Feeds:
Beiträge
Kommentare

In der Slowakei haben Gutmenschen den Bau einer ganzen Wohnsiedlung für Zigeuner durchgesetzt und so sieht es jetzt aus:

Übrigens wurden alle Wasserhähne, Badewannen usw. abgebaut und verkauft. Von den 6.000 Bewohnern haben 19 eine Arbeit. Danke für die Aufmerksamkeit.

Ach, noch was: 1.800 absolut unschuldige Kleinkinder leben dort, ihr guten Gutmenschen!!!

https://brd-schwindel.org/wenn-gutmenschen-gutes-tun/

.

Der Honigmann

.


Die SPD greift zum letzten Mittel: Der Fruchtgummi „Wahlkreuz – Schulz 2017“ soll Wähler ködern. Wahrscheinlich aber wird dieser Gummi den Schulz endgültig verhüten.

 

Aus dem SPD-Shop: Fruchtgummi „Wahlkreuz – Schulz 2017“. Beschreibung: rotes „Wahlkreuz“ aus Fruchtgummi mit Kirschgeschmack, Fruchtsaftkonzentrat mit 10% Fruchtgehalt, ohne künstliche Farbstoffe und Aromen

Von Winfried Kahrs

Gummi-Bärliner: Soll mal einer sagen, die deutsche Arbeiterverräterpartei hätte keinen Humor. Wenn es darum geht die Wähler ordentlich zu veralbern, ist die Partei allzeit ganz vorne mit dabei. Man muss inzwischen keine Peinlichkeit mehr auslassen, denn mit dem Würselener Dorf-Schulzen gibt es ohnehin keinen Blumentopf mehr zu gewinnen. Umso interessanter werden aktuell die sogenannten Merchandise-Artikel, die im letzten Jahrtausend noch “Werbeartikel” hießen.

Inzwischen erinnert die SPD eigentlich mehr an eine ziemlich abgehalfterte Comedy-Soap, was im doppelten Sinne verstörend ist. So nützt das ganze Wahl-Gezappel der SPD lediglich der CDU und der amtierenden Allzeit-Kanzlerin. Die glänzt seit geraumer Zeit durch vollständige Wahlkampfabstinenz, was ihr sämtliche Sympathiepunkte der Nation einträgt. Leider ist es mit der medialen Abwesenheit nach der Bundestagswahl garantiert wieder schlagartig vorbei und das “merkel’sche Grauen” kehrt dann mit doppelter Wucht zurück.

Derweil versucht die SPD das Schulz-Elend noch auskömmlich zu vermarkten und lässt vorzugsweise ihre Mitglieder dafür zur Ader. Im SPD Shop gibt es so viele Nutzlosigkeiten für sauer verdientes Geld zu erwerben, dass es einem schwindelig wird.

Der Brüller der aktuellen Wahlkampf-Session ist derzeit Schulz als große Null auf der Gummibärchen-Tüte. Hier zu finden (oder hier als Backup). Wer also die große Null im Wahlkampfjahr 2017 sucht, findet diese nicht nur in Form von Schulz auf der SPD-roten Verpackung für Wahlkreuz-Gummis. Diesen Gummis sagt man nach, sie hätten tatsächlich das Zeugs dazu, den Schulz zu verhüten. Isoliert man die Zwei und den Schulz, dann könnte man damit auch die grandiose Doppel-Null noch assoziieren.

Besonders bei den Null-Schulz-Gummibärchen wird sehr augenfällig wie kurzlebig der dieser Wackel-Dackel der SPD ist. Das Mindesthaltbarkeitsdatum endet bereits im Mai des Jahres 2018. Das bedeutet glasklar, dass der Schulz in der Tüte ohnehin keine Legislatur aushalten würde.

Bestimmt wird man die süßen (bitteren) Gummi-Wahlkreuze nach der Wahl auch zur kostenfreien Entsorgung an die Mitglieder abgeben, sofern die sich weigern den Sondermüll im Shop weiter käuflich zu erwerben. Da hilft es auch nicht die Teile kühl und trocken zu lagern. Wenn der Schulz-Drops gelutscht ist, ist das Zeugs nur noch peinlich und muss schnell verschwinden.

Und auch Schulz wird dann verschwinden, vermutlich nach Übersee, damit diese Peinlichkeit hier nicht mehr nutzlos in der Landschaft herumsteht und der SPD als Ex-KaKa künftige Chancen versaut.

qpress.de

http://www.mmnews.de/index.php/politik/122464-spd-wahlkampf-knaller-schulz-als-fruchtgummi

.

Der Honigmann

.


von SoundOffice

Fulminante PEGIDA Rede von Renate Sandvoß

Ich grüße Euch, liebe Dresdner, liebe Gäste von nah und fern und liebe Zuschauer zu Hause am Livestream! Wie schön, wieder hier bei euch zu sein! Genau ein Jahr ist es her, dass ich das erste Mal vor euch stand. Puuuh, war ich damals aufgeregt, denn ich kannte euch ja noch gar nicht, ahnte nicht, was mich erwartet. Aber als ich von hier oben in eure Gesichter sah, da spürte ich sehr rasch eine Gemeinsamkeit – ja eine Verbundenheit.  Ich fühlte mich schnell als ein Teil von euch, als ein Teil von Pegida, denn uns treibt der gleiche Grund auf die Straße: der Widerstand gegen eine katastrophale Politik, die Deutschland bewußt an die Wand fährt und unser Land der Islamisierung preisgibt.

Uns wird Stück für Stück unsere Heimat genommen, – wir sind nicht mehr das deutsche Volk, sondern nur noch „die, die schon länger hier leben“.

Was für eine Demütigung und Herabsetzung für uns Menschen, die wir seit Generationen unsere Arbeitskraft für den Aufbau Deutschlands eingesetzt und große Teile erwirtschafteter Gelder abgeführt haben! Nach Merkels offizieller Einladung bahnen sich wilde Horden meist muslimischer Migranten ohne Pass und Ausweispapiere und mit gefälschter Biografie teilweise mit Gewalt – aber fast immer illegal – einen Weg durch europäische Grenzen und fluten millionenfach das gelobte Land „GerMoney“.

Uns werden sie als „Flüchtlinge“ verkauft, und durch einseitige Berichterstattung versucht man den Beschützerinstnkt der Bevölkerung zu wecken.

Diese Maßnahme fällt auf fruchtbaren Boden, denn wer möchte nicht für tolerant, weltoffen und hilfsbereit gehalten werden?Im Handumdrehen werden die Deutschen zu Bürgern 2. Klasse degradiert, während man uns die Versorgungssuchenden als „wertvoller als Gold“ präsentiert. Bitte? Menschen, die nie einen Handschlag für unser Land getan haben und dank niedrigem IQ, Analphabetismus und Trägheit auch nie tun werden, zieht man dem eigenen Volk, dem man einen Regierungseid geschworen hat, vor? Für Bildung, eine zuzahlungsbefreite Krankenversorgung, für von Armut bedrohte deutsche Kinder und deutsche Rentner ist angeblich kein Geld da, aber für die komfortable Rundumversorgung der „Goldstücke“ sind bis 2020 93 Milliarden € eingeplant. Bis jetzt, Betrag eher steigend….

Natürlich kommen die Linken und die Grünen bei solchen Anmerkungen wieder mit der Neiddebatte, doch das hat alles nichts mit Neid zu tun, sondern nur schlicht und ergreifend mit der Feststellung, dass wir Deutschen hier von den sogenannten Regierenden ganz gehörig verschaukelt werden. Hier geht es um Gerechtigkeit! Hier geht es um die Erhaltung unserer Kultur, unserer Werte, unserer Tradition! Hier geht es um die Bewahrung unserer Heimat für uns, unsere Kinder und Kindeskinder! Denn all die Millionen Migranten bringen ihre EIGENE Kultur und ihre eigenen Lebensvorstellungen mit und diese haben wahrlich nichts mit den unseren gemein.

Der Islam ist keine Religion, als die sie uns verkauft wird, sondern eine Ideologie, die das komplette gesellschaftliche Leben regelt.

Sollen wir uns diese menschenverachtende, grausame, frauenfeindliche Ideologie überstülpen lassen und uns als hochindustrialisiertes Land zurück in die Steinzeit prügeln lassen? Wie sagte Hamed Abdel-Samad so treffend:“Der Islam ist nicht nach Europa gekommen, um mit euch Multi-Kulti zu feiern! Der Islam ist gekommen, um zu herrschen! “ 56 Länder hat er bereits auf die gleiche Art und Weise eingenommen. Glaubt irgendjemand von euch daran, dass die Muslime nur in unser Land eingedrungen sind, um all unsere wunderbaren, freiheitlichen, westlichen Werte zu übernehmen?

Islam bedeutet spalten und beherrschen.

Das Spalten der Gesellschaft hat bereits unsere gewissenlose Kanzlerin Merkel mit ihrem Gesinnungsgenossen Heiko Maas übernommen. Als der Islam nach Deutschland kam, ging die Meinungsfreiheit. Und ohne Meinungsfreiheit ist keine Demokratie denkbar. Viele von euch werden sagen: „Aber wie sollen denn die 10 oder 20 % Muslime, die inzwischen verstreut in Deutschland leben, unser christliches Land islamisieren? Wir sind doch in der Mehrheit und können selbst bestimmen, was in unserem Land passiert!“ Wirklich?

Da möchte ich euch das Beispiel Iran nennen. Ich habe seit vielen Jahren freundschaftlichen Kontakt zu Iranern, die noch immer in enger Verbindung zu ihrer Heimat stehen. Sie erzählten mir, dass mindestens 90 % der Iraner das islamische Regime seit Khomeini strikt ablehnen, da es sie unterdrückt und ihnen viele Opfer abverlangt. Da denkt sich doch ein jeder Mensch aus dem Westen, dass sie ja nur ein klares „nein“ zur Islamisierung zum Ausdruck bringen müßten, und alles bliebe beim Alten.

So denken auch all unsere naiven Empfangs-Jubler und Teddybärwerfer, die sich gegenseitig übertreffen mit ihrer Willkommenskultur der Nächstenliebe.

Doch wenn man weiter nachdenkt, dann muß es sehr triftige Gründe gegeben haben, dass 90 % der Iraner die strenge Islamisierung Khomeinis abgelehnt haben. Er hat seine Macht mit brutalster Gewalt ausgebreitet und damit die Bevölkerung in Schach gehalten. Ein Widerstand hätte unendlich viele Todesopfer gekostet. So haben sich die Menschen ihrem Schicksal ergeben, jeder einzelne der 90% – Unterwerfung oder Tod! Überträgt man das auf unsere Verhältnisse in Deutschland, so sieht man eine Parallele zwischen beiden Ländern.

Es vergeht kein Tag ohne terroristische Anschläge in Europa und auch in Deutschland. Immer wieder fahren Autos gezielt in Menschenmengen, werden Menschen erschlagen oder wahllos von Islamisten abgestochen.

Die Polizei ist schon lange überfordert und kann uns nicht schützen. Viele unserer Gutmenschen und auch all unsere Medien behaupten ja, dass das alles nur Einzeltäter seien, die psychisch verwirrt und traumatisiert wären. Man müsse Verständnis haben und alles sei nicht so schlimm, wie die Front der Rechten, die es zu bekämpfen gelte. Millionen Euro für den Kampf gegen Rechts und milde Strafen oder Freisprüche gegen die Gewalt der Versorgungsbewerber aus den muslimischen Ländern! Die Daumenschrauben der Forderungen und der Terror-Druck der Islamisten werden steigen und jeder wird vernichtet, der sich dem Islam entgegenstellt.

So war es in den 56 Ländern zuvor, so wird es auch in Deutschland sein. Erinnert ihr euch noch an die RAF in den 70-er Jahren? Da waren es lediglich höchstens 100 Terroristen, die das Land in Angst und Schrecken versetzten. Doch in Deutschland tummeln sich inzwischen über 1000 sogenannte „Gefährder“, die bereit sind Anschläge mit massiven Folgen zu verüben. Wenn die Gutmenschen-Deutschen endlich aufgewacht sind, dann ist es zu spät, dann gibt es keine Umkehr mehr. Angela Merkel ist skrupellos und empathielos genug, ihren Plan weiter durchzuziehen. Ein Kommentator von Journalistenwatch schrieb folgenden treffenden Text, den ich euch nicht vorenthalten möchte:

„Linker Mehltau hat sich übers Land gelegt und lähmt alles. Kollektiver Wahnsinn breitet sich aus.

Eine linke Fehlbesetzung als Ministerpräsident (Bodo Ramelow) kreischte Inschallah „Das ist der schönste Tag meines Lebens…“ Ein Oberbürgermeister (Dirk Hilbert) kuschelte sich mit glänzenden Augen an islamische Terrorbusse und ein Kardinal (Rainer Maria Woelki) tanzte völlig entrückt um ein Schlepperboot. Er bezeichnete es liebevoll als „Flüchtlingsboot“. Andere (Sahra Wagenknecht, Dietmar Bartsch) schipperten mit Schlauchboot auf der Elbe und spielten ein wenig „Flüchtling“. So könnte man endlos weitere Beispiele anführen und darum fügt sich die Kooperation der Thüringer Polizei mit Linksextremen nahtlos in diesen Irrsinn ein und niemanden wundert es mehr.

Wenn nicht langsam die letzten Klugen und Vernünftigen die Stimme erheben, ist das Land unrettbar an linke Spinner verloren und das Gender-Klo in Berlin wird nicht der letzte Streich gewesen sein.“

Übrigens, der Berliner Bürgermeister hatte mal wieder einen blendenden Einfall, um seinen lieben „Goldstücken“ kulturell ein wenig näher zu kommen und ihnen zu zeigen, dass er ihre Bedürfnisse genau kennen würde. Er ließ Plumpsklos entwerfen, die denen in den Heimatländern sehr ähnlich sind. Doch leider hatte er übersehen, dass diese alten Toiletten inzwischen absolut unbeliebt sind und ein jeder Moslem, der auf sich hält, die letzten Taler zusammenkratzt, um auch so eine schöne, moderne Keramik-Toilette zu erwerben, wie sie in Deutschland üblich ist. Ja, dieser Kniefall vor dem Islam scheint nicht so gut anzukommen.

Und wieder wurden zig-Tausende für unsere „Kulturbereicherer“ versenkt…….

Seit Monaten bemüht sich die syrische Regierung, ihre Landsleute zwecks Wiederaufbaus wieder in ihre Heimat zurückzuholen. Doch dieser Aufruf bleibt ungehört, denn wer verläßt schon ohne Not seine gepamperte Rundumversorgung, um zu arbeiten? Außerdem kommt die deutsche Kanzlerin ihren hochgelobten „Fachkräften“ ja gerne entgegen und läßt sämtliche Verwandten und Anverwandten kostenlos nach Deutschland einfliegen. Sollen sich doch „die, die schon länger hier leben“ für sie den Buckel krummarbeiten. Wen interessiert es, dass Syrien schon länger größtenteils befriedet ist und die Werbung für Touristen auf vollen Touren läuft?

Die Deutschen dagegen haben nach dem Krieg die Herausforderung angenommen und die Ärmel hochgekrempelt, um ihre Heimat wieder aufzubauen.

Warum? Weil sie ihre Heimat geliebt haben. Diese Generation hat an Deutschland und seine Zukunft geglaubt. Und sie haben die Verantwortung für sich und ihr Leben nicht in fremde Hände gegeben, sondern ihr Umfeld selbst gestaltet.

Doch Kanzlerin Merkel tritt alles, für das diese Generation gestanden und an was sie geglaubt hat, mit Füßen. Sie verhöhnt das Volk als „die, die schon länger hier leben“ und läßt zu, dass wir als „Pack, Ratten oder Nazis“ bezeichnet werden. Sie duldet, dass wir von fremden Werten und fremden Kulturen sowie einer Ideologie voller Gewalt und Hass unter Druck gesetzt, ja sogar getötet werden. Wie kann es sein, dass die Masse der Deutschen nicht bemerkt, WER uns hier regiert? Eine Deutschenhasserin par excellance…… Ja, man kommt nicht mehr drumrum, es klar auszusprechen: wir befinden uns im Krieg! Nein, – nicht mit Panzern und Bomben.

Alles, was dadurch zerstört werden würde, hätten die fleißigen Deutschen flugs wieder aufgebaut. Das haben sie ja nach dem 2. Weltkrieg bewiesen. Es braucht also einen anderen Plan und andere Mittel – und ein anderes Ziel, damit das Herz Europas ein für allemal aufhört zu schlagen.

Und so ist das Ziel nicht mehr Deutschland… das Ziel, das es zu vernichten gilt, das ist das deutsche Volk.

Zerstörte Städte kann man wieder aufbauen, ein zerstörtes Volk nicht. Die Auslöschung eines Volkes ist nicht umkehrbar. Ein Sieg, erlangt durch genetische Auflösung, währt ewig, er ist endgültig. Die Waffe, die Amerika nun einsetzt, sind Menschenströme, sogenannte Flüchtlinge. Und die Waffenschmieden dafür haben sie im Nahen Osten und in Afrika eingerichtet, indem sie dort Konflikte auslösten und nachhaltig befeuern, so daß immense Flüchtlingsströme produziert werden, die sich unablässig gen Europa wälzen.

Sämtliche islamische Terrororganisationen sollen massenhaft sogenannte Flüchtlinge produzieren, bis Europa und insbesondere Deutschland darunter zusammenbrechen und eine unheilvolle schwarz-moslemische Mehrheit auf den Territorien der Alten Welt installiert ist.

Und weil das alles noch viel zu langsam geht, werden zusätzlich noch Leute aus friedlichen Gebieten mit aberwitzigen Wohlstandversprechen in Richtung Europa getrieben, sowie Staaten in Afrika dazu ermuntert, sich ihres kriminellen Bodensatzes durch Verschiffung elegant zu endedigen. Gerade erst hat Marokko seine Gefängnisse geöffnet. Es ist der zynischte Krieg, den man sich vorstellen kann. – man benutzt Menschenmassen als Waffe.

Wir dürfen nicht aufgeben, wir dürfen nicht schweigen. Wir dürfen unsere Heimat nicht verraten, denn wir haben nur die eine.

Wir müssen durch Aufklärung verhindern, dass der Islam uns beherrscht. Es nutzt uns nichts, wenn wir uns vor Gram im Haus verkriechen. Wir müssen weiter Gesicht zeigen. Auch wenn sie sich noch so sehr bemühen, uns zu ignorieren, – sie können es nicht! Zum Abschluss meiner Rede möchte ich die Worte von der bekannten amerikanischen Ethnologin Margaret Mead zitieren:

Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann – tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.

Wir dürfen uns nicht mundtot machen lassen! Wir dürfen nicht aufgeben, unsere Stimme zu erheben! Danke schön, – und bis bald!

https://brd-schwindel.org/wir-duerfen-nicht-aufgeben-uns-nicht-mundtot-machen-lassen/

.

Der Honigmann

.


Grabsten EU

Die Weltveränderungsereignisse Trump-Wahl und Brexit-Abstimmung gaben der EU, die von Anfang an keine Überlebenschance hatte, sozusagen den Todesstoß. Was wir täglich hören, dass nach dem Brexit die übrigen EU-Mitgliedsstaaten enger zusammenrücken und erst recht für den Erhalt des Blocks Opfer bringen würden, ist nichts weiter als der hilflose Versuch des Gesundbetens der BRD-Bande, die sich mit diesem menschenfeindlichen Gebilde ihr politisches Überleben erhofft, vielleicht sogar ihr physisches.

Natürlich erfolgte die Gründung der EU auf Anweisung der globaljüdischen Weltfinanzmacht, nämlich von Rothschild aus der City of London. Es war Rothschilds Britannien, das 1950 Amerika drängte, eine Art Europa-Staat mit eigenem Parlament zu schaffen – was tatsächlich gelungen war. [1] Dass dieser Juden-Zyklus aber jetzt zu Ende geht, lässt sich daran ablesen, dass nicht nur die Geburt der EU von Britannien ausging, sondern auch ihr Tod – nämlich nach 66 Jahren durch den Brexit. Und das Ende der EU dürfte kaum von Rothschild ausgegangen sein, denn das EU-Ende kann der Beginn vom Ende nicht nur dieser jüdischen Finanzdynastie, sondern das der jüdischen Macht auf unserem Globus einläuten.

Die Idee hinter dem Projekt Europa-Staat (bekannt als EU) stand der Plan, einen ganzen Kontinent künstlich zu verschulden, um ihn auf einmal ausrauben zu können, ohne den steinigen Weg über die Einzelstaaten mit manchmal unüberwindbaren Hindernissen gehen zu müssen. Vor allem aber musste das staatliche Notenbanksystem Frankreichs fallen, das bis 1973 noch unabhängig, also staatlich war.

Zur Erinnerung: Der französische Präsident Charles de Gaulle hielt dem jüdischen Weltherrschaftsdruck sehr lange stand. Es war schon gewaltig, dass er sich 1967 aus der militärischen Kommandostruktur der Nato zurückzog. Doch seine große Leistung war es, die Rothschildisierung der Französischen Notenbank verhindert zu haben. Doch nach dem Ende seiner Amtszeit als Präsident, setzte sein Nachfolger, Georges Pompidou, das sogenannte „Gesetz Rothschild“ durch, das der Banque de France fortan verbot, das eigene, selbst hergestellte Geld dem eigenen Staat zu leihen, so wie es überall im westlichen System des Rothschild’schen pravitisierten Notenbanksystems der Fall ist. Der neue Präsident Frankreichs, Emmanuel Macron, kommt, wie alle anderen mächtigen französischen Politiker, ebenfalls aus der Rothschild-Schmiede. Nur in einer Partei hat Rothschild bis heute keinen Zutritt erhalten: „Ehemalige Rothschild-Bankiers sitzen in etlichen Reihen der französischen Politik, nur nicht beim Front National.“ [2]

Anschauungsunterricht Notenbank-Privatisierung Frankreichs

Nur wenigen unserer Zeitgenossen ist bekannt, dass Frankreichs Notenbank noch bis 1973 staatlich war und das hergestellte Geld an den Staat für staatliche Aufgaben druckte, so wie es unter Adolf Hitler gewesen ist, der damit ein sterbendes Volk wieder zu Wohlstand und Glück führte. [3] Den deutschen Wohlstand verhinderte das jüdische Weltsystem mit dem 2. Weltkrieg, den französichen Wohlstand verhinderten sie mit dem Ausscheiden von Charles de Gaulle als Präsident. Denn nach ihm fiel auch Frankreich. Außer Frankreich kontrollierte die Rothschild-Weltmacht bis dahin schon so gut wie alle Zentralbanken der westlichen Welt, wo der Staat das Geld über seine Notenbank wohl selbst herstellt, es aber nicht mehr für Staatszwecke verwenden darf, sondern es über die nun von Rothschild kontrollierte Zentralbank den „Märkten“ geben muss, von denen der Staat dann sein eigenes Geld wieder teuer zurückleihen muss (heute sogar mit Billionenaufschlägen in Form von CDS-Wetten). In den USA und in England stellen Rotschilds private Notenbanken (FED und Bank of England) das Geld sogar selbst her, das der Staat gegen Zinsen leihen muss.

Unter Präsident George Pompidou, der sich damals ebenfalls als Direktor der Pariser Rothschildbank zum Präsidenten hochgedient hatte, wurde also auch in Frankreich das privatisierte Notenbanksystem Rothschilds eingeführt, und zwar mit Hilfe der sogenannten Nationalbank-Reform. Am 3. Januar 1973 wurde das Gesetz Nur 73/7 mit dem Spitznamen „Rothschild-Gesetz“ abgesegnet. Artikel 25 sagt wörtlich: „Der Staat kann keine zinsfreien Kredite mehr von der Bank von Frankreich erhalten“. Von da an musste sich auch Frankreich bei Rothschilds „Märkten“ verschulden, mit folgendem Ergebnis:

Ende 1979 betrug die französische Staatsverschuldung (umgerechnet) 239 Milliarden Euro.

Ende 2008 lag die Staatsverschuldung schon bei 1,327 Billionen Euro.

Seit dem „Rothschild-Gesetz“ haben sich Frankreichs Schulden nur bis 2008 also um 1,088 Billionen Euro bzw. um 455 Prozent erhöht und die Franzosen mussten in dieser Zeit 1,306 Billionen Euro an Tributzinsen leisten.
Ohne das „Rothschild-Gesetz“, also ohne die Zinszahlungen an Rothschilds Finanzmärkte, wären 2008 lediglich 21 Milliarden Schulden aufgelaufen. Die Quelle stammt aus dem Jahr 2008 [4].

Da in diesem Nachweis der Tributzahlungen an Rothschild nur die Zeit bis 2008 erfasst ist, kann man für die Zeit von 2008 bis heute noch einmal viele Milliarden an Tributzinsen hinzurechnen.

Rothschilds Frankreich-Präsident Emmanuel Macron arbeitete von 2008 bis 2012 bei der Pariser Rothschild-Bank als Teilhaber, bevor er Berater und Wirtschaftsminister von Präsident Hollande wurde. Macron wurde von Rothschild als sogenannter „Unabhängiger“ mit viel Geld und mit der jüdischen Medienmacht gegen Marine Le Pen ins Rennen geschickt, weil Rothschilds Sozialisten keine Chance mehr bei den enttäuschten Volksmassen eingeräumt wurde.

Mit der Verwirklichung der Euro-EU, d.h., mit der erfolgreichen Errichtung des „Europa-Staats“, den Rothschild schon 1950 in Auftrag gegeben hatte, hoben überall die Staatsschulden ab wie eine Titanrakete, die in den Weltraum geschossen wird.

Wenn man weiß, dass beispielsweise Spanien allein im Monat März 2017 einen „Schuldenzuwachs“ von 11,16 Milliarden Euro im Vergleich zum Vormonat zu verzeichnen hat [5], obwohl die Wirtschaft blüht, dann wissen Kenner, dass es sich um CDS-Wetten handelt, die bedient werden müssen, und nicht um die Rückzahlung von wirklich aufgenommenen Krediten.

Spanien hat es mittlerweile geschafft, einen „Schuldenberg“ von 1,129 Billionen Euro angehäuft zu haben. 2007, also ein Jahr vor der sogenannten Finanzkrise, waren es lediglich 390 Milliarden Euro. Spaniens Schulden haben sich also in 10 Jahren um 400 Prozent erhöht. 1980 hatte Spanien umgerechnet 16 Milliarden Euro Schulden. Heute, mit EU und Euro, sind es also knapp 1000 Mal mehr.

Der 2. Weltkrieg wurde gegen Adolf Hitler und sein befreites Volk allein deshalb geführt, weil er den globalistischen Juden die Tributgefolgschaft verweigerte, indem er die Reichsbank wieder verstaatlichte (die nach dem 1. Weltkrieg der FED und der Bank of England, also Rothschild, gehörte). Mit dem Ausstieg aus dem Rothschild’schen Tributsystem schaffte Adolf Hitler für sein Volk unvergleichlichen Wohlstand durch Warentausch. Hätte der größte Vernichtungskrieg der Menschheitsgeschichte, inszeniert von den Globaljuden zur Sicherung des Rothschildeschen privatisierten Notenbanksystems, gegen ihren Widersacher und sein Volk nicht stattgefunden, würde die Menschheit heute weitgehend völkisch-harmonisch in beispiellosem Wohlstand und Frieden leben.

Die von langer Hand geplante Welt-Finanzkrise

FED der Tod

Kennt man diese Hintergründe, weiß man, dass die EU ein jüdischen Unternehmen ist, was übrigens überdeutlich mit der offiziellen EU-Flagge mit den 12 Sternen (die 12 Stämme Israel symbolisierend) zum Ausdruck gebracht wird. [6]

Allerdings waren die BRD-Vasallen an diesem Gebilde nicht weniger interessiert als die Finanzjuden. Schließlich sind sie alle in der Holocaust-Lüge gefangen, die überall in Europa nach BRD-Verfolgungsstandard durchgesetzt werden sollte, was nur über eine zusammengewachsene, von der BRD dominierte EU machbar war. Selbstverständlich sollte mit diesem Projekt auch die Kriegs- und Vernichtungsgefahr für die BRD abgewendet werden, denn ihre Lügen gegen das eigene Volk erzeugen nicht nur überall Hass gegen die Deutschen, sondern sie bieten für eine endgültige Auslöschung dieser „Wahnsinnsdeutschen“ auch irgendwann eine glänzende Rechtfertigung. Ein Volk, das ein anderes Volk planmäßig ausrottet und sich dessen auch noch ständig selbst mit großem Stolz beschuldigt, wie es die BRD-Geisteskranken tun, hat im Hinterkopf bei den Normalmenschen dieser Welt kaum eine Existenzberechtigung.

Und so trafen sich die gewaltigsten Interessensgemeinschaften seit dem Zusammenbruch Hitler-Deutschlands zum gemeinsamen Handeln. Für die Juden bedeutete das bis dahin unvorstellbaren Wiedergutmachungs-Tribut, der später nur noch mit dem Instrument „Rettungsprogramme“ für die EU und den Euro gesteigert wurde, indem, wie schon gesagt, ein ganzer Kontinent auf einmal ausgeraubt werden konnte. Für die Geisteskranken der BRD verband sich damit die Hoffnung militärisch ungeschoren zu bleiben.

Das Weltgeldsystem der Finanzjuden wusste allerdings von Anfang an, dass diese Euro-EU keinen Bestand haben würde, weshalb das Ziel darin bestand, den Kontinent so lange wie möglich auszuschlachten, bis die „Kuh leergemolken ist“. [7] Die südlichen Mitgliedsländer traten ohnehin nur deshalb bei, weil sie plötzlich von der BRD über Brüssel mit Milliarden geflutet wurden. Die „Südstaaten“ konnten regelrecht im BRD-Geld baden: Portugal, Spanien, Italien, Griechenland. Jeder Bereich der eigenen Schuldenaufnahme wurde in der letzten Konsequenz von der EU, sprich von der BRD, garantiert.

Doch dann kam 2008 die sogenannte Finanzkrise, die vom Finanzjudentum mit seinem Weltmacht-Instrument FED von langer Hand vorbereitet worden war. [8] Die gewaltige Blase der Finanzwetten platzte und Einschnitte in das fröhliche Geldausgeben wurden auch für die „Südstaaten“ unvermeidlich, was die Stimmung für die EU einzutrüben begann. Was folgte, waren die sogenannten „Rettungsaktionen“ für Banken und Staaten, die zwar allesamt von der BRD garantiert werden, die aber harte Einschnitte in das Leben in den zur „Rettung“ ausgelieferten Ländern nach sich ziehen.

Von da verschärfte sich auch die Stimmung in Britannien zugunsten eines Totalaustritts aus diesem Freiheitsberaubungsinstrument der BRD, was 2016 für die BRD-Bande mit dem Brexit zur eigenen Katastrophe führte. Gesteigert konnte diese für die Menschenfeinde der BRD eingetretene Katharsis nur noch durch die Wahl von Donald Trump, der nicht nur die EU als solches bekämpft, sondern das Globalismus-Unternehmen in Gänze.

Merkel verabreicht der EU die Giftpille und geht selbst daran kaputt

Seither spitzt sich die existentielle Lage der Merkel-EU dramatisch zu. Konnte bereits der Brexit das Trauma erzeugen, dass es Staaten gibt, die dieser von der BRD als Himmel des Universums gepriesenen EU gar nicht mehr angehören wollen, gleich einem vor Frauen angebender Galan, der gerade deshalb verachtet und links liegengelassen wird. Die heutige EU-Situation erinnert immer mehr an den unsympathischen Freibierspender in der Kneipe, den man rauswirft, sobald ihm das Geld für weitere Runden ausgeht.

Die letzte Giftpille verabreichte Merkel ihrer EU persönlich, als sie 2015 Millionen und Abermillionen von grausigen Menschenmassen im Auftrag der Vernichtungsjuden mit ihren Paneuropa-Vasallen sowie den Logen in die BRD, somit in die EU lockte. Millionen und Millionen, die von Merkel als sogenannte „Flüchtlinge“ anerkannt werden, können fortan zur Steigerung ihrer verbrecherischen Geschäftstätigkeit, vor allem zum Aufbau ihrer Kriegsstrukturen gegen die authentischen europäischen Völker, ungehindert von einem EU-Land ins andere reisen. Diese grausige, von Merkel produzierte Vernichtungspolitik, war letztlich der Treibsatz, der beide Raketen, die Brexit- und die Trump-Rakete, machtvoll abheben ließ.

Dieser offen von Merkel präsentierte Plan zur migrantiven Vernichtung Europas bedeutet das Ende ihrer Terror-EU, die in der Endphase nur noch Angst und Schrecken bei den Menschen in Europa auslöst, weil sie eine „Europäische Lösung des Flüchtlingsproblems“ verlangt. Merkel fordert den Opfergang der anderen für ein von ihr allein begangenes Verbrechen, das selbst bei in den breiten Bürgerschichten als existenzbedrohend wahrgenommen wird.

Von da an lief in der der EU alles auseinander, überall taten sich Brüche auf. Merkel versprach 2015, dass die Flutmassen auf alle EU-Mitgliedsländer verteilt würden, muss heute allerdings bilanzieren, dass mindestens die Hälfte der EU-Länder nicht gar nicht mitmachen, die anderen tun so, als machten sie ein wenig mit. Sie beschließen alles Mögliche auf den sich inflationär häufenden EU-Gipfeln, aber ohne Konsequenz, bzw. die anderen halten sich einfach nicht an das Beschlossene. Merkel, der grausige Engel aus der Hölle, steht plötzlich allein da. Merkel ist allein am Tor zu ihrem Ende und ihres Vernichtungsprojekts angekommen, wahrscheinlich steht sie an der Schwelle zu ihrem machtpolitischen Ende und wird die ganze Legislaturperiode nach ihrer Wahl im September nicht mehr durchhalten. Die Süddeutsche stellte eine Apathie bei den Verantwortlichen fest, als wolle niemand mehr in dieser Zeit auf der Brücker der BRT-Titanc stehen. Mit dem Schlusssatz im Beitrag deutet die SZ an, dass Merkels Regierung die kommenden Stürme der Weltveränderung nicht vier Jahre lang überstehen wird. Der Satz lautet: „Der wahre Wahlkampf beginnt diesmal erst dann, wenn er eigentlich geendet hat. Nach der Bundestagswahl beginnt der Kampf um die Zeit nach Merkel …“ (SZ, 8. Aug. 2017) .

Stacheldrahtkönigin

Orbans Widerstand wurde immer mächtiger. Er zog Grenzzäune hoch, wie zu Zeiten des Kalten Krieges, undurchdringlicher wie seinerzeit Merkels DDR-Todesschussgrenze zur BRD. Somit wurde Merkel mit ihrer Flutpolitik zur neuen Stacheldrahtkönigin Europas.

Diese Einschätzung wird von dem am Londoner King’s College lehrenden Professor Anand Menon bestätigt, der die EU im Chaos versinken sieh: „Professor Anand Menon vom King’s College sagt die Rückkehr des Chaos in der EU voraus, ungeachtet der Versuche von Angela Merkel und Emmanuel Macron, das Projekt mit neuem Leben zu erfüllen. Das sogenannte Näher-Zusammenrücken der EU seit der Wahl in Frankreich hält Professor Menon für Mist. Er sagte: ‚Die Deutsch-Französische-Partnerschaft besteht aus nichts, als Worten der Hoffnung, hat aber aktuell gar nichts geändert. Die fundamentalen Problem der EU, Euro-Krise, Migrations-Krise bzw. die Widerstände aus Polen und Ungarn sind da und kommen mächtig zurück. Das Auseinandertreiben der EU wird jeden Tag sichtbarer‘.“ [9]

Der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban war der erste, der Merkel furchtlos entgegentrat und die Flüchtlingsverteilungsbeschlüsse öffentlich ablehnte, was Merkels Nimbus stark beschädigte. Mit jeder neuen Forderung Merkels, die grauenhaften parasitären Flutmassen müssten verteilt werden, wurde Orbans Widerstand mächtiger. Er zog Grenzzäune hoch, wie zu Zeiten des Kalten Krieges, undurchdringlicher wie seinerzeit Merkels DDR-Todesschussgrenze zur BRD. Das ganze Konzept von einer offenen EU ging damit baden, während der Widerstand im Osten durch die Visegrad-Staaten (Ungarn, Slowakei, Tschechien und Polen) immer offener ausgetragen wurde.

Heute sind es die Brennpunkte Visegrad-Staaten, vor allem Polen und Ungarn, sowie die assoziierte Türkei, die Merkels EU-Untergang beschleunigen. Die Türkei ist zwar kein EU-Mitglied, aber sie fungiert als militärische Nato-Bastion am brodelnden Südost-Rand des Bündnisses, was einer unverzichtbaren Stütze der EU-Interessen gleichkommt. Doch diese Nato-Stütze existiert heute nur noch auf dem Papier.

Widerstandsnest: Visegrad-Staaten

Zudem bedroht China mit seinem Seidenstraßen-Projekt und Russland mit seiner Eurasischen Freihandelszone den ehemaligen Machtbereich des Westens, nämlich den Kern der Merkel-EU.

Nachdem sich vor allem Polen und Ungarn lautstark weigern, Merkels Parasiten aufzunehmen, wollte sie ein Zeichen setzen, um vor aller Welt zu demonstrieren, dass sie noch Macht in der EU hätte. Sie initiierte gegen beide Länder sogenannte „EU-Vertragsverletzungsverfahren“. Gegen Ungarn, weil Viktor Orban mit einem neuen Gesetz die NGOs von George Soros de facto verbieten lässt und gegen Polen, weil die polnische Regierung die Richterseilschaften, die zu Merkel und Soros gehören, mit einem neuen Justizgesetz zerschlagen will.

Aber Merkel hat kaum Mittel, ihren Drohungen Konsequenzen folgen zu lassen. Will sie weitere EU-Austritte riskieren? In diesem Fall dürfte sie die Folgen schon heute voraussehen: Die über der BRD zusammenkrachende der EU, was die BRD-Deutschen in eine schlimmere Notlage stürzen würde, wie sie am Ende des 2. Weltkriegs herrschte.

Zudem sind diese EU-Verfahren gegen Mitglieder nur Symbolik, denn um mit einer Strafmaßnahme gegen diese Länder einen sogenannten Stimmrechtsentzug zu erwirken, müssten alle anderen dafür stimmen. Das ist hier nicht der Fall, denn Polen und Ungarn stehen zusammen und stimmen immer gegen Merkels Maßnahmen, für den einen, oder anderen. Viktor Orban in einem Interview: „Ich möchte ganz klar sagen, dass Ungarn selbstverständlich seinen eigenen nationalen Interessen folgen wird, denn in Verfolgung unserer eigenen nationalen Interessen, unserer europäischen Interessen und wegen Ungarns Freundschaft mit Polen, machen wir hiermit unmissverständlich klar, dass jede inquisitorische Kampagne gegen Polen niemals erfolgreich sein wird, denn Ungarn wird jede legale Möglichkeit in der EU nutzen, seine Solidarität mit Polen unter Beweis zu stellen.“ [10]

Auch wurden bereits vom slowakischen Regierungschef Robert Fico und seinem Innenminister Robert Kalinak, sozusagen im Namen der Visegrad-Staaten, angekündigt, dass die von Merkel beim Europäischen Gerichtshof angestrengten Verfahren im Fall einer Entscheidung gegen die nationalen Interessen der Visegrad-Staaten, nicht erkannt würden. „Regierungschef Robert Fico sagte: ‚Die Slowakei wird verpflichtende Quoten niemals akzeptieren‘. Und sein Innenminister fügte hinzu: ‚Die Slowakei war immer und wird immer gegen Quoten sein. Man soll nicht das Wasser aufteilen, wenn es durch das Dach tropft, sondern das Dach reparieren‘, so Robert Kalinak.“ [11]

Polens Krieg gegen die EU könnte den Weg nach Russland freimachen

Am 25. Juli 2017 entlarvte sich Polens Präsident Andrzej Duda, ein Ziehkind von Jaroslaw Kaczynski, dem starken Mann von der Regierungspartei PiS im polnischen Parlament, als Merkel-Agent, als er sein Veto gegen zentrale Teile jener „Justizreform“ eingelegt hat, mit der sich Polen von der Bevormundung durch die Logen und die EU befreien will. Natürlich wird der Verräter Duda die Reform zur Befreiung von der EU-Gängelung nicht aufhalten können, aber die Konsequenzen für Duda dürfte er selbst noch nicht absehen. Den Angriff auf den Verräter-Präsidenten führt Justizminister Zbigniew Ziobro. Ziobro nennt sich Kaczynskis „Sheriff“ und hat in mehreren Interviews die Schlacht gegen Duda eröffnet.

Noch erfreulicher ist die Tatsache, dass durch das entstandene, formale Patt zwischen Parlamentsmehrheit und dem in Polen für die EU agierenden Präsidenten, ein Kampf um die nationale Souveränität ausgefochten wird. Zunächst kann Kaczynskis Parlamentsmehrheit gegen das Veto des Verräters wohl keine Gesetze durchbringen, aber der Verräter kann auch keine seiner Pro-EU-Initiativen ohne Parlamentsmehrheit in Kraft treten lassen. Im Kampf der Argumente wird mittlerweile die neue Weltrichtung nach Jahrzehnten des links-kommunistisch-dekadenten Terrors gegen die Menschheit – im Auftrag des internationalen Finanzjudentums – deutlich sichtbar. Heute setzt sich die politische Kraft durch, die die rechts-nationale Wählerschaft anspricht. Den Kampf in Polen, zwischen Parlament und Präsident, zwischen Nationalstaat und EU-Konglomerat, wird die Seite gewinnen, die die „rechts-nationale Wählerschaft“ gewinnt, wie die FAZ zerknirscht eingestehen musste, da Liberalismus, Linksdekadenz und EU-Sumpf keine Chance mehr hätten. FAZ: „Gewinnen wird der, welcher den anderen bei der rechten Wählerschaft so erfolgreich diskreditiert, dass der Unterlegene bei der nächsten Wahl allein keine Chance mehr hat.“ [12]

In Polen vernimmt man dazu gerne Stimmen, wie die des bekannten englischen Kolumnisten Chris Roycraft-Davis, der recht offen die neue Weltrichtung propagiert. In einer seiner überall gelesenen Kolumnen sprach er das aus, was die nationaldenkenden Polen in ihrem Kampf für die Rückgewinnung ihres Landes befeuert und der polnischen Nationalpolitik den Rücken gegen die EU stärkt. Roycroft-Davis: „Es ist Zeit aufzuhören, politisch korrekt zu sein und die Wahrheit zu sagen. So lange Moslems akzeptieren, dass jene, die im Namen Allahs töten, in apartheidähnlichen Gemeinden leben und in ihren Moscheen für die Scharia beten, die dort bereits Gesetz ist, ist es für die Politische-Korrektheit immer einfachste Weg, andere verantwortlich zu machen. Heute hat das schändliche Klima der politischen Korrektheit dazu geführt, dass die Guten ihren Mund halten müssen, währen die Menschenrechtslobby wüten kann. Die Politische Korrektheit muss beendet werden, jetzt. Der Preis für die Lügen wird nämlich mit dem Blut von Unschuldigen bezahlt. Wir wollen unser Land zurückhaben, auch wenn das die Gefühle anderer verletzen sollte.“ [13]

Auf dem Marsch in die Neue Nationale Weltordnung haben sich sogar Polen und Ungarn „im Gleichschritt“ zusammengefunden, was noch vor einigen Jahren undenkbar gewesen wäre. Die Angriffe zur Entlarvung des Verräters Duda waren nur die ersten Fanfarenstöße in dieser lauter werdenden Schlacht. Justizminister Ziobro wurde mit der Äußerung zitiert: „Das Veto des Präsidenten ist eine Sprengladung unter der Justizreform der PiS, mit der die vorgebliche linke Revolution der Regenbogenmilieus die große Schlacht gewinnen will. Es geht nicht an, dem Druck der Menge zu weichen, Mannhaftigkeit ist gefragt, genau wie in Ungarn, wo sich Ministerpräsident Viktor Orban auch nicht um Demonstrationen und europäische Nörgeleien geschert hat.“ [14]

Die sich abzeichnende Weltrevolution zur Rückkehr zur Schöpfungsordnung, um der Menschheit das Überleben auf der Erde in Nationalstaaten zu garantieren, ruhend auf dem Fundament ethnisch zusammengehörigen Menschen, zeigt sich in Polens beginnender Neuorientierung hin zum ehemaligen Erz- und Todfeind Russland.

Verteidigunsminister Macierewicz

Wer hätte sich noch vor ein paar Jahren vorstellen können, dass aus dem Umfeld eines polnischen Verteidigungsministers zahlreiche Verbindungen nach Russland geknüpft würden? Der derzeitige Verteidigungsminister Antoni Macierewicz war Führer des Widerstands gegen die kommunistische Diktatur und gilt als ein vom Leid gehärteter Mann. Sein Vater wurde vom kommunistischen Geheimdienst gehetzt und wurde vermutlich umgebracht. Macierewicz selbst war Dutzende Male in Haft, und jüngere Oppositionelle sehen in ihm ihren „Guru“. Dieser erbitterte Kommunistenfeind war fasziniert von militanten Revolutionären wie Che Guevara und den peruanischen Tupamaros, was zeigt, dass diese Leute nur das Etikett „Kommunist“ benutzten, weil sie mit „Nationalist“ nirgends Unterstützung gewonnen hätten. Fidel Castro war ein glühender Nationalist, der sich damals unter den Schutz der kommunistischen Sowjetunion begeben musste, weil seine Insel sonst wieder von USrael eingenommen und erneut zum amerikanischen Groß-Bordell ausgebaut worden wäre.

Worte und Begriffe können die in den Menschen wirkende nationale Kraft nicht bändigen, das wird immer deutlicher mit Blick auf die EU sichtbar, denn gewichtige Weltpolitiker sehen dieses Gebilde mittlerweile als Feind der Menschheit an. Zu dieser neuen Anti-EU-Elite gehört auch Antoni Macierewicz, obwohl er Verteidigungsminister eines Nato-Landes ist. Genau das macht die Lage so revolutionär, dass er feine Fäden nach Russland spinnt. Es wird bereits hinter vorgehaltener Hand im Westen gemunkelt, wenn auch kaum öffentlich, dass polnischen Führungsleute mittlerweile gewichtige Gründe für eine Neuausrichtung hin zu Russland sähen: „Polnische Nationalkatholiken sehen Russland zwar einerseits als Feind an. Andererseits aber stehen sie Putins Weltbild nahe. Dessen illiberales Konzept von Familie, Patriotismus und Autorität ist ihnen vertraut. Für Macierewicz kann es Sinn haben, diese Strömung im nationalkonservativen Lager an sich zu binden. Noch wichtiger aber könnte sein, dass der Verteidigungsminister lange ein Gegner der EU war. Er kämpfte viele Jahre gegen den Eintritt Polens in die Union, und noch 2011 hat er gesagt, das Ende der sowjetischen Besatzung habe Polen lediglich eine neue Fremdherrschaft gebracht – die der ’neosozialistischen EU‘. Wer aber Polen von der EU lösen wollte, müsste mit Russland ein Gegengewicht ins Spiel bringen.“ [15]

Einige wichtige Leute aus Macierewicz‘ Umgebung gehören zur moskauorientierten Partei „Zmiana“ oder zum mit ihr verbundenen „Europäischen Zentrum für geopolitische Analysen“ (ECAG). Der Zmiana-Vorsitzende Mateusz Piskorski unterhielt mit anderen Beziehungen zu den prorussischen Separatisten in der Ukraine. Interessant ist, dass Mateusz Piskorski deshalb in Polen wegen mutmaßlicher Spionage in Haft ist, während der stellvertretende Verteidigungsminister Bartosz Kownacki zugegeben hat, diese Reise zwar mit Pikorski gemacht zu haben, aber keine Beziehungen zu Pikorskis prorussischen Organisationen wie der Zmiana-Partei und der ECAG unterhalte. Kownacki gab an, nicht der Einladung des ECAG („Europäischen Zentrum für geopolitische Analysen“, das eng mit der Zmiana verbunden ist) gefolgt, sondern auf Einladung der „AENM Allianz Europäischer Nationalbewegungen“ zu den russischen Separatisten gereist zu sein. [16]

Doch die prorussischen Kreise und die pro-russische Partei Zmiana mit ihrem Institut ECAG sind vielfältig mit Polens Verteidigungswesen verwoben. Einer der Experten des ECAG, Marian Szolucha, ist nach Macierewiczs Amtsantritt 2015 zum stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden beim staatlichen Rüstungskonzern PGZ aufgestiegen. Er musste gehen, als seine Vergangenheit bekannt wurde. Aber auch Verteidigungsminister Macierewicz selbst war, trotz Dementi, mit Personen aus der Führung der Zmiana direkt verbunden. Die FAZ fragte, wofür das ECAG und die Partei Zmiana stünden und gibt darauf folgende Antwort: „Die Zmiana hatte bis vor kurzem ihren Sitz im ehemaligen Warschauer Haus der Polnisch-Sowjetischen Freundschaft und bezeichnet sich im Internet als die ‚erste nichtamerikanische Partei Polens‘. Weiter heißt es: ‚Wir wollen nicht, dass Polen die Rolle eines amerikanischen Kettenhundes spielt. Warschau muss stattdessen mit allen Nachbarn gute Beziehungen pflegen, vor allem mit Russland‘. Die Mitgliedschaft Polens in der Nato wird vehement bekämpft.“ [17]

Konrad Rekas, der stellvertretende Vorsitzende der Zmiana, bestätigte kürzlich, dass er jahrelang eng mit Macierewicz zusammengearbeitet habe, was dieser natürlich offiziell bestreitet. Dass russische Nachrichtenportal „Sputnik“ schreibt, die Zmiana sei die einzige „Friedenspartei“ in Polen. In der Tat deutet die Ausrichtung der Zmiana deutlich auf eine europäische Friedenspolitik hin, was wohl der Grund dafür sein dürfte, dass das offizielle Polen, das einen scharfen Schwenk nach Russland nicht (noch nicht) vollziehen kann, Leute wie Mateusz Piskorski mit brachialen Methoden verfolgt. Das zwingt den den offiziellen Verteidigungsminister Polens, sich von Piskorski zu distanzieren.

Zmiana heißt auf Deutsch „Wechsel, Wandel oder Veränderung”. Die erste programmatische Aussage nach Gründung der Partei im Februar 2014 lautete: „Den Wandel, den wollen wir alle. Unser Ziel ist der politische Wandel und keine kosmetische Behandlung. Wir wollen die tiefen Wurzeln der schändlichen Strukturen dieses anti-sozialen Systems herausreißen. Wandel oder Veränderung bedeutet für uns, dieses System durch eine Neue Ordnung zu ersetzen. Eine Ordnung, die von den Menschen für die Menschen gemacht wird. Unsere Bürger müssen wieder über ihr eigenes Schicksal die Kontrolle bekommen und das letzte Wort in existentiellen Fragen haben. Für Zmiana bedeutet Wandel, dass Polen seine Souveränität zurückgewinnt, dass es sich aus den Klauen der USA, der Nato und den perfiden multinationalen Konzernen löst. Nur die polnische Souveränität kann uns Würde, Gerechtigkeit und Wohlstand garantieren. Nur auf dieser Grundlage kann Polen eine friedliche und konstruktive Rolle in den internationalen Beziehungen spielen.“ [18]

Der polnische Patriot Mateusz Piskorski sitzt seit Mai 2016 in Isolationshaft. Am 7. Februar 2017 hat man ihn zu weiteren drei Monaten Haft verurteilt, ohne dass überhaupt eine offizielle Anklage erhoben wurde. Dennoch können diese Maßnahmen nicht darüber hinwegtäuschen, dass sich in Polen tatsächlich ein Wandel vollzieht. Die Tatsache, dass sich der derzeitige Verteidigungsminister von Zmiana-Aktivisten maßgeblich beim Wahlkampf helfen ließ, sagt einiges über die innere Ausrichtung nicht nur dieses Mannes als Teil der hohen polnischen Politik aus. Zmianas stellvertretender Parteivorsitzender, Konrad Rekas, der auch langjähriger Autor des ECAG ist, erklärte: „Die Nato ist eines der aggressivsten Subjekte der internationalen Politik. Russland ist die Art von Staat, den Polen als starken, friedlichen Nachbarn braucht“. In diesem Zusammenhang bestätigte Rekas auch, „dass er 2005 und 2011 den Wahlkampf des jetzigen Verteidigungsministers Macierewicz mitorganisiert habe. Schon in den 1990er Jahren habe er für Macierewiczs Zeitschrift ‚Glos‘ Artikel geschrieben. 2005 habe er dann in dessen Auftrag die ‚Patriotische Bewegung‘ mit aufgebaut, die damalige Partei Macierewiczs. Er habe für diesen Unterschriften und Listen vorbereitet, und er habe ihn oft im Parlament sowie in seinem Abgeordnetenbüro besucht. Ungezählte Male habe Macierewicz ihn angerufen, manchmal um fünf Uhr morgens. Als Beweis dafür führt Rekas die Zeugenschaft zweier weiterer Mitstreiter von damals sowie der Abgeordneten Beata Mazurek an, heute Pressesprecherin der Kaczynski-Fraktion im Parlament. Außerdem meint er, im Besucherbuch des Parlaments müssten seine Visiten bei Mascierewicz vermerkt sein. Das Parlament hat der FAZ Auskünfte aus dem Besucherbuch verweigert, Kaczynskis Fraktionssprecherin hat auf Fragen nicht reagiert.“ [19]

Aber dies ist nicht das einzige russische Netz, in welches Macierewicz eingewoben zu sein scheint. Das Warschauer „Nationale Zentrum für strategische Studien“ (NCSS) nennt die Zeitschrift „Polityka“ Macierewiczs „Kaderschmiede“. Macierewiczs heutiger Stellvertreter Tomasz Szatkowski war früher einmal Leiter des NCSS und Oberst Krzystof Gaj, den Macierewicz aus dem Ruhestand holte, um ihm zum Chef der Abteilung Organisation und Versorgung beim Generalstab zu machen, war ebenfalls dem NCSS verbunden. Als Gaj in einem Artikel Aussagen machte, die direkt vom russischen Präsidenten Wladimir Putin hätten stammen können, musste Macierewicz ihn fallenlassen.

Was folgt daraus? Einerseits überzieht dieser Minister Russland mit Mordvorwürfen und behauptet, Polens Integration in die Nato voranzutreiben. Andererseits gehört er zu einer Regierung, die Moskaus Interessen wissentlich oder unwissentlich fördert, indem sie Keile in die EU treibt und, wie im Fall des 2016 plötzlich abgesagten Kaufes europäischer Airbus-Kampfhubschrauber, die militärische Zusammenarbeit schädigt.

Die FAZ resümiert: „All diese Verbindungen Kownackis werfen ein flackerndes Licht auf seinen Chef, Verteidigungsminister Macierewicz. Dieser erscheint nämlich nach den Enthüllungen über die prorussischen Tendenzen und Kontakte enger Mitarbeiter als paradoxe Gestalt: Einerseits ist er seit Jahren der Oberpriester dessen, was die polnische Opposition als den antirussischen ‚Kult von Smolensk‘ beschreibt – also der ‚Bewegung‘, welche unentwegt behauptet, Moskauer Dienste hätten den Flugzeugabsturz bei der russischen Stadt Smolensk herbeigeführt, in welchem 2010 der polnische Präsident Lech Kaczynski starb – der Zwillingsbruder des heutigen Parteichefs. …. Andererseits ist es aber plausibel, dass die antieuropäische Linie der Regierung, zu der Macierewicz gehört, niemandem mehr nützt als Wladimir Putin.“ [20]

Der alte polnische Hass auf Russland wurde jahrelang von der amerikanischen Politik genährt. Da sich aber nunmehr eine Allianz zwischen dem neuen Trump-Amerika und Putins Russland abzuzeichnen beginnt, wird man auch in Polen Russland neu bewerten müssen und feststellen, dass Putins nationale Politik Polen viel zuträglicher sein wird, als die zerstörerische Politik des Westens. Zu wissen, dass der Verbündete Ungarn als ehemals kommunistisch besetztes Land mit dem neuen Russland ebenfalls eng zusammenarbeitet, dürfte den Umdenk-Prozess in Polen beflügen.

Am Bosporus ist schluss für den Westen

Von kaum geringerer Bedeutung für die Merkel-EU ist die neue Ausrichtung der Türkei, wie eingangs erwähnt. Diese Entwicklung könnte schneller als angenommen zum Kollaps der Nato an ihrer Südostflanke führen und dadurch die künftigen Pläne von Merkel, mit einer Super-EU die Macht von Rothschild noch auszubauen bzw. die Verfolgung ihrer geistigen Widersacher zu intensivieren, völlig zunichtemachen.

Die zweitstärkste Armee der Nato bereitet dem Bündnis derzeit große Sorgen, insbesondere als bekannt wurde, welche Kommandostellen im Rahmen der Tagung des Obersten Militärrats (YAŞ) am 2. August 2017 in Ankara von wem neu besetzt wurden. Auf den ersten Blick war die dritte Tagen des Hohen Militärrats seit dem gescheiterten Militärputsch vom 15. Juli 2016 ein normaler Vorgang.

Früher dauerten die Beratungen des YAŞ drei bis vier Tage, um über die Beförderungen zu beraten, diesmal dauerte die Sitzung gerademal  vier Stunden. Sie fand auch nicht mehr im Gebäude des Generalstabs statt, sondern im Amtssitz des Ministerpräsidenten. An den Beratungen nehmen unter dem Vorsitz des Regierungschefs jetzt auch die fünf Vizepremiers sowie die Minister für Verteidigung, Inneres, Justiz und Auswärtiges teil. Damit sind die Zivilisten im YAŞ nun in der Überzahl. Die Regierung hat sich also – im Gegensatz zur alten jahrzehntelangen Praxis – das Militär total unterstellt.

Die staatskonforme Presse meldete dazu: „Die türkischen Land-, Luft- und Seestreitkräfte wurden auf der Jahrestagung des Hohen Militärrats (YAŞ) am 2. August umgebaut. Die Neustrukturierung des Militärs fand unter dem Oberkommandierenden der Streitkräfte, General Hulusi Akar, statt, der bis 2019 im Amt bleiben wird. Etwa 200 Generäle wurden nach dem blutigen Putschversuch entlassen, die auf der diesjährigen Tagung ersetzt werden sollten, um dem Militär eine neue Ausrichtung zu geben. 61 Oberste wurden zu Generälen und Admirälen befördert. Sechs Generäle wurden ebenfalls befördert. Die Dienstzeit von acht Generälen wurde auf ein Jahr und die Dienstzeit von 168 Obersten auf zwei Jahre verlängert.“ [21]

Erdogan entschied sich also wieder für seinen Armeechef Hulusi Akar, wie er das bereits am 19. Juli 2017 tat, als er den damaligen Verteidigungsminister Fikri Isik entließ, weil dieser sich ständig mit Akar rieb. Mit der Berufung von Yasar Güler als Kommandeur des Heeres ist damit auch geklärt, dass Güler 2019 auf Akar folgen und Chef des Generalstabs sein wird. Entscheidend ist: „Die meisten entlassenen Generäle waren prowestlich eingestellt und haben innerhalb der Streitkräfte das transatlantische Lager gebildet.“ [22]

Die Säuberungen betreffen die Streitkräfte, aber auch alle anderen staatlichen Institutionen, etwa das Außenministerium, wo ebenfalls Hunderte Diplomaten wegen Verbindungen zur Bewegung des Soros-Agenten Fethulla Gülen entlassen worden sind. Heute gilt es als sehr unwahrscheinlich, dass, wer immer diese Positionen ersetzt, eine prowestliche Einstellung haben kann wie die Offiziere und Diplomaten, deren Posten sie übernehmen.

d

Erdogan selbst gab darauf Hinweise, als er nach dem Referendum für eine neue Verfassung im vergangenen April, die der Beginn der „Neuen Türkei“ und damit eines neuen Zeitalters für die Republik sein soll, zunächst vier Reisen nach Osten angetreten hat: Nach Indien, Russland, Kuwait und China. Unterdessen kühlten sich die Beziehungen zu den Vereinigten Staaten merklich ab, da Washington und Ankara in Syrien gegensätzliche Ziele verfolgen. Auch die Angriffe Erdogans und seiner Gefolgschaft auf die BRD-Führungsriege sind keine Entgleisungen, sondern eine Botschaft, die lautet: Die Türkei richtet sich neu aus.

In der Türkei konkurrierten vor der Ära Erdogan im Staatsapparat zwei Richtungen, die eine Hälfte wollte die Türkei im Westen verankern, sie betrieben die Mitgliedschaft in der Nato und sorgten für eine Annäherung an die EU. Die anderen aber, die Eurasier, wollten die volle Souveränität der Türkei bewahren, und sie sahen den Platz der Türkei in der Region, außerhalb der EU, und zwar als Partner Russlands und des Iran.

Bereits vor dem 15. Juli 2016 hatte Erdogan immer mehr auf die eurasische Karte gesetzt, etwa mit dem Wunsch, die Türkei zum Mitglied der Shanghai Cooperation Organization zu machen. Seit dem gescheiterten Putschversuch und seit den umfangreichen Säuberungen, bietet sich ihm nun die Chance, den ganzen Staatsapparat in diese Richtung auszurichten.

Einer der bekanntesten Intellektuellen, der diese Annäherung an Russland seit Jahrzehnten propagiert, ist Dogu Perincek, der Vorsitzende der linken Mutterlandspartei. Er und sein Umfeld stehen in Kontakt mit Professor Alexander Dugin, dem Kopf der antiwestlichen Neuen Rechten Russlands und Berater von Präsident Putin. Die FAZ mutmaßte deshalb, dass Erdogan über ihn nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch die Türkei im November 2015 die Normalisierung der Beziehungen mit Moskau wieder eingeleitet hätte. Aber das ist längst keine Mutmaßung mehr, sondern eine Tatsache, die von Professor Dugin persönlich und von ranghohen türkischen Geheimdienstlern bestätigt wurde, wie Bloomberg meldete: „Der russische Ultranationalist Dugin ist merkwürdiger Problemlöser für den Kreml geworden. Alexander Dugin sagte, dass ihm eine heimliche Schlüsselrolle beim Flicken der Beziehungen zwischen Russland und der Türkei zugefallen war. Diese Aussage wurde von einer Führungspersönlichkeit der türkischen Regierung bestätigt. Dugins Rolle zur Beilegung der Krise Zwischen Putin und Erdogan wegen des abgeschossenen russischen Kampfjets wurde auch von Ismail Hakki Pekin, Ex-Chef des türkischen Militärgeheimdienstes, bestätigt. Pekin war einer von fünf Mitgliedern der ‚Patriotischen Partei‘, denen auch ein pensionierter General sowie ein pensionierter Admiral angehörten, die im Dezember 2015 nach Moskau geflogen waren, um an einem von Dugin arrangierten Treffen teilzunehmen, wo sie mit pensionierten russischen Offizieren zusammentrafen. Und dank der neuen Leute im Weißen Haus, die Dugin als ideologische Verbündete bezeichnet, gibt er sich optimistisch, dass auch die Beziehungen zwischen Russland und Amerika künftig wieder besser werden.“ [23]

Die Globalisten, die sich jahrzehntelang zur Bewahrung ihrer Macht auf die Nato und die EU stützen konnten, haben in der Tat Grund zur Sorge über die Richtung, die nunmehr von der Türkei eingeschlagen werden könnte, wie die FAZ meldet: „In der Armee hat es immer prominente Fürsprecher einer eurasischen Ausrichtung der Türkei gegeben. Vor einem Jahrzehnt hat sich General Tuncer Kilinc in seiner Eigenschaft als Generalsekretär des Nationalen Sicherheitsrats für eine Annäherung an Russland, China und Iran ausgesprochen und für eine Abwendung von der EU und der Nato. In der Türkei fließen mehrere Facetten eines eurasischen Projekts ineinander: Leute wie Perincek suchen die Nähe zu Russland, türkische Nationalisten haben pantürkische Träume, und Islamisten wollen an das Osmanische Reich anknüpfen. Erdogan könnte diese drei Facetten zusammenführen. Ideologisches Neuland betritt er damit nicht. Vielmehr übernimmt er – nach einer anfänglichen transatlantischen Phase – das eurasische Weltbild, das im Staatsapparat immer stark verwurzelt war. Daher sind Leute wie Perincek, die früher Erdogan bekämpft haben, heute seine Unterstützer.“ [24]

Alexander Dugin spielt in der Tat eine große Rolle in der Neugestaltung der Weltpolitik, was den Einfluss von Putins Russland angeht. Durch die Wiederannäherung der Türkei an Russland nach dem Abschuss des russischen Kampfjets durch das türkische Militär wurde eine sehr gefährliche Weltlage entschärft, was in der Tat den Verbindungen Dugins in die Türkei und seinem Vermittlergeschick geschuldet ist, wie ein pensionierter türkischer General gegenüber Bloomberg eingestand.

Diese Annäherung zwischen Putin und Erdogan versetzte Putin in die Lage, Obama auszumanövrieren und das Blatt für syriens Präsident Bashar al-Assad zu wenden. Für Dugin, der im Liberalismus das Böse sieht und deshalb von Trumps strategischem Berater Bannon, damals Breitbart-Chef, zitiert wurde, ist Russland in seinen Bemühungen, die von Amerika geführte Globale Weltordnung abzuwickeln, einen Schritt weitergekommen. Teilweise dadurch, dass es gelang, die Türkei durch einen Russo-Islamo-Pakt, zu dem auch der Iran gehört, von der Nato wegzulocken.

Dugin, der in Moskau bei Tsargrad-TV als Kommentator und Chefredakteur tätig ist, sagte in einem Interview: „Ich kann zu Leuten reden, wie es kein Offizieller kann. Ein Diplomat sagt, was man ihm aufträgt zu sagen. Ein Militär sagt sogar noch weniger und ein Geheimdienstoffizier sagt überhaupt nichts. So wissen die Menschen nicht, wo die Wahrheit liegt. Ich rede von der geoperspektivischen Politik, weshalb die Türken begannen, mir zu vertrauen. … Und auf der anderen Seie war es unglaublich schön, es war sogar eine der wunderbarsten Momente in meinem Leben, als ich Trumps Amtseinführung im Fernsehen verfolgte. Ja, neben der Türkei gibt es nur zwei Länder, die mir zuhören – Iran und USA“ [25]

Dugins Publikationen, Dutzende Bücher von ihm und endlose Blogs, haben ihn als Denker nicht nur in der Türkei berühmt und einflussreich gemacht, sondern auch im Iran, wo er regelmäßig zu Besuch ist. Und bei Anti-System-Parteien des Westens setzt Dugin einen nationalen Trend, der Russlands Führung sehr gelegen kommt. Das Vorwort zu einem von Dugins Büchern wurde übrigens von dem amerikanischen Professor Paul Gottfried verfasst, ein ausgewiesener Trump-Unterstützer. Gottfried gehörte zu den ersten politischen Philosophen, die den Begriff „alternative right“ (alternativ rechts) prägten, um eine radikal-konservative Bewegung zu beschreiben. Im Juli 2016, einen Monat bevor Professor Gottfried in die Wahlkampfmannschaft von Trump eintrat, nannte Bannon sein Breitbart-Portal „alt-right“.

Alexander Dugin, der seit langem den Niedergang der liberalistischen Hegemonie des Westens voraussagt, erklärte, dass die Wahl von Donald Trump die Weichenstellung zu einer Entwicklung sei, die den Kurs der Weltgeschichte ändern werde. Nachdem Dugin über Jahrzehnte hinweg Washington beschuldigte, die Welt „verwestlichen“ zu wollen, sagte er nach der Wahl von Trump, dass der Antiamerikanismus damit beendet sei. Dugin wörtlich: „Amerika ist nicht nur kein Gegner mehr, es ist unter Trump ein potentieller Verbündeter.“ [26]


1) „Die Dokumente enthüllen intensive, ja aggressive Bestrebungen Großbritanniens, die U.S.A. zur Schaffung eines europäischen Gesamt-Staates mit England an der Spitze zu bewegen. Ein Memorandum vom 26. Juli 1950 gibt Anweisungen für die Schaffung eines Europäischen Parlamentes. Das Papier ist gezeichnet von General WILLIAM J. DONOVAN, dem Direktor des berüchtigten U.S.-Kriegs-Geheimdienstes Office of Strategic Services (OSS), dem Vorläufer des ebenso berüchtigten U.S.-Ausland-Geheimdienstes Central Intelligence Agency (CIA)“. (Daily Telegraph, London, 19.09.2000)
2) FAZ, 25.04.2017, S. 24
3) http://concept-veritas.com/nj/14de/globalismus/10nja_finanzknechtschaft.htm
4) Doctor Salim Lamrani, Paris Sorbonne Paris IV University, Lecturer, University of La Réunion
5) http://www.datosmacro.com/deuda/espana
6) „Die Zwölfzahl der Sterne ist ein Hinweis auf die zwölf Stämme Israels und somit auf das auserwählte Volk Gottes.“ (Die Welt, 26.9.1998, S. 12)
7) „Der Euro wird kommen, aber er wird keinen Bestand haben“, sagte der damalige jüdische Präsident der jüdischen Notenbank Amerikas, der FED. (Intl.Herald Tribune, 2 May 1997)
8) „Die Ahnungslosigkeit über den Verbleib des Geldes kommt nicht von ungefähr. Sie ist Teil einer riesigen Lüge: Die Weltwirtschaftskrise ist nicht vom Himmel gefallen. Die Eigentümer der Federal Reserve, der mächtigsten Bank der Welt, haben seit Jahrzehnten auf sie hingearbeitet.“ (Welt der Wunder Magazin, 26.11.2010)
9) express.co.uk, Sat, Jun 24, 2017
10) Express.co.uk, Wed, Aug 2, 2017
11) Focus.de, 27.07.2017
12) FAZ, 01.08.2017, S. 5
13) express.co.uk, Tue, Jun 6, 2017
14) FAZ, 01.08.2017, S. 5
15) FAZ, 31.07.2017, S. 3
16) Die AENM (Allianz Europäischer Nationalbewegungen) wurde als Fraktion nationaler Parteien im Europaparlament am 24. Oktober 2009 gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten die ungarische Jobbik, der Front National (Frankreich), Tricolour Flame (Italien), die schwedischen National Demokraten und Belgiens Nationale Front. Im November 2009 erklärte der damalige Vorsitzender der British National Party (BNP), Nick Griffin, dass die AENM nunmehr aus neun Mitgliedern bestünde, was von AENM-Präsident Bruno Gollnisch (Frankreich) 2012 aber nicht bestätigt wurde.
17) FAZ.net, 11.07.2017
18) Greanvillepost.com, February 18, 2017
19) FAZ, 31.07.2017, S. 3
20) FAZ.net, 11.07.2017
21) hurriyetdailynews.com, 02.08.2017
22) FAZ, 07.08.2017, S. 10
23) bloomberg.com, 3. Februar 2017
24) FAZ, 07.08.2017, S. 10
25) bloomberg.com, 3. Februar 2017
26) bloomberg.com, 3. Februar 2017

http://www.concept-veritas.com/nj/17de/globalismus/05nja_auf_grabsteinsuche_fuer_die_eu.htm

.

Der Honigmann

.


 Dies ist die klare Reaktion Washingtons (Ironie) auf die Entscheidung des russischen Generalstaatsanwalts am 28. Juli, die  erklärt, die Aktivitäten der US National Endowment  for Democracy “ auf dem Territorium von Russland unerwünscht ist.” Wladimir Putin! Jetzt haben Sie es wirklich getan! Sie haben die Unverfrorenheit, unsere Nationale Stiftung für Demokratie (NED) zu erklären, Amerikas wichtigste Nichtregierungsorganisation (NGO), “unerwünscht” zu sein. Wo wird das enden? Haben Sie nicht unser Recht, als eine von der US-Regierung finanzierte NGO zu respektieren,  sich in interne russische Angelegenheiten einzumischen? Immerhin sind wir die wichtigste NGO der weltweiten einzigen Supermacht. Wir können überall hingehen und tun, was wir wollen. Wir sind wirklich verärgert!  (William Engdahl, Global Res.  7 Aug. 2017).

Freedom House ist eine Institution, die von George Soros finanziert wird. Die Regierung von Ungarn ist nicht überrascht zu sehen,dass  eine solche Institution Ungarn angreift. (Erklärung der ungarischen Regierung auf der offiziellen Website kormany.hu).
Freedom House Sprecher Robert Ruby sagte der Associated Press, dass die Organisation  keine Mittel von jeglicher Soros-unterstützten Institution in 2016 und 2017, und dass “der letzte solche Zuschuss im Jahr 2015 erhalten wurde , für einen Betrag, der weniger als 0,5% des Budgets der Organisation war. “Die Budapest Business Journal 4. April 2017.

*

Links: Man merke sich  Prometheus´Illuminaten-Fackel.

prometheus-rockefeller-thumbDie Prometheus-Statue vor dem Rockefeller Center in New York symbolisiert Luzifer – der Rebell gegen die Götter, der den Menschen das Feuer (Erleuchtung) bringt.

Es gibt 2 sehr untergrabende US-amerikanische und geförderte NGOs, die  die Länder, die nicht nach Washingtons NWO-Pfeife tanzen wollen, ständig untergraben und infiltrieren: The Nationale Endowment for Democracy und Freedom House. Hier ist eine überraschende Liste der Spender an Freedom House.
Open Society  zählt Freedom House unter ihren Unterstützern.

Freedom House
Ist ein US-Regierungs- (N)GO.
Es ist ein Soros-Projekt. Soros ist Rothschilds politischer Unruhestifter und der universelle Feind der Menschheit – einschließlich seines eigenen jüdischen Stammes – siehe das Soros-Dossier. Freedom House “wird von der US-Regierung und Soros finanziert, um  pro-westliche  Oppositionsbewegungen zu unterstützen”, schreibt Mark MacKinnon.

Ich habe auf Soros´Soros´Open Society, Freedom House and NED als die Rädelsführer der  weissen russischen Revolution , der arabischen Frühlingsrevolutionen, der Untergrabung der Ukraine durch das American Ukraine Advisory Committee,  und der Untergrabung der EU durch Soros´ Organisierung der Masseneinwanderung geschrieben.

Otpor-canvas-fistSoros hat den serbischen OTPOR weit verbreitet, um Staaten zu untergraben.

Freedom House wird von dem National Endowment for Democracy und USAID finanziert, den Leuten, die hinter den Farbrevolutionen stehen, die bevorzugte Art und Weise der CIA im 21. Jahrhundert.

Ehemalige Vorstandsmitglieder sind NWO-Propheten wie die bisherigen Vorstandsmitglieder Zbigniew Brzezinski, Jeane Kirkpatrick, Samuel Huntington, Donald Rumsfeld, Paul Wolfowitz.

Im Falle von Ungarn ist Freedom House ganz auf Soros’ Seite.

Freedom House sagt, Populismus sei eine “Bedrohung der globalen Demokratie” und behauptet, dass “Fremdenfeindlichkeit und religiöse Intoleranz  antidemokratisch seien.
Ein weiteres Zeichen dafür, dass “die globale Demokratie in Not ist”, so der Bericht, ist, dass in einer Reihe von Ländern Volksabstimmungen im Jahr 2016 stattfanden. Die Abstimmung wird  als “eine radikale Reduktion … zur Mehrheitsregel “lächerlich gemacht, indem direkte Abstimmungen “die Strukturen und den  Schutz der Demokratie umgehen”.

 The National Endowment for Democracy (NED) 
 F. William Engdahl 3 Aug. 2015: Carl Gershman (Vorsitzender des NED) sagte – absolut offen – dass die NED-Organisation eine schöne Fassade für die Verteilung von Geldern an Oppositionskreise im Ausland sein sollte

Das NED wurde während der Reagan Administration (1983) gegründet, um als de facto CIA zu funktionieren, privatisiert, um mehr Handlungsfreiheit zu ermöglichen. Allen Weinstein, der bei der Ausarbeitung der Gesetzgebung zur Gründung von NED verholfen hat, sagte in einem Washington Post-Interview im Jahr 1991: “Eine Menge dessen, was wir heute tun, wurde vor 25 Jahren von der CIA vertuscht.”
Die NED war die Idee von Reagans CIA-Direktor Bill Casey.

Der folgende Artikel ist  aus “Schurkenstaat: Ein Leitfaden für die einzige Supermacht der Welt” von William Blum, veröffentlicht im Jahr 2005.

Die 1980er Jahre waren eine bemerkenswerte Zeit. Angespornt durch Watergate waren das kirchliche Komitee des Senats, das Pike-Komitee des Hauses und die Rockefeller-Kommission, die vom Präsidenten geschaffen wurde, waren sie  damit beschäftigt, die CIA zu untersuchen. Scheinbar alle 2 Tage gab es eine neue Schlagzeile über die Entdeckungen einer schrecklichen Sache, auch kriminellen Verhaltens, in die die CIA seit Jahren verstrickt war. Die Agentur bekam einen überaus schlechten Ruf, und es versetzte die Mächte in peinliche Verlegenheit.

Etwas musste also getan werden. Was getan wurde, war nicht aufzuhören, diese schrecklichen Dinge zu tun. Natürlich nicht. Was getan wurde, war, viele dieser schrecklichen Dinge von der CIA in eine neue Organisation zu verschieben, mit einem nennenswerten Namen – dem NED. Die Idee war, dass die NED etwas offensichtlich etwas tun würde, was die CIA seit Jahrzehnten  heimlich  machte und hoffentlich die Stigmatisierung der CIA-Verdeckungsaktivitäten beseitigen würde.

Es war ein Meisterwerk der Politik, der Öffentlichkeitsarbeit und des Zynismus.

Beachten Sie das “Nichtstaatliche” – Teil des Bildes, Teil des Mythos. In der Tat, wie in der Jahresrechnung  jeder Ausgabe des Jahresberichts deutlich angegeben ist. Nahezu jeder Penny seiner Finanzierung kommt von der Bundesregierung. Aber das NED ist eine Regierungsorganisation – keine NRO/NGO.

Es wäre schrecklich für demokratische Gruppen auf der ganzen Welt als von der C.I.A. subventioniert  gesehen zu werden.

In der Tat hat die CIA durch das NED Geld gewaschen.

In vielerlei Hinsicht mischt sich das NED in die internen Angelegenheiten zahlreicher Länder durch die Bereitstellung von Geldern, technischem Know-how, Ausbildung, Bildungsmaterialien, Computern, Faxen, Kopierern, Autos und so weiter an ausgewählte Fraktionen, Bürgerorganisationen, Gewerkschaften, Dissidentenbewegungen, Studentengruppen, Buchverlage, Zeitungen, andere Medien,

 Global Res. 7 Aug. 2017:  NED-Programme vermitteln in der Regel die Grundphilosophie, dass Arbeitnehmern und anderen Bürgern am besten mit einem System  freier Unternehmen, Klassenzusammenarbeit, Tarifverhandlungen, minimaler staatlicher Intervention in die Wirtschaft und Opposition gegen den Sozialismus in irgendwelcher Form auch immer gedient ist. Eine Freimarktwirtschaft wird mit Demokratie, Reform und Wachstum gleichgesetzt; Die Vorzüge der ausländischen Investitionen in ihre Wirtschaft werden betont.

Von 1994 bis 1996 verlieh das NED dem US-amerikanischen Institut für freie Arbeitsent- wicklung,  einer Organisation, die seit Jahrzehnten von der CIA genutzt wird, um progressive Gewerkschaften zu untergraben, 15 Zuschüsse in Höhe von mehr als $ 2.500.000,

Das NED  finanziert  zentrierte und rechtsextreme Arbeitsorganisationen, um ihnen zu verhelfen, sich gegen die Gewerkschaften zu wehren, die für Arbeiter-Interessen zu militant  geworden sind. Dies geschah in Frankreich, Portugal und Spanien unter vielen anderen Orten.

Das NED beschreibt eines seiner 1997-98 Programme so: “Kritiker des jugoslawischen Präsidenten Slobodan Milosevic, eines Sozialisten, wurden seit Jahren von NED-Stipendien unterstützt.

Kurzum, die NED-Programme stehen im Einklang mit den grundlegenden Bedürfnissen und Zielen der wirtschaftlichen Globalisierung der neuen Weltordnung.

Einmischung in Wahlen
Wie in den Kapiteln “Wahlen” und “Interventionen” beschrieben, hat das NED die Wahlen in Nicaragua 1990 und die Mongolei 1996 erfolgreich manipuliert; Verhalf, die demokratisch gewählten Regierungen in Bulgarien 1990 und Albanien 1991 und 1992 zu stürzen;Arbeitete, um den slowakischen  Premierminister-Kandidaten, der   in Washington in Ungunst war,  im Jahr 2002 zu besiegen. Von 1999 bis 2004 finanzierte das NED die Mitglieder der Opposition gegen Präsident Hugo Chavez in Venezuela, um seine Herrschaft zu untergraben und ein Referendum zu unterstützen, um ihn zu entsorgen.
Das NED hat sich im wahlpolitischen Prozess in zahlreichen anderen Ländern bemerkbar gemacht.

In praktisch allen oben genannten Ländern, in deren Wahlprozess das NED intervenierte,  gab es bereits freie und faire Wahlen. Das Problem aus NEDs Sicht ist, dass die gewählten  politischen Parteien nicht auf NEDs Favoritenliste eingetragen worden waren.

Wir unterstützen Menschen, die sonst keine Stimme in ihrem politischen System haben”, sagte Louisa Coan, eine NED-Programm-Beamte. Dies gilt jedoch nur für US-gehorsame Oppositionen.

Das NED spielte eine wichtige Rolle in der Iran-Contra-Affäre der 1980er Jahre.

Das NED organisierte auch eine mehrstufige Kampagne zur Bekämpfung des Aufstandes der Linken  in den Philippinen Mitte der 1980er Jahre, mit Finanzierung einer Vielzahl von privaten Organisationen, einschließlich der Gewerkschaften und der Medien. Dies war eine Wiederholung eines typischen CIA-Betriebs in Vor-NED-Tagen.

Das NED, wie die CIA davor, nennt das, was es unterstützt, Demokratie. Die Regierungen und Bewegungen, die  im Visier des NEDs sind, nennen es Destabilisierung

http://new.euro-med.dk/20170817-geheime-vertuschung-der-us-regierung-und-erbe-der-schlimmsten-cia-verbrechen-freedom-house-und-national-endowment-for-democracy.php

.

Der Honigmann

.


Immer diese Pässe ...

Terroranschlag in Barcelona.

Ein Lieferwagen ist in eine Menschenmenge gerast. Laut aktuellen Meldungen wurden mindestens 13 Menschen getötet und mehr als 30 verletzt. Laut Polizei handelt es sich um eine Terrorattacke, die Medien beginnen bereits ihr Illusionstheater (der Donald und der Kim haben sich ja schließlich wieder lieb …).

Aus dem Newsticker von T-Online:

18:56 Uhr: Spanischer Pass gefunden

 

Die Polizei hat laut Medienberichten einen spanischen Pass in dem Anschlagsfahrzeug gefunden.

Das Ereignis ist noch jung, die Medienberichterstattung läuft auf Hochtouren und dennoch ist bereits jetzt von einem „spanischen“ (?) Pass die Rede. Keine weiteren Fragen.

Alles läuft nach Plan …

Der Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/08/immer-diese-paesse/

.

Der Honigmann

.


von Benjamin Fulford

Bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen

Die Ereignisse auf der Welt steckten in diesem Sommer in einer Warteschleife, doch ein bedeutender Paradigmenwechsel ist in diesem Herbst möglich − wenn wir ihn einleiten.

Die Warteschleife sieht so aus: Die UNITED STATES OF AMERICA CORPORATION (USA-Firmenregierung), die am 1. Mai dieses Jahres ihre Schulden nicht bediente, hat Nord-Korea mit Krieg gedroht, als Verhandlungstaktik gegenüber ihren Gläubigern.

Ihr Haupt-Gläubiger, China, hat als Antwort auf diesen Bluff der Firmenregierung angekündigt, Nord-Korea zu schützen, falls das Land einseitig angegriffen würde. Gleichzeitig leiteten die Chinesen begrenzte militärische Aktivitäten an ihrer Grenze zu Indien ein, als Erinnerung für die Amerikaner, dass China technisch in der Lage sei, dieses Land mit 1,3 Milliarden Einwohnern innerhalb weniger Monate zu übernehmen, falls es zu einem Krieg käme.

Die Chinesen haben auch gesagt, sie wollten Nord-Korea nicht schützen, falls es den ersten Schlag führt. Gleichzeitig informierten die Russen und das Pentagon die Israelis darüber, sie würden angegriffen, falls sie von einem ihrer U-Boote aus eine nukleare Waffe starteten und es dann so aussähe, als ob Nord-Korea das getan hätte, berichten Quellen des Pentagons und des Russischen FSB.

Dies hat jegliche Versuche der Khasarischen Mafia, den Dritten Weltkrieg anzufangen wirksam schachmatt gesetzt, denn jeder Versuch dazu würde nur sie selbst bedrohen. Sie sind nicht länger in der Lage, uns durch Täuschungen in einen Krieg zu ziehen.

Das US-Militär jedenfalls hat im Hinblick auf einen totalen Krieg mit China zahllose Szenarien durchgespielt, und das Ergebnis ist immer dasselbe:

90 Prozent der Menschheit stirbt, und die Nördliche Hemisphäre wird unbewohnbar.

Die Chinesen wissen darüber genau Bescheid. Das bedeutet, das ganze Gerede über Krieg ist nur pures Auf-den-Tisch-Hauen. Die Situation ähnelt einer Pattsituation.

Trotzdem ist es keine Pattsituation. Die Khasarische Fraktion des Trump-Regimes erkennt, dass ihr Kriegsgebrüll verpufft, darum überlegen sie, die Exporte Chinas in die USA zu unterbinden. Das ist die alte „Wenn wir nicht kaufen dann sterben sie“-Schablone, die aus Kreisen der Nachrichten-Agenturen in den USA zu hören ist.

Aber aus Sicht der Chinesen wäre es tatsächlich ein Vorteil, einen Kunden zu verlieren, der in den letzten vierzig Jahren immer nur mit der Kreditkarte zahlte, aber unfähig ist, seine Kreditkarten-Endabrechnung zu bezahlen.

Niemand profitiert von einem Versager, besonders von einem kriminellen Versager wie den USA nicht, die von den 241 Jahren ihres Bestehens 220 Jahre auf Kriegsfuß waren.

Sollten die Amerikaner trotzdem entscheiden, auf diese Weise weiterzumachen, und mit Zöllen und Handelsbeschränkungen Chinesische Importe abschneiden, um so den Chinesischen Handelsüberschuss gegenüber den USA zu beenden, dann gäbe es unabsehbare Konsequenzen auf dritten Ebenen, von denen die meisten für die USA sehr schlecht wären.

Im Wesentlichen würden die USA einen scharfen Einschnitt ihrer Lebensstandards erleiden und zu einem Außenseiter im Welthandel werden, sollten sie so etwas versuchen.

Aufgrund ihres anti-sozialen Verhaltens in aller Welt hat das US-Regime viel Vertrauen verspielt und Verbündete verloren. Ein Anzeiger dafür ist die Tatsache, dass Italienische Risiko-Papiere einen höheren Preis haben als US-Bundesanleihen.

http://www.zerohedge.com/news/2017-08-10/italian-junk-bonds-yield-less-treasurys-insanity-bond-market-4-charts

Denken wir darüber eine Minute nach: Seit dem Zweiten Weltkrieg wurden US-Bundesanleihen als der sicherste Hafen für Geld angesehen, und jetzt urteilt der Markt, sie seien weniger wert als Risikopapiere, die von Gesellschaften des privaten Bereichs aus dem ebenfalls bankrotten Italien herausgegeben werden.

Die Finanzbehörden im Vereinigten Königreich haben indirekt die Taktiken der US-Firmenregierung veröffentlicht, nämlich dass sie ihre eigenen Schulden aufkauft und es so aussehen lässt, als hätten Ausländer (Belgier, Iren usw.) dies getan, um so den Anschein zu erwecken, alles in den US-Finanzmärkten sei in bester Ordnung. Die Briten veröffentlichten dies indirekt, indem sie in einem Bericht der Financial Times zugaben, dass vor 103 Jahren, als fast niemand Englische Anleihen für den Ersten Weltkrieg kaufte, die Öffentlichkeit belogen wurde mit dem Bericht, die Ausgabe der Anleihen könnte mit der Nachfrage nicht Schritt halten.

http://www.zerohedge.com/news/2017-08-08/none-it-was-true-103-years-later-ft-admits-it-lied-and-colluded-bank-england

Als ich noch ein Finanz-Journalist für die Firmenmedien war, erzählten mir meine Vorgesetzten oft, ich solle diese Art von Lügen unterstützen, „um der Psychologie des Marktes Auftrieb zu geben.“ Mit anderen Worten, es wurde uns gesagt, Stimmungsmacher (cheerleaders) zu sein, und keine objektiven Berichterstatter.

Inzwischen riskieren mehr und mehr Mitarbeiter der Firmenmedien in den USA ihre Karrieren, wenn sie die Agenda ihrer Bosse enthüllen. Zum Beispiel erklärte Brian Williams von NBC während der Hauptsendezeit, „unser Job ist es, die Leute mit Nord-Korea zu Tode zu erschrecken.“

http://www.zerohedge.com/news/2017-08-09/nbcs-brian-williams-our-job-scare-people-death-over-north-korea

Das Ziel dieser Erzeugung von Furcht war es, Investoren zum Kauf von US-Anleihen als „sicherer Hafen“ zu bewegen, aber es funktioniert nicht.

Stattdessen bleibt der Plan in Kraft, sämtliche letzten Reste der Herrschaft des Khasarischen Mobs in den USA zu beseitigen. „Trump ist bereit für einen totalen Krieg gegen den Sumpf in Washington DC, nachdem er den Verräter und Verbündeten Paul Ryans, Rence Priebus, feuerte“, sagen Quellen des Pentagon.

Es gibt noch viele weitere Anzeichen dafür, dass der Sumpf der satanverehrenden Khasarischen Mafia ausgetrocknet wird, sagen die Quellen.

Jetzt, wo die wichtigsten Khasarischen Gefolgsleute wie die Clintons und John McCain beseitigt wurden, werden Funktionäre der niedrigeren Ebenen gefeuert. Einerseits wurden

„zwei Top-Berater der Israelischen Hure und UN-Botschafterin Nikki Haley gefeuert, und sie selbst könnte die Nächste sein“, bemerken die Quellen.

Andererseits wurde „der Kumpan des Antreibers des Iran-Kriegs General David Petraeus, Derek Harvey aus dem Nationalen Sicherheitsrat geworfen, weil Marine-General John Kelly im Weißen Haus Stabschef wird“, fügen die Quellen hinzu.

Des weiteren wurde

„Ezra Cohen-Watnick, Mossad-Agent und Nachrichten-Direktor des NSC (Nationaler Sicherheitsrat) gefeuert, nachdem Kelly übernommen hatte, mit dem Vorwurf, er sei ein nationales Sicherheits-Risiko und würde den Iran-Deal gefährden“, erklären die Quellen.

Sie berichten weiter, sämtliche Mitarbeiter, die nach Israel fahren oder Verbindungen zu diesem Schurkenstaat haben, würden auch gefeuert werden.

Ezra und seinesgleichen waren vorher unkündbar, da sie von Trumps Schwiegersohn Jared Kushner gedeckt wurden, sagen die Quellen. Jedoch,

„Kushners Sicherheits-Freifahrtschein (security clearance) könnte von Kelly aberkannt werden“, fügen sie hinzu.

Kushner selbst wurde mit einer aussichtslosen Aufgabe in den Mittleren Osten geschickt, um seine Unfähigkeit als Friedensstifter zu veranschaulichen.

Um die Khasarische Kontrolle zu ersetzen, haben das Pentagon, die Russen und die Chinesen eine Allianz der Großen Drei gegründet, bestätigen Quellen aus diesen drei Lagern.

Das wird durch Venezuela sichtbar, das de facto zu einem Russischen Protektorat wurde, nachdem den Russen ein großer Anteil an der Öl-Industrie des Landes gegeben wurde. Ohne Zustimmung des US-Militärs hätte das nicht geschehen können. Mit anderen Worten bedeutet dies, der Plan der Khasaren mit Venezuela einen Krieg anzufangen wurde gestoppt, genauso wie der Plan, mit Nord-Korea Krieg zu beginnen.

Die Großen Drei drängen auch auf Frieden auf der Koreanischen Halbinsel, sodass eine Nord-Süd-Koreanische Eisenbahnverbindung gebaut werden kann, mit der die Mineralien aus Nord-Korea im Wert von über 10 Billionen Dollar gefördert und verwendet werden können, berichten die Quellen.

Ebenso wird großer Druck ausgeübt, um die Kämpfe in Afghanistan zu beenden, damit der Reichtum an Mineralien dieses Landes auch für die Verbesserung der Lebensumstände des Volkes eingesetzt werden kann.

Zudem finden jetzt Verhandlungen auf höchster Ebene zwischen Kanada und Nord-Korea statt, wie Quellen der Kanadischen Regierung berichten. Die Nord-Koreaner übermitteln den Kanadiern ein Angebot der Asiatischen Geheimgesellschaften, eine fremdkapitalfinanzierte Übernahme (leveraged buy-out) der US-Firmenregierung zu finanzieren, sagen Quellen aus der direkten Umgebung der Verhandlungen. Das US-Militär und die Weißen Hüte in den Nachrichtendiensten unterstützen die Idee eines vereinigten Nord-Amerikas unter der Leitung einer kompetenten demokratischen Regierung.

Zum Schluss noch dies: Viele Gruppen rufen nach einer Massen-Meditation während der Sonnen-Finsternis am 21. August. Weil der gegenwärtige hybride Krieg tatsächlich darum geht, wer den psychologischen Entscheidungs-Vorgang darüber kontrolliert, was die Menschheit in der Zukunft tun wird, könnte eine positive Gruppen-Denk-Sitzung tatsächlich helfen. Man muss kein Hindu oder Buddhist sein, um Meditation zu praktizieren. Stattdessen können sich alle Leute Zeit nehmen um sich vorzustellen, auf welcher Art von Planet wir leben möchten, und was sie persönlich beitragen können, um es wahr werden zu lassen.

Bis heute wurde unser Planet durch Furcht und Kriegstreiber geführt. Sie haben uns manipuliert indem sie uns erzählten, wir müssten „die Ungläubigen, die Moslems, die Kommunisten, Al Qaeda, die Russen, ISIS, die Chinesen, die Nord-Koreaner etc.“ fürchten und bekämpfen.

Stattdessen sind wir jetzt bereit, zu einer positiven Sichtweise umzuschalten und zu denken: „Wie können wir einander helfen, um aus diesem Planeten ein Paradies für alle zu machen?“

In diesem Herbst, wenn zum 30. September das Ende des Geschäftsjahres der US-Firmenregierung in Sicht kommt, können wir es erreichen. Es ist höchste Zeit, den Sumpf in Washington DC trockenzulegen und anschließend deren Oberherren von der P2-Freimaurerloge zu jagen, nämlich die Verehrer der Schwarzen Sonne.

Genießen Sie den Rest des Sommers und bereiten Sie sich auf einen lebhaften Herbst vor. Bringen wir zum Abschluss, was wir begonnen haben.

Quelle: Antimatrix.org

Übersetzung: mdd

https://brd-schwindel.org/benjamin-fulford-drohungen-der-usa-gegen-nord-korea-stehen-im-zusammenhang-mit-bankrott-verhandlungen-und-globalem-neustart/

.

Der Honigmann

.


Durch eine Spende sichern SIE die Unabhängigkeit unserer Arbeit –

-> Spendenkonto  ( bitte anklicken )   –  herzlichen Dank.

.

.

Themen:

  1. Vorsicht, Trinkwasser – http://www.spektrum.de/news/wie-gefaehrlich-sind-pfc-im-trinkwasser/1483181
  2. Chronische Entzündung oder multiple, entzündliche Prozesse, wo liegen Ursachen+wo beginnen? BABS-I- Komplexsystem – https://techseite.com/2017/08/09/chronische-entzuendung-oder-multiple-entzuendliche-prozesse-wo-liegen-die-ursachen-und-wo-muss-man-beginnen-babs-i-komplexsystem-et/ https://techseite.com/
  3. Was wird den globalen Schuldenturm zum Einsturz bringen? – http://uncut-news.ch/2017/08/08/was-wird-den-globalen-schuldenturm-zum-einsturz-bringen/
  4. Fed-Protokolle: Zinshüter uneins über weiteren Zinsschritt – https://www.finanzen100.de/finanznachrichten/wirtschaft/us-geldpolitik-fed-protokolle-zinshueter-uneins-ueber-weiteren-zinsschritt_H857516652_460234/?SOURCE=7000002
  5. VSA: Hedgefonds decken sich mit Miethäusern ein – https://www.contra-magazin.com/2017/08/usa-hedgefonds-decken-sich-mit-miethaeusern-ein/
  6. Trump lobte Nordkoreas Machthaber Jong-un – http://info-direkt.eu/2017/08/16/trump-lobte-nordkoreas-machthaber-kim-jong-un/
  7. Meinungsverschiedenheiten im antiimperialistischen Lager – http://www.politaia.org/?p=335585
  8. Brasilien ist in Händen einer Gruppe von Gangstern – http://latina-press.com/news/240580-brasilien-ist-in-den-haenden-einer-gruppe-von-gangstern/
  9. Mindestens 44 Tote+über 160 Verletzte nach Anschlägen in Nigeria – http://www.epochtimes.de/politik/welt/mindestens-44-tote-und-ueber-160-verletzte-nach-anschlaegen-in-nigeria-a2191557.html
  10. Al-Kaida droht VSA+Europa mit Anschlägen – http://parstoday.com/de/news/world-i30690-al_kaida_droht_usa_und_europa_mit_anschl%C3%A4gen
  11. Ankara fordert von Berlin Auslieferung von mutmaßlichem Putsch-Anführer Öksüz – https://de.sputniknews.com/politik/20170816317051143-ankara-berlin-auslieferung-putsch-anfuehrer/
  12. China+VSA wollen militärisch enger kooperieren – http://german.china.org.cn/txt/2017-08/16/content_41419565.htm
  13. VSA erhöhen Druck im Südchinesischen Meer – https://www.contra-magazin.com/2017/08/usa-erhoehen-druck-im-suedchinesischen-meer/
  14. Trotz Konflikt: Japan+Rußland planen Tourismus-Kreuzfahrten zu Südkurilen – http://www.ostexperte.de/russland-japan-kurilen/
  15. Lavrov: VS-Sanktionen gegen Iran sind verantwortungslos – http://parstoday.com/de/news/iran-i30714-lavrov_us_sanktionen_gegen_iran_sind_verantwortungslos
  16. Ist Springer-Zeitung an VS-Informationskrieg gegen Rußland beteiligt? – https://de.sputniknews.com/politik/20170816317050610-ist-springer-zeitung-an-us-informationskrieg-gegen-russland-beteiligt/
  17. VSA bilden ukrainische Aufklärer für Sonderoperationen im Donbass aus – https://deutsch.rt.com/newsticker/55771-usa-bilden-ukrainische-aufklarer-fur-operationen-in-donbass-aus/
  18. VS-Atombomber trainieren Kampfeinsatz gegen Rußland über Europa – http://uncut-news.ch/2017/08/16/us-atombomber-trainieren-kampfeinsatz-gegen-russland-ueber-europa/
  19. Propagandaschmiede der EU nimmt Arbeit auf: Eine „Desinformationsrevue“ gegen Rußland – http://zuerst.de/2017/08/16/propagandaschmiede-der-eu-nimmt-arbeit-auf-eine-desinformationsrevue-gegen-russland/
  20. 15 Boote mit fast 600 Menschen: Spanische Küstenwache sammelt Flüchtlinge in der Straße von Gibraltar auf – http://www.epochtimes.de/politik/europa/15-boote-mit-fast-600-menschen-spanische-kuestenwache-sammelt-fluechtlinge-in-der-strasse-von-gibraltar-auf-a2191971.html
  21. Refugees Welcome, Touristen raus – http://www.journalistenwatch.com/2017/08/16/refugees-welcome-touristen-raus/
  22. Flüchtlingsorganisationen weisen Betrugsvorwurf zurück – https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/fluechtlingsorganisationen-weisen-betrugsvorwurf-zurueck/
  23. Absurdistan: 387 Abschiebungen in letzter Minute gestoppt – https://politikstube.com/absurdistan-387-abschiebungen-in-letzter-minute-gestoppt/
  24. Heiko Maas verlangt Geldstrafe fürs Teilen auf Facebook – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/08/16/heiko-maas-verlangt-geldstrafe-fuers-teilen-auf-facebook/
  25. Ich weiß, wo Du bist“ Über 600.000 „Stille SMS“ an Verdächtige verschickt – https://brd-schwindel.org/ich-weiss-wo-du-bist-ueber-600-000-stille-sms-an-verdaechtige-verschickt/
  26. Kleine Rechenaufgabe – http://gedichte-lesen.blogspot.de/p/erich-kastner-gedichte.html

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer Spende.

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Honig- und Pollenernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) : http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann


Die vielen Verschwörungstheorien zum Tod von Rudolf Heß hat das britische Geheimarchiv nicht zerstreut – wohl aber die Hoffnungen auf Klarheit in dem Fall des deutschen Vizeführers.

Dass Hitlers Stellvertreter Rudolf Heß seinen waghalsigen Flug nach Großbritannien als Friedensmission unternommen haben könnte – diese Version lehnten britische Regierungen immer wieder ab. Warum sollte Heß aber sonst mitten im Blitz-Bombenregen auf englische Städte nach Großbritannien fliegen?

Manche Historiker vermuten, das Motiv hinter seinem Flug seien „Gemeinsamkeiten“ zwischen den Nazis und den pro-deutschen Kreisen im britischen Establishment gewesen. Es gibt viele Bücher über Hitlers Wunsch, einen Friedensdeal mit London zu erzielen, um beide Hände für den Überfall auf die Sowjetunion frei zu haben oder die Briten gar für einen gemeinsamen Kreuzzug gegen die – bei Hitler und Churchill geleichermaßen verhassten – Kommunisten zu gewinnen.

Reichsparteitag in Nürnberg 1938: Rudolf Heß (der zweite von links), Adolf Hitler steht vor Lichtdom
Reichsparteitag in Nürnberg 1938: Rudolf Heß (der zweite von links), Adolf Hitler steht vor Lichtdom

In der Tat: Heß flog nur sechs Wochen vor dem Überfall Deutschlands auf die UdSSR nach Großbritannien. Dass Heß ihnen von der Operation Barbarossa erzählt hatte, bestritten die Briten zwar. Stalin jedoch war überzeugt, Heß habe ihnen davon nicht nur erzählt, sondern auch angeboten, sich dem Überfall anzuschließen. Bei all seinem Ani-Kommunismus nahm Churchill das Angebot nicht an, sondern ließ den Hitler-Stellvertreter Heß als Kriegsgefangenen verhaften.

Im Nürnberger Prozess von 1946 wurde Heß wegen Verbrechen gegen den Weltfrieden zu lebenslanger Haft verurteilt. Bis zu seinem Tod im Jahr 1987 betonte Heß immer wieder, der Richterspruch sei eine Perversion, habe er doch Leib und Leben für eine „Friedensmission“, den Flug nach Großbritannien, riskiert.

Von der übrigen Welt komplett abgeschnitten, machte Heß im Spandauer Kriegsverbrechergefängnis der Alliierten heimliche Notizen über seine gewagte Unternehmung. Auf Toilettenpapierrollen schrieb er seinen Bericht und wollte ihn über einen französischen Pastor aus dem Gefängnis schmuggeln. Dieses Komplott flog jedoch auf, sodass die Welt keine Chance mehr hat, aus erster Hand zu erfahren, was zwischen Heß und den Briten im Mai 1941 wirklich passiert war.

Jahrzehntelang wurden sämtliche Informationen über diesen Fall geheim gehalten und nur auf Druck von Öffentlichkeit und Geschichtswissenschaftlern stückchenweise herausgegeben. Und selbst in der jüngsten Veröffentlichung 30 Jahre nach Heß‘ Tod klaffen deutliche Lücken. Der Bericht der Royal Military Police über ihre Ermittlungen und die Dokumente über die Folgen von Heß‘ Tod wurden vom britischen Außenministerium wieder eingezogen.

Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspiele 1936 (Archivbild)

Heß hatte in den 40 Jahren seiner Gefangenschaft beharrlich um Freilassung ersucht und die Nachricht von seinem Tod am 17. August 1987 erregte bei vielen Verdacht. Waren es die Briten selbst, die den ehemaligen Hitler-Stellvertreter endlich losgeworden sind, um sich die Peinlichkeit möglicher Enthüllungen zu ersparen? Dies behaupten jedenfalls einige Historiker und die jüngst veröffentlichten Dokumente zeigen: Das letzte Wort in dieser Sache ist noch nicht gesprochen.

Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher (Archivbild)
© AP Photo/ Eddie Worth
Nürnberger Prozess gegen die Hauptkriegsverbrecher (Archivbild)

Heß habe Selbstmord begangen, lautete eine gemeinsame Erklärung, die die vier Mächte Frankreich, Großbritannien, USA und UdSSR, zwei Tage nach seinem Tod veröffentlichten. Die Siegermächte betrieben das Kriegsverbrechergefängnis in Berlin-Spandau gemeinsam. Ein jetzt freigegebenes Telegramm des britischen Außenamts zeigt aber: Diese Erklärung wurde lediglich von drei der vier „Gefängnisbetreiber“ verfasst und der Sowjetunion dann als vollendete Tatsache vorgelegt.

„Eine Pressemitteilung über die Obduktion wurde von den drei Alliierten an diesem Nachmittag abgestimmt und dann den Russen bei einem Treffen in Spandau vorgelegt, unter der Maßgabe, dass sie um 18 Uhr in jedem Fall veröffentlicht wird“, heißt es in jenem Dokument.

Britisches Telegramm bezüglich der Pressemitteilung über Heß‘ Tod
© Foto: The National Archives
Britisches Telegramm bezüglich der Pressemitteilung über Heß‘ Tod

Und die Mitteilung wurde in der Tat veröffentlicht – trotz der Bedenken der Sowjetunion über die Todesursache.

Auch wurde über das Selbstmordinstrument viel geschrieben und gesagt, welches Heß angeblich gewählt hatte: Ein Verlängerungskabel, das um seinen Hals gewickelt war, als Heß‘ Leiche in der Gartenlaube auf dem Gefängnisgelände entdeckt wurde.

Heß‘ Sohn Wolf-Rüdiger und sein Anwalt Alfred Seidl behaupteten später, Rudolf Heß hätte nie und nimmer einen Knoten in das Kabel binden können: Wegen Arthrose habe Heß Schwierigkeiten gehabt, sich sogar die Schnürsenkel zuzubinden.

Die freigegebenen Dokumente werfen eine aberwitzige Erklärung dafür auf: „Das Verlängerungskabel, das benutzt wurde, wurde manchmal in der Gartenlaube gelassen, und wenn es nicht gebraucht wurde […], wurde es mit einem Knoten am Fenster befestigt, damit Heß es nicht extra holen musste.“

Kernfragen der britischen Militärregierung Berlin über die Umstände des Todes von Rudolf Heß
© Foto: The National Archives
Kernfragen der britischen Militärregierung Berlin über die Umstände des Todes von Rudolf Heß

Wie überaus bequem! Aber ist es nicht gängige Gefängnispraxis, die Insassen von allem fernzuhalten, womit sie sich und anderen Schaden zufügen können? In den 40 Jahren seiner Gefangenschaft hatte Heß mehrmals versucht, sich das Leben zu nehmen. Die Gefängnisleitung hätte also angemessene Maßnahmen einleiten müssen, um einen weiteren Suizidversuch zu verhindern.

Eine biegsame Verlängerungsschnur ist ein ideales Selbstmordinstrument. Allein die Tatsache, dass sie an einem Ort auslag, an dem der Häftling häufig, auch wenn nur für wenige Minuten, alleingelassen wurde, kommt zumindest einer groben Fahrlässigkeit gleich, wenn nicht einem strafrechtlichen Vorsatz.

Ganz abgesehen davon ist der Knoten auf dem Foto aus dem freigegebenen Geheimarchiv ein komplizierter Seemannsknoten – dafür bestimmt, schweres Gewicht auszuhalten. Warum um alles in der Welt sollte jemand ein Verlängerungskabel auf diese sonderbare Weise aufbewahren, zumal im Gefängnis!

Foto des Verlängerungskabels, das an dem Fenster der Gartenlaube befestigt ist, in der Heß erdrosselt aufgefunden wurde.
© Foto: The National Archives
Foto des Verlängerungskabels, das an dem Fenster der Gartenlaube befestigt ist, in der Heß erdrosselt aufgefunden wurde.

Dies war schon ein erstaunlicher Bruch mit allen Sicherheitsregeln in einem Gefängnis, die in Spandau regelmäßig diskutiert und überarbeitet wurden, wie aus den veröffentlichten Protokollen der Gefängnisleitung hervorgeht.

Aber mit den Regelbrüchen war es damit nicht vorbei. So heißt es in den Unterlagen: Der sowjetische Kommandant des Spandauer Gefängnisses sei überrascht gewesen, „zu erfahren, dass die Sonderermittler der British Royal Military Police bereits Zugang zu der Gartenlaube gehabt hatten, obwohl das Abkommen über die Gefängnisverwaltung vorschreibt, dass der Bereich um den Zellenblock vom US-Kommandanten unverzüglich abgeriegelt werden musste [Im August waren die US-Amerikaner für die Verwaltung des Spandauer Gefängnisses verantwortlich – Anm. d. Autors]“.

Protokoll des Treffens der alliierten Gefängniskommandanten in Spandau
© Foto: The National Archives
Protokoll des Treffens der alliierten Gefängniskommandanten in Spandau

 

Protokoll des Treffens der alliierten Gefängniskommandanten in Spandau
© Foto: The National Archives
Protokoll des Treffens der alliierten Gefängniskommandanten in Spandau

Der vorsitzende US-Kommandant argumentierte, er habe die Befugnis gehabt, die Sonderermittler der britischen Militärpolizei hineinzulassen. Er und der französische Kommandant haben jedenfalls angeboten, ihre Vorgesetzten unverzüglich zum Zugang der britischen Sonderermittler zu konsultieren.

Der britische Kommandant vertraute seinen Chefs an: „Informationen darüber, dass jemand, vermutlich ein britischer Wächter, sie hereingelassen hatte und sie in der Lage gewesen waren…“ An dieser Stelle endet das Dokument abrupt und der endgültige Bericht der britischen Sonderermittler bleibt bis heute unter Verschluss. Auch der Obduktionsbericht war lange geheim und ist erst jetzt veröffentlicht worden.

Bericht zur Obduktion von Rudolf Heß‘ Leiche
© Foto: The National Archives
Bericht zur Obduktion von Rudolf Heß‘ Leiche

Gleichwohl bemerkten die West-Alliierten: „Der Obduktionsbericht ist zur Veröffentlichung ungeeignet. Es wäre vorzugsweise auch zu vermeiden, dass er an Wolf-Rüdiger Heß [Heß‘ Sohn] ausgehändigt wird.“

Was war denn so ungeeignet an diesem Bericht, dass er der Öffentlichkeit 30 Jahre lang vorenthalten werden musste. Vielleicht diese unerklärliche Prellung an Heß‘ Kopf?

Kriegsverbrechergefängnis Spandau (Archivbild)
Kriegsverbrechergefängnis Spandau (Archivbild)

Und wieder versuchten die drei West-Alliierten das Thema abzuwiegeln und ihre Sowjetpartner ruhigzustellen.

„Der bessere Weg war aus unserer Sicht eine klare und starke Erklärung an die Presse – abgestimmt zumindest mit den US-Amerikanern und den Franzosen –, die an deren Ergebnisse und an den Bericht der britischen Sonderermittler anknüpfte und dafür bestimmt war, weiteren Zweifeln und Spekulationen ein Ende zu setzen.“

Erreicht hat dieser Ansatz exakt das Gegenteil: Zweifel und Spekulationen über den Tod des Häftlings Nr. 7 im Spandauer Kriegsverbrechergefängnis dürften jetzt umso mehr sprießen.

https://de.sputniknews.com/politik/20170720316662547-nationalarchiv-gibt-hess-dokumente-frei/

.

Der Honigmann

.


Von rt.com
Die EU-Kommission bereitet ein neues Verfahren vor, das Polizeibehörden den Zugriff auf Daten von Online-Diensten mit Sitz in den USA erleichtern soll. Damit könnten die bislang förmlichen Rechtshilfeverfahren entfallen. Dies bedeutet aber auch, dass die richterliche Kontrolle entfällt.

Ein von der EU-Kommission geplantes Verfahren sieht vor, dass europäische Strafverfolgungsbehörden mit US-Internetunternehmen unmittelbar zusammenarbeiten. Private Nutzerdaten könnten somit von der Polizei direkt bei Anbietern abgefragt werden, wie eine kleine Anfrage der Partei Die Linke ergab.

Geplant ist, dass die Facebook und Co. die auf US-Servern gespeicherten Kommunikations- und Nutzerdaten herausgeben, wenn die europäischen Polizeien sie direkt über bestimmte „Ansprechpunkte“ kontaktieren, die innerhalb der Europäischen Union einzurichten wären.

Ziel ist es, den Zugang zu elektronischen Beweismitteln zu erleichtern. So argumentieren zumindest die Ermittler. Damit könnten die Strafverfolgungsbehörden sich möglicherweise den bislang länger dauernden Weg über die förmlichen Rechtshilfeverfahren ersparen. Datenschützer und Politiker kritisieren das geplante Verfahren hingegen:

„Ich halte nichts davon, den internationalen Rechtsweg zu umgehen, um an Verkehrs-, Bestands- oder sogar Inhaltsdaten der Nutzer von Facebook & Co zu gelangen. Dies wäre ein weiterer schwerer Eingriff in die Privatheit der Telekommunikation.

Der staatliche Druck auf die Internetdienstleister ist besorgniserregend. Die Firmen werden zusehends zu Handlangern von Polizei und Diensten gemacht. Stattdessen müssen die Behörden transparenter machen, auf welche Weise sie Clouds und Messengerdienste überwachen“, kommentierte der Linken-Europaabgeordnete Andrej Hunko die Pläne der Kommission.“

Die Bundesregierung prüft gegenwärtig, ob das Verfahren nicht nur für Metadaten wie beispielsweise den Kommunikationszeitpunkt gelten soll, sondern ob auch die Inhalte der Kommunikation unkompliziert abgegriffen werden können. Dies berichtet die Rheinische Post in ihrer Samstagsausgabe und beruft sich auf einen Bericht der Behörden.

Ende Oktober soll das neue Portal Sirius der Polizeiagentur Europol in Betrieb gehen. Damit sollen Online-Ermittlungen von teilnehmenden Polizeibehörden gebündelt werden. Das deutsche Bundeskriminalamt führte dazu bereits Gespräche mit Internetgiganten wie Facebook, Google, eBay und Microsoft, um zukünftig direkt Daten erheben zu können.

http://derwaechter.net/eu-kommission-polizei-soll-ohne-richterlichen-beschluss-zugriff-auf-internet-dienste-bekommen

.

Der Honigmann

.


Es hat sich was ganz einschneidendes in der Schweizer Bankenlandschaft zum Negativen geändert. Nur wer in der Schweiz wohnt, dort gemeldet und dort steuerpflichtig ist, kann bei einer Schweizer Bank ein Konto haben. Wer aus irgendwelchen Gründen ins Ausland zieht, zum Beispiel wegen der Pensionierung und seinen Lebensabend in wärmeren Gefilden verbringen will, dem wird das Konto gekündigt und muss sein Geld ins Ausland transferieren. Das betrifft Schweizer und Nicht-Schweizer.

Das schlimme ist noch dazu, sobald man nicht mehr in der Schweiz gemeldet ist, wird das Konto eingefroren, kommt man nicht mehr an sein Geld ran. Die Banken sind der verlängerte Arm der Steuerbehörden geworden und es findet ein Informationsaustausch zwischen den Ländern statt.

Das Bankgeheimnis, dass wegen der Judenverfolgung in den 1930-Jahren eingeführt wurde, ist aufgehoben und gibt es faktisch nicht mehr!!! Die Schweizer Banken sind auf die Erpressungen der ausländischen Regierungen und Steuerbehörden völlig eingeknickt.

Im folgenden Interview erklärt Rechtsanwalt Vital Burger wie die Schweizer Banken mit seinen Mandanten umgegangen sind. Am schlimmsten hat sich die Zuger Kantonalbank daneben benommen, die langjährige Kunden wie Dreck behandelt. Zusagen werden nicht eingehalten und nur Hürden aufgestellt. Barabhebungen über 10’000 Franken sind nicht mehr möglich.

Die „Schweizer“ Banken, so wie sie einmal waren, gibt es nicht mehr. Das heisst, jeder der in der Schweiz lebt und die Absicht hat ins Ausland zu gehen, sollte unbedingt vorher sein Geld in Sicherheit bringen. Wer im Ausland wohnt, ob Schweizer oder Nicht-Schweizer, kann sowieso nicht mehr ein Konto bei einer Schweizer Bank eröffnen. Das ist schon länger vorbei.

SchallundRauchTV

.

Der Honigmann

.


Am 15.08.2017 fand vor dem Amtsgericht Wittmund ein unglaublicher Schauprozess statt. Staatsanwalt Lohmann von der Staatsanwaltschaft Aurich hat deutlich gezeigt, er hat kein Interesse, entlastende Beweise gegen die „Angeklagten“ Conrad/Masch zuzulassen. Leider wurde dieses von Richter Mönkediek, Amtsgericht Wittmund, unterstützt. Hier gibt es weiterführende Links: https://kinderundelternblog.wordpress…

Angela Masch

.

Der Honigmann

.

 


Die Freimaurer-Elite tut ihr Möglichstes, um die alte Weltordnung zugunsten ihrer luziferischen NWO zu ruinieren.
Jedoch, sie hat ein Problem: Ihre Bevölkerungen sind immer skeptischer – vor allem in Bezug auf den Kernpunkt des Programms der Elite: Rabbinische Förderung des Plans des juden-bewundernden EU-Vaters  Coudenhove Kalergi  / des jüdischen Nicolas Sarkozy in Bezug auf die Masseneinwanderung von farbigen Menschen zur Auslöschung der weißen Rasse.

Wie der ehemalige deutsche Präsident Gauck sagte: Die Elite (und ihre undemokratischen Freimaurermanipulationen) ist gar nicht das Problem – sondern die Bevölkerungen:

DAGEGEN MUSS DIE ELITE  MEHR UNTERNEHMEN:

Infowars 15 Aug. 2017:  Oxytocin,  aufgrund seiner Großzügigkeitseffekte auf den Menschen als “Kuschel-Hormon” bekannt, wurde als Teil einer “Behandlung” für Deutsche vorgeschlagen, die sich den EU-Migrantenquoten entgegensetzen, von den  Forschern der Universität Bonn vorgeschlagen.

“Es scheint, dass die Paarung von Oxytocin mit einer sozialen Norm (Propaganda) dazu beitragen kann, den Auswirkungen der Fremdenfeindlichkeit zu begegnen, indem sie das altruistische Verhalten gegenüber Flüchtlingen verstärkt”, so die Studie.

Der Führerforscher,  Prof. Rene Hurlemann, behauptete, dass Oxytocin “unter den richtigen Umständen die Akzeptanz und Integration von Migranten in westliche Kulturen fördern kann”.

 Letztlich stellte die Studie fest, dass die Deutschen, die durch Regierungspropaganda  bereits konditioniert waren,  Migranten zu akzeptieren, nach dem Oxytocin noch großzügiger werden.
Die Studie hebt hervor, wie die Akademien oft als Priestertumsklasse diene, die die “Agenda der Regierung” mit “wissenschaftlichen Studien” validiere.

Wir wissen, dass 6 jüdische Konzerne 90% der Medien der Welt kontrollieren.
Des Weiteren  wissen wir, warum sie dies tun: Im Auftrag vom Council on Foreign Relations (CFR), Rothschilds Jesuitenrat, um alle öffentlichen Informationen in Einklang mit der Weltregierungs-Politik des CFRs zu bringen, um die Weltwirtschaft in privaten Händen zu kontrollieren und die Politik weltweit zu bestimmen:

Activist Post 14 Aug. 2017: Abgesehen von der Verzerrung der Nachrichten und dem Erfinden  “gefälschter Nachrichten” haben diese Medien normale moralische Konzepte auf den Kopf gestellt: Gut sei schlecht und umgekehrt, Wahrheit sei Lüge und umgekehrt usw.

Die Illuminaten-Freimaurer können es nicht alleine machen, sondern sie brauchen Ihre Hilfe. Sie brauchen witzige und unbewusste Schergen, um die Wildfeuer des revolutionären Wandels in unseren Städten  anzufachen. Sie brauchen Pfände, um gegen den relativen Frieden zu agitieren und ihn zu stören, sowie den Status quo mit Aufruhr zu vertreiben. Sie brauchen sinnlose, tierische Gewalt, gefangen auf Kamera und   ad infinitum auf Kabelnachrichten und Sozialmedien ausgestrahlt. Sie brauchen Schrecken, sowohl der fremden als auch der häuslichen Sorte. Sie brauchen Angst in den Straßen und Angst in den Köpfen des Prolets..

Vor allem aber brauchen sie Sie, um Chaos zu schaffen, damit sie ihre neue Ordnung bringen können.
Die Mächte, die die Dämonen des tiefen Staates sind, diese Urheber der Angst, der Hungersnot, der Schuld und des Krieges, können ihren Plan nicht erreichen, ohne die Massen in Verwirrung und Unordnung zu bringen, denn nur dann werden die Massen ein Ende ihrer eigenen Freiheiten  und Privatsphäre fordern. Leider scheint es, dass ihre Armee der Schergen an Kraft und Kühnheit wächst.

Sind Sie von der Elite verstrickt? Diese 3 Fragen zeigen, ob Sie es sind oder nicht:
1. Sie spielen das Teile-und-Herrsche-Spiel: Links gegen Rechts, Kommunisten gegen Faschisten usw.?
2. Sie sind eine Stimme für den laufenden Krieg?
3. Sie richten Ihre Wut und Frustration auf jeden ausser denjenigen, die an der Spitze der Pyramide sitzen?

In der Tat, sie haben  die alte Weltordnung ruiniert und das Chaos stattdessen mit nur 18 Wörtern geschaffen:
Henry Makow 13 Aug. 2017:
  In den Händen der Illuminaten ist die Sprache die Geisteskontrolle, ein Teil ihres satanischen Systems, d.h. die NWO.
Sie verbergen ihre giftige Agenda, indem sie ihre Opfer der Sachen beschuldigen, derer sie selbst schuldig sind: des Hasses, Antisemitismus und Rassismus.

Wir werden die Idee von Gott ausräumen, indem wir sie mit der Nation Israel identifizieren, die zu ihrem eigenen Messias geworden ist.” Dessen Kommen  wird durch den letzten Triumph Israels erleichtert … “(dh die Wirklichkeit wird so umgekehrt dass kabbalistische Juden Gott an der Spitze ersetzen werden. Sie werden die Wirklichkeit nach ihren eigenen Interessen und Perversionen neu definieren.
-Otto Kahn – Illuminaten-Banker: “Enthüllte Methode der Kontrolle”.

Hier sind 18 Wörter, die die Illuminaten umgedreht haben, um uns zu kontrollieren.
1.  “Terrorist” – ist jemand, der keine Luftwaffe hat. Terroristen, die von den Illuminaten ausgebildet und finanziert werden, sind keine Terroristen, sondern “Aufständische”. Palästinenser, die mit Spielzeugs-Raketen  schießen und 1-2 Israelis töten, sind “Terroristen”. Sie haben “Terror-Tunnel”, obwohl keine Terror-Angriffe von ihnen ausgegangen sind. Israelis, die im Jahr 2014 Flugzeuge, Raketen und Bomben benutzten, um über 2000 Zivilisten, darunter 500 Kinder, zu töten und Wohnblöcke zu zerstören, sind keine “Terroristen”. Sie verteidigen sich.
2.Hass” und “Hass-Rede” ist  Widerstand gegen den hass-angestachelten Plan der Illuminaten, die menschliche Rasse zu entmenschlichen und zu versklaven. Der Talmud, der Nicht-Juden als Tiere betrachtet, die dazu bestimmt sind, Juden zu dienen, ist der wahre Hass, aber er wird niemals als solcher erkannt. Stattdessen stellen sie die Wirklichkeit auf den Kopf und behaupten, dass  Widerstand gegen ihre talmudische Agenda “Hass” sei.
3.Antisemitismus” ist angeblich ein rassistisches Vorurteil. Jedoch erlauben jüdische Banker, Juden zu benutzen, um  Gott zu ersetzen, alle anderen Rassen,  Nationen Und Religionen abzuschaffen und ein satanisches System auf der Erde zu schaffen. Kein Wunder, die Leute sind “antisemitisch”. Das Illuminaten-Schlagwort “Antisemitismus” ist eigentlich Widerstand gegen diesen Angriff auf Gott und  Menschen.
4. “Homophobie” ist eigentlich Widerstand gegen den illuminaten-jüdischen Angriff auf Geschlechts-Identität unter dem Deckmantel der “homosexuellen Rechte”. Der echte Hass ist Heterophobie, der Angriff auf heterosexuelle Institutionen wie Ehe und Familie.
5. “Sexismus” ist angeblich Feindseligkeit gegenüber Frauen. Tatsächlich ist Sexismus Heterosexualität. Durch die Anerkennung der Unterschiede zwischen den Geschlechtern sind die Sexisten die besten Freunde der Frau. In ähnlicher Weise gibt “Feminismus” vor, Frauen zu verteidigen, während sie tatsächlich ihre Weiblichkeit verleugnen, den Lesbianismus ermutigen und ihnen ihrer besonderen sozialen Rolle als Mutter und Frau berauben.  “Sexismus” abzulehnen heisst, Frauen zu hassen, innewohnende Geschlechterunterschiede zu verweigern und Frauen wie Männer zu befürworten.
6. “Rassismus” ist angeblich Feindseligkeit gegenüber anderen Rassen. In der Tat, wenn sie nicht behaupten, überlegen zu sein, sind so genannte “Rassisten” die besten Freunde anderer Rassen, weil sie andere Rassen mögen und nicht wollen, dass sie verschwinden. Sie begrüssen Unterschiede und erkennen, dass die Menschheit eine Familie ist. Natürlich sollte von niemandem erwartet werden, er auf sein Rassen- und Kulturerbe verzichtet, um eine kranke zionistische Agenda zu befriedigen. “Anti-Rassisten” begünstigen die Rassenmischung, so dass alle Rassen ausser den  israelischen Juden verschwinden werden – daher die muslimische Masseneinwanderung.
7. “Vielfalt” gibt vor, alle ethnischen und sexuellen Unterschiede zu begrüssen. Tatsächlich zielt sie darauf ab, die echte Vielfalt zu beeinträchtigen, indem sie den Einfluss der europäischen christlichen (heterosexuellen) Kultur auslöscht. Förderer der “Vielfalt” sind die Ersten, um Meinungsverschiedenheiten zu beenden.
8. Cisgender ist ein weiterer Begriff. Er bedeutet, dass man sich mit dem Geschlecht identifiziert, dem dieGenitalien entsprechen. Wenn man sich auf eine so genannte Heterosexuelle bezieht, dann lässt es das Gesunde und Natürliche wie eine geistige Wahl erscheinen, was der Transgender-Ideologie entspricht, die sie in unsere Kehlen hinunterpfropfen.
9. “Menschenrechte”. Dies sind Privilegien, die den auserwählten Personen übertragen werden, die anderen Menschen ihrer Menschenrechte berauben. “Homosexuelle Rechte”, zum Beispiel, werden verwendet, um die heterosexuelle und familiäre Identität von 98% der Bevölkerung zu untergraben, indem sie sie überzeugen, dass krank gesund und unnatürlich  natürlich sei.
10. “Weißer Herrenmensch” oder “Nationalist” – in der Regel eine Person europäischer Herkunft, die sich der jüdischen Herrenvolks-Agenda widersetzt und den europäischen Rassen- und Kulturcharakter seiner Heimat bewahren will.
11. “Patrioten-Gesetz”. Der Name nutzt die  Falsch-Flagge der Illuminaten, um echte Menschenrechte zu zermalmen und einen ständigen Krieg und einen Überwachungsstaat zu rechtfertigen. Es ist die “Verrat-Tat”. Wahrlich, wir sind in  eine orwellsche Ära der Doppelzüngigkeit 
eingetreten.
12. “Verschwörung” – Laut den Illuminaten-Medien bezeichnet “Verschwörung” das widersinnige Konzept, dass manche Menschen es auf andere absehen könnten, ohne die Tatsache anzukündigen  und dem Opfer Vorwarnung zu geben. (In der Tat ist die westliche Gesellschaft von einer freimaurerisch-jüdischen Verschwörung gegen Gott und Mensch geprägt).
13. “Toleranz” wird selektiv angewendet, z.B. Toleranz für den Ausdruck okkulter Überzeugungen; Null Toleranz für den christlichen Glauben – hohe Toleranz für islamische Verbrechen.
14. ” Redefreiheit” – Pornografie sei freie Rede, aber Kritik an Homosexualität oder Vielfalt sei “Hass”.
15. “Gleichheit” – die Vorstellung, dass verschiedene Dinge gleich seien. z.B. dass homosexuelle Ehe das Gleiche wie heterosexuelle Ehe sei; Männer im Kampf seien die Gleichen wie Frauen im Kampf.
16. Diskriminierung: Wenn man nicht alle Formen des Bösen akzeptiert, sei man “diskriminierend”.
17. Mobbing: Wenn man schwule Herrenmenschen nicht unterstützt,  sei man “Tyrann” oder “scheinheilig”. Wenn sie aber die Christen verfolgen, seien sie es nicht.
Kabbalisten seien Realitätsschöpfer. Sie machen Realität durch ihren Besitz des Bildungssystems und der Massenmedien. Natürlich benutzen sie Sprache, um die Wahrheit zu vertreiben und ihre Gegner zu verleumden. In ihren Händen ist die Sprache unser Feind.
18. “Global” ist ein Zauberwort, das vor praktisch allem, was nicht miteinander verbunden ist, platziert ist. (Es gibt kein globales Klima / Erwärmung. Vielfalt ist das richtige Wort für das Klima. Es gibt keine globale Kultur, bis eine Kultur alle anderen besiegt hat – wie vom Islam gezeigt. Dann wird die muslimische Vielfalt bis zum Tod kämpfen (Sunni gegen Schia usw.))

http://new.euro-med.dk/20170816-wie-die-illuminaten-medien-sie-mittels-18-worter-gehirngewaschen-und-in-ihren-luziferischen-globalismus-verstrickt-haben.php

.

Der Honigmann

.


Nun halten auch die Homos Einzug in das Disney'sche Unterhaltungsimperium (Bild: Disney World, Lake Buena Vista). Foto: Gerard McGovern / wikipedia.org (CC BY-SA 2.0)

Nun halten auch die Homos Einzug in das Disney’sche Unterhaltungsimperium (Bild: Disney World, Lake Buena Vista).
Foto: Gerard McGovern / wikipedia.org (CC BY-SA 2.0)

Wie das Internetportal dailydot.com berichtet, werden die Protagonisten der neuen Folge der Walt Disney-Animationsfilm-Serie „Doc McStuffings“ diesmal zwei lesbische Frauen sein, die eine Familie mit zwei Kindern bilden. Damit jedoch nicht genug der politischen Minderheiten-Korrektheit: Das Pärchen setzt sich aus einer Schwarzen und einer Dame mit weißer Hautfarbe zusammen. Ein Traumpaar aus Sicht kulturmarxistischer Umerzieher, zumal auch die beiden Kindlein ebenfalls jeweils schwarz und weiß sind.

Homo-Paare sollen von Kindern als normal gesehen werden

Besonders schlau, was die Erziehung von Kleinkindern betrifft: Die Handlung der Episode nimmt auf die Sexualität des Paares keinerlei Bezug. Eine derartige Verbindung wird somit als bereits völlig normal vermittelt. Wenn ein sich gerade entwickelndes Kind rein instinktiv da etwas als eigenartig empfinden sollte, könnte es sich selbst als Außenseiter und irgendwie falsch gewickelt vorkommen. Besonders deshalb, weil Homosexualität zunehmend medial nicht nur als naturkonforme Normalveranlagung  dargestellt wird, sondern sogar als besonders begrüßenswerte Form geschlechtlicher Orientierung.

Volkspädagogische Erziehungsmaßnahmen von Kind auf

Und nachdem die volkspädagogischen Umerziehungsmaßnahmen, so wie alle Formen der Erziehung, bei Kindern am effektivsten greifen, wird gerade dort der Hebel verstärkt angesetzt. Wir erinnern uns an das nach dem Kinderbuch von Linda de Haan und Stern Nijland produzierte Theaterstück „König und König“ für unsere Kleinen ab fünf Jahren. „Die Geschichte unterstützt ein freies Denken, in dem gleichgeschlechtliche Beziehungen als Normalität angesehen werden“ kann man auf der Webseite des Theater Heilbronn lesen, wo das Stück gerade im Programm läuft und wo es zwar keine Königin, dafür aber ein gleichgeschlechtliches männliches royales Paar gibt (was in der Realität noch in keiner Monarchie der Welt vergekommen ist).

Walt Disney Vorreiter bei Homo-Propaganda

Es verwundert daher wenig, wenn ausgerechnet Walt Disney da eine Vorreiterrolle einnimmt, zumal die Zielgruppe der Produktionen dieser Firma in erster Linie Kinder sind. So sah man die ersten gleichgeschlechtlichen Küsse in  „Star vs. the Forces of Evil„. Und das erste lesbische Paar gab es in „Good Luck Charlie“. Man kann getrost davon ausgehen, dass diese in Unterhaltung verpackten Erziehungsmaßnahmen erst am Anfang einer Entwicklung stehen, welche sich zunehmend an Kindern vergreift.

https://www.unzensuriert.at/content/0024681-Lesben-Paar-soll-Kleinkindern-Walt-Disney-Animationsfilm-die-neue-Normalitaet

.

Der Honigmann

.


Der syrische Vize-Außenminister Faisal Mekdad hat die USA und Großbritannien beschuldigt, Terroristen in Syrien mit giftigen Reizstoffen zu beliefern. Nach seinen Angaben hat die Regierungsarmee in mehreren ehemaligen Terroristenlagern entsprechende Munition entdeckt.

In den Lagern der Terroristen in befreiten Teilen von Aleppo sowie östlich von Damaskus seien Hand- und Wurfgranaten gefunden worden, die mit Reizstoffen CS und CN gefüllt seien, sagte Mekdad am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Damaskus.

Die Munition sei „von den US-Firmen Federal Laboratories und NonLethal Technologies und von der britischen Firma Cherming Defence UK“ hergestellt worden. Laut dem syrischen Vize-Außenminister ist der Einsatz von Reizstoffen in Kriegen durch Artikel 5 der Chemiewaffenkonvention untersagt.

„Die USA und Großbritannien sowie deren Verbündete in der Region verletzen die Chemiewaffenkonvention, indem sie Terrororganisationen in Syrien unterstützen“, führte Mekdad aus. „Sie beliefern die Militanten nicht nur mit konventionellen Waffen, sondern auch mit verbotenen Giftstoffen.“

https://de.sputniknews.com/politik/20170816317045163-syrien-usa-grossbritannien-reizgas-vorwurf/

.

Der Honigmann

.


Durch eine Spende sichern SIE die Unabhängigkeit unserer Arbeit –

-> Spendenkonto  ( bitte anklicken )   –  herzlichen Dank.

.

.

Themen:

  1. Wovon lebt der Schimmel an der Wand? – http://www.wissenschaft.de/leben-umwelt/biologie/-/journal_content/56/12054/17658969/Wovon-lebt-der-Schimmel-an-der-Wand%3F/
  2. Wieder mehr Gentechnik-Pflanzen 2016: Anbauflächen steigen weltweit auf 185 Millionen Hektar – https://transformier.wordpress.com/2017/08/04/wieder-mehr-gentechnik-pflanzen-2016-anbauflaechen-steigen-weltweit-auf-185-millionen-hektar/
  3. Analyst: In 8 Wochen gibt’s eine häßliche Marktkorrektur – http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/fallende-boersenkurse-drohen-analyst-in-acht-wochen-gibt-es-eine-haessliche-marktkorrektur-5624614
  4. Möglicher Handelskrieg gegen China: 1. offizieller Schritt der VSA – https://finanzmarktwelt.de/moeglicher-handelskrieg-gegen-china-und-da-ist-er-der-erste-offizielle-schritt-der-usa-66167/
  5. Soros&Clinton: Millionen Dollar gegen Trump – http://www.journalistenwatch.com/2017/08/15/soros-und-clinton-millionen-dollar-gegen-trump/
  6. VS-Marinebasis: Darum geht’s im Krim-Konflikt wirklich – https://www.contra-magazin.com/2017/08/us-marinebasis-darum-geht-es-im-krim-konflikt-wirklich/
  7. Venezuela sagt nein zum Imperialismus – https://www.jungewelt.de/artikel/316341.venezuela-sagt-nein-zum-imperialismus.html
  8. Süden Brasiliens: Meeresspiegel sinkt dramatisch ab – http://www.brasilienportal.ch/news/brasilien-news/70477-sueden-brasiliens-meeresspiegel-sinkt-dramatisch-ab/
  9. Jerusalems Großmufti kritisiert Israels Umgang mit dem Tempelberg – https://www.extremnews.com/nachrichten/weltgeschehen/ed301664a4e6176
  10. „Lieber Herr Präsident…“ Taliban schreiben Brief an Trump – https://deutsch.rt.com/newsticker/55696-taliban-schreiben-brief-an-donald-trump/
  11. Dutzende Festnahmen in Türkei – https://www.jungewelt.de/artikel/316409.dutzende-festnahmen-in-der-t%C3%BCrkei.html
  12. China drückt „ernsthafte Besorgnis“ über neues VS-Memorandum aus – http://german.people.com.cn/n3/2017/0815/c209052-9255603.html
  13. Trump+Japans Premier telephonierten über Nordkorea – http://parstoday.com/de/news/world-i30666-trump_und_japans_premier_telefonieren_%C3%BCber_nordkorea
  14. Rjabkow: Rußland wird weitere Maßnahmen der VSA Schlag auf Schlag beantworten – http://www.russland.news/rjabkow-russland-wird-weitere-massnahmen-der-usa-schlag-auf-schlag-beantworten/
  15. Russischer Außenminister: „VSA lenken durch ihre Botschaften Oppositionspolitiker“ – http://zuerst.de/2017/08/15/russischer-aussenminister-usa-lenken-durch-ihre-botschaften-oppositionspolitiker/
  16. Rußland alarmiert 1. Panzerarmee vor Westgrenze – https://de.sputniknews.com/politik/20170815317029990-russland-westgrenze-panzer-uebung/
  17. Experte: „Biolabors in Ukraine dienen den Amis als Destabilisierungs-Instrument“ – https://www.extremnews.com/berichte/weltgeschehen/394c1664826ed7a
  18. Vatikan: Papst Franziskus betet öffentlich Luzifer an+warnt vor einer direkten Beziehung zu Jesus – http://uncut-news.ch/2017/08/15/vatikan-papst-franziskus-betet-oeffentlich-luzifer-an-und-warnt-vor-einer-direkten-beziehung-zu-jesus/
  19. Griechenland: Starker Wind facht neue Brände an – http://www.epochtimes.de/politik/europa/griechenland-starker-wind-facht-146-neue-braende-an-a2190944.html
  20. Es geht weiter! Rückzug der NROs: Einsatz weiterer EU-Schiffe zur Rettung von Migranten im Mittelmeer möglich – https://politikstube.com/es-geht-weiter-rueckzug-der-ngos-einsatz-weiterer-eu-schiffe-zur-rettung-von-migranten-im-mittelmeer-moeglich/
  21. Ausländer-Raufhandel im Krankenhaus war für Ministerin Rendi-Wagner nur Zufall – https://www.unzensuriert.at/content/0024665-Auslaender-Raufhandel-im-Krankenhaus-war-fuer-Ministerin-Rendi-Wagner-nur-Zufall
  22. Massenschlägerei zwischen Russen+„Südländern“ in Bruchsal – https://politikstube.com/massenschlaegerei-zwischen-russen-und-suedlaendern-in-bruchsal/
  23. Afghanischer Vergewaltiger ist dankbar für Verurteilung in Deutschland – https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2017/afghanischer-vergewaltiger-ist-dankbar-fuer-verurteilung-in-deutschland/
  24. Arzt beweist: Ungeimpfte Kinder sind gesünder – https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2017/08/15/arzt-beweist-ungeimpfte-kinder-sind-gesuender/
  25. Schulnoten sind reinster Irrsinn – http://www.geolitico.de/2017/08/13/schulnoten-sind-reinster-irrsinn/
  26. Gurken einmachen, einlegen+einwecken – https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2017/07/30/gurken-einmachen-einlegen-und-einwecken/

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung mit einer Spende.

Herzlichen Dank! . …und hier gehts zum Honigmann-Shop: die neue Honig- und Pollenernte ist eingetroffen! (bevorratet euch !) : http://www.honigmann-shop.de/ . .

Gruß

Der Honigmann


Ab dem Schuljahr 2018/19 sollen im Saarland Arabisch, Türkisch und Russisch als Unterrichtsfächer eingeführt werden. Auch beim Abitur wird es Änderungen geben.

Arabisch, Türkisch und Russisch sollen ab dem Schuljahr 2018/19 an saarländischen Schulen als Unterrichtsfächer eingeführt werden. „Wir fördern die Mehrsprachigkeit. Arabisch hat gute Chancen, einmal eine Weltsprache zu werden“, meint Kultusminister Ulrich Commerçon (SPD), der auch Änderungen beim Abitur in Aussicht stellt.

In der Pressemitteilung auf der Seite Saarland.de heißt es: „Herkunftssprachlicher Unterricht ist Chance. Im Saarland gibt es viele Kinder und Jugendliche, die muttersprachliche Kompetenzen, zum Beispiel in Türkisch, Italienisch, Russisch und auch in Arabisch mitbringen.“

„An ausgewählten Schulstandorten werden wir dann diese Sprachen als Unterrichtsfach mit ausgebildeten Lehrkräften anbieten“, sagt Kultusminister Commerçon. Mit dieser Aufwertung verlassen herkunftssprachliche Kompetenzen ihr randständiges Dasein und werden zum anerkannten Lernbereich für Kinder und Jugendliche mit Migrationshintergrund, so seine Hoffnung.

Schulen als Orte kulturellen Austauschs

Kultusminister Ulrich Commerçon: „Schulen sollen im Saarland nicht Orte des Lernens sein, sondern auch Räume für kulturelle Begegnungen schaffen: „Das Ziel staatlicher Kulturpolitik muss primär die Schaffung von Strukturen sein, in denen kulturelle Begegnungen und kultureller Austausch möglich sind. Dabei geht es für Schulen nicht nur darum, Kunst zu vermitteln, sondern die Schüler_innen zum eigenen Kulturschaffen anzuregen. Durch eigenes kulturelles Schaffen wird kulturelle Teilhabe immens befördert.“

Integration von Migrantenkindern in Regelklassen

Seit dem Schuljahr 2015/16 gibt es an einigen saarländischen Grundschulen Islamunterricht, an dem Projekt hat der umstrittene türkisch-islamische Dachverband DITIB mitgearbeitet. Dieser Unterricht sei für die „Suche junger Menschen nach einer eigenen Identität genauso wichtig wie für die Werteerziehung“, sagte der SPD-Bildungsminister. Im Frühling 2016 wurde der Bildungshaushalt, zuerst knapp gehalten, durch den Migrationsstrom zum größten Posten im Etat des Landes, berichtete Saarland Online.

Saarland.de schreibt dazu: „Als besondere Herausforderung in diesem Zusammenhang sind die steigenden Zahlen von Flüchtlingskindern, insbesondere der unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, zu nennen, da hier in den meisten Fällen keinerlei deutsche Sprachkompetenz vorhanden ist. Teilweise handelt es sich auch um Kinder und Jugendliche, die keinen Schulbesuch im Herkunftsland vorweisen und damit auch eine Alphabetisierung in ihrer Herkunftssprache fehlt.“

Gesenkte Anforderungen für gymnasiale Oberstufe

Bisher gelten im Saarland Deutsch, Mathematik und eine Fremdsprache als Kernfächer für die Abiturprüfung, zwei davon mit erhöhtem Anforderungsniveau. Ab 2019 soll es nur noch zwei Kernfächer geben und auch die Fächer Physik, Informatik, Musik oder Sport sollen zugelassen werden.

Damit soll Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit eröffnet werden, aus den naturwissenschaftlichen (NW- Fächern), den gesellschaftswissenschaftlichen (GW-Fächern) und aus den Fächern Sport, Informatik oder Musik gemäß ihrer Begabung, Vorlieben und Interessen zu wählen. „Jemand, der beispielsweise Informatik oder Physik studieren will, sollte mit dem Vorwissen eines Leistungskurses an die Uni gehen“, so Commerçon. (aw)

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/saarland-arabisch-demnaechst-schulfach-abi-niveau-wird-gesenkt-a2191047.html

.

Der Honigmann

.


So kannte man den Jugendschutz bislang: Polizeieinsatz in Bensheim (Hessen) im Rahmen des Jugendschutzgesetzes. Mehrere Jugendliche müssen hier soeben erworbene alkoholische Getränke in der Kanalisation entsorgen, da sie nicht die notwendige Altersgrenze überschritten haben. (c) By Kuebi = Armin Kübelbeck (Own work) [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)%5D, via Wikimedia Commons

(David Berger) Vor einer Woche hatte ich geschrieben: Gleich dreimal innerhalb der letzten vier Wochen war PHILOSOPHIA PERENNIS (PP) gezwungen, sich einen Rechtsanwalt zu nehmen. Nicht dass wir irgendetwas verbrochen hätten. Aber die Linken haben eine neue Strategie entdeckt: Obwohl sie eigentlich den Rechtsstaat verachten, greifen sie immer öfter darauf zurück, um diejenigen, die ihnen gefährlich werden könnten, durch meistens sinnlose Anzeigen und Klagen mürbe zu machen, bis sie aufgeben.

Diese Strategie des Mürbemachens durch Zivilklagen ist nun durch eine weitere bereichert worden:

Vor zwei Tagen fand ich in meinem Briefkasten ein Schreiben von Jugendschutz.net aus Mainz. Bei dem Absender handelt es sich laut eigener Angaben um das „gemeinsame Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Jugendschutz im Internet“.

Uns wird mitgeteilt, dass Philosophia Perennis „absolut unzulässige Inhalte“, die die Jugend gefährden, beinhaltet. Jeder denkt nun sofort an Pornographie, Anweisungen zum Drogengebrauch usw. Aber da hat er die neuesten Entwicklungen verschlafen. Wie man welche Drogen am besten konsumiert, wird inzwischen ja im Internet auf Kosten des Staates von als gemeinnützig anerkannten Vereinen jungen Menschen beigebracht.

Nein, nicht Pornographie, Drogenkonsum oder Gewaltdarstellungen waren es, die die Jugendwächter aus Mainz auf den Plan riefen, PP zu verwarnen. Es waren vielmehr zwei Links aus Leserkommentaren, die dort Alarmstufe Rot auslösten und die Behörde zu ihrem Handeln drängten:

In einem Leserkommentar wird auf einen Artikel bei Metapedia über Sören Kohlhuber hingewiesen und dieser verlinkt. Bei Sören Kohlhuber handelt es sich um jenen Ex-ZEIT-Mitarbeiter, der beim G20-Gipfel in Hamburg seine linksradikalen Gesinnungsgenossen zur Menschenjagd auf ausländische Journalisten aufhetzte, die er versehentlich für „Identitäre“ gehalten hatte. Im Unterschied zu den Mainstreammedien hatte auch PP darüber ausführlich berichtet: Und vermutlich dadurch den Zorn von Herrn Kohlhuber auf sich gezogen, der sicher auch die Kommentare unter dem Beitrag über ihn sehr genau gelesen hat.

IMG_4615.JPG

Bei dem zweiten angeblich jugendgefährdenden Eintrag handelt es sich um einen weiteren Link auf Metapedia. Dieser führt zu einem Artikel über Benjamin Freedman. Einem üblen Antisemiten, der sich als Unterstützer arabischer (islamischer) Interessen im Nahen Osten einen Namen machte. Seine Person zeigt gut, wie Islamophilie und Antisemitismus nicht selten Hand in Hand marschieren. Eine Erkenntnis, die offensichtlich ebenfalls unsere Jugend verderben könnte.

Auf den Inhalt der beiden Artikel geht Jugendschutz.net aber gar nicht weiter ein. Stattdessen heißt es in dem Schreiben:

„Das gesamte Webangebot metapedia.org wurde von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien … als jugendgefährdend indiziert und in Listenteil D der Liste jugendgefährdender Medien aufgenommen.“

Sollten die Links nicht entfernt werden, wird damit gedroht, dass die Jugendschützer das „Angebot“ von PP komplett untersagen, das heißt die Seite verboten wird …

Und um diese Nachricht möglichst nicht weitere Kreise ziehen zu lassen, hat sie Facebook innerhalb kürzester Zeit als „Spam“ eingestuft

spam jugendschutz

 

***

https://philosophia-perennis.com/2017/08/13/jugendschutz-net/

.

Der Honigmann

.


Foto: Dienstwagen (über dts Nachrichtenagentur)
Foto: Dienstwagen (über dts Nachrichtenagentur)

Berlin – Neues zum Thema „Wasser predigen und Wein saufen: Trotz des Abgasskandals setzt die Bundesregierung weiter vor allem auf Dieselfahrzeuge. Die Fahrzeugflotte der Regierung besteht zu 61 Prozent aus Dieselfahrzeugen, berichtet die „Rheinische Post“ (Dienstagsausgabe) nach einer Befragung der Bundesministerien. Elektro-Autos haben nur einen sehr geringen Anteil.

Eigene Initiativen zur Umrüstung der Dieselflotte plant die Regierung der Befragung zufolge bisher nicht. Die Ministerien warteten auf die Software-Updates der Hersteller, hieß es. Am schlechtesten schneiden beim Anteil der Diesel in ihrem Dienstwagenpool die Ministerien für Verteidigung (100 Prozent), Landwirtschaft (94 Prozent) und Arbeit (80 Prozent) ab.

Beim Verteidigungsministerium gebe es nur sechs Autos, dafür hat das Arbeitsministerium mit 28 Fahrzeugen eine ganze Diesel-Flotte. „Der Hersteller hat uns noch keine Umrüstung beziehungsweise Software-Update-Mitteilung zukommen lassen“, hieß es vom Auswärtigen Amt. Auch das Verteidigungsministerium wartet auf Initiative der Hersteller.

Zumindest das Justizministerium hat nachgefragt, wie weit die Hersteller sind. Man sei an einer „möglichst baldigen Nachrüstung“ der Autos interessiert, sobald ein Update verfügbar sei, werde man es „unverzüglich in Anspruch nehmen“. Das Umweltministerium kündigte an, seine sieben Benziner mit Auslaufen der Leasingverträge durch Plug-in-Hybride zu ersetzen.

Auf alternative Antriebe stellt auch das Verkehrsministerium um: Rund drei Viertel der Dienstwagen sind bereits E-Fahrzeuge, jede Neuanschaffung mit Verbrennungsmotor sei „besonders zu begründen“, erklärte das Verkehrsministerium. (Quelle: dts)

https://www.journalistenwatch.com/2017/08/15/bundesregierung-setzt-weiter-auf-dieselfahrzeuge/

.

Der Honigmann

.


dieudonnelevy

.

its now or never

tianaKayton2405

.

Der Honigmann

.