Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Bilderberger’ Category


Es spielt es keine Rolle, ob eine Aussage eine Lüge ist- die Kunst besteht darin , das Publikum zu der Annahme zu verleiten, dass sie wahr sei. Und das tut das Publikum, wenn die Lüge oft genug wiederholt werden!

Eine solche Lüge ist die Klima-Lüge, und hier und hier und hier und hier und hier, womit die Betrüger hinter der Neuen Weltordnung enorme  Gewinne durch ihren Bluff ergaunern.

In 2 Artikeln werde ich ein Handbuch der Manipulation zeigen, die, vermute ich, Sie nie vergessen werden! Denn die EU steckt dahinter in Zusammenarbeit mit Rockefeller’s Club of Rome!

Doch zunächst ein paar Zitate des Club of Rome

Der neue multikulturelle Mensch, vom Club of Rome geschaffen: “Die Menschheit steht vor einer dringenden Notwendigkeit der Schaffung und Entwicklung einer Vision für die Zukunft, einer neuen Zivilisation, bereichert durch die Vielfalt der Kulturen, Philosophien und Weisheit, die aus verschiedenen Regionen in der Welt herrühren.”
Hier sind einige der aktuellen und ehemaligen Mitglieder des Club of Rome.

In einem Bericht mit dem Titel “The First Global Revolution” herausgegeben vom Club of Rome, einer globalen “Denkfabrik”, gibt es diese Erklärung des Mit-Gründers Alexander King, des ehemaligen Generalsekretärs der OECD für Bildung und Wissenschaft und Mitbegründer des Club of Rome: “Als wir  auf der Suche nach einem Feind waren, um  uns zu vereinen, kamen wir auf die Idee, dass die Verschmutzung, die Bedrohung der globalen Erwärmung, Wasserknappheit, Hungersnöte und dergleichen dem Bedarf  Rechnung tragen würde… Alle diese Gefahren werden durch menschliche Intervention verursacht… so dass der tatsächliche Feind die Menschheit an sich ist. ” Rademacher  befürwortete eine Öko-Steuer (CO2-Handel Beispiel), um eine sozial, kulturell und ökologisch nachhaltige Welt auf Kosten des Wirtschaftswachstums des Westens zu schaffen.”

Nichts entkommt der Flut der Tsunami-Katastrophe der Neuen Ordnung, die alles mit sich reisst.” (Club of Rome Erklärung ).
Club of Rome verbreitet u.a. seine Neuen Weltordnungslehre der Nachhaltigkeit durch die Club of Rome Schulen

Abgesehen vom Geld – ist das eigentliche Motiv die Welt-Regierung
Der tschechische Präsident, Vaclav Klaus, sagte: Künftige Gefahren werden nicht aus der gleichen Quelle (Kommunismus) kommen. Die Ideologie wird anders sein. Die Essenz wird jedoch identisch sein – die attraktive, pathetische, auf den ersten Blick edle Idee, die im Namen des Gemeinwohls über den Einzelnen erhaben ist sowie das enorme Selbstvertrauen ihrer Anhänger in Bezug auf ihr Recht, Menschen und ihre Freiheit zu opfern, um diese Idee zu verwirklichen. Was ich im Sinn habe, ist natürlich der Umweltschutz und sein derzeit stärkste Version, der Klimaalarmismus.
Ich kann noch hinzufügen, “und unser Wohlstand!”

Klaus sagte auch, die Ökologie beinhalte die Gefahr der “Weltregierung“, dessen, was mit der Menschheit geschehen soll. Und er glaubt, alles begann mit dem Buch, “Grenzen des Wachstums” (Club of Rome). Er ist der Auffassung, dass wir unsere Souveränität verkaufen Video.

Schweden scheint die Wiege dieser Ökologie-Verrücktheit gewesen zu sein – auf Initiative des Rockefeller Club of Rome, (Website).

Anhörung im EU Parlament am 2. Mai 2001 unter der Schirmherrschaft von Frau Nicole Fontaine, Präsidentin des EU Parlaments, ein Auszug.

Zunächst schlägt das Dokument eine kommunistische Einkommensumverteilung – auf globaler Ebene – vor, einschließlich eines  Bürgerlohns für alle auf der Welt – von den reichen Ländern bezahlt und als eine Energie-Steuer auf dem Bilderberg-Treffen 2005 angenommen (Daniel Estulin).

Dann setzt das Dokument sich zu Gunsten des Multikulturalismus zur Förderung des Handels ein und betont die wichtige Rolle der Medien und der Ausbildung von Fachleuten und Nutzern der neuen Services. “Die Mitgliedstaaten werden aufgefordert, Möglichkeiten zur Erhaltung und Förderung der kulturellen und sprachlichen Vielfalt im neuen globalen Umfeld auf allen Ebenen zo fördern.

Mitgliedstaaten werden aufgefordert, ein besonderes Augenmerk auf die Notwendigkeit der Erhaltung und Förderung der kulturellen Vielfalt, im Einklang mit den einschlägigen Instrumenten des Europarats, zu behalten.

“Die Geschichte der heutigen breiten Unterstützung für eine nachhaltige Entwicklung in Schweden und ihre Verbreitung in andere Länder haben damit zu tun, wie soziale Bewegungen entstehen und andauernd nachhaltig gemacht werden.”

Der Zweck dieses Papiers ist es, einiges von dem zu berichten, was die Organisation The Natural Step (TNS, eine Nicht-Regierungs-Organisation [NRO] für eine nachhaltige Entwicklung) über den Bau von sozialen Bewegungen in Richtung der Nachhaltigkeit gelernt hat.
Sozialer Kontext: Die Volksmeinung setzt Schweden unter die Länder, die dafür bekannt sind, “nett” zu sein.”
Im Jahr 2004 wurde der TNS von der Rockefeller Brothers Fund gesponsert.

Schweden 1988: Ein TNS Schriftsteller, der mit Zellen arbeitet, legte einen Prozess zur Konsensbildung bei einigen der schwedischen Spitzen-Wissenschaftlern für die Nachhaltigkeit vor: “Was können wir vereinbaren?”

TNS-Rahmen-Gründer, Karl-Henrik Robert

Wissenschaftliche Kollegen schlossen sich zusammen. Mit der Annahme, dass, wenn eine Gesellschaft  sich auf die Grundsätze der Nachhaltigkeit einigen könnte, wie wenn man die Regeln in einem Familien-Spiel definiert, so dass alle zusammen das Spiel geniessen können, dann kann man auch die Herausforderung einer nachhaltigen Entwicklung aufnehmen.

Wissenschaftler seien ausser Stande, mit Sicherheit Konsens in Bezug auf welche spezifische Details, die Zukunft beinhalten mag, zu erlangen.

Der wissenschaftliche Konsens-Prozess bringt mehrere Vorteile, die auch weiterhin die Gesellschaft auf dem Weg zur Nachhaltigkeit treiben. Der am meisten gelobte Konsens ist das erste Konsens-Dokument, das beschreibt, wie die Zyklen der Natur arbeiten, wie sie gestört werden, und dass die Gesellschaft letztlich den Preis dafür wirtschaftlich, sozial und ökologisch aufzubringen habe.

Der Start
Dann begann dieser Krebs-Wissenschaftler, die notwendigen Spieler anzuwerben, um die Botschaft an ein etwas grösseres Publikum zu verbreiten – das schwedische Volk. Die Dynamik entstand in einem abgestuften Prozess, wo man mehr Forscher, dann Entertainer, daraufhin das schwedische Fernsehen, die Regierung und zuletzt den König rekrutierte.

Dies war genug für die Sponsoren, die dann an Bord sprangen. Das Ergebnis war, dass eine sieben und dreißig-seitiges Booklet, dekoriert mit The Natural Step sowie eine Audio-Kassette an alle Haushalte in Schweden in 4,3 Mio. Exemplaren versandt wurden.

Der TNS verwendet eine Reihe von bewussten pädagogischen Techniken zur Rekrutierung von Menschen. In diesem Fall basierte der Konsensprozess auf sozialen Technologien: Man zog die Menschen zu Rate und fragte darauf : “Was dann?
Indem man die Menschen, vor allem  Akademiker, um einen Rat bittet, finden sie es viel attraktiver, sich zu engagieren!

Etwa zur gleichen Zeit, wie dieser Prozess begann, fing die globale Haltung zur Umwelt an, sich zu verändern. 1992 fand UNCED  in Rio statt, und ein weit verbreitetes Gefühl des Schreckens kam auf.

In Schweden ist The Natural Step als einer der wichtigsten Akteure bekannt in Bezug darauf,  die Umwelt direkt auf den sozialen Radarschirm zu setzen, und ist nach der Ansicht vieler die wichtigste Antriebskraft hinter der Erwärmung der Industrie: IKEA, Electrolux, Scandic Hotels, Schwedisch McDonald’s, alle großen Supermarktketten, Baufirmen und andere Vorreiter nutzten Natural Step Framework und nahmen eine Position als Vorbilder ein.

Es überrascht nicht, dass dies durch Veränderungen des Marktes gestützt die Positionen vieler Unternehmen veränderte. Unternehmen (in Schweden) sagten, die Einstellungen und Werte der Verbraucher seien ein wichtiges Thema geworden.

Wesentliche Teile der Gesellschaft begannen, sich zu engagieren. Die Industrie ebenfalls.

Verschiedene neue TNS Aktivitäten suchten neues und strategisches soziales Engagement, und öffentliche Erziehung sprang hervor wegen motivierter Personen:

Umwelt-und Herausforderungszüge (mobile Bildungs-und Marktführungszüge, die das Land durchkreuzten), Die Herausforderung des Königs (ein Wettbewerb alle 3 Jahre um die beste Öko-Gemeinde), das Jugend-Parlament für die Umwelt (eine jährliche Veranstaltung im Fernsehen mit rund 50.000 beteiligten Studenten), und immer mehr Gemeinden.

Ein weiterer Erfolg war die Zahl der selbst organisierten Netzwerke vom professionellen Umfeld. Diese Gruppen lagen in der Größenordnung von dreißig bis zu Hunderten von Menschen, umfassten die meisten wichtigen Berufe: Wissenschaftler, Ingenieure, Ärzte, Krankenschwestern, etc. Hochschulen, Wirtschaft und informierte Akteure erarbeiteten eine Reihe von Konsens-Dokumenten.

In ihrer Dissertation zitiert Hilary Bradbury die TNS Pädagogik als kritisch für die erste Einstellung auf den Konsens und die Schaffung eines “angenehmen Gesprächs”.

Konfrontiert mit der Gefahr, den erwünschten Aspekt dieser gesellschaftlichen Dynamik zu verlieren, und zwar das allgemeine Gefühl in der Gemeinschaft (in die große gemeinsame Sache), einbezogen zu werden musste etwas unternommen werden.

The Natural Step Framework ergänzt, dass indem Kern-Werte darum gehen, ein gemeinsames und relativ neutrales Prinzipverständnis der (globalen) sozialen und ökologischen Verantwortungsdimension zu teilen, entspricht der TNS bequem den Werten der meisten Menschen (einer nachhaltigen Zukunft), ohne eine ausländische Moral aufzuerlegen.

Interviews zeigen, dass der TNS-Ansatz, Menschen auf einer wert-neutralen, intellektuell soliden Plattform zu engagieren und sie danach selbst den rest ausfüllen lassen, war ein weiteres wichtiges Element, das Menschen und Unternehmen Zugang zum und die Eingabe in den Dialog erlaubte, ohne dass sie misstrauisch wurden.

Wenn alle Mitarbeiter in der Organisation in die Rahmenkonvention ausgebildet wurden, verbesserte sich die Unternehmenskultur: die Moral, Kommunikation, ein Gefühl des Zwecks über sich selbst und seine Bankverbindung hinaus.

“Arche der Hoffnung” des Gaia-Kults um die Erd-Charta – Wenn die Leute sich auf etwas einigen können, wirken sie gerne gemeinsam – auf einen Welt Staat zu, wenn der Wahnsinn  eine universelle Anziehungskraft hat.

Indem wir uns auf die Selbst-Auswahl verlassen, erhöhen wir die Chancen, eine Organisation zu treffen, die für den Wandel bereit ist. Darüber hinaus gibt es bereits viele Experten draussen, die für Wandel-Management und -Beratung arbeiten, und unsere Aufgabe ist es, sie in den gleichen Rahmen zu kriegen.

Um so mehr Unternehmen und Organisationen erfolgreich in diesen Rahmen geraten, desto mehr positive Fälle haben wir, potenziellen Veränderungsagenten vorzuzeigen.

Unternehmen beginnen, einen Konsens zu erreichen und und sogar selbst mit der Nachricht öffentlich hervorzutreten.

Eine Bewegung ist im Gange und naht der Küste, wie eine Welle. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis sie zerschmettert. Es gibt mehrere Führer rundum, als wir denken, aber wir können sie nicht sehen, während die “verborgenen Führer” auf die nachhaltige Entwicklung weiterschmieden.

Handels-, Wirtschafts-, Sozial-und politische Kräfte haben eine bessere Chance für Konsens und “positiven Eingriff, um das Tsunami des sozialen Wandels zu schaffen. ”

Kommentar
Ich bin sprachlos. Dies ist der größte Ausdruck der Verachtung, den ich in meiner Studie über die neue Weltordnung gesehen habe! Aber wir sehen, also, hier die stärkste Waffe der Neuen Weltordnung: Manipulation von uns Unwissenden, verabscheuungswürdigen Menschen, die in die korporative Diktatur der Illuministen verscheucht werden sollen. Die Klima-Religion ist das effektivste Werkzeug, um die Toren zu verführen – was sie hier auch frech schreiben. Der Begriff Nachhaltigkeit kann auch auf die Funktionen ihrer Weltregierung, z.B. ihre diebische Wirtschaft, Multikultur usw. übertragen werden.

Ausserdem betont dieses Dokument die “Nettheit” als voraussetzung für den Erfolg der Neuen Weltordnung. Diese Nettheit ist durch Rockefeller´s Mentalhygiene entstanden. http://euro-med.dk/?p=6427

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Gut vier Jahre nach seinem Ausscheiden aus dem Amt hat der frühere US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld mit den einstigen Irakkriegsgegnern Gerhard Schröder und Jacques Chirac abgerechnet.

In den Memoiren des ehemaligen US-Verteidigungsministers Rumsfeld (rechts) kommen Schröder und Chirac nicht gut weg (Fotos: dpa)

In seinen am Dienstag erschienenen Memoiren lastet der Ex-Pentagonchef dem damaligen Bundeskanzler und dem französischen Ex-Präsidenten an, mit ihrer Opposition die amerikanische Androhung einer Militäraktion weniger glaubwürdig gemacht zu haben. Dadurch hätten Schröder und Chirac dem irakischen Diktator Saddam Hussein “ein falsches Sicherheitsgefühl” vermittelt und letztendlich den Irakkrieg “wahrscheinlicher” gemacht.

“Große Mehrheit für Irakkrieg”

Rumsfeld schreibt weiter, dass die deutsche und französische Position es Kritikern der USA erlaubt habe zu behaupten, dass Europa gegen eine Militäraktion sei. Dabei habe eine große Mehrheit europäischer Länder die USA unterstützt.

“Noch besorgniserregender ist, dass die Franzosen und Deutschen Saddams Regime – absichtlich oder nicht – den Eindruck vermittelt haben, dass sie eine militärische Konfrontation verhindern könnten”, schreibt der heute 78-Jährige. “Indem sie Saddam ein falsches Sicherheitsgefühl gegeben und dadurch den Anreiz für ihn zum Einlenken (…) verringert haben, haben die Franzosen und Deutschen zweifellos einen Krieg wahrscheinlicher und nicht weniger wahrscheinlich gemacht.”

2006 musste Rumsfeld gehen

Rumsfeld war Ende 2006 von Präsident George W. Bush gefeuert worden – nachdem die Republikaner bei der Kongresswahl wegen des zunehmend unpopulären Irakkriegs eine verheerende Niederlage erlitten hatten. In den 815 Seiten umfassenden Memoiren mit dem Titel “Known and Unknown” (Bekannt und Unbekannt) verteidigt der Ex-Pentagonchef Rumsfeld die Kriegsentscheidung ohne Wenn und Aber, räumt allerdings ein, dass in der Anfangsphase ein größeres Truppenaufgebot möglicherweise besser gewesen wäre.

Rumsfeld, oft im Zentrum des transatlantischen Streits um den Irak, äußert sich in dem Buch auch zu seiner damaligen berühmt-berüchtigten Einstufung Deutschlands und Frankreichs als “altes Europa”. Mit der Bemerkung wollte Rumsfeld darauf hinweisen, dass die Deutschen und Franzosen in Sachen Irakkrieg nicht für den gesamten europäischen Kontinent sprächen.

“Alles in allem hat mich der Aufruhr amüsiert”

“Ironischerweise war mein Kommentar unbeabsichtigt”, schreibt Rumsfeld. “Ich wollte eigentlich sagen, dass Frankreich und Deutschland die alte NATO repräsentieren.” So oder so: Das “alte Europa” sei zum Volksmund-Begriff geworden. “Der Teil der Amerikaner, der es bevorzugte, Pommes Frites als ‘Freiheitsfritten’ zu bezeichnen, liebte ihn.” Die “Eliten” in Paris und Berlin, “die sich selbst als Beschützer einer hoch entwickelten neuen Weltordnung betrachteten, taten es nicht. Alles in allem hat mich der Aufruhr amüsiert.”

In den Memoiren äußert sich Rumsfeld auch wenig schmeichelhaft über damalige US-Regierungskollegen wie Außenminister Colin Powell und Sicherheitsberaterin Condoleezza Rice. Powell und dessen Gefolgsleuten lastet er unter anderem schlechtes Management und Skepsis gegenüber Regierungsinitiativen an, die schon an Illoyalität gegrenzt habe. Rice bescheinigt der Ex-Pentagonchef volle Loyalität, aber dafür Inkompetenz und schlechte Organisation.

http://nachrichten.t-online.de/usa-rumsfeld-greift-in-memoiren-schroeder-und-chirac-an/id_44324918/index

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Etwas Beispielloses ist passiert: Der Bilderberg-Klub ist an die Öffentlichkeit  getreten, nachdem der Vorsitzende, Herr Étienne Davignon, sich  von “The Economist”, deren Herausgeber selbst ein regelmäßiger Bilderbergteilnehmer ist, hat interviewen lassen – und die Zeitung bringt einen Leitartikel über den Klub.

Danach kann die Rede von Verschwörungstheorie im Zusammenhang mit den Bilderbergern, der Trilateralen Kommission und dem Council on Foreign Relations nur von verzweifelten Verschworenen oder Ignoranten herrühren. Die Verschwöring ist hiermit offiziell. Mehrere Reportagen in “The Economist” beschreiben eindeutig, dass diese elitäre, nicht gewählte Gruppe von nur 6.000 “Globokraten” die  Welt hinter verschlossenen Türen nach ihrer Unmoral, Gier und Machthunger steuern. Sie tun dies, dadurch, dass sie “die besten Leute anheuern”.

Auch wird eine unglaubliche Frechheit enthüllt. Zuerst wird uns gesagt: “Die jüngste Geschichte ist voll von Beispielen, wo Elitisten Unheil verursachen. Im Jahr 2008 haben schlaue, aber rücksichtslose Banker eine globale Kernschmelze ausgelöst.” Ferner wird berichtet, dass die Globokraten sich ein Nickerchen gönnten, während ausgerechnet  ihre Banken uns beraubten.

 

Aber dann rafften sie sich  mit der Krise auf, um sicherzustellen, dass sie unsere Steuergelder als Bankenrettungspakete klauen konnten  – mit der Folge, dass sie die (ihre) Welt retteten und nun die größten Überschüsse je  haben. “Die Regierungen sind zu Recht dabei, Schritte zu unternehmen, um ihre Exzesse einzudämmen.”

Und: “Es ist eine Schande, dass die hochrangigen Finanz-Aufsichtsbeamten, die versagt haben, als sie die Krisenansätze hätten stoppen sollen, noch Machtpositionen halten. Sie sollten strafrechtlich verfolgt werden.”. “Globokraten steuern eine multinationale Organisation,” die Welt. “Diese Globokraten (d.h. die nicht gewählten Führer der Welt!) werden die Weltbeweger benannt, diktieren die russische Verfassung – und die Einführung des Euro. Ihre Treffen seien die “informellen Mechanismen der globalen] Macht”. Sie haben so viel Macht, dass sie “Groß-Plünderung des Systems” durchsetzen können.

 

Aber dann: “Die Art, wie diese Superreichen (Globokraten)  ihren Erfolg messen ist nicht, wie viel sie zahlen, sondern durch die Rendite ihrer karitativen Investitionen an geretteten oder verbesserten Leben  gemessen. Die wohltätigen Reichen leisten ihren Teil, um die sozialen Spannungen, die durch wachsende Ungleichheit entstehen, zu lindern.”

Aber die Sache ist, dass sie, sagen wir mal 1% ihrer Beute den Opfern zum Frass vorwerfen. Dann kommt die Erklärung: “Denn sie sind auf den Goodwill der Kunden und Wähler angewiesen.”

Wie rührend. Fragen Sie mal die Millionen Arbeits- und Obdachlosen, die durch die Wohltätigkeit der Globokraten ins Unglück gestürzt worden sind, ob sie noch ihre Tyrannen lieben.  Lieber Gott, bewahre uns vor  ihrer Wohltätigkeit, die aus abzugsfähigen Beiträgen zur Eugenik und Entvölkerung bestehen – von ihren Offshore-Steueroasen genommen.

Des Weiteren sind ihre milden Spenden Bestechung für korrupte Diktatoren der Neuen Weltordnung, wie durch kürzlich veröffentlichte,  nicht-nachweisbare Verluste in Höhe von 25 Mio. Dollar aus u.a. Bilderberger Bill Gates ‘ Global Fund ersichtlich.

Dazu hat noch der Bilderberg-Chef, Étienne Davignon, die Frechheit zu seufzen: “Man kann gegen eine Verschwörungstheorie nichts tun”. Oh, ja, das können Sie, Herr Davignon: Wandeln Sie Ihre so nachgewiesene, eklatante, böse Weltverschwörung in nur reine Theorie um – und zwar sofort!

 

Ich befürchte, dass diese plötzliche Offenheit durch 2 Faktoren verursacht ist:

1. Die Bilderberger sind sich ihres Sieges und unserer Gleichgültigkeit, nachdem sie uns einer Gehirnwäsche unterzogen haben, so sicher, dass sie sich nicht mehr die Mühe geben, ihre Agenda zu vertuschen.

2. Was sie sowieso nicht können, dank Forschern wie Daniel Estulin und Jim Tucker sowie ihren Insider-Informanten.

Haben Sie über dies etwas in den Massenmedien gesehen – abgesehen von “The Economist”?

Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Publikationen dankbar, deren Direktoren seit fast 40 Jahren an unseren Treffen teilnehmen und ihre Versprechen der Diskretion respektieren. Es wäre uns unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, wenn wir dem hellen Licht der Öffentlichkeit in jenen Jahren ausgesetzt gewesen wären.

Aber die Welt ist heute viel raffinierter und bereit, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und internationaler Bankiers ist sicherlich der nationalen Selbst-Bestimmung, die in den vergangenen Jahrhunderten praktiziert wurde, vorzuziehen.Rompuy(David Rockefeller  auf dem Bilderberg-Treffen, Essen 1991)

DavignonDer Bilderberg-Klub, und hier, und hier ist nicht nur ein Treffpunkt für die Elite, die Puppenspieler “unserer” Politiker und Medien. Sie laden kommende nationale und internationale Staats-und Regierungschefs ein, um sich der NWO zu unterwerfen. Der ständige EU-Präsident, van Rompuy (rechts), wurde zu einer Bilderberger Dringlichkeitssitzung  vorgeladen, unmittelbar bevor er im Jahr 2009 ernannt wurde. Wenn man seine Seele an den Fürsten der Welt verkauft, kann man große Karriere machen.

Das World Economic Forum, Davos, ist einer der Treffpunkte dieser selbst-enannten Bilderberger. Dieses jährliche Treffen begann am 26. Jan. 2011 wieder.

Bloomberg 25 Jan. 2011: Wie sich die Wall Street Chef-Beamten auf dem World Economic Forum scharen, werden sie erleichtert aufatmen: Es gibt keine Paneele auf Entschädigung oder Umgestaltung der Finanzmarkt-Regulierung. JP Morgan Chase & Co. hatten letztes Jahr einen Gewinn, der der Höchste in der Geschichte der Bank war. Citigroup Inc. hat Geld an das amerikanische Finanzministerium zurückgegeben und verbuchte ihren ersten vollen Jahresgewinn seit 2007.

Die Regierungen haben bisher gegen die Zerschlagung der oder die Erhebung zusätzlicher Steuern auf Banken, die zu gross zum Scheitern sind, entschieden, und der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (Rothschild-Abteilung der Rothschild Bank für Internationalen Zahlungsausgleich – BIZ), die das globale Finanz-Regelwerk festlegt, erfordert von Kreditgebern, neue Kapital-Standards Helle-thorningerst bis 2015 zu erfüllen.

Das folgende ist ein Auszug aus einem Artikel in der britischen Zeitung, The Economist, die gerade eine Serie über die globalen Elitisten veröffentlicht hat. Es gibt allen Grund zu glauben, dass was in dem Interview mit dem Vorsitzenden der Bilderberger gesagt wird, wahr ist. Er ist nicht nur Herr Jedermann: Étienne Davignon (oben) ist der ehemalige Vize-Präsident der EU-Kommission . Auch der Herausgeber von “The Economist” beteiligt sich manchmal an den Bilderberg-Treffen.

Dieser Artikel (Auszug) ist die erste offizielle Beschreibung des Bilderberg-Klubs.
Von nun an ist ein jeder, der  das übliche “Pth! Verschwörungstheorie!” knurrt, wenn der Bilderberg Klub, The Council on Foreign Relations und die Trilaterale Bill-gatesKommission erwähnt werden, entweder selbst ein verzweifelter Verschwörer oder unwissend.

 

Links: Bill Gates, Bilderberger. Rechts: Dänemarks wahrscheinlich kommende Ministerpräsidentin, Helle Thorning-Schmidt, (oben) ist Bilderbergerin 2010. Schon war sie Gründungsmitglied des European Council on Foreign Relations –  das auf Initiative des Rothschild-Agenten,  George Soros, ins Leben gerufen wurde – einer Tochter des US Council on Foreign Relations.

Bilderberg ist eine jährliche Konferenz für ein paar Dutzend der weltweit einflussreichsten Menschen.
The Economist 20 Jan 2011 – der ganze Artikel ist bei Kopp Verlag in deutscher Übersetzung zu sehen: Ein oder zwei Journalisten sind jedes Jahr eingeladen, unter der Bedingung, dass sie sich abhalten, darüber zu schreiben. (Volle Offenlegung: Der Herausgeber von The Economist beteiligt sich manchmal auch.).

Im vergangenen Jahr verkehrte Bill Gates und Larry Summers vertraulich mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bank (Rothschild), dem Chef von Shell (Rothschild), dem Leiter des Welternährungsprogramme und dem Ministerpräsidenten von Spanien. Der Reiz für die Teilnehmer ist offensichtlich, sie können offen sprechen, sagt Herr Davignon, ohne sich Gedanken zu machen, wie ihre Worte in den morgigen Schlagzeilen spielen könnten. So finden sie heraus, was andere einflussreiche Menschen wirklich denken.

Große Ideen werden offen diskutiert. Davignon schreibt den Sitzungen die Grundlagen für die Schaffung des Euro zu. Im vergangenen Jahr war die Debatte über steuerliche Probleme in Europa, und ob der Euro überleben würde.

Um eine multinationale Organisation (die Welt) zu führen, hilft es, wenn man eine ungefähre Vorstellung davon hat, was los ist. Es hilft auch andere Globokraten mit dem Vornamen anzureden. Also trifft sich die kosmopolitische Elite – internationale Finanziers, Bürokraten, Wohltätigkeits-Chefs und Denker – ständig um zu reden. Sie strömen zu Elite-Veranstaltungen wie dem World Economic Forum in Davos, der Trilateralen Kommission und dem Boao Treffen in China. Sie bilden Clubs. Ethnische indische HillarycfrUnternehmern auf der ganzen Welt schliessen sich dem Tie (dem Indus SorosEnterprise) an. Die Weltbeweger in New York und Washington treten dem Council on Foreign Relations bei.

Links: Bilderberger und CFR-Mitglied George Soros. Rechts: Bilderbergerin Hillary Clinton nimmt ihre Befehle vom selbsternannten Council on Foreign Relations

Das Carnegie Endowment for International Peace hat sich als eine der global vertrauenswürdigsten Gespräch-Werkstätten eingerichtet, mit Niederlassungen in Peking, Beirut, Brüssel und Moskau, sowie Washington. Der Schlüssel zum Beeinflussen, sagt Jessica Mathews, die Carnegie-Präsidentin, sei “sehr einfach. 

Man mietet die besten Leute.”
So berieten Carnegie Gelehrte die Verfasser der post-sowjetischen Verfassung Russlands. Als die Beziehungen zwischen Amerikanern und Russen unter Präsident George W. Bush frostig wurden, verhalf Carnegies Moskauer Büro, eine Reihe von offenen Kommunikation zwischen den beiden Regierungen aufrechtzuerhalten.

Solche Treffen sind “ein wichtiger Teil der Geschichte der Oberklasse”, sagt Herr Rothkopf, der Autor des gleichnamigen Buches. Was sie anbieten, ist der Zugang zu einigen der weltweit am meisten abgesonderten und am schwersten zu erreichenden Führern. Als solche sind sie eine der “informellen Mechanismen der [globalen] Macht”.

Finanzkrise: Die Netzwerke von Kontakten der Globokraten haben ein paar Warnungen aufgeworfen, aber nicht genug, um rechtzeitige Maßnahmen hervorzurufen. Hedge-Fonds-Manager, Jim Chanos, warnte die G8-Finanzminister im April 2007, dass Banken und Versicherungen auf Schwierigkeiten zu steuerten. Er hält es für eine Unverschämtheit, dass mehrere hochrangige Aufsichtsbeamten aus dieser Zeit noch in Machtpositionen sitzen – und er wirft einigen Bankern “Groß-Plünderung des Systems” durch die Auszahlung von Boni vor, obwohl sie wissen müssten, die Gewinne waren phantombasiert. Er denkt, sie sollten strafrechtlich verfolgt werden.

Globokraten versäumten es, die Krise abzuwenden, aber sie rafften sich auf, sobald die Krise sich einfand. Regierungen der reichen Länder handelten gemeinsam, um die Banken mit dem Geld der Steuerzahler zu stützen. In Amerika wurde die Reaktion durch ein gut vernetztes Trio geführt: Hank Paulson, George Bush Juniors Finanzminister und ehemaliger Chef von Goldman Sachs, Tim Geithner, Obamas Finanzminister und ehemaliger Chef der New Yorker Federal Reserve sowie Veteran des IWF, des Council on Foreign Relations und der Kissinger Associates, und Ben Bernanke, Angela-merkel-grabbing.thumbnailBen-bernankevon Harvard, MIT, Stanford, Princeton und dem Weißen Haus, der nun Vorsitzender der Federal Reserve und hier und hier ist.

Links: Angela Merkel, Bilderberger. Rechts: US-Notenbank-Chef Ben Bernanke, Bilderberger

Rothschilds Herde von Zentralbankern retten die Welt
Globokraten wurden von der Finanzkrise beim Nickerchen erwischt. Die Rettungsaktionen sind überall unbeliebt, mögen aber die Implosion des Bankensystems der Welt verhindert  haben.

Die Regierungen versuchen nun Regeln zu basteln, um eine Wiederholung zu verhindern. Viele Leute haben Beratung angeboten. Unter den gewichtigeren Beiträgen war ein Bericht von der Gruppe der 30 (G30gegründet von Rockefeller), einer informellen Sammlung von Notenbank-Gouverneuren aus Vergangenheit und Gegenwart. Die G-30 hat Einfluss. Also, wenn sie Empfehlungen macht, können sie in die Tat umgesetzt werden.

Kommentar: Diese nicht-gewählten Rothschild Marionetten scheinen die Puppenspieler hinter der Finanzaufsicht der EU über die Nationalstaaten zu sein.

Wer sind diese Elitisten?
The Economist 20 Jan. 2011: Der große Wandel im vergangenen Jahrhundert ist, dass die Elitisten zunehmend leistungsorientiert und global werden. Die reichsten Menschen in entwickelten Ländern sind nicht Aristokraten, sondern Unternehmer wie Bill Gates.

Clevere, gut ausgebildete Menschen heiraten  zunehmend einander und erzeugen kluge, gut ausgebildete Kinder. Die Kinder der ordentlichen Haushalte finden es schwer, mit ihnen zu konkurriehttps://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/05/17/abwicklung-der-alten-weltordnung-viii-barroso-lobt-vorbereitungen-unseren-plundrern-unser-restliches-geld-zu-verschenken/ren. Eine neue Aristokratie des Verdienstes ist im Entstehen. (Francis Galton, Rassenhygiene). Das hat soziale Folgen für alle.

David Rothkopfs Buch “Superklasse: The Global Power Elite und die Welt, die Sie Machen” ist nett und gut recherchiert, aber seine atemlose Beschreibung, wie bloße 6.000 Politiker, Vorstände und andere Bonzen die Welt steuern, vermisst einen wichtigen Punkt. In Demokratien, zumindest, leben die wenigen oft auf Gedeih und Verderb der vielen. Wähler können Politiker, die sie nicht mögen, David-rockefeller2loswerden.

Die Verbraucher werden in dem Moment aufhören, die Produkte eines Unternehmens zu kaufen, wo etwas Besseres oder Billigeres kommt. In einer Obama-i-council-on-foreign-relationsDemokratie mit einer wettbewerbsfähigen Wirtschaft ist es schwer, die Macht ohne anderen zu gefallen aufrechtzuerhalten.

Links: David Rockefeller ist Dauer-Bilderberger, seitdem er die Organisation 1954 zusammen mit Prinz Bernhard der Niederlande und Joseph Retinger herausbrachte. Rechts: Präs. Barak Obama, Bilderberger, legt Berichterstattung vor seinen Herren und Meistern im Council on Foreign Relations ab. Ein großer Teil von Obamas Regierung sind globokratische Bilderberger, Trilaterale Kommissionisten und Mitglieder des CFR

The Economist 20 Jan. 2011:  Die Art, wie sie ihren Erfolg messen, ist nicht durch, wie viel sie auszahlen, sondern durch die Rendite, die sie auf ihre karitativen Investitionen an geretteten oder verbesserten Leben gemessen verdienen. Die superreichen Philanthropen vor einem Jahrhundert, wie John D. Rockefeller und Andrew Carnegie, wurden gleichermaßen getrieben, waren aber weniger zahlreich.

Heute gibt es weit über 400 Milliardäre allein in Amerika, viele von ihnen in bester Verfassung und begierig darauf, eine zweite Karriere zu beginnen. Solche Leute sind oft arbeitssüchtig und haben nicht den Wunsch, sich zurückzuziehen. Die gemeinnützigen Reichen machen ihren Teil, um die sozialen Spannungen, die durch wachsende Ungleichheit entstehen, zu beruhigen.

Die jüngste Geschichte wimmelt mit Beispielen, dass die Elite Unheil angerichtet hat. Im Jahr 2008 lösten geschickte, aber rücksichtslose Banker eine weltweite Kernschmelze aus. Die Regierungen nehmen zu Recht Schritte, um ihre Ausschreitungen zu zügeln: Schärfere Bestimmungen mögen das Risiko einer Wiederholung zwar reduzieren, aber nicht beseitigen.

Kommentare
Es wird in diesem Artikel für Leser dieses Blog keine Neuigkeiten geben,  außer, dass die elitäre Weltverschwörung jetzt offiziell ist. Ich habe ein schreckliches Gefühl, dass dieses zu bedeuten hat, dass die Illuministen sich jetzt ihres vollständigen Sieges so sicher sind, dass sie keinen Grund mehr sehen, ihre Intrigen weitherhin zu vertuschen.

Außerdem denke ich, der Grund für diese plötzliche Offenheit seitens der Bilderberger die Enthüllungen der Bilderberger Tagesordnung durch  Jim Tucker und  Daniel Estulin ist – von Insider-Informanten – und Estulin nahm im Jahr 2005 teil.

MdEP Mario Borghezio fragte sogar im EU-Parlament nach dem Einfluss der Bilderberger auf die EU. Sie wissen, sie können ihren undemokratischen Verrat an der Menschheit nicht mehr hinwegtäuschen.

Die neue Bilderberg-Stimme, “The Economist”, geht so weit wie uns zu sagen,  die Globokraten schliefen anstatt die Krise abzuwenden, aber sie rafften sich zum Plündern auf, sobald die Krise zupackte. Unsere Steuerzahler-Rettungsaktionen, die überall  unbeliebt sind, mögen das Welt-Bankensystem vor einer Implosion bewahrt haben – oder anders gesagt: haben den Hunger der Bestien kurzfristig gestillt!”

Das Interessante daran ist, The Economist erzählt, dass die Bilderberger, die Trilaterale Kommission, der Council on Foreign Relations “eine multinationale Organisation“, die Welt, steuern.  Diese “Globokraten” (d.h. die nicht-gewählten Herrscher der Welt!) werden die Weltbeweger benannt. Sie diktierten Russlands Verfassung – und die Einführung des Euro.

Ihre Treffen sind “informelle Mechanismen der [globalen] Macht”. Sie sind so mächtig, dass sie eine “Groß-Plünderung des Systems” inszenieren – und dann obendrein Philanthropen genannt werden, weil sie, sagen wir, 1% ihrer Beute den Opfern zum Frass vorwerfen. “Denn sie sind abhängig vom Wohlwollen der Kunden und Wähler” – die so naïv sind, ihnen diesen philanthropischen Unsinn zu glauben.

barroso 2Diese selben Geldmacher erstellten die Krise und haben absichtlich die Überwachung ihres profitablen Kasinos und hier und hier geschwächt. Sie lassen ihre Gutachter, die das Warnen vor der Krise versäumten, weiterhin ihre segensreiche Arbeit verrichten.
Anders-fogh-rasmussen-eu-traktatSie zahlen “unsere” Medien und Politiker aus (”Wir mieten die besten Leute“) oder drohen ihnen, sich ihrer NWO zu unterwerfen – oder sie beenden ihre Kredite an Nationalstaaten (wie mit the DDR – und wahrscheinlich auch der Sowjetunion) .

Die Bilderberg-Gruppe ist dem Europäischen Runden Tisch der Industriellen eng angegliedert. Der Artikel berichtet über diskutierte Themen und räumt ein, dass die Bilderberger Initiatoren des Euro waren – und dass jetzt die  Bilderberger diskutieren, ob er überleben könne

 

Links: NATO-Generalsekretär Anders Fogh Ramussen, 2 x Bilderberger, Rechts: José Barroso, EU-Kommission Präss, mehrfacher Bilderberger

Was die Illuministen-Philanthropie betrifft: Gott bewahre uns vor dieser Art der Wohltätigkeit! Diese philanthropischen Geldspenden gehen in erster Linie für Rassenhygiene und hier – und vor allem für Entvölkerung und hier und hier. Hier können Sie ein Bild der 50 Spitzenreiter der US “Wohltätigkeitsspender” im Jahr 2008 sehen.

Klicken Sie auf die Fotos, um ihre Namen zu sehen. Auch scheinen philanthropische Spenden, z. B. von der Bill & Melinda Gates Foundation , einem Entvölkerungs- und Rassenhygiene-Fonds, an den Global Fund für NWO Korruption/Bestechung verwendet worden zu sein. Wie soeben gezeigt, sind 25 Mio. Dollar ohne Nachweis vom Global Fund  verschwunden, insbesondere an afrikanische Behörden. Aber abgesehen davon, haben ihre milden Gaben sowohl den Zweck der landwirtschaftlichen Produkte in monopolisierte Waren zu verwandeln – völlig unter ihrer Kontrolle – als auch die Völker zu beherrschen und sie auszuplündern. Ihre GVO-Produkte sind ihr Werkzeug dafür. Laut Mussolinis Definition ist Bilderberg Faschismus.

Gegen eine Verschwörungstheorie kann man nichts machen,” seufzt Etienne Davignon. Oh, doch,das können Sie,  Herr Davignon: Wandeln Sie Ihre somit belegte, offensichtliche, boshafte  Weltverschwörung in die blosse Theorie um – und zwar sofort!

Guten Rutsch in die Neue Weltordnung! http://euro-med.dk/?p=20291

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Unten folgt eine Wikileaks-Mitteilung des US-Botschafters in Paris an das US Aussenministerium. Siehe Erläuterung zu Details über Codes. Ich weiß nicht, wie das Blog, “The Joy of the Curmudgeonjoy“, sie gefunden hat. Aber sie sieht echt aus.

Hier ist ein  Blog, laut dem das folgende Dokument eine echte Wikileaks-Mitteilung sei.

Der Inhalt ist sehr illuministisch – und des Produkts der ersten Illuminati Revolution, der USA, würdig. Das Grosse Siegel der US (Rückseite jeder Ein-Dollar-Note) ist eine Ermahnung von Mayer Amschel Rothschild daran, Adam Weishaupts kommunistisches Eine-Welt-Regierungsprogramm durchzusetzen.

Ich denke, diese Einmischung gilt nicht nur für Frankreich – sondern auch für jedes andere Land – einschl. der arabischen Länder, wo jetzt illuministische Revolutionen nach dem Muster, das zum Sturz des Schahs von Persien führte, stattfinden. Diese Förderung des Islam ohne die einheimischen Franzosen zu befragen, ist eine zutiefst unzulässige Einmischung in die Angelegenheiten eines anderen souveränen? Landes, Frankreichs, vor allem durch ein Land, die USA, die ihre eigene Freiheit und Demokratie immer mehr beschränken.

Die US wollen Nationalstaaten im Nahen Osten, Asien und Europa destabilisieren
Prof. Chussodowsky, Global Res. 20 Jan 2008: Al-Qaida – der “äußere Feind Amerikas” sowie der angebliche Architekt des 11. Sept. Angriffes – ist eine Schöpfung des US-Geheimdienstes, der CIA. Der US Nachrichtendienst hat seine eigenen terroristischen Organisationen geschaffen. Gleichzeitig schafft er seine eigenen terroristischen Warnhinweise in Bezug auf die terroristischen Organisationen, die sie selbst geschaffen hat.
BinLaden-TrainedbytheCIA

Dargestellt in stilisierter Weise von den westlichen Medien, stellt Osama bin Laden, durch seine verschiedenen Schergen unterstützt, Amerikas Buhmann nach dem Kalten Krieg dar, der die ”westliche Demokratie bedroht”. Die angebliche Bedrohung durch “islamische Terroristen” durchdringt die gesamte US-Doktrin der nationalen Sicherheit. Ihr Zweck ist es, Angriffskriege im Nahen Osten zu rechtfertigen, während sie innerhalb Amerikas die Umrisse des Homeland Security Staates gegründet hat. Im Jahr 1979 wurde die größte verdeckte Operation in der Geschichte der CIA in Afghanistan in die Wege geleitet …: Zbigniew Brzezinski 1998, der Nationaler Sicherheitsberater Jimmy Carters war:

“Wir haben die Russen nicht zur Intervention gedrängt, sondern wir haben wissentlich die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass sie invadieren würden.” Im Einklang mit Brzezinskis Erklärung wurde ein “militantes islamisches Netzwerk” von der CIA gegründet. Der “Islamische Jihad” (oder der heilige Krieg gegen die Sowjets) wurde ein wesentlicher Bestandteil der CIA-Nachrichten-Intrige.
Gleichzeitig veranstaltete die CIA die iranische Revolution durch die Muslimbruderschaft.

Brzezinski + bin ladenRechts: Präsident Jimmy Carters Nationaler Sicherheitsberater, Zbigniew Brzezinski, besucht “seinen Jungen”, Osama Bin Laden, in der Ausbildung bei der pakistanischen Armee, 1981.

Meine Zusammenfassung: Das Folgende ist eine erstaunlich freche Herrenrvolks-Haltung des ersten Illuminatenstaates der Welt, (der USA 1776) dem 2. Illuminatenstaates, (Frankreichs 1789) gegenüber. Es ist die Art, auf die die römischen Imperialisten ihre besiegten Provinzen behandelten: Die US Botschaft in Paris will die französische Kultur abschaffen und sich als Richter dessen, was “die richtige Richtung” für ein fremdes Land sei, erhöhen, sowie  Frankreichs islamische Zukunft entscheiden – und zwar ohne die einheimischen Franzosen, die durch die immer massivere muslimische Einwanderung gequält werden, zu befragen.

Der US-Botschafter in Paris, Herr Rivkin, hat eine Minderheitsbeteiligungs-Engagement-Strategie ausgeheckt, die die Franzosen auf allen Ebenen engagieren soll, um sie durch die Manipulation und die übliche illuministische Strategie einzubeziehen: eine eifrige Gruppe schafft 10 andere, sowie durch massive Gehirnwäsche. Herr Rivkin verweist auf das Motto der illuministischen Französischen Revolution: Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit.

“Wir unterstützen und trainieren Medien und politische Aktivisten in die richtige Richtung”, schreibt er, was einer Untergrabung der Souveränität Frankreichs gleichkommt. Sogar hat die US-Botschaft eine Website namens Oumma.fr gegründet – die abgrenzende weltweite muslimische Gesellschaft, die das Gegenteil der Integration ist. Wenn Frankreich die Anweisungen des Illuminaten, Rivkin nicht befolge, behauptet er, verringere sich der Einfluss und die Prestige Frankreichs im Ausland  – während die Wahrheit ist, dass die Europäer Frankreich um so mehr bewundern würden.

Allerdings zählen sie in Mr. Rivkins kranker Phantasie nichts. Nur die Meinung der 6-7.000 Weltelitisten zählt. Herr Rivkin will, dass die Muslime die französische “Laïcité” und den christlichem Glauben gleichermaßen durch interreligiöse Gruppen zerstören, die von den Muslimen beherrscht werden – und das um so mehr, je höher ihr Anteil in der Bevölkerung wird. Herr Rivkin wird Frankreichs zukünftige Führungskräfte miteinander in einem Forum mit Werten, zu deren Bildung die USA verhilft, verbinden. Des Weiteren will er den französischen Geschichtsunterricht reformieren, damit die Verdienste der Muslims in der französischen Geschichte beschrieben werden (Welche?).

Schließlich schreibt Botschafter Rivkin: “Während wir nie behaupten könnten, für diese positive Entwicklung die Ehre zu haben, werden wir auf unsere Bemühungen um die Aktivitäten, die oben beschrieben sind, fokussieren, um die Bewegung in die richtige Richtung anzustacheln, zu dringen und anzukurbeln. Ausserdem wollen wir nicht fassbare Parameter des Erfolgs verfolgen – ein wachsendes Gefühl der Zugehörigkeit, zum Beispiel, bei jungen französischen Minderheiten sowie eine aufkeimende Hoffnung, dass auch sie ihr Land zu Hause und im Ausland vertreten, auch sogar eines Tages an den Höhepunkt französischen öffentlichen Lebens gelangen und der Präsident der Republik werden  können.”

Dies bedeutet einen Wunsch, die  Souveränität der westlichen Welt, deren Kultur und das Christentum abzufangen. Diese US Untergrabung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem französischen Innenministerium. In anderen Ländern findet eine ähnliche US-Illuminati-Untergrabung zweifelsohne statt – wie z.B. in den muslimischen Ländern – und zielt dort darauf ab, Emigration in den Westen und Revolutionen anzukurbeln, wie es der Fall mit der iranischen Revolution 1979 war – und jetzt in EUs arabischen Euromediterranen “Partnerländern”.

Das ist genau Adam Weishaupts Illuminaten-Programm. Aber diese unermüdlichen Illuminaten können oder wollen nicht verstehen, dass der Islam und ungläubige Bevölkerungen ebenso unvereinbar wie Feuer und Wasser sind – oder verstehen sie es eben? Ihr Einbeziehungsprogramm ist das gescheiterte EU-Programm der Anna Lindh Foundation und hier und hier der UNESCO/ Arabischen Liga / ISESCO / des DCCD. Der britische Premierminister,  David Cameron, hat genug davon.

Im Vereinigten Königreich gelten nun britische Werte, und Muslime haben sie zu akzeptieren und aufzuhören, eine Minderheit zu sein. Das Vereinigte Königreich wolle sie nicht mehr als solche unterstützen – oder will es doch?

Ich habe das Herausstreichen vorgenommen.

C O N F I D E N T I A L SECTION 01 OF 04 PARIS 000058

NOFORN
SIPDIS

E.O. 12958: DECL: 12/31/2019
TAGS: PGOV PREL KIRF KISL FR
SUBJECT: EMBASSY PARIS – MINORITY ENGAGEMENT STRATEGY

REF: A. SECSTATE 127215
¶B. PARIS 1714

¶ 1. (C / NF) ZUSAMMENFASSUNG: Im Einklang mit der einzigartigen Geschichte Frankreichs und den Umständen hat die Botschaft in Paris eine Minderheits-Engagement-Strategie geschaffen, die unter anderen Gruppen auch die französische muslimische Bevölkerung umfasst und zu den Zielen, die im Referenz-Telegramm A skizziert sind, Stellung bezieht. Unser Ziel ist, dass es, die französische Bevölkerung auf allen Ebenen zu engagieren, um Frankreichs eigene egalitäre Ideale zu verwirklichen, wodurch fortschreitende nationale Interessen der USA gefördert werden. Während Frankreich auf seine führende Rolle bei der Konzeption demokratischer Ideale sowie als Verfechter der Menschenrechte und der Rechtsstaatlichkeit zu Recht stolz ist, haben französische Institutionen sich nicht flexibel genug erwiesen, um sich einer zunehmend andersdenkenden Demografie anzupassen. Wir glauben, dass, wenn Frankreich auf lange Sicht die Möglichkeiten und und echte politische Vertretung seiner Minderheiten nicht erfolgreich steigert, könnte Frankreich zu einem schwächeren, geteilten Land, vielleicht mehr krisenanfällig, nach innen gerichtet und folglich ein weniger fähiger Verbündeter werden. Zur Unterstützung französischer Bemühungen um die Förderung der Chancengleichheit für Minderheiten wollen wir uns im positiven Diskurs beteiligen; ein starkes Beispiel setzen, eine aggressive Einbeziehungs-Strategie für Jugend und gemäßigte Stimmen sowie die besten Praktiken fördern und unser Verständnis der Ursachen der Ungleichheit in Frankreich vertiefen. Wir integrieren auch die Bemühungen der verschiedenen Abschnitte der Botschaft, um einflussreiche Führer unserer Zielgruppen einzubeziehen, und materielle und immaterielle Indikatoren des Erfolgs unserer Strategie zu bewerten. ENDE ZUSAMMENFASSUNG.

——————————————— —–
HINTERGRUND: DIE KRISE DER VERTRETUNG IN FRANKREICH
——————————————— —–

¶ 2. (C / NF) Frankreich verficht seit langem Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit, zu Hause wie im Ausland und versteht sich zu Recht als historischen Führer unter den demokratischen Nationen. Diese Geschichte und Selbstverständnis wird uns nützlich sein, wie wir die die skizzierte Strategie umsetzen, in der wir Frankreich in Richtung einer umfassenderen Anwendung der demokratischen Werte drängen, auf die es sich beruft. Diese Strategie ist notwendig, weil französische Institutionen sich nicht flexibel genug bewähren, um sich der zunehmend andersdenkenden Demografie anzupassen. Nur wenige Minderheiten halten führende Positionen in öffentlichen Institutionen Frankreichs. Wie Präsident Nicolas Sarkozys Vielfaltszar, Yazid Sabeg, dem Botschafter Rivkin im Dezember sagte, diene die Nationalversammlung “als Spiegel der Vertretungskrise in Frankreich” (Referenztelegramm B). Die Nationalversammlung hat unter seinen 577 Abgeordneten ein einziges schwarzes Mitglied aus dem französischen Mutterland (ohne seine Inselgebiete), aber keine gewählten Vertreter muslimischer oder arabischer Abstammung, obwohl diese Minderheit allein rund 10 Prozent der Bevölkerung ausmacht. Der Senat hat zwei muslimische Senatoren (von 343), aber keine schwarzen Vertreter, und nur wenige Senatoren kommen aus anderen ethnischen oder religiösen Minderheiten. Sabeg hat auch darauf hingewiesen, dass keiner von Frankreichs rund 180 Botschaftern schwarz ist, und nur einer ist nordafrikanischer Herkunft. Trotz Sarkozys Ernennung von Führern wie Rachida Dati, Fidela Amara und Rama Yade, stossen Minderheiten weiterhin gegen eine sehr dicke gläserne Decke in den öffentlichen Institutionen Frankreichs. Die französischen Medien bleiben überwiegend weiß mit nur bescheidener Steigerung der Vertretung der Minderheiten vor der Kamera für die wichtigsten Nachrichtensendungen. Unter den französischen Elite-Bildungseinrichtungen, haben wir nur Kenntnis davon, dass Sciences Po ernsthafte Schritte zur Integration unternommen hat. Obwohl etwas besser in privaten Organisationen vertreten, führen Minderheiten in Frankreich nur sehr wenige Unternehmen und Stiftungen. So die Realität des französischen öffentlichen Lebens trotzt den Idealen der Gleichheit der Nation. Verfilzte, elitäre Politik prägt noch französische öffentliche Einrichtungen, während die extreme Rechte fremdenfeindlichen politischen Appell an eine kleine (aber gelegentlich einflussreiche) Minderheit hat. Die Botschaft wird weiterhin andere Ursachen der sozialen, politischen und wirtschaftlichen Hindernisse der Weiterentwicklung der Minderheiten in Frankreich  erkunden (siehe Taktik 6, unten).

¶ 3. (C / NF) Frankreich leidet Konsequenzen, wenn seine führenden Institutionen in Bezug auf die Widerspiegelung der Zusammensetzung der Bevölkerung versagen. Wir glauben, dass Frankreich von der Energie, Dynamik sowie den Ideen ihrer Minderheiten nicht vollständig profitiert hat. Trotz einiger französischer Ansprüche, als Modell der Assimilation und Meritokratie zu dienen, trüben unbestreitbare Ungerechtigkeiten Frankreichs globales Bild und vermindern seinen Einfluss im Ausland. Aus unserer Sicht könnte ein nachhaltiges Scheitern, den Minderheiten die Möglichkeiten und  echte politische Vertretung zu bieten, Frankreich zu einem schwächeren, gespalteneren Land machen. Die geopolitischen Folgen der französischen Schwäche und Spaltung werden die Interessen der USA beeinträchtigen, wie wir starke Partner im Herzen Europas brauchen, um uns uns dabei zu helfen, demokratische

PARIS 00000058 002 von 004

Werte zu fördern. Darüber hinaus hat die soziale Ausgrenzung innenpolitische Konsequenzen für Frankreich, einschließlich des Ausfalls von einigen Teilen der Bevölkerung, was sich wiederum  negativ auf unsere eigenen Bemühungen um globale Netzwerke zur Bekämpfung gewalttätiger Extremisten auswirken kann. Ein blühendes, einbeziehendes französisches Gemeinschaftswesen wird uns zur Förderung unserer Interessen, um die Demokratie und zunehmende Stabilität weltweit auszuweiten, verhelfen.

——————————-
EINE STRATEGIE FÜR FRANKREICH: UNSERE ZIELE
——————————-

¶ 4. (C / NF) Das übergeordnete Ziel unserer Minderheits-Einbeziehungs-Strategie ist es, die französische Bevölkerung auf allen Ebenen zu engagieren, um Frankreich zur Verwirklichung seiner eigenen Ideale der Gleichheit zu verhelfen. Unsere Strategie hat drei große Zielgruppen im Auge: (1) die Mehrheit, vor allem die Elite, (2) Minderheiten, mit Fokus auf ihre Führer, (3) und die allgemeine Bevölkerung. Durch Einsatz der sieben unten beschriebenen Taktiken wollen wir (1) Frankreichs Eliten auf die Vorteile der Erweiterung der Möglichkeiten sowie die Kosten der Aufrechterhaltung des Status quo sensibilisieren (2), die Fähigkeiten verbessern und  das Vertrauen der Führer der Minderheiten dafür steigern, mehr Einfluss zu suchen, (3) sowie der allgemeinen Bevölkerung in Frankreich mitteilen, dass wir die Vielfalt und Dynamik der Bevölkerung sowie die Vorteile der Profitierung von diesen Qualitäten durch die Erweiterung neuer Chancen für alle besonders bewundern.

————————————–
TAKTIK 1: UNS IN POSITIVER DEBATTE ENGAGIEREN
————————————–

¶ 5. (C / NF) Zunächst wollen wir unseren Diskurs auf die Frage der Chancengleichheit konzentrieren. Wenn wir öffentlich über die Gemeinschaft der Demokratien reden, werden wir unter den Qualitäten der Demokratie das Recht, anders zu sein, den Schutz der Minderheitenrechte, den Wert der Chancengleichheit, und die Bedeutung der echten politischen Vertretung betonen. In nichtöffentlichen Sitzungen wollen wir bewusst direkte Fragen über die Chancengleichheit in Frankreich an nicht-minderheitliche französische Führer stellen. Statt in den Gesprächen vor zwei heiligen Kühen in Frankreich zurückzuweichen – den Konzepten des “Säkularismus” und “Kommunitarianismus” – wollen wir französische Führer direkt über die Rolle, die ihre Terminologie und geistigen Rahmenbedingungen  für die Schaffung oder Minderung der Chancengleichheit in Frankreich spielen könnten, engagieren. Wir wollen uns bemühen, die Kosten der Unterrepräsentation der Minderheiten in Frankreich zu vermitteln, die Vorteile hervorheben, die wir im Laufe der Zeit durch harte Arbeit, um die Hindernisse für amerikanische Minderheiten zu beseitigen, erwirtschaftet haben, weitergeben. Wir werden natürlich weiterhin eine demütige Haltung in Bezug auf unsere eigene Situation in den USA einnehmen, aber trotzdem wollen wir die unzähligen Gewinne aus einem proaktiven Ansatz zur breiten sozialen Eingliederung betonen, sowie unsere französischen Partner bei allen positiven Schritten, die sie nehmen, ergänzen. Darüber hinaus wollen wir unsere Arbeit mit französischen Museen und Pädagogen, um den Geschichts-Lehrplan, nach dem französische Schulen unterrichten, zu reformieren, fortsetzen und intensivieren, so dass er die Rolle und Perspektiven der Minderheiten in französischer Geschichte berücksichtigt.

——————————
TAKTIK 2: EIN ÜBERZEUGENDES BEISPIEL SETZEN
——————————

¶ 6. (C / NF) Zweitens wollen wir das Werkzeug des Beispiels einsetzen. Wir werden uns darum bemühen,  führende Vertreter der Minderheiten aus den USA nach Frankreich zu bringen, mit diesen amerikanischen Führern arbeiten, um ein ehrliches Gefühl ihrer Erfahrung an die Führer der französischen Minderheiten und nicht-minderheitliche Vertreter gleichermaßen zu vermitteln. Wenn wir französische Führer nach Amerika schicken, wollen wir auch so oft wie möglich eine Komponente ihrer Reise auf Chancengleichheit ausrichten. In der Botschaft wollen wir auch weiterhin ein breites Spektrum der französischen Gesellschaft zu unseren Veranstaltungen einladen und vermeiden, soweit angemessen, Gastgeber für nur-weiße oder nur-minderheitliche Ereignisse zu sein. Wir wollen inklusiv sein, auf diese Weise arbeiten, Barrieren abbauen, die Kommunikation und den Ausbau von Netzwerken fördern. Durch die Zusammenführung von Gruppen, die sonst nicht miteinander interagieren würden, wird die Botschaft weiterhin sein Gütesiegel verwenden, um Möglichkeiten zur Vernetzung, die über traditionelle kulturelle und soziale Barrieren in Frankreich hinausgehen, zu schaffen.

——————————————
TAKTIK 3: AGGRESSIVE AUSTAUSCHPROJEKTE HERAUSBRINGEN
——————————————

¶ 7. (C / NF) Drittens wollen wir unsere jugend-aufsuchenden Bemühungen ausweiten, um über unsere gemeinsamen Werte mit dem jungen französischen Publikum aller sozio-kulturellen Hintergründe zu kommunizieren. Als Führerin der Offensive hinsichtlich dieser Bemühungen zielt die quergehende Jugend-Aufsuchungs-Initiative der Botschaft darauf ab, eine positive Dynamik, die zu mehr Unterstützung für die US-Ziele und Werte unter den französischen Jugendlichen führt, zu erzeugen. Einige

PARIS 00000058 003 von 004

Elemente unserer Jugend-Aufsuchungs-Initiative haben besondere Bedeutung für Minderheiten, einschließlich: Indem wir stark auf neue Medien setzen, wollen wir zuerst versuchen, Vertrauen zu bauen und Verständigung unter der französischen Jugend mit unterschiedlichen Hintergründen zu gewinnen. Während wir das gegenseitige Vertrauen stärken, suchen wir, Frankreichs nächster Generation dazu zu verhelfen, ihre Fähigkeiten zu verbessern, um in ihren Gemeinden führen zu können, während wir auch die Bedeutung beibringen, über die Grenzen ihrer eigenen Gemeinschaften hinaus zu gehen, um eine breitere, nationale Wirkung zu erzielen.
– Um diese Ziele zu erreichen, werden wir auf dem weitläufigen Public Diplomacy Programm, das bereits am Platz in der Botschaft  ist, kreative, zusätzliche Mittel, um die Jugend Frankreichs zu beeinflussen, aufbauen und entwickeln, und zwar unter dem Einsatz neuer Medien, Konzernpartnerschaften, bundesweiten Wettbewerben, gezielten Einbeziehungs-Veranstaltungen, vor allem mit eingeladenen US Gästen.
– Wir werden auch neue Instrumente entwickeln, um, französische Führer zu erkennen, beeinflussen und von ihnen zu lernen. – Wie wir Ausbildungs-und Austauschmöglichkeiten für die Jugend Frankreichs  erweitern, werden wir uns auch weiterhin vergewissern, dass der unterstütze Austausch einbeziehend ist. – Wir wollen auf den bestehenden Jugend-Netzwerken in Frankreich bauen und Neue im Cyberspace schaffen, indem wir die künftigen Staats-und Regierungschefs  gegenseitig in einem Forum verbinden, dessen Werte wir helfen zu gestalten – Werte der Einbeziehung und des gegenseitigen Respekts sowie des offenen Dialogs.

———————————-
TAKTIKC 4: FÖRDERUNG GEMÄSSIGTER STIMMEN
———————————-

¶ 8. (C / NF) Viertens wollen wir gemäßigte Stimmen der Toleranz dazu ermutigen, sich mit Mut und Überzeugung zu äussern. Indem wir auf unserer Arbeit mit zwei prominenten Webseiten an junge Französisch-sprechende Muslime gewendet – oumma.fr und saphirnews.com – bauen, wollen wir Medien und politische Aktivisten, die unsere Werte teilen, unterstützen, trainieren, und engagieren. Wie wir uns mit moderaten Führern von Minderheiten treffen, wollen wir auch unsere Bemühungen, um den interreligiösen Austausch für Graswurzeln ermöglichen. Wir wollen in Frankreich mit allen Glaubensgemeinschaften und mit dem Innenministerium die effektivsten Techniken für den Toleranz-Unterricht, der derzeit in amerikanischen Moscheen, Synagogen, Kirchen und anderen religiösen Institutionen verwendet wird, teilen. Wir wollen uns direkt mit dem Innenministerium engagieren, um US– und französische Ansätze, die Minderheitsführer, die Moderation und die gegenseitige Verständigung suchen,zu  stützen, aber auch unsere Reaktionen auf diejenigen, die versuchen, Hass und Zwietracht zu säen, zu vergleichen.

———————————
TAKTIK 5: BEWÄHRTE PRAKTIKEN VERBREITEN
———————————

¶ 9. (C / NF) Fünftens, wollen wir unser Projekt des Austausches bewährter Praktiken mit jungen Führungskräften weiterhin in allen Bereichen fortführen, einschließlich der jungen politischen Führer aller gemäßigten Parteien, so dass sie die Werkzeuge und Mentoring haben, um voranzukommen. Wir erstellen oder unterstützen Schulungs– und Austauschprogramme, die über den bleibenden Wert der breiten Einbeziehung  von Schulen, Gruppen der Zivilgesellschaft, Bloggern, Agenturen und lokalen Politikern belehren. Durch Einbeziehungs-Programme, wollen wir die Beamten der Botschaft aus allen Abteilungen mit den gleichen Gruppen unsere bewährten Praktiken bei der Schaffung von Chancengleichheit für alle Amerikaner interagieren und kommunizieren lassen. Wir wollen auch dem Netzwerk von über 1.000 amerikanischen Studenten, die in französischen Schulen jedes Jahr Englisch unterrichten, Instrumente für den Toleranz-Unterricht besorgen.

——————————————— —-
TAKTIK 6: VERTIEFUNG UNSERES VERSTÄNDNISSES DES PROBLEMS
——————————————— —-

¶ 10. (C / NF) Sechstens, durch gezielte Kontaktarbeit, Reporting und Analyse wollen wir das US-Verständnis der zugrunde liegenden Ursachen von Ungleichheit und Diskriminierung in Frankreich vertiefen. Wir wollen neue Wege durch Untersuchungen, wie die Struktur einiger französischen Institutionen Vertretung der Minderheiten in gewählten Ämtern und den hohen Rängen des öffentlichen Dienstes verhindern können, gehen.  Durch die tiefgehende Untersuchung bedeutender Entwicklungen, wie der Debatte über nationale Identität (Referenz-Telegramm B), planen wir, Trends zu verfolgen und im Idealfall  Änderung des Status der Minderheiten in Frankreich, vorherzusagen und abzuschätzen, wie diese Änderung sich auf die Interessen der USA auswirken. Wie unser Bewusstsein sich erweitert und vertieft, wollen wir die entsprechend beschriebene Minderheits-Einbeziehung anpassen.

PARIS 00000058 004 von 004

——————————————— —– —
TAKTIK 7: UNSERE BEMÜHUNGEN INTEGRIEREN UND UNSERE BEMÜHUNGEN BEWERTEN
——————————————— —– —

¶ 11. (C / NF) Schließlich wird eine Minderheiten-Arbeitsgruppe den Diskurs, die Aktionen und Analyse der relevanten Abteilungen und Agenturen in der Botschaft integrieren. Diese Gruppe wird in Zusammenarbeit mit der Jugend-Aufsuchungs-Initiative, einflussreiche Führer  identifizieren und sich an Gruppen unter unseren primären Zielgruppen wenden. Sie wird auch  unseren Einfluss im Laufe des Jahres durch die Untersuchung sowohl materieller als auch immaterieller Indikatoren des Erfolgs bewerten. Materielle Änderungen umfassen eine messbare Zunahme der Anzahl von Minderheiten, die  öffentliche und private Organisationen, darunter Elite-Bildungseinrichtungen, führen und sich daran beteiligen; Wachstum der Anzahl der konstruktiven Bemühungen durch führende Vertreter der Minderheiten, um politische Unterstützung sowohl innerhalb als auch außerhalb ihrer eigenen Minderheiten zu organisieren; neue,  angenommene, proaktive Maßnahmen zur Verbesserung der sozialen Eingliederung von nicht-minderheitlichen politisch Verantwortlichen; Ausbau des interkommunalen und interreligiösen Austausches auf lokaler Ebene; Rückgang der Unterstützung der Bevölkerung für fremdenfeindliche politische Parteien und Plattformen.
Während wir nie Kredit für diese positive Entwicklung in Anspruch nehmen könnten, wollen wir auf unsere Bemühungen hinsichtlich der Durchführung von Tätigkeiten, wie oben beschrieben, die Bewegung in die richtige Richtung anregen und fördern, und darauf fokussieren. Darüber hinaus werden wir immaterielle Maßstäbe des Erfolgs – ein wachsendes Gefühl der Zugehörigkeit, zum Beispiel, bei jungen französischen Minderheiten und eine aufkeimende Hoffnung, dass auch sie ihr Land zu Hause und im Ausland, sogar eines Tages auf dem Gipfel des französischen öffentlichen Lebens, als Präsident der Republik, vertreten können.

RIVKIN

http://euro-med.dk/?p=20609

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Hirnlos geht es weiter,das Merkel-Clinton-Frattini -Geschnatter
über die Kriesenherde im Nahost


In München haben Angela Merkel und Hillary Clinton ihre Ägypten-Doppelstrategie vorgestellt: Der Westen setzt auf die alten Eliten, bremst das Volk – und hofft auf Reformen von oben. Von Florian Güßgen, München

Der Westen setzt auf schrittweise Reformen

Bei der Sicherheitskonferenz in München skizzierten Clinton und Merkel nun, wie die Strategie aussieht, auf die sich die westlichen Spitzen geeinigt haben: Einerseits bietet der Westen den Demonstranten warme Worte und Verständnis, gepaart mit einem Versprechen, dass es einen demokratischen Wandel gebe werden. Der Reformdruck auf die Herrscher in der Region wird erhöht. Andererseits dämpfen Washington, Brüssel und Berlin den demokratischen Eifer, warnen vor vorschnellen Wahlen und dringen auf einen Übergangsprozess, der vor allem den mächtigsten und gefährlichsten Spieler in Ägypten mit einbezieht: das Militär. Der Westen setzt auf schrittweise Reformen am Nil, aber auch in anderen arabischen Staaten, nicht auf einen radikalen Bruch. Es ist eine Strategie, die im Kern auf einen Wandel von oben abzielt, bei dem die Bevölkerung doch bitte mitmachen sollen. Ob die Ägypter, ob die Araber auf den Straßen von Amman, Damaskus oder Sanaa diese Variante des Wandels attraktiv finden, ist dabei völlig offen.

Merkel formulierte diese Strategie am Samstagvormittag als erste, Clinton, die in der Nacht zu Samstag in München angekommen war, wiederholte die Kernpunkte. Sie hielt eine Art Grundsatzrede zur Ägypten-Politik der US-Regierung. Ja, sagte sie, die arabische Region sei von einem “Sturm” heimgesucht worden, entfacht von jungen Menschen, die unter Herrschern aufgewachsen seien, die sich jahrzehntelang überfälligen demokratischen oder wirtschaftlichen Reformen verweigert hätten. Und ja, es gab auch eine eindeutige Botschaft für die mächtigen Männer in Ägypten, in Jordanien, in Syrien und im Jemen – ohne die Länder zu nennen. “[Diese Herrscher] können die Welle vielleicht noch kurze Zeit zurückhalten”, sagte Clinton, “aber nicht lange”. Sie warnte die Machthaber ausdrücklich davor, zu glauben, sie könnten Reformen vermeiden. Der Übergang zur Demokratie, so Clinton, sei kein Idealismus, sondern “eine strategische Notwendigkeit.”

Reformen unter Einbeziehung mächtiger Cliquen

Clinton sagte, dass das ägyptische Volk den Übergang zur Demokratie selbst gestalten müsse. Zudem sagte sie, getreu der neuen Sprachregelung, dass der Übergangsprozess langsam voranschreiten müsse. Sie warnte, wie auch Merkel, vor übereilten Wahlen, mahnte an, alle gesellschaftlichen Gruppen einzuschließen, und forderte eine Behutsamkeit im Umgang mit vermeintlich wichtigen Institutionen des Staates ein. Und was konkret zu diesen “Institutionen” gehört, präzisierte Clinton auch. “Die Armee ist eine respektierte Institution [in Ägypten]”, sagte sie auf Nachfrage. “Und der Geschäftssektor auch.” Ohne die Einbeziehung der mächtigen Cliquen, hieß das übersetzt, geht bei den Reformen nichts. Gerade der ausdrückliche Bezug auf das Militär in Ägypten zeigt, dass die USA keinerlei Möglichkeiten sehen, dort einen friedlichen Wandel zu erreichen, bei dem die mächtigen Militärs nicht mitspielen. Der amtierende ägyptische Präsident Husni Mubarak spielte in Clintons Rede keinerlei Rolle. Es scheint, als ob er eigentlich schon entmachtet sei, eingehegt von den mächtigen Militärs um seinen neuen Vize Omar Suleiman, dem langjährigen Geheimdienst-Chef.

Die präzise abgestimmten Worte Clintons und Merkels können dabei nicht überdecken, dass ihre Strategie, wie das mit Revolutionen so ist, eine bedeutende Unbekannte beinhaltet: das Volk auf Straße…………………

Die präzise abgestimmten Worte Clintons und Merkels können dabei nicht überdecken, dass ihre Strategie, wie das mit Revolutionen so ist, eine bedeutende Unbekannte beinhaltet: das Volk auf Straße………
Stern

10 Jahre Null Deutsche Aussenpolitik im Balkan und in der Welt
Die angebliche Deutsche Aussen- und Entwicklungs Politik, reduziert sich auf eine “Scheckbuch” (= Bestechungs und Unterschlagung) Politik, indem man mit möglichst prominenten Kriminellen, irgendwelche angeblichen Projekte betreibt, was Obama schwer kritisierte. Diesem erbärmlichen Nichts an Aussenminister, wurde der Termin im Juli in Washington deshalb abgesagt, denn auf Schwafel Termine kann die Welt verzichten. Steinmeier orientiert sich an den Weisheiten von Mafiösen Lobby Vereinen und Personen, welche mehr wie offensichtlich eine kriminelle Energie haben und die nur zur Korrumpierung Ausländischer Regierungen auch noch von der GTZ und den Micky Maus Diplomaten des Auswärtigen Amtes finanziert werden, mit Investment Konferenzen (ohne echte Investoren). Das Geschäft war so lukrativ, das man die Investoren Konferenz mit der “Industrie Zone Spitale” sogar erfunden hatte. In Berlin können diese Leute keine Ordnung schaffen, und wollen Selbiges in Afghanistan tun. Wo bleibt hier die Logik? Bundesregierung
Außenpolitik? Nein, danke
Die außenpolitische Bilanz der Großen Koalition ist miserabel. Im Ausland wird die internationale Enthaltsamkeit Berlins besorgt registriert. Von Christoph Bertram
……………………………………………
Außenminister Steinmeier könnte sich schon von Amts wegen nicht aus der Außenpolitik empfehlen. Aber ein eigenes internationales Profil hat er in seinen vier AA-Jahren nicht gefunden. Problembewusst und präsent war er immer, gewiss; alles, was der internationale Terminkalender vorgab, hat er abgearbeitet. Dennoch hat er keinen Bereich zu seinem eigenen gemacht.
……………………….
Außenpolitik? Nein, danke
Draußen jedoch wird die internationale Enthaltsamkeit Berlins besorgt vermerkt. Wisst ihr Deutschen denn nicht, wird da gefragt, wie sehr es auf euch ankommt, wie groß euer internationales Potenzial ist? Leider muss man darauf die Antwort geben: Die deutsche Regierung will es erst gar nicht auf die Probe stellen. Das wirtschaftliche und politische Schwergewicht Europas nimmt eine außenpolitische Auszeit und fühlt sich auch noch wohl dabei.

Gerhard Schröder suchte für die Bundesrepublik mehr internationale Mitsprache, schadete dem allerdings durch die Ruppigkeit seines Auftretens. Joschka Fischer wollte die Integration Europas vorantreiben und im Nahen Osten die dürftigen Friedenschancen verstärken, hatte aber mehr Gefallen an der Darstellung als an der Durchsetzung deutscher Außenpolitik.
…………………..
Was Kanzlerin und Außenminister allerdings bevorsteht, ist auch nicht angenehm: Ihre Unterlassensfehler muss die nächste Bundesregierung, wer immer sie stellt, ausbaden. Und das heißt: wahrscheinlich sie selber.
http://www.zeit.de
Kommentar: Überall haben die NATO Verbrecher, nur Verbrecher an die Macht gebracht, um über Lizenzen und Privatisierungen Geschäfte zu machen. Gut im Kosovo, Usbekistan, Georgien, Afghanistan, Albanien, zu sehen und immer dabei: Die US geleiteten Drogen Kartelle!
Zusammenfasssung, der Peinlichkeit der Politiker Dumm Lobbyisten und Betrüger!

http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2011/02/islam-kriesenherdebenehmt-euch-endlich.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


AKTUELLES: ANSAmed 4 Febr. 2011: Irans oberster Führer, Ali Khamenei: ” Die Proteste in mehreren arabischen Ländern,  Agypten insbesondere, sind ”eine  Widerspiegelung” der islamischen Revolution 1979 im Iran.

Die Armee stützt nun Mubarak. Das Euromediterrane Projekt wurde von begeisterten NWO-Anhängern im Jahr 1973 begonnen. Die Erklärung von Barcelona folgte im Jahr 1995 und die Mittelmeer-Union im Jahr 2008. Aber dieses ganze krampfhafte, unnatürliche und geheime Projekt schaffte es nie wirklich zu etwas mehr als einem Strom von Immigranten aus “Partnerländern” in die selbsterklärte illuministische EU – und zu einem Strom verschwendeten Geldes den umgekehrten Weg.

Plötzlich rollt nun eine Lawine von gut geplanten Revolutionen über die “Partnerländer” und wirken einen einen Domino-Effekt aus, der sich angeblich auf Unzufriedenheit mit hohen Nahrungsmittelpreisen und hoher Arbeitslosigkeit zurückführen lässt.

Angeblich waren die Revolutionen von Anfang an nicht islamistisch ausgelöst, obwohl praktisch alle in arabischen Ländern fromme Muslime sind. So könnte man den Verdacht über Einflüsse von außen haben. Die EU hat viele unserer Steuergelder in das Projekt gepumpt – und nichts zurückbekommen, ausser sehr teuren und beschwerlichen Einwanderern.

Jetzt trat der Generalsekretär der Mittelmeer-Union nach weniger als einem Jahr im Amt zurück – weil er die Union als wertlos sah, sowohl im Hinblick auf die Lösung der im Islam innewohnenden Armutsprobleme – als auch auf das Einsammeln des Geldes für die 6 “Flaggschiff-Projekte” der Union.

In der Zwischenzeit treffen sich scheinbar verwirrte europäische Politiker und können nichts Weiteres tun, als um einen “friedlichen Übergang” zu betteln.

EU-Politiker wurden blossgestelt, wie die Medien berichteten, dass sie die islamistische Masseneinwanderung nach Europa wollten, um unsere christlichen Nationalstaaten radikal und grundlegend zu verändern. Obwohl sie jetzt freie Wahlen in den arabischen Ländern fordern, fürchten sie paradoxerweise, was die Revolutionen wohl bedeuten können: ungehemmte Scharia, die mit Einwanderern auf Europa überschwappen wird.

Deshalb würden die meisten europäischen Politiker lieber Mubarak oder eine ähnliche Gestalt behalten. Auch die Vereinigten Staaten wissen offenbar nicht, welchen Standbein sie wählen sollen, obwohl ihnen die geplante Revolution in Ägypten seit Dezember 2008 laut Wikileaks bekannt ist und von ihnen unterstützt wird.

Nun hat ein saudischer Prinz seine königliche Familie zur Flucht geraten, weil ein Militärputsch dort unterwegs sei – und der saudische König sowie Öl-Experten befürchten eine radikale muslimische Übernahme.

Immer wieder wird die Muslimbruderschaft genannt, dessen Plan für die Islamisierung Europas in der Schweiz vor einigen Jahren aufgedeckt wurde. Sie hat sich nun mit dem ehemaligen IAEO-Chef, El Baradei, verbündet und scheint, mit der Armee, die auf Gewalt verzichtet hat und mit den Demonstranten sympathisiert, eng verbunden zu sein.

Das Ziel der Bruderschaft ist die Scharia – und sie weiss, dass die nur unter extremen Bedingungen verhängt werden kann. Sie ist Islamische Freimaurerei und war schon immer eng mit den illuministischen Grossbanken, den Regierungen der USA und Großbritanniens und deren Geheimdienste verbunden. Ihre Spitzen-Führungskräfte sind Illuminaten – keine Muslime, was die mittleren und unteren Schichten sind. Sie sind die Führer der ägyptischen Revolution.

Die Bruderschaft ist extrem islamistisch, und Al Qaida und Hamas sind Mitglieder. Aber nach außen ist sie verwestlicht. Das EU Zentrum für Europäische Studien, Sept. 2010, gibt eine gründliche Darstellung der Bruderschaft in Ägypten, Marokko und Jordanien – und ermahnt die EU, sehr auf der Hut zu sein. Aber die Bruderschaft ist in allen muslimischen Ländern und vielen anderen vertreten.

Folgendes deutet an, dass die ägyptische Revolution illuministisch ist:

1. Die Revolution in Ägypten ist ähnlich den Ereignissen vor dem Fall des Schahs von Persien im Jahre 1979. Der war durch die Bilderberger/ Trilaterale Kommission Clique geplant und wurde von der Muslimbruderschaft umgesetzt. Sie wollten Balkanisierung des gesamten Nahen Ostens schaffen.

2. Das Symbol der laufenden Revolution ist das “V-Zeichen” der Illuministen – überall zu sehen.

3. Oppositionsführer ElBaradei ist im Vorstand der Krisengruppe von George Soros und Brzezinski, ebenfalls von Bill Gates finanziert.

4. Der CFR Präsident befürwortet ElBaradei.

5. Die Muslimbruderschaft ist eine illuministische Organisation.

6. Dies ist eine Demonstration der “Ordnung aus Chaos”, der Illuminaten-Slogan.

7.Es gibt darin eine innewohnende Katastrophe: Es wird wahrscheinlich Bürgerkrieg zwischen der mächtigen islamistischen MB und säkularen Kräften geben, wenn Mubarak aus dem Wege geräumt ist.

Dies wäre wirklich hegelsche Synthese: Zermalmen des Nationalstaats, um eine Weltregierung auf den Ruinen zu bauen.

8. Die kommenden Flüchtlingsströme stimmen mit dem enthüllten Wunsch von EU-Politikern, damit den Westen umzugestalten. Die USA spielt auslösende eine Rolle in den Kulissen laut Wikileaks.

Wenn die Mittelmeer-Union weiterbesteht – und das wird sie sicherlich – können wir nie da gewesene Flüchtlingsströme aus den “Partnerländern” in die EU erwarten “- sowie dass der radikale Islam ein entscheidendes Mitspracherecht in der EU-Politik bekommt – und dass ein viel größerer Strom unserer Steuerzahlergelder dorthin fliessen wird, um die “Partnerländer” zu “stabilisieren”.

“… In der Politik ist nichts zufällig. Wenn etwas passiert, seien Sie versichert, dass es so geplant worden war.” – Franklin D. Roosevelt – US-Präsident (32. Grad Freimaurer).

Dansk-Kultur-Folder-Barcelona-Euro-Mediterranean

Die Spitzenpriorität der illuministischen (S. 29/32) EU, das Euromediterrane Projekt, wurde 1973 durch blinde NWO-Träumer ins Leben gerufen – 1995 mit der Erklärung von Barcelona offiziell gemacht – und dann kam ein verzweifelter Versuch, es mit der Mittelmeer-Union im Jahr 2008 wieder zu beleben.

Es war für die wenigen, die von dieser geheimen Machenschaft Kenntnis hatten, klar, dass trotz fieberhafter Anstrengungen der EU westliche Religion und Kultur mit dem Islam sowie den undemokratischen Haltungen und der Armut, die mit dieser Ideologie verbunden sind, nicht zusammenschmelzen und vor 2010 zu einer Freihandelszone führen könnten.

Dennoch hat die EU vor den Diktatoren ihrer “Partner”Länder gekrochen und ihren Bevölkerungen die 4 Grundfreiheiten der EU für demokratische und wirtschaftliche Fortschritte – die nie kamen – versprochen. Trotzdem gewährte die EU im Jahr 2008 Marokko einen fortgeschrittenen Status einschl. dieser 4 Freiheiten, und trotz der schrecklichen Verletzungen der lieben EU Grundrechte.

Die EU versprach Jordanien und Ägypten, sie seien die Nächsten in der Reihe, um diesen Status zu erhalten. Jetzt plötzlich ist diese Utopie völlig ungewiss: Revolutionen überall. John Bradley lebte viele Jahre in Ägypten und sagte diese Revolution in einem Buch voraus.

Jetzt sieht er die Muslimbrüder als die große Gefahr in dem gegenwärtigen Chaos: The Daily Mail 31 Jan. 2011: “Wenn Mubarak geht, besteht die reale Gefahr, dass Ägypten sich von einem harten, nach iranischem Vorbild gestalteten, islamischen Gottesstaat regiert sieht. Tatsächlich kann es schon zu spät sein, ihn zu stoppen“.

Ägypten – und in der Tat der gesamte Nahe Osten – steht an der Schwelle eines grundlegenden Wandels (The Council on Foreign Relations 30 Jan. 2011). Jetzt hat ein saudischer Prinz die saudische Königsfamilie aufgerufen, sofort zu fliehen. Er sieht einen Militärputsch als unmittelbar bevorstehend (Pakalert 30 Jan. 2011). Ölexperten und der saudische König befürchten nun radikalislamistisches Regime in Saudi Arabien. Ahmad_masadeh

Die EU ist in einer schlimmen Bredouille. Analysten fordern, dass die EU “Demokratie”, dh. Islamisierung in ihren “Partnerländern” akzeptiere. Dies ist es eben, was auf einer Sitzung am 31. Jan. die EU-Aussenminister fürchteten .

Der Generalsekretär der Mittelmeer-Union, der Jordaner,
Ahmad Masadeh (rechts), – tritt nach weniger als 1 Jahr im Amt zurück.

Die EU setzte Herrn Masadeh in Barcelona ein, gab ihm aber zu wenig Geld für die 6 Flaggschiff-Projekte der Mittelmeer-Union. Als die Welle der Revolutionen in den “Partnerländern” eintraf, wurde Herrn Massadeh klar, dass die Mittelmeer-Union in der Praxis wertlos ist – und er zog sich zurück, ein Schock so schwer für die Union, dass ihr Pressedienst den Abgang noch nicht bekannt gegeben hat!

Jordan-protestReuters 28 Jan. 2011: Eine Menge von mindestens 3.000 Jordaniern skandierten: “Wir wollen Veränderung” – Obamas Illuminaten-Slogan.

Der Protest nach dem Freitagsgebet wurde von der jordanischen Islamischen Aktionsfront, dem politischen Arm der Muslimbruderschaft, der einzigen wirksamen Opposition und größten Partei, organisiert – aber auch Mitglieder der linken Parteien und Gewerkschaften waren dabei. Nun steht König Abdullah dermassen unter Druck, dass er seine Regierung verabschiedet hat, indem er eine Reformregierung haben will. Jedoch, die Islamisten hassen den neuen Ministerpräsidenten!

Mubarak-imprisonedEU Pressemitteilung am 27. Jan. 2011 2o11, EU HR Catherine Ashton: “Die Freiheit der Meinungsäußerung und das Recht auf Versammlungsfreiheit sind Grundrechte eines jeden Menschen. Ich appelliere an die ägyptischen Behörden, die Rechte ihrer Bürger, ihre politischen Bestrebungen durch friedliche Demonstrationen zu manifestieren, uneingeschränkt zu achten und zu schützen.”

EU Pressemitteilung 26. Jan. 2011: EU-Kommissar, Stefan Füle, scheint sehr unsicher in Bezug auf das Nachbarschaftspolitik-Projekt – insbesondere auf den südlichen Flügel. Er stellt nur eine Menge Fragen an das EU-Parlament. ANSAmed) 27 Jan. 2011: Der ehemalige EU-Kommissar, der italienische Außenminister, Franco Frattini, betonte die Gefahr seitens der Muslimbrüder und terroristischer Gruppen in Verbindung mit Al Kaida Sahara”.

Kommentar: All dies ist ein Eingeständnis der EU, Diktaturen unmoralisch unterstützt zu haben.

Wie ich kürzlich in einem Artikel schrieb, hatten ungeklärte Morde an Christen in Ägypten die merkwürdige Wirkung, dass die Muslim-Bruderschaft sich auf die Seite der Christen stellte. Zur gleichen Zeit brach eine Revolution in Tunesien aus, und dann in Jemen und Ägypten sowie in Albanien, und nun Algerien, auch (Islamisten).

Im Libanon hat die Hisbollah, durch Syrien und Iran Egyptian tanksunterstützt, die Macht mit parlamentarischer Mehrheit ergriffen – was die USA und Israel wachsam auf die Möglichkeit hin, den Kriegspfad zu betreten, macht.

In Jordanien sind Unruhen ausgebrochen. Hinter all diesen Unruhen, werden hohe Nahrungsmittelpreise – wie zu erwarten war – die Arbeitslosigkeit, und viele Jahre der Unterdrückung angegeben. Yemenite protesters 2

Links: Das ägyptische Militär taucht auf. Randalierer in Ägypten scheinen Polizei und Geheimdienstagenten zu sein – Agents Provocateurs. Rechts: Jemenitische Demonstranten.

Die Rolle der USA in den RevolutionenDie USA stellten sich sehr schnell auf die “gute Seite” und liessen die tunesische Armee ihren treuen Verbündeten, Ben Ali, verdrängen. Die Gewalt in Ägypten hat die Unterstützung der USA für Mubarak erodiert. Yahoo 28 Jan. 2011.

Prof. Michel Chossudowsky. Global Res. 29 Jan. 2011: Die USA versuchen, sowohl der Opposition – vor allem der Zivilgesellschaft – und den Herrschern zu gefallen. “Die Strippenzieher unterstützen, die Protestbewegung gegen ihre eigenen Marionetten”.

Washingtons Agenda für Ägypten ist, die “Protestbewegung zu “entführen” und Präsident Hosni Mubarak durch eine neuen konforme Marionette als Staatsoberhaupt zu ersetzen. Washington hat das Ziel, die Interessen der ausländischen Mächte zur Verarmung der Ägypter zu fördern– Berichten zufolge dominiert die Muslimbruderschaft die Protestbewegung. Allerdings haben westliche Geheimdienste eine lange Geschichte der Zusammenarbeit mit der Bruderschaft.

Bereits im Dezember 2008 stützten die USA eine Revolution bis 2011 gegen ihren treuesten Verbündeten in der region, Hosni Mubarak: The Telegraph 29 Jan. 2011 bringt ein geheimes Dokument (Wikileaks) von der US-Botschaft in Kairo nach Washington im Dezember 2008.

Es offenbart das Ausmaß der amerikanischen Unterstützung für den ägyptischen Aufstand. xxxxxxxxxxxx behauptet, dass die Wafd, Nasserite, Karama, Tagammu Parteien und die Muslimbruderschaft, Kifaya, Revolutionäre Sozialistische Bewegungen – übereingekommen sind, den Übergang zu einer parlamentarischen Demokratie zu unterstützen, und zwar vor der geplanten Präsidentschaftswahl 2011 (ref C).

Der Historiker, Webster Tarpley ist in keinem Zweifel,….

….dass die CIA, die historische Verbündete der Muslimbruderschaft, hinter den Unruhen stehe.ElBaraseiTunisianVLinks: Tunesische Illuministen- V-Zeichen. Nun ist ein Exil-islamischer Führer, Scheich Ghannouchi, nach 21 Jahren im Exil zurückgekehrt – und wird von den Gläubigen bejubelt, spricht von dem Blut der Märtyrer – während ein paar Hundert Säkularisten gegen seine Scharia protestieren.

Bild:reuters.

ElBaradei, der ehemalige Leiter des atomaren Wachhunds der UN, der IAEA, ist nun nach Ägypten zurückgekehrt und erklärt sich bereit, Präs. Mubarak abzulösen – nach Annäherung an die Muslimbruderschaft und die Kopten.

Aber gem. Reuters 27. Jan. 2011 stehe er auf schlechtem Fuss mit den USA und ohne Zugehörigkeit zu Machtzentren wie der Armee. Nun fordert die Muslimbruderschaft ihn auf, eine nationale Einheitsregierung zu bilden.

Aber ElBaradei wurde verhaftet: Crisis Group 28 Jan 2011:  ElBaradei ist im Vorstand der Krisengruppe.

Kommentar: Im Exekutivkomitee der Krisengruppr, finden wir den Rothschildagenten, George Soros, und im Vorstand, Zbigniew Brzezinski. Somit ist El Baradei in Illuministengesellschaftwie die Muslimbruderschaft auch.

Israels Angst vor der Muslimbruderschaft Spiegel 28 Jan. 2011: “Wenn ein Regimewechsel in Ägypten erfolgt, würde die Muslimbruderschaft das Ruder übernehmen, und das würde unabsehbare Folgen für die Region haben”, sagt Minister Shaked.

“Es ist eine Illusion zu glauben, der Diktator Mubarak könnte durch eine Demokratie ersetzt werden”, sagt er. Die Muslimbruderschaft sei die einzige echte Alternative, meint er, was verheerende Folgen für den Westen haben würde. “Sie wird ihre anti-westliche Haltung nicht ändern, wenn sie an die Macht kommt. Dabei ist es nicht auszuschließen, dass es kurzfristig massives Blutvergießen geben wird”, sagt er. EgyptianV

Ägyptens Krise schafft “Probleme, die sehr ernst und komplex sind, nicht nur für Ägypter, sondern für die gesamte Region.” (Portugal’s Aussenminister, Luis Amado). Ein Name wird immer häufiger und angstvoller erwähnt:

Die Muslimbruderschaft. Ich schrieb, dass diese Bruderschaft mit Al-Qaida identisch ist. Sie ist die wichtigste Kraft hinter der Islamisierung Europas blossgestellt – zweifelsohne im Einvernehmen mit der EU und den nationalen Politikern. Nun wollen ratlose EU-Aussenminister aus furcht vor Islamismus, dass Mubarak im Amt bleibe –fordern jedoch einen “friedelichen Übergang” – ein Widerspruch.

Also, was ist diese mächtige Muslimbruderschaft? Fragen wir das Centre for European Studies, Sept. 2010
Die EU hat die Muslimbruderschaft in den “Partnerländern” Ägypten, Jordanien und Marokko verfolgt. Die Islamisten gewinnen nach und nach an Boden, kontrollieren Städte und dringen bis in den Kern einiger arabischer Gesellschaften hinein. Kürzlich haben Muslim-brotherhood-rally-v-signsVerwaltungen von Washington bis nach London häufig eine Strategie der Einbindung nicht-gewalttätiger Islamisten wie der MB verfolgt. Aber man sollte nicht alles für bare Münze nehmen.

Treff der Muslimbruderschaft. Beachten Sie die Illuministen-V-Zeichen. Am 29. Januar zeigte dänisches Fernsehen das Zeichen immer wieder unter ägyptischen Demonstranten. Kein Wunder, denn die Führung der Demonstrationen, die Muslimische Bruderschaft, ist eine illuministische, muslimische Freimaurerorganisation.

Die Muslimbruderschaft wird von superreichen Illuministen-Partnern geführt, die mit den amerikanischen und britischen Regierungen und ihren Geheimdiensten – auf Hegelscher Dialektik basiert – zusammenarbeiten. Sie sollen hinter allen Aufständen in der muslimischen Welt stehen, beginnend mit dem Schah-Sturz.

Hier gem. der Nader Library: Im November 1978 ernannte Präsident Carter das Mitglied der Bilderberg Gruppe, George Ball, auch Mitglied der Trilateralen Kommission, um eine spezielle Iran-Einheit unter Brzezinskis National Security Council einzurichten. Ball empfahl, dass Washington die Unterstützung für den Schah von Persien fallen lasse und Ayatollah Khomeini unterstütze. Robert Bowie von der CIA war einer der führenden Beamten für diesen Fall. Der britische Islam-Experte Dr. Bernard Lewis, unterbreitete dem Bilderberg-Treffen in Österreich im Jahr 1979 den Plan:

Förderung der Balkanisierung des gesamten muslimischen Nahen Ostens entlang Stammes- und religiösen Linien, Ermutigung von autonomen Gruppen wie Kurden, Armeniern, Libanesen Maroniten, äthiopischen Kopten, aserbaidschanischen Türken, und so weiter. Das Chaos würde auf das, was er als einen “Krisenbogen” bezeichnete, und zwar auf muslimische Regionen der Sowjetunion, (Grosses Schachbrett) überschwappen.

Muslimbruderschaft in Ägypten. Das Regime Mubarak ist mit aller Schärfe gegen die MB vorgegangen, hat versucht ihre politische Rolle zu leugnen. Über 350 MB Mitglieder sind derzeit im Gefängnis. Vor ein paar Jahren sah die MB, daß ihre Politik, sich dem Mubarak-Regime anzupassen, sich nicht bewährt hatte, und zog die MB hin zu einer pragmatischen Agenda, die den Zusammenschluss mit anderen politischen Bewegungen enthält.

Um glaubwürdig zu sein, empfahl die MB Werte, die ihr zu diesem Zeitpunkt ganz fremd waren: Respekt vor den öffentlichen Freiheiten, der Souveränität des Volkes und Unterstützung derCairo-bøn-tanks Menschenrechte, einschließlich der Rechte für Frauen und Mitglieder der koptischen Kirche.

Aber zur gleichen Zeit umfasste das MB-Programm die Einführung der Scharia, wie durch die März-Reform Initiative 2004 demonstriert: “Wir arbeiten, um Allahs Gesetz auf Platz zu bekommen.” Die MB-Strategie war erfolgreich: Bei den Parlamentswahlen 2005 gewann sie 20% der Sitze. Die MB wurde die größte oppositionelle Kraft im Land, blieb aber vorsichtig hinsichtlich der Scharia.

Zur gleichen Zeit positionierte sie sich als Verteidigerin des Volkes. Ihr ehemaliger Allgemeiner Berater, Mohamed Akif, hat erklärt, dass Gewalt nicht verwendet werden sollte, wenn das Regime die Schlacht gegen die MB gewinnen würde.

Akif verwies zudem darauf, die Bevölkerung müsse bereit sein, bevor ein islamistisches Regime etabliert werden könne.

Hossam Tammam, der Herausgeber des Islam Online: “Nun gehört alle Führung dem konservativen Flügel“. Der Allgemeine Berater, Badie, appellierte an Mubarak auf seinen Rücktritt.Morocco-muezzin

Muslimbruderschaft in JordanienKürzlich sind sowohl die MB als auch ihr ehemaliger Flügel, die Aktions- Front, sehr optimistisch. Sie sind sogar so weit gegangen wie den König selbst anzugreifen, der sich mit dem, was sie als Feinde des Islam sehen, nämlich den USA und Israel, verbündet hat.

Nachdem die Hamas 2006 die Wahl in den palästinensischen Gebieten gewann, wurden ihre jordanischen Brüder ermutigt zu verkünden, sie wollen dem Hamas-Beispiel Folge leisten, und dass sie für die Macht bereit seien. Ein Zersplitterungskampf tobt zwischen Moderaten und Hardlinern. Die Bruderschaft hat ziemlich mittelmäßige Wahlergebnisse. PJD-members

Links und rechts: Marokkanische EU-”Partner” mit einem fortgeschrittenen EU-Status – Muslimbruderschaft-Mitglieder rechts. Vae victis!

MarokkoDies ist eine lange Beschreibung der Muslimbruderschaft in Marokko, vertreten durch die Gerechtigkeits– und Entwicklungspartei (PJD, Parti de la Justice et du Développement). Sie teilt das gleiche Programm wie die ägyptischen und jordanischen Bruderschaften, wollen die Scharia fördern.

Sie ist doppelzüngig, hasst die EU – kriecht gleichzeitig vor EU-Politikern. Die PJD glaubt, dass sie durch die Einhaltung der Vorschriften das System von innen verändern könne.

Nach mehreren Terroranschlägen gegen westliche und jüdische Ziele bei den Casablanca-Angriffen am 16. Mai 2003, wobei 45 Personen ums Leben kamen – übte der US-Botschafter erfolgreich Druck auf den König, damit er seinen Plan, die Bruderschaft, die der Morde verdächtigt wurde, zu verbieten, aufgeben sollte. Die Bruderschaft hat Terroristen in den eigenen Reihen gehabt und hat mittelmäßige Wahlergebnisse.Sie hat wiederholt zur Schließung von ausländischen Kulturzentren aufgerufen.

Darüber hinaus nutzt die PJD ihre inoffizielle Zeitung At-Tajdid (“Die Erneuerung”), um ihre wahre Natur zu offenbaren. Sehr bequem tut sie als ob sie mit At-Tajdid nichts zu tun hätte, während die Direktoren der Zeitung wichtige PJD Vorstandsmitglieder sind.

At-Tajdid druckt routinemäßig extremistische Ansichten, insbesondere in Bezug auf moralische Fragen und Außenpolitik. Durch solche Organisation, bleibt die gemäßigte Seite – durch die PJD selbst vertreten – politisch korrekt, während ihre verschiedenen Arme Hardcore islamistische Politik darlegen können. An dieser Stelle ist sie eher eine Partei, die eine Sache sagt und etwas ganz anderes tut.

Victory3Kommentare Das ganze Euromediterrane Projekt ist utopisch, weil der Koran das Gegenteil der Bibel und der Kultur ist, die aus diesem Buch erfolgte, wie dieses Blog immer wieder betont hat. Es ist heuchlerisch, denn die EU ruft zur Demokratie auf – und finanziert weiterhin Mubarak mit 449 Mio Euro jährlich – sogar jetzt.

Des Weiteren fürchtet sich nun die EU, die dabei enthüllt wurde zu wünschen, den Westen durch muslimische Masseneinwanderung radikal umzugestalten, vor Islamismus in Nordafrika, das schon immer islamistisch war!

Seit den 1930er Jahren ist die MB mit der ägyptischen Armee verbunden (p.308), die nun die Macht innehat.
Stellen Sie sich vor, wie viele Flüchtlinge von gescheiterten oder erfolgreichen Revolutionen in den muslimischen Ländern in die EU kommen werden!

Laut DEBKAfiles NahostKissinger-order-chaos-Experten, wird das Ergebnis in Ägypten Neuwahlen werden sowie eine neue Regierung, in der die Muslimbruderschaft eine wesentliche Rolle spielen wird. Es scheint alles so gut geplant, dass es illuministisch geführt sein muss – was es zweifelsohne auch ist:

1. Es ähnelt dem Sturz des Schahs im Jahr 1979 durch die Clique der Bilderberger/der Trilateralen Kommission.

2. Das Symbol der laufenden Revolutionen ist das Illuminaten-V-Zeichen.

3. Die Muslimbrüderschaft ist eine Illuminatenorganisation.

4.Der CFR-Präsident stützt ElBaradei, den Oppositionsführer.

5. ElBaradei ist im Vorstand von Soros’ und Brzezinskis Krisengruppe.

6. Es ist eine Demonstration der “Ordnung aus dem Chaos”, des Illuminaten-Slogans.

7. Es ist eine innewohnende Katastrophe darin: Es wird wahrscheinlich zu einem Bürgerkrieg zwischen der stark islamistischen MB und den Säkularisten kommen, sobald Mubarak weg ist – oder zuvor.

Das wäre echte hegelianisch: die Nationalstaaten zertrümmern, um die Synthese, die Eine-Welt-Regierung zu bauen. Die EU murmelt schon, man wolle welchem ägyptischen Regime auch immer weiter unterstützen – denn die NWO geht nicht um Menschen, sondern um Macht und Geld.

8. Die Flüchtlingsströme fördern den Wunsch von EU-Politikern dadurch radikale Umgestaltung des Westens zu bewirken.

Rechts: Der alte Illuminist, Henry Kissinger, sagt auf Video: “Dies ist nur der erste Auftritt des ersten Aufzugs eines Dramas, das ausgespielt wird. Es mag hart hergehen.” Prison Planet 1 Febr. 2011. Der 2. Auftritt könnte bald erfolgen. Die USA und die CIA spielen anscheinend eine provozierende Rolle laut Wikileaks.

Omar Suleiman, der Nachrichtendienstchef, ist Mubaraks Nachfolger und US/CIA/FBI Marionette. Laut Wikileaks ist die Muslimbruderschaft nicht glücklich mit ihm. Suleiman hat weiterhin privilegierte Kontakte mit US-Geheimdiensten und Militärs. Als Leiter der Mukhabarat ist Suleimans politisches und militärisches Portfolio enorm.

Die GIS kombiniert die Aufklärungssystem-Elemente der CIA, der Anti-Terror-Rolle des FBI, die Schutzaufgaben des Geheimdienstes, und die Spitzen-Diplomatie Omar-suleimandes Aussenministeriums.

Die Revolutionen in der arabischen Welt werden wahrscheinlich eine Wende zum islamischen Fundamentalismus und den Tod der Mittelmeer- Union bedeuten – wenn die EU weiterhin auf den Menschenrechte und der westlichen Demokratie beharrt. Aber wahrscheinlich wird die EU mit business as usual weitergehen – und somit ihre eigenen Grundrechte spotten, was wir nicht bedauern können, da sie nie erdacht wurden, um uns, sondern die Muslime zu schützen.

Die Flüchtlingswellen können für die Mittelmeer-Union – und somit für uns – eine Katastrophe werden. Es scheint ein arabischer Domino-Effekt stattzufinden. Aber wer hat den ersten Stein angestossen und es arrangiert, dass die anderen fallen? Denken Sie an die Worte des Illuministen, Franklin D. Rosevelt. http://euro-med.dk/?p=20542

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Nachdem Olaf Scholz im letzten Jahr von der Elite aus Militär, Medien und Wirtschaft eingeladen wurde an der geheimen Bilderberg Konferenz teilzunehmen hüllt er sich diesbezüglich in Schweigen. Auf Fragen von Bürgern reagiert er gelassen und verwendet rhetorische Tricks, um die Struktur dieser Organisation herunterzuspielen. In diplomatischen Kreisen, sowie den Medien ist diese Konferenz bekannt, da ihre Informationspolitik die demokratischen Grundprinzipien in vielen Hinsichten umgeht. Einer Umfrage zufolge wissen nur etwa 2 von 10.000 Personen von der Existenz dieser Konferenz. 82% (140 Befragte) sprechen sich gegen eine Teilnahme deutscher Politiker an dieser Konferenz aus. Das Vertrauen der Wähler sei “zu oft missbraucht worden”.

In Amerika hat der Kongress den Logan-Act beschlossen, um eine Teilnahme zu verhindern — allerdings wird dieser nachweislich nicht beachtet. Unter anderem David Rockefeller, der mit Haftbefehl gesuchte Henry Kissinger (siehe youtube.com Video unten), sowie Mathias Nass, Mitherausgeber der “Zeit” wählen nach strategisch wichtigen Präferenzen die Teilnehmer aus und ermöglichen diesen dann Zugang zu einem der Öffentlichkeit verschlossenem Netzwerk. Eine EU-Studie, sowie die akutelle Wikileaks-Veröffentlichung belegen, dass die
Bilderberg Gruppe antidemokratisch strukturiert ist, da auf dieser Konferenz Informationen und Entscheidungen weitergegeben werden, die in den folgenden Jahren die Weltpolitik bestimmen. Somit haben die Teilnehmer gegenüber ihren Mitstreitern einen Vorsprung und können ihre politischen Handlungen und Aussagen über Monate hinweg anpassen. Bundesminister (a.D.) Andreas von Bülow und weitere haben ausführliche Warnungen ausgesprochen. Zitat: Die Bilderberger-Konferenz ist die edle Seite der Weltmacht, diese muss die weniger edle Seite der Weltregierung verdecken. Vor der eigenen — und der Weltöffentlichkeit. Und die Transporteure dieses Bildes sind die Teilnehmer der Konferenz.

Wer Hintergrundinformationen zu dieser Konferenz versucht herauszufinden wird denunziert. Während meiner Recherchen in den vergangenen 2 Jahren wurde ich mehrfach von Journalisten großer Verläge sowie Politikern gewarnt. Ebenfalls erhielt ich Anrufe in denen ich “geprüft” wurde, wieviel ich weis und wie meine Motivationen sind. Da ich faktenorientiert arbeite war es mir stets möglich rhetorische Tricks durch Gegenargumente zu beeinflussen wie z.B. bei Peer Steinbrück, der in einer geschlossenen Diskussion erst versuchte meine Glaubwürdigkeit herunterzuspielen, dann aber, aufgrund dessen, dass ich belastendere Argumente eingebracht habe, eine Stellungnahme abgegeben hat. Nach der Diskussion nannte er mich in einem privaten Austausch “scharfsinnig”. Es gibt für Journalisten wenige Schnittstellen an denen der Infokrieg, der von ALLEN großen Parteien betrieben wird, ersichtlich ist — für einen interessierten Bürger ist es schier unmöglich. Je höher die Funktion in einer Partei, umso größer ist die Bereitschaft seinesgleichen und die Strukturen geheimzuhalten — dies wird, wie oben beschrieben, durch kollektives herunterspielen getan. “Verschwörungstheoretiker” ist nur einer von vielen Stereotypen, die für unabhängige Journalisten verwendet wird, welche sich mit diesem Thema auseinandersetzen.

Im letzten Jahr musste, nach massiven Druck der Öffentlichkeit, von Seiten des Veranstaltergremiums eine Website online gestellt werden, die weder ein Impressum, noch ein Kontaktformular aufweist. Nach niederländischen Recht ist ein Impressum auch nicht notwendig — sicher der Grund, warum die Seite dort “gehosted” wird. Auf dieser Internetseite findet sich eine Teilnehmer-Liste, die ich mir genauer angesehen habe. In dieser offiziellen Teilnehmer-Liste ist der Mitherausgeber der Zeit aufgeführt, den ich zu seiner Teilnahme und der Einladung von Olaf Scholz befragen wollte. Nachdem ich unbefangen mein Anliegen geäußert habe (ich bat um ein Interview-Termin bzgl. der Bilderberg Konferenz) nannte mich seine Sekretärin “Spinner”, sagte mir dass er noch nie daran teilgenommen habe und legte auf. 2 Tage später rief ich erneut an und erfragte erneut, ob es möglich sei einen Termin zu bekommen. Diesmal verwies ich allerdings direkt auf die offizielle Teilnehmerliste der Bilderberg Konferenz und konnte somit diesbezüglich nicht ausgebremst werden. Ihr Argument war nun, dass es nicht möglich sei in diesem Jahr noch ein Termin zu machen (Anfrage: August 2009).

Quelle und Dank an: VertragVonLissabon

Ireland action to arrest wanted war criminal Kissinger Tri Lateral member may 2010

http://www.yoice.net/?p=9717

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wer ist Vladimir Putin wirklich? Ist er der einzige verbleibende Gegner der neuen Weltordnung,  ist er immer noch Kommunist, wie durch seine KGB-Verbindung und den sehr antisemitischen Artiklel in seiner Zeitung, Pravda, 26. August, 2008 angedeutet, in dem Putin aufgerufen wird zu tun, wie sie es während der kommunistischen Ära getan haben  – oder ist er ein Spielball in den Händen der Illuministen ? Im Nahen Osten, scheint Russland jetzt der Kämpe des Iran – und Gegner der USA und Israels zu sein.

Illuminati Lucifer Zeichen unter Brüdern.

New American, 9 Jan, 2009 Henry Kissinger (Trilateraler Commissionist (TC), Mitglied des US Council on Foreign Relations (CFR) , Bilderberger ist mit einem Projekt der Neuen Weltordnung in Russland mit Vladimir Putin Und Primakow – der Verbindung zwischen Stalin und Putin – rege beschäftigt.

Eine Novostmitteilung am 13. Juli 2007 berichtete über Kissingers “geschlossenes-Tür-Treffen” mit Putin, Primakow, unter der Teilnahme einer Delegation ehemaliger hoher US-Beamter in Putins Residenz . Der Novosti-Artikel stand in scharfem Gegensatz zu dem Mangel an Berichterstattung über die Konferenz in den großen US-Medien. Alle im Kissinger-geführten Team  – bis auf eine Ausnahme – waren hochrangige Mitglieder des Council on Foreign Relations, der treibenden Kraft für eine Neue Weltordnung durch einen Grossteil des vergangenen Jahrhunderts, und dies stärkt die Vermutung, dass dies tatsächlich ein Council on Foreign Relations Projekt ist.

Im Dezember, war Kissinger nochmals in Russland für ein Treffen mit Präsident Dmitri Medwedew, Putins Schützling. Wiederum keine Berichterstattung in den US-Medien. Russland Heute, eine Tochtergesellschaft Novostis berichtete.

Medwedew, Kissinger im Jahr 2008.

Kissinger und seine Mitglobalisten im Council on Foreign Relations scheinen standhaft mit den Führern totalitärer Regimes zusammenzuarbeiten. Tatsächlich scheinen sie die wärmsten Beziehungen zu einander zu haben. Sie scheinen, sich keine Sorgen darüber zu machen, dass Putin-Medwedew brutal jegliche Opposition und Widerstand unterdrücken  – und diejenigen töten, die ablehnen der Unterdrückung nachzugeben. Selbst Massenmedien wie die BBC haben festgestellt, dass unter Putin die Macht und der Einfluss des KGB noch  nie da gewesene Höhen erreicht haben

Vier von fünf Mitgliedern von Russlands politischer und gewerblicher Elite haben eine KGB-Vergangenheit, zeigt eine neue Untersuchung der prestigeträchtigen   [Russischen] Akademie der Wissenschaften. Der Einfluss ehemaliger sowjetischer Spione quillt unter Präsident Vladimir Putin.

Putin hat wichtige kommunistische Symbole  wieder eingeführt:

• Den Roten Stern, als Russlands offizielles militärisches Emblem,

• die rote Fahne als die militärische Flagge Russlands; • Musik der alten sowjetischen Nationalhymne, jedoch mit neuen Worten,

• Seine Versuche, zusammen mit Moskaus Bürgermeister Juri Moskau Luzhkov das riesige Standbild von Felix Dzerzhinsky auf seinem ehemaligen Ehren-Platz im Moskauer Lubjanka Markt wieder aufzustellen. Dzerzhinsky war der Gründer der sowjetischen Geheimpolizei, der Tscheka, und hat das Blut von Hunderttausenden an seinen Händen

Russland hat seinen Konflikt mit Georgien dafür benutzt, seine militärische Macht zu zeigen, seine Einflusssphäre zu fordern, und seine Nachbarn einzuschüchtern.

Die Middle East Times, 3. Dezember 2008: Russlands Parlament hat Änderungen an der Verfassung am 26. im November verabschiedet, die der Rückkehr Vladimir Putins an die höchste Macht im Kreml den Weg ebnet – oder dafür, dass  Medwedew die obere Macht für Putin in den nächsten 16 Jahren halten kann. Die Massenmedien geraten immer mehr unter staatlichen Druck, weil die Regierung jetzt tatsächlich die Kontrolle über alle TV-Kanäle und die meisten der zentralen Zeitungen innehat.

Notenbankchefs und Senatoren werden von der Exekutive ernannt. Politische Parteien wurden zahnlos gemacht und unter Kreml-Kontrolle gebracht. Viele politische Analysten in Russland sind sich einig, dass die derzeitigen Herrscher sich mit einer friedlichen Machtübergabe durch Wahlen nicht abfinden würden ... Sie können dabei sein, die Samen für weit verbreitete Unzufriedenheit in der Bevölkerung , wenn nicht gar eine Revolution, zu säen.

Andrew Wilson , Senior Fellow am European Council on Foreign Relations und Dozent für ukrainische  Studien, University College London, Ehrenmitglied des Royal Institute of International Affairs (Chatham House).
“Das russische Regime erreicht Legitimität gegen Feinde, und der aktuelle Gegner ist der Westen. Um zu beweisen, dass er ein starker Nachfolger sei, muss Medwedew an diesem Zwiespalt festhalten.

Warum der Westen? Mit Fjodor Lukyanovs Worten, sei “die Idee des nationalen Prestiges” sehr wichtig für die russische Elite. “Die ganze Zeit reden sie von Achtung, über Stolz, wie sie es geschafft haben, die nationale Katastrophe zu überwinden, und wie wir jetzt allen allen zeigen, dass wir wieder dabei sind.

Nach dem Besiegen des inneren Feindes wie der Oligarchen und der Tschetschenen – zumindest in der Propaganda-Welt – hat der Kreml sich weiteren, und zwar den äusseren, Feinden zugewandt. Laut Lukyanov “wurde eine sehr intensive antiwestliche Hysterie organisiert.”

Die Ereignisse in der Ukraine waren der schlimmste Alptraum der russischen Elite. Sie haben die Annahme drastisch untergraben, das russische System hätte sich nach Yukos stabilisiert, und kombinierte die drei am von der Elite gefürchtetsten Bedrohungen: die Mobilisierung der BasisAbfall der Elite und den Mangel an Einfluss. Der Schock wurde verstärkt, indem die Orange Revolution sofort von Demonstrationen in den großen russischen Städten gegen die Sozialreformen im Januar und Februar 2005 gefolgt wurde.

Im Jahr 2004 wurde der ukrainische Oppositionsführer, Viktor Juschtschenko, mit Dioxin vergiftet
. Viele glauben, dass Russland dahinter stand.

Sobald  die russische Elite sich davon überzeugt  hatte, dass die “farbigen Revolutionen” eine westliche Verschwörung gegen sie seien, begann sie, die inländische Opposition für “fünfte Kolonne” zu halten. Pavlovsky erklärt, “nach den Ereignissen in der Ukraine und Kirgisien haben wir um die Straßen zu kämpfen . Wir mussten einige auf der Straße organisieren, so dass der Bereich nicht von unseren Gegnern ausgefüllt wird .”

Im Jahr 2006 hat Russland ein Gesetz verabschiedet, das das Leben der Ausland-finanzierten NROs schwer macht  Der Kreml begann, ein Netzwerk von NROs , die loyal zu Putin sind, aufzubauen. Die Behörden sabotierten eine Beobachterdelegation der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Man sammelte kompromittierendes Material über die Gegner ein un leitete Charaktermorde in die Wege.
Aussenpolitische Propaganda in den Jahren 1999-2000 schuf eine Illusion des Wandels, liess aber keinen eigentlichen demokratischen Übergang zu. Trotzdem eilten viele westliche Staats-und Regierungschefs, Putin als das neue Gesicht von Russland aufzunehmen. “Vereintes Russland” (Putins Partei) gewann erwartungsgemäß einen großen Wahlsieg mit 64% der Stimmen und 315 von insgesamt 450 Parlamentssitzen.”


Dass Russland alles andere als eine Demokratie ist, geht  auch aus den politischen Morden hervor.

Journalistin Anna Politkowskaja wurde im Jahr 2006 wegen Kritik am Tschetschenien-Krieg erschossen.

New Europe 19.jan 2009: Deutschland bekommt 37 Prozent seiner Gaslieferungen aus Russland. Russland befasst sich nicht ernsthaft mit der EU-Kommission und EU-Präsidentschaft, die die EU vertreten, sondern befasst sich direkt mit den großen Mitgliedstaaten und mit den Mitgliedstaaten, an denen Russland spezielle Interessen hat. Ja, Anfang letzter Woche rief Putin den griechischen Ministerpräsidenten an, aber er weigerte sich, Anrufe vom Kommissionspräsidenten, José Barroso, zu beantworten.

EuObserver, 20. Januar 2009: “Die Führer Russlands und der Ukraine sind weniger zuverlässig als einige afrikanische Länder”, sagte der Präsident der Europäischen Kommission, Jose Manuel Barroso, am Dienstag (20. Januar).
Russland wirft USA die Veranrwortung für die Gaskrise vor: The Guardian 14 Januar, 2009
Links: Vor kurzem wurden der russische Menschenrechtler, Rechtsanwalt Stanislav Markelow, und Nowaja Gaseta Reporterin, Anastasiya Baburova,  am hellichten Tag erschossen , um die Verbrechen der russischen Armee in Tschetschenien veröffentlicht zu haben. Rechts: Alexander Litwinenko wurde in London vergiftet – wahrscheinlich mit Thallium – KGBs Fingerabdruck. Er starb im Jahr 2006.


Kommentar

Kissingers Besuche bei Putin bleiben rätselhaft, da der Council on Foreign Relations scheint, Putin wegen seiner Ablehnung der Unterwerfung unter die Forderungen der Neuen Weltordnung nach der CFR-Weltherrschaft zu hassen. Oder stimmen sie bloss das “Grosse Spiel” ab? Die Sowjet-Union, Putin´s KGB-Mutter,  fiel, als die TCs und CFR-Mitglieder David Rockefeller und Henry Kissinger es von Gorbatschow verlangten !

Es ist schwierig, die Rolle Russlands in der neuen Weltordnung nach dem Projekt der Neuen Welt Ordnung , der Sowjetunion (finanziert von der Wall Street und der US-Notenbank  sowie von Paul Warburgs Bruder, Max Warburg, in Deutschland, der auch im Vorstand der IG Farben (Zyklon B für Auschwitz) und Hitlers Reichs-Bank war,) zu bestimmen, ohne auf andere Quellen zurüczugreifen.
Das angebliche Schreiben des Illuministengurus von der Scottish Rite Freimaurerloge, Albert Pike an den Mafia-Boss, Mazzini, beauftragt:  “Der internationale Kommunismus muss stark genug werden, um die christliche Welt bis zu dem Zeitpunkt in Atem zu halten, wo wir ihn  für die ultimative soziale Katastrophe brauchen.”

Putin hat eine Vorgeschichte als KGB-Offizier , war sogar 1998–1999 Chef des KGB-Nachfolgers FSB.
Sein bester Freund, der ehemalige deutsche Bundeskanzler, Gerhard Schröder (rechts), ist 33-Grad-Freimaurer
.

Nur wenige scheinen, Putins tiefere Motive zu kennen. Hier ist eine Wikipedia-Erklärung, die Befürchtungen aufkommen lässt : “Putin veranstaltete im Juni 2007 eine Konferenz zur Förderung eines Lehrbuchs namens ” Geschichte Des Modernen Russlands: 1945-2006: Ein Handbuch für Geschichtslehrer “, das Joseph Stalin als einen grausamen, aber erfolgreichen Führer porträtiert. Putin sagte auf der Konferenz, das neue Handbuch werde dazu verhelfen, “junge Menschen mit einem Gefühl des Stolzes über Russland zu füllen“, und er behauptete, dass Stalins Säuberungen  im Vergleich mit den US-Atom-Bomben von Hiroshima und Nagasaki fade seien.

Im Dezember 2007, bezeichnete der Russische Soziologe, Igor Eidman (VCIOM) das Regime, das sich  unter Putin kristallisierte, als “Züge einer rechtsextremen Diktatur. Einige Analysten bewerten das sozio-ökonomische System, das sich in Russland entwickelt hat,  als sehr instabil und die Situation im Kreml nach der Ernennung von Dmitri Medwedew als voller Staatsstreich. ” In seinen letzten Tagen im Amt, so wird berichtet, habe Putin eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die regionale Bürokratie anzupassen, um Notenbankchefs zu einzureden, sie sollen an den Premierminister und nicht an den Präsidenten berichten.

Putin deutete in einer Rede vor kurzem  an, dass die Bedrohung durch die USA, wie im Dritten Reich sei”, “die gleichen Forderungen nach besonderem Status und der Vorherrschaft in der Welt.
Russland hat sich zu einem faschistischen Staat im wahrsten Sinne des Wortes entwickelt.

Was gedenkt er zu tun, jetzt, wo seine Wirtschaft am Zusammenbrechen ist und der Rubel drastisch abgewertet wird? Russland ist ein teurer Öl-Hersteller. Es ist wettbewerbsfähig, wenn das Öl über $ 75 je Barrel gehandelt wird. Es stolpert, wenn das Öl unter $ 50  je Barrel liegt (jetzt bei rund $ 35).

.
Dieser geheimnisvolle Mann “sieht aus wie ein Lamm -, spricht aber wie ein Drache” (Offenbarung 13: 11). Soll Russland der Gegner des Westens in den verblüffend ähnlichen Apokalypse-Inszenierungen Albert Pikes und der Bibel sein (Ezech. 38–39, Matth. 24, Offenbarungsbuch) – obwohl mit verschiedenen Ausgängen?
Ich weiß es nicht, – aber die teuflisch Religiösen der Neuen Weltordnung wissen es! http://euro-med.dk/?p=6228

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Redaktion

Mehrere europäische Regierungschefs sind empört darüber, dass die deutsche Bundeskanzlerin sich mehr Luxus gönnt als sie. Denn während sie selbst in Linienflugzeugen reisen müssen, bekommt Angel Merkel nach Herstellerangaben einige der »luxuriösesten Privatflugzeuge« der Welt.

Unter deutschem Druck müssen mehrere bankrotte europäische Staatschefs ihre Regierungsflugzeuge verkaufen. Die Regierung des griechischen Ministerpräsidenten George Papandreou versucht derzeit, vier staatseigene Airbus A-380 für rund 80 Millionen Euro zu verkaufen.

[….]

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/empoerte-eu-staatschefs-ist-angela-merkel-luxussuechtig-.html

.

….und noch nicht einmal deutsche Flugzeuge bestellt...aber zur Flucht besser geeignet!

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


u.a.:  Merkel kauft mehrere Luxus-Privatflugzeuge, UN-Sondergesandter: Zweifel an offizieller Version der 9/11-Terroranschläge, US-Enthüllungsjournalist: »US-System flößt uns ein, dass Krieg nötig ist«, Ägypten-Proteste weiten sich aus, Ägyptische Behörden blockieren Twitter und Facebook, Aktienmarkt in Kairo abgestürzt, Zahl der Muslime wächst doppelt so schnell wie Rest der Welt, Israel besorgt über Lage im Libanon, Mittelschicht in Deutschland schrumpft weiter…

http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=285

.

Gruß

Der Honigmann

,

Read Full Post »


Es ist seit langem klar, dass der Umgang der EU mit anvertrauten Geldern der Steuerzahler mehr als fraglich ist. Nun scheidet ein niederländisches Mitglied, Maarten Engwirda, nach 15 Jahren Dienst aus dem EU-Rechnungshof (ERH) – und äussert vernichtende Kritik an dem EU-Finanzmanagement: Kritik wurde verwässert oder verboten. Der ERH manipuliere seit vielen Jahren die Posten. Der ehemalige EU-Kommissar für Maßnahmen gegen Betrug, heute Verkehrskommissar, Siim Kallas, der zuvor  langjähriges Mitglied der Sowjetischen Kommunistischen Partei war, übte enormen Druck auf die Prüfer, damit sie Unregelmäßigkeiten dulden sollten!

Der Rechnungshof stimmt zu: 90% der EU-Ausgaben, die aus dem Haushalt bezahlt werden, sind nicht regelmässig und werden nicht erläutert – wie illegale Vergaben von Verträgen im Wert von insgesamt 4 Mrd. €.

Die ehemalige Hauptbuchhalterin der Europäischen Kommission, Marta Andreasen, wurde entlassen, weil sie die Posten, die nicht erläutert waren, in der Jahresbilanz nicht gutheissen wollte! Sie stimmt mit Engwirda überein und sagt: “Die EU redet von Fairness, aber das ist gleichbedeutend mit finanzieller Korruption und Verschwendung. Als politische Einheit stinkt die EU zum Himmel. Ich war Zeugin der Arm-Verdrehung der Prüfer jedes Mal, wenn sie versuchten, die Ausfälle der EU Bilanzierungs-und Steuerungssysteme blosszulegen. Sie gerieten unter riesigen Druck, um den Buchhaltungsbetrug zu vertuschen.”

Counter Balance, eine Gruppe von NROs, haben  € 1,1 untersucht, die in jährlicher Unterstützung durch die von Steuerzahlern finanzierte Europäische Investitionsbank für Afrika und die Karibik vorgesehen waren. Sie macht geltend, dass das Geld in afrikanische Banken, ein Steuerparadies in Luxemburg sowie in eine nigerianische Bank verschwunden sei, gegen deren CEO wegen Betrugs ermittelt werde. EU-Steuerzahler garantieren für die Zuschüsse – und zwar ohne Erläuterung.

Die EU schmeisst 66 Mio. € pro Jahr auf Umwelt-NGOs, deren Aufgabe es ist, als die “Stimme des Volkes” Lobbyismus bei den Eurokraten zu betreiben, um deren völlig unnötige Bekämpfung eines inexistenten Klimawandels (CO2) mit gewaltigem Anstieg der Energiepreise zur Folge zu bekräftigen,  zum Fenster hinaus.

EMA – die “Arzneimittel Agentur” der EU – ist mit “Patientenvertretern”, die einfach von den Pharma-Konzernen bezahlt werden, gestopft, so dass sie eher die Interessen der pharmazeutischen Unternehmen als die Interessen der Patienten (Schweinegrippeimpfungen 2010) wahrnehmen.

Man kann sich wundern, dass “unsere” sogenannten “Politiker” nicht protestieren. Der Grund könnte durch die Tatsache beleuchtet werden, dass die Hof-Eigentümer unter den Abgeordneten der regierenden dänischen Liberalen und Konsevativen diejenigen sind, die die größten Summen von Agrarsubventionen beziehen. Eurokraten haben soeben sich selbst eine Lohnerhöhung von 3,7 % durch die Eurokraten des EU Gerichtshofs gewährt – während sie die Europäer durch strenge Sparmaßnahmen in die Armut treiben.

Die EU-Kommission hat viele ehemalige Kommunisten als Kommissare, was nicht verwunderlich ist, da der EU-Kommissionspräsident, Barroso, ein alter maoistischer Terrorist ist! Der frühere russische Dissident, Wladimir Bukowski, der  Zeuge für Boris Jeltsyn war und einen großartigen Einblick in geheime sowjetische Dokumente hatte, sagt, die EU sei in vielerlei Hinsicht die UdSSR noch einmal – daher der Name EUdSSR! Das ist auch nicht verwunderlich, da einer der EU “Urheber” der kommunistische Club of Rome Rockefellers ist, wo Barrosos Vorgänger, Jacques Delors, Ehrenmitglied ist – ebenso wie er Mitglied des World Political Forum ist, das vom Erzkommunististen und Autor des  Götzendienstes der Umweltschützer, Michail Gorbatschow, gegründet wurde.

Die Tatsache, dass die EU in undemokratischer, korrupter und inkompetenter Weise mit unseren Steuergeldern umgeht, ist seit langem bekannt. Es ging sogar so weit, dass die EU eine ehrliche Dänin, Marta Andreasen, die Hauptbuchhalterin der Europäischen Kommission, für die Verweigerung, die Jahresbilanz wegen nicht geklärter Punkte, dh. illegale Ausgaben, zu genehmigen, entliess. In der Tat hat der EU-Rechnungshof während seiner 16–jährigen Existenz noch nie einen EU-Haushalt genehmigt, und zwar wegen ungeklärter Ausgaben. Hier ist eine humorvolle Beschreibung dieses “Festmahls des Biests” durch ein MdEP. Nicht nur die Kommission, sondern auch das EU-Parlament zeigen sehr niedrige Moral: Im Jahr 2008 wurde krimineller Missbrauch einiger Europaabgeordneter in Form von Zuschüssen an Geld für Sekretäre in Höhe von 100 Mio. EUR pro Jahr offengelegt. Die EU-Moral hat sich offenbar  seitdem nicht verbessert:

EUObserver 11 Jan. 2011Ein niederländisches Mitglied des Rechnungshofs der Europäischen Union – ihr haushaltspolitisches Überwachungsbüro – hat seinen Kollegen und der Europäischen Kommission eine “Kultur der Vertuschung” und eine Tradition der Verwässerung der Berichte vorgeworfen.
Engwirda

Maarten Engwirda (links), als Vertreter der Niederlande in dem in Luxemburg ansässigen Büro, trat im Januar nach 15 Jahren beim Rechnungshof in den Ruhestand und fühlte sich schließlich frei, seine Meinung in einem Interview mit der niederländischen Mitte-Links-Tageszeitung, De Volkskrant, zu äussern.
“Es gab eine Praxis der Verwässerung oder gar Aufhebung aller Kritik. Ich wollte ein Buch schreiben, es machte mich alles so krank”.
Insbesondere wirft Herr Engwirda, ehemaliger Politiker und Führer der liberalen D66, der sozialen Partei, die standhaft Pro-EU-und föderalistisch ist, seinen französischen und italienischen Kollegen unter anderem diese Art von Aktivität vor.

Aber er spricht auch von “schwerem Druck” seitens des damaligen Betrugsbekämpfungs-Kommissars, Siim Kallas, im Jahr 2005, damit das Gericht seine Standards  lockern sollte.
Laut dem Interview ging dieses Muster der Behinderung bis nach 2005 weiter. Erst nachdem Herr Engwirda seine Kollegen überzeugt hatte, dass ihre Arbeit von den nationalen Rechnungshöfen zu überprüfen sei, begannen sich die Dinge zu verändern. Seit 2008, sagt der Niederländer, dass diese Art von Tätigkeit beendet worden sei.

Radio Netherlands Worldwide 11 Jan. 2011: Der Europäische Rechnungshof hat systematisch die Zahlen in ihrem Geschäftsjahrberichten manipuliert.  Herr Engwirda sagt,  mehrere Länder, darunter Frankreich und Italien, haben oft zum Betrug und zur Einschüchterung im nationalen Interesse gegriffen. Die Europäische Kommission distanzierte sich anscheinend von der Einführung einer strengeren Überwachung. Der litauische EU-Kommissar für Steuern, Zoll, Betrugsbekämpfung und Revision, Algirdas Semeta, hat die Kritik des Holländers zurückgewiesen. Er sagt, die Europäische Kommission habe nie versucht, die Mitglieder des Rechnungshofes zu beeinflussen.Marta-andreasen

MSN News 11 Jan. 2011UKIP MdEP, Marta Andreasen (rechts), ehemalige Hauptbuchhalterin der Europäischen Kommission, sagte: “Die EU spricht von Rechtschaffenheit, aber es ist ein Synonym für Korruption und Verschwendung. Als politische Einheit stinkt die EU zum Himmel.
Alles, was mich in Bezug auf die Enthüllungen des ehemaligen Mitglieds des Rechnungshofes, Herr Engwirda, überrascht, ist, dass sie nicht früher gekommen sind. Ich vermute, dass sein Gewissen ihn getrieben hat, und er musste zurücktreten, um die Wahrheit über die Korruption sowie den  Betrug tagtäglich in den EU-Institutionen bekannt zu geben.

Als ich Hauptbuchhalterin der Europäischen Kommission war, erlebte  ich  enormen Druck, um die Wahrheit über die EU-Ausgaben zu vertuschen und keine Kritik zu üben. Ich kann das, was Herr Engwirda sagt, unterstützen, da ich bezeugte, wie den Rechnungsprüfern der Arm verdreht wurde, jedesmal wenn sie versuchten, die Versäumnisse in den EU Bilanzierungs– und Kontrollsystemen zu enthüllen. Sie kamen unter riesigen Druck, um den Buchhaltungsbetrug zu vertuschen.

Meiner Meinung nach ist der Europäische Rechnungshof keine unabhängige Stelle, und man kann sich daher nicht auf ihn verlassen. Die strukturelle Anordnung der EU hat massive Unregelmäßigkeiten und Verschwendung in der EU-Finanzierung ermöglicht. Ich habe absolut keine Hoffnung, dass diese Situation sich jemals ändern wird, bis Großbritannien sich aus der EU zurückzieht.”

The Telegraph 9 Jan. 2011: Mehr als neun Zehntel des EU-Haushalts im vergangenen Jahr, d.h. Ausgaben von £ 94 Mrd, seien von Unregelmäßigkeiten, die die missbräuchliche Vergabe von Aufträgen im Wert von über £ 4 Mrd. betrugen,  “wesentlich beeinträchtigt”, hat der Rechnungshof der EU gefunden.

Die Ergebnisse kommen inmitten einer hitzigen Debatte über die Größe des EU-Haushalts für das nächste Jahr sowie der Forderungen der Europäischen Kommission und des Parlaments, nationalen Sparprogrammen durch die Erhöhung von Brüssels Ausgaben um sechs (2,9% wurde der Kompromiss) zu trotzen – trotz 16 Jahren mit kritischen Berichten der Wirtschaftsprüfer.

Fehlerniveau nach wie vor hoch“, sagte Vitor Manuel da Silva Caldeira, Präsident des Rechnungshofs, der eine leichte Verbesserung zwischen 2008 und 2009 feststellt. “Fehler kommen insbesondere von 

1. Falschen Ansprüchen auf Zahlung und Fehlern des öffentlichen Beschaffungswesens.” Die EU-Prüfer warnten die Kommission, dass

2. die Rückkehr von Geld, das unregelmäßig gezahlt wird, nicht beleuchtet werde. Der Rechnungshof  findet weiterhin

3. unregelmäßige Zahlungen in 214 geprüften Transaktionen Court-of-auditorsder gewährten Landwirtschafts– und ländlichen Entwicklungssubventionen. Prüfungen EU-finanzierter Projekte zeigten “quantifizierbare Fehler”, die Ausgaben von 9.5 Mrd. £ betrafen, mit “Nichteinhaltung der Vergabevorschriften für öffentliche Aufträge”, wobei Aufträge im Wert von £ 4 Mrd. in Frage gestellt werden.

Die EUs 4. Agrarausgaben verschlingen den größten Teil des Haushalts, und zwar im Wert von 48,5 Mrd. £ im Jahr 2009, und Prüfer stellten eine wachsende Fehlerquote fest, vor allem bei Menschen, die  Zahlungen für “nicht förderfähiges” Land oder in einem italienischen Fall, wo “die gleichen Schafe für zwei verschiedene Bauern gezählt wurden”, fordern. Die Prüfer hoben 

5. den Mangel an Kontrollen, wie gesetzlich erforderlich, in Griechenland hervor, um visuell zu überprüfen, ob ein subventioniertes Gebiet nun tatsächlich  Dauergrünland ist, indem “Fotos deutlich eine erhebliche Dichte von Bäumen und Felsen zeigen”.

Rechnungshofbeamten haben wachsende Besorgnis, dass, insbesondere in Großbritannien, die landwirtschaftlichen Subventionen für Unternehmen wie Golfklubs, Bauträger oder Spekulanten, die in keine landwirtschaftliche Tätigkeit engagiert sind – mit Ausnahme “das Land in gutem Zustand zu halten” – schlecht überwacht werden. “Die Menschen können hochwertige Subventionen durch die Anmietung von land geringen Wertes bekommen. Wir denken, dieses Problem ist größer als es scheint,” sagte ein Wirtschaftsprüfer.

6. Neun von 10 geprüften Straßenbauprojekten in der gesamten EU wurden als Verfahren mit “ungesetzlicher Anwendung von Vergabekriterien” identifiziert – obwohl die Regel-Verletzungen erkannt wurden, bevor die Verträge finanziert wurden.

Marta Andreasen, ein UKIP MdEP im Ausschuss für Haushaltskontrolle, setzte den Bericht mit den laufenden Verhandlungen über einen erhöhten EU-Haushalt für 2011 in Verbindung. “Die Europäische Kommission und das Europäische Parlament schreien nach einer 6 prozentigen Erhöhung des EU-Haushalts. Warum wollen sie mehr Geld verschwenden?” fragte sie. Mats Persson, Direktor des “Open Europe”, sagte: “Bis die Mitgliedstaaten und die Europäische Kommission die systeminnewohnenden Mängel in Bezug auf die EU-Ausgaben beheben, sollte überhaupt keine Rede von Haushaltserhöhungen sein.”

Slim_kallasSiim Kallas (rechts) ist der Vizepräsident der  Europäischen Kommission und ehemaliges 20–jähriges Mitglied der Sovjetischen Kommunistischen Partei. Er stand für Maßnahmen zur Betrugsbekämpfung 2004 bis 2010 und ist jetzt EU-Verkehrs-Kommissar. Herr Kallas kollidierte mit dem Rechnungshof über die Nutzung der strengen Rechnungslegungsstandards, die bedeuteten, dass dem EU-Jahresabschluss peinlicherweise  nie eine saubere Gesundheitsbescheinigung gegeben wurde.

The Guardian 25 Nov. 2010: Hunderte von Millionen Pfund von der Europäischen Union zur Unterstützung der Armen in Afrika werden ohne öffentliche Kontrolle an Banken und private Wertpapier-Gesellschaften übergeben und in Steueroasen geschleust, so ein neuer Bericht.

Counter Balance, eine Gruppe von Nicht-Regierungs-Organisationen (NROs), hat die 1,1 Mrd. € der jährlichen Beihilfe von der steuerzahlerfinanzierten Europäischen Investitionsbank an Afrika und die Karibik  untersucht. Es wird behauptet, das Bargeld sei in afrikanischen Banken, einer luxemburgische Steueroase und einer nigerianischen Bank, gegen deren Geschäftsführer wegen Betrugs ermittelt werde, verschwunden.

Die EIB ist in der Lage, Milliarden an den Märkten zu leihen, um die Hilfsfonds zu finanzieren, weil es eine dreifache AAA-Rating hat. Dies bedeutet, dass Großbritannien und anderen führende Volkswirtschaften der EU für ihre Darlehen haften.  Der Bericht verurteilt die EIB für mangelnde Kontrollen und fehlende Öffentlichkeit in Bezug auf das, was mit dem Geld geschieht. “Die Bank gibt so gut wie keine Informationen darüber, wo dieses Geld landet.”

Jane Fae Ozimek, Government, 3. Dezember 2010: Die Regierung verschenkt Umweltaktivisten, die dann mit dem Geld die Regierungspolitik zugunsten der Interessen und ideologischen Vorurteile der engen politischen Eliten weiter  verzerren, viel zu viel von unserem hart verdienten Geld .

Das ist das Ergebnis eines Berichts – Steuerzahlerfinanzierte Umweltbewegung (pdf) – in dieser Woche durch die Steuerzahler-Allianz veröffentlicht. Der Bericht gibt eine Summe von £ 10,1 Mio. an, die 2009-10 Umweltgruppen, deren Hauptziel es war, für weitere Veränderungen Lobby zu betreiben, geschenkt wurde. Die Allianz der Steuerzahler zitiert das Klimawandelgesetz 2008, für das Umweltgruppen starken Lobbyismus betrieben, und die Regierung rechnet damit, es koste zwischen £ und £ 324 Mrd und 404 Mrd.

Ein großer Teil der Lobbyarbeit, die heute in Großbritannien weitergeht, würde nicht vorkommen, wenn die Regierung nicht dafür zahlen würde. “Einige dieser Gruppen kriegen jedes Jahr immer Hunderttausende von Pfund von den Steuerzahlern. Sie betreiben Kampagnen für mehr grüne Steuern und Regeln, die die Energiekosten in die Höhe treiben. Das wird normale Familien betreffen”

Die Beträge werden von den 66.000.000 €. die die  EU an grüne Gruppen zahlt, damit sie bei der EU Lobbyismus betreiben können, in den Schatten gestellt. Eine NRO kann 70 Prozent ihrer Einnahmen von der EU bezahlt bekommen. Neun von 10 grünen NROs nehmen das Geld, und Friends of Europe steigerte ihre Finanzierung um 325 Prozent über mehr als ein Jahrzehnt, dank den europäischen Steuerzahlern. Über die Bedeutung der NROs für die EU – siehe hier und hier.

EUObserver 24 nov. 2010: Europas Spitzen-Gericht hat gegen einen Mitgliedstaat entschieden, eine EU Gehaltserhöhung aufgrund des wirtschaftlichen Abschwungs zu begrenzen, ausgeschlossen. Nationale Hauptstädte stimmten im Dezember 2009 für die Halbierung einer geplanten 3,7 prozentigen jährlichen Erhöhung der Gehälter für EU-Beamte, aber am 24. November entschied der Europäische Gerichtshof, dieser Zug sei illegal. Die Richter profitieren davon.

Eu-budget-flag23.04.2010 EUObserverEuropäische Patientengruppen, die für die Wahrnehmung der Interessen von Themen der medizinischen Verfahren in Bezug auf Gesundheitswesen, Versicherungen und Pharmakonzerne errichtet wurde, werden in vielen Fällen durch Pharmafirmen finanziert, laut einem neuen Bericht. Diese Vertreter werden von der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament nominiert.

Die Lage wird dadurch erschwert, dass viele solcher Gruppen mit und im Vorstand der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) arbeiten – derselben EU-Agentur, die mit der Beurteilung von Arzneimitteln im Block betreut ist. Transparenz-Wachhunde sagen, die EMA tue nicht genug, um Interessenkonflikte zu vermeiden. Ein frischer Bericht des Transparenz-Wachhundes, Corporate Europe Observatory, wirft der EMA Missverwaltung der Richtlinien in Bezug auf Interessenkonflikt vor, wobei sie Individuen und Gruppen ermöglichen, fälschlicherweise zu sagen, dass sie nicht von der Pharmaindustrie gesponsert seien.

Das Dokument macht vier Vorwürfe wegen nicht-veröffentlichten Interessenkonflikts

1. Der Bericht stellt fest, dass der Vertreter der European Federation of Neurological Associations (EFNA), einer Patientengruppe, die auch im EMA-Vorstand sitzt, es unterliess, die Konzern-Finanzierung der EFNA in seiner EMA-Erklärung über Interessenkonflikte anzugeben, obwohl 91 Prozent des totalen Einkommens der Gruppe sich aus Sponsorspenden, darunter von GlaxoSmithKline, Novartis und Solvay, ergeben.

2. Eine zweite Gruppe, die auch einen Vertreter im EMA-Vorstand hat, das Europäische Patientenforum (EPF), erhält Hunderttausende von Euro pro Jahr aus der Industrie, einschließlich AstraZeneca, Novartis und Pfizer.

3. Zusätzlich vertritt der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für for Orphan Medicinal Products (COMP), einer Arbeitsgruppe der EMA, Eurordis, der Schirmorganisation für seltene Leiden, die 23 (!) Prozent ihrer Einnahmen aus Pharma-Unternehmen erhält. Aber der stellvertretende Vorsitzende versäumte diesen Interessenkonflikt in der obligatorischen jährlichen Offenlegungserklärung anzugeben.

4. Schließlich hat der Vertreter der European AIDS Treatment Group (EATG)  in EMA’s Pädiatrieausschuss (PDCO) auch keine Angaben von dem Bezug von über 80 Prozent ihrer Mittel von Sponsoren wie Pfizer und Roche gemacht.

Außerdem, so der Bericht, haben nur sechs von 22 Patientengruppen, die sich mit Lobbyarbeit in den europäischen Institutionen befassen, sich die Mühe gegeben, um sich beim Lobbyregister  der Europäischen Kommission einzutragen. “In der Tat, mehr als die Hälfte der Patientengruppen in EMA-Ausschüssen werden von der Industrie gesponsert,” sagte der Autor des Berichts, Jens Clausen. “Die weit verbreitete Praxis der Annahme einer Finanzierung durch Unternehmen kann ernsthafte Folgen haben. Es gibt ein grundsätzliches Risiko, dass das Kollektiv nicht wirklich Patienteninteressen, sondern die Ansichten der Industrie  vertritt.” Sprecher Martin Harvey sagte, dass in der Abwesenheit von Geld von Big Pharma, die einzige Möglichkeit, Interessenkonflikt  ganz zu vermeiden, sei, die europäische Patientengruppen öffentlich zu finanzieren. “Obgleich dann die Situation wäre, die EU zahlt Patientengruppen, um bei sich Lobbyismus zu betreiben.”

Die Hofbesitzer unter den Parlamentsmitgliedern der regierenden dänischen Liberalen und Konservativen Parteien, erhalten die größten landwirtschaftlichen Unterstützungen.

Eussr flagKommentare
Nichts ist neu, was die EU-Korruption und Inkompetenz betrifft. Aber für mich ist es verwunderlich, der Rechnungshof findet, dass mehr als 90% der EU-Ausgaben “wesentlich von Unregelmäßigkeiten betroffen” seien, sowie dass die EU versucht, es zu vertuschen.
Dass ein ehemaliges Mitglied der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Siim Kallas,  EU-Kommissar werden konnte, ist auch nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass der EU–Kommissionspräsident, José Barroso, ein ehemaliger maoistischer Terrorist ist – und er scheint, die EU Kommission mit unglaublich vielen Kommunisten bestückt zu haben! Dies untermauert bestimmt die Bezeichnung,  EUdSSR, eingeführt vom ehemaligen sowjetischen Dissidenten mit Einsicht in geheime Sowjet-Dokumente, Vladimir Bukowsky.

So, die Frage ist: Sind die die Unregelmässigkeiten nur auf persönliche Untreue zurückzuführen – oder werden die Gelder für ideologische Zwecke verschwendet, z.B. für den Bau  des kommunistischen Weltstaats, durch Rockefellers Club of Rome beschrieben, eine treibende Kraft hinter der selbst-erklärten illuministischen EU (explanatory statement)? Das Gehirn hinter dem Euromediterranen Projekt war Club of Rome Ehrenmitglied, damaliger EU Kommissionspräsident, Jacques Delors – der auch  Mitglied des World Political Forum des  Kommunisten, Mikhail Gorbachevs ist!  « Flagrant EU Corruption |

.
Gruß
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Das Weltwirtschaftsforum in Davos wird heute von Russlands Staatspräsident Dmitri Medwedew eröffnet. Bis Sonntag kommen in dem Schweizer Wintersportort – unter schwerer Bewachung von Polizei und Armee – rund 2500 Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft zusammen.

Eingeladen sind über 30 Staats- oder Regierungschefs, darunter Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy. Zum Motto “Gemeinsame Normen für eine neue Realität” werden Strategien diskutiert mit dem Ziel, nach dem Ende der Finanzkrise Risiken zu benennen und zu bewältigen.

Soziale Ungleichheit ist ein Schwerpunktthema des WEF. Wer an den Diskussionen darüber teilnehmen will, muss allerdings viel Geld in die Hand nehmen.

Bild:KEYSTONE/AP

Welches Thema ihnen derzeit besonders wichtig erscheine, wurden die Teilnehmer des World Economic Forums im Vorfeld der Veranstaltung gefragt. «Soziale Ungleichheit», lautete die auf den ersten Blick überraschende Antwort. Bei näherem Betrachten verschwindet die Überraschung. Im 21. Jahrhundert hat sich die Reichtumsschere so schnell und dramatisch geöffnet wie noch nie.

Die neueste Ausgabe des «Economist» liefert dazu eine Fülle von Daten. Beispiel USA: Zwischen 1952 und 1986 hat das reichste Prozent der Bevölkerung nie mehr als einen Zehntel des gesamten Volkseinkommens verdient. Im Jahr 2007, der letzten verlässlichen Zahl, ist dieser Anteil auf 18,3 Prozent gestiegen.

Eine neue Leistungs-Aristokratie entsteht

Die Credit Suisse, eine der weltweit bedeutendsten Vermögensverwalterinnen, hat ihre Kundschaft ebenfalls genau studiert. Ihre Pyramide der Superreichen sieht wie folgt aus: Die Basis bilden 81’000 Menschen mit einem Vermögen von mehr als 50 Millionen Dollar. Davon haben 30’000 mehr als 100 Millionen, 2800 mehr als 500 Millionen Dollar. An der Spitze sind rund 1000 Milliardäre. «Eine neue Leistungs-Aristokratie entsteht», stellt der «Economist» fest. «Das hat soziale Konsequenzen für alle.»

Die soziale Ungleichheit in einer Gesellschaft kann mit den so genannten «Gini-Koeffizient» gemessen werden. Dabei bedeutet 0, dass es überhaupt kein Wohlstandsgefälle gibt, 1 bedeutet, dass eine einzige Person alles besitzt. In den meisten Ländern der Welt hat der Gini-Koeffizient zugenommen, in den USA beispielsweise von 0,34 im Jahr 1980 auf 0,38 in der Mitte der Nullerjahre.

In Deutschland stieg der Wert auf 0,3 in China 0,4 Punkte. Weltweit ist der Gini-Koeffizient allerdings gesunken, weil die Schwellenländer viel stärker wachsen als die alten Industriestaaten. Nicht die globale, sondern die nationale Verteilung von Reichtum ist jedoch entscheidend für die gesellschaftliche Entwicklung.

Wohlstandsgefälle führt zu mehr Teenager-Schwangerschaften

Was für Folgen hat ein grosses Wohlstandsgefälle? Diese Fragen haben die beiden britischen Sozialwissenschaftler Richard Wilkinson und Kate Pickett in ihrem Buch «The Spirit Level» untersucht. Ihre Befunde sind eindeutig: Mehr Ungleichheit sind äusserst schädlich für eine Gesellschaft. Es bedeutet mehr Verbrechen, höhere Kindersterblichkeit, mehr Fettleibigkeit, tiefere Lebenserwartung, mehr Teenager-Schwangerschaften und mehr Diskriminierung gegen Frauen.

«Moderne, ungleiche Gesellschaften erzeugen sehr viel Stress, weil sie den angeborenen Sinn für Fairness der Menschen verletzten», stellt der «Economist» fest. Um diesen Sinn für Fairness an dieser Stelle nicht zu verletzten, sei erwähnt, dass die Befunde und Schlussfolgerungen von Wilkinson/Pickett umstritten sind.

Bild: REUTERS

Zutritt für Zehntausende Franken

Angesichts dieser Entwicklung ist soziale Ungleichheit tatsächlich ein Thema, dass für die WEF-Teilnehmer von grosser Bedeutung ist. Paradoxerweise muss man jedoch sehr vermögend sein, um an den Diskussionen teilnehmen zu können. Die «New York Times» hat zusammengezählt, was auf den «Davos Man» kostenmässig so alles zukommt: Ein Ticket ans WEF kostet 18’000 Franken. Doch Voraussetzung, dass man es überhaupt erwerben kann, ist die Mitgliedschaft beim WEF. Diese kostet jährlich 50’000 Franken.

Wer die 68’000 Franken hinblättert, sitzt metaphorisch gesprochen auf den billigen Plätzen. Er kann zwar an allen Veranstaltungen im Kongresszentrum teilnehmen, aber die wirkliche Musik spielt an privaten Events. Wer dafür eingeladen werden will, muss ein «Industry Associate» werden und dafür 137’000 Dollar jährlich ausgeben. Ein CEO, der auch seine Frau, Geliebte oder einen Partner mitnehmen will, braucht ein «Industry Partner»-Ticket. Alles zusammen kostet ihn das rund 300’000 Franken. Wer mehrere Partner mitschleppt, kann dies als «Strategic Partner» tun. Bis zu fünf Personen umfasst dieses Arrangement, kostet aber die Kleinigkeit von rund einer halben Million Schweizer Franken.

….das kleine Bilderberger-Treffen läßt grüßen….

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Internationale Banken hinter den multinationalen Unternehmen arbeiten nunmehr seit 233 Jahren auf ihr Ziel zu: die Welt mittels des Geldes zu regieren – und  stehen jetzt vor diesem Ziel. Ihre Werkzeuge – neben Geld und Ehrgeiz – und Sie können fast alle Politiker und Medien mit diesen beiden Perspektiven kaufen – ist die “Zivilgesellschaft“, hier.

Wie können die Geldmacher davonkommen, sich selbst zu bereichern und uns zu versklaven?
Hier ist eine interessante Analyse von Matthias Chang, Global Research 26. Dezember 2008

A: Um ihre globale Agenda zu gewährleisten, brauchten die Schatten-Geldverleiher eine nationale Basis, um ihre Macht zu konsolidieren und die Gesetze zu geben, die  ihr Monopol auf die Ausgabe von Geld und Krediten sicherstellten. Das Ziel war England, und daher wurde die erste Zentralbank die Bank of England. Fast alle Gesetze, die den Geldverleihern ihre ungezügelte wirtschaftliche und politische Macht sichern, gehen auf die Rechtsgrundlage für die Errichtung der Bank of England als Zentralbank und ihre Freiheit, “Kredite” zu schaffen, zurück

Das Pfund Sterling war die Währung, die für die Eroberung der Welt gewählt wurde, und das Ergebnis war das mächtige Britische Empire!

Es war ein Reich, das auf Schulden gegründet war. Als die £ Ponzi-Intrige (= betrügerisches Investitions-Unternehmen, das den  Anlegern ihre Ausschüttungen aus dem Geld der späteren Investoren, vielmehr als aus Erträgen zahlt) aufgedröselt wurde, war Großbritannien nicht mehr sinnvoll und die Schatten-Geldverleiher gingen an eine andere Struktur der Ponzi-Intrige über.

B: Das nächste Ziel war die USA und das Mittel wurde das Federal Reserve System, hier hier. Es war ein langer Kampf, aber die Schatten-Geldverleiher siegten. Das wurde das größte Finanz-Imperium in der Geschichte, aber sie sind noch weit von ihrer ultimativen “versteckten Agenda”, wie von James P. Warburg arrogant erklärt – der Einführung einer Weltregierung durch Eroberung oder Zustimmung!

C. Bretton Woods (I) – die Ponziordnung nach dem 2. Weltkrieg
Am Ende des Zweiten Weltkriegs waren die USA unangefochtene Supermacht und der größte Kreditgeber.

Die Schatten-Geldverleiher erstellten verschiedene Ausreden für massive Kredite wie den Marshall-Plan, angeblich, um die zerstörten Volkswirtschaften in Europa und Asien zu beleben. Unter dem Deckmantel des genannten selbstlosen wirtschaftlichen Plans nach dem Krieg, war die “versteckte Agenda” die Festlegung des US-Dollars als einzige oberste Währung, die das Pfund Sterling  ersetzen sollte.

Um die Einwilligung der souveränen Schuldner zur Nutzung des US-Dollars als Reservewährung sicherzustellen, wurde es vereinbart, dass der Dollar  in Gold für US $ 35 pro unse Gold eingelöst werden könnte.

Die Schatten-Geldverleiher schufen aber mehr Kredite als es Gold gab, um den Dollar als Reservewährung aufrechtzuerhalten.  

D: Bretton-Woods-(II) – das reine Fiat Währungssystem (Geld ohne Wert-Basis). Der Dollar sei nicht mehr einlösbar in Gold, diktiert Präsident Nixon .
Es gab zwei Elemente für die allgemeine Regelung zur Gewährleistung der vollständigen Einhaltung.

Element 1, die Verwendung der einfachen Tyrannisierungstaktik: Militärausgaben für den Kalten Krieg. Im Gegenzug für den Schutz im Rahmen der US-geführten kollektiven Sicherheit sollten die geschützten Länder weiterhin den US-Dollar im internationalen Handel benutzen.

Element 2 wurde von Henry Kissinger durchgesetzt. Er verschaffte sich eine Vereinbarung mit dem korrupten saudischen König und kleineren Tyrannen in der Region, dass die Ölpreise  auf ein hohes Niveau manipuliert würden  (Saltsjobaden Bilderberg-Treffen im Jahr 1973, Andreas von Rétyi, Bilderberg, Kopp Verlag 2006) und im Gegenzug für ihr immenses Reichtum und Finanzkraft sollten alle künftigen Rohölhandel in US-Dollar abgerechnet werden, und der petrochemische US-Dollar sollte in Dollar wieder angelegt werden

Die Geldmacher kamen nun zu dem verrückten Schluss, sie  könnten unbegrenzte Kredite (Schulden) aus der dünnen Luft schaffen. (Indem Sie die Notenpresse schneller laufen liessen).

E: Die China-Karte wurde gespielt!
Die Schatten-Geldverleiher machten eine Vereinbarung mit den Chinesen, wie den Petrochemie-Dollar Vertrag. Es gab massive Aussiedlungen nach China, eine massive Investition in Maschinen und Anlagen zur Produktion von Waren für den amerikanischen und europäischen Markt im Gegenzug für den Handel in US-Dollar. Es wurde vereinbart, dass die US-Dollar Handelsüberschüsse  wieder in Dollar-Vermögenswerte angelegt werden sollten.

Die Verschuldung explodierte in den USA und Europa. Verbraucher liehen wie noch nie zuvor, um die Schnäppchen aus China zu kaufen. Die Recycling-US-Dollars aus China finanzierten die Verbraucher-Blase in Bezug auf den Kauf  von Häusern, Autos, Elektronik, Spielzeug, Kleidung, etc. China war die Fabrik der Welt, und die Wirtschaft wuchs.

Innerhalb eines Jahrzehnts, häufte China  Dollar-Reserven um die $ 2 Billionen an. Andere asiatische Länder sprangen auf den Wagen und kumulierten enorme Dollarreserven. Diese Reserven sollten investiert werden, und die US verlockten sie zu exotischen Investitionen von Nobelpreisträgern und Raketen-Wissenschaftlern.

F: Das Derivatkasino
Im Jahr 2004 wurden $ 157 Milliarden CDOs  (Collateralized Debt Obligations/Hypothekenpfandbriefe) erstellt, die Summe war aber 2006 auf erstaunliche $ 557 Milliarden im Jahr 2006 angestiegen.

Die USA, vor allem die Wall Street, wurden das “Schulden-Mekka.”
Der Rest der Welt sprang auf den Wagen. Die Schatten-Geldverleiher machten auch einen Mechanismus zum Schutz der Anleger, was einen massiven Strom von Einnahmen erbrachte. Die Regelung wurde “Credit Default Swaps (CDS)” benannt.
Der Handel mit CDS betrug schätzungsweise, wie folgt: 2001 $ 918,9 Milliarden. 2002 $ 2,2 Billionen. 2003 $ 3,8 Billionen. 2004 $ 8,4 Billionen, 2005 $ 17,1 Billionen. 2006 $ 34,4 Billionen. 2007 $ 62,2 Billionen. 2008 $ 54,6 Billionen im Juni 2008!

Die Welt wurde schuldenabhängig! Lenkung durch die Bankenaufsicht versagte absichtlich.
Charles Eisenstein: “Es ist eine riesige Übertragung von Vermögen an die wirtschaftliche Elite, die durch die US-Steuerzahler, ausländische Unternehmen und Regierungen, und letztlich auch die ausländischen Arbeitnehmer finanziert werden.

Das Schlußspiel
Dann platzte die Immobilienblase, und mit ihr die gigantische Ponzi-Intrige. Die Gläubiger stehen jetzt vor einem Dilemma: Was tun mit den Belastungen und dem vielen  US-Dollar WC-Papier, jetzt scherzhaft als “Giftmüll” bezeichnet?

G: Die Fed-Politik, mit Null-Zins ist die letzte Kugel des Fed Arsenals. Dieses riesige Spiel wird sechs Monate bis zum Ende dauern, aber es endet in einem Fiasko.

Es wird massive Unruhen in den USA geben, wo die Menschen für Lebensmittel und andere grundlegende Bedürfnisse töten werden. Grundstoff für die Herstellung von Materialien, usw. werden nicht zugänglich sein. Es werden fast keine Autos auf Autobahnen mehr geben! Millionen Amerikaner haben eine Lizenz fürs Tragen von  Waffen und gehen auf die Suche nach jeglichen Abfällen, die sie bekommen können.  Sie können Ihren letzten Dollar darauf wetten, dass die Schatten-Kreditgeber und ihre militärischen Partner das Kriegsrecht verhängen werden.“

The Telegraph 2. Januar 2008: Um der Zinseinnahmen sicher zu sein, wollen die britischen Banken die Zinssenkungen der Bank of England an ihre  Kreditnehmer nicht weitergebenund Sparer werden künftig keine Zinserträge bekommen.

Wirtschaftswissenschaftler haben gesagt, dass die britische Wirtschaft im weiteren Rückgang bleibe, während die Banken die Hypotheken und andere Anleihen begrenzen, um zu versuchen, ihre Bilanzen zu korrigieren. Dies wiederum führe zu weiteren Nichterfüllungen, was zu mehr Schäden an ihren Konten und die Verschlechterung des Teufelskreises führe.

Zu diesem kann man die Markt-Wert-Methode hinzufügen.

Man erkennt, wie die “Elite” WC-Geld in Gold und Silber steckt – was bewirkt, dass der US-Dollar an Wert verliert. Hier ist ein Video über den Zweck des Dollar-Rückgangs: den Amero. und die Nordamerikanische Union.

Am Dienstag d. 9. Dezember 2008 hielt Präsident Bush eine Rede: “Ich habe die Grundsätze des freien Marktes aufgegeben, um die freie Marktwirtschaft zu retten.” Mit anderen Worten: “Ich führe ein diktatorisches Regime ein!” Sozialismus – starke Regierung.

Bush hat erklärt, dass die Vereinigten Staaten für alle Absichten und Zwecke  in Konkurs sei.
Bush ist zuversichtlich, dass die Angst vor der Rezession und sozialen Unruhen in den Gläubiger-Ländern die Gläubiger zur Kapitulation zwingen werden.

Marc Faber sieht die Weltwirtschaft und vor allem der US-Dollar am Einbrechen – und deshalb rät er den Amerikanern, Gold außerhalb der USA zu kaufen und zu halten.

Gerald Celente : “Ich nenne es Kommunismus! Wie ich bereits berichtete, die USA macht sich für inländische Unruhen in naher Zukunft bereit – und zwar wegen der zunehmenden Armut und steigenden Steuern. und Europa auch! Sie können auch einen Blick auf Griechenland, Frankreich, Italien und Spanien werfen, wo die Unruhen sich bereits verbreitet haben .

In China, wo 0,4% der Bevölkerung 70% des Reichtums des Landes besitzen, werden Fabriken wegen der rückläufigen Nachfrage aus dem Ausland geschlossen,  und es gibt keine wirtschaftliche Grundlage für einen inländischen Konsum-Markt, indem 350 Millionen Chinesen sogar weniger als 1 Dollar pro Tag verdienen. Die Stimmung unter den Chinesen sei laut der Times Online am. Jan. 14, 2009, sehr rebellisch.

Der alte Neue Weltordnungsprophet, Bilderberger und CFR-Mitglied und Trilateral Commissionist , der gewissenlose Henry Kissinger, sieht in der Krise aber keine Gefahr – nur eine Möglichkeit für Obama, die Neue Weltordnung einzuführen !!!

Kommentar
Dieser chinesische Bumerang, der die jetzige Krise auslöste, ist also der Segen der Neuen Weltordnung! Nun sieht das World Economic Forum (Davos) die rückgängige chinesische Wirtschaft als die grösste Gefahr für die Weltwirtschaft.

Haben diese Kacker denn kein Gewissen? Oh, doch: Gucken Sie mal, was das Gehirn, Sir Evelyn Rothschild,  hinter dieser Verschwörung, zu sagen hat – nachdem er sein Mitleid mit den armen Arbeitnehmern und ihren Familien, die  ihren Lebensunterhalt verlieren, zum Ausdruck gebracht hat:

“Wo ist die Scham derer, die nur Monate zuvor ihre ständig steigenden Gewinne, noch intelligentere Produkte und noch leichtere Kredite grossgesprochen haben? US-Autohersteller mögen die Schlimmsten im Chor sein, bislang!! Jahrelange Inkompetenz und nun ihre Manöver in den Kongress-Sälen für einen massiven Rettungsplan!

Verwaltungen ziehen ihre privaten Geschäfts-Jets vor, anstatt auf Kraftstoff-Effizienz-Standards zu drängen, um ihre Produkte wettbewerbsfähiger zu machen. Gewerkschaftsmitglieder wollten lieber ihre goldgeränderten Renten fürs Leben als ihre Unternehmen retten. Warum sollte der Steuerzahler denen helfen, die so oft abgelehnt haben, selbst die Verantwortung zu übernehmen? Verantwortung übernehmen! Das Zeitalter der Kampf kann lange dauern.”

Hier ist, was sein Vorfahr, Nathan Rothschild, zum Motto dieser Familie machte: “Mir ist egal, welche Marionette auf den Thron Englands platziert wird, um das Imperium, wo die Sonne nie untergeht, zu regieren. Der Mann, der Großbritanniens Geldmenge kontrolliert, kontrolliert das Britische Imperium. Ich kontrolliere die Geldmenge.

Hier ist ein vielversprechender Nachkomme, der die Verantwortung für die Untermenschen übernahm, die er schindete: Nathaniel Philip Rothschild

Natürlich gibt es keine Rothschilds in der US-Top-50 Liste der karitativen Spender

– aber es ist beruhigend zu sehen, dass Illuminati wie David Rockefeller, Ted Turner, Bill Gates und George Soros auf der Liste sind. Aber sonst wären sie ja nicht in der Lage, ihre Stiftungen karitativ zu bezeichnen – und hätten, Steuern zu zahlen – was die Rockefeller-Foundation nicht zu tun scheint! Also lieber ein paar US-Dollar ausgeben, um keine Einkommensteuer zu zahlen!

Was wird der nächste Schritt der Geld-Verleiher werden, um den Betrug weiter zu betreiben, nachdem sie ihre Trumpfkarten in einem demokratischen System gespielt haben? Ich denke, sie wollen uns auch weiterhin ausrauben und zu ihren Sklaven in einer Diktatur machen. Denn sie beherrschen das Militär. Sind sie vergnügt – oder desperat?

Sehen Sie mal, was Präsident Bush Jr. am 12. Januar 2009 zu sagen hatte: In Bezug auf die wirtschaftliche Krise fühle er sich unwohl, Bewilligungen an die Leute, die an der Krise schuldig seien, zu billigen. “Wall Street betrank sich, und meine Verwaltung bekam den Kater.” Oder vielleicht auch ein paar Dollars? http://euro-med.dk/?p=5917

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Das Dogma der Globalisierung ist die Privatisierung aller realen Werte. Das Wort “Privatisierung” kommt von “privare” – und das heißt “berauben”. ALLES wird privatisiert, internationalisiert und profitorientiert vermarktet. ALLES ist Ware; ALLES hat einen Preis; ALLES kann gekauft und verkauft werden!

Arbeitnehmer sind lediglich “Kostenfaktoren” und jederzeit austauschbare “Humanressourcen”. Die Kontrolle aller natürlichen Ressourcen, der Energieversorgung, der Trinkwasserversorgung, der Weltwährung sowie genmanipulierte Nahrung sind eine unabdingbare Voraussetzung für die Herrschaft nirgendwo beheimateter weltweiter Kartelle.

Keine Regierung darf den “freien Kapitalverkehr” und den Rückfluss von Profiten behindern. Die Länder müssen in gegenseitige Abhängigkeit gebracht werden, so dass sie alleine nicht mehr existieren können.

Staaten, die sich dagegen stellen, sind “Schurkenstaaten”. Gegner dieser Globalisierung müssen vernichtet werden, so fordert es jedenfalls der Globalisierungsideologe Thomas Barnett: “We shall kill them!”

Das Thema des Buches “Der letzte Akt” von Richard Melisch ist die “Globalisierung”. Unter diesem scheinbar harmlosen Begriff verbirgt sich der wohl ungeheuerlichste Vorgang der bekannten Geschichte, nämlich die geplante Machtergreifung durch eine kleine Clique von Profiteuren.

Das Endziel ist “die Gleichschaltung aller Länder der Erde”, wie man auf Seite 70 erfährt. Das soll durch eine Vermischung der Rassen erreicht werden mit dem Ziel einer “hellbraunen Rasse” in Europa (Seite 66). Dazu soll Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufnehmen (Seite 43). Das Ergebnis wäre eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90; die europäischen Länder würden niemals mehr als Konkurrenten auftreten, eine tausendjährige Kultur würde vernichtet werden.

Für alle, die diesen Zielen entgegentreten, haben die Globalisierer eine einfache Lösung: “Kill them”, so erfährt man es immer wieder, z.B. auf Seite 51, Seite 67 oder Seite 111. Geradezu die Sprache verschlägt es dem Leser, wenn er auf Seite 196-197 erfährt, dass in der EU-Verfassung ein Schießbefehl gegen eigene renitente Bürger steht!

Diese sowie zahlreiche andere Aussagen werden eindeutig belegt, oft durch Verweis auf die Bücher von Thomas Barnett, Militärprofessor und Regierungsberater. Zusammen mit seinen Hintermännern fühlt er sich seiner Sache offenbar so sicher, dass er in einem seiner Bücher ganz offen bekennt: “Sollte sich beim amerikanischen Volk Widerstand gegen die Globalisierung regen, müsste ein neuer 11. September inszeniert werden”.

„Amerika hat sich darauf spezialisiert, seine Staatsschulden zu exportieren und fast alles andere zu importieren. Wie schaffen wir es, derart über unsere Verhältnisse zu leben und dabei trotzdem riesige Defizite einzufahren?

Wir bringen eben die Welt dazu, unsere Schuldscheine zu kaufen, sie Uncle Sam vertraut und der Dollar verhältnismäßig billig ist. Das Geschäft mit unseren Schuldscheinen (treasury bills) ist umwerfend einfach. Wisst ihr, was es kostet, diese kleinen Papierfetzen zu drucken? Und wisst ihr, was wir als Gegenleistung bekommen? Videorecorder, Autos, Computer, usw.! Hört auf zu jammern, denn sollte die Welt jemals draufkommen, welch großartiges Luftgeschäft wir betreiben, könnten wir in arge Schwierigkeiten kommen”

Die Frage ist, wann haben wir Politiker und wann haben wir Massenmedien die sich dieser Entwicklung entgegen stellen und die Antwort lautet gar nicht, die Hochfinanz kann sowohl die Massenmedien, als auch die Politiker als ihr Eigentum betrachten, viele sprechen auch davon, dass es sich um „Agenten der Hochfinanz” handelt!

Früher hatten wir Dichter und Denker, heute haben wir Brüderle und Schäuble grotesker und eklatanter kann der Unterschied doch gar nicht mehr aufgezeigt werden, um die Clique der „Agenten der Hochfinanz” noch zu vervollständigen, vielleicht noch die Erwähnung, dass Merkel, Westerwelle, oder Olaf Scholz beispielsweise an geheimen Treffen der Hochfinanz der Bilderberger gesichert teilgenommen haben und nur deshalb auch ihre Positionen belegen, allerdings fordert die Hochfinanz auch gerne ein „return investment”

Sorgen Sie für die Verbreitung dieses Artikels….und Dank an Yoice.net – http://www.yoice.net/?p=9248

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Neue Weltordnung (NWO) realisiert am 1 Januar 2010 einen neuen Anstoß für genveränderte (GV) Lebensmittel, die tödlich zu sein scheinen – von den wenigen verfügbaren tierexperimentellen Studien zu schätzen.

Die Test-Richtlinien zeigen, die GV-Prüfungen sind wertlos . Die mächtigen NWO-Drahtzieher haben leider alle Forschung in ihren GV-Produkten verboten – auch im Hinblick auf die GV-Nebenwirkungen, aber wahrscheinlich sind die Amerikaner schon betroffen, indem Genkennzeichnung dort verboten ist – wie auch in der EU ab dem 1. Januar 2010.

Hinter der GM Diktatur steht die US-Regierung – und der EU-Widerstand bröckelt. Rockefeller-Monsanto überrollt die ganze Welt mit GV-Nahrungsmitteln – obwohl The American Academy of Environmental Medicine alle dazu aufruft, GV Produkte zu vermeiden. Das kann man aber einfach nicht mehr nach dem 1. Januar 2010 – denn dann verschwandt die Genkennzeichnung von den Supermärkten!

Sie tun dies wegen des “Codex Alimentarius“, der von Rockefellers WHO und FAO zusammengestrickt wurde und von Rothschilds und Rockefellers WTO durchzusetzen ist ist. Rockefellers Nahrungsmittel werden teuer, schädlich für die Gesundheit – und mit seinem Monopol auf die Herstellung der Nahrungsmittel der Welt – das Ende unserer Freiheiten: Rockefeller bestimmt, wer zu füttern ist- und wer nicht.

Ich habe früher über die Druckmittel der Kommunisten der Neuen Weltordnung geschrieben: Ihren hausgemachten Krieg gegen den Terrorismus und die Pandemien (BSE , SARS, Vogelgrippe, Schweine-Grippe usw.), die Finanzkrise und die bedrohte biologische Vielfalt sowie die Einwanderung und hier – und ihre Trumpfkarte ist der “Klimawandel”-Betrug.”
Jedoch, sie haben noch mehr gegen uns vor: Sie wollen uns das tägliche Essen verderben!

Das Folgende ist eine Fortsetzung meines Artikels vom 20. Okt.

Der Codex Alimentarius ist ein Diktat der WHO und der FAO über die Zusammensetzung von Nahrungsmitteln in allen WTO-Ländern ab d. 1. Jan. 2010.
Codex_alimentariusDer Codex Alimentarius website: Die Codex-Alimentarius-Kommission wurde 1963 von der FAO und WHO ins leben gerufen, um Lebensmittelstandards, Normen, Richtlinien und einschlägige Texte wie Verhaltenskodizes im Rahmen der Gemeinsamen FAO / WHO Food Standards Programme zu  entwickeln. Die Hauptziele dieses Programms sind der Schutz der Gesundheit der Verbraucher.

Wikipedia:  Die Kontroversen um den Codex Alimentarius beziehen sich auf eine Auffassung, er handele sich um eine verbindliche Norm für Lebensmittel – einschließlich der Vitamin- und Mineraliensicherheit. Der Codex Alimentarius ist von der Welthandelsorganisation als internationalen Referenz-Standard für die Beilegung von Streitigkeiten im Bereich der Lebensmittelsicherheit und des Verbraucherschutzes anerkannt. Viele behaupten, dass sie ungereimt von pharmazeutischen Unternehmen beeinflusst werde

Ein alarmierender Zug dabei ist, dass in Teilen der Welt GV Nahrungsmittel  im Geheimen in die Märkte hereingeschmuggelt werden – in Israel, zB.
Seedvault
Rechts: ” Samengewölbe des Jüngsten Gerichts” auf Spitzbergen, finanziert  von Bill Gates (Microsoft) gemeinsam mit der Rockefeller-Stiftung, der Monsanto Corporation, der Syngenta-Stiftung und der norwegischen Regierung, u.a., soll die die reinen Pflanzensamen der Elite vor GV- und anderer  Zerstörung schützen.

Der Codex Alimentarius trat am 1. Januar 2010 in Kraft. Er ebnet dem ungezeichneten Verkauf von GVO den Weg – genetisch veränderten Lebensmitteln von Rockefellers Monsanto, Syngenta, etc.

Die allgemeinen Gefahren von GVO  finden Sie hier.

GMO Compass 05 August 2009 : Mitte Juli wurde die Lieferung von Gmo-antitreklame180.000 Tonnen Sojaschrot aus den Vereinigten Staaten von der EU abgelehnt, weil die festgestellten Spuren des MON88017 Maises in der EU nicht zugelassen sind.
Die EU-Kommission entwarf einen Vorschlag, die Erlaubnis zu erteilen, erhielt aber nicht die erforderliche qualifizierte Mehrheit der Mitgliedstaaten.

EUObserver 3 Sept. 2009: In seinen Wahlprogramm verspricht der Präsident der EU-Kommission, José Barroso, es den Mitgliedstaaten zu überlassen, ob sie GVO anbauen wollen oder nicht. (Dies würde den freien Verkauf von GMO überall in der EU bedeuten. Rockefeller ist stark!).

Jeffrey Smith’s “Genetic Roulette”, Institute for Responsible Technology 2008: Veröffentlicht im Mai 1992 und immer noch in Kraft ist die FDA-Richtlinie, die vom Monsanto Anwalt, Michael Tailor, gemacht wurde: “Die Agentur hat keine Kenntnis, aus der hervorgeht, dass Lebensmittel dieser neuen Methoden sich von anderen Lebensmitteln  sinnvoll und konsequent unterscheiden.” Auf der Grundlage dieser Entscheidung behauptete die FDA, dass keine Sicherheits-Studien nötig seien. Biotech-Firmen entscheiden danach auf eigene Faust, ob ihre Produkte unbedenklich seien.

Es stellte sich heraus, dass die Entscheidung  eine Lüge war. In Wirklichkeit hatten die Mitarbeiter der Agentur ihre Vorgesetzten immer wieder davor gewarnt, gentechnisch veränderte Lebensmittel können zu unvorhergesehenen Nebenwirkungen, einschließlich Allergien, Toxine, neuer Krankheiten und Ernährungsprobleme führen. Die Bedenken der Wissenschaftler wurden im Jahr 1992 vertuscht, aber sieben Jahre später kam der Betrug ans Licht. Jedoch, da war es schon zu spät.

GVO-Kulturen wurden weit verbreitet, und  Michael Taylor wurde nach dem Verlassen der FDA als Vize-Präsident von Monsanto gebührend belohnt.  Es gibt fast keine langfristigen Fütterungsversuche der FDA-Wissenschaftler beschrieben, keine klinischen Studien an Menschen keine Überwachung der Bevölkerung, um zu sehen, ob GVO-Kulturen Schäden verursacht haben. Aber selbst durch die wenigen seriösen durchgeführtenSicherheits-Studien, sowie durch Berichte von Landwirten auf der ganzen Welt, sind Hinweise aufgetaucht, dass GV-Produkte zu Tausenden mit toxischen und allergischen Reaktionen, Tausenden von Kranken, sterilen und toten Tieren verknüpft waren. Ärzte, die das Thema studiert haben, sind davon überzeugt, dass die Gefahren real seien und verschreiben ihren Patienten GVO-freie Diäten.

Monsanto-plakatHier ist ein Überblick von Jeffrey Smithin der “Genetische Roulette” über dokumentiertierte Erkrankungen im Zusammenhang mit GVO: Nahezu alle Organe bei Mäusen waren krank.

Jeffrey Smith : Zwei Regierungsstudien aus Österreich und Italien wurden im vorigen Monat veröffentlicht und zeigen, dass die Bedenken, die die  FDA Wissenschaftler aufwarfen, hätten erhört werden sollen.

Der erste Präs. Bush hat der FDA angewiesen, möglichst bald GV Lebensmittel zu vermarkten. Michael Taylor wurde die Überwachung der Schaffung der GVO Politik von der FDA überlassen.

Taylor war auch der Leiter, als die FDA Monsantos genverändertes Rinder-Wachstumshormon (rBGH oder rBST) zugelassen hat. Milcherzeugnisse aus behandelten Kühen enthält mehr Eiter, mehr Antibiotika, mehr Wachstumshormon und IGF-1 – ein starkes Hormon, das mit Krebs verknüpft ist. Das Wachstumshormon ist in den meisten industrialisierten Ländern, darunter Kanada, EU, Japan, Australien und Neuseeland verboten. Wurde aber unter Michael Taylor in den USA zugelassen, ohne Kennzeichnung.

Die Verbraucher haben rBGH Milch abgelehnt und ihre Lieferanten haben nun ihre Milch als rbGH-frei gekennzeichnet. Monsanto verlangte vergebens diese Kennzeichnung weg.
Nun ist Michael Tailor als Obama´s Spitzenberater für den Kommissar für US Lebensmittelsicherheit ernannt worden!!!

NewsWithViews 30 May, 2009 : Am 19. Mai  rief die American Academy of Environmental Medicine (AAEM) Ärzte dazu auf,  ihre Patienten, die medizinische Welt, und die Öffentlichkeit zu erziehen, codex alimentarius 3GVO (genetisch veränderte) Lebensmittel, wenn möglich, zu vermeiden. Sie folgern: “Es gibt mehr als eine zufällige Beziehung zwischen gentechnisch veränderten Lebensmitteln und Auswirkungen auf die Gesundheit. Es ist Kausalzusammenhang.” GM-gefütterte Babys seien kleiner und haben späterhin Probleme damit, schwanger zu werden.

Bei männlichen Ratten, die mit GV-Soja gefüttert wurden, änderte sich ihre Hoden tatsächlich von der normalen Farbe rosa auf dunkelblau. Mäuse, die mit GV-Soja gefüttert wurden, hatten die jungen Spermien verändert. Föten in GM-gefütterten Muttermäusen hatten erhebliche Veränderungen in ihrer DNA. Mäuse, die mit GM-Mais in einer österreichischen Regierungs-Studie gefüttert wurden, bekamen weniger Kinder, die auch kleiner als normal waren.

Reproductive Probleme plagen auch Haustiere. Indien zeigte, die meisten Büffel, die GM-Baumwollsaat assen, hätten Komplikationen wie Frühgeburten, Fehlgeburten, Unfruchtbarkeit und vorgefallene Gebärmutter. Viele Kälber seien gestorben. In den USA haben ca. 2 Dutzend Landwirte  gemeldet, Tausende von Schweinen würden nach der Einnahme bestimmter genetisch veränderter Maissorten steril. Einige hätten falsche Schwangerschaft, gebaren Beutel mit Wasser. Kühe und Stiere würden unfruchtbar, wenn sie mit dem gleichen Mais gefüttert wurden.

In der US-Bevölkerung steigt die Inzidenz von geringem Geburtsgewicht, Unfruchtbarkeit und Kindersterblichkeit.

AAEM stellt fest: Monsantos eigene Studien zeigten eine signifikante Änderung des Immunsystems bei Bt-Mais gefütterten Ratten.

Lange nachdem wir damit aufhören, GVO zu essen, können wir immer noch potenziell schädliche genetisch veränderte Proteine in uns produzieren. Genauer gesagt,  der Verzehr eines Mais-Chips von Bt-Mais hergestellt kann unsere Darmbakterien in lebende Pestizidfabriken umwandeln, möglicherweise für den Rest unseres Lebens.

Codex Alimentarius Richtlinien für die Prüfung der Sicherheit gentechnisch veränderter Lebensmittel.
Unbeabsichtigte Effekte können bei der Übertragung Oder Neuordnung eines Mikroorganismus auftreten, oder  durch absichtliche Modifikation von DNA-Sequenzen, oder sie können durch Rekombination oder andere natürliche Ereignisse im genveränderten DNA der Mikroorganismen entstehen. Die Einfügung von DNA aus heterologen Quellen in ein Gen kann auch zur Synthese eines chimären Proteins führen. Menschliche Versuche auf die Toleranz von GV-Lebensmittel werden nur in Ausnahmefällen in Erwägung gezogen- und dann unter Bezugnahme auf die OECD-Regeln, die aus dem Internet im Jahr 2002 entfernt wurden! Tierversuche werden für ungeeignet gehalten.

Stattdessen macht  der Codex-Alimentarius eine Menge Labortests, um die Gen-und Protein-Profile mit denen ihrer traditionellen Pendants zu vergleichen. Wenn es dabei keine großen Unterschiede gibt, sagen sie “In Ordnung. Das GV-Produkt scheint harmlos zu sein. Wir beginnen mit einem Massen-Experiment. Sollte das Produkt – Jahre später – gefährlichen Auswirkungen auf die Bevölkerung erweisen, dann – falls eine Verbindung nachgewiesen wird, und das ist immer eine langfristige Angelegenheit – werden wir das GV-Lebensmittel Produkt verbieten!” Dies trotzdem französische Tierversuche zeigen, dass Monsantos GV Mais alle Ratten töteten! Die Leitlinien können alle bekannten und unbekannten notwendigen Parameter nicht messen. Nur biologische Tests taugen – und sie werden bewusst vermieden.

Kommentar
FAO Seit dem 1. Jan. 2010 gilt der Codex Alimentarius ohne Kennzeichnung: Sie können nicht mehr sehen, ob Sie im Supermarkt gesunde oder Rockefellers GV-vergiftete Nahrungsmittel kaufen! Hier ist ein Tipp: Kluge afrikanische Kücken weigern sich, GV-Futter mit  Unkraut-tötenden Proteinen zu fressen!

In der Neuen Weltordnung spielen Nahrungsmittel eine sehr wichtige Rolle als biologische Waffe. Der Weg zur Kontrolle über die gesamte Menschheit  scheint der Codex Alimentarius zu sein, der uns diktiert, was wir essen und nicht essen dürfen, weil er die Kontrolle mit den Rechtsvorschriften über die Nahrungsmittel der Welt ab dem 01.01.2019 voll übernimmt – und uns in Unwissenheit über sie versetzt. Das Obige lässt erkennen, dass Bevölkerungsminderung und Unfruchtbarkeit beabsichtigt sind.

Werfen wir einen Blick auf die Gründer und Partner hinter dem Codex Alimentarius. Die WHO ist mit der Rockefeller Foundation eng verknüpft, die die Vereinten Nationen sponsert (Rockefeller spendete das Grundstück, auf dem das UN-Gebäude in New York gebaut wurde). So ist auch die FAO , und hier ist ein Brief an die FAO, in dem die gemeinsame FAO-Rockefeller Foundation erwähnt wird.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen der FAO and CGIAR , was bis in die 1960er Jahre zurückreicht. Sie umfasst u.a. Governance , strategische Planung,  Produktion von Pflanzen, nachhaltige Nutzung der genetischen Ressourcen, die Ernte zu erhöhen  und Saatgut-Systeme ….etc..
CGIAR1 CGIAR Home Page Die Rockefeller-Foundation ist eine von sechzehn Gründungsmitgliedern der CGIAR, insbesondere mit der Ford Foundation zusammen.
Im Hinblick auf die WTO, die – wie man befürchtet– die Vorschriften des Codex Alimentarius auf dem Weltmarkt durchzusetzen hat: Sie ersetzte GATT, dessen Präsident Baron Robert Rothschild 1964–67 war. Die WTO ist eng mit dem IWF und der Weltbank verflochten – beide von Rockefeller-Leuten regiert, einem Bilderberger und einem CFR, bzw. Der IWF ist im Besitz von Rothschild und 30-40 der reichsten Menschen der Welt.
Die BIZ ist Rothschilds Organisation , um seinen Griff auf die Zentralbanken zu gewährleisten – durch die Rothschild-Agenten Charles Dawes– und Young Owen – sowie der Leiter von Hitlers Reichsbank, Hjalmar Schacht, gegründet. Die BIZ ist ein intimes Team mit dem IWF.

Hier ist, was der WTO Generalsekretär, Teilnehmer an mehreren Bilderberg-Sitzungen, Pascal Lamy, ehemaliger EU Kommissar, am 12. November 2008 zu sagen hatte: ” Unsere Beziehung zur BIZ ist eine Korrelation mit der BIS-Konstellation, die die BIZ als Regler ist, insbesondere mit dem Basel II  Standard. Nach der Asien-Krise, und mit der plötzlichen Unterbrechung der Handels-Kreditlinien von internationalen Banken an einige krisenbetroffenen Länder bildete die WTO in Zusammenarbeit mit dem IWF und der World Bank, eine informelle Gruppe von Experten aus den regionalen Entwicklungsbanken, Kreditversicherungs-Agenturen und internationalen Banken. Hören Sie, was das ehemalige Mitglied des Europäischen Parlaments, der Finanzier Sir James Goldsmith, vor dem US Senat am 15. Nov. 1994 über GATT sagte, den Vorläufer der WTO (die im Wesentlichen auf das Gleiche ausläuft): “GATT ist typisch für ein Finanzinstrument, dessen Zweck es ist, die Einnahmen der Konzerne zu steigern, dessen Ziel es ist, die  Bruttoinlandsprodukt-Aktivität zu steigern und dessen Ergebnis die Zerstörung der Stabilität unserer Gesellschaften, eine kontinuierliche Aufspaltung des Familienlebens, ein kontinuierlicher Anstieg der Kriminalität, Armut und all die anderen Übel, die wir jetzt erleben, sein wird.” Sympathische Worte – jedoch der gleiche James Goldsmith war der enge Geschäftspartner des Lord Jacob Rothschild – dessen Fmilie Adam Weishaupt auferlegte, genau dieses Programm zu konstruieren, um unsere Gesellschaften zu untergraben!!  So, er weiss wovon er redet. Statt des GATTs  hat man Rothschilds WTO geschaffen, die jetzt unsere Versorgung mit Junk Food handhaben soll! Die hat James Goldschmidt auch bekämpft.

Codex Alimentarius ist Teil von Rockefellers Entvölkerungsprogramm, von den Rockefeller-Rothschilds Bemühungen um die Weltregierung – sowie ein Ausdruck einer menschenfeindlichen, luziferischen, und hier, selbstsüchtigen, antichristlichen Menschen-Anschauung, die leider sogar die Kirchen in ihr satanisches Netz verlockt hat – und hier.   http://euro-med.dk/?p=10532

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Jetzt habe ich mich so oft von der Globalisierung als böser Ideologie distanziert, die  uns unserer  Demokratie, Moral, unseres Christentums, unserer Kultur und unserer Identität beraubt- und was gibt sie uns im Gegenzug? Habe ich das Licht der Globalisierung übersehen?

Die globale Zukunft, die Neue Weltordnung (dieselbe Sache laut u.a., Gordon Brown – Video),-

– geht, wie ich – und Gordon Brown – es sehen, nur ums Geld. Ihr Geschenk an unsere Seelen ist eine Gehirnwäsche, unbesorgte, tierische Existenz ohne tieferen Sinn und Einfluss mittels Drogen, Alkohols, Pops und freien Sexes. Friede wird immer betont. Die Mittel zur Erlangung des globalen Friedens scheinen immer mehr Kriege zu sein – es sei denn, alle lassen die UNO, die NATO und multinationale Unternehmen über uns bestimmen, und dass wir uns ergeben.

Die globalistische Welt ist die Welt der CIA, Council on Foreign Relations, Rockefellers Spionapparat hinter der Entstehung der EG. Sie kontrolliert  unsere Medien – siehe dieses wahrscheinlich echtes CIA-Strategie-Papier aus 1991:”A. Medien 1) a. “Die CIA hat Beziehungen zu jeder grösseren Rundfunkstation, Zeitung, zu jedem Wochenblatt und Fernsehnetzwerk der Nation. Dies hat uns dazu verholfen, einige “Nachrichtendienstfiaskos” in “Nachrichtendiensterfolge” umzuwandeln. In vielen Fällen ist es uns gelungen, Journalisten zu überreden, Geschichten, die die Sicherheitsinteressen der Nation negativ beeinflussen könnten, aufzuschieben, zurückzuhalten,  ja, sogar zu vernichten.”

Kommentar
Dies könnte der grund sein, weshalb wir nie durch unsere Medien vom Euromediterranen Projekt oder den Institutionen der Neuen Weltordnung gehört haben.

Laut dem Congress Record vom 15. Dez.1987 sagte US Senator Jesse Helms, der vor nur weingen Tagen starb, etwas im US Senat Unerhörtes:
(unten auf der Seite):

Die Politik der industriellen Sektoren,  vor allem die der multinatinalen Gesellschaften, sind durch Geldzentren durch Darlehensfinanzierung  sowie grosse Blöcke von Aktien, die durch die Banken der Finanzzentren kontrolliert werden, beeinflusst…”

Links: US Senator Jesse Helms.  Rechts: Ehemaliges Logo der Rockefeller Foundation – spricht für sich selbst.

“Die Ansicht der regierenden Kreise heisst heute Globalismus. Vor nicht allzu langer Zeit wurde diese Auffassung von ihren Kritikern  die “Eine-Welt” Ansicht benannt. Die Bezeichnung ist nicht mehr in Mode bei den Raffinierten, jedoch ist der Name “Eine-Welt” noch angemessen, denn da hat sich in den Köpfen und Aktionen derer, die die Politik im Einklang mit  hren grundlegenden Prinzipien fördern, nichts geändert.

Herr Präsident, in der globalen Weltanschauung zählen Nationen und nationale Grenzen nicht mehr. Selbst Verfassungen sind irrelevant für die Ausübung der Macht. Freiheit und Tyrannei werden als weder unbedingt gut noch böse gesehen, und schon gar nicht als Bestandteil der Politik. In dieser Ansicht, sollten die internationalen Finanz-und Industrie-kräfte darauf abzielen, dieses –Ein Welt-Design zu verwirklichen. ….

Und Jesse Helms fügte hinzu: “Das Weltbild dieser Insider ist von Atheismus und Materialismus gekennzeichnet. Alles, was ihnen etwas bedeutet, ist die Maximierung ihrer Profite durch das Scwingen ihrer zweischniedigen Axt von Verschuldung und Monopol. Es ist nicht überraschend, wenn Insider aus diesen Vereinen auch konspireren,  ihre Kräfte mit den Kreml-Chefs zu vereinen, deren Vision von der Welt auch ateistische, materialistische Ausbeutung ist.”

Er verurteiltedas Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Handel, Banken und bestimmte finanzielle Gruppen, multinationale Konzerne und steuerfreie Fonds [sagte, sie seien tatsächlich kontrolliert von] Organisationen wie dem Council on Foreign Relations, der RIIA (Chatham House-England), der Trilateralen Kommission, Dartmouth und der Bilderberg – Gruppe, dem Aspen – und dem Atlantic Institute “die , sagte er,”  sie benutzen, um  Pläne für eine sogenannte neue Weltordnung , die die Geschäfts-und Finanz-Kanäle in der politischen Welt bedienen, zu koordinieren und zu verbreiten“..

Logo  der Trilateralen Kommission


Kürzlich erhielt ich einen globalistisches Glaubensbekenntnis in diesem Blog – einen Kommentar von einer Person, dir dem Globalismus huldigte. Auf den ersten Blick, war ich überrascht. Dann wurde  mir klar, dass es wirklich ehrliche Menschen gibt, die im Ernst der Propaganda der neuen Weltordnung trauen.

Ich unterstütze die Globalisierung, weil ich glaube, gute Regierung schützt die meisten Menschen vor  privaten Interessen , die ihr Leben zerstören. Da mutinationale Unternehmen  bereits  global sind, glaube ich, ehrlich gesagt, dass der einzige Weg, um die Ausbeutung der Arbeitskräfte der 3. Welt, Kriege und Hungersnot zu stoppen, wäre, eine effiziente Weltregierung zu haben, die alle Menschen regiert. Das würde die Länder dazu bringen, mit dem massiven Wettbewerb mit einander aufzuhören.”

Kommentar
Hier ist ein grundlegendes Missverständnis.

Der Kommentator glaubt an den “guten Willen der Politiker” – und glaubt, Politiker der Weltregierung können uns vor den gierigen Multis schützen. Na ja, das können sie eben  nicht, denn das ist nicht  in ihrem Sinne.

Er sieht nicht ein, dass die Neue Weltordnungsbewegung ihren Ursprung in der Welt der grossen Geschäfte hat: Das Ziel des Globalismus ist, König Mammon in der Tasche einer kleinen Clique rücksichtsloser, äusserst intelligenter Geschäftsleute  die Welt regieren zu lassen.

Diese Unternehmen befinden sich im Besitz von den Banken und Ölfürsten der Neuen Weltordnung/ Weltregierung, die 2 Zwecke hat: Geld und Macht.

Für die Interesierten: Hier ist eine umfassende Übersicht über das, was die Neue Weltordnung/Weltregierung ist.
Das Buch ist voller neuer Weltordnungs Zitate. Hier sind nur ein paar Appetiterreger aus Kapitel 5: “Interdependenz”, “der Weltstaat ist unvermeidlich  – und wird auf einer von 2 Arten realisiert: Integration in die UNO, oder wir werden versklavt durch den Sieger des 3. Weltkriegs” . Nelson Rockefeller: “Der Nationalstaat ist veraltet. Ich hoffe auf einen Weltbundesstaat.” Das Council on Foreign Relations-Mitglied Richard Gardner 1974: “Das Haus der Weltordnung: Ein letzter Lauf um die nationale Souveränität, sie wird Stück um Stück,  Stein um Stein mit Verträgen und Vereinbarungen in der UNO aufgefressen”. Eine Weltreligion, die selbst die UNO vergöttlicht (Kapitel 12) und “Die Umweltbedrohung” sind geeignete Ausrüstung, um die Menschen auf den Weg auf einen Weltstaat zu zu treiben.

Da nicht einmal unsere “demokratisch” gewählten Politiker auf nationaler Ebene – ganz zu schweigen von denjenigen auf EU-Ebene – guten Willens sind, oder auf andere Interessen als die Eigenen erpicht sind – wie kann man dann den guten Willen, unsere Bedürfnisse und Interessen wahrzunehmen,  auf UNO / multinationaler Unternehmensebene erwarten? Bisher war die inoffizielle Weltregierung im positiven Sinne an uns nicht  interessiert.

Sieht man sich die politischen Systeme der Welt an, sieht man das Korruptionsgespenst überall. Die EU ist ein trauriges Beispiel . Ganz zu schweigen von den Politikern der 3. Welt.
Wie können solche Menschen plötzlich anfangen, sich für die Weltbevölkerung zu interessieren, wenn sie sich nicht einmal um ihre eigenen Völker kümmern?

Die Geschichte zeigt, dass Imperien, die auf dieser Grundlage bauten, sich in Kriegen auflösten“, indem “gleiches sich zu gleichem gesellte”. Kein großes Reich hat mehr als  wenige  Hundert Jahre höchstens überlebt: Babylon, Assyrien, Persien, Griechenland, Rom, Spanien, Djenghis Khan, das Osmanische Reich, das britische Empire, Hitler-Deutschland, die Sowjetunion.

Der Weltstaat – sogar die Bemühugen darum  – ist der sichere Weg zum Chaos und Elend.

In  The Telegraph am 13. Juli 2008, konnte man das Folgende lesen
“Letzte Woche veröffentlichte Goldman Sachs ein Papier, das einen bisher ungesehenen Anstieg der Einkommen zwischen $ 6000 og $ 30000 voraussagt. (Wohlan, ich bin skeptisch,wenn diese Rotschild Tochter die Errungenschaften der neuen Weltordnung preist. Tatsächlich ist die Anzahl der Personen in dieser Einkommensgruppe um etwa 70 Millionen im Jahr gestiegen, und wir schätzen, die Zahl wird auf 90 Millionen im Jahr 2030 ansteigen. 

Die Drehachse von all diesem ist eine Ausweitung der sogenannten BRIC Wirtschaften – Brasilien, Russland, Indien und besonders China , eng gefolgt von einer anderen Gruppe neuer Wachstumswirtschaften mit grossen Bevölkerungen, die wir die “Nächsten 11″ getauft haben, wird unsere Zukunft dominieren.

Sie wollen und brauchen Ausbildung. Die Möglichkeiten unserer besten Schulen und Hochschulen zur Teilnahme an der Entsprechung dieses Bedarfs sind enorm,

Die Art und Weise zu reagieren ist, die Vorteile der weltweiten Herausforderungen zu nutzen und unsere Grenzen öffnen zu halten,  die enormen Geschäftsmöglichkeiten, die sich anbieten zu nutzen, Die Zukunft sieht rosig aus. “

Kommentar Dies ist eine rein finanzielle Betrachtung, die wichtige Themen wie Kultur, Religion, Identität und Zusammenhalt in der Welt-“Gesellschaft” ausser Acht lässt. Das ist genau der Grund, warum die Zukunft nicht rosig – sondern sehr düster ist.

Dies um so mehr, weil die neue globale Mittelschicht sich auf unsere Kosten entwickeln wird, wie in den USA, wo viele aus der Mittelklasse herausfallen: Viele in unserer Mittelklasse werden unfähig sein an irgend einem Ausbildungsboom teilzunehmen.

Beispielsweise scheint es, diesem Autor egal zu sein, ob die Scharia oder britische Rechte den Vorrang in Großbritannien und dem Rest der Welt haben. Den meisten Menschen ist das nicht egal.
Habe ich wirklich den Segen des Globalismus übersehen? http://euro-med.dk/?p=1254

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die größten Lügen der Weltgeschichte

Bild: Imago

Es wäre der größte Finanzskandal der Weltgeschichte. Bei einer Anhörung durch den Kongress gab die Generalinspektorin der US-Notenbank Federal Reserve zu, keine Ahnung über den Verbleib von acht Milliarden Dollar zu haben, die Firmen und Banken vor der Wirtschaftskrise schützen sollen. So unglaublich es klingt, nach Ansicht von Experten kommt diese Ahnungslosigkeit nicht von ungefähr. Sie ist Teil einer riesigen Lüge: Die Weltwirtschaftskrise ist nicht vom Himmel gefallen. Die Eigentümer der Federal Reserve, der mächtigsten Bank der Welt, haben seit Jahrzehnten auf sie hingearbeitet.

Die Federal Reserve entscheidet, wie viele Dollar gedruckt werden. Weil sie ständig mehr Geld in den Markt pumpt, destabilisiert sie ihn. Seit ihrer Gründung 1913 hat der Dollar 90 Prozent seines Wertes verloren. Doch warum soll eine Zentralbank Interesse daran haben, die eigene Währung zu ruinieren? Der Grund ist: Im Gegensatz zur Europäischen Zentralbank ist die Federal Reserve eine Privatbank. Sie druckt den Dollar und wird dafür vom Staat bezahlt. Sie ist außerdem für die Höhe des Zinses zuständig. Und der fällt. Das ist einerseits attraktiv und steigert die Investitionslust, andererseits führt diese Entwicklung auf Seiten der Unternehmen und Privatpersonen in eine Abhängigkeit und Schuldenfalle. Die riesigen Mengen neuen Geldes und die minimalen Zinsen verführen zu immer riskanteren Anlagen. All das ist im Sinne der Federal Reserve. Ihr angebliches Ziel: eine weltweite Krise auslösen – um dann zum Spottpreis weltweit Aktien von Spitzenfirmen aufkaufen zu können und so Amerikas wirtschaftlichen Vormarsch auf Dauer zu sichern.

http://weltderwunder.de.msn.com/history-gallery.aspx?cp-documentid=151664544&page=7

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Zusammenfassung: Ein Selbstmordattentäter tötete am Neujahrstag 21 Kopten vor einer ägyptischen Kirche. Dies hat Ängste vor einem Bürgerkrieg in Ägypten ausgelöst. Niemand weiß, wer dahinter steckt. Aber die Unzufriedenheit mit der Regierung Mubarak ist gross, nachdem die  größte oppositionelle Gruppe Ägyptens,  die Muslimbruderschaft (Auch bekannt als: – Jama’at al-Ikhwan al-Muslimun (Gesellschaft der Moslem-Brüder) – Moslem-Brüder – “Die Brüder”), sich aus den betrügerischen Parlamentswahlen vor kurzem zurückgezogen hat. Die Bruderschaft erklärt jetzt, auf koptischer Seite zu stehen, obwohl sie für die Scharia mit den Kopten in der üblichen Dhimmi-Rolle arbeitet.

Kopten sind wütend, rufen nach Revolution und schoben muslimische Gesandten des Beileids von sich. Es gibt häufige Angriffe auf Kopten, die 10% der ägyptischen Bevölkerung ausmachen. Der ehemalige UN-Atomenergiebehörden-Chef, ElBaradei, will nun eine friedliche ägyptische Revolution durch Annäherung an die friedlichen Kopten und die kriegerischen Muslimbrüder – ein unmöglicher Gedanke. Die Bruderschaft ist doppelzüngig – Radikal in Reden an ihre Anhänger – und sanft beim Reden mit Kopten und Außenseitern; gewalttätig in gewalttätigen Ländern – friedlich in gewaltfreien Ländern. Die Bruderschaft erklärt, nach der Weltherrschaft zu streben – und Pläne wurden in Genf für die Islamisierung Europas durch die Bruderschaft  nach den gleichen Richtlinien, die andere erklärte Illuministen benutzen: geheime Manipulationen, Terror.

Die Bruderschaft wurde durch den Freimaurer, Hassan Banna, gegründet – und die anschließenden Führer waren auch Freimaurer. Die Bruderschaft ist eine primär wahhabitische, internationale Dachorganisation für alle Arten radikaler islamischer Bewegungen – einschließlich der Al-Qaida, die die Bruderschaft mit so wichtigen Mitgliedern (einschließlich bin Laden) beliefert hat, dass man sagen kann,  die beiden Organisationen sind identisch.

Die Bruderschaft unterstützte zunächst die Briten – dann die Nazis gegen die Briten. Sie verbündete sich mit Hunderten von fliehenden Nazis und brachte Nasser an die Macht, u.a. durch ihre alten Meuchelmordmethoden. Dies weckte CIA Gründer Allen Dulles’ Interesse für die Bekämpfung der Kommunisten, wobei Dulles der Vater des Terrorismus wurde. Da die Brüder versuchten, Nasser los zu werden, verbannte er sie – und sie sind immer noch draußen, aber toleriert in Ägypten. Sie sind mit Nachrichtendiensten aus Ost und West durchdrungen – und kooperieren mit denen der USA und Großbritannien.

Im Zusammenhang mit der Suez-Krise heuerte Rothschild sie als seine Meuchelmörder an. Sie haben immer noch starke Bindungen zum schwarzen Adel – vor allem der britischen Oligarchie – durch das reale Metier des alten elitären muslimischen Adels: finanzielle Transaktionen jeglicher Art (Öl, Drogen, Gold und Diamantenschmuggel usw.), so sie sind extrem wohlhabend.

Trotz diesem angeschlagenen Ruf ist die EU sehr einschmeichelnd mit der Bruderschaft umgegegangen. Diese Sympathie scheint inzwischen etwas abgekühlt, weil die Bruderschaft begrenzte Unterstützung unter den europäischen Muslimen hat. Die EU hat stattdessen den jetzt todkranken Präs. Mubarak bevorzugt. Aber die Bruderschaft wartet Mubaraks Tod ab – um dann die Macht im folgenden Vakuum zu ergreifen. Als der Gründer (ermordet 1949) sagte:

“Wir brauchen 3 Generationen, um die Macht zu ergreifen  und die Ummah zu schaffen. Eine zum Hören, eine zum Kämpfen, und eine zum  Gewinnen”. Daher befürchtet die ägyptische Regierung nun Bürgerkrieg.

Aber die Sache ist, dass die europäischen Politiker und die Bruderschaft für denselben Plan arbeiten: Die Neue Weltordnung, und somit nicht unbekannt mit den Elementen darin sein können. EU politiker haben zugegeben, dass sie die muslimische Masseneinwanderung wollten, um die alte europäische Ordnung zu zerstören. Die EU und die Muslimbruderschaft sind Partner.

Der neu ernannte Generalsekretär der Mittelmeer-Union, ein Jordanier, sagte: “Die Einrichtung des Sekretariats der Mittelneer-Union kommt zu einem wichtigen Moment in der Geschichte der Suche nach der Ausweitung des multipolaren globalen Systems. Sein Erfolg wird auch ein globales Modell für konkrete und unumkehrbare Zusammenarbeit zwischen den Ländern sein. Zusammenarbeit und Dialog sind das richtige Rezept für eine Zukunft in Frieden, Stabilität und Wohlstand. Wir müssen eine gemeinsame Bemühung verfolgen, um Missverständnisse, Intoleranz, Stereotypisierung und Teilung, die zwischen unseren Völkern bestehen könnten, zu beenden. Was das Mittelmeer verbindet, ist mit Abstand viel größer als das, was es trennt. Das Mittelmeer und seine Umgebung sind eine gemeinsame Basis für Europa und seine Partner im Süden, um zusammenzukommen, um gemeinsam zu handeln, und sich Hand in Hand vorwärts zu bewegen.”

Dies ist die jetzt 40-jährige euromediterrane Propaganda ohne jede Grundlage in der Realität. Aber diese Unwahrheit ist eine Voraussetzung für die Globalisierung. Die EU weiss es, die Muslimbruderschaft weiss es. Ich frage mich, ob sie einverstanden sind, dass das Welt-Kalifat die luziferischen Illuministen der EU regiert?

*                                       *                                            *                                             *

Jesaja 19:2 – “Und ich will die Ägypter aneinander hetzen, daß ein Bruder gegen den andern, ein Freund gegen den andern, eine Stadt gegen die andere, ein Reich gegen das andere streiten wird. 3 Und der Mut soll den Ägyptern in ihrem Herzen vergehen…. 4 Aber ich will die Ägypter übergeben in die Hände grausamer Herren.”

Lieb´s+GanzerlDie Mittelmeer-Union wurde auf der Euromediterranen Erklärung von Barcelona gegründet, um dem Gebiet der Neuen Weltordnung, das die EU und alle Mittelmeer-Anrainerländer – mit Ausnahme von Libyen – umfasst,  Frieden und Stabilität zu bringen, und zwar  ungeachtet der historischen Tatsache, dass der Islam nicht in Frieden mit jeglicher anderer Religion oder Kultur leben kann.

Die EU lobt Marokko, das einen fortgeschrittenen Status erreicht und die 4 Grundfreiheiten der EU erlangt hat: Freizügigkeit von Personen, Waren, Kapital und Dienstleistungen. Dennoch praktiziert Marokko abscheuliche Verfolgung von Christen und den Muslimen West Saharas.

Ähnliche Verhältnisse herrschen auch in anderen muslimischen Ländern, darunter Ägypten – wie auch beim EU-Beitrittskandidaten, der Türkei. Doch bisher hat das alles nicht die Kraft hinter den ethnischen Säuberungen in Europa, der EU, erschüttern können. Die Frage ist, ob andere Kräfte, die im Plan der Weltuntergangssekten, die von Wolfgang Eggert beschrieben sind, in Ägypten im Spiel sind.

Der Generalsekretär der Mittelmeer-Union, der Jordaner, Ahmad Masa’deh: Die Einrichtung des Sekretariats der Mittelneer-Union kommt zu einem wichtigen Moment in der Geschichte der Suche nach der Ausweitung des multipolaren globalen Systems. Sein Erfolg wird auch ein globales Modell für konkrete und unumkehrbare Zusammenarbeit zwischen den Ländern sein. Zusammenarbeit und Dialog sind das richtige Rezept für eine Zukunft in Frieden, Stabilität und Wohlstand. Wir müssen eine gemeinsame Bemühung verfolgen, Abdullah_satan_signum Missverständnisse, Intoleranz, Stereotypisierung und Teilung, die zwischen unseren Völkern bestehen könnten, zu beenden.

Was das Mittelmeer verbindet, ist mit Abstand viel größer als das, was es trennt. Das Mittelmeer und seine Umgebung sind eine gemeinsame Basis für Europa und seine Partner im Süden, um zusammenzukommen, um gemeinsam zu handeln, und sich Hand in Hand vorwärts zu bewegen.

Euromed 2010Rechts: Der jordanische König Abdullah macht das luziferische Illuminaten-Zeichen der versteckten Hand Jahbulons und des Horns des Teufels. Dies ist der Weg für Jordanien, um zu einem fortgeschrittenen EU-Status und zu dem Posten als Generalsekretär der Mittelmeer-Union zu kommen.

The Earth and Climate: Centro Euro-Mediterraneo per i Cambiamenti Climatici ist interessant, da es die 2 größten Lügen in der Geschichte der Menschheit vereint: die der menschverursachten globalen Erwärmung und den des Euromediterranen Prozesses.

In seinem Vorstand ist James Hansen vom NASA GISS, ein Betrüger, der von Al Gores und George Soros, dem Rothschildagenten, gekauft ist.

Die EuroMed 2030 Expertengruppe “Forward looking on the long term challenges for the Mediterranean area”, wurde durch die EU Kommission eingerichtet und berücksichtigt die Unterschiede und die Schwierigkeiten, mit denen die Region als Ganzes konfrontiert ist, zielt aber auch darauf, sie zu überschreiten und das Potenzial der Zusammenarbeit im Mittelmeerraum im Jahr 2030 zu ermitteln.
Die angesprochenen Themen sind: demographische und gesamtwirtschaftliche Entwicklung, Wasserknappheit und ihre Auswirkungen auf Landwirtschaft, Energie und Klimawandel, Bildung, Wissenschaft und Erneuerung, Religion und Kultur, Geopolitik und Regierung.
“Übergänge” erkunden einige Optionen für eine Intervention, um bösartige Spannungen zu korrigieren und von Gutartigen zu profitieren. Das Ziel ist schließlich der Übergang zu einer Euro-Mediterranen Gemeinschaft.Coptic-coffins

Verdeckte Worte mit unheimlichen Folgen – nur möglich über die Bedingungen des Islam und der Diktatur.

Deutsche Welle 2 Jan 2011 Regierung und unabhängige Zeitungen in Kairo warnten am Sonntag, dass “Bürgerkrieg” ausbrechen könnte.  Video.

Jemand will, dass dieses Land explodiert. Wir müssen erkennen, dass es eine Verschwörung zwecks der Auslösung eines religiösen Bürgerkriegs gibt,” so die regierungsnahe Tageszeitung, Rose el-Jussuf. Die Zeitungen forderten die Regierung auf, sich ernsthaft mit dem Schicksal der Kopten, die bis zu 10 Prozent der 80-Millionen ägyptischen Bürger ausnachen und sich oft über Diskriminierung beschweren, zu befassen.
Copts-protest

Die unabhängige Tageszeitung Al-Masri Al-Yom forderte die Behörden auf, den Stier bei den Hörnern zu packen. Tatsächlich ist die Stimmung jetzt sehr aggressiv unter ägyptischen Kopten

BBC 3 Jan. 2011“Revolution, Revolution in Ägypten, in allen Kirchen von Ägypten” In Alexandria wurden Demonstranten von der Polizei mit Tränengas zerstreut.

Es gab kein sofortiges Bekennerschreiben, aber die al-Qaida (Die Muslimische Bruderschaft – siehe unten) hat zur Bestrafung der koptischen Christen in Ägypten aufgerufen und machte geltend, dass  die Frauen von zwei Priestern, die zum Islam konvertiert hätten, gegen ihren Willen festgehalten werden.

Ägyptische Sicherheitskräfte sagten am Sonntag, dass die Ermittlungen auf eine lokalen Gruppe von islamischen Hardlinern fokussieren, die von  al-Qaida inspiriert seien, aber nicht dazu gehören. Mubarak und das ägyptische Innenministerium haben auch “ausländische Elemente” getadelt – Euphemismen, die auf militante Islamisten wie al-Qaida-Anhänger hindeuten. Der ägyptische Präsident versprach im Fernsehen am Samstag, er werde “der Schlange den Kopf abschlagen, den Terrorismus konfrontieren und besiegen”. Des Weiteren rief er Christen und Muslime auf, sich angesichts einem gemeinsamen Feind zu vereinigen.
Turin-shroud-face
US-Präsident Barack Obama verurteilte den Bombenanschlag als “barbarische und abscheuliche Tat.”

Und die “christlichen Kirchen”?
Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) verurteilte “den bösartigen Angriff” und rief zu ”aktives Engagement in Dialog und Partnerschaft zwischen Christen und Christ-bloodstained-egyptMuslimen in Ägypten” auf. Papst Benedikt XVI rief die internationale Gemeinschaft auf, Christen vor Missbrauch zu schützen (Das übliche Gerede statt zu erklären, dass der Islam und das Christentum unvereinbar sind und mit allen Mitteln auseinander zu halten sind).

Christus mit Blut überspritzt. Man beachte die Ähnlichkeit dieser Ikone mit dem Gesicht auf dem Turiner Grabtuch – dem Modell der Ikone. Christen sind heute die am meisten verfolgte Gruppe in der Welt.

Deutsche Welle 3 Jan. 2011Der tödliche Angriff durch einen Selbstmordattentäter vor einer koptisch-christlichen Kirche in Alexandria am 1. Neujahrstag wird quer durch das politische Spektrum in Europa einhellig  verurteilt.

Von Nicolas Sarkozy in einem Brief an den ägyptischen Präsidenten, Hosni Mubarak. Italiens Außenminister, Franco Frattini, forderte seine EU-Kollegen auf, auf den Angriff und die Diskriminierung von Christen in der ganzen Welt heftig zu reagieren. Der Sprecher für Deutschlands Grüne in Sachen parlamentarische Menschenrechte, Volker Beck, sagte: “Ägypten und andere Staaten müssen eine wirksame Bekämpfung der Dämonen der religiösen Intoleranz in die Wege leiten.” Stefan Müller, der Fraktionsvorsitzende der CDU, sagte, es sei an der Zeit, die Entwicklungshilfe auf die Frage, ob Christen durch den Staat oder Gruppen in einem bestimmten Land verfolgt werden, anzubinden. Die stellvertretende Parteichefin der CDU, Annette Schavan, sagte:  “Es kann keinen Frieden unter den Völkern ohne Frieden zwischen ihren Religionen geben“.

Die Kopten sind die alte Bevölkerung Ägyptens, vom Evangelisten Markus christianisiert – und von 4000 muslimischen Soldaten 639-641 besetzt, die die Byzantiner besiegten. Papst Shenouda III, der koptische Papst des Patriarchen-Stuhls von St. Markus in Alexandria, forderte im Jahre 2007 die Kopten auf,  ”tolerant zu sein und nicht gegen Täter zu reagieren”. Er riet ihnen, nicht mit Gewalt zu versuchen, ihre Rechte wiederherzustellen, und dass sie versuchen sollten, ihre Feinde zu gewinnen und sie zu Freunden zu machen.

Die Muslimbruderschaft ist eine Illuministenorganization: In seinem Buch “Der Terrorismus und die Illuminati” gibt David Livingstone eine Beschreibung der Muslimbruderschaft, einer Hassan_Al_Bana2salafistischen / wahhabitischen Bewegung, die 1929 von dem ägyptischen Hassan Banni (links) gegründet wurde. Heute ist die Muslimbruderschaft das Dach, unter dem eine Vielzahl von fundamentalistischen Sufi-, Sunniten- und Husseini_hitlerradikalen Schiiten-Bruderschaften und Gesellschaften gedeihen. Hitler kontaktierte Banna, deren Bruderschaft Rommel gegen die Briten unterstützte – und der Nazi-Helfer, der  Großmufti von Jerusalem, Al Husseini, wurde eine Verbindung zwischen Banna und Hitler (rechts). Nach dem Krieg musste Großmufti  Al-Husseini aus Berlin über Frankreich nach Ägypten fliehen, wobei er Hunderten von SS-und anderen Nazis den Weg ebnete. Sie verbündeten sich mit der Muslimbruderschaft und brachten Nasser an die Macht. CIA- Chef, CFR-Mitglied Allen Dulles (links unten), wurde an Nasser und seiner Muslimbruderschaft interessiert und benutzte sie und ihre alten Meuchelmördermethoden, um Kommunisten zu bekämpfen, wobei er den Terrorismus einführte. Als sie versuchte, Nasser mit israelischer Unterstützung zu verdrängen, wurde die Bruderschaft verbannt, viele verhaftet, andere flüchteten nach Saudi-Arabien, Europa und den USA. Als Nasser den Suezkanal mit Nationalisierung bedrohte, stellten die Rothschilds Meuchelmörder aus der Muslimbruderschaft an. Die Rothschilds hatten ein Interesse am Kanal aufrechterhalten, seitdem Baron Lionel de Rothschild (rechts unten) den Kauf  seines Freundes, Bejamin Disraelis, des Kanals für die britische Regierung 1875 finanzierte.

Die Organisation war an der Spitze durch die britischen, amerikanischen, französischen und sowjetischen Geheimdienste gut durchdrungen. Im Jahr 1962 haben die Saudis mit CIA-Unterstützung eine Organisation namens der Islamischen Weltliga gegründet. Zunächst durch mehrere Geber, darunter Aramco (Rockefeller ist Mitbesitzer) unterstützt, damals CIA-Partner, hat die Liga eine starke internationale Präsenz, mit Vertretungen in 120 Ländern. Im Vorstand hat die Muslimbruderschaft eine 25%-Vertretung.

Allen_w_dullesEin EU-Dokument besagt http://www.thinkingeurope.eu/images/dbimages/docs/CESMuslimBrotherhoodParties.pdf:: Die Muslimbruderschaft (MB) ist doppelzüngig und zielt darauf ab, die totale Weltherrschaft zu ergreifen sowie die Scharia einzuführen. Sie ist in einen ”moderaten” und einen radikalen Flügel aufgeteilt, wobei die Letztere jetzt die

Lionel-de-rothschildBruderschaft im festen Griff hat. Ihre einflussreichste Persönlichkeit, Saïd Qutb, lehnt die westlichen Werte ab und befürwortet  eine vollständige Rückkehr zum reinen, ursprünglichen Islam, wie die MB-Reform Initiative vom März 2004 demonstriert: “Unsere einzige Hoffnung auf Fortschritte in allen Aspekten des Lebens zu erzielen, ist durch die Rückkehr zu unserer Religion und der Umsetzung unserer Scharia.

Wir haben eine klare Mission: Arbeiten, um Allahs Gesetz auf seinen Platz zu stellen”. Sie wartet darauf, dass der kranke, alte Präs., Mubarak, stirbt – und will dann das Vakuum nutzen, um die Macht zu ergreifen. Die Bruderschaft ist der Dachverband für die Hamas und “Al-Qaida”, und Terror gehört zu ihren Methoden.

Radio Netherlands 22 jan. 2010: Die politische und religiöse Organisation der Muslimbrüder gewinnt immer mehr Einfluss in Europa. Sie haben auch eine doppelte Agenda. Das ist die Ansicht des Harvard-Forschers, Lorenzo Vidino, in seinem Buch “Die Muslimbruderschaft in Europa und Nordamerika”. Er glaubt, dass die europäischen Politiker durch die Brüder an der Nase herumgeführt werden.

Hassan Al-Banna war  muslimischer Freimaurerund die Muslim-Bruderschaft ist Freimaurerei für Muslime. Er sagte: “Wir brauchen drei Generationen für unsere Pläne – eine zum Zuhören, eine zum Kämpfen, und eine zum Gewinnen.” Einer seiner Nachfolger war der Freimaurer Saïd Qutb. – Ali Shariati war ein weiterer Freimaurer-Führer der Bruderschaft. Er ebnete Ayatollah Khomeiny den Weg. Ein MB Link zu Al Qaida ist Ayman al-Zawahiri.

Der untersuchende US-Journalist, Robert Dreyfuss, wird von Bibliotecapleyades in Bezug auf die Muslim-Bruderschaft zitiert: Die wahren Muslimbrüder sind die verschwiegenen Bankiers und Finanziers, die hinter dem Vorhang stehen, die Mitglieder der alten arabischen, türkischen, persischen Familien, deren Genealogie sie in die oligarchische Elite hinführt, mit glatten Geschäfts– und nachrichtendienstlichen Verbindungen zum europäischen schwarzen Adel und insbesondere zur britischen Oligarchie.

Die Muslim-Bruderschaft ist Geld. Insgesamt kontrolliert die Bruderschaft wohl mehrere Dutzend Milliarden Dollar an sofortigen liquiden Mitteln sowie weitere Milliarden in Tag-zu-Tag Geschäftstätigkeit in allen Bereichen, von Öl-Handel und Banken bis hin zu Drogen-Verwaltung, illegalem Waffenhandel, Gold– und Diamantenschmuggel. Durch ein Bündnis mit der Muslimbruderschaft, erkaufen sich die Anglo-Amerikaner nicht nur Terroristen-zu-mieten Schläger, sie sind Partner an einem starken und weltweiten Finanz-Imperium, das sich von nummerierten Schweizer Bankkonten bis hin zu Offshore-Oasen in Dubai, Kuwait und Hong Kong erstreckt. “(19)

Kommentare

Dies ist ein moralisches Debakel für die Illuministische EU (explanatory statement), die seit nunmehr fast 40 Jahren vor ihren muslimischen “Partnerländern” kriecht, hat sogar mit ihnen eine Union gebildet und ihre Bürger herzlich dazu eingeladen, das ungläubige Europa zu invadieren und zu belästigen sowie unsere Sozialstaaten zu zerstören, weil die “Partner” nicht herkommen um zu arbeiten.

Jetzt machen die EU-“Politiker” scheinheilig empörte Aussagen wegen der Kopten – und “vergessen” die Episode – wie üblich. Das ist abstoßend – denn die EU-Politiker scheinen am selben globalistischen Plan wie ihre Muslimische Brüderschaft teilhaft.

Ich könnte ernsthaft illuministische hegelsche Dialektik vermuten. Ägypten hat die frustrierte Muslimbruderschaft, die sich aus den jüngsten Wahlen, die sie als manipuliert und ungültig bezeichnen, zurückzogen. Die Wahlen waren mit Unterdrückung der Freiheiten und Korruption behaftet – so die USA, die sogar die Wahlen fehlerhaft benannten. Washington war “entsetzt” über Berichte von Wahl-Einmischung und Einschüchterung durch die Sicherheitskräfte.”

Diese Bruderschaft ist sehr machtvoll und ist der geistige Kopf hinter der Islamisierung Europas nach einem Plan, der eine Kopie der Illuministen-Strategie zu sein scheint – einem Plan, der nicht veröffentlicht, sondern durch westliche Geheimdienste geheim gehalten wurde. Die Bruderschaft zielt auf Allianzen mit westlichen “progressiven” Organisationen, die ähnliche Ziele verfolgen, ab. Das Projekt stellt einen flexiblen mehrphasigen, langfristigen Zugang  zur “kulturelle” Invasion des Westens durch verschiedene Taktiken wie Immigration, Infiltration, Überwachung, Propaganda, Protest, Täuschung, politische Legitimität und Terrorismus. Sag mir bloss nicht, dass die EU nichts von diesem Plan ihrer Illuministen-Kollegen wüsste – als die EU-Politiker beschlossen, Europas alte Ordnung durch muslimische Masseneinwanderung zu vernichten.

Die Muslimbruderschaft verurteilt aufs Schärfste den Selbstmordanschlag auf die Kopten am Neujahrstag. Aber im Jahr 2010 zitierte die australische Regierung www.mrt-rrt.gov.au/ArticleDocuments/75/egy36256.pdf.aspx die Daily Star Egypt: “Die Gegner sagen, dass die Bruderschaft schon lange zwei verschiedene Töne je nach Publikum verwende: einen Radikalen für Anhänger und einen Gemäßigteren für die Außenwelt und ihre traditionellen inländischen Feinde, wie die Säkularisten und die ägyptischen Christen”.

Die australische Regierung verweist auch auf weitere radikale islamische Gruppen als Feinde der Kopten – die von Muslims wirklich verfolgt werden. Es ist schwierig herauszufinden, wer wirklich hinter den wiederholten Tötungen von Kopten, steht. Der ehemalige Vorsitzende der UN-Atomenergiebehörde, ElBaradei, reicht nun aus, um sowohl die Muslimbruderschaft als auch die Kopten für eine friedvolle Revolution zu gewinnen – von vielen als Hoffnung gesehen – obwohl er wegen des Wunsches, Freimaurerei zu erlauben, eine Fatwa gegen sich hat.

Einige sagen, es sei die Regierung und hier, die hinter der Verfolgung der Kopten stehe – wobei die Wahrheit wohl eher ist, dass die Regierung sich den Muslimischen überfällen gegenüber passiv verhält. In der Tat scheint es, dass Kopten und Die Muslimische Bruderschaft Seite an Seite bei den Protesten gegen die Regierung, die  bei der EU so beliebt ist, dass Mubarak Mit-Präsident der Union für das Mittelmeer ist, stehen.

Also scheint “Al Qaida” identisch mit der Muslimischen Bruderschaft.  Aber das weiss die EU gewiss schon!  http://euro-med.dk/?p=19787

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die größten Lügen der Weltgeschichte

Bild: Public Domain

Afghanistan im März 2001: Mit acht Tonnen Sprengstoff zerstören Taliban unter anderen die mit 55 Metern weltgrößte Buddha-Statue im Bamiyan-Tal. Von dem 1500 Jahre alten Monument bleiben nur Trümmer. Die radikalen Muslime rechtfertigen ihre Tat lapidar mit dem Verbot des Islam, Gott oder den Propheten abzubilden. Die Buddha-Statue sei nicht mehr als ein unislamisches Götzenbild gewesen. Der arabische Sender Al Dschasira verbreitet, dass die Suren 41 bis 52 im Koran ein Bilderverbot darstellen.

Doch das ist falsch. „Es gibt kein generelles Bilderverbot im Islam”, sagt Professor Harun Behr von der Universität Erlangen. Noch nie hat sich ein islamisches Rechtsgutachten (Fatwa) beim Bilderverbot auf den Koran bezogen. Tatsache ist, dass ein Bilderverbot nur aus den Hadithe hergeleitet werden kann. „Die Hadithe sind 200 bis 300 Jahre nach dem Tod Mohammeds entstandene Sammlungen von Aussprüchen des Propheten”, sagt die Islam-Expertin Silvia Naef. Auf der Grundlage der Hadithe kam es zwar immer wieder auch zu sehr strengen Auslegungen des Bilderverbots bis hin zum Verbot, Bäume zu zeigen, die Früchte tragen. Doch ebenso gibt es im Islam auch Epochen, in denen sogar der Prophet abgebildet wird.

http://weltderwunder.de.msn.com/history-gallery.aspx?cp-documentid=151664544&page=6

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Our era  is largely defined by two highly interlinked concepts: globalization and the so-called “war on terrorism.” As geopolitical-economic operatives, both concepts complement each other as significant means to specific ends; both shape important aspects of our daily lives and determine form and content of much that passes for public discourse. Particularly in Europe and in the United States, populations are kept vigilant to the “clear and present dangers” ostensibly posed by “international terrorism” through mnemonic icons of troop movements in Central Asia and/or strategically deployed bomb plots that are purportedly thwarted “just in time” by our intelligence services. As if copied from the lecture notes of Carl Schmitt, a totalitarian “enemy” has been constructed which can conveniently be called back into service at a moment’s notice should public memory begin to fade.

Globalization has proceeded by means of three distinct but clearly interwoven interpretations and representations of the world in toto: as the sociopolitical “cosmopolitan moment” [1] (to borrow a term coined by Seyla Benhabib)  of the globe as the embodiment of our lifeworld;  as the stage of operations for multinational corporate/financial interests; and as the battlefield on which incited conflicts are seen as requiring comprehensive, global solutions which are to be achieved through a New World Order. In its current development, the construct of a unified world is largely synonymous with the ideal world government as envisioned in the Sociocracy of French philosopher Auguste Comte in the 19th century [2], in which international bankers and elitest think tanks determine and execute public policies.

Implied in this global ideal is of course the complete dissolution of the nationstate as such through the gradual but de facto irreversible integration of individual nations into the totalitarian framework of the political, economic, and chief judicial/juridical entities operating on a global scale (most significantly the United Nations, the International Monetary Fund, the World Bank, the Bank for International Settlements, and the World Trade Organization).

The philosophical roots of this integrative process can be found in the determinant factors that led to the Treaty of Westphalia, which ended Europe’s horrendously brutal Thirty Years War. The treaty also buried the eius regio, quius religio principle and reinstated the tolerance of Protestants as spelled out in the Peace of Augsburg (1555), the revocation of which under the Holy Roman Emperor Ferdinand II in the Edict of Restitution (1629) prompted the vicious counter-response from Protestant nobility in Austria and Bohemia. The terms of the peace accord also radically limited the territory and power of the Holy Roman Empire and acknowledged the sovereignty of the many principalities that constituted the realm of German influence, with France and Sweden entrusted as guardians of the peace.

But the Treaty of Westphalia was of major importance for one other significant reason. The councils of minds at Münster and Osnabrück were able to establish through rational discourse the concept of a peace accord based on the primacy of reason and rules of law that transcended warring national interests and belief systems, effecting in a truly Kantian sense the regulative idea of attainable peace as a principle of reason to guide all actions of the parties involved, and to which all participants, nolens volens, were to submit.  This is clearly evident in the way various clauses in the treaty assumed a meta-normative role. The treaty thus paved the way for an era of secularized thought in which the rule of law and political negotiation served as instruments of conflict resolution and as guidelines of national sovereignty based on principles of reason.

Parallel to the development of international principles of cosmopolitan conduct in our own time such as those found in the Universal Declaration of Human Rights and in the statutes of the Geneva Convention, economic and financial interests have exploited both the judicial codices formulated in international agreements and the juridical measures that now in many cases supersede pre-existing national laws through increasingly totalitarian bodies such as the World Trade Organization. [3] It is the power embodied in the domains of concentrated financial interests that today are in the process of transforming our lifeworld and realms of experience in previously unimaginable ways.

Coup d’état

Silently, and carefully hidden from public scrutiny, a coup d’état occurred in 1913 in the United States of America. The results of this bloodless coup are being felt today on a truly global scale. With careful, detailed planning, representatives of the most powerful financial institutions in both Europe and the United States succeeded through the enactment of the Federal Reserve Act (also known as the Glass-Owen bill) in radically and permanently altering the foundations of the nation as a whole.

Through the creation of the Federal Reserve system, the financial interests that conceived, wrote, and implemented the Glass-Owen bill took away the authority of the United States government as theoretical representative of the citizens of the country to print our own currency and placed that authority in the hands of a private banking cartel. According to Article 1, Section 8 of the American Constitution, it is Congress to whom the power is given “to coin money” and to “regulate the value thereof.” The Federal Reserve Act of course interprets this power quite literally as the coinage of pennies, nickels, dimes and quarters; it is, however, the creation of money in the form of bank notes that lies at the heart of the act. When the government requires money, the United States treasury writes out IOUs in the form of U.S. treasury bonds, which it then sells to the privately owned Federal Reserve system in exchange for a Federal Reserve check. In reality, the “Federal” Reserve bank simply enters the corresponding numbers on its computer keyboard, once as a liability, and once as an asset. In other words, the numbers are created by the Federal Reserve out of nothing, for which it then demands repayment with interest. The funds are then credited to the government’s account, from which all the various bills are then paid. It is in that exact moment that “money” as such is created by the Federal Reserve bank out of nothing. But there is one additional trick used by all banks operating on the Federal Reserve system: fractional reserve lending. This scheme allows the bank to multiply the amount of money it lends to clients tenfold without having the actual funds in reserve to back it up. This entire scheme has allowed the hidden owners of the private “Federal” Reserve system to effectively extort money from the American people in the form of IOUs, also known as treasuries, which then must be repaid with interest.

The legal anchoring of this scandalous system in the Glass-Owen bill in the United States was only the beginning. Like other central bank signatories to the Bretton-Woods Agreement (and thereby to the World Bank and International Monetary Fund), the US Federal Reserve system is able to control the amount of money in circulation through several mechanisms, for example by raising or lowering interest rates and/or the minimum reserve requirements of banks in the fractional reserve lending system. Through the enactment of the Federal Reserve system, the essence of money has become debt. Through the creation of debt, money comes into existence in the system. It thus becomes obvious that it is never in the bank’s interest that clients, borrowers, actually pay off their debts because that would leave the banks without interest payments. When the borrowers happen to be sovereign nations, for example from the developing world, or now the United States and a number of countries in Western Europe, the interest payments earned by the banks easily go into the hundreds of billions. This is extraordinarily profitable for banks who have been able to “sit in on” the negotiation of peace accords (through which terms of surrender and repayment of damages are settled) and international trade agreement deliberations to regulate global commerce and finance.

World War I and its outcome provide a very enlightening example of just how this has been  accomplished. The terms forced on Germany through Article 231 of the Treaty of Versailles laid the foundations for the consolidation of the enormously powerful financial interests in London, New York, Frankfurt, and Paris, which had been instrumental in pushing through, by hook and by crook, the Federal Reserve Act in the United States. (It should be noted that these are the same financial interests which also did their part to push the nations into military conflict in the first place. The focus here however remains restricted to the genesis and perpetration of the private central banking cartel as such and its connections to the current financial crisis and the war on terrorism.)

The horror of  World War I quickly led to the realization  that the global  community of nations should not allow a recurrence of such cruelty, and that universally recognized and accepted principles of conduct were needed to guarantee international peace and harmony. Such principles of good will, intentionally redolent of the terms set out by the Peace of Westphalia, could only be implemented through a common general will or global consent. In other words, a League of Nations, a Völkerbund in the strictest Kantian sense, was needed to define and implement internationally valid principles of humanitarian, indeed cosmopolitan conduct to benefit the entire human species and our lifeworld.

It was this positive impulse among other things that led the participants in the “war to end all wars” to found the “Covenant of the League of Nations.” The agreement encompassed 26 principles to which the 58 member states committed themselves.  But the most central problem confounding the ideals of the League was the fact that the agreement was predicated on significant economic interests that essentially doomed  the treaty to failure from the start. The League was based on the status quo as defined by the victors of  World War I, who, as simultaneous representatives of ostensibly “national interests” did everything in their power to ensure the richest gains possible for the elite bankers working behind the scenes in New York, London, Paris, and  Frankfurt. And the means to this end were found in the terms of reparation payments they then forced on Germany. An article featured in the May 31, 1922 issue of the New York Times outlined the most salient demands being made on Germany by the Allied entente powers:

“The Reparation Commission called on Germany to consent to the following undertakings before May 31:

1. Reduce  expenditures and balance the budget.

2. Halt the increase of the foreign debt and the growth of paper money in circulation.

3. Accept a light supervision of her efforts in that direction.

4. Take measures to prevent the further flight of capital and to get back $2,000,000,000  spirited out of the country in the last two years.

5. Assure the Reichbank’s  autonomy from politics.

6. Resume publication of Government fiscal statistics.” [4]

Attentive readers will immediately note the  unmistakable parallels to the demands (“austerity measures”) frequently imposed on developing nations through the international monetary fund in its policy proposals formerly known as “structural adjustment programs,” including demands for the privatization of the banking system, or  to use the phrase introduced by “Fed speak,” to guarantee the banks’ independence (“autonomy”) from politics. (In corrected translation, this is the simple demand that this private banking cartel as the sole source of phony money should be allowed to perpetrate its debt-based currency scam without any supervision or control by the people or their representatives.) A gamut of conditions imposed by the IMF has consistently led to widespread domestic hardship and economic crises  within the nations in question, because the interests and well-being of the general population are often clearly at odds with the IMF programs being implemented. Joseph Stiglitz put it this way:

“The IMF is pursuing not just the objectives set out in its original mandate, of enhancing global stability and insuring that there are funds for countries facing a threat of recession to pursue expansionary policies. It is also pursuing the interests of the financial community. This means the IMF has objectives that are often in conflict with each other.

The tension is all the greater because this conflict can’t be brought out into the open: if the new role of the IMF were publicly acknowledged, support for that institution might weaken, and those who have succeeded in changing the mandate almost surely knew this. Thus the new mandate had to be clothed in ways that seemed at least superficially consistent with the old.” [5]

And it is precisely this extraordinary expansion of the power  of the private bank cartels that was central to much of the behind-the-scenes maneuvering during and after World War I. In a very enlightening essay published in Foreign Affairs in 1936, Leon Fraser  brought the true hidden agenda of the banking elite into selective public view:

“The truth was that the experts [i.e., of the second Young Commission – jp]  seized the occasion of the new reparation adjustment as an excuse to repair a long recognized gap in the international financial fabric. The organization which they proposed had functions not connected with reparations, and these ostensibly secondary functions were, in the inner consciousness of the originators, the predominating motives for its establishment. By some of the members — in particular those connected with commercial banking — the institution was envisaged as an instrument for opening up new fields of world trade by means of fresh extensions of credit […]  While there was no unanimity about the opportuneness of creating more credit, all experts agreed that the Bank could fill one obvious hiatus in the financial organization of the world, namely provide a center for central bank collaboration and for corporation to improve the international monetary mechanism.” [6]

The bank Fraser was referring to, of course,  is none other than the central bank of all central banks, the Bank for International Settlements, with headquarters in Basel.

Louis McFadden, former banker-turned-congressman from Pennsylvania, condemned the hidden motives and operational methods of the Versailles Treaty in no uncertain terms. McFadden took particular aim at the Bank for International Settlements, which took charge of the gold Germany was required to deliver in reparations payments. Writing with reference to Grotius’s theory of just settlements of military conflicts (De Jure Belli ac Pacis),  McFadden argued that the Versailles Treaty had in fact been negotiated in bad faith, with the “House of Morgan” and the usual suspects from the clique of international bankers being the prime beneficiaries of the reparations bonds, and that substantial aspects of the treaty had been worked out in the financial centers of London well in advance of the actual negotiations in Paris.  McFadden prophetically augured the long-term  consequences of the treaty as laying the “foundation for the renewal of a dozen wars that are legally justifiable.” [7]

The consolidation of economic and financial power in the West at the end of  World War II made possible the ensuing rapid and encompassing globalization of inchoate trends already visible in the League of Nations platform.  The establishment of the United Nations in 1945 as well as the foundation of the World Bank and the International Monetary Fund as stipulated by the outcome of the Bretton-Woods Agreement (1944), contributed substantially to the international system of currency and finance of a distinctively Anglo-American character. This meant in particular that the central banks of all member nations were largely to adopt the modus operandi of the Federal Reserve system. The printing of national currencies, once the privilege of sovereign governments, was to be replaced by the system of government bonds or IOU issuance, which would then be lent or sold to the private banking cartel (spearheaded by the country’s respective “central-bank”) in exchange for currency notes — with interest due. The outcomes of two world wars, in which a private banking cartel had ultimately written the terms of economic and financial surrender, had forced the vanquished into participant roles in the greatest scam in human history: the creation of money out of thin air through debt, with interest payments in permanent flow to the elite sphere of private bankers — all on a global scale.

Many of the newest investment vehicles and resources discussed in growing numbers of studies have so successfully interlocked the political realm with the corporate/financial that a clear separation is no longer possible. Nevertheless, among wide segments of the populations in many countries, voting citizens are still convinced of the sanctity of the elected office. Such convictions are based on false advertising, and the voters have failed to see the fusion between capital and the successful campaign/office tenure regularly performed behind the smoke and mirrors screens of the mass media. In a number of important instances, even opposition/protest movements have been bought and staged. [8] Yes we can! Si, se puede!  should now be seen as the pitiful chants of all those who fell for the change they believed in. Change came in the form of continued bailouts for Wall Street banks, with the former head of the New York Federal Reserve placed comfortably by Obama himself on the throne of the US treasury, immune from critique and reprimand, despite his urgent e-mails to the legal counsel of AIG urging silence in response to congressional queries on the extent of the Fed’s bailout funds funneled into the pockets of Goldman Sachs. (Of course at the time these revelations became public (on the Internet!), the mainstream media was busy convincing the semi-conscious public of the importance of the then-and-now whereabouts of Tiger Woods’s genitalia.) It’s been all business as usual. But the teary-eyed and desperate seem to fall for the Hollywood hype every time: He’s the ONE!

The schematic procedures carried out by the IMF, the World Bank, and the WTO often acquire an outright absurd character. Such was the case in the often-cited structural adjustment program developed for Bolivia in the Enhanced Structural Adjustment Facility (ESAF) Policy Framework Paper for 1998 – 2001. In exchange for much-needed IMF loans, Bolivia was required to transfer the “rights” of the Cochabamba water system to the private firm of Aquas de Tunari, a subsidiary of the International Water Ltd. / Bechtel Corporation consortium. (Bechtel gained international notoriety unter the George W. Bush administration as the recipient of generous no-bid military “reconstruction” contracts in Iraq.) The privatization of the water supply meant that prices for this necessity of life increased by more than 300%, becoming unattainable for many families. With public outrage and potential violence on the horizon, a report authored by World Bank experts advised: no public subsidies should be given to ameliorate the increase in water tariffs in Cochabamba. [9]

Recent machinations by the World Trade Organization have also led to precarious globalization strategies. According to Greg Palast, an internal report sent to his office at The Guardian revealed actual threats directed at the leftist government of Brazil if the country continued to refuse to sign the Financial Services Agreement of 1999. This agreement formed the international legal basis for the deregulation of so-called “financial products,” specifically derivatives such as “credit default swaps” and “mortgage backed securities,” which then led to the global financial meltdown.

The pattern of crisis followed by a ready-made plan for a global solution has been persistent since the early 1800s, when European banking elites pulled out all the stops in order to establish a central bank on American soil. These were the same structural interests which eventually led to the passage of the Glass-Owen bill. And it is within this pattern that the origins of the current financial crisis are also to be found, specifically within the highest echelons of the Federal Reserve system.

Subsequent to the September 11 2001 attacks on New York and Washington, D.C., the Federal Reserve was “forced” to lower interest rates to a minimum in order to avoid a potential collapse of a number of important services and industries. This move enabled the decision by all branch banks nationwide to make credit easily available, particularly for home mortgages.  Two years later, the entire country was in a house-buying frenzy with visions of homes increasing in value year after year until the end of time. Many buyers bought two or three in the hope of “flipping” them into untold thousands in profit.

The foundations were laid for the initialization of a previously unknown financial instrument — BISTRO (Broad Index Secured Trust Offering) — developed in the think tanks of J P Morgan. At the speed of electronic funds transfers, BISTRO enabled unimaginable exponential profits through “credit default swaps” which the “House of Morgan” then divided up into packages and sold by the thousands to interested parties among corporations, banks, insurance giants, and investment funds worldwide. As the German magazine Der Spiegel so accurately put it, “bank managers and central bankers were the capitans of this ship, among them superstars such as J P Morgan manager Blythe Masters and former Federal Reserve chairman Alan Greenspan.” [10]

Attentive observers of financial history should recognize the concrete developmental pattern at work here. A putatively well-founded expansion of credit and a corresponding economic boom are followed by a sudden retraction of credit and an implosion of the markets. At the core of our current crisis is the banking industry and its ability to create money and derivatives out of thin air. The collapse was predictable, and in all likelihood carefully planned. No sooner had the collapse of 2008 begun than the directors of America’s leading banks began to issue ultimatums to the American people through their own representative, Henry Paulson (former CEO of Goldman Sachs), as the Secretary of the Treasury. If bank coffers were not replenished with ample public funds, Americans would soon wake up to martial law on the streets of many major cities.

And promptly, the see-no-evil representatives in Washington came to the rescue of the global financial elite, all at the expense of tax payers, and ultimately also at the expense of national sovereignty. Concomitant demands for “global solutions” to this admittedly global problem were promptly put on the national and international agenda by the G20 and by leading economists such as Kenneth Rogoff. The U.S. Congress recently ratified a comprehensive overhaul of the nation’s financial system, and thereby granted increased authority to the Federal Reserve. On a global scale, financial and economic experts from around the world are in the process of developing fundamental revisions to the Basel Accord (Basel III) within the framework of the Bank for International Settlements. [11]

At the same time, the Federal Reserve’s late-2010 announcement that it would initiate a second round of “quantitative easing” in its efforts to free up credit and relieve financial institutions of moribund assets led to more vociferous calls for a new global reserve currency to replace the ailing dollar. The Federal Reserve’s decision to increase liquidity by printing more dollars is already seen as a potentially fatal mistake by many skeptics particularly in China, which holds an inordinately large sum of US dollars in its reserve currency trove. Russia and China, among others, have already agreed to a bilateral exchange of goods and services by using their own currencies, without the US dollar as intermediary.

Unavoidable inflationary pressures guarantee that the days of the US dollar as the world’s reserve currency are numbered; this outcome does not bode well for the people of the United States, who very likely will see martial law if and when prices for daily necessities such as gasoline skyrocket beyond what is affordable. As the chief operative for all the clandestine forces intent on seeing a one-world government in control of the planet, the Federal Reserve has been actively destroying the US currency as an instrument of national sovereignty. And in close collaboration with the “Fed,” working groups within both the United Nations and the IMF have published key position papers in which a new global currency is proposed, to be printed or coined expectedly by a global central bank. [12]

The global “war on terror”

Accompanying the increased authority of global instruments such as the IMF, the WTO and the Bank for International Settlements, an international surveillance network is fully in the making with far-reaching consequences for individual life and liberty. At particular risk today is the integrity of the Internet as the last bastion of uncensored information exchange. With every publicized “cyber attack,“ whether a reality or an ad hoc creation, new demands go out for increased security measures and legislation to control both form and content online. New key supranational concepts such as “Al Qaeda,” “terrorist networks” or “suspicious money transfers” are now in common use in public discourse and enable the implementation of unprecedented military/political control measures and surveillance strategies over ordinary citizens. The readiness of governments worldwide to adopt anti-terror measures that are potentially inimical to all forms of individual freedom is predicated on the questionable acceptance of the official explanation offered by the US government and its intelligence services for the events that transpired on 9/11. The paucity of critique, particularly among  mainstream US media, of the implausible official narrative of all that transpired on 9/11 is itself sufficient evidence of a thoroughly top=down controlled American press.

The analyses of David Ray Griffin and Steven Jones (among many others) [13] of multiple inconsistencies and sheer impossibilities in the official explanation of the 9/11 attacks provide clear evidence that there were and are far more sinister plots at work than what the American public is ready to believe. Answers to the inevitable cui bono? question point to the long-term beneficiaries of global control which will ultimately allow  for no exceptions.

The pattern is always the same. Present a crisis of epoch proportions, and offer solutions on a global scale which ultimately consolidate the interests of a New World Order, one as envisioned by Auguste Comte, with bankers and a select intellectual elite in complete control. The Federal Reserve system should be seen for what it is – the agency of an international clique of banking elites who are hell-bent on obtaining a global government, with a single system of universal justice, a single currency, and an all-encompassing surveillance network as guarantors of a fail-proof, totalitarian, neo-feudalistic regime. Thanks to the efforts of this same global elite, the United States is in its last throes and will eventually succumb to the constraints its leaders have willingly adopted within the context of globalization.

As admirable as perpetual peace might be under a system of benevolent reason, with the sanctity of all terrestrial life on earth foremost in mind, the concrete historical track record of those most actively engaged in bringing the ideals of this New World Order into full fruition suffices completely as a reason to reject their goals.

Elite bankers in the United States and Europe conceived and enacted the Federal Reserve system as a major stepping stone toward eventual global governance of a neo-feudalistic society. The continuing global economic crisis was also conceived and implemented as a further essential tool in bringing about a one-world government controlled by bankers and their intellectual shills sitting in crucial positions and calling the shots — qui custodiet custodes?

The “Fed’s” covert policies and clandestine machinations are accelerating the “need” and “demand” for a global currency to replace existing national currencies. In previous eras, the implementation of such plans and intentions would have been deemed high treason and appropriately punished; in today’s parlance, it should most properly be categorized as an act of terrorism.
Deeply influenced by both the Frankfurt School of Critical Theory and twentieth-century phenomenology, James Polk pursued his graduate studies in philosophy at the Freie Universität Berlin, where he received his PhD for work on Kant and Heidegger. He is the author of Am Horizont der Zeit and The Triumph of Ignorance and Bliss – Pathologies of Public America.

Notes

1) Benhabib’s understanding of cosmopolitanism and its implications for human societies is presented in Another Cosmopolitanism (Berkeley Tanner Lectures), Robert Post, ed. (Oxford: Oxford University Press, 2008) and in The Rights of Others: Aliens, Residents, and Citizens (The Seeley Lectures), (Cambridge: Cambridge University Press, 2004).

2) Auguste Comte, System of Positive Polity, transl. Richard Congreve, (London: Longmans, Green, and Co., 1877).

3) See in particular Michel Chossudovsky, “The Global Economic Crisis: An Overview,” The Global Economic Crisis. The Great Depression of the XXI Century, ed. Michel Chossudovsky and Andrew Gavin Marshall, (Montreal: Global Research Publishers, 2010) 3 – 60.

4) Edwin L. James, “Reparations Issue Now Up To Bankers,” New York Times, 31 May 1922.

5) Joseph E. Stiglitz, Globalization and Its Discontents (New York: W. W. Norton, 2002) 206 – 207.

6) Leon Fraser, “The International Bank and Its Future,” Foreign Affairs (New York: Council on Foreign Relations) vol. 14, number 3 (April, 1936), p. 454.

7) Louis T. McFadden, “The Reparations Problem and the Bank for International Settlements,” Annals of the American Academy of Political and Social Science, vol. 150, Economics of World Peace (July, 1930), p. 53 – 64.

8) Michel Chossudovsky, “Manufacturing Dissent: the Anti-globalization Movement is Funded by the Corporate Elites. The People’s Movement has been Hijacked,” Center for Global Research, September 20, 2010, http://www.globalresearch.ca

9) IMF Bolivia Public Expenditure Review. www.wds.worldbank.org

10) The original Spiegel text: “Bankmanager und Zentralbanker waren auf diesem Schiff die Kapitäne, darunter Superstars wie die JP Morgan-Managerin Blythe Masters und der Ex-chef der US-Notenbank, Alan Greenspan.” (translation j.p.) “Der größte Diebstahl aller Zeiten – wie Finanzjongleure die Welt in eine Krise stürzten, die noch lange nicht beendet ist,“ Der Spiegel, number 47 (November 11, 2008) p. 47.

11) See Ellen Brown, “The Towers of Basel: Secretive Plan to Create a Global Central Bank,” The Global Economic Crisis. The Great Depression of the XXI Century, ed. Michel Chossudovsky and Andrew Gavin Marshall, (Montreal: Global Research Publishers, 2010) 330 – 342.

12) See in particular the International Monetary Fund paper entitled “Reserve Accumulation and International Monetary Stability” prepared by the Strategy, Policy and Review Department (April 13, 2010) and the United Nations’ “Report of the Commission of Experts of the President of the United Nations General Assembly on Reforms of the International Monetary and Financial System” (September 21, 2009).

13) See especially David Ray Griffin, Debunking 9/11 Debunking: An Answer to Popular Mechanics and Other Defenders of the Official Conspiracy Theory (Northampton, Mass.: Olive Branch Press, 2007); idem., The 9/11 Commission Report: Omissions and Distortions (Northampton, Mass.: Olive Branch Press, 2004); Niels H. Harrit, Jeffrey Farrer, Steven E. Jones et al., “Active Thermite Material Discovered in Dust from the 9/11 World Trade Center Catastrophe,” The Open Chemical Physics Journal, 2009, 2, 7-31.

http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=22551

.

regards

Der Honigmann

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »