Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘EURABIA’


Die Satanistin Baronin Philippine de Rothschild starb im August 2014. Wer also ist die Verfasserin der Tweets von https://twitter.com/BssDeRothschild?
Die Satanistin Baronin Philippine de Rothschild starb im August 2014. Wer also ist die Verfasserin der Tweets von https://twitter.com/BssDeRothschild?

Eine mysteriöse Baronin der Rothschilds verrät, dass sie Trump für die größte Bedrohung ihrer Neuen Weltordnung seit Napoleon halten.

Ihr hysterischer Twitter-Feed bringt zum Ausdruck, dass sie Trump hassen und alles tun werden, um ihren Einfluss wiederherzustellen. Sie organisieren die Anti-Trump-Kampagne und werden nicht eher damit aufhören, bis Trump seines Amtes enthoben wurde. Wir erleben hier keine Enttäuschung, die nur von kurzer Dauer sein wird. Dies ist der Beginn eines Kampfes, der bis aufs Messer geführt wird.

Im Laufe der Geschichte setzten die Rothschilds Kriege und Finanzkatastrophen ein, um abweichende Nationen auf Linie zu bringen. Diese Tatsache lässt ihre Tweets umso unheildrohender wirken:

@BssDeRothschild, 28. Nov.: „Abgegrenzte republikanische Staaten voller Populismus, Hass, Diskriminierung & mit einer ablehnenden Haltung gegen politische Korrektheit sind selbstzerstörerisch & der Katalysator für den Dritten Weltkrieg.“

An anderer Stelle beschwört sie Bürgerkrieg, die Abspaltung Kaliforniens und einen konjunkturellen Abschwung herauf.

Anmerkung von Henry Makow: Satanistische Juden und Freimaurer (Kommunisten & Liberale) sind im Grunde genommen Diebe und Lügner. Sie lügen, um ihren Diebstahl zu legitimieren. Denken Sie an Israel. Sie versuchten, die Wahl zu beeinflussen, indem sie die absurde Lüge anbrachten, dass Russland sie manipuliert hatte.

von Henry Makow Ph.D.

Ein Leser fragte: „Glauben Sie, dass das Twitter-Konto Bss De Rothschild (@BssDeRothschild) wirklich einem Mitglied der Rothschild-Familie gehört oder ist es eine Parodie?“

Ich bin der Meinung, dass sie authentisch ist, da sie einen tiefen persönlichen Hass gegen Trump und eine echte panische Angst davor, dass der alte Plan der Weltherrschaft der dem Illuminatenorden angehörenden Juden entgleisen könnte, zeigt. Sie bezeichnet Trump als „einen gestörten fanatischen Soziopathen“ und sagt, dass „George [Soros] ihre Ansicht über Trumps diktatorische Führungsqualitäten, manieristisches Verhalten, Referenzen & die Zusammenstellung der Kabinettsmitglieder teilt. Generäle & Rassisten.“

Sie geht so weit, dass sie mit Krieg droht:

@BssDeRothschild, 12. Dez.: „Eine Prophezeiung der neuen Formation der alliierten Streitkräfte für den Dritten Weltkrieg. China, Nordkorea, Europa & Japan.“

@BssDeRothschild, 12. Dez.: „Wenn China innerhalb von zwei Jahren die US-Küsten bombardiert, kommt nicht heulend zu uns gerannt, damit wir Euch aus Eurer selbst zerstörten populistischen Wirtschaftslage heraushauen!“

Der erste Tweet lässt darauf schließen, dass die Rothschilds China, Nordkorea, Europa und Japan kontrollieren, welche sie gegen die Vereinigten Staaten und Russland ausspielen werden. Bezeichnenderweise lässt sie Israel als ihren Verbündeten aus. Sie bietet noch ein anderes Szenario an:

„Eine Auslösung des Dritten Weltkriegs durch Trump ist in hohem Maße denkbar. Der Iran hat ein Motiv, wenn das Abkommen verworfen wird. Der Nahe Osten könnte die Vereinigten Staaten mit Atomwaffen angreifen.“

„In den kommenden Jahren werden wir einen Teufelskreis von Trumps anti-muslimischer Rhetorik erleben, die Terroranschläge von ISIS schüren wird, was den Dritten Weltkrieg weiter vorantreibt.“

„Es braucht nur einen größeren Terroranschlag auf amerikanischem Boden vom Ausmaß des 11. Septembers, um @realDonaldTrump aus der Fassung zu bringen und den Dritten Weltkrieg auszulösen. Er schürt Chaos.“

„Wir müssen uns vereinigen, um den Populismus davon abzuhalten, sichere und probate globalistische Werte zu zerrütten.“

Sie beschwört das Schreckgespenst eines Bürgerkriegs herauf: „Wenn die Hälfte der Bevölkerung eines Landes seinen Präsidenten hasst, bricht Chaos aus. Schaut nach Südkorea. Ein Vorgeschmack auf die Zukunft Amerikas!“

Wenn die Rothschilds keinen Krieg herbeiführen, haben sie eine lange Geschichte der Abstrafung widerspenstiger Nationen mit Kurseinbrüchen an den Börsen und Wirtschaftskrisen vorzuweisen.

Sie scheint zu glauben, dass Trump die Fed abschaffen und zum Goldstandard zurückkehren will. „Rückkehr zum Goldstandard & Abschaffung der Fed = China wird die Nummer 1 Supermacht der Weltwirtschaft. Schwachkopf!“

„Dass @realDonaldTrump denkt, er hätte die Befähigung, die Fed abzuschaffen, ist lächerlich! Und wer wendet Geldmarktpolitik an, wenn China den Yuan manipuliert?“

Trotz der Trump-Rallye denkt sie, dass der Bullenmarkt vorüber ist und weist auf eine Hyperinflation hin.

Sie schreibt: „Die US-Wirtschaft wird, indem sie es sich mit dem Rest der Welt verscherzt, zu isoliert & in konjunkturellem Niedergang, Verschuldung, Hyperinflation & Massenarbeitslosigkeit münden.“

„Diese Nichtswürdigen sollten begreifen, dass Populismus ein egozentrischer, Hass verbreitender, Spannungen & Krieg verursachender Wahn ist. Globalismus ist IMMER die Lösung.“

„Trumps Beschäftigungspolitik ist unzeitgemäß, nicht durchdacht & veraltet. Fracking, Kohlebergbau & Ölpipelines sind am Aussterben. Erneuerbare Energien sind auf der Überholspur!“

„Es gibt erdrückende Beweise, dass der Mensch die globale Erwärmung und den Klimawandel antreibt. Fracking, neue Kraftanlagen & Kohlebergwerke sind schuld daran.“

„Neue Forschungen offenbaren die drastisch zunehmenden und oftmals ungesehenen Auswirkungen von Massenabschiebungen auf den Immobilienmarkt.“

„Wenn die idiotischen schändlichen Amerikaner weniger Zeit damit verbringen würden, sich Footballspiele anzusehen & Hotdogs zu essen, wären sie vielleicht wirtschaftlich erfolgreicher.“

„Diese Nichtswürdigen sollten mehr Bücher lesen & mehrere Kompetenzen entwickeln, die sie dazu befähigen, mit dem Aufkommen künstlicher Intelligenz am Arbeitsplatz in 5 Jahren mithalten zu können.“

Wer ist sie?

Die Baronin machte sich nicht die Mühe, ihre Identität ihres Twitter-Kontos verifizieren zu lassen. Sie registrierte sich bloß nach der Wahl und hat 944 Follower. Sie beschreibt sich selbst als „Baronin De Rothschild, Firmenchefin, weltweite private Investmentbankerin, Unternehmerin, Philanthropin & Umweltschützerin, passionierte Kunstsammlerin, stolze Anhängerin des Globalismus.“ Sie gibt London/New York als Adresse und rothschildfoundation.org.uk als Webseite an.

Möglicherweise ist sie die 84-jährige Nadine de Rothschild. Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, dass sie authentisch ist. Werft einen Blick auf die Leute, denen sie auf Twitter folgt. Fünf regionale US-Distrikt-Notenbanken. Die Bank of Japan. George H.W. Bush, Jeff Bezos, Goldman Sachs, Christie’s, Sotheby’s, Scientology und Mother Jones.

Ein Beleg für menschliche Begierde und Selbstbetrug ist dieser abschließende Tweet: „Tretet für Euer Land ein, egal wie unvollkommen es sein mag. Liebt es – nicht unkritisch, aber liebt es. Lehnt jede böswillige äußere Einmischung ab.“ Äußere Einmischung? Wer glaubt sie denn, wer sie ist?

Ohne Zweifel gibt es bei den Illuminaten eine Spaltung zwischen denjenigen, welche die satanistische jüdische Vision der Rothschilds von offenen Grenzen, Rassenvermischung, Geschlechtsidentitätsstörungen und „Klimawandel“ bereitwillig übernehmen wollen, und denen, die zumindest ein Lippenbekenntnis zu Nation, Rasse, Religion und Familie ablegen. Dies ist der Beginn eines Kampfes, der bis aufs Messer geführt wird.

Kommentar von Sid Green, einem Juden:

Für Menschen wie mich wird das interessant. Ich kenne das manipulative Auftreten dieser twitternden Rothschild-Angehörigen sehr gut. Warum ist es so vertraut? Es gibt eine Art und Weise, mit jemandem zu sprechen, bei welcher man den anderen, statt ihm in Wirklichkeit Informationen zu übermitteln, im Grunde genommen reizt und versucht, eine Freisetzung von negativer Energie zu bewirken.

Dabei geht es nicht um die Worte, die gesagt werden, sondern um den Tonfall und den Kontext, und die Gefühle, die ausgelöst werden sollen. Das ist die Art und Weise, wie diese Rothschild spricht. Es ist eine Form von psychischem Vampirismus, der, was ich nicht erkannt habe, okkult ist, und viele Menschen, die sich so verhalten, tun es, ohne sich dessen bewusst zu sein.

Eigentlich ist es sehr traurig, noch dazu ist es für manche Menschen eine Gewohnheit. Für Familien, die nicht aktiv Satanismus oder schwarze Magie ausüben, ist dies ein nutzloses Attribut, das gefährlich werden kann.

Bei Menschen, die so danach verlangen, dass ihnen gesagt wird, was sie zu denken und zu fühlen haben, ist es im Prinzip ein Kinderspiel. Die Menschen wollen ohnehin ihren niedersten Gefühlen nachgeben; dies treibt sie nur weiter dazu. Diese Technik ist selbstverständlich moralisch verwerflich; sie ist wider die Moral (das bedeutendste Maß für alles), da sie eine negative Auswirkung auf die Menschen hat, die involviert sind, selbst auf denjenigen, der unwissentlich ein psychischer Vampir ist.

https://henrymakow.com/deutsche/2017/01/22/insider-rothschilds-werden-amerika-fur-die-wahl-trumps-bestrafen/

.

Gruß an die Vorwarner

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Mut zur Wahrheit

.

….danke an jana33758

.

….so wird die Plutokratie der NEOCONS, Zionisten, als Demokratie verkauft !

.

Gruß an die Aufgewachten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Das folgende ist eine Twitter-“Diskussion”, völlig von einer Baronin de Rothschild dominiert. Aber  wer genau ist sie?

Der Kopf ihres Blogs zeigt das Waddensdon Manor, das einem Nationalfonds vererbt wurde, von einem Rothschild-Wohltätigkeitsverein verwaltet, der von Lord Jacob de Rothschild betreut wird, sowie den Wappen der Rothschild.


Thus one might believe the baroness is Jacob´s wife, his daughter Hanna who is chairwoman of the National Gallery – or another of his 3 daughters. However, I do not see them being called CEOs, which Lynn Forrester de Rothschild is  – and which Hanna might be.
Hillary Clinton´s bosom friend is Lynn de Rothschild who is married to Evelyn de Rothschild. The Tweet-language below is also to be found in her e-mails – as is her feigned social engagement and care for the poor .
A British baroness would not use the vulgar language in the Twitter below.

Somit könnte man glauben, die Baronin sei Jacobs Frau, Serena, seine Tochter Hanna, die Vorsitzende der Nationalgalerie – oder eine andere seiner 3 Töchter. Allerdings sehe ich sie nicht als CEOs benannt, was mit Lynn Forrester de Rothschild der Fall ist – und was Hanna sein könnte.

Hillary Clintons Busen-Freundin ist Lynn de Rothschild, die mit Evelyn de Rothschild verheiratet ist. Die Tweet-Sprache unten ist auch in ihren E-Mails zu finden – wie ihr vorgetäuschtes soziales Engagement und Umsorge für die Armen auch.
Eine britische Baronin würde nicht die vulgäre Sprache im Twitter unten verwenden.

Sie hat leidenschaftlich unterstützende E-Mails an Hillary Clinton geschrieben und träumte von ihr als die erste US-Präsidentin. Ihre Leidenschaft, die in diesem Video gezeigt wird, würde in die folgenden Tweets passen. Sie ist eine Amerikanerin, die die Amerikaner kennt, und sie sagt, sie sei auf Twitter. Sie ist wohl die einzige Rothschild für Clinton. Die anderen Rothschilds brauchen Trump, ihre Antithese, zu dieser Zeit.
Vielleicht fördert Lynns leidenschaftliche Clinton-Unterstützung den gleichen Zweck wie der Rothschild-Agent George Soros, den Lynn in den Himmel lobt: Hass und Zusammenstöße / Bürgerkrieg in den USA wie überall zu schaffen

Meine Vermutung ist, dass dies von Lynn de Rothschild aus dem korrupten Rothschild-Clan geschrieben ist- aber die Wendung “Diskussion meines Onkels mit Tony Blair” (der eine Institution gründen will, um das Vereinigte Königreich in der EU zu behalten)könnte in die Richtung einer Von Jacob Rothschilds Töchtern, vermutlich Hanna, zeigen. Es ist interessant, dass z.B. George Soros und Jill Stein im Blog kommentieren

Henry Makow 4 Aug. 2016: WWASHINGTON - JUNE 3: Philanthropist George Soros (L) greets U.S. Senator Hillary Clinton (D-NY) after she introduced him at the Take Back America Conference June 3, 2004 in Washington, DC. The conference aims to unite progressive issue groups as well as train for organizing campaigns in 2004 and beyond. (Photo by Matthew Cavanaugh/Getty Images)ährend der FBI-Untersuchung von Clintons E-Mails, beantwortet ein anonymer “hochrangiger Stratege” des FBI Fragen in einem Forum namens 4chan. Er bestätigte, dass das Ziel der freimaurerischen jüdischen Bankiers sei, “eine Weltregierung zu schaffen, in dem alle Menschen sich vermischen und ein Volk züchten, das von reinrassigen Juden regiert zu werden ist”.

Rothschild-Agent George  Soros finanziert,  weist  jede Schicht der US-Regierung ein und beeinflusst sie bis auf den Steuer-Code.”

Soros ‘ Ideologie ist im Grunde Nazismus, jedoch dass Juden anstelle von Ariern  das Sagen haben.

Liebe Leser/innen, ich muss mich bei Ihnen entschuldigen: Aus Angst davor, von Ihnen für einen unseriösen “Verschwörungstheoretiker” gehalten zu werden, habe ich die Rothschilds, ihre Herrenvolks-Pläne für die Welt, ihre Schergen und ihre Verachtung vor uns in zivilisierten, dokumentierten Wendungen beschrieben. Ich war zu höflich!

Alles, was ich geschrieben habe, wird in der vulgärsten und leidenschaftlichsten Weise in den folgenden Tweets hervorgehoben:
1. Wir werden Dummköpfe, Vollidioten, Narren, Bedauernswerte, (Hillarys Name für Trump-Wähler!) Hündinnen, Roboter  benannt
2. Die Rothschilds verachten die Demokratie und arbeiten hart daran, Trumps Wahl auf völlig unbegründeten Behauptungen ungültig zu machen. Hillary müsse inthronisiert werden.
TRUMP WERDE NICHT PRÄSIDENT WERDEN.
ES WERDE  EIN 2. REFERENDUM ZUM  BREXIT GEBEN
3. Sie bestätigt, dass Soros ihr Scherge  ist
4. Indirekt gibt sie den Rothschild-Satanismus zu, indem sie Texaner verhöhnt, die abgetriebene Föten begraben wollen, anstatt sie an Satans-Feier-Fressereien  zu liefern!
5. Verächtliche nationalistische Populisten werden verlieren und werden gezwungen, zu Rothschilds idealem Globalismus/Eine-Welt-Regierung zurückzukehren.
6. “WELTKRIEGE HABEN DIE GEWOHNHEIT, DAS ZU BEWIRKEN !!!”
Die Rothschilds haben damit “gute” Erfahrungen: Sie waren die Urheber des 1. Weltkriegs und hier sowie des 2. Weltkriegs  und hier und hier mit Deutschlands totaler Unterwerfung zur Folge.
7. Sie verspottet die Christen.
8: Sie sieht Wikileaks als ein Rothschild-Werkzeug.
9. Diese ignorante/betrügerische Rothschildin predigt den Klima-Weltuntergang – obwohl  jede Grundlage fehlt.

HIER FOLGEN AUSZÜGE AUS BARONIN DE ROTHSCHILDS TWEETS

Ich habe sie nicht übersetzt, da Pointen dabei verloren gehen würden.


NOTE THE TERM CORRUPTION USED BY A ROTHSCHILD BELOW!!

NOTE: THE WALL STREET IS ROTHSCHILDS PLAYGROUND

NOTE:WIKILEAKS IS ROTHSCHILD´SINSTRUMENT

mmmmmmmm

NOTE: BARONESS DE ROTHSCHILD CORRECTLY REMARK THAT TRUMP CANNOT ABOLISH THE FED – WHICH BELONGS TO ROTHSCHILD &CO – AND GET AWAY WITH IT ALIVE (aBRAHAM lINCOLN, JF KENNEDY

Read Full Post »


Seit Ende des 1. Weltkrieges hat die Londoner City eine Vielzahl internationaler Institutionen eingeführt.

Neben der London City hat ein Experiment mit der Regionalisierung der Welt in 10 multinationalen Regionen (Zbigniew Brzezinski) – Provinzen der Eine-Weltregierung – stattgefunden. Während die Institutionen – abgesehen vom Internationalen Gerichtshof – immer einflussreicher werden, ist das Regionalisierungsprogramm zum Scheitern verurteilt. Die Londoner City hat das erkannt und die Gegenstrategie gewählt:
Dtower of babelie Nationstaaten weltweit mit Hilfe von Rothschild’s US AG. und der NATO sowie multiethnischer Einwanderung / ethnischer Säuberung durch Massenmigration Europa/USA zu pulverisieren und durch endlose Kreditaufnahme noch stärker von den Zentralbanken Rothschilds abhängig zu machen.

Mit anderen Worten:RÜCKKEHR AUS DER STRATEGIE DES AUFBAUS DES TURMES VON BABEL ZUR BABYLONISCHEN VERWIRRUNG (1. Buch Mose 11:1-9).

Der Rothschild-Agent, George Soros, hat dies deutlich gemacht, als er begonnen hat, für den Transport von Muslimen nach Europa zu zahlen, indem er die europäischen NWO-Medien und die Freimaurerbehörden bestach oder bedrohte,  ihn zu unterstützen, und seinen 8-Punkte-Plan für die Islamisierung Europas öffentlich darlegte. Er bekannt sich öffentlich als der Rädelsführer hinter der muslimischen Besetzung Europas, und begründet sie: Die Vernichtung der durch Rothschilds CIA und die NAZIs gegründete EU, weil Deutschland für die EU-Fiskalunion, die sein  Meister und Herr geplant hatte, nicht der Zahlmeister sein wollte. Mehr vom  Nazi plan  und hier, über Deutschland als finanzielle Supermacht, das 4. Reich.

Wirtschaftswoche 4 Jan. 2016 George Soros: Ich schätze Merkels harte Entschlossenheit in Bezug auf offene Grenzen. “Europa? Es existiert nicht mehr “!
Ich habe Milliarden von Dollar ausgegeben, um Europa zu verhelfen, sich in eine offene und kosmopolitische Gesellschaft zu verwandeln. Für mich kämpft Merkel jetzt auch dafür.

Merkel-destroying-europe

George Soros´ The New York Review of Books 27 Sept. 2012  erklärt, warum Soros  Deutschland hasst:

“Am Anfang hielt ich die EU für die Verkörperung einer offenen Gesellschaft. Keine Nation oder Nationalität war dominant “. Aber jetzt hat Deutschland die EU zu einer geschlossenen Gesellschaft gemacht.
Nur etwas Schreckliches von außen würde Deutschland aus seinen vorgefassten Vorstellungen schütteln und es zwingen, sich den Konsequenzen seiner gegenwärtigen Politik zu stellen”.

Und warum würden Rothschild / Soros das wollen? “Das Ergebnis würde John Maynard Keynes Traum von einem internationalen Währungssystem erfüllen, in dem sowohl Gläubiger als auch Schuldner die Verantwortung für die Aufrechterhaltung der Stabilität teilen.”

Nach Brexit hatte George Soros keinen Zweifel am Untergang der EU. Sie würde in Chaos enden – DWN 26 June 2016  (Weil sein Herr genau das beschlossen hat).

Hier ist eine Liste der laufenden Auflösung der ursprünglichen globalistischen Strategie
Wayne Madsen, Strategic Culture 25 Nov. 2016: Die Welt spricht sich durch die Wahlurne aus. Von der britischen «Ja» -Stimme zum BREXIT, bis hin zum Austritt aus der Europäischen Union Großbritanniens, bis hin zur Wahl des Anti-Globalisten Donald Trump als Präsidenten der Vereinigten Staaten spricht die Welt gegen die Homogenisierung der Welt zu einem Superstaat mit verschwommenen und überlappenden Regierungen, kulturellen Identitäten, Religionen und Politik.
Die US-Präsidentschaftswahl war nicht so sehr eine Wahl, denn sie war ein Referendum über die Globalisierung in all ihren bösartigen Manifestationen: Freihandel, offenen Grenzen und Unterwerfung nationaler Souveränität unter  amorphe internationale Organisationen.

Auf jedem Kontinent gibt es eine wachsende Unterstützung für den Austritt aus  «internationalen» Machenschaften, von der Europäischen Union und vom Internationalen Strafgerichtshof bis hin zur NATO und sogar zu den Vereinten Nationen.

1) Im August dieses Jahres drohte Präsident Rodrigo Duterte (Philippinen) damit, sein Land aus der UN zu ziehen.

2) Entscheidung Südafrikas und anderer afrikanischer Staaten, sich vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zurückzuziehen.
Russland hat angekündigt, dass es als Unterzeichner des Vertrages von Rom im Jahr 2000 über den Internationalen Strafgerichtshof zurücktritt.

3) Der 4. Dezember 2016 ist der Zeitpunkt der Wiederholung der Präsidentschaftswahlen vom 24. April 2016 im Österreich. Daraus scheint der Anti-EU-Kandidat der Österreichischen Freiheitspartei, Norbert Hofer, durch Umfragen als Gewinner hervozugehen,  nachdem Österreich in einer Anti-EU-Welle, die durch Europa schwappt, gefangen ist.

4) Am 13. November gewann der ehemalige MiG-Pilot Rumen Radev, ein politischer Neuling, die bulgarische Präsidentschaftswahl. Die Wahl führte zum Rücktritt der bulgarischen EU-Regierung.

5) Am selben Tag wählten die Wähler in Moldawien Igor Dodon, der ein Moldawien-EU-Handelsabkommen ablehnt  und sich an den Beitritt zur eurasischen Wirtschaftsunion, die von Russland verteidigt wird, lehnt.

Die beiden Wahlen in Ländern, in denen sich Soros so viel von den Medien und politischen Infrastrukturen mit Pro-EU und Pro-NATO-Akolyten infiltriert hat, war historisch und ein weiterer Hinweis, dass die Welt die Globalisierung ablehnt.

6) Die südasiatische Vereinigung für regionale Zusammenarbeit (SAARC) hat sich nach pro-indischen und pro-pakistanischen Linien aufgeteilt. Ein neuer SAARC-Gipfel in Pakistan wurde abgesagt, nachdem Indien sich weigerte, ihn zu besuchen. Indien wurde bald von seinen Verbündeten, Bangladesch, Bhutan und Afghanistan gefolgt.

7) Die Arabische Liga ist ein Vasall von Saudi- und Golf-Geld und zeigte ihre Wertlosigkeit im Jahr 2011, als sie Syrien und Libyen als Mitglieder ausschloss, nachdem sie mit NATO-gestützten jihadistischen Revolutionen konfrontiert wurden.

8) Venezuela hat im Jahr 2013 seinen Rückzug aus der stark U.S.- beeinflussten Interamerikanischen Menschenrechtskonvention (IACHR), einer Einrichtung der Organisation der Amerikanischen Staaten, die  in Washington DC neben dem Weißen Haus beheimatet ist, angekündigt.
Venezuelas Rücktritt verwarf auch die Zuständigkeit des Interamerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte (CorteIDH) mit Sitz in Costa Rica. Die Dominikanische Republik zog sich 2014 vom Gericht zurück. Trinidad und Tobago führten bewundernswert die Ablehnung des sogenannten «Interamerikanischen Systems» an, das heißt die amerikanische Hegemonie über die westliche Hemisphäre, durch. Kritik am IACHR kommt aus Ecuadoe, Nicaragua, Kolumbien und Peru.

9) Das Commonwealth of Nations, ein anachronistisches machtloses Überbleibsel aus dem britischen Empire, das ehemalige britische Kolonien als eine Gruppe von britischen Königsfamilien-Speichelleckern zusammenführt, haben Gambia, die Malediven und Simbabwe verlassen.

10) Die Bekanntmachung von Trump, dass sich die USA aus der Trans-Pazifischen Partnerschafrt  (TPP) zurückziehen wollen, erteilte auch der Globalisierung einen schweren Schlag. Die TPP ist mit dem US-Rückzug tot. Neuseeland und Südkorea bemühen sich um erneuerte Präferenz für den Bilateralismus im Handel mit China über Multilateralismus.

Es gibt eine «Neue Weltordnung», aber nicht die der Globalisten. Diese neue Weltordnung ist eine erneuerte nationale Souveränität, kulturelle und religiöse Identität und Ablehnung von Diktaten  ungewählter internationaler Bürokraten.

Kommentar
Alles gut – aber nicht annähernd gut genug. Es ist nur eine neue Rothschild-Strategie: Region und Nationalstaaten sowie ihre Währungen vernichten und die NWO auf den Ruinen der alten Ordnung zu bauen: ORDNUNG AUS CHAOS!

Sie denken, es gibt Hoffnung mit Donald Trump? Wenn er am 19.Dezember vom Wahlmanns-Kollegium  gewählt wird, wird er nur Rothschilds Antithese sein. Nichts in der NWO ist, was es scheint zu sein.
Trump ist der Mann, den die London City für die nächste Phase der NWO braucht (oder die Phase nach der Nächsten, der Krieg mit Russsland sein kann).

Aber jetzt wird die Neu-Aufzählung der Stimmen in Wisconsin und wahrscheinlich mehr  Entscheidungs–Staaten stattfinden.  soll die Volksabstimmung um 2 Millionen Stimmen gewonnen haben – laut Meinungsumfragen. Abgesehen davon, versuchen ihre Linken, Trump-Wahlmänner zu bestechen und bedrohen.

Werfen wir einen Blick auf Donald Trump
Er ist der Strohmann-Besitzer von Rothschilds, Rockefellers, CIAs und Mossads Drogen- Geldwäscherei, Resorts International Casinos.

Jetzt hat er Wilbur Ross, einen Ex-Banker, der 24 Jahre lang für Rothschild arbeitete, als Handelsminister nominiert. Es war dieser Rothschild-Agent und Milliardär, Ross, der intervenierte und Trump aus dem Konkurs in den 1980er Jahren rettete,  und er unterstützte Trumps Nominierung im Jahr 2016!

Nominierter Vizepräsident Mike Pence hat alle NWO-Eigenschaften.

Sonst sind anscheinend bislang die anderen nominierten Beamten, einschl. Mike Pence,  Rothschild-, Rockefeller-, CFR-clean – so weit ich sehen kann.

http://new.euro-med.dk/20161127-globalismus-weicht-dem-nationalismus-jedoch-london-city-kontrolliert-und-plundert-weiterhin-nationalstaaten-durch-zentralbanken-freimaurerei-iwf-un.php

.

Gruß an die Plünderer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Merkels Gott Ackermann

Ackermann, der von Jahwe gesandte Tributgenerator für das Finanzjudentum, wurde von Merkel tatsächlich wie ein Gott verehrt. Sie machte für Ackermann die grauenhaftesten Gesetze zur Ausraubung und ewigen Vernichtung der Deutschen.

Von Carlos A. V. Equosamicus

Es war ein langes Sterben der ehemals deutschen Deutsche Bank. Aber was der Tod der Deutschen Bank für die Deutschen an wirtschaftlicher Not bedeuten wird, erfreut das Finanzjudentum als eine Tributgeburt von beispiellosem Ausmaß. Ein Geschenk von 75 Billionen Dollar machte die Deutsche Bank dem Finanzjudentum, wahrscheinlich werden es 150 Billionen Dollar werden. Merkel und ihre Bande garantieren diesen Tribut, was für die Deutschen wie ein um den Hals gehängter Mühlstein wirkt.

Zum besseren Verständnis, was diese Summen wirklich bedeuten, sei hier ein maßgeblicher Vergleich eingeflochten: Als Lehman Brothers 2008 zusammenbrach und die Welt ins Chaos stürzte, war das den Derivaten geschuldet, die das Unternehmen im Wert von 35 Billionen Dollar in seinen Büchern hielt. Die Deutsche Bank hingegen hält heute mehr als die doppelte Summe solcher finanziellen Massenvernichtungs-Papiere: „Fünfjahres Credit-Default-Swaps (CDS) der Deutschen Bank befinden sich derzeit bei 230 Basispunkten, das ist die höchste Risikorate von allen Investmentbanken. Anfang 2016 lagen die Basispunkte noch bei 95. Den Berichten zufolge hält die Deutsche Bank 75 Billionen Dollar an Derivaten-Risiken, das ist 20 Mal mehr als das Deutsche BIP (Bruttoinlandsprodukt).“ [1]

Diese Summe wird die BRD verbürgen, also alles, was die Deutschen erarbeitet und zusammengespart haben, wird dafür draufgehen. Aber auch die Kinder und Kindeskinder der BRD-Tribut-Sklaven werden noch dafür bluten, denn diese Summen sind tatsächlich unvorstellbar, sie sind durch Arbeitsleistung und Produktivität auch in mehreren Lebensaltern nicht abzubezahlen.

Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass es sich nicht um wirkliche Schulden handelt, die für die Deutsche Bank bezahlt werden sollen. Es handelt sich nicht um Geld, das sich die Deutsche Bank von irgendjemandem geliehen hätte. Nein, bezahlt sollen Derivate werden, das sind sogenannte „Investitionen“ in Wetten, Wetten, mit denen auf den Ausgang anderer Wetten gewettet wird. Nochmals, es wird bei diesen Wettverträgen in nichts investiert, es wird nichts geliehen und nichts verliehen. Es sind ganz einfach nur Wetten, die alleine von Goldman-Sachs/Rothschild gewonnen werden können. Und das ist offiziell: „Der Anteil der EU-Banken an den globalen Derivate-Produkten beträgt rund 219 Billionen Dollar. … Derivate sind ein gigantisches Wettsystem.“ [2]

Dieses galaktische Hütchenspiel wurde insbesondere von der Merkel-Bande in Gesetze gegossen, ein beispielloser Betrug zum Schaden der kommenden deutschen Generationen wurde damit legalisiert. Nochmals, es handelt sich nicht um wirkliche Schulden, es handelt sich nicht um echt geliehenes Geld, sondern um Betrugswetten, die von fünf Wall-Street-Institutionen im Geheimen getätigt werden. Diese fünf Raub-Institute dürfen Dank der Zustimmung der westlichen Regierungen nicht kontrolliert werden. Diese Vernichtungswetten werden fällig, auch wenn das zu beraubende Unternehmen selbst keine Wette mit ihnen abgeschlossen hat, sondern nur indirekt zum Wettobjekt geworden ist. Dieses CDS-Wettsystem ist so angelegt, dass immer nur die Wall-Street gewinnen kann, und es ist geheim, es wird von diesen fünf jüdischen Instituten betrieben, die die Wettsummen nach belieben festsetzen dürfen. Eine Kontrolle dieser Weltregierungs-Institutionen haben, wie oben erwähnt, die westlichen Regierungen ausgeschlossen. [3]

Dr. Wolfgang Hetzer war bei der EU für die Bekämpfung der organisierten Kriminalität zuständig, er kennt insbesondere die offiziellen Finanzverbrechen, worüber der das Buch „Die Finanz-Mafia“ geschrieben hat. Dr. Hetzer widerspricht darin der offiziellen Version, dass diese Wetten die Funktion einer Kreditversicherung erfüllen würden. Das ist gelogen, denn dann dürften weder Länder noch Unternehmen Pleite gehen, beispielsweise hätte Griechenland nicht „gerettet“ werden müssen, da ja die Schulden Griechenlands mit den sogenannten CDS-Versicherungen abgesichert waren. Vielmehr ist es so, dass Staaten und Unternehmen trotz der „Rettungsaktionen“ nicht nur ihre echten Schulden, sondern auch das manchmal Tausendfache dieser Summen für die dazugehörigen Wetten bezahlen müssen. Dr. Hetzer erklärt, dass diese Wett-Derivate immer bezahlt werden müssen, gleich, ob ein Schaden entstanden ist oder nicht: „Ein CDS ist ein Kreditderivat, das es erlaubt, Ausfallrisiken von Krediten, Anleihen oder Schuldnernamen zu handeln. … Allerdings erhält der Sicherungsnehmer die Ausgleichzahlung unabhängig davon, ob ihm durch den Ausfall des Referenzschuldners überhaupt ein Schaden entsteht.“ [4]

Was den Deutschen mit den 75 Billionen Dollar an Deutsche-Bank-Derivaten und den kommenden 100 Generationen aufgeladen wird, weil sie natürlich von der BRD garantiert werden, lässt sich an folgenden Vergleichen ermessen. Die Geldmenge in den USA beträgt ganze 15 Billionen Dollar. Das Welt-Brutto-Inlandsprodukt (BIP), also die Summe aller Werte und Dienstleistungen der ganzen Welt beträgt derzeit 50 Billionen Dollar. Das Brutto-Inlandsprodukt der EU beträgt 17 Billionen Dollar und das BIP der BRD beträgt 3,6 Billionen Dollar. Deshalb titeln die Zeitungen: „Deutsche Bank ist weltweit das größte Systemrisiko.“ [5]

Privatisierung der Regierungen durch Schulden-Erpressung, um die Weltregierung zu schaffen

Nochmals: Diese unvorstellbaren Schuldensummen sind entstanden, ohne dass richtige Schulden aufgenommen wurden. Mit diesem Wett-System wird beispielloser Tribut erzeugt, mit dem die Staaten erpresst werden, damit sie sich der Schaffung einer jüdischen Weltregierung nicht mehr erwehren, damit sie die Privatisierung ihrer Regierungen mit den Instrumenten CETA, TTIP usw. zulassen. Dass es sich bei diesen von den Banken und Regierungen, und auch von Privatleuten (siehe Lehman-Betrug) eingegangenen „Investments“ (CDO/CDS) um einen beispiellosen Betrug handelt, da bei diesen „synthetischen“ Finanzprodukten niemals etwas in die Wirtschaft investiert wird, sondern nur in Wetten mit dem Goldman-Sachs-Rothschild-System, gestand sogar Goldman-Sachs-Chef Lloyd Blankfein bei einer Anhörung vor dem US-Kongress am 27. April 2010 höchstpersönlich ein: „Ich glaube, künstliche CDS/CDOs halfen Investoren, rasch eine Ausweitung ihrer Investitionen und ihres Risikos in Verbindung mit Kauf und Verkauf zu finden.“ Wenn das keine Chuzpe ist. Für die „Investoren“ stellen die CDOs und CDSs eine Ausweitung ihres Risikos dar, für die hebräischen Bankster sind es aber gottgewollte Gewinne. Bei dieser Kongress-Anhörung bekräftigte Blankfein erneut: „Ich bin doch nur ein Banker, der Gottes Werk verrichtet“.

Allerdings muss auch gesagt werden, dass sich mittlerweile sogar mächtige jüdische Medien- und Finanz-Magnate der Errichtung einer jüdischen Weltregierung verweigern, was bei der Brexit-Kampagne des Murdoch-Imperiums und den Aktivitäten des Medienunternehmers Richard Desmond deutlich wurde. Aber die noch tonangebende talmudische Weltregierungsgruppe verfolgt ihren Weltregierungsplan mit entschlossener Verbissenheit weiter. Es ist ihr Ziel, lassen Sie mich das wiederholen, die Regierungen des Westens zu privatisieren. Mit anderen Worten sollen die Regierungen nur noch wirtschaftliche Unternehmen, Tochtergesellschaften der großen jüdischen Finanzkonzerne sein.

Das Geld ist nun mal das Lebenselixier des Welt-Finanzjudentums, sozusagen ihr Gott. Deshalb gelten die großen Finanzjuden auch als „Gottgesandte“. Die Privatisierung der Regierungen soll, wie schon erwähnt, mit sogenannten Freihandelsabkommen wie CETA und TTIP vollzogen werden. Die Abkommen sehen vor, dass die beteiligten Regierungen ihre Länder geheimen jüdischen Schiedsgerichten unterwerfen, deren Gesetze in den jeweiligen Mitgliedsländern die ehemaligen Landesgesetze ablösen sollen. Unter dem Strich bedeutet das, dass alle Menschen zum lebendigen Eigentum dieser jüdischen Sklavenhalter gemacht werden. Früher bezahlten die jüdischen Sklavenhändler die Negerhäuptlinge in Afrika noch mit barem Geld und anderen Wertgegenständen für ihren Sklaveneinkauf, heute aber, mit den Freihandelsabkommen wie CETA und TTIP, werden die modernen Sklavenhalter auch noch von uns selbst mit immer neuen Billionensummen für unsere Übereignung als rechtlose Sklavengeschöpfe bezahlt.

Retter Trump

Trumps Kernaussage bei seinen Wahlkampfveranstaltungen lautet: „Unsere Bewegung ist dazu da, ein kaputtes und korruptes politisches System durch eine Regierung zu ersetzen, die von euch, dem amerikanischen Volk, kontrolliert wird. Das Washingtoner System, das von den Finanz- und Medien-Kartellen finanziert und getragen wird, hat nur einen Daseinszweck: sich selbst zu schützen und zu bereichern.“

Das Ziel der Privatisierung der westlichen Regierungen, vorwiegend der europäischen, soll mit dem den Derivate-Verpflichtungen erreicht werden. Insider schätzen die Wettverpflichtungen (Derivate) weltweit auf mindestens 700 Billionen Dollar, der Hauptanteil dieser weltweiten Vernichtungswetten dürfte aber bei den EU-Regierungen und den EU-Banken liegen. Es können aber auch über 1,5 Billarden Dollar sein [6], denn alles ist geheim und die Wettsummen können nach belieben festgesetzt werden, wie die FAZ enthüllte (s. Fußnote 3). Dass solche Summen nie mehr bezahlt und abgearbeitet werden können, auch in 10.000 Jahren nicht, auch nicht von der ganzen Weltbevölkerung, beweist nur, dass die Absicht dahinter einerseits nie endender Tribut auf einer jeweils festzusetzenden Höhe, andererseits der Erpressungshebel zur Durchsetzung der Privatisierung der Regierungen sein soll. Das ist auch der Grund, warum die gesamte westliche Welt gegen Donald Trump kotzt und giftet, denn er will diesem bösen Weltenspuk den Garaus machen. Die Globalistin Sandra Navidi von „BeyondGlobal“, die bei den wichtigsten jüdischen Hedgefonds tätig war, brachte Trumps politisches Hauptziel mit folgenden Worten auf den Punkt: „Trump hat der Wall Street den Krieg erklärt.“ [7]

Bereits 2003 haben wir in der NJ-Globalismus-Abteilung („Mit dem Globalismus verwandeln sie die Erde in einen Lumpen-Planeten“) über die Ziele der Globalisten folgendes geschrieben: „Zur Erringung der Weltherrschaft lassen die Globalisten mit Hilfe willfähriger Politiker die Staaten der Welt zu einer Art impotenter Bezirksvertretungen globalistischer Firmenkonglomerate degenerieren. Im Globalismus verarmen die Bevölkerungen und nur 20 Prozent, so die Planung, haben die Möglichkeit, als billige Arbeitssklaven dahinzuvegetieren. Den nationalen Parlamenten bleibt im Globalismus die Rolle von Quasselbuden vorbehalten, wo das Demokratie-Märchen und anderes Geschwätz als Dauerbrenner gepflegt werden sollen, während Präsidenten und Kanzler von den globalistischen Konzernführungen ihre Weisungen erhalten.“ Wir haben also nach 13 Jahren, im Jahr 2016, recht behalten, denn unsere damalige Vorhersage wird heute durch CETA und TTIP bestätigt.

Einen Vorgeschmack auf die Privatisierung der Regierungen liefern heute schon die sogenannten Sanktionstrafen, mit denen westliche Unternehmen sowohl ausgeraubt, wie auch, je nach Bedarf, als Konkurrenten ausgeschaltet werden. Die Deutsche Bank muss jetzt neben den Derivaten-Verpflichtungen zusätzlich etwa 14 Milliarden Dollar an Sanktionsstrafe an die jüdischen Finanzkonglomerate in New York bezahlen [8], wofür der jüdische „Gottgesandte“, Joseph Ackermann, als damaliger Chef der Deutschen Bank die Voraussetzungen schaffte, indem sich die Deutsche Bank am Sub-Prime-Betrug beteiligte und damit formal die jetzigen Milliarden-Sanktionen ermöglichte.

Wie es mit dem Tribut-Generator Deutsche Bank anfing

Eine denkwürdige SPIEGEL-Betrachtung gibt Auskunft darüber, wann entschieden wurde, die Deutsche Bank zur Derivate-Schleuder, somit zum Tribut-Generator für das Finanzjudentum zu machen. Der SPIEGEL schreibt: „Wer aber wissen will, wie die Deutsche Bank in ihre heutige Lage geraten konnte, braucht ein tieferes Verständnis ihrer Geschichte. Der Niedergang begann nicht gestern und nicht 2007 oder 2008. Er begann, vor mehr als 20 Jahren, als hochfliegender Traum. Im Juni 1994 fasste der damalige Vorstandssprecher Hilmar Kopper mit einer Handvoll Kollegen in der Deutsche-Bank-Niederlassung von Madrid den Beschluss, den Frankfurter Konzern zu einer global agierenden Investmentbank umzubauen. Es sollte ein Aufstieg werden, aber nach ein paar guten Jahren folgte ein dramatischer Niedergang, der bis heute andauert.“ [9]

Der Holocaust-Tribut war in den 1990er Jahren den Machtjuden längst nicht mehr genug, den sie von der BRD in Form von Hunderten von Millionen Mark und in ebenso beträchtlichen Waren- bzw. Waffenlieferungswerten für Israel bereits erhalten hatten und noch bekommen sollten. Natürlich wurde und wird die Holocaust-Lüge als Druckmittel eingesetzt, Erpressungen jeglicher Art durchzudrücken, aber die außerholocaustischen Tributleistungen haben den klassischen Holocaust-Tribut bereits um ein Vieltausendfaches überflügelt.

Der ehemalige Schweizer Bundespräsident Jean-Pascal Delamuraz nannte damals die gegen die Schweiz gerichteten Holocaust-Forderungen „Lösegeld-Erpressung“ [10] und Jürgen Jeske offenbarte in seinem FAZ-Leitartikel („Die Entschädigungsfrage“), dass diese Forderungen (wie bei der klassischen Erpressung) offenbar niemals aufhören würden. Jeske schrieb schon damals: „Ruhe und Rechtssicherheit werden die Bundesrepublik und die Unternehmen durch eine Einigung über einen Entschädigungsfonds ohnehin nicht erhalten.“ [11]

Neben dem direkten Holocaust-Tribut an die Holocaust-Industrie begann das Abkassieren in der Form, dass beispielsweise US-Unternehmen von deutschen Firmen übernommen werden sollten. Solche Übernahmen geschahen fast immer nach demselben Muster: Erst wurden Milliarden für ein Unternehmen hingelegt, dann begann eine negative Pressekampagne gegen die neuen Firmeninhaber, bis die teuer gekauften Unternehmen mit unermesslichen Strafsanktionen überzogen wurden. Um als Gesamtunternehmen nicht vollends durch diese Sanktionsstrafen ausgelöscht zu werden, wurden die gekauften Firmen wieder an die ehemaligen Eigentümer zurückgegeben. Aaron Sommer, damaliger Chef der Telekom, schickte auf diese Weise über 60 Milliarden Euro nach Übersee für den Einkauf des Unternehmens Voicestream, nur um Voicestream später sozusagen kostenlos an die alten Eigentümer zurückzugeben. [12]

Nach diesem Muster handelte auch die Deutsche Bank zur Befriedung der jüdischen Tribut-Gier. Nachdem der legendäre Deutsche-Bank-Chef Alfred Herrhausen am 30. November 1989 von Mossad und CIA ermordet worden war, weil er mit Hilfe der Finanzkraft der Deutschen Bank (Bilanzsumme damals jenseits des Bundeshaushaltes) Deutschlands Unabhängigkeit von USrael und die deutsche Wiedervereinigung (inklusive Ostgebiete) erkämpfen wollte, entstand für das New Yorker Finanzjudentum dringender Handlungsbedarf: Herrhausen wurde ermordet.

Alfred Herrhausen war ehemaliger Napola-Schüler und hatte insgeheim die universellen Werte, die ihm an Hitlers Eliteschule vermittelt wurden, nie abgelegt. Herrhausen legte es auf einen Zusammenbruch des ohnehin maroden US-Finanzsystems an. Um das US-Bankensystem zu zerstören und in Folge die Freiheit Deutschlands zu erringen, machte er den Vorschlag, den überschuldeten Entwicklungsländern ihre Schulden zu erlassen. Allein von den acht am höchsten verschuldeten Staaten Lateinamerikas entfielen über 35 Prozent auf US-Banken, nur sechs Prozent auf deutsche Banken. Ähnlich gestalteten sich die Verhältnisse mit anderen Ländern der Welt. Darüber hinaus hatten die deutschen Institute ihre schlechten Kredite bereits zu fünfzig Prozent wertberichtigt (abgeschrieben). Herrhausens Deutsche Bank hatte diese Art Kredite bereits zu siebenundsiebzig Prozent abgeschrieben. Doch anders die US-Banken, dort war nicht ein einziger Dollar wertberichtigt worden, somit wären die Schuldtitel der Entwicklungsländer für Amerikas Banken verlorengegangen. Dadurch wäre das US-Bankensystem eingestürzt. Kein Wunder dass die internationale Bankenwelt in Schockstarre verharrte, als Herrhausen mit seinem Schuldenerlass-Vorschlag an die Öffentlichkeit trat. „Das gesamte US-Bankensystem stand am Rande eines Abgrunds. Dies war der geschäftliche Hintergrund der auf den ersten Blick so sozial anmutenden Herrhausen-Vorschläge zur Schuldenkrise.“ [13]

Dieser kühne Plan endete in der Katastrophe, wie wir wissen. Herrhausen wurde ermordet und die Tat der nicht mehr existenten RAF in die Schuhe geschoben. Seither sieht sich die Deutsche Bank unter den neuen Chefs mit ihrem weltweiten Betätigungsfeld als eifriger Tributlieferant für das Finanzjudentum. Nach Herrhausen wurden zielgerichtet ausländische Institute von der Deutschen Bank erworben, nämlich solche, die pleite waren, was unter dem Strich für die Deutsche Bank jedes Mal nichts anderes als die Ablieferung von Holocaust-Maut bzw. Tribut bedeutete, wie das Beispiel des Kaufs von Bankers Trust zeigt.

Die Deutsche Bank musste de facto 1999 die bankrotte US-Investmentbank Bankers Trust kaufen, um weiterhin in den USA tätig sein zu dürfen. Der ursprüngliche Kaufpreis von 17 Milliarden Mark, das Dreifache des wirklichen Wertes, erhöhte sich noch einmal durch enorme Abfindungszahlungen für jüdischen Manager auf über 22 Milliarden Mark.

Nachdem diese Gelder für die jüdischen Kontrahenten gesichert waren, kam die nächste Forderung auf die Deutsche Bank zu: „In den USA mehren sich die Stimmen, die eine Genehmigung der geplanten Fusion zwischen der Deutschen Bank AG, Frankfurt, und dem US-Institut Bankers Trust an eine Entschädigung der Holocaust-Opfer knüpfen wollen … Edgar Bronfman, Präsident des Jüdischen Weltkongresses, äußerte sich kritisch zur Fusion der beiden Geldhäuser.“ [14] Also musste die Deutsche Bank noch einmal ihren Tresor öffnen und einige Milliarden an Holocaust-Wiedergutmachung, Holo-Maut, abliefern, bevor die Fusion stattfinden konnte.

Rabbi Israel Singer, damals Generalsekretär des Jüdischen Weltkongress (WJC) nahm kein Blatt mehr vor den Mund, als er die Deutsche Bank warnte, sich nicht vor Holocaust-Tribut dieser Art zu drücken zu versuchen. Dass die Finanzjuden die Supermacht USA kontrollieren, ist wahrlich kein Geheimnis mehr, deshalb kam es nicht überraschend, dass das Finanzjudentum mit der geballten Macht der US-Regierung damals seine Tributforderungen gegen die Deutsche Bank durchsetze: „Singer riet der Deutschen Bank, keine Regelung der Entschädigungsfrage auf Regierungsebene abzuwarten, wenn die geplante Übernahme des amerikanischen Unternehmens Bankers Trust gelingen solle. Nach WJC-Angaben will die New Yorker Aufsichtsbehörde die Genehmigung für die Fusion mit Bankers Trust von einer Zustimmung des WJC abhängig machen.“ [15]

Damals prahlte der berüchtigte Generalsekretär des Jüdischen Weltkongress (WJC), der hier genannte Rabbiner Singer, gerne damit, dass das Judentum in den USA quasi Regierungsmacht ausübe, wie Prof. Michael Wolffsohn offenbarte. Wolffsohn zitiert Singer so: „Der jüdische Weltkongress verfügt über beträchtlichen politischen und wirtschaftlichen Einfluss und besitzt bei allen politischen Entscheidungen in den USA ein Mitspracherecht.“ [16]

Der Kauf von Bankers Trust war also völlig überteuert, wie schon gesagt, ein Drittel wäre bestenfalls angebracht gewesen, von den zusätzlichen Holo-Maut-Zahlungen gar nicht zu sprechen. Darüber hinaus bescherte dieser „Zukauf“ unter dem neuen Namen „Deutsche Bank Trust Company Americas“ immer hohe Verluste. Später wurde Bankers Trust benutzt, um die Sub-Prime-Betrugsgeschäfte abzuwickeln, die notwendig waren, damit die jüdische Machtelite heute eine Sanktionsstrafe von 14 Milliarden Dollar gegen die Deutsche Bank verhängen konnte. Diese Strafsumme übersteigt dreimal das Eigenkapital der Deutschen Bank. Schaut man sich vor diesem Hintergrund die Betätigung der Deutschen Bank in den USA genauer an, erkennt man, dass es sich lediglich um die Bemäntelung eines ewig abzuführenden Tributs an die jüdische Finanzwelt handelt, wie es mehr oder weniger damals schon eingestanden wurde: „‚New York ist eine jüdische Stadt – und wir sind die Deutsche Bank‘, begründete ein Vorstandsmitglied das Scheitern in den USA.“ [17]

Dann kam Ackermann

Kurz vor Ackermann, und natürlich erst recht mit Ackermann, begann eine verächtliche Sprache in den Alltag der Deutschen Bank einzuziehen. Amerikaner, Briten, niemand sonst zählte mehr in diesem Institut. Die alte Ordnung, fast ein Jahrhundert lang gültig, war erfolgreich zertrümmert worden. Die Müllers und Meiers und Schulzes, die Filialleiter in Düsseldorf, in Stuttgart, in München, die früheren Stars im Reich der Deutschen Bank, sie galten nichts mehr. Ihre Kreditbücher, noch immer prall gefüllt, wurden als altbacken belächelt. Kunden wurden fortan wie Idioten behandelt, denen man Dreck gegen Gold verkaufen könne.

Ackermann holte sich, sozusagen als „rechte Hand“, den jungen Juden Greg Lippmann an seine Seite. Es war dieser Lippmann, der über den Sub-Prime-Schund, also über jene sogenannten Wertpapiere, die seine eigenen Kollegen munter vermarkteten, sich wie folgt ausließ: „‚Schrottanleihen von absoluten Schweinen‘. Und er ließ diesen Einschätzungen auch Taten folgen. Als Anleihe-Händler der Deutschen Bank baute er eine milliardenschwere Finanzposition auf, mit der die Bank selbst auf einen Zusammenbruch des Häusermarktes wettete – und damit indirekt gegen all jene Kunden, denen sie verbriefte Kredite und andere Wertpapiere verkauft hatte, die bei einem solchen Zusammenbruch wertlos zu werden drohten.“ [18]

Erinnern wir uns noch an die Lobpreisungen und Ehrungen, mit denen der jüdische Deutsche-Bank-Chef für die Umwandlung einer Weltbank im alten Sinne in eine moderne Tributschleuder überhäuft wurde? Eine herausragende Lobeshymne auf Ackermann kam von der deutschen Botschaft in Tel Aviv im Jahr 2008, wo es heißt: „Der Deutsche Bank Chef Josef Ackermann, einer der herausragendsten Juden auf dem deutschen Finanzsektor …“ [19]

Was heute im Zuge des gewaltigen Tribut-Ausmaßes, das Ackermann generiert hat, leicht in Vergessenheit gerät, ist die Tatsache, dass die BRD-Regierung damals auf „Anraten“ von Ackermann eigens Gesetze für das jüdische Bankster-Institut Lehman machte, mit denen die Lehman-Juden die Ersparnisse der Deutschen ganz „legal“ stehlen konnten. Es war etwa eine Milliarde Euro, die die Deutschen Dank Merkels Gesetzen rechtlos an die Betrüger abliefern mussten: „Mindestens eine Milliarde Euro, von rund 50.000 Privatleuten in Lehman-Zertifikate investiert, waren auf einen Schlag futsch.“ [20]

An diesem gigantischen Betrug hatte Ackermann, mit dem Ziel der Ausraubung der Deutschen, maßgeblich konzeptionell mitgearbeitet, und dafür wurde er vom „American Jewish Committee“ (AJC) am 26. November 2007 im New Yorker Hilton Hotel mit dem „Herbert H. Lehman Human Relations Award“ geehrt. Bei so viel Ehre seitens der jüdischen Machtzentren für Ackermann, diesem „Gottgesandten“, durfte auch Frau Merkel nicht zurückstehen, und so fragte sie Herrn Ackermann, welche Freude sie ihm zu Ehren seines 60. Geburtstags am 22. April 2008 machen könne. Ackermann prahlte im Fernsehen damit, wie sich die Kanzlerin mit ihrer Dienergarde prostituierte, indem sie ihm und seinen Großbetrügern im Kanzleramt eine „Geburtstagsparty“ ausrichtete. In einem ZDF-Interview vom 11. August 2009 berichtete Ackermann genüsslich: „Die Bundeskanzlerin hat mir damals gesagt, sie würde gerne etwas für mich tun und ich soll doch einmal etwa 30 Freunde und Freundinnen einladen, aus Deutschland und der Welt, mit denen ich gerne bei einem Abendessen zusammensein würde im Kanzleramt.“

Der „herausragendste Jude des BRD-Finanzsektors“ prahlte übrigens ganz besonders gern mit Ehrungen, die ihm von der jüdischen Welt-Führungs-Elite regelmäßig zuteil wurden, was natürlich auch als Drohung gegenüber den nichtjüdischen Vasallen verstanden werden sollte, sich besser nicht mit ihm anzulegen: „Mal erzählt Ackermann davon, wie ihn der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg als Helden willkommen heißt, mal sind es Vorsitzende der Jüdischen Gemeinde, die ihn als ‚von Gott gesandt‘ in New York begrüßen.“ [21]

Dass ein solcher Mann in der Führungsetage des Weltmacht-Judentums als „gottgesandt“ angesehen wird, ist verständlich, denn noch nie vor ihm hatte es ein Jude geschafft, der BRD mindestens 75 Billionen Dollar an Tribut aufzuladen. Dieser Mann muss also von Jahwe persönlich entsandt worden sein.

Nachdem der „herausragendste jüdische Banker Ackermann“ die Vernichtung der Bank durch Derivate-Verpflichtungen und Sanktionsstrafen sichergestellt hatte, trat er ab und überließ die Deutsche Bank zur Restausschlachtung seinem Nachfolger Anshuman (Anshu) Jain, der vor seinem Einsatz bei der Deutschen Bank ebenfalls von der jüdischen Gemeinde in New York auf seine Mission eingeschworen wurde. [22] Bezeichnend ist auch, dass Jain sich als Chef der Deutschen Bank weigerte, deutsch zu sprechen. Selbst der System-SPIEGEL kann es sich nicht verkneifen, diesen Vorgang wie folgt zu kommentieren: „Das oberste Management der Bank, dies wird zu veranschaulichen sein, verlor in den Jahren 1994 bis 2012 die Kontrolle über den zu einer Dauerbaustelle verkommenen Konzern. Es ist eine Geschichte darüber, wie Hilmar Kopper, Rolf E. Breuer und Josef Ackermann, die Vorstandschefs jener Jahre in dieser Reihenfolge, die ihnen anvertraute Bank an eine hastig zusammengekaufte Truppe von angloamerikanischen Investmentbankern halb übergeben, halb verlieren, bis endlich Anshu Jain, der Häuptling der Händler, an die Spitze rückt und die Bank noch einmal drei Jahre lang volle Kraft voraus in die Irre führt. Die Deutsche Bank ist kaputt, verglichen damit, was sie war, als Marke, als Symbol, als deutsche Ikone. Wenn sich eine Bank wie die Deutsche von einer Ikone der Seriosität und Solidität in eine grelle Karikatur auf die Wölfe an der Wall Street verwandelt, dann muss einiges schiefgelaufen sein, und es muss dafür Verantwortliche geben. Die Deutsche Bank ist kaputt.“ [23]

Die Sub-Prime-Stunde des Joseph Ackermann

Der Erfinder des bekanntesten Betrugs im Globalismus war der Jude Ronald Arnall. Er erfand den „Sub-Prime“-Betrug (US-Schundhypotheken). Wikipedia nennt ihn den „Schöpfer des Sub-Prime Kraftwerks“ (Creator of a Subprime Powerhouse)

2005 wurde einer der gewaltigsten Teile des Planes zur Umleitung des Menschheitsvermögens in die Taschen der Kapitalverbrecher in der Höhle Satans, in New York, beschlossen und auf den Weg gebracht. Mit dabei der „herausragendste Jude auf dem deutschen Finanzsektor“, Joseph Ackermann, damals Chef der ehemals deutschen Deutschen Bank. Auch dabei, Ackermanns „rechte Hand“, Greg Lippmann. Die Entscheidungsträger bei diesem berüchtigten Treffen an diesem regnerischen Februarmorgen in New York im Jahre 2005 waren Rajiv Kamilla, Händler bei Goldman Sachs, Todd Kushman, Leiter der jüdischen Delegation von Bear Stearns sowie die Vertreter der großjüdischen Banken Citigroup und JP Morgan. Darüber hinaus arbeiteten der „Fünfer-Gruppe“ etwa ein halbes Hundert Spezialisten zu: „An der ersten Sitzung der ‚Gruppe der Fünf‘ im Februar 2005 im Büro der Deutschen Bank an der Wall Street nahmen rund 50 Personen teil. Sie entwarfen das neue Produkt und legten die Handelsregeln fest. Diese Treffen wurden zu einem Wendepunkt für die Geschichte der Wall Street und der Weltwirtschaft. Die ‚Gruppe der Fünf‘ schuf seit diesem Februarmorgen des Jahres 2005 ’synthetische Instrumente‘, die den Spekulanten erlaubten, gegen den US-Häusermarkt zu wetten.“ [24]

Der damals 36-jährige Greg Lippmann erstellte das Vermarktungskonzept jener Sub-Prime-Papiere, die er später als „Schrottanleihen von Schweinen“ bezeichnete. Was im Februar 2005 in New York geschah, sollte gemäß Vermarktungsplan von Ackermanns Junghebräer Lippmann ebenso viel einbringen wie die Firmenausschlachtungen. Über zehn Billionen Dollar sollten generiert werden, viel davon sollte von den Konten der BRD-Landesbanken in die Taschen der Wall-Street-Herren fließen. Lippmann „wollte die Hypothekenanleihen so ertragreich für die Wall Street machen wie der zwölf Billionen Dollar schwere Markt für Unternehmensanleihen.“ [25]

Ackermann verkaufte Sub-Prime-Betrugspapiere für knapp 20 Milliarden Euro an die IKB in Düsseldorf, also an ein staatliches Bankunternehmen der BRD, dessen Geschäftszweck es war, dem Mittelstand mit Krediten zu dienen. Doch die IKB entschied sich dafür, den Mittelstand fallen zu lassen, vielmehr die Wirtschaft zu torpedieren, indem milliardenschwere Tributleistungen über die Deutsche Bank nach Übersee transferiert wurden, um daran selbst pleite zu gehen. Ackermann verkaufte also der IKB über Lippmann Sub-Prime-Betrugspapiere, um selbst teilweise aus dieser Falle zu kommen. Anschließend kappte er der IKB alle Kredite, was zu einem Kollaps der Bank führte und es somit zur staatlichen Rettung kommen musste, wodurch die Deutsche Bank ebenfalls in den Genuss von Rettungsgeldern gelangte, da die IKB-Schuldposten für den Derivaten-Kauf bei der Deutschen Bank beglichen wurden. So konnte Ackermann offizielle Verluste dem BRD-Steuerzahler aufladen. Vor dem Düsseldorfer Landgericht, wo Ackermann als Zeuge im Prozess gegen den Ex-Chef der IKB, Stefan Ortseifen, aussagen musste, lieferte Ackermann eine Vorstellung von höchster Chuzpe ab: „‚Die Deutsche Bank hat solche Produkte der IKB verkauft. In welchem Umfang, kann ich nicht sagen. Die Deutsche Bank ist aber selbst Opfer geworden und musste wegen der IKB-Zweckgesellschaft eine Abschreibung vornehmen‘. In dem Prozess am Düsseldorfer Landgericht ist Ortseifen wegen Marktmanipulation und Untreue angeklagt. So soll er die Lage der Bank noch wenige Tage vor deren Absturz irreführend beschönigt haben. In Zweckgesellschaften außerhalb der Bilanz hatte die IKB 17 Milliarden Euro in strukturierten Wertpapieren angelegt, die zu erheblichen Teilen auf zweitklassigen US-Immobilienkrediten (Subprime) fußten.“ [26]

Lippmann prahlte später damit, dass er wusste, dass dieser Betrugsmarkt zusammenbrechen würde und nannte die Chefs der BRD-Landesbanken deshalb „Idioten“. Greg Lippmann, der also im Auftrag seines damaligen Chefs, Joseph Ackermann, den Sub-Prime-Betrug 2005 mitkonstruierte, spottete anschließend über die deutsche Deppen-Riege der Politik, weil ihm die BRD-Landesbanken seine Betrugsmodelle im Untertanen-Taumel förmlich aus dem Portfolio rissen. „Was Greg Lippmann, damals noch als CDO-Händler bei der Deutschen Bank beschäftigt, über die Käufer der Papiere dachte, beschreibt der US-Finanzjournalist Michael Lewis in seinem neuesten Buch ‚The Big Short‘. Der Autor schildert einen Dialog zwischen Lippmann, der schon lange vor der Finanzkrise an einen Zusammenbruch des Marktes glaubte, und zwei Hedgefonds-Managern. Die beiden fragen nach seinen Kunden. ‚Wer ist auf der anderen Seite?‘, wollen sie wissen. ‚Wer ist der Idiot?‘ Und Lippmann antwortet: ‚Düsseldorf. Blöde Deutsche. Sie nehmen die Rating-Agenturen ernst. Sie glauben an die Regeln‘.“ [27]

Und Ackermann selbst erhielt für die erfolgreiche Verwirklichung seines Subprime-Konzepts, also die Ausraubung der BRD-Landesbanken, das Abzocken der „deutschen Idioten“, in London den Investment-Oscar verliehen: „Goldene Stunde für Ackermann. Deutsche-Bank-Chef mit dem ‚Oscar‘ für Investment ausgezeichnet.“ [28]

Am Ende garantierten die Regierungen des Westens, allen voran die BRD-Regierung, die Einlösung des Sub-Prime-Betrugs. Grundlage des Verbrechens waren die Hypothekenvergaben an sozusagen Friedhofsadressen. Lippmann, Ackermann, Blankfein, Fuld und Konsorten wussten, dass die allermeisten dieser „Kreditnehmer“ niemals auch nur eine Rate des Hypothekenvertrags hätten bezahlen können. Alles, was man von ihnen wollte, war eine Unterschrift unter den Vertrag. Die Unterzeichner erhielten das Versprechen, in wenigen Monaten könnten sie die Immobilie ja mit 30 Prozent Aufschlag weiterverkaufen. Eine Rückzahlung der Hypothek sei also automatisch und mit hohem Gewinn garantiert.

Die jüdischen Wall-Street-Institute, allen voran die berüchtigte Lehman-Bank, bündelten diese Betrugsverträge und verkauften sie also maßgeblich an BRD-Landesbanken. Ein einziger Hypothekenvertrag wurde bis zu 1000 Mal verkauft: „Egal, wo man hinschaut, bei jeder Zahl hier sind es gefühlsmäßig drei Nullen zu viel,“ [29] so Daniel Ehrmann, Leiter einer der wichtigen Lehman-Töchter für das internationale Geschäft, bei Durchsicht der „Investment“-Verkäufe.

… und alle wussten, was sie taten, Tribut an Juden abliefern!

Der ehemalige Goldman-Sachs-Manager Fabrice Tourre, bekannt als „fabulous Fab“ (fabelhafter Fabrice), der u.a. der IKB diese Sub-Prime-Papiere ebenfalls verkaufte, wurde im August 2013 wegen Milliarden-Betrugs zu einer kleinen Geldstrafe verurteilt. Normalerweise stehen darauf 120 Jahre Haft in den USA. Aber „wer für Gott arbeitet“, also Goldman-Sachs, wird eben nicht bestraft. „Fabulous Fab“ durfte damals auch in Emails damit prahlen, dass er wieder ein paar „Witwen und Waisen“ ausgenommen habe. Mit Witwen und Waisen war die IKB in Düsseldorf gemeint. Die SZ vom 28. April 2010 veröffentlichte den Inhalt einer Email von Tourre (Januar 2007) – wo Tourre schreibt: „Ich habe ein ‚Ding‘ erschaffen, das keinen Zweck erfüllt. Das Ganze erinnert mich an Frankenstein.“ In was soll denn auch investiert werden, es kann doch mit diesen sogenannten „Investitionen“ (Investitionen in Wetten) kein Ertragszweck für den Anleger erfüllt werden, wenn 90 Prozent des angelegten Geldes sofort in die Taschen der Wall-Street-Manger geleitet werden und nicht in die produktive Wirtschaft? „Die größten US-Banken gaben 90 Prozent ihrer Umsätze 2009 für Gehälter und Boni aus.“ [30]

Und niemand soll versuchen, sich damit herausreden zu wollen, er hätte nicht ahnen können, was da an Tribut von den Deutschen später abzuliefern sei. Der Insiderin Desiree Fixler, die damals solche Betrugsprodukte für JP Morgan und Merrill Lynch erdachte, wurde vom Fernsehen (ARD) vorgeworfen: „Die US-Immobilienpakete, geschnürt in London, versprechen verführerisch hohe Renditen. 20 Prozent und mehr. Nicht nur die IKB, auch die deutschen Landesbanken zocken mit und fühlen sich bis heute übers Ohr gehauen.“ Frau Fixler antwortete vor der Kamera: „Insbesondere im Fall IKB und bei vielen Landesbanken waren es die Banken, die bei uns ihre eigenen, maßgeschneiderten Produkte bestellten. Sie wählten das Rating, die Laufzeit, die Rendite, die ganzen Modalitäten. Sie waren zu jeder Minute einbezogen. Sie wussten genau, wie ihr Investment ausschauen würde.“ [31]

Die BRD-Landesbanken bestellten also Papiere mit 20 Prozent Rendite, wie Frau Fixler bestätigte, obwohl die Hypothekenzinsen nur etwa drei Prozent betrugen. Woher sollte dann dieser hohe Prozentsatz kommen? Vom Hypothekennehmer natürlich nicht, obwohl er der einzige Vertragspartner in diesem Betrugskonzept ist, der diesen Verträgen einen Investitionsgewinn durch Zinszahlungen bescheren hätte können. Aber der Hypothekennehmer musste ja nur 3 Prozent Hypothekenzinsen abliefern, während die „Investoren“ einen Vertrag mit einer 20-Prozentigen-Gewinnerwartung abgeschlossen hatten. Es war also eine Wette, keine Investition in einen Hypothekenvertrag, bei der ein Teil der Zinsen ausgeschüttet werden sollte. Diese 20-Prozent-Wetten sollten für den Investor (Landesbanken usw.) dann fällig werden, wenn die Hypothekennehmer, also die Hauskäufer, ihre Hypotheken pünktlich bezahlen würden. Und dass die Hypotheken pünktlich bezahlt würden, daran könne niemand ernsthaft zweifeln in dieser Boom-Zeit, hieß es damals. Wenn also die Hypotheken pünktlich bezahlt worden wären, hätten Lehman, Goldman-Sachs, J P Morgen usw. diese gewaltigen Wetten auszahlen müssen und wären daran bankrott gegangen. Um den Investoren die Wett-Gewinne zu vereiteln, war allerdings die Finanzkrise bereits geplant worden, damit die Hypotheken nicht bedient und die Wetten gegenüber den „Investoren“ fällig gestellt werden konnten.

Ja, wie bestellt kam dann die Finanzkrise und die Hypotheken konnten nicht mehr bezahlt werden, die Wetten gegen die „Investoren“ wurden fällig. Wummmms, die „deutschen Deppen“, wie Greg Lippmann die Chefs der BRD Landesbanken nannte, waren nicht nur mehr als eine Billion Euro los, sondern müssen gemäß diesen Wettverträgen auch noch ordentlich nachschießen. In dem renommierten Wissenschaftsmagazin Welt der Wunder lesen wir zur sogenannten Finanzkrise und über die jüdische private US-Notenbank folgendes: „Die größten Lügen der Weltgeschichte. … Die Weltwirtschaftskrise ist nicht vom Himmel gefallen. Die Eigentümer der Federal Reserve, der mächtigsten Bank der Welt, haben seit Jahrzehnten auf sie hingearbeitet. … Die Federal Reserve eine Privatbank.“ [32]

Für dieses Derivaten-Weltszenario wurde schließlich auch der Euro geschaffen, um mit „synthetischen Finanzprodukten“ grenzenlos abkassieren zu können. Ohne Euro, ohne EU, hätten die Deutschen niemals für die „Schulden“ aller EU-Länder sowie für die Schulden aller EU-Banken haften müssen, das dürfte einleuchten. Und am Ende, wenn die Kuh leergemolken ist, wenn alle Garantien für die kommenden tausend Jahre vom Finanzjudentum eingesammelt wurden, werden sie den Euro verrecken lassen. Das sagte bereits der damalige jüdische FED-Chef Alan Greenspan ganz zu Beginn des Euro-Unternehmens voraus: „Der Euro wird kommen, aber er wird keinen Bestand haben.“ [33] Der Plan ist, dass neue Währungen kommen werden, die von Anfang an verpflichtet sind, den durch die Betrugswetten generierten Welt-Tribut für immer und ewig als Schuldenlast zu bedienen.

Kaum jemandem ist aufgefallen, dass sämtliche europäische Banken pleite sind, aber die Wall-Street Institute Billionengewinne machen, wie die folgenden zwei Beispiele beweisen? „Die Bilanzen zeigen, dass die zwei großen Banken, Goldman Sachs und JP Morgan großartige Gewinne machten. … JP Morgan machte 2012 einen Nettogewinn von 21,3 Milliarden Dollar und Goldman Sachs kam auf 34,16 Milliarden Dollar Gewinn.“ [34]

USraels „Reichtum ist das Ergebnis eines hegemonial abgesicherten Geldbetrugs“, entnehmen wir einem Artikel von Roland Woldag im ef-Magazin vom 19.09.2010. Die Geldausgabe der Staaten ist bereits privatisiert, die Notenbanken des Westens sind sozusagen Ableger der privaten jüdischen US-Notenbank FED sowie der „City of London“ (Bank of England). Die jeweiligen nationalen Notenbanken stellen wohl das Geld her, dürfen es aber nicht selbst in die eigenen Länder stecken, sondern müssen es zu quasi NULL-Prozent an die jüdischen Banken geben, die es dann mit gewaltigen Zins- und Wettaufschlägen an die Länder zurückleihen. Diese Regelung wurde auch der damals von FED und Rothschild gegründeten EZB auferlegt. „Direkte Kredite an Staaten sind verboten – so steht es im EU-Vertrag und der Satzung der EZB.“ [35]

Adolf Hitler erkannte dieses Tributsystem sofort, das nach dem Ersten Durchgang des neuen 30-jährigen Kriegs errichtet wurde. Das Prinzip war damals dasselbe wie heute, nur ist heute die Vernichtungsgewalt mit den neuen „finanziellen Massenvernichtungswaffen“ um das Tausendfache tödlicher geworden. In seinen frühen Reden nannte Adolf Hitler das Weltfinanz-System nach dem Ersten Weltkrieg „Plantagenbewirtschaftung Deutschlands“. [36] Aber Hitler wird verteufelt und die Vernichter Deutschlands werden angebetet. Zu Derartigem scheinen nur Deutsche fähig zu sein. Sie scheinen sogar dazu bereit zu sein, selbst die eigenen Kinder dieser völkermordenden Finanz-Plantagen-Bewirtschaftung zu opfern.

Und jetzt kommt mit dem gewaltigsten Tributschlag der Menschheitsgeschichte, erzeugt durch den als „herausragendsten Juden im deutschen Finanzsystem“ gepriesenen Joseph Ackermann, ein Vernichtungsfeuer über uns, das nicht einmal mehr eine Plantagenbewirtschaftung erlaubt. Mit diesen „finanziellen Massenvernichtungswaffen“, die von der BRD-Vasallenregierung per Gesetz gegen die deutschen Menschen eingesetzt werden dürfen, bleibt nur noch verbrannte wirtschaftliche Erde zurück. Derivate-Verpflichtungen von über 20 Mal mehr als das BRD-Brutto-Inlandsprodukt, erzeugt von einer einzigen Bank, von der ehemals deutschen Deutsche Bank, bedeutet das Ende, damit auch das Ende der EU. Da alles Böse aber auch sein Gutes hat, freuen wir uns darüber, dass die Millionen von Parasiten aus der Asyl- und Flüchtlings-Industrie nicht mehr bezahlt werden können und dann auch gegen die Welcome-Schreier mörderisch losschlagen werden.


1) cnbc.com, Friday, 15 Jul 2016
2) Deutsche-Wirtschafts-Nachrichten.de, 21.07.2013
3) „Die Wetten werden am Markt für Kreditausfallversicherungen angenommen, der nur Profitanlegern zugänglich ist. Die Buchmacher sind fünf Investmentbanken. Selbst Aufsichtsbehörden dürfen ihnen nicht in die Bücher schauen, gehandelt wird außerhalb der Börse. Solange man sie gewähren lässt, wissen also allein die Buchmacher, wer welche Werte laufen hat.“ (FAS, 07.03.2010, S. 12)
4) Wolfgang Hetzer, FINANZ-MAFIA, Wie Banker und Banditen unsere Demokratie gefährden, Westend, Frankfurt 2011, S. 316
5) Welt.de, 30.06.2016
6) „Aktuell wird der globale Derivatemarkt, einschließlich aller Credit Default Swaps, Collateralized Debt Obligations und anderer exotischer Finanzprodukte, auf rund 700 Billionen bis 1,5 Billiarden USD geschätzt. Die genaue Größe kennt niemand. 1,5 Billiarden Dollar – das sind 1.500.000.000.000.000 USD oder fast 200.000 USD für jeden einzelnen Menschen auf dieser Erde!“ (goldseiten.de, 14.05.2016)
7) n-tv.de, 22.07.16
8) „Die Deutsche Bank steht unter Druck. Ihr droht in den USA im Hypothekenstreit eine Strafe von 14 Milliarden Dollar.“ (Welt.de, 04.10.2016)
9) DER SPIEGEL, 43/2016, S. 13
10) Die Holocaust-Industrie verlangte seinerzeit für angebliche Milliardensummen, die von Juden auf Schweizer Banken deponiert worden seien, aber den Schweizer Banken zugefallen wären, Entschädigung, da ja alle Juden im sog. Holocaust umgekommen seien. Letztlich bezahlten die Schweizer Banken 1,25 Milliarden Dollar für angeblich eingenommene Geldvermögen von Holocaust-Juden. Die Welt, 02.01.1997, S. 6 schreibt: „Tatsächlich fanden sich bei den Untersuchungen des Jüdischen Weltkongress‘ in den Räumlichkeiten der Schweizer Banken ganze 11.000 namenloste Konten von drei Juden.“ Es stellte sich zudem heraus, dass die Juden seinerzeit ihr Geld nicht auf Schweizer Konten deponierten, sondern bei jüdischen Bank Leumi in Palästina. 3600 solcher Konten tauchten bei der Bank Leumi auf. Fakten dazu im Buch DIE OFFIZIELLEN AUSCHWITZ-OPFERZAHLEN MIT $UPERZAHL, Concept Veritas (http://floda.net/veritas/)
11) FAZ, 10.02.1999, S. 1
12) Aaron Sommer (damals Telekom-Chef) kaufte z.B. mit dem Geld des deutschen Steuer- und Abgabenkulis die marode amerikanische Telefongesellschaft Voicestream für 106 Milliarden Mark (53 Milliarden Euro). Wert war lag bei höchstens 10 Prozent des Kaufpreises: „Voicestream war nur 10 Prozent dessen wert, was die Telekom dafür bezahlt hat.“ (Report, München, ARD, 08.07.2002, 21:15h)
13) Das RAF-Phantom, Knaur 1997, S. 164
14) FAZ, 09.12.1998, S. 27
15) SZ, 04.02.1999, S. 8
16) M. Wolffsohn, Die Deutschlandakte, edition ferency bei Bruckmann, München 1995, S. 343
17) Der Spiegel, 29/1998, S. 95
18) Die Welt, 30.04.2012, S. 14
19) Medienspiegel der Deutschen Botschaft Tel Aviv, 28.10.2008
20) stern 51/2008, S. 138
21) DER SPIEGEL, 43/2016, S. 20
22) Auf dem Purim-Ball am 27. November 2014 der jüdischen Gemeinde von New York wurde Anshu Jain von der jüdischen Gemeinde New Yorks (alle Finanzgrößen gehören dazu) ausgezeichnet [mit dem Purim-Award]. Purim ist die wichtigste Erinnerungsfeier der Juden, die an ihre Massenmorde an den Persern erinnern. Die FAS (02.03.2014, S. 22) schreibt: „Jains Auszeichnung, verliehen auf dem Purim-Ball durch die jüdische Gemeinde in New York aber stach heraus, ‚das war etwas Besonderes‘, wie er sagt: ‚Ein echtes Highlight. Ich habe den Abend sehr genossen‘. 1982 kam er als 19-jähriger Student in New York an, mehr als ein Jahrzehnt hat er dort gelebt, die jüdische Gemeinde hat ihm, dem jungen Einwanderer, das ‚Gefühl vermittelt, zu Hause zu sein‘.“
23) DER SPIEGEL, 43/22.10.2016, S. 12
24) Welt, 19.12.2007, S. 19
25) Welt, 19.12.2007, S. 19
26) N24.de, 12.05.2010
27) Der Spiegel, 17/2010, S. 99
28) Welt, 18.01.2006, S. 13
29) welt.de, 29.11.2009
30) Spiegel.de, 01.02.2010
31) ARD: Banken außer Kontrolle. Wie die Politik uns in die Krise führte, Mo, 15.07.2013, 23:05 Uhr
32) Welt der Wunder Magazin, 26.11.2010
33) „Effecten-Spiegel“ im Spiegel 02/2002, S. 119
34) TheDailyBeast.com, 16.01.2013
35) daserste.de/plusminus/Mi, 09.05.2012
36) Adolf Hitlers Reden (Teil 1), Original-Nachdruck, Concept Veritas. (http://floda.net/veritas/)

http://concept-veritas.com/nj/16de/globalismus/18nja_ackermann_der_gottgesandte_mit_dem_feuerschwert.htm

.

…..danke an Conny.

.

Gruß an die Menschenverräter

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die BRD ist KEIN STAAT! Dies ist mittlerweile für jeden offenkundig geworden. Selbst Wahlen sind sinnlos.
Zu dieser Feststellung werden auch Sie kommen, wenn Sie die einschlägigen Aussagen von BRD-Politikern, Nachrichtensprechern und die Urteile des Bundesverfassungsgerichtes zur Kenntnis nehmen.

Ähnlich ist es mit dem globalen Finanzsystem, welches vielmehr ein Betrugssystem ist, daß für eine systematische Umverteilung zu Gunsten der Reichen und zu Lasten der Masse sorgt. Die aufgeführten Fakten sprechen Bände.

Auszüge:

Jürgen Tritten (Die Grünen) spricht bei der BRD von einer „Firma“…

Auch Sigmar Gabriel (SPD) sagt ganz klar: „Wir haben gar keine Bundesregierung… Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungs-Organisation in Deutschland!“

Die BRD ist auch als Firma eingetragen. Haben wir deswegen nur einen PERSONALausweis?

Wolfgang Schäuble (CDU): „Wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen!“
„Die Bevölkerung ist nicht unser Problem – das ist in der Demokratie nie so.“

Carlo Schmid (SPD, einer der Gründerväter der BRD): „Wir haben KEINEN STAAT zu errichten!“

Theo Waigel (CSU): „… am 8. Mai 1945 ist das Deutsche Reich nicht untergegangen.“

Gregor Gysi (Die Linke): „Also ich muß ihn mal ganz ernsthaft sagen, daß das Besatzungsstatus immer noch gilt… Könnte man das nicht mal aufheben und die Besatzung Deutschlands beenden?“ (Wo liegt der Unterschied zwischen BRD und Deutschland?)

Horst Seehofer (CSU): „Diejenigen die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“

m8y1 WSDV

.

Gruß an die Wahrheiten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kurzfassung: Die russische Website Sputnik nennt George Soros, den Rädelsführer aller Krawalle und Revolutionen weltweit, sehr treffend ”His Master´s Voice”: Soros ist Rothschild Agent und das Sprachrohr seines Herrn.

Er hat sich als Rädelsführer der muslimischen Masseninvasion in Europa bekannt, um sich an Deutschland zu rächen, weil es nicht der Zahlmeister einer fiskalischen EU sein wollte, die sein Herr bis zum letzten Euro ausplündern könnte.

Soros/Rothschild haben eine Vision: George Soros spricht von “Internationaler Regierung”, mehr offenen Grenzen, erhöhter muslimischer Einwanderung und verminderter globaler U.S.-Macht.
Soros schrieb 1998: “Die Souveränität der Staaten muss dem Völkerrecht und internationalen Institutionen untergeordnet werden.”
“Wir brauchen ein globales System politischer Entscheidungsfindung. Kurz gesagt, wir brauchen eine globale Gesellschaft, um unsere (Rothschild’s) Weltwirtschaft zu unterstützen “.

Schweden leidet nun sehr unter seiner unglaublichen Dummheit/Bosheit der Masseneinwanderung: Kriminalität ist um 300% und Vergewaltigungen um 1472% gestiegen, Redefreiheit ist abgeschafft, bei der Polizei schauen 80% sich wegen Gefahr seitens der Muslime nach einer anderen Arbeit um, täglich verlassen 3 Polizisten das Korps, während Verbotszonen für Weisse rapide zunehmen.

Selbst Einwandererfrauen haben nun genug – und wegen einer Protest-Partei mit 25% der Stimmen hinter sich, haben selbst die Politiker aus Furcht um ihre Mandate die Grenzen schliessen und ihre Scheinheiligkeit für die ganze Welt zur Schau stellen müssen: Eine bisher nie gesehene Schande.

Die schwedischen Freimaurer- und marxistische Feministinnen-Politiker lieben Soros und seine ”Offene Gesellschaft”. Von 20 schwedischen EU-Parlamentariern sind 65% voll und ganz Anhänger von Soros´ ”Offene Gesellschaft” und der Islamisierung Schwedens.
Diese ”Politiker” haben Soros´ Projekt ”Das neue Land” getauft. Und sie werden wie üblich von einer sehr starken jüdischen Medien-Junta gezügelt, die meint, die Juden sollen die Welt regieren..

Nun ist aber Schluss mit lustig: Die Ökonomie kann die nutzlosen, belastenden Einwandererhorden nicht mehr bezahlen: Ihre Zuschüsse werden dermassen gekürzt, dass die Migranten zu Tausenden das Land freiwillig verlassen. (Denn 80% von ihnen  waren gar keine Flüchtlinge, sondern  wollten bloss ein angenehmes gut-bezahltes Leben ohne zu arbeiten – sind sowieso meistens unqualifiziert).

Besonders die 35.000 unbegleiteten Kinder im Jahr 2015 kosten enorm. Diese ”Kinder” sind manchmal weit über dem normalen Kindesalter.

Schweden ist nun von the Telegraph an die Pranger gestellt worden – als Warnung für die Freimaurer-Marxisten-Feministinnen in anderen Ländern davor, wie weit ideologische Dummheit ein Muster-Land hinunterbringen kann.

Und dieser Schandfleck ist unumkehrbar: Schweden ähnelt immer mehr Nordafrika und am Ende wird keiner mehr den Unterschied sehen.

Denn die unglaubliche Freimaurerei und der Marxismus-Feminismus Schwedens sind der Stimme ihrer Meister gefolgt. Diese Meister, die sich in der London City, dem Vatikan und Jerusalem befinden, haben auch einen geistigen Meister, Luzifer  – und der will Chaos, um daraus seine Ordnung zu machen: Die kommunistische Neue Weltordnung auf der Asche der alten Ordnung.
Diesem Meister haben sich nun sogar schwedische Pfarrer auch angeschlossen

Wie The Telegraph und The Express in ihrer Warnung schreiben:  “Es macht viel mehr Sinn, sich auf die Sicherung von Stabilität und Entwicklung in ihren Heimatländern zu konzentrieren, als die Massenverlagerung hierher zu fördern”.  Wir wussten das schon immer. Aber die Freimaurer wollen eben das Chaos.

*

chaos-of-order“Der Kommunismus ist Satanismus, er ist das Kabbalisten-Judentum. Die Gesellschaft nimmt die Merkmale dieses satanischen Kultes an und fördert die satanische Indoktrination, “ein System, das ein Werkzeug in seiner Hand ist – und praktisch einen Sklaven macht. “(George Solomon, Unter den Roten Autokraten, 1935, S.5).
Das Ziel ist es, alles Gesunde und Positive in der Gesellschaft zu zerstören, was auf ihrer christlichen Erbe basiert. Das ist darauf  zurückzuführen, dass kabbalistisches Judentum ein satanischer Kult ist, dessen Ziel die Versklavung und Ausbeutung der Menschheit ist. Das ist aber den meisten Juden und Freimaurern unbekannt. Es sei denn, es gibt einen drastischen Kurswechsel,  haben wir Kurs auf den Dritten Weltkrieg. Ein orwellischer Weltsklavenstaat mit stark reduzierter Bevölkerung wird aus seiner radioaktiven Asche entstehen”.  (Konvertierter Jude Henry Makow 23 Oct. 2016).

*

Ein entscheidendes Mittel zur Erreichung von Coudenhove Kalergis und Nicolas Sarkozys Ziel der Rassenmischung durch Masseneinwanderung ist die massive Gehirnwäsche der Wirtsbevölkerungen und hier durch die Verdummung unserer Kinder und hier – sowie eine neue globale Identität. Das geht durch kognitive Dissonanz. Das wirksamste Rezept, um uns zu versklaven, ist jedoch der marxistische Feminismus und die Demütigung der Männer.

Ghmveorge Soros hat zugegeben, der Rädelsführer der Masseneinwanderung nach Europa zu sein, wie er auch sein Zahlmeister ist. Ich habe über seinen Plan und seine Motivation geschrieben: Er wolle  die EU als Rache zerstören, denn Deutschland wollte nicht der Zahlmeister einer fiskalischen EU sein, die von Soros’ Herrn und Meister, Rothschild, bis zum Äussersten  geplündert werden könnte. Soros ist Rothschild-Agent.

Hier ist Soros´ / Rothschilds Vision:
The Washington Times:  George Soros spricht von “International Governance”, mehr offenen Grenzen, erhöhter muslimischer Einwanderung und verminderter  globaler  U.S.-Macht.
Soros schrieb 1998: “Die Souveränität der Staaten muss dem Völkerrecht und internationalen Institutionen untergeordnet werden.”
“Wir brauchen ein globales System politischer Entscheidungsfindung. Kurz gesagt, wir brauchen eine globale Gesellschaft, um unsere (Rothschild’s) Weltwirtschaft zu unterstützen “, schrieb Soros.

Schweden kriecht vor Soros
Sputnik 14 Oct. 2016  zitiert Fria Tider 12 oct. 2016Schwedische Politiker sind bei weitem die loyalsten gegenüber George Soros ‘politischen Ambitionen. So viele wie 13 der 20 schwedischen Abgeordneten (entsprechend 65%) wurden als “loyale Verbündete” eingestuft – laut einer Open Society Einschätzung. (Eine Liste der Namen ist angegeben).  Irland und Finnland wurden an  zweiter und dritter Stelle (mit 54,5 und 53,8 Prozent der Abgeordneten, die als Soros-Loyalisten bezeichnet wurden) platziert. Durchgesickerte Dokumente zeigen George Soros´ Versuch, die US-Wahl von 2016 zu beeinflussen.

Zuvor hatte der 86-jährige Finanzier, George Soros, die Expo der  ultralinken schwedischen Aktivisten unterstützt, um im Rahmen des EU-Wahlkampfs Links-Orientierte  auszubilden. Darüber hinaus wurde dem schwedischen Unternehmer, Daniel Sachs (Jude und Mitglied des  Chatham Hauses der Illuminaten),  von Soros für die Bekämpfung des “Nationalismus” bei den Parlamentswahlen ein Zuschuss 2014 zugeteilt. Im Jahr 2014 wurden Millionen von Dollars an verschiedene europäische Organisationen von der Open Society verteilt, um das Ergebnis der EU-Wahlen in diesem Jahr zu manipulieren, berichtete Fria Tider früher unter Berufung auf das Portal DC Leaks, in dem etwa 2.500 Dokumente aus dem Open Society veröffentlicht wurden.

Eine schwedische Travestie: Eva Brunne, die erste lesbische Bischof der Welt  forderte die Kirchen in Schweden auf, Kreuze zu entfernen, so dass sie die Muslime nicht beleidigen; ein Spiel, dem mit herbem Rückschlag begegnet wurde. (Breitbart 5 Oct. 2016). Sie hat einen jungen Sohn mit ihrer Frau und auch lesbischer Pfarrin, Gunilla Linden.

brunne

Eine Judenclique entscheidet, was in den schwedischen Medien geschrieben werden darf.  Sie alle haben nur einen Gedanken: Juden müssen die Welt führen, wie eine von ihnen, die berüchtigte  Barbara Lerner Specter (mit dem Oberrabiner von Stockholm verheiratet) im Kampf um ihre NWOEine-Welt-Regierung sagt, während sie fanatisch dafür kämpfen, das “Weißtum” auszurotten. Daniel Sachs ist auch dabei.

Sie sind Soros’ / Rothschilds Feldsoldaten neben den zutiefst gehirngewaschenen schwedischen Freimaurern (nicht-jüdischen Judaisten/Pharisäern – und Lakaien der Rothschild / Jesuiten),  die  die dummen Gojim (Vieh) im Namen ihres gemeinsamen “Gottes”,  Luzifer und hier  und hier und hier erfolgreich hinters Licht führen.

muslim-denmark

Im-Jahr 1992 wurde Soros in Schweden berühmt – nach einer umfangreichen Währungsspekulation gegen die schwedische Krone, die später eine Massenverschiebung von Einlagen zu anderen Währungen aus Ängsten davor auslöste, die Krone könnte einbrechen. 1998, sechs Jahre danach, wurde Soros nach Schweden eingeladen. Zusätzlich zu einem Abendessen mit der königlichen Familie, gab es ein Treffen mit dem schwedischen Magnaten Peter Wallenberg (auch jüdisch) und Soros-Vorträge an der School of Economics sowie beim SIPRI (Stockholm International Peace Research Institute).

Hier ist, was Soros’ Herrchen ist: Ein skrupelloser Frankisten-Sabbatäer Satanist.

Sputnik 13 Sept. 2016: Msoros-election-scandalsilliardär-“Philanthrop” George Soros hat viel zu tun. Laut WikiLeaks, habe sein Fonds 650000$ gespendet, um  Franziskus´ Botschaft an die Amerikaner während seines USA-Besuchs im vergangenen Jahr zu beeinflussen. Das Ziel: sicherzustellen, dass Hillary Clinton zur Präsidentin gewählt wird. Soros hat 25 Mio Dollar an Clintons Wahlkampf gespendet.

Schwedens Freimaurer-Hyperaktivität zerstört das Land völlig.
Die Schweden sind zunehmend unglücklich (siehe Berichtaus Landskrona). 80% der schwedischen Polizisten  erwägen, den Dienst aufzugeben  – de facto verlassen jeden Tag 3 den Dienst  – wegen Gefahr seitens der Muslime, wie unzählige Verbotszonen für Weisse  und hier entstanden sind – wie von Soros und seinen Freimaurern angestrebt.
Die überwältigende Dominanz durch feministische Marxisten und hier hat das Land in eine Katastrophe getrieben, die sie “Det Nya Landet” (“Das Neue Land“) nennen – ein Soros Open Society Land – eine Willkommens-Kultur, die jede rationale Opposition unterdrückt – nachdem die Feministinnen schwedische Jungen wie Mädchen erzogen haben. Es ist kollektiver Selbstmord.

Unten ein ganz normaler Tag in einem schwedischen Gericht. In Dänemark sind 80% der Leute, die vor einen Richter gestellt werden, Ausländer. 95% der gefährlichen Verbrechen werden von Ausländern begangen.

dag-i-svensk-domstol016-10-24_2002

Aber jetzt beginnen schwedische Freimaurer-Politiker, auf die Protest-Partei “Sveriges-demokraterne” zu reagieren, die ungefähr 25% der Stimmen erhält. Das und die schwedische Wirtschaft haben die Politik dazu gebracht, die Notbremse zu ziehen – nur um von europäischen marxistischen feministischen Schwestern gescholten zu werden, weil sie das Land nicht völlig ruiniert haben.

sweden-political-correctness

The Telegraph 22 Oct. 2016Liberale, hütet euch! Der Beweis nimmt zu, dass offene Grenzen unbeliebt sind und nicht lange offen bleiben werden. Eine Handlung der Massengroßherzigkeit wird wahrscheinlich von einer Massen-Intoleranz-Handlung gefolgt – wie es die Asylsuchenden in Schweden euch sagen werden.

asyl-invasion

Schweden betrachtete sich als ein offenes, tolerantes Land – und es hatte eine gute Bilanz der Integration von Neuankömmlingen. Aber jetzt schließt es seine Grenzen, lehnt Asylanträge ab und sendet Menschen nach Hause. Nichts hat dem Selbstbild des Landes mehr Schaden zugefügt als sein Umgang mit Kinderflüchtlingen.

Zurück im Jahr 2004 nahm Schweden etwa 400 Kinder pro Jahr auf; Bis 2011 war die Zahl auf 2.600 gestiegen. Aber dann kam die große Migration – 2015 baten 163.000 Menschen Zuflucht (Familienzusammenführung bedeutet Vervierfachung!). Mehr als ein Fünftel, oder 35.000, waren Kinder.

Die Belastung der Dienstleistungen war vorhersehbar: Unbegleitete Minderjährige machen etwa die Hälfte des Asyl-Budgets aus. Schweden musste mehr als 70.000 Schulplätze in einem Land finden, das bereits einen Mangel an Lehrern hatte. In der Gemeinde Södertälje, südlich von Stockholm, sind rund 37% der Einwohner im Ausland geboren. An einer lokalen Grundschule, 90%.

Schlimmer noch: Nichts bereitete die Schweden auf den Missbrauch ihres Asylsystems durch Raubtiere und Kriminelle vor. Schweden musste sich der grimmigen Möglichkeit stellen, dass nicht alle seine Asylbewerber Kinder sind. Etwa 667 Minderjährige bekamen  ihr Alter von Beamten im Jahr 2015 angepasst.
Wir wissen, dass etwa die Hälfte der unbegleiteten Minderjährigen im Alter von 16-17 Jahren sind. Die schwedische Migrationsbehörde hat impliziert, dass es zu Zweifeln an der Wahrhaftigkeit von rund 70% kommen könne.

Hier ein paar von vielen unbegleiteten “Kindern”, die nach Großbritannien aus dem “Calais-Dschungel” (The Daily Mail 21 Oct. 2016) zugelassen wurden:

calais-child-2

calais-child-3

Die Feminist-innen nehmen gern an, dass die Vergewaltigungs-vorfälle um 1472% und die kriminel-le Gewalt um 300% gestiegen sind, seit Schweden multikulturell geworden ist. Verbrechen und Anarchie herrschen vor und Demokratie und Redefreiheit ist getötet worden. Sie nennen es “kulturelle Bereicherung”.

Dennoch, wenn ein Land die Regeln nicht durchsetzt und strenge Kontrollen durchführt, schafft es ein Problem für sich selbst, das korrigiert werden muss, und manchmal mit drastischen Mitteln.

Nun werden Wohlfahrts- und Wohnungszahlungen an Asylsuchende gekürzt. In den ersten neun Monaten dieses Jahres verließen rund 14.000 von ihnen das Land, von denen etwa 13.000 freiwillig. Viele sind der Deportation entkommen, indem sie unter die Erde gehen. Die Polizei sagt, sie hätten die Spuren von rund 12.000 verloren.
So wie Deutschland ruhig auf die Balkanmigration niedergeschlagen hat, hat Schweden in diesem Jahr vier von fünf afghanische Asylanträge abgelehnt.

Die Völker der Entwicklungsländer sind unterwegs. Sie sind eine Mischung aus Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten.Einige können sogar kriminell sein. Es macht viel mehr Sinn, sich auf die Sicherung von Stabilität und Entwicklung in ihren Heimatländern zu konzentrieren, als die Massenverlagerung hierher zu fördern. 

http://new.euro-med.dk/20161025-george-soroshis-masters-rothschilds-voice-wie-man-national-staaten-zu-weltkommunistischen-schandflecken-mittels-freimaurer-schergen-gehirngewaschener-bevolkerungen-und-des.php

.

Gruß an die Opfer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner eine mögliche Abwicklung des größten deutschen Kreditinstituts ins Gespräch gebracht: „Ich würde im Falle des Falles …

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner eine mögliche Abwicklung des größten deutschen Kreditinstituts ins Gespräch gebracht: „Ich würde im Falle des Falles die Deutsche Bank pleitegehen lassen“, sagte der Bundesvorsitzende der Liberalen laut „Westdeutscher Allgemeiner Zeitung“ (Mittwochsausgabe) am Dienstag beim Politischen Forum Ruhr in Essen. Staatshilfen zur Rettung des angeschlagenen Geldhauses erteilte Lindner demnach eine klare Absage. Für Versäumnisse des Managements dürfe nicht der Steuerzahler haftbar gemacht werden.

 „Es gibt eine einfache Menschheitsregel und die heißt Haftung durch die Eigentümer und Anteilseigner“, so Lindner mit Blick auf jüngste Spekulationen über ein staatliches Rettungspaket für die in der Existenzkrise steckende Bank. Lindner äußerte sich auf der Diskussionsveranstaltung, in der es um das Verhältnis der Deutschen zur Technik ging, auch über die Zukunftsfähigkeit des Landes. „Wir neigen dazu, Politik gegen Naturgesetze und ökonomische Vernunft zu machen“, sagte der FDP-Chef. Es sei hierzulande leicht, eine Mehrheit gegen etwas zu organisieren. „Wenn wir Zukunft haben wollen, müssen wir auch für etwas Mehrheiten bekommen.“ (dts)
.
Gruß an die, die gar keine Ahnung haben
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Kurzfassung: Es wird behauptet, dass jeder zu kaufen sei, wenn der Preis hoch genug ist – mit anderen Worten: Jeder sei eine Hure. Ein Blick auf die weltweiten Politiker bestätigt diese These: Das beste Beispiel ist Rothschilds Hillary Clinton, die von allen NWO-Konzernen sowie von George Soros gekauft ist. Ein paar weitere Beispiele sind der ehemalige dänische Ministerpräsident, Fog Rasmussen, und der ehemalige dänische Finanzminister Corydon, die beide von Rothschilds Goldman Sachs gekauft wurden. Übrigens hat N.M. Rothschild & Sons sich gerühmt, alleiniger Finanzberater der dänischen Regierung zu sein.

Nun kommt es an den Tag, dass auch der ehemalige EU-Kommissionspräsident und Multi-Bilderberger, José Barroso, schon in seiner Amtszeit unpassende geheime Beziehungen zu Goldman Sachs pflegte – um kurz nach seinem Amts-Abtritt seine Erfahrung in Goldman Sachs´Dienst zu stellen.

In einer Email dankt der rücksichtslose Goldman Sachs Boss, Lloyd Blankfein (”Ich tue Gottes Werk”) Barroso für ihre “produktiven Diskussionen” und sagte, dass die hochrangigen Partner (Rothschild) der Bank über ihre “äußerst fruchtbaren Treffen” sehr erfreut seien.
Die portugiesische Zeitung, Publico, berichtet, dass Goldmans Führungskräfte glücklich seien, “auf vertraulicher Basis” Änderungen an der EU-Politik vorzuschlagen, die Barrosos Kabinett “mit großem Interesse” lesen.

Neun von 26 Kommissaren, die  im Jahr 2014 das Amt verliessen, haben nachher Positionen in Organisationen mit Verbindungen zu großen Konzernen übernommen, so das Corporate Observatory Europa, eine Transparenz-Kampagne-Gruppe in Brüssel.

Ich habe schon im Jahr 2009 nachgewiesen, wie Barroso ”seinen guten Freund”, den ehemaligen Boss von Rothschilds IWF, Bilderberger, Trilateralen Kommissionisten Larosiére als den Bock zum Gärtner ernannte, indem er ihn und eine Gruppe von Rothschild-Finanzleuten ernannte, um  zur Aufsicht mit den Banken in der EU Vorschläge auszuarbeiten, damit eine ähnliche Krise, wie diejenige, die Rothschilds Wall Street und London City 2008 auslösten, nicht mehr vorkommen könne!!

Allerdings waren die Mitglieder der Larosière-Gruppe diejenigen, die eben nicht vor der kommenden Rothschild-Finanzkrise gewarnt hatten – und als bezahlte Söldner es auch nicht künftig tun werden. Daher schlugen sie natürlich dieselben Rothschild-Institute  zur Überwachung vor, die gegen den wahnsinnigen  subprimen Hypothekenhandel  und schwache Banken nachsichtig gewesen waren – ohne zu warnen.

Aber Barroso war glücklich und sagte: “Wir müssen mit unseren Partnern zusammenarbeiten, um auf hohe globale Standards zu konvergieren, durch den IWF, FSF, den Baseler Ausschuss und die G-20-Prozesse. Dies ist kritisch. Es wird nur dann wirksam und nachhaltig sein, wenn die Europäische Union mit dem größten Kapitalmarkt der Welt ein starkes und integriertes europäisches System der Regulierung und Aufsicht hat.”Also: Wir müssen uns unbedingt Rothschilds Räuber-System und -Kontrolle unterwerfen.

Weil er ein so braver Junge war, bekommt er nun – wie Hillary Clinton und die dänischen Politiker nach Ende ihrer politischen Karrière auch – fette beine zu nagen.
Vielen anderen Politikern erwartet eine ähnliche Belohnung – mit schmerzlichen Kosten für ihre Völker.

Goldman Sachs ist ein sehr wichtiges Instrument in den Händen Rothschilds für die Übernahme der Weltregierung. Hier ist ein erschütterndes Beispiel: Der ehemalige Goldman-Sachs-Chef, Henry Paulson, wurde US-Finanzminister und mißbrauchte im Jahr 2008 die Finanzkrise, um seine Banken- Kollegen  – vor allem Goldman Sachs –  nach ihrem gescheiterten Subprime-Derivat Betrug, der viele Sparer in die Armut schickte, auf Kosten der Steuerzahler zu retten.
Als der Kongress zögerte, hat Paulson unverfroren gesagt, wenn die Politiker  den Gesetzentwurf über enorme Summen für  Bail-outs für Rothschilds Banken nicht verabschieden wollten, würde die Regierung das Kriegsrecht einführen! 

Natürlich wurde Goldman Sachs´Vize-Vorsitzender für Europa, Mario Draghi, als EZB-Boss ernannt – und 2 weitere Goldman Sachs Partner wurden als Ministerpräsidenten in Italien (Mario Monti) und Griechenland (Luca Papademos) ernannt, um dort zu ergattern, was möglich war.

Eine grosse dänische Zeitung schreibt, dass Goldman Sachs und McKinsey die Politik in Dänemark bestimmen!

Dieser Bank und deren Herrn dienen Barroso und die EU

*

Ich habe einmal gelesen, dass jeder zu kaufen sei, wenn der Preis hoch genug ist – mit anderen Worten: jeder sei eine Hure. Ein Blick auf die weltweiten Politiker bestätigt  diese These: Das beste Beispiel ist Rothschilds Hillary Clinton, die von den Illuminaten und ihren Konzernen  gekauft ist – Hillary ist  ihnen dafür  jetzt schuldig, ihnen aus dem Weissen Haus politische Gegenleistungen zu erbringen (Kriege gegen den Iran, Russland, Eine-Welt-Regierung usw.). Sie kommt mir der reichen Hure  in der Off. 17 sehr ähnlich vor.

Hillary und Bill Clinton sind die besten Kumpels mit Evelyn und Lynn de Rothschild.

clintonrothschild

Ich habe vorher erzählt, wie Rothschilds Goldman Sachs auf  einem Bilderberg-Treffen, den dänischen Finanzminister, Bjarne Corydon, dazu kaufte,  die entscheidenden Aktien des dänischen Krojnuwels, DONG,  der Rothschild-Investmentbank Goldman Sachs  für ein Butterbrötchen zu verkaufen –  heute sind die Aktien 3 -4 mal mehr wert. In einem Beitrag am 20. Juli 2016 schrieb ich viel mehr über diese und weitere Korruption in Dänemark und der EU – und wie Rothschild Dänemark eroberte

Politik in Dänemark ist McKinsey- und Goldman Sachs-geprägt:
Ich habe auf Goldman Sachs´ moralische Verderbtheit berichtet – seine mörderische Weizenpreis-Inflation und hier, wobei sie Weizen-Futures mit nur 5% Investition  hält, bis der Preis sich vervierfacht hat, was die Menschen in Drittwelt-Ländern sich nicht leisten können – und daher verhungern sie.

Geld prägt einen Politiker: José Barroso begann seine Karriere als Maoist – aber Rothschild`s Geld und Karriere-Optionen machte ihn zum Sklaven der weltweit größten kapitalistischen Konzerne.

Denn jetzt stellt sich heraus, dass José Barroso, der frühere Präsident der EU-Kommission  während seiner Amtszeit 2004-2014 in den Taschen von Goldman Sachs war und  enge Kontakte zu Goldman Sachs aufgebaut hat.

Laut einem „L’Express“-Artikel soll Barroso in seiner Amtszeit 2013 der Führung der Bank an deren Sitz in New York einen Besuch abgestattet haben, ohne dies in seine offizielle Agenda einzutragen. Die US-Investmentbank hat Barroso vor Kurzem für die Beratung in Sachen Brexit  engagiert.

EUObserver 26 Sept. 2016:  Korrespondenz, die von der portugiesischen Tageszeitung, Público, erhalten wurde: In einer E-Mail, am 30. September 2013 datiert, dankte Goldman-Sachs´ Chef ,Lloyd Blankfein, Barroso für ihre “produktiven Diskussionen” und sagte, dass die hochrangigen Partner (Rothschild) der Bank sehr erfreut über ihre “äußerst fruchtbaren Treffen” seien.
Publico berichtet, dass Goldmans Führungskräfte glücklich seien, “auf vertraulicher Basis” Änderungen an der EU-Politik vorzuschlagen, die Barrosos Kabinett “mit großem Interesse” lesen.

Die Zeitung fand auch, dass einer von Barrosos Beratern “ungünstig gestimmt” war, in den Berichten der Kommission Treffen zwischen seinem Chef und der Bank aufzuzeichnen.
Aufzeichnungen von Treffen zwischen EU-Spitzenbeamten und Interessenvertretern war damals nicht zwingend, so Barrosos Treffen wurden nur registriert, wenn sein Kabinett es für angemessen hielt.

Barroso sagte Publico in einer schriftlichen Erklärung, er  hielte sich als Teil seiner Arbeit als Präsident der EU-Exekutive in Zeiten der Finanzkrise mit Grossbanken in Kontakt.
“Das war nicht nur, um die Stimmung am Markt zu verstehen, sondern auch um klare Botschaften über die Position der Kommission und der Europäischen Union zu übergeben”, schrieb er.

Die Europäische Kommission hat diese Offenbarungen bisher nicht kommentiert.

Drehtüren
Neun von 26 Kommissaren, die  im Jahr 2014 das Amt verliessen, haben nachher Positionen in Organisationen mit Verbindungen zu großen Konzernen übernommen, so das Corporate Observatory Europa, eine Transparenz-Kampagne-Gruppe in Brüssel.

In einem Beispiel nahm die ehemalige Bossin für Kartell– und digitale Agenda, Neelie Kroes, einen Job bei Uber über (einem Goldman Sachs-Investment-Objekt), einer Tech-Firma, die sie stimmlich im Amt unterstützte.

Barrosos Nachfolger, Jean-Claude Juncker, behauptet, über den Sommer, dass Barroso den Regeln gefolgt war, aber dass seine Wahl des Arbeitgebers ein politisches Problem sei.

Goldman Sachs vertrieb komplexe Finanzinstrumente um Subprime-Hypotheken zentriert und verhalf, die  weltweite Finanzkrise im Jahr 2008 zu verursachen. Die Bank verhalf auch Griechenland, seine Schulden-Zahlen zu vertuschen, betrog sogar  Griechenland, was die spätere EU-Staatsschuldenkrise erschwert.

Die Bank ist dafür bekannt, enge Beziehungen zu Politikern zu pflegen, was ihr den Spitznamen die “Sachs-Regierung” einbrachte.

Der ehemalige Kommissar, Mario Monti, nahm einen Job bei Goldman, nachdem er die Kommission verlassen hatte, und war Goldmans internationaler Berater, als  er als Italiens Premierminister im Jahr 2011 ernannt wurde.

Der derzeitige Präsident der Europäischen Zentralbank (EZB), Mario Draghi, arbeitete auch für die Goldman Sachs bevor er Gouverneur der Bank von Italien wurde und dann den EZB-Posten übernahm.

Die Angelegenheit hat in Brüssel grosses Eklat ausgelöst

Am 1. März 2009 schrieb ich: Multi-Bilderberger, José Barroso, hat einen Bericht über die finanzielle Regulierung und Überwachung durch “seinen guten Freund” , den Trilateralen Kommissionisten und Bilderberger (1982), Jacques de Larosière  – einen ehemaligen IWF-Chef – bestellt.

Der Job wurde im Oktober 2008 Larosière und seiner Gruppe von José Barroso  übertragen. “Wir müssen mit unseren Partnern zusammenarbeiten, um auf hohe globale Standards zu konvergieren, durch den IWF, FSF, den Baseler Ausschuss und die G-20-Prozesse. Dies ist kritisch. Es wird nur dann wirksam und nachhaltig sein, wenn die Europäische Union mit dem größten Kapitalmarkt der Welt ein starkes und integriertes europäisches System der Regulierung und Aufsicht hat.”

Hier ist eine Analyse  der “Hoch-Niveau-Gruppe” de Larosières für den Bericht:
“Ein klareres Beispiel für einen privilegierten Zugang verdeckter Interessen zu Entscheidungsträgern  ist schwer vorstellbar. Ottmar Issing wird das Kraftwerk der Wall Street  genannt – ist auch Berater von Angela Merkel – und nun der EU!
Vier Mitglieder sind mit riesigen finanziellen Unternehmen wie Goldman Sachs (Rothschild), BNP, Lehman Brothers (Rothschild) und Citigroup (Rothschild Partner in der Royal Dutch Shell
) eng verbunden. Ein Fünfter war der Leiter der britischen Financial Services Authority, die in ihrer Aufsicht von Northern Rock völlig versagte. Mit der Larosière-Fraktion, hat die Kommission die Fehler der Vergangenheit  wiederholt. Sie hat eine –Gruppe auf hohem Niveau des gleichen Schlags von Menschen, die die Krise geschaffen haben, errichtet. Die Kommission hat erneut einen Prozess “hinter verschlossenen Türen” … mit starken Bindungen an den Finanzsektor angestrebt. “

Ich schrieb: Dies ist es, was Rothschilds Europäische Tafelrunde der Industrialisten,  angeführt vom Rothschild-Agenten Pehr Gyllenhammar, vorgeschlagen hat.

 Wbarroso666äre dies nicht so tragisch, wäre es zum Lachen! Barroso lobt seinen guten Freund, Jacques, den  ehemaligen Direktor des IWF (Rothschild-Besitz), für die Annahme der Aufgabe, vorzuschlagen, dass die Institute des Hauses Rothschild weiterhin internationale Finanzen überwachen und regulieren, obwohl es die gleichen Rothschild-Institute waren, die für die internationale Finanzaufsicht verantwortlich waren – und den grundlegenden finanziellen Wahnsinn, der seit vielen Jahren auch für Laien offensichtlich gewesen war, ignorierten. Ihre Vernachlässigung ist so gigantisch und grell, dass man nicht um den Schluss herum kommt, dass es absichtlich und geplant war. Wie in aller welt können wir erwarten, dass diese Betrüger ihre Arbeit jetzt besser tun, als vor der Krise, die sie erlaubten?

EU Presse-Mitteilung d. 17 Nov. 2010 (Dok. 39/10, 40/10, 41/10, 42/10, 43/10 und 13694/10).
Der Rat verabschiedete Verordnungen über Den Europäischen Systemischen Risiko- Vorstand (ESRB), der für die Makroaufsicht des Finanzsystems zuständig ist, sowie drei neue Aufsichtsbehörden auf der Mikro-Finanz-Ebene (alles erbaut von der Rothschild-Marionette, Jacques de Larosière.
Der Generalrat des ESRB-Vorstandes wird aus seinem Präsidenten und Vize-Präsidenten sowie Gouverneuren der Zentralbanken der Mitgliedstaaten (Rothschild-regiert) bestehen. Die Präsidenten der 3 ESAs, ein Mitglied der Kommission und (als nicht-stimmberechtigte Mitglieder) der Präsident der EFC und Vertreter der nationalen Aufsichts-Behörden) 

Eliebsganzerls ist eine solche Clique, die Barrosos lieber Freund, Jacques, zu Rate zieht. Dies ist ja den Bock zum Gärtner zu machen! Die  EU hat zu mehr Regulierung aufgerufen und überlässt den Männern von der Finanzindustrie und eingefleischten Anhängern von weniger Regulierung, dies zu verwalten !!! Man könnte es auch eine Gentleman Vereinbarung zwischen Neue- Weltordnungs-Kollegen im Namen ihrer Herren, Rockefeller und Rothschild, nennen.

Wer bekam die Aufgabe, die Northern Rock zu beraten, nachdem die britische Regierung sie rettete? N. M. Rothschild und Söhne – das Haus hinter der Krise, die die Northern Rock brach.

Viel mehr von Larosières Rothschild-Verknüpfung hier.

Jose Manuel Barroso (L), president of the European commission (EC) and Jacques de Larosiere (R), former IMF Managing Director and chairman of a high-level group of financial experts presented a report of their researches at the EC headquarters in Brussels February 25, 2009. The group recommended on Wednesday reform of cross-border financial supervision in the EU to remedy flaws in the bloc's patchwork of national based supervision. REUTERS/Yves Herman (BELGIUM)

Jose Manuel Barroso (links), Präsident der Europäischen Kommission (EK) und Jacques de Larosière (rechts), der ehemalige IWF-Chef und Vorsitzende einer hochrangigen Gruppe von Finanzexperten, legten am 25. Februar 2009 einen Bericht über ihre Untersuchungen in der EK-Zentrale in Brüssel vor. Die Gruppe empfahl am Mittwoch Reform der grenzüberschreitenden Finanzaufsicht in der EU, um  Mängel in der Flickendecke der national-basierten Aufsicht der EU zu beheben!! REUTERS/Yves Herman (BELGIUM)

Für Ihre Unterhaltung: Hier ist Nigel Farage’s Prüfung von Barrosos EU-Kommission 2008.

Kommentar
Es ist offensichtlich, dass Barroso in einem frühen Stadium seiner Präsidentschaft in Rothschilds Finanz-Gewebe tief verstrickt war. Die Massenmedien haben das verschwiegen – bis jetzt, zu ihrer eigenen Schande.

barroso-knight-of-maltaDass etwas völlig schief in der EU ist, liegt auf der Hand. Auch Barroso war nur ein Werkzeug in den Händen höherer Mächte. Wie EU-Ratspräsident van Rompuy sagte: “Wir sind alle Jesuiten”! – Und das schließt Barroso mit ein! Im Jahr 2010 wurde Barroso mit dem Orden  “Pro Merito Melitensi”, dem Orden der Ritter von Malta in Rom ausgezeichnet. Foto rechts.
Jan van Eppink (MEP, Vizepräsident der ECR-Fraktion) schrieb über die EU-Jesuiten: Zunächst einmal gibt es den EU-Kommissions-Präsidenten, Barroso, der Ritter von Malta- Freimaurer ist, einem Orden, der dem Schwarzen Papst der  Jesuiten untergeordnet ist.

Dass Barroso durch Rothschilds Goldman Sachs gekauft werden konnte, ist nur eine natürliche Fortsetzung seines Dienstes für die Meister der Freimaurer, Rothschild und den Jesuiten-Papst.

Das Folgende zeigt, für welche kriminelle Kräfte Barroso seine schwarze Seele verkauft hat – und an die er ohne Proteste Europa verkaufte:
Griechenland erhielt Bail-outs von der EU/Deutschland, die Griechenlands  Schulden steigerten – und das Geld wird verwendet, um Zinsen auf Rothschilds Goldman Sachs-Darlehen zu zahlen! – wie die Griechen mehr Geld borgen müssen, um ihren weiteren Verpflichtungen – darunter der Versorgung von Rothschild/Soros´Migrantenströmen – gerecht zu werden.
Diese Bank ist die Geißel der Welt. 

Aber am allerunglaublichsten: Der ehemalige Goldman-Sachs-Chef, Henry Paulson, wurde US-Finanzminister und mißbrauchte im Jahr 2008 die Finanzkrise, um seine Banken- Kollegen  – vor allem Goldman Sachs –  nach ihrem gescheiterten Subprime-Derivate-Betrug, der viele Sparer in die Armut schickte, auf Kosten der Steuerzahler zu retten.
Als der Kongress zögerte, hat Paulson unverfroren gesagt, wenn die Politiker  den Gesetzentwurf über enorme Summen für  Bail-outs für Rothschilds Banken nicht verabschieden wollten, würde die Regierung das Kriegsrecht einführen – ab der 9:20 Min. Marke! 

Am 5 Dez. 2011, schrieb ich:  Der frühere US-Finanzminister und Goldman Sachs Chefdirektor (1999-2006), Henry Paulson, ist ein typisches Beispiel für einen Rothschild–gekauften Marionetten-Politiker.
Reuters 29 Nov. 2011 dokumentiert, wie Henry Paulson sich mit den Wall Street Banksters zusammensetzte, insbesondere denjenigen von Goldman Sachs, sogar traf Henry Paulson, sich mit dem Goldman Sachs Vorstand bei einem Dinner für den Erzleninisten, Gorbatschow, in Moskau zusammen, um ihnen Insider-Informationen zu geben, damit sie sich das Beste aus z.B. dem Zusammenbruch der Investmentbanken Lehman Brothers, Fannie Mae und Freddie Mac herausziehen könnten. ((Gorby was also a fellow member of the Council of Foreign Relations  die sonst eingeborenen Amerikanern und  Juden vorbehalten ist!)

Goldman Sachs, von Texe Marrs zitiert Goldman Sachs´ Chefdirektor, Lloyd Blankfein: “Ich tue das Werk Gottes”, und bezieht sich dabei auf Heinrich Heines Aussage: “Geld (Mammon) ist der Gott unserer Zeit, und Rothschild ist sein Prophet.”
Die offiziellen Aufzeichnungen der Besitzerverhältnisse von Goldman Sachs zeigen, dass der Chef-Besitzer Lord Jacob Rothschild ist, und er und andere Rothschild Familienmitglieder dominieren das Konsortium, das über die gigantischte und mächtigste Kraft des Planeten , die des Geldes, herrschtGoldman Sachs ist der Kern und das Auge sowie das Zentrum des Tornados. Goldman Sachs ist der “Ort der besten Geldmacher-Maschine, die der globale Kapitalismus jemals hervorgebracht hat (nach der FED)”.

Dieser Bank und deren Herrn dienen Barroso und die EU.

http://new.euro-med.dk/20161004-wie-rothschilds-goldman-sachs-von-barroso-und-seiner-eu-im-besitz-war-und-keiner-protestierte-bis-jetzt.php

.

Gruß an die Fehlplaner

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Was ist nun los in Deutschland. Werden wir immer noch von der USA regiert und besetzt…schaut selbst ins Video und forscht nach.

Erfolgreichglücklich by Mensch marek

.

Gruß an die glücklichen Bewohner

Der Honigmann

.

Read Full Post »



Die Akzeptanz US-amerikanischer Truppenpräsenz im strukturschwachen Nordbayern ist auf Grund ihrer wirtschaftlichen Bedeutung traditionell hoch. Jüngste Pläne zur Verdreifachung der Truppenbestände in der Region Ansbach stoßen jedoch auf Widerstand.

Die USA verlegen in das mittelfränkische Ansbach zusätzliches Kriegsgerät, um die Präsenz an der NATO-Ostflanke auszubauen. Die „Rotationseinheiten“ werden die Stärke der in Bayern angesiedelten 12. Heeresflieger-Kampfbrigade bis 2017 verdreifachen.

Die USA unterhalten in Ansbach und Illesheim, beide nur wenige Kilometer voneinander entfernt, Militärbasen in einer Mannschaftsstärke von gegenwärtig rund 1.000 Soldaten. Daneben sind dort 24 Apache-Kampfhubschrauber und Transporthubschrauber vom Typ Chinook stationiert. In Illesheim befinden sich außerdem 25 Black-Hawk-Hubschrauber. Im Frühjahr 2015 verlegte Washington zusammen mit den Black Hawks bis zu 450 weitere US-Soldaten an den Standort.

Die anhaltende US-amerikanische Truppenverlegung nach Deutschland geht auf eine militärische Strukturreform zurück. Diese nimmt auch die Region Ansbach-Illesheim stärker ins Visier. Das Pentagon plane, die Zahl eigener Truppen in Westmittelfranken zu verdreifachen, berichtete das Nachrichtenportal „Nordbayern„.

Zwar argumentiert „Nordbayern“, das Anliegen der US-Initiative drehe sich darum, mittels der Rotationseinheiten „trotz aller Sparzwänge Präsenz zu zeigen“. Faktisch handelt es sich dabei jedoch um eine Aufstockung von Truppen, die gezielt in Osteuropa zum Einsatz kommen sollen. „Es läuft ein Antrag für 2.000 Soldaten, die im nächsten Jahr kommen sollen, aber es ist noch nichts entschieden“, zitierte „Nordbayern“ Captain Jaymon Bell, den Sprecher der 12. Heeresflieger-Kampfbrigade.

In diesem Zusammenhang werden die USA auch zusätzliches Militärgerät nach Ansbach verlegen, darunter Hubschrauber. Die US-Truppen werden mit verbündeten Armeen des Baltikum, Bulgariens oder Rumäniens Militärübungen abhalten. „Kritiker befürchten aber auch wieder mehr Flugübungen in Westmittelfranken“, schrieb der Online-Dienst der Nürnberger Nachrichten und der Nürnberger Zeitung.

Inzwischen mehrt sich auch der Widerstand gegen das Vorhaben der US-Streitkräfte innerhalb der Lokalbevölkerung. Gegner der Truppenverstärkung gründeten jüngst eine Bürgerinitiative unter dem Slogan „Etz langt’s“. Diese warnt bereits vor „massiver Mehrbelastung durch Fluglärm und Abgase“. Laut der Bürgerinitiative habe aufseiten der US-amerikanischen Militärs im Nürnberger Raum eine „tradierte Besatzer-Mentalität“ Einzug gehalten.

Der Nürnberger Bundestagsabgeordnete der Linken, Harald Weinberg, schloss sich der Meinung der Bürgerinitiative an und kritisierte die Truppenbewegungen in Ansbach. Seiner Meinung nach ist es unhaltbar, dass sich „Ansbach zur zentralen Drehscheibe des auf europäischem Boden ausgetragenen russisch-amerikanischen Konflikts“ entwickle.

Read Full Post »


Das Übereinkommen zur Regelung bestimmter Fragen in bezug auf Berlin, kurz Berlin-Übereinkommen, vom 25. September 1990 wurde zwischen der damaligen Bundesrepublik Deutschland und den drei Westalliierten USA, Großbritannien und Frankreich im Zusammenhang mit dem Zwei-plus-Vier-Vertrag geschlossen. Es trat am 3. Oktober 1990 vorläufig  und am 13. September 1994 endgültig  in Kraft.

Berlin bekam einen Sondersatus, da es zu Zeiten der Deutschen Teilung  offiziell nicht Bestandteil der Bundesrepublik war, auch wenn es genug Stimmen gab, die das anders sahen.  Somit unterlag Berlin als Viersektorenstadt einem besonderen völkerrechtlichen Status unter der Kontrolle der Alliierten Kommandantur.

Eigentlich sollte mit der Wiedervereinigung und der angeblich wiedergewonnenen Souveränität der Bundesrepublik Deutschland dieser Sonderstatus Berlins nun endlich enden.

Doch weit gefehlt – mit dem Berliner Übereinkommen wurde Deutschland dazu verpflichtet, dass die alten Rechte, Bestimmungen, Gesetze und Forderungen der Alliierten bestehen bleiben und somit nicht geändert werden dürfen.

Auch wurde in dem Übereinkommen bestimmt, dass Angelegenheiten, die die in Berlin stationierten Truppen der Westalliierten betrafen und die vor dem 3. Oktober 1990 eingetreten waren, gar nicht oder nur stark eingeschränkt deutscher Gerichtsbarkeit unterliegen.

Ebenso hat sich Deutschland dazu verpflichtet, dass es auf Entschädigungsansprüche für Handlungen oder Unterlassungen, die die Westalliierten vor der Wiedervereinigung begangen haben, verzichten wird.

Dass Berlins und somit natürlich auch die Souveränität Deutschlands eben nicht vollständig zurückerlangt worden ist, beweist Artikel 2 des Berliner Übereinkommens.

Dort heißt es, Zitat:

Artikel 2

Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden in oder in Bezug auf Berlin oder aufgrund solcher Maßnahmen begründet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind. Diese Rechte und Verpflichtungen unterliegen ohne Diskriminierung denselben künftigen gesetzgeberischen, gerichtlichen und Verwaltungsmaßnahmen wie gleichartige nach deutschem Recht begründete oder festgestellte Rechte und Verpflichtungen.

Das heißt also, dass alle auferlegten Gesetze und Verpflichtungen, die die Alliierten in den Jahren Besatzung den Deutschen auferlegt haben, auf jeden Fall in Kraft bleiben müssen, komme was wolle.

Also wenn das die viel beschworene, neu gewonnene Souveränität Deutschlands sein soll, dann kann doch da irgendwas nicht stimmen, oder?

In Artikel 4 wird das Ganze dann noch einmal bekräftigt, Zitat:

Artikel 4

Alle Urteile und Entscheidungen, die von einem durch die alliierten Behörden oder durch eine derselben eingesetzten Gericht oder gerichtlichen Gremium vor Unwirksamwerden der Rechte und Verantwortlichkeiten der Vier Mächte in oder in bezug auf Berlin erlassen worden sind, bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht rechtskräftig und rechtswirksam und werden von den deutschen Gerichten und Behörden wie Urteile und Entscheidungen deutscher Gerichte und Behörden behandelt.

„…bleiben in jeder Hinsicht rechtskräftig/bestehen“ – das heißt also das kein Gericht und keine deutsche Regierung es jemals ändern oder widerrufen kann.

Also ist es egal welche Parteien nun in Deutschland das Zepter auch in die Hand nehmen, es bleibt ihnen verwehrt alliierte, auferlegte Gesetze jemals ändern zu können, denn wenn sie es tun können sie sich Ärger mit den Alliierten einhandeln.

Wenn das die so hoch gelobte, freie, demokratische und unabhängige Bundesrepublik Deutschland sein soll, ein Staat, der ja seine Souveränität mit dem Zwei-Plus-Vier-Vertrag zurückerlangt haben soll, dann ist mein Demokratieverständnis und mein Verständnis von nationaler Freiheit wohl ein anderes.

Quellen: http://archiv.jura.uni-saarland.de/BGBl/TEIL2/1990/19901274.2.HTML

.

…..danke an Conny.

.

Gruß an die Souveränität

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Über die sogenannte Souveränität der Bundesrepublik Deutschland, und dass diese gar nicht vorhanden ist, haben wir hier schon mehrfach gesprochen. Wir haben das Grundgesetz, das Berliner Übereinkommen und den Zwei-Plus-Vier-Vertrag auseinander genommen sowie auch den dazugehörigen Überleitungsvertrag, und bei all den Verträgen und Gesetzen sind wir immer nur zu dem einen Schluß gekommen, nämlich dass Deutschland seine Souveränität nicht zurückerlangt hat und somit auch weiterhin fremdbestimmt ist.

Doch es gab auch in der Vergangenheit Politiker, die eben zu selbigem Schluss gekommen sind und sich auch nicht davor scheuten, dies in der Öffentlichkeit zu äußern.

Wobei es sich meistens um ausländische und eben nicht um deutsche Politiker dabei gehandelt hat, da deutsche Politiker sich bei Regierungsantritt dazu verpflichtet haben, nicht über diese Dinge in der Öffentlichkeit zu sprechen.

Aber es gibt auch Ausnahmen. Einer davon ist Oskar Lafontaine. Dieser schrieb 2003 in seiner Kolumne bei der Bildzeitung bezüglich der Diskussion um einer deutschen Beteiligung am Irakkrieg  folgende, wahre Worte (wir berichteten):

[…]„Wenn Washington am Golf Krieg führt, ist Deutschland immer beteiligt, weil es der „Flugzeugträger“ der USA in Europa ist.

WIR SIND KEIN SOUVERÄNER STAAT.

Wir nehmen gezwungenermaßen an Angriffskriegen der Supermacht teil. Die Berliner Debatte über Beteiligung oder Nichtbeteiligung findet im Wolkenkuckucksheim statt.[…]„

Auch Kurt-Georg Kiesinger, der dritte Bundeskanzler der BRD, nahm diesbezüglich kein Blatt vor den Mund und sagte im Spiegel am 21.05.1958, Zitat:

„Wir sind doch faktisch ein Protektorat der Vereinigten Staaten.“

Doch genug der deutschen Petzer, denn jetzt kommen wir, wie im Titel schon angekündigt, zu dem früheren US-Sicherheitsberater und heutigen Politikwissenschaftler, Berater und Globalisierungsfan Zbigniew Brzezinski. Brzeziński ist übrigens von der Gefährlichkeit für freidenkende Menschen her gleichzusetzen mit dem ehemaligen US-Außenminister und Kriegsverbrecher Henry Kissinger, denn beide gelten laut Wikipedia als die „grauen Eminenzen“ unter den US-amerikanischen Globalstrategen.

Deswegen ist das, was er so von sich gibt nicht nur gefährlich, sondern entspricht auch definitiv (leider!) der Wahrheit. So auch die Ansichten in seinem Buch „Die einzige Weltmacht. Amerikas Strategie der Vorherrschaft“. Darin gibt der US-Stratege Antworten aus der Sicht von Herrschern in den USA.

Schon der Titel des Buches zeigt, dass Brzezinski der Frage nachgeht, wie die USA ihre Vorherrschaft, ihre Hegemonie, über die ganze Welt erhalten und ausbauen können. In der Einleitung schreibt Brzezinski:

„[…]“Inwieweit die USA ihre globale Vormachtstellung geltend machen können, hängt davon ab, wie ein weltweit engagiertes Amerika mit den komplexen Machtverhältnissen auf dem eurasischen Kontinent fertig wird – und ob es dort das Aufkommen einer dominierenden, gegnerischen Macht verhindern kann.[…]“ (siehe Seite 15 im Buch!)

Im Gegensatz zu jeder modernen demokratischen Gesinnung teilt Brzezinski die Staaten, auch die demokratisch gesinnten, in eine Hierarchie von Vasallenstaaten, die militärisch von den USA abhängig bleiben müssen, von tributpflichtige Provinzen, die man fügsam halten muss, Protektoraten und Kolonien sowie Barbaren, die man an einem Zusammenschluss hindern muss (Seite 26, und Seite 65/66 im Buch!)

Neben der wirtschaftlichen und militärischen Überlegenheit der USA muß für die weitere Sicherstellung der Macht auch auf der ganzen Welt der sogenannte “american way of life„ als überlegen angesehen werden und jeder muss das Gefühl haben, er wolle ein Amerikaner sein, Zitat Brzezinski:

„Da der american way of life in aller Welt mehr und mehr Nachahmer findet, entsteht ein idealer Rahmen für die Ausübung der indirekten und scheinbar konsensbestimmten Hegemonie der Vereinigten Staaten.“ (Seite 48 im Buch!)

Der US-Kulturimperialismus in Deutschland und im Rest Europas ist also mit Sicherheit kein Zufall, sondern strategisches Kalkül.

Dabei spricht  Brzezinski vom Internet, den Hollywood-Filmen, von der Musik von Rock bis Techno, von der Gegenkulturbewegung, der Pop-Kunst, ebenso von der fast-food-Versorgung, von der Mode und von der Durchsetzung der Sprache mit Anglizismen. (Seite 45 im Buch!) 

Das alles soll zu einer magnetischen Anziehungskraft führen, womit die Hegemonie der USA leicht aufrechterhalten werden kann.

Doch nun zu Deutschland: Im Gegensatz zu früheren Zentralmächten stützt die USA gemäss Brzezinski ihre Macht stärker auf die Methode der Einbindung in die amerikanische Machtsphäre ab wie im Fall Deutschland oder Japan, das Brzezinski als amerikanisches Protektorat bezeichnet, Zitat Brzezinski:

“ Frankreich erhofft sich durch Europa seine Wiedergeburt, Deutschland seine Erlösung, dabei ging das europäische Zeitalter der Weltgeschichte schon während des Zweiten Weltkriegs zu Ende.

Tatsache ist schlicht und einfach, dass Westeuropa und zunehmend auch Mitteleuropa ein amerikanisches Protektorat bleiben, dessen alliierte Staaten an Vasallen und Tributpflichtige von einst erinnern.

Deutschland steht unter der Zwangsherrschaft des US-Imperialismus, ist ein tributpflichtiger Vasallenstaat.“ (Seite 92 im Buch!)

Einerseits ist es gut, von so „hoher“ Seite die Bestätigung zu bekommen, dass Deutschland nichts weiter ist als das billige Schoßhündchen der USA, andererseits aber schmerzt es auch ein wenig.

Denn es tut weh, wenn der Traum von echter Demokratie und dass man in einem freien Land lebt, nun ausgeträumt ist.

Doch man kann diese US-Herrschaft noch durchbrechen, es ist noch nicht alles verloren. Wir haben hier ja schon einige Punkte zusammengestellt, wie Deutschland endlich wieder frei sein kann.

Wenn das Wissen über den Vasallenstaat weirerverbreitet wird, und auch die letzten deutschen Schlafschafe aufgeweckt werden, wäre es möglich, Deutschland zu befreien, man muß nur die Fakten auf den Tisch legen.

Ansonsten wird bald auch Deutschland vollständig amerikanisiert, denn wie wir jetzt sehen konnten, träumen die Amerikaner von der totalen Weltherrschaft.

Und die setzen sie durch mit angeblicher Freiheit und Demokratie – unglaublich, wie einfach sich die Menschen verblöden lassen.

Pure Naivität gepaart mit Gleichgültigkeit im Dienste der Supermacht.

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/19/us-sicherheitsberater-zbigniew-brzezinski-deutschland-ist-ein-amerikanisches-protektorat-und-ein-tributpflichtiger-vasallenstaat/

.

….danke an Conny.

.

Gruß an die, die NICHT vergessen werden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Und denn, man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von einzelnen, sondern von der Masse. In Zeitungen und Enzyklopädien, auf Schulen und Universitäten, überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich, im Gefühl der Majorität, die auf seiner Seite ist.

Johann Wolfgang von Goethe

m8y1 WSDV

.

….danke an FREIHEIT

.

Gruß an an die Wahrheiten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


un-summit-barack-obama-migrants-659742

von NJ

So leicht lässt die Welt-Judenlobby nicht von ihrem Plan ab,
die weiße Menschheit migrantiv auszurotten

Nachdem Widerstand gegen die fremden und tödlichen Flüchtlings-Flutmassen in Europa spürbar geworden war, wurde US-Präsident Obama noch kurz vor seinem un- rühmlichen Abgang nach vorne gepeitscht, den letzten Widerstand in Europa mit einem Beschluss der sogenannten Vereinten Nationen zu brechen.

Vor allem wurde die „Mörderin“ Merkel für die Erfüllung des ihr 2015 erteilten Auftrags zur Schleusenöffnung von Obongo persönlich gewürdigt:

Deutschland ist ein Land, das bei der Unterstützung von Flüchtlingen über alles hinausgegangen ist. Ich möchte Kanzlerin Angela Merkel persönlich danken.“

Die Ausrottung des weißen Menschen soll jetzt unter dem Begriff „Umsiedlungspolitik“ abgeschlossen werden, wie am 20. September das Welt-Umsiedlungsprogramm durch den Beschluss des Flüchtlingsgipfels der UN vom 20. September hervorgeht.

„Obongo“ setzte im Lobby-Auftrag auf dem UN-Flüchtlingsgipfel am 20. September das Welt-Umsiedlungsprogramm durch.

„Obongo“ setzte im Lobby-Auftrag auf dem UN-Flüchtlingsgipfel am 20. September das Welt-Umsiedlungsprogramm durch.

Neben der Verpflichtung von Handlangerländern wie Rumänien, Portugal, Spanien, Tschechien, Frankreich, Italien und Luxemburg, das „Umsiedlungsprogramm“ anzunehmen, wurden auch noch hohe finanzielle Zahlungen zur Förderung dieses Programms beschlossen.

Diesen Handlangerregierungen wurde von der jüdischen Weltfinanz zugesagt, ihre Schulden würden von der BRD übernommen werden, aber als Gegenleistung müssten sie sich dem Welt-Umsiedlungsprogramm unterwerfen. Insbesondere das zusammenbrechende Italien bedarf dieser Schuldenübernahme durch die BRD-Trottel.

Dafür ersäuft man seine eigenen Völker gerne im menschlichen Abwassersumpf. Nach vorne drängen in diesem Zusammenhang wieder die berüchtigten „Stiftungen“ wie die von George Soros, die ganz darauf ausgerichtet sind, die Vernichtung der Weißen unumkehrbar zu machen.

Soros erhält Hunderte von Millionen Euro von den Vasallen-Ländern für „humanitäre Projekte“ und lässt sich anschließen von den Lobby-Medien feiern, diese Gelder als „Spenden“ für neue Flutprogramme einzusetzen.

Den Menschen Europas wird so ihr Geld von den Handlangerpolitikern gestohlen und den Organisationen von Herrn Soros gegeben, womit dieser als „Philanthrop“ mit seiner „Flüchtlingshilfe“ die Eliminierung der weißen Europäer betreibt. Selbst die Tagesschau vom 21. September merkt dazu an:

„Nicht gesagt wird, wer genau die Empfänger dieser Leistungen sind“.


Schock: UN-Beschluss gewährt Hunderttausenden von Migranten freien Zugang zu zahlreichen Ländern

Hunderttausende von Flüchtlingen wird der freie Zugang zu 50 Ländern gewährt, das hat die globale politische Gemeinde vereinbart. Die Last der Migrationskrise soll verteilt werden.
Zahlreiche Länder haben zugestimmt, im Rahmen des Umsiedlungsprogramms schwindelerregend 10 Mal mehr aufzunehmen als 2015.

Rumänien, Portugal, Tschechien, Italien, Frankreich und Luxemburg haben zugestimmt. Es wurde auch vereinbart, 3,4 Milliarden Pfund an finanzieller Unterstützung für dieses UN-Programm und für humanitäre Organisationen aufzubringen. Der Flüchtlingsgipfel der UN wurde von Barack Obama ausgerichtet mit der Aufforderung, jedes Land müsse Verantwortung für die Migrations-Krise übernehmen. Der Rede Obamas durften nur jene Botschafter teilnehmen, die sich schon vorher bereit erklärt hatten, dass sich ihre Länder an diesem Umsiedlungsprogramm beteiligen würden.

Obama erhielt von globalen Unternehmen 600 Millionen Pfund an Spenden, die zur
ERMÄCHTIGUNG DER FLÜCHTLINGE verwendet werden sollen.

www.express.co.uk/news/world/712761/Barack-Obama-United-Nations-UN-Summit-migrant-refugee-pledge-asylum-seeker

http://brd-schwindel.org/un-beschliesst-die-ermaechtigung-der-fluechtlinge-die-entmuendigten-voelker-europas-zu-ueberrennen/

.

Gruß an die amerika-verherrlichenden Schlafschafe

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Forbes 20 Sept. 2016: “HedgeSoros-evil-empire Fonds-Milliardär George Soros (Rothschild-Agent), sagte am Dienstag, dass er 500 Millionen $  seiner Non-Profit-Organisation in die Arbeitsmöglichkeiten für Migranten und Flüchtlinge investieren wolle, vor allem für diejenigen, die in Europa ankommen.

“Ich will in Starthilfe, etablierte Unternehmen, Sozial-Auswirkungs-Initiativen und Unternehmen, die  von Migranten und Flüchtlingen  selbst gegründet sind, investieren”, schrieb Soros. “Obwohl mein Hauptanliegen ist, Migranten und Flüchtlinge, die  in Europa ankommen, zu helfen, werde ich nach guten Investitions-Ideen suchen, die Migranten auf der ganzen Welt zugute kommen werden.

Ich möchte zeigen, wie privates Kapital eine konstruktive Rolle spielen kann,  um  Migranten zu helfen – und etwaige Gewinne werden an die Finanzierung der  Open Society Foundations Fonds gehen, einschließlich der Programme, die Migranten und Flüchtlingen zugute kommen”, schrieb Soros.”

Kommentar
Natürlich war dieser NWO Chaos-Hersteller, Soros,  der Rädelsführer hinter dem “arabischen Frühling” und der faschistischen Revolution in der Ukraine – um das Land ganz  zu plündern. Es fing damit an, dass Ukraines Zentralbank-Gold sofort in die US geflogen wurde – und seitdem nicht mehr gesichtet worden ist!

Nun hat  er auch geplant und ist auch der Rädelsführer  hinter der Masseneinwanderung nach Europa – mit Super-Logen-Freimaurerin  Merkel als seinem  willigen Werkzeug.
Soros behauptet sogar,  Deutschland einer “Schockbehandlung” zu unterziehen, und zwar  als Rache dafür, dass das Land dem Rothschild-Plan trotzte,  die EU in eine Fiskalunion mit Deutschland als Zahlmeister umzuwandeln – so dass Rothschilds Banken die südlichen EU-Nationen weiterhin hätten melken können – bis Deutschland ebenso arm und völlig in Rothschilds Tasche wäre: Absolute Weltregierung durch finanziellen Zusammenbruch – der Plan des IWF, wie  von Nobelpreisträger Joseph Stiglitz beschrieben.
Dies ist Shylock’s “Fleisch-Pfund”-Methode – wie von Rothschilds Goldman Sachs in Griechenland praktiziert.

Die Masseneinwanderung wird  zu der Armut Europas kräftig beitragen (Sozialausgaben aller Arten, Polizeistaat). Soros´ “Philanthropie” wird in dem Zusammenhang ein Tropfen im Meer sein – und wiegt die katastrophalen Folgen des Hasses seiner Rasse auf die weisse Rasse bei weitem nicht aus. Im Gegenteil: Soros´Hilfe mag noch ein Lockmittel für die Muslime der Welt sein! Und das hofft er!
Denn sein Ziel ist nicht seine vorgeheuchelte Philanthropie – sondern die NWO-Eine-Welt seines Herrn

http://new.euro-med.dk/20160921-rothschilds-george-soros-gibt-zu-zuwanderungs-radelsfuhrer-zu-sein-meine-hauptanliegen-ist-zu-sichern-dass-migranten-und-fluchtlinge-in-europa-ankommen-dafur-spende-ich-500-mio.php

.

Gruß an die „Großkopferten“

Der Honigmann

.

Read Full Post »



CIA-Marionette: Verleger und Unternehmer Axel Springer

Hamburg 1945. Der Krieg ist vorbei. Die neue Militärregierung herrscht. Kurz zuvor wurde die Hansestadt durch alliierte Bomben förmlich eingeäschert. In der ganzen Stadt steht kein einziges Haus mehr, dass nicht vollständig zerstört oder schwer beschädigt wurde. Papier gibt es keins. In dieser düsteren Umgebung wird in jenen Tagen ein junger Mann bei der alliierten Hamburger Militärregierung vorstellig, beantragt die Erteilung einer Zeitungslizenz und erschafft damit in den darauffolgenden Jahren, faktisch aus dem Nichts, das größte Verlagshaus in Europa. Sein Name: Axel Springer. Doch zu diesem Erfolg hat es der Verleger Axel Springer weder durch eigene Mittel, unternehmerisches Talent , noch durch Schweiß oder harte Arbeit gebracht. Vielmehr war es der amerikanische Auslandsgeheimdienst CIA, der in den Wirren nach dem Zweiten Weltkrieg auf den jungen Springer aufmerksam wurde und dessen Verlag mit 7 Millionen US-Dollar Startkapital ausstattet. Für beide Seiten bis heute ein lohnender Deal. Denn der Springer Verlag machte seinen Namensgeber nicht nur zum Milliardär, sondern sicherte Washington bis heute, die mediale Vormachtstellung in ganz Europa. Besonders in Deutschland wird die veröffentlichte Meinung von US-amerikanischen Interessen bestimmt und auf die Berichterstattung hiesiger Medien entsprechend Einfluss genommen.

»Die Bild-Zeitung wurde von der CIA gegründet«

Das ist eine Aussage, die fast einem Donnerhall gleichkommt. Dr. Andreas von Bülow dürfte vielen Lesern noch als ehemaliger Bundesminister für Forschung und Technologie (SPD) bekannt sein. Vor knapp zwei Jahren ließ von Bülow auf dem Alpenparlament-Kongress die Katze aus dem Sack, als er das aussprach, was viele aufgeweckte Menschen in diesem Land schon immer vermutet haben, wonach die Bild-Zeitung damals vom amerikanischen Geheimdienst CIA mit sieben Mio. US-Dollar gegründet wurde. Das Interview fand bisher zu wenig Beachtung, besitzen die Aussagen darin doch eine immense Sprengkraft.

Den weiteren Ausführungen von Bülows können wir zudem entnehmen, dass Journalisten vor ihrer Anstellung beim Axel-Springer-Verlag mit ihrer Unterschrift bestätigten, stets positiv über die USA und Israel zu schreiben. Hierfür gebe es eine gesonderte Klausel im Arbeitsvertrag, welche laut einer weiteren Quelle auch die Bedingung beinhaltet, die freie soziale Marktwirtschaft – also mit anderen Worten den Kapitalismus – zu verteidigen. Das bedeutet demnach im Umkehrschluss, dass jedwede Kritik an der US-Welteroberungspolitik oder der Politik Israels von vornherein untersagt wird. Diese Leitlinien finden sich sogar auf der Webseite des Springer-Verlags, welche nach den Anschlägen vom 11. September 2001 sogar um die »Unterstützung des transatlantischen Bündnisses« mit den USA ergänzt wurde.

Journalisten, die es wagen, gegen solch einen »Medienkodex« (= Maulkorb) zu verstoßen, oder die »offizielle Version« bestimmter Ereignisse bloß anzweifeln (z.B. die offizielle Erklärung für den Mord an John F. Kennedy oder die offizielle Darstellung der Ereignisse des 11. September 2001), werden als »Verschwörungstheoretiker« verunglimpft und begehen »Karriereselbstmord«, wie es Herr von Bülow offen auf den Punkt bringt.

In meinen Augen haben wir im Westen und gerade in Deutschland daher alles andere als eine freie Presse. Aufgrund der Tatsache, dass Herr von Bülow zudem jahrelang Mitglied der parlamentarischen Kontrollkommission der Nachrichtendienste war und somit ein Insider gewesen sein dürfte, kommt seinen brisanten Schilderungen ein besonderes Gewicht zu.

Ich kann jedem nur wärmstens empfehlen, sich das augenöffnende Interview mit ihm in seiner Gänze zu Gemüte zu führen, um zu erfahren, wie amerikanische Geheimdienste systematisch deutsche Medien und die Politik steuern und kontrollieren sowie weltweit Bürgerkriege, Putsche und Angriffe unter »falscher Flagge« (hier insbesondere der 11. September 2001) durchführ(t)en.

Das Ziel: Geistige Kontrolle der Menschen – Zerschlagung nationalstaatlichen Denkens

Udo Ulfkotte, Autor des Bestsellers »Gekaufte Journalisten«, kann hiervon nicht nur ein Liedchen, sondern eine ganze Arie zum Besten geben. Er war jahrelang »Alpha-Journalist« bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und offenbarte in einem Interview mit Russia Today, auf welche Weise Geheimdienste wie selbstverständlich Inhalte zu Artikeln diktieren, die später dann in Zeitungen publiziert werden. Wenn also Geheimdienste in Deutschland Artikel vorgeben, welches Ziel wird dabei offensichtlich verfolgt? Die Antwort: die Meinung der Deutschen zu bilden. Ulfkotte formuliert das noch etwas pikanter und schreibt auf Seite 120 seines Buches, dass die Bild-Zeitung bei der Verblödung stets ganz vorn dabei sei.

Die deutschen Massenmedien in Deutschland betreiben nichts weiter als Gehirnwäsche und Kriegshetze in Reinkultur! Es ist allgemein bekannt, dass die Geschichtsbücher stets von den Siegermächten geschrieben werden.

Warum sollte das bei Presse und Rundfunk also anders sein? So ist den wenigsten auch bekannt, dass sämtliche Verlagshäuser in Deutschland nach Ende des Zweiten Weltkriegs nicht ohne Genehmigungen der alliierten Militärverwaltungen gegründet und deutsche Lizenzblätter von den alliierten Presseoffizieren streng bewacht wurden. Vor dem Hintergrund, dass Deutschland nach wie vor unter Besatzung steht, wird sich bis heute an dieser Medienkontrolle und -zensur auch nichts geändert haben.

Mit Ulfkotte und von Bülow bestätigen dies zwei sehr namhafte und erfahrene Insider. Wer die Macht über die Massenmedien hat, kontrolliert buchstäblich die Masse der Menschen − eine simple und logische Gleichung. Das wissen unsere fremddirigierten Politdarsteller natürlich bestens, genauso wie der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder, der sogar einst verkündete:

»Zum Regieren brauche ich Bild, Bams und Glotze.«

Die Bild-Zeitung gibt sogar unumwunden preis, den Altkanzler früher »ununterbrochen mit Personal versorgt zu haben«;  angefangen mit seiner Ehefrau, die eine Zeit lang Redakteurin beim Springer-Blatt war, oder seinem Regierungssprecher Béla Anda, der 2012 wieder zur Bild-Zeitung als stellvertretender Chefredakteur zurückkehrte. Sehr interessant, nicht wahr?

Google ist mit Abstand die Suchmaschine mit dem größten Marktanteil im Internet, und während man Suchbegriffe eintippt, schlägt Google einem freundlicherweise weitere so genannte »verwandte Suchbegriffe« vor, die sich anhand der meist gesuchten Begriffe orientieren. Tippt man z.B. das Wort »Drecksblatt« in die Google-Suche ein, so erscheint unter den vorgeschlagenen Begriffen als erstes der Suchbegriff »drecksblatt bild«, gefolgt von anderen Kombinationen im Zusammenhang mit anderen großen Medien. Das ist nicht von mir, sondern zeigt die tatsächlich vorherrschende Meinung des Volkes über das Springer-Blatt und seine zahlreichen Nachäffer, welche insgesamt so etwas wie »Meinungsvielfalt« suggerieren sollen, sich aber allesamt – teilweise mit leichten Abweichungen und Nuancen – an der Bild-Journaille orientieren. Udo Ulfkotte zitiert dazu in seinem Buch die Professorin Brigitte Witzer wie folgt:

(…) Natürlich gibt es Unterschiede zwischen Bild und anderen Zeitungen, nehmen wir unsere früheren Qualitätsmedien FAZ oder Süddeutsche Zeitung, die überregional und mit hohem Anspruch Informationen für ihre Lesergruppen aufbereiten. Auch sie orientieren sich an der Bild, wenn es um die Agenda der öffentlichen Diskussion geht. (…) Deshalb möchte ich dabei bleiben: Bild setzt die Agenda. Intellektualisiert und mit Wissen angereichert, auch erweitert wird sie in FAZ und Süddeutscher (…). Damit hat die Berichterstattung ein anderes Niveau. Aber hat sie ein anderes Ziel? (…)

Hier wird also sogar von einer Professorin bestätigt, dass alles ein Einheitsbrei ist, für die diversen Bildungsschichten im Volk nur jeweils anders aufbereitet. Dass z.B. momentan so gegen Russland gewettert wird, um uns für einen großen Krieg in Europa zu »gewinnen«, verwundert keineswegs, wenn man sich anschaut, in welchen Lobbyistenvereinigungen und Geheimlogen Chefredakteure und Top-Journalisten Mitglieder sind.

So ist Kai Diekmann u.a. Vorstandsmitglied der Atlantik-Brücke e.V. − eines elitären Vereins, der die politischen Geschicke in Deutschland beeinflusst −, der laut Ulfkotte nicht nur amerikafreundlich ist, sondern als »CIA-nah« gilt. Der ehemalige Vorstandschef der Atlantik-Brücke, Arend Oetker, erklärte 2002 als Bestehensgrund:

(…) Die USA werden von 200 Familien regiert und zu denen wollen wir gute Kontakte haben. (…)

Deutsche Interessen, genauer gesagt die Interessen des deutschen Volkes, werden durch unsere – von der internationalen Hochfinanz – gesteuerten Medien somit ganz sicher nicht vertreten. Ulfkotte bringt es in seinem Buch deutlich auf den Punkt, worum es hier tatsächlich geht:

(…) Es ging und geht um die Zerschlagung unserer kulturellen und nationalstaatlichen Identität. (…)

Absolut richtig erkannt. Seit über 70 Jahren werden die Deutschen über das Bildungswesen und die Medien regelrecht hirngewaschen, um sie ihrer eigenen Identität zu berauben. Da brauchen wir nichts schönzureden.

Für mich ist das ein regelrechter Krieg, der seit der Beendigung der gewalttätigen Kriegsakte 1945 in einer anderen Form insbesondere gegen das Land der »Dichter und Denker« geführt wird.

Meinungsfreiheit? Unparteiische Medien? Weit gefehlt!

In seinem Buch »Politisch Unkorrekt«erklärt uns Jan van Helsing unter der Überschrift »Wer verbietet uns die freie Meinungsäußerung?«:

(…) Es ist auch korrekt, dass größere Teile der Medienlandschaft Deutschlands einigen wenigen Besitzern gehören, von denen wiederum viele der SPD nahestehen. Über ihre Medienholding Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (DDVG) hält die SPD Anteile an über 70 Zeitungen – unter anderem an über 30 Tageszeitungen, zirka 40 Anzeigenblättern und mehreren Magazinen – mit einer Gesamtauflage von über sechs Millionen Exemplaren und etwa zwölf Millionen Lesern. Zudem hat die SPD Beteiligungen an zwei Fernsehsendern mit rund einer Million Zuschauern, an knapp 30 Radiosendern mit weit über zehn Millionen Hörern und an einem Kinderbuchverlag. Das ist also ›nicht von schlechten Eltern‹… Das erklärt aber nicht, wieso die CDU-nahe Bild-Zeitung die Themen ähnlich wie der ›linke‹ Spiegel behandelt. Gerade diese beiden Magazine hatten das Buch von Thilo Sarrazin vorab mit Buchauszügen beworben! Ein Widerspruch? Nein, aber verstehen kann man das erst, wenn man weiß, dass die Chefredakteure der diversen – nach außen hin konträr gegenüberstehenden – großen Zeitungen in denselben internationalen Herrenclubs verkehren. Wenn man die Mitgliederlisten der Bilderberger, der Deutschen Gesellschaft für auswärtige Politik (DGAP) oder der Atlantik-Brücke ansieht, stellt man fest, dass hier Grüne neben CDUlern, SPDlern und den Chefredakteuren der größten deutschen Zeitungen sitzen. Bei der Atlantik-Brücke sitzt beispielsweise ein Cem Özdemir neben Kai Diekmann und Herrn zu Guttenberg; Felix Merz bei Helmut Schmidt, Otty Schily oder Philipp Rösler – und alle zusammen in illustrer Runde mit Alan Greenspan oder Top-Illuminat Zbigniew Brzeziński. (…)

Dies als kurzer Einblick hier. Die Verstrickungen der Medien mit Politik, Wirtschaft, Lobbygruppen und Geheimlogen sind wirklich mannigfaltig. Schauen Sie sich an, welch schieren Einfluss beispielsweise die amerikanische Investmentbank Goldman Sachs im Zusammenspiel mit elitären Netzwerken allein in Europa ausübt!

So ist auch den wenigsten bekannt, dass die größte Verlagsgruppe der Welt – die Bertelsmann AG – mit ihrer Bertelsmann-Stiftung deutlich Einfluss auf die Politik in allen erdenklichen Bereichen ausübt und u.a. an der Ausgestaltung von Agenda 2010 und dem Hartz-IV-Modell beteiligt war, um in Deutschland den Niedriglohnsektor zu etablieren.

Massenboykott gegen die Massenmedien? Axel-Springer-Verlag schlägt zurück

Im Rahmen der Berichterstattung rund um den Germanwings-Absturz ist die Bild-Zeitung neulich mächtig in die Kritik geraten, journalistische und moralische Standards nicht eingehalten zu haben, weshalb zahlreiche Tankstellen- und Kioskbesitzer sich entschlossen hatten, die Bild-Zeitung zu boykottieren und in ihren Läden nicht mehr auszulegen. Folgenden Eintrag machte die ARAL-Tankstelle Bendorf in Rheinland-Pfalz am 27. März 2015 auf ihrer Facebook-Seite: »Liebe Kunden, bei uns gibt es heute KEINE Bild-Zeitung mehr! Wir unterstützen diese Hetzkampagne nicht! Wir hoffen auf Ihr Verständnis!«, welcher sich wie ein Lauffeuer verbreitete, woraufhin sich diesem Quasi-Boykottaufruf dann auch viele Zeitungshändler und Einzelhändler im ganzen Land anschlossen. Respekt!

Ich finde, das ist schon lange überfällig gewesen und könnte – wenn es nach mir ginge – ruhig auf sämtliche Massenmedien rigoros ausgeweitet werden.

Dass dem Axel-Springer-Verlag dieser Boykott so ganz und gar nicht schmecken dürfte, zeigt der Facebook-Eintrag eines Taxi- und Transportdienstleisters der Stadt Leer:

(…) Da diese Entscheidung, die Bild-Zeitung nicht mehr zu verkaufen, wohl große Wellen geschlagen hat und auch der Springer-Verlag darauf aufmerksam wurde, bat man um ein persönliches Gespräch. Dieses verlief sehr nett und verständnisvoll, allerdings wurde uns aufgrund der angeblich gesetzlichen Vorschriften nahegelegt, die Bild-Zeitung weiter zu vertreiben, da ansonsten auch die restliche Belieferung mit Zeitungen eingestellt werden müsste. Dieses war uns von vornherein klar, daher haben wir diesem Schritt freundlich zugestimmt… Eine Entscheidung, ob die weitere Belieferung mit anderen Presseerzeugnissen nun allerdings wirklich gestoppt wird, steht noch aus. (…)

Irgendwie herrlich. In meinen Augen sieht das nach jämmerlicher Erpressung und somit nach einer Bankrotterklärung aus, oder was meinen Sie? Auch sonst scheint die Bild-Zeitung allgemein mehr und mehr Leser zu verlieren. Laut den Absatzzahlen fürs erste Quartal 2015 verbucht die Bild-Zeitung einen Rückgang von knapp neun Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. Bei anderen Tageszeitungen sieht es auch nicht rosiger aus.

Die FAZ verliert im selben Vergleich sogar mehr als zwölf Prozent ihrer Leserschaft. Ich bin sicher, die Welt wird ohne Propagandablätter ganz bestimmt nicht untergehen (wohl eher die 0,001 Prozent Herrscherkaste). Ganz im Gegenteil, sie würde sogar endlich zur Besinnung kommen. Daher weg mit der Lügenpresse! Warum noch weiter Geld dafür ausgeben?

Alternativen zur Mainstreampresse

An all jene Einzelhändler, die mit Springer-Material »leider« nicht mehr beliefert werden oder freiwillig darauf verzichten, hätte ich an dieser Stelle einen konstruktiven Vorschlag, wie sie der Bildung des Volkes wieder ordentlich auf die Sprünge helfen und dabei zur Verbreitung von Wahrheiten entscheidend beitragen könnten.

Die entstehende Lücke könnte man mit sinnvollen Zeitschriften aus dem mittlerweile breitgefächerten alternativen Segment füllen, welche über all jene Themen und Hintergründe aufklären, die der Mainstream entweder eisern verschweigt und ignoriert oder verleumdet und ins Lächerliche zieht.

http://www.anonymousnews.ru/2016/06/26/strohmann-axel-springer-bild-1952-mit-7-millionen-us-dollar-vom-us-geheimdienst-cia-gegruendet/

.

Gruß an die Meinungsfreiheit

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ich schrieb vor kurzem über die UNO als das bürokratische Verwaltungs-Büro für die selbsternannten, autokratischen luziferischenIlluminaten-Weltherrscher mittels ihres Werkzeugs, der USA und anderer gekaufter Freimaurer. Ihr Ziel ist es, die Welt durch Chaos und Krieg und hier und hier und hier und hier und hier und hier und hier   zu zerstören – und dann ihre neue Weltordnung für ihren Meister, Luzifer, auf den Ruinen zu bauen – nachdem sie die Menschheit auf 500 Mio. reduziert haben.

Der damalige EU-Ratspräsident, van Rompuy,   erklärte 2009  für das erste Jahr der Eine-Welt-Regierung.

Die UNO ist der Schlüssel der Illuminaten zu ihrer Eine-Welt-Regierung.

DiUN-logoe UNO ist eine Rockefeller / Rothschild Institution, gebaut, um ein Eine-Welt-Parlament und Regierungsführungsinstanz der Illuminaten zu sein.
Die UNO wird bisher von den Jesuiten im US Council on Foreign Relations der Rothschilds und Rockefellers gesteuert – ist aber nicht in der Lage gewesen, die Welt unter Illuminaten-Herrschaft zu vereinen. Drei entscheidende Faktoren haben es  verhindert: 1) Nationalismus 2) Unterschiedliche Religionen, die sich   nicht vertragen 3) Rassen-Faktoren, indem einige Rassen  deutlich niedrigere IQs als andere haben.

So, wie soll man das Problem im Westen lösen? Eine Möglichkeit ist Rassen-Mischung durch Masseneinwanderung niedriger IQ-Völker in den Westen mit hoher IQ. Dies wird auch  die letzten Reste des Christentums beseitigen, die  nicht bereits von der luziferischen Freimaurerei, den Massenmedien in jüdischem Besitz und Dekadenz in Reichtum ausgerottet worden sind. Der Islam ist durch einen Welt-Kalifen leicht zu steuern, der den Imamen befiehlt, was man den “Gläubigen” zu erzählen habe. Die Rothschilds und ihre Shriner-Freimaurer sind de facto ebenso sehr  Muslime wie Juden, denn sie sind Shabbatai Zvi-Frankistische  Satanisten. Ihr  Shabbatai Zvi war ein jüdischer “Messias”, der zum Islam konvertierte – und Frank predigte die “Heilige Sünde”!
Aber die wichtigste Kraft ist Rothschilds George Soros und hier – von der freimaurerischen Muslimbruderschaft unterstützt.

Illuminati Masonry is realizing that the way to to their NWO one world Communism goes through our children: Destroy nationalism, religion morals, culture in them, educate  girls to be boys and boys girls, that homosexuality and all sexual depravity is in and “normal”, that  the welfare state is your benevolent big brother. All this was taught by the originators of Communism: Adam Weishaupt  and Mayer Amschel Rothschild 

Illuminaten-Freimaurerei   erkennt allmählich , dass der Weg zu ihrem NWO-Eine- Weltkommunismus  durch unsere Kinder geht: Zerstöre den Nationalismus, Religion, Moral, Kultur in ihnen, Mädchen wie Jungen und Jungen wie Mädchen erziehen, lehrt, dass Homosexualität und alle sexuelle Verderbtheit in und “normal” seien, dass der Sozialstaat ihr gütiger großer Bruder ist. All dies wurde von den Urhebern des Kommunismus gelehrt: Adam Weishaupt und Mayer Amschel Rothschild

LEHRT SIE, DASS SCHWARZ WEISS SEI UND UMGEKEHRT, DASS BÖSES GUT SEI UND UMGEKEHRT. ISLAMISCHE MASSSENEINWANDERUNG IST FÜR DIESEN ZWECK HERVORRAGEND – WEIL DIE MEDIEN SCHWEIGEN. DIE UNO HAT SIE IN ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN ROTHSCHILD AGENT GEORGE SOROS UND UNOs PETER SUTHERLAND GEPLANT.

Negative soziale und vererbte Erbe der Migrantenkinder
Document 26 Aug. 2016: Eine wichtige neue Studie über die kognitiven und sozialen Fähigkeiten von Vorschul-Kindern (0-6 Jahre) wurde von Ramboell und der Universität Aarhus sowie der Süddänishen Universität für das Bildungsministerium ausgeführt. Sie wies schließlich nach, was Lehrer und Erzieher seit langem bekannt ist: Kinder von Migranten mit nicht-westlichem (muslimischem) Hintergrund schneiden im Allgemeinen deutlich schlechter als dänische Kinder ab.

Dies gilt sowohl für die kognitiven Fähigkeiten (Sprache und Logik) als auch die sozialen Kompetenzen (Konzentration, Selbstwertgefühl, Ausdauer und Geselligkeit) in jedem Alter. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass Kinder mit nicht-westlichem Hintergrund, die einen schwachen Start in den Kinderkrippen haben,  ihre dänischen Kameraden im Kindergarten oder jemals später aufholen. Wenn die kognitiven und sozialen Fähigkeiten schlecht sind, wenn man Kleinkind ist, wird man in der Ausbildung und im Großen und Ganzen in einer immer komplexer werdenden Gesellschaft mit hohen Anforderungen an die Anpassungsfähigkeit und Beweglichkeit zu manövrieren mehr Schwierigkeiten  bekommen. Mit anderen Worten, es gibt ein hohes Risiko, im Bereich des lebenslangen öffentlichen Unterhalts  zu enden, und das Risiko einer erhöhten Kriminalität ist  ebenfalls vorhanden.

Dänemark sieht nun eine Reihe  brennender Autos und  tödlicher Steinwürfe  von Autobahnbrücken auf vorbeifahrende Autos durch Gruppen von südlich aussehenden Männern. Dieser Block wiegt 30 kg., tötete eine deutsche Frau und verletzte ihren Mann schwer. 

killing-stone

Je höher die Bildung  der Mutter ist, desto mehr Stimulation zu Hause – und je mehr Fähigkeiten  erwirbt das Kind. Kinder mit den stärksten sozialen Fähigkeiten schneiden  3-mal besser ab  als Kinder mit den schwächsten sozialen Fähigkeiten – und hier befinden sich Einwandererkinder am  schweren Ende aller Altersgruppen.

Der Anteil der Kinder mit nicht-westlichem Hintergrund hat  30% in den Kopenhagener Schulen längst überschritten. Ein unverhältnismäßig hoher Anteil der 16% funktionalen Analphabeten, die die Schule jedes Jahr verlassen, hat  Migrationshintergrund.

Es gibt mehr dazu: Ein fünfjähriges Kind von nicht-westlichen Eltern hat durchschnittlich weniger entwickelte Empathie, ist  weniger in der Lage, zu kooperieren und findet es schwieriger, seine Gefühle auszudrücken, als ein dreijähriges Kind dänischer Eltern.
Im Durchschnitt befinden sich nicht-westliche Kinder auf einer Entwicklungsstufe, die niedriger  als  die zwei Jahre jüngerer Kinder dänischer Eltern ist.

Also, was sieht die einwanderungs-fördernde UNO als die Lösung? Alle Kinder gleichermaßen dumm, unkritisch, leichter zu belügen und zu regieren zu machen!!  Man gibt  ihnen dazu eine neue “Religion”: Die Nachhaltigkeit.

Wie alle Demagogen wissen, ist es  leichter, Kinder als Erwachsene einer Gehirnwäsche zu unterziehen. Die UNO hat deshalb  ein Rockefeller-konzipiertes umfassendes Social-Engineering-Programm herausgebracht, um alle Reste des Nationalismus und der Lehre Christi aus Kinderköpfen zu waschen. Der Angriffspunkt ist, natürlich, die Schule.

Die Nachhaltigkeits-Religion ist die größte Täuschung in der Geschichte.

Sie geht nicht um globale Erwärmung – sie geht um die Eine-Weltregierung. Denn es gibt keine globale Erwärmung und hier und  hier und hier.

Dsex1as Programm wird “Common Core” genannt: Konzentriert auf freien Sex so schnell wie möglich – und macht die Schüler so dumm wie möglich. Das Mittel ist, alles auf den Kopf stellen: Das Böse zu Gutem, Gutes zu  Bösem – Wahrheit zu Lügen – Lügen zu Wahrheit – Anstand zu Unanständigkeit usw. Tatsächlich ist die UN eine luziferische Religion.standaedization

Common Core lehrt promiskuösen Sex und  soll  alle Kinder ohne Individualität gleichschalten.

Lisa Haven news 6 June 2016: Wir alle sollten über den Gipfel der Vereinten Nationen in Korea in dieser Woche empört sein, der einen globalen “Aktionsplan” verabschiedete und ein planetarisches Regime fordert, das unsere Kinder zu sozialen Gerechtigkeits-Kriegern  und (kommunistischen) Nachhaltigkeits-gesonnenen Weltbürgern ausbilden wird.

Mit anderen Worten will die UN “fusionierte Entwicklung” des “ganzen Menschen” einschließlich ihrer Überzeugungen, Werte, Spiritualität und Lebensstils, gestalten. Ihr Ziel umfasst Indoktrinieren unserer Jugend dazu, ihre Verantwortung zu verstehen, “den Planeten zu schützen”, und die UN-Agenda für das  “Gemeinwohl” zu fördern. Das bedeutet,   persönliche Individualität und Freiheit zur Tür hinauszuwerfen und  die Bienenstock-Mentalität des “Gemeinwohls”  anzunehmen”

global-citixenship

Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, beschreibt der Report im Detail, wie man das  Konzept der Neuen Weltordnung in unsere Jugend in den Schulen indoktrinieren will, um für die nächste Generations die Nachhaltigkeits-Agenda fertigzustellen.

 agenda-21-global-citizenship2“Nach Möglichkeiten und Mitteln soll durch die Bildung Informationen über die globale Staatsbürgerschaft in die Lehrpläne und die Tagesordnung für die Ausbildung integriert werden.”

Ein weiteres beunruhigende Dokument ist UNESCO’s UN Decade of Education For Sustainable Development Bericht für nachhaltige Entwicklung und hier, der im Detail festlegt, worum der Gipfel in Korea wirklich ging: Über die Gehirnwäsche der Bürger und unserer Jugend zu armen gehorsamen “Nachhaltigkeits-gesonnenen, sozialen Gerechtigkeitskriegern, Welt-Bürgern “Wie die  UNESCO schreibt:” Ohne Bildung und Erlernen  einer nachhaltigen Entwicklung werden wir dieses Ziel nicht erreichen können”.

Wagenda-21-education-global-citizenshipahrscheinlich die schockierendste Informationen des UNESCO-Berichts ist auf Seite 12-13 gefunden wo es heißt:

“Im Allgemeinen verbrauchen gut ausgebildete Menschen, die ein höheres Einkommen haben,  mehr Ressourcen als schlecht ausgebildete Menschen mit niedrigem Einkommen. In diesem Fall erhöht mehr Bildung die Gefahr für die Nachhaltigkeit. “(S.12)

Der Bericht hat weitere Details:

“Einfach die Bürger  [speziell die der USA] zu höheren Ebenen zu erziehen ist für die Schaffung nachhaltiger Gesellschaften nicht ausreichend.” (Pg.13)

Mit anderen Worten, sie können die Bürger nicht “dazu erziehen”, ihrer Agenda zu folgen, deshalb unterziehen sie unsere Kinder und den Mittelstand einer Gehirnwäsche. Je mehr Geld Sie und ich haben, um so schlimmer sei es um die  “Welt” bestellt, deshalb ist es ihr Ziel, uns in die Armut zu zwingen und  uns zu einer niedrigeren ärmeren Klasse gehorsamer Zombies zu machen. Denken Sie daran, diese Agenda ist in der Mehrzahl der Länder  gefördert und akzeptiert worden, die  Diktatoren haben, die ihre Bürger kontrollieren und die  alle planen, Geld in der Tasche zu behalten, während sie Unseres nehmen.

“Ein wichtiger Unterschied ist der  zwischen Bildung  für nachhaltige Entwicklung ist die Verwendung von Bildung als Instrument, um Nachhaltigkeit zu erreichen.

Der Bericht geht in weitere Details, wie die Rolle der Frauen  von wesentlicher Bedeutung sei, und sie benötigen ihre Beteiligung, um weitere Entvölkerung zu erzielen:
“Die volle Beteiligung von Frauen  ist wesentlich, um nachhaltige Entwicklung zu erzielen … .eine gebildete Frau neigt dazu, eine kleinere Familien-Größe  zu wünschen und die notwendige Gesundheitsversorgung zu suchen, um dies zu tun. Sie hat weniger und gesündere Kinder. “(Pg.11-13)

Während ich dafür bin,  dass alle Frauen ausgebildet werden, sollten sie dies nicht unter dem Banner der Attacke gegen die traditionellen Werte  tun oder es einer Bevölkerung aufmüssigen. Es gibt nichts Verkehrtes an einem nicht berufstätigen Elternteil, jedoch, das ist genau das, was sie in diesem Abschnitt des Berichts angreifen.

Bitte, brainwashingdie Tagesordnung  hier verstehen, sie wollen Ihre Jugend und die Welt indoktrinieren und sie zu einer  armen Unterklasse, zu nachhaltigen Entwicklungs- Zombies machen, die die Entvölkerung,  die Homosexualitäts-Agenda, Abtreibung, Sozialismus, Freiheits-Verlust, Knechtschaft und Tyrannei umarmt, umwandeln

Weitere Informationen finden Sie hier:

World World Core Studienplan: 
http://www.unesco.org/education/tlsf/mods/theme_c/popups/mod18t01s03.html

Kommentar
Dies ist die UN-Vorbereitung auf ihr endgültiges Ziel: Die NWO Agenda 21: Verstädterte öko-kommunistische Diktatur – ein Leben wie in Legebatterien – für eine reduzierte Planeten-Bevölkerung. Schweden ist bereits ein vorläufiges Modell – und auch China, nachdem der Gründer der Agenda 21, der Rothschild-AgentMaurice Strong –  Berater der chinesischen Regierung wurde, die nun 250 Mio. unwillige Bauern in Mega-Städte umsiedelt – eine Initiative, die von dem damaligen Präsidenten des EU Ratspräsidenten, van Rompuy,  hoch gepriesen wurde. Sie wird in uns eingehämmert – und soll jedes Detail unserer Leben entscheiden.

http://new.euro-med.dk/20160903-unos-korea-nwo-gipfel-globale-nachhaltigkeits-gehirnwasche-und-verdummung-unserer-kinder-um-sie-zu-kommunistischen-weltburgern-auf-einwandererniveau-zu-machen.php

.

Gruß an die Widersacher

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die DC Leaks Dokumente zeigen im Detail, wie gefährlich die Open Society und George Soros für den Fortbestand der russischen Föderation waren. Von Alex Christoforou, 25. August 2016

Die vor kurzem bei DC Leaks veröffentlichten 2.500 Dokumente von George Soros Organisationen haben ein helles Licht darauf geworfen, wie der Milliardär seinen großen Reichtum dafür verwendet, um weltweit Chaos zu stiften in einem nie enden wollenden Versuch seine neo-liberale Vorliebe dem Bauernständen der Welt aufzuzwingen.

Während Soros es schaffte, die Europäische Union gründlich zu destabilisieren, indem er für die Masseneinwanderung und Offene Grenzen eintrat, dazu die Vereinigten Staaten zu spalten mit der aktiven Finanzierung von Black Lives Matter und auch, indem er die ziemlich korrumpierbare politische Klasse der USA korrumpierte, dazu hat er die Ukraine zerstört, indem die demokratisch gewählte Regierung mit Hilfe von Neonazigruppen von der Macht geputscht wurde.. aber da gibt es da ein Land, das Soros nicht knacken konnte, die Russische Föderation.

Russlands politischer Pragmatismus und und humanistisches Wertesystem wurzeln tief in der Kultur des „Nationalstaates“, was Soros sehr wahrscheinlich ziemlich zuwider ist.

Russland ist Soros weißer Wal.. eine Kreatur, die er seit fast einem Jahrzehnt versucht zu fangen und zu töten.

Unglücklicherweise für Soros (und glücklicherweise für den gesamten Planeten) begriff die russische Regierung, dass Soros Stiftungen ein bösartiger Krebs sind und sie ergriffen angemessene Maßnahmen.. die sich im Rückblick und nach der Durchsicht der Memos von DC Leaks als sehr weise erwiesen haben.

Am 30. November 2015 berichtete Zerohedge:

„Das Büro der Russischen Generalstaatsanwaltschaft gab eine Stellungnahme heraus, in der George Soros Open Society Stiftung und eine weitere mit ihr Verbundene Organisation als „unerwünschte Gruppen“ klassifiziert wurden, und womit russischen Staatsbürgern und Organisationen jegliche Teilnahme an den Projetkten dieser Organisationen untersagt wurde.

Die Staatsanwälte sagten, die Aktivitäten des Open Society Instituts sowie die Hilfsstiftung des Open Society Instituts seien eine Bedrohung für die Grundlagen der russischen Verfassungsordnung und der nationalen Sicherheit. Sie fügten an, dass das Justizministerium sofort über diese Schlussfolgerungen informiert wurde, und dass sie die beiden Gruppen auf Russlands Liste der unerwünschten Gruppen gesetzt hätten.

Laut RT [Russia Today, d.R.] gab es im Juli dieses Jahres Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft in die Aktivitäten der beiden Organisationen – beide werden vom bestens bekannten US Finanzier Gorge Soros unterstützt – nachdem russische Senatoren eine sogenannte „patriotische Stoppliste“ von 12 Gruppen herausgaben, gegen die aufgrund vorgeworfener russlandfeindlicher Aktivitäten sofort ermittelt werden sollte.

Das Gesetz zu unerwünschten ausländischen Organisationen wurde Anfang Juni dieses Jahres eingeführt. Es sieht vor, dass die Generalstaatsanwaltschaft und das Außenministerium eine offizielle Liste mit unerwünschten ausländischen Organisationen erstellt, denen dann jegliche Aktivitäten im Land verboten sind. Ist eine Organisation erst einmal als unerwünscht eingestuft, dann wird deren Eigenkapital in Russland eingefroren, die Büros werden geschlossen und die Verbreitung von Material unterbunden. Dazu sollte gesagt werden, dass Soros aller Wahrscheinlichkeit nach keine aktiven Werte mehr in Russland hat – seine Stiftung, die in Russland Mitte der 1990er in den Jahren nach der UdSSR installiert wurde, hat ihre Tätigkeit 2003 eingestellt, als Putin seine Macht im Kreml zementierte.“

Die riesige Ladung an Dokumenten, die von DC Leaks veröffentlicht wurde zeigt, wie gefährlich die Open Society und George Soros tatsächlich waren für Wohlergehen und Fortbestand der Russischen Föderation, sowie das Fortbestehen der russischen Kultur.

In einem Dokument vom November 2012 mit dem Titel „Notizen zum strategischen Planungstreffen der OSF [Open Society Stiftung] bezüglich Russland“ wurden folgende Teilnehmer genannt:

„Leonard Benardo, Iva Dobichina, Elizabeth Eagen, Jeff Goldstein, Minna Jarvenpaa, Ralf Jürgens, Elena Kovalevskaya, Vicki Litvinov, Tanya Margolin, Amy McDonough, Sara Rhodin, Yervand Shirinyan und Becky Tolson“

Das Diskussionsthema war:

„Identifizierung der Aktionsprioritäten für OSF Russland für das kommende Jahr. Wie können wir am effektivsten zusammenarbeiten unter Berücksichtigung des sich verschlechternden politischen Umfeldes unserer Partner?“

Die wichtigste Enthüllung dieses Minutenprotokolls liegt in der Hoffnung, dass die Jahre mit Medwedew im Präsidentenamt den Stiftungen die „Öffnung“ ermöglichen würden, die sie bräuchten um den russischen Bären endlich zu brechen.

Diese Hoffnung platzte dann 2012, als Wladimir Putin wieder ins Präsidentenamt zurückkehrte.

Die OSF, die ganz klar bestürzt und enttäuscht war von dem Wechsel beginnt damit, die Grundlagen zu legen, wie Putins Regierung im Hinblick auf seinen sich ziemlich unterscheidenden Ansatz im Umgang mit Nichtregierungsorganisationen (NGOs) wie der OSF herausgefordert werden kann.

„Der Menschenrechtskontext hat sich zwischen 2006 und 2012 bedeutend verändert: Die Medwedew Periode erlaubte einige Verbesserungen und bedeutende Öffnungen für NGOs. Zusätze zum NGO Gesetz von 2006 führte zu Kampagnen im Auftrag von NGOs; viele unserer Empfänger profitierten von dieser Periode. Surkow etablierte Verbindungen mit vielen Gruppen, die bereit waren mit dem Staat zu kooperieren und unsere Partner dienten als Experten in Schlüsselprozessen, wie der Polizeireform. In Medwedews Amtszeit wurde Platz geschaffen für Modernisierungen und für die Inklusion der Zivilgesellschaft. Allerdings kam in der kurzen Zeit, in der Putin wieder an der Macht ist, sehr schnell wieder der Druck auf uns zurück.“

Ein wichtiger Wendepunkt für die NGO Tätigkeit in Russland waren die verpfuschten „maidanartigen“ Proteste, die von der Regierung zersetzt werden konnten, bevor ein Schaden entstand.

„Die russischen Proteste hatten einschneidende Wirkung auf das Leben der NGOs. Zunächst gab ihnen der Staat Geld für die Selbstorganisation mit dem Hintergedanken, dass damit eine große Opposition verhindert werden könnte. Aber mit dem Fördern der Selbstorganisation öffneten sie Pandoras Kiste. Die Menschen wurden aktiv und merkten, dass sie etwas verändern können; das Tor zur Selbstmobilisierung war offen.

Der Staat antwortete mit Repression und politischen Gefangennahmen, um in der Bevölkerung Angst zu verbreiten. Der Staat versucht auch, den sozialen Rückhalt für die Proteste zu unterminieren. Die Unterstützung der sozial orientierten („guten“) NGOs ist eine Methode, die Szene zu spalten, wobei mit Hilfe der Gesetze für ausländische Agenten die Proteste als mit ausländischem Geld finanzierte Unterminierung Russlands dargestellt werden.“

Warum diese Russlandfaszination? Warum ist es wichtig für die OSF, sich so sehr auf Russland zu konzentrieren? Mit Russland bekommt man immensen Reichtum und geopolitische Macht.

„Die Schlüsselthemen und wichtigsten Angelegenheiten der OSF in Russland waren:

  • Transparenz und Verantwortlichkeit (Korruptionsbekämpfung)
  • Rechte und Gerechtigkeit (z.B. Strafrecht, Polizei, Herrschaft des Rechts, LGBT, Frauenrechte)
  • Migration
  • Inklusive Bildung (Behinderte, Roma)
  • Medienfreiheit, Zugang zu Informationen
  • Gesundheit (Zugang zu Medizin, HIV, Reduktion der Verletzbarkeit)

Das Nachahmerproblem: Russische Taktiken wurden in Zentralasien kopiert (z.B. mit dem Extremismusabwehrgesetz in Kasachstan)

Russlands Einfluss im UN Menschenrechtsrat – das Durchsetzen der Resolution, die besagt Menschenrechte sollten die traditionellen Werte jedes Landes berücksichtigen – wenige in den Menschenrechtsorganisationen haben das im Voraus mitbekommen – es hat aber auch jenseits von Russland bedeutende Implikationen

Teilnahme an globalen internationalen Institutionen (G20, ICC,WHO) – ein offeneres Russland sorgt für Veränderungen in internationalen Regierungseinrichtungen

Europäischer Gerichtshof“

Das Dokument führt in einer langen Punkteliste aus, „was getan werden muss“ um Russland zu destabilisieren, und fokussiert sich dabei wiederholt auf viele neoliberale Themen, die Soros benutzt, um die Gastländer zu infizieren und am Ende die Regierung zu stürzen..

  • „Politische Gefangene (Bolotnaya etc)
  • Medienzensur und -kontrolle (Druck in den unabhängigen Medien erzeugen – mit NMP zusammenarbeiten)
  • Überwachung
  • LGBT (gegen die Propagandagesetze vorgehen, die von lokalen Vertretern und nicht von der Föderationsregierung ausgehen)
  • Frauenrechte
  • Behindertenrechte und inklusive Bildung

Gefängnisse:

  • viel Geld geht in die Überwachung; wo wird unser Geld am besten ausgegeben?
  • für die Vorhaben stehen nicht genügend Dollar für Reisen und Anwälte zur Verfügung

Polizeiangelegenheiten und Polizeigewalt (öffentliche Verurteilung, Personen und Recht, etc.)
Migranten

Transparenz und Verantwortlichkeit:

  • Staatsausgaben – Überwachung und Analyse
  • Verfolgung grenzüberschreitender Zahlungen und Geschäftseinkäufe
  • Verbindungen zwischen Verantwortlichkeit, Menschenrechten und den Interessen normaler Bürger“

Das gesamte Dokument finder sich hier als PDF.

Neben dem Dokument von 2012, in dem die offenbare Enttäuschung einiger russischer OSF Mitglieder über Russlands Widerstand gegen den neoliberalen Lebensstil deutlich wird, bietet DC Leaks auch das folgende Memo, das betitelt ist mit „Projektstrategie Russland 2014-2017“. Hier die Zusammenfassung des Dokuments.

Das heutige Russland steht vor einer bedauernswerten Rückkehr zu autoritären Praktiken. Konfrontiert mit ernsten innenpolitischen Herausforderungen hat sich das Regime zunehmend abgeschottet und agiert isoliert im Versuch, seine Basis zu stärken. Mit den zunehmend drakonischen Gesetzen seit Putins Rückkehr zur Präsidentschaft wurden alle ausländisch finanzierten Organisationen als Gefahr eingestuft, isoliert und in Verruf gebracht. Auch wenn dies wahrhaft herausfordernde Bedingungen sind, so ist es elementar, dass wir uns weiter in Russland betätigen, um sowohl die demokratischen Nischen zu erhalten, als auch um dafür zu sorgen, dass russische Stimmen auf der großen Weltbühne nicht verstummen.

Die Destabilisierung von Russland, die nun treffend „das Russland Projekt“ genannt wird identifiziert drei Ecksteine des Konzepts..

Trotz des harten Umfeldes gibt es nach wie vor Zugänge für Interventionen durch das Russland Projekt. Es müssen alle sich ergebenden Gelegenheiten genutzt werden, weshalb wir die folgenden drei Konzepte umsetzen werden, die im gegenwärtigen Klima überlebenswichtig sind:

1) Wir wollen den negativen Einfluss neuer Gesetze mit Hilfe einheimischer und internationaler Interessenten abschwächen. Schlüsselspieler sind dabei die immer zahlreicher werdenden russischen Bürger, welche die Rückentwicklung des Landes nicht wollen, wie auch die recht große Gruppe an russischen Rechtsexperten, die über ein Tiefenwissen des NGO Gesetzes verfügen, wie auch über genügend Motivation, um dem Sektor bei seinen weiteren Aktivitäten zu helfen.

2) Wir werden russische Stimmen in unseren globalen Ideenaustausch einbeziehen. Angesichts dessen, dass russische Intellektuelle, Praktiker und Aktivisten zu Hause zunehmend an den Rand gedrängt werden und Akademiker oftmals aus der internationalen Gemeinschaft ausgeschlossen sind werden wir Veranstaltungen unterstützen, um heterogenes, kritisches russisches Denken in den globalen Diskurs einzubringen. Solche Gelegenheiten wird russischen Akteuren ermöglichen gegenseitig vorteilhafte Kooperationen einzugehen bei Themen die von Migration bis digitalem Aktivismus reichen, während sie gleichzeitig ihre Relevanz erhalten und ihre Provinzialität reduzieren können.

3) Wir zielen darauf ab die Rechte und Würde einer von Russlands marginalisiertesten Gruppen in das Normal zu rücken: LGBT Personen. Die Partner des weitverzweigten Netzwerks des Russland Projekts bietet eine Gelegenheit, um gemeinsam mit der Zivilgesellschaft eine breite Basis aufzubauen und das in einer Zeit, in der die LGBT Gemeinde in ernster Gefahr ist. Wir hoffen, dass wir in der russischen Öffentlichkeit einen ausgeglicheneren Diskurs hinsichtlich der LGBT Rechte erleben werden, wie auch eine starke Kohorte von in der gesellschaftlichen Mitte angesiedelten unabhängigen Organisationen, die aktiv die LGBT Interessen in ihre Arbeit miteinbeziehen.

Die soziale Mobilisierung und das Finanzieren alternativer Mediennetzwerke, um den sozialen Diskus und die Unzufriedenheit zu verbreiten sind bekannte Taktiken von Soros NGOs, mit denen er in Richtung einer Revolution arbeitet.

Im Zusammenhang mit diesen Initiativen bleiben wir in den folgenden frei primären Feldern aktiv:

(a) Zugang zur Justiz und der gesetzlichen Emanzipierung von marignalisierten Gruppen
(b) Zugang zu unabhängigen Informationen und alternativen Medien und
(c) Plattformen für kritische Debatten, Diskussionen und soziale Mobilisierung.

Das Russland Projekt plant, allen unseren Vertrauenspartnern in den Feldern die Kernfinanzierung zu ermöglichen, damit sie in ihr Wachstum und ihre Entwicklung investieren können, sowie, dass alles flexibel bleibt hinsichtlich der Finanzierungsmodalitäten, damit die Basisarbeit fortgesetzt werden kann. Wir wollen auch ihre Legitimität und ihre finanzielle Nachhaltigkeit fördern, damit sie einen transparenteren, effektiveren und organisatorisch effizenten dritten Sektor aufbauen können.

Russland schlittert gerade graduell, zufällig und planlos in eine Richtung, in der das Land geschlossener wird. Angesichts dieses Hintergrundes ist die wichtigste Rolle des Russland Projekts das Erschaffen eines dichten und weitreichenden Feldes an unabhängigen Akteuren der Zivilgesellschaft, die im Bestfall die Agenda für eine offenere und demokratischere Zukunft Russlands bestimmen können, und im Schlimmstfall die Auswirkungen neuer drakonischer Gesetze überleben.

Der Austausch mit Russlands Diaspora, welche die gegenwärtige Regierung ablehnt, sowie die Mobilisierung der LGBT Gmeinde mit Hilfe von massenmedialer Propaganda zieht sich wie ein roter Faden durch das Dokument.

Das Konzentrieren der Medien auf LGBT Rechte im Nachhall der Winterolympiade in Sotschi war eine Gelegenheit, die sich Soros nicht hat entgehen lassen.

„Die kurz- bis mittelfristigen Ziele des Russland Projekts bestehen darin, eine breitere zivilgesellschaftliche Unterstützungsbasis für diese stark an den Rand gedrängte Minderheitengruppe zu schaffen. Aber selbst als das Gesetz zur „Homosexuellenpropaganda“ im Vorlauf der Sotschi Olympiade eine nie dagewesene internationale Aufmerksamkeit erreichte wurden die Stimmen von russischen Aktivisten neben den größeren internationalen LGBT Organisationen kaum gehört. Wir wollen sicherstellen, dass unsere russischen Partner eine führende Rolle beim Ausarbeiten der Strategie der internationalen Bewegung spielen, so dass die geplanten Kampagnen eher einen heimischen Fokus haben als einen internationalen, und dass das Momentum, das sich jetzt um Sotschi herum bildet nach der Olympiade nicht sofort wieder verfliegt.

Unser Vorteil liegt bei den tiefen und breiten Netzwerken, die wir in den letzten Jahren aufbauen konnten. Ein strategischer Nutzen dieser Netzwerke wird den langfristigen Einfluss der Arbeit durch die LGBT Organisationen maximieren. LGBT Rechtsgruppen in Russland sind professionell und effektiv, und doch mangelt es ihnen an Kapazitäten weit jenseits ihres unmittelbaren Umfeldes zu reichen, um andere zivilgesellschaftliche Spieler, die für ihren langfristigen Erfolg notwendig sind zu gewinnen.“

Die Destabilisierung eines Landes der Größe Russlands ist nicht möglich ohne eine dicke Rechnung, wobei George Soros überaus willig ist zu geben..

„Angesichts der großen Anzahl an Zuwendungen über das Portfolio des Russland Projektes sehen wir die Notwendigkeit weiterer Mitarbeiter, um unseren strategischen Prioritäten nachgehen zu können und um unsere Aktivitäten effektiv zu überwachen. Da allerdings einige der Programme in der Eurasienregion gerade umstrukturiert werden warten wir die Ergebnisse dieser Neuaufstellung ab, bis wir substanzielle Empfehlungen abgeben.“

Es kann keinen Zweifel geben, dass der von den Soros NGOs ausgearbeitete 2014-2017 Plan, der sogar Mitarbeiterzuwachs und die Umstrukturierung der Eurasienregion beinhaltet, im Jahr 2015 böse ausgebremst wurde, als seine in Russland tätigen spaltenden Kräfte vollends aus dem Land gejagt wurden.

Das gesamte Dokument findet sich hier als PDF.

Im Original: Leaked memo shows how George Soros planned to overthrow Vladimir Putin and destabilise Russia

https://inselpresse.blogspot.de/2016/08/the-duran-memo-zeigt-wie-george-soros.html
.
Gruß an die Fehl-Planungen
Der Honigmann
.

Read Full Post »


DWN 29 Aug. 2016Neue Finanz-Technologien und Zahlungssysteme bedrohen nach Ansicht von Experten die globale Dominanz des US-Dollars im internationalen Zahlungsverkehr, berichtet der Finanzblog Sovereign Man. Diese ermöglichten Überweisungen zwischen zwei Parteien auf direktem Wege unter Umgehung des amerikanischen Finanzsystems und des Dollar. Bislang wurden praktisch alle Transaktionen weltweit über Dollar-Konten bei amerikanischen Großbanken abgewickelt. Neue, innovative Zahlungssysteme wie Ripple, die auf der Blockchain-Technologie basiert, beginnen, sich als Alternativen zu etablieren: Ripple, zu dessen Investoren CME,  Andreesen Horowitz, Google Ventures an Arm of Google´s Alphabet Inc.zählen, wo Edmond de Rothschild beteiligt ist: Alphabet macht etwa 11,4% von Edmond de Rothschilds Italia SGR SPA Investment-Portfolio aus, was die Aktie zur  3. größten Position macht. Die Bestände von  Edmond de Rothschilds Italia SGR SPA  in  Alphabet waren in Höhe von 8.012.000 $ am Ende des letzten Berichtszeitraums. 

Ripple

Ripple  bietet die Möglichkeit der direkten internationalen Überweisungen – eine Methode, die den Dollar schlicht überflüssig macht (siehe zur Funktion Video am Anfang des Artikels).

Die Nutzung alternativer Zahlungssysteme steht zwar noch am Anfang, funktioniert aber bereits. Vor zwei Monaten habe eine kanadische Bank die erste Überweisung mit dem Ripple-Protokoll nach Deutschland getätigt, schreibt Black. Auch die Schweizer Großbank UBS und die Deutsche Bank bündeln ihre Kräfte bei der Entwicklung einer neuen Cyber-Währung.
Das von der Schweizer Bank vorangetriebene System könnte in Absprache mit (Rothschilds) Zentralbanken und (Rothschilds BIS) Regulierern bereits in zwei Jahren auf den Markt kommen.

Simon Black von Sovereign Man argumentiert, dass die oft rücksichtslose Wirtschafts- und Geopolitik der Vereinigten Staaten den Anreiz anderer Länder und Banken verstärken dürfte, nach Alternativen zu suchen.

Sie haben das Vertrauen und die Zuversicht, welche der Rest der Welt in sie gesetzt hat, missbraucht, indem sie Schulden in riesigem Umfang aufgetürmt, Kriege in anderen Ländern geführt und ferngesteuerte Bomben auf Krankenhäuser geworfen haben. Er verweist auch auf das Beispiel der französischen Großbank BNP Paribas, die den amerikanischen Behörden 9 Milliarden Dollar zahlen musste.

petrodollar chart_0
Des Weiteren besitzt die CME   die Dow Jones.  IDG Capital ist China-finanziert und Rothschilds Santander  ( Mitglied ist Mitglied der Inter-Alpha-Gruppe) – und bei Ripple mit von der Partie.

Über die Inter-Alpha-Gruppe:The Adviser” schrieb am 27 Sept. 2011 : (Autor Jeff Davy Katunga vom Pressreader):
Diese Gruppe wurde von Lord Jacob Rothschild im Jahr 1971 gegründet, um  genau die Zeit, in der Richard Nixon   dem  US-Dollar das Gold entnahm (Rothschild hatte es als verfallenes Pfand genommen) und  das Bretton-Woods-System zum Schutz des festen Wechselkurses beendete.  Die US Gold Kommission 1982 berichtete bei Präs, Reagan:  “Das US-Finanzministerium besitzt überhaupt kein Gold. Alles Gold, das in Fort Knox gespeichert wurde, wurde von der Federal Reserve, einer Gruppe von Privatbankern, als Sicherheit gegen die nationalen  Schulden übernommen.”

Die meisten, der $ 35 Billionen US-Dollar der Steuerzahler-Bail-out Gelder gingen weltweit (Krise 2008) an Rothschilds Inter-Alpha und private Banken, die City of London, die EU überwiesen. Inter-Alpha kontrolliert  70% aller weltweiten Finanzen.

Rothschild kontrolliert  auch die sieben Privatbanken der Federal Reserve Bank of America. Rothschilds  Banken von London und Berlin, Lazard Brüder Bank in Paris, Israel Moses Seifs Bank von Italien, Warburgs Bank von Hamburg und Amsterdam, Kuhn, Loeb Bank in New York, Chase Manhattan Bank in New York und die Goldman Sachs Bank in New York. Diese Banken sind privates Kredit-Monopol, das das Volk der Vereinigten Sates ausgeplündert hat, und jetzt wollen sie die Welt im Griff der Erpressung halten. Sie haben nichts mit Regierung oder Amerikanern zu tun, diese Banken haben Bundesschulden in Höhe von $ 14.3 Billionen  erstellt, diese Schulden haben sich  seit 2000 mehr als verdoppelt hat. 60% der Reserven der Welt werden in US-Dollar gehalten. Das BIP der US ist  $ 14.7 Billionen.  Die US stehen vor der Pleite. Wenn der US-Dollar zusammenbricht wird es den Rest der Welt mit sich nehmen, einschl. Australiens. 

Chinas neue Entwicklungsbank, die AIIB sucht Zusammenarbeit mit Rothschilds Weltbank und dem  IWF – und wird begrüßt.

Kommentare

Rothschild-Jacob


Unter den oben erwähnten  Ripple-Banker Pionieren sind Rothschild Banken.
Wie ich vor kurzem geschrieben habe, ist dies ein Paradox, weil die Rothschilds für die Beibehaltung des Monopols ihrer FED, US-Dollar zu drucken, blutig gekämpft haben.

Rothschild, weiß, dass die Schwächung des Petrodollars den Fall des US-superpowerstatus, ihren Verlust von immer genügendem Kurzzeit-Krediten für ihre Armee, Marine und Luftwaffe sowie ewige Kriege, die Rothshilds & CO´s  andere Geld-Maschine, den militärisch-industriellen Komplex und hier, bereichern, bedeutet. Es wird wahrscheinlich den Zusammenbruch des Dollars  bedeuten, Krieg gegen den anderen Saboteur des Petrodollars,  Russland, das seine Rothschild-Zentralbank und seine Dollar-Abhängigkeit aufgeben will.

Also, was ist der Grund dafür, dass Rothschild sich selbst in den Fuß schießt?

Wie ich bereits im Jahr 2010 schrieb, hat Rothschilds IWF den Nachfolger  des Dollar bereit – die kommende Eine-Welt Währung, und zwar die SZR des IWF.

Die Banknoten und Münzen? Sie werden abgeschafft: Rothschilds Zentralbanken haben  bei einem Treffen in den USA soeben die  Abschaffung des Bargelds nochmals diskutiert!! – um es mit einer elektronischen Währung zu ersetzen! Das würde auch den Tod des Petrodollars bedeuten.
Zur gleichen Zeit arbeitet der Rothschild-Agent, Soros, u.a. an der Versenkung der EU und des Euros – da Deutschland  für ihre geforderte Fiskalunion nicht bezahlen will.
Die Rothschild-Alternative ist natürlich eine neue Weltordnung mit einer neuen Währung und Zentralbank, wobei  der IWF und die BIZ alles zu beherrschen ist. Des Weiteren werde in neues globales Steuersystem und hier und hier ins Leben gerufen und vom IWF geleitet, um uns noch mehr auszuplündern!

Der IWF und seine Beamten werden gegenüber allen Korruptionsvorwürfen, Diebstählen usw. gefeit sein!!
Der IWF ist im Besitz Rothschilds und 30-40 zusätzlicher Juden-Familien.

Kapitalismus und jüdischer Kommunismus verschmelzen unter Rothschild.

Meiner Meinung nach sind die Illuminaten jetzt dabei, das umzusetzen, was von Joseph Stiglitz und im 2009er  UNCTAD Report  geplant wurde – nämlich, Rothschilds IWF als die Eine-Welt-Zentralbank  ins Leben zu rufen – und seine SZRs als einzige Weltreservewährung gelten zu lassen.
Sowohl  Russen, Chinesen, als wahrscheinlich auch Saudis und die USA selbst geben den  Petrodollar auf – und damit den US Status als weltweit einzige Supermacht: Die Illuminaten übernehmen wie von ihrem Anfang an geplant die Welt.

NACHTRAG

HIER IST DER PLAN

Am 19. Febr. 2010  und am 31. Mai 2016 veröffentlichte ich den folgenden Plan, der regelrechte, altsowjetische Plan-Wirtschaft ist  ohne Belohnung für Fleiss und Erfindungsgabe. Wie wir aus Sowjet-Zeiten wissen, führt das wegen der menschlichen natürlichen Faulheit zur gesellschaftlichen Armut.

UNCTADGlobales Regieren/world governance” durch inflationäre Geld-Produktion und Regulierung: Der   UNCTAD-Bericht 2009:
Kapitel 3 E Schlussfolgerungen

1. Ein wichtiges Ziel der Reform des Regelwerks sollte die Ausmerzung von Finanzinstrumenten ohne gesellschaftliche Rentabilität und die Schaffung von Anreizen sein, um die Mittel in Investitionen mit hohen sozialen Renditen zu kanalisieren.
2
. Regulatorische Arbitrage kann nur dadurch verhindert werden, dass die Regulierungsbehörden in der Lage sind, das gesamte Finanzsystem zu decken und sicherzustellen, dass alle finanziellen Transaktionen überwacht werden.
3. Es ist notwendig, Mikro-Aufsichtsvorschriften mit der makroökonomischen Aufsicht zu ergänzen, um den  Leverage-Zyklus auszugleichen.
4. Die Anreize der Rating-Agenturen könnten durch die Einrichtung einerRegulierungsbehörde, die die Tätigkeit derAgenturen überwacht verbessert werden.
5. Die Teilnahme der Entwicklungsländer an den verschiedenen Einrichtungen unterschiedlicher regulatorischer Anforderungen.
6. Chapter IV D Unterabschnitt 3: Der Bericht der Stiglitz Kommission: Reform mit Sonderziehungsrechten (SZR) als die wichtigste Form der internationalen Liquidität.
7. Ein System verwalteter flexibler Wechselkurse. Das Bretton-Woods-System und das Europäische Währungssystem bieten Präzedenzfälle.
8. Besser, wenn die Länder, deren Währungen unter dem Druck der Abwertung stehen, sich in ihrem Kampf gegen die Spekulation mit den monetären Behörden der Länder, deren Währungen unter Druck stehen, aufgewertet zu werden, verbinden.
9. Beispiel: Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) sowie China, Japan und die Republik Korea (ASEAN +3): kollektiv verwaltete Fonds, die die Devisenreserven dieser Länder vereinigen.
10. Das wirtschaftliche Weltregieren würde eine größere Kohärenz gewinnen, wenn multilaterale Handelsregeln durch ein effektives System derÜberwachung und Koordinierung der makroökonomischen Politik ergänzt würden. So weit, ist wirtschaftspolitische Überwachung durch den IWF nur wirksam für die Länder, die vom  Fonds Darlehen aufnehmen ( was für ein Elend für solche Länder – siehe das Jahr 2000!).
11. Kapitel V F: Die Länder müssen globale Maßnahmen zur Abschwächung des Klimawandels ergreifen. Sie müssen die Verantwortung für die Akkumulation von Emissionen, die das globale Klima beeinflusst, und die sich aus ihren Handlungen in der Vergangenheit ergeben, übernehmen. Wenn gestärkt, könnten viele der Elemente sich  … auf die stärkere Beteiligung der Entwicklungsländer in diesen Bemühungen auswirken.
12. Einführung eines Preises für die Emissionen in Form von Steuern oder handelbaren Emissionsrechten, …, könnte dazu beitragen, einen Prozess zur Schaffung von Niedrig-Kohlenstoff-Wirtschaften in Bewegung zu setzen
13. Direkte staatliche Eingriffe in Form von Emissionsnormen und strengen Vorschriften.
Free-trade14. Die internationale Gemeinschaft kann die industrielle Entwicklung in dieser Richt