Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘England’ Category


Die erstaunlichsten Aussagen aller Zeiten - Die Plünderung der Welt - Verbrechen an den Deutschen

In diesem Artikel finden Sie ein Video, welches die wohl erstaunlichsten und interessantesten Aussagen aller Zeiten enthält.

“Wir haben keinen Staat zu errichten”, ist dabei nur eine von vielen hochinteressanten Aussagen.

Wir wünschen angenehmen Erkenntniszuwachs, mit dem nun folgenden Video:

https://newstopaktuell.wordpress.com/2015/04/24/die-erstaunlichsten-aussagen-aller-zeiten/

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die Erkenntnis

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Bis zu 40.000 Zielvorgaben der NSA bei der Operation Eikonal mit dem BND waren gegen westeuropäische und deutsche Interessen gerichtet, hat eine interne Untersuchung jetzt herausgefunden.

Die NSA hatte das Projekt Eikonal, mit dem der BND jahrelang einen Frankfurter Netzknoten der Deutschen Telekom ausspionierte und Daten an die NSA weitergab, in viel größerem Stil gekapert als bislang bekannt. Bis zu 40.000 Zielvorgaben in Form sogenannter Selektoren sollen gegen westeuropäische und deutsche Interessen gerichtet gewesen sein, berichtet Spiegel Online. Bei diesen Selektoren handelt es sich etwa um IP-Adressen oder Handynummern. Die NSA gibt sie an den Bundesnachrichtendienst, der sie in die eigenen Überwachungssysteme einspeist und Funde an die NSA gibt.

Fund dank des NSA-Ausschusses

NSA-Skandal

NSA

Die NSA, der britische GCHQ und andere westliche Geheimdienste greifen in großem Umfang internationale Kommunikation ab, spionieren Unternehmen sowie staatliche Stellen aus und verpflichten Dienstleister im Geheimen zur Kooperation. Einzelheiten dieses totalen Überwachungssystems enthüllen streng geheime Dokumente, die der Whistleblower und ehemalige NSA-Analyst Edward Snowden an sich gebracht und an Medien weitergegeben hat.

Nach Beginn der Snowden-Enthüllungen habe sich eine BND-Abteilung im Sommer 2013 erstmals gezielt mit den NSA-Suchbegriffen auseinandergesetzt. In einem ersten Zwischenergebnis war von rund 2000 Selektoren die Rede, die eindeutig gegen westeuropäische und deutsche Interessen verstießen. Das wahre Ausmaß des Skandals sei aber erst aufgrund eines Beweisantrags des NSA-Untersuchungsausschusses bekannt geworden. Die für das parlamentarische Gremium zuständige Projektgruppe des BND prüfte die NSA-Selektoren, zu denen etwa Telefonnummern, IP-Adressen oder Suchbegriffe gehören können, erneut und fand Zehntausende rechtswidrige Selektoren.

Intern ist demnach auch die Rede von Politikern, die gezielt und unrechtmäßig ausspioniert wurden. Den Fund der 2000 rechtswidrigen Selektoren meldete der BND demnach noch nicht an das Kanzleramt. Stattdessen bat der zuständige Unterabteilungsleiter nur die NSA, derartige Verstöße künftig zu unterlassen. Erst im März soll das Bundeskanzleramt über das Resultat unterrichtet worden sein. Weitere Überprüfungen laufen inzwischen.

Dieter Urmann, vormals Leiter der Abteilung Technische Aufklärung beim Bundesnachrichtendienst (BND), hatte im März öffentlich eingeräumt, dass es bei Eikonal nicht nur um Terrorismus oder Waffenhandel gegangen sei. Der pensionierte Brigadegeneral hatte im NSA-Untersuchungsausschuss bestätigt, dass es der US-Nachrichtendienst bei der Kooperation etwa auch auf “EADS”, “Eurocopter” und “französische Behörden” abgesehen hatte.

“Keine Zweigstelle der USA”

Der Chef des BND-Horchpostens in Bad Aibling, der unter R. U. firmierte, hatte im September im NSA-Ausschuss noch versichert, dass man “keine Zweigstelle” der Amerikaner sei. “Wir holen aktiv von amerikanischen Servern drei- bis viermal am Tag Selektoren ab”, hatte er berichtet. Diese würden dann aber in der Zentrale auf den Schutz des Fernmeldegeheimnisses von Bundesbürgern und weitere politische Interessen überprüft und “dann bei uns in die Erfassungssysteme eingestellt”. Auch direkt an Eikonal Beteiligte des BND hatten wiederholt erklärt, dass man nicht einfach NSA-Selektoren übernehme.

Das G10-Gesetz gestattet deutschen Geheimdiensten eine “strategische” Überwachung im “Staubsaugerverfahren“, also das Einsammeln umfangreicher Datenmengen anhand vorgegebener Suchbegriffe als Selektoren. Diese muss sich der BND von der G10-Kommission des Bundestags genehmigen lassen. Diese soll auch prüfen, ob die Sicherheitsbehörde im Einklang mit den rechtlichen Vorgaben die Kommunikation deutscher Grundrechtsträger angemessen aussiebt. Übrig bleiben sollen letztlich Informationen über von Ausländern geplante schwere Straftaten wie etwa Terroranschläge. Offenbar gibt es aber große Lücken im Datenschutzsystem und bei der Geheimdienstkontrolle an sich.

Über den neuerlichen Spionageskandal habe Kanzleramtsminister Peter Altmaier (CDU) hat am Mittwochabend das Parlamentarische Kontrollgremium und den NSA-Ausschuss informiert. BND-Chef Gerhard Schindler soll von der Sitzung explizit ausgeschlossen gewesen sein. Der Untersuchungsausschuss unterbrach am Donnerstag aufgrund des Spiegel-Berichts seine öffentliche Besprechung von Kanzleramtsmitarbeitern und zog sich zu einer internen Besprechung zurück.

Zerstörtes Vertrauen

Die neuerliche Enthüllung fällt in eine Zeit, in der das Verhältnis zwischen Geheimdiensten und Bundestag sowieso schon stark gestört ist, wie die Süddeutsche Zeitung ausführt. Nach verschiedenen Zeugenaussagen von BND-Mitarbeitern im NSA-Ausschuss wachse dort die Überzeugung, dass der Geheimdienst das Grundrecht auf Bewahrung des Fernmeldegeheimnisses “regelrecht zerschossen” hat. Die Kritik am massenhaften Zugriff auf Informationen aus Internetkabeln werde immer lauter.

Kritisiert werde einerseits, dass Bundesregierung und Geheimdienste davon ausgehen, dass nur die Kommunikation von Deutschen oder Menschen in Deutschland nicht unkontrolliert überwacht werden darf. Juristen sind aber der Überzeugung, dass das Fernmeldegeheimnis sich auf alle Menschen erstreckt. Deswegen sorge die Überwachungspraxis des BND für Unbehagen, genauso wie das Gefühl in der G10-Kommission, von der Bundesregierung hintergangen worden zu sein. Die für die Genehmigung von Überwachungsmaßnahmen zuständige Kommission habe erst im Oktober 2014 erfahren, dass der BND am DE-CIX abgezapfte Daten an die NSA weiterleitet. Einige meinten schon vor der Enthüllung vom heutigen Donnerstag, die Regierung habe die parlamentarische Zustimmung zum Datenabgriff am DE-CIX missbraucht, um Daten für die NSA zu sammeln. In der Kommission sehen sich demnach die ersten als “trojanisches Pferd”.

Schließlich sei die Kritik so laut geworden, dass nun an einem Gesetzentwurf gearbeitet werde, mit dem die Bundesrepublik als erstes Land überhaupt die Überwachung von Ausländern regeln will. Mit einer einfachen Erlaubnis dieser Überwachung, werde es dabei nicht getan sein, schreibt die Zeitung. Zwar würde die Bundesregierung das demnach gern so leise wie möglich erledigen, aber da wollen die Parlamentarier nach der Vorgeschichte wohl nicht mitspielen. Es könne ein spannender Gesetzgebungsprozess werden, prophezeit Frank Hofmann (SPD).

[Update 23.04.2015 15:01]:

Hans-Christian Ströbele von den Grünen sprach von einem “Akt” der NSA, der “einiges durcheinanderbringt”. Das Ausschussmitglied sieht mit der Arbeit des Gremiums insgesamt die Snowden-Enthüllungen “alle nach und nach bestätigt”. Die ganzen anfänglichen Dementis hätten keinen Bestand mehr. Zunächst habe es immer geheißen, “die Amerikaner machen das doch nie”. (Stefan Krempl) / (mho)

http://www.heise.de/newsticker/meldung/NSA-Skandal-BND-im-grossen-Stil-von-NSA-unterwandert-2618259.html

.

Gruß an alle Betrüger und Verräter (!)

Der Honigmann

.

Read Full Post »


von Robert Bongen

“Der Holocaust ist die größte und nachhaltigste Lüge der Geschichte”, sagt Ursula Haverbeck. Für sie hat die Massenvernichtung der Juden nicht stattgefunden. Und damit geht sie ganz offen um – auch im Panorama-Interview. Die rüstige 86-Jährige gilt unter Rechtsextremen als die “Ikone der Holocaust-Leugnung”. Regelmäßig tritt sie auf Veranstaltungen auf, um ihre kruden Thesen zu verbreiten. Mehrfach wurde sie wegen Volksverhetzung verurteilt. 2003 verkündete sie auf der Wartburg in Eisenach “Den Holocaust gab es nicht” – unter anderem gemeinsam mit dem ehemaligen RAF-Anwalt Horst Mahler, der derzeit eine zwölfjährige Haftstrafe wegen Volksverhetzung absitzt.

Volksverhetzerin Haverbeck: “Den Holocaust gab es nicht”
Mehrfach wurde sie wegen Volksverhetzung verurteilt: Für Ursula Haverbeck hat die Massenvernichtung der Juden nicht stattgefunden. Damit geht sie ganz offen um – auch im Panorama-Interview.

1963 gründete sie gemeinsam mit ihrem mittlerweile verstorbenen Mann, einem ehemaligen Mitglied der NSDAP-Reichsleitung, das Schulungszentrum “Collegium Humanum” im westfälischen Vlotho. Dort traten zahlreiche Rechtsextremisten auf. 2008 wurde der lange Zeit als gemeinnützig anerkannte Verein vom Bundesinnenministerium verboten, da er sich gegen die verfassungsmäßige Ordnung der Bundesrepublik Deutschland richte und durch fortgesetzte Leugnung des Holocaust gegen geltendes Recht verstoße.

http://daserste.ndr.de/panorama/Der-Holocaust-ist-die-groesste-und-nachhaltigste-Luege-der-Geschichte,holocaustleugner100.html

.

…..danke an Biene.

.

Gruß an die ARD

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die EU ist in ihrem Mangel an einer Flüchtlingspolitik an einen kritischen Punkt angelangt. Bisher werden  weitgehend alle beliebigen ankommenden Einwanderer aufgenommen, und ihnen wird dauerhaften Aufenthalt sowie freie Kost und Logie auf Lebensdauer und auf Kosten der EU-Steuerzahler gewährt. Nun aber verjagen die NATO und die EU  durch ihren sinnlosen “Krieg gegen den Terror / Russland” so viele Muslime nach Europa, dass die europäischen Wähler immer unruhiger werden. Da die EU – das Modell des NWO-Eine-Welt-Staats –  sich schon vor langer Zeit beschlossen hat,  die weiße Rasse zu zerstören und hier und Europäer zu multikulturellen Bastarden zu machen (Coudenhove Khalergi und Nicolas Sarkozy), muss die EU etwas tun, um den  EU-Bürgern einen blauen Dunst vorzumachen. Die Mittel sind die  üblichen Lügen und Heuchelei.

Der Umfang der Masseneinwanderung
The Spiegel 26 Nov. 2014:   Die Menschenhändler haben wahrscheinlich im Jahr 2014 gerade an Migranten, die an den Küsten Italiens landeten,   mehrere hundert Millionen Euro verdient. In Italien gibt es ein gut etabliertes Netzwerk von Muslimen, die Flüchtlinge in andere Länder mit besseren Sozialsystemen als Italiens befördern.

The Australian 21 April 2015: Die italienische Regierungs sagt voraus, dass im Jahr 2015 mehr als 500.000 Männer, Frauen und Kinder in  Booten   (+ viele auf dem Landweg) an die europäischen Küsten gelangen werden. Militärhistoriker Joseph V. Micallef äussert “wachsende Besorgnis, dass  Dschihad-Gruppen in Libyen versuchen werden, militante in Malta und Italien zu infiltrieren und von dort aus auch anderswo in der EU, indem sie sich als Flüchtlinge ausgeben”.

Die Mittelmeerbootsflüchtlinge sind ausnahmslos mit leistungsstarken Satellitentelefonen ausgestattet. Einmal auf See und in internationalen Gewässern sind ihre ersten Aufrufe an die Marine Italiens, und sie fordern, von undichten oder fehlfunktionierenden Booten gerettet zu werden. Einige glauben dass das Betriebssystem des Mare Nostrum Flüchtlinge aufnimmt und sie an Land bringt”  als Anziehungskraft funktionierte (Wie kann es anders sein?).

In den Medien sagen “unsere” Politiker, der  leichtgläubigen Öffentlichkeit, die Masseneinwanderung könne nicht weitergehen. Aber zur gleichen Zeit,   sagen  sie uns,   sie wollen  das einzige effiziente Mittel nicht verwenden: Die Flüchtlingsboote im Mittelmeer zu stoppen und die Flüchtlinge nach Nordafrika zurückzuschicken. Das ist es, was Australien jetzt tut und empfiehlt.

The Guardian 22 April 2015: Ministerpräsident Cameron nimmt am EU-Gipfel am Donnerstag teil, auf dem er aufgefordert wird,  erweiterte Such- und Rettungsaktionen zu unterstützen. “Die Sprache, die   Medien und Politiker nutzen, um sie zu beschreiben (nicht “Leute”, sondern “Migranten”) hat den Effekt, dass sie weniger menschlich vorkommen. Wir haben diese Menschen immer wieder im Stich gelassen, und wir brauchen dringend, unseren Zugang zu überdenken”, sagte Cameron.

Kommentar: Dies ist ein zutiefst diskriminierende und kränkende Denkart über die Flüchtlinge. In der Tat unterstützt Cameron die Haltung der Medien mit dieser Bemerkung: Er nimmt den Flüchtlingen die persönliche Verantwortung für die gefährlichen See-Fahrten ab, sagt, das sei EU-Verantwortung!!! Dabei  reduziert er eben die Migranten dazu,  etwas Niedrigeres als “Leute” zu sein, unfähig des Denkens und der Übernahme der Verantwortung für sich selbst.
Die Verantwortung für das Ertrinken im Mittelmeer liegt allein bei den Flüchtlingen.
Aber, natürlich treibt Cameron  sie nach Norden durch seine Kriege im Nahen Osten und das Chaos, das  er in Libyen hinterlassen hat – sowie durch seine Willigkeit, sie alle in die EU aufzunehmen und ihnen somit eine Mission in ihren sinnlosen Leben zu geben: Koransura 9:20 Sura 9:20 “Diejenigen, die glauben und ausgewandert sind und mit ihrem Vermögen und in eigener Person um Allahs willen gekämpft haben, stehen bei Allah in höherem Ansehen (als die anderen). Sie sind es, die das große Glück gewinnen.”
Kein Zweifel, die Massenzuwanderung ist ein gewünschter Nebeneffekt seiner Kriegsführung.

Hierzu hat eine geheimnisvolle Organisation, die ECIPS.EU und  hier, die ich früher beschrieben habe,   eine erstaunliche Bemerkung:
Veterans Today 22 April 2015ECIPS’ Präsident, Ricardo Baretzky: EUs diplomatische und politische Ansätze mit afrikanischen Führern haben versagt, wie die Vergangenheit gezeigt hat, und er betont, dass Menschenhandel nur einer der Faktoren sei, die daran Schuld seien, und die dringende Aufmerksamkeit erfordern. Er sagte, dass strengere Grenzkontrollen notwendig seien. Er forderte alle der 28 europäischen Mitgliedsstaaten auf, einen Internationalen Sicherheitsrat sofort zu bilden, um die Kulturgeschichte und die Grundwerte Europas im Sinne der universellen Menschenrechtserklärung zu schützen.

The Guardian 20 April 2015:  Die Europäische Union wird Militäroperationen gegen die Netzwerke von Schleusern in Libyen einleiten, die als für das Entsenden von Tausenden von Menschen in den Tod im Mittelmeer für schuldig gehalten werden. Ein Gipfeltreffen der EU-Staats-und Regierungschefs  soll  am Donnerstag in Brüssel  die Details der  am Montag in Eile vereinbarten Maßnahmen bearbeiten.

Eine Krisensitzung der EU-Innen- und Außenminister hat am Montag auch beschlossen, maritime Patrouillen im Mittelmeer auszubauen. Die Operationen wären “zivil-militärisch” und nach früherer Militäraktion am Horn von Afrika modelliert.
“[Dies ist] eine systematische Bemühung, um  Schiffe der Schmuggler  zu erfassen und zerstören.

Ein hochrangiger EU-Beamter hat angezweifelt, ob der Fokus,  die Menschenhändler ins Visier zu nehmen, funktionieren würde. “Diese Idee ist nicht sehr ernst zu nehmen. Wissen sie genug von den Menschenhändlern, um eine militärische Operation in die Wege zu leiten? «Das Treffen vereinbarte, den Frontex-Betrieb zu erweitern, und befahl ihm, mehr zu tun, um gescheiterte Migranten zu retten, anstatt  einfach die Außengrenze der EU zu sichern !!!
Jedoch, The Guardian 22 April 2015: Fabrice Leggeri, der Frontex Chef, lehnte die Triton-Grenz Patrouillen-Mission des Frontex vor der Küste Italiens  als Such-und Rettungsoperation geradeheraus ab.

The Daily Mail 22 April 2015:  Nigel Farage hat dazu aufgerufen,  alle Migranten, die aus dem Mittelmeer gerettet werden, nach Afrika zurückzuschicken.

Die Todesrate durch Kenterungs-Katastrophen beträgt 1727 bisher in diesem Jahr – 30 mal höher als die 56 Todesopfer bis zum 21. April des Vorjahres.

Herr Farage sagte, Britannien trage eine Last der Verantwortung für den Strom von Migranten auf ihrem Weg aus Nordafrika wegen seiner militärischen Interventionen in Ländern wie Libyen und dem Irak.

“Was ist die Botschaft aus Italien und Griechenland? Ist es, dass jeder, der kommt, akzeptiert wird? Denn wenn dem so ist, könnten Millionen von Menschen in den nächsten paar Jahren kommen.

“Zum Beispiel könnte Grossbritannien einigen Christen Flüchtlingsstatus geben … dann in Ordnung.

Britische Spezialeinheiten sollen nach Libyen entsandt werden und europaweite Maßnahmen zum Entgegentreten der Menschenhändler zu führen, hat Londons Bürgermeister Boris Johnson vorgeschlagen.

ANSAmed 22 April 2015: Der  italienische Ministerpräsident, Matteo Renzi, erklärte am Mittwoch  Menschenhändlern den Krieg, nach der  Boots-Katastrophe am vergangenen Wochenende, in der mehr als 800 Menschen starben.
“Es ist einfach, zu sagen,  jeden nach Hause (zu senden) oder zu sagen, wir empfangen  alle.”

Kommentar
Wenn die EU die Masseneinwanderung wirklich stoppen will (und das tut sie nicht, weil sie NWO-Politik ist) muss sie so tun wie Australien:  alle Muslime zurückschicken – oder sie werden die Europäer vernichten. Der Akt im Mittelmeer, wo Muslime 12 Christen über Bord in den Tod warfen, war sehr symbolisch.

Aus dem oben Gesagten ist es klar, dass die EU die Masseneinwanderung nicht beenden will – bloss ein paar  symbolische Gesten machen – und  tatsächliche Zahl der künftigen Migranten geheim halten  – bis unsere Straßen die Wirklichkeit nicht mehr  verbergen können.

“Nach mir kommt die Sintflut”, sagte der unverantwortliche Louis XV von Frankreich

http://new.euro-med.dk/20150423-eu-heuchelei-und-rassismus-offensichtlich-vom-mittelmeer-gespiegelt.php

.

Gruß an “Zivilisierten”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Paragraphenzeichen im Anerkennungsgesetz
Mit dem Anerkennungsgesetz des Bundes werden die Verfahren zur Bewertung ausländischer Berufsqualifikationen im Zuständigkeitsbereich des Bundes vereinfacht, vereinheitlicht und für bisher nicht anspruchsberechtigte Zielgruppen geöffnet.

 

© H-J Paulsen – Fotolia.com


Ziele des Anerkennungsgesetzes

Fachkräftesicherung: Das Anerkennungsgesetz ist ein wichtiger Baustein zur Sicherung des Fachkräftebedarfs in Deutschland. Das Gesetz erleichtert es Fachkräften aus dem Ausland, ihre berufliche Qualifikation auf dem deutschen Arbeitsmarkt einzusetzen, und erhöht damit den Anreiz, nach Deutschland zu kommen.

Integration: Die Anerkennung von beruflichen Qualifikationen fördert die Integration von Migrantinnen und Migranten in die Arbeitswelt und erschließt ihre Qualifikationspotenziale besser für den deutschen Arbeitsmarkt. Zugleich steht das Anerkennungsgesetz auch für die Wertschätzung der Lebensleistung von Migrantinnen und Migranten.

Was regelt das Anerkennungsgesetz?

„Anerkennungsgesetz“ ist die Kurzform für das „Gesetz zur Verbesserung der Feststellung und Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen“, das am 1. April 2012 in Kraft getreten ist.

Das Anerkennungsgesetz ist ein Artikelgesetz (Download PDF, 53 KB). Es setzt sich aus mehreren Gesetzen bzw. Änderungen bestehender Gesetze zusammen und bezieht sich auf über 600 Berufe, die durch Bundesrecht geregelt sind:

  • Artikel 1: Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz-BQFG
  • Artikel 2-61: Anpassungen und Änderungen in den berufsrechtlichen Fachgesetzen (zum Beispiel Handwerksordnung, Bundesärzteordnung, Krankenpflegegesetz). In diesen Fachgesetzen gab es vor Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes aufgrund von Vorgaben des Europarechts (insbesondere EU-Berufsanerkennungsrichtlinie 2005/36/EG) zum Teil bereits Regelungen für die Anerkennung europäischer Berufsqualifikationen . Durch das Anerkennungsgesetz werden diese Verfahren soweit erforderlich und möglich für Qualifikationen bzw. Staatsangehörige aus Ländern außerhalb der Europäischen Union, den sogenannten Drittstaaten, geöffnet.

Was regelt das Anerkennungsgesetz nicht?

Das Anerkennungsgesetz kommt nicht zur Anwendung bei:

Für diese Bereiche gibt es spezielle Regelungen.


Das Berufsqualifikationsfeststellungsgesetz – BQFG

Das BQFG ist ein neues Bundesgesetz. Es regelt die Verfahren und Kriterien für die Prüfung der Gleichwertigkeit von ausländischen Berufsqualifikationen mit dem jeweiligen deutschen Referenzberuf.

Wann kommt das BQFG zur Anwendung?

Das BQFG ist insbesondere für alle rund 330 Ausbildungsberufe im dualen System anwendbar. Ansonsten kommt nur zu Anwendung, wenn die beruflichen Fachgesetze keine Anerkennungsregelungen enthalten. Die speziellen Regelungen in den Berufsgesetzen (z.B. für Ärzte oder Krankenpfleger) haben grundsätzlich Vorrang vor dem BQFG und sind bei Gleichwertigkeitsverfahren in diesen Berufen anzuwenden (Subsidiarität).

Vorteile für Fachkräfte und Arbeitgeber

Das BQFG schafft für die Ausbildungsberufe im dualen System erstmals für alle Personen, unabhängig von der Staatsangehörigkeit, einen gesetzlichen Anspruch auf eine individuelle Überprüfung der Gleichwertigkeit ihrer Berufsqualifikationen. Für diese Berufe wird die Frage, ob die mitgebrachte Qualifikation gleichwertig ist, künftig nach einheitlichen Kriterien und in einem einheitlich geregelten Verfahren beurteilt.

Auch wenn keine volle Gleichwertigkeit festgestellt wird, ist dies kein Misserfolg: Der Bescheid dokumentiert dann die vorhandenen Qualifikationen und beschreibt die wesentlichen Unterschiede der ausländischen Ausbildung im Vergleich zum deutschen Referenzabschluss. Dies hilft bei Bewerbungen auf dem Arbeitsmarkt und ermöglicht es, sich gezielt weiter zu qualifizieren.

Mehr Details zum Verfahren.

Downloads

http://www.anerkennung-in-deutschland.de/html/de/anerkennungsgesetz_des_bundes.php

.

….danke an Einwandern.

.

Gruß an die, die etwas gelernt haben ;-)

Der Honigmann

.

Read Full Post »


GUIDO-KOLUMNE-MIX♦ No.  523 (61/2015) ♦


Auch in der ausufernden Flüchtlingsdebatte sehe ich es als meine Pflicht als Journalist an, im Gegensatz zu vielen Kollegen, die Angst um ihren Job haben und deshalb dem Mainstream nachhecheln, Lügen und Manipulationen zu entlarven.

Um es vornweg zu sagen: Die Flüchtlingsdramen im Mittelmeer sind eine humanitäre Katastrophe. Hoffentlich wird den Politikern jetzt bewusst, dass sie mit ihrer geostrategischen Kriegspolitik eine Mitverantwortung für dieses Elend tragen. Wer Regime in Libyen, dem Irak und in Syrien wegbombt, der ist für diese Flüchtlingsströme mitverantwortlich.

Tagein und Tagaus vergeht keine Nachrichtensendung, in der darauf hingewiesen wird, dass vor allem Frauen und Kinder als Flüchtlinge nach Europa, nach Deutschland kommen.

Doch dies ist eine Lüge.

Ich habe mir die Mühe gemacht, die Berichte des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge – Asyl, Migration und Integration – aus dem Jahr 2013 und 2014 genauer unter die Lupe zu nehmen.

Diese Berichte zeigen ein ganz anderes Bild, als politisch und auch medial in Deutschland verbreitet wird.

Statt Frauen und Kinder kommen überwiegend männliche Asylbewerber ins Land.

2013 fast zwei Drittel!

Genauer: 63,4 % aller gestellten Asylanträge im Jahr 2013 wurden von Männern gestellt. Nur 36,6 % von Frauen.

Beleg:

Unbenannt

2014 sogar noch mehr: 66,6 % männliche Asylbewerber. Und nur 33,4 % weibliche.

Beleg:

Unbenannt

 

Während 2013 noch aus Russland, Serbien, Mazedonien und dem Irak der Anteil der Männer und Frauen fast gleich groß ist, nimmt der Anteil  des männlichen Geschlechts gegenüber dem weiblichen exorbitant zu.

Beispiele:

– Pakistan (89,5 % Männer, 10,5 % Frauen)!

– Afghanistan (70,5 % Männer, 29,5 % Frauen)!

– Eritrea (73,7 % Männer, 26,3 % Frauen)!

– Somalia (73,2 % Männer, 26,8 % Frauen)!

Beleg:

Unbenannt.JPG1

 

2014 sieht es auch nicht anders aus.

Beispiele: 71 % aller syrischer Asylbewerber/Flüchtlinge sind Männer. Nur 29 % Frauen.

Aus Eritrea sind es sogar 79,7 % Männer und nur 20,3 % Frauen. Afghanistan = 69,9 % Männer gegenüber 30,1 % Frauen.

Somalia 73,1 % männliche Asylbewerber. Hingegen nur 26,9 % weibliche.

Beleg:

Unbenannt.JPG2

 

Hinzu kommt, dass überwiegend Muslime nach Deutschland einwandern bzw. Asyl beantragen.

Konkret 2013:

64,9 % der Asylbewerber sind Muslime.

Lediglich 22,2 % Christen.

Beleg:

Unbenannt.JPG2

 

2014 sind diese Zahlen fast gleich:

63,3 % Muslime.

24,6 % Christen.

Beleg:

Unbenannt.JPG3

Quellen:

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Das Bundesamt in Zahlen 2013 – Asyl, Migration und Integration

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge Das Bundesamt in Zahlen 2014 – Asyl

 

Diese Zahlen und Fakten belegen eindeutig, dass Politik und Mainstream-Medien bewusst ein falsches Bild in der Öffentlichkeit über Flüchtlinge und Asylbewerber verbreiten.

Das Ziel liegt auf der Hand: Wenn den Bürgern bewusst wird, dass zwei Drittel aller Flüchtlinge/Asylbewerber männlichen Geschlechts und dann auch noch Muslime sind, werden sie noch größere  Vorbehalte gegen die Asyl- und Flüchtlingspolitik haben. Schon jetzt fragen besorgte Bürger nach, wo denn diese Flut an jungen Männern schließlich ihre Frauen finden werden?

Die Antwort auf diese Frage und auf viele anderen bleibt die Politik schuldig. Die wahren Verhältnisse verschwinden hinter einem Schleier aus Manipulation, Täuschung und Verschweigen.

Genauso der Umstand, dass hierzulande etwa zwei Milliarden Euro für die Unterbringung von Flüchtlingen (Asylbewerbern) ausgegeben werden (inklusive finanzielle Hilfe für die Flüchtlingscamps). Nicht mit eingerechnet natürlich die Milliarden Euro für Entwicklungshilfen.

Währenddessen macht Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel den Vorschlag eines Bürgerfonds, damit endlich die maroden Straßen finanziert werden können.

Nicht etwa, dass Straßensanierung über Flüchtlingshilfe stehen soll – keineswegs. Aber an diesem Beispiel sieht man, wie desaströs die Finanzpolitik des Bundes tatsächlich ist.

Wenn genug Geld für Asylbewerber da ist, dann sollten auch genügend finanzielle Mittel bereit stehen, um die vielen anderen Baustellen zu sanieren, die Deutschland hat. Dazu gehören auch die hunderttausenden Rentner, die in diesem Land, das als Mekka für die Flüchtlinge aus der ganzen Welt gilt, am Existenzminimum dahindarben.

https://guidograndt.wordpress.com/2015/04/22/fluchtlingsdebatte-politik-und-medien-tauschen-die-burger-fast-zwei-drittel-aller-asylbewerber-sind-manner-und-muslime/

.

…..danke an Biene.

.

Gruß an die Statistik-Ersteller

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Von Quo usque tandem

Der Begriff “Ein Rufer in der Wüste” kommt an verschiedenen Stellen in der Bibel vor und hat sich auch im deutschen Umgangs-Sprachgebrauch eingebürgert. Die Bedeutung ist: “Eine Person, die wohlmeinend vor einer Gefahr warnt, die sich aus einer Handlung oder einer Serie von wiederkehrenden Handlungen ergibt, der aber kein Gehör geschenkt wird – sei es aufgrund von Gleichgültigkeit oder geistiger Trägheit ihres Umfeldes oder aber, weil sie mit ihren Warnungen gewisse Interessen-Komplexe stört“ .

***

Der Tanz auf dem Vulkan

Deutschland ist zwar (noch) keine Wüste, doch existiert auch hier mindestens ein prominentes Beispiel, auf welches die obige Definition eines warnenden und nicht beachteten “Rufers” in frappierender Weise zutrifft. Im Nachfolgenden einige Kostproben seiner, im Rahmen von Medien-Interviews geäußerten “Rufe”:

September 1992: “500.000 Menschen jährlich, das ist einfach zu viel – kein Volk der Erde würde es ertragen, wenn jedes Jahr eine halbe Million Ausländer dazukommt, wie bei uns… Dieses Land ist führungslos und es ist nicht anzunehmen, dass die Dilettanten, die es zur Zeit regieren, dazulernen.” (Quelle: BILD; 06.09.1992)

September 1992: “Aus Deutschland darf kein Einwanderungsland gemacht werden. Das erträgt die Gesellschaft nicht.” (Quelle: Stuttgarter Nachrichten; 15.09.1992)

Februar 1993: “Es war sicher ein Fehler, so viele Ausländer ins Land zu lassen.” (Quelle: Filder-Zeitung; 05.02.1993)

November 1994: “Wenn das so weitergeht, gibt es Mord und Totschlag, denn es sind zu viele Ausländer bei uns.” (Quelle:Frankfurter Rundschau; 28.11.1994)

2008 (in seinem Buch “Außer Dienst”): “ Wer die Zahlen der Moslems in Deutschland erhöhen will, nimmt eine zunehmende Gefährdung unseres inneren Friedens in Kauf.”

All diese Kommentare stammen aus dem Mund von Helmut H. W. Schmidt, einem der profiliertesten deutschen Politiker der Neuzeit. mehrfachem Bundesminister und Bundeskanzler von 1974 bis 1982. Einer Persönlichkeit also, der selbst der auf der politischen Gegenseite stehende (und sicherlich nicht für seine Neigung zur Konzilianz berühmte) Konrad Adenauer mit den Worten Anerkennung zollte: “Dat is eene jute Mann – der is nur in de falsche Partei.”

Ein kurzer Rückblick auf eine Kette von (verhängnisvollen) Kardinalfehlern

Innerhalb des Personenkreises, der sich überhaupt für Themen wie “Fremd-Unterwanderung”, “Dschihad” und “Islamisierung Deutschlands” interessiert (ein relativ kleiner Teil der bundesdeutschen Gesamtbevölkerung), herrscht die Meinung vor, Rot-Grün sei allein verantwortlich für die besorgniserregenden Fortschritte, welche die mit den obigen Begriffen verbundene Bedrohung Deutschlands im Laufe der letzten 15 Jahre gemacht hat.

Dies ist jedoch nur bedingt richtig: Wenn wir die Jahreszahlen der oben zitierten Schmidt’schen “Mahnrufe” betrachten, so werden wir feststellen, dass diese (bis auf den zuletzt angegebenen)  in die Amtszeit der Regierung Kohl fallen. Dies beweist, dass bereits hier die Saat des Unheils gesät wurde, wobei vermutlich weniger politisches Kalkül und Verfolgung eigennütziger Interessen (s. u.)  als vielmehr eine Mischung aus Fehleinschätzung von potentiellen Folgen und purer Dickfelligkeit die verursachenden Faktoren waren. Helmut  Kohl verstand es trefflich Problem-Felder, die ihn nicht interessierten aus seinem Bewusstsein auszublenden und in sträflicher Weise zu ignorieren.

Mit der Macht-Übernahme durch die rot-grüne Koalition im Jahre 1998 allerdings, begann in Sachen “Erleichterung von Fremd-Unterwanderung” und “”indirekter Begünstigung des Dschihad” richtig die Post abzugehen: Sperrangelweites Öffnen der Schleusentore für die Zuwanderung (primär eine solche aus bildungsfernen Weltgegenden mit prä-modernen Gesellschafts-Strukturen), progressive Lockerung der Bedingungen für den sog. “Familien-Nachzug”, Einbürgerung mit der Gießkanne, ein von oben gesteuerter Trend im deutschen Rechtswesen, ethnisch Deutsche bei Interessenkonflikten mit Zuwanderern zu benachteiligen sowie ein blindes Auge gegenüber immer massiveren Islamisierung-Bestrebungen – all dies sind Meilensteine auf dem Weg der Selbstzerstörung Deutschlands.

Das verhängnisvollste Glied in dieser Kette ist jedoch das Versäumnis, das als Teil der der “Agenda 2010″ eingeführte Recht auf Grundsicherung (umgangssprachlich: “Hartz 4″) auf Personen zu begrenzen, die mindestens 10 Jahre permanent in Deutschland gelebt haben.

Dieses (vermutlich beabsichtigte) Versäumnis und die damit geschaffene Möglichkeit, nach relativ  kurzem Aufenthalt im Lande bereits Sozial-Leistungen (und ein sorgloses Dasein auf Kosten der Gemeinschaft) zu erhalten, hat bewirkt, dass Deutschland sehr schnell zum Land der Verheißung und ersehnten Ziel für die Bevölkerungen Dutzender von wirtschaftlich unterentwickelten und politisch instabilen Ländern (primär solchen des islamischen Kultur-Kreises) geworden ist.

Man kann den bundesdeutschen Sozialleistungs-Katalog durchaus mit einem Leuchtfeuer vergleichen, welches über dunkle und stürmische See hinweg ein Versprechen von sicherem Hafen und Ende aller Mühen ausstrahlt. (Wäre man bösartig veranlagt, könnte man auch an Ratten und die unverschlossene Speisekammer denken.) Angesichts der durch Rot-Grün eingeführten und auch von den Nachfolge-Regierungen mit großem Eifer gepflegten, permissiven “Willkommens-Kultur” mussten die Neu-Ankömmlinge nach ihrer Ankunft überdies sehr schnell den Eindruck gewinnen, durch ein gütiges Geschick in eine Land von hoffnungslosen Einfaltspinseln versetzt worden zu sein (die englische Sprache kennt dafür den treffenden Begriff  “push-overs”). Aufgrund der in den Herkunfts-Ländern der Zuwanderer gängigen Auffassung, welche Entgegenkommen mit Schwäche gleichsetzt, ergab (und ergibt sich weiter) hieraus eine progressiv dreister werdende “Forderungs-Kultur” – sozusagen als Pendant zur “Willkommens-Kultur”.

Der Schluss liegt nahe, hinter dieser Politik der “weit geöffneten Arme” (oder, robuster, der “weit geöffneten Beine”) System und die Absicht zu entdecken aus den, mehrheitlich bildungsfernen Zuwanderer-Massen zusätzliches, leicht zu instrumentalisierendes Wahlvolk zu formen. Der Gedanke, dass es sich bei diesen Zuwanderer-Massen (ebenso mehrheitlich) um Anhänger des Islam handelt und dass der Islam sich nicht instrumentalisieren lässt (sonder stets nur selbst instrumentalisiert) – diese Erkenntnis scheint bei Rot-Grün bis heute niemandem  gedämmert zu haben.

“Alles recht und gut” (werden Sie, geneigter Leser, an dieser Stelle einwenden) “aber die Herrschaft von Rot-Grün ging im Oktober 2005 zu Ende”.

Dies ist richtig – aber lassen Sie mich einen Satz zitieren, den Shakespeare seinem  Helden Marcus Antonius als Teil von dessen Grabrede auf den ermordeten Julius Caesar in den Mund gelegt hat (Julius Caesar, 3. Akt, Szene 2):

“Was Menschen Übles tun, das überlebt sie, das Gute wird mit ihnen oft begraben”.

Das Prinzip von der anhaltenden Eigendynamik des Bösen, das man gesät hat gilt nicht nur für Personen, sondern auch für politische Parteien. Um die verheerenden Entwicklungen in ihrem Lauf zu bremsen bzw. umzukehren, die das rot-grüne Gespann im Laufe seiner siebenjährigen Herrschaft in Gang gesetzt hat, wäre eine entschlossene und konsequente Politik des Gegensteuerns erforderlich; es scheint jedoch, dass CDU/CSU mit ihrer Rückkehr zur Macht auch wieder zu der Politik von Passivität vom Typ “das wird sich schon von selbst richten” der Kohl-Ära zurückgekehrt ist.

Lage kritischer als je zuvor

Diese Philosophie des “laissez-faire” ist um so bedenklicher, als sich das Gesamtbild in Sachen “Fremd-Unterwanderung” und “drohender Islamisierung” seit den Tagen Helmut Kohls sehr zu Ungunsten Deutschlands eingetrübt hat.

Ursächlich hierfür ist der enorme Anstieg in der Zahl der nach Deutschland strömenden “Flüchtlinge” verschiedenster Spielarten (ich fasse, der Einfachheit halber, unter diesem Sammelbegriff sowohl “expressis verbis”-Asylbewerber, “Flüchtlinge” unbestimmter Nomenklatur wie auch Illegale vom Typ “Lampedusa in Hamburg” zusammen).

Es genügt inzwischen, sich in der BRD mit einer Aussage über angebliche “Verfolgung” zu präsentieren, um hier eine permanente Bleibe für sich (und ggf. für seinen gesamten Familien-Anhang) zu finden. Der Teufel steckt dabei, im wahrsten Sinne des Wortes, im Detail: Alle “Flüchtlings-Stories” müssen in unserem “Mekka der Bürokratie” akribisch geprüft werden, ein Vorgang, der in den meisten Fällen in der Praxis technisch unmöglich ist und der seitens des “Flüchtlings” (sofern dieser kein Interesse an einer Aufklärung hat, was auf eine Vielzahl von Fällen zutrifft) zusätzlich nach Kräften behindert wird.

Die Fall-Prüfung kann (vor allem, wenn noch ein, in solchen Dingen versierter einheimischer “Rechts-Beistand” mitmischt) sich über Jahre hinziehen; während dieser Zeit wird der Unterhalt des “Flüchtlings” (und ggf. der seiner Familie) vom deutschen Steuerzahler finanziert. Selbst in solchen Fällen, in denen am Ende eines beträchtlichen Verwaltungs- und Versorgungs-Aufwands eine formelle Ablehnung des Zuwanderungs-Begehrens steht, kann nicht von der (nun eigentlich logischerweise zu erwartenden) Abschiebung ausgegangen werden – das System ist geradezu unerschöpflich im Ersinnen von immer neuen Gründen humanitärer Natur, die eine solche Abschiebung verbieten. In der Konsequenz verbleibt der “Flüchtling” samt Anhang im Land und gleitet, in der Mehrzahl der Fälle, irgendwann still und leise in die soziale Hängematte.

Hier einige Zahlen, welche das eben Gesagte bestätigen. Die Asylantrags-Zahlen beinhalten ausschließlich “expressis verbis”-Asylanträge  (ohne Berücksichtigung anderer “Flüchtlings”-Varianten); die Abschiebungs-Zahlen lediglich Abschiebungen auf dem Luftweg (was jedoch die überwiegende Mehrzahl sein dürfte). Selbst wenn man berücksichtigt, dass Abschiebungen in der Regel nicht im Jahr der Antragstellung erfolgen, wird man nicht umhin können festzustellen, dass die Zahl der Abschiebungen bei einem Durchschnittswert von etwa 7.200 p. a. verharrt, während sich die Gesamtzahl der Asyl-Anträgen im Zeitraum 2008-13 mehr als vervierfacht. Bei (zu erwartender) anhaltender Tendenz  wird die Gesamtzahl der Anträge diesen Jahres per Jahresende  auf ungefähr das Fünfeinhalbfache des Standes von 2008 angestiegen sein. Bemerkenswert ist auch der Anstieg bei der Zahl der Folge-Anträge: Die Zunft der “Rechts-Beistände”, die kräftig daran verdienen, dass sie Sand ins Getriebe der Entscheidungs-Abläufe in Sachen Asyl streuen, scheint ihre Aktivitäten intensiviert zu haben.

Asyl-Anträge (Quelle: Bundesamt für Migration und Flüchtlinge BAMF)

Gesamtzahl              Erstanträge           Folgeanträge

2008            28.018                       22.085                   5.933
2009            33.033                       27.649                    5.384
2010            48.589                       41.332                     7.257
2011             53.347                       45.741                      7.606
2012             77.651                       64.539                    13.112
2013           127.023                    109.580                   17.443
2014            62.602                      54.956                     7.646
Jan.-Mai

Abschiebungen (Quelle: Formelle Antworten der Bundesregierung auf diverse Kleine Anfragen der Bundestags-Fraktion DIE LINKE)

2008                7.778
2009                7.289
2010                6.907
2011                7.188
2012                6.919
2013                7.289

Abgesehen von den immer weiter ausufernden Kosten der aus obigen Zahlen sprechenden Entwicklung für den deutschen Staat (sprich: für den steuerzahlenden Otto Normalverbraucher), birgt diese Entwicklung eine weitere – bedeutend gravierendere – Gefahr für Deutschland: Die überwiegende Mehrzahl der “Bevölkerungs-Neuzugänge” dieser Art kommt (wie bereits weiter oben festgestellt) aus dem islamischen Kulturkreis und dort aus bildungsfernen, in prä-modernen Moral- und Sozial-Vorstellungen befangenen Bevölkerungs-Schichten.

Durch ihre Massen-Einsickerung nach Deutschland (im Verbund mit ihrer bemerkenswerten biologischen Multiplikations-Fähigkeit) breiten sich die integrations-unwilligen, im Prinzip auf die Übernahme dieses Landes bedachten Parallelgesellschaften (die aus dem zuvor erwähnten Grund in Wirklichkeit “Gegen-Gesellschaften” sind) inzwischen aus wie Öl auf Wasser – mit bereits spürbaren, in der weiteren Fortschreibung aber potentiell verheerenden Folgen für die Gesellschafts-Struktur Deutschlands.

Um abschließend nochmals auf die SPD und den von ihr geförderten “Import” von “Rohmaterial” für eine – sagen wir “weniger zum Hinterfragen neigenden” – Klientel zurückzukommen: Die SPD ist 2005 nicht einfach von der politischen Bildfläche verschwunden, sondern hatte (und hat) im Rahmen zweier Großer Koalitionen ausreichend Möglichkeiten, im Hintergrund weiter auf ihr obiges Ziel hinzuarbeiten. Dass diese Arbeit im Hintergrund durchaus Früchte trägt, zeigt das soeben erfolgreich abgeschlossene Durch-Powern der doppelten Staatsbürgerschaft – ein weiterer Schritt, was Interessen und Zukunft Deutschlands anbetrifft, in die falsche Richtung.

Das alarmierende Fazit des bis hierher Gesagten: Die Stimme des eingangs zitierten “Rufers” (wie auch die der relativen Minderheit von Deutschen, die sich durch die “Omertà” der bundesdeutschen Einheits-Medien keine Binde vor die Augen legen lassen) verhallt weiterhin ungehört. Wie lange noch? Bis es zu spät ist? Bis zum endgültigen Untergang des Deutschland, das wir kennen und lieben?

Anm. d. Verfassers: “Omertà” = durch Androhung unangenehmer Folgen erzwungenes Stillschweigen; Sprachgebrauch der sizilianischen Mafia.

gefunden bei: http://journalistenwatch.com/cms/die-schleichende-unterwanderung-deutschlands-oder-ein-rufer-in-der-wueste/

.

….danke an Conny.

.

Gruß an die Mahner

Der Honigmann

.

Read Full Post »


image

Die amerikanische Luftwaffe ist mit B-52 Bombern Anfang des Monats in den europäischen Luftraum eingedrungen.

Am 2. April sind zwei strategische Bomber B-52 Stratofortress von den Luftwaffenstützpunkten Barksdale in Louisiana und von der Minot Air Force Base in North Dakota angewiesen worden,  Rundflüge in der Arktis und im Nordseeraum auszuführen. Offenbar waren die B-52 Atombomber voll bewaffnet.

Die B-52 aus Barksdale, wurde am 7. April von F-16 Kampffliegern der königlichen Luftwaffe der Niederlande abgefangen.

 http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/22895-Amerikanische-Atombomber-ber-Europa-abgefangen.html
.
….danke an Biene.
.
Gruß an die, die noch aufpassen
Der Honigmann
.

Read Full Post »


 „Vor unseren Augen werden inoffizielle Kriege angezettelt, werden Ausländer und Amerikaner per Dekret des Präsidenten ermordet.  Vor unseren Augen verwandelt sich der Krieg gegen den Terror in eine sich selbst erfüllende Prophezeiung.

Kann so ein Krieg jemals enden? Und was passiert mit uns, wenn wir endliche sehen, was direkt vor unseren Augen verborgen war?“

Schlussworte des untenstehenden Films: „Schmutzige Kriege – die geheimen Kommandoaktionen der USA“. Autor Jeremy Scahill deckt die Folgen eines Krieges auf, der völlig außer Kontrolle ist. CIA-Agenten, Kämpfer der Special Forces, Generäle und von den USA finanzierte Warlords  treten aus dem Dunkel der Geheimhaltung vor die Kamera und reden über ihre Einsätze. Auch die Überlebenden der meist nächtlichen Attacken und Drohnenangriffe kommen zu Wort, darunter die Familie des ersten amerikanischen Staatsbürgers, der von seiner eigenen Regierung gejagt und getötet wurde.

In 75 Ländern der Erde, so erfährt der Zuschauer, ist das Joint Special Operations Command (JSOC) aktiv und hat sich vom sorgfältig getarnten Killerkommando inzwischen zum offen agierenden paramilitärischen Arm der US-Regierung entwickelt.
„Die Welt ist ein Schlachtfeld, und wir befinden uns im Krieg,“ sagt ein Informant dazu. Ein somalischer Bandenchef, der im Auftrag der USA „Leute fängt und verhört“, drückt es so aus: „Die Amerikaner sind Meister der Kriegsführung, sie wissen, wie man Kriege finanziert. Sie sind Lehrer, große Lehrer…“

9/11 war der äußere Anlass, mit dem heute der weltweite „Krieg gegen den Terror“ gerechtfertigt wird. Ein Krieg, in dem sich die Vereinigten Staaten immer wieder außerhalb jeden Völkerrechts bewegen. Und was das Schlimmste ist: Deutschland steckt mittendrin. Mit Wissen seiner Regierung. Zum Beispiel in Ramstein. Im größten  Militärstpützpunkt der USA außerhalb ihres Staatsgebietes,  arbeitet die Zentrale der weltweiten Drohnenangriffe. Jede Tötung von Menschen wird über Ramstein ausgeführt.

Den begründeten Verdacht und Aussagen von beteiligten Soldaten gibt es schon lange, siehe dazu die Monitor-Sendung im Video oben. Auf eher halbherzige Fragen der Bundesregierung zum Thema verweigerte die amerikanische Regierung die Antwort. Nun, und das ist die Neuigkeit, die – eigentlich – dafür sorgen müsste, dass die deutsche Regierung endlich handelt, gibt es auch die zugehörigen Beweise, wieder einmal geliefert von The Intercept.

Es handelt sich um streng geheime Grafiken, die dokumentieren, dass praktisch alle Drohnenangriffe der Air Force über Ramstein abgewickelt werden. In seiner jüngsten Ausgabe berichtet der Spiegel ausführlich darüber. Das Geheimdienst-Diagramm offenbart, dass es auf diesem Globus derzeit zwei Orte gibt, die für den Drohnenkrieg unverzichtbar sind: Ramstein und Creech, ein hermetisch abgeriegelter Flecken in der Wüste von Nevada. Der Luftwaffenstützpunkt, eine Autostunde nordwestlich von Las Vegas, dient als Drohnenzentrale und Relaisstation für zehn Air-Force-Basen in verschiedenen US-Bundesstaaten.

Originalschaubild des US-Drohnenprogramms mit Standorten und Kommunikationswegen

“Von Ramstein wird das Signal übermittelt, das den Drohnen befiehlt, was sie tun sollen”, sagt ein Amerikaner, der mit dem geheimen Militärprogramm vertraut ist. Von ihm stammen die Dokumente. “Ohne Ramstein könnte keine der Drohnen gesteuert werden – jedenfalls nicht in der bisher geübten Weise.”

Kein Satellit, der mit der Erde kreist, kann ein Signal auf direktem Wege etwa von Pakistan auf den amerikanischen Kontinent senden – die Erdkrümmung ist zu stark. Einen zweiten Satelliten in den Datenfluss einzubeziehen würde alle Aktivitäten verlangsamen, denn die Videobilder der Drohne kämen nicht mehr in Echtzeit in den USA an. Ohne Ramstein wären die „Piloten“ praktisch blind, schreibt der Spiegel in seiner jüngsten Ausgabe

Deutschland Schaltzentrale im weltweiten Drohnenkrieg

Deutschland Schaltzentrale im weltweiten Drohnenkrieg

In Creech loggt sich zu Beginn seines Einsatzes jeder Drohnenpilot im Air and Space Operation Center (AOC) in Ramstein ein. Der ehemalige Pilot Brandon Bryant berichtete voriges Jahr unter anderem in der Süddeutschen Zeitung, dass er sich in Deutschland mit seinem Rufzeichen melden und die Kennung der jeweiligen Drohne durchgeben musste, um mit ihr verbunden zu werden.

Steht die Verbindung zwischen dem Drohnenpiloten in Nevada und dem AOC in Ramstein, werden die Steuerbefehle in der Pfalz an einen Satelliten umgeleitet. Aus dem All gelangen sie dann zur Drohne.

Die unbemannten Flieger werden jeweils von einem Team aus Spezialisten dirigiert. Der Pilot kümmert sich um Höhe, Richtung und Geschwindigkeit, andere um Infrarot- und Videokameras sowie das Lasersystem zur Zielerfassung. Entscheidend für eine präzise Steuerung ist die sogenannte Latenz, also die Zeit, die vergeht, bis das Signal vom Joystick des Piloten die Drohne erreicht.

Reaper Aircraft Flies Without Pilot From Creech AFB

Weil Piloten und Satellitenverbindung räumlich getrennt sind, glauben die USA, behaupten zu können, dass der Einsatz der Todesdrohnen nicht von Deutschland aus gesteuert wird. Man übt sich in Haarspaltereien. So versprach beispielsweise Präsident Obama dem Kanzleramt, dass Deutschland „kein Startpunkt“ für Drohneneisätze sei.

Aber: Die Air Base Ramstein ist kein exterritoriales Gebiet. Zwar hat der Bund den USA per Vertrag die Nutzung der Liegenschaften zugesichert – allerdings mit der Auflage, dass sie auf dem mit Stacheldraht gesicherten Areal nichts unternehmen, was gegen deutsches Recht verstößt. Was hier geschieht, ist jedoch massiver internationaler Rechtsbruch. Und die Behauptungen der Bundesregierung, nichts darüber zu wissen, sind schlicht gelogen, wie geheime Dokumente beweisen, die dem Spiegel vorliegen:

Am 18. November 2011 zum Beispiel teilte das Department of the Army dem Verteidigungsministerium mit, in Kürze auf der Air Base Ramstein eine Relaisstation für Drohneneinsätze errichten zu wollen. Dabei handelte es sich um einen zentralen Baustein des Drohnenkriegs: ein Antennenfeld, das die Kommunikation zwischen den Piloten auf amerikanischem Boden und den Drohnen in arabischer oder afrikanischer Luft nahezu in Echtzeit ermöglicht. Das Projekt, schrieb das US-Heeresamt den Deutschen, genieße “sehr hohe Priorität”. Mit seiner Hilfe werde ein “einzigartiges Kontrollzentrum” für den Einsatz der Drohnen vom Typ “Predator”, “Reaper” und “Global Hawk” geschaffen.

Aus anderen Berichten an die Bundesregierung geht hervor, dass die 6,6 Millionen teure Anlage in der Nähe der Rampe 6 in Ramstein errichtet werde; vorgesehen seien auch Räume für “Betrieb, Verwaltung und Instandhaltung”, außerdem Platz für “Mission Control Vans”.

Ramstein US-Kleinstadt in Deutschland Panorama

Ramstein US-Kleinstadt in Deutschland Panorama

“Ramstein ist der zentrale Punkt für jede Datenübertragung”, sagt Dan Gettinger, Codirektor des Zentrums für Drohnenforschung am Bard College nahe New York, “die Infrastruktur für die Kommunikation ist für die Operationen wichtiger als die Waffen, die die Drohnen tragen.”

Die Geheimdokumente, die dies belegen, sind umso brisanter, weil sie in einem weiteren Punkt der Darstellung der Bundesregierung widersprechen. Demnach sind die Drohnen in der Lage, für ihre tödlichen Angriffe auch Mobiltelefone zu orten.

Auch dies weiß man eigentlich seit mehr als einem Jahr (siehe Panorama-Video oben). Das System nennt sich Gilgamesh und funktioniert wie ein mobiler Telefonmast, der Handydaten „absaugt“. Potentielle Opfer lassen sich also kinderleicht von Drohnen mithilfe ihrer Handy-Nummer und den übrigen, automatisch mitgesendeten Handy-Kennzeichen orten. Die NSA – und damit ihre Helfer beim BND – liefern die zugehörigen Nummern.  „Wenn der NSA die Handyortung genügt, um Menschen ohne Gerichtsverfahren in den Tod zu schicken, besteht der akute Verdacht, dass die deutschen Geheimdienste und mit ihnen die Bundesregierung mit der Übermittlung entsprechender Telefonnummern Beihilfe zum Mord geleistet haben“, stellte dazu  im Februar 2014 der Linke Andrej Hunko fest.

Ob die Drohnen schließlich überhaupt die anvisierte Person getötet haben, werde kaum mehr vor Ort überprüft. Die NSA könne Überwachungsziele anhand ihrer Stimme erkennen, wisse, wer seine Freunde seien, wer der Kommandeur und wer unterstellt sei. Dabei sei das Fehlerpotenzial solcher Quellen aber enorm, sagte Brandon Bryant. Inzwischen tauschten gesuchte Personen SIM-Karten oder Mobiltelefone mehrfach aus. Bei Treffen in größeren Gruppen würden sämtliche SIM-Karten der Anwesenden in einem Beutel gesammelt. Nach dem Treffen verlasse jeder den Raum mit einer anderen SIM-Karte. Quelle: Golem

Reaper Aircraft Flies Without Pilot From Creech AFB

Dabei steht das US-Militär auch unter zeitlichem Druck. Tödliche Angriffe müssen vom Weißen Haus direkt genehmigt werden und sind für 60 Tage gültig. Danach müssen sie einem erneuten Überprüfungsverfahren unterzogen werden. Das führe dazu, dass Kommandeure auch dann Angriffe ausführen, wenn die Wahrscheinlichkeit, dass Unschuldige bei dem Angriff getötet werden, hoch sei oder gar nicht überprüft werden könne.

Noch im Januar dieses Jahres hat die Bundesregierung bestritten, über die genauen Aktivitäten in Ramstein informiert zu sein und behauptet, dass es sich um “um selbstständiges hoheitliches Handeln eines fremden Staates” handele, das keiner Genehmigung und auch keiner Überprüfung bedürfe. Ähnliches gilt für einen weiteren Unrechts-Standort in Deutschland, über den die Süddeutsche letztes Jahr ebenfalls berichtete: 200 Kilometer südöstlich von Ramstein, in Stuttgart, sitzt Africom, also das amerikanische Oberkommando für Afrika. Und in Somalia töteten US-Drohnen in der Vergangenheit mehrere Menschen.

Ob Kampfdrohnen auch in Zukunft ausschließlich über Ramstein geleitet werden, sei indes nicht sicher, schreibt der Spiegel. Vor drei Jahren bereits haben die Vereinigten Staaten Ausschau nach einer Alternative gehalten. Auf dem süditalienischen US-Stützpunkt Sigonella wurden sie fündig. Inzwischen wächst dort eine ähnliche Anlage wie in der Pfalz heran. Als “Back-up-System für Ramstein”, so ein Planungspapier der Air Force, um im Falle eines Falles “einen Engpass zu vermeiden”.

Seit einem Jahr tagt nun der NSA-Untersuchungsausschuss. Er wird von der Bundesregierung und dem BND massiv in seiner Arbeit behindert und kommt nur in ganz kleinen Stücken voran. Akten werden unvollständig geliefert, überwiegend geschwärzt oder die Herausgabe wird gleich ganz verweigert. Immer wieder beschweren sich die Mitglieder über Informationsblockaden durch den BND. Edward Snowden, der unter anderem auch eine Dokumentation über die Zusammenarbeit von NSA und BND und über die Technik der Überwachung für Europa und Afrika geliefert hat, wird nicht nach Deutschland eingeladen, weil sich die Bundesregierung strikt weigert.

Der BND habe den Datenstrom zwischen 2003 und 2008 für die Amerikaner auf bestimmte Schlagworte – sogenannte Selektoren – hin untersucht. Die Amerikaner erhofften sich viele neue Erkenntnisse. Von selbst aber dürfen sie dort nicht tätig werden. “Die Erwartungen waren hoch”, sagt Eikonal-Chef S.L. im NSA-Ausschuss. Nur sei nicht alles gelaufen, wie sich das BND und NSA vorgestellt hatten. Am Ende hätten so wenig Ergebnisse gestanden, dass die NSA das Projekt 2008 abgebrochen habe.

Und was tut die deutsche Öffentlichkeit?

Das, was sie mehrheitlich am besten kann: Nichts sehen, nichts hören, nichts wissen.

Nur ist es in Zeiten des Internets nicht mehr so einfach, zu behaupten, man habe von nichts gewusst. Alle Informationen sind frei zugänglich – manche früher, einige später, aber alle kommen an’s Licht.

Damit sind wir alle mitschuldig an den rechtsfreien Räumen, die unsere wichtigsten Verbündeten auf der ganzen Erde schaffen. Verbündete, die von sich behaupten, eine Demokratie zu sein und die Menschenrechte weltweit verteidigen zu müssen. Verbündete, sie so handeln können, weil es niemand wagt, die Wahrheit offen auszusprechen und Konsequenzen daraus zu ziehen. Schlimmer noch: Offenbar glaubt unsere Regierung, durch willfähriges Verhalten eine Option auf eigenen, größeren weltweiten Einfluss zu erwerben.

Armes Deutschland.

MQ-9 Reaper2

Bis 2018 soll die MQ-9-Reaper, zu deutsch: der Sensenmann, die wichtigste amerikanische Drohne werden.

“MQ-9 Reaper”(früher “Predator B”) basiert technisch gesehen auf der “MQ-1 Predator”. Sie ist aber für den Angriff optimiert, da sie die zehnfache Waffenlast im Vergleich zum Ursprungsmodell befördern kann. Eingesetzt wird sie von der US-Marine und Luftwaffe.

  • Hersteller: General Atomics Aeronautical Systems
  • Stückpreis: 10,5 Millionen Dollar
  • Bewaffnung: bis zu 1361 kg
  • (z.B. Raketen der Typen “AGM-114 Hellfire” und “AIM-9 Sidewinder” oder Bomben der Typen “GBU-12 Paveway II” und “GBU-38 DAM”)
  • Maße: 10,97 m lang, 20,12 m Flügelspannweite
  • Reichweite: 5926 km
  • Flughöhe: max. 15.400 m
  • Steuerung: Fernsteuerung durch einen Piloten

Hier kann man sie im interaktiven 3D-Modell betrachten.

In den USA sind die weltweiten Drohnenoperationen kein Geheimnis. Die Washington Post berichtete beispielsweise im Juni 2014 ausführlich darüber, welche Modelle genutzt und wie sie gesteuert werden.  Ebenso offen wird über hunderte von  missglückten Einsätzen berichtet, bei denen Drohnen abgestürzt sind. Es gibt eine Tabelle über 194 Unfälle der sogenannten Kategorie A, bei denen ein Schaden von mindestens zwei Millionen Dollar enstand. Daraus geht hervor, wem das Gerät jeweils gehörte, um welchen Typ es sich handelte und wo der Absturz stattfand – und das war keineswegs immer in Kriegsgebieten. Keine Informationen gibt es allerdings über die von der CIA gesteuerten Drohnenaktivitäten.

Siehe auch: “Nein, das ist kein Film – wir werden wirklich überwacht” , sowie:Warum wir nicht schweigen dürfen” und die zahlreichen dortigen Links

Update: Neues US-Waffensystem: LOCUST – Drohnen-Schwarmtechnologie

https://newswatch4u.wordpress.com/2015/04/19/weltweiter-rechtsbruch-uber-ramstein-steuerzentrale-aller-todesdrohnen/

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die Klarsteller

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


USA Regierung erwartet Widerstand aus der Bevölkerung.

Wenn Sie das aber alles gar nicht interessiert, dann sollten Sie sich schon mal bei ihren Kindern entschuldigen.

Die Welt Heute: http://www.toni-all.com/welt_heute/we…

Eugenik, was ist das?: http://www.toni-all.com/welt_heute/eu…

FEMA Konzentrationslager in der USA: http://www.toni-all.com/welt_heute/fe…

EU – Vertrag von Lissabon: http://www.toni-all.com/welt_heute/eu…

Die Maßnahme gegen den Aufstand: https://www.youtube.com/watch?v=VQOrS…

Aufstände in Deutschland: https://www.youtube.com/watch?v=d7pX8…

ESM – Vertrag: http://www.toni-all.com/welt_heute/es…

Toni All

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die Erkenner

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Fluechtlinsrouten

 Die Flüchtlinge sind überwiegend Moslems. Sie werden Europa in seine schwerste Krise führen

Italien umgeht das Schengen-Abkommen – und schiebt Zigtausende von Flüchtlinge ab in den Norden, ohne Kontrolle und Erfassung ihrer Personalien. Das ist die italienische Antwort auf die immer grotesker werdende Flüchtlingswelle, die längst zu einem  unkontrollorierbaren Flüchtlings-Tsunami geworden ist. Schuld daran haben zwei Seiten: Die Hauptschuld trägt der Islam, der das Elend vor Ort in den Ländern des Nahen Ostens und Afrika selbst produziert. Schuld tragen insbesondere die reichen islamischen Länder, die – wie Saudi Arabien oder Katar – den Terror einerseits bewusst finanzieren, sich aber andererseits strikt weigern, auch nur einen Flüchtling aufzunehmen. Und Schuld tragen auf der anderen Seite die diversen westlichen (meist linken) Asyl- und Flüchtlingsverbände (wie Pro Asyl etwa oder Gewerkschaften), aber auch besonders eine vollkommen aus den Fugen geratene Politikerkaste, die ihren Völkern eine Flüchtlingswelle nach der anderen zumutet. Kein Wunder, dass sich Menschen in Europa über diese Zumutung beschweren, sich auch vielerorts zur Wehr setzen. Doch für diesen Fall treten die Medien auf: Ihre Aufgabe ist es, jeden, der seinen berechtigten Protest bekundet, mit der Nazikeule zu stigmatisieren. Die nun schon seit Jahren währende historische Flüchtlingssituation hat jedoch allein der Islam zu verantworten. Er profitiert in doppelten Maße von seinem unmenschlichen Dschihad in den besagten Ländern. Bereits islamische Länder kann er radikalisieren, und über die von ihm verursachte Flüchtlingswelle kann er sein Hauptziel Europa schwächen und letzen Endes islamisieren. Es gibt nur eine Lösung: Neue Regierungen in Europa, raus aus dem Schengenabkommen – und die Grenzen wieder dicht machen. Sollen die islamischen Länder ihr selbst verursachtes Massenelend selbst lösen und es nicht länger in alle Welt exportieren.

Michael Mannheimer

***

Italien schickt Syrien-Flüchtlinge ohne Kontrolle nach Nord-Europa

Italien verzichtet offenbar flächendeckend auf Kontrollen der Flüchtlinge aus Syrien. Italien führt keine Registrierung durch, weil der italienische Staat nicht für die Sozialleistungen aufkommen will. Flüchtlinge warnen vor den Folgen: Auf diese Weise könnten auch Terroristen spielend leicht nach Europa gelangen. Sollte es zu einem Anschlag kommen, würden die Flüchtlinge zu Sündenböcken unter Generalverdacht.

Syrische Flüchtlinge gelangen über die türkische Hafenstadt Mersin nach Libyen und von da aus über Italien in die EU, wo sie dann Asylanträge stellen. …

Über seine Ankunft in Italien macht ein Syrer bemerkenswerte Aussagen.

„Es gab keine Küstenwache. Kein einziger Polizist hat uns nach unseren Papieren gefragt. Niemand hat uns registriert, unsere Fingerabdrücke genommen, Fotos von uns geschossen oder gefragt, wer wir sind“,

so Mohammed. Die Flüchtlinge gelangen nahezu problemlos auf italienischem Boden und treten den Weg Richtung Nordeuropa an, wo sie sich finanzielle Unterstützung und eine Unterkunft erhoffen. Nach Angaben von Mohammed wollen die meisten Flüchtlinge nach Schweden, Deutschland oder in die Niederlande.

Der Grund: Die Flüchtlinge erhalten nur in jenen Staaten Sozialleistungen, in denen sie zuerst registriert werden. Daher vermeiden die Italiener die Registrierung, um keine Verpflichtungen einzugehen. ..

Der 32-jährige Syrer berichtet wie die italienische Polizei ihn dazu animiert hat, weiter in die EU zu reisen. … Die Flüchtlinge sind über die laxen Kontrollen der italienischen Behörden selbst verwundert – und weisen auf die Gefahren hin, die sich aus dem Vorgehen ergeben. Denn es gebe schließlich auch gefährliche Menschen, die diesen Missstand nutzen könnten. „Ein IS-Terrorist könnte problemlos über Italien nach Europa einreisen (…) Sie könnten auch ohne Probleme Gewehre und Handgranaten mit sich tragen. Denn die italienischen Behörden überprüfen das Gepäck nicht“, so Mohammed.

Ein anderer Flüchtling berichtet von einem besonders grotesken Fall: Er sei in Österreich bei einer Zugs-Kontrolle aufgegriffen und nach Italien zurückgeschickt worden. Bei seiner Rückkehr rieten ihm die italienischen Behörden, mit demselben Ticket in den nächsten Zug zu steigen und es noch einmal zu versuchen. Dies gelang – der Flüchtling schaffte es so bis nach Berlin.

Quelle:
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/04/14/italien-schickt-syrien-fluechtlinge-ohne-kontrolle-nach-nord-europa/

http://michael-mannheimer.net/2015/04/18/europa-aus-den-fugen-italien-schickt-syrien-fluechtlinge-ohne-kontrolle-nach-nord-europa/

.

….danke an Conny.

.

Gruß an die Klarsteller

Der Honigmann

.

Read Full Post »


zwangspsychatrie

Am 26.und 27. März haben Vertreter der Bundesregierung in Genf bei der Anhörung des UN BRK-Fachausschusses zum Staatenbericht über Deutschland so offenkundig gelogen, wie es besser nicht mehr demonstriert werden kann.

Die Aussagen wurden per Video im Internet übertragen und zusätzlich aufgezeichnet.

Deutschland macht es vor – so einfach kann sich jeder Staat, der foltert, der Verantwortung entziehen – einfach nur Regierungsvertreter erklären lassen.

Bei uns wird nicht gefoltert, wir sehen das anders.

Nur negieren und schon gibt es keine Folter mehr.

Eine bessere Vorlage, wie lapidar Folter weg geleugnet werden kann, konnte die BRD nicht geben.

Die Lügenmärchen der Bundesregierung zur Entmündigung durch das irreführend “Betreuung” genannte Unrecht sind hier dokumentiert – mit unseren Untertiteln (siehe Video unten), was da geheuchelt und gelogen wurde.

Ob das alles von dem Genfer UN-Komitee verstanden wurde und wie es darauf regiert, wird diese Woche in den sog. “Concluding Observations” noch nachgelesen werden können, siehe hier.

“Zwangspsychiatrie und Zwangsbetreuung sind mit der UN-Behindertenkonvention unvereinbar”

Rene Talbot über die UN-Behinderten-Konvention und die Frage, warum psychiatrische Gewalt in Deutschland weiterhin praktiziert wird

Ende März wurde die Umsetzung der UN-Behindertenkonvention erstmals vor dem UN-Fachausschuss geprüft. Dabei ging es auch um die Frage, wie weit die in Deutschland praktizierten psychiatrischen Zwangsmaßnahmen und der Zwangsbetreuungen mit der UN-Konvention vereinbar sind. Organisationen der Zivilgesellschaft in Deutschland haben sich zu der BRK-Allianz für einen “Koordinierten Parallelbericht” zusammengeschlossen. Peter Nowak sprach mit Rene Talbot vom Landesverband Psychiatrieerfahrener Berlin-Brandenburg über die Anhörung und die Frage, warum psychiatrische Gewalt in Deutschland weiterhin praktiziert wird.

Sie konnten die Anhörung des UN-Fachausschuss für die Rechte der Menschen mit Behinderungen verfolgen, der am 26. und 27. März den deutschen Staatenbericht zur Umsetzung der UN-Behindertenrechtskonvention (BRK) in Deutschland geprüft hat. Welche Probleme hat der Ausschuss angesprochen?

René Talbot: Von den vielen Fragen und Problemen, die in dieser 13. Sitzung des Komitees in Genf angesprochen wurden, will ich mich auf die beschränken, die mit der gemeinsamen Eingabe der beiden bundesweiten Organisationen Psychiatrie-Erfahrener an das Komitee zu tun haben. Dabei geht es um einen zentralen Punkt in der BRK, den Artikel 12, in dem die gleiche Anerkennung vor dem Recht festgeschrieben ist. Dessen Absatz 2 lautet: “Die Vertragsstaaten anerkennen, dass Menschen mit Behinderungen in allen Lebensbereichen gleichberechtigt mit anderen Rechts- und Handlungsfähigkeit genießen.”

Was bedeutet diese Klausel für die Psychiatrie?

René Talbot: Grundsätzlich ist damit alles unvereinbar, was die Zwangspsychiatrie ausmacht: Zwangsdiagnose, Zwangseinweisung, Zwangsbehandlung. Und alles zusammen, wenn man nach einer Straftat wegen Schuldunfähigkeit mit dem § 63 StGB zu unbefristetem Dauerknast in der forensischen Psychiatrie verurteilt werden sollte oder wenn man durch eine scheinheilig “Betreuung” genannte Entmündigung sein Selbstbestimmungsrecht abgesprochen bekommt – alles mit der BRK unvereinbare Instrumente, um den Willen zu brechen oder brechen zu können oder damit auch nur zu drohen.

Lesen Sie bei heise online das ganze Interview.

Deutschland, das Muster für jeden Folter-Staat!

Literatur:

Die Psychofalle: Wie die Seelenindustrie uns zu Patienten macht von Jörg Blech

Video:

http://www.pravda-tv.com/2015/04/zwangspsychiatrie-und-zwangsbetreuung-luegenmaerchen-der-bundesregierung-bei-der-un-video/

.

Gruß an die

Read Full Post »


….dieser Beitrag wurde schon einmal am 27.Febr. 2013 eingestellt.

In den USA soll der RFID-Chip am 23ten März 2013 eingeführt werden. In Indien ist die Sache genauso gelagert, hier wird das Jahr 2014 angegeben. So ist ist es nur eine Frage der Zeit, bis der Chip auch Europa erreicht.RFID-chip

Auf Seite 1001 bis 1008 im offiziellen Obamacare Programm (H. R. 3200 Gesetz) steht, das der Chip ab dem 23. März 2013 verpflichtend für jeden in den USA sein soll, sonst gibt’s keine medizinische Behandlung mehr. Das Gesetz ist mit dem 21. März 2010 datiert. Darin wird für die Durchführung ein Zeitplan von 36 Monaten (3 Jahre) angegeben.

Laut Wiki und laut dem Weißen Haus ist das Gesetz HR 3200 von Obama am 23. März 2010 unterzeichnet worden, somit rechtskräftig.rfid_hand

H.R. 3200 Gesetz im PDF-Format:
http://www.gpo.gov/fdsys/pkg/BILLS-111hr3200ih/pdf/BILLS-111hr3200ih.pdf

USA: Am Sonntag, dem 21. März 2010 wurde im Senat der Healthcare Gesetzesentwurf HR3200 verabschiedet und in Kraft gesetzt. Dieses neue Gesetz verlangt, einen RFID-Chip in jeder Person zu implantieren. Dieser Chip wird nicht nur persönliche Informationen enthalten, er wird auch mit Ihrem Bankkonto verknüpft werden. Und glauben Sie es, lesen Sie auf der Seite 1004 des neuen Gesetzes: Spätestens 36 Monate nach dem Datum der Inkraftsetzung. Es ist jetzt das Gesetz des Landes, dass von 23. März 2013 alle Amerikaner verpflichtet sein werden, einen RFID-Chip unter die Haut zu bekommen.
Aus unzähligen Quellen, eine Eng.
http://polidics.com/…rfid-chip-implants.html

Ein Unternehmen das speziell für Kinder in den USA das Identifikationsprogramm und die implatierung der Chips vornimmt, nennt sich “MOCHIP” Man beachte das Logo des Unternehmens (Winkelmaß und Zirkel) ein typisches Freimaurersymbol…http://www.mochip.org/

RFID.NO

Klare Worte in der Bibel
Offb. 13, 16–18
16 So veranlaßte es alle, die Kleinen und Großen, die Reichen und Armen, die Freien und die Sklaven, sich ein Malzeichen zu machen auf ihrer rechten Hand oder auf ihrer Stirn.
17Niemand soll kaufen oder verkaufen können, der nicht das Malzeichen trägt, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.
18 Hier ist die Einsicht: Wer Verstand hat, der berechne die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist sechshundertsechsundsechzig. (666)
Siehe unten Allgemeines zu der Zahl 666

Offb. 14,9-11
9 Ein anderer, ein dritter Engel folgte ihnen und rief mit lauter Stimme: „Wenn einer das Tier anbetet und sein Bild und das Malzeichen annimmt auf seiner Stirn oder Hand,
10 wird auch er trinken vom Glutwein Gottes, der ungemischt eingegossen ist in den Becher seines Zornes, und er wird gepeinigt werden in Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm.
11 Und der Rauch von ihrer Qual wird aufsteigen in alle Ewigkeit, und sie werden nicht Ruhe haben Tag und Nacht, die das Tier anbeten und sein Bild und das Malzeichen seines Namens annehmen.“
12 Hier zeigt sich die Standhaftigkeit der Heiligen, die Gottes Gebote bewahren und den Glauben an Jesus.
13 Und ich hörte eine Stimme vom Himmel, die (zu mir) sprach: „Schreibe: Selig die Toten, die im Herrn sterben von nun an! Wahrlich, spricht der Geist, sie werden ausruhen von ihren Mühen; denn ihre Werke folgen ihnen nach.“

Vor was wird gewarnt?

– Vor der Anbetung des Tieres
– Vor der Anbetung des Bildes des Tieres
– Vor dem Annehmen des Zeichen des Tieres

Beginnen wir damit zu überlegen, wer oder was das Tier ist.

Hinweis:Bei dieser Warnungsbotschaft wird beschrieben, dass alle, die das Zeichen annehmen, gequält werden und ihr Rauch von Ewigkeit zu Ewigkeit aufsteigen wird. Wer das Malzeichen des Tieres annimmt und sich damit gegen Gott entscheidet, der wird den ewigen Tod sterben, d.h. auf ewig in der Hölle.

Allgemeines zu der Zahl 666

Die Zahl 666 ist an sich neutral und harmlos wie jede andere Zahl auch. Diese Zahl hat sich jedoch wegen der Offenbarung in der Bibel als ominöses Symbol in den Köpfen der Menschen verankert. Eine Schattenmacht wird mit diesem Zeichen ihre Weltherrschaft besiegeln. Diese Zahl wird das Kennzeichen des Antichristen sein. Als Bestätigung seiner Herrschaft zwingt es die Menschen dazu, das Malzeichen, seine Zahl auf der rechten Hand oder auf ihrer Stirn zu tragen.
 
Was bedeutet diese Prophezeiung für die Menschen des 21. Jahrhunderts? Dass man angesichts der technischen Entwicklung, die dieses Malzeichen erstmals in die Wirklichkeit umsetzen kann, weder kaufen noch verkaufen kann, wenn dieser obengenannte Chip Realität wird. Die Zahl 666 ist mittlerweile schlau getarnt und hat im Zahlungsverkehr eine zentrale Bedeutung.


Die globale Präsenz der Zahl des Tieres:
Strich-Code-666
Noch wird niemand gezwungen, diese Zahl als Malzeichen auf dem Körper zu tragen, aber man kann dennoch fast nichts mehr kaufen, ohne damit in Berührung zu kommen. Der Strichcode, der sich mittlerweile fast auf allen Artikeln befindet (z.B. Lebensmittelverpackungen). Dieser Code besteht aus 13 Streifenpaaren, unter dem die Ziffer steht.(12-13 Ziffern)
Weiteres Kuriosum:
Beim römischen Alphabet steht I für 1, V für 5, X für 10, D für 500, M für 1000. Das gilt auch für das hebräische Alphabet, nur mit dem Unterschied, dass dort alle Buchstaben einen Zahlenwert haben. Die Zahl 6 entspricht dabei dem Buchstaben w ! 666 schreibt sich also in hebräisch www ! Bei www denkt man sofort an das Internet, die Abkürzung für World Wide Web. Ansonsten ist für „Netz“ das Wort net gebräuchlich, wie am Wort Internet (und nicht Interweb) leicht ersichtlich ist. Eine Abkürzung, die alle Netzbenutzer zwingt, direkt oder indirekt mit dem Zeichen des Tieres zu hantieren.

Mittlerweile ist nicht mehr unbekannt, dass die Abkürzung www gemäß der Zahlen-Kabbala nichts anderes als 6-6-6 bedeutet. In vielen Musik-Videos wird heute die Zahl 666 regelrecht verherrlicht. Im UPC-Strichcode ist diese Zahl ebenfalls versteckt enthalten. Mehrheitlich glaubt man an einen Zufall oder falsche Interpretation und zieht diese Warnung nicht ernsthaft in Erwägung. Für viele ist 666 ein mittelalterlicher Aberglaube und widerspricht dem fortschrittlichen Denken.

Obwohl diese Täuschung heute grösser denn je ist, wird laut der Prophezeiung von Jesus, der Großteil der Menschheit dieses Malzeichen akzeptieren.

Begriffserklärung

Das Wort RFID (auch VeriChip oder Implantat) ist eine Abkürzung und basiert auf dem englischen Begriff „radio-frequency identification“ und bedeutet „Identifizierung mit Hilfe elektromagnetischer Wellen“. RFID ermöglicht die automatische Identifizierung und Lokalisierung von Gegenständen und Lebewesen und erleichtert damit erheblich die Erfassung von Daten (auch Funketiketten genannt).

Ein RFID-System besteht aus einem Transponder, der sich am Gegenstand oder in einem Lebewesen befindet und einen kennzeichnenden Code enthält (mit Lesegerät).

Transponder = Transmitter (Sender) + Responder (der Antwortende).

RFID-Transponder können so klein wie ein Reiskorn sein und implantiert werden, etwa bei Menschen oder Haustieren. Quelle: Wikipedia

Die Chips sind klein wie ein Staubkorn und praktisch unsichtbar. Sie haben unterschiedliche Bauformen und können an jeden Einsatz angepasst werden. Sie brauchen keine eigene Stromversorgung, sie “reflektieren” gespeicherte Infos, wenn sie per Funk von einem RFID-Gerät abgefragt werden, das gleichzeitig Abfragen sendet und Antworten empfängt.

Diese Eigenschaften machen die RFID-Chips extrem vielseitig.

top

Die fünf Stationen bis zur Endstation RFID

Pläne werden niemals von heute auf morgen umgesetzt, sondern immer in kleinen Schritten. Nur so konnten die Freimaurer seit 700 Jahren gemäß dem Willen Satans die Welt verändern und ihr Programm seit der französischen Revolution erfolgreich absolvieren.
Der RFID-Chip hängt direkt mit der Installation der globalen Neuen Weltordnung (NWO) mit ihrem König, dem Antichristen (= das Tier 666), und somit auch mit den Plänen der Illuminaten, zusammen. Jesus nennt diese in den Warnungsbotschaften die „mächtige Gruppe.“ Nur unter der Eine-Welt-Regierung ist es möglich, den Chip absolut allen Nationen aufzuzwingen.
Rückblickend können wir 5 Stationen bis zum globalen RFID-Chip verfolgen.
Die Geschichte des Geldes hängt dabei insofern mit dem Chip zusammen, da beides weltweit ein allgemeinverbindlicher Wert ist bzw. sein wird.
Laut Prophezeiung wird der Chip nur für kurze Zeit wieder den vorhergehenden Wohlstand bringen, wodurch anzunehmen ist, dass dieser vorher auf der Basis einer allgemeinen und globalen Notlage angenommen wird.

Die erste Station:
Dem Anfang der Geschichte des Geldsystems, wie wir es heute kennen, ging die Vereinigung von 4 Freimauererlogen im Jahr 1717 in London voraus. In weiterer Folge wurde der teuflische Grundplan von Baron Rothschild Zuge eines Treffens mit Adam Weishaupt 1770 vorgegeben. 1776 war das Gründungsjahr des Illuminaten-Geheimbundes durch Adam Weishaupt. Er hatte damals schon den Plan, die Illuminaten in die Kirche einzuschleusen, was später der KGB 1972 machen sollte und was bereits 1967 seinen Anfang nahm (laut Jesus in einer Warnungsbotschaft). Das war die Zeit, in der das Geldsystem (Wechsel und Papiergeld) von den Illuminaten unter Baron Rothschild erfunden wurde.

Die zweite Station:
Darauf wurden alle Nationen dazu angehalten, Papiergeld zu drucken.
In diesem Stadium wurde die Weltgeschichte bereits verändert, bzw. auf den zweidimensionalen Wert namens Geld konditioniert, bevor dem System in der Zukunft der Saft entzogen werden soll und dadurch die Welt ins Nichts gestürzt wird.

Die Erfindung des Geldes ist die Geschichte der Banken und damit auch die der Monopolisierung des Geldes = money makes the world go round. Geld wurde so zum Zentrum und zur Achse eines Rades (Gott-Ersatz). Hier geht unweigerlich das Ausschalten der lästigen Konkurrenz mit einher und somit die Geschichte der Verarmung, die 3.Welt und die internationale Verschuldungspolitik ist somit geschaffen.

Das ist die dritte Station:
 – eine geteilte Welt, bekannt unter den Begriffen: Ost – West, reicher Norden, armer Süden und das Wort Wirtschaftsgefälle, das bereits den Keim der Weltwährung in sich trägt, bzw. den Wunsch nach Gerechtigkeit hervorbringt, doch die Armut der europäischen Länder (Süden und Osten, auch innerhalb aller Länder) beweist, dass eine Euro-Währung die Situation nicht verbessert hat, im Gegenteil: Arme müssen europaweit denselben Preis zahlen wie die Wohlhabenden oder sogar höhere (z.B. Treibstoff ist in Ungarn teurer als in Westeuropa), was in einem Land mit schwacher Währung außerhalb Europas nicht der Fall ist (z.B. Treibstoff ist in Afrika viel billiger).

Die vierte Station:
Die zunehmende Verschuldung (das Militär verschlingt dabei unmerklich Unsummen von Steuergeldern) schreit nach Lösungen. Der ESM-Vertrag scheint der Rettungsschirm zu sein, bedeutet jedoch den Verlust der Notenbank-Souveränität. Die ESM-Bank, die nun in der Hierarchie über jeder Nationalbank steht, fordert uns auf, noch mehr Geld zu drucken = Inflation.

dollar-angebrannt

Die daraus resultierende Geldentwertung bedeutet, dass alle Arbeit und das sauer verdiente Geld über Nacht wertlos wird. Reiche ertragen das nicht und begehen Selbstmord, während Arme immer schon sehr gut damit umgehen konnten, indem sie sich nach der Decke strecken. Die inszenierte Finanzkrise 2008 hat bewiesen, dass selbst Reiche keine Privilegierten sind, aber es soll noch schlimmer kommen:

Die fünfte Station:
Station Nummer 5 ist die Weltwährung, die in Europa ihren Probelauf nehmen soll.

Link’s Botschaften Warnung
Das Tier mit den zehn Hörnern ist die Europäische Union, Sonntag, 19. Februar 2012
Gott der Vater: Der Antichrist und eine neue Weltwährung, Freitag, 23. September 2011

Die Eine-Welt-Währung ist die letzte Vorstufe zur Endstation Nummer 6, nämlich dem RFID-Chip, ein Implantat, das weltweit per Gesetz entgegenzunehmen ist. Alle Welt wird glauben, dass das gleich einer Mastercard lediglich ein Bankkonto ist, das diebstahlsicher am Körper getragen wird und nebenbei wichtige Krankendaten für den Arztbesuch beinhaltet.

Mit der Einführung eines rein bargeldlosen Zahlungsverkehrs würde vor allem aber ein gigantisches Problem der Banken gelöst werden, deren Machenschaften kurz davor sind, allgemein bekannt zu werden: “Die Geldschöpfung aus dem Nichts”. Die meisten Menschen glauben noch immer, wenn sie einen Kontoauszug mit beispielsweise 5000.- Euro Guthaben sehen, dass dieses Geld auch tatsächlich vorhanden ist. Siehe Finanzkrise Bargeld

Auf diese Weise erscheint das Implantat in Amerika als harmloser Teil der Gesundheitsreform Obamas. Genau darin besteht die weltweite Täuschung.

Der Bibelexperte Johannes Rothkranz schreibt in seinem Buch 666 — Die Zahl des Tieres: „Der ‚sanfte‘ Druck auf die Menschen, sich die Anbringung eines Identifikations- und Zahlungschips am Handgelenk (!) oder an die Stirn (!) gefallen zu lassen, wächst zusehends. Hotelgäste in Mittelamerika erhalten Armbänder mit Personen-Kennziffern, Touristen in Österreich ‚dürfen‘ mit einem Chip in einer Uhr am Handgelenk Eintrittsgelder und Hotelrechnungen bezahlen, in Deutschland wird diskutiert, Kindern elektronische Kennmarken unter die Haut zu pflanzen, um sie ggf. leichter wiederzufinden! In Singapur ging man bereits 1988 aufs Ganze: 10 000 Einwohnern dieser Millionenstadt wurde ein Vierteljahr lang probeweise ein elektronisch ablesbares Malzeichen auf das Handgelenk und die Stirn verpaßt, mittels dessen sie nunmehr kaufen und verkaufen mußten, rund um die Uhr perfekt kontrolliert von einem Zentralcomputer!“

Siehe Film Interview Nick Rockefeller zu Aaron Russo„Das Endziel ist es, die gesamte Weltbevölkerung mit einem Chip zu versehen, die ganze Gesellschaft zu beherrschen und zu kontrollieren, dafür zu sorgen, daß die Bankiers und die Mitglieder der Elite die Weltherrschaft übernehmen. … Die Reduzierung der Weltbevölkerung um mindestens die Hälfte ist unverzichtbar.
Nick Rockefeller zu Aaron Russo (später als Mitwisser ermordet)

Bargeldlose kontrollierte Gesellschaft
Die bibl. Prophetie hat eine Menge zu politischen, militärischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in der Endzeit zu sagen. So „negativ” es auch klingen mag, der Antichrist wird kommen und die Erde beherrschen. Die Bibel erklärt es in eindeutigen Worten:
„Die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven, alle zwang es, auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen. Kaufen oder verkaufen konnte nur, wer das Kennzeichen trug: den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.”
(Offenbarung 13,16+17).
In unserer heutigen Welt, fast 2000 Jahre nachdem diese Worte in der Offenbarung von Johannes durch die Inspiration des Heiligen Geistes aufgeschrieben wurden, ergeben sie plötzlich einen Sinn. Das Kreditkartensystem unserer Tage sollte uns eigentlich die Augen öffnen, Dass diese prophetischen Worte uns der Erfüllung näher gebracht haben als man noch vor 60 Jahren hätte ahnen können. Es ist kein Geheimnis, daß wir auf dem Weg zu einer völlig bargeldlosen Gesellschaft sind, was auf einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Erfüllung dieser Prophezeiung hindeutet. Wieviele Kreditkarten sind im Umlauf? Betrügerische Transaktionen mit Kreditkarten mehren und mehren sich. Die Möglichkeiten, solche Karten nachzumachen, werden zwar erschwert, aber das löst jedoch noch nicht das Problem der verlorenen oder gestohlenen Karten. Die einzige Lösung wäre, sowohl das Bargeld als auch die Karten wegzulassen.
Was wäre die logischste Art, dies Ziel zu erreichen? Genau das, was die Bibel schon vor zwei Jahrtausenden vorausgesagt hat: eine nicht mehr auszulöschende Identifikationsnummer auf der Hand oder der Stirn jedes Menschen auf der Erde. Die Technologie dafür ist vorhanden, einem Menschen einen Mikro-Chip einzupflanzen, der beträchtliche Daten speichern könnte und eine elektronische Abtastvorrichtung kann die Daten auslesen. Das ist der nächste Schritt der sich abzeichnet.
(Durch Banken, Handel und die Politik). Aber damit kann man auch alle Bewegungen einzelner Personen auf der ganzen Erde von einem Satelliten aus überwachen.
Mit den Spekulationen darüber, wie dieses Zeichen (Malzeichen) aussehen wird und was die Zahl „666” bedeuten mag, könnte man Bücher und Bücher füllen. Aber das ist die Erkenntnis, jeder, der das Zeichen empfängt, unterwirft sich damit dem Antichristen, denn alle, die es annehmen, haben damit die Möglichkeit verspielt, das ewige Heil zu erlangen. Und die es nicht annehmen können nicht mehr etwas kaufen oder verkaufen. Es ist eine Entscheidung zwischen Zeit und Ewigkeit.

top

Über Satellit ließe sich der Chip-Träger fernexekutieren

Der Chip ist ein Mittel zur Kontrolle, indem es bei Ungehorsam via Netz (Cloudcomputing) jederzeit abgeschaltet werden kann.

Zuvor werden die Vorteile öffentlich angepriesen, die sehr logisch klingen. Der Gedanke, sein Geld am Körper zu tragen, erscheint als praktisch. Über Funk Türen öffnen zu können, den Ausweis (überflüssig) im Chip zu haben, all das hat einen futuristischen Charakter. Freiwillige Chipträger sollen Privilegien erhalten.

Diese Worte des Balsams wirken dabei wie ein Köder, doch die Nachteile sind von existentieller Bedeutung. Mit der Vergabe des Implantats wird dabei zusätzlich ein Virus dazugeschmuggelt, aber es kann auch eine tödliche Dosis an Zyankali (Cyanid) in einer kleinen Sprengkapsel per Knopfdruck freigesetzt werden.

Natural News 26 Oct. 2011: Aktuelle News-Berichte deuten darauf hin, dass ein RFID-Suche-Chip in der Lage ist, Menschen, die vermutlich den Forderungen der Schurkenregierung nicht nachkommen, zu töten, bereits erfunden worden ist. Siehe dazu auch Natural News 26 Oct. 2011

Der YouTube-Clip enthält ein Segment über einen “Killer”-RFID-Mikrochip, das nach der Fern-Auslösung eine tödliche Dosis Cyanid (Blausäure) unter der Haut einer Person freisetzen kann. Den FOX News Reporter, der das Segment einführt, hört man sagen, der Chip “wird Sie töten, wenn Sie abweichen”. Die Tatsache ist einfach nicht zu leugnen, dass die existierenden Mächte darauf hinarbeiten, Mikrochips in alle Menschen einzupflanzen.

Diese Technologie existiert jetzt und wurde bereits von der US-Food and Drug Administration (FDA) für die Anwendung am Menschen zugelassen. Da die menschlichen Mikrochips Informationen über RFID und GPS-Signale übertragen, können Kriminelle (z.B. Hacker) einfach persönliche Daten über das Internet entnehmen. Solche Chips werden in Obamas Gesundheitsreform verbindlich oder besser gesagt unumgänglich. Quelle: der Honigmann sagthttps://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/12/06/big-brother-vor-demokratie-entsetzt-beobachtet-und-kann-sie-mit-cyanid-rfid-chip-toten-wenn-sie-sich-der-nwo-widersetzen-kein-scherz/

Offiziell wird man – vorausgesetzt man gibt das von offizieller Seite zu – sagen, dass diese Funktion nur für Kriminelle gilt, doch ab wann ist man kriminell? In der NWO sind alle Kritiker Terroristen und Unfähige geisteskrank, also schuldig . . . .

Zum Zitat von Jesus:Die Zahl 666 wird – in Form versteckter Ziffern – in einen Chip eingebettet sein, den man euch zwingen wird anzunehmen . . . genau so, wie ihr irgendeine Impfung annehmen würdet.

RFID-Chip-implantiertImplantierter Mini RFID Chip Der Mensch mit Chip-Implantat ist längst keine Vision mehr. Diese Funkchips werden in Zukunft möglicherweise unseren Körper fluten. Vor kurzem hat die amerikanische Gesundheitsbehörde FDA nach zweijähriger Genehmigungsphase erstmals implantierbare Chips für medizinische Anwendungen erlaubt. Jeder dieser so genannten “Verichips” ist so groß wie ein Reiskorn und enthält eine eindeutige 16-stellige Codenummer. Verknüpft mit einer Datenbank können über diese ID dann diverse Datensätze abgefragt werden. Um die Funkchips einzusetzen, wird nicht einmal mehr ein Arzt benötigt. Die RFID-Chips sollen eine Lebensdauer von 100 Jahren haben.

top

Eine Zeugin spricht
Ist die RFID-Chip-Technik viel mehr weiter entwickelt als wir denken sollen?

Reiskorngrösse und noch mehr Nanotechnologie
Wurde die Schweinegrippe aufgebauscht um ganze Völker zu chipen?
Am 27.08.2009 wurde in Baden bei Wien ein Einführungsvortrag in die GNM gehalten. Rund 40 Zuhörer waren anwesend. Bei der abschließenden Diskussion kamen diese auf das Thema Schweingrippe zu sprechen, als eine Frau aufstand und folgendes erklärte:
Eine Freundin von ihr arbeite in einem Wiener Pharmaunternehmen. Chip-FingerkuppeDiese habe ihr berichtet, dass sich tatsächlich in den Schweinegrippe-Impfspritzen in der Spritzenspitze Nano-Teilchen befinden, welche man zwar mit bloßem Auge nicht sehen könne, sehr wohl aber bereits bei 12-fachen Vergrößerung, welche man mit einem Kinder-Mikroskop leicht erreichen könne. Den Mitarbeitern des Pharmaunternehmens sei erklärt worden, diese Nano-Teilchen funktionieren im Körper dann wie eine Festplatte im Computer und man könne damit alle möglichen Daten abspeichern und sich künftig die e-Card
(kein Einblick über die Daten möglich) ersparen. Diese Maßnahme sei auch gedacht, um eine genaue Volkszählung zu ermöglichen und zum Schutz der Babys. Man vermute nämlich, dass viele Mütter ihre Neugeborenen, von den Behörden unbemerkt, einfach „wegwerfen“.
Die Dame am Vortrag berichtete weiter, sie sei selbst im Gesundheitswesen tätig. Sie habe einen Anwalt, der bei ihr als Patient war, befragt, wie man dieser Chipung entrinnen könne. Dieser erklärte ihr, er wisse von dieser geplanten Chipung, wie überhaupt alle aus der höheren Gesellschaftsschicht darüber Bescheid wüssten. Für dieses Jahr sei geplant, ohne Zwangsimpfung und nur mittels der Presse die Menschen zu einer freiwilligen Impfung zu bewegen. Würden sich zu wenige chipen lassen, werde nächstes Jahr die Pflichtimpfung durchgeführt. Ausgenommen davon wären bestimmte Personengruppen wie Polizei, Medizinpersonal, Politiker(,um handlungsfähig zu bleiben?). Er als Anwalt wüsste für sich selbst zwar auch eine Möglichkeit, dieser Chipimpfung zu entkommen, für den Großteil der Bevölkerung gäbe es aber kein Entrinnen.

Stand der Entwicklung:

RFID-CHIP1 Vergleich mit Reiskörnern.

top

Die Bestandteile des Chips

Chip-BestandteileDer Strom für den Betrieb wird von der eigenen Körperwärme des Chipträgers produziert = Thermostrom, ein verheimlichtes Patent, von der Öllobby aufgekauft.

1 Mikrochip = Datenspeicher > dieser enthält alle Daten einer Person (medizinische Krankendaten, Lebenslauf, Pass, Schulnoten, Einstellung, Religionszugehörigkeit und sexuelle Orientierung). Für den Besitzer ist über die Daten keine Einsicht möglich.

2 GPS-Ortung via Satellit > jede Person ist weltweit aufspürbar, sodass Flucht unmöglich ist

3 Capacitor = Kondensator > jeder Kondensator kann als Mikrofon verwendet werden, dh. dass jedes Gespräch abgehört werden kann.

4 Dipol-Antenne mit Schaltelement = Zweipolantenne > Sender- und Empfänger-Funktion gleichzeitig.

Gesendet werden Körperdaten und Gehirnwellen-Muster des Chipträgers (beobachtet in der PC-Zentrale des Zentralcomputers), empfangen werden jeweils abänderbare Frequenz-Bänder, die von Person zu Person variieren, programmiert und gesendet aus der Zentrale via Netz (Satellit und Handymasten). Neben dem Gehirnwellenmuster werden auch die Gedanken einer Person überwacht, während die Zentrale Botschaften senden kann = Stimmenhören für Befehlsempfänger (Polizei oder Soldaten) oder für Personen, die man in den Wahnsinn treiben will.
Siehe Das technische Prinzip . . . der Chip kann weitaus mehr, als angenommen.


Dass der “Big Brother”, die diktatorische Neue Weltordnung, uns beobachtet und zwar im orwellschen Stil, ist bekannt. Wenn Sie Zweifel haben, brauchen Sie nur an all die Video-Überwachungskameras um Sie herum zu denken.

top

GPS-Ortung durch den Chip

RTLS ist die Abkürzung für “Real-Time Locating System” beziehungsweise Echtzeit-Lokalisierung.

Als RFID-Systemintegrator komponieren wir ein maßgeschneidertes RFID-System für Ihre Anwendung, das neben derRFID-Software sämtliche Komponenten wie Reader, Gates und Transponder umfasst.
Quelle:
http://www.identpro.de/de/?gclid=CLaDs63uxLMCFUkd3god3G4A_g

Der GPS-Chip erlaubt es, den Besitzer jederzeit und überall per Satellit zu orten.
Der implantierte Chip soll die Sicherheit besonders gefährdeter Personen erhöhen oder auch z.B. die Gefahr von Kidnapping reduzieren.

Big Brother – Die Total-Überwachung ist mit dem RFID-Chip Realität geworden.
Im Nationalen Sicherheitszentrum Mexiko wurden 2004 bei 168 Mitarbeitern RFID-Chips mit GPS-Ortungssystem verpflanzt, die den Mitarbeitern einerseits als Zugangsschlüssel zum Hochsicherheitsareal dienen, andererseits auch in der Lage sind, den einzelnen Mitarbeiter auf Schritt und Tritt zu überwachen. Das Implantat erlaubt dabei auch eine Ortung außerhalb des Arbeitsplatzes. Dadurch soll die gefühlte Sicherheit von besonders hochrangigem Personal erhöht werden, da es in Mexiko immer wieder zu Entführungen von Personen in wichtigen Positionen oder aus reichen Familien kommt. Auch könnten aus dem Gefängnis Entlassene, besonders gefährliche und zu Folgestraftaten bereite Häftlinge oder Terroristen mittels implantierten RFID-GPS-Chips überwacht werden. Denkbar wäre auch zum Beispiel die Ausstattung von Schulkindern mit den Funkchips, um sie vom Schulschwänzen abzuhalten.

top

Echelon und Roboter

 

Das ECHELON ist Teil des Systems sowie Haut-Chips, die jetzt unter die Haut eingepflanzt werden – Hirn-Chips(Gehirn-Implantate) und die Umstrukturierung des menschlichen Hirns sind gleich um die Ecke.

Der Zweck ist, Sie in einen seelenlosen, posthumanen Roboter, der gegenüber den Herrschern der NWO gehorsam ist, umzuwandeln und festzuhalten. Die NWO will, dass ihre Sklaven Ihre Knechtschaft lieben. Zur Handhabung gegenüber inkooperativen Abweichlern hat die EU die SitCen, die Europol und das Europäische Gendarmerie-Korps zur Verfügung. Hier sind 14 Punkte, die zeigen, wie der US Big Brother die Bürger bespitzelt. Quelle: der honigmann sagt

Sind Robotermenschen noch Menschen, berechenbar oder ansprechbar?

Die Kontrolle (über die Daten einer Person) erscheint als das geringere Übel, wenn man bedenkt, dass die bio-elektrische Einheit Mensch abgewandelt werden kann.

Gefühle können durch die Abänderung der Neurotransmitter-Aktivitäten und der Hormonaktivitäten im endokrinen Drüsensystem im Kopf manipuliert werden und so wird das Gleichnis von Jesus insgesamt offensichtlich:

Der Schlüssel zu eurer Zelle – die euch unter ihrer Kontrolle hält – wird das Zeichen des Tieres sein.

Indem die Prozesse im Stoffwechsel durch den Zugriff via Computer verändert werden, agiert die Körperchemie toxisch, was zu Halluzinationen führen kann.

Sobald er eingebettet ist, wird er (der Chip, bzw. das Zeichen) euch vergiften, und zwar nicht nur euren Geist und eure Seele, sondern auch euren Körper.

Ob der Mensch dann in den Wahnsinn oder in den Selbstmord getrieben wird, ein Virus freigesetzt wird, Zyankali per Knopfdruck von einer Sprengkapsel ausgeschüttet wird, seinen Aufenthaltsort und seine Gedanken verrät oder „nur verhaftet“ wird, das Zeichen des Tieres wird in jedem Fall euer Untergang sein. Auch Stimmenhören ist möglich. Es ist nicht das, was es scheint. Wenn ihr zustimmt, werdet ihr mehr und mehr beiseite geschafft werden. Zitat Jesus

top

RFID – ein unsichtbarer Sturm zieht auf

RFID-Chip-Mikrowellen

20 Hz: Gedanken anderer werden als die eigenen wahrgenommen (z.B. als Pädophilie-Frequenz)
10, 8: Rebellisches Verhalten,
7 Hz: erhebliche Veränderungen der Gehirnfunktionen
zwischen 7, 83 (Schumann Erdfrequenz) und 25 Hz: Entspannung
zwischen 25 und 30 Hz: neue Informationen werden aufgenommen, hohe Energiestufe, Fröhlichkeit, Anregung
35 Hz bis zu variierend von 1 bis 40 Hz: Kreativität

12 Hz bis zu 5 – 12 Hz: Kreativität / Lernen

16 Hz bis zu 7 – 32 Hz: Energie
Wellen-Spektrum: ULF: 1 – 30 Hz / ELF: 30 – 300 / VLF: 300 Hz – 30 Kilo Hz / LF: 30 kHz – 300 kHz Hochfrequenz: (Radiofrequenz) 10 Kilo Hz – 300 Giga Hz
Alpha – Wellen ( 8 – 12 Hz ) treten im entspannten Wachzustand auf, etwa in einer Meditation oder kurz vor dem Einschlafen bzw. unmittelbar nach dem Erwachen
Beta – Wellen ( 1 3 – 20 Hz ) herrschen im normalen Wachzustand vor
Theta – Wellen ( 4 – 7 Hz ) sind charakteristisch für den Traumschlaf.
Delta – Wellen ( 1 – 3 Hz ) sind charakteristisch für traumlosen Tiefschlaf und komatöse Zustände

Frequenz-Kompositionen

Mittels verschiedener Frequenzbänder ist es möglich, einen Menschen in jede Gefühlslage zu versetzen, sei es Angst oder Manie, bei 20 Hz werden fremde, von außen induzierte, Gedanken sogar als die eigenen wahrgenommen. Erinnerungen können gelöscht werden und falsche (nicht eigene) Erinnerungen können im Gedächtnis programmiert werden.

Diese unglaublichen Dinge wurden jahrzehntelang in geheimen militärischen Lagern und Gefängnissen an Menschen getestet.

top

NWO-Report – Instrumentarien der Macht

Neben dem Mammon des Geldes in Gestalt des weltweiten Bankennetzes (Bestechung, Finanzierung beider Seiten: Kriegen, Revolutionen und Terror) und den Mitteln von Medienmanipulation, Angst und Erpressung finden wir noch weitere Stacheln.
RFID – ein trojanisches Pferd
für weitere Infos HIER klicken!

Mögliche Größen: 2 Mikrometer bis Reiskorngröße, auch das apokalyptische Zeichen genannt, “the mark of the beast”. Alle elektrischen Computerkassen in den USA sind mit einem riesigen Computer in Dallas (Texas) verbunden, der »The Beast” (das Tier) genannt wird. Dieser ist wiederum mit zwei weiteren Computern in Brüssel und Amsterdam verbunden, die auch »The Beast« genannt werden.
Quelle: John Todd – Hier klicken!

Hier geht es prinzipiell um die (heimliche) Erfassung aller existierenden Daten, harmlos klingend benannt als Cloudcomputing, sei es die Überwachung über Satelliten, den PC oder mittels RFID-Chip. Das allsehende Auge Luzifers – die Technik macht es möglich.

   RFID-Frequenzen

 

                    Zeichen des inneren Chaos

Sie wollen uns alle einen Chip implantieren, damit sie uns finden und identifizieren können, und damit sie uns überwachen, unsere Bewegungen kontrollieren und unsere Einkäufe aufzeichnen können. Gleichzeitig wollen sie den bargeldlosen Zahlungsverkehr einführen, wobei der Chip das Geld beinhaltet und nur damit bezahlt werden kann. Unliebsame Personen wird man einfach den Chip abschalten, damit sie dadurch über das Geld ebenfalls “ausgeschaltet” sind (Deaktivierung wegen Ungehorsam = verlorener Bürgerstatus d. h. Dasein ohne Fahrkarte).

Dieser Chip mag als Datenlieferant und als Ortung einer Person Teil des Cloudcomputing sein, dahinter steckt aber viel mehr, nämlich eine Frequenzmaschine, die den Träger dessen psychisch manipulieren oder sogar töten kann. Hier wird der großangelegte Versuch unternommen, die Menschheit mit “Techno-Viren” zu Fall zu bringen. Der RFID-Chip wird künftig auch bei Operationen „dazugeschmuggelt“ werden und beim weltweiten Implantieren des Chips ist eine tödliche Viruszugabe geplant – auftretende Epidemien führen dann zur Internierung der Betroffenen in FEMA-Lager, die nichts anderes als KZ-s sind. Damals waren die falschen Gene das Todesurteil, bald sind es einfach die künstlich inszenierten Epidemien (als Vorwand).

top

Mind Control, Kapitel Frequenzmaschinen

” Die Zeit ist gekommen , wo ich , wenn Sie mir einen normalen Menschen und ein paar Wochen Zeit geben , unter Umständen ein paar Monate , aber ich glaube nicht , dass es so lange dauert, sein jetziges Verhalten beliebig umändern kann – soweit dies körperlich möglich ist. Ich kann ihn nicht zum Fliegen bringen, indem er mit den Fittichen schlägt, aber ich kann aus einem Christen einen Kommunisten machen und umgekehrt.” Garrison: The hidden Story of Scientology.

Versuchskaninchen in geheimen Experimenten waren Häftlinge, Soldaten, Geisteskranke, behinderte Kinder, taube und blinde Personen, Homosexuelle, Single-Frauen, ältere Leute, Schulkinder und jede Randgruppe.

Gehirntransmitter (Brain Transmitter) = Implantate Geschichtlich begann Dr. W.R. Hess in den Zwanzigern, indem er 4000 Plätze im Gehirn feststellte, die in direktem Kontakt mit wichtigen Reaktionen von Geist und Körper stehen. Durch die Stimulation eines dieser Punkte konnte er mit elektrischem Strom beliebig Gefühle erzeugen. Sei es Trauer, Glück, Hunger oder Zufriedenheit. Ab 1960 begannen schwedische Ärzte Patienten ohne deren Wissen unter Narkose über die Nase Gehirnimplantate (energetisch aktiviert von übertragenen Radarwellen) einzusetzen.

In der ersten experimentellen Phase wurde der Brain-Transmitter dem Patienten unter Narkose während einer Krankenhausoperation eingeführt. Die Polizei begann damit etwa im Jahr 1972. Es ist bekannt, dass eines der Brain Transmitter-Zentren in Schweden ihren Sitz im Polizeihauptbüro von Kungsholmen, Stockholm hat.

Damals hatte so ein Implantat die Grِösse eines halben Zigarettenfilters und gilt als der Prototyp (Vorläufer) des RFID-Chips. Die Hülle ist aus optischer Faser hergestellt und der Inhalt aus flüssigen Kristallen.

Das Gerät läuft mit einer bestimmten Wellenlänge, welches alle sensorischen Wahrnehmungen aufnimmt, schickt diese durch das Gehirn und gibt sie dann an einen Empfänger weiter. Visionen, Gedanken, Bilder, Hören (z.B. von Stimmen) usw. werden jener Empfänger – Person, die mit ihrem Kopf verbunden ist, vollständig ersichtlich. Visionen werden sogar auf einen Bildschirm übertragen. Die Augen der Person, die den Brain-Transmitter installiert hat, funktionieren in diesem Fall wie die Linsen einer Kamera.

top

Das technische Prinzip

Elektromagnetische Strahlen durchdringen das Gehirn und werden im Zuge der Zwei – Wege – Telemetrie (= Fernsteuerung) unabhängig von der Entfernung vom Computer zum Gehirntransmitter mit Lichtgeschwindigkeit ( = Radiowellen) hin und her gesendet, wobei anhand der gemessenen Gehirnaktivitäten (Gehirnwellen – EEG) durch ein Diagramm Gefühle, die Gedanken, das Sehvermögen, das Gehör und die Verhaltensreaktionen analysiert werden können.

Darüber hinaus können sogar chemische Reaktionen, Muster von Neuronen (Nervengeflechte im Gehirn), Krankheiten verfolgt werden = Biomedizinische Telemetrie, aber auch die mündliche Übertragung von Nachrichten an den Empfänger und postwendend die Beantwortung mit Gedanken ist möglich, indem Gehirnwellendaten in Radiosignale übersetzt (moduliert) und übertragen werden. So können alle Aspekte des menschlichen Wesens freigelegt und analysiert werden, aber auch Krankheit bis hin zu Halluzinationen (= Gehirn-Toxik) können verursacht, die Abänderung von Meinung bewirkt und das Verhalten gezielt gesteuert werden.

Die Opfer finden sich unter Häftlingen, Psychiatrie – Insassen und in Krankenhäusern (am Beispiel Schwedens).

Quelle , Beweismaterial und Röntgenaufnahmen:http://www.kostenlose-bucher.eu
Buch: Physikalische Kontrolle des Bewusstseins, Prof. Jose Delgado ( Neurologe und Vater der Elektronischen Stimulation des Gehirns),

Mikrochip Implantate USA von 1969 Seit den 40-er Jahren gibt es bereits eine Vielzahl von Projekten, welche meist im Zusammenhang mit Institutionen wie CIA, NSA, oder US-Army genannt werden, bei denen Versuchspersonen Mikrochips implantiert wurden, die die Funktion haben, das Gehirn des Probanden mit elektrischen Impulsen zu stimulieren, oder auch als Wanze (jeder Kondensator kann als Mikrophon verwendet werden) fungieren. In einem Kalifornischen Gefängnis wurden mehreren Inhaftierten sogenannte Neuralchips implantiert. Diese Implantate dienten als Überwachungseinheit, da all diese Häftlinge einer kriminellen Organisation angehörten. Man erhoffte sich auf diesem Weg jene Organisation zu orten, ihre Mitglieder und Strukturen aufzudecken, um sie schließlich zerschlagen zu können (heute: GPS-Ortung mithilfe des RFID-Chips). Ähnliche Studien werden in verschiedenen Forschungszentren überall in den USA vorgenommen, vor allem an den Universitäten von Tulane (Thule-Gesellschaft), Harvard und Yale (Dr. James Mc Connell von der Universität Michigan). Auf der Seite der Computertechnologie wurden 1973 ungefähr 20 Millionen Dollar ausgegeben, um alle Universitäten in Amerika einschließlich Hawaii untereinander mit einem gigantischen zentralen Computer “Illiac 4″ genannt, zu vernetzen.

Die Schwitzgebel-Maschine Nach Beratung mit dem CIA – Direktor Richard Helms stellte Dr. Gottlieb den früheren Direktor der Agentur für wissenschaftlichen Geheimdienst ein: Dr. Stephen Aldrick verhörte und folterte in einem “sicheren Haus” KGB-Überläufer drei Jahre kontinuierlich, um mit der Schwitzgebel-Maschine zu experimentieren. Dies war ein Verhaltens – Sender – Verstärker, der an einen Körpergurt angebracht war und Signale von einem Radio – Modul empfing und an dieses sandte. Die Maschine war verbunden mit einem Flugkörper – Such – System, das den Aufenthaltsort des Trägers aufzeichnet und auf einem Bildschirm anzeigt. Sie war von Ralph K. Schwitzgebel im Laboratorium für Bevölkerungs-Psychiatrie an der Medizinischen Schule Harvard entwickelt worden. Sein Bruder Robert veränderte anschließend den Prototyp in ein verfeinertes Produkt. Die Maschine erhielt enthusiastisches Lob seitens der Kriminologen, welche die Konzepte des BFE hinsichtlich der Geheimdienst – Techniken der Neuen Welt-Ordnung unterstützten. 1972 löste Helmes das Projekt Often auf. Das Memorandum, das Dr. Gottlieb gesandt wurde, hieß “Lesematerial vernichten”. Dr. Gottlieb kündigte 1973 und wurde von Helmes beauftragt, sämtliche Aufzeichnungen von MK ULTRA-MK SEARCH zu vernichten. 130 Schachteln wurden später in den Langley Archiven gefunden, die Dr. Gottlieb unerklärlicherweise nicht vernichtet hatte.


Voice FM = Stimmen-Fequenz-Modulator Mit dieser Technologie moduliert man mit einem hohen – kaum wahrnehmbaren – Ton eine menschliche Stimme. Wahrgenommen wird ein Ton, ähnlich dem des Tinnitus-Syndroms (Pfeifton durch Ohrenschaden bei extremer Lautstärke), der via Rundfunk ausgestrahlt wird und versteckte Botschaften übermittelt. Diese Botschaften sind akustisch nicht wahrnehmbar, sondern werden nur vom Unterbewusstsein aufgenommen, beeinflussen aber das Bewusstsein.

RFID-seit 1974

Patrick Flanagan : Hören über die Haut – das Neurophon :
http://www.flanagan-neurophone.com

Jesse Ventura visits Dr. Begich : Hören ohne Ohren – der Beweis
http://www.youtube.com/watch?v=2eoUQ3ylLsk&feature=related

Gefühle durch Skalarwellen und Intelligente Zellen von Bruce Lipton :
http://www.secret.tv/artikel4936295/Bruce_Lipton_Deutsch

Stimmenhören gesunder Menschen : 
http://www.stimmenhoeren.de/     http://mindcontrol.twoday.net/

top

Mind Control, Kapitel Massen-Programmierung

Nicht zu vergessen die Mikrochip-Technologie: Die Chips auf unseren Kreditkarten, Reisepässen und sonstigen Dokumenten, in unseren Haushaltsgeräten und in unserer Kleidung waren ja nur die Vorbereitung auf das, was demnächst schon offiziell auf uns zukommen wird, nämlich der RFID – Chip IN UNS, vorausgesetzt wir lassen das zu.

HAARP – Das Wiegenlied der Bewusstseinskontrolle

Von HAARP (Mutter aller Frequenzmaschinen)gibt es mehrere dieser Art weltweit, z.B. LOIS, LOFAR oder EISCAT in Norwegen, betrieben vom Max-Planck-Institut, auf Sizilien entsteht gerade MUOS.

Der RFID-Chip ist als Teil eines globalen Netzwerkes im Sinne der Manipulation der Weltbevölkerung zu betrachten.

HAARP – Chemtrails – Handymasten – Satelliten und RFID stehen untereinander in einem unmittelbaren Zusammenhang.

Durch die ausgesandten Frequenzen ist unser Gehirn in einem dauernden ALPHA – Zustand eingelullt, nur so ertragen wir gleichgültig das ständige Unrecht, das uns und die Menschheit umgibt. Zitat aus Obskuristan.

Gleich einer Bienenkönigin singt sie das sogenannte “Zauberlied” (the sound of HAARP) . Das Patent von Tesla beruht auf der kabellosen Übertragung von Energie über die Atmosphäre. Das Nebenprodukt der künstlichen Blitze sind Mikrowellen. Die Wissenschaftler Sheppard und Eisenbud führten sehr deutlich aus, dass es einen direkten Zusammenhang von ELF-Magnetfeldern und dem Calcium-Ion-Gleichgewicht der Gehirnzellen gibt.

Der Zusammenhang ließ sich auf den unterschiedlichen Frequenzen zwischen 6 und 20 Hz nachweisen. Es ist also unumstritten, dass bereits schwache elektromagnetische Felder in der Lage sind, neuro-physiologische Störungen = Verhaltensstörungen hervorzurufen. Bowart sagt zudem, dass auch Infraschall bei 7 Hz zu erheblichen Veränderungen der Gehirnfunktionen führt.

Wellen-Spektrum: ULF: 1 – 30 Hz / ELF: 30 – 300 / VLF: 300 Hz – 30 Kilo Hz / LF: 30 kHz – 300 kHz / Hochfrequenz: (Radiofrequenz) 10 Kilo Hz – 300 Giga Hz.
Das Problem bei den ELF- Wellen ist, dass das menschliche Gehirn und die Nervenzellen alle im Frequenzbereich von 0 bis 30 Hz tätig sind (neuentdeckt wurde das fünfte Gehirnwellenband bis zu 80 Hz). Hier kann es zu Überlagerungen und Störungen kommen. Mit schwachen, ausgewählten Modulationen (Frequenzmixturen) können Bewusstseinszustände bei Menschen gezielt verändert werden. Versuche des spanischen Wissenschaftlers Delgado ergaben zudem, dass bei Hühnerembryos ein Magnetfeld von 50 Hz ausreicht, um Missbildungen hervorzurufen. Man stellte fest, dass ein Mensch unter künstlicher Hypnose (Theta – und Alphazustand) besonders (25-mal) anfällig für suggestive Manipulationen des Gehirns und empfänglich für falsche Informationen ist. Quelle: Gottes Warnung. Unmerklich können so Informationen oder virtuelle Welten direkt in die Gehirne tausender Menschen eingespeist werden.

Das Gehirn geht in Resonanz: Die Sendeanlage erzeugt mit Hilfe der Ionosphäre sogenannte ELF – Wellen (extreme low frequency). Diese Wellen liegen im Bereich der Schumannfrequenz, das ist die Resonanzfrequenz der Erde und auch die des menschlichen Gehirns. Man kann dieser Schumann-Frequenz nun bestimmte Informationen aufmodulieren. Wenn man zum Beispiel das Gehirnfrequenzmuster von Depressiven benutzt, wird das Gehirn der Bestrahlten dazu in Resonanz gehen und die Betroffenen werden in eine depressive Stimmung versetzt. Damit ist es durch HAARP und ähnlichen Anlagen technisch möglich, gezielte Bewusstseinsmanipulation durchzuführen. Quelle: Paranoidnews

In weiterer Folge kann man mit Gehirn – und Magnetfeldmanipulation alle krank machenden Muster in lebende Systeme induzieren und durch Frequenzen weltweit auf jeden beliebigen Ort Mind Control ausüben: Auslösen bzw. Manipulieren von Gefühlen, Emotionen, Affekten (Freude, Panik, Angst), weil das Gehirn und die Gefühlsregungen im ELF-Bereich schwingen und sich solchen externen Frequenzquellen anzupassen versuchen. Schon mit schwachen Feldern kann man durch bestimmte Frequenzen das Immunsystem gezielt beeinflussen (auspowern) und so bestimmte Krankheiten (Phantom-Krankheiten), Hysterie, Panik, Stress, Spannung, Krebs, genetische Veränderungen etc. erzeugen. Quelle: www.chemtrails-info.de

top

Die Verbindung zu den Chemtrails

 

 

Mind Control und massive Gesundheitsbeeinflussung ist in Kombination mit Chemtrails (Barium – Aluminium – Nanopartikelchen) zu sehen:

Da Erde und Lebewesen durch das Magnetit in den Zellen auf Magnetfelder reagieren, haben schon kleinste elektromagnetische Feld – und Frequenz – Veränderungen einen Einfluss auf alle Lebewesen.

Chemtrails (Chemiestreifen am Himmel) – das Netz der Spinne

Behörde: Office of Naval Intelligence, Betreiber sind die UNO und die WHO

Fa. Clover Leaf (Kleeblatt), Sponsor: Ölbranche (z.B. G. Bush)

Auftraggeber: NSA (National Security Agency), durch NATO–Flugzeuge

Name: Operation Red Sky (blutroter Himmel) oder Regentanz (= Wettermanipulation)

Ziel: Kreative Spaltungen in der räumlichen Wahrnehmung = Blockade von Wechselwirkungen verschiedener Aminosäuren im Gehirn schaffen, die analog zum höherem Bewusstsein stehen, während gleichzeitig der Anstieg von Dopamin im Gehirn einen lustlos, euphorischen Zustand des niederen Verstandes produziert. Verbindungsstelle zwischen dem Wirklichen und dem Unwirklichen schaffen (Inhalt Barium – Salzanteile):

Zusammenhang mit dem endokrinen Drüsen-Hormonsystem im Kopf.

Weltweit werden metallische Flüssigkeiten (neben Giftstoffen und Krankheitserregern) als Frequenzleiter zur Verstärkung von HAARP(nur ein Beispiel von vielen) in kreuzförmig angeordneten Streifen versprüht, um die Schwingung besser zu verteilen.

Dazu: www.chemtrails-info.de

Bariumverbindungen werden nach bisherigen Erkenntnissen in den Chemtrails benutzt, um in Verbindung mit Aluminium elektrische Ladungen zu verteilen und zu verstärken. Da zugleich die Bestrahlung durch Radar, starke Satellitensender und hunderte anderer starker Sendeanlagen – wie Handymasten – epidemieartig zunimmt, ergibt diese Kombination von immer mehr Aluminiumteilchen im Organismus einerseits und starken Sendereinstrahlungen andererseits eine permanente Gewebezerstörungsquelle (Gehirn), die zwangsläufig jedes Immunsystem schwächt
(= Alzheimer bei Ratten bewiesen).

Um die Chemtrails besser verstehen zu können, muss man die Leute, die dahinterstehen, kennen: Satanisten mit der uneingeschränkten Lizenz zum Töten.

1. Gesamtprojekt Frequenz zur Manipulation des Bewusstseins. Anstelle von Liebe konfrontiert man das Bewusstsein mit unbekannten Ausmaßen (Frequenz – Überlagerung)

2. Immunsystem des Wirts erschöpfen (auspowern)

Chemtrail-Inhalt: Getrocknete rote Blutkörperchen (Biowaffe neben Schimmelpilzen etc.)

Quelle: Educate yourself und Eingabe 7.1

Unabhängig von den Chemtrails fand man im Treibstoff der Flugzeuge hochgiftiges Blei und Benzol.

Inhaltstoffe von Chemtrails (silent war), im Schneewasser gefunden:

Frequenz – Leiter: Metalle wie Silberjodid, Aluminiumlösungen

(Wirkung: Geistesabwesenheit, Verwirrung, Alzheimer, Krebs),

Alu–Fluor-Verbindungen (Gleichgültigkeit), Titanium-Zusätze, Kobalt

Barium (Wirkung: Zentralnervensystem, geistige Unreife), Metallische Salze,

Strontium (radioaktiv, verursacht genetische Schäden / Krebs),

giftige Schwermetalle wie Wolfram (mit Quecksilberoxid beschichtet)

Giftstoffe: Biotoxine, Bakterien und giftige Schimmelpilze in getrockneten Blutzellen (Giftpilze), Nervengift-Arten, Fluor (Hitler hatte geplant, alle von ihm eroberten Länder zu fluoridieren, weil die Substanz Menschen gefügig und gleichgültig macht, so dass sie sich nicht mehr widersetzen. Heute ist Fluor auch in vielen Psychopharmaka und Beruhigungsmitteln enthalten).

Biologische Waffen: Grippeviren, Fiberfasern aus Kunststoff plus rote und weiße Blutkörperchen und nichtidentifizierte Zelltypen, im Labor speziell kultivierte Viren oder Bakterien (Design mutierter Viren oder ABC – Waffen), Antrax, aus dem Labor designte Krankheitserreger, Nanobakterien, Schimmelpilze, Bazillen (das löst DNS–Mutationen aus), Polymer (bildet spinnwebenartiges Netz)

Serratia marcescens: ist ein gefährlicher Krankheitserreger (Lungenentzündung)

Streptomyces (Pilz)

Enterobacteriaceae (Darmbakterien): beinhalten Escheria coli und Salmonellen

Pseudomonas fluorescens (Bakterium für ernste Blutinfektionen)

Pseudomonas Aeruginosa (Schaden für Atmungssystem, Immunsystem)

Mycoplasma Fermetens incognitus (= tödliche Golfkriegskrankheit)

Quelle : Educate yourself und Eingabe 7.1

Offiziell beschlossene und veröffentlichte Programme der UNO und WHO erklären als Zielsetzung, die Anzahl der Menschen bis zum Jahre 2050 um einige Milliarden zu verringern. Zitat Ende.

 

Robomen are no men

top

Kapitel RFID – das apokalyptische Zeichen,

hat viele Namen, die zutreffend sind: Der gläserne Mensch, das trojanische Pferd (Gehirn – und Drüsenmanipulation), das Zeichen, das unter die Haut geht (Implantat im Körper) oder The sword inside (Harakiri-Schwert), weil es nicht von außen verändert, sondern das innere Zentrum trifft, nämlich das Ich oder die Seele.

Das Ziel der NWO mit ihrem König, dem Antichristen (Auftrag: Seelenraub) ist es, weltweit ein straffes Netz an Frequenzmaschinen zu schaffen, das keine Lücke auslässt und letztlich in Gestalt des RFID-Implantats quer durch unseren Körper verläuft, sodass wir eine ferngesteuerte frequenzmanipulierte Roboter-Gesellschaft ohne Identität werden.

Programm des Komitees der 300 Punkt 4: Die Etablierung von Gedankenkontroll-Techniken mit dem Ziel, menschliche Roboter zu erschaffen, welche auf externe Impulse und Steuerung reagieren.

Punkt 14: Auf die Verbreitung von religiösen Sekten z.B. wie der Moslem-Bruderschaft oder der Sikhs zu drängen und Gedankenkontroll-Experimente ausführen, ähnlich wie es Jim Jones in seinem Lager in Jonestown (Guayana) getan hatte, bevor sich auf Befehl die ca. 900 Anhänger seines Peoples Temple umbrachten bzw. umgebracht wurden (1978).

Quelle : Hierarchie der Verschwörer: Die Geschichte des Komitees der 300, Dr. John Coleman https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/03/04/die-ziele-der-illuminati-2/

Darüber hinaus sollen wir nach Plan durch Medikamente – gestern in den Psychiatrien und heute auch in den Altersheimen (!) – zur „Ruhigstellung” der Problemmenschen zwangspsychiatriert werden. Das ausgesprochene und das unausgesprochene Wort – sprich die Gedanken sind hörbar (= Gedankenkontrolle / Kommunikation von einem zentralen Nervensystem zum anderen). Das entsprechende Gerät dazu ist der

Maser-Apparat ( stationiert in der Überwachungszentrale), d.h. es ist durchaus anzunehmen, dass man sich nicht in Gedanken davonschmuggeln kann (wie es noch in der Nazizeit möglich war, indem man sich „ arrangiert “), wenn die NWO mit ihrem König installiert ist, sondern dass man bereits für Gedanken hinter Gitter kommen kann. Dieser Umstand kommt im Film Minority Report sehr deutlich zum Ausdruck, auch wenn das nur Science Fiction ist, so steckt doch ein Körnchen Wahrheit darin oder doch mehr . . .

Generell steht nicht die Datenerfassung (z.B. der Kontostand) oder die GPS – Ortung im Vordergrund, sondern die Absicht die Masse an Implantat-Trägern zu einer ferngesteuerten Marionetten-Armee ohne eigenen (freien) Willen zu machen, die den Lemmingen gleich zu Tode kommen soll oder dem Wahnsinn verfällt .

Dies kommt im Zuge der Abhandlung der Thematik Mind Control aus den vorhergehenden Zeilen sehr klar zum Ausdruck (siehe CIA-Geständnis), sei es durch Induzieren von fiktiv vorgetäuschten Phantomkrankheiten (Kollaps des Immunsystems) oder die Gefühlsmanipulation (= Manipulation von Gehirnwellen, Neurotransmitteraktivitäten und Drüsen, Zirbeldrüse) mittels Frequenzen, die jeden in jede beliebige Gefühlslage versetzen können, inklusive Stimmenhören. Und als ob das nicht genug ist, kann man die Erinnerungen und Erlebnisse von Soldaten im Krieg oder andere schreckliche Ereignisse und gespeicherte Gefühlszustände in das Bewusstsein bzw. in die Wahrnehmung eines RFID – Trägers einspeisen, was nichts mit Halluzinationen zu tun hat (diese entstehen separat, wenn die Mikrowellen im Kopf Stoffwechselprobleme auslösen und Toxine entstehen = Giftstoffe die Halluzinationen auslösen).

Mögliches Gegenargument:

Wie sollen denn solche Mikrowellen (Niedrigfrequenzen) oder so ein winziges Reiskörnchen namens RFID solche massiven oder dramatischen Auswirkungen auf Geist und Körper haben? Vom logischen Gesichtspunkt aus kann ein Virus (ebenfalls im Mikrobereich) niemals der Masse eines Elefanten etwas anhaben, wenn man das Gewicht (Masse) beider Lebensformen miteinander vergleicht, aber wir wissen dass z.B. Ebola bereits nach zwei Wochen tödlich ist. So ist es auch möglich, einen Elefanten zu Boden zu bringen, unabhängig davon wie klein die Ursachen erscheinen mögen. Der RFID-Chip hingegen ist eine Frequenzmaschine im Nanobereich und jederzeit als Waffe einsetzbar, sei es nun, dass die Anwendung punktuell auf eine einzelne Person beschränkt ist oder eine ganze Stadt in Angst versetzt.

Quelle : Gottes Warnung

Deswegen sind alle Chipträger Verlorene, mit denen man nicht rechnen kann, aber vor allem durch das Bekenntnis zum Antichristen (das Tier), siehe Apokalypse (letztes Kapitel der Bibel). Genauer gesagt geht es nicht um die Daten ÜBER eine Person, sondern um die IN einer Person. Die Größe eines kleinen Lebewesens kann natürlich keine Angst einjagen, würde man aber eine Fliege von der Größe einer Wohnzimmertapete zoomen, dann würde man den Begriff Monster mit Haaren als zutreffender erachten – genau so verhält es sich mit dem RFID-Chip.


RFID – the sign of hell of no return

Glücklich die Menschenseele, die dieses Zeichen nicht nehmen wird.
Die Krone des Lebens dem Klugen, der das schon jetzt beschlossen hat.

top

 Filme

RFID CHIP – Das Malzeichen des Tieres 666

RFID – das Sklavenhalsband
Die totale Kontrolle des Menschen, die keine Menschlichkeit mehr kennt. Die Vernichtung der Selbstbestimmung in einem unmenschlichen System, das jeden Tag mächtiger wird. Neurowissenschaftliche Methoden werden in den Dienst der Justiz gestellt, sodass Menschen verhaftet werden – bevor sie eine Tat begangen haben, indem die Absicht vor einer Tat berechnet wird (Gehirnwellenmuster), bevor der Mensch eine eigene Entscheidung getroffen hat. Jeder kann etwas dazu beitragen, dass diese Elite ihr Endziel nicht erreicht. Sprecht darüber und lasst euch nicht belügen und lasst euch nicht entmutigen . . .

RFID-Chip 666 = EWIGE HÖLLE ! Bibel Offenbarung 13

Neuer Personalausweis in Mikrowelle – RFID Chip deaktivieren

RFID Chip Report Deutsch (ARD)
Die kleinen Peilsender (in Verbindung mit Datenbanken) finden sich praktisch überall.
Die Massenanwendung findet bereits statt, sei es in Produkten aller Art (z.B. Schuhe, Medikamente oder Geldscheine), in Kleidung, Pässen oder Kreditkarten.
In Kombination mit Kundenkarten (Plastikgeld) wird der Verbraucher ausspioniert, da man alle Artikel mit dem Käufer des Produkts in Verbindung bringen kann.
Nanopartikel lauern ebenso in Nahrungsmitteln und Impfstoffen.
Rind hat bereits den Chip implantiert.

NWO – RFID-Chips können (Staatsfeinde) töten:

RFID – Totale Überwachung
In Mexico nehmen potentielle Entführungsopfer aus purer Angst den RFID-Chip.

Was sagt die Bibel dazu ?

Wie eingangs erwähnt wurde dieses Szenario bereits in der Bibel angekündigt, was die Allwissenheit Gottes untermauert. „Die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven, alle zwang es, auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen. Kaufen oder verkaufen konnte nur, wer das Kennzeichen, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens trug.” (Offenbarung 13, 16 – 17).

Offenbarung 13, 4 . . . und sie beteten den Drachen an, weil er dem Tier die Macht gab, und sie beteten das Tier an und sprachen: Wer ist dem Tier gleich und wer kann es mit ihm aufnehmen?

Das Zeichen des Tieres – Die Verbindung zum Islam, der auf den islamischen Messias (= Antichrist = Imam Mahdi) wartet und in seiner Schrift Jesus als den Sohn Gottes leugnet. Laut Bibel (1 Joh. 2, 22) ist das eine Voraussetzung für den Antichristen und seine Anhänger. Jesus selbst sagt, dass jeder, der ihn wörtlich als Sohn Gottes leugnet, ein Antichrist ist. Für den Islam hingegen ist es Blasphemie, zu behaupten, dass Gott einen Sohn hätte. Die traditionelle islamische Markierung auf Stirn und Hand kann als symbolisches Vorzeichen für den RFID-Chip gesehen werden und gilt als typisches Zeichen der absoluten Unterwerfung (Versklavung). Laut Koran soll der schwarze Würfel namens Kaaba in Mekka eines Tages Augen haben und sprechen können. Höchstwahrscheinlich wird es es sich dabei um ein Hologramm handeln, das auch der Beschreibung nach dem sprechenden Standbild des Tieres entspricht.
Offenbarung 14,9-11

Und ein dritter Engel folgte ihnen und sprach mit lauter Stimme: Wer das Tier und sein Standbild anbetet und wer das Kennzeichen auf seiner Stirn oder seiner Hand annimmt, der wird von dem Wein des Zornes Gottes trinken, der unvermischt eingeschenkt ist in den Kelch seines Zorns, und er wird gequält werden mit Feuer und Schwefel vor den heiligen Engeln und vor dem Lamm. Der Rauch von ihrer Qual wird aufsteigen von Ewigkeit zu Ewigkeit; und sie haben keine Ruhe Tag und Nacht, die das Tier anbeten und sein Bild, und wer das Zeichen seines Namens annimmt.

Offenbarung 15, 4 Und ich sah etwas wie ein gläsernes Meer, mit Feuer vermischt und die, welche als Überwinder hervorgegangen waren über das Tier und über sein Bild und über die Zahl seines Namens, standen an dem gläsernen Meere und hatten Harfen Gottes.

Offenbarung 15, 2 Und der erste Engel ging hin und goss seine Schale aus auf die Erde; da entstand ein boshaftes und schmerzhaftes Geschwür an den Menschen, die das Malzeichen des Tieres hatten und die sein Bild anbeteten.

Offenbarung 20, 4 Und ich sah Throne, und sie setzten sich darauf, und das Gericht wurde ihnen übergeben, und ich sah die Seelen derer, die enthauptet worden waren um des Zeugnisses Jesu und des Wortes Gottes willen und die das Tier nicht angebetet hatten noch sein Bild, und das Malzeichen weder auf ihre Stirn noch auf ihre rechte Hand genommen hatten, und sie lebten und regierten mit Christus tausend Jahre.

Bargeldlose kontrollierte Gesellschaft
Die biblische Prophetie hat eine Menge zu politischen, militärischen und wirtschaftlichen Entwicklungen in der Endzeit zu sagen. So „negativ” es auch klingen mag, der Antichrist wird kommen und die Erde beherrschen. Die Bibel erklärt es in eindeutigen Worten:
„Die Kleinen und die Großen, die Reichen und die Armen, die Freien und die Sklaven, alle zwang es, auf ihrer rechten Hand oder ihrer Stirn ein Kennzeichen anzubringen. Kaufen oder verkaufen konnte nur, wer das Kennzeichen trug: den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens.” (Offenbarung 13,16+17).
In unserer heutigen Welt, fast 2000 Jahre nachdem diese Worte in der Offenbarung von Johannes durch die Inspiration des Heiligen Geistes aufgeschrieben wurden, ergeben sie plötzlich einen Sinn. Das Kreditkartensystem unserer Tage sollte uns eigentlich die Augen öffnen, Dass diese prophetischen Worte uns der Erfüllung näher gebracht haben als man noch vor 60 Jahren hätte ahnen können. Es ist kein Geheimnis, dass wir auf dem Weg zu einer völlig bargeldlosen Gesellschaft sind, was auf einen weiteren Schritt auf dem Weg zur Erfüllung dieser Prophezeiung hindeutet. Wie viele Kreditkarten sind im Umlauf? Betrügerische Transaktionen mit Kreditkarten mehren und mehren sich. Die Möglichkeiten, solche Karten nachzumachen, werden zwar erschwert, aber das löst jedoch noch nicht das Problem der verlorenen oder gestohlenen Karten. Die einzige Lösung wäre, sowohl das Bargeld als auch die Karten wegzulassen.
Was wäre die logischste Art, dies Ziel zu erreichen? Genau das, was die Bibel schon vor zwei Jahrtausenden vorausgesagt hat: eine nicht mehr auszulöschende Identifikationsnummer auf der Hand oder der Stirn jedes Menschen auf der Erde. Die Technologie dafür ist vorhanden, einem Menschen einen Mikro-Chip einzupflanzen, der beträchtliche Daten speichern könnte und eine elektronische Abtastvorrichtung kann die Daten auslesen. Das ist der nächste Schritt der sich abzeichnet.
(Durch Banken, Handel und die Politik). Aber damit kann man auch alle Bewegungen einzelner Personen auf der ganzen Erde von einem Satelliten aus überwachen.
Mit den Spekulationen darüber, wie dieses Zeichen
(Malzeichen) aussehen wird und was die Zahl „666” bedeuten mag, könnte man Bücher und Bücher füllen. Aber das ist die Erkenntnis, denn jeder, der das Zeichen empfängt, unterwirft sich damit dem Antichristen, denn alle, die es annehmen, haben damit die Möglichkeit verspielt, das ewige Heil zu erlangen. Und die es nicht annehmen, können nicht mehr etwas kaufen oder verkaufen. Es ist also eine Entscheidung zwischen Zeit und Ewigkeit.

[….]

Die immense Wichtigkeit dieser Info kann nie genug betont werden. Schlicht gesagt, es geht um Ihre Seele und deren Ewigkeit.

http://kath-zdw.ch/maria/schattenmacht/rfid-chip.html

.

Gruß an die Aufklärer und Warner

Der Honigmann

.

Read Full Post »



Eigentlich gibt es zu dem Thema nichts mehr zu sagen. 
Doch immer wieder gibt es Menschen, man glaubt es kaum, die nichts davon wissen, oder sogar behaupten, dass es sich bei den Streifen am Himmel um Kondensstreifen handelt.
Und das Bundeumweltamt bekommt das Verbot Aluminium und Strintium nicht messen zu dürfen??: klick
Wenn ein ehemaliger FBI Chef (in Deutschland wäre das der Chef des Bundeskriminalamtes – BKA´s) sagt:  “Das ist Genozid. Das ist Gift. Das ist Mord im Auftrag der Vereinten Nationen. Dieses Element in unserer Gesellschaft muss gestoppt werden.”
Was ist denn nun alles in den Chemtrails vorhanden? In diesem witzig gemachten Musikvideo wird dennoch eine sehr schöne Inhaltsangabe dargelegt.
.
Gruß an die, die Stellung dazu nehmen
Der Honigmann
.

Read Full Post »


“Sie sagen, der Marxismus sei das genaue Gegenteil des Kapitalismus, der uns  [Die Geldmacher] gleichermaßen heilig ist. Es ist genau aus diesem Grund, dass sie direkte gegenseitige Gegner sind, dass sie die beiden Pole des Planeten in unsere Hände legen  und es uns ermöglichen, die eigene Achse zu sein. Diese beiden Gegensätze, wie der Bolschewismus und uns selbst, finden ihre Identität in der Internationale.”
(Otto Kahn, Investment Banker Real Currencies 17 Febr. 2012).

*

Erotschild-squeezes-the-worldtwas sehr Finsteres findet  seit 239 Jahren statt: Die Rothschild-Bankster zerquetschen  den Globus in ihren blutigen Krallen.
Allerdings scheint die Welt am Erwachen zu sein, und sehr einflussreiche  Nachrichten- und Militär-Personen  verschwören sich dagegen:

Veterans Today 19 April 2015In nahezu allen größeren Nationen der Welt, einschließlich Amerikas, treffen sich seit den letzten drei Monaten im Geheimen eine Reihe von  hochrangigen, beratenden, ausgewählten Top-aktiven und pensionierten Militärs und Geheimagenten, um bestimmte harte Realitäten in Bezug auf  Infiltration  und Spionage durch Rothschilds Charsaren-Mafia und ihren wichtigsten Agenten, Israel, zu diskutieren

Diese Leute erkennen jetzt, dass die US-Geld- Herstellung und Vertrieb verfassungswidrig von den  Bankstern der Rothschild-Chasaren-Mafia entführt wurde und die amerikanische Wirtschaft auf vielen Ebenen zerstört. Sie fordern, dass die FED verstaatlicht werde.
Diese endemische Infiltration und Spionage gegen die meisten Nationen der Welt steht jetzt zur Debatte nach der  historischen Offenlegung durch  Gordon Duff und den  Top-Verwaltungsrat der Veterans Today auf der Damaskus-Konferenz  im Dezember 2014.

Bisher wurde es für kein wichtiges Thema gehalten, weil viele auf dieser Ebene  entweder bestochen und gekauft, erpresst oder tatsächlich Teil des  verdeckten israelischen Spionage-Systems waren.

Rothschild-one-world-programSie erkennen, dass Israel Amerika am 9-11-01 mit Atomwaffen angegriffen habe. Sie erkennen ferner, dass der gesamte US-Kongress ebenfalls unterwandert und von israelischen Spionage-Fronten wie der AIPAC, JINSA, der ADL  und dergleichen entführt worden sei, wie auch der grösste Teil der  US-Regierung  und die amerikanischen Strafverfolgungsbehörden einschließlich der meisten lokalen Polizei, die durch die jüdische ADL dazu ausgebildet worden ist, Amerikaner als böse inländische Terroristen behandeln.
Es ist nun anerkannt, dass  Amerika als ein Rothschild Chasaren-Vassallenstaat  und Israel-besetztes Gebiet funktioniert

Kommentar: Das Wort “Chasaren” ist eine jüdische Erfindung  (Arthur Koestler), um die (Talmud-)Juden als Komplizen der Rothschild-Verbrechen freizusprechen  und hier und hier und hier  zB. Die Rothschilds sind Aschkenazis – eine Mischung aus männlichen jüdischen und europäischen weiblichen  Genen – ohne Spur von Chasaren-Genen  (Türkenvolk) – bis auf die Leviten, die Spuren von Chasaren-Genen haben.
Vorher bestochen und eingeschüchtert?  Wenn Verschwörungen  gegen die Rothschilds durch  ehemals bestochene/intimidierte militärische und geheimdienstliche Führer im Ruhestand geschmiedet werden, können Sie sicher sein, dass dies Teil des Plans  – und gefährlich für uns ist. Warum ist Gordon Duff  nach seiner Damaskus-Offenbarung noch am Leben?

Die Rothschilds horten schon seit Hunderten von Jahren Gold in Tresoren – mit einem bestimmten Zweck: um ihre neue Weltwährung durch Gold zu decken  – einen Goldstandard zu erlangen.
Laut Whistleblower (Petzerin) Karen Hudes, die  seit 21 Jahren als Rechtsanwältin für die Weltbank arbeitete , sind 170,500 Tonnen US Gold unter der Bank of Hawaii hinterlegt !!

Die Rothschilds berauben US-Steuerzahler ihres Geldes  und überweisen es ihren Meistern, den Jesuiten im Vatikan (Sowohl der weiße als auch der schwarze Papst  sind Jesuiten).

Nun befürwortet ein Institut, das sich das Gold Standard Institut International  nennt – zugegebenermaßen ein Produkt der Österreichischen Schule der Ökonomie – unbegrenzten Kapitalismus / Libertarismus und die Wiedereinführung des Goldstandards – gibt aber zu, dass ein (Finanz)-Absturz für dieses Verfahren notwendig sei.

Also, werfen wir einen kurzen Blick auf die Österreichische Schule der Ökonomie:

Henry Makow 17  Febr. 2012:
  Libertarismus und die  Österreichische Wirtschaft sind die Produkte stark vernetzter Individuen. In den frühen Jahren stellte der Volker Fonds  Unsummen zur Verfügung, weil die Österreichische Wirtschaft als die richtige Antwort auf den Kommunismus gesehen wurde, um die (hegelsche) Dialektik, die  die Geldmacht braucht, zu pflegen.
Die meisten Libertarianer waren/sind Juden:   Von Mises, Rothbard, Ayn Rand, Irwin (Peter) Schiff.

Dwilliam-volkerer William Volker Fund wurde von William Volker (rechts), der von den Rockefellers unterstützt wurde,  gegründet. Der Fonds brachte eine große Anzahl sehr einflussreicher Organisationen heraus – und erneuerte den britischen Konservatismus, was durch Margareth Thatcher  genutzt wurde. Er brachte auch den Mont-Pélérin Club heraus, der nicht weniger als 8 Nobelpreise hat. Alan Greenspan sagte im Jahr 2000: “Die Österreichische Schule hat …einen tiefgreifenden und, meiner Meinung nach, wahrscheinlich  irreversiblen Einfluss darauf, wie die meisten Mainstream-Ökonomen in diesem Land denken.”

Dkochbroser Libertarismus hat ein neues Leben als eine Möglichkeit der Kooptierung des Widerstands in den alternativen Medien (gegen den Sozialismus) gefunden. Die Dialektik ist ungebrochen.
Eine weitere, sehr wohlhabende jüdische Familie, die Familie Koch (Links) übernahm die Organisation des Libertarismus und der Österreichischen Ökonomie.
Fedward-griffinred Koch gründete die John Birch Society 1958. Ed Griffin (rechts) wurde dort ausgebildet. Später schrieb er ein berühmtes Buch “Die Kreatur von Jekyll Island”. Dies war eine Neuauflage von Eustace Mullins ‘brillantem’ Secrets of the Federal Reserve “, mit einer Ausnahme: Das Buch hat  Mullins  ‘Analyse des Gold-Standards als Banker-Operation  und die Forderung der  britischen Regierung nach Steuerzahlung in Gold ausgelassen, die  die Ursache des Unabhängigkeitskriegs war. Stattdessen forderte er die Wiedereinsetzung eines Gold-Standards.

skousen-rockefellermskousen.com: In David Rockefellers am meisten überraschender Aussage (Interview mit Skousen), offenbarte er, dass er sich selbst als Anhänger der Österreichischen Schule der Ökonomie betrachtet. Friedrich Hayek war sein Lehrer an der London School of Economics in den 1930er Jahren.

DThomasBachheimer150150er Präsident des  Gold Standard Institut Europa
heisst Thomas Bachheimer (rechts). Der Präsident  der Amerikanischen Abteilung heisst Keith Weiner, und für die asiatische Abteilung steht Ville Oehman. Alle 3 sind von der Österreichischen Wirtschaftschule . 

DWN 17 March 2015: “Überschuldung, Inflation, Subventionen und Korruption: Die meisten Probleme der aktuellen Finanzkrise sind auf eine ungedeckte Papierwährung zurückführen. Das internationale Goldstandard-Institut plädiert daher für eine Rückkehr zu goldgedeckten Währungen, um der Maßlosigkeit einen Riegel vorzuschieben.

Thomas Bachheimer, Europa-Präsident des Goldstandard-Instituts:
“Seit Nixons einseitiger Kündigung  des Bretton Woods-Vertrags und dem damit verbundenen Schließen des sogenannten Goldfensters am 15.8.1971  ist der Dollar durch nichts mehr gedeckt und gründet sich somit nur auf Vertrauen, das nun hastig schrumpft. Ich kenne buchstäblich niemanden, der diese Währung noch als Instrument zur mittel- bis langfristigen Wertaufbewahrung verwendet.

Länder und supranationale Bündnisse können den Vertrauensverlust immens beschleunigen ( jüngste BRIC-Vereinbarung).

SDREine Weltwährung gibt es schon: Die Sonderziehungsrechte des IWF – jedoch, sie sind nicht durch Gold gedeckt.

Gold ist gespeicherte Arbeitsleistung und somit angehäuftes Vertrauen. Es garantiert  Stabilität. Daher führt an einer Wiedereinführung des Goldstandards überhaupt kein Weg vorbei.

Der Goldpreis wurde und wird durch die Zentralbanken, allen voran der FED und ihren Partnerinstituten, manipuliert.

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wie müsste man sich denn die Einführung eines Gold-Standards praktisch vorstellen – das geht ja eigentlich nur mit einem Crash, wenn alle Staaten so überschuldet sind…

Thomas Bachheimer: Selbst der Naivste weiß mittlerweile, dass die Staaten die Schulden nie wieder zurückzahlen können. Es wird zum gleichzeitigen Zahlungsausfall vieler Staaten kommen.
Es  muss mit der Neuerrichtung der wirtschaftlichen Strukturen begonnen werden. Dazu gehört neben Schuldenmoratorien und Fristverlängerungen auch die Einführung eines neuen Währungssystems. Nach großen Krisen war dies bisher immer der Goldstandard, der dem Papiergeldexperimenten nachgefolgt ist, und auch diesmal wird es so sein.
Seine Errichtung wird aber im Gegensatz zu früheren Währungsentstehungen (z.B. der Euro) nicht mehr „top down“ (Politik und Bankenwelt beschließen eine Währung) erfolgen (???). Besonders beim Euro ist zu erkennen, wem diese Währung eigentlich genutzt hat: der Polit- und Bankenwelt zu Lasten der „real“-wirtschaftlichen Akteure. Um diesem Missbrauch beim neuen System vorzubeugen, wird die neue goldgedeckte Währung „bottom up“ eingeführt, also von den wirtschaftlichen Akteuren unter der Anleitung von Experten und hoffentlich unter Ausschluss von Politik und Banken(???).

Deutsche Wirtschafts Nachrichten: Wo sitzen die gewichtigsten Befürworter eines Gold-Standards?
Thomas Bachheimer: Die Gegner kann man in folgende Gruppen einteilen:
1) Diejenigen, die anstelle selbstbewusster, eigenverantwortlicher Bürger willenlose Almosenempfänger wollen; also diejenigen politischen Gruppierungen, die derzeit an der Macht sind, samt ihrer Pseudo-Opposition, die kräftig am Kuchen mitnascht;

2) die Zentralbanken, die durch die derzeitige Politik Macht erhalten haben und mit fortlaufender Zeit immer weiter reichende Machtbefugnisse erhalten haben;

3) internationale Agenturen, die von niemandem demokratisch legitimiert sind, aber immer mehr finanzielle Macht über ganze Kontinente hinweg ausüben. Dazu zähle ich IWF, BIZ, ESM und Weltbank. Und nicht zuletzt

4) die  internationalen Großbanken und das Großkapital, welche sich die Politiker als Haus- und Hofhunde halten, um so ihre Interessen auf dem Rücken der Steuerzahler durchzusetzen. Diese Gegner werden jedoch bald ihre Macht verlieren und dann hoffentlich nur mehr ein schwarzes Kapitel in der Geschichte der Bürgerfreiheit sein

Meiner Ansicht nach tobt ein Währungs-Krieg schon seit 2009. Im April 2009 eröffnete China die Leitwährungsdebatte mit lautstarker Kritik: „Amerika, we hate you, for how you are keeping your currency“, mit Goldkäufen und deren Aktivierung in der Nationalbank, und führte weitere währungstechnische Erleichterungen und Maßnahmen ein. Seit damals schwebt der Dollar in akuter Lebensgefahr. Im Frühjahr 2014 richtete China eine Clearingstelle für den Yuan in Frankfurt ein und hat so sein Interesse an einer weiteren weltweiten Etablierung des Yuan offen bekundet.
Spätestens, wenn die ersten OPEC-Staaten sich weigern, Energierohstoffe gegen wertlose grüne Baumwolllappen einzutauschen, wird der US-Dollar seinen Status als Weltreservewährung verlieren. Der Greenback  hält sich nur durch militärische Erpressung auf den Beinen”.

Kommentare
Schon 2012
machten sich Stimmen für die Wiedereinführung des Goldstandards stark.

Aus dem Obigen geht hervor, wer die  Hauptmasse des Goldes der Welt gehortet und es den Ländern abgenommen,  sogar aus der Erde gewonnen hat: Rothschild. Unter den Stimmen ist die des Rothschild-Agenten, George Soros.
Nun versucht der Rockefeller-Handlanger  des Gold Standard Institute International, Thomas Bachenheimer, aus der Österreichischen Wirtschaftsschule uns weiszumachen, dass der Goldstandard die Bankster-Illuminaten und ihre Zentralbanken ihrer Macht berauben werde.

Die Wahrheit ist aber, dass Rothschild eben mit dem Goldstandard  die Ganze Weltwirtschaft im unerschütterlichen Griff haben wird – und die Menschheit von seinem Bancor – oder Amero oder wie auch immer er seine Eine-Welt-Währung nennen wird – total abhängig machen wird.

Goldstandard bedeutet weniger Geld im Markt – und somit die Erfüllung der Vorhersage Bill Stills eines riesigen Crashs und universaler Armut.

Real Currencies 28 jan 2013:  Gold Standard wäre eine absolute Katastrophe. Er wird  zu einer sehr schmerzhaften Deflation führen.  Was schon seit Jahrzehnten in den Karten war,  ist nun voll auf der Tagesordnung: die Rückkehr des Gold-Standards. Gold als Währung ist eine Waffe. Es ist eine Vermögensübertragung an diejenigen, die Gold halten und wird eine massive Deflation auslösen. Das daraus resultierende Chaos wird  ihre begehrte Neue Weltordnung und die Weltwährung fördern.

Nun etwas gutes ist wohl doch daran? Hungrige Menschen machen Revolutionen und verjagen die Tyrannen. Aber – damit haben die Illuminaten auch gerechnet: Sie wollen durch einen Riesen-Crash den 3. Weltkrieg starten  – und sie haben sich darauf vorbereitet.

http://new.euro-med.dk/20150421-ehemals-bestocheneverscheuchte-militars-und-geheimdienstler-verschworen-sich-weltweit-gegen-die-rothschild-mafia-rockefellers-osterreichische-wirtschaftsschule-wirbt-fur-eine-welt-wahrung-mit.php

.

Gruß an die Hoffungsträger

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Dies ist der veröffentlichte Schriftverkehr zwischen einem Ehemaligen Freund und Helfer, und seinem Freund, einem Berufs Söldner bei der Firma POLIZEI!

Schon seit vielen Monaten wartete ich auf genau dieses Trigger-Erlebnis: Die ehemalige und zwangsvollstreckte Firma [POLIZEI] wird zur massiven Wegelagerei gezwungen, denn die Kassen sind nun endlich leer! Sogar „illuminierte“ Gleichschaltungsmedien, wie der zwangsvollstreckte Verein [T-ONLINE], berichtete gestern lang und breit über die öffentlichen Betteleien der Söldnerschaften, nannte sie sogar „moderne Wegelagerei“, die gestern in 21 Ländern Europas stattfand. 

Vor ziemlich genau 13 Jahren, am 1. Mai 2002, kündigte ich meine bezahlte Söldnerstelle bei der Berliner [POLIZEI]. Bis dato verbrachte ich das Gros meines Söldner-Dienstes mit meinem  Buddy Steffen, der mir ein treuer und wunderbarer Kollege war. Im Grunde ist Steffen sogar teils schuld an meiner fristlosen Kündigung, denn seine kritische Hinterfragung brachte mich mehr und mehr zum Nachdenken. Doch Steffen blieb im Dienste der Zionisten und des nun zwangsvollstreckten [SKLAVENSYSTEMS]. In all den Jahren blieben wir stets in gutem Kontakt zueinander, besuchten uns gegenseitig und teilen Informationen. Auch Steffen erhält regelmäßig meine Tagesnachrichten und bereichert sie mit seinem Wissen. Grund genug, mit Steffen ein Interview zum Blitzer-Marathon und der allgemeinen Situation innerhalb der illegalen Söldnerschaft [POLIZEI] zu führen. Um die nachfolgende Dialog-Zusammenfassung möglich zu machen, bedurfte es einer Vielzahl von eMails. Auch möchte ich bemerken, daß Steffens Antworten direkt von seinem
iPhone zu mir gelangten. Seine Texte sind etwas schwierig zu lesen, da er sie ohne Satzzeichen und lediglich in Kleinschreibung übersandte. Hier der Zusammenschnitt der wichtigsten Eckdaten:

Tom: „Geliebter Bruder, wie geht’s Dir heute? Wurdest Du auch für den „Marathon“ aufgestellt?“

Steffen: „hallo mein freund nicht gut bin verletzungs-bedingt zu hause mein arm macht mir zu schaffen kann wohl nicht mehr am dienst teilnehmen so die ärzte“

Tom: „Also versuchst Du Deinen Austritt aus dem Laden auf die Art hinzubiegen, Du Schlitzohr?“

Steffen: „das hast du gesagt keine angabe“

Tom: „Bitte nenne Deinen derzeitigen Dienstrang innerhalb der Söldnerschaft!“

Steffen: „polizeioberkommissar“

Tom: „POK, nicht gerade üppig, nach 22 Jahren Dienst, oder!?“

Steffen: „gute mitte bin kein arschlecker weisste doch passe mich nicht gern an nehme nicht an fortbildungen teil bin einfach nur da ohne aufzufallen“

Tom: „Wahrlich, ein Arschkriecher bist Du nicht, sonst hätten wir auch keine Basis zueinander, wie mit so vielen ehemaligen Kollegen. Wie ist die Stimmung innerhalb der Truppe?“

Steffen: „beschissen wäre geprahlt leistungsdruck mindestumsätze und gezielte gegenseitige aufhetzung sie versuchen uns zu trennen unseren zusammenhalt zu untergraben“

Tom: „Ist das der Grund, warum Du „krank“ bist? Willst Du Dich in eine Invalidenrente flüchten?“

Steffen: „höre auf mir solche fragen zu stellen“

Tom: „Also ja! Manchmal ist keine Antwort auch eine. Was ist der genaue Grund für diesen gestrigen „BLITZERMARATHON“? Gibt es tatsächliche Präventiv-Gründe oder liegt es an mangelnder Deckung des Firmenkontos?“

Steffen: „war nicht der erste blitzermarathon sie befinden sich in grober zahlungsmisere sold wird noch gezahltleasing und mieten wohl kaum noch habe nur begrenzten einblick klingt aber zurzeit viel von oben durch manchmal so viel dass wir uns schon fragten ob die infos für uns bestimmt sein sollten“

Tom: „Wann, denkst Du, wird es keinen Sold mehr geben? War der Marathon von Erfolg gekrönt, was die Beute anbelangt?“

Steffen: „telefonierte heute mit svenja (Kollegin, Anm. Tom) die warnungen in radio und tv haben die bürger sehr vorsichtig gemacht das ergebnis war dementsprechend ernüchternd waren wohl mehr als 12000 von uns im deutschlandweiten einsatz auf der strasse wenn du bedenkst dass beim letzten blitzermarathon kaum 400000 euronen erpresst wurden ist das ein sehr klägliches ergebnis“

Tom: „Kannst Du Dir vorstellen, daß die Zionisten die Zerschlagung der Söldnerschaft [POLIZEI] planen, indem sie den [POLIZEI-PRÄSIDIEN] zunächst die Erlaubnis erteilen, derartige Plünderungen am Volke durchzuführen und den Polizisten so Mut vorübergehend machen, durch hohe Einnahmen solcher Aktionen doch noch für einige Monate Sold zu erhalten, andersherum aber das Volk durch ihre eigenen gleichgeschalteten Medien informieren, entsprechend sich im Straßenverkehr zu verhalten, um nicht in die Falle der Wegelagei zu gelangen?“

Steffen: „einst waren bürger-plünderungen erfolgreich und brachten große mengen bares in unsere kasse seit gut 10 jahren flaute es ab seitdem medien blitzermeldungen in funk und fernsehen herausgeben dürfen es sieht nach gezielter untergrabung unserer vorhaben aus“

Tom: „Dann sage mir, wer soll dann die sogenannten Eliten vor dem Volke schützen, wenn der Ernstfall eintritt und Ihr pleite seid?“

Steffen: „noch nie waren wir zum schutz der elitären kreise gedacht soldaten sind die schutztruppe der herren in schwarz wir werden durch bioroboter ersetzt wie kürzlich in deinem newsletter berichtet“

Tom: „Bitte beantworte diese Frage erst dann, wenn Du ganz genau darüber nachgedacht hast: Bist Du Beamter?“

Steffen: „willst du die offizielle version oder die wahrheit wurdest du verbeamtet na also das gilt auch für mich und alle kollegen im dienst“

Tom: „Nein, ich galt als Beamter, wurde aber niemals ordentlich vereidigt. Auch haftete ich stets für mein Handeln, da war kein Staat, der mir den Rücken deckte, was mich früher nie wunderte, aber erst durch Dich erkannte ich, daß es keinen Staat gibt, der mir den Rücken decken könne. Söldner arbeiten immer auf eigene Rechnung – so ist es auch bei der ehemaligen und zwangsvollstreckten Firma [POLIZEI] geregelt.

Mich wunderte stets, warum ich eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen hatte, wenn ich doch im Staatsdienst tätig zu sein schien. Eine so perfide Verblendung, die sich der Marionettenspieler da ausdachte, daß es schon zum Himmel stinkt! Rechtstaatlichkeit? Drauf geschissen, sagen die sich in der Marionettenspielerhochburg.“

Steffen: „und aus dem grund bin ich nur anwesend nie wesentlich handelnd gewesen mir kam der gedanke bereits im zweiten jahr meiner grundausbildung da musste etwas nicht mit rechten dingen zugehen in der zwischenzeit gelang es mir mich so zu tarnen dass ich kaum auffiel immer schön die mindestleistung und nie nach oben streben so gelangen mir die 22 jahre“

Tom: „So etwas kann ich nicht. Barfuß oder Lackschuh, meine Devise. Dieses halbe Rumgeplänkel ist nicht mein Ding. Hast Du aktuelle Informationen zu den Robocops?“

Steffen: „meine infos stammen nur aus 2.hand und sind nicht bewiesen ist nur verwunderlich wenn ein kollege so schwer verletzt ist dass er früher normalerweile aus dem dienst suspendiert worden wäre heute plötzlich ohne sichtbare schäden im dienst erscheint manch kollege meint man habe ihm die seele genommen er ist kalt vielleicht irren wir uns aber auch nur wer weiss das schon?“

Tom: „Bist Du über das Austauschprogramm des zwangsvollstreckten [BMI – BUNDESMINISTERIUM DES INNERN] informiert? Es wurde seitens einiger Eingeweihter gemunkelt, sie trainieren bereits Ost- und Südeuropäer, um Euch durch skrupellose Billigsöldner zu ersetzen. Was ist dran?“

Steffen: „es sind parallelen sichtbar und geredet wird viel aber einiges von dem ist scheinbar wahr im vergangenen jahr wurden verschiedene hundertschaften trainiert auch und vorwiegend im berliner randgebiet holger wollte fotos machen doch seitdem ist er verschwunden hat vielleicht seine nase zu tief in angelegenheiten gesteckt die ihn nichts angehen“

Tom: „Aber Bruder, das geht uns alle etwas an, denn diese Zionisten-Seuche bereitet den finalen Schlag gegen die Menschheit vor! Wie kannst Du noch am Dienst für eine zionistische Söldnerschaft teilnehmen? Bedenke dabei eins: Du warst der Erwachte, ich verdanke Dir teilweise mein Erwachen und warum zum Henker bist Du noch immer innerhalb dieser kriminellen Clique, die sich tagein tagaus strafbar an der Menschheit macht?“

Steffen: „wie du siehst bin ich nicht mehr dabei“

Tom: „Aber Steffen, das ist unehrlich! Du ruhst Dich auf Kosten anderer aus – in meinen Augen ist das hinterfotzig. Geh’ hin, leg’ Deine Kündigung auf den Tisch und nimm’ das an, was sie Dir anbieten, fertig! Nur so kommst Du mit Dir und Deinem Karma ins Reine. Wenn Du da noch länger bleibst, vor allem ab dem „Tag X“, dem Tag, an dem der Zionismus uns alle auf ein Minimum von 500 Millionen weltweit reduzieren will – was wird dann aus Dir? Willst Du Deine Landsleute oder andere Völker mit abschlachten?“

Steffen: „erinnerst du dich an 1998 an den kleinen unfall mit einem musel bmw318 in der malteserstrasse was haben wir uns versprochen“

Tom: „Das muß ich den Lesern zunächst ausführlich beschreiben: Wir, Steffen und ich, waren als Lakaiboten im Dienste der [POLIZEI]-Söldnerschaft unterwegs, denn ein Straffälliger ist nicht bei [GERICHT] erschienen – plumper Alltag. Wir fuhren auf der Hauptstrasse, der Malteserstraße, als von rechts, aus einer Nebenstraße, ein schwarzer BMW318i auf die Hauptstraße einbog, unsere Vorfahrt mißachtete und uns leicht in die Beifahrertür fuhr. Ein minimaler Schaden, soweit ich mich erinnern kann, war am BMW nicht einmal ein Schaden ersichtlich, da Steffen, als er bemerkte, daß der uns rammen könnte, sogar noch einen halben Meter nach links ausscherte. Meine Beifahrertür ließ sich problemlos öffnen, ich stieg also aus und fragte zunächst, ob dem Fahrer, einem jungen Türken, etwas passiert sei. Er konterte sofort: „Ey Alter, hassu Schaden in Kopp?“ Ich deeskalierte und fragte noch einmal, ob es ihm gut gehen würde. „Bissu bisschen scheiße in dein Kopp, du Scheißbulle?“ Nun wurde auch mein Ton autoritärer – ich verlangte nach Personalausweis, seinem Führer- und Fahrzeugschein. Er kurbelte sein Fenster hoch und nahm vom Beifahrersitz eines dieser damals noch mega-großen Handies und telefonierte damit. Ich klopfte an die Scheibe und sagte ihm, er solle aussteigen. Steffen kam hinzu, zog an seinem Türgriff – zugeriegelt! Steffen funkte die Leitstelle an, um zu erfragen, was wir in diesem Fall tun können. Ja, es ist Tatsache, so dämlich waren wir damals! Wir wußten tatsächlich nicht, was wir mit diesem Wicht tun sollten und belustigten uns schon selbst über uns Deppen. Nach nicht einmal 10 Minuten erschienen 6 Typen, 2 mit Baseball-Schläger, einer mit langer Stahlkette. Sie kamen pöbelnd auf uns zu. Einer sagte sehr eindeutig zu Steffen: „So, Du scheiß Bulle, nun bissu fertisch!“ In diesem Augenblick war auch meine Geduld am Ende, ich entsicherte und war bereit. Steffen sah mich an und sagte in sehr eindringlichem Ton: „Du wirst unter keinen Umständen ziehen!“, damit meinte er, ich solle in keinem Fall meine Waffe benutzen. Ich dachte ganz anders, denn ich sah keine andere Möglichkeit, die Typen meinten es ernst. Steffen schob sich leicht vor mich und sagte zum Mob, es sei alles in bester Ordnung, sie könnten wieder nach Hause gehen, ihrem Freund sei nichts geschehen, wir haben uns seines Gesundheitszustands versichert. Mittlerweile erreichten sie uns und standen direkt vor uns. Die Antwort dieses (wahrscheinlich) Redelsführers war: „Du Scheißbulle weißt gar nicht, was Dir blüht“ und schlug Steffen mit dem Baseballschläger gegen seine linke Halsseite, Steffen knickte ein und kniete nun zwischen mir und dem Gesindel. Er sagte im Einknicken mit geschwächter Stimme, obwohl er mich nicht sah: „Nein, Du ziehst nicht!“ Ich war vollkommen ratlos, nervös und voller Wut. Inzwischen waren gut 2 Dutzend dieser Typen um uns herum. Alle sahen auf mich, denn Steffen kniete noch immer. Ich re-agierte folgendermaßen: „Ich werde nun meine Waffe sichern, meinen Kollegen ins Auto bringen und dann sind wir verschwunden.“ Wie gesagt, so getan. Auf der Fahrt ins Krankenhaus fragte ich Steffen, ob das Dienst nach Vorschrift war, woraufhin er mich fragend ansah und bemerkte, wie weit ich wohl hätte kommen wollen. Hätte ich uns beide in Lebensgefahr gebracht, wenn ich auch nur einen dieser Kriminellen verletzt hätte? Ja!, klare Antwort. Sie hätte uns in „Notwehr“ getötet und wir hätten keine Überlebenschance gehabt. Und in diesem Moment sagte Steffen zu mir, er werde niemals, egal wie brenzlig die Situation auch erscheinen mag, auf ein lebendiges Wesen schießen, denn der die Waffe benutzt, wird durch sie gerichtet. Das waren so wahre und bewegende Worte, und in meinem Fall auch der Anfang vom Ende meiner Karriere bei dieser Söldnerschaft. Ich versprach Steffen, ihm gleich zu handeln, denn das, was er sagte, hat mich zutiefst bewegt.“

Steffen: „ich schiesse nicht auf menschen oder tiere meine meinung wird sich nicht ändern“

Tom: „Und wenn sie es als Bedingung für Deinen nächsten Sold machen? Wenn sie Dich dazu zwingen, als Dienstanweisung?“

Steffen: „ich werde nicht mehr am dienst teilnehmen und zwingen lasse ich mich zu nichts“

Tom: „Danke, Bruder! Grüße an die anderen!“

So wie Steffen denkt ein recht großer Teil der Söldner innerhalb der ehemaligen Firma [POLIZEI]. Auch Bekannte, die sich der zwangsvollstreckten Firma [BUNDESWEHR] für Sold hingeben, redeten ähnlich über ihr Handeln gegenüber Menschen. Steffen erwähnte auch, daß das Schießen ohne Munition nicht ganz so einfach umzusetzen sei, denn aus fragwürdigen Gründen sind die Waffen verschiedener Kollegen nicht mehr munitioniert. Den Hintergrund dessen wollte man ihm und den Betroffenen nicht nennen. Innerhalb des Jahres 2014 und dem beginnenden 2015 verließen zahlreiche Söldner ihre Dienststellen, oft aus fadenscheinigen Krankheitsgründen. Sie rochen die Lunte und wissen, was Enormes in diesem Jahr auf sie zukommen wird. Einmal inmitten des Mobs, sind sie verloren. Die wütende Meute wird sie in Stücke reißen und keine Gnade walten lassen. Mit oder ohne Munition wird es allen an den Kragen gehen, die sich gegen das nach Freiheit gierende Volk richten und ich hoffe inständig, es wird nicht zu derartigen Situationen kommen!

Heil & Segen,
Tom aus der Familie Vitalus,
A-I-A-@t-online.de

Quelle: Nebadona

.
….danke an Conny.
.
Gruß an die Denkenden
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Der Doku Auszug zeigt uns wie schlimm Fracking, Geo-Engineering, HAARP und Mind control verbreitet sind und was sie alles anrichten. Sieht so aus als wäre es noch schlimmer als wir alle dachten! Unglaublich.

Systemcritic

.

….danke an FRIEDEN.

.

Gruß an Fakten-Darsteller

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Große US-Agrarfirmen haben seit Jahren Interesse an fruchtbarem ukrainischen Land und kaufen derzeit in großem Stil Agrarflächen in dem vom Bürgerkrieg geschüttelten Land auf. Unter ihnen ist der wegen seines Geschäfts mit gentechnisch verändertem Saatgut umstrittene Konzern Monsanto, das Agrarunternehmen Cargill und der Chemiekonzern DuPont. Zuletzt haben die Firmen ihre Investitionen erheblich erhöht, so sehr, dass es einer „Übernahme der ukrainischen Landwirtschaft durch westliche Konzerne“ gleichkomme, wie der Strategiedirektor des kalifornischen Oakland Instituts, eines auf Nahrungssicherheit und Klimathemen spezialisierten Think Tanks, Frédéric Mousseau, warnt. Und die Finanzinstitutionen des Westens, etwa die Weltbank und der Weltwährungsfonds, unterstützten die Interessen des Kapitals durch ihre Politik. Internationale und nationale Unternehmen erhalten Finanz-, Entwicklungs- und EU-Subventionen.
Dann setzt Mousseau noch eins drauf: Das Ringen um „die Kontrolle des Landwirtschaftssektors“ sei „ein ausschlaggebender Faktor im größten Ost-West-Konflikt seit dem Kalten Krieg“, erklärt er. Dass der ehemalige ukrainische Präsident Viktor Janukowitsch eine stärkere Integration in den Westen ablehnte, habe in der Ukraine-Krise schließlich „eine Schlüsselrolle“ gespielt.

Die Ukraine zählt zu den vielversprechenden Wachstumsmärkten für die Saatgutproduzenten Monsanto und DuPont. Die ukrainischen Felder sind begehrt. Nur in wenigen anderen Regionen der Welt gibt es ähnlich kostbare – und bislang wirtschaftlich nicht ausgenutzte – Böden. Die Ukraine verfügt über die nährstoffreiche Schwarzerde, und das in großen Mengen: Etwa ein Viertel der besonders ertragreichen sogenannten Chernozem-Böden weltweit befindet sich auf ihrem Staatsgebiet. Rund 32 Millionen Hektar Ackerland gibt es dort; das entspricht etwa einem Drittel der Ackerfläche der gesamten Europäischen Union. Befürchtet wird, dass Monsanto großen Druck auf die Behörden in der Ukraine ausübt, um seine Forderungen nach einem Ausbau der Biotechnologie und genetisch veränderte Organismen (GVO) durchzusetzen. Bereits im vergangenen Jahr hat Monsanto 140 Millionen Euro investiert, um das Potenzial für die zukünftige Produktion zu steigern. Sollte die Staatsführung der Ukraine tatsächlich eine stärkere Bindung an die EU durchsetzen, könnte auch Monsantos Biotechnologie und GVO auf den Tisch der europäischen Verbraucher gelangen.

Bildquelle: pixabay.com; spinheike

http://www.info-direkt.at/monsanto-durch-die-ukrainische-hintertuer-in-die-eu/

.

….danke an Linguasoft.

.

Gruß an die Verlierer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der Besuch des russischen Vizepremiers Dmitri Rogosin auf dem norwegischen Archipel Spitzbergen verstößt laut dem russischen Außenministerium nicht gegen die Gesetze Norwegens und gibt keinen Grund für jegliche Einsprüche von Seiten Oslos.

 Das norwegische Außenministerium hat sein Befremden über den Spitzbergen-Besuch Rogosins, der auf der Einreise-Sanktionsliste der EU und Norwegens steht, geäußert und Erläuterungen dazu gefordert.

Der Vizepremier, der als Leiter der russischen Staatskommission für Arktis-Entwicklung am Sonntag an der Eröffnung der russischen Driftstation „Nordpol-2015“ teilnahm, hatte zwei Zwischenstationen auf dem Flughafen Longyear des Archipels gemacht, um von dort aus per Flugzeug zur Polarstation und dann zurück gebracht zu werden.Wie der amtliche Sprecher des russischen Außenministeriums, Alexander Lukaschewitsch, in einem Kommentar zur Position Oslos sagte, lässt sich die Reaktion Norwegens auf den Spitzbergen-Besuch Rogosins mit einer „entstellten Wahrnehmung der Realität“ erklären.

„Bedauernswert ist, dass sich Norwegen den russlandfeindlichen EU-Sanktionen aktiv angeschlossen hat, was sich auf die russisch-norwegischen Beziehungen negativ auswirkt und, wie wir sehen können, zu einer entstellten Wahrnehmung der Realität durch unsere norwegischen Nachbarn  führt“, so Lukaschewitsch.

„Diese Reaktion ruft Befremden hervor. Sie ist unerklärlich und absurd vom Standpunkt des Völkerrechts. Der Vertrag über Spitzbergen, Artikel 3, aus dem Jahr 1920 sieht einen freien Zugang für die Bürger der Unterzeichnerstaaten zum Archipel vor. Die genannten einseitigen Sanktionen können diese Bestimmung in keiner Weise aufheben“, so der russische Außenamtssprecher.

.
Gruß an die Nachforscher
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Sie wird der ganzen Welt kundgetan werden, denn über allen Ländern wird der Himmel rot sein vom Blut der Sterne, bei Tag und bei Nacht.

Infos über den Seher / die Quelle:
Wir verdanken das Wissen über die Visionen des Stalking Wolfs einem Mann Namens Tom Brown, der 1957 im Alter von 7 Jahren, beim sammeln von Steinfossilien in einem ausgetrockneten Flussbett auf jenen Indianer – Stalking Wolf – traf. Dieser wurde in den nächsten Jahren sein Lehrer und Lebensbegleiter.
indianerZu diesem Zeitpunkt war Stalking Wolf ein Indianer vom Stamm der südlichen Lippanappachen, 83 Jahre alt. Als er aufwuchs, lebten seine Leute versteckt in den Bergen südlich der amerikanischen Grenze, ständig bereit zur Flucht vor den Zivilisationsjägern.
Die kleine Gruppe bewahrte ihre ursprüngliche Lebensart und benutze nichts, was von Weißen kam. Im Alter von 12 Jahren erhielt Stalking Wolf – Pirschender Wolf – seinen Namen, als Stammesälteste beobachteten, wie er sich an einen Wolf heranpirschte, diesen berührte und sich zurückzog, ohne dass der Wolf etwas bemerkte.
Er befand sich damals in seiner fünfjährigen Ausbildung zum Kundschafter. Daraufhin unterzog er sich einer ebenso langen Ausbildung zum Heiler. Es folgten, wie es ihm eine Vision angekündigt hatte, 60 Jahre des Wanderns; von Küste zu Küste und von Alaska bis Patagonien. Es war gleichsam eine Wanderung in die spirituelle Innenwelt. Er erkannte die eine Kraft und den einen großen Schöpfergeist in vielen Völkern und Stämmen nur unter anderen Namen und vielen Begriffen.
Stalking Wolf unterrichtete Tom Brown bis zu seinem 18. Lebensjahr

Inzwischen unterrichtet Tom Brown selbst in Survival Kursen und sechs aufeinander aufbauenden spirituellen Kursen. Die Spiritualität nimmt eine zentrale Bedeutung ein und steht heute im Vordergrund. Er nennt sie „dynamische Meditation“; d. h., dass sich Tätigkeit und Meditation einander nicht hindern, sondern verstärken.
Die folgenden Prophezeiungen sind dem Buch von Tom Brown, Jr., “Das Vermächtnis der Wildnis”, Ansata Verlag, ISBN 3-7157-0159-5 entnommen.
Wie im folgenden niedergeschrieben, wurde Tom Brown von Stalking Wolf über zukünftige Entwicklungen auf unserem Planeten unterrichtet.
Tom:
Von allen persönlichen und größeren Prophezeiungen, die Stalking Wolf vorhersagte, ragen vier heraus und stehen über allen anderen. Es sind diese vier, die die Zerstörung der Menschheit und des Lebens auf der Erde markieren, des Lebens, so wie wir es kennen und wie es jetzt existiert. Großvater sagte noch, dass wir die Dinge noch ändern können, sogar noch bis die ersten zwei Prophezeiungen wahr werden, doch nach der Dritten gäbe es kein zurück mehr.
« Diese Vision hatte der alte Apache in den 1920ern, und Tom traf ihn 1962 wieder, als Stalking Wolf in seinen Achtzigern war.
Stalking Wolf spricht:
Hier weiterlesen. Es wird noch sehr spannend

Die Erde stirbt. Die Vernichtung der Menschheit steht nah bevor, sehr nah. Wir alle müssen uns anstrengen, diesen Pfad der Zerstörung zu verlassen. Wir müssen bezahlen für die Sünden unserer Großväter und Großmütter, denn seit langem sind wir eine Gesellschaft, die ihre Enkel tötet, um ihre Kinder zu nähren (will sagen, dass wir heute auf Kosten der zukünftigen Generationen leben). Es darf kein Ausruhen geben, wir dürfen nicht weglaufen: allzu viele sind in der Vergangenheit weggelaufen.
Es ist sehr leicht, fern von der Menschheit ein geistiges Leben zu führen. Aber die Wahrheit der Vision kann im geistigen Leben nur erprobt und verwirklicht werden, wenn wir in der Gesellschaft leben.»

«Wie kann ich wissen, dass die Vernichtung so nah bevorsteht?» fragte Tom.
«Meine Vision hat es mir gesagt», antwortete Stalking Wolf. «In der Vision sah ich die Vernichtung der Menschheit. Aber der Mensch erhielt vier Warnungen vor der Vernichtung.
Zwei dieser Warnungen geben dem Menschen die Chance, sich zu ändern. Zwei andere Warnungen sollen den Kindern der Erde Zeit geben, vor dem Zorn des Schöpfers zu fliehen. »
«Wie erkenne ich diese Warnungen, diese Zeichen?» fragte Tom.

Stalking Wolf fuhr fort: «Du wirst sie erkennen, du und all jene, die gelernt haben, dem Geist der Erde zu lauschen. Alle anderen aber, die nur im Fleisch leben und nur das Materielle kennen, werden nicht wissen und nicht verstehen. Wenn diese Zeichen, diese Warnungen und Prophezeiungen sich offenbaren, wirst du verstehen warum ich sage: die Zeit wird knapp. Dann wirst du verstehen warum wir nicht nur für unsere eigene geistige Glückseligkeit arbeiten, sondern diese Freude auch dem Bewußtsein der modernen Menschen vermitteln sollen.»

Stalking Wolf war schon seit Jahren auf der Wanderschaft und weit über vierzig, als ihm die Vision der vier Zeichen zuteil wurde. Gerade hatte er seine dritte Visionssuche in der Höhle der Ewigkeit beendet, als die Vision sich ankündigte. Er saß vor dem Eingang der Höhle und wartete auf den Sonnenaufgang, als der Geist des Kriegers ihm erschien. Großvater wusste nicht ob er sich im Traum oder in der Wirklichkeit befand, ob er schlief oder wachte, bis endlich der Geist zu ihm sprach und er wusste, dass es keine Einbildung war. Der Geist rief Großvater beim Namen und gebot ihm zu folgen. Als Großvater aufstand, wurde er plötzlich in eine andere Welt versetzt. Wieder glaubte er zu träumen, aber sein Körper spürte die Wirklichkeit dieses Ortes. Seine Sinne wussten, dies war ein Zustand von äußerster Realität, doch in einer anderen Zeit und an einem anderen Ort.
Der Kriegergeist sprach zu Großvater: «Dies sind die Zeichen, die kommen werden, um die Vernichtung des Menschen anzukündigen. Vielleicht wirst du diese Zeichen niemals sehen, doch du sollst arbeiten um sie abzuwenden, und diese Warnungen an deine Enkel weitergeben. Es sind Möglichkeiten der Zukunft, die eintreten werden, wenn der Mensch nicht zur Erde zurückkehrt und den Gesetzen der Schöpfung und des Schöpfers gehorcht. Es sind diese vier Zeichen vier Warnungen, die nur die Kinder der Erde verstehen werden. Jede dieser Warnungen kündigt den Anfang einer möglichen Zukunft an. Und wenn eine der Warnungen wirklich geworden ist, wird auch die Zukunft, die sie ankündigt, Wirklichkeit werden.» Damit wandte der Kriegergeist sich ab, und Großvater blieb allein in dieser fremden neuen Welt.

Erstes Warnzeichen: Hungertod
[Anm.: Dieses Warnzeichen bezieht sich auf die große Hungersnot in Afrika in den 60er und 70er Jahren, Stichwort: Biafra/Sahelzone]
Die Welt in der er sich befand, war anders als alles, was er bis dahin kannte. Es war ein dürres Land, fast ohne Vegetation. In der Ferne sah er ein Dorf, doch es bestand aus Zelten und Leinwand, nicht aus den Baustoffen der Erde. Als er sich dem Dorf näherte, überwältigte ihn der Gestank des Todes und ihm wurde übel. Er hörte Kinder schreien, alte Menschen stöhnen und Klagelaute der Krankheit und Verzweiflung. Haufen von Leichen lagen in offenen Gruben und warteten auf Bestattung. Ihre verzerrten Gesichter und ausgemergelten Körper verrieten, dass sie Hungers gestorben waren. Es waren eher Skelette denn Körper aus Fleisch. Kinder, Erwachsene und Greise sahen sich gleich, ihre einst dunkle Hautfarbe jetzt grau wie Asche.

Großvater betrat dieses Dorf, und das Grauen des Hungertodes schlug über ihm zusammen. Da waren Kinder, die kaum noch gehen konnten, alte Leute die im Sterben lagen, und überall Schmerz- und Angstschreie. Der Geruch des Todes und das Gefühl überwältigender Hoffnungslosigkeit drohten Großvater aus dem Dorf zu vertreiben. Und da erschien Großvater ein alter Mann, der ihn in einer Sprache anredete, die er nicht verstand. Großvater erkannte, dass dieser Alte der Geist eines Menschen war, nicht mehr aus Fleisch und Blut, sondern ein Wesen, das einst einen geistigen Weg gegangen war, vielleicht ein Schamane dieses Stammes. Und da verstand er dann, was dieser Alte ihm sagen wollte.

Der alte Mann sprach leise: «Willkommen im Land des Hungers, wie es dereinst heißen wird. Denn eines Tages wird die Welt all dies mit Entsetzen sehen. Und sie wird dem Klima und der Erde die Schuld an dieser Hungersnot geben. Dies aber wird die erste Warnung sein, dass der Mensch nicht außerhalb der Schöpfungsgesetze leben und gegen die Natur ankämpfen kann. Wenn die Welt sieht, dass sie selbst für diese Hungersnot verantwortlich ist, für dieses sinnlose Sterben, dann wird eine große Lektion gelernt sein. Aber ich fürchte, die Welt wird nicht sich verantwortlich machen, sondern die Natur. Die Welt wird nicht erkennen, dass sie selbst diesen Ort des Todes geschaffen hat, indem sie diese Menschen zwang, vielköpfige Familien zu haben. Mit dem Verstoß gegen die Naturgesetze des Landes begann der Hunger unter den Menschen — ähnlich wie die Natur das Wild im Winter verhungern lässt, wenn es allzu zahlreich wird, um sich vom Land ernähren zu können.»

Und der Alte fuhr fort: «Man hätte diese Menschen in Ruhe lassen sollen. Einst verstanden sie es, im Einklang mit der Erde zu leben. Und ihr Reichtum bemaß sich an ihrem Glück, an Liebe und Frieden. All dies wurde ihnen jedoch genommen, als die Welt diese Menschen als primitive Ureinwohner anzusprechen begann. Denn nun wollte die Welt diese Menschen lehren, auf weniger primitive Art Ackerbau zu treiben und zu leben. Die Welt zwang diese Menschen, außerhalb der Schöpfungsgesetze zu leben, und zwingt sie folglich, jetzt zu verhungern.

» Langsam wandte der Alte sich ab und ging fort, zurück in Tod und Verzweiflung. Noch einmal drehte er sich nach Großvater um und sagte: „Dies wird das erste Zeichen sein“. Auch vor und nach dieser Hungersnot wird es Hungersnöte geben, doch keine wird soviel Aufmerksamkeit in der Welt erregen wie diese. Die Kinder der Erde werden diese Lektion verstehen, die all dieses Leiden und Sterben enthält. Aber die Welt wird nur Dürre und Hunger sehen und die Natur verantwortlich machen statt sich selbst.»

Damit verschwand der alte Mann, und Großvater fand sich wieder im Eingang zur Höhle der Ewigkeit. Großvater lag und dachte nach über das, was er erlebt hatte. Er wusste, es war eine Vision der möglichen Zukunft und der Geist dieses Kriegers hatte sie ihm gebracht um ihm zu zeigen, was geschehen könnte. Großvater wusste dass Menschen überall auf der Erde verhungerten.

Warum aber war diese Hungersnot so entscheidend, so viel wichtiger als alle anderen? Noch wichtiger als der Hunger der heute herrschte? Und nun erinnerte sich Großvater, dass der Stammesälteste gesagt hatte, dass die ganze Welt darauf aufmerksam würde, dass aber dieselbe Welt nicht bereit sei zu verzichten und die Lektion der Nächstenliebe und Barmherzigkeit zu lernen, die dieser Hunger und Tod erteilte. Die Kinder würden vergebens sterben.

Großvater überblickte die Einöde rings um die Höhle der Ewigkeit. Er versuchte sein Realitätsgefühl wiederzufinden. Es fiel ihm immer noch schwer, zwischen wacher Realität und der Welt der Vision zu unterscheiden, aber er fand doch zurück in seine Zeit und an seinen Ort.
Die Höhle der Ewigkeit, so erzählte er mir, sei immer ein Ort gewesen, wo man Visionen der möglichen und der wahrscheinlichen Zukunft fand. Auch sei es nicht ungewöhnlich, dass ein Suchender eine Vision am Eingang zur Höhle und nicht nur im Innern empfing. Körperlich und emotional erschöpft sank Großvater in tiefen Schlaf. Doch im Schlaf erschien ihm wieder der Kriegergeist und verkündete ihm den Rest dieses ersten Zeichens.
Im Traum sprach der Geist zu Großvater: «In der Zeit der Hungersnot, dieses ersten Zeichens, wird der Mensch von einer Krankheit befallen werden; einer Krankheit, die durch das Land fegen und die Massen erschrecken wird. Die Ärzte in ihren weißen Kitteln werden keine Antworten haben auf die Fragen der Menschen, und ein großes Geschrei wird sich im Land erheben. Die Krankheit wird ausgehen von Affen, Drogen und Sex. Sie wird den Menschen von innen zerstören und jede kleine Erkältung zur tödlichen Krankheit machen. Diese Krankheit wird sich der Mensch durch seine Lebensweise zuziehen, durch seine Anbetung von Drogen und Sex, durch sein Leben fern der natürlichen Ordnung(Aids).
Auch dies ist Teil jener ersten Warnung, aber die Menschheit wird diese Warnung nicht beachten, und sie wird fortfahren, falsche Götter wie Sex und bewusstlos machende Drogen anzubeten.

Der Geist fuhr fort: «Die Drogen werden Krieg in den Städten des Menschen auslösen, und die Völker werden aufstehen gegen solche Kriege und sich erheben gegen diese mörderische Krankheit. Aber die Völker werden den falschen Kampf führen. Sie werden die Folgen geißeln und nicht die Ursache. Keine Nation, keine Gesellschaft wird in diesen Kriegen den Sieg davontragen, solange sie nicht ihre Werte ändert und aufhört, Göttern wie Sex und Drogen nachzujagen. Denn in dieser Zeit des ersten Zeichens kann der Mensch noch den Verlauf der wahrscheinlichen Zukunft ändern. In dieser Zeit kann er noch die Lektionen verstehen, die Krankheit und Hunger ihm erteilen wollen. In dieser Zeit gibt es noch Hoffnung. Wenn aber das zweite Zeichen der Zerstörung erschienen ist, kann die Erde auf physischer Ebene nicht mehr geheilt werden. Nur eine geistige Heilung kann den Verlauf der möglichen Zukunft des Menschen dann noch verändern.» Damit entließ der Kriegergeist Großvater in einen tiefen, traumlosen Schlaf, damit er sich ausruhte, bevor ihm eine weitere Vision zuteil würde.
Wieder erwachte Großvater am Eingang zur Höhle. Und die Erinnerung an den Kriegergeist war noch lebendig in ihm. Die Worte des Geistes waren in seine Seele eingegangen.

Als Großvater das Land überblickte, hatte alles sich verändert. Die Landschaft war noch dürrer geworden, kein Zeichen von Pflanzenwuchs war zu sehen und Tiere lagen im Sterben. Ein furchtbarer Todesgeruch stieg auf von dem Land, erstickender Staub hing in der Luft, die Hitze war bedrückend. Die Sonne am Himmel schien größer und intensiver zu strahlen.

Zweites Warnzeichen: Löcher im Himmel
Weder Vögel noch Wolken waren zu sehen. Und die Luft schien noch undurchdringlicher. Nun schien der Himmel sich zu dehnen, und riesige Löcher rissen auf. Die Löcher platzten mit einem donnernden Knall und die Erde selbst, die Felsen und der Boden bebten. Es schien, als seien klaffende Wunden in die Haut des Himmels gerissen worden. Durch diese Wunden sickerte eine Flüssigkeit, wie Eiter bei einer Infektion: ein unermessliches Meer von schwimmendem Müll, Öl und toten Fischen. Durch eines dieser Löcher sah Großvater die treibenden Leichen von Delphinen. (Anmerkung: Hier scheint es sich um ein geistiges Entsprechungsbild für den kausalen Zusammenhang zwischen Loch im Himmel und Artensterben zu handeln. Das Ozonloch ist sicher schon eines dieser Löcher, es wird aber scheinbar nicht das einzigste bleiben): Heftige Erdbeben und mächtige Stürme tobten. Während Großvater sich festklammerte an die schwankende Erde, sah er ringsumher nichts als Verwüstung. Müllhalden türmten sich bis zum Himmel, Wälder lagen gerodet und sterbend, Küsten waren überflutet, und Flüsse waren tosend über die Ufer getreten. Die Erde bebte immer noch heftiger, sie drohte sich aufzutun und Großvater zu verschlingen.

Plötzlich hörte das Erdbeben auf, der Himmel wurde klar. Aus der staubigen Luft trat der Kriegergeist hervor und blieb kurz vor Großvater stehen. Als Großvater dem Geist ins Gesicht blickte, sah er Tränen aus seinen Augen fließen. Die Tränen fielen mit zischendem Laut zur Erde. Lange sah der Geist Großvater an, dann sprach er endlich: «Löcher im Himmel.» Großvater besann sich einen Moment. Dann fragte er ungläubig: «Löcher im Himmel?» Der Geist antwortete: «Sie werden das zweite Zeichen der Vernichtung der Menschheit sein. Die Löcher im Himmel und alles, was du gesehen hast, könnte Wirklichkeit werden für die Menschheit. Und hier, zu Beginn dieses zweiten Zeichens, kann der Mensch die Erde nicht mehr mit physischen Maßnahmen heilen. Hier muss der Mensch die Warnung beachten und sich noch stärker anstrengen, um die unmittelbare Zukunft zu verändern. Aber der Mensch muss nicht nur physisch arbeiten. Er muss auch geistig arbeiten, durch das Gebet. Denn nur durchs Gebet kann der Mensch dann noch hoffen, die Erde und sich zu heilen.»Eine lange Pause entstand, und Großvater überlegte, wie unglaublich Löcher am Himmel doch wären. Gewiss, es konnte ein geistiges Loch entstehen, eine Leere; aber ein Loch das die Völker der Erde bemerken würden, messbares Loch schien kaum wahrscheinlich.

Der Geist trat näher und sprach beinah flüsternd: «Diese Löcher sind unmittelbare Folge der Lebensweise des Menschen: seiner touristischen Reisen und aller andern Sünden der Großväter und Großmütter (CO² Ausstoß in der Atmosphäre). Diese Löcher, das zweite Zeichen, werden den Tod der Enkel ankündigen. Sie werden das Vermächtnis sein für die Lebensweise des Menschen, fern der Natur. In der Zeit dieser Löcher aber wird ein großer Umschwung im Denken der Menschen stattfinden. Dann wird der Mensch sich entscheiden müssen, entweder auf dem Weg der Zerstörung fortzuschreiten oder zurückzukehren zur Philosophie der Erde und einer einfacheren Lebensweise. Diese Entscheidung muss getroffen werden, sonst sind alle verloren.

Ohne ein weiteres Wort wandte der Geist sich ab und entfernte sich in der staubigen Luft. Die nächsten vier Tage verbrachte Großvater vor dem Eingang zur Höhle. Nichts sprach in diesen vier Tagen zu ihm, nicht einmal die Erde. Für ihn war es eine Zeit der Trauer, der Einsamkeit und eine Gelegenheit, all das zu verarbeiten, was er erfahren hatte. Er wusste, all diese Dinge würden nicht zu seinen Lebzeiten eintreten, aber die Wahrheit musste an die Menschen der Zukunft weitergegeben werden, mit der gleichen Eindringlichkeit und Macht, mit der sie ihm zuteil geworden war. Großvater wusste aber nicht wie er jemandem diese unglaublichen Vorgänge erklären sollte. Die Ältesten und Schamanen der Stämme würden verstehen, nicht aber die Gesellschaft — und ganz gewiss nicht jemand, der getrennt von Erde und Geist lebte. Vier Tage lang saß Großvater da, reglos wie zu Stein erstarrt und sein Herz war schwer von der Bürde, die er nun trug.

Drittes Warnzeichen: Blutroter Himmel
Am Ende des vierten Tages kam ihm die dritte Vision. Während er über das Land in die sinkende Sonne blickte, wurde der Himmel plötzlich flüssig und dann blutig rot. Soweit das Auge blickte war der Himmel rot, ohne Schattierung, ohne Struktur, ohne Leuchten. Die ganze Schöpfung schien still zustehen, als warte sie auf einen unsichtbaren Befehl. Zeit, Raum und Schicksal schienen versunken in eine Unterwelt, erstickt durch den blutenden Himmel. Lange starrte Großvater zu diesem Himmel hinauf, voll Ehrfurcht und Schrecken.

Denn diese rote Färbung des Himmels war anders, als er es je bei einem Sonnenaufgang oder -untergang gesehen hatte. Es war eine Farbe des Menschen, nicht der Natur, und ein widerlicher Geruch ging von ihr aus. Sie schien die Erde zu versengen wo immer sie diese berührte. Während die Nacht heraufzog, fingen die Sterne an rot zu leuchten. Die Farbe wich nicht vom Himmel und überall wurde Angst- und Wehgeschrei laut.

Wieder kam der Kriegergeist zu Großvater, diesmal aber als Stimme vom Himmel. Donnernd, so dass die Erde bebte, sagte die Stimme:
«Dies also ist das dritte Zeichen. Die Nacht der blutenden Sterne. Sie wird der ganzen Welt kundgetan werden, denn über allen Ländern wird der Himmel rot sein vom Blut der Sterne, bei Tag und bei Nacht. Bei diesem Zeichen der dritten wahrscheinlichen Zukunft wird es keine Hoffnung mehr geben. Das Leben auf Erden, wie die Menschen es kannten, wird zu Ende sein. Und es wird keine Umkehr geben, weder physisch noch geistig. Wenn die Dinge sich beim zweiten Zeichen nicht geändert haben, wird der Mensch mit Sicherheit wissen, dass die Vernichtung der Erde bevorsteht. Dann müssen die Kinder der Erde in die Wildnis fliehen und sich verstecken. Wenn Feuer vom Himmel blutet, gibt es keine Sicherheit mehr in der Welt der Menschen.»

Großvater saß wie betäubt vor Entsetzen, während die Stimme fortfuhr: «Von diesem Moment, da die Sterne bluten, bis zu dem vierten und letzten Zeichen werden vier Jahreszeiten des Friedens vergehen. In dieser Zeit müssen die Kinder der Erde tief verborgen in der Wildnis leben und eine neue Heimat finden, nah bei der Erde und beim Schöpfer. Nur die Kinder der Erde werden überleben. Und sie müssen die Philosophie der Erde leben und nie zum Denken der Menschen zurückkehren. Überleben allein wird nicht genügen, denn die Kinder der Erde müssen auch in enger Verbindung mit dem Geist leben.

Befiehl ihnen also nicht zu zögern, wenn dieses dritte Zeichen in den Sternen erscheint. Denn es gibt dann nur vier Jahreszeiten um zu entkommen.»
Die Stimme und auch der rote Himmel blieben noch eine Woche, erzählte Großvater. Und dann verschwanden
sie so rasch, wie sie erschienen waren.

Viertes Warnzeichen:
Aufforderung zu verborgenem Leben für 10 Jahre nach den „blutenden Sternen“
Großvater wusste nicht wie viele Tage er vor dem Eingang der Höhle verbracht hatte. Auch war es ihm gleich, denn er hatte die Vision empfangen derentwegen er gekommen war. In dieser letzten Nacht vor der Höhle der Ewigkeit aber empfing Großvater die vierte Vision. Diesmal gebracht von der Stimme eines Kindes. Das Kind sprach: «Das vierte und letzte Zeichen wird sich zehn Winter lang zeigen, anschließend an die Nacht der blutenden Sterne. In dieser Zeit wird die Erde (die Natur) sich selber heilen und der Mensch wird sterben. Diese zehn Jahre müssen die Kinder der Erde versteckt bleiben in der Wildnis; sie dürfen nie sesshaft werden und müssen umherwandern um jeden Kontakt mit den letzten, übrig gebliebenen Horden der Menschheit zu vermeiden. Sie müssen sich verborgen halten wie die Pfadfinder der alten Stämme und ankämpfen gegen den

Drang, in die Vernichtung des Menschen zurückzukehren. Die Neugier wird viele töten.»
Es folgte ein langes Schweigen, bis Großvater zu dem Kind-Geist sprach und fragte: «Was wird mit der Welt der Menschen geschehen?»
Wieder entstand ein Schweigen, bis endlich das Kind sagte: «Überall auf der Welt wird es große Hungersnot geben, wie der Mensch sie sich nicht vorstellen kann. Gewässer werden vergiftet sein, denn die Folgen menschlicher Sünden dringen ins Grundwasser ein, in die Seen und Flüsse. Es wird Mißernten geben, die Haustiere des Menschen werden sterben und Krankheiten werden die Massen dahinraffen. Die Enkel (zukünftige Generation) werden die sterblichen Reste der Toten verzehren, und überall gibt es Schmerz- und Wehgeschrei.

Plündernde Banden werden Jagd auf ihre Mitmenschen machen, um sie aufzufressen. Das Wasser wird knapp sein und immer knapper werden jedes Jahr. Das Land, das Wasser, der Himmel werden vergiftet sein. Und der Mensch wird leiden unter dem Zorn des Schöpfers. Zuerst werden die Menschen sich in den Städten verbergen. Aber dort werden sie sterben. Einige werden in die Wildnis fliehen. Aber die Wildnis wird sie vernichten. Denn sie hatten vor langer Zeit die Wahl. Der Mensch wird vernichtet, seine Städte zerstört, und dann werden die Enkel bezahlen für die Sünden der Großväter und Großmütter.» ( nach dieser Wortwahl wird es die Kindeskinder der Verursachergeneration treffen. Der Zeitpunkt, wann der industrielle Wahnsinn begonnen hat unser Leben nachhaltig zu beeinflussen und zu schädigen, kann Mitte des 20.ten Jahrhunderte, nach dem Zweiten Weltkrieg festgemacht werden. Rechnet man für eine Generation 30 Jahre, so kommt man in die Zeit nach 2010, wo für diese Generation die massiven Probleme anfangen.)

«Gibt es denn keine Hoffnung?» fragte Großvater. Wieder sprach das Kind: «Hoffnung gibt es nur beim ersten und zweiten Zeichen. Beim dritten Zeichen, nach der Nacht der blutenden Sterne, gibt es keine Hoffnung mehr. Denn nur die Kinder der Erde werden überleben. Die Menschheit wird Warnungen erhalten. Bleiben sie ungehört, dann gibt es keine Hoffnung. Denn nur die Kinder der Erde werden sich reinigen von den Krebsgeschwüren der Menschheit, von der zerstörerischen Denkweise des Menschen. Die Kinder der Erde werden neue Hoffnung für eine neue Gesellschaft bringen, die in enger Verbindung mit der Erde und mit dem Geist leben wird.»
Dann war alles still, der Nebel verzog sich über der Landschaft, die wieder normal aussah, und Großvater trat heraus aus seiner Vision. Erschüttert, so sagte er, war er den nächsten Sommer umher gewandert und hatte versucht zu verstehen, was ihm offenbart worden war, hatte versucht zu verstehen, warum er auserwählt worden war.

Diese Geschichte hatte Großvater mir in jener Nacht der vier Prophezeiungen erzählt, in allen Einzelheiten. Ich glaube, er hatte nichts ausgelassen. In seinen Gefühlen und Gedanken war er so stark beteiligt, dass ich sagen darf, er erlebte sie für uns noch einmal nach. So wurde seine Vision für uns geistige Erfahrung, treibende Kraft, aber auch Gegenstand unserer Ängste. Lange blieb ich sitzen dort auf dem Hügel. Das Feuer war ausgegangen und alles umher hatte sich zur Ruhe gelegt. Die Schöpfung schien still zustehen, schien abzuwarten, dass der dunkelste Teil der Nacht vorbeiging. Ich fühlte mich einsam und verletzlich, als prüfte die ganze Schöpfung jeden meiner Gedanken.

Großvater spricht: «Du fragst dich, warum ich dir diese vier Prophezeiungen mitgeteilt habe und was du mit diesem Wissen anfangen sollst? Wie ich dir sagte, muss der Mensch nicht nur für die eigene geistige Erleuchtung arbeiten, sondern für die geistige Erleuchtung der ganzen Menschheit. Wer wegläuft und sich versteckt, wer nur an sich denkt und weder Liebe noch Mitleid für alle Menschen hat, der verleugnet einen Teil seiner selbst. Der Mensch ist ein Teil jenes Geistes, der in allen Dingen wirkt, und wenn ein Teil dieses Geistes krank ist, dann sind alle krank. Und wenn ein Teil dieses Geistes stirbt, dann stirbt auch ein Teil in jedem von uns.

Diese Visionen, diese vier Prophezeiungen, beziehen sich auf Dinge, an deren Lösung du arbeiten solltest: Dinge, die jenseits des Selbst liegen. Indem wir arbeiten, damit diese Prophezeiungen und Visionen nicht Wirklichkeit werden, damit die Welt wieder gesund wird, widmen wir uns etwas Höherem als unserem Ich, und unser geistiges Leben wird sichtbar und erfüllt. Laufe also nicht weg vor deiner Verantwortung.
In dieser verzweifelten Zeit, da die Erde stirbt, darf es kein Ausruhen geben, kein Fortlaufen. Denn jeder muss auf seine eigene Art daran arbeiten, die wahrscheinliche Zukunft der Menschheit abzuwenden. Wenn die moderne Menschheit sich selbst vernichtet, sind wir persönlich verantwortlich, und wir werden ebenfalls vernichtet. Jeder ist also verantwortlich für die Zukunft.»

http://zeit-zum-aufwachen.blogspot.de/2015/04/die-vier-zeichen.html?utm_source=feedburner&utm_medium=email&utm_campaign=Feed:+blogspot/kvNxI+%28Zeit+zum+Aufwachen!%29

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die Seher

Der Honigmann

.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »