Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Bilderberger’ Category


Nachdem Olaf Scholz im letzten Jahr von der Elite aus Militär, Medien und Wirtschaft eingeladen wurde an der geheimen Bilderberg Konferenz teilzunehmen hüllt er sich diesbezüglich in Schweigen. Auf Fragen von Bürgern reagiert er gelassen und verwendet rhetorische Tricks, um die Struktur dieser Organisation herunterzuspielen. In diplomatischen Kreisen, sowie den Medien ist diese Konferenz bekannt, da ihre Informationspolitik die demokratischen Grundprinzipien in vielen Hinsichten umgeht. Einer Umfrage zufolge wissen nur etwa 2 von 10.000 Personen von der Existenz dieser Konferenz. 82% (140 Befragte) sprechen sich gegen eine Teilnahme deutscher Politiker an dieser Konferenz aus. Das Vertrauen der Wähler sei “zu oft missbraucht worden”.

In Amerika hat der Kongress den Logan-Act beschlossen, um eine Teilnahme zu verhindern — allerdings wird dieser nachweislich nicht beachtet. Unter anderem David Rockefeller, der mit Haftbefehl gesuchte Henry Kissinger (siehe youtube.com Video unten), sowie Mathias Nass, Mitherausgeber der “Zeit” wählen nach strategisch wichtigen Präferenzen die Teilnehmer aus und ermöglichen diesen dann Zugang zu einem der Öffentlichkeit verschlossenem Netzwerk. Eine EU-Studie, sowie die akutelle Wikileaks-Veröffentlichung belegen, dass die
Bilderberg Gruppe antidemokratisch strukturiert ist, da auf dieser Konferenz Informationen und Entscheidungen weitergegeben werden, die in den folgenden Jahren die Weltpolitik bestimmen. Somit haben die Teilnehmer gegenüber ihren Mitstreitern einen Vorsprung und können ihre politischen Handlungen und Aussagen über Monate hinweg anpassen. Bundesminister (a.D.) Andreas von Bülow und weitere haben ausführliche Warnungen ausgesprochen. Zitat: Die Bilderberger-Konferenz ist die edle Seite der Weltmacht, diese muss die weniger edle Seite der Weltregierung verdecken. Vor der eigenen — und der Weltöffentlichkeit. Und die Transporteure dieses Bildes sind die Teilnehmer der Konferenz.

Wer Hintergrundinformationen zu dieser Konferenz versucht herauszufinden wird denunziert. Während meiner Recherchen in den vergangenen 2 Jahren wurde ich mehrfach von Journalisten großer Verläge sowie Politikern gewarnt. Ebenfalls erhielt ich Anrufe in denen ich “geprüft” wurde, wieviel ich weis und wie meine Motivationen sind. Da ich faktenorientiert arbeite war es mir stets möglich rhetorische Tricks durch Gegenargumente zu beeinflussen wie z.B. bei Peer Steinbrück, der in einer geschlossenen Diskussion erst versuchte meine Glaubwürdigkeit herunterzuspielen, dann aber, aufgrund dessen, dass ich belastendere Argumente eingebracht habe, eine Stellungnahme abgegeben hat. Nach der Diskussion nannte er mich in einem privaten Austausch “scharfsinnig”. Es gibt für Journalisten wenige Schnittstellen an denen der Infokrieg, der von ALLEN großen Parteien betrieben wird, ersichtlich ist — für einen interessierten Bürger ist es schier unmöglich. Je höher die Funktion in einer Partei, umso größer ist die Bereitschaft seinesgleichen und die Strukturen geheimzuhalten — dies wird, wie oben beschrieben, durch kollektives herunterspielen getan. “Verschwörungstheoretiker” ist nur einer von vielen Stereotypen, die für unabhängige Journalisten verwendet wird, welche sich mit diesem Thema auseinandersetzen.

Im letzten Jahr musste, nach massiven Druck der Öffentlichkeit, von Seiten des Veranstaltergremiums eine Website online gestellt werden, die weder ein Impressum, noch ein Kontaktformular aufweist. Nach niederländischen Recht ist ein Impressum auch nicht notwendig — sicher der Grund, warum die Seite dort “gehosted” wird. Auf dieser Internetseite findet sich eine Teilnehmer-Liste, die ich mir genauer angesehen habe. In dieser offiziellen Teilnehmer-Liste ist der Mitherausgeber der Zeit aufgeführt, den ich zu seiner Teilnahme und der Einladung von Olaf Scholz befragen wollte. Nachdem ich unbefangen mein Anliegen geäußert habe (ich bat um ein Interview-Termin bzgl. der Bilderberg Konferenz) nannte mich seine Sekretärin “Spinner”, sagte mir dass er noch nie daran teilgenommen habe und legte auf. 2 Tage später rief ich erneut an und erfragte erneut, ob es möglich sei einen Termin zu bekommen. Diesmal verwies ich allerdings direkt auf die offizielle Teilnehmerliste der Bilderberg Konferenz und konnte somit diesbezüglich nicht ausgebremst werden. Ihr Argument war nun, dass es nicht möglich sei in diesem Jahr noch ein Termin zu machen (Anfrage: August 2009).

Quelle und Dank an: VertragVonLissabon

Ireland action to arrest wanted war criminal Kissinger Tri Lateral member may 2010

http://www.yoice.net/?p=9717

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wer ist Vladimir Putin wirklich? Ist er der einzige verbleibende Gegner der neuen Weltordnung,  ist er immer noch Kommunist, wie durch seine KGB-Verbindung und den sehr antisemitischen Artiklel in seiner Zeitung, Pravda, 26. August, 2008 angedeutet, in dem Putin aufgerufen wird zu tun, wie sie es während der kommunistischen Ära getan haben  – oder ist er ein Spielball in den Händen der Illuministen ? Im Nahen Osten, scheint Russland jetzt der Kämpe des Iran – und Gegner der USA und Israels zu sein.

Illuminati Lucifer Zeichen unter Brüdern.

New American, 9 Jan, 2009 Henry Kissinger (Trilateraler Commissionist (TC), Mitglied des US Council on Foreign Relations (CFR) , Bilderberger ist mit einem Projekt der Neuen Weltordnung in Russland mit Vladimir Putin Und Primakow – der Verbindung zwischen Stalin und Putin – rege beschäftigt.

Eine Novostmitteilung am 13. Juli 2007 berichtete über Kissingers “geschlossenes-Tür-Treffen” mit Putin, Primakow, unter der Teilnahme einer Delegation ehemaliger hoher US-Beamter in Putins Residenz . Der Novosti-Artikel stand in scharfem Gegensatz zu dem Mangel an Berichterstattung über die Konferenz in den großen US-Medien. Alle im Kissinger-geführten Team  – bis auf eine Ausnahme – waren hochrangige Mitglieder des Council on Foreign Relations, der treibenden Kraft für eine Neue Weltordnung durch einen Grossteil des vergangenen Jahrhunderts, und dies stärkt die Vermutung, dass dies tatsächlich ein Council on Foreign Relations Projekt ist.

Im Dezember, war Kissinger nochmals in Russland für ein Treffen mit Präsident Dmitri Medwedew, Putins Schützling. Wiederum keine Berichterstattung in den US-Medien. Russland Heute, eine Tochtergesellschaft Novostis berichtete.

Medwedew, Kissinger im Jahr 2008.

Kissinger und seine Mitglobalisten im Council on Foreign Relations scheinen standhaft mit den Führern totalitärer Regimes zusammenzuarbeiten. Tatsächlich scheinen sie die wärmsten Beziehungen zu einander zu haben. Sie scheinen, sich keine Sorgen darüber zu machen, dass Putin-Medwedew brutal jegliche Opposition und Widerstand unterdrücken  – und diejenigen töten, die ablehnen der Unterdrückung nachzugeben. Selbst Massenmedien wie die BBC haben festgestellt, dass unter Putin die Macht und der Einfluss des KGB noch  nie da gewesene Höhen erreicht haben

Vier von fünf Mitgliedern von Russlands politischer und gewerblicher Elite haben eine KGB-Vergangenheit, zeigt eine neue Untersuchung der prestigeträchtigen   [Russischen] Akademie der Wissenschaften. Der Einfluss ehemaliger sowjetischer Spione quillt unter Präsident Vladimir Putin.

Putin hat wichtige kommunistische Symbole  wieder eingeführt:

• Den Roten Stern, als Russlands offizielles militärisches Emblem,

• die rote Fahne als die militärische Flagge Russlands; • Musik der alten sowjetischen Nationalhymne, jedoch mit neuen Worten,

• Seine Versuche, zusammen mit Moskaus Bürgermeister Juri Moskau Luzhkov das riesige Standbild von Felix Dzerzhinsky auf seinem ehemaligen Ehren-Platz im Moskauer Lubjanka Markt wieder aufzustellen. Dzerzhinsky war der Gründer der sowjetischen Geheimpolizei, der Tscheka, und hat das Blut von Hunderttausenden an seinen Händen

Russland hat seinen Konflikt mit Georgien dafür benutzt, seine militärische Macht zu zeigen, seine Einflusssphäre zu fordern, und seine Nachbarn einzuschüchtern.

Die Middle East Times, 3. Dezember 2008: Russlands Parlament hat Änderungen an der Verfassung am 26. im November verabschiedet, die der Rückkehr Vladimir Putins an die höchste Macht im Kreml den Weg ebnet – oder dafür, dass  Medwedew die obere Macht für Putin in den nächsten 16 Jahren halten kann. Die Massenmedien geraten immer mehr unter staatlichen Druck, weil die Regierung jetzt tatsächlich die Kontrolle über alle TV-Kanäle und die meisten der zentralen Zeitungen innehat.

Notenbankchefs und Senatoren werden von der Exekutive ernannt. Politische Parteien wurden zahnlos gemacht und unter Kreml-Kontrolle gebracht. Viele politische Analysten in Russland sind sich einig, dass die derzeitigen Herrscher sich mit einer friedlichen Machtübergabe durch Wahlen nicht abfinden würden ... Sie können dabei sein, die Samen für weit verbreitete Unzufriedenheit in der Bevölkerung , wenn nicht gar eine Revolution, zu säen.

Andrew Wilson , Senior Fellow am European Council on Foreign Relations und Dozent für ukrainische  Studien, University College London, Ehrenmitglied des Royal Institute of International Affairs (Chatham House).
“Das russische Regime erreicht Legitimität gegen Feinde, und der aktuelle Gegner ist der Westen. Um zu beweisen, dass er ein starker Nachfolger sei, muss Medwedew an diesem Zwiespalt festhalten.

Warum der Westen? Mit Fjodor Lukyanovs Worten, sei “die Idee des nationalen Prestiges” sehr wichtig für die russische Elite. “Die ganze Zeit reden sie von Achtung, über Stolz, wie sie es geschafft haben, die nationale Katastrophe zu überwinden, und wie wir jetzt allen allen zeigen, dass wir wieder dabei sind.

Nach dem Besiegen des inneren Feindes wie der Oligarchen und der Tschetschenen – zumindest in der Propaganda-Welt – hat der Kreml sich weiteren, und zwar den äusseren, Feinden zugewandt. Laut Lukyanov “wurde eine sehr intensive antiwestliche Hysterie organisiert.”

Die Ereignisse in der Ukraine waren der schlimmste Alptraum der russischen Elite. Sie haben die Annahme drastisch untergraben, das russische System hätte sich nach Yukos stabilisiert, und kombinierte die drei am von der Elite gefürchtetsten Bedrohungen: die Mobilisierung der BasisAbfall der Elite und den Mangel an Einfluss. Der Schock wurde verstärkt, indem die Orange Revolution sofort von Demonstrationen in den großen russischen Städten gegen die Sozialreformen im Januar und Februar 2005 gefolgt wurde.

Im Jahr 2004 wurde der ukrainische Oppositionsführer, Viktor Juschtschenko, mit Dioxin vergiftet
. Viele glauben, dass Russland dahinter stand.

Sobald  die russische Elite sich davon überzeugt  hatte, dass die “farbigen Revolutionen” eine westliche Verschwörung gegen sie seien, begann sie, die inländische Opposition für “fünfte Kolonne” zu halten. Pavlovsky erklärt, “nach den Ereignissen in der Ukraine und Kirgisien haben wir um die Straßen zu kämpfen . Wir mussten einige auf der Straße organisieren, so dass der Bereich nicht von unseren Gegnern ausgefüllt wird .”

Im Jahr 2006 hat Russland ein Gesetz verabschiedet, das das Leben der Ausland-finanzierten NROs schwer macht  Der Kreml begann, ein Netzwerk von NROs , die loyal zu Putin sind, aufzubauen. Die Behörden sabotierten eine Beobachterdelegation der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE).

Man sammelte kompromittierendes Material über die Gegner ein un leitete Charaktermorde in die Wege.
Aussenpolitische Propaganda in den Jahren 1999-2000 schuf eine Illusion des Wandels, liess aber keinen eigentlichen demokratischen Übergang zu. Trotzdem eilten viele westliche Staats-und Regierungschefs, Putin als das neue Gesicht von Russland aufzunehmen. “Vereintes Russland” (Putins Partei) gewann erwartungsgemäß einen großen Wahlsieg mit 64% der Stimmen und 315 von insgesamt 450 Parlamentssitzen.”


Dass Russland alles andere als eine Demokratie ist, geht  auch aus den politischen Morden hervor.

Journalistin Anna Politkowskaja wurde im Jahr 2006 wegen Kritik am Tschetschenien-Krieg erschossen.

New Europe 19.jan 2009: Deutschland bekommt 37 Prozent seiner Gaslieferungen aus Russland. Russland befasst sich nicht ernsthaft mit der EU-Kommission und EU-Präsidentschaft, die die EU vertreten, sondern befasst sich direkt mit den großen Mitgliedstaaten und mit den Mitgliedstaaten, an denen Russland spezielle Interessen hat. Ja, Anfang letzter Woche rief Putin den griechischen Ministerpräsidenten an, aber er weigerte sich, Anrufe vom Kommissionspräsidenten, José Barroso, zu beantworten.

EuObserver, 20. Januar 2009: “Die Führer Russlands und der Ukraine sind weniger zuverlässig als einige afrikanische Länder”, sagte der Präsident der Europäischen Kommission, Jose Manuel Barroso, am Dienstag (20. Januar).
Russland wirft USA die Veranrwortung für die Gaskrise vor: The Guardian 14 Januar, 2009
Links: Vor kurzem wurden der russische Menschenrechtler, Rechtsanwalt Stanislav Markelow, und Nowaja Gaseta Reporterin, Anastasiya Baburova,  am hellichten Tag erschossen , um die Verbrechen der russischen Armee in Tschetschenien veröffentlicht zu haben. Rechts: Alexander Litwinenko wurde in London vergiftet – wahrscheinlich mit Thallium – KGBs Fingerabdruck. Er starb im Jahr 2006.


Kommentar

Kissingers Besuche bei Putin bleiben rätselhaft, da der Council on Foreign Relations scheint, Putin wegen seiner Ablehnung der Unterwerfung unter die Forderungen der Neuen Weltordnung nach der CFR-Weltherrschaft zu hassen. Oder stimmen sie bloss das “Grosse Spiel” ab? Die Sowjet-Union, Putin´s KGB-Mutter,  fiel, als die TCs und CFR-Mitglieder David Rockefeller und Henry Kissinger es von Gorbatschow verlangten !

Es ist schwierig, die Rolle Russlands in der neuen Weltordnung nach dem Projekt der Neuen Welt Ordnung , der Sowjetunion (finanziert von der Wall Street und der US-Notenbank  sowie von Paul Warburgs Bruder, Max Warburg, in Deutschland, der auch im Vorstand der IG Farben (Zyklon B für Auschwitz) und Hitlers Reichs-Bank war,) zu bestimmen, ohne auf andere Quellen zurüczugreifen.
Das angebliche Schreiben des Illuministengurus von der Scottish Rite Freimaurerloge, Albert Pike an den Mafia-Boss, Mazzini, beauftragt:  “Der internationale Kommunismus muss stark genug werden, um die christliche Welt bis zu dem Zeitpunkt in Atem zu halten, wo wir ihn  für die ultimative soziale Katastrophe brauchen.”

Putin hat eine Vorgeschichte als KGB-Offizier , war sogar 1998–1999 Chef des KGB-Nachfolgers FSB.
Sein bester Freund, der ehemalige deutsche Bundeskanzler, Gerhard Schröder (rechts), ist 33-Grad-Freimaurer
.

Nur wenige scheinen, Putins tiefere Motive zu kennen. Hier ist eine Wikipedia-Erklärung, die Befürchtungen aufkommen lässt : “Putin veranstaltete im Juni 2007 eine Konferenz zur Förderung eines Lehrbuchs namens ” Geschichte Des Modernen Russlands: 1945-2006: Ein Handbuch für Geschichtslehrer “, das Joseph Stalin als einen grausamen, aber erfolgreichen Führer porträtiert. Putin sagte auf der Konferenz, das neue Handbuch werde dazu verhelfen, “junge Menschen mit einem Gefühl des Stolzes über Russland zu füllen“, und er behauptete, dass Stalins Säuberungen  im Vergleich mit den US-Atom-Bomben von Hiroshima und Nagasaki fade seien.

Im Dezember 2007, bezeichnete der Russische Soziologe, Igor Eidman (VCIOM) das Regime, das sich  unter Putin kristallisierte, als “Züge einer rechtsextremen Diktatur. Einige Analysten bewerten das sozio-ökonomische System, das sich in Russland entwickelt hat,  als sehr instabil und die Situation im Kreml nach der Ernennung von Dmitri Medwedew als voller Staatsstreich. ” In seinen letzten Tagen im Amt, so wird berichtet, habe Putin eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um die regionale Bürokratie anzupassen, um Notenbankchefs zu einzureden, sie sollen an den Premierminister und nicht an den Präsidenten berichten.

Putin deutete in einer Rede vor kurzem  an, dass die Bedrohung durch die USA, wie im Dritten Reich sei”, “die gleichen Forderungen nach besonderem Status und der Vorherrschaft in der Welt.
Russland hat sich zu einem faschistischen Staat im wahrsten Sinne des Wortes entwickelt.

Was gedenkt er zu tun, jetzt, wo seine Wirtschaft am Zusammenbrechen ist und der Rubel drastisch abgewertet wird? Russland ist ein teurer Öl-Hersteller. Es ist wettbewerbsfähig, wenn das Öl über $ 75 je Barrel gehandelt wird. Es stolpert, wenn das Öl unter $ 50  je Barrel liegt (jetzt bei rund $ 35).

.
Dieser geheimnisvolle Mann “sieht aus wie ein Lamm -, spricht aber wie ein Drache” (Offenbarung 13: 11). Soll Russland der Gegner des Westens in den verblüffend ähnlichen Apokalypse-Inszenierungen Albert Pikes und der Bibel sein (Ezech. 38–39, Matth. 24, Offenbarungsbuch) – obwohl mit verschiedenen Ausgängen?
Ich weiß es nicht, – aber die teuflisch Religiösen der Neuen Weltordnung wissen es! http://euro-med.dk/?p=6228

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Redaktion

Mehrere europäische Regierungschefs sind empört darüber, dass die deutsche Bundeskanzlerin sich mehr Luxus gönnt als sie. Denn während sie selbst in Linienflugzeugen reisen müssen, bekommt Angel Merkel nach Herstellerangaben einige der »luxuriösesten Privatflugzeuge« der Welt.

Unter deutschem Druck müssen mehrere bankrotte europäische Staatschefs ihre Regierungsflugzeuge verkaufen. Die Regierung des griechischen Ministerpräsidenten George Papandreou versucht derzeit, vier staatseigene Airbus A-380 für rund 80 Millionen Euro zu verkaufen.

[….]

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/empoerte-eu-staatschefs-ist-angela-merkel-luxussuechtig-.html

.

….und noch nicht einmal deutsche Flugzeuge bestellt...aber zur Flucht besser geeignet!

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


u.a.:  Merkel kauft mehrere Luxus-Privatflugzeuge, UN-Sondergesandter: Zweifel an offizieller Version der 9/11-Terroranschläge, US-Enthüllungsjournalist: »US-System flößt uns ein, dass Krieg nötig ist«, Ägypten-Proteste weiten sich aus, Ägyptische Behörden blockieren Twitter und Facebook, Aktienmarkt in Kairo abgestürzt, Zahl der Muslime wächst doppelt so schnell wie Rest der Welt, Israel besorgt über Lage im Libanon, Mittelschicht in Deutschland schrumpft weiter…

http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=285

.

Gruß

Der Honigmann

,

Read Full Post »


Es ist seit langem klar, dass der Umgang der EU mit anvertrauten Geldern der Steuerzahler mehr als fraglich ist. Nun scheidet ein niederländisches Mitglied, Maarten Engwirda, nach 15 Jahren Dienst aus dem EU-Rechnungshof (ERH) – und äussert vernichtende Kritik an dem EU-Finanzmanagement: Kritik wurde verwässert oder verboten. Der ERH manipuliere seit vielen Jahren die Posten. Der ehemalige EU-Kommissar für Maßnahmen gegen Betrug, heute Verkehrskommissar, Siim Kallas, der zuvor  langjähriges Mitglied der Sowjetischen Kommunistischen Partei war, übte enormen Druck auf die Prüfer, damit sie Unregelmäßigkeiten dulden sollten!

Der Rechnungshof stimmt zu: 90% der EU-Ausgaben, die aus dem Haushalt bezahlt werden, sind nicht regelmässig und werden nicht erläutert – wie illegale Vergaben von Verträgen im Wert von insgesamt 4 Mrd. €.

Die ehemalige Hauptbuchhalterin der Europäischen Kommission, Marta Andreasen, wurde entlassen, weil sie die Posten, die nicht erläutert waren, in der Jahresbilanz nicht gutheissen wollte! Sie stimmt mit Engwirda überein und sagt: “Die EU redet von Fairness, aber das ist gleichbedeutend mit finanzieller Korruption und Verschwendung. Als politische Einheit stinkt die EU zum Himmel. Ich war Zeugin der Arm-Verdrehung der Prüfer jedes Mal, wenn sie versuchten, die Ausfälle der EU Bilanzierungs-und Steuerungssysteme blosszulegen. Sie gerieten unter riesigen Druck, um den Buchhaltungsbetrug zu vertuschen.”

Counter Balance, eine Gruppe von NROs, haben  € 1,1 untersucht, die in jährlicher Unterstützung durch die von Steuerzahlern finanzierte Europäische Investitionsbank für Afrika und die Karibik vorgesehen waren. Sie macht geltend, dass das Geld in afrikanische Banken, ein Steuerparadies in Luxemburg sowie in eine nigerianische Bank verschwunden sei, gegen deren CEO wegen Betrugs ermittelt werde. EU-Steuerzahler garantieren für die Zuschüsse – und zwar ohne Erläuterung.

Die EU schmeisst 66 Mio. € pro Jahr auf Umwelt-NGOs, deren Aufgabe es ist, als die “Stimme des Volkes” Lobbyismus bei den Eurokraten zu betreiben, um deren völlig unnötige Bekämpfung eines inexistenten Klimawandels (CO2) mit gewaltigem Anstieg der Energiepreise zur Folge zu bekräftigen,  zum Fenster hinaus.

EMA – die “Arzneimittel Agentur” der EU – ist mit “Patientenvertretern”, die einfach von den Pharma-Konzernen bezahlt werden, gestopft, so dass sie eher die Interessen der pharmazeutischen Unternehmen als die Interessen der Patienten (Schweinegrippeimpfungen 2010) wahrnehmen.

Man kann sich wundern, dass “unsere” sogenannten “Politiker” nicht protestieren. Der Grund könnte durch die Tatsache beleuchtet werden, dass die Hof-Eigentümer unter den Abgeordneten der regierenden dänischen Liberalen und Konsevativen diejenigen sind, die die größten Summen von Agrarsubventionen beziehen. Eurokraten haben soeben sich selbst eine Lohnerhöhung von 3,7 % durch die Eurokraten des EU Gerichtshofs gewährt – während sie die Europäer durch strenge Sparmaßnahmen in die Armut treiben.

Die EU-Kommission hat viele ehemalige Kommunisten als Kommissare, was nicht verwunderlich ist, da der EU-Kommissionspräsident, Barroso, ein alter maoistischer Terrorist ist! Der frühere russische Dissident, Wladimir Bukowski, der  Zeuge für Boris Jeltsyn war und einen großartigen Einblick in geheime sowjetische Dokumente hatte, sagt, die EU sei in vielerlei Hinsicht die UdSSR noch einmal – daher der Name EUdSSR! Das ist auch nicht verwunderlich, da einer der EU “Urheber” der kommunistische Club of Rome Rockefellers ist, wo Barrosos Vorgänger, Jacques Delors, Ehrenmitglied ist – ebenso wie er Mitglied des World Political Forum ist, das vom Erzkommunististen und Autor des  Götzendienstes der Umweltschützer, Michail Gorbatschow, gegründet wurde.

Die Tatsache, dass die EU in undemokratischer, korrupter und inkompetenter Weise mit unseren Steuergeldern umgeht, ist seit langem bekannt. Es ging sogar so weit, dass die EU eine ehrliche Dänin, Marta Andreasen, die Hauptbuchhalterin der Europäischen Kommission, für die Verweigerung, die Jahresbilanz wegen nicht geklärter Punkte, dh. illegale Ausgaben, zu genehmigen, entliess. In der Tat hat der EU-Rechnungshof während seiner 16–jährigen Existenz noch nie einen EU-Haushalt genehmigt, und zwar wegen ungeklärter Ausgaben. Hier ist eine humorvolle Beschreibung dieses “Festmahls des Biests” durch ein MdEP. Nicht nur die Kommission, sondern auch das EU-Parlament zeigen sehr niedrige Moral: Im Jahr 2008 wurde krimineller Missbrauch einiger Europaabgeordneter in Form von Zuschüssen an Geld für Sekretäre in Höhe von 100 Mio. EUR pro Jahr offengelegt. Die EU-Moral hat sich offenbar  seitdem nicht verbessert:

EUObserver 11 Jan. 2011Ein niederländisches Mitglied des Rechnungshofs der Europäischen Union – ihr haushaltspolitisches Überwachungsbüro – hat seinen Kollegen und der Europäischen Kommission eine “Kultur der Vertuschung” und eine Tradition der Verwässerung der Berichte vorgeworfen.
Engwirda

Maarten Engwirda (links), als Vertreter der Niederlande in dem in Luxemburg ansässigen Büro, trat im Januar nach 15 Jahren beim Rechnungshof in den Ruhestand und fühlte sich schließlich frei, seine Meinung in einem Interview mit der niederländischen Mitte-Links-Tageszeitung, De Volkskrant, zu äussern.
“Es gab eine Praxis der Verwässerung oder gar Aufhebung aller Kritik. Ich wollte ein Buch schreiben, es machte mich alles so krank”.
Insbesondere wirft Herr Engwirda, ehemaliger Politiker und Führer der liberalen D66, der sozialen Partei, die standhaft Pro-EU-und föderalistisch ist, seinen französischen und italienischen Kollegen unter anderem diese Art von Aktivität vor.

Aber er spricht auch von “schwerem Druck” seitens des damaligen Betrugsbekämpfungs-Kommissars, Siim Kallas, im Jahr 2005, damit das Gericht seine Standards  lockern sollte.
Laut dem Interview ging dieses Muster der Behinderung bis nach 2005 weiter. Erst nachdem Herr Engwirda seine Kollegen überzeugt hatte, dass ihre Arbeit von den nationalen Rechnungshöfen zu überprüfen sei, begannen sich die Dinge zu verändern. Seit 2008, sagt der Niederländer, dass diese Art von Tätigkeit beendet worden sei.

Radio Netherlands Worldwide 11 Jan. 2011: Der Europäische Rechnungshof hat systematisch die Zahlen in ihrem Geschäftsjahrberichten manipuliert.  Herr Engwirda sagt,  mehrere Länder, darunter Frankreich und Italien, haben oft zum Betrug und zur Einschüchterung im nationalen Interesse gegriffen. Die Europäische Kommission distanzierte sich anscheinend von der Einführung einer strengeren Überwachung. Der litauische EU-Kommissar für Steuern, Zoll, Betrugsbekämpfung und Revision, Algirdas Semeta, hat die Kritik des Holländers zurückgewiesen. Er sagt, die Europäische Kommission habe nie versucht, die Mitglieder des Rechnungshofes zu beeinflussen.Marta-andreasen

MSN News 11 Jan. 2011UKIP MdEP, Marta Andreasen (rechts), ehemalige Hauptbuchhalterin der Europäischen Kommission, sagte: “Die EU spricht von Rechtschaffenheit, aber es ist ein Synonym für Korruption und Verschwendung. Als politische Einheit stinkt die EU zum Himmel.
Alles, was mich in Bezug auf die Enthüllungen des ehemaligen Mitglieds des Rechnungshofes, Herr Engwirda, überrascht, ist, dass sie nicht früher gekommen sind. Ich vermute, dass sein Gewissen ihn getrieben hat, und er musste zurücktreten, um die Wahrheit über die Korruption sowie den  Betrug tagtäglich in den EU-Institutionen bekannt zu geben.

Als ich Hauptbuchhalterin der Europäischen Kommission war, erlebte  ich  enormen Druck, um die Wahrheit über die EU-Ausgaben zu vertuschen und keine Kritik zu üben. Ich kann das, was Herr Engwirda sagt, unterstützen, da ich bezeugte, wie den Rechnungsprüfern der Arm verdreht wurde, jedesmal wenn sie versuchten, die Versäumnisse in den EU Bilanzierungs– und Kontrollsystemen zu enthüllen. Sie kamen unter riesigen Druck, um den Buchhaltungsbetrug zu vertuschen.

Meiner Meinung nach ist der Europäische Rechnungshof keine unabhängige Stelle, und man kann sich daher nicht auf ihn verlassen. Die strukturelle Anordnung der EU hat massive Unregelmäßigkeiten und Verschwendung in der EU-Finanzierung ermöglicht. Ich habe absolut keine Hoffnung, dass diese Situation sich jemals ändern wird, bis Großbritannien sich aus der EU zurückzieht.”

The Telegraph 9 Jan. 2011: Mehr als neun Zehntel des EU-Haushalts im vergangenen Jahr, d.h. Ausgaben von £ 94 Mrd, seien von Unregelmäßigkeiten, die die missbräuchliche Vergabe von Aufträgen im Wert von über £ 4 Mrd. betrugen,  “wesentlich beeinträchtigt”, hat der Rechnungshof der EU gefunden.

Die Ergebnisse kommen inmitten einer hitzigen Debatte über die Größe des EU-Haushalts für das nächste Jahr sowie der Forderungen der Europäischen Kommission und des Parlaments, nationalen Sparprogrammen durch die Erhöhung von Brüssels Ausgaben um sechs (2,9% wurde der Kompromiss) zu trotzen – trotz 16 Jahren mit kritischen Berichten der Wirtschaftsprüfer.

Fehlerniveau nach wie vor hoch“, sagte Vitor Manuel da Silva Caldeira, Präsident des Rechnungshofs, der eine leichte Verbesserung zwischen 2008 und 2009 feststellt. “Fehler kommen insbesondere von 

1. Falschen Ansprüchen auf Zahlung und Fehlern des öffentlichen Beschaffungswesens.” Die EU-Prüfer warnten die Kommission, dass

2. die Rückkehr von Geld, das unregelmäßig gezahlt wird, nicht beleuchtet werde. Der Rechnungshof  findet weiterhin

3. unregelmäßige Zahlungen in 214 geprüften Transaktionen Court-of-auditorsder gewährten Landwirtschafts– und ländlichen Entwicklungssubventionen. Prüfungen EU-finanzierter Projekte zeigten “quantifizierbare Fehler”, die Ausgaben von 9.5 Mrd. £ betrafen, mit “Nichteinhaltung der Vergabevorschriften für öffentliche Aufträge”, wobei Aufträge im Wert von £ 4 Mrd. in Frage gestellt werden.

Die EUs 4. Agrarausgaben verschlingen den größten Teil des Haushalts, und zwar im Wert von 48,5 Mrd. £ im Jahr 2009, und Prüfer stellten eine wachsende Fehlerquote fest, vor allem bei Menschen, die  Zahlungen für “nicht förderfähiges” Land oder in einem italienischen Fall, wo “die gleichen Schafe für zwei verschiedene Bauern gezählt wurden”, fordern. Die Prüfer hoben 

5. den Mangel an Kontrollen, wie gesetzlich erforderlich, in Griechenland hervor, um visuell zu überprüfen, ob ein subventioniertes Gebiet nun tatsächlich  Dauergrünland ist, indem “Fotos deutlich eine erhebliche Dichte von Bäumen und Felsen zeigen”.

Rechnungshofbeamten haben wachsende Besorgnis, dass, insbesondere in Großbritannien, die landwirtschaftlichen Subventionen für Unternehmen wie Golfklubs, Bauträger oder Spekulanten, die in keine landwirtschaftliche Tätigkeit engagiert sind – mit Ausnahme “das Land in gutem Zustand zu halten” – schlecht überwacht werden. “Die Menschen können hochwertige Subventionen durch die Anmietung von land geringen Wertes bekommen. Wir denken, dieses Problem ist größer als es scheint,” sagte ein Wirtschaftsprüfer.

6. Neun von 10 geprüften Straßenbauprojekten in der gesamten EU wurden als Verfahren mit “ungesetzlicher Anwendung von Vergabekriterien” identifiziert – obwohl die Regel-Verletzungen erkannt wurden, bevor die Verträge finanziert wurden.

Marta Andreasen, ein UKIP MdEP im Ausschuss für Haushaltskontrolle, setzte den Bericht mit den laufenden Verhandlungen über einen erhöhten EU-Haushalt für 2011 in Verbindung. “Die Europäische Kommission und das Europäische Parlament schreien nach einer 6 prozentigen Erhöhung des EU-Haushalts. Warum wollen sie mehr Geld verschwenden?” fragte sie. Mats Persson, Direktor des “Open Europe”, sagte: “Bis die Mitgliedstaaten und die Europäische Kommission die systeminnewohnenden Mängel in Bezug auf die EU-Ausgaben beheben, sollte überhaupt keine Rede von Haushaltserhöhungen sein.”

Slim_kallasSiim Kallas (rechts) ist der Vizepräsident der  Europäischen Kommission und ehemaliges 20–jähriges Mitglied der Sovjetischen Kommunistischen Partei. Er stand für Maßnahmen zur Betrugsbekämpfung 2004 bis 2010 und ist jetzt EU-Verkehrs-Kommissar. Herr Kallas kollidierte mit dem Rechnungshof über die Nutzung der strengen Rechnungslegungsstandards, die bedeuteten, dass dem EU-Jahresabschluss peinlicherweise  nie eine saubere Gesundheitsbescheinigung gegeben wurde.

The Guardian 25 Nov. 2010: Hunderte von Millionen Pfund von der Europäischen Union zur Unterstützung der Armen in Afrika werden ohne öffentliche Kontrolle an Banken und private Wertpapier-Gesellschaften übergeben und in Steueroasen geschleust, so ein neuer Bericht.

Counter Balance, eine Gruppe von Nicht-Regierungs-Organisationen (NROs), hat die 1,1 Mrd. € der jährlichen Beihilfe von der steuerzahlerfinanzierten Europäischen Investitionsbank an Afrika und die Karibik  untersucht. Es wird behauptet, das Bargeld sei in afrikanischen Banken, einer luxemburgische Steueroase und einer nigerianischen Bank, gegen deren Geschäftsführer wegen Betrugs ermittelt werde, verschwunden.

Die EIB ist in der Lage, Milliarden an den Märkten zu leihen, um die Hilfsfonds zu finanzieren, weil es eine dreifache AAA-Rating hat. Dies bedeutet, dass Großbritannien und anderen führende Volkswirtschaften der EU für ihre Darlehen haften.  Der Bericht verurteilt die EIB für mangelnde Kontrollen und fehlende Öffentlichkeit in Bezug auf das, was mit dem Geld geschieht. “Die Bank gibt so gut wie keine Informationen darüber, wo dieses Geld landet.”

Jane Fae Ozimek, Government, 3. Dezember 2010: Die Regierung verschenkt Umweltaktivisten, die dann mit dem Geld die Regierungspolitik zugunsten der Interessen und ideologischen Vorurteile der engen politischen Eliten weiter  verzerren, viel zu viel von unserem hart verdienten Geld .

Das ist das Ergebnis eines Berichts – Steuerzahlerfinanzierte Umweltbewegung (pdf) – in dieser Woche durch die Steuerzahler-Allianz veröffentlicht. Der Bericht gibt eine Summe von £ 10,1 Mio. an, die 2009-10 Umweltgruppen, deren Hauptziel es war, für weitere Veränderungen Lobby zu betreiben, geschenkt wurde. Die Allianz der Steuerzahler zitiert das Klimawandelgesetz 2008, für das Umweltgruppen starken Lobbyismus betrieben, und die Regierung rechnet damit, es koste zwischen £ und £ 324 Mrd und 404 Mrd.

Ein großer Teil der Lobbyarbeit, die heute in Großbritannien weitergeht, würde nicht vorkommen, wenn die Regierung nicht dafür zahlen würde. “Einige dieser Gruppen kriegen jedes Jahr immer Hunderttausende von Pfund von den Steuerzahlern. Sie betreiben Kampagnen für mehr grüne Steuern und Regeln, die die Energiekosten in die Höhe treiben. Das wird normale Familien betreffen”

Die Beträge werden von den 66.000.000 €. die die  EU an grüne Gruppen zahlt, damit sie bei der EU Lobbyismus betreiben können, in den Schatten gestellt. Eine NRO kann 70 Prozent ihrer Einnahmen von der EU bezahlt bekommen. Neun von 10 grünen NROs nehmen das Geld, und Friends of Europe steigerte ihre Finanzierung um 325 Prozent über mehr als ein Jahrzehnt, dank den europäischen Steuerzahlern. Über die Bedeutung der NROs für die EU – siehe hier und hier.

EUObserver 24 nov. 2010: Europas Spitzen-Gericht hat gegen einen Mitgliedstaat entschieden, eine EU Gehaltserhöhung aufgrund des wirtschaftlichen Abschwungs zu begrenzen, ausgeschlossen. Nationale Hauptstädte stimmten im Dezember 2009 für die Halbierung einer geplanten 3,7 prozentigen jährlichen Erhöhung der Gehälter für EU-Beamte, aber am 24. November entschied der Europäische Gerichtshof, dieser Zug sei illegal. Die Richter profitieren davon.

Eu-budget-flag23.04.2010 EUObserverEuropäische Patientengruppen, die für die Wahrnehmung der Interessen von Themen der medizinischen Verfahren in Bezug auf Gesundheitswesen, Versicherungen und Pharmakonzerne errichtet wurde, werden in vielen Fällen durch Pharmafirmen finanziert, laut einem neuen Bericht. Diese Vertreter werden von der Europäischen Kommission und dem Europäischen Parlament nominiert.

Die Lage wird dadurch erschwert, dass viele solcher Gruppen mit und im Vorstand der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) arbeiten – derselben EU-Agentur, die mit der Beurteilung von Arzneimitteln im Block betreut ist. Transparenz-Wachhunde sagen, die EMA tue nicht genug, um Interessenkonflikte zu vermeiden. Ein frischer Bericht des Transparenz-Wachhundes, Corporate Europe Observatory, wirft der EMA Missverwaltung der Richtlinien in Bezug auf Interessenkonflikt vor, wobei sie Individuen und Gruppen ermöglichen, fälschlicherweise zu sagen, dass sie nicht von der Pharmaindustrie gesponsert seien.

Das Dokument macht vier Vorwürfe wegen nicht-veröffentlichten Interessenkonflikts

1. Der Bericht stellt fest, dass der Vertreter der European Federation of Neurological Associations (EFNA), einer Patientengruppe, die auch im EMA-Vorstand sitzt, es unterliess, die Konzern-Finanzierung der EFNA in seiner EMA-Erklärung über Interessenkonflikte anzugeben, obwohl 91 Prozent des totalen Einkommens der Gruppe sich aus Sponsorspenden, darunter von GlaxoSmithKline, Novartis und Solvay, ergeben.

2. Eine zweite Gruppe, die auch einen Vertreter im EMA-Vorstand hat, das Europäische Patientenforum (EPF), erhält Hunderttausende von Euro pro Jahr aus der Industrie, einschließlich AstraZeneca, Novartis und Pfizer.

3. Zusätzlich vertritt der stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses für for Orphan Medicinal Products (COMP), einer Arbeitsgruppe der EMA, Eurordis, der Schirmorganisation für seltene Leiden, die 23 (!) Prozent ihrer Einnahmen aus Pharma-Unternehmen erhält. Aber der stellvertretende Vorsitzende versäumte diesen Interessenkonflikt in der obligatorischen jährlichen Offenlegungserklärung anzugeben.

4. Schließlich hat der Vertreter der European AIDS Treatment Group (EATG)  in EMA’s Pädiatrieausschuss (PDCO) auch keine Angaben von dem Bezug von über 80 Prozent ihrer Mittel von Sponsoren wie Pfizer und Roche gemacht.

Außerdem, so der Bericht, haben nur sechs von 22 Patientengruppen, die sich mit Lobbyarbeit in den europäischen Institutionen befassen, sich die Mühe gegeben, um sich beim Lobbyregister  der Europäischen Kommission einzutragen. “In der Tat, mehr als die Hälfte der Patientengruppen in EMA-Ausschüssen werden von der Industrie gesponsert,” sagte der Autor des Berichts, Jens Clausen. “Die weit verbreitete Praxis der Annahme einer Finanzierung durch Unternehmen kann ernsthafte Folgen haben. Es gibt ein grundsätzliches Risiko, dass das Kollektiv nicht wirklich Patienteninteressen, sondern die Ansichten der Industrie  vertritt.” Sprecher Martin Harvey sagte, dass in der Abwesenheit von Geld von Big Pharma, die einzige Möglichkeit, Interessenkonflikt  ganz zu vermeiden, sei, die europäische Patientengruppen öffentlich zu finanzieren. “Obgleich dann die Situation wäre, die EU zahlt Patientengruppen, um bei sich Lobbyismus zu betreiben.”

Die Hofbesitzer unter den Parlamentsmitgliedern der regierenden dänischen Liberalen und Konservativen Parteien, erhalten die größten landwirtschaftlichen Unterstützungen.

Eussr flagKommentare
Nichts ist neu, was die EU-Korruption und Inkompetenz betrifft. Aber für mich ist es verwunderlich, der Rechnungshof findet, dass mehr als 90% der EU-Ausgaben “wesentlich von Unregelmäßigkeiten betroffen” seien, sowie dass die EU versucht, es zu vertuschen.
Dass ein ehemaliges Mitglied der Kommunistischen Partei der Sowjetunion, Siim Kallas,  EU-Kommissar werden konnte, ist auch nicht verwunderlich, wenn man bedenkt, dass der EU–Kommissionspräsident, José Barroso, ein ehemaliger maoistischer Terrorist ist – und er scheint, die EU Kommission mit unglaublich vielen Kommunisten bestückt zu haben! Dies untermauert bestimmt die Bezeichnung,  EUdSSR, eingeführt vom ehemaligen sowjetischen Dissidenten mit Einsicht in geheime Sowjet-Dokumente, Vladimir Bukowsky.

So, die Frage ist: Sind die die Unregelmässigkeiten nur auf persönliche Untreue zurückzuführen – oder werden die Gelder für ideologische Zwecke verschwendet, z.B. für den Bau  des kommunistischen Weltstaats, durch Rockefellers Club of Rome beschrieben, eine treibende Kraft hinter der selbst-erklärten illuministischen EU (explanatory statement)? Das Gehirn hinter dem Euromediterranen Projekt war Club of Rome Ehrenmitglied, damaliger EU Kommissionspräsident, Jacques Delors – der auch  Mitglied des World Political Forum des  Kommunisten, Mikhail Gorbachevs ist!  « Flagrant EU Corruption |

.
Gruß
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Das Weltwirtschaftsforum in Davos wird heute von Russlands Staatspräsident Dmitri Medwedew eröffnet. Bis Sonntag kommen in dem Schweizer Wintersportort – unter schwerer Bewachung von Polizei und Armee – rund 2500 Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft zusammen.

Eingeladen sind über 30 Staats- oder Regierungschefs, darunter Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy. Zum Motto “Gemeinsame Normen für eine neue Realität” werden Strategien diskutiert mit dem Ziel, nach dem Ende der Finanzkrise Risiken zu benennen und zu bewältigen.

Soziale Ungleichheit ist ein Schwerpunktthema des WEF. Wer an den Diskussionen darüber teilnehmen will, muss allerdings viel Geld in die Hand nehmen.

Bild:KEYSTONE/AP

Welches Thema ihnen derzeit besonders wichtig erscheine, wurden die Teilnehmer des World Economic Forums im Vorfeld der Veranstaltung gefragt. «Soziale Ungleichheit», lautete die auf den ersten Blick überraschende Antwort. Bei näherem Betrachten verschwindet die Überraschung. Im 21. Jahrhundert hat sich die Reichtumsschere so schnell und dramatisch geöffnet wie noch nie.

Die neueste Ausgabe des «Economist» liefert dazu eine Fülle von Daten. Beispiel USA: Zwischen 1952 und 1986 hat das reichste Prozent der Bevölkerung nie mehr als einen Zehntel des gesamten Volkseinkommens verdient. Im Jahr 2007, der letzten verlässlichen Zahl, ist dieser Anteil auf 18,3 Prozent gestiegen.

Eine neue Leistungs-Aristokratie entsteht

Die Credit Suisse, eine der weltweit bedeutendsten Vermögensverwalterinnen, hat ihre Kundschaft ebenfalls genau studiert. Ihre Pyramide der Superreichen sieht wie folgt aus: Die Basis bilden 81’000 Menschen mit einem Vermögen von mehr als 50 Millionen Dollar. Davon haben 30’000 mehr als 100 Millionen, 2800 mehr als 500 Millionen Dollar. An der Spitze sind rund 1000 Milliardäre. «Eine neue Leistungs-Aristokratie entsteht», stellt der «Economist» fest. «Das hat soziale Konsequenzen für alle.»

Die soziale Ungleichheit in einer Gesellschaft kann mit den so genannten «Gini-Koeffizient» gemessen werden. Dabei bedeutet 0, dass es überhaupt kein Wohlstandsgefälle gibt, 1 bedeutet, dass eine einzige Person alles besitzt. In den meisten Ländern der Welt hat der Gini-Koeffizient zugenommen, in den USA beispielsweise von 0,34 im Jahr 1980 auf 0,38 in der Mitte der Nullerjahre.

In Deutschland stieg der Wert auf 0,3 in China 0,4 Punkte. Weltweit ist der Gini-Koeffizient allerdings gesunken, weil die Schwellenländer viel stärker wachsen als die alten Industriestaaten. Nicht die globale, sondern die nationale Verteilung von Reichtum ist jedoch entscheidend für die gesellschaftliche Entwicklung.

Wohlstandsgefälle führt zu mehr Teenager-Schwangerschaften

Was für Folgen hat ein grosses Wohlstandsgefälle? Diese Fragen haben die beiden britischen Sozialwissenschaftler Richard Wilkinson und Kate Pickett in ihrem Buch «The Spirit Level» untersucht. Ihre Befunde sind eindeutig: Mehr Ungleichheit sind äusserst schädlich für eine Gesellschaft. Es bedeutet mehr Verbrechen, höhere Kindersterblichkeit, mehr Fettleibigkeit, tiefere Lebenserwartung, mehr Teenager-Schwangerschaften und mehr Diskriminierung gegen Frauen.

«Moderne, ungleiche Gesellschaften erzeugen sehr viel Stress, weil sie den angeborenen Sinn für Fairness der Menschen verletzten», stellt der «Economist» fest. Um diesen Sinn für Fairness an dieser Stelle nicht zu verletzten, sei erwähnt, dass die Befunde und Schlussfolgerungen von Wilkinson/Pickett umstritten sind.

Bild: REUTERS

Zutritt für Zehntausende Franken

Angesichts dieser Entwicklung ist soziale Ungleichheit tatsächlich ein Thema, dass für die WEF-Teilnehmer von grosser Bedeutung ist. Paradoxerweise muss man jedoch sehr vermögend sein, um an den Diskussionen teilnehmen zu können. Die «New York Times» hat zusammengezählt, was auf den «Davos Man» kostenmässig so alles zukommt: Ein Ticket ans WEF kostet 18’000 Franken. Doch Voraussetzung, dass man es überhaupt erwerben kann, ist die Mitgliedschaft beim WEF. Diese kostet jährlich 50’000 Franken.

Wer die 68’000 Franken hinblättert, sitzt metaphorisch gesprochen auf den billigen Plätzen. Er kann zwar an allen Veranstaltungen im Kongresszentrum teilnehmen, aber die wirkliche Musik spielt an privaten Events. Wer dafür eingeladen werden will, muss ein «Industry Associate» werden und dafür 137’000 Dollar jährlich ausgeben. Ein CEO, der auch seine Frau, Geliebte oder einen Partner mitnehmen will, braucht ein «Industry Partner»-Ticket. Alles zusammen kostet ihn das rund 300’000 Franken. Wer mehrere Partner mitschleppt, kann dies als «Strategic Partner» tun. Bis zu fünf Personen umfasst dieses Arrangement, kostet aber die Kleinigkeit von rund einer halben Million Schweizer Franken.

….das kleine Bilderberger-Treffen läßt grüßen….

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Internationale Banken hinter den multinationalen Unternehmen arbeiten nunmehr seit 233 Jahren auf ihr Ziel zu: die Welt mittels des Geldes zu regieren – und  stehen jetzt vor diesem Ziel. Ihre Werkzeuge – neben Geld und Ehrgeiz – und Sie können fast alle Politiker und Medien mit diesen beiden Perspektiven kaufen – ist die “Zivilgesellschaft“, hier.

Wie können die Geldmacher davonkommen, sich selbst zu bereichern und uns zu versklaven?
Hier ist eine interessante Analyse von Matthias Chang, Global Research 26. Dezember 2008

A: Um ihre globale Agenda zu gewährleisten, brauchten die Schatten-Geldverleiher eine nationale Basis, um ihre Macht zu konsolidieren und die Gesetze zu geben, die  ihr Monopol auf die Ausgabe von Geld und Krediten sicherstellten. Das Ziel war England, und daher wurde die erste Zentralbank die Bank of England. Fast alle Gesetze, die den Geldverleihern ihre ungezügelte wirtschaftliche und politische Macht sichern, gehen auf die Rechtsgrundlage für die Errichtung der Bank of England als Zentralbank und ihre Freiheit, “Kredite” zu schaffen, zurück

Das Pfund Sterling war die Währung, die für die Eroberung der Welt gewählt wurde, und das Ergebnis war das mächtige Britische Empire!

Es war ein Reich, das auf Schulden gegründet war. Als die £ Ponzi-Intrige (= betrügerisches Investitions-Unternehmen, das den  Anlegern ihre Ausschüttungen aus dem Geld der späteren Investoren, vielmehr als aus Erträgen zahlt) aufgedröselt wurde, war Großbritannien nicht mehr sinnvoll und die Schatten-Geldverleiher gingen an eine andere Struktur der Ponzi-Intrige über.

B: Das nächste Ziel war die USA und das Mittel wurde das Federal Reserve System, hier hier. Es war ein langer Kampf, aber die Schatten-Geldverleiher siegten. Das wurde das größte Finanz-Imperium in der Geschichte, aber sie sind noch weit von ihrer ultimativen “versteckten Agenda”, wie von James P. Warburg arrogant erklärt – der Einführung einer Weltregierung durch Eroberung oder Zustimmung!

C. Bretton Woods (I) – die Ponziordnung nach dem 2. Weltkrieg
Am Ende des Zweiten Weltkriegs waren die USA unangefochtene Supermacht und der größte Kreditgeber.

Die Schatten-Geldverleiher erstellten verschiedene Ausreden für massive Kredite wie den Marshall-Plan, angeblich, um die zerstörten Volkswirtschaften in Europa und Asien zu beleben. Unter dem Deckmantel des genannten selbstlosen wirtschaftlichen Plans nach dem Krieg, war die “versteckte Agenda” die Festlegung des US-Dollars als einzige oberste Währung, die das Pfund Sterling  ersetzen sollte.

Um die Einwilligung der souveränen Schuldner zur Nutzung des US-Dollars als Reservewährung sicherzustellen, wurde es vereinbart, dass der Dollar  in Gold für US $ 35 pro unse Gold eingelöst werden könnte.

Die Schatten-Geldverleiher schufen aber mehr Kredite als es Gold gab, um den Dollar als Reservewährung aufrechtzuerhalten.  

D: Bretton-Woods-(II) – das reine Fiat Währungssystem (Geld ohne Wert-Basis). Der Dollar sei nicht mehr einlösbar in Gold, diktiert Präsident Nixon .
Es gab zwei Elemente für die allgemeine Regelung zur Gewährleistung der vollständigen Einhaltung.

Element 1, die Verwendung der einfachen Tyrannisierungstaktik: Militärausgaben für den Kalten Krieg. Im Gegenzug für den Schutz im Rahmen der US-geführten kollektiven Sicherheit sollten die geschützten Länder weiterhin den US-Dollar im internationalen Handel benutzen.

Element 2 wurde von Henry Kissinger durchgesetzt. Er verschaffte sich eine Vereinbarung mit dem korrupten saudischen König und kleineren Tyrannen in der Region, dass die Ölpreise  auf ein hohes Niveau manipuliert würden  (Saltsjobaden Bilderberg-Treffen im Jahr 1973, Andreas von Rétyi, Bilderberg, Kopp Verlag 2006) und im Gegenzug für ihr immenses Reichtum und Finanzkraft sollten alle künftigen Rohölhandel in US-Dollar abgerechnet werden, und der petrochemische US-Dollar sollte in Dollar wieder angelegt werden

Die Geldmacher kamen nun zu dem verrückten Schluss, sie  könnten unbegrenzte Kredite (Schulden) aus der dünnen Luft schaffen. (Indem Sie die Notenpresse schneller laufen liessen).

E: Die China-Karte wurde gespielt!
Die Schatten-Geldverleiher machten eine Vereinbarung mit den Chinesen, wie den Petrochemie-Dollar Vertrag. Es gab massive Aussiedlungen nach China, eine massive Investition in Maschinen und Anlagen zur Produktion von Waren für den amerikanischen und europäischen Markt im Gegenzug für den Handel in US-Dollar. Es wurde vereinbart, dass die US-Dollar Handelsüberschüsse  wieder in Dollar-Vermögenswerte angelegt werden sollten.

Die Verschuldung explodierte in den USA und Europa. Verbraucher liehen wie noch nie zuvor, um die Schnäppchen aus China zu kaufen. Die Recycling-US-Dollars aus China finanzierten die Verbraucher-Blase in Bezug auf den Kauf  von Häusern, Autos, Elektronik, Spielzeug, Kleidung, etc. China war die Fabrik der Welt, und die Wirtschaft wuchs.

Innerhalb eines Jahrzehnts, häufte China  Dollar-Reserven um die $ 2 Billionen an. Andere asiatische Länder sprangen auf den Wagen und kumulierten enorme Dollarreserven. Diese Reserven sollten investiert werden, und die US verlockten sie zu exotischen Investitionen von Nobelpreisträgern und Raketen-Wissenschaftlern.

F: Das Derivatkasino
Im Jahr 2004 wurden $ 157 Milliarden CDOs  (Collateralized Debt Obligations/Hypothekenpfandbriefe) erstellt, die Summe war aber 2006 auf erstaunliche $ 557 Milliarden im Jahr 2006 angestiegen.

Die USA, vor allem die Wall Street, wurden das “Schulden-Mekka.”
Der Rest der Welt sprang auf den Wagen. Die Schatten-Geldverleiher machten auch einen Mechanismus zum Schutz der Anleger, was einen massiven Strom von Einnahmen erbrachte. Die Regelung wurde “Credit Default Swaps (CDS)” benannt.
Der Handel mit CDS betrug schätzungsweise, wie folgt: 2001 $ 918,9 Milliarden. 2002 $ 2,2 Billionen. 2003 $ 3,8 Billionen. 2004 $ 8,4 Billionen, 2005 $ 17,1 Billionen. 2006 $ 34,4 Billionen. 2007 $ 62,2 Billionen. 2008 $ 54,6 Billionen im Juni 2008!

Die Welt wurde schuldenabhängig! Lenkung durch die Bankenaufsicht versagte absichtlich.
Charles Eisenstein: “Es ist eine riesige Übertragung von Vermögen an die wirtschaftliche Elite, die durch die US-Steuerzahler, ausländische Unternehmen und Regierungen, und letztlich auch die ausländischen Arbeitnehmer finanziert werden.

Das Schlußspiel
Dann platzte die Immobilienblase, und mit ihr die gigantische Ponzi-Intrige. Die Gläubiger stehen jetzt vor einem Dilemma: Was tun mit den Belastungen und dem vielen  US-Dollar WC-Papier, jetzt scherzhaft als “Giftmüll” bezeichnet?

G: Die Fed-Politik, mit Null-Zins ist die letzte Kugel des Fed Arsenals. Dieses riesige Spiel wird sechs Monate bis zum Ende dauern, aber es endet in einem Fiasko.

Es wird massive Unruhen in den USA geben, wo die Menschen für Lebensmittel und andere grundlegende Bedürfnisse töten werden. Grundstoff für die Herstellung von Materialien, usw. werden nicht zugänglich sein. Es werden fast keine Autos auf Autobahnen mehr geben! Millionen Amerikaner haben eine Lizenz fürs Tragen von  Waffen und gehen auf die Suche nach jeglichen Abfällen, die sie bekommen können.  Sie können Ihren letzten Dollar darauf wetten, dass die Schatten-Kreditgeber und ihre militärischen Partner das Kriegsrecht verhängen werden.“

The Telegraph 2. Januar 2008: Um der Zinseinnahmen sicher zu sein, wollen die britischen Banken die Zinssenkungen der Bank of England an ihre  Kreditnehmer nicht weitergebenund Sparer werden künftig keine Zinserträge bekommen.

Wirtschaftswissenschaftler haben gesagt, dass die britische Wirtschaft im weiteren Rückgang bleibe, während die Banken die Hypotheken und andere Anleihen begrenzen, um zu versuchen, ihre Bilanzen zu korrigieren. Dies wiederum führe zu weiteren Nichterfüllungen, was zu mehr Schäden an ihren Konten und die Verschlechterung des Teufelskreises führe.

Zu diesem kann man die Markt-Wert-Methode hinzufügen.

Man erkennt, wie die “Elite” WC-Geld in Gold und Silber steckt – was bewirkt, dass der US-Dollar an Wert verliert. Hier ist ein Video über den Zweck des Dollar-Rückgangs: den Amero. und die Nordamerikanische Union.

Am Dienstag d. 9. Dezember 2008 hielt Präsident Bush eine Rede: “Ich habe die Grundsätze des freien Marktes aufgegeben, um die freie Marktwirtschaft zu retten.” Mit anderen Worten: “Ich führe ein diktatorisches Regime ein!” Sozialismus – starke Regierung.

Bush hat erklärt, dass die Vereinigten Staaten für alle Absichten und Zwecke  in Konkurs sei.
Bush ist zuversichtlich, dass die Angst vor der Rezession und sozialen Unruhen in den Gläubiger-Ländern die Gläubiger zur Kapitulation zwingen werden.

Marc Faber sieht die Weltwirtschaft und vor allem der US-Dollar am Einbrechen – und deshalb rät er den Amerikanern, Gold außerhalb der USA zu kaufen und zu halten.

Gerald Celente : “Ich nenne es Kommunismus! Wie ich bereits berichtete, die USA macht sich für inländische Unruhen in naher Zukunft bereit – und zwar wegen der zunehmenden Armut und steigenden Steuern. und Europa auch! Sie können auch einen Blick auf Griechenland, Frankreich, Italien und Spanien werfen, wo die Unruhen sich bereits verbreitet haben .

In China, wo 0,4% der Bevölkerung 70% des Reichtums des Landes besitzen, werden Fabriken wegen der rückläufigen Nachfrage aus dem Ausland geschlossen,  und es gibt keine wirtschaftliche Grundlage für einen inländischen Konsum-Markt, indem 350 Millionen Chinesen sogar weniger als 1 Dollar pro Tag verdienen. Die Stimmung unter den Chinesen sei laut der Times Online am. Jan. 14, 2009, sehr rebellisch.

Der alte Neue Weltordnungsprophet, Bilderberger und CFR-Mitglied und Trilateral Commissionist , der gewissenlose Henry Kissinger, sieht in der Krise aber keine Gefahr – nur eine Möglichkeit für Obama, die Neue Weltordnung einzuführen !!!

Kommentar
Dieser chinesische Bumerang, der die jetzige Krise auslöste, ist also der Segen der Neuen Weltordnung! Nun sieht das World Economic Forum (Davos) die rückgängige chinesische Wirtschaft als die grösste Gefahr für die Weltwirtschaft.

Haben diese Kacker denn kein Gewissen? Oh, doch: Gucken Sie mal, was das Gehirn, Sir Evelyn Rothschild,  hinter dieser Verschwörung, zu sagen hat – nachdem er sein Mitleid mit den armen Arbeitnehmern und ihren Familien, die  ihren Lebensunterhalt verlieren, zum Ausdruck gebracht hat:

“Wo ist die Scham derer, die nur Monate zuvor ihre ständig steigenden Gewinne, noch intelligentere Produkte und noch leichtere Kredite grossgesprochen haben? US-Autohersteller mögen die Schlimmsten im Chor sein, bislang!! Jahrelange Inkompetenz und nun ihre Manöver in den Kongress-Sälen für einen massiven Rettungsplan!

Verwaltungen ziehen ihre privaten Geschäfts-Jets vor, anstatt auf Kraftstoff-Effizienz-Standards zu drängen, um ihre Produkte wettbewerbsfähiger zu machen. Gewerkschaftsmitglieder wollten lieber ihre goldgeränderten Renten fürs Leben als ihre Unternehmen retten. Warum sollte der Steuerzahler denen helfen, die so oft abgelehnt haben, selbst die Verantwortung zu übernehmen? Verantwortung übernehmen! Das Zeitalter der Kampf kann lange dauern.”

Hier ist, was sein Vorfahr, Nathan Rothschild, zum Motto dieser Familie machte: “Mir ist egal, welche Marionette auf den Thron Englands platziert wird, um das Imperium, wo die Sonne nie untergeht, zu regieren. Der Mann, der Großbritanniens Geldmenge kontrolliert, kontrolliert das Britische Imperium. Ich kontrolliere die Geldmenge.

Hier ist ein vielversprechender Nachkomme, der die Verantwortung für die Untermenschen übernahm, die er schindete: Nathaniel Philip Rothschild

Natürlich gibt es keine Rothschilds in der US-Top-50 Liste der karitativen Spender

– aber es ist beruhigend zu sehen, dass Illuminati wie David Rockefeller, Ted Turner, Bill Gates und George Soros auf der Liste sind. Aber sonst wären sie ja nicht in der Lage, ihre Stiftungen karitativ zu bezeichnen – und hätten, Steuern zu zahlen – was die Rockefeller-Foundation nicht zu tun scheint! Also lieber ein paar US-Dollar ausgeben, um keine Einkommensteuer zu zahlen!

Was wird der nächste Schritt der Geld-Verleiher werden, um den Betrug weiter zu betreiben, nachdem sie ihre Trumpfkarten in einem demokratischen System gespielt haben? Ich denke, sie wollen uns auch weiterhin ausrauben und zu ihren Sklaven in einer Diktatur machen. Denn sie beherrschen das Militär. Sind sie vergnügt – oder desperat?

Sehen Sie mal, was Präsident Bush Jr. am 12. Januar 2009 zu sagen hatte: In Bezug auf die wirtschaftliche Krise fühle er sich unwohl, Bewilligungen an die Leute, die an der Krise schuldig seien, zu billigen. “Wall Street betrank sich, und meine Verwaltung bekam den Kater.” Oder vielleicht auch ein paar Dollars? http://euro-med.dk/?p=5917

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Das Dogma der Globalisierung ist die Privatisierung aller realen Werte. Das Wort “Privatisierung” kommt von “privare” – und das heißt “berauben”. ALLES wird privatisiert, internationalisiert und profitorientiert vermarktet. ALLES ist Ware; ALLES hat einen Preis; ALLES kann gekauft und verkauft werden!

Arbeitnehmer sind lediglich “Kostenfaktoren” und jederzeit austauschbare “Humanressourcen”. Die Kontrolle aller natürlichen Ressourcen, der Energieversorgung, der Trinkwasserversorgung, der Weltwährung sowie genmanipulierte Nahrung sind eine unabdingbare Voraussetzung für die Herrschaft nirgendwo beheimateter weltweiter Kartelle.

Keine Regierung darf den “freien Kapitalverkehr” und den Rückfluss von Profiten behindern. Die Länder müssen in gegenseitige Abhängigkeit gebracht werden, so dass sie alleine nicht mehr existieren können.

Staaten, die sich dagegen stellen, sind “Schurkenstaaten”. Gegner dieser Globalisierung müssen vernichtet werden, so fordert es jedenfalls der Globalisierungsideologe Thomas Barnett: “We shall kill them!”

Das Thema des Buches “Der letzte Akt” von Richard Melisch ist die “Globalisierung”. Unter diesem scheinbar harmlosen Begriff verbirgt sich der wohl ungeheuerlichste Vorgang der bekannten Geschichte, nämlich die geplante Machtergreifung durch eine kleine Clique von Profiteuren.

Das Endziel ist “die Gleichschaltung aller Länder der Erde”, wie man auf Seite 70 erfährt. Das soll durch eine Vermischung der Rassen erreicht werden mit dem Ziel einer “hellbraunen Rasse” in Europa (Seite 66). Dazu soll Europa jährlich 1,5 Millionen Einwanderer aus der Dritten Welt aufnehmen (Seite 43). Das Ergebnis wäre eine Bevölkerung mit einem durchschnittlichen IQ von 90; die europäischen Länder würden niemals mehr als Konkurrenten auftreten, eine tausendjährige Kultur würde vernichtet werden.

Für alle, die diesen Zielen entgegentreten, haben die Globalisierer eine einfache Lösung: “Kill them”, so erfährt man es immer wieder, z.B. auf Seite 51, Seite 67 oder Seite 111. Geradezu die Sprache verschlägt es dem Leser, wenn er auf Seite 196-197 erfährt, dass in der EU-Verfassung ein Schießbefehl gegen eigene renitente Bürger steht!

Diese sowie zahlreiche andere Aussagen werden eindeutig belegt, oft durch Verweis auf die Bücher von Thomas Barnett, Militärprofessor und Regierungsberater. Zusammen mit seinen Hintermännern fühlt er sich seiner Sache offenbar so sicher, dass er in einem seiner Bücher ganz offen bekennt: “Sollte sich beim amerikanischen Volk Widerstand gegen die Globalisierung regen, müsste ein neuer 11. September inszeniert werden”.

„Amerika hat sich darauf spezialisiert, seine Staatsschulden zu exportieren und fast alles andere zu importieren. Wie schaffen wir es, derart über unsere Verhältnisse zu leben und dabei trotzdem riesige Defizite einzufahren?

Wir bringen eben die Welt dazu, unsere Schuldscheine zu kaufen, sie Uncle Sam vertraut und der Dollar verhältnismäßig billig ist. Das Geschäft mit unseren Schuldscheinen (treasury bills) ist umwerfend einfach. Wisst ihr, was es kostet, diese kleinen Papierfetzen zu drucken? Und wisst ihr, was wir als Gegenleistung bekommen? Videorecorder, Autos, Computer, usw.! Hört auf zu jammern, denn sollte die Welt jemals draufkommen, welch großartiges Luftgeschäft wir betreiben, könnten wir in arge Schwierigkeiten kommen”

Die Frage ist, wann haben wir Politiker und wann haben wir Massenmedien die sich dieser Entwicklung entgegen stellen und die Antwort lautet gar nicht, die Hochfinanz kann sowohl die Massenmedien, als auch die Politiker als ihr Eigentum betrachten, viele sprechen auch davon, dass es sich um „Agenten der Hochfinanz” handelt!

Früher hatten wir Dichter und Denker, heute haben wir Brüderle und Schäuble grotesker und eklatanter kann der Unterschied doch gar nicht mehr aufgezeigt werden, um die Clique der „Agenten der Hochfinanz” noch zu vervollständigen, vielleicht noch die Erwähnung, dass Merkel, Westerwelle, oder Olaf Scholz beispielsweise an geheimen Treffen der Hochfinanz der Bilderberger gesichert teilgenommen haben und nur deshalb auch ihre Positionen belegen, allerdings fordert die Hochfinanz auch gerne ein „return investment”

Sorgen Sie für die Verbreitung dieses Artikels….und Dank an Yoice.net – http://www.yoice.net/?p=9248

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Neue Weltordnung (NWO) realisiert am 1 Januar 2010 einen neuen Anstoß für genveränderte (GV) Lebensmittel, die tödlich zu sein scheinen – von den wenigen verfügbaren tierexperimentellen Studien zu schätzen.

Die Test-Richtlinien zeigen, die GV-Prüfungen sind wertlos . Die mächtigen NWO-Drahtzieher haben leider alle Forschung in ihren GV-Produkten verboten – auch im Hinblick auf die GV-Nebenwirkungen, aber wahrscheinlich sind die Amerikaner schon betroffen, indem Genkennzeichnung dort verboten ist – wie auch in der EU ab dem 1. Januar 2010.

Hinter der GM Diktatur steht die US-Regierung – und der EU-Widerstand bröckelt. Rockefeller-Monsanto überrollt die ganze Welt mit GV-Nahrungsmitteln – obwohl The American Academy of Environmental Medicine alle dazu aufruft, GV Produkte zu vermeiden. Das kann man aber einfach nicht mehr nach dem 1. Januar 2010 – denn dann verschwandt die Genkennzeichnung von den Supermärkten!

Sie tun dies wegen des “Codex Alimentarius“, der von Rockefellers WHO und FAO zusammengestrickt wurde und von Rothschilds und Rockefellers WTO durchzusetzen ist ist. Rockefellers Nahrungsmittel werden teuer, schädlich für die Gesundheit – und mit seinem Monopol auf die Herstellung der Nahrungsmittel der Welt – das Ende unserer Freiheiten: Rockefeller bestimmt, wer zu füttern ist- und wer nicht.

Ich habe früher über die Druckmittel der Kommunisten der Neuen Weltordnung geschrieben: Ihren hausgemachten Krieg gegen den Terrorismus und die Pandemien (BSE , SARS, Vogelgrippe, Schweine-Grippe usw.), die Finanzkrise und die bedrohte biologische Vielfalt sowie die Einwanderung und hier – und ihre Trumpfkarte ist der “Klimawandel”-Betrug.”
Jedoch, sie haben noch mehr gegen uns vor: Sie wollen uns das tägliche Essen verderben!

Das Folgende ist eine Fortsetzung meines Artikels vom 20. Okt.

Der Codex Alimentarius ist ein Diktat der WHO und der FAO über die Zusammensetzung von Nahrungsmitteln in allen WTO-Ländern ab d. 1. Jan. 2010.
Codex_alimentariusDer Codex Alimentarius website: Die Codex-Alimentarius-Kommission wurde 1963 von der FAO und WHO ins leben gerufen, um Lebensmittelstandards, Normen, Richtlinien und einschlägige Texte wie Verhaltenskodizes im Rahmen der Gemeinsamen FAO / WHO Food Standards Programme zu  entwickeln. Die Hauptziele dieses Programms sind der Schutz der Gesundheit der Verbraucher.

Wikipedia:  Die Kontroversen um den Codex Alimentarius beziehen sich auf eine Auffassung, er handele sich um eine verbindliche Norm für Lebensmittel – einschließlich der Vitamin- und Mineraliensicherheit. Der Codex Alimentarius ist von der Welthandelsorganisation als internationalen Referenz-Standard für die Beilegung von Streitigkeiten im Bereich der Lebensmittelsicherheit und des Verbraucherschutzes anerkannt. Viele behaupten, dass sie ungereimt von pharmazeutischen Unternehmen beeinflusst werde

Ein alarmierender Zug dabei ist, dass in Teilen der Welt GV Nahrungsmittel  im Geheimen in die Märkte hereingeschmuggelt werden – in Israel, zB.
Seedvault
Rechts: ” Samengewölbe des Jüngsten Gerichts” auf Spitzbergen, finanziert  von Bill Gates (Microsoft) gemeinsam mit der Rockefeller-Stiftung, der Monsanto Corporation, der Syngenta-Stiftung und der norwegischen Regierung, u.a., soll die die reinen Pflanzensamen der Elite vor GV- und anderer  Zerstörung schützen.

Der Codex Alimentarius trat am 1. Januar 2010 in Kraft. Er ebnet dem ungezeichneten Verkauf von GVO den Weg – genetisch veränderten Lebensmitteln von Rockefellers Monsanto, Syngenta, etc.

Die allgemeinen Gefahren von GVO  finden Sie hier.

GMO Compass 05 August 2009 : Mitte Juli wurde die Lieferung von Gmo-antitreklame180.000 Tonnen Sojaschrot aus den Vereinigten Staaten von der EU abgelehnt, weil die festgestellten Spuren des MON88017 Maises in der EU nicht zugelassen sind.
Die EU-Kommission entwarf einen Vorschlag, die Erlaubnis zu erteilen, erhielt aber nicht die erforderliche qualifizierte Mehrheit der Mitgliedstaaten.

EUObserver 3 Sept. 2009: In seinen Wahlprogramm verspricht der Präsident der EU-Kommission, José Barroso, es den Mitgliedstaaten zu überlassen, ob sie GVO anbauen wollen oder nicht. (Dies würde den freien Verkauf von GMO überall in der EU bedeuten. Rockefeller ist stark!).

Jeffrey Smith’s “Genetic Roulette”, Institute for Responsible Technology 2008: Veröffentlicht im Mai 1992 und immer noch in Kraft ist die FDA-Richtlinie, die vom Monsanto Anwalt, Michael Tailor, gemacht wurde: “Die Agentur hat keine Kenntnis, aus der hervorgeht, dass Lebensmittel dieser neuen Methoden sich von anderen Lebensmitteln  sinnvoll und konsequent unterscheiden.” Auf der Grundlage dieser Entscheidung behauptete die FDA, dass keine Sicherheits-Studien nötig seien. Biotech-Firmen entscheiden danach auf eigene Faust, ob ihre Produkte unbedenklich seien.

Es stellte sich heraus, dass die Entscheidung  eine Lüge war. In Wirklichkeit hatten die Mitarbeiter der Agentur ihre Vorgesetzten immer wieder davor gewarnt, gentechnisch veränderte Lebensmittel können zu unvorhergesehenen Nebenwirkungen, einschließlich Allergien, Toxine, neuer Krankheiten und Ernährungsprobleme führen. Die Bedenken der Wissenschaftler wurden im Jahr 1992 vertuscht, aber sieben Jahre später kam der Betrug ans Licht. Jedoch, da war es schon zu spät.

GVO-Kulturen wurden weit verbreitet, und  Michael Taylor wurde nach dem Verlassen der FDA als Vize-Präsident von Monsanto gebührend belohnt.  Es gibt fast keine langfristigen Fütterungsversuche der FDA-Wissenschaftler beschrieben, keine klinischen Studien an Menschen keine Überwachung der Bevölkerung, um zu sehen, ob GVO-Kulturen Schäden verursacht haben. Aber selbst durch die wenigen seriösen durchgeführtenSicherheits-Studien, sowie durch Berichte von Landwirten auf der ganzen Welt, sind Hinweise aufgetaucht, dass GV-Produkte zu Tausenden mit toxischen und allergischen Reaktionen, Tausenden von Kranken, sterilen und toten Tieren verknüpft waren. Ärzte, die das Thema studiert haben, sind davon überzeugt, dass die Gefahren real seien und verschreiben ihren Patienten GVO-freie Diäten.

Monsanto-plakatHier ist ein Überblick von Jeffrey Smithin der “Genetische Roulette” über dokumentiertierte Erkrankungen im Zusammenhang mit GVO: Nahezu alle Organe bei Mäusen waren krank.

Jeffrey Smith : Zwei Regierungsstudien aus Österreich und Italien wurden im vorigen Monat veröffentlicht und zeigen, dass die Bedenken, die die  FDA Wissenschaftler aufwarfen, hätten erhört werden sollen.

Der erste Präs. Bush hat der FDA angewiesen, möglichst bald GV Lebensmittel zu vermarkten. Michael Taylor wurde die Überwachung der Schaffung der GVO Politik von der FDA überlassen.

Taylor war auch der Leiter, als die FDA Monsantos genverändertes Rinder-Wachstumshormon (rBGH oder rBST) zugelassen hat. Milcherzeugnisse aus behandelten Kühen enthält mehr Eiter, mehr Antibiotika, mehr Wachstumshormon und IGF-1 – ein starkes Hormon, das mit Krebs verknüpft ist. Das Wachstumshormon ist in den meisten industrialisierten Ländern, darunter Kanada, EU, Japan, Australien und Neuseeland verboten. Wurde aber unter Michael Taylor in den USA zugelassen, ohne Kennzeichnung.

Die Verbraucher haben rBGH Milch abgelehnt und ihre Lieferanten haben nun ihre Milch als rbGH-frei gekennzeichnet. Monsanto verlangte vergebens diese Kennzeichnung weg.
Nun ist Michael Tailor als Obama´s Spitzenberater für den Kommissar für US Lebensmittelsicherheit ernannt worden!!!

NewsWithViews 30 May, 2009 : Am 19. Mai  rief die American Academy of Environmental Medicine (AAEM) Ärzte dazu auf,  ihre Patienten, die medizinische Welt, und die Öffentlichkeit zu erziehen, codex alimentarius 3GVO (genetisch veränderte) Lebensmittel, wenn möglich, zu vermeiden. Sie folgern: “Es gibt mehr als eine zufällige Beziehung zwischen gentechnisch veränderten Lebensmitteln und Auswirkungen auf die Gesundheit. Es ist Kausalzusammenhang.” GM-gefütterte Babys seien kleiner und haben späterhin Probleme damit, schwanger zu werden.

Bei männlichen Ratten, die mit GV-Soja gefüttert wurden, änderte sich ihre Hoden tatsächlich von der normalen Farbe rosa auf dunkelblau. Mäuse, die mit GV-Soja gefüttert wurden, hatten die jungen Spermien verändert. Föten in GM-gefütterten Muttermäusen hatten erhebliche Veränderungen in ihrer DNA. Mäuse, die mit GM-Mais in einer österreichischen Regierungs-Studie gefüttert wurden, bekamen weniger Kinder, die auch kleiner als normal waren.

Reproductive Probleme plagen auch Haustiere. Indien zeigte, die meisten Büffel, die GM-Baumwollsaat assen, hätten Komplikationen wie Frühgeburten, Fehlgeburten, Unfruchtbarkeit und vorgefallene Gebärmutter. Viele Kälber seien gestorben. In den USA haben ca. 2 Dutzend Landwirte  gemeldet, Tausende von Schweinen würden nach der Einnahme bestimmter genetisch veränderter Maissorten steril. Einige hätten falsche Schwangerschaft, gebaren Beutel mit Wasser. Kühe und Stiere würden unfruchtbar, wenn sie mit dem gleichen Mais gefüttert wurden.

In der US-Bevölkerung steigt die Inzidenz von geringem Geburtsgewicht, Unfruchtbarkeit und Kindersterblichkeit.

AAEM stellt fest: Monsantos eigene Studien zeigten eine signifikante Änderung des Immunsystems bei Bt-Mais gefütterten Ratten.

Lange nachdem wir damit aufhören, GVO zu essen, können wir immer noch potenziell schädliche genetisch veränderte Proteine in uns produzieren. Genauer gesagt,  der Verzehr eines Mais-Chips von Bt-Mais hergestellt kann unsere Darmbakterien in lebende Pestizidfabriken umwandeln, möglicherweise für den Rest unseres Lebens.

Codex Alimentarius Richtlinien für die Prüfung der Sicherheit gentechnisch veränderter Lebensmittel.
Unbeabsichtigte Effekte können bei der Übertragung Oder Neuordnung eines Mikroorganismus auftreten, oder  durch absichtliche Modifikation von DNA-Sequenzen, oder sie können durch Rekombination oder andere natürliche Ereignisse im genveränderten DNA der Mikroorganismen entstehen. Die Einfügung von DNA aus heterologen Quellen in ein Gen kann auch zur Synthese eines chimären Proteins führen. Menschliche Versuche auf die Toleranz von GV-Lebensmittel werden nur in Ausnahmefällen in Erwägung gezogen- und dann unter Bezugnahme auf die OECD-Regeln, die aus dem Internet im Jahr 2002 entfernt wurden! Tierversuche werden für ungeeignet gehalten.

Stattdessen macht  der Codex-Alimentarius eine Menge Labortests, um die Gen-und Protein-Profile mit denen ihrer traditionellen Pendants zu vergleichen. Wenn es dabei keine großen Unterschiede gibt, sagen sie “In Ordnung. Das GV-Produkt scheint harmlos zu sein. Wir beginnen mit einem Massen-Experiment. Sollte das Produkt – Jahre später – gefährlichen Auswirkungen auf die Bevölkerung erweisen, dann – falls eine Verbindung nachgewiesen wird, und das ist immer eine langfristige Angelegenheit – werden wir das GV-Lebensmittel Produkt verbieten!” Dies trotzdem französische Tierversuche zeigen, dass Monsantos GV Mais alle Ratten töteten! Die Leitlinien können alle bekannten und unbekannten notwendigen Parameter nicht messen. Nur biologische Tests taugen – und sie werden bewusst vermieden.

Kommentar
FAO Seit dem 1. Jan. 2010 gilt der Codex Alimentarius ohne Kennzeichnung: Sie können nicht mehr sehen, ob Sie im Supermarkt gesunde oder Rockefellers GV-vergiftete Nahrungsmittel kaufen! Hier ist ein Tipp: Kluge afrikanische Kücken weigern sich, GV-Futter mit  Unkraut-tötenden Proteinen zu fressen!

In der Neuen Weltordnung spielen Nahrungsmittel eine sehr wichtige Rolle als biologische Waffe. Der Weg zur Kontrolle über die gesamte Menschheit  scheint der Codex Alimentarius zu sein, der uns diktiert, was wir essen und nicht essen dürfen, weil er die Kontrolle mit den Rechtsvorschriften über die Nahrungsmittel der Welt ab dem 01.01.2019 voll übernimmt – und uns in Unwissenheit über sie versetzt. Das Obige lässt erkennen, dass Bevölkerungsminderung und Unfruchtbarkeit beabsichtigt sind.

Werfen wir einen Blick auf die Gründer und Partner hinter dem Codex Alimentarius. Die WHO ist mit der Rockefeller Foundation eng verknüpft, die die Vereinten Nationen sponsert (Rockefeller spendete das Grundstück, auf dem das UN-Gebäude in New York gebaut wurde). So ist auch die FAO , und hier ist ein Brief an die FAO, in dem die gemeinsame FAO-Rockefeller Foundation erwähnt wird.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit zwischen der FAO and CGIAR , was bis in die 1960er Jahre zurückreicht. Sie umfasst u.a. Governance , strategische Planung,  Produktion von Pflanzen, nachhaltige Nutzung der genetischen Ressourcen, die Ernte zu erhöhen  und Saatgut-Systeme ….etc..
CGIAR1 CGIAR Home Page Die Rockefeller-Foundation ist eine von sechzehn Gründungsmitgliedern der CGIAR, insbesondere mit der Ford Foundation zusammen.
Im Hinblick auf die WTO, die – wie man befürchtet– die Vorschriften des Codex Alimentarius auf dem Weltmarkt durchzusetzen hat: Sie ersetzte GATT, dessen Präsident Baron Robert Rothschild 1964–67 war. Die WTO ist eng mit dem IWF und der Weltbank verflochten – beide von Rockefeller-Leuten regiert, einem Bilderberger und einem CFR, bzw. Der IWF ist im Besitz von Rothschild und 30-40 der reichsten Menschen der Welt.
Die BIZ ist Rothschilds Organisation , um seinen Griff auf die Zentralbanken zu gewährleisten – durch die Rothschild-Agenten Charles Dawes– und Young Owen – sowie der Leiter von Hitlers Reichsbank, Hjalmar Schacht, gegründet. Die BIZ ist ein intimes Team mit dem IWF.

Hier ist, was der WTO Generalsekretär, Teilnehmer an mehreren Bilderberg-Sitzungen, Pascal Lamy, ehemaliger EU Kommissar, am 12. November 2008 zu sagen hatte: ” Unsere Beziehung zur BIZ ist eine Korrelation mit der BIS-Konstellation, die die BIZ als Regler ist, insbesondere mit dem Basel II  Standard. Nach der Asien-Krise, und mit der plötzlichen Unterbrechung der Handels-Kreditlinien von internationalen Banken an einige krisenbetroffenen Länder bildete die WTO in Zusammenarbeit mit dem IWF und der World Bank, eine informelle Gruppe von Experten aus den regionalen Entwicklungsbanken, Kreditversicherungs-Agenturen und internationalen Banken. Hören Sie, was das ehemalige Mitglied des Europäischen Parlaments, der Finanzier Sir James Goldsmith, vor dem US Senat am 15. Nov. 1994 über GATT sagte, den Vorläufer der WTO (die im Wesentlichen auf das Gleiche ausläuft): “GATT ist typisch für ein Finanzinstrument, dessen Zweck es ist, die Einnahmen der Konzerne zu steigern, dessen Ziel es ist, die  Bruttoinlandsprodukt-Aktivität zu steigern und dessen Ergebnis die Zerstörung der Stabilität unserer Gesellschaften, eine kontinuierliche Aufspaltung des Familienlebens, ein kontinuierlicher Anstieg der Kriminalität, Armut und all die anderen Übel, die wir jetzt erleben, sein wird.” Sympathische Worte – jedoch der gleiche James Goldsmith war der enge Geschäftspartner des Lord Jacob Rothschild – dessen Fmilie Adam Weishaupt auferlegte, genau dieses Programm zu konstruieren, um unsere Gesellschaften zu untergraben!!  So, er weiss wovon er redet. Statt des GATTs  hat man Rothschilds WTO geschaffen, die jetzt unsere Versorgung mit Junk Food handhaben soll! Die hat James Goldschmidt auch bekämpft.

Codex Alimentarius ist Teil von Rockefellers Entvölkerungsprogramm, von den Rockefeller-Rothschilds Bemühungen um die Weltregierung – sowie ein Ausdruck einer menschenfeindlichen, luziferischen, und hier, selbstsüchtigen, antichristlichen Menschen-Anschauung, die leider sogar die Kirchen in ihr satanisches Netz verlockt hat – und hier.   http://euro-med.dk/?p=10532

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Jetzt habe ich mich so oft von der Globalisierung als böser Ideologie distanziert, die  uns unserer  Demokratie, Moral, unseres Christentums, unserer Kultur und unserer Identität beraubt- und was gibt sie uns im Gegenzug? Habe ich das Licht der Globalisierung übersehen?

Die globale Zukunft, die Neue Weltordnung (dieselbe Sache laut u.a., Gordon Brown – Video),-

– geht, wie ich – und Gordon Brown – es sehen, nur ums Geld. Ihr Geschenk an unsere Seelen ist eine Gehirnwäsche, unbesorgte, tierische Existenz ohne tieferen Sinn und Einfluss mittels Drogen, Alkohols, Pops und freien Sexes. Friede wird immer betont. Die Mittel zur Erlangung des globalen Friedens scheinen immer mehr Kriege zu sein – es sei denn, alle lassen die UNO, die NATO und multinationale Unternehmen über uns bestimmen, und dass wir uns ergeben.

Die globalistische Welt ist die Welt der CIA, Council on Foreign Relations, Rockefellers Spionapparat hinter der Entstehung der EG. Sie kontrolliert  unsere Medien – siehe dieses wahrscheinlich echtes CIA-Strategie-Papier aus 1991:”A. Medien 1) a. “Die CIA hat Beziehungen zu jeder grösseren Rundfunkstation, Zeitung, zu jedem Wochenblatt und Fernsehnetzwerk der Nation. Dies hat uns dazu verholfen, einige “Nachrichtendienstfiaskos” in “Nachrichtendiensterfolge” umzuwandeln. In vielen Fällen ist es uns gelungen, Journalisten zu überreden, Geschichten, die die Sicherheitsinteressen der Nation negativ beeinflussen könnten, aufzuschieben, zurückzuhalten,  ja, sogar zu vernichten.”

Kommentar
Dies könnte der grund sein, weshalb wir nie durch unsere Medien vom Euromediterranen Projekt oder den Institutionen der Neuen Weltordnung gehört haben.

Laut dem Congress Record vom 15. Dez.1987 sagte US Senator Jesse Helms, der vor nur weingen Tagen starb, etwas im US Senat Unerhörtes:
(unten auf der Seite):

Die Politik der industriellen Sektoren,  vor allem die der multinatinalen Gesellschaften, sind durch Geldzentren durch Darlehensfinanzierung  sowie grosse Blöcke von Aktien, die durch die Banken der Finanzzentren kontrolliert werden, beeinflusst…”

Links: US Senator Jesse Helms.  Rechts: Ehemaliges Logo der Rockefeller Foundation – spricht für sich selbst.

“Die Ansicht der regierenden Kreise heisst heute Globalismus. Vor nicht allzu langer Zeit wurde diese Auffassung von ihren Kritikern  die “Eine-Welt” Ansicht benannt. Die Bezeichnung ist nicht mehr in Mode bei den Raffinierten, jedoch ist der Name “Eine-Welt” noch angemessen, denn da hat sich in den Köpfen und Aktionen derer, die die Politik im Einklang mit  hren grundlegenden Prinzipien fördern, nichts geändert.

Herr Präsident, in der globalen Weltanschauung zählen Nationen und nationale Grenzen nicht mehr. Selbst Verfassungen sind irrelevant für die Ausübung der Macht. Freiheit und Tyrannei werden als weder unbedingt gut noch böse gesehen, und schon gar nicht als Bestandteil der Politik. In dieser Ansicht, sollten die internationalen Finanz-und Industrie-kräfte darauf abzielen, dieses –Ein Welt-Design zu verwirklichen. ….

Und Jesse Helms fügte hinzu: “Das Weltbild dieser Insider ist von Atheismus und Materialismus gekennzeichnet. Alles, was ihnen etwas bedeutet, ist die Maximierung ihrer Profite durch das Scwingen ihrer zweischniedigen Axt von Verschuldung und Monopol. Es ist nicht überraschend, wenn Insider aus diesen Vereinen auch konspireren,  ihre Kräfte mit den Kreml-Chefs zu vereinen, deren Vision von der Welt auch ateistische, materialistische Ausbeutung ist.”

Er verurteiltedas Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten, Handel, Banken und bestimmte finanzielle Gruppen, multinationale Konzerne und steuerfreie Fonds [sagte, sie seien tatsächlich kontrolliert von] Organisationen wie dem Council on Foreign Relations, der RIIA (Chatham House-England), der Trilateralen Kommission, Dartmouth und der Bilderberg – Gruppe, dem Aspen – und dem Atlantic Institute “die , sagte er,”  sie benutzen, um  Pläne für eine sogenannte neue Weltordnung , die die Geschäfts-und Finanz-Kanäle in der politischen Welt bedienen, zu koordinieren und zu verbreiten“..

Logo  der Trilateralen Kommission


Kürzlich erhielt ich einen globalistisches Glaubensbekenntnis in diesem Blog – einen Kommentar von einer Person, dir dem Globalismus huldigte. Auf den ersten Blick, war ich überrascht. Dann wurde  mir klar, dass es wirklich ehrliche Menschen gibt, die im Ernst der Propaganda der neuen Weltordnung trauen.

Ich unterstütze die Globalisierung, weil ich glaube, gute Regierung schützt die meisten Menschen vor  privaten Interessen , die ihr Leben zerstören. Da mutinationale Unternehmen  bereits  global sind, glaube ich, ehrlich gesagt, dass der einzige Weg, um die Ausbeutung der Arbeitskräfte der 3. Welt, Kriege und Hungersnot zu stoppen, wäre, eine effiziente Weltregierung zu haben, die alle Menschen regiert. Das würde die Länder dazu bringen, mit dem massiven Wettbewerb mit einander aufzuhören.”

Kommentar
Hier ist ein grundlegendes Missverständnis.

Der Kommentator glaubt an den “guten Willen der Politiker” – und glaubt, Politiker der Weltregierung können uns vor den gierigen Multis schützen. Na ja, das können sie eben  nicht, denn das ist nicht  in ihrem Sinne.

Er sieht nicht ein, dass die Neue Weltordnungsbewegung ihren Ursprung in der Welt der grossen Geschäfte hat: Das Ziel des Globalismus ist, König Mammon in der Tasche einer kleinen Clique rücksichtsloser, äusserst intelligenter Geschäftsleute  die Welt regieren zu lassen.

Diese Unternehmen befinden sich im Besitz von den Banken und Ölfürsten der Neuen Weltordnung/ Weltregierung, die 2 Zwecke hat: Geld und Macht.

Für die Interesierten: Hier ist eine umfassende Übersicht über das, was die Neue Weltordnung/Weltregierung ist.
Das Buch ist voller neuer Weltordnungs Zitate. Hier sind nur ein paar Appetiterreger aus Kapitel 5: “Interdependenz”, “der Weltstaat ist unvermeidlich  – und wird auf einer von 2 Arten realisiert: Integration in die UNO, oder wir werden versklavt durch den Sieger des 3. Weltkriegs” . Nelson Rockefeller: “Der Nationalstaat ist veraltet. Ich hoffe auf einen Weltbundesstaat.” Das Council on Foreign Relations-Mitglied Richard Gardner 1974: “Das Haus der Weltordnung: Ein letzter Lauf um die nationale Souveränität, sie wird Stück um Stück,  Stein um Stein mit Verträgen und Vereinbarungen in der UNO aufgefressen”. Eine Weltreligion, die selbst die UNO vergöttlicht (Kapitel 12) und “Die Umweltbedrohung” sind geeignete Ausrüstung, um die Menschen auf den Weg auf einen Weltstaat zu zu treiben.

Da nicht einmal unsere “demokratisch” gewählten Politiker auf nationaler Ebene – ganz zu schweigen von denjenigen auf EU-Ebene – guten Willens sind, oder auf andere Interessen als die Eigenen erpicht sind – wie kann man dann den guten Willen, unsere Bedürfnisse und Interessen wahrzunehmen,  auf UNO / multinationaler Unternehmensebene erwarten? Bisher war die inoffizielle Weltregierung im positiven Sinne an uns nicht  interessiert.

Sieht man sich die politischen Systeme der Welt an, sieht man das Korruptionsgespenst überall. Die EU ist ein trauriges Beispiel . Ganz zu schweigen von den Politikern der 3. Welt.
Wie können solche Menschen plötzlich anfangen, sich für die Weltbevölkerung zu interessieren, wenn sie sich nicht einmal um ihre eigenen Völker kümmern?

Die Geschichte zeigt, dass Imperien, die auf dieser Grundlage bauten, sich in Kriegen auflösten“, indem “gleiches sich zu gleichem gesellte”. Kein großes Reich hat mehr als  wenige  Hundert Jahre höchstens überlebt: Babylon, Assyrien, Persien, Griechenland, Rom, Spanien, Djenghis Khan, das Osmanische Reich, das britische Empire, Hitler-Deutschland, die Sowjetunion.

Der Weltstaat – sogar die Bemühugen darum  – ist der sichere Weg zum Chaos und Elend.

In  The Telegraph am 13. Juli 2008, konnte man das Folgende lesen
“Letzte Woche veröffentlichte Goldman Sachs ein Papier, das einen bisher ungesehenen Anstieg der Einkommen zwischen $ 6000 og $ 30000 voraussagt. (Wohlan, ich bin skeptisch,wenn diese Rotschild Tochter die Errungenschaften der neuen Weltordnung preist. Tatsächlich ist die Anzahl der Personen in dieser Einkommensgruppe um etwa 70 Millionen im Jahr gestiegen, und wir schätzen, die Zahl wird auf 90 Millionen im Jahr 2030 ansteigen. 

Die Drehachse von all diesem ist eine Ausweitung der sogenannten BRIC Wirtschaften – Brasilien, Russland, Indien und besonders China , eng gefolgt von einer anderen Gruppe neuer Wachstumswirtschaften mit grossen Bevölkerungen, die wir die “Nächsten 11″ getauft haben, wird unsere Zukunft dominieren.

Sie wollen und brauchen Ausbildung. Die Möglichkeiten unserer besten Schulen und Hochschulen zur Teilnahme an der Entsprechung dieses Bedarfs sind enorm,

Die Art und Weise zu reagieren ist, die Vorteile der weltweiten Herausforderungen zu nutzen und unsere Grenzen öffnen zu halten,  die enormen Geschäftsmöglichkeiten, die sich anbieten zu nutzen, Die Zukunft sieht rosig aus. “

Kommentar Dies ist eine rein finanzielle Betrachtung, die wichtige Themen wie Kultur, Religion, Identität und Zusammenhalt in der Welt-“Gesellschaft” ausser Acht lässt. Das ist genau der Grund, warum die Zukunft nicht rosig – sondern sehr düster ist.

Dies um so mehr, weil die neue globale Mittelschicht sich auf unsere Kosten entwickeln wird, wie in den USA, wo viele aus der Mittelklasse herausfallen: Viele in unserer Mittelklasse werden unfähig sein an irgend einem Ausbildungsboom teilzunehmen.

Beispielsweise scheint es, diesem Autor egal zu sein, ob die Scharia oder britische Rechte den Vorrang in Großbritannien und dem Rest der Welt haben. Den meisten Menschen ist das nicht egal.
Habe ich wirklich den Segen des Globalismus übersehen? http://euro-med.dk/?p=1254

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die größten Lügen der Weltgeschichte

Bild: Imago

Es wäre der größte Finanzskandal der Weltgeschichte. Bei einer Anhörung durch den Kongress gab die Generalinspektorin der US-Notenbank Federal Reserve zu, keine Ahnung über den Verbleib von acht Milliarden Dollar zu haben, die Firmen und Banken vor der Wirtschaftskrise schützen sollen. So unglaublich es klingt, nach Ansicht von Experten kommt diese Ahnungslosigkeit nicht von ungefähr. Sie ist Teil einer riesigen Lüge: Die Weltwirtschaftskrise ist nicht vom Himmel gefallen. Die Eigentümer der Federal Reserve, der mächtigsten Bank der Welt, haben seit Jahrzehnten auf sie hingearbeitet.

Die Federal Reserve entscheidet, wie viele Dollar gedruckt werden. Weil sie ständig mehr Geld in den Markt pumpt, destabilisiert sie ihn. Seit ihrer Gründung 1913 hat der Dollar 90 Prozent seines Wertes verloren. Doch warum soll eine Zentralbank Interesse daran haben, die eigene Währung zu ruinieren? Der Grund ist: Im Gegensatz zur Europäischen Zentralbank ist die Federal Reserve eine Privatbank. Sie druckt den Dollar und wird dafür vom Staat bezahlt. Sie ist außerdem für die Höhe des Zinses zuständig. Und der fällt. Das ist einerseits attraktiv und steigert die Investitionslust, andererseits führt diese Entwicklung auf Seiten der Unternehmen und Privatpersonen in eine Abhängigkeit und Schuldenfalle. Die riesigen Mengen neuen Geldes und die minimalen Zinsen verführen zu immer riskanteren Anlagen. All das ist im Sinne der Federal Reserve. Ihr angebliches Ziel: eine weltweite Krise auslösen – um dann zum Spottpreis weltweit Aktien von Spitzenfirmen aufkaufen zu können und so Amerikas wirtschaftlichen Vormarsch auf Dauer zu sichern.

http://weltderwunder.de.msn.com/history-gallery.aspx?cp-documentid=151664544&page=7

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Zusammenfassung: Ein Selbstmordattentäter tötete am Neujahrstag 21 Kopten vor einer ägyptischen Kirche. Dies hat Ängste vor einem Bürgerkrieg in Ägypten ausgelöst. Niemand weiß, wer dahinter steckt. Aber die Unzufriedenheit mit der Regierung Mubarak ist gross, nachdem die  größte oppositionelle Gruppe Ägyptens,  die Muslimbruderschaft (Auch bekannt als: – Jama’at al-Ikhwan al-Muslimun (Gesellschaft der Moslem-Brüder) – Moslem-Brüder – “Die Brüder”), sich aus den betrügerischen Parlamentswahlen vor kurzem zurückgezogen hat. Die Bruderschaft erklärt jetzt, auf koptischer Seite zu stehen, obwohl sie für die Scharia mit den Kopten in der üblichen Dhimmi-Rolle arbeitet.

Kopten sind wütend, rufen nach Revolution und schoben muslimische Gesandten des Beileids von sich. Es gibt häufige Angriffe auf Kopten, die 10% der ägyptischen Bevölkerung ausmachen. Der ehemalige UN-Atomenergiebehörden-Chef, ElBaradei, will nun eine friedliche ägyptische Revolution durch Annäherung an die friedlichen Kopten und die kriegerischen Muslimbrüder – ein unmöglicher Gedanke. Die Bruderschaft ist doppelzüngig – Radikal in Reden an ihre Anhänger – und sanft beim Reden mit Kopten und Außenseitern; gewalttätig in gewalttätigen Ländern – friedlich in gewaltfreien Ländern. Die Bruderschaft erklärt, nach der Weltherrschaft zu streben – und Pläne wurden in Genf für die Islamisierung Europas durch die Bruderschaft  nach den gleichen Richtlinien, die andere erklärte Illuministen benutzen: geheime Manipulationen, Terror.

Die Bruderschaft wurde durch den Freimaurer, Hassan Banna, gegründet – und die anschließenden Führer waren auch Freimaurer. Die Bruderschaft ist eine primär wahhabitische, internationale Dachorganisation für alle Arten radikaler islamischer Bewegungen – einschließlich der Al-Qaida, die die Bruderschaft mit so wichtigen Mitgliedern (einschließlich bin Laden) beliefert hat, dass man sagen kann,  die beiden Organisationen sind identisch.

Die Bruderschaft unterstützte zunächst die Briten – dann die Nazis gegen die Briten. Sie verbündete sich mit Hunderten von fliehenden Nazis und brachte Nasser an die Macht, u.a. durch ihre alten Meuchelmordmethoden. Dies weckte CIA Gründer Allen Dulles’ Interesse für die Bekämpfung der Kommunisten, wobei Dulles der Vater des Terrorismus wurde. Da die Brüder versuchten, Nasser los zu werden, verbannte er sie – und sie sind immer noch draußen, aber toleriert in Ägypten. Sie sind mit Nachrichtendiensten aus Ost und West durchdrungen – und kooperieren mit denen der USA und Großbritannien.

Im Zusammenhang mit der Suez-Krise heuerte Rothschild sie als seine Meuchelmörder an. Sie haben immer noch starke Bindungen zum schwarzen Adel – vor allem der britischen Oligarchie – durch das reale Metier des alten elitären muslimischen Adels: finanzielle Transaktionen jeglicher Art (Öl, Drogen, Gold und Diamantenschmuggel usw.), so sie sind extrem wohlhabend.

Trotz diesem angeschlagenen Ruf ist die EU sehr einschmeichelnd mit der Bruderschaft umgegegangen. Diese Sympathie scheint inzwischen etwas abgekühlt, weil die Bruderschaft begrenzte Unterstützung unter den europäischen Muslimen hat. Die EU hat stattdessen den jetzt todkranken Präs. Mubarak bevorzugt. Aber die Bruderschaft wartet Mubaraks Tod ab – um dann die Macht im folgenden Vakuum zu ergreifen. Als der Gründer (ermordet 1949) sagte:

“Wir brauchen 3 Generationen, um die Macht zu ergreifen  und die Ummah zu schaffen. Eine zum Hören, eine zum Kämpfen, und eine zum  Gewinnen”. Daher befürchtet die ägyptische Regierung nun Bürgerkrieg.

Aber die Sache ist, dass die europäischen Politiker und die Bruderschaft für denselben Plan arbeiten: Die Neue Weltordnung, und somit nicht unbekannt mit den Elementen darin sein können. EU politiker haben zugegeben, dass sie die muslimische Masseneinwanderung wollten, um die alte europäische Ordnung zu zerstören. Die EU und die Muslimbruderschaft sind Partner.

Der neu ernannte Generalsekretär der Mittelmeer-Union, ein Jordanier, sagte: “Die Einrichtung des Sekretariats der Mittelneer-Union kommt zu einem wichtigen Moment in der Geschichte der Suche nach der Ausweitung des multipolaren globalen Systems. Sein Erfolg wird auch ein globales Modell für konkrete und unumkehrbare Zusammenarbeit zwischen den Ländern sein. Zusammenarbeit und Dialog sind das richtige Rezept für eine Zukunft in Frieden, Stabilität und Wohlstand. Wir müssen eine gemeinsame Bemühung verfolgen, um Missverständnisse, Intoleranz, Stereotypisierung und Teilung, die zwischen unseren Völkern bestehen könnten, zu beenden. Was das Mittelmeer verbindet, ist mit Abstand viel größer als das, was es trennt. Das Mittelmeer und seine Umgebung sind eine gemeinsame Basis für Europa und seine Partner im Süden, um zusammenzukommen, um gemeinsam zu handeln, und sich Hand in Hand vorwärts zu bewegen.”

Dies ist die jetzt 40-jährige euromediterrane Propaganda ohne jede Grundlage in der Realität. Aber diese Unwahrheit ist eine Voraussetzung für die Globalisierung. Die EU weiss es, die Muslimbruderschaft weiss es. Ich frage mich, ob sie einverstanden sind, dass das Welt-Kalifat die luziferischen Illuministen der EU regiert?

*                                       *                                            *                                             *

Jesaja 19:2 – “Und ich will die Ägypter aneinander hetzen, daß ein Bruder gegen den andern, ein Freund gegen den andern, eine Stadt gegen die andere, ein Reich gegen das andere streiten wird. 3 Und der Mut soll den Ägyptern in ihrem Herzen vergehen…. 4 Aber ich will die Ägypter übergeben in die Hände grausamer Herren.”

Lieb´s+GanzerlDie Mittelmeer-Union wurde auf der Euromediterranen Erklärung von Barcelona gegründet, um dem Gebiet der Neuen Weltordnung, das die EU und alle Mittelmeer-Anrainerländer – mit Ausnahme von Libyen – umfasst,  Frieden und Stabilität zu bringen, und zwar  ungeachtet der historischen Tatsache, dass der Islam nicht in Frieden mit jeglicher anderer Religion oder Kultur leben kann.

Die EU lobt Marokko, das einen fortgeschrittenen Status erreicht und die 4 Grundfreiheiten der EU erlangt hat: Freizügigkeit von Personen, Waren, Kapital und Dienstleistungen. Dennoch praktiziert Marokko abscheuliche Verfolgung von Christen und den Muslimen West Saharas.

Ähnliche Verhältnisse herrschen auch in anderen muslimischen Ländern, darunter Ägypten – wie auch beim EU-Beitrittskandidaten, der Türkei. Doch bisher hat das alles nicht die Kraft hinter den ethnischen Säuberungen in Europa, der EU, erschüttern können. Die Frage ist, ob andere Kräfte, die im Plan der Weltuntergangssekten, die von Wolfgang Eggert beschrieben sind, in Ägypten im Spiel sind.

Der Generalsekretär der Mittelmeer-Union, der Jordaner, Ahmad Masa’deh: Die Einrichtung des Sekretariats der Mittelneer-Union kommt zu einem wichtigen Moment in der Geschichte der Suche nach der Ausweitung des multipolaren globalen Systems. Sein Erfolg wird auch ein globales Modell für konkrete und unumkehrbare Zusammenarbeit zwischen den Ländern sein. Zusammenarbeit und Dialog sind das richtige Rezept für eine Zukunft in Frieden, Stabilität und Wohlstand. Wir müssen eine gemeinsame Bemühung verfolgen, Abdullah_satan_signum Missverständnisse, Intoleranz, Stereotypisierung und Teilung, die zwischen unseren Völkern bestehen könnten, zu beenden.

Was das Mittelmeer verbindet, ist mit Abstand viel größer als das, was es trennt. Das Mittelmeer und seine Umgebung sind eine gemeinsame Basis für Europa und seine Partner im Süden, um zusammenzukommen, um gemeinsam zu handeln, und sich Hand in Hand vorwärts zu bewegen.

Euromed 2010Rechts: Der jordanische König Abdullah macht das luziferische Illuminaten-Zeichen der versteckten Hand Jahbulons und des Horns des Teufels. Dies ist der Weg für Jordanien, um zu einem fortgeschrittenen EU-Status und zu dem Posten als Generalsekretär der Mittelmeer-Union zu kommen.

The Earth and Climate: Centro Euro-Mediterraneo per i Cambiamenti Climatici ist interessant, da es die 2 größten Lügen in der Geschichte der Menschheit vereint: die der menschverursachten globalen Erwärmung und den des Euromediterranen Prozesses.

In seinem Vorstand ist James Hansen vom NASA GISS, ein Betrüger, der von Al Gores und George Soros, dem Rothschildagenten, gekauft ist.

Die EuroMed 2030 Expertengruppe “Forward looking on the long term challenges for the Mediterranean area”, wurde durch die EU Kommission eingerichtet und berücksichtigt die Unterschiede und die Schwierigkeiten, mit denen die Region als Ganzes konfrontiert ist, zielt aber auch darauf, sie zu überschreiten und das Potenzial der Zusammenarbeit im Mittelmeerraum im Jahr 2030 zu ermitteln.
Die angesprochenen Themen sind: demographische und gesamtwirtschaftliche Entwicklung, Wasserknappheit und ihre Auswirkungen auf Landwirtschaft, Energie und Klimawandel, Bildung, Wissenschaft und Erneuerung, Religion und Kultur, Geopolitik und Regierung.
“Übergänge” erkunden einige Optionen für eine Intervention, um bösartige Spannungen zu korrigieren und von Gutartigen zu profitieren. Das Ziel ist schließlich der Übergang zu einer Euro-Mediterranen Gemeinschaft.Coptic-coffins

Verdeckte Worte mit unheimlichen Folgen – nur möglich über die Bedingungen des Islam und der Diktatur.

Deutsche Welle 2 Jan 2011 Regierung und unabhängige Zeitungen in Kairo warnten am Sonntag, dass “Bürgerkrieg” ausbrechen könnte.  Video.

Jemand will, dass dieses Land explodiert. Wir müssen erkennen, dass es eine Verschwörung zwecks der Auslösung eines religiösen Bürgerkriegs gibt,” so die regierungsnahe Tageszeitung, Rose el-Jussuf. Die Zeitungen forderten die Regierung auf, sich ernsthaft mit dem Schicksal der Kopten, die bis zu 10 Prozent der 80-Millionen ägyptischen Bürger ausnachen und sich oft über Diskriminierung beschweren, zu befassen.
Copts-protest

Die unabhängige Tageszeitung Al-Masri Al-Yom forderte die Behörden auf, den Stier bei den Hörnern zu packen. Tatsächlich ist die Stimmung jetzt sehr aggressiv unter ägyptischen Kopten

BBC 3 Jan. 2011“Revolution, Revolution in Ägypten, in allen Kirchen von Ägypten” In Alexandria wurden Demonstranten von der Polizei mit Tränengas zerstreut.

Es gab kein sofortiges Bekennerschreiben, aber die al-Qaida (Die Muslimische Bruderschaft – siehe unten) hat zur Bestrafung der koptischen Christen in Ägypten aufgerufen und machte geltend, dass  die Frauen von zwei Priestern, die zum Islam konvertiert hätten, gegen ihren Willen festgehalten werden.

Ägyptische Sicherheitskräfte sagten am Sonntag, dass die Ermittlungen auf eine lokalen Gruppe von islamischen Hardlinern fokussieren, die von  al-Qaida inspiriert seien, aber nicht dazu gehören. Mubarak und das ägyptische Innenministerium haben auch “ausländische Elemente” getadelt – Euphemismen, die auf militante Islamisten wie al-Qaida-Anhänger hindeuten. Der ägyptische Präsident versprach im Fernsehen am Samstag, er werde “der Schlange den Kopf abschlagen, den Terrorismus konfrontieren und besiegen”. Des Weiteren rief er Christen und Muslime auf, sich angesichts einem gemeinsamen Feind zu vereinigen.
Turin-shroud-face
US-Präsident Barack Obama verurteilte den Bombenanschlag als “barbarische und abscheuliche Tat.”

Und die “christlichen Kirchen”?
Der Ökumenische Rat der Kirchen (ÖRK) verurteilte “den bösartigen Angriff” und rief zu ”aktives Engagement in Dialog und Partnerschaft zwischen Christen und Christ-bloodstained-egyptMuslimen in Ägypten” auf. Papst Benedikt XVI rief die internationale Gemeinschaft auf, Christen vor Missbrauch zu schützen (Das übliche Gerede statt zu erklären, dass der Islam und das Christentum unvereinbar sind und mit allen Mitteln auseinander zu halten sind).

Christus mit Blut überspritzt. Man beachte die Ähnlichkeit dieser Ikone mit dem Gesicht auf dem Turiner Grabtuch – dem Modell der Ikone. Christen sind heute die am meisten verfolgte Gruppe in der Welt.

Deutsche Welle 3 Jan. 2011Der tödliche Angriff durch einen Selbstmordattentäter vor einer koptisch-christlichen Kirche in Alexandria am 1. Neujahrstag wird quer durch das politische Spektrum in Europa einhellig  verurteilt.

Von Nicolas Sarkozy in einem Brief an den ägyptischen Präsidenten, Hosni Mubarak. Italiens Außenminister, Franco Frattini, forderte seine EU-Kollegen auf, auf den Angriff und die Diskriminierung von Christen in der ganzen Welt heftig zu reagieren. Der Sprecher für Deutschlands Grüne in Sachen parlamentarische Menschenrechte, Volker Beck, sagte: “Ägypten und andere Staaten müssen eine wirksame Bekämpfung der Dämonen der religiösen Intoleranz in die Wege leiten.” Stefan Müller, der Fraktionsvorsitzende der CDU, sagte, es sei an der Zeit, die Entwicklungshilfe auf die Frage, ob Christen durch den Staat oder Gruppen in einem bestimmten Land verfolgt werden, anzubinden. Die stellvertretende Parteichefin der CDU, Annette Schavan, sagte:  “Es kann keinen Frieden unter den Völkern ohne Frieden zwischen ihren Religionen geben“.

Die Kopten sind die alte Bevölkerung Ägyptens, vom Evangelisten Markus christianisiert – und von 4000 muslimischen Soldaten 639-641 besetzt, die die Byzantiner besiegten. Papst Shenouda III, der koptische Papst des Patriarchen-Stuhls von St. Markus in Alexandria, forderte im Jahre 2007 die Kopten auf,  ”tolerant zu sein und nicht gegen Täter zu reagieren”. Er riet ihnen, nicht mit Gewalt zu versuchen, ihre Rechte wiederherzustellen, und dass sie versuchen sollten, ihre Feinde zu gewinnen und sie zu Freunden zu machen.

Die Muslimbruderschaft ist eine Illuministenorganization: In seinem Buch “Der Terrorismus und die Illuminati” gibt David Livingstone eine Beschreibung der Muslimbruderschaft, einer Hassan_Al_Bana2salafistischen / wahhabitischen Bewegung, die 1929 von dem ägyptischen Hassan Banni (links) gegründet wurde. Heute ist die Muslimbruderschaft das Dach, unter dem eine Vielzahl von fundamentalistischen Sufi-, Sunniten- und Husseini_hitlerradikalen Schiiten-Bruderschaften und Gesellschaften gedeihen. Hitler kontaktierte Banna, deren Bruderschaft Rommel gegen die Briten unterstützte – und der Nazi-Helfer, der  Großmufti von Jerusalem, Al Husseini, wurde eine Verbindung zwischen Banna und Hitler (rechts). Nach dem Krieg musste Großmufti  Al-Husseini aus Berlin über Frankreich nach Ägypten fliehen, wobei er Hunderten von SS-und anderen Nazis den Weg ebnete. Sie verbündeten sich mit der Muslimbruderschaft und brachten Nasser an die Macht. CIA- Chef, CFR-Mitglied Allen Dulles (links unten), wurde an Nasser und seiner Muslimbruderschaft interessiert und benutzte sie und ihre alten Meuchelmördermethoden, um Kommunisten zu bekämpfen, wobei er den Terrorismus einführte. Als sie versuchte, Nasser mit israelischer Unterstützung zu verdrängen, wurde die Bruderschaft verbannt, viele verhaftet, andere flüchteten nach Saudi-Arabien, Europa und den USA. Als Nasser den Suezkanal mit Nationalisierung bedrohte, stellten die Rothschilds Meuchelmörder aus der Muslimbruderschaft an. Die Rothschilds hatten ein Interesse am Kanal aufrechterhalten, seitdem Baron Lionel de Rothschild (rechts unten) den Kauf  seines Freundes, Bejamin Disraelis, des Kanals für die britische Regierung 1875 finanzierte.

Die Organisation war an der Spitze durch die britischen, amerikanischen, französischen und sowjetischen Geheimdienste gut durchdrungen. Im Jahr 1962 haben die Saudis mit CIA-Unterstützung eine Organisation namens der Islamischen Weltliga gegründet. Zunächst durch mehrere Geber, darunter Aramco (Rockefeller ist Mitbesitzer) unterstützt, damals CIA-Partner, hat die Liga eine starke internationale Präsenz, mit Vertretungen in 120 Ländern. Im Vorstand hat die Muslimbruderschaft eine 25%-Vertretung.

Allen_w_dullesEin EU-Dokument besagt http://www.thinkingeurope.eu/images/dbimages/docs/CESMuslimBrotherhoodParties.pdf:: Die Muslimbruderschaft (MB) ist doppelzüngig und zielt darauf ab, die totale Weltherrschaft zu ergreifen sowie die Scharia einzuführen. Sie ist in einen ”moderaten” und einen radikalen Flügel aufgeteilt, wobei die Letztere jetzt die

Lionel-de-rothschildBruderschaft im festen Griff hat. Ihre einflussreichste Persönlichkeit, Saïd Qutb, lehnt die westlichen Werte ab und befürwortet  eine vollständige Rückkehr zum reinen, ursprünglichen Islam, wie die MB-Reform Initiative vom März 2004 demonstriert: “Unsere einzige Hoffnung auf Fortschritte in allen Aspekten des Lebens zu erzielen, ist durch die Rückkehr zu unserer Religion und der Umsetzung unserer Scharia.

Wir haben eine klare Mission: Arbeiten, um Allahs Gesetz auf seinen Platz zu stellen”. Sie wartet darauf, dass der kranke, alte Präs., Mubarak, stirbt – und will dann das Vakuum nutzen, um die Macht zu ergreifen. Die Bruderschaft ist der Dachverband für die Hamas und “Al-Qaida”, und Terror gehört zu ihren Methoden.

Radio Netherlands 22 jan. 2010: Die politische und religiöse Organisation der Muslimbrüder gewinnt immer mehr Einfluss in Europa. Sie haben auch eine doppelte Agenda. Das ist die Ansicht des Harvard-Forschers, Lorenzo Vidino, in seinem Buch “Die Muslimbruderschaft in Europa und Nordamerika”. Er glaubt, dass die europäischen Politiker durch die Brüder an der Nase herumgeführt werden.

Hassan Al-Banna war  muslimischer Freimaurerund die Muslim-Bruderschaft ist Freimaurerei für Muslime. Er sagte: “Wir brauchen drei Generationen für unsere Pläne – eine zum Zuhören, eine zum Kämpfen, und eine zum Gewinnen.” Einer seiner Nachfolger war der Freimaurer Saïd Qutb. – Ali Shariati war ein weiterer Freimaurer-Führer der Bruderschaft. Er ebnete Ayatollah Khomeiny den Weg. Ein MB Link zu Al Qaida ist Ayman al-Zawahiri.

Der untersuchende US-Journalist, Robert Dreyfuss, wird von Bibliotecapleyades in Bezug auf die Muslim-Bruderschaft zitiert: Die wahren Muslimbrüder sind die verschwiegenen Bankiers und Finanziers, die hinter dem Vorhang stehen, die Mitglieder der alten arabischen, türkischen, persischen Familien, deren Genealogie sie in die oligarchische Elite hinführt, mit glatten Geschäfts– und nachrichtendienstlichen Verbindungen zum europäischen schwarzen Adel und insbesondere zur britischen Oligarchie.

Die Muslim-Bruderschaft ist Geld. Insgesamt kontrolliert die Bruderschaft wohl mehrere Dutzend Milliarden Dollar an sofortigen liquiden Mitteln sowie weitere Milliarden in Tag-zu-Tag Geschäftstätigkeit in allen Bereichen, von Öl-Handel und Banken bis hin zu Drogen-Verwaltung, illegalem Waffenhandel, Gold– und Diamantenschmuggel. Durch ein Bündnis mit der Muslimbruderschaft, erkaufen sich die Anglo-Amerikaner nicht nur Terroristen-zu-mieten Schläger, sie sind Partner an einem starken und weltweiten Finanz-Imperium, das sich von nummerierten Schweizer Bankkonten bis hin zu Offshore-Oasen in Dubai, Kuwait und Hong Kong erstreckt. “(19)

Kommentare

Dies ist ein moralisches Debakel für die Illuministische EU (explanatory statement), die seit nunmehr fast 40 Jahren vor ihren muslimischen “Partnerländern” kriecht, hat sogar mit ihnen eine Union gebildet und ihre Bürger herzlich dazu eingeladen, das ungläubige Europa zu invadieren und zu belästigen sowie unsere Sozialstaaten zu zerstören, weil die “Partner” nicht herkommen um zu arbeiten.

Jetzt machen die EU-“Politiker” scheinheilig empörte Aussagen wegen der Kopten – und “vergessen” die Episode – wie üblich. Das ist abstoßend – denn die EU-Politiker scheinen am selben globalistischen Plan wie ihre Muslimische Brüderschaft teilhaft.

Ich könnte ernsthaft illuministische hegelsche Dialektik vermuten. Ägypten hat die frustrierte Muslimbruderschaft, die sich aus den jüngsten Wahlen, die sie als manipuliert und ungültig bezeichnen, zurückzogen. Die Wahlen waren mit Unterdrückung der Freiheiten und Korruption behaftet – so die USA, die sogar die Wahlen fehlerhaft benannten. Washington war “entsetzt” über Berichte von Wahl-Einmischung und Einschüchterung durch die Sicherheitskräfte.”

Diese Bruderschaft ist sehr machtvoll und ist der geistige Kopf hinter der Islamisierung Europas nach einem Plan, der eine Kopie der Illuministen-Strategie zu sein scheint – einem Plan, der nicht veröffentlicht, sondern durch westliche Geheimdienste geheim gehalten wurde. Die Bruderschaft zielt auf Allianzen mit westlichen “progressiven” Organisationen, die ähnliche Ziele verfolgen, ab. Das Projekt stellt einen flexiblen mehrphasigen, langfristigen Zugang  zur “kulturelle” Invasion des Westens durch verschiedene Taktiken wie Immigration, Infiltration, Überwachung, Propaganda, Protest, Täuschung, politische Legitimität und Terrorismus. Sag mir bloss nicht, dass die EU nichts von diesem Plan ihrer Illuministen-Kollegen wüsste – als die EU-Politiker beschlossen, Europas alte Ordnung durch muslimische Masseneinwanderung zu vernichten.

Die Muslimbruderschaft verurteilt aufs Schärfste den Selbstmordanschlag auf die Kopten am Neujahrstag. Aber im Jahr 2010 zitierte die australische Regierung www.mrt-rrt.gov.au/ArticleDocuments/75/egy36256.pdf.aspx die Daily Star Egypt: “Die Gegner sagen, dass die Bruderschaft schon lange zwei verschiedene Töne je nach Publikum verwende: einen Radikalen für Anhänger und einen Gemäßigteren für die Außenwelt und ihre traditionellen inländischen Feinde, wie die Säkularisten und die ägyptischen Christen”.

Die australische Regierung verweist auch auf weitere radikale islamische Gruppen als Feinde der Kopten – die von Muslims wirklich verfolgt werden. Es ist schwierig herauszufinden, wer wirklich hinter den wiederholten Tötungen von Kopten, steht. Der ehemalige Vorsitzende der UN-Atomenergiebehörde, ElBaradei, reicht nun aus, um sowohl die Muslimbruderschaft als auch die Kopten für eine friedvolle Revolution zu gewinnen – von vielen als Hoffnung gesehen – obwohl er wegen des Wunsches, Freimaurerei zu erlauben, eine Fatwa gegen sich hat.

Einige sagen, es sei die Regierung und hier, die hinter der Verfolgung der Kopten stehe – wobei die Wahrheit wohl eher ist, dass die Regierung sich den Muslimischen überfällen gegenüber passiv verhält. In der Tat scheint es, dass Kopten und Die Muslimische Bruderschaft Seite an Seite bei den Protesten gegen die Regierung, die  bei der EU so beliebt ist, dass Mubarak Mit-Präsident der Union für das Mittelmeer ist, stehen.

Also scheint “Al Qaida” identisch mit der Muslimischen Bruderschaft.  Aber das weiss die EU gewiss schon!  http://euro-med.dk/?p=19787

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die größten Lügen der Weltgeschichte

Bild: Public Domain

Afghanistan im März 2001: Mit acht Tonnen Sprengstoff zerstören Taliban unter anderen die mit 55 Metern weltgrößte Buddha-Statue im Bamiyan-Tal. Von dem 1500 Jahre alten Monument bleiben nur Trümmer. Die radikalen Muslime rechtfertigen ihre Tat lapidar mit dem Verbot des Islam, Gott oder den Propheten abzubilden. Die Buddha-Statue sei nicht mehr als ein unislamisches Götzenbild gewesen. Der arabische Sender Al Dschasira verbreitet, dass die Suren 41 bis 52 im Koran ein Bilderverbot darstellen.

Doch das ist falsch. „Es gibt kein generelles Bilderverbot im Islam”, sagt Professor Harun Behr von der Universität Erlangen. Noch nie hat sich ein islamisches Rechtsgutachten (Fatwa) beim Bilderverbot auf den Koran bezogen. Tatsache ist, dass ein Bilderverbot nur aus den Hadithe hergeleitet werden kann. „Die Hadithe sind 200 bis 300 Jahre nach dem Tod Mohammeds entstandene Sammlungen von Aussprüchen des Propheten”, sagt die Islam-Expertin Silvia Naef. Auf der Grundlage der Hadithe kam es zwar immer wieder auch zu sehr strengen Auslegungen des Bilderverbots bis hin zum Verbot, Bäume zu zeigen, die Früchte tragen. Doch ebenso gibt es im Islam auch Epochen, in denen sogar der Prophet abgebildet wird.

http://weltderwunder.de.msn.com/history-gallery.aspx?cp-documentid=151664544&page=6

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Our era  is largely defined by two highly interlinked concepts: globalization and the so-called “war on terrorism.” As geopolitical-economic operatives, both concepts complement each other as significant means to specific ends; both shape important aspects of our daily lives and determine form and content of much that passes for public discourse. Particularly in Europe and in the United States, populations are kept vigilant to the “clear and present dangers” ostensibly posed by “international terrorism” through mnemonic icons of troop movements in Central Asia and/or strategically deployed bomb plots that are purportedly thwarted “just in time” by our intelligence services. As if copied from the lecture notes of Carl Schmitt, a totalitarian “enemy” has been constructed which can conveniently be called back into service at a moment’s notice should public memory begin to fade.

Globalization has proceeded by means of three distinct but clearly interwoven interpretations and representations of the world in toto: as the sociopolitical “cosmopolitan moment” [1] (to borrow a term coined by Seyla Benhabib)  of the globe as the embodiment of our lifeworld;  as the stage of operations for multinational corporate/financial interests; and as the battlefield on which incited conflicts are seen as requiring comprehensive, global solutions which are to be achieved through a New World Order. In its current development, the construct of a unified world is largely synonymous with the ideal world government as envisioned in the Sociocracy of French philosopher Auguste Comte in the 19th century [2], in which international bankers and elitest think tanks determine and execute public policies.

Implied in this global ideal is of course the complete dissolution of the nationstate as such through the gradual but de facto irreversible integration of individual nations into the totalitarian framework of the political, economic, and chief judicial/juridical entities operating on a global scale (most significantly the United Nations, the International Monetary Fund, the World Bank, the Bank for International Settlements, and the World Trade Organization).

The philosophical roots of this integrative process can be found in the determinant factors that led to the Treaty of Westphalia, which ended Europe’s horrendously brutal Thirty Years War. The treaty also buried the eius regio, quius religio principle and reinstated the tolerance of Protestants as spelled out in the Peace of Augsburg (1555), the revocation of which under the Holy Roman Emperor Ferdinand II in the Edict of Restitution (1629) prompted the vicious counter-response from Protestant nobility in Austria and Bohemia. The terms of the peace accord also radically limited the territory and power of the Holy Roman Empire and acknowledged the sovereignty of the many principalities that constituted the realm of German influence, with France and Sweden entrusted as guardians of the peace.

But the Treaty of Westphalia was of major importance for one other significant reason. The councils of minds at Münster and Osnabrück were able to establish through rational discourse the concept of a peace accord based on the primacy of reason and rules of law that transcended warring national interests and belief systems, effecting in a truly Kantian sense the regulative idea of attainable peace as a principle of reason to guide all actions of the parties involved, and to which all participants, nolens volens, were to submit.  This is clearly evident in the way various clauses in the treaty assumed a meta-normative role. The treaty thus paved the way for an era of secularized thought in which the rule of law and political negotiation served as instruments of conflict resolution and as guidelines of national sovereignty based on principles of reason.

Parallel to the development of international principles of cosmopolitan conduct in our own time such as those found in the Universal Declaration of Human Rights and in the statutes of the Geneva Convention, economic and financial interests have exploited both the judicial codices formulated in international agreements and the juridical measures that now in many cases supersede pre-existing national laws through increasingly totalitarian bodies such as the World Trade Organization. [3] It is the power embodied in the domains of concentrated financial interests that today are in the process of transforming our lifeworld and realms of experience in previously unimaginable ways.

Coup d’état

Silently, and carefully hidden from public scrutiny, a coup d’état occurred in 1913 in the United States of America. The results of this bloodless coup are being felt today on a truly global scale. With careful, detailed planning, representatives of the most powerful financial institutions in both Europe and the United States succeeded through the enactment of the Federal Reserve Act (also known as the Glass-Owen bill) in radically and permanently altering the foundations of the nation as a whole.

Through the creation of the Federal Reserve system, the financial interests that conceived, wrote, and implemented the Glass-Owen bill took away the authority of the United States government as theoretical representative of the citizens of the country to print our own currency and placed that authority in the hands of a private banking cartel. According to Article 1, Section 8 of the American Constitution, it is Congress to whom the power is given “to coin money” and to “regulate the value thereof.” The Federal Reserve Act of course interprets this power quite literally as the coinage of pennies, nickels, dimes and quarters; it is, however, the creation of money in the form of bank notes that lies at the heart of the act. When the government requires money, the United States treasury writes out IOUs in the form of U.S. treasury bonds, which it then sells to the privately owned Federal Reserve system in exchange for a Federal Reserve check. In reality, the “Federal” Reserve bank simply enters the corresponding numbers on its computer keyboard, once as a liability, and once as an asset. In other words, the numbers are created by the Federal Reserve out of nothing, for which it then demands repayment with interest. The funds are then credited to the government’s account, from which all the various bills are then paid. It is in that exact moment that “money” as such is created by the Federal Reserve bank out of nothing. But there is one additional trick used by all banks operating on the Federal Reserve system: fractional reserve lending. This scheme allows the bank to multiply the amount of money it lends to clients tenfold without having the actual funds in reserve to back it up. This entire scheme has allowed the hidden owners of the private “Federal” Reserve system to effectively extort money from the American people in the form of IOUs, also known as treasuries, which then must be repaid with interest.

The legal anchoring of this scandalous system in the Glass-Owen bill in the United States was only the beginning. Like other central bank signatories to the Bretton-Woods Agreement (and thereby to the World Bank and International Monetary Fund), the US Federal Reserve system is able to control the amount of money in circulation through several mechanisms, for example by raising or lowering interest rates and/or the minimum reserve requirements of banks in the fractional reserve lending system. Through the enactment of the Federal Reserve system, the essence of money has become debt. Through the creation of debt, money comes into existence in the system. It thus becomes obvious that it is never in the bank’s interest that clients, borrowers, actually pay off their debts because that would leave the banks without interest payments. When the borrowers happen to be sovereign nations, for example from the developing world, or now the United States and a number of countries in Western Europe, the interest payments earned by the banks easily go into the hundreds of billions. This is extraordinarily profitable for banks who have been able to “sit in on” the negotiation of peace accords (through which terms of surrender and repayment of damages are settled) and international trade agreement deliberations to regulate global commerce and finance.

World War I and its outcome provide a very enlightening example of just how this has been  accomplished. The terms forced on Germany through Article 231 of the Treaty of Versailles laid the foundations for the consolidation of the enormously powerful financial interests in London, New York, Frankfurt, and Paris, which had been instrumental in pushing through, by hook and by crook, the Federal Reserve Act in the United States. (It should be noted that these are the same financial interests which also did their part to push the nations into military conflict in the first place. The focus here however remains restricted to the genesis and perpetration of the private central banking cartel as such and its connections to the current financial crisis and the war on terrorism.)

The horror of  World War I quickly led to the realization  that the global  community of nations should not allow a recurrence of such cruelty, and that universally recognized and accepted principles of conduct were needed to guarantee international peace and harmony. Such principles of good will, intentionally redolent of the terms set out by the Peace of Westphalia, could only be implemented through a common general will or global consent. In other words, a League of Nations, a Völkerbund in the strictest Kantian sense, was needed to define and implement internationally valid principles of humanitarian, indeed cosmopolitan conduct to benefit the entire human species and our lifeworld.

It was this positive impulse among other things that led the participants in the “war to end all wars” to found the “Covenant of the League of Nations.” The agreement encompassed 26 principles to which the 58 member states committed themselves.  But the most central problem confounding the ideals of the League was the fact that the agreement was predicated on significant economic interests that essentially doomed  the treaty to failure from the start. The League was based on the status quo as defined by the victors of  World War I, who, as simultaneous representatives of ostensibly “national interests” did everything in their power to ensure the richest gains possible for the elite bankers working behind the scenes in New York, London, Paris, and  Frankfurt. And the means to this end were found in the terms of reparation payments they then forced on Germany. An article featured in the May 31, 1922 issue of the New York Times outlined the most salient demands being made on Germany by the Allied entente powers:

“The Reparation Commission called on Germany to consent to the following undertakings before May 31:

1. Reduce  expenditures and balance the budget.

2. Halt the increase of the foreign debt and the growth of paper money in circulation.

3. Accept a light supervision of her efforts in that direction.

4. Take measures to prevent the further flight of capital and to get back $2,000,000,000  spirited out of the country in the last two years.

5. Assure the Reichbank’s  autonomy from politics.

6. Resume publication of Government fiscal statistics.” [4]

Attentive readers will immediately note the  unmistakable parallels to the demands (“austerity measures”) frequently imposed on developing nations through the international monetary fund in its policy proposals formerly known as “structural adjustment programs,” including demands for the privatization of the banking system, or  to use the phrase introduced by “Fed speak,” to guarantee the banks’ independence (“autonomy”) from politics. (In corrected translation, this is the simple demand that this private banking cartel as the sole source of phony money should be allowed to perpetrate its debt-based currency scam without any supervision or control by the people or their representatives.) A gamut of conditions imposed by the IMF has consistently led to widespread domestic hardship and economic crises  within the nations in question, because the interests and well-being of the general population are often clearly at odds with the IMF programs being implemented. Joseph Stiglitz put it this way:

“The IMF is pursuing not just the objectives set out in its original mandate, of enhancing global stability and insuring that there are funds for countries facing a threat of recession to pursue expansionary policies. It is also pursuing the interests of the financial community. This means the IMF has objectives that are often in conflict with each other.

The tension is all the greater because this conflict can’t be brought out into the open: if the new role of the IMF were publicly acknowledged, support for that institution might weaken, and those who have succeeded in changing the mandate almost surely knew this. Thus the new mandate had to be clothed in ways that seemed at least superficially consistent with the old.” [5]

And it is precisely this extraordinary expansion of the power  of the private bank cartels that was central to much of the behind-the-scenes maneuvering during and after World War I. In a very enlightening essay published in Foreign Affairs in 1936, Leon Fraser  brought the true hidden agenda of the banking elite into selective public view:

“The truth was that the experts [i.e., of the second Young Commission – jp]  seized the occasion of the new reparation adjustment as an excuse to repair a long recognized gap in the international financial fabric. The organization which they proposed had functions not connected with reparations, and these ostensibly secondary functions were, in the inner consciousness of the originators, the predominating motives for its establishment. By some of the members — in particular those connected with commercial banking — the institution was envisaged as an instrument for opening up new fields of world trade by means of fresh extensions of credit […]  While there was no unanimity about the opportuneness of creating more credit, all experts agreed that the Bank could fill one obvious hiatus in the financial organization of the world, namely provide a center for central bank collaboration and for corporation to improve the international monetary mechanism.” [6]

The bank Fraser was referring to, of course,  is none other than the central bank of all central banks, the Bank for International Settlements, with headquarters in Basel.

Louis McFadden, former banker-turned-congressman from Pennsylvania, condemned the hidden motives and operational methods of the Versailles Treaty in no uncertain terms. McFadden took particular aim at the Bank for International Settlements, which took charge of the gold Germany was required to deliver in reparations payments. Writing with reference to Grotius’s theory of just settlements of military conflicts (De Jure Belli ac Pacis),  McFadden argued that the Versailles Treaty had in fact been negotiated in bad faith, with the “House of Morgan” and the usual suspects from the clique of international bankers being the prime beneficiaries of the reparations bonds, and that substantial aspects of the treaty had been worked out in the financial centers of London well in advance of the actual negotiations in Paris.  McFadden prophetically augured the long-term  consequences of the treaty as laying the “foundation for the renewal of a dozen wars that are legally justifiable.” [7]

The consolidation of economic and financial power in the West at the end of  World War II made possible the ensuing rapid and encompassing globalization of inchoate trends already visible in the League of Nations platform.  The establishment of the United Nations in 1945 as well as the foundation of the World Bank and the International Monetary Fund as stipulated by the outcome of the Bretton-Woods Agreement (1944), contributed substantially to the international system of currency and finance of a distinctively Anglo-American character. This meant in particular that the central banks of all member nations were largely to adopt the modus operandi of the Federal Reserve system. The printing of national currencies, once the privilege of sovereign governments, was to be replaced by the system of government bonds or IOU issuance, which would then be lent or sold to the private banking cartel (spearheaded by the country’s respective “central-bank”) in exchange for currency notes — with interest due. The outcomes of two world wars, in which a private banking cartel had ultimately written the terms of economic and financial surrender, had forced the vanquished into participant roles in the greatest scam in human history: the creation of money out of thin air through debt, with interest payments in permanent flow to the elite sphere of private bankers — all on a global scale.

Many of the newest investment vehicles and resources discussed in growing numbers of studies have so successfully interlocked the political realm with the corporate/financial that a clear separation is no longer possible. Nevertheless, among wide segments of the populations in many countries, voting citizens are still convinced of the sanctity of the elected office. Such convictions are based on false advertising, and the voters have failed to see the fusion between capital and the successful campaign/office tenure regularly performed behind the smoke and mirrors screens of the mass media. In a number of important instances, even opposition/protest movements have been bought and staged. [8] Yes we can! Si, se puede!  should now be seen as the pitiful chants of all those who fell for the change they believed in. Change came in the form of continued bailouts for Wall Street banks, with the former head of the New York Federal Reserve placed comfortably by Obama himself on the throne of the US treasury, immune from critique and reprimand, despite his urgent e-mails to the legal counsel of AIG urging silence in response to congressional queries on the extent of the Fed’s bailout funds funneled into the pockets of Goldman Sachs. (Of course at the time these revelations became public (on the Internet!), the mainstream media was busy convincing the semi-conscious public of the importance of the then-and-now whereabouts of Tiger Woods’s genitalia.) It’s been all business as usual. But the teary-eyed and desperate seem to fall for the Hollywood hype every time: He’s the ONE!

The schematic procedures carried out by the IMF, the World Bank, and the WTO often acquire an outright absurd character. Such was the case in the often-cited structural adjustment program developed for Bolivia in the Enhanced Structural Adjustment Facility (ESAF) Policy Framework Paper for 1998 – 2001. In exchange for much-needed IMF loans, Bolivia was required to transfer the “rights” of the Cochabamba water system to the private firm of Aquas de Tunari, a subsidiary of the International Water Ltd. / Bechtel Corporation consortium. (Bechtel gained international notoriety unter the George W. Bush administration as the recipient of generous no-bid military “reconstruction” contracts in Iraq.) The privatization of the water supply meant that prices for this necessity of life increased by more than 300%, becoming unattainable for many families. With public outrage and potential violence on the horizon, a report authored by World Bank experts advised: no public subsidies should be given to ameliorate the increase in water tariffs in Cochabamba. [9]

Recent machinations by the World Trade Organization have also led to precarious globalization strategies. According to Greg Palast, an internal report sent to his office at The Guardian revealed actual threats directed at the leftist government of Brazil if the country continued to refuse to sign the Financial Services Agreement of 1999. This agreement formed the international legal basis for the deregulation of so-called “financial products,” specifically derivatives such as “credit default swaps” and “mortgage backed securities,” which then led to the global financial meltdown.

The pattern of crisis followed by a ready-made plan for a global solution has been persistent since the early 1800s, when European banking elites pulled out all the stops in order to establish a central bank on American soil. These were the same structural interests which eventually led to the passage of the Glass-Owen bill. And it is within this pattern that the origins of the current financial crisis are also to be found, specifically within the highest echelons of the Federal Reserve system.

Subsequent to the September 11 2001 attacks on New York and Washington, D.C., the Federal Reserve was “forced” to lower interest rates to a minimum in order to avoid a potential collapse of a number of important services and industries. This move enabled the decision by all branch banks nationwide to make credit easily available, particularly for home mortgages.  Two years later, the entire country was in a house-buying frenzy with visions of homes increasing in value year after year until the end of time. Many buyers bought two or three in the hope of “flipping” them into untold thousands in profit.

The foundations were laid for the initialization of a previously unknown financial instrument — BISTRO (Broad Index Secured Trust Offering) — developed in the think tanks of J P Morgan. At the speed of electronic funds transfers, BISTRO enabled unimaginable exponential profits through “credit default swaps” which the “House of Morgan” then divided up into packages and sold by the thousands to interested parties among corporations, banks, insurance giants, and investment funds worldwide. As the German magazine Der Spiegel so accurately put it, “bank managers and central bankers were the capitans of this ship, among them superstars such as J P Morgan manager Blythe Masters and former Federal Reserve chairman Alan Greenspan.” [10]

Attentive observers of financial history should recognize the concrete developmental pattern at work here. A putatively well-founded expansion of credit and a corresponding economic boom are followed by a sudden retraction of credit and an implosion of the markets. At the core of our current crisis is the banking industry and its ability to create money and derivatives out of thin air. The collapse was predictable, and in all likelihood carefully planned. No sooner had the collapse of 2008 begun than the directors of America’s leading banks began to issue ultimatums to the American people through their own representative, Henry Paulson (former CEO of Goldman Sachs), as the Secretary of the Treasury. If bank coffers were not replenished with ample public funds, Americans would soon wake up to martial law on the streets of many major cities.

And promptly, the see-no-evil representatives in Washington came to the rescue of the global financial elite, all at the expense of tax payers, and ultimately also at the expense of national sovereignty. Concomitant demands for “global solutions” to this admittedly global problem were promptly put on the national and international agenda by the G20 and by leading economists such as Kenneth Rogoff. The U.S. Congress recently ratified a comprehensive overhaul of the nation’s financial system, and thereby granted increased authority to the Federal Reserve. On a global scale, financial and economic experts from around the world are in the process of developing fundamental revisions to the Basel Accord (Basel III) within the framework of the Bank for International Settlements. [11]

At the same time, the Federal Reserve’s late-2010 announcement that it would initiate a second round of “quantitative easing” in its efforts to free up credit and relieve financial institutions of moribund assets led to more vociferous calls for a new global reserve currency to replace the ailing dollar. The Federal Reserve’s decision to increase liquidity by printing more dollars is already seen as a potentially fatal mistake by many skeptics particularly in China, which holds an inordinately large sum of US dollars in its reserve currency trove. Russia and China, among others, have already agreed to a bilateral exchange of goods and services by using their own currencies, without the US dollar as intermediary.

Unavoidable inflationary pressures guarantee that the days of the US dollar as the world’s reserve currency are numbered; this outcome does not bode well for the people of the United States, who very likely will see martial law if and when prices for daily necessities such as gasoline skyrocket beyond what is affordable. As the chief operative for all the clandestine forces intent on seeing a one-world government in control of the planet, the Federal Reserve has been actively destroying the US currency as an instrument of national sovereignty. And in close collaboration with the “Fed,” working groups within both the United Nations and the IMF have published key position papers in which a new global currency is proposed, to be printed or coined expectedly by a global central bank. [12]

The global “war on terror”

Accompanying the increased authority of global instruments such as the IMF, the WTO and the Bank for International Settlements, an international surveillance network is fully in the making with far-reaching consequences for individual life and liberty. At particular risk today is the integrity of the Internet as the last bastion of uncensored information exchange. With every publicized “cyber attack,“ whether a reality or an ad hoc creation, new demands go out for increased security measures and legislation to control both form and content online. New key supranational concepts such as “Al Qaeda,” “terrorist networks” or “suspicious money transfers” are now in common use in public discourse and enable the implementation of unprecedented military/political control measures and surveillance strategies over ordinary citizens. The readiness of governments worldwide to adopt anti-terror measures that are potentially inimical to all forms of individual freedom is predicated on the questionable acceptance of the official explanation offered by the US government and its intelligence services for the events that transpired on 9/11. The paucity of critique, particularly among  mainstream US media, of the implausible official narrative of all that transpired on 9/11 is itself sufficient evidence of a thoroughly top=down controlled American press.

The analyses of David Ray Griffin and Steven Jones (among many others) [13] of multiple inconsistencies and sheer impossibilities in the official explanation of the 9/11 attacks provide clear evidence that there were and are far more sinister plots at work than what the American public is ready to believe. Answers to the inevitable cui bono? question point to the long-term beneficiaries of global control which will ultimately allow  for no exceptions.

The pattern is always the same. Present a crisis of epoch proportions, and offer solutions on a global scale which ultimately consolidate the interests of a New World Order, one as envisioned by Auguste Comte, with bankers and a select intellectual elite in complete control. The Federal Reserve system should be seen for what it is – the agency of an international clique of banking elites who are hell-bent on obtaining a global government, with a single system of universal justice, a single currency, and an all-encompassing surveillance network as guarantors of a fail-proof, totalitarian, neo-feudalistic regime. Thanks to the efforts of this same global elite, the United States is in its last throes and will eventually succumb to the constraints its leaders have willingly adopted within the context of globalization.

As admirable as perpetual peace might be under a system of benevolent reason, with the sanctity of all terrestrial life on earth foremost in mind, the concrete historical track record of those most actively engaged in bringing the ideals of this New World Order into full fruition suffices completely as a reason to reject their goals.

Elite bankers in the United States and Europe conceived and enacted the Federal Reserve system as a major stepping stone toward eventual global governance of a neo-feudalistic society. The continuing global economic crisis was also conceived and implemented as a further essential tool in bringing about a one-world government controlled by bankers and their intellectual shills sitting in crucial positions and calling the shots — qui custodiet custodes?

The “Fed’s” covert policies and clandestine machinations are accelerating the “need” and “demand” for a global currency to replace existing national currencies. In previous eras, the implementation of such plans and intentions would have been deemed high treason and appropriately punished; in today’s parlance, it should most properly be categorized as an act of terrorism.
Deeply influenced by both the Frankfurt School of Critical Theory and twentieth-century phenomenology, James Polk pursued his graduate studies in philosophy at the Freie Universität Berlin, where he received his PhD for work on Kant and Heidegger. He is the author of Am Horizont der Zeit and The Triumph of Ignorance and Bliss – Pathologies of Public America.

Notes

1) Benhabib’s understanding of cosmopolitanism and its implications for human societies is presented in Another Cosmopolitanism (Berkeley Tanner Lectures), Robert Post, ed. (Oxford: Oxford University Press, 2008) and in The Rights of Others: Aliens, Residents, and Citizens (The Seeley Lectures), (Cambridge: Cambridge University Press, 2004).

2) Auguste Comte, System of Positive Polity, transl. Richard Congreve, (London: Longmans, Green, and Co., 1877).

3) See in particular Michel Chossudovsky, “The Global Economic Crisis: An Overview,” The Global Economic Crisis. The Great Depression of the XXI Century, ed. Michel Chossudovsky and Andrew Gavin Marshall, (Montreal: Global Research Publishers, 2010) 3 – 60.

4) Edwin L. James, “Reparations Issue Now Up To Bankers,” New York Times, 31 May 1922.

5) Joseph E. Stiglitz, Globalization and Its Discontents (New York: W. W. Norton, 2002) 206 – 207.

6) Leon Fraser, “The International Bank and Its Future,” Foreign Affairs (New York: Council on Foreign Relations) vol. 14, number 3 (April, 1936), p. 454.

7) Louis T. McFadden, “The Reparations Problem and the Bank for International Settlements,” Annals of the American Academy of Political and Social Science, vol. 150, Economics of World Peace (July, 1930), p. 53 – 64.

8) Michel Chossudovsky, “Manufacturing Dissent: the Anti-globalization Movement is Funded by the Corporate Elites. The People’s Movement has been Hijacked,” Center for Global Research, September 20, 2010, http://www.globalresearch.ca

9) IMF Bolivia Public Expenditure Review. www.wds.worldbank.org

10) The original Spiegel text: “Bankmanager und Zentralbanker waren auf diesem Schiff die Kapitäne, darunter Superstars wie die JP Morgan-Managerin Blythe Masters und der Ex-chef der US-Notenbank, Alan Greenspan.” (translation j.p.) “Der größte Diebstahl aller Zeiten – wie Finanzjongleure die Welt in eine Krise stürzten, die noch lange nicht beendet ist,“ Der Spiegel, number 47 (November 11, 2008) p. 47.

11) See Ellen Brown, “The Towers of Basel: Secretive Plan to Create a Global Central Bank,” The Global Economic Crisis. The Great Depression of the XXI Century, ed. Michel Chossudovsky and Andrew Gavin Marshall, (Montreal: Global Research Publishers, 2010) 330 – 342.

12) See in particular the International Monetary Fund paper entitled “Reserve Accumulation and International Monetary Stability” prepared by the Strategy, Policy and Review Department (April 13, 2010) and the United Nations’ “Report of the Commission of Experts of the President of the United Nations General Assembly on Reforms of the International Monetary and Financial System” (September 21, 2009).

13) See especially David Ray Griffin, Debunking 9/11 Debunking: An Answer to Popular Mechanics and Other Defenders of the Official Conspiracy Theory (Northampton, Mass.: Olive Branch Press, 2007); idem., The 9/11 Commission Report: Omissions and Distortions (Northampton, Mass.: Olive Branch Press, 2004); Niels H. Harrit, Jeffrey Farrer, Steven E. Jones et al., “Active Thermite Material Discovered in Dust from the 9/11 World Trade Center Catastrophe,” The Open Chemical Physics Journal, 2009, 2, 7-31.

http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=22551

.

regards

Der Honigmann

Read Full Post »


Sofort nachdem THE GURDIAN und andere westliche Nachrichtenmedien berichtet hatten, dass die von den USA geführte NATO eine Strategie entwickelt hat, nach der die Intervention von neun Armeedivisionen im Ostsee-Raum vorgesehen ist, traf Präsident Barack Obama im Weißen Haus mit seinem polnischen Gegenüber Bronislaw Komorowski zusammen und bestätigte Pläne zur verstärkten Stationierung von US-Waffen und US-Truppen in Polen.

Artikel komplett lesen

http://www.europnews.de/2010-12-27-die-geschichte-wiederholt-sich-polen-rustet-auf.html

…und diese “Friedensmission” bereit uns der Friedensnobelpreisträger Barack Hussein Obama, die Marionette der Präsident der Vereinigten Staaten

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die größten Lügen der Weltgeschichte

Bild: Public Domain

Juli 1918: Wie ein Flächenbrand rast die schlimmste Grippe-Epidemie aller Zeiten um die Welt. Sie fordert 50 Millionen Tote in 24 Monaten. Erst viel später gelingt es, den Erreger der Seuche zu bestimmen: Es ist das H1N1-Virus. Eine Entdeckung, die neuen Stoff für eine der perfidesten Manipulationen der Weltöffentlichkeit liefert. Denn die sich jetzt über die Welt verbreitende Schweinegrippe entstammt diesem Virus-Stamm. „1919 begründete die Spanische Grippe eine Viren-Dynastie, die bis heute fortbesteht”, berichten die US-Mediziner Jeffery Taubenberger, David Morens und Anthony Fauci. Die Frage ist nur: Wie gefährlich ist das Schweine-Virus wirklich?

Gegen Milliardenzahlungen werden Vorräte an Anti-Grippemitteln angeschafft. Ein Geschäft, das Sicherheit verspricht, aber getrieben ist von Angst. Auslöser der Geschäftsidee sind die Szenarien, die die Weltgesundheitsorganisation (WHO) immer wieder veröffentlicht. Im April 2009 wurde die Schweinegrippe zur ersten Pandemie seit Jahrzehnten erklärt. Jedoch: Die Zahl der Todesopfer schwankt zwischen 10 und 100 – weltweit in einem Zeitraum von sechs Monaten. Jede normale Grippe fordert mehr Menschenleben. Fakt ist, der Verlauf der Krankheit gibt keine Hinweise darauf, dass sich die Schweinegrippe von einer ganz normalen Grippe unterscheidet. Wird hier die Erinnerung an die verheerende Grippe-Epidemie von 1918 bis 1920 für Milliarden-Deals missbraucht? Hinweise gibt es. 2005 befiehlt der damalige US-Verteidigungsminister Rumsfeld die Zwangsimpfung des US-Militärs gegen die Vogelgrippe und ordnet die Bevorratung des Grippe-Medikaments Tamiflu an – für etwa eine Milliarde Euro. Was Rumsfeld nicht sagt, er war bis 2001 Vorstandsvorsitzender von Gilead Sciences, dem Entwickler von Tamiflu. Er besitzt bis heute ein Aktienpaket der Firma.

http://weltderwunder.de.msn.com/history-gallery.aspx?cp-documentid=151664544&page=5

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Zusammenfassung: Franklin D. Roosevelt sagte, dass politische Ereignisse nie zufällig seien, sondern es stecke immer eine möglicherweise versteckte Planung dahinter. Ernster ist die Bemerkung in der Chicago Evening American am 3. Dezember 1923: “Rothschilds können  Kriege starten oder verhindern. Ihr Wort könnte Imperien schaffen oder zunichte machen.”

Nun, da die Rothschild-Soros Allianz hinter der moralischen Empörung westlicher “Politiker” über Wikileaks und die russische Inhaftierung des Mafia-Oligarchen, Rothschilds und Soros´ Partner und Mit-Juden, Michail Khodorkowski, steht, entsteht der Verdacht, wer ihr wahrer Herr und Meister ist.

Khodorkowski usurpierte russisches Öl und wurde der reichste Mann Russlands. Laut The Times und The Age, Melbourne, waren die Juden Khodorkowski und Jacob Rothschild sehr gute Freunde, so, als er fühlte, seine Inhaftierung stünde bevor, übergab  Khokordovsky heimlich seine Mehrheitsbeteiligung an der Ölgesellschaft Yukos an Jacob Rothschild.

Im Jahr 2006 wurde Yukos zwangsversteigert und sehr billig von der russischen Regierung gekauft. Ebenso war Khodorkowski Partner in Jacob Rothschild’s “Stiftung Offenes Russland”, die die russische Regierung im Jahr 2006 geschlossen hat. Sie basierte auf George Soros´ Institut, und hatte enge Beziehungen zur Arbeit der US-Stiftung.

Es bestand eine eine enge Zusammenarbeit zwischen dem Rothschild-Agenten Soros und Khodorkowsky. Gem. der Prawda stand Soros hinter all den Ausplünderungen von Russland in den 1990er Jahren, wobei russisches nationales Eigentum im Wert von 200 Milliarden Dollar in den Besitz des “International Financial Betrüger” verkauft wurde -.. zu einem Preis von nur ca. 7,2 Milliarden US-Dollar.

Noch auffälliger ist die Sympathie westlicher ”Politiker” für den großen Dieb Khodorkowsky, indem Russland nun auch kritische Oppositionspolitiker verhaftet. Westliche “Politiker” haben nicht gegen dieses Vorgehen protestiert! Die Folge all dessen ist ein solider Riss in den Beziehungen zwischen Russland und der EU – im Einklang mit der hegelschen Dialektik-Taktik Rothschilds.

Aber es gibt auch wachsende Ressentiments zwischen den USA und der EU: Die USA haben umfangreiche Spionage gegen schwedische EU-Bürger in Schweden (wie auch gegen Norweger in Norwegen) betrieben. Deutschland ist unglücklich, dass die USA 600 Mrd. nachgedruckte Dollar in ihre Wirtschaft pumpt – und die EZB erwägt, Kauf der Schulden der Euro-Länder in die Wege zu leiten! China bereitet sich auf Krieg vor – und fordert das US-Machtmonopol im Fernen Osten heraus.

Trotz aller Rhetorik verschlechtert sich die Beziehung zwischen den USA und Russland. Die USA sind immer noch entschlossen, Russland nach Bzrezinskis Grosser Schachbrett-Strategie zu konfrontieren – und die NATO hat einen Plan für die Einleitung  des Krieges mit Russland, sollte das Land in die baltischen Staaten einmarschieren, durchsickern lassen.

Dahinter verbirgt sich offenbar die Rand Corporation, deren geheime Akten der Journalist, Alex Abella, sich ansehen durfte. Er fand heraus, dass die Rand militärische Schatten-Regierung der USA seit den letzten 60 Jahren sei – und von psychologischen und wissenschaftlichen Irren regiert werde, die direkt auf den dritten Weltkrieg, in eine Konfrontation mit Russland zu steuern.

Jeder scheint zu wissen, was kommt: Die Verwirklichung von Albert Pikes Plan – vielleicht nach Ablauf des Maya-Kalenders am 21. Dezember 2012. In jedem Fall haben sowohl China, Russland als auch die Vereinigten Staaten massiven Bau von atomsicheren unterirdischen Bunkern bewerkstelligt, die bis zum 21. Dezember 2012 abgeschlossen sein sollen. Sowohl US-Vizepräsident, Joe Biden, als auch Ex-Außenminister Colin Powell haben vor einer riesigen Katastrophe gewarnt – wohl vor allem einer Konfrontation mit Russland im Nahen Osten.

“… In der Politik ist nichts zufällig. Wenn etwas passiert, seien Sie versichert, dass es so geplant worden war.” Franklin D. Roosevelt – US-Präsident (32. Grad Freimaurer). “Die Rothschilds können Kriege anfangen oder verhindern. Ihr Wort könnte Imperien schaffen oder zerbrechen.”

The Chicago Evening American 3. Dec. 1923. “Wir werden keine neue Weltordnung erlangen, ohne dafür mit Blut wie auch in Worten und Geld zu bezahlen.” Arthur Schlesinger Jr., in (Council on) Foreign Affairs (Juli/August 1995). “Wir werden die Nihilisten und Atheisten entfesseln, und wir werden eine gewaltige soziale Katastrophe provozieren, die in all ihrem Schrecken  den Nationen die Auswirkungen des absoluten Atheismus, der Herkunft der Grausamkeit und der blutigsten Unruhen, eindeutig zeigt” (Albert Pike – 33. Grad

“Frieden, Sicherheit, Demokratie und gemeinsamer Wohlstand” ist es, was die EU Illuministen (explanatory statement) in ihrer Euromediterranen Erklärung von Barcelona und der Mittelmeer-Union versprechen. Im Rückblick auf das Jahr 2010 kann man es nicht lassen, sich über ein Paradox zu wundern: Die Weltregierung,(s.u.), die vom EU-Präs., van Rompuy, verkündet wurde, verheisst Frieden in dieser wunderschönen Neuen Welt.

Aber stattdessen bauen sich gefährliche Spannungen zwischen den Großmächten (USA, Russland, China und der EU, zwischen Israel und seinen Nachbarn und dem Iran, Nord-/ Süd-Korea usw.) auf. Statt Sicherheit nimmt die Rhetorik gegen den Krieg gegen den Terror aus politischen Gründen zu, während die Welt kaum früher weniger Terror als jetzt sah. Wie viele der postulierten “vereitelten Terroranschläge” sind frei erfunden? Die EU-Demokratie versank in den Sumpf des Vertrags von Lissabon.

Spielen die Führer der Neuen Weltordnung nur ein Theater der hegelschen Taktik – oder sind die Führer dieser regionalen Zentren der Macht wirklich einander feindlich gesonnen? Dieser Artikel gibt einen Überblick über die Spannungen zwischen den Großmächten um die Jahreswende 2010/2011.

Rechts: Beorderte Putin Litvinenkos Tod in London? Seine Kumpane sind die Mafiosi des Russischen Sicherheitsdienstes (FSB), der im Gegensatz zum KGB (zu dem Putin gehörte) sich vor keiner politischen Institution zu verantworten hat (The Guardian 25 Sept. 2010). Links: Putin als Jazzsänger – singt “Blueberry Hill” – hören Sie ihn.

Ehrfurcht vor den USA?.

Spannungen” EU – Russland
EUObserver 30 Dec. 2010: Der (jüdische) Oligarch, Mikhail Khodorkowsky, erhielt eine Strafe von 14 Jahren Haft am Khamownicheskyer Gericht in Moskau am Donnerstag was ihn als potenziellen Rivalen im Rennen um das Präsidentenamt in Russland im Jahr 2012 ausser Gefecht setzt.

Die EU-Staats-und Regierungschefs standen Schlange, um die Inhaftierung des Ölmagnaten, Michail Khodorkowski, am Donnerstag (d. 30. Dezember) zu kritisieren -und zwar: EU-HV Catherine Ashton, Angela Merkel und EU-Parlamentspräsident Jerzy Buzek. Bill Browder: “Es gibt nichts, was jemand außerhalb von Russland sagen kann, das eine eine Auswirkung auf die Russen haben könnte. Definitiv gibt es keine Rechtsstaatlichkeit in Russland. – bestätigt von Andrew Wilson, ein in Großbritannien ansässiger Russland-Experte bei (George Soros´) European Council for Foreign Relations.

Trotz ihrem düsteren Blick auf den Kreml ist die EU derzeit dabei, ihre Zustimmung zu Russlands Bewerbung darum, der Welthandelsorganisation beizutreten, fertigzustellen. EU-Mitglied Frankreich holte sich in dieser Woche  ein  Waffengeschäft von 1.4 Mrd. € mit Moskau, während Deutschland der führende EU-Investor in eine neue russische Gaspipeline  ist.

EUObserver 29 Dec. 2010Russland hat die USA und Europa beschuldigt, den Prozess gegen den inhaftierten Ölmagnaten, Michail Chodorkowski, zu beeinflussen, und stempelte die jüngste Kritik des Westens  als “inakzeptabel” ab. Das Weiße Haus sagte am Montag, es sei über die Verurteilung  “tief besorgt” und nannte es eine “selektive Anwendung” der Justiz.

Khodorkovsky-Lebedev-prisonLinks: Michail Khodorkowski und Platon Lebedew. Schon nach Khodorkhovskys Verhaftung 2003 griff der Europarat Putin für politischen Macht-Missbrauch an, und Amnesty International schickte Petitionen auf seine Freilassung. Warum all diese Sympathie im Ausland für die zynischen Plünderer der Russen seitens der Elite, die heute die ganze Welt durch ihren betrügerischen CO2-Handel und -Steuern, ihre inszenierte Finanzkrise und hier und hier sowie ihre konsequente Bank-Rettungsaktionen ausplündert?

Hier ist der Grund:Rothschild-jacobThe Sunday

Times 2 Nov. 2003 identifiziert Lord (Jacob) Rothschild (rechts) als den heimlichen Inhaber des großen Anteils an Yukos, der zuvor von Michail Khodorkowski, dem Vorsitzenden der Ölgesellschaft, kontrolliert wurde.

Rothschild bekam die Stimmrechte auf einen Anteil an Yukos in Höhe von fast £ 8 Mrd. Dies stellt ihn in den Mittelpunkt eines Streits mit dem russischen Staat. Der (jüdische) Khodorkovsky kennt den (jüdischen) Rothschild seit Jahren durch ihre gegenseitige Liebe für die Kunst und ihre Unterstützung für die russische Entwicklung über die Stiftung “Offenes Russland” – geschlossen durch die russische Regierung im Jahre 2006 – gegründet durch Jacob Rothschild im Jahr 2001.

Bibliotecapleyades zitiert The Age, Melbourne, 8. November 2003: Khodorkowski hatte seine eigene Wohltätigkeitsorganisation, die Stiftung “Offenes Russland” auf Herrn George Soros´ Institut basiert, und hatte enge Beziehungen zur Arbeit der US-Stiftung.

Pravda 17 Nov. 2009: (Rothschild agent) George Soros war das Gehirn hinter jedem großen finanziellen Betrug in Russland in den 90er Jahren. Sogenannte Privatisierung führte zur Übertragung des größten Teils des russischen nationalen Eigentums an internationale Finanz-Betrüger als ihr Eigentum. Fünfhundert privatisierte russische Unternehmen mit tatsächlichem Wert in Höhe von 200 Milliarden Dollar wurden für so wenig wie 7,2 Milliarden Dollar verkauft.

Yukos wurde zwangsversteigert – und von der russischen Regierung zu einem sehr niedrigen Preis gekauft.
Wenn dies gesagt ist, muss es auch an den Tag, dass
Russland nun  kritische Oppositionspolitiker inhaftiert. Jedoch, dagegen protestiert kein Politiker.

Spannungen” USA – China
The Telegraph 29 Dec. 2010: “China bereitet sich auf den Krieg in allen Richtungen vor und kann Krieg, Waffen oder Bajonetten nicht vergessen”, sagte der chinesische Verteidigungsminister, wobei er viele seiner Nachbarn in der Region Asien-Pazifik, einschließlich Japans, das in diesem Monat Chinas militärische Aufrüstung als “Globale Sorge” beschrieb, alarmierte.

Vor einem Jahr fror China materielle militärische Beziehungen aus Protest gegen US-Waffenlieferungen an Taiwan ein, und die Beziehungen verschlechterten sich weiter in diesem Sommer, als China US-Plänen, einen ihrer nuklearen Superträger, den USS George Washington, in das Gelbe Meer vor der koreanischen Halbinsel einzusetzen, widersprach. US-Verteidigungsminister, Robert Gates,  warnte,  dass Chinas neue Waffen, einschließlich der Anti-Flugzeugträger-Rakete, “America’s primärer Art,  ihre Macht im Pazifik zu behaupten und Verbündeten zu helfen, drohen.”

The Times 31 July 2006China ist damit beschäftigt, Luftschutzbunker zu bauen. Schon vor ein paar Jahren kündigte das Zivilschutzamt Shanghais den Abschluss eines absolut massiven unterirdischen Schutzraums mit einer Fläche von über 90.000 Quadratmetern und einer Kapazität von bis zu 200.000 Menschen zur selben Zeit an.

“Spannungen” Europa – USA
Global Security org. Die schwedische Justizministerin, Beatrice Ask, sagte über das Wochenende, die US-Botschaft in Stockholm bespitzele heimlich Einwohner Schwedens in der Hauptstadt seit 2000. Die Ankündigung kam, nachdem Norwegen  letzte Woche die Vereinigten Staaten darum bat, ihre Überwachungstätigkeiten dort nach einem Fernseh-Bericht zu erklären, der andeutete, die USA überwachen während der letzten 10 Jahre systematisch norwegische Einwohner. Beamte in Oslo sagten, sie wissen nichts von solchen Aktionen.

Alles ziemlich merkwürdig, indem Schwedens Ministerpräsident, Fredrik Reinfeldt, laut dem gewöhnlich wohl informierten Wayne Madsen Research mit der CIA und seinem Mentor, dem Bush-Berater, Karl Grove, aktiver Partner im Wikileaks Theater sei – wahrscheinlich der Grund, weshalb Wikileaks aus Schweden veröffentlichen konnte.

Deutschland ist unzufrieden mit der US-Injektion von 600 Mrd. Dollar in ihre Wirtschaft – die ECB reagiert möglicherweise durch den Kauf von Staatsschulden der Eurozone. EUObserver 26 June 2010: Der kolumbianische Geheimdienst hat das EU-Parlament und der EuGH bespitzelt und versucht, ihre Autorität zu untergraben. Kolumbien ist ein enger Verbündeter der USA.
Der belgische Staatsbürger Paul-Emile Dupret ist politischer Berater der (GUE)-Gruppe, d.h. die Vereinigte Linke des Europäischen Parlaments. Sein Name war wiederholt in den kolumbianischen Dateien als terroristisch erwähnt, woraufhin ihm die Einreise in die USA verweigert wurde.
***************************************************************

Spannungen” USA – Russland
Wikileaks: Die Beziehungen zwischen Russlands de facto Herrscher, Wladimir Putin, und den USA sind inexistent. “Russland und die USA sind verdammt, Todfeinde zu bleiben.

RiaNovosti 20 Nov. 2010: Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat am Samstag eine NATO-Einladung zur Teilnahme an der Schaffung eines gemeinsamen Raketenabwehrsystems in Europa angenommen, sagte NATO-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen. Global Res. 25 Nov. 2010: Trotz der beschwichtigenden Rhetorik: Die USA werden weiterhin Russland konfrontieren.

The New York Times 1 Dec. 2010: Unter den öffentlichen Bemühungen um wärmere Bande, haben die Vereinigten Staaten ein düsteres Bild vom post-sowjetischen Kreml und seiner Führung sowie wenig Hoffnung, dass Russland demokratischer oder zuverlässiger werde.

Die Kommunikationen zeichnen Putin mit Vorrang gegenüber allen anderen russischen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens. Die Mitteilungen offenbaren eine Beurteilung von Putins Russland als stark zentralisiert, gelegentlich brutal und fast unwiederbringlich zynisch und korrupt. Darüber hinaus zeigen die Kommunikationen die Grenzen des amerikanischen Einflusses in Russland und einen deutlichen Mangel an diplomatischen Quellen.

Die Mitarbeiter der Botschaft wurden streng isoliert und hatten fast keinen Zugang zum inneren Kreis Putins. In der geheimen amerikanischen Beschreibung infizieren offizielle Gesetzesübertretungen und Korruption alle Elemente des russischen öffentlichen Lebens – bis zu im voraus abgemachten Wahlen, der Verfolgung von Rivalen oder Bürgern, die eine Bedrohung darstellen, Unternehmen werden erpresst.

Wikileaks: Laufende NATO Kriegspläne gegen RusslandUS Missile Shield around Eurasia
Global Research 9 Dec. 2010: Kommunikationen des US Aussenministeriums, die durch Wikileaks veröffentlicht wurden, haben geheime NATO-Pläne für einen US-geführten Krieg gegen Russland über die baltischen Staaten blossgestellt.

Die geheimen Pläne beschreiben Vorbereitungen für einen umfassenden Krieg mit Russland, der die sofortige Entsendung von neun Divisionen amerikanischer, britischer, deutscher und polnischer Truppen im Falle eines russischen Einmarsches in die ehemaligen sowjetischen baltischen Republiken sehen würde.

Die Pläne geben auch deutsche und polnische Häfen an, die Kriegs-Marine-Einheiten sowie US- und britische Kriegsschiffe, die zum Kampf mit russischen Truppen bestimmt sind, empfangen würden.

Moskau werde verlangen, dass das westliche Bündnis den Ostsee-Krisenplan aufhebe.

Wer hat ein Interesse daran, eine Macht gegen eine andere auszuspielen? Es riecht nach hegelscher Dialektik.

Die  Rand Corporation betreibt die US-Militär-Politik – neben Zbigniew Brzezinski und seinem Großen Schachbrett – auf den Dritten Weltkrieg zu
Abel4Prison Planet 16 Dec. 2010: Dem Journalisten und Autor, Alex Abella, wurde exklusiver Zugang innerhalb der RAND Corporation gewährt, um ihre Archive zu sehen. Was er entdeckte, sei ein Komplott von verrückten Wissenschaftlern, Verhaltensforschern und Generälen, die beabsichtigen,  den 3. Weltkrieg  zu starten und die amerikanische Bevölkerung dabei zu schröpfen. Er ist nun überzeugt, dass diese streng geheime Denkfabrik der Drahtzieher der amerikanischen Regierung seit mindestens 60 Jahren sei.

Die RAND erweiterte letztlich ihre Tätigkeit auf Politik, Wissenschaft, Geschichte und Wirtschaftswissenschaften und sei eng mit den Ford, Rockefeller und Carnegie-Stiftungen verknüpft. RANDs Entscheidung in den 50er Jahren, die Welt zu einer neuen Weltordnung umzugestalten, habe alles verändert. RANDs ultimatives Ziel sei es, Technokraten jeden Aspekt der Gesellschaft bei der Verfolgung einer Eine-Weltregierung, die unter “der Herrschaft der Vernunft”  verwaltet werden solle, regieren zu lassen, eine rücksichtslose Welt, in der Effizienz König und die Menschen wenig mehr als Maschinen seien.

RAND studierte daraufhin Sozialwissenschaften, weil sie keine Ahnung hätte, wie man mit Menschen umgehe, und wie der Mensch nicht immer in ihren vorhersehbaren Eigeninteressen handeln. RAND-Forscher meinten, dass, wenn 10 Millionen Amerikaner einen Atomkrieg überlebten, sei der Krieg gewonnen.

Abella stellt fest, wie RAND die Vereinten Nationen als Vorlage für eine Weltregierung sehe, und zwar solle eine neue Organisation, die von den USA kontrolliert würde, schließlich die UNO ersetzen und zur de-facto Weltregierung werden, weshalb RAND-Forscher wie John Williams atomare Präventivschläge gegen die Sowjetunion befürwortete. Sie fördern kaltblütig Völkermorde.

Abella notiert, dass der inszenierte Angriff  im Golf von Tonkin und die geplante Operation Northwoods falsche Flagge-Operationen seien, die beide  zunächst in RAND Dokumenten vorgeschlagen würden.

Russia Today 12 July 2010: Fast 5.000 neue Luftschutzbunker sollen in Moskau bis zum Jahr 2012 gebaut werden, um Menschen im Falle möglicher Angriffe zu retten.

START: Enorme Reduzierung der US-Atomsprengköpfe – jetzt vom US-Senat genehmigt – gefährlich für uns.

Heute haben die Vereinigten Staaten nur 5.113 Atomsprengköpfe in ihren Beständen, was einen 84–prozentigen Rückgang seit einem Höchststand von rund 31.255 im Jahr 1967 darstellt. Aber das ist nicht weit genug für Barack Obama. Derzeit arbeitet Obama an einem Vertrag, unter dem den Vereinigten Staaten und Russland nur ein Maximum von 1.550 Sprengköpfen erlaubt wäre.

Also, indem Atomwaffen sich in der Welt schnell verbreiten und die USA nur mit einem Bruchteil der Atomwaffen da stehen, die sie früher hatten, bedeutet dies nicht, dass ein Atomschlag gegen die USA wahrscheinlicher wird?

The Real Agenda 20 Dec. 2010: Dies ist die Erfüllung des Projekts, das Pres. Kennedy im Jahr 1961 in die Wege leitete: Totale Abrüstung aller Staaten –  fast alle Militärgewalt der NWO-UNO überlassen. Dies wird 93% der Einwohner der Erde gegen die NWO Entvölkerungs-Initiativen der RAND und der Illuministen ungeschützt bleiben lassen!

Kommentare
The New York Times 10 June 2005: “Der massive Diebstahl von russischen staatlichen Mitteln durch Khodorkowski und andere in den 1990er Jahren hatte unendlich schlimme Folgen. Dies war das größte einzelne Beispiel einer solchen Plünderung in der gesamten modernen Geschichte. Er verkrüppelte die Fähigkeit des russischen Staates auf grundlegende Dienstleistungen an seine Bevölkerung – über lange Zeiträume auch Löhne und Renten.

Die gestohlenen Gelder des russischen Volkes gingen weitgehend in westliche Banken, westliche Immobilien. Die Verteidigung von Khodorkowski beruht im wesentlichen auf der Idee, dass die enorme Korruption der 1990er Jahre nun legitimiert werden solle. In einigen Fällen spiegelt diese besondere Herangehensweise einen obsessiven Hass gegen Russland aus den kalten Krieg.

Die Wölfe werfen ihre Schafspelze ab. Durch Agenten wie George Soros, Julian Assange und Khodorkowsky, reisst Rothschild Brüche in den Beziehungen zwischen den USA und Russland sowie der EU-Russland – nach einer sorgfältigen Planung. Die Auflösung der Sowjetunion im Jahr 1990 wurde durch die Trilateralen Kommissionisten  David Rockefeller, Henry Kissinger und den Autor der EU-Verfassung, Valéry Giscard d’Estaing, während eines Besuchs bei Gorbatschow im Jahr 1989 zustandegebracht – gem. dem  Dissidenten, Vladimir Bukovsky, dem Jeltsyn Zugang zu sowjetischem Insider-Wissen gab – sowie durch Entzug der Kredite von Rockefellers Chase Manhattan und Rothschilds Deutscher Bank an die DDR.

Das ist der Punkt! Der Hass aus dem Kalten Krieg! Prominente Mitglieder des Council on Foreign Relations “, US-Vizepräsident Joe Biden und Ex-Außenminister, Colin Powell, haben uns schlimme Zeiten vorhergesagt! 

Die NATO-Eagle Guardian-Pläne über einen Angriff auf Russland wurden durch den polnischen Verteidigungsminister Klich und hochrangige NATO-Militärs an die polnische Zeitung “Gazeta Wyborcza” “durchgesickert” – bevor Wikileaks Details über diesen Vorgang veröffentlichte – als Warnung von RAND und Brzezinski, Obamas Mentor.

Die militärische US-Schatten-Regierung, die RAND Corporation, hat entschieden, dass die USA die ganze Welt beherrschen solle – u.a. durch Waffenlieferungen und anscheinend durch Albert Pikes 3 Weltkriege-Szenario. Der ehemalige Gouverneur Minnesotas, Jesse Ventura, hat eine schockierende Enthüllung: In den USA bauen sie 140 riesige unterirdische Bunkers für die Elite.

Russland und China bauen auch gigantische Bunker. Wann sind diese Bunker fertig zu sein? Am 21. Dezember 2012, wenn der Mayakalender endet. Haben die von Wolfgang Eggert beschriebenen  Weltuntergangssekten (s.u.)den USA und der israelischen Regierung eingeredet, an diesem Tag den “Big Bang” zu machen? Oder werden die Illuminaten bereitwillig ihre Waffen an die UNO der NWO aushändigen?

Bittet aber, daß eure Flucht nicht geschehe im Winter oder am Sabbat”. (Matth. 24:20).  http://euro-med.dk/?p=19672

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Mike Adams

Die weltweiten Bemühungen, Kräuter, Vitamine und Nahrungsergänzungsmittel zu verbieten, erreichen eine neue Dimension, wenn in nur vier Monaten Hunderte pflanzliche und naturheilkundliche medizinische Produkte in Großbritannien und der gesamten EU verboten werden sollten. Bereits 2004 war eine EU-Richtlinie verabschiedet worden, die »unverhältnismäßige« Barrieren gegen Heilmittel auf Kräuterbasis darstellt, indem sie eine »Zulassung« fordert, bevor sie verkauft werden dürfen. Diese Richtlinie trägt den Namen »EU-Richtlinie zur Verwendung traditioneller und pflanzlicher medizinischer Produkte (Richtlinie 2004/24/EG)«.


[….]

Welchen pflanzlichen Medizinprodukten droht das Aus?

Hier eine kurze Liste einiger pflanzlicher medizinischer Produkte und Heilkräuter, die in Europa verboten werden sollen:

  • Ashwagandaha
  • Cascara sagrada
  • Pau D’Arco
  • Helmkräuter
  • Elfenblumen (Epimedium)

… und viele hundert weitere pflanzliche Medizinprodukte, vor allem aus der traditionellen chinesischen Medizin.

Unterzeichnen Sie die Petition

In Europa wachsen die Bemühungen, zu verhindern, dass diese in erheblichem Maße schädliche Richtlinie in Kraft tritt. Sie können das unterstützen, indem Sie die folgende Petition mitunterzeichnen: http://www.gopetition.com/petition/39757/sign.html.
Parallel dazu arbeitet das europäische Büro der Allianz für natürliche Gesundheit unablässig daran, die Entscheidungsfreiheit der europäischen Bürger und Bürgerrinnen in gesundheitlichen Fragen zu schützen.

Freiheit in gesundheitlichen Angelegenheiten ist ein schützenwertes Gut, und wir müssen uns klarmachen, dass, wenn wir nichts dagegen unternehmen, wir bald keinen Zugang zu Naturheilmitteln, Vitaminen, Nahrungsergänzungsstoffen und möglicherweise sogar zu naturheilkundlicher Medizin mehr haben werden.

Die weltweite Verschwörung, die die Menschen zwingen soll, Medikamente zu nehmen und sich der Schulmedizin auszuliefern, stellt eine reale Gefahr dar. Regierungen weltweit wollen die Entscheidungsfreiheit ihrer Bürgerinnen und Bürger, sich in Eigenverantwortung und frei um das eigene gesundheitliche Wohlbefinden zu kümmern, einschränken, denn eine Wahl zu haben, bedeutet, dass sich Milliarden Menschen auf der ganzen Welt vielleicht dafür entscheiden, sich nicht länger mit tödlichen Medikamenten der herkömmlichen Medizin vergiften zu lassen.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/mike-adams/hunderte-pflanzliche-medizinische-produkte-sollen-anfang-2-11-durch-die-eu-verboten-werden.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Abraham Lincoln (1809-1865)

Zur Justiz in einem ungültigen Staat

„Die Deutschen haben keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und soziale Marktwirtschaft auf alle Ewigkeit. Nicht mehr die deutsche Verfassung wird als Grundlage der deutschen Staatsräson gesehen… sondern die transatlantische Partnerschaft und das Eintreten für die Existenz Israels.“

Bundeskanzlerin Angela Merkel, auf der 60-Jahr-Jubiläumsfeier der CDU, 2007

Vorwort eines Langzeitbelogenen – zugleich eine Denkschrift

Zitate zur Justiz

Lieber Leser, eins der nachstehenden Zitate heißt „Neue Richter braucht das Land“.Es erscheint uns wie eine einfache Forderung. Doch schon beim zweiten Hinsehen könnte der Ruf auch so verstanden werden, dass das Land Richter außerhalb des Landes braucht, um dem Land wieder eine Ordnung zu geben, die es selbst nicht in der Lage ist herzustellen. Oder – falls es diese bereits gibt – haben sie landesfremde Interessen? Oder – falls das Land nicht selbstständig ist – kommt ein Richterwechsel lediglich dem Austausch einer Alarmleuchte gleich, wenn gleichzeitig das Fahrzeug nur noch mit der Kraft der Lichtmaschine läuft? Weiter unten wird klarer, warum ich diese Fragen voranstelle.

Eingangs noch etwas. Auf einem Vortrag hörte ich die Referentin sinngemäß sagen: ‚Überlegen Sie mal, ob nicht schon die bloße Schaffung eines Gesetzes ein tiefsitzendes Misstrauen des Gesetzesschöpfers gegenüber jenen ausdrückt, für die das Gesetz gemacht wurde, und jeden, der dadurch nun zwischen seinem Gewissen und dem Gesetz in Konflikt gerät, zur Frage zwingt, ob nicht dessen Übertretung riskiert werden soll oder muss.’ Ich anempfehle das Nachdenken zu dieser damals im Zusammenhang gemachten Äußerung.

Nach diesem Vorwort finden Sie eine Zusammenstellung von Zitaten zur deutschen und um die deutsche Justiz, von welcher die Mehrheit einer Zusendung Familie Scheffelmeiers entstammt, die ob des Verlustes ihres Sohnes bei einem Bundeswehrmanöver die Mühlen der BRD-Justiz kennenlernen durfte (hier als Gegendienst das Buch: Michael Schmidt, Wie auf See so vor Gericht, Das zweifache Sterben des Marinesoldaten Scheffelmeier, ISBN 978-3-89793-225-8). Ich habe einige Zitate entfernt, andere hinzugefügt, um die Thematik ‚Justiz’ von Nebenthemen freizuhalten. Ich habe mich bemüht, die äußere Form gefällig zu gestalten und augenscheinliche Flüchtigkeitsfehler zu glätten. Es war mir jedoch nicht möglich, die Echtheit der Zitate, ihre Zeit- und Ortsangaben sowie ihre ausreichende Vollständigkeit, im Einzelnen nachzuprüfen.

Ich weiß natürlich, dass es sehr wohl Richter und Staatsanwälte gibt, die aufrichtig das gerechte Wohl der Menschen im Auge haben. Wer aber mit Befugnissen und Macht ausgestattet ist, hat oft den kleinsten Spielraum (Weisungsgebundenheit). Auch bieten die heutigen behördlichen Einrichtungen und Arbeitsbedingungen schwerlich genug Zeit und Raum für leitende Postenträger, so dass Herz und Charakter auf harte Proben gestellt werden (s. Büchner-Zitat).

Eine kleine allgemeine Verhaltensregel gegenüber einem Mitmenschen sei folgende: ‚Verlange von anderen nicht, was du dir nicht selbst abverlangen würdest’ bzw. „Behandele andere, wie du behandelt werden willst“ Diese Regel kann auf viele Lebensbereiche Anwendung finden, auf körperlichen Krafteinsatz ebenso wie auf akademisch Erlerntes. Eingeschränkt wird sie bei der Inanspruchnahme von Fachwissenträgern (Spezialisten), von welchen man ihrer Selbstdarstellung nach erwarten darf, dass sie mit ihrer Professionalität dem Mitmenschen das Leben ergänzend erleichtern. Aber gebrochen wird die Regel durch Leute, die in Weisungsgebundenheit bzw. Befehlshörigkeit handeln und somit in ihrem Handeln nach Wissen und Gewissen nicht frei sind. Beim Weiterlesen wird diese einfache Anleitung gewiss verdeutlicht, wenn es um das Verständnis der Gerichtsexekutive (Staatsanwaltschaft) geht.

Kein in Justiz, Regierung, Verwaltung oder einer Kanzlei arbeitender Mensch möge sich durch irgendeine der nachstehenden Ausführungen, ebensowenig durch meine eigenen, persönlich beschuldigt, gekränkt oder beleidigt fühlen. Wäre das der Fall, kann bezweifelt werden, dass die Haltung des Betreffenden die Sache so sieht wie sie ist: eine subjektiv dargestellte Wahrheit nach bestem Wissen und Gewissen, ein Lektüreangebot nach Maßgabe von Kenntnis und beiderseitiger innerer Reife. Wahrnehmbare Betroffenheit könnte jedoch in manchem Fall den Beginn einer Selbstkorrektur bedeuten.

Vernunft und Gerechtigkeit? …zum Beispiel Bruno Gröning und AKZENTA

Die Justiz – Menschen rufen nach ihr, suchen bei ihr Bestätigung und Schutz; andere erzittern vor ihr und fliehen sie. Die meisten dürften heute der Meinung sein, besser mit ihr nicht zu tun zu haben, da sich die Langzeiterfahrung in den Herzen und Zellen der Menschen hineinerinnert hat, dass der Ausgang von Prozessen mit der Erwartung von Vernunft und Gerechtigkeit keine statistische Verbindung aufweist. Dabei fällt mir ein Spruch ein, der mir einst durch jemanden zuging: „Halt dich fern mit allen Mitteln von schwarzen und von weißen Kitteln!“ (von der Justiz in Talaren und der Pharmamedizin in Arztkitteln). Hinzu kommt, dass – so ist wenigstens der Eindruck – das Gebaren der deutschländischen Justizinstanzen und –posteninhaber ein der polithistorischen Situation dieses Landes gemäß besonderes – besonders irrationales – ist.

„Sie wissen, dass Ihre Aussage gegen Sie verwendet werden kann“: Wer schon einmal als Zeuge vor Gericht stand, wird diese Ermahnung nicht vergessen. ‚Werde ich bestraft für das, was ich jetzt sagen will?’ ist logisch der nächste Gedanke. Da sich Gerichte nicht immer nach der ganzen Wahrheit orientieren (können), stellt sich der Zeuge die nächste Frage: ‚Soll ich wirklich die Wahrheit sagen? Natürlich kann ich die Aussage verweigern, aber wie sieht das aus – und dafür bin ich ja nicht hier!’ Wer diese Hürden nehmen will, muss bereits einen Gutteil Selbstvertrauen und Furchtlosigkeit mit in den Gerichtssaal bringen.

Wem die Namen Bruno Gröning oder/und AKZENTA etwas bedeuten und wer sich in einem der Fälle oder in beiden Fällen mit den Hintergründen zu Hergang und Verfahrensweise im Prozess gegen diese beiden Justizziele befasst hat, der kann mit der nachstehenden Zusammenstellung sicherlich etwas anfangen (der Film „Das Phänomen Bruno Gröning“ gibt indirekt, aber deutlich die damalige Rolle der Justiz, der klinischen Ärzteschaft sowie der Presse wieder. Ein Film zum Fall AKZENTA liegt hoffentlich nicht erst in fünfzig Jahren vor).

In beiden Fällen waren einmal sehr, das andere Mal weniger nicht nur Staatsanwaltschaft und Gericht die Jäger und Inquisitoren, sondern war auch die Riege der Weißkittel kooperativ mit der Robenzunft involviert. Im einen Fall wurde ein mit ungewöhnlichen Heilkräften ausgestatteter, gottbefohlener und bescheidener Mensch seinen Mitmenschen in seinem Wirken entzogen und vermutlich in seinem Ableben gefördert, im anderen Fall eine von nicht wenigen als vielversprechendes, zinslos arbeitendes und Verschuldung umkehrendes, alternatives Marketingkonzept erkannte Marktverkehrsform mit aller Kraft vernichtet und das AKZENTA anvertraute Vertragsvermögen (Dritter!, zumeist mittelständischer Unternehmer) durch Urteilsspruch ‚geraubt’.

In beiden Fällen vollzogen die Medien über Nacht eine Standortwende um 180 Grad und bewiesen in der Folge einen unbeugsamen Hang zu Einseitigkeit und Verleumdung. Ich möchte, auch wenn es unbequem erscheint, betonen, dass die den Medien Glaubenden zu einem nicht geringen Teil diesem Tendenzwechsel in der Darstellung der Sachlage folgten, als habe man Kälber von einer Weide in die andere getrieben – womit das Ziel der Medienzentralen und ihrer Sufflöre [eingedeutschte Schreibweise] erfüllt war. Die politische Mediensteuerung hat soeben wieder einen neuen Stand erreicht (s. u.).

Menschen verschwinden oder sterben: …keiner hat’s gesehen – oder doch?

Entfernen wir uns im Geschehen um nur 500 km in verschiedene Richtungen aus unserer chiemseeischen Heimat, so treten etwa die Fälle Uwe Barschel und Jörg Haider ins Bild. Wer will, könnte den Radius sogleich um die Namen Jürgen Möllemann, aber auch Diana Spencer (Lady Diana) erweitern. Die Beispiele ließen sich bis zur staatsrechtlichen Frage Deutschlands (erfährt weiter unten nochmals Erwähnung) oder zu den Morden an russischen Journalisten oder bis zur ‚Verschwindung’ der WTC-Hochhäuser in Neu York oder der polnischen Regierungsmannschaft ausdehnen.

Lebt Jane Bürgermeister noch, die in mutigem Alleingang der Impfpharma-Lobby die Stirn bot (Ich finde die letzten Einträge im Internet im August 2009, wo ihr der (Schein- und Auftrags-?)Prozess in Wien eröffnet wurde)? Wieso wird ein Herr Kachelmann (deutscher TV-Wettervorhersager) durch die Mühlen immer weiterer Gerichtsverhandlungen getrieben für ein Delikt, das bei manchem Topmanager oder Staatsanwalt keine Pressenotiz geschweige eine Anklage wert wäre? – Und nun Julian Assange (wikileaks), der sich gleich auf der anderen Seite des Globus verantworten muss. Sexuelle Vergewaltigung und Nötigung scheint als Verdachtsdelikt ein beliebtes Mittel, das berufliche wie auch private Leben unliebsamer Personen zu zerstören. Der Zeitpunkt für Festnahmen und Klageerhebungen scheint zunehmend auffällig mit dem aktuell-politischen Tun der Betroffenen verknüpft.

Herr Assange wies kurz nach seiner Festnahme die Weltöffentlichkeit auf die Möglichkeit hin, dass man ihn töten könnte. Paranoid? Übersteigerter Selbstbezug? Weiß denn der Leser wirklich so genau, warum und wie die Herren Rudi Dutschke, Rudolf Hess, Olaf Palme, Slobodan Milosevic und Frau Kerstin Heisig(Jugendrichterin) zu Tode kamen? Im Ausland hatte ich einst ein englischsprachiges Buch in der Hand, dessen Autor sich mit dem Tod John Lennons als Auftragsmord des CIA beschäftigte; leider kaufte ich es nicht. Dabei handelt es sich bei diesen Personen erst um solche Namen, die fast jeder kennt.

Buchhandlungen finden nicht mal einen bestimmten Titel (bzw. „vergriffen“, „nicht erhältlich“, „wird nicht mehr aufgelegt“ etc.), obwohl jedes Buch heute eine internationale Kennnummer trägt. Warum erfahren wir nicht die glaubwürdig dokumentierten Tatsachen über den Lebensausgang dieser Menschen? Es besteht der unnachgiebige Verdacht, dass diese Informationen v. a. in der staatsanwaltlichen Ebene stecken bleiben (sollen).

Woher kommen die Order? – Das Kartell der großen Vettern

Jedem forschend denkenden oder auch sich wundernden Menschen stellt sich nicht erst heute die Frage: Wer oder was steht hinter den Entscheidungsträgern in den Macht ausübenden Einrichtungen wie Staat, Justiz, Geheimdienst, Kirche und Medizin? Wem sind sie hörig? Wer ist in der ‚Nahrungskette’ der Nächsthöhere? Dass den Mitgliedern in den genannten Bereichen diese Fragen grundsätzlich bewusst sein müssen, darf man heute voraussetzen. Parlamentsabgeordnete machen hiervon keine Ausnahme.

Anfang Dezember 2010 erging die Meldung, dass sich Herr Joseph Ratzinger als Papst Benedictus (man beachte die lateinischen Namensbedeutung) nun für den Einsatz der Gentechnik als Mittel der Artenveränderung zum Vorteil der Optimierung unserer Nahrungsproduktion ausspricht. Eine ebenso unerwartete wie unglaubliche Wende in der katholischen Ordnungszentrale! Abgesehen davon, dass dies allen Bauern, Bürgern und Wissenschaftern, besonders den dem Katholizismus sich verbunden fühlenden, wie ein Messer in den Rücken fahren wird, ist diese Ankündigung ein Verrat an der bisher gepflegten Lehre gegenüber Leben und Natur als Ausdruck göttlicher Schöpfung! Auch die schriftlichen Zeugnisse des auf die Bibel sich gründenden Christentums lassen keinen anderen Schluss zu. Es scheint, als hätten einflussreiche Kardinäle gute Kanäle – zu Monsanto und anderen  Natur- und Menschenschändern.

Diese Nachricht erfolgt just zu einer Zeit, wo die nicht dem Willen der Völker entsprungene und nie ordentlich gewählte EU sich anschickt, ihren Codex alimentarius in die Tat umzusetzen – ein Gesetzeswerk, das gleich einer Guillotine Homöopathie, die Versorgung mit Nahrungsergänzungsmitteln, natürlich hergestellter Medizinen sowie den Direktverkauf garten- und landwirtschaftlicher Produkte wie einen Kopf von uns als Rumpf trennen soll.

Ein übergeordneter Zusammenhang zwischen beiden Vorgängen ist mehr als zu vermuten. Werden die Menschenlämmer, welche zum Schafott geführt werden sollen, dieser zunehmenden großmaßstäblichen Menschenopferung (!) wie gelähmt (‚belämmert’) zusehen und eine Justiz walten lassen, die dann nur solche Gesetze durchzusetzen den Auftrag hat? Was erwarten wir dann von Staatsanwaltschaften (einschließlich Polizeien) und Gerichten, die sich per definitionem nie gegen die Vorschriftstafel der geltenden beschlossenen bzw. erlassenen Gesetze stellen werden, seien sie parlamentsdemokratisch, notstandsgesetzlich oder staatsfaschistisch?

„Eine Hand wäscht die andere“ heißt es, und so hören wir es. Doch leider verstehen wir Wörter, Sprache, Schrift und Rede nicht mehr im ursprünglich gemeinten Sinn, sonst würden wir die Redewendung nicht so verstehen, dass durch Handschlag der Virus von Kumpanei, Vetternwirtschaft und Bestechung verbreitet wird. Mit den Begriffen ‚Gehirnwäsche’ und ‚Geldwäsche’ verhält es sich entsprechend. Eigentlich müsste durch sie etwas sauber werden. – Ist es zwischen ‚Vettern’ nicht legitim, sich einander zu begünstigen, solange die übrige Sozialwelt dadurch nicht geschädigt wird? Ähnlich belanglos ist für uns die Kenntnis, welcher Abgeordnete oder Richter wann und wo im Puff Zuflucht fand – solange niemand dadurch Schaden leidet und der Bio-Befriedigung Suchende ansonsten seinen Mandatspflichten nachkommt.

Die für die Menschen im Lande schädlichste Ausformung von Kumpanei ist das Dreiecksmachtkartell Staatsführung-Justiz-Medien. Sein Kleister ist die Welt der Großbanken. Dieser „Pech & Schwefel-Block“ vermag jeden, der ins Visier der Halali-Bläser geraten ist, wirtschaftlich auszulöschen, ihm die Ehre zu nehmen und gehorsames Wohlverhalten aufzuzwingen – sofern dieser sich nicht kraft eigener oder gespendeter Geldesmacht seinen Rechtsweg ‚freikauft’ bzw. seine Bürgerrechte gerade mal so zu retten vermag. Welcher Bürger wagt es heute, konsequent den juristischen Instanzenweg zu beschreiten, wenn ihn dies tausende, ja zehntausende an DM oder € kosten würde? Jeder Mann auf der Straße weiß, dass hier gleiches Recht für alle (Gleichheit vor dem Gesetz) eine schön zu lesende Papiernotiz darstellt.

Moderne Vertreibung – ohnmächtiges Volk.

Willkür, Zensur und fehlendes Recht

Halten wir fest: ‚Unsere’ Regierung verfolgt eine Politik, welche jährlich Hunderttausende von gebildeten und berufserfahrenen Deutschen aus dem Lande treibt (jüngste und bisher geschickteste Form der Vertreibung Deutscher), um sie durch meist unqualifizierte, anzulernende und „zu integrierende“ Menschen aus den verschiedensten Gegenden des Erdballs zu ersetzen. Der galoppierende kultur- und selbstzerstörerische Eifer, mit dem dies geschieht, ist krass und nicht zu übersehen. Wichtig für jeden Deutschen ist die Beantwortung der Frage: Wie kam es zu einer solch feindlichen Übernahme unseres Landes? Und: Welche Rolle spielt dabei das geglaubte und praktizierte Recht und die Justiz?

Spätestens seit dem „2+4-Vertrag“, der die innereuropäische Wende für deutsche Verhältnisse gewollt doppeldeutig festschrieb (1991), existiert Deutschland in Form der neuen BRD in einem gefährlichen Schwebezustand. Danach ist sie zwar de facto, aber nicht als völkerrechtlich souveräner Staat existent. Anders ausgedrückt: ein illegales Konstrukt bzw. Relikt. Man macht uns weis, dass wir Europa und der Welt zum Vorbild gereichen, doch haben wir keinerlei echte Befugnis nach internationalem Recht. Wenn aber diese Rechtsgrundlage fehlt, nach welcher gültigen Rechtsnorm verfährt dann die Justiz eines (nach übergeordnetem Recht nicht existenten) ‚Staates’?

Auf die leicht nachweisbare Rechtsgültigkeit von Deutsches Reich als Staatsname für ein souveränes Deutschland gehe ich hier nicht ein. Nachdem ich wie so viele diese Thematik stets als „rechts“ einstufte, war für mich der Fall erledigt. Leider ist er es nicht. Um das zu sehen, musste ich mich über wesentliche Annahmen meiner jahrzehntelangen Indoktrination hinwegsetzen; mir half auch, dass ich Deutschlands Gesicht über ein Dutzend Jahre lang von außen kennenlernen durfte. Unsere Schullehrer hatten zu den Fragen hierzu (s. z.B. Beamtenrecht, Eid auf das Deutsche Reich) nur hilflose Antworten. Weiter unten noch mehr dazu.

Es wäre doch bemerkenswert, wenn dies keinem führenden BRD-Richter oder Staatsanwalt aufgefallen sein sollte – den Experten! Es ist fernerhin zu beobachten, dass stattdessen mit allen die Wählermehrheit täuschenden Mitteln versucht wird, diese Thematik zu unterdrücken. Bundeskanzlerin Merkel hat nicht nur einmal die Medienchefvertreter persönlich ins Einvernehmen gesetzt, wie sie über welche Themen zu berichten haben (das ist: Notstandsvorsorge), d.h. die Zensurdirektiven wurden ausgegeben (vgl. GG, u.a. in Art 5: „Eine Zensur findet nicht statt“).

Wo ist der Staatsanwalt, der gegen diese Dame die Ermittlungen aufnimmt (s. Büchner-Zitat von 1848 weiter unten) und die nötigen Folgeschritte einleitet?! Sehen Sie, das geht gar nicht, da er demselben Verwaltungskonstrukt BRD dienstverpflichtet ist! Der Staatsanwalt ist in dieser Sache ebenso Gefangener der Sachlage wie jeder andere kleine Michel. Aus demselben Grund ist es keinem BRD-deutschen Anwalt möglich, als solcher eine Grundsatzklage in Sachen Rechtslegitimität innerhalb der BRD vorzuführen, da von ihr seine Lizenz abhängt: auch er ist Anwalt in der BRD!

Ohne etwas zu merken, haben wir Bundesbürger längst einen neuen Weideverwalter bekommen. Es sieht so aus, als grasten wir jetzt auf dem Privatgrund der„Finanzagentur BRD GmbH“ (landläufig immer noch „Finanzamt“) ? Das ist, ob Sie’s glauben oder nicht, der Realname ‚unserer’ Republik, mit einem Haftungskapital von rund 25.000 € für das gesamte Steueraufkommen der versteuerten Bundesbürger (Bemühen Sie das Handelsregister und die sog. Homepage!). Und das seit 1990 (also auch unrechtmäßig wie etwa jede Steuererhöhung seit jenen Tagen) ! Ja, das heißt in der Tat, dass bereits kurz nach der (nicht erfolgten) Wiedervereinigung Deutschland als private Firma konzipiert wurde!

Erstmalig hat 2010 der Parteivorsitzende Sigmar Gabriel dies vor den Parteitagsversammelten der SPD kundgetan, als er unter dem Beifall der Delegierten Frau Merkel das Kanzleramt in Abrede stellte, sie aber gleichzeitig als Geschäftsführerin einer Nichtregierungsorganisation (engl. NGO) [der Finanzagentur BRD GmbH] entlarvte. Bis dahin war für keinen Prominenten die TV-Veröffentlichung einer solchen Aussage gelungen. Also, jetzt ist’s auch medienoffiziell.

Ein Begriff gerät somit unerwartet ins Blickfeld: „Geschäfts“ordnung. Ein nicht nur auf Parteitagungen gebrauchter Begriff. Was hat Politik – Oberbegriff für die Regelungen der Angelegenheiten eines Volkes, der Öffentlichkeit, der Bürger – mit einem ‚Geschäft’ zu tun? Auch kein monarchischer oder sozialistischer Staat verhält sich wie eine Privatfirma! Wie lange wissen die Feldarchitekten der Geschichte schon, dass Deutschland in eine GmbH zu verwandeln sei?!

Und wiederum zeigt sich nirgends eine Justiz, welche diesen Versuch einer Neofeudalisierung wenigstens offenlegt! Direkt oder indirekt allgemeiner Wahl unterworfene Staatsämter dazu zu benutzen, um den Staatsapparat klammheimlich in ein Profitunternehmen mit Wuchergebaren zu verwandeln – das wäre in einem souveränen Staat bandenmäßiger Betrug und Hochverrat – so etwas wie ein kalter Putsch, eine Ermächtigung anderer Art als jene Hitlers.Stattdessen quälen die Gerichte reihenweise die kleinen Leute in den wirtschaftlichen Abgrund, wenn sie dem falschen Herrn die Steuern nicht mehr entrichten können (die heute bis zu 15 % der Einnahmen über dem liegen, was zu fast allen Zeiten Wucher (> 10 %, der Zehnt) genannt und als steuer- und handelsfiskalische Übertretung geächtet wurde!).

Es war unserer und vorangehender Generationen geläufig, den demokratischen Staat als verfasste Form des Volkswillens zu verstehen. Er ist dieinstitutionalisierte Form, in der der mandatierte Wille des Volkes gewaltenteilig seinen Ausdruck findet. Eine Finanzfirma braucht sich nach derlei Gesichtspunkten nicht mehr zu richten. Weder ist ihre Geschäftsführung gewählt, noch gibt es eine Verpflichtung, im Sinne des Allgemeinwohls zu handeln. Das dürfen nur öffentlich bestallte Gremien!

Solch Privatisierungsszenario lässt einen auch besser verstehen, warum Behörden begannen – tatsächlich eine „Wende“! – für „maschinell erstellte“ Schreiben keine händisch vollzogene Unterschrift mehr zu geben. Historisch und amts- wie geschäftsvertragsrechtlich ein Unding. Welche Schreiben sind denn nicht maschinell erstellt? Die Anfragen vieler besorgter Bürger, ob denn solch Papier dann überhaupt noch Gültigkeit habe, wurden schulterzuckend dem Wind der neuen Zeit anvertraut. Aus Zeitmangel keine behördliche Unterschrift mehr – das ist, wie wenn ein Steuerzahler leider nicht zum Steuernzahlen kommt, da er fürs Unterschreiben der Steuererklärung keine Zeit hat. Diese ist übrigens auch ein maschinell erstelltes Formular!

Anderes Beispiel: Auf dem soeben angesprochenen Hintergrund mag auch der Aufbau einer „Bundespolizei“ von vornherein rechtswidrig sein, da die Polizeihoheit ein Länderrecht (föderales Prinzip) war/ist (aufgrund schwebender Rechtslage ist das GG als Gesetzeswerk nur noch ein „Gewohnheitsrecht“). (Unter Beachtung dessen könnten wir die durchaus ansprechende grüne Polizeiuniform – übrigens noch gar nicht so alt – behalten und die Ordnungsdiener müssten nicht in eine bei Anblick bedrückende Black-Sheriff-Uniform nach USAnischem Vorbild schlüpfen. Von den absurden Kosten ganz zu schweigen!).

Ohne staatliche Eigenständigkeit (Souveränität)

Ein souveräner Staat definiert sich durch ein Staatsvolk, eine rechtsgültige Verfassung und ein rechtsgültiges Territorium. Ersteres gibt es in Deutschland, zweiteres nicht, und letzteres ist seit der Ära Willy Brandt diesbetreffend bis in alle Schulbücher verfälscht und wird in seiner Rechtsgültigkeit auch von der BRD-Regierung wider besseres Wissen geleugnet.

Das Grundgesetz ist genaugenommen mit Herausnahme des ursprünglichen Art. 23 1990 als Verfassungsersatz erloschen, weil für es kein Gültigkeitsbereich mehr vorliegt. Es gibt kein Gesetz ohne Gültigkeitsbereich. Entsprechend nachrangige Gesetze, wie etwa das Ordnungswidrigkeitsgesetz (OwiG) sind demnach logischerweise nichtig. Und in einer solchen Situation ‚operiert’ die deutsche Justiz die (noch nicht ausgewanderten) Bürger und (noch nicht abgewanderten bzw. ausverkauften) Firmen, bis sie mundtot bzw. insolvent sind. Ob bei einer wiederhergestellten Rechtslage die BRD(neu)-Gehaltsempfänger ihre Gehälter und Diäten zurückzahlen müssen?…

Zu Recht beschweren wir uns über die mangelnde Rechtsgrundlage in der deutschen Geschichte in der Phase nach den Ermächtigungsgesetzen Hitlers… …undleben heute in einem ‚Staats’wesen, dessen Recht kein einziges Gesetz vorsieht und vorsah (!), nach dem ein Bürger gegen eine Menschenrechtsverletzung vorgehen kann (das Menschenrecht gilt als das übergreifendste Rechtsrahmenwerk für alle Unterzeichnerstaaten).

Verträge umsonst – Recht dahin – BRD weg

Nun lieber Leser, jetzt kommt’s. All meine Rede hier zur Lage der Nation ist eitle Einbildung und hat nur insoweit Sinn, als Sie oder ich das GG als ein einigermaßen vernünftiges Gesetzesrahmenwerk hochhalten und glauben, dass es noch gälte. Leider ist dem eben nicht so – auch wenn uns das so bestürzt, dass es viele schlaflos macht. Auch eine Vereinigung von BRD und DDR (also nicht Ostdeutschland), durch den sog. Einigungsvertrag ist per staatsrechtlicher Regelung nie vollzogen worden. Der „2+4“-Vertrag ist daher ebensowenig in Kraft, weil ihm jener „1+1“-Vertrag vorauszugehen hatte.

Eine sehr resignative Redewendung der Staatsdiplomatie lautet „Verträge sind dazu da, um gebrochen zu werden“. Das ist eine sicherlich nicht seltene Erfahrung der Geschichte und der Geschäftswelt. Doch hier wurden keine Verträge gebrochen, da sie von Anfang an ungültig waren und sind.

Entweder ist ein Vertrag gültig und trägt alle hierfür erforderlichen Merkmale – oder er ist ungültig. Dazwischen gibt es nichts. Sobald ein Vertrag als nichtig erkannt wird (was hier jedem einfachen Bürger möglich ist und einer Justiz erst recht), muss er – wird er von den Vertragsparteien noch gewollt – in einem bestehenden (!) Rechtswesen öffentlich thematisiert, in der nötigen Weise korrigiert und neu in Kraft gesetzt werden. Da es sich bei den jüngsten Deutschland-Verträgen um grobe, politisch wie zeitgeschichtlich gebundene Verfahrensfehler handelt (und nicht nur deswegen), ist einerückwirkende Ingültigkeitsetzung völlig undenkbar.

Wir sind ein vollkommen des Rechtes entkerntes Land! Fällt Ihnen nun auf, warum die BRD-Regierung fast täglich volksfeindliche Gesetze erfindet, schmiedet und verabschiedet (Doppelsinn). Man kann das eigentlich nur so werten, dass es sich im rechtlichen Niemandsland gut tummeln lässt und man oder irgendwer weiter hinten macht, was er will! Also auch Sie und ich könnten das zurzeit so machen – nur Gutes, versteht sich.

Warum das so ist? Woher ich das weiß? Zum Beispiel (inwischen wimmelt es von Nachweisen und Dokumentationen zu diesem Thema): Auf weniger als 10 Seiten können Sie sich ausreichend, auf weiteren 8 umfassender über den Ursprung dieser tragikomischen Lage Deutschlands kundig machen, die heuer schon 10 Jahre alt ist: Sven B. Büchter, Geheimsache BRD – Beweise zur Nichtexistenz der Bundesrepublik Deutschland (2007, sogar in Deutschland gedruckt, ISBN 978-3-00-020929-1), Kap. 11, 1990 – die Herstellung der Einheit Deutschlands, S. 78 ff. Es wäre nicht verwunderlich, wenn das Buch nur erschwert erhältlich ist (in Deutschland sind Abertausende von Bücher- und Schriftentitel der Öffentlichkeit entzogen).

Dass die kritischen 5 Tage zwischen dem 29.9.90 (GG-Gültigkeit erlischt) und dem 3.10.90 (DDR „tritt“ der seit Tagen politisch-rechtlich nicht mehr bestehenden BRD „bei“) kein Fauxpas der damals Regierenden und Staatsrechtler sind, sondern viel eher ein schlau inszenierter Rechtsmittelentzug für ein ganzes Volk, beweisen die ignoranten, penetranten und schädigenden Bestrebungen heutiger Regierungsmitglieder (und die Gründung der ‚Finanzagentur GmbH’, s. u.). Wie sich zeigte, hat’s das Volk nicht gleich gemerkt. Es ist, als warte man nur auf den richtigen Zeitpunkt, um auch noch die bürgerlich-demokratischen Gewohnheitsrechte wie einen morschen Karren in den Sumpf zu stoßen. Zum Schaden Deutschlands.

Die formal noch existierende DDR schuf ihre neuen Bundesländer, damit sie der BRD beitreten durfte. Das geschah aber zu einem Zeitpunkt, der leider zu spät war, weil Art. 23 bereits aufgelöst worden war und es keine BRD mehr gab, der man beitreten hätte können. Lustig? Machen Sie das mal im Geschäftsleben! Wetten dass Sie wegen Dokumentenfälschung, Vortäuschung falscher Tatsachen, vorsätzlichem Betrug u. ä. verurteilt werden würden?

Dadurch, dass also kein gültiger „Einigungsvertrag“ zustande kam, ist ein 2+4-Vertrag natürlich unmöglich umsetzbar (ungeachtet seines schizoiden Inhalts), wenn die „2“ vor dem „+4“ gar nicht da ist! Die Siegermächte haben unter sich verhandelt und hätten dies ebensogut sein lassen können: Wenn Regelungen über einen Gegenstand verhandelt werden, der gar nicht mehr vorhanden ist, so ist der Verdacht: hinterhältige Absicht oder politisch-mentale Anämie.

In Wahrheit sind wir ein Besatzungsterritorium, immer noch und nun erst recht (s. jüngst die Bestätigung der Regelung alliierter Hoheiten im 2+4-Vertrag).

Das sind keine „rechten“ Gedanken. Lösen wir uns von den Begriffen „links“ und „rechts“! Sie sind Fallen, die seit 1848 von „Teilern und Herrschern“ benutzt werden, um uns gegeneinander auszuspielen und jedes politische Argument ersetzen sollen! Daher ist es absolut daneben, wenn in politischen Gerichtsprozessen Begriffe wie „links-“ oder „rechtsradikal“ verwendet werden oder sogar eingesetzt werden, um eine Urteilsbegründung zu stützen!

Erinnern Sie sich: Es dauerte bis heute nur eine Richtergeneration, um die staatliche Jagdparole „links“ durch „rechts“ zu ersetzen! Heute gibt es eine Linkspartei. Es ist durchaus sinnvoll, darüber nachzudenken, wie das alles so kommen konnte. In diesem Kontext sollte man sich auch überlegen, inwieweitdie deutsche Schweberegierung mit Frau Merkel als Gallionsfigur einen militanten Nationalismus fördert, weil immer mehr Menschen keinen anderen Weg mehr sehen! Dies gilt in entsprechender Weise für sehr viele EU-Länder. Man sollte beachten, dass es vermutlich für Gremien wie die Bilderberger bequemer scheint, uns in eine neue Falle zu locken als sich etwa der Abschaffung der Zinsversklavung zu widmen.

Die heutige EU ist nach dem Vorbild der früheren Sowjetregierung konzipiert, um die einzelnen ‚Lämmerweiden’ Europas, besonders Deutschland, von oben nach Belieben zu steuern, falls andere Regelwerke und Gängelinstanzen nicht ausreichen, um einen totalitären westeuropäischen Kapitalkommunismus zu errichten. – Nachdem ich als einziger meiner Mitschüler mich in den frühen Jahren der EWG deutlich für die politische Vereinigung Europas stark gemacht hatte und dafür teilweise auch belächelt wurde, muss ich heute – nach Analyse der Vorgänge – eine Fortsetzung der gegenwärtigen EU ablehnen, da sie nicht auf dem Willen der (zwangsvereinigten) Völker hervorging bzw. nicht mehr hervorgeht.

Bevor ich als Beamtenanwärter meinen Weg in den Staatsdienst beginnen konnte, musste ich vor Vertretern der Bayerischen Staatsregierung (kein ordentliches Gericht) darlegen, warum ich (damals Sozialdemokrat) „mit Kommunisten zusammengearbeitet“ hätte. Man versuchte durch Vorlage falsch zusammengehefteter Seiten meinen Stand zu erschweren. Das war die Zeit der „Anhörungen“, um unliebsame „Linke“ aus dem Staatsdienst fernzuhalten und auf die „Freiheitlich-demokratische Grundordnung“ einzuschwören. Für mein dreimonatiges Berufsverbot erhielt ich von den Verantwortlichen, die für ihr Verhör bezahlt wurden, weder eine Entschuldigung noch einen Ersatz für den Einkommensverlust. Ein Rechtsanwalt [in anderer Sache und Person] meinte, wenn ich diesen Gedanken zu ernst nähme, könne ich genauso psychiatrische Hilfe aufsuchen. Er hatte fast 30 Jahre Erfahrung im Umgang mit dem bayerischen Staat.

Eine findige Fußnote als Einschub: Auch die Anfrage an das Bayer. Hauptstaatsarchiv stellt möglicherweise die Rechtsgültigkeit des jetzigen Freistaates Bayern in Frage. Ich verweise an dieser Stelle auf die entsprechenden Anlagen, falls noch nicht bekannt).

Ich erwähne dies, weil diese emsigen Behörden (nicht allein Bayerns) heute demselben Vorwurf unterworfen werden müssen, dass sie nämlich mit „Kommunisten“ (über den Bundestag, Bundesrat und die EU) zusammenarbeiten und für die im Gange befindliche Zerstörung ebendieser „FdGO“ aktiv zur Rechenschaft zu ziehen sind. Das ‚staats-BRDigende’ Vorgehen einer nur noch nach Gewohnheitsrecht regierenden Kanzlerin (heute Geschäftsführerin der Firma Finanzagentur BRD GmbH) und ihrer Adlati sprengt inzwischen jede staatsrechtliche Vorstellungskraft und darf im Vergangenheitsvergleich getrost mit Tyrannenregime umschrieben werden. Das anders zu sehen, entbehrt m. E. eines logischen Verständnisses.

Ich begegne immer wieder in alten ideologischen Mustern verharrenden Bekannten aus unserer gemeinsamen politischen Zeit (ich verstand mich ja als „links“). Es sind Menschen, die für den Patriotismus der Vietnamesen auf die Straße gingen, aber bei der Anwendung dieses Begriffs auf deutsche Verhältnisse sich verkrampfen und mit „rechtslastig“ u. ä. sich an jeder Sachlichkeit vorbei ‚vorausverteidigen’. Es sind Langzeitbelogene wie ich, die hoffentlich nicht lieber eher vergreisen als sich der befreienden Wirkung der Neugestaltung eigener Sichtweisen zu stellen.

Terrorangst da, aber Rechte weg. Tyrannenherrschaft zieht herauf

Haben Sie selbst schon mal nachweislich einen ‚Terroristen’, wie man sich ihn nach den Mediendarstellungen vorzustellen hat, gesehen oder getroffen oder wegen Verdachts auf terroristische Vorhaben anzeigen müssen? Diese Frage stellte ich inzwischen mehreren Menschen, welche dieser USraelisch-europäischen Propagandablase irgendwie glauben. Keiner antwortete mit Ja!

Als die Ermittlungen gegen Herrn Bush jr. wegen Menschenrechtsverletzung und Verletzung des Kriegsrechts, Kriegsverbrechen sowie wegen Wahlbetrugs in Florida klagereif geworden waren, geschah der Schlag gegen die WTC-Gebäude u. a. Einrichtungen, an der wenigstens hunderte bis tausende von Planern und Ausführern beteiligt gewesen sein mussten (s. auch Andreas von Bülow), welche auf keinen Fall in einer afghanischen Höhle Platz hätten. Damit war die Bush-Anklage tot.

Terroristen dieser Art findet man wohl eher in jenen Etagen, von denen aus die unerklärten Kriege gegen alle möglichen Staaten und Völker im Namen der Freiheit und Demokratie (!) unter dreist erlogenem Vorwand ihren Ausgang nehmen! Herr Bush und sein Vater (nicht Vetter) waren die Präsidenten jener Nation, der die alte und neue BRD-Führung sich freundschaftlichst verbunden fühlt. Werdende Journalisten werden auf diese ‚Freundschaft’ eingeschworen.

Im Zuge der Terror-Propaganda werden die Menschenrechte und demokratisch-institutionellen Umgangsformen nach und nach entfernt. Es sind stets Gerichte bzw. Parlamentsmehrheiten, die diese Schmutzarbeit vorzubereiten und abzusegnen haben. Auf diese Weise werden Rechtsrahmenwerke ausgehöhlt, was vor Verfassungen nicht Halt macht, und schrittweise derart verdreht, dass einst das Gegenteil vom Verfassungssinn herauskommt. So etwa wurde der Schweizer Verfassung der Passus der Volkssouveränität genommen, was streng genommen die Schweiz ebenfalls zu einem verfassungslosen Staat macht – und das im Land der Eidgenossen!

Im Zuge der Angstpropaganda wurde in Deutschland die Höchstlänge der Untersuchungshaft in bestimmten Fällen auf 2 (zwei) Jahre heraufgesetzt, ohne dass es (sichtbar) im Lande zu nennenswerten Protesten kam. Es liegt im Ermessen des Gerichts, zu irgendeinem Termin während (!) dieser Zeit die erste Verhandlung anzusetzen. Ich muss nicht erwähnen, was dies für einen mittelständischen Firmenbesitzer, Geschäftsleiter oder Familienvater bedeutet, der unschuldig ist bzw. dessen Unschuld schließlich verkündet wird (was nicht das Gleiche ist).

Nach meiner Beobachtung sind U-Haft und Psychiatrierung heute die beiden Säulen individueller Disziplinierung durch judikatives und exekutives Wirken (Die Verwahrung bei letzterer geht so flott wie vor 65 Jahren ex Wohnungstür, ohne dass der emotionale und motivationale Zustand z.B. von mobbenden Verwandten richterlich mit untersucht würde.)

Zank- und Streitgesellschaft – Errungenschaft eines Rechtswesens?

Welches Recht hat ein Volk gewonnen, wenn ein Mensch seinen Nächsten ohne Weiteres wegen eines Verhaltensdelikts im Straßenverkehr, wegen einer emotionalen Äußerung oder aus Vergeltung in einer gescheiterten Liebe vor Gericht zerren oder gar psychiatrieren lassen darf, aber dessen Staatsanwalt in einem anderen Verfahren von öffentlichem Interesse Tausende von Strafanträge gegen sich (den Staatsanwalt) für nichtig erklären lassen kann? Hat solch ein Volk eine lebenswerte Zukunft?

In einem städtischen Branchenbuch finden wir bis zu seitenweise Anwaltskanzleieinträge. Die Anzahl der Kanzleien vor 150, 100 oder auch nur 50 Jahren waranteilmäßig zur Einwohnerschaft ein Bruchteil der heutigen. Was sagt uns das? Spricht das nicht für eine sich zunehmend selbst zerfleischende Gesellschaft? Wer hat Interesse an dieser maroden Entwicklung („In der Politik geschieht nichts zufällig“, sagte ein USAnischer Präsident [verm. Roosevelt] vor Jahrzehnten; er musste wohl wissen, was er da sagte)?

Ein anderes Sprichwort lautet: „Alles, was nicht einfach ist, kann nicht von Gott sein.“ Da stellt sich die Frage, ob gar Juristen noch den Überblick über die Gesetzeslage haben können, mit all ihren Auslegungen und Sonderregelungen. Von welchem Umfang hier die Rede ist, davon bekommt man schon eine Ahnung, sobald man in einer großen Buchhandlung vor dem Regal mit all den einschlägigen Büchern zu stehen kommt. Prozessakten sind noch mal eine ganz andere Sache.

Dirigenten und Lakaien. Teufelsdiener allerorten

Wir sehen schnell, dass mit dem Eintritt der Bayerischen Illuminaten spätestens seit 1776 sich die Welt in ganz Europa schleunig veränderte. Der Aufstieg derFamilie Bauer (Rothschild) war zeitlich dazu nur wenig versetzt). Doch welche Kräfte hielten dann die Templer- und Katharerverfolger, die königlichen Schinder und kirchlichen Inquisitoren die Jahrhunderte davor in ihrem fanatisch-mörderischen Tun aufrecht, ihre Verbrechen im Namen von Gerechtigkeit durchzusetzen? Oder, falls ‚real’, die Vorgänge im alten Palästina?

Wenn auch Frau Merkels Äußerung (s. u.) sehr aufschlussreich ist, dass unsere Zukunft im Vasallentum gegenüber einer ‚USA’ genannten, rasch zerbröckelnden Imperialmacht und einer rabiaten, sich ultraegozentrisch gebenden, selbstgekrönten  religiösen Kultelite liegt (welche derzeit unser Land massiv überwandert und ein Aufschrei darob in den Massenmedien nirgends zu finden ist), so endet die Hierarchie-Recherche hier keineswegs. Zionisten, Freimaurer, Illuminaten, Vaticani, Mafia oder NSA – sie alle scheinen nur die nächsthöhere Rangstufe von Theaterlakaien in Teufels Diensten zu sein. Hat unsere Forschung – sie ist immer Teil eines Erwachensvorgangs – also erst begonnen?

Während ich an diesen Zeilen schreibe, macht sich Herr Obama über die Medien dafür stark, Deutschland international den Ruf zu schmälern, wenn es nicht mit seinen Staatsanwälten etwas gegen die Spenden- und Steuerförderung gegenüber wikileaks unternimmt. Der Mann reagiert sichtlich nervös. wikileaks’ Enthüllungen haben es nun noch deutlicher gemacht, wer unter der Decke der Neue-Welt-Ordner steckt und uns belogen und betrogen hat. Nebenbei: Meines Wissens ist der USAnische Präsident geborener Kenianer, dürfte also in den USA das Präsidialamt gar nicht bekleiden. Entscheidende Phasen seines Lebenslaufes wurden korrigiert, lies gefälscht; warum wird sich noch herausstellen. Diese Erkenntnisse brachte ein US-Verwaltungsbeamter in Hawaii zutage. Betrug und Dokumentenfälschung also – möglicherweise angeordnet (erpresst).

Als ich vor einiger Zeit bei einem Treffen von Jugendfreunden einen ehemaligen Intimus wiedersah (er steht als Filmemacher für Fernsehanstalten seit jener Zeit durchaus im menschlichen Alltagsgeschehen), nahm er mich fast unvermittelt beiseite und sagte mir ernsten Gesichtes „Wir werden von Verbrechern regiert.“ Das klang wie die ernüchternde Zusammenfassung seiner sozialen bzw. politischen Lebenserfahrung. Ich war erstaunt und konnte nur zustimmend nicken, wenngleich mir dabei sehr unwohl war. Zu viele Menschen wagen es nicht, ihrer kritischen Beobachtung Glauben zu schenken und entscheiden sich, ohne dass es ihnen bewusst ist, statt für ein Nein gegenüber Vorwand und Lüge für den leidvollen Weg eines Martin Niemöller (s. u.).

„Die Bundesregierung hat einen geheimen Notfallplan für die Eurokrise aktualisiert. Wie aus dem Kanzleramt bestätigt wurde, müssten danach sowohl deutsche Kreditinstitute als auch Banken anderer europäischer Länder bei einem möglichen Eurokollaps vorübergehend die Schalter schließen und die Bankautomaten sperren. Auch die Börsen würden geschlossen, das Internet vorübergehend abgeschaltet. Das Innen-ministerium bestätigte die Pläne inoffiziell, äußerte sich aber nicht zu Details.“

erste Meldung der KOPP-Nachrichten vom 29.11.2010

Augen auf: Notstand und Diktatur im Anmarsch

Fakt ist: Frau Merkel hat den Notstand angekündigt (für den bereits wenigstens zweimal das GG dieser Republik geändert wurde) und – sie ist der erste Bundeskanzler, der gewillt ist, die Freiheitlich-demokratische Grundordnung oder was davon übrig ist, abzuschaffen ! (s. u.) Dadurch würde rückblickend jede staatliche, rechtliche und medienpolitische Argumentation zum Geschwätz degradiert…

Überlegen Sie nur mal, was alles möglich ist, wenn die Bankschalter und das Internet auch nur für eine Woche geschlossen bleiben (…und wieder die Frage: Wer kann das veranlassen, mit welchem Recht? Mit anderen Worten: Wer hat das jenen angeordnet, die den Auftrag haben, die Weisungen umzusetzen und warum?):

– restriktive und selektive Rundfunk- und Fernsehübertragungen;

– selektives Abschalten von Telefonverbindungen;

– Benzinrationierung;

– Propagandaausgaben der Presse;

– Supermärkte geschlossen;

– personenzensierter Flugverkehr;

– polizeiliche oder parapolizeiliche Straßenkontrollpunkte;

– Ausgangssperren

– Nacht- und Nebel-Festnahmen;

– Internierung unliebsamer Personen;

– Deportation derselben an unbekannte Orte nach Auslegung des  Europäischen Haftbefehl;

– ‚Auslieferungen’ in die USA;

– Schnellgerichte;

– politische Morde;

– Kriegsbeginn oder massive Kriegsaktivitäten;

– verstärkte geheime Flugzeug-Sprühaktionen aus der Luft;

– Zwangsimpfungen;

– psychotronische Massen-Emotionsbeeinflussung;

– Folterungen;

– Immobilien- und Kfz-Konfiskationen;

– bürgerkriegartige Straßenkämpfe

– und natürlich: Währungsreform

(= Vermögenstransfer und Kaufkraftabsaugung mittels Selbstentschuldung der herrschenden Finanzeigner) etc.

Positiv gedacht, könnte man auch einen Entwurf zu einem Verfassungsreferendum als Schritt zur Rückkehr zur Rechtsstaatlichkeit vorlegen.

Tatsächlich – mit Frau Merkels ominösen Worten sind wir am Ende der Spaßgesellschaft – und, weit bedeutsamer, am Ende des bisherigen Rechtsverständnisses (in U Tube lässt sich eine Vielzahl entsprechender Videoclips finden). – Der Leser ist eingeladen, die im Kasten stehenden Zitate auf der letzten Seite noch einmal vergleichend zu lesen. Ergeben sie nicht das Bild einer Wirklichkeit, die so widersprüchlich, verstandsprengend und herzzerreißend ist wie noch nie in den Jahrzehnten der demokratischen Verheißungsphase der letzten sechzig Jahre?

Wenn man davon ausgeht, dass stets nur ein Bruchteil von Menschen den Mut hat, kritische Einsichten nicht nur zu denken, sondern auch auszusprechen und für andere zu schreiben, so darf man folgerichtig die untig zitierten Aussagen als Spitze eines Eisbergs mit ungewöhnlich niedriger Schmelztemperatur verstehen.

So kann es nicht bleiben, und wir sind aufgerufen, auch oder gerade weil kaum einer von uns nennenswerte Machtposten bekleidet, die Ruder der Häscher und Schergen auf ihren Traumgaleeren (zu lesen als: korrupt vereinnahmte Staatsapparaturen) zu entkräften. Ein Eckpunkt in diesem Streben ist die Abschaffung der Weisungsgebundenheit von Staatsanwälten gegenüber ihren Ministerien – egal in welcher kommenden Reichsverfassung (meines Wissens eine Forderung, welche für Österreich und Tschechien in gleicher Weise gilt)!

Ich danke für Ihr Interesse. Wenn Sie obige Lektüre ohne Bauchschmerzen überstanden haben, dann sind Sie auf die ‚Hauptspeise’ untenstehender  Zitaten-Lektüre gut vorbereitet.

Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und trägt daher keine Unterschrift

Reinhard

[ab hier Zitatenteil -einige-]

„Es gibt kein gutmütigeres, aber auch kein leichtgläubigeres Volk als das deutsche. Keine Lüge kann grob genug ersonnen werden – die Deutschen glauben sie. Um eine Parole, die man ihnen gab, verfolgen sie ihre Landsleute mit größerer Erbitterung als ihre wirklichen Feinde.“

Napoleon Bonaparte

Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus.“

Grundgesetz Art. 20 (2)

„Der Staat also sind Alle: die Ordner im Staat sind die Gesetze, durch welche das Wohl des Aller gesichert wird, und die aus dem Wohl Aller hervorgehen sollen.“

aus Georg Büchner & Pfarrer Ludwig Weidig, Der Hessische Landbote, 1834

„Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung sind an Gesetz und Recht gebunden.

Grundgesetz Art. 20 (3)

.

Gruß

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


Bis anhin geheimgehaltene Akten aus Grossbritannien zeigen: Der Westen unterstützte in den 80er Jahren massgeblich die Verbreitung des Islamismus. Nebst den USA waren drei europäische Länder involviert.

Islamisten holten sich Know-how aus dem Westen: Der damalige Sicherheitsberater der USA, Zbigniew Brzezinski (links) bei einem Treffen mit Osama bin Laden im Jahr 1979.

Westliche Mächte wie die USA und Deutschland haben laut am Donnerstag freigegebenen britischen Akten Anfang der 80er Jahre den Widerstand in Afghanistan gegen die Sowjetunion unterstützt und damit die Ausbreitung des Islamismus am Hindukusch gefördert. Kurz nach dem sowjetischen Einmarsch im Dezember 1979 trafen sich am 15. Januar 1980 hochrangige Regierungsvertreter aus der Bundesrepublik Deutschland, Frankreich, Grossbritannien und den USA in Paris, um ihre Reaktion auf die Invasion abzustimmen, wie aus Dokumenten hervorgeht, die das Nationale Archiv Grossbritanniens nach dem Ablauf der 30-jährigen Sperrfrist freigab.

An dem Treffen nahmen demnach der Nationale Sicherheitsberater der USA, Zbigniew Brzezinski, sowie der britische Kabinettssekretär Robert Armstrong teil. Armstrong informierte nach dem Treffen seine Regierung, dass die Teilnehmer zu dem Schluss gekommen seien, dass es «im Interesse des Westens» sei, den Widerstand in Afghanistan «zu ermutigen und zu unterstützen». Er habe empfohlen, die Unterstützung der islamischen Widerstandskämpfer solle von «unseren Freunden» koordiniert werden. Mit dieser Formulierung umschrieb er die westlichen Geheimdienste.

Armstrong unterstützte Widerstand

Armstrong sagte den Akten zufolge, der Widerstand müsse unterstützt werden, solange es noch Afghanen gebe, die sich den Sowjettruppen entgegenstellten, und solange das Nachbarland Pakistan es akzeptiere, dass sein Gebiet von afghanischen Guerilla-Kämpfern als Stützpunkt genutzt werde. «Das wird den Sowjets die Befriedung Afghanistans erschweren», so dass dieser Prozess mehr Zeit in Anspruch nehmen würde, fügte Armstrong hinzu.

Der Kampf der islamischen Mujahedin in Afghanistan gegen die sowjetischen Besatzer hatte das Erstarken der Islamisten am Hindukusch befördert, mit denen die internationale Afghanistan-Truppe ISAF heute zu kämpfen hat. Diese Entwicklung trug auch dazu bei, dass das Terrornetzwerk al-Qaida in Afghanistan Fuss fassen konnte. Alle Länder, die an dem Treffen 1980 teilnahmen, haben heute Soldaten in Afghanistan stationiert. 2010 war bislang das tödlichste Jahr für die ausländischen Truppen seit ihrem Einmarsch Ende 2001: Seit Jahresbeginn starben mehr als 700 ausländische Soldaten.

http://bazonline.ch/ausland/amerika/Wie-der-Westen-den-Islamismus-vorantrieb-/story/31430801

…was versch. Blogger und ich seit Jahren schreiben, bzw. einstellen, erscheint jetzt in den Mainstream-Medien? – Allerdings nicht bei uns….

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »