Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Atlantik Brücke’ Category


Posted by Maria Lourdes

„…Auch wenn die deutsche Armee am Ende unterlag, bleibt doch eines bestehen – die beste Armee aller Zeiten!
Die tapfersten und diszipliniertesten Soldaten, brachte die deutsche Wehrmacht hervor. Ihr Mut, ihre Einsatzbereitschaft und ihre Fähigkeit, einer Vielzahl von Gegnern solange und so wirkungsvoll, mit so begrenzten Mitteln, zu widerstehen,
ist und bleibt wohl geschichtlich einmalig…“  
Zitat von George S. Patton.

Das Zitat von US-General George S. Patton habe ich bewusst angeführt. Er galt während des Zweiten Weltkrieges als äußerst gnadenloser Gegner der Deutschen und war ein geachteter Befehlshaber, drehte sich dann aber um 180° als er die wahren Schuldigen und Kriegstreiber am und hinter dem Zweiten Weltkrieg erkannte, sowie die deutschen Soldaten erlebte. Er fiel in Ungnade wegen seines Sinneswandels und wurde in Deutschland 1945 ermordet.

Um den Umgang der Bundeswehr mit der Wehrmacht ist ein Streit entfacht – siehe auch Artikel hier>>>
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen, faselt unentwegt etwas von schlechter Gesinnung innerhalb der Bundeswehr! Damit gemeint sind die Soldaten, mit einer rechten Gesinnung, die ein Völkisches Denken haben!
Was glaubt diese ungebildete Person eigentlich?

 Der »hässliche Deutsche« wurde nicht 1933 oder 1945 geboren, sondern 1914. Genauer müsste man sagen, er wurde erfunden.
Die Erfindung des häßlichen Deutschen, können Sie hier nachlesen >>>

Die Verunglimpfung der Deutschen Wehrmacht und die Kriminalisierung der Bundeswehr

Was heute vor allem geschieht ist die totale Schlechtmacherei deutscher Soldaten aus dem zweiten Weltkrieg. Wir können es deutlich an den geistigen Auswüchsen einer Ursula von der Leyen erkennen, die keinen Skandal auslässt um unsere Vorfahren zu verschmähen! Ich möchte Sie daran erinnern, dass es die Wehrmacht war, die deutsche Frauen und Kinder verteidigte, welche Sie als ihre Großeltern bezeichnen dürfen. Wäre ihr das nicht bis zu einem gewissen Maß gelungen, dann wären Sie jetzt nicht hier! 

Ob es die Wehrmacht war, die mit Booten und Flugzeugen zu einem anderen Kontinent reiste und dort in erster Linie Zivilisten umbrachte oder doch vielleicht eine andere Armee, das bleibt dem an der Geschichte interessierten Leser selbst überlassen. Und ob dies etwas mit dem Bringen „der Freiheit für das Deutsche Volk“ zu tun hatte, das können Sie ebenfalls selbst entscheiden.

Außer sie sehen im Bombenterror auf Dresden und der unnötigen Auslöschung von Zivilisten einen Akt der Befreiung! Eine Befreiung wovon? Vom Leben etwa?

Wie steht es um die Rheinwiesenlager, auf denen man deutsche Zivilisten verhungern und verdursten ließ? War das etwa ein Akt der Befreiung? Wovon? Von Mitgefühl und Menschenwürde?

Und wie sieht es mit den Konzentrationslagern aus, in die man SS und SA-Männer brachte um ihnen bei lebendigem Leib die Zunge raus zu schneiden oder sie tot zu prügeln? Befreiung? Höchstens eine von Recht und Gesetz!

Was ist mit den 15 Mio Ostdeutschen, die einfach von der Bildfläche verschwanden und nach denen heute keiner mehr fragt? Befreiung? Vielleicht eine Befreiung alliierter Kriegsverbrecher von ihrer Verantwortung und gerechten Strafe!

Ursula v. D. L. faselt unentwegt etwas von schlechter Gesinnung innerhalb der Bundeswehr!

Damit gemeint sind die Soldaten, mit einer rechten Gesinnung, die ein Völkisches Denken haben! Was glaubt diese ungebildete Person eigentlich? Dass deutsche Soldaten ihr Leben riskieren um ihrem eigenen Volk und somit auch ihren eigenen Frauen und Kindern zu schaden? Sollte ein Völkisches Denken, also ein Denken im Sinne des Volkes, nicht etwa oberste Grundvoraussetzung für den Beruf des Soldaten sein?

Sie zieht unsere Männer von den Grenzen ab, die vollkommen ungeschützt sind um sie in irgendwelche Kriege zu schicken, die mit Deutschland überhaupt nichts zu tun haben! Und wenn sie nicht spuren, lieber die Grenze schützen und ihrem Eid gerecht werden wollen oder Kritik daran üben, dass man sie nicht hinreichend informiert, dann sind sie gleich als gefährlich zu betrachtende, potentielle, „rechte“ Terroristen?

Sie entlässt hochrangige Offiziere ein Jahr vor der Rente, damit sie, nachdem sie ein Leben lang das eigene Leben für ihr Land riskiert haben, im Alter keine anständige Versorgung bekommen! Sie verweigert den Truppen eine angemessene Ausrüstung und schickt sie quasi unbewaffnet in fremde Kriegsgebiete, anstatt sie dort hin zu setzen wo sie hin gehören, nämlich an die deutschen Grenzen um ihr Volk zu schützen!

Ist sie die Verteidigungsministerin oder die Angriffskriegsministerin?

Und anstatt wie ein anständiges und sachkundiges Oberhaupt in einer solch wichtigen Position wie Frau V.d.L ihre Männer moralisch zu stärken, hat sie nichts Besseres zu tun, als auf unsere Vorfahren zu schimpfen und somit die Truppen komplett zu demoralisieren. Alles, was die Wehrmacht an Gutem und Ehrenvollem geleistet hat, so wie das lobende Urteil höchster Militärs weltweit wird unterschlagen! Stattdessen werden die tapferen Soldaten des zweiten Weltkriegs hingestellt wie Monster, während die Soldaten von heute kaputt gesparrt, entwaffnet, moralisch zerstört, ihrer eigentlichen Pflicht entfremdet und in fremden Kriegen verhökert werden!

An dieser Stelle sei angemerkt, dass Adolf Hitler selbst sagte, dass er sich nicht in amerikanische Belange einmischen wird, so wie Amerikaner sich nicht in europäische Konflikte einzumischen haben! Er hätte die Wehrmacht niemals für nichts und wieder nichts in den Osten geschickt, um sich in Kriege einzumischen, die Deutschland nichts angehen. Er hätte sie auch nicht komplett von den Bodengrenzen abgezogen und ihnen den Befehl erteilt alles und jeden ungeprüft hinein zu lassen! Was bei dieser hochgeistigen Entscheidung der heutigen Führungsspitze heraus gekommen ist, das haben wir jetzt alle gesehen! Er hätte seine Soldaten auch nicht unzureichend bewaffnet und moralisch kaputt gemacht an die Front geschickt! Anstatt sie intern zu zersetzen, baute er sie auf und ließ sie tun, weshalb sie diesen Beruf überhaupt ergriffen hatten, nämlich ihr Land schützen!

Wer heute die Wehrmacht schlecht macht, der macht sich selbst zum Kriegsverbrecher und bejubelt darüber hinaus auch noch den Tod seiner Vorfahren, ohne deren Existenz er heute gar nicht leben würde!

Ursula v.d.L ist nicht nur inkompetent, ahnungslos und dumm, sondern auch Brand gefährlich, sowohl für die deutschen Zivilisten als auch für ihre Soldaten! Wenn man weder von Bundeswehr Führung, noch von Kriegsgeschichte eine Ahnung hat, dann sollte man vielleicht lieber Teller waschen gehen. Wenn dort etwas zu Bruch geht, dann ist es ein Sachschaden und nicht der Tod eines Menschen, der aus Liebe zum Volk sein Leben riskiert und die seelische Zerstörung seiner Angehörigen!

Soldaten, Ihr habt einen Eid geleistet und dieser verpflichtet euch nicht nur dem Parlament der BRD, sondern zu allererst dem Deutschen Volke!

‚Der Sieger schreibt die Geschichte – Mit gefälschten ‚Schlüsseldokumenten!‘
Wie und von wem die geschichtliche Wahrheit zu Lasten Deutschlands systematisch bis in die Gegenwart verfälscht und manipuliert wurde, bzw. immer noch  bewußt mißbraucht wird, erfahren Sie hier >>>.

Ihr beklagt euch, dass man euch keine Informationen gibt! Uns gibt man die auch nicht, aber wir wissen sie trotzdem, weil wir, wie ihr, Internet haben! Erinnert euch an diesen Eid, nehmt euch ein Beispiel an jenen, die kämpften als Ehre, Moral, Wahrheit und Mut noch wichtig waren und erinnert euch daran, dass ihr nach Soldatengesetz, nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht habt euch Befehlen zu widersetzen, die die Menschenwürde verletzen oder die zu einer Straftat führen würden.

Die Grenze nicht zu schützen ist wohl der dümmste und gefährlichste Befehl, den ein Oberhaupt seinen Soldaten überhaupt geben kann!

Menschen, die sichere Drittstaaten durchqueren sind nach geltendem Recht keine Flüchtlinge und haben damit weder eine Einreiseerlaubnis, noch ein Asyl- und schon gar kein Bleiberecht! Erstrecht dann nicht, wenn dies noch ohne gültige Papiere oder einen Identitätsnachweis geschieht! Somit ist die Anweisung die Grenze für jeden zu öffnen eine Aufforderung zur Straftaat!

Quelle: Mein Dank an das „deutsche Mädchen“, sagt Maria Lourdes!
Erstveröffentlicht bei journalalternativemedien.

Maria Lourdes meint: „…Frau Bundesministerin, Sie sind die Schande der Nation!“

***

Nach dem Zweiten Weltkrieg begannen die Westalliierten eine in der Weltgeschichte beispiellose Umerziehung des deutschen Volkes. Mit einem Zulassungssystem hatten sie ein wirksames Mittel in der Hand, eine gigantische Gehirnwäsche zu steuern:
»Wir bekämpfen den Charakter der Deutschen. Im angeborenen Bösen der deutschen Denkungsart – der Art des gesamten deutschen Volkstums – ist das Problem der Welt zu finden.« Die Umerziehung der Deutschen nach 1945 war eines der prägendsten Ereignisse der Nachkriegszeit. hier weiter.

https://lupocattivoblog.com/2017/07/19/was-glaubt-diese-ungebildete-person-eigentlich/

.

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


Zur VV ………schade aber wahr!

Tja ..um mal klar zustellen was da passiert ist, denn Schach spielen können die Meisten immer noch nicht.

Mit dem Versuch über die sogn. VV haben gewisse Kreise nicht nur den Versuch gestartet die Bundesstaaten endgültig abzuschaffen, es sollte auch ein neuer Notnagel für diese Kreise werden…!

Die sogen. Kernverfassung beinhaltet – ganz nach Freimaurermanier – die Ewigkeitsklausel. Durch den Versuch die rechtmässigen Bundesstaatler (D-Völker) aufzurufen, durch diese „Verfassung“ endgültig EINEM übergeordneten Bundesstaat-Deutschland …ALLE Rechte zu übertragen, haben die meisten dort wirklich nicht bemerkt.

Ein solcher Vorgang nennt sich im Völkerrecht „Devolution“. Dort wurde einfach etwas völlig anderes gemacht (siehe Kernverfassung) als propagandiert (alter Trick).

Dabei hätte ein jeder ja mal in ein Lexikon schauen können, was denn ein Bundesstaat ist!

„Ein Bundesstaat ist demnach eine staatsrechtliche Verbindung von (nichtsouveränen) Gliedstaaten zu einem (souveränen) Gesamtstaat“.

BRD 2.0. Genau so ist die BRD aufgebaut worden. Ebenfalls 1871 gründete ein Bündnisvertrag deutscher Staaten den Bundesstaat des Deutschen Reiches.

Der Bundesstaat der Weimarer Republik entstand 1919 ebenso wie der Bundesstaat der Bundesrepublik Deutschland 1949.

Also nichts neues, wie immer behauptet.

Aber was nun Bundesstaat oder Staatenbund?

Im Völkerrecht heisst es:

„ein Staatenbund eine lose Verbindung von Einzelstaaten, die ihre Souveränität behalten, sodass die föderale Struktur ohne Preisgabe wesentlicher staatlicher Kompetenzen besteht. Der Staatenbund als solcher kann somit nur Entscheidungen treffen, wenn die Einzelstaaten diese gutheißen. Dementgegen sind die Gliedstaaten gegenüber dem Bundesstaat zur Bündnistreue verpflichtet“.

Zur Wahl selber:

Nachdem ich dort mit einigen sprechen konnte und darauf aufmerksam machte, wurde innerhalb eines Tages, vieles kosmetisch geändert…. das Problem blieb.

Aber damit nicht genug. Man merkte dort, das es heiss wird und zog die Wahl mal eben vor. Zählte vor dem eigentlichen Termin schnell aus und erklärte, durch angeblich falsch zugesendete Wahlzettel, mal eben 2/3 der Stimmen für ÜNGÜLTIG.

Die Aussage des Chefs, in einer Seiner Radiosendung dazu;

„wir haben ein SCHÖNES Problem und alles ist gut“,

hätte jeden aufmerksamen Menschen stutzig machen müssen. Auch haben mir nun einige ehemalige Mitglieder berichtet, das die sogen. VV Ihre Mitglieder bei Problemen hart hängen lässt, vorsichtig ausgedrückt!

Es tut mir leid, sicher viele die dort tätig und ehrlich sind so vor den Kopf stossen zu müssen, aber das ist hier kein Spiel und der Schaden für die D-Völker wäre irreversibel.

Dankenswerter Weise aber, haben einige Umstände zur Aufgabe dieses Projektes in gewissen Kreisen geführt.

Bei Erfolg wäre die VV schon in den internationalen Medien, ist sie aber nicht!

Damit ist der Topf erledigt…

Sorry, aber Wahrheit tut manchmal weh!

Sicher ist eine Verfassungsgebende Versammlung der D-Völker der Richtige Weg, aber dann ohne GURU mag dieser auch noch so gute Absichten haben. Einer alleine steht nie so fest wie eine ganze Mannschaft.

Eine Verfassung sollte dann von ALLEN zusammen ausgearbeitet werden und nicht ein fertiges Konstrukt so nach „Friss oder stirb“ vorgeworfen werden.

Die Mitwirkenden müssen von den D-Völkern(Bundesstaaten) entsannt werden & wenigstens Namentlich bekannt sein. Jedes geheime mauscheln ist schon fragwürdig.

Auch frage ich mich, warum jeder meiner Versuche eine Plattform oder Forum um so etwas umzusetzen, schon nach Tagen platt gemacht wurde. Hoster von Seiten kündigten & schalteten alles ab, obwohl alles bezahlt wahr…usw.

Bei der VV gibt es aber dutzende Anmeldungen auf Seitennamen ein Radionetzwerk und Professionelles Hosting OHNE Abschaltung ???

Selbst ein Kulturstudio was nur berichtet wird mehr beschossen und hat mit Kanal & Konto Sperrungen zu kämpfen…. Klingelt es da nicht ??

Seid kritisch. Hinterfragt auch mich und macht das mit Menschen die sich auskennen.

Es gärt mich selbst das hier schreiben zu müssen, denn eine Verfassunggebende Versammlung ist tatsächlich der Völker- & Staatsrechtliche richtige Weg.

Aber bitte nicht so.

LG Tiks


Tiks ruft bei der VV an (16.06.2017)

Video über flowplayer

https://brd-schwindel.org/tiks-zur-verfassunggebenden-versammlung/

 .
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Foto Collage
Jakob der Irre (Foto: Collage)
 Als der liebe Gott den Menschen erschuf und ihm das Hirn einpflanzte, muss er bei Jakob Augstein gerade eine Mittagspause eingelegt und Erbsensuppe geschlürft haben.

Dabei muss ihm der ein oder andere Löffel in den Kopf des Journalisten geträufelt sein und den ohnehin schon nur geringfügig vorhandenen Verstand restlos vertrieben haben.

 Anders ist das völlig verdrehte Geschwafel dieses Herrn nicht zu verstehen. Jakob Augstein verwechselt ständig Ursache mit Wirkung, Aktion und Reaktion und macht damit Täter zu Opfern.

Hier ein Auszug aus Augsteins neuestem Erguss, der eigentlich die Räume einer geschlossenen Anstalt nicht hätte verlassen dürfen:

Die Hamburger Polizeiführung hat mit voller Absicht wegen ein paar Vermummter den zentralen Zug nach wenigen Minute stoppt und ist mit Gewalt in die Menge gegangen. Das war der Startschuss der Gewalt. Denn wenn die Polizei auf Eskalation setzt, wird sie Eskalation bekommen.

So hat man wohl seinerzeit an der Startbahn West gearbeitet, früher beim 1. Mai in Berlin – oder noch beim Stuttgart 21 Protest. Die Bilder eines aus den Augen blutenden Demonstranten wurden zum Fanal.

Dabei weiss man längst, dass es auch anders geht: taktische Kommunikation, Massenmanagement, das soziale Identitätsmodell, Deeskalation, elaboriertes Kommunikationstraining – wo waren die Mittel moderner Polizeiführung in Hamburg?…

Was für eine Verdrehung der Tatsachen. Die Gewaltexzesse der Linken waren sorgsam geplant, das hätte auch Augstein auf den einschlägigen Seiten recherchieren können, wenn er denn nicht so ideologisch verbohrt wäre. Die Terror-Linken wurden aus ganz Europa angekarrt, um dann in Hamburg auf die Polizei feige Anschläge zu verüben.

Wir übersetzen mal sein Gesülze für diejenigen, die noch ihren Verstand beisammen haben:

Ein kleines Mädchen geht durch den Park und wird von einem Pädophilen in die Büsche gezerrt. Augstein sagt, dass das Verhalten und die Aufmachung des Mädchens der Startschuss für diesen Perversen war, um loszulegen.

Noch ein Beispiel:

Eine Frau will in einer U-Bahn-Station die Treppe runtergehen und wird von hinten von einem Migranten in den Rücken getreten.

Augstein sagt, dass das Verhalten der Frau, überhaupt das Dasein als Frau, den feigen Gewalttäter ermuntert, also provoziert hätte und so der Tritt einfach nur eine logische Reaktion gewesen war.

Und das dritte Beispiel:

Ein Korangläubiger steigt in einen Lkw, gibt Vollgas und brettert in eine Menschenmenge, die sich auf einem Weihnachtsmarkt versammelt hat, um sich feierlich zu amüsieren.

Augstein sagt, dass ein Weihnachtsmarkt schlechthin, wo sich so viele Ungläubige aufhalten, die Provokation für jeden Tiefgläubigen sein muss und man von daher Verständnis für sein logisches und konsequentes Handeln aufbringen müsste.

Augstein sollte aufhören zu schreiben und zum Steine klopfen abkommandiert werden, dann hätten seine Jungs auf der Straße auch immer genügend Nachschub.

Und hier noch eine Reaktion aus der Politik:

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende, Thomas Strobl, hat mit drastischen Worten den Einsatz der Polizei auf dem G20-Gipfel verteidigt: „Ich kann das Gewäsch über die Polizei, die angeblich friedliche Demonstranten provoziert, nicht mehr hören“, sagte Strobl der „Heilbronner Stimme“ (Dienstag). „Zu kritisieren sind zunächst einmal diejenigen, die es nur auf Gewalt angelegt haben. Deren einziges Ziel es war, sich regelrechte Straßenschlachten zu liefern. Die das Eigentum fremder Menschen, völlig unbeteiligter Leute zerstören wollten – aus purer Lust am Zerstören, am Desaster, an der Gewalt“, sagte der Innenminister von Baden-Württemberg weiter. „Die Polizei zieht aus jedem Einsatz ihre Schlussfolgerungen für kommende Einsätze. So wird es auch in diesem Fall sein“, so Strobl.

„Grundsätzlich hat Hamburg gezeigt, dass das Gerede vom Linksextremismus als überschätztem Phänomen schlicht grottenfalsch ist. Linksextremismus, linke Gewalt ist ein reales, ein konkretes Problem“, sagte er weiter. Die Sicherheitsbehörden in Baden-Württemberg seien „auf keinem Auge blind, nicht rechts, nicht links“.

„Bei uns gibt es auch keine rechtsfreien Räume wie die Rote Flora in Hamburg. Das jahrelange Wegschauen und Wegducken, falsche Liberalität gegenüber Rechtsbrechern, hat sich jetzt bitter gerächt in Hamburg.“ Anders als in der Hansestadt gebe es in Baden-Württemberg „solche rechtsfreien Räume nicht – und ganz sicher wird es sie auch künftig nicht geben!“, sagte der Landesinnenminister. (dts)

http://www.journalistenwatch.com/2017/07/10/jakob-augstein-oder-die-logik-eines-irren/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Von (real)Asmodis

Der G20-Gipfel in Hamburg am 7. und 8. Juli 2017: Dort trifft sich einiges an Politprominenz. Konkrete Ziele dieses Treffens: Keine, denn im Vordergrund stehen ein feucht-föhliches Gelage nebst Obere-Zehntausend-Theaterbesuch in der Elbphilharmonie.

Dieses im Grunde genommen völlig überflüssige, reine Privatvergnügen von Geldsäcken umschreibt man vornehm und hochtrabend mit “Erörterung globaler Fragen und weltpolitische Weichenstellung”, wobei die Weltpolitik tunlichst ebenso wie die Bevölkerung außen vor gehalten wird – was im Land der vorsätzlich Verblödeten aber offensichtlich kaum noch jemand bemerkt.

Tausende von Bürgern werden im Rahmen dieses milliardenschweren Just-For-Fun-Ausflugs in ihren Grundrechten beschnitten, so bspw. durch ein Versammlungsverbot in der gesamten Stadt. Gewerbetreibenden mutet man enorme Einbußen zu, einfach deswegen, weil man es kann; weil man die Macht dazu hat. Kommt noch das absolute Verkehrschaos mit Ansage hinzu.

Obendrein lässt man sich diese “Klassenfahrt der politischen Oberklasse” noch von denen finanzieren, die man wie bereits dargestellt wie Scheiße behandelt und auch nicht gefragt hat.

Logisch, dass dann Hunderttausende stinksauer sind. Deswegen lässt die Bonzenbande sich auch von extra dazu von abkommandierter Polizei beschützen. Das alleine ist schon eine bodenlose Impertinenz der Herrscherkaste und das fällt sogar schon dem einfachen Polizisten auf!

Aber man kann derartige Frechheiten immer noch toppen. Nämlich indem man alles daran setzt, Krawalle bewusst zu inszenieren. Da ist erst einmal der abgesperrte Bereich in Hamburg, nämlich Schanzen- und Hafenviertel. Also exakt die Bereiche, in denen mit dem größten Widerstand gegen das Lustgelage zu rechnen ist, da es sich um soziale Brennpunkte handelt.

Kritik an diesen Sicherheitszonen verhallt ungehört. Die Bonzen verhalten sich absichtlich wie der Idiot, der mit hell lodernder Fackel ins Dynamitlager rennt. Olaf Scholz als Bürgermeister wechselt in die Rolle eines Feldherren, dem es keine Probleme bereitet, gegen die eigene Bevölkerung vorzugehen. Immerhin hat man nach viel hin und her davon Abstand genommen, das Militär illegalerweis gegen die eigene Bevölkerung einzusetzen, denn zuerst sollte ja sogar noch ein Kriegsschiff zum Schutz der Klassenfahrt in den Hamburger Hafen verlegt werden.

Die Proteste sind seitens der Herrscherkaste vorprogrammiert. Wenn es nicht auf Anhieb mit dem Krawall hinhauen sollte, dann – da bin ich felsenfest von überzeugt – hat man sicherlich noch ein paar V-Leute als Agents Provocateur in der Hinterhand, die zum richtigen Zeitpunkt für die richtige Stimmung sorgen. Damit die auf einseitige Krawallberichterstattung gebürsteten Medien auch was zu berichten haben.

Und um hinsichtlich eines Eskalierens der Situation wirklich ganz und gar auf Nummer Sicher zu gehen verbietet man die zu erwartenden Proteste derer, die man wie Scheiße behandelt hat, kurzerhand. Wen interessieren schon im Grundgesetz festgeschriebene demokratischen Grundrechte? Wen interessiert schon ein sinnlos gewordenes Stück Papier? Wer die Macht hat, der pfeift auf sowas und nimmt sich ungestraft raus, was er will!

Wenn dann ein Gericht solche u. ä. Verbote kippt, dann ignoriert man das einfach. Dann lässt die Polizeiführung, wahrscheinlich im Auftrag des o. e. Feldherren,  Hundertschaften mit schwerem Gerät durch die Straßen ziehen und Menschen schikanieren. Die leicht vorhersehbare Antwort darauf erfolgt umgehend und wird medientechnisch ausgeschlachtet um Meinung zu machen bzw. zu manipulieren.

Den Rechtsbruch seitens der Polizei, aber im Auftrag von ganz oben, hat man absichtlich einkalkuliert.

Weil man die Macht dazu hat!

Sind denn unsere Sicherheitskräfte inzwischen zur Privatarmee von Geldsäcken mutiert? Noch im April hieß es seitens des grünen Justizsenators Till Steffen, dass man keine Demonstrationsverbotszonen einrichten werde. Vielleicht, um die Bevölkerung nicht schon im Vorfeld auf die Barrikaden gehen zu lassen, denn mittlerweile umfasst die betreffende Verbotszone rund 38 Quadratkilometer. Die Bevölkerung wurde folglich vorsätzlich belogen. Man schaffte einfach Fakten, und zwar widerrechtlich. Auch das deutet darauf hin, dass man es von ganz oben her bewusst und von vornherein auf Krawalle angelegt hat.

Die Einsatzleitung der Polizei (Hartmut Dudde) verwandelt mit ausdrücklicher Unterstützung des SPD-Innensenators Andy Grote Hamburg in eine Stadt im Ausnahmezustand, in eine Stadt, in der Schlagstock, Pfefferspray und Wasserwerfer regieren, in der fragwürdige und mit den Grundrechten unvereinbare Versammlungs- und Schlafverbote gewaltsam durchgesetzt werden: Unverzichtbares Rahmenprogramm für Erdogan, Putin und die Saudis, damit die sich ganz wie zuhause fühlen können!

Und auch ein Herr Trump, der in seinem Wahlkampf polemisierte, dass er liebend gerne Leute, deren Nase ihm nicht passt, auf offener Straße eigenhändig erschießen würde, dürfte entzückt sein. Bei der Gelegenheit geht man auch gleich noch quasi so nebenbei gegen alle diejenigen vor, deren kritische Haltung in der Vergangenheit schon zu deutlich geworden ist. Wen von den oberen Zehntausend interessieren schon Demonstrationsrecht oder freiheitlich-demokratische Grundordnung? Wen von denen interessieren schon Menschen?

Man hätte dieses sehr merkwürdige Klassentreffen der Bonzen auch sehr viel preiswerter mit sehr viel weniger Polizei und sehr viel weniger Protest an anderer Stelle abhalten können, und zwar ohne tausende von Menschen in ihren Grundrechten zu beschneiden und wie Scheiße zu behandeln. Hätte man ja machen können, wenn man es mit der “Erörterung globaler Fragen und weltpolitischer Weichenstellung” ernst meinte. Hat man aber nicht. Warum eigentlich nicht? Weil man die Provokation gesucht hat!

Ohne eine Verschwörungstheorie in die Welt setzen zu wollen drängt sich mir dabei ganz von selbst ein ziemlich übler Verdacht auf.

Ist der G20 vielleicht als ein Ernstfallmanöver gedacht und Hamburg ein Testfall?

Das wäre nämlich die einzig logische Schlussfolgerung aus der Ignoranz machtgeiler Bonzen. Denn durch eben diese Ignoranz geht die ursächliche Gewalt von ihnen selbst aus. Und jetzt will man es darauf ankommen lassen, will man wissen, wer der Stärkere ist. Solches Wissen könnte sich für die Zukunft als wichtig erweisen.

Mit dem Militär gegen die eigene Bevölkerung ist man nicht durchgekommen – noch nicht. Aber mit Sicherheitskräften, die man gegen deren eigenen Willen und gegen gesetzliche Regelungen missbraucht, könnte es durchaus funktionieren. Bloß: Wo ist dann da noch ein Unterschied zwischen einer so genannten “deutschen Demokratie” und den Ausschreitungen in einer totalitären Diktatur?

Um nicht falsch verstanden zu werden: Ich missbillige die Ausschreitungen beider Seiten aus tiefstem Herzen. Aber ich teile die Darstellung in unseren Medien auch nicht und man wird die Sache ja wohl auch nochmal aus einer anderen Perspektive betrachten dürfen, nicht wahr?


https://brd-schwindel.org/testfall-hamburg/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ich sehe diese Erde schon immer als Testgelände / Vorhölle, wo jeder von uns in einer physischen Form vor einem ewigen Urteil unserer Seelen durch Jesus Christus geprüft werden soll (Matth. 25).
Luzifer / Satan (Buch des Hiobs) rebellierte gegen Gott und wurde auf diesen Globus ausgestoßen (Offb 12,12, Jesaja 14: 12-14) – und die Illuminaten sehen sich als Nachkommen von Luzifers gefallenen Engeln (Nephilim). Dies ist der Hintergrund ihres Anspruchs darauf, die “legalen” Herrscher von Luzifers Welt  zu sein. Um ihre Behauptung zu stärken, haben sie das Kommando der Freimaurerlogen (Wilhelmsbad 1781) übernommen und die ignoranten Menschen  durch ihre Propaganda in ihre und Freimaurergott
Luzifers   und  hier  und hier Griff   gelockt.

Die Protokolle der Gelehrten Ältesten von Zion. Hier finden Sie auch Argumente für die Echtheit der Protokolle . Die Geschichte (von Juden in Umlauf gebracht) und der Inhalt der Protokolle waren auch jüdisch und entsprechen den Gedanken von Theodore Herzl und anderen frühen Zionisten.
Die Frage der Echtheit der Protokolle ist nur einmal vor einem Gericht geprüft worden: In Bern 1935-1937. Das Berufungsgericht konnte / wollte dieses Thema nicht entscheiden – und das Judentum hat sein Ziel verfehlt: Einen Mann wegen Verleumdung verurteilt zu bekommen, der  die Protokolle verteilt hatte.

(Anm. v. Honigmann: 1963 in Jerusalem auch vor Gericht und für Originale gehalten !)
Die Protokolle wurden von Schiff, Warburg, Rothschild, Rockefeller geschrieben. gem.  Rabbiner Antelman.

Ich habe vor kurzem über sie als die Geissel unserer Zeit geschrieben.
Hier lege ich einen Auszug ins Detail dar und erläutere den arroganten und menschen-verachtenden Plan dieser Illuminaten-Freimaurer.  Die Protokolle – hier in Tommys  Kommentar 7 vorwärts die volle deutsche Übersetzung der Protokolle  – prägen diesen unheimlichen Plan der Illuminaten-Freimaurer deutlich.

Den Beleidigungen der Nicht-Juden in den Protokollen wird von Baronin Lynn de Rothschild Bestätigung verliehen: “Vollidioten, Narren, Beklagenswerte, Hündinnen, Roboter, Christen” (von Trumps unerzogenen anti-NWO Wählern).

Der Zweck der Protokolle und der pharisäischen Weltherrschaft ist die Vernichtung der Lehre und Nachfolger Jesu Christi im Namen Luzifers uralter pharisäischer “Neuen Weltordnung“.

Lesen Sie nun diese Auszüge, und Sie sollten dann wissen, warum die Weltgeschichte den heutigen fatalen Verlauf nimmt. Beurteilen Sie selbst, ob das, was um das Jahr 1897 zur Zeit der ersten Zionisten Kongresses in Basel geschrieben wurde mit inzwischen eingetroffenen Ereignissen übereinstimmt – wie Henry Ford sagte. Beurteilen Sie selbst, ob die Entwicklung mit den Tagebüchern des Zionismus-Gründers, Theodor Herzl, übereinstimmen.

Denken Sie an die Verbrechen von Rothschilds Banken Goldman Sachs und The FED und hier: diese Organisatinen vewirklichen die gedanken der Protokolle.

Protokoll 17: Wir werden die Regierung zwingen, ihre Ohnmacht dadurch einzugestehen, daß sie offene Schutzmaßnahmen ergreifen; denn dadurch werden wir ihr Ansehen zerstören.

Wir werden  zu unserem Vorteile den letzten Schimmer selbständigen Denkens auslöschen.
Die Unterdrückung des Denkvermögens äußert sich bereits im sogenannten Anschauungsunterrichte, der aus den Nichtjuden gelehrige Tiere machen soll, die nicht denken, sondern einer bildlichen Darstellung bedürfen, um eine Sache zu verstehen.

Wir haben bereits große Sorgfalt darauf verwendet, die christliche Geistlichkeit in den Augen des Volkes herabzusetzen und ihr Wirken, das uns sonst ernste Hindernisse in den Weg legen könnte, zu untergraben. Ihr Einfluß auf das Volk vermindert sich von Tag zu Tag.

Mit den anderen Religionen werden wir noch leichter zum Ziele gelangen, aber es ist noch verfrüht, darüber zu sprechen.

Wir werden die Geistlichkeit mit so engen Schranken umgeben, daß sie im Vergleiche zu ihrem früheren Einfluß künftig so gut wie gar keinen haben wird.
Wir werden in die innersten Gemächer des Vatikans eindringen, aus denen wir nicht früher weichen werden, bis wir nicht seine Macht völlig zerstört haben.

Der König Israels wird der wahre Papst der Welt:
Papst Franziskus ist das Oberhaupt  der Eine-Welt-Religion und hier und hier und hier und hier und hier , der Patriarch der internationalen Kirche sein. Seine Kirche hat sich dem Luzifer 1963 verschworen. 

Im allgemeinen wird unsere Presse über alle Regierungsangelegenheiten, über Religionsfragen und über die Unfähigkeit der Nichtjuden Enthüllungen bringen.

Nach unserem Programm wird ein Drittel der Untertanen die anderen überwachen, aus reinem Pflichtgefühl,

Unsere Vertrauensleute werden wir aus den höchsten und niedersten Gesellschaftsschichten wählen, aus vergnügungssüchtigen Beamten, aus Verlegern, Druckereibesitzern, Buchhändlern, Arbeitern usw.

Die Überprüfung ihrer Aussagen und die darauf beruhenden Verhaftungen werden die Aufgabe einer Gruppe verantwortlicher Polizeiorgane sein; die Verhaftungen selbst werden durch die Gendarmerie und durch die Ortspolizei ausgeführt werden.

Wer über das, was er über politische Angelegenheiten sieht oder hört, nicht berichtet, wird wegen Hehlerei bestraft werden (“See something – say something”).

Wie unsere Glaubensbrüder schon heute verpflichtet sind, aus eigenem Antriebe ihrer Gemeinde alle anzuzeigen, die vom Glauben abfallen oder gegen die Gemeinde zuwiderhandeln, ebenso werden in unserem Weltreiche alle Untertanen verpflichtet sein, dem Staate in der geschilderten Weise zu dienen.

Eines der wichtigsten Mittel bilden die Beamten; diesen muß man die Möglichkeit geben, ihre schlechtesten Meinungen zu entwickeln, ihre Amtsgewalt zu mißbrauchen und der Bestechlichkeit zu unterliegen, um damit andere anzustecken.

Redner werden bei vielen Zustimmung finden. Dies aber wird uns als Vorwand dienen, um Hausdurchsuchungen und Überwachungen durch unsere Vertrauensmänner durchführen zu lassen, die wir in die nichtjüdische Polizei gesteckt haben.

Da die meisten Aufwiegler gleichsam aus Liebe zur Kunst der Verschwörung handeln, werden wir uns um sie solange nicht kümmern, als sie nicht zur Tat übergehen. Wir werden uns darauf beschränken, Beobachter unter sie zu entsenden.

Sie wissen, daß wir das Ansehen der Herrscher der Nichtjuden durch häufige Attentate untergruben, die wir durch unsere Vertrauensleute, blinde Schafe unserer Herde, ausführen ließen.

Mit Hilfe einiger liberaler Phrasen kann man sie leicht zu einem Verbrechen verleiten, insbesondere wenn man ihm einen politischen Anstrich gibt.

Protokoll 13: Damit die Massen nicht zu ruhiger Überlegung gelangen, werden wir sie durch Zerstreuungen, Spiele, Unterhaltungen, Leidenschaften ablenken. In Bälde werden wir Wettbewerbe aller Art auf dem Gebiete der Kunst und des Sportes ausschreiben.

Das Interesse für diese Dinge wird sie dann endgültig von den Fragen ablenken, bezüglich derer wir mit ihnen im Kampf stehen.

Indem die Menschen sich nach und nach das selbständige Denken abgewöhnen,  , werden sie schließlich ganz in der Richtung unserer Ideen sprechen, weil wir die einzigen sein werden, dieneue Gedanken-Richtungen hervorbringen; selbstverständlich nur durch Vermittlung solcher Persönlichkeiten, die nicht im Verdachte eines Einverständnisses mit uns stehen.

Mit dem Schlagwort Fortschritt haben wir diesen Dummköpfen von Nichtjuden ihre Köpfe mit vollem Erfolg verdreht weil wir die einzigen sein werden, die neue Gedanken-Richtungen hervorbringen; selbstverständlich nur durch Vermittlung solcher Persönlichkeiten, die nicht im Verdachte eines Einverständnisses mit uns stehen.

Protokoll 14: DIE VÖLKER IN DIESER ZEIT WERDEN BEVORZUGEN UNTER UNS  ALLES ZU DULDEN,  ANSTATT DAS RISIKO AUF SICH ZU NEHMEN, ALLE AUFREGUNGEN UND DAS ELEND, DIE SIE DURCHGEFÜHRT HABEN, NOCHMALS ZU ERLEIDEN.

In den sogenannten fortgeschrittenen Ländern haben wir eine geistlose , schmutzige verabscheuungswürdige  Litteratur geschaffen.

Wenn wir mit Hilfe der von uns überall für den selben Tag vorbereitete Umstürze, endlich zur Herrschaft gelangt sind, dann werden wir dafür sorgen, daß gegen uns keinerlei Verschwörungen stattfinden.

Zu diesem Zwecke werden wir alle hinrichten lassen, die unseren Regierungsantritt mit der Waffe in der Hand begrüßen.

Jede Neugründung irgend einer neuen Gesellschaft wird ebenfalls mit dem Tode bestraft werden.

Die jetzt bestehenden uns bekannten Geheimgesellschaften, die uns gute Dienste geleistet haben und noch leisten, werden wir auflösen. Ihre Mitglieder werden in fern von Europa gelegene Erdteile verschickt werden. Auf diese Art werden wir mit den Nichtjuden, die freimaurerischen Logen angehören und davon zuviel wissen, verfahren.

Diese armen NWO-Handlanger, die sich Freimaurer nennen, bauen in ihren jüdischen Tempeln/Logen den pharisäisch-zionistischen  Eine-Welt-Staat – und werden ins Exil versandt oder ermordet (unten), wenn sie ihre Arbeit vollendet haben. Ob sie sich das klar machen? Die Säulen sind Boaz und Jachin – Nachahmungen der Säulen vor Salomons Tempel.

Diejenigen, welche wir aus irgendeinem Grunde verschonen werden, werden sich unter dem ständigen Druck, ausgewiesen zu werden, befinden.

Wir werden ein Gesetz erlassen, nach welchem alle alten Mitglieder der Geheimgesellschaften aus Europa, dem Sitz unserer Regierung, verbannt werden sollen. Die Entscheidungen unserer Regierungen werden endgültig und ohne Berufungsmöglichkeit sein.

15. Protokoll: Die nichtjüdische Gesellschaft, in die wir den Samen der Zwietracht und des Widerspruches gelegt haben, kann nur durch unbarmherzige Maßnahmen, welche von unbeugsamer Kraft sind, wieder in Ordnung gebracht werden.

Dabei darf es auf die Zahl der Opfer, die für das künftige Wohl gebracht werden müssen, nicht ankommen.

Wir werden in allen Ländern der Erde Freimaurerlogen gründen und vermehren. Wir werden zu diesen Logen alle diejenigen heranziehen, die in der Öffentlichkeit eine hervorragende Rollen spielen oder spielen können. Diese Logen werden das hervorragendste Mittel sein, Auskünfte zu erlangen und Einfluß zu üben.

Wir werden alle Logen in einer Hauptleitung zusammenfassen, die nur wir kennen.

Fast alle Polizeiagenten sowohl der Staats- als auch der Internationalen Polizei werden Mitglieder der Logen sein, weil ihr Dienst für uns unentbehrlich ist; denn die Polizei ist in der Lage, nicht nur Maßnahmen gegen Widerspenstige zu treffen, sondern auch unsere eigenen Handlungen zu verdecken und Vorwände für Unzufriedenheit zu erzeugen.

Die meisten, die in Geheimgesellschaften eintreten, sind gewöhnlich Streber, Abenteurer und im allgemeinen Leute, die für alles zu haben sind, bei denen es uns nicht viel Mühe kosten wird, sie für unsere Pläne zu gewinnen.

Wenn es zu Unruhen kommt, so bedeutet das, daß wir das Bedürfnis hatten, sie hervorzurufen, um eine allzu große Einigkeit zu zerstören.
Kommt es zu irgend einer Verschwörung, so wird das Haupt derselben niemand anderer sein, als einer unserer treuesten Diener.

Es ist natürlich, daß nur unser Volk die Tätigkeit der Freimaurerei leiten kann, weil nur wir wissen, wohin wir sie führen und welches das Endziel jeder ihrer Handlungen ist.

 Barbara Lerner Spectre   erklärt, dass Europa multikulti werden  und  von den Juden wegen der führenden Rolle der Juden geführt  werden müsse. Sonst werde Europa nicht überleben. Sie ist mit dem Oberrabiner Stockholms verheiratet.

Die Nichtjuden treten in die Logen aus reiner Neugierde oder in der Hoffnung ein, einen Vorteil zu ergattern oder über ihre unerfüllbaren Träume vor einem Publikum sprechen zu können. Sie lechzen nach äußerem Erfolg und Beifall, womit wir stets freigebig sind. Wir gönnen ihnen gerne diesen Erfolg, um ihre Selbstzufriedenheit auszunützen; dann nehmen die Menschen unsere Einflüsterungen in sich auf, ohne sich dessen bewußt zu sein; sie sind in ihrer eingebildeten Unfehlbarkeit voll überzeugt, nur ihre eigenen Gedanken und nicht die anderer geäußert zu haben.

Sie, meine Herren, können sich gar nicht vorstellen, bis zu welch lächerlichem Grad von Naivität man selbst die intelligentesten Nichtjuden bringen kann, wenn man ihrer Eitelkeit schmeichelt, und wie leicht es andererseits ist, sie durch den kleinsten Mißerfolg, sei es auch nur durch das Ausbleiben des Beifalles, zu entmutigen und sie zu unterwürfigem Gehorsam zu bringen, sobald sie für sich daraus nur wieder einen Erfolg erwarten.

Ebenso wie die Unserigen jeden Erfolg mißachten, der sie nicht ihrem Ziele entgegenführt, ebenso sehr sind die Nichtjuden um eines äußeren Erfolges willen bereit, alle ihre Pläne zu opfern.

Dieser charakteristische Zug der Nichtjuden erleichtert uns außerordentlich unsere Aufgabe, sie zu führen. Diese scheinbaren Tiger haben lammfromme Seelen und durch ihre Schädel weht der Wind.

Wir haben ihnen ein Steckenpferd geschenkt, nämlich den Traum, daß die einzelne Persönlichkeit in einer symbolischen Einheit, im Kollektivismus, aufgehen müsse.

Wie scharfsinnig waren doch unsere alten Weisen, als sie sagten, daß man, um ein Ziel zu erreichen, vor keinem Mittel zurückschrecken und die Opfer nicht zählen dürfe. Wir haben die Opfer dieser Tiere von Nichtjuden nie gezählt und obwohl wir viele von den Unserigen opfern mußten, haben wir unserem Volke eine solche machtvolle Stellung in der Welt verschafft, die es sich niemals zu erträumen gewagt hätte.

Die verhältnismäßig geringen Opfer der Unserigen haben unser Volk vor dem Untergange bewahrt.

Der Tod ist das unvermeidliche Ende aller Menschen. Es ist besser, das Ende derjenigen zu beschleunigen, die sich unserem Werke entgegenstellen, als unser Ende, die wir die Schöpfer dieses Werkes sind.

In den Freimaurerlogen fällen wir Todesurteile auf eine Art, daß niemand außerhalb der Logen auch nur den geringsten Verdacht schöpfen kann.

Nicht einmal die Opfer selbst erfahren ihre Verurteilung; sie alle sterben, sobald es notwendig ist, scheinbar eines natürlichenTodes. Da dies den Logenbrüdern bekannt ist, wagen sie nicht, dagegen aufzutreten.

Durch diese Maßnahmen haben wir in der Freimaurerei jeden Widerspruch im Keime erstickt.

Während wir den Nichtjuden den Liberalismus predigen, halten wir unser Volk und unsere Vertrauensmänner in bedingungslosem Gehorsam.

Unter unserem Einfluß wurde die Handhabung der Gesetze der Nichtjuden auf ein Mindestmaß eingeschränkt. Das Ansehen der Gesetze wurde durch den Liberalismus, dem wir auch auf diesen Gebieten Geltung verschafften, untergraben.

Wir bedienen uns hierfür der Vermittlung von Personen, von denen niemand ahnt, daß sie mit uns in Verbindung stehen, der Zeitungsnachrichten und anderer Mittel. Selbst die Mitglieder des Senats und de höheren Verwaltung folgen blind unseren Ratschlägen.

Der rein tierische Verstand der Nichtjuden ist zur Zergliederung eines Begriffes und zur Beobachtung unfähig;

Jeder Fall von Gesetzwidrigkeit oder Mißbrauch wird exemplarisch bestraft werden. Jede Hehlerei, jedes unerlaubte Einverständnis der Beamten wird nach den ersten Beispielen strenger Bestrafung verschwinden.

Das Ansehen unserer Herrschaft verlangt wirksame, d.h. harte Strafen bei der geringsten Übertretung, die das Ansehen der Obrigkeit schädigen könnte.

Unsere Richter werden wissen, daß sie, wenn sie törichte Milde walten lassen, den Grundsatz der Gerechtigkeit verletzen, wonach begangene Fehler streng zu bestrafen sind und Nachsicht nicht erlaubt ist.

In dem Bestreben, jeden Zusammenschluß der Kräfte, außer der unserigen, zu zerstören, werden wir vor allem die Hochschulen umwandeln und sie auf neuen Grundlagen aufbauen.

Ihre Rektoren und Professoren werden nach genauen, geheimen Plänen vorbereitet werden und völlig von der Regierung abhängig sein.

16. Protokoll: Wir werden die Jugend zu gehorsamen Kindern der Obrigkeit (der grosse Bruder) machen, welche ihren Herrn als Stütze und Hoffnung des Friedens und der Ruhe lieben.

An Stelle des Unterrichtes der Klassiker und der alten Geschichte, werden wir das Studium der Probleme der Zukunft setzen. Wir werden aus den Gedächtnissen der Menschen alle Ereignisse der Vergangenheit streichen, die uns unangenehm sind, und nur diejenigen bewahren, welche die Fehler der nichtjüdischen Regierungen aufzeigen.

Die Schüler werden berechtigt sein, sich mit ihren Eltern in den Schulgebäuden wie in einem Klub zu versammeln; in diesen Zusammenkünften werden die Professoren in ihrer freien Zeit sogenannte freie Vorlesungen halten über … die Philosophie der neuen, der Welt bisher noch nicht bekannten Lehren.

Diese Lehren werden wir zu Glaubenssätzen erheben und uns ihrer bedienen, um die Menschen zu unserer Religion zu bekehren.

http://new.euro-med.dk/20170706-menschheit-durch-freimaurer-luzifer-in-vorholle-besessen-plangemass-die-rassistischen-protokolle-der-weisen-von-zion.php

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der  aus dem Judentum konvertierte  Henry Makow schreibt im Folgenden eine Zusammenfassung dessen, was ich so oft in kurzen Sätzen geschrieben habe. Makows Synopsis ist ein MUSS LESEN für diejenigen, die die NWO (Neue Weltordnung) und insbesondere die heutige Rolle der US darin  verstehen wollen.

Ihr verblendeten Leiter, die ihr Mücken seihet und Kamele verschluckt!
Weh euch, Schriftgelehrte und Pharisäer, ihr Heuchler, die ihr die Becher und Schüsseln auswendig reinlich haltet, inwendig aber ist’s voll Raubes und Fraßes!
” (Matth 23:24,25).
Die Menschen der Welt und sogar ihre Regierungen” werden “wie minderjährige Kinder sein”. (
Die Protokolle von Zion 15) und hier).

Demokratie und Freiheit sind Illusionen, die sich allmählich wie Morgennebel verteilen.
Unsere Regierungen beantragen bei kabbalistischen (Freimaurer-) Bankern (Zentralbanken) Kredit wie Kinder.
Regierungen sind nur ein Schleier für diese Banker. “Erfolgreiche” Menschen sind ihre Agenten.
Freimaurer kontrollieren jede wichtige soziale Institution: Regierung, Medien, Konzerne, Militär, Justiz, Bildung und die Kirche.
Umstrukturiert  (von Freimaurern), um den kabbalistischen Bankiern und ihrem Gott Luzifer und hier zu dienen.

Wie der Historiker Bernard Fay unten erklärt, wurden die Vereinigten Staaten gegründet, um diese Agenda umzusetzen, die hinter der US-Außenpolitik steht.

“Jonathan Williams hat in seinem Buch,” Legionen des Satan “(1781) aufgezeichnet, dass der britische General George Cornwallis 1781 seinem Besieger, George Washington, offenbarte, dass “ein heiliger Krieg nun mit Amerika beginnen wird, und wenn er beendet ist, wird Amerika eine Zitadelle der Freiheit sein, aber seine Millionen werden unwissentlich loyale Untertanen der Krone sein. “Die Krone sind die Illuminaten / City of London

Ihre Kirchen werden verwendet, um die Religion des Juden – (des Talmudismus und hier derfrommen Rothschilds) zu lehren, und in weniger als zweihundert Jahren wird die ganze Nation für die göttliche (luziferische) Weltregierung arbeiten. Diese Regierung, die sie für göttlich hält, wird das britische Reich sein –  mit dem Judentum durchdrungen, ohne auch nur von den Massen bemerkt zu werden, und sie werden alle unter dem unsichtbaren, allsichtenden Auge des Großen Architekten (Luzifer) der Freimaurerei sein. “

Henry Makow, Ph.D: Freimaurer entwarfen die US-Verfassung und unterzeichneten die Unabhängigkeitserklärung.
Die “Indianer”, die den Tee in den Hafen geworfen haben, waren Freimaurer.  Paul Revere und seine Minutemen, George Washington und die meisten seiner Generäle waren Freimaurer. Der Marquis de Lafayette wurde gemieden, bis er sich den Freimaurern anschloss. Mindestens 20 der 42 US-Präsidenten waren “Brüder”.
Kommentar: Nicht mit der Verfassung von 1776 zufrieden verhängten die Banker der London City die Washington DC Verfassung von 1871 über Präs. Grant, der nach Rothschilds amerikanischem Bürgerkrieg dringend ein Rothschild-Darlehen  benötigte Danach wurde die US-Verfassung von 1776 beiseite geschoben – die USA wurden eine Corporation (Körperschaft) unter direkter Kontrolle der London  City. Mit der Gründung des Council on Foreign Relations  im Jahre 1923 durch den Jesuiten, Juden und Rothschild-Agenten, Edward Mandel House, und Rothschild-Banker JP Morgan (die beiden Männer, die 1913 die US-Wirtschaft durch die Gründung der Federal Reserve gestohlen haben) waren die USA völlig in den Taschen von London City.

Freimaurerei ist die Kirche des Satan, die sich als brüderliche mystische philanthropische Ordnung maskiert. Die Freimaurer sind die Gallionsfiguren der Illuminaten (Freimaurer und kabbalischschen jüdischen) Zentralbanker, die die USA als Förderin gründeten, um ihre neue Weltordnung voranzutreiben. Mit den Worten des hochrangigen Freimaurers, Manley P. Hall, “müssen wir auch den Plan der Zeitalter perfektionieren, hier die Maschinerie für eine Weltbruderschaft von Nationen und Rassen aufstellen.” (“Das geheime Schicksal von Amerika”, 1944, S.3)

Die Freimaurer lieferten den Amerikanern Ideale – bürgerliche Freiheiten, Chancengleichheit und keine Besteuerung ohne Repräsentation – die noch gültig sind. Aber sie waren Köder, um Macht zu gewinnen. Wie Sie vielleicht bemerkt haben, sollten diese Versprechen nicht gehalten werden. Politiker vertreten uns nicht. Sie sind Freimaurer und sie repräsentieren die kabbalistischen Ziele der Freimaurerei, d.h. jüdische Welt Tyrannei und hier und hier und hier und hier und hier
Kommentar: Schweden und die EU sind Modelle für diese Technokratie-Agenda 21 – die ich hier detailliert habe. 3/4 der Briten wollen jetzt die Umsetzung dieser NWO der Rothschilds.

 Aber da war ein Historiker, der die Wahrheit enthüllte: Bernard Fay (1893-1978). Er gilt als “Anti-Freimaurer”, weil sein Buch “Revolution and Freemasonry: 1680-1800” eines der wenigen ist, um das Ausmaß der Freimaurer-Teilnahme an den USA und den französischen Revolutionen zu enthüllen.

FREIMAURER-AMERIKA
Fay erklärt, dass in den 1770er Jahren die USA aus 13 isolierten Kolonien mit verschiedenen Regierungen, religiösen Zugehörigkeiten, Sitten, Rassenprofilen und sozialen und politischen Strukturen bestanden. Es gab intensive Rivalitäten und langjährige Gegensätze. 

Die Freimaurerei allein verpflichtete sich, die Grundlage für die nationale Einheit  Amerikas zu legen, weil sie sich in den Kolonien verbreitete und stetig und still arbeiten konnte. Sie schuf in einer begrenzten, aber sehr prominenten Klasse von Menschen ein Gefühl der amerikanischen Einheit ohne das …  hätte es keine Vereinigten Staaten gegeben” (S. 230)

“Im Jahre 1760 gab es keine Stadt, groß oder klein, wo die Freimaurerei nicht ihr Netz gesponnen hatte. Überall predigte sie Brüderlichkeit und Einheit.” (230). (Siehe James Fenimore Cooper’s “Leatherstocking: The Pioneers” über u.a. den Freimaurer Marmaduke Temple in Templeton, der  den Freimaurer-Tempel besuchte).

Benjamin Franklin, der Großmeister einer französischen Loge war, erhob Millionen von Franken, die für die Finanzierung der Armee von George Washington entscheidend waren. Er war der erste, der einen konkreten Plan für die militärische Zusammenarbeit und die politische Föderation einem Kongress unterbreitete, der alle Kolonien repräsentierte.
Er hat eine Kette von Freimaurer-Zeitungen in allen Kolonien gegründet. Sie können sich vorstellen, wo er das Geld gefunden hat.

Fay  sagte, George Washington und seine zusammengelaufene Armee erhielten den Geist der Unabhängigkeit lebendig. Er organisierte viele Militärlogen und nahm persönlich an ihren Aktivitäten teil. Am 27. Dezember 1778 führte er eine Freimaurer-Parade zur Christuskirche, nachdem Philadelphia zurückerobert war, wo ein Freimaurer-Gottesdienst stattfand.
Kommentar: (D.h. Luzifer- Anbetung und  hier und  hier)  – wie der 300 Jubiläumsgottesdienstdienst der Freimaurer / London Grossloge in der Canterbury Kathedrale: Der Dekan der Canterbury Kathedrale, der sehr ehrwürdige Robert Willis, hatte  zugestimmt, persönlich diesen Gottesdienst zu leiten.
Der Erzbischof von Canterbury hat große Spenden für die Kirche von der Freimaurerei erhalten.

“Alle Stabsoffiziere, denen Washington vertraute,  und alle führenden Generäle der Armee waren Freimaurer und trafen sich  im »Tempel der Tugend«. Die Atmosphäre, die Washington umgab, war freimaurerisch und man kann sagen, dass der Rahmen seines Geistes Freimaurer war.” (S. 250)

 Fay weist auf einen “bemerkenswerten” Grad der Koordination zwischen Freimaurern in den USA- und britischen Armeen hin:

Es scheint sogar wahrscheinlich, daß die unvergessliche und geheimnisvolle Schlappheit gewisser englischer Militärkampagnen in Amerika, besonders die der Brüder Howe, bewußt war und dem Freimaurerwunsch des englischen Generals zu einer friedlichen Beilegung zu kommen entsprach …” (251)

Wir erkennen die Judeo-Freimaurer-Verschwörung nicht, weil wir es nicht gewohnt sind, in Hunderten von Jahren zu denken. Aber die Illuminaten-Banker haben seit Jahrtausenden  und hier (Turm von Babel) die “Neue Ordnung der Zeitalter” (auf dem US-Dollar  mit der  Freimaurerpyramide ohne Schlusstein) entworfen.

Amerikaner, in der Tat alle Völker, haben es sich erlaubt, täuschen zu lassen.
Unsere Rolle ist analog zu den französischen Adligen, die in der Französischen Revolution zusammengearbeitet und dann geschlachtet wurden. Fay schreibt: “Alle diese Adligen zögerten nicht, mit der revolutionären Partei zu reden, obwohl sie ihnen ihren Rang, ihre Güter und ihre Leben kosten sollte.”
(S. 287)

Mit   den Worten eines Sprechers bei einem geheimen Treffen von B’nai Brith in Paris im Jahre 1936:

“Dennoch bleibt es unser Geheimnis, dass die Heiden, die ihre eigenen und wertvollsten Interessen verraten, indem sie uns in unserer Handlung beitreten, niemals wissen sollten, dass diese Vereine von unserer Schöpfung sind und dass sie unserem Ziel dienen …

Einer der vielen Triumphe unserer Freimaurerei ist, dass die Heiden, die Mitglieder unserer (Freimaurer-)Logen  werden, niemals vermuten sollten, dass wir sie dafür benutzen,  ihre eigenen Gefängnisse zu bauen, auf deren Terrassen wir den Thron unseres universalen Königs von Israel errichten werden, und sie sollten nie wissen, dass wir ihnen befehlen, die Ketten ihrer eigenen Knechtschaft unter unserem zukünftigen König der Welt zu schmieden “und hier.

http://new.euro-med.dk/20170705-hintergrund-der-weltweiten-rolle-und-benehmen-der-usa-als-hammer-der-nwo-der-london-city.php

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Medien preisen die Wohltaten der EU – auch gegenüber Deutschland. Was nicht berichtet wird: Deutschland zahlt doppelt so viel ein als es zurück erhält. Beim Euro sieht die Bilanz noch verheerender aus.

Von Hubert Königstein

Fast täglich können wir die Geschichten der wundersamen Geldvermehrung und selbstlosen Hilfe aus Brüssel lesen. Die Geschichten sind immer gleich und erinnern fatal an die Planübererfüllungs-Feierlichkeiten in sozialistischen Staaten.

Eine Dankesmeldung an das ZK in Brüssel lautet dann wie folgt: Hessen profitiert vom Geld aus Brüssel. Nun fließen EU-Fördermittel in Millionenhöhe, heißt es. Wofür? Arbeitslose Frauen lernen „hochwertige Second-Hand-Kleidung“ herzustellen. Das ist nicht fingiert und kein Witz.

Andere Frauen können sich davon kostenfrei mit Kleidung ausstatten. Das ist auch nicht fingiert. FNP vom 25.3.2017 „Wie die EU hilft“.

Der Brunnentempel in Niederselters wurde mit (vermutlich 700.000 €) EU-Fördermittel saniert. Alle Engländer, Niederländer, Portugiesen, Bulgaren, Rumänen, Tschechen freuen sich fortan an einem Juwel der Tourismusbranche. Ein europäischer Leuchtturm.

Auch Kunstrasensportplätze werden gefördert, wenn genügend Migranten gegen den Ball treten, aber nur dann. Deutsche Beine helfen da bei der EU nicht weiter.

Wie aber sieht es wirklich aus mit den Wohltaten und den Sterntalern, für die wir den Rock nicht hoch genug heben können?

  • Der deutsche Beitrag an die EU beträgt 24,28 Mrd. € im Jahr – um es verständlicher zu machen: das bedeutet, wöchentlich 467 Mio. €
  • Davon fließen 9,9 Mrd. € im Jahr, das bedeutet wöchentlich 192 Mio. € als „Wohltaten“, als Subventionen, zurück nach Deutschland.
  • Fazit: 14,3 Mrd. € im Jahr verschwinden, also Woche für Woche 275 Mio. € endgültig Richtung andere EU-Länder.

 Damit nicht genug.

Zusätzlich hat die Deutsche Bundesbank zur Zeit 814 Mrd. € höchst zweifelhafte Forderungen an die Zentralbanken anderer €-Länder (Stand März, aktuelle Zahlen noch höher):

  • 14 Mrd € gegen Frankreich
  • 338 Mrd. € gegen Spanien
  • 376 Mrd. € gegen Italien
  • 72 Mrd. € gegen Griechenland

Es ist ein ebenso beliebter wie alter Trick von Hütchenspielern, das Gegenüber bewusst im unklaren zu lassen, unter welchem Becher echtes Geld liegt.

Wir halten fest: es gibt kein Geld aus Brüssel. Das Geld aus Brüssel ist Geld aus Deutschland, noch genauer, es ist Geld aus unseren Kommunen, denn jeder Bürger und jeder Betrieb, und nur von diesen kann das Geld stammen, wohnt in einer Kommune oder hat seinen Firmensitz in einer Kommune.

Politiker haben das Geld aus unseren Kommunen nach Brüssel geschafft. Und es fehlt Ihnen jedes Peinlichkeitsempfinden und der Anstand, sich dann noch für die Peanuts, die davon zurückkommen, feiern zu lassen.

Falsch ist, das Geld überhaupt erst fortzuschaffen, und es nur unter Bedingungen zum kleinen Teil zurückzuerhalten. Richtig wäre, den Nettozahlerbeitrag von 14,3 Mrd. € als EU-Beitrag zu zahlen, woran sich sofort die Frage anschließt, ist uns das überhaupt soviel Wert, für was und weswegen? Über die Verwendung der übriggebliebenen 9,9 Mrd. € würde dann ausschließlich in Deutschland nach deutschen Befindlichkeiten entschieden. Mit den Fördermitteln wird ein Vorteil vorgegaukelt, der in Gänze betrachtet ein Nachteil ist. Es geht ausschließlich um Täuschung.

Bei unserem Geld, das in andere Länder fließt, ist eher an Untreue, Diebstahl und finanziellen Landesverrat zu denken. Was berechtigt Politiker, die geschworen haben, Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, Geld deutscher Steuerzahler auf verschlungenen Wegen ins Ausland zu schaffen, so dass bei hoher deutscher Beteiligung u.a. jeder Pole 249,50 € p.a., jeder Tscheche 540,80 € p.a., jeder Rumäne 259,40 € p.a., jeder Grieche = 454,40 € p.a., jeder Ungar 470,40 € p.a. und jeder Spanier 97,50 € p.a. erhält?

Die Target2-Salden legen offen, dass der Exportweltmeister Deutschland zwar viele Waren ins €-Ausland verkauft hat, diese sind aber auf Bundesbankebene zum großen Teil nicht bezahlt ! Man muss kein Prophet sein, um vorauszusagen, dass sich diese Exporterfolge als finanzielles Desaster auf Steuerzahlerkosten und als reine „Geschenke“ an andere Volkswirtschaften herausstellen.

Für die deutsche Volkswirtschaft würde es sich am Ende mehr rechnen, wenn wir den Jahresurlaub von 6 auf 12 Wochen verdoppeln, als „Geschäfte“ zu machen, bei denen der Kaufpreis auf Bundesbankebene nicht bezahlt wird.

deutscherarbeitgeberverband.de

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/115616-so-saugen-eu-und-euro-deutschland-aus

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


“ES IST VON UNS, DASS DER ALLES-VERSCHLINGENDE  TERROR AUSGEHT. WIR HABEN IN UNSEREN DIENSTLEISTUNG PERSONEN ALLER MEINUNGEN, ALLER DOKTRINEN, SETZEN GEFALLENE MONARCHISTEN, DEMAGOGEN SOZIALISTEN, KOMMUNISTEN UND UTOPISCHE TRÄUMER JEDER ART EIN. Wir haben sie alle zur Aufgabe hingebungsfähig gemacht: JEDER VON IHNEN BOHRT IM EIGENEN INTERESSE AN DEN LETZTEN ÜBERRESTEN DER BEHÖRDEN, IST BEMÜHT, ALLE BEGRÜNDETE ORDNUNG WEGZUBOHREN.
Durch diese Handlungen sind alle Staaten in der Folter; Sie ermahnen die Ruhe, sind bereit, alles für den Frieden zu opfern: ABER WIR WERDEN IHNEN KEINEN FRIEDEN GEBEN, BIS SIE UNSERE INTERNATIONALE SUPER-REGIERUNG ANERKENNEN UND SICH IHR UNTERWERFEN”. (Protokolle der Weisen von Zion, 9-4).

*

Endlich ist die NWO von Rothschilds London City erfolgreich:
3/4 DER BRITEN  RUFEN NACH   WELTREGIERUNG  (The London Independent 24 May 2017)

Theresa Mai lobt die Rettungskräfte, Ärzte und die tapfere  Nächstenliebe in Manchester nach dem Terror-Angriff – sagt, der mutige Geist von Großbritannien werde niemals gebrochen werden. Schöne Worte – aber sie erwähnt nicht die Freimaurer-Verräter hinter der muslimischen Masseneinwanderung oder die illegalen Kriege, die zur Masseneinwanderung beitragen – unter Deckung der MSM-Propaganda dieser Gehirnwäsche-Kräfte. Diese Kräfte sind die wirklichen Schuldigen. Und sie waren die Schuldigen hinter dem 1. Weltkrieg  und hier sowie hinter dem 2. Weltkrieg und hier. Heute rühmt sich der Rothschild-Agent , der kommunistisch-faschistische George Soros, sogar als den Meister hinter der subversiven muslimischen Masseneinwanderungs-Katastrophe, die ebenso zerstörerisch ist.

Infowars 24 May 2017:Illuminaten-Hure Katy Perry:  “ Ich denke das Grösste was wir tun können, ist uns zu vereinen und uns zu lieben. “Keine Barrieren, Grenzen, wir  müssen alle bloss zusammen leben.

The Daily Mail 24 May 2017

KATIE HOPKINS: The politicians now have hundreds of troops protecting them while telling the rest of us to Keep Calm, Stay ‘United’ and Carry On. But who is going to protect OUR kids from the terror THEY let in?

The Leicester Mercury 23 March 2017:

The Sun 23 March 2017Der Labourchef, Jeremy Corbyn, forderte die Öffentlichkeit auf, “in unseren Gemeinden vereint zu bleiben und keiner Angst oder den Stimmen des Hasses zu erlauben, uns zu teilen oder zu kujonieren“. Es ist durch die Darstellung unserer Werte der Solidarität, der Gemeinschaft, der Menschlichkeit und der Liebe, dass wir das Gift der Teilung und des Hasses besiegen werden. “(Und die Koran-Anbeter lachen)

Tim Farron sagte über diejenigen, die uns angreifen, “unsere Freiheit, unsere friedliche Demokratie, unsere Liebe zum Land, unsere Toleranz, unsere Offenheit und unsere Einheit hassen”:  “Sie sind  gescheitert, sie werden immer versagen, weil wir hier ein Leuchtturm der Freiheit sind , und deshalb zielen sie auf uns.”

The Independent 18 May 2017:

Theresa May plant, riesige Vorschriften über die Art und Weise, wie das Internet funktioniert, einzuführen, so dass die Regierung entscheiden kann, was online gesagt wird.

BBC 23 May 2017   Manchester Anschlag: “Wir stehen vor dem Terrorismus zusammen”

Grossbritannien in Krieg

Sputnik schreibt, dass Trump´s Nahost-Ansprachen einem Krieg gegen den Iran den Weg anbahne. Das meint ehemaliger NATO-Oberbefehlshaber Wesley Clark auch

Rense 23 May 2017Donald Trump  “bekräftigte die unerschütterliche Verbindung zwischen den Vereinigten Staaten und Israel” unerschütterlich in schweren Kriegsverbrechen gegen die Menschlichkeit, was er unterliess, zu erklären.
Trump: “Wir müssen eine Koalition von Partnern aufbauen, die das Ziel hat, Extremismus und Gewalt mit Füssen zu zerstampfen und unseren Kindern eine friedliche und hoffnungsvolle Zukunft zu bieten.”
Tatsache: Amerika und Israel sind die weltweit führenden Täter des Staatsterrors,

Trump: “Alle anständigen Menschen wollen in Frieden leben, und die ganze  Menschheit ist durch das Übel des Terrorismus bedroht.”
Tatsache: Frieden ist unerreichbar, solange Amerika, Israel und ihre schelmischen Verbündeten endlose Kriege führen.

Dänische Ministerpräsidentin Helle Thorning Schmidt 15 Febr. 2015 nach dem Terroranschlag in Kopenhagen: Jetzt ist es Zeit, zusammen zu stehen und “es gibt keinen Kampf zwischen dem Westen und dem Islam”.

Dänemark will 7 Kampfjets gegen den ISIS schicken. Sie sollen im Irak eingesetzt werden, aber nicht in Syrien, so sagt Thorning Schmidt.

04. März. 2016, 11:32 Opd. 04. März. 2016, 13:51

Dänemark entsendet F16-Jets und Spezialtruppen  nach Syrien

Muslim in The Huffington Post 16 Nov. 2015: Ich war so schockiert wie jeder vernünftige Mensch wäre, als ich über die sinnlose, abscheuliche, entsetzliche und feige Tat erfuhr, die in dieser Woche in Paris stattfand.
Es ist wichtig für uns in dieser Zeit der großen Traurigkeit, zusammen zu stehen. Es ist wichtig, dass wir darauf verzichten, die Muslime ohne Ursache zu dämonisieren.

Usw. usw. usw. Eben daher geht der Terror weiter und nimmt mit zunehmender Anzahl von Muslimen zu – wie aus Studie wohl bekannt

Cui bono, wer ist der Begünstigte?

Merkel desperat, um das Internet zu zensieren – besonders in der Wahlkmpagne vor der Bundestagswahl. Vergl. Theresa May  beabsichtigt, das Gleiche zu tun (George Orwell).

Bloomberg 5 April 2017: Deutschland hat die Gesetzgebung vorangetrieben, die soziale Netzwerke wie Facebook Inc. mit Geldstrafen von bis zu 50 Millionen Euro (53 Millionen Dollar) bedroht, wenn sie den Nutzern nicht die Möglichkeit geben, sich über Hassreden und falsche Nachrichten zu beklagen oder sich weigern, illegale Inhalte zu entfernen

Kommentar
Dies ist es, was die NWO “Wahrheit” nennt -während sie objektive Wahrheit zu “gefälschten Nachrichten” macht. Dies ist die primitive Methode  “unserer” Freimaurer- NWO Politiker, uns einen blauen Dunst vorzumachen – in der Regel durch ihre hausgemachten falschen Flaggen-Terror Aktionen.
Und das ist es, was 3/4 der Briten jetzt fordern, ohne zu wissen, was diese alte pharisäische und satanische Idee bedeutet – siehe die Anatomie der NWO.

http://new.euro-med.dk/20170525-endlich-erreicht-rothschilds-london-city-ihr-nwo-ziel-durch-falsche-flaggen-terror-34-der-briten-rufen-nach-seiner-eine-welt-regierung.php

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Am Tag nach dem Anschlag in Manchester schickte Petra Paulsen, Mutter von drei Kindern, verbeamtete Lehrerin und Personalrätin aus Hamburg, einen Brief an die Bundeskanzlerin.

23. Mai 2017

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Dr. Merkel,

wieder ein weiterer terroristischer Anschlag in Europa, diesmal in Manchester auf ein Popkonzert. Wieder viele Tote und Verletzte, darunter Kinder und Jugendliche. Mit diesem Brief wende ich mich an Sie als Parteivorsitzende der CDU und Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, da ich viele Fragen habe, die mich umtreiben und auf die ich gerne von Ihnen eine Antwort bekommen würde.

Zu meiner Person: Ich lebe schon seit meiner Geburt vor etwas mehr als 50 Jahren in diesem Land, arbeite als verbeamtete Lehrerin an einer Schule in Hamburg, bin verheiratet und Mutter von drei Kindern. Dabei schreibe ich Ihnen diesen Brief als politisch interessierte und parteilose Bürgerin und Mutter.

Ich habe mich im Jahr 2005 sehr über Ihre Wahl zur ersten Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland gefreut, hatte doch auch ich Ihnen meine Stimme gegeben. Mittlerweile füllt Ihr Leben als Tochter eines sozialistischen Pfarrers über 35 Jahre lang im totalitären System der DDR unter Führung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschland (SED) viele Bücher und etliche Biografien.

Die Teilnahme bei den Jungen Pionieren, die Tätigkeit als stellvertretende FDJ-Sekretärin in Ihrer früheren Schule, das Studium an der Uni Leipzig mit überwiegend linientreuen Genossinnen und Genossen und Ihre späteren Führungsaufgaben bei der FDJ haben Sie sicherlich politisch sehr geprägt.(1 )Heute, nach fast zwölf Jahren Ihrer Regierungszeit, bleibt jedenfalls festzuhalten, dass Sie die politische Parteienlandschaft völlig umgekrempelt haben.

So ist unter Ihnen die neue CDU/CSU/SPD/FDP/Grünen-Einheitspartei in der Bundesrepublik Deutschland entstanden, da Sie mit der CDU politisch weit nach links gerückt sind und darüber hinaus Themen anderer Parteien phagozytiert haben.

Erst dadurch war es möglich, eine Partei rechts neben Ihrer Stammpartei CDU in Form der AfD entstehen zu lassen, die heute viele Forderungen der alten CDU vertritt. Ich empfehle Ihnen in diesem Zusammenhang, noch einmal einen Blick in das Parteiprogramm der CDU aus dem Jahre 2002 zu werfen. Dieses ist unter Ihnen als Parteivorsitzende entstanden und aus heutiger Sicht müsste dieses von Ihnen selbst konsequenterweise als rechtsradikal bezeichnet werden (Bürgermeister schickt Merkel Rechnung für Flüchtlingskosten).

Nicht unerwähnt lassen kann ich in diesem Zusammenhang, dass viele Ex-DDR-Bürgerinnen und -Bürger bei einer weiteren Amtszeit mit Ihnen an der Regierungsspitze die Errichtung einer DDR 2.0 auf ökologisch-sozialistischem Fundament befürchten. Die Art der medialen Berichterstattung, die zunehmende Überwachung im öffentlichen Raum und Dinge wie das geforderte Netzdurchsetzungsgesetz lassen jedenfalls nichts Gutes erahnen.

Die Wirtschaft boomt, was u.a. auf den schwachen Euro, niedrige Zinsen, einen tiefen Ölpreis, eine gute Beschäftigungslage sowie auf die Kauflust der Deutschen zurückzuführen ist. Vor allem aber treibt der Export deutscher Waren die Zahlen in die Höhe und die Kritik aus der EU, insbesondere von Frankreichs neuem Präsidenten Macron und den USA an den deutschen Handelsüberschüssen wird immer lauter, während die Staatsverschuldung während Ihrer Regierungszeit so hoch wie noch nie ist.

Neben den ausgewiesenen fast 2,3 Billionen Euro Staatsschulden kommen noch einmal indirekte Schulden in Höhe von mehr als 4 Billionen Euro dazu.(2) Wie sollen diese Schulden jemals beglichen werden? Was gedenken Sie bezüglich der hohen deutschen Exportüberschüsse zu tun?

Außerdem haben wir unter Ihrer Regierung einen Investitionsstau und immensen Personalabbau in allen wichtigen Bereichen wie Bildung, Verkehr, Gesundheit, Innere Sicherheit, Wohnungsbau, Justiz und Digitalisierung zu beklagen, um nur einige Punkte zu nennen. Aufgrund der bevorstehenden Pensionierungswellen bei der Polizei, der Justiz und in den Schulen gestalten sich die Neueinstellungen aufgrund fehlenden geeigneten Personals als schwierig bzw. können diese erst um einige Jahre zeitlich verzögert erfolgen.

Des Weiteren ist unter Ihnen als Bundeskanzlerin die Kinderarmut gewachsen(3) und das Risiko für Altersarmut deutlich gestiegen.(4) Daneben hat in dem von Ihnen seit vielen Jahren regierten Land die Zahl der Obdachlosen einen weiteren Zuwachs erfahren. Rund 335.000 Menschen – davon allein rund 29.000 Kinder – sind derzeit wohnungslos, Tendenz weiterhin steigend.(5) Und all dieses in einem reichen Land wie Deutschland, was aus meiner Sicht ein einziger Skandal ist. Sie aber scheinen lieber den Rest der Welt retten zu wollen.

Ihre völlig aus dem Ruder gelaufene und bis zum heutigen Tag anhaltende Migrationspolitik macht dem Land schwer zu schaffen. Diese hatten Sie den Bürgerinnen und Bürgern als einen humanitären Akt verkauft, obwohl bereits mehr als 20 Hundertschaften der Bundespolizei per Bus und per Helikopter zwecks kompletter Grenzschließung nach Bayern abgeordnet worden waren und die Zurückweisung von Flüchtlingen (ohne Papiere, dafür aber mit Smartphones) in der Großen Koalition vereinbart worden war.

Es fehlte somit nicht der politische Wille für den Einsatzbeginn am 13. September 2015 um 18 Uhr, sondern vielmehr waren Sie als Bundeskanzlerin nicht bereit, für diesen Schritt auch die Verantwortung zu übernehmen aufgrund der unschönen Bilder, die dann möglicherweise entstanden wären. (6) Ist aber nicht die Übernahme von Verantwortung genau Ihr Zuständigkeitsbereich an der Spitze der Bundesregierung?

Ihre Migrationspolitik hat sich dabei mittlerweile aus mehrfacher Sicht als Trojanisches Pferd erwiesen. Ich darf Sie hierbei z.B. an die Silvesternacht 2015/2016, den Fall Anis Amri, den Mordfall der Freiburger Studentin und das Blutbad im Regionalzug nahe Würzburg vom letzten Jahr erinnern. Auf die Kriminalitätsstatistik 2016, wonach Mord und Totschlag, Vergewaltigung und sexuelle Nötigung stark gestiegen sind, möchte ich gar nicht erst weiter eingehen, da Ihnen diese sicherlich hinlänglich bekannt sein dürfte.(7)

Die Folgen und Kosten werden auch hier wie schon bei Ihrer Griechenlandrettungspolitik, die einzig und allein der Rettung von Banken und reichen Kapitalanlegern dient, und der 180°-Wende in der Energiepolitik nicht Sie, sondern einzig und allein die Bürgerinnen und Bürger dieses Landes zu tragen haben.

Nur nebenbei sei hier erwähnt, dass Griechenland über riesige Erdgas- und Erdölvorkommen im Ionischen Meer verfügt, die laut der Nachrichtenagentur Reuters über einen Zeitraum von 25 Jahren rund 465 Milliarden Euro einbringen könnten.(8) Aus meiner Sicht eine einzige Ohrfeige für den deutschen Steuerzahler. Dabei ist es einzig und allein Ihre Aufgabe, gemäß des von Ihnen geleisteten Amtseides in erster Linie und in jeglicher Hinsicht zum Wohle des deutschen Volkes zu handeln. Dies schließt für mich Hilfe für andere Länder keinesfalls aus, aber doch bitte mit Sinn und Verstand.

Doch nicht nur das: Bis zum heutigen Tage sterben noch immer viele Hunderte Menschen im Mittelmeer in der Hoffnung auf ein besseres Leben in Europa, und täglich kommen ungefähr 100 Migranten, davon im Schnitt bis zu 8o von ihnen ohne Papiere, über vornehmlich Österreich, verstärkt aber auch über andere Nachbarländer wie z.B. die Schweiz (9) oder Polen (10) illegal nach Deutschland, von denen keiner weiß, mit welcher Absicht. Die Balkanroute zum Nahen und Mittleren Osten ist nicht komplett geschlossen und die Zahl der nach Europa kommenden afrikanischen Migranten ist im ersten Quartal 2017 gegenüber dem Vorjahr im Vergleich um 51 Prozent gestiegen.

Ihr Bundesentwicklungsminister, Herr Gerd Müller (CSU), rechnet allein für dieses Jahr mit 300.000 bis 400.000 Migranten nur aus Afrika.(11) 14,6 Prozent der Migranten des ersten Quartals 2017 kamen dabei laut UNHCR aber nicht einmal aus Afrika, sondern aus Bangladesch.(12) Wann endlich gedenken Sie diesem Wettlauf mit dem Elend ein Ende zu setzen und den Asyltourismus zu beenden?

Anstatt in den jeweiligen Heimatländern in den deutschen Botschaften und Konsulaten die Möglichkeit einzurichten, vor Ort einen Asylantrag stellen zu können und diesen dort zu bearbeiten, werden weiterhin unzählige Menschen auf ihrem Weg nach Europa ihr Leben verlieren bzw. kein Recht auf Asyl erhalten und dann einfach untertauchen.

Schnell lassen sich die von Ihnen getätigten Worte, Deutschland wird Deutschland bleiben, mit allem, was uns lieb und teuer ist, widerlegen, denn es ist festzustellen, dass sich dieses Land Tag für Tag ein Stückchen mehr verändert und zwar in eine Richtung, die die meisten Bürgerinnen und Bürger nicht wollen.

Beispielsweise arbeiten Polizeibeamte und Lehrer, um nur zwei der besonders betroffenen Berufsgruppen zu nennen, schon jetzt aufgrund der hohen beruflichen Belastungen bezüglich Ihrer Einwanderungspolitik und fehlenden Personals am Limit. Ich frage Sie, Frau Bundeskanzlerin, wie das ab März 2018 sein wird, wenn bei knapp 268.000 syrischen Flüchtlingen der Familiennachzug einsetzt und keiner weiß, wie viele Menschen tatsächlich kommen werden? (13)

Auch hätte ich gerne gewusst, warum das BAMF im Jahr 2014 einen regelrechten Asylwerbefilm durch die Hamburger Firma Miramedia in mehreren Sprachen wie z.B. Farsi, Paschtu und sogar Serbisch produzieren ließ und diesen ins Netz stellte? (14) Dieser Film ergibt insoweit keinen Sinn, als dass Deutschland von sicheren Drittstaaten umgeben ist und Asylbewerber, die per Flugzeug nach Deutschland kommen, ohnehin direkt einem Asylverfahren zugeführt werden.

Warum also dieses Video, das so weit von der Realität entfernt ist wie die Sonne von der Erde? Warum wurde der Tweet #Dublin-Verfahren syrischer Staatsangehöriger werden zum gegenwärtigen Zeitpunkt von uns weitestgehend faktisch nicht weiter verfolgt vom BAMF am 25.08.2015 um 4 Uhr 30 abgesetzt? (15)

Warum bedient man sich solcher Pullfaktoren inklusive der mit Ihnen gemachten Selfies, die im Handyzeitalter nahezu in Echtzeit um die Welt gehen? Des Weiteren wüsste ich gerne: Warum wurden die finanziellen Mittel, die die EU dem UNHCR für die Flüchtlinge in der Türkei, in Jordanien und im Libanon zugesagt hatte, nicht gezahlt? (16)

Allein Deutschland fuhr seine Flüchtlingshilfe von 301 Millionen Euro um über die Hälfte auf 143 Millionen Euro runter und das, obwohl allein schon im Jahr 2014 über sechs Millionen Syrer auf der Flucht waren. Dass dies der Bundesregierung alles nicht bekannt gewesen sein soll, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Aber damit nicht genug: Gerade wurde ein neues EU-Flüchtlingsvideo in Form eines Zeichentrickfilms mit dem Titel „Eurodame, help!“ in mehreren Sprachen produziert (17), das auf YouTube hochgeladen werden kann. (18) Warum macht die EU in Form der Europäischen Kommission so etwas? In den deutschen Mainstreammedien habe ich darüber nicht einen einzigen Artikel finden können.

Und warum haben Sie, wie erst kürzlich bekannt wurde, bereits im März 2016 im Rahmen Ihres unsäglichen Deals mit der Türkei konkrete Zusagen über ein legales Flüchtlingskontingent in Höhe von jährlich bis zu 250.000 syrischen Flüchtlingen gemacht, die von der Türkei direkt nach Europa geholt werden sollen? (19)

Warum diese Heimlichtuerei? (Flüchtlingsdeal: Wie Merkel alle hinters Licht führte (Videos))

Sie wissen ganz genau, dass der Großteil dieses Flüchtlingskontingents in Deutschland landen wird, da die Umverteilung innerhalb der EU nicht klappt. Hinzu kommen neben den legalen und den illegalen Migranten noch das seit 2012 bestehende Resettlementprogramm (20) und die beschlossene Umsiedlung von monatlich 500 Flüchtlingen aus Italien nach Deutschland. (21) Hierzu wüsste ich gerne von Ihnen, wieso die Türkei, zu der wir ja momentan und wohl auch in nächster Zukunft nicht das allerbeste Verhältnis haben werden, die Auswahl der syrischen Flüchtlinge übernimmt, die in die EU übersiedeln dürfen, und nicht wie gewöhnlich das UNHCR?

So sollen unter den von der Türkei ausgewählten Personen auffällig viele Kranke und schlecht Qualifizierte sein.(22) Es bedarf darüber hinaus auch nicht sonderlich viel blühender Fantasie, um sich vorstellen zu können, wer auf diesem Wege auch noch nach Europa geschickt werden könnte.

Wird es auch weiterhin unter Ihnen als Bundeskanzlerin – von einer vierten Amtszeit unter Ihrer Führung ist wohl derzeit auszugehen – keine jährliche Obergrenze für Zuwanderer geben? Und wird in einer vierten Legislaturperiode die Türkei doch noch die Visafreiheit erhalten?

Ich weiß nicht, ob Sie eine Vorstellung davon haben, wie sich die Situation bezüglich der ohnehin schon stattfindenden europäischen Binnenmigration in Richtung Deutschland verschärfen wird, wenn der Aufforderung aus Brüssel, ab November 2017, also nach der Bundestagswahl, nachgekommen und die Grenzkontrollen schrittweise aufgehoben werden. Beispielsweise hat Schweden, das vermeintliche Einwanderungsmusterland, seine Grenzen doch nicht unbegründet geschlossen, und fährt jetzt einen sehr restriktiven Kurs in der Asylpolitik.

Inwieweit lassen sich offene Grenze aus Ihrer Sicht mit der zunehmenden islamistischen Einflussnahme im Kosovo durch ein Land wie Saudi-Arabien und andere Länder aus der Golfregion, aber auch durch die Türkei vereinbaren, vor der Ihre Bundesregierung selbst warnt? (23)

Apropos offene Grenzen: Zum G20-Gipfel im Juli 2017 in Hamburg werden aufgrund erwarteter Störungen des Treffens der Staats- und Regierungschefs durch Gewalttäter aus anderen EU-Staaten zusätzliche Grenzkontrollen eingeführt. (24) Das verstehe ich nicht, Frau Merkel! (Merkels aussichtsloser Versuch, „Fluchtursachen in Afrika zu beseitigen“)

Und ich verstehe es ebenso wenig, wie der Rüstungskonzern EADS, heute Airbus Defence & Space, bereits im Jahr 2010 von Saudi-Arabien den Auftrag zur Sicherung seiner 9.000 km langen Grenze vor IS-Kämpfern mit neuester Sicherheitstechnik bekommen hat, während unsere Grenzen nur sporadisch kontrolliert werden, (25) obwohl die Sicherung der EU-Außengrenzen bis heute nicht funktioniert.

Bitte erklären Sie mir offen und ehrlich, was wir in Deutschland zukünftig von Ihnen als Bundeskanzlerin zu erwarten haben. Sie sehen, mich als Bürgerin und Mutter treiben Fragen über Fragen um, die mich schon so manche Nacht nicht schlafen lassen haben und auf die ich, aber auch viele andere Menschen in diesem Land endlich eine Antwort haben wollen.

Dabei ist mir bekannt, dass es keine einfachen Lösungen gibt. Diese werden ja nur von den sogenannten Rechtspopulisten feilgeboten. Aber wieviel Zeit bleibt uns denn, um zu Lösungen zu gelangen. Fünf, zehn Jahre, zwanzig Jahre oder länger? Der Migrationsforscher Gunnar Heinsohn geht davon aus, dass bis zum Jahre 2050 bei unverändertem Wunsch auszuwandern rund 800 Millionen Menschen aus Afrika theoretisch bereit für die Flucht nach Europa wären, für die dann rund 450 Millionen Einheimische aufkommen müssten, während Afrikas Bevölkerung auch weiterhin um 400 Millionen wächst. (26) Erklären Sie mir bitte, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, wie das funktionieren soll?

Auch Paul Collier, Migrations- und Entwicklungsökonom, geht von einer wanderungsbereiten Masse von mehreren hundert Millionen Menschen in Afrika in Richtung Europa aus. Würde sich diese erst einmal in Bewegung setzen, sei diese seiner Ansicht nach kaum noch steuerbar.

Was werden wir dann für unschöne Bilder in ganz Europa bekommen? Warum werden von der EU subventionierte Produkte wie z.B. Tiefkühlhähnchen, Tomaten, Kartoffeln, Trockenmilchpulver und Altkleider nach Afrika exportiert? Durch unsere Exporte nach Afrika nehmen wird den Menschen dort die Möglichkeit, z.B. selbst Landwirtschaft zu betreiben und eine eigene Textilindustrie aufzubauen.

Einer Ihrer Amtsvorgänger, der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt, glänzte durch Charisma, Augenmaß und Weitblick wie auch Mut zur Führung durch Moral und Vernunft. Daneben war er ein scharfer Denker und vielen oft einen Schritt voraus. Bereits 1981 sagte er auf einer DGB-Veranstaltung folgenden Satz: „Wir können nicht mehr Ausländer verdauen, das gibt Mord und Totschlag.“

Sie selbst haben vor nicht einmal sieben Jahren folgenden Satz gesagt: „Der Ansatz für Multikulti ist gescheitert, absolut gescheitert!“(27)

Darüber hinaus wird Helmut Schmidt in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt am 24.11.2004 mit folgender Aussage zitiert: „Mit einer demokratischen Gesellschaft ist das Konzept von Multikulti schwer vereinbar. Vielleicht auf ganz lange Sicht. Aber wenn man fragt, wo denn multikulturelle Gesellschaften bislang funktioniert haben, kommt man ganz schnell zum Ergebnis, dass sie nur dort friedlich funktionieren, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gibt (…).“

Ihre Staatsministerin, Frau Aydan Özoguz (SPD) – eine aufgrund familiärer Hintergründe und getätigter Aussagen nicht unumstrittene Person – trommelt als Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration vehement für das Ausländerwahlrecht für Nicht-EU-Bürger auch ohne deutschen Pass und für die Teilhabe am Haben und Sagen aller Migranten in Form einer interkulturellen Öffnung der Gesellschaft bis hin zur Änderung des Grundgesetzes. Dabei spricht sie uns Deutschen gleichzeitig eine spezifisch deutsche Kultur jenseits der Sprache ab. (28)

Liebe Frau Merkel, sehen Sie dieses Land in seinem derzeitigen Zustand bezüglich der inneren Sicherheit für solche Schritte gewappnet, die letztendlich zu einer Abschaffung der alten Bundesrepublik führen würden? Und müsste man für solche grundlegenden Änderungen nicht auch die Bürgerinnen und Bürger fragen? Dies kann man doch nicht mal so eben durch die Hintertür beschließen. (Merkel: Terroristen nutzen Migrantenstrom, um nach Europa zu gelangen – Studie: Europäer haben Angst vor Flüchtlingen (Video))

Ich komme noch ein weiteres und damit ein letztes Mal auf Helmut Schmidt zurück, den ich hier mit folgendem Satz zitieren möchte: „Wenn wir uns überall einmischen wollen, wo himmelschreiendes Unrecht geschieht, dann riskieren wir den Dritten Weltkrieg.“ (29) War es nicht der Westen, der im Zuge der NATO-Osterweiterung unter Führung der USA unter dem damaligen US-Präsidenten Bill Clinton immer weiter an Russland herangerückt ist?

Und dies, obwohl bereits bei den Verhandlungen zur deutschen Wiedervereinigung im Jahr 1990 Zusagen gemacht worden waren, wonach die NATO sich nicht weiter nach Osten ausdehnen werde.
Die Ukraine wurde zum Spielball zwischen Ost und West und seit 2014 tobt in der Ostukraine ein militärischer Konflikt.

Die Sanktionen der EU gegenüber Russland sollen verlängert werden, über Bremerhaven rollen US-Panzer nach Osteuropa zwecks Abschreckung der NATO gegen Russland – wohin wird das führen? Wir befinden uns wieder inmitten eines Kalten Krieges. Aber damit nicht genug.

Warum fliegt die Bundeswehr Aufklärungsflüge in Syrien? (30) Warum werden von der US-Base Ramstein in Deutschland die amerikanischen Drohneneinsätze gesteuert? (31) Warum werden die rund 20 Atomwaffen des Typs B61 der USA in dem Fliegerhorst Büchel in der Eifel nicht wie beschlossen abgezogen, sondern bis zum Jahr 2020 modernisiert? (32)

Wir sitzen mittlerweile innen- wie außenpolitisch auf einem Pulverfass, was Ihnen, verehrte Frau Bundeskanzlerin, hoffentlich nicht entgangen ist. Dabei ist die NATO nicht mehr das ursprüngliche Verteidigungsbündnis, sondern im Laufe ihres Bestehens zu einem Angriffspakt geworden. So gab bzw. gibt es weder für den Einsatz im Kosovo(33), im Irak(34) noch in Syrien ein UN-Mandat.(35) Die Folge sind unendliches Leid und Elend, Tod, Vertreibung und Flüchtlingsströme gen Westen nach Europa, jedoch nicht nach Amerika.

Meinen Sie allen Ernstes, dass man so den IS-Terror, der wiederum eine Folge des Irakkrieges ist, bekämpfen wird? Wird man so nicht vielmehr den Hass auf den Westen schüren, der im Nahen und Mittleren Osten seit vielen Jahrzehnten nichts als verbrannte Erde hinterlassen hat? Warum wird immer wieder ein regime change unliebsamer Machthaber, z.T. unter falschem Vorwand wie im Falle des Irakkrieges aufgrund angeblicher Massenvernichtungswaffen, durch den Eingriff westlicher Truppen in dieser Region, aber auch im Falle von Libyen vorgenommen?

An dieser Stelle muss ich eindringlich doch nochmal an die Worte von Helmut Schmidt erinnern. Geht es dabei nicht immer nur um Rohstoffe wie Erdöl und Erdgas, die für westliche Industrienationen unverzichtbar sind? Der Westen trägt eine nicht ganz unerhebliche Mitschuld durch Waffenlieferungen – die deutschen Rüstungsexporte waren 2015 mit 7,86 Milliarden Euro so hoch wie nie (36) – und illegale Kriege an der Situation in diesen Regionen. Dabei scheint es hier eine Art amerikanischen Masterplan im Sinne von „Sieben Länder in fünf Jahren“ zu geben. (37) Googeln Sie doch einfach einmal den Vier-Sterne-General und NATO-Oberbefehlshaber a.D. Wesley Clark, von dem es zu dieser Thematik Originalvideos bei YouTube zu sehen gibt.

Gehört das alles auch zu unserer westlichen Wertegemeinschaft?

Anders als Sie berührt es mich keinesfalls, dass männliche Babys der kurdischen Peschmerga nach dem deutschen Panzerabwehrraketensystem Milan im Kampf gegen den IS benannt werden. (38) Diese Raketen enthalten das radioaktive Thorium232 mit einer Halbwertszeit von 14 Milliarden Jahren. (39) Was das für Folgen für die Gesundheit, das Trinkwasser, die Nahrung und das Erbgut der Menschen in dieser Region hat, muss ich Ihnen als promovierte Physikerin nicht erklären.

Können Sie dies wirklich guten Gewissens mit Ihrem Glauben als Christin vereinbaren? Ich kann es jedenfalls nicht.

Lange hat man es Ihnen sowohl durch die Medien als auch durch die Bürgerinnen und Bürger durchgehen lassen, dass Sie mit Ihren Äußerungen sehr oft im Vagen, im Ungefähren geblieben sind bzw. mehrere Wenden in Ihrer Politik vorgenommen haben, ohne sich wirklich erklären zu müssen. Während Ihr politischer Ziehvater, Helmut Kohl, als Wiedervereinigungskanzler in die Geschichte eingehen wird, gibt es durch Ihre Politik der letzten beiden Jahre eine tiefe Spaltung in der deutschen Gesellschaft, die sogar Familien und langjährige Freundschaften betrifft, aber auch in ganz Europa.

Viele Menschen haben mittlerweile Angst, sich in diesem Land kritisch gegenüber Ihrer Migrationspolitik zu äußern, da man ja schnell als rechtsradikal, Nazi oder Verschwörungstheoretiker bezeichnet wird. Bislang war mir die Angst vor der freien und kritischen Meinungsäußerung nur aus totalitären Systemen bekannt. Sie selbst haben im Rahmen einer Veranstaltung zur Verleihung Ihrer Ehrendoktorwürde der Universität Bern in der Schweiz im September 2015 einer Dame, die sich besorgt über die zunehmende Islamisierung Europas geäußert hatte, u.a. folgende Worte gesagt: „Angst war immer ein schlechter Ratgeber.“ Und so würden aus Ihrer Sicht Kulturen und Gesellschaften, die von Angst geprägt seien, mit Sicherheit die Zukunft nicht meistern.

Deshalb habe ich all meinen Mut zusammengenommen und dieses Schreiben an Sie verfasst.
Meinen Sie, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, dass Ihre Flüchtlingspolitik tatsächlich christlich ist? Ich jedenfalls bin da ganz anderer Ansicht, denn sowohl die Menschen, die ihr Leben aufs Spiel setzen, um nach Europa zu kommen wie auch die in Europa bzw. in Deutschland lebenden Menschen werden allesamt durch Ihre Asylpolitik zu Opfern und so steht für mich das C der CDU mittlerweile einzig und allein für chaotisch.

Mein Vertrauen in Sie und Ihre Art des Politikmachens in Form von 180°-Wenden, Ausschaltung guter CDU-Politiker, Rechts- und Gesetzesbrüchen sowie heimlichen Absprachen ist nicht erst seit der akuten Flüchtlingskrise 2015 verlorengegangen. Deshalb gibt es leider auch bei dieser Bundestagswahl wieder kein Kreuz von mir für Sie („Heute sieht Göttingen aus wie ein Flüchtlingslager“: Syrischer Professor rechnet mit Merkel ab).

Dennoch wüsste ich gerne, wie es unter Ihnen als Kanzlerin zukünftig mit Deutschland und Europa weitergehen wird, zumal meine genetische Zukunft in meinen Kindern liegt. Diese möchten mit noch nicht einmal 20 Jahren gerne erfahren, wie lange ein friedliches Miteinander der verschiedenen Kulturen, Religionen und Ethnien durch Ihre Politik auf diesem Kontinent noch möglich sein wird. Daher sehe nicht nur ich, sondern auch meine Familie Ihrer Antwort mit großer Erwartung entgegen! Da auch viele Freunde und Bekannte von mir, aber auch mir nicht bekannte Bürgerinnen und Bürger, Mütter und Väter, Großmütter und Großväter ähnliche Fragen umtreiben, werde ich diesen Brief im Internet veröffentlichen. Sollte ich auf diesen tatsächlich eine Antwort von Ihnen erhalten, wird diese ebenfalls im Netz veröffentlicht.

Als Mutter habe ich meinen Kindern immer wieder Grenzen setzen müssen. So habe ich ihnen verboten, einfach vom Grundstück auf die Spielstraße zu laufen oder es wurden die Treppen mit Kindersicherungsgittern versperrt.

Grenzen können zum einen Leben retten, zum anderen das friedliche Miteinander einer Gesellschaft innerhalb eines Landes unter Wahrung seiner Rechtsordnung und unter Einhaltung seiner demokratischen Grundprinzipien regeln.

Von daher sei mir noch eine letzte Frage gestattet: Wem, sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin, nützt es, wenn dieses Land sowohl von innen als auch von außen weiterhin destabilisiert wird?

Mit freundlichen Grüßen

Petra Paulsen

https://www.pravda-tv.com/2017/05/lehrerin-schreibt-an-die-bundeskanzlerin-ihre-migrationspolitik-hat-sich-mehrfach-als-trojanisches-pferd-erwiesen/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Offenbar lässt die Verteidigungsministerin die Stuben der Soldaten ohne deren Beisein durchsuchen: „Die Soldaten fühlen sich in ihren Persönlichkeitsrechten verletzt und unter Generalverdacht gestellt. Wir wollen deshalb vom Verteidigungsministerium wissen, welche Befehle dazu gegeben wurden, und ob es eine einheitliche Regelung für die Durchsuchungen gab. Der ganze Vorgang regt die Truppe ziemlich auf,“ so der Wehrbeauftragte des Bundestages.

Der Wehrbeauftragte des Bundestages, Hans-Peter Bartels (SPD), erhält Beschwerden über die Durchsuchungen in den Kasernen

Grund für die Durchsuchungen in Kasernen durch Verbandschefs und Kompanieführer waren Funde in Illkirch. Dort, wo der terrorverdächtige Oberleutnant Franco A. seinen Dienst verrichtete, waren in einem Gemeinschaftsraum Wehrmachtshelme im Regal und heroische Landser-Malereien an der Wand entdeckt worden.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) hatte daraufhin eine Kampagne gegen Wehrmachts-Nostalgie in der Bundeswehr eingeleitet. Bislang hat der Wehrbeauftragte von 41 „Funden“ Kenntnis erlangt – in 400 Liegenschaften mit 250.000 Soldaten und Zivilbeschäftigen.

Prüfung wegen Mobbing

Zum Thema Pfullendorf sagte Bartels: „Leider haben sich in der Öffentlichkeit schon Bilder festgesetzt von Frauen, die genötigt wurden, nackt an einer Stange zu tanzen. Dazu gibt es keine einzige entsprechende Aussage. Mir liegt auch bis heute noch keine abschließende Stellungnahme des Verteidigungsministeriums zum tatsächlich ermittelten Sachverhalt vor. Unstrittig ist: In Pfullendorf sind Dinge vorgefallen, die nicht in Ordnung waren“, betonte der Wehrbeauftragte.

„Auch extrem unkameradschaftliches Mobbing im Nachhinein. Deswegen hat es Versetzungen und die Einleitung von Disziplinarverfahren gegeben. Aber die betroffenen Soldaten haben schon einen Anspruch darauf zu wissen, aus welchen konkreten Gründen welche Maßnahmen getroffen worden sind, vom Feldwebel bis zum General.“

Die Affäre um angebliche sexuell-sadistische Praktiken in der Ausbildungskaserne der Bundeswehr im baden-württembergischen Pfullendorf hat keine strafrechtlichen Konsequenzen. Die Prüfung der Vorwürfe habe keinen Anfangsverdacht für strafbares Verhalten ergeben, hatte die Staatsanwaltschaft Hechingen am Mittwoch mitgeteilt. (dts)

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/von-der-leyen-laesst-stuben-in-abwesenheit-von-soldaten-durchsuchen-die-soldaten-fuehlen-sich-in-ihren-persoenlichkeitsrechten-verletzt-a2126877.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ankara sagte gestern eine Reise für deutsche Abgeordnete in die Türkei ab – „eine politische Provokation gegenüber dem gesamten deutschen Bundestag“ meinte heute Claudia Roth empört.

Das Verhältnis zu Ankara habe eine „neue Eskalationsstufe“ erreicht – so reagierte Claudia Roth (Grüne) auf die Absage einer Abgeordnetenreise in die Türkei. Verhalten der türkischen Regierung sei „eine politische Provokation gegenüber dem gesamten deutschen Bundestag“, sagte die Grünen-Politikerin heute in Berlin. Der SPD-Außenpolitiker Niels Annen beklagte, dass die Türkei dem deutschen Parlament derzeit den Dialog verweigere.

„Rote Karte an den Deutschen Bundestag“ – türkisches Vorgehen „irritierend“ und „inakzeptabel“

Die seit vielen Wochen geplante Reise hätte morgen beginnen sollen. Schwerpunkte des Programms waren die innenpolitische Situation in der Türkei nach dem umstrittenen Verfassungsreferendum und die Beziehungen zur Europäischen Union.

Dazu wollte die Bundestagsdelegation mit Parlamentariern und Regierungsvertretern in Ankara sprechen, außerdem war ein Abstecher in die Kurden-Hochburg Diyarbakir vorgesehen. Ein Besuch des Luftwaffenstützpunkts Incirlik war nicht geplant.

Ziel sei es gewesen, „den Gesprächsfaden und den Austausch gerade in schwierigen Zeiten, in angespannten Zeiten fortzuführen“, sagte Roth. Am Dienstag seien die Abgeordneten dann informiert worden, dass der Besuch „von allerhöchster türkischer Seite“ als „nicht opportun“ erachtet werde. Damit seien offizielle Gespräche und ein Besuch des türkischen Parlaments nicht möglich gewesen.

„De facto kommt dies einer Absage an den politischen Dialog gleich“, kritisierte Roth. „Man könnte auch sagen: Rote Karte an den Deutschen Bundestag.“ Das türkische Vorgehen sei „für uns alle irritierend“ und „inakzeptabel“.

Gemeinsamer Kampf gegen den IS: Türkei zeigt keine Dialogbereitschaft

Annen wies darauf hin, dass bei der Reise auch über außen- und sicherheitspolitischen Themen wie der gemeinsame Kampf gegen die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) gesprochen werden sollte.

Selbst bei diesen „Kerninteressen“ zeige Ankara keinerlei Dialogbereitschaft gegenüber deutschen Abgeordneten. Es sei aber der „Anspruch“ des Bundestages, dass der Dialog bei diesen Fragen „nicht nur auf Regierungsebene“ geführt werde.

Incirlik-Basis: Streitthema Nr. 1

Roth und Annen bekräftigten, dass die Türkei deutschen Abgeordneten den Besuch der in Incirlik stationierten Bundeswehrsoldaten ermöglichen müsse.

Sollte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan auf dem NATO-Gipfel am Donnerstag gegenüber Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kein Einlenken signalisieren, müssten die deutschen Soldaten von der türkischen Luftwaffenbasis abgezogen werden.

Kürzlich hatte Ankara einer Delegation des Bundestags-Verteidigungsausschusses erneut einen Besuch von Incirlik vewerigert. Von dem Stützpunkt aus beteiligt sich die Bundeswehr mit Aufklärungs-Tornados und Tankflugzeugen am Anti-IS-Kampf.

Annen zeigte sich überzeugt, dass der Bundestag in der nächsten Sitzungswoche einen Abzug beschließen werde, wenn Deutschland und die Türkei sich bei Besuchsrecht nicht einigen können. (afp/as)

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/empoerung-im-bundestag-nach-absage-von-abgeordnetenreise-in-die-tuerkei-a2126450.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


von Dok

Auch der Jemen ist mit seinen Tausenden Toten, Millionen Hun­gern­den und nun auch noch ungezählten Cholera-Erkrankten ein Opfer westlicher Propaganda. Mit systematischer Desinformation und Lügen durch rücksichtlose und menschenverachtende Verbrecher wie Claus Kleber, Christian Sievers oder Jan Hofer wird die deutsche Öffentlichkeit gezielt für dumm verkauft, um die westliche (auch deutsche) Unterstützung beim saudischen Krieg gegen seinen vollkommen verarmten Nachbarn aus der öffentlichen Wahrnehmung zu halten und stattdessen mit dem Finger auf den Iran zu zeigen.

ARD tagesschau 21.05.2017: Der Screenshot zeigt Jan Hofer vor einigen seiner eigenen Opfer, denn der Krieg im Jemen ist nur möglich, weil die Propaganda von ARD und ZDF die Fakten und Hintergründe systematisch unterdrückt oder ins Gegenteil verzerrt

Mehrfach haben wir hier bereits dokumentiert, wie ARD und ZDF die deutsche Öffentlichkeit über den Krieg im Jemen systematisch in die Irre führen. Dieser wird in der Hauptsache vom westlichen Kumpan, Terror- und Despotenstaat Saudi-Arabien geführt, das nach einer Expertise für die Bundesregierung in dem verarmten und geschundenen Nachbarland vor allem ein Bombar­die­rungs­praktikum absolviert – Vorbereitung auf einen Krieg gegen den Iran, der nun auch auf Trumps Besuch in dem Staat gewordenen, islamistischen Terror-Kalifat vorangetrieben wird.

Während die Unterstützung Saudi-Arabiens in seinem Krieg gegen den Jemen durch die USA, Großbritannien, Frankreich und nicht zuletzt Deutschland erwiesen und sogar in der politisch oft genug im Sinne Washingtons manipulierten wikipedia dokumentiert ist, gibt es zu diesem Zeitpunkt nicht den geringsten Hinweis, dass der Iran militärisch im Jemen involviert wäre, indem er beispielsweise Waffen an die Houthis liefern würde, wie es Deutschland und die anderen Kolonialmächte mit ihrem Werte-Partner Saudi-Arabien machen. Tatsächlich stellt selbst die alles andere als unabhängige SWP die Darstellung, dass der Iran einen Stellvertreterkrieg im Jemen führen würde, in Abrede.

In der Vergangenheit hat der Iran mehrfach versucht, humanitäre Hilfe in den Jemen zu bringen und wurde daran von Saudi-Arabien derart massiv gehindert, dass die islamistischen Terrorkrieger in ihren US-Kampfflugzeugen letztlich sogar die Entladekräne in den jemenitischen Zielhäfen bombardierten und damit die Lieferung von Nahrung und Medikamenten in das verheerte Land über den Seeweg nahezu unmöglich machten. Das Cholera-Elend auf dem Bild der tagesschau ist also nicht vom Himmel gefallen, sondern das Produkt verbrecherischer Politik, die von Verbrechern in ARD und ZDF mit ihrer Propaganda überhaupt erst möglich gemacht wird.

Der GEZ-finanzierte Oldtimersammler Jan Hofer lügt hingegen – wie gerade erst das ZDF -, der Iran habe eine führende Rolle in diesem Krieg, die mit der Rolle des unablässig bombardierenden Saudi-Arabiens auf einer Stufe stünde. Diese freche Lüge macht Jan Hofer einmal mehr zu einem Verbrecher, der seinen Vorgängern bei Wochenschau, Völkischem Beobachter oder Stürmer vom moralischen Standpunkt aus in nichts nachsteht.

ARD 21.05.2017 tagesschau 20 Uhr

Jan Hofer: „Der Jemen liegt im Süden der arabischen Halbinsel. Seit 2015 haben sich die Auseinandersetzungen im Land verschärft. Vom Iran unterstützte Houthi-Rebellen kämpfen gegen die Regierung. Die wiederum erhält Hilfe von Saudi-Arabien…“

Falls jemand die perfide Verdrehung der Tatsachen nicht auf den ersten Blick erkannt hat: Der Iran, der nachweislich nicht aktiv involviert ist und nach allem was bekannt ist, nicht einmal Waffen liefert, wie die USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland an ihre saudischen Partner, wird nicht nur als erster Kriegsakteur genannt, sondern auch im gleichen Satz mit den „Kämpfen“ assoziiert. Saudi-Arabien hingegen, das die treibende Kraft in diesem Krieg ist und massenhaft Zivilisten ermordet hat, wird nicht nur an zweiter Stelle genannt, sondern obendrein mit dem Substantiv „Hilfe“ assoziert und geframet.

Der Iran kämpft, Saudi-Arabien hilft! USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland kommen mit keiner Silbe vor. Das ist Schweinepropaganda, wie wir sie von den Nazis kennen. Wie Jan Hofer morgens in den Spiegel schauen kann, ohne sich beim eigenen Anblick zu erbrechen, bleibt sein Geheimnis. Hauptsache die Kasse klingelt.

https://brd-schwindel.org/jan-hofer-luegt-in-der-tagesschau-der-iran-wuerde-im-jemen-krieg-fuehren/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die meisten ASR-Leser wissen wer die Council on Foreign Relations, Chatham House, Round Table movement, Trilateral Commission, Atlantikbrücke und Bilderberg sind. Die wenigsten wissen aber, wer der Vorläufer und Ursprung dieser „Denkfabriken“ und geheimen Gruppen ist, als Geburtsort der NWO, des Globalismus und des anglo-amerikanischen Imperialismus. Es ist die Pilgrims Society, die 1902 gegründet wurde und dessen aktuelle Vorsitzende Königin Elisabeth II ist.

Die ersten Treffen der Pilgrims fanden in London im Carlton Hotel am 11. Juli 1902 und in New York im Hotel Waldorf Astoria am 13. Januar 1903 statt. Das Waldorf ist übrigens schon lange die Wohnadresse von Henry Kissinger, der seit Ewigkeiten ein prominentes Mitglied der Pilgrims Society ist und dessen Vizepräsident … und ein Ober-Bilderberger!

Wenn man das Logo dieser geheimen Organisation studiert sieht man einen Adler, der die Vereinigten Staaten repräsentiert, und einen Löwen für das Vereinigte Königreich. Der Spruch lautet: „Hic et Ubique“ – „hier und überall“, der Beweis, die USA und UK sind Seite an Seite überall auf der Welt und wollen diese beherrschen, als wirkliche Weltregierung.

Zur Erinnerung, am Anfang des 20. Jahrhunderts hatten die Vereinigten Staaten gerade den Krieg gegen Spanien „gewonnen“, sich dadurch alle spanischen Kolonien weltweit bemächtigt, wie die Philippinen, Guam, Puerto Rico und Kuba, und wurden so eine globale Macht. Grossbritannien war sowieso zu dieser Zeit am Höhepunkt seines Weltimperiums. Beide haben sich zusammengetan und formten die anglo-amerikanische Allianz zur Dominierung der Welt.

Die ursprünglichen Mitglieder der Pilgrims Society waren alle die „üblichen Verdächtigen“ aus den Militär-, Öl- und Bankenkreisen zu dieser Zeit, wie die Baring, Hambro, Harcourt, Keswick, Rothschild, Rockefeller, Kleinwort, Loeb und Warburg, sowie die Chefs der Banken Barclays, Chase Manhattan und J. P. Morgan. Sie hatten mit dem spanisch-amerikanischen Krieg wieder bestätigt bekommen, wie gewinnbringend solche Konflikte sind.

Beim Krieg gegen Spanien, der durch eine „False Flag“ von Washington in Havanna mit der absichtlichen Versenkung des US-Kriegsschiff „Maine“ angezettelt wurde (ein 9/11), ging es darum, dass die National City Bank, die damals dominierende und einflussreichste Bank der USA, sich das Weltmonopol über die Zuckerproduktion holte. Die oben genannten von den Spaniern gestohlenen Territorien bildeten den weltweiten Hauptzuckeranbau.

Zucker wurde damals „weisses Gold“ genannt, wie später Erdöl „schwarzes Gold“ bezeichnet wurde.

Übrigens, John Jacob Astor, einer der reichsten Amerikaner als Immobilienspekulant und Mitglied bei den Pilgrims, hat 1897 das Astoria Hotel neben dem von seinem Kusine William Waldorf Astor bauen lassen, das Waldorf Hotel. Daraus wurde dann im Zusammenschluss das Waldorf Astoria Hotel. Er war Oberst im spanisch-amerikanischen Krieg 1898 und starb 1912 als Passagier beim Untergang der Titanic.

Dem amerikanischen Publikum hat man mit den kontrollierten Medien des Zeitungsmagnaten William Randolph Hearst, der Ende des 19. Jahrhunderts die grösste Zeitungskette in Amerika besass, mit erfundenen Schauergeschichten erzählt, die Spanier wären ganz böse und hinterlistige Monster, welche die Menschen in ihren Kolonien unterdrücken würden. Deshalb wäre eine „Intervention“ der USA gerechtfertigt.

Der berühmt berüchtigte Spruch von Hearst an seinen Korrespondenten in Havanna war: „Du lieferst die Bilder und ich gestalte den Krieg!“ Denn der hatte ihm nämlich gemeldet, es passiert nichts böses auf Kuba durch die Spanier.

Am 16. Februar 1898 veröffentlichte die Hearst Zeitung „New York Journal“ die Lügengeschichte, die Spanier hätten am Tag vorher das US-Kriegsschiff „USS Maine“ im Hafen von Havanna angegriffen und dabei wäre sie explodiert. Aus der Mannschaft von 355 kamen 261 ums Leben.

Dabei deutet alles darauf hin, das Pulvermagazin des Schiffes wurde bewusst gesprengt, um die Tat den Spaniern in die Schuhe zu schieben. Die Spanier hatten gar kein Grund gehabt und wussten, sie würden einen Krieg gegen die Vereinigten Staaten verlieren.

Washington sendete ein Ultimatum nach Madrid mit der Forderung, Spanien müsse sofort die Kontrolle über Kuba aufgeben und an die USA aushändigen. Es erfolgten weitere Provokationen seitens Washingtons bis Spanien den Vereinigten Staaten den Krieg erklärte und umgekehrt. Der Krieg begann am 21. April 1898 und endete am 13. August 1898.

Na, klingt das nicht genauso wie die Ultimaten die Washington laufend stellt und die Propaganda die uns schon lange über die Kommunisten nach dem II. Weltkrieg und später über Slobodan Milošević, Saddam Hussein, Muammar al-Gaddafi, Bashar el-Assad usw. erzählt wurde, um gegen Serbien, Irak, Libyen und Syrien Angriffskriege „zum Schutz der Bevölkerung“ führen zu können?

Jeder der sich dem Diktat der Pilgrims nicht beugt, sich nicht unterwirft, kolonisiert und ausbeuten lässt, wird zuerst als Bösewicht verleumdet und dann angegriffen.

Der Hauptgrund für den I. Weltkrieg ab 1914 war es, die aufstrebende dritte Macht, das Deutsche Kaiserreich und seine globalen Ambitionen, im Keim zu ersticken. Der II. Weltkrieg war nur die Fortsetzung des I. und sorgte für die komplette Zerstörung aller Pläne des Japanischen Kaiserreich und des III. Reichs als Konkurrenz zum anglo-amerikanischen Imperium auftreten zu wollen.

Danach wurde die Sowjetunion ins Visier genommen und von den Pilgrims der Kalte Krieg gestartet. Denn die Welt war in die I. Welt (USA und Alliierte) und die II. Welt (Sowjetunion und Alliierte) aufgeteilt. Dieser Krieg mit einer irrsinnigen atomaren Aufrüstung dauerte von 1946 bis 1989 an.

Wie gesagt, es wird von Washington und London keine multipolare Welt geduldet und jeder der meint auch ein Stück vom Kuchen haben zu wollen, wird von der „Weltpolizei“ ausgegrenzt, angefeindet und angegriffen.

Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und Übernahme Russlands mit dem von Rothschild gekauften ersten Präsidenten Boris Jelzin, meinten die anglo-amerikanischen Imperialisten, sie hätten endgültig gewonnen und den totalen Sieg errungen.

Russland wurde amerikanisiert und kolonisiert, sie haben sogar die russische Verfassung geschrieben. Die Staatsbetriebe wurden an die vom Westen eingesetzten Oligarchen verschenkt, was man Privatisierung nannte. Der Siegestaumel dauerte bis 1999 an, bis der russische Bär wiedererwachte.

Als Wladimir Putin im Jahre 2000 Präsident der Russischen Föderation wurde, das Land von der westlichen Unterwerfung und Ausbeutung langsam befreite, auch ein Mitsprachrecht über die Weltgeschehnisse forderte, eine unipolare Welt bei der Münchner Sicherheitskonferenz 2007 ablehnte, wurde Russland wieder zum Feind erklärt. Das dauert bis heute an.

Die westliche Propagandamaschine mit den Lügenmedien fahren eine Verleumdungskampagne gegen Putin, schüren ein Feindbild mit einer erfundenen Bedrohung durch Russland und benutzen dieses Märchen, um den „Konkurrenten“ als Atommacht mit der NATO militärisch zu umzingeln, Waffen und Soldaten unmittelbar an die Grenze zu rücken und mit Wirtschaftssanktionen in die Knie zu zwingen.

Mit diesem geschichtlichen Wissen können wir die wahren Motive und Absichten erkennen, wenn der Westen wieder jemand zum Bösewicht erklärt und über die Medien mit Dreck bewirft. Wenn sie uns penetrant weiss machen wollen, jemand ist böse, dann wissen wir, er lässt sich nicht von ihnen kaufen.

Schauen wir uns nur an, wie am Ende des 19. Jahrhunderts die Spanier in den amerikanischen Medien (damals gab es nur Zeitungen, kein Radio, TV oder Internet) dargestellt wurden:

Als primitive und blutrünstige Untermenschen, welche auf der US-Flagge trampeln, US-Matrosen ermorden und hinterrücks Zivilisten mit einem langen Messer abschlachten. Mit dieser Darstellung, bei Spaniern handle sich nicht um Menschen sondern um Monster, konnte man die Zustimmung der Amerikaner für einen Krieg erreichen. Man erzählte der US-Bevölkerung, die USA müsse Kuba aus „humanitären Gründen“ von den Spaniern befreien und die Kriegsschiffe wurden losgeschickt.

Die Spanier hatten mit ihren Holzschiffen keine Chance gegen die aus Eisen gebauten US-Kriegsschiffe, mussten 4’000 Kilometer über den Atlantik anreisen (USA nur 100) und der Krieg war nach nur vier Monaten mit einer krassen Niederlage der Spanier beendet. Merke, Washington greift nur Länder an, die sich nicht wirklich wehren können.

Die ehemaligen spanischen Kolonien wurden dann „Aussenterritorien“ der Vereinigten Staaten genannt, als Täuschung, statt sie Kolonien zu nennen. Man versprach ihnen die Unabhängigkeit, aber Puerto Rico und Guam sind heute noch ein Teil der USA. Kuba wurde ein US-Protektorat bis Fidel Castros Revolution den von Washington eingesetzten Diktator Fulgencio Batista 1959 von der Insel jagte.

Die Philippinen wurden von US-Soldaten erobert und waren bis auf eine kurze japanische Besatzung von den Amerikanern bis nach dem II. Weltkrieg besetzt. Danach wurde es ein „unabhängiges“ Land. Auch dort wurden immer wieder Diktatoren von Washingtons Gnaden installiert und an der Macht gehalten.

Die gleiche abscheuliche Darstellung wie gegen Spanien wurde gegen das Deutsche Kaiserreich im I. Weltkrieg von den US-Medien benutzt, um diesmal die Deutschen als Monster hinzustellen und die Bevölkerung für den Eintritt in den Krieg in Europa an der Seite Englands zu gewinnen.

„Zerstört dieses wild gewordene Tier“, die Deutschen, denn sie sind ein Wesen wie „King Kong“ mit Pickelhaube und einem Totschläger in der Hand, der eine weisse Frau vergewohltätigt und an der Küsten von Amerika steht. So hat man den Amerikanern vor den Deutschen Angst gemacht und für den Eintritt (enlist) in den Kriegsdienst motiviert.

Übrigens, fast die selben Bankiers, welche die Pilgrims Society gegründet haben, gründeten auch 1913 die Federal Reserve Bank (Fed) in einer Nacht-und-Nebel-Aktion, die private Zentralbank der USA, welche den US-Dollar heraus gibt bzw. einfach aus Luft erschafft.

Warum genau ein Jahr vor Beginn des I. Weltkrieges? Weil man so den grossen Krieg finanzieren und anzetteln konnte. Die Zentralbanker sind schon immer an allen Kriegen schuld, denn alle Kriege sind Bankster-Kriege, weil sie diese finanzieren und davon profitieren!

Professor Carroll Quigley hat bereits 1966 geschrieben: „Das Ziel der internationalen Banker ist nicht weniger als ein Weltsystem der finanziellen Kontrolle zu erschaffen, die in privaten Händen liegt, um das politische System eines jedem Landes und die Wirtschaft der ganzen Welt zu dominieren.

Und Charles Savoie schrieb 2004 über sie: „Die Pilgrims Society ist ein Cluster an untereinander verheirateten alter Blutlinie und reichen Royals mit Räuberbaronen, welche die Finanzstruktur der Welt erschaffen haben.

Die Pilgrims Society existiert heute noch, wurde aber über die Jahrzehnte von den anderen geheimen und nicht so geheimen Gruppen, die ich am Anfang genannt habe, ergänzt oder ersetzt. Sie alle kontrollieren und bestimmen die Aussen- und Kriegspolitik der USA und der westlichen Staaten. Politiker haben dabei nichts zu sagen und sind nur Befehlsempfänger.

Weitere einflussreiche Mitglieder waren oder sind, Prinz Philip, Prinz Charles, Nelson W. Aldrich, Winthrop W. Aldrich, John Nicholas Brown II, Lord Carrington, John W. Davis, Charles G. Dawes, Admiral William J. Crowe, Chauncey Depew, Allen W. Dulles, John Foster Dulles, Mark Fox, General Alexander Haig, W. Averell Harriman, Joseph P. Kennedy, Henry R. Luce, Sandra Day O’Connor, Elliot Richardson, General of the Army George C. Marshall, Andrew W. Mellon, John D. Rockefeller, David Rockefeller, Elihu Root, Jacob Schiff, John Hay Whitney.

Hier ist der Link zu einer nicht ganz vollständigen Liste der Mitglieder, die aus aktuell 1’800 Namen besteht. Das ist der Tiefenstaat, der die wirkliche Macht hat.

Das Foto zeigt das Gala-Dinner der britischen Pilgrims aus dem Jahr 1951, mit Logo und Flagge an der Wand. Hört man in den Medien etwas von ihnen? Nie!

Smedley Butler war Generalmajor beim United States Marine Corps und der am meisten dekorierte Marine. Nach seiner Pensionierung begann Butler mit dem Schreiben. In seinem ersten Buch „War Is a Racket“ – „Krieg ist eine Gaunerei“ hat er 1935 gesagt:

Ich war 33 Jahre und vier Monate im aktiven Militärdienst und in dieser Zeit habe ich die meiste davon als hochgradiger Schläger für Grosskonzerne, für die Wall Street und den Bankern verbracht. Kurz gesagt, ich war ein Gauner, ein Gangster für den Kapitalismus. Ich habe Mexiko und speziell Tampico sicher für die amerikanischen Ölinteressen 1914 gemacht. Ich habe Haiti und Kuba eine ordentlichen Ort für die Jungs von der National City Bank gemacht, damit sie die Einnahmen kassieren konnten. Ich habe dabei geholfen ein halbes Dutzend zentralamerikanische Republiken zum Vorteil der Wall Street zu vergewaltigen. Ich habe Nicaragua für das internationale Bankhaus Brown Brothers von 1902 bis 1912 gesäubert. Ich habe Licht in die Dominikanische Republik für die Zuckerinteressen 1916 gebracht. Ich habe geholfen Honduras reif für die amerikanischen Früchtekonzerne 1903 zu machen. In China habe ich 1927 dafür gesorgt, das Standard Oil unbehelligt blieb. Ich hätte Al Capone einige Tipps geben können. Das beste was er erreichte war in drei Distrikte (von Chicago) mit seiner Gaunerei zu operieren. Ich operierte auf drei Kontinenten.

Das hat ein Insider gesagt, der als Werkzeug den Pilgrims diente. Ich habe den ganzen Umfang und Einfluss der Pilgrims auf das Weltgeschehen über die letzten 120 Jahre nur angeschnitten. Mit dem vollständigen Hintergrund, wer was wann getan hat, und was sie entschieden haben, könnte man viele Bücher füllen.

Wichtig ist zu wissen, die mit Propagandalügen begründete anglo-amerikanische militärische Interventionspolitik und der Anspruch alleiniger Weltherrscher zu sein, begann mit dem spanisch-amerikanischen Krieg 1898.

Nach diesem Krieg wurde der deutsch-spanische Vertrag 1899 zwischen dem Deutschen Kaiserreich und dem Königreich Spanien abgeschlossen, mit dem Spanien den Rest der Inseln im Pazifik an Deutschland für 17 Millionen Reichsmark verkaufte. So hatte Deutschland auch seine kolonialen „Trauminseln“ bekommen.

Während und nach dem II. Weltkrieg haben die Vereinigten Staaten die Kontrolle über die ehemaligen spanischen und dann deutschen Inseln im Pazifik übernommen, also sie einfach gestohlen. Auf dem Bikini-Atoll der Marshallinseln, oder deutschen Eschholtzinseln, haben die Amerikaner ab dem 30. Juni 1946 bis zum 22. Juli 1958 insgesamt 67 Atombomben zu Testzwecken gezündet.

Ich frage mich, warum über die „Wiedervereinigung“ der deutschen Besitztümer in Übersee mit dem „Mutterland“ nie diskutiert wurde. Wieso wurden diese Territorien scheinbar widerstandslos alle hergegeben und verschenkt? Ach, hab vergessen, die deutschen Regierungsmitglieder, Abgeordneten und überhaupt Politiker, sind alle Landesverräter und dienen nur den anglo-amerkanischen Interessen.

.
Der Honigmann
.

Read Full Post »


''Finanzielle Massenvernichtungswaffen'' und die Zerstörung des weltweiten Finanzsystems

Was sind eigentlich Derivate? Investopedia definiert Derivate wie folgt:

Ein Derivat ist Wertpapier, dessen Preis von einem oder mehreren zugrundeliegenden Anlagepapieren abhängt. Das Derivat selbst ist ein Vertrag zwischen zwei oder mehr Parteien, basierend auf Anlagepapieren. Sein Wert wird durch Fluktuationen der zugrundeliegenden Anlage bestimmt. Die häufigsten zugrundeliegenden Anlagen sind Aktien, Bonds, Rohstoffe, Währungen, Zinsen und Markt-Indizes.

Wenn Sie eine Aktie kaufen, dann erwerben Sie einen Anteil an einer Firma. Wenn Sie einen Bond kaufen, dann erwerben Sie Forderungen an eine Firma – oder einfach gesagt, deren Schulden, bzw. Verbindlichkeiten. Wenn Sie ein Derivat kaufen, dann machen Sie sich eine Wette auf das zukünftige Geschehen einer oder mehrerer der oben genannten Anlagen zu eigen.
Im Grunde ist der Handel von Derivaten ein legalisiertes Glücksspiel und einige der bekanntesten und klügsten Köpfe der Finanzwelt haben vor der potenziell zerstörerischen Natur dieser Finanzinstrumente seit Langem gewarnt. In einem Brief an Aktionäre von Berkshire Hathaway bezeichnete Warren Buffet Derivate bereits im Jahr 2003 als “finanzielle Massenvernichtungswaffen“:

Der Geist der Derivate ist jetzt aus der Flasche und diese Instrumente werden sich fast sicher in Vielfalt und Anzahl vervielfältigen, bis ein Marktereignis ihre Toxizität offenbart. Zentralbanken und Regierungen haben bisher keinen effektiven Weg gefunden, die von diese Verträgen ausgehenden Risiken zu kontrollieren oder auch nur zu überwachen.

Meiner Ansicht nach sind Derivate finanzielle Massenvernichtungswaffen, welche potenziell tödliche Gefahren in sich tragen, auch wenn diese jetzt noch im Verborgenen liegen.
Schaut man sich an, in welchem Ausmaß die größten US-Banken heute in Derivaten investiert sind, so wird klar, was Buffet damit in weiser Voraussicht bereits vor 14 Jahren zum Ausdruck bringen wollte:
Citigroup

Gesamtaktiva:                    $   1.792.077.000.000 (~1,8 Billionen)
Derivate in den Büchern:  $ 47.092.584.000.000 (~47,1 Billionen)

JPMorgan Chase

Gesamtaktiva:                    $   2.490.972.000.000 (~2,5 Billionen)
Derivate in den Büchern:  $ 46.992.293.000.000 (~47,0 Billionen)

Goldman Sachs

Gesamtaktiva:                    $      860.185.000.000 (~860 Milliarden)
Derivate in den Büchern:  $ 41.227.878.000.000 (~ 41,2 Billionen)

Bank Of America

Gesamtaktiva:                    $   2.189.266.000.000 (~2,2 Billionen)
Derivate in den Büchern:  $ 33.132.582.000.000 (~33,1 Billionen)

Morgan Stanley

Gesamtaktiva:                    $      814,949,000,000 (~815 Milliarden)
Derivate in den Büchern:  $ 28,569,553,000,000 (~28,5 Billionen)

Wells Fargo

Gesamtaktiva:                    $ 1.930.115.000.000 (~1,9 Billionen)
Derivate in den Büchern:  $ 7.098.952.000.000 (~7,1 Billionen)

Allein die hier genannten Banken haben zusammengenommen $ 204 Billionen an Derivaten in ihren Büchern. Zum Vergleich, die Vereinigten Staaten von Amerika hatten im Jahr 2016 laut Statista ein Bruttoinlandsprodukt von $ 18.569 Milliarden oder $ 18,57 Billionen. Die vorgenannten Derivate entsprechen also dem Elffachen des BIP der USA!

Der Finanzexperte Jim Rickards weist derweil darauf hin, dass Warren Buffets Unternehmen Berkshire Hathaway Inc. Bereits $ 86 Milliarden an freien Finanzmitteln an die Seite gelegt hat, was für ihn ein eindeutiges Signal ist:

Buffets Bargeldvorrat könnte bedeuten, dass er sich auf einen Marktzusammenbruch vorbereitet. Wenn der Zusammenbruch kommt, dann kann Buffet mit seinem Scheckbuch durch die Trümmer gehen und großartige Unternehmen für einen Bruchteil ihres derzeitigen Wertes kaufen.

Das ist Buffets wahrer Stil, aber Sie werden dies nicht von ihrem Broker oder Vermögensverwalter hören. Wenn Buffet große Mengen Bargeld bereithält, sollten Sie dies nicht ebenfalls tun? Er weiß, was kommt. Jetzt wissen Sie es ebenfalls.

Nun, Warren Buffet wurde nicht so reich, weil er dumm ist. Er weiß gewiss, dass es einen großen Knall geben wird und hat sich bereits in Position gebracht. Sofern das uns umgebende System in der einen oder anderen Form erhalten bleibt, wird er auch als Sieger vom Platz gehen. Doch wenn das System durch ein neues ersetzt wird, werden die Karten neu gemischt – auch für Buffet.

Diese Möglichkeit beschrieb am gestrigen 16. Mai 2017 der “Bondaffe“ und wies darauf hin, dass die offiziellen Schulden der Welt bei sagenhaften $ 215 Billionen liegen. Ungedeckte Verbindlichkeiten (wie den Völkern dieser Welt “garantierte“ Renten) und Derivate sind in dieser Zahl noch überhaupt nicht berücksichtigt. Weiter weist er darauf hin, dass das “moderne Finanzsystem“ mit der Gründung der FED ihren Anfang nahm und »vier Generationen Menschheit nichts anderes kennen, als genau dieses Schuldsystem«.

Der Bondaffe setzt sich in seinem höchst empfehlenswerten Beitrag zudem mit “Alten Mächten“ auseinander, welche keineswegs von der Bildfläche verschwunden sind, sondern von der Öffentlichkeit unbeobachtet darauf hinarbeiten, ihre einst verlorene Machtposition wiederherzustellen:

Die „alten Machtstrukturen“ [haben sich] in Stellung gebracht und sind nicht bereit zur Übernahme des bisherigen Systems, sondern zur Neuaufstellung Jahrhunderte alter Macht- und Regierungsstrukturen. […]

Wenn die „Alten Kräfte“ immer noch existieren und nie untergangen sind, haben sie enorme Ansprüche aus der Vergangenheit an die aktuellen Systembetreiber wie die amerikanische Zentralbank. Das geht über die 104 Jahre seit Gründung der amerikanischen Zentralbank FED hinaus. Man sollte mindestens bis ins Jahr 1871 zurückgehen, als die „Vereinigte Staaten Corp.“ (also die Firma USA) gegründet wurde und die Auflösung der „Alten Reiche“ mittels dieses Konstrukts begann (und immer noch anhält). Insofern kann man eine Zins- und Zinseszinsrechnung aufstellen, die 146 Jahre zurückgeht.

146 Jahre Zinseszins auf alte, nach wie vor rechtsgültige Verträge, führen zu Zahlen in Größenordnungen, welche die Billionen in US-Dollar ausgewiesenen weltweiten Schulden zu Sandkörnern am Strand werden lassen. Hier ist die Rede von Trilliarden, eine Zahl mit 21 Nullen! Und ein Bruchteil davon würde ausreichen, die weltweiten Aktienmärkte auf Talfahrt zu schicken und das gesamte System abzubrechen:
Stellen Sie sich vor, „jemand pumpt schnell“ 50 oder 100 Billionen liquide US-Dollar in die globalen Aktienmärkte. Was würde dann allein am Aktienmarkt passieren? Von den Derivaten auf Aktien ganz zu schweigen.
“Alte Mächte“ arbeiten laut dem Bondaffen auf die Wiederherstellung alter Ordnungen hin:

Dazu muß man das moderne Finanzsystem zu Fall bringen und das geht am Leichtesten mit enorm viel Geld, das selbst auf elektronischem Wege erzeugt wird oder wurde und über den genannten Billionen-USD-Beträgen liegt, mit denen die modernen Finanzmärkte aktuell bewertet werden. […]

Wenn man diese Märkte mit noch mehr Geld aufbläht, werden die Blasen zwangsläufig platzen. Allerdings muß man vorher reale Übertreibungen aller Art (auch politische, gesellschaftliche, soziale) geschaffen haben, zu denen man nicht mehr zurückkehren will. Wenn dann eine Alternative geboten wird, wird aus der Auferstehung der bisherigen Systeme nichts. Das alte Geldsystem löst sich mittels einer schnellen Geldflut einfach auf. Es wird regelrecht weggeschwemmt. Mit der Geldschwemme lösen sich die damit verbundenen politischen Systeme auf.

Interessant in diesem Zusammenhang ist die folgende Meldung auf ZeroHedge vom gestrigen Abend. Dort heißt es, dass der Bondmarkt in China ausgesetzt wurde, weil es zu “abnormalen Fluktuationen“ gekommen sei:

China hat den Handel in seinem Bondmarkt ausgesetzt, da mindestens einer der vom Finanzministerium herausgegebenen Bonds in den vergangenen zwei Tagen “abnormale Fluktuationen“ erlitten habe. Der MOF 2021 fiel dabei in den letzten zwei Tagen um fast 10 Basispunkte und im selben Zeitraum legten 5-jährige chinesische Bond-Futures erst eine Rallye hin und fielen dann erheblich.

Ob dies bereits Auswirkungen der Eingriffe “Alter Mächte“ sind, unterliegt derzeit natürlich nur der Spekulation – im wahrsten Sinne des Wortes. Doch China ist unbestritten einer der Schlüsselspieler am weltweiten Markt und auch wenn das Land offiziell über $ 4 Billionen Schulden hat, so stehen diesen in der Bilanz allein $ 1,09 Billionen an US-Treasuries gegenüber.

In der Vergangenheit wurde oft darüber spekuliert was passieren würde, wenn China seine Forderungen an die USA auf den Markt werfen würde, doch dies scheint nicht beabsichtigt, denn laut Bloomberg geht die Reise in die genau entgegengesetzte Richtung.Angesichts des offenkundigen Illusionstheaters, welches uns weltweit seit Monaten und auf allen Ebenen präsentiert wird, gehen wache Geister ohnehin davon aus, dass im Hintergrund etwas Großes im Busch ist und der Abbruch des Finanzsystems muss zwangsläufig ein Teil der umfassenden Veränderungen sein, welche insgesamt auf uns zu kommen. Und die vielen offen sichtbaren Zeichen mehren sich zusehends, dass es in sehr naher Zukunft soweit ist.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/05/finanzielle-massenvernichtungswaffen-und-die-zerstoerung-des-weltweiten-finanzsystems/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


(www.conservo.wordpress.com)

Von Philolaos *)

„Es ist die Funktion der Sprache, daß sie verrät; aber es ist ihr fast übernatürliches Geheimnis, daß sie sich selbst, das heißt ihre Sprecher, verrät“ (Gerhard Storz).

Die Wortwahl der politischen Elite in Deutschland spricht Bände. Keine Entgleisung scheint zu schäbig, keine Diffamierung zu gehässig, kein faux pas zu vulgär. Die Entmenschlichung des politischen Gegners ist das Privileg der SPD.

Charakterliche Defizite und Deformitäten scheinen vor allem in der SPD und bei den GRÜNEN kein Karriere-Hindernis zu sein. Im Gegenteil. Die Leichen im Keller führender Genossen sind Legion, wie viele Beispiele beweisen.

Minister beschimpfen diejenigen, die für deren Diäten aufkommen in einer enthemmten, rüden Rhetorik als „Pack„, „Mischpoke“ oder „Schande für Deutschland“. Selbst ein Bundespräsident vergreift sich im Ton, und prägt neue, dämonisierende Begriffe wie „Dunkeldeutschland“, die dann auch auf „Dunkeleuropa“ ausgeweitet werden.  Stets geht es dabei um die Ausgrenzung aus einer bunten Leitkultur, die Ausbürgerung aus einer durch Glaubenssätze definierten Volksgemeinschaft und die Drohung mitUmerziehungskursen oder Integrationslagern.

Deutschland ist Export-Weltmeister. Suggestive, gutklingende Halbwahrheiten, die beim geplagten Wähler Balsam für die Seele sind. Natürlich ist die Rede von „Hell-Deutschland“, das high und heil werden soll am Export von Waffen, Doppelmoral, Weltoffenheit und Toleranz. Toleranzbesoffenheit, die sich im eigenen moralischem Imperialismus speist.

Die Talfahrt der SPD fußt auf der 3D-Technologie: Denunzieren, Diffamieren, Dämonisieren. Nichts ist zu schmuddelig, was nicht ins Beuteschema der SPD-Demagogie passen würde. Besonderen Gefallen finden die obersten Genossen der SPD an der prickelnden Formulierung vom „Rattenfänger“, die ihren Reiz daraus bezieht, dass man sämtliche Unterstützer des politischen Gegners zu Unpersonen erklärt und mit Vertreibung aus der Gesellschaft bedroht, wie es die Vordenker lehren:

„Den politischen Gegner soll man ja nicht widerlegen, sondern vernichten.“ (Marx-Engels, Werke, 1961, I, S. 380) „Gewaltsamkeit und Terror sind legitime Mittel.“ (Marx-Engels, Werke 1959, 6, S. 505; 5, S. 457)

Sigmar Gabriel, öfters ausfällig werdender Spitzengenosse mit Hang zum Stinkefinger und einem Vokabular nicht abgeneigt, mit dem er Steuerzahler zum „Pack“ degradiert, lies als guter Internationalist selbstverständlich auch Ausländer in den Genuss seiner Dämonisierungsarbeit kommen:

Die Ministerpräsidentin von NRW, Hannelore Kraft, pflegt dieselbe Diktion wie ihre Parteikollegen:

„Die Drahtzieher dieser Demos sind Rechtsextreme, die von Islam- und Ausländerfeindlichkeit getrieben werden“, sagte die SPD-Politikerin der „Bild“-Zeitung. „Wer dort hingeht, muss sich im Klaren sein, welchen Rattenfängern er eine Bühne bietet. Erst recht die Bürger, die aus Politikverdrossenheit mitlaufen.“ (18.12.2014)

Wenn es um das Einreißen nationaler Grenzen geht, ist keine Schmutzkampagne und Schlammschlacht für SPD-Politiker zu widerwärtig, um sich nicht darin zu suhlen. Ministerpräsidentin Malu Dreyer lässt den Feind ähnlich wie Claudia Roth (GRÜNE) aus Talkshows ausladen:

Malu Dreyer (SPD) stigmatisiert politische Gegner und boykottiert gemeinsame Auftritte in Talkshows mit Politikern der AfD

Ministerpräsidentin Malu Dreyer wollte in der heißen Wahlkampfphase in Rheinland-Pfalz klare Kante gegen die AfD zeigen. Sie warf der Alternative für Deutschland bei einem SPD-Landesparteitag in Mainz rechtes Gedankengut vor. „Ich kämpfe mit vollem Einsatz auch dafür, dass die Menschen merken – und darum geht es vor allem -, auf welche Fremdenfeinde und Rattenfänger sie Gefahr laufen hereinzufallen“, sagte die SPD-Politikerin. (23.1.2016)

Kanzlerkandidat Martin Schulz (SPD) lebt aufgrund üppiger EU-Diäten wie die Made im Speck. Gleichzeitig mimt er den einfachen Mann aus dem Volk und verspricht das Blaue vom Himmel. Schulz operiert mit Doppelmoral und spielt die Schalmeien der Worthülsen mit den Fanfaren der „sozialen Gerechtigkeit“.

Schulz warnte auch vor Populismus: „Rattenfänger versuchen, auf dem Rücken von Flüchtlingen Kapital zu schlagen. Das ist schändlich und abstoßend.“ (WELT 29.1.2017)

Selbst Politiker der C-Parteien entlarven sich selbst, indem sie auf denselben Wortschatz zurückgreifen wie die SPD-Gräuelpropaganda.

Stephan Mayer (CSU) ist sich nicht zu schade, um den Begriff „Rattenfänger“ als Waffe gegen Pegida zu instrumentalisieren.

„Der monströse und zugleich krüppelhafte Wortschatz, die verkümmerte Grammatik, der gewalttätige Satzbau“ (Dolf Sternberger) bricht sich Bahn nicht zuletzt am Beispiel eines geradezu haßerfüllten Parteisoldaten in Person eines Ralf Stegner.

Die Kluft zwischen Schein und Sein wird für die SPD zum unüberbrückbaren Spagat. Die SPD wird sich messen lassen müssen am Maß, das sie bei anderen ansetzt.

Indizien für den Prozess der Verzwergung der SPD – der Partei der Pfeifen – sind unübersehbar und unüberhörbar. Endstation Trillerpfeife – mangels Argumenten.

Die 3D-Technologie (Denunzieren, Diffamieren, Dämonisieren) stößt an Grenzen. Linksextreme Netzwerke wie Antifa, Kafe Marat, Feierwerk oder das Eine Welt-Haus in München verschlingen abgesegnet von der Münchner SPD horrende Summen an Steuergeldern. Über die Seilschaften linksextremer Netzwerke und deren Hetzschriften wie „linksuntenindymedia“ wird immer mehr bekannt.

Die Dämonisierung des politischen Gegners auf FB-Seiten wie „Endstation Rechts“ oder „München ist bunt“ sind feste Bestandteile der Kultur der Einschüchterung, um politisch Andersdenkende zu stigmatisieren, zu marginalisieren und zu eliminieren, um den eigenen Machtanspruch zu zementieren.

https://conservo.wordpress.com/2017/05/11/spd-giftet-gegen-unglaeubiges-pack-und-auslaendische-ratten/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Rothschild, Bilderberger und Henry Hermand
Henry Hermand By HHDeveloppement (Own work) [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Wer ist Emmanuel Macron? Und was haben die Bilderberger, die Rothschilds und der Globalist Henry Hermand mit seinem Werdegang zu tun?

 Der französische Autor Thierry Meyssan hat in einer umfangreichen Untersuchung den Werdegang des aussichtsreichen Präsidentschaftskandidaten unter die Lupe genommen. Info-DIREKT verweist auf den Artikel, erschienen in der deutschen Ausgabe des „Voltaire Netzwerks“.

Der politische Pate Emmanuel Macrons

Thierry Meyssan, ein fundierter Kenner der französischen politischen Landschaft, benennt in seinem Artikel einen der wichtigsten Erfinder Macrons: „Henry Hermand, einer der Haupt-Gründer der Stiftung Saint-Simon, ist politischer Pate von Emmanuel Macron. Er war 2007 bei seiner Hochzeit sein Trauzeuge. Er platzierte ihn 2012 im Elysee-Palast und erschuf 2016 im Institut Montaigne seine Partei.“

Der Weg führte über Rothschild-Bank zu Bilderberger-Treffen

Im Text heißt es über die vorpolitische Zeit Macrons:

„… Emmanuel Macron macht unterdessen einen Umweg über die Bank Rothschild & Cie. Dann tritt er ein in den Elysee als persönlicher Assistent von Jean-Pierre Jouyet. In dieser Funktion ersetzt er eine andere Führungspersönlichkeit von Rothschild & Cie, Francois Perol. (…) Im Mai 2014 wird Emmanuel Macron zum jährlichen Treffen der Bilderberger eingeladen. Die Tagesordnung sah sowohl den Austausch zwischenstaatlicher Informationen, wie auch die Architektur des Mittleren Orients im Post-Arabischen Frühling vor.“

„En Marche“ für die Ziele der Globalisten

Weg und Ziel sind für Thierry Meyssan klar. Es geht um die bedingungslose Fortsetzung der Ziel der Globalisierer: „2016, in den Räumen des Institut Montaigne, gründet Emmanuel Macron seine eigene Partei, En Marche! (Vorwärts!), mit Hilfe von Henry Hermand (einem der Haupt-Mäzene der Stiftung Saint-Simon und später Terra nova). (…) Wenn die Kandidatur von Jacques Delors das Ziel hatte Frankreich zu einem Eckpfeiler der EU zu machen, so zielt diejenige von Emmanuel Macron, genau wie diejenige von Strauss-Kahn darauf ab die Wähler (man wagt nicht mehr zu sagen die „Franzosen“) in die Globalisierung zu führen. Die Unterstützung durch die Medien ist sehr viel leichter als vor zwei Jahrzehnten, denn sie haben sich konzentriert und die sechs Haupt-Presse-Geschäftsführer sind der Globalisierung günstig gesonnen.“

http://info-direkt.eu/2017/05/05/der-kuenftige-praesident-frankreichs-ist-eine-erfindung-der-globalisten/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die deutsche Regierung ist verpflichtet, dem Bundestag Rede und Antwort zu stehen. Doch wie weit reicht die Auskunftspflicht?

Laut Grundgesetz übt der Bundestag die parlamentarische Kontrolle über die Bundesregierung aus. Die Regierung ist deshalb grundsätzlich verpflichtet, Anfragen der Volksvertreter auch zu unliebsamen Themen zu beantworten. Darüber, wie weit diese Pflicht reicht, streiten die beiden Organe allerdings immer wieder. Das Bundesverfassungsgericht wird ab Dienstag die Grenzen erneut ausloten und könnte ein weitreichendes Urteil fällen.

 Anlass des Verfahrens sind Klagen von Grünen-Abgeordneten und der Grünen-Fraktion. Sie stellten 2010 Anfragen an die Bundesregierung zur Aufklärung der Bankenkrise sowie zu Kontrollen der staatlichen Aufsichtsbehörden und wollten unter anderem wissen, inwieweit Manager pleitebedrohter Banken Gehälter und Boni von mehr als einer halben Million Euro aus dem Bankenrettungsfonds bekamen. Die Bundesregierung verweigerte jedoch Antworten weitgehend und verwies zur Begründung auf die Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse der Banken.

In einem zweiten Komplex forderten die Grünen ebenfalls vergeblich Auskunft zu Verspätungen bei der bundeseigenen Deutschen Bahn AG sowie zur Wirtschaftlichkeitsberechnung für das milliardenteure Bauprojekt Stuttgart 21. Die geplanten Kosten für die Tieferlegung des Stuttgarter Bahnhofs verdoppelten sich den Grünen zufolge und betragen für Bahn und Bund gemeinsam rund 2,6 Milliarden Euro. Die Gesamtwirtschaftlichkeit des Projekts müsse aber wegen der Verantwortung des Parlaments für den Bundeshaushalt im Blick behalten werden.

Auskunftspflicht dient der Arbeit des Bundestages

Die Kläger erwarten nun, dass Karlsruhe die Bundesregierung verpflichtet, diese Anfragen umfassend zu beantworten. Zur Begründung führen sie an, dass das im Grundgesetz geregelte parlamentarische Frage- und Informationsrecht in einer Demokratie nicht allein der Kontrolle der Regierung und der nachgeordneten Verwaltung diene, sondern auch der Vorbereitung einer verbesserten Gesetzgebung.

Die Bundesregierung betont demgegenüber, dass sie nur über Vorgänge aus ihrem „Verantwortungsbereich“ zu informieren habe. Fragen zu unternehmensbezogenen Informationen, von denen sie als Gesellschafterin oder im Rahmen der Aufsicht Kenntnis bekomme, könne sie nicht öffentlich beantworten.

 Es scheint gut möglich, dass die Bundesregierung sich in einigen Punkten täuscht: Die Verfassungshüter befassten sich zuletzt im Juli 2009 mit den Antwortpflichten der Bundesregierung zur Anfrage der Grünen über die Beobachtung von Abgeordneten durch den Bundesnachrichtendienst und verurteilten die Bundesregierung zur Auskunft. Zur Begründung hieß es, die Bundesregierung müsse „den Bundestag in die Lage versetzen, seine Aufgabe der parlamentarischen Kontrolle des Regierungshandelns effektiv wahrzunehmen“.

Ausführliche Begründung bei verweigerten Antworten gefordert

Die Richter forderten zudem eine ausführliche Begründung für die Verweigerung einer Antwort. Nur dann könne das Parlament „beurteilen und entscheiden, ob es die Verweigerung der Antwort akzeptiert oder welche weiteren Schritte es unternimmt, sein Auskunftsverlangen ganz oder zumindest teilweise durchzusetzen“.

Trotz dieser Entscheidung verzögerte die Bundesregierung ihre Antworten monatelang bis nach der damaligen Bundestagswahl. Zudem antwortete sie den Grünen zufolge dann derart lückenhaft, dass „kein Eindruck zur erfragten Überwachungspraxis“ möglich gewesen sei.

Nun nehmen sich die Verfassungshüter zwei Tage Zeit, um die Grenzen des parlamentarischen Informationsanspruchs umfassender zu klären. Ihr Fragenkatalog reicht dabei vom Verantwortungsbereich der Bundesregierung für ihre nachgeordneten Behörden und ihre öffentlichen Unternehmen bis hin zu Verschwiegenheitspflichten, wenn etwa Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse betroffen sind oder das Aktienrecht ins Spiel kommt.

Das in einigen Monaten erwartete Urteil wird den Klägern zufolge über die Einzelfälle hinaus „erhebliche Bedeutung für die Zukunft der parlamentarischen Kontrolle in privatisierten Bereichen der Staatstätigkeit“ haben. Das Volk könnte dann der eigentliche Gewinner der Verhandlung sein. (afp)

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/informationen-aus-den-hinterzimmern-der-macht-die-auskunftspflicht-der-bundesregierung-a2112958.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


In den Kellern von EU-Parlament und Kommission lagern über 42.000 Flaschen Wein und Schnapps. Damit die edlen Tropfen in angenehmen Ambiente wohl bekommen, gönnen sich die EU-Bonzen zusätzlich noch Kunst für 20 Mio. Euro.

Von Michael Mross

Finanziert durch ein Heer von fleißigen Steuerzahlern, haben EU-Beamte nie viel Zurückhaltung gezeigt, wenn es um Luxus geht. Insbesondere gönnen sich die EU-Fürsten niedrige Steuersätze und Luxusrenten ab 61 Jahren.

Siehe dazu: Die Privilegien der EU-Beamten – Maden im Speck

Bekanntlich will Brüssel den Briten für den Brexit eine saftige Rechnung schicken. Von 100 Mrd. Euro ist die Rede. Grund genug für London, doch einmal nachzuschauen, was eigentlich den Briten in der EU gehört, denn darauf haben sie laut Aufteilungsschlüssel einen Anspruch auf ein Achtel.

Die englische Zeitung „Mail online“ macht jetzt eine Gegenrechnung auf, wie hoch sich diese Ansprüche der Briten gegen die EU beziffern. Neben zahlreichen EU-Posten, auf welche die Briten nach dem Brexit einen anteiligen Anspruch haben, lohnt besonders der Blick auf die Bereiche Alkohol und Kunst.

Die Briten fanden nämlich heraus (wahrscheinlich weil ihre EU-Günstlinge davon auch selbst profitierten), dass in den EU-Kellern erstaunliche Schätze lagern.

Demnach bunkert allein das EU-Parlament schätzungsweise 15.500 Flaschen Wein und Spirituosen in seinen Gewölben. Aber das ist nur ein kleiner Teil der Alkoholika im EU-Reich – finanziert natürlich von den Steuerzahlern.

Der überwiegende Teil der edlen Tropfen lagert direkt bei der EU-Kommission in Brüssel. Laut britischen Erkenntnissen warten hier 27.000 Flaschen auf den Genießer. Was gibt es schöneres, als abends in geselliger Lobbyisten-Runde den Tag mit einem Château Pétrus ausklingen zu lassen?

Und jetzt kommt die Gegenrechnung: Auf der Grundlage, dass Großbritannien Anspruch auf ein Achtel der EU-Vermögenswerte hat, würde dies bedeuten, dass gut 5.000 Flaschen Weine und Spirituosen nach London verschifft werden müssten. Ist ja schließlich vom britischen Steuerzahler bezahlt. Stellt sich die Frage: Wer zahlt eigentlich die Versandkosten?

Aber geht auch um mehr: Da die EU im Laufe der Jahre auch Kunstgegenstände von fast 20 Mio. Euro angehäuft hat, gehören davon rechnerisch noch mal ein paar Millionen den Briten. Wie aber Kunst aufteilen?

Wie dies alles beim Brexit abgerechnet wird, steht noch in den EU-Sternen. Wahrscheinlich kommt es auch hier wieder – wie so oft – zu einem faulen Kompromiss.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/112655-eu-bonzen-bunkern-42000-flaschen-wein

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


1. Buch Mose 11:1 Es hatte aber alle Welt einerlei Zunge und Sprache. 2 Da sie nun zogen gen Morgen, fanden sie ein ebenes Land im Lande Sinear, und wohnten daselbst. 3 Und sie sprachen untereinander: Wohlauf, laß uns Ziegel streichen und brennen! und nahmen Ziegel zu Stein und Erdharz zu Kalk 4 und sprachen: Wohlauf, laßt uns eine Stadt und einen Turm bauen, des Spitze bis an den Himmel reiche, daß wir uns einen Namen machen! denn wir werden sonst zerstreut in alle Länder. 5 Da fuhr der HERR hernieder, daß er sähe die Stadt und den Turm, die die Menschenkinder bauten. 6 Und der HERR sprach: Siehe, es ist einerlei Volk und einerlei Sprache unter ihnen allen, und haben das angefangen zu tun; sie werden nicht ablassen von allem, was sie sich vorgenommen haben zu tun. 7 Wohlauf, laßt uns herniederfahren und ihre Sprache daselbst verwirren, daß keiner des andern Sprache verstehe! 8 Also zerstreute sie der HERR von dort alle Länder, daß sie mußten aufhören die Stadt zu bauen. 9 Daher heißt ihr Name Babel, daß der HERR daselbst verwirrt hatte aller Länder Sprache und sie zerstreut von dort in alle Länder.

*

Das US Smithsonian bringt ein beeindruckendes und überzeugendes Video, das den Biblischen Turm von Babel als Realität bezeugt. Das Illuminaten-Modell der NWO ist nicht Fiktion, sondern Realität. Beachten Sie das Smithsonianische Logo: Der heidnische Sol Invictus / Mithras.

 Die Angabe von Nebukadnezar II als Erbauer des Turms von Babylon ist nicht historisch korrekt (siehe unten).  Das Misstrauen wird durch die Liste der Smithsonian-Sponsoren bestätigt: Die US-Regierung, die Bill- und Melinda-Gates-Stiftung, Rothschilds Goldman Sachs und JP Morgan sowie eine lange Serie ihrer NWO-Konzerne: Die Ford Motor Company, Die Dow Chemical Company etc. sowie The Rockefeller Foundation. Sie müssen naturgemäss mit diesem Video eine NWO-Absicht haben.

Der Ursprung der Sprachen von der ursprünglichen adamischen Sprache – begänne  angebl. mit dem Turm von Babel?? PROTO-WELTSPRACHE?


Der historische Babylonische Turm: Der Etemenanki 

Livius Org.  Der Etemenanki  war neben  der Esagila (auch ein Marduk-Tempel) platziert, und das bedeutet, dass der Tempelturm im “Zentrum der Welt” als die Achse des Universums errichtet wurde. Hier verbindet eine gerade Linie Erde und Himmel. Dieser Aspekt der babylonischen Kosmologie spiegelt sich in der biblischen Geschichte, wo die Erbauer sagen: “Lasst uns einen Turm bauen, dessen Spitze in den Himmel reichen kann”.

Die beste Beschreibung des monumentalen Turms findet man in einer Keilschrift von Uruk, geschrieben 229 v. Chr. Es ist eine Kopie eines älteren Textes und ist jetzt im Louvre in Paris. Es heißt, dass der Turm aus sieben Terrassen bestehe, und es gebe 7 Etagen  – 91 Meter alles in allem. Das Erdgeschoss messe 91 x 91 Meter.
Allerdings gibt es einen Vorbehalt: Es ist möglich, dass die Louvre-Platte nicht den eigentlichen Tempelturm beschreibt, sondern ein idealisiertes Heiligtum – eine Blaupause für einen Etemenanki, die noch zu bauen ist.

Auf der höchsten Terrasse war ein Tempel, der dem babylonischen Höchsten Gott Marduk gewidmet warHerodot nennt es den Tempel von Bel (Baal).

Der Etemenanki wird zum ersten Mal in den Annalen des assyrischen Königs Sancherib erwähnt, der behauptet, dass er den Tempelturm seiner babylonischen Feinde im Jahre 689 v.Chr. zerstört hat. Die Tatsache, dass Sancherib eine Armee gegen die Etemenanki schicken konnte, beweist, dass er älter war, und es wäre bemerkenswert, wenn er nicht mindestens 1000 Jahre älter wäre.

Lange muss der Turm unvollendet ausgesehen haben, und das kann erklären, wie die biblische Geschichte entstand. Es ist sicher möglich, dass das Heiligtum überhaupt nie fertiggestellt wurde.

Biblische Erwähnung von Nimrod
Wikipedia: Die erste biblische Erwähnung von Nimrod ist in der Tabelle der Nationen. Er wird  als der Sohn von Cush, Enkel von Ham und Großenkel von Noah, beschrieben sowie als “ein Mächtiger auf Erden” und “ein mächtiger Jäger vor dem Herrn”. Dies wird im ersten Buch der Chronik 1:10 wiederholt, und das “Land von Nimrod”, das als Synonym für Assyrien oder Mesopotamien verwendet wird, wird im Buch von Micah 5: 6 erwähnt.

Josephus (Flavius) beschrieb die heutige “Neue Weltordnung”:
“Nun war es Nimrod, der sie zu einer solchen Beleidigung von und Verachtung vor Gott erregte. Er überredete sie, ihn (den Turm) nicht “Gott” zu weihen. Er änderte auch allmählich die Regierung in die Tyrannei und sah keine andere Möglichkeit, die Menschen von der Gottesfurcht abzuwenden, sondern sie in eine ständige Abhängigkeit von seiner Macht zu bringen. Er sagte auch, er wolle sich an Gott rächen,  wenn er gesonnen sein sollte,die Welt wieder zu ertränken; Dafür baute er einen Turm zu hoch für das Wasser, um es zu erreichen. Und er würde sich an Gott rächen, weil er die  Vorfahren vernichtet hatte (Sintflut).

Das Freimaurer-Gebräu von Nimrod als Erbauer des NWO-Turms von Babel.
Wikipedia:Versuche, Nimrod mit historisch bezeugten Figuren zu vergleichen, sind gescheitert. Kein solcher König namens Nimrod erscheint irgendwo auf der assyrischen Königsliste, noch in denen von Sumer, Akkad oder Babylonien, noch in einer Keilschrift von Mesopotamien; Er scheint nicht irgendeine Person zu sein, die der Geschichte bekannt ist, und in Wirklichkeit ist er eher ein Konflikt  mehrerer wirklicher und / oder fiktiver Figuren der mesopotamischen Antike.

Links: Dieser Poster wurde von der EU benutzt. Beachten Sie den NWO-Slogan darauf. Er entspricht dem Illuminaten-US-Slogan: Ex pluribus unum, d.h. “Einer aus vielen”! Notieren Sie die Gehirnwaschenen Block-Köpfe derer, die den NWO-Turm von Babel in Verachtung vor dem Schöpfer und den Nationalstaaten bauen.

Das Louise-Weiss-Gebäude in Straßburg ist die 2. Adresse des EU-Parlaments.  Es ist nach dem Turm von Babel modelliert.

The Vatican New World Order.dk  bringt eine hochinteressante Einlage mit der gemeinsamen Wurzel der Weltreligionen – einschließlich der katholischen Kirche und der Freimaurerei, die  von den Jesuiten entwickelt wurde- und zwar die babylonischen Mysterien: Nimrod, der angebliche Erbauer des Turms von Babel, würde getötet und zerteilt. Seine Frau, Semiramis, liesse die Welt glauben, er sei der Sonnengott (Baal, Osiris) geworden. Sie gebäre ihn wieder als Sol Invictus – die unbesiegte Sonne / Mithras – den einäugigen Horus, Tammuz, dessen einziges Auge auf der US-1-Dollar-Note – unten) zu sehen ist. Semiramis wurde die sanfte Muttergöttin / Mondgöttin. In die ganze Welt verbreitete sich diese Absurdität als “Mysterien” (Eleusis). Dieses “Geheimnis” wurde in die katholische Messe und die erdichtete satanische Freimaurer- Religion aufgenommen.

Dieser satanische Kult verbreitete sich bis zum heutigen Tag weltweit: Semiramis mit dem wiedergeborenen Nimrod (Tammuz), Jungfrau Maria mit dem Säugling Jesus,  Isis mit dem Horus. Was für ein  Mysterium, dass die katholische Kirche diesen Kult wählte – und später Satan als ihr Oberhaupt ernannte!!  

Religious CounterfeitDie Freimaurer waren eine Organisation von Bauherren, die durch ihre geheime Kenntnis von der Beziehung zwischen den irdischen und göttlichen Wissenschaften der Architektur verbunden waren. Mit anderen Worten, die Wissenschaft, die als eine irdische Struktur gebaut wurde, würde angeblich Weisheit geben, wie man einen “geistigen Tempel” in der eigenen Seele und für die gesamte Menschheit zusammen baue

Diese Arten von Geheimgesellschaften waren schon immer vorhanden, und sie waren die Brücken vom alten Babylon bis zum heutigen Okkultismus, den die Freimaurerei praktiziert und lehrt. Babylonische Hexerei ist seine “Mutter” … “Die Mutter der Huren und Greuel der Erde.” Offenbarung 17: 5

Während ihrer Gefangenschaft in Babylon gab es gewisse jüdische Priester, die tief in die Religion der alten Babylonier, die Hexerei war, geforscht hatten. Diese Juden hatten die “geheimen Mysterien” der babylonischen Mysterienreligion zu einer anspruchsvollen Form des Okkultismus entwickelt, die sie die Kabbala nannten, und die kabbalistischen Lehren sind Teil der modernen Freimaurerei.

Babel  stellte selbstverständlich ein Freimaurer-Unternehmen dar. Freimaurer erinnerten sich, dass die Menschen einer Sprache waren.” Als sie einen bleibenden Platz im Land Shinar erreichten, wurde behauptet, dass sie darin als Noachide wohnten, was der erste charakteristische Name der Freimaurer wäre. Hier haben sie ihren hohen Turm der Verwirrung gebaut. Aus dem Bösen kommt aber Gutes, und die Verwirrung der Zungen habe zu der “alten Praxis der Freimaurer geführt, wodurch sie sich ohne den Gebrauch des Sprechens unterhalten”. -Arthur Edward Waite, Eine neue Enzyklopädie der Freimaurerei und der verwandten Instituenten Mysterien: ihre Riten, Literatur und Geschichte, Band I, Seite 61, 62

Im  York Rite Manuskript finden wir: Bei der Herstellung des Turms von Babel gab es  zuerst die sehr geschätzte Freimaurerei, und Nimrod war selbst Freimaurer und liebte Freimaurer sehr wohl.

Die Freimaurer: ein Gedicht
Wenn die Geschichte keine alte Fabel ist
kamen Freimaurer aus dem Turm von Babel.
-Anonym 1783, London

Satan behielt diese geheime Gesellschaft, die in Babylon begann,  und die im Laufe der Jahrhunderte immer noch läuft. Im Jahre 1717 wurde die erste Freimaurer-Loge in London gegründet. Seit dieser Zeit haben sich Logen weltweit verbreitet. (1781 übernahmen die Illuminaten alle Freimaurerlogen).

Die Babylonier wollten ihre Gemeinschaft in einem Körper vereinigen und eine große Monarchie gründen, die eines Tages die ganze Erde (NWO) umarmen würde.
Die Freimaurer, die sich stolz darauf sind, ihre Wurzeln im Turm von Babel zu haben, haben die gleichen Ideen und Pläne von dem, den sie verehren … Nimrod!

Sie haben auch einen großen Wunsch, ein Weltreich zu bauen und ihre Kräfte des Bösen gegen den Gott des Himmels zu bündeln! Diese Geheimgesellschaften haben ein Ziel und das ist eine Weltrevolution und eine neue Weltordnung, in der okkulte Lehren eines Tages vorherrschen werden, mit  Luzifer und  hier und hier an der Spitze!
Tatsächlich ist ihre satanische NWO nichts als Talmudismus / Pharisäismus – d.h. die abergläubischen, primitiven alten babylonischen “Mysterien”

Das ist der übliche Eindruck der Freimaurerei, der der Welt vor Augen steht: “Die Freimaurerei sucht, karitative Arbeit unter den Gemeinden zu machen und den Menschen zu dienen, sie suchen die Brüderlichkeit der Menschen. Die Werkzeuge des Erbauers sind ein Symbol für den Aufbau des Charakters sowie  gute Männer besser zu machen. “ Diese “Linie”, die der Öffentlichkeit vor Augen geführt wird, ist jedoch trügerisch .(NWO).

Die Freimaurerei  wird einer der Hauptmedien sein, durch die Satan arbeiten wird, um seinen bösen Plan für diese letzten Tage zu erreichen, kurz bevor Jesus kommt.
Eine Macht von unten arbeitet, um die letzten großen Szenen im Drama herbeizuführen, – Satan “kommt” als Christus (Projekt Bluebeam) und arbeitet mit aller Täuschung der Ungerechtigkeit durch diejenigen, die sich Geheimgesellschaften anschliessen.

Der satanische Vatikan hält mittels des weltweit stärksten Teleskops eifrig  Ausschau nach Luzifers Kommen aus dem All!!!

Die Freimaurerei akzeptiert die Verehrung vieler verschiedener Götter … zumindest scheint es “unaufgeklärten” Eingeweihten so, die noch nicht entdeckt haben, wer der wahre Gott der Freimaurerei wirklich ist – Luzifer! “In seinen privaten Andachten wird ein Freimaurer zu Jehova, Mohammed, Allah, Jesus oder der Gottheit seiner Wahl beten.” – Allen Roberts, Das Handwerk (Mauerwerk) und seine Symbole: Die Tür zum Freimaurer-Symbolismus öffnen, Seite 6.

Kommentar
Nbaal-templeimrod mag real gewesen sein oder nicht – aber er ist durch Demagogen zu einer satanisch okkulten Figur gemacht worden – nicht weniger als der Kinder-fressende Baal selbst. Daher wurden weltweit mehr als 1.000 Baal-Tempel gebaut, daher wurde auf dem Trafalgar-Platz in London eine Kopie des Tores zum Palast von Baal zu Palmyra errichtet – und nur christliche Demonstranten in den USA verhinderten dort eine ähnliche NWO-Show.

Der Babylonische Turm spielt noch heute eine immense Rolle in der NWO der Freimaurer/Illuminaten: Satanskult und Symbol der NWO-Weltherrschaft der Illuminaten. Viele denken, die unvollendete Pyramide auf dem Grossen Siegel der USA – ein “Geschenk” von Rothschild – auf der Kehrseite der US 1-Dollar-Note der Turm von Babel sei.

http://new.euro-med.dk/20170504-turm-von-babel-die-bibel-hat-recht-illuminaten-freimaurer-smithsonian-uber-den-ursprung-der-freimaurerei-und-der-romerkirche-die-luziferischen-mysterien-der-babylonischen-hure.php

.

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


 Dass in politischen Debatten gerne Totschlagargumente verwendet werden, ist nicht eben neu. Lange Zeit wurde beispielsweise fast jegliche Kritik an der Politik Israels mit dem Totschlagargument bekämpft, wer Israel kritisiere, sei eigentlich ein „Antisemit“. Damit war die Debatte beendet.

Heute wird diese rhetorische Finte in einem ganz anderen Zusammenhang schon beinahe inflationär benutzt: Wer die EU, die Politik der EU-Kommission oder den Einfluss der deutschen Regierung auf die europäischen Institutionen kritisiert, läuft Gefahr, als „Europagegner“ gebrandmarkt zu werden.

Aktuell ist dieses Phänomen vor allem im Umfeld der französischen Präsidentschaftswahlen und der Pulse-of-Europe-Demonstrationen zu beobachten. Populismus in Reinkultur, der benutzt wird, um angebliche Populisten zu diskreditieren. Dabei sind oft die vermeintlichen Verteidiger Europas dessen eigentliche Gegner. Von Jens Berger.

Manchmal sind es die überhaupt nicht wohlwollenden Leserzuschriften, die einem helfen, zu erahnen, wie Meinungsmache funktioniert. Da schrieb uns beispielsweise ein aufgebrachter Leser seine nicht immer freundlichen Gedanken zum von uns positiv dargestellten französischen Präsidentschaftskandidaten Jean-Luc Mélenchon.

Der sei – so unser Leser – doch ein „Europagegner“, der „zusammen mit Marine Le Pen gegen Europa wettert“. Ein kleiner Satz, der gleich mehrere Elemente der Meinungsmache verinnerlicht hat. Der Begriff „kritisieren“ wird durch den wertenden Begriff „wettern“ ersetzt.

Achten Sie mal darauf – auch die klassischen Medien benutzen diesen Trick sehr oft, wenn es um Sahra Wagenknecht oder andere progressive Kritiker geht. Das betrifft freilich nicht Frau Le Pen, die sicher nicht progressiv ist, wobei wir beim zweiten Trick sind: Wenn Mélenchon und Le Pen etwas angeblich „gemeinsam“ kritisieren, läuft man, wenn man Mélenchon verteidigen will und das Konstrukt nicht vorher auflöst, natürlich immer Gefahr, indirekt auch Frau Le Pen zu verteidigen.

Das will niemand, also lässt man auch die Verteidigung Mélenchons. Aber heute soll es nicht um diese Tricks, sondern um den dritten Kunstgriff in diesem Satz gehen: Mélenchon wird als „Europagegner“ bezeichnet, der „gegen Europa wettert“ (Die neue Europa-Lüge).

Was genau soll ein „Europagegner“ eigentlich sein?

Nun ist der Begriff „Europa“ vor allem in der breiten Mitte unserer Gesellschaft sehr positiv besetzt. Wer was gegen Europa hat, hat sicher auch was gegen Liebe, Einigkeit, Friede, Freude, Eierkuchen und verspeist kleine Katzenbabys zum Frühstück. Ich kenne selbst unter den mir bekannten Zeitgenossen, mit denen ich sonst nicht viel anfangen kann, niemanden, den man ernsthaft als „Europagegner“ bezeichnen kann. Was soll das auch sein? Wer hat schon was gegen einen Kontinent? Niemand und das wissen auch diejenigen, die dieses Totschlagargument immer benutzen.

Es geht nicht um eine Gegnerschaft zu Europa, sondern um eine unterstellte Gegnerschaft zu den Dingen und Werten, die wir positiv mit Europa verbinden: Also Frieden, Völkerverständigung, Zusammenhalt, kulturelle Vielfalt, Modernität, das Leben im 21. Jahrhundert, in dem die alten „Ismen“, die die fürchterliche erste Hälfte des 20. Jahrhunderts geprägt haben, überwunden scheinen.

Wer als „Europagegner“ gilt, will also im übertragenen Sinne zurück in diese dunkle Zeit. Nur: Wer will das? Jean-Luc Mélenchon? Sahra Wagenknecht? Jeremy Corbyn? Natürlich nicht. Die drei Genannten eint jedoch, dass sie grundlegende Änderungen an den europäischen Verträgen fordern, also die EU reformieren wollen, bzw. im Falle Corbyns wollten.

Kritik an der EU ist – das sollte bei kritisch denkenden Menschen Konsens sein – dringend nötig. Mit dieser Kritik müssen jedoch die positiven Dinge verbunden sein, die wir mit Europa assoziieren. Wir kritisieren bestimmte Unzulänglichkeiten an der EU, weil wir an den europäischen Traum glauben und mit allen Mitteln verhindern wollen, dass der Kontinent wieder in ein dunkles Zeitalter driftet.

Progressive Kritik an der EU ist also das diametrale Gegenteil von dem, was man landläufig mit dem Begriff „Europagegner“ assoziieren würde. Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Wer die mangelhaften EU-Strukturen und EU-Verträge gegen konstruktive Kritik verteidigt, sorgt vorsätzlich oder fahrlässig dafür, dass der europäische Traum zu einem europäischen Albtraum wird. Denn ein Europa, in dem sich die Volkswirtschaften in einem Rattenrennen um die wettbewerbsfähigsten Bedingungen befinden, ist ganz sicher nicht erstrebenswert (Ziel der EU: Nationalstaaten abschaffen – Selbstentzauberung nach 60 Jahren (Video)).

Freiheit, Frieden, Populismus

Ähnlich sieht es mit der vielzitierten europäischen Freiheit aus. Wenn man den Begriff Freiheit nur im Kontext der Förderung des freien Wettbewerbs interpretiert, beleidigt man die Geschichte durch einen Mangel an Phantasie. Denn dass Freiheit nicht nur ein positiv besetzter Begriff ist, wissen wir spätestens seit Kris Kristoffersons Country-Hymne „Me and Bobby McGee“ – „Freedom´s just another word for nothin´ left to lose“ (auf Deutsch: „Freiheit bedeutet nichts anderes, als dass man nichts mehr zu verlieren hat“).

Von dieser Art von Freiheit können auch die Griechen Hymnen singen, aber in einem progressiven Europa sollte Freiheit doch vor allem die Freiheit vor Angst und die Freiheit vor Armut sein. Wer diese Freiheiten einfordert, ist doch kein Europagegner.

Die EU ist auch nicht Europa. Es ist ja schon auffällig, dass die allermeisten der Politiker, die von den Medien als proeuropäisch und Freunde Europas charakterisiert werden, keine Probleme damit haben, dass durch die vorsätzliche Dämonisierung Russlands ein neuer Graben durch Europa gezogen wird. Man kann nicht gleichzeitig „für Europa“ sein und eine neue Politik der Aufrüstung und der Spannung innerhalb Europas herbeisehnen (Gestern noch Verschwörungstheorie – heute schon Mainstream: Europäische Union schon immer CIA-Projekt (Videos)).

Europa soll doch die Gräben überwinden und keine neuen Gräben ziehen. Seltsamerweise werden vor allem Menschen, die auf diesen Widerspruch hinweisen, immer wieder als „Europagegner“ diffamiert. In letzter Konsequenz ist dies schon grotesk: Die eigentlichen Europagegner sind meist die Absender und nicht die Empfänger dieses Totschlagarguments.

Ähnlich verhält es sich mit der Anschuldigung des Populismus, der ja meist Hand in Hand mit der angeblichen Europagegnerschaft einhergeht. Darunter wird ja im Allgemeinen eine übermäßige Vereinfachung in Tateinheit mit Polarisierung, Personalisierung, Emotionalisierung und Moralisierung verstanden. Sie ahnen es sicher bereits: Genau so lässt sich die Verwendung des Totschlagarguments „Europagegner“ charakterisieren.

Natürlich soll der Begriff „Europagegner“ polarisieren, personalisieren, emotionalisieren und vor allem moralisieren … wer gegen Europa ist, gehört nicht zum zivilisierten Kern unserer Gesellschaft; vor allem dann nicht, wenn man sich als linksliberal, weltoffen und modern bezeichnet.

Für einfachere Zeitgenossen könnte man das auch mit „Geh doch nach Pegida“ übersetzen; nichts anderes ist nämlich mit diesem Vorwurf gemeint. Die Verwendung des Totschlagarguments „Europagegner“ ist somit selbst Populismus in Reinkultur.

Und wie sieht es mit den „Europafreunden“ aus?

Aber es geht in diesem Zusammenhang nicht nur um die negative Diffamierung von Kritikern, sondern auch um eine zweifelhafte Herstellung eines Gemeinschaftsmerkmals für unklare Ziele. Pulse of Europe betont ja immer wieder, „Europafreunde“ und „für Europa“ zu sein. Rein intellektuell betrachtet, ist dieser Satz natürlich blanker Unsinn, der sogar für eine Sonntagsrede zu anspruchslos sein sollte.

Ich bin auch für Liebe, gutes Wetter und Gesundheit … wer will mir da auch widersprechen? Die Betonung „für Europa sein“ bekommt erst dann einen Sinn, wenn man ihr die Antithese gegenüberstellt. Und so richtet sich „Pulse of Europe“ im Kern gegen die hier thematisierten „Europagegner“.

Diese Abgrenzung ist natürlich kein Alleinstellungsmerkmal von Pulse of Europe. Auch von den Medien wird sie immer wieder gerne und stets komplett sinnfrei verwendet. So wurde der wahrscheinlich künftige französische Präsident Emmanuel Macron am Wahlabend in der Tagesschau mit den Attributen „Freund der Wirtschaft und Europas“ bezeichnet.

Warum aber sollte ein Politiker, der Europa durch neoliberale Reformpolitik und eine Fortsetzung der Kaputtsparpolitik neu formen will, ein „Freund“ Europas sein? Ich würde ihn eher als Feind Europas bezeichnen, bin aber zugegebenermaßen dabei auch nicht eben neutral – im Unterschied zur Tagesschau gebe ich das aber auch gerne offen zu.

Lassen Sie solche „Freunde Europas“ daher bitte nicht mit derart billigen rhetorischen Tricksereien durchkommen. „Für Europa“ zu sein, ist wohlfeil und daher als Charakterisierung vollkommen unsinnig; ein weiteres inhaltsloses Exkrement aus dem Phrasendrescher.

Mit den Kernaussagen von Pulse of Europe könnte man auch Versicherungen gegen Berufsunfähigkeit, Zigaretten oder Handyverträge verkaufen. Als politisches Statement sind sie seltsam nichtssagend und dabei typisch für die „Freunde Europas“.

Die entscheidende Frage ist doch: Wer will was warum?

Wichtiger wäre es daher, zu erfahren, welche konkreten Forderungen mit dieser angeblichen Freundschaft verbunden sind. Und wenn – wie bei Pulse of Europe – auch da nur wohlfeile Allgemeinplätze auf dem Niveau von „Zukunft ist gut für alle“ herauskommen, kann man sich einen groben Überblick verschaffen, wenn man einmal nachschaut, was nicht gefordert wird.

So wird man bei Pulse of Europe keine Forderung nach Solidarität oder Chancengleichheit und keine Kritik an den undemokratischen Strukturen der EU-Institutionen oder gar dem Einfluss der Wirtschaft finden.

Wie kann man „für Europa“ sein und gleichzeitig die drängendsten Probleme der EU überhaupt nicht ansprechen?

https://www.pravda-tv.com/2017/05/europagegner-ein-neues-totschlagargument-macht-karriere/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Older Posts »