Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘England’ Category


Hat mal wieder gewonnen: Ede Rothschild

Von Baxter Dmitry

Vor Jahrzehnten kauften sich die Rothschilds Donald Trump – und nun zahlt der Präsident den Globalisten seine Schulden zurück, indem er ihnen dabei hilft, ihre Neue Weltordnung umzusetzen.

Als Trump am Dienstag den Abzughebel betätigte waren die linken Gäste bei MSNBC und CNN voller Lob und John McCain und Hillary Clinton klopften ihm stolz auf die Schulter.

Das muss man sich einmal klar machen.

Man darf sich nichts vormachen, die US Präsidentschaftswahlen waren noch vor der Abgabe der ersten Stimme völlig manipuliert. Die Rothschilds haben einfach nur einen ihrer alten Tricks angewandt – sie haben beide Seiten des Krieges finanziert, um Chaos zu stiften, den maximalen Gewinn zu erzielen und sicherzustellen, dass sie mit dem Aufkommen der neuen Ordnung noch immer die Hebel in der Hand haben.

Jeder weis, dass Hillary Clinton die Wahl des Establishments war und die Unterstützung der Rothschilds und der Neuen Weltordnung genoss. Weniger bekannt aber ist, dass auch Donald Trump ein Produkt der Rothschilds ist und ein Schauspieler, der seinen Part in einem großen Betrug spielt, der aus der falschen Politik der Neuen Weltordnung besteht, und die dazu geschaffen ist, das Volk in einer vorgeblich „demokratischen“ Gesellschaft unter Kontrolle zu halten.

Während der Wahl sagten politische Analysten, dass Trumps Bewerbung für die Präsidentschaft „seit dreißig Jahren in der Mache war.“ Das macht mehr Sinn, als diese Establishment Lakaien bei der Washington Post wahrhaben wollen. Vor dreißig Jahren retten Mitglieder der Rothschildfamilie Trump vom Bankrott und nahmen ihn unter ihre Fittiche. Sie erkannten sein Potenzial als „nützlicher Mann“ und als „kunterbunde Attraktion“ für ihre geheimniskrämerische Organisation, die selbst lieber im Schatten bleibt.

Man muss sich nur vergegenwärtigen, wie Trump seinen Reichtum aufbaute – und wer ihn während der Hochs und Tiefs unterstützte.

In einem Bloomberg Artikel vom 22. März 1992 findet sich das folgende:

„Im Jahr 1987 kaufte Donald Trump sein erstes Kasino, als er 93% der Aktien von Resorts International kaufte. Resorts International hat eine schäbige Vergangenheit, die Anfang der 1950er begann, als es aus einer Tarnfirma von CIA und Mossad hervorging, welche das Unternehmen zur Geldwäsche von Gewinnen aus dem Drogenhandel, Glücksspiel und anderen illegalen Tätigkeiten aufbauten. Am 30. Oktober 1978 berichtete die Spotlight Zeitung, dass der Hauptinvestor bei Restorts International Meyer Lansky, Tibor Rosenbaum, William Mellon Hitchcock, David Rockefeller, und Baron Edmond de Rothschild waren.
Nachdem der langjährige CIA Mann James Crosby und nomineller Chef von Resorts International 1987 starb, betrat der junge und ambitionierte New Yorker Immobilientycoon Donald Trump das Bild und kaufte Crosbys Anteile am Glücksspielereich.“

Trump wurde mit seiner Persönlichkeit als bunter Hund und seinem Drang, Luxushotels, Wohnungsblöcke und andere Unternehmungen nach sich selbst zu benennen, bald schon zu einem Haushaltsnamen. Während der Name „Trump“ in die Schlagzeilen kam, so blieben die tatsächlichen Macher bei Resorts International – Rockefeller und Rothschild – vor der Öffentlichkeit verborgen.

Nachdem die Reichweite von Resorts International Ende der 1980er schnell nach Atlantic City ausgedehnt wurde geriet Donald Trump in finanzielle Schwierigkeiten, da der Immobilienmarkt in New York einbrach. Seine drei Kasinos in Atlantic City, wie auch andere Werte von Trump, wurden von Gläubigern bedroht. Es war nur die Hilfe und die Hinterlegung von Sicherheiten durch Wilbur L. Ross Jr., einem leitenden Direktor bei Rothschild Inc., dass Trump die Kasinos behalten und sein bedrohtes Reich wieder aufrichten konnte.“
Der selbe Wilbur L. Ross, der noch immer Jacob Rothschilds rechte Hand ist, hat sich im März 2016 für Trumps Nominierung ausgesprochen, was ebenfalls von Bloomberg berichtet wurde – und ist derzeit Donald Trumps Handelsminister.

Für sein Wirtschaftsteam nominierte Trump auch Steven Mnuchin als Finanzminister. Das ist der selbe Steven Mnuchin, der 17 Jahre lang bei Goldman Sachs gearbeitet hat – einer Investmentfirma, die bereits eine Vielzahl von Finanzministern hervorgebracht hat – bevor er in diesem Jahr Trumps Spendenabteilung übernahm.

Mnuchin arbeitete auch mit dem selben Mann, der die Bank of England brach. Milliardär und Globalist George Soros stellte ihn 2003 für den Aufbau von Dune Capital ein, einem neuen Unternehmen, das sich auf den Aufkauf von Risikoschulden spezialisiert hat.

Wem diese Verbindungen nicht offensichtlich sind, dem sei die Tatsache gegeben, dass Nat Rothschild, Jacobs Sohn, in einer Beziehung mit Ivanka Trump war.

Beide großen Kandidaten standen unter der Kontrolle der globalistischen Mächte. Auf der einen Seite war da Hillary Clinton, die Hühner opfert und in E-Mails darum bettelt, den Rothschilds ihre Schulden zurückzahlen zu dürfen. Und auf der anderen Seite war Trump, der wie es scheint, schon vor langem gekauft wurde. Er wurde von den Rothschilds gemacht. Er zahlt nun seine Schulden zurück, indem er führende Rothschild Leutein Schlüsselpositionen seiner Regierung setzt und nun das globalistische Spielchen mitspielt.

Egal wie sie sich entschieden, die amerikanischen Bürger hatten bei dieser Wahl keine Wahl. Die Neue Weltordnung arbeitet bereits seit Jahrzehnten hinter den Kulissen, um die Schauspieler zu rekrutieren, die dann ihre Rollen spielen.

Das war von Beginn an der Plan der Neuen Weltordnung. Beide Kandidaten vertreten ihre Interessen, während gleichzeitig das ganze Land systematisch aufeinandergehetzt wird, was letztlich zu Chaos führt und das ist notwendig, damit sie ihre Agenda der Neuen Weltordnung zur Umsetzung verhelfen können.

http://1nselpresse.blogspot.de/2017/04/dritter-weltkrieg-trump-zahlt-den.html
.
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Crazyrulez FALLOUT-Project

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


* Ein Drittel der Politiker wird durch sexuelle Handlungen betreffende Erpressung kontrolliert.
* Als einen Schritt in Richtung ihres Vorhabens, iranisches Öl zu stehlen, gründeten die CIA und der Mossad ISIS, um Assad aus dem Weg zu räumen.
* Israel und Saudi-Arabien sind in dieser Unternehmung Partner. CIA und Mossad hassen Putin dafür, dass er diese Offensiven vereitelt.
* „Der Tiefe Staat befindet sich sowohl mit Trump als auch mit Putin im Krieg. Sie müssen wissen, dass der israelische Geheimdienst vor Wut schäumt, wenn er von Trump die Parole „Amerika zuerst“ hört. Israel bestach, erpresste und schüchterte unsere Politiker jahrzehntelang ein und plötzlich droht dieser neureiche Milliardär alles zunichte zu machen.“
* „Doch das Gravierendste, das Trump tun kann, ist, Pädogate mit Hilfe von Jeff Sessions ans Licht zu bringen. Große Namen werden gnadenlos untergehen und die in dem Sumpf befindlichen Blutsauger werden dahingerafft werden. Auf der republikanischen Seite gibt es genauso viele Pädophile wie bei den Demokraten, allerdings ist Trump in der einmaligen Position, tatsächlich klar Schiff zu machen. Ich sage Ihnen, das, was sich auf Anthony Weiners Festplatte befindet und die Videos, die dank Jeffrey Epstein existieren, WERDEN zu zahlreichen Festnahmen führen – zur rechten Zeit. Trumps Vermächtnis könnte wahrlich außerordentlich sein, wenn er die CIA säubert, der Erpressung ein Ende setzt, die Pädophilen strafrechtlich verfolgt und die Todesstrafe für Pädophile, die zum zweiten Mal verurteilt wurden, wieder einführt. Pädogate ist sein Weg zu Größe.“
Kommentar von Henry Makow: Es geistern eine Menge Falschinformationen herum. Folgendes Interview zeigt, was wirklich vor sich geht.

Quelle: HUGE Exclusive Interview With DHS Insider! (z. dt.: Riesiges Exklusivinterview mit einem Insider des US-Heimatschutzministeriums!)

Heute sprechen wir in einem exklusiven Interview mit einem speziellen Insider des US-Ministeriums für Innere Sicherheit, der uns einige wesentliche Fragen beantwortete, die wir zu Pizzagate haben. Unser Insider bevorzugt die Bezeichnung „Pädogate“ und was er uns berichtete, überstieg unser Vorstellungsvermögen!
F.: Also, wie chaotisch ist im Moment die Stimmung innerhalb der Nachrichtendienstgemeinschaft?
A.: In den 34 Jahren, in denen ich nun im Dienste der Regierung stehe, habe ich so etwas noch nie erlebt. Das ist der Scheideweg des gesamten Geheimdienstapparats.
F.: Es hat den Anschein, dass die Nachrichtendienstgemeinschaft es auf Trump abgesehen hat – ist das Ihr Eindruck?
A.: Es gibt viele Anhänger von Trump innerhalb des FBI. Die CIA ist jedoch gegen Trump, da er ihr Spiel im Nahen Osten zu ruinieren droht.
F.: Können Sie das genauer ausführen?
A.: Die CIA und der Mossad arbeiten Hand in Hand mit dem britischen Geheimdienst. Das Ziel der CIA bestand darin, Assad durch eine Marionette zu ersetzen und den Iran zu stürzen, damit wir an sein Öl gelangen können. Israel arbeitet eng mit seiner „Schwester“, Saudi-Arabien, zusammen, um diese dunkle Sache zu unterstützen.
F.: Also scheint es die Nachrichtendienstgemeinschaft auf Trump abgesehen zu haben. Wie kann er sich schützen?
A.: Trump bietet sich hier eine enorme Chance, aber er muss sich in alle Richtungen absichern: Das Einreiseverbot umfasste sieben Staaten, die sowohl von Jared Kushner als auch von Rudy bestimmt wurden. Warum schloss es nicht Saudi-Arabien, Pakistan oder andere Länder, die uns hassen, mit ein? Die sieben genannten Nationen wurden von Israel ausersehen – das ist der Grund.
Und die stillschweigende Allianz zwischen Israel und Saudi-Arabien sollte aufgedeckt werden. Sie sind Bruder und Schwester. Jared Kushner muss vorsichtig sein, was er sagt und zu wem er es sagt. Doch das Gravierendste, das Trump tun kann, ist, Pädogate mit Hilfe von Jeff Sessions ans Licht zu bringen. Große Namen werden gnadenlos untergehen und die in dem Sumpf befindlichen Blutsauger werden dahingerafft werden. Auf der republikanischen Seite gibt es genauso viele Pädophile wie bei den Demokraten, allerdings ist Trump in der einmaligen Position, tatsächlich klar Schiff zu machen. Ich sage Ihnen, das, was sich auf Anthony Weiners Festplatte befindet und die Videos, die dank Jeffrey Epstein existieren, WERDEN zu zahlreichen Festnahmen führen – zur rechten Zeit. Trumps Vermächtnis könnte wahrlich außerordentlich sein, wenn er die CIA säubert, der Erpressung ein Ende setzt, die Pädophilen strafrechtlich verfolgt und die Todesstrafe für Pädophile, die zum zweiten Mal verurteilt wurden, wieder einführt. Pädogate ist sein Weg zu Größe.
F.: Wie passt Russland in diesen Kontext?
A.: Die CIA und Israel sind für die Entstehung von ISIS verantwortlich. ISIS wurde gezielt geschaffen, um den Iran zu schwächen und Syrien zu destabilisieren. Das funktionierte eine Zeit lang, bis Putin Assad stützte und die iranische Quds-Einheit verstärkte. Der wahre Grund dafür, dass wir sowohl bei Schumer als auch bei McCain, Graham und Feinstein eine solche anti-russische Besessenheit beobachten können, liegt darin, dass uns die Operation um die Ohren flog.
F.: Steckt Israel hinter der anti-russischen Stimmung?
A.: Ja. Der israelische Geheimdienst ist über Trump erzürnt und wird alles tun, um Trump von einer Zusammenarbeit mit Putin abzuhalten. Sie müssen verstehen, dass, falls Trump und Putin zusammenarbeiten, um ISIS niederzuschlagen, sie in Wirklichkeit eine Schöpfung der CIA und des Mossad zerschlagen würden, und des Weiteren würden Syrien und der Iran stärker werden, was die Saudis und die Israelis fürchten. Ihre Zielsetzung war es, Syrien zu teilen und letztlich Irans Regime zu zerstören. Es geht hierbei nicht nur darum, das Öl an sich zu reißen, sondern um das wesentlich größere Bestreben, die Schachfiguren zu verschieben, um es Israel und Saudi-Arabien zu ermöglichen, den gesamten Nahen Osten zu dominieren.
F.: Also verteufeln sie Putin und versuchen, die Trump-Regierung in Misskredit zu bringen?
A.: Der Tiefe Staat befindet sich sowohl mit Trump als auch mit Putin im Krieg. Sie müssen wissen, dass der israelische Geheimdienst vor Wut schäumt, wenn er von Trump die Parole „Amerika zuerst“ hört. Israel bestach, erpresste und schüchterte unsere Politiker jahrzehntelang ein und plötzlich droht dieser neureiche Milliardär alles zunichte zu machen.
F.: Sie haben das Wort „erpressen“ genannt. Steht das in Zusammenhang mit Pizzagate?
A.: Pädogate ist lediglich ein neumodischer Begriff, der auf eine lange Geschichte von mit Pädophilie in Zusammenhang stehender Erpressung Bezug nimmt, welche sowohl mit Israel als auch mit der Nachrichtendienstgemeinschaft in Beziehung steht. Es wird von allen Seiten versucht, zu verhindern, dass Pädogate eine Bedeutung beigemessen wird, denn wenn die Menschen die wahren Motive hinter der Pädophilen-Epidemie kennen würden, würden sie mehr tun, als nach Washington zu marschieren. Sie könnten sogar eine Revolution entfachen, deren Funke von anständigen amerikanischen Eltern ausgeht, die ihre Kinder schützen wollen. Unsere Politiker werden kompromittiert. Darauf wies der mit dem Beinamen „FBI Anon“ bezeichnete Senior-Analyst bei seinem Austausch mit Leuten auf 4chan und mit Ihnen hin.
F.: Was meinen Sie damit, dass sie kompromittiert werden?
A.: Sind Ihnen die zwei zentralen Themen aufgefallen, die in der letzten Zeit durch die Mainstream-Medien gehen? Diese Themen lauten „Fürchtet die Russen“ und „#Pizzagate ist eine Falschmeldung“. Beide Tropen haben denselben Ursprung.
F.: Können Sie das erläutern?
A.: Wie übt man Macht aus? Mittels Angst. Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum sich sowohl die Demokraten als auch die Republikaner darin überbieten, sich bei Israel einzuschleimen? Das ist eigenartig, denn Israel ist so groß wie Rhode Island … Tatsache ist, dass viele unserer Politiker – beider Seiten – über Jahre hinweg von der CIA und vom Mossad kompromittiert wurden. In Wirklichkeit bringen sie gegenüber Israel keine Hochachtung zum Ausdruck, sondern Angst. Achten Sie darauf, dass Lindsey Graham und Chuck Schumer immer wieder dieselben Ehrenbezeugungen bekunden, wenn es um Israel geht. Wie kommt es überhaupt dazu? Das amerikanische Volk sieht letztlich, dass kein Zweiparteiensystem vorherrscht, sondern eine große Schattenregierung, die den Anschein erweckt, dass wir eine politische Zweiteilung haben.
F.: Folglich ist Pädogate wahr und „sie“ müssen die Amerikaner dazu bringen, dem keinen Glauben zu schenken?
A.: Lassen Sie mich erklären, welche Bedrohung Pädogate darstellt … Wer gewinnt? Trump. Putin. Die Amerikaner. Die Russen. Die Welt … Wer zieht den Kürzeren? Israel, da es unsere Politiker nicht mehr erpressen kann. Das Gleiche gilt für die CIA. Die Schattenregierung verliert. Aber die Menschen gewinnen.
F.: Können Sie konkrete Fälle von Politikern nennen, die von Israel kompromittiert wurden?
A.: Klar. Die „Orgien-Insel“. Jeffrey Epstein, ein Milliardär, der wegen Pädophilie für schuldig gesprochen wurde und ein mildes Urteil erhielt. Auf seiner Insel waren Videokameras installiert. Viele Politiker wurden kompromittiert. Es war eine Mossad/CIA-Operation. Setzen Sie sich mit dem ehemaligen leitenden CIA-Agenten Robert David Steele in Verbindung. Bob weiß darüber Bescheid und sprach darüber bereits mit zahlreichen Reportern.
F.: Ein ehemaliger leitender CIA-Agent namens Robert Steele äußerte sich also offiziell darüber, dass Epsteins Insel eine Honigfalle war, um unsere mächtigsten Politiker in ein erpresserisches System zu locken?
A.: Ja. Es existieren Videos von einigen der einflussreichsten Akteure in den erniedrigendsten Situationen. Wenn das herauskommt, geraten nicht nur die Politiker in Misskredit, sondern es ist auch das erpresserische Spiel vorbei, und plötzlich ist der Einfluss, den die CIA und der Mossad auf Washington ausüben, verflogen.
F.: Ich habe bezüglich Robert David Steele nachrecherchiert und er bemerkt, dass Chuck Schumer auf der „Orgien-Insel“ war. Dasselbe sagt FBI Anon. Ist das der Grund dafür, dass Schumer Trumps Kabinettsbesetzung ins Visier nimmt?
A.: Zählen Sie eins und eins zusammen.
F.: Wie viele weitere Politiker wurden im Geheimen erpresst?
A.: Ungefähr jeder Dritte. Gegenstand der Erpressung ist nicht nur die Insel, sondern es sind alle ihre Tätigkeiten. Der Grund, warum #Pädogate die Medien, die CIA und die Israel-Lobby in Schrecken versetzt, liegt darin, dass sie allesamt Teil dieses „dunklen Sumpfes“ sind.
F.: Der ehemalige CIA-Agent Robert Steele sagt, dass die „Orgien-Insel“ eine Operation war, die der Mossad in Zusammenarbeit mit der CIA betrieb. Das ist Verrat auf allen Ebenen.
A.: Ja, und Spionage. Genauso wie diese Informationen, welche die Nachrichtendienstgemeinschaft bezüglich Flynn durchsickern ließ. Ich rechne damit, dass Trump einige dieser Videos zu einem späteren Zeitpunkt der Öffentlichkeit zuspielen wird.
F.: Moment. Trump besitzt Videos von Politikern in „delikaten“ Situationen?
A.: Nein, aber die Nachrichtendienstgemeinschaft besitzt sie und Trump genießt einen starken Rückhalt unter bestimmten Akteuren in der Gemeinschaft. Trump ließ verlauten, dass er die „Scheinwerfer auf die Kakerlaken richten“ will.
F.: Aber Trump traf sich gerade mit Netanjahu und gelobte den üblichen unumstößlichen Bund mit Israel.
A.: Das ist nur Theater. Netanjahu versucht verzweifelt, sowohl Trump dazu zu bringen, Syrien anzugreifen und Putin zu hassen, als auch ihn dazu zu überzeugen, dass Pädogate eine Verschwörungstheorie ist.
F.: Das entspricht genau dem, was auch Robert Steele sagt. Die Enthüllung der Pädophilen würde also Israels Einfluss auf die amerikanische Politik mindern und auch die Landkarte um ein kritisches Maß verändern?
A.: Die Medien, die aufschreien, dass „die Russen kommen“, sind dieselben, die behaupten, dass „Pizzagate eine Falschmeldung ist“. Das sind die Kernthemen von der CIA und vom Mossad.

https://henrymakow.com/deutsche/2017/03/30/insider-des-us-heimatschutzministeriums-padogate-bringt-durch-ciamossad-organisierten-tiefen-staat-ans-licht/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der neue EU-Präsident, Antonio Tajani, “befürchtet” (wünscht), 30 Mio Afrikaner (zzgl. natürlich eines grossen Teils der asiatischen Muslime)  werden mit Hilfe von italienischen, maltesischen, deutschen usw. Schiffen in einer gross-angelegten Aktion nach Europa ankommen. In Wirklichkeit funktioniert sogar die italienische Küstenflotte als Fähren – sowie auch EU-Kriegsschiffe – die in libysche Gewässer segeln und Migranten, die  in miserablen, überfüllten Gummibooten diese Taxi-Schiffe telefonisch herbeirufen, um sicher und kostenfrei nach Europa transportiert zu werden, damit sie von europäischen Steuerzahler bezahlt dieses Kontinent für Allah erobern können. Ausserdem betreibt eine Armada von gut bezahlten  NGO-Schiffen eine sichere Brücke/Riesenindustrie über das Mittelmeer für die illegalen Migranten.

Die folgende Erklärung des neuen EU-Parlamentschefs, Tajani, ist in diesem Licht zu sehen:  The Sunday Express 11 October 2008: Die EU hat in Mali ein erstes Rekruttierungsbüro eingerichtet. Sie will 56 Millionen afrikanische Arbeiter zzgl. ihrer zahlreichen Familien in die EU aus Afrika bis 2050 rekruttieren, um unser demographisches Ungleichgewicht auszugleichen.

So vergessen Sie alles über Tajani´s  Angst: DIESE ÜBERSCHWEMMUNG EUROPAS ENTSPRICHT EINEM EU-PLAN.

Die Welt 29. März 2017: EU-Parlamentschef Antonio Tajani fürchtet, dass aus Afrika bis zu 30 Millionen Menschen nach Europa kommen könnten. Er fordert Milliardeninvestitionen. Und den Aufbau von sogenannten Flüchtlingsstädten (wo?).


Tajani: Afrika befindet sich in einer dramatischen Lage: Die Wüste frisst Agrarland, die Terrororganisation Boko Haram verfolgt Christen und gemäßigte Muslime, in Nigeria und Niger herrscht Armut, in Somalia Dürre und Bürgerkrieg. Wenn wir es nicht schaffen, die zentralen Probleme in afrikanischen Staaten zu lösen, werden in zehn Jahren zehn, 20 oder sogar 30 Millionen Einwanderer in die Europäische Union kommen.

Tajani: Sobald wir den Krieg gegen den sogenannten Islamischen Staat gewonnen haben, werden die Terroristen alles tun, Europa als ihren Feind Nummer eins zu treffen. Wir brauchen deswegen einen Qualitätssprung im Kampf gegen den Terrorismus.

Die Welt: Was schlagen Sie vor?

Tajani: Wir müssen weiter ins Kino und ins Restaurant gehen können. Wenn wir uns zu Hause einschließen, haben wir schon verloren. Wir werden uns deswegen  an verstärkte Polizeikontrollen gewöhnen müssen. Ich würde mich freuen, öfter von der Polizei kontrolliert zu werden. Das bedeutet, dass sie ihren Job macht.

Die Welt: Heute stehen in den meisten Städten auch Moscheen. Fürchten Sie eine Überfremdung unserer Kultur, wenn in Zukunft – wie Sie es sagten – mehrere Millionen Flüchtlinge kommen?

Tajani: Wer eine starke Identität hat, braucht vor anderen keine Angst zu haben. Wir müssen unsere Identität verteidigen. Warum wollten einst alle zu Bürgern des antiken Römischen Reiches werden? Weil Verlass auf die Dinge war und Ordnung herrschte. Wenn wir unsere Werte nicht verteidigen, werden die Ankömmlinge ihre Regeln aufstellen. Die USA zeigen, wie es geht. Dort steht vor vielen Häusern eine Flagge.

Die Welt: Welche Flagge hätten Sie gerne in Italiens Vorgärten, die italienische oder europäische?

Tajani: Beide.

Die Welt: Die Briten haben sich für die nationale Identität entschieden. In dieser Woche wird der Brexit offiziell. Ist es unsere Schuld, dass wir Großbritannien verloren haben?

Tajani: Meiner Meinung nach war es ein Fehler des früheren britischen Premiers David Cameron. Er hat eine politische Partie gespielt, die er für perfekt hielt, aber sie war es nicht, und er hat verloren. Referenden sind heimtückisch.

Kommentare
Diese Heuchelei sucht seinesgleichen!
1) “Wir müssen unsere Identität verteidigen!” Die EU tut eben alles um, unsere Identitäten zu vernichten!
2) Welche Flagge bevorzugen Sie im Vorgarten der Italiener?” Antwort “Beide”! Was für propaganda-Quatsch! Die EU-Fahne vertritt den blinden Globalismus – die italienische Fahne den Nationalismus, der sich immer starker macht, um die EU abzuschütteln.
3) “Wenn wir unsere Werte nicht verteidigen, werden die Ankömmlinge ihre Regeln aufstellen! Richtig! Aber warum importiert dann die EU immer mehr der erklärten Feinde unserer Werte – und beraubt uns unserer einziger Waffe, womit wir uns verteidigen können: der Redefreiheit?  und hier und hier und hier usw.
4) … Da wir von der EU daran gehindert werden, unsere Werte zu verteidigen – und die EU ihre Massenimport von Feinden unserer Werte zunehmend steigert (trotz hohlen Versprechen in Wahlzeiten) sagt Herr Tajani indirekt, dass die EU alles tut, um unsere christlichen Werte abzubauen!
5 “Referenden sind heimtückisch” – (denn das Volk will nicht das, was die Freimaurer-Elite uns aufzwingen will)
6)  “Wir müssen uns an verstärkte Polizeikontrollen gewöhnen. Ich würde mich freuen, öfter von der Polizei kontrolliert zu werden”. Der grosse böse Wolf zeigt orwellsche Polizeistaatszähne.

http://new.euro-med.dk/20170404-neuer-eu-parlamentschef-furchtetplant-30-mio-afrikaner-in-die-eu-rekruttiert-seit-2008-sogar-56-mio-bis-2050-zzgl-ihrer-zahlreichen-familien.php

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Sie benehmen sich wie die Mafia. Sie denken, wir sind eine Geisel. Das sind wir nicht. Es steht uns frei, zu gehen“, sagte der britische Politiker Farage mit Blick auf die Brexit-Verhandlungen.

Der Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage hat am Mittwoch im Europaparlament mit einem „Mafia“-Vergleich tumultartige Szenen und einen Aufschrei der Empörung ausgelöst. „Sie benehmen sich wie die Mafia. Sie denken, wir sind eine Geisel. Das sind wir nicht. Es steht uns frei, zu gehen“, sagte Farage.

Der wenig schmeichelhafte Vergleich rief umgehend zahlreiche Parlamentarier auf den Plan, die ihrer Empörung mit lauten Zwischenrufen Luft verschafften. Das Parlament mit der Mafia zu vergleichen sei „inakzeptabel“, sagte Parlamentspräsident Antonio Tajani.

„Herr Präsident, ich verstehe nationale Empfindlichkeiten“, sagte Farage darauf an den aus Italien stammenden Tajani gewandt. „Ich ändere das in Gangster. So werden wir behandelt. Wir bekommen einen Erpresserbrief.“

Der Unmut Farages zielt auf die Forderung der EU, zunächst den Brexit und erst anschließend die künftigen Beziehungen Großbritanniens zur EU zu verhandeln sowie die Haltung zur an der Südspitze Spaniens gelegenen Exklave Gibraltar. Gibraltar sei „eindeutig ein K.o.-Kriterium“, sagte Farage in Straßburg.

Das Parlament in Straßburg forderte in seiner Entschließung zu den Leitlinien der Brexit-Verhandlungen nun eine harte Position der EU. Die Interessen der EU-Bürger müssten „in vollem Umfang“ berücksichtigt werden. (afp)

http://www.epochtimes.de/politik/europa/sie-benehmen-sich-wie-die-mafia-farage-sorgt-fuer-tumult-im-eu-parlament-a2088848.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Eine Familie, eine Blutlinie, eine Herrschaft manchmal ist die Wahrheit schräger als die Fiktion

MIND CONTROL – nichts ist wie es scheint

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 

 US-Präsident Donald Trump macht ernst bei der Verfolgung von Pädophilen und Kinderschänderringe, doch die Medien schweigen die Operation tot. In den ersten 30 Tagen seiner Amtszeit wurden mehr als 1.500 Pädophile verhaftet. Das sind fast viermal soviel als unter Obama im ganzen Jahr 2014, wie aus einem FBI-Bericht hervorgeht.

Am 23. Februar lud Trump zum Thema Menschenhandel zu einer Pressekonferenz ins Weiße Haus. Dabei sagte er: „Ich will heute klarmachen, daß meine Regierung der absolut schrecklichen Praxis des Menschenhandels ein Ende bereiten will.“

Auf der Pressekonferenz wurden die Ergebnisse von Polizeioperationen bekanntgegeben, die in den ersten vier Wochen seiner Amtszeit stattfanden (Pädogate 2017 -„Eliten haben jetzt Todesangst“ – US-Justizminister unter Beschuss, weil er hochrangige Pädophile verhaften lassen will (Video)).

Die größten Operationen wurden von Church Militant veröffentlicht:

27. Januar: 42 Verhaftungen im Staat Tennessee wegen „human trafficking“;

29. Januar: 474 Verhaftungen im Staat Kalifornien, dabei konnten 28 „sexuell ausgebeutete“ Kinder 27 „sexuell ausgebeute“ Erwachsene befreit werden);

5. Februar: 108 Verhaftungen im Staat Illinois wegen „sex-trafficking“;

5. Februar: 178 Verhaftungen im Staat Texas wegen „sex-trafficking“;

Januar: 16 Verhaftungen im Staat Michigan wegen „sex-trafficking“;

Februar: 11 Verhaftungen im Staat Virginia wegen „child-sex“;

14. Februar: 42 Verhaftungen im Staat Florida wegen „child pornography“

Wenn es um sexuellen Mißbrauch von Kindern durch katholische Priester geht, stehen die Massenmedien Gewehr bei Fuß und überschlagen sich mit Schlagzeilen der Empörung.

„Die sich ständig verändernde Moral der liberalen Medien, und damit ihrer Haltung gegenüber dem schändlichen Verbrechen der Päderastie und der Pädophilie, lassen Zweifel aufkommen, ob da nicht Krokodilstränen verdrückt werden“, so Church Militant (Zahl der Verbrechen im Vatikan steigt: Wirtschaftsdelikte, Pädophilie und Drogenhandel).

Das Totschweigen von Donald Trumps Anti-Pädophilen-Politik verstärken diese Zweifel. Es verstärkt den in den vergangenen Jahren gewonnenen Eindruck, daß Pädophilie für Mainstream-Medien dann schlimm ist, wenn die Täter katholische Priester sind, aber nicht unbedingt generell (Blick in die Black Box Vatikanbank – „Wir haben Callboys bestellt“: Die scheinheilige Welt der Kirche (Video)).

Die Odenwaldschule in Deutschland (Sexuelle Gewalt und Religion: Die katholische Kirche in Deutschland), Il Forteto in Italien, Jimmy Savile in Großbritannien, Marc Dutroux in Belgien oder Hollywood („Herr der Ringe“-Star: Hollywood ist voll von Pädophilen (Videos)), und die jeweilige Berichterstattung darüber, sprechen eine deutliche Sprache. Nicht minder das Verhalten internationaler Institutionen.

Der belgische Kriminalbeamte Patrick De Baets, der im Fall Dutroux im Einsatz war, sagte über seine Ermittlungsarbeit:

„Sobald man gegen Pädophilie vorgehen will, stößt man auf ein System von Protektionen und bekommt sofort Probleme. In Belgien hat der größte Teil der Presse die Opfer und die Ermittler lächerlich und unglaubwürdig gemacht, um selbst eben keine Probleme zu bekommen.“ (Die pädophilen Machenschaften der Eliten in Europa (Videos)

Bush vertuschte während seiner Präsidentschaft einen Pädophilenring der Elite

Der ehemalige Präsident George W. Bush hat einen Pädophilenring der Elite in Washington D.C. vertuscht, indem er die Beamten entliess, die gegen Personen ermittelten, die im Verdacht standen, in pädophile Machenschaften verwickelt zu sein.

Bush entliess dazu mehrere Staatsanwälte, welche zu den Verbindungen zum Franklin Skandal aus den späten 1980ern und frühen 1990ern und einem aus Hotels in Washington D.C. heraus betriebenen Kinderhandel ermittelten (Die Clintons geraten durch Pädophilie-Vorwürfe und Polizei-Ermittlungen immer mehr in Bedrängnis (Video)).

Laut WikiLeaks Dokumenten beging Präsident Bush Rechtsbeugung, um damit den Pädophilenring vor der Aushebung zu schützen. CSE berichtet:

US-Senatoren und Kongressabgeordnete haben den „Dusty Foggo“ Pädophilenring [..] in Washington geschützt, in den Abgeordnete, Journalisten, Offiziere und hohe Regierungsvertreter involviert waren. Generalstaatsanwalt Alberto Gonzales und Präsident Bush entliessen die Staatsanwältin von San Diego, Carol Lam, weil sie gegen den Dusty Fuggo / Jack Abramoff Sexring ermittelte.

Laut eines langjährigen Geheimdienstagenten in Washington D.C. wurden die Hilton, Ritz Carlton und Sheraton Hotels im Rahmen eines Erpressungsringes zur Kompromittierung von Kongressmitgliedern und Medienvertretern für Sex mit Minderjährigen verwendet. Der Bundesagent sagte:

„Sowohl Republikaner als auch Demokraten standen komplett zum Verkauf, das Repräsentantenhaus, der Senat und das Weiße Haus.

Bush senior und Abramoff waren bis oben hin in diese Art von Zeugs involviert.“

Der verurteilte Lobbyist Jack Abramoff bot hochrangigen Mitgliedern der staatlichen Elite männliche und weibliche Kinderprostituierte aller Arten an, um sie in den Hotels damit zu kompromittieren und zu erpressen. 

In einer von WikiLeaks enthüllten E-Mail heisst es:

Laut US Geheimdienstquellen hat Präsident Bush im letzten Dezember Rechtsbeugung begangen, als der führende Berater Karl Rove und die Beraterin des Weißen Hauses Harriet Miers den Generalstaatsanwalt Alberto Gonzalez anwiesen, acht Staatsanwälte zu entlassen, die unter anderem wegen öffentlicher Korruption und im Rahmen einer geheimen Ermittlung zur Nationalen Sicherheit ermittelten, weil es einen mit Spionage in Verbindung stehender Prostitutions/Pädophilenring in Washingtoner Ritz-Carlton und anderen Hotels der Stadt gab, dessen Klienten aus US-Senatoren, Kongressabgeordneten, führenden Nachrichtenmoderatoren aus Washington und hochrangigen Regierungsvertretern besteht und von denen einige von einem Geheimdienstinsider namentlich genannt wurden.

http://www.pravda-tv.com/2017/03/trumps-hartes-durchgreifen-gegen-paedophile-vom-mainstream-totgeschwiegen-videos/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der bekannte Börsenexperte und ehemalige n-tv und N24 Moderator Michael Mross gab bei SchrangTV-Talk nach seinem schweren Unfall ein brisantes Interview.

Diesmal empfehle ich jedem, sich dieses Video anzuschauen, da wir alle davon betroffen sind.

Themen sind unter anderem:

– Warum ist ein Bargeldverbot nur in entwickelten Ländern wie Deutschland und Schweden möglich?

– Warum werden durch die Politik gerade Arbeitnehmer und Angestellte enteignet?

– Warum wird Deutschland bei Anhebung der Zinsen Pleite gehen?

Beste Grüße

Heiko Schrang

SchrangTV

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 Deutungshoheit, Meinungen bestimmen, Richtungen vorgeben – die drei wohl wichtigsten „Stellhebel“, um Bevölkerungen zu lenken. Und diese drei Stellhebel sollen nach denn Vorstellungen von Regierungen und „führenden Köpfen“ natürlich in den eigenen Händen bzw. in denen der Hochleistungspresse liegen.
 Doch durch das Internet wurde es für die herrschenden Klasse immer schwieriger diese drei Schalthebel nach ihrem Gusto zu bewegen. Daher ist es kein Wunder, dass immer mehr Forderungen nach einer indirekten, teils sogar offenen Zensur laut werden.

Seien es Bestrebungen wie ein „Wahrheitsministerium“ in Deutschland und den USA aufzubauen oder Facebook und Co. mittels „Strafzahlungskeule“ Zensuraufgaben aufzuzwingen.

Individuen schaffen sich ihre eigene „Realität“ durch ihr Glaubenssystem. Eine Meinung, an die man felsenfest glaubt, kann eine ausgeprägte Kognitive Dissonanz auslösen. Selbst die klarsten Belege und Beweise kommen dann in diesem Glaubenssystem nicht mehr an.

Dieses Glaubenssystem ist es, was mit Hilfe der drei Stellhebel Deutungshoheit, Meinungen bestimmen und Richtungen vorgeben von den Akteuren aus Politik und Medien gezielt nach deren Wünsche geformt werden soll.

Was im ersten Moment wie eine Verschwörungspistole daher kommen mag, wird bei genauerem betrachten, was wir täglich lesen, hören und sehen, zur Verschwörungspraxis. Es sind nur ein paar Hundert Menschen und nur wenige große Spieler, die bestimmen, was in den Medien läuft, welche Musik und welche Filme erfolgreich werden, und die letztlich auch die „Richtung im Internet“ vorgeben.

Gerade am Beisiel des Internets lässt sich diese „kleine Spieleranzahl“ sehr gut darstellen:

Heutzutage beziehen mehr Menschen (zumindestens diejenigen, die noch unter 50 Jahre alt sind), ihre Informationen aus dem Netz als aus anderen Quellen. Dabei erzeugen nur 100 Seiten den Großteil der Seitenaufrufe auf der Welt. Und wer diese 100 Websiten besitzt, hat massiven Einfluss auf das eingangs erwähnte Glaubenssystem der Individueen.

Allein Google wird im Monat 28 Milliarden mal aufgerufen. Das bedeutet, dass die Suchergebnisse auf Google eigentlich diejenigen sind, die Google Ihnen zeigen will. Nicht zwingend die, die beispielsweise eine andere Sicht auf die Dinge haben und eigentlich mehr dem entsprechen nach dem Sie gesucht haben.

Die Google-Tochter YouTube folgt auf dem zweiten Platz mit 20,5 Milliarden Aufrufen. Seit kurzem verweigert YouTube kritischen Kanälen die Monetarisierung der Werbeeinnahmen (Internet: Youtuber brauchen in Zukunft Rundfunklizenz (Videos)). Letztlich beschneidet YouTube bewusst kritischen Plattformen wie Nuoviso ihrer „finanzielle Überlebensader“, weil deren Inhalte nicht „werbefreundlich“ seien (Vom Friedensforscher zum Verschwörer: Daniele Ganser und die Medien (Video)).

Was dabei „werbefreundlich“ ist, bestimmt selbstredend YouTube (was zwar laut AGB usw. auch ihr Hausrecht ist, aber es trifft eben nur „Ausgewählte“). Die nachfolgende Grafik zeigt sehr gut die „Realität“ und damit die „Befüller der Glaubenssysteme“ der Menschen:

Aus der Grafik kann man entnehmen, dass soziale Medien wie Facebook und Twitter enormen Traffic (Seitenaufrufe) aufweisen. Beide haben inzwischen ihre „Zensurmaßnahmen“ ausgeweitet und werden zukünftig noch restriktiver dabei sein, andere Meinungen zu erlauben. Dass die beiden „Großen“ Facebook und Twitter nur Instrumente sind, wird auch in der unterschiedlichen Beurteilung von bestimmten Themen deutlich (Fake News-Zensur: Nur alternative Medien im Visier – Correctiv verstrickt sich in Widersprüche).

Während beispielsweise kritischen unabhängigen Medien die Werbeeinnahmen (YouTube) gestrichen werden, scheint Twitter kein Problem damit zu haben, wenn der Hashtag #Rape Melania (hiermit ist die Ehefrau von Donald Trump gemeint) viral geht. Auch nicht, dass offene Drohungen gegen den US-Präsidenten ausgesprochen werden.

Wussten Sie übrigens, dass Facebook schon 2014 begonnen hat die Stimmung der Nutzer zu verändern, in dem man die Inhalte und Meldungen auf deren Timelines anpasst?

Und was das Thema „Hassreden“ und „Fake News“ anbelangt, können gerade wir in Deutschland sicher sein, dass alles getan wird, um uns davor zu „schützen“. *Ironie aus*

Doch wie entkommt man all dieser Indoktrination, diesen Real Fake News? Leider ist es inzwischen schier unmöglich geworden, sich den Manipulationen zu entziehen. Natürlich könnte man den Fernseher aus dem Fenster werfen, das Smartphone mit einem Uralthandy ersetzen oder die Quellen, die uns genannt werden, nachvollziehen und querlesen.

Natürlich kann man versuchen verschiedene Blickwinkel einzunehmen, sich aus verschiedenen Quellen zu speisen oder bei den mantraartig vorgetragenen Behauptungen wie „die Russen waren es“ aufhorchen, weil gerade die Wiederholung dazu dient uns zu manipulieren.

Aber wer hat die Zeit und die Kraft dazu, genau dies alles zu tun? In dieser an Druck und Geschwindigkeit immer mehr zunehmenden Gesellschaft bzw. diesem aussaugenden System?

Aber wir müssen es zumindestens versuchen. Denn wie sagte einst die Serienfigur Fox Mulder?

Die Wahrheit ist irgendwo da draußen.

http://www.pravda-tv.com/2017/04/zwischen-realitaet-und-glaubenssysteme-die-wahrheit-ist-irgendwo-da-draussen-oder-wie-wenige-die-meinungen-bestimmen/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Hijrah: Wieder ein neues Wort gelernt..

Von The Prince für www.RogueMoney.net,

Während einer kürzlichen Auslandsreise hatte ich das Privileg, das Verschwinden der Europäischen Union aus erster Hand zu erleben. Bei meinem Besuch in Malmö in Schweden und in Rom konnte ich mit eigenen Augen die Zustände in den beiden sehr unterschiedlichen Städten sehen. Die einzige Gemeinsamkeit der beiden Städte besteht in ihrem Ruf, das kulturelle Epizentrum ihres Landes und der hoffnungslosen Einstellung ihrer Bürger zu sein.

Die Gegenwart muslimischer Migranten war in Malmö bei weitem deutlicher zu sehen, obwohl Rom selbst auch einen ordentlichen Schwung Einwanderer aus islamischen Ländern abbekommen hat. Ich sprach in beiden Städten mit einheimischen Jugendlichen und habe mir sogar ein paar der Moslemviertel angesehen (etwas, das ich mich ohne die Gegenwart meiner arabischsprechenden Feunde nicht getraut hätte).

Anders als die armen Viertel oder „Ghettos“ in den Vereinigten Staaten, wo der gemeinsame Nenner im sozio-ökonomischen Status besteht, sind diese muslimischen Viertel ganz klar als „No-Go Zonen“ zu bezeichnen für sogenannte Ungläubige. Diese Einwanderer versuchen sich in keinster Weise in die Kultur ihres Gastlandes zu assimilieren und das ist auch das große Problem. Selbst moderate Moslems, die bereits vor dem gegenwärtigen Zustrom nach Europa einwanderten, sprechen im Gespräch mit einer anderen Person aus dem Mittleren Osten offen über ihre Gefühle. Sie hoffen, dass bald schon die Scharia im jeweiligen Land herrschen wird und die meisten erwarten, dass islamische Nachfahren und ihre Kultur zur Mehrheit in Schweden, Italien und allgemein ganz Europa werden.

Beim Gespräch über das Einwanderungsthema mit ethnischen Schweden und Italienern meinen viele, dass der Zustrom von muslimischen Migranten nicht nur schlecht von der EU gehandhabt wird, sondern es absichtlich so gemacht wird.

Viele Europäer verweisen auf die Inaktivität von Angela Merkel und ihre Partei, aber viele glauben auch, dass die Angelegenheit mehr Tiefe hat, viel mehr. Auch wenn ich Deutschland selbst nicht besucht habe, fühlen viele Europäer, dass Merkels anfängliche Massnahmen (vom Januar 2015) mit denen über eine Million „syrische Flüchtlinge“ nach Deutschland kommen und Asyl beantragen konnten, der Beginn einer Entwicklung war, dem der Rest der EU nachfolgte.

Trotz des wachsenden Drucks auf Merkel, hart bei Abschiebungen zu werden, so haben Deutschland und andere EU Länder nur wenig getan. Der CSU Abgeordnete Hans-Peter Friedrich, ehemaliger Innenminister in Merkels Regierung sagte:

Es abgelehnten Asylbewerbern zu erlauben, so im Land herumzutanzen, wie es geschieht zerstört das Vertrauen der Bürger in die Fähigkeit des Staates zu agieren.

Warum aber würde Angela Merkel politischen Selbstmord begehen, indem sie Millionen Moslems dazu anstiftet nach Deutschland zu kommen, um dort großzügige Zuwendungen und Wohnungen zu erhalten? Merkel ist nur eine Marionette, die das ausführt, was von der Europäischen Union begonnen wurde.

„Ordnung durch Chaos“ ist ein allseits bekannter Spruch der „Neuen Weltordnung“ und der nächste Schritt der Globalisierung besteht im Auslöschen der einzelnen europäischen Kulturen und der Abschaffung des Nationalstaates.

Der gesamte europäische Kontinent wird in einer nie dagewesenen Geschwindigkeit von Flüchtlingen überschwemmt. Dabei handelt es sich nicht mehr länger nur um eine „Flüchtlingskise“. Wir haben es vielmehr mit einer „Hijrah“ zu tun.

Bei der Hijrah, oder Dschihadauswanderung handelt es sich laut der islamischen Tradition um das Auswandern für die Sache des Allah – sprich, der Islam soll in eine neue Region gebracht werden. Die Hijrah wird im Islam als ein hochgradig gönnerischer Akt verstanden. Im Koran heisst es dazu:

„Und wer um Allahs Willen auswandert, der wird auf Erden viele Orte und viel Überfluss finden.“

Die erste Hijrahauswanderung war die Reise von Mohammed und seinen Anhängern von Mekka nach Yathrib, das er später, im Jahr 622 n.Ch. in Medina umbennnte. Es war nach dieser Hijrah, dass Mohammed das erste Mal nicht nur ein Prediger religiöser Ideen war, sondern auch zu einem politischen und militärischen Anführer wurde.

In dieser Zeit begannen auch seine neuen „Verkündungen“, mit denen er seine Anhänger dazu aufrief, Gewalt gegen Ungläubige auszuüben. Bedeutenderweise zählt der islamische Kalender die Hijrah und nicht Mohammeds Geburtstag, oder etwa der Tag seiner ersten „Verkündung“ als der Gründungstag des Islam. Dies impliziert, dass es einen Islam ohne seine politischen und militärischen Komponenten nicht gibt (Spencer).

Beweise dafür, dass die aktuelle Flüchtlingskrise in Europa eine moderne Hijrah ist und nicht nur eine humanitäre Krise, wie es die Mainstream Medien einem gerne Glauben machen würden, finden sich im Februar 2015, wenn man weis wo man hinsehen muss, allerdings haben die Medien dem ganzen damals keine Aufmerksamkeit geschenkt und es war fast sofort vergessen, mit Ausnahme einiger Religionsgelehrter und Experten zu islamischem Terrorismus.

Im Februar 2015 veröffentlichte der Islamische Staat ein Dokument mit dem Titel „Libyen: Das strategische Tor für den Islamischen Staat.“ Gemeint als Tor nach Europa: Das Dokument ruft Moslems dazu auf, nach Libyen zu reisen, um von dort aus als Flüchltinge nach Europa zu gelangen. Das Dokument teilt Möchtegerndschihadisten auch mit, wie leicht es ist, sich aus Gaddafis Arsenalen Waffen zu besorgen – und dass das Land „eine lange Küste hat und auf die südlichen Kreuzfahrerstaaten blickt, die mit einem einfachen Boot gut erreichbar sind.“

Diese „Migration“ wird Deutschland, Schweden, Italien und den Rest Europas für immer transformieren, die Wohlfahrtsökonomien selbst der reichsten Länder überfordernu und die kulturelle Landschaft jenseits der Wiedererkennung transformieren. Und doch wird jede ernste öffentliche Diskussion zu dieser Krise mit dem üblichen linken „politisch korrekten“ Blödsinn und „Rassismus“ Rufen niedergebrüllt.

Allerdings ist der Islam wie auch das Christentum nicht gebunden an eine Rasse oder einen Nationalstaat. Auch wenn die arabisch sprechenden Nationen am meisten mit der Religion assoziiert werden, so gibt es mehr Moslems in Asien, als im Mittleren Osten. Eine Religion mit über einer Milliarde Anhängern kann nicht eingeordnet werden als zugehörig zu einer Kultur oder einer Nationalität.

Die Elite [..] nutzt dreist den Islam, um ihre Ziele zu erreichen. Albert Pike stellte offen fest, dass der „Islam wird die zentrale Komponente sein im Krieg gegen den Westen und die Illuminati werden den Islam in direkte Konfrontation mit dem Westen führen.“ Pike schrieb diese Worte noch vor den beidenn Weltkriegen und wir wissen, wie passgenau er die Ausgänge dieser beiden globalen Konflikte beschrieb.

Wir haben bereits gesehen, was die Neue Weltordnung mit dem Islam getan hat und zwar das Erzeugen einer Krise, in deren Rahmen Millionen Moslem in die europäischen Länder geführt werden, um dort Schariagerichte aufzubauen, europäische Frauen mit sexueller Gewalt zu überziehen und im Angesicht der Terroranschläge in Brüssel und in Paris nichts zu tun. Das alles wurde geplant und soll die Bühne bereiten für den Dritten Weltkrieg. Wie auch schon die Bühne für die vorigen Weltkriege bereitet wurde.

[..]

Die Wahrheitssucher und Patrioten der Welt müssen sich im Klaren sein über die Pläne der Eliten für Europa und Amerika, da sie alles dafür tun, um ihre Agenda für die Neue Weltordnung umzusetzen. Bleibt vorsichtig und achtet auf die Aktienmärkte für Zeichen erratischen Verhaltens.

Europa, wie wir es seit 1945 kannten wird bis 2020 nicht mehr länger existieren. Um ehrlich zu sein, es existiert bereits heute nicht mehr.

http://1nselpresse.blogspot.de/2017/04/schlachtfeld-europa.html
.
Der Honigmann
.

Read Full Post »


 Anti-Erdogan-Veranstaltung in Wien (Bild: Martina Prewein, thinkstockphotos.de)
Anti-Erdogan-Veranstaltung in Wien
Foto: Martina Prewein, thinkstockphotos.de

In Österreich lebende Türken, die die Politik von Recep Tayyip Erdogan ablehnen, sprechen jetzt in der „Krone“ über die zunehmende Radikalisierung ihrer Landsleute und die mittlerweile furchterregenden Zustände in ihrer Heimat

Vor wenigen Tagen in einem Vortragsraum in Wien- Favoriten: Etwa 150 in Österreich lebende Türken sitzen eng aneinandergedrängt auf schmalen Sesseln und hören gespannt den Rednern vorne am Pult zu. Einem Abgeordneten der sozialistischen CHP- Partei und einem Anti- Erdogan- Aktivisten. Die beiden Männer berichten fürchterliche Dinge aus der Heimat. Sie sprechen über das Referendum, über Bespitzelungsaktionen und den drohenden Untergang ihres Landes.

Foto: ASSOCIATED PRESS

„Jede Stimme gegen den Präsidenten ist wichtig“

Die Besucher der Veranstaltung kämpfen für demokratische Verhältnisse in der Türkei. Aber in Wahrheit wissen sie, dass sie diesen Kampf längst verloren haben. „Erdogan“, befürchten sie, „wird die Abstimmung gewinnen. Wenn nicht mit Stimmen, dann durch Manipulation. Wie schon bei Wahlen früher.“ Die Folge wäre „ein völliges Chaos. Ein Bürgerkrieg, der sich auf halb Europa ausbreiten könnte.“

„Viele in Österreich lebende Türken sind zunehmend dabei, sich zu radikalisieren“, erzählt Tahsin Tekin (23), Politikwissenschaftsstudent und CHP- Jugendvertreter. Bei Aufklärungskampagnen in der Gegend um den Brunnenmarkt würde er mittlerweile regelmäßig von Landsleuten attackiert, nicht bloß mit Worten: „Sie kündigen mir sogar körperliche Gewalt an.“

Tahsin Tekin ist CHP-Jugendvertreter: „Ich werde wüst beschimpft und bedroht.“
Foto: Martina Prewein

„Sogar Seifenopern sind voll mit Propaganda“

Schauplatzwechsel. Eine Kleinstadt in Niederösterreich. Sena A. (30), von Beruf Hausverwalterin, ist vor zwölf Jahren mit ihren Eltern von Istanbul hierher ausgewandert: „Weil meine Familie bereits damals begriff, dass Erdogan dabei war, einen entsetzlichen Weg einzuschlagen.“

Die in der Türkei verbliebenen Verwandten „tun mir schrecklich leid“. Universitätsprofessoren, Staatsanwälte, Richter, Polizisten seien darunter: „Sie sind jetzt joblos.“ Wegen ihrer offenen Kritik an der AKP: „Eine freie Meinungsäußerung ist in meiner Ex- Heimat nicht mehr möglich.“ Egal, ob soziale Netzwerke, SMS oder Telefonate, „die Überwachung funktioniert perfekt. Schon ein böses Wort über Erdogan kann zu einer Verhaftung führen. Bei der Kommunikation mit meinen Angehörigen muss ich daher sehr vorsichtig sein.“

Über absurde Geschehnisse berichtet auch Kemal G., Wirtschaftsstudent. „Dass ich gegen den Präsidenten bin, hat mich fast alle meine Freunde gekostet“, klagt er: „In dem Ort, in dem ich geboren wurde, und in Österreich. Mir kommt vor, als wäre bei den meisten meiner Landsleute eine Gehirnwäsche passiert. Das Hauptproblem ist, dass der Großteil von ihnen ausschließlich türkische Medien konsumiert. Und die sind ja von Erdogan kontrolliert. Sogar über Talk- Shows und Seifenopern wird seine fürchterliche Propaganda transportiert, von Nachrichtensendungen und den politischen Teilen in Zeitungen ganz zu schweigen.“

Sena A. (30, li.) und Kemal G. (28) leiden unter den Folgen des Erdogan-Regimes.
Foto: Martina Prewein

„So wurde die Türkei zu einem Gottesstaat“

Wie es zu derartigen Zuständen kommen konnte, erklärt der 28- Jährige an dem Beispiel einer seiner Cousins: „Er stammt aus armen Verhältnissen, besuchte eine von Erdogan gegründete Religionsschule, bekam dort von klein an ein altertümliches, schwer islamistisches Weltbild eingebläut und erhielt später, zum Dank für sein ‚auf Linie‘ sein, einen gut dotierten Staatsposten.“

Aber die „anderen“, die Menschen, die eine moderne Türkei wollen warum erkannten sie die Zeichen nicht rechtzeitig? „Weil es ihnen lange Zeit hindurch möglich war, in ihren Vierteln ein total normales Dasein zu führen.“ Partys in noblen Clubs zu feiern, in großen Shopping- Centern einzukaufen: „Da haben sie vieles gerne verdrängt.“

„Kritiker verschwinden in Gefängnissen“

„Selbst heute noch“, sagt Cebrail D., „ist in der Gegend von Izmir, wo ich aufgewachsen bin, kaum etwas von Diktatur zu spüren. Trotzdem sind die Leute vorsichtig geworden. Nur zu Hause, und nur im Kreise von Vertrauten, wird über die Gefahr, die von Erdogan ausgeht, gesprochen.“

Cebrail D. (24): „Kein Andersdenkender kann sich in meiner Heimat noch sicher fühlen.“
Foto: Martina Prewein

Denn die Zahl der Verräter steige ständig „und damit die Zahl der Festnahmen. Einige meiner Bekannten verschwanden bereits in Gefängnissen.“ In ihre Heimat will die 24- Jährige nach Abschluss ihres Studiums nicht zurückkehren: „Weil es dort leider keine Zukunft für mich gibt.“

Martina Prewein, Kronen Zeitung

http://www.krone.at/oesterreich/oesterreichs-tuerken-befuerchten-einen-buergerkrieg-kritik-an-erdogan-story-562500

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 

 Ein hoher Militärgeneral widerspricht der offiziellen Darstellung und hat eine eigene Theorie parat.

Mittlerweile sind mehr als 15 Jahre seit den verheerenden Anschlägen vom 11. September, bei denen fast 3.000 Menschen starben, vergangen.

 Nun hat sich erstmals ein hoher Militärgeneral kritisch zu Wort gemeldet. Der pensionierte Generalmajor Albert N. Stubblebine widerspricht der Darstellung, wonach ein entführtes Passagierflugzeug in das Pentagon raste und dabei einen Großbrand auslöste.

Wie Stubblebine in einem Interview erklärte, würden die Beweise diese Theorie nicht unterstützten. Seiner Meinung nach habe die damalige Bush-Regierung absichtlich die Unwahrheit gesagt (9/11: Fragen zum Einsturz des dritten Hochhauses und Bomben in den Zwillingstürmen (Video)).

Zunächst habe der Generalmajor auch an einen von der Al-Kaida ausgeführten Terroranschlag geglaubt, so der 86-Jährige weiter. Dann habe er sich aber genau den Ermittlungen gewidmet und sei zum Ergebnis gekommen, dass ein Passagierjet diesen Schaden nicht anrichten hat können. Seiner Meinung nach wurde das Pentagon von einer Rakete beschossen. Dies sei der einzig mögliche Grund für den Schaden.

Das Pentagon ist von einer Cruise Missile getroffen worden

Zu diesem Schluss kommt auch Rebekah Roth, eine pensionierte Flugbegleiterin und Purser in ihrem Buch „Methodical Conclusion“. Gemäss offizieller Version wurde der Südwestflügel des Pentagons von einer Boeing 757-200 der American Airlines getroffen. Dieses „Loch“ im Pentagon ist sehr umstritten.

Der Franzose Thierry Meyssan war mit der Publikation seines Buches „11. September 2001: Der inszenierte Terrorismus. Auftakt zum Weltenbrand?“ im Jahr 2002 einer der Ersten, der die offizielle Version als Lüge bezeichnete. Major General Albert Stubblebine, von 1981 bis 1984 der kommandierende General des US Geheimdienste, ging 2006 damals als ranghöchster Offizier an die Öffentlichkeit und erklärte: „Dieses Loch kann nicht von einem Flugzeug stammen!“.

Auch Dimitri Khalezov, ein ehemaliger sowjetischer Offizier der atomaren Geheimdienstbehörde, wies 2008 in seinem Buch „die dritte Wahrheit“ darauf hin, dass das Pentagon von einer Cruise Missile getroffen wurde.

Die Vereinigung „Pilots for 9/11 Truth“ analysierte den Anflug der Boeing 757 aus flugtechnischer und aeronautischer Sicht und behauptet seit 15 Jahren, dass ein solch schwieriger Anflug mit einer 270° Schleife im Sinkflug kaum von einem Piloten geflogen werden konnte, der nicht einmal fähig war eine Cessna zu fliegen (9/11: Ex-CIA-Pilot sagt unter Eid aus, daß die Zwillingstürme nicht von Flugzeugen getroffen wurden (Video)).

Die Vereinigung der Piloten ist ferner der Ansicht, dass das Flugzeug die letzten 300 Meter vor dem Einschlag ins Pentagon unmöglich sechs Meter über dem Boden habe fliegen können um die angeblichen fünf Lichtmastern mit den Flügeln geknickt zu haben.

Viel zu diskutieren gab vor allem das von der Flugzeugnase angeblich verursachte Austrittsloch im Ring C. Die zahlreichen Augenzeugen, welche von vorherigen Explosionen berichteten, wie diejenige von April Gallop, wurden im Abschlussreport schlicht ignoriert.

(Das Austrittsloch im Ring C)

Zur genauen Abklärung, was mit dem Flug der American Airlines Flug AA77 genau geschehen ist, hätte der Stimmen- und Flugdatenrekorder Auskunft geben können. Doch die Probleme beginnen schon mit dem Fundort. Der Pentagon Building Performance Report besagt, dass der Flugdaten-Rekorder „fast 100 Meter innerhalb des Pentagons gefunden wurde“.

Diese Behauptung widerspricht aber dem, was öffentlich 2001 in einem Newsweek-Artikel berichtet wurde, wonach zwei Feuerwehrleute, diesen drei Tage nach der Attacke „nahe der Einschlagstelle entdeckt hätten“.

Auch der Sprecher für den Distrikt Arlington Dirk Bridges sagte, dass Mitglieder des FBI-Spurensicherungsteams die beiden Rekorder dort gefunden haben, wo das Flugzeug das Gebäude getroffen hatte. Der Stimmenrekorder soll jedoch so beschädigt gewesen sein, dass dieser angeblich unbrauchbar war.

(Damit die Flugzeugnase den C-Ring beschädigen konnte (roter Punkt), musste der Anflug gezwungenermasse südlich der Sitco, also über die Lichtmasten, erfolgen. Wenn nicht, dann ist die ganze Story erlogen)

Via Freedom of InformationAct erhielt die Vereinigung „Pilots for 9/11 Truth“ vom National Transportation Safety Board (NTSB) im 2008 der Transkript des Flugdatenschreibers. Unter der Leitung von Denis Cimino, Experte in der Analyse von Flugdatenschreibern, wurden die Parameter kontrolliert und mit der offiziellen Version verglichen (Wissenschaftler berichten in Fachjournal: „9/11 war eine kontrollierte Sprengung“ (Nachtrag & Video)).

(Gemäss offizieller Version wurden vor dem Einschlag ins Pentagon 5 Lichtmasten geknickt)

Als erste grosse Überraschung wurde festgestellt, dass das Transkript keine Seriennummer aufwies. Dies war schon mal suspekt, weil man ohne Nummer die Daten keinem Flugzeug zuordnen kann. Noch mehr suspekt war, dass die Datendatei am Donnerstag, den 13. September 2001 um 23.45 Uhr erstellt wurde, der Flugschreiber offiziell jedoch erst am folgenden Tag, Freitag den 14. September um 03.40 Uhr gefunden wurde!

Die Analyse des Transkripts ergab viele krasse Ungereimtheiten, so soll die Maschine hundert Meter zu hoch geflogen sein um die Lichtmasten treffen zu können. Des Weiteren stellt die Vereinigung der Piloten fest, dass die Türe zum Cockpit während des ganzen Fluges nie aufgemacht wurde. Somit konnte es auch keine Entführung gegeben haben.

Leider weigerten sich das FBI wie die NTSB bis heute beharrlich, die von den Piloten festgestellten Diskrepanzen zu erklären, was damit den Verdacht auf Manipulation nur erhärtet.

Websites:

Architects & Engineers For 9/11 Truth
http://ae911truth.org

Firefighters For 9/11 Truth
http://ff911truth.org
http://ff911truthandunity.org

Pilots For 9/11 Truth
http://pilotsfor911truth.org/

http://www.pravda-tv.com/2017/03/911-general-behauptet-das-pentagon-ist-von-einer-rakete-getroffen-worden-videos/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Haben Sie schon die frohe NWO-Botschaft mitbekommen? Wenn eine weisse Person dieses gegen Migranten agitierte, würde er bald hinter Gittern landen. Muslime sagen das immer wieder, weil  im Koran die Blauäugigen schuldig seien (Sura 20:102) – und praktizieren es viel zu oft. Aber etnische Minderheiten können nicht rassistisch sein!!

Seit vielen Jahren läuft ein Krieg gegen die weiße Rasse gem. dem juden-bewundernden Coudenhove Kalergi’s / dem jüdischen Nicolas Sarkozy’s Plan der Rassenmischung durch Masseneinwanderung. Jetzt gehen wir in die nächste Phase: Die physische Tötung der Weißen im Namen des Krieges gegen das “Weißtum” beginnt – organisiert von zionistischen und pharisäischen Juden mit u.a. Jüdin Angela Merkel als ihr williges Werkzeug.

 

Schwarzer Führer: Wir müssen alle Weissen töten – Siehe Hannity´s Gast ihn verteidigen

‘Weisse sind die Quelle allen Übels auf der Welt’

Alle Weisse töten – auf Tumblr

Schwarze Teen-Ager Marschieren in Peoria-Geschrei…
‘Wir müssen alle Weissen töten!’ Hass-Verbrechen

Jamie Foxx scherzt über das ‘Töten aller
Weissen’ in seinem neuen Film

Farrakhan erklärt, warum der weisse mann der Teufel sei und getötet werden sollte

MA College Prof – Weisse Männer sind Krebs und müssen
sterben.  Drängt Studenten, sich selbst zu töten.

NC St Prof befürwortet Tötung aller Weissen

Univ CO Paper – Warum nicht die Weissen hassen, Sie seien Teufel

Rapper Jay-Z trägt Klunker von ‘Weisse sind  Teufel’ Gruppe

Debatteur an Harvard sagt, alle Weissen
sollten sich selbst töten – wegen ‘Weissen Privilegs’

Mehr Hass-Videos Schwarzer, die Weisse töten wollen.

Muhammad Ali – ‘Der weisse Mann ist der Teufel’

Goth Metal Band Typ O Negativer Song
betitelt: ‘Tötet alle Weissen’
:

Tötet alle weißen Leute.
Tötet alle weißen Leute.
Dann sind wir frei.
Wir werden frei sein

Tötet alle weißen Leute
Tötet alle weißen Leute,
Tötet alle weißen Leute
Tötet alle weißen Leute.

Tötet alle weissen Leute

Dann sind wir frei
Dann sind wir frei
Wir sind frei.

Tötet alle Männer
Tötet sie alle.

Dann sind wir frei
Dann sind wir frei,
Dann sind wir frei
Dann sind wir frei.

Dann sind wir frei
Dann sind wir frei,
Dann sind wir frei
Wir sind frei.

Ooh Macht
Schwarze Macht
Zerstöre weiße Jungen.

Yo Gewalt ist kein notwendiges Word.

Glückliche neue Weltordnung im Namen des Freimaurerischen Luzifer – durch Verteufelung jeder NWO Wahrheit.

Diese Ausbreitung des Hasses stammt vom Agitator der  London City / Rothschilds, George Soros.
Wie aus seinen Lila Revolutionsaufständen gesehen: Im Jahr 2012 prognostizierte Soros den Klassenkrieg und die Unruhen in den USA (las: er hat es geplant) und damit Lenins 2 Phasen der marxistischen Revolution aktiviert. Siehe die Ferguson- und Baltimore-Krawalle – und wahrscheinlich auch in Charlotte.
Soros ist der Rädelsführer hinter den weißen Revolutionen in Russland und der “Farbrevolutionen”, des “Arabische Frühlings“, der Ukraine-Revolution und der Massen-Invasion von muslimischen Kriegern.
Und wir laden diesen ganzen Hass in unsere Länder ein – je mehr desto besser!

http://new.euro-med.dk/20170402-nachste-phase-der-nwo-nach-coudenhove-kalergisarkozysrothschild-soros-eiwanderungsplan-alle-weissen-toten-farbigen-rassismus-gibt-es-nicht.php

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


https://vielspassimsystem.wordpress.com/2017/04/01/der-beissende-hund-und-sein-meister/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Frubi TV

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »



 „Aktuell zeigt sich nach der Analyse der Bundesagentur für Arbeit kein flächendeckender Fachkräftemangel in Deutschland“.
Dieser Satz stammt aus der Fachkräfteengpassanalyse der Agentur für Arbeit vom Dezember 2016 und stellt die Debatte um den Fachkräftemangel in Deutschland vollständig auf den Kopf. Darauf verweist das „Manager Magazin“.

Lediglich gebe es regionale Unterschiede, welche Fachkräfte wo gesucht würden. In manchen Regionen sei es geografisch bedingt für manche Branchen schwierig. Einige Branchen, die wenig aus dem Hochschul- und Universitätsbereich einstellten, zeigten tatsächlich einen landesweiten Mangel an Fachkräften. Dies gelte aber überhaupt nicht für Branchen, die zum Beispiel Ingenieure einstellen (Industrie 4.0 – wir werden (fast) alle arbeitslos).

Kampf der Unternehmen um niedriges Lohnniveau „schmutzig und kalkuliert“

Aus Sicht des Manager-Magazins ist der allgemeine Fachkräftemangel jedenfalls ein Märchen, dass nicht in Betrieben entstanden ist, sondern von Lobbyisten und Politikern ausgedacht wurde.

So kommen zum Beispiel das Institut der Deutschen Wirtschaft (IW) und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI) 2015 nach eigenen Studien zu dem Ergebnis, „dass bis 2029 bis zu 390.000 Ingenieure in Deutschland fehlen würden“.

Dort habe man sich aber schon in seiner Prognose von 2009 um 140.000 Arbeitskräfte verrechnet, so das Magazin. Dieser Fakt werde nur gern ignoriert.

Seitens der Industrie wird die Stimmung vom Mangel an Fachkräften verbreitet. Daimler, VW, Audi, Opel – „alle machen das Spiel mit“. Industriezweige würden bewusst Studien, Expertengremien und Cheflobbyisten auf Themen ansetzen und instrumentalisieren.

Gerade beim Thema Ingenieure sei dies oft der Fall. Ziel sei das Lohnniveau niedrig zu halten. Je mehr Fachkräfte auf den Markt strömten, desto niedriger könne das Lohnniveau gehalten werden.

Fakt sei jedenfalls, dass Vakanzen von Ingenieuren dieser Unternehmen deutlich länger offen seien – im Schnitt 110 bis 125 Tage, so das Magazin. Wie konstatiert wird, laufe bezogen auf Ingenieure und viele andere Studienrichtungen der Kampf schmutzig und kalkuliert ab (Deutschland: Im Land der Lügen – Wie uns die Pharmaindustrie und Politik mit Zahlen manipulieren (Video)).

Bestimmte Branchen haben Fachkräftemangel wegen sehr hohem Kostendruck

Sicher gebe es echten Fachkräftemangel, jedoch nicht branchenübergreifend. So hätten Branchen, die keine große Lobby hinter sich haben, Fachkräftemangel. Diese Branchen stellen zum Beispiel Erzieher, Pflegekräfte, Maschinenbauer oder Handwerker ein. Hier habe die Politik versäumt zu reagieren.

So gebe es gerade im Pflegebereich wegen der älter werdenden Gesellschaft zwar mehr Arbeit. Aufgrund des Kostendrucks werde aber am Gehalt der Fachkräfte gespart. Durchschnittlich verdienen laut aktuellen Studien Pflegefachkräfte im Schnitt 2.000 bis 2.200 Euro brutto (Kein Mindestlohn, keine Rente, keine Krankenversicherung: Zwangsarbeit gibt es längst in Deutschland).

In Städten, wie Düsseldorf, München oder Köln könne man aber davon kaum eine Familie gründen und vernünftig leben. In diesem Bereich stehen derzeit 100 offenen Stellen 80 Bewerber gegenüber, was einen deutlichen Fachkräftemangel bedeutet.

Wegen den Versäumnissen von Politik und Wirtschaft, diese Menschen respektvoll und leistungsgerecht zu bezahlen, dürften zukünftig immer weniger Jugendliche eine Ausbildung in Pflegeberufen wählen. Dies gelte ähnlich für andere gewerbliche Berufe.

http://www.pravda-tv.com/2017/03/arbeitsamt-analyse-zeigt-fachkraeftemangel-ist-reines-maerchen-lobbyisten-und-politik-spielen-schmutziges-spiel/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Viele können sich in Deutschland immer noch nicht vorstellen, dass es tatsächlich zur Bargeldabschaffung kommen wird. Doch wenn selbst im ZDF öffentlich über die Gefahren eines Bargeldverbots gesprochen wird, müssten mittlerweile bei allen die Alarmglocken anspringen.

In einer ZDF Sendung, die bereits im Frühjahr 2016 ausgestrahlt wurde, gab der heuteplus Reporter und Autor Christian von Rechenberg dazu einen Kommentar: Es beginnt schleichend mit der Abschaffung des 500 Euro Scheins.

Man will uns von einer Agenda ablenken, nämlich der kompletten Abschaffung des Bargeldes. Schäuble will bald das Verbot durchsetzen, Beträge nur noch bis zu 5.000 Euro in bar zahlen zu können. In manch anderen Ländern der EU ist das Verbot schon durchgesetzt. Die Argumente sind immer die gleichen: Bargeld ist antiquiert und dient nur den Gesetzlosen.

Dabei ist Bargeld laut EU-Vertrag und Bundesbank das einzige gesetzliche Zahlungsmittel. Wir haben das Recht auf Bargeld und kein Gesetz schreibt vor, dass das Geld auf der Bank lagern muss. In einer Welt ohne Bargeld läge es aber genau da – eingesperrt. Die Kontrolle haben andere und das ist fatal, denn gerät die Bank in Not, gibt es für unser Geld kaum eine Rettung: Abheben kann man es nicht, stattdessen haftet man neuerdings für die Schulden der Bank mit.

Eine Welt ohne Bargeld ist das von Zentralbankern gewünschte Szenario: So könnten die Zinsen endgültig ins Minus gedrückt werden und wir würden für unsere Ersparnisse „bestraft“, d. h. zahlen dafür. Die EZB macht das bereits jetzt schon – wenn auch noch zaghaft, denn die Kunden würden sonst ihre Konten leerräumen.

In einer Welt ohne Bargeld geht das aber nicht mehr. Minuszinsen würde langsam die Guthaben auffressen und dann wäre man gezwungen zu handeln: Entweder das Geld ausgeben oder anlegen, z.B. in Staatsanleihen.

So klingeln auf beiden Wegen bei Schäuble die Kassen. Der Abschied vom 500 Euro Schein im Jahr 2018 ist ein Alarmzeichen. Die mögliche Entwicklung ist brandgefährlich, denn in einer Welt ohne Bargeld würde man enteignet.

Nur Bares ist Wahres

Geld, also Banknoten aus Papier und Münzen, ist seit Jahrhunderten ein allgemeines und bewährtes Tauschmittel – also Barzahlungsmittel: Geld gegen Ware oder Dienstleistung. Doch nun behaupten kritische Stimmen, dass Bargeld endgültig abgeschafft werden soll. Alles soll nur noch elektronisch bezahlt werden. Diese Kritiker warnen und befürchten – zurecht – den Freiheitsverlust der Menschen.

Schon jetzt gibt es einige Länder, auch in Europa, die auf das Bargeld verzichten wollen. Dänemark setzt auf diesen Trend, aber auch Schweden. Hier wurde begonnen, auf elektronische Zahlungsmethoden umzustellen. Ebenso in den USA: dort laufen viele alltägliche Zahlungen über Kreditkarten, selbst bei kleinsten Beträgen im Supermarkt oder im Coffeeshop. Und trotzdem, auf das Bezahlmittel Scheine und Münzen wird dort nicht verzichtet.

Vielleicht liegt es an der Warnung der Kritiker vor der Abschaffung des Bargeldes. Sie zitieren den russischen Dichter Dostojewski, der Geld als geprägte Freiheit bezeichnet hat. Die Kritiker befürchten die Schaffung des transparenten Kunden. Elektronische Zahlungen laufen über die Banken und sind somit alle nachzuverfolgen und auszuwerten.

Es ist dann genau nachzuvollziehen, wann jemand etwas gekauft hat, wo er dies getan hat und zu welchem Preis. Es können Bewegungsprofile des Menschen erstellt werden und Gewohnheiten analysiert, um so vielleicht genau auf ihn zugeschnittene Werbung oder Angebote machen zu können, bei denen ihm eventuell andere Möglichkeiten vorenthalten werden. Der gläserne Bürger wäre Realität. Die Überwachung durch NSA und BND sind nur die Anfänge, verglichen mit den Möglichkeiten einer elektronischen Kontoverfolgung.

Ist dies ein tatsächliches Horrorszenario oder sind die Kritiker nur gegen den „Fortschritt“?

Welche Absicht steckt hinter der Abschaffung des Bargelds?

Es sind die Interessen der sogenannten Finanzelite und Finanzindustrie. Bargeld ist der letzte Feind derjenigen, die die volle Kontrolle der Bürger wollen – Bargeld ist eben nicht vollständig kontrollierbar. Das letzte Stück Privatsphäre und persönliche Freiheit, das Bargeld dem einzelnen noch ermöglicht, dem möchte man ein Ende bereiten. Big Data ist dann da: Datenmining ist die Währung der Zukunft, jeder ist gläsern und noch kontrollierbarer.

Als nächster Schritt werden Negativzinsen eingeführt, als Bankkunde kann man dann sein Geld endgültig nicht mehr abheben, sondern nur zusehen, wie es schleichend verschwindet und man enteignet wird. Ohne Bargeld kann der Sparer nicht vor den Negativzinsen der Europäischen Zentralbank fliehen.

Große Investoren werden von den Banken in Deutschland bereits mit Strafzinsen belegt. Ohne Bargeld gibt es den wehrlosen Sparer, der sich der Mithaftung seiner Spareinlagen bei einer Bankpleite nicht entziehen kann.

Stirbt das Bargeld, stirbt die Freiheit

Bargeld ist ein elementares Stück Freiheit der Menschen – Bargeld ist gedruckte Freiheit. Selbstbestimmung kann ich noch über Bargeld ausüben – ein großes Stück Freiheit, das die meisten sich bewahren möchten – genau deshalb aber soll es abgeschafft werden.

Bargeld muss auch weg, weil es das gewünschte Geldmengenwachstum, das man aus dem Nichts erschaffen kann, begrenzt. Ohne Bargeld gibt es aber nur noch Zahlen auf Bildschirmen. Banken könnten noch mehr Schulden kreieren, die andere noch reicher machen. Das ist das Ziel der Finanzelite, der Hochfinanz. Es sind die fünf bis zehn üblichen Familien und privaten Notenbanken, die aus dem Hintergrund die Strippen ziehend Geld aus dem Nichts kreieren.

Totschlagargumente gegen Bargeld

Die oft verwendeten Totschlagargumente gegen Bargeld sind Schwarzarbeit, Steuerhinterziehung, Kriminalitätsbekämpfung und (wirklich lächerlich) hygienische Gründe. Gründe, die eher an den Haaren herbeigezogen sind, denn die Kriminalitätsindustrie braucht heutzutage kein Bargeld mehr für Geldwäsche.

Alles läuft über digitale organisierte Kriminalität und Hacker. Ein faires Steuersystem und sinnvolles Einsetzen der Steuern, die wir zahlen (Stichwort Steuerverschwendung der Bundesregierung), könnte die Probleme der Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung beheben.

Die Politiker reden selten oder nie offen über die Schritte, die schon zur Bargeldabschaffung eingeleitet wurden und was das eigentliche Ziel dessen ist.

Die Group of Thirty, eine Gruppe von aktiven Notenbankern, Politikern, Volkswirten, Bankenchefs und ehemalige Bundesbankpräsidenten, hält seit 2010 jährlich Geheimkonferenzen zur Abschaffung des Bargeldes ab. Darüber wird natürlich nicht berichtet, alles geschieht im Verborgenen und Dinge werden stillschweigend und schleichend umgesetzt.

Es gibt bereits Bargeldobergrenzen

Dabei gibt es schon Bargeldobergrenzen, z.B. 15.000 Euro in Kroatien. Bei uns in Deutschland wurde 2016 der 500 Euro Schein abgeschafft. Schäuble hat kürzlich auch bei uns eine Bargeldobergrenze ins Gespräch gebracht. Diese soll bei 5000 Euro liegen. Und er geht noch weiter: Wer mehr als 10.000 Euro in bestimmten Geschäften ausgibt, soll bei den Behörden als verdächtig gemeldet werden.

Die Absenkung der Meldepflicht für Bargeldgeschäfte ist nichts anderes als eine Einschränkung des Bargeldverkehrs durch die Hintertür. Bisher galten Geschäfte ab 15.000 Euro als meldepflichtig, so gilt die Meldepflicht nun ab 10.000 Euro. Zudem wurde der Kreis grundsätzlich meldepflichtiger Geschäfte und Unternehmen ausgeweitet. Eine Begrenzung auf 5.000 Euro wäre der Einstieg in die endgültige Abschaffung des Bargelds. Und genau das ist der Fall. Langsam nähert man sich diesem Endziel an.

Weitere Beispiele für das Bargeldverbot

Auch in Dänemark sind die Bargeldzahlungen auf 50.000 Dänische Kronen (6.700 Euro) beschränkt worden. Belgien und die Slowakei haben eine Beschränkung in Höhe von 5.000 Euro. In Griechenland liegt die Grenze aktuell bei 1.500 Euro bei Privatzahlungen und 3.000 Euro bei Geschäftstransaktionen.

In Spanien liegt sie derzeit bei 2.500 Euro. Italiener dürfen nur noch Rechnungen unter 1.000 Euro in bar bezahlen. Auch die Franzosen sind an das Limit von 1.000 Euro gebunden.

In Schweden und Holland wurde das Bargeld schon 2013 nahezu vollständig abgeschafft, indem einige der größten Investmentbanken und Supermarktketten einfach kein Bargeld mehr angenommen haben. Der Verbraucher hat dort also kaum die Möglichkeit gehabt, dem Bargeldverbot zu entkommen.

Endgültig? Bargeldverbot in Schweden…

Schweden hat ein Gesetz beschlossen, dass ab es 2018 kein Bargeld mehr geben soll. Die Nordeuropäer sind auf dem Weg, das Bargeld komplett abzuschaffen. Eine bargeldlose Gesellschaft halten viele Bürger für eine Schreckensvorstellung. Wer heute das Gerede von einem Bargeldverbot für reine Angstmacherei und Verschwörungstheorie hält, kann schon morgen eine böse Überraschung erleben. Ein Blick nach Schweden genügt, um den gläsernen Bürger und das Ende der finanziellen Freiheit des Bürgers befürchten zu müssen.

In Österreich herrscht nun eine Registrierkassenpflicht, die online mit dem Fiskus verknüpft ist. 80.000 Mitarbeiter wurden von Firmen schon mit dem RFID Chip zwangsgechipt: Dies ist dann der nächste Schritt zur Komplettüberwachung und zum Kontosklaven. Man kann dann vom Staat einfach „abgeschaltet“ werden, Konten und Gelder können gelöscht oder Kreditkarten von Leuten, die nicht systemkonform sind, einfach gesperrt werden.

Mit einem Schlag erklärte die indische Regierung am 8. November 2016 die beiden größten Geldscheine und damit über 80 Prozent des indischen Bargelds mit sofortiger Wirkung für ungültig. Diese konnten nur begrenzte Zeit auf Bankkonten eingezahlt werden, bevor sie ungültig verfallen. Die Bargeldabgabe durch Banken wurde streng limitiert. Fast die Hälfte der Inder hat kein Bankkonto und sehr viele keine Bank in der Nähe. Die Wirtschaft läuft ganz überwiegend auf Bargeldbasis. Folgerichtig gab es eine extreme Geldknappheit und große Härten vor allem für die ärmeren und ländlichen Bevölkerungsgruppen. Auch im Dezember litten die Menschen noch erheblich unter Geldmangel und den damit einhergehenden Schwierigkeiten, ihren Lebensunterhalt zu verdienen.

Was haben die USA mit der Bargeldabschaffung zu tun?

Worüber erstaunlicher Weise niemand zu reden oder zu schreiben scheint, ist die entscheidende Rolle, die Washington dabei spielte: Die Partnerschaft zur Vorbereitung der vorübergehenden Bargeldabschaffung in Indien fällt mit der Amtszeit des letzten Präsidenten der indischen Notenbank, Rajan, zusammen. Rajan war vorher und ist jetzt wieder Ökonomieprofessor an der Universität Chicago.

Er war von 2003 bis 2006 Chefvolkswirt des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Washington. Er ist Mitglied der in Washington angesiedelten Group of Thirty, in der sich Vertreter großer privater Finanzinstitute hinter verschlossenen Türen mit dem Spitzenpersonal der wichtigsten Notenbanken abstimmen. Dieser Gruppe gehört auch Mario Draghi an, der Chef der EZB.

Das Geschäftsinteresse der global dominanten US-amerikanischen Finanzelite ist auch ein Grund, warum die US-Regierung die Zurückdrängung des Bargelds in anderen Ländern betreibt. Daneben gibt es auch das Überwachungsmotiv, da US-Geheimdienste und US-Firmen den gesamten internationalen Zahlungsverkehr und den gesamten Datenstrom mitlesen können.

Bargeld-Verbot für 2018 in der EU geplant

Die EU plant möglicherweise, ab 2018 das Bargeld komplett abzuschaffen. Das geht aus internen Papieren hervor, die offenbar bereits vom Kommissionspräsident Juncker abgesegnet worden sind. Die Finanzminister der EU-Mitgliedsstaaten begrüßen die neue Regelung ausdrücklich. Demnach soll das Bargeld in drei Jahren komplett abgeschafft werden. Bezahlt werden darf dann nur noch mit Kreditkarten. Dies gilt dann auch für Minibeträge.

Der Vorstoß kam offenbar von der Bankenlobby. Die Finanzindustrie beklagt schon seit langem, dass die Bereitstellung von Bargeld mit erheblichen Kosten verbunden sei. Brüssel verweist außerdem auf gute Erfahrungen mit bargeldlosem Zahlen in Schweden. Dort sei die Kriminalitätsrate um 10% gefallen. Raubüberfälle bei Banken und Privatpersonen sanken praktisch auf null. Als Stichtag für das Bargeldverbot gilt der 1. Januar 2018. Danach soll es laut EU keine Möglichkeit mehr geben, bar zu zahlen. Einzelhandel und Dienstleister machen sich ab diesem Zeitpunkt strafbar, wenn Sie Münzen und Scheine annehmen.

Gibt es für uns einen Ausweg? Ihre persönliche Checkliste

Bis zur Bargeldabschaffung gibt es Möglichkeiten, sich darauf vorzubereiten:

  1. Man kann Alternativwährungen oder Regionalwährungen einsetzen. Der einzelne kann sich einen Vorrat an ausländischer Währung anlegen – Währungen von Ländern außerhalb der EU, z. B. Norwegische Krone, Schweizer Franken, Britische Pfund oder Russische Rubel. Dieses Geld können Sie entweder zu Hause verwahren oder auch auf ausländischen Konten. Dies jedoch birgt Risiken – im Zweifelsfall müssen Sie in die betreffenden Länder reisen, um Geld abzuheben.

  2. Gold eignet sich ebenso als Währungsreserve. Dies hat sich in vielen historischen Phasen und Ländern gezeigt.

  3. Sogar die alte DM könnte helfen – wenn Sie noch Bestände haben. Zumindest in Osteuropa ist sie als Tauschwährung teils noch anerkannt.

  4. So lange wie möglich bar bezahlen, damit man nicht schon jetzt komplett gläsern wird, sich in Tauschkreisen anmelden und Gold und Silber kaufen.

  5. Immer mehr Menschen müssen auf das drohende Problem aufmerksam gemacht werden. Widerstand hilft. In Deutschland ist Bargeld so beliebt wie noch nirgends.

  6. Letztendlich können wir nur gemeinsam für einen gesellschaftlichen Ausweg der Menschheit aus dem Schuldgeldsystem kämpfen und ein neues System erschaffen: Eine komplette Transformation in ein neues Finanz-, Geld- und Wirtschaftssystem. Ein völlig neues Gesellschaftssystem, das uns aus dem Schuldgeld- und Zinsgeldsystem hin zu einer real gedeckten Vollgeldwährung führt. Geld darf nicht mehr der Kontrolle und Erschaffung von privaten Notenbanken unterliegen, sondern nur ein Rechtsstaat darf Währung herausgeben.

http://www.watergate.tv/2017/03/31/jane-simpson-bargeldverbot-2018/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


In diesem Video geht es um Zeichen und Symbole, die uns täglich unbewusst begleiten. Dabei werden unschöne Seiten aufgedeckt, von denen die meisten noch nicht einmal annähernd etwas ahnen. Wer sich mit diesem Thema bisher noch nicht beschäftigt hat, wird hinterher die Welt mit anderen Augen sehen.

Link zum gesperrten Video https://www.youtube.com/watch?v=j59OS…

Der Wassermann Unzensiert

.

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


Im Jahr 1935 beschrieb “Leslie Fry”, wie Spanien, Holland & England jeweils 
Wasserträger für Freimaurer/jüdische kommerzielle und politische Herrschaft waren. Im 20. Jahrhundert haben die Vereinigten Staaten endlich diese Position von England geerbt.
Kriegstreiber-Liberale und der Israel-liebende Trump  bestätigen, dass die USA das neueste Instrument der kommunistischen und zionistischen jüdischen Agenda ist.
“Je mehr Großbritannien sich ausbreitete, desto größer wuchs die jüdische Macht und Kontrolle im Wirtschafts- und Finanzbereich … ein zionistisches Weltreich ist auf dem schnellsten Wege zu seinem Höhepunkt” (Henry Makow 30 March 2017).

*

World Socialist Website 30 March 2017: : Der  amerikanische Oberbefehlshaber im Nahen Osten, General Joseph Votel, bezeichnete gestern vor dem  Armed Services Committee des Repräsentantenhauses den Iran als “größte langfristige Bedrohung der Stabilität” in der Region und rief zu Schritten auf, die  militärische Aktionen einschliessen, um den iranischen Einfluss und die Aktivitäten zu unterbrechen und zu untergraben. Eine solche Verwendung von militärischer Gewalt würde den Nahen Osten auf den Weg in einen weiteren katastrophalen Konflikt versetzen.
 Er hat auch einen Propagandakrieg vorausgesehen.

Votels provokative Bemerkungen und Forderung nach  militärischen Aktionen passen in das wachsende Geschrei in Washington (und bei seinem Meister Israel) nach harten Maßnahmen gegen den Iran ein. In der gleichen Melodie antwortete der Nationale Sicherheitsberater,  General Michael Flynn,  im letzten Monat auf einen iranischen Raketentest, indem er das iranische “destabilisierende Verhalten im Mittleren Osten” verurteilte und warnte: Heute warnen wir offiziell den Iran.”

FBI-Chef James Comey warnt unten leidenschaftlich, dass ein Schwarm von sehr gefährlichen ISIS-Terroristen nach Westeuropa, den USA und Libyen metastasieren werde, wie der ISIS im Nahen Osten besiegt werde.
 Danach erscheint  Ultra-Kriegsfalke John Bolton in diesem Video un erzählt uns, dass der ISIS (lesen Sie Syrien) durch massive militärische Intervention zerschlagen werden müsse – und ZUR GLEICHEN ZEIT DIE FASCHISTEN UND KOMMUNISTEN MIT!

Vergessen wir nicht, dass der ISIS die Erfindung der USA und Israels ist und “für unsere Zwecke nützlich ist – also zerstöre ihn nicht”, sein Sprachrohr ist ein Jude mit Zugehörigkeit zum jüdischen US-Council on Foreign Relations. Sein Führer, Al Baghdadi, ist jüdischer Mossad-Agent.
Der ISIS ist ein  Kind der USA und Israels, finanziert, trainiert, ausgerüstet und gepflegt von ihnen, wenn ISIS Krieger verwundet werden. US-Veterans Today  sagt sogar, dass ISIS nicht existiert: Die USA seien der ISIS.
Deshalb greift ISIS niemals Israel an.

ALSO SEHE ICH   DIESE HEUCHLERISCHE UND LEIDENSCHAFTLICHE WARNUNG ALS WAHRSCHEINLICHE VORBEREITUNG VON UNS AUF US-INTERVENTION IN SYRIEN/IRAN – UND EINE FOLGENDE KONFRONTATION MIT RUSSLAND.

Newspeek 30 March 2017: Die muslimische Einwanderung hat zu Kriegen geführt, die zuvor außerhalb Europas ausgefochten werden konnten aber nun in unsere eigenen Hauptstädte einrücken.

Englische Elite-Soldaten der hartgesottenen SAS-Gruppe werden an ihre neue Front, London, geschickt.

Sie wohnen an geheimen Orten, von denen sie schnell reagieren, wenn feindliche Kräfte aus dem ISIS oder anderen Terroristen-Gruppen zuschlagen. Wir haben ein ähnliches Muster in Dänemark gesehen, wo den Sondereinheiten der Armee Dispensation erteilt wurde, um der Polizei in besonders anspruchsvollen Aufgaben zu helfen.

Die Enthüllung von Soldaten in der britischen Hauptstadt kommt zur gleichen Zeit, wie es sich herausgestellt hat, dass 400 Dschihadisten aus dem islamischen Staat “nach England” zurückgekehrt sind. Der ISIS hat bereits angekündigt, dass die Organisation weiterhin der koranischen Anweisung der gewalttätigen Verbreitung des brutalen islamischen Gesetzes, der Scharia, in Europa folgen wird.

Die CIA erwartet, dass eine ganze “Gemeinschaft von Terroristen” in den Westen zieht, wie westliche Kräfte den islamischen Staat in Syrien und im Irak auslöschen.

DIESES IST NUR DURCH DIE FEIGE UNTERWÜRFIGKEIT “UNSERER” FREIMURER-LAUFBURSCHEN, DIE SICH POLITIKER NENNEN – SOWIE DIE GESAMTEN GEHIRNGEWASCHENEN, DUMMEN,  DEKADENTEN WESTLER-VÖLKER MÖGLICH.

Der dänische Ministerpräsident; Lars Lökke Rasmussen auf  die “internationale Koalition” der Kriegsverbrecher: Die USA können auf Dänemark zählen!

Hier ist eine Karrikatur in The Guardian 2016. Als die  linke The Guardian diese Karikatur brachte, war es aus Hass auf Lökke Rasmussen, weil er die NWO-Massenüberflutung mit jungen muslimischen Kriegern bremste.
Etwas deutet darauf hin, dass die Karikatur besser in Bezug auf Lökkes unmenschliche und illegale Kriegsführung passt, und zwar überall wohin seine US / zionistischen Meister es ihm befehlen.

Read Full Post »


Das deutsche Unternehmen Telc GmbH, das Sprachprüfungen anbietet, hat ein Lehrbuch veröffentlicht, in dem auf einer politischen Weltkarte die Schwarzmeerhalbinsel Krim als Teil Russlands dargestellt ist, teilte das Portal „Ewropejskaja Prawda“ am Freitag mit.

https://www.facebook.com/plugins/post.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2Feupravda%2Fposts%2F716429685192515&width=500

Das herausgegebene Lehrbuch sollte für den Deutschunterricht verwendet werden, so das Portal. Die politische Weltkarte sei dort auf der letzten Seite abgedruckt worden. Die Krim und Russland haben dort dieselbe Farbe, hieß es.

Laut Medien überprüft das Unternehmen die Information. Es handele sich wohl um einen Fehler, so die Pressesprecherin der Firma.

Dem Bericht zufolge gehört Telc GmbH zu den führenden Anbietern standardisierter Sprachprüfungen und erstellt Weiterbildungsprogramme für Lehrkräfte sowie praxisgerechte Lehr- und Lernmaterialien für den Unterricht.

https://de.sputniknews.com/panorama/20170331315127951-deutschland-veroeffentlicht-lehrbuch-mit-krim-als-teil-russlands/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »