Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘CFR’ Category


Eine Studie, die Aufschluss über erhöhten Rechtsextremismus in Ostdeutschland geben soll, sorgt für Aufsehen. In der wissenschaftlichen Untersuchung sind Interviewpartner entweder frei erfunden oder anonym zitiert worden.

Kürzlich wurde eine Studie des Göttinger Instituts für Demokratieforschung veröffentlicht. Durchgeführt wurde sie im Auftrag der Beauftragten der Bundesregierung für die neuen Bundesländer, Iris Gleicke (SPD), und trägt die Überschrift: „Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit in Ostdeutschland“.

Wie sich durch Recherchen verschiedener Medien und Journalisten nun herausstellte, hat diese Studie offenbar keinen allgemeingültigen Wert für die tatsächliche rechtsextreme Situation im Osten Deutschlands.

Wie „WELT“ berichtet, wurden teilweise Gesprächspartner aufgelistet, die es gar nicht gibt. Die Wissenschaftler hatten 2016 etwa 40 Interviews mit meist linken Politikern und Aktivisten aus Zivilgesellschaft und Wissenschaft geführt. Hinzu kamen einzelne Gespräche mit Bürgern aus Hotspots in Freital, Dresden-Heidenau und Erfurt, Orte, die für rechtsextreme Ausschreitungen bekannt sind.

In der Liste der Interviewpartner werden viele Gesprächspartner nicht mit Namen angegeben – sie wollen anonym bleiben, erklärt eine Fußnote in der Studie. So liest man statt Personennamen Positionen wie „KommunalpolitikerInnen aus Heidenau“ oder „Mitglied des Stadtrates für die CDU“.

Der frei erfundene „Herr Reese“

Doch es kommt noch besser, mancher bleibt nicht nur anonym sondern wird sogar frei erfunden. „Neben mehreren angeblichen Stadträten, die noch nie in ihren Kommunen gesichtet wurden, wird beispielsweise „Herr Reese, führender Mitarbeiter der sächsischen Landeszentrale für politische Bildung“, aufgeführt, schreibt Welt.

Die Einrichtung teilte dem Blatt jedoch mit, dass es dort niemanden gebe, der so heißt – und auch niemanden, der sich wie angegeben äußern würde.

„Unser angeblicher leitender Angestellter Reese wird an fünf Stellen zitiert, mit Positionen, die Sie niemals aus unserem Haus hören würden“

erklärt die SLpB gegenüber Welt.  Die Landeszentrale habe laut Welt erfolglos versucht zu rekonstruieren, wer „Herr Reese“ sein könnte, und nun bei den Göttinger Forschern um Transparenz gebeten. Bisher ohne Antwort.

Und auch eine Politikerin des sächsischen Landtags für die Fraktion DIE LINKE erscheint unter dem Namen „Frau Ackermann“. Eine gleichnamige Abgeordnete gibt es aber in Dresden für DIE LINKEN nicht.

Die Forscher erklären das Phänomen laut Welt mit „Zeitdruck bei der Drucklegung“. Bei Gesprächspartnern, bei denen man nicht sicher war, ob sie mit einer namentlichen Nennung einverstanden seien, habe man deswegen einen anderen Namen aufgeführt.

Interne Recherchen der Linkspartei hätten nun ergeben, dass sich Kerstin Köditz hinter „Frau Ackermann“ verbirgt. Köditz ist Fraktionssprecherin für Antifaschistische Politik und habe eigentlich kein Problem mit der Nennung ihres Namens.

„Warum die Forscher der Sozialistin ausgerechnet den Nachnamen des ehemaligen Deutsche-Bank-Chefs verpasst haben, wird wohl nie erforscht werden“, spottet Welt abschließend.

Hier ist die Liste der in der Studie angegebenen Gesprächspartner:

9.1 InterviewpartnerInnen (Freital und Heidenau)

Sebastian Reißig, Geschäftsführer von Aktion Zivilcourage e.V., Pirna

Herr Dreier, Mitglied der Fraktion SPD/Grüne im Stadtrat Freital und Mitglied der Fraktion SPD/Grüne im Kreistag Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Herr Menke, Mitglied der Fraktion DIE LINKE im Stadtrat Freital und im Kreistag Sächsische Schweiz/ Osterzgebirge

Frau Laski, Mitglied des Freitaler Stadtrates

Jürgen Opitz, Bürgermeister der Stadt Heidenau

Frau Ackermann, Mitglied des sächsischen Landtages (Fraktion DIE LINKE)

Herr Reese, führender Mitarbeiter der sächsischen Landeszentrale für politische Bildung

Frau Decker, Lokalredakteurin der Sächsischen Zeitung in Freital

MitarbeiterInnen des Kinder- und Jugendhilfeverbundes Freital

Herr Thiele, Mitglied der Fraktion „Bürger für Freital“ im Freitaler Stadtrat

Herr Tharandt, Lehrer am Weißeritzgymnasium Freital

Frau Fröhlich, Mitglied der Fraktion DIE LINKE/Grüne im Stadtrat Heidenau

Dr. Enrico Schwarz, Geschäftsführer von Biotec e.V., Freital

Herr Lehmann, Fußballtrainer in Freital mit Migrationshintergrund

MitarbeiterInnen der Stadtverwaltung Heidenau

KommunalpolitikerInnen aus Heidenau

Mitarbeiterinnen von Zusammenleben e.V., Freital

Zwei Beamte des Landesamtes für Verfassungsschutz Sachsen (Leiter der Stabsstelle und Leiter des Fachreferates Rechtsextremismus)

Frau Preuss, Bewohnerin des Stadtteils Heidenau-Süd

9.2 InterviewpartnerInnen (Erfurt und Erfurt Herrenberg)

BewohnerInnen des Herrenbergs, die anonym bleiben wollen, 27.10.2016

Mitarbeiter der Partei DIE LINKE mit Schwerpunkt auf Rechtsextremismus, 01.08.2016

Lokaler politischer Akteur, 27.10.2016

Fanprojekt Erfurt e.V., 30.07.2016

Fokusgruppe Erfurt, 16.11.2016

Mitglied des Stadtrates für die SPD, 07.06.2016

Journalist des MDR, 22.08.2016

Politischer Akteur aus dem grünen Spektrum A, 17.05.2016

Vertreter des Gemeindevorstands Ahmadiyya, 28.11.2017

Mitglied des Stadtrates für die CDU, 07.06.2016

Mobit e.V., 18.05.2016

Bodo Ramelow, Ministerpräsident Thüringens, 07.09.2016

Person aus der Bildungspolitik, 25.05.2016

Politischer Akteur aus dem grünen Spektrum B, 22.08.2016

Lokale zivilgesellschaftliche AkteurInnen, 15.11.2016

Zwei Personen aus der Zivilgesellschaft, die anonym bleiben wollen, 27.09.2016

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/regierungsstudie-ueber-rechtsextremismus-in-ostdeutschland-zitiert-erfundene-personen-a2125407.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wenn man Hitler schon nicht mehr erschiessen kann und Autobahnen nicht abreissen darf, dann geht man eben gegen rassistisc-historische Bauwerke vor.

Doch welche könnten das sein? Wie wäre es mit einer Stadtmauer aus dem Mittelalter?

Stadtmauern sind ja schliesslich ein Symbol für Kleingeistigkeit und Rückwärtsgewandtheit, zumindest wenn es nach den Nürnberger Kulturterroristen geht.

Das Bündnis „Noris ohne Mauer“ hat der Stadt ein Ultimatum gestellt: Bis Ende des Monats soll der Abriss des alten, längst nutzlos gewordenen Befestigungswerks in Angriff genommen werden. Passiert bis dahin nichts, wollen die Kulturzerstörer selbst Hand anlegen.

Klingt wie ein verspäteter Aprilscherz, ist aber offensichtlich keiner. Zumindest liegt uns ein Manifest des Bündnisses vor, das auch im Internet nachgelesen werden kann.

Unter der Überschrift „Die Mauer muss weg!“ steht da zu lesen: „Nürnberg schickt sich an, im Jahr 2025 Europäische Kulturhauptstadt zu werden. Ein Unterfangen, das bizarr anmutet, denn für eines ist Nürnberg ganz sicher nicht bekannt: für eine progressive Geisteshaltung und eine zukunftsorientierte Kultur.“

Wäre es nicht so traurig, dass der Geisteszustand so manches Zeitgenossen sich nie entwickeln konnte, würde man lachen. Wollen wir hoffen, dass Nürnberg eher seine Printen Produktion einstellt anstatt historische Stadtmauern und Gebäude einreissen zu wollen.

https://indexexpurgatorius.wordpress.com/2017/05/20/historische-stadtmauers-sollen-abgerissen-werden/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


“Denn viele Verführer sind in die Welt ausgegangen, die nicht bekennen, dass Jesus Christus in das Fleisch gekommen ist. Das ist der Verführer und der Antichrist.  Seht euch vor, dass ihr nicht verliert, was wir erarbeitet haben, sondern vollen Lohn empfangt. Wer darüber hinausgeht und bleibt nicht in der Lehre Christi, der hat Gott nicht; wer in dieser Lehre bleibt, der hat den Vater und den Sohn. Wenn jemand zu euch kommt und bringt diese Lehre nicht, so nehmt ihn nicht ins Haus und grüßt ihn auch nicht.Denn wer ihn grüßt, der hat teil an seinen bösen Werken”. (2. Joh. 1:7-11)

Papst Franziskus hat eine bizarre Beziehung zum Teufel: Auf der einen Seite betet er im Vatikan und in seinen Taten den Teufel an und fungiert als sein Jünger. Auf der anderen Seite warnt er die Katholiken vor dem Teufel .

Der Vatikan hat Papst Franziskus gewählt, um die Kirche von innen zu zerstören.

Wie ich geschrieben habe, feierte die katholische Kirche in der Nacht vom 28./29. Juni 1963 während des satanischen 2. Vatikanischen Konzils, das von “bekehrten” jüdischen Pharisäern gesteuert wurde, eine schwarze Messe mit Albert Pikes Southern Division der schottischen Ritus Freimaurerei in Charleston, South Carolina,  eingeschaltet. In dieser Messe war der “blonde deutsche Delegierte” der Zeremonienmeister, der Satan als das Oberhaupt der katholischen Kirche inthronisierte –
vom Jesuiten-Pater Malachi Martin bezeugt. Er starb daraufhin unter mysteriösen Umständen.

Ich habe oft geschrieben, wie Satan die Kirchen der Welt übernommen hat, um seine böse Eine-Weltkirche als Voraussetzung für seinen Technokratie/Agenda 21 Eine-Welt-Staat zu entwickeln. Ich habe des Weiteren beschrieben, wie der verstorbene israelische Präsident Shimon Peres von der Königsloge aller Freimaurerei Franziskus Franziskus zum Chef dieser Satanischen christus-ausschliessenden UN-Kirche (United Religions Initiative/ Organisation) ernannte, um alle Religionen einzuschließen – eben nur möglich, indem Jesus Christus ausgeschlossen wurde.

Franziskus ist jetzt das Oberhaupt dieser Christus-ausschließenden Eine-Welt-Religion:  Am 4. September 2014 bat Peres also Francis, seine visionäre United Religions Initiative  zu leiten. Vater Lombardi zeigt, dass dieser Vorschlag aus dem synkretischen Juni-Gebetstreffen (der Interfaith) folgte. Er sagt, der Papst “betonte mir gegenüber”, dass das Treffen “die Öffnung einer Tür” sei, um weitere Initiativen zu ermutigen, “zu entwickeln und vorwärts zu gehen”.

Pedro-arrupe-666-sign

Der Jesus-Orden ist nicht das, was er nach außen zu sein scheint. Er ist ein okkulter, Satanistenorden, ein Meister der Täuschung, der die hegelsche Dialektik verwendet. Jesus hatte einen Grund, uns hinsichtlich der Endzeit zu warnen. Matth. 24: 4 “Sehet zu, daß euch nicht jemand verführe. 5 Denn es werden viele kommen unter meinem Namen, und sagen: “Ich bin Christus” und werden viele verführen”
Links: Der ehemalige “Schwarze Papst ” und Jesuiten-General bis 1991, Pedro Arrupe, macht das  666 Hand zeichen
des Antichristen. Die Bibliothecapleiades beschreibt die Macht der Jesuiten als  diejenige der Illuminaten. Vergessen wir dabei nicht, dass Adam Weishaupt ursprünglich Jesuit war

Unten zeigen Franziskus und ein Kardinal das Handzeichen der Teufelshörner  – das Zeichen der  Illuminaten.

Interfaith-Bewegung der Päpste und hier – von Papst Paul Johannes II 1986 in die Wege geleitet – und durch Benedikt XVI und Papst Franziskus und hier fortgesetzt.


Papst Franziskus ist Jesuit, der einen schrecklichen Eid geschworen hat (Siehe Nachtrag), alle Nichtkatholiken zu töten, und dessen Wappen voller heidnischer, satanischer Symbole ist- und kein christliches Symbol hat. Jesuiten wurden von talmudischen Krypto-Juden   gegründet und wollen die Welt mit der Freimaurerei  regieren, die nur Pharisäer / Judentum für Nichtjuden ist

Ein Imam hat Allah um den Sieg über die Ungläubigen vor dem Papst während eines Friedensgebets im Vatikan gebeten. Ein Sprecher vom Radio Vatikan hat ähnliche Berichte bestätigt. Der Neue Katholische Kathechismus Art. 841 lehrt, dass Jesus Christus für die Erlösung des Menschen durch Abrahams Segen für Muhammads Ahnen, Ismael, überflüssig sei! Darüber hinaus ist dies eine eklatante Lüge: Im  1. Buch Mose  17: 17-21  verweigert  Gott ausdrücklich Abrahams Bitte, Ismael diesen Segen erben zu lassen!!!

muslime-beten-im-vatikan

Allah ist bloss der Teufel – vor dem Papst  Franziskus wie besessen warnt!!!
Papst Franziskus plädiert für unbegrenzte muslimische Einwanderung nach Europa, nennt die Muslime seine Brüder , wäscht ihre Füße und behauptet, dass der Islam nicht aggressiver sei als das Taufgebot Christi!! Er sagt sogar, dass islamischer Terror keine Sünde sei – sondern das Atmen d.h. CO2 produzieren,  sei Sünde!!!
Laut dem Koran ist Allah der beste Betrüger.

Franziskus sogar wäscht und küsst die Füsse muslimischer Einwanderer – nimmt 12 of davon mit in den  Vatikan! aus Lesbos zurück.

Hier folgt die Beziehung des Papstes zum Teufel – seinem Gott, vor dem er immer wieder warnt:HEUCHELEI.

The CNN 20 July 2015Die Tweets und Predigten über den Teufel, Satan, den Ankläger, den Bösen, den Vater der Lügen, die Alte Schlange, den Schreck, den Verführer, den Großen Drachen, den Feind und den einfachen “Dämon” sind jetzt Legio.

Für Franziskus ist der Teufel kein Mythos, sondern eine echte Person.
Franziskus bezieht sich ständig auf den Teufel den heimtückischsten Feind der Kirche.

In den Ostermessen  des Vatikans 2012 und 2013 wurde diese satanische Messe gefeiert – und Franziskus  und alle anwesenden sagten AMEN!!!

bietet sehr konkrete Schritte, um den Teufel und die Herrschaft des Bösen in der heutigen Welt zu bekämpfen.
In seinen Predigten ruft Franziskus die Menschen stark auf, Entmutigung zu vermeiden, die Hoffnung zu ergreifen, sich mit Mut zu bewegen und nicht der Negativität oder dem Zynismus zum Opfer zu fallen

Er stützt sich auf die grundlegende Einsicht von St. Ignatius von Loyola, dem Gründer der Gesellschaft Jesu, der eigenen religiösen Familie des Papstes, auf. Mit seinen fortwährenden Bezügen zum Teufel unterscheidet sich Papst Franziskus von der gegenwärtigen Predigt in der Kirche, die über den Teufel und seine heimtückischen Wege viel zu schweigend ist oder ihn zu einem bloßem Metapher reduziert.

In den ersten Monaten des Franziskus-Pontifikats im Jahr 2013 erschien der Böse häufig in seinen Botschaften. In seiner ersten Hauptansprache an die Kardinäle, die ihn gewählt haben, erinnerte der argentinische Papst sie: “Lasst uns niemals dem Pessimismus nachgeben, jener Bitterkeit, die uns der Teufel jeden Tag bietet.”

“Der Papst hat betont, dass wir nicht naiv sein dürfen: “Der Teufel ist klug: er ist nie für immer ausgeschüttet, das wird nur am Jüngsten Tag geschehen.”
Franziskus hat auch in seinen Predigten Aufrufe zu den Waffen herausgebracht: “Der Teufel existiert auch im 21. Jahrhundert, und wir müssen aus dem Evangelium lernen, wie man gegen ihn kämpft”, warnte der Papst und fügte hinzu, dass Christen nicht “naiv” sein sollten Die bösen Wege der Teufels ist alles andere als ein Relikt der Vergangenheit”, sagte der Papst.

Indem er die Klugheit des Teufels anerkannte, predigte Francis einmal: “Der Teufel ist intelligent, er kennt mehr Theologie als alle Theologen zusammen.”
Vor einer Menge von Menschen am Palmsonntag im Jahr 2013 wagte der neu gewählte Papst sogar zu sagen, dass Jesus nahe sei, wenn Christen vor Gericht stehen aber das ist “der Feind – der Teufel”, auch, der “kommt, oft als Engel verkleidet  und  spricht schlau zu uns.

Vor kurzem, am 12. Juli, in dem vorbereiteten Text, den er liefern sollte (in typischer Weise gab er stattdessen eine meisterhafte, unbeschriebene Ansprache an 600.000 junge Menschen bei einer Rallye in Paraguay), präsentierte der Papst die Stellenbeschreibung des Teufels:
Freunde: Der Teufel ist ein Künstler, er macht Versprechen auf Versprechen, aber er gibt niemals, er wird niemals etwas tun, was er sagt, hält nicht seine Versprechen. Er lässt Sie Dinge wünschen, die  er niemals geben kann. Er lässt Sie das hoffen, was Sie niemals glücklich macht.

Seit Beginn seines Papsttums hat Franziskus gewarnt, dass jeder, der Jesus folgen will, sich der Realität des Teufels bewusst sein muss. Das Leben eines jeden Christen ist ein ständiger Kampf gegen das Böse, so wie Jesus während seines Lebens gegen den Teufel und seine vielen Versuchungen zu kämpfen hatte.*

Für den Franziskus wolle der Geist des Bösen letztlich nicht unsere Heiligkeit, er wolle nicht unser christliches Zeugnis, er wolle nicht, dass wir Jünger Christi seien.
In all diesen Hinweisen auf den Teufel und seine vielen Verkleidungen möchte Papst Franziskus alle wieder in die Realität rufen. Der Teufel ist so häufig in unserem Leben und in der Kirche aktiv und zieht uns in Negativität, Zynismus, Verzweiflung, Vernunft des Geistes, Traurigkeit und Nostalgie.
Wir müssen auf den Teufel reagieren, sagt Franziskus, wie Jesus, der mit dem Wort Gottes antwortete. Mit dem Fürsten dieser Welt kann man nicht sprechen.

Der Dialog sei notwendig unter uns, er sei notwendig für den Frieden, es ist eine Haltung, die wir unter uns haben müssen, um einander zu hören, einander zu verstehen. Der Dialog ist aus der Liebe geboren.
Aber mit dem Dunklen Fürsten kann man nicht sprechen; Man kann nur mit dem Wort Gottes antworten, das uns verteidigt.
Der Teufel hat in diesem Pontifikat ein Comeback gemacht und spielt in Franziskus´Priestertum   eine wichtige Rolle. Franziskus meint es ernst mit dem  Teufel!
Und er nimmt jede Gelegenheit, die er  kann,  dem Teufel zu sagen, er solle sich  aus unserem Leben und unserer Welt zur Hölle scheren!

Kommentar
Was die NWO-CNN hier über den weissen Stellvertreter, Franziskus,  des Fürsten der NWO, des Schwarzen Papstes, Adolfo Nicolas Pachon (der 2016 sein Amt aufgab um durch Grummer abgelöst zu werden), ist ein typisches Beispiel der grosszügigen Lügen und Heuchelei der NWO.
Franziskus ist ganz klar NWO-Satanist und ein Antichrist, der die Menschen haufenweise zu seinem Herrn, dem Teufel, verführt. Seine Agitation gegen den Teufel dient dem Zweck, ihm selbst ein trügerisches Vertrauen bei den Massen zu verschaffen.

Vergessen wir nicht, was Christus zu den Pharisäern sagte: “Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge” (Joh. 8:44).

Vergessen wir nicht, dass Franziskus ein Jesuit ist – und dass Ignatius Loyola und die ersten Jesuiten Krypto-Juden, nur zum Schein bekehrte Talmudisten/Pharisäer waren (siehe oben).
Vergessen wir nicht, dass es Krypto-Juden und Freimaurer (Nicht-jüdische Judaisten, seit 1781 unter Illuminaten-Kommando) waren,  die das satanische 2. Vatikankonzil mit der Ernennung des Teufels als Oberhaupt der Katholischen Kirche orchestrierten (siehe oben).

Vergessen wir nicht, dass die NWO das Werk der Jesuiten durch die Ordens-Mitglieder Adam Weishaupt und den frommen Talmudisten, Mayer Amschel Rothschild ist – und zwar nach altertümlichen pharisäischen luziferischen Richtlinien.  Denn die Rothschilds sind auch  Jesuiten!

NACHTRAG

Diesen Eid hat der Jesuiten-Papst Franziskus geschworen – eines Jüngers des Teufels würdig
Erhebung eines Jesuiten vom kleineren Rang zum Befehl. Die Zitate wurden

ins  Kongress-Archiv, 62. Kongress, 3. Sitzung, Repräsentanten-Haus Gesetzentwurf  1523, Kongress-Bibliothek, Katalog Kartennummer 66-43354, Band 49, Teil 4, Seiten 3215-16 und hier, eingetragen

Jesuit_oath1

http://new.euro-med.dk/20170522-papst-franziskus-dessen-kirche-satan-als-oberhaupt-ernannt-hat-warnt-wie-besessen-vor-satan-wahrend-er-christus-als-luzifers-sohn-aus-der-holle-anbetet.php
.
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Von Gordon Duff
Übersetzt von wunderhaft

[Anm d. Übers: Wie Jim W. Dean Anfangs schreibt, ist es sinnvoll den Artikel in Ruhe und mehrmals zu lesen um zu begreifen, womit wir es hier zu tun haben und sich zu überlegen welche Rolle deutsche Politiker in diesem „Spiel“ wohl bedienen.]
(Zuletzt editiert am 20. Mai. 2017, 08:34 Uhr)

Die exklusive Geschichte der um uns zerbrechenden Welt

Gordons Wissen über vieles hier beruht darauf, daß er bei einem wirklich fingierten Krieg in der ersten Reihe saß

[Anmerkung des Herausgebers:

Liebe Leser, dies ist, selbst für langjährige Leser von VT, ein anspruchsvoller Artikel, . Es war wegen des Umfangs des folgenden Puzzles eine Herausforderung für mich noch etwas Zeit in Formatierung und und das Layout dieses Artikels zu stecken. Jedoch war es, angefangen bei der Gefahr dies zu tun, auch eine Herausforderung so etwas zu schreiben.

Sie werden diesen Artikel mehrmals lesen müssen. Einige der Namen werden Ihnen bekannt erscheinen, andere nicht. Aber all diese Leute sind über viele Jahre im Fokus bei der Kriegsanlyse von VT gewesen, und wir haben Flußdiagramme, die sie und ihre unzähligen Aktivitäten und Pläne miteinander verbinden.

Gordon und Ian haben versucht das für Sie in einem Überblick von etwa 6500 Worten miteinander zu verknüpfen. Jedoch besteht einiges davon aus Berichten anderer Quellen, da unsere eigenen Archive nur bis ins Jahr 2010 zurückreichen.

Die meisten von Ihnen wissen, daß das Land einige ernsthafte Probleme hat. Viele von Ihnen richten ihren Blick auf ein einziges oder vielleicht ein paar wenige, die, abhängig von Ihrer Lebensphase, für Sie und Ihre Familie am wichtigsten sind. Wir befassen uns hier jedoch nicht mit der entsetzlichen Sicherheitslage, in der wir uns wegen der Korruption, die bis in die höchsten Regierungskreise hineinreicht, befinden, sondern mit den oberen Ebenen von Sicherheitsdiensten und Militär.

Die meisten sind nicht darin verwickelt, jedoch sehen sie sich, wegen der Gesetze und Restriktionen, denen ihre Arbeit unterliegt, und die im Falle ihres Zuwiderhandelns, anders als bei jenen an der Spitze, zur Anwendung kommen, außerstande viel dagegen zu tun. Und dann stellt sich ihnen noch ein kleines Problem. Wohin sollten sie sich wenden, wo das Dilemma nicht besteht?

Gordon und Ian haben Arbeit hierauf verwandt, weil sie meinen, daß Sie alle ein Recht auf  Wissen haben. Wir beschäftigen uns schon lange hiermit, was uns einen äußerst guten Riecher für die Ermittlung von übel riechenden Umständen gibt. Der Rest liegt an Ihnen… Jim W. Dean ]

*

Trump und seine „Kumpel“. Weder die Medien noch seine politischen Gegner haben ihn je zu auch nur einer dieser Beziehungen befragt. Warum? Hatten sie Angst davor oder waren sie vielleicht kompromittiert?
–  Erstveröffentlichung, 12. Mai 2017 –


Wir haben nicht zum letzten Mal von Comey gehört, aber er wird von den Politikern nicht benutzt werden

Veterans Today
Washington bricht auseinander und vielleicht so wie es sollte, jedoch handelt es sich eher nur um einen vorübergehenden Verfall. Trump verkörpert nicht den „Tropfen, der das Faß zum Überlaufen bringt“, sondern das Faß ist wahrscheinlich längst morsch gewesen.

Der Grund scheint Trump, der Gangster-Präsident, zu sein und Rußlands Bemühungen die amerikanischen Präsidentschaftswahlen zu manipulieren. Als FBI-Direktor Comey jedoch begann tatsächlich zu ermitteln, kam alles außer Rußland zur Sprache.

Dies ist die Geschichte, die wir Ihnen zumindest in Teilen erzählen wollen. Wir werden eine Geschichte ans Licht bringen, die Sie nirgends sonst finden werden, eine Geschichte, voll von Charakteren, die Ihnen unbekannt sind und, für die meisten unter Ihnen, von den Köpfen, die ihr tägliches Leben kontrollieren.

Hierbei ist es zunächst erforderlich Sie fortwährend mit Hintergrundmaterial zu versorgen. Der einfache Grund hierfür ist, daß das „kollektive Narrativ“, nach dem die meisten das sagen, was ihr Umfeld erzählt, wie Trump so oft sagt, „so falsch ist, wie ich“. Sagt er das?

Wir werden analytische Werkzeuge zur Verfügung stellen, die es einigen und vielleicht nur wenigen erlauben sich darüber klar zu werden, wie es durch verkrüppelte oder kontrollierte Medien und der die Welt belächelnde dümmstvorstellbare Besetzung der jegliche moralischen Bedenken zurückweisenden Macht in Washington, die mit Nuklearwaffen, Flugzeugträgern und F-35 Kampfjets herumfuchtelt wie mit Spielzeug-Pistolen, für uns so weit hat kommen können.

F-35, ein weiteres Beispiel für die Fürsorge der Verteidigungsindustrie

Es begann schon im Jahr 2006 mit Trump Soho*, einem Projekt, das ursprünglich ins Leben gerufen worden ist um 2 Milliarden Dollar an Erdöl-Gewinnen des ehemaligen Bürgermeisters von Astana, Viktor Khrapunow, aus Kasachstan durch ein wertloses, mafiöses Front-Unternehmen namens Bayrock zu waschen. Hinter Bayrock steht der verurteilte Gangster Felix Sater, Haupt-Drahtzieher des mafös-krimminellen Trump Tower Skandals, der nun von der FBI-Überwachung durch den US-Geheimdienst dedeckt wird, Aber das ist eine andere Geschichte…

Beleuchten wir einen Hintergrund ein wenig und gehen zurück ins Jahr 2006, ins neokonservative Amerika, als eine Viertel Million Soldaten zur Besatzung des Iraks und Afghanistans in den Mittleren Osten verlegt worden sind; laut General Wesley Clark, Teil einer erklärten Strategie zum Aufrollen eines Dutzend Staaten entlang der Seidenstraße, einschließlich sämtlicher ehemaliger Republiken entlang des Kaspischen Meers.

General Petraeus bereitete den frisch befriedeten Irak auf die endgültige US-Invasion des Iran vor, die US Navy war dabei in Bahrain einige ihrer eigenen Leute umzubringen und inszenierte die Versenkung eines amerikanischen Schiffs, bis sie von einer Gruppe Whistleblowern aus dem Pentagon davon abgehalten wurde. Haben wir Petraeus und den Irak schon erwähnt?

Hat Petraeus uns betrogen? Das würden erstaunte Geister gern wissen

Der sunnitischen Baath-Gruppe spendete er 300 Millionen Dollar und Häftlinge der von ihm gelehrten irakischen Gefängnisse tauchten ebenso wieder auf wie Petraeus selbst, als CIA-Direktor. Seine Schöpfung sollte den Namen ISIS erhalten und würde Geld, Waffen und Verbündete benötigen.

Im Verlauf dieser Geschichte werden wir sehen wie der Mechanismus der CIA für den Zusammenbruch der irakischen Wirtschaft auch für den Aufbau von ISIS und der Finanzierung Al-Qaidas und ihrer Schwester, ISIS, im Jemen benutzt worden ist.

Was das mit der Entlassung von FBI-Direktor Comey zu tun hat? Nun, das werden wir nun darlegen und es, bevor wir damit fertig sind, mehrfach wiederholen, bis die Spur aufgenommen ist, und genau damit hatte Comey zwei Tage vor seiner Entlassung begonnen, das ganze Spiel wäre aufgeflogen.

Milliarden an gestohlenen Geldern, eine riesige kriminelle Organisation bei Trump und in seinem Umfeld und schließlich die Geschichte des Jahrhunderts – wie die gefährlichste jemals bekannte kriminelle Organisation einen der ihren im Weißen Haus platzieren konnte.

Hintergrund
Ist General Flynn letztlich darin verwickelt?

Es gibt eine wahre Geschichte hinter Michael Flynn und Rußland, Putin taucht in der Geschichte überhaupt nicht auf. Es handelt sich bestimmt um ein Dienstvergehen und FBI-Direktor Comey wurde gefeuert, weil er nahe daran war über die Geschichte zu stolpern, von der wir Ihnen im Folgenden berichten.

Wir schreiben das Jahr 2011 und die CIA hatte das Geheimdienstdossier, das den Iran und sein Nuklearprogramm von sämtlichen Vorwürfen entlastete, noch herauszugeben. Wir wissen, daß der im Jahr 2006, dank seiner heimlichen Absprachen mit sowohl FBI als auch CIA, aus der Haft entlassene Felix Sater Trump auf dem Haken hatte.

Sater, einer der Führer von New Yorks riesiger jüdischen Gemeinde und Mann des Jahres 2012 ist auch Kopf einer häufig als russische Mafia bezeichneten Organisation, von der so oft im Fernsehen berichtet wird.

Ihrer Entstehung nach russisch, ist die russische Mafia ebenso israelisch und von derselben Abstammung wie die fast 600.000 „Siedler“, die in der besetzten West Bank leben, welche eigentlich zu Jordanien gehört, nun aber ein Teil  „Groß-Israels“ ist.

Die Armen zogen dort hin, jene die stehlen konnten und besonders jene hochrangigen Leute aus dem KGB und anderen Geheimdiensten haben die Sowjetunion geplündert, ein Projekt, mit dem ich vertraut bin, und New York City übernommen, das Epizentrum des weltweiten Organisierten Verbrechens.

Trump, Felix Sater und Tevfik Arif gleichen sich wie ein Ei dem anderen

Zu dieser Gruppe können wir den anderen Parnter in Soho, Tevfik Arif, zählen, den Mann im Mittelpunkt der äußerst mächtigen Verbrechensmaschine der Türkei, welche dieser Gruppe nicht nur den Einfluß der Famlie Erdogan und die Kontrolle über die türkischen Streitkräfte durch deren neu gegründeten Partnerschaft mit Israel lieferte.

Er brachte auch die Kontrolle der türkischen Geheimdienste in die Vereinigten Staaten und ihre langjährige Partnerschaft mit dem israelischen sowie dem saudischen Geheimdienst und ihre Unterwanderung von FBI, CIA, DIA* (militärischer Nachrichtendienst / Anm. d. Übers.) als auch die totale Kontrolle über das DHS (Heimatschutzministerium / Anm. d. Übers.).

Das Department of Homeland Security war von Beginn an eine israelisch betriebene Organisation, die, aufgebaut und strukturiert von Israels eigenen Geheimdiensten, gegen die palästinensische Mehrheit als Teil des angeblichen israelischen Apartheids-Staates benutzt wird und in der Lage ist die Verfassung der Vereinigten Staaten zu umgehen und einen voll ausgeprägten Polizeistaat zu errichten. Das DHS ist Amerikas „Tel Aviv“, eine Organisation, die den Einfluß des Organisierten Verbrechens auf Amerika in vollem Umfang überwacht, verteidigt und reguliert.

Jenen, die es nicht wissen, sei gesagt, daß durch NAFTA* 40% von Amerika an Mexiko und lateinamerikanische Drogenkartelle, langjährige Partner amerikanischer Banken, und, laut FBI-Quellen, an die mächtigen Familien Walton und Romney übergeben worden sind.

Laßt uns nicht einfach nur auf das „koscher“ konzentrieren und dabei vergessen, daß das Problem das Verbrechen und nicht Religion und Ethnien ist. Abschließend füge ich hier ein Interview mit einem FBI-Beamten aus dem Jahr 2012 ein, das diese Fragen behandelt.

*

Nun kommen wir zu einer Gruppe, die gewöhnlich “ die Oligarchen“ genannt wird. Als die Dinge noch von Italienern betrieben worden sind, wurden sie „Dons“ genannt. Immer wenn Sie den Begriff „Oligarch“ hören, können Sie mit Sicherheit annehmen, daß es sich um eine Figur aus dem Organisierten Verbrechen mit Verbindungen nach Israel, zu dem mächtigen rechten Flügel der dortigen Likud-Partei handelt. Hier in Amerika werden sie „Entwickler“ oder „Investment Banker“ genannt. Wir nennen sie die „Köpfe der Mafia“.

Es handelt sich hierbei um brutale Kriminelle, die, als sie in den späten 1980-er Jahren aus Rußland und der Türkei die Vereinigten Staaten strömten, das gesamte Gewicht des mächtigen Sicherheitsapparats der Sowjetunion mitgebracht haben und diesen zur Überwältigung der amerikanischen Vollstreckungsbehörden und der Zerschlagung von Organisationen wie des FBI benutzten.

Es existieren viele Ebenen von Organisationen, die heute als „kriminell“ bezeichnet werden könnten. Einige sind nicht-staatliche Spieler wie ISIS oder al Shabab, andere sind Geheimdienste, die zur Förderung innerstaatlicher Strategien Verbrechen begehen, aber die meisten sind Unternehmen.

In der Welt nach 9/11 haben sie sie die massiven Söldner-Armeen integriert, welche die Vereinigten Staaten unter Bush, dem 43. Präsidenten, aufgefordert haben den afghanischen Drogenhandel zu betreiben und Israels globale Strategien zu fördern. Wenn Sie diese Ausdrucksweise schockiert, bedeutet das einfach, daß Sie mit einer fiktionalen Weltanschauung gelebt haben oder in einer Zeitschleife von Frau Holle und Goldlöckchen gefangen waren.

Wo aktuelle Ereignisse in Washington, die mit Rußlands Anteil am Wahlausgang verknüpft sind, aus der Bahn geraten ist einfach, da die Hauptakteure in Washington Israel, die Türkei und Saudi-Arabien sind, die nun offen konzertiert sowie auch offen gegen die Vereinigten Staaten arbeiten, und ihren Einfluß, der proportional mit der Korruption in der amerikanischen Politik gewachsen ist, geltend machen.

Seit Amerika in das politische Chaos und den moralischen Sumpf abgeglitten ist, regiert dieses Dreigestirn aus kriminellen Nationalstaaten und nein, es ist keinesfalls Rußland.

Es war in dieser Zeitperiode als General Michael Flynn in ihre Hände gefallen ist, aber es war nicht nur Flynn, denn während der Jahre nach 9/11 wurde ein Dutzend oder mehr führende Geheimdienstfiguren in Washington zwischen der Türkei, Saudi-Arabien und Israel hin und her gehandelt wie Baseball-Karten.

Schließlich kontrollierten diese drei Nationen sämtliches Instruktions-Material für das Weiße Haus und den Nationalen Sicherheitsrat, für den Kongreß und sogar für das Pentagon. Die CIA wurde nicht abtrünnig, sie hat einfach aufgehört unter irgendeiner Form amerikanischer Kontrolle zu stehen.

Vergessen Sie nicht, daß die CIA in der Zeit nach dem Kalten Krieg nie in der Lage gewesen ist die Füße auf den Boden zu bekommen; wie zur Zeit Reagens hat Bush 43. die CIA in die zweite Liga verbannt sowie Dutzende neuer Behörden geschaffen, die alle unter die de facto-Kontrolle des Nationalen Nachrichtendienstes und des Heimatschutzministeriums gestellt worden sind. Wären die Büros dieser beiden Organisationen nach Tel Aviv verlegt worden, hätte das niemand erstaunt.

Daher wurde die US-Politik gewissermaßen zur Politik Israels, der Türkei oder Saudi-Arabiens; aber in Wahrheit diente sie kriminellen Organisationen, die die Macht über jene Nationen gewonnen hatten und das saudische Königshaus eine kriminelle Organisation zu nennen ist wie zu sagen, daß Joseph Stalin kein netter Kerl gewesen ist.

Treffen Sie ein paar der Jungs

Ab einem gewissen Punkt hat die neokonservative Ideologie der Globalisten, das Organisierte Verbrechen, das wir gerne ´Kosher Nostra´ nennen und das die Kloake des Höchsten Gerichts im nach-bürgerlichen, Vereinigten Washington DC, einer Stadt die von dem zockenden Boss Sheldon Adelson regiert, all das möglich gemacht.

Von diesem Punkt an war es nicht mehr nötig den Geheimdienst zu ´braten´ oder Dossiers ´aufzupeppen´ oder die New Yorker Skyline zu demolieren; Adelson würde sicherstellen, daß niemals Ermittlungen des Kongresses durchgeführt würden ohne von ihm genehmigt zu werden – und er nutzte das in vollem Umfang.

Seit dem Jahr 2005 ist jede Untersuchung des Kongresses von ihm genehmigt worden, die Ergebnisse waren vorherbestimmt; Amerikas Kongreß wurde ebenso zu einem Instrument des globalen Organisierten Verbrechens wie die CIA es gewesen war. Leitende Kongreßabgeordnete begannen ihre Vergnügungsreisen nach Afghanistan und Pakistan als die Milliarden aus dem Heroinhandel aufgeteilt worden sind. In Washington lief jeder auf Polstern.

Das ist die Kloake, die Donald Trump in einen seltenen Moment von Klarheit oder vielleicht auch Bewußtheit gesehen hat und er er empfand Mitleid für die Trottel, in die sich das amerikanische Volk verwandelt hat. Könnte das eine neue Definition für Populismus sein?  Aber wir schweifen ab…….

Als die Neocons Ende 2008 die Bühne verließen, war das amerikanische Banksystem kollabiert und 70% der amerikanischen Arbeiter hatten ihre Renten verloren, die Arbeitslosigkeit stieg auf  11%, der Immobilienmarkt brach zusammen und 40 Millionen Amerikaner waren dazu verbannt auf der Straße zu leben.

Was sie mitgenommen haben, war Folgendes: 10 Billiarden Dollar nicht genehmigter Inlandsschulden, die ausgelagert worden sind – genügend Geld um einen Kontinent zu kaufen; aber stattdessen sollte das Plündern weitergehen. Hier und da wurden belanglose Milliarden verprasst, deren Verwendung niemand verstehen wird, außer vielleicht zur Feier des menschlichen Leids, das sie verursacht haben, einen anderen Grund kann ich mit nicht vorstellen.

Der Clou

Die CIA kam mit einem Plan zur Zerschlagung der iranischen Wirtschaft zu Obama. Hier lesen Sie wie es geplant worden ist, aber zunächst ein paar Hintergründe, und wir werden niemals genug Hintergründe hierzu haben.

Wenn Sie dies lesen und nicht selbst Direktor eines Geheimdienstes, ein hochrangiges Kongreßmitglied oder Präsident sind, wird Ihnen all das unbekannt sein. Sie werden sehen, wie sie Obama hier vereinnahmt haben.

Lassen Sie uns das mit Michael Flynn klären. Die Russen haben ihm 60.000 Dollar gegeben, um sich in Moskau selbst zum Affen zu machen. Die Türkei gab ihm eine halbe Million, das sehen wir und, oh ja, er steht noch immer auf ihrer Gehaltsliste.

Wir glauben, daß er schon auf ihrer Gehaltsliste stand, als er noch im Weißen Haus gearbeitet hat, und er ist bestimmt schon von den Türken bezahlt worden, als Kandidat Trump ihn für streng geheime Informationen über einen ausländischen Geheimdienst zur CIA geschickt hat.

Wir glauben, daß Flynn vom Mossad vereinnahmt wurde, als er in Afghanistan war; wir finden, laut unseren Quellen, einen lupenreinen Mossad-Führer in seinem persönlichen Gefolge vor, der Flyn den ganzen Weg von der DIA bis in Trumps Weißes Haus beschattet hat.

Wir gehen nun zurück ins Jahr 2010. Flynn wurde soeben in Obamas Büro des Militärischen Geheimdienstes (DIA) versetzt und war für diese Position vorgesehen, wie uns zwei ausländische Geheimdienste berichtet haben – keiner davon ist russisch. Ein Jahr später hat Obama Flynn auf den Rat von Verrätern, die Obama während seiner gesamten Präsidentschaft umgeben haben, zum Direktor der Defence Inelligence Agency ernannt.

Diesen Schritt sollte er innerhalb von Monaten bereuen, nicht nur weil Flynn labil und clownesk war, sondern weil, als Amerikas Außenpolitik gedrängt wurde sich mehr und mehr von Israel und der Türkei zu entfernen, schnell klar geworden ist, daß Flynn einem anderen Herren diente.

Hier nun, wie sie Obama aufgebaut haben. Und vergessen wir nicht, daß er das einzige Kongreßmitglied war, das die Bush-Administration der Lüge über den Irak bezichtigt hat.

Er sollte nie einen Entscheidungsspielraum haben, schlimm genug, denn der Mechanismus, der mit 9/11 in Kraft gesetzt worden ist war fast  unaufhaltsam – der Überwachungsstaat, Amerika und ihr Kreuzzug gegen den Islam. Egal was Obama sagen oder tun würde, die Politik kehrt stets zu der durch 9/11 etablierten Darstellung zurück.

Als das Narrativ vom Kampf der Kulturen erschaffen wurde, und Obama wegen der nationalen Einheit entschieden hat den Schleier der Lüge zu akzeptieren, wurde Amerika zu einem führerlosen Zug.

Obama wußte, daß der Iran keine Atomwaffen besaß, als die CIA jedoch Felix Saters Plan ins Spiel brachte, glaubte er die Freundschaft mächtiger politischer Entscheidungsträger der Republikaner dadurch gewinnen zu können, indem er vorgab schwarz sei weiß und oben sei unten  – etwas wofür er berühmt geworden ist.

Mit dem frisch gekürten Michael Flynn, der auf der Gehaltsliste der Türkei oder Israels oder beider steht, an seiner Seite segnete das Weiße Haus den Plan, den Iran um Milliarden Dollar zu betrügen, also ab. Trumps Führer ist gewiß Ezra Cohen, der auch als Ezra Cohen-Watnik bekannt ist, ein 30 Jahre alter Israeli, der Flynn auf seinem Weg von der DIA direkt ins Weiße Haus beschattet hat.

Es war Cohen, der Flynn in den Kongreß und in das FBI gebracht hat. Zu dem warum und wer was angeordnet hat liegen nicht alle Beweise vor. Wir glauben, daß Cohen als Doppelagent zwischen der Türkei und Israel gearbeitet hat, wobei Flynn zwei Herren diente, und wie wir immer wieder erklärt haben ist keiner davon russisch.

Vetreans Today veröffentlichte zu dieser Frage im Jahr 2010 ein Bericht, der auf Ersuchen des Irans vom 18. Juni 2010 im Jahr 2012 schließlich zur Beendigung der militärischen Kooperation von Aserbaidschan mit Israel führte:

Weder die VS noch Israel haben während der P5+1* Gespräche je Beweise dafür vorgelegt, daß der Iran im Besitz eines geheimen Nuklearwaffenprogramms ist

„Eine Woche zuvor informierte Israel die Presse darüber, daß sie die Erlaubnis von Saudi Arabien zur Benutzung dessen Luftraums für einen Angriff auf den Iran erhalten haben. Die Saudis haben dies schnell dementiert. Die Absicht seitens Israels bestand in einer List um ihre tatsächlichen Pläne, den Iran von der Republik Georgien nahe der iranischen Grenze anzugreifen, zu vertuschen.

Allerdings könnte das Ende der diplomatischen Beziehungen mit der Türkei nach der falsch eingeschätzten Antwort auf ihren Flotten-Überfall auf ein türkisches Schiff in internationalen Gewässern diese Operation beendet haben.
Israel, dessen Rüstungsverträge mit der Türkei sich auf fast 5 Milliarden Dollar über einen Zeitraum von einigen Jahren belaufen, hat Piloten zur Bombardierung des Iran in der Türkei ausgebildet. Während dieser Trainigs-Missionen hat Israel Flugzeuge durch den türkischen Luftraum geschmuggelt.
Quellen deuten darauf hin, daß Georgien zu einem großen Umschlagplatz für Rauschgift aus Afghanistan und anderen Ländern in der Region geworden ist. Sowohl der Landweg durch die Türkei und nach Nord-Zypern als auch die Luft- und Seerouten direkt nach Europa und Nordamerika wurden genannt.

Die Türkei hat Israel die Benutzung ihres Luftraums zu Ausbildungszwecken gestattet, weil ihr Terrain dem des Iran, den Israel plant anzugreifen, sehr ähnliche ist. Selbst wenn die Türkei nicht gewußt hat, daß bei diesem Unterfangen Flugzeuge in künftige Einsatzgebiete nach Georgien verlegt worden sind, macht dies die Türkei eigentlich zu einem vollen Komplizen dieses geplanten illegalen Angriffs.

Zur Unterstützung der Koordination des Angriffs sind, als Teil der umfangreichen Rüstungsvereinbarungen mit dieser kleinen  Nation, als Techniker, Ausbilder und Berater getarnte Einheiten des Geheimdiensts in Aserbaidschan stationiert.
Versorgungs-Operationen, die die notwendigen Geschütze liefern, von denen viele unter Vereinbarungen über Munitionslieferungen von den Vereinigten Staaten geliefert werden, gelangen über das Schwarze Meer in den georgischen Hafen Poti, einem Hauptumschlagplatz für Kohle- und Manganerz.
Der Schutz für die Versorgungs-Operationen wird von der georgischen Küstenwache, die von Israel aufgestellt wurde und mit israelischen Beobachtern besetzt ist, bereitgestellt. Ihre Aufgabe besteht darin russische Überwachungsschiffe, unter dem Deckmantel einer „der in Gaza ähnlichen“ Seeblockade Abchasiens, einer von Rußland unterstützten separatistischen Provinz, von den Versorgungs-Operationen fernzuhalten.

*
Im Jahr 2012 hat Reuters dies teilweise bestätigt, aber tatsächlich kam die Wahrheit erst ans Licht, als 3 aserbaidschanische Militäroffiziere, die zum Iran übergelaufen waren, die Resultate einer gemeinsamen Untersuchung von Veterans Today und Press TV bestätigt haben. Von Reuters:

BAKU (Reuters) – Israels Option für einen alleinigen Angriff iranischer Atomanlagen hat den Mittleren Osten nervös gemacht und seinen Haupt-Verbündeten am Höhepunkt des U.S. Präsidentschaftswahlkampfs beunruhigt.
Premierminister Benjamin Netanyahu zeigt sich ungeduldig und sagt, daß Teheran nur ein knappes Jahr vor der „roten Linie“ der Einsatzfähigkeit von Atomwaffen steht. Viele Israelis jedoch befürchten, daß ein unilateraler Angriff ohne die amerikanischen Streitkräfte gegen einen solch großen und weit entfernten Gegner fehlschlagen würde. Was aber wäre, wenn Israel auch ohne Washington nicht allein wäre?
Aserbaidschan, die öl-reiche ehemalige Sowjetrepublik an der nördlichen iranischen Grenze, sagen örtliche Quellen mit Kenntnissen seiner Militärstrategie, erkunde mit Israel wie aserbaidschanische Luftwaffenstützpunkte und Aufklärungsdrohnen israelischen Kampfjets bei einem Langstrecken-Angriff helfen könnten.

Es ist diese Beziehung zwischen der Türkei und Israel mit ihren Wurzeln hier oder vielleicht bis ins Jahr 1421 zurück, als sephardische Juden von der iberischen Halbinsel damit begonnen haben sich in Anatolien anzusiedeln. Es existiert eine Lehrmeinung nach der dieses Triumvirat aus Israel, der Türkei und Saudi-Arabien gemeinsame Wurzeln in der Vergangenheit haben, mit vielen verbreiteten Theorien bezüglich der Abstammung der saudischen Königsfamilie oder der Türken aus dem „verlorenen Stamm“ und seiner Rolle hinsichtlich des chasarischen Reiches, aus dem, laut einer genetischen Untersuchung von John Hopkins, fas alle heutigen Juden hervorgegangen sind.

*

(Hier folgt der Link zu der lesenswerten 37-seitigen Studie von John Hopkins / Anm. d. Übers.)
Genome Evolution of Jewish Population John Hopkins von Gordon Duff bei Scribd 

Wir erwähnen das am Rande, weil solche Motivationen kurzerhand auszublenden dazu führen kann gewaltige Kräfte, egal wie weit sie geschichtlich zurückliegen, zu leugnen. Es reicht darauf hinzuweisen, daß für ein kollektives Bestreben nach einem modernen persischen Weltreich historische Fallstudien angestellt werden können, wie beim Iran oder selbst beim Ignorieren der Eroberungszüge der Hunnen oder der Mongolen sichtbar wird.

Das würde uns in den Balkan, nach Zentral-Europa und in die Nähe von Afghanistan, Pakistan sowie nach Zentral-Asien führen.  Ah nein, wir schweifen schon wieder ab. Also zurück ins 21. Jahrhundert und zum Angriff der CIA auf den Iran.

Türkische Gangster haben sich unter dem Vorwand des Erwerbs von Erdgas aus dem Iran an den iranischen Milliardär Babak Sandschani* gewendet. Hier werden wir kurz innehalten – Sie werden schlicht nicht glauben was tatsächlich dahinter steckt.

Wir haben es hier mit einer der größten Täuschungen in der Geschichte zu tun, die grob auf der Iran-Contra Affäre beruht. Wichtiger allerdings ist, daß dies, lange bevor er über eine Präsidentschaftskandidatur nachdachte, ein Projekt Donald Trumps gewesen ist.

Sie werden sehen, daß die Mafiosi, mit denen die CIA im Bett gewesen ist, die fähig waren trotz der UN-Sanktionen mit iranischem Erdöl zu handeln und Milliarden Dollar zu waschen, Trumps Geschäftspartner in seinem Manhattan Soho Projekt gewesen sind.

Dem Iran wurde von seinem ´guten Freund´, Erdogan, ein Deal angeboten. Schauen Sie, Erdogan haßt die Kurden und alles kurdische erfüllt ihn mit tiefem Haß und die CIA hat die Kurden im Nordwest-Irak benutzt, auch um diese Nation zu destabilisieren. Der Iran dachte, daß sie Gemeinsamkeiten haben, denn war Erdogan nicht immerhin ein frommer, muslimischer Fundamentalist? Sicherlich hat der Iran ein paar Dinge übersehen, wie etwa Erdogans Geschäfte mit Israel.

Es war im Jahr 2011, als der Iran zum ersten Mal erfahren hat, daß Israel einen Lufttwaffenstützpunkt in Aserbaidschan errichtet hat um den Iran anzugreifen. Es dauerte einige Zeit bis der Iran sich mit der Tatsache auseinandergesetzt hat, daß Israels militärischer Außenposten im Kaukasus vollständig von der logistischen Unterstützung des türkischen Militärs und der Republik Georgien abhängig war.

Als Erdogan also mit dem Vertrag über die Verschiffung ihres Öls und der Verwaltung ihres Geldes zur Umgehung der von den VS verhängten Sanktionen daherkam, war der Iran sich auch gar nicht dessen bewußt in welchem Ausmaß Verräter aus ihrer eigenen Mitte hierin involviert gewesen sind.

Wir halten wieder einen Moment lang inne: geben Sie ´Google Idea Groups´ in Ihre Suchmaschine ein. Sie wußten, ebenso wie alle anderen, wahrscheinlich nicht, daß Google in den Söldner-Handel eingestiegen ist. Als Bushs Erz-Killer des Weißen Hauses, Jared Cohen, sich ins Privatleben zurückgezogen hat, begann eine Kette von Ereignissen, nennen Sie sie ´Youth Alliance´ oder Movements,org oder Jigsaw. Diese Heirat zwischen Überbleibseln der Neokonservativen im Außenministerium und Außenposten des Mossad mit der technischen Industrie hat eine Fabrik für Regime Change erschaffen.

Diese offenkundige Ehe von Internet-Giganten, die einen Marktwert von Billionen Dollar repräsentieren, mit dem US State Department und dem Innenministerium des Vereinigten Königreichs, die mit der „Verbreitung von Demokratie“, einem Synonym für „Regime Change“ betraut ist, ist von großer Bedeutung. Sich bei den Verhältnissen in Washington, der in jeder Hinsicht korruptesten Hauptstadt der Welt, vorzustellen, daß die Unterwerfung von Nationen, die der Besetzung durch das US-Militär Widerstand leisten, die Freiheit fördert, ist jenseits aller Torheit, doch genau das findet hier statt.

Das erste Ziel dieses Monsters durch des Aufbau eines Geheimdienstnetzwerks auf dortigem Boden sowie Hinrichtungen, Terrorismus und Wirtschaftsverbrechen war der Iran. Im Jahr 2013 sollte Google, einmal mehr mit der Unterstützung der Türkei und Georgiens, 1.500 Menschen in Syrien mit Saringas töten und im Jahr 2014 Demonstranten erschießen um die Regierung der Ukraine zu stürzen.

Bis zum heutigen Tage betreiben sie eine riesige, mit Medien-Giganten wie Facebook und selbst dem guten alten Microsoft unzertrennlich verbundene, Organisation namens Google Jigsaw (Puzzle oder auch Stichsäge / Anm. d. Übers.), um überall in der Welt durch Bestechung, Mord und Terrorismus die Demokratie zu fördern. Ist das nicht der Job der CIA? Das alles begann, laut Wikipedia, hier: (Die Seite, auf die auch andere Medien verlinkt hatten, ist mittlerweile offenbar von Wikipedia gelöscht worden / Anm. d. Übers.)

Im Oktober 2008 finanzierten die Columbia University, das US Department of State, Google, Howcast Media und andere Medienunternehmen die Gründung der Allianz des Youth Movements Summit. Diese Veranstaltung brachte digitale Aktivisten, die Technologie und die Leiter der Medien, Nichtregierungsorganisationen (NGOs) und Regierungen zusammen um ich zu treffen, die besten Praktiken miteinander zu teilen und ein Netzwerk von sozial verantwortlichen Graswurzel-Aktivisten zu bilden, das die Technologie für ihre Bewegungen und Kampagnen nutzt.

Dem Grüdungstreffen folgend haben Jason Liebman (Vorstand und Mitbegründer von Howcast), Roman Tsunder (Mitbegründer von Access 360 Media) und Jared Cohen (Direktor von Google Ideas und Google) die Alliance for Youth Movements mitgegründet. Diese Organisation war speziell für die Identifizierung, Verbindung und die Unterstützung von digitalen Aktivisten auf dem jährlichen Treffen und
während des gesamten Jahres vorgesehen.

Im Dezamber 2009 veranstaltete The Alliance of Youth Movements ihr 2. jährliches Treffen in Mexico City. Dieses Treffen wurde vom US-Außenministerium sowie anderen Sponsoren finanziert. Die Veranstaltung vereinigte Aktivisten und Unterstützer, die sich dafür interessierten wie soziale Medien und Verbindungstechnologien dabei helfen Gewalt zu bekämpfen und legte einen besonderen Fokus auf Süd-Amerika.

Im März des Jahres 2010 veranstaltete die Alliance of Youth Movements ihr 3. Treffen, das vom Innenministerium des Vereinigten Königreichs und anderen Medienunternehmen finanziert worden ist, in London.
Im Februar 2011 hat sich Movements.org offiziell gegründet, und die Alliance for Youth hat sich in Movements.org umbenannt.

Im Juni 2012 wurde Movements.org formell zu einer Abteilung der („internationalen Nichtregierungsorganisation“ / Anm. d. Übers.) Advancing Human Rights (AHR), die im Jahr 2010 von Robert L. Bernstein (dem Gründer von Human Rights Watch und ehemaligen, fünfundzwanzig Jahre langen Präsidenten von Random House). AHR richtet seinen Fokus auf die Meinungsfreiheit, die Frauenrechte und die Förderung der Rechte, die in der Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte hervorgehoben sind, besonders durch den Aufbau der Kraft des Internets.1 Im Jahr 2016 hat sich Movements.org von Advancing Human Rights getrennt und ist ein unabhängiges Projekt, das mit Hilfe vom Democraty Council verwaltet wird.

Im August 2012 führte Movements.org gemeinsam mit Al Jazeera ein ineraktives Tool ein, daß das Überlaufen von leitenden syrischen Militäroffizieren, Parlamentsmitgliedern und Diplomaten des Assad-Regimes zurückverfolgte. Das Instument wurde von Al-Jazeera herausgegeben.2

Am 9 Juli 2014 eröffnete Movements.org einen Internet-Treffpunkt, auf dem sich Dissidenten aus geschlossenen Gruppen legal mit PR- und Technologie-Experten aus offenen Gruppen in Verbindung setzen konnten. Natan Sharansky sagte über die Plattform: „Zu oft haben sich die Führer freier Nationen für heutige Dissidenten als Enttäuschung erwiesen. Die Bürger freier Nationen haben das nicht nötig.“

Nun lassen Sie uns daran erinnern aus wem diese Team besteht. Wir haben Sandschani im Irak und ein Netzwerk von Google-´Mitarbeitern´.  Als dieser Deal aufgeflogen ist, wurde Sandschani öffentlich gehängt.

Babak Sandschani vor seiner Hinrichtung

Sicherlich hat Sandschani nicht allein gearbeitet. Er hatte Komplizen außerhalb des Iran, die an dem Schmuggeln von iranischem Öl beteiligt waren und die Profite in den -aufbau von ISIS gesteckt haben.

Sandschani hat mit einer Anzahl türkischer Geschäftsleute zusammengearbeitet, die Mitglieder des Verbrechersyndikats Erdogans waren, welches die Türkei regiert, einschließlich Erdogans Sohn und Arif Arif, dem Sohn des kasachischen Milliardärs und Bauträgers, Tevfik Arif.

Tevfik Arif ist ein Name, der Lesern von Veterans Today vielleicht bekannt ist, da ich ihn im vergangenen Jahr mehrfach erwähnt hatte. Arif war einer der drei Partner in dem fehlgeschlagenen Soho Bauprojekt Trumps in Manhattan, die anderen beiden Partner waren Felix Sater von der Russen-Mafia und Donald Trump.

In der Türkei haben wir Erdogan und Tevfik Arif, ihre jeweiligen Söhne, ihre oligarchischen Bankiers-Freunde und am allerwichtigsten, ihren mächtigen Aktivposten in den Vereinigten Staaten seit 2012, Generalleutnant Michael Flynn als Direktor der DIA, der schwerfälligsten und ubeholfensten Behörde in der amerikanischen Geschichte.

In den Vereinigten Staaten war und ist an Donald Trump und dem Erscheinen von etwas, das einige vielleicht als ´russische Oligarchen´ bezeichnen, bestimmt nichts russisch….

Das war die Kosher Nostra, jene die die Sowjetunion geplündert haben und durch Geldwäsche Milliarden an fremder Währung aus russischen Holdings mit Hilfe der Alfa Bank und anderen direkt in die bankrotte Organisation Donald Trumps gespült haben.

Die zweite Stufe
Nun kam die CIA mit einem anderen Angebot zurück. Wie hätte das Engegement der Vereinigten Staaten in einen ´Regime Change´ in Syrien besser finanziert werden können als mit diesen Öl-Geldern? Besser nicht nur einen Regime Change in Syrien, sondern auch im Irak. Hatte die CIA Obama hiervon nicht unterrichtet? Aber wichtiger ist, was General Petraeus Obama nicht erzählt hat:

Es gibt keinen Weg eine Bürgerkrieg in Syrien zu finanzieren ohne den  Zugriff auf den Ölreichtum Syriens. Das Problem hierbei –Syriens Erdöl befindet sich im Osten, in Deir-Ezzur. Die ethnischen/stammeszugehörigen Gruppen, die für einen Kampf gegen Assad rekrutierbar sind, bestehen vornehmlich aus im Westen Syriens lebenen Arabern, und sie würden zahlenmäßig niemals ausreichen ohne die Ergänzung von Söldnern und Luftunterstützung, ohne eine Vielzahl an Dingen.

Syrien ist eine relativ kohärente Nation mit einer strengen Zentralregierung und einer starken Armee gewesen und Präsident Assad ein populärer, liberaler und demokratischer Führer, bestimmt der populärste und respektierteste im Mittleren Osten.

Was die CIA Obama nicht erzählt hat war Folgendes: Syrien konnte nicht eingenommen werden, bevor der Irak nicht zerstört war.

Jared Cohen mit Prinzessin Beatrice (li), der Lebemann, der wußte wie man Frauen abschleppt

Daher begann dieser Plan mit Jared Cohen. Es wurde ein Plan ausgebrütet, der nicht nur Syrien, sondern auch den Irak zu Fall bringen würde, und er begann, als klar geworden war, daß der Iran die Bush-Ära unbeschadet überleben würde.

Die eingesetzten Werkzeuge befanden sich in den Händen des Bündnisses von Israel, der Türkei und Saudi-Arabien sowie mit der Unterstützung der Golf-Staaten und der Zwillings-Söldnertruppen von ISIS und Al-Qaida, der nun offen von Saudi-Arabien finanzierten Jabat al Nusra.

Dies wurde, von den durch Google Idea Groups gemeinsam mit Human Right Watch zusammengestellten, Nachrichtenorganisationen wie Reuters, al Jazeera, der syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte und Dutzender anderer flüchtlingsbezogener, scheinbarer NGOs, wie den Weißhelmen und so vielen anderen, unterstützt.

Die sich selbst finanzierenden Organisationen sollten mit Hilfe aus aller Welt eingeschiffter und durch die Türkei transportierter und an ISIS ausgehändigte LKWs Erdöl sowohl aus dem Irak als auch aus Syrien plündern, aber nicht nur das.

Ganze Fabriken wurden aus Syrien gestohlen, allein 140 in Aleppo, Museen und Banken geplündert, das Land dem Erdboden gleich gemacht, Bevölkerungen versklavt, Sex-Handel mit Flüchtlingen betrieben, Tausende Frauen und Kinder in türkische Lager vertrieben und tatsächlich online verkauft und das alles von, Sie erraten es, Google, dem Unternehmen, welches das Internet für den Rest von uns sicher macht.

Ende 2013 haben die Saudis, die Israelis und die CIA führende irakische Stammesführer, einschließlich Landeshauptmännern nach Dubai und dort wurde ihnen der Plan unterbreitet. Die Sunniten sind derzeit eine Minderheit im Irak und stellen nur 30% der Bevölkerung, Das ist der Deal, der ihnen unterbreitet worden ist.

Sie sollten mit den pro-türkischen Barsani-Kurden in Erbil zusammenarbeiten und der kleinen in Ramadi, der Hauptstadt der Provinz Anbar, stationierten Extremistengruppe, die von General Petraeus aufgestellt worden ist, erlauben nicht nur die Macht über den gesamten West-Irak einfach zu übernehmen, sondern auch die über Kirkuk, dem Zentrum der irakischen Erdölindustrie. Dieses geheime Bündnis mit den Kurden hat all das erst möglich gemacht – dieser Betrug an Bagdad.

Die Erdölfelder in Kirkuk

Eine der größten Erdöl-Pipelines der Welt führt von Kirkuk in die Türkei, und um das Öl aus den riesigen Ölfeldern in Kirkuk, zur Erneuerung dieser alten Beziehung zwischen gestohlenem irakischen Öl und British Petroleum und Exxon (ja, wir reden über Rex Tillerson*) stehlen zu könnennn wurde ein kleiner Terroranschlag benötigt.

Eine im Jahr 2014 der kurdischen PKK zugeschriebene Explosion im Stile eines Pipeline-Angriffs machte führende Mitglieder der Regierung in Bagdad jedoch äußerst argwöhnisch, da ISIS im Erdöl-Handel tätig war, besonders durch Pipelines, die das Öl quer durch die Türkei ans Mittelmeer und an die Weltmärkte transportierten. Damit war jetzt Schluß, während die Türkei behauptet hat die Pipelines abgeschaltet zu haben.

Zur selben Zeit wurden LKW-Konvois, ähnlich den von Saddam zur Vereitlung der Sanktionen nach dem 1. Golf-Krieg eingesetzten, entwickelt. Dies war nicht das erste Mal, daß eine Sprengung der Ceyhan-Baku Pipeline kurdischen Rebellen der PKK angehängt worden ist. Dies ist einer der Wege, wie die Erdölmärkte über Jahre manipuliert worden sind, dieser und die falschen iranischen Erklärungen über eine Blockade der Straße von Hormus.

Ich habe diesen Prozeß persönlich miterlebt während ich in Erbil mit örtlichen politischen Entscheidungsträgern zusammensaß, die darüber lachten.

Nun zum Hintergrund von Felix Sater, dem Mann, von dem wir annehmen, daß er den gesamten Deal zusammengestellt hat, der Deal, der, wie wir jetzt feststellen, das Leben von zehntausenden seiner eigenen Söldner gekostet hat, die aus der ganzen Welt in den Irak und nach Syrien geführt worden sind. Menschen, die nicht wussten, daß es sich bei all dem um ein Spiel gehandelt hat, und die einen sehr realen Islamischen Staat geschaffen haben.

Es war der ehemalige syrische Justizminister, Dr. Nyed aus Syrien, der mich daran erinnert hat, daß, obwohl ISIS eine Front-Organisation der Mafia oder des Mossad oder der CIA sein kann, die darin Beteiligten meist Menschen sind, die ein besseres Leben suchen, verzweifelte Menschen, die ihr Leben Monat für Monat für einen lumpigen saudischen Gehaltscheck riskieren.

Was die CIA und das FBI vor 2016 über Donald Trump gewußt haben

Sater begann sein berufliches Leben als Börsenmakler in New York, hat 15 Monat im Gefängnis verbracht, weil er einem Mann mit einem zerbrochenen Weinglas bei einer Kneipenschlägerei ins Gesicht gestochen hatte und war dann, gemeinsam mit den Verbrecherfamilien Gambino und Genovese, in die Planung eines Betrugs mit Kleinaktien involviert.

Laut glaubwürdiger Quellen, hat Sater nach dem Zerfall der Sowjetunion angeboten mit der CIA den Ankauf von Stinger-Raketen durch Zentral-Asien auf dem Waffen-Schwarzmarkt zu ermöglichen. Laut seinem Komplizen und Geschäftspartner, Salvatore Lauria, der die Geschichte in einem Buch detailliert beschrieben hat, war die CIA schärfer auf eine Zasammenarbeit mit Sater als das FBI, das sich kurz vorher durch ihre langjährige und enge Zusammenarbeit mit Whitey Bulger die Finger verbrannt hatte.

Der Plan zerbrach schließlich. Es schien, daß Sater und Lauria eine harte Abrechnung bevorstehen könne. Sie hatten Anleger um mehr als 40 Millionen Dollar betrogen. Dann geschah 9/11, und alles änderte sich. Plötzlich war die Bundesregierung weit mehr an Saters Hilfe interessiert.

Später leugnete Lauria in dem Buch, daß er gemeinsam mit dem AP-Reporter, David Barry, verfasst hatte, die Wahrheit geschrieben zu haben. Aber Barry beharrt darauf den gesamten Inhalt des Buches begutachtet zu haben.

Saters Anwalt, Robert Wolf, gab zahlreiche scheinbar übertriebene Erklärungen zu Saters Zusammenarbeit mit den staatlichen Vollzugsbehörden und dem Geheimdienst ab. So erzählte er der The Washington Time Anfang 2015, daß Sater mit den „gravierensten Angelegenheiten der Nationalen Sicherheit beschäftigt sei, dem Kampf gegen unsere größten Gegner unter enormem Risko für sein eigenes Leben und zum Wohl aller Bürger unseres Landes … und möglicherweise das Leben Zehntausender, wenn nicht Millionen, unserer Landsleute [rette].

Der türkische Diktator Erdogan mit Arifs Sohn, Arif Efendi

Im Jahr 2001 verlegte Arif einige seiner Unternehmen in die Vereinigten Staaten und gründete die Bayrock Groop, ein tatsächlicher Immobilienentwicklungsunternehmen. Er begann Immobilien in Brooklyn zu erschließen, indem er zunächst Loehmann’s Seaport Plaza sanierte, ein Einkaufszentrum in der Sheepshead Bay (einem bekannten Hafenviertel von New York / Anm. d. Übers.). Arif war ursprünglich der einzige Beschäftigte bei Bayrock und engagierte später Felix Sater als Geschäftsführer.

Nachdem die Bayrock Group in den TrumpTower umgezogen war entwickelte Arif eine Geschäftsbeziehung zu Donald Trump. Trump bot einen Lizenzvertrag zum Bau des Trump SoHo-Hotel für ein Gemeinschaftsunternehmen aus der Bayrock Groop und der Sapir Organisation an. Im Jahr 2007 handelte Bayrock mit Kauf-Optionen für Trumps SoHo und anderen von dem isländischen Unternehmen FL Group finanzierten Projekten im Wert von 50 Millionen Dollar. Die Vereinbarung führte zu Klagen gegen Bayrocks Finanzdirektor wegen illegaler Geschäfte, in denen unterstellt wurde, daß das Geld an Personen außerhalb des Unternehmens, einschließlich Salvatore Lauria, einem Partner von Saters, umgeleitet worden ist.

Trump und Bayrock entwickelten später das Trump International Hotel and Tower in Fort Lauderdale. Arif arbeitete auch daran Trump Investoren aus Rußland vorzustellen. Durch Bayrock, arbeitete Arif gemeinsam mit Trump an Projekten in der Türkei, in Polen, der Ukraine, Rußland, Arizona, Colorado, New York und Florida.

*

Was haben wir nun beschrieben? Wir haben Trump an der Wurzel im Kampf der CIA gegen den Iran. Wir hatten anfangs festgestellt, daß Trump der Pate der Russen-Mafia und tatsächlich der Kosher Nostra ist, welche auch die Türkischen „Oligarchen“ umfaßt und ihn mit dem Zentrum der Macht des Likud in Tel Aviv verbindet.

Das wurde schon früh mit seiner Ankündigung klar die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, einer Stadt die eigentlich nicht zu Israel gehört, einer, laut zahlreichen UN-Resolutionen, besetzten Stadt.

Dieser Maßnahme nach verlieren die Vereinigten Staaten viel Einfluß an Israel und wertet die VS, schon ihrer Dummheit wegen, gegenüber der Türkei und Saudi-Arabien, als herausragende sunnitisch islamische Nationen in Führungspositionen, ab. Würde Trump für Rußland arbeiten, würde er sich darum bemühen Amerikas Einfluß im Mittleren Osten zu beenden. Diesen Schritt hat er jedoch bisher nicht getan, schon gar nicht nach diesem Artikel.

Auch müssen wir der Google-Jigsaw Gruppe Beachtung schenken und verstehen nun warum Victoria „Kagan“ Nuland die Ukraine gestürzt und einen Krieg gegen Syrien und den Irak begonnen hat, während sie theoretisch einer Regierung diente, die diese Strategien niemals akzeptieren würde. Die tatsächliche Schwäche Obamas, der ohne jegliche Unterstützung des Kongresses gewählt wurde, ist nun sonnenklar. 

Es war über Jahre zunehmend beschämend Außenminister Kerry und den russischen Außenminister, Lawrow, dabei zu beobachten sich wie gute Freunde zu verhalten, während eine in Washington beheimatete liberale Präsidentschaft Waffen an ein rechtes, sogar neo-faschistisches Regime in Kiew lieferte, das von neokonservativen „Ankern“ an die Macht gebracht worden ist, die nun das Herz des Trup-Regimes bilden.

Auch müssen wir Trump in einem realistischeren Kontext betrachten, fest verknüpft mit Felix Sater und, sicherlich, auch Jeffrey Epstein. Wir müssen den Blick auf Trumps Vergangenheit mit seinem Mentor, dem Mafia-Boss Roy Cohn, richten, der ihm die Kontrolle über den Staat sowie die Bundesrichter und Staatsanwälte übergab, die Dutzende, sogar Hunderte von Strafverfahren gegen ihn – nicht nur wegen Täuschung und Verschwörung, sondern wegen Erpressung und sogar Mord – „abgewickelt“ (eingestellt) haben.

Es war Roy Cohn, der Trump mit dieser Teflon-Beschichtung versehen hat, die ihn schon in seiner frühen, unbeholfenen Präsidentschaft verschiedene Male vor einem Desaster beschützt hat.

Dann müssen wir das Große mit dem Kleinen vergleichen, bei Jahrhunderte alten Religionen, ethnischen wie politischen, sowie in der tatsächlichen Ökonomie, deren Rivalitäten die Kulisse der heutigen Welt darstellen. Der Kalte Krieg ist zu schnell vergessen worden, denn wir sind alle ebenso die Erben dieser Ära, wie wir nicht nur die Grenzen Europas aus der Kolonialzeit geerbt haben, sondern auch die Intrigen aus deren Verträgen.

Afghanistan ist solch ein Konstrukt, wie auch Israel, Syrien, Nigeria, Pakistan und Indien, der Balkan, Polen und sicherlich die Ukraine konstruiert worden sind um über Generationen Chaos und Konflikte in dem Maß zu fördern, wie es sich uns hier darstellt. Das ist der Punkt, an dem Organisationen wie Google-Jigsaw in den Fokus gelangen.

Von der Jigsaw-Website, auf der Leiden und Heilung austauschbar sind

An der Spitze all dessen stehen turnusgemäß, für ein sehr kleines Zeitfenster, dessen Verschwinden mir ziemlich sicher erscheint, ein paar wenige Spieler. Ein schwacher und verwirrter FBI-Direktor wurde entlassen, der Kopf einer seit langem demoralisierten, unterwanderten, lange nur Schatten jagende Organisation, die lange damit beschäftigt war tief hängende Früchte zu pflücken und Amerikas Korrupteste zu beschützen.

An ihrer Spitze ein Justizminister, Jeff Sessions, den meisten Amerikanern widerwärtig, ein kleingeistiger Fanatiker, dessen Amt und Überzeugungen während seines gesamten Volljährigkeit vergewaltigt wurden. All das wurde mir über die Fragen von Senator Lindsey Graham zu der gefeuerten Generalstaatsanwältin, Sally Yates, klar, einer Person die beides zu besitzen scheint, Mut und Verstand. Graham kam vor ein paar Jahren durch Freunde bei der South Carolina Air National Guard auf unseren Schirm, wo Graham, trotz, wenn überhaupt, nur geringer Qualifikationen, den Rang eines Oberst bekleidete.

Seine Offizierskollegen dort, Piloten, nicht Anwälte wie Graham, haben sich bei einem Mann bitterlich über Grahams Sittenverfall und seine sexuelle Eskapaden beschwert. Ähnlich ist Trumps anderer „Gegner“ im Senat, John McCain, der Trump während der Wahl einen Feigling und Verräter nannte, nach unserer Einschätzung, tatsächlich ein Feigling und Verräter.

Denken Sie daran, daß es Graham und McCain sind, die, obwohl weit entfernt von jeder „Glaubwürdigkeit“, die einzig tragfähige Opposition zu Trump im US-Senat bilden. Beide sind eindeutig aus demselben Holz geschnitzt, und sie sind nicht nur in lebenslange Verfehlungen verwickelt, sondern sollen auch angeblich führende Rollen im Terrorismus, dem Drogen- und Waffenhandel und im Zentrum der neokonservative Politik in Asien und Afrika spielen.

Daher hängt alles davon ab, was sich, bei all dem Wissen über Flynns langjährige Agententätigkeit für die Türkei, als wirklich heuchlerische Ermittlungen zu Michael Flynn und Rußland darstellt.

Außerdem gab es ein Mäuschen, als Obama Trump vor Flynn gewarnt hat, und es kann mit Sicherheit angenommen werden, daß Obama bei seiner Begründung für die Entlassung Flynns weit untertrieben hat – wir glauben, daß die wahren Gründe Flynn durchaus für lange Zeit ins Gefängnis hätten bringen können.

Genauso verhält es sich höchstwahrscheinlich mit Obaamas Talent für Untertreibubgen, denn die diese ganzen „Verschlußsachen“ veranlaßten Trump nach einem inszenierten Sarin-Angriff Raketen nach Syrien zu feuern, und was Obama ihm hätte erzählen müssen, stellt, gemäß zahlreicher Quellen, die seit langem zum Mainstream gehören, ein Muster von Terrorismus unter Falscher Flagge innerhalb Syriens und zugunsten Israels und der Türkei dar, in den die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte sowie die Weißhelme verwickelt sind

Bedeutsam ist, wohin das führen kann. Wir können annehmen, daß dem Iran Öl im Wert von, mindestens, 4 Milliarden Dollar gestohlen und unter anderem von Tillersons Exxon vermarktet und durch die mit Erdogan kooperierende Organisation Trumps versilbert worden ist.

Wir können annehmen, daß von ISIS Milliarden Dollar auf ähnliche Weise gewaschen worden sind.

Wir können annehmen, daß das Muster regionaler Kriege nun mit einer nun folgenden Spur verknüpft werden kann, die gewiß mit Flynn und Jeff Sessions beginnt, jedoch Googles Söldner-Operationen, parallele Partnerschaften mit der CIA und der Kosher Nostra, möglicherweise bis hin zur Alfa Bank und zu einigen russischen Mitspielern, die auf allen Ebenen in Beziehung miteinander stehen und in den Feldzug Trumps involviert sind.

.
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Coca-Cola ist die wertvollste Marke der Geschichte und „Coca-Cola“ ist das zweithäufigste erkannte Wort der Welt nach „Hello“. Jedoch ist das Getränk selbst ein absolutes Gift für den menschlichen Stoffwechsel. Coca-Cola kommt dem Säuregrad von Batteriesäure sehr nahe und daher kann es Oberflächen genauso gut und manchmal sogar besser reinigen als viele giftige Haushaltsreiniger.

In manchen Ländern der Dritten Welt ist es billiger und leichter zu bekommen als der Zugang zu sauberem Wasser. Coca-Cola setzt „Firmenwerbungspropaganda“ ein, um die Konsumenten und sogar ganze Nationen davon zu überzeugen, dass es ein „Umweltunternehmen“ sei, während es in Wirklichkeit mit Umweltverschmutzung, Wasserknappheit und Krankheiten in Verbindung steht.

Menschen, die oft Erfrischungsgetränke wie Coca-Cola konsumieren, haben ein um 48% erhöhtes Risiko für Herzinfarkte und Schlaganfälle, im Vergleich zu Leuten, die entweder überhaupt keine Limonaden trinken oder sie nicht jeden Tag trinken. Eine in der Fachzeitschrift Respirology veröffentlichte Studie enthüllt, dass der Konsum von Erfrischungsgetränken auch mit Lungen- und Atemstörungen in Verbindung gebracht wird, einschließlich Asthma und chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD).

Die Karbonisierung bei Coca-Cola verursacht Kalziumschwund in den Knochen durch einen dreistufigen Prozess:

1. Die Karbonisierung reizt den Magen.

2. Der Magen „heilt“ die Reizung auf die einzige Weise, die ihm möglich ist. Er fügt den einzigen Säureblocker hinzu, der ihm zur Verfügung steht: Kalzium. Er bezieht es aus dem Blut.

3. Das Blut, das nun wenig Kalzium enthält, füllt seinen Nachschub aus den Knochen wieder auf. Wenn es das nicht tun würde, wären die Muskel- und Gehirnfunktionen schwer beeinträchtigt.

Aber die Geschichte ist an dieser Stelle noch nicht zu Ende. Ein weiteres Problem bei Coca-Cola ist auch, dass es Phosphorsäure enthält (nicht die gleiche wie bei der Karbonisierung, welche mit Wasser vermischtes Kohlendioxid ist). Phosphorsäure verursacht auch eine Verringerung des Kalzium-Vorrats des Körpers.

Daher macht Coca-Cola die Knochen auf drei Arten weicher (eigentlich schwächer und brüchig):

1. Karbonisierung verringert den Kalzium-Anteil in den Knochen.

2. Phosphorsäure verringert den Kalzium-Anteil in den Knochen.

3. Das Getränk verdrängt eine kalziumhaltige Alternative, wie etwa Milch oder Wasser. Milch und Wasser sind zwar keine besonders guten Quellen für Kalzium, aber besser als gar keine.

Vor zwei Generationen war Speiseröhrenkrebs noch sehr selten, aber mittlerweile ist er verbreitet. Der zugrundeliegende Mechanismus funktioniert wie folgt:

1. Eine mechanische Beschädigung der Zellen ist ein großer Risikofaktor für Krebs. Das ist der Grund, warum zum Beispiel Asbestpartikel Lungenkrebs verursachen.

2. Alle Erfrischungsgetränke verursachen Sodbrennen (Magensäure steigt entlang der Speisröhre nach oben). Dies ist umso ausgeprägter, wenn sich der Körper in einer horizontalen Position befindet (wie beim Schlafen), aber das große Ausmaß, in dem Coca-Cola und Erfrischungsgetränke in den USA konsumiert werden, bedeutet, dass der Säurereflux deutlich einen gefährlichen Punkt überschritten hat. Jedesmal, wenn man ein gashaltiges Getränk zu sich nimmt, muss man aufstoßen – und Säure gelangt dadurch in die Speiseröhre. Wieviel ist zuviel? Die Forschung sagt nicht, wo die Grenze liegt – sie weist nur darauf hin, dass die meisten von uns, weit, weit, weit darüber liegen.

3. Magensäure löst Gewebe auf – denn dazu ist sie da. Die schützende Magenschleimhaut dehnt sich nicht bis in die Speiseröhre aus, daher wird die Speiseröhre bei Konsumenten von Erfrischungsgetränken viel häufiger geschädigt als bei anderen. Dies resultiert, zusammen mit einem viel höheren Vorkommen an freien Radikalen, in einem drastischen Anstieg der Zellmutationen.

20 Praktische Anwendungen für Coca-Cola

Coca-Cola fungiert als Säurereiniger. Der Säuregrad von Limonade ist hoch genug, um den Zahnschmelz der Zähne zu entfernen, was sie anfälliger für Schädigungen macht. Bei Tests, die über den Säuregehalt von Limonaden durchgeführt wurden, wurden bestimmte gefunden, deren pH-Wert nur 2,5 betragen hat. Um das in die richtige Relation zu setzen, muss man bedenken, dass Batteriesäure einen pH-Wert von 1 hat, während reines Wasser einen pH-Wert von 7 hat.

Um zu beweisen, dass Coca-Cola nicht in den menschlichen Körper gehört, sind hier 20 praktische Möglichkeiten, für die man Coca-Cola als Haushaltsreiniger einsetzen kann:

1. Entfernt Fettflecken von Kleidern und Stoff.

2. Entfernt Rost; die Methode beinhaltet die Benutzung eines in Coca-Cola getauchten Stücks Stoff, eines Schwamms oder sogar Aluminiumfolie. Lockert auch rostige Schrauben.

3. Entfernt Blutflecken von Kleidung und Stoff.

4. Reinigt Ölflecken von einem Garagenboden; lassen Sie es in den Fleck einziehen und spritzen Sie ihn mit einem Wasserschlauch ab.

5. Tötet Schnecken; die Säure bringt sie um.

6. Reinigt verbrannte Pfannen; lassen Sie die Pfannen in Coca-Cola einweichen und spülen Sie anschließend nach.

7. Entkalkt einen Wasserkessel (gleiche Methode wie mit verbrannten Pfannen).

8. Reinigt Anschlussklemmen von Autobatterien, indem man eine kleine Menge Coca-Cola über jede davon schüttet.

9. Macht den Motor sauber; Coca-Cola-Lieferanten haben diese Technik seit Jahrzehnten benutzt.

10. Bringt Kleingeld zum Glänzen; das Eintauchen von alten Geldstücken in Coca-Cola entfernt die Mattigkeit.

11. Reinigt Fliesenmörtel; gießen Sie es auf den Boden, lassen es dort für einige Minuten einwirken und wischen Sie es dann weg.

12. Löst einen Zahn auf; benutzen Sie einen verschlossenen Behälter…es dauert zwar eine Weile, aber es funktioniert.

13. Entfernt Kleber aus Haaren; tauchen Sie ihn in eine kleine Schale mit Coca-Cola und lassen Sie ihn einige Minuten darin. Der Kleber wird verschwinden.

14. Entfernt Flecken von gläsernem Geschirr.

15. Haben Sie ein schmutziges Wasserbecken? Das Hinzufügen von zwei Liter Coca-Cola entfernt Rost.

16. Sie können Färbemittel aus dem Haar entfernen (oder bleichen), indem Sie Diät-Cola darüber schütten.

17. Entfernt Textmarkerflecken aus dem Teppich. Das Auftragen von Coca-Cola, Reiben und anschließendes Reinigen mit seifenhaltigem Wasser wird Textmarkerflecken beseitigen.

18. Säubert eine Toilette; schütten Sie es um die Kloschüssel herum, lassen Sie es eine Weile einwirken und spülen Sie dann ab.

19. Coca-Cola und Aluminiumfolie bringen Chrom zum Glänzen.

20. Löst Farbe von Metallmöbeln ab. Tränken Sie ein Handtuch damit und legen Sie es auf die farbige Oberfläche.

Können Sie sich nun vorstellen, was es mit Ihrer Magenschleimhaut anstellt?

Wer braucht schon die „Haushaltsreiniger“-Abteilung im Geschäft, wenn wir Coca-Cola haben.

Haben Sie sich je gefragt, was genau Coca-Cola überhaupt mit Ihrem Körper tut?

Nach 10 Minuten: Der Zucker, der in einem Glas Coca-Cola steckt, kann dem Körper einen verheerenden „Schlag“ versetzen. Der Grund dafür besteht in der Phosphorsäure, welche die Wirkung von Zucker blockiert.

Nach 20 Minuten: Ein sprunghafter Anstieg des Insulinspiegels im Blutkreislauf geschieht.

Nach 40 Minuten: Die Aufnahme von Koffein ist endlich abgeschlossen. Die Pupillen der Augen erweitern sich. Der Blutdruck steigt, weil die Leber mehr Zucker in den Blutkreislauf abgibt. Die Adenosinrezeptoren werden blockiert, wodurch Benommenheit verhindert wird.

Nach 45 Minuten: Der Körper erhöht die Produktion des Hormons Dopamin, wodurch das Lustzentrum des Gehirns stimuliert wird. In ähnlicher Weise, wie dies bei der Reaktion der Fall ist, welche durch Heroin hervorgerufen wird.

Nach 1 Stunde: Die Phosphorsäure bindet Kalzium, Magnesium und Zink im Magen-Darm-Trakt, was den Stoffwechsel überlädt. Die Freisetzung von Kalzium durch den Urin findet statt.

Nach über 1 Stunde: Die harntreibenden Auswirkungen des Getränks kommen „ins Spiel“. Sowohl Kalzium, Magnesium als auch Zink werden aus dem Körper entfernt, die ebenso ein Teil unserer Knochen wie Natrium sind. Zu diesem Zeitpunkt können wir gereizt oder niedergeschlagen sein. Die ganze in Coca-Cola enthaltene Menge an Wasser wird durch Urinieren ausgeschieden.

Wenn man eine kalte Flasche Coca-Cola trinkt, und ihre unbestreitbare Erfrischung genießt, sind wir uns dessen bewusst, welchen chemischen „Cocktail“ wir dadurch unserem Körper zuführen? Der aktive Inhaltsstoff in Coca-Cola ist Orthophosphorsäure. Aufgrund ihres hohen Säuregrades müssen Zisternen, die für den Transport der Chemikalie benutzt werden, mit speziellen Reservoirs ausgestattet werden, die für stark ätzende Materialien konzipiert sind.

Wollen wir nun einen Blick auf „die Anatomie“ eines der am meisten beworbenen Produkte der „Coca-Cola Co.“ werfen – Coca-Cola Light ohne Koffein. Dieses Getränk beinhaltet kohlensäurehaltiges Wasser, E150D, E952, E951, E338, E330, Aromen und E211.

Kohlensäurehaltiges Wasser – Dabei handelt es sich um mit Kohlensäure versetztes Mineralwasser. Es regt die Magensekrete an, erhöht den Säuregrad des Magensaftes und ruft Blähungen hervor. Gefiltertes Leitungswasser ist das, was hauptsächlich dafür benutzt wird.

E150D – Dies ist ein Lebensmittelfarbstoff, der durch die Verarbeitung von Zucker bei bestimmten Temperaturen gewonnen wird, mit oder ohne Zusatz von chemischen Reagenzien. Im Falle von Coca-Cola wird Ammoniumsulfat hinzugefügt.

E952 – Natriumcyclamat ist ein Zuckerersatzstoff. Cyclamat ist eine synthetische Chemikalie, hat einen süßen Geschmack, der 200 Mal stärker als der von Zucker ist, und wird als ein künstlicher Süßstoff benutzt. 1969 wurde er von der [US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel] FDA verboten, weil es ebenso wie Saccharin und Aspartam bei Ratten Krebs verursacht hat.

E950 – Acesulfamkalium. 200 Mal süßer als Zucker, beinhaltet Dimethylether. Es erschwert die Tätigkeit des Herz-Kreislauf-Systems. Außerdem beinhaltet es Asparaginsäure, die auch einen anregenden Effekt auf unser Nervensystem ausüben und im Laufe der Zeit zu Abhängigkeit führen kann. Acesulfam ist schlecht gelöst und wird nicht für den Gebrauch durch Kinder und schwangere Frauen empfohlen.

E951 – Aspartam. Ein Zuckerersatz für Diabetiker, der chemisch instabil ist; bei erhöhten Temperaturen zerfällt es in Methanol und Phenylalanin. Methanol ist sehr gefährlich, indem bereits 5-10ml die Zerstörung des Sehnervs und unumkehrbare Blindheit verursachen können. In warmen Erfrischungsgetränken wandelt sich Aspartam in Formaldehyd um, wobei es sich um einen sehr starken Krebserreger handelt. Zu den Symptome einer Aspartam-Vergiftung gehören: Bewusstlosigkeit, Kopfschmerzen, Abgeschlagenheit, Benommenheit, Übelkeit, Herzklopfen, Gewichtszunahme, Reizbarkeit, Ängstlichkeit, Gedächtnisverlust, verschwommenes Sehen, Ohnmachtsanfälle, Gelenkschmerzen, Niedergeschlagenheit, Unfruchtbarkeit, Hörverlust usw. Aspartam kann auch die folgenden Krankheiten hervorrufen: Gehirntumore, MS (multiple Sklerose), Epilepsie, Basedow’sche Krankheit, chronische Müdigkeit, Alzheimer, Diabetes, geistige Behinderung und Tuberkulose. Später wurde diese Substanz aufgrund ihrer Risiken zunächst illegal, dann jedoch auf verdächtige Weise wieder legalisiert.

E338 – Orthophosphorsäure. Diese kann eine Reizung der Haut und Augen bewirken. Sie wird für die Produktion von phosphorsauren Salzen wie Ammoniak, Natrium, Kalzium, Aluminium und auch bei der organischen Synthese für die Produktion von Holzkohle und Filmbänder benutzt. Sie wird auch bei der Produktion von hitzebeständigen Materialien, Keramiken, Glas, Düngemitteln, synthetischen Reinigungsmitteln, Medizin, Metallverarbeitung als auch bei der Textil- und Ölindustrie eingesetzt. Es ist bekannt, dass Orthophosphorsäure die Aufnahme von Kalzium und Eisen in den Körper beeinträchtigt, was zu einer Schwächung der Knochen und zu Osteoporose führen kann. Andere Nebenwirkungen sind Durst und Hautausschläge.

E330 – Zitronensäure. Ihre Verwendung ist in der pharmazeutischen Industrie und der Nahrungsmittelindustrie weit verbreitet. Aus Zitronensäure gewonnene Salze (Citrate) werden in der Nahrungsmittelindustrie als Säuerungsmittel, Konservierungsstoffe und Stabilisatoren eingesetzt – sowie im medizinischen Bereich zur Konservierung von Blut.

Aromen – Unbekannte aromatische Zusatzstoffe.

E211 – Natriumbenzoat. Es wird bei der Herstellung einiger Nahrungsmittelprodukte für antibakterielle und antimykotische Zwecke eingesetzt. Es ist oft in Marmeladen, Fruchtsäften und Fruchtjoghurts zu finden. Es wird nicht empfohlen für den Verzehr durch Asthmatiker und Menschen, die empfindlich auf Aspirin reagieren. Eine Studie, die von Peter Piper an der Sheffield University in Großbritannien durchgeführt wurde, ergab, dass diese Verbindung beträchtliche Schäden an der DNA verursacht. Laut Peter Piper zerstört Natriumbenzoat, welches ein aktiver Wirkstoff bei Konservierungsstoffen ist, die DNA zwar nicht, aber es deaktiviert sie. Dies kann zu Zirrhose und degenerativen Krankheiten wie Parkinson führen.

Coca-Cola ist unbestreitbar ein sehr nützliches Produkt. Das Entscheidende dabei ist allerdings, es für Zwecke zu benutzen, die nichts mit Trinken zu tun haben!

Hier ist ein Video über Coca-Cola:

Aktualisierung: Coca-Cola hat reagiert, indem sie schlauerweise versuchen, den Blick auf andere sichere Produkte zu lenken, um dadurch anzudeuten, dass Ihr Produkt genauso sicher sei.

https://brd-schwindel.org/20-praktische-anwendungen-von-coca-cola-als-beweis-dass-es-nicht-in-den-menschlichen-koerper-gehoert/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 

Michael Flynn im OKtober 2016 im Wahlkampfteam und als türkischer Agent. Bild: Gage Skidmore/CC BY-SA-2.0

Michael Flynn war verantwortlich, dass wegen der Beteiligung der kurdischen Verbände die geplante Raqqa-Offensive für Monate auf Eis lag

Gestern hat das US-Justizministerium den ehemaligen FBI-Direktor Mueller als Sonderermittler eingesetzt, um mögliche Verbindungen von Trumps Wahlkampfteam mit Russland und russische Versuche, die Wahl zu beeinflussen, zu untersuchen. Einen Tag zuvor war bekannt geworden, dass Trump im Februar den gefeuerten FBI-Direktor Comey unter Druck gesetzt hatte, keine Ermittlungen gegen seinen Ex-Sicherheitsberater Michael Flynn aufzunehmen. Den Ex-General hatte Trump kurz zuvor entlassen müssen, weil bekannt wurde, dass er US-Vizepräsident Pence gegenüber verschwiegen hatte, mit dem russischen Botschafter telefoniert und dabei über die Sanktionen gesprochen zu haben.

Mit Flynn hatte sich Donald Trump wissentlich oder unwissentlich tatsächlich einen intriganten Militär ins Nest geholt. Der betrieb und betreibt eine Firma namens Flynn Intel Group. Bekannt ist, dass Flynn für eine Rede auf einem Galadinner von RT 33.000 US-Dollar erhielt und hier neben dem russischen Präsidenten Wladimir Putin saß. Als Ex-Offizier hätte er zuvor eine Genehmigung für die Reise und die Gelder von einem ausländischen Staat einholen müssen, was er nicht gemacht haben soll.

Das ist freilich eine Lappalie gegenüber seinen Diensten für die türkische Regierung, für die er von Anfang August bis November 2016, als er längst schon als künftiger Sicherheitsberater auftrat, immerhin 530.000 US-Dollar einstrich. Nach Unterlagen, die Flynn erst Anfang März nach seiner Entlassung bei der Foreign Agent Registration Unit einreichte – eigentlich hätte er dies schon kurz nach Beginn des Vertrages machen müssen – sollte er für eine Verbesserung der Beziehungen mit der Türkei sorgen.

Bezahlt wurde er von der holländischen Firma Inovo BV, die dem Geschäftsmann und Vorsitzenden des türkisch-amerikanischen Wirtschaftsrats Kamil Ekim Alptekin gehört, der Erdogan nahesteht. Bekannt war dies bereits seit November 2016, da Alptekin berichtete, er habe Flynn zehntausende Dollar bezahlt. Der Geschäftsführer der Flynn-Firma hatte im September gemeldet, Lobbyarbeit für die Fima zu machen. Angeblich, so hieß es damals, habe Inovo nichts mit der türkischen Regierung zu tun – und Flynns Gülen-Artikel nichts mit der Lobbyarbeit seiner Firma.

Ob Trump von Flynns Lobbyauftrag wusste, ist nicht klar. Übersehen konnte er es allerdings eigentlich schlecht. Am Wahltag hatte Flynn einen Beitrag in The Hill veröffentlicht, in dem er sich für eine enge Zusammenarbeit mit der Türkei stark machte, vor allem auch militärisch. Vor allem legte er nahe, Gülen, den er als radikalen Islamisten und als türkischen Osama bin Laden bezeichnete, endlich auszuliefern. Man müsse die unter Obama eingeschlagene Distanz zur Türkei korrigieren, den Alliierten als Priorität und die Welt aus der türkischen Perspektive betrachten.

Wie die New York Times am Mittwoch berichtete, soll er dem Übergangsteam mitgeteilt haben, dass seine Lobbyarbeit für die Türkei überprüft werde. Trotzdem wurde er erst einmal zum Sicherheitsberater ernannt, was wiederum auf Trump zurückfallen dürfte. Seit Sommer 2016 nahm Flynn an geheimen Sitzungen des Teams teil, die erste geheime Geheimdienstunterrichtung erhielt Trump bereits im August. Er war auch bei allen Telefongesprächen mit ausländischen Regierungsangehörigen im Raum.

Wie sich herausstellt, hat Flynn auch tatkräftig die türkische Regierungspolitik in Syrien verfochten, was allerdings nicht davon zeugt, dass seine Beziehungen zu Russland so stark gewesen sein können. Er hat sich dafür bezahlen lassen, gegen die Unterstützung der syrischen Kurden für die Offensive auf Raqqa zu intervenieren. US-Präsident Obama hatte beschlossen, auf die Kooperation trotz der Kritik seitens Ankaras zu setzen. Dort betrachtet man die YPG bzw. die SDF ebenso wie die PKK und den Islamischen Staat als Terrororganisationen, von anderen islamistischen Gruppen wie Ahrar al-Sham wird hingegen nicht gesprochen, weil diese von der Türkei unterstützt werden und für den Einmarsch nach Syrien gebraucht wurden.

10 Tage, bevor Trump sein Amt antrat, sprach Flynn mit Obamas Sicherheitsberaterin Susan Rice, wie McClatchydc.com berichtet. Sie erklärte ihm den Plan, die Offensive mit den kurdischen Verbänden zu führen. Man wollte aber das Okay des Trump-Teams einholen, da die Offensive erst unter seiner Präsidentschaft starten würde. Flynn sagte Rice, die Offensive nicht zu starten.

Das könnte mit der Grund sein, warum sie monatelang auf Eis lag, bis Trump längere Zeit nach dem Rücktritt von Flynn den Befahl gab, SDF-Verbände nach Tabqa zu bringen und die Offensive damit zu starten, wobei sich das US-Militär zunächst schützend vor die SDF-Verbände stellte und Trump schließlich ankündigte, diesen auch Waffen zu liefern. Es sei nicht bekannt, ob er eine Begründung gab oder ob er dies in Absprache mit anderen Mitgliedern des Übergangsteams besprach.

Die Intervention von Flynn ist, auch im Rückblick nach Trumps Entscheidungen, als Durchsetzung türkischer Interessen zu verstehen. Im Kongress wird nun diskutiert, ob Flynn einen Verrat begangen hat, wenn er nicht im Interesse der USA, sondern vorrangig im Interesse der türkischen Regierung gehandelt hat. Offen ist, was er noch als Mitglied des Wahlkampfteams und in den Wochen als Sicherheitsberater an politischen Entscheidungen beeinflusst haben könnte.

Gut möglich, dass noch mehr herauskommt. Möglicherweise wollte Trump deswegen verhindern, dass das FBI genauer nachsieht. Flynn selbst weigert sich, vor dem Geheimdienstausschuss des Senats zur Untersuchung der russischen Beeinflussung der Wahl auszusagen.

https://www.heise.de/tp/features/Ankara-statt-Moskau-Trumps-Ex-Sicherheitsberater-arbeitete-im-Dienste-der-tuerkischen-Regierung-3717878.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die AfD ist misstrauisch geworden bezüglich ihrer Wahl-Ergebnisse in Nordrhein-Westfalen: Der dortige AfD-Landesverband hat deshalb mit einer systematischen Kontrolle zahlreicher Stimmauszählungen begonnen, berichtet der „Stern“.

Die schwarz-gelbe Koalition von NRW ist noch nicht in trockenen Tüchern: Es könnte sich ein 17. Mandat der AfD ergeben, das Schwarz-Gelb unmöglich macht – falls die AfD bei ihrer Überprüfung der Wahl-Auszählung genügend verschollene Stimmen findet.

Unregelmäßigkeiten

Begonnen hatte es mit 37 angeblich ungültigen Zweitstimmen in Mönchengladbach. Auffälligkeiten wurden auch aus Düsseldorf, Remscheid, Dortmund, Köln und Bonn und weiteren Wahlbezirken gemeldet.

„Im Moment haben wir in rund 15 Stimmbezirken deutliche Hinweise darauf, dass unsere Stimmen nicht korrekt aufgenommen oder angegeben wurden“, sagte ein Abgeordneter der Partei anonym zum „Stern“. Allerdings „bräuchten wir schon sehr viele Abnormitäten“, um noch ein 17. Mandat zu bekommen – 17.000 Stimmen wären nötig, laut N24.

Die AfD hat nun eine eigene E-Mail-Adresse eingerichtet, um herauszufinden, in wie vielen Stimmbezirken möglicherweise nicht alle Stimmen korrekt erfasst wurden. Die Kreiswahlleiter sollen sich mit den Ergebnissen auseinandersetzen – und falls nötig, die Stimmen neu auszählen lassen.

0,0 Prozent Zweitstimmen – wie geht das?

Anlass der Kontrolle war ein Fehler in einem Mönchengladbacher Wahlbezirk: Dort waren am Sonntag 37 Zweitstimmen für die AfD für ungültig erklärt worden.

Der Wahlvorstand im Bezirk „Altenheim Eicken“ notierte bei der NRW-Landtagswahl, dass die AfD 7,6 Prozent der Erststimmen geholt, aber keine einzige Zweitstimme hätte – 0,0 Prozent. Es hieß außerdem, dass 37 Stimmen ungültig wären.

Der Fehler kam laut N24 ans Licht, als die ungültigen Erst- und Zweitstimmen ausgezählt wurden. Es fiel auf, dass knapp 11 Prozent der Zweitstimmen ungültig waren, dafür aber nur 2,3 Prozent der Erstimmen. Es wurde nochmals ausgezählt. Das Resultat: Die AfD bekam noch 37 Zweitstimmen und konnte ihr Wahlergebnis auf 8,6 Prozent verbessern.

„Bei dem Fehler handelte es sich um menschliches Versagen“, meinte Wolfgang Speen, der Sprecher der Stadt Mönchengladbach, gestern gegenüber dem WDR.

Nicht der einzige Fehler

Nach Angaben der Kreisverwaltung eines Wahlbezirks in Gütersloh wurden die Ergebnisse der AfD und der ADD (Allianz Deutscher Demokraten) vertauscht, wie der „Stern“ berichtete. Die AfD bekam dort null Prozent der Zweitstimmen, die 2016 gegründete ADD hingegen stolze 13,9 Prozent. Die Panne sei ohne eine Neuauszählung behoben worden, hieß es.

AfD fordert Wahlbeobachter

Die AfD kritisierte unterdessen die Auszählung auf ihrer Facebook-Seite und forderte „anlässlich der Bundestagswahl eine unabhängige Beobachtung durch die OSZE“.

In Mönchengladbach hat ein Wahllokal kurzerhand alle Zweitstimmen der AfD für ungültig erklärt. Erhielt die…

Posted by AfD on Donnerstag, 18. Mai 2017

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/00-prozent-afd-prueft-merkwuerdige-ergebnisse-der-nrw-wahl-a2122914.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Trump erfüllt seine Aufgabe: Der Abbruch des Systems hat begonnen

Viele hatten in Donald Trump eine Art “Heilsbringer“ gesehen und seine von den gesteuerten LeiDmedien unerwartete Wahl zum US-Präsidenten am 8. November 2016 barg für viele Menschen die Hoffnung, dass sich endlich einmal etwas zum Guten wenden würde. Schaut man sich das permanente Polittheater in den Vereinigten Staaten und das damit verbundene hektisch-surreale Verhalten der Noch-Systemverwalter an, darf man getrost davon ausgehen, dass hier für die Allgemeinheit nicht zu erkennende Kräfte am Werk sind, welche in der Tat eine große Veränderung herbeizuführen gedenken.

Das “System“ ist in Auflösung begriffen und seine Verfechter ziehen nicht nur vor herabfallenden Trümmern den Kopf ein, sie werfen die Steine sogar voller Verzweiflung in Richtung des über ihnen zusammenstürzenden Gebäudes zurück. Die sich derzeit abspielende innenpolitische Posse in den USA ist ein perfektes Beispiel für den systemischen Fehler der sogenannten “Demokratie“ und offenbart für jeden sichtbar, wie die “Herrschaft des Volkes“ in Wirklichkeit funktioniert.

Abrissbirne Donald Trump

Donald Trump hat mittels seines Immobilienimperiums ein für Normalsterbliche kaum vorstellbares Vermögen angehäuft. Hinter dieser Entwicklung steckt jedoch keinesfalls der “American Dream“, denn niemand ist in der Lage mit ehrlicher Arbeit derartige Summen an Fiatgeld aus dem System zu saugen und es letztlich sogar bis ins Weiße Haus zu schaffen. Trump wurde in New York City zum Immobilien-Tycoon und ohne das Wohlwollen der diese Stadt regierenden mafiösen Hintergrundstrukturen wäre dies unmöglich gewesen. Wer glaubt, dass “der Donald“ diese alten Verbindungen hinter sich gelassen hat, lebt fernab jeder Wahrnehmung des Kaninchenbaus.

Der heutige US-Präsident hat eine mehr als bewegte Vergangenheit und die Tatsache, dass niemand von Seiten der mächtigen Medienkonzerne darüber berichtet, ist ein unübersehbarer Beleg dafür, dass Trump seine scheinbaren Gegner weitestgehend in der Tasche hat. Die alten Verbindungen spielen dabei eine Hauptrolle und so offenbart sich das ganze Polittheater in den USA als scheinheiliges Schmierentheater. Der POTUS spielt seine Rolle und diese Rolle beinhaltet den Abriss des Systems.

Das letzte Aufgebot

Durch den Systemlakaien Rod Rosenstein wird also nun mit Robert Mueller ein Sonderermittler in die Schlacht geworfen. Dieser, so heißt es, habe die Vollmacht absolut alles an Informationen und Material einzusammeln, was sich über die angeblichen “Verbindungen zu den Russen“ finden lässt und entsprechend auszuwerten. Dass Trump jetzt sichtbar strampelt und sich über eine »Hexenjagd« beklagt, ist letztlich Teil des uns präsentierten Theaters, denn für Trump bedürfte es kaum mehr als eines Anrufs und Mueller würde sich genötigt sehen, das gewünschte Lied zu singen.

Was sich aktuell in den USA abspielt, von besorgten Trump-Anhängern (und auch einigen seiner Gegner) als Vorbereitung oder beginnende Umsetzung eines Staatsstreichs angesehen und kritisiert, wird von der Allgemeinheit vollkommen missgedeutet. Es handelt sich hierbei um den verzweifelten Kampf um die Aufrechterhaltung der Macht jener Interessengruppen, welche seit sehr langer Zeit die Fäden in der Hand halten und nun feststellen müssen, dass ihnen ein Faden nach dem anderen aus der Hand gleitet.

Dieser oberflächlich betrachtet rein politische Kampf läuft auf vielen verschiedenen Ebenen ab, unter anderem abhängig davon, wie tief die Betroffenen in die wirklichen Hintergrundstrukturen eingeweiht sind. Die Medien spielen dabei die ihnen angedachte Rolle und lenken das Volk weitestgehend erfolgreich ab. Und selbstverständlich denken nicht im Ansatz daran, die Regisseure der alten Strukturen beim Namen zu nennen, denn würden sie dies tun würden Köpfe rollen und das Kartenhaus in der Folge noch schneller in sich zusammenbrechen.

Die Schlacht hat begonnen

Insofern dürfte sich die durch die Wahl Trumps ausgedrückte Hoffnung des US-amerikanischen Volkes auf Veränderungen durchaus bestätigen. Ob sie jedoch auch die Vorstellungen und/oder Erwartungen erfüllt, wird sich noch zeigen müssen. Allerdings haben die Vorgänge auf der Theaterbühne in den jüngsten Tagen eine erhebliche Dynamik entwickelt und es ist durchaus damit zu rechnen, dass diese an bestimmten Stellen alsbald unkontrollierbar wird – falls sie überhaupt noch unter Kontrolle ist.

Eine Inszenierung dieser Größenordnung bringt für die Regie zwangsläufig jede Menge Fallstricke mit sich, denn die Fähigkeit jeden Akteur in seiner Rolle vollumfassend unter Kontrolle zu halten, ist nahezu unmöglich, weil einfach zu viele mitspielen – ein Teil davon bewusst und ein Teil vollkommen unbewusst. Was mittlerweile jedoch mehr als offensichtlich geworden ist:

Die bisherigen Kontrollstrukturen sind in Auflösung begriffen und vor unseren Augen findet die finale Schlacht an der Oberfläche des Illusionstheaters statt. Einer der Kriegsschauplätze ist die US-Innenpolitik und wie auch immer diese Schlacht ausgehen wird, die Folge wird ein beispielloses Chaos sein und aus diesem Chaos wird letztlich eine neue Ordnung hervorgehen.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/05/trump-erfuellt-seine-aufgabe-der-abbruch-des-systems-hat-begonnen/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ein Nord-Koreanischer Friedensvertrag, ein Ukrainischer Friedensvertrag, und eine Resolution hinsichtlich der Probleme im mittleren Osten, einschließlich der Israel-Palästina-Frage, all dies wird hinter verschlossenen Türen verhandelt, berichten zahlreiche Quellen übereinstimmend. Deswegen wird US-Präsident Donald Trump ab dem 24. Mai Israel, Saudi-Arabien und danach Rom besuchen, sagen die Quellen. Trump selbst sagte zu Fox TV, nach diesen Treffen werde er zu „der großen Konferenz unserer Länder reisen, die der Welt helfen wird.“ (Der Kommentar ist bei 25:10 des folgenden Videos zu hören.)

https://www.youtube.com/watch?v=k_Ysra3NBIA

Die Einzelheiten dieses Friedensvertrags mit Nord-Korea sind noch zu verhandeln, doch Beobachter der Gespräche sagen, Nord-Korea würde eine Garantie seiner Souveränität und Sicherheit angeboten, und wird im Gegenzug öffentlich auf sein Programm der Entwicklung nuklearer Waffen verzichten. Natürlich wird das nur eine Geste sein, um das Gesicht zu wahren, insgeheim wird Nord-Korea erlaubt werden, seine nukleare Abschreckung zu behalten, sagen die Quellen.

Das bevorstehende Friedensabkommen mit Nord-Korea ist maßgeblich begründet durch Chinas gigantische Infrastruktur-Initiative der Neuen Seidenstraße (One Belt One Road – OBOR), weil ein Friedensabkommen für die Koreanische Halbinsel den Bau eines Tunnels erlaubt, der Japan mit dem Eurasischen Festland verbindet. Der Bau dieses Tunnels hat bereits begonnen, geben Japanische Regierungsquellen zu.

Die Anwesenheit der Abgesandten aus den USA, Süd-Korea, Japan, Deutschland, dem United Kingdom und Frankreich bei Chinas großer OBOR-Versammlung an diesem Wochenende zeigt, dass der Widerstand aus dem Westen gegen dieses Projekt beendet ist. Die Tatsache, dass Chinas Präsident Xi Jinping nach seinem Besuch kürzlich bei Trump einen Zwischenstopp in Alaska einlegte, legt die Vermutung nahe, es wurde eine Vereinbarung zum Bau eines Tunnels erreicht, der Alaska mit dem Eurasischen Festland verbindet.

Güterzüge aus London und Deutschland fahren bereits jetzt nach China, wobei die Reisezeiten für Güter um die Hälfte gekürzt und Kosten eingespart werden.

http://www.telegraph.co.uk/finance/newsbysector/transport/4667863/Beijing-Hamburg-train-halves-time-by-sea.html

https://www.forbes.com/sites/wadeshepard/2017/01/06/the-story-behind-the-new-china-to-uk-train/#2093e8bf261b

Diese neuen Überland-Fachtrouten sind einer der Gründe dafür, dass der Baltic Dry Index auf sehr niedrigem Niveau bleibt, denn Überland-Reisen sind innerhalb Eurasiens billiger und schneller. In nicht allzu ferner Zukunft wird es möglich sein, mit dem Zug von New York über China und Russland nach London zu reisen, oder Güter zu verschicken. Ein Vakuum-Tunnel im Untergrund für Hochgeschwindigkeits-Züge mit 3000 Stundenkilometern, der London und New York verbindet, soll auch in Betrieb genommen werden, wie Quellen aus dem geheimen US-Raumprogramm mitteilen.

Zudem hoffen die Chinesen, erneut die Erfinder von Technologien zu werden, die die Welt verändern, wie damals der Kompass, das Schießpulver, Papier und Druckmaschinen. Chinas Präsident Xi Jinping sagt, die Chinesen investieren gewaltige Summen, um Durchbrüche auf den Gebieten der Künstlichen Intelligenz, Nanotechnologie, Quanten-Computern und „Smart Cities“ zu erreichen.

Diese massive Chinesische Initiative könnte von einer Westlichen Initiative in den Schatten gestellt werden, die zurzeit im Geheimen verhandelt wird, und bei der Billionen, wenn nicht sogar Billiarden von Dollars für eine Kampagne ausgegeben werden sollen die, wie Trump sich ausdrückte, „der Welt helfen“ soll. Diese Kampagne könnte mit Leichtigkeit Armut und Umweltzerstörung beenden und unter Anderem eine neue Ära der Erforschung und Kolonisierung des Weltraums einleiten.

Die Erfindungen aus dem Westen, die freigegeben werden könnten, enthalten Freie Energie, Reisen mit Überlichtgeschwindigkeit, und 3D-Drucker der nächsten Generation, die „praktisch alles aus dünner Luft“ erschaffen können, wie NSA-Quellen berichten.

Um zu verstehen, wie sehr die Khasarische Mafia den menschlichen Fortschritt behinderte, erinnern wir uns, dass die Vereinten Nationen in den 1990er Jahren einen Plan herausbrachten, in dem verlangt wurde, bis zum Jahr 2000 Armut und Umweltzerstörung zu beenden. Der Plan enthielt eine Schätzung, nach der Armut mit gerade einmal 200 Milliarden Dollar und Umweltzerstörung mit 400 Milliarden Dollar beendet werden könnten. Stattdessen inszenierte die Khasarische Mafia die Anschläge vom 11. September 2001, setzte die Kaperung des weltweiten Finanzsystems fort und gab Billionen über Billionen von Dollars für ihren Plan aus, 90% der Menschheit zu ermorden. Das Geld wurde für Kriege, das Versprühen biologischer Kampfmittel wie SARS und Ebola ausgegeben und dafür, Bauern zu veranlassen, Treibstoffe (aus Raps) anstelle von Getreide anzupflanzen, um massenweise Hungersnöte zu erzeugen.

Das bedeutet, bevor ein Plan zur Umwandlung dieses Planeten in ein Paradies ausgeführt werden kann, liegt noch die Beseitigung der letzten Reste des satanischen khasarischen Widerstands vor uns.

Hier folgt, was unsere Quellen im Pentagon dazu sagten: „Der Rauswurf von [FBI-Direktor James] Comey war 110 Tage überfällig, und damit beginnt der Kampf gegen den ‚Tiefen Staat‘ (deep state). Die Clinton-Stiftung, Obama, Pedogate und das DNC (Democratic National Committee) werden auf aggressive Art und Weise durch das Justizministerium strafrechtlich verfolgt werden.“

„Comey könnte wegen Behinderungen der Justiz angeklagt werden, weil er Hillary laufen ließ, wegen des Versuchs, Russische Hacker zu bestechen, damit sie [dem Russischen Präsidenten Wladimir] Putin etwas in die Schuhe schieben können, und wegen seiner Weigerung, Abhörungen von Trumps Telefon und anderer VIPs zu untersuchen“, fahren die Quellen fort.

Die Japanische Kaiserfamilie und CIA-Quellen bestätigten, dass Hillary Clinton tatsächlich die Tochter von David Rockefeller war. Bill Clinton war nach diesen Quellen der Sohn Winthrop Rockefellers, wir sehen daran, wie die Inzucht satanischer Blutlinien mit neuen Nachnamen kaschiert wird. „Der Tod David Rockefellers hat vielen Leuten den Mut gegeben, mit Informationen wie diesen heraus zu rücken“, sagte die Quelle der Kaiserlichen Familie.

Das plötzliche Auftauchen von Henry Kissinger bei Donald Trump in der letzten Woche, in Anwesenheit von Fotografen des Weißen Hauses, könnte ein Zeichen dafür gewesen sein, dass Kissinger über seine Langzeit-Sklavenhalter, die Rockefellers, gesungen hat. Ein Bote Kissingers erklärte den Vertretern der White Dragon Society, Kissinger sei lange Zeit ein Sowjetischer Agent mit dem Code-Namen Bor gewesen, und er habe gegen David Rockefeller einen Groll gehabt, weil der ihn beleidigte. Jedenfalls scheint es so, dass Kissinger zurzeit seine alten Kontakte in aller Welt für einen Versuch nutzt, endgültige Friedensvereinbarungen zu verhandeln, deswegen wurde er bis auf Weiteres aus der Fahndungsliste entfernt.

Diese Offenlegungen der Herrschaft der Blutlinien könnte sich ausdehnen und auch noch andere versteckte Machtzentren Rockefellers freilegen, wie beispielsweise David Rockefellers Enkel Mark Zuckerberg mit seinem Kontroll-Instrument für Herdenschafe, genannt Facebook.

Die Säuberungen werden an Fahrt gewinnen, sobald mehr und mehr Lakaien des Khasarischen Mobs aus der Sicherheits-Struktur der USA entfernt werden.

Es wird erwartet, dass nach Comey der nächste fallende Dominostein der Nationale Sicherheitsberater H.R. McMaster sein wird, der „gefeuert, degradiert, und vor das Kriegsgericht gestellt wird, weil er dem überführten Schwerverbrecher David Petraeus sicherheitsrelevante Informationen mitteilte“, außerdem bevölkerte er den Nationalen Sicherheitsrat mit dessen Kumpels, berichten Pentagon-Quellen. Die Quellen sagen, dies seien die Leute gewesen, die hinter dem letzten Versuch der Satanisten gestanden hätten, entweder in Syrien oder in Nord-Korea den 3. Weltkrieg zu starten.

Selbstverständlich rasten die Khasarischen Agenten in Washington DC inzwischen aus und sprechen davon, Trump seines Amtes zu entheben. Der nachfolgend gezeigte Ausschnitt der (satirischen?) E-Mail eines CIA-Agenten fasst anschaulich das lebhafte Theater in DC zusammen:

»In einem Interview mit Lester Holt von NBC prahlte Donald Trump, wenn er des Amtes enthoben würde, dann wären die Zuschauerquoten höher als bei irgend einer anderen Amtsenthebung in der Geschichte. „Überall wohin ich gehe erzählen mir die Leute, wenn ich amtsenthoben werde, sehen sie sich das an“, sagte er. „Die Quoten werden durch die Decke gehen.“ Er sagte er erwarte, dass die Zuschauerquoten bei seiner Amtsenthebung „viele, viele Male“ höher sein werden als diejenigen bei Bill Clintons Amtsenthebung im Jahre 1998.“ Dabei wird die Karikatur immer besser: Die Rechtsanwälte, die einen Brief schrieben und bestätigten, Trump hätte keine bedeutenden Geschäftsbeziehungen zu Russland, arbeiten selbst in einer Kanzlei, die weitreichende Beziehungen mit Russland unterhält und sogar eine Auszeichnung für die „Russische Anwaltskanzlei des Jahres 2016“ erhielt.«

Es kann wirklich keinen Zweifel geben, dass die Russen tatsächlich zusammen mit fast allen Staaten der restlichen Welt daran arbeiten, den Khasarischen Filz aus der Macht zu kippen. Aus dem Grund wird auch großer Druck auf das Nest Khasarischer Satanisten in Israel ausgeübt. China, Russland und die USA bestehen gemeinsam darauf, Israel müsse eine Zwei-Staaten-Lösung mit Palästina akzeptieren, berichten die Quellen des Pentagons.

Des weiteren ist US-General Dunford diese Woche in Israel, um die Israelis zu zwingen, den von Russland vorgeschlagenen Friedens-Zonen (de-confliction zones) in Syrien und auch anderswo zuzustimmen, teilen die Quellen mit. Mit anderen Worten, sie erhalten die Aufforderung, ihre Kriegstreiberei via Daesh zu beenden.

Außerdem finden auch in Japan weitreichende Bewegungen unter der Oberfläche statt. Die größte Gang in Japan, Yamaguchi-Gumi, hat sich in drei Fraktionen aufgeteilt, repräsentiert von drei dominanten Persönlichkeiten, bestätigen Quellen aller drei Fraktionen. Nur eine dieser Fraktionen, nämlich die schwächste, steht noch im Dienst der Khasarischen Mafia. Sobald jedoch im Hinblick auf die Verteilung Nord-Koreanischer Amphetamine ein Deal erreicht werden kann (durch Legalisierung und Regulierung), wird diese letzte Fraktion ebenfalls ihre Verbindungen zu den Khasaren abschneiden. Das wird den Weg für einen vollständigen Wechsel in Japans Machtstruktur freimachen, denn damit verlieren die Khasaren all ihre ausführenden Agenten, die sie hier haben. Es wurden bereits alle Versuche gestoppt, khasarische Sklaven wie Taro Aso, den Französischen Agenten der Rothschilds, an die Macht zu bringen. Aso hat sich, genauso wie Ichiro Ozawa, sehr darum bemüht, in Japan rechtzeitig an die Macht zu kommen, um die massiven Fonds einzusammeln, deren Herausgabe erwartet wird, erklären Quellen des Japanischen Rechten Flügels. Yakuza-Gangster aus Asos Heimat-Distrikt Kyushu sagen jedoch, er sei böse, darum erhält er von ihnen keine Unterstützung mehr.

Die Khasaren verlangen verzweifelt nach Gold, deswegen versuchen sie, in Indonesien Unruhe zu stiften. Indonesische Nachrichten-Quellen berichten: „Der gegenwärtige Aufstand zwischen Christen und Moslems wird durch Kräfte aus dem Westen finanziert, die versuchen, das Land zu destabilisieren. Das liegt daran, dass die Regierung Jokowis NICHT den Forderungen des Direktors der Freeport-McMoRan-Mine entspricht. Der versucht, die Gesetze für die Schürfrechte in Indonesien zu umgehen.“

Der erwähnte Aufruhr bezieht sich auf zahlreiche Versuche der von den Khasaren kontrollierten Oligarchen, die mit dem ehemaligen mörderischen Suharto-Regime verbunden waren, den demokratisch gewählten und beliebten Präsidenten Jokowi zu stürzen, sagen die Quellen.

Bevor dies alles vorbei ist können wir, wie es scheint, noch einige fortgesetzte Versuche der Unruhestiftung durch die Khasaren erwarten, in der Ukraine, Indonesien, dem Mittleren Osten, Japan und anderswo.

Quelle: Antimatrix.org

Übersetzung: mdd

http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/2017/05/deutsch-benjamin-fulford-15052017.html#more

.

….danke an Renate P.

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


von Susan Bonath

Die Politik stempelt Hartz-IV-Bezieher zu unwürdigen Tätern, die bestraft gehören. So inszeniert sie eine Täter-Opfer-Umkehr und legitimiert es, tausende Existenzen zu vernichten.

»Haben Sie bis zum genannten Termin nicht reagiert oder die geforderten Unterlagen nicht vollständig eingereicht, können die Geldleistungen ganz entzogen werden, bis Sie die Mitwirkung nachgeholt haben.«

Das ist nicht etwa Inhalt einer Mahnung, sondern eines ganz normalen Briefes, das Holger B. von seinem Jobcenter jüngst erhielt. Er soll den Beweis erbringen, dass er kein Bargeldvermögen besitzt und keinen zweiten Nebenjob ausübt. Irgendjemand, den er nicht kennt, hatte ihn beim Amt angeschwärzt. B., der 300 Euro monatlich mit Fahrdiensten im Minijob hinzuverdient, wovon ihm 160 Euro angerechnet werden, fühlt sich hilflos. »Wie ich beweisen soll, dass ich all das nicht habe, ist mir schleierhaft.«

Angst vor dem totalen Absturz

Doch reagieren muss er. Und zwar innerhalb von fünf Tagen. Würde ihm das Amt die Zahlungen einstellen, könnte er seine Miete nicht mehr zahlen. Auf der Straße landet man schnell. Die Krankenkasse stünde vor der Tür, um Beiträge einzutreiben.

Holger B. versucht es bei der Hotline. Andere Kontaktmöglichkeiten bietet sein Jobcenter nicht an. Einen Termin bekommt er erst in drei Wochen. Er schreibt einen Brief. Darin versichert er, alles, was er an Einkommen erhält und an Vermögen besitzt, angegeben zu haben. »Dann sollen sie doch einen Hausbesuch machen«, sagt er. Dass er im nächsten Monat überhaupt Geld für das Nötigste erhält, ist unsicher. Der Weg über einen Widerspruch, auch mit anschließender Eilklage, kann Monate dauern. Das habe er schon einmal erlebt. »Ich fühle mich bedroht«, sagt er. Ohnehin habe er nach drei Jahren Hartz IV Angst vor jedem Gang zum Briefkasten. »Bei Post vom Jobcenter kriege ich Panik.«

Holger B. wohnt in Berlin.

»Wenn ich zur U-Bahn gehe, liegen da jeden Morgen Obdachlose, auch wenn es sehr kalt ist.«

Einmal, an einem eisigen Januartag, habe er Angst gehabt, ein Mann könne erfroren sein.

»Ich habe versucht, ihn anzusprechen, er hat nicht reagiert.«

B. habe die 112 gewählt und sei »abgehauen«.

»Ich weiß, dass ich auch dort landen kann, jederzeit«, meint er

und blickt auf den Jobcenterbrief mit dem Titel »Aufforderung zur Mitwirkung«, zusammengesetzt aus Textbausteinen, inklusive »Rechtsfolgenbelehrung«.

Drohkulissen

Mehreren Studien zufolge leidet etwa ein Drittel der 4,3 Millionen erwerbsfähigen Leistungsberechtigten – inklusive Kinder sind fast 6,4 Millionen Menschen in Deutschland von der Leistung abhängig –unter psychischen Problemen. Depressionen und Angststörungen stehen ganz oben auf der Skala, heißt es.

Holger B. wundert das nicht. Ebenso wenig überrascht ihn, was das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) herausgefunden hat: Bis zu fünf Millionen Menschen machen ihren Anspruch auf Hartz IV gar nicht geltend. Sie leben lieber von Hungerlöhnen, manchmal auch vom Flaschensammeln. Nicht selten sammeln sie Schulden bei der Krankenkasse an und erhalten nur die absolute Notversorgung.

»Die behandeln dich wie eine Ware, stecken dich nach Lust und Laune in gerade freie, oft völlig unsinnige Maßnahmen, zwingen dich in Leiharbeitsfirmen, und wenn du dich nicht unterwirfst, sanktionieren sie dich«, weiß B.

Wenn es kalt draußen ist, müsse er sich jedes Mal fragen, wie es wäre, wenn er nicht in seine Wohnung zurückkehren könnte. »Die Drohung steckt in jedem Brief.« Die Obdachlosen auf der Straße untermalen sie visuell.

Existenzielle Panik

Sanktionen bedeuteten nichts weniger als den Entzug von Mitteln, die ein Mensch unbedingt zum Leben braucht: Nahrung, Schutz vor Kälte und Nässe, ein Rückzugsort. Im vergangenen Jahr waren 416.000 Menschen – fast zehn Prozent der erwerbsfähigen Hartz-IV-Bezieher – von 940.000 Sanktionen betroffen. Ein Drittel der Bestraften hatte Kinder, viele waren alleinerziehend. Monatlich waren sogar 200 Minderjährige ab 15 Jahren und 850 junge Volljährige unter 20 Jahren selbst vollständig sanktioniert.

Hartz IV funktioniert wie eine Maschine. Die »Pflichten« der Hartz-IV-Bezieher bestimmt das restriktive Gesetz und der Sachbearbeiter. Sie müssen sich beim Amt abmelden, wenn sie in eine andere Stadt fahren. Sie müssen jedes Angebot für Jobs oder Maßnahmen annehmen. Sie haben anzutanzen, wenn der Arbeitsvermittler ruft. Selbst ein Krankenschein zählt nicht als Grund fürs Fernbleiben. Sie sollten täglich auf die Post warten, um keinen kurzfristig mitgeteilten Termin zu verpassen. »Das löst Panik aus«, sagt Holger B. Jeder Brief vom Jobcenter versetze ihn inzwischen in »existenzielle Panik«.

Der Strafkatalog ist eisern: Beim ersten »Pflichtverstoß« kürzen Jobcenter die Bezüge drei Monate lang um 30 Prozent auf 286 Euro bei Alleinstehenden; beim zweiten innerhalb eines Jahres fallen 60 Prozent weg. Der Betroffene soll dann mit 163 Euro über den Monat kommen; Strom und Telefon müssen davon bezahlt werden. Beim dritten »Vergehen« stellt das Amt die Zahlung inklusive der Miete ein. Bei 15- bis 25jährigen gehen die Behörden noch härter vor. Zuerst sperren sie den Regelsatz, dann die Kosten für die Unterkunft.

Nicht mal Klopapier

Um nicht zu verhungern, können zu mehr als 30 Prozent Sanktionierte Lebensmittelgutscheine beantragen. Damit kommen sie, inklusive verbliebener Leistungen, auf maximal auf 205 Euro – ein halber Regelsatz für Alleinstehende. Ob der Bearbeiter die »Sachleistung« auch gewährt, liegt alleine in seinem Ermessen. Für Strom und laufende Rechnungen sind die Essensmarken nicht zu gebrauchen, auch nicht für Bustickets, in der Regel nicht einmal für Klopapier.

Dabei hat die Bundesregierung die Einheitsregelsätze von Hartz IV und der Sozialhilfe – Asylbewerber erhalten je nach Alter 23 (Kleinkinder) bis 58 Euro (Alleinstehende) weniger – nicht nur kleingerechnet, sondern als absolutes Minimum für die pure Existenz und ein Mindestmaß an sozialer Teilhabe deklariert. Auch das Bundesverfassungsgericht sah es in seinen Urteilen von 2010, 2012 und 2014 so: Mit Hartz IV habe die Bundesregierung menschenwürdige Existenzminimum errechnet.

Das Minimum zu kürzen, bedeutet schlicht: Was selbst einem Straftäter im Gefängnis gesetzlich zusteht, wird Hartz-IV-Beziehern bei Ungehorsam entzogen. Es reicht, wenn sie nur neun statt zehn Bewerbungen nachweisen oder eine schwachsinnige Maßnahme ablehnen. Nicht selten, wie bei Holger B., droht das Amt auf blauen Dunst Sanktionen an – und vollzieht sie. Die ins Grundgesetz geschriebene Menschenwürde und das Recht auf körperliche Unversehrtheit interessiert die Verantwortlichen nicht.

Hinzu kommen weitere Repressionsmittel: Ein ausgefeilter, jüngst verschärfter Bußgeldkatalog sieht Strafen bis zu 5.000 Euro vor: Für Informationen, die das Amt zu spät erreichen oder das verschwiegene Tafelsilber im Küchenschrank. Auch »Ersatzansprüche« können Jobcenter erzwingen, sobald sie jemandem vorwerfen, seine Bedürftigkeit aus eigenem Verschulden erhöht oder aufrecht erhalten zu haben. Kündigt etwa jemand seinen Nebenjob wegen unzumutbarer Arbeitsbedingungen, können Jobcenter bis zu vier Jahre lang so tun, als hätte der Betroffene dieses Einkommen noch. Er hat sein Recht auf das Minimum verwirkt.

Faul und bildungsfern

Durchgesetzt hat die Politik das Strafregime mit einer guten Vorarbeit. Statt dem Wirtschaftssystem gab sie Erwerbslosen selbst die Schuld an ihrer Situation. Sie stempelte Betroffene als unwillige Faulpelze ab.

Schon Altkanzler Helmut Kohl (CDU) reagierte auf die hohen Arbeitslosenzahlen in den 90er Jahren, indem er Betroffene abwertete:

»Die soziale Hängematte kann unsere Wirtschaft nicht mehr sichern.« Es dürfe keinen »Freizeitpark für Faulenzer« geben, forderte er.

Sein Nachfolger Gerhard Schröder (SPD) setzte die Agenda – made by McKinsey und Bertelsmann-Stiftung, verfeinert durch die Hartz-Kommission – in die Tat um. »Es gebe kein Recht auf Faulheit«, wetterte er. Für die Hartz-IV-Kommission sprang Springers »Bild« in die Bresche. Mit »Florida-Rolf« und »Mallorca-Karin« stempelte sie Erwerbslose und -arme zu dreisten Abzockern ab. Faulheit wurde zum schlimmsten Verbrechen erklärt. Ein Verbrechen gegen die Privatwirtschaft – gegen den Kapitalismus.

Zwei Jahre später konstruierte Entertainer Harald Schmitt mit »Fetti und die Unterschichtenbande«. Arme seien nicht etwa Opfer eines über Leichen gehenden Wirtschaftssystems. Ihr Absturz liege an ihrem eigenen Lebenswandel. Als gehe es um Ungeziefer, zeichnet er das Bild vom fetten, Chips essenden, Bier saufenden, ungebildeten und gammelnden Prototypen des neuen Prekariats. Als »faule, dreiste Schmarotzer« präsentierte die Bild schließlich Arno Dübel und den Anti-Hartz-IV-Aktivisten Ralph Boes.

Das absolute Prekariat

Bis heute hat sich daran nichts geändert. Die CSU veröffentlichte Ende 2016 ein Video, in dem sie beklagte, dass die Grünen »Sanktionen für Hartz-IV-Schmarotzer« abschaffen wollten. Man müsse verhindern, dass »faule Grippel« das Sozialsystem ausnutzten, erklärte Stephan Stracke als Abgeordneter der Bayern-Partei bei einer Diskussion um die seit August 2016 gültigen Hartz-IV-Verschärfungen im Bundestag. Gesprochen wird von bildungsfernen Schichten, die nur durch Zwang und Repressalien in den Arbeitsmarkt integriert werden könnten. Dass der reale Arbeitsmarkt viele Menschen nicht benötigt, wird ausgeblendet.

Um Hartz-IV-Bezieher durch Angst zu motivieren, lässt die Politik sie dennoch nicht ganz unten zurück. Sie hat – dank der voranschreitenden Armut im Rest Europas – eine Schicht unter ihnen geschaffen: Das absolute Prekariat. Das sind jene, die keinen Anspruch auf Sozialleistungen mehr haben.

Mit dem seit Ende 2016 geltenden EU-Bürger-Ausschlussgesetz wollten Union und SPD deren »Einwanderung ins deutsche Sozialsystem« verhindern. Mit anderen Worten: Andere Länder haben doch auch Brücken und Mülltonnen. Produziert haben die Regierenden mehr Obdachlose, mehr Bettler, mehr Flaschensammler, mehr Elend. Denn wer zu Hause auch nichts hat, kehrt nicht zurück in ein noch ärmeres Land. Der prostituiert sich lieber dort, wo es noch etwas zu holen gibt, seien es auch nur besser gefüllte Mülltonnen.

»Die da ganz unten« sind nicht nur rechtlos. Fast niemanden interessiert es, wenn ein bulgarischer Roma auf einer kalten deutschen Straße stirbt. Von anschließenden moralischen Mitleidsbekundungen aus der gutbürgerlichen Gesellschaft bleibt der fahle Nachgeschmack der Häme. Ein System, in dem Kapital und Profit dank massenhaftem Opportunismus regieren, kennt keine Moral. Es schafft sich die Bettel- und Drogenclans und wilden Elendscamps selbst. Auch Ausgestoßene wollen überleben.

Entmenschlicht

Faulpelze, Schmarotzer, Bildungsferne: Mit solchen Zuschreibungen werden Arme systematisch entmenschlicht. Man habe sie vermehrt unter dem Gesichtspunkt mangelnder Nützlichkeit in den Fokus der Abwertung gerückt, konstatierte der Erziehungswissenschaftler Wilhelm Heitmeyer 2010 in einer Langzeitstudie zu gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.

Damals attestierten 47 Prozent der Befragten den Betroffenen, sie seien alleine verantwortlich für ihre Situation, weil sie nicht wirklich arbeiten wollten. Fast 60 Prozent fanden es empörend, dass sich Langzeitarbeitslose »auf Kosten der Gesellschaft ein bequemes Leben« machten.

Eine Tendenz zur Abkehr von diesem Menschenbild kann der Soziologe nicht erkennen. Im Gegenteil: »Die Normalität in der Gesellschaft hat sich in eine brisante Richtung verschoben«, schrieb Heitmeyer Anfang dieses Jahres. Die Gleichwertigkeit und die Unversehrtheit von allen Menschen in unserer Gesellschaft habe massiv an Bedeutung eingebüßt.

Agenda für Niedriglohn

Das Ergebnis: Anfang 2017 stimmten in einer Umfrage des Meinungsforschungsinstituts »YouGov« 60 Prozent der Aussage zu, dass Hartz-IV-Bezieher sanktioniert werden müssten. Andernfalls bemühten sie sich nicht genügend und nutzten den Sozialstaat aus. Nur 17 Prozent meinten, dass die Strafen mehr schaden als nützen. Das aber stellte sogar kürzlich – wenig verwunderlich – der Wissenschaftliche Dienst des Bundestages fest. Sanktionen führten zu sozialer Isolation, mangelhafter Ernährung bis hin zum Wohnungsverlust, notierte dieser in einem Gutachen. Das späte Bekenntnis – der Staat vollzieht die harte Sanktionspraxis seit über zwölf Jahren – ficht die Regierenden aus Union und SPD nicht an.

Während Altkanzler Schröder nicht müde wurde, den outgesourcten »Untertanen« die Schuld in die Schuhe zu schieben, verschwieg er gegenüber der Marktelite die wahren Gründe für die Einführung der Agenda 2010 nicht. Man wolle den Gewerkschaften die Macht nehmen, erklärte er schon 2003 sinngemäß in Davos. Mehr noch: Das Ziel der Hartz-Gesetze sei, den Niedriglohnsektor anzukurbeln. Das ist der Politprominenz mit Bravour gelungen: Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) zählte Ende April 2017 mehr acht Millionen Menschen, die für unter zehn Euro pro Stunde schufteten.

Lauter »Einzelfälle«

In den Niedriglohnsektor hineingepresst werden erwerbslos Gewordene durch Sanktionsdrohungen. Jobcenter arbeiten eng mit Unternehmen dieser Sparte zusammen: Leihfirmen und Callcenter gehören zu ihren Kunden. Wer nicht pariert, wird sanktioniert. Politik und Behörden sprechen von Einzelfällen. Es sei alles gar nicht so schlimm. Betroffene müssten sich lediglich, wie alle anderen auch, an Regeln halten. Dies sind freilich andere, als sie für Großunternehmer, Profiteure und Besitzende gelten.

Die »Einzelfälle« in den Jobcentern sind so vielseitig wie bezeichnend für die Strategie der Entrechtung. Da bestellen Jobcenter schon 15jährige zu sich, um sie zu nötigen, das Gymnasium zu verlassen oder mindestens einen Job neben der Schule anzunehmen, um die Mutter durchzufüttern. Da schreiben Jobcenter ihren Klienten vor, wie sie in ihren Bewerbungsschreiben lügen sollen, um sich besser zu verkaufen. Da soll eine Schwangere, die den Vater ihres Kindes nicht angeben konnte, dem Amt die Namen und Adressen ihrer Sexualpartner auflisten.

Personaler von Leiharbeitsfirmen zinken Bewerber an, weil sie in zerschlissener Jeans beim Vorstellungsgespräch erschienen sind und darum nicht eingestellt worden seien, und die Jobcenter sanktionieren sie anschließend. Da unterstellen die Behörden ein nicht vorhandenes Vermögen und stellen einfach die Leistung ein. Da kommt ein elternloser 20jähriger zweimal zu spät zum Ein-Euro-Job, und das Amt brummt ihm sofort eine 100-Prozent-Sanktion auf. Und wenn er dann auf der Suche nach Essen ist, statt zur Arbeit zu gehen, streichen sie ihm auch die Miete. Er landet auf der Straße.

  • Da meldet sich eine 60jährige Frau nicht ab, bevor sie den »wohnortnahen Bereich« verlässt, um Hals über Kopf zu ihrer sterbenden Mutter in eine andere Stadt zu fahren, und muss für zwei Wochen die Existenzmittel zurückzahlen. Darüber hinaus streicht ihr das Jobcenter drei Monate 30 Prozent von den Leistungen.
  • Da gibt ein Betroffener eine Nebenkostenrückzahlung im zweistelligen Bereich wenige Tage zu spät an und wird nicht nur sanktioniert, sondern auch strafverfolgt.
  • Da kann eine Frau wegen schwerer Grippe einen Termin nicht einhalten, und wird trotz Krankenschein mit einer Kürzung schikaniert. Sie hätte eine extra Bettlägerigkeitsbescheinigung einreichen müssen, erklärt ihr das Amt.

Hinter allem steht die drohende Vernichtung: So endet eine Erzieherin als Leiharbeiterin am Fließband mit der Option, in einem halben Jahr wieder arbeitslos zu sein. Grafikdesignerinnen gehen putzen, Ingenieure harken Rasen als Ein-Euro-Jobber, Sprachwissenschaftler setzen Rasenkanten in Parks, und so weiter.

In der Falle

Es auf eine Sanktion anzulegen, kommt für die wenigsten in Frage. Ist sie erst mal verhängt, können sich Betroffene zwar juristisch wehren. Eine aufschiebende Wirkung haben Widersprüche und Klagen nicht, obwohl Gerichte am Ende in fast der Hälfte aller Fälle die Strafe wieder aufheben. Doch bis dahin können schlimmstenfalls Jahres ins Land gehen. Schlimmer noch: Selbst Vollsanktionierte sollen die Auflagen des Amtes komplett erfüllen. Vorstellungsgespräche haben sie selbst nach einem Wohnungsverlust noch wahrzunehmen. Sonst droht bereits die nächste Strafe.

Holger B. hatte noch einmal Glück. Ein Anwalt, der ihn vor zweieinhalb Jahren bei einer Klage vertreten hatte, schrieb dem Jobcenter einen deftigen Brief. Kurz darauf klingelten eine Frau und ein Mann vom Jobcenter an seiner Tür. B. spricht von einer »Hausdurchsuchung«.

»Die haben Schuh- und Kleiderschrank inspiziert, die Zahnbürste begutachtet, meine Aktenordner durchwühlt.«

Gefunden haben sie nichts »Verdächtiges«. Seine Angst bleibt:

»Das kann immer wieder passieren; mit Hartz IV sitzt du in der Falle.«

https://brd-schwindel.org/unterwirf-dich-oder-stirb/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wie ich bereits in anderen Artikeln angekündigt habe, findet die diesjährige Bilderberg-Konferenz wieder im Westfields Marriott Hotel in Chantilly in der Nähe von Washington DC statt, so wie 2008 und 2012.

Laut Polizei des Sully District im Fairfax County, in der das Hotel liegt, werden sich die Bilderberger vom 31. Mai bis 4. Juni dort treffen. Die Strassen werden deswegen nicht gesperrt, um den Zugang zu den lokalen Geschäften nicht zu behindern, hat die Polizei uns mitgeteilt.

Wie ich schon oft aufgezeigt habe, sind die Bilderberger „Königsmacher“, denn sie bestimmen, wer für sie die Staatsführung übernimmt. Mit Wahlen hat das nichts zu tun.

Das neueste Beispiel, Emmanuel Macron war 2014 beim Treffen in Kopenhagen dabei und ist jetzt der Präsident Frankreichs.

Ein Bübchen ohne Erfahrung ist zum „Chef“ der Grand Nation gemacht worden.

Aber nicht nur er sondern auch Édouard Philippe, der 2016 in Dresden teilgenommen hat und jetzt der Premierminister Frankreichs ist.

Deshalb bin ich auf die diesjährige Teilnehmerliste gespannt, denn daraus können wir quasi die Zukunft ablesen.

.
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Syriens Staatschef Assad sollte ermordet werden – das meinte gestern ein israelischer Minister. Assad sei gefährlicher als der IS und andere islamische Terrororganisationen, so der Politiker.

Ein israelischer Minister hat am Dienstag zur Ermordung des syrischen Staatschefs Baschar al-Assad aufgerufen.

 Joav Galant, Israels Bauminister und Ex-General, sorgte bei einer Sicherheitskonferenz in der Nähe von Jerusalem mit den Worten für Furore: „Meiner Meinung nach ist es an der Zeit, Assad zu ermorden.“

Der 58-Jährige beschuldigte Syriens Präsidenten, Verbrechen zu begehen, die die Welt seit dem Holocaust nicht mehr gesehen hat: „In Syrien werden Leute hingerichtet, gezielt mit Chemiewaffen angegriffen, und jetzt werden auch noch ihre Leichen verbrannt – etwas, was wir seit 70 Jahren nicht mehr erlebt haben“, so Galant.

Assad habe die rote Linie überschritten und sein Vorgehen in Syrien sei nichts anderes als ein „Genozid“ mit „hunderttausenden Toten“, meinte der Ex-General.

Assad und Hisbollah gefährlicher als IS, Muslimbrunderschaft und Al-Qaida

Galant bezog sich mit seinen Aussagen auf einen Bericht der US-Regierung, die der syrischen Armee am Montag vorwarf, Gefangene in Militärgefängnissen massenhaft zu hängen und ihre Leichen in Krematorien zu verbrennen.

 Laut dem Minister seien Assad und die mit ihm verbündete, vom Iran finanzierte Hisbollah, gefährlicher als die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) und andere sunnitische Terrororganisationen. „Die Welt wird den IS, die Muslimbruderschaft und Al-Quida auslöschen“, denn diese Terrorgruppen würden nicht annähernd dieselbe Unterstützung wie Assad und die Hisbollah erfahren, so der Ex-General.

Assads Tod hätte laut Galant eine geopolitische Bedeutung: „Wenn wir mit dem Schwanz der Schlange fertig sind, können wir auch zu ihrem Kopf gelangen, der in Teheran sitzt“.

Auf eine Frage der Times of Israel antwortete Galant, dass er wisse, dass gezielte politische Ermordungen illegal sind, – er „habe nicht praxisbezogen geredet“ – aber „jemand, der Menschen ermordet und ihre Leichen verbrennt, hat keinen Platz auf dieser Welt“, fügte er hinzu.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/israelischer-minister-es-ist-an-der-zeit-assad-zu-ermorden-a2121110.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Das Bild aus Sandstein an der Südostecke der Kirche zeigt einen Rabbiner, der einem Schwein unter den Schwanz schaut und Juden, die an den Zitzen der Sau trinken„, beschreibt der MDR das Relief an der Wittenberger Stadtkirche, das nun entfernt werden soll.

Das als „Judensau“ bezeichnete Relief an der Wittenberger Stadtkirche soll noch vor dem Reformationsjubiläum im kommenden Jahr entfernt werden. Das fordert das „Bündnis zur Abnahme des Reliefs im Reformationsjahr 2017“.

 „Das Bild aus Sandstein an der Südostecke der Kirche zeigt einen Rabbiner, der einem Schwein unter den Schwanz schaut und Juden, die an den Zitzen der Sau trinken“, beschreibt der MDR das Relief.

Die Darstellung stamme aus dem Jahr 1305 und sei laut Historiker Mirko Gutjahr von der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt eine von etwa 30 in Mitteleuropa.

Die „Junge Freiheit“ erklärt: “Das 700 Jahre alte Steinrelief zeigt eine Sau, an deren Zitzen Juden säugen. Dadurch sollten im Mittelalter Gläubige der mosaischen Religion geschmäht werden.“

Laut JF sind die Initiatoren des Bündnisses der evangelische Leipziger Pfarrer Thomas Piehler und Schwester Joela Krüger von der Evangelischen Marienschwesternschaft in Darmstadt. Sie rufen dazu auf, zwischen dem 17. Mai und 21. Juni jeweils mittwochs in der Zeit von 15 bis 19 Uhr eine „stille Mahnwache“ auf dem Marktplatz in Wittenberg abzuhalten. Luthers Antisemitismus dürfe nicht länger „in Stein gehauen“ bleiben, heißt es in dem Aufruf zur Begründung.

 Landesbischöfin Junkermann sieht in der Abbildung allerdings ein „Erinnerungs- und Mahnzeichen“, das bleiben soll. „Wir müssen diese Wunde unserer eigenen Geschichte offen halten“, mahnt sie gegenüber dem MDR. Damit solle verhindert werden, dass erneut Fremdenfeindlichkeit aufkeime. Die Botschaft im Lutherjahr sei die Versöhnung durch Gott und nicht, die Geschichte selbst zurechtzurücken.

Die ehemalige CDU-Politikerin und Publizistin Vera Lengsfeld kommentiert auf ihrem Blog dazu folgendermaßen: „Nun auch das noch: Nicht genug, dass wir hilflos zusehen müssen, wie Taliban und IS in ihrem Machtbereich antike kulturelle Hinterlassenschaften der Christen und der Buddhisten zerstören, jetzt soll auch in Deutschland zur Säuberung, d.h. Entfernung historischer Delikte geschritten werden.“

Und weiter: „In Zeiten der Verfolgung und Ermordung von Christen im Nahen Osten, der Zerstörung christlicher Kirchen, der Kreuzabnahme von Bischof Bedford-Strohm auf dem Tempelberg, von als Israelkritik getarntem Antisemitismus in der EKD fragt man sich, ob der Pfarrer und die Ordensfrau wirklich nichts Besseres zu tun haben, als einen politisch-korrekten Kniefall vor dem Zeitgeist zu machen.“

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/buendnis-will-judensau-relief-an-stadtkirche-wittenberg-entfernen-cdu-politikerin-lengsfeld-kritisiert-vorhaben-als-saeuberung-a2121098.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kein AfD-Politiker als Alterspräsident erlaubt: Bundestag will die Regelung zum Alterspräsidenten in kommender Sitzungswoche ändern

Weil ein AfD-Politiker der nächste Alterspräsident werden würde, will der Bundestag nun die Regelung zum Alterspräsidenten ändern. Offenbar soll künftig nicht mehr der älteste Abgeordnete, sondern derjenige mit dem höchsten Dienstalter Alterspräsident werden.

Die Neuregelung zum Alterspräsidenten des Bundestags soll in der kommenden Sitzungswoche im Plenum des Parlaments beschlossen werden. Entsprechende Planungen bestätigte ein Sprecher der Unionsfraktion am Dienstag in Berlin. Demnach soll künftig nicht mehr der älteste Abgeordnete, sondern derjenige mit dem höchsten Dienstalter Alterspräsident werden. Hintergrund der Änderung ist der erwartete Einzug der AfD in den Bundestag.

 Der Alterspräsident hat seinen großen Auftritt jeweils nach einer Bundestagswahl, wenn das Parlament zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommt. Er hält eine Ansprache und leitet die Sitzung, bis ein Parlamentspräsident von den Abgeordneten gewählt worden ist.

Die AfD dürfte Umfragen zufolge im September erstmals in den Bundestag einziehen. Nach den bisherigen Regeln für die Alterspräsidentschaft käme die Aufgabe wohl auf Wilhelm von Gottberg zu, der auf Platz vier der Kandidatenliste der niedersächsischen AfD steht und Ende März 77 Jahre alt wird. Bei einem schlechteren AfD-Wahlergebnis stünde der 76-jährige Parteivize Alexander Gauland bereit, der die Liste der Partei in Brandenburg anführt.

Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) hatte vor einigen Wochen den Vorschlag gemacht, das Amt des Alterspräsidenten künftig dem Abgeordneten mit den meisten Dienstjahren zu übertragen. Nach Lammerts Vorschlag könnte Wolfgang Schäuble (CDU) zum Zuge kommen. Der Bundesfinanzminister ist seit 1972 Mitglied des Bundestags und damit dienstältester Parlamentarier aller Zeiten. Er kandidiert auch im Herbst wieder.

Lammerts Vorschlag wurde bereits vor einigen Tagen mit den Stimmen der großen Koalition im Geschäftsordnungsausschuss des Bundestages beschlossen. Während den Sitzungen in dieser Woche steht der Punkt noch nicht auf der Tagesordnung. Die nächste Sitzungswoche des Bundestags beginnt am 29. Mai.

 „Wir werden die Geschäftsordnung dahingehend ändern“, sagte der Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Bundestag, Max Straubinger, am Dienstag. Die Grünen stimmten demnach in dem zuständigen Bundestagsausschuss gegen die Neuregelung, die Linke enthielt sich.

2013 hatte der CSU-Abgeordnete Heinz Riesenhuber als Alterspräsident die konstituierende Sitzung des Bundestags eröffnet. Er tritt nicht mehr an.

Ende April war der saarländische Landtag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammengekommen. Die Eröffnungsrede als Alterspräsident hielt der AfD-Landesvorsitzende Josef Dörr. Er zitierte in seiner Rede das Gedicht einer saarländischen Heimatdichterin über den Bergbau – auf eine parteipolitische Rede verzichtete er nach eigenen Worten bewusst. (afp)

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/kein-afd-politiker-als-alterspraesident-erlaubt-bundestag-will-die-regelung-zum-alterspraesidenten-in-kommender-sitzungswoche-aendern-a2120392.html

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 
Ein neuer Bericht von Amnesty International hat Apple und Microsoft vorgeworfen, Batterien zu benutzen, die mit Kobalt hergestellt wurden, das von minderjährigen Kindern in der Demokratischen Republik Kongo abgebaut wurde.

Die Ordnungszahl von Kobalt ist 27 und das Elementsymbol ist Co. Der schwedische Chemiker und Mineraloge Georg Brandt entdeckte es im Jahr 1735. Die Verwendung von Kobalt bei Batterien und bei der Galvanisierung ist weit verbreitet. Es wird geschätzt, dass mehr als 50% des weltweiten Kobalts in der Demokratischen Rebublik Kongo abgebaut werden.

In der Vergangenheit schätzte das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF), dass mehr als 40.000 Kinder in Kobalt-Minen der Demokratischen Republik Kongo arbeiten.

In diesem neuesten Bericht sagte Amnesty International, dass es Beweise sichergestellt habe, dass Kinder im Alter von sieben Jahren in Kobalt-Minen arbeiten. Die Kinder bauen Berichten zufolge Kobalt ab, das bei der Herstellung von Lithium-Ionen-Batterien verwendet wird. Apple und Microsoft sollen diese Batterien kaufen, ohne ordentliche Nachforschungen über ihre Herstellung anzustellen.

Der Bericht sagte, dass lokale Händler Kobalt aus Gebieten mit minderjährigen Arbeitskräften kaufen und es an Huayou Cobalt verkaufen, ein chinesisches Bergbauunternehmen, das in der Demokratischen Republik Kongo tätig ist. Huayou Cobalt verarbeitet daraufhin das Rohmaterial und verkauft das raffinierte Kobalt an drei Hersteller von Batteriekomponenten – Toda Hunan Shanshan New Material, Tianjin Bamo Technology und L&F Material. Diese Unternehmen verkaufen die verarbeiteten Produkte an Batteriehersteller, die ihrerseits die Batterien an die Technologiekonzerne Apple und Microsoft verkaufen.

Amnesty behauptete, dass die Bergbauunternehmen oft Kinder für nur zwei Dollar pro Tag beschäftigen. Die Unternehmen schützen die Angestellten nicht vor den offensichtlichen Gefährdungen für die Gesundheit, die von der Arbeit in den Minen herrühren. Als Amnesty mit einigen der minderjährigen Kinder sprach, die in den Minen arbeiten, fanden sie heraus, dass die Kinder manchmal 24 Stunden lang in den Minen arbeiten.

Amnesty sagte, dass sie 87 gegenwärtige und frühere Kobalt-Minenarbeiter befragten, von denen 14 minderjährige Kinder sein sollen, die in den Minen arbeiten.

„Ich verbringe 24 Stunden in den Tunneln. Ich komme morgens an und gehe am nächsten Morgen…Ich musste in den Tunneln meine Notdurft verrichten…Meine Pflegemutter hatte geplant, mich in die Schule zu schicken, aber mein Pflegevater war dagegen, er beutet mich aus, indem er dafür sorgte, dass ich in der Mine arbeite“, wurde ein Kind in dem Amnesty-Bericht zitiert.

Der Bericht beschuldigte auch Samsung und Sony sowie die Autohersteller Daimler und VW, solche Batterien zu verwenden. Jedoch heißt es, dass Apple und Microsoft mehr Gebrauch davon machen als diese Unternehmen.

Laut Statistiken sind seit September 2014 ungefähr 80 Menschen in Kobalt-Minen der Demokratischen Republik Kongo gestorben. Amnesty sagte, dass die Sterberate in Wirklichkeit sogar noch höher ausfallen könne, weil die Unternehmen nicht jedes Opfer registrieren – und sogar bekannt dafür sind, manche Vorfälle zu vertuschen. Zurzeit sollen 16,9% der Kinder, die in der kongolesischen Bergbauindustrie arbeiten, zwischen 5 und 14 Jahre alt sein. Die Internationale Arbeitsorganisation (ILO) hat erklärt, dass der Bergbau aufgrund der zahlreichen Gesundheitsrisiken, die damit verbunden sind, eine der schlimmsten Formen der Kinderarbeit darstellt.

Die Demokratische Republik Kongo ist ein in Zentralafrika gelegenes Land. Es verfügt über eine Fülle an Ressourcen an Mineralien. Das Land wird in Bezug auf natürliche Ressourcen allgemein als eines der reichsten Länder der Welt angesehen. Seit der Kolonialzeit wurde das Land durch französische und belgische Administratoren stark ausgebeutet.

Die unerschlossenen Vorkommen der Rohmineralien der Demokratischen Republik Kongo werden auf einen Wert von über 24 Billionen US-Dollar [knapp 22 Billionen Euro] geschätzt. Es verfügt über 70% der Koltan-Vorkommen der Welt, ein Drittel des Kobalts, mehr als 30% der Diamant-Reserven und ein Zehntel des Kupfers. Und aufgrund der hohen Nachfrage gegenüber diesen Ressourcen beteiligen sich Rebellen und die bewaffneten Truppen des Landes an abscheulichen Praktiken – so wie der Beschäftigung minderjähriger Kinder als Zwangsarbeiter – um an die Mineralien heranzukommen, mit deren Verkauf der Ankauf von Waffen bezahlt wird.

Die amerikanischen Technologie-Unternehmen, welche diese auf Ausbeutung basierenden Mineralien kaufen, sind laut eines Berichts der Vereinten Nationen von 2001 dafür verantwortlich, den Konflikt in der Demokratischen Republik Kongo zu schüren.

Die Wirtschaft des Landes ist seit Mitte der 1980er drastisch zurückgegangen. Seine Bürger gehören zu den ärmsten Menschen der Welt. Dem kongolesischen Volk wird regelmäßig das niedrigste oder beinahe niedrigste nominelle Bruttoinlandsprodukt der Welt pro Kopf zugeschrieben.

http://derwaechter.net/amnesty-international-apple-und-microsoft-verwenden-batterien-die-mit-kobalt-hergestellt-wurden-das-von-siebenjaehrigen-kindern-in-kongo-abgebaut-wird

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


''Finanzielle Massenvernichtungswaffen'' und die Zerstörung des weltweiten Finanzsystems

Was sind eigentlich Derivate? Investopedia definiert Derivate wie folgt:

Ein Derivat ist Wertpapier, dessen Preis von einem oder mehreren zugrundeliegenden Anlagepapieren abhängt. Das Derivat selbst ist ein Vertrag zwischen zwei oder mehr Parteien, basierend auf Anlagepapieren. Sein Wert wird durch Fluktuationen der zugrundeliegenden Anlage bestimmt. Die häufigsten zugrundeliegenden Anlagen sind Aktien, Bonds, Rohstoffe, Währungen, Zinsen und Markt-Indizes.

Wenn Sie eine Aktie kaufen, dann erwerben Sie einen Anteil an einer Firma. Wenn Sie einen Bond kaufen, dann erwerben Sie Forderungen an eine Firma – oder einfach gesagt, deren Schulden, bzw. Verbindlichkeiten. Wenn Sie ein Derivat kaufen, dann machen Sie sich eine Wette auf das zukünftige Geschehen einer oder mehrerer der oben genannten Anlagen zu eigen.
Im Grunde ist der Handel von Derivaten ein legalisiertes Glücksspiel und einige der bekanntesten und klügsten Köpfe der Finanzwelt haben vor der potenziell zerstörerischen Natur dieser Finanzinstrumente seit Langem gewarnt. In einem Brief an Aktionäre von Berkshire Hathaway bezeichnete Warren Buffet Derivate bereits im Jahr 2003 als “finanzielle Massenvernichtungswaffen“:

Der Geist der Derivate ist jetzt aus der Flasche und diese Instrumente werden sich fast sicher in Vielfalt und Anzahl vervielfältigen, bis ein Marktereignis ihre Toxizität offenbart. Zentralbanken und Regierungen haben bisher keinen effektiven Weg gefunden, die von diese Verträgen ausgehenden Risiken zu kontrollieren oder auch nur zu überwachen.

Meiner Ansicht nach sind Derivate finanzielle Massenvernichtungswaffen, welche potenziell tödliche Gefahren in sich tragen, auch wenn diese jetzt noch im Verborgenen liegen.
Schaut man sich an, in welchem Ausmaß die größten US-Banken heute in Derivaten investiert sind, so wird klar, was Buffet damit in weiser Voraussicht bereits vor 14 Jahren zum Ausdruck bringen wollte:
Citigroup

Gesamtaktiva:                    $   1.792.077.000.000 (~1,8 Billionen)
Derivate in den Büchern:  $ 47.092.584.000.000 (~47,1 Billionen)

JPMorgan Chase

Gesamtaktiva:                    $   2.490.972.000.000 (~2,5 Billionen)
Derivate in den Büchern:  $ 46.992.293.000.000 (~47,0 Billionen)

Goldman Sachs

Gesamtaktiva:                    $      860.185.000.000 (~860 Milliarden)
Derivate in den Büchern:  $ 41.227.878.000.000 (~ 41,2 Billionen)

Bank Of America

Gesamtaktiva:                    $   2.189.266.000.000 (~2,2 Billionen)
Derivate in den Büchern:  $ 33.132.582.000.000 (~33,1 Billionen)

Morgan Stanley

Gesamtaktiva:                    $      814,949,000,000 (~815 Milliarden)
Derivate in den Büchern:  $ 28,569,553,000,000 (~28,5 Billionen)

Wells Fargo

Gesamtaktiva:                    $ 1.930.115.000.000 (~1,9 Billionen)
Derivate in den Büchern:  $ 7.098.952.000.000 (~7,1 Billionen)

Allein die hier genannten Banken haben zusammengenommen $ 204 Billionen an Derivaten in ihren Büchern. Zum Vergleich, die Vereinigten Staaten von Amerika hatten im Jahr 2016 laut Statista ein Bruttoinlandsprodukt von $ 18.569 Milliarden oder $ 18,57 Billionen. Die vorgenannten Derivate entsprechen also dem Elffachen des BIP der USA!

Der Finanzexperte Jim Rickards weist derweil darauf hin, dass Warren Buffets Unternehmen Berkshire Hathaway Inc. Bereits $ 86 Milliarden an freien Finanzmitteln an die Seite gelegt hat, was für ihn ein eindeutiges Signal ist:

Buffets Bargeldvorrat könnte bedeuten, dass er sich auf einen Marktzusammenbruch vorbereitet. Wenn der Zusammenbruch kommt, dann kann Buffet mit seinem Scheckbuch durch die Trümmer gehen und großartige Unternehmen für einen Bruchteil ihres derzeitigen Wertes kaufen.

Das ist Buffets wahrer Stil, aber Sie werden dies nicht von ihrem Broker oder Vermögensverwalter hören. Wenn Buffet große Mengen Bargeld bereithält, sollten Sie dies nicht ebenfalls tun? Er weiß, was kommt. Jetzt wissen Sie es ebenfalls.

Nun, Warren Buffet wurde nicht so reich, weil er dumm ist. Er weiß gewiss, dass es einen großen Knall geben wird und hat sich bereits in Position gebracht. Sofern das uns umgebende System in der einen oder anderen Form erhalten bleibt, wird er auch als Sieger vom Platz gehen. Doch wenn das System durch ein neues ersetzt wird, werden die Karten neu gemischt – auch für Buffet.

Diese Möglichkeit beschrieb am gestrigen 16. Mai 2017 der “Bondaffe“ und wies darauf hin, dass die offiziellen Schulden der Welt bei sagenhaften $ 215 Billionen liegen. Ungedeckte Verbindlichkeiten (wie den Völkern dieser Welt “garantierte“ Renten) und Derivate sind in dieser Zahl noch überhaupt nicht berücksichtigt. Weiter weist er darauf hin, dass das “moderne Finanzsystem“ mit der Gründung der FED ihren Anfang nahm und »vier Generationen Menschheit nichts anderes kennen, als genau dieses Schuldsystem«.

Der Bondaffe setzt sich in seinem höchst empfehlenswerten Beitrag zudem mit “Alten Mächten“ auseinander, welche keineswegs von der Bildfläche verschwunden sind, sondern von der Öffentlichkeit unbeobachtet darauf hinarbeiten, ihre einst verlorene Machtposition wiederherzustellen:

Die „alten Machtstrukturen“ [haben sich] in Stellung gebracht und sind nicht bereit zur Übernahme des bisherigen Systems, sondern zur Neuaufstellung Jahrhunderte alter Macht- und Regierungsstrukturen. […]

Wenn die „Alten Kräfte“ immer noch existieren und nie untergangen sind, haben sie enorme Ansprüche aus der Vergangenheit an die aktuellen Systembetreiber wie die amerikanische Zentralbank. Das geht über die 104 Jahre seit Gründung der amerikanischen Zentralbank FED hinaus. Man sollte mindestens bis ins Jahr 1871 zurückgehen, als die „Vereinigte Staaten Corp.“ (also die Firma USA) gegründet wurde und die Auflösung der „Alten Reiche“ mittels dieses Konstrukts begann (und immer noch anhält). Insofern kann man eine Zins- und Zinseszinsrechnung aufstellen, die 146 Jahre zurückgeht.

146 Jahre Zinseszins auf alte, nach wie vor rechtsgültige Verträge, führen zu Zahlen in Größenordnungen, welche die Billionen in US-Dollar ausgewiesenen weltweiten Schulden zu Sandkörnern am Strand werden lassen. Hier ist die Rede von Trilliarden, eine Zahl mit 21 Nullen! Und ein Bruchteil davon würde ausreichen, die weltweiten Aktienmärkte auf Talfahrt zu schicken und das gesamte System abzubrechen:
Stellen Sie sich vor, „jemand pumpt schnell“ 50 oder 100 Billionen liquide US-Dollar in die globalen Aktienmärkte. Was würde dann allein am Aktienmarkt passieren? Von den Derivaten auf Aktien ganz zu schweigen.
“Alte Mächte“ arbeiten laut dem Bondaffen auf die Wiederherstellung alter Ordnungen hin:

Dazu muß man das moderne Finanzsystem zu Fall bringen und das geht am Leichtesten mit enorm viel Geld, das selbst auf elektronischem Wege erzeugt wird oder wurde und über den genannten Billionen-USD-Beträgen liegt, mit denen die modernen Finanzmärkte aktuell bewertet werden. […]

Wenn man diese Märkte mit noch mehr Geld aufbläht, werden die Blasen zwangsläufig platzen. Allerdings muß man vorher reale Übertreibungen aller Art (auch politische, gesellschaftliche, soziale) geschaffen haben, zu denen man nicht mehr zurückkehren will. Wenn dann eine Alternative geboten wird, wird aus der Auferstehung der bisherigen Systeme nichts. Das alte Geldsystem löst sich mittels einer schnellen Geldflut einfach auf. Es wird regelrecht weggeschwemmt. Mit der Geldschwemme lösen sich die damit verbundenen politischen Systeme auf.

Interessant in diesem Zusammenhang ist die folgende Meldung auf ZeroHedge vom gestrigen Abend. Dort heißt es, dass der Bondmarkt in China ausgesetzt wurde, weil es zu “abnormalen Fluktuationen“ gekommen sei:

China hat den Handel in seinem Bondmarkt ausgesetzt, da mindestens einer der vom Finanzministerium herausgegebenen Bonds in den vergangenen zwei Tagen “abnormale Fluktuationen“ erlitten habe. Der MOF 2021 fiel dabei in den letzten zwei Tagen um fast 10 Basispunkte und im selben Zeitraum legten 5-jährige chinesische Bond-Futures erst eine Rallye hin und fielen dann erheblich.

Ob dies bereits Auswirkungen der Eingriffe “Alter Mächte“ sind, unterliegt derzeit natürlich nur der Spekulation – im wahrsten Sinne des Wortes. Doch China ist unbestritten einer der Schlüsselspieler am weltweiten Markt und auch wenn das Land offiziell über $ 4 Billionen Schulden hat, so stehen diesen in der Bilanz allein $ 1,09 Billionen an US-Treasuries gegenüber.

In der Vergangenheit wurde oft darüber spekuliert was passieren würde, wenn China seine Forderungen an die USA auf den Markt werfen würde, doch dies scheint nicht beabsichtigt, denn laut Bloomberg geht die Reise in die genau entgegengesetzte Richtung.Angesichts des offenkundigen Illusionstheaters, welches uns weltweit seit Monaten und auf allen Ebenen präsentiert wird, gehen wache Geister ohnehin davon aus, dass im Hintergrund etwas Großes im Busch ist und der Abbruch des Finanzsystems muss zwangsläufig ein Teil der umfassenden Veränderungen sein, welche insgesamt auf uns zu kommen. Und die vielen offen sichtbaren Zeichen mehren sich zusehends, dass es in sehr naher Zukunft soweit ist.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/05/finanzielle-massenvernichtungswaffen-und-die-zerstoerung-des-weltweiten-finanzsystems/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 
Dieses Wissen sollte man haben, bzw. diesen Film sollte man gesehen haben. Hier wird klar, wie Macht auf dieser Erde zur Zeit funktioniert.

  In diesen 20 Minuten geht es um die Macht und die unfassbaren Verstrickungen der sogenannten NGO`s – (Nichtregierungsorganisationen). Die mächtigsten NGOs der Welt agieren in der Machthierarchie sogar deutlich über einzelnen Regierungen. Mit ihnen sind dann weitere Netzwerke von einflussreichen NGOs verfilzt. Diese schmücken sich jeweils gerne damit, völlig regierungsunabhängig und privat tätig zu sein, z.B. als edle Hilfswerke für eine sogenannte „offene Zivilgesellschaft“ in rückständigen Ländern. Doch genau da liegt das Problem: Die mächtigsten Kriegstreiber auf Erden sind längst nicht mehr Staaten und Regierungen, sondern diejenigen privaten Gruppen, die diese Staaten und Regierungen an der Leine führen. – In dieser Dokumentation werden Ross und Reiter genannt …….

.
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Elektroautos könnten für Verbraucher schon 2022 eine lohnende Alternative zu Wagen mit Verbrennungsmotor sein. Das erwarten die Volkswirte der ING-DiBa-Bank in einer Studie, die dem Nachrichtenmagazin „Focus“ vorliegt.

Darin heißt es: „Berücksichtigt man die prognostizierte Entwicklung der Batteriekosten im Zeitverlauf, könnte bereits in fünf Jahren der Break-even zwischen Benziner und Elektromodell erreicht werden.“

Die Ökonomen glauben, dass die Bundesregierung die Ziele für mehr Elektromobilität erreichen kann – und zwar auch mit mehr Fahrverboten für herkömmliche Fahrzeuge: „Neben weiteren steuerlichen Anreizen wie kostenlosem Parken könnten aber vor allem Verbote einen starken Impuls auslösen.“

Bis 2030 sollen bundesweit sechs Millionen E-Fahrzeuge rollen, derzeit sind es nur 55.000.

EU-Diesel-Fahrverbotverbot

Angesichts drohender Diesel-Fahrverbote fordern führende Europaabgeordnete mehr Zeit für die EU-Staaten, die Grenzwerte zur Luftqualität zu erreichen. „Die Europäische Kommission sollte die laufenden Vertragsverletzungsverfahren einstweilen auf Eis legen. Die EU-Staaten brauchen mehr Zeit, die Grenzwerte für Stickstoffdioxid und Feinstaub einzuhalten“, sagte Herbert Reul (CDU), Chef der deutschen Unionsabgeordneten im Europaparlament der „Welt am Sonntag“.

Die Europäische Union hat mehrere Vertragsverletzungsverfahren gegen EU-Staaten wegen des Verstoßes gegen Zielwerte zur Luftqualität angeschoben. Deutschland muss sich verantworten, da in mehreren Städten die Grenzwerte für Feinstaub und Stickstoffdioxid überschritten wurden.

Reul zufolge sind die europäischen Luftqualitätswerte zu ambitioniert. „Man wusste schon vor Jahren, dass es kaum möglich sein wird, die harten Grenzwerte einzuhalten“, sagte er. „Wir sind sehenden Auges in diese Situation geraten.“

Der CDU-Politiker forderte weiter: „Wir müssen in Europa aufhören, Ziele zu setzen, die wir nicht erreichen können. Damit schaffen wir uns Probleme, statt sie zu lösen.“

Der CSU-Europaabgeordnete Markus Ferber spricht sich für realistische Grenzwerte aus. „Ich finde, dass wir Grenzwerte für Stickstoffdioxide in Ballungszentren und Regionen fordern sollten, die wir auch einhalten können“, sagte er der „Welt am Sonntag“. „Insofern sollte die EU-Kommission ihre Vorgehensweise überdenken und durchaus ein Aussetzen der Vertragsverletzungsverfahren erwägen, sodass wir uns auf vernünftige und ausgewogene Lösungen verständigen können, wo die verschiedenen Rechtsvorschriften ineinander greifen können“, sagte Ferber.

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/114268-studie-sieht-elektroautos

.

Der Honigmann.

 

Read Full Post »


von Lux

Ein 46jähriger Lastwagenfahrer geht für zehn Jahre und 6 Monate ins Gefängnis, weil er 250 kg von dem Stoff transportiert hat, den viele Kinderärzte als Wunderwaffe gegen unerzogene, unterforderte und nicht ausgelastete Minderjährige einsetzen.

Zehn Jahre und 6 Monate sind kein Pappenstiel. Besonders dann nicht, wenn man bedenkt, welche Milde Verbrecher erfahren, sobald sie nur als Kulturbereicherungen durchgehen können.

Zweihundertundfünfzig Kilo, die dem Finanzminister ebenso gefallen dürften wie sie dem Wachstum (BIP) dienlich sind. Tacitus schrieb einst, dass der Staat mit den meisten Gesetzen der verkommenste sei. Wenn sich zu dieser Verkommenheit noch Doppelstandards und Artverwandtes gesellen, dann glänzt der Rechtsstaat durch Abwesenheit.

Unterhalb des Artikels über die Speed-Pillen findet sich dann so etwas:

Da kommt Freude auf. Und die Frage, warum sich so ein Patient noch frei bewegen konnte, obwohl er bereits 2004 wegen 1.200 nachgewiesener Einbrüche vor Gericht landete? Wie konnte es zu den 900 weiteren Einbrüchen kommen, obwohl die kriminelle Energie des Patienten hinlänglich bekannt war und mit wiederholten Straftaten zu rechnen war?

Ich mache jede Wette, dass der Verbrecher keine 10 Jahre und 6 Monate* kassieren wird. Und das, obwohl er im Gegensatz zum Lastwagenfahrer Menschen nachweislich geschädigt hat.

* Schon deshalb nicht, weil die Höchststrafe 10 Jahre beträgt.

https://brd-schwindel.org/ich-glaube-eher-an-die-unschuld-einer-hure-als-an-die-gerechtigkeit-der-deutschen-justiz/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ein muslimischer Imam (Mundhir Abdallah) wurde in Kopenhagen  wegen “Hasspredigt” bei der Polizei gemeldet. Was für eine schreckliche Predigt – denn der Imam spricht von Juden-Tötung – wie es der Islam befiehlt!!!. Hätte er nur von Dänen gesprochen, wäre er kaum bemerkt worden.
Also was hat er gesagt?

Dänisches TV2.dk 11. Mai 2017: Mundhir Abdallah: “Das Jüngste Gericht kommt nicht, bis Muslime die Juden bekämpfen und sie töten. Die Juden werden sich hinter Felsen und Bäumen verstecken, aber die Felsen und Bäume werden sagen: Oh Muslim, oh Allahs Diener. Da ist ein Jude hinter mir. Komm und töte ihn.”

Hier ist es, was die Hadithe – neben dem Koran die Grundlagen des Islams –  über die Tötung von Juden zu sagen haben: Muhammad sagt, dass eines Tages die Bäume und Steine ​​den Muslimen helfen werden, Juden zu töten.
Er sagt es im Sahih al-Bukhari und Sahih Muslim, den beiden kanonischsten Hadithe-Sammlungen des Islam.
Z.B. Sahih Muslim Buch 041, Nr. 6985: “Abu Huraira berichtete: Allahs Gesandter  (Friede sei mit ihm)  sagte: Die letzte Stunde werde nicht kommen, bis die Muslime gegen die Juden kämpfen und die Muslime sie töten werden, bis die Juden  sich hinter einem Stein oder einem Baum verstecken werden,  und ein Stein oder ein Baum  sagen wird: Muslim oder Diener Allahs, da ist ein Jude hinter mir, komm und töte ihn, aber der Baum Gharqad werde nichts sagen, denn er ist der Baum der Juden”.

Hier ist, was  die dänischen Politiker tun:  Mittels ihrer F-16 Bomber bombardieren und töten sie die Muslime  aus ihren Häusern im Namen der London City, des Meisters der USA, die dann die Fahrkarte der obdachlosen und anderer Muslime nach Dänemark und Europa bezahlt.
Dieses faktuelle Töten erzürnt aber keineswegs “unsere” Politiker – wie weiss, indem ich in einem Schreiben im Sommer 2016 an unseren Aussenmisnister darauf aufmerksam machte, dass er sich zum Massenmörder – wie auch in Libyen und Afghanistan – machen würde, wenn er die F-16 nach Syrien entsenden würde – wo wir absolut nichts zu suchen haben. Was er dann tat! 

Ein Koran-Studienprofessor an der Universität von Kopenhagen nennt es einen guten Grund, den Imam bei der Polizei zu melden.

Dänemarks Staatsrundfunk 11. Mai 2017: Entrüstete Parlamentarier wollen, dass  Moscheen sich vom Freitagsgebet  des Imams  distanzieren.

Politiker von beiden Seiten des Parlaments rufen die Leute hinter der Masjid Al-Faruq-Moschee auf,  sich von der Predigt zu distanzieren!!!
Kommentar: Was bedeutet, sich vom Islam zu distanzieren.

Denn die Aussagen, wo ein Imam vielleicht die Tötung von Juden verlangt hat, muss verurteilt werden. Alle Politiker sind sich einig.

Eine der am einwanderungsfreudigsten Politikerinnen sagt: “Ich denke, es wäre angebracht, wenn der Vorstand dieser Moschee mit den Aussagen und Signalen nicht einverstanden ist und die Konsequenz zieht – die natürlich gezogen werden sollte – dass der Imam nicht wieder auftreten sollte. Ich habe nicht so viel Hoffnung darauf, denn leider gibt es dort schon sehr viele traurige Aussagen, aber das ist es, was passieren sollte”, sagt sie. Sie stellt auch fest,  sie glaube, dass es laut dem Rassismus-Abschnitt des Strafgesetzbuches strafbar sei.
Im Gegensatz zur Zuwanderungsministerin, Inger Støjberg, glaubt diese Politikerin nicht, dass alle Muslime sich von der Predigt des Imams distanzieren sollten.
– Es ist eine Verallgemeinerung, die nur so über die muslimische Gesellschaft spricht. Es gibt Tausende von Muslimen, die nicht teilgenommen haben und ihr Leben ganz klar leben. Sie können nicht herumlaufen, um sich von allen möglichen anderen Dingen zu distanzieren, die wir jeden Tag für schrecklich halten, sagt sie.

Der Ausländer-Sprecher der Dänischen Volkspartei, Martin Henriksen, ist der Meinung, die Moschee solle schlichthin geschlossen werden.
Kommentar: Diese Partei hat alle die richtigen Meinungen – unterstützt aber die Regierung trots deren Blockierungen aller DF´s Vorschläge

Naser Khader von den Konservativen glaubt nicht, dass irgendjemand an der Masjid Al-Faruq-Moschee sich von der Predigt distanzieren werde. “Ich denke, dass einige von denen in der Gemeinde  mit ihm mehr als einverstanden sind. Manche denken sogar, dass er zu schwach sei!

“Es ist völlig verrückt, dass ein Imam auf Nørrebro steht, der Hass verkündet, Gewalttätigkeit verlangt und Juden in Dänemark töten will; Das können wir nicht akzeptieren”, sagt Pia Olsen Dyhr (Leiterin der Sozialistischen Volkspartei!).

Kommentar
Unglaubliche Heuchelei – denn die Politiker lassen nur die Islam-Show weiterlaufen, importieren tagtäglich immer  mehr von den jungen muslimischen Immigranten-Männern des Islam aus allen muslimischen Ländern, weil die London City ihren muslimischen Politiker/Innen befiehlt, dies zu tun.
Obendrein zwingen die deutschen Politiker nun Tweeter dazu, es als Hassrede zu sehen, die Wahrheit zu erzählen: Dass 85% der nach Italien von NGOs und der italienischen Küstenwache aus libyschen Gewässern geholten und nach Sizilien übersetzten Migranten junge Männer sind – irreguläre Invasions-Streitkräfte für Allah!!

Diese verwirrten, freimaurer-regierten Politiker erklären immer noch, dass die meisten Muslime “gemäßigt” sind, obwohl sie die Kriminalitätsraten enorm erhöhen – und obwohl Tayyip Erdogan geradeaus erklärt, dass es eine Beleidigung sei, über “gemäßigten” Islam zu sprechen. “Der Islam ist der Islam”, sagt er und fügte öffentlich hinzu: “Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Kuppeln unsere Helme, die Minarette unsere Bajonette und die Gläubigen unsere Soldaten ...” Und Bassam Tibis Quatsch über gemässigten “Euro-Islam” ist nur islamisches Taqija,  um leichtgläubigen und dekadenten Europäern einen blauen Dunst vorzumachen.
“Unsere Freimaurer-Politiker wissen das alles –  vertuschen es aber vor uns, denn ihre Großmeister und Superlogen von Rothschild / Soros befehlen es  ihnen und hier, ihren NWO-Befehlen zu gehorchen.Ungehorsam wird durch” Schockbehandlung” (Deutschland) geahndet.

“Unsere” Politiker und ihre Handlanger, die jüdischen Propaganda-Massenmedien,   erzählen uns all dies nicht, obwohl sie wissen, das ist der Islam – und dass der Islam = jedem Komma im Koran und den Hadithen ist (Sure 3:19, 20:10) –  sowie  dass man kein Muslim ist, es sei denn, man akzeptiert diese Lehre voll und ganz.

“Ihr habt den Teufel zum Vater, und nach eures Vaters Gelüste wollt ihr tun. Der ist ein Mörder von Anfang an und steht nicht in der Wahrheit; denn die Wahrheit ist nicht in ihm. Wenn er Lügen redet, so spricht er aus dem Eigenen; denn er ist ein Lügner und der Vater der Lüge” (Joh. 8:44). 

49% der Deutschen würden noch heute den jüdischen Islam-Importeur en gros, Merkel, als Kanzlerin wählen! Merkels Innen-Minister, de Maizière, stellt im Jahr 2016 eine Zunahme der Zuwanderungskriminalität von 52,7% im Vergleich zu 2015 fest – und  fügt hinzu, dass dies eine Brutalisierung Deutschlands bedeutet. Aber um so verrückter desto besser meint also die gehirngewaschene, dekadente Bevölkerung.

http://new.euro-med.dk/20170512-imam-in-kopenhagen-totet-juden-wie-in-den-hadithen-vorgeschrieben-scheinheilige-danische-politikers-massen-entrustung-uber-den-islam-ihr-unabdingbares-freimaurer-religioses-nwo-proj.php

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Older Posts »