Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Schweiz’ Category


Die Schweizer Bevölkerung entschied sich gegen Masseneinwanderung. Das Schweizer Parlament korrigiert mittels Verfassungsbruch diese Entscheidung. Foto: Homepage / masseneinwanderung.ch

Die Schweizer Bevölkerung entschied sich gegen Masseneinwanderung. Das Schweizer Parlament korrigiert mittels Verfassungsbruch diese Entscheidung.
Foto: Homepage / masseneinwanderung.ch

Am 9. Februar 2014 entschieden sich die Schweizer Bürger mit einer Mehrheit von 50,3 % dafür, dass die Volksinitiative „Gegen Masseneinwanderung“ der Schweizerischen Volkspartei (SVP) angenommen wurde. Dadurch wurde der Gesetzgeber mit dem Auftrag versehen, die Zuwanderung von Ausländern in die Schweiz durch jährliche Höchstzahlen und Kontingente, die sich nach Schweizer Wirtschaftsinteressen richten, zu begrenzen. Ebenso sollten durch das Ergebnis der Volksabstimmung jene Staatsverträge abgeändert werden, welche diese Begrenzung verhindern, etwa bilaterale Verträge zwischen der Schweiz und der EU, welche die Personenfreizügigkeit vorsehen.

Entscheidung gegen Bevölkerungsmehrheit

Doch auch die Schweiz dürfte mittlerweile Probleme mit der direkten Demokratie bekommen haben und sich nicht immer an einen Volksentscheid halten. Denn das Parlament entschied sich dafür, die Zuwanderung keineswegs so zu begrenzen, wie es die Schweizer Bürger 2014 entschieden haben.

Eigentlich sah der Volksentscheid feste Quoten für EU-Ausländer vor. Doch diese kommen nun nicht, weil das Schweizer Parlament sich weigerte, den von der Bevölkerungsmehrheit angenommenen Initiativtext gegen die Masseneinwanderung gesetzeskonform umzusetzen. Stattdessen beschloss eine Parlamentsmehrheit gegen den Willen einer Bevölkerungsmehrheit eine stark abgeschwächte Gesetzesvariante, um der EU entgegenzukommen.

Nun verzichtet das Gesetz aus Rücksicht auf EU-Prinzipien auf die ursprünglich geforderten jährlichen Obergrenzen für ausländische Arbeitskräfte. Ab jetzt werden einfach EU-Ausländer, die in der Schweiz leben, bei der Besetzung offener Stellen bevorzugt.

Für die Schweizerische Volkspartei (SVP) ist dieses Gesetz eine „Kapitulation vor der EU“. Außerdem missachte es, wie SVP-Chef Albert Rösti kritisierte, den Volkwillen.

Vor der EU eingeknickt

Doch dieses Gesetz allein reichte den Parlamentariern noch nicht, wie die SVP auf ihrer Homepage schreibt:

Nachdem die FDP mit der SP zusammen heute im Nationalrat bei der Verabschiedung des klar verfassungswidrigen Umsetzungsgesetzes zur Masseneinwanderungsinitiative bereits vor der EU eingeknickt ist, legt auch eine Mehrheit des Bundesrates nun alle Zurückhaltung ab und zeigt dem Volk einmal mehr ihr wahres Gesicht. So hat eine Mehrheit der Landesregierung heute beschlossen, das Kroatien-Protokoll zu ratifizieren, obwohl dies klar gegen Art. 121a der Bundesverfassung sowie die Vorgabe des Parlamentes verstösst.

Das Kroatien-Protokoll ist eine Erweiterung der Personenfreizügigkeit in der EU und erstreckt sich nun auch auf das Nicht-Schengen-Land Kroatien.

Verfassungsbruch und Missachtung des Volkswillens

Somit missachtet der Schweizer Bundesrat mit dieser inakzeptablen Entscheidung nicht nur den Volkswillen, sondern begeht sogar einen Verfassungsbruch, weil in dem am 9. Februar 2014 angenommenen Verfassungsartikel 121a (Absatz 4) zur Steuerung der Zuwanderung klipp und klar steht: „Es dürfen keine völkerrechtlichen Verträge abgeschlossen werden, die gegen diesen Artikel verstossen.“

Die SVP weist diesen weiteren Verfassungsbruch des Bundesrates in aller Deutlichkeit zurück und wird sich auch weiterhin mit aller Kraft für die Umsetzung des Volkswillens zur Beschränkung der Masseneinwanderung einsetzen.

Befehlsempfänger aus Brüssel

Eine Möglichkeit dazu wäre natürlich ein weiteres Referendum, welches von der SVP bereits angedacht wird. Allerdings ist zu befürchten, dass die EU weiter ihre Daumenschrauben an der Schweiz ansetzt, wenn Schweizer Bürger etwas entscheiden, was die EU missbilligt. Und es steht ebenfalls zu befürchten, dass viele Schweizer Politiker längst Befehlsempfänger aus Brüssel geworden sind, wie die beiden Parlamentsentscheide zeigen.

Direkte Demokratie nirgends in (oder in der Nähe) der EU gefragt

Denn das Schweizer Modell der direkten Demokratie ist einer zentralistischen EU, wie sie auch vom designierten österreichischen Bundespräsidenten angedacht wird, ein besonderer Dorn im Auge. Und wenn es sogar gelingt, das Nicht-EU-Land Schweiz mundtot zu machen, werden aufmüpfige EU-Staaten umso eher schweigen. Für Österreich wird der neue Herr Präsident dafür garantieren…

https://www.unzensuriert.at/content/0022629-Schweizer-Parlament-begeht-im-Sinne-der-EU-und-gegen-den-Willen-der-Bevoelkerung

.

Gruß an die Politiker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


haider_barschel

Auf mysteriöse Art und Weise kamen am 11. Oktober zwei prominente Politiker ums Leben: Uwe Barschel († 11. 10. 1987) und Jörg Haider († 11. 10. 2008). Bis heute werfen die Todesumstände Fragen auf. Wurden Details bewusst verschwiegen, um die offizielle Darstellung der Ereignisse glaubhafter zu machen? Hier eine Zusammenfassung der Ereignisse:

Fall Barschel:

– 1987 waren Farbfotos für die Reporter des Nachrichtenmagazins Stern Standard. Warum jedoch die berühmten Bilder des toten Barschel in der Badewanne schwarz-weiß waren, wurde erst später klar. Wären die Farbfotos der Gerichtsmedizin damals schon veröffentlicht worden, dann wären nämlich diverse Hämatome und Schnittwunden an Stirn, Nase, Kinn und Wange  unübersehbar gewesen. Während der Obduktion wurde beispielsweise festgestellt, dass ihm das Hämatom an der Stirn nachweislich vor dem Tod zugefügt wurde.

– Als am 24. Oktober 1987 eine weitere Obduktion von der Hamburger Uniklinik an der Leiche Barschels vorgenommen wurde (Barschels Frau hatte das verlangt), stellten die Ärzte fest, dass Barschels Herz, Gehirn und Schilddrüse fehlten.

–  Am Hemd, das der Tote trug, war ein Knopf abgerissen, aber der Schlips war ordentlich gebunden.

– Auf dem Badvorleger fanden sich Schleifspuren und ein Fußabdruck, der nicht von Barschel stammte.

– Die Rotweinflasche, die Barschel beim Zimmerservice bestellt hatte, wurde nie gefunden.

– Die Tatsache, dass keine Fingerabdrücke gesichert werden konnten (nicht einmal die von Barschel), lässt vermuten, dass die Gegenstände sorgfältig abgewischt wurden.  Sollte es Barschel selbst gewesen sein, dann wäre er der erste Selbstmörder, der vor seinem Suizid noch alle Fingerabdrücke beseitigt hätte.

– Schlampige Polizeiermittlungen? Bei Einleitung der Ermittlungen wurde festgestellt, dass alle Tatortfotos der Polizei misslungen und damit unbrauchbar waren. Auch wurde weder die Wassertemperatur, noch die Körpertemperatur gemessen, was aber wichtig zur Bestimmung des Todeszeitpunkts ist.

– Am 15. Oktober 1987 schrieb die Basler Zeitung: „…von gewichtiger deutscher Seite wurde der Wunsch geäußert, im Interesse aller diesen Fall als Selbstmord einzustufen.“

– Im Sommer 2011 kam wieder Bewegung in den Fall, indem ein Haar, welches seinerzeit auf Barschels Hotelbett sichergestellt wurde, einer DNS-Analyse unterzogen werden sollte. Als das Landeskriminalamt in Kiel jedoch zur Tat schreiten wollte, wurde festgestellt, dass das Haar aus der Aservatentüte spurlos verschwunden war.

– Ein ebenfalls hochkarätiger Zeuge, der südafrikanische Waffenhändler Dirk Stoffberg, hatte einen Entwurf einer eidesstattlichen Versicherung abgegeben, in der er davon sprach, dass Barschel von dem späteren CIA-Direktor und amerikanischen Verteidigungsminister Robert Gates nach Genf bestellt worden war. Diese eidesstattliche Erklärung konnte er allerdings nicht mehr abgeben, denn er starb kurz zuvor. Nach offizieller Version, beging er zusammen mit seiner Freundin Selbstmord.

– Weitere wichtige Zeugen erlitten plötzliche Herzattacken oder fielen aus dem Fenster, sogar Archive brannten ohne ersichtliche Ursache aus.

Fall Jörg Haider

Laut offiziellen Meldungen und den Angaben der Staatsanwaltschaft ist der 58jährige Jörg Haider zum Zeitpunkt des Unfalls mit 142 Stundenkilometern doppelt so schnell wie erlaubt unterwegs gewesen. Haider soll mit dem Auto nach einem Überholmanöver von der Straße abgekommen sein und sich mehrfach überschlagen haben. Vorher ist die allradgetriebene Luxuslimousine eine Böschung entlang über einen Zaun geschlittert. Dabei soll sich das Fahrzeug überschlagen haben und bei einer Minibaustelle gegen einen Betonpfeiler geprallt sein. Nach ca. 36 Metern kam Haiders Limousine total zertrümmert auf den Rädern im rechten Winkel zur Fahrbahn zum Stehen, ohne dabei Schleif- oder Bremsspuren zu hinterlassen.

Obwohl Haider – angeschnallt – in einem der sichersten Autos der Welt saß, einem ‚VW Phaeton‘, der mit EPS und Spurhaltesicherung, Umfeldbeobachtungssystem ‚Front Assist‘ und der automatischen Distanzregelung ‚ACC‘ ausgestattet war, erlag er seinen Verletzungen noch am Unfallort.

Zweifel an dieser Darstellung ließ insbesondere das Autowrack aufkommen. Die Schwere der Zerstörung an Haiders Wagen unterschied sich nämlich deutlich vom Zustand anderer Fahrzeuge, die in vergleichbare Unfälle verwickelt gewesen waren.

Bei genauer Betrachtung der Fotos des Unfallwagens von Haider, fallen sofort kreisrunde Löcher auf. Das größte dieser Löcher befand sich im vorderen Teil des Wagendaches, diese punktförmige, konzentrierte Einwirkung befand sich direkt über der Fahrerseite im fast kratzerfreien Dach. Außerdem befanden sich zwei kleinere Löcher in der Motorhaube. Um diese Löcher als Einschusslöcher zu deuten, braucht man nicht viel Phantasie. Das wiederum öffnet Tür und Tor für Spekulationen, es könnte sich nicht, wie angegeben, um einen Unfall, sondern um einen Anschlag gehandelt haben. Genauer gesagt, einen Angriff mit Schusswaffen in Kombination mit einem Sprengsatz.

Erstaunlicherweise lagen die Türen fast unversehrt neben dem Fahrzeug, sehr schön zu erkennen an den Bildern vom Unfallort. Es scheint fast so, als wären hier nachträglich neue Türen anstatt der Originale abgelegt worden.

joerg_haider_tuer_unfallauto

Probleme bereitet auch das Schlüsselelement der Tragödie, der Betonpfeiler. In den Medien war immer wieder von einem Betonpfeiler bzw. einer Betonsäule die Rede, die Haiders Auto gerammt bzw. touchiert haben soll. Es gibt bei dieser These nur ein Problem: Vor Ort existieren weder ein Betonfeiler noch eine Betonsäule, sondern nur ein ca. 25 Zentimeter hoher Bordstein. Da stellt sich die Frage: Wenn der Wagen rechts über einen 25 Zentimeter hohen Bordstein donnerte, warum ist dann die linke Felge beschädigt, nicht aber die rechte?

Ebenso auffallend wie unverständlich erscheinen in diesem Zusammenhang auch die schwerwiegenden Verletzungen Haiders. Den Landeshauptmann muss es im Inneren des Hochsicherheitswagens förmlich auseinandergerissen haben.

Es ist schon sehr unwahrscheinlich, in einem ‚VW Phaeton‘, der den besten Insassenschutz bieten soll (sicher wie ein Panzer), tödlich zu verunglücken. Der Wagen verfügt ferner rundum über sage und schreibe zwölf Airbags, die – separat auf Gesicht, Kopf, Brustpartien ausgelegt – einen Verkehrsunfall für die Insassen zu einer regelrechten Kissenschlacht gestalten. In einem solchen Auto sollte es, zumal wenn eine Person, wie im Fall Haider, angeschnallt ist, de facto unmöglich sein, zu sterben.

Aber da ist noch die überhöhte Geschwindigkeit von 142 km/h, mit der Haider in den Tod gefahren sein soll. Als Beweis hierfür wurde über die Medien verbreitet, dass der Tacho der Todeslimousine bei 142 km/h stehengeblieben sei.

Das sah der renommierte Grazer Gutachter, Harald Weinländer, der unmittelbar nach dem Unfalltod Haiders mit der Untersuchung des Unfallhergangs betraut war, ganz anders. „Ein Tachometer bleibt nicht einfach stehen. Da hätte der Dr. Haider schon einen Nagel hineinschlagen müssen“, sagte er. Die überhöhte Geschwindigkeit von 142 km/h wurde schnell in den offiziellen Meldungen revidiert und auf einmal sollte er bis zu 180 km/h schnell gewesen sein und das mit 1,8 Promille Alkohol im Blut.

Fangt an, die Dinge zu hinterfragen!

Die gesamte Geschichte von Barschel und Haider findet Ihr in den Büchern „Die Jahrhundertlüge, die nur Insider kennen 1 + 2“.

Erkennen- Erwachen- Verändern

Ihr MSW-Team

Es ist wichtiger denn je, Freunde und Bekannte über diese Machenschaften zu informieren und deswegen teilen Sie bitte diesen Artikel. Über diese und andere Themen schreibe ich regelmäßig in meinem kostenlosen Newsletter der mittlerweile von ca.1 Million Menschen gelesen wird. Anmeldung unter: http://www.macht-steuert-wissen.de/newsletteranmeldung/

P.S.: Ich erhebe keinen Anspruch auf Absolutheit für den Inhalt, da er lediglich meine subjektive Betrachtungsweise wiedergibt und jeder sich seinen Teil daraus herausziehen kann, um dies mit seinem Weltbild abzugleichen. Weitere Anregungen auch unter http://www.macht-steuert-wissen.de

© MSW-Verlag

http://www.macht-steuert-wissen.de/1720/barschel-und-haider-zwei-tote-am-11-oktober/

.

Gruß an die Ermittler

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 burka
© AFP 2016/ Nicolas Asfouri

Mit einer Stimme Mehrheit hat die Große Kammer des Schweizer Parlaments für ein Verbot der Vollverschleierung votiert. Jetzt muss sich der Ständerat mit dem Thema befassen – dort gilt eine Zustimmung als aber unwahrscheinlich, berichtete SPIEGEL Online am Dienstag.

 In der Schweiz soll nach dem Willen einer knappen Parlamentsmehrheit ein landesweites Burkaverbot verhängt werden. Für eine entsprechende Initiative der nationalkonservativen Schweizerischen Volkspartei (SVP) votierten am Dienstag 88 Abgeordnete des Nationalrats. 87 Mitglieder dieser großen Kammer des Parlaments stimmten dagegen, zehn enthielten sich der Stimme.

Mit dem Vorstoß muss sich nun der Ständerat befassen, die kleine Parlamentskammer mit den Vertretern der 26 Schweizer Kantone. Bislang hat nur der Kanton Tessin die Vollverschleierung untersagt. Dass der Ständerat einem nationalen Verhüllungsverbot zustimmt, gilt als wenig wahrscheinlich. Anfang des Jahres hatte sich dessen staatspolitische Kommission mit großer Mehrheit dagegen ausgesprochen. Verhüllungen aus religiösen Gründen seien in der Schweiz äußerst selten und stellten kein echtes Problem dar, argumentierte die Kommission. burka-fahrrad

Allerdings werden derzeit Unterschriften für die Volksinitiative „Ja zum Verhüllungsverbot“ gesammelt. Die SVP-nahen Initiatoren haben bis zum 15. September 2017 Zeit, die erforderlichen 100.000 Unterschriften zusammenzubringen. Laut Umfragen würden heute rund 60 Prozent der wahlberechtigten Schweizer dafür stimmen.

Auch in Deutschland wird ein Verbot der Vollverschleierung diskutiert, hieß es.

Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20160927/312725894/schweiz-parlament-burkaverbot-abstimmung.html

.
Gruß an die Entschlossenen
Der Honigmann
.

Read Full Post »


titel

 Die gesamten USA sollen mit über 100 Untergrundstädten und geheimen militärischen Untergrundanlagen untergraben sein. Alle Untergrundstädte und die unterirdischen Militäranlagen stehen dem ehemaligen Geheimdienstfachmann Milton William Cooper zufolge über gewaltige Tunnelsysteme miteinander in Verbindung.

Derartige Anlagen werden auch als DUMBs (Deep Unterground Military Bases) bezeichnet, weil sie sich im Besitz des US-Militärs oder anderer Militärs befinden.

 Die US-Luftwaffenbasis Area 51 und die Dulce Airforce Base sind die zwei berühmtesteten DUMBs der Erde. Neben den beiden Anlagen existieren mehr als 100 weitere Untergrundanlagen in den Vereinigten Staaten, Russland, China und Japan (Geheime Bunkeranlagen und der Kampf um Utopia (Video)).

Gigantische Untergrundstädte gebaut von Tunnelbohrmaschinen

Die Untergrundstädte werden nach Angaben von Cooper mit riesigen atomaren Tunnelbohrmaschinen gebaut. Die Hauptverantwortung für den Bau der DUMBs liege bei der US-Atomenergiekommission.

Die Baukosten sollen sich auf hunderte Milliarden US-Dollar belaufen und die dafür erforderlichen Finanzen aus nicht verfolgbaren Quellen stammen. Das Geld werde über ein spezielles Finanzgewinnungssystem beschafft und für den Bau der gigantischen Untergrundstädte verwendet.

Die Tunnelbohrmaschinen werden mit Atomenergie angetrieben und können sich den Informationen zufolge quasi durch alle Gesteinsarten bohren. Das Gestein werde geschmolzen und bei der Weiterfahrt der Tunnelbohrmaschine abgekühlt.

Die Röhren werden von Untergrundbahnen befahren, die eine Geschwindigkeit von bis zu 1000 Stundenkilometern haben sollen. Die Züge sollen Elektromagnetismus als Antriebssystem nutzen. Vergleichbar sind diese Untergrundbahnen mit dem Projekt Hyperloop des Tesla-Gründers Elon Musk (Geheime Orte und Experimente – von der Regierung verheimlicht (Video)).

Video:

Untergrundstädte weltweit im Bau

Das Geheimprojekt Noahs Arche soll weltweit rund 100 Untergrundstädte, Anlagen, Bunker und Verstecke beinhalten. Der Bau dieser riesigen DUMBs erfolge ebenfalls mit den bereits genannten hochmodernen atomarangetriebenen Tunnelbohrmaschinen. So unglaublich es klingt, sollen diese Untergrundstädte alle Annehmlichkeiten unserer heutigen Städte wie Fußgängerzonen, Gewässer, Einkaufsmeilen, Büros und Freizeitanlagen bieten.

Die Existenz dieser DUMBs soll basierend auf den Aussagen von Zeugen aus erster Hand und Insidern feststehen. Die riesigen Untergrundanlagen sollen eine erhebliche Menge elektromagnetische Strahlung aussenden, die mit Messungen von Flugzeugen bereits nachgewiesen wurde.

Im Jahr 1992 berichtete eine Frau, die für eine Reinigungsfirma in Sydney arbeitete von der unterirdischen Untergrundstadt Pine Gap. Bei Pine Gap handelt es sich ihren Angaben nach um einen US-Luftwaffenstützpunkt der in 13 Kilometern Tiefe liegt.

Die Basis arbeite mit „Freier Energie“, habe Seen, verfüge über Landwirtschaft und Aufzüge. Die offizielle Seite berichtet, dass Pine Gap einen direkten Atomangriff unbeschadet überstehen könnte (Australiens „Area 51“: Angeblich gibt es hier eine UFO-Basis und eine Weltregierung mit Aliens (Videos)).

bild8

(Pine Gap)

Neben den USA sollen Japan, Russland und China ebenfalls DUMBs bauen. Wie ein Insider mit Namen Burrows berichtet, belaufen sich die Baukosten einer einzigen Anlage auf mehr als eine halbe Billion US-Dollar. Die fertig gebauten oder sich im Bau befindlichen Untergrundstädte sollen Politikern und hochrangigen Persönlichkeiten als Rückzugsort im Fall einer Katastrophe oder Krise dienen. Erreichbar seien diese DUMBs für die Politiker mit Hochgeschwindigkeitszügen über Tunnelsysteme.

Die weltweit bekannteste Untergrundbasis ist die Dulce Airforce Base unterhalb des Bergs Archuleta, die von der US-Waffenentwicklungsbehörde DARPA betrieben wird. Wie wir bereits berichteten, soll das US-Militär in dieser DUMB geheime Experimente mit außerirdischer Technologie und Gentechnik durchführen. Es sollen Menschen mit Aliens gekreuzt und menschliche Klone bereits entstanden sein.

Untergrundstädte sind Schutzbauten für Privilegierte

Die vorhandenen und noch im Bau befindlichen Untergrundstädte dienen unter Betrachtung der Logik als Rückzugsort oder Fluchtort hochrangiger Personen wie Politikern, Unternehmern, Forschern, Wissenschaftlern und Persönlichkeiten (Die Eliten sind die paranoidsten Prepper überhaupt: Superjachten, Flucht-U-Boote und Luxus-Bunker (Videos)).

Die steigende Gefahr von Terroranschlägen, die komplizierte Flüchtlingskrise und ein drohender Zusammenbruch des globalen Wirtschaftssystems dürften die Hauptgründe für die DUMBs sein.

Der Verteidigungsexperte Michael O´Hanlon vom US-Thinkthank Brookings rechnet in seiner Analyse sogar mit dem Ausbruch eines dritten Weltkriegs, falls sich der Krieg in Syrien ausbreiten sollte. Neben ihm rechnet auch Russland mit der Gefahr eines internationalen Krieges, weil die USA, Türkei und NATO in der Syrien-Krise involviert sind und die Lage durch einen Vorfall eskalieren könnte.

Vor diesem Hintergrund der genannten Gefahren sind die Untergrundstädte eine logische Konsequenz. Die DUMBs sollen dem Schutz ausgewählter Personengruppen dienen, während der Großteil der Bürger im Katastrophenfall eine solche komfortable Möglichkeit nicht haben wird (Zivilschutz ist kein „Geschäft mit der Angst“).

In den USA hat die FEMA allerdings landesweit 800 Fema Camps eingerichtet, die im Katastrophenfall aktiv und dem Bürger vermeintlich als Schutz dienen sollen. Die Standorte eines Großteils der geschätzten weltweiten 100 bis 200 Untergrundstädte sind geheim und uns normalen Bürgern nicht bekannt (Die seltsamsten Orte der Welt: Geheime Städte, wilde Plätze, verlorene Räume, vergessene Inseln).

Unterirdische Anlagen: Geheimnisse einer unbekannten Welt

Der Normalbürger ahnt kaum etwas von der unbekannten Welt, die im Geheimen im Untergrund existiert und immer weiter ausgebaut wird. Geheime unterirdische Anlagen existieren heute fast in allen Ländern der Welt. Viele davon sind durch tunnelartige Schächte wie in einem Netzwerk miteinander verbunden. Die meisten dienen einem militärischen Zweck.

Aus Gründen der nationalen Sicherheit eines Landes sind die detaillierten Fakten, Lage- und Baupläne hierzu offiziell nicht zugänglich. Mehrere Stockwerke tief existieren ganze Städte unbemerkt unter unscheinbaren Landschaften und Regionen.

In Stuttgart ist es einem Teil der Bevölkerung bekannt, dass sich im Stadtteil Vaihingen, unter den Patch Barracks, dem amerikanischen Hauptquartier für Europa (US European Command/EUCOM), eine riesige Anlage befindet (Firmenverbund BRD: Täuschung, Lügen und Manipulation. Nicht nur dies.

Die riesige unterirdische Einrichtung ist, wie angegeben wird, unterirdisch mit den Kelley Barracks im nahegelegenen Stadtteil Möhringen verbunden, in dem derzeit das Oberkommando der US-Streitkräfte für den afrikanischen Kontinent (United States Africa Command/AFRICOM) untergebracht ist.

Ebenso soll eine direkte unterirdische Verbindung zu den Panzerkasernen in Böblingen existieren, die wie die Kelley Barracks ursprünglich bereits militärische deutsche Einrichtungen im Zweiten Weltkrieg waren. Stuttgart war lange Zeit auch aus einem anderen Grund ein heikler Punkt auf der Landkarte.

Denn in den 80er Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts kam an die Öffentlichkeit, dass der amerikanische Geheimdienst CIA seine zentrale Kommandostelle für Europa beim Hauptquartier der Patch Barracks und dem US European Command (USEUCOM) hatte.

Erst vor wenigen Jahren wurde die europäische Kommandostelle der CIA nach Bern in der Schweiz verlegt (laut einem Presseartikel im Tagblatt, St. Gallen, 22.9.2008).

bild1

Fährt man die A81 von Stuttgart Richtung Singen, wird man auf einen Autobahnabschnitt gelangen, der ebenfalls die Existenz einer nahegelegenen unterirdischen Anlage verrät. Auf jenem Abschnitt ist keine grüne Bepflanzung zwischen den entgegenkommenden Fahrspuren, nur die Leitplankenunterteilung.

Der Grund hierfür ist, dass dieser Abschnitt im Krieg anders genutzt werden kann. Denn er wurde auch als Landebahn für den militärischen Ausnahmezustand konzipiert – damit die dort vorhandene nahegelegene unterirdische Stadt angeflogen werden kann, um zum Beispiel Teile unserer Regierung und andere als „wichtig“ erachtete Menschen vor einem atomaren Angriff in Sicherheit zu bringen.

bild2

VorJahren filmte ein Fernsehteam in dieser unterirdischen Einrichtung. Nur eine von vielen, die sich strategisch über das ganze Land verteilt befinden. Einige der Einrichtungen sind unterirdisch ebenfalls durch ein Tunnelsystem miteinander verbunden, wobei das Netzwerk, ohne dass die Normalbevölkerung davon etwas ahnt oder zur Kenntnis nimmt, immer weiter ausgebaut wird.

Geheime Zugänge zu diesem tunnelartigen Netzwerk sind oftmals unauffällige kleine Häuschen, die offiziell eine komplett andere Bewandtnis haben, getarnt als „Trafostationen“, „Städtische Einrichtungen“ oder andere in der Landschaft befindliche, für den Normalbürger nicht zugängliche unscheinbare Behausungen in der Größe einer Gartenlaube. Notausgänge, die in vielen Fällen bis heute noch nie genutzt wurden und nur Teil eines ausgeklügelten Sicherheitskonzepts sind, für den Fall der Fälle. Oftmals mit einem Aufkleber oder Schild versehen, der dem kleinen Gebäude einen unauffälligen offiziellen Charakter gibt, den in der Regel niemand wagen würde zu hinterfragen.

bild4

Ein Konzept, welches sich in vielen Ländern der Welt bewährt hat. Die Lagepläne unterliegen einer so hohen Sicherheitsstufe, dass die beteiligten Bauunternehmen, die seit Jahrzehnten in diese Projekte integriert sind, offiziell keinerlei Angaben dazu machen dürfen. Knebelverträge mit harten Konsequenzen bei Verletzung: Diese Schweigeerklärungen durch einzelne in die Projekte integrierte Personen sollen das Geheimnis aus strategischen Gründen aufrechterhalten.

Clark McClelland und die geheimen UFO-Projekte

Ist es ein Zufall, dass eine der hochgeheimsten unterirdischen Anlagen der USA, welche angeblich mit der Untersuchung und Auswertung von UFO-„Wracks“ zu tun hat, S IV (S 4) genannt wird und an die berüchtigte „Area 51“ in Nevada angeschlossen sein soll?

Interessant ist weiterhin, dass Los Alamos in Nevada, wo die amerikanische Atombombe entwickelt wurde, ebenfalls unterirdisch mit der „Area 51“ verbunden ist. Dies bestätigen Zeugenaussagen, die angaben, in den unterirdischen Anlagen der „Area 51“ eine tunnelartige Shuttleverbindung gesehen zu haben, die die Aufschrift „Nach Los Alamos“ trug.

Spätestens an dieser Stelle stellt sich die Frage, ob tatsächlich alle UFOs irdischer Natur sind – oder in der Area 51 tatsächlich auch außerirdische Raumschiffe zu finden sind. Hier kommt ein weiterer bedeutender Hinweis: Im Sommer 2008 ging die Roswell-Verschwörung in eine neue Runde (Area 51: Der einsame Zeuge (Video)).

bild9

(Area 51)

Damals sagte der ehemalige NASA-Mitarbeiter Clark McClelland aus: Wernher von Braun, dem Vater der deutschen Raketentechnik, wurden das Roswell-UFO und die toten Außerirdischen gezeigt! Der ehemalige Astronaut war bis zum Jahr 1992 Wissenschaftsoffizier der NASA und genießt eine hohe Glaubwürdigkeit.

Gerade das macht seine Aussagen so spannend. Er sagte in einem Interview mit dem Magazin „Mysteries“ (Ausgabe 4/2008), dass er sich vor etwa vierzig Jahren mit Wernher von Braun unterhalten habe. Und zwar am Vorabend des Starts der Apollo 11-Mission. Im Verlauf des Gesprächs fragte McClelland ihn: „Fand der Roswell-Absturz wirklich statt? Wurde tatsächlich ein außerirdisches Raumschiff mit Aliens gefunden?“ Von Braun zögerte angeblich – erzählte dem NASA-Mitarbeiter dann aber eine unglaubliche Geschichte (Aliens waren vor uns da: Astrophysiker findet Argumente für „galaktische Verschwörung“ gegen die Erde).

Laut McClelland wurde von Braun damals zur Absturzstelle nach Roswell gebracht. Nach eigenen Angaben sah er dort das außerirdische Wrack und merkwürdige Trümmerteile. Angeblich besaßen einige der Trümmerteile eine biologische Komponente, was von Braun und die anderen Wissenschaftler vor ein riesiges Problem gestellt haben soll.

Die Außerirdischen beschrieb McClelland anhand der Schilderung von Wernher von Braun so: „Kleine, gebrechlich wirkende Wesen mit großen Köpfen und riesigen Augen. Ihre Haut war gräulich und reptilienartig.“ Von Braun schilderte das Material, aus welchem das Raumschiff bestand, als „sehr leicht und extrem stark“. McClelland versprach Wernher von Braun damals, über diese Informationen zu schweigen.

Der Astronaut McClelland sagte zu seinem Gespräch mit Wernher von Braun gegenüber dem Magazin „Mysteries“: „Ich habe all dies erlebt, nicht Sie. Insofern können Sie das alles glauben oder eben auch nicht.“ Stimmen diese Angaben, dann haben in der Zwischenzeit an die Öffentlichkeit gelangte Pläne über oftmals unterirdische Anlagen in militärischen Einrichtungen und deren hintergründige Funktion eine hohe Bedeutung, die natürlich von den offiziellen Verlautbarungen über Sinn und Zweck der jeweiligen Einrichtung stark abweicht.

Allein in den USA gibt es derzeit 96 namhafte Regierungs-Untergrundanlagen und 129 militärische „Deep Underground Bases“, die fast alle durch ein Tunnelsystem unterirdisch miteinander verbunden sind.

In diesem Zusammenhang sind sicherlich folgende wichtige Geheimprojekte der US-Regierung zu nennen: Projekt Aquarius: Mantelprojekt zur Koordinierung des Forschungsprogramms in Sachen Außerirdische. Projekt Sigma: Kommunikation mit Außerirdischen. Projekt Snowbird: Wurde 1972 begonnen, um Testflüge mit einem geborgenen Fluggerät außerirdischer Herkunft zu unternehmen. Projekt Tora: Projekt zur Entwicklung von Laserwaffen. Projekt Y: Projekt zur Entwicklung eines scheibenförmigen Flugkörpers. Projekt Skysweep: Aufspüren von außerirdischen Mutterschiffen und Flugkörpern im Erdorbit – offiziell die Suche nach natürlichen Erdsatelliten. Projekt Luna: Codename für eine außerirdische Basis auf dem Mond, die von den Apollo-Astronauten beobachtet wurde.

Backward Engineering

Immer mehr Astronauten gehen mit ihrem Wissen an die Öffentlichkeit. Der Astronaut Edgar Mitchell gab im Jahr 2008 dem Radiosender „Kerrang!“ ein Interview, in welchem er eindeutig Stellung bezog und eine gezielte Geheimhaltung über das Thema UFOs und Außerirdische bestätigte. Hier einige Auszüge aus dem spektakulären Interview, welches in London stattfand (Astronaut behauptet: Aliens verhinderten Nuklear-Krieg auf der Erde (Videos)).

Edgar Mitchell: „Ich und andere hatten das Privileg, von offizieller Seite darüber informiert worden zu sein, dass unser Planet bereits von Außerirdischen besucht wurde und dass das UFO-Phänomen real ist – auch wenn es von den Regierungen seit langer Zeit geheim gehalten wird … Zu diesen Themen wurde mehr Unsinn als wirkliches Wissen verbreitet. Dennoch gibt es ein echtes Phänomen. … All das wurde von zahlreichen Regierungen in den vergangenen 60 Jahren versucht geheim zu halten, aber nach und nach kommen immer mehr Informationen an die Öffentlichkeit … Regierungen, Militär, Wissenschaftler und Geheimdienste wissen es: Ja wir wurden bereits besucht! …

Es kam auch bereits zu direkten Kontakten (mit den Besuchern), und auch der Roswell-Absturz war (im Sinne eines Absturzes eines außerirdischen Raumschiffs) real … Die Mehrheit der Menschen akzeptiert mittlerweile die Vorstellung von Außerirdischen und die Möglichkeit außerirdischer Besucher. Aber nicht alle UFOs sind auch tatsächlich außerirdischer Herkunft. Bei einigen handelt es sich um unsere eigenen Entwicklungen – viele davon abgeleitet aus den Untersuchungen von abgestürzten Raumschiffen (backward engineering). Aber wir sind bei Weitem nicht auf dem technologischen Stand wie die Besucher.“

Was steckt dahinter, und wo sind die Zusammenhänge? Tatsache ist jedenfalls, dass die Realität und die Erforschung von Flugscheiben sicherlich ebenfalls nahezu vollständig im Untergrund und in den großen ausgebauten unterirdischen Basen, nicht einsehbar für den Normalbürger, erforscht und aufbewahrt wird, soweit sie existieren. Mit allen sich daraus ergebenden Konsequenzen der Unwissenheit in der Bevölkerung (Die 18 ungewöhnlichsten Militärbasen der Welt (Videos)). „

Unterirdischer Atlas

Hier einige Untergrundbasen (Auszug) und ihre geheime Funktion im Zusammenhang mit dem geheimen Weltraumprogramm:

# „29 Palms“, Kalifornien: Durchführung von Alien-Autopsien.
# „Area 51“ / „S-4“: Untersuchung und Entwicklung von Flugzeugen und Raumschiffen.
# „Arizona“ (Mountains): Untergrund-Alien-Basis.
# „Cheyenne Mountain“ (NORAD): Frühwarnsystem und Überwachung von Fastwalkern sowie aller in Erdnähe befindlichen Flugkörper.
# „Colorado Springs“: Frühwarnsystem und Überwachung von Fastwalkern sowie aller in Erdnähe befi ndlichen Flugkörper und Überwachung von Satelliten-Operationen im Zuge der geheimen Weltregierung.
# „Denver International Airport“ Underground: Untergrund-Alien-Basis
# „Diego Garcia“: Geheimes Flugzentrum zu den Basen auf dem Mond.
# „Dulce Base“: Untergrund-Alien-Basis, genetische Forschungen, Forschungen an Mischwesen.
# „Edwards Air Force Base“: Forschung an Fluggeräten und Antigravitationsantrieben.
# „Falcon AFS“, Colorado: SDI & Satellitenkontrollstation.
# „Gore Range”, Im Westen von Denver in der Nähe eines Sees: Verwaltung & Zentrale Datenbank.
# „Lancaster“, Kalifornien: Entwicklung von Fluggeräten und Design.
# „Los Alamos“, New Mexico: Psychotronische Forschung und Forschung an psychotronischen Waffen.
# „Maganton“, North Carolina: Eingänge zu wahrscheinlich isolierter AlienBasis.
# „Mount Lassen“, Kalifornien: Untergrund-Alien-Basis von zwei außerirdischen Rassen.
# „Mount Shasta“, Kalifornien: Untergrund-Alien-Basis, unterirdisch verbunden mit “Mount Lassen”, genetische Experimente, Magnetismusforschung, Raumwaffen- und Beam-Forschung.
# „Mount Weather“: Politisches Kontrollzentrum für die Hintergrundregierung, Sitz der Katastrophenschutzbehörde FEMA, jetzt Teil der Homeland Security.
# „Napa“, Kalifornien: Direkte Satellitenkommunikation und Lasertechnologie.
# „Palm Date“, Kalifornien: Neue Flugkörperentwicklungen und Technologien.
# „Sandia Base“: Erforschung von elektromagnetischen Phänomenen.

# „Pine Gap“, Australien: SDI Kontrollzentrum, spezielle Funktionstests von außerirdischen und fremden Flugkörpern, geheimes Flugzentrum zu den Basen auf dem Mond.
# „Area Cape Farvel“, Grönland: Landebasis von Transporten der Mondbasen
# „Admiralty Mountains“, Mt. Levick, Antarktis: Wetterbeeinflussung nach
Anordnung, Experimente an Menschen, Radio-Interferenzen und Kommunikationsbasis der südlichen Hemisphäre.
# „Peninsula of Kola“, Tundra, Russland: Implantierung an Körpern und Gehirnen / Implantierungsprogramme.
# „Island of Novoja Zemla“, Russland: Reparaturbasis für Raumschiffe.
# „Richard Mountains”, Region Mount Hare: Nachrichtenkontrollzentrum.
# „Nordland”, an der Grenze zu Schweden: Europäisches Entführungszentrum.
# „Corcovado“, Argentinien: Planetarer Überwachungsposten.
# „Area Villa de Maria“, Argentinien: Reparaturstation für Antriebsmaschinen von Raumschiffen.
# „Area of Catayate town“ Litatude 26: Basis für genetische Forschungen.
# „Area Sierra de Calasta“, nördliche Provinz von Catamarca: Überlebens- und Kontrolleinrichtung Erde.

Literatur:

Überleben in Krisen- und Katastrophenfällen: Ein Handbuch für jedermann. Das Survival-Wissen der Spezialeinheiten von Lars Konarek

BLUFF!: Die Fälschung der Welt von Manfred Lütz

Karten!: Ein Buch über Entdecker, geniale Kartografen und Berge, die es nie gab von Simon Garfield

Video:

Quellen: PublicDomain/efodon.de/mysteryblog.de

http://www.pravda-tv.com/2016/09/dumbs-die-geheimnisse-der-untergrundstaedte-videos/

.

Gruß an das Unbekannte

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Gastbeitrag:

Der vorliegende Aufsatz skizziert einen Ausblick auf eine Zeit nach der gegenwärtigen Implosion Mitteleuropas! Und versucht einen Kontrapunkt gegen allfällige Hoffnungslosigkeiten zu setzen !

 

Galilei Galileo:  „Die Philosophie steht in diesem großen Buch geschrieben, dem Universum, das unserem Blick ständig offen liegt. Aber das Buch ist nicht zu verstehen, wenn man nicht zuvor die Sprache erlernt und sich mit den Buchstaben vertraut gemacht hat, in denen es geschrieben ist.

Es ist in der Sprache der Mathematik geschrieben, und deren Buchstaben sind Kreise, Dreiecke und andere geometrische Figuren („Fett“ durch den Verfasser), ohne die es dem Menschen unmöglich ist, ein einziges Wort davon zu verstehen; ohne diese irrt man in einem dunklen Labyrinth herum.“

Durch „Kreise, Dreiecke und andere geometrische Figuren“ sprechen Tempel  die  Sprache der Sterne, sternengewand bis Golgatha,  erden- und menschengewand danach.

Tempel sind steinerne Bilder kosmischer Kräftewirkungen, die derjenige zu lesen versteht der mit der heiligen Geometrie vertraut ist.

Ihre „Sprache“ zu verstehen ist hohes Anliegen aller Freimaurerei.

Die versucht die Tradition der geheimnisumwobenen Bauhütte neu zu beleben .

Mit nur mäßigem Erfolg, wenn es um den „Kern“ ihrer Geheimnisse .

Wiederum pflegte die Bauhütte die Ideenwelt der Griechen z.B. der “platonischen Schule von Athen“ .

Über dem Eingangsportal stand einst geschieben : <Wer dieses Gebäude betritt, sollte mit der Geometrie vertraut sein> , also gleich der Worte Galilei Galileo .

Bedenken wir nun, das die Griechische Zeit von 2160 Jahre Dauer, bereits der 4. nachatlantischen Kulturepoche entspricht. So webt ein Mysterienfaden von der Bauhütte über die „Schule von Athen“ bis zur  Atlantischen Zeit .
Bis in jenen längst versunkenen Kontinent, den Platon, “ jenseits der Säulen des Heraklit“, dem heutigen Gibraltar, verortet.

Wenngleich noch heute nicht wenige nachatlantische Kulturen von jenem unbekannten Mysterium der Atlantis zeugen. Von jenem Urbild, von dem heute nur noch biblische Mythen künden.

Bis in unsere Gegenwart zeugen Pyramiden  von dieser einst untergegangenen Epoche der Menschheit.

Ob das auch für das physische Bauwerk der Ägyptischen Pyramide (3:4:5) gilt, sei dahin gestellt. Jedenfalls repräsentiert das Bauwerk am Nil das höchste Ideal der Atlantischen Zeit .

Ein Ideal, welches nach Ablauf eines Weltenjahres von (12 x 2160 Jahre ) 25.920 Jahren Dauer und in Resonanz mit verschiedenen Unterzyklen für uns heute von höchster Aktualität ist.

So fällt der Beginn des Weltenjahres etwa in die Mitte der atlantischen Zeit, die sog. Lemuriesche Zeit. Es ist die Zeit der Geschlechtertrennung in Mann und Frau.

Ähnlich bedeutsam ist unsere Gegenwart, als die Erstgeburt des Androgynen  Menschen ( s. Wikipedia) .

Der ohne das Geheimnis der Ägyptischen Pyramide (3:4:5) nicht wirklich verstanden werden kann und Gegenstand des nachfolgenden Aufsatz ist .

Denn das vollkommene Mysterium der Atlantis, wird unsere gegenwärtige Wissenschaften,in geradezu phantastischer Weise befeuern und das bereits in naher Zukunft !

Mit „Bauhütte“  folgen wir gern einer Wortschöpfung Goethes, der um jenes heilige Detail wusste, welches die „Bauhütte“ von Dombaumeistern unterscheidet !

Goethe befand sich  ganz im Einklang mit nicht wenigen nachatlantischen Kulturen der vergangenen 12.000 Jahre , die dieses hohe Mysterium der Atlantis, aus tiefen spirituellem Wissen , ihren Zeichen und Symbolen einprägten.

So : magisch-hornbestückte Wikingerhelme, der Maurische Bogen, Buddhas Lotushaltung , Form buddistischer Rot- und Gelbkappen, russische Zwiebelkirchen, bis hin zu den Kuhhornpräparaten Rudolf Steiners, um nur einige wenige aufzuzählen.

Abb. I .jpg                                                                
Abb. I  

Sie alle „sprechen“ die heilige Sprache jenes Urbildes der Atlantis, wenngleich in unterschiedlicher Auslegung respektive für unterschiedliche Anwendungen .

Erst Romanik und vor allem Gotik löste die Vormachtstellung dieses Jahrtausende waltenden Urbildes ab.

Der sich gegenwärtig vollziehende Bewußtseinswandel, als der eigentliche Motor hinter den äußern Wirren, vollzieht sich bestimmte Lebensgesetze, darunter jenes wonach einstige Mysterien heute technisch wieder auferstehen.
Dabei liegt das Geheimnis der Ägyptischen Pyramide weniger in ihrer äußeren eher profan daher kommenden Form, als vielmehr in ihrer geist-ätherischen Gestalt.

Gleichwohl äußere Geometrie und ätherisches Feld der Pyramide einander bedingen, so trennt beides Welten, sowie das tote Mineral den lebendigen Menschen.

So birgt das ätherische Feld der Ägyptischen Pyramide nicht nur das Urbild einer „lebenzeugenden Energie“ sondern darin auch das Geheimnis der menschlichen Gestaltwerdung, etwa Goethes Ur-Pflanze vergleichbar .

Dessen allumfaßende Bedeutung für unsere Gegenwart, wenn es das allgemeine Menschheitsbewusstsein erreicht , zur Reformation aller Religionen führt, zu Gunsten eines vereinheitlichten Schöpfungsgedankens.

So bleibt das weltweite Ringen um ihr Geheimnis verständlich !

Allerdings wird die Pyramidenforschung erst dann wirkliche Erfolge erlangen, wenn sie sich die dafür adäquaten, ätherischen Begriffe aneignet.

Da sich unsere Wissenschaft bereits auf einer Schwelle naturrichtigen Verständnis von Leben hinbewegt, so machen wir das Mysterium der Ägyptischen Pyramide 3:4:5  hier nun öffentlich.

Allerdings bedarf es dafür weder schürfen, bohren, graben, Königsellen noch Tomographen bedarf !

Am heimischen Schreibtisch untersuchen wir die „ägyptische Pyramide“  , unter Verwendung, bereits dem Altertum vertrauter Hilfsmittel : Stift, Lineal, Zirkel und insoweit Papier, sind also das Gebot der Stunde.
Hilfsmittel , welche insoweit auch die Bauhütte zur Konstruktion der Kathedrale von Chartres verwendete !

Dabei wird uns einzig die Geometrie der Ägyptische Pyramide 3:4:5 leiten. Um jenes „Geheimnis“, welches aus der Atlantis bis in unsere Tage überkommen ist, zu lüften !

Damit errichten wir den Pythagoras, der gespiegelt uns zum Bild der Pyramide 3 :4 :5 wird !

Gemäß einem Rechtewinkel – Procedere, das nicht nur die Bauhütte, sondern insoweit alle Mysterienschulen anwenden, „öffnen“ wir nun das Bauwerk der physischen Pyramide 3:4:5.

Es erscheint das ätherisch-aurische Feld der Ägyptischen Pyramide .Es ist dem physischen Auge anschaubar !

Abb.2 .jpg


Abb. II                               

Die Bedeutung dieses „Procedere“ zeigt sich auch im  weltweiten Logo einer Loge !
Allein, wie arbeitet man damit ?

Siehe dazu auch die aktuellen Untersuchungen unter :  http://de.sputniknews.com/wissen/20160508/309704164/Kosmische-Strahlung-3D-Innere-Pyramide.html#ixzz489Wb0urx .

„Ägyptische und ausländische (Myonen-)Forscher stellen erste Ergebnisse ihrer Pyramidende von Dahschur, vor „. .Werden diese Forschungen vertieft, so gelangt man unweigerlich zur Renaissance des „Ätherischen“ !

Hier stopp wir, um zunächst den „Kern“ jenes Mysterienfadens ,der bis in die Atlantis reicht, bloß zu legen. Dabei handelt es sich sicherlich nicht um den pythagoräischen Lehrsatz : Jedoch um den „okkulten Pythagoras“ !

Der weit mehr „kann“ als der gleichnamige Lehrsatz.

Der okkulte Pythagoras behandelt sehr konkrete Aspekte der heiligen Geometrie, der dann auch die „Sprache“ der Ägyptischen Pyramide spricht !

Die Pythagoräer, gleich der Akademie Platons, studierten , im Sinne von „Resonanz durch Bilder“ , die Beziehungen zwischen Erde ,Planeten und Tierkreis.

Beispielsweise unterschieden sie den Tierkreis nach zwei Kräften zu 12:3 =4 und 12:4=3 !   „3 und 4“ stehen für zwei sich wechselseitig durchdringende Felder, „ätherischer und astraler“ Natur, die unser Schöpfungsdasein durchziehen.

Nicht nur im Verständnis der Pythagoräer, sondern aller Eingeweihtenschulen des Altertums, seien es babylonische bis hin zu den indischen Veden, bilden die 4 Deckflächen der Pyramide nicht nur bauliche sondern auch ätherische Grenzflächen, zur „Transformation“ des im unendlichen wesenden Tierkreises!

Mit dem okkulten Pythagoras betritt der Leser eine ihm völlig fremde Welt ! Eine Welt jedoch, deren bauliche Zeugnisse  er allenthalben bewundert .

So birgt der „Mysterienfaden“ der bis in die Atlantis reicht , das äußerst bedeutsame Geheimnis, das wir hier der Öffentlichkeit erstmals präsentieren :

Welche geometrischen Schritte , hier also „3 und 4“ einschließlich ihrer „geweihten Punkte“, führen innerhalb der Pyramide, zur geistigen Kommunion, zur Metamorphose !

Konstruktiv errichten wir also all jene Punkte an der Pyramide, an welcher gewissermaßen die Puppe einer Raupe sich in einen Schmetterling verwandelt !

An diesen Stellen, stiften Trancemedien, wie das amerikanische Medium Edgar Cayce, nur Verwirrung . Indem sie damit im Zusammenhang  eine „Halle der Aufzeichnungen“ postulieren, in der das gesamte Wissen einer untergegangenen Kultur angehäuft sei.  Dazu kann man wissen, Trancemedien können Mytherienwahrheiten nicht „entschlüsseln“ !

Und was heißt hier : Halle der Aufzeichungen ? Die der heutige Mensch einfach betritt, um sich ihrer zu bedienen ?

Einfach lächerlich, wo es doch bereits bei der Entzifferung der Hieroglyphen mächtig hapert. So wußte er zur Pyramide selbst nichts mitzuteilen!  Doch birgt gerade sie  das größte Geheimnis !

Im Unterschied zu nur medial begabten Menschen, folgt unsere Methode, mit ihrem „rechteWinkel Procedere“ , geometrisch dem natürlichen Bildeprozess in die geistige Welt. Als dessen Ergebnis erscheint z.B. der gotische Bogen  .
Der gotische Bogen ist geometrisches Wahrbild eines rein-geistigen Wirkfeldes. Dem physischen Auge nun anschaubar,wird er physikalisch und  mathematisch rechenbar !

So zeigt sich die ganze Bedeutung von Goethes Wortschöpfung “ Bauhütte“ erst , indem sie nicht nur die Ägyptische Pyramide, sondern ganz allgemein, konstruktiv die Auren insoweit gleich aller Tempel und ihre darin einkorporierten „Geistwesen“- offenbart : Darunter von Stonehange , buddhistische Pagoden , Tempel Salomos, des Sophar(für Juden nur ein Musikinstrument), Griechische Tempel , Moscheen, Romanische und gotische Kathedralen sowie das Erste Goetheanum Rudolf Steiners , um nur einige wenige Tempel aufzuführen .

Was allerdings nur bei Vorlage von Originalgeometrien gelingt, was bei vielen Tempelanlagen zumeist unklar. Beispielsweise wurde die Kathedrale von Chartres bereits 100 Jahre nach Einweihung wieder entweiht. Aus Unkenntnis der Wirkung baulicher Änderungen auf das ätherische Innenfeld dieser Kathedrale .

Doch verlieren wir uns hier nicht in Einzelheiten und wenden uns erneut der Ägyptischen Pyramide zu.

Dazu Paracelsus : „Der Kosmos ist von einem Häutchen durchzogen, das keinesfalls durchstoßen werden sollte.“ Paracelsus beschreibt mit „Häutchen“ eine Relation „Pi“ die Kreis (Äther) und Gerade (Astral) trennt , oder gemäß Hermes Trismengistos das „Dichte vom Feinen “ .

Bereits 1904 sprach Rudolf Steiner in : –Die Tempellegende und die Goldene Legende- (Ga 93)  : <<Der Mensch muss durch diese königliche Kunst (Unterstrichen vom Verfasser ) etwas in seine Hand bekommen, was ähnlich ist derjenigen Kraft, die in der Pflanze sprosst, die der Magier verwendet, die vor ihm steht, schneller wachsen macht. In ähnlicher Weise muss von dieser Kraft ein Teil verwendet werden zum sozialen Heil.

Den Hinweis Steiners verstehen wir dann allerdings auch als „technische Handlungsanweisung“, der physischen Welt  jene Ätherkräfte so zuzuführen, wie es bereits Viktor Schauberger  und (bedingt) Tesla praktizierten !

Gleichwohl beider letztendliches Scheitern wohl dem Umstand geschuldet war : weil … „von dieser Kraft ein Teil verwendet werden muss (Unterstrichen vom Verfasser ) zum sozialen Heil.“ 

Wozu es bekanntlich nicht kam ! Und heute ? Auch nicht, so konstatieren wir !

Aber in Kürze steigt sie auf : Im Gewand einer erweiterten Wissenschaft : Wie Phönix aus der Asche, in Zeiten allgemeiner Not !

Hier war also nicht die Rede von einem Perpetuum Mobile, sondern von Licht !

Von Licht das (zunächst) zweifach zu unterschieden wäre: Das „Feine“ , elektrisch detektierbar, vom „Dichten“, das sich der Elektrizität weitgehend entzieht (allenfalls auf einer Grenze zum Rauschen nur schwach detektierbar, s. dazu die naturwissenschaftliche Deutung der sog.„Dunklen Materie“).

Unter den oben aufgeführten Tempel rücken so insbesondere das Ätherische Feld der Ägyptischen Pyramide und dessen „Umstülpung in der Zeit“, der Geistäther des Ersten Goetheanum in den Fokus zukünftigen Interesses.

Die Rudolf Steiner als eugenetischen- und moralischen Okkultismus unterscheidet.

Die nach der „großen Wende“ die wir aktuell durchleben, die  Neue Zeit auf eine völlig neuartige Grundlage stellen wird.

Dessen Totalität die gegenwärtigen Zukunftsplanungen gewisser Zirkel ,über den Haufen werfen wird, vor allem kabbalistische !

Und wenn es bei Steiner weiter heißt : „ähnlich derjenigen Kraft, die in der Pflanze sprosst….. “ , so saugt der ätherische Fußpunkt der Pyramide an derjenigen Kraft …die in der  „Pflanze sprosst“ , von der heutigen Quantenphysik weitgehend unverstanden.

Der in der Pyramide aufsteigende ätherisch-pulsierende Saugwirbel, tritt an der Spitze aus um sich im Tages-Sonnenlicht (das Dichte) aufzulösen.

So sorgt eine natürliche „Potentialdifferenz“ aus Licht, für den Vortrieb der Flugscheiben Viktor Schaubergers !

Wir erhaschten einen Blick auf das Funktionsprinzip der UFOs Viktor Schaubergers (Deutsch = Unbekanntes Flug Objekte).

Da es sich hierbei um ein universelles Naturprinzip handelt, so befreit es die Menschheit nicht nur von der Ölgeisel, sondern würde auch z.B. dem HARRP-Wetter den Garaus machen !

Der englische Romanautor Edward Bulwer-Lytton nannte , in seinem Buch „The coming Race“ , diese kommende Äthertechnologie  erstmals „Vril“ (von Vitriol) .

Vril kennzeichnet also jene Kraft, welche die mineralische Erde geradewegs zur Voraussetzung hat .

Damit erteilen wir Hirngespinsten geheimer Thulezirkel, einschließlich eines weiblichen Mediums names Maria Orsic, die das UFO-Geschehen auf den Aldebaran verortet, von Autoren Jan v. Helsing und Rainer Feistle, entschieden eine Absage .

Womit wir schließlich bei der Quantenphysik angelangt sind, die ein elitärer Kreis um CERN mittels „ägyptischer Quadrate“ zu „knacken“ trachtet !

An sie sei die folgende Botschaft adressiert : Geisteswissenschaftlich sprechen „Ägyptische Quadrate“ die Sprache der „Vaterwelt “(Vergangenheit) ! Doch erst eine beherrschung von „Sohneskräfte“ (Gegenwart) öffnet die eigentlichen Quellkräfte unserer mineralischen Schöpfung!

Und so fragen wir zum Schluss des Aufsatzes ganz irdisch : Was ist Licht ?

Licht ist Schwelle aus Raum und Gegenraum : diesseitigem Mittags- und jenseitigem Mitternachtslicht !

ENGOARLK

Gastbeitrag Ende.

.

Gruß an die Wissenschaft

Der Honigmann

.

Read Full Post »


SCHÜTZ Eure HIRNE, BABS-I-Komplexsystem !!!!!

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration   

 

WICHTIG :

https://techseite.wordpress.com/2014/01/26/babs-i-ubersicht-patente/

http://www.google.com/patents/DE202010012057U1?cl=de&hl=de

Mysteriöse Wolken über „Weltmaschine“ CERN

https://i0.wp.com/images02.wetter.at/cernh-6.jpg/consoleMadonnaNoStretch2/241.486.341

http://www.wetter.at/wetter/welt-wetter/Mysterioese-Wolken-ueber-Weltmaschine-CERN/241480896

Verschwörungstheoretiker glauben an Zusammenhang mit neuem Experiment.

Fotos dramatischer Wolkenformationen, die vor wenigen Tagen angeblich direkt über dem europäischen Kernforschungszentrum CERN in Genf zu sehen waren, sorgen nun für wilde Verschwörungstheorien im Netz. Die Bilder sollen am 24. Juni aufgenommen worden sein – just an dem Tag, an dem laut Zeitplan im LHC-Teilchenbeschleuniger das neue „Awake“-Experiment begonnen haben soll.

http://de.sputniknews.com/panorama/20160703/311101453/schweiz-himmel-andere-dimension.html

Der Large Hadron Collider

Schweizer Himmel “brennt”: Collider erschreckt Europa mit „Tor in andere Dimension“

Fotos angeblich nicht bearbeitet
In einem Youtube-Video behaupten die mit Verschwörungstheorien bestens vertrauten Macher des Kanals „Freedom Fighter Times“, dass die Fotos echt seien und nicht bearbeitet wurden. Blitze seien nur innerhalb der Wolken über dem Genfer See aufgetreten – für die Video-Macher ein Hinweis darauf, dass dieser „Ball massiver Energie“ mit dem Experiment im Teilchenbeschleuniger zu tun gehabt hätte. Möglicherweise, so spekulieren die Filmer, arbeite man am CERN an einem „Portal in eine andere Dimension“.

Die wilden Verschörungstheorien nähren sich auch aus der Tatsache, dass am CERN Experimente zum Klima durchgeführt werden, etwa „CLOUD“ (Cosmics Leaving Outdoor Droplets), bei denen die Verbindungen zwischen kosmischer Strahlung und Wolkenformationen erforscht werden.

 

cern-5.jpg
Teilchenbeschleuniger Large Hadron Collider (LHC) am CERN in Genf; Foto: CERN

 

Riesige „Weltmaschine“ unter der Erde
Beim CERN handelt es sich um das größte Labor für Teilchenphysik der Welt. Darin arbeiten Wissenschafter aus mehr als hundert Ländern, die an der Suche nach den Bausteinen des Universums beteiligt sind. Derzeit tragen 20 europäische Mitgliedstaaten den CERN, der direkt rund 2.500 Menschen beschäftigt.

Große Energie
Der Large Hadron Collider (Großer Hadronen-Speicherring, LHC) ist das Herzstück der CERN-Anlage, 27 Kilometer lang und liegt bis zu 150 Meter unter der Erde. In ihm lassen Wissenschafter seit mehreren Jahren in unterschiedlichen Experimenten Protonen fast mit Lichtgeschwindigkeit mit bisher unerreichter Wucht aufeinanderprallen. Dabei entstehen Energien, wie sie Sekundenbruchteile nach dem Urknall geherrscht haben. Aus den extrem aufwendigen Analysen solcher Kollisionen lassen sich mit Glück und Ausdauer grundlegende Erkenntnisse über die Zusammensetzung der Materie und des Universums gewinnen.

Als größter Erfolg der Grundlagenforscher bisher gilt der experimentelle Nachweis des Higgs-Teilchens im Jahr 2012 – es war der letzte noch fehlende Baustein im Standardmodell der Physik. Künftig wollen die Wissenschafter sich vor allem mit der dunklen Materie und dunklen Energie befassen, die 96 Prozent des Weltalls einnehmen und bisher noch nicht nachgewiesen wurden.

PLASMAENTLADUNGEN von Milliarden Watt in die IONOSPHÄRE/STRATOSPHÄRE, nur, CERN geht mindestens 2 SCHRITTE weiter, sie spielen GOTT…!!!

Das wird trotz aller Bemäntelungen sehr,sehr böse werden, denn wer wird kommen ?  Es ist defakto kein Tor zur anderen Dimension,doch es ist die ÖFFNUNG der PANDORA : HÖLLENFÜRST  hat es so viel einfacher….GNADE uns GOTT 

SCHÜTZT EURE HIRNE  !!

Arno 090103 hier 011

 Video im Original ansehen :

haarp2

cluster_80mm

 

 

WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die, die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

etech-48@gmx.de

https://techseite.wordpress.com/2016/07/04/eilt-wichtig-mysterioese-wolken-ueber-weltmaschine-cern-oeffnen-der-buechse-der-pandora-schuetz-eure-hirne-babs-i-komplexsystem/

.

Gruß an die Widersacher

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wmark-of-beast-666ie Papst Franziskus, Leiter der katholischen Kirche, die Satan als sein Oberhaupt inthronisiert hat, auch der Leiter der synkretistischen Eine-Weltreligion wird, ohne Raum für Jesus Christus, und Medien und Kirchen die Lehre Christi ignorieren/verabscheuen, verbreitet sich der Satanismus in all seinen Schattierungen.

Während der Wilhelmsbader Konferenz im Jahre 1781, nahmen Adam Weishaupts / Mayer Amschel Rothschilds bayerische Illuminaten das Kommando über die weltweiten Freimaurerlogen und organisierten die Französische sowie alle folgenden Revolutionen. Comte de Virieu, ein Freimaurer aus der Martinisten-Loge  in Lyon, sagte nach seiner Rückkehr (aus Wilhelmsbad), als man über den Kongress ausfragte: “Ich werde es Ihnen nicht anvertrauen. Ich kann Ihnen nur sagen, dass dies alles sehr viel  ernster ist, als Sie denken. Die Verschwörung, die gesponnen wird, ist so gut durchdacht, dass es der Monarchie und der Kirche unmöglich sein wird, ihr zu entkommen.”

adam-weishaupt2Was wir jetzt erleben ist, dass Adam Weishaupts / Mayer Amschel Rothschilds 6-Punkte-Programm die volle Blüte erreicht: Abschaffen der Religion und jeder Moral (Christenheit), der Familie, der geregelten Regierung und des Patriotismus – neben Erbrecht und Privateigentum. Dies war die Grundlage der alten Weltordnung.

Jetzt werfen wir mal einen Blick auf die Fortschritte des Satanismus.
Wie ich so oft  geschrieben habe ist Pharisäertum— / Judentum  Satanismus/Luciferianismus.   Freimaurer-NWO ist  luziferischer Pharisaismus für Nicht-Juden und  hier und hier.

janus25Satanismus ist Dualismus: Licht – Finsternis, Wahrheit – Lügen, Freundlichkeit – Bestialität, These – Antithese.
Ich  habe  in diesem  Blog beide Seiten bei einem hochrangigen Satanisten erlebt. Der  römische Götze, Janus Bifrons, mit 2 Gesichtern repräsentiert in der Freimaurerei diesen Dualismus.

Wie der Satanismus/Luziferianismus sich als Lügen. Kriege,  Mord, Betrug in einem bisher ungesehenen  Umfang  in Bezug auf den 11. Sept. 2001  äussert, wird im folgenden Video gezeigt: Kein Flugzeug, sondern eine Rakete traf das Pentagon – abgestürzt war kein Flugzeug bei Shanksville. Die Zerstörungen der Twin Towers am 11. Sept.  und hier sowie des Gebäudes 7 waren inside Jobs, koordinierte Bombenanschläge von innen. Nun haben die US  sogar die Unverfrorenheit, Saudi-Arabien zu beschuldigen, der  Drahtzieher zu sein – bereiten sich vor, Saudi-Arabien zu übernehmen! Die großen englischen Zeitungen interviewten die Saudi “Entführer” Tage nach dem 11. Sept. – und sie waren wohlauf und gesund! FBI-Chef Robert Muller gab zu, dass er keine Ahnung hätte, wer an Bord der Flugzeuge gewesen sei!

Die Folge vom 11. Sept. ist Chaos im Nahen Osten, in Nordafrika sowie Europa wegen US / NATO-Kriegen und dem Arabischen Frühling,  staatlichen Operationen unter falscher Flagge und jetzt  Millionen von Migranten / Flüchtlingen, denen empfohlen wird, nach Europa zu migrieren. Ihr Reisekosten werden vom Rothschild-Agenten, George Soros, in Absprache mit Superlogen-Freimaurerein Angela Merkel bezahlt – mit dem Ziel, die alte Weltordnung durch das Rezept von Adam Weishaupt / Mayer Amschel Rothschild zum Einbruch zu bringen. Die NWO ist aus dem Chaos aufgebaut zu werden – aber zuerst das Chaos schaffen!

Jedoch, auch unter den gewöhnlichen Menschen geniesst der Satanismus Fortschritt.
Während Christus und seine Anhänger – die erwiesenermaßen die Wahrheit innehaben: dass Christus von den Toten auferstanden ist (Turiner Grabtuch und zahlreiche Augenzeugen, von denen mehrere Blutzeugen wurden) für Narren gehalten werden, werden Satanisten bewundert: In Dänemark beschreiben die Menschen im allgemeinen eine Person, die sie bewundern, so: “Er ist ein echter Teufelskerl”, “Er ist ein allerhöllischer Kerl”,”Er ist ein echter Satan dafür”.
Es ist in, Satan zu suchen und finden. Es sei peinlich, Christus als die nachweisbare Wahrheit gefunden zu haben. 


Hier sind einige Beispiele vom heutigen organisierten beliebten Satanismus:

1) Der St. Gotthard-Basistunnel durch die Schweizer Alpen wurde am 1. Juni 2016 eröffnet.
Bei dieser Gelegenheit stellte sich heraus, dass die Volksseele trotz 2000 Jahren  mit Christentum einen heidnischen Unterton behalten hat – die Saiten, auf denen der freimaurerische Luzifer  und seine Pharisäer in ihrer NWO so leicht spielen können.
Der himmlische, jüdisch geborene Jesus Christus, der Buße predigte, war immer der menschlichen Natur fremd, die von der Erde ist und  angeborene tierische Instinkte hat, die so schwer zu besiegen sind.
2.000 Jahre haben den Zweck,  das  tierische Ego zu besiegen, verschleiert, täglich die Ohren der Menschen mit antichristlicher Propaganda gefüllt – auch in den Kirchen – und die Menschen haben keine unerfüllten körperlichen Bedürfnisse mehr – wollen nur mit den Früchten der Erde ohne Wunsch nach Leben nach dem Tode frönen.

Überzeugen Sie sich selbst

Russia Today 1 June 2016: Es kostete 17 Jahre Arbeit, € 11Mrd. und neun Leben, den Tunnel zu bauen, aber der Gotthard-Basistunnel durch die Schweizer Alpen wurde schließlich eröffnet.
Der unglaubliche Rekord-Tunnel verläuft  57km, unter 2.300 Metern von festem bergigem Gefels,  und Züge können mit 250 Stundenkilometern durchfahren.

Das Eröffnungs-Zeremoniell war ziemlich seltsam:

Eeliphas-levi-baphomets scheint alles unheimlich. Aber es soll alte und neue Schweizer Kultur sein, durch den deutschen Regisseur, Volker Hesse, inszeniert , was auch immer er von der Schweizer-Kultur versteht!
Die Videos zeigen teuflisch, gehörnte verkleidete Figuren, die ich mit den Perchten aus einer entfernten heidnischen Vergangenheit identifiziere. Der Teufel wird als einer von ihnen gesehen.Sie sind besonders aktiv zwischen Weihnachten und Silvester.
Jedoch, auch gruppierte Einzel-Augen sind zu sehen – das Logo der NWO. In dem obigen Video, erscheint der Ziegenbock  allein – hat Ähnlichkeit mit Eliphas Levis Baphomet

Das folgende Video ist aus Tirol , Österreich, und zeigt das uralte Perchten-/Teufelslauf

Natürlich hängt dies hiermit zusammen:

2) Der Hexen-Sabbat  mit Satan auf dem Brocken, Deutschland, in der Walpurgis-Nacht 

3) Asa Glaube

gudehov

Kristeligt Dagblad (DK) 3. Juni 2016 bringt eine Geschichte über die Vorsitzende des dänischen Folketings, Pia Kjærsgård, und Integrationsministerin Inger Stöiberg, erklärte Christen. Sie waren bei der Enweihung eines  heidnischen Asa-Tempels in Dänemark dabei. Der Gode (Priester) hält – wie andere Asa-Verehrer auch, die  ich getroffen habe – die Einführung des Christentums für die schlimmste Katastrophe, die jemals Dänemark getroffen habe.

Unten: Pia Kjærsgaard vor dem Thron des tückischen einäugigen Todesgottes der politischen Klasse, Odin/Wodan, zu dessen Valhalla die gefallenen Helden von den Walküren als Einherjer gebracht wurden. Auf beiden Seiten des Throns Odins 2 Wölfe, Gere und Freke – und auf dem hinteren Pfosten des Throns ist einer von Odins 2 Raben, Hugin und Munin, zu sehen. Diese Raben brächten Odin Nachrichten aus aller Welt. Aber in der Ragnarok, würden sowohl Einherjer als auch Götter gleichermaßen im Kampf  gegen die Riesen (Jätter) umkommen. Dies ist ein satanischer Todeskult .

gudehov3

Ich weiß, dass der Grund, warum dieser Asa-Kult jetzt floriert,  die muslimische Masseneinwanderung ist. Die Rückkehr zu dieser kriegerischen Religion verspricht künftigen Bürgerkrig

ASA-worship

Ein dänischer Ideenhistoriker geht davon aus, jene Politiker, die behaupten, Dänemark  sei  grundsätzlich christlich, müssen auch eine heidnische Seite haben.
Kommentar: In der Tat, sie sind unter Luziferischem freimaurerischem Einfluss und sind somit keine Christen, obwohl sie es behaupten. Vgl Johannis 2. Brief 1: 7-11.

4) Halloween
IHalloweench habe zuvor über diesen Teufels- und Todeskult geschrieben. Es ist ein altes keltisches Fest um den 1. November. Vor 2000 Jahren war es die Samhain, die Nacht, wo die Druiden erst-geborene Kinder ihrem Gott Bel (Baal) opferten, ihr Blut tranken, ihr Fleisch aßen  (geschieht auch heute bei Satanisten – siehe Video unten). Es war die Nacht der Hexen und ihres Meisters aus der Hölle. Es war die Nacht, wenn böse, tote Geister herumgeisterten, um in die Körper  anständiger Menschen hineinzuschlupfen. Daher verkleideten sich die Menschen als Monster, um  die Geister  glauben zu lassen, dass sie schon von ihrem Schlag wären. Es war der Abend, wenn die kürzlich Verstorbenen vermutet wurden, in die Welt der Geisterzu gehen.


Für Satanisten ist Halloween (zusammen mit Beltane um den 1. Mai)  ihr unheiligster Sabbat,  ihr Silvester. Masken und Kostüme tragen eine lange Geschichte im Okkulten und der Dämon-Besessenheit. Masken sind Kontakte mit der Geisterwelt, um den Geist einzuladen, den zu “besitzen”, der die Maske trägt.

Halloween ist die Nacht des Todes – und die Kommunikation mit der Hölle.

Papst Gregor gebot 601 seinen Missionaren, diese Feier in einen christlichen Aller-Heiligen Abend umzuwandeln.
Irische Auswanderer nahmen die Feier mit in die USA –  und von dort aus hat sie sich nach Dänemark verbreitet: ein Abend auf den die Kinder sich freuen. Sie betteln in schreckeinjagenden Kostümen um Süßigkeiten bei ihren Nachbarn.-

5) Islam
Allah und sein Prophet stehen für eine trügerische Religion und hier  und hier oder eher Ideologie, die 180 Grad zu den Lehren Christi steht. In der Bibel wird diese Kraft  der Teufel genannt.
Dieser Kraft wird Europa von freimaurerischen politikern übergeben.

6) Marxistischer Feminismus ist ein Ableger von Adam Weishaupts / Mayer Amschel Rothschilds luziferischen Illuminaten über Nathan Rothschilds jüdischen Vetter, Karl Marx, der das Kommunistische Manifest auf seine Aufforderung schrieb und dafür wurde 2 satte Schecks  von Nathan bezahlt bekam.
Marxistischer Feminismus hat sich in eine selbstmörderische pseudoreligiöse Psychose entwickelt, die gesamte muslimische Welt, die am meisten frauen-unterdrückende und-verachtende Religion in der Welt einzuladen, her zu kommen, um diese kranken Frauen zu vergewaltigen und sie in der kommenden Scharia zu Sexsklavinnen zu reduzieren. Gleichzeitig  tun sie alles, was sie können, um Kritik an diesem Totenkult zu verbieten. Marxistischer Feminismus ist Masochismus – angeführt von Angela Merkel.

http://new.euro-med.dk/20160607-nwos-geachteter-satanismus-breitet-sich-nach-plan-aus-wie-die-verachtete-lehre-christi-leidenschaftlich-niedergekampft-wird.php

.

Gruß an die Frauen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 02, der Steinbock, das artverwandte Tier zum Ziegenbock, dem Symboltier der Satanisten
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 02, der Steinbock, das artverwandte Tier zum Ziegenbock, dem Symboltier der Satanisten

von Michael Palomino (ab 2015)

ÜBER DIE KRIMINELLE SCHWEIZ UND DIE ROTHSCHILD-REPTILOIDEN

Die kriminellen Schweinzer sind das kriminellste Volk der Welt prozentual auf die Bevölkerung von 8 Millionen betrachtet. Bankgeheimnis, Pharma-Giftpillen, Impfungen, Pestizide, Waffenhandel, Drogenhandel, Menschenhandel, weltweit Spitze im Frauenhandel, Kinderhandel, Zinsmanipulationen, das ist alles „schweinzer Qualität“.

Die Rothschilds sind mit den Royals zusammen Reptiloiden-Ausserirdische

Diese Reptiloiden mit Rothschild und dem „Adel“ haben sich im Satanistenritual zur Eröffnung des Gotthardtunnels präsentiert.

Satanistenritual am 1. Juni 2016 zur Eröffnung des 57km langen Gotthard-Basistunnels mit Steinbock, Opferfrauen und Opferlamm etc.

UNBEDINGT ANSEHEN, wer die K300-Satanisten noch nicht kennt: Das Video der Eröffnungszeremonie des 57km langen Gotthard-Basistunnels:

Video: WAS IN ALLER WELT!? Satansverehrung bei der Gotthard-Tunnel Eröffnung 01.06.2016 (9min.36sek.)
Die Satanisten am Gotthard-Basistunnel 1.6.2016Das Auge ist das Auge der Rothschilds an der Pyramidenspitze auf dem 1-Dollar-Schein:

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 01: Das Auge
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 01: Das AugePyramide mit Rothschilds Satanistenauge auf dem 1-Dollar-Schein
Pyramide mit Rothschilds Satanistenauge auf dem 1-Dollar-Schein [1]Gotthard-Basistunnel, Karte
Gotthard-Basistunnel, Karte [3]

Die Gotthardtunnel-Eröffnungszeremonie war eine Unterhosen-BH-Nonnen-Show mit einem Steinbock und einem Opferlamm, alles Satanisten-Erfindungen: Unterhose, BH, Nonne, Steinbock und ein Opferlamm, fehlt nur noch der Kindermord in der Zeremonie und dann wäre alles komplett…

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 02, der Steinbock, das artverwandte Tier zum Ziegenbock, das Symboltier der K300-Satanisten des Komitees der 300 von Rothschild und den englischen Royals mit Zentrum in London
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 02, der Steinbock, das artverwandte Tier zum Ziegenbock, das Symboltier der K300-Satanisten des Komitees der 300 von Rothschild und den englischen Royals mit Zentrum in London

Hier ist das symbolische Opferritual: Eine fast nackte Frau opfert sich dem wilden und fordernden Steinbock – die Satanisten haben nur den Mord und das Zersägen der Leiche ausgelassen

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 03: Eine Frau opfert sich dem Steinbock
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 03: Eine Frau opfert sich dem SteinbockSatanisten am Gotthard-Basistunnel 04: Der Steinbock umschliesst die Opferfrau
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 04: Der Steinbock umschliesst die Opferfrau

Das ganze wurde mit Alphörnern und „Volksmusik“ getarnt, frei nach SVP-Art mit ihrem hyperkriminellen SVP-Geheimdienst NDB, der als Geheimdienst eines „neutralen“ Landes alles machen darf, was die anderen nicht tun dürfen. Ausserdem sind die Alphörner wieder symbolisch die Hörner des Steinbocks. Andere Volksmusik (Geige, kleine Handorgel, Klarinette etc.) wurde scheinbar absichtlich weggelassen (!). Ausserdem muss man wissen, dass diese Rechts-Partei SVP einen Ziegenbock als Maskottchen hat – genau das Tier der Rothschilds (!).

Die Tarnung mit Alphörnern und Volksmusik der SVP, die den Ziegenbock "Zottel" als Maskottchen hat und den hyperkriminellen, schweinzer Geheimdienst NDB leitet, der als "neutraler" Geheimdienst ALLES darf, was die anderen Geheimdienste nicht dürfen...

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 05: Die Tarnung mit Alphörnern und Volksmusik der SVP, die den Ziegenbock „Zottel“ als Maskottchen hat und den hyperkriminellen, schweinzer Geheimdienst NDB leitet, der als „neutraler“ Geheimdienst ALLES darf, was die anderen Geheimdienste nicht dürfen…

Geissbock Zottel ist das Symbol der Satanisten um Rothschilds, und satanistische SVP-Politiker (hier Brunner l. und Maurer r.) präsentieren sich gern damit (!) - Herr Maurer (rechts) als "Verteidigungsminister" war jahrelang der Boss des hyperkriminellen, schweinzer Geheimdiensts NDB mit traditionellen Hetzjagden gegen Ausländer ohne Ende (!)

Geissbock Zottel ist das Symbol der Satanisten um Rothschilds, und satanistische SVP-Politiker (hier Brunner l. und Maurer r.) präsentieren sich gern damit (!) – Herr Maurer (rechts) als „Verteidigungsminister“ war jahrelang der Boss des hyperkriminellen, schweinzer Geheimdiensts NDB mit traditionellen Hetzjagden gegen Ausländer ohne Ende (!) [4,5]

Dann umschliesst die nächste Opferfrau den Steinbock von hinten – oder vielleicht ist es auch dieselbe

Opferfrau umschliesst Steinbock von hinten
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 06: Opferfrau umschliesst Steinbock von hinten

wobei der Steinbock für das satanistische Hexen-Pentagramm steht, den Fünfzackstern, den die Kommunisten, Russen und die „Amis“ GEMEINSAM auf ihren Militärfahrzeugen haben, um die Massenzerstörungen in der Welt auszuführen.

Der Steinbock ist das Symbol für den satanistischen Fünfzackstern der Satanisten-Hexerei
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 07: Der Steinbock ist das Symbol für den satanistischen Fünfzackstern der Satanisten-HexereiDer Steinbock ist das Symbol für den satanistischen Fünfzackstern der Satanisten-Hexerei, hier mit hebräischen Buchstaben versehen
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 08: Der Steinbock ist das Symbol für den satanistischen Fünfzackstern der Satanisten-Hexerei, hier mit hebräischen Buchstaben versehen

Am Ende der Zeremonie unterwerfen sich ALLE diesem Steinbock – der Satanistenboss (Rothschild, K300, Königin von England, Reptilianer) – das heisst: Die Schweiz ist die Rothschild-Insel in Europa für die Rothschild-Finanzbewegungen in Europa, und für die Fahrt zum Rockefeller-Zentrum am Gardasee brauchen die eingeladenen Gäste mit dem Zug nun 1/2 Stunde weniger Zeit, wenn sie mit dem Zug kommen…

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 09: Totale Unterwerfung unter den Steinbock 01
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 09: Totale Unterwerfung unter den Steinbock 01Satanisten am Gotthard-Basistunnel 09: Totale Unterwerfung unter den Steinbock 02, und der Steinbock tritt nach!
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 09: Totale Unterwerfung unter den Steinbock 02, und der Steinbock tritt nach!

Steinbock und Opferlamm waren auch im Tunnel selbst vorhanden – alles symbolisch für die Kinderopferrituale der Satanisten. Was das mit dem Gotthard zu tun hat in der Kombination mit halbnackten Herren und Nonnenfrauen, DAS hat eben NICHTS mit dem Gotthard zu tun, sondern das ist das Opferritual bei Kindermorden in den Schlössern der Satanisten-Adligen mit den Rothschilds und den Royals aus London an der Spitze.

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 11: Steinbock bzw. Ziegenbock im Tunnel
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 11: Steinbock bzw. Ziegenbock im Tunnel


Das Opferlamm der Satanisten im Gotthardtunnel, getragen von einer Frau im schwarzen Nonnenkleid, die die brutale „Erzieherin“ darstellt. Kinder werden geraubt oder weggegeben oder verkauft und sind in speziellen Häusern oder in Bordellen ein Leben lang eingeschlossen, „erzogen“ von einer brutalen „Erzieherin“, bis sie bei den satanistischen Ritualen geopfert werden (man kann das z.B. im Buch über Asien von Louise Brown „Sex Slaves“ nachlesen)
. Das findet alles unter der Mind Control des Komitees der 300 der Rothschilds und der Royals statt, denn die Bevölkerung soll dies nicht entdecken und wird laufend durch FIFA, Olympia, NATO-Kriege etc. abgelenkt.

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 12: Opferlamm im Tunnel
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 12: Opferlamm im Tunnel, getragen von einer Frau in schwarzem Nonnenkleid, die „Erzieherin“ des Opferlamms: Das Lamm steht für eines der 1000en Kinder, die geraubt werden, isoliert aufgezogen werden und dann geopfert werden

Die Satanisten (der „Adel“, die Reptiloiden, Reptilianer) opfern dressierte Kinder, weil sie sich mit dem Raub der kindlichen Energie „besser“ fühlen. Die Geheimdienste organisieren für die satanistischen Rituale des „Adels“ (Königsfamilien) und des „Geldadels“ (jüdisch-zionistische Rothschild und die zionistischen „Freunde“ im Komitee der 300) die Kinder. Und die Kommandanten greifen bis heute nicht ein, sondern die kriminellen Kommandanten der ganzen Welt schützen die Satanisten-Politiker, Satanisten-Banker und Satanisten-Richter bis heute.

Das „Wasserschloss“ Gotthard: Das Eröffnungsritual ist ein klarer Hinweis neue Kindermordrituale im Gotthard-Basistunnel im „Wasserschloss“

Die Kindermordrituale der Satanisten-Reptiloiden (die sich als „Adel“ bezeichnen und als „Adel“ präsentieren) finden in den „schönen Schlössern“ des „Adels“ statt. Dies ist durch Aussagen von Prinzessin Diana und durch andere Zeugen bekannt. Der Gotthard wird in der Schweinz allgemein als „Wasserschloss“ bezeichnet, das ist der Ausdruck im normalen „Schulprogramm“, denn von dort gehen die Flüsse auf alle vier Seiten ab: Die Reuss nach Norden, die Rohne nach Westen, der Ticino nach Süden, und der Inn nach Osten. Nun kann man sich gut vorstellen, wenn da ein Satanistenritual bereits zur Eröffnung gespielt wurde, dass in diesem neuen, 57km langen Tunnel, auch satanistische Kindermordrituale in diesem „Wasserschloss“ stattfinden werden. Dies würde ganz dieser satanistischen Zeremonie zur Eröffnung des Gotthardtunnels entsprechen.

Man kann die Berge um den Gotthardpass (das „Gotthardmassiv“) von weit her gesehen sogar als Pyramide betrachten.

Sicht auf das Gotthardmassiv von Airolo her [2], da sind Pyramidenberge
Sicht auf das Gotthardmassiv von Airolo her [2], da sind Pyramidenberge

Dann passt die Rothschild-Pyramide genau in den Gotthard hinein und Rothschild hat sich in seiner Geldinsel Schweinz ein neues Denkmal gesetzt – mit Satanistenritual bereits zur Eröffnungsfeier. Und niemand will es gemerkt haben – soll alles nur Verschwörungstheorie sein – mitnichten! Die ermordeten Kinder der Kinderrituale haben bis heute keine Stimme!

Pyramide mit Rothschilds Satanistenauge auf dem 1-Dollar-Schein
Pyramide mit Rothschilds Satanistenauge auf dem 1-Dollar-Schein [1]

Read Full Post »


Auffällig für die „Panama Papers“, die gerade für den enormen Medienwirbel sorgen, ist das Fehlen jeder Erwähnung von US-Firmen. Der Finanzexperte Ernst Wolff, Autor des Buches „Weltmacht IWF. Chronik eines Raubzugs“, glaubt eine Erklärung dafür zu kennen. Ein Interview.

Herr Wolff, Gerade sind ja die sogenannten Panama Papers in aller Munde. Welche Rolle spielen Offshore-Briefkastenfirmen im weltweiten Finanzzirkus?

Die spielen eine riesige Rolle. Es gibt kein großes Finanzunternehmen auf der Welt, was nicht irgendwo offshore gemeldet ist. Wenn Sie mal nachschauen, wieviel Steuern die großen Unternehmen der Welt bezahlen, dann sind das minimale Beträge. Jeder einfache Arbeiter zahlt das Zigfache von dem, was Großunternehmen in der Welt an Steuern bezahlen.

Man darf nicht glauben, dass es irgendwie im Interesse von Regierungen oder den großen Medien, die alle von den großen Finanzkonzernen beherrscht werden, liegt, irgendwelche Schieflagen aufzudecken oder irgendwelche Steueroasen trocken zu legen. Was sich jetzt abspielt, ist nichts anderes, als dass die USA versuchen, bestimmte Steueroasen trocken zu legen, um sich selbst als neue und größte Steueroase der Welt zu präsentieren. Die Amerikaner haben über mehrere Jahre versucht, das Steuergeheimnis in der Schweiz aufzuweichen. Das ist ihnen auch gelungen. Die Schweiz ist heute verpflichtet, die Daten von amerikanischen Staatsbürgern gegenüber dem amerikanischen Staat offen zu legen. Das gleiche haben die Amerikaner auch gegenüber allen anderen Staaten der Welt gemacht, auch gegenüber diversen Steueroasen. Gleichzeitig haben sie aber selber in ihren Staaten ein uneingeschränktes Bankgeheimnis eingeführt.

In Amerika sind die Staaten Nevada, South Dakota, Wyoming und Delaware heute absolute Steueroasen. In Bankerkreisen heißt es: Das ist die neue Schweiz. Diese Panama-Papers, das ist eine Aufdeckung nur um diese anderen Steueroasen trocken zu legen und gleichzeitig die ganzen Geldströme, die im Moment in der Welt kein direktes Ziel finden, alle in die amerikanischen Steueroasen zu lenken. Es wird geschätzt, dass ungefähr 30 bis 40 Billionen an nicht versteuertem Privatvermögen in diesen Steueroasen liegen und da haben die Amerikaner natürlich Interesse, das ins eigene Land zu lenken.

Rein vom journalistischen Standpunkt sind die Panama Papers schon sehr beeindruckend. Wie kommt man an solche Informationen? Arbeiten die Kollegen beim Geheimdienst?

Ich bin ganz sicher, dass da die amerikanischen Geheimdienste auch dahinter stecken. Man muss sich ja immer fragen: Wem nützt etwas? Diese ganze Aktion nützt und passt nahtlos in die Politik der USA rein. Auf der einen Seite schadet sie gewissen Steueroasen, Privatleute und Konzerne werden ihr Geld da abziehen und werden ihr Geld nach Nevada oder South Dakota verlegen. Auf der anderen Seite: Auch der kleine Nebeneffekt der Sache, dass man dem russischen Präsidenten Putin da eins reinwürgen wollte —  was ja relativ lächerlich ist, denn ihm selbst konnte ja nichts nachgewiesen werden, sondern angeblich einigen Leuten aus seinen Kreisen – das zeigt auch wieder, dass da jemand Interesse hat, jemand anderes anzuschwärzen.

Der ukrainische Präsident Poroschenko scheint dagegen immer noch genug Zeit zu finden, sich um sein persönliches Business zu kümmern.

Offensichtlich. Aber es ist ja bekannt, dass Politiker korrupt sind. Heute hält sich ja kein Politiker mehr an der Macht, der nicht das Geschäft der Finanzindustrie verrichtet. Aber natürlich sind das alles Haifische, die sich gegenseitig gerne mal aus dem Becken schmeißen. Da gibt es unterschiedliche Interessen, die gegeneinander stehen, und ab und zu muss man den Leuten ein Bauernopfer vor die Füße werfen.

Man muss ja sehen, dass weltweit die soziale Ungleichheit derart explodiert ist, dass viele Leute heute auch am System selbst zweifeln. Und diesen Leuten werden jetzt die Panama Papers zum Fraß vorgeworfen. Und die Leute denken tatsächlich zum großen Teil: „Oh, da ist etwas veröffentlicht worden, das wirklich geheim ist und jetzt sehe ich auch, dass einige Leute bestraft werden.“

Gestern gab es z.B. im Ersten Deutschen Fernsehen eine Talkshow, wo dann tatsächlich darüber geredet wurde, dass das ein ernsthafter Versuch sei, Steueroasen trocken zu legen. Das ist ganz großer Blödsinn. Solange es dieses System gibt, wird es Steueroasen geben. Es ist im Moment nur eine Verlagerung der Steueroasen hin zu denen, die die größten Schwierigkeiten haben, und das sind die USA.

Interview: Armin Siebert

http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20160404/308953850/panama-papers-usa-steueroase.html

.

Grüße an alle Heimlichtuer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Von David Nova bei Deus Nexus;  übersetzt von Pippa

Nach fünf Wochen kehrte die Fernsehserie Akte X mit einer weiteren bahnbrechenden Episode zurück. Doch ist dies Enthüllung, vorausschauende Programmierung, Indoktrination oder eine dringende Warnung? „Der Kampf – Teil 2“ bildet mit der ersten Folge, die ich im letzten Artikel „Die Akte X-Enthüllung von 2016!“ untersucht habe, ein zusammenhängendes Ganzes.

Beide Folgen, die erste und letzte der 10. Staffel wurden vom Serienschöpfer Chris Carter geschrieben und Regie geführt. Die vier Folgen dazwischen wirken jetzt wie Füllmaterial; das Standardrezept der Serie hat den Autopiloten eingeschaltet und bringt einige wenige interessante Anmerkungen, eine ungewöhnliche Menge Humor und eine extra Dosis an Ironie der Charaktere.

Akte X 5

Die 6. Folge jedoch kehrte mit `tödlichem´ Ernst zurück. Sie begann damit, dass Special Agent Dana Scully den eröffnenden Prolog lieferte, anstatt Fox Mulder. Da es in dieser Folge ausschliesslich um eine medizinische Verschwörung ging, ist es im Wesentlichen die Folge von Dana Scully/Gillian Anderson.

„…ich erkannte auch, dass die Institution, für die ich arbeitete und der ich vertraute, von dunklen Mächten beeinflusst wurde, von ausserhalb des FBI und manchmal auch von innen…

Die Versuche waren, wie ich heute glaube, Teil einer grösseren Verschwörung. Einer Verschwörung von Männern, die gewisse Technologien seit fast 60 Jahren geheim halten. Dem amerikanischen Volk werden Geheimnisse durch eine Intrige vorenthalten, die nur den Zweck hat, sich Macht zu sichern.

Doch bleiben einige Fragen unbeantwortet in Bezug auf die Motive und die endgültigen Ziele. Und wann und wo diese finsteren Männer ihre Ziele umsetzen werden.“  ~Dana Scully

Die letzte Szene, dargestellt mit den Worten „dunkle Pläne“ zeigt eine Reihe von schwarzen Polizeistiefeln – eine Andeutung auf den Ausnahmezustand und den kommenden Polizeistaat.

Akte X 4Scully fasst die Verschwörung der extraterrestrischen Illuminaten-Schattenregierung der ersten Folge kurz zusammen, die uns zu deren endgültigem Ziel führt, oder vielmehr zu deren endgültiger Lösung. Die ganze Folge lenkt von der eindeutig ausserirdischen Verschwörung ab und überreicht uns die brandneue Verschwörung der planetaren Entvölkerung, einen verdeckten Nazi-Holocaust.

Seltsamerweise wurde der Slogan der Sendung nach dem Vorspann von „Die Wahrheit ist irgendwo da draussen“ in „Dies ist das Ende“ abgeändert; eine besonders rätselhafte Botschaft, wenn man bedenkt, dass das die letzte Folge der Staffel ist, die abrupt und ohne jede Auflösung endet. Es gibt Gerüchte über eine elfte Staffel im Internet, aber keine tatsächliche Bestätigung.

Nach der Sendepause sieht sich Dana Scully die neueste Internetsendung von Tad O´Malley an – und der Wortlaut ist SEHR interessant.

„Vor sechs Wochen haben wir aufgehört zu senden, weil wir bedroht wurden. Von Mächten, die Informationen kontrollieren wollen, die für sie eine Gefahr darstellen. Heute sind wir wieder zurück mit Fakten, die diese Mächte erneut unter Druck setzen. Diese Enthüllung wird Sie derart schockieren, dass Sie sich nun setzen und auf die Wahrheit gefasst machen sollten. Es mag wie Science Fiction klingen, ist aber wissenschaftliche Tatsache. Die echte und nachweisbare Entdeckung von Alien-DNA, die in nahezu jedem amerikanischen Bürger ist.“ ~ Tad O´Malley

Tad macht da weiter, wo die erste Folge der Offenlegung aufgehört hat und räumt ein, dass er aufgrund von Drohungen externer Kräfte gezwungen wurde, den Sendebetrieb einzustellen. Ist das Chris Carters gerissener Weg zu sagen, dass die letzten vier Füllfolgen absichtlich harmlos waren, dass Tad O´Malley eigentlich Chris Carter darstellt, der zum Äther zurückkehrt, um seine Offenlegung zu beenden? Und sagt er uns, den Fernsehzuschauern, dass die Akte X, die wie Science Fiction wirken mag, tatsächlich eine wissenschaftliche Tatsache ist? Oder ist das nur eine Form, die Öffentlichkeit auf eine bestimmte Information oder Desinformation zu konditionieren? Denkt daran, dass Scully wie hypnotisiert wirkt, als die Kamera zu einer Nahaufnahme ihres rechten Auges zoomt, während sie die Sendung anschaut, was verständlich ist, weil sie so geschockt ist von dem, was veröffentlicht wird. Das kann tatsächlich symbolisch für Bewusstseinskontrolle sein.

Ich werde theoretisieren, dass diese Folge tatsächlich sehr wenig mit Ausserirdischen oder Alien-DNS zu tun hat. Was wirklich fremdartig in der DNS der Amerikaner ist, sind die Schadstoffe und Neurotoxine, mit denen wir langsam über die Jahre und Jahrzehnte gefüttert wurden – aus Quellen wie Pestiziden, Hormonen in Tieren, verschriebenen Medikamente, gentechnisch veränderten Lebensmittel, unbekannten Stoffen in unseren Impfungen, Chemtrails an unserem Himmel, Aluminium in Hautpflegeprodukten, Fluorid in unserem Wasser, und Gott weiss was noch alles. (Siehe auch: Fluoride Officially Classified As a Neurotoxin ; ,Fluoride offiziell als Nervengift klassifiziert’)

„Ich bekam mal eine Pockenschutzimpfung als Kind, und Sie sicherlich auch. Das war damals ein Standardverfahren in Amerika.“ ~ Dana Scully

„Sie behaupten also, dass das damals mehr als eine Impfung gewesen ist?“ ~ Agent Einstein

„Tatsächlich ist das gar nicht weit hergeholt und auch wissenschaftlich durchführbar. Etwas in der Keimbahn, etwas, das dann immer weiter vererbt werden kann.“  ~ Dana Scully

Akte X 6Ich finde es sehr interessant, dass Chris Carter in dieser Folge die Sorgen über Impfungen schürt, eine sehr reale und wachsende Angst in diesem Land. Das ist eine öffentliche Kontroverse, die sogar die Mainstream-Medien erreicht hat, und in deren Folge mehrere Hollywood-Berühmtheiten hervorgetreten sind oder dazu benutzt wurden, um der Öffentlichkeit zu sagen, dass sie ihre Kinder impfen sollen. Das ist keine ausserirdische Verschwörung. Und nun verbinden Ärzte die Geburtsdefekte in Brasilien mit Monsanto – und nicht mit dem Zika-Virus, wie es durch die Medien gepusht wurde. (Siehe auch: Johns Hopkins Scientist Reveals Shocking Report on Flu Vaccines)

In dieser Folge glaubt Scully erst, dass Alien-DNS irgendwie in jeden einzelnen Amerikaner eingebracht wurde und es deren Immunsystem letztlich veranlassen wird, zu versagen. Sie stellt jedoch später fest, dass die Alien-DNS tatsächlich ein vorbeugendes Heilmittel ist, welche die wenigen Ausgewählten vor einer globalen Epidemie schützen wird, wenn mehr als 90% der Weltbevölkerung Leid und Tod unterliegen, weil deren Immunsystem sie nicht länger beschützen kann. Tad O´Malley erörtert in seiner Internetsendung sogar die Auswirkungen von Chemtrails.

„Nicht eine Ansteckungswelle, eine Vielzahl von Ansteckungen. Wenn die Grippe Sie nicht tötet, dann etwas anderes.“ ~ Arzt

„Sie beschreiben es als sehr schnell vorschreitendes AIDS, ohne das HI-Virus.“ ~ Tad

„Unser Immunsystem wird geschwächt von dem manipulierten Erbgut in jedem von uns.“ ~ Arzt

„Aber wenn das Immunsystem geschwächt ist, können sie sich nicht gegen den Impfstoff wehren.“ ~ Dana Scully

Später erfahren wir, dass der Smoking Man (der zentrale Bösewicht der Sendung) hinter dieser diabolischen Agenda steckt. Agentin Monica Reyes geht einen teuflischen Handel mit dem Smoking Man ein und sie erzählt Scully davon.

„Die ultimative Waffe mit der Fähigkeit, den Planeten zu entvölkern, alle umzubringen bis auf die Auserwählten“ ~ Monica Reyes

„Durch Manipulation ihrer DNA?“ ~ Dana Scully

„Durch Kenntnisse aus den 50ern, gewonnen von Ausserirdischen… Dana, Sie sind sicher. Sie gehören zu den Auserwählten. Wir beiden werden geschützt, Dana.“ ~ Monica Reyes

„Und was wird aus allen anderen?“ ~ Dana Scully

„Das ist seit 2012 in Bewegung.“ ~ Monica Reyes

Akte X 7Und hier haben wir die wirkliche Agenda – die Entvölkerung des Planeten von den `wertlosen Essern´, sodass die Illuminaten-Elite die Welt übernehmen und nach ihrem Belieben gestalten kann. Ich war überrascht, dass ein Teil dieses Enthüllungs-Puzzles tatsächlich in dieser Folge gefehlt hat – die Georgia Guidestones, das rätselhafte Monument der Elite, das für Entvölkerung und die Eine-Welt-Regierung steht. Es kam vor etwas über einem Jahr in den Nachrichten, als jemand dem Monument auf geheimnisvolle Weise einen Stein mit der Jahreszahl 2014 hinzufügte, der später öffentlich entfernt und zerstört wurde. (Siehe auch: Georgia Guidestones `2014 Cube´Removed and Destroyed)

„Die werden nicht wissen, wie ihnen geschieht, dass ihr Schicksal von Geburt an besiegelt war. Dass sie bloss Marionetten sind.“ ~ Smoking Man

„Sie glauben, dass es hier um Macht geht. Aber so ist es nicht. Das ist krank.“  ~ Fox Mulder

„Es wäre krank, es nicht zu tun!“ ~ Smoking Man

„Das kann nur ein wahrer Psychopath sagen.“ ~ Fox Mulder

„Ich habe mich nicht aufgemacht, die Welt zu zerstören, Mulder. Die Menschen haben das getan.“ ~ Smoking Man

„Das rechtfertigt Ihre Taten nicht.“ ~ Fox Mulder

In dieser Folge ist es Fox Mulders Absicht, seinem alten Feind Smoking Man entgegenzutreten und im Grunde genommen ein vernünftiges Argument gegen den Illuminaten-Plan für die Entvölkerung zu bringen. Wir erhaschen einen Blick auf die Denkweise der Elite, dass die Welt sowieso den Bach runtergeht, weil sie ausser Kontrolle geraten ist und von verwahrlosten, nichtelitären Massen überbevölkert wird. Um deren Ende zu rechtfertigen, scheint die Elite die „unerleuchtete“ Bevölkerung stets als hirnlose Parasiten der Ökologie des Planeten zu schildern, wenn es vielmehr die Illuminaten-Elite ist, die sich bewusst und regelmässig wie Alien-Parasiten verhält. (Siehe auch: Overpopulation: Facth Or Myth?)

„Die Aliens haben das vorhergesagt, sie haben es am eigenen Leib erfahren.“ ~ Smoking Man

„Also planten Sie eine Endlösung.“ ~ Fox Mulder

„Ich habe nur den Zeitplan verändert. Am Ende stirbt sowieso jeder.“ ~ Smoking Man

Vielleicht deutet diese Sendung an, dass die Illuminaten-Elite durch die Täuschung durch Ausserirdische oder durch Angst vor extra-dimensionalen Wesen, die sich aus Gerüchten nährte, beeinflusst waren; die ihren Egos geschmeichelt und sie in die Sklaverei gezwungen haben. Wie blind muss ein Mann sein, um seine eigene Spezies zu verraten an eine andere von den Sternen? (Siehe auch: The Illuminati as a Necrophilous Mindset)

„Was haben Sie anzubieten?“ ~ Fox Mulder

„Einen Platz an der Tafel.“ ~ Smoking Man

„Ich könnte nicht mehr in den Spiegel sehen, oder gar Sie ansehen.“ ~ Fox Mulder

„Wir könnten die Welt neu erschaffen, Fox.“ ~ Smoking Man

Wir bleiben zurück und hören eine Unterhaltung, die wie ein vertrauter Austausch bei Star Wars klingt: Das Imperium schlägt zurück, als Darth Vader zugibt, Luke Skywalkers Vater zu sein und Luke anbietet, auf die dunkle Seite der Macht zu kommen. Die Beziehung zwischen Fox Mulder und Smoking Man war immer ähnlich – und Chris Carter scheint das hier zu bestätigen. (Siehe auch: Star Wars: The Force Awakens (Humanity Still Slumbering))

„Zusammen können wir als Vater und Sohn über die Galaxie herrschen.“ ~ Darth Vader

„Sie ahnen nicht, wie gut alles geplant ist.“ ~ Smoking Man

Die Folge postuliert, dass ein Virus, das Spartanvirus, das in der kleinen Pockenschutzimpfung versteckt war, dass sobald dieses aktiviert wird, ein breitgefächertes Versagen des menschlichen Immunsystems verursacht wird und dieses anfällig macht für jedes einfache Virus oder Leiden. Als Auslöser wurde Mikrowellenstrahlung benutzt. Das Ergebnis ist eine weltweite Pandemie. Special Agent Dana Scully führt einen Wettlauf gegen die Zeit, um ein Gegenmittel von ihrer eigenen geschützten DNA zu erzeugen. Wird sie Erfolg haben und die Welt retten? Wird sie Fox Mulder retten können? Die Folge endet mit einem Dutzend unbeantworteter Fragen und dem plötzlichen Auftauchen eines schwarzen dreieckigen UFOs. (Siehe auch: Black Triangle The Cornerstone of USA Star Fleet?)

Zusammenfassung

Was denkt Ihr? Ist diese Offenlegung ein Plan, der vereitelt wurde? Ist das eine prophetische Programmierung, damit er in Erfüllung geht? Ist das eine Belehrung zum verblendeten Plan der Elite? Oder ist das eine dringende Warnung einer nahenden Katastrophe?

Wir haben zahlreiche Viren kommen und gehen sehen, die alle als die nächste globale Pandemie aufgebauscht wurden – die Schweinegrippe, die Vogelgrippe, Ebola und jetzt der Zika-Virus. Es gibt keine Zweifel daran, dass eine unzählige Menge an menschengemachten Viren existiert, die in geheimen Regierungslaboren weltweit versteckt werden. Es gibt erschreckende neue Geschichten über verschwindende Ampullen mit tödlichen Krankheiten. Und trotzdem sind wir immer noch da. Vielleicht werden wir beschützt. Vielleicht ist die nächste Pandemie aber auch gleich um die Ecke.

Trotzdem gibt es positive und gesunde Möglichkeiten, mit denen jeder von uns sich helfen kann, sein Immunsystem zu schützen und zu stärken. Und ein Hauptfaktor im Schutz um das Immunsystem ist die innere spirituelle Arbeit, die Arbeit mit den neuen Energien, die den Planeten beeinflussen. Ob wir ängstlich nachgeben, oder am Vertrauen festhalten ist, was jeder einzelne in seinem Herzen entscheiden muss. Ich wähle das Vertrauen. Ich wähle auch, Möglichkeiten wie die Akte X zu nutzen, um finstere Orte zu beleuchten und ich hoffe, dass mehr Menschen beginnen, aufzuwachen und sich der Wahrheit, die da draussen ist, zuzuwenden.

Read Full Post »



Mehrere Medien arbeiten an einer unverhüllten Auftragsattacke auf Russlands Präsidenten Wladimir Putin und seinen nächsten Kreis, wie Kreml-Sprecher Dmitri Peskow mitteilte.

Falls erlogene Fakten, die dem Ruf des Präsidenten schaden sollten, veröffentlicht würden, seien Klagen und daraus folgende Gerichtsverfahren wegen Verleumdung nicht ausgeschlossen, so Peskow.

„Eine nächste Informationsattacke, die Objektivität beansprucht, ist für die nächsten Tage geplant“, sagte Peskow. „Wir haben äußerst salbungsvolle, in einer Verhör-Manier verfasste Anfragen von einer Organisation bekommen, die sich ‚internationales Konsortium für investigativen Journalismus‘ nennt“.

Die Publikationen seien für die nächsten Tage in Deutschland, in den USA, Großbritannien, Frankreich, in der Schweiz sowie in Russland vorbereitet.

„Wir halten das für eine unverhüllte Informationsattacke“, sagte Peskow und äußerte die Vermutung, dass dieser Organisation nicht nur Journalisten, sondern auch Vertreter von Spezialdiensten und anderen Organisationen angehören könnten.

http://de.sputniknews.com/panorama/20160328/308763185/kreml-medien-attacke-putin.html

.

Gruß an die Verleumder

Der Honigmann

.

Read Full Post »


titel1

Jeden Tag aufs Neue versucht die philippinische Stillberaterin Tintin Cervantes Leben zu retten, indem sie Mütter von der Flasche wegbringt. Der Flasche mit Baby-Pulvermilch, zu der fast 70 Prozent aller Mütter im Land greifen: Hier auf den Philippinen sterben täglich 13 Babys an Durchfall.

Wird das Baby gestillt, besteht nur ein geringes Risiko für eine Durchfallerkrankung. Aber das Baby, das mit

Pulvermilch gefüttert wird, hat ein hohes Risiko. Es ist sehr gefährlich für das Baby, sagt Tintin bedrückt.

13 Babys am Tag, das sind 5000 im Jahr. Auf den Philippinen ist es oft nicht möglich, Pulvermilch sauber hygienisch zu lagern – besonders wenn sie schon angerührt ist. Durchfall kann eine Konsequenz sein und Durchfall gehört bei Kleinkindern auf den
Philippinen zu den drei Haupttodesursachen.

Über 10.000 Kilometer sind die Philippinen von Deutschland entfernt. Und obwohl ein Großteil der der Menschen unter der Armutsgrenze lebt, haben die Philippinen mit nur 36 Prozent eine der niedrigsten Stillraten weltweit. Die Werbung der Milchkonzerne mit ihren aggressiven und oft illegalen Methoden sei schuld, sagt uns Tintin. Ganz vorn
dabei sei der Konzern Nestlé (Nestlé bezahlt nur 524 $ für 100 Millionen Liter kalifornisches Trinkwasser (Video)).

Doch warum ist Milchpulver nach dem Skandal in den 70ern immer noch so erfolgreich? Ein Rückblick: In den Siebzigern stand Nestlé unter heftiger Kritik. Der Konzern machte in Afrika und Asien massiv Werbung für sein Milchpulver als Säuglingsnahrung.

Das Problem war: Viele Mütter glauben, dass das Milchpulver besser und gesünder für ihre Babys ist als Muttermilch. Zu sauberem Wasser haben bis heute viele keinen Zugang und mischen das Pulver mit verunreinigtem (Danone, Nestlé, Yakult – Schluß mit grausamer Tierfütterung).

Das Ergebnis: Ein Keimcocktail, der angeblich pro Jahr mehr als eine Million Babyleben gekostet hat. Die Todesursachen waren Infektionen und Durchfall.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO reagierte damals mit einem „Milchkodex“, der besagt:

  • Es darf keine Werbung für Milchpulver für Neugeborene mehr geben
  • Es dürfen keine kostenlosen Proben an Mütter verteilt werden
  • Es dürfen keine Geschenke an Ärzte gemacht werden, damit sie Milchpulver verschreiben.

Doch genau das soll trotzdem weiterhin passiert sein. Der aktuelle ARD-„Markencheck“ deckt auf, dass Nestlé sich nicht an die Vorgaben gehalten hat.

Das behauptet unter anderem ein ehemaliger Nestlé-Verkäufer aus Pakistan, der Ärzte mit Schecks, Reisegeschenke oder kostenlosen Klimaanlagen für die Klinik bestechen sollte. Das Ziel: Die Ärzte sollen Müttern Nestlé-Milchpulver verschreiben. Als Beweis zeigt der ehemalige Mitarbeiter dem „Markencheck“ Rechnungen mit eindeutigen Notizen seines Chefs. Der Schweizer Konzern bestreitet die Vorwürfe jedoch.

In den Gesundheitszentren auf den Philippinen kommen nach wie vor oft solche Vertreter von Nestlé mit Milchpulver im Gepäck vorbei. Sie verschenken laut der Mitarbeiter ihre Produkte, was gegen den Milchkodex der WHO und auch gegen philippinisches Gesetz verstößt. Laut Nestlé informieren die Vertreter nur über ihr Angebot.

„Das sind Babymilch-Dealer“, sagt Ines Fernandez, eine philippinische Rechtsanwältin. Nestlé würde ständig gegen die Vorschriften zur Vermarktung von Babynahrung verstoßen. Angeblich soll der Konzern auch versucht haben, Mitarbeiter des Gesundheitsministeriums des Entwicklungslandes für sich arbeiten zu lassen (Amish-Kinder deutlich gesünder, sind nicht geimpft und trinken Rohmilch).

Die Dokumentation zeigt einen Sumpf aus Geschäftemacherei, Lobbyismus und Korruption: Zu Wort kommen Krankenschwestern und Ärzte die von Vertretern der Milchkonzerne massiv umworben werden, obwohl das gegen nationales Recht verstößt. Und Mütter in Armenvierteln, die den überall präsenten Werbeversprechen der Milchkonzerne Glauben schenken – weil sie verzweifelt auf ein besseres Leben für ihre Kinder hoffen.

Der Einfluss der Milchfirmen reicht bis in die Regierungsebenen, wo Abgeordnete beeinflusst werden, um die strenge Gesetzgebung aufzuweichen. Doch viele Menschen wollen die Situation nicht hinnehmen.

Sie kämpfen gegen die Macht der Konzerne – auch wenn es ein Kampf David gegen Goliath bleibt.

Video:

http://www.pravda-tv.com/2016/03/nestle-statt-muttermilch-tod-aus-der-babyflasche-video/

.

Gruß an die, die nicht jeden Müll kaufen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Pflanzenschutzmittel der Kategorie Neonicotinoide sind die häufigste Vergiftungsursache bei Schweizer Bienen. 9 der 10 gemeldeten Fälle waren auf diesen Wirkstoff zurückzuführen. Dies teilt der Bienengesundheitsdienst Apiservice mit. Die Imker unterstützen deshalb die Aufrechterhaltung des Moratoriums für diese Pflanzenschutzmittel.
Bienen können sich bei Kontakt mit bienengefährlichen Pflanzenschutzmittel eine Vergiftung zuziehen. Der Imker erkennt dies in einem Bienensterben. Oft bleiben leichtere Vergiftungen unentdeckt, schreibt Apiservice.2015 wurden 17 Verdachtsfälle von akuten Vergiftungen gemeldet. Dies entspricht in etwa den Vorjahreswerten. Bei 10 Fällen konnte effektiv eine Vergiftung nachgewiesen werden. 9 von diesen 10 Fällen waren auf Neonicotinoide zurückzuführen. Bei 6 Fällen sei die Gebrauchsanweisung nicht exakt befolgt worden, hält der Bienengesundheitsdienst fest.

Der Dienst attestiert aber der Landwirtschaft, dass die Anzahl Vergiftungen in den vergangenen 50 Jahren deutlich abgenommen habe. Zudem erfolge der Umgang mit den Pflanzenschutzmitteln bewusster. Doch der oberste Imker der Schweiz, Nationalrat Bernhard Guhl (BDP, AG) betont: „Neonicotinoide töten Bienen bereits mit minimalen Mengen. Kommt eine Biene mit ihnen in Kontakt, ist sie meist verloren. Die Schweizer Imkerinnen und Imker begrüssen daher die Aufrechterhaltung des Moratoriums.“

Die grösste Gefahr für die Bienen beginne Ende April, wenn die Pflanzenschutzmittel zum Einsatz kämen, so Apiservice. In diesem Jahr rechnet der Dienst aufgrund der warmen Witterung bereits ab Ende März mit ersten Vergiftungsmeldungen.

.
.
…danke an Frank Willy Ludwig
Gruß an die Imker
TA KI
.
Gruß an alle Imker
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: wikipedia.org

Bild: wikipedia.org
Schweizer Beamte schreiben ihnen unliebsame Wikipedia-Artikel um. Wie die Tageszeitung „Nordwestschweiz“ berichtet, sollen es allein im zurückliegenden Jahr 398 deutschsprachige Texte gewesen sein, die von Computern der Bundesverwaltung aus verändert wurden. Damit nicht genug: In den fünf Jahren zuvor sollen mehr als 1.500, seit 2003 insgesamt über 5.500 Artikel manipuliert worden sein.

Weil die Staatsdiener die Texte so häufig umgeschrieben haben, wurde der IP-Adressblock der Schweizer Bundesverwaltung in den vergangenen zwei Jahren gleich mehrfach gesperrt. Der Vorwurf: In die Artikel mehrerer Bundesämter sollen regelrechte Werbetexte eingefügt worden sein. Wikipedia-Administratoren erkannten viele der Änderungen jedoch und machten sie wieder rückgängig.

Die im öffentlichen Dienst stehenden Eidgenossen sollen nicht nur harmlose Rechtschreibfehler korrigiert haben, sondern etwa auch unerwünschte Erwähnungen der Vorratsdatenspeicherung oder unrühmliche Details über den Schweizer Nachrichtendienst NDB entfernt oder umgeschrieben haben. Wikipedia bestätigt indes, dass von Computern aus dem Netz der Bundesverwaltung so häufig auf die Wiki-Server zugegriffen und „anonym und unpassend Artikel verändert“ wurden, dass man sich zum Einschreiten veranlasst sah.

Bundesamt wusste Bescheid

Das Vorgehen scheint koordiniert – auch wenn dies unbestätigt ist. Denn: „Damit sie nicht auffliegen, arbeiten Schreiber mitunter während Monaten an einem Artikel. Stück für Stück entfernen sie einzelne Informationsbrocken“, heißt es in dem Bericht. Nichtsdestotrotz hat das Bundesamt für Informatik und Telekommunikation bestätigt, von den Sperrungen der IP-Adressen gewusst zu haben. Dennoch gäbe es „keine zentralen Richtlinien oder Prozesse für die Bundesverwaltung“, um Wikipedia-Artikel zu bearbeiten.

Quelle: www.pressetext.com/Florian Fügemann

http://www.extremnews.com/nachrichten/medien/c42415af107f690

.

Gruß an die Manipulatoren

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 

305553325

Nicht alle EU-Mitgliedstaaten sind laut Bloomberg weiterhin bereit, „traditionelle europäische Werte“ zu unterstützen. Teilweise hängt das mit der Angst vor der Terrorbedrohung zusammen, andererseits kann man nicht alle diese Werte in die Praxis umsetzen, berichtet die Agentur.

In einigen Staaten der Europäischen Union wüchsen antieuropäische Stimmungen weiter an, so Bloomberg. Dennoch setze EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker die bestehende Politik fort, ohne zu versuchen, diese zu korrigieren. Wenn man aber nicht versucht, diese Tendenzen zu stoppen, könnte es der EU bald nicht mehr gelingen, den Aufstieg nationalistischer Parteien aufzuhalten.Schon jetzt höre man in ganz Europa Aufrufe, die Grundprinzipien der EU – Vielseitigkeit, Multikulturalismus und offene Grenzen – zu ignorieren, geht aus dem Artikel hervor. In diesem Zusammenhang werden der ungarische Premierminister Viktor Orbán und die Chefin der französischen Front National, Marine Le Pen, erwähnt.

„Wenn man in Betracht zieht, dass auf der Agenda Flüchtlingsprobleme und die wachsende Terrorbedrohung stehen, wird die aus 28 Mitgliedstaaten bestehende EU wenig tun können, um das aufzuhalten. Je beliebter die Forderungen zur Erhöhung der Sicherheit werden, desto stärker wird der Kult eines Inselstaates“, so Bloomberg.

Diese Tendenz könne sich laut der Agentur zu einer Bedrohung des Bestandes der Union entwickeln. Die Tendenz werde von vielen in Europa unterstützt – „von ehemaligen Kommunisten im Osten bis hin zum historisch toleranten Schweden und Großbritannien, das am Rande des Austritts aus der Europäischen Union steht“.

Mit Bezug auf die niederländische Europarlament-Abgeordnete Sophie in ‘t Veld schreibt Bloomberg, dass die „EU-Führung die kollektive Schuld dafür auf dem Gewissen“ habe.

„Die Menschen beginnen das Vertrauen in die europäische Integration zu verlieren. Wir haben wunderbare Werte, aber dann stellt sich heraus, dass man sie nicht in die Praxis umsetzen kann“, wird die Abgeordnete von der Agentur zitiert.

Quelle: http://de.sputniknews.com/panorama/20151212/306407866/gameover-europa-nationalismus.html

.
Gruß an die Menschen der Länder Europas, die noch NIE Vertrauen in die “Integration in die EU” hatten-
Gruß an die Volksseelen
TA KI
.
.
Gruß an die Volksseele der Deutschen
Der Honigmann

Read Full Post »


Das Ermittlungskomitee der Russischen Föderation sucht Michail Chodorkowski per Haftbefehl. Der Ex-Yukos-Chef, erst vor rund zwei Jahren von Präsident Putin begnadigt, wird verdächtigt, 1998 einen Mord in Auftrag gegeben zu haben. RBTH beantwortet die wichtigsten Fragen zum Fall.

khodorkovsky_rian_02418695hr_468

Was ist passiert?

Michail Chodorkowski, Ex-Chef des Ölkonzerns Yukos, teilte über den Kurznachrichtendienst Twitter mit, dass er als Verdächtiger zu einer Vernehmung in einem Mordfall nach Moskau vorgeladen worden sei. Eine entsprechende Aufforderung habe man seinem Vater in Moskau übergeben, erklärte er. Chodorkowski selbst lebt seit seiner Freilassung im Dezember 2013 in der Schweiz. Auf Twitter gibt er die Stadt Jona am Obersee als seinen derzeitigen Wohnort an. Seitdem war er nicht mehr in Russland.

Das Ermittlungskomitee der Russischen Föderation hat Chodorkowski zudem zur landesweiten Fahndung ausgeschrieben. Die Behörden drohten auch mit einem internationalen Haftbefehl, wie die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf eigene Quellen berichtet.

Worum geht es in der Strafsache?

Die Strafsache Nr. 18/35-03 beschreibt die Ermittlungen gegen Alexei Pitschugin, den ehemaligen Leiter der Sicherheitsabteilung von Yukos. Ein Gericht hatte ihn 2007 zu lebenslanger Haft verurteilt, unter anderem wegen der Ermordung des Bürgermeisters der Stadt Neftejugansk, Wladimir Petuchow, im Jahr 1998. Die Gewalttat ereignete sich am Geburtstag Chodorkowskis. Laut Ermittlungen wurde der Mord infolge eines Konflikts zwischen dem Bürgermeister und Yukos verübt. Petuchow hatte demnach gedroht, ein Strafverfahren wegen Steuerhinterziehung gegen den Konzern einzuleiten.

Warum wird Chodorkowsi vorgeladen und zur Fahndung ausgeschrieben?

Ende Juni 2015 teilte der offizielle Vertreter des russischen Ermittlungskomitees Wladimir Markin mit, die Ermittlungen in dem Mordfall seien wieder aufgenommen worden. Chodorkowski werde verdächtigt, die Ermordung Petuchows, die für große Aufregung sorgte, sowie „eine Reihe anderer schwerer Straftaten“ in Auftrag gegeben zu haben, sagte Markin. „Die Tatsache, dass er sich im Ausland aufhält, wird die Justiz nicht hindern, alle nötigen Maßnahmen zu ergreifen“, ließ der Jurist wissen.

Aber wurde Chodorkowski nicht von Putin begnadigt?

Als Präsident Wladimir Putin die Entscheidung über die Begnadigung Chodorkowkis traf, sei er über dessen mögliche Mitwirkung an weiteren Straftaten nicht informiert gewesen, sagte der Sprecher des russischen Präsidenten Dmitrij Peskow. „Es gab einen Verdacht und vage Informationen, aber die Behörden haben ja weiter ermittelt. In diesem Fall mussten die Ermittlungsbehörden zunächst über neue Umstände aufklären“, erklärte Peskow.

Wie geht die Geschichte weiter?

Chodorkowski werde mit den Behörden in der Mordsache des Bürgermeisters von Neftejugansk nicht zusammenarbeiten, kündigte die Sprecherin des Unternehmers Olga Pispanen im Interview mit dem Radiosender Goworit Moskwa an.

An eine Verurteilung Michail Chodorkowskis glaubt nicht einmal die Witwe des Bürgermeisters Farida Islamowa. „Ich wünschte mir ein Urteil zu Chodorkowskis Rolle bei der Ermordung. Die Bewohner der Region warten noch immer auf eine Antwort auf die Frage, warum das Verfahren damals eingestellt wurde und einer der Auftraggeber immer noch auf freiem Fuß ist. Die Täter müssen nach Russland gebracht und für ihre Taten zur Rechenschaft gezogen werden“, sagte die Witwe der Nachrichtenagentur Tass.

Quelle: http://de.rbth.com/politik/2015/12/09/haftbefehl-hat-chodorkowski-einen-mord-in-auftrag-gegeben_549025

Gruß  an die Schweiz

Der Honigmann

 

 

Read Full Post »


In Deutschland kann Scientology relativ frei agieren. In anderen Ländern wie Russland und Griechenland steht man der, von Kritikern betitelten Sekte, äußert kritisch gegenüber. Die Moskauer Zentrale soll nun auf Beschluss des Justizministeriums geschlossen werden.

Screen_Shot_2015-11-26_at_1.01.14_PM_pt_8

In Russland wurde die Organisation Scientology nun verboten. Das Moskauer Amtsgericht ordnete am Montag, auf Antrag des russischen Justizministeriums an, die Moskauer Filiale von Scientology zu schließen, berichtet „RT“ unter Berufung auf die russische Nachrichtenagentur RIA Nowosti.2.

Demnach würde die umstrittene Organisation die Religionsfreiheit für andere Zwecke missbrauchen. Die Registrierung der Kirche mit dem US-amerikanischer Markennamen „Scientology“ könne nicht als religiöse Organisation angesehen werden, argumentierte das Justizministerium. 

„Die Vertreter von Scientology haben selbst viele rechtliche Konflikte geschaffen, als sie die religiöse Freiheit durch den Gebrauch von Markennamen einschränkten“, heißt es laut „RT“ aus dem Ministerium. „Es stellt sich heraus, dass eine geschäftliche Partnerschaft die Religion verbreitet hat, obwohl Religion nur durch religiöse Organisationen verbreitet werden kann.“

Die Organisation müsse vielmehr durch Gesetze des Verbraucherschutzes reguliert werden, fügte das Ministerium hinzu. Die Scientologen haben nun sechs Monate zeit, die Niederlassung in Moskau zu räumen.

Die Anhänger, der von Kritikern genannten Sekte, wollen den Bescheid anfechten. Sie meinen dies wäre „anti-religiös“ und sie wollen gegen den Entscheid des Moskauer Gerichts beim Obersten Gericht Berufung einlegen.

Vor einem Jahr hatte die Polizei die Scientology-Zentrale in Moskau durchsucht. Dies geschah nachdem verschiedene Medien aufdeckten, dass die Scientologen ihre Mitglieder ausspionierten um sie danach mit ihren Geheimnissen zu erpressen. Seitdem herrscht ein Rechtsstreit zwischen der Organisation und der russischen Regierung.

Die dunkle Seite von Scientology – Aussteiger berichten

Es gibt unzählige Berichte von ehemaligen Mitgliedern der Organisation die von Erpressung, sozialer Isolation und kompletter Abhängigkeit, berichten, die durch Scientology verursacht wird.

Jeannette Schweitzer, eine Aussteigerin der Organisation, berichtete in einem Interview mit „Der Welt“ in 2007 über ihre Erlebnisse. Sie ist eine der Wenigen, die sich trauen über das Vorgehen innerhalb der Organisation zu sprechen.

Von 1989 bis 1992 war Schweitzer Mitglied von Scientology. Danach wurde sie zu einer anerkannten Scientology-Expertin.

„Das Wasser wird sich mit deinem Blut mischen, wenn du über Scientology sprichst,“ drohte Scientology Schweitzer nach ihrem Ausstieg. 

Das machte ihr Angst, aber trotzdem entschied sie sich über die gefährlichen Psychotechniken, innere Zwänge und die englische Scientology-Zentrale Saint Hill, jenen Ort, den Kritiker der Sekte als Straflager bezeichnen, zu sprechen.

Wie Jeannette Schweitzer der „Welt“ berichtete, leben in der Zentrale die scientologischen Hardliner, die sogenannte Sea-Org. Laut Sabine Weber, der Vizepräsidentin von Scientology Deutschland, ist Saint Hill eine Lehreinrichtung, die Kurse für Scientologen anbietet. Es gebe dort auch „Rehabilitationsprojekte“ für Sea-Org-Mitglieder, die die Richtlinien von Scientology verletzten. Dies könne unter anderem Gartenarbeit sein, sagte Weber der Zeitung.

„Architekten, Künstler, Immobilienmakler, Ingenieure flehten um Absolution“

Doch das ehemalige Mitglied beschrieb die Lage anders: „Ich sah, wie sie Gräben ausschaufelten – schweigend, zwölf Stunden am Tag. Abends mussten sie noch fünf Stunden Bücher von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard studieren. Die Sträflinge tragen mausgraue Overalls, sie gelten als wertlos. Am Arm haben sie ein Band, an dessen Farbe der Strafzustand abzulesen ist. Diejenigen, die ein graues Band tragen, darf man nicht anschauen oder gar ansprechen. Man soll nicht einmal an sie denken. Ein gelbes Bändchen heißt: weniger kritisch gegenüber Scientology, mehr Pausen bei der Strafarbeit.“

Schweitzer wurde nach Saint Hill beordert, da sie sich weigerte Schwarzgelder zu verbuchen. Ihr ehemaliger Scientology-Chefs schrieb ihr einen Zettel auf dem Stand: „Kommen Sie sofort nach Saint Hill.“

„Ich wurde in eine Zelle gesteckt, eineinhalb Meter lang, genauso breit. Ein Tisch stand drin und ein Stuhl. Ich musste aufschreiben, was sich in der Firma zugetragen hatte. Damit ging ich zu einem der Dutzend Offiziere in marineblauer Uniform. Er sollte den Bericht unterschreiben, dann wäre die Sache beendet gewesen. Aber er tat es nicht. Ich erkannte keine Fehler, fragte nach, bekam keine Antwort, schrieb wieder und wieder auf, was passiert war, stundenlang…

„Ich war übermüdet, verzweifelt, machtlos. Manchmal war ich nur übers Wochenende in Saint Hill, manchmal länger. Jeden Tag wurde es schlimmer. Und nicht nur für mich. Ich habe dort bekannte Manager kennengelernt, Architekten, Künstler, Immobilienmakler, Ingenieure. Ich habe Männer auf Knien betteln gesehen. Sie haben um Absolution gefleht, geweint wie Kinder. Keiner von ihnen kann mir heute in die Augen sehen,“ fügte sie hinzu.

Hollywood-Größen verteidigen Scientology

In der Öffentlichkeit sind sowohl der Religionscharakter als auch die Methoden der Organisation überaus umstritten. Dies gilt auch in Deutschland. In der Bundesrepublik wird die Scientology-Kirche in mehreren Bundesländern aufgrund eines Beschlusses der Innenministerkonferenz durch den Verfassungsschutz beobachtet.

Trotz Beobachtung des Verfassungsschutzes schaffte es die Organisation mit einem Offenen Brief an den damaligen Bundeskanzler Hemlut Kohl in 1996 ihren Einfluss in Deutschland auszubauen. Rund drei Dutzend Hollywood-Prominente schrieben damals, dass die vermeintliche „Diskriminierung“ von Scientologen mit der Judenverfolgung im Dritten Reich zu vergleichen wäre.

„In den dreißiger Jahren waren es die Juden, heute sind es die Scientologen,“ hieß es in dem Brief.   

Deshalb kann die Organisation in Deutschland nun relativ frei operieren. In Griechenland wurde Scientology in 1993 zum „Staatsfeind“ erklärt. (so)

Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/welt/russland-verbietet-scientology-organisation-muss-moskau-binnen-sechs-monaten-verlassen-a1287444.html

Gruß nach Russland

Der Honigmann

Read Full Post »


Wie bezahlt der IS seinen Krieg? Krieg führen ist teuer

Epoch Times
Wie finanziert sich der IS? Die Antwort ist einfach: Der IS verdient nach irakischen und amerikanischen Schätzungen bis zu 50 Millionen Dollar im Monat mit dem Verkauf von Rohöl, dass sie im Irak und Syrien erbeuten.

Ein Militär der syrischen Regierung am Ölfeld Jazel in der Nähe der alten Stadt von Palmyra im Osten der Provinz von Homs, nachdem sie das Gebiet am 9. März 2015 wieder von der IS zurückerobert hatten. Der IS finanziert sich hauptsächlich über geraubtes Öl.

Ein Militär der syrischen Regierung am Ölfeld Jazel in der Nähe der alten Stadt von Palmyra im Osten der Provinz von Homs, nachdem sie das Gebiet am 9. März 2015 wieder von der IS zurückerobert hatten. Der IS finanziert sich hauptsächlich über geraubtes Öl.

Foto: STR/AFP/Getty Images

„Den Angaben zufolge verkauft der „Islamische Staat“ Erdöl spottbillig an Zwischenhändler und Schmuggler. Manchmal liegt der Preis bei 35 Dollar je Barrel und damit deutlich unter dem Marktwert (aktuell etwa 50 Dollar je Fass). Das Öl werde heimlich mit kleineren Tankschiffen über die Grenze transportiert“ schreibt sputniknews.

 Zwischenhändler sitzen in der Türkei und in Syrien, geraubt wird das Rohöl im Irak und in Syrien.

„In der Türkei kommen täglich bis zu 30.000 Barrel Schmuggelöl aus Syrien an. Im Irak gewinnen die Terroristen bis zu 20.000 Barrel am Tag, die dann größtenteils nach Syrien gebracht werden. Den Terroristen ist es sogar gelungen, Ausrüstungen zu bekommen und Techniker aus dem Ausland zu engagieren, damit ihre Ölindustrie weiter Gewinne bringt“ (Quelle hier).Öl-Experten schätzten 2014, dass die IS-Verbände eine Million Dollar pro Tag aus dem Verkauf von irakischem Rohöl einnahmen. Damals wurden die Öllieferungen per Tanklastwagen in die Türkei und in den Iran gebracht.

Das bedeutet auch, dass die Einnahmen gestiegen sind: Von 2014 und 30 Millionen Dollar pro Monat (bei 1 Million Dollar pro Tag) auf 50 Millionen Dollar pro Monat.

Bankraub, Sondersteuern, Kidnapping – und immer wieder Öl

Der Tagesspiegel schrieb 2014, dass der IS neben dem Ölhandel mit Kidnapping und Schutzgelderpressung ihr Geld verdienen, mit Sondersteuern oder indem sie – wie in Mossul – Banken ausrauben. Anfang Juni 2014 hatte ISIL die Zentralbank von Mossul überfallen, ausgeraubt und 429 Millionen US-Dollar erbeutet.

David S. Cohen, der „Batman der Finanzwelt“ 2014 sagte: „Wahrscheinlich ist der IS die am besten finanzierte Terrororganisation, mit der wir je zu tun hatten – mit Ausnahme von staatlich finanzierten Terrorgruppen“. Der 51-jährige Jurist leitet die Anti-Terror-Abteilung im amerikanischen Finanzministerium mit 700 Angestellten, die das Ziel hat, die internationalen Finanziers von Terroristen aufzuspüren und trocken zu legen.

Andere Einnahmequellen des IS: Plünderungen und Sponsoring

„Die Geldquellen des IS sind anders als die vieler Terrororganisationen“, sagte Cohen. „Anders als bei al-Qaida machen reiche Geldgeber nur einen kleinen Teil aus. Der IS generiert den überwiegenden Teil seiner Einnahmen durch örtliche kriminelle und terroristische Tätigkeiten.“

Anders gesagt, bedeutet das, dass der IS in den von ihm kontrollierten Gebieten Abgaben von der Bevölkerung erpresst:

„Wer sich den Dschihadisten nicht unterwerfen will, muss fliehen und sein Hab und Gut zurücklassen. Das wird vom IS geplündert – Häuser, Fabriken, Geschäfte, Bauernhöfe, Viehherden. Auch Antiquitäten und historische Stätten sind vor den Dschihadisten nicht sicher. Sie stehlen, was sie finden und verkaufen es weiter.“

USA und EU kennen die Hintermänner: Kuwait, Katar, Emirate und Saudi-Arabien

„In der Tat, die USA und die EU wissen seit langem, dass die gekrönten Häupter von Kuwait, Katar, den Emiraten und Saudi-Arabien alle Augen zudrücken, wenn superreiche Privatleute, salafistische Stiftungen und Moscheevereine sunnitische Gotteskrieger finanzieren, damit sie gegen Assad in Syrien und Nuri al Maliki im Irak zu Felde ziehen. Beide arabischen Regime sind den sunnitischen Emiren und Königen am Golf schon lange ein Dorn im Auge, weil sie schiitisch dominiert sind und enge Kontakte zum Erzfeind Iran pflegen.“

Und Hillary Clinton, damalige US-Außenministerin sagte: „Saudi-Arabien bleibt ein entscheidender Geldgeber von Al Qaida, den Taliban und anderen Terrorgruppen.“

„Heute sind nach Schätzungen von Geheimdiensten 3000 bis 4000 junge Saudis in Syrien auf heiligem Kriegspfad, die meisten in den Reihen der schwarzen IS-Kommandos. 2400 Petrodollar kostet die ‚Patenschaft‘ für einen Gotteskämpfer, auf Wunsch wird die Spende mit einem Kurzvideo des jungen Mannes in Aktion honoriert“ (Quelle hier).

Europa zahlt – Lösegelderpressung als Einahmequelle

Der IS macht systematisch Jagd auf Wohlhabende, ausländische Journalisten und andere Ausländer, um die Angehörigen zu erpressen.

Eine Berechnung der „New York Times kam im Juli 2014 zu dem Ergebnis, dass europäische Regierungen – darunter auch die deutsche – seit 2008 mindestens 125 Millionen Dollar Lösegelder an al-Qaida und ihre Verbündeten gezahlt hätten, davon allein 66 Millionen Dollar im vergangenen Jahr.“ Schreibt der Spiegel online.Die New York Times listet das so auf (unvollständig):
2010-13 $ 40.4 Millionen von Frankeich, 4 französische Staatsangehörige
2010-11 $ 17.7 Millionen von Frankreich, 1 französischer Staatsangehöriger, 1 von Togo und 1 von Madagaskar
2009 $ 12.4 Millionen von der Schweiz, 2 schweizerische Staatsangehörige und 1 Deutscher
2011-12 $ 10.8 Millionen 1 Italiener und 2 Spanier
2011-13 $ 5.1 Millionen Spanien, 2 Spanier
2009-10 $ 5.9 Millionen von Spanien 3 Spanier
2008 $ 3.2 Millionen von Österreich 2 Österreicher
2008-9 $ 1.1 Millionen 2 Kanadier

Nicht vergessen: Die Kämpfer des IS sind oft Kriminelle

Am 23. Oktober 2015 brachte ein Leak ans Tageslicht, dass Saudi-Arabien 1.200 Schwerkriminelle freilässt – unter der Bedingung, dass sie in den Fronteinsatz gegen Assad in Syrien gehen. Interessanterweise schreibt der IS / ISIL sogar einen Jahresbericht (hier der ISIL-Jahresbericht 2013) aus dem die Journalisten Roula Khalaf und Sam Jones in der Financial Times herauslasen:

„Nach eigenen Angaben hat die Gruppe alleine im Jahr 2013 insgesamt 10.000 Operationen auf irakischem Boden getätigt. Hinzu kommen 1.000 Attentate, 4.000 Anbringungen improvisierter explosiver Objekte und die Befreiung von hunderten Gefangenen. Im selben Jahr sollen hunderte Abtrünniger zur Organisation zurückgekehrt sein.“

IS – ISIL – ISIS – Was ist was?

Der Islamische Staat, der bis 2014 „Islamischer Staat im Irak und in Syrien – ISIS“ bzw. „Islamischer Staat im Irak und in der Levante – ISIL“ hieß, benannte sich um, um seinen Anspruch zu zeigen, über den Irak und die Levante hinaus zu expandieren. Zur Levante gehören nicht nur Syrien, sondern auch der Libanon, Jordanien, der Gazastreifen, die Westbank sowie Israel. Mit der Abkürzung IS transportiert man universellen Ziele. „Die alten Staatsgrenzen wurden damit für bedeutungslos erklärt.“ (Quelle: Wikipedia und hier) (ks)

Video vom 19.10.2015 (RT): LKW-Fahrer berichten über den Alltag in Syrien

.
….danke an DL8SAT.
.
Gruß an die „Old Smuggler“
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Markus Schär (Red. WELTWOCHE)*

Die Schweizer müssen dafür büssen, dass sie den schönen Sommer genossen haben: Sie sollen die Grünen wählen, die vor der Klimakatastrophe warnen.Markus Schär

Markus Schär ; Foto Weltwoche

Auf Panik machen bringt Stimmen: Die Grünen lernten es im Hitzesommer 2003, die Grünen aller Parteien in der Energiewende-Erregung nach der Naturkatastrophe von Fukushima 2011. Die Grüne Partei buhlte deshalb um die Stimmen der Schweizer, indem sie ihnen den schönen Sommer vermieste. Die Glace, die der Wissenschaftler Bastien Girod «kurzfristig gegen die Klima-
erwärmung» anbot, brachte allerdings kaum Erfolg, auch nicht die Kampagne mit einer Glace, auf der die Welt als Schoggiüberzug schmilzt. Deshalb dreht die Partei die Wahlwerbung in den schrillen Bereich: Sie nötigt das Parlament, sich in der Session ab nächster Woche «dringend mit dem Klima zu befassen».
 Und sie fordert vom Bundesrat «eine Zusammenstellung der volkswirtschaftlichen Kosten der Klimaerwärmung und der Wetterextreme». Wie immer, wenn es um Panikmache geht, leugnen die Grünen dabei die Fakten.

Findet die Erderwärmung statt?

«Der Sommer 2015 bricht voraussichtlich alle Rekorde», behaupten die Grünen – mit einem bemerkenswert eng gefassten Horizont. Ihre Behauptung gilt nicht einmal für die Schweiz: In diesem heis­sen Sommer fielen kaum Hitzerekorde, insgesamt schlug das Thermometer nicht stärker aus als 2003.

Und rund um die Arktis herrschte eine Kälte wie seit zwanzig Jahren nicht mehr.

Das Dänische Meteorologische Institut stellt denn auch fest, das Eis über Grönland habe 
innert einem Jahr um 200 Kubikkilometer zugelegt. Weltweit schrauben die Meteorologen zwar an ihren Daten, um 2015 zum wärmsten Jahr zu erklären. Die Satellitenmessungen, die sich schwerer manipulieren lassen, zeigen aber: Seit mehr als achtzehn Jahren erwärmt sich die Erde nicht mehr.

Droht aufgrund des Klimawandels Unheil?

Die «weltweit katastrophalen Folgen», vor denen die Grünen warnen, zeigten sich in diesem Sommer vermeintlich auch in der Schweiz bereits: Einerseits litten vor allem ­Ältere unter der Hitze und starben in Einzelfällen deswegen, andererseits richteten Unwetter und Dürren Millionenschäden an. ­Eine weitere «Zusammenstellung», wie sie die Grünen fordern, braucht es jedoch nicht. Allein aus der Bundesverwaltung liegen schon Tausende von Studienseiten vor, die weissagen, dass in Zukunft aufgrund der Klimaerwärmung Stürme, Dürren oder auch Zecken wüten werden.

Die wenigen Studien zur Vergangenheit zeigen dagegen: Bei den Schäden aufgrund von Naturereignissen gibt es keinerlei Trend –

obwohl sich die Schweiz seit dem 19. Jahrhundert um 1,5 Grad erwärmt hat. Und eine Studie in der führenden Medizinzeitschrift The Lancet stellte kürzlich fest: Bei den untersuchten 74 Millionen Todesfällen starben die Menschen zu 7,3 Prozent aufgrund von Kälte – und zu 0,4 Prozent wegen der Hitze.

Tut die Schweiz in der Klimapolitik zu ­wenig?

Der Beitrag unseres Landes sei 
«schlicht ungenügend», schimpfen die Grünen. Ihr Messias ist Präsident Barack Obama, der die USA am Parlament vorbei dazu zwingen will, ­ihren CO2-Ausstoss bis 2025 um 28 Prozent zu senken. Das würde gemäss den Modellen seines Umwelt­amtes die Erderwärmung bis 2100 um 0,03 Grad verringern. Die Schweizer stossen pro Kopf ein Drittel so viel CO2 aus wie die Amerikaner, insgesamt ein Promille des globalen Ausstosses – sie zahlen schon jetzt die mit Abstand höchsten CO2-Steuern der Welt.

Die Klimaerwärmung findet also nicht mehr statt. Die Klimakatastrophe zeigt sich nicht. Und die Klimapolitik bringt nichts.

Kein Wunder, dass die Grünen sicherheitshalber noch ein anderes Wahlkampfthema suchen: Sie warnen vor Panikmache wegen des real existierenden Asylchaos.

=================================================================

)*  Anmerkung der EIKE-Redaktion : Dieser Artikel ist zuerst erschienen in WELTWOCHE Zürich: Grüne Schwarzseher | Die Weltwoche, Ausgabe 36/2015 | Mittwoch, 2. September 2015http://www.weltwoche.ch/

EIKE dankt der Redaktion der WELTWOCHE und dem Autor Markus Schär für die Gestattung des ungekürzten Nachdrucks.

==================================================================

Übersicht über WELTWOCHE – Artikel zur „Klima-Skepsis“ seit 2002 :

http://vademecum.brandenberger.eu/themen/klima-1/presse.php#weltwoche

==================================================================

http://www.eike-klima-energie.eu/news-cache/gruene-schwarzseher/

.

Gruß an die Grünen Spinner

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wenn unser Traumbewusstsein Tagsüber mit unserem Wachbewusstsein interferriert haben wir die hellsichtigen Fähigkeiten , die geheimnisvollen Zugänge zu der anderen Dimension, den Einblick hinter die Kulissen das Tor zur Matrix der Materie durchschritten.

Man nennt dies sehend, fühlend oder einfach der moderne

HOMO SAPIENS SPIRITUENSIS

Bis 1884 offenbarte das Gebiet der vergleichenden Anatomie Beweise, dass menschliche Organe wieder zu niederen Wirbeltieren zurückverfolgt werden können. F. Ahlborn hat erkannt, dass die Zirbeldrüse ursprünglich ein photoreaktives Organ bei Fischen und Amphibien war, das manchmal außerhalb des Schädels, direkt unter der Haut lag. Seine Funktion als Auslöser für die Fortpflanzung, wurde rund 70 Jahre später zur Kenntnis genommen. Die Zirbeldrüse war verantwortlich für die Beurteilung der Länge von Tag und Nacht, der Berechnung der richtigen Jahreszeit um sich zu paaren und den Sexualtrieb “aufzudrehen”.Im Jahr 1958 entdeckte Aaron Lerner Melatonin , ein wichtiges Molekül in der Zirbeldrüse, daß von einem anderen gemeinsamen Neurotransmitter produziert wird, Serotonin. Er hat auch die Tatsache bestätigt, dass die Produktion von Melatonin variiert, während des Tages stoppt und kurz nach Einbruch der Dunkelheit wieder hochfährt. Melatonin, erfuhr er, war dafür verantwortlich, uns zu entspannen und  uns in den Schlaf “zu wiegen”. Für eine Weile war nicht bekannt, wie diese kleine Drüse, tief in der Mitte des menschlichen Gehirns begraben, Licht oder Dunkelheit unterscheiden konnte. Aber es wurde später entdeckt, dass es eine Verbindung von der Zirbeldrüse zur  Netzhaut gab, die, seltsam genug, auch Melatonin enthält.
In kürzester Zeit wurde die Zirbeldrüse als „drittes Auge“ und, wegen seiner Lage an einer der sieben Chakren, das als Zentrum der geistigen und psychischen Energie galt bekannt. Als Halluzinogene, in den späten 1960er Jahren populär wurden, erreichte das Interesse an veränderten Bewusstseinszuständen, als ein Mittel zur Spiritualität ihren Höhepunkt. Die Forscher entdeckten, dass LSD  in der Zirbeldrüse und der Hypophyse hochkonzentriert wurde. Der veränderte Bewusstseinszustand wurde durch die Fähigkeit des LSDS erzeugt, Serotonin an der Synapse zu imitieren (wo die Neurone mit einander kommunizieren). Da sowohl Serotonin und auch Melatonin, in der Zirbeldrüse konzentriert sind, wurde dieses „dritte Auge“ als ein Portal für das Bewusstsein – was der Autor Alduos Huxley “ das Tor zur Wahrnehmung”  nannte, anerkannt. Auch Gurus haben auf die Zirbeldrüse mit der Gleichsetzung eines der Chakren kommentiert:„Alle psychischen Systeme haben ihre körperlichen Aspekte imKörper… beim “Ajna Chakra” ist die physische Entsprechung die Zirbeldrüse, die lange Zeit Ärzte und Wissenschaftler, über ihre genaue Funktion  ratlos machte … Yogis, die Wissenschaftler des subtilen Geistes sind, haben von der Telepathie immer als eine „Siddhi“, eine psychische Kraft gesprochen, zur Gedanken-Kommunikation-und Hellhörigkeit, etc..  Das Medium solcher Siddhis ist das “Ajna Chakra” und sein physikalischer Terminus ist die Zirbeldrüse , die mit dem Gehirn verbunden ist. Es wurde von großen Yogis erklärt… dass die Zirbeldrüse der Empfänger und Absender der subtilen Schwingungen ist, welche Gedanken und psychische Phänomene,  durch den ganzen Kosmos tragen“. – (Satyananda, 1972).
Aber  wird das durch Herophilus „wissenschaftliche Methode“ unterstützt? Viele Versuche wurden an sogenannten Psi (paranormal) Phänomenen, in den 1970er Jahren durchgeführt. Dixon [1] hat festgestellt, dass die Zirbeldrüse der Schwerpunkt dieser Tätigkeit war. Er bemerkte, dass “Psi Aktivität” am erfolgreichsten, in einem entspannten, schläfrigen Zustand war- ähnlich dem, wie er von Melatonin induziert wird. Andere Studien fanden Korrelationen mit Melatonin und der Praxis von Yoga-Meditation, gedacht als eine Voraussetzung für „Erleuchtung“.“ Yoga-Praktiken für 3 Monate, führen zu einer Verbesserung in kardiorespiratorischer Leistungsfähigkeit und des psychologischen Profils. Das Plasma-Melatonin zeigte auch eine Erhöhung, nach drei Monaten Yogapraxis. Der systolische Blutdruck, der diastolische Blutdruck, der mittlere arterielle Druck und die orthostatische Toleranz, zeigen keine signifikante Korrelation mit Plasma-Melatonin. Sie zeigten jedoch, daß der maximale nächtliche Melatoninspiegel innerhalb der Yoga-Gruppe, eine signifikante Korrelation mit dem Wohlbefinden einherging. Diese Beobachtungen legen nahe, dass Yoga-Praxis als psychophysiologischer Reize verwendet werden kann, um die endogene Sekretion von Melatonin anzuheben, das wiederum die Verantwortung für ein verbessertes Gefühl des Wohlbefindens hat. – [2]Mehr dramatische Beweise kommen von mystischen und „Nahtod-Erfahrungen“, induziert von einer Chemikalie namens Dimethyltryptamine (DMT). Dieses traditionelle „Sakrament“ der südamerikanischen Schamanen, kommt natürlicherweise in einigen tropischen Vegetationen, sowie im menschlichen Körper vor, DMT ähnelt sowohl Melatonin als auch Serotonin. Es wird vermutet, dass gespeichertes DMT unmittelbar vor dem Tod von der Zirbeldrüse freigesetzt wird, so dass Nahtod Überlebende von Out-of-Body Erfahrungen und mystischen Visionen berichten. Zwar gibt es keine empirischen  Beweise, daß die Produktion von DMT mit der Zirbeldrüse verknüpft wurde, aber seine Verbindung mit Melatonin (aus dem es gemacht wird) empfiehlt diese Möglichkeit dringend.„Als endogener, natürlich hergestellte, psychedelischer Mensch, glaubte ich, es könnte spontane, psychedelische Erfahrungen wie Nahtod- und mystische Zustände vermitteln. Ich habe auch die Zirbeldrüse als  wahrscheinliche Quelle dieses endogenen DMT überprüft;. Als solches, könnte die Zirbeldrüse eine „Geist Drüse” sein.“ – [3] Strassman, Rick J. (2001).
Der Medizinische Forscher, JC Callaway (1988), schlug vor, dass natürlich vorkommendes DMT mit visuellen Traumphänomenen verbunden sind, wenn die im Gehirn angeschlossenen DMT Ebenen regelmäßig erhöht sind, um visuelle Bilder und möglicherweise auch andere, paranormale Gemütszustände auszulösen . Obwohl also, empirische Beweise für die esoterische Funktionen der Zirbeldrüse nicht gefunden wurden, scheint die Idee durchaus wert genug zus ein, um weiter verfolgt zu werden. Gehirn-SandAnatomen haben gezeigt, dass die menschliche Zirbeldrüse in unserer Jugend am aktivsten ist, kurz vor der Pubertät. Dies würde Sinn machen, wenn die Drüse  irgendwie die Kontrolle über die reproduktive System der Fortpflanzung hätte, um die notwendigen Hormone aufzuschalten, die beim Erwachsen werden einsetzen. Aber nach der Pubertät  scheint die Zirbeldrüse zu verkalken, was als „Gehirnsand”(brain sand) bekannt ist. Obwohl die Zirbeldrüse diese Verkalkung zeigt, scheint es die Produktion von Melatonin, nicht zu verringern. In der Tat scheint die Verkalkung keinen signifikanten Effekt zu haben. Aber einige andere Faktoren haben eine ernsthafte Behinderung der Zirbeldrüse gezeigt. Dies ist wichtig, weil die jüngsten Entdeckungen gezeigt haben, dass Melatonin wichtig für das Immunsystem ist,  die auf niedrigerer Ebene mit Prostata-und Brustkrebs, in Verbindung gebracht wird [4] – zwei wesentliche Ursachen für den vorzeitigen Tod. Darüber hinaus reguliert es den Blutzucker-Stoffwechsel. Studien zeigen, dass Nachtschichtarbeiter häufiger Typ-II-Diabetes zu entwickeln scheinen, als ihre Tagschicht Kollegen. “Saisonale Affect Disorder “(SAD) ist auch mit mangelhaften Niveau von Melatonin und Serotonin verbunden, obwohl der Mechanismus selbst, noch nicht vollständig verstanden wird. Mit all diesen gesundheitlichen Effekten, scheint die Möglichkeit der Verwirklichung von  „Erleuchtung“, mit einem Abbau von Melatonin etwas abgelegen!

Umwelt Angriffe auf die Zirbeldrüse

Interferenzen mit der Zirbeldrüse aus der Umwelt sind allgegenwärtig. Die beiden größten Antagonisten, sind elektromagnetische Strahlung und Fluorid . Studien mit Hamstern haben gezeigt, dass  die Exposition gegenüber einem 60 Hz-Feld (genau die Art von Strom, der durch unser Stromnetz fließt)  signifikant die Fähigkeit der Zirbeldrüse reduziert, Melatonin während der Nacht-Zyklen zu erzeugen [5].„…  es wurde erneut festgestellt, dass die akute Magnetfeld-Exposition, die Zunahme , die Dauer der nächtlichen Melatonin Anstiegs abstumpft und unterdrückt. “Studien an menschlichen Probanden, die bis 60Hz Magnetfeldern ausgesetzt waren, zeigten diese Anomalie auch [6]. Dies ist schmerzlich zu lernen, da wir alle buchstäblich von 60Hz elektrischen Feldern, in unseren Häusern, am Arbeitsplatz und außerhalb, wo Stromleitungstürme in fast jeder Straßenecke stehen, umgeben sind.  Es gibt kein Entkommen aus dieser Art von Strahlung, außer in entfernte, unbewohnte Gebiete zu fliehen. Aber auch dort könnte die Zirbeldrüse angegriffen werden.

Erinnern Sie sich an HAARP ?

Die Ionosphäre Heizung welche erfunden und patentiert wurde von Richard Eastlund, wurde schnell durch das Department of Defense beschlagnahmt und Raytheon übergeben, die es zu einem Waffe System entwickelten? Ein Teil des Patents beschreibt, wie leistungsfähig Extrem Low Frequency (ELF)-Strahlung  akute Schläfrigkeit verursachte und die Wärmeregulierung stört  – was eine Funktionen der Zirbeldrüse ist [8]. Kein Zweifel, der diese Sicherheitsanfälligkeit ausgenutzt wurde und in den Jahrzehnten, seit die  Technologie existiert  für eine böse Tagesordnung – “verfeinert” wurde. Inzwischen gibt es wohl einige  „Heizer“, die global positioniert wurden, um die Bevölkerung zu kontrollieren und unsere spirituelle Entwicklung zu hemmen. Wir können nur hoffen, dass wir damit falsch liegen. (Wir werden später darauf zurückkommen.)Bis in die 1990er Jahre, gab es keine jemals durchgeführt Forschung, um die Auswirkungen von Fluorid auf die Zirbeldrüse zu bestimmen. Fluorid ist ein routinemäßiger (und manchmal obligatorischer) Zusatz, in nahezu allen Trinkwasserstätten, angeblich, um Karies zu verhindern(USA). Seine Verwendung ist seit jeher umstritten und Forschungen über die Nebenwirkungen oft entmutigend. Melatonin in der Zirbeldrüse produziert, hilft nicht nur bei der Regulierung der Pubertät, sondern hilft auch  den Körper vor Zellschäden zu schützen, welche durch freie Radikale verursacht werden. Es ist nun bekannt – dank der akribischen Recherchen von Dr. Jennifer Luke, von der University of Surrey in England -, dass die Zirbeldrüse das primäre Ziel von Fluorid Akkumulation, im menschlichen Körper ist. Das weiche Gewebe der erwachsenen Zirbeldrüse enthält mehr Fluorid als jedes andere weiche Gewebe im Körper – ein Niveau von mehr Fluorid (~ 300 ppm), ist  fähig Enzyme zu hemmen. Die Zirbeldrüse enthält auch Hartgewebe (hyroxyapatite Kristalle), und das harte Gewebe sammelt mehr Fluorid an (bis zu 21.000 ppm) als jedes  andere harte Gewebe im Körper (sogar die Zähne, die sie angeblich schützen sollen).
Begreifend, dass die Zirbeldrüse das Ziel von so viel Fluorid war, führte Dr. Luke Tierversuche durch, um zu bestimmen, ob das angesammelte Fluorid, die Regulierung von Melatonin negativ verändern konnte. Sie fand, dass mit Fluorid behandelte Tiere, ein niedrigeres Niveau des zirkulierenden Melatonin hatte. Dieses reduzierte Niveau von Melatonin wurde durch einen früheren Beginn der Pubertät, bei den mit der Fluorid behandelten, weiblichen Tieren begleitet.Luke fasst ihrer menschlichen und tierischen Ergebnisse wie folgt zusammen:„…
Die menschliche Zirbeldrüse enthält die höchste Konzentration von Fluorid im gesamten Körper. Fluorid wird assoziiert mit einer unterdrückten Zirbeldrüse und einer verminderten Melatonin-Synthese, bei präpubertären Wüstenrennmäusen und ist verbunden mit dem beschleunigten Einsetzen der Geschlechtsreife, bei den weiblichen Wüstenrennmäusen. Diese Ergebnisse stärken die Hypothese, dass die Zirbeldrüse eine wichtige Rolle, beim Zeitpunkt der einsetzenden Pubertät spielt… „ [7]Bisher haben wir zwei große Angriffe aus der Umwelt ,auf das normale Funktionieren unserer Zirbeldrüse ausgesetzt. Wenn dies wirklich der „Sitz der Seele“ oder das „Tor zur Erleuchtung“ist, dann hat die Menschheit  diesen natürlichen Weg zur Selbsterkenntnis “erfolgreich” versenkt. Die Umgebung, in der Sie sich gerade befinden – sie sitzen vor dem Computer – ist mit einem negativen Effekt auf Ihre Zirbeldrüse verbunden. So stellen wir die Frage: gibt es irgendetwas, was wir tun könnten, um die Gesundheit dieses wichtigen Hirnstruktur zu verbessern? Vielleicht gibt es etwas …Hoffnung und die Zirbeldrüse.

Rhythmische Atmung und Chanten

Die Zirbeldrüse sitzt auf dem Dach, des 3. Ventrikel des Gehirns, direkt hinter der Nasenwurzel und schwimmt in einem kleinen See von zerebrospinaler Flüssigkeit. Es hat bisher keine Blut-Hirn-Schranke, wie andere Hirnstrukturen, in denen bestimmte Moleküle das zirkulierende Blut blockieren. Stattdessen verlässt es sich auf eine ständige Zufuhr von Blut, welches  durch ein besonders reiches Gefäßnetz geliefert wird. Aktivitäten, wie rhythmisches Atmen und Singen stellen eine sauerstoffreiche Versorgung der Zirbeldrüse her.Viele Jogis beschreiben den Gegenstand ihrer Atmungstechnik so, daß es die Herzfrequenz erhöht und gleichzeitig den Blutdruck,  indem es den Blutdruck reduziert. Komischerweise ist dies genau das, was geschieht, kurz bevor wir sterben. Es kann daher sein, dass es die Absicht dieses Verfahrens ist DMT freizusetzen, von dem viele glauben, daß es in der Zirbeldrüse gespeichert wird. Erinnern Sie sich, DMT ist eine körpereigene, psychedelische Substanz. Es ist eine speziell erstellte neurochemische Substanz , um den Fokus unseres Denkens nach innen zu richten. Obwohl die genaue chemische Reaktion noch nicht richtig verstanden wird, ermöglicht DMT auf synaptischem Wege,  den routinierten Wegen auszuweichen, so dass neuartige Gedanken und Empfindungen geschehen können. Die Autorität der spezifischen Gehirnhemisphären wird aufgehoben, so dass für das, was als Inkommensurablen – faktische Realität entschlüsselt wird, die nicht rational (Ursache-Wirkungskausalität-) zu erklären sind, aber doch real sind. Alle diese Voraussetzungen sind nötig, um das schwer fassbare Selbst zu konfrontieren.

Instant Karma

Während gezeigt wurde, daß niedrige Frequenz und magnetischer Strahlung  die Melatonin-Produktion reduziert, scheinen einige andere Arten von Strahlung, die Zirbeldrüse zu erregen. In einem Artikel, geschrieben vor vielen Jahren auf viewzone, ESP und LST , wurde gezeigt, dass Psi oder paranormalen Fähigkeiten, wie zum Beispiel Remote Viewing-oder ESP, an einem Höhepunkt waren, als das Zentrum der Milchstraße in einer ganz bestimmten Position, am Himmel war. Der genaue Zeitpunkt war 13,30 LST –(Local Sidereal Time) Lokale Sternzeit. Wie die galaktische Karte [ oben ] zeigt, ist das Zentrum der Galaxie eine reiche Quelle von Radiostrahlung. Diese Strahlung könnte als etwas „gesehen“ werden, durch die Zirbeldrüse in einer Weise, dass wir noch nicht verstanden haben. Die Tatsache, dass die Peak-Fähigkeiten wurden nicht at 12:00 LST, wenn die Mitte und die maximale Strahlung direkt Overhead wurde, kann entweder durch eine Verzögerung in Zirbeldrüse Antwort oder könnten einige ideale Winkel, in dem das Radio-Emissionen sind optimal bei der Erreichung der Ausdruck Oberfläche der Erde. Die Tatsache, dass die geistigen Maximalanlagen nicht an 12:00 LST waren, als das Zentrum und die maximale Strahlung direkt Deckungsgleich waren, kann entweder wegen einer Verzögerung in der Zirbeldrüse beantwortet werden, oder es könnte einen idealen Winkel widerspiegeln, an dem die Radioemissionen, beim Erreichen der Oberfläche der Erde optimal sind. Als ich diese Geschichte schrieb, erhielt ich eine interessante E-Mail von einem Mann namens Drew Hempel, MA. Drew hat eine interessante Theorie über Musik, Mathematik und das Bewusstsein, wovon ich hoffe, wir können diese in künftigen Ausgaben von Viewzone teilen. Einer seiner Theorien beschreibt, wie Ultraschall-Vibrationen unser Bewusstsein beeinflussen können. Es ist so relevant für diese Diskussion über die Zirbeldrüse, das ich Ihnen zeigen möchte, was er gefunden hat. Es ist bereits festgestellt, worden dass die Zirbeldrüse  auf Licht, Funkfrequenzen und ELF-Strahlung reagiert – alles Extreme auf dem elektromagnetischen Spektrum. Schallwellen sind ebenfalls Teil dieses Spektrums.
Die Fähigkeit von etwas so einfachem, wie eine solide, unsere Schädel durchdringen und transformierende Funktion und Struktur unseres Gehirns ist schwer vorstellbar. Ich war ein Skeptiker, bis ich dieses Video sah: Und wenn das nicht erstaunlich genug war, um  neu über die Macht des Klangs nachzudenken, das wars ganz sicher: Sicherlich ist Sonare Stimulation die nächste Herausforderung. Als Drew dieses Phänomen beschrieb, nannte er ein aktuelles Patent, welches von Sony eingereicht wurde und Schallwellen verwendet, um Gedanken zu erschaffen!„Jenny und Barry Hogan, ein Fox-Artikel, Sonys Patent, ein erster Schritt in Richtung Real-Life Matrix , New Scientist , 7. April 2005, Detaillierte Pläne für insgesamt eine sensorische Geist-Maschinen-Schnittstelle unter Berufung auf Ultraschall-Impulsen. „Die Technik, welche in dem Patent vorgeschlagen wird, ist nicht ganz -invasiv. Es wird beschrieben als eine Vorrichtung, die Impulse von Ultraschall auf den Kopf abfeuert, um Muster in gezielten Bereichen des Gehirns zu verändern und Sinneserfahrungen von bewegten Bildern, Geschmack und Sounds zu schaffen. Dies könnte blinden oder tauben Menschen, die Chance geben wieder zu sehen, oder zu hören, laut den Patentansprüchen. Magnetische Felder können  fein fokussiert werden, während Ultraschall das nicht kann. Das ist der entscheidende Unterschied zum Ultraschall. Dieser Ultraschall gehört zu den höchsten externen Tönen, welche unsere Elektrochemie ionisiert. Ultraschall erzeugt auch Kavitation, die sich in Licht verwandelt!

Diese Kavitation weist eine extrem hohe Temperatur auf, die dann alchemistische Ergebnisse ermöglicht – die Transformation der Materie!

Diese Kavitation des Ultraschalls in Licht, ist in der Wissenschaft als “piezonuclear Fusion” oder “Sonofusion” bekannt – „kalte Fusion“.Vielleicht werden wir bald eine spirituelle Nutzung dieser Technologie sehen, die dazu fähig ist, die Zirbeldrüse zu stimulieren, um sie zu kräftigen und eine Gemütsverfassung zu erleichtern, die dazu in der Lage ist, das wahre selbst zu erfahren. Das Potenzial scheint da zu sein. Aber gibt es auch den Willen dazu?
.

Notes:[1] Dixon, N. F. (1979). Subliminal perception and parapsychology: Points of contact.[2] Kasiganesan Harinath, Anand Sawarup Malhotra, Karan Pal, Rajendra Prasad, Rajesh Kumar, Trilok Chand Kain, Lajpat Rai, Ramesh Chand Sawhney. The Journal of Alternative and Complementary Medicine. April 2004, 10(2): 261-268..[3] Strassman, Rick J. (2001). DMT: The Spirit Molecule. A Doctor’s Revolutionary Research into the Biology of Near-Death and Mystical Experiences.[4] R.P. Liburdy, T.R. Sloma, R. Sokolic, P. Yaswen. „ELF magnetic fields, breast cancer, and melatonin: 60 Hz fields block melatonin’s oncostatic action on ER+ breast cancer cell proliferation.“[5] Yellon SM. Acute 60Hz magnetic field exposure effects on the nucleation rhythm in the pineal gland and circulation of the adult Djungarian hamster. J. Pineal Res. 1994; 16: 136–144.[6] James B. Burch, John S. Reif, Michael G. Yost, Thomas J. Keefe and Charles A. Pitrat. Reduced Excretion of a Melatonin Metabolite in Workers Exposed to 60 Hz Magnetic Fields, Am J Epidemiol 1999;150:27–36.[7] Luke J. (1997). The Effect of Fluoride on the Physiology of the Pineal Gland. Ph.D. Thesis. University of Surrey, Guildford.[pdf][8] The Pineal. Volume 4. Russel J.Reiter. 213pp. Eden Press Inc., Westmount,PQ,1979. Ursprüngliche Quelle dieses Artikels: http://www.viewzone.com/pineal.html

.
Gruß an die “Gedachten”
TA KI
.
.
Gruß an die Bewußten
Der Honigmann
.

Read Full Post »

Older Posts »