Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘NATO’ Category


von Guido Grandt

Das deutsch-türkische Verhältnis ist auf dem absoluten Tiefpunkt. Kein politisches oder mediales Schönreden hilft mehr. Öffentlich wurde Deutschland von türkischen Ministern beleidigt und gedemütigt. Und das ohne Konsequenzen. Ganz im Gegenteil: Merkel, Gabriel & Co. knicken ein. Und das vor allem aus zwei Gründen.

Aber der Reihe nach…

Das deutsch-türkische Verhältnis ist auf dem absoluten Tiefpunkt. Kein politisches oder mediales Schönreden hilft mehr. Öffentlich wurde Deutschland von türkischen Ministern beleidigt und gedemütigt. Und das ohne Konsequenzen. Ganz im Gegenteil: Merkel, Gabriel & Co. knicken ein. Und das vor allem aus zwei Gründen.

Aber der Reihe nach…

Staatsaffäre Yücel & was der Öffentlichkeit weitgehend verschwiegen wird

Im Februar 2017 wird der deutsch-türkische Welt-Reporter Deniz Yücel in der Türkei verhaftet und sitzt seitdem in Untersuchungshaft. Diese kann bis zu 5 Jahre andauern. Der Vorwurf lautet Propaganda für eine terroristische Vereinigung und Aufwiegelung der Bevölkerung. Vor allem geht es um seine Recherchen in Kurdengebieten. Aber auch um geleakte Mails des türkischen Energieministers Berat Albayrak, die vom Hacker-Kollektiv RedHack veröffentlicht wurden. Mehrfach hatte Yücel darüber berichtet. Da er nicht nur die deutsche, sondern auch die türkische Staatsangehörigkeit besitzt, gestalten sich die diplomatischen Bemühungen der Bundesregierung hinsichtlich seiner Freilassung als äußerst schwierig.

Was der hiesigen Öffentlichkeit über Deniz Yücel weitgehend verschwiegen wird ist, dass er wohl kein „Deutschlandfreund“ ist. In seiner damaligen Kolumne bei der Tageszeitung taz schrieb er 2011 z.B. solch krudes Zeug wie:

„Super, Deutschland schafft sich ab! In der Mitte Europas entsteht bald ein Raum ohne Volk. Schade ist das aber nicht. Denn mit den Deutschen gehen nur Dinge verloren, die keiner vermissen wird (…)Besonders erfreulich: Die Einwanderer, die jahrelang die Geburtenziffern künstlich hochgehalten haben, verweigern sich nicht länger der Integration und leisten ihren (freilich noch steigerungsfähigen) Beitrag zum Deutschensterben (…) Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite (…)Der Erhalt der deutschen Sprache übrigens ist kein Argument dafür, die deutsche Population am Leben zu erhalten (…) Im Interesse der deutschen Sprache können die Deutschen gar nicht schnell genug die Biege machen. Nun, da das Ende Deutschlands ausgemachte Sache ist, stellt sich die Frage, was mit dem Raum ohne Volk anzufangen ist, der bald in der Mitte Europas entstehen wird: Zwischen Polen und Frankreich aufteilen? Parzellieren und auf eBay versteigern? Palästinensern, Tuvaluern, Kabylen und anderen Bedürftigen schenken? Zu einem Naherholungsgebiet verwildern lassen? Oder lieber in einen Rübenacker verwandeln? Egal. Etwas Besseres als Deutschland findet sich allemal.“(1)

Diese Deutschland-Hetze ist aber noch nicht alles, was sich Yücel erlaubte. So beleidigte er auch einen prominenten Behinderten. Während die Bilder von Donald Trump dahingehend um die Welt gehen, wird dieses dunkle Kapitel verschwiegen. Jedoch nicht bei WATERGATE.TV!

Konkret beschimpfte Deniz Yücel Thilo Sarrazin, Ex-SPD-Politiker (u.a. Finanzsenator in Berlin), Ex-Mitglied des Vorstands der Deutschen Bundesbank und Publizist. Dieser sorgte mit seinen Büchern für große Furore wie etwa: Deutschland schafft sich ab, Europa braucht den Euro nicht oder Der neue Tugendterror.

Im Dezember 2012 schrieb Yücel über Sarrazin:

„So etwa die oberkruden Ansichten des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.“

Im August 2013 befand das Berliner Landgericht, dass dieser Text die Persönlichkeitsrechte Thilo Sarrazins verletzte. Die taz musste an ihn eine Entschädigung von 20.000 Euro zahlen. Und das natürlich völlig zu Recht!(3)

Das Internet-Portal mmnews schrieb zudem über den deutsch-türkischen Welt-Journalisten:

„Weiter ist bekannt, dass Yücel dafür warb, das Verbot der PKK aufzuheben, und sich offen zu der terroristischen Vereinigung bekennt. Yücel werden auch Verbindungen zur linksextremistischen türkischen Hackergruppe Redhack vorgeworfen.“(4)

Soweit also die andere Sicht auf Deniz Yücel, die Ihnen vorenthalten wird!

Nazi-Vergleiche, Auftrittsverbote & Hetzreden

Vielleicht also kam wegen der Inhaftierung von Deniz Yücel eine Retourkutsche aus der hiesigen Politik. So gab es in verschiedenen deutschen Städten Auftrittsverbote türkischer Politiker, die hierzulande um ein „Ja“ für das Verfassungsreferendum warben, bei dem Recep Tayyip Erdogan sozusagen als „Alleinherrscher“ bestätigt werden soll. Wie das von Justizminister Bekir Bozdag in Gaggenau.

Das wiederum empörte den türkischen Staatspräsidenten so sehr, dass er die Absagen der Veranstaltungen  als „Nazi-Methoden“ anprangerte. Und Deutschland vorwarf, „keine Demokratie“ zu sein.

Deutsche Politiker gaben sich zutiefst empört, warnten aber vor einer Eskalation. Noch immer weiß niemand so recht, wie man mit einem entfesselten Erdogan umgehen soll.

Dennoch knickte die Bundesregierung erneut ein, unternahm sie doch nichts gegen den Auftritt des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu vor wenigen Tagen in Hamburg. Der wiederum hielt geradezu eine Hetz-Rede vom Balkon des türkischen Generalkonsuls, die es in sich hatte. Zuvor liefen jedoch türkische Popsongs in denen Erdogan gepriesen und die Türkei gefeiert wurde: Türkei, wir würden für dich sterben!“

Ein anwesender Reporter der Zeit berichtet:

Die Leute rufen „Recep Tayyip Erdoğan“, manche recken ihre rechte Hand in die Höhe und machen den Wolfsgruß, das Zeichen türkischer Nationalisten. Einmal will der Minister wieder ansetzen, muss aber warten, weil die Leute weiter „Allahu Akbar“ schreien.(5)

Bei seiner Rede warf Mevlüt Cavusoglu Deutschland eine „systematische Gegnerschaft“ zur Türkei vor. Türkische Staatsbürger würden in Deutschland „systematisch unterdrückt“. Ein Zusammentreffen türkischer Politiker mit türkischstämmigen Bürgern in Deutschland werde gezielt verhindert. „Passt das zu den Menschenrechten, passt das zu den Versammlungsrechten?“, wiegelte er die Menge auf. Und weiter an die Adresse Deutschlands: „Bitte hört auf, uns Lektionen in Menschenrechten und Demokratie zu erteilen“. Die Türkei habe Deutschland immer als „befreundetes Land“ angesehen. „Wir beugen uns nur vor Gott, sonst vor niemanden“, fügte Cavusoglu hinzu und rief die Deutschen dazu auf, von diesen „falschen Verhaltensweisen“ abzukehren. Deutschland müsse sich zu „benehmen lernen“ und entscheiden, ob es die Türkei als „Freund oder Feind“ sehe. Ferner verglich er das Land sogar mit dem „total repressiven System“ der Nazi-Diktatur!

Mit dieser Brandrede sorgte der türkische Außenminister gewiss nicht für Entspannung zwischen beiden Ländern. Ganz im Gegenteil. Nur einen Tag später kritisierte er Deutschland bei einem Besuch auf der Reisemesse ITB erneut, unterstellte gar eine „Tendenz zur Islamfeindlichkeit“, die spürbar sei.(6)

Deutsche Regierung knickt vor den Türken ein

Und wie reagierte Bundesaußenminister Sigmar Gabriel? Eine Unterredung mit dem Amtskollegen bezeichnete er als „hart, aber freundlich.“ Jedoch dürfe es weitere Nazi-Vergleiche seitens der türkischen Regierung nicht mehr geben. Es würde Grenzen geben, „die man nicht überschreiten“ dürfe.

Trotz dieser hehren Worte knickte Gabriel beim anschließenden Krisentreffen ein. Auch wenn Ihnen das anders verkauft wird. Denn trotz der unglaublichen Beleidigungen und Beschimpfungen setzte er auf Entspannung. Zu den Gesprächen mit der Türkei würde es „keine Alternative“ geben. Weiter sprach er von einem „guten Fundament“ im deutsch-türkischen Verhältnis, eine „faire, ehrliche und offene Partnerschaft sei möglich“. Selbst wenn Berlin und Ankara derzeit zu vielen Themen eine unterschiedliche Meinung hätten. Das Ganze gipfelte darin, dass sogar über einen möglichen Auftritt Erdogans in Deutschland gesprochen wurde.

Bundeskanzlerin Angela Merkel gab kürzlich bei ihrer Regierungserklärung bekannt, dass sie eine „Entfernung von der Türkei“ unbedingt vermeiden wolle. Konkret betonte sie das starke Interesse an engen deutsch-türkischen Beziehungen – trotz der zurzeit „tiefen und ernsthaften Meinungsverschiedenheiten“. Und weiter: „So unzumutbar manches ist – unser außen- und geopolitisches Interesse kann eine Entfernung der Türkei nicht sein. Es lohnt sich, nach Kräften für die deutsch-türkischen Beziehungen einzutreten – allerdings auf Basis unserer Werte.“

Ferner will sie sich weiter mit „aller Kraft“ für die Freilassung von Deniz Yücel einsetzen. Die unsäglichen Nazi-Vergleiche bezeichnete sie als „deplatziert“. Ein Zusammenhang mit den Menschheitsverbrechen des Nationalsozialismus sei „auf gar keinen Fall“ zulässig, betonte Merkel. Dennoch seien Wahlkampfauftritte türkischer Politiker in Deutschland möglich, sofern sie angekündigt seien und genehmigt werden könnten.(7)

Wenn das kein Kniefall vor dem Herrn ist, dann weiß ich auch nicht mehr! Berlin findet einfach keine richtige Antwort auf den Druck von Ankara. Mehr noch – sie lässt sich vom starken Mann vom Bosporus regelrecht am Nasenring vor sich hertreiben.

Vielleicht aber steckt ja etwas ganz anderes dahinter. Etwas, vor dem die Bundesregierung unendliche Angst hat!

Nachfolgend verrate ich Ihnen, was das ist.

Aufruhr der Deutsch-Türken?

Erdogan drohte jüngst: „Wenn ich will, komme ich nach Deutschland. Wenn ihr mich an der Tür stoppt und mich nicht sprechen lasst, werde ich die Welt aufmischen!“(8)

Drohte der Bosporus-Pascha damit gar mit einem Aufruhr der Deutsch-Türken hierzulande, wie mancher Beobachter spekulierte? Zumindest wenn es nach den Kurden geht, die hier leben, dann ja. So warnte der Vorsitzende der Kurdischen Gemeinde in Deutschland: „Erdogan versucht mit den Auslandstürken Politik zu machen. Er will sie anstacheln, weil er weiß, dass er damit die Bundesregierung unter Druck setzt.“ Das Ziel des Präsidenten sei es, „Türken gegen Deutschland aufzustacheln“. Und weiter: „Indem Erdogan die Türken in Deutschland gegen den Staat aufwiegelt, gefährdet Erdogan den sozialen Frieden.“(9)

Wie aufgeheizt die Stimmung zwischen Türken und Deutschen bereits ist, zeigt ein Vorfall in den der Zeit-Redakteur Sebastian Kempkes verwickelt war und über den er schrieb. Er war beim Auftritt des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu in Hamburg dabei und notierte – paradoxerweise als Journalist – auf die Rückseite eines Plakates „FREE DENIZ“. Damit ist natürlich der in der Türkei inhaftierte Deniz Yücel gemeint.

Kempkes:

Auch wenn es eine Aktion für eine meiner Meinung nach gute Sache war, war das ein Fehler. Falsche Zeit, falscher Ort. Es dauert ungefähr drei Sekunden, bis eine junge Frau neben mir gelesen hat, was ich geschrieben habe. Sofort schreit sie: „Ein Provokateur, ein Provokateur!“

Der Junge, der mir das Plakat gegeben hatte, reißt es mir aus der Hand. Von hinten hauen Männer mit ihren Türkei-Flaggen auf mich ein, dann kommt ein Mann, packt mich und schubst mich in die Menge. „Raus hier“, sagt er. Aber um mich herum ist es voll und jemand schubst mich zurück, ein anderer schlägt mir ins Gesicht, meine Brille fliegt runter.

Und weiter:

Sekunden später stehe ich am Ausgang. Ich habe sehr schlechte Augen, ohne Brille sehe ich die vier, fünf Männer um mich herum nur schemenhaft. Sie drängen mich an die Mauer des Konsulats. Ich sei als Journalist reingelassen worden und mache jetzt hier Propaganda, wirft mir ein Ordner in Lederjacke vor.

Verpiss dich von hier, oder dir passiert was“, zischt ein Mann neben ihm. „Du verdankst es Erdoğans Menschlichkeit, dass du noch lebst“, ein anderer. Je länger es dauert, desto aggressiver wird es, also durchbreche ich die Mauer und stolpere davon…(10)

Sie sehen also, was mitten in Deutschland los ist. Und wenn dann erst noch Erdogan die Deutsch-Türken auf die Straße hetzt, sollte ihm etwa die Einreise nach Deutschland zum Wahlkampf verwehrt werden, dann haben wir hier einen Bürgerkrieg.

Aber es gibt noch einen anderen Grund, weshalb die hiesige Regierung vor Erdogan schlottert.

Wenn der EU-Türkei-Flüchtlingsdeal platzt, verliert Merkel die Bundestagswahl!

Es war sicher nicht nur die Angst der Bundesregierung vor einem Aufruhr der Deutsch-Türken im eigenen Land. Sondern auch, dass der sogenannte „Flüchtlingsdeal“ platzt!

Dieses Abkommen wurde am 18. März 2016 geschlossen und sieht u.a. vor, dass die Türkei ihre Grenzen zu Griechenland und Bulgarien besser kontrolliert, damit weniger Flüchtlinge in die EU kommen. Seither überwachen die türkischen Behörden die Seegrenzen zu Griechenland deutlich effektiver als früher. Außerdem sollen Flüchtlinge, die keinen Anspruch auf Asyl haben, von den griechischen Inseln zurück in die Türkei gebracht werden. Im Gegenzug dazu verpflichteten sich die EU-Länder für jeden von ihnen einen syrischen Flüchtling aus den türkischen Lagern aufzunehmen. Für dieses Abkommen, das zudem den Visazwang für türkische Bürger sowie Verhandlungen über den EU-Beitritt beinhaltet, soll die EU bis 2018 sechs Milliarden Euro zahlen.

Wenn Erdogan also tatsächlich das Flüchtlingsabkommen mit der EU aufkündigt, wird Angela Merkel die Bundestagwahl im Herbst 2017 verlieren! Das ist so sicher, wie das Amen in der Kirche.

Warum? Ganz einfach: Weil sich dann die Zahl der Migranten, die sich nach Europa begeben, massiv erhöhen wird. Nach Angaben der Vereinten Nationen leben in der Türkei rund drei Millionen Migranten. Schon in wenigen Wochen könnten sich Hunderttausende Asylsuchende und Wirtschaftsflüchtlinge auf den Weg nach Griechenland und dann weiter vor allem nach Deutschland machen. Das würde die Kanzlerin politisch nicht überleben!

Dass Erdogan so etwas in Betracht zieht, ist nicht aus den Fingern gesogen. Schon einmal teilte er in Richtung EU aus, als diese sich für ein Einfrieren der Beitrittsgespräche mit Ankara aussprach: „Wenn Sie noch weiter gehen, werden die Grenzen geöffnet, merken Sie sich das!“

Und der türkische Ministerpräsident Binali Yildirim warnte: „Wir sind einer der Faktoren, die Europa beschützen. Wenn Flüchtlinge durchkommen, werden sie Europa überfluten und übernehmen.“(11)

Noch einmal: Merkel & Co. kriechen vor Erdogan regelrecht zu Kreuze – auch wenn dieser Vergleich an dieser Stelle deplatziert ist – weil sie eine Wahlniederlage im Herbst befürchten. Öffnet sich die Türkei oder schickt der türkische Despot seine Leute hierzulande auf die Straße, ist es aus mit „Mutti“ und ihren Gesellen.

So einfach ist das.

http://www.watergate.tv/2017/03/13/guido-grandt-tuerkei-eskalation-erdogan-krieg-terror/

.

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die US-Armee will noch mehr Soldaten in Deutschland stationieren und sucht deshalb neue Standorte für Militärbasen. Ein Team der U.S. Army Europe besuchte neulich zwei Militäreinrichtungen in Norddeutschland, verkündete die US-Armee, eine Region ohne bisheriger amerikanischer Militärpräsenz. „Der Grund war, um die Einrichtungen zu evaluieren, sollte es einen Zuwachs an permanenter Stationierung von US-Streitkräften in Deutschland geben„, sagte USAREUR in einer Mitteilung. Eine Entscheidung soll noch nicht gefallen sein. Besucht wurden die Orte Fallingbostel und Bergen, wo sich Truppenübungsplätze befinden und die britische Armee noch stationiert ist. Die Nähe zu Bremerhaven, ein wichtiger logistischer Eingangspunkt der US-Armee nach Europa, ist ein Entscheidungskriterium. Insgesamt überlegt das Pentagon, 4’000 Soldaten in Norddeutschland zu stationieren.

Das Foto zeigt den Konvoi der US-Armee bei der Ankunft am Schiessplatz Bergen-Hohne am 9. Januar 2017.

Als Begründung für die Aufstockung der Militärpräsenz auf dem europäischen Kontinent ist laut Pentagon, die „russische Intervention in der Ukraine„. 4’000 Soldaten entspricht ungefähr einer Brigade an Kampfeinheit. Es gibt zwei amerikanische Brigaden, eine in Vilseck in der Oberpfalz beim Truppenübungsplatz Grafenwöhr, das 2. Kavallerieregiment, und die 173. Luftlandebrigade in Vicenza, Italien.

Eine Entscheidung, mehr Streitkräfte in Europa zu stationieren, setzt die Genehmigung von Präsident Donald Trump voraus, der aber gesagt hat, die Europäer sollen sich mehr selber verteidigen, und er will bessere Beziehungen zu Russland suchen. Eine mögliche Vergrösserung der permanent stationierten amerikanischen Truppen in Deutschland ist noch eine Entscheidung von Obama.

Das trifft auch auf die Stationierung der 3. Panzerbrigade, 4. Infanteriedivision im Januar zu, die für neun Monate an die russische Grenze verlegt wurde, bis sie im Rotationsprinzip durch eine andere Brigade abgelöst wird. In den letzten Wochen ist auch eine Brigade der Armee bestehend aus Kampfhelikopter in Europa angekommen, welche in Osteuropa an Manövern teilnimmt.

Am 24. Februar wurden Apache AH-64 mit C-5M Galaxy Frachter der U.S. Air Force von Fort Bliss, Texas zur Ramstein Air Base gebracht.

Die Verlegung von amerikanischen Soldaten, Geräte und Waffen nach Europa, ist Teil der andauernden Operation „Atlantic Resolve“, welche zusammen mit anderen NATO-Streitkräften in den baltischen Ländern und in Polen Grossmanöver durchführen. Absicht soll sein, die „nervösen Alliierten“ zu beruhigen, die vor dem „aggressiven Russland“ Angst haben, und zur Abschreckung von „Russlands Abenteuer„, wie es heisst.

Moskau bestreitet die Begründung der NATO für den Truppenaufmarsch an der russischen Grenze. Von welcher „russischen Intervention in der Ukraine“ und „Aggression Russlands“ gegenüber den baltischen Staaten spricht der Westen, fragt der Kreml? Diese finden nur in der krankhaften Fantasie der westlichen Kriegshetzer statt. Es wird hier von einer Gefahr gesprochen, die in der Realität gar nicht existiert, als Ausrede für eine Expansion der NATO.

Es rollen wieder deutsche Panzer in Richtung Osten zur russischen Grenze und sind in Litauen im Baltikum unterwegs, so wie 1941. Ist doch eine unverschämte Provokation gegenüber Russland!

Statt die amerikanischen Besatzer in Deutschland endlich nach über 70 Jahren nach Hause zu schicken, sollen noch mehr Soldaten stationiert werden. Diesmal in Norddeutschland, wo die Briten die Besatzer sind/waren und sich bis 2020 zurückziehen wollen. Was machen die deutschen Politiker? Nichts, wie üblich. Die Landesverräter lassen die fremden Soldaten einfach gewähren und durch die Schiessübungen auf den Truppenübungsplätzen die Landschaft zerstören!

Alle Kriege gehen von deutschem Boden aus

https://alles-schallundrauch.blogspot.de/2017/03/us-armee-sucht-neue-militarbasen-in.html
.
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Von Peter Haisenko

Haisenko-Peter-neuManch einer wünscht sich die Verhältnisse vor 1990 zurück. Klare Feindbilder und eine einfache Sicherheitsarchitektur machten die Welt einfach und die NATO hatte ihre definierte Aufgabe, den westlichen Kapitalismus vor dem Ostblockkommunismus zu schützen, die westlichen Werte zu verteidigen. Letztere Aufgabe war allerdings schon damals mehr als zweifelhaft, wenn man die Verteidigungsstrategien genauer betrachtet.

Die Demarkationslinie zwischen Ost und West, der „Eiserne Vorhang“, trennte Gut von Böse und verlief mitten durch das geteilte Deutschland. Wäre es zu einem Krieg gekommen, hätte dieser auf deutschem Boden stattgefunden. Allgemein herrschte die Auffassung, dass die atomare Abschreckung das verhindern würde. Hat sie wohl auch, aber wie sahen die Planungen für den Kriegsfall aus? Deutschland war für die atomare Vernichtung vorgesehen. Zwischen Weser und Weichsel waren 2.200 Atomzielpunkte festgelegt, als Zielkoordinaten eingespeichert. Zusätzlich gab es 400 ADM-Sperrzüge, bestückt mit Atomsprengköpfen von 0,01 bis einer Kilotonne Sprengkraft, die ganze Landstriche atomar verseucht unpassierbar machen sollten. Wohlgemerkt – das waren die Planungen unserer Freunde, die angeblich unserem Schutz dienten.

Nach 1990 hätte die NATO aufgelöst werden müssen

Auf der Sowjetseite sah es nicht besser aus, wie mir von Ex-NVA-Offizieren berichtet wurde. Man erinnere sich an den Sowjetbotschafter Valentin Falin, der Entrüstung provoziert hatte, als er offen deutsche Großstädte als Abwurfziele für Atombomben genannt hat. Die „Sicherheitsarchitektur“ des Kalten Kriegs war folglich, dass Deutschland, Ost und West, zur totalen atomaren Verwüstung vorgesehen war, um ein Vordringen des Sowjetkommunismus nach Westen zu stoppen. Deutschland hätte nach einem heißen Krieg nicht mehr existiert. Man bedenke hierzu, dass auf deutschem Boden Haubitzen stationiert waren, bestückt mit Atomgranaten und mit einer maximalen Schussweite von fünfzig Kilometern. Diese standen jedoch keineswegs direkt am Eisernen Vorhang, sondern weit mehr als fünfzig Kilometer westlich desselben. Die Atomgranaten hätten weit innerhalb des Gebiets der BRD eingeschlagen. Ich verweise hierzu auf das Kapitel „Schutz oder Vernichtung“ in meinem Buch „England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert“.

Mit dem Fall der Sowjetunion ist auch die angebliche Bedrohung durch dieselbe entfallen. Die NATO hätte folglich aufgelöst werden müssen, wegen Wegfalls der Vertragsgrundlage. Russland und die Staaten der GUS waren keine Bedrohung mehr. Die NATO ist nicht aufgelöst worden, sondern hat sich vergrößert in Richtung Osten. Neue Partner waren ein willkommenes Absatzgebiet für Waffen aus westlicher Produktion. Russland hatte unter Jelzin praktisch keine politische Bedeutung und so blieb ein wirksamer Protest gegen diese Osterweiterung aus. Das Fehlen eines Gegengewichts zur US-Politik hatte fatale Folgen, nicht nur was die Wirtschaftsentwicklung zum Turbokapitalismus anbelangt, sondern auch in Bezug auf die Wahrung der „westlichen Werte“.

Der europäische Kontinent ist weder kriegsfähig, noch kriegswert

Jugoslawien, das leuchtende Beispiel für einen dritten Weg zwischen Kommunismus und Kapitalismus, ist völkerrechtswidrig zerschlagen worden. Zweimal Irakkrieg, begründet mit Lügen. Mit der Zerstörung des World Trade Centers am 11. September 2001 sind dann die letzten moralischen Grundlagen beiseite gelegt worden. Wenn heute noch von „westlichen Werten“ die Rede ist, muss man sich fragen, was damit gemeint sein kann. Ist es der Raubtierkapitalismus oder Guantanamo? Ewiger Krieg in Afghanistan oder weltweite Drohnenmorde? Waffenlieferungen an Terroristen in Syrien und anderswo, die Bombardierung Libyens oder die Zerstörung des Jemen? Vielleicht gar das Hofieren ukrainischer Faschisten und die Provokationen gegen Russland? Eines sollte klar sein: Wer von westlichen Werten spricht, kann nicht das Streben nach Frieden oder sozialer Gerechtigkeit meinen. Welche Werte sollen also verteidigt werden? Vielleicht gar der Respekt vor einer demokratischen Wahl? Spätestens seit dem Plebiszit auf der Krim und der Wahl von Präsident Trump ist auch dieser „Wert“ ganz offensichtlich verloren gegangen.

Nähern wir uns dem Thema auch noch einmal von der anderen Seite und orten Werte, die in den meisten Staaten der westlichen Welt vielleicht noch etwas gelten und die es wert wären, verteidigt zu werden: Gewaltenteilung mit unabhängiger Justiz und Parlamenten, in denen auch die Opposition eine Stimme hat; Versammlungs- und Demonstrationsrecht; Gleichberechtigung von Mann und Frau; Recht auf freie Meinungsäußerung; Pressefreiheit, die auch regimekritische Journalisten vor Repressalien bewahrt… Dann muss unsere Verteidigungsministerin, die sich bei jeder sich bietenden Gelegenheit hinstellt und die NATO als „Wertegemeinschaft“ glorifiziert, umgehend den Antrag stellen, dass die Türkei sofort aus der NATO ausgeschlossen wird. Denn alle hier genannten Werte werden von Erdogan nicht verteidigt, sondern mit Füßen getreten.

Der strapazierte Begriff der europäischen Sicherheitsarchitektur ist nur eine hohle Phrase. Die europäischen Staaten werden sich nicht mit Waffen angreifen und hier beziehe ich eindeutig das größte Land Europas, nämlich Russland, mit ein. Europa ist auf eigenem Territorium nicht mehr kriegsfähig und noch weniger kriegswert. Zu feinverflochten sind Infrastruktur und Versorgung der Bevölkerung. Eine kriegsbedingte Störung allein in der Energieversorgung würde alles zusammenbrechen lassen. Kein Trinkwasser und die Vorräte in der Tiefkühltruhe wären schnell Biomüll in durchweichter Pappe. So ist auch hierzu die Frage zu stellen: Welche Sicherheitsarchitektur meinen wir? Vor welcher Bedrohung aus welcher Richtung müssen wir uns schützen? Kann ein gesundes Gehirn annehmen, dass Russland sein Territorium mit Waffengewalt Richtung Westen vergrößern will, nur um dann eine verwüstete Struktur mit andauernder Gewalt zu beherrschen? Müssen wir fürchten, von der Türkei angegriffen zu werden? Andere Grenzen als zu Russland und der Türkei hat die EU nicht.

Auslandseinsätze der Bundeswehr sind grundgesetzwidrig

Wer sollte also Europa militärisch angreifen wollen oder können? Afrika oder die Staaten des Nahen- und Mittleren Ostens sind dazu nicht in der Lage. Die einzige Bedrohung aus dieser Richtung ist Massenmigration und die wird gerade von denjenigen willkommen geheißen, die den Begriff der europäischen Sicherheitsarchitektur besonders strapazieren. Also nochmals die Frage: Welche europäische Sicherheitsarchitektur meinen die, die immer davon reden? Diese Frage ist unbeantwortet. Der Begriff wird als solcher einfach in den Raum gestellt, aber in keiner Weise definiert. Gehört vielleicht die „Verteidigung am Hindukusch“ dazu? Das wäre schlüssig, denn wofür könnte die Bundeswehr sonst Transportflugzeuge A 400 M mit Langstreckenkapazität benötigen?

Das Grundgesetz verbietet Einsätze der Bundeswehr, die nicht der direkten territorialen Verteidigung Deutschlands dienen. Dafür braucht man keine Transportflugzeuge. Betrachtet man das Grundgesetz im Sinne seiner Väter, dann haben deutsche Soldaten nichts verloren auf fremden Kontinenten oder auch in anderen europäischen Staaten. Genau darum ist es ihnen gegangen, nämlich auszuschließen, dass Deutschland jemals wieder Soldaten in andere Länder entsendet um Krieg zu führen. Ich stehe nicht allein mit der Auffassung, dass das Grundgesetz über anderen Verträgen stehen muss und so dürfen auch nicht mit NATO-Verträgen grundgesetzwidrige Einsätze der Bundeswehr begründet werden. Es ist wohl nicht minder bescheuert zu argumentieren, dass Deutschland in Litauen verteidigt wird, wie am Hindukusch. Der Aufmarsch hier wie dort kann nicht der „europäischen Sicherheitsarchitektur“ dienen.

Jeder vernünftige Mensch wünscht sich Abrüstung

Was bleibt also übrig von der Verteidigung westlicher Werte und europäischer Sicherheitsarchitektur? Kann man westliche Werte noch mit mehr begründen, als mit brutalkapitalistischer Ausbeutung der Dritten Welt? Mit Waffenlieferungen dorthin, damit sie sich gegenseitig noch effizienter umbringen können? Mit dem Sturz unliebsamer Regierungen oder dem Abwurf von Bomben auf Staaten, die sich partout nicht ausbeuten lassen oder unterordnen wollen? Ist es wirklich so weit gekommen, dass westliche Werte nur noch aus Homoehe und Transgendertoiletten bestehen?

Kann Aufrüstung die Sicherheit in Europa verbessern? Wäre es nicht besser, mit allen Staaten freundlich zusammenzuarbeiten und abzurüsten? Nicht mehr Regierungen zu destabilisieren (Ukraine), auch wenn sie andere Pläne haben, als wir uns wünschen? Europa bis zum Ural kann keine Kriege mehr auf eigenem Terrain führen, ohne sich selbst zu zerstören. Das muss die Grundlage der europäischen Sicherheitsarchitektur sein und der Weg dorthin führt zwangsläufig zu Abrüstung, die sich jeder vernünftige Mensch wünscht. Das Gleichgewicht des Schreckens war ein Schreckgespenst des Kalten Kriegs. Der ist mangels Gegner vorbei, auch wenn uns die Generäle und Waffenproduzenten etwas anderes weismachen wollen, weil sie fürchten, ihre Daseinsberechtigung zu verlieren.

 Schutz für Deutschland durch den ehemaligen Feind, die Alliierten? Von 1945 bis 1949 hat dieser „Schutz“ zum Tod von mindestens 13,4 Millionen Deutscher geführt. Der vorsätzlich herbeigeführte „Tod auf den Rheinwiesen“ war nur ein kleiner Teil davon. Die Vertreibung Deutscher aus den Ostgebieten hat mindestens sechs Millionen das Leben gekostet. Sie wurde in den Potsdamer Verträgen als „Reinigung vom deutschen Element“ bezeichnet und sah keinerlei Schutz für deutsche Flüchtlinge vor. Der Rest verstarb an Hunger und Unterversorgung, die gezielt herbeigeführt worden sind. Dass es niemals eine „edle Gesinnung“ der Angelsachsen gegenüber Deutschland gegeben hat, und wahrscheinlich bis heute nicht gibt, sondern nur (wirtschaftliche) Machtinteressen, wird verstehen, wer mein Werk „England, die Deutschen, die Juden und das 20. Jahrhundert“ gelesen hat.

http://www.anderweltonline.com/klartext/klartext-2017/fake-news-die-verteidigung-westlicher-werte-und-die-europaeische-sicherheitsarchitektur/

.

Gruß an die Wissenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Deutsch − Benjamin Fulford – 27. Februar 2017

Die Schlacht zur Befreiung der Menschheit wird schärfer, in USA, Japan, Korea, und überall
Der weltweite Abbruch der Kabale beschleunigt sich, durch Festnahmen, Attentate, Informationskrieg, Finanzkrieg, sowie auch esoterische Formen des Kampfes, gemäß zahlreicher Quellen.
Es gibt zudem ein Auflodern von Aktivitäten in Antarktika. Die Top-Generäle der USA und Russlands, Joseph Dunford und Valery Gerassimov, trafen sich am 16. Februar und „eröffneten einen US-Russischen Vorstoß in Richtung Antarktika, nachdem die Kabale eine Atomwaffe zündete“, bemerken Pentagon Quellen. Diese Waffe ist anscheinend die Quelle für die Strahlung, die in verschiedenen Teilen der Atmosphäre festgestellt wurde, und es wird ernsthafte Vergeltung dafür geben, sagen andere Pentagon-Quellen.
Es gibt zudem Berichte, dass sämtliches zivile Personal aus Antarktika evakuiert wurde, und dass große Einheiten besonderer Einsatzkräfte dort ankommen, die über modernste Skalar- und andereWaffentechnologien verfügen.
Pentagon-Quellen erwähnen auch ein „tiefes Erdbeben in Bolivien, das eine Botschaft an die Bushs in Paraguay und ihre Drogen-Bosse in Peru und Bolivien gewesen sein könnte.“
Viel Bewegung gibt es auch in Japan und Korea im Hinblick auf die mit der Bush/Nazi-Fraktion verbundenen Vereinigungs-Kirche, die eine Ranch angrenzend zur Ranch der Bushs in Paraguay besitzt.
Das offizielle Siegel Japans (das Japanische Äquivalent zur Unterschrift des Präsidenten) wurde in die Hände des Kronprinzen Naruhito gegeben, der auf der Stelle eine größere Säuberung in Gang setzte, die auf das betrügerische Regime Shinzo Abes abzielt, zur Vorbereitung eines neuen Zeitalters in diesem Land. Zuvor hatten alle Japanischen
Zeitungen plötzlich damit begonnen, über einen Grundbesitz-Skandal zu berichten, in den Abe und Verteidigungsminister Tomomi Inada verwickelt sind.
„Akie Abes Einträge wurden von der Webseite der National-Schule entfernt, da die Ehefrau des Premier-Ministers ihren Ehrentitel abgibt.“ Akie Abe verzichtete auf ihren Ehren-Titel bei einer nationalen Schule aufgrund illegalen Grundbesitzes und Hassrede-Vorwürfen aus Osaka im Zusammenhang mit dem Chef der Verteidigung Tomomi Inada. Außerdem gibt es Schritte gegen hochrangige Schläger wie Tenzan Nakai, der einmal versuchte, diesem Autor ein Glas Orangensaft anzudrehen, der mit Amphetaminen verlängert worden war. Er hätte anschließend ein Video von mir an gefertigt, auf dem ich so aussehe, als sei ich geistig nicht stabil. Das Video wäre anschließend dazu benutzt worden, die Drogen-hassenden Asiatischen Geheimgesellschaften davon zu überzeugen, den Schutz für mich aufzuheben, so dass ich getötet werden könnte. Quellen aus der Nähe Nakais berichteten mir auch, meine Web-Masterin Lisa sei mit einer Krebs-verursachenden Substanz vergiftet worden. Ein Bild von ihm ist hier zu sehen:
Andere Mitglieder dieser der Vereinigungs-Kirche verbundenen Gruppe von Sub-Unternehmern der Satanisten sind Dr. Yoshiro Nakamatsu, der Dalai Lama, Premierminister Abe, Finanzminister Taro Aso, der Geisha-mordende ehemalige Premierminister Junichiro Koizumi und der ehemalige Premierminister Yoshiro Mori, sagten zahlreiche Quellen, die Mitglieder verschiedener Königsfamilien einschließen. Diese Gruppe erkennt, dass Abe erledigt ist, und unternimmt verzweifelte Versuche, den Politiker Ichiro Ozawa als nächsten Premierminister einzusetzen. Ozawa ist einer der Mitverschwörer, die an dem Massen-mörderischen nuklearen Tsunami-Angriff auf Japan (11. März 2011)
beteiligt waren, und es wird ihm nicht erlaubt werden, in die Nähe des Amtes des Premierministers zu gelangen, sagen Quellen des rechten Flügels in der Nähe des Kaisers.
Quellen der Japanischen Militärischen Nachrichtendienste sagen, die zahlenden Auftraggeber all dieser mit der Vereinigungs-Kirche verbundenen Schlägertypen konnten über verschiedene Kanäle zurück verfolgt werden, bis zum Französischen Zweig der Familie Rothschild, sowie zu Jennie K. Scaife und David N. Scaife, Teilhabern im Vorstand
der Federal-Reserve-Banken. Deren Stiftung finanzierte unter anderem das mit dem 11. September 2001 verbundene Projekt eines „Neuen Amerikanischen Jahrhunderts“. Hier sehen Sie die Leute , die sich nach einem neuen Pearl Harbour sehnen:
https://en.wikipedia.org/wiki/Scaife_Foundations#Scaife_Family_Foundatio%3Cbr%2/%3EScaife%20Foundations%20-%20Wikipedia Japan wird bald von all diesen Verrätern frei sein, und das US-Militär sowie die Weißen Hüte der Agenturen heften sich an die Fersen ihrer Zahlmeister, wie die Scaifes und die Rothschilds, in den USA und auch in Europa. Die Japanischen Quellen sagen auch, das US-Militär und die Agenturen sollten einen scharfen Blick auf die Familie Cabot in Boston werfen.
Quellen Japanischer Gangster-Banden (Sumiyoshi und Yamaguchi) sagen inzwischen, der Kopf der satanischen Gangster in Kalifornien wäre Film-Regisseur Martin Scorsese, eine Person, zu der sie regelmäßige geschäftliche Kontakte hatten. Scorsese tauchte letzte Woche in den Nachrichten auf, weil er verdeckt zahlreichen Politikern mit Attentaten drohte.
Die Entfernung von Kabale-Lakaien ging auch in Korea weiter, wo die Präsidentin Park Geun Hye aus der Macht entfernt wurde und Samsungs Top-Newcomer Jay Y. Lee im Gefängnis landete.
Intrigante Vorfälle passieren zurzeit auch in Nord-Korea. Die weltweiten Medien berichten lautstark über das Attentat in Malaysia auf den älteren Bruder des Nord-Koreanischen Führers Kim Jong Un, Kim Jong Nam. Der Mord wurde mit VX-Gas ausgeführt, das nur durch den US-Militärischen Komplex hergestellt wird. Trotzdem sieht es so aus, als sei nur ein Doppelgänger getötet worden, der echte Kim Jong Nam hatte nämlich Tätowierungen, die der Ermordete in Malaysia nicht aufweist:
Die offizielle Chinesische Nachrichten-Agentur Xinhua erwähnt diesen Zwischenfall als Tod einer Person mit Nord-Koreanischem Reisepass, der auf den Namen Kim Chol ausgestellt ist.
Quellen der Chinesischen Nachrichten Agenturen sagen, der echte Kim Jong Nam und seine Familie wurden an einen sicheren Ort gebracht. Vielleicht ist das so, weil ein geplanter Besuch Nord-Koreanischer Beamter in die USA gestrichen worden war. Quellen der Geheim-Gesellschaften in Asien sagen, sie bevorzugten als Kandidaten für den
Thron des Kaisers eines Vereinigten Koreas den ältesten Sohn Kim Jong Nams, den auf der Sorbonne erzogenen Kim Han Sol, und nicht Kim Jong Un.

Zwischenzeitlich geht in Indonesien auch viel im Hinblick auf den Abbruch der Kabale vor sich.
Hier folgt, was eine Quelle der CIA in Indonesien dazu erzählte: „Es sieht so aus, als ob die Indonesische Regierung (d.h., Jokowi gestützt durch Xi Jinping) den Firmen PT Freeport und der Grasberg-Mine die Daumenschrauben anlegt. Das heißt tatsächlich, dass bestimmte Mitglieder der Kabale, bekannt als die Nazi-Bush/Clinton/Rockefeller
-Gangster-Bande sehr schwer unter Druck geraten sind.“
Diese Manöver zielen darauf ab, der Kabale die Gold-Zufuhr abzuschneiden, um so ihre Fähigkeit zu beschneiden, weltweit schändliche Taten zu begehen.
Im Mittleren Osten wird unterdessen die vollständige ISIS-Kampagne der Fake-Zionisten niedergerungen. „Der neue Nationale Sicherheits-Berater H.R. McMaster hat bereits angekündigt, Zionisten kalt zu stellen wenn sie versuchen, die Iranische Republikanische Terror Garde als Terrorgruppe zu bezeichnen“, sagen Quellen des Pentagon. Als Zeichen dafür, dass er völlig den ISIS-Betrug durchschaut, sagte McMaster in der letzten Woche, die Bezeichnung „radikaler islamischer Terror“ ist nicht hilfreich, denn terroristische Vereinigungen wie ISIS repräsentieren einen pervertierten Islam, und sind deswegen un-islamisch.
Natürlich bedeutet dies, dass der Niedergang der tatsächlichen Konstrukteure des Terrors, wie Benyamin Netanyahu und Jacob de Rothschild, kurz bevorsteht. Dem US-Verräter John „ISIS“ McCain, der neulich die „Gib‘ für alles den Russen die Schuld“-Kampagne anführte, wurde nachgewiesen, dass er selbst auf illegale Weise die Russische Regierung um Spenden anschrieb.
„Sobald die Verhaftungen hinsichtlich Pedogate und Hillary beginnen, sollte dies geeignet sein, die USA vom tödlichen Griff der Jüdischen Mafia zu befreien“, bemerken Quellen des Pentagons. Die Tatsache, dass Trump am 21. Februar ein Treffen mit Führern der Anti-Menschenhandels-Organisationen hatte, ist ein öffentliches Anzeichen dafür, dass die Jüdische Mafia in den USA und Israel ins Visier genommen werden wird, fügen sie hinzu.
Der Tod des Kommentators von Fox-TV, J. Alan Colmes „nach einer kurzen Krankheit“ war einZeichen dafür, dass eine Attacke gegen die Huren der Medien-Gesellschaften in den USA begonnen hat, teilen Quellen der US-Nachrichten-Agenturen mit.
Quellen der CIA sagen inzwischen, das Trump-Regime verfolge auch die Pharma-Gesellschaften.
Sie sagen, eine geheime Verfügung sei auf den Weg gebracht worden, und Festnahmen sowie Tötungen von Top-Kriminellen der Pharma-Industrie hätten begonnen. Es kann gut sein, dass wir von Bill Gates vorläufig nichts mehr hören, sagen die Quellen.
Angesichts des gemeinsamen satanischen Feindes haben die Angel-Sächsischen Völker begonnen,sich wieder zu vereinigen. Die Vereinigten Staaten sind offensichtlich dabei, dem Englischsprechenden Commonwealth of Nations beizutreten, dem 2 Milliarden Menschen angehören. Das wird sie, global gesehen, mit China in eine mehr als gleichwertige Stellung bringen.
In Europa kommen die Dinge ebenfalls voran. Die Niederländische Regierung hat formelle Nachforschungen gestartet zu der Frage, ob der Euro aufgegeben werden sollte, während die Umfragewerte der − gegen den Euro engagierten − Marine Le Pen in Frankreich einen führenden Platz bescheinigen. Die auffälligste Nachricht kam letzte Woche jedoch aus Spanien, wo der Spanische Top-Bankier und ehemalige Chef des IWF Rodrigo Rato zu einer Haftstrafe verurteilt wurde, gemeinsam mit 64 anderen Bankern.
Auf der eher esoterischen Seite der Dinge gab es riesige Schlachten im Cyberspace (Internet) zwischen konkurrierenden Künstlichen Intelligenzen, teilen zahlreiche Quellen übereinstimmend mit.
Diese Schlachten gehen sowohl darum, wer die Kontrolle über die Finanzen innehat, als auch um die Kontrolle, welche Informationen allen Leuten zugänglich ist, wobei die satanische Fraktion verliert. Es gibt auch Medien-Berichte über Zusammenkünfte von Hexen, die gemeinsam Bannflüche gegen Donald Trump abschicken.
Licht-Arbeiter wirken dem mit Massen-Gebeten und Meditationen entgegen. Wir haben zudem die folgende Nachricht einer sehr esoterischen Quelle erhalten: „Satan ist zur ursprünglichen Schöpfung zurück gekehrt und empfing Absolution. “ Das bedeutet, was zur Zeit auf der Oberfläche des Planeten Erde vor sich geht, ist eine gegen weniger bedeutende Dämonen gerichtete Aufräum-Operation, berichtet die Quelle.
Die NASA berichtete vor kurzem, dass 7 bewohnbare Planeten in nur 40 Lichtjahren Entfernung gefunden worden sind. Die NASA kündigte außerdem Technologien an, die schneller als das Licht sind. Dies sind Zeichen dafür, dass die Quarantäne über den Planeten Erde bald aufgehoben werden könnte, so dass die Menschheit frei sein wird, sich
exponentiell in das Universum auszubreiten. Wirwerden es bald sehen.**
Quelle: Antimatrix.org
Übersetzung: M. D. D.
___________________
**Anm. d. Übers.: Wer sich auf solche Aussichten schon mal vorbereiten möchte, könnte hier das Passende finden:
und
http://www.vielewelten.at/ebooks_de.htm− In dem Film ‚Das Leuchten der Stille‘ formulierte die Darstellerin am Schluss folgenden Gedanken, der die ungeheure Dehnbarkeit von’bald‘ aufzeigt:
„Ich weiß, dass eines für alle Zeiten wahr sein wird: Wir sehen uns bald wieder.
.
Gruß an die Hoffnungsvollen
TA KI
.
.
Gruß an die Wahrheit
Der Honigmann

Read Full Post »


Syrer sagt der Deutschen Regierung auf der Friedenskonferenz was Sache ist auf dieser Welt.

Die Medien verdrehen Tatsachen wir sind verbündet mit Staaten die gegen Syrien agieren und so weiter…

Gruß an die Deutlichen

TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/03/02/syrer-sagt-der-deutschen-regierung-auf-der-friedenskonferenz-was-sache-ist-auf-dieser-welt/

Gruß an die Wahrheit

Der Honigmann

Read Full Post »


PROTOKOLL DER  WEISEN VON ZION No. 3: “WIR UNTERSTÜTZEN DEN  KOMMUNISMUS”.
7. Wir erscheinen als angebliche Retter des Arbeiters aus dieser Unterdrückung, wenn wir ihm vorschlagen, in die Reihen unserer Streitkräfte – Sozialisten, Anarchisten, Kommunisten – einzutreten, die wir in Überstimmung mit einer angeblichen brüderlichen Herrschaft (der Solidarität der gesamten Menschheit), unserer SOZIAL-FREIMAUREREI, immer untestützen. Unsere Macht liegt in der chronischen Knappheit der Nahrung und der körperlichen Schwäche des Arbeiters, denn all das bedeutet, dass er zum Sklaven unseres Willens gemacht wird. Der Hunger schafft das Recht des Kapitals, lässt den Arbeiter sicherer regieren, als es der Aristokratie durch die Rechtsgewalt der Könige beschert war.

8. Durch Mangel und Neid und Hass, den dies hervorbringt, werden wir die Mobs bewegen, und mit ihren Händen werden wir alle auslöschen, die uns im Wege stehen.
11. DIESER HASS WIRD  DURCH DIE WIRKUNGEN WIRTSCHAFTLICHER KRISEN VERGRÖSST, die den Handel an den Börsen beenden und die Industrie zum Stillstand bringen.
WIR WERDEN ZUR GLEICHEN ZEIT DURCH DIE KRISEN IN ALLEN LÄNDERN EUROPAS HAUFEN DES PÖBELS AUF DIE   STRASSEN WERFEN. Diese Mobs werden sich begeistert beeilen, das Blut derer zu vergießen, die sie in der Einfachheit ihrer Unwissenheit seit ihren Wiegen beneiden, und deren Eigentum sie dann in der Lage sind zu plündern.
14 Erinnern Sie sich an die Französische Revolution,  der wir [die Philadelphes – der französische Zweig der Illuminaten], den Namen “Groß” gaben?
15.15. Seit dieser Zeit führen wir die Völker von einer Entzauberung zur anderen, so dass sie sich letztendlich auch zugunsten dieses KÖNIG-DESPOTS DES BLUTES ZION , DEN WIR  FÜR DIE WELT VORBEREITEN, von uns wenden sollen.
…. Dank diesem Zustand der Dinge, zerstören die Menschen jede Art von Stabilität und schaffen Störungen bei jedem Schritt.
21. Diese Tiere schlafen jedesmal, wenn sie ihre Blutfülle getrunken haben, wieder ein und können zu dieser Zeit leicht in ihre Ketten vernietet werden. Aber wenn ihnen kein Blut gegeben wird, werden sie nicht schlafen, sondern werden weiter kämpfen”.  Von U.A. Rockefeller, Rothschild, Warburg verfasst – laut Rabbi Marvin Antelman, To Eliminate the Opiate – Introduction p. xviii.

Leider scheint der Link zu Rabbi Antelman aus dem Netz zu verschwinden, jedes Mal wenn ich verlinke. Der oben angeführte Link ist am 8. Febr. 2017 aktiv. Also habe ich kopiert, was Antelman über die Protokolle der Weisen  von Zion auf Seite xviii in seiner Einleitung schreibt –
DENN DIES IST ENTSCHEIDEND FÜR DAS VERSTÄNDNIS DER NWO (NEUEN WELTORDNUNG):

Von den hier Aufgelisteten war nur Maurras kein Jude!

*

Ich habe so oft über den Rothschild-Agenten, George Soros, und seine vielen revolutionären Bemühungen weltweit geschrieben. Jetzt sind die Menschen am Erwachen und in Millionen demonstrieren sie gegen ihn in Osteuropa. Putin hat ihn aus Russland verbannt.

Occupy Oakland ist eine weitere Soros-finanzierte “Occupy”-Gruppe – wie Occupy Wall Street  und hier etc.
In Deutschland leben 92% der Links-Aktivisten zu Hause bei  Mutti – meine Vermutung: Mutti ist marxistische Feministin !!!
Nicht nur Soros bezahlt Krawallmacher. Die deutsche Sozialdemokratische Partei bezahlt sozialistische Unruhestifter in organisierten Unruhen .

******************************************

The Daily Caller  6 Febr. 2017: Leiter der Anti-Trump “Widerstands”-Bemühungen wollen  dem Präsidenten der Vereinigten Staaten Amerika “unregierbar” machen.
Diese Demonstranten sagen, dass sie alles tun wollen, um Trump davon abzuhalten, seine Agenda zu ins Leben zu rufen, und viele von ihnen haben die Bereitschaft gezeigt, öffentliches Eigentum zu zerstören, Strafverfolgungsbeamte zu attackieren und ihren Mitbürgern Gewalt zuzufügen.
Der Trump-Einweihungstag gab einen Wink davon, was von den Ultralinken während Trumps Präsidentschaft zu erwarten ist: Gut organisierte Proteste, die durch alarmistische Rhetorik gekennzeichnet sind und eine Neigung haben, sich in anarchische Gewalt zu entwickeln. Krawallmacher zerschlugen Schaufenster, überfielen unschuldige Zuschauer und steckten eine Limousine in Brand – alles im Namen des gegnerischen Trump.

D.C. ‘s Einweihung- Wochenende-Gewalt war vermutlich die Arbeit einer Gruppe, die sich DisruptJ20, eine George Soros finanzierte Gruppe, benennt, die Wochen im Voraus zu planen begannen, die Einweihung  und Immobilien zu zerstören.
“Wir bitten nicht um Erlaubnis oder setzen unseren Glauben an die Wahlpolitik, stattdessen verwenden wir unsere Körper, um den reibungslosen Betrieb des Systems zu stoppen, dem wir uns entgegensetzen”
“Wenn wir Widerstand leisten, werden wir neue Regierungsinstitutionen schaffen, neue wirtschaftliche Beziehungen und neue Wege, menschlich zu sein”, lautet das Versprechen

“Ich habe Trump als Betrüger und einen Diktator  beschrieben” und sagte, dass “ich persönlich davon überzeugt bin, dass er scheitern wird”, weil die “Politik, die ihn leitet, in sich selbst widersprüchlich ist”.
Nun sagt eine Insiderin, Rosa Brooks, die von Soros entlohnt ist: Es gebe 4 methoden, um  Präsident Trump zu entfernen, einschl. Amtsenthebung, ihn mental ungeeinet für  das Amt zu erklären, oder das Militär ihn durch einen Putsch abzetzen zu lassen (raten sie selbst die 4. Option!)..

 Das kommunistisches China ist an Bord: Es kauft tatsächlich Hollywood und ist im Begriff, einen Michael Bay Film mit dem spöttischen  Titel “Little America” zu produzieren, der sich darauf konzentriert, wie die Amerikaner nach China ziehen, nachdem ein  Trump-ähnlicher Präsident ihr Heimatland in die Pleite getrieben hat. Bay produzierte 2016 “Das Säubern: Wahljahr”, einen Horrorfilm, der einen bösen Präsidentendarstellte, den einige als Anspielung auf Trump sahen. Diese Poropaganda neben Soros / Rothschilds “finanzieller Armageddon” sollen Trump stürzen – und einem marxistischen Präsidenten  den Weg ebnen.

Das folgende ist ein Meisterwerk des Umschreibens derRealgeschichte in seine heuchlerischen und verschönernden Lügen, wobei er nicht die wirklichen Teufel hinter dem entstehenden Chaos erwähnt: Sich selbst und seinen Meister in der Londoner City.

Hier folgen Auszüge aus Soros´ Geschichts-Umschreibung seiner NWO, einem scheinbar sehr bitteren Stück, das für die Zukunft nichts Gutes verheisst

Project Syndicate 28 Dec. 2016 Zwischenbilanz, Soros´  eigenes Blog:

Biografie

ISoros-evil-empirech bin ein 86-jähriger ungarischer Jude, der nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zum US-Bürger wurde. Ich habe in einem frühen Alter gelernt, wie wichtig es ist, welches politische Regime herrscht. Das prägende Erlebnis meines Lebens war die Besetzung Ungarns durch Hitlers Deutschland im Jahre 1944. Wahrscheinlich wäre ich ums Leben gekommen, wenn mein Vater die Schwerkraft der Situation nicht verstanden hätte. Er besorgte falsche Identitäten für seine Familie und für viele andere Juden; Mit seiner Hilfe, überlebten  die meisten.

Soros sagt, dass die Tage der Entsendung von Juden in Konzentrationslager und die Enteignung ihres Eigentums der beste Teil seines Lebens seien.

1947 entkam ich aus Ungarn, damals unter kommunistischer Herrschaft, nach England. Als Student an der London School of Economics kam ich unter den Einfluß des Philosophen Karl Popper und entwickelte meine eigene Philosophie, die auf den beiden Pfeilern der Fehlbarkeit und Reflexivität aufgebaut war.

Karl Popper war ein jüdischer marxistischer Philosoph, der aus Wien nach Großbritannien auswanderte.
Er schrieb u.a. das Buch “Die offene Gesellschaft und ihre Feinde” (1945). Es war durch seine Reflexion über die Ereignisse seiner Zeit inspiriert und stellte eine Reaktion auf die vorherrschenden totalitären Ideologien dar, die damals die zentraleuropäische Politik dominierten. Seine Bücher verteidigten den demokratischen Liberalismus als soziale und politische Philosophie. Sie vertreten auch umfangreiche Kritiken der  philosophischen Voraussetzungen, die alle Formen des Totalitarismus untermauern

Ich unterscheide zwischen zwei Arten von politischen Regimen: denen, in denen die Menschen ihre Führer gewählt haben, die damals die Interessen der Wähler vertreten sollten, und andere, in denen die Herrscher ihre Untertanen manipulieren wollten, um den Interessen der Herrscher zu dienen. Unter Poppers Einfluss, nannte ich die erste Art von Gesellschaft offen, die zweite, geschlossen.
Ich wurde ein aktiver Förderer der Ersteren und Gegner der Letzteren.

Ich finde den aktuellen Moment in der Geschichte sehr schmerzhaft. Offene Gesellschaften befinden sich in einer Krise, und verschiedene Formen geschlossener Gesellschaften – von faschistischen Diktaturen bis hin zu Mafia-Staaten – nehmen zu. Wie konnte das passieren? Die einzige Erklärung, die ich finden kann, ist, dass gewählte Führer die berechtigten Erwartungen der Wähler nicht erfüllen konnten und dass dieses Versagen die Wähler dazu veranlasste, von den vorherrschenden Versionen von Demokratie und Kapitalismus enttäuscht zu werden. Ganz einfach empfanden viele Menschen, dass die Eliten ihre Demokratie gestohlen hatten.

“Das Problem für Soros, seine Mitarbeiter, Medien und NGO-Mitgliedsorganisationen ist, dass er Geld blutet, und sein globales Reich zerbröckelt wie eine Sandburg.
Das globale Netzwerk von Soros und seinen Mitarbeitern ist noch am Leben, aber es ist in der Abbau-Phase seit der Niederlage  einer von George Soros ‘Pfändern in der US-Wahl – Hillary Clinton. ” (Sputnik 3 Febr. 2017)

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion tauchten die USA als einzige übrig gebliebene Supermacht auf, die den Prinzipien der Demokratie und der freien Märkte gleichermassen verpflichtet war. Die große Entwicklung seitdem wurde die Globalisierung der Finanzmärkte, an der Spitze von Befürwortern, die argumentierten, dass die Globalisierung insgesamt Reichtum fördere.

Das Argument war irreführend, weil es die Tatsache ignoriert, dass die Gewinner selten, wenn überhaupt, die Verlierer kompensieren. Aber die potenziellen Gewinner spendeten genug Geld für das Argument, so dass es vorherrschte. Es war ein Sieg für Gläubige an ungehinderte freie Unternehmung, oder “Marktfundamentalisten”, wie ich sie nenne.

Weil Finanzkapital ein unentbehrlicher Bestandteil der wirtschaftlichen Entwicklung ist und nur wenige Länder in den Entwicklungsländern ihr eigenes Kapital generieren konnten, breitete sich die Globalisierung wie ein Lauffeuer aus. Das Finanzkapital konnte sich frei bewegen und Steuer- und Regulierungsmechanismen vermeiden.

Die Globalisierung hat weitreichende wirtschaftliche und politische Konsequenzen. Sie hat zu einer gewissen wirtschaftlichen Konvergenz zwischen armen und reichen Ländern geführt; Aber sie erhöhte die Ungleichheit zwischen den armen und reichen Ländern. In den Industrieländern entstanden die Vorteile vor allem für die großen Eigentümer von Finanzkapital, die weniger als 1% der Bevölkerung ausmachen. Der Mangel an Umverteilungspolitiken ist die Hauptquelle für die Unzufriedenheit, die die Gegner der Demokratie ausgenutzt haben.

Ich war von Beginn an ein eifriger Unterstützer der Europäischen Union. Ich betrachtete sie als die Verkörperung der Idee einer offenen Gesellschaft: eine Vereinigung demokratischer Staaten, die bereit wäre, einen Teil ihrer Souveränität für das Gemeinwohl zu opfern. Es begann als ein kühnes Experiment in dem, was Popper als “Stückweise Soziale Manipulation” bezeichnete. Die Spitzenpolitiker setzten ein erreichbares Ziel und eine feste Zeitachse und mobilisierten den politischen Willen, der erforderlich war, um es zu erreichen, voll wissend, dass jeder Schritt einen weiteren Schritt nach vorne erfordern würde. So entwickelte sich die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl in die EU.

Aber dann ging etwas schief. Nach dem Crash von 2008 wurde eine freiwillige Vereinigung von Gleichgestellten in eine Beziehung zwischen Gläubigern und Schuldnern umgewandelt, wo die Schuldner Schwierigkeiten bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen hatten und die Gläubiger die Bedingungen festlegten, denen die Schuldner zu gehorchen hatten.
Diese Beziehung war weder freiwillig noch gleich.
Kommentar: Dieser Crash wurde vollständig von den geldgierigen Wall Street-Töchtern der  London City, JP Morgan und Goldman Sachs,  und deren langem Arm im US-Finanzministerium, dem ehemaligen Goldman-Chef, US-Finanzminister Henry Paulson und seinen Nazi-Bail-out-Methoden verursacht – bis  der Kongress 700 Mrd. Steuerzahler-Dollar an die Rothschild-Banken verschenkte, die ihre Finger an ihren subprimen Hypotheken-Derivaten (Video) verbrannt hatten. Goldman Sachs ist die Spezialbank Jacob Rothschilds  – “tut Gottes Werk!”

Deutschland erschien als die Hegemonialmacht in Europa, aber es scheiterte, den Verpflichtungen, die erfolgreiche Hegemonen zu erfüllen haben, gerecht zu werden, nämlich jenseits seines engen Eigeninteresses im Interesse der von ihnen abhängigen Menschen hinauszugehen. Man vergleiche das Verhalten der USA nach dem 2. Weltkrieg mit Deutschlands Verhalten nach dem Crash  2008:
Die USA starteten den Marshall-Plan, der zur Entwicklung der EU führte; Deutschland verhängte ein Sparprogramm, das dem engen Eigeninteresse diente.

Die Wiedervereinigung Deutschlands auf der 1:1 Basis erwies sich als sehr teuer. Als die Lehman Brothers zusammenbrach, fühlte sich Deutschland nicht reich genug, um zusätzliche Pflichten zu übernehmen. Als die europäischen Finanzminister erklärten, dass kein anderes systemisch wichtiges Finanzinstitut ausfallen dürfe, erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel, die die Wünsche ihrer Wähler richtig gelesen hatte, dass jeder Mitgliedstaat seine eigenen Institutionen betreuen müsse. Das war der Beginn eines Auflösungs-Prozesses.

Das Aufkommen der Anti-EU-Bewegungen behinderten das Funktionieren der Institutionen weiter. Diese Auflösungs-Kräfte  erhielten im Jahre 2016 einen starken Schub, zuerst durch den Brexit, dann durch die Wahl Trumps in den USA und am 4. Dezember durch die Ablehnung der Verfassungsreformen durch die italienischen Wähler.

Demokratie ist jetzt in der Krise. Selbst die USA, die führende Demokratie der Welt (???), wählten einen Konkurrenten und Möchtegern-Diktator zum Präsidenten. Obwohl Trump seine Rhetorik seit seiner Wahl abgeschwächt hat, hat er weder sein Verhalten noch seine Berater verändert. Sein Kabinett umfasst inkompetente Extremisten und pensionierte Generäle.

Was steht uns noch bevor?
Ich bin zuversichtlich, dass die Demokratie (in der NWO-Sprache wie in der Sowjetunion) in den USA widerstandsfähig sein wird und ihre Verfassung (dh die falsche 1871 Rothschild Verfassung für Washington DC, die die ursprüngliche Verfassung beiseite geschoben hat) und Institutionen, einschließlich des vierten Standes (Rothschilds korporativer Medien), stark genug sind, um den Exzessen der Exekutive zu widerstehen, so dass ein Möchtegern-Diktator nicht zu einem Tatsächlichen wird.

Aber die USA werden in naher Zukunft mit internen Kämpfen beschäftigt sein, und gezielte Minderheiten werden darunter leiden. Die USA werden nicht in der Lage sein, die Demokratie im Rest der Welt zu schützen und zu fördern. Im Gegenteil, Trump wird eine größere Affinität zu Diktatoren haben.

Soros sagt, es sei gar nicht schwierig, Juden in Konzentrationslager zu schicken. Und er sieht Trump als potenziellen Diktator und Gefahr für seine neue Weltordnung

Trump zieht Abkommen vor,  um Prinzipien zu verteidigen. Leider wird das beliebt bei seinen Kern-Wählern sein.

Ich bin besonders besorgt über das Schicksal der EU, die in Gefahr ist, unter den Einfluss des russischen Präsidenten, Wladimir Putin, zu kommen, dessen Regierungskonzept mit der offenen Gesellschaft unvereinbar ist.
Putin ist kein passiver Begünstigter der jüngsten Entwicklungen; Er arbeitete hart, um sie hervorzubringen. Er erkannte die Schwäche seines Regimes: Er kann natürliche Ressourcen ausbeuten, kann aber kein Wirtschaftswachstum erzeugen (Wegen seiner FED-abhängigen Zentralbank). Er fühlte sich  durch “Farbrevolutionen” in Georgien, der Ukraine und anderswo bedroht. Zuerst versuchte er, soziale Medien zu kontrollieren. Dann nutzte er in einem brillanten Umzug das Geschäftsmodell der Sozial-  Medien-Unternehmen, um Fehlinformationen und gefälschte Nachrichten zu verbreiten, Wähler zu verwirren und die Demokratien zu destabilisieren. So verhalf er Trump, gewählt zu werden.
Kommentar: Solche undokumentierten Behauptungen sind nicht nur Desinformation. Sie sind primitive Propaganda, obwohl ich zugeben muss, dass der KGB / FSB-Agent und Freimaurer Putin ein gefährlicher Mann ist – denn er ist Soros´ / Rothschilds Antithese.

Das gleiche geschieht wahrscheinlich in der Europawahl-Saison 2017 in den Niederlanden, Deutschland und Italien. In Frankreich stehen die beiden führenden Bewerber dem Putin nahe und begierig, ihn zu beschwichtigen. Wenn einer der beiden  gewinnt, wird Putins Herrschaft in Europa ein fait accompli werden.

Ich hoffe, dass Europas Spitzenpolitiker und Bürger gleichermaßen erkennen, dass dies ihre Lebensweise und die Werte, auf denen die EU gegründet wurde, gefährdet. Das Problem ist, dass die Methode, die Putin verwendet, um die Demokratie zu destabilisieren  nicht verwendet werden kann, um die Achtung der Tatsachen  und eine ausgewogene Sicht der Realität wiederherzustellen.

Da das Wirtschaftswachstum rückläufig ist und die Flüchtlingskrise außer Kontrolle gerät (dank Soros und hier und hier) , befindet sich die EU am Rande des Zusammenbruchs und wird  einer ähnlichen Erfahrung ausgesetzt werden, wie die Sowjetunion Anfang der 90er Jahre.

Wer glaubt, dass die EU gerettet werden muss, um neu erfunden zu werden, muss alles tun, um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Kommentar: Die Trilaterale Kommission der London City / des Rothschild-Rockefeller-Syndikats zog die Kredite an die Sowjet-Union im Jahr 1989 zurück – und dann fiel die Sowjetunion.

Lassen Sie sich von diesem schlauen Fuchs nicht täuschen. Er und sein Meister in der London City haben nie eine friedliche NWO-Übernahme geplant. Er fährt fort, marxistische Aufruhr und Chaos sowie Bürger-Kriege  weltweit anzustacheln – und überlässt  Putin und Trump den kommenden internationalen Krieg.

http://new.euro-med.dk/20170209-rothschild-agent-soros-treibt-usa-in-burgerkrieg-kommunistische-strassenanarchie-und-gehassige-interim-balance-der-nwo-vision-demokratische-globalisierung-chaos-aus-ordnung.php

.

Gruß an das untergehende Chaos

Der Honigmann

.

Read Full Post »


RUKLA
(Eigener Bericht) – Die erste dauerhafte Stationierung deutscher Truppen auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion seit dem Zweiten Weltkrieg ist in dieser Woche mit einer feierlichen Begrüßungszeremonie im Beisein der deutschen Verteidigungsministerin offiziell gestartet worden. Schauplatz ist mit Litauen das Land, in dem die deutschen Besatzer ab Ende Juni 1941 gemeinsam mit ihren litauischen Kollaborateuren die Vernichtung der jüdischen Bevölkerung, wie Historiker berichten, „rascher, radikaler und vollständiger betrieben“ als anderswo im okkupierten Europa. Bereits Ende November 1941 waren dort laut Angaben des zuständigen SS-Befehlshabers 137.346 Jüdinnen und Juden ermordet worden. Insgesamt brachten Besatzer und Helfershelfer beinahe 95 Prozent der litauischen Juden ums Leben – mehr als in jedem anderen von den Deutschen eroberten Land. Galt es nach dem Zweiten Weltkrieg lange Zeit als schwer vorstellbar, dass deutsche Militärs dort, wo die Wehrmacht ihren Vernichtungskrieg geführt hatte, erneut in Stellung gebracht werden könnten, so ist dieses Tabu in den 1990er Jahren zunächst im zerfallenden Jugoslawien gebrochen worden. Jetzt wird es im erbitterten NATO-Machtkampf gegen Moskau auch für einst sowjetisches Territorium ausgelöscht.
Aufmarsch gegen Russland
In Verbindung mit einer feierlichen Begrüßungszeremonie hat Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen am Dienstag den im litauischen Rukla stationierten Bundeswehrsoldaten einen ersten Truppenbesuch abgestattet. In Rukla rund 100 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Vilnius sind mittlerweile etwa 130 deutsche, rund 100 belgische und 17 niederländische Militärs präsent; der deutsche Anteil an dem verstärkten Bataillon, das auf knapp 1.200 Soldaten aufwachsen soll und das als NATO-Battle Group an der systematischen Einkreisung Russlands teilnehmen wird, wird auf etwa 450 Männer und Frauen beziffert. Allein für sie werden rund 200 Militärfahrzeuge bereitgestellt. Der Verband wird scharfe Munition zur Verfügung haben und binnen kürzester Frist in den Krieg ziehen können; im Juni soll er einsatzbereit sein. Die NATO-Battle Group untersteht deutscher Führung; sie ist Teil eines weitaus größeren Truppenaufmarschs, der drei weitere NATO Battle Groups in Estland, Lettland und Polen, eine US-Brigade sowie in Westeuropa stationiertes, aber einsatzbereites und jederzeit rasch nach Osten verlegbares Kriegsgerät für eine komplette US-Division umfasst. Zudem fordern Militärs den Ausbau des deutsch geführten Bataillons in Rukla auf Brigadestärke (german-foreign-policy.com berichtete [1]).
Erstmals seit 1945
Mit dem beginnenden NATO-Einsatz in Litauen sind deutsche Truppen erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg wieder kontinuierlich auf dem Territorium der ehemaligen Sowjetunion stationiert – in einem Gebiet, das die Wehrmacht 1941 im Rahmen ihres Vernichtungsfeldzuges gegen die Sowjetunion besetzte und auf dem sie an der Vernichtung der jüdischen Bevölkerung beteiligt war.
Massenmord
Der Wehrmacht war es nach ihrem Überfall vom 22. Juni 1941 binnen weniger Tage gelungen, Litauen vollständig zu okkupieren. Dabei kam es schon unmittelbar nach ihrem Einmarsch zu den ersten großen Massakern an der jüdischen Bevölkerung – dies regelmäßig in Zusammenarbeit mit litauischen Kollaborateuren. In Kaunas etwa, der zweitgrößten Stadt des Landes, wurden vom Tag des deutschen Einmarschs am 24. Juni 1941 bis zum 29. Juni rund 3.800 Jüdinnen und Juden ermordet. Auf Wehrmachtsfotos sorgsam dokumentiert ist etwa das Massaker im Hof der Lietūkis-Garage am Vytautas Prospekt, bei dem am 27. Juni 1941 zwischen 70 und 200 Juden – die genaue Zahl ist nicht bekannt – von litauischen NS-Kollaborateuren erschlagen wurden. Im Fort IX bei Kaunas nahmen die deutschen Besatzer und ihre litauischen Hilfskräfte Massenerschießungen vor. Im Wald von Ponary südlich der heutigen Hauptstadt Vilnius ermordeten Schergen des deutschen Einsatzkommandos 3 gemeinsam mit ihren litauischen Helfershelfern 70.000 Juden, bis zu 20.000 polnische Widerständler und bis zu 8.000 sowjetische Kriegsgefangene. Die Zusammenarbeit des Einsatzkommandos mit der Wehrmacht beim Massenmord vor allem an Litauens Juden, aber auch an Polen und Russen wird von Historikern als fast „reibungslos“ eingestuft.[2]
Keine Juden mehr
Dabei ist die Vernichtung der jüdischen Bevölkerung Litauens, wie der Historiker Wolfram Wette schreibt, „rascher, radikaler und vollständiger betrieben“ worden als anderswo. Litauen „stellte so etwas wie ein Testgelände dar“, schildert Wette, „auf dem SS-Einsatzkommandos, Polizeiverbände und Zivilverwaltung in Komplizenschaft mit der Wehrmacht und einheimischen Kollaborateuren erprobten, wie weit sie bei ihren Mordaktionen gehen konnten, ohne auf Widerstand in den eigenen Reihen oder bei der Bevölkerung … zu stoßen, und wie schnell und gründlich sie bei ihrem grausamen Vernichtungswerk vorgehen konnten“.[3] Aufschluss lieferte der am 1. Dezember 1941 verfasste „Jäger-Bericht“, eine umfassende Aufstellung des Leiters des Einsatzkommandos 3, SS-Standartenführer Karl Jäger, der penibel auflistete, von Ende Juni bis Ende November 1941 seien exakt 137.346 Jüdinnen und Juden ermordet worden. Jäger notierte: „In Litauen gibt es keine Juden mehr, außer den Arbeitsjuden incl. ihrer Familien.“ Mit „Arbeitsjuden“ waren rund 34.000 Juden in den Ghettos von Vilnius, Kaunas und Šiauliai, der viertgrößten Stadt des Landes, gemeint, die dort Zwangsarbeit für die deutschen Besatzer leisten mussten. Insgesamt brachten die Deutschen und ihre litauischen Kollaborateure rund 95 Prozent der mehr als 200.000 litauischen Juden ums Leben; das war mehr als in jedem anderen von den Deutschen okkupierten Land. Zudem ermordeten sie eine nicht genau bekannte Zahl aus Polen geflohener Juden.
Das milde Licht des Vergessens
Nach dem Zweiten Weltkrieg galt es trotz der Systemkonfrontation als kaum vorstellbar, dass deutsche Soldaten in den Gebieten, in denen die Wehrmacht ihren Vernichtungskrieg geführt hatte, wieder in Stellung gebracht werden könnten. Dieses Tabu ist zum ersten Mal in den 1990er Jahren auf dem Territorium des zerfallenden Jugoslawiens gebrochen worden; nach ihren ersten Einsätzen in Bosnien beteiligte sich die Bundeswehr 1999 sogar an der Bombardierung des Landes. Im Machtkampf gegen Moskau rückt die Bundeswehr nun auch auf einst sowjetisches Territorium vor. Gemeinsam mit Verteidigungsministerin von der Leyen hat die litauische Staatspräsidentin Dalia Grybauskaitė die deutschen Soldaten am Dienstag in Rukla begrüßt: Sie seien zur „richtigen Zeit am richtigen Ort“.[4] Über die geschichtliche Erinnerung der Bevölkerung von Rukla berichtet ein deutscher Korrespondent, „auf den Deutschen“ liege ein „mildes Licht“: Die Vorfahren hätten die einmarschierende Wehrmacht Ende Juni 1941 „freudig empfangen“; die NS-Okkupation sei dann zwar „grausam“, aber „kürzer als die der Sowjetmacht“ gewesen. „Zudem waren ihre Opfer meist Juden“, heißt es weiter: „Und weil kaum einer übrig blieb, um zu erzählen, ist unter den Menschen von Rukla … die Erinnerung“ an die deutschen Mordtaten „tot“.[5]

Read Full Post »


Die Nato will Russland durch die Stationierung von Kampfbataillonen im Baltikum und in Polen „abschrecken“. Deutschland übernimmt die Führung des Gefechtsverbands in Litauen.

Nach der Stationierung erster Soldaten zum Aufbau eines Nato-Kampfbataillons in Litauen hat die Bundeswehr am Dienstag den Materialtransport in das baltische Land begonnen.

 Im bayerischen Grafenwöhr wurden unter anderem 36 Fahrzeuge, darunter gepanzerte Truppentransporter vom Typ Boxer, auf die Eisenbahn verladen. Zum Wochenende hin soll das Material im litauischen Rukla eintreffen.

Die Nato will Russland durch die Stationierung von Kampfbataillonen im Baltikum und in Polen „abschrecken“. Deutschland übernimmt die Führung des Gefechtsverbands in Litauen.

Etwa 450 Bundeswehrsoldaten sowie umfangreiches Material, darunter mehrere Schützenpanzer vom Typ Marder und Kampfpanzer vom Typ Leopard 2, sollen bis Ende Februar dorthin gebracht werden. Die ersten Bundeswehrsoldaten wurden vor rund einer Woche in Litauen stationiert. (afp)

http://www.epochtimes.de/politik/europa/aufruestung-gegen-russland-truppentransporter-fuer-bundeswehr-nach-litauen-verlegt-a2037710.html

.

Gruß an die Büttel

Der Honigmann

.

Read Full Post »


NACHTRAG: Rasmussen Report 30 jan. 2017: Ein neuer  Rasmussen Report (nationale Telefon- und online Untersuchung zeigt dass 57% wahrscheinlicher U.S. Wähler einen zeitweiligen Einreisestopp  aus Syrien, dem Irak, dem Iran, Libyen, Somalia, dem Sudan and dem Jemen unterstützen. 33% sind dagegen,  10% haben keine Meinung dazu.

*

Matth. 24:  7 Denn es wird sich empören ein Volk wider das andere und ein Königreich gegen das andere.

*

Ich bin bestimmt für Präs. Trumps Einreiseverbot für Muslime aus 7 Ländern – denke nur, dass es alle Muslime dauerhaft umfassen sollte.
Denn der Islam sind der Koran und die Hadithe. Menschen, die durch diese Bücher gehirngegewaschen sind, sind gehalten, Ungläubige zu töten, wo sie sie treffen (Schwertsura 9: 5, 2: 190-193 z.B.) – keine Freundschaft mit Ungläubigen (Sure 3:28, 3: 118, 4:89) , 4: 114, 5:51) – sondern Terror und Angst unter den Ungläubigen verbreiten (Sure 8:60, 3: 151), die Affen und Schweine benannt werden (Sure 2:65, 5:60) – fast ebenso gehässig wie der Talmud..
Zeigt das Verhalten der Muslime nicht diese Herrenvolks-Ideologie? Wofür brauchen wir sie? Warum verjagen “unsere” Freimaurer-Politiker sie durch Zerstörung ihrer einst christlichen Länder? Anscheinend um unsere Länder auch zu islamisieren und hier  und hier auf unsere Steuerzahlerkosten.

Trump hat die Welt für die Neue Weltordnung und Islamisierung mobilisiert – und das ist seine Mission. Und die Jihadisten freuen sich, versprechen Bürgerkrieg in dem sie den Kreuzfahrern und allen Ungläubigen den Kopf abschneiden wollen!

 Das ist es, was die NWO will: Was Chaos König, Rothschild Agent George Soros über Jahre nicht machen konnte, ist es Donald Trump gelungen, in nur einer Woche zu erzielen: Gruppe gegen Gruppe, Familie gegen Familie: Chaos in den USA

The Daily Mail 30 Jan. 2017: Wunsch-Zukunft der Europäer ud der Welt – und voll verdient

JETZT WIEDERHOLT DIE NWO  IHREN ALTEN TRICK: FASCHISMUS GEGEN KOMMUNISMUS AUSZUSPIELEN – UND ZUSAMMENPRALL  ZWISCHEN GRUPPEN, FAMILIEN USW. ZU SCHAFFEN, UM CHAOS UND BÜRGERKRIEG AUSZULÖSEN – WIE IN RUSSLAND 1917-21 UND IN DEUTSCHLAND 1918 BIS 1933 – UM DIE ALTE ORDNUNG ZU TÖTEN.

ORDNUNG AUS DEM CHAOS “ist das Motto der 33. Grad Scottish Rite Freimaurer. Auf dem Band unten ist ein weiteres Motto der 33. Grad Freimaurerei: Deus meumque jus – Gott (Absolut nicht Christi Vater!) und mein Recht. Die Freimaurerei ist jesuitischen Ursprungs.

Wer sind diese Kräfte, die das Chaos der alten Weltordnung brauchen, um daraus ihre Neue Weltordnung zu bauen? Ihre Banker und Verwalter sitzen in der London City.

“Dies ist kein Muslimisches Einreiseverbot! “
Trump verteidigt seine “extreme Ermittlungs”Ordnung, indem er sagt, dass Obama die Liste von den sieben gezielten Ländern erstellt hatte und die gleiche Behandlung für irakische Flüchtlinge im Jahr 2011 einführte!

Kommentar: Der Kongress hat zuvor darauf hingewiesen, dass die Regierungen der 7 betroffenen Ländern mit dem Terrorismus unter einer Decke spielen. Jedoch, das größte Terror-Land, Saudi-Arabien, ist nicht enthalten, weil Trump dort Gesellschaften registriert hat! Natürlich keine Rede von den grössten Terroristen-Ländern, die nicht muslimisch sind!!

Trump erteilt Staatsbürgern aus dem Irak, Syrien, dem Iran, Libyen, Somalia, dem Sudan und dem Jemen Einreiseverbot in die USA für die nächsten 90 Tage.

Interessanterweise zeigt diese bemerkenswerte Liste die Länder auf, die General Wesley Clark – der ehemalige NATO-Oberbefehlshaber in Europa – 2007 aus einem Pentagon-Papier von “oben” zitierte, die er 2001 kurz nach dem 11. September sah: “Wir werden 7 Länder “wegnehmen”. Die 7 Länder sind dieselben wie diejenigen, die jetzt vom Trump-Reiseverbot betroffen werden – außer dem Libanon, der gegen den Jemen ausgetauscht wird. Beachten Sie, dass der Iran das letzte Land sein wird, das “weggenommen” wird!

Chef des Weißen Hauses, Reince Priebus; “Wir können vielleicht noch weiter gehen”

 Hören Sie  Paul Joseph Watsons leidenschaftlichen Angriff auf die Protestierenden gegen Trumps Einreiseverbot. Ich bezweifle, dass er Trumps Rolle im sich abspielenden London City Spiel ganz verstanden hat – oder ist er ein bezahlter Partner?

Kommentar
Jedoch, die Welt wurde gehirngewaschen, um das Ziel der NWO zu akzeptieren – und deshalb gegen jedermann zu protestieren, der versucht, die weltweit anhaltende Islamisierung / das Kalifat zu stoppen.

Was diese blinden, vorwiegend marxistisch-feministischen Massen nicht begreifen können, ist, dass der faschistische Trump ein Werkzeug der London City ist und soeben die nächste Phase der NWO in Zusammenarbeit mit dem faschistischen Putin in die Wege geleitet hat – genau so wie Obama ein London City Werkzeug für Kommunismus war.

Wenn die Leute nur einen Blick auf Trumps Berater und Minister werfen würden, die von Rothschilds rücksichtsloser Goldman Sachs Bank kommen und zusammen mit Soros die  Chaos-Macher der Welt und die Finanziers der Aufstandsführer sind, hätten sie schon eine Vorstellung dessen, was ist los.
In den heutigen 12 Uhr-Nachrichten hörte ich eine wütende amerikanische Frau sagen, sie kämpfe gegen Trump um der Freiheit willen – das heißt, die Freiheit, Amerika in die Tyrannei der Scharia zu versenken. Anscheinend sieht sie das als eine bessere Wahl als Trumps bevorstehenden Faschismus und andersdenkende als minderwertig.

OK, die Menschheit ist völlig verwirrt – wie von der NWO beabsichtigt als Grundlage für die Schaffung des Chaos, aus dem die Agenda 21 aka die Technokratie-Tyrannei in voller Übereinstimmung mit den 500 Millionen Überlebenden gebaut werden soll!

Diese Phase soll zur Auflösung des Westens führen – vor der Phase 3:  Albert Pike – William Carr´s letztem Weltkrieg:
Die Massen sollten ihren Zorn auf die London City richten – denn dort ist das Abfertigungs-Büro des Übels. Jedoch, sie weder wollen noch können den Zusammenhang sehen

Interessanterweise sah ich diesen Kommentar von  cuibono bei “Der Honigmann sagt” über meinen Soros-Artikel Soros:
Die Frage stellt sich also: Besteht diese geheime NWO Weltregierung, die die Menschenreduktion auf 500 Mio propagiert, etwa (auch) aus Nazis?
Diese Ausrottungsmaßnahmen sind m.E. nazistisch.
Und sie finden statt, im ganzen Norden und in der dritten Welt (Freie Abtreibungen, Euthanasie).
Die Frage erhebt sich: Wurde Deutschland überhaupt jemals von den Nazis verlassen, waren diese jemals weg von der (internationalen) West-MACHT?
zugleich duftet die große NWO Politik sehr nach „Welt-National“-Sozialistisch. „WELT-NAZI“ könnte man sagen.
Man hat anscheinend nur das „deutsche Volk“ durch ein „Weltvolk“ ersetzt.

Zu diesem Kommentar habe ich einen Kommentar: Cuibono hat m.E. die Wahrheit gesehen! Die EG und spätere EU und der Euro wurden von der CIA, einem Kind des Rothschild / Jesuiten-US-Council on Foreign Relations, gegründet. Diese Kräfte wirken durch 2 teuflische Kräfte: 1) Kommunismus 2) Faschismus. Jetzt kehren sie mit Donald Trump in Goldman Sachs-Regie zum Faschismus zurück.

DIE EU HAT NAZI-WURZELN UND WURDE MIT NAZI-GELD IN DIE WEGE GELEITET

Die EU ist das 4. Reich wie 1944 im Roten Haus in Straßburg vom SS-Offizier Dr. Scheidt an die nationalsozi-alistischen Industrie-Magnaten entworfen (The Independent on 7 Sept. 1996 und The Daily Mail 9 May 2009).- Das 4. Reich und hier sollte als Finanzimperium auf der Grundlage eines wirtschaftlich starken Deutschlands unter einem supranationalen Dach errichtet werden.

Im Jahr 1964 trafen sich die Architekten der korporativen Zukunft Europas an der EWG-Zentrale in Brüssel. Sie waren im Vorstand  der NAZI IG Farben gewesen.

1. EU-Kommissionspräsident Walter Hallstein
2. Bundeskanzler Ludwig Erhard 3. Ludger Westrick, Leiter der Bundeskanzlei
4. Karl Carstens, deutscher Staatssekretär für das Außenministerium – später der 5. Bundespräsident.
5. Karl-Günther von Hase, Leiter des Presse- und Informationsdienstes der Bundesregierung.

Die treibende Kraft hinter der Vereinigung Europas war Rothschilds jesuitisches Council on Foreign Relations,  dessen CIA und der Jesuit, Joseph Retinger, der Vater der Bilderberg-Konferenz  und  allgemein als polnischer Agent des Vatikans, als Verbindungsstelle Zwischen dem Papst und dem Jesuitenorden gesehen.

Also, man kann sagen, der Faschismus ist nur im Winterschlaf gewesen  –  aber sehr aktiv hinter den Kulissen – wurde in den breiten Massen vergessen und ist daher wieder für den Abriss der alten Weltordnung verwendbar.

Der Kommunisimus hat seine Mission fast vollendet- wenn wir Adam Weishaupts 6-Punkte Illuminaten-Programm (See The Illuminati grows) bedenken:  

1) Abschaffung der Monarchie und aller geordneten Regierung.

2) Abschaffung des Privateigentums.

3) Abschaffung der Erbschaft.

4) Abschaffung des Patriotismus.

5) Abschaffung der Familie, durch die Abschaffung der Ehe, alle Moral, und die Institution der kommunalen Bildung für Kinder.

6) Abschaffung aller Religion (Lehre Christi).

Nun sollen die Faschisten Trump und Putin für die letzte Stufe sorgen – glaube ich.

http://new.euro-med.dk/20170131-trump-effektiver-als-soros-das-london-city-spiel-aus-den-1930er-jahren-nochmals-faschismus-gegen-kommunisimus-mit-wohl-bekantem-hass-und-chaosburgerkriegs-effekt-diesmal-weltweit.php

.

Gruß an das Chaos

Der Honigmann

,

Read Full Post »