Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Frauen’


24.September 2014: Russisches TV-Sender berichtet von Massengräbern in Donezk.

Mehrheitlich Frauen mit Kopfschuss. Eine war zum Zeitpunkt des Mordes Schwanger.

Don R. Wetter

.

Gruß an die Aufdecker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


egon-logo“IS” – “ISIS” – Syrien, Irak – Türkei

kerry erdogan

Was treibt John Kerry seit Monaten in den Ländern seiner “Besuche”? Ein Schurke ohne Gleichen, “SKULL & BONES”, pervertiertes Geheimbundmitglied, wie beide BUSH´s, was diese Bünde beinhalten, wissen wir …, Vormachtstellung, Kriege, Unmenschlichkeiten und vor allem engste Beziehung/Verbandelung mit den Zion-Juden-Satanisten! Was bedeuten also derartige Besuche in der jetzigen Zeit der Hetze gegen das “Putin-Rußland…??
Jo Biden, ein ebensolcher geheimbandelnder Strolch, sagte einmal sehr deutliche Ziele:
“… Herr Putin, treten SIE zur Wahl als Präsident an, bekommt Rußland eine “Revolution” …”!! Das glückte ob des großen Rückhaltes Putins in der russischen Bevölkerung >>> NICHT!!
Dafür wurden alle zionistischen Mittel der Subversion in Kiew angewandt, jetzt betreiben 3 Zion-Juden-Satanisten dieses Spiel in der UKRAINE.

Alle Mittel der Subversion werden angewandt, selbst Bomben, Raketen und Artillerie gegen eigene Städte, die eigene Bevölkerung…!! Diese „kreidefressenden Wölfe” erklären etwas über Frieden – aber um Himmels Willen, SIE tun das genaue Gegenteil!! Kerry ist ein Teil des Segmentes der Kriegstreiberei, er schwört (oder preßt besser!!) die Willigen gegen die Selbsterzeugten, selbstaufgerüsteten “IS”!

Wie schamlos diese Bande der Kriegstreiber die Unterschiede in den Regionen und der Religionen ausnutzen, brauchen wir nicht erklären, dieses Bild aus der jetzigen Woche bei dem Treffen mit Erdogan spricht Bände!!
Es zeugt von der Ausnutzung der Wünsche Erdogans, eine Vormachtstellung durch die derzeitigen Konstellationen für ein “Großbyzanz” bergen!!? Wer die Kurden aufrüsten läßt und Syrien, dessen Freund man mal war, dem Zionstreben nach einem “Großisrael” Vorschub leisten, läßt Bändel hinter dem Rücken der Völker erahnen!! (genau das sagt dieses Bild aus!!)

Egal, ob Gülen der Sehten – CIA – Guru oder jemand anderes an der Macht ist, der folgende Minister-Präsident (sicher der vorherige Außenminister = CIA-Mann) wird die Politik USRAELs vertreten und das sehen wir gerade:

Aufrüstung der Rebellen “in Syrien und Angriffe aus der Luft, Merkel liefert Waffen und Raketen, eben Zion – Diener!! Das dies alles nicht gut ausgehen kann, wissen wir alle, das wird eine Nutzung der verschiedenen Gruppierungen in den verschiedenen Ländern als verlängerter Arm USRAELs, “Privatarmeen” zu erstellen…!!
Daß diese nach gewisser Zeit und Nutznießung an den Ressourcen (ÖL, Gas etc + Geostrategie!!) sicher gegen die Erzeuger richten, USRAEL aber vor allem eine völlige Zerstörung funktionierender Strukturen zur Folge hat, eine Zerstörung der Völker mit Gewalt + Haß!! 666, Zion-Juden, Satanisten, sie benutzen die Geheimbünde, regieren ganze Völker, auch und vor allem “Deutschland”, dessen Volk man als “Personal” bezeichnet und zum HOHN die gräßliche Fratze BAPHOMETH´s, SATANS, auf die Rückseite des “Personal-Ausweises” projizierte…, kaum zu fassen…!!

Der Großangriff auf voller Breite auf das LEBEN ist voll im Gange, die geistige Manipulation der Massen durch HAARP, Digitalisierung und “smarte” Technologien trägt von jedem Aufgeklärten sichtbare, unheilsame Früchte… Lethargie!!

Und doch stehen Menschen auf und äußern mit Klarnamen ihre Auffassungen, die keinerlei “Antisemitismus” beinhalten, sondern die Bestürzung über die Anmaßung einer sich Selbsterwählten, selbsternannten Auserwählten…!! SIE, die der anderen DNS, stehen in Kürze vor dem unerbittlichen Großen Richter!! Er richtet einzig und allein nur einer, der
SCHÖPFER!!

Ob die Menschen es wahr haben wollen oder nicht, wer sich am SEIN vergeht, wird ungeachtet des Status gerichtet … Nicht von Menschenhand!! Jeder, der sich anmaßt, das Recht zum Richten zu haben, der wird sehr bald eines BESSEREN belehrt werden… ohne Gnade!!
Das letzte Gericht kennt KEINE Gnade…!! Uns Menschen, denen am Herzen liegt, dem LEBEN, der Schöpfung zu dienen, brauchen uns da nicht zu fürchten, ergo:

Immer der Schöpfung verpflichtet!!

Jetzt, wo die Waffen an dubiose Gruppierungen geliefert werden, unsere Väter sagten: “Nie wieder …”!! Was herrscht in diesen Hirnen? Humanismus? Niemals!!!
Wir werden ernten müssen, was diese SAAT des UNHEILs hervorbringt, ob UKRAINE, Syrien, Irak, Nordafrika, Afghanistan etc.!! Menschen sind das jedenfalls nicht, es sind die der anderen DNS und deren LAKAIEN!!

Schützt EUCH + EUER Kinder Geist, Hirn, Leben…

es ist allerhöchste Zeit!!

LG, der Schöpfung und dem Schutz des Lebens verpflichtet,

“ET”

Danke Egon für Deine wahren Worte

Gruß

Tanja

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/30/gknastbeitrag-30-09-2014/

.

Gruß an die Schöpfung

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Hier mal eine kleine Einschätzung zur Lage der Nation die hoffentlich geeignet ist, dem einen oder anderen die Augen und Ohren zu öffnen.

Die Rolle von Dick und Doof

Als Dick und Doof möchte ich hier mal Merkel und Gauck bezeichnen, denn sie werden vermutlich mit ihren Stasi-Akten erpresst. Wenn die nicht mitspielen, werden sie von der Meute “Öffentlichkeit” gehängt, also spielen sie mit. Und der ganze Hass des Volks richtet sich auf die beiden.
Doch das Handwerkszeug ihrer Umtriebe haben sie nicht im Osten gelernt, sondern im Westen. Das dazu eine gewisse Verrätermentalität und das Talent zum Lügen dazugehört, dürfte klar sein.

Es hat sich ja schon rumgesprochen, das ein amerikanisches Think-Tank ihre Reden schreibt. Wundert mich nicht. Doch sie zu entfernen würde garnichts im Land ändern. Rücktrittsforderungen sind daher bestenfalls ein Witz.

Für den Westen haben die beiden “Ost-Marionetten” den Vorteil, das alles was diese “Bundesregierung” tut den Ostdeutschen in die Schuhe geschoben wird. Die Ablehnung der Minderheit “Ossis” durch die Mehrheit “Wessi” wird also bewusst verstärkt.
Damit will ich nicht sagen das Gauck und Merkel unschuldig sind.

Doch wenn die weg sind, hat Schäuble schon das nächste “Leyden” großgezogen. Gerade wird die Armee auf seine neue Ziehtochter eingeschworen. Wir können sicher sein das unter diesen Politikern kein ehrlicher Mensch mehr ist.

Wer die Finanzen und die Armee in der Hand hat, hat Deutschland in der Hand.Punkt aus.

Ähnlich sieht es mit Obama aus, der als Schwarzer auch einer “Minderheit” angehört und genauso wie in Deutschland keine “Ossis” regieren sollen, will man in Amerika auch keine “Schwarzen” an der Macht haben.

Indem man genau die Minderheiten-Vertreter ins Schussfeld der Hasstiraden des Volkes schiebt, kann man im Hintergrund die Fäden ziehen.

Infosharing - das Netz der Amis

In Amerika positioniert sich dazu gerade ein neuer Bush als “Retter der Nation”. Diesmal der kleine Bruder vom George Bush.
Wer der “Retter der Nation” für Deutschland wird, nun ja entweder wird die Leyden den Kurs fortführen oder sie finden einen “gefügigen” Strahlemann wie Guttenberg.

So wie Merkel und Gauck ist also auch Obama eine Marionette, die zwar öffentlich die Fäden zieht, aber in Wirklichkeit selbst an Fäden einer skrupellosen Machtelite hängen.

Für Polen hat man sich dafür den Donald Tusk (von Tysk, dänisch für Deutsch) ausgesucht, der schon durch den Namen offenbart das seine Familie Deutsche sind.  Der wird zum “Anführer” der slawischen Welt aufgebaut, bekommt eine polnisch-baltisch-ukrainische Nato-Ostarmee und wenns schief geht, wird das Volk dann natürlich den bösen Deutschen die Schuld in die Schuhe schieben und Tusk als “deutsche Marionette” bezeichnen.
Auch die Ukrainischen Nazis wie Timoschenko sind hervorragend erpressbar, da sie am illegalen Organhandel und dem Ausschlachten von Menschen beteiligt sind. Die kann man notfalls als Menschenrechtsverbrecher beseitigen.

Ein böses Spiel das da mit uns gespielt wird.

Aber wer ist die Machtelite?

wolfgang schäuble googleIch denke das sind nicht mehr als 50 Personen die weltweit die Fäden in der Hand halten.
In Deutschland ist in jedem Fall Wolfgang Schäuble einer dieser Typen.

Schäuble ist geradezu die graue Eminenz die vom Einheitsvertrag bis heute wie ein Schatten hinter Merkel steht – nein besser “herrscht”.  Er agiert wie ein illegaler Präsident.

Er war an dem Verschwinden der DDR-Goldreserven sowie an verschiedensten raubrittermässigen Privatisierungs-Deals beteiligt und war auch maßgeblich an der illegalen Überführung der Rosenholzakte aus der Gauck-Behörde an die CIA beteiligt.
Auch an der Schmiergeldaffaire von Kohl war er dran beteiligt und das verhinderte seine Kanzlerschaft. Der hat die Merkel und Kohl beschwatzt und die Partei auf Merkel eingeschworen. Und die hat ihm das mit dem Amt des Superministers gedankt.
Der Mann hat soviel Dreck am Stecken, der hätte problemlos überall Karriere gemacht.

Und da er Deutschlands Vasallenschaft offen zugibt, kann man ihm die Unsouveränität des Landes nicht anlasten. Clever gemacht.

Ein Ring sie zu knechten, sie alle zu finden ins Dunkel zu treiben, auf ewig zu binden

Schäubles Vorbild ist Karl der Große, der systematisch die Germanen vernichtete und sich den Papst kaufte um das Erbe des Römischen Reiches anzutreten. Das ganze verkaufte er der Welt als “Restauration des römischen Imperiums”. Und genau deshalb hat die EU so unglaublich viel Ähnlichkeit mit dem Römischen Reich, nur halt moderner.
Die EU Armeen sind geradezu Auxiliartruppen die durch immer neue Verträge und Militärbasen gezwungen sind im Falle von Volksaufständen “Beistandshilfe” zu leisten. Die Kerntruppe dieser Armee steht in Süddeutschland als Eurocom und Afrocom. Dazu noch ein bisschen in Belgien und Norditalien. Und jetzt rüstet man Polen auf.
Deutschland starrt nur so vor Waffen. Und wäre Russlands Veto nicht, würde auch Ostdeutschland vor Waffen starren.
In Süddeutschland ist der Sitz dieser Spinne und die Amis wollen diese Spinne kontrollieren, deswegen sitzen ihre Basen rund um die NATO-Spinne.

Tatsächlich hat Schäuble eine Zwangsjacke von kriminellen Verträgen ala NATO, EU-Vertrag, IWF, TTIP, TISA, WTO usw. rund um Deutschland gesponnen, aus der dieses Land nie wieder raus kommen soll.
Schäuble ist derzeit der skrupelloseste Politiker.

Deutschland ist regelrecht an die Briten und die USA gekettet und kontrolliert die EU Länder.
Putin sagte ja mal, die sitzen nur da und nicken alles ab.  Deutschland ist quasi mächtig und machtlos zugleich.

Raus aber wie?

Es bringt überhaupt nichts nur Dick und Doof oder Schäuble loszuwerden und dann zu hoffen das alles gut wird. Nein Freunde, das ist ein Irrtum. Die lassen niemanden aus ihren Fängen, nicht die Schotten, nicht Katalonien, nicht die First Nations die ebenfalls ihr Land ausgerufen haben und Deutschland, das Herz Europas erst recht nicht.

Selbst im Falle eines erfolgreichen Aufstandes kommt Deutschland aus dieser Nummer nicht raus. Schon Russland, das größte Land der Erde kam nicht aus den Verträgen raus, es musste sich aus jedem einzelnen Vertrag teuer freikaufen. Aber mit einem Land das auf Unmengen Rohstoffen sitzt, ist das noch machbar.

Deutschland dagegen ist vollständig abhängig vom Weltmarkt. Es kann sich nichtmal alleine ernähren.
Es bekommt keinen Kurswechsel hin, weil man es bis zum Abwinken erpressen würde. Man zwingt es den Neoliberalen Kurs fortzusetzen.

Und da kann das Querdenkerforum unter der Führung von RA Helmut Krause noch so viel an einer Verfassung rumschreiben. Diese Verfassung ist sowieso schon korrupiert, denn Leute die unterrichten wie man bei Arbeitnehmern den Kündigungsschutz aushebelt sind keine Menschenfreunde. Wer Gesetze aushebelt, ist nicht geeignet eine Verfassung zu schreiben, die das doch unterbinden soll.
Wer sich also von diesen Querdenkern Rettung erwartet, wird bitter enttäuscht.

Und so sehr wir auch den Widerstand verschiedener Gruppen bewundern, die mit Petitionen, Demos, Mahnwachen und und und versuchen etwas in diesem Lande zu verändern, es ist eine Illusion zu glauben das man sich so einfach  davon befreien könnte. Wir kommen da nicht raus.

Ja ich bin dafür das ihr hin geht, zu den Mahnwachen, den Demos, das ihr Petitionen unterschreibt und euch in jeder nur erdenklichen Weise einmischt. Aber glaubt nicht das Ken Jebsen oder Jürgen Elsässer oder die Wissensmanufaktur die ultimative Lösung sind die euch Rettung bringen.
Sie sind Suchende, genau wie wir alle.
Ihre Ideen sind frisch, interessant, ihre Information ist brauchbar. Aber auch sie unterschätzen den Sumpf in dem wir drin stecken. Wir stecken bis zum Hals in der Scheisse.

Es ist weit und breit kein Retter in Sicht. Jedenfalls sehen wir keinen der dazu taugt.
Keiner wird uns da wieder raus ziehen können.

Die Staatenlosen und Reichsdeutschen haben ebenfalls keine Lösung. Sollten die Reichsdeutschen an die Macht kommen, steht womöglich morgen der Landadel vor unserer Tür und erwartet das wir ihm unser Haus überantworten, weil das irgendwann mal sein Land war. Also seid nicht doof und fallt darauf rein.

Im Gegenteil, der Typ der hier eine Anleitung zur Entlarvung von Trollen verbreitet, die gelinde gesagt völlig an den Haaren herbei gezogen ist, passt genau ins Raster eines V-Mannes im Stil von Tino Brandt und ähnlichen Konsorten.
Der glaubt an Neuschwabenland und erklärt Hitler zum netten Onkel Adolf.

V-Männer sind Kommunistenhasser, DDR-Hasser, Geschichtsfälscher.
Sie hassen sie grundlos und in jeder Beziehung. Daran erkennt ihr die Trolle.

Und ja, wir geben zu, wir selbst mögen auch keine knallroten Superkommunisten. Unserer Meinung nach haben sie eine zweifelhafte Moral und knüpfen ihre Bewertung an der Fähigkeit Zitate aus der Fachliteratur zu zitieren, deren Form, sagen wir “altbacken” ist.
In unseren Augen sind das keine Kommunisten, sondern Leute die uns im Zweifelsfall verraten.
Ausserdem bringen sie die Massen nicht hinter sich, weil sie viel zu intolerant sind. Entweder du bist für sie oder sie beschimpfen dich als braunen Nazi usw.

Das gilt auch für einige fundamentale Christengruppen die wir für genauso aggressiv halten und die rein zufällig auch Kommunisten abgrundtief hassen. Nicht umsonst fördert die CIA die CDU/CSU. Wir würden die längst als Volksfeindlich einstufen. Religionsfanatiker sind eh so eine eigene Bande.

Und natürlich gibt es auch echte Kommunisten, mit Anstand. Wirklich nette ehrliche Typen. Ihr erkennt sie leicht weil sie tolerant sind. Die quatschen nicht nur, sie sind auch bereit was zu riskieren. Und es gibt auch hervorragende Leute unter den anderen Gruppierungen, Rechte, Linke, Staatenlose, Reichsdeutsche, unter den Mahnwachen, Künstlern, Arbeitslosen usw…
Leute die nicht wissen wie, aber die das Herz auf den rechten Fleck haben. Das sind wirklich prima Leute man kann mit ihnen reden. Wir sehen diese ganze Orientierungslosigkeit eher als Ausdruck der verzweifelten Suche irgendwie aus diesem Schlamassel raus zu kommen.

Wir betrachten uns als Sozialisten, doch wir lehnen es ab uns irgendwelchen politischen Parteien anzuschliessen und deren Doktrin zu unterwerfen. Wir versuchen aufklären was hier läuft, Wege finden sich zu wehren, aber nicht mit Gewalt, sondern mit Köpfchen.

Gewalt zerstört nur unser Leben, unser Land, sie macht uns arm. Es ist nicht vorhersehbar wo es hinführt oder wie lange es andauert. Der Mensch hält nur 3 Tage ohne Wasser aus, nach 7 Tagen sterben die ersten den Hungertot.
Leute denkt nach, wollt ihr das?

Wir wollen den sicheren Weg mit einem erfolgreichem Kurswechsel, keine chaotische orangene Revolution, überhastete neue Gesetze und am Ende landen wir wieder im Sumpf.

Nein nicht mit uns.  Da bleiben wir lieber zuhause in der “Wohlfühlzone”.

Deutschland einig Vaterland?

Wenn wir jemals frei seien wollen, müssen wir dieses Zwangskorsett dieser “Schäuble-“Verträge los werden.
Deutschland ist (bei aller EU-Macht) immer wieder von Briten und Amerikanern mittels internationaler Verträge erpressbar. Und deswegen müssen wir der Nato-EU-USA-Spinne das Genick brechen.

Ausserdem wollen wir so ganz nebenbei diese 87 Gesetze zur Einschränkung der Bürgerrechte los werden. Wenn dabei auch die Lobbygesetze mit fallen, werden wir bestimmt nicht heulen.

Und wir wollen die Annexion des Westens über den Osten los werden.
Den Atommüll, den Gendreck, Frackingfirmen, Sexualstraftäter, aus “Humanität” einer idiotischen Asylpolitik importierten Ausländer Masse (die ja nur deswegen heimatlos sind, weil sie dort Kriege initiieren).
Und all das laden sie im Osten ab. Wir wollen das nicht.
Wir schütten ja unseren Abfall auch nicht den Bayern vor die Haustür. Wie würdet ihr das denn finden?
Aber bei uns macht ihr das.

Das ist nicht “EUER Osten”, das ist UNSER Osten, das wir auf den Trümmern des Krieges errichtet haben. Wenn auch unter dem Schutz des großen Bruders. Es ist UNSER Volkseigentum. Wir können es prima selbst verwalten, das haben wir 40 Jahre lang hingekriegt. Wir brauchen euch nicht. Nicht eure Almosen, eure Kompetenz oder eure Rettungskredite.

Milliardenkredit an die bankrotte DDR von Strauß

Bis heute ist der Westen blind und taub gegenüber den Wünschen, Vorstellungen und Hoffnungen der Ossis. Der nimmt die garnicht wahr.

Jeder Ossi wäre blöd diesen Wessis nochmal zu vertrauen, die uns 1989 über den Tisch gezogen und vom unserem Volkseigentum enteignet haben. Aus dem Westen kamen die Diebe, wollt ihr denen glauben?

Deutschland ist tief gespalten in Ost und West. Sie wählen anders, sie verhalten sich anders, sie essen sogar anders.
Diese Tatsache ist nicht zu ignorieren. Das ist nicht einfach mit schönen Worten zu kitten, das ist ein gigantischer Riss der da durch Deutschland läuft.

Ihr könnt uns noch so viel als Ostalgiker, als “noch nicht angekommene”, als Seperatisten beschimpfen – wir sind eure Ostukraine. Da helfen auch keine Volksbeschwörungen.

Ihr habt 25 Jahre gegen uns gehetzt.

Eure Lösungen sind nicht unsere Lösungen, wir laufen euch nicht hinterher, ihr seid nicht Ostkompatibel.

Unsere Erfahrungen zeigen: Alles schlechte kommt aus dem Westen.
Wann fangt ihr an darüber nachzudenken?

Deutschland zwischen den Supermächten

Wenn die Amis Krieg mit Russland anfangen, dann führen wir hier dank Schäuble stellvertretend ihren Krieg.
Die Briten und Amis sanieren ihre Wirtschaft, die Europäer und Russen werden massiv geschwächt, während Millionen Europäer sterben werden.

Am Ende sind Amis und Briten die wieder die Guten die den Überlebenden platt machen.
Den Deutschen schieben sie wie üblich die Schuld in die Schuhe und lassen sie die Schäden zahlen.

Für die Amis lohnt sich das, sie haben ihre Stellung als Weltpolizei erfolgreich durchgesetzt.
Und die Briten hocken wie seit 100 Jahren in ihrer City of London.
So denken sie sich das.

Diese Amis glauben doch tatsächlich sie könnten einen Atomkrieg gewinnen.
Und wenn da Europa drauf geht, wem juckts schon. Die Amis sind weit weg.

In den letzten 60 Jahren haben sich die Amis wie Psychopaten verhalten, die hinter jedem Busch nen Russen vermuten.

Die Ukraine ist nur der “Probekrieg” für Europa,  um mal die Stärke der Russen abzuklopfen. Putin weiss das.

Wenn man also das alles verhindern will, muss Deutschland den Kurs wechseln.
Und wir haben keine Lust im Krieg der Supermächte das Kanonenfutter zu spielen.

Daher brauchen wir einen echt raffinierten Plan und den hat hier leider keiner.

Kurswechsel mit Köpfchen

Putin hatte einen Plan, Fidel Castro hatte einen, Chavez hatte einen.
Sie alle haben den Kurswechsel in ihren Ländern erfolgreich hinbekommen und natürlich wurden sie alle vom Westen dämonisiert.

Ghandi mit seiner weichgespülten Versöhnungspolitik hatte keinen, es kam zwar die Unabhängigkeit, aber die lag wohl eher daran das die Briten Indien los werden wollten. Schaut euch Indien heute an.
Da werden Frauen öffentlich vergewaltigt und alle schauen zu.
Martin Luther King hatte auch keinen Plan und noch immer sind die Schwarzen Menschen zweiter Klasse.

Und so ein halber Kapitalismus, auch den hatten wir auch schon, nannte sich damals “soziale Marktwirtschaft”.
Und wo sind wir damit gelandet?

Natürlich müssen die Parteien zerschlagen werden, denn Schäubles Ziehkinder sitzen in allen wichtigen Positionen. Jene die angeblich die Demokratie verteidigen sind in Wahrheit demokratieunfähig. Ihnen Macht zu lassen, das hiesse den Bock zum Gärtner zu machen.

Wir bevorzugen daher einen klugen Plan. Wir wollen die totale Befreiung aus allen Zwangsjacken-Verträgen.
Raus aus der EU, der Nato, der Überwachung durch Westmächte. Die totale Unabhängigkeit.
Wir wollen auch die Befreiung von einem Tag auf den anderen, ohne Opfer, ohne Zerstörung, ohne neuen Hass.
Und der einfachste Weg ist ein Staat, der dieses Deutschland nicht beerbt.
Der die Freiheit hat, in keinem Einzigem dieser Verträge drin zu stecken.

Unsere Lösung heisst daher DDR und wir haben uns das gut überlegt.
Sie ist quasi der Alptraum der jede Machtelite in Panik versetzt. Das kommt nicht von ungefair.
Der Feind eures Feindes ist euer Freund. Um die DDR zu knacken mussten sie die Sowjetunion und den Ostblock knacken. Das spricht dafür wie zäh dieses winzige Land war.

1) Die DDR hat keine Verträge sie wäre vollständig souverän.
2) Die DDR hat eine Verfassung und Gesetze die die Lobby nichtmal mit der Kneifzange anfassen würde.
3) Ihre Verfassung ist nicht nur international hoch geachtet, sondern auch sozial.
4) Die DDR kann die Machtelite juristisch sofort entmachten.

Die DDR ist quasi ein ruhender Staat, der eigentlich nur aufgeweckt werden muss.
Und das ist völkerrechtlich sogar vollkommen legitim, denn Schäuble, Merkel, Kohl und Genscher haben so viele formale Fehler gemacht, das die DDR samt Gesetz noch immer existiert.
Sie können sie auch nicht einfach abschaffen, denn sie leugnen sie ja.
Aber inzwischen wissen wir, das Wahrheit in diesem Deutschland eher Mangelware ist.

Die Ossis könnten also den Laden wieder aufmachen und wären vom noch immer geltenden DDR Gesetz legitimiert. Sie müssen diesen Staat nur noch mit echter Volksherrschaft füllen.

Kann doch nicht so schwer sein, Ideen gibts doch genug.
Aber ok, was würde dann passieren?

Letztendlich würden über Nacht zwei Regierungen existieren, die natürlich beide Anspruch darauf erheben das dt. Volk zu vertreten. Dann kann sich das dt. Volk frei entscheiden, wem es folgt und wem es glaubt.
Wir alle sind das Volk, wir sind der Staat, ohne Volk ist jede Regierung machtlos. Jeder soll selbst entscheiden.
Das ist gelebte Volksherrschaft.

Aber wir wollen auch nicht eine DDR über den Westen drüber stülpen. Schliesslich lehrt man euch das die kleine DDR der Hort des Grauens gewesen sei. Wir Ossis wissen auch das Annexion nie legitim ist.

Nein, Westdeutschland muss die freie Wahl haben. Also jene Wahl die sie den Ossis verwehren.
Egal wie sie sich entscheiden, sie werden in jedem Fall davon profitieren, denn eine DDR macht auch die BRD sozialer. Auch sie müsste sich ändern. Andersrum könnte man dem Westen Autonomie einräumen, also das was sie dem Osten nie einräumen würden. Das wäre der leichteste Weg für sie aus allem rauszukommen.
Aber wir Ossis sind da recht skeptisch.
65 Jahre Hetze, ihre Vorstellung das bessere Deutschland zu sein.

Die Aufspaltung im ParteiensystemUnsere Vision einer Zukunft wäre ein parteiloser Sozialstaat mit einen völlig neuem Wahlsystem.
Frei von allen Massen- und Lobbyorganisationen, frei von fremdgesteuerten oder fremdfinanzierten Unternehmen, Vereinigungen oder NGO´s.

Wir wollen einen sanften freien toleranten Sozialismus mit Ausrichtung auf Soziales und Frieden, mit klaren Grenzen oberhalb von Armut und unterhalb von Reichtum sowie einer Grenze für  Datenkraken, Patentkraken und ähnlich sammelwütigen Konstrukten. So ein bisschen rot angehaucht wäre ok.
Da muss nicht jeder zum Kommunismus konvertieren.

Wir wollen auch garnicht vorschreiben wie das genau auszusehen hat, sondern wir sollten uns erstmal die Wende schaffen und dann gemeinsam darüber nachdenken wie unser Land aussehen sollte.
Es gibt einige gute Vorschläge, BGE, Arbeit FairTeilen, Zinsabschaffung usw. man sollte offen für alles sein.
Dadurch das ein Gesetz da ist, bricht kein Chaos aus und wir haben Zeit das alles genau zu durchdenken.
Übereilte Beschlüsse können sehr viel Schaden anrichten und man wird sie nur schwer wieder los.
Also sollten wir uns Zeit nehmen.

Nichts hat der Westen mehr dämonisiert als die kleine olle DDR, selbst nach ihrem Untergang.
Aber schaut euch Putin an, der ist beliebter als jemals zuvor.
Deshalb dämonisieren sie die DDR – denn das sind die, vor denen sie euch immer gewarnt haben.
DDR ist Widerstand gegen die Machtelite, egal wie ihr sie nennt.

Und wenn ihr die Machteliten schwitzen sehen wollt,  klebt euch einen DDR-Sticker irgendwo dran.
Schon um die Eliten zu ärgern. Beendet die Arschkriecherei.

DDR Lösunghttp://antilobby.wordpress.com/2014/09/28/zur-lage-der-nation/

.

Gruß an die “Rechte”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Mariano Rajoy Spanien Staatschef Katalonien Zwist Streit Volksabstimmung Polit-Gnom qpress Diktator Katalonisator: Demokratie ist eine ziemlich verflixte Angelegenheit. Sie erweist sich zuweilen für die Herrschaft (ab einem bestimmten Punkt) immer wieder als besonders hinderlich und heimtückisch. Abgesehen davon sind viele großartige Diktaturen der Neuzeit natürlich unmittelbar aus Demokratien hervorgegangen. Wir erinnern uns immer wieder gerne an das fast vollendete „Tausendjährige Reich“. Vermutlich ein Grund mehr warum viele Politiker auf nationaler, aber auch auf EU-Ebene das Stadium der Demokratie gerne direkt überspringen möchten.

Jetzt halten sich die Katalanen (noch) in Spanien für besonders demokratisch und wollen doch glatt ihre Landsleute in Katalonien[Wikipedia] darüber abstimmen lassen, ob man nicht vielleicht doch besser aus dem Verein namens Spanien austreten möchte.Escut_d_armes_de_Catalunya Katalonien Flagge staatswappen qpress Immerhin, diese bisher noch von Spanien besetzte zu Spanien gehörende Region steht wirtschaftlich gesehen recht gut da. Sie verfügt über einen eigenen Zugang zum Mittelmeer und braucht Spanien weniger als Spanien eben genau diese reiche Region. Ist ein wenig mit Deutschland und Bayern vergleichbar, wo man den Bayern natürlich auch sogleich einen Austritt aus der BRD verbieten würde, notfalls wohl mit Waffengewalt und militärischer Okkupation. Wir wissen doch, die Bayern sind alles verkappte Terroristen.

Zurück nach Spanien[Wikipedia]. Die Katalanen sind natürlich lange nicht so militant wie beispielsweise die Basken (hier sei die legendäre ETA[Wikipedia] erwähnt, bekannt für Guerillakampf und Tourismus), aber wenn es in Katalonien so weitergeht wie im Moment, dann könnte das schon noch werden. Der gnomische spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy (oben im Bild vor dem Brandenburger Tor) droht dem Ländle inzwischen offen mit einem Verbot der für den 9. November 2014 vorgesehenen Volksabstimmung über eine mögliche Unabhängigkeit von Spanien. Rajoy hatte auch schon den Schotten ernstlich empfohlen sich zu mäßigen und gar nicht erst anzufangen Selbstständigkeitsgedanken zu entwickeln. In Schottland konnte man offensichtlich mit einer etwas größer angelegten Manipulation der Volksabstimmung eine Abspaltung vom Rest der Insel erfolgreich verhindern.

Im Gegensatz zu England, wo man nun mit der Wahlmanipulation den Weg des geringeren Widerstands gegangen ist, will es der spanische Ministerpräsident gar nicht erst soweit kommen lassen. Auch wenn es niemand ausgesprochen hat, viele EU-Politiker und andere nicht gewählte EU-Kommissionäre sehen derlei Volksabstimmungsspektakel mit großem Unbehagen, weil dabei jedes Mal wieder ein Absatzmarkt gesplittet wird, was dem Kommerz überaus schadet. Daraus können wir heute schon ableiten, dass Volksabstimmungen immer verpönter werden. Sollte erst einmal der finale EU-Bürge® kreiert worden sein, werden sich solche Fragen allerdings nicht mehr stellen. In solchen Fällen kann man die ganze Meute sogleich wegen zivilen Ungehorsams zusammenschießen lassen. Ist es doch dann eine reine innere Angelegenheit, da es in einem geeinten Europa keine unterschiedlichen Völker mehr geben kann. Deshalb darf hernach auch keine Region mehr das Völkerrecht für sich in Anspruch nehmen.

Europa Erwache der Faschissmus steht wieder vor der Tuer Ukraine Krim Georgien Afghanistan alle in EUWie sollten können, sofern wir denn wollen, durchaus jetzt noch die Zeichen der Zeit erkennen. Der Vorgang wird in den Medien nicht so dramatisch dargestellt, wie hier: Katalonien stimmt am 9. November über Unabhängigkeit ab[Der Standard], aus gutem Grund übrigens. Was sich da aktuell in Spanien abspielt, ist eine Blaupause dessen, was allen anderen „Noch-Völkern” oder Volksgruppen später in Europa entgegengehalten wird. Deshalb sieht man auch seitens der EU mit Argusaugen auf die Entwicklung in Spanien / Katalonien. Die faktische Abschaffung der Demokratie in Spanien bereitet der EU dabei keinerlei Sorge, weil es auch genau der Zustand ist, den man langfristig für die gesamte EU vorgesehen hat.

Deshalb sollte Demokratie nicht zu lokal und transparent praktiziert werden, wo doch der Beschiss nur in wirklich großen Einheiten funktionieren kann (z.B. auf Landesebene). Aus besagten Gründen wird die spanische Zentralregierung in den kommenden Wochen alle sogenannten rechtlichen Hebel in Bewegung setzen, um die angestrebte Abstimmung in Katalonien alsbald in den Bereich der Illegalität zu verschieben, den Menschen zu signalisieren, dass derlei Phantasien bösartig sind.

So etwas lässt sich auch ganz schnell bewerkstelligen, wenn die höchsten Richter eines Landes das passende Parteibuch in der Tasche haben. Wir Deutschen kennen diese überaus gute Tradition bereits vom sogenannten Bundesgerichtshof, an dem man auch nur Richter werden kann sofern man über ein geeignetes Parteibuch verfügt oder adäquate Amigo-Connections pflegt. Diese Attribute bürgen dann für besondere Unabhängigkeit und Freiheit (der politischen Kaste) in einem Land und da macht Spanien gewiss keine Ausnahme. Sollte die Abstimmung, entgegen jedweder Erwartung, dennoch zugelassen werden, wird man ähnlich sanft und korrigierend eingreifen, wie wir es jüngst in Schottland erleben durften. Das beschriebene Ereignis selbst hat dennoch das Potential ein anständiger „Katalonisator” für Europa und die Demokratie zu werden.

Bildnachweis: Rajoy Flickr by European People’s PartyCC BY 2.0 via Wikimedia Commons

http://qpress.de/2014/09/28/spanien-plant-prinzipielles-demokratieverbot-eu-wird-mitziehen/

.

Gruß an die Spanier

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ist es denkbar, dass Deutschland militärisch angegriffen wird?

flickr.com/ blu-news.org/ (CC BY-SA 2.0)

Derzeit wird eine Vielzahl möglicher zukünftiger Szenarien menetekelartig an die Wand gemalt. Euro-Crash, Crash des Weltfinanzsystems, Weltkrieg zwischen NATO und Russland, Bürgerkrieg in den Vereinigten Staaten, Vorrücken des Islamischen Staates bis nach Europa, Naturkatastrophen unvorstellbaren Ausmaßes, Errichtung einer neuen Weltordnung etc.

In diesem Beitrag soll die Frage nach einem weiteren möglichen Szenario aufgeworfen werden: Der Möglichkeit, dass aus einem verdeckten “Krieg” gegen Deutschland ein offener militärischer Konflikt wird.

Wie im Artikel “Asylpolitik Teil I: Die Dämme brechen” dargelegt, sieht sich Deutschland derzeit mit einer massenhaften Flutung durch Ausländer konfrontiert. Es ist, als seien alle Schleusen der dritten Welt geöffnet worden. Die Kommunen werden jener sogenannten Asylbewerber und Flüchtlinge längst nicht mehr Herr. Mit dieser Flutung einher gehen Ungerechtigkeiten, die zum Himmel schreien. So wird in keinem einzigen Fall die einheimische Bevölkerung gefragt, ob sie damit einverstanden ist, dass man in ihrer unmittelbaren Umgebung massenhaft Fremde ansiedelt. Mittlerweile werden sogar Luxushotels zu Wohnstätten für die ankommenden Ausländer umfunktioniert. Die Angestellten verlieren kurzerhand ihre Jobs und stehen – wie jüngst in Köln – auf der Straße. A propos Straße: Kein Flüchtling oder Asylsuchender muss in Deutschland auf der Straße leben – ganz im Gegensatz zu vielen Deutschen, die oftmals durch Jobverlust bis hinunter in die Obdachlosigkeit durchgereicht wurden. Andere Deutsche erhalten die fristlose Kündigung ihres Mietvertrages, weil ihre Wohnungen für die Aufnahme Fremder gebraucht werden. Oder man quartiert Asylanten gleich – wie hier in Österreich – in eine anscheinend standesgemäße Residenz ein: ein Schloss für den neuen Adel.

Vor Gericht wird schon lange eine Zwei-Klassen-Rechtsprechung betrieben. Ausländer erhalten dabei gegenüber Deutschen für gleichschwere Verbrechen in der Regel deutlich mildere bis gar keine Strafen – etwa bei Vergewaltigung oder Totschlag. Man nennt das “Berücksichtigung des kulturellen Hintergrundes”. Das ist mittlerweile vielfach dokumentiert. In Karlsruhe, so las man, dürfen Asylsuchende neuerdings kostenlos mit dem öffentlichen Nahverkehr fahren, weil ihre “Situation Mobilität verlange”. All das sorgt für viel Frustration; im Internet kursieren Videos, die zeigen, dass die Stimmung unter den Deutschen sehr angespannt ist.

Mit den sogenannten Asylsuchenden, Flüchtlingen und Migranten steigt außerdem die Kriminalität und die Verachtung der deutschen Kultur. Viele Deutsche haben Angst um ihr Eigentum, um Leib und Leben und um das ihrer Kinder. Ein Tröpfchen nur könnte das Fass zum Überlaufen bringen. Da der Großteil der überwiegend illegal das Land Überflutenden aus Afrika kommt – vornehmlich aus Westafrika und Gebieten südlich der Sahelzone – importieren wir uns damit nicht nur jede Menge Analphabetismus und Kulturfremdheit, sondern auch Krankheiten. Aktuell besonders drängend ist das Thema Ebola. Sollte es hierzulande zu einem Ebola-Ausbruch kommen, könnte das genau jenes Tröpfchen sein, das das Fass zum Überlaufen bringt. Welches Ereignis das Maß letztlich voll machen wird, spielt im Prinzip keine Rolle. Wichtig ist allein der Punkt, was dann geschehen wird. Wie werden die Deutschen reagieren?

Traditionell wird den Deutschen attestiert, still auszuhalten, bis die Situation unerträglich geworden ist, um dann in blinder Raserei alles kurz und klein zu hauen. Ich habe ein wenig mehr Vertrauen in meine Landsleute und glaube nicht, dass die Deutschen über Nacht in blanke Zerstörungswut verfallen würden. 1989 hat gezeigt, dass es auch anders geht. Dennoch: Die Gefahr, dass Ausländer an Leib und Leben Schaden nehmen könnten, besteht. Sollte es zu mehr als lokal begrenzten Ereignissen wie jenen damals in Rostock-Lichtenhagen oder Solingen kommen – etwa zu den von vielen vorausgesagten bürgerkriegsartigen Zuständen – darf man leider die Möglichkeit, dass Deutschland von alliierten Mächten militärisch angegriffen wird, nicht ausschließen.

Denn sollten die Deutschen sich wider die gegen sie verübten Ungerechtgkeiten offensiv zur Wehr setzen, könnte man das Argument bemühen, der alte hässlich-rassistische Nazi-Deutsche, den man in den Orkus der Geschichte verbannt glaubte, würde sich gerade vor aller Welt Augen wieder erheben und den “westlich-freiheitlichen Wertekanon” bedrohen. Man würde sagen, dem Land die Wiedervereinigung ermöglicht zu haben, sei ein folgenschwerer Fehler der Völkergemeinschaft gewesen. Die damaligen Bedenken – etwa der Engländer und Franzosen – wären berechtigt gewesen. Man hätte eben zuviel Vertrauen in die Läuterung der Deutschen gehabt und sich getäuscht. So etwas dürfe nie wieder vorkommen. Das Land müsse erneut “befreit” werden. Diesmal endgültig.

Völker- und kriegsrechtlich wäre das ganz einfach möglich. Denn der Weltkrieg mit Deutschland ist lediglich unterbrochen. Deutschland hat keinen Friedensvertrag, Deutschland ist nicht-souveränes, besetztes Gebiet und offizieller Feindstaat. Dass kaum jemand um diese Zusammenhänge weiß, ändert nichts an ihrer Wirksamkeit. Im Übrigen arbeiteten Hollywood und Babelsberg sowie sämtliche Kultursender in den vergangenen 69 Jahren geradezu exzessiv daran, das “Übel aus Deutschland” im Bewusstsein der Menschheit zu verankern; die von den Besatzungsmächten genehmigten, unfreien, nicht unabhängigen Medien ließen keine Minute vergehen, ohne die Deutschen an ihre “ewige Schuld” (Wulff) zu erinnern. Die ganze Welt hat eines verinnerlicht: Das Böse kommt aus Deutschland. Darüber hinaus trifft Deutschland auch der aus wirtschaftspolitischen Zwängen geborene Hass südeuropäischer Nationen, beispielsweise Griechenlands.

Natürlich würde so ein Krieg gegen Deutschland nicht begonnen werden, ohne den eigentlichen Grund eines jeden Krieges: Den Umstand, dass irgend jemand davon profitiert. Der Vorteil für die Alliierten läge ganz offensichtlich darin, Deutschland als wirtschaftliche Supermacht effektiv und nachhaltig auszuschalten. Das dürfte sich als Konjunkturmotor aller gebeutelten westlichen Volkswirtschaften erweisen und ein Aufatmen unter jenen auslösen, die in der wirtschaftlichen Stärke Deutschlands die Ursache der eigenen Schwäche sehen. Vorteil Nummer zwei: Die UN und EU könnten sagen, am Beispiele Deutschlands könne alle Welt sehen, dass Nationalstaaterei und nationale Gesinnug ausschließlich zu Krieg führten. Weswegen ein europäischer Superstaat die einzige Gewähr für dauerhaften Frieden sei.

Wie widerstandslos solch ein Szenario umzusetzen wäre, zeigt die hahnebüchen peinliche Verfassung der Bundeswehr. Seit dem guttenberg’schen Generalumbau verfügt Deutschland quasi über keine verteidigungsfähige Armee mehr. Aktuelle Blamagen wirken geradezu einladend, die ehemals gefürchtete Militärmacht der endgültigen Lächerlichkeit preis zu geben.

Diese These klingt gewagt und theatralisch. Sie soll jedoch weniger Angst machen, als vielmehr zur Diskussion gestellt werden in der Hoffnung, es finden sich gute, logische Argumente, warum genau Selbiges nicht möglich sein sollte. Sorge bereitet jedenfalls, dass seit 2001 viele bis dahin für unmöglich gehaltene Dinge real wurden. Es ist daher beinahe schon egal, ob durch die schiere Menge der Fremden die Sozialsysteme auseinanderbrechen, neue Steuern zur Gegenfinanzierung erhoben werden müssen, was den Druck auf die Einheimischen weiter erhöhen würde, oder ob aufgrund des Übermaßes an Ungerechtigkeit den Deutschen der Kragen platzt – ein Szenario, das ehemalige Alliierte als willkommenen Anlass nehmen könnten, den lediglich unterbrochenen Krieg gegen ein völlig desorientertes, wehrloses Deutschland wieder aufzunehmen, um sich eines Konkurrenten zu entledigen und den EU-Superstaat zu vollenden…

Von welcher Warte aus auch immer man die Lage betrachtet – Deutschland schwebt derzeit in sehr großer Gefahr. Existenzieller Gefahr. Wie man an oben dargelegten (spekulativen aber möglichen) Auswirkungen sieht, bedroht diese Gefahr nicht nur Deutschland, sondern in der Folge tatsächlich auch viele weitere noch (teil-)souveräne Staaten. Die sogenannte Flüchtlingspolitik ist verantwortlich für eine der fürchterlichsten, wenn nicht für die unmittelbar bedrohlichste Entwicklung der letzten Monate überhaupt und sollte unbedingt von jedem denkenden Menschen ernst genommen und hinterfragt werden. Sie könnte in weit Schlimmeres ausarten wie Bürgerkrieg.

Dies zu denken, ist unangenehm und befremdet. Selbst in mir, der ich diese Zeilen verfasse, wehrt es sich heftig dagegen. Jedoch steht all meinen Wünschen nach Harmonie und Frieden die unbarmherzige, reine Logik im Wege, die mit fast mathematischer Gewissheit auf ein bevorstehendes, oben skizziertes Unheil der einen oder anderen Art verweist. Ob es ein erneuter deutscher Untergang wird, dürfte nicht zuletzt von der Bereitschaft der Deutschen abhängen, sich nicht länger der Realität zu verschließen, sondern endlich ihr Herz in die Hand zu nehmen und einer derartig umfassend versagenden Politik die Legitimation zu entziehen. Denn zumindest der offiziellen Lesart nach ist der Souverän immer noch das Volk. Aber das hatten wir ja schon einmal. In einem anderen heißen Herbst, vor 25 Jahren.

Ihr

Marko Wild

http://www.buergerstimme.com/Design2/2014-09/asylpolitik-teil-ii-krieg-gegen-deutschland/

.

Gruß an die Vor-Warner

Der Honigmann

.

Read Full Post »


egon-logo

EBOLA
oder
BIOHAZZARD

Quelle: http://www.transkript.de/nachrichten/wissenschaft/2014-02/ebola-antikoerper-fabriken-aus-halle.html

Quelle: http://www.mdr.de/mdr-info/ebola-forschung-halle108.html

Georgia – Guidestones – Charta, NWO oder Eugenik der schlimmsten Art und Weise. Alles, aber auch alles im Komplex mit regionalen + globalen Kriegshandlungen. Alle, aber auch alle von Zion – Satanisten geschürt, initiiert und realisiert!! BIG – Pharma und gekaufte leibeigene Schulwissenschaften sind die willigen Diener der SATAN – Clique, die die Erde zergieren, über Jahrhunderte… und mehr!!

Was soll daraus werden?
Macht die Augen auf, die Euch mit KONSUM verkleistert sind und EUER HIRN, daß SIE der anderen “DNS” Euch vernebeln, Euch vom WESENTLICHEN fernhalten und den Automatismus des MIND CONTROL stetig pflegen… das tut weh…!!
Die VERBLÖDUNG der Massen war NIE so gewaltig und die Verunselbstständigung NIE so groß, wie durch die “smarten”, digitalisierten, durch HAARP realisierten Gleichschaltungen von Schwachsinn…!! Was werden nur unsere Kinder und Kindes-Kinder über unseren Geisteszustand sagen…??!!

Was passiert gerade auf dem afrikanischen Hinterhof? Es wird eine “Riesen-Bio-Waffe” realisiert, die durch den kommenden Witterungsumschwung in Europa, Nordamerika etc. zu routinemäßigen Erkrankungen der oberen Luftwege führen! Diese Banalkeime (Rhinitiden, bakterielle Atemwegserkrankungen, Pilzerkrankungen und spezielle banale “Viren”, die Entzündungen der oberen Atemwege verursachen) und den extrem gefährlichen Erregern (wie eben Ebola o.ä.), die diese Erreger als:
“Schleimhautpassage = U-Boot (Nano – Fähre)” benutzen!!

Der Entzündungsherd ist gelegt, das Immunsystem geschwächt, die T-Helfer-Zellen und “Killerzellen” mit dem Banalinfekten beschäftigt, die * Schwere Infektion * nimmt ihren Lauf…!! Verheerend!!

Die Todesrate bei EBOLA liegt um 80% in Afrika, das wird hier nicht anders sein oder noch verheerender, da es zu “konglumeraten” mit anderen Erregern und deren “Proteinen + Peptiden” kommt, eine EXTREM – BIO – WAFFE.
Wer hiervor die Augen verschließt, ist ein Selbstmörder bzw. ein Massenmörder!!
Das trifft für die Forschungseinrichtungen + Impfstoffhersteller zu, die wie Mephistopheles dem SATAN dienen, das sind:
über 90% !!

Alles was zum Wohle der Menschen entwickelt wurde, auch das von Halle aus der Tabakpflanze, werden in der Endkonsequenz: GEGEN das LEBEN eingesetzt!! Ich kenne das Verfahren seit Jahren, habe es ähnlich gemacht aber:

FÜR das LEBEN!!

Was diese Gesellschaft, die Zion – satanisch geprägt ist, in die Finger bekommt, dient: IMMER der Vernichtung von LEBEN, das kann NIEMALS, der SCHÖPFUNG dienen und IHR GOTT ist nicht der Schöpfer, sondern SATAN!!
Die antivirale Wirkung meiner Entwicklungen sind dem LEBEN gewidmet, darum mußte ich aus dem Verkehr gezogen werden…, es wird IHNEN (666) nichts nützen, ich mein Leben dafür geben muß oder nicht, spielt absolut keine Rolle!!

Dafür diene ich der Schöpfung!!

IHR seht, was im Moment angerichtet wird und das auf aller breitester Front, macht die Augen auf und denkt daran, daß ich mich niemals schone, es gibt >>>

Nichts Wichtigeres, als das LEBEN, die Gesundheit…!!

Nehmt mich beim Wort, wir haben breit gefächerte exzellente WAFFEN für das LEBEN!! Lest meine Veröffentlichungen oder

meine Patente, sie dienen alle dem LEBEN, jetzt mehr denn je zuvor!!

Die Zündschnur liegt, SIE müssen diesen letzten Aller KRIEGE führen denn

SATANs System – Herrschaft ist am ENDE!

Reicht den um Hilferufenden die Hand + schützt EUCH + EUER Kinder LEBEN, sucht die Familie und nicht diesen ganzen Pseudo-Ersatz.

Nur in der Familie, dem kleinsten HORT des VOLKES können wir existieren, NICHT VEGETIEREN!

Bleibt stark und helft einander mit TATEN, GELD ist bald absolut wertloses Papier!!

Meinen Dank an all die, die sehr viel geholfen haben/helfen, noch geht es materiell, es braucht auch Alles seinen VORLAUF,
DANKE, “ET”

Zusatz zu EBOLA

Freunde,

über 30 Jahre arbeite ich an Immunmodulatoren mit hervorragendem Erfolg, dagegen sind die “schmalspurigen” Antikörper in der Wirkung miserabel, aber auch sie waren einmal ein Fortschritt…!
Die “Nano – Shuttle – Systeme” sind komplexe Reaktionsmuster im untersten Nanobereich + gehen komplexe Verbindungen ein, wie im Patent:
AMIPEC-Q
Aminosäure Mineral Peptid Komplex – Quanten modifiziert beschrieben – einmalig in Funktion + Wirkung!! Weltweit einmalig und exzellent in der Wirkung gegen Krebs, Viren und fast alle pathologische Entgleisungen von Zellsystemen und Organsystemen, einschließlich des ZNS!!

Was raubfähig ist, wird durch ISREAL geraubt und landet in den Schmieden der USA…!! Verbrecher sondergleichen, die einzig und allein dem Verderben des SEINs dienen, mit sehr, sehr wenigen Ausnahmen, … fügen sie sich nicht, zerstört + mordet man sie …, alles das kenne ich zur Genüge >>>

Der Schöpfer wird es RICHTEN!!

LG, “ET”

 

 

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~+

Ebola Krankheit ist eine Kreation des Pentagon!!

Gruß an die Labore

Der Honigmann

.

Quelle: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/09/28/ebola-krankheit-ist-eine-kreation-des-pentagon/

Danke Egon, bis nächste Woche ;-)

Gruß an die, die be-greifen

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/29/gknastbeitrag-egon-tech-29-09-2014/

.

Gruß an Egon

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Posted by Maria Lourdes

General Patton“Ich möchte lieber etwas anderes sein als eine Art Henker an der besten Rasse Europas.” General Patton – Bild links.

Am Ende des Zweiten Weltkriegs beurteilte einer der obersten militärischen Führer Amerikas sehr genau die Verschiebung des Weltmachtgleichgewichts als Folge des Krieges. Er sah die enorme Gefahr der kommunistischen Aggression gegen den Westen. Allein unter US-Führung, so warnte er, müsse Amerika sofort handeln, solange die amerikanische Überlegenheit noch unanfechtbar sei, um diese Gefahr zu beseitigen. Leider ging seine Warnung unbeachtet unter und der Warner wurde sehr schnell durch einen bequemen “Unfall” zum Schweigen gebracht.

Im Sommer 1945, als die US-Armee gerade die Zerstörung Europas vollendet, den hungernden Deutschen eine militärische Besatzungsregierung inmitten der Ruinen aufgezwungen hatte und sie durch Siegerjustiz drangsalierte und mordete, wurde General George S. Patton, der Kommandeur der 3. US-Armee, zum Militärgouverneur von Bayern, der amerikanischen Besatzungszone in Deutschland ernannt.

Patton wurde als der fähigste General der gesamten alliierten Streitkräfte angesehen. Er war erheblich kühner und draufgängerischer als die meisten Kommandeure, und seine kriegerische Kühnheit mag sehr wohl der entscheidende Faktor gewesen sein, der zum Sieg der Alliierten geführt hat.

Er befehligte seine Truppen persönlich in vielen der schwierigsten und entscheidendsten Schlachten des Krieges: in Tunesien, in Sizilien, in der Spaltung des Westwalls. Er stand den deutschen Truppen in der Ardennenoffensive im Januar 1945 in den blutigen Kämpfen um Bastogne gegenüber, die deutscherseits wegen Nachschubmangel nicht siegreich beendet werden konnte. 

Während des Krieges hatte Patton den Mut und die kämpferischen Qualitäten der Deutschen respektiert – vor allem, wenn er sie verglich mit einigen der eigenen Verbündeten. Er verinnerlichte aber leider die von fremden Medien in den USA forcierte Hasspropaganda gegen Deutschland und glaubte tatsächlich lange Zeit, dass Deutschland eine Bedrohung für die Freiheit Amerikas darstelle und die nationalsozialistische Regierung eine besonders böse Institution gewesen sei. Auf Basis dieser Überzeugungen sprach er unaufhörlich von seinem Wunsch, so viele Deutsche wie möglich zu töten, und er ermahnte seine Truppen, dieses Ziel immer vor Augen zu haben. Diese blutrünstigen Befehle brachten ihm den Spitznamen “Blut-und-Mut-Patton” ein.

Erst in den letzten Tagen des Krieges und während seiner Amtszeit als Militärgouverneur in Deutschland – insbesondere nachdem er die Deutschen und Amerikas “edlen sowjetischen Verbündeten” kennengelernt hatte, änderte sich seine Meinung. In seinem Tagebuch und in vielen Briefen an seine Familie, Freunde, verschiedene militärische Kollegen und Regierungsbeamte, kommt sein neues Verständnis und seine Befürchtungen für die Zukunft zum Ausdruck. Sein Tagebuch und seine Briefe wurden in 1974 von der Houghton Mifflin Company unter dem Titel “The Patton Papers” veröffentlicht.

Einige Monate vor dem Ende des Krieges hatte General Patton die furchtbare Gefahr, die für den Westen von der Sowjetunion ausging, erkannt, und er war über die Befehle verbittert, seine Armee zurückhalten zu müssen, bis die Rote Armee weite Bereiche Deutschlands, Tschechiens, Rumäniens, Ungarns und Jugoslawiens besetzt hatte, obwohl die Amerikaner diese Gebiete leicht hätten einnehmen können.

Am 7. Mai 1945, kurz vor der deutschen Kapitulation, traf Patton den US-Verteidigungsminister Robert Patterson in Österreich zu einer Unterredung. Patton war sehr beunruhigt über die sowjetische Nichtbeachtung der Demarkationslinien zwischen den sowjetischen und amerikanischen Besatzungszonen, die vorher vereinbart worden waren. Darüber hinaus war er alarmiert über die Washingtoner Pläne einer teilweisen Demobilisierung der US-Streitkräfte.

Patton sagte zu Patterson: “Lasst uns mit polierten Stiefeln, geschärften Bajonetten und einem Bild der Stärke der Roten Armee gegenübertreten. Das ist die einzige Sprache, die sie verstehen und respektieren.” Patterson antwortete: “Oh, George, du warst zu dicht am Geschehen, du hast den Blick für das Gesamte verloren.”

Patton erwiderte: “Ich kenne die Situation. Das sowjetische Versorgungssystem ist unzureichend, um die Truppe in einer ernsthaften Aktion zu versorgen. Eine Situation, die ich den Sowjets bescheren könnte. Sie haben ein paar Hühner und ein paar Rinder auf der Weide, das ist ihr Nachschubsystem. Sie könnten einem Kampf, wie ich ihn führen würde, bestenfalls fünf Tage standhalten. Danach würden ihnen auch noch so viele Millionen Soldaten nicht mehr helfen. Selbst Moskau könnte ich ihnen liefern. Auf dem Vormarsch in den Westen lebten sie von den landwirtschaftlichen Gebieten, durch die sie gezogen sind. Die sind aber bereits abgegrast, für den Rückzug haben sie keine ausreichende Versorgung mehr. Wir dürfen ihnen keine Zeit lassen, ihren Nachschub neu zu organisieren. Wenn wir das zulassen … Wir haben die Deutschen besiegt und entwaffnet, aber wir haben versagt bei der Befreiung Europas. Wir haben den Krieg verloren!”

Pattons Ratschläge und Prophezeiungen wurden von Patterson und den anderen Politikern nicht beachtet, vielmehr alarmierte seine offen geäußerte Sicht der Lage die fremden Verschwörer hinter den Kulissen in New York, Washington und Moskau.

Je mehr Patton die Sowjets durchschaute, desto stärker wurde seine Überzeugung, dass die richtige Vorgehensweise die wäre, den Kommunismus sofort im Keim zu ersticken, solange es noch möglich war. Später, im Mai 1945, traf er sich mehrmals privat mit hochrangigen Offizieren der Roten Armee. Seine sorgfältige Beurteilung vertraute er seinem Tagebuch am 14. Mai an: “Ich habe noch nie eine Armee in meinem ganzen Leben gesehen, eingeschlossen die kaiserliche Armee des Deutschen Reiches 1912, die derart verkommen war wie die russische Armee. Die Offiziere, mit wenigen Ausnahmen, machen den Eindruck, als entstammten sie mongolischen Banditenbanden, die erst kürzlich mit der Zivilisation in Kontakt gekommen sind.”

Und Pattons Adjutant, General Hobart Gay, notierte in seiner eigenen Zeitschrift für den 14. Mai: “Alles, womit die Russen imponierten, war die Idee von Männlichkeit und Grausamkeit.”

Dennoch wusste Patton, die Amerikaner könnten die Roten zurückjagen, aber schon bald nicht mehr. Am 18. Mai notierte er in sein Tagebuch: “Meiner Meinung nach könnte die amerikanische Armee in ihrer derzeitigen Stärke die Russen mit der größten Leichtigkeit schlagen. Denn, während die Russen eine gute Infanterie besitzen, fehlt ihnen die Artillerie, die Luftstreitkräfte und Panzer. Im Wissen um diese einsatzfähige Stärke könnten wir zuschlagen. Je früher, desto besser.”

Zwei Tage später wiederholte er seine Bedenken, als er seiner Frau schrieb: “Wenn wir uns auf einen Kampf mit ihnen einlassen müssen, dann jetzt, denn von jetzt an werden wir schwächer und sie stärker.”

Indem er die sowjetische Gefahr so rasch erkannt hatte und einen Angriff forderte, der ganz Osteuropa vom kommunistischen Joch befreit hätte, für einen weit geringeren Blutzoll als der Korea- und Vietnamkrieg später abverlangte. Die Kriege in Korea und Vietnamkrieg wären dann gar nicht mehr notwendig geworden. Dann erkannte er die “wahre Natur jener, für die der Zweite Weltkrieg geführt” wurde, die Juden, wie er schrieb. Die meisten Juden begannen gleich nach den Kampfeinstellungen über Deutschland herzufallen. Sie kamen aus Polen und Russland. Patton fand ihre Eigenart schockierend unzivilisiert.

Er war von ihrem Verhalten in den Flüchtlingslagern (Displaced Persons Camps), die die Amerikaner für sie gebaut hatten, angewidert. Er war vom Ekel gepackt durch ihr Verhalten, wenn sie in deutschen Krankenhäusern und Privathäusern untergebracht waren. Er beobachtete mit Entsetzen, dass “diese Leute nicht verstanden, was Toiletten waren und sich weigerten, diese zu benutzen, ausgenommen zur Müllentsorgung. Ihre Notdurft verrichteten sie lieber auf dem Boden.”

Er beschrieb in seinem Tagebuch bezüglich eines dieser Lager: “Obwohl genügend Räumlichkeiten vorhanden waren, pressten sich die Juden in abscheulicher Weise auf engstem Raum zusammen. In jeder Ecke stapelte sich der Abfall. Die Abfallberge benutzten sie als Latrinen. Die Juden wurden angewiesen, ihre Gemeinheiten zu unterlassen und aufzuräumen unter der Drohung, sonst einen Stoß mit dem Gewehrkolben in den Wertesten zu bekommen. Natürlich kenne ich den Ausdruck ‘die verlorenen Stämme Israels’, der unterstellt, dass diese Stämme nicht mehr da sind. Dieser Begriff trifft nicht auf jene zu, aus denen diese Hurensöhne hervorgegangen sind. Wie auch immer, meine persönliche Meinung ist die, dass es sich auch bei diesen Leuten tatsächlich um einen verlorenen Stamm handelt, denn sie haben den Anstand verloren.”

Pattons erste Eindrücke von den Juden verbesserten sich auch nicht, als er einer Betstunde, auf Geheiß von Eisenhower, beigewohnt hatte. Sein Tagebucheintrag für den 17. September 1945 lautet: “Dies geschah, um am Yom-Kippur-Fest teilzunehmen. Sie trafen sich in einem großen Holzhaus, das sie Synagoge nannten. Es oblag General Eisenhower, eine Rede zu halten. Wir betraten die Synagoge, die mit dem größten stinkenden Menschenhaufen, den ich je gesehen hatte, vollgepackt war. Als wir etwa in der Mitte angekommen waren, kam der Oberrabbiner auf uns zu, um den General zu begrüßen. Der Rabbi hatte eine Pelzmütze auf, ähnlich der von Henry VIII. von England, und trug einen Talar, reich bestickt und sehr schmutzigDer Geruch war so schrecklich, dass ich fast in Ohnmacht gefallen wäre. Aber nach drei Stunden verlor ich dennoch mein Mittagessen als Ergebnis der Erinnerung an dieses Zusammentreffen.”

Diese und viele andere Erfahrungen überzeugten Patton, dass es sich bei den Juden um eine besonders unappetitliche Art von Geschöpfen handelt, die all die von der amerikanischen Regierung für sie aufgebrachten Mühen nicht verdienten. Ein weiterer September-Tagebucheintrag, nachdem die US-Regierung verlangte, für die Juden solle noch mehr deutscher Wohnraum beschafft werden, fasste seine Eindrücke wie folgt zusammen: “Offenbar wütete der Virus, von Morgenthau und Baruch als semitische Rache gegen alle Deutschen ausgesetzt, immer noch. Harrison (ein Beamter des Außenministeriums) und seine Mitarbeiter gaben zu verstehen, dass noch mehr Deutsche aus ihren Häusern getrieben werden müssten, um die Juden darin unterbringen zu können. Diese Sicht der Dinge ist mit zwei Fehlern behaftet. Erstens: Wenn wir einen Deutschen aus seinem Haus treiben, bestrafen wir damit einen einzelnen Deutschen, wo doch eine Bestrafung nicht für den Einzelnen zu gelten hat, sondern für die Nation. Zweitens: Es geht gegen mein angelsächsisches Gewissen, eine Person aus seinem Haus zu vertreiben, das ist Bestrafung, ohne einen Gerichtsprozess. Darüber hinaus glauben Harrison und seine Leute, dass diese Flüchtlinge Menschen seien, das sind sie aber nicht. Das trifft ganz besonders auf die Juden zu, die noch unter den Tieren rangieren.”

Einer der stärksten Faktoren in Bezug auf General Pattons Umdenken gegenüber den unterworfenen Deutschen war das Verhalten der kontrollierten amerikanischen Medien, wie sie über die Deutschen berichteten. Auf einer Pressekonferenz in Regensburg am 8. Mai 1945, unmittelbar nach Deutschlands Kapitulation, wurde Patton gefragt, ob er gefangengenommene SS-Truppen anders als andere deutsche Kriegsgefangene behandeln würde: “Nein. SS bedeutet nicht mehr in Deutschland, als ein Demokrat in Amerika – bitte nicht zitieren. Ich meine, dass zunächst die SS-Leute ursprünglich besondere Hurensöhne waren, aber als der Krieg fortschritt, gingen ihnen die Hurensöhne aus und dann wurde jedermann in die SS eingezogen. Einige der Top-SS-Männer dürften als Kriminelle behandelt werden, aber es gibt keinen Grund, jemanden anzuklagen, der in eine SS-Uniform gesteckt wurde …”

Trotz Pattons Wunsch, dass seine Bemerkung nicht zitiert werden sollte, schlachtete die Presse seine Äußerung weidlich aus. Juden und ihre Strohmänner in Amerika schrien vor “Empörung” über Pattons Vergleich zwischen der SS und der Demokratischen Partei der USA sowie über seine Absicht, die meisten SS-Gefangenen menschlich behandeln zu wollen.

Patton wollte die Hinweise seitens der Presse nicht wahrnehmen und gleichzeitig steigerte sich seine ablehnende Haltung gegenüber der amerikanischen Besatzungspolitik, wie sie in Washington formuliert wurde. Später im Mai sagte er zu seinem Schwager: “Ich denke, dass die Verordnung ‘sich-nicht-Einlassen’ (non-fraternization) mit den Deutschen dumm ist. Wenn wir amerikanische Soldaten in einem Land stationieren, werden sie immer mit einigen Zivilisten reden. Außerdem, so glaube ich, könnten wir viel für die deutsche Zivilbevölkerung tun, wenn wir unsere jungen Soldaten mit den jungen Deutschen reden lassen.”

Verschiedene von Pattons Kollegen versuchten ihm klar zu machen, was von ihm erwartet wurde. Ein politisch ambitionierter Offizier, Brig. General Philip S. Gage, immer bestrebt, die Politiker mit vorauseilendem Gehorsam zu erfreuen, schrieb an Patton: “Natürlich weiß ich, dass auch Ihre weitreichenden Befugnisse begrenzt sind, aber ich hoffe, dass, wo immer und wann immer Sie können, die Deutschen leiden zu lassen, es auch tun werden. Ich hoffe wirklich, dass Sie das beherzigen. Um Gottes willen, werden sie bitte niemals mitfühlend gegenüber den Deutschen. Es gibt nichts, was für die Deutschen je zu hart sein könnte.”

Aber Patton tat das, was er für richtig hielt, wo er nur konnte. Mit großem Widerwillen, und nur nach wiederholter Mahnung von Eisenhower, hatte er deutsche Familien aus ihren Häusern geworfen, um Platz für mehr als eine Million jüdischer DPs zu schaffen – Teil der berühmten “sechs Millionen”, die angeblich vergast wurden. Allerdings scheute er vor dem Befehl zurück, deutsche Fabriken in die Luft zu sprengen, was der berüchtigte Morgenthau-Plan verlangte, um die wirtschaftliche Basis der Deutschen für immer zu zerstören.

Seinem Tagebuch vertraute er an: “Ich bezweifelte die Zweckmäßigkeit der Sprengung von Fabriken, weil die Ziele, für die die Fabriken in die Luft gejagt werden sollen – dass Deutschland keine Vorbereitungen für einen Krieg mehr treffen kann – genauso gut durch die Vernichtung der Maschinen erreicht werden kann. Immerhin können die Gebäude für die Unterbringung von Tausenden von Flüchtlingen genutzt werden.”

Ähnliche Zweifel äußerte er gegenüber seinen Militärkollegen bezüglich der mit so viel Energie betriebenen Verfolgung eines jeden einzelnen Deutschen, der Mitglied in der NSDAP war. In einem Brief an seine Frau vom 14. September 1945 schreibt er: “Ich bin gegen diese Kriegsverbrecher-Hysterie. Es handelt sich dabei um Semitismus. Ich bin auch dagegen, Kriegsgefangene zur Sklavenarbeit in ferne Ländern zu verfrachten, wo viele an Hunger sterben werden.”

Trotz seiner unterschiedlichen Auffassung gegenüber der offiziellen Politik, befolgte Patton die Vorgaben gemäß Morgenthau-Plan, wo immer möglich, im Rahmen seines Gewissens. Allerdings versuchte er immer, die Folgen in Grenzen zu halten, was ihn zunehmend in Konflikt mit Eisenhower und den anderen politisch ambitionierten Generälen brachte. In einem anderen Brief an seine Frau, kommentierte er: “Ich war in Frankfurt im Rahmen einer zivilen Regierungskonferenz. Wenn das, was wir den Deutschen antun, Freiheit sein soll, dann möchte ich lieber tot sein. Ich verstehe nicht, wie Amerikaner so tief sinken können. Es ist jüdisch, da bin ich mir ganz sicher.”

Und in seinem Tagebuch notierte er: “Heute erhielten wir den Befehl, die Juden besonders gut unterzubringen. Wenn der Aufwand für Juden gelten soll, warum nicht für Katholiken, Mormonen, etc … Wir haben auch mehrere Hunderttausend Gefangene an die Franzosen ausgehändigt, die in Frankreich als Sklavenarbeiter eingesetzt werden. Es ist amüsant, sich daran zu erinnern, dass wir die Revolution zur Verteidigung der Menschenrechte und den Bürgerkrieg zur Abschaffung der Sklaverei fochten. Und jetzt setzen wir diese beiden Prinzipien erneut durch.”

Als Militärgouverneur bereiste Patton alle Teile Deutschlands und machte sich mit den Deutschen und ihrem Zustand vertraut. Er konnte zwar nicht helfen, aber er verglich die Deutschen mit den Franzosen, den Italienern, den Belgiern und sogar mit den Briten. Dieser angestellte Vergleich brachte ihn zu dem Schluss, dass der Zweite Weltkrieg gegen die falschen Leute geführt wurde.

Nach einem Besuch im zerstörten Berlin schrieb er seiner Frau am 21. Juli 1945: “Berlin hat mir den Rest gegeben. Wir haben zerstört, was eine gute Rasse hätte sein können. Mit wem werden wir die Deutschen denn ersetzen? Mit mongolischen Wilden? Europa wird kommunistisch werden. Es wird gesagt, dass in der ersten Woche nach der Einnahme von Berlin, alle Frauen erschossen wurden, die vor den Russen davongelaufen sind. Und die, die nicht wegzurennen versuchten, wurden vergewaltigt. Mir wären die Deutschen lieber gewesen als die Sowjets, wäre es nach mir gegangen.”

Die Überzeugung, dass die Politiker ihn und die US-Armee für einen kriminellen Zweck benutzten, verstärkte sich noch in den kommenden Wochen. Während eines Abendessens mit dem französischen General Alphonse Juin im August, stellte Patton überrascht fest, dass der Franzose seine Sicht der Besatzungspolitik teilte. In seinem Tagebucheintrag vom 18. August zitiert er General Juin: “Es in der Tat bedauerlich, Herr General, dass die Engländer und die Amerikaner das einzige gute Land in Europa vernichtet haben – und ich meine nicht Frankreich. Daher ist der Weg nun offen für die Einführung des russischen Kommunismus.”

In späteren Tagebuchaufzeichnungen und in Briefen an seine Frau wiederholte er nochmals dieselbe Schlussfolgerung. Am 31. August schrieb er: “Eigentlich sind die Deutschen die einzig übriggebliebenen anständigen Menschen in Europa. Die Wahl ist zwischen ihnen und den Russen. Ich ziehe die Deutschen vor…” Und am 2. September: “Was wir tun, ist die Vernichtung des einzigen halbmodernen Staates in Europa, so dass Russland alles schlucken kann.”

Zu diesem Zeitpunkt hatten die Morgenthauisten und die Medienmonopolisten entschieden, dass Patton nicht mehr zu ändern sei und deshalb unglaubwürdig gemacht werden müsse. So begannen sie eine Dauer-Hetze gegen ihn in der Presse, nach Watergate-Art. Er wurde beschuldigt, zu mitfühlend gegenüber den Nazis zu sein. Ständig wurde eine Sache aufgekocht, die sich während des Angriffs auf Sizilien zutrug. Eine New Yorker Zeitung druckte damals die vollkommen falsche Behauptung ab, Patton habe einen Soldaten angepflaumt mit den Worten: “Du feiger Jude.” Und das, nachdem er ihm eine Ohrfeige gegeben hatte.

Dann, während einer Pressekonferenz am 22. September, versuchten Reporter Patton derart zu reizen, dass er ausrasten und Aussagen machen würde, die gegen ihn verwendet werden könnten. Das Komplott funktionierte. Die Presse interpretierte eine von Pattons Antworten auf ihre aufdringlichen Fragen, warum er die Nazi-Jagd nicht ernsthaft vorantreibe: “Die Nazi-Sache ist auch nichts anderes als Demokraten und Republikaner, die sich bekämpfen.” Die New York Times brachte diese Aussage auf die Titelseite als Überschrift, und alle andere Zeitungen in Amerika folgten diesem Beispiel.

Der unverwechselbare Hass, der gegen ihn entfacht wurde während dieser Pressekonferenz öffneten letztlich Pattons Augen vollends gegenüber dem, was gegen ihn in Gang gesetzt worden war. Er schrieb in dieser Nacht in sein Tagebuch:

“Es ist ein sehr deutlich semitischer Einfluss in der Presse erkennbar. Sie versuchen, zwei Dinge zu tun: Erstens, den Kommunismus einzuführen und zweitens, dass alle Geschäftsleute deutscher Abstammung und solche mit nichtjüdischer Vorgeschichte aus ihren Berufen geworfen werden.

…Sie haben das angelsächsische Konzept von Gerechtigkeit völlig verloren und glauben, jemand kann hinausgeworfen werden, weil ein anderer sagt, er sei ein Nazi. Sie waren offenbar ziemlich schockiert, als ich ihnen erklärte, ich würde niemanden bestrafen, ohne dass der Nachweis der Schuld durch ein Gericht festgestellt worden ist.

… Ein weiterer Punkt, auf den die Presse sich einschoss war, dass wir zu viel für die Deutschen zum Nachteil der Juden tun würden. Darauf konnte ich keine Antwort geben, weil meiner Meinung nach, und das ist die Meinung fast aller nichtpolitischen Offiziere, es von vitalem Interesse ist, Deutschland jetzt als Puffer gegen Russland aufzubauen. In der Tat, ich fürchte, wir haben schon zu lange gewartet.”

Und in einem Brief vom selben Tag an seine Frau: “Ich werde wahrscheinlich in den Schlagzeilen sein, bevor du diesen Brief erhältst. Die Presse wird hetzen, dass mir mehr daran gelegen sei, in Deutschland wieder eine Ordnung herzustellen, anstatt Nazis zu fangen. Ich kann ihnen nicht die Wahrheit sagen, dass wir den Kommunismus in Amerika befördern, wenn wir nicht wieder die Ordnung in Deutschland herstellen.”

Eisenhower reagierte sofort auf den Aufschrei in der Presse und entließ Patton als Militärgouverneur, um ihn mit einer Beförderung nach oben als Kommandeur der 15. Armee als Militärgouverneur loszuwerden. In einem Brief an seine Frau am 29. September wies Patton daraufhin, dass er in gewisser Weise nicht traurig über seine neue Aufgabe sei, denn“ich möchte lieber etwas anderes sein als eine Art Henker an der besten Rasse Europas.”

Aber auch seine neue Aufgabe vermochte nicht, Patton den Mund zu verbieten. In seinem Tagebucheintrag vom 1. Oktober findet sich die Überlegung: “Wenn ich über alles nachdenke, komme ich nicht umhin festzustellen, dass die ungeschönte Wahrheit die ist, dass die momentane amerikanische Armee im Zusammenhang mit nichtpolitischen Aktivitäten Vergangenheit ist. Jeder scheint nur noch daran interessiert zu sein, wie sich seine Arbeit für seine politische Zukunft auswirken wird. Das Motto der US-Militär-Akademie, ‘Dienst, Ehre, Land’ scheint keine Rolle mehr zu spielen. Ich hoffe, dass nach dem derzeitigen Mist von politischem Aspirantentum wieder die alte Tradition einkehren wird.”

Und Patton äußerte diese Gedanken auch gegenüber seinen Freunden – er glaubte zumindest, es seien seine Freunde gewesen. Am 22. Oktober schrieb er einen langen Brief an Generalmajor James G. Harbord, der zurück in den Staaten war. In diesem Brief verurteilte Patton bitter die Morgenthau-Politik, Eisenhowers Einknicken gegenüber jüdischen Forderungen, die starke pro-sowjetischen Richtung in der Presse, sowie die Politisierung, Korruption, Abbau und Demoralisierung der US-Army, was seiner Meinung nach schlimme Folgen haben würde. Er sah die Demoralisierung der Armee als ein bewusstes Ziel der Feinde Amerikas an. Er schrieb: “Ich war genau so wütend wie du darüber, wie sie die Lügen gegen mich konstruiert und eingesetzt haben. Es sind die semitischen und kommunistischen Elemente in unserer Regierung, die mich und jeden anderen Kommandeur damit fertigmachen wollen. Nur weil die Kommunisten wissen, dass die Soldaten nicht kommunistisch sind, nur weil sie wissen, was 11 Millionen Veteranenstimmen bewirken können.”

Die Anprangerung, die Armee werde politisiert, wirkte vernichtend: “Alle Offiziere der höheren Ränge erhalten jeden Morgen vom Kriegsministerium einen Satz amerikanischer Zeitungs-Titel, die, mit Ausnahme von mir, von allen gelesen und als Tagesleitsätze verinnerlicht werden. Sie lassen sich führen von dem, was sie in den Titelüberschriften gelesen haben …”

In seinem Brief an Harbord enthüllte Patton auch seine eigenen Pläne, wie er jene zu bekämpfen gedachte, die die Moral und Integrität der Armee beschädigen und damit Amerikas Zukunft aufs Spiel setzen wollten. Wie sie tatenlos der wachsenden Sowjetmacht zusahen:

“Es ist mein gegenwärtiger Gedanke … dass ich, wenn ich fertig bin mit diesen Job, das wird um den ersten Januar kommenden Jahres sein, zurücktreten und nicht in den Ruhestand gehen werde, denn wenn ich in den Ruhestand gehe, werde ich immer noch einen Maulkorb tragen müssen … Ich werde keinen begrenzten Gegenangriff starten, das wäre gegen meine militärischen Theorien, sondern abwarten, bis ich eine totale Offensive beginnen kann …”

Zwei Monate später, am 21. Dezember 1945, wurde General George S. Patton für immer zum Schweigen gebracht.

Linkverweise:

Die Katastrophe der Vertreibung der Deutschen und ihre langfristigen Konsequenzen… „Der Zweite Weltkrieg war zwar der Anlaß, nicht aber die Ursache der Vertreibung, Der heute oft behauptete einfache kausale Nexus zwischen Krieg und Vertreibung überzeugt nicht und ist zudem wissenschaftlich unhaltbar. (…) Alle Vertreibungen sind völkerrechtswidrig, und sie waren es bereits in den Jahren 1944 bis 1948. Sie müssen unzweideutig verurteilt und in der Zukunft unmöglich gemacht werden“ hier weiter

Verbrechen an Deutschen – Mehr als 15 Millionen Menschen deutscher Volkszugehörigkeit wurden in den Jahren 1944 bis 1948 aus ihrer Heimat vertrieben. Mehr als zwei Millionen Menschen haben diese Vertreibung nicht überlebt. Hierbei handelte es sich um die größte ethnische Säuberung in der Menschheitsgeschichte. hier weiter

Wer noch Jungfrau, wird zum Weibe – und die Weiber – Leichen bald. “Die Erörterung der Vertreibung hat eine eminente Bedeutung für die Gegenwart. Sie ist kein abgeschlossenes Kapitel der Geschichte, denn es ereignen sich heute noch weitere Vertreibungen in der Welt, die von der Völkergemeinschaft verurteilt werden müssen.” hier weiter

Richtigstellungen zur Zeitgeschichte – Allgemein ist der nachwachsenden Jugend zu helfen, zu einem an der historischen Wahrheit ausgerichteten Geschichtsbild zu kommen. Denn eine erfolgreiche Politik kann nur auf der historischen Wahrheit begründet werden. hier weiter

Der “nützliche Idiot” Polen – Gab es eine polnische Mitschuld an den Verbrechen gegen Juden? Freilich hat Hitler Polen angegriffen, da gibt es nichts zu beschönigen, trotzdem stellt diese Aktion -nach heutigen westlichen Moralwerten- nichts anderes als eine “humanitäre Mission” dar. Die Menschenrechtsverletzungen in Polen 1939 sind selbst bei systemgetreuen Historikern in der BRD anerkannt. hier weiter

In seinem Artikel, “Seit 5.45. Uhr wird jetzt zurückgeschossen untersucht unser Kommentator “Kurzer” die Zeitgeschichtsschreibung über Hitler-Deutschland, die Hochfinanz, die Psychologie der Massen und andere Hinterlassenschaften. Er stößt dabei auf Lügen, Fälschungen und Irrtümer von namhaften deutschen und ausländischen Hitlerbiografen, Chronisten und Historikern. Zahlreiche Beispiele dokumentieren, wie nachweisbare historische Fakten verändert und in ein vorgegebenes Raster eingepasst wurden. Legenden, Mutmaßungen und Behauptungen, in denen historische Ereignisse teilweise sinnverkehrt verzerrt wurden, werden aufgeführt und den tatsächlichen historischen Sachverhalten gegenüber gestellt. hier weiter

Juden kontrollieren die Medien – Wenn Sie jetzt aus der Überschrift schließen, dass “die Juden” die Medien kontrollieren, irren Sie nicht nur, Sie sind auch in die Ihnen gestellte Falle gefallen. hier weiter

Der anglo-amerikanische Kreuzzugs-Gedanke im 20. Jahrhundert – In seinem letzten Werk: Anmerkungen zu Deutschland hier gratis das er noch kurz vor seinem Tode 1988 abschließen konnte, hat Hoggan Gedanken und Urteile zur Geschichte Deutschlands und Europas in den letzten 100 Jahren zusammengestellt und damit eine weitausholende Schau der Ereignisse seit 1871 geliefert. Eine Zusammenfassung des Werkes im folgenden Artikel…hier weiter

666 – Die Zahl des Tieres – Wer sie nicht tragen will, auf seiner Hand oder Stirn, der kann nicht mehr kaufen oder verkaufen! Wer sie aber trägt, bekennt sich damit zur Anbetung SATANS – ihm droht gemäß Apk 14, 9-10 die ewige Höllenstrafe! Die Rede ist von der Zahl des Tieres (Apk 13,16-18), der Zahl 666. hier weiter

Ich seh´s ganz deutlich! Alois Irlmaier gab Angehörigen Auskunft über Vermisste und sagte mit seinen Prophezeiungen dramatische Ereignisse und Veränderungen für Europa voraus, die teilweise bereits eingetroffen sind. hier weiter

Vergessene Erfindungen – Warum fährt die Natronlok nicht mehr? Wer kennt noch die geniale Honigmannsche Natronlok, die jahrelang lärm- und abgasfrei durch Berlin und Aachen fuhr, ehe sie überraschend ausstarb? Oder den Stirlingmotor und das Ionentriebwerk? Viele dieser genialen Erfindungen erweisen sich als zu Unrecht verworfen. hier weiter

Und das lassen wir uns bieten? Wirtschaft, Politik und Medien haben ein massives Interesse daran, uns ihre Produkte, ihre Meinung, ihre Geschichte zu verkaufen – und sie verfügen über die dafür notwendigen Mittel und Wege. Ihr ganzes raffiniertes Instrumentarium zielt darauf ab, die Menschen durch Unterhaltungsangebote und die Erfüllung von Scheinbedürfnissen zu lenken und abzulenken. Die Folgen sind weithin spürbar: hier weiter

Großmutters Gesundheitswissen – Die besten Rezepturen aus der natürlichen Heilpflanzenapotheke – Neben der modernen Schulmedizin gibt es ein umfassendes Gesundheitswissen, das sich über viele Jahrhunderte bewährt hat und von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Doch heute droht dieses wertvolle Wissen verlorenzugehen. hier weiter

Langzeitlebensmittel – Das weltbekannte Produkt BP-5 wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. hier weiter

http://lupocattivoblog.com/2014/09/29/general-pattons-warnung-war-sein-tod/

.

Gruß an die Wahrheiten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wie Brüssel die nächste deutsche Kasse plündert, wann „Propaganda“ verboten wird, und von wo aus das alles viel schöner aussieht / Der Wochenrückblick mit Hans Heckel

Zeichnung: Mohr

Da sind wir uns ja wohl alle einig: Europa muss sozialer werden. Sozialer heißt: gleicher. Die soziale Ungleichheit schreit zum Himmel. Dieser Tage haben sich die EU-Finanzminister unter italienischem Vorsitz zusammengerauft, um diesen Skandal endlich abzustellen.
Bei ihrem Treffen in Mailand haben sie das nächste Großprojekt zur europäischen Umverteilung auf den Weg gebracht – die Europäische Arbeitslosenversicherung. Derzeit hat jedes Land seine eigene Versicherung, was große Ungerechtigkeit schafft. In Rumänien bekommt ein Arbeitsloser im ersten Jahr durchschnittlich nur 108 Euro pro Monat. Die Griechen zahlen kaum oder gar keine Beiträge in ihre Arbeitslosenversicherung ein, weshalb sie im Falle des Falles auch kaum etwas bekommen, die Armen. Die Deutschen hingegen zahlen massiv ein, weshalb sie auch mit die höchsten Arbeitslosengelder ausgezahlt kriegen.

In Italien dagegen erhalten überhaupt nur 16 Prozent der Kurzzeiterwerbslosen Geld aus der Solidarkasse. Das liegt daran, dass die meisten gar nicht sofort arbeitslos gemeldet werden, sondern zunächst ein Übergangsgeld vom letzten Arbeitgeber erhalten.
Die italienischen Arbeitgeber würden diese Kosten gern loswerden. Verständlich. Sie pochen auf mehr Solidarität. Die Bundesrepublik ist (wegen der hohen deutschen Beiträge, aber das tut nichts zur Sache) schließlich das einzige Land, in dem die Arbeitslosenversicherung auf Milliarden Euro schweren Rücklagen sitzt.

Die, das ist erst einmal das Hauptziel, gilt es, in die anderen EU-Länder umzuverteilen, um das Arbeitslosengeld anzugleichen. In Rumänien oder Ungarn hätten Arbeitslose nach der Angleichung viel mehr Geld in der Tasche als die Masse ihrer arbeitenden Landsleute. Viele würden mit dem Arbeiten vermutlich einfach aufhören. Das könnte zu Problemen in der Staatskasse führen, denn wer nicht mehr arbeitet, der zahlt auch keine Steuern mehr.
Ach, sagt Brüssel, macht nichts. Wie für alles andere haben wir dafür eine verheerende Lösung parat: Der neue EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker will groß in „Euro-Bonds“ einsteigen. Damit werden für die Schulden, die ein Land aufnimmt, alle Länder haften müssen. Griechen oder Italiener könnten dann Schulden aufnehmen, für die vor allem die deutschen Steuerzahler geradestehen müssten.

Juncker schießt gleichzeitig schon seit Jahren gegen jede „strikte Sparpolitik“, sprich: Den Ländern solle es mit den Euro-Bonds auch grenzenlos ermöglicht werden, nach Herzenslust Schulden auf die deutsche Kappe zu machen. Der deutsche EU-Parlamentspräsident Martin Schulz unterstützt Junckers Forderungen übrigens nach Kräften.
Auch von einer anderen Flanke kann die EU erfreuliche Fortschritte melden. Das EU-Parlament hat das „Assoziierungsabkommen“ mit der Ukraine mit 535 zu 127 Stimmen ratifiziert. Aus   Rücksicht auf Russland soll das Abkommen zwar erst 2016 in Kraft treten. Doch Kiews Präsident Petro Poroschenko lobte den Vertrag bereits als „ersten Schritt“ seines Landes in die EU.

Die Ukraine hat doppelt so viele Einwohner wie Rumänien, ist dafür doppelt so arm und mindestens noch einmal so korrupt. Auf die deutschen Steuer- und Beitragszahler kommen also ungeahnte neue Chancen zu, noch mehr europäische Solidarität zu üben. Irgendwann arbeiten wir für gar nichts anderes mehr, wunderbar.
Übrigens: Es sollen nicht bloß die Geldflüsse für Arbeitslose vereinheitlicht werden, auch die nationalen Arbeitslosenverwaltungen will Brüssel „synchronisieren“ und eine europäische Arbeitsagentur schaffen. Was die deutsche Arbeitsagentur bisher (nicht) geleistet hat, soll demnach mithilfe der bekanntermaßen sagenhaft effizienten Verwaltungen von Griechenland, Portugal oder Bulgarien noch besser gemacht und in einer gigantischen Brüsseler Behörde zusammengefasst werden mit einheitlichen Verfahrensvorschriften für alle. Das helfe Europa, „die Arbeitsmärkte effizienter zu machen und Menschen schneller in Arbeit zu bringen“, bescheinigt uns ein von der EU bestellter Experte.

Na? Sind Sie bereits in Schnappatmung gefallen? Haben eine Kerbe in die Tischkante gebissen? Eine Vase durchs geschlossene Fenster geschleudert?
„Focus“-Kommentator Uli Dönch nennt die Garde um   Juncker, Schulz und deren Komplizen eine neue „Achse des Bösen“, eine Bande von Schurken also. So offenkundig erscheint ihm mittlerweile deren Begehr, Europa und insbesondere Deutschland wirtschaftlich und sozial in Schutt und Asche zu legen.

„Achse des Bösen“! Darf er das überhaupt schreiben? Leider ja, aber vielleicht nicht mehr lange. Wie ein Bundestagsabgeordneter der Linkspartei aufgedeckt hat, wirkt das Auswärtige Amt auf EU-Ebene darauf hin, mehreren russischen Journalisten Berufs-, sprich: Veröffentlichungsverbot zu erteilen, weil sie „Putin-Propaganda“ betrieben.
Eine solche Regelung ließe sich gewiss noch ausdehnen. Beispielsweise auf deutsche Journalisten, die „Anti-EU-Propaganda“ fabrizierten.

Der renommierte Autor Michael Klonovsky antwortete auf den Vorstoß zum Veröffentlichungsverbot mit einem feurig-verächtlichen „Heil Hitler, meine Herren!“ Auf diese Weise erinnert er uns daran, in welcher Epoche es westlich der Werra zuletzt solche Verbote gegeben hat. Auch derlei Erinnerungen sollten verboten werden. Und wenn unsere Hirne eines Tages gänzlich von kritischen Gedanken leer- und mit der offiziellen „Wahrheit“ vollgepumpt sind, können wir sogar die Erinnerung an das Verbot verbieten.
Die Zerstörung Europas macht indes nicht bloß wirtschaftlich und sozial, sie macht auch emotional beachtliche Fortschritte. In Ländern wie Spanien, Portugal oder Griechenland, wo die Deutschen vor Kurzem noch sehr beliebt und vor allem hoch geachtet waren, sind wir heute nur noch verhasst. Bravo EU, bravo Euro.

Nun wollen wir aber nicht alles immer so negativ sehen! Um die lichten Seiten des voranschreitenden Wahnsinns erkennen zu können, muss man nur die Perspektive wechseln.
Aus globaler, sagen wir „bilderbergischer“ Sicht nimmt sich das Ganze nämlich fabelhaft aus. Europa wird nach und nach zum chaotischen, wehrlosen Freigehege für international agierende Machtkartelle, die sich bei „Bilderberg“-Konferenzen und ähnlichen Treffen koordinieren.
Der Plan gelingt auch und gerade deshalb so gut, weil mit den Maßnahmen vor allem das einzige Land getroffen wird, das das Zeug zu einer Art europäischer Führungsmacht hätte: Deutschland.

Dem Land wird planmäßig der Lebenssaft abgesogen. Die EZB zerstört unsere Ersparnisse, nachdem unsere D-Mark schon beseitigt wurde. Die Früchte unserer Arbeit verschwinden im Moloch riesiger EU-Schlunde, in denen sich Lobbyisten mit Hilfe gigantischer Bürokratien hemmungslos bedienen. Und nun geht es auch noch, zum Dessert sozusagen, an unsere Sozialkassen. Die funktionieren nämlich noch halbwegs. Aber das kann man, wie gezeigt und nun offiziell angestrebt, ebenfalls ändern.
Mit seinen Nachbarn wird das ausgelaugte, zu Boden gestreckte Deutschland am Ende nur noch in Wut und Zwietracht liegen. Nach unserer Plünderung werden wir das bestgehasste Land Europas sein, viel zu schwach und zu isoliert, um irgendetwas anführen zu können.

Die schwächeren EU-Länder werden bis dahin mit deutschem Geld gewissermaßen „sediert“, auf dass sie sich nicht reformieren und besinnungslos auf das Niveau eines maroden Schwellenlandes hinab dämmern. Wofür sie natürlich uns die Schuld geben werden. Am Ende könnte Europa wohl so etwa werden wie „Groß-Moldawien“: ein Paradies für gewissenlose Geschäftemacher und moralfreie Bilderberg-Strategen mit ihren korrupten Politikern.

http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/achse-des-boesen.html

.

Gruß an die “Schnappatmer”

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Konjunktur im Aufschwung, die Bürger in Weltmeisterlaune: Hochmütig blickt Deutschland auf andere Wirtschaftsnationen herab und will Vorbild sein. Dabei hat der eigene Abstieg längst begonnen.

Von Ressortleiter Wirtschaft, Finanzen, Immobilien

August Gersemann war Steinmetz von Beruf. Nebenbei beackerte er ein Stück Land, das nicht sein Eigen war. Und weil er keine Pacht zahlen konnte, arbeitete er auf dem Hof des Eigentümers. Er hatte, so würde man es heute ausdrücken, drei Jobs. 1902 starb er, mit 32 Jahren, an einer der ansteckenden Krankheiten, vermutlich Typhus.

Maria Gersemann, seine Frau, schlug sich durch. Sie wusch in den Häusern anderer Leute die Wäsche. Mit der Hand, denn Waschmaschinen gab es damals nicht. Und vieles andere auch nicht. Das Flugzeug, das Radio und der Staubsauger zum Beispiel waren gerade erst erfunden worden. Lange noch sollten sie in Deutschland ein Luxus bleiben, der einigen wenigen vorbehalten war. Es war eine Welt ohne Panzer und ohne Atombombe, aber auch ohne Antibaby-Pille und Antibiotika.

Augusts Sohn Josef wurde Hauer, die Arbeit war ungefähr so unangenehm und ungesund, wie es der Name andeutet. Hauer, so wurden früher einfache Bergleute genannt. Als Josef Gersemann um die 30 war, bekam ein Hauer im deutschen Steinkohlenbergbau neun Reichsmark am Tag. Das entsprach dem Gegenwert von gut vier Pfund Butter.

Josef Gersemann wurde hineingeboren in ein ärmliches Leben. Das Pro-Kopf-Einkommen, ein grobes Maß für den Wohlstand eines Landes, lag in Deutschland ungefähr auf dem Niveau, das heute Staaten wie Algerien, Bolivien oder die Philippinen erreichen. Es folgten ein Weltkrieg, die Hyperinflation, die Große Depression, noch ein Weltkrieg.

Und dennoch: Als Josef Gersemann 1991 starb, hatte sich das Pro-Kopf-Einkommen in Deutschland seit seiner Geburt mehr als verfünffacht. Er hatte zuletzt einen Lebensstandard, der in seiner Kindheit unerreichbar scheinen musste. Das wohl eindeutigste Zeichen dafür ist gar kein materielles: Josef Gersemann wurde – trotz seiner vielen Arbeitsjahre unter Tage, trotz eines frühen Herzinfarkts – 93 Jahre alt.

Fast dreimal so alt wie sein Vater. Und mit ziemlicher Sicherheit auch weit älter als jeder seiner anderen Vorfahren. Keine besondere Geschichte. Und gerade das ist so besonders.

Wohlstand: Die historische Zäsur für die junge Generation

Im Jahr 1800 war das Pro-Kopf-Einkommen in Deutschland niedriger als drei Jahrhunderte zuvor. Die Zeitgenossen Goethes waren im Durchschnitt ärmer als die Landsleute Luthers. Dann kam die industrielle Revolution. Seit nunmehr 200 Jahren hat in Deutschland jede Generation den Wohlstand wachsen sehen – trotz aller Rückschläge. Fünf, sechs Generationen in Folge, jede in praktisch jeder nur denkbaren Hinsicht reicher als die davor. Das hat es, soweit man es nachvollziehen kann, nie zuvor gegeben.

Jetzt aber steht Deutschland vor einer Zäsur. Die Generation, die heute in der Mitte ihres Berufslebens steht, hat merklich wachsenden Massenwohlstand noch selbst miterleben dürfen. Aber sie wird auch eine neue Ära erleben: eine Ära, in der der Wohlstand in Deutschland mit hoher Wahrscheinlichkeit dauerhaft stagnieren wird – im besten Fall.

Vor wenigen Monaten noch sagten Fachleute der Bundesbank dem Land für die Jahre 2014 bis 2016 ein Wirtschaftswachstum von jährlich zwei Prozent voraus. Noch ist nicht ausgeschlossen, dass es so kommt, trotz der Ukraine-Krise, trotz der Russland-Sanktionen, die die deutsche Wirtschaft treffen. Drei gute Jahre wären das dann. Aber auch die vermutlich letzten drei guten Jahre, die wir in Deutschland auf längere Zeit erleben werden. Denn die Phase, in der wir uns aktuell befinden, ist das letzte Hurra einer großen Wirtschaftsnation. Sie ist beflügelt von einer Sonderkonjunktur, getrieben von Faktoren, die bald auslaufen oder sich sogar in ihr Gegenteil verkehren werden.

Deutschland braucht eine dynamische Wirtschaft, mehr denn je. Ansehnliches Wachstum ist die einzig realistische Chance, die Versprechen gegenüber künftigen Rentnergenerationen auch nur halbwegs einzuhalten. Es droht aber das Gegenteil: Schon bald werden wir uns glücklich schätzen können, wenn die Wirtschaftsleistung nur ein kleines bisschen wächst. Deutschland ist auf dem Weg, wieder zu dem zu werden, was es nach Einschätzung des britischen Wirtschaftsmagazins “The Economist” Ende der 90er-Jahre war: zu einem “kranken Mann der Euro-Zone”.

Die Stimmung im Land ist derzeit eine andere. Ukraine-, Energie- und Euro-Krise werden als mehr oder minder große Herausforderungen wahrgenommen – für ein Land, das ansonsten beste wirtschaftliche Aussichten hat. “Deutschland ist stark”, ließ Kanzlerin Angela Merkel 2013 im Bundestagswahlkampf plakatieren. Die SPD hielt mit einem Kanzlerkandidaten dagegen, der Deutschland als wirtschaftliches “Kraftwerk” sieht.

Die wirtschaftliche Erholung seit 2005, das angebliche Wirtschaftswunder 2.0, ist Deutschland zu Kopf gestiegen. Auf alle anderen Wirtschaftsnationen schauen wir hinab, allenfalls China vermag noch Ehrfurcht zu erwecken. Die Kanzlerin ernennt Deutschland zum “Wachstumsmotor”, ihr Finanzminister Wolfgang Schäuble spricht von einer “Wachstumslokomotive”, und der Bundespräsident preist das “Jobwunder”. Allerlei Sonderwege werden als Vorzüge deklariert, Deutschland wird zum Vorbild für die Welt erklärt.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband beispielsweise sieht in den Sparkassen ein “Erfolgsmodell für Europa”, das die griechische Wirtschaft retten soll und neuerdings sogar dem Regime in Kuba angedient wird. Die Bundesregierung unterdessen hält es ausweislich des Koalitionsvertrags für ihre Mission, dass die Mitbestimmung nach deutschem Vorbild in ganz Europa “weiter gestärkt” wird. Und mit Blick auf die duale Ausbildung hat die Kanzlerin dem Rest Europas schon in Aussicht gestellt, sie werde “alles daran setzen, dass andere Länder dem Beispiel folgen”. Der Umstieg auf erneuerbare Energien ist angeblich auch schon auf dem Weg zum “Exportschlager” – sagt Merkel: “Die Welt ist der Überzeugung: Wenn es einer schaffen kann, dann können es die Deutschen schaffen.”

Hochmut kommt vor dem Fall.

Read Full Post »



Plenarsaal des Bundestages / Foto: Martin Müller-Mertens

Von Paul Müller

Der Vorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), Kenan Kolat, erwartet offenbar die Machtübernahme von Einwanderern in Deutschland. “In zwanzig Jahren werden Migranten 75 Prozent der Bevölkerung ausmachen. Deutschland muß diese Realität sehen”. Diese Menschen würden Deutschland regieren und führen, zitiert die türkische Zeitung “Sabah” Kolat auf einer Sitzung der TGD-Landesverbandes Baden-Württemberg.

In diesem Zusammenhang nannte er die Durchsetzung der doppelten Staatsbürgerschaft die “wichtigste Tagesordnung der TGD”. Sollte die SPD in den Koalitionsverhandlungen mit der Union diese Forderung aufgeben, “werden die Türken dies nicht vergessen”, drohte Kolat. Nach derzeit geltendem Recht müssen sich Einwanderer zwischen ihrer bisherigen und der deutschen Staatsangehörigkeit entscheiden.

Die Türkische Gemeinde hatte bereits vor Beginn der Sondierungsgespräche zwischen Union, sowie SPD und Grünen radikale Forderungen erhoben. “Ich habe die Bundeskanzlerin angeschrieben und ihr unsere Erwartungen insbesondere in Sachen Staatsangehörigkeitsrecht mitgeteilt”, so Kolat, So verlangt die TGD unter anderem ein eigenständiges “Bundesministerium für Partizipation und Migration”, sowie ein “Bundespartizipationsgesetz”. Ein vergleichbares Gesetz auf Länderebene war Ende 2010 in Berlin verabschiedet worden. Darin wurde erstmals eine institutionalisierte Benachteiligung von Deutschen gegenüber Einwanderern im Öffentlichen Dienst festgeschrieben.

http://www.berliner-umschau.de/news.php?id=20864&title=Kolat%3A+Migranten+werden+Deutschland+regieren&storyid=1001382522088+

.

…..danke an Doreen E.

.

Gruß an die PO-litik-Verbrecher (!)

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Read Full Post »


Grossbritanniens Ministerpräsident, David Cameron, hat eine bemerkenswerte Ansprache vor der UNO-Vollversammlung gehalten: Darin warnt Mr. Cameron vor den Gefahren durch den ISIL/ IS(IS), den er durch die NATO und USA zusammen mit Israel und den Golf Staaten ausgebildet, ausgerüstet und finanziert hat.

Er greift den islamischen Extremismus an, der – so sagt er fälschlicherweise  (siehe unten) – nichts mit dem Islam zu tun habe.

Er geht mit seinen NWO-Ideen weiter: Nicht-gewalttätiger Extremismus jeder Art müsse mit allen Mitteln angepackt werden. Insbesondere hat er es auf diejenigen abgesehen, die die Wahrheit über die Bombenanschläge vom 11. Sept. -2001 und hier sowie vom 7. Juli -2005 verbreiten. Er denkt nicht, das sei ein Angriff auf die Redefreiheit!

Daraufhin sagt Cameron, er bekämpfe den ISIL, um den Menschen eine demokratischere Welt zu geben.

Er wolle aber keine NATO-Partnerschaft mit “unserem brutalen Feind”, Präs. Baschar al-Assad, in Syrien. Syrien brauche eine demokratische Regierung – und Cameron meint, er sei als Richter berufen, um zu entscheiden, was Demokratie in Syrien sein soll.

Kommentare
Mit Risiko, “mit allen Mitteln wegen nicht-gewalttätigem Extremismus  angepackt zu werden”, habe ich folgendes zu sagen:

1. Am Anfang sagt Mr. Cameron: “Russland hat einen unserer Mitgliedstaaten, die Ukraine,  angegriffen”. An welchen Club denkt er? Nicht die EU, nicht an die NATO, denn da ist die Ukraine kein Mitglied. Er kann nur an die freimaurerische Weltregierung denken – oder ist die Ukraine schon im Geheimen EU-Mitglied!

2. Herr Cameron ist entweder sehr unwissend oder lügt, wenn er sagt, dass extremistischer Islam  nicht Islam sei. Exremistische Muslime sind wahre Muslime, während gemässigte Muslime es nicht sind!
Im heiligen Buch des Islams, des Korans, heißt es in Sure 3:19: ” Als (einzig wahre) Religion gilt bei Allah der Islam.” In Sure 21.10, erklärt Mohammed: “Wir haben doch eine Schrift zu euch hinabgesandt, in der ihr gemahnt werdet.”

So der Koran ist die Grundlage des Islams, in der Tat ist er der Islam.
Hier finden Sie einiges von dem, was das Buch zu sagen hat: Bekämpft und tötet die Ungläubigen (überall dort, wo Ihr sie trefft), z.B. Sure 2: 190-192, 2: 216, 3: 122, 8.39, 8:60 (Terror verbreiten), 9: 1-5.
Integration oder Freunde unter den Ungläubigen sind verboten: Sure 3.28, 3: 118, 4: 144, 05.51.
“Diejenigen aber, die sich abwenden, nachdem dies vor sich gegangen ist, sind die (wahren) Frevler” (3:82). Denken Sie daran, Herr Cameron!

Um dies zu bestätigen, lesen Sie The Telegraph 22. June 2013  “Wie der türkische Minister-Präsident Erdogan sagte:” Es gibt keinen gemässigten oder maßlosen Islam. Der Islam ist Islam und das ist es.  Erdogan fügte hinzu:” Gemässigter Islam ist eine Beleidigung gegen den Islam”.
In der Tat, es gibt nur einen Propheten, Mohammed, und es gibt nur Einen Gott, Allah, und es gibt nur einen Koran, und es gibt unter den Muslimen nur einen Islam, daher kann es nur einen Muslim geben. Ein gemässigter Muslim ist ein Widerspruch an sich, denn es gibt nicht so etwas wie einen “gemässigten” Islam.”

Hinzu kommt ein weiteres Erdogan-Zitat: “Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Kuppeln unsere Helme, die Minarette unsere Bajonette und die Gläubigen unsere Soldaten ….”

erdogan-cameronDies ist der “moderate”  Mann und Islam, den David Cameron umarmt. Gem. The Daily Mail 3 Aug. 2010, sagte David Cameron: “Die Türkei muss der EU beitreten. Diejenigen, die dagegen sind, spielen auf Ängste vor dem Islam”.

3. Cameron droht denen, die die bewährte Wahrheit über die Bombensanschläge vom 11.09. 2001 und vom 07.07. 2005 berichten, “ sich mit allen Mitteln vorzunehmen” – dann sagt er, das sei nicht  Unterdrückung der Redefreiheit, woraufhin  er der UNO erzählt, er bekämpfe den ISIL für mehr Demokratie im Nahen Osten – und gleichzeitig  wie er sie zu Hause eliminiert. Hat dieser Mann nicht alle Glaubwürdigkeit verloren?

4. Dieser Mangel an Glaubwürdigkeit wird noch deutlicher, wie er sagt, er werde nicht mit Syriens  rechtmäßig gewählten Präsidenten, Assad,  in Assad’s eigenem Land zusammenarbeiten. Dies ist der maximale Mangel an Sinn für Demokratie, vor allem da, gem. der NATO, 7o% der Syrer für, 20% weder für noch gegen, und nur 10% gegen Assad seien.
Wann haben 10%  eine demokratische Mehrheit ausgemacht, Mr. Cameron? 10% waren immer die “demokratische Rechtfertigung” in der Sowjetunion – die Sie verurteilen.

5. Nun fährt Mr.Cameron fort und erzählt uns,  die irakische Regierung habe ihn und seine NWO-Kumpel durch die UNO gebeten, den IS(IS)/ISIL im Irak  zu bombardieren  – und somit haben diese NWO-“Demokratie”-Regimes haben  eine rechtliche Grundlage im internationalen Recht, dies zu tun.
Was ist dann aber mit Syrien, dessen Landes-Regierung  nicht um die Bombenanschläge, die jetzt die USA und Frankreich dort fliegen, gebeten hat? Halten sie stillschweigend an Tony Blair´s schandhafte  “Verantwortung/Recht zum Schützen”  /R2P fest?

Indem er eine massive Anzahl von Muslimen – die laut dem Koran und Erdogan definitionsgemäss Extremisten sind – in Großbritannien einschleust, verübt Herr Cameron eine extremistische Tat an seinem Volk, meine ich. Gem. seinen eigenen Worten,  sollte man sich ihn daher “mit allen Mittelnvornehmen.”

http://new.euro-med.dk/20140928-nwo-ansprache-des-ministerprasidenten-grossbritanniens-vor-uno-nicht-gewalttatige-extremisten-wie-erzahler-der-wahrheit-uber-die-bomben-anschlage-vom-11-9-2001-und-7-7-2005-musse-man-mit-allen-mit.php

.

Gruß an die Roßtäuscher

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….und z.T. haben sie auch Recht !

Fufor InfoFUFOR   Sonder-Info
Frisch von heute bei ZDF Info! Die Wahrheit bahnt sich weiter ihren Weg!
Knallharte Informationen!
Man muss natürlich offiziell in den Medien noch so tun, als ob dass alles Quatsch ist !
Die Zeit arbeitet gegen die BRD-Sekte, da es immer mehr ausgegrenzte (Hartzler) gibt, die nun sehr viel Zeit haben um nach der Wahrheit zu suchen!!!
Der Druck wird täglich stärker!
Die Menschen haben keine Angst mehr, wenn sie mit dem Rücken zur Wand stehen!
.
KHS
.
.
.
….danke an HWA und Tinchen.
.
Gruß an die, die für das Richtige kämpfen
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Geschrieben von: Birka Vibeke
Wotan (altnordisch: Odinn, angelsächsisch: Woden, altsächsisch: Woden, altfränkisch: Wodan) wird heute meist Wotan oder Wodan oder mit dem nordischen Odin bezeichnet. Als die vielschichtigste Göttergestalt gilt er als Hauptgott der Germanen.Wotan (altnordisch: Odinn, angelsächsisch: Woden, altsächsisch: Woden, altfränkisch: Wodan) wird heute meist Wotan oder Wodan oder mit dem nordischen Odin bezeichnet. Als die vielschichtigste Göttergestalt gilt er als Hauptgott der Germanen.
In der germanischen Mythologie gehört er mit seinen beiden Brüdern Vili und Vé (Hönir und Lodur) zu den ersten Göttern überhaupt.
Seine Eltern sind Bur (der “Sohn” von Buri dem “Erzeuger”) und Bestla (sie ist Riesin und Tochter des Riesen Bölthorn).Odin ist der Ehemann von Frigg (auch Frija) und ihr gemeinsamer Sohn ist Balder (Baldr oder Baldur). Mit der Göttin Jörd (Erde) hat Odin den Sohn Thor (Donar). Mit der (Riesin) Gridr hat er den Sohn Vidar, welcher nach dem Ragnaröck als Rächer für denVater den Fenriswolf besiegt. Mit der Königstochter Rindr hat er den Sohn Vali, welcher den Tod Balders rächt. Auch Heimdall, Tyr, Brage, Hermod und Hödr sind seine Söhne.

Wichtige Attribute Odins sind sein Speer (Gungnir), sein Ring (Draupnir), die beiden Raben Huginn (Gedanke) und Muninn (Erinnerung), sein achtbeiniges Pferd Sleipnir und seine Wölfe Freki (der Gefräßige) und Geri (der Gierige). Neben seiner Einäugigkeit sind sein Hut und sein (blauer) Mantel für ihn bezeichnend.

Wotan hat eine Unmenge von Namen, weil seine Persönlichkeit so vielerlei Seiten aufweist. Allfodr – Allvater, Atridr – der zum Kampf Vorreitende, Fiolnir – der der viel weiß und viele Gestalten annehmen kann, Göndlir – der Zauberkundige, Hroptatyr – Beschwörer der Mächte, Sigfodr – siegreicher Schlachtvater, Valfodr – Walvater für die Gefallenen; dies sind nur einige dieser Namen, welche uns sein Wesen etwas näherbringen.

Sprachlich leitet sich odr von “wütend, rasend” ab. Wotan ist Wut! Kurz und treffend wollen wir das als seinen Wesenskern darlegen. Die Wut ist ein Eerregungszustand des menschlichen Inneren, ihr Wesen ein Außersichgeraten, aus sich selbst Heraustreten, Entrückung, Ekstase.

Nicht das er die Wut des Strumes persönlich gemacht hätte (er ist kein “Naturgott”), doch wir werden ihn nie ganz fassen, wenn wir nicht die einsamen nächtlichen Schauer des wutenden Windes, das Ächzen und Schreien in Luft und Wald fernhalten. Die “Wut” ist das Urerlebnis. Die Wut jagt nicht nur die Seelen der Toten durch die Nacht, sie herrscht auch in der Seele der Lebendigen, sie rührt auf und riß hoch, weit über das Gemeinmenschliche hinaus. Die überirdische Macht, die den gewaltigen Sturmwind draußen entfacht, entfacht ihn auch drinnen, die hohe Erregung erscheint in der Natur wie im Gemüt und befähigt das “Außersichtreten”.

Image

Hier stehen wir auch schon bei dem Rätsel des Kriegsgottes Wotan. Er ist nicht Totendämon, der mit Leichen zu tun hat. Wäre er nur der Gott der Wal, dann hätte der lebende Krieger ihn zu scheuen, anstatt zu ehren und sich zu ihm zu bekennen. Er ist der, der den kriegerischen Mut in der Brust schwellen läßt. Das Wütende, Berauschte, Besessene des Dreinstürmens und Dreinschlagens der germanischen Krieger kam durch ihn. Sie waren außer sich, rasend. Ihr Mut war Wut. Er ist also der Gott der erhabendsten und wichtigsten Wut, der des Kampfes. Die eines gewaltsamen Endes gestorben sind, gehen Wotan besonders an; Sie kamen ihm aber nicht zu, weil er der Höchste war, sondern weil er in geheimnisvollem Zusammenhang mit ihnen stand, besonders mit den Kriegsgefallenen und den Gehängten.

An die unterweltlichsten Seiten von Wotans Wesen rühren wir, wenn wir hören, daß der Gott mit den Toten Umgang pflegt, sich unter sie setzt und sich Rat von ihnen holt.

 

 

Das führt uns zu einem weiteren wichtigen Wesenszug Wotans, dem Zauberer. Der Germane kannte den erhöhten Zauber des gottbegeisterten Menschen. Er führt ihn keineswegs immer auf Wotan zurück; aber dieser selbst ist Meister und Lehrmeister der Kunst: von dem Sturmwind des Übermschlichen sich durchfahrenzu lassen.Wotan ist Führer des nächtlichen Heeres, man sah und hörte die Seelenjagd im Sturm, in den Lüften. Noch heute ziehen Scharen vermummter und außer sich geratener Menschen mit Lärm und Unfug durch das Land; unter den Verkleidungen spielt die Maske im eigentlichsten Sinn die Hauptrolle.

Die wilde Jagd in den “Zwölften” ist das Totenheer Wotans. Manche wollen darin eine ganz bestimmte Kultübung, die dem Totenführer und wirklichen Kriegsgott huldigte, sehen. Mit einem Fruchtbarkeitskult läßt sich das Wilde Heer aber nicht erklären.

Die Entrücktheit des Zauberers entfachte die Kampfeswut des Berserkers genauso wie die erhabenste Regung der menschlichen Seele, die Begeisterung eines Künstlers. Die Vorstellung, daß man in dem Schaffen des Dichers eine gotteingegebene hohe Zauberei sah, erhebte unsere Vorfahren zu ungeahnten Geisteshöhen. Diese begründet dann auch, daß das Vermögen, unter Wotans Befeuerung Gedichtete mit Zeichen festzubannen, etwas besonders Hohes und Erhabenes, die Runenschrift eine zauberische Fähigkeit wurde.Wotans Anteil an der Kunst kommt aber nicht von außen, durch seine Geschicklichkeit, sondern von innen; er wirkt auf die Künstlerseele, nicht auf die Künstlerhand. Das wahre Zaubern ist keine Geschicklichkeit, sondern setzt den besonderen magischen Seelenzustand voraus. So hoffte der germanische Zauberer, in Wotans Dienst und Gefolge, zur letzten Höhe der “Wut” und der Macht emporzusteigen.

Doch diesen Zustand des Außer-sich-seins, der allein befähigt, Wunder zu wirken, mußte sich Wotan mühsam erarbeiten. Er, der keinen Höheren über sich erkennt, hat sich selbst geopfert und leidete die Pein am Mittelpunkt der Welt, am Weltbaum selbst. Er ist erst Herr der Runen geworden durch den Zustand des höchsten Leidens. Erst dem Tode nah, vermag er jenes schöpferische Außersichsein zu erreichen, welches ihn dann zum fimbulthulr, zum obersten aller Magier machte, und ihn befähigte, schreiend, noch voller Qual, die Runen aufzunehmen und sie als das große Zaubermittel zu erkennen und zu nutzen. Diese sind aber nicht nur Zauberzeichen, sondern auch Schrift. Wotan wird damit zum Schöpfer der geistigen Künste.

Auch, daß er sein eines Auge dem Wasser Mimirs preisgab, war ein wichtiges Opfer. Durch einen Schluck aus Mimirs Brunnen ist es ihm möglich geworden Inneres und Äußeres zu verbinden. Nicht nur “Augenscheinliches” zu sehen, sondern auch die Hintergründe, das Unbewußte mitaufzunehmen. Erst als er auf ein Auge verzichtete, welches für uns das einzige Sinnesorgan zum Sehen ist, wurde ihm ein intuitives Schauen innerer Wirklichkeiten ermöglicht.

Als die Wanen in den Umkreis der Asen treten, vollendet sich die Herrschaft Wotans, als oberster Gott. Es beginnen jedoch auch bestimmte wanische Mythen sich an seine Gestalt zu heften. Er, der furchtbare Totengott, der Vernichter war kein Fruchtbringer, für den das Ende zugleich ein neuer Anfang ist. Bei den Wanen, wo Werden und Vergehen, das Gewesene und das Zukünftige, das Unterirdische und das Lebendige zusammenhängen war in der asischen Denkart nicht nachzuweisen. Die Wanengötter setzten nur Werte um, führten unter die Erde, um Neues zu schaffen, Wotan aber zerstörte auch aus Grausamkeit und riß Leben aus dem großen Vorgang des Wachstums und Lebens endgültig heraus.

Die Übernahme wanischer Verehrungsformen auf Wotan wurde natürlich dadurch erleichtert, daß er Totengott war. Neben den eben erwähnten Unterschieden gab es auch Gemeinsamkeiten.Tobende Umzüge, Vermummung, auch Totenmasken sind bei beiden gemeinsam bezeugt. Eine weitere wanische Überlagerung zeigte sich, als man Wotan für das Gedeihen der Fluren dankte, und ihm dafür zu opfern begann. Später finden wir ihn auch an Stelle der Korngeister und Ackeralten.

Image

Wotan ist Ase, von Anfang ein Wesen ganz anderen Schlags als die Wanen, ein Herr geistiger Umkreise und ein alter Totengott. Aber ein furchtbarer, ein Vernichter, kein Fruchtbringer. Für manche mochte er “ein und alles” werden, und so auch Schützer des Ackers. Das liegt aber nicht in seinem Wesen. Wir wollen in ihm, wie Jakob Grimm schrieb,das alldurchdringende Wesen des germanischen Glaubens sehen. Das Große an Wodan scheint uns zu sein, daß in ihm ein Innerliches, Geistiges so ganz zum Siege gelangt ist. Daß dieser alte Verlöscher, dessen bösartige Züge sich nie ganz verloren haben, zu einem großen Entzünder werden konnte. Daß er sich nicht an äußere Gebärde und Geschicklichkeit verlor, sondern in den Mittelpunkt alles menschlichen Werdens und Geschehens vordrang und sich die Seele als Sitz erkor. Er lehrt nicht Hiebe führen und wirft keine Kriegslose, er packt die Seele des Kriegers und füllt sie mit heiliger Wut. Er übermittelt nicht die Taschenspielergriffe des Zauberers, sondern er erzeugt den Seelenzustand, der die Naturkräfte aufhebt. Die Schrift, die er brachte, ist nicht Verständigungsmittel, sondern jedem Zeichen wohnt Macht und Seele inne. Seine Dichtkunst ist kein Können, sondern sie ist Wut, Genie, Ergriffenheit vom Göttlichen.

Daß diese Wut seinen Bekennern in allem das Wichtigste und Letzte ist, daß sie ihnen göttlich wurde, daß der Höchste ihnen zu einem Gott der Wut, des Enthusiasmus, der Seele, des Unkörperlichwerdens heranwuchs, das ist das Ewige und germanische an der Wodansgestalt.

Quelle: http://www.asatru.de/nz/index.php?option=com_content&view=article&id=105:wotan&catid=8:mythologie&Itemid=27

Gruß an die Ahnen

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/21/wotan/

.

Gruß an die Geschichte

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Zweieinhalb Stunden tagte der Bad Kreuznacher Stadtrat. Dann das erwartete Ergebnis: AfD-Vertreter Wink wird ausgeschlossen. Er hatte der Bundesrepublik die Existenzberechtigung abgesprochen.

Das Logo der Partei Alternative für Deutschland (AfD) auf einem Wahlplakat.

Rainer Wink saß für die AfD im Bad Kreuznacher Stadtrat

Rainer Wink bekämpfe die freiheitliche, demokratische Grundordnung und sei deshalb eines Ratsmitglieds unwürdig, so die Begründung. Der AfD-Mann musste am Donnerstagabend daraufhin sofort seinen Platz im Stadtrat räumen. Er hatte bereits vor der Stadtratsentscheidung angekündigt, sich gegen einen Ausschluss zu wehren. Dazu müsste er nun vor dem Verwaltungsgericht klagen. In diesem Fall bliebe sein Stuhl am Ratstisch vorerst leer.

Wink war bei der Kommunalwahl als parteiloser Kandidat über die Liste der AfD in den Stadtrat gewählt worden. Seine Zweifel an der Legitimation der Bundesrepublik Deutschland hatte er in Briefen an Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer (SPD) zum Ausdruck gebracht. Nach seinen Äußerungen hatte sich die AfD von ihm distanziert und wie die CDU beantragt, Wink aus dem Stadtrat zu werfen.

Quelle: http://www.swr.de/swr1/rp/nachrichten/rheinland-pfalz/zweifel-an-der-existenz-der-brd-afd-mann-fliegt-aus-bad-kreuznacher-stadtrat/-/id=1533608/nid=1533608/did=14237400/122kevd/index.html

Danke an Christian

Gruß an die Querulanten

Q

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/26/afd-mann-fliegt-aus-bad-kreuznacher-stadtrat-er-hat-zweifel-an-der-legitimation-der-bundesrepublik-deutschland/

Gruß an die Aufrichtigen

 

Der Honigmann

Read Full Post »


wasserfall_klein

Wieso gefriert warmes Wasser schneller als kaltes? Warum tropft Gelee nicht? Und was hat es mit der rätselhaften Elektrizität des Wassers auf sich? Obwohl das nasse Element seit Jahrhunderten Gegenstand der Forschung ist, stellt es Wissenschaftler bis heute vor Rätsel. Der Wasserforscher Dr. Gerald H. Pollack hat die kuriosesten Eigenschaften von Wasser für Sie zusammengetragen.

Sozialverhalten von H2O

Wasser ist von zentraler Bedeutung für das Leben. Albert Szent-Györgyi, der Vater moderner Biochemie und Nobelpreisträger, meinte dementsprechend einst: „Leben ist Wasser, das zur Melodie der Feststoffe tanzt.“ Ohne diesen Tanz gäbe es kein Leben.

Geht man von seiner zentralen Bedeutung aus, könnte man annehmen, dass wir dem Wasser bereits alle Geheimnisse entlockt hätten. Tatsächlich wissen wir im 21. Jahrhundert allerdings nur sehr wenig über die vertraute und allgegenwärtige Substanz.

Ich möchte auf eine Aussage von Dr. Philip Ball verweisen, einem der führenden wissenschaftlichen Autoren unserer Zeit. Er verfasste das Buch „H2O: A Biography of Water“ und ist langjähriger wissenschaftlicher Berater der Fachzeitschrift Nature. Dr. Ball formulierte es wie folgt:

„Niemand versteht Wasser wirklich. Es ist beschämend einzugestehen, doch der Stoff, der zwei Drittel unseres Planeten bedeckt, stellt immer noch ein Mysterium dar. Schlimmer noch, mit jeder genaueren Betrachtung häufen sich die Probleme: Neue Techniken, die tiefer in die molekulare Architektur flüssigen Wassers blicken lassen, werfen immer mehr Fragen auf.“1

Das Wassermolekül selbst ist gut erforscht. Gay-Lussac und von Humboldt beschrieben seinen wesentlichen Aufbau vor über zwei Jahrhunderten. Heute kennen wir die genauen Details seiner Architektur. Im Wesentlichen besteht es aus zwei Wasserstoffatomen und einem Sauerstoffatom, in einer Anordnung, die aus Lehrbüchern bekannt ist.

Wir wissen immer noch zu wenig über die Wechselwirkung zwischen Wassermolekülen bzw. ihrem Verhalten gegenüber andersartigen Molekülen. Laien stellen sich nur selten Fragen dieser Art. Den meisten genügt es zu wissen, dass sich Wassermoleküle irgendwie mit anderen Wassermolekülen verknüpfen. Das ist alles. Biologen betrachten Wasser beispielsweise als das gewaltige molekulare Meer, das die wichtigen Moleküle des Lebens badet.

Wir stellen uns Wassermoleküle nicht als stark interagierend vor, ob nun untereinander oder mit anderen Molekülen. Wassermoleküle sind jedoch gezwungen zu interagieren. In einem einfachen Wassertropfen müssen zumindest einige der zig Millionen Moleküle aneinander haften, denn ohne Kohäsion könnte sich kein Tropfen formen.

Diese kohäsiven Wechselwirkungen können nicht statisch sein. Sie müssen sich verändern, wenn sich zwei Tropfen verbinden oder sich ein Tropfen auf einer Oberfläche verteilt. Selbst der simple Wassertropfen kann nicht ohne Verständnis von Wasser bzw. den Interaktionsmöglichkeiten von Wasser erklärt werden. Es stellt sich demnach folgende Frage: Was ist die Grundlage dieser Interaktionen?

abbildung 1

 

Rätselhaftes aus dem Alltag

Im Folgenden 15 alltägliche Beobachtungen. Wie lautet Ihre Erklärung? [Anm. d. Red.: Zur Diskussion der Fragen sei auf das Buch „The Fourth Phase of Water“ von Dr. Gerald H. Pollack verwiesen, siehe Artikelende.]

  • Nasser & trockener Sand. Geht man über einen trockenen Sandstrand, sinken die Füße meist tief ein. Befindet man sich jedoch näher am Wasser und geht über den nassen Sand, sinkt man kaum ein. Nasser Sand ist fest genug, um ihn zum Bau von Sandburgen oder größeren Sandskulpturen zu verwenden. Wasser dient dabei offenkundig als Klebstoff.

Wie lässt Wasser die Sandpartikel so fest aneinander haften?

  • Meereswellen. Wellen lösen sich gewöhnlich nach dem Zurücklegen einer relativ kurzen Distanz auf. Ein Tsunami kann die Erde allerdings einige Male umrunden, bevor er sich letztendlich auflöst.

Warum können solche Wellen derart immense Distanzen zurücklegen?

  • Gelee. Gelee in seiner Form als Süßspeise besteht hauptsächlich aus Wasser. Aufgrund dieser Tatsache könnte man einen hohen Austritt von Flüssigkeit erwarten (Abb. 2). Doch selbst bei Gelees, die einen Wasseranteil von 99,95 Prozent aufweisen2, tröpfelt nichts.

Warum läuft kein Wasser aus derartigen Substanzen?

  • Windeln. Ähnlich wie Gelee können moderne Windeln viel Flüssigkeit binden. Sie halten 50 mal mehr an Urin und 800 mal mehr an reinem Wasser als ihr Eigengewicht.

Wie können derartige Wassermengen gebunden werden?

  • Eisglätte. Aufgrund der Reibung gleiten feste Materialien gewöhnlich nicht besonders gut aneinander. Denken wir an unsere Schuhsohlen auf einer Straße. Ist die Straße jedoch vereist, gestaltet sich der Weg womöglich schwieriger.

Warum verhält sich Eis so anders als die meisten Festkörper?

  • Schwellungen. Jemand bricht sich den Knöchel, der daraufhin innerhalb einiger Minuten auf das doppelte seiner Größe anschwillt.

Warum strömt das Wasser so schnell in den verletzen Bereich?

  • Gefrierendes Wasser. Ein Mittelschüler bemerkte einst etwas Merkwürdiges. Sein selbstgemachtes, auf einer Pulvermischung basierendes Speiseeis war schneller zubereitet, wenn er warmes anstatt kaltem Wasser beimengte. Die paradoxe Beobachtung wurde weltbekannt.

Wie kann es sein, dass warmes Wasser schneller gefriert als kaltes?

  • Aufsteigendes Wasser. Blätter sind durstig. Um die in Pflanzen und Bäumen durch Verdunstung verlorene Flüssigkeit zu ersetzen, fließt Wasser in feinen Röhrchen (Kapillaren) von den Wurzeln bis hinauf in die Spitzen der Gewächse. Die gewöhnlich für diesen Vorgang angebotene Erklärung ist, dass die oberen Abschnitte der Röhrchen eine Zugwirkung auf das darunterliegende Wasser ausüben. In 100 Meter hohen Mammutbäumen ist diese Erklärung allerdings unzureichend, da das Gewicht des angesammelten Wassers in jeder Kapillare ausreichen würde, um sie zerbersten zu lassen. Es könnte kein Wasser mehr aus den Wurzeln gefördert werden, der Baum würde sterben.

Wie umgeht die Natur diese Problematik?

  • Berstender Beton. Betonierte Flächen können durch empordringende Baumwurzeln durchbrochen werden. [Anm. d. Übers.: Selbst zarte Gewächse, beispielsweise der Gewöhnliche Löwenzahn, können asphaltierte Flächen aufbrechen.]

Wie ist es den vorwiegend aus Wasser bestehenden Trieben möglich, ausreichend Druck für derartige Leistungen aufzubauen?

  • Tropfen auf Oberflächen. Wasser bildet auf manchen Flächen Tropfen und breitet sich auf anderen gleichmäßig aus. Die Verteilung des Wassers dient als Grundlage der Klassifizierung bestimmter Oberflächen. Dieses System zur Oberflächenbestimmung erklärt allerdings nicht den Grund für die spezifische Ausbreitung.

Welche Kräfte veranlassen einen Wassertropfen sich zu verteilen bzw. nicht zu verteilen?

  • Wandeln über Wasser. Es gibt Eidechsen, die über Wasseroberflächen laufen können. Die hohe Oberflächenspannung von Wasser ist die plausible Erklärung, die zuerst dazu einfällt. Doch die Spannung wirkt lediglich in den wenigen oberen molekularen Schichten des Wassers und ist demnach eigentlich zu schwach, um die Tiere zu tragen.

Welche Eigenschaft des Wassers (oder der Eidechsen) ermöglicht das scheinbar biblische Kunststück?

  • Vereinzelte Wolken. Wasserdampf steigt von der weitläufigen, gleichmäßigen Meeresoberfläche auf. Der Dunst sollte sich also ebenso gleichmäßig in der Luft verteilen. Es kommt jedoch zu alleinstehenden, punktuellen Wolken am ansonsten oft strahlend blauen Himmel.

Was treibt den aufsteigenden Wasserdampf in die abgegrenzten Regionen?

  • Gelenkschmierung. Kniebeugen rufen gewöhnlich kein Quietschen hervor. Wasser sorgt für die ausgezeichnete Schmierung unserer Gelenke bzw. des Knorpelgewebes über unseren Knochen.

Welche Besonderheit des Wassers sorgt für die geringe Reibung?

  • Schwimmendes Eis. Die meisten Substanzen verdichten sich, wenn sie abkühlen. So auch Wasser, zumindest bis es vier Grad Celsius unterschreitet. Unter dieser Temperatur beginnt Wasser sich auszudehnen, hinein in den Übergang zu Eis. Aus diesem Grund treibt gefrorenes auf flüssigem Wasser.

Was ist besonders an der entscheidenden Temperatur von 4°C und warum ist Eis so viel weniger dicht als Wasser?

  • Konsistenz von Joghurt. Was macht die Konsistenz von Joghurt aus, warum hält die Masse so fest zusammen?

Rätselhaftes aus dem Labor

Nun zu einigen einfachen Beobachtungen aus dem Labor. Zuerst eine Entdeckung meiner Studenten, die den Gang hinunter stürmten, um mir davon zu berichten.

  • Die abwandernden Mikrosphären. Meine Studenten führten ein schlichtes Experiment durch. Sie gaben winzige Kugeln, die als Mikrosphären bzw. Mikrokugeln oder -kügelchen bezeichnet werden, in ein Becherglas voll Wasser. Sie schüttelten die Suspension aus Wasser und Mikrosphären, um eine gute Mischung zu gewährleisten. Abschließend deckten sie das Glas zur Verminderung von Verdunstung ab und machten Feierabend.

abbildung 2

Nach allgemeinem Verständnis hätte sich über Nacht nicht viel am Zustand der Suspension ändern dürfen, abgesehen von einer möglichen Ablagerung am Grund des Gefäßes. Die Flüssigkeit hätte am folgenden Tag demnach ebenso trüb und homogen wirken müssen, vergleichbar mit einigen Tropfen Milch, die man mit Wasser vermischt.

Größtenteils entsprach die Suspension am nächsten Tag auch den Erwartungen. In der Draufsicht, nahe der Mitte des Becherglases, zeigte sich allerdings ein ungetrübter Bereich. Unerklärlicherweise hatte sich eine zylinderförmige, durchgehend von oben bis unten verlaufende klare Zone gebildet.

Im zylinderförmigen Bereich befanden sich keine Mikrosphären mehr. Eine unbekannte Kraft hatte die Kügelchen aus dem Zentralbereich in Richtung der Ränder des Gefäßes getrieben. Solange die Ausgangsbedingungen dem klar definierten Rahmen entsprachen, tauchten die Zylinder in gleichbleibender Ausprägung bei jeder Wiederholung des Experiments auf. Wir konnten sie wieder und wieder erzeugen.3

Was treibt die kontraintuitive Abwanderung der Mikrokugeln vom Zentrum an?

  • Die Brücke aus Wasser. Ein anderes kurioses Phänomen aus dem Labor, die sogenannte Wasserbrücke, verbindet Wasser in zwei Bechergläsern über einen beträchtlichen Abstand hinweg.

abbildung 3

Auch wenn die Wasserbrücke ein jahrhundertaltes Kuriosum darstellt, gelang es Dr. Elmar Fuchs und seinen Kollegen, weltweites Interesse für ihre moderne Variante des Experiments auszulösen.

Die Vorführung beginnt mit dem Füllen von zwei Bechergläsern mit Wasser. Das Wasser muss die Gläser beinah bis zum Rand füllen. Die Gläser stehen nebeneinander, ihre Ränder berühren sich.

Zwei Elektroden, eine in jedem der beiden Gefäße, erzeugen eine Spannungsdifferenz von zehn Kilovolt. Beim Anlegen der Spannung springt das Wasser aus einem Glas an den Rand und schlägt eine Brücke zum Inhalt des anderen Glases. Nachdem sich die Brücke geformt hat, kann man die beiden Bechergläser langsam voneinander entfernen. Die Brücke bleibt erhalten und überspannt den Spalt zwischen den beiden Gefäßen. Selbst wenn sich die Ränder bis auf einige Zentimeter voneinander entfernt haben, dehnt sich die Wasserbrücke weiter aus und bleibt ohne abzureißen erhalten.

abbildung 4

Erstaunlicherweise hängt die Wasserbrücke kaum nach unten durch und zeigt eine beinah mit Eis vergleichbare Steifheit, obwohl das Experiment bei Raumtemperatur durchgeführt wird.

Ich warne vor der Versuchung, das Hochspannungs-Experiment nachzustellen, sofern man nicht resistent gegen Stromschläge ist. Es ist sicherer, eine Videoaufnahme des erstaunlichen Phänomens zu betrachten.4

Was hält die Brücke aus Wasser intakt?

  • Der schwimmende Wassertropfen. Wasser vermischt sich normalerweise sofort mit Wasser. Wenn man es jedoch aus einer engen Röhre, knapp über einem Gefäß voll Wasser tropfen lässt, treiben die Tropfen oft für einige Zeit auf der Oberfläche (Abb. 6). Manchmal bleiben die Tropfen für mehrere Sekunden erhalten, bevor sie schließlich zerfließen.

Noch paradoxer ist, dass sich die Tropfen nicht in Form eines einzelnen einheitlichen Vorgangs auflösen, sondern in einer Abfolge von Spritzern in das Wasser darunter übergehen.5 Ihre Auflösung gleicht einem vorbestimmten Tanz.

Man kann die schwimmenden Tropfen in der Natur beobachten, wenn man weiß, wo und wann man suchen muss. Ein guter Zeitpunkt ist unmittelbar nach einem Regenschauer, wenn Wasser vom Sims eines Hauses in eine Pfütze oder vom Seitendeck eines Segelboots in den See tropft. Selbst Regentropfen, die direkt auf einer Wasseroberfläche auftreffen, treiben manchmal einige Zeit darauf herum.

Welche Eigenschaft verzögert den natürlichen Zusammenfluss von Wasser mit Wasser?

  • Das Experiment von Lord Kelvin. Abschließend eine weitere unerklärliche Beobachtung, dargestellt in Abb. 7. Aus einem Behälter gezapftes Wasser wird in zwei Röhrchen geleitet. Aus den beiden Enden tropft es durch je einen Metallring und landet in je einem metallischen Gefäß.

Die Ringe sind durch ein Stromkabel über Kreuz mit dem jeweils gegenüberliegenden Gefäß verbunden. Zwei Metallkugeln, über metallische Stäbe an den Gefäßen befestigt, bleiben wenige Millimeter voneinander entfernt.

Das von Lord Kelvin (William Thomson) erdachte Experiment hat einen überraschenden Ausgang. Sobald genügend Wassertropfen durch die beiden Ringe gefallen sind, wird ein Knistern hörbar. Kurz darauf ist die Entladung eines Lichtblitzes zwischen den Kugeln zu beobachten, begleitet von einem hörbaren Knacks.

Eine Entladung ist nur möglich, wenn sich eine große Differenz an elektrischen Potentialen zwischen den beiden Gefäßen aufbaut. Die Potentialdifferenz des Experiments kann mühelos 100.000 Volt erreichen, abhängig von der Größe des Spalts zwischen den Kugeln. Die gewaltige Ladungstrennung, die dazu notwendig ist, entspringt dabei nur einer Wasserquelle.

Man kann die fremdartige Versuchsanordnung zuhause nachbauen, die Beobachtung der Entladung anhand einer Videoaufnahme ist jedoch unkomplizierter.6

Ein ausgezeichnetes Beispiel stellt der Aufbau von Professor Walter Lewin dar, der die Entladung verblüfften MIT-Studenten im ersten Semester vorführt.7 Im Anschluss lädt er seine Studenten ein, das Phänomen als Hausaufgabe zu erklären.

Wie kann eine einzelne Wasserquelle eine derart hohe Ladungstrennung erzeugen?

Schlussfolgerung aus den Beobachtungen

Die oben präsentierten Phänomene trotzen einer einfachen Erklärung. Selbst mir bekannte bedeutende Wissenschaftler, die sich mit dem Thema Wasser auseinandersetzen, finden keine zufriedenstellenden Antworten. Die meisten unter ihnen kommen nicht über trivialste Erklärungsversuche hinaus.

Offensichtlich fehlt unserem Verständnismodell von Wasser noch ein wichtiges Fragment. Andernfalls müssten oben beschriebene Mysterien ohne Weiteres zu entschlüsseln sein.

Ich möchte noch einmal betonen, dass es bei den unbeantworteten Fragen nicht um Wasser auf molekularer Ebene geht, also das einzelne Molekül. Kopfzerbrechen bereiten vielmehr die Eigenschaften großer Mengen an Wassermolekülen, deren Interaktionen wir nicht erklären können. Uns fehlen sozusagen Einsichten in das „Sozialverhalten“ von H2O.

(…)

Quelle: http://www.nexus-magazin.de/artikel/lesen/das-mysterium-des-wassers/3?context=category&category=3

Gruß an das Wasser

TA KI

Quelle: http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/09/20/das-mysterium-des-wassers/

.

Gruß an die Quellen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Mythos Trümmerfrauen Mehr Wunsch als Wirklichkeit

Die Trümmerfrauen in ihren Kittelschürzen, den Tuchturban auf dem Kopf und ein tapferes Lächeln im Gesicht – so oder so ähnlich lässt sich das Bild vom Wiederaufbau des zerstörten Deutschland Ende der 40er blitzschnell bis heute wachrufen. Eine Ikone, ein Symbol. Denkmäler gibt es für die Trümmerfrauen, in Berlin, in Aachen, in Jülich und vielen anderen Orten. Die neuere Forschung aber kratzt an diesem Bild.


Trümmerfrauen 1945 in Berlin
Bild 1 vergrößern Trümmerfrauen 1945 in Berlin

Leonie Treber hat die überlieferten Fakten geprüft und kommt in einem neuen Buch zum Ergebnis: Die selbstlosen Trümmerfrauen sind ein Mythos, der ein Quentchen Wahrheit enthält, aber Wesentliches verschweigt. Was echt und was Inszenierung gewesen ist, erklärt sie in West ART.


Leonie Treber
Bild 2 vergrößern Hat den Mythos von den selbstlosen Trümmerfrauen demontiert: die Sozialhistorikerin Leonie Treber.http://www1.wdr.de/fernsehen/kultur/west-art-magazin/sendungen/leonietreber104.html.

…..welcher Gaul hat sie geritten, solche Meinung  zu veröffentlichen….?

.

….danke an Gerald Franz.

.

Ohne Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kurzfassung: Die Erz-Übeltäter gegen die Menschheit, die Rockefellers, sind nun plötzlich “aus moralischen Gründen” grüne Heilige  geworden, wollen  angeblich ihre Öl-Interessen, die Grundlage ihres immensen Reichtums, “aufgeben”? – allerdings um ihre UNO-Weltregierung im Namen der Bekämpfung des “Klimawandels” zu fördern.

Am 23. Sept. versammelten sich 120 Staats-und Regierungschefs auf Einladung von UNO-Generalsekretär Ban Ki-moon, um einander zu versichern, dass sie im nächsten Jahr eine verbindliche Vereinbarung auf die Bekämpfung der “von Menschen verursachten CO2-Emissionen“  erzielen wollen.

Im voraus hatten die Globalisten grosse „Demonstrationen der Volkswut“ wegen Unterlassung der NWO-Politiker, das völlig normale Klima zu bekämpfen, veranstaltet. Dabei ist ihre Agenda gar nicht Klimabesserung für die Bevölkerungen, die sie sowieso auf 500 Millionen reduzieren wollen (Georgia Guidestones), sondern die absolute Macht, Rothschilds Eine-Weltregierung namens Agenda 21, den Öko-Kommunismus (besteht laut EU-Ratspräsident van Rompuy seit 2009) und die totale Ausplünderung von uns durch „grüne Steuern“, Klimabörsen, Tobin-Steuern, direkte Steuern usw. zu ermöglichen. Die EU will  20 Prozent ihres Gesamt-Haushalts 2014-2020  für Klimaschutz zu verwenden.

Daher hat der UNEP-Stifter, “UNOs Weltorganisation für Meteorologie”, eine schamlose AGW Propaganda-Kampagne mit 14 erschreckenden, erdichteten, Video- “Wetterberichten aus der erwärmten Zukunft” veröffentlicht, und zwar mit bekannten TV-Wetter-Vorhersagern. Die Propaganda beruht auf einer nie belegten, sondern dafür widerlegten Theorie, dass CO2 Erderwärmung bewirke.

Die Wirklichkeit ist ganz anders: Seit 2003 sinkt die globale Temperatur – während das CO2 der Atmosphäre zunimmt. Es ist unglaublich, dass die Globalisten die Weltbevölkerung bis zur „Wut“-Hysterie hat aufwiegeln können und ihr weismachen, dass ein Anstieg von 0.0013% CO2 in der Atmosphäre im Vergleich zur Vor-industriellen Zeit uns mit der Ausrottung bedrohe! Geradezu lächerlich wird die Behauptung, dass  der Mensch  die Ursache einer Erderwärmung sei: menschliche Aktivitäten tragen nur mit 1% zum atmosphärischen CO2 bei, d.h. 0.000013%  – das Übrige kommt aus den Ozeanen. Vor 450 Mio. Jahren war die atmosphärische CO2-Konzentration 10-mal höher als jetzt – und die Welt befand sich in kältester Eiszeit (Aussage mit Beleg vor dem US-Senat).

Was für Klima-Schäden das CO2 ganz genau verursacht weiss man allerdings nicht so ganz genau: Früher wurde Erderwärmung als Schreckensbild hervorgehoben mit Anstieg des Meeresspiegels um 7 Meter in diesem Jahrhundert (Al Gore, der 2007 auch behauptete, die Polareis-Kappe würde heute verschwunden sein, wobei sie heute grösser als damals ist). Jedoch, selbst den verhärtetsten Klima-Demagogen ist es klar geworden, dass man den Menschen diese Lüge nicht mehr andrehen kann.

Nun heisst der Betrug  stattdessen „Klima-Wandel“ ohne Definition davon, was das bedeutet. Die tiefsinnigeren Klimatisten sagen nun „extremes Wetter“ sei auch durch CO2 verursacht – ohne zu erklären wie,  obwohl es seit 16-17 Jahren keine Erderwärmung mehr gibt. Seriöse Wissenschaftler behaupten sogar, wir seien auf dem Wege in eine neue „kleine Eiszeit“. 
Die Anzahl der Naturkatastrophen nehmen Jahr für Jahr kräftig ab. So woher die Behauptung der Drohung durch „Extremes Wetter“?

Jeder versteht natürlich die Notwendigkeit einer Weltregierung, um den schrecklichen grenzenlosen undefinierten „menschen-verursachten CO2-Klima-Wandel“ zu bekämpfen. Der Mensch war immer sehr leicht zu betrügen

Dieser Artikel belegt nochmals mit Mess-Ergebnissen der weltweit führenden Institute den Klima-Wandel-Schwindel sowie die NWO-Kräfte dahinter.

*

Das Folgende zeigt, wie grosses Unheil unverantwortliche, lügenhafte Politiker und gekaufte “Wissenschaftler” der Welt mittels  frei erfundener Theorie ohne, ja gegen, jeden Beweis hinzufügen können: Verlust unserer Freiheit und freie Ausbeutung von uns.

Unheilige Rockefellers machen sich zu Heiligen der Letzten Tage

john d. rockefellerThe Independent 22 Sept. 2014: Die amerikanische Rockefeller-Familie (The  Rockefeller Brothers’ Fund), die seit Jahrzehnten ein Synonym für durch Öl  erstellten Reichtum ist, sagte am Montag, sie bewege sich sich darauf hin, sich von allen Öl- und fossilen Brennstoff- Interessen völlig zu trennen, um gegen Klimawandel zu kämpfen und sich aus moralischen Gründen für alternative Energiequellen wie Wind, Gezeiten-und Solar  einzusetzen. Rund 180 Institutionen in den USA haben sich bereits die Sache zu Eigen gemacht.

Kommentar: Rockefeller und Moral !!!  Rockefeller (John D. Rockefeller auf Foto links oben) war der größte Aktionär der deutschen IG Farben und ihrer Niederlassung, Auschwitz Kapitel 2), ohne die es Hitler nicht möglich gewesen wäre, den Zweiten Weltkrieg zu führen. Der Großvater von David und Nelson Rockefeller, Nelson Aldrich, war Rothschilds Mann und Vorsitzender von Präs. Theodore Roosevelt’s “Nationalem Währungsausschuss” sowie einer der 3 Männer, die den räuberischen Federal Reserve Act  durch eklatanten Betrug durch den Kongress brachte.  Ihr Bevölkerungsreduktions-Programm umfasst  verheimlichte Sterilisations-Impfkampagnen. Ausserdem haben sie sehr undemokratische Institutionen gestiftet, wie das CFR, die Bilderberger, den Club of Rome – die kommunistische und hier Ideologie der Globalisierung im Namen des Kampfes gegen die “globale Erwärmung”, einen Club, der die Welt in Richtung Öko-Kommunismus und Plünderungen durch ihre diktatorische Weltregierung namens Agenda 21 führt – sowie  die Trilaterale Kommission.  Seit 100 Jahren finanzieren sie die schreckliche moralauflösende  Mental-Hygiene und insbesondere Hitlers Chefideologen für Rassenhygiene, Ernst Rüdin. Ihr Rockefeller Center ist voller luziferischer Illuminaten-Symbole – und ihr Ziel ist der diktatorische Eine-Welt-Staat, von den Vereinten Nationen regiert, nachdem sie das Grundstück des New Yorker UNO-Gebäudes spendeten.

The New American 15 Sept. 2014: 120 Weltführer konvergieren auf einen UN-Klimagipfel am 23. September in New York, um politischen Willen für ein sinnvolles Universalklimaabkommen im Jahr 2015 in Paris zu erzeugen. Die Befürworter eines UN-Klimaregimes, um alle menschliche Aktivität zu regeln und kontrollieren,  sind in einer verzweifelten Eile, um Unterstützung für ein verbindliches globales Abkommen zu erhaschen – bevor die Klima-Realität bewirkt, dass ihre schwindende Unterstützung vollständig schmilzt.

climate-summit-new-york_The Independent 24 Sept. 2014:  “Es gibt klaren wissenschaftlichen Beweis dafür, dass unser Handeln als Menschen die Hauptursache der globalen Erwärmung ist”, erklärte Premierminister David Cameron vor dem Klimagipfel. “Wir müssen in Paris  im nächsten Jahr eine globale Vereinbarung erzielen.” Ban Ki-moon: “Der Klimawandel ist das bestimmende Thema unserer Zeit.”

Für diesen Zweck hat UNOs Weltorganisation für Meteorologie eine schamlose AGW Propaganda-Kampagne mit 14 erschreckenden Video- “Wetterberichten aus der Zukunft” veröffentlicht – fiktive Berichte mit aktuellen TV-Wetter-Reportern aus der ganzen Welt, und sie zeichnen ein  überzeugendes Bild dessen, was das Leben auf einem wärmeren Planeten sein könnte.

Zusätzlich zum Propaganda-Blitzkrieg gibt es die übliche Parade der links-gedrehten Hollywood-Berühmtheits-Aktivisten.

EUObserver 24 Sept. 2014: (Auf dem Klimagipfel)  stellte Barroso fest, dass die EU darauf abzielt, 20 Prozent ihres Gesamt-Haushalts 2014-2020  für Klimaschutz zu verwenden.

climate_marchThe Independent 21 Sept. 2014:  Der “Völkermarsch” verspricht, eine unvergleichliche Demonstration der weltweiten Wut wegen der andauernden Unterlassung ihrer Führer, den Klimawandel anzugehen: eine beispiellose Aussage von Hunderttausenden von Menschen während der nächsten zwei Tage, von Papua-Neuguinea bis ins Zentrum von London.

climate-marchKlima-Marsch-Befürworter sagen, die Opfer des Klimawandels – auf  650 Millionen Menschen, 112.000 Leben und Hunderte von Milliarden Pfund allein in den letzten fünf Jahren verloren, geschätzt-müssen Weltführern echte Zusagen abverlangen. “Es gibt einen großen latenten Wahlkreis von Menschen da draussen,  die  über den Klimawandel alarmiert sind”, sagte Ricken Patell   von der Avaaz, einem Verbündeten der Rockefeller Brothers´ Fund und ihrer UN.

Organisatoren der Märsche

organizers-peoples´climate-march

 

Die Beteiligung der Interfaith Power & Light macht die Märsche NWO-religiös.

protect-meDie New American 22. sept. 2014 schrieb: Die große Sowjetenzyklopädie bemerkte, dass bis 1972 der Ökumenische Rat der Kirchen (World Council of Churchesauch hinter den Märschen) von einer “pro-westlichen” zu einer “fortschrittlichen” (kommunistischen) Orientierung in den Grundsätzen für Frieden, Abrüstung und ähnlichen Fragen umgewandelt worden sei. Der russische Patriarch, Kirill, und seine ROC/KGB-Untergebenen nutzen weiterhin effektiv den Ökumenischen Rat der Kirchen  als ein Werkzeug für Kremls Politik.

ban ki-moon-climateDie Märsche sind luziferische Veranstaltungen. Das UNEP will Umwelt mit Religion konkurrieren lassen (den Menschen eine zusammengebraute NWO-Lüge statt der Wahrheit geben), um eine Weltregierung zu fördern. Die NWO Gaia-Kirchen der Klimatologie blühten im Zusammenhang mit dem UN-Klimagipfel-Betrug in Kopenhagen 2009. Sie scheinen aber in ihrem eigenen Lügen-Gespinn kläglich gestorben zu sein. An der Spitze des Schwindels ist Generalsekretär Ban Ki-moon (rechts) der Satanisten- gespickten UN – und hier.

Das Gebräu der vom Menschen verursachten Erderwärmung wurde auf dem 4. Wilderness Congress von Edmund de Rothschild ins Leben gerufen – und auf der Rio-Konferenz I im Jahr 1992, wo Rothschilds  Global Environmental Facility  auch angenommen wurde, um  profitable Umwelt- und Klima-Kapital-Überweisungen zu besorgen,  sowie um die Bodenschätze der ärmsten Länder als verwirkte Sicherheiten zu nehmen, von 179 Ländern verabschiedet.  Hören Sie Edmund de Rothschild ab der 28:40 Min. Marke:

Heute ist  Rockefeller mit Rothschild verschmolzen, und zwar als sehr starke finanzielle (und politische) de facto Herrscher der Welt.

Unwiderlegbar ist der Klimawandel Betrug
co2-450-mio.-years agoEs ist unglaublich, dass die Menschen glauben können,  eine Erhöhung der atmosphärischen CO2 von vorindustriellem 0,0027% auf jetzt 0,004% in der Atmosphäre   globale Erwärmung verursachen könne. “Die Eiszeit, die vor 450.000.000 Jahren ihren Höhepunkt erreichte, ereignete sich, als das atmosphärische CO2  etwa 4000 ppm war, mehr als das 10-Fache des  derzeitigen Niveaus”: Aussage am 25. Februar 2014, (S. 362) vor dem Unterausschuss für Aufsicht des US-Senats-Ausschusses für Umwelt und öffentliche Arbeiten. Die obige Grafik zeigt auch, dass es keinen ursächlichen Zusammenhang zwischen CO2 und globaler Erwärmung gibt. In der 2. Grafik unten sehen Sie steigendes atmosphärisches CO2 – während die globale Temperatur seit 2003 sinkt.

Bedenkt man, dass  nur 1% des  atmosphärischen CO2 von menschlichen Aktivitäten herrührt – also in den letzten 150 Jahren ein  atmosphärischen CO2-Anstieg von nur 0,000013% –  wird das Postulat der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung / Klimawandel  nicht nur absurd, sondern auch lächerlich. Nach einer mittelalterlichen Warmzeit – 2 Grad Celsius wärmer als jetzt – und danach einer  “kleinen Eiszeit” von 1500 bis 1860 AD sind wir auf dem Wege aus dieser Eiszeit heraus. Die globale Temperatur ist dabei  in den letzten 154 Jahren um 0,8 Grad Celsius gestiegen – und der Anstieg ist seit den jüngsten 16-17 Jahren zum Stillstand gekommen.

Hier sind die  jüngsten Grafiken  der prominentesten Institute, die  globale Erwärmungs-Parameter messen: Keine globale Erwärmung – kein steigender Meeres-Spiegel. Atmosphärisches CO2 aus den Ozeanen steigt – die globale Temperatur sinkt. Die Klima-Politiker belügen und betrügen uns.

global-temperature

Global CO2-global-temp.

Der NWO Klima-Betrug  und hier und hier und hier und hier und hier und hier – ist zum Wohle

1. des Geldes und

2. der Eine-Welt-Regierung.

Er ist eine Religion, und hier. Phil Jones, der Climategate-Chefbetrüger, hat gestanden, es gebe seit 1995 keine globale Erwärmung mehr, und Rajendra Pachauri, IPCC Chef, gibt offen zu, “das Klima-Problem” sei nur politische Auftragsarbeit. Aber der Klima-Betrug ist auch eine  große Einnahmequelle für die Banker auf unsere Kosten. Die Heuchelei ist deutlich sichtbar hier.

Die verlogene NWO-Klimawandel-Panikmache geht trotz Fakten weiter,
obwohl nicht wenige Klimaexperten und Wissenschaftler sogar davor gewarnt haben, dass eine längere Periode der globalen  Abkühlung  rasch heranrücke.

Deutsche Welle 21 Sept. 2014:  Letztes Jahr hat die UN Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) geschätzt, dass  der Meeresspiegel bis zum Jahr 2100 um 26-82 Zentimeter (10-32 Zoll) steigen werde, teils durch Eisschmelze und teils durch Ausweitung des Ozeans, wie es wärmer werde, getrieben.

global sea ice cover

Da es nun  trotz kleiner, steigender CO2-Konzentration in der Atmosphäre keine globale Erwärmung gibt, wollen die Klimatisten uns mit zunehmendem, CO2-verursachtem “extremem Wetter” und Naturkatastrophen belügen. Total daneben geschossen!
The Watchers 24 Sept. 2014: Laut  dem “Annual Disaster Statistical Review 2013″, die in diesem Monat durch das Zentrum für Forschung auf die Epidemiologie von Katastrophen (CRED) veröffentlicht  wurde, ist die Zahl der Naturkatastrophen sowie die der Todesopfer durch Naturkatastrophen weit unter dem Jahresdurchschnitt zwischen 2003 – 2012:

natural-disasters

 

Climate DepotMehr als 1.000 Wissenschaftler  aus der ganzen Welt, darunter viele aktuelle und ehemalige UN IPCC Wissenschaftler, die sich nun gegen das UN-IPCC wenden, haben IPCCs Behauptungen von menschen-verursachter globaler Erwärmung  und den ehemaligen Vizepräsidenten Al Gore, herausgefordert.

Verzweiflung verwandelt sich in Absurdität: Wissenschaftler glauben nun, globale Erwärmung sei für extreme Kälteeinbrüche in Nordamerika verantwortlich. Die US haben soeben  unter ihrem kältesten Winter, der jemals registriert wurde, gelitten.

The New American 15 Sept. 2014Wie die UNO macht Obama weiter, als ob die diskreditierten Klima-Theorien Evangelium wären, und versprach, die Menschheit aus ihren Kohlenstoff-Sünden zu retten, indem er gesetzlos den US-Senat und die Verfassung umgeht, um durch Präsidial-Verfügung dem amerikanischen Volk ein planetarisches CO2-Klima-Regime  anzudrehen.

ice-variation-arc_antarc_1979_2012Links: Es gibt eine wechselseitige Variation in der  Eisdecke der Arktis und Antarktis – was sicherstellt, dass der Meeresspiegel (siehe unten) konstant bleibt. Die Intelligenz des Schöpfers ist schwer zu übersehen.

Die Meer-Eis-Ebenen der Antarktis haben soeben alle  vorherigen Rekordhöhen übertroffen: Es gibt jetzt mehr Eis als zu irgendeinem Zeitpunkt seit Beginn der Aufzeichnungen.
“Klima”-Guru Al Gore hatte regelmäßig die Vorhersage gemacht, dass die gesamte Nord-Polkappe jetzt verschwunden sein würde. Stattdessen ist sie grösser, als wenn er seine Vorhersagen machte.

sea-level

 

The New American 18 Oct. 2013: Mit seinem jüngsten Bericht, rief das UN Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) offiziell nationale Herrscher dazu auf, zu verhelfen, der Menschheit das, was es  ein “CO2-Budget” nennt, anzudrehen  – Rationierung von CO2-Emissionen in einem angeblichen Versuch, potenzielle künftige Temperatursteigerung zu stoppen: Es bedeutet mehr Macht und Geld für Regierungen und internationale Bürokraten. Darum handelt der planetare Vertrag von Paris 2015.

http://new.euro-med.dk/20140926-anti-co2-klima-marsch-der-volker-um-wut-der-welt-zu-zeigen-grune-rockefeller-heilige-der-letzten-tage-und-ihre-uno-politiker-bekampfen-nicht-existenten-klima-wandel-aus-moralischengrunde.php

.

Gruß an die wütenden Völker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wer oder was ist der Bund ?

Alle Welt fragt sich was der Bund ist, der zwar überall auftaucht :

(1) Der Bund trägt die Aufwendungen für Besatzungskosten….. (Art. 120 GG)

Der Bund taucht in den „Gesetzestexten“ auf lässt sich aber nirgends definieren.

Die Bevollmächtigte der Freien Hansestadt Bremen beim Bund und für Europa nimmt die Interessen des Landes Bremen und der Städte Bremen und Bremerhaven gegenüber dem Bund und den Ländern sowie der Europäischen Union wahr.

Aber auch da geht nicht raus hervor wer oder was der BUND eigentlich ist.

Was ist, wenn mit dem Bund der B’nai B’rith Orden (Söhne des Bundes) gemeint ist?

Wie komme ich darauf?

Wenn man sich das Reichskonkordat, das seltsamerweise noch in Kraft ist, einmal näher an sieht fällt einem folgendes auf :

Staatskirchenverträge

Auszüge :

Umfassende Staatskirchenverträge und Konkordate

Deutsches Reich / Bund

a) Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Deutschen Reich

[Reichskonkordat] 140

Vom 20. Juli 1933 (RGBl. II S. 679), in Kraft seit 10. September 1933

.

Geheimanhang zum Reichskonkordat

(Die hohen Vertragsschließenden vereinbaren Geheimhaltung des Anhangs).

Im Falle einer Umbildung des gegenwärtigen deutschen Wehrsystems im Sinne der Einführung der allgemeinen Wehrpflicht wird die Heranziehung von Priestern und anderen Mitgliedern des Welt- und Ordensklerus zur Leistung der Militärdienstpflicht im Einvernehmen mit dem Heiligen Stuhl nach Maßgabe etwa folgender Leitgedanken geregelt werden:

.

In der Vatikanstadt, am 20. Juli 1933

Eugenio Cardinale Pacelli

Franz von Papen

b) Vertrag zwischen der Bundesrepublik Deutschland und dem Zentralrat der Juden in Deutschland – Körperschaft des öffentlichen Rechts – (S.11)

Vom 27. Januar 2003 (BGBl. I S. 1597), in Kraft seit 15. August 2003, Vertragsgesetz vom 10. August 2003 (BGBl. I S. 1597), zuletzt geändert durch Vertrag vom 3. März 2008,Vertragsgesetz vom 10. Dezember 2008 (BGBl. I S. 2397)

d) Vertrag des Landes Baden-Württemberg mit der Israelitischen Religionsgemeinschaft Baden und der Israelitischen Religionsgemeinschaft Württembergs ( S47) Vom 18. Januar 2010 (GBl. 2010 S. 301) 151 , Vertragsgesetz vom 16. März 2010(GBl. 2010 S. 301)

d) Vertrag zwischen dem Freistaat Bayern und dem Landesverband der Israelitischen Kultusgemeinden in Bayern (S.80)  Vom 14. August 1997 (GVBl. 1998, S. 30),zuletzt geändert mit der Bekanntmachung vom 30.12.2008 (GVBl. 2009, S. 2)

a) Staatsvertrag über die Beziehungen des Landes Berlin zur Jüdischen Gemeinde Berlin (S.83) Vom 19. November 1993 (GVBl. Berlin 1994, S. 67), in Kraft seit: 19. Februar 1994,Vertragsgesetz vom 8. Februar 1994 (GVBl. S. 67)

c) Vertrag zwischen dem Land Brandenburg und der Jüdischen Gemeinde 156  (S.124) Vom 11. Januar 2005 (GVBl. I S. 158), in Kraft seit 18. Mai 2005 (GVBl. I S. 206),Vertragsgesetz vom 26. April 2005 (GVBl. I S. 158)

a) Vertrag zwischen der Freien Hansestadt Bremen und der Jüdischen Gemeinde im Lande Bremen (S.131)  Vom 11. Oktober 2001 (BremGBl. 2001 S. 473), Vertragsgesetz vom 18. Dezember 2001 (BremGBl. S. 473)

c) Vertrag zwischen der Freien und Hansestadt Hamburg und der Jüdischen Gemeinde in Hamburg  (S.160) Vom 20. Juni 2007 (HmbGVBl. 2007, 407), in Kraft seit 5. Dezember 2007, Vertragsgesetz vom 27. November 2007 (HmbGVBl. 2007, 407)

d) Vertrag zwischen dem Land Hessen und dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Hessen – Körperschaft des öffentlichen Rechts  (S.185) Vom 11. November 1986 (Hess. GVBl. I S. 395), in Kraft seit 1. Januar 1987, Vertragsgesetz vom 1. Dezember 1986 (Hess. GVBl. I S. 395), zuletzt geändert durch Staatsvertrag vom 11. Oktober 2007 (Hess. GVBl. I S. 919)

b) Vertrag zwischen dem Land Mecklenburg-Vorpommern mit dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden in Mecklenburg-Vorpommern  (S.193 ) Vom 14. Juni 1996 (GVOBl. M-V S. 556), in Kraft seit 15. Oktober 1996,Vertragsgesetz vom 5. Oktober 1996 (GVOBl. M-V, S. 556)

f)Vertrag zwischen dem Land Niedersachsen und dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Niedersachsen – Körperschaft des öffentlichen Rechts  (S.229)  –Vom 28. Juni 1983 (Nds. GVBl. S. 306), in Kraft seit 1. Januar 1984, Vertragsgesetz vom 16.Dezember 1983 (Nds. GVBl. S. 305) zuletzt geändert durch Vertrag vom 3. Januar 2008 (Nds. GVBl. 318), in Kraft seit 1. Januar 2008, Zustimmungsgesetz vom 8. Oktober 2008 (Nds. GVBl. S. 317) 173

g) Vertrag zwischen dem Land Niedersachsen und dem Landesverband Israelitischer Kultusgemeinden von Niedersachsen – Körperschaft des öffentlichen Rechts  (S.230)- Vom 3. Januar 2008 (Nds. GVBl. S. 317), in Kraft seit 1. Januar 2008,Zustimmungsgesetz vom 8. Oktober 2008 (Nds. GVBl. S. 317) 174

f) Vertrag zwischen dem Land Nordrhein-Westfalen und dem Landesverband derJüdischen Gemeinden von Nordrhein – Körperschaft des öffentlichen Rechts -, demLandesverband der Jüdischen Kultusgemeinden von Westfalen – Körperschaft desöffentlichen Rechts – und der Synagogen-Gemeinde Köln – Körperschaft des öffentlichen Rechts (S. 247 ) Vom 1. Dezember 1992, Vertragsgesetz vom 8. Juni 1993 (GV. NW 1993 S. 314), zuletzt geändert durch Gesetz vom 12.12.2006 (GV. NRW. S. 617); in Kraft seit 28. Dezember 2006.

14. Saarland

Vertrag zwischen dem Saarland und der Synagogengemeinde Saar – Körperschaft des öffentlichen Rechts  (S.268) Vom 14. November 2001 (Amtsbl. S. 527), in Kraft seit 1. April 2002 (Amtsbl. 2003, S. 2486),Zustimmungsgesetz Nr. 1489 vom 6. Februar 2002 (Amtsbl. S. 526)

b) Vertrag des Freistaates Sachsen mit dem Landesverband der Jüdischen Gemeinden vom 7. Juni 1994, in Kraft seit 9. September 1994, (S272 ) Vertragsgesetz vom 8. Juli 1994(Sächs. GVBl. S. 1346), zuletzt geändert durch Vertrag vom 17. Januar 2006(Sächs GVBl. S. 386) , in Kraft seit: 28. November 2006

c) Vertrag des Landes Sachsen-Anhalt mit der Jüdischen Gemeinschaft in Sachsen-Anhalt (S..274 )(Vom 20. März 2006 (GVBl. LSA 2006, S. 468), in Kraft seit 11. August 2006,Vertragsgesetz vom 4. August 2006 (GVBl. LSA 2006, S. 468)

Vom 7. Juni 1994, in Kraft seit 9. September 1994, Vertragsgesetz vom 8. Juli 1994 (Sächs. GVBl. S. 1346), zuletzt geändert durch Vertrag vom 17. Januar 2006(Sächs GVBl. S. 386) , in Kraft seit: 28. November 2006

b) Vertrag zwischen der Jüdischen Gemeinde in Hamburg und dem Land Schleswig-Holstein über die Förderung jüdischen Lebens in Schleswig-Holstein  (S. 345) Vom 29. Januar 1998, Vertragsgesetz vom 12. März 1998 (GVOBl. S-H, S. 153)

18. Thüringen

a) Vertrag zwischen dem Freistaat Thüringen und der Jüdischen Landesgemeinde Thüringen (S.355) Vom 1. November 1993, Vertragsgesetz vom 7. Dezember 1993 (GVBl. S. 758),zuletzt geändert durch Vertrag vom 18. Februar 1999 (GVBl. S. 252),Vertragsgesetz vom 16. April 1999 (GVBl. S. 252)

Natürlich findet man dort auch alle anderen unnötigen Verträge mit dem „Heiligen Stuhl“Allerdings sollte das Lesen mit Magenschmerzen vermieden werden :-)

Was und wer da wieder finanziert wird .

Dabei stellt sich mir doch die Frage wer den Religionsglauben eines anderen finanzieren oder fördern würde, wenn er nicht demselben „Religionsglauben“ anhängt?

Anfang 1996 erhielt Bundeskanzler Helmut Kohl und 2008 Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Auszeichnung des B’nai-Brith Ordens.

2014 wurde Mathias Döpfner – Vorsitzender des Axel Springer Verlages ausgezeichnet

Ich habe auf weitere Auflistung der ”Persönlichkeiten” der diese ”Ehre” zuteil wurde bewußt verzichtet.

B’nai B’rith (Hebräisch בני ברית; deutsch „Söhne des Bundes“), auch Bnai Brith oder im deutschsprachigen Raum (bis zur Zeit des Nationalsozialismus) Unabhängiger Orden Bne Briss (U.O.B.B.) oder Bnei Briß genannt, ist eine jüdische Organisation, die im Jahre 1843 in New York als geheime Loge von zwölf jüdischen Einwanderern aus Deutschland (Askenazi ?) gegründet wurde.

Habt ihr euch mal gefragt warum die EU Flagge zwölf Sterne hat?

Oder hier ein Auszug aus einem Interview mit Ralph Hofmann dem neuen Präsidenten von B’nai B’rith Europe

Da ist der Standort des Hauptbüros in Brüssel gut gewählt.

Wir arbeiten mit einzelnen EU-Kommissaren, politischen Mitarbeitern und EU-Institutionen zusammen, aber auch mit Botschaftern und Ministerien in den jeweiligen Ländern.  Enger wird auch unsere Verbindung mit der B‘nai B‘rith Weltzentrale in Washington sein.

B‘nai B‘rith ist als NGO bei der UN-Vollversammlung vertreten.

Auch bei der Menschenrechtskommission in Genf und im Europaparlament hat B‘nai B‘rith Europe einen Beobachterstatus.

Und dann gibt es noch die Hillel Foundation

Der Verein ging aus dem B’nai B’rith hervor und wird von Einzelpersonen, Stiftungen, jüdischen Organisationen und privaten Sponsoren finanziert.

Hillel, benannt nach dem jüdischen Schriftgelehrten Hillel, ist nach eigenen Angaben die weltweit größte jüdischuniversitäre Vorfeldorganisation. Sie wurde im Jahre 1923 an der Universität von Illinois mit dem Ziel gegründet, das jüdische Leben ihrer Mitglieder zu bereichern, um die Basis für eine etwaige „Rück-Bereicherung“ des Judentums weltweit durch jene Geförderten zu schaffen.

Könnte das also der Bund sein, der sich so vehement versteckt?

Sind die Besatzungskosten vielleicht Schutzgeld?

Aber das sind ja bestimmt nur Verschwörungstheorien  :-)

Anm.v.TS: Klar..! ;-)

Originalbeitrag: http://www.fyr-freie-menschen.org/2014/09/23/ist-das-der-bund/

http://sommers-sonntag.de/?p=15590

Read Full Post »


Wer regiert die Welt? Obama? Putin? oder seine FSB-Schläger? Die Russen haben ein anderes düsteres Gefühl.

NWO-puppetsLinks: G8-Treffen: Die Marionetten der allmächtigen Herrscher über nationale Regierungen

The Moscow Times 17 Sept. 2014:   Das russische Meinungsforschungszentrum fand heraus, dass 45% der Russen an die Existenz einer allmächtigen Macht glauben, die Herren über Landesregierungen sind und die die Angelegenheiten der Menschheit kontrollieren. Nur ein Drittel der Bevölkerung lehnt  diese Hypothese ausdrücklich ab.
Teilnehmer an der Studie gaben “Juden”, “Freimaurer” und “Großbritannien” als die   heimlichan Strippenzieher an.
Weitere 32 Prozent derjenigen, die an ihre Existenz glauben, denken,  ihr Ziel sei die Weltherrschaft, während 10 Prozent sagten, ihr Ziel sei es, eine bestimmte Anzahl von Menschen zu bereichern.

putin-freundlichDWN 21 Sept. 2014: Tatsächlich haben die Russen ihre Ziele in der Ukraine im wesentlichen erreicht: Mit einem geschickt geführten “hybriden Krieg” haben sie die EU dazu gebracht, das korrupte und bankrotte Land fortan durch die europäischen Steuerzahler zu retten. Angela Merkel und José Manuel Barroso haben bereits entsprechende Milliarden-“Hilfen” versprochen.

Die Amerikaner haben hinter den Kulissen längst begonnen, sich mit den Russen zu arrangieren. US-Präsident Barack Obama braucht die Russen im Kampf gegen den Islamischen Staat (IS) – nicht zuletzt, weil die Russen viel bessere Verbindungen nach Syrien und im Irak haben.
Die Teilnahme des russischen Außenministers, Lawrow, an der Anti-Terror-Konferenz in Paris ist ein klares Signal, dass Washington die Weltpolitik nicht ohne die Russen dominieren kann. Die  G20 ist auch für russische Teilnahme.

Auf operativer Ebene wird offen über die Teilung der Ukraine gesprochen. Es müsse eine Achse „NATO-USA-Russland – nicht mit der EU“ geben. So sagte der ehemalige britische Verteidigungsminister, Douglas Henderson, dass es „eine Neu-Definierung des Territoriums in der Ukraine“ geben müsse.
Die EU-Politiker haben sich unter Führung von Angela Merkel in der Ukraine-Krise in eine äußert missliche Lage als „nützliche Idioten“  manövriert.  Victoria Nulands barsches „Fuck the EU“ ist integraler Bestandteil der US-Geopolitik.

Vladimir Lukin, früherer Berater von Wladimir Putin, sagte Bloomberg, dass die Russen sich mit einer Nato-Mitgliedschaft der West-Ukraine abfinden könnten, wenn ihnen der Ostteil des Landes zugesprochen wird. Der ehemalige russische Botschafter in Washington sprach sich für eine weitgehende Autonomie des Ostens der Ukraine aus.

Das ukrainische Parlament, die Rada, hatte das Gesetz über einen Sonderstatus für die Gebiete Donezk und Lugansk am Vortag in einer nicht öffentlichen Sitzung angenommen. Unmittelbar darauf ratifizierte die Rada gleichzeitig mit dem per Video zugeschalteten Europaparlament in Straßburg ein Partnerschaftsabkommen zwischen Kiew und Brüssel (die Belohnung für das artige Kind, die Ukraine). Mit dem Sonderstatus räumt Kiew den Gebieten Donezk und Lugansk für drei Jahre Selbstverwaltungsrechte ein.

porroschenko assoziationsabkommen mit euDWN 16. Sept. 2014:  Die Parlamente in Brüssel und Kiew ratifizierten mit der Zustimmung Russlands und der USA das Assoziierungsabkommen zwischen EU und der Ukraine. Rechts Präs. Porroschenko mit dem EU-Assoziiierungs-Abkommen.

Russland reagierte positiv auf das Gesetz. Die ukrainische Regierung und die Rebellen im Osten haben sich als ersten konkreten Schritt auf die Einrichtung einer 30 Km breiten Pufferzone im Osten des Landes geeinigt. Diese werde von Beobachtern der OSZE überwacht werden. Jedoch, es ist eine “Papier-Pufferzone”, die nicht respektiert wird.

Die US übernehmen für die NWO die Kontrolle mit der Öl- und Gas-Produktion, dem Finanzwesen, der Landwirtschaft und den Medien der  Ukraine
poroschenko-obamaDWN 21 Sept. 2014: Die USA unterstützen die Ukraine dieses Jahr mit 291 Millionen Dollar und im Rahmen des IWF-Programms Kreditgarantien im Umfang von 1 Milliarde Dollar. Die USA haben nunmehr 116 Millionen Dollar für die ukrainischen Streitkräfte bereitgestellt.

Des Weiteren helfen die US, Landwirtschafts-Reformen und -Darlehen durchzuführen  (Das geschieht u.a. durch Monsanto GVO, die durch das  EU-Ukraine Assoziierungs-Abkommen den  EU Markt durch die Hintertür erreichen können).

Die unabhängigen Medien sollen gestärkt werden, um, “unabhängige (wie im Westen!!)  Informationenbereitzustellen.

Die USA schickten nach dem Umsturz sofort Berater nach Kiew, um zusammen mit dem ukrainischen Finanzministerium und der Nationalbank entscheidende Reformen umzusetzen“, so das Weiße Haus. Ausserdem sorgten die US dafür, dass Ukraines Gold sofort in “die ewige “Sicherheit” in Rothschild´s US-Gewölbe geflogen wurde.

Die USA wollen beim Umbau des staatlichen Öl- und Gaskonzerns, Naftogaz,  technische Unterstützung leisten und die Produktion steigern.

hunter biden(US-Vize-Präsident, Joe Bidens Sohn, Hunter Biden (links),  ist Vorstands-Direktor  in der Grössten privaten Öl-Gesellschaft der Ukraine,  Burisma Holdings  und hier – so die Weichen für die Ausplünderung sind gestellt.

„Mitte Oktober wird das US-Rundfunkdirektorium (BBG) ein tägliches 30-minütiges russischsprachiges TV-Nachrichtenprogramm starten, das eine gemeinsame Produktion von Radio Free Europe/Radio Liberty und Voice of America  (Alle durch  Soros´”Open Societykontrolliert) sein wird.“ „Das Programm wird durch TV-Partner in der Ukraine sowie in Litauen, Lettland, Estland, Moldawien, Georgien und möglicherweise anderen Ländern gezeigt.

Schlussfolgerung
US NWO
hat die westliche Ukraine – russische NWO den östlichen Teil genommen. Kein Land kann in der NWO selbständig bleiben. Weltpolitik ist ein Schauspiel: Die Freimaurer-Marionetten Obama und Putin führen die Befehle ihrer Illuminaten-Herren aus – sie sind nur Direktoren der korporativen AG-Weltregierung, die aber so allerlei mit uns vorhat.

http://new.euro-med.dk/20140922-freimaurer-bruder-obama-und-putin-teilen-die-ukraine-unter-sich-und-stellen-die-eu-in-die-ecke.php

.

Gruß an die “-Brüder”

Der Honigmann

.

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »