Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Illuminaten’ Category


…..eine Mail an mich:

>>>Ist sowas in Ordnung – oder haben die damit ggfs. auch schon wieder irgendwelchen mißbräuchlichen Blödsinn vor..?

Von Idee und Ansatz her nicht schlecht, denke IcH mir – zumindest so generell vom ersten Eindruck her… :?

Aber: die sprechen dort beispielsweise u. a. auch wörtlich das Thema “Ionosphärenforschung als Klima- und Umweltforschung” – an…(!?) Was kann das zu bedeuten haben? Wie soll das dann konkret aussehen? Also “Haarpereien” hätten wir nämlich schon mehr als genug…
:(

Höre Dir mal bitte den ersten – deutschen – Abschnitt an. Danke.

Hier der Link:
http://www.youtube.com/watch?v=s-6Dfmfxtpo&feature=plcp

….und auf Min. 3:33 achten…

…danke an einen lieben Freund.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….dieser Beitrag sollte heute morgen um 8:20 h erscheinen – IST ABER NICHT !

Tikun Olam 7 Aug. 2012: Der ehemalige Arbeitspartei-Minister, Uzi Baram, schrieb heute eine Kolumne in der Yisrael Hayom.  Was am Artikel am auffälligsten ist, ist Folgendes:
“Vor kurzem bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass die Führer des Staates sich zum Handeln [den Iran anzugreifen] entschieden hat.”
Eine vertrauenswürdige israelische Quelle  sagt mir,  Baram habe dies von keinem anderen als einem engen Vertrauten von Ehud Barak (Verteidigungsminister). Mit anderen Worten hat Barak damit begonnen, seinen engsten Freunden zu sagen, dass Israel in den Krieg ziehen werde.

*

Zusammenfassung:Das zionistische AIPAC, das de Facto die US-Politik, sowie wer Präsident werden soll, entscheidet, hat gerade ein Gesetz über neue Sanktionen in Höhe von einer Kriegserklärung gegen den Iran durch den US-Kongress durchgesetzt, der im Besitz der zionistischen Wall Street Bankster ist. Obwohl US-Experten nicht an einen Krieg in absehbarer Zeit glauben, schreibt der Mossad-Kanal, DEBKAfile, dass der Krieg jetzt unvermeidlich sei, weil der Iran sich auf die Bereicherung seines Urans auf 60% vorbereite. Dass Netanjahu dem US-Verteidigungsminister, Panetta, sagt, die Zeit laufe für den Iran aus, ist nicht von großem Interesse, weil er seit Jahren so sagt. Ein ehemaliger Mossad-Chef hat gerade gesagt, dass der Iran sich vor den nächsten 12 Wochen fürchten sollte – was er wohl kaum gesagt hätte, wenn Israel anzugreifen geplant hätte. Der israelische Verteidigungsminister, Ehud Barak, erklärt, dass Krieg mit dem Iran, Syrien und der Hisbollah nur 300 Israelis das Leben kosten werde!

Was noch schlimmer ist: das iranische Obehaupt, Ayatollah Khamenei, hat seinen Generälen gesagt, dass es innerhalb von Wochen Krieg geben werde, und dass dies seine letzte Begegnung mit ihnen vor diesem Krieg im September oder Oktober sei. Zur gleichen Zeit drückt der Führer der iranischen Revolutionsgarden Bedenken des Militärs über die wirtschaftliche Lage des Iran aus: “Es ist eine sehr sensible Phase“, sagte er. Wird der Iran in Verzweiflung bald die Straße von Hormus verminen?

*

DEBKAfile 5 Aug. 2012: Ein maßgeblicher US-Militär-Insider sagte Debkafile am 5. August, dass US-Streitkräfte für den Krieg mit dem Iran bereit stehen. Ohne darauf einzugehen, wer den Einsatz führen würde, um das iranische Atomprogramm zu demontieren, die USA oder Israel, verpflichte die US Air Force sich, die iranischen Shehab-3 Batterien für ballistische Raketen, die auf Israel und Saudi-Arabien gerichtet sind, zu zerstören. Die israelische Luftwaffe wäre dann frei, um mit den riesigen Raketen-Arsenalen Syriens, der libanesischen Hisbollah und den palästinensischen Hamas und Jihad Islami fertig zu werden.

Ich bezweifle, dass der Westen den Iran  jetzt angreifen will – es sei denn, die Straße von Hormus wird vermint. Der Krieg wird eher aus Syrien ausgehen. Obama will bis nach der US-Präsidentschaftswahl im November warten. Israel könnte kurz vor den Wahlen  angreifen, um Obama dazu zu erpressen, es zu unterstützen. Im Folgenden sehen Sie einen Kriegs-Zeitplan:

HAARETZ 3 Aug. 2012Israels Spitzen-Militärs und Geheimdienst-Führer waren “ganz gegen” die Einleitung eines unilateralen Angriffs auf entfernte und gut befestigte iranische Ziele, die für ihre Streitkräfte eine beispiellose Herausforderung bedeuten würden. Israels Spitzen-Ministerforum, das sich aus den acht hochrangigsten Ministern des Ministerpräsidenten, Benjamin Netanjahus, besteht, hätte seit Ende vergangenen Jahres keine ernsthafte Diskussion über die iranische Pattsituation , sagte ein namentlich nicht genannter israelischer Beamter der Nachrichtenagentur Reuters am Donnerstag(???)

Am 31. Juli 2012 brachte The US Council for the National Interest den folgenden Brief des jüdischen AIPAC an den US-Kongress mit Forderungen nach lahmenden Sanktionen: Eine tatsächliche Kriegserklärung gegen den Iran. Siehe deutsche Übersetzung im Nachtrag unten.

AIPAC-decl.-war-on-iran

Der Gesetzentwurf H.R. 1905 wurde am 1. August verabschiedet Der Senat verabschiedete einstimmig dasselbe Gesetz am selben.

DEBKAfile 24 May 2012Israel hat sein Gelöbnis an US-Präsident Barack Obama, Irans Atomanlagen vor den November Präsidentschaftswahlen nicht anzugreifen, zurückgezogen,  nachdem Obama seine minimalen Anforderungen an die nuklearen Verhandlungen mit dem Iran abgelehnt hat.
Global Research 22 May 2012: Am 18. Mai verabschiedete das (Repräsentanten)Haus das H.R. 4310: das Nationale Verteidigungs-Budget-Gesetz für das Geschäftsjahr 2013. Senats-Behandlung erfolgt. Rep. Dennis Kucinich warnte vor § § 1221 und 1222. Sie zielen auf den Iran. Sie sind für Angriff, nicht Verteidigung.
Global Research 14 May 2012, Ron Paul: “US-Abgeordnete, Präsidentschaftskandidat, Mr. Speaker: Ich erhebe mich in Widerspruch gegen das HR 4133, das Gesetz für die verstärkte Sicherheitskonfiguration-Zusammenarbeit zwischen den US und Israel.
Mehr als 20 Jahre nachdem der Grund für die Existenz der NATO-Warschauer Pakt verschwunden ist, sucht diese Gesetzgebung, eine neue Mission für dieses anachronistische Bündnis zu finden: die Verteidigung Israels. Aufruf für “eine erweiterte Rolle für Israel im Rahmen der NATO, einschließlich einer erweiterten Präsenz im NATO-Hauptquartier und bei Übungen. Es liest sich wie ein Traum für Interventionisten und den militärisch-industriellen Komplex. Wie ich schon viele Male gesagt habe, sollte die NATO aufgelöst und nicht erweitert werden.”

Dennoch schreibt die Stars and Stripes am 3. August 2012: Nicht-Verbreitungs-Experten und Nahost-Analysten sind in Bezug auf die israelischen Behauptungen skeptisch, dass das Regime in Teheran so nahe am Bau einer Atomwaffe sei, dass die Zeit für eine friedliche Lösung der jahrzehntelangen Konfrontation knapp werde. Jamal Abdi, Politik-Direktor des National Iranian American Council sieht die plötzliche hektische Aufregung der Diplomatie zwischen Jerusalem und Washington als Auswuchs des US-Präsidentschaftswahlkampfes und des israelischen Interesses daran, dass die Vereinigten Staaten an einer harten Linie gegen den Iran weiter festhalten.

US-Verteidigungsminister Leon Panetta war am Mittwoch in Jerusalem, um israelische Führer zu drängen, Verhandlungen und Sanktionen ihre Arbeit tun zu lassen, bevor sie irgend einen militärischen Angriff auf Einrichtungen einleiten, in denen der Iran der Anreicherung von Uran und der Lagerung des verarbeiteten Brennstoffs verdächtigt wird, mögliche Waffen-Qualität aufzustocken. “Nach Angaben der US-Geheimdienste habe die iranische Führung nicht einmal die Entscheidung getroffen, ihr Waffenprogramm zu bewerkstelligen.”

DEBKAfile 1 August 2012: Netanjahu sagt dem US-Verteidigungsminister, die Zeit laufe für den Iran ab – wie er schon so oft gesagt hat.

UPI 1. Aug. 2012: Im vergangenen Jahr sprach US-Bezirksrichter George Daniels den Iran, seinen Groß-Ayatollah, Ali Hosseini Khamenei, und den libanesischen Mandanten des Regimes, die Hisbollah, durch al-Qaida, Osama bin Laden und die Taliban unterstützt, an den Terroranschlägen vom 11. September schuldig.
Ein Richter in New York sprach nun den Familien der Opfer des Terroranschlags vom 11 September 2001 bei ihrer Klage gegen al-Qaida und Parteien im Iran 6 Mrd. Dollar zu.
Kommentar: Das Geld kann von iranischen Bankkonten in den USA abgehoben werden.
Komisch, da alles auf Israels Mossad und die US-Regierung als die Schuldigen hinter dem 11. Sept. hindeutet. Es gibt keine Konkreten Hinweise, dass der US-geschützte Partner, Al Qaeda – die laut sogar dem US Council on Foreign Relations (Artikel  nun für nicht Abonnenten stark gekürzt) eine schwache, kraftlose Gruppe von 200 Personen sei, die ausserstande sei, Terror außerhalb Afghanistans zu verüben und sich in Pakistan und Jemen verstecke! – sowie der Iran die Schuldigen sind. Dennoch wurde Al-Qaida von der CIA und der US-Regierung gegründet, um in Afghanistan gegen die Russen zu kämpfen – und den USA als Sündenbock bei Operationen unter falscher Flagge zu dienen. Die USA haben sogar den 3. Weltkrieg als einen Kreuzzug gegen Al Qaida erklärt, um dem US-Präsidenten uneingeschränktes Recht, Krieg gegen jedes beliebige Land, das er nicht mag, zu erklären! Jetzt ist Al-Qaida US / NATO-Partner in der Eroberung von Libyen und Syrien.

DEBKAfile am 3. August bringt auch einen alarmierenden Bericht, dass der Iran sich nun auf die Bereicherung seines Plutoniums auf 60% bereite – was den Krieg unvermeidlich mache. DEBKAfile fügt hinzu: Der Iran hat ein Mega-Crash-Programm für die Ummantelung mit Beton und Stahl von kerntechnischen Anlagen, deren Übertragung auf Untergrund-”Immun-Zonen”, um der Bombardierung zu entfliehen, zu kostspielig, umständlich und zeitraubend durchzusetzen wäre. Wenn die USA und Israel es dem Iran allein überlässt, das Projekt abzuschließen, werden sie die Möglichkeit, dem iranischen Atomprogramm vorzugreifen, verwirkt haben.Israeli-hawks

Rechts: Israelische Kriegsfalken

Haaretz 2 Aug. 2012: Der ehemalige Mossad-Chef und Berater für nationale Sicherheit, Ephraim Halevy, wurde von der New York Times zitiert, dass wenn er Iraner wäre, “hätte er sehr viel Angst vor den nächsten 12 Wochen“.

The Jerusalem Post 3 Aug. 2012: Maj.-Gen. Aharon Ze’evi Farkash macht sich Sorgen. Er denkt, ein Angriff auf den Iran stehe unmittelbar bevor – aber verfrüht. Als 40-jähriger Veteran des israelischen Geheimdienstes, stützt er seine Einschätzung darauf, was er zwischen den Zeilen in Reden der israelischen politischen Führung und vor allem von Premierminister Benjamin Netanjahu und Verteidigungsminister Ehud Barak liest und hört.

Haaretz 3 Aug. 2012: Laut dem israelischen Verteidigungsminister, Ehud Barak, werde ein Krieg mit dem Iran, Syrien und der Hisbollah nur 300 Israelis das Leben kosten!

The Jerusalem Post 3 Aug. 2012: Mitglieder der Führungsspitze des Iran äußerten sich besorgt über den Zustand der Islamischen Republik, wie ihre Wirtschaft weiterhin durch internationale Sanktionen abstürzt. “Wir haben ein sehr empfindliches und schicksalhaftes Stadium erreicht“, sagte General Mohammad Ali Jafari, Kommandeur des Elite-Korpses (IRGC) der iranischen Revolutionsgarden, in einer Nachricht auf der IRGC Website

RIANOVOSTI 3 Aug. 2012: Der Rücktritt des Gesandten der  UN und der Arabischen Liga für Syrien, Kofi Annan, “öffnet  den Hintermännern einer militärischen Intervention in den arabischen Staat die Pforten, um die herrschenden Autoritäten hinauszuzwingen,” sagte der russische Vize-Außenminister Gennadi Gatilov auf Freitag.

DEBKAfile 1 August 2012: Am 27. Juli, kurz vor dem Freitagsgebet, berief Irans oberster Führer, Ayatollah Ali Khamenei, das, was er als als “seinen letzten Kriegsrat” nannte, zu sich. “Wir werden innerhalb von Wochen im Krieg sein“, sagte er vor den Verammelten. Dies offenbart DEBKAfiles exklusive iranische und nachrichtendienstliche Quellen.

Anwesend waren Verteidigungsminister, General Ahmad Vahidi, Khameneis Militärberater, General Yahya Rahim-Safavi, Oberbefehlshaber Generalmajor, Seyed Hassan Firuzabadi, Revolutionsgarden-Kommandeur, General Mohammad Ali Jafari, und Al-Quds-Brigaden-General, Kassem Soleimani. Die Kommandanten der Luftwaffe, die Marine und Bodentruppen waren auch dabei.
Iron-domeKhamenei legte  seinem Kriegsrat eine Zeitleiste für die Wochen bis zum kommenden Konflikt vor  – bis zum September oder Oktober.

Haaretz 14 may 2012: Die Obama-Regierung wird erwartet, zusätzliche US-Finanzhilfen für Israel in Höhe von zusätzlichen $ 680 Mio. zu verkünden. Barak sagte  im vergangenen Monat,  die US-Hilfe bedeute, Israel´s Streitkräfte wären imstande,  insgesamt 10 Iron Dome Batterien (rechts), zusammen mit Tausenden von Abfang-Raketen zu erwerben.

NACHTRAG

Übersetzung des AIPAC-Schreibens an das US Repräsentantenhaus:

31. Juli 2012

Stimmen Sie mit Ja – Das Iranische Bedrohungs-Minderungs- und Syrien-Menschenrechts-Gesetz (HR1905)

Sehr geehrte (Vertreterinnen und) Vertreter,
wir schreiben in starker Unterstützung für das HR 1905, das Iranische Bedrohungs-Minderungs- und  Syrien-Menschenrechts-Gesetz (HR1905) von 2012. Die Gesetzgebung, die von den Vertretern Ileana Ros-Lehtinen und Howard Berman verfasst wurde, wird am Mittwoch durch das Haus behandelt werden. Wir empfehlen Ihnen dringend,  JA zu stimmen.

In dem Bemühen, den Iran vom Erwerb einer Atomwaffe abzubringen, verabschiedete das Haus im Dezember mit überwältigender Mehrheit  das Iran-Bedrohungs-Minderungs-Gesetz, das Sanktionen gegen den Iran verschärfte. Die Version, die jetzt aus Haus-Senat Verhandlungen hervorgeht, hat sich herausgestellt, die stärkste Reihe von Sanktionen zu beinhalten, die jemals verabschiedet wurde, um jegliches Land, mit dem wir nicht in bewaffneten Auseinandersetzungen waren, zu isolieren. Das HR 1905 verkörpert legislative Initiativen vieler Mitglieder sowohl aus dem Repräsentantenhaus als auch im Senat und wird:

praktisch alle iranischen Energiesektor, Finanz-, und Transport-Sektoren unter US-Sanktion stellen. Firmen, die mit dem Iran in diesen Sektoren Geschäfte betreiben, werden mit dem Verlust des Zugangs zu US-Märkten konfrontiert;
Sanktionen verhängen, die den Iran an der Rückführung von Erlösen aus dem Öl-Verkauf verhindern sowie  80 Prozent seiner Deviseneinnahmen und der Hälfte der Mittel für seinen nationalen Budget berauben;
strenge neue Sanktionen gegen die National Iranian Oil Company (NIOC), die National Iranian Tanker Company (NITC) und Irans Revolutionsgarden (IRGC) verhängen;
Irans Verwendung von Tauschgeschäften, um Sanktionen zu umgehen, die Bereitstellung von Versicherungen für den iranischen Energiesektor und die Bereitstellung von spezialisierten Finanz-Botschaft-Dienste an die Zentralbank des Iran ins Visier nehmen;
Klicken Sie hier, um mehr über die Gesetzgebung zu lernen und wie es den Druck auf den Iran  erhöhen wird (Link inaktiv).

In den vergangenen sechs Monaten haben die Vereinigten Staaten und unsere internationalen Partner im wesentlichen den wirtschaftlichen Druck auf den Iran erhöht und sich in mehreren Gesprächsrunden mit Teheran engagiert. Leider hat der Iran die Möglichkeit für ernsthafte Verhandlungen zurückgewiesen, während er das Tempo seines Atomprogramms beschleunigte

Amerika und unsere Verbündeten müssen sich in einer harten Reaktion auf das kriegerische Vorgehen des Iran vereinen. Wir müssen weiterhin eine starke Botschaft an Teheran senden, dass es sich unablässigem Druck aussetzt, bis er seinen internationalen Verpflichtungen nachkommt und seine Atomwaffen-Bemühungen beendet.

Wir unterstützen nachdrücklich Das Iranische Bedrohungs-Minderungs- und Syrien-Menschenrechts-Gesetz (HR1905) und fordern Sie auf,  am ​​Mittwoch mit JA zu stimmen.

Mit freundlichen Grüßen,

Howard Kohr
Executive Director

Marvin Feuer
Director, Policy &
Government Affairs

Brad Gordon
Director, Policy &
Government Affairs

 http://euro-med.dk/?p=27567

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


redaktion@honigmann-nachrichten.de

http://honigmann.tv/

Einige Werke von Peter Haisenko, Andre Wessels und vom Honigmann sind ab sofort unter: http://www.bienchens-buchladen.de/

erhältlich!

Sollten Sie bereit sein, uns zu unterstützen, durch Ihren Beitrag, die Honigmann Nachrichten und Treffen aufrecht zu erhalten, so können Sie uns Ihre Spende unter:

Postbank Hamburg, Konto Nr.: 143945205 — BLZ: 20010020 — IBAN: DE65 20010020 0143 9452 05 — BIC: PBNKDEFF

…. oder auf anderem Wege, über´s Spendenkontonto unten im Gästebuch,…zukommen lassen!

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


…..Frankreich droht eine Rezession, Spanien zahlt für zehnjährige Anleihen über sieben Prozent, Deutschland behält bei der Rate-Agentur Fitch die Bonitäts-Bestnote und in Harbin, China, ist in einem Vorratslager ein Sack Reis umgefallen. Wie China-Korrespondenten berichten, war der Sack fehlerhaft abgestellt worden und folgte schließlich ohne jegliche Fremdeinwirkung dem Zug der Schwerkraft. Beim Fall des Reissacks ist niemand zu Schaden gekommen, der Sack hat sich als so stabil herausgestellt, daß er beim Umfallen intakt geblieben ist. Die chinesische Regierung dankt für die internationale Anteilnahme und weist darauf hin, daß es sich bei dem Sack um ein Qualitätsprodukt aus chinesischer Produktion handelt. Solche Säcke können jederzeit in größeren Mengen bestellt und geliefert werden.

Der nordrhein-westfälische Finanzminister Norbert Walter-Borjans (SPD) hat jetzt eine Zahl genannt, ab welchem Betrag eine einprozentige Vermögenssteuer bezahlt werden soll: Es sind die von mir im Tageskommentar zum vierten August geschätzten zwei Millionen Euro. Für Ehepaare ist der Betrag doppelt so hoch, Freibeträge für Kinder, Hunde und Wellensittiche sind von der SPD nicht vorgesehen. NRW, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hamburg wollen nach der Sommerpause eine entsprechende Initiative im Bundesrat einbringen.

Ich würde so gerne ein paar gute Nachrichten anführen. Da ich diese nicht finde, muß ich halt mal eine erfinden: Bei einer Bergwanderung an ihrem Urlaubsdomizil in Südtirol wurde Bundeskanzlerin Angela Merkel von einem Steinbock angegriffen und in einen 400 Meter tiefen Abgrund gestoßen. Der Steinbock konnte sich retten und ist wohlauf. Das zuständige Forstamt bittet, von Fütterungen und sonstigen Dankesbezeugungen abzusehen.

http://www2.q-x.ch/~michaelw/Kommentar.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Im Stechschritt: Der feige Protesttunten-Präses beteiligt sich an der Hexenjagd

Noch nicht aus der Übung: In Nazi-Deutschland gab es ähnliche Kampagnen gegen Deutsche, die mit Juden liiert waren.
Protestunten-Prediger Nikolaus Schneider

Protestunten-Prediger Nikolaus Schneider
© Christliches Medienmagazin pro, Flickr, CC

(kreuz.net) Der deutsche Protestunten-Prediger Nikolaus Schneider hat sich an der von deutschen Antifa-Neonazis organisierten, feigen Hexenjagd auf die junge deutsche Sportlerin Nadja Drygalla (23) beteiligt.

Die deutschen Protestunten schauen auf eine lange Tradition der Unterwerfung unter die Schuhsohlen der Mächtigen zurück.

Fräulein Drygalla wurde in Naziwahn-Deutschland gelyncht und aus der deutschen Olympia-Mannschaft verstoßen, weil ihr sogenannter Freund Mitglied der ‘Nationaldemokratischen Partei Deutschlands’ ist.

Diese ist – wie die Extremistenparteien der ‘Linken’ oder ‘Grünen’ oder die Kindermord-Partei CDU – in Maulkorb-Deutschland legal.

Wann sprechen die Protestunten von Umkehr?

Schneider – der seine Zeit gerade bei den Olympischen Spielen in London verbringt – äußerte sich am 7. August vor der dem rechtsextremen israelischen Regime hörigen deutschen Tageszeitung ‘Welt’.

Er schwadronierte etwas von „Umkehr, die man auch Fräulein Drygalla zugestehen“ müsse.

Sonst nehmen es die Protestunten mit den Sünden nicht sehr genau.

Schneider sagte nicht, worin das Fräulein schuldig geworden sein soll.

Die Protestunten auf der Seite des Regimes

Im Angesicht ihrer Unschuld zeigte sich der Staatsprediger von seiner gnadenlosen und unerbittlichen Seite.

Die Umkehr, wie sie bei der Ruderin möglich und auch zu verlangen sei, müsse „tatsächlich errungen und ernst gemeint sein.“

Als strammer Parteigänger der Antifa-Neonazi-Einpeitscher fand er es „natürlich richtig, daß diese Diskussion jetzt geführt wird, weil Rechtsextremismus nicht akzeptabel ist“.

In Nazi-Deutschland wurden vergleichbare Hexenjagden gegen Deutsche durchgeführt, die mit Juden liiert waren.

.
Gruß
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Präses Schneider fordert Reue von Nadja Drygalla

Nikolaus Schneider

© DPA Nikolaus Schneider besucht bis Mittwoch die Olympischen Spiele in London

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche, Nikolaus Schneider, will Ruderin Nadja Drygalla eine Umkehr zugestehen – verlangt aber einen echten Sinneswandel. Rechtsextremismus sei nicht akzeptabel. Von Matthias Kamann

Jeden Morgen liest Präses Nikolaus Schneider die Tageslosung in der Bibel. Das hat der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) selbstverständlich auch am Montag gemacht, als Schneider in London die Olympischen Spiele besuchte. Und so stieß Schneider auf einen Bibelvers, der ihm wichtige Anregungen für eine aktuelle Diskussion gab: “Wenn ein Gottloser von seiner Gottlosigkeit umkehrt, so soll’s ihm nicht schaden, dass er gottlos gewesen ist”, las Schneider bei Hesekiel (33,12).

Im Gespräch mit der “Welt” bezog Schneider den Bibelvers auf die deutsche Ruderin Nadja Drygalla, die wegen rechtsextremer Verbindungen ihres Lebenspartners die Spiele vorzeitig verlassen hatte. Bei Hesekiel “lernt man”, so Schneider, “dass es Umkehr geben kann und dass man die auch Frau Drygalla zugestehen muss”.

[….]

http://www.welt.de/politik/deutschland/article108514191/Praeses-Schneider-fordert-Reue-von-Nadja-Drygalla.html

.

….danke an Wilhelmine…

.

….wie verblödet muß “Der” eigentlich sein…..?

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


In ancient Egypt and especially in Upper Egypt`s Amarna the same construction techniques of attaching stones were used as here in eastern France; the enemy within has been mixing with the Europeans for at least 4.000 years and “clean neutral” Switzerland is their base.

They disappeared in the sea “of peoples”, and all european nobles are of pure pharaonic PER-A descent.

—-

Beweise, dass die Pharaonen schon 4.000 Jahre in Europa sind

Der Feind im Inneren ist sehr real. Die schweizer Templer geben die Befehle, und die ihre Freimaurer auf allen Schlüsselpositionen weltweit müssen sie ohne zu zögern befolgen und ausführen. Darum wird niemals irgendwelche Regierung etwas gegen die Schweiz und ihre Verbrechen unternehmen.

.

Out of the Templars were born the Freemasons and the Swiss Banks; so the Nazi Templars of Switzerland give all the orders, and the international network of Freemasons on all key positions in the world have to obey and execute the orders from the motherland without questioning. Switzerland the Home of the Pharaohs, Templars, Freemasons and Swiss Templar Banks.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Zwangsabgabe für unsere Bürger nun real

Brief der Zivilen Koalition enthüllt: Im Bundesfinanzministerium werden konkrete Pläne zur Zwangsanleihe für jeden Bürger unseres Landes vorbereitet.
Ein Leck im Ministerium verrät: Zwangsanleihe soll 10% des Vermögens betragen?
Gleichzeitig Abbau der staatlichen Souveränität geplant, getarnt als politische Union. Schäuble ganz offen: “Wir können die politische Union erreichen, wenn wir eine Krise haben”. Von Kai Homilius

Donnerstag abend, kurz vor 19 Uhr flattert ein FAX in die Redaktion. Der Inhalt enthüllt brisantes. Es handelt sich um einen Brief von Beatrix von Storch, der Chefin der Zivilen Koalition in Sachen Euro-Krise. Darin heißt es u. a. “Ich weiß unmittelbar aus dem Finanzministerium, daß dort Zwangsanleihen ganz konkret geprüft und also vorbereitet werden.” Und zwar weil die Staaten kein billiges Geld mehr an den Märkten bekämen, müsse der Staat sich nun das Vermögen der Bürger holen, so von Storch weiter

10 Prozent-Zwangsanleihe geplant

Wie soll das geschehen? Was hat sich der Bundesfinanzminister ausgedacht? Storch dazu: “Wer eine Eigentumswohnung, Haus oder einen landwirtschaftlichen Betrieb hat, der wird (zunächst) wohl 10% von dessen Wert bar hergeben müssen.”
Jetzt ist es also raus. Die Party ist vorbei. Normalerweise trifft den Katzenjammer den Partygänger selbst. Unsere Politiker machen jedoch Ferien, unterbrechen diese nur, wenn weitere Milliarden zu bewilligen sind. Nichts dokumentiert deutlicher die Distanz zwischen Bürger und den Politikern dieses Landes als diese Milliardenversprechen an fremde Länder, oder besser noch deren Banken.
Bei Storch heißt es zur Finanzierung weiter: “Wer das Geld nicht bar hat, der bekommt es von der Bank – und eine Hypothek auf seine Immobilie.” Das seien eben werthaltige Sicherheiten im Gegensatz zu den leeren Rückzahlungsversprechen offensichtlich bankrotter Staaten, so Storch weiter.

ZENSUS war die Vorbereitung

Jetzt ergibt alles einen Sinn: 2011 wurde der sogenannte ZENSUS durchgeführt, eigentlich ist damit eine Volkszählung gemeint. Hier jedoch wurden konkrete Immobiliendaten erfasst und nebenbei auch noch der Besitz der Bürger. Im eigentlichen Sinne ging es um die Erfassung von möglichen Sicherheiten, die der Staat mittels Zwangsanleihe vom Bürger einkassieren kann. Diese Maßnahme wird auch Mieter treffen, denn die Kosten für Beleihungen, Hypothek o. Ä. werden garantiert auf die Mieter umgelegt.

Beendigung der staatlichen Souveränität und der Haushaltshoheit

Während COMPACT gerade eine große Souveränitätskonferenz im November in Berlin vorbereitet, wo es um Mehr an Souveränität nach innen wie außen geht, wollen maßgebliche deutsche Politiker wie Schäuble die staatliche Souveränität möglichst ganz abschaffen. Unter dem Deckmantel der “Vertiefung der europäischen Integration” wird an der Auflösung Deutschlands als Nationalstaat gearbeitet. Und zwar um die Krise zu beenden. Dass Schäuble sich die Krise bzw. deren aktuelle Verschärfung herbeisehnte, verriet er schon am 18. November 2011 der NYT: “Wir können die politische Union nur erreichen, wenn wir eine Krise haben.”

Und Schäubles Intimus, jetziges EZB-Ratsmitglied, Jörg Asmussen, fordert die Abgabe des Haushaltsrechts an den ESM. Storch dazu: “Wer über den Haushalt entscheidet, entscheidet, wie wir leben” … Man könnte mit Sarrazin kommentieren: “man wird in Europa erst Ruhe geben, wenn Deutschland für alle Euroländer zahlt”. Installiert wird im ESM ein Direktorium, wo neben Deutschland noch 16 weitere Staaten mit je einem Mitglied vertreten sein werden. Diese 17 Vertreter bestimmen dann über unser Schicksal. Bis aus “armes Deutschland” eben “Deutschland ist ein armes Land” geworden ist.

Mobilisierung von Widerstand

Wie die Zivile Koalition mit ihren rd. 70.000 Mitgliedern formiert sich weiterer Widerstand im Land. COMPACT wird diesen Prozess begleiten und unterstützen. Storch in ihrem Schlussplädoyer: “Es ist an uns, unser Schicksal in die Hand zu nehmen und unsere Zukunft zu gestalten. Die Euro-Rettung ist bereits gescheitert…Anstatt, daß sich die Politik an die Maastricht-Verträge hält, nutzt sie die Krise, um unsere demokratischen Rechte zu beschneiden, unsere Souveränität abzugeben und unsere Einkommen und Ersparnisse zu verpfänden.”

Von Storchs Aufruf schließen wir uns an: “Wir setzen dem heute gemeinsam ein starkes Bündnis entgegen”, denn “wir haben keine Zeit mehr zu verlieren. Machen Sie bitte mit, heute, jetzt gleich!”

http://www.compact-magazin.com/index.php?option=com_content&view=article&id=316%3Asouveraenitaets-konferenz-24-november-in-berlin-welche-buendnisse-braucht-deutschland&catid=3%3Anewsflash

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


AKTUELLES: Council on Foreign Relations´ Foreign Affairs July/August 2012berichtet über die Nachhaltigkeitsreligion des kommunistischenClub of Rome (Limits to Growth) mit Vorhersagen des baldigen Weltuntergangs durch Ressourcenknappheit: “Auch wenn es sich als phänomenal verkehrt erwies, half es, die Bedingungen der Debatte über die entscheidenden Fragen der wirtschaftlichen, sozialen und insbesondere der Umweltpolitik festzulegen, und zwar mit unheilvollen Folgen, die vier Jahrzehnte später im öffentlichen Bewusstsein eingebettet bleiben. Es ist nicht zu groß übertrieben zu sagen, dass dieses eine Buch verholfen hat, die Welt  auf den Pfad des verrückten Sorgens um fehlgeleitete Mittel für kleinere Probleme zu senden, während man viel größere Sorgen und sinnvolle Wege für den Umgang damit ignorierte.”

*

Zusammenfassung: Nach der “misslungenen” Rio+20 Konferenz im Juni über die Agenda 21 könnte man glauben, dass die Nachhaltigkeits-Religion/Ideologie am Ende wäre. Aber Nein. Sogar die Erderwärmungslüge, dass der Meeresspiegel in diesem Jahrhundert um 4 Meter steigen werde, wurde in diesem kalten Sommer neuerlich von Bundeskanzlerin Angela Merkel schamlos den Medien zum Frass geworfen, obwohl alle solche Behauptungen als Schwindel nachgewiesen worden sind.

Diese Agenda 21/Nachhaltigkeit hat zwei Zwecke:

1. Unser Geld in die Taschen der Rothschild-Banken zu kanalisieren

2. Die Macht von Rothschilds UNO-NWO und ihren Politiker- sowie Medien-Mietlingen über die ganze Welt auszubauen, um diese heilige “gemeinsame Grosse Sache” zu fördern. Ihre Weltregierung besteht ja laut dem EU-Rats-Präs., van Rompuy, seit 2009.

Ein Ziel der Agenda 21/Nachhaltigkeit ist die Urbanisierung der Menschheit, d.h. man will sie, wie mehrmals schon in diesem Blog nachgewiesen, in Mega-Grossstädte ohne Zugang zu Rothschilds Natur (Wildnissen) einpferchen und in Wolkenkratzern leben lassen, indem dabei am wenigsten “klimaerwärmendes” CO2- in Wirklichkeit ganz harmlos und das Gas des Lebens – von den Schädlingen der Erde, den Menschen, freigesetzt werde. Des Weiteren ist es leichter sie so zu kontrollieren und Gehirnwäschen zu unterziehen.

Dass dies kein Märchen, sondern Wirklichkeit ist, wird nun offensichtlich: Die  bereitwilligen kommunistischen NWO-Söldner, die NRO, Ecocity Builders (Öko-Städte-Erbauer), die Pioniere dieses Urbanisierungs-Verrats an der Menschheit, geben im  Rio +20 Abschlussdokument bekannt:
UNOs ICLEI und Ecocity Builders wollen zusammenarbeiten, und zwar auf die Schaffung eines internationalen Experten-Netzwerks, Ecocity, sowie ein internationales Ecocities-Netzwerk. ICLEI bietet technische Beratung, Schulung und Informationsdienste, um ihre Kapazität und Wissen zu teilen und Gemeinden bei der Umsetzung von nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene zu unterstützen. Die Mitglieder kommen aus 70 verschiedenen Ländern und vertreten mehr als 569.885.000 Menschen.

Das UN-System soll alle Bemühungen mit breiter greifenden Politiken und Praktiken unterstützen. Die Öko-Erbauer haben auch einen spannenden Vorschlag für ein Rio+20–Nebenereignis in Partnerschaft mit   dem Bureau für die Ozeane, Umwelt und Wissenschaft, dem ESRI, des US Aussenministeriums eingereicht. Dabei haben die Öko-Erbauer 15 Bedingungen entworfen, die jeden Aspekt des menschlichen Lebens von der Wiege bis zum Grab regeln werde. Mehr als 1.000 Ökostädte sind weltweit geplant. Jedes Staatsoberhaupt soll für mindest eine Ökostadt sorgen und sie finanzieren.

So kann Maurice Strong, der Rothschild-Agent hinter der Agenda 21 und Global Environmental Facility, der nach Untreue mit 1 Mio. US Dollar nach China entfloh, wo er Berater der chinesischen Regierung ist, sich seiner Agenda 21 und Weltkommunismus erfreuen – ohne dass wir wissen, warum wir ärmer und versklavt werden.

*

Mit der Rio+20-Konferenz im Juni könnte man glauben, dieses Hokuspokus-Projekt wäre tot. Aber nein! Es ist nichts weniger als das UN-Modell für den kommunistischen Eine-Weltstaat und zwingt eine geminderte Menschheit dazu, auf ein paar Prozent der Oberfläche der Erde zu leben, und zwar in einer Big Brother-Gesellschaft im Sowjet-Stil. Dabei überlässt man die Natur allein der Ausnutzung durch Rothschilds Wildnis-Programm. Die Agenda 21 wurde mit dem Konsens von 179 Staats-und Regierungschefs auf der Rio-Konferenz 1992 akzeptiert – geschickt durch Rothschilds Freund, Maurice Strong, eingeführt, wobei er der größten Bank der Welt, Rothschilds Global Environmental Facility den Weg  ebnete – der Bank für die Übertragung des Klimaschutzgeldes an die Entwicklungsländer oder deren Diktatoren – für fette Gebühren, versteht sich. Die Einführung der Agenda 21 der Neuen Weltordnung wurde von z. B. dem dänischen Parlament geboten und baut die NWO von unten durch ein lokales kommunistisches, grünes Programm, das ICLEI, auf. Der Slogan lautet: Nachhaltigkeit.

Green-globe-religionHeuchelei des Projektes zur Nachhaltigkeit
Hinter der Nachhaltigkeits-Bewegung steht u.a. Rajendra Pachauri, Vorsitzender des UN-IPCC, durch den ehemaligen Präsidenten des UNEP, den Rothschild-Agenten Maurice Strong, gegründet. Pachauri ist  im Vorstand einer unglaublichen Anzahl von nicht-nachhaltigen Öl-und anderen Unternehmen – und erzielt satte Erträge durch seine Beziehungen – nicht zuletzt mit der UN. Rajendra Pachauri gestand nach dem Climategate Skandal, dass “Klimaforschung” nur politische – und bezahlte – Auftragsarbeit sei.

Ein Aspekt der Agenda 21 ist die Urbanisierung, die Menschen dazu zu zwingen, in “nachhaltigen” Megastädten, in Wolkenkratzern, wie Legebatterien zu leben, ohne Zugang zur Natur.

Die  bereitwilligen kommunistischen NWO-Söldner, die Ecocity Builders (Öko-Städte-Erbauer), die Pioniere dieses Urbanisierungs-Verrats an der Menschheit geben bekannt:
ICLEI und Ecocity Builders wollen zusammenarbeiten, und zwar auf die Schaffung eines internationalen Experten-Netzwerks, Ecocity, sowie ein internationales Ecocities Netzwerk. ICLEI bietet technische Beratung, Schulung und Informationsdienste, um ihre Kapazität und Wissen zu teilen und Gemeinden bei der Umsetzung von nachhaltiger Entwicklung auf lokaler Ebene zu unterstützen. Die Mitglieder kommen aus 70 verschiedenen Ländern und vertreten mehr als 569.885.000 Menschen.

Agenda21-barnDas Rio +20 Abschlussdokument sollte auf Folgendes fokussieren: Grossstädte, Städte und Dörfer, ihre Bürger, ihre Wirtschaft, die ländlichen Gebiete und Ökosysteme, die unsere menschliche Zivilisation aufrecht erhalten. Wir schlagen vor, einen internationalen Ecocity Rahmen und Standards einzurichten, um eine gemeinsame Vision für eine umweltfreundliche und sozial gerechte erholsame menschliche Präsenz auf der Erde zu skizzieren.

Alle Akteure haben ihre Rollen: Gemeinden für die lokalen Aktionspläne und Strategien. Große Gruppen sollen Knowhow, Unterstützung und Beratung anbieten, das UN-System soll alle Bemühungen mit breiter greifenden Politiken und Praktiken unterstützen.

Agenda21-globalDas IEFS skizziert 15 Bedingungen für gesunde Städte und Zivilisation im Gleichgewicht mit den Systemen der Erde (unten beschrieben), durch 4 grundlegende urbane Arenen (Städtebau, bio-geo-physikalische Bedingungen, ökologische Imperative und sozio-kulturelle Bedingungen) organisiert. Die 15 Bedingungen handhaben die gesamte Palette einer gesunden menschlichen Zivilisation, die innerhalb der Biokapazität der Erde tätig ist:

1. ZUGRIFF IM NAHBEREICH: Die Stadt bietet der Mehrheit seiner Bewohner begehbaren Zugang.

2. SAUBERE LUFT.

3. GESUNDEN BODEN.

4. SAUBERES UND SICHERES WASSER.

5. VERANTWORTLICHE RESSOURCEN/ MATERIALIEN: Die Nicht-Nahrungsmittel und Nicht-Energie erneuerbaren und nicht erneuerbaren Ressourcen werden verantwortungsvoll und gerecht beschaffen, zugewiesen, verwaltet und verwertet.

6. SAUBERE UND ERNEUERBARE ENERGIE: ohne erhebliche negative Auswirkungen auf Ökosysteme … und Agenda21-UNohne Verschärfung des Klimawandels.

7. GESUNDE UND ZUGÄNGLICHE LEBENSMITTEL. Lebensmittel werden in erster Linie innerhalb der lokalen Bioregion angebaut.

8. GESUNDE ARTENVIELFALT.

9. TRAGFÄHIGKEIT DER ERDE innerhalb der Grenzen der Bio-Kapazität der Erde.

10. ÖKOLOGISCHE GANZHEIT: Die Stadt unterhält wesentliche Verflechtungen innerhalb und zwischen Ökosystemen und bietet zusammenhängende Bereiche, Lebensraum  und ökologische Korridore in der ganzen Stadt.

11. GESUNDE KULTUR: Die Stadt fördert kulturelle Aktivitäten, Öko-Alphabetisierung.

12. FREIES DENKEN: Muster des menschlichen Wissens und des kreativen Ausdrucks und stärkt symbolisches Denken und soziales Lernen.

13. GESUNDE UND AUSGEWOGENE WIRTSCHAFT: Die Wirtschaft der Stadt ist zum Vorteil der Umwelt sowie der menschlichen Gesundheit und unterstützt vor Ort ein hohes Maß an gerechter Beschäftigungs-Optionen, die in die Nähe des Ökostadt Basis-Layout und politischen Rahmens integriert ist.

14. LEBENSLANGE BILDUNG durch soziale Einrichtungen.

15. WOHLBEFINDEN, LEBENSQUALITÂT … und soziale Zugehörigkeit.

Mitglieder der Eco City Builders kehrten vor kurzem von einer weiteren Runde von Treffen mit UN-Mitgliedstaaten vor der UN-Konferenz über nachhaltige Entwicklung, der Rio +20, zurück.
Ecocities-emerging-logosmRichard Register und ich besuchten Anfang März die Öko-Stadt,Agenda21-wildland-map Tianjin, in China, das Flaggschiff des chinesischen Ökostadt-Projekts.
Des Weiteren hat Eco City Builders ein Ökostadt- Partnerschaftsabkommen mit ICLEI, Lokale Regierungen für Nachhaltigkeit, gebildet. Wir arbeiten künftig eng zusammen, um … … über 1.000 Städte weltweit  zu entwickeln.

Rechts: Die Agenda 21 USA: Nur die winzigen schwarzen Flecken sind für menschliche Besiedlung – alle anderen Bereiche sollen in Wildnis mit kleinem und keinem Zugang für die Menschheit sein

Wir haben auch einen spannenden Vorschlag für ein Rio+20–Nebenereignis in Partnerschaft mit   dem Bureau für die Ozeane, Umwelt und Wissenschaft, ESRI, des US Aussenministeriums, (einer Geoinformationssystem-Kartographie-Gesellschaft), Mozilla (einem Internet-Browser), Ushahidi, (einer Bürger-Organisation in Nairobi zum Bevölkerungsdichte-Kartographieren) und dem Bund Amerikanischer Geographen eingereicht. Gemeinsam werden wir Werkzeuge für Kartographie, Geo-Design sowie Beteiligung der Bürger für den Bau von Ökostädten darlegen.Ecocity2

Den Übergang der Menschheit in die Ecozoische Ära unterstützen
Kirstin Miller, Chef-Direktorin, Ecocity Builders (ECB):  Im Laufe des nächsten Jahres werden wir daran arbeiten, die Strategien, Maßnahmen, Zeitpläne und Umsetzungsstrategien, die wir in die globalen Agenda für nachhaltige Städte eingeführt haben, zu fördern.

Hier sind einige der nächsten Schritte der EZB.

Errungenschaft 1: In der Anlage Des Rio +20 Ergebnisdokuments haben wir nun die folgende Anweisung: “Jedes Staatsoberhaupt sollte eine nachhaltige Stadt identifizieren, um ein Netzwerk für Wissensaustausch und Erneuerung zu entwickeln. Regierungen sollten Mittel bereitstellen, um nachhaltige Städte mit Menschen im Mittelpunkt  zu entwickeln. … . zur Förderung der Gleichstellung und Verantwortlichkeit.”
Die nächsten Schritte: Mit den Vereinten Nationen, die Großen Gruppen, den “Friends of Sustainable Cities“-Nationen und anderen Partnern zusammenzuarbeiten… um bestimmte Zeit-und messbare, nachhaltige Stadt-Ziele und Maßnahmen zu entwickeln ….

Errungenschaft 2: ICLEI, Lokale Regierungen für Nachhaltigkeit, starteten in Partnerschaft mit den “Ökostädte-Erbauern” das Netzwerk Ökostädte kurz vor der Rio +20.
Nächste Schritte: Mit ICLEI koordinieren, um das Programm für die Entwicklung des Ökostädte-Netzwerks zu planen.

Errungenschaft 3: Wir wurden eingeladen, um mit dem UN Habitat, der leitende UN-Agentur für Städte und städtische Belangen, am Bildungsprozeß der kommenden Weltstädte-Kampagne (WUC) teilzunehmen. Wir können hoffentlich diesen Prozess zur Entwicklung einer neuen Plattform für die nächste Generation der nachhaltigen Entwicklungs-Leitlinien und -Maßnahmen überbrücken, welche die gegenwärtigen Millennium-Entwicklungsziele, die im Jahr 2015 auslaufen werden, ersetzen sollen. Unser Einfluss auf diesen Prozess könnte zur Gestaltung beitragen, wie Millionen von Dollar in Städte auf der ganzen Welt investiert werden, nachdem die Millenniumziele auslaufen.
Nächste Schritte: Mit dem UN-Habitat und Partnern zusammenarbeiten, um die Weltstädte-Kampagne in Richtung eines ganzheitlichen, städtischen System-Ansatzes für gesunde Städte und Bürger mit klaren und konkreten Zielen und Maßnahmen zu lenken.

Achievement 4: In Partnerschaft mit der Bevölkerungs-Kartographie-Organisation,  Ushahidi, haben wir das Ökobürger Weltkarten-Projekt am Rio +20 herausgebracht.
Unsere Praktikantin, Ana Puhac, bleibt in Rio, um den bürgerschaftlichen Engagement-Prozess, den wir in die Wege geleitet haben, zu fördern … Wir werden zusätzlich die Zusammenarbeit mit der Mozilla Foundation weiterführen, um Popcorn Maker 1.0 und die EcoCitizen Karte mit der Jugend zu testen.

10 Dialoge fanden während der Rio +20 statt. Hier sind 10 Empfehlungen:
* Im Voraus für Nachhaltigkeit und Lebensqualität in Städten planen.
* Förderung von Möglichkeiten des direkten Dialogs zwischen Regierung, Bürger, Unternehmen, NGOs und Schulen.
* Städte und Schulen sollten Netzwerke des Lernens und Zusammenarbeitens an einer nachhaltigen Entwicklung entwickeln.
* Förderung der aktiven Beteiligung der lokalen Gemeinschaften, um die physische und soziale Umwelt in den Städten zu verbessern.
* Förderung von Kultur, Vielfalt und Kreativität als Kernelement beim Aufbau nachhaltiger Städte.
* Förderung globaler Standards der Nachhaltigkeit für die Städte.
* Unterstützung der Rolle der nachhaltigen Städte als offenes Labor für Innovation für eine nachhaltige Entwicklung.
* Förderung der Nutzung von Abfällen als erneuerbare Energiequelle im städtischen Umfeld.
* Die lokalen Regierungen sollten energieeffiziente Bereitstellung von Diensten und Förderung eines nachhaltigen Konsums  sicherstellen.
* Die Gestaltung städtischer Räume sollte die Ermächtigung der Gemeinden berücksichtigen.

Nachstehend 2 Klimatisten-Graphen die zeigen, die globale Mitteltemperatur ist in der Zeit 1988–2007 um 1 Grad kühler geworden (Danke an Kulissenriss):

IPCC_globale-temp.-2007

Fieberkurve-des-planetenLinks unten: SPIEGEL-Graph der global relativ kalten Jahre 1950 bis 1988: Durchschnittstemperatur 15.0 Grad C. 1988 15.5 Grad

Rechts: IPCC Bericht 2007 (Seite 6) Durchscnittstemperatur 1850–2007: 14.0 Grad. 2007: 14.5 Grad C.

Kommentare
Hier wird alles genauestens geplant: der Unterrichtsinhalt der Kinder in Richtung grüner Kommunismus, Muster des Denkens und der Kultur usw. – wie in der Sowjet-Union

So wird Weltkommunismus auf der Grundlage von Maurice Strong, Michail Gorbatschow und Steven Rockefeller ’s Erd-Charta umgesetzt. Das Evangelium von der Planung über alle Aspekte Ihres Lebens ist in fanatischen Händen – und eines ist sicher: Keine Ketzerei wird in diesem UdWSSR erlaubt sein – so wenig wie in der UdSSR
Dieser Prozess wird sich unerbittlich unter dem Namen der Nachhaltigkeit weiterentwickeln. Sie wurden gewarnt – aber niemand scheint zu fassen, was sich abspielt. In Dänemark muss jede Gemeinde  alle 4 Jahre einen überarbeiteten Agenda 21–Plan in aller Stille leisten. Von seiner Position als Berater der chinesischen Regierung, kann der Rothschild-Freund, Herr Maurice Strong, der von seinem Arbeitgeber, der UN, 1 Mio. Dollar stahl über seinen Erfolg glücklich zuschauen.   http://euro-med.dk/?p=27484

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


redaktion@honigmann-nachrichten.de

http://honigmann.tv/

Einige Werke von Peter Haisenko, Andre Wessels und vom Honigmann sind ab sofort unter: http://www.bienchens-buchladen.de/

erhältlich!

Sollten Sie bereit sein, uns zu unterstützen, durch Ihren Beitrag, die Honigmann Nachrichten und Treffen aufrecht zu erhalten, so können Sie uns Ihre Spende unter:

Postbank Hamburg, Konto Nr.: 143945205 — BLZ: 20010020 — IBAN: DE65 20010020 0143 9452 05 — BIC: PBNKDEFF

…. oder auf anderem Wege, über´s Spendenkontonto unten im Gästebuch,…zukommen lassen!

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


In dieser Küre wird das gefordert, was Hans F. K. Günther in seinem Buch „Der nordische Gedanke“ ausgeführt hat, allerdings mit der Ergänzung, dass wir nicht mehr allein den nordischen Menschen im Blickpunkt haben, sondern auch den fälischen, und deswegen hier nicht von nordisch, sondern von germanisch sprechen.

Wir wollen die Wahrung der germanischen Art. Diese geht weltweit zurück. Nicht nur prozentual, d. h. im Verhältnis zu anderen Menschenarten, weil nämlich einer erheblichen Zunahme von asiatischen, afrikanischen und orientalischen Menschen bestenfalls ein Stagnieren germanischer Völker gegenübersteht (wobei dies auf Lebensverlängerung und Einwanderung beruht, da die Geburtenrate seit einigen Jahrzehnten nicht zur Bestandserhaltung ausreicht), so dass der prozentuale Anteil heller Menschen rasch zurückgeht. Sondern auch absolut, weil sich die Zahl germanischer Menschen verringert, d. h.: es gibt in jeder Generation weniger germanische Menschen, als in der Generation zuvor. In England, wo nach dem ersten Weltkrieg noch 65 % der Menschen blond gewesen waren, waren es im Jahr 1984 nur noch 10 %, in Irland sank die Zahl im gleichen Zeitraum von 28 % auf 8%. In Schweden, das um 1900 noch zu 90 % blond war, lebten 80 Jahre später nur noch 30 % blonde Menschen. Kamen in ganz Skandinavien zwischen 1918 und 1939 noch mehr als 40 % aller Mädchen blond zur Welt, so sind es heute nur noch 20 %. In Mitteleuropa hatten 1995 nur noch 8 % der Männer und 6 % der Frauen helle Haare. In Deutschland haben besonders der erste und zweite Weltkrieg erschreckend zum Rückgang nordischer und fälischer Menschen beigetragen. Auch die Zahl der Blauäugigen nimmt gegenüber der der Braunäugigen laufend ab.

Grund für den Rückgang ist neben den hohen Verlusten gerade in Deutschland in den beiden Weltkriegen einmal die Geburtenarmut bei nordisch-fälischen Menschen (verursacht insbesondere durch Verstädterung) und die Industrialisierung und Mechanisierung, die die besondere handwerkliche und geistige Leistung zur Familiengründung überflüssig machte und dadurch Unterbegabten zur Fortpflanzung verhalf. Wenn wir uns also für die „Wahrung“ des Bestandes unserer Art einsetzen, so ist dies nur der Versuch, die Zahl nordisch-fälischer Menschen, die es heute noch auf der Welt gibt, zu halten.

Wir haben die Mahnung von Erwin Guido Kolbenheyer beherzigt: „Handle so, dass Du überzeugt sein kannst, mit Deinem Handeln auch Dein Bestes und Äußerstes dazu getan zu haben, die Menschenart, aus der Du hervorgegangen bist, bestands- und entwicklungsfähig zu halten.“ Und vor ihm betonte schon Fichte: „Der Glaube des edlen Menschen an die Fortdauer seiner Wirksamkeit auf dieser Erde gründet sich auf die Hoffnung der Fortdauer des Volkes, aus dem er selber sich entwickelt hat.“

Auch wenn wir für Mehrung unserer Art eintreten, ist dies nicht gegen andere Völker und Rassen gerichtet, sondern dient lediglich der Erhaltung unserer eigenen Art. Denn durch Mehrung unserer Art würde lediglich die Entwicklung gestoppt, dass unsere Art im Verhältnis zu allen anderen Menschenarten laufend prozentual zurückgeht, da die Zahlen dort explodieren, und bestenfalls der Zustand wiederhergestellt wird, wie er vor hundert Jahren war.

Aber kann es Wahrung oder gar Mehrung germanischer Art überhaupt noch geben? Ist dies nicht ein Kampf gegen Windmühlenflügel? So scheint es in der Tat. Die Anthropologen der UNESCO haben die bisherige Entwicklung mit Computern hochgerechnet und danach bekanntgegeben, dass in etwas mehr als hundert Jahren der letzte blonde Mensch, ein Mädchen, vermutlich in Finnland, geboren wird.

Das darf uns aber nicht zur Verzweiflung führen. Peter Rosegger hat ausgesprochen: „Unsere Unzufriedenheit, unsere Kritik, unser Mut und unsere Ideale sind eben die Werkzeuge, mit denen das Geschick die Geschichte meißelt. Es wird nicht immer, wie wir wollen, aber es wird besser, als wenn wir nicht gewollt hätten.“ Und Friedrich Nietzsche betont: „Euer Geist und eure Tugend diene dem Sinn der Erde, und aller Dinge Wert werde neu von euch gesetzt! Darum sollt ihr Kämpfende sein! Darum sollt ihr Schaffende sein!“

Schließlich erstreben wir die Einigung der Menschen unserer Art. Mit „Einigung“ ist natürlich nicht Gleichschaltung gemeint, sondern wir achten den gewachsenen Aufbau und die Kultur aller germanischen Völker. Die Schönheit und Mannigfaltigkeit, in der sich unsere germanische Art ausgeprägt hat, gilt es zu erhalten.

Neben dieser geschichtlich gewachsenen und in der Überlieferung durchaus bewahrten Verschiedenheit gibt es aber auch eine innere Einheit, und zwar einfach aus genetischen Gründen, selbst wenn vielen Menschen unserer Völker die Blutsverwandtschaft nicht bewusst geworden ist, weil sie sich über die genetischen Grundbedingungen ihres Wesens noch nicht klar geworden sind. Wenngleich also eine auf die Art gerichtete sittliche Verpflichtung bei vielen Menschen unserer Art noch nicht vorhanden ist, muss dies aber zur geistigen Wirklichkeit werden. Insbesondere was die Verhinderung von Einwanderung fremder Rassen angeht, sind wir alle gleichermaßen bedroht und sollten deshalb auch in einer gemeinsamen Abwehrfront stehen. Um ein Gefühl der Gemeinsamkeit zu schaffen, ist besonders die Vorgeschichte ein wertvolles Mittel.

Erst mit einer solchen Einigung ist die Gefahr, dass der germanische Mensch verschwindet, endgültig gebannt.

Nach Jürgen Rieger; „Sittengesetz unserer Art“

http://senftenberger.blogspot.de/2012/08/sittengesetz-wahrung-und-mehrung.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Euro-Krise bringt die Gewissheit, dass nichts mehr gewiss ist

Überall nur der Abgrund: Gebrochene Versprechen und wirtschaftlicher Niedergang säumen den Weg des Euro. Bild: ddp images

Bei der Euro-Rettung ist den Protagonisten auf der politischen Bühne offenbar nichts mehr heilig.

Die Nachrichten fügen sich zueinander wie die Faust aufs Auge: Frankreich und Italien fordern „unbegrenzte Feuerkraft“ für den künftigen „Euro-Rettungsschirm“ ESM, Griechenland verkehrt wesentliche Reformversprechen in ihr genaues Gegenteil und der deutsche Fiskus schmiedet immer absurdere Pläne, wie er die deutschen Bürger noch heftiger zur Kasse bitten kann.
Mit „unbegrenzter Feuerkraft“ ist im Kern nichts anderes gemeint, als die Sprengung aller angeblichen Obergrenzen bei der Bezuschussung maroder Euro-Staaten. Erreicht werden soll dies damit, dass der ESM unbegrenzt Geld bei der Europäischen Zentralbank „drucken“ lassen kann, um es an bankrotte Euro-Länder weiterreichen zu können. Dies ist genau jene Methode, mit welchen einst kriegführende Länder immer wieder ihre Währungen ruiniert haben. Denn dem frischen Geld, das an die Banken und Staaten fließen soll, steht keine wirtschaftliche Leistung mehr gegenüber. Folge: Inflation und damit Entwertung der Guthaben inklusive der privaten Renten- und Lebensversicherungen.
Aufgrund der Mehrheitsverhältnisse in der Euro-Zone ist indes damit zu rechnen, dass Berlin seinen Widerstand gegen die Sprengung der eben hoch und heilig versprochenen „Obergrenze“ beim ESM bald aufgeben wird. Bundeskanzler Helmut Kohl und sein Finanzminister Theo Waigel haben es zu verantworten, dass Deutschland in der EZB zwar fast ein Drittel aller Lasten trägt, dabei jedoch nicht mehr Stimmgewicht hat als Malta und Zypern. Kohl und Waigel haben den Vertrag zur Währungsunion in den 90er Jahren so ausgehandelt.
Welche Wirkung die unbegrenzte Geldversorgung in den Krisenländern zeitigen könnte, lässt sich im mehrfach „geretteten“ Griechenland ablesen. Athen hatte zugesagt, seinen aufgeblähten Beamtenapparat abzuspecken. Die Wirklichkeit: Statt den Apparat abzubauen hat Griechenland 70000 Beamte zusätzlich eingestellt. Heißt: Mit den Hilfen verging nur der Reformdruck, und der Schlendrian kehrte umgehend zurück
Den meisten Deutschen fehlt noch die Vorstellungskraft dafür, was die Milliardenspiele für sie konkret bedeuten. Das könnte sich bald ändern, wie auf Seite 5 dieser Zeitung zu lesen ist. Halb verdeckt ist Finanzminister Schäuble bereits dabei, den Deutschen ans Geld zu gehen: 2007 wurde die Mehrwertsteuer von 16 auf 19 Prozent erhöht mit dem festen Versprechen, dass dieses Geld nicht in die Steuerkasse fließe, sondern allein an die Agentur für Arbeit zur Senkung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung. Das Versprechen wird jetzt gebrochen: Ab dem 1. Januar geht das Geld direkt an den Fiskus. Wie sagte Kanzlerin Merkel dieser Tage erneut? Sie werde „alles“ tun für den Erhalt der Euro-Zone. Sie meint es offensichtlich ernst.  Hans Heckel

http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/luegen-ohne-limit.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der Aufsatz erschien erstmalig am 30. Mai 2012 auf „Honigmann sagt“ und am folgenden Tag auf „Engoarlk“.

Nach erscheinen konnten beide Weltnetz-Adressen nach Eingabe des Titels auf Google etwa 14 Tage (ca. 80% Marktanteil) „punktgenau“ aufgerufen werden !
Möglicherweise erregte der Aufsatz erst dann eine gewisse Aufmerksamkeit. Jedenfall begann die Suchmaschinen irgendwelche Spielchen mit dem Aufsatz zu treiben. Dergestalt das der Titel  zunächst für weitere 14 Tage überhaupt nicht mehr aufgerufen werden konnte?
Nun  gab es dazu meinerseits verschiedene Mails und Telefonate . Worauf  sich das Verhalten der Suchmaschinen erneut änderte. Interessant was!

Am 2. 7.2012  erschien dann auf  “ Honigmann“ das erste „Update” des Aufsatzes.

Und drauf hin erschien auf Google zu meiner Überraschung mehrseitige Linkverweise, die aber  schon kurz darauf wieder verschwanden.

Dieses Suchverhalten ist zumindest merkwürdig. Denn sonstige Stichwort  erscheinen „punktgenau“ wie gewohnt, wobei “Engoarlk” unter dem Suchgegriff weiterhin gesperrt bleibt.

Der Aufsatz bekamm scheinbar eine Art temporäre Internet-Sperre verpaßt!

Was zeigt, das “Weltnetz´” hat  auf die Veröffentlichung des Zeichens reagiert !

Lieber Leser prüfen sie es bitte selbst. Sollte es sich bestätigen, beteiligen sie sich an seiner weltweiten Verbreitung.

Und nicht nur das, anstelle des gewünschten Titels (der Aufsatz) , zeigen verschiedene Suchmaschine offensichtlich selektiv zugewiesene  „Red Paper“ Artikel und Beiträge der die „Grundversorgung der BRD “ (Selbstverständnis ARD) garantierenden Leitmedien, mit höchst erstaunlicher Schlagzeile :

so z.B. WELT-ONLINE vom 11.6.2012 :“ Deutschlands neue Rolle als Krisen-Sündenbock. Weltweit bricht die Konjunktur ein, der Euro-Zone droht der Zusammenbruch, und alle Welt zeigt auf der Suche nach einem Schuldigen mit dem Finger auf Deutschland. Müssen wir uns das bieten lassen?

Soweit WELT-ONLINE.

Was zeigt: Nicht nur  „Red Paper“ Redaktionen lesen „Honigmann”!

Der mögliche Grund einer temporären Internet-Sperre des Aufsatzes liegt nahe, er enthüllt das Zeichen der Weltloge, die seit min.100 Jahren die Menscheit in Atem hält. Der Leser mag daran ermessen, worum es tatsächlich geht!

Dank Internet ist es heute möglich, Information rund um die Welt sofort bereitzustellen. An eine weltweite Verbreitung des eigenen Zeichens haben die Macher des Internets selbstverständlich nicht gedacht.

Es ist das Zeichen der LuziferLoge des Antichristen, so wie es Roman Polansky in seinem Film „Rosmaries Baby“ filmisch publikumswirksam  in Szene setzte.

Übrigens einen Geist, den es im Verständnis unserer Wissenschaft gar nicht geben kann, wie CERN gerad beweist ? Danach west  der Higgs-Geist der Materie eingehaust in einem Gigavolt-Magneten.

Was durchaus auch einer Wahrheit ist : Denn Elektrizität ist  vom Himmel entgeistetes Licht !

Angesichts weltpolitischer Kriegs-Hochspannung im Nahen Osten wird das so gefeierte Giga- Hochspannungs Event Teil eines apokalyptischen Gesamt-Spektakels.

Zufall? Nein, denn beides steht in wesenhaftem Zusammenhang. 

Wie die temporäre Sperre  des Aufsatzes zeigt, ist das Weltnetz längst kein nur Informationsmedium mehr, sondern ein weltumspannendes höchst präzises Spitzelwerkzeug, welches die „Datenlage“ nicht nur Einzelner, sondern ganzer Völker zu manipulieren versteht.

Seit Alters her waren die Kräfte von Pentagramm und Hexagramm die Regenten von Leib- und Seelenbildungen  des Menschen.

Golgatha erweiterte die Entwicklung des ICH.

Diesen Schritt konnten “Pentagramm und Hexagramm” nicht mit gehen, dadurch fielen aus dem weiteren Entwicklungsgeschehen  heraus. Dennoch bildeten sich Menschgruppen welche in dieser Entwicklung es berechtigtes erkennen.
Es sind die Teufels- und Satanlogen.  Ihr  fortwirkender Anspruch auf  Menschheitsführung macht sie zu Gegnern des Christus.

Als besonders Bösartigkeit gelten dabei Gruppen  im  Zeichen stauchten Pentagramms zeigt, als eine Art tieferen Abstieg des symentrischen Pentagramms  .

Das  Öffentlichmachen ihres Zeichens gleicht dem Fall der Berliner Mauer.
Es ist ein michaelischer Impuls von weitreichender Tragweite.

Mit einem Schlag ward licht,  dort wo Dunkelheit notwendig .


133 Jahre wüstesten Intrigen gegen D-A-C-H Europa aus Deutschland, Österreich und Schweiz wurden demaskiert.

Das undurchsichtige Bilderspiel der Loge ist ihre Achillesferse.

Seinerzeit brachten Bürger der DDR Jalta physisch zum Einsturz,  nun das öffentlich gemachte  „Zeichen des Tieres“ Jalta  geistig.
Die Geschichtsschreibung des 20. Jahrhunderts wird umgeschrieben werden müssen.

Das bereits vor „Jalta“ von  USA und London durchgeplante BRD -Deutschland brachte u. a. sog. Sachbücher zur  „ungelösten (!) deutschen Frage” hervor. Darunter eines des vorgeblich, zeitweisen Weggefährten Hitlers, Hermann Adolf R. Rauschnings  „Gespräche mit Hitler“, gegen ordentliche CIA- Dollars (Vorläufer) versteht sich.
Unter weiterer Mithilfe des CIA avancierte das Buch in der BRD zeitweilig zum  „Standardwerk“ in Sachen Hitler  (siehe u.a. die Autoren Fest,und Tautz ), bis der Schwindel aufflog, den heute folglich selbst  Wikipedia  weglügt.

Wo doch Hitlers Obersalzberger Aufwartefrau und sein persönlicher Personenschützer und Fahrer bis in das neue Jahrtausend bereitwillig bereit waren, der Öffentlichkeit selbst intime Details (Eva Braun) ihres ehemaligen Arbeitgebers preiszugeben. Doch leider wussten sie nichts Spektakuläres zu berichten. Ihnen gegeüber erwies sich der private Hitler als ganz „normaler“ Zeitgenosse. Gleichwohl Hitlers  „Kriegskunst“ in vielen Armeen hohes Ansehen genießt, pflichtgemäß nur in der BRD nicht. Der Gröfaz ist den Psychologen, Soziologen ein Rätsel.

Das zweihörnige „Tier“ der  Apokalypse des Johannes und sein weltliches Zeichen !

Rudolf Steiner, eine eigenständige Politik Deutschlands hat nach 1918 aufgehört zu existieren !
Greg Hallett : Hitler was a British Agent : s.: http://www.youtube.com/watch?v=L2iMmVWx9CY&feature=uploademail

War Hitler  nur „British Agent”?

Passend zum Logo der Olympischen Sommerspiele in London 2012 :  Wie Englands  seine Wk II -Falle vorbereitete:

Wie das okkulte SS-Siegel enthüllt, waren Hitler, Hess, Haushofer …….  Mitglieder derselben Britischen Satansloge, die heute erneut (s. Aufsatz von A. Pik ) EU und Menschheit in ein III. Welt – Geld- Kriegschaos stürzen will !

Nun wird deutlich, warum London die Akten zu Ursachen und Hintergründe des von ihnen entfesselten apokalyptischen Jahrhunderts, nicht nur der Welt, sondern auch der eigenen Bevölkerung, praktisch „auf  Ewigkeit“, vorenthalten muss.

.

.

.

.

.

Dollar- , SS- , Euro- Zeichen der Bilderberger

.

Wollen wir in Deutschland öffentliches Satanisten-Fernsehen ?
Ist das apokalyptische Dollar- , SS- , Euro-Zeichen nicht auch ein Fall für den zuschauerfinanzierten ZDF notorischen Aufdeckungs – Prof. Guido Knoop ?   Über die GEZ-Gebühren müssen  ARD und ZDF stärker in eine menschengemäße Verantwortung genommen werden!

BRD-Parlament und Regierung bewegen sich bereits außerhalb von Grundgesetz und Menschenrechte.
Laut GG hat jeder Bürger die Pflicht dieser Entwicklung entgegen zu treten !

Deutschland und Europa befinden sich bereits in zivilem Notstand!  Regierungen, Parteien und Parlament sind ratlos.

Die Zeitlage fordert die sofortige Bildung eines Bürgerrates in Deutschland, außerhalb von Parteien, Bürokratie, EU und Weltregierung .
Dessen Aufgabe zunächst in der Sichtung der bilateralen Verträge zwischen Deutschland, EU  und weiterer Staaten, insbesondere USA, England, Frankreich und insoweit Israel, besteht.

Die Inhalte dieser Veträge  werden öffentlich verbreitet und der Bevölkerung zur Diskussion vorgelegt.

Ziele:

1. Bildung eines allgemeingütigen Volkswillen in Mitteleuropa, auf Grundlage der allgemeinen Menschenrechte.

2. Vorbereitung einer menschheitlich-wegweisenden Verfassung!

http://www.engoarlk.de/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Meisten in den entwickelten Ländern sind komplett ahnungslos, dass wir uns unausweichlich in Richtung eines immer wahrscheinlicher werdenden Atomkriegs zubewegen. Nein, es geht hierbei nicht um den Iran und Israel. Es geht um die Entscheidung Washingtons und des Pentagons, Moskau mit der euphemistisch genannten ‚Ballistischen Raketenabwehr‘ (BMD) an die Wand zu drücken.

 Am 23. November 2011 informierte der normalerweise gehaltene Dimitry Medvedev mit folgenden eindeutigen Worten die Welt, Russland sei in Erwiderung des fortgeschrittenen Baus des US-amerikanischen Raketenabwehrschildes bereit, seine Raketen an der Grenze zur EU zwischen Polen und Litauen, und möglicherweise auch im Süden nahe Georgiens und des NATO Mitglieds Türkei zu stationieren: „Die Russische Föderation wird im Westen und Süden des Landes moderne Waffensysteme stationieren, die dazu benützt werden können, den europäischen Teil der US amerikanischen Raketenabwehr zu zerstören,“ gab er im russischen Fernsehen bekannt. „Einer dieser Schritte könnte die Stationierung des Iskander Raketensystems in Kaliningrad sein.“[1] Diese wären ballistische Kurzstreckenraketensysteme. Die letzte Version des Iskandersystems, das Iskander-K, dessen Einzelheiten streng geheim sind, hat eine Reichweite von vermutlich 2.000 km und ist mit Marschflugkörpern mit einer Treffgenauigkeit von 7 m oder genauer ausgerüstet.

 Medvedev erklärte, er hätte das Russische Verteidigungsministerium angeordnet, „unverzüglich“ Radarsysteme in Kaliningrad aufzustellen und in Kampfbereitschaft zu versetzen, um vor Angriffen durch anfliegende Raketen zu warnen. Er ordnete an, den Zielbereich von Russlands strategischen Atomraketen auszuweiten und innerhalb der nächsten sechs Jahre bis 2018 Russlands Atomarsenal mit neuen Sprengköpfen auszustatten, die in der Lage sind, das US/NATO Abwehrschild zu durchbrechen. Medvedev drohte ebenfalls an, Russland würde sich vom neuen START Vertrag zurückziehen, sollte die USA wie angekündigt weitermachen.

 Medvedev wies dann berechtigterweise auf den unvermeidlichen Zusammenhang zwischen „defensiven“ und „offensiven“ Raketen hin, indem er sagte: „unter Berücksichtigung des untrennbaren Zusammenhangs zwischen strategischen Offensiv- und Defensivwaffen könnten sich Bedingungen entwickeln, die uns zwingen, uns aus dem neuen START Vertrag zurückzuziehen.“[2]

 Der Präsident nahm kein Blatt vor den Mund, als Medvedev sagte, „Ich habe die Streitkräfte angeordnet, Maßnahmen zu entwickeln, um sicherzustellen, dass wir im Ernstfall die Kommando- und Kontrollzentren der amerikanischen Raketenabwehr zerstören können.“ „Diese Maßnahmen sind angemessen, effektiv und billig.“ Russland hat mehrfach gewarnt, der US globale Raketenabwehrschild sei geplant, das nukleare Gleichgewicht zu destabilisieren und ein neues Wettrüsten zu riskieren. Der russische Präsident fügte hinzu, „anstelle die russischen Bedenken ernst zu nehmen, habe Washington stattdessen die Entwicklung der ballistischen Raketenabwehr „beschleunigt“.[3]

 Russland hat nicht zum ersten Mal mit Gegenmaßnahmen gegen die wachsende militärische Einkreisung Russland durch das Pentagon gedroht. Als im November 2008 die Welt zum ersten Mal über die US-amerikanische Drohung einer ballistischen Raketenabwehr informiert wurde, hielt Medvedev eine Fernsehansprache an das russische Volk, in der er erklärte: „Ich möchte es etwas hinzufügen, mit dem wir uns in den letzten Jahren auseinanderzusetzen hatten: was ist dies? Es ist der Bau eines globalen Raketenabwehrsystems, die Errichtung von Militärstützpunkten um Russland herum, die rücksichtslose Ausdehnung der NATO und andere ähnliche ‚Geschenke‘ für Russland – wir haben deshalb jeden Grund zu glauben, sie wollen ganz einfach unsere Stärke testen.[4] Diese Drohung wurde einige Monate später fallen gelassen, als die Obama Regierung den heute eindeutig als irreführend erkannten Olivenzweig anbot, die Entscheidung zu revidieren, Abwehrraketen in Polen und der Tschechischen Republik zu stationieren.

 Russland droht, seine Iskander Antiabwehrraketen in Kaliningrad zu stationieren

 Dieses mal verschwendete Washington keine Zeit zu signalisieren, dass es mit der Entwicklung von thermonuklearen Miniwaffen fortfahren werde. Keine schönen Worte mehr über den „Neustart“ der amerikanisch-russischen Beziehungen. Ein Sprecher von Obamas Nationalem Sicherheitsrat erklärte, „wir werden in keinster Weise unsere Stationierungspläne für Europa einschränken oder ändern.“ Die US Regierung beharrt weiter auf dem wenig überzeugenden Argument, die Antiraketenabwehreinrichtungen seien auf die Abwehr eines möglichen Starts von Atomraketen durch den Iran gerichtet. Unter angemessener Berücksichtigung der tatsächlich vorhandenen globalen amerikanischen wie auch der israelischen Raketenabwehreinrichtungen liegen nach besten unparteiischen Einschätzungen die Wahrscheinlichkeit und das Risiko eines Atomangriffs Irans auf Europa nahe Null.

 Zwei Tage zuvor, genauer gesagt am 21. November, hatte Washington Moskau einen kleinen Köder hingeworfen. Die US Unterstaatssekretärin für Rüstungsbeschränkung, Ellen Tauscher sagte, Washington sei bereit, die Geschwindigkeit einer Rakete mitzuteilen, nachdem diese den gesamten Treibstoff aufgebraucht habe. Diese Information, auch Geschwindigkeit nach Abbrennen genannt, hilft bei der Bestimmung, wie diese anzuvisieren ist.[5] Dies wurde gewiss nicht als ernsthaftes Zugeständnis von Moskau angesehen, das eine volle robuste Partnerschaft bei der US/NATO Raketenstationierung verlangt um sicherzustellen, dass diese nie gegen Russland eingesetzt wird. Nach all den Lügen und gebrochenen Versprechen Washingtons gibt es keine Garantie, dass selbst die Geschwindigkeit korrekt sein würde.

 Nach dem Treffen der NATO Verteidigungsminister Anfang Oktober sagte der NATO Chef Anders Fogh Rasmussen bezüglich des nominal NATO Europäischen Raketenabwehrprogramms: „Wir erwarten, dass es 2018 einsatzbereit sein wird.“ Spanien gab soeben seine Pläne bekannt, es wolle dem US-kontrollierte Raketenprogramm beitreten und sich damit Rumänien, Polen, den Niederlanden und der Türkei anschließen, die schon zugestimmt haben, auf ihren Gebieten Schlüsselkomponenten des zukünftigen Raketenabwehrnetzwerkes zu stationieren.[6]

 Die Bedenken Russlands basieren auf der dramatischen Verbesserung eines kompletten Raketenabwehrsystems durch Washington, welches das Ausmaß eines globalen Raketenabwehrsystems erreicht hat und damit Russland von allen Seiten umzingelt.

 Dominanz im ganzen Spektrum

 Zu Beginn der Obama Regierung machte im September 2009 Washingtons Raketenabwehrschild das letzte Mal Schlagzeilen, als der US Präsident anbot, die provokative Stationierung von Spezialradaranlagen und Raketenabwehrraketen in Polen und in Tschechien abzumildern. Dies war eine klare Taktik, den Weg zu bereiten für das, was Hillary Clinton nach den gespannten Bush-Putin Tagen lächerlicherweise als „Neustart“ der US-russischen Beziehungen bezeichnete. Das strategische Ziel, den einzigen nuklearen potentiellen Gegner in der Welt mit einer glaubhaften Verteidigung durch Raketen einzukreisen, blieb jedoch weiterhin die Strategie der USA.

 Damals gab Barack Obama bekannt, die USA würden die Pläne Bushs zur Stationierung von US antiballistischen Raketen in Polen und eines hochentwickelten Radars in der Tschechischen Republik ändern. Diese Nachricht wurde in Moskau als ein wichtiges Zugeständnis gewertet.[7] Die nachfolgenden Entwicklungen zeigen ganz klar, dass die USA weit davon entfernt waren, ihre Pläne für ein Raketenschild wirklich aufzugeben, das jeden möglichen russischen Versuch des Starts seiner Atomraketen im Keim erstickt hätte, und die USA sich stattdessen für ein effektiveres globales System entschieden hatten, dessen Verwirklichung in der Zwischenzeit bestätigt worden war.

 Um die Polen zu beschwichtigen, genehmigte die Obama Regierung auch die Lieferung von US Patriot Abwehrraketen an Polen. Der polnische Außenminister war damals wie heute Radan Sikorski. Von 2002 bis 2005 war er ein in Washington anwesender Stipendiat des American Enterprise Institutes, einer bekannten neo-konservativen militaristischen Denkschmiede, und leitender Direktor der North Atlantic Initiative, eines Projektes mit dem Ziel, soviel Länder des früheren Ostblocks wie möglich in die NATO einzubringen. Darum ist es kein Wunder, dass Moskau die US Raketen in Polen nicht als einen Freundschaftsakt betrachtete, noch dies heute tut.

 Im Mai 2011 gab die Obama Regierung bekannt, die Raketen, die sie jetzt an Polen liefern würden, seien die neuen Raytheon (RTN) SM-3 Raketenabwehrsysteme und würden auf dem Redzikowo Militärstützpunkt in Polen, etwa 50 Meilen (80 km) von der russischen Enklave Kaliningrad entfernt stationiert werden, einem besonderes Stückchen russischer Besitz und nicht mit dem Territorium des eigentlichen Russlands verbunden, aber direkt an die Ostsee und Litauen angrenzend. Dies bringt US Raketen näher an Russland heran als während der kubanische Raketenkrise von 1961, als Washington auf sowjetische Atomstandorte gerichtete Interkontinentalraketen auf Stützpunkten in der Türkei stationierte.[8]

 Die neue Raytheon SM-3 Rakete ist Teil des Aegis Raketenabwehrsystems zum Abfangen von Kurz- und Mittelstreckenraketen. Der Kinetische Sprengkopf der SM-3 fängt anfliegende ballistische Raketen über der Erdatmosphäre ab. Lockheed Martin Maritime Systems and Sensors entwickelte das Waffensystem des Aegis Ballistischen Abwehrraketensystems. Die eigentliche SM-3 Rakete wird von Raytheon Missile Systems produziert.

 Die polnische Stationierung von SM-3 Raketen ist nur ein Teil eines globalen Netzes, das Russlands nukleares Arsenal umzingelt. In diesem Zusammenhang sollte man nicht vergessen, dass die sog. „Vollspektrum Dominanz“ –  die Dominanz über so ziemlich das gesamte Universum – die offizielle Militärstrategie des Pentagon ist. Im letzten September haben die USA und Rumänien, ein weiteres neues NATO-Mitglied, ein Abkommen zur Stationierung eines US-kontrollierten Raketenabwehrsystems mit SM-3 Raketen auf dem Deveselu Luftwaffenstützpunkt unterzeichnet.

 Ebenso hat Washington ein Abkommen mit dem NATO Mitglied Türkei zur Stationierung eines hochentwickelten Raketenverfolgungsradar auf der Spitze eines Berges im Kuluncak Distrikt der Malatya Provinz im Südosten der Türkei unterzeichnet. Obwohl das Pentagon darauf besteht, das Radar sei auf den Iran ausgerichtet, macht ein kurzer Blick auf die Landkarte deutlich, wie einfach der Beobachtungswinkel wichtige russische Nuklearstützpunkte wie Sevastopol einbeziehen könnte, wo der größte Teil der russischen Schwarzmeerflotte stationiert ist, oder das lebenswichtige russische Krasnodar mit seinen Radareinrichtungen.[9]

 Das Radar in Malatya wird Daten an US Schiffe senden, die mit dem Aegis Kampfsystem zum „Abfangen“ von iranischen ballistischen Raketen ausgestattet sind. Nach Information von russischen Militärexperten ist eine der wichtigsten Aufgaben dieses Radars mit einer Reichweite von etwa 2.000 km die Überwachung und Kontrolle des Luftraumes im Südkaukasus, insbesondere die Verfolgung experimenteller Starts russischer Raketen in ihrem Testgebiet.[10]

 Zusätzlich umfasst die US-kontrollierte Stationierung ballistischer Abwehrraketen auch seegestützte „Aegis“ Systeme im Schwarzen Meer in der Nähe von Sevastopol, Russlands Marinebasis, wie auch möglicherweise die Stationierung von Mittelstreckenraketen im Schwarzen Meer und der Kaspischen Region.[11]

 Die Stationierung von ballistischen Raketensystemen des US Pentagon in Europa ist nur ein Teil eines riesigen globalen Netzes. Auf dem Raketengelände von Fort Greeley in Alaska, wie auch auf der Vandenberg Luftwaffenbasis in Kalifornien haben die USA bodengebundene Abfangraketen der ballistischen Raketenabwehr installiert. Und der Pentagon eröffnete erst kürzlich zwei Raketenstandorte auf der Pacific Missile Range Facility auf Hawaii. Zusätzlich haben sich die Japanischen Selbstverteidigungskräfte formell mit der US Missile Defense Agency zusammengetan, um ein System einer sog. Aegis ballistischen Raketenabwehr zur Stationierung von SM-3 Raytheon Raketen auf japanischen Kriegsschiffen zu entwickeln.[12] Dies gibt den USA eine pazifische Plattform, von der aus sie China, Russlands Fernen Osten und die Koreanische Halbinsel treffen können. Dies sind alle ziemlich lange und wundersame Wege, um auf eine iranische Bedrohung zu antworten.

 Ursprünge der US Raketenabwehr

 Das US Programm, ein globales Verteidigungsnetzwerk gegen mögliche feindliche ballistische Raketenangriffe begann am 23. März 1983, als der damalige Präsident Reagan das Programm, allgemein bekannt unter dem Namen Krieg der Sterne, damals formal aber die Strategische Verteidigungsinitiative genannt, bekannt gab.

 Im Laufe der Diskussion während eines Abendessens 1994 mit dem Autor erklärte der Direktor für Ökonomische Studien des Instituts für Weltwirtschaft und Internationale Beziehungen der Sowjetunion, IMEMO, dass es der ungeheure finanzielle Bedarf gewesen sei, den Russland hätte aufbringen müssen, um mit den multi-Milliarden Dollar teuren US Anstrengungen für den Krieg der Sterne mitzuhalten, der letztendlich zum wirtschaftlichen Zusammenbruch des Warschauer Paktes und zur Deutschen Vereinigung im Jahre 1990 führte. Mit dem gleichzeitigen Verlieren des Krieges in Afghanistan und den einbrechenden Öleieinnahmen, die die USA durch ihre Politik des Überschwemmens des Markt mit billigem saudischen Öl verursacht hatten, war die Militärwirtschaft der UdSSR nicht in der Lage, (mit dem Wettrüsten) Schritt zu halten, außer sie hätte massiven Bürgerunruhen in allen Staaten des Warschauer Paktes riskiert.[13]

 Dieses Mal ist mit der amerikanischen ballistischen Raketenabwehr ebenfalls geplant, Russland in die Knie zu zwingen, und zwar im Zusammenhang einer US Kreation, die Militärstrategen als „Nukleares Primat“ bezeichnen.

 Nukleares Primat: das Undenkbare denken

 Während die Streitkräfte der Sowjetära seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion 1991 eine drastische Schrumpfung erlebten, hielt Russland hartnäckig am Kern seiner nuklearen strategischen Abschreckung fest. Dies sollte Washington ein Innehalten beim Überlegen geben, wie mit Russland verfahren werden sollte. Washington hat alles in seiner Macht getan, um das Potential, das Russland mit einer Vertiefung seiner militärischen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit mit zentralasiatischen Partnern in der Shanghai Cooperation Organisation, allen voran mit China entstünde zu schwächen. Eine solche Zusammenarbeit wird zunehmend eine Frage von Leben oder Tod sowohl für China und Russland. Chinas Atompotential ist noch nicht strategisch wie das Russlands.

 Die jetzigen Absichten des Pentagon sind das, was es sich seit der Entwicklung von Interkontinentalraketen durch die Sowjets in den 1950-er Jahren erträumt hat. Waffen und Militär nennen es Nukleares Primat. In der Laiensprache bedeutet Nukleares Primat, dass, sobald einer von zwei gleichstarken nuklearen Rivalen in der Lage ist, selbst ein wenn auch unzulängliches Raketenabwehrsystem in Stellung zu bringen, das die Fähigkeit des anderen zum atomaren Gegenschlag ernsthaft gefährdet, während dieser einen vollen Atomangriff auf seinen Gegner startet, dieser den Atomkrieg gewonnen hat.

 Die dunklere Seite dieser militärisch-strategischen Nuklearprimatmünze ist, dass die Seite ohne angemessene Gegenmaßnahmen gegen die Raketenabwehr, während sie die nationale Sicherheit mit jeder neuen Raketenabwehrbatterie und Radareinrichtung dahinschwinden sieht, unter wachsendem Druck steht, einen präventiven atomaren oder anderweitig tödlichen Gegenschlag auszuführen, bevor sich die Gelegenheit hierfür schließt. In einfachen Worten ausgedrückt heißt dies, dass die Raketenabwehr nicht im Geringsten „defensiv“ ist, wie von Washington behauptet, sondern im Gegenteil im höchsten Maße offensiv und destabilisierend ist. Des weiteren werden solche Nationen, die sich so herrlich ahnungslos vorgaukeln lassen, sie würden sich den mächtigen Schutzschirm der amerikanischen Streitkräfte kaufen, wenn sie dem Pentagon gestatteten, auf ihrem Gebiet Raketenabwehreinrichtungen zu installieren, bald herausfinden werden, dass sie zugelassen haben, dass ihr Gebiet zu einem nuklearen Schlachtfeld in der immer wahrscheinlicher werdenden Konfrontation zwischen Washington und Moskau werden wird.

 Dr. Robert Bowman, ein pensionierter Oberstleutnant der US Luftwaffe und früherer Direktor von Präsident Reagans Raketenabwehr in den 1980-ger Jahren, damals bezeichnenderweise Star Wars genannt, machte auf den wahren Charakter der jetzigen ballistischen Raketen“verteidigung“ aufmerksam, für die heute die Raketenabwehrbehörde im Verteidigungsministerium zuständig ist:

 Unter Reagan und Bush I war es die Behörde der Strategischen Verteidigungsinitiative (Strategic Defense Initiative Organization, SDIO). Unter Clinton wurde sie die Ballistische Raketenverteidigungsbehörde. Jetzt hat Bush II sie zur Raketenabwehrbehörde gemacht und sie der üblichen Aufsicht und Prüfung enthoben, in dessen Genuss früher nur die sog. Schwarzen Programme kamen. Falls der Kongress nicht bald aktiv wird, könnte diese neue unabhängige Behörde ihr de facto unbegrenztes Budget für Zwecke und Waffen außerhalb jeder Kontrolle durch die Öffentlichkeit oder den Kongress verwenden, und wir würden erst dann etwas erfahren, nachdem diese schon im Weltraum stationiert sind. Theoretisch würden die Weltraumkrieger dann die Welt beherrschen und wären in der Lage, jeden Punkt der Erde ohne Warnung zu zerstören. Werden diese Superwaffen dem amerikanischen Volk Sicherheit bringen? Wohl kaum.“[14]

 Während des Kalten Krieges hatte die Fähigkeit beider Seiten – des Warschauer Paktes und der NATO – sich gegenseitig auszulöschen zu einem nuklearen Patt geführt, das Militärstrategen mit dem Kürzel MAD für ‚Mutually Assured Destruction‘ oder ‚gegenseitig zugesicherte Zerstörung‘ belegten. Es war furchteinflößend, doch in einem bizarren Sinne stabiler als das, was Washington jetzt rücksichtslos mit seiner Ballistischen Raketenabwehr in Europa, Asien und weltweit mit seinem einseitigen Anstreben des Nuklearprimats der USA anstrebt. MAD basierte auf der Aussicht gegenseitiger atomare Auslöschung in der Abwesenheit eines entscheidenden Vorteils einer der beiden Seiten; es führte zu einer Welt, in der Atomkrieg als ‚undenkbar‘ galt. Jetzt ist die USA dazu übergegangen, die Möglichkeit Atomkrieg als ‚denkbar‘ zu verfolgen.

 Oberstleutnant Bowman erklärte in einem Telefoninterview mit diesem Autor die Raketenverteidigung als „das fehlende Glied zu einem (atomaren) Erstangriff.“[15]

 Tatsache ist, Washington versteckt sich mit seiner Stationierung des europäischen Raketenabwehrschildes hinter einer NATO-Fassade, während die USA über dieses gleichzeitig die absolute Kontrolle ausüben. Russlands Gesandter bei der NATO, Dimitry Rogozin, nannte den europäischen Teil des US amerikanischen Raketenabwehrschildes ein Feigenblatt „für einen Raketenverteidigungsschirm, auf dem ‚Made in USA‘ steht. Europäische Nato Mitglieder haben weder einen Knopf zum Drücken noch einen Finger, ihn zu drücken.“[16]

 Das ist der Grund, warum Moskau auf Garantien besteht – von den Vereinigten Staaten – dass das Schild nicht gegen Moskau gerichtet ist. Beunruhigend ist jedoch, dass Washington dies bis heute kategorisch abgelehnt hat. Könnte es sein, dass die mit der Aufrechterhaltung des Weltfriedens in Washington beauftragten Leute in Washington völlig verrückt geworden sind? Auf jeden Fall ist die Tatsache, dass Washington weiterhin bedeutende internationale Abrüstungsverträge zerreißt und ohne rechtliche Grundlage mit dem Aufbau seines globalen Raketenschildes voranschreitet, ist in Moskau, Peking und anderswo Grund genug, US Versprechen, ja selbst Verträge nicht einmal für soviel Wert zu halten, wie das Papier, auf dem sie geschrieben sind.

 F. William Engdahl kann auf seiner Webseite www.engdahl.oilgeopolitics.net kontaktiert werden. Sein neuestes Buch mit dem Titel ‚Myths, Lies and Oil Wars‘ untersucht die Zusammenhänge zwischen Geopolitik und Öl und wird voraussichtlich im Frühjahr 2012 erscheinen.

 Übersetzt von Karl Kaiser

 Artikel auf Englisch : Why Moscow does not Trust Washington on Missile Defense. Towards a Pre-emptive Nuclear War?

 Anmerkungen

 1. David M. Herszenhorn, Russia Elevates Warning About U.S. Missile-Defense Plan in Europe, The New York Times, November  23, 2011.

2. Ibid.

3. Ibid.

4. Misha, Medvedev: Russia will Deploy Iskanders in Kaliningrad to Neutralize New US Missile Threat, Misha’s Russian Blog, December 30, 2008, accessed in
http://mishasrussiablog.blogspot.com/2008/11/medevev-russia-will-deploy-iskanders-in.html.

5. RIA Novosti, US ready to provide Russia with missile shield details, Moscow, November 21, 2011, accessed in http://en.rian.ru/russia/20111121/168883920.html.

6. RIA Novosti, NATO’s missile defense program to be fully operational in 2018 – Rasmussen, 5 October, 2011, accessed in http://en.rian.ru/world/20111005/167417252.html.

7. CNN, U.S. scraps missile defense shield plans, September 17, 2009, accessed in
http://edition.cnn.com/2009/WORLD/americas/09/17/united.states.missile.shield/index.html

8. Kenneth Repoza, Obama’s Cold War? Raytheon Missiles On Russia’s Border By 2018, Forbes, September 15, 2011, accessed in
http://www.forbes.com/sites/kenrapoza/2011/09/15/obamas-cold-war-raytheon-missiles-on-russias-border-by-2018/

9. Missile Defense Agency, News and Resources various press releases and program descriptions, accessed in http://www.mda.mil/news/news.html

10. Sergey Sargsyan, Turkey in the US Missile Defense System: Primary Assessment and Possible Prospects, 13 October, 2011, Center for Political Studies, “Noravank” Foundation, accessed in
http://noravank.am/eng/articles/detail.php?ELEMENT_ID=6051

11. Ibid.

12. Missile Defense Agency, op. cit.

13. F. William Engdahl, Full Spectrum Dominance: Totalitarian Democracy in the New World Order, Wiesbaden, 2010, edition.engdahl, p. 145.

14. Robert Bowman, cited in F. William Engdahl, op.cit., p. 161.

15. Ibid., p. 162

16. RIA Novosti, Nato Is Figleaf, November 1, 2011. 

F. William Engdahl is a frequent contributor to Global Research.  Global Research Articles by F. William Engdahl

http://www.globalresearch.ca/index.php?context=va&aid=29192

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….dieser Beitrag erschien am 30. Juni 2012 von Peter Thoma und iCH bekam eine Abmahnung von:

.

Kanzlei Prof. Dr. Fricke & Coll.
Rechtsanwälte / Lawyers
Innere Regensburger Str. 11
D-84034 Landshut
www.kanzlei-fricke.de

Tel. +49 (0)871 – 925 98 0
Fax +49 (0)871 – 22 8 93
info@kanzlei-fricke.de

….unter Beauftragung von:

Katholische Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.V. mit dem 

.

Eilt sehr !

Verletzung der Rechte des Katholische Jugendfürsorge der Erzdiözese München und Freising e.V. durch Sie auf der honigmannsagt

>>>Wir haben Sie namens und in Auftrag unserer Mandantschaft mit diesem Schreiben darauf hinzuweisen, daß Sie sich auf der von Ihnen verantwortlichen  Seite “der Honigmann sagt” Rechtsverletzungen unserer Mandantschaft finden. Zugleich werden durch den entsprechenden Content auch massiv Kinder gefährdet.<<<

.

http://gefaehrdung-kindeswohl.jimdo.com/

.

….Peter Thoma hat ähnliches seitens der Kanzlei erhalten:

Thoma30072012

.

….soll da etwas verschwiegen oder kontrolliert werden, oder kann mir jemand eine andere Erklärung geben und Kinder werden gefährdet durch Aufklärung???

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


redaktion@honigmann-nachrichten.de

http://honigmann.tv/

Einige Werke von Peter Haisenko, Andre Wessels und vom Honigmann sind ab sofort unter: http://www.bienchens-buchladen.de/

erhältlich!

Sollten Sie bereit sein, uns zu unterstützen, durch Ihren Beitrag, die Honigmann Nachrichten und Treffen aufrecht zu erhalten, so können Sie uns Ihre Spende unter:

Postbank Hamburg, Konto Nr.: 143945205 — BLZ: 20010020 — IBAN: DE65 20010020 0143 9452 05 — BIC: PBNKDEFF

…. oder auf anderem Wege, über´s Spendenkontonto unten im Gästebuch,…zukommen lassen!

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Hallo allerseits,
hier habe ich mal einen Bericht zu einer Veröffentlichung. Es geht dabei um die Keshe Foundation in Belgien.
In einem Video kündigt sie für den kommenden September die Freigabe einer Technik zur Realisierung und Nutzung von freier Energie für alle an.
Uns Ami hat allerdings schon signalisiert das die Verbreitung untersagt werden soll – wen wundert es…?
Wasser für alle – und ohne Ende.
Strom für alle und auch das wird uns die Unabhängigkeit von den Großkonzernen bringen.
Fahrzeuge / Flugzeuge ohne Verbrennungsmotoren. Reisen mit einer nie zuvor gekannten Geschwindigkeit – Teheran > New York in 10 Min.
Hier das Video – mit der Bitte um Weiterleitung:
 http://www.youtube.com/watch?v=x6StywSU5_w&feature=endscreen&NR=1
Euch allen ein erholsames Wochenende…
In diesem Sinne…
vlG.
Oll¿

….danke an Brochi…..

.

Gruß

Der Honigmann

.

 

 

Read Full Post »


BELGRAD (dpa-AFX) –

Der EU-Beitrittkandidat Serbien hat gegen internationalen Protest die Unabhängigkeit seiner Nationalbank beschnitten und die Notenbank an die Leine der Regierung gelegt.

Das Parlament verabschiedete am Samstag in Belgrad ein entsprechendes Gesetz. 139 Abgeordnete der Regierungsparteien stimmten dafür, 39 waren dagegen. Der amtierende Nationalbank-Gouverneur Dejan Soskic war wegen dieses Eingriffs in seine Kompetenzen unter Protest zurückgetreten.

Nach seiner Darstellung will die Regierung des vor dem Bankrott stehenden Balkanlandes auf diesem Wege an die Devisenreserven in Höhe von über zehn Milliarden Euro kommen. Die USA, die EU, die Weltbank und der Internationale Währungsfonds (IWF) waren gegen das neue Nationalbankgesetz Sturm gelaufen.
.

….danke an Ben aus der DomRep.

.

….warum läuft der IWF wohl Sturm? Es läuft ihnen zu viel aus dem Ruder, darufhin trat der “Seppel” Dejan Soskic zurück…

Gruß

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


Wolf Eggert/DorianGrey.net

 Ein Wikipedia-Eintrag…

Der Anschlag von Aurora, unter anderem auch „Batman“-Amoklauf oder Kino-Massaker genannt, war ein Gewaltverbrechen, bei dem am 20. Juli 2012 in einem Kino in Aurora im US-Bundesstaat Colorado während der mitternächtlichen Premiere des Films The Dark Knight Rises zwölf Menschen erschossen und 58 weitere zum Teil schwer verletzt wurden. Der mutmaßliche Täter, der 24-jährige James Eagan Holmes, wurde unmittelbar nach der Tat festgenommen.

Um 00:05 Uhr begann die Premiere von The Dark Knight Rises im Kinosaal neun des Century 16 Movie Theatre, einem an ein Einkaufszentrum angeschlossenes Multiplex-Kino in Aurora.Etwa 20 Minuten nach Beginn der Vorstellung verließ der Täter über einen Notausgang den Saal, begab sich zu seinem in der Nähe geparkten Auto und legte dort unter anderem eine Gasmaske und eine schusssichere Weste an. Mit einer Flinte Remington 870, einem Sturmgewehr AR-15 und einer Glock-Pistole Kaliber 40 bewaffnet kehrte er gegen 00:37 Uhr ins Kino zurück, zündete eine Tränengasgranate und eröffnete das Feuer auf das Publikum.

Während sich der Täter im Kino befand, dröhnte ab Mitternacht laute Musik aus dessen Wohnung. Eine Nachbarin klopfte an die Wohnungstür, die nicht abgeschlossen war, trat aber nicht ein. Da der Täter bereits kurz nach seiner Festnahme angegeben hatte, Sprengstoff in der Wohnung deponiert zu haben, evakuierte die Polizei nach ihrem Eintreffen gegen 2 Uhr zunächst das Mietshaus sowie fünf benachbarte Gebäude. Bei der anschließenden Untersuchung der Wohnung mit Spiegeln, wurden Sprengfallen entdeckt, deren Entschärfung mehrere Tage in Anspruch nahm. Währenddessen wurde ein Roboter eingesetzt, um erste Beweisgegenstände aus der Wohnung abzutransportieren. Insgesamt befanden sich in der Wohnung 30 selbstgebaute Granaten sowie etwa 40 Liter Treibstoff, die vermutlich bei einem Betreten der Wohnung explodiert wären und das gesamte Stockwerk zerstört hätten.

…wirft offene Fragen auf

Blenden wir hier einmal für einen Moment die Tatsache aus, dass Kinopersonal,  welches nicht einmal das Mitbringen eigener Snacks erlaubt, hier einen Vollblutterroristen mit Gasmaske durchgewunken haben soll, so wirft schon die verhinderte „Wohnungsfalle“ eine Reihe von Fragen auf. Beobachter halten das bombige Arsenal für sich allein für „too much & too sophisticated“, als dass hier eine Person allein am Werk gewesen sein könnte.

Dazu hinterlassen Begleitumstände den Eindruck,  als habe die „Aufdeckung“ der heimischen Hochrüstung in erster Linie dem Zweck gedient, die „Lone Gunman“-These noch am Tatabend schlüssig erscheinen zu lassen. War das Auffinden der Räuberhöhle von langer Hand und vor allem: von dritter Seite geplant? Die offen gelassene Wohnungstüre spricht für diese Vermutung ebenso wie die „Einladung zum Vorbeischauen“ an nichtpolizeiliche Zeugen. Welchen anderen Sinn sollte das Aufdrehen von Musik in Konzertlautstärke erfüllen? Wer sorgte für diesen Lärmpegel zu einem Zeitpunkt, da der Täter – und Wohnungseigner – bereits im Kino war?

Sollten die Angaben aus „Ermittlerkreisen“ stimmen, dann wies Holmes unmittelbar nach seiner Festnahme die Polizei darauf hin, dass sich in seiner Wohnung ein Sammelsurium an Sprengsätzen befand. Die Frage ist: Warum sollte er das tun? Wenn sich der Täter zuvor mühselig auf ein Feuerwerk der Extraklasse vorbereitet hatte, warum dann dieses ohne Not „löschen“, wo der doch gerade seine Kaltblütigkeit gegenüber unschuldigen Zivilisten unter „Beweis“ gestellt hat? Um ausgerechnet die anrückenden Sonderkommandos – und damit die Staatsgewalt – zu schützen?

Manches erinnert in diesem konkreten Zusammenhang an geheimdienstverdächtige Terrorfälle wie z.B. die Entführung des italienischen Staatspräsidenten Aldo Moro, 1978. Dort war das Hauptversteck des Rote-Brigaden-Führers Moretti durch einen glücklichen Zufall „entdeckt“ worden, just als Vermutungen laut wurden, dass CIA, Mossad, Gladio und die Mafia die eigentlichen Steuerungselemente hinter dem Kidnapping seien. Die Flutung der an diesem Tag verlassenen Wohnung durch eine nicht abgestellte Wannenbrause führte erst die Untermieter und dann den Staat auf die „richtige“ (und multimedial ausgeschlachtete) Fährte. Die Wohnung entpuppte sich als feuchter Traum jedes Ermittlers: Waffen und Terroristische Pamphlete lagen allenthalben verstreut herum. (Werner Raith, In höherem Auftrag. Der kalkulierte Mord an Aldo Moro,1986. Klaus Kellmann, Der Staat läßt morden. Politik und Terrorismus – heimliche Verbündete, 1999)

Auch der Fall Breivik rückt wieder ins Gedächtnis. Wie bei der Aurora-Schiesserei verband der Täter ein Shootout mit einem Bombenunternehmen. Nur durch die aufwändigen Vorbereitungen für das Letztere konnte hinterher eine personengebundene Tatvorbereitungs-Vita rekonstruiert werden, was die These eines bewusst handelnden Lone Gunman stützte. Dieser Beweis war nötig, da bekannt war, dass Breivik mit Drogen vollgestopft war und etliche Zeugen der Schiesserei auf der Insel Utoya von mehreren Schützen sprachen.

Der Tatablauf nach Zeugenaussagen

Das interessante ist nun, dass sich ebendieser Hintergrund, den Kreis schließend, nun in den USA wiederholt. Denn auch hier berichten Tatzeugen von Schützen, die das Massaker zusammen mit Holmes begangen haben sollen:

  • Possible Second Shooter in tragic Batman Denver Shooting Eyewitness Account

http://www.youtube.com/watch?v=F24L8VFQDzM

 http://www.youtube.com/watch?v=F24L8VFQDzM

·         Colorado Theater Eyewitness Describes Gunman and Possible Accomplice

http://www.youtube.com/watch?v=h4MW_qhAPAU

Die “Geheimdienstkritische Dokumentarfilmerin” Grace Powers hat in ihrem Artikel Batman Massacre: Why and How and Who die Zeugenberichte (anders als die Norwegischen Ermittler in ihrem Fall) Ernst genommen und auf eine Nachskizzierung des Tathergangs gelegt, auf den im folgenden nach der Übersetzung durch http://www.politaia.org/ dargestellt ist. Die nie gefassten und auch (wie im Fall Utoya nie gesuchten) Mittäter bezeichnet sie als „Agenten“:

Agent 1 fährt mit dem Fluchtauto zum Kino und stellt es auf dem seitlichen Parkplatz des Multiplex ab. Er kauft eine Eintrittskarte für den Film Batman The Dark Knight Rises (Batman, Die Auferstehung des Schwarzen Ritters) und setzt sich ins Auditorium 9 des Kinos. Er sitzt ganz rechts kurz hinter der ersten Reihe neben dem Notfallausgang. Er bekommt einen Handyanruf von Agent Nummer 2, woraufhin er aufsteht und zum Notfallausgang geht. Ein Zeuge Namens Corbin Dates sieht, wie er in das Handy spricht und dabei die Tür mit seinem Fuß aufhält. Er drückt den Türstopper bei halb geöffneter Tür nach unten, und eröffnet so den Zugang für Agent Nummer 2 zum Auditorium.

Agent 2 stellt James Homes‘ weissen Hyundai Coupe neben dem Notausgang des Auditoriums Nummer 9 ab, mit (dem unter Drogen gesetzten, s. später) James Holmes als Passgier auf dem Beifahrersitz. Agent 2 trägt volle Nahkampfschutzmontur. Die Gewehre, Munition, Gas Kanister und Maske liegen im Kofferraum. Er ruft Agenten 1 an und bekommt seinen Einsatzruf.

Agent 2 verlässt den Hyundai und lässt James Holmes im Auto zurück, öffnet die Heckklappe und bewaffnet sich für den Einsatz. Er legt die Gasmaske an, und bewegt sich, 20 Minuten nach Beginn des Films bewehrt mit Gaskanister und Bewaffnung, durch den Notausgang in das Kino, schmeisst den geöffneten Gaskanister in die Menge, und feuert einen Schuß in die Luft ab. Dieser Schuss versetzt die Menge in tödliche Panik und lässt sie alle, die Flucht ergreifend, aus ihren Sitzen aufspringen. Damit machen sie sich zu leichten Zielscheiben.

Agent 1 verlässt das Kino durch den Notausgang und begibt sich zum Fluchtauto, in dem er nun wartet.

In den folgenden 90 Sekunden leert Agent 2 die Magazine seiner Gewehre in die vor Panik kreischende und total orientierungslose Menge, wobei er 12 Menschen tötet und 58 weitere verletzt. Daraufhin rennt er durch den Notausgang zum weißen Hyundai zurück, wobei er eine Blutspur hinterlässt, und Teile der Kampfausrüstung auf dem Weg verstreut.

Der Schütze behält weiterhin seine Gasmaske auf, um sich der Identifizierung durch die Sicherheitskameras, die an den Ecken des Muliplex angebracht sind, zu entziehen.

Nachdem der Schütze unter der Kamera hindurch ist, schmeißt er die Gasmaske weg, und rennt um die Ecke zum Fluchtauto wo Agent 1 auf ihn wartet. Die zwei Agenten/Hitmen flüchten unerkannt. In dem Wagen, zu dem wie bei einer sauber ausgelegten Schnitzeljagd etliche Blut- und Waffenspuren hinführen, lassen sie James Holmes zurück.

Patsy statt Protagonist

Diese Tatortskizzierung wandelt den Einzeltäter in ein Instrument. Das mag schwer verdaulich sein, aber schwer fassbar ist es ganz und gar nicht: Zum einen sind die Angaben Zeugengestützt. Und zum anderen macht ein Komplott mit einem Schlag eine ganze Kette von „unerklärlichen“, „unlogischen“ oder „widersprüchlichen“ Abläufen höchst plausibel.

1)      Dass „sich“ Holmes vor der Tat seine Haare original US-Strafkutten-Orange färbte, war völlig kontraproduktiv: Er wurde dadurch für das Publikum identifizierbar, als er vor Beginn der Vorstellung das Kino betrat. Folgt man Powers Ausführungen, dann war das auch so gewünscht.

2)      Dass Holmes das Kino betrat, es verliess, und dann noch einmal zurück gekommen sein soll, ergibt keinen Sinn. Ausser für den Fall, dass sein erstes Aufscheinen lediglich seine Anwesenheit dokumentieren sollte. Seine Rückkehr ist unbewiesen, da der bzw. die schiessenden Täter dann maskiert war/en.

3)      Wie der/die Täter in voller Bewaffnung durch das Hauptentree gekommen sein sollen, ohne dass sogleich Alarm gegeben wurde, ist – wie bereits erwähnt – unerklärlich. Die plausible Erklärung ist dagegen der Eintritt über den Noteingang.

4)      Dass dann nicht der gewöhnlich mit dem Öffnen von Notausgängen gekoppelte Alarm ausgelöst wurde (http://de.wikipedia.org/wiki/Notausgang, siehe Schlusssatz) erscheint ebenso rätselhaft wie das Versagen sämtlicher CCTV-Überwachungskameras (Kinolobby, Parkplatz), spricht aber umso mehr für ein höher angelegtes Komplott.

5)      Die Ausübung der Tat bei Nacht und in einem dunklen Kino bedient eine grundsätzliche Erfordernis von Mittätern: Nicht gesehen zu werden. Der Einsatz von Tränengas – der zur Ausübung der Morde nicht gebraucht wurde – erfüllt den gleichen Zweck. Desorientierung der Masse, Tarnung der Täter per Gasmasken. Am Tatort wurden zwei Gasmasken gefunden, Zeugen beschreiben, dass die Gasattacken (und der Wurf eines Benzinkanisters) aus zwei Richtungen erfolgten.
Am Ende blieb nur Holmes übrig und zurück. Er wurde nach dem Massaker auf dem Parkplatz verhaftet – ohne irgendwelchen Widerstand zu leisten. Hätte Holmes selbst das Massaker verübt, so ergibt der plötzliche Sinneswechsel von „brandgefährlich“ auf „lammfromm“ natürlich keinen Sinn. Ein mit lebenslanger Einzelhaft oder Todesstrafe bedrohter Mensch nutzt jede noch so selbstmörderische Chance, um zu entkommen oder schiesst um sich. Doch lethargisch und „wie ferngesteuert“ wirkend, tat er nichts dergleichen. Auch das „passt“ schlecht ins Bild. Ebenso wenig wie die Person des „Täters“ als solche nicht zu „passen“ scheint:

Der wirkliche James Holmes

Der zur Tatzeit 24-jährige Mann wuchs in stabilen Familienverhältnissen auf, absolvierte 2006 seinen Schulabschluss in der Westview High School und schloss 2010 ein Studium der Neurowissenschaften an der University of California in  ab – mit Auszeichnung. Um noch eins draufzusetzen, hatte er sich ein Jahr vor der Schiesserei an der University of Colorado für ein Doktorandenprogramm angemeldet. Wie Grace Powers schreibt – die Angaben in diesem Artikel folgen weiterhin ihrer Recherche – erhielt Holmes das renommierte Stipendium des National Institute of Neurosciences. Das $26 000 Dollar Stipendium half ihm die Kosten für das aussergewöhnlich Prestige geladene Studium auf dem Anschütz Medican Campus zu tragen.

Billy Kromka, der mit Holmes im vergangenen Sommer im Laboratorium zusammen arbeitete sagte: „Es ist unmöglich mir vorzustellen, daß er die kriminelle Energie besitzt, so ein Blutbad anzurichten”. Wie auch, der strebsame Student war nie auffällig geworden, hatte  keinerlei kriminelle oder „militärische“ Vorgeschichte.

Wie um das Täterbild wieder „gerade zu rücken“, verbreitete der bereits während der 70er Jahre im CIA-Projekt Mockingbird aufgefallene Sender ABC einen falschen Bericht, der sich angeblich auf eine Aussage von James‘ Mutter Arlene Holmes stützte. ABC behauptete, die Mutter hätte in einem Telefonat bestätigt, daß sie den ‘richtigen Mann’ gefasst hätten, nachdem sie durch ABC erfahren, hatte, daß ihr Sohn als der Schütze verdächtigt würde. Seine Mutter verneint aber vehement sich jemals gegenüber irgendwelchen Journalisten so geäußert zu haben.

Nahtlos in dieses Täterframing fügt sich die Meldung der Mainstreampresse, Holmes habe vor dem Massaker  angeblich die Universitäts-Psychiaterin  Lynne Fenton  konsultiert –  und ihr ein Notizbuch mit „Plänen viele Menschen zu erschiessen“ geschickt. Das Elaborat wurde allerdings erst drei Tage nach den Morden in der Post gefunden. Hier drängt sich die Frage auf, warum die Post in den USA vier Tage zur Zustellung eines Briefes braucht, der im gleichen Postleitzahlenbezirk aufgegeben wird. Bzw. wie oft amerikanische Psychiater ihre Briefkästen leeren. Zumal, wenn sie militärische Erziehung genossen haben: Fenton arbeitete in den 90er Jahren auf der Lackland AFB in San Antonio/Texas für die US-Luftwaffe, als Chief of Physical Medicine und als Staff Physiatrist am Wilford Hall USAF Medical Center.

Ausserdem erschließt sich dem gesunden Menschenverstand nicht, warum Holmes seine Tat hätte ankündigen sollen. Ein solches Vorgehen bringt ihm selbst rein gar nichts. Der Profit liegt allein auf Seiten der „Ermittler“, die auf diese Weise glückstahlend ein massgeschneidertes Täterbild auf den polizeilichen Gabentisch gelegt bekommen. Um diesen noch etwas voller zu machen, fragte Holmes (oder jemand, der seinen Account geknackt hatte) kurz vor der Tat auf den Internetdatingseiten adultfinder.com und Match.com fröhlich in die Runde: „Will you visit me in prison?“ Wem das bekannt vorkommt- ja, auf den Netzauftritten Anders Behring Breiviks ging es vor (und sogar WÄHREND) der Attentate von Norwegen ähnlich freigemut zur Sache. Breivik wurde nach den Anschlägen in Oslo und Utoya Wochenlang kaserniert, bis ihn die Öffentlichkeit zum ersten Mal „live“ zu Gesicht bekam. Es dauerte seine Zeit, bis seine Tat lückenlos „aufgeklärt“ war- auch er selbst brauchte wohl Schützenhilfe, um die Abläufe zusammen zu bekommen. „Ich erinnere mich nicht an viel“, so seine Aussage.

James Holmes bringt sogar vor, gleich gar keine Erinnerung an die Schiesserei und das Massaker zu haben. Ein Bediensteter des Arapahoe County-Gefängnisses, in dem Holmes gegenwärtig in einer Einzelzelle einsitzt, meinte: ”Er gibt an keinerlei Ahnung davon zu haben, warum er im Gefängnis ist. Er bat mich ihm zu erklären, warum er hier festgehalten wird.”

In einschlägigen Foren wird nun darüber nachgedacht, ob Bankkonto/Internetzugang des „Einzeltäters“ gehackt und dieser mittels der Geheimdienst- bzw. Mafiadroge Scopolamine in „seine“ Tat getrieben wurde.  Das farb-, geruchs- und geschmacksneutrale Alkaloid lässt sich perfekt in Getränken auflösen. Die Opfer werden nach dem Konsum über Tage gegenüber noch so selbstzerstörerischen Anweisungen absolut gefügig. Ebenso vollständig ist nach dem „Wiederaufwachen“ die Erinnerung an das „vorher“ gelöscht.

Holmes kann das ihm zugeschriebene Blutbad wegen eines totalen Blackouts nicht nachvollziehen. Doch die Tat ist auch von der reinen Logik her unverständlich, sie macht keinen Sinn, weil sie offenkundig allein auf ein Töten-und-sich-dann-fassen-lassen ausgelegt war. Massenmörder lassen sich aber nur ungern festnehmen. Sie lieben es ihr Handeln wiederholbar zu machen, was „Macht“ bedeutet. Oder sie versuchen einen Profit aus ihren Unternehmungen zu schlagen, sei es politisch, wirtschaftlich oder „sozial“. Warum also hätte Holmes bei all seiner angeblichen Waffenfinesse nicht als Una-Bomber 2:0 ein Sprengsatz-Modellflugzeug in ein Regierungsgebäude steuern sollen? Oder in Abwandlung des Beirut-Barracks-Anschlags einen Bombenbepackten Truck fernzünden sollen? Was sollte das Töten von Jedermännern, – frauen und -kindern „für nichts als Schande“, wo doch ein Massaker in einer Bank einträglicher gewesen wäre – und bei der momentanen Stimmungslage weltweit – verblendeten Gemütern zudem die Aussicht geboten hätte, das Schlachtfeld als moderner Robin Hood zu verlassen?

Ein übersehener Hintergrund des Massakers

Stichwort Banken: Ein hochinteressanter Hintergrund des Massakers erschließt sich Powers zufolge abseits des Tatorts, in der Familie des Beschuldigten:

Robert Holmes, der Vater des verdächtigen Batman Schützen, ist ein hochrangiger leitender Wissenschaftler von FICO, dem ersten und größten amerikanischen Finanzdienstleistungsunternehmen, das Mithilfe von ausgeklügelten Softwareprogrammen die Kreditwürdigkeit und finanzielle Lauterkeit von Konzernen im Finanzdienstleistungsgewerbe analysiert, auch unter dem Begriff  Credit -Scoring bekannt. (FICO ein seit 1956 bestehendes Finanzdienstleistungsunternehmen hat Niederlassungen in 12 Ländern und verfügt über 5.000 Kunden in 80 Ländern. Dazu gehören zwei Drittel der 100 größten Banken sowie über 300 Versicherungen. Wikipedia)

Zufall über Zufall: Robert Holmes hatte in den kommenden Wochen einen fest eingeplanten Termin mit dem US-Senatsausschuss für Finanzfragen. Seine Rolle war es als Experte vor diesem Gremium seine Einschätzung über den Libor-Skandal, den bisher größten Betrugsskandal der Bankengeschichte, abzugeben. Dieser vielschichtige Banken-Betrug droht inzwischen das gesamte westliche Bankensystem zu destabilisieren, und zu zerstören.

Robert Holmes hat nicht nur die wahre Absicht hinter dem massiven LIBOR-Betrug aufgedeckt, sondern konnte auch Mithilfe des von ihm entwickelten “Vorhersage-Algorithmen Modells” den Weg der Billionen von “versteckten” Dollar exakt auf die Konten der Angehörigen der Finanzeliten, die sich daran bereicherten, unter Angabe spezifischer Details wie Namen und Kontonummern, zurückverfolgen. In anderen Worten, Robert Holmes hätte Ross und Reiter öffentlich vorführen können. Die Nennung der Namen wäre in der Lage, die Welt richtig aus dem Schlaf rütteln, so daß die Ausmaße der Betrugsmodelle auch dem letzten denkenden Menschen aufgehen müßte. Diese Enthüllungen hätten sowohl die Drahtzieher aus dem US-Kongress, in den Konzernen, der Wall Street, der Federal Reserve als auch US-Präsidentschaftskandidaten, einige EU-Exekutive und die Angehörigen der Britischen Krone allesamt mit Namen und Addresse benannt.

Wurde die Aurora-Operation von aussen gesteuert, dann liegt damit ein sehr triftiges Motiv vor: Den “Whistelblower” Robert Holmes zu diskreditieren bzw. durch Erpressung zum Schweigen zu bringen, da das Schicksals seines Sohns jetzt von einem möglichen Todesurteil überschattet wird.

Am 30. Juli wurde Holmes wegen mehrfachen Mordes angeklagt. Die Staatsanwaltschaft legte ihm insgesamt 142 Anklagepunkte zur Last, darunter Mord, versuchter Mord und Sprengstoffbesitz. Ob sie die Todesstrafe fordern werde, ließ die Staatsanwältin Carol Chambers zunächst offen…

Quellen

http://www.helpfreetheearth.com/news617_batmanwhohow.html

http://www.politaia.org/finanzterror/das-batman-massaker-und-seine-hintergrunde/

http://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_von_Aurora

____________________________________________-

Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten

Montag, volle drei Tage nach „seiner“ Tat, wird James Holmes – immer noch (oder schon wieder) unter offenkundiger Drogeneinwirkung – der „Prozess“ gemacht. Was ist das für eine „Verteidigung“ ist das, die so etwas zulässt? Und was ist das für eine Presse, die das „normal“ zu finden scheint?

http://www.youtube.com/watch?v=nJg-U7LDuuY

Aussagen des “Robert-Kennedy-Attentäters” Sirhan Sirhan

Sirhan: “Mir war heiss in dieser Nacht und ich hatte großen Durst. Ich erinnere mich noch, daß …. ich in die Bar ging und vier Drinks innerhalb von 15 Minuten wegstellte. Ich kriegte kaum genug zu trinken …. Es waren Tom Collins’s….(aber) ich war nicht betrunken. Ich fühlte mich vielmehr unter Drogeneinwirkung. Ich denke, daß mir jemand etwas in meine Drinks gab. Meine Arme und Beine waren wie aus Gummi. Ich stand bei meinem Auto, aber ich war nicht in der Lage zu fahren, und so ging ich zurück, um mir Kaffee zu bestellen.”

Reynolds (Gefängnisbeamter): “Wie gelangten Sie herunter in die Speisekammer” (des Hotels, wo das Attentat stattfand)

Sirhan: “Jemand geleitete mich. Ich weiss nicht wer.”

Reynolds: “Trugen Sie die Waffe bei sich?”

Sirhan: “Ja. Als ich in der Vorratskammer war, war die Waffe in meiner Hand.”

Reynolds: “Wussten Sie, daß Robert Kennedy ihnen entgegen kommen würde?”

Sirhan: “Nein. Ich wusste nicht, wo ich war und ich weiss nicht, wie ich dorthin gelangte. Ich hatte einen Blackout.”

Stand auch der Reichstagsbrandstifter unter Scopolamine?

Scopolamine ist keine „neue“ Droge. Schon Marinus van der Lubbe, der 1933 – angeblich als Einzeltäter – den Reichstag in Brand steckte, soll, bei der Tat und z.T. auch während des Prozesses unter ihrem Einfluss gestanden sein. http://www.youtube.com/watch?v=YDtUpPXsqvU

Etliche Zeitzeugen zeigten sich davon überzeugt, unter ihnen der Schriftsteller Arthur Koestler und der französische Sachverständiger Charles Reber (in seinem Aufsatz zu dem Thema “Toxikologisches zum Fall van der Lubbe”) Auch Dr. Richard Wolff, der nach dem Krieg von der Bonner “Bundeszentrale für Heimatdienst” beauftragt worden war, das Geheimnis des Reichstagsbrands zu klären, schloss sich der Drogen-Theorie an: “Mehrere Ärzte, mit denen ich habe sprechen können und viele zeitgenössische Emigrantenveröffentlichungen (sind) der Ansicht, daß van der Lubbe mit einer Droge, vermutlich Scopolamin, behandelt worden ist. Gisevius* schließt sich dieser Annahme an. Auch ich neige dieser Ansicht zu.”

* Hans Bernd Gisevius, ehemals DNVP-Politiker, trat im Juni 1933 zur NSDAP über. Als Assessor in der höheren Verwaltung bei der preußischen Politischen Polizei tätig. Nach Versetzung ins Reichsinnenministerium wurde er 1934 Regierungsrat und leitete kommissarisch die Polizeiabteilung im Reichsinnenministerium. Dort begleitete er 1933/1934 den Aufbau der Geheimen Staatspolizei.

Scopolamine, die „Teufels-Droge“ (VICE-Dokumentation, englisch)

http://www.youtube.com/watch?v=ToQ8PWYnu04

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Neigung, sich für fremde Nationalitäten und Nationalbestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine jüdisch gesteuerte politische Krankheitsform, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist. Die natürliche Bevölkerungsentwicklung und die Veränderung der Bevölkerungsstruktur weisen auf. Der Bevölkerungsaustausch schreitet weiter voran.
Deutsche Schulklasse von 1970

Deutsche Schulklasse von 2011

“Integration” ist nur ein anderes Wort für “Bevölkerungsaustausch”.

Es wurde von zionistischen Juden geplant, man achte bei…Der Kaufman-Plan .. auf die Karte, da ist kein Deutschland mehr drauf.

***Deutsche Staatsangehörigkeit wird zwangsweise verliehen***


.
Punkt 3. “…deutsche Staatsangehörigkeit zwangsweise verliehen…”

Seit ca. 2 Jahren reisst die Stadt Kiel die Tore für Schwarzafrikaner ganz weit auf, Coudenhove Kalergi mit seinem Traum der eurasisch-negroiden Rasse lässt grüßen. Wie sieht es hier oder der BRD in 10 Jahren aus? Die Ausländer/Migrations-Statistiken sind ABSOLUT gefälscht. Ein Blick auf die Straßen der Städte genügt. Überall das gleiche erschreckende Bild.

In Kiel-Gaarden sind die Deutschen nun eine Minderheit. Zum Video: Nicht jeder Weiße im Video ist ein Deutscher, sondern vielmals sind es Polen und Russen.

„Bei den unter Vierzigjährigen werden die Zugewanderten in vielen Großstädten einen Anteil von fünfzig Prozent erreichen, nur bei den Älteren bleiben die Deutschen in allen Regionen in der Mehrheit.“ (Bevölkerungswissenschaftler Herwig Birg, FAZ, 2005)

Jeder der seine Augen offen hat sieht doch daß die Statisiken gefälscht sind. Wie sich die alten Prophezeihungen doch bewahrheiten.Wer die Deutschen Neugeborenenstationen gesehen hat, wird feststellen müssen, daß 95% aller Neugeborenen ausländische Wurzeln haben.

    

Volkstod und Ausrottung nicht nur in Deutschland, sondern in ganz EUROPA!

.Ein Qualitätsgedicht

DER SEHER VON 1923:

Über die Deutschen:

Strömt herbei, Besatzungsheere,
schwarz und rot und braun und gelb,
daß das Deutschtum sich vermehre,
von der Etsch bis an den Belt!

Schwarzweißrote Jungfernhemden
wehen stolz von jedem Dach,
grüßen euch, ihr dunklen Fremden:
sei willkommen, schwarze Schmach!

Jungfern, lasset euch begatten,
Beine breit, ihr Ehefrau’n,
und gebäret uns Mulatten,
möglichst schokoladenbraun!

Schwarze, Rote, Braune, Gelbe,
Negervolk aus aller Welt,
ziehet über Rhein und Elbe,
kommt nach Niederschönenfeld!

Strömt herbei in dunk’ler Masse,
und schießt los mit lautem Krach:
säubert die Germanenrasse,
sei willkommen, schwarze Schmach!

Erich Mühsam, 1923
Quelle: Metapedia

Eine einleuchtende Erklärung was Demokratie und Rassismus ist

Der Sohn eines Bereicherers fragt seinen Vater, “Pappi, was ist Demokratie?”
“Nun, mein Sohn, Demokratie ist, hier leben zu dürfen und Geld für nichts zu bekommen.”
“Aber werden die Leute hier denn nicht wütend, wenn sie für uns arbeiten müssen?”
“Natürlich werden sie wütend, aber das ist Rassismus, und ist verboten.”

Und hier noch etwas aus dem demokratischen Alltag:

“Polizisten haben Angst”

“Seit 30 Jahren lebt der 2500 Mann starke Clan nun schon in Deutschland – und hat sich in dieser Zeit zu einer wahren Macht entwickelt, die sogar von der Polizei gefürchtet wird: ‘Die Polizisten haben Angst vor den Miris’, sagt ein Kenner der Szene im Gespräch mit stern TV. Warum? ‘Die Miris zeichnet aus, dass sie absolut skrupellos sind.’ Und das zeige sich schon bei den jüngsten Clan-Mitgliedern.” (sterntv, 30.03.2011)

Schon die deutschen Kinder werden durch brutale Gewalt an die neue Herrschaft gewöhnt: “‘Wenn etwa ein ‘normaler’ Heranwachsender das Portemonnaie von einem Mitschüler abziehen will, droht er Gewalt an. Die Miris gehen einen Schritt weiter’, erzählt der Mann. ‘Da kommt dann das Messer zum Einsatz – und es gibt schon mal einen Stich in den Oberschenkel. Nur um Stärke zu zeigen’.” (sterntv, 30.03.2011)

“Die Bremer haben große Angst. Und sie verstehen die Hilflosigkeit der Polizei nicht. Warum wird nichts unternommen? Und: Warum können die Miris in Bremen Angst und Schrecken verbreiten, obwohl die Probleme bekannt sind?” (sterntv, 30.03.2011)

“Das ist allen bekannt, aber das ist nicht nur in Bremen der Fall, sondern in anderen Bundesländern auch.” (sterntv, 30.03.2011)

http://totoweise.wordpress.com/2012/05/20/der-bevolkerungsaustausch-schreitet-weiter-voran/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »