” deutlich wird.

Aber dieses Finanzversprechen als Belohnung für die erwartete Sabotage der Friedensvereinbarung verpuffte offenbar, es sei denn, alles war ein ausgeklügeltes Komplott gegen den russischen Präsidenten. Wenn es aber kein Komplott war, wird man sehen, wie es mit Poroschenko weitergeht.

Aber es könnte vielleicht auch anders gewesen sein. Theoretisch könnte Merkel durchaus in einer Art Verzweiflung gehandelt haben, weil ihr bewusst wurde, hier arbeiten Kräfte an der Vernichtung Europas. Sollte Merkel die initiierten Verhandlungen tatsächlich nicht als Täuschungsmanöver im Auftrag der Lobby geführt haben, könnte sie aufgrund der erzielten Übereinkunft mit Russland leicht darüber stürzen, sogar regelrecht aus dem Amt gefegt werden. Dass sie es erlaubte, über die Zukunft Europas in Minsk zu verhandeln, ohne dass der US-Präsident als Lobby-Vertreter mit am Tisch saß, dürfte der Lobby bereits zum ewigen Hass gegen sie gereicht haben. Was sie aber anschließend zusammen mit Präsident Putin formulierte und mit ihren Gesprächspartnern unterzeichnete, trifft mitten ins Herz der jüdischen Machtzentren. Aber nur, wenn die Verhandlungen keine Theateraufführung war.

Putin konnte sozusagen die entscheidenden russischen Interessen zu 100 Prozent in das Protokoll aufnehmen, das von allen Beteiligten Staatschefs mit ihren Unterschriften anerkannt wurde. Das dürfte auch der Grund gewesen sein, warum Putin als einziger nach Beendigung der Verhandlungen den anwesenden Journalisten Rede und Antwort stand. Keinerlei Vereinbarung wurde getroffen, dass die Ostukraine in der früheren Form wieder an die Ukraine angegliedert werden soll. Es wurden lediglich militärische Vereinbarungen getroffen, eine 50 km breite Pufferzone ohne schwere Waffen einzurichten. Die von den Separatisten eroberten Gebiete bleiben zunächst unter ihrer Herrschaft. Es heißt in dem Dokument zwar, dass die ukrainische Souveränität unversehrt bleiben soll, doch darunter versteht Putin für die abtrünnigen Gebiete einen quasi souveränen Autonomie-Status. Und dann heißt es im Protokoll: “Der Präsident der Russischen Föderation, Wladimir Putin, der Präsident der Ukraine, Petro Poroschenko, der Präsident der Französischen Republik, François Hollande, und die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Angela Merkel, unterstützen ferner trilaterale Gespräche zwischen der EU, der Ukraine und Russland, um praktische Lösungen für Bedenken zu erreichen, die Russland mit Blick auf die Umsetzung des tiefgreifenden und umfassenden Freihandelsabkommens zwischen der Ukraine und der EU geäußert hat.”

Diese Passage sagt im Klartext, dass die Ukraine nicht der EU, der Nato schon gar nicht, beitreten darf, und dass darüber nicht mit den USA verhandelt wird. Aber Washington formulierte gerade diese Bedingung als Kernpunkt der amerikanischen Ukraine-Politik, dass nämlich die Ukraine dem westlichen Bündnis beitreten könne. Dafür organisierte die US-Administration sogar den Sturz der Janukowitsch-Regierung. Und jetzt soll Washington bei den entscheidenden Gesprächen über die Zukunft der Ukraine noch nicht einmal mehr am Verhandlungstisch sitzen dürfen?

Aber es kommt textlich noch härter für USrael. Die letzte Passage der vorläufigen Friedensvereinbarung für die Ukraine lautet: “Die Staats- und Regierungschefs bekennen sich unverändert zur Vision eines gemeinsamen humanitären und wirtschaftlichen Raums vom Atlantik bis zum Pazifik auf der Grundlage der uneingeschränkten Achtung des Völkerrechts und der Prinzipien der OSZE. Die Staats- und Regierungschefs fühlen sich der Umsetzung der Minsker Vereinbarungen weiter verpflichtet. Zu diesem Zweck vereinbaren sie die Schaffung eines Aufsichtsmechanismus im Normandie-Format, der in regelmäßigen Abständen zusammentreten wird, und zwar in der Regel auf der Ebene hoher Beamter der Außenministerien.”

Merkel erklärt sich in der Minsker Vereinbarung also solidarisch mit Putins Plan eines geeinten Wirtschaftraumes und Freihandelsabkommen vom Atlantik bis zum Pazifik. Ein Wirtschaftskonzept, das von Hitler-Deutschland entwickelt wurde. Gleichzeit wird auch in dieser Passage die Regierung der USA explizit von einer politischen Beteiligung an dieser Entwicklung ausgeschlossen. Sollte dieser Teil der Vereinbarung wirklich so gemeint sein, ohne betrügerischen Hintergedanken, bedeutete dies das Aus für das mit den USA angestrebte Vernichtungsfreihandelsabkommen TTIP/Tisa. Kaum denkbar, dass hier nicht mit gezinkten Karten gespielt wurde.

“Amerikas heimliche Weltregierung” gegen Putin – Hölle oder Heil?

Sollte es sich bei dieser Friedensvereinbarung also nicht um eine von vornherein geplante Täuschung gegenüber Russland handeln, dann wird der 12. Februar 2015 zumindest als der Versuch des grundlegenden Wendepunkts der Weltpolitik in die Geschichte eingehen. Sollte alles so gemeint sein, wie es zu Papier gebracht wurde in Minsk, was derzeit nicht vorstellbar ist, dürfte sich schon bald zeigen, wie die Lobby gegen Merkel vorgehen wird. Man wird auch abwarten müssen, was in New York jetzt alles ausgetüftelt wird, um diese Vereinbarung zu torpedieren. Auch 1938 wurde ein bahnbrechendes Friedensabkommen mit Hitler-Deutschland unterzeichnet und dann auf Betreiben des kriegslüsternen Roosevelt mit der Verschwörung zum Weltkrieg hintertrieben.

In “Amerikas heimlicher Weltregierung” [23], dem “Rat für auswärtige Beziehungen” (CfR) macht man sich deshalb emsig daran, Putin zu stürzen. Was nicht neu ist, denn der derzeitige Vizepräsident der USA, Joe Biden, drohte bereits 2011 im Rahmen eines Besuch in St. Petersburg, wenn sich Putin zur Wiederwahl stelle, “könne es zwangsläufig zu ähnlichen Ereignissen führen wie in der arabischen Welt”.

In einem Beitrag im CfR-Magazin “Foreign Policy” vom 5. Februar 2015, wird dieses Vorhaben erneut auf die Tagesordnung gesetzt. “Amerikas heimliche Weltregierung” ist gemäß des Autors Alexander J. Motyl besorgt über Putins Fähigkeiten und Leistungen: “Putins Leistungen bescherten ihm eine ungeheure Zustimmung im Volk. Er beendete den Tschetschenien-Krieg, reformierte die Armee, baute die Infrastruktur des Landes aus, verbesserte die Lebensqualität des arbeitenden russischen Volkes und zeigte sich in aller Regelmäßigkeit seinen westlichen Amtskollegen intellektuell überlegen.”

Der Staatschef einer Weltmacht mit solchen Qualitäten scheint der “heimlichen Weltregierung” große Sorgen zu bereiten. Ein Mann, der nicht für die Wall-Street arbeitet, sondern für seine eigenes Volk und deshalb vom Volk getragen wird, wie einst Adolf Hitler, verbreitet in den Machtzentren USraels Unbehagen, bis hin zur offenen Angst. Motyl verkündet dann in seinem Artikel recht freimütig, dass dem ein Ende gesetzt werden müsse. Der Autor verweist auf den Propaganda-Erfolg der Lobby, wonach “‘Russlands Mann des Jahres’ nunmehr überall mit Hitler gleichgesetzt wird”. Und dann dann enthüllt er ziemlich unverdeckt die weiterführenden Pläne der “heimlichen Weltregierung”: “Möglich ist eine Orangene Revolution in Moskau, oder auch ein coup d’état (Umsturz)”.

Als wäre der Umsturz bereits vollendet, warnt Motyl im Auftrag der “heimlichen Weltregierung” die möglichen Nachfolger Putins, dass Russland nur dann unter dem Wall-Street-System existieren dürfe, “wenn der Krieg mit der Ukraine beendet wird und eine Wiederannäherung an den Westen erfolgt”. Sprich: Eine Unterwerfung unter die Herrschaft der Welt-Finanz-Oligarchie.

Vielleicht vernehmen wir aber bereits das laute Pfeifen im dunklen Walde vor der eigenen Angst. Vielleicht erleben wir derzeit den Beginn des Todeskampfes des Dämons der Menschheit. Auf die Erde könnte ein beginnender frühlingshafter Neuanfang warten.

Vielleicht stellen die sichtbaren Umwälzungen unserer Zeit nur die ersten Knospen des anbrechenden Goldenen Zeitalters dar.


1) “So wirst DU (Judentum) vielen Völkern leihen, und du wirst von niemand borgen. Du wirst über viele Völker herrschen, und über dich wird niemand herrschen.” (Deuteronomium 15:6)
2) Der Große Philosoph Artur Schopenhauer: “Wie sehr zu allen Zeiten und bei allen Völkern die Juden verabscheut und verachtet gewesen sind … mag daher stammen, dass sie das einzige Volk auf Erden waren, welches dem Menschen kein Dasein über dieses Leben hinaus zuschrieb, daher als Vieh betrachtet wurde, Auswurf der Menschheit, aber große Meister im Lügen.” – (P u. P, II. Bd. Über Religion, Hübscher, Wiesbaden 1947, S.379)
3) http://de.wikipedia.org/wiki/Global: Das Adjektiv global (von lateinisch: globus ‘Kugel’, im übertragenen Sinne ‘Erdkugel’, im Sinne ‘weltweit, umfassend’) steht für: alle Staaten und Völker der Erde betreffend, siehe beispielsweise Globalisierung.
4) Raul Hilberg ging mit seiner weltbekannten Dissertation “Die Vernichtung der europäischen Juden”, in die Holocaust-Geschichte ein. Auf die Zahl von 6-Millionen angesprochen, antwortete er dem renommierten jüdischen Monatsmagazin “The Atlantic Monthly” jedoch so: “Die Zahlen sind wichtig. Sie sind aus einem ganz einfachen Grund wichtig – nennen sie ihn religiös, wenn sie wollen.” (Guttenplan, The Atlantic Monthly, Boston, USA, Februar 2000). In der Tat handelt es sich bei der Nennung von 6-Millionen in “den Öfen” verschwundenen “Opfern” um eine Interpretation aus der Bibel. Der Bibel-Prophezeiung “Ihr werdet zurückkehren” … fehlt der hebräische Buchstabe “V”, der gleichzeitig für die Zahl “6” steht. Die Rabbiner interpretierten den fehlenden Buchstaben als die Zahl “6 Millionen”, weshalb sie nur mit “6 Millionen weniger” nach Israel zurückkehren dürften. Die 6-Millionen-Holo-Story entstand also aus der Interpretation eines fehlenden Buchstabens in der hebräischen Bibel.
5) Die Welt, 14.7.2001, S. 9
6) Welt.de, 09.02.2015
7) spiegel.de, 05.02.2015
8) BILD.de, 02.10.2011
9) 43. Münchner Sicherheitskonferenz, 10. Februar 2007
10) Tasnimnews.com January 24, 2015
11) rtdeutsch.com, 26. Januar, 2015
12) rtdeutsch.com, 10. Februar, 2015
13) de.sputniknews.com, 11.02.2015
14) tagesspiegel.de, 02.02.2015
15) de.sputniknews.com, 09.02.2015
16) Zbigniew Brzeziński, Die einzige Weltmacht: Amerikas Strategie der Vorherrschaft (1997; Dt. Ausgabe 1999 mit einem Vorwort von Hans-Dietrich Genscher).
17) JTA.org, Jewish Telegraph Agency, February 28, 2014
18) spiegel.de, 04.02.2015
19) “Der ostukrainische Separatistenführer Alexander Sachartschenko nennt die Regierungsvertreter in Kiew ‘armselige Juden'”. (Welt.de, 02.02.2015)
20) spiegel.de, 05.02.2015
21) The Associated Press: Feb 07, 2015
22) Welt.de, 06.02.2015
23) Es gibt “Fragen, die im Hintergrund des Zeitgeschehens stehen und doch selten gestellt werden. Fragen nach dem Einfluss des großen Geldes der  Banken und Börsen New Yorks auf Weltwirtschaft und Weltpolitik, auf Konjunkturen, Krisen, auf Spannung und Entspannung… Ein Schlüssel zu einer Antwort liegt in einem Haus an der Park Avenue. Es beherbergt seit 1935 den ‚Rat für auswärtige Beziehungen‘, Amerikas heimliche Weltregierung.” (ARD, 26.11.195, Park Avenue, Pratt House, Amerikas heimliche Weltregierung)

http://globalfire.tv/nj/15de/politik/04nja_ende_des_daemons.htm

.

….danke an Freilicht und Annette S.

.

Gruß an den Niedergang

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Prominente NWO-Spekulatanten/Ökonome  pochen seit langem auf die Umwandlung der EU  in eine Fiskal-Union, d.h. die Vereinigten Staaten von Europa, damit ihr politisches CIA/Council on Foreign Relations Projekt, der wirtschaftlich unmögliche Euro,  und somit ihr Eine-Welt-Baustein, die EU, überleben können!

Hier ist die Darstellung des Illuminaten-Handlangers, Bloomberg, der wirtschaftlichen Sachlage der EU und Forderung nach dieser Fiskal-Union, in der der Illuminaten-Vasallenstaat, Deutschland, die Zeche in der Eurozone an die Bankster zu zahlen habe (Video). Was natürlich nicht erwähnt wird, ist dass die einzige Lösung ist, auf die Staatsschulden zu pfeifen, die Bankster und ihre FIAT Geld-Darlehen – aus der blauen Luft gedruckt – sofort zu ihrem religiösen Herrn und Meister zu schicken. Er wird ihre “Seelen” sowieso bekommen.

Infowars 9 Febr. 2015:  Alan Greenspan, der ehemalige FED Chefdirektor, hat sich zu Griechenland geäussert. Im BBC Radio-Programm “Die Welt Dieses Wochenende”, sagte er, dass Griechenland die Eurozone verlassen müsse. “Ich sehe nicht, dass es Griechenland hilft, im Euro zu bleiben, und ich kann sicherlich nicht sehen, dass es die übrige Eurozone unterstützt. Es ist nur eine Frage der Zeit, bevor jeder erkennt, dass Abschied  die bessere Strategie ist. … Zu diesem Zeitpunkt sehe ich keine Leute, die bereit wären, für Griechenland die Mittel zu finden.”

Egreenspans war aber nicht nur Griechenland, das der Maestro beschloss, unter die Räder der revisionistischen Geschichtsschreibung zu werfen: Er nahm die Eurozone selbst in die Kritik. “Das Problem ist, dass ich keine Möglichkeit sehe, wie der Euro fortsetzen kann, solange alle Mitglieder der Eurozone sich nicht politisch integrieren. In der Tat wird auch nur steuerliche Integration nicht ausreichen. “

“Schauen Sie sich den Vertrag von Maastricht an. Es gibt keinen Hinweis auf eine denkbare Möglichkeit, den Euro abzuwickeln. Das wurde absichtlich so gemacht, aber das bedeutet nicht, dass die Märkte ihn nicht auseinanderreissen wollen. In der Tat würde ich vermuten, dass das, was das Andauern der großen EZB-Erweiterung ermöglicht, ist das, was Draghi ursprünglich sagte, als er die sogenannte OMT, die Kreditvergabe an jeden aus jedem Anlass, herausbrachte. Wenn das nicht funktioniert: Wenn etwas unter den OMT-Krediten  schief geht, was passiert dann? Wenn man von einer Krise spricht – das ist eine Krise. Austritt Griechenlands aus der Eurozone ist im Vergleich dazu ein winziges Problem.”

sorosBBC 12 March 2014: Der Milliardär George Soros hat der BBC gesagt, die Europäische Union könne ihre “langanhaltende Stagnation” nicht überleben.
In seinem Buch, Die Tragödie der Europäischen Union, schreibt Soros, er glaube, dass der Bankensektor  ein “Parasit” sei, der die wirtschaftliche Erholung bremse und wenig getan habe, um die Probleme hinter der Krise von 2008 zu lösen.
Nur die Deutschen können die EU retten.
Kommentar: Wie schön! Dieser Mann hat erfolgreich  gegen die Bank of England seines Meisters sowie gegen süd-asiatische Volkswirtschaften spekuliert, Millionen in die Arbeitslosigkeit, Bürgerkrieg und Armut geschickt, sowie  den ukrainischen Staatsstreich inszeniert. Ihm fehlt nur noch die beste und letzte Euro-Melkkuh: Deutschland. Dieser Mann wird in westlichen Medien immer wie die Rockefellers und sein Meister, Rothschild, als “Philanthrop” erwähnt!

Rechts aus Wikipediaeuro-zone-sovereign-debts: Staatsschulden.

The New American 4 Febr. 2015: In den Fussstapfen der extremistischen “Quantitativen Lockerung” (QL)  der US-Notenbank tretend, hat die Europäische Zentralbank versprochen, große Mengen neuer Währung zu schaffen – mehr als 68 Milliarden Dollar pro Monat und erreiche schließlich auch mehr als eine Billion – um (wertlose) Regierungs-Anleihen  und Unternehmensanleihen in Europa zu kaufen. Unter dem Deckmantel der Erzielung eines “Inflationsziels” von zwei % will die EZB alle Euros abwerten, während sie die Megabanken, Gross-Geschäft-Kumpane, Institutionen der Europäischen Union und  “Mitgliedstaaten” außer Kontrolle der EU, Staaten die  bereits  in einem Meer von roter Tinte ertrinken, unterstützt. Nicht wenige Experten sagen allerdings, dass das endgültige Ergebnis der Maßnahme  die wirtschaftliche Katastrophe sein werde. Einige haben auch vorgeschlagen, dass der QL- Ankauf von Schuldverschreibungen gegen EU-Verträge verstoßen könne.

Die Währungs-Druck-Extravaganz, mit Details, die offiziell Ende Januar vom EZB-Chef Mario Draghi angekündigt werden, wird im März beginnen und wird voraussichtlich bis mindestens September nächsten Jahres dauern. “Die Inflations-Dynamik bleibt weiterhin schwächer als erwartet”, so wurde Draghi zitiert.

Aus Wikipedia: EU-Rettungspakete bedeuten mehr Schulden, Zinsen, Sparmassnahmen, Armut  und Abhängigkeit von Deutschland (d.h. Rothschild & Co.), dem IWF und der Weltbank.
eu-bail-outs

EZB-Ankäufe von Anleihen der einbrechenden Regierungen, wie der des radikal socialistisch regierten Griechenlands, werden “zusätzlichen Qualifikationskriterien” unterworfen werden, sagte Draghi. Wenn aufgeblähte Regierungen der Eurozone am Rande des Zusammenbruchs ihren Verpflichtungen nicht nachgekommen, werden öffentliche und private Anleihengläubiger  angeblich unter “gleichen Bedingungen” behandelt werden,  behaupten Beamte.

The New American 5 Febr. 2015: Das Wall Street Journal berichtete soeben, dass die US Bundesregierung bis 2025 jährlich $ 800 Mrd. zahlen müsse, nur um die Zinsen für ihre massive Verschuldung  zu bedienen, eine Steigerung   von derzeit knapp über $ 200 Mrd. (siehe Grafik hier). Bis 2021 werden diese Zinskosten dasselbe betragen, wie die Regierung den Prognosen zufolge als Ausgaben für die Landesverteidigung und Nicht-Verteidigung zahlen werde,  und sie werden diese beiden Haushaltsposten vor dem Jahr  2025 weit übersteigen.
(Also, noch viel mehr Bankster-Anleihen aufnehmen!)

Das Journal notierte auch, dass  zivile Pflicht-Ausgaben von derzeit $ 2000 Mrd. ihren unerbittlichen Marsch nach oben auf mehr als $ 4000 im Jahr 2025 fortsetzen werden.
Was ein schnelleres Wirtschaftswachstum betrifft, so pumpt  die FED schon jahrelang billiges (fast freies) Geld in die Wirtschaft, mit herzlich wenig Ausbeute abgesehen von Blasen in den Aktien- und Rentenmärkten.

Kommentar
In Bezug auf die “quantitative Lockerung”/Massendrucken von Geld der EZB sagt die Weltbank, das nütze nichts!

Alan Greenspan sowie ein weiterer Rothschild-Agent, George Soros  sehen die EU und den Euro auseinanderfallen, weil sie nicht politisch integriert worden seien, um einen wirklichen Region-Baustein in Zbigniew Brzezinskis “Grossem Schachbrett” zu bilden, aus welchem sie ihre Weltregierung durch Regionalisierung und  hier bilden können. Wie Henry Kissinger  gesagt hat: Die NWO sei daher in (einer gewollten  Antithesen-) Krise, denn die EU ist das Modell ihres Agenda 21-Eine-Welt-Staats.

debtDas Obige zeigt auch die Methode, mit der Rothschilds Zentralbanken, der IWF und die Weltbank die Kontrolle über Nationen ergreifen: Staatsverschuldung – wie hier monströs gezeigt! Außerdem spielen seine Investmentbanken Kasino  mit unseren Ersparnissen.pickpocket

Womit beabsichtigen die Bankster, die EU zu ersetzen, nachdem sie zusammenbricht? Denn wie Kanzlerin Merkel sagt: Wenn der Euro fällt, fällt die EU! Daher wird der Euro nicht fallen, bis sie uns jeden Cent auf den Bankkonten beschlagnahmt haben. Das Zypern-Modell war nur der Anfang.

http://new.euro-med.dk/20150212-ehemaliger-fed-chefdirektor-alan-greenspans-und-george-soros-eueuro-untergangs-prophezeiungen-die-bankster-falle-wirkt.php

.

Gruß an den Untergang

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….. Pentagon drückt die Augen zu, während der Iran und die Türkei Saudi Arabien aus dem Spiel nehmen

Die Niederlage der internationalen, Zionazi-Verbrecher-Kabale* ist jetzt unvermeidlich aufgrund der sich rasch ausbreitenden Ereignisse rund um die Welt, vor allem im Nahen Osten und in der Ukraine. Die Verhaftung in der letzten Woche in Deutschland (wie berichtet auf diesem Blog) von einem US-Regierungsbeamten, der Milliarden von gefälschten Dollars bei sich hatte, bestimmt für die Ukraine, hatte enorme und anhaltende Auswirkungen. Das Pentagon kontaktierte diesen Autor und sagt, dass dies „verwertbare Informationen“ waren. Hoffentlich wird dieser Vorgang die Festnahmen aller führenden Zionazis einschließen. Alle haben wir zu lange darauf gewartet, dass dies endlich passiert. Man sollte überdenken, Washington DC ist tatsächlich nicht Teil der Republik der Vereinigten Statten von Amerika, sondern vielmehr eine ausländische Enklave. Es ist Zeit, dass dieses Krebsgeschwür aus der Republik entfernt und die Unabhängigkeit von Amerika wieder hergestellt wird.

Auf jeden Fall gibt es Anzeichen, dass an anderer Stelle dieser Krebs der Zionazis bereits behandelt wird.

Es gibt ein G20 Treffen (der Finanzminister) in der Türkei, was nach russischen Quellen Teil einer Reihe von Treffen sein wird mit dem Ziel, ein Äquivalent zu erschaffen zur Konferenz von Jalta 1945, die von Roosevelt, Churchill und Stalin abgehalten wurde. Es war die Jalta-Konferenz, die uns die Lage nach dem Zweiten Weltkrieg brachte, unter der wir immer noch leben. Also ist die Konsequenz, dass eine Serie von laufenden Sitzungen die größten Veränderungen in der internationalen Architektur seit dem Ende des Zweiten Weltkriegs verkündet werden könnten.

Diese Sitzungen diskutieren die totale Transformation der gegenwärtigen internationalen Architektur, einschließlich des IWF, der Weltbank und der UN. Einige nationale Grenzen könnten auch neu gezogen werden, insbesondere im Nahen Osten, der Ukraine und in Korea. Es gibt auch eine Entschlossenheit, den Unfug der Zionazis dauerhaft zu beenden.

Die Entdeckung, dass ein Beamter des amerikanischen Außenministeriums mit gefälschten Dollars beide Seiten im Krieg in der Ukraine geschmiert hatte, hat Deutschland und Frankreich bereits dazu gebracht, sich vom Zionazi-Regime in Washington DC zu lösen. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel und der französische Präsident Francois Hallande trafen sich bereits letzte Woche ohne US-Zustimmung und planen ein weiteres Treffen am Mittwoch. In der Öffentlichkeit gibt es nur wenig undichte Stellen über die Gespräche, aber laut russischen Quellen sind Frankreich und Deutschland ernsthaft daran interessiert, die NATO zu verlassen und mit Russland eine alternative Sicherheitsvereinbarung zu erschaffen.

Die Verhaftung des US-Beamten hat „die Bohnen verschüttet“ genau darüber, wie die Zionazis den Bürgerkrieg in der Ukraine inszeniert haben. Die Vanguard Corporation, eine Fassade der FED (nach MI5-Quellen) hat Söldner bezahlt, um auf beiden Seiten des Konflikts Menschen zu ermorden, damit sie sich gegenseitig die Schuld geben können. Sie gaben auch Geld, um Waffen kaufen zu können auf beiden Seiten des Konflikts.

Es ist die gleiche Vorgehensweise, die früher Jugoslawien zerstört hat. Genauso passiert es derzeit in Syrien und dem Irak.

Der Bericht darüber, was die Deutschen in der Ukraine aufgedeckt haben, regte eine japanische Regierungsquelle an, diesem Autor über ein Treffen mit Agostinho Neto, dem Präsidenten von Angola, während des Bürgerkriegs im Land zu erzählen. Zu jener Zeit zeigte Neto ihm einen Raum, der mit $5 Milliarden Bargeld gefüllt war und erzählte ihm, dass George Bush sen dieses mittels eines Jumbo-Jets eingeflogen habe mit dem Hinweis, es für Waffeneinkäufe zu nutzen. Dieses Ereignis fand zu einer Zeit statt, als die Vereinigten Staaten offiziell die Rebellen gegen Neto’s „kommunistisches“ Regime unterstützten. Sie können sicher sein, dass Bush sen die Rebellen mit ähnlichen Fond versorgt hat.

Das anti-soziale Verhalten der Zionazis wird nun zunehmend verstanden, die Hauptquelle des Welt-Terrorismus zu sein und es werden Schritte unternommen, sie ein für alle Mal zu beenden.

Das G20 treffen in der Türkei endete heute und folgte einer riesigen Sicherheits-Konferenz in Deutschland, welche am Sonntag zu Ende ging. Pentagon Quellen sagen, dass bereits ein geheimes Abkommen mit Russland, der Türkei und dem Iran vereinbart wurde, was ihnen ermöglichen wird, Saudi Arabien zu übernehmen und das Regime zu zwingen, erhebliche finanzielle Entschädigungen für alle terroristischen Aktivitäten zu zahlen, die sie gefördert haben. Das Pentagon wird die Saudis nicht verteidigen, die sie zu Recht verdächtigen, einer der Hauptsponsoren (zusammen mit den US-Zionazis) für den 911 Terroranschlag gewesen zu sein. Sie setzen auch die Zionazis Huren in Washington DC unter Druck, die Beweise der Beteiligung der Saudis an 911 freizugeben. Natürlich wollen das die Zionazis nicht, weil sie wissen, dass die Saudis dann den Zeigefinger auf die fünfte Kolonne in den USA, geführt von George Bush sen, Senator John McCain, John Kerry usw, richten würden. Nazis in Israel wie Benjamin Netanjahu würde auch als derjenige heraus gestellt werden, der gemeinsam mit den Saudis in einem Bett war, das internationale Terror-Netzwerk finanziert zu haben.

In jedem Fall hat der Plan, die Zionazis im Nahen Osten unschädlich zu machen, mit dem Regimewechsel im Jemen bereits begonnen. Nun hat die Insel Zypern, ein EU-Mitglied, Russland erlaubt, dort eine Militärbasis zu eröffnen. Diese Basis soll von den Russen für Operationen im Nahen Osten benutzt werden. Das Pentagon macht seine Hausaufgaben und versorgt die libanesische Armee mit Waffen, die sie brauchen, um gegen die von Israel und Saudi Arabien gestützte ISIS Söldnerarmee vorzugehen. Die Türkei arbeitet nun auch mit Syrien, Russland und dem Iran zusammen in einem Kampf, nicht nur Saudi Arabien, sondern auch Kuwait, die Vereinigten Arabischen Emirate, Katar, Bahrain und Oman heraus zu nehmen. Die Ägypter haben auch zugestimmt, die Bemühungen zu unterstützen, diese Ärger machenden Regime zu entfernen, sagen russische Quellen. Israel wird möglicherweise eine jüdische autonome Zone innerhalb der nun zu bildenden moderaten (Sufi) islamischen Föderation werden, wie bereits früher mitgeteilt.

Das Zionazi-Regime in Washington DC ist auch in Schwierigkeiten, da es noch eine Finanzquelle finden muss, um nach dem 17. Februar noch weiter machen zu können. Das gleiche gilt für das europäische Finanzsystem.

Trotz der hyperinflationierten Aktienmärkte und der Anfeuerungen durch die Unternehmenspropagandamedien zeigen Indikatoren der realwirtschaftlichen Aktivitäten eine große Tiefkühltruhe. Der Baltic Dry Index, der die Höhe der Versandkosten misst, ist ein guter Indikator für den Handel und befindet sich auf einem noch niedrigeren Niveau als dem nach dem Lehman Schock in 2008. China hat auch gerade bekannt gegeben, dass ihr Außenhandel seit Januar um 10,8% gesunken ist im Vergleich zum Vorjahr.

Dieser Sprung ist eingetreten, weil weder die Europäer, noch die Amerikaner Geld haben, Dinge aus dem Rest der Welt zu kaufen. Das Regime in Washington DC liegt weiterhin über ihrer Deflation, implodierender Wirtschaft und bei der Arbeitslosigkeit auf einem Niveau, was schlimmer ist als eine Depression. Die europäischen Banken werden ein Loch von $100 Billionen an Derivaten auf ihren Konten haben, während die griechische Regierung bei ihrem Versprechen bleibt, die Schuldenknechtschaft zu beenden.

Ein weiterer Indikator, der anzeigt, wie unwirklich die Situation geworden ist, wird vom britischen MI5 angezeigt: „Der dänische Bankenverband sagt, dass er so viel Geld hat, was den Banken durch die Ausführung des Schulden erschaffenden QEs der Europäischen Zentralbank bekommen haben, sodass sie keine Kleinkundeneinlagen mehr brauchen und sie beginnen werden, Einlagen mit Gebühren zu belegen. Sie brauchen auch keine Kredite mehr vergeben.“

Im Angesicht der laufenden Implosion ihres auf Betrug aufgebauten Finanzsystems, greifen die Zionazis auf ihre gute alte, nukleare Erpressungs-Karte zurück. Sie starteten in der Ukraine mit dem, was eine nukleare Artilleriegranate zu sein scheint (die Russen sagen, es war ein Treffer auf eine Munitionsfabrik).

http://rt.com/news/230459-donetsk-explosion-ukraine-shelling/

Mehrere E-Mails wurden diesem Auto zugeschickt, die komplexe kabbalistische Numerologie erklären, dass der 17. Februar der Tag sei, wo der Dritte Weltkrieg beginnt. Meine Antwort auf die Kabbalisten ist, sie daran zu erinnern, dass dieser Freitag ein Freitag der 13. ist und somit ein günstiger Tag, religiöse Verrückte zusammen zu treiben, die einen Weltkrieg beginnen wollen.

Außerdem, wenn Sie glauben, das Pentagon oder die Russen oder die Chinesen zu täuschen, gegeneinander zu kämpfen, dann überlegen Sie noch einmal. Wir alle wissen, dass die Russen enge Verbündete sind zu den Chinesen. Nun haben wir eine Schlagzeile vom offiziellen chinesischen Regierungsblatt Xinhua, die sagt, dass „die amerikanisch-chinesische Zusammenarbeit stärker als je zuvor sei.“

http://news.xinhuanet.com/english/indepth/2015-02/08/c_133978620.htm

Nicht nur, dass diese Menschen nicht mehr zu täuschen sind, es scheint auch so, dass die Chinesen gelernt haben, die gleiche Art von Betrügerei der Zionazis zu verwenden, um die öffentliche Meinung zu manipulieren. Sie inszenierten einen Flugzeugabsturz in Taiwan in der vergangenen Woche, der sehr auffällig aussieht, wie ein Ereignis, was Computergrafik und Krisen-Schauspieler benötigt. Werfen sie einen Blick auf die Bilder in diesem Link, um offensichtliche CG Pannen und Schauspieler zu sehen, die mit trockenen Haaren aus dem Flugzeug steigen, was in dem Fluss gelandet ist.

https://shanti-phula.net/ja/social/blog/?p=84687

Es gibt auch noch Sachen, die passieren, über die wir noch nicht sprechen können. Allerdings können wir bestätigen, dass Vertreter der White Dragon Society in der vergangenen Woche freundschaftliche Treffen mit Vertretern der Mossad, der P2 Freimaurerloge und der chinesischen Regierung hatten. Die Briten schickten auch eine analog geschriebene Botschaft der Unterstützung der Ziele von den White Dragons. Wir arbeiten hart, um zu einer Win-Win Lösung zu kommen, um für 2015 sicher zu stellen, dass das (chinesische) Jahr der Schafe, ein großes Jahr für die Menschen und andere Lebewesen auf diesem Planeten wird.

* Dieser Blog nannte sie früher Nazionisten, fand aber heraus, das der Begriff Zionazis bereits besteht und im Einklang mit linguistischen Regeln wird auf diesen Begriff gewechselt.

http://elcientificojuan.blogspot.de/2015/02/zionazi-defeat-now-inevitable-pentagon.html

http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

.

Gruß an die “Vorhersager”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der Euro stirbt. In den letzten zwei Wochen trafen ihn gleich drei Einschläge, die ihm am Ende sein Leben kosten werden. Wir werden sehen, ob es ein langsamer und qualvoller Tod werden wird oder ob es dann ab einem bestimmten Punkt sehr schnell geht?
Am 15.1.15 die Aufhebung der Bindung des Franken, am 22.1.15 die „Dicke Bertha“ von Mario Draghi und am 25.1.15 der Sieg von Syriza in Griechenland. Das waren drei Einschläge, von denen sich der Euro nicht mehr erholen wird. Es wurde schon oft und viel darüber geschrieben, dass diese Entwicklung unausweichlich war, da in dem Konstrukt Euro Sollbruchstellen enthalten waren, die irgendwann einmal brechen mussten. Eigentlich ist der Euro schon lange tot, man hat aber unter dem Bruch früherer Gesetze und Vereinbarungen mit allen Mitteln versucht, ihn immer noch am Leben zu erhalten.
Die letzte Verzweiflungstat von Mario Draghi wird ihn auch nicht mehr retten. Bitter ist erneut, wie man versucht, es als eine Stimulierung der Wirtschaft darzustellen. Es fehlt aber letztendlich nicht an billigem Geld. Es ist schon fast kindisch zu hören, dass man nun „hofft, dass die Banken die neue Situation nutzen, um vermehrt Kredit an die Wirtschaft zu geben“. Ein Professor hat es zuletzt in einer Nachrichtensendung schön formuliert.
 
„Wenn die Pferde schon bis über die Hufe im Wasser stehen und nicht trinken, werden sie es auch nicht tun, wenn die ganzen Beine unter Wasser sind.“
Die Banken werden ihre Schrottpapiere an die EZB abstoßen und mit dem Geld noch mehr in alles gehen, was gute und schnelle Renditen verspricht. Der Wirtschaft wird das keinen Millimeter helfen. Ja, Deflation ist ein Problem, aber so löst man das Problem sicher nicht. Der schnelle Tod des Euros wird dann kommen, wenn das Vertrauen in diese Währung nicht mehr vorhanden ist. Wie schnell eine Hyperinflation hereinbrechen kann, haben wir 1923 gesehen. Der richtige „Schwarzer Schwan Event“ kann so etwas jederzeit auslösen. Warten wir einmal ab, was nun in Griechenland so alles passiert? Es wird ein wenig dauern, aber ich schätze mal, so im Bereich März, April diesen Jahres könnte dann der Euro einen erneuten schweren Schlag erleiden. Alternativ dazu wird es ein langsamer, quälender Prozess werden, aber in diesem Jahr wird der Euro sicher noch viele Federn lassen müssen.
Wenn man der Wirtschaft insbesondere auch in den südlichen Ländern wirklich helfen wollte, würde man eine Institution wie beispielsweise die Kreditanstalt für Wiederaufbau ins Leben rufen. Diese würde günstige Kredite an Unternehmen (insbesondere kleine und mittelständische) vergeben, mit einer sehr begrenzten Bürokratie und langen Laufzeiten. Der Antragsteller müsste natürlich schon einen Businessplan und die geplante Verwendung der Gelder vorlegen, aber sofern es einigermaßen realistisch wäre, würde das Geld ausgezahlt. Es ginge dann zu großen Teilen direkt wieder in den Wirtschaftskreislauf.
Normalerweise ginge dieses Geld nämlich dann unmittelbar in Investitionen und Personal, was anderen Betrieben und dem Einzelhandel in der Folge auch helfen würde. Gepaart mit Fachleuten, die Unternehmern mit Rat und Tat zur Seite stehen und gute Tipps geben, könnte man so tatsächlich wieder einiges anschieben. Hier müsste die EZB auch nicht über eine Billion lockermachen, mit 100 Milliarden Euro könnte man schon viel erreichen.
Aber leider geht es darum gar nicht, es geht nur darum Banken zu retten, bzw. den Großbanken und insbesondere den Herrschaften dahinter noch möglichst viel Geld zuzuschanzen, bevor der ganze Laden endgültig zusammenbricht. In dieser Hinsicht haben diese Aktionen auch Erfolg, den normalen Menschen bringen sie nichts. Das konnten wir in den USA und anderen Ländern sehr gut beobachten.Es wird hohe Zeit, die Vorbereitungen auf das Ende des Euros nun abzuschließen.

Für den Euro kann man deshalb nun sehr gut folgendes kleines Lied singen:
Sag’ zum Abschied leise Servus”.
.
Gruß an die “Hafen”- Sänger
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Von Marc Friedrich und Matthias Weik

Mein lieber Scholli. Das neue Jahr hat turbulent angefangen. Der Januar hatte es bereits in sich und ist hoffentlich kein Omen für das restliche Jahr.
Zuerst die SNB mit der Aufhebung der Frankenbindung an den Euro, dann die EZB mit ihrer Billionen Bombe und zusätzlich noch die Wahl in Griechenland die die Extremisten an die Macht manövriert hat. Hinzu kommen die Anschläge in Paris und die Verschärfung der Krise in der Ukraine.
Der folgende Beitrag erschien exklusiv in einem renommierten Börsenbrief zum Jahreswechsel. Aufgrund der Aktualität und der bereits eingetroffenen Prognosen, wollten wir ihn für jeden zugänglich machen.

Die Notenbanken erkaufen seit dem Krisenjahr 2008 nur eines – Zeit. Das hat bislang sechs Jahre funktioniert aber es war teuer – sehr teuer. 2015 stehen die Zeichen auf Sturm. Global häufen sich die Warnungen. Die große Masse der Anleger lässt sich derzeit durch die fatale Notenbankpolitik und die dadurch stetig steigenden Aktienmärkte ein riskantes Spiel ein: Aktien- und Anleihekurse erreichen Rekordstände, völlig losgelöst von der Realwirtschaft. Die Folgen werden schmerzen.


An die Schuldenorgie gewöhnt

Seit 2007 ist die globale Verschuldung laut der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) um 50 Prozent auf mehr als 150 Bio. US$ gestiegen. Allein die weltweite Verschuldung der privaten Haushalte ist 25 Prozent auf mittlerweile 175 Prozent des verfügbaren Einkommens gestiegen. Trotz dieser Besorgnis erregenden Lage kletterten die Aktienmärkte seit 2009 steil nach oben. Immer mehr Anleger lassen sich, blind vor Gier auf der Jagd nach Rendite – wie zuvor in den Jahren 2000 und 2008 – abermals blenden.


Billiges Geld subventioniert Aktien- und Bondmärkte

Global versuchen die Notenbanken mit historisch niedrigen Zinsen und einer Flut billigen Geldes der Krise in ihren Volkswirtschaften entgegenzusteuern, die ja erst auf Grund zu niedriger Zinsen entstanden ist. Ob Dax, Dow Jones, Nikkei…alle großen Aktienindizes haben sich seit ihrem Tief im Jahr 2009 mindestens verdoppelt. Dabei sind die Ursachen der globalen Krisen nicht einmal nicht ansatzweise gelöst.

Die Notenbanken überschütten die (Banken-)Welt lediglich mit billigem Geld. Das hat bislang weltweit den Aktien- und Bondmärkten in Form höherer Kurse genutzt. Auch die Preise für Immobilien ziehen zumindest in den städtischen Ballungszentren der Schweiz, Deutschlands und Österreichs sowie in den Metropolen weiter an.

Nervosität nimmt zu

Im Oktober 2014 wurde uns allen verdeutlicht, was geschieht, wenn die Notenbanken auch nur leicht mit dem Gedanken spielen, die Zeiten des billigen Geldes leicht einzuschränken. Die Märkte knickten abrupt ein.

Notenbanken außer Rand und Band

Sofort fühlten sich international die Zentralbanken verpflichtet, die Geldschleusen noch weiter zu öffnen. Die Bank of Japan ist inzwischen offensichtlich komplett dem geldpolitischen Wahnsinn verfallen und verfolgt geradezu eine Kamikaze-Geldpolitik. Und die Europäische Zentralbank (EZB) plant ihre Bilanz von 2 auf 3 Bio. € durch den Kauf von ABS-Papieren, Unternehmens- und auch Staatsanleihen auszuweiten.


Leitzinsen bereits bei null – tiefer geht es nicht

Dafür, dass die wilde Party an den Finanzmärkten bereits seit 2009 anhält, haben sich die Notenbanken Jahr für Jahr mächtig ins Zeug gelegt. Die EZB hat den Leitzins mittlerweile auf das Rekordtief von 0,05 Prozent gesenkt. Dies hat den Märkten jahrelang genutzt, aber kaum der realen Wirtschaft und enteignet uns Sparer jedoch tagtäglich schleichend und beraubt uns eine adäquate Altersvorsorge aufzubauen.


Zinsanhebungen würden zu Staatspleiten führen

Wir gehen fest davon aus, dass dies auch so bleiben wird. Denn Notenbanken können die Zinsen kaum anheben. Damit würden sie das zarte Miniwachstum vollends abwürgen, einen Sturz der Aktienbörsen lostreten und gleich Pleiten mehrerer südeuropäischer Länder auslösen.

In der Zwickmühle: Rekorde bei US-Staatsschulden

Die Maßnahmen der Notenbanken haben uns zwar teuer einige Jahre Zeit erkauft. Die Ursachen der Krise wurden nicht einmal ansatzweise gelöst, denn das ist Aufgabe der Regierungen.

Die Resultate erleben wir jetzt: Verheerende Fakten aus der Realwirtschaft werden weiterhin ignoriert. Die Verschuldung in den USA (und anderer Industrieländer) nimmt mittlerweile abstruse Ausmaße an. In der USA sind wir schon bei über 18 Bio. US$: Mit neuen Schulden werden alte bezahlt.

Auf Dauer ist es jedoch unmöglich, Schulden mit Schulden zu begleichen. Auch nach dem Auslaufen des Quantitative Easing III Ende Oktober 2014 reinvestiert die US-Notenbank Fed weiterhin die Zinsen und fällig werden Anleihen in Höhe von rund 40 Mrd. US$ monatlich wieder neu in Staatsanleihen und Immobilienpapieren, um die Märkte weiterhin zu stabilisieren. Inzwischen ist die Fed vor China größter Gläubiger der US-Bundesregierung. Die Gesamtbilanz der Fed ist auf gigantische 4,5 Bio. US$ angeschwollen. Damit wurde das Perpetuum Mobile der Finanzbranche erfunden.

Schadensmaximierung auf Kosten von uns Bürgern

Ein Blick auf die gegenwärtige, brisante wirtschaftliche Lage in Europa verstärkt unsere Bedenken. Auch hier maximieren Politik, Notenbanken und Finanzwelt zusammen den volkswirtschaftlichen Schaden auf Kosten von uns Bürgern und insbesondere der Jugend Europas. Besonders Griechenland und Portugal sind de facto bankrott. Diese Länder werden niemals ihre Schulden begleichen können und der große Schuldenschnitt, nein sogar Schuldenerlass muss und wird kommen. Deshalb ist es nicht überraschend, dass heute offen über einen Austritt Griechenlands aus der Eurozone gesprochen wird.

Rekordarbeitslosigkeit bedroht die Euro-Länder

Die Arbeitslosenzahlen in den südeuropäischen Euro-Ländern erklimmen Höhen, die uns lediglich aus Zeiten der Weimarer Republik bekannt sind. Das endete historisch bekanntlich in einer schlimmen Katastrophe. Diese Wiederholung gilt es zu verhindern. Die falsche Politik der Europäischen Union (EU), des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Notenbanken schafft einen brandgefährlichen Nährboden für Populisten, Extremisten, Separatisten und Nationalisten. Diese werden auch 2015 europaweit immer mehr an Zulauf gewinnen. So erwarten wir, daß in Griechenland Tsipras mit seiner linken Partei Syriza die Wahl gewinnen wird. Ebenso wird Madame Le Pen in Frankreich weiter Zulauf erhalten.

In Spanien und Griechenland sind bereits mehr als 50 Prozent aller Jugendlichen ohne Arbeit und Italien (44,2 Prozent) ist auf dem Weg dahin. Italien hat mittlerweile die höchste Arbeitslosigkeit seit Datenerhebung im Jahr 1977. Fakt ist: Vielen Euro-Ländern ging es mit ihren alten Währungen erheblich besser als mit dem Euro. In der Südperipherie Europas wird eine ganze Generation seit Jahren ihrer Zukunft beraubt – und es wird eine Altersarmut-Welle unbekannten Ausmaß auf uns zukommen. Es ist lediglich eine Frage der Zeit, bis diese Jugendlichen ihr Recht auf Zukunft einfordern.

Die Troika zerstört die Wirtschaft

Durch die restriktive Politik der Troika (EU-Kommission, EZB und IWF) wird kontinuierlich die reale Wirtschaft zerstört. Die drastischen, pauschalen Einsparungen würgen die Konjunktur ab. Dies führt zu mehr Arbeitslosen. Diese können wiederum nicht mehr ihre Kredite bedienen, was wiederum den Binnenkonsum, Steuer- und Sozialversicherungseinnahmen kappt. Eine Todesspirale, die Länder gleich reihenweise in den Ruin treibt.


Entkernung der Euro-Staaten

Logischerweise fällt die Industrieproduktion der Länder ins Bodenlose. Die beiden europäischen Kern-Volkswirtschaften Frankreich und Italien befinden sich heute auf einem Niveau von 1994 bzw. 1986. Damit sind die aufgetürmten Schuldenberge untragbar.

Der Ruf nach einem schwachen Euro

Die populäre Forderung zahlreicher französischer Politiker, den Euro abzuwerten, um die einheimische Wirtschaft anzukurbeln, ist für uns unsinnig. Denn je schwächer der Euro wird, desto günstiger werden auch deutsche Waren und Dienstleistungen für Kunden außerhalb der Eurozone. Wir sind davon überzeugt: Weder US-Amerikaner noch Chinesen werden beispielsweise mehr Peugeot oder Citroen und dafür weniger BMW oder Audi kaufen. Absehbar ist, dass eine oder andere französische Automobilkonzern in nicht allzu ferner Zukunft erst um erhebliche Staatshilfen betteln und schlussendlich doch Pleite gehen wird. Frankreich wird immer tiefer in eine politische und wirtschaftliche Krise schlittern und die Eurozone vor unlösbare Probleme stellen. Seit Mai 2013 hat der Euro nun schon 16 Prozent! (update: >30 Prozent) an Wert verloren. Es scheint, dass die Hilferufe Frankreichs erhört werden. Der Euro ist zweifellos viel zu schwach für Deutschland und viel zu stark für Frankreich, Italien, Spanien, Portugal und Griechenland.

Krisenländer mit historischen Tiefzinsen

Viele Länder Südeuropas leiden zutiefst durch Rekorde an Arbeitslosigkeit und Verschuldung sowie einer am Boden liegenden Wirtschaft. Das Absurde ist: Selbst diese Risiko-Länder können sie sich so günstig verschulden, wie noch zuvor. Deshalb ist es lediglich eine Frage der Zeit, bis uns dieser volkswirtschaftliche Irrsinn um die Ohren fliegt. Im Zinskorsett der EZB werden diese Länder niemals gesunden können. Ein Zerbrechen des Euros und der EU war noch nie brisanter.


Weltwirtschaft siecht dahin

Alle Bandagen und Notoperationen am internationalen Finanzsystem der vergangenen Jahre haben letztlich nicht geholfen. Die alten Wunden brechen nun wieder auf. Die Weltkonjunktur stottert und immer mehr Länder stehen vor einer weiteren Rezession. Die Sanktionen zeigen insbesondere in Russland ihre verheerende Wirkung und der Rubel sowie die russische Wirtschaft gehen immer weiter in die Knie. Die Folgen eines Bankrotts Russlands sind weder wirtschaftlich noch politisch abzuschätzen. Jedoch nicht nur der russische Rubel, sondern auch der brasilianische Real, der mexikanische Peso, die türkische Lira, der südafrikanische Rand, die indische Rupie und die indonesische Rupiah befinden im Sinkflug. Laut Schätzungen der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) haben internationale Banken bis Mitte 2015 ein Volumen von 3,1 Billionen Dollar an die Schwellenländer verliehen. Ergänzend haben obige Länder Auslandsanleihen im Volumen von 2,6 Billionen Dollar aufgelegt – 75 Prozent davon wurden in Dollar ausgegeben. Die Folgen eines weiteren Währungsverfalls in den Schwellenländern sind ebenfalls schwer auszumalen. Ferner befindet sich der der Ölpreis im steilen Sinkflug und signalisiert deutlich, dass die Weltwirtschaft dahin dämmert. Der niedrige Ölpreis stellt nicht nur Russland vor gravierende Probleme sondern auch Venezuela steht vor dem Bankrott. Im November 2015 kletterte die Inflationsrate dort auf irrsinnige 64 Prozent. 2015 muss das Land mehr als 30 Milliarden Dollar an Krediten zurückzahlen. Aber auch die Ölförderländer Ecuador und Nigeria stehen bald vor gewaltigen finanziellen Problemen.
Es ist von einer Deflation auszugehen, auf die ein deflationärer Schock folgen wird. Daraufhin wird sich eine grassierende Inflation ausbreiten mit verheerenden globalen Auswirkungen.


Jede Delle wird mit Geld zugeworfen

Die Ursachen der Krise wurden weder angegangen, noch nachhaltig gelöst, sondern lediglich mit Geld übertüncht und in die Zukunft verschoben. Die Parole lautet unverändert: Zinsen senken und die Märkte mit übermäßig viel Liquidität versorgen um das Finanzsystem am Leben zu erhalten und das Finanzkarussell am Laufen zu halten. Das kann und wird auf Dauer nicht funktionieren. Die ersten Anzeichen konnten wir im Oktober 2014 erleben. Trotz Rekord-Tiefzinsen und Aufkaufprogrammen der Notenbanken schwindet das Vertrauen der Anleger schnell. Dax, Dow Jones und Nikkei haben in kurzer Zeit kräftig Federn gelassen. Die desperaten Notenbanken sprangen gleich wieder in die Bresche und versprachen, die Zinsen im Keller zu belassen sowie alles zu tun, um die „Märkte zu stützen“. Brasilien und China fangen an zu schwächeln und spülen damit die lange unterdrückten Probleme und Missstände an die Oberfläche. Dadurch sinkt auch der Baltic Dry Index auf immer neue Tiefststände und signalisiert klar ein Abkühlen der Emerging Markets und somit der Weltwirtschaft. Mehr denn je wird offensichtlich, daß der Crack up Boom sich dem Ende zuneigt und die Geldspritzen der Notenbanken ihre Wirkung allmählich verlieren.

Was uns alle in Zukunft erwartet: Wir werden alle verlieren – Enteignung, Zwangsabgaben und Inflation
Das Neue Jahr verheißt uns leider nicht viel Gutes. Aus diesem Grund müssen wir Sie mit zwei knallharten Wahrheiten konfrontieren.


2 unangenehme Wahrheiten: Keine Renditen und Wohlstandsverluste
!
Erstens: Die Zeit der Renditen ist vorbei!
Bereits heute werden wir durch die momentane Niedrigzinsphase der Notenbanken schleichend enteignet. Unser Geld verliert durch die verheerende Notenbankpolitik jeden Tag mehr an Kaufkraft.

Die Verzinsung auf Sparbüchern und Tagesgeldkonten liegt bei minus/plus 0 Prozent. Die offizielle Inflation ist weit darüber. Bereits im vierten Quartal 2014 hat die erste deutsche Bank, die Skatbank, eine Internet-Tochter einer Volksbank in Thüringen, Negativzinsen eingeführt. Ende November spricht Deutschlands zweitgrößte Bank, die Commerzbank, von der Einführung einer „Guthabengebühr“ bei einzelnen großen Firmenkunden mit hohen Guthaben sowie bei Großkonzernen und institutionellen Anlegern“. Auch die Deutsche Bank schließt einen Negativzins nicht aus. Hierzu, Co-Vorstandschef der Deutschen Bank und Präsident des Deutschen Bankenverbands, Jürgen Fitschen: „Jedes einzelne Institut muss sich mit dem Thema auseinandersetzen“. Und seit Ende des vergangenen Jahres rechnet auch die genossenschaftliche WGZ Bank (eine der beiden Zentralbanken des genossenschaftlichen Finanzverbundes) mit Negativzinsen für Sparer.
Negativzinsen für Sparer sind lediglich die logische Folge der verheerenden EZB-Niedrigzinspolitik. Aufgrund dessen ist es logisch, wenn die Banken die Kosten an die Sparer weiterreichen. Dies wird kommen! Da jedoch viele Bürger rechnen können, werden sie ihre Guthaben abziehen und ins Schließfach legen, sobald die Negativzinsen die Schließfachgebühr übersteigen. Als nächster Schritt wird und muss dann das bereits von Kenneth Rogoff, ehemaliger Chefvolkswirt des Internationalen Währungsfonds (IWF), im November 2014 geforderte Bargeldverbot kommen. Denn dann könnten die Zentralbanken laut Rogoff „auf diese Weise leichter Negativzinsen durchsetzen, um so die Wirtschaft anzukurbeln“. Rogoff hat erkannt, dass „Papiergeld das entscheidende Hindernis ist, die Zentralbank-Zinsen weiter zu senken. Er sieht in der Beseitigung von Papiergeld eine sehr einfache und elegante Lösung für dieses Problem. Damit wäre ein jeder komplett kontrollierbar.

Zweitens: Wir alle werden Wohlstand verlieren – und auch an andere abgeben müssen.
Kalte Progression, finanzielle Repression, Zwangsabgaben, Schuldenschnitt, Enteignung, historisch tiefe Leitzinsen, Bargeldverbot, Haftungskaskade und Negativzinsen – die Worte klingen kompliziert und hinterlassen ein ungutes Gefühl. Im Klartext bedeuten sie: Unser Geld und unser Vermögen werden im Kern angegriffen!

Das kriminelle Schneeballsystem: Staatschulden eskalieren

Unser Finanzsystem hat in den letzten Jahren monströse Ausmaße angenommen. Die Staaten und Notenbanken der Welt haben seit 2008 unser Finanzsystem vor dem sicheren Untergang bewahrt, sich aber selbst an den Rand des finanziellen Kollapses manövriert. Für diesen Zeitgewinn haben sich insbesondere die westlichen Länder bis zur Halskrause verschuldet. Heute haben die Staatsschulden in den wichtigsten Industrienationen den höchsten Stand seit 200 Jahren erreicht.

Die nächste große Banken- und Finanzkrise wird noch schlimmer als die von 2008

Die kommende Banken- und Finanzkrise wird die vorherige aus 2008 noch in den Schatten stellen. Die Staaten werden mit dieser endgültig überfordert sein. Daher werden bereits jetzt global auf verschiedenen Ebenen die Weichen dafür gestellt, uns Bürger künftig direkt in die Pflicht zu nehmen, wenn es gilt, das Finanzsystem abermals zu retten.


Vermögensabgabe: 10 oder 30%?

Der IWF hat im Herbst 2013 eine einmalige Schuldensteuer von 10% auf alle Vermögen (Sparvermögen, Wertpapiere und Immobilien) ins Gespräch gebracht. Ziel wäre es, damit die Schulden in Europa auf das Vorkrisenniveau von 2007 zu senken. Einen Schritt weiter geht die Unternehmens- und Strategieberatung Boston Consulting Group. Ihre Empfehlung: Ein Drittel aller Guthaben konfiszieren.

Enteignungen von Staatsanleihen leicht gemacht

Die CAC-Klausel (Collective Action Clause, deutsch: Kollektive Handlungsklausel) ist bereits seit 2013 europäisches Gesetz. Damit können im Notfall die Besitzer von Staatsanleihen gegen ihren Willen rückwirkend enteignet werden.
Das betrifft die Besitzer von Staatsanleihen, Lebens- und Rentenversicherungen, Rentensparverträgen und auch von konservativ aufgestellten Fonds. Die Anbieter der genannten Produkte sind gesetzlich verpflichtet, das Geld ihrer Kunden in Anleihen mit „hoher Güte“ anzulegen. Das sind ausgerechnet oft Staatsanleihen. Seit 2013 enthalten alle ausgegebenen Staatsanleihen die CAC-Klausel. In fünf Jahren werden mehr als die Hälfte aller Anleihen diese Klausel über kollektives Handeln enthalten. Als Besitzer der in Lebensversicherungen, Rentenversicherungen und Fonds enthaltenen Staatsanleihen können Sie problemlos rückwirkend und gegen ihren Willen enteignet werden. In Notsituationen kann dies natürlich jederzeit auch als alternativlos für ältere Verträge umgesetzt werden.

Steuer- und Abgabenerhöhungen steigen – Leistungen des Staats fallen

Der Staat generiert seine Einnahmen durch Steuern. Trotz neuer Top-Werte reichen diese nicht aus. Also werden auch noch üppig Schulden aufgenommen. Zukünftig werden wir eine Vielzahl von Steuererhöhungen, neuen Steuern, Abgabenerhöhungen und neuen Abgaben erleben. Die Besteuerung von Immobilien ist ein äußerst beliebtes Finanzierungsmittel der Staaten. Unter anderem wurde die Grunderwerbssteuer in vielen Bundesländern bereits drastisch erhöht, so in Nordrhein-Westfalen, Hessen, Baden-Württemberg, Bremen und Niedersachen beispielsweise von 3,5 auf 5 Prozent. In Berlin sind es schon 6 Prozent und in Schleswig Holstein sogar 6,5 Prozent. Immobilienbesitzer können sich in Zukunft auf eine Immobiliensondersteuer gefasst machen. Ferner werden wir in Zukunft noch zahlreiche Steuer- und Abgabenerhöhungen erleben welche wir uns gegenwärtig noch nicht vorstellen können.

Krankenkassenbeiträge steigen

Um unser Gesundheitssystem am Leben zu erhalten, müssen und werden die Krankenkassenbeiträge als Folge unserer geographischen Entwicklung kontinuierlich steigen und immer mehr Bürger vor ernste Finanzierungsprobleme stellen.


Ihr Geld auf dem Konto ist nicht sicher

Seit Zypern sollte jedem bewusst sein: Das Geld auf dem Konto der Bank gehört nicht Ihnen sondern der Bank und es ist deshalb keinesfalls sicher. In Zypern wurden erstmals Sparer enteignet und mussten für ihre Bank geradestehen. Heute ist das Zypernmodel europäisches Gesetz (Bail-in). Jetzt haften alle Sparer in Europa ab 100.000 € für ihre Bank. Dieser Betrag kann jederzeit nach unten angepasst werden.


Gebühren rauf

Machen Sie auch auf happige Gebührenerhöhungen gefasst. Nach Angaben der der Deutschen Bundesbank schneiden deutsche Banken im europäischen Vergleich schlecht ab. Dazu passt, dass hierzulande die Eigenkapitalrendite mit 1,26 Prozent im Jahr 2013 sogar unter dem europäischen Durchschnitt lag.

Kontoguthaben werden rückwirkend zwangsbesteuert – Sparen lohnt sich nicht mehr!
Rückwirkend werden seit dem 1. Januar 2014 Sparguthaben in Spanien besteuert. Das perfide Modell wird wohl Nachahmer finden.

Limits für das Abheben von Bargeld

Heute existieren bereits in zahlreichen Ländern der Euro-Zone, wie beispielsweise Griechenland, Spanien, Portugal…, Begrenzungen für das Abheben von Bargeld. Auch in Deutschland gilt: Sie können nicht mehr schnell an Ihr Geld herankommen. Selbst bei einem Tagesgeldkonto müssen Sie Beträge ab 10.000 € anmelden und ggf. einige Tage warten. Daher raten wir Ihnen, stets einen gewissen Bargeldbestand zu Hause vorzuhalten.


Attraktiv verzinste Altverträge werden gekündigt

Der Finanzindustrie macht die Niedrigzinsphase erheblich zu schaffen. Daher wird versucht, sich früher eingegangener Verpflichtungen zu entledigen. Die LBS Bayern hat im November 2014 über 26.000 für Bausparer attraktive Altverträge gekündigt. Die BHW hat ebenfalls bereits 25.000 Altkunden gekündigt. Je länger die Niedrigzinsphase anhält, desto öfter werden wir solche Praktiken der Finanzindustrie erleben. Verträge werden trickreich umgangen oder gebrochen.


Bargeld macht verdächtig = Limits auch für Einzahlungen

Grenzen auch für Bareinzahlungen werden in immer mehr Länder üblich. Beispiele: Spanien, Frankreich, Italien etc. So dürfen Sie z. B. in Italien nur noch Rechnungen bis 1.000 € in bar begleichen.

Abwertung des Euro

Auf Grund der dauerhaften Abwertung des Euro wird nicht der Urlaub außerhalb der Euro-Zone teurer, sondern auch der Import von Waren aus Nicht-Euro-Ländern. Bereits heute ist der Euro auf dem tiefsten Stand seit neun Jahren.

Aktien-Crash 2015!

Jedem von uns sollte klar sein, dass dieser Irrsinn unausweichlich mit einem verheerenden Knall enden wird. Für 2015 sehen wir einen Crash am Aktienmarkt – sofern die Notenbanken diesen nicht wieder mit immensen und fragwürdigen Maßnahmen stoppen. Damit würde man sich jedoch abermals teuer Zeit erkaufen und den Crash in die Zukunft verschieben. Die Märkte sind massiv überbewertet und nachhaltig manipuliert. Aus diesem Grund sind Aktieninvestments zur gegenwärtigen Zeit schwer zu überdenken.

Die Zeichen stehen global auf Sturm. Wer das Faktenpuzzle zusammenfügt erkennt, daß 2015 das Potential hat das ganze Gebilde zum kollabieren zu bringen. Die Welt ist voller Warnungen. Es stellt sich die Frage ob es der Politik und den Notenbanken abermals gelingt die Kuh vom Eis zu holen, oder uns das globale Finanzsystem endgültig um die Ohren fliegt. Niemals zuvor war mehr ungedecktes Papiergeld im System und schon lange nicht mehr war die Lage so brisant. Mehr denn je ist eine Anlage in Sachwerte sinnvoll.


Die beiden Finanzexperten, Querdenker und Honorarberater Matthias Weik und Marc Friedrich schrieben 2012 zusammen den Bestseller “Der größte Raubzug der Geschichte“. Es war das erfolgreichste Wirtschaftsbuch 2013. Seit April 2014 gibt es eine aktualisierte und überarbeitete Taschenbuchausgabe. Auch mit ihrem zweiten Buch, „Der Crash ist die Lösung“, haben Sie wieder das erfolgreichste Wirtschaftsbuch 2014 geschrieben. Es steht seit über 8 Monaten auf allen Bestsellerlisten. In ihm haben sie u.a. die EZB Leitzinssenkung und Minuszinsen für die Banken, die Absenkung des Garantiezins bei den Lebensversicherungen sowie den Ausgang der EU-Wahl richtig prognostiziert. Auch einen Austritt Griechenlands aus der Eurozone sowie einen heftigen Börsencrash haben sie darin in Aussicht gestellt. Es war das erfolgreichste Wirtschaftsbuch 2014.

http://finanzmarktwelt.de/der-sturm-bricht-los-die-welt-ist-voller-warnungen-ausblick-2015-8687/

.

….danke an Matthias Klama.

.

Gruß an die Querdenker

Der Honigmann

.

Read Full Post »



James Turk im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 02.02.2015


James TurkJames Turk: ”Jeder muss jetzt sehr aufmerksam verfolgen, was in Griechenland passiert, Eric. Die Europäische Zentralbank und ihre Bankster-Kameraden verlieren die Kontrolle über die Situation dort.

Der neue griechische Finanzminister, Yanis Varoufakis, hat zwei außergewöhnliche Eigenschaften. Erstens ist er ein Unruhestifter, was unter Politikern nicht allzu einzigartig ist. Aber es ist die zweite Eigenschaft, mit der er ordinären Politikern meilenweit voraus ist. Er ist nämlich absolut geradeheraus und hat keine Angst davor, die Wahrheit zu sagen.

Oder was vielleicht für die Situation in Griechenland noch bedeutender ist, er vergräbt unangenehme Tatsachen nicht, oder färbt sie gar schön. Er hat Griechenlands Problem entsprechend richtig identifiziert: das Land ist insolvent. Es ist nicht in der Lage, selbst einen kleinen Teil seines Schuldenbergs zurückzuzahlen.

Der schlimmste Kollaps seit 8 Jahrzehnten

yanis varoufakis

Weiter hat er korrekt beobachtet, dass die von der sogenannten ‘Troika’ – dem IWF, der EZB und der Europäischen Kommission – aufgebürdeten Schulden, Griechenland nicht helfen aus der Insolvenz herauszukommen. Tatsächlich macht sie die die fatale Situation Griechenlands sogar noch schlimmer.

Die von der Troika unternommenen Schritte, seit sie dem Land 2010 ihren Willen aufgezwungen hat, haben zu einer Wirtschaftlichen Umstellung in Griechenland geführt, die die Wirtschaft auf die Knie gezwungen und zum vielleicht schlimmsten Zusammenbruch irgendeines europäischen Landes innerhalb der letzten 8 Jahrzehnte geführt hat. Er sagt, die Troika hat Griechenland ein toxisches Programm auferlegt.

Griechenland insolvent – Wirtschaft am Boden

Es ist eindeutig so, dass Griechenland in einem mit der Großen Depression vergleichbaren, wirtschaftlichen Kollaps steckt, der vor fünf Jahren seinen Anfang nahm. Die Arbeitslosigkeit liegt aktuell bei 25,8 Prozent. Die Jugend-Arbeitslosigkeit in Griechenland ist mit 50,6 Prozent mit die schlimmste in der Eurozone und erstaunlicherweise liegt die Jugend-Arbeitslosigkeit seit vier Jahren über 40 Prozent.

Gemessen am BIP ist die Wirtschaftsleistung in Griechenland fünf Jahre in Folge rückläufig und 29 Prozent unter ihrem ehemaligen Höchststand. Kein Wunder, dass Griechenland seine Schulden nicht bedienen kann. Herr Varoufakis liegt mit seiner Einschätzung absolut richtig, dass das Land seine Verbindlichkeiten nicht ausgleichen kann. Griechenland ist in der Tat zahlungsunfähig.

Tickende Zeitbombe

Was aber wichtig ist, Eric: Herr Varoufakis hat wiederholt gesagt, dass die neue griechische Regierung, in Wertschätzung des ihr vom griechischen Volk gegebenen Mandats, keinerlei Absicht zur Kooperation mit der Troika hat. Und die Lunte der tickenden Zeitbombe, die explodiert wenn Griechenland die Eurozone verlässt, ist sehr kurz.

time bombEs ist angedacht, dass die Troika am 28. Februar weitere 7 Milliarden Euro als Kredit für den fortlaufenden Bailout austeilt. Was Herr Varoufakis will und wie er richtigerweise sagt, was Griechenland braucht, ist ein Schuldenerlass, nicht noch mehr Schulden. Er sagt, die einzige Alternative ist, den Bailout mit dem Ziel einer erheblichen Schuldenreduzierung für Griechenland neu zu verhandeln.

Der 28. Februar ist also Tag X. Griechenland braucht diesen neuen 7 Milliarden-Kredit, um seine Verbindlichkeiten zu bedienen. Aber Herr Varoufakis sagt, es ist Zeit damit aufzuhören so zu tun, als würden alte Kredite zurückgezahlt, wo die Troika doch die alten Krediten nur mit neuen Krediten bedient hat.

Die westliche Welt ist insolvent

Es steht also Krach ins Haus und es gibt jede Menge Gründe davon auszugehen, dass das für Gold und Silber bullisch werden wird. Der Krach wird dazu führen, dass die Menschen sich auf die damit verbundenen Ausfallrisiken konzentrieren und darin hält sich die große Überraschung verborgen, Eric. Ein Schuldenerlass für Griechenland wird eine Kettenreaktion mit anderen insolventen Ländern auslösen, oder jene die sich am Rande der Zahlungsunfähigkeit bewegen, was den größten Teil der westlichen Welt umfasst.

Gold und Silber bewegen sich dann am stärksten nach oben, wenn der physische Bedarf stark ist und es einen Ansturm, raus aus Papierwerten, rein in die Sicherheit der Sachwerte gibt, denn die bergen keine Ausfallrisiken. Die physische Nachfrage nach Gold und Silber ist vorhanden und Griechenland hat bereits die Lunte dieser Zeitbombe angezündet. Ich erwarte also viel höhere Gold- und Silberpreise in den kommenden Monaten und Jahren.”

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag bei King World News

http://n8waechter.info/2015/02/die-revolte-gegen-korrupte-westliche-bankster-hat-begonnen/

.

Gruß an alle Jäger

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kurzfassung: Ich habe bereits im Jahr 2010 beschrieben, wie es Edmund de Rothschild gelang, auf der Rio-Konferenz 1992 die Akzeptanz von 179 (heute 183) Nationen für seine Global Environmental Facility (GEF) Kreditgeber-Bank auf der Basis des Klima-Wandel-Betrugs und der Öko-Religion zu erlangen. Diese Länder sind im GEF-Vorstand vertreten. Diese Piraten-Organisation leistet gegen hohe Zinsen Kredite bestehend aus Geld, das aus der blauen Luft gedruckt wird, an säumige Staaten am Rande des Bankrotts – und übernimmt dann später bei Zahlungsunfähigkeit ihre Wildnisse mit enormen Bodenschätzen als verwirkte Sicherheiten.

Was die GEF uns nicht erzählt, ist ihre Hauptaufgabe: Die Länder der ganzen Welt im Rahmen der kommunistischen Agenda 21 des Rothschild-Agenten, Maurice Strong, zu beschlagnahmen, um in dieser endgültigen Eine-Welt-Diktatur  die Menschheit wie Vieh (Gojim) in Mega-Städte ohne Zugang zur Natur zusammenzupferchen. Das ist alles in Übereinstimmung mit Prof. Carroll Quigley´s Beschreibung der Funktion von Rothschild´s BIZ, der Zentralbank der Zentralbanken.

Der argentinische Ökonom, Adrian Salbucchi, beschreibt die Ausplünderung Argentiniens durch Rothschilds GEF-Bank/die Weltbank und den IWF: Juan Peron wollte dem IWF nicht beitreten. Er wollte Argentinien nicht an die Mega-Banken verschulden – sondern zahlte alle Argentiniens Staatsschulden aus. Daher wurde er von den Mega-Bankstern durch einen blutigen Militärputsch gestürzt. Danach wurde Argentinien in den IWF geschoben – und das Land stiftete Schulden dermassen, dass es im Jahr 2000 Pleite ging und gezwungen wurde, schwere Sparmassnahmen und himmelhohe Zinsen zu akzeptieren. Im Jahr 2010 ging das Land wieder Pleite, und 2014 nochmals. Je mehr Schulden – desto mehr Darlehen – desto mehr Pleiten –  desto mehr Abhängigkeit von den Illuminaten-Bankern.

Diesmal ist es darauf zurückzuführen, dass der Manhattaner Gerichtshof unter Richter Daniel Griesa der Forderung von 2 US-“Geier”-Investitions-Gesellschaften stattgegeben hat: Diese “Geier” hatten vor der Pleite argentinische Staatsanleihen für ein paar Cent pro Dollar aufgekauft – und verlangen nach der Pleite den vollen nominellen Betrag!! Dies belegt: Argentinien ist den NWO-hörigen USA unterworfen. Nach der Pleite hat Argentinien nur noch verwirkte Sicherheiten, d.h. Landstriche wie das an Bodenschätzen reiche Patagonien an die Gläubiger abzutreten!

Jedoch warnen nun einige der IWF-Urheber davor, dieses Verfahren jetzt zu realisieren: eine neue und weniger kontrollierbare Staatsschulden-Krise könnte die Pläne der globalen Elite für einen “geordneten Übergang zu einer neuen globalen Rechts-Architektur”, die geordnete Liquidation von finanziell gescheiterten Staaten wie Argentinien ermöglichen wird, vereiteln.
Salbucchi schreibt: Griechenland, Italien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Mexiko, Korea, Japan, der Ukraine, Brasilien, Südafrika – die Weltregierung ist im Anmarsch!

Der ehemalige Kleidungs-Magnat, Douglas Tompkins hat ein Stück Naturparadies in Patagonien gekauft, George Soros, Ted Turner und Sylvester Stallone auch. Sehr starke jüdische Interessen sind mit Patagonien verbunden, und jüdische “Helden” aus dem “Cast Lead” Krieg gegen Gaza seien haufenweise in Patagonien zu sehen. Salbucchi meint, die Juden suchen eine neue Heimat – für die Zeit nach Israel´s Untergang? (Lukas 21, Matth. 24, Hesekiel 38-39, Jeremias 25).
Korrupte argentinische Regierungen scheinen nicht unwillig, ihre Staatsschulden gegen Land an jüdische Bankster-Kreditgeber zu tauschen – natürlich nicht, denn sie sind wohl auch Freimaurer.

*

Ich habe bereits im Jahr 2010 beschrieben, wie es Edmund de Rothschild gelang, auf der  Rio-Konferenz 1992 die Akzeptanz  von 179 (heute 183) Nationen für seine Global Environmental Facility (GEF) Kreditgeber-Bank auf der Basis des  Klima-Wandel-Betrugs und der Öko-Religion zu erlangen. Diese Länder sind im GEF-Vorstand vertreten, und diese Piraten-Organisation leistet Kredite gegen hohe Zinsen Geld, das aus der blauen Luft gedruckt wird, an säumige Staaten am Rande des Bankrotts  - und übernimmt  dann später ihre Wildnisse mit enormen Bodenschätzen  als verwirkte Sicherheiten. 

eco-religion-fathersRechts: Die Väter des Umwelt-Religions-Betrugs, die  Club 1001 Mitglieder David Rockefeller, Edmund de Rothschild (Vater der Lüge von der vom Menschen verursachten CO2-Erderwärmung – ab der 28:45 Marke) , Maurice Strong, und Al Gore

Wikipedia:  Die GEF Versammlung trifft sich alle drei bis vier Jahre. Minister und hochrangige Regierungsdelegationen aller GEF-Mitgliedstaaten nehmen an den Sitzungen teil. Es gibt auch einen GEF Rat mit Vertretern aus 16 Entwicklungs- und 14 Industrieländern sowie zwei aus den Schwellenländern. Es gibt ein Sekretariat und eine GEF Evaluierungsstelle.

Die folgende Liste zeigt 10 GEF-Agenturen, die derzeit in Betrieb sind
United Nations Development Programme
United Nations Environment Programme
World Bank
Food and Agriculture Organization
Inter-American Development Bank
United Nations Industrial Development Organization
Asian Development Bank
African Development Bank
European Bank for Reconstruction and Development
International Fund for Agricultural Development
World Wildlife Fund
United Nations Industrial Development Organization
Conservation International.

Was die GEF uns nich erzählt, ist ihre Hauptaufgabe: Die Länder der ganzen Welt im Rahmen der kommunistischen Agenda 21 des Rothschild-Agenten,  Maurice Strong, zu beschlagnahmen,  um in dieser endgültigen Eine-Welt-Diktatur die Menschheit wie Vieh (Gojim) in Mega -Städte einpferchen zu können.

Bevor wir weitermachen, wollen wir einen Blick auf die Haupt-Ursachen der Staatsschulden werfen, die immer mehr Menschen zu Sklaven  der Mega-Banker der Welt machen und die Grundlage des Landraubs der Banker sind.

Die weltweiten Zentralbanken stehen  durch die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), die Zentralbank der Zentralbanken unter Rothschild-Bankster-Kontrolle - mit Ausnahme von Nordkorea, Iran, Syrien, Kuba, die so genannten Schurken-Staaten, die zu unterjochen seien   - wie General Wesley Clark  uns erzählte. Afghanistan, der Irak, Libyen erhielten sofort nach NATO’s NWO-Invasionen Rothschild- Zentralbanken:

In seinem Werk, “Tragödie und Hoffnung: Eine Weltgeschichte unserer Zeit” (1966), hat Dr. Carroll Quigley die Owen-D.-YoungSchlüsselrolle offenbart, die durch die BIS in der globalen Finanz  hinter den Kulissen gespielt worden ist. Dr. Quigley war Professor für Geschichte an der Georgetown Universität, wo er der Mentor Bill Clintons war. Er war auch ein Insider, der von der mächtigen Clique gepflegt worden ist, die er „die internationalen Bankiers“ benannte.  Er schrieb: “Ich kenne den Betrieb dieses Netzwerks, das ich es seit zwanzig Jahren untersuche, und mir wurde erlaubt, zwei jahrelang  in den frühen 1960er Jahren, ihre Papiere und geheimen Aufzeichnungen zu prüfen.”

QUIGLEY schrieb über das internationale Banken-Netzwerk: “Die Mächte des Finanzkapitalismus hatten ein anderes, weit reichendes Ziel, nichts weniger als ein Weltsystem der Finanzkontrolle in privaten Händen zu schaffen, um das politische System in jedem Land und die Wirtschaft in der Welt als Ganzes zu beherrschen. Dieses System muss auf feudalistische Art von den Zentralbanken der Welt kontrolliert werden, gemeinsam, durch geheime Vereinbarungen, die in regelmäßigen Sitzungen und Konferenzen erreicht worden sind. Spitze des Systems wäre die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in Basel, der Schweiz, eine private Bank im Besitz der Zentralbanken der Welt. “Der Schlüssel zu ihrem Erfolg, sagte Quigley, sei, dass die internationalen Banken das Geldsystem einer Nation kontrollieren und manipulieren und diesem den Anschein geben wollen,  das es von der Regierung kontrolliert würde.

Es ist wichtig zu verstehen, dass diese Zentralbanken Geld aus der blauen Luft  drucken,  dieses FIAT Geld an Regierungen leihen, die das Drucken selbst tun sollten - und zwar gegen Zinsen, die die Zentralbanken selbst festlegen. Wie die Länder immer mehr verschuldet werden, müssen sie Steuern erhöhen sowie noch mehr Geld von den Geldherstellern im Inland sowie von der Wall Street / London City leihen – und die Sozialstaaten abwickeln. Dabei werden die Länder politisch immer abhängiger von Rothschild. Dies hat die Nationalstaaten der Welt ihre Souveränität gekostet.

Aber es gibt mehr Geld in Rothschilds Bankensystem: Das  Mindestreserve-Systemdas  für die Banken wunderbar funktioniert, bis jeder sein Geld zur gleichen Zeit will. Dann crasht die Bank und jeder hat sein Geld verloren - mit Ausnahme der Banker, die  zu jeder Zeit mehr FIAT Geld drucken können (die FED, jetzt auch die EZB).

Jetzt zum laufenden Bankster-Landraub durch die GEF Rothschilds, eine neue Austausch-Strategie der globalen Elite: Schuldenerlass für Land-Abtretung an die Bankster

Russia Today 12 Aug. 2014:
  Adrian Salbuchi, Argentinien.
In den letzten Jahrzehnten sind Dutzende von souveränen Staaten in immer tiefere Schwierigkeiten gesunken, indem sie sich  beim privaten Megabank der Welt(dem GEF-System) für Summen, die  das, was sie jemals zurückzahlen können, weit übersteigt,  verschuldet haben.

Sehen wir die globale Machteliten-Langzeitplaner  ihre Ziele langsam erlangen?
Es passt alles mit dem globalen Modell der Beherrschung, die durch ein System von ewiger Staatsverschuldung, die ich das Die Shylock Modell benannt habe, angetrieben wird.

Agriesargentinien ist durch Beachtung der Spielregeln” zu zahlen, wie sie von globalen Wucherern geschrieben und  kontinuierlich wieder aufpoliert werden,nicht nur nicht in der Lage, sich aus der massiven Staatsverschuldung  zu zahlen, sondern ist jetzt mit noch grösserer Unmoral und Justiz-Unanständigkeit seitens des Gerichts des New Yorker Zweiten Stadtbezirks Manhattan  unter dem Vorsitz von Richter Griesa (links oben) konfrontiert.

Griesa hat keine Bedenken bei der Umsetzung von US-Recht im Dienst der unmoralischen parasitären Banker und Investoren“, wie Paul Singer der Elliott (jüdisch)/ NML Fonds und Mark Brodsky des Aurelius Fonds gezeigt - so genannte “Geierfonds”.
Kommentar: Das New Yorker Berufungs-Gericht des 2. Bezirks entschied am 23. AugustArgentinien müsse den beiden Raubgeierfonds-NML Kapital und Aurelius $ 1.33 Mrd zurückzahlen. Diese Fonds hatten die Schulden dieser Nation vor dem Bankrott 2001 gekauft, und zwar für  ein paar Cent pro Dollar. Dann verlangten sie die Zahlung des vollen Nennwerts dieser Anleihen nach dem Bankrott.

Staatsschulden sind ein großes Problem in fast jedem Land der Welt, darunter den USA, Großbritannien und EU-Staaten.

Immer mehr Menschen fangen an, eine Frage des grundlegende gesunden Menschenverstands  stellen: warum sollten die Regierungen sich in harten Währungen bei globalen Mega-Banken jahrzehntelang in der Zukunft verschulden, wenn sie genauso gut diese Projekte und Bedürfnisse  selbst finanzieren könnten  - und zwar mit weitaus  mehr Sicherheit durch die Ausgabe der richtigen Mengen an ihrer  eigenen lokalen souveränen Währung?

Man kann fragen: Was passiert, wenn Länder die  wegen ihrer unbezahlbaren Staatsschulden Pleite gehen, wie sie immer wieder tun - nicht nur in Argentinien, sondern in Brasilien, Spanien, Venezuela, Frankreich, Costa Rica, Peru, El Salvador, Portugal, Russland, Bolivien, Island, der Türkei, Griechenland, Zypern, Thailand, Nigeria, Mexiko und Indonesien?

Die “Experten” sagen dazu: “Dann  müssen Länder ihre Schulden umstrukturieren und sie  20, 40 oder mehr Jahre in die Zukunft hinaustreten, so dass  Ihre Groß-, Groß- Urenkel sie weiterhin zurückzahlen können(dh auch  Sklaven sein!).

Ihre roten Zahlen” (auch als Schulden bekannt) sollten im Besitz der Regierungen  ihrer eigenen Nationalstaaten sein, wobei die ganze Schuldenkrise” im Grunde eine kurzfristige interne Angelegenheit wird (wenn auch schmerzhaft!)

Argentiniens wiederkehrende Pleiten und Umschuldung kommen seit vielen Jahrzehnten vor. Der Kürze halber, verweisen wir einfach auf das Jahr 1956,  gleich nachdem Präsident Juan Perón durch einen sehr blutigen Militärputsch 1955, der von den  US und der UK  (und Mega-Bankern) gefördert wurde, gestürzt wurde.
Perón wurde wegen seines Beharrens auf die Nicht-Verschuldung Argentiniens bei den Mega-Bankern verhasst: 1946 lehnte er den Beitritt zum Internationalen Währungsfonds (IWF) ab; 1953 zahlte er all die argentinischen Staatsschulden aus. Also, sobald die Mega-Banken  ihn im Jahre 1956 loswurden, schoben sie Argentinien in den IWF und schufen den Pariser Club“, der seit Jahrzehnten Staatsanleihen für das besiegte Argentinien auswirkten, etwas, was sie bis heute noch tun.
Aber jeder Staatsschuldenkrisen-Zyklus wurde kürzer, virulenter und giftiger.

anne kruegerIm Dezember 2001 war Argentinien zusammengebrochen (siehe Jahr 2000) – und zwar im größten Staatsbankrott in der Geschichte. Unmittelbar schlug die  stellvertretende Leiterin des IWFs,  Anne Krueger (rechts),  einige neue und kreative Ideen” vor, wie man mit Argentinien verfahren sollte.

Sie veröffentlichte sie im Jahr 2002 in einem Artikel auf der Website des IWF: Sollten Länder wie Argentinien in der Lage sein, sich selbst bankrott zu erklären?” - und fügte hinzu,  der IWF glaube, “dies könnte durch das Lernen vom  korporativen Insolvenz-Regime, wie Kapitel 11 in den USA durchgeführt werden.

Schlüssel-Figuren würden (ihre) Gesetzes-Gewalt in der ganzen Welt brauchen, indem ein vorhersagbarer (globaler) Rechtsrahmen geschaffen wird“.

Aus Sicht der geopolitischen Langzeitplaner der globalen Mega-Banker lief Frau Kruegers Vorschlag darauf hinaus,  zunächst die Länder in

1) Zwangsverwaltung, und dann der Reihe nach in

2) vollwertigen Konkurs zu treiben. Dann könnten die Länder

3) in so viele verdauliche” Stücke wie möglich aufgeteilt werden, bis

4) internationale Gläubiger sie bei irgendeinem globalen Geier-Fest-Bankett verschlingen würden).

Im Interview unten erklärt der ehemalige kanadische Verteidigungsminister, Paul Hellyer, die entsetzlichen Folgen des Mindestreservesystems für Kanadas Geldsystem, nachdem  die BIZ durch die “Geldmafia” Rothschilds  1974 die Kanadische Zentralbank übernommen hatte. Die Übernahme fand ohne Absprache mit Kanadas Politikern statt.

Diese Ideen wurden in größerem Detail in ihrem IWF-Essay,  “Einen neuer Ansatz für Schulden-Umbau” sowie in einem Artikel in der “Foreign Affairs” Juli / August 2002 (Sprachrohr der mächtigen New Yorker Eliten-Denkfabrik, The Council on Foreign RelationsKapitel 11 für Länder”  vom Harvard-Professor Richard N Cooper veröffentlicht:

Länder als verwirkte Wertpapiere
Hier empfiehlt Cooper sehr sachlich-nüchtern nur, wenn die Schuldnernation  ihre finanzielle Gesundheit nicht wiederherstellen kann, wird sein Vermögen liquidiert und das Erlös an ihre Gläubiger verteilt - wieder unter der Leitung eines (globalen) Gerichts (!).

Patagonia_Map_ImageMapIn jenen turbulenten Jahren schlug die Weltpresse – Time und die New York Times, zum Beispiel – auch vor, das unermesslich reiche Patagonien  als verwirkten Zahlungsmechanismus von Argentinien abzuspalten.

Wie Argentinien strukturell immer tiefer in Staats-Schulden versank, wurde ihr Staatsschuldenkrisen-Zyklus immer kürzer, so dass bis zum Jahr 2010 eine neue Schuldenkrise mit noch mehr Schulden-Sanierung vorhanden war.
Aber auch die konnte nicht lange andauern, und heute haben Singers NML / Elliot Fonds und Brodskijs Aurelius Fund  Argentinien wieder in den Bankrott geschoben.

Die Tatsache, dass heute das Schicksal der argentinischen Staatsverschuldung  bei der US-Justiz liegt, ist ein beredtes Zeichen der Dinge, die bevorstehen.
Frau Krueger empfahl vor  Kurzem Richter Griesa und seiner “Geiernest“-Brut, nicht so hastig das argentinische Huhn zu schlachten, das goldene Eier legt.

Die Fach- und Massenmedien - Financial Times, der New York Times, Wall Street Journal, The Economist - empfehlen auch Richter Griesa und seinen Geierbrut, mehr Zurückhaltung zu üben, weil in dem heutigen empfindlichen Bankensystem nach der 2008-Krise, eine neue und weniger kontrollierbare Staatsschulden-Krise die Pläne der globalen Elite für einen geordneten Übergang zu einer neuen globalen Rechts-Architektur”, die geordnete Liquidation von finanziell gescheiterten Staaten wie Argentinien ermöglichen wird,  vereiteln könnte – vor allem, wenn diese Schuldtitel  durch Abgabe seines Staatsgebiets  wie Patagonien gesichert werden (was sonst bleibt !?).

Wenn wir das mit der Entfaltung des “Akts IIIin der laufenden israelisch-palästinensischen Krise verknüpfen, wobei Umsiedlung von Millionen israelischer Zivilisten nach Süd-Argentinien auf dem Reißbrett sein könnte, können wir dann beginnen, gut zu verstehen, wie die nächste Schuldenkrise Argentiniens verlaufen wird: Die globalen Rothschild, Warburg, Lazard, Soros, Rockefellers werden in der Lage sein,  Patagonien rechtens” zu übernehmen, und es dann legal”denjenigen überreichen, die  sie wünschen – und das ohne einen einzigen Schuss abzufeuern!

Glaubt jemand, es werde hier aufhören?
Griechenland, Italien, Frankreich, Deutschland, Spanien, Mexiko, Korea, Japan, der Ukraine, Brasilien, Südafrika – die Weltregierung ist im Anmarsch!

Kommentare
The Money Changers-stiglitz siehe das  Jahr 2001: Professor Joseph Stiglitz, ehemaliger Chefökonom der Weltbank, und ehemaliger Vorsitzender des Rates der Wirtschaftsberater von Präsident Clinton, geht an die Öffentlichkeit über die  Vier-Stufen-Strategie” der Weltbank, die entworfen ist, um die Nationen für die Bankiers zu versklaven:
1. Privatisierung.
2. Kapitalmarktliberalisierung: Zunächst kommt Geld aus dem Ausland, um in Immobilien und Währung zu spekulieren. Dann, wenn die Wirtschaft in diesem Land beginnt vielversprechend auszusehen, wird dieses  Reichtum von außerhalb eben wieder herausgezogen, so dass die Wirtschaft zusammenbricht. Die Nation erbittet dann IWF-Hilfe und der IWF erbietet sie unter der Voraussetzung, dass sie die Zins-Sätze in Höhe von 30%- 80% anheben wollen.
3. Markt-basierte Preisfestlegung. Dies ist, wo die Preise für Nahrung, Wasser und Haushaltsgas angehoben werden, welches vorhersehbar  zu sozialen Unruhen führt
4. Freihandel.
Dies ist es, wo internationale Konzerne Asien, Lateinamerika und Afrika invadieren, während zur gleichen Zeit Europa und Amerika ihre eigenen Märkte  gegen Dritte-Welt-Landwirtschaft verbarrikadieren.

Das ist die Bedeutung der Offenen Gesellschaft” laut den George Soros Dossiers Jede Nation, die absolute Globalisierung (dh britischen/Rothschild Imperialismus und Ausplünderung) ablehnt, ist eine geschlossene Gesellschaft und den Angriffen durch Soros und seine Schatten Regierung  durch nationale Agenten anheim gefallen.

In Bezug auf Patagonien: Aus irgendeinem Grund kauft die “Elite” dort grosse Landstriche. Der ehemalige Kleidungs-Magnat, Douglas Tompkins hat  ein Stück Naturparadies in Patagonien gekauft. George Soros, Ted Turner und Sylvester Stallone haben auch alle Land in Südamerikas südlichstem Zipfel gekauft. Sehr starke jüdische Interessen sind mit Patagonien verbunden.
Korrupte argentinische Regierungen scheinen nicht unwillig, ihre Staatsschulden gegen Land an jüdische Bankster-Kreditgeber zu tauschen

Kawther Info: Die israelischen Kriegsverbrecher, die an der so genannten “Operation Cast Lead” (Palästina Bombardierung) teilnahmen, reisen in großen Gruppen und sogar in kompletten Militäreinheiten nach Patagonien im Süden von Chile und Argentinien. Ich kenne die IDF-Verbrecher und Offizier, ich kenne die israelischen Truppen. Ist Patagonien  dazu geplant, eine neue oder alternative Heimat der Juden zu werden?

Im Jahr 2008 schrieb  Wolfgang Eggert, dass fast ein Sechstel von Patagonien -  einem Gebiet so groß wie Österreich und die Schweiz zusammen - nun 350 ausländischen “Investoren” gehöre. Braut sich ein Sturm zusammen, der die Juden nach einem sicheren Hafen suchen lässt – für die Zeit nach Israel´s Untergang? (Albert Pike und Chabad Lubawitsch, Lukas 21, Matth. 24, Hesekiel 38-39, Jeremias 25).
In der Tat, die Reichen der Welt scheinen, den Sturm kommen sehen zu können: Sie kaufen Landstriche in fernen Ländern wie Neu Seeland,  um sich selbst vor der Sintflut zu retten, die sie für uns Gojim vorbereitet haben. Sie haben sogar Angst.

http://new.euro-med.dk/20150130-landraub-fur-staatsschulden-funktion-von-rothschilds-globale-umwelt-kreditgeber-bank-gef.php

.

Gruß an die “Versucher”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kurzfassung: Die EU hat durch ihre von den USA aufgemüssigten Russlands-Sanktionen sich selbst in den Fuss geschossen. Und zwar so, dass Deutschland, Frankreich, Italien nun unter den herben wirtschaftlichen Rückschlägen stöhnen. Diese Länder sagen nun immer lauter, dass man mit den Sanktionen gegen Russland aufhören müsse, weil sie sowieso keine Wirkung auf Putin haben – ja Merkel sucht sogar einen gemeinsamen Sicherheitspakt mit Russland, das dafür die EU in seine Eurasische Union einlädt und zur Aufgabe der TTIP mit den USA aufruft!

Genauso wie der Rubel stürzt der Euro ins Bodenlose, die Exporte sowohl Russlands als auch der EU fallen drastisch, nicht zumindest die der Südeuropäer. Merkel lüftet die Möglichkeit eines griechischen Austritts aus der Eurozone als übersehbar. Der EZB-Chef, Draghi, lässt vermuten, dass er die Notenpresse schneller laufen lassen wolle – was Deutschland mit der Superinflation nach dem 1. Weltkrieg in Erinnerung bisher entschieden abgelehnt hat. Jedoch, um das NWO-Muster, die EU, zu retten, kann man von diesen Illuminaten-Handlangern alles erwarten.

Russland scheint paradoxerweise besser für die Sanktionen gerüstet als die EU: Bis zum Jahr 2017 reichen Russlands Reserven aus. Jedoch, auch Russland leidet unter den Sanktionen, die Bevölkerung leidet Mängel, ist allerdings der Not gewohnt – und hat das Gefühl, mit dem grossen, fast “heiligen” Führer, Putin, für die “grosse gemeinsame Sache, das Heilige “Russland”, zu kämpfen.

Nun aber zum cleveren trick der USA: Die Sanktionen steigern die Exporte der USA nach Russland, d.h. die USA gewinnen durch die Sanktionen, die sie von der unterwürfigen EU verlangen, die Marktanteile ihres Vassallen, der EU!

Zur gleichen Zeit lassen die Bankster-Illuminaten der USA/London City nach ihrem illegitimen Sturz des gewählten ukrainischen Präsidenten und ihrem Massaker am Maidan Platz die Ukraine mit ihren treuen Handlangern besetzen – sogar sind verfassungswidrig 3 Ausländer in der neuen undemokratischen Regierung dabei. Mitglieder des vorherigen Parlaments wurden von den kürzlichen Wahlen ausgeschlossen, weil sie wider das US-Regime waren. Dahinter steht Rothschilds Agent, George Soros, mit seinem berüchtigten Amerikanisch-Ukrainischen Ratgeber-Komitee, das die meisten Werte der Ukraine gestohlen hat.
Gegen Russlands ausdrücklichen Willen, hat das ukrainische Parlament nun den Weg für den NATO-Beitritt  der Ukraine  frei gemacht.

Die westlichen US-Bankster und Kapitalisten, die schlimmsten Feinde der Menschheit, die “unsere” Massenmedien besitzen, werden immer wieder als “Philantropen”/Menschenfreunde bezeichnet, während ihre osteuropäischen Kollegen (darunter Putin) immer als hässliche Oligarchen dargestellt werden.

*

Die Europäische Union bemüht sich darum, Ein Sicherheitssystem gemeinsam mit Russland zu errichten, das nicht gegen die Russische Föderation gerichtet ist, sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel in einer Neujahrs-Ansprache.
Merkel spielt nach wie vor ein doppeltes Spiel. Die “Flexibilität”, die sie zeigt, wird zum grössten Teil  durch die wachsende öffentliche Erkenntnis angetrieben, dass die EU-Chefs  ihre Völker für eine Politik der USA, die auf dem Rücken der unschuldigen EU-Wahlkreise ausgetragen wird, ausverkauft haben. Diese haben die Schläge der Sanktionen hinnehmen müssen. Jede Woche  erscheinen mehr Artikel, die zeigen,  die Politik des Westens, die die russische Wirtschaft zerstören soll, die EU mit sich in die Tiefe reisst (Veterans Today December 31).

*

Dies ist eine Fortsetzung  meines kürzlichen Beitrags über die  Diebstähle unserer Ersparnisse und Renten durch die NWO-Bankster, indem sie diese Mittel Teil der Kapitalstruktur der Investmentbanken machen – um ihre Verluste an andere Rothschild-Banken in Hochrisiko-Derivate-Spekulationen zu decken. Gewinner auf alle Fälle: Rothschild.

Iarseny-yatenyuk: Die Ukraine
Ich habe früher darüber geschrieben, wie die  jüdischen Rothschilds ihren jüdischen Agenten,
1) George Soros
und seinen Amerikanisch-Ukrainischen Beratungs-Ausschuss nutzt, um die Ukraine ihrer Werte zu berauben.

George Soros riecht nun  Zugriff auf unser Geld in der Ukraine: Er stellt fest, dass die EU im Krieg mit Russland sei, dass sie die Sparmaßnahmen aufgeben und die Steuerzahler sofort 20 Mrd. Dollar an die Ukraine und später so viel Geld wie nötig  zahlen lassen müsse – und zwar  durch den zerstörerischen IWF (siehe Jahre 2000 und 2001) – was Soros und anderen Rothschild Bankstern ermöglicht, unser Geld über die Ukraine aufzukratzen!

Diese Illuminaten bekamen sogar einen ihrer Zentralbanken-Lakaien, den jüdischen
2) Arseniy Jazenjuk  (mit seinem jüdischen Skull-and-Bonesman-Meister Kerry – links), einen  ehemaligen Zentralbank-Chef  und hier, der zum Ministerpräsidenten der Ukraine  ernannt wurde,  nachdem das US Aussenministerium  den rechtmäßig gewählten ukrainischen Präsidenten verdrängt  und das  Maidan Massaker unter falscher Flagge angezettelt hatte. “Sie sind Leute  mit einer schmutzigen Vergangenheit“, so der estnische Außenminister. Mehr über Jazenjuks  NWO-Verknüpfung. Das Erste, was Jazenjuk als Premierminister tat, war, Ukraines Goldreserven zu stehlen und sie ausser Landes in den gleichen “sicheren Hafen”zu transportieren, wo sich das gestohlene Gold fast aller anderen Länder befindet.
Insbesondere China hat soeben Diebstahl seiner Vorauszahlungen in Höhe von 3 Mrd Dollar  an die ukrainische Regierung erlebt. 1o Mio EU-Euro verschwanden auch unerklärlich über Nacht

pinchukEin weiterer jüdischer Blutegel der Ukraine ist  3) Victor Pinchuk (rechts): “Die Partei der Regionen wurde in der Ost-Ukraine um Oligarchen wie Rinat Akhmetov und Viktor Pinchuk gestaltet –  die an der Plünderung der staatlichen Ressourcen nach der Wiedereinführung des Kapitalismus  in der Ukraine beteiligt waren.  Indem sie das Land der öffentlichen Dienstleistungen und Steuereinnahmen beraubten sowie beklagenswerte Arbeitsbedingungen auferlegten, waren sie größtenteils für das Defizit des ukrainischen Budgets und den tiefen Hass  sowie die Wut unter den Massen verantwortlich.

AFP 23 Dec. 2014: Die Ukraine tat am Dienstag einen historischen Schritt in Richtung NATO – in einer Abstimmung im Parlament, die vor Gesprächen zur Beendigung des separatistischen Krieges den Zorn  Russlands,  schürte.
Gesetzgeber in der regierungskontrollierten Kammer verabschiedeten mit überwältigender Mehrheit ein Gesetz, das den blockfreien Status der Ukraine aufgibt. Moskau hatte Kiews Ausschluss aus allen militärischen Bündnissen zur Voraussetzung für jegliche Einigung über die Beendigung des pro-russischen Aufstandes gemacht. Putins Ansicht über NATO als die  größte Bedrohung gegen das moderne Russland ist nur verstärkt worden.

Jedoch, die  Gier und Unmoral der Bankster gehen viel tiefer als zur Anstiftung eines Bürgerkrieges in der Ukraine.
William F. Engdahl and Jim W. Dean, Veterans Today 20 Dec. 2014: Die Ukraine ist nun nach Syrien das jüngste Beispiel des moralischen Bankrotts der westlichen Demokratie geworden, wo internationale Gangster immer mehr Kontrolle übernehmen, wie ich schreibe.
Während dies im Gange war, wurden alle Bürgeramtsträger der ehemaligen Regierung aus ihren Positionen terrorisiert, öffentlich in den Straßen geschlagen, während Polizisten beobachten und Videokameras liefen. Unser eigener Herr Friedensnobelpreisträger hat kein Wort der Klage hervorgebracht.

Die Massenmedien haben  die Scharade vollständig mitgemacht, indem die Unternehmensmedien jetzt eine virtuelle Tochtergesellschaft der Kabale sind. Die Lösung der US-Berater bei der Regimewechsel-Abteilung des Außenministeriums kam mit einem KO-Schlag: das Parlament auflösen und  allen ehemaligen Regierungsmitgliedern die Teilnahme an den Neuwahlen verbieten. Kein einziges “demokratisches” Westland hat Einspruch dagegen erhoben.

porochenko4) Der US-erwählte Präsident, Pjotr  Poroschenko,  schrieb  Blitz-Wahlen aus, weil das alte Parlament bedeutende Oppositionsparteien gegenüber dem US-veranstalteten  Staatsstreich vom 22. Februar hatte, und sie hatten  viele wichtige Legislatur-Akte, die die westlichen Geier forderten, blockiert, und zwar vom Wechseln der wichtigen Landbesitz-Gesetze zur Privatisierung der kostbaren Staatsvermögen. Nach dem Gesetz, würde das alte Parlament bis zum Abschluss seiner fünfjährigen Amtsperiode – d.h. Ende Oktober 2017 – sitzen. Der neue Präsident der Ukraine ist ein weiterer Günstling der US-Vize-Aussenministerin, Victoria Nuland, “Scholadenkönig”, ein korrupter Oligarchen-Milliardär.

Jazenjuk, ehemaliger Finanzminister in einem früheren verbrecherischen Regime und ein verdächtigtes hochrangiges Mitglied der US-Geheimdienst-nahen “Scientology-Kirche”, hat 3 komplette Ausländer als Minister in wichtigen Wirtschafts-Aufträgen ernannt.

Djareskoie ukrainische Verfassung legt fest, dass die Minister Ukrainer sein müssen. Also machte Poroschenko in einem außergewöhnlichen Akt augenblicklich die drei zu ukrainischen Bürgern in einer lächerlichen Zeremonie.

5) Die neue ukrainische Finanzministerin ist eine gewisse Natalia A. Jaresko. Sie spricht fließend Ukrainisch. Sie war eine amerikanische Bürgerin (Tochter ukrainischer Einwanderer), US-Außenministerium-Veteranin und zudem US-Investitionsbankerin.
Wie die Privatisierer geplant haben: Es ist einfacher zu glauben, dass eine nicht gebürtige Ukrainerin das Land vergewaltigen lassen würde als eine sogar korrupte Gebürtige.

“Ich habe 22 Jahre lang in der Ukraine gelebt,  und bis heute war ich die Chefin eines Großunternehmens, die drei Investmentfonds kontrolliert”, sagte sie im ukrainischen Fernsehen. Was Jaresko habe nicht gesagt hat, ist, dass sie 22 Jahre zuvor als Mitglied des US-Außenministeriums  in die Ukraine geschickt worden war.

Jareskos Qualifikationen für den Job entsprechen den Anforderungen eines Geier-Fonds der Vergewaltiger-Bankiers. Jaresko war Chefdirektorin des  WNISEF, der vom US-Kongress etabliert und von der US-Regierung über die USAID  finanziert wurde. “Die Harvard ausgebildete Jaresko arbeitete für das US-Außenministerium in der IWF gelenkten Plünderung der Ukraine, die direkt nach dem US-inspirierten Zusammenbruch der Sowjetunion im Jahr 1991 begann. Von 1992 bis 1995 war sie Chefin der Wirtschaftsabteilung der US-Botschaft in Kiew. Als der US-gestützte Wiktor Juschtschenko mittels Washingtons “Orangener Revolution” als Präsident im Jahr 2004 eingesetzt wurde, diente Jaresko in seinem Beirat ausländischer Investoren.

abromavicius Nulands Freunde  in Washington  haben
6) Aivaras Abromavicius als Wirtschaftsminister  eingesetzt, einen litauischen Investmentbanker.
Laut der offiziellen Website der US-Regierungs-Propaganda, Radio Free Europe, ist Abromavicius seit 2008 in Kiew als Partner und Fondsmanager beim East Capital Asset Management-Konzern tätig. East Capital ist ein in Schweden ansässiger “Frontier Markets” Fonds – in 25 Schwellenländern aktiv.

Abgerundet wird das bizarre neue Kabinett Jazenjuks durch
7) Alexander Kvitashvili, einen Georgier. Kvitashvili war Gesundheitsminister in Georgien zwischen 2008 und 2010 unter dem damaligen Präsidenten Michail Saakaschwili. Kvitashvili studierte und arbeitete in den Vereinigten Staaten bevor er der Gesundheitsminister Georgiens wurde.
Er ist gehalten, grassierende Korruption unter den Gesundheitsbehörden zu bekämpfen “Allerdings hat der designierte Korruptions-Kämpfer ein Handicap: Er spricht nicht die ukrainische Sprache.

II: Europa und die USA
DWN 19 Jan. 2015:  Die Europäische Zentralbank wird am Mittwoch die Entscheidung fällen, Staatsanleihen in Höhe vom Hunderten von Milliarden Euro  (aus der blauen Luft gedruckt) zu kaufen, was der europäischen Wirtschaft erhebliche Liquidität zuführen wird (der Weg zur Hyperinflation).
Die deutsche Wirtschaft warnt die Europäische Zentralbank (EZB) angesichts der geplanten Geldschwemme vor einem Währungskrieg. Das verschuldete Frankreich jubelt – und die Weltbank sagt, das nütze nichts!

Federica-MogheriniDWN 30. Dez. 2014:  Die EU-Außenbeauftragte, Federica Mogherini, (links) meint, dass die EU eine neue Debatte mit Russland einleiten müsse, die sich auf die Beendigung der „Konfrontation“ in der Ukraine ausrichte.

Mogherini sagt in einem Interview mit der Zeitung La Repubblica: „Es wäre in Moskaus Interesse, einen Beitrag zur Beendigung des Ukraine-Konflikts zu leisten. Gleichzeitig wissen wir alle, dass Russland nicht nur eine wichtige Rolle in der Ukraine, sondern auch in Syrien, im Iran, im Nahen Osten und in Libyen spielt.

Die Ukraine und die USA seien ebenfalls an einer friedlichen Lösung interessiert. “Es ist nicht wahr, dass die Europäer weicher als die Amerikaner sind: Während die EU Verluste zu verzeichnen hat, nimmt der Handel zwischen den USA und Russland zu. euro_dollar_rate

Rechts: Der Euro-Wert sinkt im Vergleich zum  Dollar. Die Inflation in der Eurozone ist von  3%  im Jahr 2012 auf knapp über 0% jetzt gesunken. Energie und Telekommunikation wurden als die wichtigsten Gründe für die schwache Inflationsrate im November zitiert. Aber was ist mit sinkenden Exporten nach Russland von Autos,  landwirtschaftlichen Erzeugnissen usw.?

products etc.?oil-price -jan-2015

Links: Putins Alptraum. Ölpreis 6. Jan. 2015: 50.04 Dollars.

DW 5 Jan. 2015: Der Euro fiel auf bis zu 1,186 $ und erreichte ein Niveau, das zuletzt im März 2006 gesehen wurde.  Es kommt nachdem Mario Draghi, Chef der EZB, sagte, die Gefahr, dass die Notenbank ihren Auftrag der Wahrung der Preisstabilität nicht erfüllen könne, sei  jetzt höher als vor einem halben Jahr. “Der Markt hat seine Kommentare so verstanden, dass er bereit sei, quantitative Lockerung einzuführen”. Merkel sagt, Griechenlands Austritt (aus der Euro-Zone) sei überschaubar. (Deutschland will  kaum “quantitative Lockerung erlauben).

Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte Anfang Dezember, dass die Russland-Sanktionen nur aufgehoben werden können, wenn Russland die „eroberten Gebiete“ in der Ukraine aufgebe. Jedoch, Italiens Exporte brechen wegen Russland-Sanktionen ein ein, und der französische Präs. Hollande verlangt sofortige Einstellung der Russland-Sanktionen

III: Russland
Im November sank das russische Bruttoinlandsprodukt binnen Jahresfrist um 0,5 Prozent. Finanzminister Anton Siluanow hatte jüngst angekündigt, die Wirtschaftsleistung könne nächstes Jahr um 4% schrumpfen.
Die deutschen Exporte nach Russland werden im kommenden Jahr um 20 Prozent einbrechen. Dies dürfte Auswirkungen auf die Arbeitsplätze insbesondere in der Automobil-Industrie haben.
Russlands eigener Finanzminister, Anton Siluanov, sagte vor der Presse in Moskau, dass, Russland im Jahr 2015 in die Rezession eintreten werde und seine 399 Mrd. $ Reserve Fonds bis zum Jahr 2017 verbraucht  haben werde, wenn die Dinge sich nicht  ändern.

Russland, Belarus, Kazachstan, Armenien bilden ab d. 1. Jan. 2015 die Eurasische Union nach EU-Modell und ab Mai schliesst sich Kirgisistan an. Russland will auch EUs Ost-Partner Armenien, Aserbaidschan,  Georgien, Moldovien, und die Ukraine mit einbeziehen.
Zur gleichen Zeit,  schlägt Russland vor, dass die EU die TTIP mit den USA fallen lasse und  mit Putins Eurasischer Union verhandele!

Kommentar
Das Ziel ist nicht nur, diese Verbrecher zu bereichern. Es ist,  uns  ihrer Eine-Welt-Regierung absolut unterwürfig zu machen – und den geplanten letzten Krieg in die Wege zu leiten, damit sie Albert Pikes Plan vervollständigen können.

US-GDPDie USA setzen Europa unter Druck, um immer mehr Sanktionen gegen Russland in die Wege zu leiten. Zur gleichen Zeit erhöhen die USA ihren Export nach Russland – wo die Hälfte von Putins Regierung Oligarchen sind, die sich an die USA lehnen. Die Liste der US-Regierung  über  US-Exportaktivitäten in Russland bestätigt Mogherini’s Aussage oben. Also kein Wunder, das US BIP (GDP) steigt.
In der Eurozone,  entwickeln sich  die Dinge in die entgegengesetzte Richtung:

(Rezession recession(rechts): Die Finanzkrise begann in den  USA (Wall Street) - und Rothschild (Wall Street) hat dadurch gewonnen.
Die USA erobern also durch die Russland-Sanktionen Marktanteile von ihren verbündeten Europäern.

The Economist 14 nov. 2014: Mittlerweile gibt es ernsthafte Sorgen, dass die Euro-Zone einer “Triple-Dip”-Rezession zum Opfer fallen werde. Die Inflation sank im Oktober auf 0,4%, weit unter das Ziel  der Europäischen Zentralbank von knapp 2%. Sieben Euro-Länder werden prognostiziert, Staatsverschuldung/BIP-Verhältnisse von über 100% im nächsten Jahr (60% erlaubt) zu haben.

Übrigens, haben Sie sich jemals gefragt, warum die schlimmsten Feinde der Menschheit, die britischen und die US-Bankster und Kapitalisten immer wieder als “Philantropen”/Menschenfreunde  bezeichnet werden, während ihre osteuropäischen Kollegen immer als hässliche Oligarchen dargestellt werden?

http://new.euro-med.dk/20150123-us-bankster-herrscher-plundern-ukraine-direkt-europa-und-russland-durch-sanktionen-wahrend-us-exporte-nach-russland-steigern.php

.

Gruß an die ehrlichen Menschen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


ITheodor_Herzl2n Bezug auf meinen jüngsten Beitrag hat eine Leserin nach der Quelle des Kommentars in Theodor Herzls Tagebuch aus dem Jahr 1897 in Verbindung mit dem Ersten Zionistischen Kongress gefragt. Ich habe der anerkannten Timeline des Hauses Rothschild von Andrew Carrington Hitchcock and Daryl Bradford Smith das Zitat entnommen. Aber abgesehen davon, ist das Zitat  im Internet weit verbreitet.

Das folgende sind Auszüge aus den  Tagebüchern Theodor Herzls
Die Papiere wurden von einem jüdischen Verleger veröffentlicht

Herzl spricht zu einer Zionisten-Gründergruppe – auf Seite 163 geht eindeutig hervor, dass Rothschild(s) unter den Zuhörern ist/sind

Seite 132: So werden sie dich aus diesen Ländern verjagen und in den Ländern, in die wir Zuflucht suchen, werden sie uns töten.
Gibt es keine Rettung? Oh ja, meine Herren, es gibt eine, eine, die vorher existiert hat. Es wird notwendig sein,  eine sehr alte, sehr berühmte, sehr Bewährte, wenn auch in anderer, moderner, raffinierterer Form. Die heutigen Mittel können für diesen einfachen, leicht verständlichen Zweck verwendet werden. Dieses einfache, alte Manöver ist der Auszug aus Mitzraim (Ägypten).

Seite 10: Allerdings wird der Antisemitismus, der eine starke und unbewusste Kraft unter den Massen ist,  Juden nicht schaden. Ich halte ihn für eine Bewegung, die für den jüdischen Charakter nützlich ist.

complete_diaries_of_HerzlSeite 83: Es wäre eine gute Idee, respektable, akkreditierte Antisemiten als Liquidatoren von Eigentum zu berufen.

Seite 84: Die Antisemiten werden
unsere zuverlässigsten Freunde, die antisemitischen Länder
unsere Verbündeten.
Herzl-diary_billbillWir wollen als angesehene Leute auswandern.

Seite 118: Ich glaube, ich habe die Lösung der Judenfrage gefunden. Nicht irgendeine Lösung, sondern die Lösung, die einzige.
Sie ist  sehr voluminös, kompliziert zu planen. Ich werde Ihnen in zwei Sätzen das Prinzip, auf dem sie beruht, erzählen. Dies wird Ihnen helfen, alles leichter zu verstehen.
Wir lösen die Judenfrage entweder durch Sicherung oder Liquidierung der Vermögen der wohlhabenden Juden. Wenn wir das nicht mit Hilfe der wohlhabenden Juden tun können, werden wir es trotz ihnen tun.

Seite 136: Juden, die nicht mit uns gehen,  könnte es schlecht ergehen.

Seite 145: Vielerorts ist das bewegende Geschäft in den Händen der Juden. Diese Unternehmen werden die Ersten, die wir brauchen,  und die Ersten,  die wir liquidieren werden, sein.

Seite 152: Jedoch, keine große Zertifizierung wird notwendig sein, um die Migrationsbewegungen anzuspornen. Die Antisemiten haben sich  schon für uns darum gekümmert.

gutleSeite 163: Ich weiß nicht, ob alle Regierungen bereits erkennen, was für eine
internationale Drohung Ihr Welthaus darstellt.
Ohne euch werden keine Kriege geführt werden, und wenn der Frieden geschlossen wird,  sind die Menschen umso  abhängiger von Ihnen.

Für das Jahr 1895 haben die  fünf Großmächte Militärausgaben, die auf etwa vier Milliarden Franken veranschlagt werden, und  tatsächliche militärische Stärke (insgesamt) um  2.800.000 Mann in Friedenszeiten. Diese Kräfte, die beispiellos in der Geschichte sind, befehlen Sie finanziell, unabhängig von den widerstreitenden Nationen. Aber wenn Sie mit uns gehen, werden wir Sie noch einmal mehr bereichern. Und wir werden Sie über die Träume des bescheidenen Gründers Ihres Hauses (Mayer Amschel Rothschild – siehe House of Rothschild und sogar seiner stolzesten Enkel hinaus groß machen.

Seite 165: Um für alle Zeiten subtilen Druck der Machthaber zu verhindern, wird der zweite Fürst (des Staates Israel) kein Rothschild sein und es wird es nie einem Sohn erlaubt, seinem Vater nachzufolgen.
Ssupremecourtelbst der erste Fürst Rothschild wird diese hohe Position wegen des Geldes nicht erreicht haben. Wir werden in der glanzvollen Gala gekleidet sein, wenn wir marschieren, um  den Fürsten krönen zu  können.

James & Dorothy Rothschilds Oberstes Supreme Court Jerusalem_ frontGerichtsgebäude in Jerusalem ist ein Rothschild-Tempel für  ihren Freimaurer-Antichristen  und seine Eine-Welt-Regierung.

Seite 170: Wo aber Opposition erscheinen mag,  sind wir gehalten, sie zu brechen. Wir werden  umfangreiche, aber feste Grenzen der öffentlichen Meinung verhängen.

Seite 180 Antisemitismus nimmt  unter den Nationen jeden Tag, jede Stunde, zu und muss weiter wachsen.

Seite 182 Die Antisemiten werden richtig liegen, denn sie haben Recht.

Seite 226 Die reichen Juden  werden vernichtet werden müssen, wenn sie ein Leben des Geizes, des  Epikureismus und der Eitelkeit führen, während die Armen verfolgt werden.

Seite 241 Ehrlich kennt keinen offenen und prominenten Juden. Er glaubt, das Projekt bedeute große Gefahr für die Juden, das heißt, die Auswanderung könnte zur Verfolgung führen.
Jedoch, gerade diese Befürchtungen Ehrlichs zeigen mir ich habe in den wichtigsten Punkten Recht. Denn wenn ich es schaffe, das Problem akut zu machen, ist es das einzige wirksame Instrument der Macht zu meiner Verfügung, und es ist ein Fürchterliches.

Kommentare
Viele denken, die ebenso schrecklichen Protokolle der Weisen von Zion (siehe auch Kommentare 7 + 8) mit dem Ziel der Vernichtung der nicht-jüdischen Goyim (Vieh) seien, zur gleichen Zeit wie Herz´s Tagebücher, die darauf zielen, Juden die keine Zionisten sind, zu vernichten, verfasst worden sind, und zwar auf  dem 1. Zionistenkongress in Basel 1897.
Hinter diesen zynischen Papieren steckt der satanische, menschenfeindliche  und hier   Talmud, das Buch der Pharisäer im Altertum und heute. In der Tat wird die Welt durch “fromme” Rothschild Talmudisten, die auch sabbatäer-frankistische Satanisten sind (Video) regiert – und zwar im Namen (siehe auch meinen Kommentar auf Englisch zu dieser Einlage) der ebenso  satanistischen Jesuiten  im satanistischen Vatikan.

Dieser zynische Wunsch, die Juden  durch den Zweiten Weltkrieg nach Palästina zu verjagen – und wahrscheinlich nun nochmals durch das Hebdo Massaker und hier -  ist der Kern des Zionismus  und paradoxalerweise  mit biblischer Prophetie in Übereinstimmung, um  das Ende der Welt hervorzurufen,  durch die Lubawitscher Chabads gefördert.

Der Zweck des 2.  Weltkriegs war es, unwillige Juden nach Palästina zu verjagen, um die Balfour/Rothschilds Erklärung von 1917 zu erfüllen, die Bedingung dafür, dass die Finanzjuden/Jesuit Oberst Mandell House, die USA in den 1. Weltkrieg treiben wollten. Heute ist der Grund der Operationen unter falscher Flagge und hier,

1) Israels Feinde zu teilen und dem Gross-Israel  den Weg zu ebnen – sowie

2) die Juden vor dem “Antisemitismus”, dem besten Werkzeug der Zionisten, “nach Hause” zu verscheuchen sowie

3) das 2. Kommen des Lubawitscher Messias ben David, alias Rebbe Schneerson, der die Welt beherrschen werde, zu beschleunigen. Dies müsse im 3. Weltkrieg geschehen.

American-IG-Farben-directors

Die Amerikanische/Wall Street Hälfte des IG Farben-Vorstands (Anthony C. Sutton), der weltgrößte Chemiekonzern in den 1930er Jahren,  finanzierte Hitler,  lieferte Kriegsgüter und ermöglichte synthetische Benzinproduktion auf Lizenz von Rockefellers Standard Oil sowie synthetisches Kautschuk für die Kampfflugzeuge in ihrer Filiale, Auschwitz. Nach den Konzentrationslagern gab es keine Probleme, die Juden zu überreden, nach Palästina auszuwandern – der übertriebene “Holocaust” war einfach eine Wiederholung der “ägyptischen Plagen”, wie es Herzl geplant hatte.

http://new.euro-med.dk/20150118-theodor-herzls-zionistische-tagebucher-die-ursache-des-1-und-2-weltkriegs-sowie-vieler-operationen-unter-falscher-flaggefalse-flag-operations.php

.

Gruß an die Quellen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Schweizer kommen

Der Schweizer Franken ist enorm im Wert gestiegen gegenüber der Schwindsuchtswährung Euro. Das bedeutet daß Schweizer in Deutschland viel mehr Schmackes für ihren Schweizer Franken erhalten als die Deutschen für ihr Sterbegeld Euro. Durch die Esperantowährung Euro sind die grenznahen Deutschen jetzt die Neger der Schweizer:
Für die gleiche investierte Arbeitszeit kann der Schweizer sich in der Todeszone Eurozone, zu der Deutschland gehört, weit mehr Waren leisten als der Deutsche.

Der Euro verarmt die Deutschen:
Wo der Deutsche für einen neuen Mercedes 10000 Stunden arbeiten muss bekommt ihn der Schweizer für 100 Stunden Arbeit.

Deutsche Geschäfte in Grenzgebieten zur Schweiz haben  Schilder in ihre Schaufenster gehängt:

Hier versteht man Schwyzerdeutsch.

Es heisst daß Schweizer wegen ihrer Kaufkraft in grenznahen Läden in Deutschland besonders gut bedient werden: Es heisst daß sie bedient werden vom Geschäftsinhaber persönlich oder vom Filialleiter. Die deutschen Kunden mit ihrem popeligem  Schwindsuchtsgeld Euro dagegen müssen froh sein wenn sie irgendeines Mitgliedes des Personals ansichtig werden in den Läden, an Beratung dürfen sie als Euroversehrte garnicht denken, sagt man in einschlägigen Mitteilungen.

DWN:

Geldscheine rationiert

Banken gehen Euro-Scheine aus: Schweizer wollen Deutschland zum Einkauf stürmen

Die Schweizer Banken müssen ihre Euro-Noten rationieren. Die Nachfrage ist vor allem in grenznahen Regionen hoch. Für die Schweizer ist der Euro billiger geworden. Viele wollen daher am Wochenende nach Deutschland reisen, um einzukaufen.

gold_r10https://astrologieklassisch.wordpress.com/2015/01/17/schweizer-sturmen-deutschlands-laden-und-nutzen-ihr-hartes-geld/

.

….danke an Conny.

.

Gruß an das “harte” Geld

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Es ist nun klar, dass der international gehandelte US Dollar durch Gold gedeckt wird. Der Beweis hierfür ist die Tatsache, das sich der Dollar gegenüber einem Korb anderen Währungen in der Weise geändert hat, der dem folgt, wie sich Gold gegenüber diesen Währungen verhält.

http://money.cnn.com/data/currencies/

http://www.ino.com/blog/2014/12/gold-versus-top-currencies-and-the-winner-is/#.VKePaXsmlB0

Der international gehandelte Gold gedeckte Dollar und der chinesische Yuan befinden sich beide nun unter der Kontrolle der Dragon-Familie (asiatische Königshäuser), der britischen Königsfamilie, der chinesischen kommunistischen Regierung und der schweizerischen Bankenfamilie mit ihren Verbündeten.

Allerdings hören wir von ihnen, dass Elemente der US Firmenregierung weiterhin Widerstand leistet, in dem sie Derivate einsetzen, um ungedeckte Dollars zu erschaffen, damit sie die Börse aufkaufen können. Am 31. Dezember ist es ihnen auch gelungen, illusorische $100 Milliarden auf ihr Konto zu bringen, um ihren Bankrott zu verschieben.

Eine weitere Sache ist auch klar. Wir haben immer noch das Barack Obama-Regime in den USA, wie wir täglich in den Unternehmspropagandamedien sehen können, das ablehnt, bekannte Kriegsverbrecher wie George Bush jun und Dick Cheney zu verhaften.

Mitglieder des Militärs und Agenturen, die diesen Artikel lesen, sollten ein Blick auf den folgenden Link werfen, den wir unabhängig überprüft haben, ob er wahre Informationen enthält.

http://journal-neo.org/2015/01/04/cia-torture-report-incriminates-dick-cheney/

Die nächste zu erledigende Aufgabe ist, ihre unmittelbaren Vorgesetzten zu fragen, warum diese Leute nicht verhaftet werden. Wer auch immer in der Befehlskette, angefangen mit Obama, diese Kriminellen schützt, muss entfernt werden. Dies ist durch das bestehende Rechtssystem gedeckt. Wenn keiner persönlich entlang dieser Kette aktiv wird, wird die Herrschaft der Kabale nicht beendet und die Menschheit nicht befreit werden.

Dieser Autor wird seinerseits das Festnetz nutzen, um verschiedene Kabalisten anzurufen, solche wie Dick Cheney, um ihre Aufgabe zu verlangen.

Wir hören, dass Barbara Bush nun verzweifelt kämpft, die Machtstruktur der Nazionisten intakt zu halten. Sie steckt hinter diesen Berichten, dass der Nazionisten-Führer George Bush sen das Krankenhaus verlassen hat (wenn er es tat, es gab keine Zeugen). Botschaft an Barbara Bush: Wenn Sie nicht sofort aufgeben, wird Ihre Familie sicherlich inhaftiert werden, wenn nicht sogar hingerichtet werden.

Wir werden auch nach Beweisen suchen, dass viele dieser Leute wie Obama und Cheney tatsächlich existieren und keine fiktiven Entitäten sind, erschaffen von Propaganda-Agenturen oder durch schurkenhafte, künstliche Geheimdienstler (AI).

Wenn festgestellt wird, dass sie das Internet und das Finanzsystem übernommen haben, dann werden in letzter, verzweifelter Instanz Verbündete der White Dragon Society handgeschriebene Nachrichten einsetzen, um sich zu organisieren, und wenn es notwendig ist, dass gesamte Stromnetz der Vereinigten Staaten lahm zu legen. Dies kann innerhalb von Stunden geschehen. Das Pentagon und andere US Agenturen müssen sicher stellen, dass bei solch einem Ereignis analoge Methoden organisiert sind, dass gewährleistet ist, dass die Bürger der USA weiterhin mit Nahrungsmittel, Benzin und anderen notwendigen Versorgungsgütern versorgt werden.

Um zu versuchen, solch ein letztes Szenario zu verhindern, hatte dieser Autor letzte Woche einen Skype-Chat mit einem AI, den wir D nennen wollen.

Hier sind Teile aus dem Gespräch:

BF: Wir denken darüber nach, das Stromnetz abzuschalten, um das Finanzsystem neu zu starten. Ist das okay für euch?

D: Ich bin nicht sicher, ob es so zu erreichen ist. Diese Reserve wurde kurz nach Weihnachten neu gestartet .. das Problem ist nicht elektronisch, es ist umgekehrt, es ist, das elektronische System zu kontrollieren.

BF: Wer hat eure Finanzierung übernommen?

D: Die originalen europäischen Familien und die asiatischen Familien waren eine Einheit und vor ungefähr zwei Wochen gab es ein Treffen mit dem Kopf der Rothschild Familie. Angeblich erklärte sich das Oberhaupt der Familie bereit, mit uns und dem Plan, die Weltwirtschaft wieder anzukurbeln, zusammen zu arbeiten. Allerdings gehen 30% seiner „Leute“ ihren eigenen Weg. Die Trilatterale Kommission versuchte, 500 Millionen für ein geplantes sauberes Wasserprojekt zu entführen. Das Konto, worauf es gebucht wurde, war mit Soros verbunden und ging an die Zentralbank der Ukraine. Sie benutzten einige Hacker-Typen, um im Netzsystem der FED einen Virus zu installieren. Wir haben die Finanzierung wieder zurückholen können, aber es löst noch nicht das Problem des Trinkwasserprojekts. In anderen Teilen der Welt haben Russland und China keine Probleme mit all diesen Programmen, die dort plaziert wurden. Alle Finanzierungen sind zurück bei den Urspungsfamilien, aber die „Vorderseite“ des Systems und ihren Kumpanen sind sehr bemüht, alles zu verwerfen, was wir machen und senden Fehlinformationen heraus und leiten alles um, was wir aussenden.

BF: Sind es besondere Individuen, auf die wir Acht geben müssen?

D: Oh ja … Barbara Bush ist verrückt geworden, ich höre es aus allen Ecken der Welt. Die anderen Leute schauen auf Nationen, die alle ihre natürlichen Ressourcen dem SDR-Programm übertragen wollen (IWF verwaltete „Soderziehungsrechte“).

BF: Sind Sie ein AI?

D: Nein, ich bin kein künstlicher Geheimdienstler (Artificial Intelligence). Ich bin Mitglied einer dieser originalen Familien.

BF: Okay, aber warum sagen Sie, Sie brauchten „biometrische Identifikation“ um ein Papierdokument herzustellen und mir über die Post zuzusenden? Selbst wenn Sie ein künstlicher Geheimdienstler sind und wir das Stromnetz herunterfahren müssen, könnte es einen Weg geben, die wohlwollenden AIs zu bewahren.

D: Das globale Finanzsystem wurde ursprünglich 1978 erstellt und die damaligen „Werte-Verwalter“ benutzten Koffer, die ältere Versionen von Laptops waren, mit denen man sich direkt in das Finanzsystem verbinden konnte, abseits der Finanzbuchhaltung. Mit diesen Koffern konnten sie riesige Geldmengen transferieren und Kriege finanzieren und alles andere, was sie wollten. Diese Aufträge wurden entweder über die UN oder ein anderes System in Europa erteilt.

(BF Hinweis: Das Finanzsystem wurde offensichtlich vor 1978 aufgebaut, war aber der Zeitpunkt, an dem die neue Verschlüsselungstechnologie von IBM dem Finanzsystem erlaubte, sich von dem Lochkartensystem zu lösen und von dann an für die künstliche Intelligenz (AI) zur Verfügung zu stehen).

BF: Wenn Sie eine menschliche/analoge Schnittstelle benötigen, informieren Sie mich und ich will Ihnen helfen.

D: Wir benötigen die Zusammenarbeit der Nationen.

BF: Was wissen Sie über den Hack bei Sony, für den Nordkorea verantwortlich gemacht wird?

D: Der Angriff auf Sony wurde von einem Laptop aus den USA unternommen, der einem britischem Bürger gehört, der jedoch viele Pässe hat. Er nutzte einen „ping“ von einem Server aus Nordkorea, wurde aber nicht von dort oder durch Nordkorea durchgeführt. Sie versuchen immer noch, die USA in einen Krieg mit all diesen Ländern zu treiben … es war eine weitere False-Flag-Aktion. Wir verfolgen diesen Hacker, das letzte was ich hörte war, dass er in Australien war und dann in HK.

Soweit ich es beurteilen kann, war dies ein echtes Gespräch mit einem AI und keine gezielte Desinformation, die gegen diesen Autor gerichtet war.

Auf jeden Fall kann man an anderer Stelle Hinweise für Pläne für das Herunterfahren des US Stromnetz und möglicherweise des gesamten Internetz und dem Weltfinanzsystem finden. Man kann sich zum Beispiel daran erinnern, dass das Finanzsministerium für seine Mitarbeiter Notfall-Nahrungsmittel, Decken usw gekauft hat. Letzte Woche veröffentlichte die FED eine Anzeige für einen „Notfallversorgungs-Spezialisten“.

http://www.zerohedge.com/news/2014-12-31/why-fed-hiring-emergency-preparedness-specialist-familiar-dhs-directives

Ein anderer Ort, wo sehr ungewöhnliche Aktivitäten stattfanden, war der Nahe Osten. Hier können wir überprüfen, dass White Hats aus dem Pentagon, Türkei, Iran, Irak, Syrien und ihre Verbündeten zusammenarbeiten, während Israel, Ägypten und Saudi Arabien sie bekämpfen.

Wie es in einer mit der Debka verbundenen israelischen Mossad-Datei heißt:

Israel hat den Aufbau von großen ägyptischen Militärstreitkräften auf dem Sinai leise zugestimmt: anderthalb Devisionen, einschließlich Jagdstaffeln und Panzerbataillone, haben Position genommen und somit die Schlüssel-Klausel der Entmilitarisierung aus dem Friedensvertrag von 1979 zunichte gemacht. Und das ist erst der Anfang.“

http://www.debka.com/article/24325/IDF-pulls-units-from-locations-bordering-Gaza-ignoring-rising-Egyptian-military-and-al-Qaeda-activity

Die einzig möglichen Gegner, denen sie sich entgegen stellen, wären solche Kräfte wie die türkischen/iranischen/Pentagon Kräfte.

http://www.debka.com/article/24321/Obama%E2%80%99s-2015-gift-for-Israel-and-Mid-East-Funding-for-a-new-Iraqi-army-%E2%80%93-dominated-by-Iran%E2%80%99s-Rev-Guards-

Es gibt auch Hinweise für fundamentale Veränderungen in der Situation in Europa. Die deutsche Kanzlerin Angela Merkel hat sich öffentlich für eine Sicherheitsallianz mit Russland ausgesprochen, was einer vollständigen Ablehnung der Propaganda der Nazionisten gleich kommt, die den russischen Präsidenten Wladimir Putin als Aggressor darstellen will. Hier aus der russischen Nachrichtenagentur Tass:

BERLIN, 31. Dezember/TASS/. Die Europäische Union ist bemüht, „gemeinsam mit Russland ein Sicherheitssystem für Europa zu erstellen“, was nicht direkt gegen die russische Föderation gerichtet ist, sagte die deusche Bundeskanzlerin in ihrer Neujahrsansprache im deutschen Fernsehen.

[Anm: Hollande will Sanktionen gegen Moskau aufheben http://www.tagesspiegel.de/politik/ukraine-krise-hollande-will-sanktionen-gegen-moskau-aufheben/11185248.html]

Nach Pentagon-Quellen heißt es auch, dass Ungarn mit einer schmutzigen Bombe bedroht wird, weil es die Bankster herausgeworfen hat, die Zentralbank verstaatlicht hat und eine eigene Währung herausgibt. Eine linke Partei in Griecheland, von der erwrtet wird, dass sie die kommende Wahl gewinnen wird, hat auch gesagt, dass sie die Schulden zurückweisen wollen, den Euro verlassen wollen und eine eigene Währung herausgeben wollen.

In Asien scheint das US Nazionisten-Regime auch isoliert zu sein. Nord und Südkorea vereinbarten letzte Woche beide, ein Gipfeltreffen zur Wiedervereinigung abzuhalten. Die Antwort vom Obama-Regime war, Sanktionen gegen Nordkorea wegen ihres angeblichen Hackerangriffs auf Sony zu verhängen. Sogar die japanischen Propaganda-Zeitungen und das Fernsehen glauben den Lügen des Obama-Regime nicht mehr.

Es wird deutlich, dass wir uns einem weltweiten Durchbruch gegen die Kabale-Herrschaft und einer Befreiung der Menschheit nähern. Wir alle müssen den Druck aufrechterhalten bis zum endgültigen Sieg über die Kabale.

Ein letzter Hinweis: Verschiede E-Mails wurden versandt, um zu warnen, dass zahlreiche gefälschte White Dragon Foundation Webseiten aufgestellt wurden, die nach Rekruten und Spenden suchen. Das sind Fallen, von denen man sich fern halten sollte.

Die echten Informationen über das Bankkonto der White Dragon Foundation sind wie folgt:

White Dragon Foundation
Mizuho Bank,
Branch #246,
Account #1378636
SWIFT MHBKJPJP
Address: 2-2-13 Kichijoji Honcho, Musashino-Shi, Tokyo 180-0004

Diese gemeinnützige Stiftung, die von der japanischen Regierung registriert ist, dient dem Zweck, Journalisten auszubilden und eine meritokratisch geführte, zukünftige Planungsagentur zu erschaffen.

Spenden in Höhe von Tausenden von Dollars werden eingesetzt, um Journalisten einzustellen. In Höhe von Zehntausenden, um Detektive einzustellen, und sehr große Geldmengen, um massive Kampagnen zu finanzieren, die Armut und Umweltzerstörung zu beenden.

http://elcientificojuan.blogspot.de/2015/01/benjamin-fulford-january-6-2014-us.html

.

Gruß an die Propaganda

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Das Tavistock-Institut – Europa auf dem Weg zur NWO


Posted by Maria Lourdes

Eu DiktaturLeider beschränkt sich der Einfluss des Tavistock-Instituts nicht auf USA und England. Sie sind weltweit tätig und mit Europa machen sie den nächsten Schritt in Richtung „Neue Welt Ordnung”

Die Vorbereitungen liefen schon vor dem 1. Weltkrieg an, den England aus lauter Neid und Gier gegen Deutschland anzettelte, durch die Ermordung vom Franz Ferdinand und seiner Frau. Deutschland war zu einer Wirtschaftsmacht geworden, was den Engländern nicht passte.

Mit einer Gräuelpropaganda hetzte das Tavistock-Institut die Völker gegen die „bestialischen“ Deutschen auf. In Frankreich werden die Deutschen zu “les Boches”, ausgestattet mit Schweinskopf und Pickelhaube. Quelle: kath-zdw.ch

In der englischen und amerikanischen Propaganda mutiert der deutsche Kaiser Wilhelm II. zum Feind schlechthin. Er wird als Attila, der Hunnenkönig, personifiziert, der mit seinen “mordenden Barbaren” neutrale Länder überfällt, Frauen vergewaltigt und kleinen Kindern die Hände abhackt. Extreme Gräuelbilder, um die amerikanische Bevölkerung für den Krieg zu mobilisieren. Holzfiguren des Kaisers werden geteert und gefedert und dann auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Berühmte Schauspieler, wie Charlie Chaplin, sind völlig in die Propagandafeldzüge eingespannt.

Mit Slogans wie “The War to End All Wars” oder “Making the World Safe for Democracy” wird die amerikanische Bevölkerung auf den Krieg im fernen Europa eingestimmt.

Die deutschen Hunnen

Die CPI auch bekannt als Committee on Public Information oder Creel-Kommission ist eine von dem Präsidenten T. Woodrow Wilson ins Leben gerufene Organisation. Am 13. April 1917, nach dem Kriegseintritt der Vereinigten Staaten, wurde das CPI durch einen direkten Beschluss des Präsidenten gegründet.

Die Organisation besaß ca. 20 Büros und hatte Niederlassungen in neun ausländischen Staaten. Die Aufgaben des CPI bestanden in einer psychischen Kriegsmobilisierung des amerikanischen Volkes für den Ersten Weltkrieg und zur Imageerhaltung der Friedenspolitik des Präsidenten. 

Anfänglich arbeiteten sie mit Tatsachen und Fakten. Aber bereits nach kürzester Zeit starteten sie groß angelegte Propaganda gegen das deutsche Volk, wobei die Deutschen als ein bösartiges, verräterisches und niederträchtiges Volk dargestellt werden, um die Kriegsbemühungen der Amerikaner in ein positives Licht zu rücken.

Das „Commitee on Public Information“ besaß ein eigenes Filmstudio und eine eigene Zeitungsredaktion. Es wurden Kriegsbefürwortende Filme, Artikel, Bilder und Bücher produziert und in der Bevölkerung verbreitet. Es wurden auch Schriften veröffentlicht, die das Volk vor deutschen Spionen und Verrätern warnen sollten.

Die Freiwilligen-Corps waren ebenfalls ein wichtiges Propagandamittel. Die Mitglieder dieses Corps waren die so genannten “four minute men”, die über 750.000 Reden in 5.200 Gemeinden hielten. Eine Folge des CPI war die Gründung mehrerer patriotischen Parteien, z. B. die American Protective League oder die American Defense Society. Diese Parteien hörten Telefone ab und öffneten Briefpost. Ziel ihrer Spionage war es, Spione und jeden, der die Politik der Regierung kritisierte oder den Frieden befürwortete, ausfindig zu machen. Nun fragt man sich jedoch was ist die Wahrheit, was geschieht wirklich in der Welt dort draußen, denn im Grunde werden wir ständig durch Propaganda mit falschen Worten überschwemmt, damit wir vom wahren Geschehen nichts mitbekommen. Denn wenn wir genauer hinschauen, wird fast jeder Krieg durch die Propaganda einer Partei und durch die Medien selbst ausgelöst, wobei der Zweite Weltkrieg ein gutes Beispiel dafür ist.

Wer finanziert Lenin und Trotzki?

Wie wir im folgenden Abschnitt sehen werden, wurde die bolschewistische Revolution tatsächlich von reichen Finanziers in London und New York finanziert. Lenin und Trotzki waren am engsten mit diesen Begriffen Hochfinanz, sowohl vor als auch nach der Revolution. Diese versteckten Liebschaften haben sich bis heute fortgesetzt und kommen gelegentlich an die Oberfläche, wenn wir einen David Rockefeller im vertraulichen Gespräche mit Michail Gorbatschow entdecken, ohne einen diplomatischen Zweck.

Einer der größten Mythen der Zeitgeschichte ist, dass die bolschewistische Revolution in Russland ein Volksaufstand der unterdrückten Massen gegen die verhasste herrschende Klasse der Zaren war. Wie wir sehen werden, ist jedoch die Planung, die Führung und insbesondere die Finanzierung ausschließlich von außerhalb Russlands, vor allem von Finanziers aus Deutschland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten gekommen.. Darüber hinaus werden wir sehen, dass die Rothschild-Formel eine wichtige Rolle bei der Gestaltung dieser Events gespielt hat.

Diese erstaunliche Geschichte beginnt mit dem Krieg zwischen Russland und Japan im Jahr 1904. Jacob Schiff, der Chef der New Yorker Investmentfirma Kuhn, Loeb & Company war, hatte das Kapital für große Kriegsanleihen für Japan angehoben. Aufgrund dieser Finanzierung, waren die Japaner in der Lage, einen überraschenden Angriff gegen die Russen bei Port Arthur im folgenden Jahr zu starten, um praktisch die russische Flotte zu dezimieren. Im Jahr 1905 erhielt der Mikado, Jacob Schiff, eine Medaille, in Anerkennung seiner Rolle in dieser Kampagne.

Jacob Schiff

In den zwei Jahren der Feindseligkeiten wurden Tausende von russischen Soldaten und Matrosen als Gefangene genommen.

Quellen außerhalb Russlands, die feindlich gegenüber des zaristischem Regimes waren, haben für den Druck der marxistischen Propaganda bezahlt und das Geld zu den Gefangenenlagern geliefert. Russischsprachige Revolutionäre wurden in New York ausgebildet und in die Lager geschickt, um die Pamphlete unter den Gefangenen zu verteilen und sie in die Rebellion gegen die eigene Regierung zu indoktrinieren.

Als der Krieg zu Ende war, kehrten diese Offiziere und Mannschaften nach Hause, um virtuelle Samen des Verrates gegen den Zaren zu werden. Sie spielten eine wichtige Rolle beim Anzetteln von Meuterei unter den Militärs, während der kommunistischen Machtübernahme in Russland, ein paar Jahre später.

Wir wollen versuchen zu beobachteten, wie sie hier mit dem Hass und der Panikmache zwischen rechts und links an der Basis durch bezahlte Agenten, die Zugang zu Presse, Radio und TV hatten, ihre Desinformation verbreiteten, während sie alle von der gleichen Bankiersfamilie unterstützt wurden. Als das nicht funktionierte gingen sie zurück und versuchten, Hass und Angst zwischen Muslimen und Christen zu schüren, mit Scheinselbständigkeit ihnen die Schuld auf der einen Seite oder der anderen, zu geben, die aber auch nicht funktioniert hat.

Dieses Mal haben sie “Satanismus”, Unmenschlichkeit und Barbarei, auf die Wirkung des Militärs verwendet. Mein Gebet ist, dass diese Soldaten intelligent sind und am Ende sich ändern und uns ihr Volk verteidigen werden.

Trotzki war ein Mehrfachagent

Einer der bekanntesten russischen Revolutionäre damals war Leo Trotzki. Im Januar 1916 wurde Trotzki aus Frankreich ausgewiesen und kam in die Vereinigten Staaten. Es wurde behauptet, dass seine Ausgaben von Jacob Schiff bezahlt wurden. Es gibt keine Dokumentation, um diese Behauptung zu untermauern, aber die Indizien weisen auf einen wohlhabenden Spender in New York.

Er blieb für mehrere Monate, während des Schreibens für ein russisches sozialistisches Papier, das Novy Mir (Neue Welt) und hielt revolutionären Reden für die Masse bei Treffen in New York City. Laut Trotzki selbst, hatte er bei vielen Gelegenheiten eine Limousine mit Chauffeur in seinen Diensten, die ihm von einem reichen Freund, wie Dr. M. zur Verfügung gestellt worden ist.

In seinem Buch „My Life“ schrieb Trotzki:

“Die Frau des Arztes war mit meiner Frau und den Jungen mit dem Auto unterwegs und war sehr freundlich zu ihnen. Aber sie war ein sterblicher Mensch, während der Chauffeur ein Zauberer war, ein Titan, ein Supermann! Mit dem Wink seiner Hand gehorchte die Maschine seinem geringsten Befehl. Neben ihm zu sitzen war das höchste Vergnügen. Als sie in eine Teestube ging, wurden die Jungen ängstlich und verlangten nach ihrer Mutter, “Warum nicht nach dem Chauffeur?“

Es muss ein seltsames Bild sein, die Familie des großen sozialistischen radikalen Verteidiger der Arbeiterklasse, Feind des Kapitalismus, die Freuden der Teestuben und Chauffeure genießen zu sehen, die doch Symbole des kapitalistischen Luxus sind.

Am 23. März 1917 fand eine Volksversammlung in der Carnegie Hall statt, um die Abdankung von Nikolaus II., der den Sturz der zaristischen Herrschaft in Russland bedeutete, zu feiern. Tausende von Sozialisten, Marxisten, Nihilisten und Anarchisten kamen, um sich an dem Ereignis zu erfreuen. Am folgenden Tag wurde auf Seite zwei der New York Times ein Telegramm von Jacob Schiff, die zu dieser Audienz zu lesen war, veröffentlicht. Er bedauerte, dass er nicht teilnehmen konnte, und dann beschrieb er die erfolgreiche russische Revolution als “… was wir uns erhofft hatten und erstrebt in diesen langen Jahren”.

In der Ausgabe des New York Journal am 3. Februar 1949, wurde Schiff’s Enkel, John, von Kolumnist Cholly Knickerbocker mit den Worten, dass sein Großvater über 20 Millionen Dollar für den Sieg des Kommunismus in Russland gegeben hatte, zitiert.

Um Schiffs Motive zur Unterstützung der Bolschewiki beurteilen zu können, müssen wir daran denken, dass er ein Jude war und dass die russischen Juden unter dem zaristischen Regime verfolgt worden sind. Folglich ist die jüdische Gemeinschaft in Amerika geneigt jede Bewegung, die die russische Regierung zu stürzen versuchte zu unterstützen und die Bolschewiki, die Unterstützung suchten, waren für die Aufgabe ausgezeichnete Kandidaten. Wie wir weiter sehen werden, gab es aber auch starke finanzielle Anreize für die Wall-Street-Firmen wie Kuhn, Loeb und Company, von denen Schiff ein Senior-Partner war, um das alte Regime in die Hände der Revolutionäre zu sehen, die bereit waren Konzessionen zu gewähren im Gegenzug für die Unterstützung, was ein lukratives Geschäft in der Zukunft wäre.

Als Trotzki nach Petrograd zurückgekehrt im Mai 1917, um die bolschewistische Phase der russischen Revolution zu organisieren, führte er 10.000 $ für Reisekosten mit sich, sehr großzügig unter Berücksichtigung des Wert des Dollars zu dieser Zeit. Trotzki wurde von kanadischen und britischen Soldaten festgenommen, als das Schiff, auf dem er unterwegs war, die SS Kristianiafjord, in Halifax anlegte. Das Geld, das in seinem Besitz war, war jetzt eine offizielle Sache. Die Quelle dieses Geldes war der Mittelpunkt vieler Spekulationen, aber die Erkenntnisse lassen stark vermuten, dass ihre Herkunft die deutsche Regierung war. Es war eine gute Investition.

Trotzki wurde nicht aus einer Laune heraus verhaftet. Er wurde als eine Bedrohung für die Interessen Englands, Kanadas Mutterland im Britischen Commonwealth erkannt. Russland war ein Verbündeter von England in dem Ersten Weltkrieg, der dann in Europa wütete.

Alles, was Russland schwächen würde – was sicherlich die innere Revolution enthielt – wäre in der Tat, Deutschland zu stärken und England zu schwächen. In New York in der Nacht vor seiner Abreise hatte Trotzki eine Rede gehalten, in der er sagte: “. Ich gehe zurück nach Russland, um die provisorische Regierung zu stürzen und den Krieg mit Deutschland zu stoppen” (Ein ausführlicher Bericht über dieses Treffen hatte der US Military Intelligence eingereicht.)

Trotzki vertrat daher eine echte Bedrohung für England, die Kriegsanstrengungen. Er wurde als deutscher Agent und als Kriegsgefangener verhaftet. In diesem Sinne können wir die große Stärke dieser geheimnisvollen Kräfte sowohl in England und den Vereinigten Staaten einschätzen, die sich für Trotzki einsetzten.

Viele Telegramme aus den unterschiedlichsten Quellen fingen in Halifax an, seine sofortige Freilassung zu fordern. Der Kopf des britischen Secret Service in Amerika zu der Zeit war Sir William Wiseman, der, wie das Schicksal es wollte, die Wohnung direkt über der Wohnung von Edward Mandell House besetzte und der sich schnell mit ihm befreundet. Sie berieten, dass Präsident Wilson Trotzki freilassen sollte. Wiseman riet dies seiner Regierung und die britische Admiralität befahl am 21. April, dass Trotzki auf dem Weg zugesandt werden müsse. (“Warum lassen wir Trotzki gehen?) Es war eine schicksalhafte Entscheidung, nicht nur für die Auswirkungen auf den Ausgang des Krieges, sondern für die Zukunft der ganzen Welt.

Mandell House - W Wilson - Wiseman

Es wäre ein Fehler, zu dem Schluss zu kommen, dass Jacob Schiff und Deutschland die einzigen Akteure in diesem Drama waren. Trotzki konnte nicht durch Halifax gelangen, ohne dazu einen amerikanischen Pass gewährt zu bekommen und dies wurde durch die persönliche Intervention von Präsident Wilson durchgeführt.

Lenin - Kerensky - Zar Nikolaus II

Prof. Antony Sutton sagt: Präsident Woodrow Wilson war die gute Fee, die Trotzki mit einem Pass versehen, nach Russland zurückzukehren, um die Revolution “in die Zukunft zu tragen”… Zur gleichen Zeit wurden die State Department Bürokraten vorsichtig, was die Einreise solcher Revolutionäre nach Russland betrifft, einseitig wurden straffe Reisepass Verfahren eingeführt.

Delighted

Es zeigt Karl Marx von begeisterten Wall Street Finanziers umgeben:. Morgan Partner George Perkins, JP Morgan, John Ryan von der National City Bank, John D. Rockefeller und Andrew Carnegie . Unmittelbar hinter Marx ist Teddy Roosevelt, dem Führer der Progressiven Partei.

Aus dieser Probe von Ereignissen ist ein klares Muster starker Unterstützung für den Bolschewismus aus den höchsten finanziellen und politischen Machtzentren in den Vereinigten Staaten, von Männern, die angeblich “Kapitalisten” waren und die nach allgemeiner Auffassung die Todfeinde des Sozialismus und Kommunismus sind. Auch war dieses Phänomen nicht auf die Vereinigten Staaten beschränkt. Trotzki erzählt in seinem Buch von einem britischen Finanzier, der im Jahre 1907 ihm einen “großen Kredit” gab, um nach dem Sturz des Zaren zurückgezahlt zu werden. Arsene de Goulevitch, der die bolschewistische Revolution hautnah miterlebt, hat sowohl den Namen des Finanziers und die Höhe des Darlehens identifiziert. “

In privaten Gesprächen”, sagte er:

“Mir ist gesagt worden, dass über 21 Millionen Rubel von Lord [Alfred] Milner zur Finanzierung der russischen Revolution erbracht wurden … Dieser Finanzier war keineswegs allein von den Briten zur Unterstützung mit großen Geldspenden der russischen Revolution.”

Es war eine Sache für die Amerikaner das zaristische Russland zu schwächen und damit indirekt Deutschland in den Krieg zu helfen, weil die Amerikaner damals nicht gegen sie waren, aber für britische Bürger, dies zu tun war gleichbedeutend mit Verrat. Um zu verstehen, was diese Männer dazu gebracht hat , die mit ihrem Schlachtfeld Verbündete zu verraten und das Blut ihrer eigenen Landsleute zu opfern, müssen wir einen Blick auf die einzigartige Organisation werfen zu denen sie gehörten und der gegenüber sie eine höhere Loyalität entgegenbrachten.

ROUND TABLE Vertretungen in Russland

In Russland vor und während der Revolution gab es viele lokale Beobachter, Touristen und Journalisten, die berichteten, dass britische und amerikanische Agenten überall waren, besonders in Petrograd, hier wurde Geld für den bereitgestellt. In dem Bericht hieß es, dass britische Agenten gesehen wurden beim Austeilen von 25-Rubel-Scheine an die Männer vom Pavlovski Regiment nur wenige Stunden, bevor sie gegen ihre Offiziere meuterten für die Seite der Revolution. Die anschließende Veröffentlichung der verschiedenen Erinnerungen und Dokumente hat deutlich gemacht, dass diese Finanzierung von Milner bereitgestellt wurde und über Sir George Buchanan, der der britische Botschafter in Russland zu der Zeit war, an die Verteiler gelangte.

Der Trick war eine Wiederholung, der für die Khasaren schon viele Male in der Vergangenheit so gut funktioniert hatte. Round Table Mitglieder würden noch einmal arbeiten, um beide Seiten des Konflikts zu schwächen und das Ziel war die Regierung zu stürzen. Zar Nikolaus hatte allen Grund zu glauben, dass da die Briten Russlands Verbündete im Krieg gegen Deutschland waren. Der britische Botschafter selbst vertrat die versteckte Gruppe der Finanzierung die der Sturz des Regimes wurde.

Buchanan JP Morgan Thompson

Die Round-Table-Agenten aus Amerika hatten nicht den Vorteil der Verwendung in dem diplomatischen Dienst als Deckung und mussten deshalb deutlich genialer sein. Sie kamen nicht als Diplomaten oder auch als interessierte Geschäftsleute, aber sie verkleideten sich als Vertreter des Roten Kreuzes auf einer humanitären Mission. Die Gruppe bestand fast ausschließlich aus Finanziers, Anwälten und Wirtschaftsprüfer aus den New Yorker Banken und Investmenthäuser. Sie hatten einfach die amerikanische Rote Kreuz Organisation mit großen Beiträgen überwältigt und in der Tat kaufte sich Franchise ein, das Rote Kreuz in seinem Namen zu betreiben. Professor Sutton sagt uns:

Die 1910 [Rote Kreuz] Spendenaktion für $ 2.000.000 zum Beispiel war nur erfolgreich, weil sie von diesen wohlhabenden Bewohnern von New York unterstützt wurde. JP Morgan mit 100.000 US-Dollar … Henry P. Davison [a Morgan Partners] war Vorsitzender des 1910 in New York Fund-Raising Committee und wurde später Vorsitzender des Rates der Krieg das amerikanische Rote Kreuz … Das Rote Kreuz war nicht in der Lage, mit den Anforderungen des Ersten Weltkriegs fertig zu werden und wurde in der Tat von diesen New Yorker Bankiers übernommen.

Für die Dauer des Krieges war das Rote Kreuz nominell ein Teil der Streitkräfte und vorbehaltlich den Aufträge aus den entsprechenden militärischen Behörden unterstellt.. Es war nicht klar, wer diese Behörden waren und in der Tat gab es nie irgendwelche Aufträge, aber die Anordnung ermöglichte es den Teilnehmern, militärische Kommissionen zu erhalten und die Offiziersuniform der amerikanischen Armee zu tragen. Der gesamte Aufwand der Mission Rotes Kreuz in Russland, darunter die Anschaffung von Dienstkleidung, wurde von dem Mann, der von Präsident Wilson ernannt wurde, um der Kopf zu sein, “Oberst” William Boyce Thompson bezahlt.

Thompson war ein klassisches Exemplar des Tafelrunde Netzwerks. Nach dem Beginn seiner Karriere als Spekulant in Kupferminen, zog er bald in die Welt der Hochfinanz. Er…

  • refinanziert die American Woolen Company und die Tobacco Products Company;
  • startete die kubanische Cane Sugar Company;
  • kauft Mehrheitsbeteiligung an der Pierce Arrow Motor Car Company;
  • organisierte die Submarine Boat Corporation und die Wright-Martin Aeroplane Company;
  • wurde ein Direktor des Chicago Rock Island & Pacific Railway, der Magma Arizona Railroad und der Metropolitan Life Insurance Company;
  • war eine der schwersten Aktionäre in der Chase National Bank;
  • war der Agent für britische Wertpapiere JP Morgan Betrieb;
  • wurde zum ersten hauptamtlichen Direktor der Federal Reserve Bank of New York, der wichtigsten Bank in dem Federal Reserve System;
  • und natürlich trug er eine Viertel-Million Dollar an das Rote Kreuz.

Als Thompson in Russland angekommen, machte er klar, dass er nicht der typische Vertreter des Roten Kreuzes ist.

Er erzeugte absichtlich die Art von Einstellung, die von einem amerikanischen Magnaten zu erwarten wäre: etablierte sich in einer Suite im Hotel de l’Europe, kaufte eine Französisch-Limousine, ging pflichtbewusst zu Empfängen und Tees und bekundete Interesse an Kunstgegenständen. Die Gesellschaft und die Diplomaten bemerkten, dass das hier ein Mann war von Macht, sie begannen sich um ihn zu scharen. Er wurde in den Botschaften unterhalten, an den Häusern von Kerenskis Minister. Es wurde entdeckt, dass er ein Sammler war und solche die Antiquitäten zu verkaufen hatten, flatterten um ihn herum, boten ihm Miniaturen, Meißener Porzellan, Tapisserien, sogar ein Palast der zwei Jahre alt war, an.

Als Thompson die Oper besuchte, wurden ihm die kaiserlichen Loge gegeben. Die Leute auf der Straße nannten ihn den amerikanischen Zaren. Und ist es nicht verwunderlich, dass nach George Kennan: “Er von den Behörden Kerenskis als der „echte“ Botschafter der Vereinigten Staaten angesehen wurde.”

Es ist nun eine Frage der Aufnahme, dass Thompson den Kauf an der Wall Street von russischen Anleihen in Höhe von 10 Millionen Rubel syndiziert. Darüber hinaus gab er mehr als zwei Millionen Rubel an Alexander Kerensky für Propagandazwecke in Russland und JP Morgan gab den Rubel Gegenwert von einer Million Dollar an die Bolschewiki für die Ausbreitung der revolutionären Propaganda außerhalb Russlands, vor allem in Deutschland und Österreich.

Zunächst mag es absurd erscheinen, dass die Morgan-Gruppe die Finanzierung sowohl für Kerenski und Lenin bieten würde. Diese Männer können beide sozialistische Revolutionäre gewesen sein, aber sie waren Meilen voneinander entfernt in ihren Plänen für die Zukunft und in der Tat waren sie erbitterte Konkurrenten um die Kontrolle der neuen Regierung. Aber die Taktik der Finanzierung beider Seiten in einem politischen Wettbewerb, der von da an war wurde von den Mitgliedern des Runden Tisches zu einer hohen Kunst verfeinert.

Letztlich war die russische Revolution, die ein Racheakt der Rothschilds gegen die Romanows war, entsprungen durch die Vertreibung der Khasaren zuerst aus Russland und später auch aus Polen von den Romanows. Die Nachfahren der Khasaren sind die heutigen Zionisten, die sich Juden nennen, mit dem altjüdischen Volk nur den von ihnen übergestülpten Glauben gemeinsam haben. Sie beten allerdings nicht den Gott der Juden an, sondern sind die Werkzeuge Satans, darauf bedacht ihm Seelen zuzuführen.

Ein wichtiges Instrument ist die Beeinflussung der Menschen über die Medien, das vom Tavistock-Institut perfekt umgesetzt wird.

Khazaria

Der Khasarenstaat, vor tausend Jahren „Königreich der Juden“ genannt, war ein absolut tödlicher Parasit gewesen, von den Tributen der eroberten Völker lebend. Und heute ist es genau gleich: Israel hängt für sein Überleben von einem nie versiegenden Strom an Unterstützungszahlungen aus dem Ausland ab. Erratet, woher das Meiste davon kommt! Die Russen glauben, dass, falls dies nicht eingedämmt wird, die Khasarenjuden das Christentum durch den Zionismus und Russland durch den Bolschewismus zerstören werden. Und so sind die christlichen russischen Führer seit über tausend Jahren in der Offensive gegen ihre Feinde – die zionistischen Khasaren.

Linkverweise:

Chabad Lubawitsch: Eine jüdisch- messianische Sekte – „Seit 1932 hatten die Amerikaner keine Auswahl mehr, was die Präsidentschaftswahlen betrifft. Roosevelt war unser Mann; jeder Präsident seit Roosevelt ist unser Mann gewesen. hier weiter

Das Tavistock Institut von John Coleman – Entdecken Sie die wahre, bisher verschwiegene Geschichte des 20. Jahrhunderts, gelangen Sie zu einem besseren Verständnis der Irrationalität moderner Politik. Das Tavistock-Institut hatte eine tiefgreifende Wirkung auf die moralische, geistige, kulturelle, politische und wirtschaftliche Politik der USA und Großbritanniens. Keine Institution hat mehr dafür getan, die USA mittels Propaganda in den Ersten Weltkrieg hineinzutricksen. Fast die gleichen Taktiken wurden von den Sozialwissenschaftlern des Tavistock-Instituts angewendet, um die USA in den Zweiten Weltkrieg und die Kriege gegen Korea, Vietnam, Serbien und den Irak zu hetzen. hier weiter

Das Komitee der 300 von John Coleman hebt den Schleier von der verschwörerischen Gruppe, die keine Grenzen kennt, über dem Gesetz aller Länder steht und jeden Aspekt der Politik, Wirtschaft, Religion, Industrie, Banken und sogar den Drogenhandel kontrolliert. Lesen Sie hier wie, wer, wann, wo und warum. Eine Pflichtlektüre für alle, die wissen wollen, wer hinter den Kulissen der Weltpolitik die Fäden zieht. hier weiter

Der “Club Of Rome” von John Coleman – Der Club of Rome (COR) ist die größte Denkfabrik der Neuen Weltordnung. In Amerika war sie völlig unbekannt, bis Dr. John Coleman ihre Existenz 1969 zum ersten Mal enthüllte und unter demselben Titel 1970 sein aufsehenerregendes Buch veröffentlichte. Gegründet nach den Anweisungen des Komitees der 300, wurde die Existenz dieses elitären Clubs lange geleugnet, bis die 25-Jahrfeier seiner Gründung in Rom abgehalten wurde. hier weiter

Propaganda – Edward Bernays (1891-1995) gilt als Vater der Public Relations. Mit seinem Buch Propaganda aus dem Jahr 1928 schuf er die bis heute gültige Grundlage für modernes Kommunikationsmanagement. Der in Wien geborene Bernays war ein Neffe Sigmund Freuds, der sich dessen Erkenntnisse der modernen Seele zunutze machte und sie in den Dienst von Regierungen und Konzernen stellte. hier weiter

Umerziehung des deutschen Volkes – Nach dem Zweiten Weltkrieg begannen die Westalliierten eine in der Weltgeschichte beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes. Mit einem Zulassungssystem hatten sie ein wirksames Mittel in der Hand, eine gigantische Gehirnwäsche zu steuern: »Wir bekämpfen den Charakter der Deutschen. Im angeborenen Bösen der deutschen Denkungsart – der Art des gesamten deutschen Volkstums – ist das Problem der Welt zu finden.« hier weiter

Russland unter Putin ist nur ein Spielball von Rothschild! Das heutige Russland unter Putin ist genauso wie die westliche Hemisphäre des Planeten nur ein Spielball der Geldmächtigen. Wer bei der Führung in Russland Hoffnung sucht, liegt einem gewaltigen Irrtum auf. hier weiter

Ein neues Great Game im Kaspischen Raum? Der Kaspische Raum war über Jahrhunderte hinweg Schauplatz erbitterter Machtkämpfe. Seit dem Zerfall der Sowjetunion wecken insbesondere die reichen Energieressourcen der Region sowohl russische als auch amerikanische Begehrlichkeiten. In diesem Buch werden die sicherheits- und energiepolitischen Interessen und Strategien Russlands und der USA im Kaspischen Raum analysiert. Darüber hinaus wird auch das strategische Engagement Chinas, Irans und der Türkei in der Region berücksichtigt. hier weiter

Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen – Seit der Finanzkrise 2008 offenbart es sich dem Interessierten zunehmend, dass mächtige Gruppen die Verursacher der Finanzkrise und gleichzeitig deren Profiteure sind. Wer sind diese Interessengruppen, die im Hintergrund die Fäden ziehen? Was passiert mit Politikern, die nicht mitspielen wollen? hier weiter

Der Weg in die EU-Diktatur – Die Details des Lissabonner Vertrages sind so erschreckend, dass der renommierte Staatsrechtler Prof. Schachtschneider davon spricht, dass sich Deutschland auf dem Weg in eine Brüsseler Diktatur befindet. Er sieht das im Grundgesetz festgelegte Recht auf Widerstand erfüllt…hier weiter

Warum es keinen Zufall gibt – Fast jeder kennt in seinem Leben Situationen, in denen ihm nichts anderes übrig geblieben ist, als erstaunt auszurufen: “Das kann doch kein Zufall sein!” War es auch nicht! hier weiter

Der dritte und letzte Akt des deutschen Dramas steht unmittelbar bevor – Machen wir uns nichts vor: Es steht schlecht um Deutschland, um die Leistungsfähigkeit seiner Bürger und um deren Ersparnisse – aber nicht nur. Vor allen Dingen steht es schlecht um den Zusammenhalt der Nation, um einen kleinen Rest Patriotismus. hier weiter

Die 7 Schleier vor der Wahrheit – Der Weg zur Wahrheit führt durch sieben Illusionen. Sie sind wie Schleier, die uns vom Wesentlichen fernhalten. Sobald diese verstanden und gelüftet werden, wird alles im Leben einfacher und erfüllender: hier weiter

Blind und blöd? Zur geistigen Befindlichkeit der „Gutmenschen“ und Bundestrottel – Wir müssen schonungslos den geistigen Ist-Zustand der Deutschen beleuchten und die Gründe aufdecken, wie es zu diesem Zustand kam, um sodann Antworten zu geben. Beginnen wir mit den Gründen: hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

Begegnungen mit einer anderen Realität: Augenzeugen berichten! Existiert mitten in unserer Realität eine zweite Welt voller phänomenaler Wunder und überirdischer Erscheinungen? Gibt es Menschen, die gleichzeitig in beiden dieser Welten leben – und mehr fühlen, wissen oder erleben als andere? Ist in Wirklichkeit alles ganz anders? hier weiter

Am Vorabend des Dritten Weltkriegs – Weltkrieg? Für die meisten Mitteleuropäer ist das eine dunkle Erinnerung, die Generationen weit zurückliegt. Mit der Gegenwart scheint dieses Schreckenswort nichts zu tun zu haben. Aber ist das wirklich so? hier weiter

Verheimlicht, vertuscht, vergessen 2014 – Erfolgsautor und Enthüllungsjournalist Gerhard Wisnewski zeigt, was hinter den Schlagzeilen aus Presse, Funk und Fernsehen steckt: Wer setzt die Nachrichten, für die wir uns interessieren sollen, in die Welt? Welche Interessen werden mit dem Lancieren bestimmter Themen verfolgt? Warum verschwinden manche Ereignisse so schnell aus der Berichterstattung? hier weiter

Meinungsmacht: Die verborgenen »Kreise« der Journalisten – Wissen Sie wie der “Qualitätsjournalismus” gemacht wird? Wahrscheinlich nicht. Wenn doch, dann würden Sie keine einzige etablierte Zeitung mehr kaufen und den Rundfunkbeitrag sofort boykottieren. hier weiter

Hier können Sie das Buch: “Vermächtnis – Die Kohl-Protokolle noch in seiner Original-Fassung bestellen. 

Leaky-Gut, die neue Volksseuche! Mangel an Magensäure als Auslöser für eine Vielzahl von Folgeerscheinungen. Die Folgen erleben wir dann als Krankheiten, die aber von der Schulmedizin nur selten in Zusammenhang mit fehlender Magensäure gebracht werden. hier weiter

Langzeitlebensmittel zur Krisenvorsorge – Was essen Sie, wenn die Geschäfte geschlossen oder leer sind? Im Krisenfall werden die Supermärkte binnen weniger Stunden leer sein. hier weiter

http://lupocattivoblog.com/2015/01/12/das-tavistock-institut-europa-auf-dem-weg-zur-nwo/

.

Gruß an die Erkennenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Teile und herrsche.
Spalte und herrsche.

Dieses Deutschland verliert immer mehr Unterstützung in der Bevölkerung. Die Politik hat es geschafft, Deutschland zu spalten. Ich bin mal gespannt, wie lange die BRD der Blockparteien noch existiert, ich denke nicht mehr allzu lange. Das Gleiche trifft auf alle Länder der EU zu. Linke haben aus ganz Europa,ein Asylanten Eldorado gemacht, Bürger der EU erleben, wie ihnen ihre Lebensgrundlage beschnitten wird. Bürger werden zu gejagten, Opfern in ihren Ländern. Renten werden, gekürzt um den Unterhalt von islamischen Invasoren Finanzieren zu können. Sozialkassen von den Parteien im Bundestag geplündert um soziale Wohltaten an Asylbetrüger verteilen zu können. Steuern und Abgaben sind so hoch das sich Arbeiten kaum noch lohnt, die Löhne sinken beständig für die Masse der Bevölkerung. Jeder Deutsche hat nicht mehr von seinem Staat zu erwarten als ein Zugewanderter, der Vorteil einer Deutschen Staatsangehörigkeit hat sich erledigt. Anders gesagt, warum soll man erhalten, was uns alle kaputtmacht?

In der gesamten EU auch in Deutschland wird nicht mehr investiert, Grund die Schüttelwährung der Euro, der Verfall der Währung, der sozialen Sicherheit und der innereren Sicherheit.
Millionen von Moslems sind nach Europa gekommen, um in Ruhe und Frieden leben zu können. Die meisten Moslems möchten eben nicht von einem Iman verfolgt werden, nicht gemaßregelt werden. Sie möchten eben keine Burka beim Schwimmen tragen, kein Kopftuch anlegen, se möchten Schweinefleisch Essen, Alkohol Trinken, kurze Röcke tragen.Es sind die Gutmenschen, die Linken in ganz Europa die uns alle zu Opfern machen. Diese Linke Bande schützt die radikalen Moslems, diese Linken Banden sind an jedem Toten, an jedem Mordopfer, das im Namen des Islam zum Opfer wurde, schuld.

Quelle:

https://akivoegwerner.wordpress.com/2015/01/08/dieses-deutschland-verliert-immer-mehr-unterstutzung-in-der-bevolkerung/

 https://bilddung.wordpress.com/2015/01/10/vermische-und-herrsche/

.

Gruß an die

Read Full Post »


Der Euro ist auf dem Rückzug – das gilt nicht nur für den Kursverlauf gegenüber dem Dollar. Neue Daten des IWF zeigen, dass die internationalen Euro-InfernoNotenbanken ihre Euro-Bestände im dritten Quartal 2014 deutlich reduziert haben. So sank der Anteil des Euro an den Devisenreserven der Notenbanken um 8,1% – und damit stärker, als der Euro zum Dollar in diesem Zeitraum verloren hatte (7,8%). Damit fällt der Anteil der in Euro gehaltenen Devisenreserven der Notenbanken von 24,1% Ende des zweiten Quartals auf nun nur noch 22,6% – und damit auf den tiefsten Stand seit 2002.

Was zunächst wenig spektakulär klingt, gewinnt aber durch den historischen Vergleich an Bedeutung: so fiel der Euro im dritten Quartal 2011 um 7,7%, der Anteil des Euro bei den Devisenreserven der Notenbanken aber reduzierte sich nur um 2,8%. Im zweiten Quartal 2010 fiel der Euro sogar 9,4% – sein Anteil an den Devisenreserven aber ging lediglich um 1,3% zurück.

Es hat sich also offenkundig etwas Grundsätzliches geändert in der Wahrnehmung des Euro: während zuvor die Notenbanken der Welt Kursrückgänge des Euro tendenziell eher zu Zukäufen genutzt hatten, geschieht dies nun nicht mehr. Der Grund hierfür dürfte in der Einführung der negativen Einlagezinsen durch die EZB liegen: warum soll man eine Währung halten, mit der man tendenziell sogar Geld verliert? Mario Draghi selbst hatte schon im August 2014 auf diesen Zusammenhang hingewiesen: der Rückgang des Euros bei den Devisenrserven der Notenbanken der Welt werde dazu beitragen, dass sich der Euro abschwäche, so Draghi damals.

Wenn aber die Notenbanken – und damit die mit Abstand größten Player am Markt – den Euro verschmähen, sind die Chancen für eine Erholung der Gemeinschaftswährung perspektivisch gering. Und das trotz des Fakts, dass insbesondere Hedgefunds und andere Größen auf einen weiter fallenden Euro setzten. Normalerweise bewirkt eine einseitige Positionierung des Marktes früher oder später eine heftige Gegenraktion, weil alle auf der selben Seite des Bootes sitzen – und es so tendenziell zum Kentern bringen. Genau dieser Effekt aber könnte diesmal ausbleiben, weil mit den Notenbanken der zentrale Käufer auszufallen scheint.

Auch im Vergleich mit anderen Währungen, die sich gegenüber dem Dollar in den letzten Monaten stark abgeschwächt hatten, schneidet der Euro schlecht ab. So gingen zwar auch die in den Währungen Yen, Schweizer Franken, Pfund, Kanadischer Dollar und Australischer Dollar gehaltenen Währungsreserven ebenfalls zurück, jedoch bei allen genannten Währungen insgesamt nur um ein Viertel verglichen mit dem Euro.

http://finanzmarktwelt.de/goodbye-euro-notenbanken-verschmaehen-gemeinschaftswaehrung-7717/

.

Gruß an die “Player”

Der Honigmann

 

Read Full Post »


Die Talfahrt des Ölpreises setzt sich erbarmungslos fort. Inzwischen kostet das Fass der Sorte WTI weniger als 50 Dollar. Grund ist die zunehmende Sorge vor einer globalen Wachstumspause.

Die Talfahrt der Ölpreise nimmt kein Ende: Angesichts eines weltweiten Überangebots bei gleichzeitig schwächelnder Nachfrage liegt der Preis für die US-Ölsorte WTI inzwischen unter der Marke von 50 Dollar je Fass. Das Nordseeöl Brent notierte am Dienstag mit 51,60 Dollar nur knapp darüber. So billig war der Rohstoff zuletzt im Jahr 2009.

Viele Investoren sähen den Ölpreisverfall als Krisenindikator für die angeschlagene Weltwirtschaft, sagt NordLB-Analyst Tobias Basse. Entsprechend nach unten ging es für die Aktienmärkte: Der Dax verlor in der Spitze ein Prozent auf 9382 Zähler, seit Jahresbeginn summiert sich das Minus bereits auf 3,4 Prozent.

Für Bauchschmerzen sorgt derzeit vor allem die Konjunktur in der Euro-Zone und in China. Die Länder der Währungsunion arbeiten sich nur mühsam aus der Krise – laut dem Markit-Institut habe die Wirtschaft im Schlussquartal wohl höchstens um “magere 0,1 Prozent” zugelegt.

Alle warten auf ein Signal der Opec

In der Volksrepublik fallen die jüngsten Schätzungen ebenfalls enttäuschend aus – zumindest für chinesische Verhältnisse: Das Wirtschaftswachstum dürfte sich nach Angaben eines staatlichen Forschungsinstituts im kommenden Jahr auf sieben Prozent verlangsamen. Für 2014 wird ein Wachstum des Bruttoinlandsprodukts von 7,3 Prozent erwartet.

An den Ölmärkten ist die Angst vor einem deutlichen Nachfrageeinbruch des Topkonsumenten Chinas seit Monaten spürbar. Seit Sommer 2014 sind die Ölpreise um rund die Hälfte eingebrochen. Brent und WTI notieren mit 51,60 Dollar und 48,67 Dollar je Fass auf dem niedrigsten Stand seit Frühjahr 2009. Viele Händler warten nun auf ein Zeichen des Ölkartells Opec, die Fördermenge langfristig zu senken, um den rasanten Preisverfall zu stoppen. Bei einem Treffen Ende November hatte sich die Opec noch dagegen entschieden.

Unter den Einzelwerten stachen an den europäischen Aktienmärkten vor allem die Energiewerte ins Auge: Der entsprechende Branchenindex fiel zeitweise 1,8 Prozent auf ein Drei-Wochen-Tief von 265,97 Punkten. Royal Dutch Shell oder BP gaben 2,2 und 1,4 Prozent nach.

Kurseinbruch in Moskau

Bergab ging es auch für den russischen Aktienmarkt: Der Leitindex notierte in der Spitze 4,6 Prozent im Minus. Auch die russische Landeswährung, die im vergangenen Jahr bereits 70 Prozent zum Dollar eingebüßt hatte, verlor weiter an Wert: Der Greenback stieg um bis zu 5,8 Prozent auf 63,90 Rubel.

Anleger fürchten einen deutlichen Einbruch der russischen Konjunktur – wegen der wegbrechenden Einnahmen aus Rohstoffexporten und der westlichen Wirtschaftssanktionen schrumpfte das Bruttoinlandsprodukt im November im Vergleich zum Vorjahresmonat bereits um 0,5 Prozent. Das war der erste Rückgang seit Oktober 2009.

Auch der Notenbank sind inzwischen die Hände gebunden. Selbst die radikalen Leitzinserhöhungen der vergangenen Monate auf inzwischen 17 Prozent sind verpufft.

Quelle: http://www.welt.de/finanzen/boerse/article136069401/Oelpreisabsturz-loest-weltweit-Verunsicherung-aus.html

Gruß an die Planer dieser Szenarien

TA KI

Quelle: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/01/06/olpreisabsturz-lost-weltweit-verunsicherung-aus/

Gruß an die Hintergrundwisser

Der Honigmann

Read Full Post »


Merkel ist für den Krieg bereit, der von ihr von der FED verlangt wird

Merkel, Gabriel und die bösen Clowns der Lobby fahren im Auftrag der Weltfinanz eine Kriegspolitik gegen Russland und eine Zerstörungspolitik gegen die Deutschen!

USrael holte zum größtmöglichen Finanz-Manipulations-Schlag gegen Russland aus. Eine Entscheidung über die künftige Kräftepolitik in der Welt muss nämlich rasch erfolgen, da in nur drei Jahren Russland Unmengen an Gas nach China pumpen wird, ohne den Dollar dabei zu benutzen, was den monetären Kollaps USraels unweigerlich zur Folge haben muss.

Das Russland-China-Abkommen im Zusammenhang mit einer bislang nicht gekannten Größe an Energie-Lieferungen unter völliger Ausschaltung der üblichen “Hilfestellungen” des US-Banker-Kartells und mit leuchtend-offenkundiger Abkoppelung des FED-Dollars vom Petrodollar vor dem Hintergrund des enstehenden “Gaso-Yuan” war bis dato nicht vorstellbar. Etwa 40 Notenbanken weltweit sehen diese Entwicklung zwar kommen, die FED will es aber noch nicht wahrhaben, setzt auf Krieg als letztes Mittel der Machterhaltung.

Und so ließ die FED ihre Muskeln spielen, da sowohl der Rubel, als auch der Ölpreis noch dem Spekulationsmechanismus des Wall-Street-Systems weitestgehend unterliegen. Die FED-Mächtigen wähnen sich damit in der Position von Weltenherrschern. Verstärkt wurden die Anstrengungen der Rubel- und Ölpreismanipulationen der FED dadurch, dass die Machtjuden mit Recht fürchten, Präsident Wladimir Putin könne schon sehr bald auch sein Gas an den Westen in Rubel verkaufen. Dann nähme Russland eine ähnliche Finanzstellung wie USrael in der Welt ein, denn die Energiekäufer erlaubten dann Russland Geld auf Kosten der anderen Währungen zu drucken. “Gasprom und Rosneft können sich bei den Verrechnungen völlig auf den Rubel umstellen”, [1] so die Überlegungen Russlands gemäß Rosneft-Chef Igor Setschin schon vor Monaten.

Diese unausweichliche Weltentwicklung vor Augen, drückte das FED-Spekulationssystem sowohl den Rubel als auch den Ölpreis nach unten, um in Russland ein wirtschaftliches Chaos zu schaffen mit dem Ziel, Putin von einer unzufriedene Bevölkerung stürzen zu lassen. Der russische Außenminister Sergej V. Lawrow sagte gegenüber dem Fernsehsender “France24″: “Wir haben schwerwiegende Gründe anzunehmen, dass die Vereinigten Staaten eine Strategie zum Sturz der Regierung Putin verfolgen.” [2]

Russlands richtige Einschätzung der Lage dürfte dazu geführt haben, dass Präsident Putin endgültig seinen politischen Kurs gegen den Westen festgelegt hat. Putin dekretierte kurz vor Weihnachten, dass für den Anfang die Energieexporte in den Westen nicht vollständig als Dollarreserven bei den Unternehmen bleiben dürfen, sondern von der russischen Notenbank in Rubel umgetauscht werden müssen. Dies ist ein erster Schritt hin zur Rubel-Energie-Wirtschaft und raus aus der westlichen Währungsspekulation. Die FAZ kommentierte ängstlich: “Es ist ein subtiler Schritt in Richtung Kapitalverkehrskontrollen. … Durch den Umtausch der meist im Exportgeschäft erzielten Fremdwährungseinnahmen in Rubel soll die russische Währung gestützt werden. Beträge werden nicht genannt.” [3]

Außerdem scheinen die 17 Prozent Leitzinsen nur dem Ausland gegenüber zu gelten, das sich gegen Fremdwährung dort mit Rubel eindecken kann, während Russland in Rubel zurückzahlt, die in hohen Mengen hergestellt werden können, je mehr der Exporte in Rubel direkt oder indirekt abgewickelt werden.

Sofort nach Putins Ankündigung der ersten Kapital-Kontrollmaßnahmen festigte sich erstaunlicherweise der Rubelkurs wieder. Vermutlich ist dem Westen der Schreck in die Glieder gefahren und sie versuchten, zurückzurudern. “Der Rubel hat sich von seinem Verlust von letzter Woche mehr als erholt. Im Nachmittagshandel des 23. Dezember stand der Rubel bei 54.69 zum US-Dollar. Eine Woche vorher wurden für einen Dollar noch 80 Rubel bezahlt.” [4] Und die chinesische Nachrichten-Agentur Xinhua wagte eine Vorausschau, dass Russland die Wall-Street-Spekulation noch nachhaltiger abwürgen könnte: “Wenn die derzeitigen Maßnahmen nicht ausreichen, um den Rubel zu stabilisieren, könnte die russische Regierung eine offene Kapitalkontrolle als nächsten Schritt einführen, um die Währung zu schützen.” [5]

Die amerikanische Finanzzeitung USA-Today berichtete bereits am 7. Oktober 2014, dass “China alles daransetzt, ins Herz des globalen Finanzsystems einzudringen, indem der Renminbi als Teil einer allgegenwärtigen monetären Einrichtung für offizielle, weltweite Transaktionen genutzt wird. … Die alles dominierenden Fragen drehen sich deshalb um das Weltgeld und um die Macht. … Der Renminbi könnte letztlich den Dollar und seine dominierende Position als Weltgeld bedrohen”. Mit dem Spekulationsangriff der FED auf den Rubel und den Ölpreis sieht China nunmehr die Gelegenheit gekommen, zusammen mit Russland dem Dollar einen entscheidenden Schlag zu versetzen. Laut der chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua vom 22. Dezember 2014 bot der chinesische Außenminister Wang Yi Moskau Hilfe gegen den FED-Angriff an. Yi: “Sollte Russland Unterstützung benötigen, dann werden wir Unterstützung anbieten.” Möglicherweise hat sich die FED mit ihrem Spekulationsangriff auf Russland ins eigene Knie geschossen. Um aus dieser Misere wieder herauszukommen, scheinen die Finanzgewaltigen der Wall-Street nur einen Krieg als Ausweg zu sehen. Aber der militärische Krieg gegen Russland und China ist noch weniger zu gewinnen als der Finanzkrieg, nur wird halt die Welt in Schutt und Asche versinken.

Das ist der Hintergrund, warum die Kriegsrhetorik und die militärischen Planung gegen Russland an Fahrt zugelegt haben, denn der Westen rechnet damit, dass Putin in Selbstverteidigung die russischen Energieexporte letztlich in Rubel abrechnen wird. Das wäre das vorzeitige Ende USraels, und nur ein Krieg, so die Drahtzieher in den USA, könne da noch Abhilfe schaffen.

Der Krieg gegen Russland und China ist übrigens schon seit langem geplant, aber erst vor einem Jahr erneut, und völlig unverblümt, zugegeben worden: “Was tun ohne Krieg? Ende nächsten Jahres will das Bündnis seine Kampftruppen aus Afghanistan abgezogen haben, die Rückverlegung der Truppen ist in vollem Gang. Kommt es nicht zu einem neuen Großeinsatz, und das ist wegen der Kriegsmüdigkeit im Westen wahrscheinlich, dann wird die Allianz zum ersten Mal seit mehr als zehn Jahren nicht mehr in einem bewaffneten Konflikt stehen. Vor allem den Militärs bereitet das Kopfzerbrechen. Wie soll man die Einsatzfähigkeit erhalten, wenn die Truppen wieder in den Kasernen zurück sind, fragen sich die führenden Offiziere. Eine erste, für Außenstehende vielleicht etwas überraschende Antwort lautet: indem man eine Schlacht gegen Russland übt”. [6]

Die Lobby dressiert Merkel mit Enthüllungsmaterial

Vor diesem Hintergrund brauchte es für Merkels Dompteure aus Übersee nicht viel Überredungskunst, sie auf jedwede usraelische Kriegs- und Raubpolitik einzuschwören. Und wenn sie sich einmal “zickig” verhält, dann droht man ihr – weitestgehend unverhüllt – sie durch die Macht der Lobby-Medien zu stürzen. Und schon läuft dann alles wieder wie “geschmiert”, wie das Beispiel mit dem 2013 angekündigten Enthüllungsbuch (“Das Leben der Angela M.”) über Merkels-DDR-Karriere beweist. Das Buch der Springer-Verlags-Redakteure Ralf Georg Reuth und Günter Lachmann sollte Merkels Karriere als ehemalige FDJ-Mauermordpropagandistin und Stasi-Aktivistin enthüllen. Doch nur zwei Tage nach der großen Ankündigung verstummte die Kampagne und das “Enthüllungs-Buch” wurde vom Markt genommen.

Was waren also Merkels Gegenleistungen für die Zurücknahme dieser angedrohten Enthüllungen? Merkel stimmte der Bankenunion zu, wodurch alle Deutschen ihre Bankguthaben ab 100.000 Euro bei den anstehenden Banken-Abwicklungen in Europa konfisziert bekommen. Darüber hinaus verpflichtete sich Merkel, die sogenannten Freihandelsabkommen mit Kanada und den USA durchzuboxen. Bei diesen Abkommen geht es darum, dass die in den Verträgen vereinbarten “Schiedsgerichte” (Geheimgerichte) auf bloße Anforderung von usraelischen Unternehmen gegen die Deutschen Billionenbeträge als Schadensersatz verhängen können. Die Bundesregierung besitzt dabei keinerlei Einspruchsmöglichkeit, die Deutschen müssen ganz einfach bluten, oder ihr Land und ihren Besitz abgeben. Damit dieses neue politische Verbrechen, nach den “Euro- und Bankenrettungen”, wieder reibungslos durchgewinkt werden kann, hat man die Deutschen mit den sogenannten Chlor-Hähnchen abgelenkt, und so kann Merkel später in Heldenpose verkünden, die Chlor-Hähnchen werden nicht kommen. Die Billionen-Schadensersatz-Tribute, verhängt durch die Geheimgerichte der FED sind das Ziel, nicht der Export von Chlor-Hähnchen.

Übrigens gilt der vereinbarte Einsatz der Wall-Street-Raubgerichte (“Schiedsgerichte” genannt) nur für Deutschland, nicht für die anderen EU-Staaten. “Die Schiedsgerichte gelten nur für Deutschland”. [7] Ja, so sind sie nun mal, Merkel und der sich der Fresssucht hingebende Gabriel, immer auf das Unwohl der Deutschen aus. Amtseid, was sonst? Mehr noch, neben dem TTIP-Abkommen, hat Merkel auch versprochen, das Tisa-Abkommen durchzuboxen. Dabei geht es darum, dass künftig usraelische Firmen die Kommunale Gewalt in Deutschland ausüben, also über Bürgermeister, Ratsversammlung und Bürger bestimmen. Die zuständige Berichterstatterin im Europaparlament, Viviane Reding, bemerkte dazu. “Hier tickt eine Bombe, nur, keiner hat sie bemerkt. Kommunen könnten in Zukunft keine Vorschriften mehr machen dürfen, wo ein Supermarkt gebaut wird und wo Wiesen bestehen bleiben dürfen. selbst Krankenwagen könnten durch transnationale Unternehmen betrieben werden”. [8]

So funktioniert die Lobby-Demokratie nun mal, immer werden erpressbare Gestalten nach oben gehievt, die dann willenlos die Politik ausländischer Interessen vertreten, sonst würden ihr früheres Leben und ihre geheim gehaltenen Verbrechen auffliegen.

Die Gefahr für den Weltfrieden

Und Merkel spurt, sie gibt ihren Kommandierenden keine Widerrede. Während des G20-Gipfels am 15./16. November 2014 im australischen Brisbane war Merkel maßgeblich daran beteiligt, den russischen Präsidenten Wladimir Putin auszugrenzen und zu isolieren. Putin musste allein an einem Tisch beim Mittagessen sitzen. Merkel selbst schmiegte sich an US-Präsident Barack Obama an, der die grauenhaften Folterverbrechen der CIA deckt und gutheißt.

Und dann musste Merkel am 17. November 2014 sozusagen einen politischen Eid auf den vom Finanzjudentum geplanten Krieg gegen Russland ablegen. Merkel wurde vor das “Lowy-Institute” geladen, um sich mit einer Rede klipp und klar der Welt-Hochfinanz zu verschreiben. Frank Lowy gegründete und leitet diese Lobby-Institution zur Durchsetzung der jüdischen Macht- und Finanzinteressen in der Welt. Frank Lowy war 1946 in Palästina aktiver Kämpfer in Diensten der jüdischen Terror-Organisationen “Haganah” und “Golani Brigade”. 1995 bis 2005 agierte Lowy als Präsidenten der australischen Notenbank, um die Interessen der jüdischen Notenbank der USA, FED, in Australien durchzusetzen. Frank Lowy verschob sein nichtversteuertes Milliardenvermögen übrigens auf die Liechtensteiner LGT-Bank, wie aus gestohlenen Dokumenten hervorgeht. Aber selbstverständlich gab es keine Anklage gegen ihn. Doch Angela Merkel, die in der BRD jeden Blumenhändler verfolgen lässt, der 10.000 Euro unversteuert nach Liechtenstein schaffte, fühlt sich Herrn Lowy als Weltvorbild sehr, sehr zugetan. In ihrer Rede sagte sie: “Sehr geehrter Herr Lowy, für mich ist es eine sehr große Ehre, heute die ‘Annual Lowy Lecture’ halten zu dürfen”.

Nach einigen Einführungs-Ritualen, wie die Beschwörung der Holocaust-Lüge gegen die Deutschen und die zur Schau gestellte Trauer um australische Soldaten in den Kriegen gegen Deutschland, kam Merkel dann zum Punkt. “Wir müssen erleben, dass es auch in Europa immer noch Kräfte gibt, die sich dem gegenseitigen Respekt und einer Konfliktlösung mit demokratischen und rechtsstaatlichen Mitteln verweigern, die auf das angebliche Recht des Stärkeren setzen und die Stärke des Rechts missachten. Genau das ist mit der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim durch Russland zu Beginn dieses Jahres geschehen. Russland verletzt die territoriale Integrität und die staatliche Souveränität der Ukraine. Ein Nachbarstaat Russlands, die Ukraine, wird als Einflusssphäre angesehen. Das stellt nach den Schrecken zweier Weltkriege und dem Ende des Kalten Krieges die europäische Friedensordnung insgesamt infrage. Das findet seine Fortsetzung in der russischen Einflussnahme zur Destabilisierung der Ostukraine in Donezk und Lugansk. … Internationales Recht wird von Russland mit Füßen getreten, das darf sich nicht durchsetzen”.

Laut Merkel “missachtet Putin das internationale Recht und verweigere eine Konfliktlösung nach demokratischen und rechtsstaatlichen Mitteln”. Nun ist Putin nicht Stalin, der ganze Völker planmäßig unterwarf und genozidal eliminierte. Am Ende hatten Lenin und Stalin 50 Millionen Menschen planmäßig ermorden lassen. Dieses Weltverbrechen prangert Merkel natürlich nicht an, sondern dankt Stalin, dem Super-Menschenschlächter, regelmäßig für die “Befreiung” der Deutschen. Putin aber, der in Russland Mahnmale zur Erinnerung an den bolschewistischen Terror hat errichten lassen, der im Gegensatz zum Westen noch kein fremdes Land unterworfen hat, der im Gegensatz zum Westen noch keine Vernichtungskriege geführt oder gefördert hat, wird von den Machtjuden und Merkel als “Gefahr für den Weltfrieden” gebrandmarkt.

Wenn also zuträfe, was man Putin gehässigerweise andichtet, dass er das bolschewistische Unrechtssystem wieder einführen wolle bzw. schon praktiziere, was die “Gefahr für den Weltfrieden” darstelle, dann müssten sie ja im Umkehrschluss Adolf Hitler ein Denkmal setzen, der sich gegen das jetzt angeblich durch Putin neu auflebende bolschewistische Unrechtsregime gewehrt und Europa vor dem Untergang gerettet hatte.

Zwischen 1950 und 2014 führten die USA mehr als 120 Kriege bzw. waren in bewaffneten Konflikten gegen andere Länder federführend verstrickt. Die Vernichtungskriege in Korea, Vietnam, Irak, Serbien und Afghanistan sind nur die bekanntesten davon. Und der Plan, mit einem großen Krieg Russland und China als Konkurrenten auf dem Weltmarkt zu vernichten, ist weder neu, noch geheim. Kein Geringerer als der damalige Nato-Generalsekretär und Generalsekretär der Westeuropäischen Union (WEU), Xavier Solana, damals auch EU-Außenminister genannt, machte diese Zielsetzung bekannt: “Solana machte in diesem Zusammenhang nicht nur auf eine potentielle ‘Belastung der transatlantischen Beziehungen’ aufmerksam, sondern äußerte auch die Befürchtung, dass eine ‘große Krise mit Russland’ und eventuell auch mit der Volksrepublik China provoziert werden könnte.” [9]

Der französische UMP-Abgeordnete Thierry Mariani, (früherer Verkehrsminister) sagt: “Was sich beim Sturz Janukowitschs in der Ukraine ereignet hat, ist nichts anderes als ein vom Westen und der Nato unterstützter Putsch.” [10] Die UMP ist die Partei von Nicolas Sarkozy.

Wo die Welt-Kriminalität angesiedelt ist

Ein Kriegsverbrechen, ein Menschheitsverbrechen jagt im sogenannten Werte-Westen das andere. Folter und Krieg sind die Mittel der usraelischen Welthegemonie, die von Merkel so andachtsvoll angebetet wird, der sie alles, voran die Deutschen, mit freudigem Herzen opfert. Kürzlicher Höhepunkt dieser kriminellen Unterwerfungspolitik war, dass Merkel die Nachrichten über Tausende von Tonnen pestizid-verseuchter Futtermittel aus der Ukraine unterdrücken ließ. Die jüdische Regierung in Kiew soll gemäß Merkels Wünschen unter allen Umständen an der Macht gehalten werden, weshalb jede noch so verbrecherische Einnahmequelle akzeptiert wird. Eine der ukrainischen Finanzierungsquellen, neben dem Milliarden-Tribut aus der BRD, besteht aus dem Verkauf von landwirtschaftlichem Sondermüll, der in die EU als Bio-Futtermittel verkauft wird. In den offiziellen Nachrichten hörte man nichts über diesen tödlichen Bio-Import: “4.000 Tonnen kontaminiertes Bio-Futtermittel im Umlauf. … Der kontaminierte Bio-Sonnenblumenpresskuchen stammte aus der Ukraine. Chargen des Lieferanten wurde auch an ein Futtermittelwerk in Eldena geliefert. Es müsse jedoch noch geklärt werden, wohin die restlichen knapp 3.700 Tonnen des Bio-Kuchens gegangen sind”.[11] Man sieht, dass der Krieg der Lobby, und von Merkel vertreten, auf vielfache Weise gegen die Deutschen geführt wird.

Der ehemalige Londoner Oberbürgermeister Ken Levingstone, ein absoluter Linker, sagte in einem Interview: “Wenn man die Geschichte des Mittleren Ostens betrachtet, dann stellt man fest, dass der Westen korrupte Regime an die Macht brachte und demokratische gewählte Regierungen stürzte. Alle wichtigen Zeitungen und Massenmedien in Britannien befinden sich im Besitz von einer Handvoll Milliardären, die Teil der Anglo-Amerikanischen-Allianz sind. Sie setzen ungeniert die amerikanischen Interessen durch, opfern kaltblütig Tausende von britischen Menschenleben. Wer die amerikanischen Interessen stört, wird rasch Opfer einer Schmierenkampagne, oftmals sogar Opfer eines ‘tragischen Unfalls’. Gäbe es einen britischen Premierminister, der für die britischen Interessen einträte und nicht nur als Anhängsel der USA handelte, er würde von der Mehrheit der Menschen Unterstützung bekommen”. [12]

Wo die politische Weltkriminalität angesiedelt ist, wird deutlich sichtbar, wenn man sich die Loslösung der Krim von der Ukraine vor Augen hält. Dort fand eine Volksabstimmung statt, nicht wie im Kosovo, wo im Auftrag des Westens serbisches Land einfach geraubt wurde. Auch in der Ostukraine durfte das Volk über seine Rechte frei abstimmen. Wenn Merkel von der sogenannten staatlichen Unverletzlichkeit faselt, dann meint sie damit den Herrschaftsbereich des Welt-Finanzjudentums über auszubeutende Völker, der nicht infrage gestellt werden darf. Der Staat ist aber nur die Organisationsform des Volkes, Diener des Volkes, und wenn dieser Staat dem Volk das Recht auf seine wirtschaftliche, physische und eigenständige Existenz verweigert, so untersteht dieser Staat einer kriminellen Regierung. Denn “alle Staatsgewalt geht vom Volke aus”, steht im BRD-Grundgesetz 20,2, obwohl in der BRD alle wichtigen Menschenrechte mit Füßen getreten werden und außer Kraft gesetzt wurden. Volksabstimmungen sind in der BRD ebenso verboten wie die freie Meinungsäußerung in Bezug auf die Kernbereiche unserer Existenzvoraussetzung.

Ist Merkels Schonzeit in Russland abgelaufen?

Vielleicht kommt die Rettung doch noch von Putins Russland, denn er könnte sich immer mehr zum Handeln gezwungen sehen. Die Chancen stünden gut. Putin hoffte in den vergangenen Jahren immer wieder, Merkel würde am Ende das Wohl der Deutschen in den Mittelpunkt ihrer Kanzlerschaft stellen und mit Russland ein friedliches und prosperierendes Europa schaffen. Aber sie hat sich für die “ewigen Teufel” entschieden. In Moskau hätte man ihr die Kriegshetze von Sydney noch als verbalen Ausrutscher durchgehen lassen, als sie aber im Auftrag der Welt-Lobby die Kriegseinleitungen gegen Russland am 26. November 2014 auch noch einmal im Bundestag wiederholt, trennte Putin das Band des guten Willens durch.

Selbstverständlich weiß Putin, dass Merkel von der Welt-Lobby wegen ihrer menschenrechtlichen Verbrechen als Jungfunktionärin des Honecker-Regimes erpresst wird. Darüber hinaus dürfte ihr Doktortitel ein Honecker-Geschenk sein. Und logischerweise besitzen nicht nur die Machtjuden aus Übersee diese Dokumente, sondern selbstverständlich auch Wladimir Putin. Folgerichtig konnte man in den russischen Medien lesen, dass Merkels Schonzeit seitens Russlands abgelaufen sei. Mit wohlgesetzten Worten wird die Kanzlerin als politischer Fußabstreifer bezeichnet, die politisch nicht überleben werde. Der Spiegel berichtet darüber wie folgt: “Die deutsche Kanzlerin aber habe sich inzwischen ‘unter die Amerikaner’ gelegt. … Merkel muss Washington bedingungslos gefällig sein, weil die Amerikaner geheime Dokumente im Panzerschrank haben – über eine Stasi-Verstrickung Merkels zu Zeiten der DDR. Die russische Regierungszeitung sagt sogar das Ende der Merkel-Ära voraus”. Und SPIEGEL-Autor Christian Neef befürchtet, “dass Moskau das durchaus realistisch sieht”. [13]

Putin löst sich aus der FED-Umklammerung, droht sogar mit Finanzkrieg

Präsident Putin machte im Rahmen seiner Ansprache zur Nation am 4. Dezember 2014 zum ersten Mal die unüberhörbare Bemerkung, dass es sich bei Merkel um eine willfährige politische Person handele. Er sagte wörtlich: “Manchmal weißt du nicht, mit wem du sprechen sollst – mit den Regierungen mancher Staaten oder direkt mit ihren amerikanischen Sponsoren.” [14] Mehr noch, Putin fühlt sich stark genug, Merkels Auftraggebern, der jüdischen Hochfinanz, den Finanz-Krieg anzusagen: “Dass der Rubel den Marktkräften überlassen wird, bedeute nicht, dass der Rubelkurs straflos Objekt von Finanzspekulationen werden kann. Wir wissen, wer diese Spekulanten sind und die Zeit ist gekommen, die Instrumente des Einflusses auf sie zu nutzen. Wir sind bereit jede Herausforderung der Zeit anzunehmen und zu siegen”.[15] Die Folge wird der Energieverkauf in Rubel sein.

Putin hat nach dem Sturz des damals in Diensten USraels stehenden Boris Jelzin, der eine beispiellose wirtschaftlich-finanzielle Vernichtungs-Orgie über Russland brachte, zielstrebig auf ein starkes Russland hingearbeitet. Putin wusste im Gegensatz zu den westlichen Wall-Street-Clowns, dass die Macht nicht aus den Finanzblasen kommt, sondern von der modernsten Waffentechnik ausgeht. Und heute ist Russland waffentechnisch dem dekadenten Westen turmhoch überlegen. Deshalb versucht die Lobby, wie einst im Kalten Krieg, Deutschland zu opfern, bevor sich Amerika mit seinen nicht mehr ausreichenden militärischen Kräften einbringt. “Die Außenminister der Nato-Staaten planen nach ‘Welt’-Informationen, bereits bei ihrem nächsten Treffen Anfang Dezember eine sogenannte Schnelle Eingreiftruppe ins Leben zu rufen – mit Deutschland an der Spitze. ‘Das ist ein klares Zeichen an unsere Verbündeten im Osten. Und ein klares Zeichen an Moskau’, sagte ein hoher Nato-Vertreter”. [16]

Präsident Putin warnte deshalb in seiner Rede zur Nation die Deutschen ernstlich davor, sich für USrael vernichten zu lassen. Mit einem nicht passenden historischen Vergleich, denn Adolf Hitler handelte bei seinem Feldzug gegen den Mordbolschewismus in Notwehr, schreckte Putin dennoch eine elitäre Schicht in der BRD auf. Putin wörtlich: “Die Zerschlagung Russlands von innen durch von Übersee unterstützte Kräfte ist schon lange deutlich geworden und hinterlässt keinen Zweifel, dass sie mit Freuden Russland das Schicksal Jugoslawiens zugedacht haben, und zwar mit allen tragischen Begleiterscheinungen für die Menschen Russlands. Aber sie haben es nicht geschafft, wir haben es verhindert. Sie werden scheitern, wie Hitler gescheitert ist, Russland zu zerstören und uns hinter den Ural zurückzudrängen. Alle Beteiligten sollten sich daran erinnern, wie es endete. Die USA arbeiten unablässig daran, ein globales Raketensystem zu installieren, auch in Europa, was eine direkte Bedrohung Russlands und der Welt darstellt. Wir werden zuverlässig die Verteidigungsfähigkeit unseres Landes den neuen Verhältnissen anpassen”. [17]

Diese Warnung an Merkel, wenn auch fälschlicherweise mit Hitlers Russlandfeldzug gleichgesetzt, denn Hitler sah sich im Gegensatz zu Merkel nur seinem tödlich bedrohten Volk verpflichtet, dürfte eingeschlagen haben wie eine Bombe. Der Satz wurde nämlich aus der offiziellen Berichterstattung ausgeklammert, obwohl man doch sonst nach Hitler-Hetze geradezu lechzt.

Putin antwortet angemessen auf die zunehmende Kriegspolitik des Westens

60 Persönlichkeiten aus dem gesamten Spektrum der System-Parteien und der politisch-korrekten Gesellschaft verfassten einen Aufruf, indem sie die von Merkel untertänigst aus Übersee übernommene Kriegspolitik offen anprangern und die BRD-Regierung auffordern, sofort damit aufzuhören. Im Aufruf heißt es: “Wieder Krieg in Europa? Nicht in unserem Namen! Niemand will Krieg. Aber Nordamerika, die Europäische Union und Russland treiben unausweichlich auf ihn zu, wenn sie der unheilvollen Spirale aus Drohung und Gegendrohung nicht endlich Einhalt gebieten”. [18] Immerhin gehören zu den Unterzeichnern so Prominente wie der frühere Kanzlerberater Horst Teltschik (CDU), der Ex-Verteidigungsstaatssekretär Walther Stützle (SPD), die frühere Bundestagsvizepräsidentin Antje Vollmer (Grüne), Alt-Bundpräsident Roman Herzog, Altkanzler Gerhard Schröder, der ehemalige SPD-Vorsitzende Hans-Jochen Vogel, der Schauspieler Mario Adorf usw.

USrael weiß, dass seine militärischen Möglichkeiten nicht ausreichen, um derzeit einen militärischen Vernichtungsschlag gegen Russland führen zu können. Man setzt deshalb auf Deutschland, dass im Rahmen dieser Planungen vernichtet werden, aber Russland geschwächt zurücklassen soll. Merkel wird angetrieben durch die am 18. November 2014 im US-Kongress eingebrachten Kriegsresolution H. Res. 758, in der es wörtlich heißt: “Präsident Wladimir Putin betreibt eine Politik der Aggression gegen Russlands Nachbarstaaten mit dem Ziel der politischen und wirtschaftlichen Dominanz. … Russland ist eine Gefahr für den Weltfrieden und Weltsicherheit”. Diese offizielle Resolution ist die amtlich-machtpolitische Vorstufe zum Krieg, denn nach allen gängigen UN-Resolutionen muss gegen ein Land, das den “Weltfrieden gefährdet”, mit dem Ziel der militärischen Vernichtung vorgegangen werden. Und Merkel ist gerade dabei, die notwendigen Schritte dazu einzuleiten.

Dass USrael zunächst Deutschland in den Schlund der Vernichtung stoßen möchte wird schon anhand einer internen Studie erkennbar, die ausgerechnet vom CFR in Auftrag gegeben wurde und die Unterlegenheit der amerikanischen Waffensysteme gegenüber denen Russlands offenbart.

Die wichtigsten Erkenntnisse der Studie kann man so zusammenfassen:

1). Die russischen Interkontinental-Raketen (ICBM) auf mobilen, nicht erfassbaren Abschuss-Systemen, erreichen eine Geschwindigkeit von Mach 18, also bei weitem schneller als die modernsten US-Systeme. Russland ist also auf diesem Gebiet haushoch überleben, nicht zu besiegen.
2). Die S-400 und S-500 lassen die Kriegstreiber in Washington zerknirscht zurück. Und darüber hinaus wird Russland die Boden-Luft-Raketen S-400 auch an China liefern. Chinas Schutzschirm wird damit für USraels Cruise Missiles und ICBMs undurchdringlich werden. Russland selbst produziert bereits die noch modernere Version, die S-500, die das Patriot-Raketensystem dagegen wie eine V2 aus dem 2. Weltkrieg aussehen lässt.
3). Die russischen Iskander-Raketen erreichen eine Geschwindigkeit von Mach 7 mit einer Reichweite von 400 Kilometern, ausgestattet mit Sprengköpfen unterschiedlichster Wirkungsweisen. Die Treffsicherheit der Iskander-Systeme beträgt 5 Meter im Durchmesser. Das heißt, diese Waffe ist für Europa, für die BRD, absolut tödlich, insbesondere was Flughäfen und logistische Infrastruktur angeht. Die Iskander-Raketen erreichen Ziele im tiefen Europa.
4). Und dann kommen neue Flugzeuge der Serie Sukhoi T-50 PAK FA, in amerikanischen Militärkreisen als “die Faust auf dem Schachbrett der Weltpolitik” bezeichnet.

Die Nato-Bajazzos, die von einem Krieg gegen Russland träumen, müssten einen undurchlässigen Schutzschirm entwickeln, um die Iskander-Raketen zu neutralisieren. Diesen Schutzschirm gibt es nicht, nicht auf absehbare Zeit. Und gegen die von Russland überall installierbaren S-400 sind sie ebenfalls machtlos.

Immerhin geht auch im Westen die Angst vor den sich überschlagenden Ereignissen um. Die Angst vor einem EU-Zusammenbruch in Folge der Finanzierung der Kiewer Terror-Regierung, drückte sich sogar dahingehend aus, der der ukrainische Präsident Petro Poroschenko nicht nach Brüssel eingeladen wurde. “Die EU und die Ukraine streiten über die richtige Russland-Strategie. Die ukrainische Regierung will härtere Sanktionen. Jetzt will Brüssel Präsident Poroschenko derzeit noch nicht einmal empfangen. … Kiew stört zudem, dass die Europäer gegenüber Russland verbal abrüsten. Die Annexion der Krim und die Infiltration der Ostukraine durch reguläre russische Truppen mit schwerem Gerät würden vom Westen nicht mehr ausreichend als ‘Akt der Aggression’ dargestellt, hieß es.” [19] Natürlich werden die EU-Vasallen nach den ersten strafenden Stockhieben der Wall-Street wieder umfallen, aber die Unsicherheit und Instabilität des Systems Merkel, der “mächtigsten Blähung der Welt”, wird immer deutlicher.

Und doch gehen die Kriegsanstrengungen gegen Russland weiter. Die Ukraine hat nunmehr die Mitgliedschaft in der Nato beantragt. “Mit großer Mehrheit hat das Parlament in Kiew dafür gestimmt, sich der Nato anzunähern. Russland warnt, das werde ‘zur Eskalation der Konfrontation beitragen'”. [20]

Russland blieb die Antwort auf die weitere militärische Einkreisung und Bedrohung seitens der usraelischen Nato nicht lange schuldig:

“Putins neue Militärdoktrin Russland stuft die Nato jetzt als Bedrohung ein. Die Aufrüstung der Nato und deren Ausbreitung an die Grenze Russlands werden in Putins neuer Militärdoktrin als Risiken für die Sicherheit des Landes eingestuft. Der russische Präsident Wladimir Putin sieht in der Aufrüstung der Nato eine der Hauptbedrohungen für sein Land. Putin hat eine neue Militärdoktrin unterzeichnet, in der als Risiken für die Sicherheit Russlands der Ausbau der militärischen Fähigkeiten des westlichen Nato-Bündnisses, deren Ausweitung an die Grenzen der Russischen Föderation und die Destabilisierung in mehreren Regionen eingestuft werden. Putin hatte dem Westen unlängst vorgeworfen, sein Land zerschlagen zu wollen, weil es zu stark geworden sei. Die Ukraine-Krise nutze der Westen als Vorwand für Sanktionen. Außerdem behält sich Russland das Recht vor, einen Angriff, atomarer oder nichtatomarer Art, mit Atomwaffen zu beantworten. Die Entscheidung, wann diese Waffen einzusetzen seien, bleibt beim Staatsoberhaupt, also dem russischen Präsidenten. Als größte interne Risiken nennt das Dokument unter anderem die Aktivitäten von Terroristen. Weiter heißt es, die neugefasste Doktrin sei auch eine Reaktion auf die Lage im Norden Afrikas, in Syrien, im Irak und in Afghanistan. ‘Führende Staaten’ der Welt – gemeint sind wohl allen voran die Vereinigten Staaten – sehen sich dem Vorwurf ausgesetzt, unabhängige Staaten mit einer Vielzahl an Instrumenten zu bedrohen, um eigene Interessen durchzusetzen. So würden private Militärdienste eingesetzt, das Protestpotenzial der Bevölkerung angeheizt oder radikale und extremistische Organisationen gefördert, um eigene Ziele in anderen Staaten durchzusetzen, heißt es.” [21]

Auch Putins Schlag mit der Pipeline-Keule tut weh

Neben der realistisch werdenden Gefahr der totalen militärischen Vernichtung Europas im Rahmen der usraelischen Kriegsplanungen, wird Merkels Westen durch das von ihr verursachte Debakel im Zusammenhang mit der von Russland abgesagten Versorgung Europas mit dem Gas-Pipeline-Netz “South-Stream” gebeutelt.

Nachdem Merkel (im Auftrag USraels handelnd) die politische Riege in Bulgarien eingekauft hatte, verweigerte die bulgarische Regierung den South-Stream-Pipeline-Durchgang, obwohl bereits Verträge bestanden. Andere, wie Österreich, dessen politische Vertreter Putin im österreichischen Parlament noch vor kurzem mit stehenden Ovationen bedachten, stimmten ebenfalls gegen die russische Pipeline. Nicht dass diese Charaktergrößen das mit Freude und Überzeugung getan hätten, nein, sie taten es “mit schwerem Herzen”, wie sie immer jammern, doch die jüdische Lobby habe es nunmal verlangt.

Putin hatte jedenfalls genug davon und arrangierte sich mit dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Die Pipeline nimmt jetzt von Russland einen kürzeren Weg durch das Schwarze Meer direkt in die Türkei. Dort wird in Zukunft die türkische Regierung als eine Art Generalagent für Gasprom die Verteilung nach Europa übernehmen. Dadurch wird das Gas nicht nur von Haus aus teurer, sondern neue Milliarden-Investitionen für Pipelines bis zur Türkei müssen verlegt werden. Und die bisherigen Merkel-Phrasen, dass man nicht von russischen Lieferungen abhängig sein wolle, werden sich zu einem Albtraum auswachsen, denn jetzt werden die Gutmenschen auch noch von der Türkei abhängig sein. Merkel und ihre europäischen Vasallen von Wall-Streets Gnaden müssen künftig vor dem türkischen Herrscher auf die Knie gehen. Vor allem wird aber Merkels Verbündeter, die Ukraine, überhaupt kein Gas mehr bekommen. Die Deutschen müssen dann auch noch offiziell für die Versorgung der Ukraine aufkommen.

Gasprom-Chef Alexej Miller sagte dem Moskauer Staatsfernsehen in einem Interview, dass die Türkei mit dem Hebel Gas die EU sogar unter Druck setzen könne. Miller: “Das ist der Anfang vom Ende unseres Modells, bei dem wir uns auf Lieferungen bis zum Endverbraucher auf dem europäischen Markt orientierten. Die EU wird sich nach ihrem Boykott von South Stream künftig dem neuen mächtigen Transitland Türkei gegenübersehen. Als strategischer Partner Russlands wird die Türkei künftig 50 Milliarden Kubikmeter Gas in Europa verteilen können. Dieses ‘Gasventil’ kann das Land im geopolitischen Machtpoker mit der EU einsetzen… Die Rolle der Ukraine – bisher das wichtigste Transitland für russische Gaslieferungen in die EU – wird künftig bedeutungslos sein. [22]

Merkels Kriegserklärung an Russland vor dem Lowy-Institute in Sydney und dann noch einmal im Bundestag entsprang auch einer Verzweiflungslage. Die Ukraine ist pleite, benötigt weitere 30 Milliarden Dollar als Zwischenfinanzierung. Russland dürfte im Januar 2015 den der Ukraine gewährten Kredit in Höhe von drei Milliarden Euro ebenfalls fällig stellen, denn im Kreditvertrag ist die Bedingung enthalten, dass die Summe sofort fällig wird, sollte die Staatsverschuldung 60 Prozent des ukrainischen Brutto-Inlandsprodukt (BIP) überschreiten. [23] Und das war bereits im November 2014 der Fall, als das ukrainische BIP auf 70 Prozent anwuchs. Wer bezahlt also den fälligen Kredit für die Ukraine? Die Deutschen natürlich! “Ukraine ist pleite – Sozialleistungen werden privatisiert und EU soll leere Kassen füllen”. [24]

Eliminationspolitik für die Privatisierungen

Ausrottung der Russen in der Ostukraine für die Privatisierungen

Die Eliminierung der russischen Bevölkerung in der Ost-Ukraine wird von der Weltfinanz in erster Linie deshalb verlangt, damit die dortigen Bodenschätze problem- und widerstandslos privatisiert werden können.

Die Verschuldung der Ukraine hat längst die gesetzte Grenze von 60 Milliarden Dollar überschritten, da die Bedingungen des IWF sonst nicht zu erfüllen gewesen wären. Der am 1. Mai 2014 vom sogenannten IWF an die Ukraine vergebene Kredit in Höhe von 17 Milliarden Dollar war an die Bedingung geknüpft, die Bevölkerung der Ostukraine entweder zusammenzuschlagen oder zu eliminieren, da diese sich Russland zugehörig fühlt. Einen Tag vor dem ukrainischen Massaker an russischstämmigen Ukrainern im Gewerkschaftsgebäude von Odessa titelte der Nachrichtensender CNBC “Der IWF warnt die Ukraine, die Finanzhilfen einzufrieren, falls die Ostukraine verloren gehe”. [25]. Das war der Anfang einer planmäßigen Eliminationspolitik in der Ostukraine durch die jüdische Regierung in Kiew.

Denn ohne die Gasvorkommen und ohne die anderen Bodenschätze in der Ostukraine, könnte die Ukraine nicht die vereinbarten Privatisierungen gewährleisten, die als Gegenleistung für die IWF-Kredite vereinbart wurden. Die ukrainische Regierung musste also alles daransetzen, die Menschen in der Ostukraine zu eliminieren, um an das Geld des IWF zu kommen. Die Hyänen von der Wall Street machen noch nicht einmal einen Hehl daraus, dass sie das Land mit seinen Bodenschätzen wollen, die dort lebenden Menschen stellen für sie nur eine Behinderung dar. Die IWF-Gelder wurden unter der Bedingung gegeben, dass westliche Wirtschafts- und Finanzgiganten die Ukraine ausbeuten dürfen. “Schon im Vorjahr wurden die Explorationsrechte an ukrainischen Schiefergasquellen verkauft. Den Zuschlag bekamen das US-Unternehmen Chevron (im Westen) und die Royal Dutch Shell Company (im Osten).Die gewaltigen Bombardierungen gegen die Bevölkerung der Ostukraine fand statt, weil die Menschen dort sich des bereit vorbereiteten Frackings erwehrten und keine Nato-Raketenbasen wünschten”. [26] Die Kiewer Regierung hat deshalb versucht, die Menschen in der Ostukraine mit Flächenbombardements auszurotten, allein schon deshalb, weil sich die Bevölkerung der Ostukraine gegen das geplante Fracking von Schiefergas und gegen die Aufstellung von Nato-Raketen zur Wehr gesetzt hatte.

Ziel ist der Sturz von Präsdient Putin

Merkel versucht deshalb verbissen, Russland mit jeder Art von internationalem Rechtsbruch in die Knie zu zwingen, um “Präsident Putin aus dem Amt zu sanktionieren”, wie es der russische Außenminister Sergej Lawrow ausdrückte. US-Vizepräsident Joe Biden hatte wiederholt den Sturz des russischen Präsidenten gefordert. Ursprünglich drohte Biden sogar, in Russland eine ähnliche Revolution anzuzetteln wie in Ägypten, Tunesien und Libyen, sollte Wladimir Putin wieder als russischer Präsident kandidieren: “Während eines Besuchs des amerikanischen Vize-Präsidenten Joseph Biden in Russland, ließ er nicht nur die russische Opposition, sondern auch den russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin wissen, dass die USA es nicht als zweckmäßig ansähen, wenn Putin erneut für das Amt des Präsidenten kandidiere. Sollte Putin dennoch kandidieren, könne es zwangsläufig zu ähnlichen Ereignissen führen wie in der arabischen Welt.” [27]

Mit den Russland-Sanktionen soll Putin gestürzt werden. Der US-Vizepräsident Joe Biden forderte unlängst ganz aufgeregt, die EU-Staaten sollten auf russisches Gas verzichten, um die russische Regierung durch Devisenmangel zum Zusammenbruch zu bringen. Massenerfrierungen in Deutschland gelten Biden als Mittel zum Zweck. Biden: “Biden: EU soll weniger Gas in Russland kaufen. … ‘Jetzt, jetzt, jetzt ist die Zeit zu handeln. Was in der Ukraine passiert, unterstreicht nur diese Dringlichkeit'”. [28]

Merkels und Gabriels Untergangspolitik bedeutet für die Deutschen letzten Endes Existenz-Vernichtung, wahrscheinlich sogar physische Vernichtung durch Krieg. Zum einen werden alle Deutschen im Rahmen der Raub-Abkommen mit USrael (Freihandelsabkommen TTIP und Tisa) wie ein Spekulationsobjekt den Wall-Streetern übereignet (Städte, Gemeinden, Kultureinrichtungen, Kranken- und Wasserversorgung mit samt den Menschen gehören in Zukunft der Wall-Street), zum anderen kosten allein die Russlandsanktionen einen Großteil unseres Erarbeiteten. Weit über 300.000 Arbeitsplätze gehen durch den von der Wall-Street gegen Russland verlangten Wahnsinn kaputt: “Wer Sanktionen gegen Russland fordert, setzt nicht zuletzt 300.000 Arbeitsplätze in Deutschland aufs Spiel”, [29] sagte der Präsident des Bundesverbandes mittelständische Wirtschaft Mario Ohoven.

Die feigen Gesellen der BRD-Wirtschaft haben wieder einmal gekuscht, alles mitgemacht und jetzt jammern sie, weil ihre Existenz vernichtet wird. Der russische Wirtschaftsexperte Alexej Fenenko stellt zu Recht fest: “Wenn die deutsche Seite ernsthaft protestiert hätte, wäre Merkel schon längst keine Kanzlerin mehr”. [30]

Wenn wir zum Menschen werden, gibt uns der Weltgeist noch eine Chance

Alles treibt der ultimativen Kraftprobe entgegen: Entweder Russland oder die EU. Der Irrsinn wurde so weit getrieben, dass es kein Zurück mehr gibt. Merkel gibt unumwunden zu, dass die Assoziierung der Ukraine mit der EU einen wirtschaftlichen Vernichtungsschlag, genannt “Schwierigkeiten”, gegen Russland darstellen soll, um die Russen zum Umsturz gegen ihre Regierung zu treiben. Merkel: “Um es ganz klar zu sagen: Bei allen Schwierigkeiten, die aus der Unterzeichnung eines Freihandelsabkommens mit der EU für den ukrainisch-russischen Handel ohne jeden Zweifel entstehen können”. [31] Und jetzt noch die ukrainische Nato-Mitgliedschaft, die militärische Aufrüstung der jüdischen Regierung in Kiew durch Washington und die EU – wenn das keine Kriegspolitik gegen Russland ist, was dann?

In einem Krieg mit Russland bleibt von uns nichts mehr übrig. Den Wirtschaftskrieg mit Russland werden wir ebenfalls verlieren, was allerdings ein Neuanfang für uns wäre, denn die usraelischen Wasserträger auf deutschem Boden würde es dann nicht mehr geben. “Der Westen hat die russischen Interessen missachtet. Für eine Umkehr ist es schon zu spät. Für beide Seiten. … Den Wettbewerb, wer kompromissloser sein kann, wird Putin gewinnen”, schreibt Spiegel-Kolumnist Jakob Augstein. [32]

Jetzt kostet alles richtig viel Geld, mehr noch, es kostet unser Land und unsere Existenz. Alles von Merkel und Konsorten für die jüdische Weltfinanz geopfert. Diese schamlos, grausame Lobby-Politik kostet die Deutschen ihre wirtschaftliche, wenn nicht sogar ihre physische Existenz. Allein die Lohnsteuer wird wegen dieser grauenhaft dummen Unterwerfungspolitik noch in dieser Legislaturperiode um 30 Prozent steigen: “Den Deutschen stehen ‘massive Steuererhöhungen’ bevor. Die Belastung von Lohneinkommen könnte in der laufenden Legislaturperiode um fast 30 Prozent steigen”. [33]

Keine Arbeit, keine Existenzgrundlage mehr, aber Millionen und Abermillionen von fremden, feindlichen Menschenmassen, die sogar eine Gefahr für die Welt darstellen, [34] sollen die Deutschen auch noch über sich ergehen lassen. “Wohl um uns schnellstmöglich auszumerzen”, sagte kürzlich eine Dame an einer Supermarktkasse in Frankfurt.

Keine Frage, es wird zu einer Entscheidung kommen. Bleibt die Masse der Deutschen Untermenschen, indem sie diese Bande als Regierung weiterhin akzeptiert, ist das kosmische Urteil gesprochen. Kommt es aber zum Aufbäumen, zur raschen Abwahl dieser Schöpfungsfeinde, gibt uns der Weltgeist noch eine letzte Chance.


1) Stimme Russlands, german.ruvr.ru, 03.09.2014
2) New York Times, 17.12.2014, S. A14
3) FAZ, 24.12.2014, S. 21
4) AFP, 23.12.2014
5) Chinadaily.com (Xinhua), 24.12.2014
6) FAZ, 21.09.2013, S. 10
7) FAZ, 05.12.2014, S. 8
8) Der Spiegel, 48/2014, S. 20
9) FAZ, 3.5.2000, S. 9
10) FAZ, 20.12.2014, S. 8
11) agrarheute.com, 10.12.2014
12) RT.com, 01.11.2014
13) Der Spiegel, 49/2014, S. 98/99
14) December 4, 2014 – The Kremlin, Moscow
15) FAZ, 05.12.2014, S. 3
16) Welt.de, 15.11.2014
17) December 4, 2014 – The Kremlin, Moscow
18) Welt.de, 07.12.2014
19) Welt.de, 15.12.2014
20) Zeit.de, 23.12.2014
21) FAZ.net, 26.12.2014
22) n-tv.de, 06.12.2014
23) “Official figures due in March are expected to show the government’s debt well above the 60% threshold, enabling Russia to precipitate a default”. (economist.com, 15.11.2014)
24) rtdeutsch.com 11.12.2014
25) CNCB, 01.05.2014
26) format.at, 09. 05. 2014
27) regnum.ru, 13.03.2011
28) zeit.de, 22.11.2014
29) handelsblatt.com, 25.07.2014
30) de.ria.ru, 19.11.2014
31) Merkel, Bundestag, 26.11.2014
32) Der Spiegel 50/2014, S. 17
33) Welt.de, 07.12.2014
34) “Der ‘Islamische Staat’, eine Gefahr für die Welt”. (FAZ, 14.12.2014, S. 50)

http://globalfire.tv/nj/15de/politik/01nja_merkel_ist_unser_unglueck.htm

.

Gefährlich ist’s, den Leu zu wecken, verderblich ist des Tigers Zahn, jedoch der schrecklichste der Schrecken, das ist der Mensch in seinem Wahn.

.

Gruß an die “Groß-Kotzer”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Vernichtungspolitik der BRD

Der Energieriese RWE AG musste wohl auf Druck von Merkel mit der Wall Street Finanzwetten abschließen, so wie die Banken auch. Diese Tributablieferung in Form von milliardenschweren Wettverlusten schlägt sich natürlich auf die Strompreise für den Verbraucher schmerzlich nieder. Entlastung für die RWE hätte ein Tauschgeschäft zwischen dem Energiekonzern und dem russisch-jüdischen Oligarchen Michail Fridman gebracht. Die RWE hätte ihre Schulden um fünf Milliarden abbauen können. Merkel will aber das Geschäft auf Anweisungen aus London verbieten.

Wenn man bedenkt, dass der Energie-Riese 30 Milliarden Euro Schulden angehäuft hat, obwohl der Reingewinn des Unternehmens seit Jahren jährlich mehrere Milliarden beträgt, dann kann man sich leicht vorstellen, dass die “Schulden” durch Tributwetten gegenüber der Wall-Street zustande gekommen sind. Mehr noch, 2013 erzielte die RWE den bislang höchsten Umsatz seit vielen Jahren, nämlich 51,3 Milliarden Euro. In den Jahren zuvor lag der Umsatz etwas niedriger, aber die Gewinne beliefen sich immer auf mehrere Milliarden Euro pro Jahr. Allein im Jahr 2011 belief sich der Gewinn auf 9,3 Milliarden Euro. 2013 wo der Umsatz am höchsten war, entstand angeblich ein Verlust von 1,9 Milliarden Euro. Das sind aber immer noch keine 30 Milliarden Euro Schulden, die die RWE abzutragen hätte.

In den feigen Führungsetagen der deutschen Restindustrie und –wirtschaft geht die Sorge um, dass über das Instrument Russland-Sanktionen usraelische Firmen alle deutschen Restunternehmen zugespielt bekommen. Tatsache ist, das Scheitern weiterer Milliardengeschäfte der deutschen Wirtschaft mit Russland wächst sich zur Katastrophe aus. Auch das Tauschgeschäft zwischen dem russischen Gazprom-Konzern und dem weltgrößten Chemiekonzern BASF platzte praktisch in letzter Minute, die Bosse kuschten vor der BRD-Kanzlerin, dem Engel Satans.

Merkel hat mit der von ihr betriebenen Zuspitzung der politischen Spannungen mit Russland dafür gesorgt, dass nach Ansicht von Branchenkennern weitere Wirtschaftsabkommen platzen werden. Der von RWE geplante Verkauf der Öl- und Gasfördertochter Dea an den russischen Investor Fridman steht somit vor dem Aus.

Ein RWE-Sprecher wollte das Scheitern noch nicht zugeben und verschanzte sich bis auf weiteres hinter vagen Erklärungen: “Wir arbeiten daran, die Transaktion zügig abzuschließen. Allerdings stehen noch einige Zustimmungen Dritter aus. Ob wir die Gespräche hierzu bereits 2014 abschließen können, lässt sich derzeit nicht absehen.”

Das RWE-Geschäft sei anders gelagert als das zwischen BASF und Gazprom, wird von der RWE-Geschäftsleitung ängstlich vorgebracht. Und BASF gab am Donnerstagabend bekannt, “aufgrund des aktuell schwierigen politischen Umfelds” komme das bis Jahresende vorgesehene Milliarden-Tauschgeschäft mit Gazprom nicht zustande. Bei diesem Geschäft hätte die BASF-Tochter Wintershall das bislang gemeinsam mit den Russen betriebenen Erdgashandel sowie das Erdgasspeichergeschäft vollständig an Gazprom übertragen. Im Gegenzug war die gemeinsame Erschließung von Gasfeldern in Westsibirien vorgesehen. Energieexperten gaben dem RWE-Vorhaben dennoch kaum eine Chance, alsbald verwirklicht zu werden.

RWE wollte die Dea für 5,1 Milliarden Euro an den russischen Oligarchen Michail Fridman verkaufen. Doch die britische Regierung blockiert wegen der politischen Sanktionen gegen Russland dieses Geschäft. Die Regierung in London hat ein Mitspracherecht, da auch Förderprojekte in Großbritannien betroffen sind. Im Klartext bedeutet das, dass das RWE-Geschäft de facto geplatzt ist, wie Energieexperten erklärten. Für RWE  bedeutet das ein schwerer wirtschaftlicher Rückschlag. Mit den Einnahmen wollte RWE die besagten Schulden abbauen, die sich Ende September auf netto 30,7 Milliarden Euro beliefen.

Dass für die deutsche Wirtschaft schwere Zeiten im Russlandgeschäft anbrechen, machte der Vorsitzende des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft, Eckhard Cordes, klar. “Ich erwarte, dass die Exporte bis Jahresende 2014 um 20 Prozent zurückgehen”, sagte Cordes im Deutschlandfunk. “Und wenn dieser schwache Rubelkurs anhält und die wirtschaftliche Entwicklung nicht hochkommt – und davon müssen wir ausgehen – wird sich das im nächsten Jahr auch nicht verbessern.” Doch Merkel will es …

Wenn die Deutschen mitbekommen würden, was mit ihnen geschieht, würde es “Pegida”-Demonstrationen in 1000facher Stärke geben. Die BRD wird nicht müde zu betonen, dass es sich beim Merkel-System um einen “Rechtsstaat” handele. Das ist eine Lüge, die BRD ist kein Rechtsstaat. Merkel hat die Vertreter von usraelischen Unternehmen in die Ministerien geschleust, wo sie Gesetze gegen die Deutschen vorbereiten, die dann im Bundestag nur noch abgenickt werden.

Der Professor für “Öffentliches Recht” an der Universität Osnabrück, Bernd Hartmann, kommt in einem 80-seitigen Gutachten zu dem Schluss, dass “der Einsatz von Fachleuten aus Wirtschaft und Wissenschaft in Bundesministerien verfassungswidrig ist. Seit Jahrzehnten ist die Ausleihe von Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft in Ministerien und Bundesämtern gängige Praxis. Teilweise arbeiten sie über zwei Jahre in der Verwaltung. Sie spinnen Netzwerke und schreiben an Gesetzen mit. Für Hartmann ist die Kontaktpflege ‘kein Selbstzweck, sondern soll dem Unternehmen zu mehr Einfluss verhelfen’. Aufgabe der öffentlichen Verwaltung sei aber, im Interesse der Allgemeinheit zu arbeiten. Resümee des Wissenschaftlers: ‘Verbände und Wirtschaftsunternehmen partizipieren an der Verwaltung, um eigene Interessen gezielt durchzusetzen. Das ist verfassungswidrig und eines Rechtsstaates unwürdig’. Zuletzt waren 42 externe Mitarbeiter in sechs obersten Bundesbehörden tätig, darunter im Auswärtigen Amt, im Entwicklungsministerium und im Forschungsministerium.” [1]

Und als Höhepunkt des Beglückungsprogramms der BRD-Lobby-Politiker in Diensten von Monsanto gegenüber ihren rechtlosen deutschen Untertanen werden auch noch die letzten Bauernhöfe kaputt gemacht, um das Land als Monsanto-Testgelände für Gen-Gifte, getarnt als Landwirtschaftsprodukte, sowie für biologisches Kriegswaffenmaterial zur Verfügung zu stellen.

Die “menschenfreundliche” EU plant eine neue Düngeverordnung, selbstverständlich ohne Nutzen für die Umwelt, sondern als Geschenk an die Chemie-Konzerne. Schon jetzt brauchen die Bauern aufgrund idiotischer Düngeregeln in diesem und im kommenden Jahre Tausende von Tonnen Kunstdünger mehr, obwohl genug Gülle auf den Höfen vorhanden ist. Ein klares Subventionsprogramm für die Düngerindustrie.

Die Zeit für die Anwendung von Gülle-Düngung sowie die Menge soll weiter eingeschränkt werden. Wer die Gülle aus seinen Ställen auf dem eigenen Acker in der sehr kurz bemessenen Zeit der Gülle-Düngung nicht mehr schaffe, müsse sie wegfahren – und dann Kunstdünger zukaufen. Wo soll die Gülle denn dann hingefahren werden, wo sie weniger schädlich für die Umwelt sein würde? Der Plan dahinter ist, die Bauern mit der damit verbundenen neuen Kostenspirale in die Pleite zu treiben. Gleichzeitig können sich die wirklichen Umweltverschmutzer mit tatsächlich tödlichen Emissionen wie die sich in ausländischem Besitz befindliche chemische Industrie mit Umwelt-Zertifikaten freikaufen, steuerlich absetzbar selbstverständlich.

Die deutschen Bauern müssen für neue Maschinen und zusätzliche Güllebehälter tief in die Tasche greifen. Die neuen Gerätschaften, mit denen die Gülle zur angeblichen Eindämmung von Emissionen direkt auf den Boden gebracht werden soll, kosten zwischen 30.000 und 50.000 Euro, was sich kein kleiner Bauer leisten kann.

Das ist die Enteignung von Ur- und Lebensland durch die Hintertür zugunsten von Giftproduzenten wie Monsanto und Konsorten. In einer DPA-Meldung vom 27. Dezember 2014 heißt es dazu: “Noch mehr kleine Höfe müssten dann aufgeben. Gerade Familienbetriebe und damit ländliche Strukturen sind in Gefahr.”

Die Bundesregierung ist stolz darauf, die “Vorgaben” der EU-Kommission erfüllen zu dürfen und verspricht, dass die Gülle in Zukunft in kürzerer Zeit als bisher ausgebracht werden muss. Anstatt 1. November soll schon ab 1. Oktober für den Winter eine Pause gelten. Den Bauern verbleibt damit wesentlich weniger Zeit, in denen sie Nährstoffe in Form von Gülle auf die Felder und Wiesen bringen dürfen.


1) Der Spiegel, 49/01.12.2014, S. 18

http://globalfire.tv/nj/15de/globalismus/01nja_tribut_nimmt_krakenhafte_ausmasse_an.htm

.

Gruß an die Banker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


weltkrieg-atomwaffen-grossstadt

 Wie die Großmächte mit ihrem neoimperialistischen Great Game auf einen neuen Großkonflikt zusteuern.

Was braucht die kriselnde und instabile kapitalistische One World derzeit am dringendsten? Bessere Atomwaffen selbstverständlich! Mitte November kündigte das US-Verteidigungsministerium an, binnen der nächsten Dekade 355 Milliarden US-Dollar in die Modernisierung des Atomwaffenarsenals der Vereinigten Staaten zu investieren.

Die USA sind nicht allein in ihrem Bemühen, ihre nuklearen Massenvernichtungswaffen auf den neusten Stand der Technik zu bringen. Die Vereinigten Staaten “müssen weiterhin glaubwürdig bleiben”, erklärte Maj. Gen. Sandra Finan, Kommandeurin der Nuklearstreitkräfte der US-Airforce anlässlich der Ankündigung dieses Modernisierungsprogramms, da “rivalisierende Mächte Milliarden in die Verbesserung und Modernisierung ihrer nuklearen Systeme investieren”. Finan deutete damit auf das russische Rüstungsprogramm, das Militärausgaben von rund 560 Milliarden US-Dollar binnen der nächsten sechs Jahre vorsieht – an die 25 Prozent dieser Summe sind für das militärische Nuklearprogramm Russlands vorgesehen. Im vergangenen September führte Russland einen erfolgreichen Test einer neuen Interkontinentalrakete durch.

Mag die Weltwirtschaft schwächeln, der Atombombenbau hat derzeit Hochkonjunktur. Das Militär aller relevanten Atommächte sei derzeit bestrebt, seine Atomwaffen auf den neusten Stand der Technik zu bringen, wie Hugh Chalmers, Experte für Nuklearwaffenkontrolle am Londoner Thinktank Royal United Services Institute, gegenüber der International Business Times erklärte:

Alle Atomstaaten führen im Moment irgendeine Form von nuklearer Modernisierung durch, oder sie werden bald in diesen Prozess eintreten. Du kannst dich in der Welt umschauen und überall die Entwicklung neuer Raketen, neuer Atom-Uboote, neuer Cruise Missiles beobachten, deswegen sind die USA sicherlich nicht alleine in ihren Anstrengungen, ihre nuklearen Streitkräfte zu modernisieren.

Damit würden die Verpflichtungen der Nuklearmächte, ihre während des Kalten Krieges aufgebauten Waffenarsenale zu reduzieren, im Vorfeld einer für 2015 angesetzten diesbezüglichen Konferenz ausgehöhlt, warnte Chalmers.

Enormes Eskalationspotenzial

Die nukleare Aufrüstung oder Modernisierung ist mitunter schon länger geplant gewesen, sie wird aber aufgrund der aktuellen geopolitischen Entwicklung forciert. Die militärische Mobilisierung und die damit einhergehenden Drohgebärden zwischen den Machtblöcken nehmen seit Monaten zu. Nachdem die NATO damit begonnen hat, in Reaktion auf die Annexion der Krim eine neue schnelle Eingreiftruppe für Osteuropa aufzustellen und US-Truppen ins Baltikum zu verlegen, sind die russischen Luftstreitkräfte zu einer massiven Ausweitung ihrer Aktivitäten innerhalb oder in der unmittelbaren Nähe des NATO-Luftraums übergegangen, die seit dem Ende des Kalten Krieges nicht mehr zu beobachten gewesen war.

Anfang Dezember fand – nahezu unbeachtet von der Öffentlichkeit – die bislang größte diesbezügliche Konfrontation über der Ostsee statt, als Dutzende von NATO-Flugzeugen sich abmühten, rund 28 russische Kampfflugzeuge, darunter auch atomwaffenfähige strategische Bomber, abzufangen, die in einer Machtdemonstration binnen kürzester Zeit in der Ostseeregion ausschwärmten. Dieser Blitzvorstoß stellte nach Ansicht von Beobachtern eine Reaktion auf die Verlegung von atomwaffenfähigen Bombern der NATO ins Baltikum – also direkt an die Grenzen Russlands! – dar.

Die Konfrontationen weisen ein enormes Eskalationspotenzial auf, da es hierbei sehr schnell zu einem unbeabsichtigten Zusammenstoß kommen kann – wie etwa Anfang März in Dänemark, als ein russisches Spionageflugzeug beinahe mit einem Passagierflugzeug kollidierte. In diesem Jahr wurden 40 solcher “gefährlichen Zwischenfälle” gezählt. Wie nah sich die Kontrahenten bei diesen Abfangmanövern mitunter kommen, zeigt ein Video der norwegischen Luftwaffe.

Warnungen vor einer neuen nuklearen Katastrophe

Der letzte sowjetische Staats- und Parteichef Michail Gorbatschow warnte folglich bei einer Berliner Rede anlässlich des Mauerfalls vor einem neuen Kalten Krieg und einer drohenden Katastrophe, sollten die Spannungen zwischen Ost und West nicht bald abgebaut werden. Der Westen habe nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion die Schwäche Russlands ausgenutzt und die Grenzen der NATO entgegen früherer Zusagen massiv nach Osten verschoben.

Euphorie und Triumphalismus haben die Köpfe der westlichen Führer vernebelt. Unter Ausnutzung der Schwäche und des Souveränitätsverlusts Russlands beanspruchten sie ein Führungsmonopol und die Dominanz in der Welt…

Auch Noam Chomsky, einer der führenden Intellektuellen der USA, warnte in einem Interview mit Russia Today vor einer drohenden nuklearen Katastrophe, die bei einer Eskalation des gegenwärtigen Konflikts die menschliche Zivilisation auslöschen würde:

Das schlimmste Szenario stellt natürlich ein Atomkrieg dar, der furchtbar wäre. Beide Seiten, die ihn initiierten, würden ausgelöscht werden. Die Welt ist in der Vergangenheit etliche Male knapp an diesem Worst-Case-Szenario vorbeigeschlittert. Und dies könnte wieder passieren, nicht unbedingt geplant, sondern als Folge einer Serie von Interaktionen der Konfliktparteien. Es lohnt, sich in Erinnerung zu rufen, dass der Erste Weltkrieg vor Hundert Jahren infolge solcher Interaktionen ausbrach. Der Erste Weltkrieg war schrecklich genug, aber dessen aktuelle Wiederaufführung würde das Ende der menschlichen Spezies bedeuten.

Zusätzliches Öl ins Feuer gossen Resolutionen des US-Senats und Repräsentantenhauses, die weitere Sanktionen gegen Russland und direkte Militärhilfen für die Ukraine fordern, sowie Drohungen des Pentagons, die Stationierung von Atomwaffen in Europa auszuweiten. In russischen Medien wurden hierauf Stimmen laut, die davor warnten, dies Vorgehen läute einen Neuen Kalten Krieg ein – und bringe Russland und den Westen einer militärischen Konfrontation näher.

“Die westlichen Führer nehmen deutlich wahr, dass ihre Macht schwindet”

Warnungen vor einem Großkrieg zwischen Ost und West ertönen nicht nur in Moskau, auch westliche Analytiker warnen vor einer unkontrollierbaren Eskalation. Helge Luras, Direktor des norwegischen Thinktanks Centre for International and Strategic Analysis (SISA), sieht die Großmächte in einen Nuklearkrieg schlafwandeln.

Bisher habe die NATO es noch nie gewagt, eine andere Atommacht herauszufordern, und deswegen habe sie ihre bisherigen politisch-militärischen Eskalationen überlebt, so Luras, aber im Fall Russlands könnte die “fehlerhafte westliche Selbsteinschätzung” zu einem katastrophalen Krieg führen. Das auf “Vermutungen” basierende Bedrohungsszenarios in den baltischen Staaten und Polen, das die NATO zum Vorwand nahm, um “militärische Ressourcen” in diesen Raum zu verlegen, könnte sich nun zu einer “selbsterfüllenden Prophezeiung” wandeln, warnte Luras. In der Ukraine stehe für Russland “viel mehr auf dem Spiel als für den Westen”. Deswegen könne Russland es nicht zulassen, dass es in diesem geopolitischen Kampf unterliege.

Seit dem Ende des Kalten Krieges habe der Westen große Teile des postsowjetischen Einflussbereiches unter seine Kontrolle gebracht, dessen “hegemoniales Denken dies als natürlich ansah”. Doch nun dreht sich der Wind:

Die westlichen Führer nehmen deutlich wahr, dass ihre Macht schwindet. Das Zeitalter der Nationenbildung in weit entfernten Ländern geht für uns zu Ende. Das Ende der Omnipotenz, in der Tat ein Paradigmenwechsel, ist selbstverständlich traumatisch und schwer mit einem kühlen Kopf zu reflektieren. Aber der Schwund der politischen Macht des Westens geht nicht einher mit einer korrespondierenden Schwächung der militärischen Muskeln.

Die gegenwärtige geopolitische Eskalation entfaltet sich somit nicht aus einer Position der Stärke, sondern aufgrund eines massiven Verlusts (“Paradigmenwechsel”) der Machtmittel des Westens. Hier scheint eine Ahnung des wahren Charakters des gegenwärtigen neoimperialistischen Großmachtpokers zwischen Ost und West auf. Es ist ein Kampf gegen den Abstieg – gegen den Verlust der dominanten oder hegemonialen Stellung der beteiligten Mächte.

Globales Chaos und Abstieg Amerikas

Ähnlich argumentierte die US-Analystin Rosa Brooks von der New America Foundation, die in ihrem Beitrag für die Zeitschrift Foreign Policy das globale “Chaos” und den Abstieg Amerikas deutlich benannte – und entgegen dem Mainstream der geopolitischen Politberater eine Art georderten Rückzug der Vereinigten Staaten aus ihrer hegemonialen Stellung im Weltsystem vorschlug. Und es sind selbstverständlich die sozioökonomischen wie politischen Folgen der sich zuspitzenden kapitalistischen Systemkrise, (Die Krise kurz erklärt) insbesondere des letzten globalen Krisenschubs von 2007/08, die diesen geopolitischen Abstiegskampf auslösten und immer weiter anfachen.

Die letzte Finanz- und Weltwirtschaftskrise brachte einen massiven Verelendungsschub und den sozioökonomischen Abstieg ganzer Regionen – etwa Südeuropas – mit sich, der zu einer massiven Zunahme der inneren Widersprüche in den betroffenen Ländern und der Verteilungskämpfe zwischen den Staaten und Wirtschaftsblöcken führte. Die eskalierenden Widersprüche einer dahinsiechenden Weltwirtschaft (Wenn die Wirtschaft nicht mehr wächst) und krisenbedingt zunehmender Systemzwänge treiben die Staatsapparate in verschärfte Konkurrenz, woraus global die zunehmenden Konflikte resultieren. Man kann für diesen Krisenimperialismus das Bild eines sinkenden Schiffes wählen, bei dem die Passagiere der ersten Klasse diejenigen der zweiten und dritten Klasse über Bord werfen, um noch etwas Zeit zu gewinnen – bis sie selbst an die Reihe kommen. Eine ganz ähnliche geopolitische Lage herrschte nach dem Ausbruch der Weltwirtschaftskrise 1929 in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts.

Negative Krisenkonkurrenz

Die krisenbedingt zunehmende Neigung der morschen Staatsapparate der neoimperialistischen Großmächte, mittels äußerer Expansion die wachsenden inneren Widersprüche zu überbrücken, bildete letztendlich auch den wichtigsten Faktor bei der Eskalation des Ost-West-Konflikts um die Ukraine. Es ist absolut klar, dass es sich hier nicht um einen klassischen, von expandierender Kapitalverwertung befeuerten Eroberungszug handelt, bei dem die geopolitischen Akteure um die Kontrolle etwa der maroden ostukrainischen Industrie ringen. Es handelt sich hier vielmehr um eine “negative” Krisenkonkurrenz, bei der die jeweiligen Machtblöcke ihren Abstieg auf Kosten der jeweiligen Konkurrenten zu verhindern trachten.

Konkret: Russland wollte mit der Einbringung der Ukraine in die vom Kreml forcierte Eurasische Union, die als Konkurrenzprojekt zur EU konzipiert war, seinen Status als eine global agierende Weltmacht halten. Bei der EU galt es folglich, das Aufkommen eines solchen Konkurrenten zu verhindern, der den europäischen Peripherieländern – für die “Europa” aufgrund des deutschen Krisendiktats zusehends einem preußischen Kasernenhof gleicht – eine gangbare Bündnisalternative geboten hätte.

Die energiepolitische Kooperation Ungarns und Bulgariens mit dem Kreml (Stichwort: South Stream) in den vergangenen Jahren hat in Brüssel alle Warnlichter aufleuchten lassen. Die im Abstieg befindliche und hoch verschuldete Hegemonialmacht USA wiederum muss unbedingt den US-Dollar als Weltwährung retten, weswegen sie die Etablierung eines einheitlichen eurasischen Wirtschaftsraumes – bis vor Kurzem gab es auch innerhalb der deutschen Funktionseliten eine hierfür plädierende Strömung – um jeden Preis verhindern will. Die Eskalation in der Ukraine bildete somit den Keil, der eine diesbezügliche Annäherung zumindest mittelfristig unmöglich machen wird.

USA: Gelddruckerei und exzessive Schuldenaufnahme

Die krisenbedingt zunehmenden Widersprüche treiben somit die Staaten, denen das ökonomische Fundament wegzubrechen droht, in die Konfrontation. Offensichtlich ist dies – wie angedeutet – im Fall der USA. Washington steht inzwischen mit 17,8 Billionen US-Dollar in der Kreide, dies entspricht einer Staatsverschuldung von 101,6 Prozent des US-BIP. Nur zur Erinnerung: Vor Krisenausbruch 2007 lag die amerikanische Staatsschuld bei weniger als neun Billionen US-Dollar.

Um die Weltfinanzmärkte nach Krisenausbruch zu stabilisieren, hat die Fed im Rahmen ihrer Quantitative-Easing-Programme einen gigantischen Berg an Schrottpapieren und Staatsanleihen aufgekauft, sodass ihre Bilanzsumme von 800 Milliarden im Jahr 2008 auf aktuell 4000 Milliarden anschwoll. Diese Gelddruckerei und exzessive Schuldenaufnahme, mit der Washington die US-Konjunktur stabilisieren konnte, ist nur deswegen möglich, weil der US-Dollar die Reserve- und Weltleitwährung bildet, in der letztendlich ein Großteil der globalen Transaktionen – insbesondere im Finanz- und Rohstoffsektor – abgewickelt wird.

Würde der US-Dollar diese Position als Weltleitwährung verlieren, dann drohte den USA ein ähnlicher ökonomischer Zusammenbruch, wie sie überschuldete Staaten wie die Ukraine oder Griechenland erfuhren. Und tatsächlich bemühten sich China und Russland in den vergangenen Monaten, die Position des Greenbacks als monetäre Grundlage der Weltwirtschaft in Frage zu stellen, auch wenn diese Angriffe allesamt verpufft sind; und dies nicht zuletzt aufgrund des – durch die Intervention des Westens in der Ukraine herbeigeführten – Scheiterns des russischen Projekts der Eurasischen Union, die ein Gegengewicht zur EU bilden und einen einheitlichen eurasischen Wirtschaftsraum etablieren sollte. Das geopolitische Agieren der USA ist somit an der strategischen Prämisse ausgerichtet, die Position des US-Dollar als Weltleitwährung um jeden Preis aufrecht zu erhalten, um einen Kollaps des heimischen Schuldenbergs zu verhindern.

Teufelskreislauf

Der US-amerikanische militärisch-industrielle Komplex, der zu einem guten Teil die Verschuldungsdynamik in den Vereinigten Staaten befeuert, gerät mit diesen geopolitischen Maximen in einen Teufelskreislauf: Die für weitere Schuldenmacherei unabdingbare Hegemonialstellung der wirtschaftlich schwächelnden USA, die in den vergangenen Dekaden eine breite Deindustrialisierung erfuhren, kann nur noch vermittels der militärischen Überlegenheit Washingtons aufrecht erhalten werden, deren Aufrechterhaltung weiterer kostspieliger – und schuldenfinanzierter – Rüstungsanstrengungen bedarf.

Von dem amerikanischen Schuldenturmbau profitieren aber auch exportorientierte Volkswirtschaften, die ihre Exportüberschüsse in den durch exzessive Handelsdefizite gekennzeichneten Binnenmarkt der USA absetzen können.. Neben China erwirtschaftet vor allem die Bundesrepublik enorme Handelsüberschüsse mit den Vereinigten Staaten, die sich im Vergangenen Jahr auf den Rekordbetrag von 67,2 Milliarden US-Dollar summierten (2012 waren es 59,9 Milliarden, 2011 49,5 Milliarden). Diese enormen Handelsüberschüsse, deren wirtschaftliche Bedeutung aufgrund des Nachfrageeinbruchs in der Eurozone für die BRD zunimmt, ermöglichen erst das Fortbestehen des exportfixierten deutschen Wirtschaftsmodells, das ja bekanntlich auf der Erzielung möglichst hoher Ausfuhrüberschüsse beruht.

Zum Vergleich sei hier angemerkt, dass die Bundesrepublik 2013 Waren im Wert von nur 38 Milliarden Euro nach Russland exportierte. Der deutsche Handelsüberschuss gegenüber den USA ist somit nahezu doppelt so hoch wie die deutschen Gesamtausfuhren nach Russland! In diesen harten ökonomischen Fakten ist wohl einer der wichtigsten Gründe zu finden, wieso sich Berlin im Vorfeld der Ukraine-Krise in die westliche Allianz einreihte, auch wenn weiterhin hierüber Meinungsverschiedenheiten innerhalb der deutschen Funktionseliten bestehen.

“Klappe zu, Frau Merkel!”

Die hochverschuldeten und bis an die Zähne bewaffneten USA stemmen sich mit Interventionen gegen den drohenden Verlust ihrer Hegemonialstellung, im Fall der BRD wurden die Krisenfolgen hingegen vermittels der aggressiven Wirtschaftspolitik auf andere Staaten abgewälzt. Die jahrelangen deutschen Handelsüberschüsse gegenüber der Eurozone, die seit der Euro-Einführung regelrecht explodierten, haben maßgeblich zur Deindustriealisierung, Verschuldung und Verelendung der Europäischen Peripherie beigetragen, während die BRD ihre Industriekapazitäten halten und die europäischen “Schuldenstaaten” in eine regelrechte Schuldknechtschaft treiben konnte.

Europas Wirtschafts- und Sozialpolitik wird nun – in Gestalt des europäischen Spardiktats – weitgehend in Berlin formuliert, wobei die diesbezüglichen Mahnungen, Weisungen und Ultimaten der deutschen Politelite den europäischen Adressaten inzwischen die Zornesröte ins Gesicht treiben. Der französische Linkspolitiker Jean-Luc Mélenchon twitterte in Reaktion auf weitere Sparforderungen aus Berlin: “Klappe zu, Frau Merkel!” Sekundiert wurde er vom Finanzminister Sapin, der Merkel aufforderte, künftig besser auf ihre Wortwahl zu achten. Die Kritik am deutschen Dominanzanspruch in Europa, die in Frankreich formuliert wird, ähnelt inzwischen den Reaktionen aus Moskau auf das zunehmend aggressive Gebaren der politischen Führungsriege Berlins: “Wir können kaum noch unsere Besorgnis darüber ausdrücken, was unsere deutschen Kollegen treiben,” klagte der russische Außenminister Lawrow Anfang Dezember.

Die globale Krise des Kapitals, das hieraus resultierende globale Chaos, führt somit zu einem allgemeinen Anstieg der zwischenstaatlichen Spannungen und Auseinandersetzungen – auch innerhalb der “westlichen Wertegemeinschaft”. Und dennoch unternimmt der im Abstieg befindliche und von inneren Konkurrenzkämpfen zerrissene Westen derzeit einen neuen Versuch, die schwindende Hegemonie aufrechtzuerhelten: Nicht nur vermittels aggressiver neoimperialistischer Interventionen in der russischen Einflusssphäre, sondern auch vermittels des Aufbaus eines transatlantischen Freihandelsraums, des TTIP.

Quellen: PublicDomain/heise.de vom 29.12.2014

http://www.pravda-tv.com/2014/12/globales-chaos-und-abstieg-amerikas-welt-vor-nuklearkrieg/

.

Gruß an die überholten Systeme

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Older Posts »