Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘EZB’ Category


Kurzfassung: Die NWO ist ein zutiefst satanistisch-religiöses Programm.  Die Wurzeln gehen offenbar 2,600 Jahre zurück – als das 5. Buch Mose  von einem gut ausgebildeten Juden niedergeschrieben wurde. Durch den Talmud, das Buch der Pharisäer, der immer noch  die  Grundlage des Judentums ist, lebt die Ansicht des 5. Buchs Mose von Tötung / Versklavung der Goyim (Vieh), d.h. Nicht-Juden,  bis zu diesem Tag weiter. Rothschild übernahm den hasserfüllten, rassistischen und blasphemischen Herrenvolks-Talmud  (“Der einzige Zweck der Goyim ist, den Juden zu dienen” – Rabbi Ovadia Yosef) – sowie auch die satanische shabbatäer/ frankistische, messianische Religion. Der Inhalt des Talmud war/ist die Grundlage der Pharisäer, so dass Christus ihren Gott Satan nannte – und die Pharisäer Satan’s Kinder. In der Tat, prominente Juden geben heute zu, dass ihr Gott Luzifer sei  – zeigen sogar sein Horn-Fingerzeichen in der Öffentlichkeit. Die Talmudisten sind die heutigen Pharisäer. Heute wird der Satan als sympathische Figur in den pharisäischen Medien dargestellt – denn er ist der Gott der NWO.

Dieser Cocktail ist hinter den “Protokollen der Weisen von Zion”, sehr wahrscheinlich durch den jüdischen Jesuiten, Adam Weishaupt, und seinen Meister, Mayer Amschel Rothschild, (1776) geprägt. Rabbi Reichhorn stellte 1869 den Inhalt vor. Im Jahr 1884 lieferte ein Jude der Miz-raim Loge in Paris eine Kopie dieses unerhörten Plans, die Goyim  mittels der Manipulation  von Politikern, Kirchen usw. unter das Joch des kommenden jüdischen  pharisäischen Königs der Welt zu zwingen. Von dort aus wurde der Plan nach England und Rußland verbreitet. Diese Protokolle und Weishaupts / Rothschilds 6-Punkte-Plan sind die Grundlagen der Neuen Weltordnung des Weltkommunismus, der uns als die Agenda 21 aufgezwungen wird. Die Protokolle sind  nie als  Fälschung nachgewiesen worden, und vieles – nicht zumindest die minutiöse Übereinstimmung des Plans mit den späteren Welt-Geschehnissen – spricht dafür, dass dieser Plan echt und  antiken Ursprungs ist.

Die Protokolle sind wie folgt organisiert:
Blaupause für die Weltherrschaft;
Das Kommen eines Freimaurer-Königreichs;
Ein König des Blutes von Zion, der dynastischen Wurzeln Davids;
Der König der Juden wird der wirkliche Papst sein;
Der Weltherrscher wird der Patriarch einer internationalen Gemeinde werden.
Verwendung von Terrorismus, um die Regierungen in Schach zu halten.

Im Jahr 1492, erhielt Chemor, Oberster Rabbi in Spanien, die folgende Antwort  vom Grossen Sanhedrin (die Ältesten (Weisen) von Zion) auf seine Frage danach, wie man sich der angedrohten Vertreibung aus Spanien gegenüber verhalten sollte; die Antwort beleuchtet klar, dass man sich um die Zeit immer noch an dieselbe uralte Tagesordnung hielt. Der Rat der Gross-Satrapen und der Rabbis war: Infiltriert und tötet/versklavt die Goyim durch  ihre eigenen Methoden und Organisationen! (Details gegeben).

Im Jahr 1941 entstand eine NWO-Weltkarte in den USA – wahrscheinlich von der Carnegie-Stiftung und / oder dem Aussenministerium unter der Kontrolle des jüdisch gegründeten NWO Council on Foreign Relations erarbeitet. Sie macht die Umsetzung des NWO-Plans konkret. Überzeugen Sie sich selbst, wie der Plan seit dem 2.Weltkrieg fortgeschritten ist. Die UN wurde von den beiden Freimaurer-Juden, Winston Churchill  und Franklin D. Roosevelt geplant – und  von den jüdischen Rockefellers bezahlt:

Eine (entsetzliche)  neue Weltordnung  für einen dauerhaften Frieden und Freiheit wird am Ende des Krieges festgelegt werden.
Die USA müssen, altruistisch,  die Führung der neu gegründeten Weltordnung übernehmen.
Die USA, Großbritannien und die Sowjetunion werden sich verpflichten, den Völkern, die dauerhaft entwaffnet und entmilitarisiert werden, den Frieden zu gewährleisten.
Die US Militär-, Marine- und Luftstreitkräfte werden unbesiegbar.
Die Sowjetunion wird die Republiken Osteuropas nach dem Krieg erwerben.
Es werden entmilitarisierte, föderierte Vereinigte Staaten von Europa geben.
Kanada, Mexiko, Zentralamerika und die karibischen Inseln werden in die Vereinigten Staaten von Amerika einverleibt.
Das Land der alten Hebräer, als Palästina und Transjordanien bekannt,  wird als demilitarisierte Republik namens  Hebräerland vereint werden.
Alle natürlichen Ressourcen werden verstaatlicht und an alle Nationen verteilt.
Banken, Investitionen, Eisenbahnen und Kraftwerke werden überall verstaatlicht werden.
Ein welt-gemeinsames Währungssystem wird aufgebaut (Bretton Woods).
Der vereinheitlichte “Oberste Kriegsrat der Vereinten Nationen” wird neu organisiert und zu einem “Obersten Militär-  und Wirtschaftsrat” umgewandelt werden, um beim Wiederaufbau zu unterstützen und Frieden in der Welt durchzusetzen.

*

“Luzfer ist der Gott der Juden” (politisch einflussreicher Jude Harold Rosenthal).
“Ihr seid von dem Vater, dem Teufel, und nach eures Vaters Lust wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang … er ist ein Lügner und ein Vater derselben”. Christus an die Pharisäer wegen ihrer NWO – Johannes 8: 44
Luzifer ist der Weltfürst – bis zum 2. Kommen Christi (Johannes 14:30).

*

Die satanisch-religiöse Neue Weltordnung (NWO) hat die Herzen und Köpfe der meisten Menschen durch unablässige Propaganda-Bombardierung mittels  ihrer Medien  erobert.
prometheus-rockefeller-center-photo_987530-770tallAlso kein Wunder, dass Satan/Luzifer schließlich von der NWO als das, was er ist, dargestellt wird: Der “sympathische” Versucher, übernatürlich intelligent, der charmante Sohn des Lichts – alias der gefallene Morgenstern (siehe Jesaja 14: 12- 13) – nicht der gehörnte, abschreckende Teufel, der traditionell dargestellt wird.

Links:Prometheus / Lucifer/ Illuminator (bedeutet Lichtträger auf Lateinisch) – Statue vor dem Rockefeller Center.lucifer lightbearer

Natural News 24 May: Das traditionelle Fernsehen strahlt eklatant Böse Shows wie das kommende Fox-Drama, Luzifer, aus, das das Treiben des “Herrn der Hölle” verherrlicht, nachdem er fiktiv aus dem Feuer-See steigt und nach Los Angeles umzieht, wo er Nachtclub-Besitzer wird. Ein Trailer (unten) für den Film porträtiert Luzifer als gut aussehend, mit britischem Akzent, einen richtigen Ladykiller voller Charme und Witz (Tom Ellis). Der Luzifer des wirklichen Lebens würde sich natürlich   als der “Vater der Lüge und Mörder” (Johannes 8:44) nicht anders benehmen. Basierend auf dem Show-Trailer wird der Luzifer den Massen, die Fox sehen, als sympathischer Charakter erscheinen.

Die Massen sind immer  vom bösen besessen, also warum nicht eine Show zur Verherrlichung des Satans  machen? Vielleicht ist dieser Prämiss,  das Böse als gut und das Gute als das Böse zu porträtieren sowieso nicht so ungewöhnlich (es ist die Natur der NWO). In der modernen Gesellschaft tun Politiker, CEOs, Prominente, medien-besessene “Menschenfreunde” und viele andere, die im Rampenlicht verherrlicht werden, dies immer wieder, wie sie heimlich alle Arten des Bösen betreiben.

The Forbidden Knowledge:  Dnwomapiese Karte wurde im Oktober 1941 vervollständigt, vor Pearl Harbor. Zumindest ein paar Originale sind noch vorhanden, darunter eines in der Kongress-Bibliothek in Washington, DC.
Die ursprüngliche Quelle des Plans ist nicht angegeben. Eine Untersuchung der zahlreichen Dokumente aus der Periode im Zusammenhang mit der Neuen Weltordnung zeigen jedoch, dass die Quelle Einzelpersonen der Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden und / oder des US-Außenministeriums sein müssen.

Der untere Teil der Karte enthält eine detaillierte Erklärung der US-Politik für die Neue Weltordnung. Einige der Punkte dieser Politik sind wie folgt:

Eine (entsetzliche)  neue Weltordnung und hier und hier für einen dauerhaften Frieden und Freiheit wird am Ende des Krieges festgelegt werden.
Die USA müssen, altruistisch,  die Führung der neu gegründeten Weltordnung übernehmen.
Die USA, Großbritannien und die Sowjetunion werden sich verpflichten, den Frieden für die Völker, die dauerhaft entwaffnet und entmilitarisiert werden, zu gewährleisten.
Die USA Militär-, Marine- und Luftstreitkräfte werden unbesiegbar.
Die Sowjetunion wird die Republiken Osteuropas nach dem Krieg erwerben.
Es werden entmilitarisierte, föderierte Vereinigte Staaten von Europa geben.
Kanada, Mexiko, Zentralamerika und die karibischen Inseln werden in die Vereinigten Staaten von Amerika einverleibt.
Das Land der alten Hebräer, als Palästina und Transjordanien bekannt,  wird als demilitarisierte Republik namens  Hebräerland vereint werden.
Alle natürlichen Ressourcen werden verstaatlicht und an alle Nationen verteilt.
Banken, Investitionen, Eisenbahnen und Kraftwerke werden überall verstaatlicht werden.
Ein welt-gemeinsames Währungssystem wird aufgebaut.
Der vereinheitlichte “Oberste Kriegsrat der Vereinten Nationen” wird neu organisiert und zu einem “Obersten Militär-  und Wirtschaftsrat” umgewandelt werden, um beim Wiederaufbau zu unterstützen und Frieden in der Welt durchzusetzen.

Diese Karte und die dazugehörigen Kommentare zeigen, dass die NWO-Intrige gründlich geplant war.
In der Tat stammt der heutige Plan von den Weisen von Zion.

Die Protokolle der Weisen von Zion
Tprotocols-bookhree World Wars: Im Jahr 1884 engagierte die Tochter eines russischen Generals, Justine Glinka, in Paris  einen jüdischen Assistenten, Joseph Schorst, Mitglied der Miz-raim Loge in Paris. Er bot ihr ein Dokument von großer Bedeutung für Russland an.

Sie schickte das französische Original, begleitet von einer russischen Übersetzung, an den Zaren in Sankt Petersburg, es wurde aber aus Verpflichtung gegenüber wohlhabenden Juden unterdrückt.

Glinka gab  Alexis Sukhotin eine Kopie. Der zeigte  zwei Freunden, Stepanov und Professor Sergius A. Nilus das Dokument. Ersterer liess  es drucken und im Jahre 1897  privat verbreiten; der Zweite, Nilus, veröffentlichte es  im Jahr 1901 in einem Buch mit dem Titel “Das Grosse im Kleinen” zum ersten Mal in Russland. Etwa zur gleichen Zeit  brachte ein Freund von Nilus, G. Butmi, eine Kopie in England heraus, wo sie offenbar im British Museum am 10. August 1906 hinterlegt wurde[Ed: Das British Museum bestreitet, jemals eine Kopie der Protokolle empfangen zu haben.]
Eine Verneinung wurde auch vom British Museum für Albert Pikes Brief an Mazzini gegeben. Es sieht aus wie eine Verneinungs-Epidemie)

Dieprotocols-of-zion Protokolle sind  noch nie als Fälschung erwiesen worden. Aber “Wahrscheinlich wurde noch nie so viel Geld und Energie zuvor in der Geschichte an den Bemühungen darum, ein einzelnes Dokument zu unterdrücken, aufgewendet.”
M. Henry Ford legte in einem Interview mit der New York World vom 17. Februar 1921  den Fall der Protokolle knapp und überzeugend vor: “Die einzige Erklärung, die ich zu den PROTOKOLLEN äussern mag, ist, dass sie  mit dem passen, was los ist. Sie sind 16 Jahre alt, und sie stimmen mit der Weltlage bis zu diesem Zeitpunkt überein.”

 Kein anderes Dokument gibt uns solch ein klares Verständnis davon, warum die Welt sich allmählich in Richtung einer Eine-Welt-Regierung bewegt,  durch eine einwandfreie verborgene Hand geführt. In den Protokollen werden uns klare Erkenntnisse darüber gegeben, warum so viele unverständliche politische  Entscheidungen sowohl in lokaler, nationaler als auch internationaler Politik  getroffen werden, die ständig den Interessen der Massen entgegenarbeiten und zugunsten der Interessen des Banken- / Industriekartells, der globalen Machtelite, sind.

Chabad_Rabbi_Ginsburgh_Satanic_SignDieses Dokument ist wirklich der  Grosse Plan und die Blaupause, um die Eine-Welt-Regierung, Wirtschaft, und satanische Religion, die als die Neue Weltordnung bekannt ist, zu erstellen.

Wir werden nach und nach in eine neue Weltordnung hinein mobilisiert. Die Welt-Regierung wird von der schrittweisen Entwicklung der Nationalstaaten zu größeren Machtblöcken wie der Europäischen Union und der NAFTA usw. erleichtert. Die Vereinten Nationen haben unter dem Vorwand, Beschützer und Wohltäter der  Welt zu sein, die Macht als globales Polizei-Korps übernommen, genau wie in den Protokollen beschrieben. Die Juden sind symbolisch “nach Palästina zurückgekehrt“.

Der Grund, warum die Protokolle  als dünne Firnis einer jüdischen (pharisäischen) Verschwörung geschrieben wurden, ist, die Welt für ihren Messias zu erobern.
Die Protokolle der Weisen von Zion ist das eklatanteste satanische (siehe auch Kommentare 7 + 8) Dokument der Weltgeschichte! Es listet systematisch alle Schritte auf, die erforderlich sind, um die neue Weltordnung und ihren ultimativen Führer zu erstellen. Es ist offensichtlich, dass diese Pläne für die Errichtung der neuen Weltordnung so brillant konzipiert und geschrieben sind, dass sie nur das Werk übernatürlicher richtungsweisender Geister  durch automatische Schriftform sein können.

Die Protokolle sind wie folgt organisiert:
Blaupause für die Weltherrschaft;
Das Kommen eines Freimaurer-Königreichs;
Ein König des Blutes von Zion, der dynastischen Wurzeln Davids;
Der König der Juden wird der wirkliche Papst sein;
Der Weltherrscher wird der Patriarch einer internationalen Gemeinde werden.
Verwendung von Terrorismus, um die Regierungen in Schach zu halten.

hegelian-dialecticshegelian-model“Mit einem Wort, um unser System, die Regierungen unter Kontrolle zu halten, zusammenzufassen  …  , dann werden wir einem von ihnen  durch terroristische Anschläge  unsere Stärke zeigen, und allen zeigen, dass wir mit den Gewehren  Amerikas oder Chinas reagieren werden,  wenn wir die Möglichkeit eines allgemeinen Aufstands gegen uns zulassen,… “[Protokoll # 7 – World Wide Kriege, Paragraph 6].

Wenn wir in unser Reich kommen, werden unsere Redner  große Probleme, die die Menschheit auf den Kopf gestellt haben, um sie am Ende unter unsere wohltätige Regierung zu bringen, darlegen. Wer wird jemals vermuten, dass all diese Völker von uns nach einem politischen Plan, von dem niemand im Laufe der Jahrhunderte sbloss etwas ahnen konnte, manipuliert wurden? ” [Ende der Protokoll # 13]

Wir müssen die Regierungen der Nichtjuden dazu  zwingen, Maßnahmen in die Richtung, die durch  unseren breit konzipierten Plan begünstigt wird, zu ergreifen, und zwar  durch das, was wir als die öffentliche Meinung darstellen werden, heimlich von uns  mittels dieser so genannten” Großmacht ” – der Presse – die, mit wenigen Ausnahmen,  schon ganz in unseren Händen ist, fördern. ” [Protocol # 7]

“Um die öffentliche Meinung in unsere Hände zu legen, müssen wir sie in einen Zustand der Verwirrung versetzen ….damit sie einsehen, das Beste ist,  keine Meinung irgendwelcher Art in Sachen Politik zu haben.” [Protocol # 5]

Wer steckt hinter den Protokollen?
Die Protokolle der Weisen von Zion: Beweis einer uralten Verschwörung

von Ivan Fraser

elders-of-zionDas 5. Buch Mose, wahrscheinlich aus dem Jahr 621 v. Ckr. (D-Stimme ) ist der Ursprung des Talmud und der Protokolle der Weisen von Zion. Exodus 23:22 erklärt ausdrücklich  die Verheißung Gottes an sein Volk:…“22 Wirst du aber seiner Stimme hören und tun alles, was ich dir sagen werde, so will ich deiner Feinde Feind und deiner Widersacher Widersacher sein. 23 Wenn nun mein Engel vor dir her geht und dich bringt an die Amoriter, Hethiter, Pheresiter, Kanaaniter, Heviter und Jebusiter und ich sie vertilge, 24 so sollst du ihre Götter nicht anbeten.”
Doch dem auserwählten Volk lag es bei weitem nicht so sehr an seinem Gesetz, so der Herr nutzte die folgende Vorgehensweise: “der HERR wird dich zerstreuen unter alle Völker von einem Ende der Welt bis ans andere; und wirst daselbst andern Göttern dienen, die du nicht kennst noch deine Väter: Holz und Steinen. 65 Dazu wirst du unter denselben Völkern kein bleibend Wesen haben, und deine Fußsohlen werden keine Ruhe haben “(5. Buch Mose 28: 64-65; Protokoll 11: 8).
Die Heiden werden daher in der jüdischen Literatur als das Mittel, mit dem der HERR  sein auserwähltes Volk prüft, definiert.

jews-who-wrote-the-proptocolsDer jüdische Konvertit,  Bruder Nahanael Kapner, schreibt die Protokolle einem Juden namens Asher Ginsberg (in Kiew geboren, lebte in Odessa) zu. Ginsberg erarbeitete die Protokolle mit Nietzsches Werk als Modell. Schriften von Theodor Herzl, der als der Vater des politischen Zionismus  gefeiert wird, werden dafür zitiert, dass ihre “Gedanken-Identität” in den Protokollen zu finden sei.”

Die Weisen von Zion sind die rabbinische Kaste,  (die heutigen  Pharisäer). Es ist klar, dass die berichtete Meinung Jesu Christi ist, dass sie Anbeter eines “Gottes” seien, der anders als derjenige der Liebe und Vergebung, den Kristus predigte, war. In der Tat, Jesus definiert den jüdischen Gott als “Vater der Lüge und einen Mörder”, mit anderen Worten, Satan (siehe Johannes 8:44). Vom Alten Testament bekräftigt Christus  nur die 10 Gebote und die Propheten (Matth. 5: 17-21).

jewish racism9Im Jahr 2010 erklärte Rabbi Ovadia Yosef in der  Jerusalem Post: “Der einzige Zweck der Nicht-Juden (Goyim: Vieh)  ist, den Juden zu dienen”.

Im Jahr 1492, erhielt Chemor, Oberster Rabbi in Spanien, die folgende Antwort  vom Grossen Sanhedrin (die Ältesten (Weisen) von Zion) auf seine Frage danach, wie man sich der angedrohten Vertreibung aus Spanien gegenüber verhalten sollte; die Antwort beleuchtet klar, dass man sich um die Zeit immer noch an dieselbe uralte Tagesordnung hielt :

Der Rat des Gross-Satrapen und der Rabbiner ist Folgendes:
1. In Bezug darauf,  dass  der König von Spanien euch dazu drängt, Christen zu werden: Tut es, da Ihr nicht anders könnt.
2. In Bezug auf das, was du über den Befehl, eure Immobilien aufzugeben, sagst: Macht eure Söhne zu Händlern, die nach und nach die Christen  ihrer Habe berauben können.
3. Hinsichtlich dessen, was du über Attentate sagst: Macht eure Söhne zu Ärzten und Apothekern, dass sie  Christen das Leben  nehmen können.
4. Hinsichtlich dessen, was du vom  Zerstören eurer Synagogen sagst: Macht eure Söhne zu Kanonikern und Klerikern, damit sie ihre Kirchen zerstören können.
5. In Bezug auf die anderen Schikanen, die du  beklagst: Macht es so, dass, eure Söhne  Anwälte und Juristen werden, und sorgt dafür, dass sie sich immer  in die Angelegenheiten des Staates einmischen, damit Ihr die Welt  beherrschen und euch an ihnen rächen könnt, indem sie Christen unter euer Joch führen.
6. Weicht nicht von diesem unseren Befehl ab, da Ihr,  gedemütigt wie Ihr seid, erfahren  werdet, dass Ihr tatsächlich die Macht  erreichen werdet.

(Unterzeichnet) Fürst der Juden von Konstantinopel ”
(Julio-Inigrez de Medrano – “La Silva Curiosa” 1608
“Die Lehren des Talmud stehen über allen anderen Gesetzen. Sie sind wichtiger als die Gesetze des Moses” (Miszna, Sanhedryn XI, 3).

So  haben die Ältesten sich sogar über Gott gestellt.

ignatius-loyolaDie Jesus-Gesellschaft (Jesuiten). . .  Ignatius (Loyola) war krypto-Jude der okkulten Kabbala.
Sein Sekretär, Polanco, der einzige Mensch an seinem Sterbebett, war jüdischer Abstammung. So war Lainez. In kurzer Zeit wurden  Juden  in so großer Zahl angezogen, dass es schwierig wurde,  diejenigen festzustellen, die den Orden und die Kirche, unter dem Vorwand, für sie zu arbeiten,   zerstören wollten.
Die Jesuiten wurden in Frankreich und Spanien der Revolutionen beschuldigt – und deswegen 1773-1814 aufgehoben.

Es gab sogar einige jüdische Päpste: Anacletus II (1130-1138), Innozenz II (1130-1143), Calixtus III (1168-1178), Alexander VI (1492-1503), Clemens VII (1523-1534), und sogar Pius XI (1922-1939). Zusätzlich kann Gregor VI (1045-1046) und andere Juden oder Teil-Juden gewesen sein. Anacletus II, Calixtus III und Clemens VII werden im Allgemeinen als Gegenpäpste eingestuft.
Sowohl  Johannes Paul II als auch Benedict XVI hatten jüdische Ahnen.

Viele adam-weishaupt2-thumb1betrachten die  Philosophie und Arbeit des Jesuiten Adam Weishaupts  und hier als die wahre Herkunft der  Protokolle. (Weishaupt und Mayer Amschel Rothschild waren beide Juden). Wir haben allen Grund zu glauben, dass Weishaupt und die Illuminaten ein Orden waren, der zur Erfüllung der alten Verschwörung eingeweiht war, und dass die verborgene Hand hinter Weishaupt in der Tat  die Auserwählten von Zion waren.

Kommentar
In  “The Final Warning”, macht David Allen Rivera  sein Äußerstes, um uns glauben zu lassen, dass die Protokolle eine Fälschung seien, um Juden “schlecht aussehen” zu lasen.
Jedoch,  er ist bei weitem nicht so sicher – schreibt sogar: “In der Ausgabe vom 21. Oktober 1920  der “La Vielle France”, besagte die Zeitung,  es gäbe eine auffallende Analogie zwischen den Protokollen der Weisen von Zion und dem Diskurs von Rabbi Reichhorn in Prag  im Jahre 1869.
(Tatsächlich ist Reichhorns Diskurs identisch mit dem Inhalt  der Protokolle  – die also älter als Theodor Herzl sind).

Eine Kopie der Protokolle wurde im August 1906 vom British Museum in London erhalten, wo sie durch den englischen Journalisten, Victor Marsden, der sie im Jahre 1921 veröffentlichte, übersetzt wurde – was das Musäum also verneint.
Eine unausweichliche Tatsache ist, dass die Protokolle einige der Ansichten Weishaupts   sowie  Schriften  verschiedener Sozialisten auf den Bolschewismus  reflektieren, und aus diesem Grund, kann man sie nicht einfach abtun. Auch wenn sie vor so langer Zeit geschrieben wurden, sind sie ein genaues Barometer der Ereignisse  in diesem (20.) Jahrhundert geworden, und sie scheinen mit den  Zielen der  Illuminaten parallel zu verlaufen.

Der konkrete NWO-Plan ist mehr als 100 Jahre alt –  ist in ihrer heutigen Form wohl von Adam Weishaupt/Mayer Amschild abgeleitet. Er ist der Plan der Illuminaten – und wird durch ihre Handlanger verwirklicht: “unsere” bestochene  und hier und hier und hier und hier  oder intimidierten Politiker.

Obwohl die Idee  älter ist – wohl gut 2600 Jahre – wurde die Phrase  Neue Weltorden zum ersten Mal in Präs. Woodrow Wilson´s 14 Punkten verwendet.

http://new.euro-med.dk/20150529-luzifer-auf-freiem-fuss-seine-neue-weltordnung-ist-eine-uralte-idee-der-pharisaer.php

.

Gruß an die Erkennenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


konto-zugriff-ezb-euro

Die EU arbeitet angeblich an einem Masterplan, um Kontoinhaber stärker mit in die Bankensanierung einzubeziehen. Um einen Banken-Run zu verhindern, sollen Konten übers Wochenende in eine mögliche Bankensanierung einbezogen werden. Im Klartext: Die Einlagen können zur Rettung der Banken ausgebucht werden.

Glaubt man den sich verstärkenden Gerüchten, so arbeitet die EU bereits an einem Masterplan, um die Kontoinhaber stärker mit in die Bankensanierung einzubeziehen. Für die EU intern heisst das, es solle mit Hochdruck ein Plan zur schnelleren Bankenrestrukturierung erarbeitet werden.

Hier die Vorgaben: Von Freitagabend bis Montag soll das Ganze abgeschlossen werden können. Im Idealfall merken das die Kontoinhaber gar nicht. Denn sie würden frühestens am Montagmorgen sehen, dass ihr Konto entsprechend belastet wurde. So wollen die Experten in Brüssel verhindern, dass ein Banken-Run ausgelöst wird und/oder dass die Banken vorübergehend geschlossen werden müssten. Optimisten unter den treibenden Kräften in Brüssel rechnen gar damit, dass noch in diesem Jahr eine entsprechende Richtlinie erlassen werden könnte.

Das grösste Fragezeichen: die Höhe der bisher stets in den Vordergrund gestellten Einlagensicherung. Bisher hatten alle Europäer gedacht, ihre Einlagen seien automatisch bis 100’000 Euro gesichert. Denkste: In Wahrheit ist überhaupt nichts generell gesichert.

Und die Banken drohen bereits, nicht mehr weiter in eine nebulöse Einlagensicherung einzahlen zu wollen. Tatsächlich sind die Sparer bereits seit vielen Jahren am Risiko einer Bank beteiligt, und zwar sowohl als Sparer wie auch als Bankaktionär. Seit Jahren gibt es eine EU-Richtlinie zur Einlagensicherung – und diese sieht eigentlich klar einen Selbstbehalt von zehn Prozent für Sparer vor. So würde sich schlussendlich jeder Sparer an der Sanierung seiner Bank mit zehn Prozent seiner Einlagen beteiligen müssen. Und ob das dann eine einmalige „Abgabe“ ist oder sein wird, steht in den Sternen geschrieben.

Ein Experte meint denn auch freimütig: Es wird sicherlich „Absicherungs-Methoden“ geben. Die gängigste wäre, alle Sparguthaben in Bargeld umzumünzen. Aber erstens gibt es keine Zinsen, es besteht die Gefahr des Zwangsumtausches mit dann zumal zu erhebenden „Gebühren“, auch die Aufbewahrung solcher Bargeldhortungen ist problematisch. Auf keinen Fall in einem Banksafe, denn diese werden gleichzeitig gesperrt werden und unterliegen dann einem behördlichen Offenbarungseid, indem sie von Beamten minutiös inspiziert und katalogisiert werden.

Das gleiche gilt für die Flucht in Gold und Silber. Lässt man es in Papiergold oder Papiersilber, ist eine Beschlagnahmung gleichwohl jederzeit möglich. Die Flucht in Land und Immobilien ist – da unbeweglich – gleichfalls eine sichere Beute der gierigen Institutionen. Und der physische Besitz ausserhalb eines Banksafes hat auch so seine Probleme. Das Wort Substanzerhaltung erhält damit für Sparer klar einen ganz neuen Stellenwert!

http://www.pravda-tv.com/2015/05/eu-plant-offenbar-massenzugriff-auf-private-bankkonten-uebers-wochenende/

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die “Voll-strecker”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Schweden ist ein Vorreiter auf dem Weg in die bargeldlose Gesellschaft. Doch inzwischen formiert sich massive Kritik an dieser Entwicklung. Von Hendrik Mäkeler, Uppsala.

 

Schweden gilt als das Land Europas, dessen Geldumlauf am stärksten digitalisiert ist. Infolgedessen können Verbraucher und überraschte Touristen ein Busticket nur noch per Kundenkarte, Handy-App oder Kreditkarte bezahlen, nicht aber mit Banknoten oder Münzen. Beim Bäcker weist häufig ein Schild darauf hin, dass selbst Kleinstbeträge möglichst durch Kartenzahlung beglichen werden sollen. Im Uppsalienser Dom steht statt Opferstock ein Spendenterminal, und eine Stockholmer Obdachlosenzeitung hatte alle Mühe, eine Bank ausfindig zu machen, die sich nach langen Verhandlungen noch zur Einzahlung der Bareinnahmen aus den Verkäufen ihrer Straßenhändler bereit erklärte.

In Schweden ist inzwischen eine intensive Diskussion darüber ausgebrochen, ob man diese Entwicklung als fortschrittlich wahrzunehmen habe oder deren Befürworter kurzsichtige Vertreter ihrer persönlichen Interessen seien. Die eine Sichtweise vertritt Björn Ulvaeus, besser bekannt als eines der B im Namen der schwedischen Pop-Gruppe ABBA. Die Band hatte ihre wichtigsten Erfolge in den 1970er Jahren und ist inzwischen zum Gegenstand eines Museums in Stockholm geworden, das Ulvaeus mitbegründet hat. In dem Museum kann nicht mit Bargeld bezahlt werden, was wohl nicht nur als ein Marketing-Gag zugunsten des Hauptsponsors MasterCard zu verstehen ist, sondern gemäß einem Beitrag von Ulvaeus in der schwedischen Wirtschaftszeitung „Dagens Industri“ auch dessen eigener Überzeugung entspricht. Laut Ulvaeus funktioniere das bargeldlose Konzept sehr gut. Nur Deutsche und Russen beschwerten sich lauthals darüber, während schwedische Museumsbesucher den Schritt in die bargeldlose Gesellschaft lobten. Sie hielten die Aufrechterhaltung eines Bargeldsystems für zu teuer, das zudem die Kriminalität fördere und unhygienisch sei.

Eine diametral entgegengesetzte Meinung vertritt Björn Eriksson, der Vorsitzende einer 2013 gegründeten Interessenvereinigung der schwedischen Sicherheitsfirmen. In einer Streitschrift mit dem Titel „Mit offenen Karten“ („Korten på bordet“) setzt Eriksson sich kritisch mit den Argumenten der Befürworter einer bargeldlosen Gesellschaft auseinander. Aus seiner Sicht ist die Bargeldversorgung der Bevölkerung ein grundlegendes demokratisches Recht, dessen Beschneidung gegebenenfalls nicht vom Markt sondern vom Souverän zu entscheiden ist. In dieser Haltung wird Eriksson inzwischen von verschiedenen Organisationen unterstützt, deren Spektrum vom Landesverband der Kleinunternehmer bis zu Interessenvertretern des ländlichen Raums reicht.

Während eine Diskussionsrunde zur Abschaffung des Bargelds im schwedischen Fernsehen bislang nicht zustande kam, da keine Vertreter der Finanzindustrie zur Teilnahme bereit waren, ist die Frage Ende April zum Thema einer Debatte im schwedischen Reichstag geworden. Als Ziel der Regierung wurde in der Folge formuliert, dass alle Schweden Zugang zu Zahlungsmitteln haben sollen, die in erster Linie vom Markt und nicht vom Staat bereitzustellen seien. Firmen, Vereine und Privatpersonen müssten die Möglichkeit haben, Aus- und Einzahlungen von Bargeld bei Kreditinstituten und Zahlungsdienstleistern vorzunehmen. Wo der Markt diese Dienste nicht bereithalte, trage der Staat die Verantwortung für deren Aufrechterhaltung.

Eine Enquete-Kommission des schwedischen Reichstags zur Bargeldversorgung hatte bereits im August 2014 vorgeschlagen, dass die schwedische Reichsbank wieder für die grundlegende Bargeldversorgung zuständig werden solle, die sie 2005 im Rahmen einer umfassenden Deregulierung aufgegeben hatte. Nach der bereits bis 1999 erfolgten Schließung sämtlicher Zweigstellen der Reichsbank waren deren Kunden auf Banken und die Post verweisen worden, um dort ihre Bargeschäfte zu erledigen. Seither sind allerdings die meisten Poststellen ebenfalls geschlossen worden, und die Mehrzahl der Banken hat sich gleichermaßen von ihrem Bargeschäft getrennt. Die Enquete-Kommission gelangte dennoch zu der Ansicht, dass eine umfassende Bargeldversorgung sichergestellt werden könne, ohne Banken und Finanzinstitute zur Annahme von Bargeld zu verpflichten. Wie genau das funktionieren soll, ließ man allerdings offen.

Gegen diese nicht zu Ende gedachten Neuerungen argumentiert Eriksson in seiner Streitschrift an. Logischerweise ist ein Kreditkartenterminal, dessen Tasten alle Kunden an einer Kasse zur Eingabe des Geheimcodes nutzen, wesentlich unhygienischer als Banknoten, sofern sie denn regelmäßig von der Zentralbank erneuert werden. Auch das Argument, Bargeldumlauf fördere Kriminalität, ist nicht haltbar. Vielmehr erhält diese eine ganz andere Dimension; man denke nur an die Betrügereien mit Kreditkarten. Der wesentlichste Unterschied dürfte sein, dass man einem Menschen heute grundsätzlich nicht nur das Geld rauben kann, das er physisch bei sich führt, sondern gleich auch das auf dem Bankkonto sowie bei hinreichendem Kartenkredit auch das, das der Beraubte nicht einmal hat – und zwar ohne dabei von ihm auch nur gesehen zu werden. Was die Kosten für die Aufrechterhaltung einer hinlänglichen Bargeldversorgung anbetrifft, stellt sich die Frage nach den gewiss ebenfalls nicht unbeträchtlichen Kosten für die Bereitstellung eines halbwegs sicheren elektronischen Systems.

Eriksson arbeitet in seiner Schrift sorgsam den zentralen Unterschied zwischen Bargeld und elektronischen Zahlungen heraus: Mit einem digitalen Geldsystem lässt sich für dessen Betreiber Geld verdienen, indem Gebühren für Zahlungen und technische Ausrüstung erhoben werden. Ein Bankkunde, der kein Bargeld mit sich herumträgt und stattdessen eine Kreditkarte verwendet, vergrößert dadurch die Einlagen seiner Bank, was spätestens seit den strengeren Regulierungen der Branche in Folge der Finanzkrise von Bedeutung ist. Bares Geld lässt sich für eine Bank darüber hinaus dadurch einsparen, dass sie kein Bargeld gegen Zinsen von der Zentralbank leihen muss, um es an ihre Kunden ausgeben zu können. Eriksson weist daher sicher nicht zu Unrecht darauf hin, dass wohl weniger die bedrückende Sorge um die Umweltbelastung durch Geldtransporte als vielmehr das legitime Ziel der Gewinnmaximierung dem Streben der Finanzindustrie nach einer bargeldlosen Gesellschaft Antrieb verleiht.

Nicht mehr berücksichtigt ist in der Streitschrift die Einführung von Negativzinsen durch die schwedische Reichsbank im Februar. In einer bargeldlosen Gesellschaft wäre eine Flucht ins Bargeld nicht mehr möglich, wie Schweizer Pensionskassen sie in einem ebenfalls negativen Zinsumfeld erwägen. Der nicht demokratisch legitimierten Erhebung einer Abgabe auf Erspartes stünde damit nicht mehr die Hürde der Nullzinsgrenze im Wege, unterhalb derer Anleger ins Bargeld flüchten. Erikssons Kritik sollte man daher auch in Deutschland beachten. Zwar werden die Bundesbürger in Schweden noch als hartnäckige Opponenten des digitalen Zahlungsverkehrs wahrgenommen, doch zeigen die Untersuchungen der Bundesbank zum Zahlungsverhalten in Deutschland einen schleichenden Bedeutungsgewinn dieser Bezahlform.

Carl-Ludwig Thiele, der im Vorstand der Bundesbank für den baren und unbaren Zahlungsverkehr zuständig ist, betonte bei der Vorstellung der neuesten Untersuchung im März die Neutralität der Bundesbank hinsichtlich der Wahl der Bezahlform. Es ließe sich ergänzen: So selbstverständlich wie die unbeeinflusste Wahl der Bezahlform in der Marktwirtschaft einer freiheitlichen demokratischen Grundordnung sein sollte, so unabdinglich ist auch die Wahrung einer Wahlmöglichkeit zwischen baren und unbaren Zahlungen.

Zu erinnern ist dabei nur an die Sperrung der Zahlfunktion für Kreditkarten russischer Bürger im Zusammenhang mit den Sanktionen aufgrund des Krieges in der Ukraine oder die Einstellung von Überweisungen an Wikileaks durch zwei große Kartengesellschaften. Selbst wenn man die moralische Berechtigtheit dieser Maßnahmen nicht in Frage stellt, wird man sich doch Gedanken über die Zuverlässigkeit bargeldloser Zahlungssysteme machen – und im Zweifelsfall gemeinsam mit russischen Besuchern über die Kurzsichtigkeit und Fortschrittsgläubigkeit gewisser schwedischer Popmuseen schimpfen.

Einem Historiker mag zudem die rhetorische Frage gestattet sein, ob die Speicherung unseres Besitzes in digitaler Form wirklich weitsichtiger ist und langfristigere Datensicherheit verspricht als das Beschreiben von Tontafeln im alten Mesopotamien – lange bevor der Handel durch die Erfindung des Bargeldes in Kleinasien im 7. Jahrhundert vor Christi Geburt wesentlich erleichtert wurde.

http://blogs.faz.net/fazit/2015/05/18/bargeldaufstand-in-schweden-5838/

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die “Bargeld-Halter”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 Reich geworden auf dem Rücken von 190 Millionen Toten

Wussten Sie, dass 85 bis 90 Prozent aller Kriegsopfer, nicht kämpfende Zivilisten sind? Das ist das Ergebnis eines 9-köpfigen Forschungsteams.

Die toten Soldaten, die den Krieg ausfechten, sind nur ein kleiner Teil der menschlichen und ökonomischen Kosten.

Völlig klar ist, dass Kriege nicht das Leben der Zivilisten schützen. Die Vorstellung, dass die Soldaten für die Zivilbevölkerung sterben, ist falsch. Die Nicht-Kämpfer sind die zahlreichsten Opfer von Kriegen.

Am vierten Juli ist Amerikas wichtigster nationaler Feiertag, an dem die Unabhängigkeit von England gefeiert wird.

Am vierten Juli 1776 erklärten die Gründungsväter, dass die 13 Kolonien nicht mehr Kolonien sind, sondern ein unabhängiges Land, in dem die Rechte der Engländer für alle Bürger gelten würden und nicht nur für die Verwalter von König George.

Bei dieser Erklärung der Selbstbestimmung wurde den Bewohnern Englands nicht erlaubt abzustimmen.

Daher war laut Washingtons Position zu der Abstimmung in der Krim und in der Ostukraine, Amerikas Erklärung der Unabhängigkeit illegitim und illegal.

Am 4. Juli werden in ganz Amerika patriotische Reden gehalten über die Soldaten, die ihr Leben für das Land gaben.

Für eine informierte Person sind diese Reden merkwürdig. Es fällt wirklich schwer, sich irgendein Beispiel vorzustellen, in dem die Soldaten ihr Leben für das Land gaben.

US-Marinegeneral Smedley Butler hatte dasselbe Problem. Er sagte, dass seine Mariners ihr Leben für die Kontrolle der United Fruit Company in Mittelamerika gaben.

“Krieg ist ein Schwindel”, sagte General Butler und betonte, dass die US-Teilnahme am ersten Weltkrieg 21.000 amerikanische Millionäre und Milliardäre hervorbrachte. Reich geworden auf dem Rücken von Millionen toten Menschen.

Laut einem Artikel in dem American Journal of Public Health können, 190 Millionen Tote im 20. Jahrhundert direkt oder indirekt mit Krieg in Verbindung gebracht werden.

Der einzige Krieg, der auf US-Territorium ausgekämpft wurde, war der gegen die Abspaltung des Südens.

In jenem Krieg gaben irische Immigranten, die direkt vom Schiff kamen, ihr Leben für das amerikanische Imperium.

Sobald der Süden erobert war, wurden die Streitkräfte der Union auf die Indianer der Ebenen losgelassen, die sie auch vernichteten.

Imperium geht vor Leben. Das ist immer Washingtons Leitlinie gewesen.

Amerikas Kriege sind immer woanders gekämpft worden – Kuba, Haiti, Mexiko, Philippinen, Japan, Deutschland, Korea, Vietnam, Panama, Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien und Somalia.

Washington greift sogar Länder an, mit denen die USA gar nicht im Krieg liegt, wie Pakistan und Jemen und führt Stellvertreterkriege.

Der Artikel berichtet: “Die USA führten zwischen dem Ende des 2. Weltkrieges und 2001, insgesamt 201 militärische Operationen in Übersee durch, und seither weitere, wie in Afghanistan und Irak”.

Nicht ein einziger dieser Kriege und militärischen Operationen hatte nur das geringste damit zu tun, die US-Bevölkerung vor ausländischer Bedrohung zu schützen.

Nicht einmal Japan und Deutschland stellten eine Bedrohung der USA dar.

Keines der Länder hatte die Absicht, die USA zu invadieren und keines hatte dafür irgendwelche Pläne gemacht.

Außer gegen den Süden, die Indianer in den Ebenen, Haiti, Spanien, Panama, Grenada und Mexiko, haben die USA nie einen Krieg gewonnen.

Deutschland wurde von der Sowjetunion besiegt. Die alliierte Invasion der Normandie geschah erst am 6. Juni 1944, als die Rote Armee die Wehrmacht bereits aufgerieben hatte.

Als die Alliierten in der Normandie landeten, standen drei Viertel der deutschen Armee an der russischen Front.

Die alliierte Invasion hatte große Hilfe durch Deutschlands Mangel an Treibstoff für seine mobilen Einheiten.

Wenn Hitler nicht seiner Selbstüberschätzung freien Lauf gelassen, und statt die Sowjetunion anzugreifen, sich mit seinen europäischen Eroberungen zufrieden gegeben hätte, wäre keine alliierte Invasion möglich gewesen.

Die USA hätten kein europäisches Imperium, mit dem sie Russland, China und den Nahen Osten bedrohen könnten.

In Korea wurde 1950 General Douglas Mac Arthur Sieger durch das sogenannte “dritte Welt”-Land China zu einem Stillstand gezwungen.

In Vietnam wurde die amerikanische technologische Überlegenheit durch eine dritte Welt-Armee besiegt.

Die USA überrollten das mächtige Grenada 1980, aber verloren ihren Stellvertreterkrieg gegen die Sandinisten in Nicaragua.

Ist jemand so blöd zu glauben, dass Grenada oder die Sandinisten eine Bedrohung der USA waren?

Ist jemand blöd genug, um zu glauben, dass Nordkorea oder Nordvietnam Bedrohungen für die USA darstellten?

Gleichwohl wurden beide Kriege behandelt, als hinge das Schicksal der Vereinigten Staaten davon ab.

Die Konflikte erzeugten umfangreiche strategische Debatten.

Die kommunistische Bedrohung ersetzte die Hitler-Bedrohung, und dann wurde das US-Imperium auch noch durch Völker der dritten Welt bedroht.

Gegenwärtig arbeitet Washington daran, Präsident Reagans Erfolg, den Kalten Krieg beendet zu haben, wieder rückgängig und zu einem heißen Krieg zu machen.

Washington orchestrierte einen Staatsstreich, der die gewählte Regierung der Ukraine stürzte und ein Marionettenregime installierte.

Washingtons Kulis begannen Drohungen gegen Russland und die russisch-sprechende Bevölkerung in der Ukraine von sich zu geben.

Washington macht Russland verantwortlich, nicht sich selbst, rührt kräftig im Topf, dämonisiert Russland und schafft erneut Krieg mit militärischen Truppen im Baltikum und Osteuropa.

Washington muss den praktisch Krieg neu erfinden, um die hunderte Milliarden Dollar zu rechtfertigen, mit denen Washington jährlich den Militär- und Sicherheitskomplex füttert, wovon ein Teil in “Spenden für politische Kampagnen” recykelt wird.

In den USA sind Patriotismus und Militarismus Synonyme geworden.

Die amerikanische Bevölkerung sollte am 4. Juli den Mut finden, die Militaristen daran zu erinnern, dass der Unabhängigkeitstag die Unabhängigkeitserklärung feiert, und nicht das amerikanische Schwerverbrecherimperium.

Der Amtseid verpflichtet den US-Beamten zur Verteidigung der US-Verfassung gegenüber “ausländischen und heimischen” Feinden.

Im 21. Jahrhundert sind die schlimmsten Feinde der Amerikaner nicht Al Qaida, Iran, Russland und China.

Amerikas schlimmste Feinde sind die eigenen Präsidenten, die wiederholt erklärt haben, dass der orchestrierte “Krieg gegen den Terror” ihnen das Recht gibt, die bürgerlichen Freiheiten, die jedem Bürger von der US-Verfassung garantiert wurden, außer Kraft zu setzen.

Nachdem sie die US-Bürger ihrer Rechte beraubt haben, häufen die Exekutiv-Behörden jetzt gewaltige Mengen Munition an und das Landwirtschaftsministerium hat Bestellungen für Maschinengewehre verteilt.

Das Ministerium für die Sicherheit der Heimat hat 2717 Mannschaftstransporter bestellt. Der Kongress und die Medien sind nicht daran interessiert, warum die Exekutive sich so schwer gegen das amerikanische Volk bewaffnet.

Während des ganzen 21. Jahrhunderts – eigentlich schon seit dem Clinton-Regime Ende des 20. Jahrhunderts – hat die Exekutive ihre Unabhängigkeit vom Gesetz, von der Verfassung, vom Kongress und von der Justiz erklärt.

Al Qaida hat jetzt eine doppelte Rolle. Al Qaida ist Washingtons Agent zum Sturz der gewählten Assad-Regierung in Syrien und Al Qaida ist der Bösewicht, gegen den die US-Bürgerrechte geopfert werden müssen.

Die illegitime Macht, die vom Büro des Präsidenten behauptet wird, ist nicht nur eine Bedrohung für jeden Amerikaner, sondern gegen jedes lebende Wesen auf dem Planeten Erde.

Annähernd 17300 Atomwaffen sind gegenwärtig in wenigstens 9 Ländern stationiert, von denen viele innerhalb von 45 Minuten abgefeuert werden und ihre Ziele erreichen können.

Es bedarf nur eines Verrückten – und Washington hat tausende Verrückte – und alles Leben auf Erden wird in 45 Minuten ausgelöscht.

Der Glaube, dass die USA ein außergewöhnliches, unentbehrliches Land sind, von der Geschichte auserwählt, die Erde zu beherrschen, ist ein Irrglaube voller Arroganz und Selbstüberschätzung.

Denkt an euer wahrscheinliches Schicksal, wenn ihr die Militärkapellen und Märsche am vierten Juli betrachtet und horcht auf die heiße Luft des Militarismus.

Eine kleine Gruppe von Schwerstkriminellen (Privatbankiers) regiert die ganze Welt.

Die Namen dieser Schwerstkriminellen finden Sie in diesem Artikel:

Die schlimmsten Schwerverbrecher der Welt

Diese Schwerstverbrecher steuern nicht nur die “Fed” (Federal Reserve System), sondern auch überregionale Organisationen wie die UNO (United Nations Organisation), die Weltbank, den IWF (Internationaler Währungsfonds) und die BIZ (Bank für Internationalen Zahlungsausgleich).

Das Ziel dieser Schwerstkriminellen ist kein geringeres, als die Weltherrschaft, genannt: “Neue Weltordnung”!

Seit fast zweihundert Jahren wird immer wieder auf dieselben Tricks hereingefallen.

Das geht nur deswegen, weil die meisten Menschen nicht verstehen, wie unser globales Finanzsystem überhaupt funktioniert.

Jeder Börsencrash war geplant und so ist es auch der nächste wieder.

 

Journalismus ist...https://newstopaktuell.wordpress.com/2015/05/19/reich-geworden-auf-dem-rucken-von-190-millionen-toten/

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die “Crasher”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Eine Richtigstellung von Hans Werner Woltersdorf

Im Zusammenhang mit den umstrittenen Äußerungen des CDU‑Abgeordneten Martin Hohmann über die Rolle der Juden bei der russischen Revolution von 1917 haben sich Historiker, Journalisten und Politiker geäußert. Da ja die oft geradezu hysterischen Reaktionen der etablierten Parteien über einen historischen Vorgang die Antwort bereits vorwegnahmen, begnügten sich die >Experten< oft nur mit Schlagworten: »Unsinn.« Man reduzierte den jüdischen Anteil an dieser Revolution auf nur einige wenige (Guido Knopp) oder bezeichnete Hohmanns Behauptung als Geschichtsklitterung. Aber selbst wenn sich Zeitungen ausführlicher mit diesem Thema befaßten, konnten sie die Rolle der Juden auf ein Nebengleis abschieben.

 

Revolutionen werden von langer Hand vorbereitet, geistig, ideologisch und taktisch. In dem riesigen russischen Reich brodelten Unruhen, Probleme, die nicht immer nur von innenpolitischen Mißständen ausgelöst, sondern auch von außen herangetragen wurden. Gänzlich unbeachtet bleiben in diesem Zusammenhang ­die ebenso berüchtigten wie umstrittenen »Protokolle der Weisen von Zion«. Ob echt oder gefälscht, so zeigen sie doch ein taktisches Programm zur Erringung, der Weltherrschaft auf, welches sich in den vergangenen 100 Jahren mit einer fahrplanmäßigen Systematik bis heute erfüllt hat. In diesem Programm werden als die großen Feinde, die es zu erledigen gilt, das Zarentum und das Papsttum genannt. So ist der russischen Revolution von 1905 der russisch‑japanische Krieg vorausgegangen, bei dem die Wallstreet­-Banken Japan finanziert und dafür gesorgt haben, daß Rußland isoliert wurde. Nach der Niederlage der russischen Armee brach die Revolution von 1905 aus, an der der damals 25jährige Trotzki maßgeblich beteiligt war. Zwar mißlang diese Revolution, doch war sie eine gewisse Voraussetzung für das Gelingen der Revolution von 1917.

 

Trotzki heiratete die Sedowa, die Tochter Jivotovskys, der eng verbunden war mit dem Bankhaus Warburg und den Vettern von Jacob Schiff, jener Finanzgruppe, die Japan im Krieg gegen Rußland finanzierte. Hier tut sich eine ebenso unheilvolle wie mächtige Verbindung auf, die Allianz zwischen Kapitalismus und Kommunismus. Aber auch diese Verbindung war schon viel älter und wurde geknüpft zwischen dem ersten Rothschild und dem jüdischen Kirchenrechtler und Gründer des strengen Freimaurerordens der Illuminaten, Adam Weishaupt. Dieser war zugleich ein Mitinitiator der Französischen Revolution mit den ebenso aufpeitschenden wie unsinnigen Parolen von “Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit”. Von diesen Verbindungen erfuhr man durch den seinerzeitigen britischen Premier Disraeli, der in seinen Romanen geschichtliche Tatsachen versteckte. Rothschild firmiert in einem Roman als Sidonia, der als Multimillionär unzählige Spione, Freimaurer, Zigeuner und Geheimjuden kannte und befehligte. Die Rothschilds finanzierten den ersten Kommunisten Adam Weishaupt, und galten insgeheim als die Schatzmeister der Komintern, der kommunistischen Internationale.

 

Bekannt ist der Ausspruch der Mutter der 5 Rothschildsöhne, die in 5 europäischen Hauptstädten Banken unterhielten: »Wenn meine Söhne es nicht wollen, gibt es keinen Krieg.« Wer Krieg führen wollte, brauchte Geld; aber Geld gab es damals nur bei den Rothschilds. So war also auch das Gelingen der russischen Revolution von 1917 vom Geld abhängig. Das Geld brachte der mit den Wallstreet‑Banken versippte Trotzki. Die Summe weiß man nicht genau, schätzt sie aber auf 200 Millionen Dollar. So besteht der scheinbar paradoxe Zusammenhang, daß der Privatkapitalismus als Erzfeind des Kommunismus dessen Revolution in dem mächtigen Rußland finanzierte. Da alle von Rothschild abhängige Wallstreet‑Banken jüdische Eigentümer haben und diese sich mit einem taktischen Schachzug gewissermaßen als Staatsbankfunktion die Kontrolle über den Dollar im Jahr 1913 angeeignet hatten, erhebt sich die Frage, warum internationale Judenkreise ein so großes Interesse an der russischen Revolution von 1917 hatten. Das Gelingen dieser Revolution wurde im Bankhaus Jakob Schiff wie ein Sieg gefeiert. Natürlich wollten die Finanziers aus ihrem Erfolg auch ihren politischen Nutzen ziehen und das Geschehen kontrollieren und beeinflussen. Es ist deshalb absurd zu behaupten, die Juden hätten mit dieser Revolution nichts zu tun.

 

Die Aktivisten der Revolution

Mit dem Eintreffen Trotzkis und der Finanzmittel wurde aus den Mitgliedern des bolschewistischen Politbüros das Kriegsrevolutionäre Zentrum gebildet, dem zehn Personen angehörten. Es waren dies: Lenin. Bronstein (Trotzki), Brillant (Sokolnikow), Radommyslski (Sinowjew), Rosenfeld (Kamenew), Swerdlow, Uritzki, Stalin, Dserschinski, Bubnow.

 

Von diesen zehn war ein einziger ein Vollblutrusse, nämlich Bubnow, der aber unter den sowjetischen Anführern nur eine geringe Rolle spielte. Lenin war Russe mit jüdischem Bluteinschlag, Dserschinski Pole, Stalin Georgier, die anderen sechs waren Juden. Wenn man bedenkt, daß der jüdische Bevölkerungsanteil in der Sowjetunion nur 1,7% betrug, so wird man auch im Verlauf der wechselvollen Personalgeschichte feststellen, daß der Anteil der Juden an der Macht proportional erheblich ist.

 

Während der Ära Lenin betrug der jüdische Anteil an der gesamten kommunistischen Partei (Zählung von 1922) 5,2 %, am Zentralkommitee der Partei ca. 25,7 %, am Politbüro 36,8 %, am Politbüro Ende der Ära Lenin 42,9 %.

 

Trotzki war für den Aufbau und die Organisation der Roten Armee zuständig; doch die militärische Macht genügte nicht, um das gewalttätige Revolutionsregime zu sichern. Schon früh wurde die Tscheka als brutalstes Instrument einer Geheimpolizei gegründet. Hier waren Ankläger, Richter und Henker in Personalunion vereint. Zwar waren die beiden ersten Leiter der Tscheka, die Polen Dserschinski und Menschinski keine Juden, doch wurden die entscheidenden Posten der Gebietskommissare zu einem großen Teil mit Juden besetzt.

 

Allein 20 Namen jüdischer Gebietskommissare sind bekannt. Diese waren aber nicht selbst auch die Täter, sondern setzten als Vollstrecker ausschließlich nichtjüdische Russen, Letten und Chinesen ein.

 

Interne Machtkämpfe

Lenin trat im Jahre 1922 von der politischen Bühne ab und starb zwei Jahre später; doch es hielt sich das Gerücht, daß er von Stalin umgebracht wurde. Fünf Jahre dauerte der Kampf um die Nachfolge Lenins, wobei die Juden mit wechselndem Erfolg an diesem Ringen beteiligt waren. Es blieben vier Anwärter auf diesen Posten übrig, nämlich Sinowjew, Kamenew, Trotzki und Stalin, ein Kaukasier und drei Juden. Es ging bei diesem Kampf nicht zuletzt um Prinzipien. Trotzki verlangte aus sehr durchsichtigen Gründen mit Blick auf die Förderer in der Wallstreet eine Rückkehr zu demokratischen Methoden mit dem vordringlichen Blick auf die kommunistische Weltrevolution. Stalin hingegen strebte vorrangig die Festigung der Sowjetrepublik, um aus dieser Basis die Weltrevolution in Angriff zu nehmen. Die Weltrevolution wollten beide, so daß der Streit um den geeigneten Zeitpunkt ein taktisches Geplänkel im Kampf um die Macht darstellte.

 

In diesem Kampf um die Macht blieb Stalin als der Verschlagenere, Rücksichtslosere, Zähere und Schlauere der Sieger. Auf dem 13. Parteitag der Bolschewiken im Dezember 1927 wurde die Opposition endgültig geschlagen, Trotzki mußte in die Verbannung nach Turkestan und wurde im Januar 1929 aus Rußland ausgewiesen und begann sein politisches Emigrantenleben in der Türkei, Frankreich, Norwegen und ging schließlich nach Mexiko, wo er 1940 bei einem von Stalin befohlenen Attentat starb. Die beiden anderen Oppositionellen Sinowjew und Kamenew wurden in die Provinz verschickt, später wieder in die Partei zurückgeholt, aber mit unwichtigen Aufgaben betreut.

 

Mit dem Ausscheiden Trotzkis aus dem Machtpoker trat ein Wendepunkt im jüdischen Verhalten ein. Die jüdischen Positionen in der sowjetischen Hierarchie blieben weitgehend erhalten, doch man hat Stalin als den kommenden Mann anerkannt und sich ihm auch unterworfen. Es war Lazarus Moses Kaganowitsch, ein langjähriger Mitstreiter Stalins, der nun an dessen Seite auftauchte und sich bald unentbehrlich machte. Stalins Kampf gegen die Trotzki‑Gruppe hatte mit Antisemitismus nichts zu tun; denn Stalin schätzte die Klugheit und Verschlagenheit der Juden, und wenn diese nicht gerade seine Feinde waren, wußte er sie zu nutzen. Kaganowitsch war schon seit 1923 in Stalins unmittelbarer Umgebung und stand im Kampf gegen Trotzki auf seiner Seite. Er wurde nun Stalins >rechte Hand<: zunächst unsichtbar hinter dem unübersehbaren Despoten, aber zunehmend in Erscheinung tretend.

 

Als Stalins dritte Frau, die Russin Nadescha Allilujewa, 1932 unter mysteriösen Umständen starb, führte Kaganowitsch seine Tochter Roisa Stalin als Sekretärin zu, die alsbald dessen illegitime Frau wurde. Damit trat zu der politischen Bindung nun auch noch die familiäre Bindung hinzu, so daß Kaganowitschs Stellung als zweiter Mann im Staat unerschütterlich wurde. Daß und inwieweit Kaganowitsch Einfluß auf Stalin in der Ära der Säuberung und Reinigung mit den Millionen von Opfern war, wird wohl ein Geheimnis bleiben.

 

Die GPU

Gleich nach Zerschlagung der Trotzki-­Gruppe ging Kaganowitsch zielstrebig an die Organisation und Reorganisation der Stalin‑Clique. Zunächst wurde der stellvertretende jüdische GPU‑Chef Herschel Jagoda zum obersten Chef der GPU ernannt und führte als solcher im Auftrag von Stalin‑Kaganowitsch die >Liquidierung< der selbständigen Bauern durch; denn diese waren die einzige Bevölkerungsschicht, von der man eine Opposition fürchten zu müssen glaubte. Sie wurden in den Zwangsarbeitslagern       geradezu ausgerottet. Jagodas Macht über Leben und Tod vieler Millionen Russen lief Gefahr, ein Staat im Staate zu werden, eine ungeheure Gefahr für Stalin und Kaganowitsch. Im Trotzkisten‑Prozeß von 1936 wurde er unter den seinerzeit üblichen fadenscheinigen Anklagen abgesetzt und auf den Posten des Innenkommissars abgeschoben, dann wurde er Postkommissar, aber auch als solcher im Jahre 1937 abgesetzt und schließlich 1938 erschossen.

 

Sein Nachfolger wurde 1936 der mit einer Jüdin verheiratete Jeschow, der seit Beginn seiner Karriere im Jahre 1927 sich durch eine besonders sklavische Unterwürfigkeit auszeichnete und bedingungslos die von Stalin oder Kaganowitsch erhaltenen Befehle ausführte. Die zwei Jahre, in denen Jeschow handelte, waren wohl die blutigsten der ganzen Sowjetgeschichte. Aber auch er fiel in Ungnade und wurde 1938 durch den Georgier L. P. Berija abgelöst. Vorübergehend schienen die Methoden der Massenerschießungen etwas aus der Mode zu kommen, aber ansonsten erwies sich Stalins Landsmann als genauso brutaler Henker wie seine Vorgänger.

 

Als sich die mitteleuropäische Situation in dem Konflikt zwischen Deutschland und Polen wegen Danzig zuspitzte, sah Stalin die Stunde gekommen, um an die kommunistische Weltrevolution zu denken. Von den Engländern und Franzosen gedrängt, sich an einem Pakt gegen Deutschland zu beteiligen, lehnte Stalin ab, wohl wissend, daß Hitler gegen diesen Dreierpakt keinen Krieg riskieren konnte. Um mit Hitler verhandeln zu können, entließ er den Außenminister Litwinow Finkelstein, weil Hitler offenkundig mit einem Juden nicht verhandeln würde. An seine Stelle trat Molotow, der zwar mit der Jüdin P. S. Schemtschuschina verheiratet war, aber trotzdem wohl von Hitler als Arier anerkannt werden würde. Es kam der Hitler‑Stalin‑Pakt zustande, in dem sich Rußland zur Neutralität verpflichtete und Lieferungen kriegswichtiger Güter versprach. Nach diesem Vertrag mit Hitler begann Stalin seine Vorbereitungen auf die kommunistische Weltherrschaft mit der gewaltigsten Rüstung, die die Welt je gesehen hat, größer und stärker als die französische, englische und deutsche Rüstung zu Beginn des Krieges zusammengenommen.

 

Die Rote Armee

Die in Cincinnati erscheinende  jüdische Zeitschrift B’nai B’rith erwähnt in ihrer Nummer 10/1935 zwei jüdi­sche Generale namens Rappoport und Zeitlin und baut sie als Schreckgespenster an der deutschen Grenze auf, um ei­nen imaginären Krieg gegen den vor Angst zitternden Hitler zu beginnen, zumal Hitler irgendwann einmal gesagt haben soll, daß Juden als Militärs unge­eignet seien. Diese beiden Generale hat in Rußland kaum jemand gekannt, und ob sie überhaupt an dem Krieg von 1941teilnahmen, ist fraglich. Tatsächlich taucht in den Annalen der Roten Armee kein einziger jüdischer General auf. Das Judentum hat in der Armee von Anfang an die Rolle des politischen Ferments gespielt.

 

Schöpfer der Roten Armee war damals Trotzki. Ihm zur Seite standen elf Juden als politische Organisatoren. Auch in der Folgezeit wurden alle wichtigen Armeedienststellen jüdischen Leitern unterstellt, wie die Finanzverwaltung, die Kriegswirtschaftsverwaltung, die militärpolitische Akademie, die politische Leitung der Luftwaffe, die Verwaltung des chemischen Kriegsmaterials, die Leitung des Militärsports, des Sanitätswesens, der Zeitung Roter Stern und andere.

 

Die Armeeabteilungen (Moskau, Weißrußland, Kiew, Nordkaukasus usw.) waren jeweils von russischen oder nichtjüdischen Kommandeuren besetzt, doch ihnen beigegeben war jeweils ein jüdischer politischer Kommissar. Zudem wurde jedem Armeekorps, jeder Division, Brigade, Regiment und im Kriege herunter bis zum Bataillon ein politischer Kommissar beigegeben.

 

Diese Kommissare waren sowohl auf deutscher als auch auf russischer Seite die am meisten gehaßten Personen: auf deutscher Seite, weil man sie verantwortlich machte für die oft grausame Behandlung deutscher Gefangener unmittelbar am Frontgeschehen, auf russischer Seite, weil sie den russischen Angriffshandlungen mit schußbereiter Pistole folgten und jeden Soldaten, der stehen blieb, dem Angriff nicht mehr folgte oder sich gar zurückzog, mit Erschießung drohten und diese Drohung auch wahr machten. Die russischen Soldaten, die ohnehin oft mit Wodka zum mutigen Kämpfen stimuliert wurden, hatten vor ihren Kommissaren eigentlich mehr Angst als vor den deutschen Soldaten.

 

Der Kommissar im Fernsehen

Im Oktober 2003 strahlte die ARD eine Sendung mit dem Titel “Sterben an der Ostfront” aus. Gezeigt wurden die russischen Angriffe auf die Oder-Linie und im 2. Teil der Angriff auf Berlin. Schonungslos wurden hier die bestialischen Greueltaten der Roten Armee mit ihren Vergewaltigungen gezeigt. Russi­sche Frontkämpfer gaben zu, deutsche Gefangene einfach erschossen zu haben. Wichtig aber war die Vorstellung eines jüdischen Kommissars, der erklärte, sei­ne wichtigste Aufgabe darin gesehen zu haben, die russischen Soldaten zu einem Haß gegen alles Deutsche aufzustacheln. Kein propagandistischer Trick ‑ und keine Fälschung bereiteten ihm irgendwel­che Skrupel, dieses vor dem deutschen Fernsehen zuzugeben. So beschrieb er, sehr wohl gewußt zu haben, daß in dem Konzentrationslager Maidanek Juden eingesperrt waren, doch er verriet seinen Soldaten die Wahrheit: In Maidanek wur­den Hunderttausende Russen vergast. Also: Tötet die Deutschen, wo ihr sie trefft, nehmt euch die stolzen germani­schen Frauen als eure rechtmäßige Beu­te, tötet, tötet, tötet.

 

Jeder ‑ oder fast jeder ‑ russische Soldat hatte einen Aufruf des jüdischen Schriftstellers Ilja Ehrenburg in der Tasche, dessen Inhalt bereits vom jüdischen Kommissar wiedergegeben wurde. Es ist die Aufforderung an die russischen Soldaten, zu morden und zu vergewaltigen. Im frühen Mittelalter wie im Dreißigjährigen Krieg hat man den Landsknechten versprochen, die zu erobernde Stadt, ihre Schätze und ihre Frauen würden ihnen als Lohn gehören. Ilja Ehrenburg und die jüdischen Kommissare haben wieder an diese niedersten Instinkte der Menschen appelliert, um sie zum Kampf zu ermutigen.

 

Aus einem von Lieselotte Klinger, Berlin, zusammengestellten Register führender Persönlichkeiten der russischen Revolution befinden sich 1100 Juden und nur 72 Nichtjuden. Diese Liste hat gewiß keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wir haben hier nur die wichtigsten Personen behandelt, die über Leben und Tod der russischen Bevölkerung entscheiden konnten. Die Feder weigert sich, die aus russischen Quellen stammende Opferzahl zu nennen: 60 Millionen. Das sind 60 Millionen grausame Einzelschicksale. Doch die Verantwortlichen für diese Revolution, die Hintermänner, Finanziers und Aktivisten waren nicht selbst die Täter ‑ sie ließen tun.

 

Quelle: EURO-KURIER 6/2003

 Anmerkung: Zum gleichen Thema der maßgeblichen Beteiligung von Juden an den russischen Revolutionen von 1905 und 1917 und an den Gräueltaten in der Zeit von 1917 – 1945 wird auf den Beitrag “Hohmanns Verteidigung” auf dieser Homepage hingewiesen.

http://www.luebeck-kunterbunt.de/Judentum/Juden_1917.htm

.

Gruß an die Thematik-Verteidigung

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ein BIS Ausschuss schlägt vor, Zentralbanken sollen sich auf Krisenmaßnahmen zur Unterstützung der Marktgestaltung  vorbereiten, einschließlich des Potenzials für ein direktes Eingreifen in kritische Märkte  (Risk.Net 26 Nov. 2015).      

Die Bankster, die in ihren kollektiven Bemühungen darum, die Völker der Welt zu plündern,  den globalen Markt fast leer staubsaugten, betreiben nun ihre Geschäfte aus Banken, die nicht nur zu gross, um Pleite zu machen,  sind”; sie sind zu gross, um kontrolliert  zu werden.
Die (subprimen) Derivate wurden nicht gestoppt oder kontrolliert;  der Verschuldungs-Grad ist immer noch außer Kontrolle. Bank-Runs könnten jederzeit passieren und Großbanken in die Lage zu versetzen, verzweifelt  Geld anzufordern, das sie nicht in der Lage sind,  zu verschaffen; anscheinend alles, was sie haben, ist ausgeliehen und wird manchmal “jeden Tag” zurückverlangt.
Die ganze Sache ist ein gefährlicher Drahtseilakt (Activist Post 11 May 2015). 

*

Die Zentralbankster bereiten sich auf etwas wirklich Grosses, wohl  auf eine große Finanzkrise vor, um das Weltfinanz-System zu revolutionieren. Wahrscheinlich bereiten sie sich auf die Eine-Welt-Währung vor offenbar digitalisiert ohne Bargeld.

Zum ersten Mal seit ihrer Gründung im Jahre 1818 wird die dänische Zentralbank, Nationalbanken, den neuen Fiat-Geldereinstellen und an privates/Unternehmen auslagern, dieser Teil bleibt unklar.
(Die Nationalbank wurde 1818 wahrscheinlich als Rothschilds Bedingung für Kreditvergabe an Dänemark  nach dem Staatsbankrott 1813 wegen Schulden an Rothschild  etabliert. Der Öffentlichkeit ist nicht erlaubt, die vollständige Liste der Aktionäre zu kennen).

sole-financial-adviser-to-danish-governmentHeute ist Rothschild der einzige finanzielle  Berater der  dänischen Regierung  (nach unten rollen – sehen Sie rechts von der dänischen Fahne).

renditen-anstiegInfolgedessen steigen die Zinsen für Staatsanleihen sehr schnell, da die Anleger das Vertrauen verlieren und aus diesen Papieren flüchten.

Es ist nicht so einfach – aber DWN 7 May 2015: Die Märkte verlieren Vertrauen in  die Kunst des EZB-CEOs,  Mario Draghi. 10-Jahres-Staatsanleihen  zogen zum 8. Tag in Folge an.

Die  state-bonds Staatsanleihen stürzten massiv ab –  aber dann plötzlich hat irgendein wohlhabender Investor (Zentralbanken?) diese Papiere massiv gekauft.
Unten die Renditen  langfristiger Anleihen.

interest rates 11 may

 

 

Ueuro-break-downnsere Fiat-Währung wird nur den Wert des Papiers, auf dem sie gedruckt ist, bewahren. Die kopflastigen westlichen, sozialistischen, Gesellschaften werden unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen.
The New American 7 May 2015: Laut einem Bericht des Konjunktur-Forschung-Instituts (ECRI) vom 23. Februar 2015  macht die Sintflut der Quantitativen Lockerung (QL) seit der  Krise von 2008 11 Billionen US-Dollar aus.

abolition2Zentralbanken diskutieren Bargeld-Verbot, um globale Bank-Flucht zu stoppen.
Offenbar wissen sie mehr über den tatsächlichen Zustand des Finanzsystems als sie öffentlich einräumen.
DWN 2 Mai 2015:  Die wichtigen Finanzinstitutionen betrachten  offenbar die Möglichkeit eines Crashs  als sehr realistisch und bereiten sich darauf vor.
Die Zentralbanken wollen sicn bei einer Tagung über die effektivste Strafe für das Halten von Bargeld beraten.

Der offizielle Grund für diese Maßnahmen ist der Krieg gegen den Terror”. Tatsächlich handelt es sich bei der Maßnahme um eine neue Form der finanziellen Unterdrückung.

Wie ernst die Lage ist, zeigt ein Blick in die Zukunft, den die Neue Zürche Zeitung  riskiert – wenngleich auch nur als theoretisches Gedankenspiel. Demnach müsste, um die aufkommende Finanzkrise in den Griff zu bekommen, der Negativzins auf bis zu 5 Prozent erhöht werden. Dies ist eine unvorstellbar hohe Zahl und würde, so die NZZ, zu einer massiven Flucht ins Bargeld führen. Wie sehr die Strafzinsen die Anleger jetzt schon drücken, zeigte jüngst das Beispiel der Schweizer Pensionskassen. Sie haben im großen Stil ihr Geld von der Bank abgehoben und lagern es mittlerweile in Tresoren in bar, um der finanziellen Repression zu entgehen.

cashless_society-infographicUm einen solchen globalen Bank-Run zu unterbinden, wäre die radikalste Methode das Verbot von Bargeld.
(Bargeld ist schon weitgehend “veraltet”- links ist die Zahlungsrate  mit Kreditkarten prozentual zu sehen).

Auf einer internationalen Konferenz diskutieren die Zentralbanken der Schweiz, der USA und der Eurozone weitere mögliche Einschränkungen beim Bargeld. Die Zentralbanken wollen sicherstellen, dass auch höhere Strafzinsen durchgesetzt werden können.
Zunächst hatten einige Vordenker die Idee eines Bargeldverbots herausgebracht.
Die Baader-Bank erwartet offiziell die Abschaffung des Bargelds, um zu erwartende, schmerzhafte Strafzinsen auf Sparguthaben durchzusetzen.

puncturing-your-dreamEnde Mai wird es nun zu dem Thema eine große Tagung in London geben. Die nicht zum Alarmismus neigende Neue Zürcher Zeitung berichtet, dass ausgerechnet jene Ökonomen zu Wort kommen werden, die sich in den vergangenen Monaten als Vordenker der Bargeldabschaffung profiliert haben.
Außerdem sollen an der Tagung Vertreter der Notenbanken aus der Schweiz, Dänemark, der Eurozone und den USA teilnehmen.
Wegen eines möglichen, weltweiten Bank-Runs, aber auch wegen eines weiteren Vertrauensverlusts in die globalen Finanzinstitutionen steht die Abschaffung des Bargelds auch in diesem Kontext im Vordergrund.

Dänemark hat sich dem Status als der weltweit ersten bargeldlosen Gesellschaft um einen Schritt näher bewegt.
The Independent 7 May 2015: Die dänische Regierung hat gesagt, dass ab dem nächsten Jahr, Unternehmen wie Kleidungs-Einzelhändler, Restaurants und Tankstellen nicht mehr gesetzlich verpflichtet sein werden, Bargeld anzunehmen.

DWN 2. Mai 2015: Der französische Finanzminister Michel Sapin hat eine drastische Verschärfung für die Verwendung von Bargeld in Frankreich bekanntgegeben. Wie die Zeitung Le Parisien berichtet, sollen die Bürger ab September 2015 streng überwacht werden, wenn sie Zahlungen in Bargeld vornehmen: Das Limit für Barzahlungen wird von 3.000 Euro auf 1.000 Euro gesenkt. – Touristen dürfen nur noch bis 10.000 Euro in bar bezahlen, bisher waren es 15.000 Euro. – Wenn ein Franzose Geld in eine andere Währung wechseln will, darf er das nur noch bis 1.000 Euro ohne Ausweis tun. Bisher konnten Franzosen für 8.000 Euro Fremdwährungen kaufen. – Wenn ein Bank-Kunde mehr als 10.000 Euro in einem Monat von seinem Konto abhebt, muss die Bank diese Transaktion der Geldwäsche-Behörde Tracfin melden.

In Griechenland müssen alle Rechnungen von mehr als 70 Euro nur noch mit Kredit- oder Scheckkarten bezahlt werden.

abc News 8 May 2015: Australien scheint demnächst alle Sparguthaben besteuern zu wollen.

bail-im-bail-outDWN 8 Mai 2015 In der EU zeichnet sich eine weitere Verschärfung der Kontrolle der privaten Finanzen durch die Steuerbehörden ab. Griechenland macht den Anfang und gewährt den Steuereintreibern direkten Zugriff auf die Bank-Konten der Bürger.

Als Vorbereitung für den direkten Zugriff auf die Bankkonten der Bürger hat die EU bereits vor einiger Zeit das Bankgeheimnis abgeschafft. Zudem hat die Regierung in Madrid ein Gesetz auf den Weg gebracht, demzufolge Bankeinlagen im ganzen Land mit einer festen Steuer von 0,03 Prozent belegt werden.

The Washington Times 30 April 2015: Die Zentralbank der Russischen Föderation teilte  diese Woche  auf ihrer Website mit, dass  Russland im März  rund 30 Tonnen Gold kaufte und damit insgesamt seine  Goldreserven auf 1.238 metrische Tonnen steigerte. Wenn  mit der jüngsten geopolitischen Geschichte zusammengekoppelt, hortet Russland Gold – und das  ist ein Zeichen bevorstehender Ereignisse. Es ist ein Fenster in die Seele des russischen Präsidenten, Wladimir Putin. Russland sieht den Rückgang der Wirtschaftskraft des Westens und bereitet sich auf den Tag vor, wenn sich das Blatt wendet.
Unsere politische FED hat eingegriffen, um die Zinsen künstlich niedrig zu halten. Sogar ein Prozent Anstieg der Zinsen würde Hunderte von Milliarden Schuldendienstkosten nach sich ziehen, etwas, was wir uns einfach nicht leisten können. Da ist es, wo  der gold-gestützte  Rubel Erfolg haben wird. Wir sind pleite!

Kommentar
Es gibt tatsächlich viele Anzeichen, dass die Illuminaten-Bankster sich auf die nächste Stufe ihres Eine-Weltplans vorbereiten: Ihre Eine-Regierung/Agenda 21  zu bauen.

Zur gleichen Zeit wird der Gold-Standard von Rockefellers Austrian School of Economics befürwortet.  Sehr starke kräfte stehen dahinter.
Business Insider 5 May 2015: Es gibt eine neue Kryptowährung auf dem Markt. Sie ist durch Gold gedeckt.

DWN 12 Mai 2015:  hayek1Erwerben kann man eine neue digitale Währung, den Hayek, in dem man zuerst Gold kauft und es auf einem Anthem Vault Konto hinterlegt. Dann kann das Edelmetall in die digitale Währung umgewandelt werden.
(Aber wie gediegen ist das Gold bei der Prüfung bei Anthem?  Sehen Sie hier.  Eine solche Währung ist hochgradig eine Vertrauenssache – und kann man einem Rockefeller/Austrian School Schüler vertrauen?).

Anthem Vault, das Metall- und Technologie-Unternehmen, wird die Münze am 25. Mai herausgeben.
Die Münze wird laut Pressemitteilung “auf 1 Gramm Gold zum Tagesmarktwert bewertet werden, und wird für sicherer als das Wertaufbewahrungsmittel Bitcoin gehalten”.

Der CEO von Anthem Vault ist Anthem Hayek Blanchard, der in Rockefellers Austrian School of Economics indoktriniert worden ist.

rothschild-nathan-british-money-supplyGoldstandard würde Rothschild – der das meiste Gold der Welt besitzt –  ermöglichen, die Geldmenge der Welt völlig zu beherrschen – und er würde Knappheit an Geld sowie viel mehr Armut bewirken.

EU-bank-robberyThe New American 7 May 2015: Der Zypern-Schachzug ist eine neue Form des Diebstahls, euphemistisch als “Bail-in” bezeichnet, d.h. Beschlagnahme des Geldes der Bankkunden, der Sparer, um es an die Bankster auszuzahlen.

In Larnaca sagte Panikos Demetriou der BBC: Er hätte 80.000 € (86.000 $) von seinem Sparkonto beschlagnahmt bekommen. “Das Geld rührte vom Verkauf  meines Hauses her.” Tausende Zyprer erlebt das Gleiche.,
Wie  in früheren Artikeln erwähnt, ist die Finanzelite des IWF, der Weltbank und der Notenbanken der Absicht, den Zypern-Diebstahl in viel größerem Maßstab zu wiederholen.

DIMFCer Chor der Wall Street-Insider, Denkfabriken, Zentralbanker, Wissenschaftler und Medienexperten fordern, dass der  IWF Superstatus bekomme. Sie erhalten ihre Grundrichtung von diesem elitären  Trust der Eine-Welt-Ideologie, dem Council on Foreign Relations. Der Plan wurde von der G8 und G20 mehrfach übernommen.

Hier sind die Kern-“Reformen”, auf denen Globalisten bestehen,  sie müssen angenommen werden, um globale Systemrisiken abzuwenden:
1) Der IWF müsse riesige neue globale Finanzregulierungsbefugnisse erhalten.

2) Dem IWF müssen riesige neue Infusionen von Kapital durch Mitgliedsländer gegeben werden.
3) Man müsse den IWF ermutigen, Schulden-Anleihen auszugeben, um Globaldarlehen zu finanziern.
4) Der IWF müsse “legitimiert” werden, indem er China und anderen Schwellenländern gewogene Stimmen im IWF-Politik  gibt.

Eine katastrophale Hyperinflation wird erfolgen.

http://new.euro-med.dk/20150515-nwos-zentralbanken-planen-abschaffung-des-bargeldes-um-wahrungs-wechsel-und-rettung-unserer-sparguthaben-vor-strafzinsen-in-drohender-finanzkrise-vorzubeugen.php

.

Gruß an die Vorhersager

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


Im Teil I erläutere ich was von den verschiedenen Machtgruppen für die Phase ab September 2015 angedacht ist
Gerät die Welt aus ihren Fugen?
Was ist angedacht für diesen September?
Aufgrund der vielschichtigen und von allen Seiten an mich drängenden Informationen ist dieser Artikel entstanden.
Es gibt Kräfte, die vor allem in den zionistischen Kreisen zu finden sind, man nennt sie auch die Kabale, oder die Seelenfresser, die seit ihrem bestehen die menschlichen Bedürfnisse für ihre Belange ausgenutzt haben.
Das jüdische Volk ist dabei stets Spielball der Machtinteressen gewesen und soll wieder geopfert werden. Dies wird aber nicht geschehen!
In der Tradition der talmudischen Feste korelliert das letzte Datum des Blutmondes mit der Warnung des zionistischen französischen Außenministers
Mitte Mai 2014 sprach der französische Außenminister in Anwesenheit seines US-Kollegen Kerry davon, das in 500 Tagen ein Klima Chaos die Welt in einen Abgrund (Kataklysmen) führen wird. die  500 Tage fallen auf Ende September 2015.

Was meint er damit, der gute Mann? Ist das der Fahrplan der Hintergrundkräfte?
Um zu verstehen warum manche Interessenskreise solche Szenarien andenken, ist die Tatsache, daß Ursprünglich die Sternenverantwortlichen die Fraktion der USA dazu gebunden haben, die Welt zu vereinheitlichen und in die Sternengemeinschaft einzuführen.
Diese Absprachen werden aber mit dem Mittel einer Komplettversklavung des Planeten vorgenommen, da den Menschen nich zugetraut wird sich aus freiem Willen in die Gedankenwelten und Grundzustände einzubegeben, die dafür notwendig sind.

Da die Grundvereinbarungen nicht eingehalten werden, bleibt noch ein Zeitfenster bis 2017 offen in denen den USA die Macht gegeben wird die Menschheit zu befrieden und als Sprachrohr nach Außen zu fungieren.
Die alten, grauen Oberen, wollen alles an die Wand fahren, um in einem weltweiten Enthauptungsritual ihre Götter zur Wiederkehr zu animieren. Wird dies gelingen?

Hier was für den Zeitraum 2015 – 2022 angedacht ist:

  • bis Ende August besteht eine permanente Möglichkeit daß Russland Europa in einem Handstreich befriedet. Mit dem Kniefall der US Administration, Nuland-Kerry vor Putin scheint die technologisch-psychische Überlegenheit der Russen Wirkung gezeigt zu haben.
  • 13. September: Runterfahren des Finanzsektors, jahrelange Depression folgend
  • 23. September: Treffen zwischen Papst und Obama
  • 24. September: Papst tritt als erster jesuiten Papst der Geschichte im US Kongress auf
  • 25. September: Papst spricht vor der UNO
  • 28. September: letzte Mondfinsternis zum Tabernakelfest
  • ~    Operation Jade Helm in den USA als Beginn der Kataklysmen
  • ~    Eliten werden sich auf die bestehenden Marsbasen zurückziehen.
  • ~    Kataklysmen : durch mikro-atomare Bomben und HAARP verursachte Flut an der US Ostküste   (Flut von NY)
  • ~    Kataklysmen: Beben zur Abspaltung des St.Andreas Graben (Californien)
  • ~    Kataklysmen: Erruption des Hot-Spot Vulkan im Yellowstone-National-Park (3 Tage Finsternis)
  • ~    Sonnenerruption und weltweiter EMP (Elektromagnetische Impuls).
  • ~    Ausschlachtung des Lugano www (666), Meteoriteneinschlag
  • ~    Kataklysmen: CERN – Versuch ein schwarzes Loch zu erzeugen und/oder ein Dimensionstor zu öffnen um die Annunaki Ankunft zu ermöglichen (Ankunft des Messiah, falscher Prophet, Götterniederkunft, blue beam, Alien Invasion)
  • Ausrufung der totalen Überwachung, Verchippung und NWO, um die Außerirdischen von den Erdlingen unterscheiden zu können.
Doch was wird nun geschehen?
Die Menschheit wird ihr blaues Wunder erleben!
über das blaue Wunder mehr im 2ten Teil des Artikels

.
…danke an Biene.
.
Gruß an die

Read Full Post »


gold

Laut einem neuen Artikel der Washington Times wird die Federal Reserve irgendwann die Kontrolle über den Anleihenmarkt verlieren. Die darauf folgende Katastrophe wird den Dollar auf Null entwerten, “dann kommt die Stunde des mit Gold hinterlegten Rubel.”

Die Zentralbank der Russischen Föderation ihre Goldreserven auf 1238 Tonnen erhöht und ist damit fünftgrößter Halter der Welt, falls man den Zahlen des Internationalen Währungsfonds (IWF) Glauben schenken kann.

Denn während man von westlichen Ländern wie Deutschland oder den USA vermutet, dass der Goldbesitz durch das Hin- und Herschieben von Goldforderungen nach oben geschummelt wird, dürften Länder wie Russland oder China ihre Goldreserven wahrscheinlich nicht in vollem Umfang offen legen, schreibt die Washington Times in einem neuen Artikel.

Russland und China verfolgten eine langfristige Strategie, um die Schwächen der USA für sich zu nutzen: Die verschwenderischen Ausgaben und die Anfälligkeit des US-Dollar, “was letztlich in einer Katastrophe enden wird”, schreibt die Washington Times weiter.

“Moskau hortet Gold, weil man glaubt, das dies den Wert und die Stabilität des Rubels erhöhen wird. Genau wie China spielt Russland ein langfristiges Spiel. Russland sieht den Rückgang der Wirtschaftskraft des Westens und ist auf den Tag vorbereitet, an dem sich das Blatt wendet.”

Es gibt ein Sprichwort an der Wallstreet: Die Zinsen sind so lange niedrig, bis sie steigen. Russland hat sehr geringe Staatsschulden in Höhe von 239 Milliarden Dollar, was 11,32% des Bruttoinlandsprodukts entspricht. Die USA schieben einen Schuldenberg von knapp 20 Billionen Dollar vor sich her und können sich einen Anstieg der Zinsen vor dem Hintergrund der maroden Wirtschaftslage und der gigantischen Arbeitslosigkeit nicht leisten.

Irgendwann wird es jedoch soweit sein, “dann kommt die Stunde des mit Gold hinterlegten Rubel”, so das Magazin weiter. “Russland weiß das. Die Welt weiß das. In Verbindung mit unserer derzeitigen mangelhaften Führung hat sich unsere wirtschaftliche Schwäche in eine militärische und geopolitische Schwäche auf der ganzen Welt verwandelt … Wir sind pleite!”

“Ab einem bestimmten Punkt wird die Federal Reserve die Kontrolle über den Anleihemarkt verlieren. Unsere Fiat-Währung wird dann nur das Papier wert sein, auf dem es gedruckt wurde. Die kopflastigen, westlichen, sozialistischen und sozialstaatlichen Gesellschaften werden unter ihrem eigenen Gewicht zusammenbrechen.”

Investoren aus Russland ziehen Gelder ab

Wie die britische Zeitung “The Times” berichtet, haben russische Investoren und Anleger bereits über 356 Milliarden US-Dollar binnen der letzten 15 Monate aus Großbritannien zurück nach Hause abgezogen.

Der immense Abzug der russischen Gelder aus London wird durch die anhaltend russlandfeindliche Politik der britischen Regierung ausgelöst worden sein, so die “Times” weiter.

Die russophobe Haltung der britischen Regierung im Zusammenhang mit der Ukraine-Krise lässt immer mehr wohlhabende Russen über die Sicherheit ihres Geldes in London nachdenken – und aktiv werden.

Demnach gehen britische Finanzexperten davon aus, dass der Abzug weiterer russischer Milliarden kaum mehr aufzuhalten sei und in den kommenden Wochen und Monaten weitere 100 Milliarden US-Dollar zurück nach Russland fließen dürften – weg von Großbritannien.

“Ein finanzieller Exodus, der ein regelrechtes Beben rundum den Finanzplatz London auslösen könnte – sollte sich dieser Trend weiter fortsetzen. Tausende hochbezahlte Arbeitsplätze könnten in unmittelbarer Zeit in Gefahr geraten” – so Finanzexperten.

Literatur:

Holt unser Gold heim: Der Kampf um das deutsche Staatsgold von Peter Boehringer

Der Crash ist die Lösung: Warum der finale Kollaps kommt und wie Sie Ihr Vermögen retten von Matthias Weik und Marc Friedrich

Insiderwissen: Gold von Bruno Bandulet

http://www.pravda-tv.com/2015/05/russland-der-gold-rubel-kommt-kapitalflucht-aus-grossbritannien/

.

Gruß an die Vorplaner

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Thomas Barnett - Bildquelle: Wikipedia / PHC(AW) Jon Hockersmith

Kennen Sie Thomas P.M. Barnett? Einen US-amerikanischen Militärgeostrategen, der mit seiner geopolitischen Theorie des “Functioning Core (Funktionierender Kern)“ und des “Non-Integrating Gap (Nicht-Integrierbare Lücke)“ seit ca. 2003 als neuer Star am Firmament der Geostrategen gilt?

Barnett hat unter anderem in Politwissenschaften an der Harvard University promoviert und war von 1998 bis 2004 Senior Strategic Researcher und Professor am Warfare Analysis & Research Department, Center for Naval Warfare Studies, U.S. Naval War College in Newport, Rhode Island.

Er veröffentlichte bislang drei Bücher zu seiner Theorie,

The Pentagon’s New Map (2004)
Blueprint for Action (2005)
Great Powers: America and the World after Bush (2009)

die alle drei bislang nicht ins Deutsche übersetzt werden durften.

Thomas Barnetts zentrale These seiner geopolitischen Theorie besagt, dass die Verbindungen, die die Globalisierung zwischen den Ländern (einschließlich der Netzwerkverbindungen, Finanztransaktionen und Medienströme) schaffen, gleichbedeutend bzw. gleich zu setzen sind mit den Verbindungen zu den Ländern mit stabilen Regierungen, mit einem steigenden Lebensstandard und mit “einer höheren Anzahl an Todesfällen durch Selbstmord als durch Mord”. Diese Länder bilden den Funktionierenden Kern. Diese Regionen stehen im Kontrast zu denjenigen Regionen, in denen die Globalisierung noch nicht angekommen ist, was gleichbedeutend mit politischer Unterdrückung, Armut, Krankheit und Massenmord und Konflikt ist. Diese Regionen bilden die Nicht-Integrierbare Lücke.

Der Schlüssel zu den geostrategischen Ideen Barnetts ist der, dass die Vereinigten Staaten “Sicherheit” in diese Lücke “exportieren”, damit diese Regionen sich integrieren und sich mit dem Funktionierenden Kern verbinden. Auch wenn dies bedeutet, dasss man in den “Lücken-Ländern” Krieg führen muss, dem eine längere Phase der Nationenbildung folgt.

Soweit die Informationen, die man beispielsweise bei Wikipedia findet.

Drösselt man Barnetts Theorie weiter auf, findet man erschreckende Parallelen zu der heutigen gelebten Wirklichkeit:

Globalisierung – Die Rolle der USA
Die USA als multinationale Staatenunion ist für Barnett der Leuchtturm der Globalisierung, was seiner Meinung nach auch von den USA nicht geleugnet werden kann, da man sich zu den universellen Idealen von Freiheit und Gleichheit und keiner ethnisch definierten Identität bekannt hat. “Unsere Interessen sind global, weil die Globalisierung global sein muss. (Our interests are global because globalization must be global.)“

Die vier “Flows (Strömungen, Bewegungen)“ der Globalisierung
Frieden und Ausgewogenheit auf der Welt kann nach Ansicht von Barnett dauerhaft nur durch die Globalisierung realisiert werden. Damit die Globalisierung “funktioniert” (fragt sich nur in welcher Hinsicht und für welchen Profiteur) müssen vier “Flows” vorhanden und gegeben sein.

  1. Ein ungehinderter Strom von Einwanderern (vgl. hierzu Balkanisierung, Flüchtlinge aus Afrika und Nahost), der von keinem Volk, keiner Regierung oder keiner Institution verhindert werden darf. Interessanterweise sieht Barnett für die EU eine Verzehnfachung der Zuwanderung vor.
  2. Ein ungehinderter Strom von Ressourcen (Erdöl, Erdgas, usw.), was wiederum den Bestrebungen der USA entspricht sich weltweit die Rohstoffe zu sichern (Naher Osten oder auch Russland unter Jelzin). Barnett spricht explizit bei diesem Punkt davon, dass sich Rohstoffe nicht in den Händen von Staaten oder Völkern befinden dürfen, sondern vielmehr privatisiert und internationalisiert werden müssen. (vgl. hierzu auch die aktuelle Situation mit Russland, das Dank Putin den Ausverkauf der heimischen Rohstoffe an angloamerikanische Großkonzerne verhinderte und seitdem wieder auf der “Abschussliste des Westens” steht.)
  3. Ein ungehinderter Strom von Krediten und Investitionen nach Innen (zu den Staaten und den Menschen, also die klasssische Schulden- und Zinsfalle) und ein ungehinderter Strom von Gewinnen nach Außen (vornehmlich wohl zu den USA und zu wenigen Einzelpersonen/-gruppierungen). Barnett sieht dabei den US-Dollar als elementaren Bestandteil dieses “Kreditkreislaufs” an und fordert, dass die Rohstoffe und Ressourcen per Kreditgewährung in US-Dollar gehandelt werden müssen, wobei den Staaten jedwede Steuerungmechanismen genommen werden müssen, damit die Erträge ungehindert (in Richtung der USA) fliessen können.
  4. Ein ungehindeter Strom US-amerikanischer Sicherheitstechnik und -kräfte in die regionalen Märkte (export of US–security services to regional markets), was letztlich gleichbedeutend damit ist, dass kein Staat und keine Regierung US-Militäreinsätze behindern, verurteilen oder ihnen mit Widerstand begegnen darf. Full Spectrum Dominance.

Flüchtlingsströme als Mittel zur Gleichschaltung
Barnetts beschreibt, dass das Endziel der Globalisierung die Gleichschaltung aller Länder auf der Erde ist. Jährlich sollen 1,5 Millionen Zuwanderer aus der Dritten Welt in Europa aufgenommen werden, um somit eine Vermischung der Ethnien und Rassen zu erreichen. Im Ergebnis soll damit eine Bevölkerung geschaffen werden, deren durchschnittlicher IQ bei 90 liegt – intelligent genug zum Arbeiten, einfältig genug, um keinen Widerstand zu leisten.

Osterweiterung der NATO
Alle früheren eurasischen (Teil-)Staaten der Sowjetunion müssen nach Barnett Bestandteil der NATO werden. Zudem schreibt Barnett, dass die USA/NATO ein System von Sicherheitsabkommen mit allen Anrainerstaaten, die sich wirtschaftlich im Aufbruch befinden, an den asiatischen Küsten des Pazifiks schliessen muss (vgl. hierzu TPP, das pazifische Pendant zu TTIP). Sowie eine Allianz mit Indien, was wiederum zu weiteren Abkommen mit Staaten in Zentralasien und im Persischen Golf führen wird.

Ungehinderter Kapitalverkehr
Weder Staaten, noch Regierungen dürfen den “freien Kapitalverkehr” und den generierten Ertrag an seinem Rückfluss (be)hindern, damit es zu einer gegenseitigen Abhängigkeit der Länder kommt und sie somit nicht mehr autark bestehen können.

False Flag Operation
Barnett schreibt, dass es nötig sein kann einen neuen 11. September zu inszenieren, um alle Gegner der Globalisierung zu vernichten und dadurch eine weitere, tiefere Vernetzung aller Länder zu erreichen.

Islamismus als Feindbild
Der radikale Islamismus nimmt in Barnetts Theorie die Rolle des Gegners der Globalisierung ein. Ein Feindbild soll die Menschen vereinen und das eigene System (dass der Globalisierung) als überlegen und besser darstellen. Aus diesem Grund wurde nach Barnett beschlossen, dass der Islam die Rolle des vereinigenden Feindbildes einnehmen soll.

Frieden durch Globalisierung
Für Barnett müssen alle bestehenden Ländergrenzen aufgelöst werden, um eine “Entschärfung der Unterschiede in den religiösen Auffassungen” zu erreichen. Diese Unterschiede sieht er als Ursache für Gewalt und den Ausbruch von Kriegen an, vergisst aber gleichzeitig zu erwähnen, dass sich insbesondere die USA Konflikte “gerne zu recht legt”, um damit dort ihre eigenen Interessen durchsetzen zu können.

Freihandelsabkommen
Bilaterale und regionale Freihandelszonen sind für Barnetts Theorie essentiell. NAFTA sieht er als Wegbereiter an, dessen Fortsetzung sich in TPP, TTIP, TISA, CETA und Co. manifestiert.

Gastarbeiter
Europas Demographie zwingt laut Barnett Europa dazu immer stärker auf Gastarbeiter zurück zu greifen. Analog zu den USA soll sich Europa öffnen und zu einem “Einwanderungsland” werden. Etwaige Gegenströmungen (Politiker, die gegen Einwanderung sind oder Bürger [Pegida], die sich für eine kontrollierte Zuwanderung aussprechen) müssen nach den Aussagen Barnetts “zum Schweigen gebracht werden”.

Staatsschulden der USA
Die USA exportieren ihre Staatsschulden mit dem Instrument des US-Dollars als Weltleit- und -reservewährung. De facto lebt die USA auf Kosten der anderen Länder, in dem es Schuldscheine per Tastendruck generiert, die zur Bezahlung der Importgüter dienen. Also, (digitales) Nichts im Austausch für Waren.

Brechen des Widerstands
Für Barnett sind Kritiker von Zuwanderung und “Vermischung der Rassen und Kulturen (OT) Idioten, die sich der Erkenntnis verweigern, dass die ökonomische Logik immer als Sieger vom Platz gehen wird und nur sie die Menschen überzeugen kann. Diese ökonomische Logik bedarf aber der multikulturellen und multiethnischen Globalisierung, die dann für Barnett nur noch durch inneren Widerstand (aus dem Funktionierenden Kern heraus) aufgehalten werden kann. Und um diesen Widerstand gegen die Globalisierung zu verhindern, fordert er wortwörtlich: “Kill them!”

Conclusio
Soweit der Versuch Barnetts Theorie etwas aufzudrösseln und den Kern heraus zu arbeiten. Wir sehen in dieser kurzen Aufstellung bereits zahlreiche Vorgaben, die inzwischen (teilweise) erfolgreich umgesetzt wurden oder sich in den finalen Umsetzungsphasen befinden. Es ist daher für mich von ganz entscheidender Bedeutung, dass wir erkennen, dass die Globalisierung in ihren jetzigen Form ein Instrument sind, dass nicht zum Nutzen der Menschen “entwickelt” wurde, sondern zu deren Untersdrückung und Versklavung. TTIP, der Ukraine-Konflikt, das Verhältnis zu Russland, die Systempresse, das wohl bevorstehende Bargeldverbot, all das sind Ausflüsse, Umsetzungsmaßnahmen und Entwicklungen, die man nicht getrennt voneinander betrachten darf und die wie die sprichwörtliche Faust auf’s Auge bzgl. der Theorie Barnetts passen.
Doch leider schließt sich das Fenster zum Widerstand immer mehr und immer schneller.

Quellen:
Wikipedia – Thomas P.M. Barnett
Thomas P.M. Barnett – The Pentagon’s New Map
Thomas P.M. Barnett – Blueprint for Action: A Future Worth Creating
Thomas P.M. Barnett – Great Powers: America and the World After Bush
Thomas P.M. Barnett – Website

http://www.konjunktion.info/2015/04/geopolitik-die-globalisierung-als-schluessel-der-weltweiten-us-dominanz/

.

Gruß an die Dominanten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kurzfassung: Eine schleichende Usurpation unserer Souveränität und unseres Wohlstands  wird von der EU und den USA vorbereitet – und zwar für Rockefeller/Brzezinskis Trilaterale Kommission:  die  Transatlantische Handels- und Investitions-Partnerschaft (TTIP) – zusammen mit einer Transpazifischen Partnerschaft. Sie beabsichtigt, alle unsere Gesetzgebung zu ergreifen, damit sie  für die Legalisierung  maximaler Plünderung unserer Staaten und Bürger angepasst wird. Ausserdem geht es um die Kontrolle unseres Geistes  durch strenge Internet-Zensur. Eine ähnlicher Partnerschaft mit Kanada ist ausgehandelt worden – als Sprungbrett für multinationale Unternehmen.

UNCTAD der UNO Rockefellers plant die grosse Eine-Welt-Regierung mit Angriffen auf den Steuerwettbewerb, zusammen mit Forderungen nach mehr Wohlstands-Beschlagnahme bei den Bürgern, um größere Regierung zu finanzieren, sowie die Abschaffung finanzieller Privatsphäre weltweit auf globale Besteuerung.

Der Vorschlag der Kommission führt ein System ein, das jeden neuen Umwelt-, Gesundheits-, Arbeits-Standard auf europäischer und nationaler Ebene in Gefahr bringt

Am heikelsten ist eine Konzern/Staats-Schlichtungsstelle mit Parität für dir Konzerne – völlig unabhängig von zivilen EU- und nationalen Gerichten. Viele gewinnträchtige Konzernklagen werden erwartet – und der Steuerzahler bringt das Geld auf. Italien und Spanien haben schon solche Probleme mit dem Energiecharta-Vertrag.
Monsanto der US-Regierung kriegt freien Zugang zum europäischen Markt und kann mit Klagen jeglichen Widerstand gegen ihre giftigen GMO/Round-up-Produkte vom Tisch fegen

UNCTAD verlangt einen “globalen New Deal” wie die von Franlin D. Roosevelt in den 1930er Jahren. Das bedeutet:  Es würde unbedingt unabhängige Einnahmequellen (Steuern) für die UN, Massen-Umverteilung des Wohlstands, Durchsetzungsmaßnahmen, Scheingerichte bedeuten.

583.000 Arbeitsplätze in der EU werden bis zum Jahr 2025 verloren gehen, die Exporte  werden ebenso wie das Bruttoinlandsprodukt schrumpfen. Löhne und Steuereinnahmen werden fallen. In den USA werden aber diese Schlüsselzahlen steigen. Diejenigen, die in der EU profitieren, sind Kapitalvermögen.

Die EU sagte, die Vereinbarung könnte ihre jährliche Wirtschaftsleistung um  0.5 % steigern!
Der Deutsche Industrieverband, BDI, wurde gezwungen, seine Schätzung des wirtschaftlichen Nutzens für Europa der TTIP mit einem Faktor von 10  von ursprünglich 100 Mio. Euro zu senken.

Für diese 30 Judas-Silberlinge verkaufen “unsere” Politiker unsere Freiheit und Souveränität an die kommunistische Eine-Weltregierung, die Agenda 21,  der Konzerne  Rothschilds.

*

EUObserver 1 May 2015: Eine regulatorische Schlichtungsstelle mit  6 Richtern wird mit der Prüfung der Folgenabschätzungen neuer Gesetzentwürfe  beauftragt werden, um sicherzustellen, dass sie die Unternehmen  nicht unnötig belasten. Sie wird auch die  bestehenden Gesetze einschätzen.
Alle Folgenabschätzungen erfordern  eine positive Stellungnahme der Schlichtungsstelle, bevor die Gesetzentwürfe den 28 Kommissaren
vorgelegt werden. Drei der Vorstandsmitglieder werden von außerhalb der EU-Institution geheuert werden.
Finance Watch Sprecher Joost Mulder sagt,  in der Praxis dürfte die Finanzindustrie ein noch größeres Mitspracherecht bei der vermeintlichen technischen Umsetzung der politischen Vereinbarungen bekommen.

TTIP-stoppenDWN 01 05 15: “Staaten sollen keine Verträge unterschreiben, die Schiedsgerichtsklauseln (ISDS) mit internationalen Unternehmen enthalten, sagt Pia Eberhardt vom Corporate Europe Observatory. Diese Verträge stellen eine gefährliche Droh-Kulisse dar, mit denen globale Politik gemacht wird. Die Steuerzahler müssen für die Folgen zahlen – meist ohne davon überhaupt Kenntnis zu erlangen. Italien und Spanien befinden sich schon in einer ähnlichen Falle: dem Energiecharta-Vertrag.

Im CETA wird Investoren in zukünftigen CETA-Klagen weiterhin das Privileg eingeräumt, 50% des Tribunals  zu bestimmen. Der CETA-Vertrag verbietet noch nicht einmal, dass diese SchiedsrichterInnen in anderen Verfahren nebenher als AnwältInnen für Investoren arbeiten – ein schreiender Interessenkonflikt.
Es gibt überhaupt keine Rechtfertigung für irgendwelche Sonder-Privateigentumsrechte und Sonder-Gerichte für ausländische Investoren.

In Punkto TTIP hat die Europäische Kommission jüngst klar gemacht, dass sie ISDS unbedingt im TTIP verhandeln will, d.h. hier ist kein Umdenken zu erkennen”. (ISDS= Investor State Dispute Settlement).

Am 2. Dezember 2013,  schrieb ich u.a Die Perspektive der TTIP ist vielfältig: David Rockefeller und Zbigniew Brzezinskis Trilaterale Kommission fährt mit Volldampf voraus: Gleichzeitig  laufen die Verhandlungen über die transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) und die Trans-Pazifische Partnerschaft (TPP) unter dem Druck der Fed- / Wall Street- Marionette, Präs. Obama.  Ziel ist es, einen Gürtel von Regionen rund um den Globus  zu verschmelzen: eine Nordamerikanische Union, die EU/die Mittelmeer-Union, die an den Persischen Golf zu verlängern sei, sowie eine fernöstliche Region. Unwillige Staaten in der Mitte (Syrien, Irak, Afghanistan, Iran) sind, erobert zu werden.
Es ist den Illuminaten sehr, sehr wichtig, dass die TTIP- und TPP-Unterhandlungen  unter völliger Geheimhaltung stattfinden. Die EU hat den  Mitgliedstaaten auferlegt, sicherzustellen, dass ihre Kommunikationsstrategie  nur positive Geschichten über diese so katastrophalen Verhandlungen  veröffentlichen!

Die TTIP und die TPP sind die Pläne der Trilateralen Kommission Rockefellers / Brzezinskis  und hier, um die Welt mit Hilfe ihrer Unternehmenshandelsregeln zu beherrschen. Für die Trilaterale Kommission  bedeutet freier Markt einen Markt frei von öffentlicher Kontrolle. Öffentliche Aufstände/Proteste müssen militärisch unterdrückt werden – gem. dem Trilateralisten-Sprecher Donilo.

The New American 9 Oct. 2014: In einem  neuen  Report über “globale Regierumg” und “Politik-Spielraum  für Entwicklung, schalten die diktator-dominierten Vereinten Nationen die freien Märkte und sagten, es sei Zeit für das, was das Team als  “internationaler New Deal” beschrieb. Die wilde Forderung, die von UNOs ” Konferenz für Handel und Entwicklung “(UNCTAD) in ihrem kürzlich veröffentlichten Jahresbericht veröffentlicht wurde,  enthält auch Angriffe auf den Steuerwettbewerb, zusammen mit Forderungen nach mehr Wohlstands-Beschlagnahme von Bürgern, größere Regierung zu finanzieren, die Abschaffung finanzieller Privatsphäre weltweit, um   globale Besteuerung zu erleichtern und vieles mehr.

Von Anfang an macht der neueste UNCTAD-Bericht das Thema klar – globale zentralisierte Grosse Regierung unter irgendeinem Vorwand ist das Ziel.
Der Verweis auf einen “New Deal” sollte an und für sich auch Alarm auslösen. Die “progressive” Verschwörung”, die durch den US-Präsidenten, Franklin D. Roosevelt, Mitte der 1930er Jahre inszeniert wurde, zog die beispiellose Explosion der Bundes-Regierung  sowie  ihre Macht weit über jeden Anschein des verfassungsrechtlichen oder sogar legitimen Regierens hinaus nach sich. Ein Großteil der Intrige wurde unter der Verwendung von “Präsidenten-Erlässen” ins Leben gerufen

Stellen Sie sich nun ein solches Projekt auf der globalen Ebene vor. Es würde unbedingt unabhängige Einnahmequellen (Steuern) für die UN, Massen-Umverteilung des Reichtums, Durchsetzungsmaßnahmen, Scheingerichte, und vieles mehr, bedeuten. Ein globaler “New Deal” würde nichts als Regierung ausser Kontrolle und mehr Armut, nur in einem viel größeren Maßstab und (noch mehr) inkompetente Politiker und Bürokratie  produzieren.

Die transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) ist ein Versuch der Bankster – des Rothschild / Rockefeller Syndikats – eine Weltregierung durchs Dominieren der Gesetzgebung, Finanzen und Wirtschaft einzelner Länder durch die Diktatur der Konzerne einzurichten.
Natürlich macht ihr Unternehmens-NWO-Modell, und hier, die EU, auf unsere wirtschaftlichen und demokratischen Kosten mit.

Die geopolitisch Rolle des TTIP und TPP wird durch diese Trilaterale-Kommissions-Karte illlustriert

trade

Ein Freihandelsabkommen mit Kanada (CETA) wurde bereits vereinbart. Somit haben multinationale Unternehmen wie Monsanto freien Zugang zu Europa auf kanadischen/US Bedingungen.

EU Commission 24 April 2015Kommentare des EU-Chefunterhändlers, Ignacio Garcia Bercero:
Am wichtigsten ist die Zulassung von GVO für Lebens- und Futtermittel. Der Vorschlag bietet die Möglichkeit der Mitgliedstaaten, aus  Gründen, die  nicht mit Gefahren für die Gesundheit von Mensch und Tier oder die Umwelt verbunden sind, auszutreten.
Kommentar – EUbusiness 22 april 2015: Dies macht der Monsanto-gekauften US- Regierung  grosse Sorgen
Dafür gibt es aber keinen Grund: EU Commission 24 April 2015: In der Tat, heute genehmigte die Kommission 19 angemeldete GVO-Anwendungen.

EU Commission 24 April 2015: “Wir glauben, dass, wenn wir unter der TTIP sind, können wir ehrgeizige Ergebnisse konstruieren, die über das, was wir bisher getan haben,  gehen, sowie zu globalen Regeln und Normen in Bereichen wie Wettbewerb, Energie und Rohstoffen oder einer nachhaltigen Entwicklung beitragen können, um ein paar Beispiele zu nennen

monsantoI: The New American 9 Oct. 2014: Die  TTIP bedeutet Diktatur, Verkauf von US Subprime-Hypotheken und Verlust von Arbeitsplätzen. Diese Vereinbarungen verpflichten die Amerikaner und Europäer, sehr strenge Internet Copyright-Bestimmungen (schreibe Strafen / Diktatur) einzuhalten, alle “Kauft Amerikanisch” Gesetze sind verboten, die TTIP wird den Wall Street Banken viel mehr Freiheit für den Handel mit ihren riskanten Derivaten geben, und mehr lokale Arbeitsplätze werden off-shore verlagert werden.

II: Die TTIP bedeutet enorme Steuerzahler-Kosten an geldgierige US-Unternehmen
Es gibt  eine dumme Regel: Ein kanadisches  oder US-amerikanisches – da diese Unternehmen grenzenlos sind – Unternehmen könnte ein Ferienhaus in Deutschland  bauen und behaupten, es wolle Chemikalien produzieren. Wenn verweigert, kann das Unternehmen fordern, dass eine Beschwerde auf Schadenersatz für entgangenen Gewinn vom Vermittler der Partner – nicht durch nationale oder EU-Gerichte – geschlichtet und dann von den Steuerzahlern bezahlt werde. Das ist ein cleverer Weg für Rothschilds US-Konzerne, Europa zu plündern. Nur wenige Europäer können es umgekehrt machen.

TTTIP-protest2he Independent 20 April 2015:  Kritiker sagen, die TTIP könnte die europäischen Sicherheitsstandards reduzieren und die Privatisierung von Dienstleistungen wie dem nationalen Gesundheits-System  erlauben.

III: Äusserste Geheimhaltung
Wir können nicht sicher sein, weil die Verhandlungen hinter verschlossenen Türen stattfinden. Ein MdEP sagte dem Guardian, sie habe  ein Dokument von rund 14 Seiten unterschreiben müssen, das sie daran erinnerte, dass “die EU-Institutionen ein wertvolles Ziel sind”, es gebe Gefahren der Spionage. Sie musste sich damit einverstanden erklären, überhaupt nichts  des Inhalts ihrem Wahlkreis  mitzuteilen.

IV: Monsanto der US-Regierung kriegt freien Zugang zum europäischen Markt
“Das bedeutet, dass amerikanische Investoren im Dienste des nationalen Gesundheitssystems, das jetzt oder in Zukunft privatisiert ist/wird, in der Lage sind, die TTIP zu nutzen, um die Regierung zu verklagen, wenn sie versucht, das System zurück in die öffentliche Hand zu bringen.” Das Gesundheitswesen ist nicht die einzige Sorge. Es könnte auch Monsantos toxischen GVO-Produkten , die im Moment verboten sind, die EU-Märkte öffnen  oder die US-Banken-Regulierung lockern, um sie  mehr in Einklang mit UK-Regeln zu bringen. Es könnte zu Arbeitsplatzverlusten führen, indem die Arbeitgeber in den USA, in denen die Gewerkschaften weniger machtvoll sind,  wechseln.

V: Unsere Gesetze werden in Übereinstimmung mit Konzern-Interessen geändert
Global Res. 21 April 2015:  Laut einem neuen durchgesickerten Vorschlag der Europäischen Kommission in den laufenden EU-USA Verhandlungen über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) müssen gesetzgeberische Initiativen der EU-Mitglieder für mögliche Auswirkungen auf die Privatwirtschafts-Interessen geprüft werden. Der Vorschlag ist Teil eines umfassenderen Plans für so genannte “Regulierungszusammenarbeit“. Gruppen der Zivilgesellschaft haben bereits früher Entwürfe dieses Plans als ein Werkzeug, um Verordnungen zum Schutz der öffentlichen Interessen zu stoppen oder rückgängig zu machen, verurteilt. Die neuen Elemente des gesickerten Vorschlags erweitern das Problem.

Der “Regulierungsaustausch”-Vorschlag will  Gesetze, die von  demokratisch gewählten Politikern gemacht werden, durch ein umfangreiches Screenings-Verfahren zwingen. Dieser Prozess wird in den gesamten 78 Staaten, nicht nur in Brüssel und Washington DC, stattfinden. Gesetze werden darauf gewertet, ob sie mit den wirtschaftlichen Interessen der großen Unternehmen vereinbar sind.
Die Verantwortung für dieses Screening wird bei der “Regulatorischen Zusammenarbeits-Organisation”, einer dauerhaften , undemokratischen und verantwortungslosen Konklave von europäischen und amerikanischen Technokraten liegen.

Fresh round of EU-US trade talksNeue Runde der EU-US-Handels-Verhandlungen. Die TTIP Chefunterhändler, Dan Mullaney aus den USA (L), und Ignacio Garcia Bercero aus der EU (R).

VI: Weitere US Regierungs- und EU-Einfluss auf unsere Regierungen auf unsere Kosten. “Die Kommission und die US-Behörden werden in der  Lage sein,  im Rahmen dieser Maßnahme übermäßigen Druck auf Regierungen und Politiker auszuüben, da diese mächtigen Akteure  in die nationalen Gesetzgebungsverfahren katapultiert werden. Die beiden werden auch sehr wahrscheinlich die gleiche Agenda teilen: Wahrung der Interessen der multinationalen Konzerne “, sagt Kenneth Haar vom Corporate Europe Observatory.

“Der Vorschlag der Kommission führt ein System ein, das jeden neuen Umwelt-, Gesundheits-, Arbeits- Standard auf europäischer und nationaler Ebene in Gefahr bringt. Er schafft ein Labyrinth der Bürokratie für die Regulierungsbehörden, die vom  Steuerzahler zu zahlen sind, und die ihren Appetit untergräbt, Gesetzgebung im öffentlichen Interesse zu erlassen”, sagt Paul de Clerck von Friends of the Earth Europe.

“Was vielleicht am beängstigendsten an diesem Vorschlag ist, ist die mögliche Anwendung an bestehenden Gesetzen: Jede aktuelle Gesetzgebung im öffentlichen Interesse, die nicht gut mit Handelsinteressen übereinstimmt, könnte auf beiden Seiten des Atlantiks dem gleichen Verfahren unterzogen werden, um sie mit Unternehmensinteressen in Übereinstimmung zu bringen.”

VII: EU-Parlament gegen die TTIP – aber es wird gekauft werden.
Euractiv 21 April 2015:  Am 14. und 16. April, verabschiedeten sechs (die Ausschüsse für Wirtschaft und Währung, Recht, Arbeit, Umwelt, Petitionen und Verfassungsfragen) der 14 beteiligten eu- parlamentarischen Ausschüsse, die bei der Ausarbeitung der Resolution des Europäischen Parlaments zu dem Handelsabkommen (TTIP) beteiligt sind,  Entwürfe, die die Schlichtungsklausel, die derzeit Teil des Abkommens ist, ablehnen. Der Widerstand gegen die TTIP unter den europäischen Parlamentariern, insbesondere gegen das vorgeschlagene Schlichtungssystem, scheint sich zu stärken. “Die Positionen der Ausschüsse für Recht und Wirtschaft sind sehr wichtig, weil sie für die Rechtsstellung des Europäischen Parlaments verantwortlich sind”.

Obwohl das Europäische Parlament  keinen offiziellen Platz am Verhandlungstisch für den transatlantischen Vertrag hat, an dem die EU durch die Europäische Kommission vertreten ist, wird sie die Macht haben, die endgültige Einigung zu ratifizieren oder abzulehnen, sobald die Verhandlungen abgeschlossen sind.

EU Business 18 April 2015: Laut einer YouGov-Umfrage, die   Ende  März veröffentlicht wurde, meinen 43 Prozent der Deutschen, dass der Pakt, der die Unterstützung der Regierung hat,  für ihr Land “schlecht” wäre, im Vergleich zu 30 Prozent, die es als “gut” sehen.

DWN 14 Nov. 2014: Die erste wirklich unabhängige Studie über die Auswirkungen des TTIP-Freihandelsabkommens kommt zu einem vernichtenden Ergebnis für Europa: 583.000 Arbeitsplätze in der EU werden bis zum Jahr 2025 verloren gehen, die Exporte  werden ebenso wie das Bruttoinlandsprodukt schrumpfen. Löhne und Steuereinnahmen werden fallen. In den USA werden aber diese Schlüsselzahlen steigen. Diejenigen, die in der EU profitieren, sind Kapitalvermögen. Die TTIP wird gefährlicher Turbo für die Umverteilung von Arm zu Reich.

DWN 19 April 2015: Laut dem “Attac”, wurden 750 Aktionen gegen die TTIP in über 45 Ländern geplant, darunter mehr als 230 in Deutschland. Die Proteste waren auch gegen die vorgeschlagene Vereinbarung mit Kanada (CETA) und eine geplante Service-Vereinbarung mit den Vereinigten Staaten (TISA) gerichtet.

Kommentar
Die EU sagte, die Vereinbarung könnte ihre jährliche Wirtschaftsleistung um  0.5 % steigern!
EurActiv 12 March 2015: Der Deutsche Industrieverband, BDI, wurde gezwungen, seine Schätzung des wirtschaftlichen Nutzens für Europa eines vorgeschlagenen US-EU-Freihandelsabkommens mit einem Faktor von 10  von ursprünglich 100 Mio. Euro zu senken, räumte er am Mittwoch (11. März) ein.
Ist
dieser minimale Gewinn des Verlusts der Souveränität an die US / Rothschild NWO wert?

Der Handel ist einer der beiden großen Motivationen der Elite für die NWO. Der andere Faktor ist ihre Weltregierung wie von  The Society of the Elect  des  inneren Kerns der geheimen  Gesellschaft von Cecil Rhodes, Alfred Milner, Nathaniel Rothschild im späten 19. Jahrhundert ausgebrütet – und zwar auf der Grundlage der imperialistischen Philosophie von John Ruskin. Diese Philosophie ist immer noch hinter “The British Empire” und  “The British” Crown “, was die “City of London” Rothschilds/der Jesuiten  bedeutet – auch als die “Square Mile”,  die wirkliche Herrscherin der Welt, bekannt.

http://new.euro-med.dk/20150503-ttip-letzte-phase-des-geheimen-verrater-verkaufs-von-europe-an-bankster-konzern-diktatur.php

.

Gruß an die Verlierer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


US-Investoren fordern: Löhne senken in Europa! – Die Bundesregierung will Deutschland und die EU „wettbewerbsfähiger“ machen.

Von WERNER RÜGEMER, 24. April 2015 –

DHL Bis zu 20 000 Beschäftigte will die Deutsche Post jetzt in die niedrigeren Tarife der Logistikbranche abschieben. Im Jahr 2015 hat der Vorstand dafür 49 Tochterfirmen unter dem Dach der Delivery GmbH gegründet. In diversen Hotels werden den meist befristet Beschäftigten die neuen Arbeitsverträge vorgelegt: Unterschreib oder dein bisheriges Arbeitsverhältnis läuft aus! Die Unterzeichnenden durften die Verträge nicht nach Hause mitnehmen, wurde berichtet.(1) Das ist rechtswidrig. Die Fremdvergabe innerhalb des Konzerns verletzt auch eine Vereinbarung mit der Gewerkschaft ver.di, so Andrea Koscis, die für die Gewerkschaft im Aufsichtsrat sitzt.(2) Schon bisher hat die Post 10 800 Subunternehmen beauftragt, die mit ihren prekären Billigarbeitsplätzen den Konzerngewinn steigern – und dort fühlt sich der Postkonzern nicht für die Einhaltung zumindest des Mindestlohngesetzes verantwortlich. Die Bundesregierung billigt das.

Die Privatisierung der Bundespost

Die Bundespost, die nie Verluste machte, sondern zu den verlässlichen Einnahmequellen der Bundesrepublik zählte, sollte trotzdem privatisiert werden. Die Deutsche Post DHL AG gehörte nach ihrer Privatisierung im Jahr 1995 unter CDU-CSU-FDP-Regierung und Bundeskanzler Helmut Kohl noch ganz dem Staat.(3) Unter SPD, Grünen und Bundeskanzler Gerhard Schröder begann die staatliche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) im Jahre 2000 mit dem Verkauf der Aktien. Beim ersten Börsengang gingen 29 Prozent der Aktien vor allem an angelsächsische Investoren.

Das gehörte zur Programmatik der „rot-grünen“ Bundesregierung. Das Stichwort war „Entflechtung der Deutschland AG“: Die jahrzehntelange enge Verbindung zwischen den drei deutschen Großbanken Deutsche Bank, Dresdner Bank, Commerzbank und dem Versicherungskonzern Allianz mit den großen deutschen Unternehmen sollte aufgelöst werden. Die Banken waren sowohl Hauptkreditgeber von Siemens, Holzmann, Bayer, RWE, Thyssen usw. als auch gleichzeitig deren Großaktionäre. Deutsche Bank und Allianz hielten gegenseitige Aktienpakete.

Für die Investoren aus den USA und England galt Deutschland deshalb als „kranker Mann Europas“. Sie forderten Deregulierung, um wieder Wachstum zu ermöglichen – wie gesagt: Die Bundespost war kerngesund. Schröder als Transatlantiker übernahm die interessengeleiteten Horrormärchen: Der Standort Deutschland muss wettbewerbsfähig werden! Dazu gehörten nicht nur die Senkung der Löhne und der Abbau des Sozialstaates, sondern auch die Öffnung für neue Investoren. Für die deutschen Banken und die Allianz wurden Anreize geschaffen, ihre Aktien deutscher Unternehmen zu verkaufen: Die Schröder-Regierung stellte die Verkaufserlöse steuerfrei.

Schrittweise kauften sich seitdem und kaufen sich noch heute vor allem angloamerikanische Investoren als Eigentümer in wichtige Unternehmen am Standort Deutschland ein. Das betrifft nicht nur die börsennotierten Unternehmen, darunter alle dreißig DAX-Konzerne, sondern auch den lukrativen Mittelstand.(4)

Wem gehört die Deutsche Post?

Beim Postkonzern ist der Staat mit 21 Prozent noch größter Einzelaktionär. Das Unternehmen mit dem Namen Deutsche Post ist aber weder deutsch noch ein Postunternehmen – es ist nach eigenem Anspruch der größte Logistikdienstleister der Welt, zu Luft, zu Wasser und am Boden, auf allen Kontinenten. Und es gehört mehrheitlich Eigentümern außerhalb des Territoriums Deutschland.

Inzwischen ist der größte Kapitalmanagementkonzern der Welt, der ehemalige US-Hedgefonds Blackrock, nach dem deutschen Staat der zweitgrößte Post-Eigentümer. Privat- und Kleinanleger halten 11,2 Prozent. Die Mehrheit von 67 Prozent gehört Investoren aus den USA und Großbritannien – wobei London oft nur der juristische Standort für US-Investoren ist. Hinter Blackrock rangiert die US-amerikanische Investmentgesellschaft Capital Group, dann folgen unter anderem die Norwegische Nationalbank, Lyxor International, Vanguard Group, Henderson Global Investors, Artisan Partners.

Nun meinen manche Leute, auch solche marxistischen Anspruchs und viele Gewerkschafter, die Anteile dieser Investoren seien doch so gering und flüchtig, dass sie auf das „operative Geschäft“ – also zum Beispiel auf die Gestaltung der Arbeitsverhältnisse – gar keinen Einfluss nähmen, auch gar nicht nehmen wollten. Das könnte dem ersten Anschein nach so sein. Blackrock hält 5,48 Prozent, Capital Group 3 Prozent, die Norwegische Nationalbank 1,85 Prozent, Lyxor 1,35 Prozent und so weiter. Außerdem ändern sich diese Anteile teilweise sehr schnell. Zum Beispiel war Blackrock im Jahre 2012 mit 3,18 Prozent am Postkonzern beteiligt, Ende 2014 mit 5,99 Prozent, Anfang 2015 mit 5,48 Prozent.

Die Sache wird noch einmal dadurch verkompliziert, dass diese Investoren ihre Anteile weiter aufspalten. So verteilen sich die 5,48 Prozent von Blackrock auf acht Blackrock-Fonds, die zudem ihren rechtlichen Standort in einer Finanzoase haben: Blackrock Holdco2, Blackrock Financial Management, BlackrockAdvisors Holding, Blackrock International Holdings, Blackrock Jersey International Holdings, Blackrock Group Limited, Blackrock Investment Management (UK) und Blackrock Management Deutschland AG (Stand Ende 2014).

Wie üben Blackrock und Konsorten ihren Einfluss aus?

Natürlich haben solche Investoren nicht die Zeit, in jeden Zukauf eines anderen Postunternehmens in einem anderen Staat oder in die Gründung einer Post-Tochtergesellschaft, wie jetzt bei den 49 Delivery-Subunternehmen in Deutschland, einzugreifen. Aber die Investoren bestimmen erstens die allgemeine Richtung. So setzte der Blackrock-Chef Larry Fink die Wahl von Anshu Jain gegen Josef Ackermann zum neuen Chef der Deutschen Bank durch, obwohl Blackrock hier auch nur gut 5 Prozent der Aktien besitzt.

Blackrock
Blackrock2
Der US-Hedgefonds BlackRock mit Firmensitz in New York (oben) und sein Chef Laurence Douglas „Larry“ Fink: Er gilt als mächtigster Mann der Wall Street, der mit BlackRock das größte Finanzimperium der Welt geschaffen haben soll.

Zweitens treiben diese Investoren die weitere Finanzialisierung der Unternehmen voran. Das heißt: Diese Investoren, die Kapital von Konzernen, reichen Unternehmerclans, Zentralbanken und von Staats- und Konzern-Pensionsfonds mehren, sind an möglichst hohen Dividendenausschüttungen interessiert. Zudem müssen die Vorstände von Unternehmen wie der Deutschen Post so agieren, dass die Aktien für Spekulationen der verschiedensten Art geeignet sind, sowohl für das Ansteigen wie auch das Absteigen des Kurswertes. Lohnsenkungen dienen dem Ansteigen des Kurswertes – vorher kann Blackrock als Insider Aktien kaufen, um sie später mit gesteigertem Wert wieder zu verkaufen. Drittens ist Blackrock nicht nur Miteigentümer, sondern auch Anbieter verschiedenster Beratungsdienste. Viertens sind diese Investoren untereinander vernetzt. So ist auch der Fonds Deutsche Asset &Wealth Management Miteigentümer des Postkonzerns; der Fonds gehört der Deutschen Bank, in der wiederum Blackrock der größte Eigentümer ist. Und der Post-Miteigentümer Norwegische Nationalbank ist Miteigentümer von Blackrock.

Fünftens ist Blackrock wichtiger Berater der US-Regierung, der Europäischen Zentralbank (EZB) und – zusammen mit seinen Eigentümerschaften an Tausenden von Unternehmen auf allen Kontinenten – auch auf der politischen Ebene einer der wichtigsten Insider und Mitgestalter der globalen Finanz- und Wirtschaftsverhältnisse. Durch diese Vernetzung – zugestanden: sie ist verwirrend – können die Investoren einen viel größeren Einfluss ausüben als auf den ersten Blick ersichtlich.

Der Blackrock-Filz im Aufsichtsrat

Der deutsche Staat, vertreten durch das Bundesfinanzministerium, ist zwar mit seinen 21 Prozent immer noch der Hauptaktionär des Postkonzerns. Er verzichtet aber auf ihm zustehende Posten im Aufsichtsrat und stellt dort mit zwei Vertretern nur eine kleine Mitläufer-Minderheit: Der verbeamtete Staatssekretär Werner Gatzer (SPD) vom Finanzministerium sitzt hier seine Zeit ab, wenn er nicht ebenso ahnungslos als Regierungsvertreter im Aufsichtsrat des Flughafens Berlin-Brandenburg GmbH (BER) seine Zeit zum Schaden der Steuerzahler totschlägt.(5) Der zweite Staatsvertreter ist Ulrich Schröder, Chef der staatlichen Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW), die die staatlichen Post-Aktien verwaltet.

Die weiteren Mitglieder des Aufsichtsrates sind ebenso wenig den Post-Beschäftigten und den Bürger-Endkunden verbunden. Henning Kagermann ist Vorstandsmitglied von SAP, Simone Menne ist Vorstandsmitglied der Deutschen Lufthansa, Stefan Schulte ist Vorstandsvorsitzender des Flughafenunternehmens Fraport: An diesen drei Unternehmen ist Blackrock ebenfalls Miteigentümer.

Aufsichtsratsmitglied Elmar Toime betreibt die Finanzberatungsfirma E Toime Consulting mit Sitz in London; er selbst ist an der Postea Group in den USA, an Blackbay in Großbritannien und an den Postal Services des Scheichtums Katar beteiligt. Postea und Blackbay sind darauf spezialisiert, Post- und Logistikdienste zu optimieren und kostengünstige Subunternehmen zu gründen, Niedriglöhnerei eingeschlossen. Davon kann auch der Postkonzern profitieren. Zu den weiteren Mitgliedern des Aufsichtsrates zählt Thomas Kunz, Vorstandsmitglied des Nahrungsmittelkonzerns Danone, Roland Oetker mit seiner Investmentfirma ROI und Katja Windt, Professorin für Global Production Logistics an der privaten Jacobs University in Bremen.

Und noch einer darf nicht vergessen werden: Vorsitzender des DHL-Aufsichtsrates ist Klaus Zumwinkels McKinsey-Kumpel Wulf von Schimmelmann. Wenn der nicht gerade seinem Segel-Hobby an seinem Wohnsitz auf den Bahamas nachgeht,(6) sitzt er vielleicht auch gerade im Verwaltungsrat der irischen Accenture, einem der weltweit größten Beratungs-, Technologie- und Outsourcing-Dienstleister, im Aufsichtsrat der Tchibo-Holding, der Allianz Deutschland AG oder im Verwaltungsrat des Medienkonzerns Thomson Reuters. Die Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat sind an strategischen Entscheidungen nicht beteiligt. Sie sind seit Beginn der Privatisierung in der Defensive und versuchen die brutale Umstrukturierung der Arbeitsverhältnisse möglichst abzubremsen, wenigstens in Deutschland.

EU-Arbeitskosten müssen sinken!

Schon SPD-Kanzler Schröder hatte die Agenda 2010, die durch Niedriglöhne und Deregulierung Deutschland „wettbewerbsfähiger“ machen sollte, mit der Wall Street abgestimmt. Seit der „Finanz“-Krise betet Finanzminister Wolfgang Schäuble wieder im Takt derselben Gebetsmühle: „Die EU muss wettbewerbsfähiger werden“, „Deutschland muss wettbewerbsfähiger werden“, „Griechenland muss wettbewerbsfähiger werden“. Schäuble, der Fetischist der „Schwarzen Staats-Null“, wurde gegenüber den „Märkten“ in New York deutlicher: Er will weitere Staatsaktien verkaufen, nicht nur der Post, sondern auch des Telekom- und des Bahnkonzerns.(7)

Der Zeitpunkt dafür ist noch nicht festgelegt. Denn die Braut muss noch schön hergerichtet werden. Daher gehört die Abschiebung der 20 000 Beschäftigten in den Niedriglohnbereich am Standort Deutschland zur „Strategie 2020“. Post-Vorstandschef Frank Appel forciert damit vor allem die Expansion des Unternehmens in den großen Niedriglohngebieten der Erde wie Indien, Lateinamerika und Türkei, die Gewinne sollen um jährlich 8 Prozent auf dann fünf Milliarden steigen.(8)

Schäuble und Appel sind das offizielle Gesicht der öffentlich weithin unbekannten Investoren. Deren mächtigere Hintermänner äußern sich (manchmal) weitaus konkreter: „Arbeitskraft ist in der EU im Schnitt etwa zweimal so teuer wie in den Vereinigten Staaten“, stellt Ray Dalio fest. Der Milliardär und Chef des weltgrößten Hedgefonds Bridgewater „sorgt sich um die Zukunft Europas“. Er möchte für seine Kunden – Konzerne, Banken, Zentralbanken, Vermögens- und Pensionsfonds – mehr in der EU investieren. „Deshalb muss Europa dringend wettbewerbsfähiger und weniger bürokratisch werden.“ Dafür sieht Dalio schon bessere Chancen in den Krisenstaaten Italien, Spanien und Frankreich. Dort seien „die politischen Führer schon mutiger und aufgeschlossener“ für Reformen(9) – für IWF-Chefin Christine Lagarde, Wolfgang Schäuble und EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker eine klare Marschrichtung.

In der Öffentlichkeit wird das Theater „Verhandlungen zum Freihandelsabkommen TTIP“ und zum Dienstleistungsabkommen TiSA (Trade in Services Agreement) aufgeführt. Arbeitsrechte und Arbeitsbedingungen sind ausgeklammert – während anderswo die Entscheidungen fallen. Mit TTIP würden allerdings die niedrigeren Arbeitsrechtsstandards und Gewerkschaftsrechte in den USA noch stärker auf Europa durchschlagen. Schon jetzt profitieren der Postkonzern sowie etwa die Autokonzerne VW, Daimler und BMW in ihren US-Niederlassungen davon.

Zumwinkels unfreies Forschungsinstitut

Als die Bundesregierung im Jahr 1995 die Deutsche Post in eine Aktiengesellschaft umwandelte, berief sie Klaus Zumwinkel zum Vorstandsvorsitzenden. Er gehörte zuvor zur Unternehmensberatung McKinsey, zuletzt als Miteigentümer und Mitglied der Weltgeschäftsführung. Er wurde unter Bundeskanzler Kohl zum Top-Privatisierer der großen Bundesunternehmen, deshalb agierte er auch in den Aufsichtsräten von Lufthansa, Deutscher Telekom und Deutscher Postbank.

Im Jahr 1998 gründete Zumwinkel das Institut zur Zukunft der Arbeit (IZA) und berief Klaus Zimmermann zu dessen Direktor. Das IZA tritt seitdem für die typischen Unternehmerforderungen ein, wie Ausweitung des Niedriglohnsektors, größere „Flexibilität“ der Beschäftigten, Anhebung des Renten-Eintrittsalters und workfare (Zwangsarbeit für Arbeitslose).

Zumwinkel wurde wegen jahrelanger persönlicher Steuerhinterziehung zu zwei Jahren Gefängnis mit Bewährung verurteilt. Die im Verhältnis zur Schwere seiner kriminellen Handlungen nur geringe Strafe beruhte auf einer Gefälligkeit der Justiz. Ein Bedauern oder Schuldbekenntnis war von ihm nicht zu vernehmen.

Man darf die Arbeitshypothese aufstellen, dass er das, was er für sich selbst mit professioneller Umsicht organisierte (Stiftung in Liechtenstein, Kontoauszüge nur an seinen italienischen Wohnsitz auf Burg Tenno am Gardasee), zur Gewinnsteigerung auch für den Konzern einsetzte. Solche „Steuergestaltungen“ gehören zu den honorierten Aufträgen der großen Wirtschaftsprüfer-Gesellschaften. Natürlich hat der Postkonzern den größten kriminellen Wirtschaftsprüfer unter Vertrag, PricewaterhouseCoopers (PWC). Aus der Finanzoase Luxemburg hilft der mit 2 000 Beratern, US- und europäischen Konzernen Steuern zu hinterziehen.(10)

Zumwinkel musste wegen seiner persönlichen Steuerhinterziehung von seinen Funktionen in den genannten Unternehmen, aus dem Verwaltungsrat von Morgan Stanley und aus den Präsidien der BDA (Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände) und des BDI (Bundesverband der Deutschen Industrie) ausscheiden. Aber er blieb Präsident sowohl des IZA als auch der Deutschen Post-Stiftung, die das IZA finanziert. Das ist auch heute noch so. Das Hamburger Landgericht urteilte, über das IZA dürfe gesagt werden, es bezeichne sich „faktenwidrig“ als unabhängig, und von freier Wissenschaft könne „beim besten Willen nicht gesprochen werden“.(11)

Trotzdem oder eben gerade deshalb unterstützt und überwacht das IZA weiter die Hartz-Gesetze, liefert seit Kanzler Schröder Gutachten für die deutschen Bundesregierungen, für die Europäische Kommission und für die Weltbank. Das IZA bewegt sich mit seinem Direktor Zimmermann im Milieu der Arbeitgeberverbände und wird zusätzlich von Unternehmensstiftungen wie Bertelsmann, Thyssen und VW finanziert. Post-Großaktionär Blackrock mischt auch hier mit: Sein Mitarbeiter Patrick Liedtke ist Mitglied des IZA-Gremiums „Policy Fellows“.(12)

IZA tritt dafür ein, dass nach der vorbildlichen Agenda 2010 in Deutschland für die ganze EU die Agenda 2020 folgt. Das Institut führt zwar keine Aufträge des Postkonzerns aus, die Parallelen zu den Arbeitsverhältnissen im Konzern sind aber nicht zu verkennen.

Bundesregierung deckt weltweite Arbeitsrechtsverletzungen

Mit der Privatisierung und schon vor dem Börsengang begann die asoziale Aufspaltung der Belegschaft. Ex-McKinsey-Manager Zumwinkel beauftragte dafür seine früheren Kollegen als Berater. Die Gehälter und Boni der Manager stiegen, besonders hoch stiegen sie bei den Mitgliedern des Vorstandes, während die Einkommen der unteren Beschäftigtengruppen ständig weiter abgesenkt werden: Leiharbeit, Teilzeitarbeit, befristete Arbeit, Minijobs, ständige Herabstufung der Einstiegsgehälter, Ausweitung von nicht bezahlten Überstunden, Kettenverträge, Ausgliederung in Tochtergesellschaften und in Subunternehmen.

Etwa 9 000 Beschäftigte sind „Abrufkräfte“: Sie müssen wie Tagelöhner arbeiten. Für sie gilt weder ein Urlaubsanspruch noch die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Die Ausweitung solcher prekären Arbeitsplätze widerspricht zwar einer Betriebsvereinbarung mit der Gewerkschaft ver.di, aber das ist für den Konzernvorstand kein Hindernis. Auch Rechtsbrüche gehören zur Postpraxis, etwa wenn Überstunden gegen Krankheitstage verrechnet werden. Nirgendwo sonst ist der Krankenstand mit 9 Prozent so hoch wie bei Briefzustellern.(13)

Im Jahr 2014 betrug die Zahl der vom Konzern beauftragten Subunternehmer allein in Deutschland 10 800: Sie übernehmen diverse Aufgaben, zum Beispiel leeren sie Briefkästen oder transportieren Ladungen zwischen Briefzentren.(14) Natürlich kann der Konzern dabei nicht darauf achten, dass die Subunternehmer oder die Subunternehmer der Subunternehmer den Mindestlohn zahlen, denn die gegeneinander erpressten Subunternehmer sind ja rechtlich-marktwirtschaftlich „selbständige Unternehmen“, in die von oben nicht reinregiert werden darf.(15)

So wird ganz nebenbei – absichtlich und schrittweise – die Möglichkeit der Beschäftigten untergraben, sich gewerkschaftlich zu organisieren. Massiver noch geht der Konzern mit denen um, die noch schwächer und ärmer sind. In Delhi und Kalkutta wurden Gewerkschaftsmitglieder diskriminiert, nur weil sie sich für Rechte eingesetzt hatten, die in Indien gesetzlich verbrieft sind. Ein Gewerkschaftsaktivist wurde an einen Arbeitsplatz 150 Kilometer entfernt von seiner Familie versetzt, „aus operativen Gründen“. Zur Rechtfertigung hieß es: „Alle Mitarbeiter haben Versetzungs- und Transferklauseln im Arbeitsvertrag.“ Kuriere verdienen dort 150 Euro im Monat.(16)

Sobald jemand die Arbeitsverhältnisse in ausländischen Niederlassungen des Postkonzerns genauer unter die Lupe nimmt, werden Verletzungen der ILO-Arbeitsrechtsstandards (ILO = International Labour Organization), des UN Global Compact (weltweiter Pakt zwischen Unternehmen und UNO zur sozialen und ökologischen Gestaltung der Globalisierung), der OECD-Leitsätze (Verhaltenskodex für weltweit verantwortliches Handeln von Unternehmen) und nationaler Gesetze bekannt. In Kolumbien unterhält DHL 26 Filialen, zwei Drittel der Beschäftigten sind Leiharbeiter. Sechzig-Stunden-Wochen ohne Bezahlung der Überstunden sind nicht selten. Bei den Mitarbeitern wurden Lügendetektoren durch Ex-Militärs eingesetzt. Die Post DHL verhält sich auch in der Türkei „hochgradig gewerkschaftsfeindlich“.(17)

Auf die Anfrage der Linkspartei zu den Arbeitsverhältnissen bei der Post antwortete die Regierung: Aus der Stellung als Hauptaktionär „ergeben sich keine Rechte und Pflichten zur Erforschung der erfragten Sachverhalte“.(18)

# Dieser Text erschien zuerst in der Print-Ausgabe 2/2015 von Hintergrund. Die Texte in der Print-Ausgabe erscheinen zum überwiegenden Teil nicht online. Deshalb: Ein Abo machen lohnt sich.


 

Anmerkungen

(1) Post soll dubiose Verträge angeboten haben, Die Welt 2.2.2015
(2) Der gelbe Riese auf Tarifflucht, verdi publik 1/2015
(3) DHL ist das US-Logistikunternehmen, das vom Postkonzern aufgekauft wurde und seit 2009 Namensbestandteil ist.
(4) Werner Rügemer: Deutsches Kapital? Gibt es das (noch)?, Zeitschrift Z 95/2013
(5)Daniel Delhaes u.a.: Rat der Ahnungslosen, Handelsblatt 10.1.2013
(6) Mehr Zeit für die Bahamas, Süddeutsche Zeitung 19.5.2010
(7) German Governments mulls Changes to Privatization Plan, Reuters 12.11.2014
(8) Strategie 2020: Deutsche Post setzt auf Schwellenländer, Wirtschaftswoche 2.4.2014
(9) Europa bleibt nur noch wenig Zeit, Handelsblatt 16.2.2015
(10) Luxemburg Leaks: Klicken Sie sich durch die Geheimdokumente, Süddeutsche Zeitung 5.11.2014
(11) Thomas Barth: Neoliberaler Think Tank unter Druck, Telepolis 17.2.2015; Norbert Haering: Zumwinkels forsche Forscher. Der einstige Postchef leitet eine höchst intransparente Stiftung, die Ökonomen mit einer klaren Agenda finanziert, Handelsblatt 19.1.2015
(12)www.iza.org/policyfellow, abgerufen 3.3.2015
(13)Wehr.di, Zeitung der Betriebsgruppe Brief Freiburg 3/2014, S. 2 – 4; vgl. die website der Beschäftigten bei Post-Subunternehmen: http://dhl.betriebsgruppe.blogsport.eu/werwirsind/
(14) Deutsche Post-Konzerne lagern immer mehr Arbeit aus, Focus.de/finanzen/news 14.4.2014, abgerufen 2.3.2015
(15)Arne Lorenz: Immer Ärger mit der Post, ZDF 11.2.2015
(16) Arne Lorenz ebenda
(17) Knut Henkel: Die Gewerkschaft als Feind, Magazin Mitbestimmung 3/2013; International Transport WorkersFederation: DHL-Verhalten in der Türkei „Katalog der Schande“, 2.11.2012
(18) Kenntnis der Bundesregierung über die Arbeitsbedingungen bei der Deutschen Post AG, Bundestagsdrucksache 18/3796, 21.1.2015

gefunden bei: http://www.hintergrund.de/201504233515/wirtschaft/wirtschaft-inland/global-player-dhl.html

.

Gruß an die Aufdecker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


“Sie sagen, der Marxismus sei das genaue Gegenteil des Kapitalismus, der uns  [Die Geldmacher] gleichermaßen heilig ist. Es ist genau aus diesem Grund, dass sie direkte gegenseitige Gegner sind, dass sie die beiden Pole des Planeten in unsere Hände legen  und es uns ermöglichen, die eigene Achse zu sein. Diese beiden Gegensätze, wie der Bolschewismus und uns selbst, finden ihre Identität in der Internationale.”
(Otto Kahn, Investment Banker Real Currencies 17 Febr. 2012).

*

Erotschild-squeezes-the-worldtwas sehr Finsteres findet  seit 239 Jahren statt: Die Rothschild-Bankster zerquetschen  den Globus in ihren blutigen Krallen.
Allerdings scheint die Welt am Erwachen zu sein, und sehr einflussreiche  Nachrichten- und Militär-Personen  verschwören sich dagegen:

Veterans Today 19 April 2015In nahezu allen größeren Nationen der Welt, einschließlich Amerikas, treffen sich seit den letzten drei Monaten im Geheimen eine Reihe von  hochrangigen, beratenden, ausgewählten Top-aktiven und pensionierten Militärs und Geheimagenten, um bestimmte harte Realitäten in Bezug auf  Infiltration  und Spionage durch Rothschilds Charsaren-Mafia und ihren wichtigsten Agenten, Israel, zu diskutieren

Diese Leute erkennen jetzt, dass die US-Geld- Herstellung und Vertrieb verfassungswidrig von den  Bankstern der Rothschild-Chasaren-Mafia entführt wurde und die amerikanische Wirtschaft auf vielen Ebenen zerstört. Sie fordern, dass die FED verstaatlicht werde.
Diese endemische Infiltration und Spionage gegen die meisten Nationen der Welt steht jetzt zur Debatte nach der  historischen Offenlegung durch  Gordon Duff und den  Top-Verwaltungsrat der Veterans Today auf der Damaskus-Konferenz  im Dezember 2014.

Bisher wurde es für kein wichtiges Thema gehalten, weil viele auf dieser Ebene  entweder bestochen und gekauft, erpresst oder tatsächlich Teil des  verdeckten israelischen Spionage-Systems waren.

Rothschild-one-world-programSie erkennen, dass Israel Amerika am 9-11-01 mit Atomwaffen angegriffen habe. Sie erkennen ferner, dass der gesamte US-Kongress ebenfalls unterwandert und von israelischen Spionage-Fronten wie der AIPAC, JINSA, der ADL  und dergleichen entführt worden sei, wie auch der grösste Teil der  US-Regierung  und die amerikanischen Strafverfolgungsbehörden einschließlich der meisten lokalen Polizei, die durch die jüdische ADL dazu ausgebildet worden ist, Amerikaner als böse inländische Terroristen behandeln.
Es ist nun anerkannt, dass  Amerika als ein Rothschild Chasaren-Vassallenstaat  und Israel-besetztes Gebiet funktioniert

Kommentar: Das Wort “Chasaren” ist eine jüdische Erfindung  (Arthur Koestler), um die (Talmud-)Juden als Komplizen der Rothschild-Verbrechen freizusprechen  und hier und hier und hier  zB. Die Rothschilds sind Aschkenazis – eine Mischung aus männlichen jüdischen und europäischen weiblichen  Genen – ohne Spur von Chasaren-Genen  (Türkenvolk) – bis auf die Leviten, die Spuren von Chasaren-Genen haben.
Vorher bestochen und eingeschüchtert?  Wenn Verschwörungen  gegen die Rothschilds durch  ehemals bestochene/intimidierte militärische und geheimdienstliche Führer im Ruhestand geschmiedet werden, können Sie sicher sein, dass dies Teil des Plans  – und gefährlich für uns ist. Warum ist Gordon Duff  nach seiner Damaskus-Offenbarung noch am Leben?

Die Rothschilds horten schon seit Hunderten von Jahren Gold in Tresoren – mit einem bestimmten Zweck: um ihre neue Weltwährung durch Gold zu decken  – einen Goldstandard zu erlangen.
Laut Whistleblower (Petzerin) Karen Hudes, die  seit 21 Jahren als Rechtsanwältin für die Weltbank arbeitete , sind 170,500 Tonnen US Gold unter der Bank of Hawaii hinterlegt !!

Die Rothschilds berauben US-Steuerzahler ihres Geldes  und überweisen es ihren Meistern, den Jesuiten im Vatikan (Sowohl der weiße als auch der schwarze Papst  sind Jesuiten).

Nun befürwortet ein Institut, das sich das Gold Standard Institut International  nennt – zugegebenermaßen ein Produkt der Österreichischen Schule der Ökonomie – unbegrenzten Kapitalismus / Libertarismus und die Wiedereinführung des Goldstandards – gibt aber zu, dass ein (Finanz)-Absturz für dieses Verfahren notwendig sei.

Also, werfen wir einen kurzen Blick auf die Österreichische Schule der Ökonomie:

Henry Makow 17  Febr. 2012:
  Libertarismus und die  Österreichische Wirtschaft sind die Produkte stark vernetzter Individuen. In den frühen Jahren stellte der Volker Fonds  Unsummen zur Verfügung, weil die Österreichische Wirtschaft als die richtige Antwort auf den Kommunismus gesehen wurde, um die (hegelsche) Dialektik, die  die Geldmacht braucht, zu pflegen.
Die meisten Libertarianer waren/sind Juden:   Von Mises, Rothbard, Ayn Rand, Irwin (Peter) Schiff.

Dwilliam-volkerer William Volker Fund wurde von William Volker (rechts), der von den Rockefellers unterstützt wurde,  gegründet. Der Fonds brachte eine große Anzahl sehr einflussreicher Organisationen heraus – und erneuerte den britischen Konservatismus, was durch Margareth Thatcher  genutzt wurde. Er brachte auch den Mont-Pélérin Club heraus, der nicht weniger als 8 Nobelpreise hat. Alan Greenspan sagte im Jahr 2000: “Die Österreichische Schule hat …einen tiefgreifenden und, meiner Meinung nach, wahrscheinlich  irreversiblen Einfluss darauf, wie die meisten Mainstream-Ökonomen in diesem Land denken.”

Dkochbroser Libertarismus hat ein neues Leben als eine Möglichkeit der Kooptierung des Widerstands in den alternativen Medien (gegen den Sozialismus) gefunden. Die Dialektik ist ungebrochen.
Eine weitere, sehr wohlhabende jüdische Familie, die Familie Koch (Links) übernahm die Organisation des Libertarismus und der Österreichischen Ökonomie.
Fedward-griffinred Koch gründete die John Birch Society 1958. Ed Griffin (rechts) wurde dort ausgebildet. Später schrieb er ein berühmtes Buch “Die Kreatur von Jekyll Island”. Dies war eine Neuauflage von Eustace Mullins ‘brillantem’ Secrets of the Federal Reserve “, mit einer Ausnahme: Das Buch hat  Mullins  ‘Analyse des Gold-Standards als Banker-Operation  und die Forderung der  britischen Regierung nach Steuerzahlung in Gold ausgelassen, die  die Ursache des Unabhängigkeitskriegs war. Stattdessen forderte er die Wiedereinsetzung eines Gold-Standards.

skousen-rockefellermskousen.com: In David Rockefellers am meisten überraschender Aussage (Interview mit Skousen), offenbarte er, dass er sich selbst als Anhänger der Österreichischen Schule der Ökonomie betrachtet. Friedrich Hayek war sein Lehrer an der London School of Economics in den 1930er Jahren.

DThomasBachheimer150150er Präsident des  Gold Standard Institut Europa
heisst Thomas Bachheimer (rechts). Der Präsident  der Amerikanischen Abteilung heisst Keith Weiner, und für die asiatische Abteilung steht Ville Oehman. Alle 3 sind von der Österreichischen Wirtschaftschule . 

DWN 17 March 2015: “Überschuldung, Inflation, Subventionen und Korruption: Die meisten Probleme der aktuellen Finanzkrise sind auf eine ungedeckte Papierwährung zurückführen. Das internationale Goldstandard-Institut plädiert daher für eine Rückkehr zu goldgedeckten Währungen, um der Maßlosigkeit einen Riegel vorzuschieben.

Thomas Bachheimer, Europa-Präsident des Goldstandard-Instituts:
“Seit Nixons einseitiger Kündigung  des Bretton Woods-Vertrags und dem damit verbundenen Schließen des sogenannten Goldfensters am 15.8.1971  ist der Dollar durch nichts mehr gedeckt und gründet sich somit nur auf Vertrauen, das nun hastig schrumpft. Ich kenne buchstäblich niemanden, der diese Währung noch als Instrument zur mittel- bis langfristigen Wertaufbewahrung verwendet.

Länder und supranationale Bündnisse können den Vertrauensverlust immens beschleunigen ( jüngste BRIC-Vereinbarung).

SDREine Weltwährung gibt es schon: Die Sonderziehungsrechte des IWF – jedoch, sie sind nicht durch Gold gedeckt.

Gold ist gespeicherte Arbeitsleistung und somit angehäuftes Vertrauen. Es garantiert  Stabilität. Daher führt an einer Wiedereinführung des Goldstandards überhaupt kein Weg vorbei.

Der Goldpreis wurde und wird durch die Zentralbanken, allen voran der FED und ihren Partnerinstituten, manipuliert.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wie müsste man sich denn die Einführung eines Gold-Standards praktisch vorstellen – das geht ja eigentlich nur mit einem Crash, wenn alle Staaten so überschuldet sind…

Thomas Bachheimer: Selbst der Naivste weiß mittlerweile, dass die Staaten die Schulden nie wieder zurückzahlen können. Es wird zum gleichzeitigen Zahlungsausfall vieler Staaten kommen.
Es  muss mit der Neuerrichtung der wirtschaftlichen Strukturen begonnen werden. Dazu gehört neben Schuldenmoratorien und Fristverlängerungen auch die Einführung eines neuen Währungssystems. Nach großen Krisen war dies bisher immer der Goldstandard, der dem Papiergeldexperimenten nachgefolgt ist, und auch diesmal wird es so sein.
Seine Errichtung wird aber im Gegensatz zu früheren Währungsentstehungen (z.B. der Euro) nicht mehr „top down“ (Politik und Bankenwelt beschließen eine Währung) erfolgen (???). Besonders beim Euro ist zu erkennen, wem diese Währung eigentlich genutzt hat: der Polit- und Bankenwelt zu Lasten der „real“-wirtschaftlichen Akteure. Um diesem Missbrauch beim neuen System vorzubeugen, wird die neue goldgedeckte Währung „bottom up“ eingeführt, also von den wirtschaftlichen Akteuren unter der Anleitung von Experten und hoffentlich unter Ausschluss von Politik und Banken(???).

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wo sitzen die gewichtigsten Befürworter eines Gold-Standards?
Thomas Bachheimer: Die Gegner kann man in folgende Gruppen einteilen:
1) Diejenigen, die anstelle selbstbewusster, eigenverantwortlicher Bürger willenlose Almosenempfänger wollen; also diejenigen politischen Gruppierungen, die derzeit an der Macht sind, samt ihrer Pseudo-Opposition, die kräftig am Kuchen mitnascht;

2) die Zentralbanken, die durch die derzeitige Politik Macht erhalten haben und mit fortlaufender Zeit immer weiter reichende Machtbefugnisse erhalten haben;

3) internationale Agenturen, die von niemandem demokratisch legitimiert sind, aber immer mehr finanzielle Macht über ganze Kontinente hinweg ausüben. Dazu zähle ich IWF, BIZ, ESM und Weltbank. Und nicht zuletzt

4) die  internationalen Großbanken und das Großkapital, welche sich die Politiker als Haus- und Hofhunde halten, um so ihre Interessen auf dem Rücken der Steuerzahler durchzusetzen. Diese Gegner werden jedoch bald ihre Macht verlieren und dann hoffentlich nur mehr ein schwarzes Kapitel in der Geschichte der Bürgerfreiheit sein

Meiner Ansicht nach tobt ein Währungs-Krieg schon seit 2009. Im April 2009 eröffnete China die Leitwährungsdebatte mit lautstarker Kritik: „Amerika, we hate you, for how you are keeping your currency“, mit Goldkäufen und deren Aktivierung in der Nationalbank, und führte weitere währungstechnische Erleichterungen und Maßnahmen ein. Seit damals schwebt der Dollar in akuter Lebensgefahr. Im Frühjahr 2014 richtete China eine Clearingstelle für den Yuan in Frankfurt ein und hat so sein Interesse an einer weiteren weltweiten Etablierung des Yuan offen bekundet.
Spätestens, wenn die ersten OPEC-Staaten sich weigern, Energierohstoffe gegen wertlose grüne Baumwolllappen einzutauschen, wird der US-Dollar seinen Status als Weltreservewährung verlieren. Der Greenback  hält sich nur durch militärische Erpressung auf den Beinen”.

Kommentare
Schon 2012
machten sich Stimmen für die Wiedereinführung des Goldstandards stark.

Aus dem Obigen geht hervor, wer die  Hauptmasse des Goldes der Welt gehortet und es den Ländern abgenommen,  sogar aus der Erde gewonnen hat: Rothschild. Unter den Stimmen ist die des Rothschild-Agenten, George Soros.
Nun versucht der Rockefeller-Handlanger  des Gold Standard Institute International, Thomas Bachenheimer, aus der Österreichischen Wirtschaftsschule uns weiszumachen, dass der Goldstandard die Bankster-Illuminaten und ihre Zentralbanken ihrer Macht berauben werde.

Die Wahrheit ist aber, dass Rothschild eben mit dem Goldstandard  die Ganze Weltwirtschaft im unerschütterlichen Griff haben wird – und die Menschheit von seinem Bancor – oder Amero oder wie auch immer er seine Eine-Welt-Währung nennen wird – total abhängig machen wird.

Goldstandard bedeutet weniger Geld im Markt – und somit die Erfüllung der Vorhersage Bill Stills eines riesigen Crashs und universaler Armut.

Real Currencies 28 jan 2013:  Gold Standard wäre eine absolute Katastrophe. Er wird  zu einer sehr schmerzhaften Deflation führen.  Was schon seit Jahrzehnten in den Karten war,  ist nun voll auf der Tagesordnung: die Rückkehr des Gold-Standards. Gold als Währung ist eine Waffe. Es ist eine Vermögensübertragung an diejenigen, die Gold halten und wird eine massive Deflation auslösen. Das daraus resultierende Chaos wird  ihre begehrte Neue Weltordnung und die Weltwährung fördern.

Nun etwas gutes ist wohl doch daran? Hungrige Menschen machen Revolutionen und verjagen die Tyrannen. Aber – damit haben die Illuminaten auch gerechnet: Sie wollen durch einen Riesen-Crash den 3. Weltkrieg starten  – und sie haben sich darauf vorbereitet.

http://new.euro-med.dk/20150421-ehemals-bestocheneverscheuchte-militars-und-geheimdienstler-verschworen-sich-weltweit-gegen-die-rothschild-mafia-rockefellers-osterreichische-wirtschaftsschule-wirbt-fur-eine-welt-wahrung-mit.php

.

Gruß an die Hoffungsträger

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Falls Sie noch nicht begriffen haben, was los ist:
Die NWO veranstaltet ethnische Säuberung der weißen Rasse zu Gunsten der farbigen Menschen. Sie findet in den USA und
Europa statt.

Migrantenkinder aus Mittelamerika werden jetzt kostenlos in die US auf Steuerzahler-Kosten geflogen – und danach folgt die Zusammenführung mit ihren Familien in den USA – auch auf Kosten des Steuerzahlers. Andere überschreiten einfach illegal die US-Südgrenze  um die sozialen Vorteile der US-Bürger zu bekommen – wieder auf Kosten des Steuerzahlers.

Es mag verständlich sein, dass der schwarze “Kenyaner” und Muslimbruder, Obama, die weiße Rasse, die seine Rasse in der Sklaverei missbrauchte, abgeschafft haben will.

obama-davisDas folgende Video bestätigt diesen Verdacht – kommt zu dem Schluss, dass Obama den Marxismus als die Lösung gegen weißen Rassismus sehe. Obamas Mentor war laut Obama (Video) der Kommunist, Frank Marshall Davis (rechts), Dichter und promiskuöser “Swinger“. Davis hatte einen tiefen Einfluss auf Obama, erweckte seinen Zorn gegen die Weissen – wie Obama in seinem Buch “Träume von meinem Vater” selbst zugibt. Davis unterrichtete Obama: “Schwarze Menschen haben Grund und Recht zu hassen”, was Obama hervorgehoben hat (Video), und er sah die Sowjetunion als die Lösung gegen weißen Rassismus, unter dem Obama zugibt,  enorm gelitten zu haben  – und Cliff Kincaid, Accuracy in Media, denkt Obama übt Davis’ Ideen in seiner Politik aus (Video).

Nun ist dieser Buch-Titel  “Träume von (from) meinem Vater” bemerkenswert. Viele denken, dass Obamas biologischer Vater sein  Mentor, der Kommunist, Frank Marshall Davis, sei hier und hier. Seine Mutter, Ann Dunham, sei in Davis´ Haus nackt gesehen worden (siehe hier)

Doch der EU- Wunsch, die weisse Rasse durch insbesondere muslimische Masseneinwanderung  unterjocht und ausgelöscht zu sehen   – mit EU-Kommissarin Cecilia Malmström als fanatischste Exponentin – kann nur auf die  satanische NWO-Ideologie  zurückzuführen sein.

Malmström predigt als gut, was der Schöpfer  böse nennt und umgekehrt. Malmström sieht keine Einwanderer als illegal, und “Wir müssen danach streben, Europa offen für diejenigen, die Schutz suchen, zu halten”, sagte Malmström. Dass die Europäer immer mehr Schutz vor gewalttätigen Einwanderern brauchen (und nicht bekommen) ist nur ein Argument für mehr Polizeistaat – nicht um uns zu schützen, sondern um die Einwanderer und die NWO-Politiker zu schützen!
EU’s Grundrechte gelten nicht für uns – nur für Minderheiten.

Kritik ist “Hassverbrechen” und potentiell strafbar mit bis zu  3 Jahren Freiheitsstrafe gem. dem wenig beachteten Europäischen Rahmenbeschluss auf  Rassismus und Fremdenfurcht (= Xenophobia).  Sogar Angst ist also strafbar – obwohl  wohl begründet aufgrund der steigenden Kriminalität, einschl. Vergewaltigung,  Töten und Terrors durch Einwanderer, die ihre Verachtung für uns Narren, die sie ernähren und tolerieren, nicht verbergen. Straflos ist, dass Muslime gem. dem Koran uns  Affen und Schweine (Sure 2:65, 5.50) – sowie unsere unverhüllten Frauen  Huren nennen.

Was verbirgt sich hinter diesem Wahnsinn?
Es gibt einen gemeinsamen politischen Willen, die Nationalstaaten durch Massen- Einwanderung zu zerstören. Die freimaurer-gegründeten CIA- und  Illuminaten-Schergen, die Muslimbrüder, spielen mit ihrem bekannten Plan für Europas Islamisierung  eine wesentliche Rolle als EU´s Werkzeug. Wird der Plan hier von mächtigen Freimaurern gefördert? “Wir sind alle Jesuiten“, erklärte EU-Rats-Präs. Van Rompuy  – und die Jesuiten sind die Urheber der Freimaurerei. Ich habe über die mächtigen Shriner- Freimaurer, die  US-Präsidenten unter sich zählen, geschrieben. Sie schwören auf dem Koran, dass es keinen Gott  außer Allah gebe. Auf internationaler Ebene sind sie als der Alte Arabische Orden der Edlen des Mystischen Schreins (AAONMS) bekannt.

Regionalisierung auf UNO-Weltregierung steckt dahinter
Meuromediterranean processuslimische Masseneinwanderung in die EU
wurde durch den Euromediterranen Prozess ( in Barcelona 1995 angenommen) aktiviert, und zwar durch EU-Kommissionspräsident, Ehrenmitglied des  kommunistischen Club of Rome, Jacques Delors. Später wurde aus dem Prozess die Mittelmeer-Union. Die EU hat nun den Muslimen in  Marokko sowie  Tunesien und Jordanien einen  “fortgeschrittenen” Status mit Visa-Erleichterungen in die EU gegeben – Ägypten wird folgen. Außerdem werden sehr wenige illegale Einwanderer zurückgeschickt: Trotz 650 000 Rückführungsentscheidungen im Jahr 2004 wurden nur 164 000 tatsächlich in ihre Heimatländer (Appendix 2) zurückgeschickt. Die EU hat den  europäischen Medien Selbstzensur in Sachen Islamkritik auferlegt – falls sie Gesetze gegen die Meinungsfreiheit  vermeiden wollen.

Berit Kjos schrieb 2006 diesen Artikel (Auszug), der zum Nachdenken anregt: “Die subtile Sprache in vielen UN-Dokumenten vertuscht den Angriff auf die nationale Souveränität. Die Allgemeine Erklärung der  Menschenrechte der UNO veranschaulicht diese manipulative Sprache gut. Ihr Artikel 18 behauptet “Gedanken-, Gewissens- und Religionsfreihei” … Artikel 19 bekräftigt.
Jedoch, im Artikel 29 heißt es: “Diese Rechte und Freiheiten dürfen in keinem Fall im Widerspruch zu den Zielen und Grundsätzen der Vereinten Nationen ausgeübt werden.”
Mit anderen Worten, ihr Versprechen der “Menschenrechte” trifft nicht auf diejenigen zu, die die Vereinten Nationen oder ihre Politik kritisieren.
Die regionale Integration, wie die EU, wurde vor langer Zeit als Sprungbrett in Richtung Weltregierung geplant. Da die Vorschriften für Regionalismus auf UN-Ebene festgelegt sind,  definiert dieser erste Zusammenschluss von Nationen Souveränität um und unterwirft uns alle internationalen Kontrollen.

Die UNO ist eine Weltregierungs-Konstruktion für die neue Weltordnung – von der Rockefeller-Dynastie gegründet – wie vom früheren UN-Generalsekretär, Boutros-Boutros Ghali betont – siehe dieses Video von der 4:40 Min. Marke

Als die Globale Kommission für Internationale Migration vom Generalsekretär und einer Reihe von Regierungen der Vereinten Nationen am 9. Dezember 2003 herausgebracht wurde,  sahen nur wenige die roten Ampeln. Der  Kommissions-Bericht von 2005 ist hier zu sehen.

Migration bedeutet einfach, die Menschen bewegen sich. Keine Grenze! Sie unterstützt die Vision einer grenzenlosen globalen Gesellschaft, und sie prallt absichtlich mit  nationaler Souveränität, Gesetzen und Unabhängigkeit zusammen. Thomas Sowell fasst einige der aktuellen Probleme zusammen:”Illegale würden Vergünstigungen auf Arbeitsplätzen und andere Vorteile haben. Diejenigen, die ihr eigenes Unternehmen gründen, würden Vergünstigungen auf Regierungsverträge bekommen. Ihre Kinder wären in der Lage, vor den Kindern der amerikanischen Bürger mit besseren akademischen Qualifikationen in Hochschulen aufgenommen zu werden. ..Wenn ein illegaler Einwanderer wegen des Durchlaufens bei  rotem Ampel-Licht erwischt wird … ist es in vielen Gemeinden dem Polizisten untersagt, ihn zu verhaften …. Unter einer Senats-Verfügung bekommen illegale Einwanderer, die mit  Sozialversicherungskarten geschwindelt haben,  nicht nur einen Pass, sie bekommen  soziale Sicherungs-Leistungen.

Diese legalisierte Rechtlosigkeit fördert  die “Krise”, die notwendig ist, um die Massen von der Notwendigkeit der Akzeptanz der Massenüberwachung, universeller Datenerfassung und anderer aufdringlicher Strategien zur weltweiten Kontrolle, zu überzeugen.”

Nachfolgend wird das unglaubliche Hass-Verbrechen der ethnischen Säuberung  von uns weißen einheimischen Europäern zugunsten farbiger Einwanderer durch “unsere” Politiker gezeigt. Sie haben sich dem NWO Rassismus  von Coudenhove Khalergi und Nicolas Sarkozy verpflichtet.

sutherlandWie  Peter Sutherland  (links – ehemaliger EU-Kommissar, Bilderberger und europäischer Trilateraler Kommissionisten-Vorsitzender, Mitglied des Goldman Sachs Vorstands und UN-Berater sagte: “Die EU sollte ihr Bestes tun, um Mitgliedsländer durch Zuwanderung zu untergraben.”

malmström-eu-saintCecilia Malmström (rechts) fordert die EU auf, Menschen, die die muslimische Masseneinwanderung nach Europa zu kritisieren wagen – insbesondere im Internet! – streng zu bestrafen.

Hier ist ein Auszug aus einer unglaublich verächtlichen  Ansprache der EU- Kommissarin, Cecilia Malmström vor EU´s Agentur der Fundamentalen Rechte zum Thema “Hassverbrechen”:

“Wir haben die Entwicklung  islamfeindlicher, antisemitischer und weißer Rassisten- Ideologie in rechtsextremen Gruppen gesehen. Diese Gruppen sind auch anti-demokratisch, intolerant und gewalttätig. Sie sind spaltend, verwenden sich gegenseitig, um Misstrauen und Hass zwischen den Volksgruppen zu schaffen. Diese Gruppen sind hinter einer zunehmenden Welle der Belästigung und Gewalt, die in vielen europäischen Ländern auf Asylsuchende, Migranten, ethnische Minderheiten und sexuelle Minderheiten abgesehen ist – auch online
Hassverbrechen haben ihre Wurzeln in der Intoleranz und Unwissenheit. Während des letzten Jahrzehnts, haben sich Einstellungen gegenüber Muslimen, Juden und Roma verschlechtert, gem. der European Values ​​Study. Das gleiche gilt für die Einstellungen gegenüber Migranten.

Dieser Trend arbeitet in die Hand der populistischen Parteien. Wir haben bereits  eine Neonazi-Partei in das  Parlament eines EU-Mitgliedstaates einziehen sehen. In der gesamten EU sind populistische Parteien auf dem Vormarsch mit Rhetorik, die schädlich für die Minderheiten ist.

Politiker schliessen sich  zu oft populistischen Parteien an, wenn es darum geht,   Minderheiten die Schuld für Belastungen ihrer sozialen Sicherungssysteme, für Probleme in ihrem Gesundheitssystem oder für die hohe Arbeitslosigkeit zuzuschieben. Einige führende Politiker sind mehr direkt fremdenfeindlich. Bevor er aus dem Amt schied, sagte Silvio Berlusconi seinem Land, “eine Verringerung der Ausländerzahl  in Italien bedeutet weniger Menschen in den anschwellenden Reihen der Verbrecher.”

Im Januar dieses Jahres erörterten  Innenminister auf dem informellen EU-Rat in Dublin  die Notwendigkeit, Maßnahmen zu ergreifen, um Intoleranz, Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Homophobie entgegenzuwirken.

Bauend auf der Radikalisierungs-Bewusstheits- Netzwerk wird die Kommission demnächst ein EU-Programm für die Bekämpfung des gewalttätigen Extremismus mit einem Wekzeugskasten herausbringen, um den Mitgliedstaaten bei ihren Bemühungen darum  zu helfen, Hassverbrechen in einem frühen Stadium zu verhindern. Das Netzwerk hat z.B. an der  der Nutzung des Internets gearbeitet, um gewalttätige Intoleranz zu verhindern und wie man junge Menschen ermutigt,  über  bigottes Material kritisch zu denken.

Der  Europäische Rahmenbeschluss zur Bekämpfung von Rassismus und Fremdenfurcht von 2008  verpflichtet Mitgliedstaaten, Kränkungen aufgrund von Rasse, Hautfarbe, Abstammung, Religion oder ethnischer oder nationaler Herkunft zu ahnden (3 Jahre Haft).

Elondon-muslim-protest-2s obliegt den Mitgliedstaaten, die einzelnen Vorwürfe des Hassverbrechens zu prüfen. Es obliegt den nationalen Gerichten, festzustellen, ob Straftaten in der Tat Hassverbrechen sind. Dies vor allem auf dem Gebiet des Cyber-Hasses.

Das Europäische Zentrum zur Bekämpfung der Cyberkriminalität bei Europol arbeitet eng mit den Mitgliedstaaten zusammen, um zu beurteilen, wie man  Hassverbrechen entgegentritt, die durch die Verwendung des Internets verübt oder durch Online-Tools erleichtert wurden.
Kommentar: Wer ist kriminell: Die einheimischen Europäer, die ihr Geburtsrecht auf das Land und seine Kultur  verteidigt – oder diejenigen, die sich einen Dreck um ihre Wählerschaft kümmern – und sie verraten? Wir sind geächtet – indem die Hass-Verbrechen, die gegen uns verübt werden,  von den Behörden völlig ignoriert werden. Alles was uns unter Strafe untersagt ist, ist den heiligen NWO-Einwanderern ungeahndet erlaubt! Nur ein Tor kann glauben, dass  diese Abschaffung des Rechts auf Selbstverteidigung auf Dauer  friedlich verlaufen kann.

Die vorläufigen Folgen
The Economist 2 Febr. 2013:  Damit die nordischen Länder in der Lage sind, sich ihre Wohlfahrtsstaaten leisten zu können,  benötigen sie, etwa 80% der Erwachsenen in ihrer Belegschaft zu haben. In Schweden haben nur 51% der Nicht-Europäer einen Job, verglichen zu über 84% der einheimischen Schweden.
In Schweden sind 26% aller Gefangenen und 50% der Gefangenen, die mehr als fünf Jahre in Haft verbringen, Ausländer. Rund 46% der Arbeitslosen sind Nicht-Europäer und 40% der Nicht-Europäer werden als arm eingestuft, verglichen zu nur 10% der einheimischen Schweden. Einwanderung macht die Schweden weniger bereit, die Umverteilung mitzutragen.

Kommentar
Es gibt eine bewährte Verschwörung hinter der Masseneinwanderung
laut Andrew Neather (The Telegraph 23 oct. 2009, ehemaligem Redenschreiber für Tony Blair und Gordon Brown in Downing Street 10.
Die Politiker wollen unsere Gesellschaften grundsätzlich auf Multikultur umschalten – und das nicht nur in Großbritannien und den USA – sondern auch in Dänemark.
Ihr Zweck ist klar: Disziplinierte, gleichgeschaltete Muslime sind durch die Imame  leichter zu lenken als kritische Atheisten und Christen.

Das Mittel sind gehirngewaschene,  moralisch verkorkste EU- und Nationalpolitiker, die   immer wieder  das gleiche Tonband über “Rassismus”, “Antisemitismus”, “Fremdenfeindlichkeit” und “Verschwörungstheorie” ableiern- obwohl sie Teil der grössten Verschwörungs-Praxis der Weltgeschichte gegen uns sind. Siehe Mal Cecilia Malmström oben.

Niemals  bekennen die Politiker, dass es tatsächlich solide Grundlage für Kritik an ihrer verantwortungslosen  und nur durch “Mangel an Arbeitskraft” begründeten Masseneinwanderung gibt – obwohl wir gar nicht all die ungebildeten christen-/atheisten-feindlichen muslimischen Sozialkonsumenten (siehe oben) brauchen. Da die Politiker keine Argumente haben, beschimpfen sie stattdessen ihre eigenen Bevölkerungen!!

“Unsere” Politiker sagen nach dem muslimischen Terror in Kopenhagen: “Nun müssen wir zusammenstehen”. Alle seien gleich gute Menschen. Keine moralische Haltung. Im Gegenteil: Sie machen weiter mit ihrem sinnlosen Krieg gegen den Terror (ihr ISIS und  Al Qaida, den sie selbst mittels ihrer Stellvertreter als falsche Flaggen-Operationen herausbringen.
Dabei verjagen die Politiker ganz absichtlich die Quellen, Muslime  – denen sie immer wieder die Schuld für die Terror-Aktionen zuschieben – nach Europa in astronomischen Zahlen.   Ihre schmutzigen NWO-Macht  und Zentralbankenziele sind ihnen wichtiger als Chaos bei uns.

http://new.euro-med.dk/20150416-unwiderlegbare-beweise-fur-nwo-verschworung-ii-rassistischer-unoeuobama-plan-fur-globale-migration-um-weisse-rasse-auf-ihre-eigene-kosten-auszurotten.php

.

….wer es mit den Fortgang der NWO immer noch nicht begriffen hat, dem ist auch nicht mehr zu helfen…

.

Gruß an die Aufgewachten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Streichen Sie sich den 17. Oktober 2015 rot in ihrem Kalender an! Wieso? Weil an diesem Tag die Börse crashen wird. Ganz sicher. Schuld daran soll ein geheimnisvoller „Club“ der Mächtigen sein.

Kann ein Computer die Zukunft der Weltwirtschaft voraussagen? Martin Armstrong sagt ja. Bekannt wurde der Computeranalyst für sein „Economic Confidence Model“. Laut diesem computerbasierten Modell kommt es alle 8,6 Jahre zu einem Systemcrash. Grundlage der Berechnung ist die Zahl Pi, für Armstrong sozusagen der heilige Gral. So besteht unser Wirtschaftssystem seiner Meinung nach aus einem stetigen Kreislauf immer wiederkehrender Krisen: Eine Wirtschaftsperiode dauert genau Pi mal 1000 Tage, dann kommt es zum Crash und der Kreislauf beginnt von Neuem. Auf diese Weise will Armstrong bereits den Kollaps des Nikkei 1989 und die Rubelkrise von 1998 auf den Tag genau vorhergesagt haben.

Der nächste Crash kommt bald

Im Interview mit der „WirtschaftsWoche“ prophezeit Armstrong nun den nächsten Crash: „Ich erwarte einen Crash im Oktober dieses Jahres, weil dann die Blase an Staatsanleihen platzt. Um den 17. herum sollten die meisten das verstanden haben. Erste Anzeichen werden weitere wirtschaftliche Unruhen in Europa sein. Hinzu kommt, dass die Federal Reserve die Zinssätze anheben wird.“

Im Gegensatz zu vielen europäischen Nachbarn konnte Deutschland die Finanz- und anschließende Schuldenkrise aus dem Jahr 2008 vergleichsweise unbeschadet überstehen. Glaubt man Armstrong, so wird die deutsche Wirtschaft dieses Mal aber nicht wieder mit einem blauen Auge davon kommen. Im Gegenteil, Deutschland sei vor einer Rezession nicht gefeit und könne sich vom Niedergang der europäischen Nachbarländer nicht abkoppeln, so der Computeranalyst.

Schuld sind Politiker und ein geheimnisvoller „Club“

Armstrong will aber nicht nur den genauen Tag für den nächsten Crash kennen, auch die Schuldfrage hat er längst geklärt. Schuld ist, na klar, die Politik. Genauer gesagt die Politiker. Diese hätten bei der Einführung des Euro den Kardinalfehler begangen, die Staatsschulden aller Länder nicht zu konsolidieren. Und das, obwohl ausgerechnet Armstrong ausdrücklich darauf hingewiesen haben will. Doch man habe ihm gesagt, dass es für eine solche Konsolidierung noch keine politische Unterstützung gäbe und die einheitliche Währung die erste Priorität sei, so Armstrong. Später habe dann der Wille gefehlt und damit war das Todesurteil des Euro quasi schon gefällt, denn: „der Euro hätte als Konkurrenz zum Dollar nur überleben können, wenn die Schulden aller Staaten konsolidiert worden wären.“

Der streitbare Computeranalyst, der in den USA wegen Betrugs insgesamt 11 Jahre in Haft gesessen hat, sieben davon wegen Nichtanerkennung des Gerichts, hat aber nicht nur ein Problem mit dem Euro, sondern mit dem Prinzip der Staatsschulden allgemein. „Wer, bitte, der bei klarem Verstand ist, entwirft ein System, in dem man praktisch jedes Jahr Schulden aufnimmt?“ Armstrong hält den bevorstehenden Crash des staatlichen Schuldenwesens deshalb sogar für „wünschenswert“. Egal wie hoch die Steuern seien, erklärt er, der Staat würde sowieso mehr ausgeben. Aus diesem Grund sollten staatliche Steuern am besten ganz abgeschafft werden, stattdessen sollten Staaten nur noch einen bestimmten Prozentsatz des Bruttoinlandsprodukts bekommen.

Ist der Crash überhaupt noch aufzuhalten?

Armstrong meint Nein. Von der Politik jedenfalls erwartet er keine Lösung. Aus einem einfachen Grund: Unter den Politikern seien zu viele Anwälte. Diese seien, so Armstrong, „praktisch gehirntot“. Sie wüssten, wie man Gesetze schreibt, aber nicht, wie die Wirtschaft funktioniert.

Aber der Crash wird noch aus einem anderen Grund nicht aufzuhalten sein: Niemand will ihn aufhalten. Laut Armstrong gäbe es in unzählige Beispiele, die allesamt belegen würden, dass amerikanische Banken die Märkte bewusst manipuliert und so eine Krise herbeigeführt hätten. Egal ob Rubelkrise, Rohstoff- und Währungsmanipulationen oder Finanzkrise – „Verantwortlich ist dafür ein, wie ich ihn nenne, „Club“ der großen amerikanischen Finanzinstitute, der mit wichtigen Regierungsstellen zusammenarbeitet.“

„Betrüger, Spinner oder Genie?“

Martin Armstrong bedient damit die gängige Verschwörungstheorie der allmächtigen Weltregierung. Nicht zuletzt deshalb ist der Computeranalyst alles andere als unumstritten. Die Einen halten ihn für eine Art Messias, die anderen schlicht für einen Blender. Allein die Umstände seiner Haft bieten genügend Raum für Spekulationen. So sehen einige Medien in ihm schlicht „einen reuelosen Verbrecher, der 11 Jahre im Gefängnis saß, weil er Investoren um 700 Millionen US-Dollar betrogen und 15 Millionen US-Dollar seines Vermögens vor den Aufsichtsbehörden versteckt hat“ (Bloomberg). Ein Dokumentarfilm über Armstrong, der jetzt in die Kinos kommt, wirbt dagegen mit einem Zitat des gleichen Bloomberg-Autoren, David Glovin, der sagt: „Marty wurde von 2000 bis 2006 inhaftiert, nicht weil er eines Verbrechens überführt wurde. Sondern weil er eine Pattsituation mit der Regierung hatte.“

Der „New Yorker“ bringt all die Fragezeichen um seine Person auf den Punkt. Ein Porträt über den Computeranalysten aus dem Jahr 2009 trägt die Überschrift „Ist der Finanzier Martin Armstrong ein Betrüger, ein Spinner, oder ein Genie?“ Damit ist eigentlich alles gesagt.

http://www.wallstreet-online.de/nachricht/7534475-verschwoerung-maechtigen-todesurteil-euro-17-oktober-2015-folgt-grosse-crash

.

Gruß an die Vorhersager

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Essen hat 800 Millionen Euro verloren – und ist überschuldet

Essen-Stadtkämmerer
Ernste Gesichter: Stadtkämmerer Lars Martin Klieve (rechts) und Oberbürgermeister Reinhard Paß bei der Vorstellung des Jahresabschlusses 2014. Foto: Ulrich von Born/ FUNKE Foto ServicesEssen. Der Wertverlust der RWE-Aktien und Spekulationen in Schweizer Franken haben das Eigenkapital der Stadt aufgezehrt. Schuld ist nicht allein „Ela“.Seine Wangen sind blass, ein dicker blauer Schal um den Hals spendet etwas Wärme: Lars Martin Klieve wirkt angeschlagen, als er gemeinsam mit Oberbürgermeister Reinhard Paß im Rathaus zum Pressegespräch bittet. Doch das ist nicht allein seiner angegriffenen Gesundheit geschuldet. Der Brandbrief der Kommunalaufsicht hat Spuren hinterlassen im Gesicht des Stadtkämmerers. Die Generalkritik von Regierungspräsidentin Anne Lütkes am Finanzgebaren der Stadt und ihrer Beteiligungsgesellschaften nimmt Essens oberster Kassenwart auch als persönliche Niederlage wahr. Der Cash-Pool war seine Idee. Dass nun, wo es zu all den schlechten Nachrichten noch weitere zu verkünden gilt, auch noch die Technik streikt, passt ins Bild.

Was Lars Martin Klieve kurz darauf anhand von Schwarzweiß-Fotokopien erläutert, ist nicht weniger als ein Offenbarungseid. Seit dem 31. Dezember 2014 ist die Stadt überschuldet, unterm Strich mit 90 Millionen Euro. Erst 2020 wird das wieder ausgeglichen sein – wenn die Rechnung des Kämmerers denn aufgeht. Hilflos hatte Klieve mit ansehen müssen, dass das städtische Eigenkapital durch den Wertverlust der RWE-Aktien dahinschmolz wie sprichwörtlich sonst nur Eis in der Frühjahrssonne. Hinzu kommen Verluste durch Spekulationen in Schweizer Franken, die erst zum Ende dieses Jahres vollends zu Buche schlagen werden, wenn die Stadt ihre Kredite umgeschuldet hat. In der Bilanz für 2014 findet sich das noch nicht.
Stadt Essen hat 800 Millionen Euro an Eigenkapital eingebüßt

Summa summarum hat die Stadt da rund 800 Millionen Euro an Eigenkapital eingebüßt. Dabei sah es lange aus, als sei man auf einem guten Weg. Wie geduldig Papier ist, offenbart der Blick auf den Haushaltsansatz. Demnach ist die Stadt beim Jahresergebnis 2014 mit 83 Millionen Miesen klar hinter dem selbst gesteckten Ziel zurück geblieben. Kaum halb soviel hätte es sein sollen.

Dass es anders kam, ist zu einem kleinen Teil auch mit den Schäden zu erklären, die Jahrhundertsturm „Ela“ angerichtet hat und deren Beseitigung die Stadt 19,1 Millionen Euro kosteten. Mindereinnahmen bei der Gewerbesteuer in Höhe von 37,2 Millionen Euro schlagen auch zu Buche. Einen dicken Batzen machen Pensionsrückstellungen mit 39,6 Millionen Euro aus. Dagegen wiegen zusätzliche Ausgaben für die Unterbringung von Flüchtlingen in Höhe von 6,6 Millionen Euro vergleichsweise weniger schwer.

Alles in allem fehlten Klieve am Jahresende rund 132 Euro auf der Habenseite. Mehreinnahmen in Höhe von 91 Millionen Euro konnten das nicht wettmachen.
Kämmerer: zwei Milliarden Euro Schulden bei Beteiligungsgesellschaften

Für das laufende Jahr rechnet der Kämmerer mit einem Defizit von 52 Millionen Euro. Gerade noch drei Millionen Euro sollen es im Jahr darauf sein. Trotz einiger Rückschläge „liegen wir auf Kurs“, bemühte Klieve sich um Optimismus. Aber wie gesagt, Papier ist geduldig.

Mit breiter Mehrheit hat der Essener Stadtrat beschlossen, die laufenden Kredite schrittweise in Euro umzuschulden.

Noch hat die Kommunalaufsicht den Haushaltsentwurf für 2015 nicht genehmigt. Über allem schwebt die Unsicherheit über die weitere Entwicklung bei den städtischen Beteiligungsgesellschaften, deren Schuldenstand Klieve auf rund zwei Milliarden Euro beziffert. Das seien „200 Millionen Euro mehr als vor zwei Jahren“.
2014 erstmals seit 1982 wieder Kredite getilgt

Bei all den schlechten Nachrichten ging die eine positive fast unter: 2014 konnte die Stadt erstmals seit 1982 wieder Kredite tilgen und zwar in Höhe von sechs Millionen Euro. Über 20 Millionen Euro hatte der Stadtkämmerer eigentlich für 2014 angepeilt. Am Montag sprach Klieve von „einem guten Anfang“. Wenigstens das.

Marcus Schymiczek

http://www.derwesten.de/staedte/essen/essen-hat-800-millionen-euro-verloren-und-ist-ueberschuldet-id10560355.html#plx453386653

.
….danke an Biene.
.
Gruß an die “schuldvollen” Stadtkämmerer
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Aufmerksame Beobachter stellen fest, dass sich die Schlinge um das Bargeld allmählich aber unaufhaltsam immer enger zieht. Die Wahrheitspresse schweigt sich hierzulande weitgehend darüber aus, doch die Fakten sprechen eine bedeutsame Sprache.

Hier, im EU- und Euro-Europa gelten bereits folgende Beschränkungen für Zahlungen mit Bargeld:

 Land max. Rechnungssumme
für Barzahlung
 Italien 1.000 Euro
 Portugal

 1.000 Euro

 Frankreich (ab 09/2015) 1.000 Euro
 Griechenland (Konsumenten) 1.500 Euro
 Spanien 2.500 Euro
 Griechenland (Unternehmen) 3.000 Euro
 Belgien 5.000 Euro
 Slowakei  5.000 Euro
Dänemark 50.000 DKr, umgerechnet 6.700 Euro

Dass es dabei nicht bleiben wird, ist gewiss.

Die Veränderungen, die ein Fortschreiten der Einschränkung der Bargeldverwendung hervorrufen wird, sind jedoch vielen noch unklar.

“Es macht doch nichts. Mehr als 1.000 Euro pro Monat hebe ich kaum einmal von meinem Konto ab – und damit bezahle ich doch auch nur Rechnungen, die deutlich unter dem Höchstbetrag bleiben. Für mich ändert sich doch gar nichts. Aber den Schwarzgeldgeschäften, den Drogendealern, den Schwarzarbeitern und den Steuerhinterziehern wird das Wasser abgegraben – und das kann doch nur gut sein.”

So die seelenruhige Stellungnahme des guten Staatsbürgers, der in der Einschränkung der Barzahlungen erst einmal einen Segen für sich sieht. Eine Welt ohne Bargeld, alles mit der einen Chipkarte, die zugleich Personalausweis, Gesundheitskarte und Mitgliedsausweis beim ADAC ist, mit der sich die Tür zum Arbeitsplatz öffnet, während gleichzeitig die Gleitzeituhr zu ticken beginnt, das ist doch eine Erleichterung!

Und viele werden hemmungslos “Hurrah” schreien, wenn die Implantation des Chips unter die Haut vom Hausarzt als IGEL-Leistung angeboten wird, weil sie dann nie mehr ihren Ausweis oder ihre Geldbörse vergessen können.

Schöne neue Welt?

Im Prinzip ja. Die Welt wird sich auch ohne Bargeld perfekt organisieren lassen. Es wird sogar preiswerte Chip-Zahl-Kassen für Bettler geben. Da kann man dann im Vorübergehen, ohne auf das Elend auch nur einen Blick zu werfen, schnell mal 50 Cent in den virtuellen Hut werfen, aus dem dafür zum Dank fünf Takte des Frühlingsstimmen-Walzers von Johann Strauß erklingen.

Im Supermarkt kommunizieren die Chips in den Produkten mit der Kasse, die Kasse kommuniziert mit dem implantierten Identitäts-Chip des Kunden, der kommuniziert mit dem Bankkonto – und wenn Deckung vorhanden ist, ist die Ware bezahlt, noch bevor man mit dem vollen Einkaufwagen die Regalreihen verlassen hat.

Es ist fast, als gäbe es überhaupt kein Geld mehr. Was man nicht mehr wahrnimmt, hört auf zu existieren. Wer ein Einkommen hat, das ausreicht, um alle Rechnungen prompt bezahlen zu können, wird sich eines Tages fühlen, wie im Schlaraffenland – so einfach wird das Leben sein, solange die gebratenen Täubchen nicht aufhören, in die hungrigen Mäuler zu fliegen.

Unter dem Aspekt der Praktikabilität des vollständigen bargeldlosen Zahlungsverkehrs ist die Abschaffung des Bargelds eigentlich längst überfällig. Es ist ja nur der Wechsel von einem altmodischen und umständlichen System auf ein neues, komfortables und viel einfacheres System.

Die Einführung eines solchen Systems alleine zur Vereinfachung von Bezahlvorgängen wäre den Regierungen allerdings vollkommen egal.

Das würden sie schlicht den freien Kräften des Marktes überlassen. Sollen sich doch Handel und Banken absprechen und die notwendigen Systeme schaffen – wenn die dann von den Konsumenten akzeptiert werden, ist alles in Ordnung – und wenn nicht, dann geht es uns auch nichts an, denn im Gesetz steht, was gesetzliches Zahlungsmittel ist, wie es auszusehen hat und dass es angenommen werden muss.

Wenn Regierungen Gesetze machen, die den Gebrauch von Bargeld verbieten oder stark einschränken, stecken andere Motive dahinter.

Den Bürgern erzählt man das Märchen von den Steuerhinterziehern, die dann keine Chance mehr hätten, die Gemeinschaft zu betrügen – und die Bürger fressen diesen Köder, weil sie schon wieder vergessen haben, dass die Unternehmen mit den höchsten Gewinnen und die Menschen mit den höchsten Einkommen, also diejenigen, von denen sowohl pro Kopf als auch in Summe am meisten zu holen wäre, auch weiterhin mit Steuerprivilegien ausgestattet sein werden, während dem Frisörlehrling künftig auch noch die dreißig Euro Trinkgeld, die er pro Woche erhält, bei der Lohnsteuer und den Beiträgen zur Sozialversicherung angerechnet werden.

Den Bürgern erzählt man das Märchen von den Millionen vollzeitbeschäftigter Schwarzarbeiter, denen nun das Handwerk gelegt werden wird, während der Bürger vergessen hat, dass die Masse der Schwarzarbeit von großen Unternehmen mit dem Mittel der Einschaltung von Subunternehmen, die wiederum Subunternehmen einschalten, die ihrerseits Menschen auf Werkvertragsbasis ausbeuten, zu verantworten ist, und dass die verfolgbaren Geldströme erst dann Verdacht erwecken, wenn sie beim letzten Glied in der Kette, beim ausgebeuteten, illegal beschäftigten ausländischen Arbeiter angekommen sind, der jedoch so leicht durch einen anderen zu ersetzen ist, dass das Geschäft vollkommen unbehelligt fortgeführt werden kann.

Den Bürgern erzählt man das Märchen von den Drogendealern, die nicht mehr wissen, wohin mit den vielen kleinen Scheinen, die sie Tag für Tag von den Abhängigen einsammeln, vergisst aber zu erwähnen, dass Geldwäsche auch dann noch funktionieren wird, wenn es kein Bargeld mehr geben wird. Es gibt tausende von Möglichkeiten, legale Geschäfte vorzutäuschen, um illegale zu verdecken. Die “Spielothek” ist nur eine davon – und obwohl die Behörden genau wissen, dass in den meisten dieser schlecht besuchten, schummrigen Etablissements nur Geldwäsche betrieben wird, gibt es trotz vollmundiger Ankündigungen immer noch keine gesetzliche Handhabe einzugreifen, und man sieht auch keinen Handlungsbedarf, entsprechende Gesetze zu erlassen.

Ich will hier keine Gebrauchsanweisungen für Geldwäscher veröffentlichen, doch ich kann Ihnen versichern, dass findige Köpfe längst die Pläne für die bargeldlose Epoche in der Schublade haben.

Bleibt noch das bisher unerwähnte Totschlag-Argument:

Der Kampf gegen den Terrorismus.
Der Kampf der “Westlichen Wertegemeinschaft” gegen den Terrorismus gleicht auf’s Haar dem Kampf der “Christlichen Religionsgemeinschaften” gegen den Satan.

Satan ist, wie der Terrorismus, immer und überall. Satan wurde in die Welt gesetzt, um den bedingungslosen Gehorsam der Gläubigen gegenüber Gott, vertreten durch seine selbsternannten irdischen Stellvertreter zu prüfen.

Der Terrorismus wurde zum gleichen Zweck in die Welt gesetzt, nämlich um sich des bedingungslosen Gehorsams aller Bürger gegenüber den wahren Herrschern der Welt und ihren in Parteienklüngeln bestimmten nationalen Stellvertretern zu vergewissern.

So wie es die Christenheit als selbstverständlich empfindet, sich ihren religiösen Führern in allen Seelennöten zu offenbaren, in weiten Teilen sogar jedes abweichende Verhalten persönlich und von Ohr zu Ohr zu beichten, so empfindet es das Stimmvieh der Scheindemokratien als selbstverständlich, dem Staat jedes Recht auf Einblick in alle Details seines Privatlebens zu gewähren, deren der Staat mit den jeweiligen Mitteln der Technik habhaft werden kann.

So wie die Christenheit weiß, dass der Kampf gegen Satan erst gewonnen werden kann, wenn die Welt untergegangen ist und das jüngste Gericht stattgefunden hat, wobei Satan weiterhin die Hölle beherrschen wird, wo alle schmoren müssen, die – ohne zu bereuen und um Vergebung zu bitten – gesündigt haben, sollte das Stimmvieh auch wissen, dass der Kampf gegen den Terrorismus erst zu Ende sein wird, wenn endgültig die Neue Weltordnung errichtet ist und sich die selbsternannten Eliten vollkommen sicher sein können, dass nur noch treudoofe Untertanen für ihr Wohlergehen sorgen, weil alle anderen durch Drohnen und anderes Mordgerät ausgetilgt wurden, oder bis zum Lebensende in finsteren Verließen vermodern.

Sonderbar, dass schon in der Offenbarung des Johannes (13,16) auf die Abschaffung des Bargelds hingewiesen wird:

Und es macht, daß die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Knechte allesamt sich ein Malzeichen geben an ihre rechte Hand oder an ihre Stirn, daß niemand kaufen oder verkaufen kann, er habe denn das Malzeichen, nämlich den Namen des Tiers oder die Zahl seines Namens. Hier ist Weisheit! Wer Verstand hat, der überlege die Zahl des Tiers; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig.

Wenn nur noch diejenigen kaufen und verkaufen können, die den Chip hinter der Stirn oder unter der Haut der rechten Hand tragen, dann ist die vollständige Kontrolle über alle Transaktionen erlangt.

Die schöne Weisheit, wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten, bekommt damit eine bisher ungekannte, neue und gefährliche Qualität.

Die Älteren unter uns erinnern sich noch, es gab in diesem unseren Lande einmal so genannte Grundrechte. Dazu gehörten zum Beispiel das Post- und Fernmeldegeheimnis, die Unverletzlichkeit der Wohnung, das Recht auf freie Meinungsäußerung und die Versammlungsfreiheit, und von alledem abgeleitet, hatte auch das Bankgeheimnis lange Zeit Bestand.

Zu spät haben wir Gewissheit erhalten, dass schon seit Bestehen der Bundesrepublik die Amerikaner so ziemlich alle Briefe öffneten, die über die Grenzen der Republik befördert werden sollten. Als Besatzungsmacht hatten sie sich dieses Recht vorbehalten und fleißig davon Gebrauch gemacht. Dass Telefone abgehört wurden, war vielen auch klar, aber wenn es nicht in der Leitung knackte, konnte man sich noch sicher fühlen. Wanzen, also Abhörmikrofone, waren sündhaft teuer und nur von Spezialisten zu installieren, also blieben sie Geheimdienstoperationen vorbehalten.

Inzwischen wird so ziemlich alles abgehört, aufgezeichnet und ausgewertet, was ‘Mensch’ so von sich gibt. Milliarden von Handys offenbaren jederzeit den Aufenthaltsort ihrer Besitzer, von Mautbrücken herunter werden Kennzeichen erfasst und die Fahrer fotografiert, die beglückenden Kundenkarten, die jedes größere Handelsunternehmen unter die Menschheit streut, geben klar Auskunft über Konsumgewohnheiten, einschließlich des Verbrauchs an Nikotin und Alkohol, Präservativen und Tiefkühlgerichten. Klar, dass es längst die Idee geben muss, die Daten des Einkaufsverhaltens von Millionen Bürgern mit den Daten der elektronischen Gesundheitskarten der gleichen Bürger abzugleichen und daraus den Bedarf an Ärzten, Apotheken und Krankenhausbetten zu ermitteln, während die Krankenkassen heftig mit den Hufen scharren, um endlich Risikoprämien für Fehlverhalten kassieren zu können – und dann wird es eines Tages so weit sein, dass ein nett angestrichener Roboter im Supermarkt dafür sorgt, dass jeder nur noch das kaufen kann, was das “System” im Sinne der Kostendämpfung im Gesundheitswesen erlaubt.

Der Chip ist doch nicht nur der Ersatz für die Geldbörse.

Der Chip ist der Zugangsschlüssel zum virtuellen Ebenbild seines Trägers und dieses virtuelle Ebenbild ist für jedes Lesegerät, in dessen Nähe der Chipträger kommt, vollkommen transparent. An der ständigen Vergrößerung der Reichweite der RFID-Technologie wird fieberhaft gearbeitet. Offiziell bekannt sind Reichweiten bis zu 10 Metern. Was im Geheimen bereits entwickelt wurde und womöglich auch schon zum Einsatz kommt, weiß ich nicht, kann mir aber vorstellen, dass die 50-Meter-Marke bereits überschritten ist.

 

Wer heute im Internet nach einem neuen Kühlschrank sucht, wird anschließend monatelang mit Werbung für Kühlschränke bombardiert. Es ist keine Kunst, den Browserverlauf eines Surfers auszulesen und daraus Angebote zu kreieren. Hier ist die IP-Adresse das Identifikationsmerkmal.

Ist das Bargeld erst mal weg, wird die ID des Chips ausgelesen und aus den Datenbanken im Hintergrund werden ohne nennenswerte Zeitverzögerung Schlüsse gezogen und Aktionen eingeleitet.

Wir werden es noch erleben, dass wir beim Bummel von unsichtbaren Lautsprechern plötzlich persönlich angesprochen werden:

“Hallo, Herr Kreutzer, wie geht es Ihrem Knie? Ihr MRT von vor vier Wochen sah ja noch ganz gut aus. Dennoch empfehlen wir Ihnen dringend unseren Knorpelstärker “Meniskusplus”, für Sie heute zum Kennenlernen mit 25% Rabatt. Treten Sie näher, unser Servicerobot hat schon alles für Sie vorbereitet. Und, keine Sorge, Sie können sich das leisten. Wir haben Ihr Konto geprüft und eine mittelfristige Liquiditätsrechnung für Sie durchgeführt – Sie wissen, wären Sie nicht liquide, hätten wir Sie doch gar nicht angesprochen.”

Natürlich ist das nicht schlimm. Der Anbieter weiß halt, oft schon vor dem Kunden selbt, wer welchen Bedarf hat bzw. haben wird, und ob er genug Geld hat. Dass die Preise dann dem Geldbeutel des potentiellen Kunden angepasst werden, ist ebenfalls zu erwarten. Gibt es ja heute schon. Je länger man nach einem Kühlschrank sucht, desto kräftiger sinken die Preise. Und das ist bereits eine kundenspezifische Preisgestaltung. Suchen Sie – von einem fremden Rechner aus – nach dem gleichen Kühlschrank, werden Sie feststellen, dass Sie dann erst einmal wieder die Vollpreiswerbung erhalten. Bis auch dort im Laufe mehrerer Wochen immer schönere personifizierte Sonderangebote bei Ihnen eintreffen.

Das funktioniert heute schon. Mit dem Chip als Bargeldersatz lassen sich die Einsatzmöglichkeiten der bereits vorhandenen Software aber noch einmal potenzieren.

Selbstverständlich werden die Besatzungen der Streifenfahrzeuge der Polizei dann nicht mehr eigenäugig nach Straftätern Ausschau halten müssen. Das macht der Personenscanner, der die Chips aller Passanten ausliest und womöglich bei einem Treffer auch gleich noch ein Fangnetz auswirft, womit die Festnahme jedes Verdächtigen zum Kinderspiel wird, das man durchaus auch selbstfahrenden Autos, ganz ohne Polizisten drin, überlassen kann.

Das alles, liebe Bürger, finanzieren wir ausschließlich zu eurer Sicherheit mit euren Steuergeldern, die wir selbstverständlich direkt von euren Konten einziehen, auf der Basis der dort verzeichneten Geldeingänge und der bei uns hinterlegten persönlichen Steuer-Daten.

Natürlich ist das nicht schlimm. Mit dem Bargeldverbot und der dafür eingesetzten neuen Bezahltechnologie kann die Kriminalität äußerst wirkungsvoll bekämpft werden. Wer nichts zu verbergen hat, hat auch nichts zu befürchten, und so werden auf den Bürgersteigen bald nur noch vollkommen unbescholtene Bürger unterwegs sein. Niemand muss sich mehr fürchten, alleine auf die Straße zu gehen. Wir fangen ja nicht nur innerhalb von maximal dreißig Minuten jeden Straftäter ein, der eine Straftat begangen hat, wir wissen ja auch schon vor dem Täter, dass er ein Verbrechen begehen wird, und fangen ihn weg, bevor ihm selbst auch nur die Idee kommt, eine Bank zu überfallen, ein Feuer zu legen oder eine Frau zu vergewaltigen.

Es ist doch besser, ein Verdächtiger sitzt hinter Gittern, von dem wir wissen, dass er garantiert eine Straftat begangen hätte, als tausend Unverdächtige in Angst leben zu lassen. Da wird es auch keine langen Prozesse geben. Der Inhaftierte kann nicht bestreiten, dass er in Freiheit eine Straftat begehen würde, oder dies zumindest einmal erwogen zu haben. Um dies zur Verteidigung vortragen zu können, müsste er seine Daten kennen, die jedoch aus Datenschutzgründen geheim bleiben müssen.

Wo der Verdacht noch schwach ist, wenn also nur drei bis fünf von tausend Punkten erreicht sind, wird es Warnungen geben. So, zum Beispiel:

“Sie befinden sich soeben auf einer von uns als schädlich eingestuften Website. Sie sind nicht als legitimierter Medienforscher registriert. Verlassen Sie diese Seite unverzüglich, ansonsten werden Sie nach drei Sekunden auf die Webseite von BILD-online umgeleitet. Dort finden Sie zertifiziert unverdächtige Informationen für Unverdächtige und solche, die unverdächtig bleiben wollen. Selbstverständlich können Sie die Seite egon-w-kreutzer.de jederzeit wieder ansurfen. Sie sind ja schließlich ein freier Mensch, doch müssen Sie eben auch bereit sein, die Konsequenzen aus der Nutzung dieser Freiheit auf sich zu nehmen. Vorsorglich haben wir Ihr Konto bei der Sparkasse für vier Wochen gesperrt. Wir wünschen Ihnen eine befreiende Fastenzeit!”

Man macht das mit Hartz-IV-Beziehern schon eine ganze Weile so. Wer nicht spurt, wird von Amts wegen auf Null-Diät gesetzt. Vier Wochen hält das einer schon durch – und wenn er immer noch renitent ist, dann darf der Manager im JobCenter durchaus in die Verlängerung gehen. Wir werden ja sehen, wer den längeren Atem hat.

Wer nicht mehr kaufen oder verkaufen kann, weil der “große Bruder” es so will, ist verloren. Er kann sich selbst nicht mehr helfen – und es ist kein Problem, auch jegliche Hilfe anderer abzustellen.

Ihm Geld zu geben, geht nicht mehr, weil es kein Geld mehr gibt. Einen Betrag auf sein Konto zu überweisen, hilft nichts, weil sein Konto ja gesperrt ist, außerdem wird im Wiederholungsfall auch das Konto des Senders für vier Wochen gesperrt. Da überlegt man sich das zweimal.

Ja, und für das schwarze Schaf der Familie im Supermarkt auf eigene Rechnung einzukaufen und dann die Naturalien zu übergeben, das funktioniert auch nicht. Erstens wird der Mehrbedarf als verdächtig eingestuft, zweitens kommunziert der Chip in der Bierdose mit dem Implantat dessen, der sie in der Hand hält, und erkennt, dass dieser nicht berechtigt ist, dieses Bier zu trinken, was unmittelbar dazu führt, dass über den Erwerber der Bierdose Sanktionen verhängt werden. An selbstzerstörenden Bierdosen wird noch gearbeitet.

Wer einmal vom System aus der Gemeinschaft ausgeschlossen wurde, kommt nicht wieder rein, solange das System das nicht will, und alle, die ihm helfen wollen, laufen Gefahr, selbst ausgeschlossen zu werden.

Es gab Zeiten, die Älteren von uns erinnern sich daran, als man den führenden Politikern noch ein gewisses Vertrauen entgegen brachte. Sie rangierten in der Skala der Vertrauenswürdigkeit zwar hinter Bankbeamten und Lehrern, aber doch noch deutlich vor Gebrauchtwagenhändlern und Zuhältern.

Wo man sich, unter allen Strichen, als freier Bürger in einem Rechtsstaat gut aufgehoben fühlt, wo man ein ausreichendes Vertrauen in die Rechtschaffenheit seiner gewählten Vertreter aufbringen kann, schrecken auch diese Vorstellungen nicht. Denn es wird ja – erstens – wirklich immer die Richtigen treffen, und – zweitens – wird der Staat mit diesen grundsätzlich menschenwürdig umgehen, sie also nicht verkommen lassen, sondern versuchen, sie wieder in die Gesellschaft einzugliedern, zu resozialisieren.

Wir leben jedoch im Jahre 2015 und die Reputation des politischen Personals ist auf einen Tiefpunkt gesunken. Ikonen, wie “Mutti” werden zwar nach wie vor von Millionen “angebetet”, aber nur, weil sie Angela Merkel eben überhaupt nicht mit der CDU oder der großen Koalition oder deren Politik in Verbindung bringen. Derartige Volksverblödung wirkt ausgesprochen nachhaltig, Die Leute, die beim letzten Mal auf diese Masche hereingefallen sind, sterben inzwischen aus, doch von denen, die noch leben, hört man auch heute noch: “Das hat der Führer nicht gewusst.”, und, “Nicht alles was der Führer gemacht hat, war schlecht.”

Das sollte man nicht vergleichen, ich weiß, aber wenn ich heute mit jungen Leuten ins Gespräch komme, dann sind viele von Ihnen von der Ikone “Merkel” so verhext, dass sie “Mutti” wie eine Heilige verehren und an ihr weder Schuld noch Sünde, weder Fehler noch gebrochene Versprechen feststellen können – und manche sagen halt auch heute schon wieder: “Ja, es mag ja sein, dass nicht alles richtig war, da kenne ich mich zu wenig aus, aber sie hat doch unbestreitbar sehr viel Gutes für Deutschland getan, mehr als jedem anderen zuzutrauen wäre, also ich möchte wirklich keinen anderen als Bundeskanzler.”

O.K., Ich stelle fest, die Masse der Unverdächtigen hat sich bereits in der ihr zugewiesenen Rolle eingelebt. Das “Mal der Unverdächtigkeit” prangt an vielen, vielen Stirnen, noch bevor der Chip implantiert ist. Dadurch ist es schon heute einfach, Verdächtige zu identifizieren und unschädlich zu machen. Das fing mit der Rasterfahnung an und ist mit den legalen und illegalen (also eigentlich nur für Geheimdienste legitimierten) Verfahren der zu 70 Prozent vollendeten Totalüberwachung sich immer noch frei fühlender Bürger noch nicht zu Ende.

Das Bargeldverbot, das aus Gründen der Terrorbekämpfung zweifellos kommen wird, das aber auch gebraucht wird, um ein großes Schlupfloch zur Vermeidung der ebenfalls zu erwartenden, flächendeckenden negativen Zinsen zu schließen, ist das Mittel der Stunde, um die Totalüberwachung auf 99 Prozent zu bringen. Was da an direkter Überwachung noch fehlt, lässt sich mühelos aus den erfassten 99 % ableiten. Der gläserne Bürger nimmt Gestalt an – und es wird eine Elendsgestalt sein, ein Abziehbild von einem Bürger, dem man am Ende auch guten Gewissens noch das umständliche Rituals der Stimmabgabe bei Wahlen erlassen kann.

Der Staat weiß doch sowieso, wer wie wählen wird. Die Erkenntnisse aus den Datenbanken der Überwacher, gemixt mit den Erfahrungen der Demoskopen, wird die Vorhersagewahrscheinlichkeit derart verbessern, dass wirklich nicht mehr gewählt werden braucht.

Und, seien wir doch einmal ehrlich, Wahlen helfen ja doch nichts mehr.

Das SYSTEM ist bereits erstarrt. Es ist nicht mehr in der Lage, sich zu verändern, es kann sich nur noch perfektionieren – und mit jedem Schritt der Perfektionierung erstarrt es weiter.

Das System lähmt die Bürger, es sperrt jeden einzelnen und alle miteinander in Käfige, die so eng sind, dass man auf die Freiheit in Legehennenbatterien neidisch werden könnte.

Heute Morgen, im ARD-ZDF-Morgenmagazin kam ein Rechtsanwalt zu Wort, der als Ratgeber für Rechtssuchende, nicht etwa als Systemkritiker, erklärte, das Recht sei so komplex, dass kein Anwalt sich überall auskennen könne. Daher gäbe es spezialisierte Fachanwälte, und ich füge dem noch hinzu, unter diesen wiederum gibt es spezialisierte Spezialspezialisten, die, wenn man sie sich leisten kann, immer für einen Freispruch, mildernde Umstände oder einen geschickt eingefädelten Deal gut sind.

Ich weiß, dass ich keine Ahnung habe, an welche Gesetze ich mich zu halten hätte, würde ich sie denn kennen. Ich habe aufgehört, mir deswegen Sorgen zu machen. Der Gesetzeswust, in dem wir ebenso gefangen sind, wie in der Totalüberwachung, dient direkt zu 70 Prozent, indirekt jedoch zu 99 Prozent der Interessenswahrung des Kapitals. Solange ich nicht mindestens 50 Millionen auf einem Konto auf den Cayman-Inseln gebunkert habe, habe ich auch kein Interesse an der Durchsetzung und Einhaltung solcher Gesetze – und diejenigen, die ein Interesse daran haben, werden in den meisten Fällen gar nicht bemerken, dass da so ein “Nichts” überhaupt gegen ihre Interessen verstößt.

Und wenn sie mich erwischen? Dann habe ich Pech gehabt. Unkenntnis schützt vor Strafe nicht. Dieses Pech kann aber gar nicht so schwarz sein, wie mein Leben aussähe, würde ich auch nur anfangen, feststellen zu wollen, welche der Millionen Seiten von Gesetzestexten und Kommentaren von mir bei welcher Gelegenheit zu beachten wären.

Es ist nicht feststellbar.

Kein Rechtsgelehrter ist dazu in der Lage.

Warum soll ausgerechnet ich mir die Mühe geben?

Mir reicht mein gesunder Menschenverstand und ein natürliches Rechtsempfinden um mein Handeln so auszurichten, dass ich mich jeden Morgen ohne Scham im Spiegel anschauen kann.

Wenn unsere Politiker das aufrichtig und ehrlich von sich ebenfalls sagen könnten, wäre schon viel gewonnen.

Über den musikalischen Ausdruck dieses Videos kann man durchaus geteilter Meinung sein. Den Text halte ich für zutreffend und gut zu diesem Paukenschlag passend. Am besten, Sie aktivieren die Anzeige der Untertitel.

http://www.egon-w-kreutzer.de/002/PaD142015.html

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die Schlafschafe

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kurzfassung: Hier bestätigt eine Reihe von Aussagen mächtiger amerikanischer Politiker – darunter 6 Präsidenten – die Existenz der pharisäisch/talmudischen Weltverschwörung zwecks einer tyrannnischen Weltregierung.
Texe Marrs schreibt: “Eine Gruppe allein ist für fast alle Kriege und Blutvergießen auf der Oberfläche dieses Planeten verantwortlich”. Er bezieht sich auf Rothschild und seine zahllosen Mitläufer in den Geheimgesellschaften, die alle Rothschild unterworfen seien, und vor denen John Kennedy warnte – und mit seinem Leben büsste. Wie Kennedy sagte: “Wir stehen auf der ganzen Welt einer monolithischen und rücksichtslosen Verschwörung gegenüber

Präs. Woodrow Wilson schrieb: Einige der größten Männer in den Vereinigten Staaten auf dem Gebiet des Handels und der Industrie haben Angst vor etwas. Sie wissen, dass es eine Macht irgendwo so organisiert, so subtil, so wachsam, so verriegelt, so vollständig, so durchdringend gibt, dass sie lieber nur flüstern sollen, wenn sie sie verurteilen.” Des Weiteren: “Unser Kreditsystem ist privat konzentriert. Das Wachstum der Nation, also, und alle unsere Aktivitäten sind in den Händen von ein paar Männern”.

Theodore Roosevelt: “Hinter der angeblichen Regierung thront eine unsichtbare Regierung, die dem Volk keine Treue und Anerkennung, keine Verantwortung schuldet.

New York Bürgermeister John Hylan: ” Die kleine Clique von starken internationalen Banken  lenken praktisch die Regierung der Vereinigten Staaten für ihre eigenen egoistischen Zwecke. Sie lenkt praktisch beide Parteien, …sowie  die Mehrheit der Zeitungen und Zeitschriften in diesem Land.”

Edward Bernays: Personen, die diesen unsichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, welche die wahre herrschende Macht in unserem Land ist.Wir werden von Männern regiert, von denen wir noch nie gehört haben, von ihnen werden unser Verstand geformt, unsere Geschmäcke, unsere Ideen gebildet.

Congressman McFadden:  Wir haben in diesem Land eine der korruptesten Institutionen, die die Welt je gesehen hat. Ich beziehe mich auf die US-Notenbank und die Federal Reserve Banken. Sie hat die Regierung und die Menschen in den Vereinigten Staaten übernommen und um genügend Geld betrogen, um die Staatsverschuldung zu bezahlen.

Franklin D. Roosevelt sagte: “Die Wahrheit ist, wie Sie und ich wissen, dass die Regierung seit den Tagen von Andrew Jackson einem Finanz-Element in den großen Zentren gehört.”

Senator William Jenner sagte: “Wir haben eine gut organisierte politische-Aktionsgruppe in diesem Land, entschlossen, unsere Verfassung zu zerstören und einen Ein-Parteien-Staat einzurichten”

Präs. Edgar Hoover: “Menschliche Wesen haben eine Philosophie angenommen, die letztlich alles, was gut und anständig ist, zerstören muss.”

Larry P. McDonald, Kongressmitglied: “Die Rockefellers und ihre Verbündeten folgen seit mindestens 50 Jahren sorgfältig einem Plan, nach dem sie ihre Wirtschaftskraft daran verwenden, die politische Kontrolle zunächst über Amerika, und dann den Rest der Welt zu gewinnen. Der Plan ist in der Absicht unglaublich böse. Meine ich BVerschwörung? Ja!””

David Rockefeller: “Man sagt meine Familie und ich arbeiten am Bau einer mehr integrierten globalen politischen und wirtschaftlichen Struktur – eine Welt, wenn Sie wollen. Ich bin stolz darauf.

James Warburg, Sohn des CFR [Council on Foreign Relations] Gründers, Paul Warburg am 17. Februar 1950 im US Senat+: “Wir werden Weltregierung bekommen, ob es uns gefällt oder nicht”.

Glauben Sie nicht, dass diese Fäule nur die USA befallen hat. Sie regiert die ganze Welt.

*

janus25Wir wissen jetzt mit Sicherheit, dass die Häuptlinge und Königsmacher der Rothschild Khazaren-Mafia, das weltweit größte organisierte Verbrecher-Syndikat,  die amerikanischen politischen Spitzen-Entscheidungsträger und die verdeckten Herrscher von Amerika sind, bis wir sie vollständig blosslegen und sie dann stoppen.
Das Janus Prinzip erklärt, wie eine bestimmte Klasse von superelitären Abweichlern, wie den oben erwähnten Rothschild Khazaren-Mafia-Königsmachern,  unrechtmäßig in der Lage sind,  hohe Positionen in der Gesellschaft  zu beziehen und im Grunde die Welt regieren sowie  ihre Korruption in die große Hierarchie der Vermögenswerte verbreiten, die  ihrer Kontrolle und Politikgestaltung  unterworfen sind” (Veterans Today 11 April 2015).

Leider verbreitet die “Veterans Today” hier  talmudische Desinformation: Die Rothschild-Clique sind keine  Türken-Chasaren. Sie sind – wie auch die anderen Aschkenazi-Juden – gezüchtet von europäischen Frauen und jüdischen Männern . Sie haben keine Chasaren-Gene   – abgesehen von einem kleinen Übergewicht bei den Leviten.

*

Immer, wenn von einer weltweiten pharisäisch-jüdischen/zionistischen und Jesuiten-Verschwörung und hier und hier  gegen die Menschheit die Rede ist, wird der Autor als törichter “Verschwörungstheoretiker” und böser “Antisemit” unter den Tisch gefegt. Mit diesen beiden Worten wird die Aufmerksamkeit der gehirngewaschenen Weltbevölkerung von der teuflischen Kraft, die die Welt und ihre Bevölkerung in die Selbstzerstörung führt,  mit den eigenen Steuergeldern der besagten Bevölkerung  sowie dem Blut ihrer Söhne und Zivilisten bezahlt.
Der “Gott” der  zutiefst religiösen Elite”, Luzifer, lacht .

octopus-washingtonTexe Marrs schreibt:  Eine Gruppe und eine Gruppe allein ist für fast alle Kriege und Blutvergießen auf der Oberfläche dieses Planeten verantwortlich. Diese bösen Verschwörer sind wenige an der Zahl, reichen jedoch, wie eine tödliche Krake  ihre Tentakel aus,  um  ungezählte Scharen von unschuldigen Opfern zu ergreifen und zu erwürgen. Die Eingeweihten aller Geheimgesellschaften und internationalistischen Organisationen, vom Council on Foreign Relations und den Jesuiten, bis hin zu den Bilderbergern und dem Orden der Skull & Bones, gehorchen dem Diktat dieser finsteren Gruppe und zittern, wenn sie vor ihren Führern stehen.

Religiös von Natur ist die “”Synagoge des Satans”  in seinem Wesen ein grotesker, satanischer Kult. Sein Hoher Rat setzt sich aus Hohepriestern des Luzifer zusammen; das sind Menschen, die beim Ausüben sexueller Magie und okkulter Rituale der schwärzesten Art buchstäblich den Tod verehren.

Leider wird diese luziferische Clique von Hohepriestern  der überwiegenden Mehrheit der über achtzehn Millionen Menschen auf der ganzen Welt unterstützt, die sich als “Juden” bezeichnen. Einige dieser Menschen, sehr viele, sind fanatisch in ihrer Unterstützung der Synagoge des Satans. Sie gehen unter dem Namen, “Zionisten”. Andere Juden stützen die Kabale nur mit Zeichen und oft nur Lippenbekenntnis.

Hier ist eine aufschlussreiche Studie:

TPM 18 April 2014: Eine neue Studie von der Princeton University buchstabiert schlechte Nachrichten für die amerikanische Demokratie, nämlich, dass es sie nicht mehr gibt.

NWO-prophets

banker illuminatiDie Forscher Martin Gilens und Benjamin I. Page stellten die Frage: “Wer regiert wirklich?” und argumentieren,  das politische System Amerikas hat sich in den letzten Jahrzehnten langsam von einer Demokratie in eine Oligarchie, in der wohlhabende Eliten  die grösste Macht  ausüben, verwandelt.

Anhand der Daten von mehr als 1800 verschiedenen politischen Initiativen, die 1981-2002 erstellt wurden, stellen die beiden fest, dass reiche, gut vernetzte Personen auf der politischen Bühne die Richtung des Landes lenken, unabhängig vom, oder sogar gegen den, Willen der Mehrheit der Wähler.

“Der zentrale Punkt, der sich aus unserer Forschung ergibt, ist, dass Wirtschaftseliten und organisierte Gruppen, die Geschäftsinteressen vertreten,  erhebliche Auswirkungen auf die US-Regierungspolitik haben”, schreiben sie, “während massenbezogene Interessengruppen und Durchschnittsbürger wenig oder gar keinen unabhängigen Einfluss haben.” Dies ist ein langfristiger Trend und ist daher viel schwieriger für die meisten Menschen wahrzunehmen.

Im Folgenden haben die einflussreichsten Männer der USA – viele davon Freimaurer –  das Gewissen und den Mut gehabt, zu sagen, wer ihre (und unsere) wirklichen,  selbsternannten Herren und Meister seien. (Conscious Life News 8 Jan. 2015. Einige von ihnen haben mit ihrem Leben bezahlt (Kennedy, Mc Fadden).

1) Ggeorge-washingtoneorge Washington
Es war nicht meine Absicht, daran zu zweifeln, dass die Lehre der Illuminaten, und die Grundsätze des Jakobinismus nicht in den Vereinigten Staaten verbreitet sind. Im Gegenteil, niemand ist mit dieser Tatsache  zufriedener als ich. Die Idee, die ich zu vermitteln beabsichtigte, war, dass ich nicht glaube, die Freimaurerlogen in diesem Land, als Gesellschaften,  bemüht sind, die teuflischen Lehren der Ersteren oder die verderblichen Grundsätze der Letzteren zu verbreiten (wenn sie getrennt werden können). Dass Einzelpersonen unter ihnen  …tatsächlich  eine Trennung [sic] der Menschen von ihrer Regierung beabsichtigen könnten,  ist zu offensichtlich, um in Frage gestellt zu werden.”- George Washington, erster Präsident der Vereinigten Staaten (1789-1797), aus einem Brief, den Washington am 24. Oktober 1798 schrieb. Eine Analyse von Washingtons Warnung findet man im Artikel “Kongressbibliothek: George Washington warnt vor Illuminaten”

2thomas-jefferson-rembrandt-peale) Thomas Jefferson (rechts)
“Ich glaube aufrichtig, mit Ihnen, dass Bankinstitute gefährlicher als stehende Armeen sind.” Thomas Jefferson, 3. Präsident der Vereinigten Staaten (1801-1809) und Hauptautor der Unabhängigkeitserklärung der Vereinigten Staaten (1776), in einem Brief an John Taylor am 28. Mai 1816.

3john-c-calhoun) John C. Calhoun
“Eine Macht, die grösser als das Volk selbst geworden ist, und die sich aus vielen verschiedenen und mächtigen Interessen zusammensetzt, die in eine Masse kombiniert und durch die Kohäsionskraft der großen Überschüsse der Banken zusammengehalten wird, ist in der Regierung entstanden“. John C. Calhoun, Vizepräsident (1825-1832) und US-Senator, aus einer Rede am 27. Mai 1836.

Beachten Sie, es scheint, dass  Washington und Jefferson ihre Bedenken in Bezug auf Banker und Trennung der Menschen von der Regierung vor 1836 hatten.

theodore_roosevelt4) Theodore Roosevelt
“Hinter der angeblichen Regierung thront eine unsichtbare Regierung, die  dem Volk keine Treue und Anerkennung, keine Verantwortung schuldet. Diese unsichtbare Regierung zu zerstören, die unheilige Allianz zwischen korruptem Geschäft und korrupter Politik blosszulegen und  zu beschmutzen, sind die erste Aufgabe der Staatskunst des Tages. “- Theodore Roosevelt, 26. Präsident der Vereinigten Staaten: Theodore Roosevelt, eine Autobiographie, 1913 (Anhang B )

5woodrow-wilson) Woodrow Wilson
“Eine große Industrienation wird durch sein Kreditsystem kontrolliert. Unser Kreditsystem ist privat konzentriert. Das Wachstum der Nation, also, und alle unsere Aktivitäten sind in den Händen von ein paar Männern … [W] ir sind dazu  gekommen, eine der am schlechtesten regierten, eine der meist kontrollierten und dominierten Regierungen in der zivilisierten Welt zu sein – nicht länger eine Regierung durch freie Meinung, nicht mehr eine Regierung durch Überzeugung und die Abstimmung der Mehrheit, sondern eine Regierung der Meinung und des Zwangs einer kleinen Gruppe von dominanten Männern zu sein. “– Woodrow Wilson, 28. Präsident der Vereinigten Staaten, The New Freedom, 1913

“Seit ich in die Politik getreten bin, sind mir  die Ansichten von Männern vor allem privat anvertraut worden. Einige der größten Männer in den Vereinigten Staaten auf dem Gebiet des Handels und der Industrie haben Angst vor etwas. Sie wissen, dass es eine Macht irgendwo so organisiert, so subtil, so wachsam, so verriegelt, so vollständig, so durchdringend gibt, dass sie lieber nur flüstern sollen, wenn sie sie verurteilen.”
– Woodrow Wilson, 28. Präsident der Vereinigten Staaten, “Die neue Freiheit”, 1913.

Hylan6) John F. Hylan
“Die wahre Bedrohung unserer Republik ist die unsichtbare Regierung, die wie ein riesiger Tintenfisch ihre schleimigen Beine über unsere Städte, Staaten und Nationen ausbreitet... Die kleine Clique von starken internationalen Banken  lenken praktisch die Regierung der Vereinigten Staaten für ihre eigenen egoistischen Zwecke. Sie lenkt praktisch beide Parteien, …sowie  die Mehrheit der Zeitungen und Zeitschriften in diesem Land. Sie nutzt die Spalten dieser Zeitungen,  um die öffentlichen Amtsträger, die sich weigern,  den Geboten der mächtigen korrupten Clique, die die unsichtbare Regierung ausmacht, nachzukommen, unter das Joch zu prügeln oder aus dem Amt zu vertreiben. Sie arbeitet unter dem Deckmantel eines selbst-erstellten Schirms [und] erhascht unsere Geschäftsführer, gesetzgebende Körperschaften, Schulen, Gerichte, Zeitungen und jede Agentur, die für den Schutz der Öffentlichkeit geschaffen wurde.”
New York City Bürgermeister John F. Hylan, New York Times, 26. März 1922.

7) Edward Bernays
“Die bewusste und intelligente Manipulation der organisierten Gewohnheiten und Meinungen der Massen ist ein wichtiges Element in der demokratischen Gesellschaft. Personen, die diesen unsichtbaren Mechanismus der Gesellschaft manipulieren, bilden eine unsichtbare Regierung, welche die wahre herrschende Macht in unserem Land ist … Weitgehend werden wir von Männern regiert, von denen wir noch nie gehört haben, von ihnen werden unser Verstand geformt, unsere Geschmäcke gebildet, unsere Ideen vorgeschlagen.“- Edward Bernays (“Vater der Öffentlichkeitsarbeit”), Propaganda, 1928 (beachten Sie, dass Bernays Buch, Propaganda, mit dem obigen Zitat beginnt).

8) Louis T McFadden McFadden
mcfaddenMr. Vorsitzender, wir haben  in diesem Land eine der korruptesten Institutionen, die die Welt je gesehen hat. Ich beziehe mich auf die US-Notenbank und die Federal Reserve Banken. Der Federal Reserve-Vorstand, ein Regierungs-Vorstand, hat die Regierung der Vereinigten Staaten und die Menschen in den Vereinigten Staaten übernommen  und um genügend Geld betrogen, um die Staatsverschuldung zu bezahlen… Herr Vorsitzender, als das Federal Reserve-Gesetz verabschiedet wurde, nahm das Volk der Vereinigten Staaten nicht wahr, dass ein Weltsystem hier eingeführt wurde … und dass dieses Land die Finanzkraft eines internationalen Superstaats  liefern sollte – eines Superstaats von internationalen Bankiers und internationalen Unternehmern in konzertierter Aktion kontrolliert, um die Welt zu ihrem eigenen Vergnügen zu versklaven.“- Kongressabgeordneter Louis T. McFadden, aus einer Rede vor dem Repräsentantenhaus am 10. Juni 1932. Er wurde  ermordet.

9) Franklin D Roosevelt
franklin_d_roosevelt_quoteBitte das Wort “enlightened” bemerken. Auf lateinisch heisst es illuminatus. FDR war hochrangiger Freimaurer und Illuminaten-Knecht.

“Die Wahrheit ist, wie Sie und ich wissen, dass die Regierung seit den Tagen von Andrew Jackson einem Finanz-Element in den großen Zentren  gehört.”Franklin Delano Roosevelt, 32. Präsident der Vereinigten Staaten (1933-1945), in einem Brief an Colonel Edward M House vom 21. November 1933. In FDR: His Personal Letters, 1928-1945 zitiert. Mehr von diesem Rothschild-Agenten und Jesuiten  Mandell House  und hier  sowie in Bibliotecapleyades 

10) William Jenner
WilliamJennerHeute kann der Weg zur Gesamt-Diktatur in den USA durch rein rechtliche Mittel gelegt werden … Wir haben eine gut organisierte politische-Aktionsgruppe in diesem Land, entschlossen, unsere Verfassung zu zerstören und einen Ein-Parteien-Staat einzurichten …Sie arbeitet heimlich, still, kontinuierlich daran, unsere Regierung umzuwandeln. Die rücksichtslose, machtsüchtige Elite ist eine Krankheit unseres Jahrhunderts … … Diese Gruppe untersteht weder dem Präsidenten, dem Kongress  noch den Gerichten. Sie ist praktisch unabsetzbar. “– Senator William Jenner, 1954 Rede

Hoover-JEdgar-LOC11) J. Edgar Hoover
“Das Individuum steht Angesicht zu Angesicht mit einer Verschwörung so ungeheuerlich, dass es nicht glauben kann, dass er existiert. Die amerikanische Psyche hat einfach nicht das  Böse, das in unsere Mitte eingeführt worden ist, erkannt. Sie lehnt auch die Annahme ab, dass menschliche Wesen eine Philosophie annehmen könnten, die letztlich alles, was gut und anständig ist,  zerstören muss.-J. Edgar Hoover, der Elks Magazine 1956

12) John F. Kennedy
kennedy-secret-society “Das Wort” Geheimhaltung “ist abstoßend in einer freien und offenen Gesellschaft; und wir sind als ein Volk von Natur aus und historisch gegen Geheimgesellschaften, geheime Eide und Geheimverfahren … Unsere Lebensweise wird angegriffen. Diejenigen, die sich zu unseren Feinden machen, verbreiten sich auf der ganzen Welt … kein Krieg stellte jemals eine größere Bedrohung für unsere Sicherheit dar. Wenn Sie  die Feststellung einer “klaren und gegenwärtigen Gefahr” erwarten, dann kann ich nur sagen, dass die Gefahr  noch nie so klar und ihre Präsenz noch nie so nahe bevorstehend war… Denn wir stehen auf der ganzen Welt einer monolithischen und rücksichtslosen Verschwörung  gegenüber, die  in erster Linie mit verdeckten Mitteln ihre Einflusssphäre erweitert – sich auf Infiltration statt Invasion, auf Untergrabung statt Wahlen, auf Einschüchterung anstatt der freien Wahl, auf Guerillas in der Nacht statt Armeen am Tag stützt. Sie ist ein System, das große menschliche und materielle Ressourcen in den Aufbau einer engmaschigen, hocheffizienten Maschine eingezogen hat, die militärische, diplomatische, nachrichtendienstliche, wirtschaftliche, wissenschaftliche und politische Operationen kombiniert. Die Vorbereitungen sind verdeckt, nicht veröffentlicht.”
– John F. Kennedy, 35. Präsident der Vereinigten Staaten, aus einer Rede vor dem amerikanischen Zeitungs-Verlegerverband am 27. April 1961 und  als die “Geheimgesellschafts-Ansprache” bekannt.

13) Larry P McDonald
larry-mcdonaldDie Rockefellers und ihre Verbündeten folgen seit mindestens 50 Jahren  sorgfältig einem Plan, nach dem sie ihre Wirtschaftskraft daran verwenden, die politische Kontrolle zunächst über Amerika, und dann den Rest der Welt zu gewinnen. Meine ich Verschwörung? Ja. Ich bin überzeugt,  es gibt einen solchen Plan, international ausgerichtet, Generationen alt in der Planung und in der Absicht unglaublich böse.
Der Kongressabgeordnete, Larry P. McDonald, November 1975, aus der Einleitung eines Buchs mit dem Titel “The Rockefeller File”.

14) Daniel Inouye K inouye
inouyeEs gibt eine Schattenregierung mit eigener Luftwaffe, Marine, eigenem Fundraising-Mechanismus, und der Fähigkeit, ihre eigenen Vorstellungen von nationalem Interesse zu verfolgen, frei von Schecks und Bilanzen, und frei selbst von dem Gesetz.”– Daniel K. Inouye, US-Senator aus Hawaii, Zeugnis bei den Iran-Contra-Anhörungen 1986.

Waking Times: 1921 die Aktionäre der US-Notenbank finanzierten eine Organisation mit dem Namen “Council on Foreign Relations” (CFR)  und hier. Es genügt zu sagen, dass das CFR  wahrscheinlich eine wichtige Rolle bei der unsichtbaren Regierung spielt, vor der wir gewarnt worden sind. Dem CFR wird vorgeworfen, der Arm der herrschenden Elite in den Vereinigten Staaten zu sein. Die meisten einflussreichen Politiker, Wissenschaftler und Medienpersönlichkeiten gehören dem CFR an. Das CFR nutzt seinen Einfluss, um dem amerikanischen Volk seine Neue-Weltordnungs-Tagesordnung aufzudrücken.

15) David Rockefeller, Sr
david-rockefellerDavid Rockefeller ist der aktuelle Patriarch der Familie Rockefeller. In Rockefellers 2002 Autobiographie, “Erinnerungen”, schrieb er auf S. 405:

Einige glauben sogar, wir seien Teil einer geheimen Verschwörung gegen die besten Interessen der Vereinigten Staaten, charakterisieren meine Familie und mich als Internationalisten die mit anderen auf der ganzen Welt verschwören, um  eine mehr integrierte globale politische und wirtschaftliche Struktur zu bauen – eine Welt, wenn man will. Wenn das die Anklage ist, bin ich schuldig, und ich bin stolz darauf.”

16) James Warburg, Sohn des CFR [Council on Foreign Relations] Gründers, Paul Warburg, gab  geradeheraus diese Erklärung vor dem Senats-Kommittee für Auswärtige Angelegenheiten am 17. Februar 1950 ab: “Wir werden Weltregierung bekommen, ob es uns gefällt oder nicht. Die Frage ist nur, ob die Weltregierung durch Zustimmung oder durch Eroberung erreicht wird. ”

Kommentar
synagogue of satan2Wer sind nun die Verschwörungstheoretiker: Diejenigen, die den bösen Einfluss von Luzifers Illuminaten blosslegen – oder die Illuminaten-Medien, die solche Enthüllungen nie erwähnen oder verspotten ?

Seit der amerikanischen Revolution im Jahre 1776 ist die Welt unter der Regierung der Geld-Meister/Jesuiten, die  als die “Synagoge des Satans” bekannt sind – denn sie sind äusserlich Talmudisten, dh Pharisäer  und frankistische  Satanisten von Glauben.

Ich weiß deine Werke und deine Trübsal und deine Armut (du bist aber reich) und die Lästerung von denen, die da sagen, sie seien Juden, und sind’s nicht, sondern sind des Satans Schule (Synagogue of Satan).”Offenbarung 2: 9

http://new.euro-med.dk/20150413-unwiderlegbare-beweise-fur-nwo-verschworung-i-einflussreiche-us-politiker-warnten-gegen-die-finsteren-banken-krafte-der-weltregierung.php

.

Gruß an die Versager

Der Honigmann

.

Read Full Post »


21 Jutta BeckerDa die Stellungnahmen der “WIR in Herten-Vorsitzenden”, Jutta Becker, in der Presse überwiegend nicht mehr berücksichtigt werden (warum wohl?), erscheint es der bessere Weg zu sein, das “WWW” zu nutzen, da Presse und andere Medien ohnehin drastisch an Seher-und Leserschaft verlieren (Stichwort Lügenpresse).

“Unsere lokale Zeitung “Hertener Allgemeine” erlaubt in ihrer Internet-Ausgabe z.B. nur zehn Zugriffe pro Monat auf ihre Berichte. Darüber hinaus werden Gebühren erhoben. Das ist ein Skandal, in Zeiten da fast alles im Netz kostenfrei zu lesen ist. Diese Vorgehensweise erscheint mir wie ein “Griff nach dem Strohhalm” eines Ertrinkenden, der keinen Erfolg haben wird”. 

In einer Stellungnahme auf den eifrigen Gutmenschen-Leserbriefschreiber Jim Wood, der mit seinen Ausführungen in den Redaktionen wohl gut gesonnen ist, reagierte Jutta Becker mit einer Stellungnahme, welche erwartungsgemäß nicht veröffentlicht wurde.

Stellungnahme

Zum Leserbrief: Jim Wood vom 02.03.2015 Deutschland muss den Griechen helfen

Lieber Mr. Wood,

wussten Sie, dass wir Deutsche bis zum heutigen Datum für die griechischen Kredite mit bereits 50 Milliarden € bürgen und zahlen müssen, falls die griechischen Freunde Konkurs anmelden? (Meine Oma sagte immer: Bürge niemals.)

2.3.15-HA-LB JIM WOOD

Wussten Sie, dass die Engländer uns den Krieg am 03.09.1939 erklärt hatten und wir nicht ihnen?

Kennen Sie den Churchill-Spruch im engl. Radio vom Tag der Kriegserklärung an das Deutsche Reich: „Dieser Krieg ist ein englischer Krieg, und sein Ziel ist die Vernichtung Deutschlands.“
Wussten Sie nicht, dass selbst Wolfgang Schäuble 2011 gesagt hat:“ Seit dem 8. Mai 1945 sind wir nicht mehr souverän.“

Wussten Sie nicht, dass 17 Millionen Deutsche unter sowjetischer Besatzung eingepfercht wurden und 28 Jahre hinter einer Mauer auch getrennt von ihren Angehörigen leben mussten?

Wussten sie nicht, dass die unter Besatzungsrecht stehenden Deutschen noch heute ununterbrochen Reparationen zahlen, die als Abgaben an die EU, die NATO, die UNO und unzählige andere Institutionen getarnt sind, ohne noch nicht einmal einen Friedensvertrag von Ihrem Land bekommen zu haben? Nach dem Völkerrecht (Haager Landkriegsordnung) ist das Plünderung. (bis 2010 noch für den ersten Weltkrieg gezahlt haben)

Wussten Sie nicht, dass Ihr Land, zusammen mit ihren anderen Siegermächten,  Deutschland nach 1945 bis 1952 total ausplünderten und leerräumten? Demontageerlasse. Dass Ihr Land zusammen mit den USA Deutschland all seiner Patente beraubte die einen unermesslichen Wert verkörpern?

Wussten Sie nicht, dass die Besatzungsmächte die gesamte deutsche Wissenschaft raubte und die Wissenschaftler in die Zwangsarbeit entführten?

Wussten Sie nicht, dass die Siegermächte  Sachgüter, Geld, Gold, Wertpapiere, Auslandsguthaben- und Vermögen, militärische Beute, Kunstdiebstahl, Zerstörung zahlloser Kunstwerke Deutschland beraubt haben?

Haben Sie noch nie etwas vom Morgenthau-Plan gehört?

Wussten Sie nicht, dass die Deutschen für den Marshallplan  nicht vorgesehen waren, und dass Ihr Land und die anderen Europäer das ganze Geld abgriffen damit sie US-Produkte kaufen konnten um den USA zu helfen auf Friedensproduktion umzustellen?

Wussten sie nicht, dass die Deutschen erst dann in den Marshallplan, als Letzte, aufgenommen wurden, als sie zu Millionen verhungerten und erfroren?

Wussten Sie nicht, dass die Deutschen die Einzigen waren, die ihre Gelder aus dem Marschallplan überhaupt zurückzahlten, die anderen alle bis heute nicht? Auch die Engländer nicht! Deutschland aber nur Abfallprodukte wie Tabak und Baumwolle erhielten. (Doku lief vor ein paar Tagen noch im Fernsehen)

Wussten Sie nicht, dass das Fundament des deutschen Wirtschaftswunders darum, eingedenk der oben gemacht Hinweise, nicht auf „Hilfen“ unserer Feinde/Besatzer beruhte, sondern die allen anderen weit überlegene Kompetenz und Leistungsfähigkeit der Menschen Ihres Gastlandes dokumentiert.

Reparationen (Wiedergutmachung) für Deutschland – lieber Herr Wood, da haben Sie etwas total durcheinander gebracht. Wir bezahlen noch immer ca. 123 Millionen € jährlich für die alliierten Besatzungsmächte.

Wussten Sie nicht, dass die Tschechen, Polen, Russen und Franzosen abgetrennte Territorien von Deutschland vereinnahmten?

Haben Sie vergessen, dass England ihre Kriegsschulden an die USA bezahlen mussten?

Wussten Sie nicht, dass Ihr Land Griechenland überfallen wollte um uns den Zugang zu unseren Öl-Lieferanten in Baku abzuschneiden und Deutschland etwas dagegen unternehmen musste, und dass wir den Engländern nur wenige „Minuten“ zuvorkamen?

Wussten Sie nicht, dass die Seeblockade der Engländer und eine Missernte  zu  Hunderttausend Hungertoten in Griechenland führte?

Wussten Sie nicht, dass die Italiener und Bulgaren vor den Deutschen in Griechenland kämpften?

Die Griechen hätten mit uns ja einen Friedensvertrag abschließen können, dann hätte es sicher auch Kohle gegeben, und zwar reichlich, so wie wir sind. Aber ohne Friedensvertrag wäre das Plünderung – denken Sie mal drüber nach. Oder besser noch; sehen sie mal in das geltende internationale Recht.

Nun müssen die Griechen sich mit den 50 Milliarden Euro begnügen, die sie oder ihre Gläubiger ganz sicher im Sommer kassieren, wenn sie am Ende sind.

Was mich aber zu tiefst entsetzt ist die Tatsache – auch nach dem 2 plus 4 Vertrag 1990, dass die Zusatzvereinbarungen noch immer Bestand haben, so dass wir ein besetztes Land durch die Alliierten sind und deshalb auch von allen Geheimdiensten abgehört werden können. Das betrifft Post, Fernmeldewesen etc. So kann man sich auch nur die Zurückhaltung unserer Kanzlerin bei der Edward Snowden Affäre erklären. Ja, jetzt wissen wir, warum er hier kein Asyl bekommen kann, er wäre praktisch in einer „Kolonie“ der USA. Weil wir auch bis heute keine Verfassung haben, würde ihn auch nicht unser Grundgesetz schützen können.

So ein Land gibt es auf der ganzen Welt nicht!

Wussten Sie, dass laut Vertrag, Deutschland keine Ermittlungen gegen Angehörige der Siegermächte durchführen kann, selbst wenn diese unter dem Verdacht von Verbrechen gegen die Menschlichkeit stehen. Das besagte alliierte Kontrollratsgesetz.

Wussten Sie, dass Churchill schon 1935 Bomben gegen Deutschland entwickeln ließ? Denken Sie einmal an die Talsperren.

Die Rheinwiesenlager, wo bis heute verschwiegen, massenhaft Soldaten, unschuldige Greise, Kinder, Krankenschwester etc. starben?

Wussten Sie, dass 176 Städte und Dörfer von den Siegermächten in Schutt und Asche bombardiert wurden? Wussten Sie, dass z.B. Dresden 3 Tage und 3 Nächte bombardiert wurde, obwohl sich ca. 600.000 Menschen dort mit Flüchtlingen befanden?  Haben Sie vor ein paar Tagen in den Nachrichten gehört, dass Pforzheim seiner 17500 Toten gedenkt, die die Engländer bei einem 20 Minütigem Bombardement umgebracht haben? (Mein Vater hat Dresden brennen sehen und meine Oma hat selbst erlebt wie  Ihre Tiefflieger Jagd auf unschuldige Frauen, Männer, Kinderwagen, selbst auf Tiere machten und gezielt erschossen haben.)

Wussten Sie, dass England das alles unter „Züchtigung“ betitelte?

Wussten Sie, dass nicht nur die Tschechen, Russen, Polen, Ukrainer etc. die deutschen Frauen massenhaft – geschätzt werden realistisch 2 Millionen – auch die Alliierten Engländer, Franzosen, Amerikaner ebenfalls massenhaft vergewaltigten?

Das Thema war  Sonntag, den 2. März im Fernsehen bei TTT. (Titel,Thesen, Temperamente) Das sind alles Tabuthemen.

Es gibt wohl kein anderes Land in der Welt, das mit der eigenen Schuld gnadenloser umgegangen ist als Deutschland – es ist schon eine Selbstverdammung.

Jutta Becker „WIR in Herten e.V.

https://wirinherten.wordpress.com/2015/04/04/nein-herr-wood-es-ist-anders-als-sie-denken/

.

….danke an Biene.

.

Grüße nach Herten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wenn der Dollar wesentlich an Wert verlöre, würde der Dollar seinen Reservewährungs-Status verlieren. Washington wäre nicht in der Lage, neue Schulden oder neue Dollar zu drucken, um seine Rechnungen zu begleichen. Seine Kriege und Hunderte von Militärbasen in Übersee  könnten nicht finanziert werden. Wirtschaftliche Not und Armut würde sich verschlechtern und politische Instabilität zunehmen. Der Rückzug aus dem nicht aufrecht zu erhaltenden Imperium würde beginnen  (Craig Roberts Global Res. 14 may 2014).  Craig Roberts ist Ökonom, war Vize-Finanzminister in der Reagan-Regierung und  Mit-Begründer der Reaganomie.

*

Ein brzezinski2 Wirtschaftskrieg entwickelt sich als Teil des endlosen orwellschen “Kriegs gegen den Terror” zwischen zwei Mächten, die dazu verdammt sind, ewige Feinde und hier zu bleiben: die USA versuchen, gemäss Zbigniew Brzezinskis  (links, mit gefaltenen Händen  nach kabbalistischer Art) Plan, dem  “Grossen Schachbrett ” benannt, Russland zu zerstören.

Dieser Wirtschaftskrieg droht nun der Grundlage des US-Supermacht-Status: Dem Dollar als einziger Weltreservewährung, was den US unendliche, kurze, freie Kredite für die Finanzierung seines riesigen Militärapparats gewährt.
Abschaffung des Dollars als Reservewährung hatte  in der Vergangenheit ernsthafte Auswirkungen: Krieg (Irak, Libyen) oder Sanktionen (Iran, Russland) – genau wie die Abwesenheit einer Rothschild-kontrollierten Zentralbank (Kriege in Afghanistan, Irak, Libyen) oder Sanktionen (Nordkorea, Kuba).

Jetzt schickte die US eine Mahnung in der Form einer Minuteman III- Interkontinentalrakete in Richtung China, sie stoppte aber kurz von diesem Ziel auf Guam: “Wir sind immer noch eine Atommacht, vergessen Sie das nicht – noch, dass unser Dollar die Reserve-Währung bleiben muss!”

Die EU nähert sich Russland an
Die EU wurde in diesen Krieg auf die Seite der US hineingezwungen, und sie – nicht die USA – muss die Hauptlast der wirtschaftlichen Folgen der Sanktionen gegen Russland tragen, indem die EU-Länder Markt-Anteile verlieren.
Daher suchen die großen Volkswirtschaften der EU nun  weg von den USA, um sich Russland und China anzunähern (DWN 17 March 2015).
Egood-politician-earnest-burglarin NATO-Spitzen-Beamter sagte, es sei die falsche Zeit, über das Flicken der Beziehungen zu Russland zu sprechen, aber EU-Chef Jean-Claude Juncker hörte sich versöhnlicher an, sagte der Block müsse anfangen, sich in Bereichen von gemeinsamem Interesse mit Moskau wieder zu engagieren. Reuters 16 Jan. 2015.

Nach Spanien, Zypern und Griechenland hat sich nun auch Tschechien für ein Ende der fortlaufenden Konfrontation mit Russland ausgesprochen. Hinsichtlich der Sanktionen müsse man sich fragen, ob man den Preis dafür zahlen wolle, sagt der Berater des tschechischen Präsidenten (DWN 17 March 2015).  Der griechische Ministerpräsident reist  nach Moskau – vielleicht um dort Kredite zu bekommen: Am 18. März hat das griechische Parlament mit überwaltigender Mehrheit EUs Sparmassnahmen abgelehnt.  (DWN 17 March 2015). Italien  will auch die Russland- Sanktionen loswerden.

Somit werden die USA immer isolierter – und ihr Dollar auch, wie das Folgende zeigen wird.

Hier ist das, was Aleksandr Dugin, Putins Mentor und “Rasputin”, der Mann hinter Putins Philosophie von Eurasien  von Lissabon bis nach Vladivostoc – sogar  einschließlich Alaskas – zu sagen hat. (Jedoch, Europa kann ohne Eroberung folgen).

Alexander Dugin: Um sicher zu sein, muss Russland Europa erobern. Europa würde dann unter russischer Herrschaft glücklich sein, und die vielen Einwanderer, die (mit Hilfe von “unseren” korrupten Politikern)  unsere Kultur zerquetschen würden wieder nach Hause geschickt werden.

Elements: Aleksandr Dugin: 

1)Neue Weltordnung”, “offene Gesellschaft”, Weltregierung, globaler Markt, die Menschenwerte, Eine-Welt, Universalisierung des Westens und seines Modells, des Liberalismus, Heiligsprechung des bürgerlichen Idioten als normalen, durchschnittlichen Vertreters der Menschheit. Dies ist die eine Seite, diese ist “nicht die Unsere.” (These)

2) Eurasisches  Imperium, “Feinde der offenen Gesellschaft”, die Freiheit der Nationen und Völker, ihre Originalität, Autonomie, spirituelle Hierarchie, nationale Differenzierung, übermenschliche Werte zu bewahren, für den Osten und gegen den Westen, das außergewöhnliche Recht, Mensch benannt zu werden nur dem Helden, dem Weisen, dem Verehrer, dem Soldaten zugeteilt. Diese Seite ist die “Unsere” “(Antithese).

dugin-geopoliticsZwei Weltansichten, die nicht zusammengeführt werden können, zwei alles-umfassende Supermacht-Einstellungen, zwei sich gegenseitig ausschließende Projekte für die Zukunft der Menschheit.
Wer wird die letzte Kugel in das Fleisch des gefallenen Feindes schießen? Sie oder wir?
Dies wird durch den Krieg entschieden werden, den “Vater der Dinge.”
Zwischen ihnen befindet sich nur Feindschaft, Hass, brutaler Kampf .., Vernichtung bis zum letzten Blutstropfen. Zwischen ihnen gibt Haufen von Leichen, Millionen von Menschenleben, endlose Jahrhunderte des Leidens und Heldentaten.

Zero Hedge 17 March 2015:  Ein “isoliertes” Russland schaut nach außen und nach Osten, und im Rahmen seiner jüngsten Ent-Dollarisierungs-Initiative kündigte die Moskauer Börse an, sie habe den Handel mit chinesischen Renminbi-russischen Rubel-Währungsfutures begonnen.
Der Umsatz der Moskauer Börse im chinesischen Renminbi stieg im Jahr 2014 um 700% auf 395 Mrd. Rubel (CNY 48 Mrd.).

AIIBActivist Post 17 March 2015:
Wie kann man wissen, dass ein Dollar-Kollaps bevorsteht? Weil der Rest der Welt sich darauf vorbereitet.
Es scheint, viele Länder sind der willkürlichen Wirtschaftssanktionen der USA überdrüssig, die mit dem SWIFT-System, mit Dollar Manipulation von Rohstoffen, Erwürgung des IWF und Weltbank Schulden mit ungleicher Vertretung in diesen Einrichtungen spielen. Die rücksichtslose Gewalt-Verwendung, um dieses Schwindelgeschäft zu schützen nicht zu vergessen.

Die amerikanische Dominanz in der Weltwirtschaft  schwindet deutlich. Der US-Dollar wird auch langsam als Weltreservewährung verdünnt und alle Hauptakteure wissen es. In der Tat geschieht es jetzt nach Plan.

AIIB GründungWestliche Verbündete scharen sich, um sich der neuen China-geführten  Asian Infrastructure Investment Bank (AIIB) beizutreten. Links: Gründung der AIIB in Peking.

Das neue alternative System ist im Prinzip eine gute Sache, indem die Welt mehr Wahlmöglichkeiten haben wird, wie sie Geld überweist. Aber seien Sie gewarnt, es ist nicht anderes als der aktuelle Bruchreserve, der auf Schulden basierende Parasit, der derzeit den größten Teil des Planeten aussaugt.

Reuters 17 March 2015: Die konzertierte Aktion von US-Verbündeten, sich am wirtschaftlichen Flaggschiff,  Pekings aufsuchendem  Wirtschafts-Projekt teilzunehmen, ist ein diplomatischer Schlag für die Vereinigten Staaten und ihre Bemühungen, dem schnell wachsenden wirtschaftlichen und diplomatischen Einfluss Chinas entgegenzutreten.
Die Europäische Union und asiatische Regierungen sind frustriert, dass der US-Kongress am Internationalen Währungsfonds eine Reform der Stimmrechte,  die China und anderen Schwellenländern mehr Einfluss auf die globale Wirtschaftsregierung  geben würde, verzögert haben.

Die Vchinese-magnetismereinigten Staaten haben Ländern geraten, zweimal zu denken,  bevor sie der AIIB beitreten, nachdem Deutschland, Frankreich und Italien sowie  Großbritannien sagten, sie wollten beitreten.
Die AIIB wurde als Konkurrenz zur westlich dominierten Weltbank und der Asiatischen Entwicklungsbank gesehen. Die Weltbank wird traditionell von einem US-Nominierten regiert, und Washington hat auch den größten Einfluss im IWF. Die Vereinigten Staaten und Japan sind die dominierenden Mitglieder der Asian Development Bank (ADB).

china-investmentsDWN 19 March 2015: Zwischen 2009 und 2014 sind die chinesischen Investitionen im ausländischen Immobiliensektor von 0,6 Milliarden auf 15 Milliarden Dollar gestiegen. Der ausschlaggebende Punkt für chinesische Investoren sind neben politischen Gründen, der zurückgehende Markt in China selbst und der Abruf höherer Gewinne in Märkten aus Übersee“

China sagte früher in diesem Jahr, dass insgesamt 26 Länder als AIIB- Gründungsmitglieder aufgenommen worden seien. Die EU-Willigkeit  kommt inmitten stacheligen Verhandlungen zwischen Brüssel und Washington (TTIP). Auch Australien neigt in Richtung AIIB.
Luxemburgs Finanzministerium bestätigte, das Land habe beantragt, Gründungs-Mitglied der $50 Mrd. schweren AIIB zu werden.

Die USA geben nach – treten auch der AIIB bei. Eine Weltwährung kommt
ZXi Obama_0_0ero Hedge 22 March 2015: Die AIIB bedeutet effektiv den Anfang vom Ende der US-Hegemonie.
Die Obama-Regierung schlägt vor, die  Bank arbeite an einer Partnerschaft mit Washington, um US-gestützte Entwicklungsinstitutionen wie die Weltbank zu  unterstützten – ein weiterer Schritt in Richtung Ent-Dollarisierung.

Global Res. 19 March 2015: Der russische Andrew Karybko: Als einfache Zusammenfassung vereinigte der Sanktions-Krieg  Russland, spaltete aber Europa, was dem Ersteren eine einzigartige und dringende Gelegenheit gab, seine Partnerschaften zu diversifizieren, während es den Letzteren seiner unbestreitbar wichtigsten Partnerschaft beraubte. Die EU hat nicht vorhergesehen, in welchem ​​Maße die USA sie inmitten des neuen Kalten Krieges  ausnutzen würden, aber wie weitgehend analysiert, war der ganze Sinn der erneuerten amerikanisch-russischen Spannungen, dass  Washington  die EU von Russland trennen  und der Verständigung,  die Amerikas eurasische Hegemonie  torpedieren  würde (wie von Brzezinski in seinem “Grand Chessboard/Die Einzige Weltmacht” vorhergesagt), zwischen den beiden vorbeugen könnte.

Kommentare
Etwas deutet an, dass die USA die EU nicht erfolgreich von Russland trennten  – im Gegenteil. Eine gewisse Abneigung gegen die USA scheint in EU-Kreisen an den Tag zu kommen.
Abschaffung des Dollars als Reserve-Währung führte zu Krieg (Irak, Libyen) oder Sanktionen (Iran, Russland) – ebenso wie das Fehlen einer Rothschild- kontrollierten Bank (Afghanistan, Irak, Libya) oder Sanktionen (Nort Korea, Kuba).

Die USA schulden Russland  114 Mrd Dollar – aber China hat US-Anleihen / Schulden in Höhe von 1.3 Billionen Dollar – und Japan 1.2 Billionen Dollar!
Jedoch das US-Bruttonationalproduct ist 16.7 Billionen Dollar – so keine Panik.

http://new.euro-med.dk/20150326-ende-der-us-allein-weltherrchaft-die-asiatische-infrastruktur-investitionsbank-chinas-bedeutet-kommenden-dollar-kollaps-und-weltwahrung.php

.

Gruß an die Träumer der Globalisierung

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Im internationalen Finanzsystem hat es einen eindeutigen Polsprung gegeben, was die khazarischen Satanisten als nicht mehr Eingeweihte hinterlässt. Diese Veränderung fand formal wie vorhergesagt am 20. März statt, zeitgleich mit der Sonnenfinsternis, dem Supermond, dem Neumond und der Frühlings-Tagundnachtgleiche. Nachdem Großbritannien sich von den USA abspaltete und der Asiatischen Infrastruktur Investmentbank anschloss, folgten Deutschland, Frankreich, Italien, Schweiz, Japan, Australien und andere. Nach Pentagon-Quellen versäumte dann die US-Unternehmensregierung in Washington DC, eine Goldlieferung vorzunehmen und ging dadurch effektiv in Konkurs. Als Folge kündigte die US-Republik an, sie würde mit der AIIB zusammenarbeiten. Im Endeffekt bedeutet dies, dass die BIZ, die Weltbank und der IWF einen grundlegenden Wandel im Management erlebt.

Wenn ich die Auswahl von zwei Worten vornehmen müsste, die China und die Welt in diesem Moment vereinen, dann würde es ‘Struktur-Reform’ heißen,“ war das, wie die IWF-Chefin Christine Lagarde die Situation beschrieb. In einer Rede in Peking am 22. März sagte Lagarde, dass der IWF und China zusammenarbeiten werden, um „gute Regierungsarbeit .. Korruptionsbekämpfung“ und „Schutz der Umwelt“ zu fördern.“ Sie schloss ihre Ausführungen mit den Worten „der IWF ist stolz, Partner von China zu sein in den wirtschaftlichen Bemühen hier (in China) und auf der Weltbühne.“ Mit anderen Worten gab sie öffentlich zu, dass die einst unter Washington kontrollierten Institutionen nun eine neue Leitung haben.

http://www.imf.org/external/np/speeches/2015/032215.htm?hootPostID=04d30f7ad5bf2b0254f8ecec4e15ce6a

Verhandlungen über die Erschaffung von neuen Institutionen und Reformen der alten werden in den kommenden Monaten fortgesetzt. In diesem Zusammenhang müssen die westlichen Länder und Japan noch viel mehr tun, als der alten Struktur der Kabale wie IWF und Weltbank ein neues Management aufzulegen. Das Weltfinanzsystem und die Wirtschaftsstruktur stehen vor einer Krise, die nicht nur durch eine einfache Wiederherstellung des „Primärsaldo“ (dh. Kein weiteres Hinzufügen von mehr Schulden, die sie bereits haben) und Aufbocken der Börsen geheilt werden.

Die Lösung wird eine Rückführung zu Regierungsgeld (wie China),eine Abschreibung der Schulden und eine Umverteilung der Vermögen einbeziehen. Wie bereits erwähnt muss der Westen auch die auf Schulden basierenden „Entwicklungsbanken“ durch Werte basierende, zukünftige Planungsagenturen ersetzen.

Während der chinesische Vorschlag einer Asiatischen Infrastruktur Investmentbank ein guter war, der wohlverdiente Unterstützung bekam, beläuft er sich auch nur auf $50 Milliarden. Die Welt kann leicht mit 7 Billionen pro Jahr für die Entwicklung kommen, sobald die zukünftige, meritokratisch besetzte Planungsagentur eingerichtet ist. Es gibt eine Menge Unterstützung für diesen Plan und die Zeit ist reif, um es geschehen zu lassen.

Es gibt auch eine Notwendigkeit für eine Art von Weltenverband. Wir alle Teilen die gleichen Ozeane, atmen die gleiche Luft und leben auf dem gleichen zerbrechlichen Planeten. Wir können weitermachen mit globaler Anarchie und von Gangstern kontrollierte Regierungen.

Wie die Generation kanadischer Politiker und Diplomaten meines Vaters argumentierten, zusammen mit Führer anderer Länder, nicht von der Kabale kontrolliert, müssen wir internationale Probleme durch Gerichtsverfahren und Verhandlungen lösen, nicht durch Kriege und Ressourcendiebstahl. Das bedeutet, eine Weltgemeinschaft der Dorfältesten zu erschaffen, um sicherzustellen, dass gemeinsame Probleme in der Weise einer Win-Win-Situation gelöst werden.

Das ist nicht dasselbe, wie eine faschistische Neue Weltordnung mit globalen Sklavenlager, wie es die Kabale plant. Es wäre eine lockere und sich gegenseitig unterstützende Struktur, in der alle Regionen all ihre regionalen Freiheiten und Unabhängigkeiten genießen können. Es wurde bereits eine geheime Vereinbarung erreicht, dass es immer ein 50/50 Kräfteverhältnis zwischen Ost und West in diesem neuen System geben soll.

Quellen im Pentagon möchten auch die Chinesen daran erinnern, dass Russland, Indien, Japan, die Vereinigten Staaten und viele andere Länder sich verbinden würden, sollte es irgend welche Anzeichen einer chinesischen Hegemonie oder Mobbing geben.

Die Chinesen wissen das und wiederholen oft, dass sie nur ihren fairen Anteil am weltweiten Tisch einfordern, von dem sie im gesamten 20. Jahrhundert getrennt waren.

Es scheint also kein grundlegendes Hindernis für die Erschaffung eines post-khasarischen Zeitalters von Weltfrieden und Wohlstand zu geben. Die Menschheit ist im Begriff, sich von einer Jahrtausenden Sklaverei der menschlichen Herden durch Satan anbetende Inzucht-Hyksos (Kabale) Familien zu befreien. Die Juden, die gezwungen wurden, seit Jahrtausenden die rituelle Beschneidung als Symbol ihres Sklaven-Status erleiden mussten, werden auch befreit.

Die khasarischen, Satan anbetenden Kabale-Familien, die das Weltfinanzsystem beherrschen, nehmen ihre Lügen nicht zurück. Mehrere Quellen sagen, dass es einen konzentrierten Versuch geben soll, um den Dritten Weltkrieg während des jüdischen Pessachfest zwischen dem 3. und 11. April in diesem Jahr auszulösen. Der „Versuch von Rothschild, einen Atomkrieg mit Russland zu beginnen“, ist nach Pentagon-Quellen bereits gescheitert. Insgesamt wurde verhindert, sechs Atomwaffen abzufeuern, sagte die Quelle.

Allerdings können nicht alle Provokationen gestoppt werden. Als dieser Bericht in die Veröffentlichung ging, zeigten E-Mails aus dem Pentagon, dass vier norwegische Kampfflugzeuge abgeschossen wurden, angeblich von den Russen. Egal was passiert, die Russen, Chinesen, das Pentagon und andere große Weltarmeen lassen sich nicht provozieren, einen Weltkrieg zu beginnen. ES WIRD NICHT PASSIEREN, egal was diese religiösen Fanatiker auch versuchen.

Es wird auch viele Versuche geben, die Juden und andere Völker zu erschrecken, sich zu unterwerfen. In der von Khasaren kontrollierten Presse sehen wir viele Anzeichen dafür. Eine ist, dass die „europäischen Juden“ angegriffen werden sollen. Diese Angriffe kommen nicht von „muslimischen Fundamentalisten“, aber von von Khazaren angeheuerten Schläger, die böse sind, dass ihre europäischen, jüdischen Sklaven ungehorsamer werden.

Die Morddrohungen gegen die US-Botschafterin in Japan Caroline Kennedy war auch Teil einer Kampagne der Khasaren, um die Errichtung eines nicht von den Khasaren kontrollierten Finanzsystem zu blockieren. Am 20. März war auch Michelle Obama in Japan, zur gleichen Zeit, als UK’s Prinz Charles in Washington weilte. Es könnte eine ziemlich gute Einschätzung sein, dass sie hier als Geisel war, um die Sicherheit von Charles zu garantieren, während er in Washington Vertragsdokumente unterschrieb.

Es wird auch in den kommenden Tagen eine besondere Vorsicht in der alten Heimat der Khasaren in der Ukraine und in Russland notwendig sein. Die beunruhigendste Entwicklung scheint der Ersatz von Präsident Wladimir Putin durch einen andere Mann zu sein. Tatsächlich erzählten russische FSB Quellen diesem Autor, dass der letzte Putin tatsächlich der dritte Putin ist. Wenn man in diesem Artikel bei diesem Link bis zu Mitte herunter scrollt, kann man drei Fotos von „Putin“ sehen.

http://communitarian.ru/publikacii/skrytaya_storona_vlasti/kreml_vernul_v_svoe_lono_satanista_surkov_vnov_stal_pomoschnikom_prezidenta_vopros_v_tom_

In jedem Fall sind die Ohren verschieden und zeigen, dass es nicht der gleiche Mann ist. Wir können nur hoffen, dass es für Putin aus Sicherheitsgründen bei öffentlichen Veranstaltungen ein Doppelgänger benutzt wird oder das es nur Desinformationen durch Computergrafik gibt. Allerdings sagen die russischen Quellen, dass diese Putins alle kontrolliert werden durch geheime Zuarbeiter, die einer unbekannte Agenda zuarbeiten. Dennoch versicherten uns die russischen Quellen, dass das russische Militär sich niemals täuschen lassen wird, in einen Weltkrieg eingebunden zu werden, auch wenn es sein Heimatland heftig verteidigt.

Es ist auch erwähnenswert, dass US-Präsident Barack Obama öffentlich machte, dass er nicht glaubt, dass der israelische Benjamin Netanjahu Frieden mit den Palästinensern wolle. Das bedeutet, dass Israel die Unterstützung der Vereinigten Staaten verliert und damit aufhört, ein lebensfähiger Staat zu sein, es sei denn, ein Friedensabkommen wird bald erreicht.

Nach 50 Jahren Lügen über den Wunsch nach Frieden glaubt niemand mehr den Israelis. Die Israelis müssen auch damit aufhören, ihrer khasarisch kontrollierten Propaganda zu glauben, dass die ganze Welt sich um sie kümmert. Dies ist einfach nur ein Strafverfahren gegen hochrangige Gangster, die nicht einmal Juden sind, sondern Ba’al, Set oder wie wir es nennen Satan anbeten.

Die andere Sache, die Israelis und Juden lernen müssen, ist, dass es keine Sache wie einen Goym gibt. Gott wählt kein einziges Volk aus, wir sind alle Gottes Kinder. Die einzigen, die euch ausgewählt haben, waren Satan anbetende, alte inzestiöse menschliche Sklaven-Hirtenfamilien. Ihr werdet gerade befreit und habt nichts zu befürchten. Die Welt ist hier, um euch zu helfen, nicht um euch zu schädigen. Euer lang anhaltender Alptraum ist zu Ende.

http://antimatrix.org/Convert/Books/Benjamin_Fulford/Benjamin_Fulford_Reports.html#Khazarian_Satanists_shake_their_fists_2015_03_23

.

Gruß an die Planer

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Older Posts »