Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Gold’


Egon von Greyerz: »Es bedarf nur noch sehr wenig, um den Fall des globalen Finanzsystems auszulösen«

Von Egon von Greyerz

Kaufe hoch und verkaufe niedrig – dies ist das Mantra vieler Aktienmarkt-Investoren. Wenn eine Aktie oder ein Markt ein neues Hoch erreicht, dann wird der durchschnittliche Investor sogar noch bullischer. Das ist auch der Punkt, an welchem die Medien darüber reden und es zu Schlagzeilen kommt.

Dies ist jetzt die Situation für viele Aktienmärkte weltweit. Die USA, das Vereinigte Königreich und viele europäische Märkte stehen jetzt auf Allzeithochs, aber das Bild ist nicht überall rosig. Der chinesische Markt steht 40 % unter den Hochs von 2015 und die Märkte in Frankreich, Italien und Spanien etwa 20 % unter den 2015er Niveaus. Dennoch machen sich nur wenige Investoren im Westen Sorgen über diese peripheren Märkte und konzentrieren sich stattdessen auf die USA und die wichtigsten europäischen Indizes.

Es gibt Zeiten, in denen es in Märkten, welche neue Hochs erreichen, immer noch Potenzial nach oben gibt. Aber ein Markt, welcher seit fast sieben Jahren immerzu gestiegen und dazu in jedweder Hinsicht erheblich überbewertet ist, ist gewiss kein Investment mit niedrigem Risiko.

Leider verstehen es nur wenige Investoren eine unbeliebte und unterbewertete Wertanlage zu kaufen – wie Gold und Silber zur Jahrtausendwende. Aktuell sind alle Finanzwerte überbewertet und deshalb werden wir den massivsten Zusammenbruch des Finanzsystems überhaupt erleben. Mit dem Bankrott von Regierungen werden die meisten Staatsanleihen auf null und Aktien real um über 90 % fallen. Das hochgradig verschuldete Bankensystem wird den Zusammenbruch der Bond- und Aktienmärkte nicht überleben und letztendlich zahlungsunfähig werden. Bevor dies geschieht werden aber in Panik geratene Regierungen unbegrenzte Mengen an Geld drucken und verzweifelt versuchen, das System noch zu retten. Doch statt der Rettung des Finanzsystems wird der Effekt der Geldschöpfung Hyperinflation und ein totaler Kollaps fast aller Währungen sein.

Seit 1980 hat der Anteil von Finanzwerten an den Investitionen insgesamt stetig zugenommen. Zu der Zeit stellten reale Werte noch fast 50 % der Gesamtwerte dar. Aber die Geld- und Kreditschöpfung der vergangenen 36 Jahre haben den Anteil realer Werte auf knapp über 10 % der gesamten Finanzwerte gedrückt, wie die folgende Grafik zeigt:

Es ist anzumerken, dass reale Werte hier auch Immobilien beinhalten. Da der Immobilienmarkt sich ebenfalls in einer durch Kredit angeheizten Blase befindet, stellen die verbleibenden Wertanlagen in Rohstoffen und Sammlerstücken deutlich unter 10 % der globalen Wertanlagen dar. Schaut man sich die obige Grafik an, dann stehen reale Werte auf einem Allzeittief. Dies bedeutet, dass jeder Investor, der sein Kapital erhalten möchte, sich aus Aktien und Bonds und auch aus dem Immobilienmarkt zurückziehen sollte, um sich stattdessen auf Rohstoffe oder reale Wertanlagen (ausgenommen Immobilien) zu konzentrieren.

Schauen wir uns nur den Bereich der Rohstoffe an, so sind diese gemessen im CRB-Index heute auf demselben Niveau, wie es im Jahr 1973 der Fall war. Seit dem Hoch von 2008 sind Rohstoffe um erstaunliche 60 % eingebrochen! Trotz der massiven Kreditausweitung und Geldschöpfung der vergangenen 43 Jahre sind Rohstoffpreise extrem niedrig. Die Hauptkomponenten des CRB sind der Energiesektor (39 %) und die Landwirtschaft (41 %).

Das folgende CRB-Diagramm bestätigt, dass das Inflationsrisiko (wie es sich durch höhere Nahrungsmittel- und Energiepreise widerspiegelt) jetzt substanziell ist und diese Situation ist vollkommen untragbar:

Gold und Goldaktien stellen derzeit gerade einmal 0,4 % der weltweiten Finanzanlagen dar (das folgende Diagramm endet im Jahr 2015):

Gold als prozentualer Anteil globaler Finanzwerte steht fast auf einem Allzeittief und wird kaum sehr lange auf diesem Niveau verbleiben. Im Jahr 1960 stellte Gold 5 % der weltweiten Finanzwerte und 1980 waren es 2,7 %. Selbst wenn der Anteil von Gold [an den weltweiten Finanzwerten] nur auf die Hälfte des Wertes von 1980 zurückkehren würde, so würde dies eine Verdreifachung des derzeitigen Niveaus von 0,4 % bedeuten. Es gibt nicht genügend Gold auf der Welt, um einen derartigen Nachfrageanstieg zum aktuellen Goldpreis zu befriedigen. Dies bedeutet, dass der Goldpreis um das 7- bis 10-fache höher sein müsste, als der heutige Preis von $ 1.220.

Die Kombination wirtschaftlicher, finanzieller und politischer sowie geopolitischer Risiken hat aktuell einen Punkt erreicht, an welchem jederzeit eine große Panik in der Weltwirtschaft ausgelöst werden kann. Seit langer Zeit habe ich über den Zusammenbruch der Europäischen Union gesprochen – ein gescheitertes Experiment der europäischen Elite. Victor Sperandeos exzellentes KWN-Interview beleuchtet die Implosion der EU korrekt, welche mit dem Brexit begonnen hat und sich durch die Wahlen in den Niederlanden und Frankreich beschleunigen dürfte.

Es gibt im Moment viele potenzielle Auslöser in der Welt, welche den unausweichlichen globalen Kollaps beginnen lassen können. Mit irreparablen Problemen in Japan, China, Europa, den USA und den Schwellenländern bedarf es nur noch sehr wenig, um den Fall des globalen Finanzsystems auszulösen.

Es ist unmöglich vorauszusagen, ob der Auslöser zum Beispiel Trumps Steuersenkungen und seine Infrastrukturausgaben sein werden, oder der Zusammenbruch der EU. Die Fragilität und die gegenseitigen Abhängigkeiten innerhalb der Weltwirtschaft bedeuten, dass sich ein irgendwo in der Welt auftauchendes Problem wie ein Lauffeuer auf der ganzen Welt ausbreiten wird. Ein großer Absturz im US-Dollar-Index, welcher sehr wahrscheinlich ist, könnte der unerwartete Schock in einer Welt sein, welche weiterhin einen starken Dollar erwartet. Der Dollar-Index ist seit Anfang Januar bereits um 4 % gefallen. Der Auslöser könnten auch Unruhen bei den kommenden Wahlen in der EU sein, welche das bereits bankrotte Bankensystem Europas erheblich belasten würden. Oder es könnte die gescheiterte japanische Wirtschaft sein, welche im Pazifik zu versinken beginnt.

Was auch immer der Auslöser sein wird, die nächste Phase wird ein massives Geldschöpfungsprogramm sein, welches zunächst zu Inflation und bald danach zu Hyperinflation führt. Nicht alle Wertanlagen werden von der Hyperinflation betroffen sein. Wie das Diagramm oben andeutet, werden Rohstoffpreise, insbesondere Nahrungsmittelpreise, physische Edelmetalle und Edelmetallaktien, sprunghaft im Preis ansteigen. Die meisten Anlagewerte, welche aufgrund der Kreditblase geboomt haben, wie Aktien, Bonds und Immobilien, werden von der kommenden Hyperinflation nicht betroffen sein. Stattdessen werden sie um real 75 bis 90 % abstürzen.

Mein guter Freund Clif High benutzt Prediktive Liguistik zur Vorhersage großer Trends in der Welt, indem er Milliarden von Worten analysiert, welche von Menschen im Internet geschrieben werden. Es ist faszinierend und eine einzigartige Methode, welche das bestätigt, was die obigen Diagramme uns sagen. Sein System weist darauf hin, dass eine Hyperinflation unmittelbar bevorsteht, was zu einem starken Anstieg bei Gold und Silber, Bitcoin und auch bei Lebensmittelpreisen führen wird.

Wie ich seit vielen Jahren prognostiziere, werden physisches Gold und Silber den kommenden Umbruch in der Weltwirtschaft und dem Finanzsystem widerspiegeln. Es wird bei Gold zu mindestens $ 10.000 und bei Silber zu mindestens $ 500 in heutigem Geldwert kommen und noch viel mehr in hyperinflationärem Geld. Auch wenn Gold- und Silberaktien nicht dasselbe Ausmaß an Vermögenserhalt repräsentieren, wie physisches Gold und Silber, so bestätigt der XAU-Index dennoch den kommenden Anstieg bei den Edelmetallen. Dieser Index steht aktuell unter seinem Gründungsniveau des Jahres 1983. Behält man im Hinterkopf, dass der DOW seit 1983 um das 16-fache gestiegen ist, dann repräsentiert der XAU derzeit einen außergewöhnlichen Wert.

Wir stehen jetzt an einem entscheidendem Punkt der Geschichte. In den kommenden Jahren werden wir eine Vermögensvernichtung erleben, wie sie die Welt noch niemals zuvor erlebt hat. Die durch die Kreditblase geschaffenen illusorischen Papiervermögen werden total dezimiert. Nur sehr wenige Investoren werden irgendwelche Präventivmaßnahmen zum Erhalt ihres Vermögens ergreifen. Für die Wenigen, welche Gold und Silber und ein paar Edelmetallaktien besitzen, werden die kommenden Jahre jedoch nicht nur ihr Vermögen sichern, sondern auch eine Investment-Gelegenheit bemerkenswerten Ausmaßes sein.

***

zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2017/02/egon-von-greyerz-es-bedarf-nur-noch-sehr-wenig-um-den-fall-des-globalen-finanzsystems-auszuloesen/

.

Gruß an den Crash

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Luxusprojekte statt Sparkurs, dank Trickserei bei der Europäischen Zentralbank! Dass es den meisten europäischen Ländern derzeit richtig beschissen geht, ist kein Geheimnis.

 Es würde sich eigentlich auch nicht lohnen, die Zeit dafür zu verschwenden, über dieses Thema noch einen Artikel zu schreiben, wenn mir bei der Recherche für den zweiten Teil meines Bankster-Buches nicht Informationen zugeflossen wären, die selbst einem abgebrühten Ex-Bankster die Kinnlade bis zu den Knien hängen lässt.
Wo die Eurokraten können, versuchen Sie uns weiß zu machen, dass es um Europa gar nicht so schlecht geht, wie viele glauben. Wer eine andere Meinung publiziert, wird schnell als „Schwarzmaler“, „böser Rechter“, „Verschwörungstheoretiker“, „Aluhutträger“ usw. betitelt, ohne aber deren Argumente sachlich zu entkräften. Von Hanno Vollenweider.

Man hat fast das Gefühl, als klammerten sich viele zwanghaft an „Freude schöner Götterfunken… alle Menschen werden Brüder“-Ideen, ohne dabei zu merken, dass die „Südfrüchte“ Europas von blauäugigen und korrupten Regierungen, eigennützig denkenden Politikern und Spekulanten teilweise bereits bis zu einem irreparablen Grad ausgequetscht wurden.

Italien oder Spanien – über Griechenland brauchen wir gar nicht sprechen – könnten ohne kräftige Finanzspritzen aus Brüssel gar nicht mehr existieren.

Portugal galt lange als DAS Beispiel dafür, wie man es aus einer Wirtschaftskrise wieder herausschaffen kann, doch die portugiesische Linksregierung setzt auch weiterhin auf neue Schulden, erhöht Löhne, schafft neue Feiertage und das, obwohl das kleine Land mit über 130 Prozent seiner Wirtschaft verschuldet ist. Würde Portugal abschmieren, so stände die EU vor einer neuen Herausforderung mit ähnlichen Parametern wie in der Krise um Griechenland – total verschuldet, einer schlechten Wirtschaft und einer linken, realitätsfernen Regierung.

Nun, Sie denken sich jetzt, dass den Sozialisten im schönen Lissabon doch irgendwann auch mal das Geld ausgehen müsste. Tja! Das wäre auch so, bekäme die portugiesische Regierung das Geld nicht von der Europäischen Zentralbank (EZB), die durch den Aufkauf von portugiesischen Staatsanleihen mit der großen Schippe Kapital in den Rachen der nimmersatten Sparmuffel schmeißen.

Dabei erinnern die Hintergründe dieser Machenschaften beinahe an Bandenkriminalität, und pervertieren geltende Vorschriften und Gesetze in unglaublicher Weise.

Zum Hintergrund: Dass die EZB Staatsanleihen kauft, ist kein Geheimnis – ganz im Gegenteil: In vielerlei Hinsicht kann es sogar gut sein, wenn eine „Bank“ so etwas tut (um den Rahmen nicht zu sprengen, lasse ich hier meine persönliche Meinung zur EZB außen vor).

Staatsanleihen sind ein Finanzprodukt, wobei Sie eine Anleihe von einem Staat kaufen, dem Staat also Geld leihen, und dieser verspricht Ihnen dafür eine Rendite, die mal mehr und mal weniger groß sein kann. Damit die EZB bestimmte Anleihen kaufen darf, müssen diese jedoch über bestimmte Voraussetzungen verfügen.

Eine dieser Hauptvoraussetzungen ist eine „gute“ Bewertung, ein sog. „Investment Grade“, vergeben durch eine „Rating-Agentur“. Vielen von Ihnen werden hier ggf. die Namen Moody’s, Fitch oder Standard & Poor´s ein Begriff sein. Das sind die sog. „Big Three“, also die großen Drei der Branche – das sind übrigens dieselben Rating-Agenturen, die vor der Finanzkrise von den Herausgebern von Derivaten (einer Art „Wettschein“ für den Finanzmarkt) dafür bezahlt worden waren, diese mit dem besten Ratings, z.B. AAA zu bewerten. Wohin das schlussendlich führte, ist mittlerweile jedem bekannt (2017 – Make it or break it: Ende des Euros, der EU und der Ära Merkel).

Nun, in diesem Fall kann man den „Big Three“ allerdings keinen Vorwurf machen, denn sie haben die portugiesischen Staatsanleihen schon vor über fünf Jahren unter die Schwelle „Investment Grade“ gesenkt – sprich: zu Schrott erklärt.

Wie kann es dann aber sein, dass die EZB monatlich Milliarden Euro durch Aufkauf dieser Schrottpapiere nach Portugal schickt, wenn dies doch eigentlich gegen geltende Regeln und Gesetze verstößt?

Die Erklärung dazu ist nicht so kompliziert: In keinem Gesetz oder Reglement steht beschrieben, welche Rating-Agentur den „Investment Grade“ vergeben haben muss, oder mit welcher Gewichtung welche Bewertung von welcher Rating-Agentur behandelt wird. Es gibt auch keinen Schlüssel für Gewichtungen der verschiedenen abgegebenen Bewertungen – als erfahrener Corporate Financer und Risikoanalyst kann ich letzteres schon überhaupt nicht nachvollziehen.

Die EZB verlässt sich auf das Rating der Dominion Bond Rating Service, kurz DBRS, einer kanadischen Rating-Agentur, die hauptsächlich kanadische Unternehmen und Papiere bewertet und selbst den meisten erfahrenen Finanzlern vollkommen unbekannt sein dürfte. DBRS gehört zur Carlyle Group, einer privat geführten Beteiligungsgesellschaft, die weltweit rund 200 Milliarden Dollar verwaltet – eine Schattenbank also. Die DBRS bewertete die portugiesischen Staatsanleihen mit dem Rating „BBB low“, also der untersten Stufe, die es der EZB erlaubt, zu investieren. Aber warum?

Ein Rating eines Finanzprodukts kostet im Normalfall Geld. Irgendwer muss es also in Auftrag gegeben haben, jedoch schweigt die Agentur über ihre Auftraggeber. Nun kann man spekulieren: Entweder hat die EZB/EU selbst das Rating in Auftrag gegeben, um damit eine „Portugal-Krise“ – oder besser gesagt ein „zweites Griechenland“ – soweit wie nur eben möglich hinauszuzögern, oder aber die Hintermänner der DBRS, also die Schattenbank Carlyle Group, verfolgt ein Eigeninteresse daran, dass die EZB weiter Gelder in Portugal hineinpumpt – gegebenenfalls ein Investment oder ein Geschäft, das nur läuft, solange die portugiesische Regierung Geld zum Verprassen hat?

Möglicherweise auch beides? Ist die EZB Nutznießer einer undurchsichtigen Schattenbank und umgekehrt?
Auf jeden Fall ist das alles äußerst mysteriös! Sobald ich Neues hierzu erfahre, gebe ich Bescheid!

Hanno Vollenweider ist der Autor des gerade erschienen Buches „Bankster – Wohin Milch und Honig fließen“, in dem er eindrücklich seine mehr als 10-jährige Erfahrung in der, wie er sagt, Welt der „legalen organisierten Kriminalität“ schildert. Vollenweider erklärt in seinem Buch die Tricks und Kniffe der Finanzindustrie und der für die multinationalen Großunternehmen arbeitenden Steuerspar-Mafia eindrücklich, allgemeinverständlich und mit viel Witz (Finanzielle Selbstverteidigung: Silber! Das Gold des „kleinen Mannes“!).

Es ist das erste Buch dieser Art, in dem ein Whistleblower kein Blatt vor den Mund nimmt und über 120 Namen von Firmen, Politikern und Prominenten nennt, die sich auf Kosten der einfachen Bevölkerung bereichern. Er entlarvt Geldwäscher, erklärt einem Krimi gleich, wie er zusammen mit einem Freund in Zürich eine Vermögensverwaltung gründete, mit Hilfe dieser Schwarzgelder in Höhe einer knappen Milliarde Euro wusch, gewinnbringend anlegte und einer Aktion gleich einem Hollywoodfilm die bis heute verschwunden geglaubten DDR-West-Mark Millionen wieder in Umlauf brachte.

http://www.pravda-tv.com/2017/01/portugal-am-abgrund-bald-das-neue-griechenland/

.

Gruß an den Crash

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Von Claire Bernish für www.ActivistPost.com, 27. Dezember 2016

Nach den extrem unbeliebten Massnahmen in China und Indien schlug nun auch die EU Kommission vor, die Bargeld- und Edelmetallkontrollen zu verschärfen – was auch die Konfiszierung von Gold und Wertpapieren beinhalten soll – und zwar bei jedem, der im Verdacht steht, ein Terrorist zu sein, oder mit Terroismus in Verbindung stehen könnte.

Das Konfiszieren und Begrenzen des persönlichen Wohlstandes sind Teil des „Aktionsplans gegen die Terrorfinanzierung“ durch die EU, der nach den Terroranschlägen in Paris vom November 2015 vorgestellt wurde – wobei dieser neue Teil hinzugefügt wurde, nachdem ein LKW am 19. Dezember in Berlin in einen Weihnachtsmarkt gerast ist und dabei 12 Menschen tötete und viele weitere verletzte.

Es scheint so, als würde die Kommission nach dem Anschlag auf den Weihnachtsmarkt kurz vor den Festtagen still und heimlich schärfere Bargeld- und Edelmetallkontrollen einführen wollen – um scharfen Widerstand zu vermeiden.

Reuters berichtet:

Nach den neuen Vorschlägen können Zöllner von EU Mitgliedsländern die Überprüfungen von Bargeld und Prepais Karten durchführen, die per Post oder Frachtgut geschickt werden.

Reisende nach Europa werden davon nicht verschont bleiben. Der Bericht führt dazu fort:

Den Behörden wird es auch möglich sein, Bargeld und Edelmetalle zu konfiszieren, die von verdächtigen Personen transportiert werden, wenn diese in die EU einreisen.

Personen, die mehr als 10.000 Euro in bar bei sich tragen müssen dies bereits heute an der Grenze deklarieren, wenn sie die EU betreten. Die neuen Regeln würden es den Behörden auch erlauben, Geldbeträge unterhalb dieser Grenze einzuziehen, „wenn der Verdacht auf kriminelle Aktivitäten besteht“, wie die EU Exekutivkommission in einer Mittelung bekannt gab.

Vertreter der EU behaupteten, dass die Terroristen die Anschläge der letzten Zeit mit kleinen Budgets begingen, die teilweise von „kriminellen Organisationen“ finanziert wurden, die andernorts beheimatet sind – daher bietet der Anschlag in Berlin nun die ideale Rechtfertigung, um die erlaubten Mengen an Bargeld und Edelmetall zu begrenzen.

Laut Reuters debattiert die EU Kommission darüber, ob EU intern „Nachverfolgungsprogramme für die Terrorfinanzierung“ implementiert werden sollen, die bereits zwischen der EU und den USA bestehen und von denen Reuters meint, dass sie „von den EU Abgeordneten und Privatsphäreaktivisten lange bekämpft wurden, da es weitgehende Einblicke in private Bankgeschäfte zulässt.“

Interessanterweise schrieb das US Finanzministerium – nach der Einführung der amerikansichen Nachverfolgungsprogramm für die Terrorfinanzierung – etwas, das im Rückblick wirkt, als wollten sie sich selbst vom Erfolg des Programmes überzeugen:

Genau diese Art von Programm verlangen die Amerikaner von ihrer Regierung, um zukünftige Terroranschläge zu verhindern.

Der EU Kommission reicht das aber nicht.

Sie schlug nämlich auch gemeinsame Regeln für die 28 Mitgliedsländer vor, nach denen die „Finanzquellen der Terroristen“ eingefroren werden sollen – sowie alle finanziellen Werte von jedem, bei dem lediglich der Verdacht besteht, mit Kriminellen zu tun zu haben.

Die Pläne der EU Kommission werden aber noch düsterer da nach den Vorschlägen – trotz der vorgeblichen Fokusierung auf Terroristen und Kriminelle – unschuldige Bürger dem Risiko ausgesetzt werden, dass sie unberechtigterweise beschuldigt werden könnten und dadurch ihr persönliches Vermögen verlieren würden.

Das ganze geht so weit, dass jeder, der eine Zahlung von 150 Euro oder mehr mit einer Prepaid Karte vornehmen will, sich ausweisen muss, um die Überweisung durchführen zu dürfen.

Reuters erklärt, die Pläne passen zu bereits davor nach den Anschlägen von Paris gemachten Vorschlägen, bei denen „die Kontrollen bei virtuellen Währungen, wie etwa Bitcoin und Prepaid Karten verschärft werden sollen, von denen die französischen Behörden sagen, dass die Anschläge damit finanziert wurden.“

In diesem vermeintlichen Kampf gegen den Terrorismus gibt es einen weiteren Vorschlag, nach dem das erste Mal Geldwäsche strafbar werden soll – insbesondere wenn es im Zusammenhang mit virtuellen Währungen geschieht – wobei die EU herausfinden will, in wieweit Bitcoins reguliert werden sollten.

In den Untertönen all dieser Vorschläge wird an keiner Stelle erwähnt, dass zunächst einmal einzelne Kriminelle oder Terrorzellen identifiziert werden sollten, sondern es geht gleich und ausschliesslich um deren Finanzen – wobei die Vorschläge die Finanzen alle Bürger umfassen – was letztlich das wahre Ziel zeigt, und das sind die Vermögenswerte gewöhnlicher Europäer, egal ob dies so beabsichtigt wurde, oder lediglich ein Nebeneffekt des repressiven Massnahmenkatalogs ist.

Zero Hedge warnte:

„Es gibt klare Zeichen dafür, dass in einem verschlungenen Prozess der Besitz von Gold für Sparzwecke illegal gemacht werden wird.

Man muss auch damit rechnen, dass es danach Kapitalverkehrskontrollen geben wird.“

Obwohl jede einzelne Maßnahme aus diesem Schwung an Vorschlägen bei jedem Verteidiger persönlicher Freiheiten einen kalten Schauer den Rücken runter gehen lässt, wird der Plan von allen 28 Mitgliedsländern unterstützt –  es muss nun nur noch vom EU Parlament abgesegnet werden.

Die EU Justizkommissarin Vera Jourova versicherte laut Deutscher Welle:

„Zukünftig werden alle EU Mitgliedsländer die Konfiszierung von Werten und das Einfrieren von Terrorkonten in allen EU Ländern anerkennen.“

Jourova erklärte, dass die Konten innerhalb von 48 Stunden nach der Benachrichtigung gesperrt werden, wobei sie anmerkte:

„Die Lücken im System müssen geschlossen werden.“

Obwohl die Massnahme völlig überzogen und restriktiv ist wurde von Offiziellen nicht erklärt, ob die Vorschläge überhaupt nützlich wären beim Bekämpfen von Terrornetzwerken – oder dem Verhindern auch nur eines Anschlages.

Und doch werden ab demnächt Gold, Edelmetalle, Bargeld, Bitcoins, Prepaid Karten ab 150 Euro und Bankkonten von hier auf jetzt und ohne Vorwarnung konfisziert oder eingefroren werden können und das insbesondere dann, wenn man nicht übermässig wohlhabend ist – und wenn eine Regierung so viel kann, dann verheisst das nichts gutes.

http://1nselpresse.blogspot.de/2016/12/europa-plant-als-manahme-gegen-den.html
.
Gruß an die

Read Full Post »


Der Sanhedrin  ist der religiöse Rat der jüdischen Pharisäer in Jerusalem und hier. Der originale Sanhedrin  verurteilte Jesus zum Tode.

Er verlangt nun die Hilfe von Trump – dessen Präsidentschaft auf seine Stütze für Jerusalem” zurückzuführen” sei – und des Juden und Judenkönigs Putin (der aber anscheinend aus seinem Amt ausscheiden wird) für den Bau des 3. Tempels auf dem Tempelberg, wo schon die Al-Aqsa Moschee liegt!!

Breaking Israel News 10 Nov. 2016:  Der aufkommende Sanhedrin ruft den russischen Präsidenten, Vladmir Putin, und den kommenden  US-Präsidenten, Donald Trump, auf, ihre “biblisch-mandatierte” Aufgabe, den jüdischen Tempel in Jerusalem aufzubauen,   gemeinsam zu erfüllen.

trump_netanyahu

“Rabbiner Hillel Weiss, der Sprecher und Sekretär des aufkommenden Sanhedrins, erklärte, dass die US-Wahlen den ewigen jüdischen Traum zu einer sehr realen Möglichkeit gemacht hätten.

“Wir sind bereit, den Tempel wieder aufzubauen”

Das Schreiben des Sanhedrins bemerkt, dass Trumps verärgerter Sieg auf seine Unterstützung von Jerusalem zurückzuführen sei und erinnert Trump an sein Wahlkampfversprechen, die US-Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem zu verlegen und die Stadt als Hauptstadt von Israel effektiv anzurkennen.

Das Jerusalem-Gesandtschaftsgesetz, das 1995 im Kongress verabschiedet wurde, veranlasste den Umzug der Botschaft, wurde aber seitdem von jedem amerikanischen Präsidenten abgelehnt. Der Sanhedrin fordert Trump auf, das Veto nach seinem Amtsantritt ¨rückgängig zu machen. 

Der Sanhedrin erinnerte auch in seinem Brief an Putins Verbindung zum Tempel. Während seiner dritten offiziellen Reise nach Jerusalem im Jahr 2012, stattete  Putin einen Nacht-Besuch im Kotel (Western Wall) ab. Als er an die heilige Stätte kam, stand der russische Führer einige Minuten lang still und sprach  ein persönliches Gebet, nach dem er Psalmen aus einem russisch-hebräischen Gebetbuch las.                                           

trump-putin-temple

Ein israelischer Zuschauer rief auf russisch, “Willkommen, Präsident Putin.” Putin näherte sich dem Mann, der die Bedeutung des Tempelbergs und des jüdischen Tempels erklärte. Chadrei Charedim, eine orthodoxe Hebräische Nachrichten-Website, berichtete, dass Putin antwortete: “Genau aus diesem Grund bin ich hierher gekommen, um zu beten, dass der Tempel wieder gebaut wird.”

“Die Führer von Russland und Amerika können die Nationen der Welt zum globalen Frieden führen, indem sie den Tempel bauen, die Quelle des Friedens sein”, erklärte Rabbi Weiss. “Dies wird die schändlichen Entschließungen der UNESCO ausgleichen, die die Ursache für zunehmenden Terror und Gewalt sind.”
Im vergangenen Monat hat die UNESCO zwei Resolutionen verabschiedet, die jegliche Verbindung zwischen der Stadt Jerusalem und dem jüdischen Volk verweigern und dem Islam ein religiöses Monopol auf viele der heiligsten Stätten des Judentums abtreten.

Ich habe über die Bemühungen des Aschhkenazi-Oberrabbiners von Israel David Lau geschrieben, um den 3. Tempel in Jerusalem (The Times of Israel 9.Juni 2016) für den jüdischen Messias, Ben David, zu bauen. Lau und die Chabad Lubavitch scheinen sehr gut mit einander auszukommen. Aber die Chabad scheint dem 3. Tempel noch nicht zuzustimmen.

Chabad.org: 1. Die Verpflichtung zum Wiederaufbau kann nur gelten, wenn die Mehrheit der jüdischen Nation in Israel wohnt, was derzeit  nicht der Fall ist. 2. Darüber hinaus kann sie nur gelten, wenn es einen jüdischen König oder Propheten gibt. 3 Die Dimensionen des 3. Tempels sind in dem Buch von Hesekiel (40: -44) etwas beschrieben, aber die Deutung vieler Verse ist der Debatte unterworfen. Details über die Platzierung des Altars genau dort, wo Gott Adam aus Erde machen besondere Probleme.

Maimonides lehrte, dass der Tempel vom Messias selbst gebaut werden würde, und in der Tat wird seine Konstruktion eines der Zeichen sein, dass er tatsächlich der Messias ist.
Andere sind der Meinung, dass der Tempel im messianischen Zeitalter fertig vom Himmel herabsteigen werde.

Gott sagte zu Hesekiel: Das Lernen über die Beschreibung Meines Hauses ist so groß wie der Bau  davon. Geht hin und sagt dem jüdischen Volk, sich damit zu beschäftigen, über den Tempel zu lernen, und in diesem Verdienst werde ich es betrachten, als ob es  sich es am Bau beteiligt. ”
Kommentar: Diese minutiöse Beschreibung der Architektur und unzähliger Regeln – unter anderem für Brandopfer – ist typisch pharisäisch – sie überlebt sogar in den heutigen  kirchlichen Ritualen statt des Alltagslebens durch die 10 Gebote. Sie stimmt nicht mit Hosea 6: ” 6 Denn ich habe Lust an der Liebe, und nicht am Opfer, und an der Erkenntnis Gottes, und nicht am Brandopfer ” überein. Hosea entspricht der Lehre Jesu.

Wer ist Trumps Gott?
Dieses Video zeigt das Innere von Trump’s Penthouse-Wohnung auf der 66. Etage des Trump Towers : Kult des griechischen Gottes Apollo.

König Ludwig XVI. Von Frankreich nannte sich den Sonnenkönig – verglichen mit Apollo, dem Sonnengott! Im Palast von Versailles ist der Apollo-Saal  zu Ehren des Sonnengottes benannt, weil dieses Zimmer die Kammer des Königs Ludwig XIV. war.

The Hyper Texts: Laut Barbara Res, einer der höchsten weiblichen Angestellten des Trump: “Er wurde zu berühmt. Er begann seine eigene Scheiße zu glauben. Er begann zu denken, dass er auf dem Wasser gehen könnte, er  denkt wirklich, dass er Gott sei.”

Trump ist der selbsternannte Messias eines bizarren neuen Kultes geworden. Natürlich ist Trump der absolute Gegensatz zu Jesus Christus.
Immer wieder hat Trump die Lehren der hebräischen Propheten, Jesus und der Apostel direkt widerlegt.
Trump behauptet, ein Christ zu sein, hat er aber jemals ein einziges Wort über Jesus Christus gesagt? Wenn ja, habe ich es nicht gehört.

trump-666Trump wich dem Vietnamkrieg aus. Nun scheint es, dass Trump seit Jahrzehnten keine Bundessteuern bezahlt, wessen er sich rühmte, dass es ihn “smart” mache.

Die erste 666 Referenz der Bibel ist das Gewicht der Talente des Goldes, das König Salomo jedes Jahr gesammelt hat (1 Könige 10:14, 2 Chronik 9:13, Esra 2:13); Trump liebt Gold so sehr, dass er Gold-Platten in seinen Toiletten und Gold in seinen Wasserhähnen hat.
Hyper Texte bringen zahlreiche Beispiele, dass  666 mit Trump einhergeht. Links zeigt er eben das 666-Zeichen

http://new.euro-med.dk/20161115-judischer-sanhedrin-gibt-zu-er-machte-trump-prasident-und-verlangt-seine-und-putins-hilfe-fur-den-bau-des-3-tempels.php

.

Gruß an die Wahrheiten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 

Deutsch − Benjamin Fulford – Full Report fulford

Dokumente, die vom Personal der US-Regierung veröffentlicht wurden, enthüllen im Detail, wie die Eigentümer der Federal Reserve Banken in 2008 die Lehmann-Krise erzeugten als Weg, um den Völkern der Erde gewaltige Geldsummen zu stehlen.

johannes-riyadi1Die Dokumente zeigen, dass ein Indonesier unter dem Namen Yohannes Riyadi 700 Tonnen Gold, die ursprünglich dem ehemaligen Indonesischen Präsidenten Yohannes Riyadi gehörten, dazu benutzte, eine Anleihe von 500 Milliarden US-Dollar abzusichern. Dieses Geld wurde dazu verwendet, höhere Indonesische Regierungs-Beamte zu bestechen, wie CIA-Beamte in Asien berichten.

Die 700 Tonnen Gold wurden danach von einem Angestellten der Khasarischen Mafia, dem Fälscher und Betrüger Wilfredo Saurin, auf magische Weise in 750.000 Tonnen Gold für Gold-gedeckte Zertifikaten verwandelt, sagen die Quellen. J.P. Morgan Chase Bank nahm die „750.000 Metrischen Tonnen Gold“ und verschickte die Rechte daran an die Royal Bank of Scotland, die Zahlungen  gingen an die HSBC Holdings (eine Bank in London), bevor das „Gold“ schließlich bei der Federal Reserve Bank ankam und dort durch eine Art von reversibler Alchemie zurück in Dollars verwandelt wurde. wilfried-saur

Die so auf magische Weise erschaffenen 23 Billionen Dollar wurden von den Eigentümern der Federal Reserve Banken dazu verwendet, in aller Welt preiswerte Vermögenswerte zu kaufen, deren Werte aufgrund des konstruierten Lehmann-Schocks eingebrochen waren, erzählen die Quellen. „Dies hat sich aufgebauscht bis zum größten Diebstahl von Vermögenswerten in aller Welt, den die Geschichte jemals erlebte, wobei mit Computern erzeugtes digitales Geld durch nicht-existierendes Gold gestützt wurde“, wie ein CIA-Beamter den Schwindel beschrieb. Dieser riesige Betrug vergrößerte wesentlich den Besitz der Khasarischen Mafia an Handels-Gesellschaften und Vermögenswerten weltweit.

Verschiedene mit diesem Betrug verbundene Dokumente, ein schließlich der Kopien der Dokumente der SWIFT-Transaktionen, können unten im Abo-Teil dieses Blogs gesehen werden, gratis für jedermann ab Donnerstag, dem 6. Oktober.

Wie diese Abgabe von Dokumenten zeigt, gewinnen die Aktionen gegen die Khasarische Mafia und deren von den FED-Banken erzeugtes betrügerisches Finanz-System an Fahrt. Wahrscheinlich wurden deswegen in der letzten Woche vor dem Hauptquartier der FED in New York parkende Fahrzeuge von Reißwolf-Firmen gesichtet.

http://www.zerohedge.com/news/2016-09-29/just-spotted-front-new-york-fed-again

Gerade eben erneut vor der New Yorker Fed gesehen | Zero Hedge

Nach drei Monate sind die Shredder also wieder da…

Es kann keinen Zweifel darüber geben, dass die New York Federal Reserve Bank eine Bühne von Kriminellen ist und dort Beweise zerstört werden.

Das Pentagon hat inzwischen weitere Informationen über das neue Finanz-System veröffentlicht, das die betrügerischen und dysfunktionalen FED-Banken ersetzen wird, möglicherweise schon in diesem Monat. Die Stimm-Berechtigungen in diesem neuen System wurden wie folgt festgelegt: China 20.09%, Republik der Vereinigten Staaten von Amerika 17.89%, Europäische Union 11.61%, Russland 7.53%, Indien 4.1% und Japan 3.79%. Das Verhältnis ist dasselbe wie bei den Vereinbarungen COP21 (auf der Klimakonferenz, 21st Conference of the Parties, siehe folgender Link), bei denen es eher um ein neues Finanz-System geht als um CO2. Eine vollständige Liste der Stimm-Anteile der Länder ist hier zu sehen: *

https://en.wikipedia.org/wiki/Paris_Agreement

https://de.wikipedia.org/wiki/UN-Klimakonferenz_in_Paris_2015

Paris-Agreement – Wikipedia, the free encyclopedia

UN-Klimakonferenz in Paris 2015 − Wikipedia, the free encyclopedia

Die Pariser Vereinbarung (French: L’accord de Paris) ist eine Vereinbarung innerhalb der „United Nations Framework Convention on Climate Change“ (UNFCCC) − (KlimarahmenKonvention der Vereinten Nationen über Klima-Veränderung; https://de.wikipedia.org/wiki/Klimarahmenkonvention_der_Vereinten_Nationen ) und es handelt sich dabei um das Treibhaus…

Die Vereinbarung wird zum Gesetz, sobald 55 Länder ratifizieren, die zusammen für 55% des globalen Ausstoßes an CO2 verantwortlich sind. Diese Schwelle wird überschritten wenn die Europäische Union ratifiziert, ihre Regierung versprach dies zum Ende des Monats.

„Das Datum 1. Oktober für das neue fiskalische Jahr fällt mit dem Jüdischen Neujahr, Chinas National Day, und dem Kollaps der Deutschen Bank zusammen, da der Yuan eine Goldgedeckte, international konvertierbare Reserve-Währung für das neue Finanz-System wird“, sagen Pentagon-Quellen. Dies ist der wahre Grund, warum der Yuan zum 1. Oktober offiziell in den vom IWF erstellten SDR-Währungs-Korb einbezogen wird, bestätigen andere Quellen.

Wenn das neue Finanz-System erst einmal aufgestellt ist und läuft, haben das US-Militär und die Agenturen viel freiere Hand, um gegen die Khasarische Mafia vorzugehen, weil sie sich dann um die Beschaffung von Geld zur Zahlung ihrer Gehälter sowie Benzin usw. keine Sorgen mehr zu machen brauchen. Gleichzeitig wird die Khasarische Mafia keinen Lohn mehr für ihre Söldner-Armeen wie ISIS oder Boko Haram und andere aufbringen können.

Auf jeden Fall ist es für jedermann mit einem intakten Gehirn inzwischen offensichtlich, dass das US-Militär nicht mehr den Befehlen der Sklaven der Khasarischen Mafia im AußenMinisterium oder dem Weißen Haus gehorcht.

http://english.alarabiya.net/en/News/middle-east/2016/10/01/Kerry-said-he-lost-argument-toback-Syria-diplomacy-with-force-.html

Kerry sagte, er „verlor den Streit“ Syriens Diplomaten mit Druck zu überzeugen.

US-Außenminister John Kerry traf sich in der letzten Woche mit einer kleinen Anzahl Syrischer Zivilisten. Der wahre Grund für die ausufernden Drohungen aus dem Außenministerium im Hinblick auf Syrien ist, dass die Russen und ihre Verbündeten systematisch die dort operierenden Söldner-Armeen Israels und der ISIS sowie deren Öl-Handel zerstören, sagen PentagonQuellen.

Ein juristischer Angriff gegen die Khasarische Mafia hat auch begonnen, sagen PentagonQuellen. „Das Militär unterstützt den ersten Rechtsstreit gegen Saudi-Arabien durch die Witwe eines Marine-Kommandanten, der nahe des Pentagon am 1. September 2001 (911) getötet wurde. Sobald durchsickert, dass Israel daran beteiligt war, können erstklassige gerichtliche Schritte unternommen werden, um die jüdische Mafia für bankrott zu erklären und mit Sanktionen zu überziehen.“

Die Quellen fügen hinzu, dass „Neocon Ashton Carter und der saudiphile CIA-Chef John Brennan hinter dem fruchtlosen Veto Obamas gegen das 911-Gesetz standen, das Veto wurde danach vernichtet und durch Haus und Senat überstimmt“.

Bei einem anderen Schlag gegen die Khasarische Mafia befand sich Rockefellers LangzeitLakai Joseph Verner Reed zwischen den „getöteten Kabale-Agenten“ letzte Woche, sagen die Pentagon-Quellen.

https://www.washingtonpost.com/local/obituaries/joseph-verner-reed-jr-diplomat-and-whitehouse-protocol-chief-dies-at-78/2016/10/01/d94639f4-87e7-11e6-ac72a29979381495_story.html

Joseph Verner Reed Jr., Diplomat und Protokoll-Chef des Weißen Hauses, stirbt mit 78 Jahren

Mr. Reed war Botschafter, George H.W. Bush’s Protokoll-Chef und langjähriger UN-Beamter.

Es wurden auch Tricksereien bei der Clinton-Bush-Mafia in der letzten Woche beobachtet, als Bill Clinton auf der Beerdigung des ehemaligen Israelischen Führers Shimon Peres erschien, um sich anzubiedern. „Bill ging nur zu der Beerdigung, damit Hillary mehr jüdische Spendengelder erhält“, sagen die militärischen Quellen, die den Besuch beobachteten. Vom FBI wurde unterdessen bemerkt, dass Hillary eine Absprache mit dem Israelischen Premier-Minister Benyamin Netanyahu traf, derzufolge Hilfen der USA für Israel verdoppelt werden sollen, im Austausch gegen mehr Geld für ihre Stiftung, fügen die Quellen hinzu.

Es gab zudem eine Menge widersprüchlicher Informationen von verschiedenen Quellen, die diesem Autor erzählten, Hillary Clinton wäre tot. Eine Quelle besteht auf der Behauptung, sie wäre tot, und die Clinton/Trump-Debatte wäre im Voraus aufgezeichnet worden. Eine andere Quelle sagt, Hillary wäre getötet und durch einen Klon ersetzt worden, und weil Klone nur beschränkte Intelligenz besitzen, brauchte sie Headset und Teleprompter, um debattieren zu können. Es ist auch möglich, dass eine Doppelgängerin eingesetzt wurde, die auch Headset und Teleprompter brauchte, damit ihre „Vorarbeiter“ ihr sagen konnten, was sie sagen sollte. Es gibt auch eine Technologie, mit der eine debattierende Hillary durch Computer-Grafik erzeugt werden kann.

Klar ist auf jeden Fall, dass irgend jemand große Anstrengungen unternahm, um den Anschein zu erzeugen sie sei gestorben, mit Bildern von ihrem Sturz auf TV-Schirmen weltweit, sowie TV-Sendungen mit der Meldung, sie sei gestorben. Sie sagte auch eine ganze Reihe von LiveAuftritten ab. Dies wahrscheinlich deswegen, um ihre Erschießung zu verhindern dadurch, dass mögliche Attentäter denken sollten, sie wäre schon tot.

Wie dem auch sei, selbst wenn es die wahre Hillary war, die Umfragewerte sind sich überwältigend darin einig, dass sie die Debatte mit großem Unterschied verlor.

Es gibt zudem eine fortlaufende Lawine an Enthüllungen über die kriminellen Aktivitäten der Clinton-Stiftung sowie von Hillary und Bill Clinton selbst. Vergessen Sie die Geschichten, dass ihre Stiftung mit Wasser-verdünnten Medikamenten gegen AIDS hausieren ginge, die wahre Geschichte ist, dass sie Massen-Mörder sind, die in durch nukleare Bomben ausgelöste Tsunami-Anschläge gegen Haiti und Japan verwickelt sind.

Es kommen auch mehr und mehr Beweise ans Tageslicht, dass die Leute hinter den FederalReserve-Banken Satan-Anbeter sind. Der letzte durchgesickerte davon ist ein Video mit der Erläuterung, es zeige Angelina Jolie, die ihren Freunden ihre Teilnahme bei satanischen Ritualen beschreibt.

https://www.youtube.com/watch?v=vkXS946P4sQ

Angelina Jolie bei der Teilnahme an einer Opfer-Zeremonie der Illuminaten; durchgesickertes Video

Angelina Jolie beschreibt das von ihr ausgeführte satanische Ritual, um in den Orden der Illuminaten aufgenommen zu werden, in einem geheimen Film, wo sie mit zwei Kollegen spricht.

Jolie wurden seitdem ein Posten in Rockefellers „Council on Foreign Relations“ und auch weitere mächtige Positionen angeboten.

Es gab auch Enthüllungen von ehemaligen Clinton-Angestellten, dass Hillary Clinton bei Hexerei-Aktivitäten dabei war. Eine durchgesickerte e-mail von Hillary zeigt, sie führte Opferungen für Moloch durch, ein anderer Name Satans.

Diese Enthüllungen passen zu dem, was mir erzählt wurde, als ich die P2-Freimaurer-Loge in Italien besuchte, dabei ging es darum, wie die innere Gruppe an der Spitzen-Ebene der weltweiten Macht Menschenopfer darbringt, archaische Rituale zur Anrufung von „Wesenheiten“ ausführt, und die Ereignisse auf der Welt mit der Bewegung von Sternen und Planeten in Einklang bringt. Bei dem Besuch wurde ich vergiftet, um der Welt nichts von ihnen und ihren Aktivitäten erzählen zu können.

Jetzt werden sie trotzdem in vielerlei Hinsicht von Whistleblowern, Nachrichten-Agenturen und anderen bloßgestellt. Sobald diesen Leuten ihr magisches Geld abgenommen wird, werden sie auch die restlichen Überbleibsel ihrer Macht verlieren und systematisch verfolgt und neutralisiert werden. Darum werden die Federal-Reserve-Banken abgebaut.

Die unten stehenden Dokumente, übermittelt durch Weiße Hüte der Agenturen, sind konkrete Beweise dafür, dass die White Dragon Society und ihre Verbündeten die Angelegenheiten verfolgen. Die Kanonen haben im Oktober zu Donnern begonnen. Mehr davon wird im November zu hören sein. Die Angriffe werden weiter gehen, bis alles schließlich vorbei und die Menschheit befreit ist. Wenn wir alle dranbleiben, ist der Sieg zu Weihnachten möglich.

McCall-Offer-to-Saurin-Indo-Gold-SKMBT

The SWIFT Transfers of the Indonesia Au 2009

Quelle:

http://inteldinarchronicles.blogspot.de/2016/10/document-dump-outright-fraud-fulford.html   Übersetzt von M.D.D.

____________________________

*Bei der Klimakonferenz in Paris 2015 ging es anscheinend um das neue Finanz-System, viel weniger um das Klima, das vielleicht nur als „Frontgeschichte“ diente. Das neue Finanz-System wird unter dem Wiki-Link nicht erwähnt. (Anm. d. Übers.)

u.A. bei: http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2016/10/ben-fulford-03okt16-enthullte-dokumente.html

.

Gruß an die, die es zu bestrafen gilt

Der Honigmann

.

Read Full Post »


feiern1 / Pixabay.com
  Zitat von www.handelsblatt.com:

Die Einführung eines „Gold-Euro“ würde Anleger vor Negativzinsen und Inflationsgefahren schützen. Er könnte auch als potentielles Notgeld dienen, falls der Euro auseinanderbrechen sollte.

[…]

Die Wertaufbewahrung würde durch das Halten von realen und virtuellen Goldmünzen einfacher und sicherer. Auch Anleger ohne Wertpapierdepot könnten durch den Erwerb von Goldmünzen Ersparnisse in Gold bilden.

 Kommentar von crash-news.com:

Mario Draghi kaufte bislang nicht allein Staatsanleihen im Wert von unzähligen Milliarden, jetzt möchte er sich womöglich mit seinem gedruckten und durch nichts gedeckten Geld sogar massenhaft Aktien beschaffen. In Anbetracht derartiger Aussichten ist das Schicksal der europäischen Einheitswährung längst besiegelt. Das wissen wohl ebenfalls diverse Finanz-“Experten” und empfehlen deshalb ein goldenes Notgeld.

Der Euro wird scheitern, das sagt uns sowohl die Mathematik als auch die Historie, da keine Gemeinschaftswährung jemals langfristig überlebt hat. Einige sind für diesen Fall bereits vorbereitet, die Masse dagegen nicht. Das zugehörige Chaos im Falle eines großen Finanzcrashs betrifft jedoch indirekt trotzdem alle, weshalb es manchen daran liegt, hierfür Vorsorge zu treffen.

Die zugehörige Idee der drei Volkswirte lautet daher, parallel zum Euro ein goldgedecktes oder, genauer gesagt, ein aus echtem Gold bestehendes Pendant einzuführen, solange das Original noch nicht kollabiert ist. Dieses würde zwar den Schwankungen des Goldpreises unterliegen, wäre allerdings gegen Negativzinsen und Inflation geschützt. Es böte die ideale Möglichkeit, die mittlerweile für Sparer fehlende Wertaufbewahrung ihrer Lebensarbeitsleistung wiederherzustellen.

Interessant in diesem Zusammenhang ist übrigens die Betrachtung, was Geld wirklich ist, wozu es dient und welche elementaren Funktionalitäten es hat bzw. haben sollte. Geld in Form von Euro ist eigentlich gar kein richtiges Geld, sondern lediglich Währung. Die Eigenschaften von Geld sind nämlich folgende:

  • Es ist ein Tauschmedium für jede Art von Handel.
  • Es ist zähl- und rechenbar.
  • Es verfügt über eine lange Nutzungsdauer.
  • Es ist teilbar in kleinere Einheiten.
  • Es kann leicht bei sich getragen oder transportiert werden.
  • Es ist gleichwertig und austauschbar, jede Einheit hat denselben Wert.
  • Es behält über lange Zeit seinen Wert und seine Kaufkraft.

Sämtliche Punkte treffen auf den Euro zu, bis auf den letzten. Durch Inflation, sprich Gelddrucken ohne gleichzeitige Erhöhung der Warenmenge im Wirtschaftskreislauf, verliert jede Währung an Wert. Da Gold und Silber nicht ohne Weiteres und schon gar nicht beliebig vermehrt werden können, bleibt die Kaufkraft der Edelmetalle sogar über Jahrhunderte hinweg bis auf leichte Schwankungen praktisch unverändert.

Die genannten Kriterien gelten freilich nicht bloß für den Euro, sondern für jede Währung auf diesem Planeten. Der Grund, warum es heute keine goldgedeckte Währung, also nach Definition echtes Geld, mehr gibt, liegt auf der Hand: Eine Regierung, welche nicht nach Belieben ständig neues, zusätzliches Geld drucken kann, müsste extrem gut haushalten und sparen.

Sogenannte “demokratische” Regierungen sind dazu jedoch prinzipiell nicht in der Lage, da sie ihre Wahlen ausschließlich durch teure Wahlversprechen gewinnen können, die anschließend wiederum von den Wählern selbst bezahlt werden müssen. Da Steuererhöhungen dafür aber eher weniger populär sind, wird eben alternativ einfach Geld gedruckt – mit verheerenden Folgen wie Inflation und allmählichem Vertrauensverlust in das gesetzliche Zahlungsmittel.

Die Finanzfachleute, von denen die Idee des Gold-Euro kommt, begründen ihren Vorschlag im Wesentlichen mit dem Schutz vor Inflation und Negativzinsen, doch um als Sparer sein Vermögen vor dieser schleichenden Vernichtung zu bewahren, kann schon heute jeder ganz einfach Gold- und Silbermünzen oder -barren kaufen. Eine eigene Goldwährung ist hierfür nicht notwendig.

Warum dieser Vorschlag dennoch vorgestellt wird, könnte einen anderen Grund haben: Das Ende des Euro ist keine Frage des Ob, sondern lediglich noch des Wann. Sobald es zum plötzlichen globalen Crash kommt, stünde der gesamte Handel national und international still und binnen Tagen würde unsere Welt sprichwörtlich in schwerem Chaos versinken, weil nicht einmal der tägliche Lebensmittelhandel mehr möglich wäre.

Gäbe es hingegen eine crashsichere Notwährung, könnte im schlimmsten Falle schnell auf diese Alternative umgestellt werden oder, sofern sie bereits vorab eingeführt wurde, ließe sich vielleicht sogar das Schlimmste verhindern.

Jede andere Notwährung, die in manchen Behördenkellern schlummert, wäre nämlich beim totalen, weltweiten Kollaps des Euro, Dollar, Pfund usw. wenig hilfreich, da die Menschen in solch einer schlimmen Situation wohl kaum einem völlig unbekannten Geld und erst recht keinem Papiergeld mehr vertrauen würden, welches genauso wie die zuvor zusammengebrochenen bekannten Währungen durch nichts gedeckt ist.

Vielsagend ist in jedem Fall der Zeitpunkt dieser Publikation zur Einführung eines Gold-Euro, denn sollte unsere unsägliche Einheitswährung innerhalb der nächsten Wochen oder Monate kollabieren, würden sich etliche Menschen an diese Alternative erinnern bzw. stünden ihrer Einführung sicherlich weniger skeptisch, sondern je nach Krisenintensität dankbar gegenüber.

Was heißt das also für den stillen Beobachter? Wir dürfen wahrscheinlich von einem baldigen Crash ausgehen. Wer die Zeichen erkennt, wird deshalb bereits vorher damit beginnen, seine Euro-Papier-“Vermögen” in Gold und Silber umzuschichten, da Edelmetalle derzeit noch billig sind. Mit dem Zusammenbruch wird sich das schlagartig ändern und Gold kaum mehr erhältlich oder zumindest unbezahlbar sein.

http://www.crash-news.com/2016/09/15/glaenzendes-notgeld-gold-euro-soll-vor-negativzinsen-inflation-und-crash-schuetzen/

.

….danke an Hans Harress

.

Gruß an die Krisenintensität

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Author: Benjamin Fulford

fulfordViele verlässliche Quellen in den Nachrichten-Diensten und den geheimen Gesellschaften in aller Welt sagen für Oktober größere Veränderungen für die weltweite Macht-Struktur voraus. Der Kamp geht darum, wer die USA und ihren Militärisch-Industriellen Komplex kontrollieren wird, stimmen die Quellen überein.

CIA und Pentagon-Quellen sagen beide, weder Hillary Clinton noch Donald Trump würden nächste/r US-Präsident/in der USA. Es gibt jedoch keine Einigung, wer Präsident werden soll, die Sache hängt offensichtlich in der Schwebe.

CIA-Quellen in den USA behaupten immer noch, Vize-Präsident Joe Biden würde Präsident, nur um schnell durch Vize-Präsidentschafts-Kandidat Tim Caine ersetzt zu werden. Diese Quellen sagen weiter, eine Fraktion unterstützt Michelle Obama als Präsidentin, was die Obama-Präsidentschaft de facto verlängern würde.

Pentagon-Quellen sagen jedoch, Biden als Präsident „wäre ein Desaster“. Sie sagen stattdessen, „Die Oktober-Überraschung könnte die Republik wiederherstellen und neue Präsidentschafts-Kandidaten hervor bringen, wie den Sprecher Paul Ryan (Republikaner) und Senatorin Elizabeth Warren (Demokraten), die nationales Profil gewannen, als sie den CEO (Generaldirektor) von Wells Fargo öffentlich prügelstraften.

Die Weiße Drachen Gesellschaft (White Dragon Society, WDS) ihrerseits empfiehlt den Kanadischen Premierminister Justin Trudeau als Kopf einer Nord-Amerikanischen-Union. Als sich die USA und Kanada in 1776 trennten, wählten die Amerikaner „Leben, Freiheit und das Streben nach Glück“, während die Kanadier die eher prosaische „Gute Regierung“ förderten.

Die Institutionen in den USA sind inzwischen dermaßen korrupt, dass sie freundliche Außenseiter wie die Kanadier gut gebrauchen können, um wieder instand gesetzt zu werden. Die Erinnerung lohnt sich: Damals wurde Schottland ein Teil von England, weil der Schottische König zuletzt beide regierte, daher könnte eine Kanadische Regierung in den USA langfristig dasselbe Ergebnis zeigen. Diese Vereinigten Staaten von Nord-Amerika hätten zudem eine Bevölkerung von 475 Millionen und wären so eine viel stärkere Einheit. Die 122 Millionen relativ armen Mexikaner einzuschließen wäre der wichtigste Grund, diesen Vorschlag abzulehnen; aber gleichzeitig würden diese Mexikaner helfen, die Nord-Amerikanische Industrie gegenüber den Asiaten wettbewerbsfähig zu machen.

Diese Themen wurden während der Verhandlungen mit WDS-Vertretern, Weißen Hüten der CIA, Asiatischen Geheimen Gesellschaften und Chinesischen Regierungsvertretern am letzten Wochenende besprochen. Die Gespräche liefen sehr gut.

Vereinbart wurde zwischen der Chinesischen Regierung und der CIA, dass massive Fonds verfügbar gemacht werden, um eine Zukunfts-Planungs-Agentur (future planning agency) einzurichten. Der erste Job dieser Agentur wäre es, die fortzusetzenden Aufräumarbeiten hinsichtlich des Khasarischen-Gangster-Filzes zu überwachen, der die USA ruinierte und soviel Elend in Gegenden wie dem Mittleren Osten und in der Ukraine verursachte.

Vereinbart wurde, dass die Agentur schließlich ein Jahresbudget von vielen Billionen Dollars haben würde, um massive Großprojekte zu finanzieren, wie z.B. die Ozeane mit Fischen aufzufüllen, die Wüsten grün zu machen, die Welt-Infrastruktur zu erneuern, das Universum zu erforschen und Vieles mehr. Diese Agentur würde keine stalinistische zentrale Planungs-Agentur werden, weil die meiste tatsächliche Arbeit auf den privaten Sektor übertragen würde, durch Ausschreibungen (competitive bids).

Das Chinesische Militär bietet riesige Summen an Gold an, um diese Agentur zu unterstützen, während Asiatische Royals brauchbares Dollar-Bargeld anbieten, das damit einhergehen soll. Das Problem, das nun behandelt wird ist, ob diese Dollars von der Bush/Clinton/Rockefeller-Mafia gewaschen werden oder nicht.

CIA und Mossad-Quellen sagen, der US-Dollar wird nach dem 30. September bestehen bleiben, aber würde aufgespalten in einen inländischen US-Dollar, der zu 50% abgewertet wird, und einen internationalen Dollar, der unverändert bleibt.

Pentagon und andere CIA-Quellen sagen jedochs, die Federal-Reserve-Bank würde am 30. September aufhören zu existieren, dadurch erhebt sich die Frage, wer genau den Dollar kontrollieren wird.

Das Pentagon gab dazu diesen Bericht:

„Der IMF akzeptiert den Gold-gestützten Yuan für den SDR-Korb am 1. Oktober, da Federal-Reserve-Banken am 30. schließen.“ Er fügt hinzu: „Das Pariser Abkommen, dass insgeheim einen globalen Gold-Standard aktiviert, steht fast bei 48%, Indien wird am 2. Oktober ratifizieren (4,5%), wenn also Russland (7,35’%) ratifiziert, ist die 55% Marke überschritten, aber sie warten, bis militärische Angelegenheiten geklärt sind und die Kabale aufgibt.“

CIA-Quellen ihrerseits sagen, dass China inzwischen insgeheim die SDR und den IMF (Internationaler Währungs-Fond) kontrolliert. Die SDR oder „Sonder-Ziehungs-Rechte“ ist eine vom IMF vorgeschlagene Währung als Alternative zum Dollar.

Chinesische Regierungs-Quellen ihrerseits sagen, dass China beobachten wird, was der Westen während der kommenden Monate tun wird, bevor es seinen eigenen Schritt unternimmt. Sie sagen gleichzeitig, der „US-Dollar ist durch nichts gestützt.“

Mossad und CIA-Quellen in Asien behaupten genau wie die Familie Rothschild, in Asien existierten riesige Mengen von Gold, die den Dollar stützen würden. Dieser Autor jedoch recherchiert in dieser Sache seit 10 Jahren, aber der Beweis, dass dieses Gold tatsächlich existiert, muss erst noch erbracht werden. Ein Vertreter der WDS wird in der nahen Zukunft nach Indonesien reisen, um herauszufinden, ob es tatsächlich Gold am Äquator-Denkmal in Indonesien gibt, aus dem inzwischen eine eingemauerte Baustelle wurde. CIA- und Mossad-Quellen in Asien sagen, dass an der Stelle 4000 Tonnen Gold lagern.

Erinnern wir uns, dass in 2012 Baron James Blackheath dem Britischen Parlament Beweise vorlegte, dass in 2008 die Federal-Reserve-Bank die Rechte an 700 Tonnen Gold nutzte, um Gold-gedeckte Zertifikate im Wert von 15 Billionen Dollar zu erschaffen, wobei behauptet wurde, sie wären durch 700.000 Tonnen Gold gedeckt. So kamen sie aus der Lehmann-Krise heraus.

Hier ist die Original-Zeugenaussage von Lord Blackheath:

https://www.youtube.com/watch?v=eL5hqvTWkYg

Also hat die FED im Hinblick auf Gold in der Vergangenheit offiziell gelogen. Wie der Nazi-Propaganda-Chef Joseph Goebbles einst sagte:

„Wenn Sie eine Lüge erzählen, die groß genug ist und sie ständig wiederholen, dann glauben die Leute sie schließlich. Die Lüge kann nur solange aufrecht erhalten werden, solange der Staat die Leute vor den politischen, wirtschaftlichen und/oder militärischen Konsequenzen der Lüge schützen kann. Deswegen wird es lebenswichtig für den Staat, all seine Kräfte zur Unterdrückung von Widerstand (dissent) einzusetzen, denn die Wahrheit ist die tödliche Feindin für die Lüge, und sinngemäß erweitert, ist die Wahrheit die größte Feindin des Staates.“

Falls die Geschichte vom unter-irdischen Asiatischen Gold nur eine große Lüge ist, um gesellschaftliche Kontrolle aufrecht zu erhalten, dann muss ganz klar eine alternative Lösung gefunden werden, um einen Kollaps des Finanz-Systems und der Zivilisation zu verhindern.

Pentagon-Quellen sagen „30 Mossad/CIA Kontrolleure von ISIS wurden durch Russische Raketen-Angriffe getötet, deswegen kann das neuen Finanz-System online gehen, sobald ISIS in Syrien und der Ukraine besiegt ist.“

Die WDS hat dem Pentagon mitgeteilt, dass es sich bei den Öl-Gesellschaften, die in Syrien und der Ukraine Energie-Projekte vorantreiben, um Chevron und Exxon Mobil handelt. Also, wurde ihnen geraten, der beste Weg, um ISIS und die Nazis in der Ukraine zu stoppen, wäre die leitenden Angestellten dieser Gesellschaften festzunehmen. Diese Angestellten würden dann sicherlich wie die Kanarienvögel über ihre Bosse wie Bush/Clinton/Rockefeller singen.

Da wir wissen, dass Joe Bidens Sohn am Energie-Geschäft in der Ukraine beteiligt ist, ist sicher anzunehmen, dass der Vorschlag „Biden for President“ ein neuer Versuch der Bush/Clinton/Rockefeller-Mafia ist, einen ihrer Stellvertreter im Staatswesen der USA zu halten, da sie wissen, dass Hillary zu sehr verdorben (oder tot) ist, um Präsidentin zu werden.

Hoffentlich wird die Verhaftung von Angestellten der Ölfirmen diese Khasaren-Gangster und ihre privaten ISIS-Söldnertruppen ausschalten.

Jedenfalls stehen ihre Finanz-Aushängeschilder wie Goldman Sachs usw. in drei Kontinenten unter heftigen Angriffen.

In Asien hat ein Boykott der Geschäfte Goldman gezwungen, 30% seiner Bank-Angestellten zu entlassen. Es gibt auch Schritte, die die Bush/Clinton/Rockefeller-Mafia zwingen sollen, Anteile Japanischer Firmen zurückzugeben, die sie durch Erpressung aus Japan abzogen. Japan erhält Russische Unterstützung bei diesen Schritten, sagen CIA-Quellen in Asien. Wie sie mitteilten, kam mit den Russen bereits ein Friedensvertrag für 4 umstrittene Inseln zustande. Gemäß dieser Vereinbarung wird Japan die zwei Südlichsten Inseln zurück bekommen. Danach wird erwartet, dass eine starke Japanisch-Russische militärische- und wirtschaftliche Zusammenarbeit entsteht, sagen die Quellen.

Dies wird offiziell bekannt gemacht werden, wenn der Russische Präsident Wladimir Putin am 15. Dezember Japan besucht, sagen sie.

In Europa unterdessen wurde der Ex-Goldmann-Wirtschaftsberater Jim O’Neill gezwungen, seinen Job als Finanz-minister aufzugeben. In der Europäischen Union laufen Ermittlungen gegen den EU-Kommissions-Chef Jose Barroso, weil er plötzlich seinen Job aufgab und zu Goldman Sachs überwechselte.

https://www.rt.com/news/360477-barroso-eu-drug-cartel-goldman/

Die von Goldmann gestützte Firma „Uber“ und die von den Bushs zur Geldwäsche genutzte „Bank of America“ werden auch von Enthüllungen getroffen, da ihre Beraterin, die ehemalige EU-Kommissarin Neelie Kroes, während ihrer Amtszeit in dunkle Geschäfte auf den Bahamas verwickelt war.

https://www.theguardian.com/business/2016/sep/21/ex-eu-commissioner-neelie-kroes-failed-to-declare-directorship-of-offshore-firm

In den USA wird auch gegen die Milliardäre, Hedge-Fonds-Betreiber und EX-Goldmann-Angestellten Leon Cooperman von „Omega Advisors“ und Dan Och von „Och-Ziff Capital Management“ ermittelt.

http://www.barrons.com/articles/double-trouble-for-hedge-fund-chief-leon-cooperman-1474693209

http://www.bloomberg.com/news/articles/2016-09-12/perry-paulson-and-och-ziff-stung-by-outflows-hitting-big-funds

Diese Enthüllungen sind Teil einer systematischen Attacke gegen die weltweiten Finanz-Parasiten der Khasarischen Mafia. Der ehemalige Ermittler des Spar- und Darlehns-Skandals in den USA, William Black, der Tausende ins Gefängnis schickte, gab die Erklärung, das hauptsächliche Geschäftsmodell der großen Banken sei der Betrug.

http://www.blacklistednews.com/Top_Bank_Fraud_Expert%3A_ALL_of_the_Big_Banks%E2%80%99_Profits_Come_from_FRAUD/54262/0/38/38/Y/M.html

Der Abbau der Khasarischen Mafia wird weitergehen und sich intensivieren, bis sie sich vollständig ergeben, stimmen viele Quellen überein. Zu diesem Zweck wurden dem Top-Khasaren-Mafia-Boss Benyamin Netanyahu von der UN mehrere Ultimaten gestellt, sagen Pentagon-Quellen. Dies deswegen, weil führende Jüdische Führer sich mit dem Türkischen Präsidenten Recep Erdogan in New York treffen, um echten Frieden im Mittleren Osten zu erreichen.

Source: Antimatrix.org / Übersetzt von M. D. D.

http://benjaminfulfordtranslations.blogspot.de/search/label/GERMAN

.

……danke an Biene.

.

Gruß an den Crash

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Goldbarren

Die Deutsche Bank hat sich geweigert, einem Kunden physisches Gold auszugeben, berichtet das Börseninformations-Portal „Godmode-Trader“. Die Probleme sind mit dem Wertpapier „Xetra-Gold“ entstanden. Das größte Kreditinstitut Deutschlands hat eine offizielle Stellungnahme veröffentlicht, die die Situation aber kaum klarer gemacht hat.

Der katarische Scheich Tamim bin Hamad al-Thani (Mitte) © AFP 2016/ STRINGER Katarische Scheiche glauben an Deutsche Bank Mit den Schwierigkeiten seien Kunden konfrontiert, die Xetra-Gold, Wertpapiere in Form von Zertifikaten auf den Rohstoff, in einem Depot der Deutschen Bank haben. Gerade beim Austausch von „Papiergold“ gegen echtes Edelmetall in dem größten deutschen Geldinstitut, das gleichzeitig auch als Abwickler des Produkts gilt, soll es zu einer Überraschungssituation gekommen sein – die Bank lehnt praktisch die physische Auslieferung ab und erklärt die Absage mit einer immer noch verworrenen Formulierung: „Sollte es in Einzelfällen dazu gekommen sein, dass dem Wunsch eines Anlegers nach Aushändigung physischen Goldes nicht sofort entsprochen wurde, wird dies überprüft und eine individuelle Lösung mit dem Kunden gefunden“, heißt es in der offiziellen Erklärung auf der Webseite der Deutschen Bank. Mit anderen Worten: die Deutsche Bank behandelt die Möglichkeit der Auslieferung in jedem einzelnen Fall individuell, was sie eher zu einem „theoretischen Recht des Anlegers“ mache, schreibt finanzmarktwelt.de.

Mehr: http://de.sputniknews.com/wirtschaft/20160904/312404053/gold-deutsche-bank-probleme-auslieferung.html

.
Gruß an die Kunden
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Stephen Leeb: Chinas Plan zur Übernahme der wirtschaftlichen Weltmacht

Stephen Leeb im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 02.07.2016


Dr. Stephen LeebStephen Leeb: »Psychologen haben einen Begriff dafür: Verleugnung. Es ist die perfekte Beschreibung für das ganze wiederholte, reflexartige Gerede westlicher Analysten über ein schuldenüberladenes China unmittelbar vor einer Bruchlandung, welche das politische und soziale Gewebe dieses Landes bedroht und möglicherweise zerstören wird.

Für die USA, welche für so lange Zeit die weltweit unwidersprochene Nummer 1 in beinahe jedem Bereich war, ist es schwierig, der Realität ins Auge zu blicken, dass China sie nun auf wirtschaftlichen, geopolitischen und selbst militärischen Spielfeldern herausfordert. Kein Grad der Verleugnung kann jedoch die Fakten ändern. Eine einschlägige Tatsache ist, dass China seine Entwicklungspläne nachweislich einen Gang höher geschaltet hat, was das riesige Reich der Mitte bestens auf die erfolgreiche Bewältigung des 21sten Jahrhunderts vorbereitet.

Amerikas Verleugnung, welche inzwischen zu Selbstgefälligkeit geworden ist, könnte fatale Auswirkungen auf unsere Zukunft haben. Sofern unser nächster Präsident nicht sowohl den intellektuellen Verstand, als auch die politischen Fähigkeiten hat, diese Selbstgefälligkeit aufzubrechen und massive Wirtschaftsprogramme zur Kurskorrektur zu starten, sind unsere wirtschaftlichen Aussichten ausgesprochen trübe.

China hat einen Gang höher geschaltet

Die jüngsten Zugewinne bei Silber und Gold nach dem Brexit und aufgrund anderer Ungewissheiten in den westlichen Volkswirtschaften repräsentieren weit mehr, als eine Flucht in die Sicherheit. Es sind eher unfehlbare Anzeichen dafür, dass China seinen Wirtschaftsmotor einen Gang höher geschaltet hat.

Ich glaube, dass Investitionen in Gold und Silber, welchen von den Finanzberatern in den USA vollkommen die kalte Schulter gezeigt wird, womöglich die wichtigsten Ergänzungen sind, die man in seinem Portfolio machen kann. Und dies obwohl sie zuletzt unglaublich zugelegt haben – besonders Silber, welches im laufenden Jahr um 40 Prozent gestiegen ist und Goldaktien, von denen sich viele über die letzten 6 Monate verdoppelt haben. Es ist eine Korrektur zu erwarten und kurzfristig wird diese besorgniserregend sein, auf lange Sicht ist sie jedoch bedeutungslos.

Bedenken Sie, dass Goldaktien nach wie vor mehr als 50 Prozent unter dem Hoch der letzten 10 Jahre stehen und Silber ganze 60 Prozent unter seinem Hoch von $ 50 – welches es 1980 erreichte und 2011 beinahe wieder. Als Führungseinheit ist Gold ebenfalls weit unter seinen vergangenen Hochs, trotz der Tatsache, dass das gelbe Metall jede andere Anlageklasse in diesem Jahrhundert monumental hinter sich gelassen hat. Seit Mitte 2001 haben Gold und Silber das Rennen gemacht, obwohl Aktien und Bonds rund 70 Prozent gestiegen sind. Unsere Finanzplaner sollten sich schämen, dass sie die Metalle ignorieren.

China unter Volldampf: Kupfer und das chinesische Stromnetz

Die Statistik, die in der vergangenen Woche meine größte Aufmerksamkeit hatte, waren Chinas Kupferimporte. Es ist nicht sehr bekannt, dass selbst in den vergangenen paar Jahren, als China angeblich vor dem wirtschaftlichen Zusammenbruch stand, seine Nachfrage nach Kupfer und anderen Rohstoffen weiter angestiegen ist, wenn auch in deutlich reduziertem Maß. Dieser deutliche Einbruch ist Chinas Anti-Korruptionskampagne zuzuschreiben, durch die einige wichtige Agenturen – wie jene im Bereich Energie, Stromversorgung und selbst Teile des Militärs – führerlos gemacht wurden.

Unter neuer und vertrauenswürdigerer Führung laufen diese Agenturen jetzt mit Volldampf voraus. Währen der ersten fünf Monate im Jahr 2016 sind die Kupferimporte um 34 Prozent zum Vorjahresniveau gestiegen. Die letzte Monatsvergleichszahl, April auf Mai, zeigte einen Anstieg von 13 Prozent. Die Gesamtzuwächse bei den Importen sind die über Vergleichsperioden höchsten jemals erzielten und selbst der prozentuale Anstieg steht dem der Zeit, als China seine beispiellose industrielle Expansion begann, in nichts nach.

Diese ungezügelte, vollkommen unerwartete und kaum berichtete Beschleunigung hat zweifellos eine Reihe von Ursachen, aber im Mittelpunkt steht der Plan des Landes, ein Stromnetz des 21sten Jahrhunderts aufzubauen, bevor die wichtigen Rohstoffe wie Kupfer und Silber knapp werden. Anders als die USA, welches weniger als 25 Prozent seines Kupfers für Stromkabel nutzt, nutzen die Chinesen fast 50 Prozent ihres viel höheren Angebots für ihren Stromsektor.

Stromnetze im Vergleich: USA vs. China

Was die Stromnetze angeht, schneiden die USA im Vergleich zu China schrecklich ab. Dies geht so weit, dass dies in einer rationellen Welt das Thema überhaupt für jeden US-Politiker sein müsste. Der Abstand fordert beinahe den Glauben heraus: Zwischen 2015 und 2020 plant China aktuell Ausgaben von annähernd 400 Milliarden Dollar für sein Stromnetz, um die Hochspannungsleitungen auf rund 625.000 Meilen [~1.005.840 km] und seine Stromleitungen auf 2,5 Millionen Meilen [~4.023.360 km] auszubauen.

Im Gegensatz dazu misst das amerikanische Stromnetz derzeit rund 200.000 Meilen [~321.869 km], während die für den Transport von Elektrizität über lange Distanzen erforderlichen Hochspannungsleitungen nicht einmal als Teil des Netzes registriert sind. Unsere geplanten Ausgaben in den kommenden fünf Jahren liegen bei weniger als einem Viertel derer Chinas.

Was soll ich sagen, nehmen Sie noch ein Valium und machen Sie einen Mandarin-Kurs. Und beten Sie, dass wer auch immer [zum Präsidenten] gewählt wird, unerwarteten Tiefgang und außergewöhnliches Charisma hat und diese einst große Nation dazu inspiriert, seine Größe wiederzufinden.

Nur Gold wird knappes Silber kaufen

Kupfer wird jedoch nicht das erste Metall sein, welches knapp wird. Diese Ehre gebührt Silber. Wie ich in der Vergangenheit bereits angemerkt hatte, hat die Silberproduktion ihren Höchststand bereits überschritten. Derweil lagert China sich Silber im Rekordtempo ein, weil Silber eine wichtige Komponente für erneuerbare Energien des 21sten Jahrhunderts sein wird. Und ja, Chinas Solarenergieplanungen, für welche Silber unabdingbar ist, stellen alles andere in den Schatten und werden zu erheblichen Engpässen führen.

Was Gold betrifft, versuchen wir es mit einer “rhetorischen“ Frage im Stile Warren Buffets. Wenn Silber fast unmöglich zu haben sein wird, glauben Sie dann, dass es sinnvoller ist in Dollar zu sparen oder in Gold, um in der Lage zu sein, das weiße Metall zu kaufen? Es würde mich kein Stück überraschen, würden wir, wenn Buffet die Bühne verlässt, in den überdimensionierten Tresoren bei Berkshire Hathaway einen riesigen Vorrat an Gold finden.«

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2016/07/stephen-leeb-chinas-plan-zur-uebernahme-der-wirtschaftlichen-weltmacht/

.

Gruß an die Selbstgefälligen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


von Benjamin Fulford
übersetzt v. Dream-soldier

Bitte wie immer mit entsprechender Skepsis lesen…

ben-fulfordEs geschieht etwas in diesen Tagen rund um die Antarktis, was verschleiert wird, aber zugleich viele einflussreiche Persönlichkeiten anzieht. Der Besuch des Patriarchen Kirill in der Antarktis, Haupt der russisch-orthodoxen Kirche, im Februar des Jahres, war das erste Signal, dass etwas Ungewöhnliches passiert.

Nun haben wir die Woche, wo der US-Präsidentensprecher Barack Obama das Hauptquartier der südamerikanischen Nazis in Bariloche im Süden Argentiniens besuchen wird.

Kurz vor diesem Besuch Obamas wurde bekannt, dass China eine riesige Raumforschungsbasis in Süd-Argentinien gebaut hat. Kurz nach dieser Enthüllung ließ die argentinische Regierung verlauten, dass sie ein „chinesisches Fischerboot“ in der Nähe dieses geheimen Gebiets an der Küste von Süd-Argentinien versenkt habe. Pentagon-Quellen melden, dass das Boot wahrscheinlich ein chinesisches Spionageschiff war, da ein normales Fischereifahrzeug auf argentinische Warnungen reagiert hätte.

Fernerhin ist der plumpe Versuch der khasarischen Mafia, die brasilianische Regierung zu stürzen, fehlgeschlagen und raubt nun der khasarischen Mafia die Chance, in Brasilien einen Fluchtort zu finden, nachdem das amerikanische Volk sich der Verbrechen, die gegen es begangen wurden, zunehmend bewusst wird, meinen CIA-Quellen in Südamerika.

CIA-Quellen in Asien sagen nun, dass deren Bekanntenkreis, der über der Regierung steht, diese Woche ausnahmslos „in den Süden fliegt“. Damit wollen sie andeuten, dass mit „Süden“ die Antarktis gemeint ist.

Dies alles ist sehr interessant, weil vor Jahren schon Paul Laine, eine Quelle aus dem Militärgeheimdienst des Pentagon, diesem Autor erzählt hat, dass der damals supermoderne britische Lenkwaffenzerstörer HMS Sheffield von den „Nazis“ gekapert wurde, die in der Region von einer Unterseebasis aus operierten. Angeblich wurde die Sheffield während des Falklandkrieges zwischen Argentinien und Großbritannien 1982 durch eine Exocet-Rakete versenkt.

Diese Zunahme streng-geheimer Aktivitäten in der südlichen Hemisphäre in Antarktisnähe sind irgendwie mit den laufenden Verhandlungen über die Goldmine in Papua Neu Guinea verknüpft, die eine „Nazi“-Geheimbasis sei, wie Laine damals ebenfalls sagte.

Amerikas Top-Spion James Clapper flog letzte Woche nach Australien, was australische Medien als einen „geheimen Besuch“ einstuften.

James Clapper-460x307mobile.abc.net.au/news/2016-03-16/us-spy-boss-makes-secretive-visit-to-australia/7251590

Ein Gesprächsthema ist die Neuigkeit, dass ein chinesisches Unternehmen einen 99 Jahre dauernden Leasingvertrag über einen australischen Hafen bei Darwin abgeschlossen hat, der australische Marineeinrichtungen umfasst.
www.abc.net.au/news/2016-03-10/australia-nothing-to-fear-from-darwin-port-lease-says-china/7237218

Allerdings gibt es auch noch eine völlig andere Agenda, die diskutiert wird und zu tun hat mit Gold und geheimen Militärbasen. CIA-Quellen in Asien sagen, dass bei dieser Konferenz auch höchste Militärs von Indonesien und Australien anwesend waren.

Bei diesen Gesprächen geht es einerseits um eine Erlaubnis fürs US-Militär, rund um die Insel Badua eine Flotte zu stationieren, in Nähe des Südchineschen Meeres. Andererseits geht es um ein gigantisches neues Vorkommen von Gold und Platin, das in der gleichen Gegend gefunden wurde, wo die große Freeport McMoRan Mine (und geheime Basis) liegt, sagen indonesische Quellen.

Man nimmt an, dass der indonesische Präsident Joko Widodo diese Woche das indones. Äquator-Denkmal besuchen wird, das angeblich auch die Stelle eines riesigen Gold-Bunkers sei. Das US-Militär ist sehr daran interessiert, dort einen großen neuen Hafen zu bauen, zum Teil auch zur Verschleierung der Aktivitäten zur Goldgewinnung, melden CIA-Quellen.

Unterdessen legt die asiatische Seite (folgende) weitere Details über die Goldtransaktion offen, die zwecks Finanzierung einer Behörde der Zukunftsplanung ausgehandelt wurde. Derzeit sind 8000 Tonnen Gold der Asiaten zu verkaufen (im Wert von $320 Milliarden) bei einem Nachlass von 13% ggü. dem Marktpreis. Davon würden 4000 Tonnen aus Thailand und 4000 Tonnen aus China stammen, wie chinesische Regierungsquellen sagen. Von diesen 13% Rabatt entfallen 10% auf die Einrichtung der Planungsbehörde und 3% auf Provision.

Das angebotene Gold ist als „schwarzes Gold“ oder als das „Gold außerhalb der Bücher“ bekannt. Dieses Gold, überwiegend im Besitz asiatischer Königsfamilien, wurde bislang aus dem westlichen Finanzsystem herausgehalten; denn hätte man den Asiaten erlaubt ihr Gold einzulösen, hätten sie eine überwältigende finanzielle und zugleich globale Macht erlangt.

Mit einem solchen (noch auszuhandelnden) Abkommen würden die Asiaten Dollars und andere harte Währungen [??] erhalten, die rund um die Welt genutzt werden können, während die unter Goldmangel leidenden Westler damit ihre Goldbestände auffüllen könnten [womit es eben doch ins Finanzsystem gelangt].

Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Blogs ist noch keine formelle offizielle Reaktion auf das Angebot von 8000 Tonnen eingegangen. In Kürze wird aber eine erwartet.

In weiteren News, die damit in gewisser Weise zusammenhängen, beteiligt sich dieser Autor an einer japanischen TV-Sendung, die am 31. März zur besten Zeit ausgestrahlt wird und den japanischen Zuschauern den klaren Beweis zum Plan der westlichen Kabale, 90% der Weltbevölkerung umzubringen, zeigen soll.

Die Sendung schließt Aufnahmen über die berüchtigten Georgia Guidestones ein. Sie beinhaltet auch ein Segment einer Diskussion über die Frage, warum Prinzessin Diana umgebracht wurde, und in einem anderen Teil den Kontakt von amerikanischen Indianern zu etwaigen „Aliens“. Dies scheint der Beginn einer Art von Aufdeckungs- und Bekanntmachungsprozess zu sein.

Man sollte dabei festhalten, dass diese Sendung von der US-Botschafterin in Japan, Caroline Kennedy, genehmigt werden musste. Kennedy´s Vater, Präsident John F. Kennedy, wurde u.a. deshalb umgebracht, weil er asiatisches Gold einsetzen wollte, um den Dollar aus der Kontrolle der khasarischen Mafia-Kabale zu lösen.

Wir hören nun auch aus dem US-Militär, dass das kürzlich gesunkene „nordkoreanische U-Boot“ tatsächlich ein U-Boot aus Israel war und am 11. März „zur Erinnerung an Fukushima“ versenkt wurde. Allerdings sagen Pentagon-Quellen, dass

„Israel immer noch zwei weitere U-Boote hat und noch viel mehr zu bezahlen hätte, weil 16 US-Schiffe, die Japan bei der Operation Tomodachi nach dem 311 Angriff geholfen haben, noch immer kontaminiert sind.“

Ein weiteres khasarisches Verbrechen, dass noch in vollem Umfang bestraft werden muss, ist der Abschuss des malaysischen Flugzeugs 370.

Pentagon-Quellen sagen, dass Goldman Sachs für die Auszahlung von $680 Millionen an den malaysischen Premierminister Najib Razak eingesetzt worden sein könnte, um die Entführung dieses Flugzeugs zu vertuschen und so die Rückkehr von 20 chinesischen Ingenieuren in ihre Heimat zu verhindern, die für Freescale Semiconductors gearbeitet haben. FBI Direktor Jim Comey besuchte China am 14. März, wahrscheinlich als Teil dieser Ermittlung, an der auch russische Ermittler beteiligt sind, sagen die Quellen.

Auch innerhalb der USA verlaufen die Bemühungen zur Verhaftung der khasarischen Mafia mit beschleunigtem Tempo. Zum einen beschäftigt sich der Secret Service und zum anderen Strafverfolgungsbehörden mit den verschiedenen Morddrohungen gegen den republikanischen Kandidaten Donald Trump. Ebenso befaßt man sich mit dem Anheuern der Mafia [für diesen Zweck?] durch George Soros.

Die Angriffe auf Hillary Clinton sind weiter eskaliert in dem Maße, dass sogar die Propaganda-Postille New York Times mit Geschichten herausgekommen ist, dass die Clintons Uranminen in den USA an Russland übergeben haben im Zusammenhang mit Spenden für ihre Stiftung.
www.nytimes.com/2015/04/24/us/cash-flowed-to-clinton-foundation-as-russians-pressed-for-control-of-uranium-company.html?_r=2

Inzwischen hat der Versuch des Präsidentensprechers Barack Obama, als Nachfolger für Antonin Scalia den khasarischen Juden Merrick Garland am Obersten Gerichtshof einzustellen, eine gewaltige Gegenreaktion hervorgerufen. Garland war eingebunden bei der Vertuschung der Bombardierung der Stadt Oklahoma und ist Unterstützer der Waffenkontrolle. Seiner Ernennung stellen sich die Republikaner, der Vatikan, das Militär, die NRA, Militärmitglieder und viele andere entgegen. Es scheint fast so, als ob seine Nominierung absichtlich vorgenommen wurde, um die Gegner der khasarischen Mobregierung wachzurütteln.

Die andere khasarische Mafia-Hochburg unter Beschuss ist die weithin geschmähte Monsanto Corporation. Ihr Versuch, die Kennzeichnung von GVO-Kulturen auf Nahrungsmitteln zu verbieten, ist nach hinten losgegangen, und nun versprachen mehrere große Nahrungsmittelhersteller, darunter General Mills und Campbell Soup, GVO-Nahrung zu kennzeichnen. Darüber hinaus wird nun das FBI verschiedene Ausbrüche von Lebensmittelvergiftungen untersuchen, die die Chipotle Fastfod-Kette betrafen, nachdem sie bekannt gegeben hatte, GVO-freie Produkte anzubieten. Erste Hinweise zeigen auf Trottel von Monsanto, dass sie die Schuldigen wären, sagen FBI Quellen.

Im Nahen Osten haben die Vereinten Nationen und die USA inzwischen begonnen, die türkischen und saudiarabischen Angriffe öffentlich Kriegsverbrechen und Völkermord zu nennen. Dies ebnet den Weg für einen großen militärischen Feldzug, um diese unruhige Region ein für allemal aufzuräumen.

Der türkische Präsident Recep Erdogan scheint sich unter dem gegenwärtigen Druck nicht mehr kontrollieren zu können, wie sich kürzlich zeigte, als er Journalisten und Politiker „Terroristen“ nannte.
www.independent.co.uk/news/world/middle-east/turkey-s-president-erdogan-wants-definition-of-terrorist-to-include-journalists-as-three-academics-a6933881.html

Das türkische Militär weiß, dass es ihn abservieren muss, um eine Zerstückelung ihres Landes zu vermeiden.

Für Saudi Arabien könnte es bereits zu spät sein, dasselbe zu tun. Ein saudischer Prinz, der an dem Versuch beteiligt war, der White Dragon Society $25 Billionen anzubieten, um aus dem Weg zu gehen, gab einmal zu: „Wir haben ihnen so lange gehorcht,“ dass die Herrscher seines Landes keinen anderen Weg mehr in Betracht ziehen konnten.

Das „ihnen“ bezieht sich auf den khasarischen Mob, aber im Zusammenhang bezog er sich eindeutig auf etwas noch Älteres und Böses. Das ist die menschliche Gilde von Sklavenhändlern, in der Geschichte bekannt als die Hyksos, die ein ziegenähnliches Wesen mit einem gegabelten Schwanz angebetet haben, uns als Satan bekannt.

[http://www.freemaninstitute.com/Gallery/joseph.htm]

Sicherlich sind die jüngsten Aktionen der Saudis, solche wie die Bombardierung von Märkten und das Umbringen von unschuldigen Menschen, nur als satanisch zu beschreiben.

Als letzter Punkt: Russische Quellen berichten, dass der Papst Franziskus plant, eine bedeutende Ankündigung zu machen, möglicherweise im Mai, und dann will er zurücktreten.

Obwohl uns die Erfahrung gelehrt hat, mit bestimmten Zeitangaben und Stichtagen vorsichtig zu sein, ist es nicht zu leugnen, dass bedeutende Veränderungen weltweit stattfinden.

Die WDS ihrerseits wollen eine Art Bekanntgabe das oben erwähnte physische Gold betreffend machen, wenn sie es für angemessen hält.

http://brd-schwindel.org/benjamin-fulford-etwas-seltsames-geschieht-in-der-antarktis-waehrend-der-verhandlungen-ueber-ein-neues-finanzsystem/

.

…..danke an Renate P.

.

Gruß an die Quellen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


titanic-breakapart-sinking-crash

Von Egon von Greyerz

Egon von GreyerzAm Freitag bekamen wir einen weiteren Satz Zahlen präsentiert, die, obwohl gefälscht, trotzdem die Finanzwelt geschockt haben. Die Beschäftigungszahl außerhalb der Landwirtschaft [in den USA] ist nur um 38.000 gewachsen, viel weniger, als alle Prognosen vorhergesagt hatten. Rechnet man dort 244.000 fiktive Arbeitsplätze und 484.000 Arbeitnehmer hinzu, die gezwungenermaßen von Voll- auf Teilzeitarbeit gehen mussten, dann erhalten wir einen Rückgang um 690.000 Vollzeitarbeitsplätze!

Die Erwerbsbevölkerung ist darüber hinaus seit 2007 um 21 Millionen Menschen gewachsen, aber die aktuelle Zahl der Beschäftigten nur um 5 Millionen, von denen nur 2 Millionen Vollzeit arbeiten. Und die Qualität der Arbeitsplätze nimmt ebenfalls dramatisch ab. Seit 2007 gingen 1,5 Millionen Arbeitsplätze in der Produktion verloren, während zugleich 1,5 Millionen Arbeitsplätze im Bereich Bewirtung (Kellner, Restaurant-Beschäftigte, etc.) hinzukamen.

Aufgrund der Idiotie in der Kalkulation ist die Arbeitslosenquote von 5 % auf 4,7 % gefallen. Die Tatsache, dass arbeitsfähige Menschen in Scharen aus der Erwerbsbevölkerung fallen, wird dabei vollkommen ignoriert. Es gibt jetzt 95 Millionen arbeitsfähige Amerikaner, die keinen Arbeitsplatz finden und für jene, die einen haben, sind die Löhne und Gehälter seit den 1970ern gefallen.

Bankrotte US-Wirtschaft

Diese Statistiken weisen sicherlich nicht auf eine boomende Wirtschaft hin. Und die ganze Welt konzentriert sich auf monatlich manipulierte Zahlen, wie die Arbeitslosenquote. Die US-Wirtschaft, genau wie die viele anderer Nationen, ist bankrott und hat nur einen zeitlichen Aufschub ihrer Hinrichtung bekommen, weil massiv Geld gedruckt wird und es Null- oder Negativzinsen gibt. Die US-Bundesschulden haben sich seit Beginn der Krise 2007 mehr als verdoppelt. Studenten- und Fahrzeug-Kredite sind exponentiell angestiegen und beide mittlerweile oberhalb der $ 1 Billionen. Unternehmensgewinne gehen zurück und die meisten Wirtschaftsstatistiken zeigen einen Abwärtstrend, auch Immobilien und Einzelhandelsumsätze.

Marktbeobachter ignorieren die realen Zahlen und die langfristigen Trends vollkommen und konzentrieren sich stattdessen auf das, was die FED machen wird. Die meisten Menschen begreifen nicht, dass die FED die Welt nur bis zu einem bestimmten Punkt zum Narren halten kann. Die Zinserhöhung im Dezember kam vollkommen entgegen der wirtschaftlichen Trends in den USA und noch mehr gegen die internationalen wirtschaftlichen und monetären Trends.

Während immer mehr Länder mit den Zinsen negativ gehen, ist es vollkommen unentschuldbar, dass die FED glaubt sie könne die Zinsen anheben. Es gibt jetzt $ 10 Billionen an globalen Regierungsschulden mit negativen Renditen. Wie ich bereits im Dezember gesagt hatte, war die Zinserhöhung seinerzeit eine Anomalie und ich glaube nicht, dass die FED in den nächsten paar Monaten – oder gar dieses Jahr – die Zinsen anheben kann.

Hunderte Billionen Dollars…

Die Weltmärkte konzentrieren sich auf die kurzfristigen Indikatoren und Bewegungen und ignorieren die verzweifelte Situation vollkommen, in der sich die Weltwirtschaft befindet. Die globalen Schulden sind seit Beginn der Krise 2007 um über 60 % angestiegen und dies wird sich in den kommenden Jahren auf viel schnelleres Tempo beschleunigen.

Man nehme nur die US-Schulden, von denen prognostiziert wird, dass sie in den kommenden neun Jahren von $ 19 auf $ 25 Billionen steigen sollen. Das ist jedoch eine recht optimistische Prognose, die Schulden könnten problemlos auch auf $ 35 Billionen ansteigen und wenn die Bankenkrise wieder aufflammt, inklusive Ausfällen von Derivaten, dann könnten wir leicht Geldschöpfung in den hunderten Billionen Dollars erleben.

Es gibt kein Entkommen

Ich weiß, dass sich das alles wie Angstmacherei anhört, aber wir müssen bedenken, dass auch praktisch niemand geglaubt hatte, dass die Subprime-Immobilienkrise sich in ein Desaster entwickeln würde, welches fast das gesamt Finanzsystem zu Fall gebracht hätte. Da keins der Probleme seitdem gelöst wurde, ist dies nur eine zeitweise Verschiebung, welche letztlich zu einer Krise führen wird, die für die Regierungen und Zentralbanken das nächste Mal kaum mehr lösbar sein wird.

Beim letzten Mal war es hauptsächlich ein Problem der USA und Europas. Aber diesmal besteht das Problem nicht nur bei diesen beiden, sondern auch in Japan, China und den Schwellenländern. In einer vernetzten Welt wird die Krise sich wie ein Lauffeuer verbreiten und es wird kein Entkommen geben.

Finanzsystems wird kaum überleben

Zurück zu den schwachen US-Arbeitsmarktzahlen, diese sind nicht der Grund für eine Veränderung im weltwirtschaftlichen Ausblick. Die Würfel sind bereits vor vielen Jahren gefallen und die Welt durchlebt jetzt einen erschöpfenden Prozess, der nur ein Ergebnis haben kann. Damit die Weltwirtschaft sich wieder auf einen anhaltend langfristigen Wachstumspfad begeben kann, muss die unhaltbare globale Schuldenlast zunächst implodieren. Dies wird natürlich mit einem entsprechenden Absturz bei Wertanlagen wie Aktien, Bonds und Immobilien einhergehen. Das Finanzsystem wird diesen Vorgang kaum in einem Stück überleben.

Wenn wir uns das Ausmaß der globalen Blase anschauen, dann sollten wir uns wirklich keine Sorgen um die kurzfristige Planung machen, denn der Schlüssel ist der Schutz der eigenen Werte und nicht den Zeitpunkt zu raten, wann alles auseinanderfällt. Jedes kurzfristige Ereignis kann das Unausweichliche auslösen. Diesen Monat haben wir die Zinsentscheidung der FED am 16., dann haben wir die Abstimmung über den Brexit am 23. und Letzteres könnte erhebliche Folgen für die sehr fragile europäische Wirtschaft haben.

Das Risiko war in der gesamten Weltgeschichte noch nie so hoch

Natürlich sind Gold und Silber die ultimative Vermögensschutz-Wertanlage. Die Korrektur seit 2011 endete im Dezember 2015 und wir haben seitdem eine starke Aufwärtsbewegung auf $ 1.300 und anschließend einen Rückgang auf $ 1.200 erlebt. Nun sieht es so aus, als wenn der langfristige Trend wieder aufgenommen wurde und ich wäre nicht überrascht, wenn wir in 2016 neue Höchststände bei Gold und Silber erleben.

Für jeden, der bis jetzt noch nicht in Edelmetallen investiert ist (oder zu gering), besteht nun dringender Handlungsbedarf zum Schutz seines Vermögens, indem Gold und etwas Silber gekauft wird. Die zu erwartende große Preisbewegung ist nicht der Hauptgrund für diese Dringlichkeit. Der Hauptgrund ist “Absicherung“ in Form von Gold und Silber zu besitzen, um vor den wirtschaftlichen und finanziellen Risiken geschützt zu sein, welche niemals in der gesamten Weltgeschichte größer waren, als jetzt.

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

http://n8waechter.info/2016/06/egon-von-greyerz-es-gibt-kein-entkommen/

Gruß an die Aufklärer

Der Honigmann

Read Full Post »


bilder_imgpool_gold_i_64934614

Einem gestern auf Bloomberg veröffentlichtem Artikel zufolge hält die französische Großbank BNP Paribas es für möglich, dass der Goldpreis innerhalb der nächsten zwölf Monate deutlich ansteigt. „Gold scheint seinen Status als sicherer Hafen zurückerobert zu haben“, schrieben die Analysten der Bank am Donnerstag in einem Paper.

Grund für den Aufwärtstrend sei dabei vor allem die zunehmende Besorgnis der Investoren. Diese bezweifeln nach Angaben der Bank immer stärker, dass die von den weltweiten Zentralbanken beschlossenen geldpolitischen Maßnahmen den gewünschten Effekt erzielen werden. Zudem wurden die Goldkäufe der Zentralbanken als positiver Preisfaktor genannt.

BNP Paribas geht davon aus, dass der Goldkurs in den kommenden zwölf Monaten bis auf 1.400 $ steigen könnte und empfiehlt Investoren, das Edelmetall als Absicherung für ihr Portfolio zu verwenden. „Wir denken, dass eine solche Absicherung sinnvoll ist, insbesondere angesichts der derzeit vorherrschenden negativen Zinssätze“, so ein Vertreter der Bank. Die Untergrenze der künftigen Kursentwicklung wird nach Einschätzung der Analysten bei 1.150 $ liegen.

© Redaktion GoldSeiten.de

http://www.goldseiten.de/artikel/282465–BNP-Paribas-erwartet-bullische-Entwicklung-des-Goldpreises.html

Ein Hoch auf die Silberbugs

Mein Job beinhaltet jede Menge Dienstreisen, sei es zu Projekten in den peruanischen Anden oder am kanadischen Yukon oder zu Investmentkonferenzen in New Orleans, San Francisco oder London. Ich bin der daher mit dem gesamten psychografischen Querschnitt aller nur vorstellbaren Arten von Investoren bestens vertraut. Das Publikum, auf das ich bei den „Sound-Money“-Konferenzen in Nassau oder auf den Bermudainseln traf, war üblicherweise eher konservativ, gut gekleidet und legte Wert auf ein gepflegtes Äußeres.

Wenn es bei einer Präsentation um Gold geht und der Vortragende kontroverse Meinungen vertritt und das „Ende des westlichen Zivilisation“ kommen sieht, ist das Publikum tendenziell etwas anders, Haarlänge und Dresscode sind dann merklich avantgardistischer.

Ist jedoch Silber das alleinige Thema einer Veranstaltung, sind die Redner zwar eher „evangelikal“, doch das Publikum scheint (und „scheinen“ ist hier das ausschlaggebende Wort) sich vor allem aus völlig verrückten Wilden erster Klasse zusammenzusetzen.

Oft sind die Zuhörer militärisch gekleidet, die Männer haben Pferdeschwänze, die Frauen wiegen mehr als die Männer und auf den Basecaps beider Geschlechter prangt das Logo des WWF oder einer Monster-Truck-Show. Sie diskutieren jedoch höchst gelehrt über verschiedenste „Überlebenstechniken“, sind üblicherweise sehr gebildet und können alle die Silberproduktionszahlen der letzten 20 Jahre herunterbeten – geordnet nach Ländern! Für alle, die mit diesen Fakten nicht vertraut sind, haben sie nur Geringschätzung übrig.

Diese Leute sind einfach Goldbugs auf Silber-Steroiden und ich habe große Achtung vor ihnen, denn sie repräsentieren praktisch den äußersten Rand der Edelmetall-Investorengemeinschaft. Die Silberbugs würden das Gebäude der Federal Reserve in New York innerhalb von einer Minute stürmen, sie würden den WikiLeaks-Gründer Julian Assange heiligsprechen, wenn sie könnten, sie würden immer für Ron Paul stimmen, auch noch 40 Jahre nach dessen Tod, und sie laufen mit Edward-Snowden-T-Shirts durch die örtliche Shopping-Mall. Sie können die komplette Unabhängigkeitserklärung aus dem Stegreif aufsagen und sie verstehen sich selbst als echte Patrioten.

In ihren Augen ist Silber das einzig wahre Geld auf diesem Planeten und sie haben mehr als die Hälfte ihres Netto-Vermögens außerhalb des Bankensystems in Form von Silber verwahrt. Meist leben sie in abgelegenen Gegenden von Idaho oder Wyoming, am liebsten in den Bergen. Über die Jahre hinweg habe ich zahlreiche Reden und Vorträge gehalten und ich kann sie meist unter dem anwesenden Publikum ausmachen – sie lächeln selten und lachen niemals über meine Bemerkungen (das kann man natürlich auch ganz normal finden). Ich hoffe, Sie verzeihen mir, dass ich hier ein solch stereotypisches Bild entwerfe, aber das ist nun mal mein genereller Eindruck von den Silberbugs.

Ungeachtet dessen, ob die Silberliebhaber nun lachen oder nicht (tun sie nicht), lächeln sie in letzter Zeit sehr häufig, so wie auch ich, denn eine Prognose, die sich nicht nur als richtig erweist, sondern auch hinsichtlich des Zeitpunktes zutreffend war, ist etwas äußerst Befriedigendes. Meist ist es ja schon schwierig, die richtige Richtung einer Kursentwicklung vorherzusagen, ganz zu schweigen von der zeitlichen Abfolge.

Glücklicherweise war meine Entscheidung, sofort Silber zu kaufen, statt auf die unvermeidliche Korrektur des Acra Gold BUGS Index HUI zu warten, genau richtig, da der Silberkurs von 15,20 US-Dollar am 31. März auf das heutige Hoch von 17,11 Dollar gestiegen ist und damit innerhalb von weniger als drei Wochen 12,5% zulegte. In diesem Zusammenhang hat es mit Sicherheit nicht geschadet, dass die Deutsche Bank gezwungen war, die ausufernde Verschwörung zur Manipulation der Edelmetallpreise zuzugeben und nebenbei auch die Scotiabank und die HSBC zu belasten, doch der Silbermarkt machte auch schon lange vor der Aufdeckung dieses gigantischen Betrugs den Eindruck, als stünde ein sprunghafter Kursgewinn bevor (siehe Chart unten).

Open in new window

Bereits Ende März haben wir dargelegt, dass es der Trade des Jahres sein könnte, das Gold/Silber-Verhältnis bei 80 zu shorten, doch ich habe nicht erwartet, dass das Verhältnis auch ohne einen Einbruch des Goldkurses deutlich sinken würde. Derzeit ist der Goldpreis noch immer im Bereich von 1.210-1.287 Dollar gefangen, welcher die Kursbewegungen seit dem 1. April begrenzt. Silber hat seit diesem Tag allerdings eine ausgezeichnete Performance gezeigt.

Das neue Tageshoch, welches der Silberkurs heute im Rahmen seiner zunehmenden Erholung erreichte, ist auf kurze Sicht als äußerst positives Zeichen zu werten und verheißt Gutes für den ultimativen Test der 18,50-Dollar-Marke. Es ist sehr wahrscheinlich, dass das weiße Metall nun die Vorreiterrolle übernimmt und den Goldkurs bei der Auflösung der Seitwärtskonsolidierung ebenfalls weiter nach oben führt.

Open in new window

Es gibt zwar den Spruch „kein Rausch ist wie der Goldrausch“, doch noch besser wäre „kein Wahn ist wie der Silberwahn“. Jetzt, da sich der Silberkurs offenbar endlich aus den Fesseln der Bullionbanken befreien konnte, könnte er innerhalb der nächsten Monate leicht auf über 20 Dollar steigen. Ich hatte den Kauf langfristiger Call-Optionen auf Pan American Silver Corp. in Betracht gezogen, doch dann habe ich mich entschieden, nur ein paar der Kaufoptionen zu erwerben und stattdessen mehr Kapital in ein privates Junior-Unternehmen aus dem Silbersektor namens Santa Rosa Silver Mining Corp. zu investieren (bei 0,05 $ je Aktie).

Inzwischen ist der Aktienkurs von Pan American Silver von 10,82 $ auf 14,00 $ geklettert und die Call-Optionen zu 10 $ vom Juli 2015 sind von 1,65 $ auf 4,00 $ gestiegen. Obwohl ich mich selbst als Experten für den Edelmetallsektor betrachte, hätte ich etwas tiefer ins Portemonnaie greifen und auch die Calls kaufen sollen. Einen Gewinn von mehr als 100% zu verpassen ist kein schönes Gefühl, auch wenn sich der GDXJ (Market Vectors Junior Gold Miners) seit dem 19. Januar ebenfalls mehr als verdoppelt hat.

Open in new window

Seit Mitte Januar hat der GDXJ eine mordsmäßige Rally hingelegt und obwohl wir alle wissen, wie absurd unterbewertet die Aktien der Minengesellschaften gegen Ende 2015 und Anfang 2016 waren, werden Werte von über 70 beim RSI (Relative Strength Index) an allen Märkten, die ich beobachte, immer mit einem Top in Verbindung gebracht. Dementsprechend sollte ich die Gewinne meiner Investitionen in den GDXJ jetzt lieber realisieren, doch ich habe mich dagegen entschieden und werde stattdessen dem Trend folgen. Vielleicht ist das Wahnsinn, vielleicht ist es Gier, aber muss einfach dabeibleiben und beten, dass der goldene Bulle mich nicht abwirft und ich mit meinem Netto-Vermögen nicht in der Gosse lande.

Silber liegt an diesem Morgen bereits 1,17% im Plus und ich fühle mich wie Robert Duval aus „Apocalypse Now“, denn „ich liebe den Geruch brennender Silber-Shorts am Morgen…“ Wie ich bereits im Dezember schrieb, als der Goldkurs seine Rally startete, scheint sich an den Märkten mittlerweile etwas geändert zu haben. Ich habe das Gefühl, dass Silber diesmal viel schneller als gedacht auf über 20 Dollar steigen könnte.

 

© Michael Ballanger
The Gold Report

(…)

…danke an TA KI

Gruß an die Vorbereiteten

Der Honigmann

Read Full Post »


 

Fotolia_35001738_XS-©-NathalieVanBergen-Fotolia.com_-300x200

Der Silberpreis hat in den vergangenen Handelstagen ordentlich zugelegt. Dafür gibt es zahlreiche Gründe.

Am 13. April lautete unsere Schlagzeile „Wechselt Silber jetzt auf die Überholspur?“. Die Frage muss sieben Tage später mit „ja“ beantwortet werden.

Der Silberpreis stand vor einer Woche bei 16 US-Dollar (14,13 Euro) und die Gold-Silber-Ratio lag bei 77. Seither hat der Silberkurs zwischenzeitlich einen US-Dollar oder 6 Prozent gut gemacht. Die Gold-Silber-Ratio ist weiter bis auf 73,83 zurückgegangen. Die Silberunze kostete am heutigen Vormittag um 10 Uhr immerhin noch 16,87 US-Dollar (14,83 Euro). Am gestrigen Dienstag sahen wir bereits Kurse über 17 Dollar. Es war der höchste Stand seit Juli 2015.

Neben der verbesserten charttechnischen Situation (fallender 12-Monatstrend geknackt), nennt der Nachrichtendienst Reuters zudem fundamentale Gründe für den jüngsten Silberpreis-Anstieg.

Silberkurs 6 Monate

Silber in USD, 6 Monate (Quelle: GodmodeTrader)

 

So wird ein Händler aus Hongkong zitiert. Der erklärt, es gebe derzeit gewichtige Silberkäufe in Shanghai. Zahlreiche Short-Seller seien bei Kursen über $ 16,30 zudem aus ihren Positionen getrieben worden. Die starke Silbernachfrage habe Gold mit nach oben gezogen. China kauft bekanntermaßen bereits seit vielen seit Jahren große Mengen an Gold auf den internationalen Märkten. Seit gestern wird in Shanghai zweimal täglich ein Gold-Referenzpreis in Yuan ermittelt (Chinas Yuan-Gold-Fixing: Erster Tag startet mit Kursgewinn).

Hinzu kamen schlechte Nachrichten vom US-Immobilienmarkt, die die Edelmetalle insgesamt beflügelten. Es gab im März deutlich weniger Baubeginne als erwartet. Wie üblich sind die Erwartungen der Investoren an die weitere US-Geldpolitik eng mit den US-Konjunkturdaten verwoben.

Goldreporter

Quelle: http://www.goldreporter.de/jetzt-faengt-china-an-silber-zu-kaufen/news/57957/

Chinas neues Goldpreisfixing ist der erste Schritt Richtung 10.000-20.000 $ je Unze Gold

bilder_imgpool_gold_i_64934614Im Interview mit Eric King von King World News erklärte Stephen Leeb gestern, warum er der Einführung des chinesischen Goldpreisfixings große Bedeutung beimisst:

“Was China heute im Wesentlichen getan hat, ist seine eigene Goldpreisfestsetzung in Yuan einzuführen. Sobald die Welt den in Yuan ausgedrückten Goldpreis pro Gramm als wichtigstes Mittel zur Bewertung und zum Handel von Gold ansieht, bedeutet das, dass China offiziell den Goldmarkt kontrolliert. Man muss zudem bedenken, dass China bereits erklärt hat, dass es es sich wünscht, dass Gold eine viel bedeutendere Rolle im Weltwährungssystem spielt.”

Wenn China den Goldmarkt kontrolliere, so Leeb, werde Gold beginnen, eine viel wichtigere monetäre Rolle zu spielen. Er ist überzeugt, dass das Reich der Mitte in Wahrheit über viel höhere Goldreserven verfüge, als offiziell angegeben. Er glaubt, dass das Land bald bekannt geben werde, dass es die weltweit größten Goldbestände besitze. Somit gelange China in die Position, das globale Währungssystem zu kontrollieren und die Weltwirtschaft zu beherrschen.

Der Westen versuche derweil verzweifelt, eine Machtverschiebung Richtung Osten zu verhindern. “Doch unabhängig davon verändert sich diese Welt sehr schnell und die Macht bewegt sich gen Osten. Die Anleger sollten dies lieber zur Kenntnis nehmen und sich entsprechend positionieren. Was ich sagen will, Eric, ist, dass die Anleger Gold besitzen und weiterhin kaufen sollten wie die Chinesen, denn der Preis wird letztlich auf zwischen 10.000 $ und 20.000 $ steigen, und die Chinesen werden dies zu ihrem eigenen Vorteil geschehen lassen,” erklärt Leeb.

Quelle: http://www.goldseiten.de/artikel/282198–Chinas-neues-Goldpreisfixing-ist-der-erste-Schritt-Richtung-10.000-20.000–je-Unze-Gold.html

Gruß an die Vorbereiteten

TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/04/20/jetzt-faengt-china-an-silber-zu-kaufen/

Gruß an die Aufmerksamen

Der Honigmann

 

Read Full Post »


 Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

am Freitag kündigte das Fed überraschend ein Treffen aller Gouverneure der amerikanischen Notenbank hinter verschlossenen Türen an. Kurz darauf wurde bekannt, dass auch US-Präsident Obama und Vize-Präsident Biden an dem Treffen teilnehmen werden. Worüber mögen die Damen und Herrn gestern gesprochen haben. Offiziell heißt es, man habe über Risiken für die amerikanische und die globale Wirtschaft, sowie über die kurz- und langfristigen Wachstumsaussichten diskutiert.

Einige Kommentatoren meinen, Obama und Biden hätten Einfluss auf das Fed nehmen wollen, um eine Krise an den Finanzmärkten vor den Wahlen im November zu verhindern. Ich glaube das nicht, denn dann wäre ein solches Treffen im letzten November kurz vor der Zinserhöhung im Dezember erfolgt.

Notenbanken verlieren die Kontrolle

Kann es sein, dass der nächste Crash unmittelbar bevorsteht? Es gibt Besorgnis erregende Indizien, die diese Vermutung stützen:

Die Bank of Japan versucht mit aller Macht den Yen zu schwächen. Doch das Gegenteil geschieht: Der Yen steigt gegenüber dem US-Dollar, und das, obwohl das Fed den Zins angehoben hat, während die Bank of Japan den Zins in negatives Terrain gedrückt hat!

Yen Dollar

Nachdem die Citigroup, die Credit Suisse und LGT Capital Partners in diesem Jahr bereits ihre Anteile an japanischen Aktien in ihren Portfolios deutlich reduziert haben, folgte nun auch der größte Vermögensverwalter der Welt, Blackrock.

Kapitalflucht

2.) Das Gleiche gilt für die EZB. Draghi hat den Einlagezins für Banken und den Leitzins weiter gesenkt, angeblich um die Konjunktur anzukurbeln. Fakt ist, dass allein Italiens Banken faule Kredite in Höhe von 360 Mrd. Euro vor sich her schieben, die akut zu platzen drohen. Den Ernst der Lage erkennen wir nicht nur daran, dass die italienische Regierung diese Kredite an einen Staatsfonds verkaufen möchte, für den dann natürlich direkt oder indirekt der Steuerzahler haftet.

Viel brisanter noch ist der Kursverlauf des Euro Stoxx Bank-Index, der trotz Draghis „Whaterver it takes“ und seiner zahllosen Interventionen wieder die Niveaus von 2008 und 2012 erreicht hat. Gleichzeitig steigen die Kurse der Ausfallversicherungen für Bankanleihen wieder sprunghaft an.

euro_stoxx_banken

Auch der Euro Stoxx 600 sieht nicht besser aus. Der historische Chart legt die Vermutung nahe, dass wir uns aktuell in einer technischen Gegenbewegung innerhalb eines dramatischen Abwärtstrends befinden. Folgt der Verlauf dem Muster 2000 und 2008, ist schon sehr bald mit einem erneuten Einbruch zu rechnen.

euro_stoxx_600

Besonders brisant ist in diesem Kontext die zunehmende Kritik von Finanzminister Schäuble an der Geldpolitik der EZB. Natürlich ist das die größte Heuchelei, denn er selbst hat durch seine Euro-Rettungspolitik die EZB von der Leine gelassen. Vor genau einem Jahr hat er noch erklärt, die Finanzminister der Euro-Zone würden sich weigern, die Bedingungen für das Anleihekaufprogramm der EZB zu schaffen. Und? Draghi kauft nun für 80 Mrd. Euro pro Monat auch die schlimmsten Schrottanleihen auf. Schäubles jüngste Kritik wurde erst dann laut, als sich Sparer, Wirtschaftsverbände und Ökonomen immer besorgte über Negativzins, Bargeldverbot und Helikoptergeld zeigten und gleichzeitig deutlich wurde. Auch aus Sicht Schäubles ist die EZB am Ende ihres Lateins.

3.) Obwohl der US-Finanzminister Lew gestern noch erklärte, dass die Abwertung einer Währung in der Hoffnung auf Wettbewerbsvorteile nicht akzeptabel sei, wertet China kontinuierlich den Yuan ab, muss dabei aber gleichzeitig immer wieder die Bremse treten, weil Spekulanten den Yuan sonst zu schnell auf Talfahrt schicken würden. Wie auch immer: Der Beschluss des G20-Gipfels im Februar auf einen Währungskrieg zu verzichten ist Makulatur.

Doch China hat keine andere Wahl. Die größte Kreditblase aller Zeiten droht zu platzen. Kranke Wirtschaftsstrukturen im Immobiliensektor oder der Schwerindustrie und im Bergbau brechen zusammen, Menschen verlieren massenhaft ihre Arbeitsplätze und soziale Unruhen nehmen zu. Um gegenzusteuern investiert China große Beträge seiner Devisenreserven. Doch wie weit kann China dabei gehen, ohne seine Bonität an den Kapitalmärkten zu verlieren?

Auch das Fed ist machtlos

Alle Welt schaut nun auf das Fed und sieht: eine grandiose, selbst gebaute Falle.

Erhöht das Fed den Zins weiter, wie es einige Fed-Mitglieder fordern, steigt der US-Dollar und Chinas Probleme werden größer, während der Euro und der Yen fallen.

Erhöht das Fed den Zins nicht, freut sich China, doch nimmt der Druck auf den Euro und den Yen weiter zu. Die Quizz-Frage ist also nicht so sehr, was das Fed tun wird, sondern, welches Kartenhaus fällt als erstes in sich zusammen und reißt dann die anderen Kartenhäuser mit um.

Da hilft nur noch Gold

Die aktueller Stärke bei Gold und Silber ist kein Zufall. Und es ist kein Zufall, dass der HUI den kommenden Ausbruch des Goldpreises aus der Konsolidierungsphase bereits vorweggenommen hat.

HUI

Meine Lieblingsaktie NovaGold (WKN: 905542) liegt seit meiner Erstbesprechung mit 110 Prozent im Plus, MAG Silver (WKN: 460241) mit 90 Prozent, Evolution Mining (+35 Prozent). Mein Short-ETF auf den DAX liegt jetzt mit 8,4 Prozent im Plus und mein DAX-Short-Zertifikat mit einem größeren aber auch riskanteren Hebel liegt mit 26 Prozent im Plus.

Novagold

Ich rechne damit, dass der Druck auf die Aktienmärkte kurzfristig erheblich zunehmen wird und gleichzeitig Gold und Silber als sichere Häfen dramatisch an Bedeutung gewinnen werden.

Viel Erfolg wünscht Ihnen

Ihr Thomas Rausch
Der BörsenExplorer

http://www.miningscout.de/kolumnen/2016/04/12/die-situation-ist-brandgefaehrlich/

.

Gruß an die Wissenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 

silver-silber-999-coin-münze

John Embry: »Der jüngste Bericht vom U.S. Bureau of Labor Statistics war peinlich für seine Autoren. Jeder, der John-Embry-e1449040183156sich die Zahlen betreffend der Einzelhandelsumsätze und Restaurant-Aktivitäten anschaut, würden es schwer haben, in diesen Bereichen überhaupt irgendeine Schaffung von neuen Arbeitsplätzen zu erkennen. Und trotzdem besagt der Bericht, dass es eine beachtliche Anzahl neuer Arbeitsplätze gibt.

Wenn man dies mit dem in dem Bericht eingestandenen Verlust von 29.000 Arbeitsplätzen in der Fertigung und der total fiktiven Zahl neuer Arbeitsplätze durch das Geburten/Sterbe-Verhältnis kombiniert, dann ist die letztliche Zahl von 215.000 neuen Arbeitsplätzen schlichtweg grotesk.

Nun hat dies die Markt-Manipulatoren nicht davon abgehalten, den Dow Jones Industrial Average wieder einmal in die Höhe zu heben, während auf Gold und Silber (vergangenen Freitag) eingeprügelt wurde. An einem Punkt war Silber innerhalb kürzester Zeit um 60 Cent oder grob 4 Prozent bei der COMEX gefallen.

Die preiswerteste Geldanlage der Welt

Ich glaube, dass Silber derzeit die preiswerteste Geldanlage der Welt ist. Folglich ergibt es sogar noch weniger Sinn, dass aufgrund eines gefälschten Arbeitsmarktberichts darauf eingeprügelt wird. Ich habe den Verdacht, dass es den Hintergrundmächten, angesichts dessen, was sich hinter den Kulissen abspielt, allmählich sehr unbehaglich wird.

Wie Sie wissen, Eric, habe ich zum Thema Preismanipulation bei Edelmetallen seit vielen Jahren kein Blatt vor den Mund genommen. Ein Kollege und ich haben vor über 10 Jahren ein 60-seitiges Werk über das Thema herausgebracht und nachdem ich mir das kürzlich noch einmal angeschaut habe, würde ich nicht eine einzige der Behauptungen zurücknehmen.

Wenn ich die Energie für ein Update hätte, würde es inzwischen wohl tatsächlich Tolstois Epos Krieg und Frieden in der Länge übertreffen. Entsprechend war ich fasziniert, als ein bekannter Regierungsmitarbeiter kürzlich sagte:

“Ich habe mit einem Statistik-Doktor gesprochen, der für einen der größten Hedgefonds der Welt arbeitet. Ich kann den Namen nicht nennen, sonst würden Sie sofort wissen, welcher Fond das ist. Er hat sich die Eröffnungs- und die Schlusskurse der COMEX über einen Zeitraum von 10 Jahren angesehen und war wie vor den Kopf geschlagen. Er sagte:

»Dies ist der krasseste Fall von Manipulation, den ich jemals gesehen habe. Wenn man sich in den offenen Markt begibt, jeden Tag nach dem Schluss kauft und vor der Eröffnung wieder verkauft, dann macht man risikolose Profite. Statistisch gesehen ist dies unmöglich, es sei denn, da wird manipuliert.«

Ich fühle mich von diesem Kommentar einigermaßen bestätigt. Noch erstaunter war ich, als Bill Dudley, über 6 Jahre Präsident der New York-FED, vor ein paar Tagen eine interessante Antwort auf eine Frage aus dem Publikum bei einer öffentlichen Diskussion gab. Er wurde gefragt, ob die FED oder die US-Regierung mit anderen Ländern oder Zentralbanken Gold-Swap-Geschäfte macht und dieses Gold im Laufe der letzten 20 Jahre im physischen Markt verkauft hat? Seine Antwort: “Ich werde diese Frage nicht beantworten.“

Ich gebe zu, ich bin erstaunt, dass er sich vor der Beantwortung dieser Frage lieber gedrückt hat, als ganz offen über das Thema zu lügen. Daher glaube ich, dass wir sehr nahe vor einer großen Explosion der Preise für Gold und Silber stehen. Die Aussage des eben zitierten Regierungsmitarbeiters, dass der Goldpreis in einem kommenden neu aufgelegten Geldsystem bei mindestens $ 10.000 die Unze und im oberen Ende bei $ 50.000 die Unze stehen werde, hat mich in meinem Denken bestärkt.

Die Chinesen und die Russen wissen dies und deshalb scheffeln sie Gold. Ich möchte allen KWN-Lesern und -Zuhörern dringend empfehlen, dasselbe zu tun. Der kurzfristige Preis ist unerheblich. Was wichtig ist, ist sich so viel physisches Gold und Silber wie möglich zuzulegen, solange es noch verfügbar ist.«

***

>>> zum englischsprachigen Original-Beitrag

Übersetzung aus dem Englischen vom Nachtwächter

Quelle: http://n8waechter.info/2016/04/john-embry-silber-ist-die-derzeit-preiswerteste-geldanlage-der-welt/

Gruß an die Vorbereiteten- 16.04.2016 ist Stichtag

TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/04/07/john-embry-silber-ist-die-derzeit-preiswerteste-geldanlage-der-welt/

Gruß an die Aufklärer

Der Honigmann

Read Full Post »


fulfordDie Schlacht um den Planeten Erde bewegt sich auf einen Sieg zu für die Völker, weil die Satan-Anbeter der Khasarischen Mafia demaskiert werden, und zwar so, dass Dementis unmöglich werden. Wir sehen, die New York Times berichtet über Brücken, die zum Gedenken an Baal (ein anderer Name für Satan, siehe das Bild hinter folgendem Link)

http://image.shutterstock.com/z/stock-vector-baal-vintage-engraving-old-engraved-illustration-of-baal-the-phoenician-god-carrying-a-child-76243105.jpg

in New York und London gebaut werden.

http://www.nytimes.com/2016/03/20/opinion/sunday/life-among-the-ruins.html?_r=0

Dann gibt es eine durchgesickerte e-mail von Hillary Clinton, in der sie über „ein Hühnchen-Opfer für Moloch“ schreibt:

https://wikileaks.org/clinton-emails/emailid/14333

Moloch, noch ein anderer Name Satans, war im altertümlichen Babylon ein Gott, dem Kinder als Brandopfer dargebracht wurden. Ein Bild von ihm kann hinter folgendem Link gesehen werden:

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/9/98/Moloch_the_god.gif

Als Nächstes haben wir hier ein Selfie-Foto der deutschen Bundeskanzlerin Merkel, das sie mit einem der Terroristen zeigt, die hinter dem Terror stehen, der am Brüsseler Flughafen am 22. März (322) stattfand, ein Tag für satanische Opfer.

http://sputniknews.com/europe/20160326/1037012661/merkel-selfie-bomber.html

Die Mossad-Frontgesellschaft ICTS war derzeit mit der Sicherheit des Flughafens beauftragt, und der Anschlag tötete keine Khazaren, wie Pentagon-Quellen feststellten. Es lohnt sich auch festzustellen, dass die Nummer 322 auf dem Wappen der durch Deutsche gegründeten Skull and Bones-Gesellschaft an der Yale- Universität zu sehen ist. Neue Erkenntnisse zeigen, dass die Skull and Bones-Gesellschaft der Verehrung Satans gewidmet ist.

Um dies noch zu toppen haben wir US Präsidentschafts-Kandidat Ted Cruz, wie er im Fernsehen sagt, dass „Donald Trump eine Ratte sein mag, aber ich habe nicht den Wunsch, mit ihm zu kopulieren.“ Mit anderen Worten, er sagt damit, dass er „mit Ratten kopuliert.“

Dem folgend haben wir den japanischen Finanzminister Taro Aso, wie er sagt, dass die „Vereinigten Staaten in den 1930er Jahren, genau wie Japan heute, an einer Deflation litten, und es war der Zweite Weltkrieg, der die USA aus dieser Situation heraus brachte.“ Er fügt noch hinzu, dass „wir noch auf den Auslöser warten.“ Daran können wir sehen, wie das betrügerisch gewählte Abe-Regime jetzt sein wahres faschistisches Gesicht zeigt.

http://www.zerohedge.com/news/2016-03-26/japans-finance-minister-accidentally-reveals-how-it-all-ends-war

Beginnen Sie, hier ein Muster zu sehen? Entweder haben diese mächtigen Führer alle gleichzeitig den Verstand verloren, oder es ist eine systematische Kampagne unterwegs, die enthüllen soll, wer diese Leute tatsächlich sind.

Ein klares Zeichen dafür, dass die Weißen Hüte auf dem Vormarsch sind, ist tatsächlich, dass Top-US-General Joseph Dunford den Google-Chef Eric Schmidt ins Pentagon kommen ließ, wie Quellen des US-Militärgeheimdienstes mitteilten. Bei dem Treffen sagte Dunford zu Schmidt, dass das Silicon Valley unter die Kontrolle des Pentagons gestellt wurde. Als ob es dies unterstreichen würde, starb der Intel-Gründer, der ungarische Jude und oberster Boss im Silicon Valley, Andrew Grove, durch „ungenannte Ursachen“, gerade zu der Zeit, als dieses Treffen stattfand.

Grove war verantwortlich dafür, dass in alle Intel-Computer-Chips eine Hintertür eingebaut wurde, die vollen Zugang zu allem ermöglicht, was sich auf jedermanns Computer befindet, sagen Quellen (der Computerfirma) Oracle. Die Kontrolle das Pentagons wird drastisch den Informationsfluss an die khasarische Mafia abschneiden, das ist fast sicher.

Diese Übernahme könnte der Grund dafür sein, warum das Internet plötzlich voll ist mit Enthüllungen über die satanischen Verbindungen von Top-Khasarischen Hintergrund-Drahtziehern.

Mit einem ähnlichen Schritt wurde das FBI dazu gezwungen, seinen Versuch abzubrechen, in I-Phones eine Hintertür einzubauen, „aufgrund massiver Opposition gegen das Eindringen in die Privatsphäre durch Hintertürchen,“ sagen Pentagon Quellen.

Die Kontrolle des Pentagons über Silicon Valley sollte ebenfalls eine elektronische Manipulation der US-Präsidentschaftswahlen sehr erschweren. Die letzte Reihe der Verluste von Hillary Clinton könnten belegen, dass die Manipulation von Wählerstimmen unterbunden wurde.

Während seines US-Präsidentschafts-Wahlkampfes enttäuschte Donald Trump viele seiner Leute mit der anscheinend unterwürfigen Rede an die Jüdische AIPAC Lobby. Bei dieser Rede las Trump, der sonst immer „frei nach Schnauze“ spricht, einen vorgefertigten Text von einem Teleprompter ab, wie zahlreiche US-Quellen bemerkten.

Der Grund für diese Kriecherei gegenüber der jüdische Lobby war, seine eigene Ermordung zu verhindern und gleichzeitig den Juden zu helfen, sich selbst von der khasarischen Gedankenkontrolle frei zu machen, erzählen die Quellen.

Trotz allem, sofort nach Trumps Rede gab er Interviews, in denen er sagte, die USA sollten damit aufhören, anderen Ländern gratis einen militärischen Schutz zu bieten. Die größten Nutznießer dieser Großzügigkeit seien die NATO und Israel.

Diese Kommentare Trumps über die NATO, zu der die Türkei gehört, hatten auch den Zweck die Tatsache zu unterstreichen, dass das US-Militär nicht kämpfen wird, um die Türkei vor den Russen zu schützen. Die NATO hätte, einschließlich der Türkei, keine Chance gegen das russische Militär.

Trump glaubt auch irrtümlicherweise, die Japaner hätten den gleichen kostenlosen Schutz; tatsächlich bezahlen sie selbst die Rechnungen für das US-Militär in Japan.

Bei einer anderen Entwicklung wurde der Blackwater-Gründer Eric Prince gezwungen, aus den USA zu fliehen, weil das Justizministerium gegen ihn wegen einer langen Liste von Verbrechen ermittelt; darunter Geldwäsche, Mord, Waffenhandel und ähnlichem. (Blackwater ist Bush’s amerikanische SS.) Prince hält sich nun in der khasarischen Hochburg namens Türkei auf.

Bei alledem, der türkische Präsident Recep Erdogan ist dabei, paranoide und isoliert zu werden, und wird nicht in der Lage sein, an der Macht zu bleiben oder Prince noch länger zu schützen. Prince versuchte, seine Dienste den Chinesen anzubieten, z.B., deren Aktivitäten in Afrika zu unterstützen. Die Chinesen taten aber nur so, als hätten sie Interesse daran, weil sie über seine Aktivitäten etwas herausfinden wollten, berichten chinesische Regierungsquellen.

Wo wir gerade über China sprechen: Rockefellers Kofferträger Henry Kissinger war dort am 19. März zu Besuch; konnte aber nur den #4. General Gen Fang Fenghui sprechen. Kissinger war sicherlich dort, um über Gold zu verhandeln sowie über die Situation in Indonesien. Wahrscheinlich versuchte er auch, den Handel über 8000 Tonnen Gold zu blockieren, über den in diesem Newsletter schon berichtet wurde.

Es ist anzunehmen, dass er ohne Gold nach Hause fuhr, denn der Indonesische Präsident Joko Widodo (Jokowi) hatte sich fest entschlossen, die Unterstützung für die khasarische Kabale zu beenden, wie CIA-Quellen in Asien mitteilten. Diese Entscheidung Jokowis erzürnte die Khasarer, die sofort begannen, bezahlte professionelle Aufrührer in die Hauptstadt Jakarta zu schicken, um Unruhen anzuzetteln.

Es gab letzte Woche einen Zwischenfall, bei dem die indonesische Küstenwache ein chinesisches „Fischerboot“ in indonesischen Gewässern abfing. Das „Fischerboot“ war bis an die Kiemen mit elektronischen Überwachungs-Gerätschaften bepackt, und, während es von den Indonesiern abgeschleppt wurde, kam ein Boot der chinesischen Küstenwache, rammte es und versenkte es, erzählen die Quellen.

Die Indonesier haben beschlossen, Gold abzuzweigen um das US-Militär in der Straße von Malacca im Geschäft zu halten, um sicherzugehen, dass sie nicht komplett unter chinesische Kontrolle geraten, fügen sie hinzu.

Chinesische Regierungsquellen ihrerseits sagen, dass sie die US-militärische Präsenz in der Region nicht stört, vorausgesetzt, dass Frieden und Freiheit der Schifffahrt gewährleistet sind. Sie sagen außerdem, dass Kolonialismus ihnen ihre traditionell ausgeübte Kontrolle über die Inseln in der Nähe Chinas abgenommen habe, und dass China nun seine historischen Rechte geltend mache; es ist also klar, es gibt noch sehr viele Dinge zu klären dort im Süd-Chinesischen Meer.

Unterdessen kämpft der khasarische Mob in Süd-Amerika verzweifelt darum, Kontrolle über Brasilien, eine ehemalige Nazi-Zuflucht, zu bekommen. Zu diesem Zweck sabotierten sie das Flugzeug Roger Agnellis, eines Anwalts, der meritokratisch geführte Gesellschaften unterstützt. Agnelli stand an der Spitze von Vale, der Welt größten Eisen-Erz Gesellschaft.

Er war auch einer der größten Feinde des khasarischen Mobs in der Gegend, sagen Pentagon-Quellen. Trotz allem, Brasilien wird die khasarische Destabilisieruns-Kampagne gegen ihre Regierung nicht erfolgreich sein lassen, wie sich mehrere Quellen einig sind.

Ebenfalls im Hinblick auf Süd-Amerika gab US-Präsident Barack Obama Unterlagen über die Beteiligung der US-Regierung an Argentiniens schmutzigem Krieg heraus. Diese Enthüllungen wurden zum Teil gemacht, um „dem Jesuiten Papst (Franziskus) zu helfen, zurück zu treten, da er mit der von (Jorge) Vileda geführten Junta befreundet war“, sagen CIA-Quellen.

Damit bestätigt die CIA teilweise, was Russische Quellen bereits verlauten ließen; und das ist, dass Papst Franziskus eine Art große Ankündigung machen wird, um dann bald in Rente zu gehen.

Wir hoffen, dass sich diese Ankündigung auf ein Jubiläum (Schulden-Erlass für die ganze Welt) beziehen wird, sowie eine Rückführung von Vermögens- Werten, und eine massive Kampagne zur Beendigung von Armut und Umweltzerstörung.

Es gibt auch eine Menge Leute, die sich wünschen, Enthüllungen über UFOs und außerirdisches Leben zu hören. Die Leute in der P2-Loge, die über dem Vatikan stehen, behaupten, sie hätten seit tausenden von Jahren in regelmäßigem Kontakt mit außer-irdischen Wesen gestanden. Wenn das stimmt, dann lasst uns alle die Chance haben sie zu sehen, über sie zu hören, und möglicherweise sie sogar zu treffen.

Wir können hier auch mitteilen, dass die Chinesen, durch die Drachen-Familien, ebenfalls behaupten, außer-irdische Kontakte gehabt zu haben, die tausende von Jahren zurück reichen. Vielleicht beginnen auch sie, der Welt mehr über dieses Thema zu berichten.

Quelle english:
http://antimatrix.org/Convert/Books/Benjamin_Fulford/Benjamin_Fulford_Reports.html#Khazarian_Satan_worshippers_exposed_2016_03_28
Übersetzung: manavika

.

….danke an Jochen Arweiler

.

…hier seine orig. Übersetzung von Fulford (hätte er früher haben können, bei richtigem Posting):

Etwas Seltsames geschieht in der Antarktis während der Verhandlungen über ein neues Finanzsystem

Es geschieht etwas in diesen Tagen rund um die Antarktis, was verschleiert wird, aber zugleich viele einflußreiche Persönlichkeiten anzieht. Der Besuch des Patriarchen Kirill in der Antarktis, Haupt der russisch-orthodoxen Kirche, im Februar des Jahres, war das erste Signal, dass etwas Ungewöhnliches passiert.

Nun haben wir die Woche, wo der US-Präsidentensprecher Barack Obama das Hauptquartier der südamerikanischen Nazis in Bariloche im Süden Argentiniens besuchen wird.
Kurz vor diesem Besuch Obamas wurde bekannt, dass China eine riesige Raumforschungsbasis in Süd-Argentinien gebaut hat. Kurz nach dieser Enthüllung ließ die argentinische Regierung verlauten, dass sie ein „chinesisches Fischerboot“ in der Nähe dieses geheimen Gebiets an der Küste von Süd-Argentinien versenkt habe. Pentagon-Quellen melden, dass das Boot wahrscheinlich ein chinesisches Spionageschiff war, da ein normales Fischereifahrzeug auf argentinische Warnungen reagiert hätte.

Fernerhin ist der plumpe Versuch der khasarischen Mafia, die brasilianische Regierung zu stürzen, fehlgeschlagen und raubt nun der khasarischen Mafia die Chance, in Brasilien einen Fluchtort zu finden, nachdem das amerikanische Volk sich der Verbrechen, die gegen es begangen wurden, zunehmend bewusst wird, meinen CIA-Quellen in Südamerika.

CIA-Quellen in Asien sagen nun, dass deren Bekanntenkreis, der über der Regierung steht, diese Woche ausnahmslos „in den Süden fliegt“. Damit wollen sie andeuten, dass mit „Süden“ die Antarktis gemeint ist.
Dies alles ist sehr interessant, weil vor Jahren schon Paul Laine, eine Quelle aus dem Militärgeheimdienst des Pentagon, diesem Autor erzählt hat, dass der damals supermoderne britische Lenkwaffenzerstörer HMS Sheffield von den „Nazis“ gekapert wurde, die in der Region von einer Unterseebasis aus operierten. Angeblich wurde die Sheffield während des Falklandkrieges zwischen Argentinien und Großbritannien 1982 durch eine Exocet-Rakete versenkt.

Diese Zunahme streng-geheimer Aktivitäten in der südlichen Hemisphäre in Antarktisnähe sind irgendwie mit den laufenden Verhandlungen über die Goldmine in Papua Neu Guinea verknüpft, die eine „Nazi“-Geheimbasis sei, wie Laine damals ebenfalls sagte.

Amerikas Top-Spion James Clapper flog letzte Woche nach Australien, was australische Medien als einen „geheimen Besuch“ einstuften.
http://mobile.abc.net.au/news/2016-03-16/us-spy-boss-makes-secretive-visit-to-australia/7251590

Ein Gesprächsthema ist die Neuigkeit, dass ein chinesisches Unternehmen einen 99 Jahre dauernden Leasingvertrag über einen australischen Hafen bei Darwin abgeschlossen hat, der australische Marineeinrichtungen umfasst.
http://www.abc.net.au/news/2016-03-10/australia-nothing-to-fear-from-darwin-port-lease-says-china/7237218

Allerdings gibt es auch noch eine völlig andere Agenda, die diskutiert wird und zu tun hat mit Gold und geheimen Militärbasen. CIA-Quellen in Asien sagen, dass bei dieser Konferenz auch höchste Militärs von Indonesien und Australien anwesend waren.

Bei diesen Gesprächen geht es einerseits um eine Erlaubnis fürs US-Militär, rund um die Insel Badua eine Flotte zu stationieren, in Nähe des Südchineschen Meeres. Andererseits geht es um ein gigantisches neues Vorkommen von Gold und Platin, das in der gleichen Gegend gefunden wurde, wo die grosse Freeport McMoRan Mine (und geheime Basis) liegt, sagen indonesische Quellen.

Man nimmt an, dass der indonesische Präsident Joko Widodo diese Woche das indones. Äquator-Denkmal besuchen wird, das angeblich auch die Stelle eines riesigen Gold-Bunkers sei. Das US-Militär ist sehr daran interessiert, dort einen grossen neuen Hafen zu bauen, zum Teil auch zur Verschleierung der Aktivitäten zur Goldgewinnung, melden CIA-Quellen.

Unterdessen legt die asiatische Seite (folgende) weitere Details über die Goldtransaktion offen, die zwecks Finanzierung einer Behörde der Zukunftsplanung ausgehandelt wurde. Derzeit sind 8000 Tonnen Gold der Asiaten zu verkaufen (im Wert von $320 Milliarden) bei einem Nachlass von 13% ggü. dem Marktpreis. Davon würden 4000 Tonnen aus Thailand und 4000 Tonnen aus China stammen, wie chinesische Regierungsquellen sagen. Von diesen 13% Rabatt entfallen 10% auf die Einrichtung der Planungsbehörde und 3% auf Provision.

Das angebotene Gold ist als „schwarzes Gold“ oder als das „Gold außerhalb der Bücher“ bekannt. Dieses Gold, überwiegend im Besitz asiatischer Königsfamilien, wurde bislang aus dem westlichen Finanzsystem herausgehalten; denn hätte man den Asiaten erlaubt ihr Gold einzulösen, hätten sie eine überwältigende finanzielle und zugleich globale Macht erlangt.
Mit einem solchen (noch auszuhandelnden) Abkommen würden die Asiaten Dollars und andere harte Währungen [??] erhalten, die rund um die Welt genutzt werden können, während die unter Goldmangel leidenden Westler damit ihre Goldbestände auffüllen könnten [womit es eben doch ins Finanzsystem gelangt].
Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Blogs ist noch keine formelle offizielle Reaktion auf das Angebot von 8000 Tonnen eingegangen. In Kürze wird aber eine erwartet.

In weiteren News, die damit in gewisser Weise zusammenhängen, beteiligt sich dieser Autor an einer japanischen TV-Sendung, die am 31. März zur besten Zeit ausgestrahlt wird und den japanischen Zuschauern den klaren Beweis zum Plan der westlichen Kabale, 90% der Weltbevölkerung umzubringen, zeigen soll. Die Sendung schließt Aufnahmen über die berüchtigten Georgia Guidestones ein. Sie beinhaltet auch ein Segment einer Diskussion über die Frage, warum Prinzessin Diana umgebracht wurde, und in einem anderen Teil den Kontakt von amerikanischen Indianern zu etwaigen „Aliens“. Dies scheint der Beginn einer Art von Aufdeckungs- und Bekanntmachungsprozess zu sein.

Man sollte dabei festhalten, dass diese Sendung von der US-Botschafterin in Japan, Caroline Kennedy, genehmigt werden musste. Kennedy´s Vater, Präsident John F. Kennedy, wurde u.a. deshalb umgebracht, weil er asiatisches Gold einsetzen wollte, um den Dollar aus der Kontrolle der khasarischen Mafia-Kabale zu lösen.

Wir hören nun auch aus dem US-Militär, dass das kürzlich gesunkene „nordkoreanische U-Boot“ tatsächlich ein U-Boot aus Israel war und am 11. März „zur Erinnerung an Fukushima“ versenkt wurde. Allerdings sagen Pentagon-Quellen, dass „Israel immer noch zwei weitere U-Boote hat und noch viel mehr zu bezahlen hätte, weil 16 US-Schiffe, die Japan bei der Operation Tomodachi nach dem 311 Angriff geholfen haben, noch immer kontaminiert sind.“

Ein weiteres khasarisches Verbrechen, dass noch in vollem Umfang bestraft werden muss, ist der Abschuss des malaysischen Flugzeugs 370. Pentagon-Quellen sagen, dass Goldman Sachs für die Auszahlung von $680 Millionen an den malaysischen Premierminister Najib Razak eingesetzt worden sein könnte, um die Entführung dieses Flugzeugs zu vertuschen und so die Rückkehr von 20 chinesischen Ingenieuren in ihre Heimat zu verhindern, die für Freescale Semiconductors gearbeitet haben. FBI Direktor Jim Comey besuchte China am 14. März, wahrscheinlich als Teil dieser Ermittlung, an der auch russische Ermittler beteiligt sind, sagen die Quellen.

Auch innerhalb der USA verlaufen die Bemühungen zur Verhaftung der khasarischen Mafia mit beschleunigtem Tempo. Zum einen beschäftigt sich der Secret Service und zum anderen Strafverfolgungsbehörden mit den verschiedenen Morddrohungen gegen den republikanischen Kandidaten Donald Trump. Ebenso befaßt man sich mit dem Anheuern der Mafia [für diesen Zweck?] durch George Soros.

Die Angriffe auf Hillary Clinton sind weiter eskaliert in dem Maße, dass sogar die Propaganda-Postille New York Times mit Geschichten herausgekommen ist, dass die Clintons Uranminen in den USA an Russland übergeben haben im Zusammenhang mit Spenden für ihre Stiftung.
http://www.nytimes.com/2015/04/24/us/cash-flowed-to-clinton-foundation-as-russians-pressed-for-control-of-uranium-company.html?_r=2

Inzwischen hat der Versuch des Präsidentensprechers Barack Obama, als Nachfolger für Antonin Scalia den khasarischen Juden Merrick Garland am Obersten Gerichtshof einzustellen, eine gewaltige Gegenreaktion hervorgerufen. Garland war eingebunden bei der Vertuschung der Bombardierung der Stadt Oklahoma und ist Unterstützer der Waffenkontrolle. Seiner Ernennung stellen sich die Republikaner, der Vatikan, das Militär, die NRA, Militärmitglieder und viele andere entgegen. Es scheint fast so, als ob seine Nominierung absichtlich vorgenommen wurde, um die Gegner der khasarischen Mobregierung wachzurütteln.

Die andere khasarische Mafia-Hochburg unter Beschuss ist die weithin geschmähte Monsanto Corporation. Ihr Versuch, die Kennzeichnung von GVO-Kulturen auf Nahrungsmitteln zu verbieten, ist nach hinten losgegangen, und nun versprachen mehrere große Nahrungsmittelhersteller, darunter General Mills und Campbell Soup, GVO-Nahrung zu kennzeichnen. Darüber hinaus wird nun das FBI verschiedene Ausbrüche von Lebensmittelvergiftungen untersuchen, die die Chipotle Fastfod-Kette betrafen, nachdem sie bekannt gegeben hatte, GVO-freie Produkte anzubieten. Erste Hinweise zeigen auf Trottel von Monsanto, dass sie die Schuldigen wären, sagen FBI Quellen.

Im Nahen Osten haben die Vereinten Nationen und die USA inzwischen begonnen, die türkischen und saudiarabischen Angriffe öffentlich Kriegsverbrechen und Völkermord zu nennen. Dies ebnet den Weg für einen großen militärischen Feldzug, um diese unruhige Region ein für allemal aufzuräumen.
Der türkische Präsident Recep Erdogan scheint sich unter dem gegenwärtigen Druck nicht mehr kontrollieren zu können, wie sich kürzlich zeigte, als er Journalisten und Politiker „Terroristen“ nannte.
http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/turkey-s-president-erdogan-wants-definition-of-terrorist-to-include-journalists-as-three-academics-a6933881.html
Das türkische Militär weiß, dass es ihn abservieren muss, um eine Zerstückelung ihres Landes zu vermeiden.

Für Saudi Arabien könnte es bereits zu spät sein, dasselbe zu tun. Ein saudischer Prinz, der an dem Versuch beteiligt war, der White Dragon Society $25 Billionen anzubieten, um aus dem Weg zu gehen, gab einmal zu: „Wir haben ihnen so lange gehorcht,“ dass die Herrscher seines Landes keinen anderen Weg mehr in Betracht ziehen konnten. Das „ihnen“ bezieht sich auf den khasarischen Mob, aber im Zusammenhang bezog er sich eindeutig auf etwas noch Älteres und Böses. Das ist die menschliche Gilde von Sklavenhändlern, in der Geschichte bekannt als die Hyksos, die ein ziegenähnliches Wesen mit einem gegabelten Schwanz angebetet haben, uns als Satan bekannt.

[http://www.freemaninstitute.com/Gallery/joseph.htm]

Sicherlich sind die jüngsten Aktionen der Saudis, solche wie die Bombardierung von Märkten und das Umbringen von unschuldigen Menschen, nur als satanisch zu beschreiben.

Als letzter Punkt: Russische Quellen berichten, dass der Papst Franziskus plant, eine bedeutende Ankündigung zu machen, möglicherweise im Mai, und dann will er zurücktreten.

Obwohl uns die Erfahrung gelehrt hat, mit bestimmten Zeitangaben und Stichtagen vorsichtig zu sein, ist es nicht zu leugnen, dass bedeutende Veränderungen weltweit stattfinden.

Die WDS ihrerseits wollen eine Art Bekanntgabe das oben erwähnte physische Gold betreffend machen, wenn sie es für angemessen hält.

http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

.

Gruß an die „nichtverstörten“ Informanten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Übersetzt v. Dream-soldier
unter Mithilfe von Jochen Arweiler

fulfordEs geschieht etwas in diesen Tagen rund um die Antarktis, was verschleiert wird, aber zugleich viele einflußreiche Persönlichkeiten anzieht. Der Besuch des Patriarchen Kirill in der Antarktis, Haupt der russisch-orthodoxen Kirche, im Februar des Jahres, war das erste Signal, dass etwas Ungewöhnliches passiert.

Nun haben wir die Woche, wo der US-Präsidentensprecher Barack Obama das Hauptquartier der südamerikanischen Nazis in Bariloche im Süden Argentiniens besuchen wird.
Kurz vor diesem Besuch Obamas wurde bekannt, dass China eine riesige Raumforschungsbasis in Süd-Argentinien gebaut hat. Kurz nach dieser Enthüllung ließ die argentinische Regierung verlauten, dass sie ein „chinesisches Fischerboot“ in der Nähe dieses geheimen Gebiets an der Küste von Süd-Argentinien versenkt habe. Pentagon-Quellen melden, dass das Boot wahrscheinlich ein chinesisches Spionageschiff war, da ein normales Fischereifahrzeug auf argentinische Warnungen reagiert hätte.

 

Fernerhin ist der plumpe Versuch der khasarischen Mafia, die brasilianische Regierung zu stürzen, fehlgeschlagen und raubt nun der khasarischen Mafia die Chance, in Brasilien einen Fluchtort zu finden, nachdem das amerikanische Volk sich der Verbrechen, die gegen es begangen wurden, zunehmend bewusst wird, meinen CIA-Quellen in Südamerika.

CIA-Quellen in Asien sagen nun, dass deren Bekanntenkreis, der über der Regierung steht, diese Woche ausnahmslos „in den Süden fliegt“. Damit wollen sie andeuten, dass mit „Süden“ die Antarktis gemeint ist.
Dies alles ist sehr interessant, weil vor Jahren schon Paul Laine, eine Quelle aus dem Militärgeheimdienst des Pentagon, diesem Autor erzählt hat, dass der damals supermoderne britische Lenkwaffenzerstörer HMS Sheffield von den „Nazis“ gekapert wurde, die in der Region von einer Unterseebasis aus operierten. Angeblich wurde die Sheffield während des Falklandkrieges zwischen Argentinien und Großbritannien 1982 durch eine Exocet-Rakete versenkt.

Diese Zunahme streng-geheimer Aktivitäten in der südlichen Hemisphäre in Antarktisnähe sind irgendwie mit den laufenden Verhandlungen über die Goldmine in Papua Neu Guinea verknüpft, die eine „Nazi“-Geheimbasis sei, wie Laine damals ebenfalls sagte.

 

Amerikas Top-Spion James Clapper flog letzte Woche nach Australien, was australische Medien als einen „geheimen Besuch“ einstuften.
http://mobile.abc.net.au/news/2016-03-16/us-spy-boss-makes-secretive-visit-to-australia/7251590

 

Ein Gesprächsthema ist die Neuigkeit, dass ein chinesisches Unternehmen einen 99 Jahre dauernden Leasingvertrag über einen australischen Hafen bei Darwin abgeschlossen hat, der australische Marineeinrichtungen umfasst.
http://www.abc.net.au/news/2016-03-10/australia-nothing-to-fear-from-darwin-port-lease-says-china/7237218

 

Allerdings gibt es auch noch eine völlig andere Agenda, die diskutiert wird und zu tun hat mit Gold und geheimen Militärbasen. CIA-Quellen in Asien sagen, dass bei dieser Konferenz auch höchste Militärs von Indonesien und Australien anwesend waren.

Bei diesen Gesprächen geht es einerseits um eine Erlaubnis fürs US-Militär, rund um die Insel Badua eine Flotte zu stationieren, in Nähe des Südchineschen Meeres. Andererseits geht es um ein gigantisches neues Vorkommen von Gold und Platin, das in der gleichen Gegend gefunden wurde, wo die grosse Freeport McMoRan Mine (und geheime Basis) liegt, sagen indonesische Quellen.
Man nimmt an, dass der indonesische Präsident Joko Widodo diese Woche das indones. Äquator-Denkmal besuchen wird, das angeblich auch die Stelle eines riesigen Gold-Bunkers sei. Das US-Militär ist sehr daran interessiert, dort einen grossen neuen Hafen zu bauen, zum Teil auch zur Verschleierung der Aktivitäten zur Goldgewinnung, melden CIA-Quellen.

 

Unterdessen legt die asiatische Seite (folgende) weitere Details über die Goldtransaktion offen, die zwecks Finanzierung einer Behörde der Zukunftsplanung ausgehandelt wurde. Derzeit sind 8000 Tonnen Gold der Asiaten zu verkaufen (im Wert von $320 Milliarden) bei einem Nachlass von 13% ggü. dem Marktpreis. Davon würden 4000 Tonnen aus Thailand und 4000 Tonnen aus China stammen, wie chinesische Regierungsquellen sagen. Von diesen 13% Rabatt entfallen 10% auf die Einrichtung der Planungsbehörde und 3% auf Provision.

 

Das angebotene Gold ist als „schwarzes Gold“ oder als das „Gold außerhalb der Bücher“ bekannt. Dieses Gold, überwiegend im Besitz asiatischer Königsfamilien, wurde bislang aus dem westlichen Finanzsystem herausgehalten; denn hätte man den Asiaten erlaubt ihr Gold einzulösen, hätten sie eine überwältigende finanzielle und zugleich globale Macht erlangt.
Mit einem solchen (noch auszuhandelnden) Abkommen würden die Asiaten Dollars und andere harte Währungen [??] erhalten, die rund um die Welt genutzt werden können, während die unter Goldmangel leidenden Westler damit ihre Goldbestände auffüllen könnten [womit es eben doch ins Finanzsystem gelangt].
Zum Zeitpunkt des Schreibens dieses Blogs ist noch keine formelle offizielle Reaktion auf das Angebot von 8000 Tonnen eingegangen. In Kürze wird aber eine erwartet.

In weiteren News, die damit in gewisser Weise zusammenhängen, beteiligt sich dieser Autor an einer japanischen TV-Sendung, die am 31. März zur besten Zeit ausgestrahlt wird und den japanischen Zuschauern den klaren Beweis zum Plan der westlichen Kabale, 90% der Weltbevölkerung umzubringen, zeigen soll. Die Sendung schließt Aufnahmen über die berüchtigten Georgia Guidestones ein. Sie beinhaltet auch ein Segment einer Diskussion über die Frage, warum Prinzessin Diana umgebracht wurde, und in einem anderen Teil den Kontakt von amerikanischen Indianern zu etwaigen „Aliens“. Dies scheint der Beginn einer Art von Aufdeckungs- und Bekanntmachungsprozess zu sein.

Man sollte dabei festhalten, dass diese Sendung von der US-Botschafterin in Japan, Caroline Kennedy, genehmigt werden musste. Kennedy´s Vater, Präsident John F. Kennedy, wurde u.a. deshalb umgebracht, weil er asiatisches Gold einsetzen wollte, um den Dollar aus der Kontrolle der khasarischen Mafia-Kabale zu lösen.

Wir hören nun auch aus dem US-Militär, dass das kürzlich gesunkene „nordkoreanische U-Boot“ tatsächlich ein U-Boot aus Israel war und am 11. März „zur Erinnerung an Fukushima“ versenkt wurde. Allerdings sagen Pentagon-Quellen, dass „Israel immer noch zwei weitere U-Boote hat und noch viel mehr zu bezahlen hätte, weil 16 US-Schiffe, die Japan bei der Operation Tomodachi nach dem 311 Angriff geholfen haben, noch immer kontaminiert sind.“

Ein weiteres khasarisches Verbrechen, dass noch in vollem Umfang bestraft werden muss, ist der Abschuss des malaysischen Flugzeugs 370. Pentagon-Quellen sagen, dass Goldman Sachs für die Auszahlung von $680 Millionen an den malaysischen Premierminister Najib Razak eingesetzt worden sein könnte, um die Entführung dieses Flugzeugs zu vertuschen und so die Rückkehr von 20 chinesischen Ingenieuren in ihre Heimat zu verhindern, die für Freescale Semiconductors gearbeitet haben. FBI Direktor Jim Comey besuchte China am 14. März, wahrscheinlich als Teil dieser Ermittlung, an der auch russische Ermittler beteiligt sind, sagen die Quellen.

Auch innerhalb der USA verlaufen die Bemühungen zur Verhaftung der khasarischen Mafia mit beschleunigtem Tempo. Zum einen beschäftigt sich der Secret Service und zum anderen Strafverfolgungsbehörden mit den verschiedenen Morddrohungen gegen den republikanischen Kandidaten Donald Trump. Ebenso befaßt man sich mit dem Anheuern der Mafia [für diesen Zweck?] durch George Soros.

 

Die Angriffe auf Hillary Clinton sind weiter eskaliert in dem Maße, dass sogar die Propaganda-Postille New York Times mit Geschichten herausgekommen ist, dass die Clintons Uranminen in den USA an Russland übergeben haben im Zusammenhang mit Spenden für ihre Stiftung.
http://www.nytimes.com/2015/04/24/us/cash-flowed-to-clinton-foundation-as-russians-pressed-for-control-of-uranium-company.html?_r=2

 

Inzwischen hat der Versuch des Präsidentensprechers Barack Obama, als Nachfolger für Antonin Scalia den khasarischen Juden Merrick Garland am Obersten Gerichtshof einzustellen, eine gewaltige Gegenreaktion hervorgerufen. Garland war eingebunden bei der Vertuschung der Bombardierung der Stadt Oklahoma und ist Unterstützer der Waffenkontrolle. Seiner Ernennung stellen sich die Republikaner, der Vatikan, das Militär, die NRA, Militärmitglieder und viele andere entgegen. Es scheint fast so, als ob seine Nominierung absichtlich vorgenommen wurde, um die Gegner der khasarischen Mobregierung wachzurütteln.

Die andere khasarische Mafia-Hochburg unter Beschuss ist die weithin geschmähte Monsanto Corporation. Ihr Versuch, die Kennzeichnung von GVO-Kulturen auf Nahrungsmitteln zu verbieten, ist nach hinten losgegangen, und nun versprachen mehrere große Nahrungsmittelhersteller, darunter General Mills und Campbell Soup, GVO-Nahrung zu kennzeichnen. Darüber hinaus wird nun das FBI verschiedene Ausbrüche von Lebensmittelvergiftungen untersuchen, die die Chipotle Fastfod-Kette betrafen, nachdem sie bekannt gegeben hatte, GVO-freie Produkte anzubieten. Erste Hinweise zeigen auf Trottel von Monsanto, dass sie die Schuldigen wären, sagen FBI Quellen.

 

Im Nahen Osten haben die Vereinten Nationen und die USA inzwischen begonnen, die türkischen und saudiarabischen Angriffe öffentlich Kriegsverbrechen und Völkermord zu nennen. Dies ebnet den Weg für einen großen militärischen Feldzug, um diese unruhige Region ein für allemal aufzuräumen.
Der türkische Präsident Recep Erdogan scheint sich unter dem gegenwärtigen Druck nicht mehr kontrollieren zu können, wie sich kürzlich zeigte, als er Journalisten und Politiker „Terroristen“ nannte.
http://www.independent.co.uk/news/world/middle-east/turkey-s-president-erdogan-wants-definition-of-terrorist-to-include-journalists-as-three-academics-a6933881.html
Das türkische Militär weiß, dass es ihn abservieren muss, um eine Zerstückelung ihres Landes zu vermeiden.

Für Saudi Arabien könnte es bereits zu spät sein, dasselbe zu tun. Ein saudischer Prinz, der an dem Versuch beteiligt war, der White Dragon Society $25 Billionen anzubieten, um aus dem Weg zu gehen, gab einmal zu: „Wir haben ihnen so lange gehorcht,“ dass die Herrscher seines Landes keinen anderen Weg mehr in Betracht ziehen konnten. Das „ihnen“ bezieht sich auf den khasarischen Mob, aber im Zusammenhang bezog er sich eindeutig auf etwas noch Älteres und Böses. Das ist die menschliche Gilde von Sklavenhändlern, in der Geschichte bekannt als die Hyksos, die ein ziegenähnliches Wesen mit einem gegabelten Schwanz angebetet haben, uns als Satan bekannt.

[http://www.freemaninstitute.com/Gallery/joseph.htm]

 

Sicherlich sind die jüngsten Aktionen der Saudis, solche wie die Bombardierung von Märkten und das Umbringen von unschuldigen Menschen, nur als satanisch zu beschreiben.

Als letzter Punkt: Russische Quellen berichten, dass der Papst Franziskus plant, eine bedeutende Ankündigung zu machen, möglicherweise im Mai, und dann will er zurücktreten.

Obwohl uns die Erfahrung gelehrt hat, mit bestimmten Zeitangaben und Stichtagen vorsichtig zu sein, ist es nicht zu leugnen, dass bedeutende Veränderungen weltweit stattfinden.

Die WDS ihrerseits wollen eine Art Bekanntgabe das oben erwähnte physische Gold betreffend machen, wenn sie es für angemessen hält.

http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

.

Gruß an die Antarktis

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wussten Sie, dass ein mit Gold beladener Zug seit dem Jahr 1900 auf mysteriöse Art und Weise in Südafrika für immer verschwand und noch heute Goldsucher aus aller Welt anzieht?

Wussten Sie, dass zur gleichen Zeit vor Ort etwa 470.000 britische Soldaten gegen ungefähr 60.000 afrikanische Bauern kämpften?

Wussten Sie, dass es etwa 10 Millionen unerklärliche Steinkreisformationen in Südafrika gibt?

Und wussten Sie, dass im Jahr 2016 ein sich möglicherweise ebenfalls in Südafrika abspielendes Ereignis die Form und Ausrichtung der Weltwirtschaft für immer zum Positiven verändern könnte?

All diese Punkte beleuchtet Interviewgast Michael Tellinger in dieser neuesten Ausgabe der Extremnews-Sendung „Auf der Spur unserer Geschichte“.

.
….danke an Conny.
.
Gruß nach Südafrika
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Inzwischen intensiviert sich erneut die Diskussion um ein Bargeldverbot oder zumindest die Einschränkung der Bargeldnutzung. Eines ist klar: Würde jeder Sparer sein Geld zu Hause aufheben, würden die Banken kollabieren. – Ist Gold eine Alternative?

Während die Aktienmärkte unter Druck bleiben, glänzt Gold weiter mit relativer Stärke. Bei 1.129 USD verläuft die fallende 200-Tage-Linie. Aktuell kämpft der Goldpreis mit dieser und ist per Donnerstag Nacht leicht darüber bei 1.141 USD.

Inzwischen intensiviert sich erneut die Diskussion um ein Bargeldverbot oder zumindest die Einschränkung der Bargeldnutzung.

Völlig logisch: Bargeld ist Freiheit und ist eine sichere Möglichkeit, um aus dem maroden Bankensystem zu entkommen und zudem künftigen Negativzinsen zu entgehen.

Doch eines ist klar: Würde jeder Sparer sein Geld zu Hause aufheben, würden die Banken kollabieren. Einen Bankrun überlebt keine Bank! Bargeld ist daher etwas ganz „Schlimmes“ und muss nun zunehmend kriminalisiert werden. Die EU untersucht inzwischen, welche Rolle der 500-Euro-Schein bei Geldwäsche und „Terrorfinanzierung“ spielt. Motto: Unter dem Stichwort „Terror“ lässt sich der Bevölkerung auch der größte Schwachsinn besser verkaufen. Mit der neuen Entwicklung erhält unsere Dauerempfehlung Gold neuen bzw. alten Glanz.

Unser Tipp: Halten Sie ihren Goldbestand weiter bei circa 10% ihres Gesamtvermögens! Eine Abschaffung des Bargeldes, der globale Trend zu Negativzinsen (Japan nun auch!), finanzieller Repression, Enteignungen von Sparguthaben bei Bankenpleiten, sowie die künftige Opferung unserer Einlagensicherungssysteme auf dem Euro-Rettungstisch, machen ein Comeback von Gold (und mit Abstand wohl auch von Silber) beinahe zwingend!

In wenigen Jahren besteht dann zwar die Gefahr, dass auch Gold kriminalisiert wird und dann wahrscheinlich der IS (oder andere Terrorgruppen) nicht mehr mit 500-Euro-Scheinen den Terror finanziert, sondern mit Gold.

Aber eines steht fest: Den großen Trumpf von Gold, nämlich dass es kein Gläubiger/Schuldner-Verhältnis gibt, kann auch die dümmste Propaganda nicht aus der Welt schaffen. Und: Wenn Papiergeld zu seinem inneren Wert null zurückkehrt, wird Gold immer noch seine Kaufkraft besitzen. Es bleibt in den nächsten Jahren die ultimative Versicherung im Vermögensmix schlechthin.

Auch die großen Goldminen sehen nach wie vor gut aus. Bleiben Sie bei allen Empfehlungen dabei!

www.rohstoffraketen.de

Der Landesvorsitzende der PIRATEN Berlin und Spitzenkandidat zur AGH Wahl, Bruno Kramm:

„Die neue Bargeldregelung dokumentiert eindrucksvoll wie weitreichend und offen mittlerweile das Interesse staatlicher Überwachung zur Schau getragen und gediehen ist. In einer Zeit in, der jeder Geldtransfer lückenlos überwacht und protokolliert wird, ist Bargeld die letzte Möglichkeit die eigene Anonymität zu gewährleisten.
Der Vorstoß, jetzt die Summe für Bargeldzahlungen auf 5000.- € zu beschränken, obwohl es bereits ein Geldwäschegesetz mit Obergrenzen gibt, ist der erste Schritt auf dem Weg, langfristig jede Zahlung zu dokumentieren. Egal ob Taschengeld oder Hotelübernachtung, Tankstelle oder Geldwechsel, Konsum oder Investition – Die staatliche Überwachung muss endlich begrenzt werden, um den gläsernen Bürger des 21.Jahrhunderts vor der Totalüberwachung zu schützen.

Dazu gesellen sich die gerade erst wieder auf dem Chaos Computer Club (CCC) – Camp präsentierten Sicherheitslücken der heutigen Bankkarten. Nur Bargeld bietet die nötige Sicherheit vor Missbrauch von Kontodaten und illegalen Geldtransfers.

Bargeld ist gelebter Datenschutz, solange keine überwachungssichere Währung wie der Bitcoin als allgemeines Zahlungsmittel gilt.

Wie so häufig bei Einschnitten in die Freiheit der Menschen wird der Kampf gegen den Terror als Argumentation bemüht. Nur wäre der generelle Stop von Waffenverkäufen in Krisenregionen weit wirksamer als eine, nur in Deutschland durchsetzbare Bargeldgrenze, die im Ausland natürlich jederzeit umgangen werden kann. Das Zahlungsmittel krimineller Banden wie Drogen, Diamanten und Edelmetalle lässt sich damit erst Recht nicht kontrollieren.“

http://www.mmnews.de/index.php/gold/64606-gold-als-schutz-gegen-drohendes-bargeldverbot

.

Gruß an die Verlierer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


hoard_of_ancient_gold_coins

Am Beginn des Jahres orientieren sich auch die Anleger neu. Edelmetalle wie Gold scheinen wieder an Phantasie für die Investoren zu gewinnen. Anlagestrategen wie Ronald-Peter Stöferle vom Liechtensteiner Vermögensverwalter Incrementum sehen eine Änderung in der Geldpolitik als Ursache eines neuen weltweiten Inflationsschubs. In einer Stellungnahme, die im Onlineportal Deutsche Wirtschaftsnachrichten wiedergegeben wird, sieht er eine massive Trendwende. Das bisher billige Geld, das derzeit noch in Aktien, Immobilien oder Anleihen geparkt ist, könnte bei einer Wiederveranlagung in die Realwirtschaft fließen.

Dies dann auch zu einem allgemeinen Preisschub bei Investitions- und Konsumgüteranschaffungen führen. Gleichzeitig würde auch die Zinsspirale, etwa der US-Notenbank Fed wieder nach unten gehen. Dies würde eine Alternative notwendig machen, zum Beispiel Gold als das Edelmetall schlechthin. Die Gold-Preisspirale, die sich derzeit nach unten dreht, könnte wieder nach oben gehen. 

Gold als Alternativ-Währung der Zukunft 

Das Gold würde dann zu seiner ursprünglichen historischen Rolle als Alternativ-Währung zurückkehren. Gegenwärtig halten massive Interventionen auf den Rohstoffmärkten den Goldpreis tief. Die massive Nachfrage aus China, Indien oder Russland würde aber mit einer gewissen Zeitverzögerung in realen Preisen abgebildet werden. Derzeit bilde, so Stöferle, das sogenannte Papiergold – Futures und Minenaktien – noch einen Puffer, dessen Einfluss aber zukünftig zurückgehen werde. Das physische Gold werde sich aber von diesem Papiergold entkoppeln und dann im Preis und damit Wert massiv nach oben gehen.

https://www.unzensuriert.at/content/0019656-Investmentperspektiven-Goldpreis-koennte-bald-wieder-steigen

Gruß an die, die hier investieren konnten

Der Honigmann

Read Full Post »

Older Posts »