Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Elite’


[….]

Endgame zeigt ganz eindeutig, wie der Mythos der durch Menschen verursachten globalen Erderwärmung von den Massenmedien hochgespielt wird um dadurch neo-feudalistische Kontrolle zu erlangen. Die Leute sollen davon überzeugt werden, dass jede Handlung durch den Staat reguliert werden muss um damit angeblich den Planeten zu retten, während wirkliche Umweltkrisen ignoriert werden.
Endgame schließt mit einem Blick in die Zukunft und analysiert dabei das Feld des Transhumanismus. Dies ist ein weiteres, von Eugenikern erschaffenes Trojanisches Pferd, das dazu dienen soll globale Bevölkerungsreduktion im Zuge der Entwicklung einer neuen, bio-verbesserten Herrscherrasse zu erreichen. Dabei wird der Rest der Menschheit im Staub zurückgelassen und ist zur Elimination vorgesehen.
Schließlich kehren wir zu den Georgia Guidestones und der „heiligen Mission“ der Elite zurück: die Bevölkerung soll dezimiert werden, so dass nur eine versklavte Unterschicht übrig bleibt, welche dazu gezwungen werden soll an der Armutsgrenze in komplett kontrollierten Städten zu leben, während die Oberherren das weitläufige Paradies der Erde genießen und sich mit Hilfe von lebensverlängernden Technologien in Super-Wesen verwandeln.
Endgame enthüllt den Langzeit-Traum der Elite und erklärt weshalb dieser ein Alptraum für den Rest der Menschheit werden wird, wenn wir jetzt nicht aufstehen und uns gegen die Kontrollsysteme zur Wehr setzen, die um uns herum aufgebaut werden um die Erde in einen Gefängnisplaneten zu verwandeln.

infokriegerBerlin

.

Gruß an den Zusammenbruch der Eliten

Der Hongmann

.

Read Full Post »


Das politische Establishment feierte sich in Berlin mit der Wahl Steinmeiers selbst.  Foto: US Department of State / Wikimedia (gemeinfrei)

Das politische Establishment feierte sich in Berlin mit der Wahl Steinmeiers selbst.
Foto: US Department of State / Wikimedia (gemeinfrei)
12. Februar 2017 – 18:31

Der SPD-Politiker und vormalige Außenminister Frank-Walter Steinmeier ist am 12. Februar 2017 im ersten Wahlgang zum 12. Bundespräsidenten der Bundesrepublik Deutschland gewählt worden. Er setze sich damit gegen seine Mitbewerber Christoph Butterwegge (von der Linkspartei nominiert), Albrecht Glaser (AfD), Alexander Hold (Freie Wähler) und Engelbert Sonneborn (Kandidat von Piratenpartei und Die PARTEI) durch.

Frank-Walter Steinmeier, der als gemeinsamer Kandidat von CDU/CSU und SPD angetreten war und auch aktiv von den Grünen und der FDP unterstützt wurde, erhielt 931 der Wahlmänner-Stimmen. Union und SPD verfügen in der Bundesversammlung über 924 Wahlmänner. Die absolute Mehrheit lag bei 631 Wahlmännern.

Erfolg für AfD-Kandidat

128 Stimmen konnte der linksradikale Politikwissenschaftler Christoph Butterwegge verbuchen. Den dritten Platz belegte das Gründungsmitglied der Alternative für Deutschland (AfD), Albrecht Glaser, der 42 Stimmen erhielt, obwohl die AfD nur 35 Wahlmänner entsendete. Die stellvertretende Bundessprecherin der Partei, Beatrix von Storch, sprach deswegen von einem „großen Erfolg“ für die AfD.

Der als Fernsehrichter bekannt gewordene bayerische Kommunalpolitiker Alexander Hold bekam 25 und Engelbert Sonneborn 10 Stimmen. 103 Wahlmänner gaben keine Stimme für irgendeinen Kandidaten ab.

In einem Gespräch mit der Jungen Freiheit, welches noch vor der Bundespräsidentenwahl stattgefunden hat, betonte der Bundessprecher der Alternative für Deutschland, Jörg Meuthen, dass die AfD die derzeit praktizierte Wahl des Präsidenten durch die Bundesversammlung für falsch halte und sich nachdrücklich für eine Direktwahl des Bundespräsidenten durch das Volk ausspreche.

Bundespräsident der Elite

Und zum „überraschenden“ Ausgang der Wahl eines Staatsoberhauptes ohne demokratische und direkte Legitimation des Volkes schreibt die AfD auf ihrer Facebook-Seite:

An Peinlichkeit war diese Versammlung nicht mehr zu überbieten. Frank-Walter Steinmeier ist alles, aber nicht der Bundespräsident des deutschen Volkes, sondern der einer selbsternannten und völlig abgehobenen Elite!

https://www.unzensuriert.at/content/0023172-Demokratie-bizarr-System-Elite-macht-System-Kandidat-Steinmeier-zum-deutschen?utm_source=Unzensuriert-Infobrief&utm_medium=E-Mail&utm_campaign=Infobrief

Read Full Post »


arobean

Gruß an die Öffentlichkeit

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Dies ist das dunkelste Kapitel der Menschheitsgeschichte!

arobean

Gruß an die Öffentlichkeit

Der Honigmann

.

Read Full Post »


europa-brenntDie Einigkeits-Gloriole ist eine Ideologie von Weltverbesserern, die außer ihren elitären Führungsansprüchen nichts im Kopf haben. Die sogenannte Elite der anglo-amerikanischen Welt wollte ja auch keine Vereinigung zum Wohle der vereinigten Länder, sondern eine Vereinigung zum rigideren Regieren und Beherrschen des europäischen Kontinents unter der Fahne des Commonwealth bzw. später der USA. Da sich dieser Herrschaftsgedanke immer weiter verselbstständigt hat, ist daraus eine brutale und bösartige Unterwerfungsstrategie im Mantel der Neuen Weltordnung geworden. Wir müssen es endlich laut sagen: die EU ist ein Instrument der Welt-Banken-Oligarchen-Elite, um den Kontinent als willfährige Verfügungsmasse ihrer größenwahnsinnigen Weltbeherrschung zu formen und zu unterjochen.

Von Henry Paul

Gab es bereits vor dem ersten Weltkrieg die Ideologie des vereinten Europa, konnte diese Ideologie durch den verlorenen ersten Weltkrieg richtig aufblühen. Die Bank for International Settlements (BIS) und ihre Aufgabe der Reparationszahlungen war das geeignete Instrument, eine globale Lösung für die immer wieder erstarkende deutsche Nation zu finden. Einhegung und Neutralisieren durch Klammern an andere Nationen über Vertragswerke. Das hat zwar auch nicht geklappt, dennoch sind die Ideen zur Vereinigung aus ideologischen Gründen und elitären Politik-Sichten weder verschwunden noch vergessen. Vielmehr wurden sie im Geheimen immer weiter über breite Netzwerke bis in die heutige Zeit vorangetrieben. Graf Kalergi hatte das Netz fein und weit umgreifend gesponnen.

Die Paneuropäer und Vereinigungsfanatiker saßen mittlerweile in allen Kernstaaten Europas und den USA. Deren Ideologie geht von systematischer rassischer Mischung, von Eliten und Werktätigen, von Intellektuellen und Dummen sowie von einer herausgehobenen künstlich geschaffenen Elite dieser dichotomen Absonderlichkeiten aus. Ideelle Gutmenschen-Politik anstelle von Realismus kennzeichneten die Paneuropäer oder, wie man heute besser weiß: die erfolgreiche Lügenpolitik, selbstbewusster Machtpolitiker, die einen größeren Rahmen ihrer Politik-Ausübung schaffen wollten; Nation reicht nicht hin, es muss ein Kontinent sein, den man regiert.

Ein paar Namen verdeutlichen, wer damals Netzwerker war: Konrad Adenauer, Charles Amery, Edward Benes, Graf Bernstorff, Leon Blum, Lord Robert Cecil, Herbert Hoover, Siegfried von Kardoff, Erich Koch-Weser, Graf Lerchenfeld, Francesco Nitti, Anatole de Monzie, Stefan Radic, Hjalmar Schacht, Carlo Sforza, Nathaniel Soederblom, Gustav Stresemann, Emile Vandervelde, Josef Wirth. Gemeinsam standen sie in den 20er Jahren für folgende Ideen:

..Grundelemente des Lebens sind Kraft und Form, Grundelemente kommen aus einem Dualismus von Zeit und Raum, Mann und Weib, Dynamik und Statik, Energie und Harmonie, Macht und Recht. Das Wesenselement der Politik ist Macht. Der Kampf gegen das Chaos ist die höchste Mission des Menschen… auch deshalb sind Personalfragen in der Politik nicht sekundär, sondern primär.

Und weiter: Der Machtpolitiker sieht die politische Welt biologisch. Für ihn sind Staaten und Parteien Lebewesen, die wachsen, blühen und vergehen, die miteinander um Macht und Dasein ringen… kämpft er um die Machterweiterung jener Gruppe, die er führt… Der Rechtspolitiker sieht die politische Welt architektonisch. Staaten und Gruppen sind für ihn Material zum Aufbau sozialer und politischer Kunstwerke nach den Gesetzen des Gleichgewichts, der Harmonie, der Symmetrie… wer an die Mission Europas glaubt, muss auch die Macht Europas wünschen… Der Frieden Europas beruht auf europäischer Macht nach innen – die Freiheit Europas auf europäischer Macht nach außen. Soweit Graf Kalergi in „Kampf um Paneuropa“ Band III.

Wir wundern uns heute über manche Politiker-Stellungnahme und können unschwer das Gedankengut der Paneuropäer erkennen. Nach dem 2. Weltkrieg waren es immer noch diese Pan-Europa-Ideen, die mit Schumann, Adenauer und Gleichgesinnten das neue Europa-Projekt starteten. Die Westbindung war nicht nur wegen der US-amerikanischen Intervention logisch, sondern wegen der Abneigung gegen einen Weltkommunismus als Permabedrohung. Die USA saßen von diesem Moment an immer mit am europäischen Tisch. Es galt, Deutschland politisch zu isolieren bzw. so eng an den Westen anzubinden, dass eine perfekte Kontrolle allein aus der politischen Unbeweglichkeit der Besatzung entstand. Autonomie im Kleinen ja, aber unter ständiger und umfassender Kontrolle der USA und Alliierten.

Sie wussten ihre Hegemonie gut zu tarnen und ihre Macht gut zu verstecken. Ihre Freundschaft wurde extern manchmal arg strapaziert, doch blieb in Deutschland intern unangegriffen. Bis zum Mauerfall. Bis dahin konnten die USA über ihre Schutzmacht NATO das Westbündnis nonchalant in Schach halten. Nun aber mit dem Auflösen des Warschauer Pakts war keine Bedrohung aus dem Osten mehr gegeben, schon wegen der mehr als desolaten Wirtschaftssituation der ehemaligen Sowjetunion. Der Sieg des Kapitalismus über den Kommunismus beendete nicht nur das politische Kalkül der vorherigen Weltenbedrohung, sondern verschob die globale Machtbalance zusätzlich gen Westen.

Die Weltkriegs- und die Nachkriegsjahre hatten der USA gewaltige wirtschaftliche Vorteile und Erträgnisse eingebracht, sie konnten allein in West-Deutschland ca. 30% aller Konzerne und Firmen (über Beteiligungen) in Besitz nehmen und sich mit ihrem künstlich aufgestellten Dollar-Imperium jedes Gut und jede Ressource billigst besorgen; das Wirtschaftswunder spürten die USA zuerst. Die anglo-amerikanischen Kontrakte mit den jungen arabischen Herrscherhäusern konnten dank des Petrodollar-Systems von Anbeginn an prosperieren und zu der weltweiten Vormachtstellung dank gewinnträchtiger Ölverkäufe führen. Das hat die USA verführt, sich die ganze Welt unterzuordnen. Nun war es nicht mehr nur Deutschland, nicht mehr nur Japan, nicht mehr nur Arabien, nicht mehr nur Mittel- und Südamerika; Nun war die Möglichkeit der Weltherrschaft da.

Die One-World-Hegemonie wurde in den 70-er Jahren konkret ausformuliert und von da an sukzessive umgesetzt. Die NATO konnte sich als vermeintliche Friedens-Macht positionieren und weltweit Militär-Stützpunkte aufbauen. Ein europäisches Land nach dem anderen konnte Mitglied in der EU werden. Die EU als NATO-Verbund! Die gemeinsame Euro-Währung versprach noch mehr Wirtschaftskraft und noch mehr Dollar-Wachstum in Europa, so dass auch bald nach einer politischen Union gerufen wurde, um das Jahrhundertwerk des Erfolgs, des Reichtums, des Wachstums und der EU-Großartigkeit zu vollenden. Die USA unterstützen diese großmännische Sucht nach Herrschaft und Glorie und nutzten insgeheim die Verführungsmotivation nach diesem Größenwahn, in dem sie Verträge zur absoluten, unabkömmlichen Zusammenarbeit der EU mit den USA schmiedeten. Der unauflösbare Schulterschluss mit der mächtigsten Nation der Welt war für die Europäer erhebend – vorläufig.

Begünstigt durch eine weiche und unpolitische Führung in Russland gepaart mit einer exzessiven Lügen- und Beherrschungspolitik US-amerikanischer Beratungs- und Investmentbanken nahmen die USA ganz ungeniert russische Staatsfirmen auseinander, privatisierten diese zusammen mit Oligarchen und sorgten so für einen immensen Einfluss auf ganz Russland. Clinton konnte nicht anders als dem alkoholkranken Jelzin immer wieder zu beteuern, dass er der beste Freund der USA sei. Bis der Stellvertreter Putin Jelzin ablöste.

Seine rigorose Aufräum-Politik zusammen mit dem Plan der Rundum-Gesundungs-Politik für Russland machte die weiche Usurpation durch die USA zunichte. Eine schwere Schlappe. Das West-System der Finanz-Bedrängung in allen Überlebensfragen fremder Nationen in Gestalt der Weltbank und des IWF sollte nicht mehr gültig sein für Russland und den Gewinnstrom bremsen? Das war schwerlich zu ertragen. Da wurde sofort wieder der alte Weltenfeind „Russland-Kommunismus“ hervorgeholt. Zuerst mit Umarmungs-, dann mit Umklammerungstaktik über versprochene, ungehaltene Kooperationen im NATO-Bereich. Weil aber Russland sich nie als Minder-Gesellschafter in internationalen Gremien verstand, sondern immer als gleichberechtigter Voll-Partner verfingen internationale Verträge und Kooperationen leider auch nicht. Also musste Russland kriegerisch erobert werden.

Wozu hat man eigentlich sein Freunde in Europa? Doch sicherlich, um Freundes-Dienste abzurufen oder einzufordern. Die Bestätigung der USA, die EU möglichst komplett bis in den Kaukasus voran zu treiben, gefiel der EU und sie machten willigst mit. Die EU wuchs, die Verantwortung wuchs, der Haushalt wuchs, die Kontakte zu den Mächtigen der Welt wuchsen, die EU wurde zum mächtigsten Wirtschaftsraum der Welt. Dass sie dabei unter die politische Fuchtel der USA gerieten, haben sie zuerst gar nicht bemerkt. Bis der Treiber USA mehr als nur ideelle Freundesdienste abforderte: militärische Unterstützung in sogenannten Krisengebieten zur Sicherung und zum Training, militärische Partnerschaft in Überwachungsaktionen von Seewegen, militärische Waffengleichheit über Waffenkäufe und nun militärische Speerspitze gegen den Feind Russland. Man wird wach. Man will großartig und mächtig sein, man will weltweite Bedeutung und Macht haben. Man will als EU überall mitbestimmen oder sogar anweisen. Und schließlich wollen wir die EU sein und bleiben.

Die Zusammenarbeit mit der US-amerikanischen Finanzoligarchie bei der großen Finanzkrise in 2007/2008 war die Rettung. So konnte man die EU politisch weiter vorantreiben, konnte die „Verträge“ etwas variabler halten, konnte weiter Geld in die Märkte pumpen und konnte die Schuldenpolitik mit schönen euphemistischen Begriffen zukleistern, damit niemand bemerkte, wie die EU ihre Solvenz und ursprüngliche Wirtschaftskraft den ungeschriebenen Gesetzen amerikanischer Finanzhaie opferte. Zuerst war da der EFSF, dann der Finanzpakt und zum Schluss der ESM. Geld in Hülle und Fülle und der Goldman-Sachs-Mensch in der EZB befürwortete dies immerzu. Die EU stand am Punkt der Umkehr und merkte es nicht. Die immer weiter wachsenden Finanzverpflichtungen, der wirtschaftliche Niedergang der Südländer, die Arbeitslosenzahlen, das ganze Sozialgefüge drohte auseinander zu brechen, die EU merkte es nicht. Was heißt hier Krise? Wir haben temporär etwas suboptimale Zahlen aber sonst ist alles OK. Was heißt hier strukturelle Krise? Das sind kurzfristige Randerscheinungen, die morgen mit unseren Zuwachs-Programmen sofort wieder verschwinden. Und jetzt wieder zurück zu unseren Erweiterungen. Wir müssen die EU fertigstellen. Wir müssen auf dem Pfad der Globalisierung weiter an Größe gewinnen, sonst verlieren wir gegen Mächte wie China und andere.

http://www.anonymousnews.ru/2016/12/31/eu-diktatur-beenden-ein-vereintes-europa-ist-ein-zerstoertes-europa/

.

Gruß an die Nationalisten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Alles unschuldig?

Die Indizien lassen etwas sehr, sehr böses erahnen. 9. November 2016

Ich habe diesen Blog erstellt, um Informationen zu teilen, die kollektiv bei 4chan zusammengetragen und nachgeforscht wurden und bei denen es um einen angeblichen Pädophilie- und Schleuserring geht, an dem Politiker der Elitenklasse beteiligt sein sollen.

Es begann alles mit einer unglaublich verdächtigen E-Mail, von der Skeptiker meinten, sie würden nicht wirklich über Pizza reden, sondern eher in Geheimsprache. Hier ist sie:

Handkerchief = Taschentuch; Die Symbolik ist auch in der Schwulenszene verbreitet

Sollte es sich bei der E-Mail nicht um eine Geheimsprache handeln, dann macht es absolut keinen Sinn. Nicht eine einzige Person konnte eine kohärente Erklärung abliefern, was es bedeuten könnte, wenn sich das Thema tatsächlich um Pizza drehte..

Dann gab es noch diesen verstörenden „Zufall“…

es geht vor allem um die Überschrift der Seite:

„Evelyn wächst auf. Bald wird sie die Königign der gesamten USA sein. Jetzt aber, nur für eine begrenzte Zeit, könnt ihr im Internet etwas Zeit mit ihr verbringen, roh und ungeschnitten. Nutzt es jetzt, denn in Zukunft wird sie die Macht haben über euer Leben und Tod.“

Die E-Mail unter dem Foto stammt von von John Podesta.

In anderen Podesta E-Mails wird viele Male Bezug genommen auf einen Pizzaladen namens „Comet Ping Pong Pizza„.

Das ist auch, wo es richtig seltsam wird und ich will im folgenden versuchen, nur die wichtigsten Indizien zu präsentieren. John Podesta ist Hillary Clintons Kampagnenmanager und er diente auch Obama als solcher. Er war unter Bill Clinton führend im Weißen Haus. Er ist kein gewählter Vertreter, aber es ist klar, er hat viel Einfluss in der amerikanischen Politik. In den E-Mils wird man lesen, dass dieser Comet Laden ein ziemlich beliebter Ort zu sein scheint, da dort sowohl für Obama als auch Hillary Clinton Spenden gesammelt wurden. Warum aber sollten sie einen Pizzaladen aussuchen, der angeblich kinderfreundlich ist und dessen Hauptattraktion aus Tischtennisplatten im Keller besteht?

Das erste verdächtige dabei ist der Ort des Ladens.

Hier sind einige vom FBI herausgegebene bekannte pädophile Symbole:

Die Karte von unten zeigt, Comet Pizza liegt genau gegenüber von „Beyond Borders„, über das es auf der Internetseite heisst, sie arbeiten „an der Beendigung der Kindersklaverei und der Gewalt gegen Mädchen“ auf Haiti und es handelt sich dabei um einen Ableger der Clinton Stiftung.

Nun, das wären die Zufälle. Jetzt gibts einen Blick auf die Symbolik, die sich in dem Gebiet findet. Zunächst die Vorderseite von Comet Ping Pong:

[Nebenbei ist damit auch die islamische Symbolik eindeutig satanistisch, d.R.]

Etwas seltsam, beweist aber gar nichts. Nun aber werfe man einen Blick auf das Symbol von Besta Pizza (das sich zwei Läden vom Comet entfernt befindet; der Eigentümer ist der Justiziministeriumsmitarbeiter Andrew Kline).

Ein Vergleich mit den oben abgebildeten Pödophiliesymbole zeigt, es ist offensichtlich, geradezu ekelerregend. Aber man könnte noch immer sagen, das ist alles nur Spekulation. Nun, ein Blick auf die andere Strassenseite zeigt das Terasol Bistro und die Artisan Gallrie, die nur zwei Läden von Clintons Beyond Borders entfernt liegen. Das war auf ihrer Internetseite zu finden und schaue sich das untere Ende des Bildes an:

Die Hand eines Erwachsenen und darin eine Kinderhand, also ein weiteres Pädosymbol, dieses Mal das für Mädchenliebhaber – das doppelte Herz. Diese Leute verstecken sich mitten in der Öffentlichkeit. Aber gut, noch immer ist alles lediglich Spekulation. Nun aber nimmt das ganze eine Wendung in Richtung ekelhaft.

Der Eigentümer des Comet Ping Pong ist James Alefantis. [..] James „jimmycomet“ ist ein Ex-Liebhaber von David Brock, der Correct the Record betreibt (ein pro Hillary Super-PAC, der versucht mit Millionen Dollar im Internet Trolle herumschickt, die in den Sozialen Medien wie Facebook, Reddit, Twitter und ja, sogar 4chan, alle konfrontieren, die negativ über Hillary reden). Wir haben das hier auf seinem Instagram Profil gefunden.. und hier wird es richtig eklig.

Hier sehen wir das Unikat einer Skulptur von Jeffrey Dahmer, das James bei Instagram veröffentlichte. Das ist wichtig, da der Besitzer dieser einzigartigen Skulptur niemand anderes als Tony Podesta ist (John Podestas Bruder). In den Kommentaren darunter bestätigt er sogar, dass das Foro in Tonys Haus aufgenommen wurde. Die Washington Post hatte einen Artikel über Tonys „Kunst“:

Podestas haben Fotos nackter Jugendlicher im Schlafzimmer hängen (Kunst von Katy Grannan)

In einem anderen Artikel erwähnt Tony auch, dass seine Lieblingskünstlerin Biljana Djurdjevic ist.

Hier zwei Beispiele der Kunst von Biljana Djurdjevic. Wenn diese Frau kein Opfer war/ist, dann fresse ich einen Besen:

Im Zusammenhang interessant ist Kim Nobles Kunst, von der bekannt ist, dass sie bei satanischen Ritualen missbraucht wurde und sich ihre Persönlichkeit daher in verschiedene Teile aufgespalten hat. Auf diesem Gemälde sieht man fünf Erwachsene im Kreis, oder einem Pentagram. In der Mitte wird ein Kind vergewaltigt und es ist ein Taschentuch zu sehen, das in vielen von Kims Bildern erscheint. Offenbar werden die Handtücher unter die Kinder gelegt, um Blut/Samen für eine „Kartierung“ zu sammeln. Da stellt sich die Frage, wo taucht das Taschentuch denn noch auf?

Bild von Kim Noble

Zurück zum Besitzer des Comet Ping Pong Pizzaladens. Einige seiner Instagram Einträge lassen einen wirklich erschaudern. Und verwundert es, dass er ein Fan/Freund von Marina Abramovic persönlich ist, dieser satanischen Geisterköchin? Jene Frau, die vor kurzem in den Podesta E-Mails auftauchte und die gerne privat über Nacht spirituelles Kochen betreibt und dabei die Podestas einlädt? Einmal gab sie bei Reddit sogar zu, dass wenn sie diese Rituale in einer Gallerie durchführt, dann sei es Kunst, und privat oder gar im Fernsehen oder im Film sei es keine Kunst. Was ist es dann, Marina?

Ich bin mir auch sicher, dass es nur ein Zufall ist, dass sie mit angesagten Berühmtheiten wie Lady Gaga, Beyonce und JayZ rumhängt. Völlig normal. Etwas besorgniserregener aber ist, dass sie auch mit John Podesta und Hillary Clinton abhängt..

links: Lady Gaga; rechts: Marina Abramovic; liegend: etwas lebloses

Zurück zum Comet Pizzaladen / James Alefantis

Vor etwa vier Jahren tauchte in seiner Zeitleiste dieses Baby auf. Man lese die Kommentare zu „Niedlichkeit ist ein ernstes Geschäft… ernsthaft“. Klar, und auch nicht verstörend, bis man das hier sieht:

Noch immer nicht? Wie wärs dann damit…

Man beachte die Tischtennisplatte im Hintergrund..

Jemand merkt in den Kommentaren sogar an „das ist ziemlich gruselig, Junge“.

Hier ist von 4chan erstellte Sammlung von Alefantis Bildern:

krankes Zeugs..

Links unten sieht man das Bild eines Kühlraumes. James kommentiert es mit „ohh könnte Spass machen“ und ein Freund versieht es mit #Tötungsraum und #Mord. Auf dem Instagram Profil des Freundes findet man Babysärge.

Es wird noch seltsamer. Anon fand das Instagram Profil einer Person namens Josh, der bei Comet Ping Pong arbeitete. Man schaue sich das an:

Er hat sogar das Comet Ping Pong als Örtlichkeit verschlagwortet. „Cum Visit“ [Cum ist eine Anspielung auf Sperma, d.R.]. Und ich bin mir nicht sicher ob es stimmt, weil ich nicht danach suchen wollte, aber jemand bei 4chan meinte, der im Foto abgebildete Honig habe in der Pädophilenwelt eine besondere Bedeutung.

Hier ist wieder der Besitzer, der gerade eine „kleine Jungenliebhaber“ Brille trägt.

Comet gibt vor, kinderfreundlich zu sein, und doch erstellt eine Frau namens Sasha Lord diese wirklich seltsamen Plakate für demnächst auftrendende Bands.

Ihre Plakate ähneln der Kunst von Jeffrey Dahmer sehr stark. Beim Pizzaplakat fragt sich auch: Was blos ist ein Pizzaexorzismus? Und wie kann das für alle Altersgruppen geeignet sein? Eine Internetsuche nach der Band Heavy Breathing liefert ebenfalls interessante Ergebnisse. En Mitglieder der Band ist Amanda Kleinman. Auf ihren vielen gruseligen YouTube Videos [das betreffende wurde inzwischen gelöscht, d.R.] nennt sie sich selbst eine „Puppe“, redet buchstäblich wie ein Baby [..] und zeichnet dabei einen „Changling“ (Formwandler) – bei dem es sich um einen Geist handelt, der ein menschliches Kleinkind stiehlt und es ersetzt. Infos dazu finden sich bei Google. Es ist wirklich gruselig.

Das beste aber sind diese ziemlich seltsamen, satanisch wirkenden Leute. Am schlimmsten ist, dass sie Teil eines umfassenden Pädophilen- und Schleuserringes sind, in den einige der mächtigsten Menschen der Welt verwickelt sind. Ist es nur ein Zufall, dass die Clinton Stiftung nur in Ländern aktiv ist, wo es keine Geburtsurkunden gibt? Oder dass Bill Clinton (mindestens) 26 Mal in Epsteins „Lolita Express“ mitflog?

Noch gruseliger ist, dass wir von Tunneln im Untergrund von Washington D.C. wissen und einige davon befinden sich in der Nähe der Conneticut Avenue. Dieses Foto hat der Eigentümer veröffentlicht:

Was machen sie da nur? Man beachte die an der Wand stehende Tischtennisplatte.

Ein weiterer im Zusammenhang interessanter Name ist Rachel Chandler. Sie ist auf dem Bild mit Bill Clinton zu sehen, auf dem sie vermutlich etwa 15 ist. Sie schrieb sogar auf ihrem Instagramprofil (bevor dessen Status auf privat geändert wurde), dass sie nur 15 war, als sie mit P.Diddy und Eminem Fotos machte. Auf ihren Profilen bei Tumbler und Instagram gibt es Fotos von zufälligen nackten Kindern. Wir nehmen an, sie ist mittlerweile bei der Rekrutierung involviert. Die Indizien bei Instagram waren noch eindeutiger, aber wir können nicht mehr auf ihre Einträge zugreifen.

Allerdings hört es hier nicht auf. Man muss nur mit dem richtigen Blick hinschauen und schon sieht man es, wo man es nie vermutet hätte:

Das alles ist sehr verstörend und ich glaube, jeder vernünftige Bürger kann diese Punkte miteinander verbinden und zum Schluss kommen, dass etwas sehr böses vor sich geht. Ich bin offen gestanden unglaublich verängstigt über das, was wir da ausgegraben haben und ich habe Angst um das Leben jener, die es enthüllen, darunter mein eigenes.

Im Original: DC Pizza Gate: A Primer UPDATED 11/9

http://1nselpresse.blogspot.de/2016/11/aktuelles-zum-padophilenring-der.html
.
Gruß an die Aufdecker
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Gauck: „Die Eliten sind gar nicht das Problem, die Bevölkerungen sind im Moment das Problem“

Die Äußerung des Musterdemokraten Gauck entstammt der ARD-Sendung ‚Bericht aus Berlin‘ vom 19.6.2016.

Dieser Pfaffe verortet sich in der „Mitte der Gesellschaft“ und gleichzeitig zur „Elite“ gehörend, was allein schon an die umnachtete Aussage seines ehemaligen Kampfgefährten Mielke erinnert, als dieser sagte, dass er doch alle lieben würde. Mit „denen“ – gemeint ist das niedere Pack namens Volk – müsse wieder „geredet“ werden, womit der Gauckler unmissverständlich zum Besten gibt, was er von Demokratie hält.

http://brd-schwindel.org/gauck-die-eliten-sind-gar-nicht-das-problem-die-bevoelkerungen-sind-im-moment-das-problem/

.

….danke an Conny.

.

Gruß an die „Cleaner“

Der Honigmann

.

Read Full Post »


titelbild

Was ich heute zu erzählen habe, klingt unglaubhaft – und ich kann nur jedem raten, sich nicht damit zu beschäftigen – auch nicht, wenn man Staatsanwalt oder Polizist ist: es droht der sofortige professionell eingefädelte Tod. Es geht um den Tod von Kindern, ja, mehr noch: um ihre Folterung, ihren Missbrauch, ihre absichtliche Ermordung. Während Bilder von einem ertrunkenem Flüchtlingskind ganz Deutschland aufrütteln, werden Sie von diesen Kindern niemals Fotos sehen – und wenn: dann laufen Sie ganz schnell fort, Sie befinden sich dann in akuter Lebensgefahr, werden einer Macht begegnen, gegen die selbst die Polizei nichts ausrichten kann.

Gelegentlich schreibe ich ja schon mal über dieses Thema, nutze meine Freiheit, weder von der Gunst einer Partei, eines Herausgebers, eines Auftraggebers oder einer Behörde abhängig zu sein. Ich kann hier auch nur Geschichten erzählen, da der Nachrichtenspiegel keine Rechtsabteilung hat, noch verfügen wir über endlose Ressourcen, die uns Reisen und abenteuerliche Ermittlungen erlauben, uns bleibt nur die Spurensuche im Netz und die Methode des klassischen Kombinierens von Fakten, um uns der Wahrheit zu nähern – aber als solche Hofnarren der Macht können wir uns Freiheiten erlauben, die anderen berichtenden Medien verboten sind. Manchmal jedoch begegnen mir Geschichten – besondere Geschichten – die einfach auch aus der Nähe zu Belgien entstehen, jenem Land, dass einen ganz besonderen Kinderschänder hervorgebracht hatte. Andere Geschichten stammen von anderen Menschen, die einem gelegentlich mal über den Weg laufen – wie die Geschichte jenes kleinen Mädchens, dass speziell von seinen Eltern gezeugt wurde, um als „Ware“ dargeboten zu werden, durch die man Einlaß in „höchste Kreise“ bekommt. Komm, jetzt gucken Sie mal nicht so: überlegen Sie mal, was Menschen alles für Geld tun – überlegen Sie mal besonders gründlich, was Sie schon jetzt nicht alles für Geld tun.

Nein, ich werde nicht verraten, wo ich die Geschichten her habe. Als Philosoph ist man „Arzt der Seele“, hat Schweigepflicht – zur Not würde aber schon die journalistische Schweigepflicht genügen. Außerdem: was weiß ich schon? „Der Wind hat mir ein Lied geflüstert“ – so sprach Franz Josef Strauß einst, wenn er seine Quellen schützen wollte – und dieser Wind flüstert manchmal auch zu mir.

Außerdem: was wollen Sie mit den Quellen? Die Opfer nochmal einer peinlichen Befragung unterziehen? Sie im grellen Licht der Öffentlichkeit zur Aussage zwingen? Wozu? Sie werden keinen Richter finden, der sich der Sache annimmt, keinen Staatsanwalt, keinen Polizisten. Ist alles schon geschehen – in Belgien. Weiß nur keiner von.

Ja, Belgien. Da gibt es dieses Haus, diese noble, hinter hohen Wällen verborgene Herberge, die umgeben ist von leerstehenden Häusern. Niemand will dort wohnen, denn: dort zu wohnen ist lebensgefährlich und absolut tödlich für die Kinder. Der Ruf des Hauses strahlt weit in die Nachbarschaft aus, man weiß, dass man dort nicht spazierengeht, weil man umgehend von kräftigen, gut gerüsteten Männern entfernt wird, Männer, die eindeutige Warnungen aussprechen, die man sonst nur aus Filmen kennt. Man weiß, dass man seine Kinder dort nicht allein auf die Straße läßt – ja, am Besten läßt man sie gar nicht auf die Straße, am Besten zieht man ganz weit weg: deshalb wohnt ja auch niemand mehr in der direkten Nähe dieses Hauses. Der Grund für diese Warnungen: manchmal kommen viele große, schwere Limousinen in der Nacht, Szenen wie in Stanley Kubricks Film „Eyes Wide Shut“ (Bild), wo der Protagonist versehentlich in geheime Orgien hineinplatzt, werden Realität: hier trifft sich die Elite der Macht, um sich ganz besonderen Vergnügungen hinzugeben … Vergnügungen, bei denen kleine Kinder wie der an den Strand gespülte Jüngling eine besondere Rolle spielen. Ja, sicher: es gab naive, engagierte Menschen, die – aufgeweckt durch den Fall Detroux – diesen Gerüchten nachgingen und sich genau dort hinbegaben, wo man sich normalerweise hinbegibt: zur Polizei. Dort machten sie alle die gleiche Erfahrung: „unter vier Augen“ warnten die Polizisten sie, der Sache weiter Aufmerksamkeit zu schenken. Sie selbst würden den Teufel tun, dort „nach dem Rechten zu sehen“ und können auch nur jedem anderen raten, sich von der Sache fern zu halten – da droht nicht nur Schläge, da droht der sofortige, schnelle Tod.

Gruselig, oder? Mitten in Europa – dicht an der belgisch-deutschen Grenze – gibt es ein unantastbares Haus, in dem unfassbare Dinge geschehen. Ein Haus, vor dem selbst die Staatsmacht zurückschreckt … und Angst hat. Dort in diesem Haus könnten Sie den wahren Herren Europas begegnen – wie anders soll man jene Gestalten nennen, die die Macht haben, die gesamte Exekutive eines Staates einzuschüchtern?

Die Existenz dieses Hauses – und anderer Häuser – ist im Prinzip kein großes Geheimnis, meine kleine Geschichte berichtet Ihnen da also nichts Neues. Nein, wirklich: schauen Sie mal in Ihre „Leitmedien“, der „Spiegel“ berichtete schon 1996 über die „Rosa Ballette“ (siehe Spiegel):

„Ins Blickfeld der Ermittler von Neufchâteau geraten jetzt auch wieder die „rosa Ballette“ – Sexfeste der gehobenen Stände, auf denen sich Ärzte, Advokaten, Politiker, Staatsschützer und hohe Justizbeamte mit Edelnutten oder freizügigen Damen der Gesellschaft vergnügten. Die Orgien waren Anfang der achtziger Jahre gerichtskundig geworden, nachdem eine Frau auf mysteriöse Weise umgekommen war – sie hatte auf einer der Partouzes damit gedroht, über die Teilnahme Minderjähriger auszupacken.“

Lesen Sie den Artikel ruhig ganz: Marc Detroux wird Ihnen auch begegnen. Die Rosa Ballette sind seit den siebziger Jahren bekannt, sechs Zeugen, die über sie Aussagen wollten, sind von der „Bande von Nivelles“ ermordet worden – die nebenbei noch zweizwanzig weitere Menschen in den Tod beförderten und nie gefasst wurden. Das … ist wahre Macht.

Jene Macht schlug auch zu, als die Ermittlungen über Marc Detroux ausuferten: 27 Zeugen starben, um die Einzeltätertheorie nicht zu gefährden, darunter auch Staatsanwälte und Polizisten. Ich sage ja: hier begegnet man der wahren Macht, die den „Westen“ regiert. Ach ja – ich zitiere nochmal das oben genannte „Leitmedium“:

„Wann immer in den letzten Jahren in Belgien Kinder verschwanden, gingen auf Dutroux-Konten Beträge zwischen 40 000 und 60 000 Mark ein. Noch ist nicht bekannt, von wem das Geld kam. Mehr als ein halbes Dutzend Häuser und Baracken nennt der Sozialhilfeempfänger sein eigen, er besitzt Aktien, eine Wohnung im Steuerparadies Panama und verfügt über rund 200 000 Mark Erspartes, wie die Ermittler herausfanden.“

Woher kommen diese Summen? Interessiert niemanden – jedenfalls niemanden, dem sein Leben lieb ist. Wir sehen: Kindesmissbrauch ist nicht billig. Und er schweißt die höchsten Stände zu einer festen Gemeinschaft zusammen, die sich auch im Rotarierclub Beistand leisten können. „Schutz von ganz oben“ ist die natürliche Folge solcher Lustgewinnallianzen (siehe Spiegel), die dem demokratischen Rechtsstaat zeigt, wo der Hammer hängt.

Lust? Nun – es geht um andere Dinge als „nur“ um Sex. Die „Zeit“ berichtet 2004 darüber (siehe Zeit):

„Regina Louf schildert Einzelheiten der Morde, Folterinstrumente aus Metall und Fesseln aus Stromkabeln. Einige Beschreibungen werden später von den Ermittlungen bestätigt.“

Natürlich wurden ihre Aussagen von der Justiz als unwahr dargestellt, jene Justiz, die auch das massenhafte Versterben der Zeugen nicht aus der Ruhe brachte. Alle im Fall Detroux machten die gleichen Erfahrungen wie jene Menschen, die sich um unser „unheimliches Haus“ kümmern wollten: man begegnet dort der absoluten Macht – einer Macht, die es in einer Demokratie gar nicht geben sollte.

Und doch existiert sie, foltert und ermordet unsere Kinder vor unseren Augen – ohne das es Konsequenzen gibt. Nun – ein paar gibt es doch. Hier, wo ich wohne, direkt an der Grenze zu Belgien, wartet man nicht auf die Ergebnisse der Untersuchungen, die nie abgeschlossen werden, hier hat man verstanden, was es bedeutet, dass Gutachter erklärt hatten, dass Detroux zwar ein brutaler Psychopath aber eben kein Pädophiler war (siehe Wikipedia), hier hatte man sich seinen Reim darauf gemacht, woher das Geld kam, dass dieser Verbrecher besaß: hier vor Ort gibt es angeblich Telefonketten, die Eltern informieren, wenn ein belgischer Wagen in der Nähe von Grundschulen und Kindergärten unterwegs ist. Gelegentlich findet man auch in dem heimischen Werbeblättchen eine Notiz, wann und wo ein entsprechendes Fahrzeug vor einem Kindergarten gesichtet wurden: die Angst der Menschen, die das unheimliche Haus in Belgien fürchteten, geht auch hier um. 30000 Euro für ein Kind … da wird manch einer schwach.

Nun – gerne lehnen wir uns zurück und sagen: in Deutschland gibt es so etwas nicht, das ist – wenn überhaupt – ein rein belgisches Problem und außerdem lange her. Nun – das ist es nicht. Auch hier in Deutschland treffen Sozialarbeiter, die sich um Straßenkinder kümmern, immer mal wieder auf jene armen Seelen, die auf den Partys der Reichen herumgereicht werden – doch offiziell reden möchte darüber niemand, wie ich erst kürzlich wieder erleben durfte. Warum auch die Erfahrungen wiederholen, die in Belgien schon durchlebt worden sind? Wozu mit einer Macht anlegen, die unbezingbar ist – selbst für die Polizei?

Außerdem hat das in Deutschland schon jemand erleben müssen: Mandy Kopp, die mit 16 Jahren zur Prostitution gezwungen wurde und dann im Gerichtssaal ihren Freier in Gestalt des Richters wiedererkannte. Die Folgen? Der „Spiegel“ hat sie geschildert (siehe Spiegel):

„Sie wurde als Minderjährige zur Prostitution gezwungen, eingesperrt und misshandelt. Zwanzig Jahre später geht Mandy Kopp mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit. Unterlagen zeigen, dass Teile der Justiz ihr keine Hilfe waren – im Gegenteil: Sie wurde als Prostituierte stigmatisiert.“

Es fielen in diesem Zusammenhang sogar beachtliche Worte:

„Für SPD-Obmann Karl Nolle ist der eigentliche Sumpf der Umgang mit den Zeugen. „Der ‚Sachsensumpf‘ ist in der Tat inzwischen der rechtsstaatsferne vordemokratische Umgang mit der Sache, mit Zeugen, mit Journalisten, Abgeordneten und Mitarbeitern des Landesamtes für Verfassungsschutz durch Teile der Justiz und Staatsregierung, die das Thema auf Teufel komm raus plattzumachen hatten und haben“, sagt er. Das sei alles aktueller denn je.“

Auch hier: die Begegnung mit einer Macht, die der Staat nichts entgegen zu setzen hat, weil sie ihn infiltriert und okupiert hat.

Das gilt nicht nur für Deutschland. Auch in Großbritannien gibt es Schutz von ganz oben für Kindesmissbrauch (siehe Spiegel): ein Premierminister, „261 einflussreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, darunter 76 Politiker“ stehen unter Verdacht. Nebenbei wird erwähnt, dass jedes 20. Kind in Großbritannien schon einmal missbraucht wurde: ein Wahnsinn … denn dadurch nähert sich die Zahl der Missbrauchsfälle in diesem Land der Million.

Kindesmissbrauch als Massensport, nicht nur in Rotherham. Rotherham? Ja – schauen Sie mal in die Zeit (siehe Zeit):

„Ein Besuch im englischen Rotherham: 1400 Mädchen wurden hier von pakistanischen Banden missbraucht. Die örtliche Labour-Regierung vertuschte dies jahrelang.“ Werden wir jemals erfahren, warum die pakistanischen Banden geschützt wurden? Darf man vermuten, dass sie ähnliche Funktionen für das System in Rotherham (und ganz England) hatten wie Marc Detroux in Belgien? Pakistanis als Zulieferer für die Folterorgien der Oberschicht? Da werden ja ganz neue Allianzen denkbar.

In London hatte die Polizei schon in den siebziger Jahren Pädophilenringe gedeckt (siehe Augsburger Allgemeine), wir sehen also: das Problem der Verwicklung staatlicher Macht in Kindesmissbrauch ist ein sehr altes Problem.

Zuletzt darf natürlich Portugal nicht fehlen (siehe Zeit):

„In Lissabon wurden sechs Männer und eine Frau schuldig gesprochen, die jahrelang Waisenkinder missbraucht hatten. Unter den Tätern sind ein TV-Moderator und ein Politiker.“

Ein TV-Moderator und ein Politiker.

Die Elite. Die, die die Preise zahlen können.

Wir werden immer abgespeist mit derselben Erklärung: das sind Pädophile und Schluss. Ich kenne mich nun nicht sehr gut aus im Bereich der Pädophilie, erkenne aber doch die sprachliche Wurzel, die das Wort „Liebe“ beinhaltet. Der Pädophile soll „Einfühlungsvermögen“ besitzen, „aber keine Impulskontrolle“ (siehe Tagesspiegel). Darüber reden wir hier aber gar nicht. Wir reden über Machtausübung, über Menschenraub, über Folter, Vergewaltigung und Mord. Wir reden hier nicht über Menschen, die – versehentlich – das kindliche Körperschema als Schlüsselreiz für Sexualität haben, wir reden über Verbrecher übelster Art, deren Macht soweit reicht, dass die Staaten dem hilflos gegenüber stehen. Wir reden nicht über Pädophile, die mal über die Strenge schlagen – was schlimm genug ist –  wir reden über Psychopathen, die gezielt und absichtlich einer Vernichtungsindustrie für Kinder aufgebaut haben – mindestens europaweit.

Das ist eine ganz andere Qualität des Wahnsinns. Seitdem mir der Wind das Lied über dieses seltsam abgeschirmte Haus in Belgien erzählt hat – eine Geschichte, die ich auch nur weitererzählen darf unter dem Vesprechen, eher mein Leben zu opfern als den Informanten preiszugeben … der nur mal kurz in der Nachbarschaft zu Gast war und Angst hat, umzukommen, wenn zu viele Details erwähnt werden. Aber viele Details hat der Wind einfach verschluckt – dumm aber auch.

Warum erzählt man diese Geschichte trotz der Tatsache, dass klar ist, dass es keine Macht auf der Welt gibt, die jene kinderschändende „IS“ des Abendlandes aufhalten kann?

Weil sie erzählt werden muss … damit Sie endlich verstehen, dass die Welt kein Ponyhof ist, auch wenn „die aus dem Fernsehen“ Ihnen das den ganzen Tag erzählen.

Aber glauben … sollten Sie diese Geschichte nicht. Kann leicht sein, dass Sie danach einen tödlichen Unfall haben – oder eine suizidale Neigung entwickeln.

Was für mich nur übrig bleibt, ist die Frage: warum tut man so etwas – wenn man eigentlich gar nicht pädophil ist?

http://www.pravda-tv.com/2015/09/kindesmissbrauch-kindesfolter-kindermord-das-hobby-der-elite-in-europa/

.

Gruß an die Kinder

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Mai 2016: In seinem Buch „Postkapitalismus“ versucht der britische TV-Journalist Paul Mason „Grundrisse einer kommenden Ökonomie“ zu entwerfen. Und die Prognosen sind alles andere als rosig.

Die massive Schwächung des Verhandlungsposition der Arbeiter hat heute zu einer Situation geführt, in der die Elite Rentabilität durch billige und unfaire Lösungen sucht und dabei den Nutzen für die Menschheit außer Acht lässt. Wir müssen den Fall der Berliner Mauer als erstes Kapitel ansehen. Das zweite Kapitel wird der Sturz des globalen Finanzwesens und der neuen, sich auf ihr Erbe stützenden Elite sein; ihre Herrschaft, gestützt von Polizei-Einsatztruppen und staatlicher Überwachung, sieht bereits so zerbrechlich aus wie damals jene von Erich Honecker.

.
.
Gruß an die Lösungsfinder
Der Honigmann

Read Full Post »


Das haben sich die Vertreter der Politik, wozu natürlich auch die persönlich haftenden Bürgermeister der Firmen-Gemeinden zählen, so gedacht. Zuerst Land und Leute wie Vieh en gros an die Elite ausliefern, dieses Land ab­sicht­lich überfremden, uns beklauen, verschulden und entrechten, als gäbe es kein Morgen mehr, um sich dann im Falle eines Bürgerkrieges, der jeden Tag ausbrechen kann und von langer Hand geplant ist, kurzer­hand vom Acker zu machen bzw. in diesen einzufahren, während die ‚Hunger Games‘-Gesell­schaft entsteht.

„Das Problem ist, dass wir allmählich in eine Riesenkrise hineinrutschen, die eben die Eliten unserer Länder – in Deutschland auch – dazu bewegen sich mit Hilfe von Sicherheitsfirmen Unterschlüpfe bauen zu lassen: ‚Das machen wir für den Moment, in dem alles herauskommt.

Nur Trafostation oder Fluchtweg für die Elite und ihre Polithuren? [Graphik: Quelle]

Im Ausland werden Unter­künfte gekauft. Frau Merkel soll sich in Paraguay ein­ge­kauft haben, wo auch die Bush-Familie ihr Domizil schon errichtet hat. Andere fliehen in die Berge, und die nächsten fliehen in die Bunker.

Und für dieses Bunker­szenario da habe ich eine interessante Augen­zeugen­aus­sage. Diesem Mann ist ein Konvoi von schwarzen BMW- Großlimousinen und S-Klasse-Mercedes begegnet mit sehr edlen Herrschaften an Bord. Dann fand er die Fahrzeuge am Straßenrand geparkt, irgendwo in der Land­schaft, nichts war da drumherum, kein Haus, kein Baum, einfach Fläche, und es stand dort ein einsames Trafohäuschen. Das war der Eingang in ein Bunkersystem. So läuft das in Deutschland.

Und ich habe über Weihnachten und Neujahr mit zwei hochrangigen Sicherheitskreisen Kontakt aufgenom­men, und beide haben mir von einem Szenario erzählt, das mir die Schuhe auszieht, das man auch in aller Ruhe als nur ein Szenario annehmen soll, aber in beiden Kreisen waren Leute, die sich bereits exakt auf dieses Szenario vorbereitet haben, und sie sprechen von EMP, von einem elektromagnetischen Impuls, der die gesamte Elektronik so ruiniert, dass nichts mehr geht. Dann fährt von der Bundeswehr kein Fahrzeug mehr, auch nicht von Polizei und Krankenwagen. Die gesamte Versorgung des Landes bricht zusammen. Alles. Es leuchtet kein Licht mehr, nichts geht mehr, und es fahren nur noch Fahrzeuge ohne solche elektronischen Bauteile, also Oldtimer. Es überleben dann nur Leute, die Zugang zu Nahrungsmitteln haben, die sie selber anbauen und ernten können, d. h. auf dem Land. Man hat mir expressis verbis gesagt, in den Städten beginnt ein Massensterben, wenn so ein Szenario Realität wird, und da gibt es keine Überlebenschancen.

Wir stehen vor ganz gewaltigen Erschütterungen, und ein Teil der Elite ist darauf bestens vorbereitet, ein großer Teil tatsächlich mit ganz erheblichen Investitionen, und das sind eben auch Bunker mitten in Deutschland. Unter jeder Stadt gibt es Bunkeranlagen. Die Stadtverwaltungen sind vorbereitet.

Es sind ja genau diese Eliten, die uns in diesen Wahnsinn hineinführen mit diesem unglaublichen historischen Risiko, die selbst ihre eigene Flucht so perfekt vorbereiten. Das ist schon unglaublich.

Die gleichen Kreise sagen mir übrigens, dass der Flughafen Berlin-Brandenburg, dass dieser Flughafen in Schönefeld niemals fertiggebaut werden wird. [Vermutlich wegen der Tonnen von Goldman-Wetten. Anm. d. Red.]

Wenn die Bevölkerungen nicht lernen sich jetzt sinnvoll zusammenzufügen zu einer gemeinschaftlichen Opposition gegen ihre Führungskräfte, dann werden solche Szenarien vermutlich Realität werden.“ [Quelle (auszugsweise)]

Ein geplanter EMP würde erklären, warum auch weiterhin rund um die Uhr überall auf der Welt gewaltige Mengen von Metallverbindungen in der Atmosphäre abgeladen werden. Wer nicht weiß, was passiert, wenn ein so angereichertes Aerosol oder Plasma gezündet wird, der schaut sich an, was nur allein die Russen in dieser Richtung zu bieten haben: die Superwaffe Vakuumbombe:

„Die Tests mit der neuen Aerosolwaffe haben gezeigt, dass ihre Effektivität und Sprengkraft vergleichbar ist mit denen einer Atombombe. Gleichzeitig … aber … anders als Atombomben keine Gefahr für unsere natürliche Umwelt darstellt. … Die große Zerstörungskraft der Bombe liegt in der auf die Explosion folgenden Druckwelle und unglaublichen Hitze. Alles, was lebt, verdunstet einfach.“ [Quelle]

Fragen:

  • Wo stehen schon mal öfters verdächtige BMW- Großlimousinen und S-Klasse-Mercedes in der Landschaft herum?
  • Wo befinden sich Trafohäuschen, Gebäude oder andere Bauwerke, Türen, Gullideckel, Durchlässe, abgesperrte Gebiete mitten in der Pampa?
  • Wo wurden Bauarbeiten beobachtet, die auf unterirdische Bunkeranlagen hindeuten?
  • Auf welche Baustelle wurden vergleichsweise riesige Mengen Baumaterial gebracht?
  • Wer hat beim Bau von Anlagen mitgemacht und musste schriftlich strikte Verschwiegenheit zusichern?
  • Wo könnten innerhalb von Städten solche Bunker versteckt sein?
  • Wer kennt Bereiche, Ebenen, Decks, Gänge, Durchlässe etc. bei öffentlichen Großanlagen wie Flughäfen, Bahnhöfen, Fußballstadien, Opern, Verwaltungen oder auf dem Gelände privater Unternehmen, die üblicherweise gesperrt und nur für bestimmte Personen zugänglich sind und als Bunker in Frage kommen?
  • Gibt es bereits Karten mit solchen Bunkern oder anderen Anlagen, die von der Elite und ihren Polithuren genutzt werden sollen?
  • Gibt es Fotos von solchen Anlagen?
  • Wie könnten die Elite und ihren Polithuren daran gehindert werden, Schutz in diesen Anlagen zu finden, während sie uns krepieren lassen?
  • Wer weiß definitiv von solchen Bunkern, darf/will aber nichts sagen, weil persönliche Rettung zugesagt wurde, vielleicht um als Mitarbeiter (=Sklave) der Elite in diesen Bunkern weiterzuleben, und wer ist so naiv, Massenmördern auch nur ein Wort zu glauben?

Nach dem Hinweis in einem Kommentar wurde zwischenzeitlich eine Karte in Google Maps angelegt. Jetzt müssen nur noch die geheimen Bunker und andere Überlebenseinrichtungen der Elite identifziert und in der Karte eingetragen werden, am besten mit einem Foto. Das muss doch machbar sein.

Video: Ch. Hörstel: Gewaltige Dinge sind im Gange! Bunker für Eliten und EMP-Szenarien!
Dank an Carsten!

Warum läuft eigentlich seit 30 Jahren die Sendung „Kunst & Krempel“ im Bayrischen Rundfunk? Um die letzten Schätzchen zu registrieren und in Sicherheit zu bringen, bevor hier Land unter ist und alles zu Brei gehauen wird?

Das von Christoph R. Hörstel geschilderte Szenario passt zu dem, was Carl Friedrich von Weizsäcker in seinem letzten großen Werk ‚Der bedrohte Friede‘ sagte:

„Von Weizsäcker sagte … innerhalb weniger Jahre den Niedergang des Sowjet-Kommunismus voraus (er wurde ausgelacht).

Seine Prognose, auf welches Niveau der Lohn,- Gehaltsabhängige zurückfallen würde, wenn der Kommunismus nicht mehr existiert, war schockierend.
Weizsäcker beschreibt die Auswirkungen einer dann einsetzenden Globalisierung, (obwohl es damals dieses Wort noch nicht gab) so wie er sie erwartete.

Zitat:
1. …Die Arbeitslosenzahlen werden weltweit ungeahnte Dimensionen erreichen.
2. …Die Löhne werden auf ein noch nie dagewesenes Minimum sinken.
3. …Alle Sozialsysteme werden mit dem Bankrott des Staates zusammenbrechen. Rentenzahlungen zuerst. Auslöser ist eine globale Wirtschaftskrise ungeheurer Dimension, die von Spekulanten ausgelöst wird.
4. …Ca. 20 Jahre nach dem Untergang des Kommunismus, werden in Deutschland wieder Menschen verhungern.
5. …Die Gefahr von Bürgerkriegen steigt weltweit dramatisch.
6. …Die herrschende Elite wird gezwungen, zu ihrem eigenen Schutz Privatarmeen zu unterhalten.
7. …Um ihre Herrschaft zu sichern werden diese Eliten frühzeitig den totalen Überwachungsstaat schaffen, eine weltweite Diktatur einführen.
8. …Die ergebenen Handlanger dieses Geldadels sind korrupte Politiker.
9. …Die Kapitalwelt fördert wie eh und je, einen noch nie dagewesenen Nationalismus (Faschismus), als Garant gegen einen eventuell wieder erstarkenden Kommunismus.
10. …Zum Zweck der Machterhaltung wird man die Weltbevölkerung auf ein Minimum reduzieren. Dies geschieht mittels künstlich erzeugter Krankheiten. Hierbei werden Bio-Waffen als Seuchen deklariert, aber auch mittels gezielten Hungersnöten und Kriegen. Als Grund dient die Erkenntnis, dass die meisten Menschen ihre eigene Ernährung nicht mehr finanzieren können, jetzt wären die Reichen zu Hilfsmaßnahmen gezwungen, andernfalls entsteht für sie ein riesiges, gefährliches Konfliktpotential.
11. …Um Rohstoffbesitz und dem eigenen Machterhalt dienend, werden Großmächte Kriege mit Atomwaffen und anderen Massenvernichtungswaffen führen.
12. …Die Menschheit wird nach dem Niedergang des Kommunismus das skrupelloseste und menschenverachtende System erleben wie es die Menschheit noch niemals zuvor erlebt hat, ihr Armageddon.

Das System, welches für diese Verbrechen verantwortlich ist, heißt “unkontrollierter Kapitalismus”. [Quelle]

Siehe auch:

Sowie:

Video: Bereiten sich die Eliten Bunker vor?

Wer sich abseits der Desinformationsarien und Propaganda der Lügenmedien und Politik ein Bild von der Lage macht, kann nur zu dem Schluss kommen, dass sich in Europa, in den USA und vielen weiteren Ländern und Regionen auf der Welt mit sehr großer Wahrscheinlichkeit etwas Schreckliches anbahnt; die Zahlen der US-Firma Deagel bestätigen dies.

Deagel prognostiziert bis zum Jahr 2025 den totalen Zusammenbruch der Wirtschafts- und Sozialsysteme in vielen Ländern, d. h. keine soziale Sicherheit mehr, Löhne im Keller, das blanke Chaos. Deagel: „Die Zahl der Toten wird schrecklich sein.“ Siehe auch: „Während sich der wirtschaftliche Zusammenbruch be­schleu­nigt, zeichnet sich Krieg am Horizont ab„.

Deagel arbeitet mit den Regierungen der Welt zusammen. Es ist davon auszugehen, dass unsere Regierungen und ganz sicher die Politiker an der Spitze wissen, dass es bald extrem bergab gehen wird – deshalb auch die Bunker – und nur gehen kann. Dieses System lässt gar keine andere Möglichkeit zu, aber das sagen sie uns natürlich nicht, denn sie lügen, sobald sie das Maul aufmachen; sie dienen bekanntlich anderen Herren.

Was hier passiert, entspricht dem Fahrplan in den Untergang: sage keiner, es sei nicht absehbar gewesen!

Anzahl Tote bis 2025 (lt. Deagel):

Land Tote
Belgien 2.097.00
Österreich 1.794.000
Niederlande 7.710.000
Portugal 3.964.000
Deutschland 1.596.000
Frankreich 24.577.000
Italien 19.000.000
Großbritannien 31.284.540
Spanien 21.288.760
Schweden 6.175.940
Schweiz 5.204.940
Norwegen 3.132.260
Griechenland 7.821.300
Gesamt 137.500.000
USA 247.353.400

Video: MILLIONEN TOTE BIS 2025, Deagel: Die erschreckende Prognose

Wird ein False Flag-Anschlag während des Super Bowls in den USA der Zündfunken sein, der die Welt endgültig in Brand steckt und den USA die Rechtfertigung gibt, die ganze Welt im angeblichen Kampf gegen die Terrororganisation ISIS, die ein besonders gefährliches Trojanisches Pferd USraels ist, in Geiselhaft zu nehmen? Die Zeit drängt, der systembedingte weltweite totale wirtschaftliche Niedergang ist kaum noch zu verhindern und zu verheimlichen.

Video: FBI Puts Out Warning Of A Lone Wolf Attack At The Super Bowl – Episode 871b

Zur Ablenkung von den wahren Ursachen brauchen die massenmordenden Psychopathen-Banker und ihre kriminellen Horden, die USrael beherrschen, ein Szenario, das ihren letzten Anschlag, 9/11, noch übertrifft, damit die Polithuren in aller Welt sich auch dieses Mal wieder mit dem führenden von Israel ferngesteuerten Terrorstaat USA solidarisch erklären – während sie einmal mehr in ihrer eigenen stinkenden Schleimspur versinken, ohne indes darin zu verrecken.

Video: The Economy Is Failing And This Collapse Will Be Much Worse Than 2008 – Episode 871a

Wenn nun das Mitglied der ESM-Mafia, Schäuble, als Übergangskanzler für die Firma BRiD ins Gespräch gebracht wird, könnte das bedeuten, dass Angie aus der Schusslinie gebracht werden soll um sich auf eine Position vorzubereiten, in der sie noch mehr Schaden anrichten kann. Bisher haben sie und ihre kriminelle Gang nur die Firma BRiD und weite Teile Europas vor die Wand gefahren, dieses Schicksal soll, wenn es nach dem Willen der vorwiegend jüdischen Zionisten geht, schon bald die gesamte Welt ereilen, und zwar mit Hilfe des kriminellen (Klima-)Irrenpacks der Verbrecherorganisation UNO, der Organisation der Feindstaaten des Deutschen Reichs.

„… den Schaden den sie in den 10 Jahren (treuhänderischen! Handelns für die Alliierten/Firma) angerichtet hat, ist nicht in Zahlen zu messen. Nun setzt die „Firma“ auf einen neuen Kandidaten/in, der ihr in Skrupellosigkeit in nichts nachstehen wird, soviel ist sicher. Die „Firma“ lässt nichts anderes zu. Ein Verräter geht, ein anderer kommt …“ [Quelle]

Das folgende Video sollte jeder gesehen und verstanden haben, denn es wird darin relativ kurz und knapp ein seit Jahrhunderten von der Machtelite verfolgter Plan erklärt und dessen Endphase (Bail-Out, Bail-In und totale Enteignung und Versklavung), in der wir uns seit geraumer Zeit befinden. Die globalen Verbrecher planen mit Hilfe ihrer Polit- und Mainstreammedienhuren das Entstehen der ‚Hunger Games‚-Gesell­schaft, was die Existenz von (bewachten) Bunkern und anderen (bewachten) Refugien unbedingt notwendig macht.

Je schneller diese sicheren Orte offengelegt werden, desto mehr Sand können wir diesen amoklaufenden, irren Massenmördern noch ins Getriebe streuen. Wenn sie das Internet abgeschaltet haben, wird es zu spät dafür sein. Wir müssen jetzt handeln, und zwar weltweit.

Das, was sie vorhaben, ist nichts im Vergleich zu dem, was nach 2008 passierte. [..] Was sie planen, und was sich direkt vor unseren Augen abspielt, ist das Entstehen der ‚Hunger Games‘-Gesell­schaft. [..] Was sie Bail-Out nennen, ist in Wahrheit das Verschieben der Verantwortung für den Crash weg von den Banken und den Drahtziehern hin zur Bevölkerung wie immer unterstützt von der Politik. [..] Aber es gibt immer noch Menschen mit viel Geld und großen Vermögen. Wie kommt das 1 Prozent daran? Mit dem Bail-In-Mechanismus. [..] Ziel ist die ‚Hunger Games‘-Gesell­schaft, in der außer dem 1 Prozent niemand mehr etwas besitzt, d. h. das 1 Prozent an der Spitze und der Rest der Menschheit mit dem Sicherheitsapparat dazwischen.“ [Quelle]

Video: The Bail-in: Financial Collapse To Steal Your Money – The David Icke Videocast
.
….danke an Renate P.
.
Die Verbrecher lassen grüßen
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Die USA bereiten einen massiven Militäreinsatz in Syrien vor. Foto: SSGT SUZANNE M. JENKINS, USAF / Wikimedia

Die USA bereiten einen massiven Militäreinsatz in Syrien vor.
Foto: SSGT SUZANNE M. JENKINS, USAF / Wikimedia

Die USA mit ihrem obersten Repräsentanten Barack Obama drehen in Syrien weiter an der Gewaltspirale. Tausende Zivilisten in Syrien mussten die Macht- und Geldgier der US-amerikanischen „Elite“ bereits mit dem Leben bezahlen, ein vorher blühendes Land wurde in Schutt und Asche gelegt, eine Völkerwanderung ausgelöst. Alles, nur um die legitime Regierung durch eine US-hörige zu ersetzen. Mit Hilfe Russlands war es der syrischen Armee zuletzt jedoch gelungen, Terrormilizen zurückzudrängen und  besetzte Gebiete zu befreien. Plötzlich sehen die USA ihr Kriegsziel gefährdet, den schon sicher geglaubten Sieg verloren.

USA errichten in Nordost-Syrien eine Luftwaffenbasis

Der sich zu ihren Ungunsten verändernden Situation wollte die Obama-Administration nicht länger tatenlos zusehen und versucht nun, Tatsachen zu schaffen. Man bereitet ein massives Eingreifen in das Kriegsgeschehen vor. Hatte man das Land unter dem Vorwand, den IS zu bekämpfen, bereits monatelang völkerrechtswidrig bombardiert, ging man jetzt einen Schritt weiter. Im Nordosten Syriens baute die US-Armee einen ehemals kleinen Flughafen zu einem Militärstützpunkt aus, um von dort Operationen zu starten. Ein klarer weiterer Bruch des Völkerrechtes, denn auch dies geschah selbstverständlich ohne Genehmigung der syrischen Regierung oder Zustimmung der Vereinten Nationen. Und der US-Vizepräsident Joe Biden sagt es auch ganz klar: Man sei auf eine militärische Lösung in Syrien vorbereitet, sollte es keine politische Einigung geben.

Ungenierte Medienzensur

Wer hat es schon gerne, bei Schurkenstücken und Kriegsverbrechen beobachtet zu werden und dann wird darüber auch noch berichtet? Die USA am allerwenigsten. Damit nicht allzu viele Menschen erfahren, was sie in Syrien so treiben, verhindern sie einfach die Berichterstattung, so gut es geht. Wie die Deutschen Wirtschaftsnachrichten berichten, wurden von Facebook die Seiten zahlreicher kritischer Informationsmedien gesperrt. Den Vorwand für die Sperrung lieferten Massenbeschwerden von Nutzern, die die Ansichten der Kanäle nicht teilten. Facebook-Richtlinien wurden nicht verletzt.

https://www.unzensuriert.at/content/0019821-Neuer-Militaerstuetzpunkt-und-Medienzensur-USA-eskalieren-Syrien-Krieg

.

Gruß an die Kriegsverlierer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….der Beitrag erschon schon am 26.Nov. 2010

http://sklaven-ohne-ketten.blogspot.com/2009/03/2-1-alte-und-neue-us-prasidenten-what.html

…von Karlheinz Krass (Sklaven ohne Ketten) mit Hervorhebungen und Bildern vom Honigmann

„What kind of peace do we seek? Not a Pax Americana, imposed on the world by American weapons of war….“ John F. Kennedy

Abb. 13: Der amerikanische Präsident John F. Kennedy an seinem Arbeitsplatz im Oval Office. Und sein Sohn (Foto AP)

Der Schriftsteller und Historiker Webster Tarpley sagt, Kennedy sei der letzte Präsident der USA gewesen, der die Interessen des Volkes im Sinn hatte, die Präsidenten danach, inklusive Präsident Obama, wären von der Wirtschaft und Wall Street eingesetzt und gesteuert.

[1] Kennedy setzte sich gegen die Interessen der Wall Street und gegen die großen Ölfirmen für neue Sozialrechte ein,[2] er wollte die amerikanische Bundesbank wieder unter staatliche Kontrolle bringen und[3] brachte mit der Executive Order 11110 ein Gesetz ein, dass es der Regierung ohne Verschuldung bei der privaten Federal Reserve Bank erlaubt hätte, Geld in Umlauf zu bringen. Kennedy brachte ein Gesetz ein, wonach Frauen für gleiche Arbeit auch gleicher Lohn zusteht, und er unterzeichnete ein Gesetz, dass es den schwarzen Amerikanern erlaubte, gleichberechtigt amerikanische Universitäten zu besuchen, er ließ gegen den Ku-Klux-Clan vorgehen und ließ die Nationalgarde dafür sorgen, dass die Schwarzen gleichberechtigt Schulen besuchen konnten. Kennedy unterzeichnete den ersten Bann von Atomwaffentests und er wollte, dass Israels Atomwaffen zerstört werden.[4] Er wollte die CIA auflösen und alle Soldaten aus Vietnam zurückholen. Er lud die damalige Sowjetunion ein, den Flug zum Mond gemeinsam zu projektieren.[5] Kennedy setzte sich für weltweit geltende Rechte ein, die durch internationale Zustimmung abgesichert werden sollten. Er trat für eine finanzielle und politische Stärkung der UN ein. Sie sollte ein internationales Sicherheitssystem werden, mit dem zwischenstaatliche Streitigkeiten auf der Basis international anerkannten Rechts geklärt werden könnten.

“requiring not that each man love his neighbour, only that they live together in mutual tolerance, submitting their disputes to just and peaceful settlement.“ … „Even the most hostile nations can be relied on to keep those treaty obligations that are in their own interest.“

Kennedy wollte Werte des Friedens und des Rechts realisieren, er wollte ein friedliches Land, kein kriegerisches: [6]

“A peaceful, not war-like, people – thereby increasing the respect and admiration with which we were held around the world, thereby making us more secure, a less likely target for resentment and attack.”

Die Ära von Kennedy stellte aber nur einen mutigen Hoffnungsschimmer zwischendurch dar. Die Morde an John F. Kennedy, an seinem Bruder Robert Kennedy und an Martin Luther King läuteten die Wende nur allzu deutlich ein. Während Kennedy eine Friedenspolitik wollte, will die heutige amerikanische Regierung eine imperiale und unipolare Beherrschung der Weltressourcen, eine Beherrschung der Welt auf allen Gebieten. Sie nennen das „full spectrum dominance“ und der Präsidentenberater Brzezinski erklärt, dass auf den vier Schlüsselbereichen der Macht: militärisch, wirtschaftlich, technologisch und kulturell, kein anderes Land die USA überholen dürfe.[7]

Es waren nicht die USA, welche die Wiedervereinigung Deutschlands ermöglichten, sondern das war die Sowjetunion unter Gorbatschow. Der damalige Präsident Michael Gorbatschow hatte für sich eingesehen, dass man vom Prinzip der Planwirtschaft Abschied nehmen musste, dass man alles umkrempeln müsste, dass man Glasnost und Peristroika nach innen braucht und dass man die Armeen aus den besetzten Ländern zurückziehen muss. Die Sowjetunion gab Ostdeutschland frei und sie zogen ihr Militär aus der DDR ab.[8] Die Amerikaner blieben.

Nach dem Zusammenbruch des Sowjetsystems wurden die USA zur einzigen und vorherrschenden Supermacht der Welt. Auf dem Grunde des heutigen amerikanischen Regierens steht eine alte Behauptung:

„All such scholars were to be first persuaded and then convinced that men of special talent and brains have the right to rule those less gifted on the ground that the masses don’t know what is best for them fiscally, mentally, and spiritually.”

Schon Präsident Wilson meinte 1919 einen Unterschied zwischen zivilisierten und nicht zivilisierten Völkern machen zu können: [9]

„Völker, die noch nicht in der Lage sind, sich selbst zu leiten, sind von zivilisierten Völkern so zu erziehen, dass sie sich selbst leiten können.“

Aber was ist denn nun ein unzivilisiertes Volk? Galt das für die Indianer? Gilt das für die Deutschen? Anhand welcher Kriterien sollte denn nun entschieden wird, welches Volk da zivilisiert ist und welches nicht? Ist es der Konsum von Cola und Hamburgern anstatt von Brot und Bier oder Tee und Reis?

Der Inhalt einer Rede des US-Generals und späteren US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower spiegelt die heraufziehende charakterliche Veränderung der USA in diesem Szenario wieder.[10] Im Jahre 1946 gab Eisenhower als oberster General eine strategische Anweisung an seine Führungskräfte, mit der die Basis für eine Zusammenarbeit von Militär, Industrie, Wissenschaft, Universitäten und faktisch allen Bereichen des öffentlichen Lebens gelegt wurde. Er war sich aber der entstehenden Gefahren für den Weltfrieden bewusst, wenn die Beschäftigungsrate der Menschen und die Profite der Firmen zu einem großen Teil davon abhingen, dass Kriegsmaterial gebraucht und bestellt wird. Im Januar 1961 wies er als Präsident in seiner Abschiedsrede darauf hin, dass 3 ½ Mio Amerikaner in der Rüstungsindustrie arbeiteten und diese mehr Kapitalgewinne erzielte als alle anderen Industrien der Vereinigten Staaten. Er sprach dann die folgende Warnung aus:

„In the counsels of Government, we must guard against the acquisition of unwarranted influence, whether sought or unsought, by the Military Industrial Complex. The potential for the disastrous rise of misplaced power exists, and will persist. We must never let the weight of this combination endanger our liberties or democratic processes. We should take nothing for granted. Only an alert and knowledgeable citizenry can compel the proper meshing of the huge industrial and military machinery of defense with our peaceful methods and goals so that security and liberty may prosper together.“

Als nachfolgender US-Präsident hielt John F Kennedy wenige Monate später, im April 1961, eine bemerkenswerte Rede vor der amerikanischen Presse und warnte vor einer Verschwörung von mächtigen Strippenziehern im Hintergrund, die versuchten über eine geheime Zusammenarbeit von Militär, Geheimdienst und Politik und mit dem Einsatz größter Geldmittel entscheidenden Einfluss auf die Politik zu nehmen. Man würde mit Methoden der Infiltration und verdeckten Operationen arbeiten und versuchen, das Volk einzuschüchtern, um Zensur und Überwachung einführen zu können. Er sagte „Our way of life is under attack!“[11] Er wollte die Presse für eine offene Berichterstattung zur Aufdeckung und öffentlichen Diskussion gewinnen. Doch er blieb mit seinem Vorhaben auf der Strecke. Das zeigte sich vierzig Jahre später, als sich der Milliardär David Rockefeller in einer Rede bei Zeitungsverlegern bedankte:

„Wir sind den grossen Zeitungsverlagen wie The Washington Post, The New York Times, Times Magazine und anderen guten Medien und deren Verlagchefs die an unseren Treffen teilgenommen haben sehr dankbar, dass sie ihr Versprechen die Beschlüsse und Absichten in den letzten 40 Jahren geheim zu halten, auch eingehalten haben. Es wäre unmöglich gewesen unseren Plan für die Welt umzusetzen, wenn wir unter dem Licht der Öffentlichkeit in all den Jahren gestanden hätten. Aber die Arbeit ist jetzt viel weiter und gut vorbereitet, um zu einer Weltregierung zu gelangen. Die übernationale Autorität und Kompetenz einer intellektuellen Elite und der Weltbänker ist sicher eher zu bevorzugen, als zu erlauben den einzelnen Nationen sich selbst zu entwickeln und zu verwirklichen, wie in der Vergangenheit geschehen“[12]

David Rockefeller ist ein sehr einflussreicher Amerikaner. Er kommt aus einer der reichsten Familien der Welt. Der Familie gehört ein Großteil der amerikanischen Ölindustrie sowie einige der größten amerikanischen Banken. David Rockefeller war immer auch politisch tätig, er war Direktor des Councils of Foreign Relations, Mitbegründer der Trilateralen Kommission und des internationalen Eliteclubs Bilderberger. Ab 1917 kaufte Rockefeller zusammen mit J.P. Morgan diverse große amerikanische Zeitungen auf.[13] Wir werden ihm in diesem Buch noch ein paar mal begegnen.

Heute hat sich der amerikanische militärisch-industrielle Komplex dahin entwickelt, dass er die Hälfte des amerikanischen Bruttosozialproduktes aufsaugt. Offizielle 54% der von den USA erhobenen Steuern fließen in die Militärausgaben. Weitere Ausgaben sind in anderen Budgets („supplemental appropriations“) versteckt.[14] Die Amerikaner geben soviel für’s Militär aus wie die nachfolgenden 12 Nationen der Welt zusammen, sie sind verantwortlich für 47% der Militärausgaben der ganzen Welt. 2007 gaben die USA offiziell 440 Mrd $ fürs Militär aus. Dazu kamen noch 60 Mrd $ für den Geheimdienst CIA.[15]

Der amerikanische Politiker Lyndon LaRouche beschreibt diese amerikanische Entwicklung denn auch folgendermaßen:

„Die USA begann ihren Charakter zu verändern. Seit dem Indochinakrieg gab es verschiedene Veränderungen, die sich unter Präsident Nixon konsolidierten – und Nixon war nur eine Marionette Henry Kissingers. Vorher waren wir eine Nation von Produzenten, danach nur noch eine von Verbrauchern.

Man kann es mit der Geschichte Roms vergleichen. Als Rom den Zweiten Punischen Krieg beendete, hatte sich die interne Kräftekonstellation in der Gesellschaft verändert. Statt des Roms von Cicero wurde es immer mehr das Rom von Cäsar, Tiberius, Augustus, Nero und Caligula – Leute, wie man sie in der heutigen Politik auch findet. Statt auf die eigenen produktiven Kräfte verließ Rom sich nur noch darauf, abhängige Länder auszuplündern.“

Ist es nicht so? Verfügen die Amerikaner heute nicht gerade so über deutsche Gel­der, Einrichtungen und Waffen, als wenn es ihr Eigentum wäre? Landen Sie ihre Kampflugzeuge und Bomber auf dem Weg in den Irak in Deutschland nicht so, als wenn das ihr eigenes Land wäre? Bricht amerikanisches Recht heute nicht deutsches Recht, oder warum haben letztlich amerikanische Gerichte über die Rechtmäßigkeit der deutschen Zwangsarbeiterzahlungen entschieden?

Aufklärung verschaffen die von den Alliierten mit Deutschland nach dem letzten Weltkrieg abgeschlossenen Verträge, die auch heute noch gelten. Deutschland erweist sich darin als immer noch von den Alliierten besetztes Land und ist demnach eigentlich noch nicht souverän, auch wenn die Regierung darüber hinwegtäuschen möchte. Wichtige Artikel des zwischen der BRD und den Besatzungsmächten nach dem zweiten Weltkrieg 1954 abgeschlossenen „Überleitungsvertrag“ gelten nämlich unbegrenzt weiter.[16] [17] Schon im § 139 des Grundgesetzes heißt es:

„Die zur „Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus“ erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“

Wobei der Erlasser dieser älteren Rechtsvorschriften der Kontrollrat der Alliierten war, der seine Vorschriften so verewigte. Und wie der Bundeswehrgeneral Schulze-Rhonhof aufdeckte und wie auch dem ehemaligen DDR-Volkskammer­mitglied Hans-Peter Thietz auffiel, musste sich die Bundesrepublik 1990 im Rahmen der Wiedervereinigung in einem Zusatzabkommen zum sog. „Zwei-plus-Vier-Vertrag,“ dazu verpflichten, Artikel des Überleitungsvertrages von 1954 in Kraft zu belassen.[18] Die BRD verpflichtete sich in dem Zusatzabkommen beispielsweise dazu, den Artikel 2 Absatz 1 aus dem ersten Teil des Überleitungsvertrages weiter anzuerkennen:

„Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden oder aufgrund solcher Maßnahmen begründet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind.“

Damit müssen die historischen Ergebnisse der alliierten Geschichtsschreibung und die Feststellungen des Nürnberger Militärtribunals für alle Zeiten von der Bundesregierung geschützt werden. Das Tribunal stellte beispielsweise fest, dass in Auschwitz eine bestimmte Zahl von Juden vergast worden seien (Dokument USSR-008). Diese Zahl besteht heute als quasi-religiöses Dogma weiter, was dazu führt, dass heute noch, mehr als 60 Jahre später, jeder Deutsche, der eine andere Zahl behauptet, dafür ins Gefängnis geworfen wird. Deutsche, die sich hier eine freie Meinung erlauben oder die auch nur Details anzweifeln, werden ohne Rücksicht auf Kosten weltweit wie Terroristen gejagt, mit Überfallkommandos aus ihren Familien geholt, mit CIA-Spezialflugzeugen verschleppt, in Isolationshaft genommen und in Prozessen zu langen Haftstrafen abgeurteilt, in denen der Verteidigung keine Beweismittel erlaubt sind.

Des weiteren verpflichteten sich die Regierenden der BRD gegenüber den Alliierten dazu, aus dem sechsten Teil des Überleitungsvertrages den Artikel 3 Absatz 1 zu erhalten:

Die Bundesrepublik wird in Zukunft keine Einwendungen gegen die Maßnahmen erheben, die gegen das deutsche Auslands- oder sonstige Vermögen durchgeführt worden sind oder werden sollen, das beschlagnahmt worden ist für Zwecke der Reparation oder Restitution oder auf Grund des Kriegszustandes oder auf Grund von Abkommen, die die Drei Mächte mit anderen alliierten Staaten, neutralen Staaten oder ehemaligen Bundesgenossen Deutschlands geschlossen haben oder schließen werden.“

Mit anderen Worten, die deutsche Regierung versprach noch 1990, keine Einwände dagegen zu haben, dass die Alliierten Deutschland weiter plündern dürfen, bzw. vornehmer gesprochen, sich weiterhin deutsche Vermögen zum Zwecke der Reparation einverleiben. 1997 klagte ein Liechtensteiner, weil im Rahmen der Vertreibung der Sudetendeutschen Eigentum seines Vaters, ein Bild im Wert von einer halben Million DM, enteignet worden sei. Die deutschen Gerichte sahen den Vater trotz anderer Nationalität als Deutschen an und meinten, die Enteignung sei wegen des Überleitungsvertrages Teil VI Artikel 3 Absatz 1 in Ordnung so.[19]

Dass die Deutschen im eigenen Land nicht der Souverän sind, meinte dann auch der Europäische Gerichtshof in Straßburg. Als Lichtenstein danach nämlich Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof verklagte, stellten die Straßburger Richter – im Juli 2001 – fest, dass Deutschland ja noch den von den Siegermächten auferlegten Restriktionen unterliege.[20] Unabhängig von den Plünderungen der Nachkriegszeit ist es also so, dass immer noch neue Enteignungen dazukommen können. So wurden auch 2003 und 2007 noch Wohnhäuser von Deutschen enteignet, die vor 1945 kurz in jüdischem Besitz waren, auch wenn diese zwischenzeitlich einer Bank und nacheinander einer ganzen Reihe anderen Personen gehörten.

Merkel-töten-groß

Am 30.11.2007 unterschrieben Bundespräsident Köhler, Bundeskanzlerin Merkel und Ex-Bundesjustizministerin Zypries schließlich das Gesetz zur Bereinigung des Besatzungsrechts, dass trotz seiner Wichtigkeit nie durch das Parlament gegangen ist:

„(1) Die von Besatzungsbehörden erlassenen Rechtsvorschriften (Besatzungsrecht), insbesondere solche nach Artikel 1 Abs. 3 des Ersten Teils des Vertrags zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen in der Fassung der Bekanntmachung vom 30. März 1955 (BGBl. 1955 II S. 301, 405) (Überleitungsvertrag), werden aufgehoben, soweit sie nicht in Bundes- oder Landesrecht überführt worden sind und zum Zeitpunkt ihres Inkrafttretens Regelungsgebiete betrafen, die den Artikeln 73, 74 und 75 des Grundgesetzes zuzuordnen waren.
(2) Von der Aufhebung ausgenommen ist das Kontrollratsgesetz Nr. 35 über Ausgleichs- und Schiedsverfahren in Arbeitsstreitigkeiten vom 20. August 1946 (Amtsblatt des Kontrollrats S. 174), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 9. Februar 1950 (Amtsblatt der Alliierten Hohen Kommission für Deutschland S. 103).“


Das zeigt einmal mehr, dass die von den Besatzungsbehörden für Deutschland erlassene Rechtsvorschriften bis auf den heutigen Tag gelten. Zwischenzeitlich erscheinen diese also fast restlos in Bundes- oder Landesrecht überführt worden zu sein. Es wundert deswegen nicht weiter, dass der ehemalige Amtschef des Militärischen Abschirmdienstes MAD, Gerd-Helmut Komossa, 2007 in seinem Buch „Die deutsche Karte“ schreibt, dass es einen Geheimen Staatsvertrag zwischen der Bundesrepublik und den USA/Alliierten vom 21. Mai 1949 gäbe, in dem grundsätzliche Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben wären,

1. ein Medienvorbehalt der Alliierten Mächte gegenüber deutschen Zeitungs- und Rundfunkmedien bis zum Jahr 2099,

2. die Goldreserven der BRD durch die Alliierten sollten gepfändet bleiben sollen, und

3. jeder Bundeskanzler vor Ablegung seines Amtseides die sogenannte Kanzlerakte unterzeichnen muss.[22] Darin soll der Bundeskanzler anerkennen, dass die USA/Alliierten auf Dauer unkündbare Siegerrechte hätten und uneingeschränkt über Deutschland verfügen könnten.

Egon Bahr beschreibt in einem Artikel der Zeit, wie der frisch zum Bundeskanzler gewählte Willy Brand sich zunächst dagegen sträubte, dieses „Unterwerfungsdokument“ zu unterzeichnen, es dann aber unterzeichnete, wie vor ihm schon Adenauer, Erhardt und Kiesinger.[29] Der Rechtsexperte Stefan-Andreas Görlitz meint sogar, dass auch heute alle vom deutschen Parlament verabschiedeten Gesetze vor ihrem Inkrafttreten erst noch der Genehmigung durch die USA bedürften.[23]


Dieses Schema der Aufzwingung eigener Gesetze setzten die USA auch in anderen Ländern um. Auch die für den Irak 2004 mit amerikanischer Unterstützung erstellte Verfassung sieht vor, dass die von den Besatzungstruppen erlassenen Gesetze und Verordnungen in der Zukunft des Iraks bestehen bleiben müssen.[24]

Bei der Umsetzung der amerikanischen Vormachtstellung sollen Besatzungssoldaten und eine überlegene Menge an Waffen helfen. Schon Roosevelt hielt es bei den Verhandlungen zum Ende des zweiten Weltkriegs für richtig, dass nur die USA, England, China und Russland in größerem Stile Waffen haben dürften. Zum Teil setzt sich diese Auffassung heute im Sicherheitsrat der UNO fort. Weitere Länder sollen keine Massenvernichtungswaffen besitzen dürfen, während die USA selbst über 10.000 Atombomben horten und diese zu einem vielfältigen Arsenal weiterentwickeln. Allein für die Weiterentwicklung taktischer Atomwaffen auf der Basis ihrer Atombomben vom Typ B-61 und B-83 zur Sprengung von Bunkern waren 2004 mehrere 100 Mill $ vorgesehen. Die US-Regierung hofft heute offensichtlich dahin zu kommen, die einzige Nation mit Atomwaffen zu sein, um den Rest der Welt damit unterdrücken und erpressen zu können. In einem Dokument des National Defense Councils kann man folgendes lesen:

„Atomwaffen werden weiterhin eine entscheidende Rolle spielen, denn sie besitzen einzigartige Fähigkeiten, die zuverlässige militärische Optionen bieten, um ein weites Spektrum von Zielen zu gefährden, die für den Einsatz eines möglichen Gegners von Massenvernichtungswaffen oder‚ groß angelegten konventionellen Streitkräften wichtig sind.“ …

„Das Ziel bei dem Besitz nuklearer Waffen hat vier Teile: Alliierte und Freunde zu versichern, Mitbewerber abzubringen, Angreifer abzuschrecken und Feinde zu zerstören.“
Und dem Dokument „Future Strategic Strike Forces“ des Defense Science Board vom Februar 2004 kann man entnehmen, dass die US-Regierung zwei Arten von Feinden unterscheidet: mit vertretbarem Risiko zu entwaffnende Terroristen- und Schurkenstaaten, sowie größere Mächte mit Massenvernichtungswaffen, die die USA direkt angreifen könnten. Bei den kleinen Schurkenstaaten, die die USA nicht angreifen könnten, wird empfohlen, einfach die politische Führung zu eliminieren. Bei den größeren müsse man dagegen die politische Führung regierungsunfähig machen.[25]

Für die nächsten 10 Jahre rief der Plan der Bush-Regierung zum Aufbau eines Vorrats intakter Atomwaffen und Waffenkomponenten auf, der ungefähr sieben bis neun Mal größer ist, als das öffentlich bekannt gegebene Ziel von 1.700 bis 2.200 einsatzfähiger Waffen. Im Gegensatz zu der öffentlich verkündeten Politik, die Anzahl der Atomwaffen zu reduzieren, ist die Realität das exakte Gegenteil. Die Bush-Regierung plante ein Potential von bis zu 15.000 einsatzbereiten Atomwaffen.[26]
Abb. 14: Besitz von Massenvernichtungswaffen. [27]

Man sollte sich dabei vergegenwärtigen, dass die US-Regierung nach dem Einsatz von Atomwaffen 1945 in Hiroshima (70.000 Sofort-Tote, 250.000 insgesamt) und Nagasaki (40.000 Sofort-Tote, 200.000 insgesamt)[28] auch im Koreakrieg, dem Vietnam-Krieg und im Sechstagekrieg Israels den Einsatz von Massenvernichtungswaffen geplant hatte, wenn diese Waffen dann auch nicht zum Einsatz kamen.

Im Rahmen ihrer Doktrin der Full Spectrum Dominance wünschen sich die USA, dass Spitzentechnologien ausschließlich in ihrem Land entstehen und im Ausland nur technologisch minderwertige Waren. Ihre Technologie soll dann zu überzogenen Preisen an die Tributnationen verkauft werden. Deswegen hat Deutschland heute auch keine nennenswerten Flugzeugfirmen mehr, während es 1940 in Deutschland zwanzig bekannte Flugzeugfirmen gab. Die U-Bootfirma HDW ist vor kurzem in amerikanische Hand übergegangen, und der Transrapid wurde abgesagt. Nur gelegentlich flutschen Entwicklungen durch.

Politisch gehen die USA rigoros gegen einzelne Nationen vor, die ihnen nicht passen. Zero Tolerance. Jemand ist entweder Freund oder Feind. Es wird versucht, eine jede Nation zu überwachen und auszuspionieren. Personen, die die Massen gefährlich für sozialistische Ideen begeistern könnten, lässt man auch schon mal beseitigen. Politiker und Wissenschaftler, die sich für die falschen Dinge interessieren, outet man oder macht sie wirtschaftlich fertig. Skrupellose, brutale Härte zeichnet den heutigen Charakter der US-Elite.

Mehr und Mehr bekommt die US-Regierung heute aber auch die Auswirkungen ihrer Politik zu spüren: Sie werden für viele zu einer verhassten Nation, und ehemalige Verbündete trauen ihnen nicht mehr. Und ohne Vertrauen laufen die Geschäfte nicht. Viele ihrer Firmen gehen Pleite. Ihre internationalen Fluglinien gehen ein, denn mit amerikanischen Linien zu fliegen ist den Menschen zu gefährlich geworden. McDonalds muss sich aus immer mehr Ländern zurückziehen, da in manchen Ländern die Geschäfte stellvertretend für die amerikanische Regierung mit Steinen beworfen werden.

[1] Alex Jones: The Obama Deception. video.google.com, 14.3.2009.
[2] Matthias Bröckers: Ein dummer, kleiner Kommunist, telepolis, 22.11.2003.
[3] Executive Order 11110 vom 4.6.1963. Schon die Ermordung des US-Präsidenten Abraham Lincoln wird damit in Zusammenhang gebracht, dass dieser sich den privaten Banken mit der Herausgabe zinsfreier Schuldscheine widersetzte. Siehe Ellen H. Brown: Der Dollar Crash, Kopp Verlag, 2008.
[4] M.O.Williams: Der Mord an John Kennedy Junior, Magazin 2000, 2003.
[5] Richard C. Hoagland & Mike Bara: Dark Mission. The Secret History of the NASA. Feral House, Los Angeles, 2007. Die Autoren meinen, wegen des Angebots der Zusammenarbeit an die Sowjetunion sei Kennedy erschossen worden.
[6] Arrogance and Ignorance, www.tompaine.com, 19.05.03.
[7] Z. Brzinski: Die einzige Weltmacht.
[8] Allgemeine Preussische Zeitung, 21.06.2003. In diesem Zusammenhang ist interessant, dass die BRD in den Verhandlungen mit der DDR den Herren Modrow und DeMeziere zusagte, dass das sozialistisch enteignete Vermögen den Menschen und Firmen nicht zurückgegeben werden sollte.
[9] Aus Artikel 22 der Völkerbundsatzung von 1919, die auf Initiative des damaligen US-Präsidenten Woodrow Wilson in Genf ins Leben gerufen wurde. Rudolf Maresch: Der Nomos der Erde, Telepolis, 4.5.2003.
[10] http://www.iacenter.org
[11] Rede von John F Kennedy vor der American Newspaper Publishers Association, Waldorf-Astoria Hotel, New York, 27.4.1961.
[12] David Rockefeller: Memoirs, 2002.
[13] Ellen H. Brown: Der Dollar Crash, Kopp, 2008, S. 163 ff.
[14] Paul B. Farrell: Americas Outrageous War Economy. The Wall Street Journal, 18.8.2008.
[15] Florian Rötzer: US-Geheimdienste erhalten jährlich 60 Milliarden US-Dollar. Telepolis, 11.06.2007. Die 60 Mrd $ beziehen sich auf 2005; 2007 könnten es mehr gewesen sein.
[16] Vertrag zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen, 23.10.1954, veröffentlicht im BGBl II am 31.1.55.
[17] Wilhelm Grewe: Deutsche Außenpolitik der Nachkriegszeit, Stuttgart 1960, Seite 68
[18] Vereinbarung vom 27/28.9.1990 zu dem Vertrag über die Beziehung der Bundesrepublik Deutschland und den drei Mächten sowie zu dem Vertrag zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen, veröffentlicht als Bekanntmachung im Bundesgesetzblatt 1990, Teil II, S.1386 ff.
[19] Entscheidungen des Bundesverfassungsgericht, BVerfG, 2 BvR 1981/97 vom 28.1.1998, Absatz-Nr. (1-13).
[20] Martin Schmidt: Juristische Hasadeure, Preußische Allgemeine Zeitung, 44, 1.1.2003, S.7.
[21] Bundesgesetzblatt I Nr. 59 vom 29. November 2007, S. 2613 ff.
[22] Gerd-Helmut Komossa: Die deutsche Karte. Das verdeckte Spiel der geheimen Dienste. Stocker, 2007. Das Buch war bereits ein halbes Jahr nach Erscheinen so gut wie nicht mehr zu bekommen.
[23] Stefan-Andreas Görlitz: Private Beamte, Gesetze ohne Geltungsbereich, Amtsträger ohne Legitimation? Vortrag, www.wahrheiten.org, 12.01.2009.
[24] Hans Gerhard Weber: Nicht so brutal. Junge Welt, 30.3.2004.
[25] Ottfried Nassauer: Das zweite nukleare Zeitalter. Frankfurter Rundschau online, 1.5.2004.
[26] William Bowles: Lieber vorsorglich eine Atombombe drauf, www.freace.de, 09.06.2003.
[27] www.boycottbush.com, 25.5.2004.
[28] PRAVDA, 7.4.2003, http://english.pravda.ru/mailbox/22/98/386/10400_Wars.html
[29] Egon Bahr: Drei Briefe und ein Staatsgeheimnis. http://www.zeit.de/, 14.05.2009.

http://sklaven-ohne-ketten.blogspot.com/2009/03/2-1-alte-und-neue-us-prasidenten-what.html

.

Gruß an die Wissenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 titelbild

Was ich heute zu erzählen habe, klingt unglaubhaft – und ich kann nur jedem raten, sich nicht damit zu beschäftigen – auch nicht, wenn man Staatsanwalt oder Polizist ist: es droht der sofortige professionell eingefädelte Tod. Es geht um den Tod von Kindern, ja, mehr noch: um ihre Folterung, ihren Missbrauch, ihre absichtliche Ermordung. Während Bilder von einem ertrunkenem Flüchtlingskind ganz Deutschland aufrütteln, werden Sie von diesen Kindern niemals Fotos sehen – und wenn: dann laufen Sie ganz schnell fort, Sie befinden sich dann in akuter Lebensgefahr, werden einer Macht begegnen, gegen die selbst die Polizei nichts ausrichten kann.

Gelegentlich schreibe ich ja schon mal über dieses Thema, nutze meine Freiheit, weder von der Gunst einer Partei, eines Herausgebers, eines Auftraggebers oder einer Behörde abhängig zu sein. Ich kann hier auch nur Geschichten erzählen, da der Nachrichtenspiegel keine Rechtsabteilung hat, noch verfügen wir über endlose Ressourcen, die uns Reisen und abenteuerliche Ermittlungen erlauben, uns bleibt nur die Spurensuche im Netz und die Methode des klassischen Kombinierens von Fakten, um uns der Wahrheit zu nähern – aber als solche Hofnarren der Macht können wir uns Freiheiten erlauben, die anderen berichtenden Medien verboten sind. Manchmal jedoch begegnen mir Geschichten – besondere Geschichten – die einfach auch aus der Nähe zu Belgien entstehen, jenem Land, dass einen ganz besonderen Kinderschänder hervorgebracht hatte. Andere Geschichten stammen von anderen Menschen, die einem gelegentlich mal über den Weg laufen – wie die Geschichte jenes kleinen Mädchens, dass speziell von seinen Eltern gezeugt wurde, um als „Ware“ dargeboten zu werden, durch die man Einlaß in „höchste Kreise“ bekommt. Komm, jetzt gucken Sie mal nicht so: überlegen Sie mal, was Menschen alles für Geld tun – überlegen Sie mal besonders gründlich, was Sie schon jetzt nicht alles für Geld tun.

Nein, ich werde nicht verraten, wo ich die Geschichten her habe. Als Philosoph ist man „Arzt der Seele“, hat Schweigepflicht – zur Not würde aber schon die journalistische Schweigepflicht genügen. Außerdem: was weiß ich schon? „Der Wind hat mir ein Lied geflüstert“ – so sprach Franz Josef Strauß einst, wenn er seine Quellen schützen wollte – und dieser Wind flüstert manchmal auch zu mir.

Außerdem: was wollen Sie mit den Quellen? Die Opfer nochmal einer peinlichen Befragung unterziehen? Sie im grellen Licht der Öffentlichkeit zur Aussage zwingen? Wozu? Sie werden keinen Richter finden, der sich der Sache annimmt, keinen Staatsanwalt, keinen Polizisten. Ist alles schon geschehen – in Belgien. Weiß nur keiner von.

Ja, Belgien. Da gibt es dieses Haus, diese noble, hinter hohen Wällen verborgene Herberge, die umgeben ist von leerstehenden Häusern. Niemand will dort wohnen, denn: dort zu wohnen ist lebensgefährlich und absolut tödlich für die Kinder. Der Ruf des Hauses strahlt weit in die Nachbarschaft aus, man weiß, dass man dort nicht spazierengeht, weil man umgehend von kräftigen, gut gerüsteten Männern entfernt wird, Männer, die eindeutige Warnungen aussprechen, die man sonst nur aus Filmen kennt. Man weiß, dass man seine Kinder dort nicht allein auf die Straße läßt – ja, am Besten läßt man sie gar nicht auf die Straße, am Besten zieht man ganz weit weg: deshalb wohnt ja auch niemand mehr in der direkten Nähe dieses Hauses. Der Grund für diese Warnungen: manchmal kommen viele große, schwere Limousinen in der Nacht, Szenen wie in Stanley Kubricks Film „Eyes Wide Shut“ (Bild), wo der Protagonist versehentlich in geheime Orgien hineinplatzt, werden Realität: hier trifft sich die Elite der Macht, um sich ganz besonderen Vergnügungen hinzugeben … Vergnügungen, bei denen kleine Kinder wie der an den Strand gespülte Jüngling eine besondere Rolle spielen. Ja, sicher: es gab naive, engagierte Menschen, die – aufgeweckt durch den Fall Detroux – diesen Gerüchten nachgingen und sich genau dort hinbegaben, wo man sich normalerweise hinbegibt: zur Polizei. Dort machten sie alle die gleiche Erfahrung: „unter vier Augen“ warnten die Polizisten sie, der Sache weiter Aufmerksamkeit zu schenken. Sie selbst würden den Teufel tun, dort „nach dem Rechten zu sehen“ und können auch nur jedem anderen raten, sich von der Sache fern zu halten – da droht nicht nur Schläge, da droht der sofortige, schnelle Tod.

Gruselig, oder? Mitten in Europa – dicht an der belgisch-deutschen Grenze – gibt es ein unantastbares Haus, in dem unfassbare Dinge geschehen. Ein Haus, vor dem selbst die Staatsmacht zurückschreckt … und Angst hat. Dort in diesem Haus könnten Sie den wahren Herren Europas begegnen – wie anders soll man jene Gestalten nennen, die die Macht haben, die gesamte Exekutive eines Staates einzuschüchtern?

Die Existenz dieses Hauses – und anderer Häuser – ist im Prinzip kein großes Geheimnis, meine kleine Geschichte berichtet Ihnen da also nichts Neues. Nein, wirklich: schauen Sie mal in Ihre „Leitmedien“, der „Spiegel“ berichtete schon 1996 über die „Rosa Ballette“ (siehe Spiegel):

„Ins Blickfeld der Ermittler von Neufchâteau geraten jetzt auch wieder die „rosa Ballette“ – Sexfeste der gehobenen Stände, auf denen sich Ärzte, Advokaten, Politiker, Staatsschützer und hohe Justizbeamte mit Edelnutten oder freizügigen Damen der Gesellschaft vergnügten. Die Orgien waren Anfang der achtziger Jahre gerichtskundig geworden, nachdem eine Frau auf mysteriöse Weise umgekommen war – sie hatte auf einer der Partouzes damit gedroht, über die Teilnahme Minderjähriger auszupacken.“

Lesen Sie den Artikel ruhig ganz: Marc Detroux wird Ihnen auch begegnen. Die Rosa Ballette sind seit den siebziger Jahren bekannt, sechs Zeugen, die über sie Aussagen wollten, sind von der „Bande von Nivelles“ ermordet worden – die nebenbei noch zweizwanzig weitere Menschen in den Tod beförderten und nie gefasst wurden. Das … ist wahre Macht.

Jene Macht schlug auch zu, als die Ermittlungen über Marc Detroux ausuferten: 27 Zeugen starben, um die Einzeltätertheorie nicht zu gefährden, darunter auch Staatsanwälte und Polizisten. Ich sage ja: hier begegnet man der wahren Macht, die den „Westen“ regiert. Ach ja – ich zitiere nochmal das oben genannte „Leitmedium“:

„Wann immer in den letzten Jahren in Belgien Kinder verschwanden, gingen auf Dutroux-Konten Beträge zwischen 40 000 und 60 000 Mark ein. Noch ist nicht bekannt, von wem das Geld kam. Mehr als ein halbes Dutzend Häuser und Baracken nennt der Sozialhilfeempfänger sein eigen, er besitzt Aktien, eine Wohnung im Steuerparadies Panama und verfügt über rund 200 000 Mark Erspartes, wie die Ermittler herausfanden.“

Woher kommen diese Summen? Interessiert niemanden – jedenfalls niemanden, dem sein Leben lieb ist. Wir sehen: Kindesmissbrauch ist nicht billig. Und er schweißt die höchsten Stände zu einer festen Gemeinschaft zusammen, die sich auch im Rotarierclub Beistand leisten können. „Schutz von ganz oben“ ist die natürliche Folge solcher Lustgewinnallianzen (siehe Spiegel), die dem demokratischen Rechtsstaat zeigt, wo der Hammer hängt.

Lust? Nun – es geht um andere Dinge als „nur“ um Sex. Die „Zeit“ berichtet 2004 darüber (siehe Zeit):

„Regina Louf schildert Einzelheiten der Morde, Folterinstrumente aus Metall und Fesseln aus Stromkabeln. Einige Beschreibungen werden später von den Ermittlungen bestätigt.“

Natürlich wurden ihre Aussagen von der Justiz als unwahr dargestellt, jene Justiz, die auch das massenhafte Versterben der Zeugen nicht aus der Ruhe brachte. Alle im Fall Detroux machten die gleichen Erfahrungen wie jene Menschen, die sich um unser „unheimliches Haus“ kümmern wollten: man begegnet dort der absoluten Macht – einer Macht, die es in einer Demokratie gar nicht geben sollte.

Und doch existiert sie, foltert und ermordet unsere Kinder vor unseren Augen – ohne das es Konsequenzen gibt. Nun – ein paar gibt es doch. Hier, wo ich wohne, direkt an der Grenze zu Belgien, wartet man nicht auf die Ergebnisse der Untersuchungen, die nie abgeschlossen werden, hier hat man verstanden, was es bedeutet, dass Gutachter erklärt hatten, dass Detroux zwar ein brutaler Psychopath aber eben kein Pädophiler war (siehe Wikipedia), hier hatte man sich seinen Reim darauf gemacht, woher das Geld kam, dass dieser Verbrecher besaß: hier vor Ort gibt es angeblich Telefonketten, die Eltern informieren, wenn ein belgischer Wagen in der Nähe von Grundschulen und Kindergärten unterwegs ist. Gelegentlich findet man auch in dem heimischen Werbeblättchen eine Notiz, wann und wo ein entsprechendes Fahrzeug vor einem Kindergarten gesichtet wurden: die Angst der Menschen, die das unheimliche Haus in Belgien fürchteten, geht auch hier um. 30000 Euro für ein Kind … da wird manch einer schwach.

Nun – gerne lehnen wir uns zurück und sagen: in Deutschland gibt es so etwas nicht, das ist – wenn überhaupt – ein rein belgisches Problem und außerdem lange her. Nun – das ist es nicht. Auch hier in Deutschland treffen Sozialarbeiter, die sich um Straßenkinder kümmern, immer mal wieder auf jene armen Seelen, die auf den Partys der Reichen herumgereicht werden – doch offiziell reden möchte darüber niemand, wie ich erst kürzlich wieder erleben durfte. Warum auch die Erfahrungen wiederholen, die in Belgien schon durchlebt worden sind? Wozu mit einer Macht anlegen, die unbezingbar ist – selbst für die Polizei?

Außerdem hat das in Deutschland schon jemand erleben müssen: Mandy Kopp, die mit 16 Jahren zur Prostitution gezwungen wurde und dann im Gerichtssaal ihren Freier in Gestalt des Richters wiedererkannte. Die Folgen? Der „Spiegel“ hat sie geschildert (siehe Spiegel):

„Sie wurde als Minderjährige zur Prostitution gezwungen, eingesperrt und misshandelt. Zwanzig Jahre später geht Mandy Kopp mit ihrer Geschichte an die Öffentlichkeit. Unterlagen zeigen, dass Teile der Justiz ihr keine Hilfe waren – im Gegenteil: Sie wurde als Prostituierte stigmatisiert.“

Es fielen in diesem Zusammenhang sogar beachtliche Worte:

„Für SPD-Obmann Karl Nolle ist der eigentliche Sumpf der Umgang mit den Zeugen. „Der ‚Sachsensumpf‘ ist in der Tat inzwischen der rechtsstaatsferne vordemokratische Umgang mit der Sache, mit Zeugen, mit Journalisten, Abgeordneten und Mitarbeitern des Landesamtes für Verfassungsschutz durch Teile der Justiz und Staatsregierung, die das Thema auf Teufel komm raus plattzumachen hatten und haben“, sagt er. Das sei alles aktueller denn je.“

Auch hier: die Begegnung mit einer Macht, die der Staat nichts entgegen zu setzen hat, weil sie ihn infiltriert und okupiert hat.

Das gilt nicht nur für Deutschland. Auch in Großbritannien gibt es Schutz von ganz oben für Kindesmissbrauch (siehe Spiegel): ein Premierminister, „261 einflussreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, darunter 76 Politiker“ stehen unter Verdacht. Nebenbei wird erwähnt, dass jedes 20. Kind in Großbritannien schon einmal missbraucht wurde: ein Wahnsinn … denn dadurch nähert sich die Zahl der Missbrauchsfälle in diesem Land der Million.

Kindesmissbrauch als Massensport, nicht nur in Rotherham. Rotherham? Ja – schauen Sie mal in die Zeit (siehe Zeit):

„Ein Besuch im englischen Rotherham: 1400 Mädchen wurden hier von pakistanischen Banden missbraucht. Die örtliche Labour-Regierung vertuschte dies jahrelang.“ Werden wir jemals erfahren, warum die pakistanischen Banden geschützt wurden? Darf man vermuten, dass sie ähnliche Funktionen für das System in Rotherham (und ganz England) hatten wie Marc Detroux in Belgien? Pakistanis als Zulieferer für die Folterorgien der Oberschicht? Da werden ja ganz neue Allianzen denkbar.

In London hatte die Polizei schon in den siebziger Jahren Pädophilenringe gedeckt (siehe Augsburger Allgemeine), wir sehen also: das Problem der Verwicklung staatlicher Macht in Kindesmissbrauch ist ein sehr altes Problem.

Zuletzt darf natürlich Portugal nicht fehlen (siehe Zeit):

„In Lissabon wurden sechs Männer und eine Frau schuldig gesprochen, die jahrelang Waisenkinder missbraucht hatten. Unter den Tätern sind ein TV-Moderator und ein Politiker.“

Ein TV-Moderator und ein Politiker.

Die Elite. Die, die die Preise zahlen können.

Wir werden immer abgespeist mit derselben Erklärung: das sind Pädophile und Schluss. Ich kenne mich nun nicht sehr gut aus im Bereich der Pädophilie, erkenne aber doch die sprachliche Wurzel, die das Wort „Liebe“ beinhaltet. Der Pädophile soll „Einfühlungsvermögen“ besitzen, „aber keine Impulskontrolle“ (siehe Tagesspiegel). Darüber reden wir hier aber gar nicht. Wir reden über Machtausübung, über Menschenraub, über Folter, Vergewaltigung und Mord. Wir reden hier nicht über Menschen, die – versehentlich – das kindliche Körperschema als Schlüsselreiz für Sexualität haben, wir reden über Verbrecher übelster Art, deren Macht soweit reicht, dass die Staaten dem hilflos gegenüber stehen. Wir reden nicht über Pädophile, die mal über die Strenge schlagen – was schlimm genug ist –  wir reden über Psychopathen, die gezielt und absichtlich einer Vernichtungsindustrie für Kinder aufgebaut haben – mindestens europaweit.

Das ist eine ganz andere Qualität des Wahnsinns. Seitdem mir der Wind das Lied über dieses seltsam abgeschirmte Haus in Belgien erzählt hat – eine Geschichte, die ich auch nur weitererzählen darf unter dem Vesprechen, eher mein Leben zu opfern als den Informanten preiszugeben … der nur mal kurz in der Nachbarschaft zu Gast war und Angst hat, umzukommen, wenn zu viele Details erwähnt werden. Aber viele Details hat der Wind einfach verschluckt – dumm aber auch.

Warum erzählt man diese Geschichte trotz der Tatsache, dass klar ist, dass es keine Macht auf der Welt gibt, die jene kinderschändende „IS“ des Abendlandes aufhalten kann?

Weil sie erzählt werden muss … damit Sie endlich verstehen, dass die Welt kein Ponyhof ist, auch wenn „die aus dem Fernsehen“ Ihnen das den ganzen Tag erzählen.

Aber glauben … sollten Sie diese Geschichte nicht. Kann leicht sein, dass Sie danach einen tödlichen Unfall haben – oder eine suizidale Neigung entwickeln.

Was für mich nur übrig bleibt, ist die Frage: warum tut man so etwas – wenn man eigentlich gar nicht pädophil ist?

http://www.pravda-tv.com/2015/09/kindesmissbrauch-kindesfolter-kindermord-das-hobby-der-elite-in-europa/

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die Aufdecker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Seit die NATO / US / EU vor einem Jahr den Staatsstreich in der Ukraine inszenierte, wird das Säbelrasseln immer lauter in Ost und West. Harte Worte über Aggression fliegen hin und her – Putin überlegte sich sogar nukleare Angriffe auf den Westen. Syrien und der Iran sind andere Bedrohungsszenarien.

Hat sich die “Elite/Illuminaten” beschlossen, ihren freimaurerischen Albert Pike Plan für den letzten Krieg gegen die Menschheit jetzt zu verwirklichen – und ihren Thesen-/Antithesen- Marionetten den Marschbefehl gegeben?

Infowars, Michael Snyder 16 Apr. 2015:  Was in aller Welt hat die Elite vor?
In den letzten Tagen haben wir erfahren,
1) die New York FED verlegt eine Menge  Operationen nach Chicago aufgrund von Bedenken über das, was eine “Naturkatastrophe” anrichten könnte. Die Bundesregierung
2) kauft  62 Millionen Schuss Munition, die im Allgemeinen in AR-15 halbautomatischen Gewehren für “Trainings-” Zwecke verwendet werden, und
3) NORAD zieht zurück in den Cheyenne Mountain, weil er gegen elektromagnetische Impulse gehärtet ist. Darüber hinaus haben staatliche Behörden eine

4) Reihe von ungewöhnlichen “Übungen” in der ganzen Nation geplant.
Also,  macht die Elite all dieses, um sich auf etwas wirklich Großes vorzubereiten, oder sollten wir einfach  all diese seltsame Tätigkeit grassierender Paranoia der Regierung zuschreiben?

The Daily Mail 8 April 2015: Der Cheyenne Mountain Komplex ist eines der Symbole des Kalten Krieges – eine in sich geschlossene und ausreichende Stadt, begraben unter den Rockies, und er soll unempfindlich gegen einen sowjetischen Atomsperrfeuer sein.

Er war die Heimat des North American Aerospace Command (NORAD), das den  Himmel auf russische Raketen scannte und die militärische Kontroll-Zentrale der Vereinigten Staaten im Falle des 3. Weltkriegs war.
Er wurde  vor fast zehn Jahren heruntergefahren, als die Bedrohung durch Russland  zu sinken schien, aber in dieser Woche machte das Pentagon bekannt, dass der Cheyenne Mountain wieder die Heimat der fortschrittlichsten Aufspür- und Kommunikationsgeräte des US-Militärs sein solle. Die verlegung in die Cheyenne Mountain-Basis in Colorado soll die empfindlichen Sensoren und Server des Kommandos vor einem potentiellen elektromagnetischen Impuls-Angriff schützen, sagten Militäroffiziere.
Admiral William Gortney, Leiter des NORAD und des Northern Command: “Meine Haupsorge war … haben wir den Raum im Inneren des Berges für alle, die  einzuziehen wünschen, und ich habe nicht die Freiheit zu diskutieren, wer da einzieht”, sagte er.

5)  The Telegraph 4 March 2015Lord Jacob Rothschild hat die Anleger gewarnt, dass die Welt in der gefährlichsten geopolitische Situation seit dem Zweiten Weltkrieg stecke. Rothschild sagte,  “eine geopolitische Lage, vielleicht so gefährlich wie jede, mit der wir seit dem 2. Weltkrieg konfrontiert sind” habe ein “schwieriges wirtschaftliches Umfeld” erstellt, vor dem Anleger vorsichtig sein sollten. Rothschild-Jacob

6) Rothschilds Warnung folgt auf Berichte im Januar vom Wirtschaftsforum in Davos, wo der Ökonom, Robert Johnson, Schlagzeilen machte, als er enthüllte, dass “Hedge-Fonds-Managers auf der ganzen Welt Landebahnen und Bauernhöfe in Ländern wie Neuseeland kaufen, weil sie denken, dass sie einen Unterschlupf brauchen. Viele reiche und mächtige Leute haben gerade jetzt ziemliche Angst  – sie sehen uns auf einer instabilen Bahn “, sagte Johnson.

Kommentar
Die Gefahr eines Atomkrieges ist noch da. Die luziferischen sogenannten Illuminaten und  hier und ihre Marionetten wissen es.
Die Frage ist nur: Ist das Panikmache, um unsere Aufmerksamkeit von einer deutlich kommenden wirtschaftlichen Katastrophe abzulenken?
Oder bereiten sie wirklich die Götterdämmerung vor?

Ein Blick auf das, was die Illuminaten-Milliardäre  für ihr eigene Sicherheit und Wohl tun, ist alarmierend: Sie erwerben “sichere Häfen” in Neuseeland.
Die Rockefeller Foundation hat enorme unterirdische Bunker in Patagonien als Überlebens-Möglichkeit eingerichtet. Im  2. Judenstaat, Patagonien/Argentinien, besitzen Persönlichkeiten wie George Soros und David Rockefeller seit vielen Jahren grosse Areale.

Wolfgang Eggert wrote in 2008:   George Soros, der in Ungarn geborene Milliardär mit Wohnsitz in New York, ist einer der größten privaten Grundbesitzer in diesem Gebiet. Das gleiche gilt für seinen Mitarbeiter, Eduardo Elzstain, den argentinischen Geschäftsmagnaten und großen Chabad Spender. Fast ein Sechstel Patagoniens – was ein Gebiet so groß wie Österreich und die Schweiz zusammen – ist nun im Besitz von 350 ausländischen “Investoren”. Medienbaron Ted Turner (CNN) hat erst vor kurzem ein großes Anwesen mit einer sicheren Wasserversorgung durch einen privaten Fluss gekauft.

Worauf  sind die aus??

http://new.euro-med.dk/20150417-nwo-elite-bereitet-sich-auf-etwas-wirklich-grosses-vor.php

.

Gruß an die Entdecker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Danke Sasa Schronzator für den Link. “Urväter der Frühsexualisierung von Kindern” – Dokumentation Pädophilie bei den Grünen: Bestürzung und brutalstmögliche […]

Danke Sasa Schronzator für den Link.

http://www.politaia.org/sonstige-nachrichten/woruber-niemand-spricht-totet-die-elite-kinder/

.

….danke an Conny.

.

Gruß an die Aufdecker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


“Schließlich sind es die Führer eines Landes, die die Politik bestimmen, und es ist immer leicht, das Volk zum Mitmachen zu bringen, ob es sich nun um eine Demokratie, eine faschistische Diktatur, um ein Parlament oder eine kommunistische Diktatur handelt. […] Das ist ganz einfach. Man braucht nichts zu tun, als dem Volk zu sagen, es würde angegriffen, und den Pazifisten ihren Mangel an Patriotismus vorzuwerfen und zu behaupten, sie brächten das Land in Gefahr. Diese Methode funktioniert in jedem Land.” Hermann Göring in Interview mit Gustave Gilbert in der Gefängniszelle, 18. April 1946, Nürnberger Tagebuch (1962; Originalausgabe: “Nuremberg Diary” 1947

*

Georgia_Guidestones-e1289416857266Die Georgia Guidestones der Illuminaten beraten die Nachwelt nach einer Katastrophe mit wenigen Überlebenden – vor allen Dingen dazu, die Anzahl der Menschheit unter 500 Millionen zu halten

Krieg scheint für die NATO unentbehrlich zu sein – zumindest in Worten. Natürlich tritt diese Organisation jetzt  zu ihrem “historischen Kongress” in Wales zusammen – und muss  ihre Mitgliedsländer beeindrucken/erschrecken, um  ihre weitere Existenz sowie Finanzierung für  neue Waffen zu sichern, womit sie  Feinde dazu erschrecken können, ruhig und unterwürfig zu sein. Aber die Frage ist, ob es tiefere und sogar okkulte Gründe (wie der Untergang des Dollars, Illuminaten-Endspiel) für NATOs Illuminaten-Marionetten und ihre Meister  gibt, um auf den Kriegspfad  zu gehen.
Die Organisation sorgt selbst dafür, Russland herauszufordern und das Land als Aggressor darzustellen. Wollen die NATO und ihre Meister den 3. Weltkrieg? Die folgenden Zitate deuten darauf hin – oder sind sie nur Einschüchterung, um mehr Polizeistaat und Militär zu schaffen?

1. The Independent 1 September 2014:  Warum sehen wir dem Putin nur zu? Es ist beschämende Feigheit, vorzugeben,  dies sei  keine Invasion. Wir müssen handeln.

2. Francois Hollande auf Ukraine, Zero Hedge 30 Aug. 2014“Werden wir die Situation sich verschlechtern lassen, bis sie zum Krieg führt? Denn das ist heute die Gefahr. Es gibt keine Zeit zu verlieren.”

3. The Independent 2 Sept. 2014:

a)Ein großer Krieg steht vor unserer Haustür, wie ihn Europa seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr gesehen hat”, schrieb  Valeriy Heletey (ukrainischer General und Verteidigungsminister)  am Montag on Facebook. “Die Verluste in einem solchen Krieg werden auf die Tausende und Zehntausende auflaufen.”

b) Sein Präsident und José Barroso haben gesagt, Europa stehe vor dem Punkt ohne Rückkehr.

c) Wladimir Putin erklärte angeblich gegenüber José Barroso, er könne “Kiew in zwei Wochen nehmen” (wenn er wollte). Präs. Poroschenko hat Russland im Osten der Ukraine”direkter und unverhohlener Aggression” beschuldigt.

war-mongers4. Der US Aussenminister, Kerry, erklärt dem ISIS den Krieg: Wir werden wie im 1. Irak-Krieg handeln.
The New York Times 29 Aug. 20141:
Luftangriffe allein werden diesen Feind nicht besiegen.

a. Wir müssen die irakischen Streitkräfte und die gemäßigte syrische Opposition, die mit dem ISIS an der Front konfrontiert sind, unterstützen.

b. Wir müssen ISIS-Fähigkeiten zerstören und abbauen und gegen ihre extremistische Botschaft in den Medien vorgehen.

c. Wir müssen unsere eigene Verteidigung und die Zusammenarbeit beim Schutz unseres Volkes  stärken.

Während ihrer Präsidentschaft des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen im September werden die Vereinigten Staaten weiterhin eine breite Koalition gegen ausländische terroristische Kämpfer, darunter ISIS, bauen. Präsident Obama wird ein Gipfeltreffen des Sicherheitsrates führen und einen Plan, um mit dieser Bedrohung fertig zu werden, darlegen.

Kein anständiges Land sollte sich vor seiner Verantwortung  drücken, um zu helfen, diese Krankheit auszumerzen.
Als Saddam Hussein 1990 in Kuwait einmarschierte,  sammelten die USA methodisch eine Koalition von Ländern, deren konzertierte Aktion einen schnellen Sieg brachte.

5. Aber auch am 30. Aug. 2014 brachte The New York Times  einen Artikel, der ISIS als eine Organisation beschreibt, die  sich nur auf die “nahen Feinde” konzentriere, einschl. der Golfstaaten,  die aber nie Drohungen gegen die USA oder Israel hervorgebracht habe!!  Kommentar: Das stimmt nun nicht mehr, nachdem die US ihre Bombenangriffe auf ISIS einleiteten.

fogh rasmussen-kerry6.Das Council on Foreign Relations 28 Aug. Interview mit NATOs Generalsekretär,  Anders Fogh Rasmussen:
Rasmussen: Mit Russland hat man eine verdeckte, unplausibel geleugnete Invasion (in die Ukraine), die knapp unterhalb der Linie dessen, was wir “echte” Invasion nennen, liegt, die in einem NATO-Mitgliedsland eine Artikel-Fünf Reaktion auslösen würde .
Kommentar:  250 OSCE Beobachter in der Ukraine haben keine Anzeichen von russischer Invasion gefunden!! Bundeskanzlerin Merkel erklärt nichtsdestotrotz, dass Russland versuche, die Grenzen der Ukraine zu verschieben!! Das CFR-Organ, “Foreign Affairs”, schreibt: Der Westen ist  an der Ukraine-Krise selbst Schuld!

Rasmussen: Ich setzte mich für ein wenig mehr an der militärischen Front ein – nicht unbedingt NATO-Stiefel auf dem Boden. Und das ist zum Teil geschehen. Aber die NATO könnte wahrscheinlich eine stärkere Unterstützung für das ukrainische Militär zur Verfügung gestellt haben.

https://i1.wp.com/new.euro-med.dk/wp-content/uploads/rasmussen-merkel.png

Ich denke, der Abschuss des malaysischen Verkehrsflugzeugs MH17 diente als Weckruf für die Europäer.
Kommentar: Herr Rasmussen verharrt in der Lüge, dass die ukrainischen Rebellen das MH17 abgeschossen haben – trotz der überwältigenden Belege, dass das MH17  von ukrainischen Kriegsflugzeugen und hier abgeschossen wurde.

Frage: Sollten die Vereinigten Staaten mit dem syrischen Präsidenten, Bashar al-Assad, Partnerschaft eingehen, um  ISIS zu besiegen?
Rasmussen: Ich weiß nicht, ob wir mit Assad aktive Partner werden sollen. Er hat eine wenig hilfreiche und verwirrende Rolle im Kampf gegen ISIS, verhilft ihm auch zum Wachsen. ISIS muss zerstört werden.
Frage: Sie würden also die Verwendung der US-Luftwaffe gegen ISIS in Syrien unterstützen?
Rasmussen: Ja, unbedingt.

New Middle East

Global Res.14 June 2014: Diese Karte vom neuen Nahen Osten wurde von US-Oberstleutnant Ralph Peters entworfen. Sie wurde im Armed Forces Journal, Juni 2006, veröffentlicht.
Obwohl die Karte nicht die  offizielle Pentagon-Lehre reflektiert, wurde sie in einer Ausbildung bei der NATO Defence College für hochrangige Offiziere verwendet. Diese Karte, wie auch andere ähnliche Karten, ist wahrscheinlich am National War Academy sowie auch in militärischen Planungs-Kreisen verwendet worden.

7. US-Kongress will mehr Krieg gegen ISIS
The Washington Post 31 Aug. 2014:  Der republikanische Senator, Mike Rogers, sagte: “Es gab Pläne auf dem Tisch für die Bildung einer Koalition mit Partnern der Arabischen Liga, um die Entstehung der Organisation (ISIS)  zu erledigen. Der Präsident wollte sich einfach  in keinster Weise engagieren.”
Mehrere Demokraten äusserten gemässigte Kritik an der Politik des Präsidenten, aber sie bestanden darauf, dass die Vereinigten Staaten  mehr tun sollten, um die wachsenden Konflikte im Nahen Osten und in der Ukraine zu beeinflussen.
Vorsitzende des Geheimdienst-Komitees des Senats, Dianne Feinstein: Obama ist im Umgang mit dem islamischen Staat (IS) nicht entschlossen genug gewesen.”

Demokrat und Vorsitzender des Komittees für Auswärtige Angelegenheiten, Robert Menendez, in der CNN auf die Ukraine: “Das ist eine direkte Invasion durch Russland“, und er fügte hinzu:  “Tausende von russischen Truppen  sind hier mit Panzern, Raketen, und schwerer Artillerie” Er sagte, die Vereinigten Staaten sollten damit anfangen, “Verteidigungswaffen” an die Ukraine zu liefern.

In Europa hat die NWO Ihr Ziel des Jesuiten Adam Weishaupt/ des Mayer Rothschild der Abschaffung des Patriotismus fast erreicht: Defaitismus und Mutlosigkeit
ANSAmed 3 Sept. 2014: Eine Umfrage ergab, dass nur 16,3% der Spanier bereit sind, ihr Land zu verteidigen, wenn es überfallen würde, während einer aus zwei sein Leben nicht opfern würde, es sei denn, es wäre, um seine Familie zu verteidigen.
Kommentar: Warum sollte er auch? Die spanische Arbeitslosen-Rate  is 24.5%  and die Jugend-Arbeitslosigkeit  ist 55.5%. Spanien ist nicht mehr das Land der Spanier – sondern praktisch der Wunschtraum der Globalisten: Das muslimische “Goldene Andalusien”, der Sieg der Dschihadisten und Globalisten über die dekadenten Westler, heute wie AD 711..

Kommentare
PNACDies ist eine traurige Ansammlung von Lügen mit dem Ziel,  Russland zu  konfrontieren, gem.

1. Brzezinskis Strategie, des Grossen Schachbretts 

2. Freimaurer-Guru  Albert Pikes Plan für den Nahen Osten und der Welt durch 3 Weltkriege

3. Das PNAC (Projekt für ein Neues Amerikanisches Jahrhundert): Namen wie Dick Cheney, Donald Romsfeld, John Bolton, Paul Wolfowitz und viele prominente Juden arbeiteten dafür, dass die USA  durch ein starkes Militär und unter dem Vorwand der moralischen Überlegenheit der USA die Welt beherrschen sollten. PNAC-ISISIn Abwesenheit eines katastrophalen und katalysierenden Ereignisses – wie ein neues Pearl Harbour – wird der Umwandlungs-Prozess  wahrscheinlich  langwierig sein”, erklärte der Projektleiter.
Dann kam erstaunlicherweise der 11. Sept. 2001!!

Sie förderten Maßnahmen, die eine idealisierte Version vom Krieg unterstützen. In PNACs “Rebuilding America´s Defenses”, kam dieses Zitat vor: “Fortschrittliche Formen der biologischen Kriegsführung, die bestimmte Genotypen ins Visier nehmen können, können biologische Kriegsführung aus dem Reich des Terrors zu einem politisch nützlichen Werkzeug verwandeln.”
Das PNAC wurde im Jahr 2006 aufgelöst, aber ein Schwarm von Organisationen fördern auch weiterhin sein Programm.

4. Das Programm der Lubawitscher Chabads und der  US-“Promise  Keepers” – beide arbeiten für die Erfüllung der biblischen Weltuntergangs-Prophezeiungen – wird auch durch die erneute Eskalation und das US / NATO/israelische Engagement im Nahen Osten gefördert.

Obama´s Unwille, ISIS effektiv anzugreifen, ist wohl darauf zurückzuführen, dass der ISIS ein Kind der USA, NATO sowie Israels und der Golfstaaten ist, von einem Juden, al Baghdadi,    geleitet – mit dem Zweck die Feinde Israels zu teilen und schwächen. Es gibt starke Vermutungen, dass der Muslim Obama Muslimbruder (Salafisten wie ISIS) ist – und vielleicht der kommende Weltkalif sei..

http://new.euro-med.dk/20140908-ruf-des-westens-nach-krieg-ruf-nach-mehr-macht-fur-die-elite.php

.

Gruß an die

Read Full Post »


…..dieser Beitrag erschon schon am 6. Juli 2012

 

Astana ist die erste Hauptstadt, die weitgehend im 21. Jahrhundert gebaut wurde und sie repräsentiert auf perfekte Weise, in welche Richtung die Welt sich bewegt. Sie ist wahrhaft die Vision eines einzigen Mannes: Nursultan Nasarbajev. Er ist der Präsident von Kasachstan. Gesichert durch Milliarden von Petrodollar wird die Stadt aus dem Nichts heraus in einer entlegenen und verlassenen Region der asiatischen Steppe gebaut. Das Ergebnis ist erstaunlich: eine futuristische, okkulte Hauptstadt, die mit offenen Armen die Neue Weltordnungbegrüßt während sie sich der ältesten Religion hingibt, die dem Menschen bekannt ist: der Sonnenanbetung. Die Stadt ist immer noch eine große Baustelle, doch die Gebäude, die bereits fertig gestellt worden sind, resümieren bereits Nasarbajevs okkulte Vision.

Die Friedenspyramide

Erdacht von Großbritanniens produktivstem Architekten, Lord Norman Forster, ist diese gigantische Pyramide eine seltsame Erscheinung inmitten der asiatischen Steppe. Das Gebäude ist „der Abkehr von der Gewalt” und der „Vereinigung der Weltreligionen“ geweiht. Norman Foster hat gesagt, das Gebäude weise keine erkennbaren religiösen Symbole auf um die harmonische Wiedervereinigung der Bekenntnisse zu gewährleisten. Doch in Wirklichkeit ist die Pyramide ein Tempel für die einzig wahre Religion der Okkultisten: die Sonnenanbetung. Ein Ausflug in das Innere des Gebäudes ist wahrhaft symbolträchtig. Repräsentiert wird der Pfad zur Erleuchtung eines jeden Menschen. Lasst uns den Rundgang antreten.
.
Die Pyramidenform

“Die Eingeweihten erachteten die Pyramidenform als das ideale Symbol für sowohl die Geheimlehre als auch jene Institutionen, die für ihre Ausbreitung eingerichtet wurden.” – Manly P. Hall, Secret Teachings of All Ages (Geheimlehren aller Zeitalter)

.
.
.
.
Novus Ordo Seclorum = Neue Ordnung für die Zeitalter

Wie Manly P. Hall  feststellte, ist die Pyramide das ultimative Symbol, das die Geheimlehren antiker Zivilisationen repräsentiert. Erhaben in ihrer Schlichtheit und göttlich in ihren Proportionen verkörpern Pyramiden sowohl die göttliche Erkenntnis der Erleuchteten als auch die Verwirrung der Massen. Die heutige Elite, eingeweiht in das Okkulte, stellt die Erben dieser uralten Weisheit und verwendet die Pyramide als ein Symbol der Macht in der modernen Welt. Der erleuchtete/schwebende/fehlende Deckstein repräsentiert das göttliche Prinzip, das im Universum und auch in jedem Menschen vorhanden ist. Eine weitere symbolische Bedeutung, die dem fehlenden Deckstein zugeschrieben wird, ist das unvollendete Wesen der Neuen Weltordnung. Es heißt, dass der Deckstein der Großen Pyramide wieder eingesetzt wird wenn dieses bereits Jahrtausende alte Projekt zur Realität wird. Hier einige andere Pyramiden, die in der Weltanzutreffen sind und die Macht der Elite über die Massen repräsentieren.
 Memphis Arena
                  Luxor Hotel, Las Vegas
 Raffles Hotel, Dubai
.
Das Opernhaus im Souterrain

Wen man die Pyramide betritt ist die Ausstattung dunkel und voller Höhlen. Im Souterrain liegt das Opernhaus von Astana, wo die ahnungslosen Massen unterhalten werden.
Opernhaus im Souterrain

Trotz der Dunkelheit nimmt ein riesiges Bild der Sonne fast die gesamte Gebäudedecke in Anspruch.Die mittlere Sektion
Rund um den Sonnentisch  Gleich über dem Opernhaus liegt der zentrale Raum der Pyramide. Er dient als Versammlungsraum für Konferenzen, die religiöse Führer aus aller Welt wieder vereinigen sollen. Man sollte sich eine Minute Zeit nehmen und die Symbolik hier aufnehmen. Hier sitzen religiöse Führer aus der ganzen Welt rund um ein riesiges Bild der Sonne und diskutieren darüber, wie sie ihre Differenzen für das kommende Zeitalter beilegen können. Die Symbolik ist offenkundig: all diese Theologien sind schlicht ein Auswuchs des ursprünglichen Objekts der Anbetung: der Sonne.Dieser Raum ist viel heller und leuchtender als das Opernhaus, was
den Fortschritt in Richtung Erleuchtung repräsentieren soll. Das Sonnenbild in der Mitte des runden Tisches befindet sich exakt über der Sonne im Opernhaus. Während also die allgemeine Bevölkerung in der Finsternis der materiellen Welt unterhalten wird, sitzen die Erleuchteten direkt über ihnen und denken darüber nach, wie sie Göttlichkeit erreichen können.
Nachdenken über die GöttlichkeitWer bereits weitere Artikel von mir gelesen hat, mag sich der Ziele der Neuen Weltordnung bewusst sein. Eines davon ist die Ersetzung aller Religionen durch eine Form von Neu-Heidentum. Dazu sollen diese Versammlungen dienen. Die Stadt Astana ist wahrhaft eine Stadt der Neuen Weltordnung.
.
.
.
.
.
.
.
.
Die Spitze
Die Spitze ist buchstäblich himmlisch. Sie ist rund, rundum vollkommen mit Fenstern versehen und sie badet in herrlichem Sonnenlicht. Bilder von weißen Tauben sind in die Fenster eingebettet und repräsentieren den Frieden, der in der Vereinigung der Weltregierungen und Religionen im Rahmen der Neuen Weltordnung resultieren wird. Die Spitze ist die ultimative Repräsentation des Erlangens der Erleuchtung, sowohl auf individueller als auch auf globaler Ebene.
Beachte die Gewölbedecke der Spitze:
Die Sonnengottheit scheint auf die Erleuchteten. Wunderschön.Die Abteilungen der Pyramide (das untere, dunkle Opernhaus, der mittlere Konferenzraum und die göttliche Spitze) verkörpern die Weltsicht von Pythagoras. Seine Lehren werden in den heutigen okkulten Gesellschaften gründlich studiert.Pythagoras unterteilte das Universum in drei Teile, die er die höchste Welt, die übergeordnete Welt und die untergeordnete Welt nannte. Die höchste Welt war eine subtile, alles durchdringende, geistliche Essenz und daher die wahre
Ebene der höchsten Gottheit selbst, wobei diese Gottheit in jedem Sinn allgegenwärtig, ständig aktiv, allmächtig und allwissend war. Beide dem untergeordneten Welten existierten innerhalb des Wesens dieser höchsten Sphäre.
Die drei Sektionen der PyramideMit anderen Worten: diese Pyramide ist viel mehr als eine Touristenattraktion. Sie ist eine Repräsentation der Philosophie der Eingeweihten. Wie es Dan Cruikshanks in seiner Dokumentation so kryptisch ausdrückt: Es ist eine “Repräsentation der kommenden Macht.”

Bayterek

Ebenfalls von dem angesehenen britischen Architekten Sir Norman Foster entworfen, soll dieses Monument ein Volksmärchen über einen geheimnisvollen Baum des Lebens und einen magischen Vogel des Glücks verkörpern. Der Vogel namens Samruk hatte sein Ei in die Spalte zwischen zwei Ästen einer Pappel gelegt. Das Ei – der goldene Globus auf der Spitze des Monuments – symbolisiert wieder einmal die Sonne, die höchste Gottheit.

Dieser “Baum des Lebens” repräsentiert den Kanal, durch den Geister die materielle Welt verlassen und sich der göttlichen Welt anschließen. Dieses Konzept ist ein wiederkehrendes Thema in den meisten (wenn nicht sogar allen) esoterischen Gesellschaften.

Im Inneren des goldenen Globus

Die totale Erinnerung

Besucher können von der Spitze des Turmes aus einen wunderschönen Ausblick über Nasarbajevs Stadt genießen. Aber es gibt auch einige seltsam anzusehende Dinge.

Innerhalb des Globus finden wir dieses rätselhafte “Ding“. Es ist ein goldenes Dreieck mit Präsident Nasarbajevs Handabdruck darauf. Warum?

Ehrlich gesagt, ich weiß es nicht. Ich kann nur sagen, dass es aussieht wie etwas aus dem Film “Die totale Erinnerung”.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Bata Composition
.
.
.
.
.
.
.
.
.
Das ist ein Globus, der von den Repräsentanten von siebzehn religiösen Glaubensgemeinschaften unterschrieben wurde. Ja, wieder einmal geht es darum, alle Religionen für die Neue Weltordnung zu einer einzigen zu vereinen.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.
.

Säulen der Freimaurer

.

.
.
.
.
.
.
.
.
.
Zwei Säulen und etwas weiter entfernt eine dritte in der Mitte. Besteht die Möglichkeit, dass dies eine Symbolik der Freimauer sein könnte?
.
.
.
.
.
Ja, die goldenen Zwillingssäulen repräsentieren die beiden Säulen der Freimaurer namens Boas und Jachin. Ich werde jetzt nicht die ganze Symbolik hinter diesen Säulen erklären, doch wir können sicherlich davon ausgehen, dass Nasarbajev ein „freier und angesehener Freimaurer“ ist.
.
.
.
.

Der Präsidentenpalast

An einer dominierenden Position in der Stadt platziert befindet sich der Präsidentenpalast am Ende einer zeremoniellen Route, die mit dem Bayterek-Turm beginnt. Eine große, ausladende Kuppel sitzt auf der Spitze des Palasts und symbolisiert das weibliche Prinzip im Gegensatz zum phallischen Bayterek-Turm, dem männlichen Prinzip. Diese Gestaltung ist in fast allen wichtigen Städten gegenwärtig, einschließlich Washington und Paris.

Khan Shatyry Unterhaltungszentrum (Das größte Zelt der Welt)

Diese unvollendete Kuriosität ist erneut ein Design von Sir Norman Foster (im Grunde hat er die ganze Stadt entworfen). Unterhalb des Zeltes, das ein Areal umspannt, das größer ist als zehn Fußballstadien, soll ein kommunaler Park mit Einkaufs- und Unterhaltungsmöglichkeiten entstehen, mit Plätzen und gepflasterten Straßen, einem mit dem Boot befahrbaren Fluss, Einkaufszentrum, Minigolfplatz und überdachtem Erholungsgebiet mit künstlichem Strand. Es heißt, dass diese Struktur wie ein Tabernakel aussehen soll, entsprechend dem Tempel Salomos.

Diese beweglichen Stätten der Anbetung, die aus Zelten bestanden, wurden von den Juden in biblischen Zeiten verwendet.

Kurzfristige Planungen für Astana

Astana ist immer noch zum großen Teil in der Konstruktionsphase, doch an einigen wahrhaft erstaunlichen Projekten wird bereits gearbeitet. Hier sind einige von ihnen.

Zentralmärkte

Entworfen von unserem guten Freund Norman Foster.

Die verrückten Türme (nicht der offizielle Name)

Stadion Allsehendes Auge (nicht der offizielle Name)

Fazit

Während die Mitglieder der Weltelite die erforderlichen Bedingungen erfüllen um die Welt unter einer einzigen Regierung zu vereinen, verstreuen sie in der ganzen Welt Symbole ihrer Macht. Die Tatsache, dass die allgemeine Bevölkerung keine Ahnung hat, was diese Strukturen symbolisieren, ist genau der Grund dafür, dass die Pläne der Elite unbemerkt und unbestritten voranschreiten.

Nach dem Originalartikel auf der Internetseite www.vigilantcitizen.com

.

.

.
.
.
.
.
.
.
.

http://www.eaec-de.org/Astana.html

.

….danke an gts.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Freiheit, Brüderlichkeit, Gleichheit und kein bisschen weiser? Oder wie die Versuche, die Errungenschaften der Aufklärung außer Kraft zu setzen überwunden werden können.

Die Europäer sollten sich nach der letzten Europawahl daran erinnern, dass die Prinzipien der Aufklärung tagtäglich neu zu entdecken, neu zu verteidigen und neue allgemeingültige Werte hinzuzufügen sind, denn nur so kann der nun mehr als 250 Jahre andauernde Kampf um den Fortschritt erfolgreich weitergeführt werden. Noch nie ist die Bedrohung für die Aufklärung und ihrer Errungenschaften so offen und brutal gewesen wie in den letzen 25 Jahren. Noch nie wurde ihr Streben nach einem einheitlichen Europa, in dem für jedermann dieselben Rechte und Pflichten gelten, so bedroht wie in den letzten Jahren. Noch nie wurde die Bedrohung für das gesetzmäßige Streben nach einer Ausweitung und Vertiefung des Zusammenwirkens aller Europäer mit den Völkern Nord- und Südamerikas, Afrikas, Asiens, ja der ganzen Welt sowie die Würdigung und Einhaltung der Menschenrechte, so menschenverachtend wie in dem letzten Jahrzehnt präsentiert. Wirtschaft und Finanzkrise haben in vielen Teile Europas und der Welt hart zugeschlagen. Viele Menschen mussten und müssen weiterhin Opfer bringen. Zudem wurde es seit den letzten Europawahlen mit deren prozentual niedrigen Beteiligung offensichtlich, dass Totgeglaubte rechte Kräfte auferstehen und sich zentrifugale Kräfte erneut der europäischen Einigung entgegenstemmen könnten. Dadurch wächst die Bedrohung für die Fortführung der Aufklärung nun zunehmend auch von innen, in der eigenen Wiege, aus Europa selbst. Die Aufklärung ist gewaltigen Angriffen ausgesetzt.

Dafür gibt es vielerlei Gründe. Einige jedoch sind von besonderer Bedeutung und von unvorhersehbarer Wirkung:
– Das Macht- und Einflussvakuum, das nach den europäischen Umwälzungen im Herbst 1989 und dem darauffolgenden Zerfall der Sowjetunion, des europäischen Sowjetblocks mit seinen Satellitenstaaten entstand und der Wegfall der traditionellen Ost-West Konfrontation des Kalten Krieges sind noch immer nicht überwunden. Es besteht weiterhin kein anwendbares, wirksames Gesamtkonzept für die Zukunft, da die Europäischen Staaten und ihre Transatlantischen Verbündeten für diese gewaltigen Umwälzungen nicht vorbereitet waren und es bis heute offensichtlich nicht sind.

– Der Westen war auf die neu entstandenen sowie auf die sich ständig neu herausbildenden Herausforderungen und Angriffe nicht vorbereitet. Das gab vielen sich selbständig gemachten Faktoren, wie zum Beispiel den islamistischen Fundamentalisten, Auftrieb.

– Heute, 25 Jahre nach dem Entstehen des Machtvakuums, versucht der Westen mit prowestlichen Kräften und der Regierung der Ukraine neue Realitäten und Maßstäbe für die Zusammenarbeit mit Russland und mit den ehemaligen Sowjetrepubliken zu setzen. Hat der Westen jedoch die Sicherheitsbedürfnisse der anderen Seite in Betracht gezogen?

– 25 Jahre nach den Ereignissen in Europa im Herbst 1989 bearbeiten und bekämpfen Strategen der westlichen Welt und der westlichen militärischen Allianz die neuen Konfliktherde noch immer mit Mitteln und Strategien aus der Zeit des Kalten Krieges, obwohl es den damaligen „Urfeind“ nicht mehr gibt und Russland einen anderen Platz in der Weltgemeinschaft einnimmt. Die heutigen Feinde vermehren sich jedoch ständig und schrecken nicht davor zurück, neu zu zuschlagen um das entstandene Vakuum wo auch immer auszufüllen und davon zu profitieren.

– Ist und wird Russland ein vertrauensvoller Partner sein?

Die nunmehr mehr als ein halbes Jahrhundert ständig wachsende Bedrohung aus dem Nahen und Mittleren Osten erfordert dringende, dringendste Veränderungen im Verteidigungskonzept der „Westlichen Welt“!

In einer so komplexen und gegenseitig immer mehr abhängigen Welt beweisen die Ereignisse in den letzten Tagen im Irak- der Fall von Mosul, Tikrit u.a. irakischen Städten in die Hände der ISIS Terroristen sowie deren Vormarsch auf Bagdad, in welcher außerordentlich bedrohlichen Lage sich die Menschen in und um Irak, aber auch in den benachbarten Regionen befinden. Die schon über 3 Jahre andauernde kriegerische Auseinandersetzung in Syrien, wo kein unvoreingenommener Mensch heute mehr durchblicken kann, welche und wie viele „Aufständische“ und Terroristen gegeneinander oder mit den Regierungstruppen in Damaskus kämpfen. Dabei schreiben Jahrhunderte alte Widersprüche zwischen Schiiten und Sunniten und deren mörderische Auseinandersetzungen ein neues tragisches Kapitel in ihrer eigenen Geschichte.
Wenn wir den Irak betrachten, müssen wird doch endlich der Tatsache gegenübertreten, dass wir mitten in einem Krieg stecken, der nun schon seit mehr als 20 Jahren die Welt beschäftigt und noch immer nicht beendet worden ist.

Ein neuer Weltbrand entstand vor unseren Augen und wir tun nichts um ihn in seinem Ursprungsbett zu löschen? Andere fragen mit begründeter Furcht: „Aber haben wir denn nicht schon längst das Flackern des Weltbrandes übersehen und den Brandherd selbst geschürt“?

Haben die Menschen, wir alle, Gläubige und Ungläubige, Gebildete und Ungebildete, Reiche und Arme, Kranke und Gesunde, haben wir denn nicht schon genug an Bränden und Terror von den geistigen Vätern des unbarmherzigen, sich weit verbreitenden Terrorismus jeglicher Herkunft gesehen? Alles Unvorstellbare ist nicht nur vollstellbar, sondern zugleich traurige Realität geworden. Und es nimmt kein Ende! Wieso? Weil einerseits der Terrorismus, der eigentlich in und um den Irak und Afghanistan, in Afrika, Asien, längst in die Schranken gewiesen sein sollte, neue und immer neuere Erscheinungen und Erfolge meldet und andererseits die Bekämpfer des Terrorismus anstatt ihre Arbeit zu Ende zu bringen und dauerhafte Lösungen zu etablieren, dies nicht getan haben. Das Ziel aller Menschen dieser Länder, nämlich Frieden, Freiheit, persönliche Sicherheit und Bedingungen, die ihnen Wohlergehen und friedliche Perspektiven dauerhaft sichern sollten, wurden bisher nirgendswo dauerhaft erzielt. Diejenigen, die eingriffen um Probleme zu lösen, haben sich von der Lösung der existierenden Problemen zurückgezogen, indem sie das Land, die Länder, die Region oder alte Verbündete verlassen oder sich selbst überlassen haben, ohne ihre Arbeit zu Ende zu bringen und die Wurzeln des Übels zu beseitigen!

Die zu den „Befähigten“ erkorenen, welche die Situation unter Kontrolle halten sollten, erwiesen sich als unfähig, die mit vielen Opfern erkämpfte und etablierte Lösung des Problems zu gewährleisten. Die unglaubliche Sturheit mancher NATO Obrigkeiten aus Europa und Übersee, kann uns Europäer und Nordamerikaner jedoch ins Verderben drängen, ja sie kann uns sehr teuer zu stehen kommen, da wir in unmittelbarer Nachbarschaft der nunmehr seit über 12 Jahre dauernden kriegerischen Auseinandersetzung im Irak, nicht zu sprechen über den lang andauernden ständig lodernden Konfliktherd im Nahen und Mittleren Osten, und es noch immer nicht verstanden haben, dass unsere friedliche Zukunft so bedroht ist wie nie zuvor! Viele angeblich friedliche Revolutionen arteten in einem Vormarsch des islamischen Extremismus aus. Und das in Ländern, mit denen die EU seit Jahrzehnte Assoziierungsabkommen hat, die Jahre lang friedlichen Tourismusstrom, Wohlstand und guten Verdienst den vielen Menschen vor Ort, zum Beispiel in einer Reihe von Ländern Nordafrikas, bringen sollte!

Der Ursprung allen Übels, das heißt der wild gewordene islamische Fundamentalismus verschiedenster Prägung, der mit Waffengewalt und kriegerischen Auseinandersetzungen die Macht in Afghanistan, Pakistan, Irak, Syrien, Süd Sudan, Jemen, Somalia, Nigeria, Kenia, Ägypten, Libyen, Algerien, Tunesien, ZA Republik, Mali, Tschad, den Maghreb, ja ganz Nord Afrika ,Teile des Indischen Subkontinents, Indonesien, Malaysia erobern möchte, ist jedoch nicht gebannt. Er zielt nicht nur auf Ausbreitung der islamischen Gesetzgebung (der Scharia) in diesen Ländern, Regionen, ja ganze Teile der Welt ab, wo er sich dauerhaft als eine unitäre, intolerante und alleinvorherrschende Religion festsetzen möchte. Dabei ist die Vernichtung des Staates Israel und seiner jüdischen Bevölkerung im Nahen Osten sein Hauptziel.

Die Beseitigung der Wurzeln des islamischen Fanatismus, ist jedoch offensichtlich nicht oder besser gesagt noch immer nicht eines der Hauptziele der führenden Kräfte der westlichen Allianz. Anstatt diese reelle Bedrohung zu bekämpfen und sie ein für allemal zu vernichten, suchen die heute vorherrschenden Kräfte in der Allianz die Bedrohung ganz woanders, z. B. in Russland. Offensichtlich verstehen die Damen und Herren der neuentstandenen NATO Elite nicht, dass die Bedrohung für uns Europäer heute nicht mehr aus Russland, der früheren Sowjetunion, kommt. Der Unabhängigkeitskampf einer prowestlich eingestellten Elite der Ukraine, ihre Widersprüche mit Russland, sollten nicht vorherrschend oder sogar bestimmend für die Herausbildung einer Strategie zur Bekämpfung der reell existierenden Bedrohungen für Europa und der atlantischen Allianz sein. Vor allem sollte Vernunft und Realitätssinn herrschen und nicht Russenhaß!

Es ist höchste Zeit dies endlich zu begreifen und zu Handeln!
Zum gegenwärtigen Zeitpunkt kommt Leider die Bedrohung für uns Europäer von der stümperhaften Bekämpfung der existierenden terroristischen Gefahr und ihrer offensichtlich grenzenlose Ausbreitung über den Kampf- und Konfliktherde im Nahen und Mittleren Osten. Wir sind Zeugen eines neuen Versuchs der fanatisierten islamischen Kräfte auf die Festsetzung ihrer Herrschaft und wenig passiert um diesen Versuchen eine Ende zu bereiten. Seit mehr als 20 Jahren sind wir alle Zeugen des dritten Feldzuges des totalitären, fanatischen Islams seit seiner Entstehung im 8 Jahrhundert n. Chr. Und wenig passiert, trotz der seit Jahren gut bekannten, deklarierten Ziele dieser unverbesserlichen retrograden fanatischen islamischen Terroristen , die eine Gesellschaftsordnung nach Menschen verachtendem Konzept errichten wollen, in dem es keinen Platz für Andersgläubige gibt Die NATO hat es in der Vergangenheit und Gegenwart nicht geschafft, diese Entwicklungen zu verhindern oder den letzten Ereignissen im Irak zuvorzukommen und eine Gesellschaft der gegenseitigen Toleranz aller existierenden Glaubensrichtungen im Irak aufzubauen. Sie haben es nicht einmal geschafft, die kleine christliche Gemeinde vor Übergriffen und einer Vernichtungskampagne zu schützen.

Dabei geht es nicht um den militärischen Kampf und die physische Vernichtung der terroristischen Kräfte, sondern es geht vor allem um die Schaffung einer Friedensordnung, die allen Bürgern z.B. Irak, und in anderen Konfliktregionen die gleichen Rechte, friedliche Zukunftsperspektiven und Wohlergehen sichern soll.

Im Grunde genommen sind die islamischen Terroristen jeglicher Couleur retrograde Kräfte, welche auf die Vernichtung der Errungenschaften der Aufklärung für die Menschheit fokussiert sind. Dies sollte sich jeder stets vor Augen führen, wenn er die letzte Nachricht über eine neue Gräueltat hört. Führungseliten des Nordatlantischen Bündnisses und der EU sollten nicht nur adäquat auf die neuen Herausforderungen und Bedrohungen reagieren und ein dauerhaftes Konzept für eine friedliche Entwicklung in den Nachbarregionen der NATO durchsetzen, sondern sich auch aktiv an der Vorbereitung und Verwirklichung von dringend notwendigen Antiterroreinsätzen gemeinsam mit der Führungsmacht den USA beteiligen. Unabdingbare Notwendigkeit ist: eine sofortige Bestandsaufnahme der bisher geltenden Konzepte und eine Neuorientierung der Atlantischen Allianz, der NATO, sowie der europäischen und Transatlantischen Zusammenarbeit.

Dabei sollte nun endlich das Wirtschafts- und Sicherheitsprojekt vom Atlantik bis zum Atlantik (Europa und Nordamerika von den Britischen Inseln im Atlantik, über Moskau und Kamtschatka, den Pazifischen Ozean, Alaska, Vancouver, San Francisco, Rhode Island, Quebec bis nach Grönland im Atlantik), die zukünftigen Generationen dieser gewaltigen Weltregion beflügeln in Frieden, Freiheit und Verständigung zu leben.

Auf der existierenden Grundlage der Vereinten Nationen sollte dieses Transatlantisch-Pazifische Bündnis ein Vertragssystem mit allen benachbarten Regionen ins Leben rufen, welches der gemeinsamen Sicherheit und wirtschaftlichen Prosperität aller dienen soll und sich zu neuen Wegen der Zusammenarbeit verpflichten. Albert Einstein sagte schon vor Jahrzehnten, ein Problem oder Probleme kann man nicht lösen in dem man dieselben Mittel und Wege nutzt, die zur Schaffung der Probleme geführt haben! Man muss neue unbegangene Wege begehen, wenn man ein Problem lösen will! Mut zu etwas Neuem muss immer vorhanden sein, denn nur so können wir die Fehler der Vergangenheit überwinden! Dabei sollten wir immer bereit sein, die Würde des Menschen zu achten und vor allem die Errungenschaften der Aufklärung für jeden Menschen auf unserem Planet Erde dauerhaft zugänglich zu machen. Nur so werden wir die auf uns zukommenden Herausforderungen meistern können.

.
Mister 2x X
12 Juni 2014 Deutschland

danke an Irina Snatschok

Gruß an die Aufklärer

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/07/03/aufklarung/

.

Gruß an die Freiheit

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….dieser Beitrag erschon schon einmal am 17. Sept. 2010

Dies ist ein Auszug aus dem erschütternden Essay von Gavin Andrew Marshall. Es gibt eine paradoxe in der Neuen Weltordnungs-Ideologie: Offiziell arbeite sie für den Slogan der Französischen Revolution, seiner ersten Großen, aber in Wirklichkeit ist sie eine zutiefst rassistische Bewegung, die sich als die Herrenrasse versteht und die Bevölkerungen der Welt als minderwertige Wesen sehen.

Indem sie  Luziferianer sind, betrachten die Elitisten sich als Götter mit dem Anspruch darauf, die Gene und Gedanken der Menschheit nach ihren kranken Bedürfnissen zu gestalten. Sie glauben, die Welt ende im Chaos ohne ihre Führung – aus Chaos Ordnung, wie sie sagen.

Aber zuerst Chaos schaffen, da sie die Welt durch ihren eigenen unglaublichen Reichtum lenken. Ihre modernen Gurus sind die Brüder Aldous und Julian Huxley sowie Bertrand Russell, die die Idee der globalen wissenschaftlichen Diktatur durch Erbgesundheit einführten, um durch Massenpsychologie die Menschheit zu versklaven.

Aber mehr als das: Sie tragen dafür Sorge, dass wir uns unsere Knechtschaft lieben (Wohlfahrtsstaat, den sie jetzt abwickeln). Einmal komplett eingerichtet werde ihre Diktatur unmöglich abzuschaffen sein – denn sie sei so verwoben und durchdacht, wie ein Illuminist bereits  1781 sagte. Sie wird von den Rockefeller Foundations, Ford, Carnegie, Mellon, Harriman, Morgan finanziert.

Die Erbgesundheits-Bewegung fing in Kalifornien in den 1920er Jahren an  –  Hitler imitierte und weiterentwickelte die Ideensowie das System in den Holocaust. Nach dem Krieg mussten sie die Erbgesundheit zerlegen und in die Bevölkerungskontrolle, Genetik, Umweltschutz – und Mentalhygiene aufteilen. Die UNESCO ist tief verstrickt. Die Erbgesundheits-Anhänger haben Werkzeuge wie genetische Manipulationen und Technologie (Chipping). Ihr Ziel ist die globale Gedanken-Kontrolle über eine reduzierte Menschheit aus „veredelten“ Individuen – wie in der Viehzucht .

Das folgende ist Teil 1 eines Auszugs eines Essays von Andrew Gavin Marshall. Der Essay ist gut dokumentiert – auch durch zahlreiche Hinweise. Der bizarre Aspekt ist vielleicht, dass während die globale Elite und ihre gekauften Schergen das Motto ihrer ersten grossen Revolution, der Französischen, predigen, arbeiten sie in der Tat hart daran, genau das Gegenteil zu fördern:

Knechtschaft, Ungleichheit und Aussterben der Schwachen. Sie nennen dies nun ihre Neue Weltordnung (siehe Videos am rechten Rand dieses Blogs). Es begann alles mit Mayer  Amschel Rothschild aus Frankfurt, der den „Abtrünnigen“ Jesuiten, Adam Weishaupt, darum bat, eine Organisation aufzubauen, mit der Mayer die Welt durch sein Geld regieren könnte.

Am 1. Mai 1776, wurde diese Organisation für die Neue Weltordnung im Geheimen  Rothschild vorgestellt. Weishaupt nannte den Orden die Illuminaten, die Erleuchteten, die nach der wilhelmsbader Freimaurer-Konferenz 1781 die Freimaurerei infiltrierte – und darin und außerhalb bis zu diesem Tag überlebte.

Bei dieser Gelegenheit sagte Comte de Virieu, ein Freimaurer, nach seiner Rückkehr nach Hause: Ich kann Ihnen nur sagen, dass dies alles sehr viel ernster ist als Sie glauben. Die Verschwörung, die gewoben wird, ist so durchdacht, dass es für die Monarchie und die Kirche unmöglich sein wird, ihr zu entkommen.“

Diese Illuminaten-Bewegung – heute durch die EU (explanatory statement) unter dem Namen Illuminismus als das Ziel der EU ausgerufen – hat ihre Wurzeln im „Herrenvolks“-Konzept des pharisäischen Talmud, indem Mayer Rothschild ein “frommer” Talmud Jude war.

Andrew Gavin Marshall, Global Research 5 July 2010
Der preisgekrönte Autor und Forscher, Edwin Black, schrieb eine autoritative Geschichte der Erbgesundheit in seinem Buch „Der Krieg gegen die Schwachen“, in dem er erklärte, „die zunehmenden Bemühungen um die Erbgesundheit in der Humangenetik schmiedete eine ganze weltweite Infrastruktur“ mit der Gründung des Instituts für Humangenetik in Kopenhagen im Jahre 1938, geführt von einem Rockefeller Foundation EugenetikerEs wurde mit Geld von der Rockefeller Foundation finanziert. Die neu-belebte Erbgesundheits-Bewegung gab die Erbgesundheit nicht auf sondern machte Anspruch darauf, die Armut zu beseitigen und die Umwelt zu retten.”

Die Geschichte der Menschheit ist ein Kampf zwischen den frei denkenden Menschen und den Strukturen der elitären Macht, die versucht, Land, Ressourcen und Menschen zu beherrschen. Die größte Bedrohung für die Elite zu jeder Zeit – historisch und gegenwärtig – ist eine erwachte, kritisch denkende und politisch stimulierte Bevölkerung.

Die Instrumente und Systeme der sozialen Kontrolle sind gewaltig und ausweichend, sie dringen in die Psychologie und Biologie des Individuums hinein. Die Elite fühlt, dass ihr obliege – wegen ihrer vermeintlichen „angeboren“ überlegenen Intelligenz und Spezialisierung – die Gesellschaft zu führen und nach Gutdünken zu gestalten sowie die öffentliche Meinung und Ideen zu bilden.

Sie haben den Glauben, dass die Menschen im Wesentlichen irrationale, emotionale Wesen sind, und dass sie von einer Elite kontrolliert werden müssen, ansonsten würde die Welt im Chaos geraten. Dies ist die Grundlage der Ideen von „Stabilität“ und „Ordnung“.

Die technologische Revolution, insbesondere das Internet, hat eine Informations-Revolution ausgelöst, die ein globales politisches Erwachen unterstützt.

Gleichzeitig hat die technologische Revolution dazu geführt, dass die freie Menschheit mit der dominierenden Bedrohung einer wirklich globalen Elite konfrontiert ist, die  die Technologie zur Hand hat, um ein wirklich globales System der Kontrolle aufzuerlegen: eine globale wissenschaftliche Diktatur, zunehmend mit der Fähigkeit, die Kontrolle gegenüber Biologie und Psychologie des Individuums zu übernehmen.

Im Jahre 1932 schrieb Aldous Huxley seine „Schöne Neue Welt”, in der er die Entstehung der wissenschaftlichen Diktaturen der Zukunft betrachtete. 1958 in seiner Abhandlung Wiedersehen Mit Der Schönen Neue Welt untersucht Huxley, wie weit die Welt in dieser kurzen Zeit gekommen  war, seitedem sein Buch veröffentlicht wurde, und welchen Kurs die Welt hatte. Huxley schrieb:

“In der Wirtschaft ist das Äquivalent zu einem schön gestalteten Kunstwerk die reibungslose Fabrik, in der die Arbeiter perfekt auf die Maschinen abgestimmt sind. Huxley erklärte, „Das einundzwanzigste Jahrhundert, glaube ich, wird die Ära der Welt-Kontrolleure, des wissenschaftlichen Kastensystems und der Schönen Neuen Welt werden.“

In einer  Rede an der UC Berkeley 1962,…

…sprach Huxley in erster Linie von der ‚Ultimative Revolution‘, die auf „Verhaltens-Kontrollen“ der Menschen fokussiert:

“Wenn man jede Bevölkerungsgruppe längere Zeit kontrollieren will, muss man ein Element des Konsenses der Menschen zu dem, was mit ihnen geschieht, besorgen. Wir befinden uns im Prozess der Entwicklung einer ganzen Reihe von Techniken, die der kontrollierenden Oligarchie – die es schon immer gab und vermutlich immer geben  wird – ermöglichen werden, dieMenschen dazu zu bringen, ihre Knechtschaft zu lieben ….

Ich glaube, es wird wissenschaftliche Diktaturen in vielen Teilen der Weltgeben. Wenn man die Menschen dazu bringen kann, dem Zustand der Knechtschaft zuzustimmen – dann wird man wahrscheinlich eine sehr viel stabilere und länger anhaltende Gesellschaft haben; eine viel leichter kontrollierbare Gesellschaft, als man haben würde, wenn man sich ganz und gar auf die Knüppel,  Erschießungskommandos und Konzentrationslager verlassen würde.”

Im Jahr 1952, schrieb Bertrand Russell das Buch „Die Einwirkung der Wissenschaft auf die Gesellschaft.”. Russell erklärte:

Ich denke, das Thema, welches politisch am wichtigsten wird, die Massenpsychologie sein wird. Ihre Bedeutung ist durch das Wachstum der modernen Methoden der Propaganda enorm erhöht. Der bedeutendste Bereich ist die sogenannte „Bildung“. Religion spielt eine Rolle, aber eine Abnehmende; die Presse, das Kino und der Rundfunk spielen eine wachsende Rolle.

Was in der Massenpsychologie von wesentlicher Bedeutung ist, ist die Kunst der Überredung. Ich sehe keinen Grund, warum eine wissenschaftliche Diktatur  instabil sein sollte. Immerhin hatten die meisten zivilisierten und halbi-zivilisierten Länder der Geschichte eine große Klasse von Sklaven oder Leibeigenen, die ihren Besitzern völlig untergeordnet waren.

Wenn die Regierung die Verteilung von Lebensmitteln kontrolliert, ist ihre Macht absolut, solange sie auf die Polizei und die Streitkräfte zählen kann. Ihre Loyalität kann mann sich sichern, indem ihnen ein Teil der Privilegien der herrschenden Klasse zugesichert wird. Ich sehe nicht, wie jegliche innere Bewegung der Revolte jemals den Unterdrückten in einer modernen wissenschaftlichen Diktatur die Freiheit bringen  kann.

Fichte schrieb, dass Bildung auf die Zerstörung  des freien Willens zielen solle, so dass die Schüler, nachdem sie die Schule verlassen haben, während ihres verbleibenden Lebens anders zu denken oder handeln, als ihre Lehrer gewünscht hätten, unfähig werden … Diät, Injektionen, und Unterlassungsklagen werden in einem sehr frühen Alter  kombiniert, um die Art des Charakters und die Art des Glaubens zu erstellen, die die Behörden für wünschenswert halten.

Jegliche ernsthafte Kritik an den herrschenden Mächten wird psychologisch unmöglich. Selbst wenn alle unglücklich sind, werden alle sich selbst für glücklich halten, weil die Regierung ihnen sagen wird, dass sie es seien. Russell verkündete später in seinem Buch an, dass „eine wissenschaftliche Weltgesellschaft nicht stabil sein könne, es sei denn es gebe eine Weltregierung und hier – (errichtet 2009 laut dem EU Präs. van Rompuy).

Im Jahr 1961 warnte Präsident Eisenhower vor den Gefahren gegen die Demokratie durch den militärisch-industriellen Komplex:

das Verbundnetz der Web-Industrie, Militär und Politik schaffen Voraussetzungen für den stetigen Krieg. Er warnte auch, dass die öffentlich Politik die Gefangene einer wissenschaftlich-technischen Elite werden könnte .

Im Jahre 1970 schrieb Zbigniew Brzezinski über „das allmähliche Auftreten einer kontrollierteren und mehr geführten Gesellschaft.“ In der „technetronischen  Revolution“ erklärt er:

Eine solche Gesellschaft würde von einer Elite, deren Anspruch auf politische Macht auf ihrem angeblich überlegenen wissenschaftlichen Know-how beruhen würde, geführt werden. Ungehindert von den Zwängen der traditionellen liberalen Werte würde diese Elite nicht zögern, ihre politischen Ziele mit Hilfe der modernsten Techniken zur Beeinflussung des öffentlichen Verhaltens zu erreichen, um die Gesellschaft unter enger Überwachung und Kontrolle zu halten.

Viele Wissenschaften und große soziale Bewegungen werden von den gleichen Stiftungen und Geld geleitet, die die Erbgesundheitsbewegung im frühen 20. Jahrhundert finanzierten. Die Gelder der Rockefeller Foundations, von Ford, Carnegie, Mellon, Harriman, Morgan, die in die Erbgesundheit flossen, führten direkt zu „wissenschaftlichem Rassismus“ und letztlich auch zum Holocaust im Zweiten Weltkrieg.

Nach dem Holocaust, hatte Hitler die Erbgesundheits-Bewegung, die er so sehr bewunderte, in Amerika diskreditiert. Also verzweigte sich die Bewegung und bildete einige andere Sozial-Umgestaltungs-Projekte: Bevölkerungskontrolle, Genetik und Umweltschutz, und hier und hier und hier – sowie Mentalhygiene.

Grosse Umwelt-und Naturschutzorganisationen wurden mit Rockefeller und Ford Foundation-Geldern gegründet, die dann weiterhin bis zum heutigen Tag die zentralen Quellen der Finanzierung geblieben sind. Der World Wildlife Fund (WWF) wurde 1961 von Sir Julian Huxley, Aldous Huxley’s Bruder, gegründet, der Präsident der Britischen Erbgesundheits Gesellschaft war.

Sir Julian Huxley war zufällig auch der erste Generaldirektor der UNESCO. Im Jahre 1946 schrieb Huxley ein Papier mit dem Titel „UNESCO: Ihr Zweck Und Ihre Philosophie. Darin schrieb er, der allgemeine Fokus der UNESCO sei, die Entstehung einer einheitlichen Weltkultur zu fördern, mit ihrer eigenen Philosophie und Hintergrund der Ideen.

Dies sei angebracht, da dies das erste Mal in der Geschichte sei, dass das Gerüst und die Mechanismen für die Vereinheitlichung der Welt vorhanden seien…. Es sei wichtig, dass die Erbgesubdheit völlig innerhalb der Grenzen der Wissenschaft gebracht werden solle, denn in der nicht sehr fernen Zukunft werde das Problem der Verbesserung der durchschnittlichen Qualität der Menschen wahrscheinlich dringend, und dies könne nur durch die Anwendung der Ergebnisse einer wirklich wissenschaftlichen Erbgesundheitwissenschaft durchgeführt werden.

So können Schwachsinnigen in niedrigem Grade nicht die gleichen Bildungschancen geboten werden, auch nicht sind die Irren gleich mit den Normalen vor dem Gesetz oder in Bezug auf die meisten Freiheiten. Viele dieser „genetischen Ungleichheiten“ drehen sich um die Idee der geistigen Überlegenheit.

Es passiert einfach so, dass Elitisten, die diese Ideologie propagieren, zufällig auch die Massen für intellektuell minderwertig halten; daher kann es keine soziale Gleichheit in einer Welt mit einer technologischen, intellektuellen Elite geben. Eugenik kümmert sich um die soziale Organisation und Kontrolle der Menschheit. Letztlich ist die Eugenik über die Konstruktion von Ungleichheit. In der Genetik fanden die Elitisten einen Weg, um Diskriminierungen auf DNA-Niveau herunterzubringen.

In einer 2001-Ausgabe des Science Magazine, schrieb Garland Allen, ein wissenschaftlicher Historiker, über Genetik als eine moderne Form der Erbgesundheit. Der Begriff Erbgesundheit wurde 1883 von dem Universalgelehrten, Francis Galton, Cousin ersten Grades von Charles Darwin, geprägt.

Es bedeutete für ihn “gut-geboren“, und er verwies auf einen Plan, um die „besten Menschen“ in der Gesellschaft dazu anzuregen, mehr Kinder (positive Eugenik) zu erzeugen, die „schlechtesten Elemente“ aus der Gesellschaft aber zu erschweren oder zu verhindern, viele wenn überhaupt, Kinder zu bekommen (negative Erbgesundheit).

Für die reichen Wohltäter, die die Erbgesundheit unterstützten, wie Carnegies, Rockefellers, Harrimans und Kelloggs Wohltätigkeitsorganisationen, bedeutet Eugenik ein Mittel der sozialen Kontrolle in einer Zeit des beispiellosen Umbruchs und der Gewalt.

John D. Rockefeller III gründete das Population Council im Jahr 1952 – gefördert durch den Rockefeller Brothers Fund. Es ist in der Erbgesundheits-Bewegung verwurzelt – und arbeitet für „reproduktive Gesundheit“, das bedeutet, Empfängnisverhütung.

Aber die Rockefeller-Familie hat eine lange Geschichte der Unterstützung der Erbgesundheit – finanzierte Hitlers Chef-Geundheitsberater, Ernst Rüdin, in grossem Umfang. So fragte im Jahre 1934 ein Rockefeller „Fortschrittsbericht“ (von einem der Abteilungsleiter): „Können wir so solide und umfassende Genetik entwickeln, dass wir hoffen können, in der Zukunft überlegene Menschen zu erzeugen?“

Die freie Menschheit steht vor der monumentalsten Entscheidung, die uns je vorgelegt wurde: Schüren wir das globale politische Erwachen zu einer wahren menschlichen psycho-sozialen Revolution des Geistes, zur Schaffung einer neuen globalen Wirtschaft, die die ganze Menschheit ermächtigt und freisetzt, oder …fallen wir schweigend in eine „Schöne Neue Welt“ einer globalen wissenschaftlichen Unterdrückung, deren Gleiches noch nie erlebt wurde, und deren Dominanz nie schwieriger zu herauszufordern und zu überwinden sein würde?

Wir sind vor diesem großen Tier nicht machtlos. Wir haben an unseren Fingerspitzen die Fähigkeit, Technologien zu nutzen, um die Welt  wieder zu gestalten, so dass sie den Menschen nützt und nicht nur den Mächtigen.

Kommentar
Dies ist noch unheimlicher. Die herrschende Elite ist dabei, unsere Seelen zu stehlen, was uns zu posthumanen Robotern machen wird – durch teuflische Technologie und Genetik.

Sehen Sie auch diesen erschütternden Artikel und besonders das dazugehörige Video. Meiden Sie künftige Impfungen. 40 der US Milliardäre einschl. der Entvölkerungs-Kämpen Warren Buffett, David Rockefeller, Bill Gates und Ted Turner wollen nun die Hälfte ihrer Vermögen für „wohltätige Zwecke“ verschenken. Rockefeller wirkt durch seinen (Ent) BevölkerungsratBill Gates erklärt Impfstoffe für Reduktion der Bevölkerungen verwenden zu wollen – und investiert schwer in Impfstoffe.

Die Kräfte, die versuchen, die Menschheit nach ihren eigenen luziferischen Bedürfnissen zu gestalten, hassen die Menschheit.

In der Tat übersteigt ihre Anzahl nicht 7.000 – aber sie lenken fast alles wegen ihres unglaublichen Reichtums: Sie haben einfach die Welt gekauft und ihre Bewohner zu ihren Sklaven gemacht.

Noch unglaublicher ist, dass die Menschheit sich damit abfindet.Aber da die Elite die  Massen-Medien besitzen, haben die Massen keine Ahnung, was los ist – noch wohin sie selbst geschoben werden – zum Schlachthof. Es scheint sogar, dass Aldous Huxley Recht hatte: die Menschheit ist dazu gekommen, ihre Knechtschaft zu lieben – so weit als Wohlfahrtsstaat bekannt – der jetzt schnell abgewickelt wird.

Aber natürlich lassen die Leute sich das auch gefallen. Sollten sie es nicht tun, wird es eine blutige Angelegenheit werden. Zunächst werden Kräfte der Gendarmerie (Eurogendfor) eingesetzt – dann Streitkräfte, beide mit der Erlaubnis, in Demonstrationen zu schießen – in der EU infolge des Vertrags von Lissabon, der trotz seiner Ablehnung durch die Bevölkerung diktatorisch verabschiedet wurde.

Nichtsdestotrotz, gibt es ein Problem mit einem explosiven Bevölkerungswachstum in den am wenigsten entwickelten Ländern – insbesondere den Muslimischen. Dieses Problem wird dadurch aktiv vergrössert, dass die Elite den Geburtenüberschuss der Entwicklungsländer anregt, in die EU zu schwappen,um sie völlig zu vernichten.

Das Paradoxe daran ist, dass die europäische Intelligenz, die die Welt entwickelte, dazu bestimmt ist, von Kulturen aus den Entwicklungsländern demographisch ausgelöscht zu werden, um in Entwicklungsländer umgewandelt zu werden, vielleicht weil diese ungebildeten Menschen leichter zu regieren sind.

Die Elite macht auch unser Bildungssystem zu Müll. Also, warum wollen die Elitisten gute Gene?

Die Antwort ist: Sie wollen es nicht. Sie wollen Rassenhygiene. Sie wollen, dass keine Gene ausser ihrer eigenen Art überleben – wie in einem späteren Beitrag gezeigt wird. http://euro-med.dk/?p=16461

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Politik Sohn von US-Vize Biden steigt in ukrainisches Gasgeschäft ein

STIMME RUSSLANDS Hunter Biden, Sohn des amtierenden US-Vizepräsidenten Joe Biden, ist in den Vorstand des größten ukrainischen Gasversorgers Burisma Holding berufen worden. Medien warnen vor Image-Schaden für die USA.

Dass Hunter Biden die Rechtsabteilung des Konzerns übernimmt, teilte Burisma Holding in dieser Woche mit. Der neue Job für Biden junior in der Ukraine untermauere die weltweit verbreitete Überzeugung, dass die US-Außenpolitik von Öl-Gier getragen ist, kommentierte die Zeitung Washington Post. So hätten 75 Prozent der Befragten bereits in einer Umfrage des Washingtoner Pew Research Centers im Jahr 2002 das Eingreifen der USA im Irak als Trick bezeichnet, um das irakische Erdöl unter eigene Kontrolle zu bringen.

Das Weiße Haus in Washington hat sich von der Ernennung distanziert. In seiner Stellungnahme heißt es, dass Hunter Biden als Privatperson und Anwalt frei agieren könne und dass sein Vater keine Beziehung zu Burisma habe. Laut Washington Post ist Robert Biden nicht das einzige Mitglied im Burisma-Vorstand, das mit westlichen Politikern verbunden ist.

Auch Devon Archer, ein enger Freund des Stiefsohns von US-Außenminister John Kerry, sowie der polnische Ex-Präsident Aleksander Kwasniewski haben bei dem größten privaten Gaskonzern der Ukraine angeheuert. RIA Novosti / STIMME RUSSLANDS

Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_05_16/Politik-Sohn-von-US-Vize-Biden-steigt-in-ukrainisches-Gasgeschaft-ein-2397/

.

Gruß an die „Übernehmer“

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Older Posts »