Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Geheimdienste’


„Weicher Putsch“ gegen Trump: Während die NSA bis vor kurzem noch die von ihr überwachten Kommunikationen filterte, bevor sie diese an andere Geheimdienste weiterleitete, dürfen ab sofort alle Dienste im Rohmaterial der NSA wühlen. Barack Obama gab 17 Tage vor seiner Amtsübergabe den Geheimdiensten große zusätzliche Macht.

Durch den Sturz von Trumps Sicherheitsberater Michael Flynn wurde die Aufmerksamkeit auf eine Änderung gelenkt, die US-Präsident Obama auf den letzten Drücker in der Geheimdienst-Community vornahm:

Nur 17 Tage vor seinem Amtsausscheiden hatte Obama das bis dato exklusive Archiv der NSA für tausende Mitarbeiter anderer US-Geheimdienste zugänglich gemacht, die zuvor keinen Zugriff hatten. Die Wahrscheinlichkeit, dass Donald Trumps Gegner das Archiv für ihre Zwecke nutzen würden, stieg damit exponentiell.

Um welche Daten geht es?

Es geht um die Daten aus den globalen Überwachungsaktionen der NSA, berichtete die „New York Times“. Durch die von Obama vorgenommene Änderung werden nun viel mehr Beamte dieses Rohmaterial zu sehen bekommen. „Damit minimiert die Regierung das Risiko, dass die NSA einen Informations-Baustein übersieht, der für andere Dienste wertvoll sein könnte“, erklärt die NYT. „Doch das Risiko wächst, dass Beamte private Informationen über Unschuldige sehen.“

Selbstbedienungsladen für alle

Das heißt im Klartext: Während die NSA bis vor kurzem noch die von ihr überwachten Kommunikationen filterte, bevor sie diese an andere Geheimdienste weiterleitete, dürfen ab sofort alle Dienste im Rohmaterial der NSA wühlen. Erst wenn sie etwas Nützliches gefunden haben, müssen sie die Privatinformationen Unschuldiger schwärzen.

Aus dem NSA-Archiv, über das relativ wenige Leute wachten, wurde somit ein Selbstbedienungsladen für 16 Geheimdienste, auf den tausende Mitarbeiter Zugriff haben. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit von „Leaks“ enorm. Wer als Geheimdienstler einem politischen Gegner Schaden will, findet mögliches Material dafür nun umso leichter. Die Anzahl der potentiellen Leaker ist somit explodiert und die Suche nach dem Schuldigen gestaltet sich umso schwieriger, berichtete „Zerohedge“.

„Fast schon ein weicher Putsch“

Vor diesem Hintergrund nannte der Bürgerrechtsexperte und Supreme Court-Anwalt Jay Sekulow die Leaks gegen die Trump-Regierung nicht nur illegal sondern „fast schon einen weichen Putsch“. Er findet es verdächtig, dass die Regelung nur 17 Tage vor Obamas Amtsausscheiden in Kraft trat und somit auf den letzten Drücker verabschiedet wurde – unter Beteiligung von US-Geheimdienstdirektor James Clapper und Justizministerin Loretta Lynch.

„Das erschafft beinahe eine Schattenregierung“, sagte Sekulow auf Fox News. „Es gibt so viele Leute, die nicht mit Präsident Trumps Positionen einverstanden sind, also führt das nur zu mehr Leaks.“

„Wenn es dafür eine Rechtfertigung gab, warum hat man es nicht vor acht, vier, oder drei Jahren getan?“, fragt er.

Moderator Sean Hannity pflichtete bei: „… falls man die Privatsphäre verletzen und illegal das Telefon abhören wollte, in diesem Fall das von General Flynn, wird es jetzt viel schwieriger, den Täter zu finden.“

Sekulows Fazit war: „Präsident Obama, James Clapper und Loretta Lynch sollten dafür zur Verantwortung gezogen werden.“

Die Telefonate Michael Flynns waren von neun Mitarbeitern verschiedener Dienste an Medien weitergeleitet worden. Trump nannte dies einen Skandal und kündigte an, die Schuldigen schnappen zu wollen.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/weicher-putsch-gegen-trump-obama-gab-geheimdiensten-enorme-macht-kurz-vor-abgang-a2052985.html

.

Gruß an den misslungenen Putsch

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Weltweit sind Staaten und Geheimdienste in das Pädophilen-Netzwerk verstrickt, das unter dem Namen „Pizzagate“ bekannt wurde. Der Sumpf hat geopolitische Ausmaße und die Welt würde sich schlagartig ändern, wenn US-Präsident Trump ihn trockenlegen würde. Das sagt ein Beamter des US-Innenministeriums. Im Interview mit einer kleinen US-Website enthüllte er Details. Ein Paukenschlag.

Es geht um Pädophilie, Erpressung UND Geopolitik: Ein anonymer Insider des US-Innenministeriums hat der Website „Victuruslibertas“ detaillierte Hintergründe zum derzeitigen Machtkampf im Weißen Haus gegeben. Das Verhalten der Mainstream-Medien Amerikas und Europas, die Donald Trump am laufenden Band attackieren, erklärt er schockierend einleuchtend. Der neue US-Präsident habe die einzigartige Chance, die Welt gerade zu rücken, falls er Washingtons Pädo-Sumpf trockenlegt, meint der Beamte. Auch den Sturz Michael Flynns und das Verhältnis zu Russland ordnet er ins Bild. EPOCH TIMES übersetzt seine streitbaren Thesen wortgetreu und unkommentiert. [Anmerkungen der Redaktion in eckigen Klammern.]

Ein Insider des US-Innenministeriums im Gespräch mit der Website „Victuruslibertas“.

Q. Wie chaotisch ist die Atmosphäre aktuell in der Geheimdienst-Community?
A. In meinem 34-jährigen Regierungsdienst habe ich so etwas noch nie erlebt. Es ist die Spaltung des gesamten Geheimdienst-Apparates.

Q. Es scheint, als ob es die Geheimdienst-Community auf Trump abgesehen hat – ist das Ihr Gefühl?
A. Es gibt viele Trump-Unterstützer innerhalb des FBI. Die CIA jedoch ist gegen Trump, weil Trump ihr Spiel im Nahen Osten zu ruinieren droht.

Q. Können Sie das genauer erklären?
A. CIA und Mossad arbeiten gemeinsam mit britischen Geheimdienstlern. Das Ziel der CIA war, Assad durch eine Marionette zu ersetzen und den Iran zu stürzen, damit wir auf sein Öl zugreifen können. Israel arbeitet eng mit seiner „Schwester“, Saudi-Arabien, zusammen, um bei dieser dunklen Sache mitzuhelfen.

Q. Scheint also doch, als ob es die Geheimdienst-Community auf Trump abgesehen hat. Wie kann er sich schützen?
A. Trump hat hier eine enorme Chance, aber er muss Hindernisse umschiffen. Der Einreisestopp umfasste 7 Länder, die von Jared Kushner und Rudy ausgewählt wurden [gemeint sein dürfte Rudy Giuliani]. Warum waren es nicht Saudi-Arabien, Pakistan, die Türkei oder andere Länder, die uns hassen? Die sieben genannten Nationen wurden von Israel ausgewählt, deshalb. Und die unausgesprochene Allianz von Israel und Saudi-Arabien sollte man entlarven. Sie sind wie Bruder und Schwester. Jared Kushner muss vorsichtig sein, was er sagt und zu wem. Aber das Größte, was Trump tun kann, wäre, PädoGate durch Sessions ans Licht zu bringen. Große Namen würden hart stürzen, und es würde die Blutsauger aus dem Sumpf abziehen. Es gibt ebenso viele Pädophile auf der republikanischen Seite wie bei den Demokraten, aber Trump ist in der einzigartigen Position, um wirklich Schluss zu machen mit diesem Spiel. Ich kann Ihnen sagen: Das, was auf Anthony Weiners Festplatte ist und die Videos, die durch Jeffery Epstein existieren, WERDEN zu massiven Festnahmen führen – wenn die Zeit dafür reif ist. Trumps Vermächtnis könnte wirklich ein großes werden, falls es ihm gelingt, die CIA säubern, die Erpresserei zu stoppen, die Pädophilen strafrechtlich zu verfolgen und die Todesstrafe für zweifach verurteilte Pädos wiedereinzuführen. PädoGate ist sein Weg zur Größe.

Q. Und wie passt Russland ins Gesamtbild?

A. Die CIA und Israel sind verantwortlich für die Gründung von ISIS. ISIS wurde speziell erschaffen, um den Iran zu schwächen und Syrien zu destabilisieren. Das klappte eine Weile, bis Putin begann, Assad zu stützen und den iranischen Qud-Kräften den Rücken zu stärken. Der wahre Grund, warum wir so ein antirussisches Fieber bei Schumer, McCain, Graham und Feinstein sehen, ist der, dass diese Operation nun vor ihrer Nase explodiert.Q: Steckt Israel hinter dieser anti-russischen Stimmung?
A.
Ja. Die israelischen Geheimdienste sind wütend auf Trump und werden alles tun, um Trump davon abzuhalten, mit Putin zusammenzuarbeiten. Sie müssen verstehen, dass Trump und Putin – falls sie zusammenarbeiten, um ISIS zu besiegen – in der Tat eine CIA/Mossad-Kreatur besiegen würden, was Syrien und den Iran stärken würde, was wiederum die Saudis und die Israelis fürchten. Ihr Ziel war die Teilung Syriens und die ultimative Zerstörung des iranischen Regimes. Das war nicht nur ein Griff nach dem Öl, sondern der viel größere Versuch, die Schachfiguren so zu verschieben, dass Israel und Saudi-Arabien den gesamten Nahen Osten dominieren können.

Q. Also dämonisiert man Putin und versucht, die Trump-Regierung zu schädigen?
A. Der „Deep State“ befindet sich im Krieg gegen Trump UND Putin. Sie müssen verstehen, dass die israelische Geheimdienst-Community abgeht wie Schmidts Katze, wenn sie von Trump „Amerika zuerst!“ hört. Israel hat unsere Politiker seit Jahrzehnten bestochen, erpresst und eingeschüchtert – und plötzlich droht dieser Milliardärs-Emporkömmling alles zunichte zu machen.

Q. Sie erwähnen das Wort „Erpressung“. Hat das mit Pizzagate zu tun?

A. PädoGate ist nur ein moderner Begriff, der auf eine lange Geschichte der Pädo-Erpressung verweist, mit der sowohl Israel als auch die Geheimdienst-Community verbunden sind. Eine komplette aggressive Verteidigungstaktik existiert [bildlicher Ausdruck aus dem Basketball], nur um zu verhindern, dass Pädogate Aufmerksamkeit bekommt, denn wenn die Menschen die wahren Motive hinter der Pädophilie-Epidemie wüssten, würden sie mehr tun, als nach Washington marschieren. Sie könnten tatsächlich die Lunte einer Revolution entzünden, wobei der Funke von anständigen amerikanischen Eltern ausginge, die ihre Kinder beschützen wollen. Unsere Politiker sind kompromittiert. Der Senior-Analyst mit dem Spitznamen „FBI Anon“ deutete das bereits an in seinem Gespräch mit „4chan“ und mit euch.Q.Was meinen Sie mit Kompromittierung?
A. Merken Sie, welche zwei Hauptthemen in letzter Zeit in den Mainstream-Medien laufen? Die Themen lauten „Fürchtet die Russen!“ und „#PizzaGate ist Fake News!“. Beide rhetorischen Bilder entstammen der gleichen Quelle.

Q. Bitte erklären.
A. Wie übt man Macht aus? Durch Angst. Haben Sie sich jemals gefragt, warum sowohl Demokraten und Republikaner sich gegenseitig darin überbieten, wenn es darum geht, sich bei Israel einzuschleimen? Seltsam, denn Israel hat die Größe von Rhode Island … Tatsache ist, dass viele unserer Politiker – auf beiden Seiten – seit Jahren durch CIA und Mossad kompromittiert wurden. Sie drücken eigentlich keine Bewunderung gegenüber Israel aus, sondern Angst. Achten Sie mal darauf, Lindsay Graham und Chuck Schumer äußern die gleichen Ehrenbezeugungen, wenn es um Israel geht. Wie kann das überhaupt sein? Das amerikanische Volk wird letztlich sehen, dass es kein Zwei-Parteien-System gibt, sondern nur eine große Schattenregierung, die uns vorspielt, wir hätten eine politische Zweiteilung.

Q. PädoGate ist also real und „man“ muss die Amerikaner dazu bringen, es nicht zu glauben?

A. Lassen Sie mich erklären, wie gefährlich PädoGate ist … Wer gewinnt? Trump. Putin. Die Amerikaner. Die Russen. Die Welt … Wer verliert? Israel, da es unsere Politiker nicht länger erpressen kann, gleiches gilt für die CIA. Die Schattenregierung verliert. Aber die Menschen gewinnen.Q. Können Sie mir spezifische Beispiele von Politikern nennen, die von Israel kompromittiert wurden?
A. Sicher. Die „Lolita-Insel“. Jeffery Epstein, ein Milliardär, der wegen Pädophilie verurteilt wurde und eine milde Strafe erhielt. Seine Insel war mit Videokameras gespickt. Viele Politiker wurden kompromittiert. Das war eine Operation von Mossad und CIA. Kontaktieren Sie den Ex-Senior CIA CCS, Robert David Steele. Er weiß es und hat sogar mit zahlreichen Reportern darüber geredet.

Q. Ein Ex-CIA-Senior-Agent namens Robert Steele sagt also offiziell, dass Epsteins Insel eine Honigfalle war, um unsere mächtigsten Politiker in ein Erpressungssystem zu locken?
A. Ja. Es gibt Videos von einigen der mächtigsten Leute in den erniedrigendsten Situationen. Wenn das rauskommt, sind nicht nur die Politiker ruiniert, sondern das ganze Erpressungsspiel ist vorbei und plötzlich wäre der Einfluss, den CIA und Mossad über Washington ausüben, futsch.
Q. Wow! Jetzt macht das alles Sinn.
A.
Ja. Lassen Sie uns später weiterreden.

Teil 2

Q. Ich habe das mit Robert David Steele überprüft, und er erwähnt, dass Chuck Schumer auf der Lolita-Insel war. So sagte es auch „FBI anon“. Ist das der Grund, warum Schumer auf Trumps Kabinett-Kandidaten schießt?
A.
Verbinden Sie die Punkte.

Q. Wie viele andere Politiker wurden heimlich erpresst?

A. Einer von dreien, grob geschätzt. Es geht nicht nur um die Insel, sondern um alle ihre Aktivitäten. Der Grund, warum PädoGate die Medien, die CIA und die Israel-Lobby in Schrecken versetzt, ist, weil sie alle Teil dieses „Schatten-Sumpfs“ sind.Q. Der Ex-CIA-Agent Robert Steele sagt, der Mossad betrieb die Lolita-Insel und die CIA arbeitete daran mit. Das ist Verrat auf allen Ebenen.
A. Ja, und es ist Spionage. Genau wie diese Leaks der Geheimdienste über Flynn. Ich erwarte, dass Trump zu einem späteren Zeitpunkt einige dieser [Lolita-]Videos leaken wird.

Q. Moment. Trump hat Videos von Politikern in „delikaten“ Situationen?
A. Nein, aber die Geheimdienst-Community hat sie, und Trump hat bei bestimmten Spielern der Community starke Unterstützung. Trump hat gesagt, er wolle „ein Spotlight [Scheinwerferlicht] auf die Kakerlaken werfen“. [Im Englischen ein derbes Wortspiel, da „cockroaches“ dank „cock“ auch wie „Penis-Schaben“ klingt.]

Q. Aber Trump traf sich gerade mit Netanyahu und gelobte den üblichen unzerbrechlichen Bund mit Israel.
A. Theater. Netanyahu versucht verzweifelt, Trump dazu zu bringen, Syrien anzugreifen, Putin zu hassen und davon zu überzeugen, dass PädoGate eine Verschwörungstheorie ist.

Q. Genau das, was Robert Steele sagt. Die Entlarvung der Pädophilen würde also Israels Einfluss auf die amerikanische Politik vermindern und die Landkarte in kritischer Weise verschieben?
A. Die gleichen Medien, die schreien „Die Russen kommen“, sagen „Pizzagate ist Fake News“. Das sind die Gesprächsthemen von CIA und Mossad.

Q. Wie passen Socialmedia-Giganten wie Facebook und Google ins Bild?
A. Facebook und CIA sind buchstäblich die gleiche Laborschale. Google wurde zur Deep-State-Organisation dank Eric Schmidt.

Q. Zurück zu den Pädos. „FBI anon“ sagte im Juli des vergangenen Jahres, die Clinton-Stiftung habe ausländischen Nationen Geheimnisse verkauft. Sind sie auch in PizzaGate verstrickt?
A. Es gibt Videos von WJC [William Jefferson Clinton = Bill Clinton], die ihn zerstören würden. Das Leak von „FBI anon“ vor ein paar Wochen war Absicht. Es hatte einen Grund.

Q. Ok, „FBI anon“ nannte Schumers Initialen, auch Barnet Frank und weitere, bisher sahen wir jedoch nur Verhaftungen auf niedrigen Ebenen.
A. „FBI anon“ machte einen „Bankschuss“. Das ist ein Billard-Begriff den wir verwenden. Befragen Sie Bob dazu. „FBI Anon“ rüttelte an ihren Käfigen, während andere Beamte des Innenministeriums und lokaler Behörden alle möglichen Menschenhändler auf Straßen-Niveau festnahmen. Die großen Verhaftungen werden zur passenden Zeit kommen, aber zuerst werden die kleinen Fische verhört und Informationen liefern, die zu größeren Fischen führen. FBI Anon feuerte einen Schuss ab, ähnlich wie man am Bienenstock rüttelt, um die Bienen zu reizen. Bemerken Sie, wie unverhohlen feindselig McCain, Schumer, Graham, und andere sind? Es war das, was wir einen „gezielten Auslöser“ nennen.

Hat funktioniert. Indem sie Flynn mit dem langen Messer abstachen, haben sie sich als Urheber zu erkennen gegeben. Jetzt hat Trump die volle Exekutiv-Macht, um CIA und Mossad zu untersuchen. Merken Sie, wie viel wütender Lärm um „russischen Einfluss“ gemacht wird und wie gespenstisch still es ist bezüglich des „Mossad“-Einflusses in unserer Machtstruktur?

Als „FBI anon“ Anfang Juli auspackte, stand dahinter die Idee, die Clinton-Stiftung zu entlarven und auf den Verkauf von „Menschen“ hinzuweisen, d.h. PädoGate. Schauen Sie nochmal seinen Austausch auf „4chan“ an. Er ist ein begnadeter Analytiker und weiß genau, welchen Stein man gegen Goliaths Rübe schleudern muss. Indem er die Schattenregierung aus der Reserve lockt, hilft er Bürgerjournalisten, die richtigen Fragen zu stellen und den richtigen Brotkrumen zu folgen – und nicht jenen Kaninchenlöchern, die der Abschaum-Elite vorschweben.

Jetzt sprechen PädoGate-Opfer über ihre Erfahrungen! Sie brachten gerade die Geschichte einer Dame, deren Familie missbraucht wurde durch den Terror, der vom kalifornischen Deep-State gesponsert wird. Wenn die Leute wüssten, dass das kalifornische Jugendamt CPS [Child Protective Services] in ein riesiges Mafia-Unternehmen eingebunden ist, das Eltern die Kinder entführt, würden sie erkennen, wie krank das ist. Pflegeheime, CPS, etc. … alle werden gut dafür bezahlt, dass sie Eltern ins Gefängnis bringen und ihnen dann die Kinder wegreißen. Diese Kinder erleiden Missbrauch und führen das wachsende Krebsgeschwür namens PädoGate fort. Politiker, die pädophile Tendenzen haben, werden für die Macht herangezogen, weil sie später erpresst und kontrolliert werden können. Unterdessen haben die Opfer keine Stimme – bis jetzt. Plötzlich haben wir Bürgerjournalismus, und er wird schließlich Menschen retten, am Ende.

Ich muss gehen, aber kontaktieren Sie bitte Robert David Steele, den erwähnten Ex-CIA. Ich bin sicher, er würde auf Ihrem Medium erscheinen. Sie erweisen den Leuten einen echten Dienst, und wir hoffen, dass Sie weiterhin für die normalen Leute sprechen, die mit Recht über den Zustand unserer Nation besorgt sind. Passen Sie gut auf sich auf.

Originaler Text auf Vicutuslibertas.com

Übersetzt von Rosemarie Frühauf

http://www.epochtimes.de/politik/welt/trumps-machtkampf-um-paedogate-betrifft-die-welt-us-regierungsinsider-packt-aus-a2051762.html

.

Gruß an die Aufdecker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Neokonservative Agenda gegen Trump: Geheimdienst-Krieg hinter den Kulissen

Michael Savage ist ein langjähriger und bekannter, konservativer US-Radiomoderator, der bisweilen sehr provokante Kommentare über das politische Theater-Geschehen von sich gibt. Wie WorldNetDaily berichtet, hat sich Savage jüngst zum “Rücktritt“ von Trumps nationalem Sicherheitsberater Lt. Gen. Michael Flynn (Titelbild) geäußert und angedeutet, dass sich hinter den Kulissen in der US-Führung ein ausgesprochener Krieg der Geheimdienstgemeinde – oder zumindest von Teilen dieser – gegen den US-Präsidenten Donald Trump entwickelt hat.

Michael Flynn ist ein »Sündenbock«, schlussfolgert Radiomoderator Michael Savage nach dem vom nationalen Sicherheitsberater ausgesprochenen Rücktritt. »Die alte Weltordnung will andauernde Spannungen mit Russland«, sagte Savage gegenüber WND.

Flynn war am Montag zurückgetreten, nachdem es hieß, er habe im Dezember mit dem russischen Botschafter am Telefon über die gegen Russland bestehenden Sanktionen gesprochen und den Inhalt dieses Gesprächs nur unvollständig an Vizepräsident Mike Pence weitergegeben.

Für Savage läuft hinter den Kulissen ein abgekartetes Spiel:

»Ich sehe die Dämonisierung Putins, Russlands und Flynns als Teil einer Kampagne der Neokons, der Geheimdienstgemeinde und der Demokraten, welche ständige Feindseligkeit mit Russland wollen«, sagte er. »Es ist wie, als wenn Feuerwehrmänner einen Brand legen, um ihre Arbeit zu rechtfertigen.«

Nachdem er Flynns Rücktritt am Montag akzeptiert hatte, zwitscherte Präsident Trump am Dienstagmorgen: »Die wahre Geschichte hier ist, warum kommen so viele illegale Leaks aus Washington?« und legte am Mittwoch nach: »Der wirkliche Skandal hier ist, dass klassifizierte Informationen illegal von “Geheimdiensten“ ausgegeben werden, als wären es Süßigkeiten. Sehr unamerikanisch!«

Diese Äußerungen nehmen Bezug auf geheime, vom FBI verfasste Berichte über Flynns Gespräche mit dem russischen Botschafter, welche an die Presse weitergegeben worden sind.

Am Tag vor seinem Rücktritt zeigte sich Flynn gegenüber dem Daily Caller besorgt über den beständigen Fluss an geheimen Informationen an Reporter:

»In manchen dieser Fälle reden wir von Dingen, welche aus einem klassifizierten System stammen und an einen Reporter weitergegeben wurden. Das ist ein Verbrechen.«

Unabhängig von dem vorgeschoben anmutenden Grund für Flynns Rücktritt ist inzwischen offensichtlich geworden, dass Präsident Trump die Geheimdienstgemeinde keinesfalls vollständig hinter sich hat. Letztlich geht es im Zusammenhang mit der außenpolitischen Ausrichtung der Vereinigten Staaten um sehr viel Geld und enorme Schatten-Budgets des militärisch-industriellen Komplexes. Trump ist nicht der erste Präsident, welcher sich mit dem mächtigen “tiefen Staat“ anlegt und es bleibt zu hoffen, dass dieser interne Kampf nicht zu einem Flächenbrand wird.

Alles läuft nach Plan…

Der Nachtwächter

***

Übersetzungen aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/02/neokonservative-agenda-gegen-trump-geheimdienst-krieg-hinter-den-kulissen/

.

Gruß an die Geschichte

Der Honigmann

.

Read Full Post »


. Grotte.

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die „Geheimen“

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Sehr geehrte Leser/innen

Viel Schlimmes habe ich über die NWO-Masseneinwanderung geschrieben – und viele von Ihnen haben mir nicht geglaubt. “Das wird schon gut gehen”.

ABER DAS FOLGENDE IST DAS SCHLIMMSTE WAS ICH BISHER GESEHEN HABE.  SO SCHLIMM, DASS ICH IHNEN DIESE NACHRICHT AUCH IN DER ORIGINALSPRACHE BRINGE.

Die Übersetzung unten ist meine.  

Il Giornale 22 Nov. 2016  hat eine Auflagenzahl von 678.000.
Das Innenministerium, vertreten von (Innenminister) Angelino Alfano, bereitet sich darauf vor, das Eigentum der Italiener zu beschlagnahmen und  Migranten darin anzubringen.

Migranten und  Alfanos Erpressung; Gefängnis für denjenigen, der sich der Beschlagnahme widersetzt

il-giornale

Es wird, wie schon in Il Giornale erklärt, erst nach dem 4. Dezember, d.h. nach dem Referendum, stattfinden, um zu vermeiden, dass die Proteste der Bürger das Ergebnis der Abstimmung beeinflussen können!!

Weil  Alfano Revolten befürchtet. Die Barrikaden von Goro und Gorino gegen die Beschlagnahme eines Hotels, um dort 15  Flüchtlinge  unterzubringen (Video oben), haben die Titelseiten der Zeitungen besetzt und  die Regierung in Verlegenheit versetzt. Die Geheimdienste haben bereits eine Registrierung der Städte gemacht, wo es möglich ist, dass die  Bürger sich  selbst in Ausschüsse organisieren und gegen die Flüchtlinge rebellieren. Die Beschlagnahmen gehen kurz gesagt weiter, und laut l´Opinione, die Quellen aus dem Innenministerium zitiert,  wäre die Regierung bereit, drastische Maßnahmen gegen die Bürger zu ergreifen, die sich der Abgabe von Privateigentum an Migranten widersetzen:

il-giornale_3

GEFÄNGNIS FÜR DIEJENIGEN, DIE SICH DEN FLÜCHTLINGEN WIDERSETZEN
“Die Geheimdienste – so schreibt die Zeitung – scheinen die Regierung bereits vor möglichen gewaltsamen Protesten gewarnt zu haben – von Italienern,  die nicht bereit sind,  ihr Eigentum  beschlagnahmen zu lassen.” Was bedeutet das? Wegen der geringen Neigung der Italiener zum Empfang, mindestens 2000 Polizisten, Carabinieri, Soldaten und Finanziers zu entsenden.  Nicht nur das: das Justizministerium würde auch bereit sein, “schnelle Prozesse und die Gefängnis- Verfügbarkeit” für diejenigen zu garantieren, die sich dem Plan des Innenministeriums widersetzen. Im Wesentlichen: Gefängnis für diejenigen, die nicht zustimmen.

il-giornale4

Offenbar würden die Beschlagnahmen nicht bezahlt werden. Dies liegt daran, dass das Innere nicht über die Mittel, die Eigentümer der Häuser zu zahlen, verfügt, da das Geld bereits für die Aufnahme von Migranten in Aufnahme-Zentren von Genossenschaften und gemeinnützige Organisation verpflichtet ist.  Des Weiteren sollte der Besitzer auch weiterhin die Eigentumssteuern bezahlen.

ilgiornale7

””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””””
Laut Mitarbeitern des Innenministeriums würden die Beschlagnahmungen laut Plan in Pescara starten, einer Stadt, die eine Art Testfall für den Rest Italiens werden würdeBetroffen sein sollten leerstehende Häuser.

FRANKREICH AM RANDE DES ZUSANNENBRUCHS

Gatestone 24 Nov. 2016: Frankreich ist im Aufruhr. “Migranten” aus Afrika und dem Nahen Osten säen Unordnung und Unsicherheit in vielen Städten. Gewalt ist alltäglich. Im Osten von Paris sind die Straßen mit Wellblechen, Wachstuch und unzusammenhängenden Brettern bedeckt. Gewalt ist alltäglich. Der Calais-Dschungel ist gerade abgebaut worden. Frankreichs 572 “no-go-Zonen”, die offiziell als “sensible städtische Gebiete” definiert werden, wachsen weiter, und Polizeibeamte, die sich ihnen nähern, leiden oft unter den Konsequenzen. Wenn angegriffen, werden Polizeibeamte von ihren Vorgesetzten beordert, zu fliehen, anstatt zu vergelten. Viele Polizeibeamte, die wütend waren, sich wie Feiglinge verhalten zu müssen, haben Demonstrationen organisiert. Geheim-Dienste sehen, dass Dschihadisten aus dem Nahen Osten zurückgekehrt sind und bereit sind, zu handeln, und dass Ausschreitungen überall, jederzeit, unter jedem Vorwand ausbrechen können.

Die führende französische muslimische Organisation, die Union der islamischen Organisationen Frankreichs, ist die französische Zweigstelle der Muslimbruderschaft, eine Bewegung, die als terroristische Organisation für ihre offenen Wünsche zum Sturz westlicher Regierungen aufgeführt werden sollte.

Die muslimische Bevölkerung Frankreichs scheint anti-französisch-jüdisch-christlich, anti- aufklärerisch und pro-französisch nur soweit Frankreich sich den Forderungen des Islam unterwirft.
Französische Muslime betrachten sich zuerst als muslimisch. Viele behaupten, der Westen sei im Krieg mit dem Islam;
Die französische Regierung sieht zweifellos, dass sie nicht verhindern kann, was zunehmend wie eine drohende Katastrophe aussieht. Diese Katastrophe findet bereits statt.

Frankreich hat heute sechs Millionen Muslime, 10% seiner Bevölkerung.
Umfragen zeigen, dass ein Drittel der französischen Muslime die volle Anwendung des islamischen Scharia-Gesetzes wünschen. Sie zeigen auch, dass die überwiegende Mehrheit der französischen Muslime den Dschihad unterstützen.
Die französische Bevölkerung sieht deutlich die extreme Ernsthaftigkeit des Geschehens. Einige von ihnen sind wütend und in einem Zustand der Revolte; Andere scheinen dem Schlimmsten resigniert zu sein: eine islamistische Übernahme Europas.
Kommentar: Wir wissen, dass es eine direkte Proportionalität zwischen der Zahl der Muslime und Gewalt in einer Gesellschaft gibt – das ist es offenbar das, was “unsere” freimaurerischen Politiker mit ihrem endlosen Massenimport von Muslimen wollen.

SCHWEDEN VERSINKT IN ANARCHIE
Schweden hat 450 unaufgeklärte Morde.
Das Polizeikorps ist in Auflösung. In diesem Jahr haben 867 Polizisten gekündigt.
Vielerorts teilt die Polizei mit, man habe nicht einmal Ressourcen, um auszurücken, während Verbrechen stattfinden. Sie hat mehr als genug zu tun mit Tötungen, Gruppenvergewaltigungen,  brennenden Autos, Angriffen an Einsatzwagen, Grenzkontrolle usw.

Von 2010 bis 2015 fiel die Aufklärungs-Rate von 18 auf 14% und nur 12% der  Gewalttaten und 3,3% aller Einbrüche werden aufgeklärt.
Verbrechen wie Diebstahl, Misshandlung und Unterschlagung werden nicht ermittelt.

Ich habe über die zunehmende Brutalität in Schweden, dem von Freimaurerei   dominierten  Neuen Land, dem Modell der kommunistischen Agenda 21 der London City geschrieben. In Deutschland und Dänemark ist die Entwicklung die Gleiche.

http://new.euro-med.dk/20161129-nwo-anarchie-italien-will-eigentum-der-burger-fur-migranten-kompensation-beschlagnahmen-eigentumer-zwingen-eigentumssteuern-zu-zahlen-und-widerspenstige-inhaftieren.php

.

Gruß an die Eigentümer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Von Imgur:

Julian Assange und 14 seiner Mitarbeiter seien von der CIA und dem GHCQ (UK Government Communications Headquarters) überfallen worden und seien verschwunden. Man habe dem Autor unten zum Schweigen gedroht – er riskiere aber jetzt sein Leben, indem er  erzählt, was passiert sei.

Er sagt, dass Assange & Mitarbeiter nicht mehr die Kontrolle über Wikileaks haben.
Er rät Whistleblowers ab, Wikileaks zu kontaktieren, da dies verwendet werden könne, um sie in Schwierigkeiten zu bringen.

Er erzählt, dass  prominente Personen in Frankreich, Italien und China in die sexuelle Misshandlung von Kindern in Haïti und Großbritannien des pädophilen Clinton Foundation Rings verstrickt seien – wie durch Hunderttausende von E-Mails bewiesen.
(Siehe Jeffrey Epstein´s “Lolita Express” – ein fliegendes Bordell mit minderjährigen Mädchen, das zahlreiche Male von Bill Clinton benutzt wurde  (Fox News  13 May 2016, und The Daily Mail 13 May 2016. Auch Donald Trump und Prinz Andrew sind in das schwarze Buch des Pädophilen, Jeffrey Epstein, eingetragen!).

Dieses Video ist ein Zeugnis dieses Satanismus.

Wikileaks habe Beweise dafür, dass der Drogenmarkt von Geheimdiensten kontrolliert werde, um schwarze Aktivitäten zu finanzieren.

Wikileaks Informationen rühren vom FBI, dem New York City Police Dept., der Interpol, der NSA (im Krieg mit der CIA), dem Scotland Yard und mehr her.

Nun, das kann wahr sein – oder es kann ein Versuch der Geheimdienste sein, die Whistleblowers zu stoppen. Jedenfalls scheinen sie Assange & Co. zum Schweigen gebracht zu haben.

wikileaks1

wikileaks2

wikileaks3

wikileaks4_

Read Full Post »


Bisher bekommt der BND Daten für seine Arbeit von der Bundeswehr, die eigene Klein-Satelliten betreibt, oder er kauft sie auf dem freien Markt ein. Nun soll er seine eigene Satellitentechnik bekommen, um Konfliktregionen besser überwachen zu können.

gettyimages-612946662-640x360

Der Bundesnachrichtendienst soll Medienberichten zufolge erstmals eigene Spionage-Satelliten bekommen. Auf Vorschlag des Kanzleramtes bewilligte das geheim tagende sogenannte Vertrauensgremium des Haushaltsausschusses erste Haushaltsmittel für das Projekt, wie „Süddeutsche Zeitung“ (Freitagsausgabe), NDR und WDR berichteten. Der BND will demnach das Satellitensystem mit Hilfe der Bundeswehr und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt entwickeln.

Die Kosten werden dem Bericht zufolge auf mindestens 400 Millionen Euro geschätzt, spätestens 2022 sollen die Kameras des Satelliten erste hochauflösende Bilder liefern. Der BND müsse nun ein technisches Entwicklungskonzept vorlegen und eine Firma für den Bau finden. Bisher bekommt der BND Daten für seine Arbeit von der Bundeswehr, die eigene Klein-Satelliten betreibt, oder er kauft sie auf dem freien Markt ein; auch von Partnerdiensten kommen hochauflösende Bilder.

Der Bundesnachrichtendienst verspricht sich von einer eigenen Satellitentechnik, besser als bisher Konfliktregionen wie die Ukraine oder mutmaßliche Standorte zur Produktion von Massenvernichtungswaffen überwachen zu können, wie es weiter hieß. Bisher seien solche Vorstöße am Kanzleramt gescheitert, das keine Finanzmittel zu Verfügung stellen wollte.

In den vergangenen Monaten habe sich innerhalb der Bundesregierung eine Trendwende zugunsten der Sicherheitsbehörden abgezeichnet. Wegen der veränderten Sicherheitslage rund um Europa und der gestiegenen Bedrohung durch den Terrorismus wurden Bundespolizei, Bundeskriminalamt und Geheimdienste mit neuen Stellen und zusätzlichem Geld ausgestattet. Der BND soll neben dem Satelliten auch mehr als 400 neue Personalstellen erhalten. (afp)

http://www.epochtimes.de/politik/welt/bericht-bnd-bekommt-eigene-spionage-satelliten-a1972840.html

.

…danke an TA KI

Gruß an die Erwachten

Der Honigmann

Read Full Post »


titelbil

Nichts am Morgen des 7. November 1989 deutet darauf hin, dass dem 13.228 Seelen-Städtchen Esneux, in der belgischen Provinz Lüttich, ein Ereignis bevorstehen wird, über das bald darauf die ganze Welt spricht.

 Einer, der sich noch heute ganz genau erinnern kann, ist der Gendarm Gerald Dekard. Der Ordnungshüter wird diesen Tag sein Leben lang nicht vergessen.
 Dekard erzählte die Geschichte zunächst nur einer handverlesenen Zahl an Leuten aus seinem engsten Bekanntenkreis. Viele von denen lachten, andere hielten die Geschichte für glaubwürdig.

Auch sein Arbeitgeber, das belgische Innenministerium, glaubte Dekard, doch seinen richtigen Namen will er trotzdem nicht sagen. Es kostet viel Mühe und Überredungskunst, doch schließlich berichtet Gerard Dekard, was er am Abend des 7. November 1989 von seinem Arbeitsplatz aus gesehen hat:

„Ich erinnere mich genau, als sei es erst gestern geschehen. Es war ein warmer Spätherbsttag, die Sonne war bereits untergegangen und ein herrlicher Sternenhimmel war zu beobachten. Ich hatte Dienst auf der Grenzstation an der Autobahn E40 in Lichtenbusch. Da an diesem Tag nicht so viel los war wie sonst, hatte ich oft Zeit aus dem Fenster zu sehen. Wenn nicht viel los ist und ich Zeit habe, schaue ich gerne in die Sterne. Es beruhig mich irgendwie und ist immer wieder faszinierend. Die Weite des Alls und die vielen Millionen Sterne, die funkeln. Dann plötzlich, es muss so gegen 17 Uhr gewesen sein, da fiel mir ein niedrig fliegendes Objekt mit zwei oder drei grellen Scheinwerfern auf. Es gleitet im Tiefflug in knapp 500 Metern Entfernung über die Grenze.“

Dekard denkt zunächst an einen Hubschrauber. Doch dafür fliegt er zu tief und ist zu still. Das Objekt folgt der E40 in Richtung Eupen. Dekard schüttelt den Kopf, fasst sich an die Stirn und berichtet weiter:

„Ich wusste sofort, dass das, was ich da sah, außergewöhnlich war. Um mich herum war alles ruhig und still. Keine Menschenseele weit und breit. Niemand, dem ich hätte das Objekt zeigen können. Das Ding bewegte sich wie von Geisterhand. Kein Triebwerksgeräusch, kein Rotor, es war Mucksmäuschen still. Keine Ahnung, von was das Ding angetrieben wurde. Auf jeden Fall war das riesengroß, mindestens ein Fußballfeld groß.“

Gerald Dekard sollte an diesem Novemberabend nicht der letzte Augenzeuge sein, der das Objekt beobachten konnte. Auch seine beiden Kollegen Hubert von Montigny und Heinrich Nicoll ist dieses Ereignis bis heute in Erinnerung geblieben. Eiskalt läuft es ihnen den Rücken herunter, wenn sie zurückdenken. Montigny und Nicoll sind gerade auf der N68 in Richtung Eynatten auf Streife unterwegs, als Montignys Interesse von einem hellen Lichtfleck rechts neben der Straße geweckt wird:

Es war hell wie eine Flutlichtanlage in einem Fußballstadion. Fragen sie mich nicht, was das war, ich weiß es nicht, niemand scheint es bis heute wissen.“

Die Frage, was da genau in Belgien zu jener Zeit in der Luft herumschwirrte, spaltet bis heute die gesamte UFO-Forschung. Die Antworten auf die wichtigsten Fragen sind offenbar unter Verschluss oder tatsächlich nicht bekannt.

Zumal man sich der Tatsache bewusst sein muss, dass Belgien kein Einzelfall war. Schließlich ist es ist ja nicht so, dass die fliegenden Dreiecke genau zu jener Zeit ihre Geburtsstunde hatten. Berichte über dreieckige Fluggeräte liegen schon aus den 1950er Jahren vor, teilweise noch viel früher. Was also bewegt sich da über unsere Köpfe?

Welches Geheimnis steckt hinter diesen Fluggeräten, warum treten sie vornehmlich während der Dunkelheit in den Abend- und Nachtstunden in Erscheinung und vor allem, welche Antriebsart verwenden sie? Handelt es sich vielleicht um Besucher aus einer fernen uns noch unbekannten Galaxie?

Die Spurensuche in Belgien geht weiter: Aufgrund der zahlreichen Berichte in der Lokalpresse melden sich in den darauffolgenden Tagen mehr als 140 weitere Zeugen, die das unheimliche Dreieck ebenfalls beobachtet haben wollen. Die Sichtungswelle in Belgien setzt sich fort.

Fast täglich werden aus dem ganzen Land neue Sichtungen gemeldet. Und fast immer handelt es sich um ein oder gleich mehrere schwarze Dreiecke. Abfangjäger des belgischen Militärs steigen zur Erkundung auf und kehren ohne greifbare Ergebnisse zur Basis zurück. Belgien steht vor einem Rätsel. Selbst der belgische Verteidigungsminister Guy Come nimmt vor der internationale Presse Stellung und kommt zu dem ernüchternden Ergebnis:

„Jede Möglichkeit, dass es sich um ein militärisches Flugzeug gehandelt haben könnte, ist von uns gründlich überprüft worden und definitiv auszuschließen.“

Bald darauf wird eine Anfrage an das Pentagon in Washington gerichtet und laut eines internen Lageberichts der DIA, dem Nachrichtendienst des US-Verteidigungsministeriums heißt es dazu:

„…die US-Luftwaffe bestätigt der belgischen Luftwaffe und dem belgischen Verteidigungsministerium, dass keine Stealth-Bomber der US-Luftwaffe im fraglichen Zeitraum über den Ardennen operierten.“

Das Jamming verriet das Phantom

Die belgische Regierung und Luftwaffe steht also weiter vor der Frage, was ging in der fraglichen Zeit über den Ardennen vor.

Das Rätselraten nimmt kein Ende und die Geschichte der schwarzen Dreiecke schafft es am 25. Februar 1990 in die RTL-Sendung „Explosiv“. Hier vertritt der deutsche UFO-Skeptiker Rudolf Henke die These, dass es sich bei dem mysteriösen Fluggerät aller Wahrscheinlichkeit lediglich um einen oder gleich mehrere Ultraleicht-Flieger handeln könnte.

Video:

Unabhängig von der Tatsache, dass das Objekt von zahlreichen Zeugen, darunter ja auch von der Polizei als dreieckig beschrieben wurde und das kein Ultraleicht-Flieger zu derartigen Flugmanövern fähig wäre, die hier beschrieben wurden, geschweige gebündelte Lichtstrahlen entsenden kann, was laut Zeugenaussage der Gendarmen der Fall gewesen ist.

Die Geschichte wird zu einem Politikum. Das belgische Militär wendet im nächsten Schritt an die UFO-Organisation SOBEPS mit der Bitte um Unterstützung bei der Aufklärung. Ohne Ergebnis. Die Sichtungswelle von Belgien nimmt auch im darauffolgenden Jahr kein Ende.

Doch plötzlich, in der Nacht vom 30. Auf den 31. März 1990 scheint das Phantom von Belgien einen entscheidenden Fehler zu machen. In jener besagten Nacht taucht wieder ein seltsames Objekt auf dem Radarschirm am Luftwaffenstützpunkt Beauvechain auf. Außerdem treffen mindestens ein Dutzend Meldungen von Gendarmen und Zivilsten bei den örtlichen Polizeistationen ein, in denen wieder von geheimnisvollen Dreiecken die Rede ist (Verschlusssache Antigravitationsantrieb (Video)).

Gegen Mitternacht schließlich donnern zwei F-16 Abfangjäger der NATO in den Nachthimmel, um dem geheimnisvollen Besucher endlich auf die Spur zu kommen. Laut dem offiziellen Bericht vom Generalstab der belgischen Luftwaffe gelingt es den Piloten sogar in drei Fällen Sichtkontakt zum Flugkörper herzustellen.

Um 00.13 Uhr wird das erste Objekt in 10 km Entfernung direkt vor dem Jäger in 9000 Fuß Höhe gesichtet. Seine Geschwindigkeit beträgt zu diesem Zeitpunkt rund 278 km/h. In dem Moment in dem sich die Zielautomatik des Abfangjägers einschaltet, beschleunigt das Objekt innerhalb von Sekunden auf über 1800 km/h und rast der F-16 buchstäblich davon – gleichzeitig sinkt es auf 5000 Fuß Höhe, schießt auf 11.000 Fuß Höhe und sinkt wieder auf Bodenhöhe ab.

Um 0.30 Uhr wird das geheimnisvolle Objekt wieder auf 5000 Fuß Höhe geortet – diesmal mit 1370 km/h, erneut wird die automatische Zielverfolgung aktiviert und wieder bricht der Radarkontakt ab.

Doch dann geschieht etwas Seltsames, etwas, das den Ermittlern bis heute Rätsel aufgibt. Als die F-16-Besatzung das unbekannte Flugobjekte in der Zielerfassung (lock on) hatte, taucht plötzlich ein elektronisches Störsignal auf, ein sogenanntes „Jamming“, wie es in der Fachsprache heißt.

Ein Signal, das in der Regel nur von Kampfflugzeugen verwendet wird. Wer also war das unheimliche Phantom von Belgien?

Um 1.00 Uhr schließlich verschwindet das Objekt am Nachthimmel. Eine Erklärung für diesen Besuch findet sich bis heute nicht, auch nicht für das „Jamming“, das offenbar eingesetzt wurde um sich den Verfolgern zu entziehen.

Gehen wir jetzt von Tatsache aus, dass es sich, wie von vielen Seiten aus der UFO-Forschung vermutet, um außerirdische Besucher gehandelt hat, bleibt am Ende die Frage: verwenden jetzt auch Aliens ein irdisches Störsignal? Wohl kaum.

Der Ursprung der geheimnisvollen Dreiecke muss also hier auf der Erde gesucht werden. Doch welches bisher bekannte Kampfflugzeug mit konventionellem Antrieb ist zu derartigen Flugmanövern in der Lage? Bisher jedenfalls kein bekanntes, außer es ist so geheim, dass nicht einmal der Präsident der Vereinigten Staaten darüber in Kenntnis gesetzt ist.

In einem abschließenden Bericht der belgischen Luftwaffe heißt es wörtlich:

„…die gemessenen Geschwindigkeiten und die festgestellten Höhenveränderungen schließen die Hypothese aus, wonach es sich um eine Verwechslung mit Flugzeugen handeln könnte. Auch die in anderen Phasen gezeigten langsamen Bewegungen sind nicht flugzeugtypisch. Trotz mehrfacher Durchbrechung der Schallmauer wurde nie eine Schockwelle gespürt oder ein Knall gehört. Dafür gibt es keine Erklärung.“

Dreieckige Objekte, die bis heute von mehr als Hundertausend Zeugen auf der ganzen Welt beobachtet werden, scheinen ein Rätsel zu bleiben. Dass sie existieren steht außer Zweifel. Es handelt sich weder um eine Halluzination noch um eine Verwechslung mit konventionellen Flugzeugen oder dem vielgepriesenen Ultraleichtflieger. Kein Ultraleichtflieger wäre zu derartigen Flugmanövern und Geschwindigkeiten imstande. Nicht einmal ein hochfrisierter.

bild5

Operation unter außerirdischer Flagge

SOBEPS wertete im Zuge seiner Untersuchungen weit über 2000 Berichte sowie ein halbes Dutzend Fotos und Filme aus, die scheinbar alle keinen Zweifel daran lassen, dass die Objekte über Belgien offenbar nichtirdischen Ursprungs sind. Was aber um alles in der Welt veranlasst SOBEPS dazu, so eine Aussage zu machen?

Soll der Bevölkerung weiterhin der Unsinn weißgemacht werden, dass der Stand unserer Technik noch nicht so weit ist, Fluggeräte mit derart herausragenden Parametern zu bauen und einzusetzen? Auch zahlreiche UFO-Forscher auf der ganzen Welt gehen davon aus, dass Belgien ein UFO-Hotspot ist.

Ich persönlich teile diese Meinung nicht, was nicht heißen soll, dass ich nicht davon überzeugt bin, dass es außerirdisches Leben gibt. Ich bin sogar fest davon überzeugt, dass die Erde seit Jahrmillionen regelmäßig von Außerirdischen besucht wird, dass sogar Kontakte zu hiesigen Regierungen bestehen und dass sich vielleicht sogar außerirdische Technologie bereits im militärischen Einsatz befindet. Aber Belgien war kein UFO-Hotspot im klassischen Sinne.

Ich habe bereits in zahlreichen Artikeln und auch in meinem Buch „UFOs“ darauf hingewiesen, dass der Ursprung des UFO-Phänomens hier auf der Erde zu suchen ist und das es sich keineswegs um generell unbekannte Flugobjekte handelt und das die Öffentlichkeit über mehr als sieben Jahrzehnte bewusst an der Nase herumgeführt wird und das sogar renommierte UFO-Forscher an diesen Täuschungsmanövern beteiligt sind – ob nun bewusst oder unbewusst, das mag ich an dieser Stelle nicht beurteilen.

Viele tun dies sicherlich eher aus Unwissenheit oder weil die Mainstream –Wissenschaft diese Erklärung geliefert hat, andere wiederumschreiben diesen Unsinn, weil sie vielleicht wirklich sehr viel Geld dafür erhalten die Bevölkerung von den tatsächlichen Fakten abzulenken.

Aber im Ernst gedacht: sind nicht gerade militärische Operationen unter außerirdischer Flagge getarnt die genialste Strategie und Tarnung überhaupt? Ein Trojanisches Pferd im Alienkostüm. So paradox die Sache auf den ersten Blick auch klingen mag, ganz abwegig ist sie nicht. Operationen unter falscher Flagge haben schließlich eine lange Kriegstradition, wie wir alle aus der Geschichte wissen.

Wie ich bereits mehrfach erwähnt habe, finden die Sichtungen der Dreiecke seit mehr als drei Jahrzehnten auf der ganzen Welt statt, sodass heute kaum mehr jemand Notiz davon zu nehmen scheint.

Aus den Mainstream-Medien ist das Thema so gut wie verschwunden, selbst die große Sichtungswelle in Belgien erzeugte bei den Blattmachern der sogenannten Qualitätsmedien, zumindest in Deutschland, nur ein müdes Lächeln hinter vorgehaltener Hand.

Video:

Das Werk von Spaßvögeln, Sinnestäuschungen oder die Aussagen von Wichtigtuern sind nur drei von vielen Möglichkeiten, die sich immer wieder im Meinungsbild gefunden haben. Gehen wir aber von der Tatsache aus, dass es sich bei diesen Objekten tatsächlich um irdische Technologie handelt, dann gibt es gute Gründe zu der Annahme, dass die Aussage des Disclosure Projektleiters Dr. Steven Greers zutrifft, dass hinter verschlossenen Türen in den Vereinigten Staaten seit Jahrzehnten im Rahmen von schwarzen Projekte eine geheime Technologie entwickelte wurde, über die weder der US Kongress noch der Präsident der Vereinigten Staaten etwas weiß.

Aller Wahrscheinlichkeit nach dürfte es sich bei dieser Technologie sogar um die Kriegswaffe der Zukunft handeln. Zahlreiche Zeugen aus den Reihen des US Militärs bestätigen nämlich den Verdacht, dass die Dreiecke bereits während des Irakkriegs zum Einsatz kamen. Soldaten, die den Einsatz dieser Dreiecke über Bagdad filmten, wurde die Kamera abgenommen und ihnen wurden härteste Strafen angedroht, sollten sie etwas in der Öffentlichkeit darüber sagen.

Steven Greer, hat über viele Jahre mehr als 400 Zeugen aus Militär- und Geheimdienstkreisen angehört, die ihm quasi aus erster Hand über die verschwiegene Realität außerirdische Besucher auf der Erde berichtet haben. Nach Informationen Greers befindet sich die Akte UFO in den Händen einer geheimen Gruppe, die sich mit der Entwicklung sogenannter Black Budget-Projekte, also inoffiziellen Projekten beschäftigt, die sich laut Greer jeglicher gesetzlicher Kontrolle entzogen haben und dem Staat jährlich zwischen 40 und 80 Milliarden Dollar kosten.

In diesen Projekten werden Raumschiffe nicht nur registriert, sondern auch schon nachgebaut. Steven Greer ist sich sicher, dass weder der US Kongress und noch der Präsident der Vereinigten Staaten etwas von diesem Programm wüssten, das nach Worten Greers mittlerweile außer Kontrolle geraten sei und zu einer Bedrohung der nationalen Sicherheit der USA geworden sei.

Folgt man Greers Ausführungen weiter, bedroht diese Technologie mittlerweile nicht nur die Sicherheit der Vereinigten Staaten, sondern auch die der gesamten Welt. Denn wer im Besitz dieser Technologie ist, hält quasi die Macht in seinen Händen.

bild3

Antischwerkraft die perfekte Tarnkappentechnologie

Fassen wir zusammen: eine Technologie, die bereits vor mehr als fünfzig Jahren entwickelt wurde und die vielleicht in der Mitte der 1980er Jahre ihre Vollendung fand steht hier im Fokus des Interesses. Eine Technik, die Im Internet bereits einen Namen trägt: TR-3B ASTRA. Eine Hundertprozentig weltraumtaugliche Allzweckwaffe, die hinter streng verschlossenen Türen als Black Budge-Projekt gefördert und entwickelt wurde. Nach geheimen Informationen soll eine TR-3B sogar auf dem belgischen NATO-Stützpunkt seit geraumer Zeit stationiert sein.

War Belgien also nur eine gigantische Show, eine Show die alleine dazu diente, die Öffentlichkeit an der Nase herumzuführen? Wenn ja, ist das Täuschungsmanöver gelungen.

Doch wer ist der Hersteller der TR-3B? Eine mögliche Spur führt in die kalifornische Millionenmetropole San Diego, der achtgrößten Stadt der Vereinigten Staaten. Hier befindet sich der Firmensitz der im Jahre 1934 gegründeten Ryan Aeronautical Company. Berühmtheit erlangte das Unternehmen unter anderem durch die legendäre Spirit of St. Louis, mit der Charles Lindbergh 1927 den Atlantik überquerte.

Später konzentrierte sich das Unternehmen mehr und mehr auf den Bau von Rüstungstechnik, unter anderem auch auf die Herstellung unbemannter Aufklärungsflugzeuge und Drohnen. Die Technik wurde im Laufe der Jahre immer komplexer und kaum ein Außenstehender hatte auch nur die leiseste Ahnung, was hinter den Mauern der Company wirklich geschieht. Zahlreiche Projekte, die hier entstanden, unterlagen strengster Geheimhaltung und tun dies heute noch (Die geheime Entwicklung des Antigravitationsantriebs und deren Vertuschung (Videos)).

Zu den Abnehmern von Ryan Aeronautical zählen bevorzugt das US-Militär und die Geheimdienste der Vereinigten Staaten.

Zu den Mitarbeiten der Ryan Aeronautical Company gehörten in den 1970er Jahren auch die beiden Ingenieure Robert W. Winters und George R. Cota. Mitte der 1970er entwickelten sie laut vorliegender Patentschrift ein Dreieck mit extrem hoher Luftüberlegenheit und nahezu hundertprozentiger Unsichtbarkeit für Augen und Radar.

Das Patent US 4019699 A wurde am 26. April 1977 erteilt und enthält neben einer genauen technischen Zeichnung (siehe Foto) folgende Beschreibung:

„Das Flugzeug hat eine sehr geringe Beobachtbarkeit sowohl visuell als auch für Radar und akustische Ortungsgeräte. Das Flugzeug verfügt über wenig Kanten und Flächen in Form eines Delta-Flügel, wobei die Kanten gerade oder am Scheitel abgerundet sind. Alle Oberflächen sind im Rahmen aerodynamischer Anforderungen flach, die gesamte Oberfläche des Flugzeugs ist mit minimaler Unterbrechung elektrisch leitfähig. Die Antriebsart durch die Flügel vom Radar abgeschirmt.“  

bild2

Der Entwurf von Winters und Cota ähnelt in vielen Punkten der beschriebenen TR-3B. Vor allem aber jenem Objekt auf einem YouTube-Video über dem nächtlichen Paris. Man beachte hier die nach innen stehenden Seitenleitwerke. Und man beachte auch die Lichtkugel, in dass das Dreieck am Ende des Films verschwindet. Hierbei handelt es sich bereits um einen Antischwerkrafteffekt zwecks Unsichtbarkeit (Status: Nicht existent! Antigravitation im Einsatz). Wie das geht?

Im Antischwerkraftmodus baut sich rund um das Fluggerät ein umhüllendes Feld auf, das auch als Kokon bezeichnet wird. In diesen Kokon können Lichtwellen zwar eindringen aber nicht nach außen abgegeben werden. Das heißt, die Besatzung eines solchen Fluggeräts im Antischwerkraftmodus kann während des Fluges seine Umgebung zwar sehen, reflektiertes Licht kann den Kokon jedoch nicht verlassen, da es im Antigravitationsmodus absorbiert wird, sodass das Objekt für den Beobachter am Boden unsichtbar bleibt.

Somit also wäre die TR-3B das erste im Einsatz befindliche Allzweckkampflugzeug mit Antischwerkrafttechnologie. Allerdings scheint die Technik noch nicht so ausgereift zu sein, wie erwünscht. In der Vergangenheit ist immer wieder zu Abstürzen der TR-3B gekommen ist, vor allem in den Vereinigten Staaten.

Augenzeugen, die vor Ort waren, berichteten über ein robustes Auftreten der Sicherheitskräfte, die das Absturzgebiet in einem Radius von mehreren Meilen komplett abgeriegelt hatten. Die Zeugen berichteten auch von massiver Einschüchterung. Ihnen wurde mit Gefängnisstrafe bis hin zur Erschießung gedroht, sollten sie irgendetwas über den Vorfall an die Öffentlichkeit tragen

Fakt ist: die TR-3B existiert, auch wenn sie vielleicht einen anderen Namen trägt. Antigravitationstechnologie ist also kein Hirngespinst mehr. In seinem Buch „Triangular UFOs“ beschreibt der Autor David Marler die Sichtung eines unbekannten dreieckigen Flugkörpers im Jahre 1955 über der berühmten Wright-Patterson Air Force Base in Daytona. Augenzeugen haben dem Autor beschrieben, dass das Fluggerät imstande war zu schweben und recht unkonventionelle Flugmanöver zu unternehmen, was durchaus den Rückschluss zulässt, dass es sich auch hier bereits um Antischwerkrafttechnologie gehandelt hat.

In meinem gerade in Arbeit befindlichen neuen Buch „Das Geheimnis der schwarzen Dreiecke – Warum die Wahrheit so schwer ist“ werde ich noch genauer auf das Thema Antigravitation eingehen.

Nur soviel schon einmal vorweg: Laut Aussage des Ex-Major des US Marine Corps, Donald E. Keyhoe, obliegen in den Vereinigten Staaten Schwerkraftforschungen und entsprechende Antriebe ausschließlich dem Militär, welches sich auch der strikte Geheimhaltung bediene.

Diese Aussage lässt natürlich den Rückschluss zu, dass in den vergangenen sechzig Jahren die Zahl der entwickelten Projekte stetig angestiegen sein dürfte.

http://www.pravda-tv.com/2016/10/die-maske-faellt-wurde-ueber-belgien-1989-geheime-antischwerkraft-technologie-getestet-videos/

.

Gruß an die Aufdecker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Hier lege ich ein Video auf mit eingeblendeten englischen und schwedischen Untertiteln. Die Technik mit Untertiteln beherrsche ich leider nicht. Stattdessen werde ich wichtige Aussagen übersetzen im Text unter dem Video und in Klammern gebe ich die Minutenzahl an. Am Knopf CC könnt ihr euch auch die englischen Untertitel auswählen.

Der russische Präsident WLADIMIR PUTIN glaubt, dass ein Krieg zwischen NATO, den USA, ihren Alliierten  und Russland kurz bevorsteht. „Ich kann nicht anders, als jene zu fragen, die diese Situtation verursacht haben: ‚Versteht ihr, was ihr gemacht habt?‘ Diese Frage stellte er in St. Petersburg vor einer Gruppe internationaler Journalisten.
(0.38) Putin fuhr fort: ‚Wir wissen, was passieren wird und das wissen sie auch. Aber ihr seid diejenigen, die diese Fabeln erzählen, die ihr glaubt und unter den Bürgern in euren Ländern verbreitet. Die Leute bei euch spüren nicht die Gefahr und es macht mir Kummer, dass ihr das nicht versteht, dass die Welt in eine nicht umkehrbare Richtung gezerrt wird – das ist das Problem, aber sie behaupten, dass nichts los ist.‘ SPRECHER VON INFOWARS sagt: „Dies ist wahrscheinlich eine der bedeutendsten politischen Reden seit dem 2. Weltkrieg. Und die meisten Historiker sind auch der Meinung, dass wir im Moment eine Menge Parallellen sehen zu den Anfängen von dem 1. und 2. Weltkrieg.“
ALEX JONES von INFOWARS fährt fort:
„Selbst das Pentagon sagt, dass wir im Momen vielleicht die am meisten instabile Situation der menschlichen Geschichte erleben.“ Er zitiert Putin: ‚Ich weiß nicht, wie ich zu euch durchdringen kann. Eure Medien sind kontrolliert und ihr werdet manipuliert, die NATO stellt Raketen an unseren Grenzen auf, wir sollen unsere Raketen zurückziehen, ihr habt die Regierung in der Ukraine gestürzt, ihr seid in der Offensive, ihr finanziert und beschützt den radikalen Islam.“
ALEX JONES (1:48): „Die Tatsache, dass der Führer eines großen Landes sagt, dass wir uns auf den Rand eines großen Krieges zubewegen und das steht nicht in unseren Nachrichten. Das ist die GROSSE  STORY. Sie zeigt, wie unglaublich kontrolliert die Dinge sind. Wir haben die Stellvertreter-Armeen der NATO, die gegen russische Truppen kämpfen. “
GENERAL JOSEPH DUNFORD (2:10): „Den gesamten syrischen Luftraum zu kontrollieren, würde erfordern, dass wir in den Krieg gegen Syrien und Russland ziehen. Das ist eine fundamentale Entscheidung, die zumindest ICH nicht treffen werde.“
SYRIAN GIRL (2:23): „US-Kampfflugzeuge haben eine syrische Luftwaffenbasis in Deir Ezzor angegriffen und haben 80 Soldaten getötet und über hundert verwundet. Und dieser Angriff auf die syrische Armee war definitiv kein Zufall. Er dauerte 50 Minuten und mehrere Flugzeuge waren involviert. Der syrische Geheimdienst sagte, er besitze Audio-Gespräche zwischen US-Kommandeuren und der ISIS vor Ort. Die US-Verwaltung wollte die syrische Luftwaffenbasis der ISIS übergeben. Und der Hilfskonvoy war auf dem Weg nach Aleppo und bereits innerhalb der von Islamisten besetzten Stadtteile. Die Weißhelme sind rumgerannt und haben Politikern gesagt, dass sie den Konvoy angreifen und danach Assad beschuldigen werden. Und wir sollen glauben, dass eine Hilfsorganisation Zugang zu Geheiminformationen hat?
Es gibt Video-Beweise, dass Mörser-Batterien neben dem Konvey fuhren. Aber Kerry hat das nicht gesehen.“ ALEX JONES zitiert US-Verteidigungsminister Kerry (3:19): „Wir haben keine Beweise davon gesehen. Und nebenbei bemerkt hätte ein Mörserwerfer nicht die Schäden an den LKWs verursachen können. Und was ich gerade sagte, wird geleugnet durch öffentliche Informationen …“ SYRIAN GIRL (3:41): „Danke Kerry. Er lebt in einem Parallell-Universum. Der UN-Sicherheitsrat ist zu einem Witz geworden. Es gibt keinen Waffenstillstand oder irgendein Abkommen. Wir sind auf dem Weg des Krieges und vielleicht liegt die einzige Hoffnung, dies zu stoppen, beim amerikanischen Volk.“ SPRECHER DES US-VERTEIDIGUNGSMINISTERIUM (4:10): „Extremistengruppen werden fortfahren, das Vakuum auszunutzen, das in Syrien besteht, um ihre Operationen auszuweiten, wozu fraglos gehören wird, dass sie russische Interessen angreifen und russische Städte angreifen.“ EINGEBLENDET: DROHT DIE USA, SÖLDNER IN RUSSISCHE STÄDTE ZU SCHICKEN?
OBAMA wird eingeblendet (4:30): „Wir verstärken das Training von ISIS-Truppen und Freiwillige von Sunni-Stämmen …“ ALEX JONES: „Wir haben gesehen, dass China einen kriegerischen Ton anschlägt und mit Krieg droht. Und wir haben Flugzeugträger und Schiffe, die offen gegen chinesische Schiffe aufgestellt werden im Südchinesischen Meer in den vergangenen Monaten. Und die ‚People’s Daily‘ und der Präsident von China sagen, dass ein Krieg mit den USA bevorsteht.“
Einblendung:
DIE WESTMEDIEN SCHWEIGEN UND TREIBEN UNS IN DEN 3. WELTKRIEG. PUTIN FLEHT UNS AN ZUZUHÖREN. LAUT DEM DEUTSCHEN JOURNALISTEN UDO ULFKOTTE SIND DIE WESTLICHEN JOURNALISTEN KONTROLLIERT VON DEN SICHERHEITSDIENSTEN UND WERDEN BENUTZT, UM DEN 3. WELTKRIEG IN GANG ZU BRINGEN. DIE SCHWEDISCHEN MEDIEN HABEN AUCH KEINEN TON GESAGT. SIND DIE AUCH VON DER CIA-OPERATION MOCKINGBIRD KONTROLLIERT? DA WEDER RADIO, FERNSEHEN ODER DIE ZEITUNGEN IN SCHWEDEN DIE WAHRHEIT BERICHTEN, MUSS MAN VERMUTEN, DASS DIES DER FALL IST.
Dann erzählt Alex Jones eine Menge Blödsinn, der auf eigenem Mist gewachsen ist. Geht weiter bis 5:59, wo Paul Craig Roberts, unter Reagan in der US-Verwaltung, zu zitiert wird mit den Worten:
„Unsere Medien werden von der CIA und anderen Geheimdiensten von Grund auf kontrolliert“
und Roberts fährt fort: „Das stimmt. Putin sagte in st. Petersburg zu den Journalisten, wenn sie nicht ihren Job machen würden, ziehen sie uns in den Krieg. Diplomatie ist machtlos, wenn sich die Menschen nicht um die Wahrheit bemühen. Und das ist der Fall in Washington und den NATO-Beamten. Und da die Journalisten Washington nicht herausfordern können, konnten Putin und Lawrow am Ende auch nur aufgeben und dann steht Macht gegen Macht.
Und wenn Hillary an die Macht und nicht ins Gefängnis kommt, ist meine Voraussage, dass wir alle verdampfen werden, bevor sie ihre ersten Amtszeit vollendet hat. Es war Albert Einstein, der sagte: ‚Ich weiß nicht, mit welchen Waffen der 3. Weltkrieg geführt wird, aber der 4. Weltkrieg wird mit Knüppeln und Steinen ausgefochten.‘
ALEX JONES (7:25):
BITTE VERBREITET DIESES VIDEO!
.
Gruß an die, die den Ernst der Lage erkennen- es geht auch- und vielleicht sogar nur – um Deutschland
TA KI
.
Gruß an die Klardenker
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Es muss nicht unbedingt sein, aber eine Überwachung hat oft zur Folge, dass die überwachte Person irgendwann eingesperrt wird. Um dies zu erreichen, benutzen die Geheimdienste Tricks, die Euch in diesem Video vorgestellt werden.

angeblicherterrorist

.

….danke an Mike G.

.

.

Gruß an die „Heimlichen“, oder Staat im Staate

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


Plausibelste Erklärung: Die NASA führt ab und zu einen „Leerflug“ durch, welcher der Öffentlichkeit (mit zuvor produzierten Bildern aus dem Filmstudio) als aufwändige Mission verkauft wird.

Hierdurch kassiert die NASA unberechtigt Steuermittel in Milliardenhöhe vom US-Steuerzahler. Dieses Geld wird in Wirklichkeit in Projekte von Militär und Geheimdiensten investiert, über die man die Öffentlichkeit (einschließlich US-Kongress) jedoch nicht informieren möchte.

Die Challenger-Mission war so ein „Leerflug“, der aber leider schief gegangen ist. Also musste man nach außen hin so tun, als sei die angebliche Besatzung ums Leben gekommen. Hierfür wurde auf Methoden des Zeugenschutzes zurückgegriffen und die Personen erhielten neue Identitäten

H. R. Schmidt

.

….danke an Biene.

.

Gruß an alle Überlebenden

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


Aus Kreisen von U.S.-Geheimdiensten wird vom Ausbau ziviler Atomschutzbunker um Moskau berichtet. Ein ehemaliger Beamter des Pentagons sieht darin die Vorbereitung auf einen Angriffskrieg seitens Russlands. Moskau widerspricht diesem Vorwurf vehement.

Mit dem Bau einer Vielzahl von unterirdischen atomsicheren Bunkern soll Moskau ein Modernisierungsprogramm seiner strategischen Kräfte voranbringen, wie der „Washington Free Beacon“ unter Berufung auf US-Geheimdienste berichtet. In der Zeitung wurden die Bunker als „Kommando-Bunker“ bezeichnet.

Demnach würde der Bau dutzender solcher Bunker in Moskau und im ganzen Land durchgeführt werden. Die Meldung über die Existenz der Bunker kommt zeitgleich mit der Warnung von General Curtis Scaparrotti, Kommandeur des U.S. European Command, Russland sei zu einer nuklearen Doktrin übergegangen. Dies sei „alarmierend“.

Taktische Atomwaffen in Reaktion auf konventionellem Angriff

„Die russische Doktrin besagt, taktische Atomwaffen könnten in einem konventionellen Reaktionsszenario zur Anwendung gebracht werden“, so Scaparrotti.

Diese Auslegung der Doktrin, die im Verteidigungsfall bei konventioneller Kriegsführung den Einsatz taktischen Kernwaffen vorsieht, untermalt Scaparrotti: „Das ist alarmierend und unterstreicht, warum unsere Atomwaffen und die der NATO wichtiger Bestandteil unserer Abschreckung sind.“

Mark Schneider ein ehemaliger Atompolitiker des Pentagons sagte, Russlands neue nationale Sicherheitsstrategie, die im Dezember bekannt wurde, nämlich die Verbesserung des Zivilschutzes im Falle eines Atomangriffs, spreche für die Vorbereitung auf einen Atomkrieg. Schneider spricht in diesem Zusammenhang übrigens nicht von „Kommando-Bunkern“.

 Schneider sagte vor dem National Institute for Public Policy einem in Virginia ansässigen Think-Tank: „Russland bereitet sich auf einen großen Krieg vor und geht von einem Atomkonflikt aus“. Und weiter: „Sie werden den ersten Schlag führen.“

Putin: Bedrohung seitens Russlands „totaler Irrsinn“

Wie der russische Präsident Putin in einem Interview mit der Agentur Bloomberg äußerte, habe Moskau nicht die Absicht die baltischen Staaten mit Atomwaffen anzugreifen.

„Aus meiner Sicht verstehen alle vernünftigen Personen, die sich ernsthaft mit Politik auseinandersetzen, dass Berichte über die Bedrohung seitens Russlands in Bezug auf, sagen wir mal, die baltischen Staaten, ein totaler Irrsinn sind“, so Putin gegenüber Bloomberg.

http://www.epochtimes.de/politik/welt/u-s-geheimdienste-moskau-investiert-in-ausbau-von-atombunkern-a1930762.html

.
Gruß an alle vernünftigen Personen
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Heute ist etwas sensationell Positives von der Bundesregierung veranlasst worden: über alle führenden Mainstreammedien wird die Bevölkerung aufgerufen, sich Lebensmittelvorräte und Trinkwasser für mindestens 10 Tage anzulegen. Die Sonntagsausgabe der Frankfurter Allgemeinen kam mit der Nachricht zuerst:

So will die Bundesregierung im Kriegsfall reagieren

Was, wenn morgen Krieg wäre? Die Bürger sollen wieder Vorräte anlegen. Auch der Schutz staatlicher Organe gegen bewaffnete Angriffe wird in einem Konzept der Bundesregierung wieder zum Thema.

Die Bundesregierung will die Bevölkerung wieder zur Vorratshaltung animieren, damit sie sich im Falle schwerer Katastrophen oder eines bewaffneten Angriffs vorübergehend selbst versorgen kann. „Die Bevölkerung wird angehalten, einen individuellen Vorrat an Lebensmitteln von zehn Tagen vorzuhalten“, heißt es in der „Konzeption zivile Verteidigung“, die das Kabinett am Mittwoch beschließen soll.  ……

Die Bundesregierung dringt auch auf einen angemessenen Vorrat an Trinkwasser. „Die Bevölkerung soll durch geeignete Maßnahmen angehalten werden, zur Eigen-/Erstversorgung bis zur Installation staatlicher Einzelmaßnahmen für einen Zeitraum von fünf Tagen je zwei Liter Wasser pro Person und Tag in nicht gesundheitsschädlicher Qualität vorzuhalten“, heißt es in dem Konzept weiter.

Diese plötzliche Alarmierung Deutschlands mit Bezug auf einen Krieg kann nur einen Krieg meinen: den Migrationskrieg gegen Europa.

Hier haben gewissenhafte Quellen aus Geheimdiensten und Polizei ständig verdeckte Warnungen abgegeben, da ihnen ihre höchsten Chefs verbieten, die größte Bedrohung seit dem 2. Weltkrieg öffentlich zu machen. Laut diesen Quellen soll die bereits nach Deutschland eingeschmuggelte ISIS-Armee im September 2016 zuschlagen, also in wenigen Wochen.

Da die ISIS ein Geschöpf der westlichen Geheimdienste ist und diese weitgehend auch die Kontrolle über die Polizei und Politiker haben, wird der Bevölkerung kein reiner Wein eingeschenkt. Trotzdem kommt heute eine fürsorgliche Warnung durch die Blume. Das ist erfreulich und jeder sollte sich einen Vorrat anlegen, noch diese Woche.

Quelle; der türkische Rockerclub Osmanen Germania ist ein Teil der eingeschmuggelten ISIS-Armee und hat Deutschland bereits den Krieg erklärt!

Die muslimischen Gebiete, vor allem um fanatische islamistische Zentren, sollten gemieden werden, vor allem im Raum Köln. Die türkischen Osmanen Germania in verschiedenen Teilen Deutschlands stellen eine besondere Gefahrenquelle dar. Die haben Deutschland bereits den Krieg erklärt.

(…)

 

Siehe auch:

30. Honigmanntreffen Wemding Februar 2016- Henning Witte: Einwanderungstsunami durch Mind Control ausgelöst;

Quelle: http://www.whitetv.se/sv/inget-fritt-medium-i-sverige/1648.html

Hier bereits Gestern erschienen:

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/08/21/eiltbericht-regierung-will-buerger-zum-anlegen-von-vorraeten-fuer-notfaelle-animieren/

Gruß an die Vorbereiteten

TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/08/22/alarm-fuer-deutschland/

Gruß an die Klardenker

Der Honigmann

Read Full Post »