Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Frauen’


Frauen vor sexuellen Übergriffen beim Feiern zu schützen ist die Mission eines neuen Hilfsprojekts in Münster. Ein ZDF-Video dazu provozierte heftige Reaktionen.
 Mit Plakaten auf Damentoiletten in Discos und Kneipen hat der Frauennotruf Münster eine Aktion gestartet, die Frauen ab sofort diskrete Hilfe in unangenehmen oder gefährlichen Situationen ermöglicht.
 Wer ständig angetanzt wird, einen aufdringlichen Typen nicht abschütteln kann oder befürchtet, KO-Tropfen bekommen zu haben, kann in Zukunft einfach an der Bar nach einer imaginären Freundin fragen: „Ist Luisa da?“ Das Personal weiß dann bescheid und bringt einen zunächst in einen sicheren Raum, wo frau erstmal Ruhe hat und weiter überlegen kann: Taxi bestellen? Freundin anrufen? Security um Rausschmiss bitten? Polizei verständigen? Die Möglichkeiten sind vielfältig.

Das Projekt lief bisher richtig gut an. „Die Resonanz aus den Kneipen war bisher sehr positiv“, berichtet Andrea Werthmüller vom Frauennotruf Münster. Die Gastronomen seien sehr offen, jetzt werden noch Handzettel verteilt und die Plakate aufgehängt. Die „Westfälischen Nachrichten“ berichteten.

Im „Kölner Stadtanzeiger“ wurde die Aktion wie folgt erklärt: „Die Frage ‚Ist Luisa da?‘ soll nicht geheim sein. Es ist mehr eine niedrigschwellige Hilfestellung als ein Codewort“, so eine Mitarbeiterin des Frauennotrufs. Sie wisse aus ihrer Erfahrung heraus, dass es für manche Frauen einfacher sei, mit einer Phrase um Hilfe zu fragen.

Manche Frauen hätten nämlich Angst, ihr Gegenüber würde ihnen nicht glauben, wenn sie belästigt oder bedrängt würden. Auf dem Facebook des Münsteraner Frauennotrufs war die Reaktion durchweg positiv.

Empörung über ZDF-Video

 Negative Reaktionen erregte jedoch ein Video, mit dem das ZDF für die Aktion warb. Auf dem Facebook des Senders überschlugen sich die Kommentare – zumal das Video vielfach als naiv empfunden wurde: Die Protagonistin wird im Taxi sicher nach Hause gebracht.

https://www.facebook.com/plugins/video.php?href=https%3A%2F%2Fwww.facebook.com%2FZDFheute%2Fvideos%2F10154963287855680%2F&show_text=0&width=560

Empörung war die Folge. Eine Userin schrieb:

„Das heißt, wenn eine Frau belästigt wird, ist für sie der Abend vorbei. Soll schnell abhauen und wenigstens kommt sie sicher nach Hause… Und der Typ kann weiter feiern und andere Frauen sexuell belästigen! Geht’s noch? Wie weit kommt es noch?“

Ein Barkeeper aus Münster stellte klar, dass die Realität vielschichtiger sei, als im ZDF-Video:

„Ich bin selber Barkeeper in Münster und uns wurde die Anweisung gegeben, dass – sollte dieses Codewort gesagt werden – sie dann an einem ruhigen Ort z.B Küche befragt wird, was sie genau möchte und was los ist. Der Typ kann dann auch ganz einfach verwiesen werden und die Dame bleibt da. So engstirnig wie in dem Beitrag dargestellt sind unsere Folgehandlungen also nicht. Er soll ja nicht auch noch für sein Verhalten „belohnt“ werden…“

Generalverdacht-Diskussionen

 Diskussionen zum Thema Generalverdacht gegen Migranten entbrannten – und darüber, ob penetrant baggernde deutsche Männer nicht das eigentliche Problem in Großraumdiscos seien.

Ein User beschwichtigte:

„Es gibt manche Frauen, die haben sogar Hemmungen eine Ware im Einkaufshaus umzutauschen, nur weil sie niemandem Umstände machen wollen! Derjenige, der sich die Sache hier ausgedacht hat, spricht genau diese Art von Frauen an.“

Eine Pessimistin schrieb:

„Super – wenn sich das rumspricht, wartet der Typ nach dem Codewort ‚Luisa‘ am Hintereingang!“

Eine andere sah es positiv:

„Ob ich das als Frau in Anspruch nehme oder nicht, ist meine Sache. Ich finde es genial, dass ich die Möglichkeit dazu habe. Wenn ich will, dass der Typ ‚entfernt‘ wird, kann ich nach dem Satz immer noch mit dem Personal reden.“

Idee aus England

Die Münsteraner haben die Idee zur Luisa-Aktion aus dem englischen County Lincolnshire adaptiert. Dort können Frauen seit diesem Herbst nach der imaginären Freundin Angela fragen. Das Projekt läuft so gut, dass es landesweit etabliert werden soll.

Das Plakat der „Angela-Aktion“ nennt verschiedene Situationen, in denen frau sich unsicher oder irgendwie komisch fühlen könnte: Falls sie an ein Date geraten ist, dass ihr unangenehm wird. Oder falls das Internet-Date gar nicht derjenige ist, als der er sich im Profil ausgegeben hat.

no-moreIm und unter dem Tweet mehrfach die Reaktion: So etwas brauche man überall.

Berlin: „Nein heißt Nein“ in sechs Sprachen

Der „RBB“ berichtete über die Münsteraner Aktion im Zusammenhang mit der Verschärfung des Sexualstrafrechts.

In Berlin gebe es im Januar eine Postkarten-Kampagne mit einer Auflage von 80.000 Stück: „Nein heißt Nein – immer und überall“ ist das Motto der Aktion von Gesundheitssenatorin Dilek Kolat (SPD). In 500 Kneipen, Restaurants, Clubs und anderen gastronomischen und kulturellen Einrichtungen sollen die Karten bis Ende des Monats verteilt werden. Sie sind in sechs Sprachen bedruckt und ihre klare Botschaft lautet: „Sexuelle Handlungen gegen den Willen einer Person sind strafbar.“

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/frauen-nothilfe-gegen-aufdringliche-typen-zdf-video-sorgt-fuer-empoerung-a2024596.html

.

Gruß an die Frauen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


0664


Die Diskussion um sogenannte „Nafris“ (nordafrikanische Intensivtäter), junge zugewanderte Männer aus Nordafrika (überwiegend aus den Maghreb-Staaten Tunesien, Marokko und Algerien) ist längst schon ausgeufert – politisch und medial!

Manche, wie beispielsweise der CDU-Innenpolitiker und ehemalige Bundespolizist Armin Schuster, gehen davon aus, dass die Silvesternacht 2015/2016 und die 2016/2017 eine „Machtprobe“ mit dem deutschen Staat gewesen sei. „Die haben versucht, den deutschen Staat anzutanzen.“

Tatsächlich es es rätselhaft, wie erneut und in kurzer Zeit mehr als  1.000 junge, teils aggressive Männer mit den Zügen in Köln ankamen. Diese werden der Szene der aus Nordafrika stammenden Intensivtäter zugerechnet, die vor allem durch Straßenraub und Diebstahl auffallen. Seit den Silvesternächten auch durch sexuelle Gewalt bis hin zu Vergewaltigungen.

In Essen zählte die Polizei eine 450 Köpfe große Gruppe von Nordafrikanern – in Düsseldorf waren es rund 800 aus dieser Problemgruppe.Während „Gutmenschen-Realitätsverweigerer“ – wie etwa Politiker der Grünen – darüber diskutieren, ob man „Nafris“ als „Nafris“ bezeichnen und benennen kann und darf, lacht nicht nur das ganze öffentliche Kabinett. Sondern auch meine Kollegen im Ausland können nur den Kopf schütteln über so viel politische Dummheit.

Anstatt sich um Sicherheitsfragen zu kümmern, so ein britischer Kollege, faseln diese Gutmenschen über einen Begriff, der sich seit vielen Jahren bei der Polizei eingebürgert hat. In Großbritannien – und sicher auch anderswo – ein absolutes Unding!


Marokkaner über Nafri-Grapscher: „Das sind Asoziale! Der Staat ist zu zimperlich! Die denken die Deutschen sind dumm wenn sie so gutmütig sind!“


Schauen wir uns also tatsächlich mal die Fakten & Gefahren an, die von diesem Migrationsklientel ausgeht.

Das sind die schockierenden Nafri-Fakten:

  • Tausende junge Nordafrikaner zwischen 15 und 25 Jahren sind in den vergangenen Jahren aus den Armenvierteln ihrer Heimatländer nach Deutschland gelangt.
  • Viele von ihnen kamen mit den Massen von Bürgerkriegsflüchtlingen aus Syrien über die sogenannte Balkanroute.
  • Weniger als zwei Prozent der Antragsteller aus dem Maghreb werden als Asylberechtigte anerkannt.

  • Sie kommen fast immer alleine. Damit fehlt der am Herkunftsort oft sehr starke Einfluss der Familie, die darauf achtet, dass ihr Ruf nicht leidet.
  • Eine Masche der Trickdiebe: das sogenannte „Antanzen“ oder „Abklatschen“. Ihr Ziel: dem Opfer leichter in die Tasche greifen zu können.
  • Es ist die gleiche Szene, die in der Silvesternacht 2015/16 in Köln nicht nur Feiernde beklaut, sondern auch Frauen eingekesselt und sexuell belästigt hatte. 
  • „Das Klientel verhält sich äußerst aggressiv auch gegenüber einschreitenden Polizeibeamten und Mitarbeitern der Stadt (Jugendamt, Ausländeramt).“ Und weiter: „Bewaffnungen (Klappmesser) werden regelmäßig festgestellt. Widerstandshandlung sind an der Tagesordnung.“

  • Dass junge Maghrebiner (aber auch Georgier), als Tatverdächtige sehr viel häufiger auffallen als andere Zuwanderer, hat das Bundeskriminalamt in seiner jüngsten Statistik noch einmal bekräftigt.
  • Antanzen, Ausrauben, Angreifen. Und das immer brutaler. Ein neuer Bericht der „Auswertungsstelle Allgemeine Kriminalität – AStAK“ des KK 41 zeigt die Delikte auf: Insgesamt 3403 Straftaten-Vorgänge durch Nordafrikaner führte demnach die Kölner Polizei (inkl. Leverkusen) in 2015 – fast zehn am Tag!
  • Bei ihren Berechnungen, die dem Innenausschuss des NRW-Landtages zur Verfügung gestellt wurden, haben die Kripo-Experte die darin enthaltene hohe Zahl von Verstößen gegen das Ausländerrecht außen vor gelassen und sich auf Eigentums-, Gewalt- und Drogen-Delikte konzentriert.
  • Es bleibt folgende Jahresbilanz: Rund 700 Mal wurden Marokkaner zu Tatverdächtigen, dahinter folgen Algerier (ca. 550) und Tunesier (ca. 200).
  • Die Zahl der Raub-Taten durch „Nafris“ hat um über 40 % zugenommen, Körperverletzungen um 37 %, gefährliche Körperverletzungen um 50 %, Ladendiebstähle um 43 % (auf gut 650).

  • Nur 20 % wohnen in Köln. 50 % kommen von außerhalb, um Straftaten zu begehen.
  • Viele Tatverdächtige sind „unbegleitete minderjährige Flüchtlinge“.

  • 92,5 % sind junge Männer bzw. Heranwachsende, zum großen Teil mit dem besonderen Schutzstatus „Unbegleiteter minderjähriger Flüchtling“.

  • Nur 7,5 Prozent sind weiblich.
  • Bei Intensivtätern aus Nordafrika beobachte die Polizei oftmals, „dass diese Menschen unsere Rechtsordnung nicht anerkennen“, berichtet der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP), Oliver Malchow.

  • Bei von der Polizei abgehörten Telefonaten der Verdächtigen sollen sich diese über die Kölner Richter und deren Urteile regelrecht amüsiert haben. 

  • Polizisten würden von den Verdächtigen ironisch „angelächelt oder sogar bespuckt“, sagt Malchow.

  • Weil das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) in Nordrhein-Westfalen über besonders viele Arabisch-Dolmetscher verfügt, die nordafrikanische Dialekte beherrschen, wurden dorthin in der Vergangenheit besonders viele Zuwanderer aus dieser Gruppe geschickt.
  • Inzwischen pocht NRW auf einer gleichmäßigen Verteilung auf alle Bundesländer.

Bereits im Januar 2016 veröffentlichte die BILD einen Auszug aus einer „Nafri-Polizei-Akte“.

2w1489qlowc0_bild

1

Quelle

Und so kommen die Nafris immer wieder davon, lachen sich kaputt über unsere Verwaltung und Sicherheitsorgane:

Werden die Täter erwischt, reden sie sich mit mit Lügen heraus – und kommen auch noch davon. In dem Polizeipapier heißt es: „Den Angehörigen der Zielgruppe gelingt es immer wieder, durch die oft unwahre Behauptung ‚ausländischer Jugendlicher ohne Ausweispapier‘ zu sein, einen Schutzwall zu errichten. So gelangen sie in die Zuständigkeit des Jugendamtes und unterliegen nicht dem allgemeinen Verteilerschlüssel des Aufenthaltsrechtes.“

Ergebnis: „Der jugendliche Straftäter verbleibt in Köln, empfängt Sozialleistungen, kann nicht abgeschoben werden und repressive Maßnahmen unterliegen erheblich höheren Anforderungen.“

+++ Die WATERGATE.TV Geheimakten – KOSTENLOSER ZUGRIFF +++

Sind Sie gegen einen neuen Krieg gerüstet?

9 überlebenswichtige Maßnahmen, die sie sofort ergreifen müssen. Für Sie geht es jetzt nur noch um eine einzige Sache: Überleben!

Diese Geheimakte ist völlig KOSTENLOS für Sie!>>>KLICKEN SIE HIER!


Sie sehen selbst: Viele Nafris sind hochkriminell. Über 92 Prozent sind junge Männer oder Heranwachsende. Oftmals erkennen sie die hiesige Rechtsordnung nicht an, amüsieren sich über Richter und Urteile, bespucken die Polizei.

Nur 2 Prozent werden als Asylberechtigte anerkannt. Alleine in NRW gibt es über 2.000 ausreisepflichtige Nordafrikaner.

Warum – verdammt noch mal – schieben wir diese Kriminellen nicht endlich ab? Und wenn die Maghreb-Staaten ihre Zurücknahme verweigern, dann kürzen wir eben die Entwicklungshilfen, die ohnehin aus den Steuergeldern der Bürger besteht.

Warum ist das nicht möglich? Warum lässt sich der deutsche Staat so auf der Nase herumtanzen, als sei er eine karibische „Bananenrepublik“?


Read Full Post »


Der französische Nachrichtensender France24 hat eine Reportage darüber gebracht, wie Frauen in vielen Stadtvierteln aus dem Strassenbild verschwunden sind. Man sieht nur noch Männer, auch in den Kaffees und Bistros. Um den Zustand zu zeigen, haben zwei Frauen mit versteckter Kamera sich in die Aussenbezirke von Paris begeben. Sie berichten, etwas fehlt im Strassenbild, wie mit einer Airbrush wegretuschiert, es gibt keine Frauen. In einigen Aussenbezirken von Paris haben Männer den öffentlichen Platz übernommen … und die Frauen dulden das.

In Frankreich sind Frauen wegretuschiert

Bevor die Frauen in ein Kaffee eintreten, stört es bereits die männliche Kundschaft. Sie werden gleich gefragt: „Was suchen sie Madam? Einen Mann?“ Es befinden sich nur Männer im Lokal und sie sind sehr unfreundlich. „Es ist besser wenn sie draussen warten„, sagt einer. „Warum?“ fragt die Frau. „Weil nur Männer hier sind„. Darauf die Frau: „Das macht nichts. Wir leben in einer Welt mit Frauen und Männer darin. Stört sie das?“ Der Mann sagt: „Es ist besser für Sie.

Der Besitzer gibt zu verstehen, die Frauen in diesem Quartier bleiben Zuhause. „In diesem Kaffee gibt es keine Vermischung der Geschlechter„, sagt er. „Das ist nicht Paris hier„, sagt ein anderer. „Es ist eine andere Mentalität. Hier tun wir es wie in unseren Heimatländern.“ Die Frauen verlassen das Lokal und eine sagt, „es ist wie in Saudi-Arabien, dabei sind wir in Frankreich!

Warum verbannen Männer die Frauen aus dem öffentlichen Leben, fragt die Kommentatorin? Aziza Sayah antwortet: „Es ist eine Frage der Kultur, der Tradition, aber besonders der Religion„, antwortet sie. „Ihre Version des Islam ist eine Mischung aus allem. Es sieht wie ein Strafgesetz aus, mach das nicht, mach jenes nicht, das ist verboten, jenes ist verboten, alles ist verboten, dabei sind wir in Frankreich!

Während des Interview auf der Strasse bleibt ein Auto stehen und die Frauen fühlen sich bedroht. Sie beenden das Interview.

Dann wechselt die Reportage in einen Aussenbezirk von Lyon. Die Kommentatorin sagt, die Frauen hier haben sich der Situation ergeben. Eine Kindergärtnerin berichtet, sie tut alles um nicht aufzufallen. „Wir tragen dunkle Kleidung, Hosen, keine Röcke, kein Make-up, roter Lippenstift ist völlig tabu, wir löschen uns aus dem Bild, versuchen so diskret wie möglich zu sein.“ Sie wird gefragt, „warum?“ Die Antwort: „Weil wir Angst haben, so einfach ist das!

Die Arbeitslosigkeit ist hoch in diesem Quartier und junge Männer kontrollieren die Strassen. „Unsere Kamera ist nicht willkommen„, sagt die Moderatorin und ein Stein fliegt in ihre Richtung.

Wieso haben diese Männer eine Aversion gegen Frauen und wollen nur unter sich sein? Haben die ein gestörtes Verhältnis zu Frauen … oder sind sie alle schwul? Genau, die Frauen sind irrtümlich in ein Schwulenlokal reingeraten, sorry!

Ist es nicht wieder interessant, von den Feministinnen, die sich angeblich so vehement für die Rechte der Frauen und die Gleichberechtigung einsetzen, hört man überhaupt nichts wegen dieser Diskriminierung. Im Gegenteil, sie verteidigen und rechtfertigen sogar, dass im Islam die Frauen sehr wenig Rechte haben und wie Sklavinnen oder eine Sache behandelt werden.

Sie lassen sich sogar von den „Kulturbereicheren“ misshandeln und vergewaltigen und zeigen diese nicht an, weil sie den „Rechten“ keine Argumente liefern wollen. Lieber schweigen sie und erdulden die seelische und körperliche Verletzung. Wie völlig geisteskrank ist das denn? Das ist kein Stockholm-Syndrom mehr, sondern Selbstzerstörung!

Schaut aber ein „Weisser“ eine dieser Feministinnen länger als 30 Sekunden an, der in ihren Augen sowieso ein Rassist ist, wird sofort aggressiv reagiert, was einem denn einfallen würde und es handle sich um sexuelle Belästigung! Dabei sind sie potthässlich und der Blick war sowieso an ihnen vorbei gerichtet.

Hier eine Feministin, die einen Rassisten gegen einen Vergewaltiger eintauschen will! Merke, sie tragen meistens grosse Brillen.

In Deutschland ist der Trend ebenfalls zu verzeichnen, immer weniger Frauen sind auf den Strassen unterwegs. Der Lokus hat einen Artikel darüber geschrieben: „Ängste sind groß: Viele Frauen wollen nicht mehr auf deutschen Plätzen feiern„. Ja, Mutti Merkel tut alles, damit Frauen sich nicht sicher fühlen können! Mann Frau, ist das alles bescheuert!

https://vielspassimsystem.wordpress.com/2017/01/04/in-frankreich-sind-frauen-unsichtbar-geworden/

.

Gruß an die Vorsichtigen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


zwerge-heilMenschen, die nicht alle und jeden illegalen Zuwanderer willkommen heißen, sind weder Fremdenhasser, noch Fremdenfeinde, noch rechtsradikale Verirrte oder ewiggestrige Nazis. Wer das in der Presse und im Fernsehen in Neben- oder Hauptsätzen verbreitet, betreibt Volksverhetzung. Wir haben Meinungsfreiheit. Wir haben politische Gestaltungsfreiheit. Wir haben NOCH eine Demokratie, in der sich jeder gegen unsinnige Politik, gegen Rechtsbrüche – insbesondere gegen Rechtsbrüche der Regierung und Ämter ausdrücken und sogar geeignete Maßnahmen einleiten oder durchsetzen darf.

Auch wenn die Kanzlerin und der Bundespräsident Volksgenossen des Alt-Staatsratvorsitzenden der DDR sind, haben auch die beiden sich an unsere jetzigen Rechtsbücher zu halten und nicht die Bevölkerung sowohl moralisch als auch sittlich und mental vorzubestimmen. Und schon gar nicht als Pack oder Anti-Demokraten oder Rechtsradikale oder Fremdenhasser oder Fremdenfeinde zu bezeichnen. Wer kritiklos illegale und strafrechtlich relevante Flüchtlingsströme ungeahnten und ununterbrochenen Ausmaßes immer noch willkommen heißt, demonstriert eine falsche Loyalität gegenüber kriminellen Zuwanderern. Für alle Grenzüberschreiter gilt das gleiche Recht: nur wer eine Erlaubnis hat, darf unsere Staatsgrenzen übertreten.

Und Asyl muss beantragt werden. Es gibt kein Recht – schon gar kein internationales Recht auf rechtlos geschenktes Sowieso-Asyl. Es gibt auch kein Residenzrecht in jedem Staat für jeden Menschen ohne Anwendung der lokalen Gesetze und Rechtsvorschriften. Und: es gibt sehr wohl illegale Menschen, nämlich die, die glauben, dass unser Staat sie aufnehmen, versorgen und beheimaten muss, weil sie es so wollen und nicht, weil sie es gestattet bekamen. Der Dumm-Deutsch Michel, der jeden dahergelaufenen „Irgendwer“ willkommen heißt, irrt und ist als Staatsbürger völlig außer Kontrolle.

Die allermeisten Zuwanderer kommen ohne Papiere, um über Lügen und Geschichten sich Asyl oder Aufenthalt zu erschleichen. Nur ca 1-2 Prozent maximal werden Asyl genehmigt bekommen. Alle anderen sind entweder Zuwanderer aus Rebellen-Gebieten – dabei ist es wichtig zu unterscheiden, ob in einem Land wirklich Krieg herrscht oder ob es ein Medienereignis ist, das ansonsten von der UN (zum Beispiel) als Kriegsgebiet nicht anerkannt wird. In mindestens der Hälfte aller Staaten gibt es Scharmützel, Rebellen-Unruhen, Schwierigkeiten in der Versorgung, ungute Lebensumstände und allerlei Unbill – das berechtigt keineswegs die Menschen dort, einfach ihre Pässe oder Identpapiere (die fast jeder besitzt) zu vernichten oder weg zu werfen und nach Deutschland zu reisen, weil man annimmt, dass man hier ohne Papiere kostenlos versorgt, kostenlos beheimatet, kostenlos gefüttert wird, kostenlos eine Wohnung bekommt, und vielleicht den Traum vom Mercedes erfüllt bekommt, oder eine Schneefahrt oder eine blonde Schauspielerin zur Frau. (aufgenommen in Interviews mit Flüchtlingen!).

Die viel beobachtete „Unmenschlichkeit der Zeltunterbringung“, der „langwierigen Essenausgaben“, der „Feldbetten“ und die ganze Interims-Sache sowieso ist eine Ausgeburt dummer Volkverblödung: wer bitte hält 500.000 frische, neue Wohnung für Flüchtlinge bereit und wer füttert Flüchtlinge in landestypischen Restaurants und wer scannt die Flüchtlinge mit der Wunder-CD – so dass jeder innerhalb Sekunden erfasst ist und in seine neue Wohnung ziehen kann. Ja geht’s noch! Und wer behauptet, dass wir jedem Flüchtling einen persönlichen Berater zur Verfügung stellen sollen, damit er sich besser zurechtfindet und morgen einen Job bekommt, der sollte als deformierter Perversling in die Geschlossene eingeliefert werden. Es ist und es soll nicht die Staatsaufgabe sein, den Mülleimer für Kriegsnationen (USA) zu spielen und auch nicht die Krankenschwester oder Paffe für alle Beladenen der bösen Welt! Wir können das nicht schaffen, jetzt nicht, morgen erst recht nicht und es ist falsch, es ist ein Verbrechen, wenn wir Bürger per Dekret von der Kanzlerin dazu verdonnert werden sollen.

In dem Moment, wo Regierung oder Ämter gegen die angestammte Bevölkerung agieren, weil Fremde jetzt Vorrechte haben sollen, hat die Regierung ihren Sinn und Zweck aufgegeben und wir Bürger dürfen dagegen lautstark angehen. Wo gibt es das sonst noch? Eine Regierung stellt sich gegen das eigene Volk, bestraft seine Bürger wegen der Wahrnehmung ihrer staatsbürgerlichen Rechte; operiert im Auftrag einer fremden Macht und der Finanzminister überlegt sich, jetzt den Nationalstaat auf zu geben und Deutschland in die „Vereinigten Staaten von Europa“ zwangsweise zu integrieren, weil es gerade günstig ist. Was würde derselbe Minister sagen, wenn man ihm sein Haus wegnähme und seine Kinder zu Kongolesen machen würde, weil es gerade so günstig wäre. Die Ungeheuerlichkeit, die sich unsere Politik-Verbrecher anmaßen, geht auf keine Kuhhaut! Die bräsige Selbstverliebtheit dicker Politiker, jeden Tag neue Parolen gegen die Bürger und Propaganda für noch mehr Fremde zu betreiben, ist ungeheurlich.

Sind wir wirklich so verblendet, so gehirngewaschen, so unaufmerksam, so hirnlos konsumverrückt, dass wir nicht mehr merken, dass es hier ums Eingemachte, um unsere Grundrechte, um unsere Nation, unseren Staat und unser Volk geht? Kapieren wir nicht, dass alles, was uns als Staatsbürger eint und was wir sind, weggenommen werden soll? Ich meine nicht das Auto oder die Klamotten, nein, ich meine unsere Würde, unsere so schwierig errungene Staatsbürgerschaft, unsere Teilsouveränität, unsere Zukunft, unsere politische Selbstbestimmung als Deutsche. Wir sollen verblödet, geknebelt, gedemütigt, denaturiert, destabilisiert und deformiert werden, damit wir „nie wieder Deutsch“ sein dürfen. Plakate und Banner postulieren das öffentlich unter dem Beifall der Medien. Niemand, weder die Polizei, noch der Bundesanwalt wendet den Artikel 130 StGB für Volksverhetzung deswegen an. Aber Kritiker werden angezeigt und angeklagt. Alles steht Kopf!

Die Volksverhetzung gegen den Verstand, gegen den Bürgersinn, gegen den Intellekt und das Vordenken sowie Nachdenken der politischen, sozialen und allgemeinen Situation muss aufhören. Wir haben das Recht zum denken und protestieren. Wir haben das Recht auf Gehör. Wir haben das Recht auf Aufzeigen von Missständen. Wir haben das Recht auf Furcht und Bedenken. Wir haben das Recht, unsere Regierung zu kritisieren und ihr zu sagen, was falsch läuft im Land, denn wir sind das Land, wir sind das Volk, wir sind der Staat – nicht die Kanzlerin, denn die ist nur unsere Obersekretärin. Wenn Merkel und Gauck zu faul oder zu feige sind, den deutschen Staat anständig nach Recht und Gesetz zu vertreten und zu regieren, dann müssen sie eben zurücktreten – was zu empfehlen ist. Und wenn die Kanzlerin meint, eine Grenze kann man sowieso nicht schließen muss ihre Kündigung aus Inkompetenz eben akzeptiert werden. Selbstverständlich kann man eine Grenze dicht machen. Wozu haben wir die Bundespolizei – EU-Vereinbarung hin oder her. Die EU hat keine Souveränitätsrechte über unseren Staat und im Übrigen ist sie in dieser Sache gar nicht gefragt oder laut EUV und AEUV kompetent. Schengen ist jederzeit nichtig, wenn Vorkommnisse entstehen oder entstanden sind, die Schengen unmöglich oder impraktikabel machen. Ich frage: ist es wichtiger eine unsinnige Verordnung eines „institutionellen Rahmens“ zu befolgen oder einen Nationalstaat vor anhaltendem Unbill zu schützen?

Wer gegen den Schutz des Nationalstaates ist, sollte sich überlegen, was er aufs Spiel setzt: morgen gilt das GG nicht mehr, die Renten werden gestrichen, weil die EU unser Geld für Flüchtlinge und andere WICHTIGE Projekte benötigt. Übermorgen werden die Heime und Wohnungen zwangsrequiriert, weil immer mehr und immer mehr „Flüchtlinge“ einreisen aufgrund der schönen Fernsehbilder von Merkel mit Selfie-Idiot nebendran. Wer nicht begreift, dass wir hier vorsätzlich, gezielt, politisch deformiert werden sollen von den Kriegsherren USA und seinen Dunkelmännern, um die one-world mit Druck und Zwang einzuführen, dem ist nicht mehr zu helfen. Ich fordere alle Bürger auf, die willens sind und mutig genug, unseren Staat zu schützen, einen Druck-Brief an die Regierung und ihren Bundestagsabgeordneten zu schreiben. Schluss mit der unkontrollierten Zuwanderung. Schließt die Grenzen. Schickt die Leute zurück. Und Berlin gegen TTIP war ein gutes Zeichen. Setzen wir diese Zeichen fort mit 500.000 aufrechten Bürgern gegen ungehemmte Flüchtlings-Flut.

http://www.anonymousnews.ru/2016/12/29/kommentar-die-volksverhetzung-gegen-deutsche-muss-endlich-aufhoeren/

.

Gruß an die Klardenker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


U-Bahn: Nach dem Fall eines U-Bahn-Treters in Berlin gab es eine Reihe ähnlicher Fälle (Symbolbild) Foto: picture alliance / Sven Hoppe/dpa

U-Bahn: Nach dem Fall eines U-Bahn-Treters in Berlin gab es eine Reihe ähnlicher Fälle (Symbolbild) Foto: picture alliance / Sven Hoppe/dpa

BERLIN. Nach der Attacke eines U-Bahn-Treters in Berlin hat es eine Reihe ähnlicher Vorfälle in anderen deutschen Städten gegeben. Am 27. Oktober hatte ein Roma einer 27 JAhre alten Frau unvermittelt auf den Treppen zum U-Bahn-Steig in den Rücken getreten, wodurch die Frau schwer verletzt wurde.

Insgesamt wurden nun vier Fälle bekannt, in denen Frauen in der Öffentlichkeit von hinten in den Rücken getreten und verletzt wurden. Die JUNGE FREIHEIT dokumentiert eine Übersicht davon.

München: Auf Rolltreppe überfallen

Eine 38 Jahre alte Frau wurde am Samstag nach einer Weihnachtsfeier auf ihrem Heimweg niedergestoßen. Als sie auf der Rolltreppe zum U-Bahnhof hinunterfahren wollte, traten sie drei Jugendliche und raubten ihr die Handtasche.

Durch den Sturz wurde die Frau verletzt und erlitt mehrere Blutergüsse. Die Polizei wertet derzeit die Bilder aus den Überwachungskameras aus.

Stuttgart: Fußgängerin in den Rücken getreten

Eine 19 Jahre alte Frau wurde am Sonntag ebenfalls Opfer einer Tritt-Attacke. Zwei Unbekannte traten ihr auf offener Straße so fest in den Rücken, daß sie stürzte. Die Polizei nahm die Ermittlungen auf und bittet um weitere Hinweise zu den dunkel gekleideten Männern, welche flüchten konnten.

Korbach: Attacke am Nachmittag

Eine 45 Jahre alte Frau wurde am Donnerstag in einer Fußgängerzone die Treppe einer Passage hinuntergestoßen. Drei südländisch aussehende Männer traten ihr in den Rücken, wodurch sie stürzte und sich Prellungen sowie Schürfwunden zuzog.

„Meine Schwester wollte die Treppe von der Apotheke zum Berndorfer Torplatz hinuntergehen und ist an drei Männern vorbeigegangen. Nach dem ersten Schritt auf die Treppe wurde sie in den Rücken getreten, dann stürzte sie“, erläuterte die Schwester dr Verletzten gegenüber der Hessisch Niedersächsischen Allgemeinen.

Die Polizei nahm die Ermittlungen nach Hinweisen aus der Zeitung auf und sucht nach drei Männern unter 20 Jahren. Nach Angaben der Verletzten hatte sie alle kurzes, dunkles Haar.

Hamburg: Schwer verletzte Frau nach Tritt-Attacke

Eine 57 Jahre alte Frau ist bereits vergangenen Dienstag schwer verletzt worden, als sie von einem 39jährigen in den Rücken getreten wurde. „Ich muß mich in der Luft gedreht haben. Jedenfalls bin ich dann an einem Marktstand auf den Hinterkopf geknallt“, sagte sie dem Hamburger Abendblatt.

Bei dem Sturz erlitt sie mehrere Verletzungen und brach sich das Handgelenk. Sie mußte im Krankenhaus behandelt werden. Passanten hielten den Angreifer fest und übergaben ihn der Polizei. Diese ließ ihn nach einer Anzeige wegen gefährlicher Körperverletzung aber wieder frei. (vi)

https://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2016/erneute-tritt-attacken-auf-frauen-in-deutschland/

.

Gruß an die Aufpasser

Der Honigmann

.

Read Full Post »


pistolenlaufOb „Colt Single Action Army“ oder „Legends 1911“ – die Nachfrage nach Luftpistolen und Airsoftwaffen steigt in Deutschland immer weiter, denn sie sind, im Gegensatz zu scharfen Waffen, frei verkäuflich, wie am Sonntag die Online-Ausgabe des „Darmstädter Echo“ berichtet.

Im Jahr 2016 sind landesweit die Absatzzahlen für Gas- und Schreckschusswaffen stark gestiegen. Die erhöhte Nachfrage lässt sich dem Bericht zufolge mit den medial sehr präsenten Übergriffen auf Frauen sowie der generell wachsenden Unsicherheit in der Gesellschaft erklären. „Nach Silvester ist die Nachfrage schon sehr groß gewesen. Aber das hat sich im Laufe des Jahres wieder gelegt“, sagt Peter Friedl, Inhaber eines Waffengeschäfts in der Darmstadt.
Er schätze, dass der Waffenverkauf um etwa 20 oder 30 Prozent angestiegen sei. Gleichzeitig vermutet der Geschäftsmann, dass die Absatzzahlen auch in Zukunft auf „leicht erhöhtem Niveau bleiben“ würden. Dazu trügen auch Übergriffe wie der bekannte U-Bahn-Tritt in Berlin-Neukölln bei. Viele legten sich die Waffen einfach aus Angst zu.

Des Weiteren bestätige auch die Stadt Darmstadt diese Tendenz. So stieg die Zahl der erstellten kleinen Waffenscheine im Stadtgebiet von 209 auf 577. Behörden melden eine Zunahme von mehr als 50 Prozent. Dennoch ist die Zahl der Neuanträge als „relativ niedrig“ zu betrachten, wenn man sie mit der Gesamtzahl der Bevölkerung vergleicht.

Für einen solchen Waffenschein muss man das Alter von 18 Jahren erreicht haben und mit Hauptwohnsitz in Darmstadt angemeldet sein. Man muss lediglich eine Gebühr von 50 Euro beim Bürger- und Ordnungsamt bezahlen und sich einer entsprechenden Eignungsprüfung unterziehen. E

iner Verschärfung der Waffengesetze steht der Inhaber des Waffengeschäftes innerhalb der EU skeptisch gegenüber, denn „was hier verboten ist, kann man dann in Ungarn frei kriegen“.
Mehr: https://de.sputniknews.com/politik/20161218313813111-immer-mehr-deutsche-greifen-zur-waffe/
.
Gruß an die Waffenbesitzer
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Das folgende ist eine Twitter-“Diskussion”, völlig von einer Baronin de Rothschild dominiert. Aber  wer genau ist sie?

Der Kopf ihres Blogs zeigt das Waddensdon Manor, das einem Nationalfonds vererbt wurde, von einem Rothschild-Wohltätigkeitsverein verwaltet, der von Lord Jacob de Rothschild betreut wird, sowie den Wappen der Rothschild.


Thus one might believe the baroness is Jacob´s wife, his daughter Hanna who is chairwoman of the National Gallery – or another of his 3 daughters. However, I do not see them being called CEOs, which Lynn Forrester de Rothschild is  – and which Hanna might be.
Hillary Clinton´s bosom friend is Lynn de Rothschild who is married to Evelyn de Rothschild. The Tweet-language below is also to be found in her e-mails – as is her feigned social engagement and care for the poor .
A British baroness would not use the vulgar language in the Twitter below.

Somit könnte man glauben, die Baronin sei Jacobs Frau, Serena, seine Tochter Hanna, die Vorsitzende der Nationalgalerie – oder eine andere seiner 3 Töchter. Allerdings sehe ich sie nicht als CEOs benannt, was mit Lynn Forrester de Rothschild der Fall ist – und was Hanna sein könnte.

Hillary Clintons Busen-Freundin ist Lynn de Rothschild, die mit Evelyn de Rothschild verheiratet ist. Die Tweet-Sprache unten ist auch in ihren E-Mails zu finden – wie ihr vorgetäuschtes soziales Engagement und Umsorge für die Armen auch.
Eine britische Baronin würde nicht die vulgäre Sprache im Twitter unten verwenden.

Sie hat leidenschaftlich unterstützende E-Mails an Hillary Clinton geschrieben und träumte von ihr als die erste US-Präsidentin. Ihre Leidenschaft, die in diesem Video gezeigt wird, würde in die folgenden Tweets passen. Sie ist eine Amerikanerin, die die Amerikaner kennt, und sie sagt, sie sei auf Twitter. Sie ist wohl die einzige Rothschild für Clinton. Die anderen Rothschilds brauchen Trump, ihre Antithese, zu dieser Zeit.
Vielleicht fördert Lynns leidenschaftliche Clinton-Unterstützung den gleichen Zweck wie der Rothschild-Agent George Soros, den Lynn in den Himmel lobt: Hass und Zusammenstöße / Bürgerkrieg in den USA wie überall zu schaffen

Meine Vermutung ist, dass dies von Lynn de Rothschild aus dem korrupten Rothschild-Clan geschrieben ist- aber die Wendung “Diskussion meines Onkels mit Tony Blair” (der eine Institution gründen will, um das Vereinigte Königreich in der EU zu behalten)könnte in die Richtung einer Von Jacob Rothschilds Töchtern, vermutlich Hanna, zeigen. Es ist interessant, dass z.B. George Soros und Jill Stein im Blog kommentieren

Henry Makow 4 Aug. 2016: WWASHINGTON - JUNE 3: Philanthropist George Soros (L) greets U.S. Senator Hillary Clinton (D-NY) after she introduced him at the Take Back America Conference June 3, 2004 in Washington, DC. The conference aims to unite progressive issue groups as well as train for organizing campaigns in 2004 and beyond. (Photo by Matthew Cavanaugh/Getty Images)ährend der FBI-Untersuchung von Clintons E-Mails, beantwortet ein anonymer “hochrangiger Stratege” des FBI Fragen in einem Forum namens 4chan. Er bestätigte, dass das Ziel der freimaurerischen jüdischen Bankiers sei, “eine Weltregierung zu schaffen, in dem alle Menschen sich vermischen und ein Volk züchten, das von reinrassigen Juden regiert zu werden ist”.

Rothschild-Agent George  Soros finanziert,  weist  jede Schicht der US-Regierung ein und beeinflusst sie bis auf den Steuer-Code.”

Soros ‘ Ideologie ist im Grunde Nazismus, jedoch dass Juden anstelle von Ariern  das Sagen haben.

Liebe Leser/innen, ich muss mich bei Ihnen entschuldigen: Aus Angst davor, von Ihnen für einen unseriösen “Verschwörungstheoretiker” gehalten zu werden, habe ich die Rothschilds, ihre Herrenvolks-Pläne für die Welt, ihre Schergen und ihre Verachtung vor uns in zivilisierten, dokumentierten Wendungen beschrieben. Ich war zu höflich!

Alles, was ich geschrieben habe, wird in der vulgärsten und leidenschaftlichsten Weise in den folgenden Tweets hervorgehoben:
1. Wir werden Dummköpfe, Vollidioten, Narren, Bedauernswerte, (Hillarys Name für Trump-Wähler!) Hündinnen, Roboter  benannt
2. Die Rothschilds verachten die Demokratie und arbeiten hart daran, Trumps Wahl auf völlig unbegründeten Behauptungen ungültig zu machen. Hillary müsse inthronisiert werden.
TRUMP WERDE NICHT PRÄSIDENT WERDEN.
ES WERDE  EIN 2. REFERENDUM ZUM  BREXIT GEBEN
3. Sie bestätigt, dass Soros ihr Scherge  ist
4. Indirekt gibt sie den Rothschild-Satanismus zu, indem sie Texaner verhöhnt, die abgetriebene Föten begraben wollen, anstatt sie an Satans-Feier-Fressereien  zu liefern!
5. Verächtliche nationalistische Populisten werden verlieren und werden gezwungen, zu Rothschilds idealem Globalismus/Eine-Welt-Regierung zurückzukehren.
6. “WELTKRIEGE HABEN DIE GEWOHNHEIT, DAS ZU BEWIRKEN !!!”
Die Rothschilds haben damit “gute” Erfahrungen: Sie waren die Urheber des 1. Weltkriegs und hier sowie des 2. Weltkriegs  und hier und hier mit Deutschlands totaler Unterwerfung zur Folge.
7. Sie verspottet die Christen.
8: Sie sieht Wikileaks als ein Rothschild-Werkzeug.
9. Diese ignorante/betrügerische Rothschildin predigt den Klima-Weltuntergang – obwohl  jede Grundlage fehlt.

HIER FOLGEN AUSZÜGE AUS BARONIN DE ROTHSCHILDS TWEETS

Ich habe sie nicht übersetzt, da Pointen dabei verloren gehen würden.


NOTE THE TERM CORRUPTION USED BY A ROTHSCHILD BELOW!!

NOTE: THE WALL STREET IS ROTHSCHILDS PLAYGROUND

NOTE:WIKILEAKS IS ROTHSCHILD´SINSTRUMENT

mmmmmmmm

NOTE: BARONESS DE ROTHSCHILD CORRECTLY REMARK THAT TRUMP CANNOT ABOLISH THE FED – WHICH BELONGS TO ROTHSCHILD &CO – AND GET AWAY WITH IT ALIVE (aBRAHAM lINCOLN, JF KENNEDY

Read Full Post »


Freud, Zionismus und sexuelle Revolution Nordische Seele über Pronographie als kriegswaffe gegen die Gesellschaft — Terraherz

https://haunebu7.wordpress.com/2016/12/15/pronographie-als-kriegswaffe-gegen-die-gesellschaft-terraherz/

.

Gruß an die wirklichen Menschen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


In Imatra im Südosten Finnlands sind am Samstagabend drei Frauen beim Verlassen eines Restaurants erschossen worden, wie der Sender Yle meldete. Die Polizei hat jüngst bestätigt, dass es sich bei den Opfern um die Bürgermeisterin der Stadt und zwei Journalistinnen handelte.

Der 23-jährige Tatverdächtige ist nach Angaben der Polizei bereits festgenommen worden, sein Motiv sei allerdings noch unklar.

„Der Schütze ist ein 23-jähriger Finne, der zuvor schon in Gewalttaten verwickelt war. Aktuell gehen wir davon aus, dass die Opfer zufällig ausgesucht wurden“, so der zuständige Ermittler.
Die drei Frauen wurden nach Polizeiangaben in einer Fußgängerzone vor einem Restaurant der Kleinstadt erschossen. Ein Streifenwagen sei routinemäßig kurz nach dem Vorfall vorbeigefahren und habe den 23-jährigen Täter festgenommen. Er habe keinen Widerstand geleistet, hieß es weiter.
Imatra liegt etwa 230 Kilometer östlich der Hauptstadt Helsinki und hat 28.000 Einwohner. „In so einem kleinen Ort ist so etwas ein ziemlich großer Zwischenfall, und viele Menschen sind geschockt“, sagte eine Polizeisprecherin.

Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20161204313621676-finnland-buergermeisterin-journalistinnen-mord/

Read Full Post »


Das sollst du aber wissen, daß in den letzten Tagen werden greuliche Zeiten kommen. 6 Aus denselben sind, die hin und her in die Häuser schleichen und führen die Weiblein gefangen, die mit Sünden beladen sind und von mancherlei Lüsten umgetrieben, 7 lernen immerdar, und können nimmer zur Erkenntnis kommen (2. Timotheus:1,6,7) .

*

The Daily Caller 29 Nov. 2016:  “Die Amerikanerinnen sollten in Solidarität mit den muslimischen Frauen, die befürchten, wegen des Tragens der religiösen Kopfbedeckung überfallen  zu werden, den Hidschab anlegen”, schlug CNNs feste Sprecherin, Alisyn Camerota, am Montag vor, nur wenige Stunden bevor ein radikaler Islamist einen  Studenten an der Ohio State University erstach.
Das Segment kettete eine Flut von angeblichen Vorfällen, in denen muslimische Frauen wegen des Tragens des Hijabs schikaniert würden, mit der Wahl Donald Trumps als Präsidenten zusammen.

Kommentar
Diese rücksichtslose Dame hat nicht begriffen, dass genau der Hijab und die Burka der Islamschlachtruf in unserem öffentlichen Raum sind. Oder ist es so, dass sie dies sehr wohl weiss?

Haitham Ibn Thbait vom amerikanischen Kapitel des Hizb Ut-Tahrir erzählte den amerikanischen Muslimen Anfang dieses Jahres, dass der Islam nicht hier, um zu integrieren sondern um zu dominieren, sei.
“Sie wollen Sie locken und einschüchtern, um ihre Lebensweise zu umarmen. Sie wollen unseren Islam ändern. Wir sind nicht ihre Puppen. Wir sind Heilung und Barmherzigkeit. Wir bringen ein umfassendes System von Lösungen für die Menschheit, und wir sollten dementsprechend handeln. Die Muslime im Westen sind ein Teil dieses Kampfes ” (Constitution 21 Nov. 2016).

Ich habe immer wieder über die Hauptquelle des Niedergangs des Westens geschrieben: marxistische Feministinnen mit endloser Toleranz gegenüber dem Bösen. Sie haben ihre Söhne erzogen, um Muttersöhnchen zu sein. Sie schlagen ihre Waschlappen-Ehemänner  und haben so das politische System übernehmen können. Sie und ihre männlichen (und weiblichen – Merkel) freimaurerischen Partner sind London Citys Front-Soldaten bei der Zerstörung der alten Weltordnung, um die kommunistische NWO-Diktatur Agenda 21 auf den Ruinen zu bauen.

Hodne

Liebe Leserinnen und Leser. Würden  Sie das mögen? Möchten Sie, dass Ihre Töchter, Sie selbst  oder Ihre Frau so aussehen? ABER DAS IST ES, WAS IHRE  TOLERANZ AUSLÖST, WENN DIE MUSLIME IN IHRER GESELLSCHAFT STARK GENUG WERDEN: DIE SCHARIA.
DAS MUSTER IST AUS ALLEN MUSLIMISCH EROBERTEN LÄNDERN UNHEIMLICH BEKANNT.

In den Niederlanden mögen Politiker diese Idee nicht: YourNewsWire 1. Dezember 2016: Muslime in den Niederlanden werden nicht mehr in der Lage sein, ihre Gesichter in der Öffentlichkeit zu bedecken, nachdem das niederländische Parlament mit überwältigender Mehrheit Burkas, Wollmützen und Ski-Masken in der Öffentlichkeit  verboten hat.

niqab

Ihre Förderung des Islams kommt zu einer Zeit, in der Christen im Nahen Osten schreckliche Verfolgung erleiden:

EUObserver 29 Nov. 2016:  Europäische religiöse Führer äußerten sich besorgt über die Notlage der christlichen Gemeinden im Nahen Osten, als Vertreter aller europäischen Religionen mit EU-Kommissaren in Brüssel am Dienstag (29. November) zusammentraten.
“Sie [die Christen] brauchen Unterstützung, materielle Unterstützung, konkrete Unterstützung und einen sicheren Ort”, sagte Bischof Heinrich Bedford-Strohm, Vorsitzender des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland,  auf einer Pressekonferenz.

Jedoch, diese skrupellosen hirn-ausgetrockneten Roboter-Feministinnen sind so verblendet von marxistischer Ideologie, Minderwertigkeitskomplexen und Hass, dass sie unaufhaltsam sind.
Ntraekker-i-tradeneur ein Weltkrieg kann uns aus ihrem Wahnsinn retten – und ich persönlich denke, das ist besser als die Scharia in Europa, obwohl ich diese Frauen muslimischen Machos bedingungslos ausgesetzt sehen möchte – – was sogar ihre perverse Lust sein kann.

Die marxistischen Frauen des Westens sind so rücksichtslos, dass sie dem gegenüber, was man Böse nannte, immer toleranter werden. Sie nennen Böses gut und umgekehrt, nennen Lügen Wahrheit und umgekehrt. Sie haben nie den Koran noch die Hadithe gelesen. Es sind unwissende Marionetten in der Hand der bösesten MÄNNER, die die Welt je gesehen hat – der Kräfte hinter 2 Weltkriegen – und bald auch dem 3. Weltkrieg

Leider muss ich berichten, dass ein männlicher dänischer Waschlappen-Politiker sehr feste politische Ansichten hatte – aber als ihm der Posten als Außenminister angeboten wurde, opferte er sie alle.
Er hat sogar gesagt: “Wir tun alles, was  die USA uns bitten, zu tun”!

DAS IST DIE NWO IN EINER  NUSSSCHALE! UND DIE UNO ZEIGT DEN ZWECK: DEN EINE-WELT STAAT

The New American 1 Dec. 2016:  Der kommende  Uun-guterresNO-Generalsekretär Antonio Guterres rief letzte Woche Politiker und Bürokraten der Europäischen Union auf, die Wähler zu ignorieren, ihre Grenzen zu öffnen und behauptete, dass der wachsende islamische Zuwanderungs- Tsunami aus Afrika und Nahost in den Westen sowieso “unvermeidlich” sei.
Der sozialistische UNO-Chef argumentierte wie ein engagierter Globalist, dass “multiethnische”, “multireligiöse” und “multikulturelle” Gesellschaften die einzigen seien, die erfolgreich sein könnten.

Bei einem Besuch im kommunistischen China in dieser Woche wurde von dem neuen UNO-Chef  jedoch kein Wort über die Neigung des brutalen (chinesischen) Regimes für die Entführung der grausam verfolgten Nordkoreaner gesagt, die China zurückgeschickt, um gefoltert und dann von der barbarischsten totalitären Diktatur auf der Welt ermordet zu werden. Stattdessen lobte Guterres die kommunistischen Tyrannen in Peking, die gegenwärtig das sogenannte “kulturelle Genozid” Tibets betreibt, und ermutigte das Regime, seine Führungsrolle in dem, was die Vereinten Nationen als Weltregierung bezeichnen, fortzusetzen.

Bei einer Think-Tank-Konferenz für europäische Politiker in seiner Heimatstadt, Lissabon, mit dem Titel “Gipfel: Vision für Europa” griff Guterres die Idee an, dass souveräne Nationen ein Recht haben, ihre Grenzen zu kontrollieren. “Die Vorstellung, dass die Verwaltung der Migration eine Frage der nationalen Souveränität ist, ist äußerst begrenzt”, wurde er in den Medienberichten zitiert. “Die Wahrheit ist, dass in der Zwischenzeit die wirklichen Kontrolleure der internationalen Mobilität die Schmuggler und kriminellen Organisationen sind. Es muss erkannt werden, dass Migration unvermeidlich ist und nicht aufhört. “(Weil er und seine Freimaurer-Politiker-Kollegen sie nicht stoppen wollen).

Der langjährige sozialdemokratische Parteiführer, der als Ministerpräsident von Portugal diente und seit fünf Jahren die globalistische und totalitäre, Sozialistische Internationale Allianz leitete, argumentierte – auch diesmal – dass die massive Migration, die die westliche Welt zu einem Sumpf macht, nicht das Problem, sondern die Lösung sei.

Andere UN -Sppitzenbeamte, wie der Bilderberger, Goldman Sachs-Mann und UN – Migrationszar, der jüdische Peter Sutherland, machen ähnlich ungeheuerliche Bemerkungen. Mehr über den Rothschild Agenten und CEO im Vorstand von Rothshild Goldman Sachs´, — Peter Sutherland  – hier

peter-sutherland2

“Ich werde die Regierungen auffordern, zusammenzuarbeiten, zu erkennen, dass Souveränität eine absolute Illusion ist, die wir hinter  uns lassen müssen“, argumentierte Sutherland letztes Jahr in einer offiziellen UNO-Publikation. “Die Tage des Versteckens hinter Grenzen und Zäunen sind längst vorbei.

Kurz gesagt, die UNO (und ihre Marionette, die EU) führen einen offenen Krieg gegen die nationale Souveränität, zum Teil mit ihren extremen Forderungen nach offenen Grenzen und Masseneinwanderung in den Westen.

Auf dem diesjährigen Gipfeltreffen in Korea beschlossen die Vereinten Nationen, ihr grenzenloses “nachhaltiges” , teuflisches NWO-Ausbildungs-Gehirnwäschen-Programm  namens Common Core für unsere Kinder weltweit zu fördern.

http://new.euro-med.dk/20161203-cnn-alle-frauen-sollten-hijab-tragen-unos-neuer-general-sekretar-wahler-ignorieren-grenzen-aufmachen-muslim-zuwanderung-nicht-problem-sondern-losung-fur-eine-welt-staat.php

.

Gruß an alle Frauen dieser Welt

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Screenshot/Youtube

 Videoüberwachung und weniger Barrieren im Kennerlernen von Frauen: So will das BKA die Flüchtlingskrise lösen

Deutschland. Reiterstaffeln, Hubschrauber und hochauflösende Überwachungskameras, um Sex-Mobs auf Großveranstaltungen zu verhindern. Außerdem sollen „Barrieren im Kennenlernen weiblicher Personen“ verringert werden. So lauten einige der Forderungen aus dem Maßnahmenkatalog des Bundeskriminalamts (BKA).

Artikel auf Facebook teilen

Diesen Artikel…

Wie der Express berichtet, haben sieben Landeskriminalämter und die Bundespolizei zusammen mit dem BKA fast elf Monate lang die Ereignisse in der Silvesternacht analysiert.

Laut Bundeskriminalamt geschahen in dieser Nacht allein in Köln, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt und Stuttgart unfassbare 881 Sexualstraftaten auf öffentlichen Plätzen. Die 1231 Opfer waren fast ausschließlich junge Frauen zwischen 18 und 24 Jahren. Die Täter waren Einwanderer aus Algerien, Marokko, Irak, Syrien, Libanon und anderen arabischen Ländern.

Die dutzenden sexuellen Übergriffe, die an den restlichen Tagen des Jahres in deutschen Städten und Dörfern geschehen, standen jedoch nicht im Fokus des Berichts.

So heißt Maßnahmenkatalog heißt es unter anderem:

„Für die fortlaufende Beurteilung der Lage und die verbesserte Erkennbarkeit der Polizeikräfte im Einsatzgeschehen werden taktische Einsatzmittel wie Polizeipferde, Hubschrauber und erhöhte Beobachtungspositonen als geeignet bewertet.“

Für „zwingend erforderlich“ hält die Arbeitsgruppe von BKA, Bundespolizei und Landeskriminalämtern „eine konsequente und umfassende Ersterfassung von Asylsuchenden/Flüchtlingen bereits bei der Einreise“. Dies diene der Prävention und der Ermittlung von Straftätern.

Wegen zu schlechter Bildqualität konnte ein Großteil der Kamerabilder rund um den Kölner Hauptbahnhof nicht ausgewertet werden. Deshalb fordern die Kripo-Experten „technische Maßnahmen wie offene, beweiskräftig dokumentierende Videoüberwachung und ausreichende Lichtquellen“.

Zudem erforderlich wäre „eine Verbesserung der Rahmenbedingungen, welche die sozialstrukturelle Benachteiligung durch fehlenden persönlichen Austausch, finanzielle Teilhabe, Anerkennung sowie Barrieren im Kennenlernen weiblicher Personen und die damit verbundene Frustration verringern“, wie es das BKA etwas kompliziert ausdrückt.

.
….danke an Conny.
.
Gruß an die „Erkenner“
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Seit Ende des 1. Weltkrieges hat die Londoner City eine Vielzahl internationaler Institutionen eingeführt.

Neben der London City hat ein Experiment mit der Regionalisierung der Welt in 10 multinationalen Regionen (Zbigniew Brzezinski) – Provinzen der Eine-Weltregierung – stattgefunden. Während die Institutionen – abgesehen vom Internationalen Gerichtshof – immer einflussreicher werden, ist das Regionalisierungsprogramm zum Scheitern verurteilt. Die Londoner City hat das erkannt und die Gegenstrategie gewählt:
Dtower of babelie Nationstaaten weltweit mit Hilfe von Rothschild’s US AG. und der NATO sowie multiethnischer Einwanderung / ethnischer Säuberung durch Massenmigration Europa/USA zu pulverisieren und durch endlose Kreditaufnahme noch stärker von den Zentralbanken Rothschilds abhängig zu machen.

Mit anderen Worten:RÜCKKEHR AUS DER STRATEGIE DES AUFBAUS DES TURMES VON BABEL ZUR BABYLONISCHEN VERWIRRUNG (1. Buch Mose 11:1-9).

Der Rothschild-Agent, George Soros, hat dies deutlich gemacht, als er begonnen hat, für den Transport von Muslimen nach Europa zu zahlen, indem er die europäischen NWO-Medien und die Freimaurerbehörden bestach oder bedrohte,  ihn zu unterstützen, und seinen 8-Punkte-Plan für die Islamisierung Europas öffentlich darlegte. Er bekannt sich öffentlich als der Rädelsführer hinter der muslimischen Besetzung Europas, und begründet sie: Die Vernichtung der durch Rothschilds CIA und die NAZIs gegründete EU, weil Deutschland für die EU-Fiskalunion, die sein  Meister und Herr geplant hatte, nicht der Zahlmeister sein wollte. Mehr vom  Nazi plan  und hier, über Deutschland als finanzielle Supermacht, das 4. Reich.

Wirtschaftswoche 4 Jan. 2016 George Soros: Ich schätze Merkels harte Entschlossenheit in Bezug auf offene Grenzen. “Europa? Es existiert nicht mehr “!
Ich habe Milliarden von Dollar ausgegeben, um Europa zu verhelfen, sich in eine offene und kosmopolitische Gesellschaft zu verwandeln. Für mich kämpft Merkel jetzt auch dafür.

Merkel-destroying-europe

George Soros´ The New York Review of Books 27 Sept. 2012  erklärt, warum Soros  Deutschland hasst:

“Am Anfang hielt ich die EU für die Verkörperung einer offenen Gesellschaft. Keine Nation oder Nationalität war dominant “. Aber jetzt hat Deutschland die EU zu einer geschlossenen Gesellschaft gemacht.
Nur etwas Schreckliches von außen würde Deutschland aus seinen vorgefassten Vorstellungen schütteln und es zwingen, sich den Konsequenzen seiner gegenwärtigen Politik zu stellen”.

Und warum würden Rothschild / Soros das wollen? “Das Ergebnis würde John Maynard Keynes Traum von einem internationalen Währungssystem erfüllen, in dem sowohl Gläubiger als auch Schuldner die Verantwortung für die Aufrechterhaltung der Stabilität teilen.”

Nach Brexit hatte George Soros keinen Zweifel am Untergang der EU. Sie würde in Chaos enden – DWN 26 June 2016  (Weil sein Herr genau das beschlossen hat).

Hier ist eine Liste der laufenden Auflösung der ursprünglichen globalistischen Strategie
Wayne Madsen, Strategic Culture 25 Nov. 2016: Die Welt spricht sich durch die Wahlurne aus. Von der britischen «Ja» -Stimme zum BREXIT, bis hin zum Austritt aus der Europäischen Union Großbritanniens, bis hin zur Wahl des Anti-Globalisten Donald Trump als Präsidenten der Vereinigten Staaten spricht die Welt gegen die Homogenisierung der Welt zu einem Superstaat mit verschwommenen und überlappenden Regierungen, kulturellen Identitäten, Religionen und Politik.
Die US-Präsidentschaftswahl war nicht so sehr eine Wahl, denn sie war ein Referendum über die Globalisierung in all ihren bösartigen Manifestationen: Freihandel, offenen Grenzen und Unterwerfung nationaler Souveränität unter  amorphe internationale Organisationen.

Auf jedem Kontinent gibt es eine wachsende Unterstützung für den Austritt aus  «internationalen» Machenschaften, von der Europäischen Union und vom Internationalen Strafgerichtshof bis hin zur NATO und sogar zu den Vereinten Nationen.

1) Im August dieses Jahres drohte Präsident Rodrigo Duterte (Philippinen) damit, sein Land aus der UN zu ziehen.

2) Entscheidung Südafrikas und anderer afrikanischer Staaten, sich vom Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag zurückzuziehen.
Russland hat angekündigt, dass es als Unterzeichner des Vertrages von Rom im Jahr 2000 über den Internationalen Strafgerichtshof zurücktritt.

3) Der 4. Dezember 2016 ist der Zeitpunkt der Wiederholung der Präsidentschaftswahlen vom 24. April 2016 im Österreich. Daraus scheint der Anti-EU-Kandidat der Österreichischen Freiheitspartei, Norbert Hofer, durch Umfragen als Gewinner hervozugehen,  nachdem Österreich in einer Anti-EU-Welle, die durch Europa schwappt, gefangen ist.

4) Am 13. November gewann der ehemalige MiG-Pilot Rumen Radev, ein politischer Neuling, die bulgarische Präsidentschaftswahl. Die Wahl führte zum Rücktritt der bulgarischen EU-Regierung.

5) Am selben Tag wählten die Wähler in Moldawien Igor Dodon, der ein Moldawien-EU-Handelsabkommen ablehnt  und sich an den Beitritt zur eurasischen Wirtschaftsunion, die von Russland verteidigt wird, lehnt.

Die beiden Wahlen in Ländern, in denen sich Soros so viel von den Medien und politischen Infrastrukturen mit Pro-EU und Pro-NATO-Akolyten infiltriert hat, war historisch und ein weiterer Hinweis, dass die Welt die Globalisierung ablehnt.

6) Die südasiatische Vereinigung für regionale Zusammenarbeit (SAARC) hat sich nach pro-indischen und pro-pakistanischen Linien aufgeteilt. Ein neuer SAARC-Gipfel in Pakistan wurde abgesagt, nachdem Indien sich weigerte, ihn zu besuchen. Indien wurde bald von seinen Verbündeten, Bangladesch, Bhutan und Afghanistan gefolgt.

7) Die Arabische Liga ist ein Vasall von Saudi- und Golf-Geld und zeigte ihre Wertlosigkeit im Jahr 2011, als sie Syrien und Libyen als Mitglieder ausschloss, nachdem sie mit NATO-gestützten jihadistischen Revolutionen konfrontiert wurden.

8) Venezuela hat im Jahr 2013 seinen Rückzug aus der stark U.S.- beeinflussten Interamerikanischen Menschenrechtskonvention (IACHR), einer Einrichtung der Organisation der Amerikanischen Staaten, die  in Washington DC neben dem Weißen Haus beheimatet ist, angekündigt.
Venezuelas Rücktritt verwarf auch die Zuständigkeit des Interamerikanischen Gerichtshofs für Menschenrechte (CorteIDH) mit Sitz in Costa Rica. Die Dominikanische Republik zog sich 2014 vom Gericht zurück. Trinidad und Tobago führten bewundernswert die Ablehnung des sogenannten «Interamerikanischen Systems» an, das heißt die amerikanische Hegemonie über die westliche Hemisphäre, durch. Kritik am IACHR kommt aus Ecuadoe, Nicaragua, Kolumbien und Peru.

9) Das Commonwealth of Nations, ein anachronistisches machtloses Überbleibsel aus dem britischen Empire, das ehemalige britische Kolonien als eine Gruppe von britischen Königsfamilien-Speichelleckern zusammenführt, haben Gambia, die Malediven und Simbabwe verlassen.

10) Die Bekanntmachung von Trump, dass sich die USA aus der Trans-Pazifischen Partnerschafrt  (TPP) zurückziehen wollen, erteilte auch der Globalisierung einen schweren Schlag. Die TPP ist mit dem US-Rückzug tot. Neuseeland und Südkorea bemühen sich um erneuerte Präferenz für den Bilateralismus im Handel mit China über Multilateralismus.

Es gibt eine «Neue Weltordnung», aber nicht die der Globalisten. Diese neue Weltordnung ist eine erneuerte nationale Souveränität, kulturelle und religiöse Identität und Ablehnung von Diktaten  ungewählter internationaler Bürokraten.

Kommentar
Alles gut – aber nicht annähernd gut genug. Es ist nur eine neue Rothschild-Strategie: Region und Nationalstaaten sowie ihre Währungen vernichten und die NWO auf den Ruinen der alten Ordnung zu bauen: ORDNUNG AUS CHAOS!

Sie denken, es gibt Hoffnung mit Donald Trump? Wenn er am 19.Dezember vom Wahlmanns-Kollegium  gewählt wird, wird er nur Rothschilds Antithese sein. Nichts in der NWO ist, was es scheint zu sein.
Trump ist der Mann, den die London City für die nächste Phase der NWO braucht (oder die Phase nach der Nächsten, der Krieg mit Russsland sein kann).

Aber jetzt wird die Neu-Aufzählung der Stimmen in Wisconsin und wahrscheinlich mehr  Entscheidungs–Staaten stattfinden.  soll die Volksabstimmung um 2 Millionen Stimmen gewonnen haben – laut Meinungsumfragen. Abgesehen davon, versuchen ihre Linken, Trump-Wahlmänner zu bestechen und bedrohen.

Werfen wir einen Blick auf Donald Trump
Er ist der Strohmann-Besitzer von Rothschilds, Rockefellers, CIAs und Mossads Drogen- Geldwäscherei, Resorts International Casinos.

Jetzt hat er Wilbur Ross, einen Ex-Banker, der 24 Jahre lang für Rothschild arbeitete, als Handelsminister nominiert. Es war dieser Rothschild-Agent und Milliardär, Ross, der intervenierte und Trump aus dem Konkurs in den 1980er Jahren rettete,  und er unterstützte Trumps Nominierung im Jahr 2016!

Nominierter Vizepräsident Mike Pence hat alle NWO-Eigenschaften.

Sonst sind anscheinend bislang die anderen nominierten Beamten, einschl. Mike Pence,  Rothschild-, Rockefeller-, CFR-clean – so weit ich sehen kann.

http://new.euro-med.dk/20161127-globalismus-weicht-dem-nationalismus-jedoch-london-city-kontrolliert-und-plundert-weiterhin-nationalstaaten-durch-zentralbanken-freimaurerei-iwf-un.php

.

Gruß an die Plünderer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 Hört auf, Kuba zu belehren und hebt die Blockade auf – fordert die US-amerikanische Professorin und Friedensaktivistin Marjorie Cohn
Gefangene bei ihrer Ankunft im Camp X-Ray, Guantanamo Bay, Kuba (2002)

Gefangene bei ihrer Ankunft im Camp X-Ray, Guantanamo Bay, Kuba (2002)

Vor Präsident Barack Obamas historischem Besuch Kubas am 20. März wird spekuliert, ob er Kuba dazu zwingen kann, seine Menschenrechte zu verbessern. Ein Vergleich zwischen dem Stand der Menschenrechte in Kuba mit dem in den Vereinigten Staaten von Amerika zeigt jedoch, dass die Vereinigten Staaten von Amerika von Kuba lernen sollten.

Die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte enthält zwei unterschiedliche Kategorien von Menschenrechten – zivile und politische Rechte einerseits, und wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte andererseits.

Die zivilen und politischen Rechte beinhalten die Rechte auf Leben, freie Meiungsäußerung, Religionsfreiheit, faires Verfahren, Selbstbestimmung; und Freiheit von Folter, grausamer Behandlung und willkürlichem Freiheitsentzug.

Wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte umfassen das Recht auf Bildung, medizinische Versorgung, soziale Sicherheit, Arbeitslosenversicherung, Mutterschutz, gleiche Bezahlung für gleiche Leistung, Senkung der Kindersterblichkeit; Prävention, Behandlung und Kontrolle von Krankheiten; Bildung und Beitritt zu Gewerkschaften und Streik.

Diese Menschenrechte sind enthalten in zwei Verträgen – dem International Covenant on Civil and Political Rights (ICCPR) und dem International Covenant on Economic, Social and Cultural Rights (ICESCR). Die Vereinigten Staaten von Amerika sind dem ICCPR beigetreten.

Die USA weigern sich jedoch, dem ICESCR beizutreten. Seit der Reagan-Administration ist es US-Politik, die Menschenrechte nur als zivile und politische Rechte zu definieren. Wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte werden abgelehnt als gleichbedeutend mit Wohlfahrtsstaat oder Sozialismus.

Die Regierung der Vereinigten Staaten kritisiert die zivilen und politischen Rechte in Kuba, während sie den höheren Standard der Kubaner in der allgemeinen Wohnsituation, Gesundheitswesen, Bildung, garantiertem Mutterschutz und gleichen Lohnsätzen ignoriert.

Inzwischen hat die US- Regierung schwere Menschrechtsverbrechen auf kubanischem Boden begangen, darunter Folter, grausame Behandlung und willkürliche Anhaltung. Und seit 1960 haben die Vereinigten Staaten sich durch das Wirtschaftembargo ausdrücklich in Kubas wirtschaftliche Rechte und in sein Recht auf Selbstbestimmung eingemischt.

Das Embargo der USA gegen Kuba, jetzt eine Blockade, wurde während des Kalten Kriegs von Präsident Dwight D. Eisenhower eingeführt auf ein von einem höheren Beamten des Außenministeriums verfasstes Memorandum hin. Das Memo schlug vor „eine Reihe von Aktionen, die die größten Eingriffe in den Zufluss von Geld und Gütern nach Kuba bewirken, um Geldbestand und Reallöhne zu senken, um Hunger, Verzweiflung und den Sturz der Regierung (Castro) herbeizuführen.“

Dieses Ziel wurde nicht erreicht, aber die Strafblockade hat das Leben in Kuba schwierig gemacht. Ungeachtet dieser inhumanen Bemühung garantiert Kuba seiner Bevölkerung jedenfalls eine bemerkenswerte Palette von Menschenrechten.

Gesundheitswesen

Anders als in den Vereinigten Staaten von Amerika wird medizinische Versorgung in Kuba als Recht betrachtet. Kuba hat das höchste Ärzte-Patienten-Verhältnis der Welt mit 6,7 Ärzten pro 1.000 Einwohnern. Die Kindersterblichkeit lag 2014 bei 4,2 pro 1.000 Lebendgeburten – eine der niedrigsten der Welt.

Das Gesundheitswesen in Kuba legt das Schwergewicht auf Vorbeugung, statt sich nur auf Medikamente zu stützen, teilweise aufgrund des eingeschränkten Zugangs zu Medikamenten infolge der Blockade der Vereinigten Staaten von Amerika. 2014 schrieb die medizinische Fachzeitschrift Lancet: „Wenn die Errungenschaften Kubas über einen weiten Bereich von armen und Ländern mit mittlerem Einkommen ausgedehnt werden könnten, würde sich die Gesundheit der Weltbevölkerung wesentlich ändern.“ Kuba hat bahnbrechende Medikamente zur Behandlung und Prävention von Lungenkrebs und zur Vorbeugung von Amputationen infolge von Diabetes entwickelt. Aufgrund der Blockade stehen diese uns in den Vereinigten Staaten von Amerika allerdings nicht zur Verfügung.

Bildung

Freie Bildung ist ein allgemeines Recht und umfasst auch höhere Bildung. Kuba gibt für Bildung einen höheren Anteil seines BIP aus als alle anderen Länder der Welt. „Mobile Lehrer“ kommen zu den Kindern, die die Schule nicht besuchen können. Viele Schulen bieten freie Versorgung vor und nach der Schule, wenn berufstätige Eltern keine entsprechende Möglichkeit in der Familie haben. Die Ausbildung zum Arzt kostet nichts. Es gibt 22 medizinische Fakultäten in Kuba – 3 waren es vor der kubanischen Revolution im Jahr 1959.

Wahlen

Wahlen zum kubanischen nationalen Parlament gibt es alle fünf Jahre und Wahlen zu den Gemeindevertretungen alle 2,5 Jahre. Die Abgeordneten des nationalen Parlaments wählen den Staatsrat, der seinerseits den Ministerrat bestimmt, aus dem der Präsident gewählt wird.

Mit 2018 (dem Datum der nächsten allgemeinen Wahlen in Kuba) wird es ein Limit geben von höchstens zwei fünfjährigen Amtsperioden bei allen höheren gewählten Ämtern einschließlich dem des Präsidenten. Jeder kann zum Kandidaten nominiert werden. Es ist nicht erforderlich, Mitglied der kommunistischen Partei (CP) zu sein. Kein Geld darf für die Werbung für Kandidaten ausgegeben werden, und Parteien (inklusive der CP) dürfen während Wahlen keine Werbung betreiben. Die Wahllokale werden nicht vom Militär bewacht, sondern Schulkinder bewachen die Wahlurnen.

Arbeiterrechte

Das kubanische Gesetz garantiert das Recht, freiwillig Gewerkschaften zu bilden und diesen beizutreten. Gewerkschaften sind vom Gesetz her unabhängig und finanziell autonom, unabhängig von der CP und vom Staat, finanziert aus den Beiträgen der Mitglieder. Unter den von den Gewerkschaften geschützten Arbeiterrechten sind ein schriftlicher Arbeitsvertrag, die 40-44-Stunden-Woche und 30 Tage bezahlter Urlaub im staatlichen Sektor.

Gewerkschaften haben das Recht, Arbeiten einzustellen, die sie als gefährlich erachten. Sie haben das Recht, am Firmenmanagement teilzunehmen, Informationen vom Management zu erhalten, Büroraum und –material und Zeit für Tätigkeiten des Betriebsrats zu bekommen. Einigung mit der Gewerkschaft ist erforderlich bei Entlassungen, bei Änderungen der Arbeitszeit, Überstunden und dem jährlichen Sicherheitsbericht. Gewerkschaften spielen in Kuba auch eine politische Rolle und haben das verfassungsmäßig garantierte Recht, in Fragen des Arbeitsrechts konsultiert zu werden. Sie besitzen auch das Recht, dem nationalen Parlament neue Gesetze vorzuschlagen.

Frauen

Frauen bilden die Mehrheit der kubanischen Richter, Staatsanwälte, Rechtsanwälte, Wissenschafter, technischen Angestellten, Angestellten im öffentlichen Gesundheitsbereich und Fachpersonal. Kuba liegt an erster Stelle im „Mütterindex der weniger entwickelten Länder“ von Save the Children. Mit über 48 Prozent Frauenanteil im Parlament hat Kuba den höchsten Prozentsatz weiblicher Parlamentarier in der Welt. Frauen bekommen neun Monate voll bezahlten Urlaub bei Geburt eines Kindes, danach drei Monate bei 75 Prozent des Gehalts. Die Regierung subventioniert Abtreibung und Familienplanung, legt einen hohen Wert auf Versorgung vor der Geburt und bietet Frauen vor der Geburt „Mutterschaftsunterbringung“.

Lebenserwartung

2013 betrug laut WHO (Weltgesundheitsorganisation der UNO) die Lebenserwartung in Kuba bei Frauen 80, bei Männern 77 Jahre. Die Wahrscheinlichkeit, im Alter zwischen 15 und 60 Jahren zu sterben, betrug in Kuba pro 1.000 Einwohnern 115 bei Männern und 73 bei Frauen.

Im gleichen Zeitraum lag die Lebenserwartung für Frauen in den Vereinigten Staaten von Amerika bei 81 und für Männer bei 76 Jahren. Die Wahrscheinlichkeit, zwischen 15 und 60 zu sterben, lag in den Vereinigten Staaten von Amerika pro 1.000 Einwohnern bei Männern bei 128 und bei Frauen bei 76.

Todesstrafe

Eine Studie der Cornell Law School fand in Kuba im Oktober 2015 keinen zum Tod Verurteilten und keinen im Todestrakt. Am 28. Dezember 2010 wandelte der Oberste Gerichtshof Kubas das Todesurteil des letzten Insassen des Todestrakts um, eines Kuba-Amerikaners, der wegen Mordes verurteilt worden war, den er bei der letzten terroristischen Invasion der Insel 1994 begangen hatte. Seither ist nichts von der Verhängung neuer Todesurteile bekannt.

Im Gegensatz dazu befanden sich am 1. Januar 2016 2.949 Menschen im Todestrakt von staatlichen Gefängnissen der Vereinigten Staaten von Amerika. Und am 16. März 2016 befanden sich 62 im Todestrakt in Bundesgefängnissen, laut Death Penalty Information.

Nachhaltige Entwicklung

2006 befand der World Wildlife Fund (WWF), eine führende Umweltorganisation, dass Kuba das einzige Land auf der Welt ist, das eine nachhaltige Entwicklung erreicht hat. Jonathan Loh, einer der Autoren des WWF-Berichts, sagte: „Kuba hat eine gute Stufe der Entwicklung gemäß den Kriterien der Vereinten Nationen erreicht, dank seines hohen Bildungsstandards und einer sehr hohen Lebenserwartung, wobei der ökologische Fußabdruck nicht groß ist, da es ein Land mit niedrigem Energiekonsum ist.“

Hört auf, Kuba zu belehren und hebt die Blockade auf

Als Kuba und die Vereinigten Staaten von Amerika vor einem Jahr Gespräche über Menschenrechte führten, sagte Pedro Luis Pedroso, der Leiter der kubanischen Delegation: „Wir brachten unsere Bedenken bezüglich Diskriminierung und rassistischen Mustern in der Gesellschaft der Vereinigten Staaten zum Ausdruck, der Verschlimmerung der Brutalität der Polizei, Folter und außergerichtlichen Ermordungen im Kampf gegen den Terror und der rechtlichen Grauzone, in der sich die Gefangenen des Anhaltelagers der Vereinigten Staaten von Amerika in Guantánamo befinden.“

Die Scheinheiligkeit der Regierung der Vereinigten Staaten von Amerika bei der Belehrung Kubas über seine Menschenrechte, während sie den Menschen Amerikas viele grundlegende Menschenrechte vorenthält, schreit zum Himmel. Die Vereinigten Staaten von Amerika sollten die Blockade aufheben. Obama sollte Guantánamo schließen und an Kuba zurückgeben.

Marjorie Cohn ist Professorin an der juristischen Fakultät der Thomas Jefferson-Universität in Philadelphia. Dieser Artikel erschien am 18. März auf ihrer Webseite

Read Full Post »


NACHTRAG: The Political Insider 17 Nov. 2016: Monica Petersen ist tot aufgefunden worden. tot. Es wurde über Reddit berichtet, dass Monica Petersen, die für das Human Trafficking Centre arbeitet, in Haiti Untersuchungen über mögliche Verbindungen des Menschenhandels zur Clinton-Stiftung durchgeführt hat. Dies kann  einer sehr langen Liste von Morden und “Selbstmorden” um die Clintons hinzugefügt werden

*

Im folgenden Video zeigt Jeff Rense Donald Trumps komplette Verwandlung nach seinem Treffen mit Obama. Ganz plötzlich nannte Trump die Clintons “gute Leute”, obwohl er bisher die Wahrheit über sie sprach: Sie sind böse und korrupt und gehören hinter Gittern. Aber sie sind Rothschild-Puppen– und solche stehen unter dem Schutz höherer Mächte.

clintonrothschild

Im Großen und Ganzen ist Trumps Verhalten sehr bescheiden, ängstlich geworden, er scheint eine unterjochte Person zu sein. Rense kennt Trump als einen Mann seines Wortes. Er würde sein Versprechen nicht brechen, ohne ernstlich bedroht zu sein.

Rense glaubt, dass Trump nicht nur mit Obama, sondern mit Vertretern des harten Kerns der satanischen NWO, der FED/ der London City – vielleicht sogar mit Jacob Rothschild – zusammenkam, die ihm gesagt haben könnten, wie er sich entsprechend ihren Forderungen zu verhalten habe, nachdem sie ihn haben Präsidenten lassen werden – statt Hillary, die doch zu belastet geworden sei.
Trump weiß, was ihn erwartet, wenn er nicht gehorcht. Am 17. November traf er sich mit Henry Kissinger, dem alten Kriegsverbrecher und Dauer-Bilderberger. “Wir hatten ein großartiges Treffen”, sagte Trump – obwohl Kissinger ihn davor gewarnt habe, den muslimischen Zufluss in die USA zu stoppen!

Also, hat Obama dem Trump eine Botschaft von Rothschild übergeben?
Nun, wir werden wahrscheinlich sehen, ob Trump das Bisschen, was von seiner schwarzen Freimaurer-Seele übrig sein mag, dem Luzifer  geben will – denn er ist kaum bereit, darauf zu verzichten, eine London City-Marionette wie Obama und seine Vorgänger zu werden.

Trump war bereits ein Satans-Verehrer, bevor er gewählt wurde und ist ein Freund vom bestraften Jeffrey Epstein und seinem Pädophilien-Ring.

trump-satan-sign

Also, was geschah im Meeting zwischen Trump und Obama?

CNN 11 Nov. 2016:  “Trump, der jahrelang Obama mit falschen (Nein- eben nicht und hier!!! Obama hat nur eine gefälschte US-Geburten-Schein zeigen können) Behauptungen verfolgte, dass er kein natürlich geborener Amerikaner sei und ihn während der Kampagne beschuldigte, der Gründer der ISIS zu sein (Korrekt!!!), nannte Obama einen “sehr guten Mann”.
“Herr Präsident, es war eine große Ehre, mit Ihnen zusammen zu sein, und ich freue mich darauf, mit Ihnen viele, viele mehr Male zusammen zu sein”, sagte Trump und fügte hinzu, dass er und Obama über einige wunderbare und schwierige Dinge sowie “einige hochfliegende Werte gesprochen hätten.” Es war nicht sofort klar, was er meinte.
CNN-Jim Acosta sagte, ein hochrangiger Beamter des Weißen Hauses antwortete mit einem einzigen Wort – “unglaublich”, als er über Trumps Kommentar gefragt wurde, dass Trump von dem aktuellen Präsidenten Rat suchen möchte”.

Schon am Abend des Wahltags war Trump ganz anders – wie er einst war.
Also: Entweder hat er die ganze Zeit eine ihm zugeteilte Rolle gespielt – oder Jeff Rense hat Recht. In beiden Fällen ist er eine Illuminaten-Marionette und somit gefährlich für die Menschheit.

Oder man kann es so sehen: Luzifer hat 2 Gesichter: Ein sehr Gewinnendes und ein Fürchterliches. Das gilt auch für die Satanisten, wie ich einmal in meiner Blog-Kommentar-Funktion schmerzlich – aber auch lehrreich – erlebte.trump-after-briefing-2

trump-after-briefing

Read Full Post »


Die westliche Hochleistungspresse überschlägt sich seit gestern mit der Meldung, dass das FBI die Untersuchungen im Fall der notorischen Lügnerin, Bereicherin und Kriegshetzerin Hillary Clinton eingestellt hat.

Für jeden, der sich auch nur im Ansatz mit der Politik in unseren westlichen Scheindemokratien befasst hat und der die Strukturen und Besitzverhältnisse der wichtigsten Nachrichtenagenturen, Zeitungen und Fernsehsender kennt, nichts verwunderliches. Was die Hochleistungspresse dabei geflissentlich vergisst, ist der zeitliche Aspekt. Die Zeitspanne, die das FBI benötigte, um zu diesem Schluss zu kommen, entbehrt jeder Logik und zeigt, wie wenig Intelligenz Politik und Medien dem Durchschnittsbürger zubilligen.

In gerade einmal 691.000 Sekunden (von der Bekanntgabe der Wiederaufnahme der Untersuchungen bis zur erneuten Einstellung derselben) will das FBI genauestens 650.000 Mails untersucht und nach wichtigen Fakten durchleuchtet haben – inklusive aller Anhänge und Mail-Verläufe, die im Normalfall als Protokoll am Ende einer Mail angehängt sind. Wer denkt, dass die Menschen so dumm sind, dass sie nicht erkennen, dass es sich hierbei um die wohl schnellste Untersuchung aller Zeiten im Sinne der Verdächtigten handelt, muss nichts aber auch gar nichts von seinen Mitbürgern halten.

Fast in Lichtgeschwindigkeit muss das FBI durch die Datenflut gerast sein – was wiederum die Frage nach der wahren Motivation hinter der Wiederaufnahme stellen lässt. Denn eines muss uns klar sein, die bisherigen Beweise aus den WikiLeaks-Veröffentlichungen zeigen, dass Clinton nicht nur korrupt ist, sondern auch engstens mit der Hochleistungspressezusammenarbeitet.

Als im Sommer 2015 erstmals das FBI Untersuchnugen anstellte, weil Clinton einen privaten Mailserver als Regierungsmitglied zum Versand von Regierungsinternas nutzte und die ersten Stimmen laut wurden, dass Clinton sorglos mit geheimen Informationen umging, hatte man für 44.900 Dokumente (Mails, Anhänge usw.) fast genau ein Jahr gebraucht, um festzustellen, was in diesen Dokumenten steckt. Jeden Tag hatte das FBI durchschnittlich also 123 Dokumente bearbeitet.

123 Dokumente pro Tag scheinen bei einer „sauberen Bearbeitung“ machbar und realistisch zu sein. Aber am 28. Oktober hat das FBI verlautbaren lassen, dass 650.000 neue Dokumente aus dem Fundus von Anthony Weiner und Huma Abedin aufgetaucht seien, die es galt zu untersuchen. Und bereits am 6. November – nur 8 Tage später – kann das FBI sagen, dass es keinerlei neue Beweise aufgrund der neuen Dokumente gibt? Das bedeutet, dass das FBI jeden Tag 81.250 Dokumente gesichtet, bewertet und bearbeitet haben will.

Klar sind beide Angaben (123 pro Tag und 81.250 pro Tag) nur Annahmen – sie sollen aber nur den Kontrast verdeutlichen – ein Kontrast, der den „Glaubwürdigkeitslakmustest“ nicht einmal annähernd überleben würde. Nicht einmal im Ansatz.

Bevor jetzt die ersten „Das kann man nicht miteinander vergleichen.“ schreien, sollten wir nachfolgende Punkte berücksichtigen:

Auch wenn ein Algorithmus oder ein Programm diese Dokumente nach Schlüsselwörtern, Namen oder Begrifflichkeiten durchsuchen kann, sind diese Programme heute noch nicht in der Lage Querverbindungen und Nuancen zu erkennen, die wir beispielsweise in den WikiLeaks-Papieren (Podesta-Files) finden. Feine Unterscheidungen von Begriffen in der englischen Sprache, um zu erkennen, dass hier Verbindungen, Querverweise oder Gemeinsamkeiten bestehen, bedürfen nach wie vor eines menschlichen Prüfers.

Denn würde es eine solche Software geben, dann würde in unseren westlichen Polizeistaaten diese Technik bereits gegen uns eingesetzt werden. Geheimdienste, Polizei und andere Behörden sammeln massive Datenvoluminas über jeden einzelnen von uns – inklusive Mails und Online-Aktivitäten. Gäbe es eine Technik, die bereits soweit fortgeschritten ist, dass diese die Feinheiten in der Sprache so differenzieren kann, ob es sich nun z.B. um ein kriminelles Verhalten oder um einen schlechten Scherz handelt, dann würden wir längst davon gehört haben. Gerade im Zuge des angeblichen „Kampfs gegen den Terror“. Wir wissen, dass die NSA mit Schlüsselwörtern und Selektoren arbeitet – sie sind die limitierenden Größen bei der „Terrorbekämpfung“ via Datenabgleich.

Zwar gibt es bereits die ersten „Experten“, die sagen, dass es solche Technologien gibt, die innerhalb von acht Tagen einen Wust von 650.000 Dokumenten bearbeiten können, aber so einfach ist es nicht wie uns WikiLeaks zeigt. Mails zwischen Clinton und ihren Mitarbeitern, zwischen Clinton und dem DNC und anderen beweisen, dass es wahre Fundgruben sind.

Aber es ist heute noch nicht möglich, dass eine Maschine erkennt, dass Präsident Obama in diesen Mails ein Pseudonym benutzt, wenn es ihr – der Maschine – nicht vorher mitgeteilt wurde. Aus sich heraus, kann es die Maschine nicht erkennen – ein Mensch schon. Programme und Algorithmen benötigen zuvor eingestellte Informationen, Kriterien, die aber erst bei Sichtung der Dokumente „entstehen“. Und das ist nur eines der Probleme bei der maschinellen Überprüfung:

Selbst wenn das FBI jede Sekunde in diesen acht Tagen gearbeitet haben sollte, dann sind 82.000 Dokumente am Tag immer noch ein Ding der Unmöglichkeit, wenn man zuvor gerade einmal 123 am Tag geschafft hat.

Was sollen wir also glauben, wenn wir jetzt erfahren, dass Clinton ein zweites Mal vom Haken gelassen wurde? Entscheiden Sie selbst. Ziehen Sie Ihre eigenen Schlußfolgerungen. Will man die zweite Untersuchung als etwas anderes als eine Scharade bezeichnen, um die Öffentlichkeit zu beschwichtigen, muss man entweder Politiker oder Vertreter der Hochleitungspresse sein.

Quellen:
FBI Wants you to Believe It Examined 650,000 Emails in 691,000 Seconds
Inside the FBI Investigation of Hillary Clinton’s E-Mail
F.B.I. Director James Comey Recommends No Charges for Hillary Clinton on Email
BREAKING: FBI Makes Stunning Reversal, Reopens Clinton Investigation After Discovery of New Documents
650,000 Emails Found On Anthony Weiner’s Laptop; DOJ Blocked Foundation Probe
Hillary Cleared As FBI Folds Again: Comey Says „No New Conclusions“ After Clinton Email Review
Yes, Donald Trump, the FBI Can Vet 650,000 Emails in Eight Days
Twitter – General Flynn

 

http://www.neopresse.com/politik/usa/hillary-clinton-will-man-uns-wirklich-weismachen-dass-das-fbi-650-000-dokumente-in-8-tagen-untersucht-hat/

…danke an TA KI

Gruß an die Aufklärer

Der Honigmann

 

Read Full Post »


unbenannt_176

Zu Beginn des Schuljahres trat Hendrik Pauli seine Stelle als Vertretungslehrer am Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin an. Doch schon nach drei Wochen wurde er wieder entlassen.

Gesinnungsschnüffelei kostet Lehrer den Job

Hendrik Pauli ist Chemielehrer. Privat ist er Schatzmeister der AfD-Neukölln in Berlin. Was beruflich mit einer Anstellung am Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster begann, sollte rasch mit seiner Entlassung enden. Hat der Chemiker vielleicht Helium mit Wasserstoff verwechselt oder bei einem Experiment die halbe Schule in die Luft gejagt? Nein, man war lediglich dahintergekommen, dass er mit den Identitären sympathisiert und an Bärgida-Veranstaltungen teilnahm. Für die „tolerante und weltoffene“ Schulleitung des Gymnasiums Anlass genug, um sich eines politisch unliebsamen Pädagogen zu entledigen.

Bei Gesinnungsüberprüfung durchgefallen

Offenbar scheint man bei der Schulleitung der Meinung zu sein, dass man Schülern im Unterricht nichts über organische oder anorganische Chemie beibringen kann, wenn man sich außerhalb der Schule der verordneten Willkommenspolitik widersetzt. So beteuert Stiftungs-Vorstand Frank Olie gegenüber der Bild-Zeitung, dass man erhebliche Zweifel an der pädagogischen Eignung Paulis hatte: „Wir stehen für Offenheit und Toleranz und sind gegen Ausgrenzung.“ Außerdem habe der Pädagoge bei den Bewerbungsgesprächen seine politischen Ansichten verschwiegen. Bärgida und die Identitären stünden unter Beobachtung des Verfassungsschutzes, das sei ein Problem. Seine AfD-Mitgliedschaft mache man ihm allerdings nicht zum Vorwurf.

Politische Hexenjagd

Der gefeuerte Chemiker zeigt sich enttäuscht über die Reaktion der Schulleitung. Dass er die Schule nicht über seine politische Einstellung informiert habe, sei sein gutes Recht, argumentiert der Pädagoge. Er könne die Bereiche Schule und Politik gut trennen, so Pauli. In seinen drei Wochen an dem Gymnasium habe er „nie etwas politisiert“. Das muss man im offenen und toleranten Deutschland scheint´s auch gar nicht tun, um heutzutage seinen Job zu verlieren.

https://www.unzensuriert.at/content/0022254-Evangelisches-Gymnasium-entlaesst-Vertretungslehrer-weil-er-rechte-Gesinnung

…danke an TA KI

Gruß an die, mit der „rechten“ Gesinnung

Der Honigmann

Read Full Post »


Kahane

(David Berger) Die völlig unverdächtige Lokalzeitung „Neu Westfälische“ hat die Zahlen der bereits seit geraumer Zeit umstrittenen, mit enormen Summen aus Steuergeldern finanzierten Amadeu-Antonio-Stiftung bezüglich der Verbreitungsregion der Zeitung genauer unter die Lupe genommen.

Und ist zu einem erstaunlichen Ergebnis gekommen. Der Titel des Artikels „Hohe Fehlerquote in Statistik über Angriffe auf Flüchtlinge“ ist angesichts des Desasters, das sich bei der Statistik der Stiftung abzeichnet, noch nett ausgedrückt.

Die Stiftung pflegt eine Karte, die „flüchtlingsfeindliche Vorfälle“ von politisch rechts eingestellten Tätern dokumentieren will. Sie ist unter www.mut-gegen-rechte-gewalt.de einsehbar.

Die Lokalzeitung ist akribisch allen dort aufgeführten 70, angeblich flüchtlingsfeindlichen Vorfällen in OWL nachgegangen. Und kommt zu dem erschütternden Ergebnis:

„Diese Statistik hält jedoch der Überprüfung für Bielefeld nicht stand. Ein Faktencheck der aufgezählten Fälle in der Stadt ergibt: Die Fehlerquote liegt bei 80, eventuell gar bei 100 Prozent.“

Einzig einen der 70 von der Stiftung aufgeführten Fälle könne man zur allergrößten Not als „flüchtlingsfeindlich“ oder „rechtsradikal“ einordnen:

„Einzig ein Ereignis ist zumindest theoretisch als flüchtlingsfeindlich möglich, auch wenn die Polizei die Randale von fünf jungen Männern im November vergangenen Jahres als „Frustabbau aufgrund privater Probleme“ ohne rassistisch motiviertes Motiv einstufte. Die Betrunkenen hatten an zwei Unterkünften an der Paderborner Straße Blumenkübel geworfen und Böller gezündet.“

Das muss man erst einmal hinkriegen: eine Statistik zu „rechter Gewalt“ gegen Flüchtlinge zu erstellen, an der so gut wie gar nichts richtig ist!

Wer hier noch von Zufällen oder Missgeschicken ausgeht, ist schlicht naiv.

Vielmehr lassen die von der Lokalzeitung mühsam recherchierten Fakten den Verdacht aufkommen, dass es sich bei dem diesbezüglichen Agieren der Amadeu-Antonio-Stiftung um eine absichtliche, rein ideologiegeleitete Täuschung der Öffentlichkeit handelt.

***

Foto: Anetta Kahane, die Chefin der Amadeu-Antonio-Stiftung © Raimond Spekking / , via Wikimedia Commons

https://philosophia-perennis.com/2016/11/02/statistik-der-amadeu-antonio-stiftung-ueber-rechte-gewalt-zeigt-80-100-fehlerquote/

.

 ….das nennt man auch vorsätzlichen Betrug!
.

Gruß an die Wahrheiten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die BRD ist KEIN STAAT! Dies ist mittlerweile für jeden offenkundig geworden. Selbst Wahlen sind sinnlos.
Zu dieser Feststellung werden auch Sie kommen, wenn Sie die einschlägigen Aussagen von BRD-Politikern, Nachrichtensprechern und die Urteile des Bundesverfassungsgerichtes zur Kenntnis nehmen.

Ähnlich ist es mit dem globalen Finanzsystem, welches vielmehr ein Betrugssystem ist, daß für eine systematische Umverteilung zu Gunsten der Reichen und zu Lasten der Masse sorgt. Die aufgeführten Fakten sprechen Bände.

Auszüge:

Jürgen Tritten (Die Grünen) spricht bei der BRD von einer „Firma“…

Auch Sigmar Gabriel (SPD) sagt ganz klar: „Wir haben gar keine Bundesregierung… Frau Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungs-Organisation in Deutschland!“

Die BRD ist auch als Firma eingetragen. Haben wir deswegen nur einen PERSONALausweis?

Wolfgang Schäuble (CDU): „Wir in Deutschland sind seit dem 8. Mai 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr voll souverän gewesen!“
„Die Bevölkerung ist nicht unser Problem – das ist in der Demokratie nie so.“

Carlo Schmid (SPD, einer der Gründerväter der BRD): „Wir haben KEINEN STAAT zu errichten!“

Theo Waigel (CSU): „… am 8. Mai 1945 ist das Deutsche Reich nicht untergegangen.“

Gregor Gysi (Die Linke): „Also ich muß ihn mal ganz ernsthaft sagen, daß das Besatzungsstatus immer noch gilt… Könnte man das nicht mal aufheben und die Besatzung Deutschlands beenden?“ (Wo liegt der Unterschied zwischen BRD und Deutschland?)

Horst Seehofer (CSU): „Diejenigen die entscheiden, sind nicht gewählt, und diejenigen, die gewählt werden, haben nichts zu entscheiden.“

m8y1 WSDV

.

Gruß an die Wahrheiten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kurzfassung: Die russische Website Sputnik nennt George Soros, den Rädelsführer aller Krawalle und Revolutionen weltweit, sehr treffend ”His Master´s Voice”: Soros ist Rothschild Agent und das Sprachrohr seines Herrn.

Er hat sich als Rädelsführer der muslimischen Masseninvasion in Europa bekannt, um sich an Deutschland zu rächen, weil es nicht der Zahlmeister einer fiskalischen EU sein wollte, die sein Herr bis zum letzten Euro ausplündern könnte.

Soros/Rothschild haben eine Vision: George Soros spricht von “Internationaler Regierung”, mehr offenen Grenzen, erhöhter muslimischer Einwanderung und verminderter globaler U.S.-Macht.
Soros schrieb 1998: “Die Souveränität der Staaten muss dem Völkerrecht und internationalen Institutionen untergeordnet werden.”
“Wir brauchen ein globales System politischer Entscheidungsfindung. Kurz gesagt, wir brauchen eine globale Gesellschaft, um unsere (Rothschild’s) Weltwirtschaft zu unterstützen “.

Schweden leidet nun sehr unter seiner unglaublichen Dummheit/Bosheit der Masseneinwanderung: Kriminalität ist um 300% und Vergewaltigungen um 1472% gestiegen, Redefreiheit ist abgeschafft, bei der Polizei schauen 80% sich wegen Gefahr seitens der Muslime nach einer anderen Arbeit um, täglich verlassen 3 Polizisten das Korps, während Verbotszonen für Weisse rapide zunehmen.

Selbst Einwandererfrauen haben nun genug – und wegen einer Protest-Partei mit 25% der Stimmen hinter sich, haben selbst die Politiker aus Furcht um ihre Mandate die Grenzen schliessen und ihre Scheinheiligkeit für die ganze Welt zur Schau stellen müssen: Eine bisher nie gesehene Schande.

Die schwedischen Freimaurer- und marxistische Feministinnen-Politiker lieben Soros und seine ”Offene Gesellschaft”. Von 20 schwedischen EU-Parlamentariern sind 65% voll und ganz Anhänger von Soros´ ”Offene Gesellschaft” und der Islamisierung Schwedens.
Diese ”Politiker” haben Soros´ Projekt ”Das neue Land” getauft. Und sie werden wie üblich von einer sehr starken jüdischen Medien-Junta gezügelt, die meint, die Juden sollen die Welt regieren..

Nun ist aber Schluss mit lustig: Die Ökonomie kann die nutzlosen, belastenden Einwandererhorden nicht mehr bezahlen: Ihre Zuschüsse werden dermassen gekürzt, dass die Migranten zu Tausenden das Land freiwillig verlassen. (Denn 80% von ihnen  waren gar keine Flüchtlinge, sondern  wollten bloss ein angenehmes gut-bezahltes Leben ohne zu arbeiten – sind sowieso meistens unqualifiziert).

Besonders die 35.000 unbegleiteten Kinder im Jahr 2015 kosten enorm. Diese ”Kinder” sind manchmal weit über dem normalen Kindesalter.

Schweden ist nun von the Telegraph an die Pranger gestellt worden – als Warnung für die Freimaurer-Marxisten-Feministinnen in anderen Ländern davor, wie weit ideologische Dummheit ein Muster-Land hinunterbringen kann.

Und dieser Schandfleck ist unumkehrbar: Schweden ähnelt immer mehr Nordafrika und am Ende wird keiner mehr den Unterschied sehen.

Denn die unglaubliche Freimaurerei und der Marxismus-Feminismus Schwedens sind der Stimme ihrer Meister gefolgt. Diese Meister, die sich in der London City, dem Vatikan und Jerusalem befinden, haben auch einen geistigen Meister, Luzifer  – und der will Chaos, um daraus seine Ordnung zu machen: Die kommunistische Neue Weltordnung auf der Asche der alten Ordnung.
Diesem Meister haben sich nun sogar schwedische Pfarrer auch angeschlossen

Wie The Telegraph und The Express in ihrer Warnung schreiben:  “Es macht viel mehr Sinn, sich auf die Sicherung von Stabilität und Entwicklung in ihren Heimatländern zu konzentrieren, als die Massenverlagerung hierher zu fördern”.  Wir wussten das schon immer. Aber die Freimaurer wollen eben das Chaos.

*

chaos-of-order“Der Kommunismus ist Satanismus, er ist das Kabbalisten-Judentum. Die Gesellschaft nimmt die Merkmale dieses satanischen Kultes an und fördert die satanische Indoktrination, “ein System, das ein Werkzeug in seiner Hand ist – und praktisch einen Sklaven macht. “(George Solomon, Unter den Roten Autokraten, 1935, S.5).
Das Ziel ist es, alles Gesunde und Positive in der Gesellschaft zu zerstören, was auf ihrer christlichen Erbe basiert. Das ist darauf  zurückzuführen, dass kabbalistisches Judentum ein satanischer Kult ist, dessen Ziel die Versklavung und Ausbeutung der Menschheit ist. Das ist aber den meisten Juden und Freimaurern unbekannt. Es sei denn, es gibt einen drastischen Kurswechsel,  haben wir Kurs auf den Dritten Weltkrieg. Ein orwellischer Weltsklavenstaat mit stark reduzierter Bevölkerung wird aus seiner radioaktiven Asche entstehen”.  (Konvertierter Jude Henry Makow 23 Oct. 2016).

*

Ein entscheidendes Mittel zur Erreichung von Coudenhove Kalergis und Nicolas Sarkozys Ziel der Rassenmischung durch Masseneinwanderung ist die massive Gehirnwäsche der Wirtsbevölkerungen und hier durch die Verdummung unserer Kinder und hier – sowie eine neue globale Identität. Das geht durch kognitive Dissonanz. Das wirksamste Rezept, um uns zu versklaven, ist jedoch der marxistische Feminismus und die Demütigung der Männer.

Ghmveorge Soros hat zugegeben, der Rädelsführer der Masseneinwanderung nach Europa zu sein, wie er auch sein Zahlmeister ist. Ich habe über seinen Plan und seine Motivation geschrieben: Er wolle  die EU als Rache zerstören, denn Deutschland wollte nicht der Zahlmeister einer fiskalischen EU sein, die von Soros’ Herrn und Meister, Rothschild, bis zum Äussersten  geplündert werden könnte. Soros ist Rothschild-Agent.

Hier ist Soros´ / Rothschilds Vision:
The Washington Times:  George Soros spricht von “International Governance”, mehr offenen Grenzen, erhöhter muslimischer Einwanderung und verminderter  globaler  U.S.-Macht.
Soros schrieb 1998: “Die Souveränität der Staaten muss dem Völkerrecht und internationalen Institutionen untergeordnet werden.”
“Wir brauchen ein globales System politischer Entscheidungsfindung. Kurz gesagt, wir brauchen eine globale Gesellschaft, um unsere (Rothschild’s) Weltwirtschaft zu unterstützen “, schrieb Soros.

Schweden kriecht vor Soros
Sputnik 14 Oct. 2016  zitiert Fria Tider 12 oct. 2016Schwedische Politiker sind bei weitem die loyalsten gegenüber George Soros ‘politischen Ambitionen. So viele wie 13 der 20 schwedischen Abgeordneten (entsprechend 65%) wurden als “loyale Verbündete” eingestuft – laut einer Open Society Einschätzung. (Eine Liste der Namen ist angegeben).  Irland und Finnland wurden an  zweiter und dritter Stelle (mit 54,5 und 53,8 Prozent der Abgeordneten, die als Soros-Loyalisten bezeichnet wurden) platziert. Durchgesickerte Dokumente zeigen George Soros´ Versuch, die US-Wahl von 2016 zu beeinflussen.

Zuvor hatte der 86-jährige Finanzier, George Soros, die Expo der  ultralinken schwedischen Aktivisten unterstützt, um im Rahmen des EU-Wahlkampfs Links-Orientierte  auszubilden. Darüber hinaus wurde dem schwedischen Unternehmer, Daniel Sachs (Jude und Mitglied des  Chatham Hauses der Illuminaten),  von Soros für die Bekämpfung des “Nationalismus” bei den Parlamentswahlen ein Zuschuss 2014 zugeteilt. Im Jahr 2014 wurden Millionen von Dollars an verschiedene europäische Organisationen von der Open Society verteilt, um das Ergebnis der EU-Wahlen in diesem Jahr zu manipulieren, berichtete Fria Tider früher unter Berufung auf das Portal DC Leaks, in dem etwa 2.500 Dokumente aus dem Open Society veröffentlicht wurden.

Eine schwedische Travestie: Eva Brunne, die erste lesbische Bischof der Welt  forderte die Kirchen in Schweden auf, Kreuze zu entfernen, so dass sie die Muslime nicht beleidigen; ein Spiel, dem mit herbem Rückschlag begegnet wurde. (Breitbart 5 Oct. 2016). Sie hat einen jungen Sohn mit ihrer Frau und auch lesbischer Pfarrin, Gunilla Linden.

brunne

Eine Judenclique entscheidet, was in den schwedischen Medien geschrieben werden darf.  Sie alle haben nur einen Gedanken: Juden müssen die Welt führen, wie eine von ihnen, die berüchtigte  Barbara Lerner Specter (mit dem Oberrabiner von Stockholm verheiratet) im Kampf um ihre NWOEine-Welt-Regierung sagt, während sie fanatisch dafür kämpfen, das “Weißtum” auszurotten. Daniel Sachs ist auch dabei.

Sie sind Soros’ / Rothschilds Feldsoldaten neben den zutiefst gehirngewaschenen schwedischen Freimaurern (nicht-jüdischen Judaisten/Pharisäern – und Lakaien der Rothschild / Jesuiten),  die  die dummen Gojim (Vieh) im Namen ihres gemeinsamen “Gottes”,  Luzifer und hier  und hier und hier erfolgreich hinters Licht führen.

muslim-denmark

Im-Jahr 1992 wurde Soros in Schweden berühmt – nach einer umfangreichen Währungsspekulation gegen die schwedische Krone, die später eine Massenverschiebung von Einlagen zu anderen Währungen aus Ängsten davor auslöste, die Krone könnte einbrechen. 1998, sechs Jahre danach, wurde Soros nach Schweden eingeladen. Zusätzlich zu einem Abendessen mit der königlichen Familie, gab es ein Treffen mit dem schwedischen Magnaten Peter Wallenberg (auch jüdisch) und Soros-Vorträge an der School of Economics sowie beim SIPRI (Stockholm International Peace Research Institute).

Hier ist, was Soros’ Herrchen ist: Ein skrupelloser Frankisten-Sabbatäer Satanist.

Sputnik 13 Sept. 2016: Msoros-election-scandalsilliardär-“Philanthrop” George Soros hat viel zu tun. Laut WikiLeaks, habe sein Fonds 650000$ gespendet, um  Franziskus´ Botschaft an die Amerikaner während seines USA-Besuchs im vergangenen Jahr zu beeinflussen. Das Ziel: sicherzustellen, dass Hillary Clinton zur Präsidentin gewählt wird. Soros hat 25 Mio Dollar an Clintons Wahlkampf gespendet.

Schwedens Freimaurer-Hyperaktivität zerstört das Land völlig.
Die Schweden sind zunehmend unglücklich (siehe Berichtaus Landskrona). 80% der schwedischen Polizisten  erwägen, den Dienst aufzugeben  – de facto verlassen jeden Tag 3 den Dienst  – wegen Gefahr seitens der Muslime, wie unzählige Verbotszonen für Weisse  und hier entstanden sind – wie von Soros und seinen Freimaurern angestrebt.
Die überwältigende Dominanz durch feministische Marxisten und hier hat das Land in eine Katastrophe getrieben, die sie “Det Nya Landet” (“Das Neue Land“) nennen – ein Soros Open Society Land – eine Willkommens-Kultur, die jede rationale Opposition unterdrückt – nachdem die Feministinnen schwedische Jungen wie Mädchen erzogen haben. Es ist kollektiver Selbstmord.

Unten ein ganz normaler Tag in einem schwedischen Gericht. In Dänemark sind 80% der Leute, die vor einen Richter gestellt werden, Ausländer. 95% der gefährlichen Verbrechen werden von Ausländern begangen.

dag-i-svensk-domstol016-10-24_2002

Aber jetzt beginnen schwedische Freimaurer-Politiker, auf die Protest-Partei “Sveriges-demokraterne” zu reagieren, die ungefähr 25% der Stimmen erhält. Das und die schwedische Wirtschaft haben die Politik dazu gebracht, die Notbremse zu ziehen – nur um von europäischen marxistischen feministischen Schwestern gescholten zu werden, weil sie das Land nicht völlig ruiniert haben.

sweden-political-correctness

The Telegraph 22 Oct. 2016Liberale, hütet euch! Der Beweis nimmt zu, dass offene Grenzen unbeliebt sind und nicht lange offen bleiben werden. Eine Handlung der Massengroßherzigkeit wird wahrscheinlich von einer Massen-Intoleranz-Handlung gefolgt – wie es die Asylsuchenden in Schweden euch sagen werden.

asyl-invasion

Schweden betrachtete sich als ein offenes, tolerantes Land – und es hatte eine gute Bilanz der Integration von Neuankömmlingen. Aber jetzt schließt es seine Grenzen, lehnt Asylanträge ab und sendet Menschen nach Hause. Nichts hat dem Selbstbild des Landes mehr Schaden zugefügt als sein Umgang mit Kinderflüchtlingen.

Zurück im Jahr 2004 nahm Schweden etwa 400 Kinder pro Jahr auf; Bis 2011 war die Zahl auf 2.600 gestiegen. Aber dann kam die große Migration – 2015 baten 163.000 Menschen Zuflucht (Familienzusammenführung bedeutet Vervierfachung!). Mehr als ein Fünftel, oder 35.000, waren Kinder.

Die Belastung der Dienstleistungen war vorhersehbar: Unbegleitete Minderjährige machen etwa die Hälfte des Asyl-Budgets aus. Schweden musste mehr als 70.000 Schulplätze in einem Land finden, das bereits einen Mangel an Lehrern hatte. In der Gemeinde Södertälje, südlich von Stockholm, sind rund 37% der Einwohner im Ausland geboren. An einer lokalen Grundschule, 90%.

Schlimmer noch: Nichts bereitete die Schweden auf den Missbrauch ihres Asylsystems durch Raubtiere und Kriminelle vor. Schweden musste sich der grimmigen Möglichkeit stellen, dass nicht alle seine Asylbewerber Kinder sind. Etwa 667 Minderjährige bekamen  ihr Alter von Beamten im Jahr 2015 angepasst.
Wir wissen, dass etwa die Hälfte der unbegleiteten Minderjährigen im Alter von 16-17 Jahren sind. Die schwedische Migrationsbehörde hat impliziert, dass es zu Zweifeln an der Wahrhaftigkeit von rund 70% kommen könne.

Hier ein paar von vielen unbegleiteten “Kindern”, die nach Großbritannien aus dem “Calais-Dschungel” (The Daily Mail 21 Oct. 2016) zugelassen wurden:

calais-child-2

calais-child-3

Die Feminist-innen nehmen gern an, dass die Vergewaltigungs-vorfälle um 1472% und die kriminel-le Gewalt um 300% gestiegen sind, seit Schweden multikulturell geworden ist. Verbrechen und Anarchie herrschen vor und Demokratie und Redefreiheit ist getötet worden. Sie nennen es “kulturelle Bereicherung”.

Dennoch, wenn ein Land die Regeln nicht durchsetzt und strenge Kontrollen durchführt, schafft es ein Problem für sich selbst, das korrigiert werden muss, und manchmal mit drastischen Mitteln.

Nun werden Wohlfahrts- und Wohnungszahlungen an Asylsuchende gekürzt. In den ersten neun Monaten dieses Jahres verließen rund 14.000 von ihnen das Land, von denen etwa 13.000 freiwillig. Viele sind der Deportation entkommen, indem sie unter die Erde gehen. Die Polizei sagt, sie hätten die Spuren von rund 12.000 verloren.
So wie Deutschland ruhig auf die Balkanmigration niedergeschlagen hat, hat Schweden in diesem Jahr vier von fünf afghanische Asylanträge abgelehnt.

Die Völker der Entwicklungsländer sind unterwegs. Sie sind eine Mischung aus Flüchtlingen und Wirtschaftsmigranten.Einige können sogar kriminell sein. Es macht viel mehr Sinn, sich auf die Sicherung von Stabilität und Entwicklung in ihren Heimatländern zu konzentrieren, als die Massenverlagerung hierher zu fördern. 

http://new.euro-med.dk/20161025-george-soroshis-masters-rothschilds-voice-wie-man-national-staaten-zu-weltkommunistischen-schandflecken-mittels-freimaurer-schergen-gehirngewaschener-bevolkerungen-und-des.php

.

Gruß an die Opfer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….eine exzellente Symbiose zur Schaffung einer ausgeglichenen Hormonumstellung ohne Hormongaben : BABS-I.Komplexsystem absolut unschlagbar !! „ET“

FREUNDE, die “ Wechseljahre “ der Frau sind ein sehr sensibles Thema, an dem man auch viel zerstören kann, darum gilt bei mir IMMER für das LEBEN…!! Niemals darf man den Teufel mit dem Belzebuben austreiben, so wie die Schulwissenschaft das tut, es ist immer ratsam die INFORMATIONSSYSTEME so zu lenken, dass keine FALSCHREAKTIONEN  durch FALSCHINFORMATION oder FALSCHAPPLIKATION  geführt wird…!! Jegliche Steuerung muss über mit dem Immunsystem,dem Zentralnervensystem und dem endokrinologischen System geführt werde,darum geht es in der Anwendung des  BABS-I-Komplexsystems zur Steuerung der Normzustände über Regulierung über das ZNS und endokrinologische System erfolgen..!!  

ENTSTRESSUNG hat hier absoluten Vorrang aber nicht die ENTSTRESSUNG über die dei Nichtskönner reden, sondern die Neutralisierung von Spitzenkegeln in eine regulierte, wohlfühlende LEBENSWEISE…eben mein Warenzeichen : BEQUOL = für eine Bessere Qualität des Lebens = Better Quality of Life !!  Psyche, Geist, Immunsystem und Informationssystem müssen eine Einheit bilden, das reguliert das BABS-I , weil es den eingetretenen Alterungsprozess in sanfte BAHNEN lenkt…einmalig, Wissenshöchststand immer   FÜR eine !  Bessere Lebensqualität  !  Die pyramidalen Bauernfänger der Sektenstrukturen versuchen auch auf diesem Gebiet alles zu GELD zu machen und Hass und Demagogie anzuwenden…fallt bitte nicht darauf herein…LG  „ET“

cluster_80mm bg_schlaganfall01 e164b99f-ec87-488c-b549-a5f289442eee

Regenerative BIO-NANO-Komplexe zur exzellenten Anwendung im ZNS und im Organismus….BABS-I-Komplexsystem….“ ET „

https://techseite.wordpress.com/

Egon

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

 

 

FREUNDE, lest den Artikel, er hilft zu verstehen, was meine PHILOSOPHIE darüber und dafür bereit hält, viel, viel mehr….!!

_____________________________________________________________________

Bei Wechseljahres-Beschwerden mischen die Gene mit

Bestimmte Genvarianten erhöhen das Risiko für Hitzewallungen

Schweißtreibende Veranlagung: Ob Frauen in der Menopause unter Hitzewallungen und Schweißausbrüchen leiden, bestimmen offenbar auch die Gene. Das legt eine Studie von US-Forschern nahe. Demnach scheinen bestimmte Genvarianten das Risiko für solche Beschwerden zu erhöhen. Diese stehen in Zusammenhang mit einem Rezeptor, der die Ausschüttung weiblicher Geschlechtshormone reguliert.

Rund 70 Prozent aller Frauen leiden während der Menopause unter Hitzewallungen.

Rund 70 Prozent aller Frauen leiden während der Menopause unter Hitzewallungen.

http://www.scinexx.de/newsletter-wissen-aktuell-20745-2016-10-20.html

Viele Frauen kämpfen in den Wechseljahren mit gesundheitlichen Problemen. Die hormonelle Umstellung löst bei ihnen nicht nur Beschwerden wie Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen aus – sondern oft auch unangenehme Hitzewallungen samt Schweißausbrüchen. Immerhin rund 70 Prozent aller Frauen leiden während der Menopause an diesen schweißtreibenden Symptomen, wie Wissenschaftler um Carolyn Crandall von der University of California in Los Angeles erklären.

Warum aber führen die Hormonschwankungen nicht bei allen Frauen zu solchen Problemen? Reine Glückssache ist das wohl nicht. So legen Studien nahe, dass das Körpergewicht und andere Faktoren das Risiko für das Auftreten von Hitzewallungen beeinflussen können. Crandall und ihre Kollegen haben sich nun gefragt, ob es darüber hinaus möglicherweise eine genetische Veranlagung für die Beschwerden gibt.

Spurensuche im Genom

Für ihre Studie werteten die Forscher Daten von 17.695 US-amerikanischen Frauen zwischen 50 und 79 Jahren aus, die an der Women’s Health Initiative teilgenommen hatten. Die Damen hatten dafür nach dem Ende ihrer Menopause über ihre während dieser Zeit erlebten Symptome berichtet und außerdem Proben ihrer DNA zur Verfügung gestellt. In diesen Proben suchten die Wissenschaftler nach genetischen Variationen, die die unterschiedlichen Beschwerden der Frauen erklären könnten.

 Bei ihrer Analyse von mehr als elf Millionen Genvarianten, sogenannten Einzelnukleotid-Polymorphismen, wurden sie tatsächlich fündig: Vierzehn genetische Varianten schienen mit dem Auftreten von Hitzewallungen in Verbindung zu stehen – und zwar bei Frauen unterschiedlichster Ethnizität. So fanden die Forscher die auffälligen Varianten bei europäisch-stämmigen Amerikanern ebenso wie bei Afroamerikanern und Hispanics.

Chromosom vier im Fokus

Interessant dabei: Sämtliche dieser Varianten liegen in einer bestimmten Region auf Chromosom vier – einer Region, die für den Tachykinin-Rezeptor 3 codiert. Dieser Rezeptor befindet sich im Gehirn und interagiert dort mit Nervenfasern, die die Ausschüttung des weiblichen Geschlechtshormons Östrogen regulieren.

Mutationen in dem Tachykinin-Rezeptor 3-Gen können bei Frauen unter anderem zu Unfruchtbarkeit führen. Erstmals zeige sich nun, dass Variationen in diesem Gen auch mit Hitzewallungen in den Wechseljahren assoziiert werden können, schreibt das Team. „Unsere Ergebnisse sind statistisch hoch signifikant“, sagt Crandall.

Neue Therapieansätze gegen die Hitze?

Trotzdem müssten weitere Studien den beobachteten Zusammenhang erst noch bestätigen, so die Wissenschaftler. Dabei ließe sich auch klären, ob es noch weitere Genvarianten gibt, die das Auftreten von Hitzewallungen beeinflussen – und wie der Mechanismus dahinter konkret funktioniert. „Wenn wir das besser verstehen, können wir womöglich neue Behandlungsansätze entwickeln, die die Beschwerden der Frauen mildern“, schließt Crandall. (Menopause, 2016)

(University of California – Los Angeles Health Sciences, 20.10.2016 – DAL)
Bitte immer Zweifel aufkommen lassen, wenn Bauernfänger aus Californien oder Florida…neueste Studien anpreisen, die Zahl der Fälschungen ist ungleich höher als der Wahrheitsgehalt…!!

Interdimensional_4

                                          WACHT auf und SCHÜTZT EUCH !!

SCHÜTZT EUCH vor derartigem UNGEIST,das wird erst noch bitterer !!

SCHÜTZT EUCH !!

“Der letzte Meter gehört dem INDIVIDUUM ! ”

babs-i_2D

BABS-I = Biophysical Anti-Brain Manipulation

System-Integration

cropped-babs-i_3d_groc39f.png

Für die, die mit gesundem VERSTAND diese kommende Zeit überleben wollen, sollte das

BABS-I-Komplexsystem

zur PFLICHT gehören  !!

LG, der Schöpfung verpflichtet, “ET”

mailto:etech-48@gmx.de

https://techseite.wordpress.com/2016/10/21/klimakterium-der-frau-und-stress-therapieeine-exzellente-symbiose-zur-schaffung-einer-ausgeglichenen-hormonumstellung-ohne-hormongaben-babs-i-komplexsystem-absolut-unschlagbar-et/

.

Gruß an alle Frauen

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Older Posts »