Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Geld’


Bereits seit geraumer Zeit wird es für Kunden zunehmend schwierig, ihr Kleingeld kostenlos bei Finanzinstituten einzuzahlen. In Hannover greift die erste Bank nun durch und verweigert die Annahme von Geldmünzen – bis auf wenige Ausnahmen – komplett.

 Wer in Hannover Kunde bei der Sparda-Bank ist, kann sein Kleingeld nun nur noch in zwei großen Filialen einzahlen. In den anderen 23 Geschäftsstellen wird die Annahme von Münzen verweigert. Eine Sprecherin bestätigte dies gegenüber der „BILD“-Zeitung.
Offiziell führt man von Seiten des Instituts die Kundenstruktur als Grund für die restriktive Maßnahme an. Demnach soll nur ein Bruchteil der Sparda-Kunden überhaupt Bedarf an der Dienstleistung „Bargeldeinzahlung“ haben (Bargeldlos und überwacht: die Schlinge zieht sich enger).

Tatsächlich sei dies nur für rund ein Prozent der Kunden von Interesse – der Großteil des Klientels bestehe hingegen aus Privatkunden, die – anders als viele Selbständige – ihre Tageseinnahmen nicht bei der Bank einliefern müssten.

Tatsächlich dürfte aber noch eine andere Tatsache die Komplettverweigerung von Münzannahmen begünstigt haben: Für Banken ist die Annahme und Verwahrung von Münzgeld schlicht zu teuer.

Daran ist insbesondere eine EU-Verordnung aus dem Jahr 2015 schuld, die vorsieht, dass Institute das Münzgeld auf Falschgeld prüfen müssen. Dazu müssen sich die Banken entsprechende Zählmaschinen anschaffen – die Kosten für die Automaten liegen im sechsstelligen Bereich („Illusionsgeld“: Ihre Bank verleiht Ihnen nur Luft, ein paar Zahlen auf dem Bildschirm!).

Auch viele andere Banken in Deutschland behandeln die Annahme von Münzen in den letzten Monaten deutlich restriktiver. So werden bei der Sparkasse Köln/Bonn 3 Euro fällig, die Volksbank Berlin kassiert 5,5 Prozent des Betrags.

In der Regel fallen für Bankkunden Gebühren an, wenn sie Kleingeld bei ihrem Institut einzahlen – in vielen Filialen können nur Kunden unter 18 Jahren und Kunden, die unter einer bestimmten Maximalsumme im Jahr bleiben, ihr Kleingeld loswerden. Für alle anderen werden nach Einzahlungshöhe oder -häufigkeit Gebühren fällig.

Bargeldlos zum gechipten Kontosklaven: Bargeldverbot und das Ende unserer Freiheit

Erich Hambach im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Bargeld ade, Scheiden tut weh! Nur Bares ist Wahres, heißt es im Volksmund. Gerade in Deutschland geht ohne Bargeld heute immer noch nicht viel. Aber wer weiß wie lange noch?

Denn nachdem es fast in allen Mitgliedstaaten der EU Obergrenzen für Bargeldgeschäfte gibt, soll auch in Deutschland eine solche Grenze eingeführt werden. Dann wäre jeder Kaufvorgang völlig transparent und die „geheimen“ digitalen Akten über uns wohl vollständig.

Um so mehr verwundert es, daß die geplante, vollständige Abschaffung unseres Bargeldes, von langer Hand geplant, kurz vor der Tür steht und sich kaum Widerstand regt. Wie kann das sein?

Im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt widmet sich der Autor Erich Hambach dieser Frage und stellt fest: „An dieser Stelle darf ich zunächst eindeutig klarstellen, daß mir durchaus klar ist: Unser Bargeld, die Euronoten sind nicht mehr (aber auch nicht weniger) als bedruckte Zettel ohne einen inneren Wert, aber dennoch können wir damit Dinge oder Leistungen kaufen und Rechnungen bezahlen, weil es eben funktioniert. Cash ist eben King!“

Nebenbei bemerkt ist nur das Bargeld, welches sich in unserem Besitz befindet auch wirklich unser Eigentum! Bankguthaben, z.B. auf dem Konto, ist lediglich ein Kredit welchen wir der Bank gegeben haben. Auf das Kontoguthaben haben wir nur einen Anspruch! Und wenn es eng wird, wollen die Menschen ihr Geld eben von der Bank holen.

Deshalb will die Finanzindustrie (mit Hilfe der Politik) das Bargeld ja auch abschaffen. Denn Bargeld ist nach Ansicht der Notenbanken und zahlreicher Ökonomen, wie z.B. Ken Rogoff, der letzte Feind der Negativzinsen.

Gibt es also kein Bargeld mehr, so können wir es eben auch nicht mehr vom Konto abheben. Es bleibt dann nur noch die Möglichkeit zuzusehen wie Ihr Guthaben durch Negativzinsen und andere „Gebühren“ dahinschmilzt, wie Eis in der Sonne. Ansonsten bliebe nur noch (in vielen Fällen oft sinnloses) Konsumieren, … kaufen, kaufen, kaufen.

Und neben der eben beschriebenen schleichenden Enteignung durch die Negativzinsen ist dann auch für „Vater“ Staat Tür und Tor geöffnet für alle Formen der Zwangsenteignung. Wer diese dem Staat nicht zutraut, möge die Australier oder Spanier fragen, dort gibt es seit einiger Zeit Strafsteuern auf Bankguthaben.

Vielleicht wird es also doch Zeit, sich von der heimatlichen Couch zu erheben und etwas gegen die Abschaffung des Bargeldes zu unternehmen? Worauf warten wir also noch?

Nicht zu vergessen in diesem Zusammenhang sind die Themen BIG DATA & BIG BROTHER (George Orwell läßt grüßen). Ohne Bargeld können wir alle bald nur noch mit Plastikgeld oder anderen Formen digitaler Währungen und Zahlvorgänge kaufen oder verkaufen bzw. Rechnungen bezahlen, wenn es nach dem Willen der Finanz-Elite geht. Alle Bezahlvorgänge sind dann vollständig nachvollziehbar und in sogenannten digitalen Akten, die es über jeden von uns Bürgern bereits gibt, gespeichert.

Privatsphäre und freie Selbstbestimmung im Konsumbereich wären dann Geschichte. Auf diese Informationen haben alle sogenannten „Ämter“ und andere jederzeit Zugriff (Bargeldlos und überwacht: die Schlinge zieht sich enger).

Wir werden zu vollständig gläsernen Kontosklaven, immer kontrolliert und überwacht. Bald soll es in der Folge „Bank“-Guthaben nur noch auf digitalen Speichermedien geben, wie z.B. den RFID-Chips. Diese Technologie ist längst da und ausgereift (Warum nach dem Bargeldverbot jeder einen RFID Chip bekommen soll (Video)).

Die sogenannte Finanz-Elite verfolgt den Plan alle Menschen zu chipen ebenfalls mit Hochdruck. Dann hätten wir unser „Geld“ und die wichtigsten Daten zwar sozusagen immer „dabei“ mit dem Chip unter der Haut.

Wollen wir das? Unsere „Geld“- Guthaben und andere Daten immer „sichtbar“ im System und wir alle kontrolliert und steuerbar? Eine Welt ohne Bargeld sollten wir uns lieber nicht wünschen. Dies sollten wir verhindern und für den Erhalt unseres Bargeldes und damit für einen Rest persönlicher Freiheit einsetzen.

Video:

.
Gruß an den Euro-Crash
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Die palästinensische islamistische Bewegung Hamas, die gerade den 29. Jahrestag ihrer Gründung feierte, lässt keine Gelegenheit aus, ihre erklärte Daseinsberechtigung hinauszuposaunen: den Dschihad (heiligen Krieg) mit dem Ziel der Zerstörung Israels. Das sollten diejenigen beachten, die behaupten, die Hamas bewege sich in Richtung Pragmatismus und Mässigung.

Vergangene Woche gingen Zehntausende Palästinenser auf die Strasse und beteiligten sich an Kundgebungen zum Jahrestag der Gründung der Hamas. Wie in den vergangenen Jahren wurden die Kundgebungen unter dem Motto des Dschihad und des „bewaffneten Widerstands“ bis zur Befreiung ganz Palästinas, vom Jordan bis zum Mittelmeer, abgehalten. Eine weitere Botschaft wurde auf den Versammlungen laut und deutlich vorgetragen: die Hamas wird das Existenzrecht Israels niemals anerkennen.

Auch in diesem Jahr dienten die Kundgebungen einmal mehr zur Erinnerung an die ungeheure Popularität, die die Hamas immer noch bei den Palästinensern geniesst – nicht nur im Gazastreifen, sondern auch im Westjordanland, wo die Anhänger der islamistischen Bewegung den Anlass ebenso feierten, wenngleich aus Furcht vor der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) und der israelischen Armee in etwas kleinerem Massstab und leiser.

Khalil Al-Haya, ein hoher Hamas-Vertreter, verkündete in einer Rede vor Anhängern im Gazastreifen die Strategie seiner Bewegung, nämlich die Fortführung des Kampfes bis zur Vernichtung Israels. „Wir werden Israel nicht anerkennen, weil es unweigerlich verschwinden wird“, erklärte er.

„Und wir weichen nicht von der Option des bewaffneten Kampfes bis zur Befreiung ganz Palästinas ab. Seit ihrer Gründung war die Hamas – und das wird sie auch bleiben – eine palästinensische islamische nationale Widerstandsbewegung, deren Ziel die Befreiung Palästinas und der Kampf gegen das israelische Projekt ist. Die Befreiung des Gazastreifens ist nur der erste Schritt hin zur Befreiung Palästinas – ganz Palästinas. Es gibt für das israelische Gebilde keine Zukunft in unserem Heimatland.“

Wenn Hamas-Führer über die „Befreiung“ des Gazastreifens sprechen, meinen sie den vollkommenen, einseitigen Abzug der Israelis aus diesem Gebiet im Jahr 2005. Die Hamas und viele Palästinenser haben den kompletten Rückzug aus dem Gazastreifen niemals als Geste Israels betrachtet. Auch haben sie den Abzug niemals als Zeichen gesehen, dass Israel nicht mehr daran interessiert ist, das Leben von fast zwei Millionen im Gazastreifen lebenden Palästinensern zu kontrollieren.

Im Gegenteil, die Hamas und viele Palästinenser sehen im Rückzug Israels aus dem Gazastreifen ein Zeichen der Schwäche. Dabei ist es genau dieser Rückzug, der der Hamas zum Sieg bei den Parlamentswahlen 2006 verhalf, als sie für sich beanspruchte, Israel mit Selbstmordanschlägen und Raketen aus dem Gazastreifen vertrieben zu haben. Damals verleitete diese Aufgabe von Land viele Palästinenser dazu, die Hamas zu wählen. Es erklärt auch, warum viele Palästinenser weiterhin die Hamas unterstützen – weil sie immer noch glauben, Gewalt sei das Mittel, Israel zu besiegen.

Viele Palästinenser sehen die Konzessionen, Gesten und einseitigen Entgegenkommen Israels eher als Beweis für eine Kapitulation, denn als positive Zeichen für die friedlichen Absichten Israels. Diese „Konzessionen für den Frieden“ durch Israel steigern den Appetit der Palästinenser auf bewaffnete Angriffe auf Israel. Heute sind viele Palästinenser davon überzeugt, dass sie mit Messerattacken, Autoanschlägen und bewaffneten Angriffen mehr erreichen können, als wenn sie sich mit Israel an den Verhandlungstisch setzen.

Der in Katar ansässige Hamas-Führer Khaled Mashaal nutzte den Jahrestag, um einmal mehr alle an die wahren Ziele seiner Bewegung zu erinnern. Im TV-Netzwerk Al-Jazeera, das als Plattform der Muslimbruderschaft dient (die Hamas ist ein Ableger der Muslimbruderschaft) verkündete Mashaal:

„Wir schreiten mit unserem Widerstand voran, um unser nationales Ziel durchzusetzen … Wir freuen uns darauf, Palästina zu befreien und die Al-Aqsa-Moschee zu reinigen und sie vor Teilung und Zerstörung zu schützen. Ausserdem wollen wir den Flüchtlingen eine Rückkehr in ihr Heimatland ermöglichen und unsere Gefangenen aus den israelischen Gefängnissen befreien.“

Wenn er davon spricht, die Al-Aqsa-Moschee zu „reinigen“, bezieht sich der Hamas-Führer auf Besuche von Juden auf dem Tempelberg. Die Hamas und die Palästinensische Autonomiebehörde haben diese Besuche dazu genutzt, ihre Leute gegen Israel aufzuhetzen. Sie behaupten, jüdische Besucher „entweihten“ die heilige Stätte und fordern, Juden sollten den Bereich nicht betreten dürfen. Diese Worte spiegeln jene von Präsident Abbas wider, der sagte, Palästinenser würden Juden nicht erlauben, die Al-Aqsa-Moschee „mit ihren schmutzigen Füssen zu entweihen“ (obwohl kein Jude die Moschee selbst betreten hat).

Mashaal, der in den vergangenen Jahren wie ein König in Katar gelebt hat (dem Land, das der wichtigste Förderer der Muslimbruderschaft ist), betonte weiter, dass die Hamas „ihre Strategie der Befreiung Palästinas nicht geändert hat.“ Darüber hinaus sagte er: „Militärische Arbeit bleibt weiter das Rückgrat der Befreiung.“ Die Hamas, so fügte er hinzu, „glaubt weiter an die vollständige Befreiung Palästinas und dass der Dschihad und der Widerstand die einzigen Mittel sind, die Besatzer hinauszuwerfen und Palästina und die heilige Al-Aqsa-Moschee zu befreien.“ Mashaal zufolge hofft die Hamas weiterhin auf die militärische, finanzielle und politische Unterstützung der arabischen und islamischen Staaten, einschliesslich des Iran, um ihr Ziel, die Zerstörung Israels, zu erreichen.

Der bewaffnete Flügel der Hamas, die Kassam-Brigaden, brüstete sich bei dieser Gelegenheit damit, dass 22 ihrer Männer seit Anfang 2016 getötet worden seien, als sie sich auf den nächsten Krieg mit Israel vorbereiteten. Die meisten der Hamas-Leute starben, als Tunnel, in denen sie arbeiteten, einstürzten. Die Hamas baut weiter neue Tunnel und setzt diejenigen, die während des letzten Krieges mit Israel 2014 zerstört wurden, instand. Die Hamas gibt an, sie wolle diese Tunnel künftig nutzen, um Israel zu infiltrieren und israelische Zivilisten oder Soldaten zu töten oder zu kidnappen.

Ironischerweise sind die Führer der Hamas nicht zögerlich wenn es darum geht, sich selbst als Opfer darzustellen, während die Hamas ihren unablässigen Vorbereitungen für einen Krieg gegen Israel nachgeht, und vor angeblichen israelischen Plänen zum Beginn einer „neuen Aggression“ gegen die Palästinenser zu warnen. Die Hamas glaubt, Israel habe kein Recht, sich gegen Raketen und Terrorattacken zu verteidigen. Sie betrachtet sogar die Selbstverteidigung Israels als „terroristischen Akt“.

Nehmen wir beispielsweise die jüngste Aussage des Hamas-Sprechers Fawzi Barhoum. In einer Verurteilung der US-Hilfen für Israel sagte Barhoum, die militärischen und finanziellen Hilfen für Israel stellten „eine offizielle Unterstützung von Terrorismus“ dar.

Das ist gewissermassen die Botschaft der Hamas an die neue US-Regierung: Beendet die Unterstützung Israels mit Waffen und Geld, weil das unserem Ziel, Israel zu zerstören, im Wege steht. Als weiteres Zeichen, das die laufenden Vorbereitungen der Hamas auf einen Angriff auf Israel offenlegt, hielt die Bewegung eine Militärübung mit scharfer Munition im nördlichen Gazastreifen ab. Die Übung simulierte unter anderem einen feindlichen Einfall in eine zivile Siedlung. Die Hamas sagte, die Übung sei das Ergebnis von 380 Stunden ununterbrochenen Trainings ihrer „Spezialeinheiten“.

Reden und Handlungen der Hamas lassen keinen Zweifel an deren Absichten. Neunundzwanzig Jahre nach ihrer Gründung glaubt eine trotzige Hamas weiterhin, Israel könne und müsse zerstört werden. Der Traum, Israel auszulöschen, schlummert in vielen Palästinensern, wie man an den hohen Teilnehmerzahlen bei den Kundgebungen der Hamas sehen konnte.

Wenn es um Israel geht, sind sich die Hamas und die Palästinensische Autonomiebehörde einig. Das Gerede der Hamas vom Dschihad gegen Israel passt genau zur Rede von Abbas vor dem 7. Kongress der Fatah, der vor zwei Wochen in Ramallah stattfand. „Was bisher erreicht wurde, ist ein kleiner Dschihad und der grosse Dschihad wartet noch auf uns“, erklärte Abbas.

Abbas‘ Beratern zufolge bezog sich der PA-Präsident auf eine andere Art Dschihad – einen, bei dem es um seine laufenden Versuche auf internationaler Ebene geht, Israel zu isolieren und zu delegitimieren und es zu weitreichenden Konzessionen gegenüber den Palästinensern zu zwingen. Abbas‘ diplomatische Kriegführung gegen Israel begann vor einigen Jahren mit den Versuchen der PA, internationalen Institutionen beizutreten und die einseitige Anerkennung eines palästinensischen Staats in der UN zu erreichen. Sein Fernziel ist, dass die internationale Gemeinschaft Druck auf Israel ausübt, sich völlig hinter die Linien von vor 1967 zurückzuziehen. Abbas möchte mit Hilfe der internationalen Gemeinschaft einen palästinensischen Staat errichten und nicht durch direkte Verhandlungen mit Israel. Er ist überzeugt, sein „diplomatischer Dschihad“ gegen Israel sei nicht weniger effektiv als der terroristische Dschihad der Hamas.

Dieses Gerede Abbas‘ über „kleinen“ und „grossen“ Dschihad kommt zu einem Zeitpunkt, da sich Abbas und die Hamas gegenseitig umwerben. Einige Berichte legen nahe, dass Abbas vor Kurzem in einem weiteren Versuch, die Streitigkeiten zwischen den beiden Seiten zu beenden, versöhnliche Botschaften an die Hamas gesandt hat. Er und Khaled Mashaal stehen in regelmässigem Telefonkontakt und beide wünschen sich ein Ende des Konflikts herbei. Die Berichte legten sogar nahe, die beiden rivalisierenden Parteien bereiteten sich möglicherweise auf eine Wiederaufnahme ihrer „Versöhnungs“gespräche in Doha unter dem Patronat von Katar vor. Im vergangenen Oktober traf sich Abbas im Rahmen seiner Wiederannäherung an die islamistische Bewegung in Doha mit Mashaal und einem weiteren Hamas-Führer, Ismail Haniyeh. Die Begegnung soll in herzlicher Atmosphäre stattgefunden haben und einige palästinensische Berater weisen auf eine Verbesserung der wechselseitigen Beziehungen hin.

Doch auch wenn es Abbas gelingt, eine Versöhnung mit der Hamas herbeizuführen, sollte dieser Schachzug nicht als Zeichen des Pragmatismus der islamistischen Bewegung gesehen werden. Die Hamas will unter keinen Umständen ihre Strategie der Zerstörung Israels und dessen Ersetzung durch einen islamistischen Staat aufgeben. Die eigenen Worte der Bewegung an ihrem Jahrestag liefern den besten Beweis für diese Absicht. Man muss den Hamas-Führern zugutehalten, dass sie zumindest vollkommen ehrlich sind, was ihr Engagement für Israels Zerstörung angeht. Abbas wird garantiert nicht versuchen, die Hamas von diesem fundamentalen Ziel abzubringen. Soweit es also die Hamas betrifft, bedeutet Versöhnung, dass Abbas näher an die islamistische Bewegung heranrückt, nicht umgekehrt.

Tatsächlich scheint Abbas zu glauben, dass der Dschihad der Hamas und der seine einander ergänzen. So wird die Hamas ihren mörderischen Dschihad weiterführen, während Abbas weiter seinen „diplomatischen Dschihad“ gegen Israel fortsetzt. Aus seiner Sicht wird der Terrorismus der Hamas nur den Druck auf Israel, zu kapitulieren, erhöhen. In diesem Punkt hat Abbas einen Verbündeten in der Hamas: mehr und mehr Arten des Dschihad sollen Israel in die Knie zwingen.

(Foto Screenshot Propagandavideo der Hamas auf Youtube)

Khaled Abu Toameh ist ein preisgekrönter arabisch-israelischer Journalist und TV-Produzent.

https://de.gatestoneinstitute.org/9677/palaestinenser-dschihad-israel

.

…..danke an Annette Sch.,

.

Gruß an die Palästinenser

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Rocio Betty

.

…..danke an Biene.

.

Gruß an den Crash

Der Honigmann

.

Read Full Post »


von Dr. Michael Grandt

Geld existiert als Zahlungsmittel nur durch das Vertrauen in staatliche Institutionen und Zentralbanken. Doch in Wirklichkeit ist es nicht einmal das Papier wert, auf dem es gedruckt wird.

Geheimaktion: Über Nacht sind 86 Prozent des Geldes ungültig!

Indien, die „größte“ Demokratie der Welt. Indien, das China beim Wirtschaftswachstum abhängt. Indien, in dem 95 Prozent der Bezahlvorgänge mit Bargeld abgewickelt werden. Indien, das am 9. November 2016 in einer Geheimaktion die beiden größten Geldscheine, den 500-Rupien- und der 1.000-Rupien-Schein (7 bzw. 14 €) quasi über Nacht für ungültig erklärte und das Land ins Chaos stürzte.

Mit dieser drastischen Bargeldreform wurden von der Regierung – ohne Vorwarnung – 85 Prozent der umlaufenden Banknoten eliminiert. Umgerechnet rund 265 Milliarden Dollar zirkulierten bis zu jener Nacht in der indischen Wirtschaft. 212 Milliarden davon wurden urplötzlich für ungültig erklärt.

Viele haben hierbei Verluste erlitten. Das Vertrauen in die Regierung und die „Geldwirtschaft“ und den „Wert“ des Geldes ist buchstäblich in einer Nacht zerstört worden.

Ihr Geld ist nichts wert!

Das Indien-Beispiel zeigt: Geld ist nichts, aber auch gar nichts wert. Auch Ihr Geld nicht!

Sie haben richtig gelesen. Geld wird nur durch die Vergabe von Krediten geschaffen, also durch Schulden. Die „wundersame“ Geldschöpfung erfolgt durch Kreditaufnahme von Privatpersonen bei Banken, Unternehmen bei Geschäftsbanken, Geschäftsbanken bei der Zentralbank und Geschäftsbanken untereinander (Interbankenkredite).

Schon in Goethes Klassiker „Faust“ macht nur die Unterschrift des Kaisers einfaches Papier zu einem Zahlungsmittel. Eine wertlose Substanz wird so in eine wertvolle verwandelt und zwar nur durch das Vertrauen in den Kaiser. Genauso ist es mit „Ihrem“ Geld: Es existiert als Zahlungsmittel nur durch Vertrauen in die EU und in die Zentralbank und zwar ohne Gegendeckung.

Was aber, wenn es keine EU und keine Zentralbank mehr gibt? – Richtig, dann wird Geld wieder zu dem was es schon vorher war: Zum Nichts!

Ihre Bank verleiht Ihnen nur Luft, ein paar Zahlen auf dem Bildschirm!

Dieses „Illusionsgeld“, das Sie als „Buch“- oder „Giralgeld“ kennen, existiert nicht physisch, sondern nur virtuell auf Ihrem Bankkonto. Als Schecks, Überweisungen und Kreditkartenabbuchungen wandert es von Bank zu Bank. Aus der ursprünglichen Summe wird immer mehr.

Jedes Mal wenn „Ihr“ Geld auf einer anderen Bank landet, geht aus ihm ein weiterer Kredit hervor. So ist das Geld im eigentlichen Sinne nichts wert, da es sich genau genommen um Forderungen handelt. Scheine und Münzen sind kein Geld, sondern nur ein Symbol, das vom Staat als Zahlungsmittel garantiert wird. Nur das Vertrauen in den Staat legitimiert das Geld. So wie das Vertrauen in den Kaiser in Goethes Faust, Papier zu Geld macht. Es ist eigentlich nur eine „Ware“. Nicht mehr und nicht weniger.

Sachwerte schützen vor dem „Nichts“

Sie sehen also, dass „Ihr“ Geld eine ziemlich unsichere Sache ist. „Sachwerte“ wie Aktien, Edelmetalle und Immobilieninvestments gewinnen hingegen an Wert. Sowieso in den Krisenzeiten, wie Sie sie jetzt gerade erleben.

Wandeln Sie Ihre Ersparnisse und Ihr Vermögen also in Werte um, die nichts mit Papieren zu tun haben. Denn alles, was auf Papieren gedruckt steht, ist ein Versprechen. Und Versprechen können gebrochen werden. Gleichgültig, ob Sparbücher, Geldscheine oder Lebensversicherungen.

Außerdem muss dieses Papierversprechen irgendwo anerkannt, archiviert und dokumentiert sein, damit es nicht gefälscht werden kann. Es hinterlässt eine Aktenspur. Dadurch findet es aber auch der Staat. Er kann es beschlagnahmen oder für wertlos/ungültig erklären – und das war’s dann. Indien lässt grüßen.

http://www.watergate.tv/2016/12/08/dr-michael-grandt-schon-gewusst-ihr-geld-ist-nichts-wert/?hvid=6CF2l4

.

Gruß an den Crash

Der Honigmann

.

Read Full Post »


virtual-reality

Von Gerald Celente

Celente 2Wir geben seit 1980 weltweite Prognosen ab, doch haben wir niemals zuvor so viele bedeutende sozioökonomische und geopolitische Trenddynamiken beobachtet, wie jene, welche das Jahr 2017 und die darauffolgenden formen werden – im Guten, wie im Schlechten.

Gerald Celente, Direktor des Trends Research Institute, dem Weltführer bei Trendprognosen, und Herausgeber des Trends Journal, gibt einen Überblick über die Top-Trends für 2017:

1. Make It New – Erneuerung

Über die gesamte Bandbreite, von politischen Ideologien und Finanzsystemen an der Spitze, bis zu den tiefsten Tiefen der Pop-Kultur, über das Medienspektrum und durch alle etablierten Institutionen, ist der gegenwärtige Stand außer Mode gekommen. Es „neu“ zu machen, wird es profitabel machen.

2. Economic Disorder – Wirtschaftliche Unordnung

Die US-Aktienmarkt-Rallye einen Monat nach der Trump-Wahl ist echt. Ist das, was gut für das amerikanische Wirtschaftswachstum ist, auch gut für die Welt? Von der Eurozone, bis zu den Schwellenmärkten, wer werden die Gewinner und wer die Verlierer der kommenden wirtschaftlichen Unordnung sein?

3. True Nostalgia – Wahre Nostalgie

Es ist größer als die Vorliebe für Edisons Glühlampen und der Griff nach der Vergangenheit. Auf der ganzen Welt werden sozioökonomische Unruhen und trübe Zukunftsaussichten eine hohe Nachfrage nach einer neuen Mischung von Produkten und Dienstleistungen der Vergangenheit generieren, welche ein Gefühl der guten alten Tage mit sich bringt – nachgerüstet, um die nach Veränderungen hungrigen Konsumenten weltweit anzusprechen.

4. RIP: The Fourth Estate – Ruhe in Frieden, Vierte Gewalt

Die Tageszeitung liegt auf dem Sterbebett. Werden sich die Mainstream-Medien umgestalten, um wieder aufzuleben? Sie unterliegen nicht mehr dem Schutz durch das Volk. Einbrechendes öffentliches Vertrauen und schrumpfende finanzielle Ressourcen haben den traditionellen Einfluss der Medien auf die Öffentlichkeit eingeschränkt. Die Vierte Gewalt – die inoffizielle vierte Säule der Regierung, ersonnen um mächtige Menschen und Institutionen verantwortlich zu halten – ist nicht länger die Domäne der Mainstream-Medien. Finden Sie heraus, wer oder was sie ersetzen wird.

5. Rust Belt 2.0 – Rostgürtel 2.0

Silicon Valley, einst das Leuchtfeuer für amerikanische High-Tech-Erfindungen und -Unternehmer, wird seinen Status als globales Zentrum für technologische Transformation verlieren. Wer wird die nächste High-Tech-Generation beherrschen?

6. VR-Ed – Lernen in Virtueller Realität

Die virtuelle Realität ist ein Mega-Trend in Bewegung, welcher sich weit über die Welt der Videospiele hinaus ausweiten wird. Die explosive Nutzung der Technologie und ihre Effektivität in den Bereichen Ausbildung und Schulungen wird beginnen ein Fundament auszubilden, welches das überholte heutige Bildungsmodell des Industriezeitalters durch eine kosteneffiziente, lohnenswerte und mit niedrigen Risiken versehene Herangehensweise an Bildung ersetzen wird.

7. The Ontrendpreneur® – Trendbasierende Existenzgründer

Trendbasierende und kreative Profis werden die besten Gelegenheiten haben, Möglichkeiten mit hohem Potenzial in einer sich rapide verändernden Wirtschaft der neuen Weltordnung zu identifizieren und träge multinationale Konzerne hinter sich lassen.

8. No More Cash – Leben ohne Bargeld

Der Trend hin zur bargeldlosen Gesellschaft befindet sich im vollen Wachstumsmodus. Die goldene Regel lautet: Wer das Gold hat, bestimmt die Regeln. In dieser neuen bargeldlosen Gesellschaft haben Finanzinstitute und Regierungen – nicht Wir das Volk – das digitale/papierlose Geld in der Hand.

9. Sell, Buy China – Handel mit China

Obwohl sich der große Andrang von Herstellern und Luxusartikel-Vermarktern nach China verlangsamt hat und sich viele Unternehmen über die hohen Investitionsbarrieren und die damit verbundenen Hindernisse für ausländische Firmen ärgern, so verbleibt der Handel mit China in steilem Steigflug. Über das gesamte Investment-Spektrum, von High-Tech bis Hollywood, China kauft, was es selbst nicht herstellen kann oder wovon es mehr benötigt.

10. Reefer Money Madness – Joint-Geldirrsinn

Da die Legalisierung von Marihuana weiter fortschreitet, werden die Gelegenheiten Millionen zu verdienen zunehmen. Aber die finanzielle Zukunft von Gras ist erheblich größer, als Highs zur Entspannung oder die Heilung medizinischer Leiden. Zudem wird Marihuana die Truhen der Regierung mit noch mehr Steuer-Dollars füllen, als Alkohol.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2016/12/gerald-celente-top-10-trends-fuer-2017/

…danke an TA KI

Gruß an die Denkenden

Der Honigmann

Read Full Post »


erdogan-haendeDer türkische Staatschef Recep Tayyip Erdoğan hat seine Landsleute dazu aufgerufen, ihre Dollar-Ersparnisse entweder in Lira oder in Gold einzutauschen, um damit die schwächelnde Nationalwährung zu stützen.

„Wer Devisen unter seinem Kissen hat, soll kommen und das Geld in Gold und in Lira umwandeln“, sagte der Präsident am Freitag. Die türkische Lira solle wieder an Wert gewinnen. Zugleich rief der Präsident die Banken zur Zinssenkung auf.

Nach Erdogans Ansprache stürzte die Lira jedoch auf ein neues Rekordtief ab. Ein Dollar kostete am Freitag 3,52 Lira. Binnen eines Monats hat die türkische Landeswährung bereits mehr als elf Prozent gegenüber dem Dollar verloren. Die türkische Notenbank hatte in der vergangenen Woche ihren Leitzins trotz Erdogans Aufrufen zur Senkung angehoben.
Mehr: https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20161202313605212-erdogan-devisen-verkauf-appell/

.
Gruß an das Finanzsystem
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Von Ernst Wolff

 Die Ereignisse um die Deutsche Bank sind nicht nur ein Lehrstück in Sachen Korruption, Manipulation und politischer Erpressung. Sie enthüllen auch die gewaltigen Gefahren, die derzeit hinter den Vorgängen an den Finanzmärkten lauern.

Der Kurssturz der Deutsche-Bank-Aktie in den vergangenen zwei Wochen ging auf die Ankündigung des US-Justizministeriums zurück, das Geldhaus wegen illegaler Hypothekengeschäfte mit einer Rekordstrafe in Höhe von $14 Mrd. zu belegen.

Bei dieser unverhüllten Drohung dürfte es sich um eine Antwort der USA auf die Ende August von der EU-Kommission wegen Steuerbetrugs gegen den US-Großkonzern Apple verhängte Strafe in Höhe von 13 Mrd. Euro handeln. Außerdem war der Schachzug eine kühle Machtdemonstration Washingtons gegenüber Berlin und ein Versuch, Öl ins Feuer der zerstrittenen EU zu gießen.

Die gegen Apple und die Deutsche Bank verhängten Strafen zeigen, dass sich zurzeit hinter den Kulissen ein erbitterter Kampf abspielt: Die Kontrahenten USA und EU kämpfen beide auf eigenem Boden mit unlösbaren Problemen und versuchen daher mit allen Mitteln, dem jeweils anderen größtmöglichen Schaden zuzufügen – um sich Wettbewerbsvorteile zu verschaffen und um von den eigenen Problemen abzulenken.

Dass die USA sich die Deutsche Bank als Zielscheibe ausgesucht haben, zeigt, welche Risiken Washington inzwischen im eigenen Interesse einzugehen bereit ist: Würde die Deutsche Bank nämlich fallen, bräche das gesamte Weltfinanzsystem in sich zusammen und risse auch die US-Finanzindustrie mit in den Abgrund.

Kein Wunder also, dass am vergangenen Freitag das Gerücht gestreut wurde, die Strafe sei von $ 14 Mrd. auf unter $ 6 Mrd. gesenkt worden. Auf diese Weise wurden der Aktienkurs wieder in die Höhe getrieben und die Wogen zumindest vorübergehend geglättet. Was aber war das Ziel der USA bei diesem Spiel mit dem Feuer?

Das Ziel der USA: Die Bundesregierung zur Rettung der Deutschen Bank zu zwingen

 Die Vorgänge hinter den Kulissen gleichen einem Pokerspiel, bei dem nicht nur um Geld, sondern vor allem um Macht gespielt wird. Mit ihrer hohen Strafforderung haben die USA versucht, die Regierung in Berlin zur Rettung der Deutschen Bank durch eine Verstaatlichung oder zumindest eine Teilverstaatlichung zu zwingen, um auf diese Weise einen Keil zwischen sie und ihre Wähler zu treiben und Berlin innerhalb der EU zu isolieren.

Wie die „Zeit“ berichtet, verfügt die deutsche Regierung bereits über einen Notfallplan, der eine 25-prozentige Beteiligung des Staates an der Deutschen Bank vorsieht, das Problem also entgegen geltendem EU-Recht, das einen Bail-in (also die Rettung der Banken durch Anteilseigner, Sparer und Einleger) vorschreibt, erneut auf den Steuerzahler abwälzt.

Dass die Regierung in Berlin nicht auf diese Pläne zurückgegriffen hat, hat seine Gründe: Zum einen würde sie innerhalb der Bevölkerung vermutlich auf solch starken Widerstand treffen, dass die Tage der Koalition gezählt wären. Zum anderen aber würde sie gegenüber Brüssel und Rom in Erklärungsnot geraten: Der italienische Premier Renzi fordert für sein Bankenproblem schon seit geraumer Zeit die Aussetzung der Bail-in-Regelung und grünes Licht für ein Bail-out, also eine staatliche Bankenrettung. Die deutsche Regierung, die innerhalb der EU die größten Bürgschaften für diese Rettung übernehmen müsste, weigert sich seit Monaten, Renzi dafür ihre Zustimmung zu geben.

Da die Regierung Merkel sich durch ein Eingreifen bei den eigenen Wählern und innerhalb der EU nur vollends hätte diskreditieren können, hat sie zu einer altbekannten Taktik gegriffen: Ohren, Augen und Mund zuzuhalten und durch Aussitzen darauf zu vertrauen, dass jemand anders etwas unternimmt, um die drohende Katastrophe abzuwenden.

Die USA dagegen konnten sich Ende der Woche für einen kurzen Moment die Hände reiben: Sie haben nicht nur aller Welt die Hilf- und Machtlosigkeit der Regierung in Berlin demonstriert und sie sich damit für die anstehende TTIP-Entscheidung gefügiger gemacht, sondern auch dem Ruf der Deutschen Bank erheblich geschadet und ihren Konkurrenten an der Wallstreet damit einen nicht zu unterschätzenden Gefallen getan.

Vor allem aber hat Washington das Klima zwischen Berlin und Rom weiter vergiftet. Wie Bloomberg berichtet, hat ein Gericht in Mailand am Freitag angekündigt, sechs derzeitige und ehemalige Manager der Deutschen Bank wegen des Kaschierens von Verlusten bei der bankrotten Bank Monte dei Paschi zu verklagen. Außerdem steht am 14. Oktober eine Entscheidung in einem laufenden Verfahren gegen Deutsche-Bank-Mitarbeiter in Italien an. Das juristische Trommelfeuer gegen das Geldinstitut, gegen das derzeit weltweit mehr als 6.000 Verfahren laufen, hält also an.

 Die Probleme der Deutschen Bank sind unlösbar

Wie gefährlich das Spiel um die Deutsche Bank ist, lässt sich kaum ermessen. Sie ist nicht nur die größte in Deutschland ansässige Bank, sondern darüber hinaus das am stärksten im hochriskanten Derivate-Bereich engagierte Finanzinstitut der Welt. Zwar hat sie dieses Risiko vom Rekordhöchststandstand von $ 75 Billionen auf derzeit $ 46 Billionen reduziert, verfügt damit aber nach Angaben der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich immer noch über 12 Prozent aller weltweit abgeschlossenen Derivate-Verträge und somit über ein nicht einmal annähernd einschätzbares Gefahrenpotential.

Sollte die Deutsche Bank zusammenbrechen, so wären die Folgen weitaus schlimmer als die der Lehman-Pleite 2008. Es würde mit Sicherheit zum Kollaps des gesamten weltweiten Bankensystems und somit zum Stillstand des globalen Handels kommen – mit unabsehbaren sozialen Konsequenzen.

Eine solche Katastrophe könnte auch ein Eingreifen der deutschen Regierung nicht verhindern. Die Summen, um die es ginge, würden ihre Möglichkeiten mehrtausendfach überschreiten. Es gäbe nur eine Möglichkeit, den Fall der Bank – zumindest für eine Zeit – zu verhindern: Die EZB müsste eingreifen und riesige, bisher nie dagewesene Geldsummen aus dem Nichts schöpfen und in die Bank pumpen.

Damit aber würde sie auch noch den letzten Rest an Vertrauen in das bestehende Finanzsystem zerstören, die eigene Bilanz sprengen und die Grundlage für eine Hyperinflation legen – den Zusammenbruch des Systems also im Grunde auch nur aufschieben. D.h.: Ein Zusammenbruch der Deutschen Bank wäre der Supergau.

Ein solcher Crash hätte allerdings eine überaus dramatische Folge: Er würde der internationalen Öffentlichkeit hautnah klar machen, dass es weder radikale Islamisten, noch Russland oder China sind, die die Welt derzeit in den Abgrund treiben, sondern die kriminellen Machenschaften der Finanzindustrie.

Das aber werden Politiker – das lehrt die Geschichte – auf jeden Fall zu verhindern versuchen, und zwar auf eine altbewährte Art: Durch das Entfachen von Kriegen. In genau diesem Zusammenhang müssen die weltweite Aufrüstung, das Säbelrasseln vor allem der USA und ihrer Nato-Verbündeten gegen China und Russland und das ständige Anfachen des Flächenbrandes im Nahen Osten gesehen werden.

Dass sowohl die Finanzindustrie, als auch die von ihr abhängige Politik im Pokerspiel um die Deutsche Bank derartige Risiken eingehen, zeigt: Nicht einmal die Gefahr eines Atomkrieges hält sie davon ab, ihrer unersättlichen Gier nach Macht und Geld freien Lauf zu lassen.

  • E N D E –

Ernst Wolff ist freier Journalist und Autor des Buches „Weltmacht IWF – Chronik eines Raubzugs“, erschienen im Tectum-Verlag, Marburg.

.

Gruß an die denkenden Journalisten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Über die sogenannte Souveränität der Bundesrepublik Deutschland, und dass diese gar nicht vorhanden ist, haben wir hier schon mehrfach gesprochen. Wir haben das Grundgesetz, das Berliner Übereinkommen und den Zwei-Plus-Vier-Vertrag auseinander genommen sowie auch den dazugehörigen Überleitungsvertrag, und bei all den Verträgen und Gesetzen sind wir immer nur zu dem einen Schluß gekommen, nämlich dass Deutschland seine Souveränität nicht zurückerlangt hat und somit auch weiterhin fremdbestimmt ist.

Doch es gab auch in der Vergangenheit Politiker, die eben zu selbigem Schluss gekommen sind und sich auch nicht davor scheuten, dies in der Öffentlichkeit zu äußern.

Wobei es sich meistens um ausländische und eben nicht um deutsche Politiker dabei gehandelt hat, da deutsche Politiker sich bei Regierungsantritt dazu verpflichtet haben, nicht über diese Dinge in der Öffentlichkeit zu sprechen.

Aber es gibt auch Ausnahmen. Einer davon ist Oskar Lafontaine. Dieser schrieb 2003 in seiner Kolumne bei der Bildzeitung bezüglich der Diskussion um einer deutschen Beteiligung am Irakkrieg  folgende, wahre Worte (wir berichteten):

[…]„Wenn Washington am Golf Krieg führt, ist Deutschland immer beteiligt, weil es der „Flugzeugträger“ der USA in Europa ist.

WIR SIND KEIN SOUVERÄNER STAAT.

Wir nehmen gezwungenermaßen an Angriffskriegen der Supermacht teil. Die Berliner Debatte über Beteiligung oder Nichtbeteiligung findet im Wolkenkuckucksheim statt.[…]„

Auch Kurt-Georg Kiesinger, der dritte Bundeskanzler der BRD, nahm diesbezüglich kein Blatt vor den Mund und sagte im Spiegel am 21.05.1958, Zitat:

„Wir sind doch faktisch ein Protektorat der Vereinigten Staaten.“

Doch genug der deutschen Petzer, denn jetzt kommen wir, wie im Titel schon angekündigt, zu dem früheren US-Sicherheitsberater und heutigen Politikwissenschaftler, Berater und Globalisierungsfan Zbigniew Brzezinski. Brzeziński ist übrigens von der Gefährlichkeit für freidenkende Menschen her gleichzusetzen mit dem ehemaligen US-Außenminister und Kriegsverbrecher Henry Kissinger, denn beide gelten laut Wikipedia als die „grauen Eminenzen“ unter den US-amerikanischen Globalstrategen.

Deswegen ist das, was er so von sich gibt nicht nur gefährlich, sondern entspricht auch definitiv (leider!) der Wahrheit. So auch die Ansichten in seinem Buch „Die einzige Weltmacht. Amerikas Strategie der Vorherrschaft“. Darin gibt der US-Stratege Antworten aus der Sicht von Herrschern in den USA.

Schon der Titel des Buches zeigt, dass Brzezinski der Frage nachgeht, wie die USA ihre Vorherrschaft, ihre Hegemonie, über die ganze Welt erhalten und ausbauen können. In der Einleitung schreibt Brzezinski:

„[…]“Inwieweit die USA ihre globale Vormachtstellung geltend machen können, hängt davon ab, wie ein weltweit engagiertes Amerika mit den komplexen Machtverhältnissen auf dem eurasischen Kontinent fertig wird – und ob es dort das Aufkommen einer dominierenden, gegnerischen Macht verhindern kann.[…]“ (siehe Seite 15 im Buch!)

Im Gegensatz zu jeder modernen demokratischen Gesinnung teilt Brzezinski die Staaten, auch die demokratisch gesinnten, in eine Hierarchie von Vasallenstaaten, die militärisch von den USA abhängig bleiben müssen, von tributpflichtige Provinzen, die man fügsam halten muss, Protektoraten und Kolonien sowie Barbaren, die man an einem Zusammenschluss hindern muss (Seite 26, und Seite 65/66 im Buch!)

Neben der wirtschaftlichen und militärischen Überlegenheit der USA muß für die weitere Sicherstellung der Macht auch auf der ganzen Welt der sogenannte “american way of life„ als überlegen angesehen werden und jeder muss das Gefühl haben, er wolle ein Amerikaner sein, Zitat Brzezinski:

„Da der american way of life in aller Welt mehr und mehr Nachahmer findet, entsteht ein idealer Rahmen für die Ausübung der indirekten und scheinbar konsensbestimmten Hegemonie der Vereinigten Staaten.“ (Seite 48 im Buch!)

Der US-Kulturimperialismus in Deutschland und im Rest Europas ist also mit Sicherheit kein Zufall, sondern strategisches Kalkül.

Dabei spricht  Brzezinski vom Internet, den Hollywood-Filmen, von der Musik von Rock bis Techno, von der Gegenkulturbewegung, der Pop-Kunst, ebenso von der fast-food-Versorgung, von der Mode und von der Durchsetzung der Sprache mit Anglizismen. (Seite 45 im Buch!) 

Das alles soll zu einer magnetischen Anziehungskraft führen, womit die Hegemonie der USA leicht aufrechterhalten werden kann.

Doch nun zu Deutschland: Im Gegensatz zu früheren Zentralmächten stützt die USA gemäss Brzezinski ihre Macht stärker auf die Methode der Einbindung in die amerikanische Machtsphäre ab wie im Fall Deutschland oder Japan, das Brzezinski als amerikanisches Protektorat bezeichnet, Zitat Brzezinski:

“ Frankreich erhofft sich durch Europa seine Wiedergeburt, Deutschland seine Erlösung, dabei ging das europäische Zeitalter der Weltgeschichte schon während des Zweiten Weltkriegs zu Ende.

Tatsache ist schlicht und einfach, dass Westeuropa und zunehmend auch Mitteleuropa ein amerikanisches Protektorat bleiben, dessen alliierte Staaten an Vasallen und Tributpflichtige von einst erinnern.

Deutschland steht unter der Zwangsherrschaft des US-Imperialismus, ist ein tributpflichtiger Vasallenstaat.“ (Seite 92 im Buch!)

Einerseits ist es gut, von so „hoher“ Seite die Bestätigung zu bekommen, dass Deutschland nichts weiter ist als das billige Schoßhündchen der USA, andererseits aber schmerzt es auch ein wenig.

Denn es tut weh, wenn der Traum von echter Demokratie und dass man in einem freien Land lebt, nun ausgeträumt ist.

Doch man kann diese US-Herrschaft noch durchbrechen, es ist noch nicht alles verloren. Wir haben hier ja schon einige Punkte zusammengestellt, wie Deutschland endlich wieder frei sein kann.

Wenn das Wissen über den Vasallenstaat weirerverbreitet wird, und auch die letzten deutschen Schlafschafe aufgeweckt werden, wäre es möglich, Deutschland zu befreien, man muß nur die Fakten auf den Tisch legen.

Ansonsten wird bald auch Deutschland vollständig amerikanisiert, denn wie wir jetzt sehen konnten, träumen die Amerikaner von der totalen Weltherrschaft.

Und die setzen sie durch mit angeblicher Freiheit und Demokratie – unglaublich, wie einfach sich die Menschen verblöden lassen.

Pure Naivität gepaart mit Gleichgültigkeit im Dienste der Supermacht.

https://deinweckruf.wordpress.com/2011/07/19/us-sicherheitsberater-zbigniew-brzezinski-deutschland-ist-ein-amerikanisches-protektorat-und-ein-tributpflichtiger-vasallenstaat/

.

….danke an Conny.

.

Gruß an die, die NICHT vergessen werden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ich schrieb vor kurzem über die UNO als das bürokratische Verwaltungs-Büro für die selbsternannten, autokratischen luziferischenIlluminaten-Weltherrscher mittels ihres Werkzeugs, der USA und anderer gekaufter Freimaurer. Ihr Ziel ist es, die Welt durch Chaos und Krieg und hier und hier und hier und hier und hier und hier und hier   zu zerstören – und dann ihre neue Weltordnung für ihren Meister, Luzifer, auf den Ruinen zu bauen – nachdem sie die Menschheit auf 500 Mio. reduziert haben.

Der damalige EU-Ratspräsident, van Rompuy,   erklärte 2009  für das erste Jahr der Eine-Welt-Regierung.

Die UNO ist der Schlüssel der Illuminaten zu ihrer Eine-Welt-Regierung.

DiUN-logoe UNO ist eine Rockefeller / Rothschild Institution, gebaut, um ein Eine-Welt-Parlament und Regierungsführungsinstanz der Illuminaten zu sein.
Die UNO wird bisher von den Jesuiten im US Council on Foreign Relations der Rothschilds und Rockefellers gesteuert – ist aber nicht in der Lage gewesen, die Welt unter Illuminaten-Herrschaft zu vereinen. Drei entscheidende Faktoren haben es  verhindert: 1) Nationalismus 2) Unterschiedliche Religionen, die sich   nicht vertragen 3) Rassen-Faktoren, indem einige Rassen  deutlich niedrigere IQs als andere haben.

So, wie soll man das Problem im Westen lösen? Eine Möglichkeit ist Rassen-Mischung durch Masseneinwanderung niedriger IQ-Völker in den Westen mit hoher IQ. Dies wird auch  die letzten Reste des Christentums beseitigen, die  nicht bereits von der luziferischen Freimaurerei, den Massenmedien in jüdischem Besitz und Dekadenz in Reichtum ausgerottet worden sind. Der Islam ist durch einen Welt-Kalifen leicht zu steuern, der den Imamen befiehlt, was man den “Gläubigen” zu erzählen habe. Die Rothschilds und ihre Shriner-Freimaurer sind de facto ebenso sehr  Muslime wie Juden, denn sie sind Shabbatai Zvi-Frankistische  Satanisten. Ihr  Shabbatai Zvi war ein jüdischer “Messias”, der zum Islam konvertierte – und Frank predigte die “Heilige Sünde”!
Aber die wichtigste Kraft ist Rothschilds George Soros und hier – von der freimaurerischen Muslimbruderschaft unterstützt.

Illuminati Masonry is realizing that the way to to their NWO one world Communism goes through our children: Destroy nationalism, religion morals, culture in them, educate  girls to be boys and boys girls, that homosexuality and all sexual depravity is in and “normal”, that  the welfare state is your benevolent big brother. All this was taught by the originators of Communism: Adam Weishaupt  and Mayer Amschel Rothschild 

Illuminaten-Freimaurerei   erkennt allmählich , dass der Weg zu ihrem NWO-Eine- Weltkommunismus  durch unsere Kinder geht: Zerstöre den Nationalismus, Religion, Moral, Kultur in ihnen, Mädchen wie Jungen und Jungen wie Mädchen erziehen, lehrt, dass Homosexualität und alle sexuelle Verderbtheit in und “normal” seien, dass der Sozialstaat ihr gütiger großer Bruder ist. All dies wurde von den Urhebern des Kommunismus gelehrt: Adam Weishaupt und Mayer Amschel Rothschild

LEHRT SIE, DASS SCHWARZ WEISS SEI UND UMGEKEHRT, DASS BÖSES GUT SEI UND UMGEKEHRT. ISLAMISCHE MASSSENEINWANDERUNG IST FÜR DIESEN ZWECK HERVORRAGEND – WEIL DIE MEDIEN SCHWEIGEN. DIE UNO HAT SIE IN ZUSAMMENARBEIT ZWISCHEN ROTHSCHILD AGENT GEORGE SOROS UND UNOs PETER SUTHERLAND GEPLANT.

Negative soziale und vererbte Erbe der Migrantenkinder
Document 26 Aug. 2016: Eine wichtige neue Studie über die kognitiven und sozialen Fähigkeiten von Vorschul-Kindern (0-6 Jahre) wurde von Ramboell und der Universität Aarhus sowie der Süddänishen Universität für das Bildungsministerium ausgeführt. Sie wies schließlich nach, was Lehrer und Erzieher seit langem bekannt ist: Kinder von Migranten mit nicht-westlichem (muslimischem) Hintergrund schneiden im Allgemeinen deutlich schlechter als dänische Kinder ab.

Dies gilt sowohl für die kognitiven Fähigkeiten (Sprache und Logik) als auch die sozialen Kompetenzen (Konzentration, Selbstwertgefühl, Ausdauer und Geselligkeit) in jedem Alter. Es gibt keine Anhaltspunkte dafür, dass Kinder mit nicht-westlichem Hintergrund, die einen schwachen Start in den Kinderkrippen haben,  ihre dänischen Kameraden im Kindergarten oder jemals später aufholen. Wenn die kognitiven und sozialen Fähigkeiten schlecht sind, wenn man Kleinkind ist, wird man in der Ausbildung und im Großen und Ganzen in einer immer komplexer werdenden Gesellschaft mit hohen Anforderungen an die Anpassungsfähigkeit und Beweglichkeit zu manövrieren mehr Schwierigkeiten  bekommen. Mit anderen Worten, es gibt ein hohes Risiko, im Bereich des lebenslangen öffentlichen Unterhalts  zu enden, und das Risiko einer erhöhten Kriminalität ist  ebenfalls vorhanden.

Dänemark sieht nun eine Reihe  brennender Autos und  tödlicher Steinwürfe  von Autobahnbrücken auf vorbeifahrende Autos durch Gruppen von südlich aussehenden Männern. Dieser Block wiegt 30 kg., tötete eine deutsche Frau und verletzte ihren Mann schwer. 

killing-stone

Je höher die Bildung  der Mutter ist, desto mehr Stimulation zu Hause – und je mehr Fähigkeiten  erwirbt das Kind. Kinder mit den stärksten sozialen Fähigkeiten schneiden  3-mal besser ab  als Kinder mit den schwächsten sozialen Fähigkeiten – und hier befinden sich Einwandererkinder am  schweren Ende aller Altersgruppen.

Der Anteil der Kinder mit nicht-westlichem Hintergrund hat  30% in den Kopenhagener Schulen längst überschritten. Ein unverhältnismäßig hoher Anteil der 16% funktionalen Analphabeten, die die Schule jedes Jahr verlassen, hat  Migrationshintergrund.

Es gibt mehr dazu: Ein fünfjähriges Kind von nicht-westlichen Eltern hat durchschnittlich weniger entwickelte Empathie, ist  weniger in der Lage, zu kooperieren und findet es schwieriger, seine Gefühle auszudrücken, als ein dreijähriges Kind dänischer Eltern.
Im Durchschnitt befinden sich nicht-westliche Kinder auf einer Entwicklungsstufe, die niedriger  als  die zwei Jahre jüngerer Kinder dänischer Eltern ist.

Also, was sieht die einwanderungs-fördernde UNO als die Lösung? Alle Kinder gleichermaßen dumm, unkritisch, leichter zu belügen und zu regieren zu machen!!  Man gibt  ihnen dazu eine neue “Religion”: Die Nachhaltigkeit.

Wie alle Demagogen wissen, ist es  leichter, Kinder als Erwachsene einer Gehirnwäsche zu unterziehen. Die UNO hat deshalb  ein Rockefeller-konzipiertes umfassendes Social-Engineering-Programm herausgebracht, um alle Reste des Nationalismus und der Lehre Christi aus Kinderköpfen zu waschen. Der Angriffspunkt ist, natürlich, die Schule.

Die Nachhaltigkeits-Religion ist die größte Täuschung in der Geschichte.

Sie geht nicht um globale Erwärmung – sie geht um die Eine-Weltregierung. Denn es gibt keine globale Erwärmung und hier und  hier und hier.

Dsex1as Programm wird “Common Core” genannt: Konzentriert auf freien Sex so schnell wie möglich – und macht die Schüler so dumm wie möglich. Das Mittel ist, alles auf den Kopf stellen: Das Böse zu Gutem, Gutes zu  Bösem – Wahrheit zu Lügen – Lügen zu Wahrheit – Anstand zu Unanständigkeit usw. Tatsächlich ist die UN eine luziferische Religion.standaedization

Common Core lehrt promiskuösen Sex und  soll  alle Kinder ohne Individualität gleichschalten.

Lisa Haven news 6 June 2016: Wir alle sollten über den Gipfel der Vereinten Nationen in Korea in dieser Woche empört sein, der einen globalen “Aktionsplan” verabschiedete und ein planetarisches Regime fordert, das unsere Kinder zu sozialen Gerechtigkeits-Kriegern  und (kommunistischen) Nachhaltigkeits-gesonnenen Weltbürgern ausbilden wird.

Mit anderen Worten will die UN “fusionierte Entwicklung” des “ganzen Menschen” einschließlich ihrer Überzeugungen, Werte, Spiritualität und Lebensstils, gestalten. Ihr Ziel umfasst Indoktrinieren unserer Jugend dazu, ihre Verantwortung zu verstehen, “den Planeten zu schützen”, und die UN-Agenda für das  “Gemeinwohl” zu fördern. Das bedeutet,   persönliche Individualität und Freiheit zur Tür hinauszuwerfen und  die Bienenstock-Mentalität des “Gemeinwohls”  anzunehmen”

global-citixenship

Als wenn das nicht schon schlimm genug wäre, beschreibt der Report im Detail, wie man das  Konzept der Neuen Weltordnung in unsere Jugend in den Schulen indoktrinieren will, um für die nächste Generations die Nachhaltigkeits-Agenda fertigzustellen.

 agenda-21-global-citizenship2“Nach Möglichkeiten und Mitteln soll durch die Bildung Informationen über die globale Staatsbürgerschaft in die Lehrpläne und die Tagesordnung für die Ausbildung integriert werden.”

Ein weiteres beunruhigende Dokument ist UNESCO’s UN Decade of Education For Sustainable Development Bericht für nachhaltige Entwicklung und hier, der im Detail festlegt, worum der Gipfel in Korea wirklich ging: Über die Gehirnwäsche der Bürger und unserer Jugend zu armen gehorsamen “Nachhaltigkeits-gesonnenen, sozialen Gerechtigkeitskriegern, Welt-Bürgern “Wie die  UNESCO schreibt:” Ohne Bildung und Erlernen  einer nachhaltigen Entwicklung werden wir dieses Ziel nicht erreichen können”.

Wagenda-21-education-global-citizenshipahrscheinlich die schockierendste Informationen des UNESCO-Berichts ist auf Seite 12-13 gefunden wo es heißt:

“Im Allgemeinen verbrauchen gut ausgebildete Menschen, die ein höheres Einkommen haben,  mehr Ressourcen als schlecht ausgebildete Menschen mit niedrigem Einkommen. In diesem Fall erhöht mehr Bildung die Gefahr für die Nachhaltigkeit. “(S.12)

Der Bericht hat weitere Details:

“Einfach die Bürger  [speziell die der USA] zu höheren Ebenen zu erziehen ist für die Schaffung nachhaltiger Gesellschaften nicht ausreichend.” (Pg.13)

Mit anderen Worten, sie können die Bürger nicht “dazu erziehen”, ihrer Agenda zu folgen, deshalb unterziehen sie unsere Kinder und den Mittelstand einer Gehirnwäsche. Je mehr Geld Sie und ich haben, um so schlimmer sei es um die  “Welt” bestellt, deshalb ist es ihr Ziel, uns in die Armut zu zwingen und  uns zu einer niedrigeren ärmeren Klasse gehorsamer Zombies zu machen. Denken Sie daran, diese Agenda ist in der Mehrzahl der Länder  gefördert und akzeptiert worden, die  Diktatoren haben, die ihre Bürger kontrollieren und die  alle planen, Geld in der Tasche zu behalten, während sie Unseres nehmen.

“Ein wichtiger Unterschied ist der  zwischen Bildung  für nachhaltige Entwicklung ist die Verwendung von Bildung als Instrument, um Nachhaltigkeit zu erreichen.

Der Bericht geht in weitere Details, wie die Rolle der Frauen  von wesentlicher Bedeutung sei, und sie benötigen ihre Beteiligung, um weitere Entvölkerung zu erzielen:
“Die volle Beteiligung von Frauen  ist wesentlich, um nachhaltige Entwicklung zu erzielen … .eine gebildete Frau neigt dazu, eine kleinere Familien-Größe  zu wünschen und die notwendige Gesundheitsversorgung zu suchen, um dies zu tun. Sie hat weniger und gesündere Kinder. “(Pg.11-13)

Während ich dafür bin,  dass alle Frauen ausgebildet werden, sollten sie dies nicht unter dem Banner der Attacke gegen die traditionellen Werte  tun oder es einer Bevölkerung aufmüssigen. Es gibt nichts Verkehrtes an einem nicht berufstätigen Elternteil, jedoch, das ist genau das, was sie in diesem Abschnitt des Berichts angreifen.

Bitte, brainwashingdie Tagesordnung  hier verstehen, sie wollen Ihre Jugend und die Welt indoktrinieren und sie zu einer  armen Unterklasse, zu nachhaltigen Entwicklungs- Zombies machen, die die Entvölkerung,  die Homosexualitäts-Agenda, Abtreibung, Sozialismus, Freiheits-Verlust, Knechtschaft und Tyrannei umarmt, umwandeln

Weitere Informationen finden Sie hier:

World World Core Studienplan: 
http://www.unesco.org/education/tlsf/mods/theme_c/popups/mod18t01s03.html

Kommentar
Dies ist die UN-Vorbereitung auf ihr endgültiges Ziel: Die NWO Agenda 21: Verstädterte öko-kommunistische Diktatur – ein Leben wie in Legebatterien – für eine reduzierte Planeten-Bevölkerung. Schweden ist bereits ein vorläufiges Modell – und auch China, nachdem der Gründer der Agenda 21, der Rothschild-AgentMaurice Strong –  Berater der chinesischen Regierung wurde, die nun 250 Mio. unwillige Bauern in Mega-Städte umsiedelt – eine Initiative, die von dem damaligen Präsidenten des EU Ratspräsidenten, van Rompuy,  hoch gepriesen wurde. Sie wird in uns eingehämmert – und soll jedes Detail unserer Leben entscheiden.

http://new.euro-med.dk/20160903-unos-korea-nwo-gipfel-globale-nachhaltigkeits-gehirnwasche-und-verdummung-unserer-kinder-um-sie-zu-kommunistischen-weltburgern-auf-einwandererniveau-zu-machen.php

.

Gruß an die Widersacher

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die DC Leaks Dokumente zeigen im Detail, wie gefährlich die Open Society und George Soros für den Fortbestand der russischen Föderation waren. Von Alex Christoforou, 25. August 2016

Die vor kurzem bei DC Leaks veröffentlichten 2.500 Dokumente von George Soros Organisationen haben ein helles Licht darauf geworfen, wie der Milliardär seinen großen Reichtum dafür verwendet, um weltweit Chaos zu stiften in einem nie enden wollenden Versuch seine neo-liberale Vorliebe dem Bauernständen der Welt aufzuzwingen.

Während Soros es schaffte, die Europäische Union gründlich zu destabilisieren, indem er für die Masseneinwanderung und Offene Grenzen eintrat, dazu die Vereinigten Staaten zu spalten mit der aktiven Finanzierung von Black Lives Matter und auch, indem er die ziemlich korrumpierbare politische Klasse der USA korrumpierte, dazu hat er die Ukraine zerstört, indem die demokratisch gewählte Regierung mit Hilfe von Neonazigruppen von der Macht geputscht wurde.. aber da gibt es da ein Land, das Soros nicht knacken konnte, die Russische Föderation.

Russlands politischer Pragmatismus und und humanistisches Wertesystem wurzeln tief in der Kultur des „Nationalstaates“, was Soros sehr wahrscheinlich ziemlich zuwider ist.

Russland ist Soros weißer Wal.. eine Kreatur, die er seit fast einem Jahrzehnt versucht zu fangen und zu töten.

Unglücklicherweise für Soros (und glücklicherweise für den gesamten Planeten) begriff die russische Regierung, dass Soros Stiftungen ein bösartiger Krebs sind und sie ergriffen angemessene Maßnahmen.. die sich im Rückblick und nach der Durchsicht der Memos von DC Leaks als sehr weise erwiesen haben.

Am 30. November 2015 berichtete Zerohedge:

„Das Büro der Russischen Generalstaatsanwaltschaft gab eine Stellungnahme heraus, in der George Soros Open Society Stiftung und eine weitere mit ihr Verbundene Organisation als „unerwünschte Gruppen“ klassifiziert wurden, und womit russischen Staatsbürgern und Organisationen jegliche Teilnahme an den Projetkten dieser Organisationen untersagt wurde.

Die Staatsanwälte sagten, die Aktivitäten des Open Society Instituts sowie die Hilfsstiftung des Open Society Instituts seien eine Bedrohung für die Grundlagen der russischen Verfassungsordnung und der nationalen Sicherheit. Sie fügten an, dass das Justizministerium sofort über diese Schlussfolgerungen informiert wurde, und dass sie die beiden Gruppen auf Russlands Liste der unerwünschten Gruppen gesetzt hätten.

Laut RT [Russia Today, d.R.] gab es im Juli dieses Jahres Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft in die Aktivitäten der beiden Organisationen – beide werden vom bestens bekannten US Finanzier Gorge Soros unterstützt – nachdem russische Senatoren eine sogenannte „patriotische Stoppliste“ von 12 Gruppen herausgaben, gegen die aufgrund vorgeworfener russlandfeindlicher Aktivitäten sofort ermittelt werden sollte.

Das Gesetz zu unerwünschten ausländischen Organisationen wurde Anfang Juni dieses Jahres eingeführt. Es sieht vor, dass die Generalstaatsanwaltschaft und das Außenministerium eine offizielle Liste mit unerwünschten ausländischen Organisationen erstellt, denen dann jegliche Aktivitäten im Land verboten sind. Ist eine Organisation erst einmal als unerwünscht eingestuft, dann wird deren Eigenkapital in Russland eingefroren, die Büros werden geschlossen und die Verbreitung von Material unterbunden. Dazu sollte gesagt werden, dass Soros aller Wahrscheinlichkeit nach keine aktiven Werte mehr in Russland hat – seine Stiftung, die in Russland Mitte der 1990er in den Jahren nach der UdSSR installiert wurde, hat ihre Tätigkeit 2003 eingestellt, als Putin seine Macht im Kreml zementierte.“

Die riesige Ladung an Dokumenten, die von DC Leaks veröffentlicht wurde zeigt, wie gefährlich die Open Society und George Soros tatsächlich waren für Wohlergehen und Fortbestand der Russischen Föderation, sowie das Fortbestehen der russischen Kultur.

In einem Dokument vom November 2012 mit dem Titel „Notizen zum strategischen Planungstreffen der OSF [Open Society Stiftung] bezüglich Russland“ wurden folgende Teilnehmer genannt:

„Leonard Benardo, Iva Dobichina, Elizabeth Eagen, Jeff Goldstein, Minna Jarvenpaa, Ralf Jürgens, Elena Kovalevskaya, Vicki Litvinov, Tanya Margolin, Amy McDonough, Sara Rhodin, Yervand Shirinyan und Becky Tolson“

Das Diskussionsthema war:

„Identifizierung der Aktionsprioritäten für OSF Russland für das kommende Jahr. Wie können wir am effektivsten zusammenarbeiten unter Berücksichtigung des sich verschlechternden politischen Umfeldes unserer Partner?“

Die wichtigste Enthüllung dieses Minutenprotokolls liegt in der Hoffnung, dass die Jahre mit Medwedew im Präsidentenamt den Stiftungen die „Öffnung“ ermöglichen würden, die sie bräuchten um den russischen Bären endlich zu brechen.

Diese Hoffnung platzte dann 2012, als Wladimir Putin wieder ins Präsidentenamt zurückkehrte.

Die OSF, die ganz klar bestürzt und enttäuscht war von dem Wechsel beginnt damit, die Grundlagen zu legen, wie Putins Regierung im Hinblick auf seinen sich ziemlich unterscheidenden Ansatz im Umgang mit Nichtregierungsorganisationen (NGOs) wie der OSF herausgefordert werden kann.

„Der Menschenrechtskontext hat sich zwischen 2006 und 2012 bedeutend verändert: Die Medwedew Periode erlaubte einige Verbesserungen und bedeutende Öffnungen für NGOs. Zusätze zum NGO Gesetz von 2006 führte zu Kampagnen im Auftrag von NGOs; viele unserer Empfänger profitierten von dieser Periode. Surkow etablierte Verbindungen mit vielen Gruppen, die bereit waren mit dem Staat zu kooperieren und unsere Partner dienten als Experten in Schlüsselprozessen, wie der Polizeireform. In Medwedews Amtszeit wurde Platz geschaffen für Modernisierungen und für die Inklusion der Zivilgesellschaft. Allerdings kam in der kurzen Zeit, in der Putin wieder an der Macht ist, sehr schnell wieder der Druck auf uns zurück.“

Ein wichtiger Wendepunkt für die NGO Tätigkeit in Russland waren die verpfuschten „maidanartigen“ Proteste, die von der Regierung zersetzt werden konnten, bevor ein Schaden entstand.

„Die russischen Proteste hatten einschneidende Wirkung auf das Leben der NGOs. Zunächst gab ihnen der Staat Geld für die Selbstorganisation mit dem Hintergedanken, dass damit eine große Opposition verhindert werden könnte. Aber mit dem Fördern der Selbstorganisation öffneten sie Pandoras Kiste. Die Menschen wurden aktiv und merkten, dass sie etwas verändern können; das Tor zur Selbstmobilisierung war offen.

Der Staat antwortete mit Repression und politischen Gefangennahmen, um in der Bevölkerung Angst zu verbreiten. Der Staat versucht auch, den sozialen Rückhalt für die Proteste zu unterminieren. Die Unterstützung der sozial orientierten („guten“) NGOs ist eine Methode, die Szene zu spalten, wobei mit Hilfe der Gesetze für ausländische Agenten die Proteste als mit ausländischem Geld finanzierte Unterminierung Russlands dargestellt werden.“

Warum diese Russlandfaszination? Warum ist es wichtig für die OSF, sich so sehr auf Russland zu konzentrieren? Mit Russland bekommt man immensen Reichtum und geopolitische Macht.

„Die Schlüsselthemen und wichtigsten Angelegenheiten der OSF in Russland waren:

  • Transparenz und Verantwortlichkeit (Korruptionsbekämpfung)
  • Rechte und Gerechtigkeit (z.B. Strafrecht, Polizei, Herrschaft des Rechts, LGBT, Frauenrechte)
  • Migration
  • Inklusive Bildung (Behinderte, Roma)
  • Medienfreiheit, Zugang zu Informationen
  • Gesundheit (Zugang zu Medizin, HIV, Reduktion der Verletzbarkeit)

Das Nachahmerproblem: Russische Taktiken wurden in Zentralasien kopiert (z.B. mit dem Extremismusabwehrgesetz in Kasachstan)

Russlands Einfluss im UN Menschenrechtsrat – das Durchsetzen der Resolution, die besagt Menschenrechte sollten die traditionellen Werte jedes Landes berücksichtigen – wenige in den Menschenrechtsorganisationen haben das im Voraus mitbekommen – es hat aber auch jenseits von Russland bedeutende Implikationen

Teilnahme an globalen internationalen Institutionen (G20, ICC,WHO) – ein offeneres Russland sorgt für Veränderungen in internationalen Regierungseinrichtungen

Europäischer Gerichtshof“

Das Dokument führt in einer langen Punkteliste aus, „was getan werden muss“ um Russland zu destabilisieren, und fokussiert sich dabei wiederholt auf viele neoliberale Themen, die Soros benutzt, um die Gastländer zu infizieren und am Ende die Regierung zu stürzen..

  • „Politische Gefangene (Bolotnaya etc)
  • Medienzensur und -kontrolle (Druck in den unabhängigen Medien erzeugen – mit NMP zusammenarbeiten)
  • Überwachung
  • LGBT (gegen die Propagandagesetze vorgehen, die von lokalen Vertretern und nicht von der Föderationsregierung ausgehen)
  • Frauenrechte
  • Behindertenrechte und inklusive Bildung

Gefängnisse:

  • viel Geld geht in die Überwachung; wo wird unser Geld am besten ausgegeben?
  • für die Vorhaben stehen nicht genügend Dollar für Reisen und Anwälte zur Verfügung

Polizeiangelegenheiten und Polizeigewalt (öffentliche Verurteilung, Personen und Recht, etc.)
Migranten

Transparenz und Verantwortlichkeit:

  • Staatsausgaben – Überwachung und Analyse
  • Verfolgung grenzüberschreitender Zahlungen und Geschäftseinkäufe
  • Verbindungen zwischen Verantwortlichkeit, Menschenrechten und den Interessen normaler Bürger“

Das gesamte Dokument finder sich hier als PDF.

Neben dem Dokument von 2012, in dem die offenbare Enttäuschung einiger russischer OSF Mitglieder über Russlands Widerstand gegen den neoliberalen Lebensstil deutlich wird, bietet DC Leaks auch das folgende Memo, das betitelt ist mit „Projektstrategie Russland 2014-2017“. Hier die Zusammenfassung des Dokuments.

Das heutige Russland steht vor einer bedauernswerten Rückkehr zu autoritären Praktiken. Konfrontiert mit ernsten innenpolitischen Herausforderungen hat sich das Regime zunehmend abgeschottet und agiert isoliert im Versuch, seine Basis zu stärken. Mit den zunehmend drakonischen Gesetzen seit Putins Rückkehr zur Präsidentschaft wurden alle ausländisch finanzierten Organisationen als Gefahr eingestuft, isoliert und in Verruf gebracht. Auch wenn dies wahrhaft herausfordernde Bedingungen sind, so ist es elementar, dass wir uns weiter in Russland betätigen, um sowohl die demokratischen Nischen zu erhalten, als auch um dafür zu sorgen, dass russische Stimmen auf der großen Weltbühne nicht verstummen.

Die Destabilisierung von Russland, die nun treffend „das Russland Projekt“ genannt wird identifiziert drei Ecksteine des Konzepts..

Trotz des harten Umfeldes gibt es nach wie vor Zugänge für Interventionen durch das Russland Projekt. Es müssen alle sich ergebenden Gelegenheiten genutzt werden, weshalb wir die folgenden drei Konzepte umsetzen werden, die im gegenwärtigen Klima überlebenswichtig sind:

1) Wir wollen den negativen Einfluss neuer Gesetze mit Hilfe einheimischer und internationaler Interessenten abschwächen. Schlüsselspieler sind dabei die immer zahlreicher werdenden russischen Bürger, welche die Rückentwicklung des Landes nicht wollen, wie auch die recht große Gruppe an russischen Rechtsexperten, die über ein Tiefenwissen des NGO Gesetzes verfügen, wie auch über genügend Motivation, um dem Sektor bei seinen weiteren Aktivitäten zu helfen.

2) Wir werden russische Stimmen in unseren globalen Ideenaustausch einbeziehen. Angesichts dessen, dass russische Intellektuelle, Praktiker und Aktivisten zu Hause zunehmend an den Rand gedrängt werden und Akademiker oftmals aus der internationalen Gemeinschaft ausgeschlossen sind werden wir Veranstaltungen unterstützen, um heterogenes, kritisches russisches Denken in den globalen Diskurs einzubringen. Solche Gelegenheiten wird russischen Akteuren ermöglichen gegenseitig vorteilhafte Kooperationen einzugehen bei Themen die von Migration bis digitalem Aktivismus reichen, während sie gleichzeitig ihre Relevanz erhalten und ihre Provinzialität reduzieren können.

3) Wir zielen darauf ab die Rechte und Würde einer von Russlands marginalisiertesten Gruppen in das Normal zu rücken: LGBT Personen. Die Partner des weitverzweigten Netzwerks des Russland Projekts bietet eine Gelegenheit, um gemeinsam mit der Zivilgesellschaft eine breite Basis aufzubauen und das in einer Zeit, in der die LGBT Gemeinde in ernster Gefahr ist. Wir hoffen, dass wir in der russischen Öffentlichkeit einen ausgeglicheneren Diskurs hinsichtlich der LGBT Rechte erleben werden, wie auch eine starke Kohorte von in der gesellschaftlichen Mitte angesiedelten unabhängigen Organisationen, die aktiv die LGBT Interessen in ihre Arbeit miteinbeziehen.

Die soziale Mobilisierung und das Finanzieren alternativer Mediennetzwerke, um den sozialen Diskus und die Unzufriedenheit zu verbreiten sind bekannte Taktiken von Soros NGOs, mit denen er in Richtung einer Revolution arbeitet.

Im Zusammenhang mit diesen Initiativen bleiben wir in den folgenden frei primären Feldern aktiv:

(a) Zugang zur Justiz und der gesetzlichen Emanzipierung von marignalisierten Gruppen
(b) Zugang zu unabhängigen Informationen und alternativen Medien und
(c) Plattformen für kritische Debatten, Diskussionen und soziale Mobilisierung.

Das Russland Projekt plant, allen unseren Vertrauenspartnern in den Feldern die Kernfinanzierung zu ermöglichen, damit sie in ihr Wachstum und ihre Entwicklung investieren können, sowie, dass alles flexibel bleibt hinsichtlich der Finanzierungsmodalitäten, damit die Basisarbeit fortgesetzt werden kann. Wir wollen auch ihre Legitimität und ihre finanzielle Nachhaltigkeit fördern, damit sie einen transparenteren, effektiveren und organisatorisch effizenten dritten Sektor aufbauen können.

Russland schlittert gerade graduell, zufällig und planlos in eine Richtung, in der das Land geschlossener wird. Angesichts dieses Hintergrundes ist die wichtigste Rolle des Russland Projekts das Erschaffen eines dichten und weitreichenden Feldes an unabhängigen Akteuren der Zivilgesellschaft, die im Bestfall die Agenda für eine offenere und demokratischere Zukunft Russlands bestimmen können, und im Schlimmstfall die Auswirkungen neuer drakonischer Gesetze überleben.

Der Austausch mit Russlands Diaspora, welche die gegenwärtige Regierung ablehnt, sowie die Mobilisierung der LGBT Gmeinde mit Hilfe von massenmedialer Propaganda zieht sich wie ein roter Faden durch das Dokument.

Das Konzentrieren der Medien auf LGBT Rechte im Nachhall der Winterolympiade in Sotschi war eine Gelegenheit, die sich Soros nicht hat entgehen lassen.

„Die kurz- bis mittelfristigen Ziele des Russland Projekts bestehen darin, eine breitere zivilgesellschaftliche Unterstützungsbasis für diese stark an den Rand gedrängte Minderheitengruppe zu schaffen. Aber selbst als das Gesetz zur „Homosexuellenpropaganda“ im Vorlauf der Sotschi Olympiade eine nie dagewesene internationale Aufmerksamkeit erreichte wurden die Stimmen von russischen Aktivisten neben den größeren internationalen LGBT Organisationen kaum gehört. Wir wollen sicherstellen, dass unsere russischen Partner eine führende Rolle beim Ausarbeiten der Strategie der internationalen Bewegung spielen, so dass die geplanten Kampagnen eher einen heimischen Fokus haben als einen internationalen, und dass das Momentum, das sich jetzt um Sotschi herum bildet nach der Olympiade nicht sofort wieder verfliegt.

Unser Vorteil liegt bei den tiefen und breiten Netzwerken, die wir in den letzten Jahren aufbauen konnten. Ein strategischer Nutzen dieser Netzwerke wird den langfristigen Einfluss der Arbeit durch die LGBT Organisationen maximieren. LGBT Rechtsgruppen in Russland sind professionell und effektiv, und doch mangelt es ihnen an Kapazitäten weit jenseits ihres unmittelbaren Umfeldes zu reichen, um andere zivilgesellschaftliche Spieler, die für ihren langfristigen Erfolg notwendig sind zu gewinnen.“

Die Destabilisierung eines Landes der Größe Russlands ist nicht möglich ohne eine dicke Rechnung, wobei George Soros überaus willig ist zu geben..

„Angesichts der großen Anzahl an Zuwendungen über das Portfolio des Russland Projektes sehen wir die Notwendigkeit weiterer Mitarbeiter, um unseren strategischen Prioritäten nachgehen zu können und um unsere Aktivitäten effektiv zu überwachen. Da allerdings einige der Programme in der Eurasienregion gerade umstrukturiert werden warten wir die Ergebnisse dieser Neuaufstellung ab, bis wir substanzielle Empfehlungen abgeben.“

Es kann keinen Zweifel geben, dass der von den Soros NGOs ausgearbeitete 2014-2017 Plan, der sogar Mitarbeiterzuwachs und die Umstrukturierung der Eurasienregion beinhaltet, im Jahr 2015 böse ausgebremst wurde, als seine in Russland tätigen spaltenden Kräfte vollends aus dem Land gejagt wurden.

Das gesamte Dokument findet sich hier als PDF.

Im Original: Leaked memo shows how George Soros planned to overthrow Vladimir Putin and destabilise Russia

https://inselpresse.blogspot.de/2016/08/the-duran-memo-zeigt-wie-george-soros.html
.
Gruß an die Fehl-Planungen
Der Honigmann
.

Read Full Post »


DWN 29 Aug. 2016Neue Finanz-Technologien und Zahlungssysteme bedrohen nach Ansicht von Experten die globale Dominanz des US-Dollars im internationalen Zahlungsverkehr, berichtet der Finanzblog Sovereign Man. Diese ermöglichten Überweisungen zwischen zwei Parteien auf direktem Wege unter Umgehung des amerikanischen Finanzsystems und des Dollar. Bislang wurden praktisch alle Transaktionen weltweit über Dollar-Konten bei amerikanischen Großbanken abgewickelt. Neue, innovative Zahlungssysteme wie Ripple, die auf der Blockchain-Technologie basiert, beginnen, sich als Alternativen zu etablieren: Ripple, zu dessen Investoren CME,  Andreesen Horowitz, Google Ventures an Arm of Google´s Alphabet Inc.zählen, wo Edmond de Rothschild beteiligt ist: Alphabet macht etwa 11,4% von Edmond de Rothschilds Italia SGR SPA Investment-Portfolio aus, was die Aktie zur  3. größten Position macht. Die Bestände von  Edmond de Rothschilds Italia SGR SPA  in  Alphabet waren in Höhe von 8.012.000 $ am Ende des letzten Berichtszeitraums. 

Ripple

Ripple  bietet die Möglichkeit der direkten internationalen Überweisungen – eine Methode, die den Dollar schlicht überflüssig macht (siehe zur Funktion Video am Anfang des Artikels).

Die Nutzung alternativer Zahlungssysteme steht zwar noch am Anfang, funktioniert aber bereits. Vor zwei Monaten habe eine kanadische Bank die erste Überweisung mit dem Ripple-Protokoll nach Deutschland getätigt, schreibt Black. Auch die Schweizer Großbank UBS und die Deutsche Bank bündeln ihre Kräfte bei der Entwicklung einer neuen Cyber-Währung.
Das von der Schweizer Bank vorangetriebene System könnte in Absprache mit (Rothschilds) Zentralbanken und (Rothschilds BIS) Regulierern bereits in zwei Jahren auf den Markt kommen.

Simon Black von Sovereign Man argumentiert, dass die oft rücksichtslose Wirtschafts- und Geopolitik der Vereinigten Staaten den Anreiz anderer Länder und Banken verstärken dürfte, nach Alternativen zu suchen.

Sie haben das Vertrauen und die Zuversicht, welche der Rest der Welt in sie gesetzt hat, missbraucht, indem sie Schulden in riesigem Umfang aufgetürmt, Kriege in anderen Ländern geführt und ferngesteuerte Bomben auf Krankenhäuser geworfen haben. Er verweist auch auf das Beispiel der französischen Großbank BNP Paribas, die den amerikanischen Behörden 9 Milliarden Dollar zahlen musste.

petrodollar chart_0
Des Weiteren besitzt die CME   die Dow Jones.  IDG Capital ist China-finanziert und Rothschilds Santander  ( Mitglied ist Mitglied der Inter-Alpha-Gruppe) – und bei Ripple mit von der Partie.

Über die Inter-Alpha-Gruppe:The Adviser” schrieb am 27 Sept. 2011 : (Autor Jeff Davy Katunga vom Pressreader):
Diese Gruppe wurde von Lord Jacob Rothschild im Jahr 1971 gegründet, um  genau die Zeit, in der Richard Nixon   dem  US-Dollar das Gold entnahm (Rothschild hatte es als verfallenes Pfand genommen) und  das Bretton-Woods-System zum Schutz des festen Wechselkurses beendete.  Die US Gold Kommission 1982 berichtete bei Präs, Reagan:  “Das US-Finanzministerium besitzt überhaupt kein Gold. Alles Gold, das in Fort Knox gespeichert wurde, wurde von der Federal Reserve, einer Gruppe von Privatbankern, als Sicherheit gegen die nationalen  Schulden übernommen.”

Die meisten, der $ 35 Billionen US-Dollar der Steuerzahler-Bail-out Gelder gingen weltweit (Krise 2008) an Rothschilds Inter-Alpha und private Banken, die City of London, die EU überwiesen. Inter-Alpha kontrolliert  70% aller weltweiten Finanzen.

Rothschild kontrolliert  auch die sieben Privatbanken der Federal Reserve Bank of America. Rothschilds  Banken von London und Berlin, Lazard Brüder Bank in Paris, Israel Moses Seifs Bank von Italien, Warburgs Bank von Hamburg und Amsterdam, Kuhn, Loeb Bank in New York, Chase Manhattan Bank in New York und die Goldman Sachs Bank in New York. Diese Banken sind privates Kredit-Monopol, das das Volk der Vereinigten Sates ausgeplündert hat, und jetzt wollen sie die Welt im Griff der Erpressung halten. Sie haben nichts mit Regierung oder Amerikanern zu tun, diese Banken haben Bundesschulden in Höhe von $ 14.3 Billionen  erstellt, diese Schulden haben sich  seit 2000 mehr als verdoppelt hat. 60% der Reserven der Welt werden in US-Dollar gehalten. Das BIP der US ist  $ 14.7 Billionen.  Die US stehen vor der Pleite. Wenn der US-Dollar zusammenbricht wird es den Rest der Welt mit sich nehmen, einschl. Australiens. 

Chinas neue Entwicklungsbank, die AIIB sucht Zusammenarbeit mit Rothschilds Weltbank und dem  IWF – und wird begrüßt.

Kommentare

Rothschild-Jacob


Unter den oben erwähnten  Ripple-Banker Pionieren sind Rothschild Banken.
Wie ich vor kurzem geschrieben habe, ist dies ein Paradox, weil die Rothschilds für die Beibehaltung des Monopols ihrer FED, US-Dollar zu drucken, blutig gekämpft haben.

Rothschild, weiß, dass die Schwächung des Petrodollars den Fall des US-superpowerstatus, ihren Verlust von immer genügendem Kurzzeit-Krediten für ihre Armee, Marine und Luftwaffe sowie ewige Kriege, die Rothshilds & CO´s  andere Geld-Maschine, den militärisch-industriellen Komplex und hier, bereichern, bedeutet. Es wird wahrscheinlich den Zusammenbruch des Dollars  bedeuten, Krieg gegen den anderen Saboteur des Petrodollars,  Russland, das seine Rothschild-Zentralbank und seine Dollar-Abhängigkeit aufgeben will.

Also, was ist der Grund dafür, dass Rothschild sich selbst in den Fuß schießt?

Wie ich bereits im Jahr 2010 schrieb, hat Rothschilds IWF den Nachfolger  des Dollar bereit – die kommende Eine-Welt Währung, und zwar die SZR des IWF.

Die Banknoten und Münzen? Sie werden abgeschafft: Rothschilds Zentralbanken haben  bei einem Treffen in den USA soeben die  Abschaffung des Bargelds nochmals diskutiert!! – um es mit einer elektronischen Währung zu ersetzen! Das würde auch den Tod des Petrodollars bedeuten.
Zur gleichen Zeit arbeitet der Rothschild-Agent, Soros, u.a. an der Versenkung der EU und des Euros – da Deutschland  für ihre geforderte Fiskalunion nicht bezahlen will.
Die Rothschild-Alternative ist natürlich eine neue Weltordnung mit einer neuen Währung und Zentralbank, wobei  der IWF und die BIZ alles zu beherrschen ist. Des Weiteren werde in neues globales Steuersystem und hier und hier ins Leben gerufen und vom IWF geleitet, um uns noch mehr auszuplündern!

Der IWF und seine Beamten werden gegenüber allen Korruptionsvorwürfen, Diebstählen usw. gefeit sein!!
Der IWF ist im Besitz Rothschilds und 30-40 zusätzlicher Juden-Familien.

Kapitalismus und jüdischer Kommunismus verschmelzen unter Rothschild.

Meiner Meinung nach sind die Illuminaten jetzt dabei, das umzusetzen, was von Joseph Stiglitz und im 2009er  UNCTAD Report  geplant wurde – nämlich, Rothschilds IWF als die Eine-Welt-Zentralbank  ins Leben zu rufen – und seine SZRs als einzige Weltreservewährung gelten zu lassen.
Sowohl  Russen, Chinesen, als wahrscheinlich auch Saudis und die USA selbst geben den  Petrodollar auf – und damit den US Status als weltweit einzige Supermacht: Die Illuminaten übernehmen wie von ihrem Anfang an geplant die Welt.

NACHTRAG

HIER IST DER PLAN

Am 19. Febr. 2010  und am 31. Mai 2016 veröffentlichte ich den folgenden Plan, der regelrechte, altsowjetische Plan-Wirtschaft ist  ohne Belohnung für Fleiss und Erfindungsgabe. Wie wir aus Sowjet-Zeiten wissen, führt das wegen der menschlichen natürlichen Faulheit zur gesellschaftlichen Armut.

UNCTADGlobales Regieren/world governance” durch inflationäre Geld-Produktion und Regulierung: Der   UNCTAD-Bericht 2009:
Kapitel 3 E Schlussfolgerungen

1. Ein wichtiges Ziel der Reform des Regelwerks sollte die Ausmerzung von Finanzinstrumenten ohne gesellschaftliche Rentabilität und die Schaffung von Anreizen sein, um die Mittel in Investitionen mit hohen sozialen Renditen zu kanalisieren.
2
. Regulatorische Arbitrage kann nur dadurch verhindert werden, dass die Regulierungsbehörden in der Lage sind, das gesamte Finanzsystem zu decken und sicherzustellen, dass alle finanziellen Transaktionen überwacht werden.
3. Es ist notwendig, Mikro-Aufsichtsvorschriften mit der makroökonomischen Aufsicht zu ergänzen, um den  Leverage-Zyklus auszugleichen.
4. Die Anreize der Rating-Agenturen könnten durch die Einrichtung einerRegulierungsbehörde, die die Tätigkeit derAgenturen überwacht verbessert werden.
5. Die Teilnahme der Entwicklungsländer an den verschiedenen Einrichtungen unterschiedlicher regulatorischer Anforderungen.
6. Chapter IV D Unterabschnitt 3: Der Bericht der Stiglitz Kommission: Reform mit Sonderziehungsrechten (SZR) als die wichtigste Form der internationalen Liquidität.
7. Ein System verwalteter flexibler Wechselkurse. Das Bretton-Woods-System und das Europäische Währungssystem bieten Präzedenzfälle.
8. Besser, wenn die Länder, deren Währungen unter dem Druck der Abwertung stehen, sich in ihrem Kampf gegen die Spekulation mit den monetären Behörden der Länder, deren Währungen unter Druck stehen, aufgewertet zu werden, verbinden.
9. Beispiel: Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) sowie China, Japan und die Republik Korea (ASEAN +3): kollektiv verwaltete Fonds, die die Devisenreserven dieser Länder vereinigen.
10. Das wirtschaftliche Weltregieren würde eine größere Kohärenz gewinnen, wenn multilaterale Handelsregeln durch ein effektives System derÜberwachung und Koordinierung der makroökonomischen Politik ergänzt würden. So weit, ist wirtschaftspolitische Überwachung durch den IWF nur wirksam für die Länder, die vom  Fonds Darlehen aufnehmen ( was für ein Elend für solche Länder – siehe das Jahr 2000!).
11. Kapitel V F: Die Länder müssen globale Maßnahmen zur Abschwächung des Klimawandels ergreifen. Sie müssen die Verantwortung für die Akkumulation von Emissionen, die das globale Klima beeinflusst, und die sich aus ihren Handlungen in der Vergangenheit ergeben, übernehmen. Wenn gestärkt, könnten viele der Elemente sich  … auf die stärkere Beteiligung der Entwicklungsländer in diesen Bemühungen auswirken.
12. Einführung eines Preises für die Emissionen in Form von Steuern oder handelbaren Emissionsrechten, …, könnte dazu beitragen, einen Prozess zur Schaffung von Niedrig-Kohlenstoff-Wirtschaften in Bewegung zu setzen
13. Direkte staatliche Eingriffe in Form von Emissionsnormen und strengen Vorschriften.
Free-trade14. Die internationale Gemeinschaft kann die industrielle Entwicklung in dieser Richtung unterstützen, indem sie den Entwicklungsländern einen ausreichenden politischen Spielraum im Rahmen der einschlägigen internationalen Übereinkommen über den Klimawandel, Handel, ausländische Direktinvestitionen und geistige Eigentumsrechte einräumen. Es den Banken ermöglichen , Dollar-Reserven auf ein spezielles “Substitutions-Konto des IWF” einzuzahlen, das in SZRs geführt wird. Die SZRs könnten auch genutzt werden, um internationale Zahlungen zu begleichen. Das Risiko müsste entweder durch die Generierung von höheren Einnahmen durch den IWF oder durch Garantien von Mitgliedstaaten abgedeckt werden.
15.
Eine neue “Global Reserve Bank” oder einen reformierten IWF auf die Ausgabe einer “künstlichen” Reservewährung, wie des “BANCOR” von Keynes in seinen Bretton-Woods-Vorschlägen für eine Internationale Clearing Union aktivieren. Das neue globale Reserve System könnte auf dem bestehenden System der SZRs gebaut werden.
16. Eine Möglichkeit ist, dass die Länder vereinbaren, ihre eigenen Währungen mit der neuen Währung auszutauschen, so dass die globale Währung durch einen Korb von Währungen aller Mitglieder unterstützt würde. Aber auch andere Varianten sind bei der Kommission im Gespräch. Das neue System könnte Sanktionen gegen Länder enthalten, die Defizite halten und auch gegen die Länder , die Überschüsse halten.
17. Die G-20 kündigte auf ihrem Londoner Gipfel im April 2009  ihre Unterstützung für eine neue allgemeine SZR-Zuteilung an, die 250 Milliarden Dollar in die Weltwirtschaft injizieren würde und die globale Liquidität erhöhen würde. Allerdings ist ein großes Problem des G-20-Vorschlags, dass die neuen SZRs unter den verschiedenen Mitgliedern des IWF so zugewiesen werden, dass die G-7-Länder mehr als 45 Prozent der neu zugeteilten SZRs bekommen würden, während weniger als 37 Prozent den Entwicklungs- und Schwellenländern bereitgestellt werden würden, und weniger als 8 Prozent auf Länder mit niedrigem Einkommen anfallen würden.
18. SZRs sollten Mitgliedstaaten auf der Grundlage einiger Schätzung der Nachfrage nach  Reserven, oder, allgemeiner, nach einem Urteil über die “Notwendigkeit” zuteil werden.
19. Das G-20-Treffen der Finanzminister im April 2009 stimmte dem Vorschlag von einer antizyklischen Ausgabe von SZRs zu. Wenn der Zweck der SZR-Zuteilung sei, das globale Wachstum der gesamtwirtschaftlichen Produktion zu stabilisieren, wäre es wohl angebracht, mehr SZRs auszugeben, wenn das globale Wachstum niedrig ist – und kleinere Mengen oder  Entzug von  SZRs in Zeiten des schnellen globalen Wirtschaftswachstums zu praktizieren.
20. Lohnkürzungen haben eine sofortige dämpfende Wirkung auf die Binnennachfrage undführen zur weiteren Destabilisierung der Wirtschaft. Darüber hinaus sind Lohnkürzungen von der Größenordnung, die notwendig ist, um die Wettbewerbsfähigkeit wiederherzustellen, deflationär und erweitern die allgemeine Depression der Produktion und der Investitionen. Das Ziel, den Ländern bedingungslosen Zugang zu internationaler Liquidität zu gewähren, sollte sein, sicherzustellen, dass das Niveau der Einfuhren beibehalten werden kann, und nicht zur Rettung von ausländischen Investoren verwendet wird.

http://new.euro-med.dk/20160830-die-tage-des-petrodollars-sind-gezahlt-rothschild-torpedoert-ihn-zugunsten-seiner-eine-weltwahrung-der-szr-iwf-kommende-welt-zentralbank.php

Read Full Post »


Kurzfassung: Nach der Aufforderung der Regierung Deutschlands, die Bürger sollen Nahrungsmittel und Wasser für 10 Tage anlegen – sowie der Ansage, dass man sich darauf vorbereite, das Militär Polizei-Aufgaben übernehmen zu lassen, stellt es sich heraus, das auch Russland, China und die USA ihre Bürger gleichermassen auf Krieg einstellen. Der Ton zwischen Ost und West wird immer härter – Putin droht einen Erstschlag an, und in den US wollen starke Kräfte in Syrien Russen töten und Bodensoldaten einsetzen, weil ihre ISIS-Verbündeten den Krieg verlieren.

Viele Analysten erwarten einen baldigen NATO-Russland Krieg, der von Syrien ausgeht.
Dies ist in voller Übereinstimmung mit den biblischen Endzeit-Prophetien – was nicht wundern kann, indem Pharisäer/Freimaurer Kräfte hinter der Entwicklung stehen: Ihr Ziel ist das Kommen des luziferischen israelischen Ben Davids um die Welt zu regieren. Das könne aber nur im Blutschwall von Armageddon geschehen. Das ist aber auch das Zeichen des 2. Kommens Christi.
Wie gehabt ist die Methode die hegelsche Dialektik: Westen gegen Osten. Synthese: Die kommunistische Agenda 21 der NWO.

Die weltlichen Ursachen sind aber 1) die Stellung des US-Petrodollars: des Rückgrats des Grossmachtstatus der USA 2) die Stellung von Rothschilds Zentralbanken. Wenn Schurkenstaaten beim Ölhandel den Dollar umgehen oder keine Rothschild-Zentralbank haben wollen, werden sie von Rothschild-Rockefellers Privat-Armee, der NATO, überfallen (Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien).

Nach einem scheinbaren längeren Streit zwischen Rothschild (Chodorkowski, Yukos Aktien) und dem König der pharisäischen Juden, Putin, hat Putin sich selbst nun zu einem neuen Stalin gemacht, säubert  seine Gegner, hat aber immer noch eine Regierung mit vielen jüdischen Oligarchen.
Putin hat danach  beschlossen, ganz still und leise Rothschilds russische Zentralbank abzuschaffen  und Rubel unabhängig von Rothschilds US FED zu drucken, die heute  Russlands Geldmenge ad absurdum begrenzt.

Das bedeutet, Russland hat einen Grund  für Krieg mit der NATO Rothschilds geschaffen, wie Putin den Rothschild-Dollar torpediert, für den Rothschild  gegen die USA Krieg geführt und Präsidenten ermordet hat, und durch den er die US an den Rand des wirtschaftlichen Zusammenbruchs gebracht hat. Grund: Dollar- (und all anderes Geld-) Drucken ist die Erstellung von Schulden an Rothschild – und die Zinsen ersticken  jetzt die weltweiten Volkswirtschaften.

Aber jetzt kommt das Paradox: Rothschilds Goldman Sachs gründete den BRIC-Club von Staaten – machte eine Menge Geld, indem sie die Länder ausplünderte und sie miteinander in ihren eigenen Währungen handeln  – und dem Dollar ausweichen liess. Nun, ganz plötzlich, zieht Goldman Sachs den Stecker des BRIC-Fonds – beendet die   BRIC, so dass diese Länder weiter von Rothschilds IWF und GEF einzelweise geplündert werden können!
Ein weiteres Paradox: Jacob Rothschild räumt  das Chaos durch seine eigenen Zentralbanken zu – verkauft Dollar und kauft Gold: Rothschild sabotiert also offensichtlich den Dollar seiner eigenen FED!!

The Daily Bell meint, dass Rothschild Putins Dollarkrieg organisiert! – und also seinen eigenen Dollar-Krieg weiterführt – um den Dollar als Weltwährung zugunsten der SZR seines IWFs abzuschaffen. Daher arbeitet Chinas Dollar-Konkurrent, die AIIB-Bank, mit Rothschilds IWF zusammen.

Dies bedeutet aber das Ende der USA als Supermacht. Starke Kräfte in den USA wollen das nicht passieren lassen und nochmals für den Petrodollar und USAs Weltherrschaft ins Feld ziehen – in einen Krieg gegen Russland wie von Brzezinski geplant.

Zugrunde liegt ein teuflischer Plan – vom Illuminaten/Freimaurer Guru Albert Pike entworfen: Die NWO durch 3 Weltkriege.

*

Ich habe etwas genauer recherchiert, was die auffälligen Vorbereitungen der deutschen Regierung: Gemeinsame Militär / Polizei-Übungen und Aufruf an die Bevölkerung, Vorräte (Wasser, Nahrungsmittel, Bargeld) für 10 Tage anzulegen, bedeuten könnten.
Im Juni warnte Deutschland vor  Krieg zwischen der NATO und Russland

Dbomb-shelteras Video unten prognostiziert einen großen Krieg, besagt, dass die USA, Russland und China auch ihre Völker auf Krieg  vorbereitenRussland hat enorme unterirdische Schutzräume gebaut. Auch im Westen mehren sich “bombensichere” Schutzräume. 

Der Autor, der das Video bringt, schreibt:

Mit dem jüngsten Vorstoß,  staatliche  und lokale Strafverfolgungsbehörden zu bundeseigen zu machen und eine “Weltpolizei” zu schaffen, die  von den Vereinten Nationen zu kontrollierten sei, glauben wir an ein “Event” viel größeren Umfangs, das bedeutet, die Bürger werden sich selbst überlassen sein, um zu überleben.

Ob das ein globaler wirtschaftlicher Zusammenbruch, ein Himmelsereignis, ein Angriff gegen das Wasser/Energienetz, oder auch die stärkere Möglichkeit eines Atomkrieges ist, scheint es, Regierungen auf der ganzen Welt warten darauf, dass  etwas Großes passieren wird.

Was auch immer kommt, wird ein globales Ereignis sein. Fangen Sie an, Lebensmittel, Wasser, medizinische Versorgung und grundlegende Notwendigkeiten zu horten…. beginnen Sie jetzt, es zu tun.
Erwarten Sie nicht, dass die Massenmedien  eine Ankündigung veröffentlichen werden, um den Menschen Zeit zu geben, in die Läden zu gehen und Vorräte zu sammeln. Wenn es passiert,  wird  es schnell passieren,  und zu der Zeit, wenn  man  Ihnen davon erzählt, wird es zu zu spät sein.


Der einsichtsvolle Dutchsinse sagt uns, wie die praktischen Dinge zu tun seien. 


Was könnte aber der Grund für ein solches drastisches Ereignis sein – abgesehen von dem  Illuminaten-/ Freimaurerplan Albert Pikes?

Die Vereinigten Staaten führen Kriege in Afghanistan, Irak, Syrien und Libyen aus 2 Gründen:

1) Der Petrodollar, der das Rückgrat der US-Wirtschaft und Machtstatus, ist von diesen Ländern aufgegeben  

2) Diese Länder waren – und Syrien ist immer noch – Schurken-Staaten, weil sie keine  Rothschild Zentralbank haben.
Die NATO  hat sogar die Rolle als die Privat- Armee des Rockefeller / Rothschild Syndikats an sich gerissen. 

Warum Russland jetzt dem Dollar den Rücken kehrt und die Rothschild Zentralbank aufgibt:
Wie ich in meinem jüngsten Beitrag schrieb, wird der König der Juden, Wladimir Putin, der neue Stalin,  und er beginnt nun wie von seinem Berater, Yevgeni Fjodorow, vor 2 Jahren vorgeschlagen,  Rothschilds russische Zentralbank zu demontieren. Fjodorow sagte damals:

“Unsere Zentralbank, Finanzministerium, Ministerium für Wirtschaft  befinden sich auf dem Weg zur Zerstörung der russischen Wirtschaft, weil sie die  Befehle aus Washington und London ausführen. Wir müssen zur Verstaatlichung  des Rubels und beschleunigtem De-Offshoring, wie Putin es nennt, zurückkehren.
Kommentar: Gut – aber Putin & Co hatten eine Menge privates Geld i Panama ge-offshored!!

In einem Interview mit der  Pravda 30. December, 2014, sagte  Fjodorow: “Die Verfassung besagt, dass die Zentralbank…. internationalen Abkommen unterliegt. Die Verwaltung der russischen Zentralbank ist außerhalb Russlands basiert.
Das gesamte Investitions-Segment basiert auf Dollar und Euro.
Die Zentralbank hat Devisenreserven – 450Mrd  $ auf dem Laufenden. Dieser Betrag übersteigt die Rubel-Vermögenswerte um das 2,5-Fache.

Unten zeigt Nikolai Starikov, wie Rothschilds US Federal Reserve Russlands Geldmenge erstickt: Russland dürfe nicht mehr Rubel drucken, als es Dollar durch Ölverkäufe verdient hat. Mit den US-Dollars hat Russland dann US Junk-Schulden zu kaufen.

Das  Folgende und Chinas vorübergehender Rückgang der Dollar-Ankäufe wurden von den Massenmedien ignoriert, werden aber weit verbreitete geopolitische Folgen haben. Es ist historisch.

Putin verlässt den russischen Dollar. Diese Unabhängigkeit wird über 5 Jahre den Rubel Souverän  machen – und Rothschilds Zentralbank durch eine staatliche Zentralbank – und kommunistisch gelenkte staatliche Wirtschaft – ersetzen.

F. William Engdahl New Eastern Outlook 2 august 2016
: Am 25. Juli hat Putin den Auftrag gegeben, dass eine wirtschaftliche Gruppe –  der Stolypin Club – ihre Vorschläge, die   Wiederbelebungs-Wachstum anspornen sollen, der Regierung im 4. Quartal dieses Jahres unterbreiten  soll.
Somit hat Putin liberale westliche Ideologie des freien Marktes abgelehnt.

Im Jahr 1990 war die erste Priorität in Washington und dem IWF, Jelzin und die Duma unter Druck zu setzen, um die Staatsbank von Russland zu “privatisieren”, mittels einer Verfassungsänderung, die die neue Zentralbank Russlands, wie auch die Federal Reserve oder die Europäische Zentralbank, beauftragt, eine rein monetaristische Einheit zu sein, deren einzige Aufgabe darin bestehe, die Inflation zu kontrollieren und den Rubel zu stabilisieren (was nicht gemacht wurde). In der Tat wurde Geldschöpfung in Russland von der Souveränität entfernt und an den US-Dollar gebunden. Stolypin schlägt die Wiederherstellung der Souveränität des Rubels vor  – zum Teil auf Gold bezogen.

The Daily Bell 20 August 2016: Russland verlässt das  dollar-basierte Währungssystem und nimmt ein System souveräner Währung an.

 Dollar-DeclineIn Anbetracht der Kontrolle der Eliten- Banken über so viel auf die Welt, würden wir uns nicht wundern, wenn wir Zeugen einer gigantischen Erfolgsleistung von oben nach unten Zeugen sind. Ironischerweise ist trotz ihres scheinbaren “Rückschlags”, die Stadt London sicher wegweisend.

Die Weltbank gibt eine große chinesische Yuan / RMB-Tranche frei, und dies wird die erste von vielen (hier) sein. Anleger, die Gelder in RMB platzieren, anstatt in Dollar,  werden die neuen Yuan / RMB Instrumente benutzen. Somit wird auch weiterhin der US-Dollar zu drucken sein, aber diese Dollars können nicht so einfach Anbringung im Ausland  finden. Stattdessen können sie wieder in die US-Wirtschaft zurück-zirkulieren und erhebliche Preisinflation schaffen .

Vielleicht wird der korrupte militärisch-industrielle Komplex gezwungen, zu schrumpfen, und wichtige soziale Programme wie die elende Gesundheitsversorgung  werden mit der Finanzierung  mehr Schwierigkeiten bekommen.

BRIC, erfunden von Goldman Sachs, ist ein Teil davon. Von dem, was wir sagen können, ist es vorgeplant.

Denken Sie daran, sowohl der IWF als auch die Weltbank werden von den USA (Rothschild) kontrolliert. Dennoch sind es diese beiden Organisationen, die die Entstehung des Yuans / RMBs erleichtern.

All djacob-rothschildies  kann der Grund sein, warum Jacob Rothschild nun die Welt vor dem Scheitern seiner Zentralbanken, einen bevorstehenden Absturz im größten Finanz Experiment in der Geschichte zu handhaben, warnt. Null- / negative Zinsen und verzweifelte “quantitative Lockerung.”
Daher verkauft Rothschild Dollar und das britische Pfund und kauft stattdessen  Gold.

Kommentar
Dies ist eine totale  und sehr gefährliche Kriegserklärung gegen den Petrodollar. Und selbst Rothschild bekriegt  seinen Dollar.

Meiner Meinung nach ist dies ein Beispiel der hegelschen Dialektik: Rothschild steuert sowohl den Dollar (These) als auch  den Rubel / Putin (Antithese) zur Synthese: der NWO Agenda 21 durch Albert Pike’s 3 Weltkriege.

Russland ein Schurkenstaat ohne Rothschild Bank mit einer souveränen Währung gibt den Petrodollar  auf??
Dies ist eine übliche Ursache der amerikanischen Kriege. Und der US-russische Krieg wird vorbereitet, und hier und hier und hier von der NATO – vor allem von dem verrückten US-Militärisch-Industriellen-Komplex und hier und hier und hier. Putin ist  unter starkem Druck, um   den 3. Weltkrieg vorzubereiten.

Es ist noch seltsamer: Chinas AIIB Bank und die BRIC und ihre internationale Investmentbank – in Zusammenarbeit mit Rothschilds  IWF sind bereits im Krieg gegen den Petrodollar!! Aber warten Sie einen Moment! Die BRIC ist beendet. Und warum? Rothschilds  Goldman Sachs hat den Stecker des BRIC Fonds gezogen!! Es war nicht lohnend!
Und das bedeutet eine Menge: Rothschilds Goldman Sachs startete die BRIC für Rothschilds Macht und Profit. Jetzt hat Rothschild z. B. den Reichtum aus Brasilien und Russland gesaugt – und überlässt die Länder ihrem Schicksal – d.h. weitere Ausplünderung durch Rothschilds IWF und GEF!

Eine russische Staatsbank mit Rothschild-Genehmigung? Wenn das der Fall ist, gibt es nur eine beängstigende  Möglichkeit: Ein Versuch, die Vereinigten Staaten in einen Krieg gegen diejenigen zu ziehen, die den Petrodollar torpedieren, ist ein seit langem erwarteter Grund für den 3. Weltkrieg. Die fehlende Bereitschaft, den Petrodollar zu akzeptieren macht die USA verzweifelt. Die USA/Rothschild  wollen ihren Dollar durch Rothschilds SZR als die Weltwährung ersetzen.

Aber was ist das nun überhaupt? Rothschild unterstützt ausserdem die BRIC, deren Zweck es ist, den Petrodollar durch die Verwendung nationaler Währungen im gegenseitigen Handel zu schwächen, obwohl die Vereinigten Staaten im Irak, Libyen, Syrien für den Petrodollar so  blutig gekämpft und sogar in Schurkenstaaten Rothschild-Zentralbanken durchgesetzt haben – zumindest in Afghanistan, Libyen und dem Irak.
Der Petrodollar ist das Rückgrat des US-Supermacht-Status, und ohne den werden die Vereinigten Staaten zusammenbrechen!

Was hat Rothschild vor? Er zerstört offensichtlich die Neue Welt / USA – deren Ordnung  Rothschild im  Großen Siegel und Washington DCs Gefälschter Verfassung niederlegte. Was plant Rothschild mit dem Dollar, den er von den USA durch die 1. und 2. Nationalen Banken und schließlich durch den FED-Putsch im Jahr 1913 übernahm?  Sogar versuchte man – und gelang – mit Ermordungen von US-Präsidenten (Andrew Jackson, Abraham Lincoln, John F. Kennedy), um das Monopol zu behalten, US-Dollar zu drucken und leihen? Obendrein bekriegte Rothschild die USA, um den Dollar (und die Macht über die USA) zu behalten: 
Im Jahr 1811 sagte Nathan Rothschild: “Entweder wird der Antrag auf Verlängerung derNationalbank- Charta gewährt, oder die Vereinigten Staaten werden sich in einem verheerendsten Krieg verwickelt finden. Bringt diesen frechen Amerikanern eine Lektion bei. Bringt sie zurück zum Kolonialstatus.”

 

The Daily Bell  meint,  Rothschild stehe sogar hinter der Abwicklung seiner eigenen russischen Zentralbank – dass alles geplant sei!! 

Ja Putin hat einen ganz besonderen Status in der Freimaurerei  und der Rothschild Superloge “Goldenes Eurasien” und hier.

In “The Secret Reset” (Nullstellung)  deutet  Veterans Today  mehr als an, dass geheime Kräfte von der G-20 und dem  US Militär-Industriellen Komplex Putin gegen Rothschild erheben.

Dies könnte die drastischen Maßnahmen erklären, die   von Deutschland ergriffen wird, das die Menschen drängt,  Notfall-Nahrungsmittelversorgung zur Verfügung  zu haben. Die Kriegsrhetorik von Putin – der angeblich seit 10 Jahren den 3. Weltkrieg plane – und der CIA  sind sehr dramatisch:

Ich fand dies auf der Website der NATO, was ich alarmierend finde: Im Juli drohte Russland einen präventiven Angriff auf NATO an.  Putin habe gedroht, uns von der Oberfläche der Erde zu verwischen! (Israeli News Live).


Ein NATO-General fordert schnelleres Handeln / Krieg gegen Russland.

Der ehemalige CIA Vize-Präsident, Mike Morell, wil, dass die US Russen in Syrien töten und  direkt nach  Assad gehen! Ein sicherer Weg, um einen Zusammenprall zwischen den USA und Russland auszulösen.

 

“Es ist ein Geschrei einer Menge auf den Bergen wie eines großen Volks, ein Geschrei wie eines Getümmels der versammelten Königreiche der Heiden. Der HERR Zebaoth rüstet ein Heer zum Streit, sie kommen aus fernen Landen vom Ende des Himmels, …, zu verderben das ganze Land”. (Jesaja 13:4-5).

Eine kombinierte Bemühung seitens  Elemente innerhalb der Vereinigten Staaten und des Vereinigten Königreichs drängen auf die direkte militärische Konfrontation mit dem syrischen Militär sowie den Russen(Activist Post 22 Aug. 2016). Clinton-Stützen haben dafür eine grosse Kampagne in die Wege geleitet, wie auch 51  Diplomaten des US-Aussenministeriums (The New York Times 16 June 2016). 

Schon gut, sehr dramatisch – und  wissen Sie,  dies könnte der Auftakt für den lange erwarteten Ernstfall sein.
Ich für meinen Tei weiß, wenn der 3. Weltkrieg  zu uns kommt, ist es auch das letzte Zeichen des bevorstehenden 2. Kommens Christi – in einem Atomkrieg so lebhaft in Matth. 24, Lukas 21, Jeremia 25: ab V. 29 beschrieben.
Für mich ist das ein großer Trost. Wenn ich ich sehe, dass zunächst Damaskus (Jesaja 17) und Israel  (Hesekiel 38,39)  dem Erdboden gleich gemacht werden, werde ich mir  auch Lebensmittel und medizinische Versorgung für 3-4 Wochen besorgen.
Wenn die Drangsal länger als das dauert, will ich im Wissen sterben, dass meine Auferstehung nahe sein wird – denn  was für eine Welt wäre es nach einer Atombomben-Krieg?

Der 3. Weltkrieg ist  gemäss  biblischer Prophetie geplant. Die dominierenden Pharisäer / Freimaurer und ihre Jesuiten / Illuminaten-Meister müssen diesem Plan folgen: Die Weltherrschaft durch Israels luziferischen ben David sei nur durch den Armageddon-Blutschwall zu erlangen:

 

Haben Sie Angst zu sterben? Ich habe früher über Erfahrungen mit Leben nach dem Tod geschrieben.

Hier ist eine weitere Erfahrung eines indischen Arztes, Rajiv Parti

The Daily Mail 22 Aug. 2016: Parti behauptet, er hätte ein  ausserkörperliche Erlebnis während einer lebensrettenden Operation. Fünfzehn Minuten nach Anfang der operation  führten sie einen Katheter in eine Eiterbeule ein, und er fühlte eine Woge des brennenden Schmerzes.
An diesem Punkt erinnert er sich als schwebend über der Szene. Er konnte seinen eigenen Körper während der Operation  sehen, und er konnte die Chirurgen sprechen hören. Einer machte einen Witz.
Zur gleichen Zeit konnte er seine Mutter in einem grünen Sari zu Hause in Indien sitzen sehen, mit seiner Schwester, die  Jeans und eine blaue Bluse trug.

Ab diesem Moment erinnert er sich, dass er in ein “höllisches Reich” mit schwarzen Wolken, Blitzen, einem wilden Feuer, und Kreaturen mit Hörnern katapultiert wurde.
Hier erschien ihm jeder, dem gegenüber er jemals unhöflich gewesen sei, auch ein Patient. Dann erschien sein Vater, ging mit ihm in einen Tunnel, der sich auf das “Licht von tausend Sonnen, die den  Augen nicht weh taten,” öffnete.

Die Chirurgen bestätigten den Witz, dessen er sich erinnerte.
Er behauptet, seine Mutter bestätigte die indische Szene, die er sich während der Operation
vorstellte,  als tatsächlich geschehen.

Hier ist was tote aber wiederbelebte Muslime zu berichten haben. Ob es wahr ist, weiss ich nicht. Aber ich weiss, dass ihre Motivation, dies zu sagen, eine sehr starke Überzeugung sein muss: Sie riskieren ihre Leben, indem sie dies in aller Öffentlichkeit sagen .

 

Jesus Christus, und er allein, hat den Tod dauerhaft überwunden! Er versprach seinen Anhängern, die beschriebene Höllen-Szene – auch beschrieben von Dr. Eben Alexander (The Telegraph 9 Oct. 2012) – zu vermeiden (Joh. 5:24).

Also, für  Christen  bedeutet der Tod  den Beginn des Lebens mit unserer Herkunft.

http://new.euro-med.dk/20160824-regierungen-bereiten-sich-auf-grosses-globales-event-vor-putin-demontiert-nun-russische-zentralbank-und-zusammen-mit-rothschild-den-petrodollar-rothschilds-hegelsche-kriegs-dialektik-am-werk.php

.

Gruß an die Heiden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Komplette Hamsterkauf-Liste und neues Zivilschutzkonzept zur Wehrpflicht

„Bürger sollen sich einen Vorrat an Lebensmitteln anlegen“, heißt es in einem neuen Zivilschutzkonzept des Bundes. Was bedeutet das konkret? Hier eine Liste was Sie im Notfall zu Hause haben sollten. Innenminister De Maiziére kündigte für morgen einen neuen Notfallplan an.

Die Regierung hat neue Grundlinien für den Schutz der Bevölkerung vor Angriffen auf das Bundesgebiet erarbeitet. Dabei spielt auch die Unterstützung der Bundeswehr eine große Rolle, berichtet die Deutsche Presse-Agentur.

 In dem neuen Konzept zur zivilen Verteidigung werden Schritte für ein Wiederaufleben der Wehrpflicht durchgespielt. Die Pläne gehen auch ins Detail: Zivile Firmen könnten im Rahmen der Musterung und dem Bau oder der Instandsetzung von Kasernen beteiligt werden. Das Kabinett soll morgen den vertraulichen Entwurf des Konzepts verabschieden.

Wie N24 berichtet würden Bürger Angst haben, es könne zu einem Unfall in einem Atomkraftwerk in Belgien oder zu einem Bürgerkrieg kommen.

Mittwoch kommt Notfallplan von Innenminister De Maiziére

Das Bundesinnenministerium hat nun einen Notfallplan entworfen, der am Mittwoch vorgestellt wird. Bürger sollen jetzt alle Notvorräte anlegen so Bundesinnenminister De Maiziére, für den Fall, dass „wir ganz große Unglücke hätten, zum Beispiel einen Stromausfall über Wochen, oder wenn Trinkwasser vergiftet ist, oder wenn Lebensmittel vergiftet sind, wenn Erdöl und Erdgas nicht mehr geliefert werden können“.

Ob verseuchtes Wasser, Reaktorunfall oder Naturkatastrophe, die Bevölkerung soll Vorsorge treffen. Pro Person werden 28 Liter Wasser, 5 kg Getreide / Nudeln, 5,6 kg Gemüse in Dosen, 4 kg Milchprodukte, 2 kg Fleisch empfohlen.

In der Opposition hielte man eine Neuordnung beim Katastrophenschutz zwar für richtig kritisiert aber, die Bundesregierung würde Angst vor Krieg und Terror schüren. So äußerte Konstantin Notz (Bündnis 90/Die Grünen) die Regierung tue so, als ob der IS vor der Tür stehe, Deutschland angegriffen würde oder im Kriegszustand sei. Dies sei „einfach reine Panikmache“.

Am Mittwoch möchte der Innenminister der Bundesregierung seine neuen Pläne vorlegen.

Lebensmittel und Getränke

– Vollkornbrot: 1000 g
– Zwieback: 400 g
– Knäckebrot: 1000 g
– Nudeln, roh: 500 g
– Reis, roh: 250 g
– Hafer-/Getreideflocken: 750 g
– Kartoffeln, roh: 1000 g
– Bohnen in Dosen: 800 g
– Erbsen/Möhren in Dosen: 900 g
– Rotkohl in Dosen/Gläsern: 700 g
– Sauerkraut in Dosen: 700 g
– Spargel in Gläsern: 400 g
– Mais in Dosen: 400 g
– Pilze in Dosen: 400 g
– Saure Gurke im Glas: 400 g
– Rote Bete: 400 g
– Zwiebeln, frisch: 500 g
– Kirschen im Glas: 700 g
– Birnen in Dosen: 250 g
– Aprikosen in Dosen: 250 g
– Mandarinen in Dosen: 350 g
– Ananas in Dosen 350 g
– Rosinen: 200 g
– Haselnusskerne: 200 g
– Trockenpflaumen: 250 g
– Zitronensaft 0,2 l
– Kaffee (Pulver) / Instantkaffee 250 g
– Tee schwarz, trocken 125 g
– H-Milch 3,5%
– Fett 3 l
– Streichfett 250 g (Butter, Margarine)
– Öl (z.B. Maiskeim, Sonnenblumen) 0,3 l
– Hartkäse 700 g
– Thunfisch in Dosen 150 g
– Ölsardinen in Dosen 100 g
– Heringsfilet in Soße, Konserve 100 g
– Corned Beef in Dosen 250 g
– Bockwürstchen im Glas/Dosen 300 g
– Kalbsleberwurst im Glas/Dosen 300 g
– Dauerwurst (z.B. Salami) 360 g
– 10 Eier Gewichtsklasse (à 60 g Einkaufsgewicht) 530 g
– Mineralwasser 28 l
Frischobst (1000 g)
– Apfel roh
– Birne roh
– Banane roh
– Orange roh

Hausapotheke

– DIN-Verbandskasten
– Vom Arzt verordnete Medikamente
– Schmerzmittel
– Hautdesinfektionsmittel
– Wunddesinfektionsmittel
– Mittel gegen Erkältungskrankheiten
– Fieberthermometer
– Mittel gegen Durchfall
– Insektenstich- und Sonnenbrandsalbe
– Splitterpinzette

Hygieneartikel

– Seife (Stück), Waschmittel (kg)
– Zahnbürste, Zahnpasta (Stück)
– Sets Einweggeschirr & Besteck (Stück)
– Haushaltspapier (Rollen)
– Toilettenpapier (Rollen)
– Müllbeutel (Stück)
– Campingtoilette, Ersatzbeutel (Stück)
– Haushaltshandschuhe (Paar)
– Desinfektionsmittel, Schmierseife (Stück)

Brandschutz

– Keller und Dachboden entrümpeln
– Feuerlöscher
– Rauchmelder
– Löschdecke (notfalls Wolldecke)
– Behälter für Löschwasser
– Wassereimer
– Kübelspritze oder Einstellspritze
– Garten- oder Autowaschschlauch

Energieausfall

– Kerzen, Teelichter
– Streichhölzer, Feuerzeug
– Taschenlampe
– Reservebatterien
– Camping-, Spirituskocher mit Brennmaterial
– Heizgelegenheit
– Brennstoffe

Notgepäck

– persönliche Medikamente
– behelfsmäßige Schutzkleidung
– Wolldecke, Schlafsack
– Unterwäsche, Strümpfe
– Gummistiefel, derbes Schuhwerk
– Essgeschirr, -besteck, Thermoskanne, Becher
– Material zur Wundversorgung
– Dosenöffner und Taschenmesser
– strapazierfähige, warme Kleidung
– Taschenlampe
– Kopfbedeckung, Schutzhelm
– Schutzmaske, behelfsmäßiger Atemschutz
– Arbeitshandschuhe

Rundfunkgerät

– Rundfunkgerät für Batteriebetrieb geeignet
– Reservebatterien

Dokumentensicherung

– Haben Sie festgelegt, welche Dokumente unbedingt erforderlich sind?
– Sind Ihre Unterlagen zweckmäßig geordnet?
– Sind von wichtigen Dokumenten Kopien vorhanden und diese ggf. beglaubigt?
– Haben Sie eine Dokumentenmappe angelegt?
– Sind Dokumentenmappe oder wichtige Dokumente griffbereit?

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/08/23/komplette-hamsterkauf-liste-und-neues-zivilschutzkonzept-zur-wehrpflicht/

Gruß an die endlich Erwachten

TA KI

.

….mein Reden seit Jahren, leider glaubten mir längst nicht alle….

.

Gruß an die, die jetzt aufwachen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kurzfassung: König der Juden, Freimaurer, ehemaliger KGB-Agent und FSB Boss, Wladimir Putin hat zunehmende Schwierigkeiten zu Hause: Er unterliegt Rothschilds London City und ist die Illuminaten-Antithese der USA/NATO. Nach der Chodorchowsky-Affäre besteht scheinbar Kriegszustand zwischen Putin und seinem Freimaurer- und Zentralbankenmeister, Rothschild. Die Sanktionen und die Kriegsführung in Syrien sowie sinkende Ölpreise haben Russland arm gemacht, das Volk leidet.

Nichtsdestotrotz zählen Putin und seine jüdischen Regierungskumpel zu den reichsten Personen der Welt! Putin hat zwar das Geld Russlands zu seiner Verfügung, aber es hapert nun, um seine die  Bestechung seiner politischen Schlüsselfiguren – sowie seiner Machtbasis, des FSB, aufrecht zu erhalten. Im März 2015 wurde Putin nach Medien-Verlautungen 10 Tage lang von starken Kräften im Kreml in die Mangel genommen.

Schon davor hatte die Moscow Times und Putins Vertrauter, Jewgenij Fyodorow, gesagt, Putin müsse seine Gegner beseitigen und ein neuer Stalin werden. 

Das bringt Putin jetzt über die Bühne: Im Namen der Sicherheit entlässt er alle seine alten Kumpels, verlässt sich auf niemanden und besetzt chaotisch die Verwaltungsstellungen mit Sicherheitsdienst-Leuten. Keine Fragestellungen zu den souveränen Entscheidungen Putins: Alle gehorchen blind – weil es ihnen sonst übel geht. 

Putin ist Autokrat geworden – wie Stalin. Sein Innenkreis ist sehr klein – besteht aus Generälen und Sicherhetisdienst-Beamten. Putin will nur Ministranten – alle sind Zähne der Räder seiner Maschine. Freunde hat er keine mehr. Seine Entscheidungen seien schlecht durchdacht/fundiert. Putin sei unvorhersagbar geworden.

Seine ganze Regierungszeit führt Putin immer mehr Notstandsgesetze ein, überwacht alle wegen ”Terrorismus”, d.h. vorwiegend falsche Flaggen, und keiner wagt zu protestieren.

Genau dieselbe Polizeistaatsentwicklung haben nun Frankreich und Angela Merkel von Putin gelernt.

Genau wie die westlichen Regierungen arbeitet Putin für die NWO: den kommunistischen Eine-Welt-Polizeistaat/Konzentrationslager, die Agenda 21 der künftig überlebenden 500 Mio. Menschen.

*

WPutin-datan-hornsladimir Putin ist eine bemerkenswerte Persönlichkeit. Er ist die offensichtliche Antithese zu Rothschilds London City, ist Freimaurer,  vorgeblich als der Antichrist der Illuminaten (siehe 9 Febr. 2007, 01.57 Uhr) gesalbt, und de facto ernannter König der Juden. Er gesellt mit jüdischen Oligarchen in seiner Regierung und ist eine der reichsten Personen der Welt – hat Russlands Reichtum zu seiner Verfügung, um seine FSB Geheimdienst-Kumpane zu bestechen (Putin ist ehemaliger KGB-Agent und Chef des Nachfolgers, des FSB ) sowie einflussreicher Politiker. Dennoch verhaftete Putin Rothschilds Lieblings-Oligarchen, Chodorkowski, 10 jahrelang, wodurch scheinbar ein  Krieg mit Rothschild anfing.

Obwohl wahrscheinlich Jude, wird Putin von vielen antisemitischen Deutschen und anderen Europäern als politischer Retter der Welt verehrt. Ein Kult, Putinismus, ist um ihn herum entstanden.
Putin wurde nachgesagt, während seiner KGB-Zeit in der DDR Schnaps zu sehr zu mögen

Doch zu Hause, ist Putin in Schwierigkeiten geraten: Ihm geht das Geld aus, womit er seine Gouverneure und andere Schlüsselpersonen besticht. Und er verliert anscheinend die Geduld,  nachdem er von seiner Abwesenheit von der Bühne 10 tagelang im März 2015 zurückkehrte: Viele glauben, dass Putin in die Mangel genommen  und vom Kreml neutralisiert würde.

Der (damals) Vorsitzende des US Joint Chiefs of Staff, Martin Dempsey, und das Pentagon verglichen Putin mit Stalin!

Putins (damals) Vertrauter, Jewgenij Fjodorow, sagte, dass Putin jeden Widerstand gegen ihn und Rothschilds Zentralbank – die Russland im festen Griff hält – zu bereinigen hätte,  um zu überleben, und die Moscow Times kam schon zuvor im Artikel “Politischer Messianismus” zu dem Schluss: Putin müsse  ein neuer Stalin werden.
DIES BEWAHRHEITET SICH JETZT!

putin-czar

The Moscow Times 16 Aug. 2016 brachte einen bemerkenswerten Artikel über Putins rücksichtslose Diktatur – geschrieben von Tatyana Stanovaya Direktorin der analytischen Abteilung des Zentrums für politische Technologien in Moskau.

Der einsame Geschäft des Regierens  Russlands: Wie Putin seine Personalentscheidungen macht.
In den letzten Monaten hat Putin mehrere seiner alten Mitarbeiter, darunter seinen ehemaligen Generalstabschef, Sergej Iwanow, entlassen. An ihrer Stelle hat er neue, loyale starke Männer von den Sicherheitsdiensten angeheuert – auch die siloviki genannt – um wichtige administrative Positionen zu besetzen. Putins Regime ändert sich von innen heraus.

Zum einen hat die Annexion der Krim eine neue geopolitische Denkweise im Kreml erzeugt – sowie eine neue Reihe von Prioritäten. Sanktionen und niedrige Ölpreise haben die zur Verfügung stehenden Ressourcen für Putins Freunde begrenzt, so dass es schwieriger für Putin ist, ihnen zu gefallen.
Als Ergebnis weichen nun die Prioritäten vieler Mitglieder  des inneren Kreises um Putin von denen des Präsidenten ab – und dieser Kreis schrumpft..

Heute bedeuten persönliche Beziehungen sehr wenig. Obwohl Einzelpersonen pflegten,  festzulegen, wie das System verwaltet wird, definiert das System jetzt, wie Einzelpersonen verwaltet werden.
Putin macht Entscheidungen mit dem Rücken an der Wand. Es überrascht nicht, dass   diese Entscheidungen schlecht durchdacht sind. Diese aktuelle Politik kann nur zur Personal-Instabilität und Unberechenbarkeit führen. Nun kann niemand sicher sein, dass ihm erlaubt wird, seine Dienstzeit durchzumachen  oder eine angemessene Menge an Zeit im Amt  zu verbringen, auch wenn er gerade eingestellt wurde.

Jputin-stalin2eder ist jetzt Teil des Systems, Rädchen in der Vereinigten Putin-Maschine; Die Absetzung von Ivanov weist deutlich auf Putins Abneigung hin, sich mit den Problemen  seiner Mitarbeiter zu belasten, sowie auf sein Bedürfnis nach mehr Dynamik und eine ungezwungene Haltung unter seinen Untergebenen.

 Putin braucht seine Freunde nicht mehr, um ihm zu helfen.
Die Krise in der Ukraine und der Betrieb des Kremls in Syrien haben Militärführer und Beamte der Nachrichtendienste zu Putins wichtigsten Beratern gemacht.

Wenn ein General aus dem Verteidigungsministerium oder dem Bundessicherheitsdienst (FSB) Putin informiert, stellt er keine unnötigen Fragen oder stellt die Entscheidungen des Präsidenten in Frage oder erwartet irgendetwas im Gegenzug. Es gibt keine emotionale Verbindung.
Das gleiche gilt für andere neue Administratoren, die Putin ernannt hat. Wie Putin seine Freunde durch junge, einfache Siloviki ersetzt,  wird es deutlich, dass Putin keine treuen Berater will,  er will Ministranten.

Absetzungen und Ernennungen müssen nicht  administrativen Prioritäten entsprechen. Die Leute werden umbesetzt, ohne dass jegliche Strategie oder Gedanken  in Bezug auf ihre aktuellen oder künftigen Aufgaben  gemacht werden.

Beamte bewegen sich buchstäblich von einem Job zum anderen. Betrachten wir Alexey Dyumins jüngste Beschäftigungs-Geschichte: Im Jahr 2014 verließ er den Präsidentensicherheitsdienst und trat dem militärischen Nachrichtendienst bei. Im Jahr 2015 wurde er stellvertretender Kommandeur der Bodentruppen und dann Vize-Verteidigungsminister. Zwei Monate später, im Februar 2016 wurde er zum Gouverneur der Region Tula ernannt.

new-nobilityMit Schmutz auf allen um ihn herum hat Putin aufgehört, jemandem zu vertrauen, er lässt lieber die Last der Verantwortung auf das FSB verschieben.  In diesem neuen System gibt es keinen Raum für die Ivanovs und Belykhs der Welt; es gibt nur Platz für stille Rädchen.

“Es geht alles um die Sicherheit, Dummkopf”!
The Moscow Times 15 Aug. 2016:  Vladimir Putin wird dafür gefürchtet und bewundert, dass er mit seiner Unterschrift alle im Gang hält. Er weiß, wie man sicherstellt, dass sein nächster Zug nicht vorhersehbar ist. Dennoch ist er einer der beständigsten politischen Akteure die wir kennen.

Immer, wenn er empfindet, die Dinge verlaufen nicht, wie er will, springt er zu der  Sicherheitsfrage, die bei der Hand ist und macht sie seinen nächsten Hemmschuh. Der Kreml hat immer wieder Terrorakte (falsche Flaggen) und kleinere Vorfälle verwendet, um die die öffentliche Sicherheit als Vorwand für die Ankündigung und die Aufrechterhaltung des de-facto Notstands, in dem Russland sich während der Putin-Jahre befindet, aufrecht zu erhalten.

Die Tragödie, die wohl für das russische politische System zu den größten Folgen führte, war der schreckliche Terroranschlag auf eine Schule in der nordossetischen Stadt Beslan im Jahr 2004, wobei 334 getötet wurden, darunter 186 Kinder. Schon bald nach dem Angriff, kündigte Putin ein Verbot aller Regionalwahlen an und erlaubte Streitkräften , die Polizei im Umgang mit inländischem Terrorismus zu unterstützen. Die Leiter der russischen Regionen wurden in der Tat zu politischen Beamten und nicht gewählten Politikern. Der Kreml hatte wieder Gouverneurs-Wahlen im Jahr 2012, aber der Wahlprozess war so entworfen, dass nur Kreml-zugelassene Kandidaten die Registrierungsphase erreichen konnten.
Kommentar: Laut Alexander Litwinenko und anderen war Beslan eine falsche Flagge, verübt durch Putins FSB. Kurz darauf wurde Litwinenko ermordet – wie auch Anna Politkowskaja und andere, die auch über Putins Meriten in Tschetschenien schrieben.

Im Jahr 2007 begann Putin, sogenannte  “Notstandsgesetze” herauszubringen: Diverse Änderungen bestehender Gesetze zur Regelung der Medien, des Internets, der Sicherheitsbehörden, der Verwendung von Feuerwaffen durch die Polizei und  des privaten Verhaltens der  Bürger im öffentlichen Raum. Damit hat er nicht aufgehört. Die neuesten Änderungen, das “Yarovaya Paket” genannt, wurden im Juli als Gesetz unterzeichnet und  führen Gefängnisstrafen für das Unterlassen,  ein schweres Verbrechen (eine Sowjetära Praxis) anzuzeigen, ein sowie senken das Strafmündigkeitsalter auf 14 Jahre.

Gefängnis Moskau

meal-time-moscow-prison

Die schiere Häufigkeit und Anzahl der Änderungen schaffen ein wohliges Gefühl von Kontrollverlust; so viele Dinge sind verboten, dass man besser alles meidet, was problematisch klingt.

Das ist genau die Wirkung, die die politischen Projektmanager beabsichtigen. Die Gefahren sind vielfältig und komplex, also müsse man den Behörden vertrauen und ihnen geben, was sie verlangen.

Putin ist ein bewährter Meister im Manipulieren der  Notfälle – Reale oder Eingebildete – um seine politischen Ziele zu erreichen. Ausgehend von seinen ersten Tagen an der Macht, benutzt er die Bedrohung durch den Terrorismus und breit definierten Extremismus, um Russlands politisches System neu zu zentralisieren. Seit 16 Jahren ist er in der Lage, das Land in einem nahezu konstanten Alarmzustand zu halten.

Was sich geändert hat, ist der Maßstab. Putin hat alle in Russland gelehrt, dass Sicherheit Vorrang vor politischen, rechtlichen und Marktplatz-Freiheiten einnehme. Er wird nun seine Botschaft an ein breiteres Publikum verbreiten (Frankreich, Deutschland, z.B.).

Maxim Trudolyubov ist Senior Fellow am Kennan Institute und Editor-at-large bei Vedomosti.

Kommentar
Aber was will Putin wirklich?
Igor Artemov, The Occidental Observer 2012: Das Ziel der russischen Behörden ist es, anstelle von Russland und der russischen Kultur ein neues übernationales Pseudo-Imperium im Rahmen der Neuen Weltordnung zu schaffen. Unter der Anleitung einer jüdischen Elite wird die russische Mehrheit nach und nach durch asiatische Zuwanderer verdrängt.

Putin ist unter  dem Einfluss seiner beiden Mentoren: dem Faschisten Alexander Dugin, (“Putins Gehirn”), der durch Eroberung Europas ein Eurasien von Lissabon bis nach Wladivostok will – und dem Chabad Lubawitsch Rabbi, Berel Lazar, der Putin, den König der Juden,  in die rolle als Gog einführen will, um die Bibel-Prophetie Hesekiel 38, 39 in Erfüllung gehen zu lassen: Denn nur dadurch werde der jüdische Moschiach ben David kommen und Israel durch Krieg zum Weltregenten machen.

Genau wie die westlichen Regierungen arbitet Putin für die NWO: den kommunistischen Eine-Welt-Polizeistaat – Konzentrationslager Agenda 21 der überlebenden 500 Mio. Menschen.

http://new.euro-med.dk/20160819-antithese-vladimir-putin-neuer-stalin-impulsiver-unvorhersagbarer-polizeistaats-autokrat-mittels-seiner-fsb-kumpels.php

.

….es ist und bleibt nur eine These, die durch nichts bewiesen wurde und nur auf einer persönlichen Phobie sowie der Hetzschriften der westl. Presse basiert, die die Sklaven-Politik des Westen noch zusätzlich unterstützt.

Ein solch großes Land, mit diesen vielen ethnischen und religiösen Unterschieden, kann nicht mit einem sog. Demokratie-System gelenkt und geleitet werden und „wischi-waschi“-Politik würde nur dem verrotteten westl. System in die Hände spielen, welches die Menschen seit Jahrhunderten belügt und betrügt.

Präsident Wladimir Putin war und ist für die Erschaffung einer Plattform der Romanows eingesetzt worden und hat dennoch zusätzlich mehr für „sein“ Land erreicht, als die Meisten zu glauben wagten.

Gruß an die Russische Regierung

Der Honigmann

.

Read Full Post »


„Fernsehen ist die populärste Mainstream-Unterwanderung für die neue satanische Religion.“ Anton Lavey — The Devils Notebook (S.86)

„Sind unsere Stars die neuen Götter? Geld, Macht, Schönheit und Ansehen sind alles Ziele, wonach die Menschen streben. Für diesen seinen Gott geht mancher über Leichen.“ http://www.welt.de (20.06.2014)

„Heath…scheint Dämonen heraufbeschworen zu haben, von dem niemand gedacht hätte, dass er Zugang zu ihnen hätte.“ Sal Morgen – Heath Ledger, Los Angeles Times (2008)

„Disney World ist die größte Attraktion in der Welt für Kinder und Pädophile“, sagt Professor Jack Enter, ein Kriminalistik-Experte des Georgia College.“ http://www.topix.com (25.05.2011)

„Es ist auf einmal der Blockbuster, um alle Blockbuster zu beenden, und das Evangelium nach James. Aber nicht die christliche Botschaft. Stattdessen ist „Avatar“ Camerons lange Apologie für Pantheismus…“ http://www.nytimes.com (20.12.2009)

„Sie umschweben den Menschen als quasi unsichtbare Wächter…Die griechische Mythologie umfasst die Gesamtheit der antiken griechischen Mythen, also der Geschichten der Götter und Helden (Heroen) des antiken Griechenlands.“ Wikipedia

„Antike Götter aus Griechenland, Rom und Ägypten existieren immer noch, nur werden sie heute in einem Umhang repräsentiert.“ Michael Uslan (Filmemacher und Comicbuch-Historiker)

1. Mose 6: 4 „In jenen Tagen waren die Nephilim (Die Gefallenen) auf der Erde…die Helden…“

Psalm 101: 2, 3, 119: 18, 127 „Ich will mit lauterem Herzen wandeln im Innern meines Hauses. Ich will nichts Schändliches vor meine Augen stellen…Öffne mir die Augen, damit ich sehe die Wunder in deinem Gesetz! Darum liebe ich deine Gebote mehr als Gold…“

Die Wahrheit kommt ans Tageslicht!
McM

EndzeitreporterMcM

.

Gruß an die

Read Full Post »


Von Brenton Sanderson; Original: The Jewish War on White Australia: Refugee Policy and the African Crime Plague, Part 2, erschienen am 8. Juni 2016 auf The Occidental Observer.

Übersetzung: Lucifex

Man erntet den Wirbelwind von Jahrzehnten des jüdischen Aktivismus

Australiens afrikanische (und pazifik-insulanische und nahöstliche) Verbrechensepidemie ist das unvermeidliche Ergebnis der erfolgreichen Kampagne, die von jüdischen Aktivisten zur Beendigung von Australiens „White Australia“-Politik geführt wurde. Wie in meiner Essay-Serie mit dem Titel The War on White Australia ausführlich beschrieben, war der jüdische ethnische Aktivismus ausschlaggebend beim Sturz von Australiens langjähriger Einwanderungspolitik nur für Europäer. Der jüdische Akademiker Dan Goldberg gibt das stolz zu und stellt fest: „Zusätzlich zu ihrem Aktivismus in Angelegenheiten der Aborigines waren Juden entscheidend bei der Führung des Kreuzzugs gegen die ‚White Australia‘-Politik, eine Reihe von Gesetzen von 1901 bis 1973, die die nichtweiße Einwanderung nach Australien beschränkte.“

2a australian

Juden sind gleichermaßen an vorderster Front derjenigen gestanden, die Lobbying für eine massiv erweiterte Aufnahme von Flüchtlingen in Australien (sowohl hinsichtlich der Zahlen als auch der Herkunftsländer) betrieben haben. Walter Lippmann, der jüdische Gemeinschaftsführer und Aktivist, der dem Komitee vorsaß, das den ersten Parlamentsbericht hervorbrachte, welcher einen staatlich geförderten Multikulturalismus stark befürwortete, spielte an der Seite des ehemaligen Premierministers Malcolm Fraser ebenfalls eine entscheidende Rolle bei der Gestaltung von Australiens gegenwärtiger Flüchtlingspolitik. Dass Fraser solch ein williger Verbündeter von Lippmann war, überrascht vielleicht nicht angesichts dessen, dass Frasers Mutter, Una Woolf, von jüdischer Abstammung har. In ihrer Biographie von 2010, Malcolm Fraser: The Political Memoirs (mit Fraser als Co-Autor) merkt Margaret Simons an, dass „der Vater von Frasers Mutter, Louis Woolf, in Neuseeland geboren worden war, als Sohn eines jüdischen Vaters, der aus Südafrika ausgewandert war, und von Esther Reuben. Una glaubte, dass ihre Großmutter nicht jüdisch war, aber der Name deutet darauf hin, dass es eine jüdische Abstammung auf beiden Seiten der Familie gegeben haben könnte.“ [i] Somit war Malcolm Fraser, wie es scheint, jüdisch genug, um sich als Bürger von Israel zu qualifizieren.

Die jüdische Historikerin Suzanne Rutland gibt zu: „Frasers Positionen hinsichtlich Multikulturalismus, Sowjetjudentum und Israel, während er Premierminister war, waren sehr zum Vorteil sowohl der australischen jüdischen Gemeinschaft als auch des Weltjudentums, und wurden zu der Zeit sehr geschätzt.“ Unsicher über das Ausmaß, in dem er von seinem jüdischen Hintergrund beeinflusst wurde, merkt sie an, dass unter seiner Führung „das australische Judentum von Frasers liberaler Haltung zum Multikulturalismus profitierte.“ Mark Lopez hat in gleicher Weise angemerkt, dass Fraser, der erste Bundespolitiker, der das Wort „Multikulturalismus“ verwendete, „politisch und moralisch für kulturellen Pluralismus empfänglich war.“ Der Geschäftsführer des Australia Israel Jewish Affairs Council, Colin Rubinstein, hat ebenfalls bewundernd von Frasers Beitrag zur Entwicklung des australischen Multikulturalismus gesprochen und festgestellt, dass der ehemalige Premierminister „die Vielfalt als eine Qualität betrachtete, die aktiv angenommen werden sollte“, was eine Position war, von der er glaubte, dass sie „sowohl von der Moral als auch von der harten Vernunft“ diktiert sei.

Der halbjüdische ehemalige australische Premierminister Malcolm Fraser.

Der halbjüdische ehemalige australische Premierminister Malcolm Fraser.

Fraser selbst erklärte stolz, dass unter seiner Führung „die Tage der angelsächsischen Konformität für immer aus Australien verschwunden sind, und wir sind dadurch ein besseres Land.“ In ihrer Biographie von Fraser merkt Simons an, dass Fraser der erste Liberalenführer war, „der mit den anglozentrischen und assimilationistischen Traditionen seiner Partei brach“ und „sich sehr wohl bewusst war, dass die Entscheidung, große Zahlen asiatischer Flüchtlinge und deren Familien aufzunehmen, eine fundamentale war, die das Gesicht Australiens veränderte und das Potential für eine heftige Gegenreaktion der Wähler hatte.“ Laut der Journalistenveteranin Michelle Grattan aus Canberra war „der Kampf gegen den Rassismus“ eines von Frasers „definierenden Themen, obwohl die Beobachter eine Weile brauchten, um zu erkennen, welch zentrale Rolle dies für ihn spielte.“ Interessanterweise war Fraser in die Vermittlung des Abkommens über eine schwarze Mehrheitsherrschaft im neuen Simbabwe verwickelt. Grattan stellt fest: „Die Katastrophe, die sich dort schließlich entwickelte, muss eine verheerende Enttäuschung sein.“

Im Jahr 1976 führte Walter Lippmann eine Delegation nach Canberra an, die erfolgreich Lobbyin für die Einführung von Australiens erster engagierter Flüchtlingspolitik betrieb. Die Akademikerin Bronwyn Hinz merkt an:

Bei Treffen mit Senatoren und höheren Regierungsbeamten empfahl die Delegation eindringlich, dass die Bundesregierung ihre humanitäre Aufnahme [von Menschen] erhöhe, und dass diese Aufnahme separat von der regulären Aufnahme von Einwanderern sein solle, um das Aufnehmen von Flüchtlingen aus humanitären Gründen zu ermöglichen, selbst wenn sie nicht den Kriterien für eine Einwanderung entsprachen oder wenn die Einwanderungsquoten erfüllt waren. Innerhalb von ein paar Monaten von Lobbying durch Lippmann bekannte das Joint Standing Committee on Foreign Affairs and Defence das „völlige Fehlen einer Politik für die Aufnahme von Menschen in Australien als Flüchtlinge statt als Migranten“ und empfahl unter Verwendung von Lippmanns Argumenten dringend „einen umfassenden Satz von Politikrichtlinien und die Einrichtung eines geeigneten Apparats“, die auf Flüchtlingssituationen angewandt werden sollten, einschließlich der sich gegenwärtig abspielenden. [ii]

Die ersten indochinesischen und vietnamesischen „boat people“ begannen 1976 in Australien einzutreffen. Im selben Jahr ignorierte Malcolm Fraser eindringliche Warnungen seines eigenen Einwanderungsministeriums, dass potentielle Flüchtlinge aus dem Libanon „von fragwürdigem Charakter“ waren und ihnen die Sprache, beruflichen Fertigkeiten und kulturellen Normen fehlten, um sich in die australische Gesellschaft einzufügen. Fraser wurde auch gewarnt vor „der Möglichkeit, dass die Konflikte, Spannungen und Spaltungen innerhalb des Libanon nach Australien übertragen werden“, und sein Einwanderungsminister sagte ihm, dass ein hoher Prozentanteil „Analphabeten“ waren.

Fraser setzte sich über all diese Warnungen hinweg, und das Ergebnis wurde Jahrzehnte später bei der Volkszählung von 2011 enthüllt, die zeigte, dass nahezu einer von fünf der im Libanon Geborenen immer noch Mühe mit der englischen Sprache hatte. Sie hatten ein durchschnittliches Einkommen von nur 333 Dollar pro Woche, weit unter dem australischen Durchschnitt von 577 Dollar, und bezogen mit vierfacher Wahrscheinlichkeit eine Invalidenpension. Außerdem stammten elf der 21 Leute, die hier wegen terroristischer Straftaten im Gefängnis saßen, aus libanesischen Familien. Libanesische Moslems überwiegen auch unter den 150 „Australiern“, die gegenwärtig für den Islamischen Staat kämpfen – weit mehr, als in den australischen Streitkräften dienen. Weiteren 100, bei denen man es für wahrscheinlich hält, dass sie sich dem Islamischen Staat anschließen, sind ihre Reisepässe konfisziert worden, und weitere 200 sind aus Flugzeugen herausgeholt worden. Währenddessen ermittelt der australische Sicherheits- und Nachrichtendienst ASIO in weiteren 400 Fällen, in denen es um islamische Terrordrohungen geht. Die Schusswaffenkriminalität unter Verwicklung von Männern mit libanesischem Hintergrund ist im westlichen Sydney und im nördlichen Melbourne außerordentlich hoch.

Die Freuden des Multikulturalismus im südwestlichen Sydney.

Die Freuden des Multikulturalismus im südwestlichen Sydney.

The Australian recherchierte kürzlich, wie libanesische Verbrecherbanden in Sydneys Westen „in einen Kampf um den Multimillionen Dollar schweren Drogenhandel verwickelt sind, der eine Reihe von Schießereien und Morden ausgelöst hat“ und die „ihren Einfluss über Bundesstaaten hinaus und international ausdehnen.“ Der Leiter von Neusüdwales‘ Middle East Organised Crime Squad, die im Jahr 2006 als Reaktion auf grassierende Kriminalität in dieser Gemeinschaft gegründet worden war, beschrieb, wie es oft „um Drogen geht, und von den Drogen kommen Erpressung, Einschüchterung, Drogenschmuggeleien und all die interne und externe Gewalt, die davon kommt, seien das Schießereien, Schießereien im Vorbeifahren, bis hin zu Morden.“

Die meisten der Verbrecherfamilien, mit denen das Dezernat zu tun hat, stammen „von drei Orten im nördlichen Libanon: Tripoli, el-Minich und Akkar.“ Sydneys libanesische Gemeinschaft, die auf 300.000 geschätzt wird, ist die größte in Australien, wovon die Mehrheit auf Malcolm Frasers Wunsch während des libanesischen Bürgerkriegs hergekommen ist. Als Ergebnis ihrer Anwesenheit stellt der Journalist John Lyons fest, dass das Herumfahren in Teilen des südwestlichen Sydney „wie eine makabre Tour durch die kriminelle Welt der Stadt ist – jemand wurde in diesem Park erschossen; jemand wurde zwei Straßen entfernt in seiner Hauszufahrt erschossen; zwei Autos wurden da unten mit Brandbomben zerstört.“

Im Jahr 1983 wurde Malcolm Fraser als Premierminister von Bob Hawke ersetzt, der, während er kein Jude war, vom jüdischen Intellektuellen Antony Loewenstein als „der beste Freund, den die australische zionistische Lobby jemals hatte, bis zur Ankunft von John Howard“ bezeichnet wurde. [iii] James Jupp merkt an, dass der Labor-Premierminister Bob Hawke „stark für Multikulturalismus war, was nicht unbedingt auf alle seine Minister zutraf. Er stand der jüdischen Gemeinschaft besonders nahe“, einschließlich „einflussreicher Individuen wie Walter Lippmann, James Gobbo und Peter Abeles, die direkten Zugang zum Premierminister hatten.“ [iv] Bronwyn Hinz merkt auch an, dass Hawke „ein persönlicher Freund des Gründungsvorsitzenden des ECCV [Ethnic Communities Council of Victoria], Walter Lippmann, war und Lippmann und andere ECCV-Aktivisten direkten Zugang zu seinem Büro verschaffte. Im ersten Jahr der Hawke-Regierung kulminierte die Lobbyarbeit des ECCV [angeführt von Lippmann] in der Verkürzung der Wartezeit auf die Staatsbürgerschaft auf zwei Jahre, im Ersatz des Begriffs „Fremder“ durch „Nicht-Staatsbürger“ im Migration Act von 1983 und in einer Erhöhung der Aufnahme von Flüchtlingen.“ [v]

Chancen eines Holocaust in Australien nun „gering“

Als Ergebnis dieser konzertierten Kampagne jüdischer Aktivisten zur Umwandlung von Australiens Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik – vorgeblich zur Verhinderung eines weiteren „Holocaust“ – werden weiße Australier zunehmend dazu gezwungen, unter der Bedrohung durch Gewaltkriminalität nach südafrikanischer Art zu leben. Dank der gesteigerten „Vielfalt“, die durch den jüdisch geführten Sturz der „White Australia“-Politik ausgelöst wurde, und deren buchstäbliche Beschlagnahme von Australiens Einwanderungs- und Flüchtlingspolitik ist die jüdische Aktivistin und Anwältin Ruth Barson nun zuversichtlich, dass „die Chancen, dass der Holocaust heute in Australien stattfindet, gering sind“, aber sie warnt, dass die Geschichte zeige, dass Juden nie wirklich sicher sind, und infolgedessen „sollten wir keine Toleranz auch nur für Anflüge von Rassismus und Xenophobie haben. Diese sind in jeder Verkleidung gefährlich.“

Dvir Abramovich, der Vorsitzende von Australiens B’nai B’rith Anti-Defamation Commission, behauptet ebenfalls: „Die Schrecken des Holocaust begannen nicht in den Gaskammern – sondern mit hasserfüllten Worten der Aufhetzung und Verachtung, und mit der Dämonisierung von jedem, der von den Nazis für unwürdig gehalten wurde.“ Dementsprechend beharrt er zusätzlich zu einer fortgesetzten aggressiven Strafverfolgung von „Hassrede“ durch Sektion 18C des Racial Discrimination Act darauf, dass „es Zeit ist, dass ein Pflichtunterricht über den Holocaust in allen australischen Schulen eingeführt wird, nicht nur, um ein Verständnis der gefährlichen Auswirkungen von Rassismus und Vorurteil zu entwickeln, sondern auch um das Bewusstsein des Wertes von Vielfalt, religiöser Freiheit, Akzeptanz und Pluralismus zu erhöhen.“ Wie die gegenwärtige afrikanische Verbrechensplage, die ein direktes Ergebnis der von Juden arrangierten „Vielfalt“ und des „Pluralismus“ ist, irgendetwas von „Wert“ für die australische Gesellschaft beiträgt, wird von Abramovich nicht erläutert.

2d abramovich

Mit gigantischer (aber oh so charakteristischer) Heuchelei und Chuzpe hat Abramovich kürzlich den 68. Jahrestag der Gründung des Staates Israel bejubelt. Trotzdem Israel eine der niedrigsten Aufnahmeraten von Asylwerbern in der Welt hat, lobte er den „jüdischen Staat“ dafür, dass er „die Fußmatte für Flüchtlinge, traumatisierte Überlebende und Opfer von Antisemitismus ausgelegt“ hat und „ein blühender, freier und toleranter Staat“ ist, der „eine Vielzahl von ethnischen und religiösen Gruppen umfasst, deren kulturelle und künstlerische Vielfalt zur Spiritualität und Kreativität des Landes beiträgt.“

Er weigerte sich natürlich zu erwähnen, dass diese diese vielfältige „Vielzahl“ alles Juden sind. Er unterließ es auch zu erwähnen, dass Israels Behandlung afrikanischer Flüchtlinge weit davon entfernt ist, „tolerant“ zu sein. Wie in der New York Times letztes Jahr berichtet wurde:

Israels Politik gegenüber afrikanischen Asylwerbern besteht darin, Druck auf sie auszuüben, dass sie sich selbst deportieren, oder, wie es der ehemalige Innenminister Eli Yishai ausdrückte, „ihnen das Leben zu vermiesen“, bis sie aufgeben und sich von der Regierung deportieren lassen. … Ein 2013 erlassenes Gesetz verlangt, dass bereits in Israel befindliche männliche Asylwerber automatisch und unbegrenzt im offenen Anhaltelager Holov in der Negev-Wüste festgehalten werden. Die Häftlinge dürfen zwischen drei täglichen obligatorischen Meldungen in der Wüste herumwandern, und sie müssen über Nacht in Holov bleiben. Falls sie eine Meldung versäumen, können sie ins nahegelegene Gefängnis überstellt werden. Ihre einzige Alternative ist, eine Summe von 3500 Dollar zu akzeptieren, um in ihr Herkunftsland zurückzukehren, oder in ein Drittland, für gewöhnlich Uganda oder Ruanda, oft ohne richtige Aufenthaltsdokumente. … Premierminister Benjamin Netanyahu warnte einst davor, dass die Ankunft von Afrikanern ein demographisches Risiko für Israel darstellt: „Wenn wir ihre Einreise nicht stoppen, dann könnte das Problem, das gegenwärtig bei 60.000 steht, auf 600.000 wachsen, und das bedroht unsere Existenz als jüdischer und demokratischer Staat.“

Bei Abramovichs leidenschaftlicher Unterstützung für den ethnonationalistischen Staat Israel, trotz dessen harscher Politik gegenüber afrikanischen Flüchtlingen, werden seine scheinheiligen Worte über die Vorzüge der „Vielfalt“ als das bloßgestellt, was sie wahrhaft sind: eine rhetorische Maske für ethnische Aggression gegen weiße Australier.

Abramovich und andere jüdische Aktivisten haben kürzlich den Bildungsminister von Victoria gezwungen, den Textauswahlprozess für Schulen zu revidieren, nachdem sie „die Aufnahme eines Stückes in die Dramenliste [von höheren Schulen], Tales of a City by the Sea, verurteilt hatten, welches das Leben in Gaza darstellt und von der palästinensischen Dramatikerin Samah Sabawi geschrieben wurde.“ Der Minister veranlasste die Revision, „nachdem die B’nai B’rith Anti-Defamation Commission und der Jewish Community Council of Victoria sich darüber beschwert hatten, dass das Stück eine antijüdische Agenda befördert und jüdische Schüler isolieren könnte.“ Abramovich behauptete, in wahrhaft orwell’schen Worten, dass Schüler keinen Kontakt mit „pädagogischen Materialien“ haben sollten, die „Spannung und Disharmonie erzeugen“, und dass die Auswahl von Schultexten „die Standards der Gemeinschaft widerspiegeln sollten, indem sie sicherstellen, dass den Schülern Stücke geboten werden, die das Verständnis komplexer Themen fördern und diejenigen, die sie erlernen, mit dem geeigneten Kontext und Ausgewogenheit versorgen.“ „Standards der Gemeinschaft“ ist Abramovichs lexikalische Tarnung für „jüdische Standards“ – die verlangen, dass pro-palästinensische und pro-weiße Stimmen innerhalb des Bildungswesens und der Künste systematisch zensiert werden.

Abramovichs heuchlerische Einstellung (stillschweigend eine Politik in Israel zu loben, die er scharf verdammt, wenn sie anderswo praktiziert wird) ist Standard in den Reihen von Australiens aktivistischen Juden. Rabbi Jonathan Keren-Black, ein weiterer strammer Zionist, hat bequemerweise Israels Weigerung ignoriert, einen einzigen syrischen Flüchtling aufzunehmen, als er letztes Jahr Ungarns Reaktion auf die europäische Migrantenkrise wegen deren „unverhohlen rassistischer Tonart“ verdammte. Der ultrazionistische Executive Council of Australian Jewry ist zusammen mit anderen jüdischen Aktivistenorganisationen zu Israels Behandlung von afrikanischen Flüchtlingen und zur Weigerung des Landes, auch nur einen einzigen syrischen Flüchtling aufzunehmen, geschwiegen. Und doch befürwortete er von Herzen die Entscheidung der australischen Regierung im letzten Jahr, zusätzliche 12.000 syrische Flüchtlinge aufzunehmen, trotz der Tatsache, dass es in Sydneys Südwesten bereits ein Problem mit syrischen organisierten Verbrecherbanden gibt. Die Polizei ist kürzlich aktiv geworden, um „die Gewalt zwischen zwei syrischen Banden zu stoppen: den Assyrian Kings und den Dlasthr“, bei der es bereits „Schießereien im Vorbeifahren“ und „Morde zwischen gegnerischen Gruppen in der assyrischen Gemeinschaft“ gegeben hat.

Der Generaldirektor des Jewish Board of Deputies von Neusüdwales, Vic Alhadeff, sagte, dass seine Organisation von ganzem Herzen die Entscheidung unterstützt, die Aufnahme syrischer Flüchtlinge auf der Grundlage zu erhöhen, dass „wir als Nation eine Verantwortung haben, Zuflucht für Menschen in Not zu sein und unsere Rolle im Geiste der Menschlichkeit und Freundlichkeit zu spielen. Nun ist es Zeit für Mitgefühl und für die Sicherstellung, dass diejenige, die es am meisten brauchen, ein Leben in unserem Land aufbauen können.“ Im März sprach Robin Margo, der ehemalige Präsident des Jewish Board of Deputies von Neusüdwales, vor einer Pro-Flüchtlings-Demonstration, zu der, wie die Australian Jewish News berichtete, „Dutzende gehörten, die sich unter einem Transparent sammelten, auf dem stand: ‚Jews for Refugees.‘ Unter ihnen befanden sich Mitglieder der progressiven zionistischen Jugendbewegung Netzer.“ In seiner Rede erwähnte Margo „die australienweite rabbinische Unterstützung ‚aus allen Strömungen des Judaismus‘ für Flüchtlinge, die formellen Ausdruck durch Erklärungen von 16 Rabbis und des Rabbinical Council of Victoria fand“, die einstimmig „die Regierung dazu aufriefen, Australiens Verpflichtungen nach dem internationalen Recht einzuhalten und Mitgefühl für diese höchst verletzlichen Menschen zu zeigen.“ Weder Aldhaeff noch Margo haben jemals ein einziges Wort der Kritik an Israels Flüchtlingspolitik geäußert.

In etwas, das man nur als poetische Gerechtigkeit bezeichnen kann, sind Mitglieder von Melbournes jüdischer Gemeinschaft ebenfalls räuberischen Banden von afrikanischen Jugendlichen wegen ihres vergleichsweisen Reichtums zum Opfer gefallen. Trotzdem sie eine Population von nur 120.000 von 24 Millionen (0,5 %) ausmachen, wurde kürzlich enthüllt, dass vier der fünf reichsten Menschen im Land Juden sind. Afrikanische Banden haben in stark von Juden bevölkerten Vororten von Melbourne Luxusfahrzeuge per Carjacking erbeutet, und über die Reaktion darauf berichtete The Age: „Eine Gruppe jüdischer Einwohner, die eine Welle von Gewaltverbrechen in Melbournes Südwesten satt haben, hoffen, dass ein Zusammenschließen dabei helfen wird, sicherere Straßen für die Gemeinschaft zu schaffen“, wofür sie eine Facbook-Seite namens J-Safe einrichteten, um es Juden zu ermöglichen, „ihre Erfahrungen mit anderen zu teilen und andere in Echtzeit vor Verbrechen zu warnen.“

Die Heuchelei von Australiens jüdisch kontrollierten Medien zu Flüchtlingen

Ein bedeutender Teil der jüdischen Matrix der Macht in Australien ist die linke Medieninfrastruktur, die vom Multimillionär, Bauträger und Verleger Morris (Morrie) Schwartz geschaffen wurde. Dieser jüdische Medienmogul, der aus Ungarn über Israel nach Australien migrierte, ist der Eigentümer hinter dem Verlag Black Inc., den linken Journalen The Monthly und Quarterly Essay (die „die mächtigsten linken Stimmen in Australien“ genannt worden sind) und The Saturday Paper. Schwartz‘ verschiedene Medienorgane stoßen einen niemals endenden Strom von Artikeln aus, die fordern, dass Australien seine Aufnahme von Flüchtlingen dramatisch steigert und die Offshore-Abfertigung von Asylwerbern beendet.

„Nee, nee, nee.“

„Nee, nee, nee.“

Auffallenderweise fehlt jedoch in diesen selben Medienorganen jede Diskussion (geschweige denn Kritik) von Israels brutaler Behandlung der Palästinenser, oder dessen unnachgiebiger Politik gegenüber nichtjüdischen Flüchtlingen und Asylwerbern. Das Abschlachten von Palästinensern in Gaza im Jahr 2014 blieb in Schwartz‘ gesamtem Medienimperium ohne Berichterstattung. Ein Kommentator merkte an, dass, während die Publikationen von Schwartz voll von Artikeln über „Eingeborenenrechte, Klimawandel [und] Asylantenpolitik“ waren, sie „schändlich stumm“ waren, wenn es um „Israels Angriff gegen die Palästinenser“ ging. Ein ehemaliger Redakteur und angestellter Journalist bei The Monthly erklärte, dass man, wenn man unter

Morrie Schwartz bei Black Inc. oder The Monthly arbeitet, sehr eng mit dem Verleger zusammenarbeitet, und die Dinge werden heikel, und man hat wütende Streitereien darüber, was durchgeht und was nicht, und es gibt gewisse gläserne Wände, die vom Verleger festgesetzt werden und außerhalb derer man sich nicht begeben darf und… eine davon ist Palästina. Ich meine, es wird als linke Publikation gesehen, aber der Verleger ist sehr rechts bezüglich Israel. … Und er befindet sich sehr nahe am, Sie wissen schon, am Benjamin-Netanyahu-Ende der Politik. Daher darf man das nicht anrühren: rühr es einfach nicht an. Es ist eine gläserne Wand.

In ihrem Profil von Schwartz für The Australian merkt die Journalistin Kate Legge an, dass „jeder sagt, dass Schwartz emotional reagiert“ auf alle Themen, die Israel betreffen. Sie zitiert seinen engen Freund, den jüdischen Akademiker Robert Manne, der darauf hinwies, dass „Loyalität zur Idee eines jüdischen Heimatlandes für ihn sehr wichtig ist.“ Der ehemalige Redakteur von The Monthly, Peter Craven, bemerkte: „Er ist sehr einäugig zu Dingen dieser Art. Ich sagte einmal zu [seiner Frau] Anna, dass ich [die Wagner-Oper] Tristan und Isolde ansehen würde, und sie sagte: ‚Peter, ich würde nicht einmal deutsche Waren kaufen.‘“ Legge erwähnt, wie Schwartz damals im Jahr 1982 eine Biographie des ehemaligen Premierministers Bob Hawke veröffentlichte, die andere Verleger abgelehnt hatten. Die Autorin bemerkte: „Morrie war sehr beeinflusst davon, dass Bob ein riesiger Unterstützer von Israel war. Es war wirklich Bobs Verbindung zu Israel, auf die er ansprang.“

Morrie Schwartz: harter Ethnonationalismus für Israel und offene Grenzen für Australien.

Morrie Schwartz: harter Ethnonationalismus für Israel und offene Grenzen für Australien.

Um einen Hinweis darauf zu geben, wie reich und intensiv vernetzt die australische jüdische Gemeinschaft ist: bedenken Sie, dass Schwartz, dieser Unterstützer von hartem Ethnonationalismus für Israel und doch führender Propagandist für offene Grenzen und Multikulturalismus für Australien, durch Ehe mit einem weiteren Bauträger verwandt ist, mit Albert Dadon, der des ehemaligen Premierinisters Kevin Rudd „vertrautester Küchenkabinettberater über Israel“ war. Der Journalist Jason Koutsoukis bemerkte im Jahr 2009 bezüglich Dadon: „In der kleinen, aber von Konkurrenz geprägten Welt der australisch-jüdischen Politik ist es der höchste Test der Wertschätzung ob man das Ohr des aktuellen Premierministers hat.“

Dadon, ein weiterer radikaler Zionist, der dennoch offene Grenzen und Multikulturalismus für Australien befürwortet, übernahm jene Rolle, die Colin Rubinstein während John Howards Amtszeit als Premierminister eingenommen hatte. Dadon hatte Rudds Potential ausgemacht, bald nachdem er 1998 ins Parlament eingezogen war und „den zukünftigen Premierminister beflissen hofierte.“ Rudd war der Mann, der in katastrophaler Weise Australiens harte Grenzgesetze verschrottete und die Türen für 50.000 illegale „boat people“ öffnete. Koutsoukis merkt an, dass es unter Dadons Anleitung geschah, dass Rudd auch das jährliche Australia-Israel Leadership Forum in Jerusalem einführte – eine zweitägige Plauderei für australische und israelische Politiker, Akademiker und Geschäftsleute, die die australisch-israelische Allianz weiter festigen soll.

Die unglaubliche Heuchelei derjenigen bemerkend, die wie Schwartz und Dadon gleichzeitig Einwanderungsbeschränkungen in westlichen Nationen wie Australien verdammen, während sie den jüdischen ethnonationalistischen Staat Israel (und traditionelle jüdische Verbote von Mischehen) verteidigen, merkte Kevin MacDonald in The Culture of Critique an:

Ironischerweise befürworten viele Intellektuelle, die evolutionäres Denken und jede Unterstellung absolut ablehnen, dass genetisches Eigeninteresse in menschlichen Angelegenheiten wichtig sein könnte, auch politische Maßahmen, die ziemlich eigennützig ethnozentrisch sind, und sie verurteilen oft das eigennützige ethnozentrische Verhalten anderer Gruppen, besonders jede Andeutung, dass die europäischstämmige Mehrheit … als Reaktion auf die Gruppenstrategien anderer eine geschlossene Gruppenstrategie und ein hohes Maß an Ethnozentrismus entwickelt. … Ein Jude, der behauptet, [dass nativistische Gegnerschaft zu Einwanderung irrational sei] … sollte, um die intellektuelle Konsistenz zu bewahren, zustimmen, dass die traditionelle jüdische Besorgnis um Endogamie und Verwandtenehe irrational gewesen ist. Außerdem würde solch eine Person auch glauben, dass Juden nicht versuchen sollten, die politische Macht in Israel zu behalten, weil es keinen rationalen Grund zu der Annahme gibt, dass irgendeine bestimmte Gruppe irgendwo Macht haben sollte. Genausowenig sollten Juden den politischen Prozess … in solch einer Weise zu beeinflussen versuchen, die eine andere Gruppe benachteiligt oder ihrer eigenen nützt. Und um logisch konsistent zu sein, sollte man dieses Argument auch auf all jene anwenden, die die Einwanderung ihrer eigenen Volksgruppe fördern, das Spiegelbild der gruppenbasierten Gegnerschaft zu solcher Einwanderung. [vi]

Die offensichtliche jüdische ethnische Aggression, die der scheinheiligen moralischen Haltung von Juden wie Schwartz, Dadon und unzähligen anderen aktivistischen Juden zugrunde liegt, ist natürlich in die Propagierung der Kultur des „Holocaust“ überall im Westen geleitet worden. Ich habe früher in diesem Jahr angemerkt, wie diese jahrzehntelange Psychoterrorkampagne eine wahrlich demoralisierende Wirkung auf das deutsche Volk gehabt hat. Der jüdische Parlamentsabgeordnete des Bundesstaates Neusüdwales und Vizevorsitzende der NSW Parliamentary Friends of Israel, Walt Secord, war im letzten Jahr beeindruckt von der „pragmatischen Akzeptanz“ der meisten Deutschen und ihrer „Bereitschaft, in der Migrantenkrise Unterstützung zu leisten“, und verglich die gegenwärtige Offenheit und Akzeptanz mit den „dunkelsten Tagen“ dieser Nation. In The Australian bemerkte er:

„Die Erinnerung an den Holocaust ist zu Recht nicht nur in das Denken gewöhnlicher Deutscher eingeätzt, sondern in das ganze Gewebe ihrer Städte. Als ich durch die Steinreihen der Berliner Holocaust-Gedenkstätte ging, durch die Holocaust-Gedächtniskammer des Berliner Jüdischen Museums und die verstörende Installation Fallen Leaves des israelischen Künstlers Menashe Kadishman, entging mir nicht, dass Deutschland überproportional die Verantwortung für die Aufnahme von Flüchtlingen schultert. Es ist offenkundig, dass es eine kollektive deutsche Furcht gibt – besonders bei Merkel – dass sie als Nation nicht hartherzig sein dürfen. Nicht im Lichte des Holocaust.“

Diese Kultur des Holocaust ist in verheerendem Ausmaß im ganzen Westen benutzt worden, um Opposition gegen die Strategien der jüdischen Diaspora, nichtweiße Masseneinwanderung und Multikulturalismus, zu ersticken. Sie ist der rhetorische Angelpunkt der Agenda zur Verdrängung der Weißen, wobei jede Andeutung von europäischer rassischer oder ethnischer Identifikation oder Solidarität sofort von jüdischen Aktivisten mit dem „bösesten Einzelereignis der menschlichen Geschichte“ in Verbindung gebracht wird. In Teil 3 dieses Essays untersuche ich die Reaktion von Australiens linken intellektuellen und Medieneliten (die ihr ganzes Leben lang in dieser Kultur mariniert worden sind) auf die afrikanische Verbrechensplage und die vielen anderen Misserfolge des australischen Multikulturalismus.

 

Fußnoten:

[i] Margaret Simons & Malcolm Fraser, Malcolm Fraser: The Political Memoirs (Melbourne: Melbourne University Publishing, 2010), S. 24.

[ii] Bronwyn Hinz, “Ethnic associations, networks and the construction of Australian multiculturalism,” Artikel präsentiert bei der Canadian Political Science Association Annual Conference, Corcordia University, Montreal, 1. – 3. Juni 2010, http://www.bronwynhinz.com/wp-content/uploads/2009/06/Hinz-2010-Australian-multiculturalism-paper-for-CPSA-v4.pdf, S. 7.

[iii] Antony Loewenstein, My Israel Question: Reframing the Israel/Palestine Conflict (Melbourne: Melbourne University Publishing, 2009).

[iv] James Jupp, From White Australia to Woomera  — The Story of Australian Immigration (Melbourne: Cambridge University Press, 2002), S. 46-47.

[v] Hinz, “Ethnic associations,” S. 9-10.

[vi] Kevin MacDonald, The Culture of Critique: An Evolutionary Analysis of Jewish Involvement in Twentieth‑Century Intellectual and Political Movements (Westport, CT: Praeger, Revised Paperback edition, 2001), S. 311 & S. 324-325.

Fortsetzung (wird demnächst übersetzt):  The Jewish War on White Australia: Refugee Policy and the African Crime Plague, Part 3

https://morgenwacht.wordpress.com/2016/06/14/der-juedische-krieg-gegen-das-weisse-australien-fluechtlingspolitik-und-die-afrikanische-verbrechensplage-teil-2/

.

Gruß an die Verbrechensbekämpfer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wmark-of-beast-666ie Papst Franziskus, Leiter der katholischen Kirche, die Satan als sein Oberhaupt inthronisiert hat, auch der Leiter der synkretistischen Eine-Weltreligion wird, ohne Raum für Jesus Christus, und Medien und Kirchen die Lehre Christi ignorieren/verabscheuen, verbreitet sich der Satanismus in all seinen Schattierungen.

Während der Wilhelmsbader Konferenz im Jahre 1781, nahmen Adam Weishaupts / Mayer Amschel Rothschilds bayerische Illuminaten das Kommando über die weltweiten Freimaurerlogen und organisierten die Französische sowie alle folgenden Revolutionen. Comte de Virieu, ein Freimaurer aus der Martinisten-Loge  in Lyon, sagte nach seiner Rückkehr (aus Wilhelmsbad), als man über den Kongress ausfragte: “Ich werde es Ihnen nicht anvertrauen. Ich kann Ihnen nur sagen, dass dies alles sehr viel  ernster ist, als Sie denken. Die Verschwörung, die gesponnen wird, ist so gut durchdacht, dass es der Monarchie und der Kirche unmöglich sein wird, ihr zu entkommen.”

adam-weishaupt2Was wir jetzt erleben ist, dass Adam Weishaupts / Mayer Amschel Rothschilds 6-Punkte-Programm die volle Blüte erreicht: Abschaffen der Religion und jeder Moral (Christenheit), der Familie, der geregelten Regierung und des Patriotismus – neben Erbrecht und Privateigentum. Dies war die Grundlage der alten Weltordnung.

Jetzt werfen wir mal einen Blick auf die Fortschritte des Satanismus.
Wie ich so oft  geschrieben habe ist Pharisäertum— / Judentum  Satanismus/Luciferianismus.   Freimaurer-NWO ist  luziferischer Pharisaismus für Nicht-Juden und  hier und hier.

janus25Satanismus ist Dualismus: Licht – Finsternis, Wahrheit – Lügen, Freundlichkeit – Bestialität, These – Antithese.
Ich  habe  in diesem  Blog beide Seiten bei einem hochrangigen Satanisten erlebt. Der  römische Götze, Janus Bifrons, mit 2 Gesichtern repräsentiert in der Freimaurerei diesen Dualismus.

Wie der Satanismus/Luziferianismus sich als Lügen. Kriege,  Mord, Betrug in einem bisher ungesehenen  Umfang  in Bezug auf den 11. Sept. 2001  äussert, wird im folgenden Video gezeigt: Kein Flugzeug, sondern eine Rakete traf das Pentagon – abgestürzt war kein Flugzeug bei Shanksville. Die Zerstörungen der Twin Towers am 11. Sept.  und hier sowie des Gebäudes 7 waren inside Jobs, koordinierte Bombenanschläge von innen. Nun haben die US  sogar die Unverfrorenheit, Saudi-Arabien zu beschuldigen, der  Drahtzieher zu sein – bereiten sich vor, Saudi-Arabien zu übernehmen! Die großen englischen Zeitungen interviewten die Saudi “Entführer” Tage nach dem 11. Sept. – und sie waren wohlauf und gesund! FBI-Chef Robert Muller gab zu, dass er keine Ahnung hätte, wer an Bord der Flugzeuge gewesen sei!

Die Folge vom 11. Sept. ist Chaos im Nahen Osten, in Nordafrika sowie Europa wegen US / NATO-Kriegen und dem Arabischen Frühling,  staatlichen Operationen unter falscher Flagge und jetzt  Millionen von Migranten / Flüchtlingen, denen empfohlen wird, nach Europa zu migrieren. Ihr Reisekosten werden vom Rothschild-Agenten, George Soros, in Absprache mit Superlogen-Freimaurerein Angela Merkel bezahlt – mit dem Ziel, die alte Weltordnung durch das Rezept von Adam Weishaupt / Mayer Amschel Rothschild zum Einbruch zu bringen. Die NWO ist aus dem Chaos aufgebaut zu werden – aber zuerst das Chaos schaffen!

Jedoch, auch unter den gewöhnlichen Menschen geniesst der Satanismus Fortschritt.
Während Christus und seine Anhänger – die erwiesenermaßen die Wahrheit innehaben: dass Christus von den Toten auferstanden ist (Turiner Grabtuch und zahlreiche Augenzeugen, von denen mehrere Blutzeugen wurden) für Narren gehalten werden, werden Satanisten bewundert: In Dänemark beschreiben die Menschen im allgemeinen eine Person, die sie bewundern, so: “Er ist ein echter Teufelskerl”, “Er ist ein allerhöllischer Kerl”,”Er ist ein echter Satan dafür”.
Es ist in, Satan zu suchen und finden. Es sei peinlich, Christus als die nachweisbare Wahrheit gefunden zu haben. 


Hier sind einige Beispiele vom heutigen organisierten beliebten Satanismus:

1) Der St. Gotthard-Basistunnel durch die Schweizer Alpen wurde am 1. Juni 2016 eröffnet.
Bei dieser Gelegenheit stellte sich heraus, dass die Volksseele trotz 2000 Jahren  mit Christentum einen heidnischen Unterton behalten hat – die Saiten, auf denen der freimaurerische Luzifer  und seine Pharisäer in ihrer NWO so leicht spielen können.
Der himmlische, jüdisch geborene Jesus Christus, der Buße predigte, war immer der menschlichen Natur fremd, die von der Erde ist und  angeborene tierische Instinkte hat, die so schwer zu besiegen sind.
2.000 Jahre haben den Zweck,  das  tierische Ego zu besiegen, verschleiert, täglich die Ohren der Menschen mit antichristlicher Propaganda gefüllt – auch in den Kirchen – und die Menschen haben keine unerfüllten körperlichen Bedürfnisse mehr – wollen nur mit den Früchten der Erde ohne Wunsch nach Leben nach dem Tode frönen.

Überzeugen Sie sich selbst

Russia Today 1 June 2016: Es kostete 17 Jahre Arbeit, € 11Mrd. und neun Leben, den Tunnel zu bauen, aber der Gotthard-Basistunnel durch die Schweizer Alpen wurde schließlich eröffnet.
Der unglaubliche Rekord-Tunnel verläuft  57km, unter 2.300 Metern von festem bergigem Gefels,  und Züge können mit 250 Stundenkilometern durchfahren.

Das Eröffnungs-Zeremoniell war ziemlich seltsam:

Eeliphas-levi-baphomets scheint alles unheimlich. Aber es soll alte und neue Schweizer Kultur sein, durch den deutschen Regisseur, Volker Hesse, inszeniert , was auch immer er von der Schweizer-Kultur versteht!
Die Videos zeigen teuflisch, gehörnte verkleidete Figuren, die ich mit den Perchten aus einer entfernten heidnischen Vergangenheit identifiziere. Der Teufel wird als einer von ihnen gesehen.Sie sind besonders aktiv zwischen Weihnachten und Silvester.
Jedoch, auch gruppierte Einzel-Augen sind zu sehen – das Logo der NWO. In dem obigen Video, erscheint der Ziegenbock  allein – hat Ähnlichkeit mit Eliphas Levis Baphomet

Das folgende Video ist aus Tirol , Österreich, und zeigt das uralte Perchten-/Teufelslauf

Natürlich hängt dies hiermit zusammen:

2) Der Hexen-Sabbat  mit Satan auf dem Brocken, Deutschland, in der Walpurgis-Nacht 

3) Asa Glaube

gudehov

Kristeligt Dagblad (DK) 3. Juni 2016 bringt eine Geschichte über die Vorsitzende des dänischen Folketings, Pia Kjærsgård, und Integrationsministerin Inger Stöiberg, erklärte Christen. Sie waren bei der Enweihung eines  heidnischen Asa-Tempels in Dänemark dabei. Der Gode (Priester) hält – wie andere Asa-Verehrer auch, die  ich getroffen habe – die Einführung des Christentums für die schlimmste Katastrophe, die jemals Dänemark getroffen habe.

Unten: Pia Kjærsgaard vor dem Thron des tückischen einäugigen Todesgottes der politischen Klasse, Odin/Wodan, zu dessen Valhalla die gefallenen Helden von den Walküren als Einherjer gebracht wurden. Auf beiden Seiten des Throns Odins 2 Wölfe, Gere und Freke – und auf dem hinteren Pfosten des Throns ist einer von Odins 2 Raben, Hugin und Munin, zu sehen. Diese Raben brächten Odin Nachrichten aus aller Welt. Aber in der Ragnarok, würden sowohl Einherjer als auch Götter gleichermaßen im Kampf  gegen die Riesen (Jätter) umkommen. Dies ist ein satanischer Todeskult .

gudehov3

Ich weiß, dass der Grund, warum dieser Asa-Kult jetzt floriert,  die muslimische Masseneinwanderung ist. Die Rückkehr zu dieser kriegerischen Religion verspricht künftigen Bürgerkrig

ASA-worship

Ein dänischer Ideenhistoriker geht davon aus, jene Politiker, die behaupten, Dänemark  sei  grundsätzlich christlich, müssen auch eine heidnische Seite haben.
Kommentar: In der Tat, sie sind unter Luziferischem freimaurerischem Einfluss und sind somit keine Christen, obwohl sie es behaupten. Vgl Johannis 2. Brief 1: 7-11.

4) Halloween
IHalloweench habe zuvor über diesen Teufels- und Todeskult geschrieben. Es ist ein altes keltisches Fest um den 1. November. Vor 2000 Jahren war es die Samhain, die Nacht, wo die Druiden erst-geborene Kinder ihrem Gott Bel (Baal) opferten, ihr Blut tranken, ihr Fleisch aßen  (geschieht auch heute bei Satanisten – siehe Video unten). Es war die Nacht der Hexen und ihres Meisters aus der Hölle. Es war die Nacht, wenn böse, tote Geister herumgeisterten, um in die Körper  anständiger Menschen hineinzuschlupfen. Daher verkleideten sich die Menschen als Monster, um  die Geister  glauben zu lassen, dass sie schon von ihrem Schlag wären. Es war der Abend, wenn die kürzlich Verstorbenen vermutet wurden, in die Welt der Geisterzu gehen.


Für Satanisten ist Halloween (zusammen mit Beltane um den 1. Mai)  ihr unheiligster Sabbat,  ihr Silvester. Masken und Kostüme tragen eine lange Geschichte im Okkulten und der Dämon-Besessenheit. Masken sind Kontakte mit der Geisterwelt, um den Geist einzuladen, den zu “besitzen”, der die Maske trägt.

Halloween ist die Nacht des Todes – und die Kommunikation mit der Hölle.

Papst Gregor gebot 601 seinen Missionaren, diese Feier in einen christlichen Aller-Heiligen Abend umzuwandeln.
Irische Auswanderer nahmen die Feier mit in die USA –  und von dort aus hat sie sich nach Dänemark verbreitet: ein Abend auf den die Kinder sich freuen. Sie betteln in schreckeinjagenden Kostümen um Süßigkeiten bei ihren Nachbarn.-

5) Islam
Allah und sein Prophet stehen für eine trügerische Religion und hier  und hier oder eher Ideologie, die 180 Grad zu den Lehren Christi steht. In der Bibel wird diese Kraft  der Teufel genannt.
Dieser Kraft wird Europa von freimaurerischen politikern übergeben.

6) Marxistischer Feminismus ist ein Ableger von Adam Weishaupts / Mayer Amschel Rothschilds luziferischen Illuminaten über Nathan Rothschilds jüdischen Vetter, Karl Marx, der das Kommunistische Manifest auf seine Aufforderung schrieb und dafür wurde 2 satte Schecks  von Nathan bezahlt bekam.
Marxistischer Feminismus hat sich in eine selbstmörderische pseudoreligiöse Psychose entwickelt, die gesamte muslimische Welt, die am meisten frauen-unterdrückende und-verachtende Religion in der Welt einzuladen, her zu kommen, um diese kranken Frauen zu vergewaltigen und sie in der kommenden Scharia zu Sexsklavinnen zu reduzieren. Gleichzeitig  tun sie alles, was sie können, um Kritik an diesem Totenkult zu verbieten. Marxistischer Feminismus ist Masochismus – angeführt von Angela Merkel.

http://new.euro-med.dk/20160607-nwos-geachteter-satanismus-breitet-sich-nach-plan-aus-wie-die-verachtete-lehre-christi-leidenschaftlich-niedergekampft-wird.php

.

Gruß an die Frauen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 02, der Steinbock, das artverwandte Tier zum Ziegenbock, dem Symboltier der Satanisten
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 02, der Steinbock, das artverwandte Tier zum Ziegenbock, dem Symboltier der Satanisten

von Michael Palomino (ab 2015)

ÜBER DIE KRIMINELLE SCHWEIZ UND DIE ROTHSCHILD-REPTILOIDEN

Die kriminellen Schweinzer sind das kriminellste Volk der Welt prozentual auf die Bevölkerung von 8 Millionen betrachtet. Bankgeheimnis, Pharma-Giftpillen, Impfungen, Pestizide, Waffenhandel, Drogenhandel, Menschenhandel, weltweit Spitze im Frauenhandel, Kinderhandel, Zinsmanipulationen, das ist alles „schweinzer Qualität“.

Die Rothschilds sind mit den Royals zusammen Reptiloiden-Ausserirdische

Diese Reptiloiden mit Rothschild und dem „Adel“ haben sich im Satanistenritual zur Eröffnung des Gotthardtunnels präsentiert.

Satanistenritual am 1. Juni 2016 zur Eröffnung des 57km langen Gotthard-Basistunnels mit Steinbock, Opferfrauen und Opferlamm etc.

UNBEDINGT ANSEHEN, wer die K300-Satanisten noch nicht kennt: Das Video der Eröffnungszeremonie des 57km langen Gotthard-Basistunnels:

Video: WAS IN ALLER WELT!? Satansverehrung bei der Gotthard-Tunnel Eröffnung 01.06.2016 (9min.36sek.)
Die Satanisten am Gotthard-Basistunnel 1.6.2016Das Auge ist das Auge der Rothschilds an der Pyramidenspitze auf dem 1-Dollar-Schein:

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 01: Das Auge
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 01: Das AugePyramide mit Rothschilds Satanistenauge auf dem 1-Dollar-Schein
Pyramide mit Rothschilds Satanistenauge auf dem 1-Dollar-Schein [1]Gotthard-Basistunnel, Karte
Gotthard-Basistunnel, Karte [3]

Die Gotthardtunnel-Eröffnungszeremonie war eine Unterhosen-BH-Nonnen-Show mit einem Steinbock und einem Opferlamm, alles Satanisten-Erfindungen: Unterhose, BH, Nonne, Steinbock und ein Opferlamm, fehlt nur noch der Kindermord in der Zeremonie und dann wäre alles komplett…

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 02, der Steinbock, das artverwandte Tier zum Ziegenbock, das Symboltier der K300-Satanisten des Komitees der 300 von Rothschild und den englischen Royals mit Zentrum in London
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 02, der Steinbock, das artverwandte Tier zum Ziegenbock, das Symboltier der K300-Satanisten des Komitees der 300 von Rothschild und den englischen Royals mit Zentrum in London

Hier ist das symbolische Opferritual: Eine fast nackte Frau opfert sich dem wilden und fordernden Steinbock – die Satanisten haben nur den Mord und das Zersägen der Leiche ausgelassen

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 03: Eine Frau opfert sich dem Steinbock
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 03: Eine Frau opfert sich dem SteinbockSatanisten am Gotthard-Basistunnel 04: Der Steinbock umschliesst die Opferfrau
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 04: Der Steinbock umschliesst die Opferfrau

Das ganze wurde mit Alphörnern und „Volksmusik“ getarnt, frei nach SVP-Art mit ihrem hyperkriminellen SVP-Geheimdienst NDB, der als Geheimdienst eines „neutralen“ Landes alles machen darf, was die anderen nicht tun dürfen. Ausserdem sind die Alphörner wieder symbolisch die Hörner des Steinbocks. Andere Volksmusik (Geige, kleine Handorgel, Klarinette etc.) wurde scheinbar absichtlich weggelassen (!). Ausserdem muss man wissen, dass diese Rechts-Partei SVP einen Ziegenbock als Maskottchen hat – genau das Tier der Rothschilds (!).

Die Tarnung mit Alphörnern und Volksmusik der SVP, die den Ziegenbock "Zottel" als Maskottchen hat und den hyperkriminellen, schweinzer Geheimdienst NDB leitet, der als "neutraler" Geheimdienst ALLES darf, was die anderen Geheimdienste nicht dürfen...

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 05: Die Tarnung mit Alphörnern und Volksmusik der SVP, die den Ziegenbock „Zottel“ als Maskottchen hat und den hyperkriminellen, schweinzer Geheimdienst NDB leitet, der als „neutraler“ Geheimdienst ALLES darf, was die anderen Geheimdienste nicht dürfen…

Geissbock Zottel ist das Symbol der Satanisten um Rothschilds, und satanistische SVP-Politiker (hier Brunner l. und Maurer r.) präsentieren sich gern damit (!) - Herr Maurer (rechts) als "Verteidigungsminister" war jahrelang der Boss des hyperkriminellen, schweinzer Geheimdiensts NDB mit traditionellen Hetzjagden gegen Ausländer ohne Ende (!)

Geissbock Zottel ist das Symbol der Satanisten um Rothschilds, und satanistische SVP-Politiker (hier Brunner l. und Maurer r.) präsentieren sich gern damit (!) – Herr Maurer (rechts) als „Verteidigungsminister“ war jahrelang der Boss des hyperkriminellen, schweinzer Geheimdiensts NDB mit traditionellen Hetzjagden gegen Ausländer ohne Ende (!) [4,5]

Dann umschliesst die nächste Opferfrau den Steinbock von hinten – oder vielleicht ist es auch dieselbe

Opferfrau umschliesst Steinbock von hinten
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 06: Opferfrau umschliesst Steinbock von hinten

wobei der Steinbock für das satanistische Hexen-Pentagramm steht, den Fünfzackstern, den die Kommunisten, Russen und die „Amis“ GEMEINSAM auf ihren Militärfahrzeugen haben, um die Massenzerstörungen in der Welt auszuführen.

Der Steinbock ist das Symbol für den satanistischen Fünfzackstern der Satanisten-Hexerei
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 07: Der Steinbock ist das Symbol für den satanistischen Fünfzackstern der Satanisten-HexereiDer Steinbock ist das Symbol für den satanistischen Fünfzackstern der Satanisten-Hexerei, hier mit hebräischen Buchstaben versehen
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 08: Der Steinbock ist das Symbol für den satanistischen Fünfzackstern der Satanisten-Hexerei, hier mit hebräischen Buchstaben versehen

Am Ende der Zeremonie unterwerfen sich ALLE diesem Steinbock – der Satanistenboss (Rothschild, K300, Königin von England, Reptilianer) – das heisst: Die Schweiz ist die Rothschild-Insel in Europa für die Rothschild-Finanzbewegungen in Europa, und für die Fahrt zum Rockefeller-Zentrum am Gardasee brauchen die eingeladenen Gäste mit dem Zug nun 1/2 Stunde weniger Zeit, wenn sie mit dem Zug kommen…

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 09: Totale Unterwerfung unter den Steinbock 01
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 09: Totale Unterwerfung unter den Steinbock 01Satanisten am Gotthard-Basistunnel 09: Totale Unterwerfung unter den Steinbock 02, und der Steinbock tritt nach!
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 09: Totale Unterwerfung unter den Steinbock 02, und der Steinbock tritt nach!

Steinbock und Opferlamm waren auch im Tunnel selbst vorhanden – alles symbolisch für die Kinderopferrituale der Satanisten. Was das mit dem Gotthard zu tun hat in der Kombination mit halbnackten Herren und Nonnenfrauen, DAS hat eben NICHTS mit dem Gotthard zu tun, sondern das ist das Opferritual bei Kindermorden in den Schlössern der Satanisten-Adligen mit den Rothschilds und den Royals aus London an der Spitze.

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 11: Steinbock bzw. Ziegenbock im Tunnel
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 11: Steinbock bzw. Ziegenbock im Tunnel


Das Opferlamm der Satanisten im Gotthardtunnel, getragen von einer Frau im schwarzen Nonnenkleid, die die brutale „Erzieherin“ darstellt. Kinder werden geraubt oder weggegeben oder verkauft und sind in speziellen Häusern oder in Bordellen ein Leben lang eingeschlossen, „erzogen“ von einer brutalen „Erzieherin“, bis sie bei den satanistischen Ritualen geopfert werden (man kann das z.B. im Buch über Asien von Louise Brown „Sex Slaves“ nachlesen)
. Das findet alles unter der Mind Control des Komitees der 300 der Rothschilds und der Royals statt, denn die Bevölkerung soll dies nicht entdecken und wird laufend durch FIFA, Olympia, NATO-Kriege etc. abgelenkt.

Satanisten am Gotthard-Basistunnel 12: Opferlamm im Tunnel
Satanisten am Gotthard-Basistunnel 12: Opferlamm im Tunnel, getragen von einer Frau in schwarzem Nonnenkleid, die „Erzieherin“ des Opferlamms: Das Lamm steht für eines der 1000en Kinder, die geraubt werden, isoliert aufgezogen werden und dann geopfert werden

Die Satanisten (der „Adel“, die Reptiloiden, Reptilianer) opfern dressierte Kinder, weil sie sich mit dem Raub der kindlichen Energie „besser“ fühlen. Die Geheimdienste organisieren für die satanistischen Rituale des „Adels“ (Königsfamilien) und des „Geldadels“ (jüdisch-zionistische Rothschild und die zionistischen „Freunde“ im Komitee der 300) die Kinder. Und die Kommandanten greifen bis heute nicht ein, sondern die kriminellen Kommandanten der ganzen Welt schützen die Satanisten-Politiker, Satanisten-Banker und Satanisten-Richter bis heute.

Das „Wasserschloss“ Gotthard: Das Eröffnungsritual ist ein klarer Hinweis neue Kindermordrituale im Gotthard-Basistunnel im „Wasserschloss“

Die Kindermordrituale der Satanisten-Reptiloiden (die sich als „Adel“ bezeichnen und als „Adel“ präsentieren) finden in den „schönen Schlössern“ des „Adels“ statt. Dies ist durch Aussagen von Prinzessin Diana und durch andere Zeugen bekannt. Der Gotthard wird in der Schweinz allgemein als „Wasserschloss“ bezeichnet, das ist der Ausdruck im normalen „Schulprogramm“, denn von dort gehen die Flüsse auf alle vier Seiten ab: Die Reuss nach Norden, die Rohne nach Westen, der Ticino nach Süden, und der Inn nach Osten. Nun kann man sich gut vorstellen, wenn da ein Satanistenritual bereits zur Eröffnung gespielt wurde, dass in diesem neuen, 57km langen Tunnel, auch satanistische Kindermordrituale in diesem „Wasserschloss“ stattfinden werden. Dies würde ganz dieser satanistischen Zeremonie zur Eröffnung des Gotthardtunnels entsprechen.

Man kann die Berge um den Gotthardpass (das „Gotthardmassiv“) von weit her gesehen sogar als Pyramide betrachten.

Sicht auf das Gotthardmassiv von Airolo her [2], da sind Pyramidenberge
Sicht auf das Gotthardmassiv von Airolo her [2], da sind Pyramidenberge

Dann passt die Rothschild-Pyramide genau in den Gotthard hinein und Rothschild hat sich in seiner Geldinsel Schweinz ein neues Denkmal gesetzt – mit Satanistenritual bereits zur Eröffnungsfeier. Und niemand will es gemerkt haben – soll alles nur Verschwörungstheorie sein – mitnichten! Die ermordeten Kinder der Kinderrituale haben bis heute keine Stimme!

Pyramide mit Rothschilds Satanistenauge auf dem 1-Dollar-Schein
Pyramide mit Rothschilds Satanistenauge auf dem 1-Dollar-Schein [1]

Read Full Post »


Drachenburg

Drachenburg

Der Wohnkomplex „Drachenburg“ in Landshut ist nun in den Focus von Ermittlern geraten. Dort sollen zahlreiche Rumänen gemeldet sein, und Sozialhilfe empfangen. Tatsächlich leben sie aber gar nicht in Landshut, sondern in ihrer Heimat.

Der Fall soll ein Zeichen dafür sein, dass man mit einigen billigen Tricks die Behörden täuschen kann. Angeblich werden die Rumänen mit Bussen aus der Heimat angekarrt, um beim Arbeitsamt Leistungen zu erschleichen. Das System sei für solche Betrügereien nicht ausgelegt.

In der herunter gekommenen Anlage seien teilweise mehrere Leute in einer Wohnung gemeldet. Die Behördenpost soll von gewissen Personen geöffnet werden, die dann ihre Komplizen in der Heimat unterrichten. Steht ein Behördentermin an, reisen selbige dann zur Wahrnehmung desselben für ein paar Tage an.

http://shortnews.de/id/1197843/landshut-rumaenen-kassieren-offenbar-sozialhilfe-obwohl-sie-in-rumaenien-wohnen

Gruß an die Aufdecker

Der Honigmann

Read Full Post »


Japan entwickelt sich zum Schlaraffenland der Finanzierung. Medienberichten zufolge überlegt die Notenbank die Einführung von Negativzinsen auch bei der Kreditvergabe.

150;

Die japanische Zentralbank erwägt einem Medienbericht zufolge negative Zinsen auch für die Kreditvergabe. Diese könnten dann eingeführt werden, sollte der Strafzins für Einlagen bei der Zentralbank verschärft werden, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Freitag unter Berufung auf mehrere Insider.

Die Finanzinstitute müssen derzeit auf einige ihrer bei der Bank von Japan geparkten Reserven eine Zwangsgebühr von 0,1 Prozent zahlen. Das Kalkül dahinter: Geldhäuser sollen mehr Kredite vergeben und weniger Geld horten, um so Konjunktur und Inflation anzuschieben.

Derzeit liegt der Leitzins für Unternehmen aus wachstumsstarken Branchen bei null Prozent. Auch der für die langfristige Finanzierung von Banken wurde auf null gesenkt. Beide Zinssätze könnten in den negativen Bereich gedrückt werden, hieß es in dem Bericht.

(APA/Reuters)

http://www.boerse-express.com/pages/2788877/fullstory

…danke an TA KI

Gruß an die Erwachten

Der Honigmann

Read Full Post »

Older Posts »