Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Kriegsführung’


Die Amtszeit des scheidenden US-Präsidenten Barack Obama ist rückblickend nicht besonders ruhmreich: Viele seiner Wahlversprechen hat Obama nicht gehalten. Anstatt die militärischen Interventionen zu beenden, hat er die kriegerische Beteiligung der USA weltweit von zwei auf acht Kriege erhöht. Auch den Drohnenkrieg hat Obama massiv ausgeweitet. Zudem hinterlässt Barack Obama dem amerikanischen Volk einen Schuldenberg von acht Billionen Dollar.

Das Erbe des scheidenden US-Präsidenten Barack Obamas, der bei seinem Amtsantritt vor acht Jahren von vielen wie ein Heilsbringer gefeiert wurde, wird nicht nur von seinen Gegnern kritisch gesehen.

 Die Politik von Barack Obama ist wenig ruhmreich:

Vor seinem Amtsantritt am 20. Januar 2009 versprach Obama die Kriege der Bush-Zeit zu beenden. Er versicherte eine atomwaffenfreie Welt zu befördern und die USA – mitunter zu einem Schurkenstaat im Globalen Krieg gegen den Terror geworden –  wieder in einen Rechtsstaat zurückzuführen. Doch Rückblickend war „er länger als sein Vorgänger und als alle anderen Präsidenten der oberste Kriegsherr. Unter ihm war die amerikanische Nation zwei Amtszeiten ununterbrochen im Krieg,“ resümierte die „New York Times“.

Obama hatte zwei Kriege von George W. Bush übernommen –  den Afghanistan- und Irakkrieg. Mittlerweile sind die USA in acht militärischen Konflikten weltweit involviert. Dazu gehören der Irak, Syrien, Afghanistan, Pakistan, Uganda, Somalia, Jemen und Kamerun.

Barack Obama hat zwar die Zahl der Bodentruppen im Nahen Osten reduziert, aber den Drohnenkrieg massiv ausgebaut. Der Drohnenkrieg wird von deutschen Boden aus – Ramstein – geführt. Auch werden private Spezialeinheiten ausgesendet, um Krieg zu führen. Zudem hat Obama einen von Bush gestarteten neuen Kalten Krieg gegen Russland und China mitsamt dem Wettrüsten verstärkt.

Der von Bush mit falschen Behauptungen begonnene Irakkrieg und der Sturz des irakischen Machthabers Saddam Hussein hinterließen ein Machtvakuum im Irak. Dadurch schafften es Terrorgruppen wie der Islamische Staat (IS, Daesh) massiv an Einfluss zu gewinnen. Der Terror des IS schwappte auch auf Syrien über.

 Um die – durch US-Interventionen aufstrebenden Terroristen wieder zu bekämpfen –  startete Barack Obama einen Luftkrieg im Irak und in Syrien. Neue Einsätze von Bodentruppen gab es ebenfalls in beiden Ländern. Beide Kriege geschehen ohne UN-Mandat, was die Kriege illegal macht.

Auch in Afghanistan herrscht wegen der US-Intervention das Chaos. Nach wie vor befinden sich dort amerikanische aber auch deutsche Soldaten. Auch Spezialeinheiten werden in Afghanistan, sowie in anderen Ländern wie Libyen oder in Jemen eingesetzt. Dabei handelt es sich meist um verdeckte US-Einsätze. Die verdeckte Kriegsführung mit engagierten Söldnern – beispielsweise aus Uganda –  hilft, Kritik an Kriegseinsätzen zu vermeiden, da keine US-Soldaten, sondern ausländische Söldner sterben.

Das geschah noch in Obamas Amtszeit

Guantanamo: Barack Obamas Versprechen, das umstrittene Gefangenenlager in Guantanamo auf Kuba zu schließen, konnte er wegen des Widerstands im Kongress nicht erfüllen. Immerhin reduzierte er durch Entlassungen die Zahl der dortigen Häftlinge deutlich, von 242 zu seinem Amtsantritt auf derzeit 55.

 Drohnenkrieg: Im Kampf gegen – die oft von den USA mitfinanzierten Terrornetzwerke – setzte Obama auf den massiven Einsatz von Drohnen – was wegen der Opfer in der Zivilbevölkerung hoch umstritten ist.

Klimawandel: Im Kampf gegen den Klimawandel ermöglichte Obama das historische Pariser Abkommen zum globalen Klimaschutz.

Rassenproblem: Der erste afroamerikanische US-Präsident wollte ein Versöhner sein. Stattdessen haben sich Rassenkonflikte verschärft. Tödliche Polizei-Einsätze gegen Schwarze lösten wütende Proteste aus. In den amerikanischen Gefängnissen befinden sich seit Obamas Amtsantritt mehr Afroamerikaner also jemals zuvor.

 Illegale Einwanderung: Ein weiteres Debakel erlitt der Präsident mit dem Vorhaben, rund vier Millionen illegalen Einwanderern ein Aufenthaltsrecht zu geben. Sein Dekret wurde vom Obersten Gericht abgeblockt.

Obamacare: Das Versicherungssystem „Obamacare“ steht schon seit einiger Zeit massiv in der Kritik. Ende Oktober gab die Regierung bekannt, dass die Krankenversicherungsbeiträge zum gesetzlichen Vorsorgesystem um bis zu 25 Prozent steigen werden, berichtete die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“. Inzwischen haben die drei bekanntesten Krankenversicherungsunternehmen ihren Rückzug aus dem Programm ankündigten. Sie hätten in 2016 rund 2 Milliarden Dollar mit „Obamacare“ verloren, schrieb die FAZ unter Berufung auf Analysten.

Selbst der frühere US-Präsident Bill Clinton kritisierte „Obamacare“. Clinton sagte, das unter Obama eingeführte Krankenversicherungssystem sei „die verrückteste Sache der Welt“.

„Da ist dieses verrückte System, in dem wie aus dem Nichts 25 Millionen Menschen in die Gesundheitsversicherung hineinkommen – und die Menschen, die sich krummlegen, zum Teil 60 Stunden die Woche, zahlen am Ende doppelt so viel und bekommen nur die Hälfte heraus“, kritisierte Clinton. In diesem System kämen „die kleinen Unternehmer“ unter die Räder.

Donald Trump kündigte bereits im Wahlkampf an „Obamacare“ sofort abzuschaffen und zu ersetzten.

Wirtschaftskrise: Obama trat sein Amt inmitten der schlimmsten Wirtschaftskrise seit 70 Jahren an. Er lancierte ein Konjunkturprogramm von fast 800 Milliarden Dollar und rettete die US-Autoindustrie und die maroden Banken mit Staatshilfen. Insgesamt scheint es, als sei die US-Wirtschaft gut aus der Krise herausgekommen. Beobachter sehen dies aber kritisch. Die Arbeitslosenquote wurde von zehn Prozent im Jahr 2010 auf zuletzt 4,6 Prozent gedrückt.

Doch an vielen US-Bürgern ging die oberflächliche Erholung vorbei. Sie leiden unter stagnierenden Reallöhnen und massiven Hypothekenschulden. Viele Arbeitslose haben die Jobsuche aufgegeben, so dass sie in den offiziellen Statistiken nicht mehr erscheinen. Beobachter schätzen die Arbeitslosenquote in den USA auf 22 Prozent.

„Wir häufen weiterhin Schulden an. Wir geben zu viel aus. Die Steuern steigen, wir glauben nicht an den Freien Markt. Das ist sehr schädlich”, resümiert der ehemalige US-Präsidentschaftskandidat Ron Paul, die Wirtschaftspolitik Obamas.

Zum Erbe des scheidenden US-Präsidenten und Friedensnobelpreisträger Barack Obama gehören unter anderem mehr Krieg, mehr Terror, mehr Rassenkonflikt in eigenen Land und ein massiver Schuldenberg von 8 Billionen Dollar.

Mit Textteilen von AFP

http://www.epochtimes.de/politik/welt/traurige-bilanz-der-amtszeit-von-us-praesident-und-friedensnobelpreistraeger-barack-obama-mehr-krieg-mehr-terror-mehr-armut-a2019060.html

.

…..der Schuldenberg ist auf 20 Billionen Dollar angewachsen.

.

Gruß an die Arbeitslosen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


von Volker Hahn

Wie naiv der Bundesnachrichtendienst (BND) ist, zeigt sich anhand eines Gutachtens, welches im Auftrag eines Ausschusses des Bundestags angefertigt wurde: Das Ergebnis ist schockierend.

Deutschlands Geheimdienst hat unwissentlich alle Informationen an amerikanische Geheimdienste weitergeben, die benötigt wurden, um per Drohnenangriff gezielt Menschen auszuschalten. Mehr noch, ohne deutsche Hilfe wären die Amerikaner in ihren Einsätzen quasi blind, die Hilfe der Deutschen ist sozusagen notwendige Voraussetzung für die „asymmetrische Kriegsführung“, wie der Kampf per Drohnen genannt wird.

Die Diskussion tauchte bereits vor zwei Jahren auf. Bereits zu dem Zeitpunkt war klar, dass über eine Basis der US-Army gelegen im rheinland-pfälzischen Ramstein Daten weitergegeben wurden. (1) Jetzt haben ein ehemaliger Drohnenpilot und die US-Regierung schließlich selbst ein wenig Licht ins Dunkel gebracht.

Im Ergebnis reicht eine Telefonnummer, um verdächtige Terroristen auszuschalten. Das funktioniert wie folgt: An der Drohne befestigter IMSI-Catcher fängt die Signale eines Telefons auf. Per Triangulation kann dann der Standort des Telefons errechnet werden. Das Ergebnis: Mit hinreichender Wahrscheinlichkeit kann mit einem tödlichen 5m Radius eine Rakete gezielt zur Tötung einzelner Personen abgefeuert werden. Somit erklärt sich auch, warum die Amerikaner zum Teil nur Telefonnummern von den Deutschen Geheimdiensten haben wollten. Die haben sich dabei natürlich nichts dabei gedacht und einfach die geforderten Informationen weitergegeben. (2)

BND hinkt den Amerikanern um Jahre hinterher

Der Verfassungsschutzpräsident Maaßen hatte in einer Befragung im Juni nur mit Unwissenheit auftrumpfen können. Er beteuerte, seine Behörde habe geglaubt, dass die von ihnen weitergegebenen Handynummern „weder geeignet sind noch genutzt werden können zur Lokalisierung für Drohneneinsätze“. Man habe auch geglaubt, dass die technische Beschaffenheit der Mobilfunknetze im Jemen, Afghanistan, Somalia und co. nicht ausreichend sei, um Verdächtige bis auf wenige Meter genau zu verfolgen. Lediglich eine ungefähre Lokalisierung auf zehn bis 30 Kilometer könne erfolgen. (3)

Ein Gutachten von dem IT-Professor Hannes Federrath von der Uni Hamburg beweist das Gegenteil. (4) Es sei zwar bis zu einem gewissen Grad abhängig von atmosphärischen Bedingungen, aber im Prinzip genügen dem Handy spezifisch zugeordnete Merkmale, wie die Geräteerkennung (die IMEI-Nummer) oder eben die Telefonnummer. Damit ist klar: Die Verantwortlichen Personen haben entweder eiskalt vor dem Ausschuss gelogen oder die deutschen Geheimdienste hinken den Amerikanern wirklich um etliche Jahre hinterher.

Deutschland und BND hinkt um Jahre hinterher

Solche Mittel will Ursula von der Leyen als Verteidigungsministerin natürlich auch für ihre Bundeswehr. Doch ist ihr möglicherweise nicht ganz klar, wie krass das Verfahren in den Vereinigten Staaten abläuft und welche Ausmaße das Drohnenprogramm in den vergangenen Jahren angenommen hat.

Eine ehemaliger Drohnenpilot, Brandon Bryant, berichtete in einem Interview mit Motherboard, wie das ganze Programm abläuft. (5)

Computeralgorithmus errechnet Terroristen

In New Mexico, Nevada stehen mehrere Container, 8x8x20 Fuß in den Ausmaßen, drinnen zwei Sitze und 14 Monitore. Von dort aus werden die Drohnen gesteuert. Ihre Informationen erhalten die Piloten aus Ramstein, der US-Army Basis in Rheinland-Pfalz. Dort werden jeden Tag 24 Stunden lang Informationen ausgewertet und nach Amerika geschickt. Diese Basis muss vor jedem einzelnen Einsatz kontaktiert werden,  ob das Signal des Ziels vorhanden und klar ist, bevor die Drohne gestartet werden darf. Deutschland dient sozusagen als Datenhub, eine notwendig zwischen geschaltete Stelle, da ansonsten die Zeitverzögerung zwischen der Drohne und dem Piloten zu groß wäre.

Ein Computeralgorithmus errechnet die potenziellen Ziele. Jemand ruft einen verdächtigen Terroristen an und bewegt sich danach zu einem Standort, von dem man weiß, dass dort Waffen gehandelt werden. Das Programm unter anderem anhand solcher Informationen, wer als Terrorist in Frage kommt – und wird von Piloten wie Brandon Bryant abgeschossen. Er alleine hat in seinen acht Stunden Schichten innerhalb von fünf Jahren 1626 Menschen getötet oder war an deren Tötung beteiligt.

Es gibt keine Festnahme oder Befragung, geschweige denn einen fairen Prozess. Ein Klick auf dem Joystick und die Sache ist erledigt.

http://www.watergate.tv/2016/12/19/anschlag-per-telefonnummer-bnd-verwundert-volker-hahn/?hvid=4rmrX

.

Gruß an die

Read Full Post »


Die saudische Verwicklung in die Anschläge vom 11. September 2001, die Gegenstand der gemeinsamen Untersuchungskommission beider Kammern des amerikanischen Kongresses war, muß jetzt rigoros aufgeklärt werden. Die heutige Veröffentlichung des entscheidenden letzten Kapitels des Abschlußberichtes von 2003 (die berühmten 28 Seiten), das bisher unter Verschluß gehalten worden waren, ist nach der Veröffentlichung des Chilcot-Berichtes in Großbritannien ein weiterer Paukenschlag, der eine völlige Neuausrichtung der amerikanischen Außenpolitik ermöglichen kann.

Offensichtlich bemüht sich die Obama-Administration um Schadensbegrenzung, in dem in der freigegebenen Version wieder viele Stellen geschwärzt wurden, doch ob sie es schafft, die Politik der permanenten Kriegsführung gegen Staaten, die nichts mit den Anschlägen zu tun hatten, aufrechtzuerhalten, ist fraglich geworden.

Unser Glückwunsch geht an unsere amerikanischen Kollegen von LaRouchePac, die Abgeordneten Walter Jones, Thomas Massie und Stephen Lynch und die Vertreter der Opferfamilien, die mit ihrer langjährigen Kampagne heute einen wichtigen Erfolg erzielt haben.

Aber die richtige Arbeit beginnt erst. Hunderttausende Seiten an FBI-Berichten müssen jetzt gesichtet und Spuren, die aufgrund politischer Rücksichtsnahmen nicht verfolgt wurden, müssen untersucht werden. Die amerikanische und Weltöffentlichkeit haben ein Recht auf die ganze Wahrheit.

Der Bericht ist hier abrufbar.

.

…..danke an strahm2004.

.

Gruß an die aufkommende Wahrheit

Der Honigmann

.

Read Full Post »


BERLIN
(Eigener Bericht) – Wenige Tage vor dem NATO-Gipfel in der polnischen Hauptstadt Warschau fordern deutsche Think-Tanks neben der Stationierung von Kampftruppen an der Grenze zu Russland den Ausbau des westlichen Atomwaffenarsenals. Eine „Überarbeitung“ der „Nuklearstrategie“ der NATO sei „dringend geboten“, da eine gegen Moskau gerichtete „glaubwürdige Abschreckung“ zwingend einer „nuklearen Komponente“ bedürfe, erklärt etwa die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung. Auch die zentrale militärpolitische Denkfabrik der Bundesregierung, die Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS), verlangt nach einem „neuen nuklearstrategischen Konsens“ des transatlantischen Bündnisses, um die „anti-westliche Macht“ Russland in Schach zu halten. Die Implementierung eines Raketenabwehrsystems in den osteuropäischen NATO-Staaten wird ebenfalls mit der vermeintlichen „Aggressivität“ Moskaus und der davon abgeleiteten Notwendigkeit der „Abschreckung“ begründet. Ihre „politische Handlungsfähigkeit“ gegenüber Russland stelle die westliche Militärallianz zudem dadurch unter Beweis, dass die formal neutralen Staaten Schweden und Finnland bereits „eng in die NATO-Prozesse integriert“ seien, heißt es. Darüber hinaus bekennen sich beide Think-Tanks zum gewaltförmigen „globalen Krisenmanagement“. Der Adenauer-Stiftung zufolge muss die NATO in der Lage sein, „Bedrohungen“ überall „dort auszuschalten, wo sie entstehen“. Als solche gelten der Denkfabrik explizit auch „Migrationsströme“.
Zum Atomwaffeneinsatz bereit
In einem Aufsatz, der unmittelbar vor dem am 8. und 9. Juli in der polnischen Hauptstadt Warschau stattfindenden NATO-Gipfel veröffentlicht wurde, bekennt sich die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) zum Ausbau des westlichen Atomwaffenarsenals. Eine Debatte über dessen „Zweck und Zustand“ sei „dringend geboten“, heißt es – schließlich bedürfe die „glaubwürdige Abschreckung“ Russlands einer „nuklearen Komponente“. Offenbar rechnet die KAS mit einer weiteren Eskalation des Konflikts mit Moskau, die nur durch die demonstrative Bereitschaft zum Atomwaffeneinsatz gestoppt werden kann: „Im Kriegsfall mit Russland wäre dem Bündnis die Verteidigung des Baltikums allein mit konventionellen Mitteln … kaum möglich – die russischen Streitkräfte wären in ihrer Zahl und geographischen Nähe überlegen.“ Notwendig sei daher eine grundsätzliche „Überarbeitung“ der „Nuklearstrategie“ des transatlantischen Militärbündnisses, selbst wenn es sich dabei um ein in Deutschland „höchst unpopuläre(s) Thema“ handele, erklärt die Stiftung.[1]
Nuklearstrategischer Konsens
Analog äußert sich der Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (BAKS), Karl-Heinz Kamp, in einem „Arbeitspapier“ zum Warschauer NATO-Gipfel. Kamp fordert explizit „Gegen-Konzepte“ für den Fall, dass Russland einen Krieg gegen osteuropäische NATO-Staaten beginne und dann versuche, „durch nukleare Drohungen das Bündnis zu spalten“. Folgerichtig favorisiert der Leiter des zentralen militärpolitischen Think-Tanks der Bundesregierung denn auch „kürzere Reaktionszeiten“ beim Einsatz von Atomwaffen und eine „verstärkte Übungstätigkeit“ im „Nuklearbereich“. Hierfür sei allerdings ein „neue(r) nuklearstrategische(r) Konsens“ innerhalb der transatlantischen Allianz notwendig, erklärt Kamp – und verweist zugleich auf sich in diesem Zusammenhang ergebende Probleme: Dem „Drängen der osteuropäischen Mitgliedstaaten auf eine glaubwürdige nukleare Abschreckung“ stünden die „traditionell nuklearkritischen Stimmungen in Ländern wie Deutschland“ entgegen, heißt es.[2]
Sicherheitspolitische Zeitenwende
Uneingeschränkt optimistisch sieht der Präsident der BAKS dagegen die Stationierung von vier NATO-Kampfbataillonen in Osteuropa, die aller Voraussicht nach auf dem Warschauer Gipfel abgesegnet wird. Wie Kamp ausführt, habe das westliche Militärbündnis damit endgültig die „Anpassung an die sicherheitspolitische Zeitenwende vollzogen“ und setze dem wieder erstarkten „russische(n) Großmachtstreben“ nunmehr ein auf „Verteidigung, Abschreckung von Gegnern und Rückversicherung von Verbündeten“ orientiertes Vorgehen entgegen.[3] Ganz ähnlich äußert sich auch die Adenauer-Stiftung: „Nur wenn Russland vor Augen geführt bekommt, dass jede Grenzverletzung augenblicklich Soldaten aus verschiedenen NATO-Staaten involvieren und somit eine Ausweitung der Konfliktparteien nach sich ziehen würde …, ist die Sicherheit der Grenze gewährleistet. Dazu braucht es … kampfbereite multinationale Präsenz und erprobte Nachschubfähigkeit.“[4] Analog zum Aufbau der NATO-„Speerspitze“ in Form einer „Schnellen Eingreiftruppe“ für Osteuropa (german-foreign-policy.com berichtete [5]) werde Deutschland hierbei „erhebliche Beiträge“ leisten, heißt es; so könne etwa das in Litauen stationierte Kampfbataillon „unter deutsche Führung gestellt werden“.[6]
„Nicht destabilisierend“
Während die Adenauer-Stiftung empfiehlt, auf dem Warschauer Gipfel die Debatte über die „Etablierung eines Raketenabwehrsystems der NATO“ in Osteuropa eher „klein zu halten“ [7], hat sich BAKS-Präsident Kamp in dieser Frage bereits eindeutig positioniert. Seiner Auffassung nach handelt es um eine rein „defensive“ Maßnahme, die ausschließlich der „Abschreckung“ von „aggressive(n) Regime(n)“ dient: „Wenn ein potentieller Angreifer glaubt, dass die gegnerische Abwehr funktioniert (und zu diesem Glauben Anlass hat), so verändert sich sein Kosten-Nutzen-Kalkül. Er muss damit rechnen, dass sein Angriff keinen Erfolg hat, und riskiert gleichzeitig Vergeltungsaktionen.“ Die von Moskau vorgebrachte Kritik, die NATO mache sich durch ihr Raketenabwehrsystem gleichsam unverwundbar und versetze sich damit in die Lage, ihrerseits russisches Territorium anzugreifen, denunziert Kamp als „nahezu hysterisch“. Ihm zufolge ist die Stationierung der neuartigen Waffen denn auch „nicht destabilisierend, sondern schlicht vernünftig“.[8]
NATO-Erweiterung
Ebenso wenig gilt dem Präsidenten der BAKS die Tatsache, dass die formal neutralen Staaten Schweden und Finnland bereits „eng in die NATO-Prozesse integriert“ sind, als Bedrohung Russlands; er sieht darin vielmehr einen Ausdruck der „politischen Handlungsfähigkeit“ der westlichen Militärallianz.[9] Nahezu gleichlautend äußert sich die Adenauer-Stiftung mit Blick auf den Warschauer Gipfel. Sie fordert, die „Idee der Stabilisierung Europas durch Erweiterung der NATO“ unbedingt „lebendig zu halten“: „Die Betonung der Offenen Tür ist schließlich auch ein wichtiges Signal an … potentielle Bewerber wie Schweden und Finnland, die angesichts der veränderten Sicherheitslage und unter bestimmten innenpolitischen Bedingungen womöglich schon eher an die Tür der NATO klopfen, als derzeit erwartet wird.“[10]
Die NATO-Südflanke
Gleichzeitig sieht insbesondere die KAS die Gefahr, die NATO könne in Anbetracht der „russische(n) Aggression“ das „Pendel“ nunmehr „ins andere Extrem ausschlagen lassen, indem sie ihre Fähigkeiten zum Krisenmanagement jenseits des Bündnisgebietes vernachlässigt“. Es gehe nach wie vor darum, „Bedrohungen der Sicherheit des Bündnisses dort auszuschalten, wo sie entstehen – und zwar bevor sie das NATO-Territorium treffen“, heißt es: „Die notwendigen Maßnahmen mit Blick auf die Ostflanke dürfen nicht verdecken, dass die NATO auch an ihrer Südflanke gefordert ist. Die Instabilität in Nordafrika und Nahost sowie die daraus folgenden Migrationsströme belasten insbesondere die Mittelmeeranrainer.“ Zudem bleibe die „Stabilisierung Afghanistans“ eine zentrale Aufgabe der westlichen Militärallianz, erklärt die Stiftung: „Über solche Beiträge zum internationalen Krisenmanagement muss in Warschau gesprochen werden, auch um die politische und militärische Einsatzbereitschaft im nächsten Krisenfall vorzuhalten.“[11]
Rüsten um jeden Preis
Um die NATO-Truppen zum globalen „Krisenmanagement“ zu befähigen, verlangt die KAS von den Mitgliedsstaaten des Militärbündnisses, „nicht nur zu einer schrittchenweisen Trendwende in ihren Verteidigungsausgaben (zu) kommen, sondern zu einer grundlegenden Neujustierung“. Eine drastische Erhöhung der Rüstungsbudgets dürfte insbesondere dann notwendig werden, wenn die NATO – wie von der Stiftung gefordert – gewaltförmige „Antworten“ auf die Bürgerkriege in Syrien und in der Ukraine geben will. Als „passiver Zuschauer“, so heißt es, mache man hier schließlich „keine glückliche Figur“.[12]

Read Full Post »


Ich habe oft auf den Talmud und hier verwiesen, der von den Rothschilds angenommen  und noch mehr radikalisiert wurde und nun die  Religion und hier der jüdischen “Herrenrasse” ist.

Im folgenden Video offenbart der jüdische Intellektuelle, Yossi Gurvitz,  die düstere Wahrheit hinter der alten jüdischen Strategie des Nett- und Freundlich- Spielens, solange Juden in einer relativ schwachen Position sind,  aber sie sind  völlig ohne Gnade “, wenn Israel mächtig wird. Er erläutert deutlich dieses schreckliche Buch, den Talmud, der die Grundlage der sabbatäer-frankistisch-satanistischen neuen Weltordnung ist.

Die Talmudisten/Pharisäer  halten Christen für niedriger als Tiere.
Durch dumme Gojim (Rinder-) Ex-Christen kaufen die Talmudisten die  Herrschaft über die Welt durch ihre Zentral- und anderen Banken mittels des Geldes der Gojim.
Wenn der Tag kommt, an dem der jüdische Meister-Politiker / Messias / ben David die Welt regiert, werden Christen ausgerottet werden. Was Gurvitz erzählt, ist so böse und intolerant, dass man beginnt, den Ursprung des Korans (Sure 10:37) zu verstehen.
Dennoch fordern diese Kräfte Total-Toleranz von uns ihnen gegenüber – oder wir werden  “Antisemiten” benannt – das einzige unverzeihliche Verbrechen in der NWO.

Offenbar ist einer ihrer  Laufburschen (alle “unsere” Politiker arbeiten   für die Talmudisten/Pharisäer), Grossbritanniens Premierminister, David Cameron. Denn als Freimaurer sind die Politiker nicht-jüdische (auch jüdische) Judaisten – JuriLina.doc.

Cameron erklärt das Jahr 2016 für das Jahr der Verfolgung von “Extremisten” – darunter auch nicht-gewalttätigen “Extremisten“, die etwas predigen, was zu Gewalt führen könnte. “Das mag das Prinzip der Redefreiheit verletzen“, sagt er. Auf seiner Liste der “Extremisten” gibt es viele christliche Organisationen. Also, das zu predigen, was Christus von den Pharisäern (den Kräften hinter der NWO)  sagte (Joh. 8:44, z.B) , wird  als “Extremismus” eingestuft und ist strafbar – wie so vieles andere, was  Christus sagte.

2016 scheint das Jahr der erneuten Verfolgung von Christen in Großbritannien und anderswo im Namen der pharisäischen / katholischen Interfaith Religion zu werden. Der zionistische israelische Präsident, Shimon Peres, hat Papst Franziskus aufgefordert, der Führer dieser Eine-Welt-Kirche zu werden  – wie er bereits einen muslimischen Imam Islam’s Sieg über das Christentum – sogar im Vatikan – predigen  ließ.

Ein nordirischer Pfarrer wird jetzt vors Gericht geladen, weil er gesagt hat, Allah sei Satan  – was im biblischen Sinne richtig ist, indem Allah sich “Den Grossen Betrüger” (sure 3:54, 8:30)  nennt – und der ärgste Feind Jesu Christi ist  – siehe Video unten:

Kommentar
Dies ist das Illuminaten- Programm: Kriegsführung gegen die Lehre Christi wie im 6-Punkte-Programm der Illuminaten-Gründer, Adam Weishaupt und Mayer Amschel Rotschild,  verfasst, durch die Wilhelmsbader Konferenz 1781 in die Freimaurerlogen eingebrannt – und seit der Französischen Revolution immer wieder praktiziert (einige denken sogar seit der amerikanischen Revolution).

Es ist gemein: Zuerst laden “unsere” Politiker seit Jahrzehnten Unmengen von Muslimen, den Erzfeinden der Christenheit, ins Land. Einige von ihnen sind ISIS-Krieger, die die Politiker  selbst erzeugt haben  (Muhammad Emwazi/Jihadi John, z.B.). Man zerbombt die Häuser der Muslims – und Illuminaten wie Soros organisieren  organisieren und bezahlen muslimische Füchtlingsströme nach Europa – auf Freimaurer-Aufforderung. “Unsere” Politiker nehmen sie zuerst mit offenen Armen auf – bis sie Aufstände/Stimmenverluste befürchten. Dann treten sie als Friedens-Apostel auf und wollen Extremismus bekämpfen – den sie selbst durch Operationen unter falscher Flagge/- Gladio und hier  und hier usw. zustande bringen.

Dabei wenden sich die Politiker  nun offen gegen unsere 2000-jährige Identität, die Lehre Christi – die in ihrem Agenda  21-Eine-Welt-Staat keinen Platz hat.  

Grossbritannien hat zwar das Irland-Problem – aber auf Camerons Liste stehen ganz andere christliche Organisationen

.Und Grossbritannien ist nicht das einzige Land, das Christen verfolgt, weil sie die Wahrheit über den Islam und seine Schirmherren sagen. In Deutschland  stehen 2 Pfarrer deshalb verklagt, weil sie angeblich fremdenfeindlich seien und gegen den Islam Hetze betreiben: Pastor Olaf Latzel in Bremen und  Pastor Jacob Tscharntke in Riedlingen. Sogar werden sie von eigenen Kollegen verklagt und gehetzt –  auch um die lieben muslimischen Invasoren und ihre religiöse Ideologie, die laut Koran (zB Sura 9:5) und ihrem Benehmen nach  gewalttätig ist, nicht zu beleidigenDenn sie sollen die Christenheit ablösen.
Das illuminaten/Freimaurer-Hauptziel war, ist und bleibt Jesus Christus.

Teuflisch!

http://new.euro-med.dk/20160105-david-cameron-macht-den-zweck-des-isis-seiner-kumpel-klar-einheimisches-vorgehen-gegen-den-extremisten-jesus-christus-und-seine-lehre.php

Gruß an die, die erkennen- welches Spiel hier gerade bis zur Ausreizung gespielt wird-

Dieses System ist am Ende, das wissen „sie,nun wollen sie, daß wir zum ersten Schlag ausholen-

das sollten wir unbedingt nachlassen

Der Honigamnn

Read Full Post »


“Das ist es, was wir Ländern antun, die wir hassen. Wir zerstören sie sehr langsam und lassen sie wegen ihrer Ablehnung, unsere Sklaven zu sein, leiden..”  Netanyahu- zitiert  durch Veterans Today 28 Aug. 2015  – Protokolle der Weisen von Zion, Protocols 6 , 10). Siehe ADDENDUM 

Ein Krieg wird gegen die Christenheit geführt – blutig in muslimischen Ländern und geistiger / körperlicher Terror in den westlichen Ländern – und zwar durch Muslime und Pharisäer. Die Antriebskraft und hier ist pharisäischer Talmudismus / Pharisäertum, das  jüdische Welt-Herrschaft über die Goyim (Vieh) predigt. Der Präsident der amerikanischen Atheisten, David Silverman, ist Jude

Infowars 25 Aug. 2015:  Eine atheistische Gruppe zwang eine öffentliche Schule dazu, ein Porträt von Jesus Christus zu entfernen. “Die atheistische Stiftung “Freiheit von Religion” sagte, sie sei froh, das in Chanute, Kansas, schnell gehandelt wurde.

Muslime kaufen exponentiell christliche Kirchen auf und verwandeln sie  in Moscheen, was andeutet, der Islam könnte eine dominierende US Religion des 22. Jahrhunderts werden.  Die Hamburger Kapernaum-Kirche wird Moschee

Insgesamt fiel die Anzahl von Amerikanen, die sich als Christen identifizieren, um acht Prozent seit 2007, so das Pew Research Center.

“Die Vereinigten Staaten bleiben die Heimat von mehr Christen als jedes andere Land in der Welt”, mit  70.6 % ihrer Bevölkerung – oder 173 Millionen Erwachsenen, die sich im vergangenen Jahr als Christen bezeichnen, sagte das Pew Research Center.
Jedoch, diese Zahl ist niedriger als  2007, als 78,4 %  sich Christen nannten.

Der Rückgang kommt in vielen Segmenten der amerikanischen Gesellschaft vor, darunter sind Weiße, Latinos, Frauen, Männer und solche mit oder ohne eine College-Ausbildung zu sehen.

Jedoch, der Rückgang ist vor allem bei jüngeren Amerikanern spürbar und betrifft Katholiken eben so sehr wie Mainstream-Protestanten.
Gleichzeitig ist der Anteil der Amerikaner, die behaupten, keine Religionszugehörigkeit zu haben,  von 16,1 Prozent auf 22,80 % gestiegen.
Nicht-christliche Religionen wuchsen im Verhältnis von 4,7 Prozent im Jahr 2007 auf 5,9 Prozent im vergangenen Jahr,  besonders robust unter den Muslimen und Hindus, wenn auch von einer kleinen Basis, hieß es.
Interreligiöse Ehen  nehmen an Anzahl zu, betreffen  vier Ehen von  10 seit 2010 im Vergleich zu weniger als 1 von 10 vor 1960.

WARUM?

Eadam-weishaupt2-thumb1in jesuitischer  Pharisäer, Adam Weishaupt (links), und ein talmudischer, Sabbataer-Frankist und Aschkenazy Pharisäer, Mayer Amschel Rothschild (rechts), stellten im Jahre 1776  sechs Punkte zusammen, um die Welt in ihre kommunistische Eine-Welt-Regierung umzuwandeln. Ein Punkt war die Abschaffung der (christlichen) mayeramschelrothschildReligion. Diese 6 Punkte wurden die Wurzeln des Kommunismus wie von Karl Marx, einem Cousin von Nathan Rothschild, der Marx für seine Kommunistische Manifest bezahlte, gebildet. Dieses Programm leitete die weltweite Ausrottung des Christentums in die Wege, beginnend mit der Französischen Revolution und durch den Kommunismus, darunter die Frankfurter Schule und den marxistischen Feminismus,  durchgesetzt. In Israel werden Christen angegriffen und Kirchen niedergebrannt.

Der Pharisäer-Hass auf Jesus Christus und seine Anhänger kann nur als satanisch gesehen werden – wie vor 2000 Jahren. Hier wird Christus im israelischen Fernsehen verspottet.

In westlichen Medien wird die Lehre Christi weitgehend ignoriert – z.B. bestätigte Christus die 10 Gebote – Jesus Christus wird sehr selten erwähnt –   Allah um so viel mehr. Kein Wunder, denn die  Zionisten/Pharisäer besitzen 90% der Massenmedien.

Die Talmud-Ideologie läuft darauf hinaus, das Christentum zu zerstören: Die Protokolle der Weisen von Zion – siehe NACHTAG.

Diese Protokolle zeigen deutlich, dass die Freimaurerei  das Werkzeug der Pharisäer ist, um die Erinnerung an Christus und seine Lehre aus unseren Köpfen zu verwischen; sowie dass die Pharisäer die Freimaurer vernichten wollen, wenn ihre Arbeit als nützliche Idioten getan ist.
Das Judentum hat sich große Mühe gegeben, um der Welt zu sagen, dass diese Protokolle eine antisemitische Fälschung seien. Dies ist nie bewiesen worden, wie durch ein Schweizer Gerichtsurteil in Bern im Jahre 1937 belegt.
Aber noch mehr  ist die perfekte Übereinstimmung zwischen Weltgeschehen und den Protokollen aus der Zeit der 1. Zionisten-Konferenz im Jahre 1897 ein unwiderlegbarer Beweis für die Echtheit dieser satanistischen Verschwörung.

VTemplar-crossor  ein paar Tagen sah ich das Tempelritter-Kreuz auf einer weißen Fahne auf  einem großen, hässlichen quadratischen Betongebäude in Kopenhagen wehen. Das Gebäude ist die Hauptloge der dänischen Freimaurer.
Aber warum das Templer-Kreuz?
Die Templer wurden im Jahr 1307 von König Philippe dem Schönen von Frankreich verhaftet. Der Geisel-Papst in Avignon wurde gezwungen, den Orden im Jahre 1312 aufzulösen – wegen Götzen-Anbetung (Baphomet Kopf – in Wirklichkeit der Kopf von Jesus Christus auf  dem Heiligen Mandylion), wegen Homosexualität und des Trampelns und Spuckens auf das Kreuz während der Einweihung. Templer gaben es ohne Folter zu (Das Chinon-Pergament).

knights-templarLaut dem  Sovereign Order of the Temple of Christ  arbeiten Tempelritter  seit jeher für die Vereinigung von Christentum und Islam, denn dieses Bündnis sei für die Erfüllung der Wiederkunft Christi  absolut notwendig. (Eine unmögliche Aufgabe: Allah wolle alle töten, die   sagen, er habe einen Sohn – während  Christus, dessen  Gottheit  als Gottes Sohn durch das Grabtuch von Turin mit seinem 3-dimensionalen fotografischen Negativ belegt ist und hier und hier, und hier. Das bedeutet,  dass Allah, der nie eine Visitenkarte als Beweis seiner Göttlichkeit hinterließ,  nicht Gott ist).

Die Templer lebten im portugiesischen Christus-Orden (Tomar) und in Schottland weiter, von wo aus diese Gnosis in die Freimaurerei aufging. In vielen Logen darf  der Name Christi nicht erwähnt werden  – während Allahs Name nicht gebannt ist – zumindest nicht an der Spitze der Freimaurerei, bei den sehr einflussreichen Shriners, die eine schwere Verantwortung für die katastrophale muslimische Masseneinwanderung tragen.

In Wirklichkeit ist Freimaurerei Judaismus/Pharisäertum für Nicht-Juden.
Whale: The Jewish Guardian gab am 12. April 1922 offen zu: “Die Freimaurerei ist aus Israel hervorgegangen.”
Le Symbolisme (Juli 1928): “Die wichtigste Pflicht der Freimaurerei  muss sein, die Juden zu verherrlichen.”
“Freimaurerei ist eine jüdische Veranstaltung, deren Geschichte, Grade, offizielle Ernennungen, Kennwörter und Erklärungen von Anfang bis zum Ende jüdisch sind.” – Rabbi Isaac Wise.
Die jüdische Tribune Zeitung, im Jahre 1927: “Freimaurerei ist auf dem Judentum basiert.
Rede vor der jüdischen Freimaurerloge B’nai B’rit 1936: Jene Nicht-Juden, die ihre eigenen und wertvollsten Interessen verraten, indem sie sich unserer Verschwörung anschliessen, sollten nie erfahren, dass diese Vereine  unsere Schöpfung sind, und dass sie unserem Zweck dienen … “.

boaz-jachin2Zwei Kupfer-, Messing- oder Bronze-Säulen, Boaz and Jachin, standen in der Vorhalle des salomonischen Tempels, des ersten Tempels in Jerusalem. Und sie sind auch in Freimaurerlogen zu sehen – je mit einem Globus oben drauf. Freimaurer bauen – und zwar die jesuitisch/Rothschildsche Eine-Welt-Regierung.
Unsere Logen sind eine Darstellung des Tempels von König Salomon”. Mehr über ihre kabbalistische Bedeutung.

Kommentare
Vor diesem Hintergrund sehe ich die pharisäische Kriegsführung gegen das Christentum, von Freimaurern umgesetzt, und zwar unseren Spitzen-Politikern und Beamten.
Die zerstörerische muslimische Masseneinwanderung spielt eine bestimmte Rolle: Das Kreuz ist gebannt, um die muslimischen Zuwanderer nicht zu beleidigen.
EU Vater, Freimaurer Coudenhove Kalergi, rief zur Rassenmischung auf, so dass zukünftige Europäer wie die  alten Ägypter aussehen sollten. Dieser Krieg gegen die weiße Rasse ist Regierungs- und päpstlichen und hier Politik in der luziferischen NWO.

Wer waren die Köpfe hinter der “modernen” Freimaurerei?
Die jesuitischen Rosenkreuzer. Die Jesuiten wurden durch spanische Krypto-Juden gegründet. 

Die weiße Rasse ist unter Beschuss. Die Religion der Weißen war das Christentum. Es  war unter Beschuss schon von den pharisäischen alexandrinischen Gnostikern, die zunächst die Lehre Christi mit griechischer Philosophie “bereichern” wollten. Das störte  Bischof Irenäus von Lyon um AD 150. Jedoch, im Mittelalter nahm die Kirche Thomas Aquinas´antichristliche Aristoteles-Philosophie an. Die Tempelritter wollten Christi Lehre mit dem Islam verschmelzen. Diese gnostische Lehre  wurde von den jüdischen Jesuiten/Illuminaten und ihren Freimaurern angenommen und heisst nichts weniger als Christus und seine Lehre vollständig auszurotten –  im Namen des Gottes der Juden, d.h. laut dem Juden Harold Rosenthal Satan

Es dauerte den Pharisäern 2000 Jahre,   die Lehre Christi fast auszurotten.

NACHTRAG
Die Protokolle der Weisen von Zion

Protokoll 11: Dies ist es, was als Grundlage  unserer Organisation der geheimen Freimaurerei gedient hat, was  diesen Goyim nicht bekannt ist – ebenso wenig wie unsere Ziele. Diese Goyim  sind von uns in die “Show”-Armee der Freimaurerlogen verlockt worden, um  ihren Mitmenschen Sand in die Augen zu reiben.
Protokoll 15: Inzwischen aber, bis wir in unser Reich kommen, werden wir im gegensätzlich handeln: wir erzeugen und multiplizieren kostenlose Freimaurerlogen in allen Ländern der Welt, um  darin alle, die möglicherweise in öffentlicher Tätigkeit  aktiv werden oder schon  prominent  sind  in diese zu absorbieren. Für diese Logen werden wir unsere wichtigsten Nachrichtenagenturen und Mittel der Einflussnahme  finden. Alle diese Logen werden wir unter eine zentrale Verwaltung  bringen, die nur uns bekannt und allen anderen völlig unbekannt ist und die von unseren Weisen zusammengesetzt ist.
Die geheimen politischen Verschwörungen  werden uns bekannt, und fallen unter unseren führenden Händen am Tag ihrer Konzeption. Unter den Mitgliedern dieser Logen werden fast alle Agenten der internationalen und nationalen Polizei sein.

Die Klasse von Menschen, die am liebsten Geheimgesellschaften beitreten,   sind diejenigen, die durch ihren Verstand leben, Karrieristen, und in der Regel meist leichtfertig Menschen  mit denen wir keine Schwierigkeiten im Umgang und bei der Verwendung haben.

Wenn in dieser Welt Unruhe entsteht, bedeutet es, dass  wir sie schüren mussten, um ihre zu große Solidarität zu brechen. Sollte aber in ihrer Mitte eine Verschwörung entstehen, dann wird an der Spitze dieser Handlung nichts anderes als einer unserer betreuten Diener stehen.
Die Nicht-Juden treten den Logen aus Neugier oder in der Hoffnung bei, durch ihre Geld-Mittel,  ein bisschen am  öffentlichen Kuchen knabbern zu können, und einige von ihnen, um  vor der Öffentlichkeit Gehör für ihre unpraktikablen und grundlosen Phantasien zu bekommen: Sie dürsten nach dem Gefühl des Erfolgs und des Applauses, womit wir bemerkenswert großzügig sind. Sie können sich nicht vorstellen, in welchem ​​Umfang selbst der weiseste der Nichtjuden in der Gegenwart  dieses Zustands hoher Einbildung von sich selbst in einen Zustand der unbewussten Naivität gebracht werden kann.
Die “Nichtjuden” sind bereit,welche Pläne auch immer zu opfern, um Erfolg zu haben. Wir haben sie auf dem Steckenpferd einer Idee über die Absorption der Individualität durch die symbolische Einheit des Kollektivismus gesetzt.
Sie haben die Vernunft zum Reflektieren, dass dieses Steckenpferd ein offensichtlicher Verstoß gegen die wichtigsten Gesetze der Natur ist, nie gehabt und werden sie auch nie haben.

Wir haben noch nicht die Opfer der Sprösslinge des GOY-Viehs gezählt, obwohl wir viele unserer eigenen geopfert haben, aber dafür haben wir ihnen jetzt schon eine solche Position auf Erden gegeben, wie sie sich nicht einmal hätten erträumen können. Die vergleichsweise geringe Zahl der Opfer aus unserer Anzahl hat unsere Nationalität vor der Zerstörung bewahrt.
Wir richten Freimaurer so hin, daß es keiner ausser der  BRUDERSCHAFT –  nicht einmal die Opfer  Unseres Todesurteils selbst- verdächtigen kann. Wenn erforderlich sterben sie alle wie an einer normalen Krankheit. Mit diesem Wissen wagt es nicht einmal die Bruderschaft dagegen zu protestieren.

Protokoll 17. Wir sorgen seit langem lange dafür,  die Priesterschaft der “Nichtjuden” zu diskreditieren und dadurch ihre Mission auf Erden, die in diesen Tagen vielleicht noch ein großes Hindernis für uns wäre, zu vernichten. Tag für Tag nimmt  ihr Einfluss auf die Völker der Welt ab. Freiheit des Gewissens wurde überall erklärt, so dass uns nur noch Jahre  von dem Moment der totalen Zerstörung jener  christlichen Religion trennen: mit anderen Religionen werden wir noch weniger Schwierigkeiten im Umgang mit ihnen haben.

Wenn die Zeit kommt, um  den päpstlichen Hof endgültig zu zerstören, wird der Finger einer unsichtbaren Hand die Nationen auf dieses Gericht verweisen. Wenn sich jedoch die Nationen darauf werfen, dann werden wir in der Gestalt seines Verteidigers kommen, scheinbar um ein übermäßiges Blutvergießen zu vermeiden. Durch diese Ablenkung werden wir  in ihre Eingeweide eindringen und sicher sein, dass wir  nie wieder herauskommen werden  bis wir die ganze Kraft dieses Ortes durchnagt haben.
Karl Rothschild fungierte als “Friedensstifter” zwischen dem Vatikan und ihren Feinden und lieh dem Vatikan £ 5.000.000 in einer Zeit der Schwierigkeiten. Gregor XVI zeichneteh Kalman Rothschild mit einem päpstlichen Orden aus, und seit damals sind die Rothschilds “Wächter der Vatikan-Finanzen.

Der König der Juden ist der wirkliche Papst des  Universums, der Patriarch der Internationalen Kirche und hier

Aber in der Zwischenzeit, während wir  die Jugend in neue und traditionelle Religionen und später in die Unsrige neu erziehen, werden wir  bestehende Gemeinden nicht offen unter Druck setzen, sondern wir werden gegen sie Kritik ausüben, die berechnet ist,  Schisma hervorzurufen.

http://new.euro-med.dk/20150830-christenheit-verliert-boden-in-der-westwelt-wegen-laufburschen-des-pharisaertums-politische-freimaurer.php

.

Gruß an die „Machtgeilen“

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Und diese Kriegsführung wird alle bisherigen Kenntnisse über Krieg in den Schatten stellen was Menschen bisher so glaubten, über Krieg zu wissen. Es ist der Genozid von morgen, der moderne psychotronische Holocaust..

Was ist Psychotronik?

Psychotronik ist in etwa auf drei verschiedenen Ebenen zurückzuführen, zum einem haben wir eine Ebene Organe und Gewebe zu schädigen, da werden einfach organische Strukturen, Eiweiße, Bindegewebe, Mikrogewebe geschädigt durch Mikrowellen. Es ist der selbe Vorgang wie in einem Mikrowellenofen. Wenn wir heutzutage über Mobilfunk reden, so reden wir über ein Frequenzbereich von circa 1 GHz bis locker 6 GHz und vielleicht auch höher, alle Anwendungsbereiche, nicht nur die, die Leute glauben. Und das sind die selben Effekte wie bei einem Mikrowellenofen bei 2,45 GHz.

Und bei dieser Mikroofenwellenfrequenz gruppieren sich auch die Handy und Mobilfunksender herum, also das ist nichts weiter als eine Mikrowellentechnologie mit denen die Menschen geschädigt und gegart werden in modifizierter Form, je nach dem wie die Dosis ist und wie die Signalregime sind.

Die zweite Ebene ist die, dass die Mikrowellen natürlich auch die Bioinformatik im Körper schwer beeinflussen und damit auch die biophysikalischen Kombinationsfelder überlagern. Sie können aber auch über die entsprechende psychoaktiven Frequenzen, über das Biophotonenfeld, über das Meridian-System, über die Chakren, über die Endokrinologie, Psychobiophysik nennt man das Fachgebiet, den gesamten Hormonhaushalt oder auch den gesamten Stoffwechsel indirekt beeinflussen. Das heißt, die Biophysik geht über die Physikochemie eindeutig in die Biochemie über, über entsprechende indirekte oder direkte Verkettungen. Und wir haben natürlich auch die direkte Auslösung von biochemischen Prozessen über Mikrowellen.

Mikrowellen zerstören ja zum Beispiel Eiweiße, also eine ganze Menge mögliche physikochemische Reaktionen möglich, die also sehr viel im Körper auf verschiedenen Ebenen verursachen können. Alles andere als thermische Wirkungen, wir reden hier über nicht thermische Wirkungen und deshalb ist das Problem Psychotronik ein sehr gefährliches, lebensbedrohliches und vielschichtiges Thema. Man kann über Psychotronik Menschen manipulieren, traumatisieren, schocken, narkotisieren in modifizierter Form, man kann sie außer Gefecht setzen, man kann sie auch systemisch oder auch direkt töten. Es hängt einzig nur von den Signalregimen, also von den Signalkonfigurationen der Mikrowellensignale ab und es hängt ab von den Pegeln. Das wäre im einfachsten Falle die Grundvorstellung was Psychotronik ist und worauf sie basiert.

Psychotronik ist die Kriegsführung der Zukunft..

Und diese Kriegsführung wird alle bisherigen Kenntnisse über Krieg in Schatten stellen, was Menschen bisher so glaubten, über Krieg zu wissen. Es ist der Genozid von morgen, der moderne psychotronische Holocaust wie es Ernst Meckelburg in seinem Buch vorgestellt hat.

Wenn Menschen heutzutage über Mikrowellen psychotronisch konditioniert werden, so reden wir über Elektrosmog, es ist eine andere Ausdrucksform für diese Art von biophysikalischer Kriegsführung. Das ist ein gezielter Elektrosmog, der mutwillig verursacht wird, nicht irgendwo zufällig statistisch oder systemisch auftritt. Und dieser Elektrosmog oder die Psychotronik führt zu oxidativen Stress, und ein zentrales Element dieses oxidativen Stresses ist es, dass der Körper durch Mikrowellen sehr viele Radikale, sehr viele oxidative Prozesse ausgelöst werden. Und das ist krebserregend… (Video Teil 2)

Mobilfunkfortschritt oder doch der kommende psychotronische Holocaust..?!

Eine brisante Fragestellung, die uns alle vor der UNO-Charta der Menschenrechte, Staatsrechte und Völkerrechte persönlich betrifft.

Zuerst möchte ich mich vielleicht einmal Ihnen vorstellen wer ich bin. Ich habe selber technische Physik, Technik studiert und war im Verlaufe meiner Berufslaufbahn tätig u.a. in der medizinischen Grundlagenforschung, physikalische Medizin und Biophysik, in der physikalischen Medizin, in der optischen Hochtechnologieentwicklung Lasertechnik. Ich selber war auch in der optischen Spezialentwicklung tätig auf Sondergebieten der digitalen Analogtechnik der technischen Entwicklung. Ich war tätig im militärisch-industriellen Komplex, habe dort für die Bundeswehr u.a. die höchstauflösensten Magnetfeldsensoren zur Detektion elektromagnetischer Felder entwickelt. Ich war tätig u.a. in der Nachrichtentechnik und auch in der innovativen Gerätetechnologie, wo u.a. auch für die Alternativmedizin oder auch das Wohlbefinden innovative Zukunftsgeräte entwickelt werden.

(…)

.
Gruß an die Realisten
TA KI
.
.
Gruß an die Begreifenden
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Acontrol-toolsctivist Post 24 May 2015:  Die Globalisten benötigen die folgenden Werkzeuge zum Überleben. Für die globalistischen Strippenzieher sind diese 10 Werkzeuge  eine Frage von Leben und Tod.

1 – Die globale Erwärmung / Klimawandel psychologische Kriegsführung
2 “Wissenschaftlicher Konsens” der Regierung(en)
3 – Geoengineering und Chemtrail-Sprühen
4 – ISIS psychologische Kriegsführung
5 – Geheime Welthandelsabkommen
6 – Schulden-basierter Dollar-Betrug
7 – Lobbyismus-zu-Gesetz Zyklus
8 – Links-Rechts-Paradigma
9 – Illuminaten-/CIA Massen-Medien
10 – Unterhaltungs-Ablenkung

Kommentar
Also werden Ihnen durch die Medien morgens  mittags, abends diese NWO-konstruierten Probleme  in den Kopf gedroschen, so dass Sie auch nachts von diesen von Menschen gemachten “Gefahren” träumen.
Dadurch werden Sie zunehmend reif für die NWO-Lösung: Die  kommunistische Eine- Welt Agenda 21 Paradies, wo kritisches denken, Diskussionen und Meinungsverschiedenheiten völlig unbekannte Konzepte sind. Denn alles ist “Konsens” – wie in der Sowjet-Union und Nazi-Deutschland.

http://new.euro-med.dk/20150525-wie-primitiv-die-nwo-sie-zum-einverstandnis-mit-der-agenda-21-eine-welt-verleitet.php

.

….Gruß an die „Strippen-Zieher“

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Jeff+Sessions+Senate+Leaders+Talk+Press+-HPetxekCemlUS-Senator Jeff Sessions hat  vor dem Senat eine aussergewöhnlich nüchterne Ansprache gehalten, in der er das Wesen und die Existenz der Neuen Weltordnung ganz klar macht. Darin legt  er die Rücksichtslosigkeit der Globalisierung / NWO in Bezug auf die Abschaffung der Nationalstaaten und die Armut-Preisgabe deren Bürger durch  eine Handvoll Illuminaten-Milliardäre, die die  Welt und ihre korrupten Politiker in ihren Händen haben, bloss.

Ich glaube nicht, dass eine ähnliche Rede seit  Senator Jesse Helms´ Rede im Senat am 15. Dezember 1987 auf die Neue Weltordnung gehalten worden ist:
“Diese Kampagne gegen das amerikanische Volk ist systematische psychologische Kriegsführung. Sie wird von einer Vielzahl von Interessen, die das Außenministerium, das Wirtschaftsministerium, die Geschäftsbanken und multinationalen Konzerne, die Medien, die Bildungseinrichtung, die Unterhaltungsindustrie und die großen steuerbefreiten Stiftungen umfasst, orchestriert.

Herr Präsident, eine sorgfältige Untersuchung zeigt, dass all diese Interessen  in Abstimmung mit den Herren des Kreml zusammenspielen, um das zu schaffen, was einige als eine neue Weltordnung bezeichnen.
Private Organisationen wie das Council on Foreign Relations  und hier, das Royal Institute of International Affairs, die Trilaterale Kommission, die Dartmouth-Konferenz, das Aspen Institut für humanistische Studien, das Atlantik-Institut und die Bilderberger-Gruppe  und hier  und hier  dienen dazu,  die Pläne für diese Koordinaten der sogenannten neuen Weltordnung in leistungsfähigen geschäftlichen, finanziellen, wissenschaftlichen und offiziellen Kreisen zu verbreiten. . . . “

Senator Jeff Sessions´ Ansprache im US Senat
CBSnews 13 Dec. 2014: Die super-Eliten in Washington und der Wall Street träumen von einer Welt ohne Grenzen”, sagte Sessions, “einem Paradies, wo Dinge wie Gesetze, Regeln und nationale Grenzen ihrer grandiosen Chimäre  nicht in die Quere kommen können.”

Es ist in diesem Zusammenhang, dass wir die wirtschaftlichen Folgen aus der verfassungswidrigen Amnestie durch die Präsidial-Verfügung zu betrachten haben. In klarer Rechtsverletzung und gegen den ausdrücklichen Willen der amerikanischen Bevölkerung hat der Präsident die Ausstellung von 5.000.000 Arbeitsgenehmigungen für die hiesigen illegalen Zuwanderer  erlassen. Diese illegale Amnestie ist Teil einer umfassenderen Einwanderungs-Vision  des Präsidenten – eines Gesetzentwurfs, der  hinter verschlossenen Türen mit den Einwanderungs-Aktivisten und Milliardären für offene Grenzen geschrieben wurde. Die Einwanderungsdebatte in der Hauptstadt unseres Landes bezieht sich immer auf die Bedürfnisse der illegalen Einwanderer, ausländischen Arbeitnehmer, oder großen Arbeitgeber. Ist es nicht an der Zeit, nach Jahrzehnten der offenen Einwanderung, sich um uns  Amerikaner zu konzentrieren?

billgatesHier sind nur einige der bekanntesten reichsten Milliardäre, die in besonderem Masse auf masslose Zuwanderung drängen: Bill Gates (rechts), die Koch-Brüder, Michael BloombergSheldon Adelson besteht auf der Abschiebung illegaler israelischer Immigranten. In den USA will er billigere Mädchen für seine Hotels.
George Soros hat 100.000.000 $ für Pro-Einwanderungsgruppen gespendet. Mark Zuckerberg (Facebook) gründete die  große Einwanderungs-Lobby FWD.us. Warren Buffett ist auch dabei.
Das US Handelsministerium informiert uns, dass “heute  18- bis 34-Jährige typisch  etwa 2000 $ weniger pro Jahr (inflationsbereinigt) als 1980 verdienen.”
Die Eliten wissen es immer besser. Wenn Sie sich Sorgen um Ihre Arbeitsplätze oder die Löhne oder zu viel Einwanderung machen, gut, dann sind Sie ja nur nativistisch.  Sie sind egoistisch.
Also, wenn die Menschen gegen diese Freigrenzen rebellieren, ist die Tagesordnung dieser weisen Elite, dass sie ihre eigenen Gesetze durchsetzen müssen.

american -refugees Census Bureau Statistiken berichten, dass sich die im Ausland geborene Bevölkerung im Jahr 1980 auf 14,1 Millionen belief. Nun gibt es mehr als 41 Millionen.

Die legale Einwanderung war in den 80er Jahren im Durchschnitt rund 600.000 im Jahr. Jedoch, seit 1990 bis heute beträgt sie  im Durchschnitt ungefähr 1 Million jährlich. Die anhaltende großflächige Strömung der legalen Einwanderung – überwiegend Niedriglöhner und Geringqualifizierte – haben  die Löhne unter erheblichen Druck gestellt. Das Weiße Haus hat selbst geschätzt, es gebe drei Arbeitslose für jede offene Stelle.

Betrachten Sie nur den Bericht in der New York Times:
Die Vereinigten Staaten, die so spät wie im Jahr 2000 eine der höchsten Beschäftigungsquoten der Industrieländer hatten,  sind dem Ende der Liste entgegen gerutscht …

DetroitAusländische Konkurrenz und technologische Fortschritte haben viele der Arbeitsplätze, in denen Abiturienten … einmal  $ 40 pro Stunde oder mehr  verdienen konnten, eliminiert.
Aufgrund der aktuellen Washington-Politik wird diese Zahl nur steigen. Das Congressional Research Service schätzt, dass die im Ausland geborene Bevölkerung  innerhalb von zehn Jahren, auf den jüngsten Trends basiert, so hoch wie 58 Millionen sein wird.

Durch die andauernde Zulassung dieser großen Zahl über einen solchen längeren Zeitraum, sind viele Einwanderer nicht in der Lage, Arbeit zu finden. So sind beispielsweise weniger als die Hälfte der Einwanderer, die seit 2010 in Kalifornien einwanderten, am Arbeitsmarkt beteiligt. In Los Angeles – wo 4 von 10 Bewohnern  Zuwanderer sind – leben ein Drittel der Einwanderer-Neukömmlinge in Armut. Jedes Jahr lassen die USA rund 700.000 Gastarbeiter zu.

BloombergDer Druck auf den Mittelstand ist groß – auch wegen Wettbewerbs aus Übersee, einer trägen überregulierten Wirtschaft und der hohen Kosten für Energie, Gesundheit und Haushaltswaren.

Links: Der ehemalige New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg – Masseneinwanderungs-Förderer.

Der Harvard-Professor, Dr. George Borjas, schätzt, dass hohe Einwanderungsströme in der Zeit 1980-2000  die Löhne der gering-qualifizierten amerikanischen Arbeiter um 7. 4 % reduzierten, und dass die derzeitigen Zuwanderungsraten einen Jahresfehlbetrag von 402 Milliarden Dollar für die amerikanischen Arbeiter, die mit ausländischen Arbeitskräften konkurrieren, nach sich ziehen.

Wie durch das Center for Immigration Studies, ausschließlich auf Regierungsdaten dokumentiert, sind alle reinen Beschäftigungsgewinne im erwerbsfähigen Alter seit dem Jahr 2000 an Gastarbeiter gegangen. Diese bemerkenswerte Entwicklung hat sogar stattgefunden, wie die Zahl der erwerbsfähigen einheimischen Arbeitskräfte sich um fast 17 Millionen erhöhte. Fast 1 von 4 Amerikanern in den besten Arbeits-Jahren (im Alter von 25-54) ist arbeitslos. Mittlere Familieneinkommen sind   seit November 2007 um $ 4.000 gesunken.kochbros

Rechts: Wenn es Charles und David Koch nicht gäbe, müsste die Linke  sie erfinden. Sie sind die Plutokraten der zentralen Rollenverteilung – Öl-und-Gas-Milliardäre und  bereit, alle Kongress-Abgeordneten zu kaufen, jede Lüge zu finanzieren,  gegen jegliches Gesetz zu kämpfen,  jede Gewerkschaft zu brechen,  jede Landschaft zu plündern, oder sich jeder (Steuern-) Belastung zu entziehen, um ihre Freimarkt-Religion  zu fördern und ihre Gewinne aufzupumpen.

Wie steht es um die Zukunft der EU, die  auch mit dieser US-Verachtung vor den Bürgern infiziert ist?
DWN 14 Nov. 2014: Die erste wirklich unabhängige Studie über die Folgen des Freihandelsabkommens, der TTIP, kommt zu einem für Europa verheerenden Ergebnis: 583.000 Arbeitsplätze werden bis 2025 in der EU verlorengehen. Die Exporte werden schrumpfen, ebenso das Bruttoinlandsprodukt. Löhne und Steuereinnahmen werden sinken. In den USA werden all diese Kennzahlen dagegen steigen. Die einzigen, die in der EU profitieren, sind die Kapitalvermögen. Die TTIP erweist sich demnach als gefährlicher Turbo für die Umverteilung von Arm an Reich. Jedoch:  DWN 18 Dez. 2014: Die Europäische Kommission hat weitere Verhandlungen über die TTIP bis Februar ausgesetzt. Die Ablehnung gegen das Freihandelsabkommen steigt, insbesondere in Deutschland, durch Internet-Proteste. Die Befürworter der TTIP fürchten eine Verzögerung des umstrittenen Abkommens.

Sie können hier gegen TTIP protestieren

Kommentare
Das stimmt: Kommunistische Umverteilung von den Menschen an die  Illuminaten-Bankster ist ein Ziel der Neuen Weltordnung. Durch die TTIP wollen die USA den Schwarzen Peter der EU  zuschieben, die dumm/böse genug ist, mitzuspielen und wiederum den Schwarzen Peter  dem europäischen Arbeitsmarkt mit Einkommenseinbussen der Europäer  zuzuschieben!

In der Tat,  die EU hat sich  die Verachtung nicht nur ihrer Bürger – sondern auch der Illuminaten verdient:

George Soros in Veterans Today 30 Nov. 2014: “Wir müssen erkennen, dass die EU selbst, die ein edler, gut gemeinter Versuch der internationalen Regierung ist, ausgefallen ist, und es gibt eine solche Enttäuschung darüber, dass auch Russland  eine Alternative bieten kann.”
Es ist auch die höchste Zeit, dass die EU  einen kritischen Blick auf sich selbst wirft. Die Bürokratie der EU hat nicht mehr das Monopol der Macht, und sie hat wenig, worauf sie stolz sein kann.”
Wie die Wut im Westen wegen der Unfähigkeit und Unmoral der Regierung weiterhin zunimmt, wird die Elite versuchen, organische Bewegungen einzubinden und sogar künstliche politische Bewegungen  zu führen, um “Volksleidenschaften” zu neutralisieren.

Angela Merkel masonic hand signWerfen Sie mal einen Blick auf diesen Unsinn:
DWN 16 Dez. 2014:  Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die CDU und CSU aufgefordert, das geplante EU-USA-Freihandelsabkommen (TTIP) gegen alle Widerstände durchzukämpfen. Merkel verglich den Kampf für TTIP mit politischen Großdebatten wie der Einführung der EU und des NATO-Doppelbeschlusses in den 1980er Jahren.  Die USA und die ostasiatischen Staaten würden ihr eigenes Freihandelsabkommen schon 2015 abschließen, so dass Europa zurückfalle, sagte Merkel.

Merkel wies erneut die Kritik der TTIP-Gegner zurück, dass etwa Sozial- und Umweltstandards durch das Wirtschaftsabkommen gefährdet würden. „Es wird nicht ein einziger europäischer Standard verraten und abgemildert“.

Sheldon_Adelson_cropWarum ist das alles  so?  Veterans Today, Gordon Duff 13 dec. 2014 stellt fest: Eine  weltweite israelisch-amerikanische Verbrecher-Organisation, die von Sheldon Adelson (rechts) von Macau aus geführt wird, hat bei der jüngsten Wahl im Wesentlichen die Kontrolle mit  beiden US-Kongress-Häusern gekauft, wobei er ermöglichte, den Kongress unter die Kontrolle dieses internationalen Verbrechersyndikats zu bringen, das im Menschen- und Drogenhandel spezialisiert ist. Preis: 1 Mrd. Dollar!!
Gordon Duff ist Geschäftsführer und Chefredakteur der Veterans Today, akkreditierter Diplomat und in der Regel als einer der weltweit führenden Nachrichtendienst-Spezialisten akzeptiert.

http://new.euro-med.dk/20141222-us-senator-im-senat-super-elitisten-traum-von-chimaren-welt-der-massen-zuwanderung-ohne-grenzen-und-gesetze-fur-sie.php

.

Gruß an die Veteranen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Themen:

  1. Gehen macht kreativ – wissenschaft-aktuell.de
  2. Morgellons ist ein Radiosignal, das auf 2.6 GHz ausgesandt wird – daserwachendervalkyrjar.wordpress.com
  3. Anti -GMO Aktion: Die Welt protestiert gegen Monsanto – schweizmagazin.ch
  4. Geheim-Verhandlungen: Wasser soll weltweit privatisiert werden – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
  5. Obamaregierung macht unbegrenztes Recht zur Kriegsführung ohne Ermächtigung durch den Kongreß geltend – wsws.org
  6. VS- Militärs konnten Atomrakete nicht zurückerobern – krone.at
  7. Bus-Reklame in Washington DC zeigt Hitler in Anti-Islam-Kampagne – denken-macht-frei.info
  8. Geldsystem: Trügerische Ruhe vor dem finalen Exitus – der-klare-blick.com
  9. Umfrage zeigt: PeruanerInnen befürworten Rechte von homosexuellen Paaren – lamula.de
  10. Syrische Flüchtlinge kommen in Uruguays Präsidenten-Villa – diefreiheitsliebe.de
  11. Assad lobt russische Position zu Syrien – german.irib.ir
  12. 19. Putsch der Armee in Thailand – einarschlereth.blogspot.de
  13. Russisches Gasgeschäft mit China — ein Deal mit Zukunft – german.ruvr.ru
  14. Rußland lehnt VN-Waffenhandelsabkommen ab – de.rbth.com
  15. Putin Klartext: „Bürgerkrieg“ in der Ukraine — Krim „vor zahlreichen Opfern gerettet“ – marialourdesblog.com
  16. Gazprom: Krim-Geschäft vor dem Aus? – de.rbth.com
  17. Präsidendenwahl in Ukraine: Kiewer Behörden berichten von Rekordbeteiligung – de.ria.ru
  18. Blutige Wahlen in der Ukraine – handelblatt.com
  19. Russischer Energieminister: „Wir wollen mit Europa arbeiten“ – de.rbth.com
  20. EU-Staaten planen gemeinsame Sanktionen gegen Rußland – deutsche-wirtschafts-nachrichten.de
  21. Die Aufgabe Europas zwischen Ost und West – fassadenkratzer.wordpress.com
  22. Lech Wałęsa: Die VSA sind kein Weltführer mehr – german.ruvr.ru
  23. EU-Wahl 2014! Ihr Sparguthaben ist in höchster Gefahr – extremnews.com
  24. Studie belegt: EU-Parlamentarier verdienen rund 880 Prozent mehr als der Durchschnitt aller EU-Bürger – kreiszeitung-wochenblatt.de
  25. Französischer Stromversorger will deutsche AKW abreißen – deutsche-mittelstands-nachrichten.de
  26. Freihandel bedroht Gesundheitswesen – mmnews.de
  27. BER – Und auch die letzte Milliarden-Spritze reicht nicht – morgenpost.de
  28. „Focus“: Details zur Pkw-Maut stehen – de.nachrichten.yahoo.com
  29. Ämter schicken immer mehr Arbeitslose zum Psychologen und Ausländer erhalten 6,7 Milliarden Euro Hartz IV – daserwachendervalkyrjar.wordpress.com
  30. ARD ZDF drohen mit Erzwingungshaft und Wohnungszwangsöffnung – mmnews.de
  31. Fremdsprachen als Gegenmittel zur deutschen Emotionalität? – sciencefiles.org
  32. Die Kraft des modernen Gebetes – newslichter.de

*

Der “Bücher-Flohmarkt” ist am Start und wird noch weiter aufgefüllt. Hier gibt es neue Bücher von € 1,– bis € 7,–

*

….hier nochmals unser Konkludentenvertrag  zum herunterladen und zu benutzen !

Konkludenten Vertrag neu

…hier nochmals unser Merkblatt-Amtswalter (neu)

Merkblatt-Amtswalter vom Febr. 2014-NEU

*kalendermontage_groß-2014

Sie können noch den Kalender für 2014  bestellen, es sind nur noch wenige vorhanden >>>

*

Die Honigmann-Seiten sind für eine kritische Information und Meinungsbildung wichtig, aber sie kosten auch Geld und deshalb bitten wir Sie/euch, um Unterstützung.

Herzlichen Dank!

.

Sollten Sie bereit sein uns durch einen Betrag zu unterstützen,

die Honigmann Nachrichten und Honigmann-Treffen aufrecht zu erhalten,

so können Sie uns Ihre Spende übers Spendenkontonto unten im Gästebuch zukommen lassen, oder hier: 

SPARKASSE VEST RECKLINGHAUSEN, BLZ 426 501 50, Kto.-Nr. 105 10 22 877

IBAN: DE17426501501051022877

BIG: WELADED1REK

*

– Danke –

…und hier der neue Honigmann-Shop: http://www.honigmann-shop.de/

.

Gruß

Der Honigmann

 

Read Full Post »


Teil 1: Kriegswaffe Wetter

Über Ostern widmen wir uns wieder einem Thema, das als Verschwörungstheorie gilt, obwohl es vor unseren Augen stattfindet. Es geht um den Wetterkrieg, der seit einigen Jahren über unseren Köpfen tobt. Es geht um Chemtrails, HAARP und ähnliche Wettermanipulierende Technologien, aber auch geophysikalische Waffen, die zum Beispiel die grossen Waldbrände in Russland ausgelöst haben sollen.

Lange galt es als Verschwörungstheorie, doch immer mehr Leute sind überzeugt: Das Wetter wird nicht nur als Kriegswaffe eingesetzt, sondern auch gegen die zivile Bevölkerung mit sogenannten Chemtrails. Mit der zunehmenden Menge an Katastrophen, stellen sich viele die Frage, in wie weit Programme zur Wettermanipulation eine Rolle spielten bei Ereignissen wie den Tsunamikatastrophen in Sumatra oder Japan.

Niemand weiss genau, ob das, was wir als natürliche Naturkatastrophe erleben, von Menschenhand gemacht sein könnte. Denn „das Beste“ daran ist, dass bei Naturkatastrophen vordergründig niemand schuld ist. Oder doch? Denn alle grösseren Erdeben der letzten 10 Jahre fanden auffälligerweise alle in 10 Kilometer Tiefe statt. Nur Zufall?

Sehen Sie dazu die N-TV Doku über die Kriegswaffe Wetter.

Quelle: http://www.seite3.ch/Der+Wetterkrieg+Teil+1+Kriegswaffe+Wetter+/489076/detail.html

….danke an TA KI

Gruß an die Meterologen

Der Honigmann

Read Full Post »


Thorsten Hinz nennt es in seinem neusten Buch den dritten Krieg gegen Deutschland: Die Zeit nach 1945, wo nach den Bomben die psychologische Kriegsführung begann – ein Krieg, der bis heute anhält. Hans-Joachim von Leesen nennt in seinem lesenswerten Essay die Institutionen, die Mittel, die Methoden und die willfährigen Helfer.

Die Umerziehung der Deutschen als Teil der psychologischen Kriegsführung.
Von Hans-Joachim von Leesen

[…]

Wir werden die gesamte deutsche Tradition auslöschen.“

Nach dem Krieg sagte der Stellvertretende US-Außenminister Archibald McLeesh, der 1939 in den USA die Institution der Psychologischen Kriegführung gegründet hatte, auf der Potsdamer Konferenz, es müsse das Ziel der Umerziehung sein, den Charakter und die Mentalität der deutschen Nation zu verändern, so dass Deutschland schließlich ein Leben
ohne Überwachung gestattet werden könne. Dafür sei eine Behandlung der Deutschen notwendig, die man mit der eines Kriminellen in einer modernen Strafanstalt vergleichen könne. „Wir werden die gesamte deutsche Tradition auslöschen.“ Man müsse einen Prozess in Gang setzen, an dessen Ende die deutsche „Self Reeducation“ stehen müsse (ausführlich in Schrenck-Notzing, Charakterwäsche, sowie in Mosberg, Reeducation).

“Allgemeine psychische Minderwertigkeit des deutschen Menschen”

Im „Report of a Conference on Germany after the War“, erarbeitet im Sommer 1944 vom „Joint Committee on Post-War-Planning“ an der Columbia University, New York City, fand sich der Fahrplan für die Umerziehung der Deutschen, der dann zur offi ziellen Richtlinie der US-amerikanischen Nachkriegspolitik wurde. (Er ist wiedergegeben in Mosberg, Reeducation.)

Entwickelt wurde er von Wissenschaftlern aus den Gebieten der Medizin, Psychologie, Soziologie usw. Der zu den geistigen Vätern gehörende Schweizer Psychoanalytiker C. G. Jung hatte davor gewarnt, einen Unterschied zwischen „anständigen und unanständigen“ Deutschen zu machen (zitiert in Mosberg, Reeducation). Die Deutschen seien „kollektiv schuldig“. Der Grund dafür sei eine „allgemeine psychische Minderwertigkeit des deutschen Menschen“. Nach seiner Auffassung seien die Deutschen „entartet“. Die einzig wirksame Therapie sei es, dass die Deutschen dazu gebracht werden müssen, ihre Schuld anzuerkennen, ja, dass sie sich selbst öffentlich und immer wieder zu ihrer Schuld bekennen.

Stuttgarter Schuldbekenntnis der Evangelischen Kirche Deutschlands

Einer der ersten Schritte zu diesem Ziel war das Stuttgarter Schuldbekenntnis der Evangelischen Kirche Deutschlands (EKD). Als sich führende Persönlichkeiten der deutschen evangelischen Kirche, die überwiegend der Bekennenden Kirche angehörten, bemühten, in den im Aufbau befindlichen Ökumenischen Rat aufgenommen zu werden, wurde ihnen die Bedingung gestellt, zunächst ein Bekenntnis zur deutschen Kollektivschuld öffentlich abzulegen. Generalsekretär des Ökumenischen Rates war der Holländer Visser’t Hooft, der im Kriege dem britischen Geheimdienst angehört hatte.

Am 18./19. Oktober 1945 legten die Führer der deutschen evangelischen Kirchen vom Landesbischof Lilje über Pastor Martin Niemöller bis zu Dr. Dr. Gustav Heinemann das gewünschte Schuldbekenntnis ab, und zwar nicht nur für die evangelische Kirche, sondern für das gesamte deutsche Volk, also beispielsweise auch die Katholiken und Konfessionslosen. (Ausführlich dazu der Kieler Theologieprofessor Walter Bodenstein in „Ist nur der Besiegte schuldig? Die EKD und das Stuttgarter Schuldbekenntnis von 1945“)

Presse, Rundfunk, Film

Immer wieder stößt man auf die Annahme der Umerzieher, die Kollektivschuld der Deutschen habe ihre Ursache in ihrer biologischen Veranlagung. Das müsse den Deutschen eingeprägt werden, bis sie davon selbst überzeugt seien. Die Instrumente dazu seien die Medien, in der damaligen Zeit vor allem die Presse, der Rundfunk und der Film.

Dazu mussten zunächst die in Deutschland vorhandenen Medien beseitigt werden. Sie wurden verboten. Der nächste Schritt war es, alle Männer und Frauen aus dem öffentlichen Leben zu entfernen, die den Zielen der Umerziehung hätten widersprechen können. In den Internierungslagern verschwanden in bis zu drei Jahren zwischen 314.000 und 454.000 Menschen (die Angaben in der Literatur schwanken), ohne völkerrechtliche Grundlage und ohne Anklage – von BDM-Führerinnen bis zu hohen Ministerialbeamten, von Ortsgruppenleitern der NSDAP über Schriftsteller bis zu Diplomaten.

Das Personal der Rundfunkanstalten wurde entlassen, die führenden Journalisten und Verleger in Internierungslager gesperrt. An die Stelle der deutschen Medien traten zunächst Rundfunksender der alliierten Militärregierungen. Was sie zu veröffentlichen hatten, lieferten die Besatzungsmächte über ihre Nachrichtenagenturen, in der US-Zone die Agentur DANA, später DENA, in der britischen unter der Leitung von Sefton Delmer, einem führenden Mann der PSK, die German News –Service = GNS. Nichts anderes durften die deutschsprachigen Zeitungen und Rundfunksender veröffentlichen als das, was diese Agenturen verbreiteten.

Nach einiger Zeit lockerte man die Personalpolitik, indem man auch Journalisten einstellte, die keine Emigranten waren, aber im Dritten Reich aus politischen Gründen kaltgestellt waren. Nach ein bis zwei Jahren kamen die ersten von der Besatzungsmacht ausgebildeten Redakteure zum Zuge. (Ein eindrucksvolles Bild liefert das von den deutschen Journalisten der ersten Stunde Richard Tüngel und Hans Rudolf Berndorff geschriebene Buch „Auf dem Bauche sollst Du kriechen“, erschienen 1958.) Die Spitze bildete in der US-Zone ein Leon Edel, später Eugene Jolas. Der Chef der Presseoffiziere war der Intelligence Officer Alfred Rosenberg.

Strenge Aufsicht

Die Deutschen Journalisten standen unter strenger amerikanischer bzw. britischer Aufsicht. Sie hatten umzusetzen, was die Psychologische Kriegführung vorgegeben hatte. Hauptziel war, dass „die Deutschen ihre Kollektivschuld eingestanden und von ihrer Minderwertigkeit überzeugt wurden“, wie Helmuth Mosberg in seiner auch als Buch erschienenen Dissertation „Reeducation – Umerziehung und Lizenzpresse im Nachkriegsdeutschland“ schreibt. Jeder Journalist hatte ein Umerzieher zu sein.

Der deutsche Charakter wird gewaschen

Auf die Dauer konnte man die Deutschen nicht allein mit den Zeitungen und Rundfunksendungen der alliierten Militärbehörden abspeisen. So suchte man Deutsche, die geeignet erschienen, neu gegründete Zeitungen zu verlegen. Darüber hat Caspar von Schrenck-Notzing bereits 1965 in seinem grundlegenden Werk „Charakterwäsche“ berichtet, das in immer neuen Auflagen und kürzlich in einer Neufassung erschien. Die neuen deutschen Zeitungs- und Zeitschriftenverleger sollten das „andere Deutschland“ verkörpern, also Menschen sein, die sich von den bisherigen Deutschen deutlich unterschieden. Bei der Auswahl ging es erst in zweiter Linie um fachliche Eignung, vor allem aber um die charakterlichen Eigenschaften.

Die Siegermächte gingen davon aus, dass die meisten Deutschen einen falsch entwickelten Charakter hatten, da sie durch ihre autoritären Familien geprägt worden waren. Wie die neue Elite in der Medienwelt geartet sein soll, das hatte eine Fachgruppe von Wissenschaftlern unter der Leitung von Max Horkheimer erarbeitet (auch er begegnet uns wieder bei den Vordenkern der 68er Revolte) und in einem fünfbändigen Werk „Studies in Prejudice“ vorgelegt, einem Werk, zu dessen Autoren u. a. Theodor W. Adorno, Else Frenkel-Brunswik, Daniel J. Levinson, R. Nevitt Sanford gehörten. Sie wollten die Vorurteile, unter denen die Deutschen angeblich leiden, aufdecken und ausrotten. Wörtlich: „Ausrottung meint Umerziehung, die wissenschaftlich geplant wird.“ Damit sollten „potentiell faschistische Individuen aufgedeckt werden“.

So suchte man Menschen, bei denen die in Deutschland typischen Werte, wie „äußerlich korrektes Benehmen, Fleiß, Tüchtigkeit, physische Sauberkeit, Gesundheit und unkritisches Verhalten“ nicht vorhanden waren, denn diese Eigenschaften verbergen angeblich „eine tiefe Schwäche des eigenen Ichs“.
Man befragte die ins Auge gefassten Persönlichkeiten u. a. danach, wie ihr Verhältnis zu Vater und Mutter war. Bevorzugt wurden Männer, die zu ihren Eltern ein gebrochenes Verhältnis hatten, also nicht durch die autoritäre deutsche Familie geformt waren. Und sie gingen mit gutem Gewissen vor, waren doch, wie sie behaupteten, die Deutschen krank, waren Patienten, die von ihrer Paranoia geheilt werden mussten. Die neuen Zeitungsverleger und Chefredakteure wurden entsprechenden Tests unterzogen, und wenn sich herausstellte, dass sie solche gebrochenen Charaktere hatten, dann kamen sie in die engste Wahl.

Sozusagen als Belohnung erhielten sie die Lizenz für eine Zeitung oder Zeitschrift, natürlich immer noch überwacht von den Presseoffizieren. Die neuen Zeitungsverleger hüteten sich, gegen die vorgegebenen Regeln zu verstoßen, wäre ihnen doch anderenfalls die Lizenz wieder entzogen oder sie hätten ihre Stellung verloren. Die allermeisten funktionierten wie verlangt, wobei auch bald Überzeugungen im Spiel waren, schlagen sich doch die meisten Menschen gern auf die Seite der Sieger (ausführlich dazu Schrenck-Notzing).

Daß eine große Rolle bei der Umerziehung die Prozesse gegen die deutsche Führungsschicht und gegen angebliche und wirkliche Kriegsverbrecher spielten, liegt auf der Hand. Das Verfahren vor dem Internationalen Militärgerichtshof in Nürnberg gegen die Reichsführung sowie die darauf folgenden der amerikanischen Militärjustiz wurden den Deutschen durch die Zeitungen der alliierten Militärregierungen vermittelt. Sie sollten der deutschen Bevölkerung in allen Einzelheiten die Kollektivschuld vor Augen führen, hatte aber gleichzeitig die Aufgabe, die alliierten Kriegsverbrechen wie etwa den Luftkrieg gegen die Zivilbevölkerung zu rechtfertigen oder zu verdecken.

Jeder Journalist hat ein Umerzieher zu sein

Bei all diesen Maßnahmen wurde die Hauptforderung der Psychologischen Kriegführung befolgt: Man muß ein gegnerisches Volk von seiner Führung trennen. Das war bereits ein Ziel der Alliierten im Ersten Weltkrieg, als der Kaiser als bluttriefendes Monster dargestellt wurde. Für alle Zeitungen wie auch beim Rundfunk galt der Grundsatz, dass jeder Journalist ein Umerzieher zu sein hat. Befolgte er das nicht, lief er Gefahr, seine Stellung zu verlieren. Nicht zuletzt das erklärte die Linientreue von Verlegern und Redakteuren (ausführlich dazu Mosberg, Reeducation). Als 1949 die Bundesrepublik Deutschland entstand, ging die Lizenzierung der Presse durch die Militärregierung zu Ende. Aber man hatte in den Jahren 1945 bis 1949 seinen Nachwuchs herangezogen, und der war durch die Schule der von den Militärregierungen überwachten Umerzieher gegangen.

Auch daher erklärt es sich, daß heute die bundesdeutschen Journalisten zwar frei sind in Einzelfragen, daß sie sich aber alle einigen Grundeinstellungen verpflichtet fühlen (müssen), so der deutschen Kollektivschuld und der deutschen Alleinschuld am Ausbruch des Zweiten Weltkriegs.

So wie die Presse im Sinne der Umerzieher umgestaltet wurde, so erging es auch dem Rundfunk und der Filmwirtschaft. Die bis 1945 in Deutschland produzierten Filme wurden zunächst generell verboten; dann gab man ausgewählte Revue- und Unterhaltungsfilme frei. (Noch heute sind zahlreiche Filme verboten.) Die Kinos zeigten zunächst überwiegend englisch- und russischsprachige Filme mit Untertiteln, bis nach den Prinzipien der Umerzieher gedrehte deutsche Filme zur Verfügung standen. (Beispiele: Die Mörder sind unter uns, Film ohne Titel, Rotation)

Umerziehung in Schulen und Universitäten

Parallel lief die Umerziehung in Schulen und Universitäten. Alle Schulbücher wurden verboten. Um Bücher verlegen zu können, benötigte man die Lizenz der Militärregierung. Es bestand erheblicher Bedarf an Neuerscheinungen, nachdem der Alliierte Kontrollrat insgesamt 34.645 Bücher verboten hatte sowie pauschal alle Bücher über den Ersten Weltkrieg und über die Olympischen Spiele 1936; das waren alles in allem drei- bis viermal so viele Bücher wie im Dritten Reich. (Siehe den Befehl Nr. 4 des Alliierten Kontrollrates vom 13. 5. 1946 „Betreffend Einziehung von Literatur und Werken nationalsozialistischen und militaristischen Charakters“ sowie „Liste der auszusondernden Literatur“ mit drei Nachträgen.) Nachdrucke im Uwe Berg Verlag, Toppenstedt 1983/1984.

[…]

[1] Den kompletten Essay als PDF-Datei: Die Umerziehung der Deutschen als Teil der psychologischen Kriegsführung.

[2] Ein höchst brisantes Buch
Im Jahre 2002 erschien Carl Zuckmayers (geb. 1896, gest. 1977) “Geheimreport“, den er im Exil für den us-amerikanischen Geheimdienst OSS* erstellte, als Buch. Er verfaßte 1943 bis 1944 eine Sammlung von Kurzbiographien, um den Amerikanern nach dem für sie siegreichen Kriegsende die Orientierung in der deutschen Kunst- und Kulturszene zu erleichtern, d.h. das Aussortieren der nazistisch belasteten Personen.

Quelle: Vaterland aus dem Exil

 Bemerkung: Wer bis jetzt immer noch glaubt, alles um uns herum entspräche der Wahrheit, scheint in seiner eigenen – zwar in ihn projizierten falschen Wahrheit- Blödheit zu verharren. Die Bequemlichkeit und das Ausschalten des eigenen Geistes lässt es einfach zu, dieser Verbrecherbande auf den Leim zu gehen. Es sollte der Letzte nun kapieren, alles was uns umgibt, alles was uns aufgezwungen wird, ist nichts weiter als eine riesengroße LÜGE!

http://morbusignorantia.wordpress.com/2012/10/01/der-dritte-krieg-gegen-deutschland/

.

Gruß an die Ungläubigen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Kriegswaffe Wetter Chemtrails und H.A.A.R.P. n-tv Beitrag

Wie es heute schon möglich ist, das Wetter künstlich zu manipulieren und als Waffe einsetzen zu können.

.

Der Wetter-Jet-Stream ist über Europa schon in den 50er Jahren „beeinflußt“ worden…..!!!

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die US-Streitkräfte in Afghanistan wollten offenbar westliche Politiker mit Psycho-Tricks auf ihre Seite ziehen. Wie das Magazin „Rolling Stone“ berichtet, sei ein Team für psychologische Kriegsführung auf spezieller Mission unterwegs gewesen: Entscheidungsträger während ihrer Besuche am Hindukusch davon zu überzeugen, sich für mehr Ressourcen und Soldaten stark zu machen. Unter den Zielpersonen war auch Bundesinnenminister Thomas de Maizière.

Bundesinnenminister Thomas de Maiziere wird von US-General Stanley McChrystal im März 2010 im Hauptquartier der Internationalen Schutztruppe für Afghanistan in Kabul begrüßet (Foto: dpa)

Vor allem sei es um hochrangige US-Politiker gegangen. Aber auch der namentlich nicht genannte „deutsche Innenminister“ sei ins Visier geraten. Da der Artikel einen Zeitraum im Jahr 2010 betrachtet, kann nur de Maizière gemeint sein. Manipuliert werden sollten dem Bericht zufolge auch US-Generalstabschef Mike Mullen oder der tschechische Botschafter in Afghanistan. Das Pentagon ordnete an, die Vorwürfe zu prüfen.

Auch John McCain im Visier

Das Magazin beruft sich auf ein Interview mit dem Leiter der Spezialeinheit für „psychologische Operationen“ in Afghanistan, Oberstleutnant Michael Holmes. Er habe die Order von seinem Vorgesetzten General William Caldwell erhalten, sich aber geweigert, weil der Einsatz psychologischer Kriegsführung gegen US-Bürger seiner Ansicht nach illegal gewesen wäre.

„Mir ist es verboten, so etwas gegen unsere eigenen Leute anzuwenden. Wenn man mich auffordert, solche Methoden bei Senatoren und Abgeordneten einzusetzen, dann wird eine Grenze überschritten“, sagte Holmes in dem Interview. Er sei für seine Weigerung bestraft worden. Unter anderem sollten die US-Senatoren John McCain, Joe Lieberman, Carl Levin und Jack Reed manipuliert werden.

„Rolling Stone“ hatte schon McChrystal bloßgestellt

Ein ähnlich explosiver Artikel im „Rolling Stone“ vom selben Autoren hatte im Juni 2010 zur Entlassung von Stanley McChrystal als Kommandeur der Internationalen Schutztruppe in Afghanistan geführt. Er hatte sich in dem Bericht abwertend über ranghohe US-Politiker geäußert und musste deswegen seinen Posten verlassen.

http://nachrichten.t-online.de/psycho-team-der-us-armee-sollte-de-maizi-re-manipulieren/id_44607004/index

…dM. macht das in der Zwischenzeit freiwillig….

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »