Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Moshe Kantor’


Jedes Jahr tagt in Sotchi, Russland, der Valdai Diskussions-Klub für Intellektuelle und Politiker aus Russland und weltweit. 2016 fand das Treffen am 27. Oktober statt.
Der Hauptredner war der russische Präsident, Wladimir Putin. Hier folgt Putins Rede mit englischen Untertiteln. Auszüge und Kommentare hier.

Putin begann seine Rede, indem er argumentierte, das oligarchische “1 Prozent, das unsere Welt beherrscht,” einen substanziellen und gleichberechtigten Dialog mit anderen Akteuren im internationalen Leben aufgegeben habe, keine universellen Institutionen verbessere und versuche stattdessen, die gesamte Welt unter die Fittiche  Ihrer eigenen Organisationen, Normen und Regeln zu bringen. Sie wählten den Weg der Globalisierung und Sicherheit für ihr eigenes geliebtes Selbst, für die Auserwählten und nicht für alle. ”

“Wenn die Mächte, die heute eine Norm oder Regel zu ihrem Vorteil finden, zwingen sie alle anderen, ihr gerecht zu werden. Aber wenn morgen die gleichen Standards ihnen im Wege stehen, sind sie schnell, sie auf den Müllhaufen zu werfen, sie veraltet zu erklären, oder sie versuchen, neue Regeln zu setzen. “

Sie haben terroristische Gruppen geschaffen und bewaffnet, deren grausame Aktionen Millionen von Zivilisten in die Flucht geschickt, Millionen von Vertriebenen und Immigranten gemacht und ganze Regionen ins Chaos gestürzt haben.”

Wir sahen dasselbe mit Al-Qaida. “Die Wahrheit ist, es gibt keine islamische Armee oder terroristische Gruppe namens Al-Qaida (oder ISIS), und jeder informierte Geheimdienst-Offizier weiß das. Aber es gibt eine Propagandakampagne, um die Öffentlichkeit an die Anwesenheit einer verstärkten Einheit glauben zu lassen, die den “Teufel” nur darstellt, um die Fernsehzuschauer dazu zu bringen, eine einheitliche internationale Führung für  einen Krieg gegen den Terrorismus zu akzeptieren. Das Land hinter dieser Propaganda sind die Vereinigten Staaten. “

“Die modernen Länder haben alle Attribute der Demokratie: Wahlen, Redefreiheit, Zugang zu Informationen, freie Meinungsäußerung. Aber selbst in den fortschrittlichsten Demokratien hat die Mehrheit der Bürger keinen wirklichen Einfluss auf den politischen Prozess und keinen direkten und wirklichen Einfluss auf die Macht. ”

In seiner Rede verwies Putin auch auf die Massenpropagandamaschine, die die Mainstream-Medien sind. Er wies auf die große Lücke hin, die zwischen den Interessen der Menschen und denen der Elitebibt.

Putin setzt sich mit einer NATO-Drohung gegen Russland auseinander – die darauf zurückzuführen sei, dass westliche Spitzenpolitiker für inländisches Versagen und für den militärisch-industriellen Komplex  einen Sündenbock brauchen.

Bemerkungen
Herr Putin, ich stimme  allem, was Sie über die “Mächte”, die NATO und ihre Führer sagen, zu: Man konfrontiert Sie – weil  großes Geld im Spiel ist. Es ist richtig, daß diese Kräfte nicht zugunsten ihrer Völker handeln. Ich finde es toll, dass Sie gegen Chodorkowski und Jakob Rothschild, die Russland geplündert haben, vorgegangen sind.

Das war mutig und richtig. Und ich finde es toll, dass Sie sagen, Sie wollen die Bank von Russland aus dem Griff von Rothschilds FED befreien. Alle Nationen sollten es ebenfalls tun.

Gut, Mr. Putin, wenn Sie fragen, wer tatsächlich der “Ultra” ist, stimme ich zu, dass Sie eine Pointe haben

 

Doch das alles stellt die Frage: Wie ist es um Sie bestellt, Mr. Putin? Haben Sie und Ihre Beamten die Interessen der Russen und Europäer oder die der Oligarchen und der Bürokratie verfolgt?
Das russische Volk wird immer ärmer. Die Stimmung ist unter Russen düster – – 40% sind arm und diese Zahl wächst

Ist es richtig, was die Moscow Times am 23 Jan. 2017 schrieb: Putin und seine Kumpels werden niemals den Liberalen das Recht geben, ein Land zu ändern, das sie meinen,  ihnen allein gehöre.

1) Keine Internet-Rede-Freiheit
The Moscow Times 10 Febr. 2017: Von der Ukraine, Syrien oder Religion auf Sozial-Medien in Russland zu schreiben hat sich zu einem gefährlichen Geschäft entwickelt. Die falsche Sache im Internet zu tippen könnte Ihnen jetzt eine strengere Strafe einbringen, als wenn Sie ihre Frau schlagen.
Der jüngste Bericht über Internet und Medienfreiheit in Russland, von der internationalen Menschenrechts-Gruppe Agora veröffentlicht, zeichnet ein düsteres Bild. Seit Beginn des Jahres 2015 wurden mindestens 47 Personen für ihre Aussagen online eingesperrt.

Viele mehr sahen ihre Websites und Blogs als extremistisch oder blockiert von der Regierung eingestuft. Andere erhielten Bedrohungen oder wurden körperlicher Gewalt ausgesetzt, nachdem sie ihre Ansichten online ausdrückten.
66-84 mio. Russen waren 2016 internet-aktiv.

2) Letztes Jahr stufte das Freedom House Russland  auf der Internetseite  Freiheitstafel Russland als Nummer 52 von 65 Ländern ein,  hinter Weißrussland, Libyen und dem Sudan zurückgeblieben. Im Freiheitsindex, der von Reportern ohne Grenzen veröffentlicht wurde, besserte sich Russlands Einstufung um 4 Stufen von Nummer 152 auf 148.
Russland fehlt die Meinungsfreiheit auf einer Skala, die seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion nicht mehr  gesehen wurde, sagten Rporter ohne Grenzen.

Im Jahr 2016  eröffnete russische Strafverfolgungsbehörden  298 Strafverfahren gegen Menschen wegen  ihrer Online-Erklärungen. Davon wurden 29 verurteilt und inhaftiert. Drei wurden obligatorisch in psychiatrische Krankenhäuser geschickt. Die durchschnittliche Gefängnisstrafe im Jahr 2016 für Online-Straftaten war zwei Jahre, “Im Jahr 2016 registrierte Agora 24.000 Fälle, in denen eine Form von Online-Inhalten verboten wurde.
Kommentar:
Somit sind sie für die EU und Angela Merkel ein schlechte Beispiel. 

3) Deutsche Welle 18 Sept. 2014: Die Kreml-Hardliner haben Präsident Putins Ohr gewonnen: Sergej Iwanow, Sergej Shoygu und Igor Sechin. Alle drei Männer gehören zu den sogenannten “Siloviki”, wie auch Putin, was sich auf die einheitlichen Sicherheitsdienste wie die Militär- und Geheimdienste bezieht. Ivanov ist ehemaliger KGB-Mann, der derzeit als Putins Stabschef dient. Shoygu ist General und Verteidigungsminister seit 2012. Er kommt an zweiter Stelle nur nach Putin hinsichtlich seiner Beliebtheit. Sechin ist ehemaliger Geheimagent und einer der vertrauenswürdigsten Berater Putins.

4) Was ist mit Ihrer berüchtigten Geheimpolizei, dem FSB,  deren Chef Sie waren, genau wie Präs. Bush Sr. der Chef der ebenso berüchtigten CIA war? Die Schläger des FSB unterliegen laut Soldatov & Borogan  keiner Kontrolle, während das KGB doch der sowjetischen Duma unterlag. Laut der The Moscow Times 19 Sept. 2016 übertragen Sie dem FSB alle Polizei- und Überwachungsaufgaben  und beleben damit de facto das KGB noch einmal – Ihre Mutter-Organisation?

5) Was ist mit den vielen Morden unter Ihren Kritikern?
The Business Insider 11. March 2018: Alexander Litvinenko, Anna Politkowskaja, Natalia Estemirowa, Stanislaw Markelow und Anastasia Baburova, Boris Nemzow, Boris Beresowski, Paul Klebnikow, Sergej Yushenkow waren Putin-Kritiker und wurden ermordet.

6) Was ist mit dem verborgenen Panama Geld Ihres Kumpels und Strohmann, Roldugin? Laut  The Guardian 3 April 2016, habe ein Netzwerk  von geheimen Offshore-Deals und großen Krediten im Wert von $ 2 Milliarden  eine Spur zu Russlands Präsidenten, Wladimir Putin hinterlassen.
Putin hat diese Spur eingestanden – sagt bloss, das Geld endete bei seinem Freund!

7) Was ist mit Ihren jüdischen Oligarchen in und um Ihre Regierung?

Sind sie gewählt? Ich glaube nicht! Und dennoch haben sie anscheinend grossen Einfluss. Werfen wir mal einen Blick auf diese Liste:

Roman Abramovich –  jüdisch-russischer  Oligarch, enger Freund von Boris Jelzin und Unterstützer Putins, Mitglied der Duma, Putin änderte das Gesetz, damit Abramowitsch zum zweiten Mal im Oktober 2005 zum Gouverneur der Region Tschukotka ernannt werden konnte

Pyotr Aven – Jüdischer Banker, Eigentümer der größten russischen Privatbank (Alfa Bank), unterhält Verbindungen zu Putin und vielen anderen Regierungsvertretern seit den 90er Jahren

Oleg Deripaska – Jüdischer Oligarch, CEO von RUSAL (größte Aluminiumfabrik der Welt), Präsident von ENPLUS, eng verbunden mit dem Kreml, „100% loyal zu Putin“, „der Oligarch an Putins Seite“, persönlicher Freund von Nathaniel Rothschild

Leonid Fedun – Jüdischer Oligarch, VizePräsident des Main Directorate for Strategic Development and Investment Analysis (LUKoil),  hat von Putin den „Orden für die Verdienste ums Vaterland Vierter Klasse“ erhalten, Eigentümer verschiedener Fussballclubs und Hauptinitiator hinter den Kampagnen im russischen Fussball gegen „Fremdenfeindlichkeit“ und „Antisemitismus“.

Mikhail Fridman – Jüdischer Oligarch, Mitglied der „Public Chamber“ (von Putin gegründet), „Exzellente Beziehungen zum Kreml“, einer der Gründer des Russisch-Jüdischen Kongresses

 

 

Moshe Kantor – Jüdischer Oligarch, „Putins Verbündeter“, Präsident des Europäisch-Jüdischen Kongresses, Chef von ACRON (russischer Chemie-Gigant). Ausserdem ist er Vorsitzender des jüdischen Europäischen Rates für Toleranz und Versöhnung, der hinter Jüdin Merkels “Hassrede-Manie” steht

German Khan – Jüdischer Oligarch, Mitglied des Russisch-Jüdischen Kongresses, „gute Beziehungen zum Kreml“

Alexander Mamut – Jüdischer Oligarch, Mitglied der „russischen“ Mafia, hat Mittelsmänner in Putins Regierung sitzen (z.B. Igor Shuvalov)

Leonid Mikhelson – Jüdischer Oligarch, Eigentümer von NOVATEK (Erdgasfirma), das meiste seines Vermögens verdient er durch Veträge mit Putins GAZPROM

Mikhail Prokorov – Jüdischer Oligarch, Eigentümer von russischen Gold- und Nickelfabriken

Arkadij Rotenberg – Jüdischer Oligarch, JudoPartner von Putin, Bruder des

jüdischen Oligarchen Boris Rotenberg, eines Kindheitsfreundes von Putin, hat sein Vermögen mit Hilfe Putins gemacht.

Eugene Shvidler – Ein weiterer jüdisch-russischer Oligarch, hauptsächlich im Rohstoffhandel tätig

Viktor Vekselberg – enge Beziehungen zum Kreml, jüdischer Oligarch

Anatoli Chubais – einflußreiches Mitglied der Regierung unter Jelzin, Mafia-Insider, bekommt Preise von Putin verliehen, er kontrolliert die Staatsunternehmen RAOUES und RUSNANA, Jüdischer Oligarch

Sergej Kirienko – Unterstützer Putins, Leiter von ROSATOM (Staatsunternehmen), hat die Kontrolle über den kompletten Nuklearsektor Russlands, Jüdischer Oligarch

Mikhail Fradkov – Jüdischer Geheimdienstler, Chef des russischen Geheimdienstes FSB (KGB)

Isaak Kalina – Chef des Erziehungswesens in Russland, Jude, hat den Auftrag gegen die „Verfälschung“ der Geschichte zu arbeiten (damit ist hauptsächlich die Geschichte des 2.Weltkrieges gemeint)

Vladimir Kogan – Jüdischer Banker, „Putins Banker“, auch privater Freund Putins, hielt und hält verschiedene Posten in der russischen Regierung

Mikhail Lesin – jüdischer „Pressezar“ Russlands, er hat Putins Wahlkampfkampagne entworfen, er ist der Kopf hinter RUSSIA TODAY

Gleb Pavloskij – Jüdischer Berater Putins, er ist maßgeblich an Putins Öffentlichkeitsarbeit beteiligt

Igor Yusufov – Jüdischer Geschäftsmann, hielt verschiedene Posten in Putins Regierung, momentan sitzt er im Direktorat von GAZPROM

Boris Spiegel – Jüdischer Oligarch, enge Verbindung zu Putin und zum Kreml, er ist maßgeblich an Anti-Rassismus Gesetzen beteiligt, die von Putin umgesetzt werden

7) Beraten Ihre beiden Mentoren, der Fashcist Alexandr Dugin, der ihnen rät, Europa zu erobern und das  Eurasische Imperium von Lissabon nach Vladivostock zu gründen und Chabad Lubavitch Rabbi Berel Lazar Sie im Interesse Ihres Volkes und der Menschheit??

Ist es so, Mr. Putin, dass Sie nur die – viele, zugestanden – Sünden des Westens sehen, während Sie ihren eigenen gleichwertigen Fehlern gegenüber blind sind?
In früheren Zeiten hatte man Worte für ein solches Verhalten: Heuchelei und Demagogie!

http://new.euro-med.dk/20170214-putins-valdai-ansprache-total-korrekte-einschatzung-westlicher-demokratischer-autokratie-jedoch-er-vergisst-seine-eigene-noch-strengere-autokratie.php

.

….man muß schon selbst ein Demagoge sein um dieses Verhalten dem Präsidenten Putin so anzulasten. Daß diese Leute evtl. zu seinem politischen Plan gehören, kommt dem Schreiber leider nicht in den Sinn. Das grenzt schon an eine Phobie.

.

Gruß an die derz. politische, ruhige und überlegte Lage

Der Honigmann

.

.

Gruß an

Read Full Post »


Die deutsche Bundesregierung hat Gesetze gegen Falschmeldungen”, d.h. die unangenehme Wahrheit über ihr eigenes Versagen, angekündigt, um bei der nächsten Wahl nicht verdrängt zu werden.

Solche diktatorische Unterdrückung der freien Rede wird nur von Menschen / Regierungen, die schlimme Dinge zu verbergen haben eingeführt – und Angst, dass ihre Gehirnwäsche der Wähler durch ihre jüdischen Medien  nicht stark genug ist, um die Wahrheit zu verbergen.

Merkel und Co. haben schlimme  Dinge zu verbergen – obwohl jeder in der Lage sein sollte, sie sehr deutlich zu sehen

“Unsere Straßen und Plätze sind unter MIGRANTEN-KONTROLLE”
The Express 16 Dez. 2016: Das bald vorstehende Jubiläum der Kölner Sex-Attacken veranlasste den CSU-Politiker Markus Söder, die Schuld für die “sich verschlechternde Sicherheitslage des Landes” der Massenmigration zuzuschieben, “die die Bürger im Stich lässt und “verunsichert”.
Unsere Frauen und Töchter haben immer mehr Angst vor sexuellen Übergriffen. Der Staat muss entschiedener als in der Vergangenheit handeln.

“Letztes Jahr haben wir die Kontrolle über unsere Grenzen verloren. Jetzt fangen wir an, die Kontrolle über Straßen und Plätze zu verlieren.

In dem folgenden Video sagt ein MdEP-Abgeordneter von der Minderheit die Wahrheit vor dem EU-Parlament: Illegale Einwanderer kommen nach Europa und denken, dass sie ein Recht haben, unsere Frauen und Kinder zu vergewaltigen und zu ermorden – unter Bezugnahme auf die Vergewaltigung und Tötung eines 19-jährigen Mädchens in Freiburg – und gibt dem EU-Parlament die Schuld , weil es nichts dagegen unternommen habe.


Natürlich wird de Graaf vom Parlaments-Vorsitzenden, Martin Schultz, und einer progressiven Feministin als Rassist  beschimpft. So benimmt sich die freimaurerische und luziferische NWO.

Unten sehen sie, was auf europäischen Strassen zum Alltag geworden ist

Söder sagt: “Wenn sich die Bürger nicht mehr sicher fühlen, wenn sie Nachbarschaften besuchen, verliert der Staat seine Autorität … es geht jetzt um die Sicherheit der Heimat”, sagte er  einer deutschen Zeitung.

Fast 50 Migranten werden jeden Tag aus Deutschland abgeschoben, aber mit Hunderttausenden von gescheiterten Asylbewerbern, “braucht das Land einen größeren Plan”.
Fast 1310 Opfer reichten nach den Silvester-Abend-Attacken in Köln im vergangenen Jahranzeige  bei der Polizei ein, aber 820 Vorfälle wurden von der Polizei nicht untersucht.

Deutschland erlebt eine Serie des Vandalismus gegen christliche Symbole.

“MERKELS SCHANDE”
The Express 13 Dec. 2016: Erschütternde Zahlen  zeigen, dass 2.125 Menschen sexuell überfallen, 199 vergewaltigt und 380 in Schwimmbädern durch eine Kombination von Flüchtlingen oder ausländischen Staatsangehörigen in diesem Jahr belästigt wurden.

Es gab auch 319 Morde und versuchte Morde, die von Ausländern und Migranten 2016 verübt wurden, von denen 14 an Kindern. Migranten waren seit Jahresbeginn für 59 Terror-Anschläge und 112 Brandstiftungen in Merkels land verantwortlich.

Diese Karte zeigt, wo die Überfälle stattfanden 


************************************************************************************

Nun ist die jüdische Frau Merkel nicht die einzige Lokomotive für die Pharisäer / Zionistische NWO.

Großbritanniens Theresa May hat auch  dieser jüdischen Bewegung für ihre Unterstützung, Ministerpräsidentin zu werden, ihre Seele verkauft.

Occidental Observer 14 Dec. 2016: Moshe  Kantor,  Präsident des Europäischen Jüdischen Kongresses, sagte:

“Wir begrüssen die historische Entscheidung Grossbritanniens, Antisemitismus zu definieren, insbesondere  angesichts der zunehmenden Überfälle auf Juden. Wir müssen nun entgegensehen, dass andere europäische Regierungen  dem Beispiel Grossbritanniens folgen.

Am 20. November 2013 schrieb ich: Unter dem Vorsitz von Prof. Yoram Dinstein, Israel,  hat der Europäische Rat für Toleranz und Versöhnung (ECTR), eine NGO, die 2008 vom angeblich jüdischen Aleksander Kwasniewski  – (ehemaligem polnischem Ministerpräsidenten; ob früher Izaak Stoltzman oder nicht: er wird von fast allen jüdischen Organisationen geehrt) – und dem Mit-Vorsitzenden, dem Präsidenten des Europäischen Jüdischen Kongresses, Moshe Kantor (links), gegründet wurde (dem EU-Parlament) einen Europäischen National-Statut-Rahmen für die Förderung der Toleranz vorgelegt, damit es durch die Gesetzgeber der EU-Staaten als Gesetz erlassen werden kann.

Moshe Kantors website: “Die Verfasser des Dokuments sind eine Gruppe von Experten und bestehen aus:  Yoram Dinstein (professor, Israel), Ugo Genesio (Richter), Rein Müllerson (prof. London), Daniel Thürer (ECRI und verknüpft mit dem israelischen College of Management Academic Studies) sowie Rüdiger Wolfrum (Professor, Heidelberg).”

Das Papier wurde im Internet durch das EU-Parliament veröffentlicht.

Kantor bezieht sich nun auf die Entscheidung der britischen Regierung, eine “rechtsverbindliche Definition” zu verabschieden, die von Polizeikräften, Räten, Universitäten und öffentlichen Gremien verwendet wird. Das macht das Gesetz scharf in die Richtung, die Juden zu einer rechtlich geschützten Gruppe zu machen und sie über Kritik zu erheben.
Es würde sicherlich die Diskussion über alle nicht-schmeichelhaften Beispiele des jüdischen Gruppenverhaltens einschränken.

Die Annahme der neuen Definition von Antisemitismus wurde offiziell von Premierminister Theresa May in einer Rede an die konservativen Freunde Israels angekündigt.
War dies Rückzahlung für die große Unterstützung, die sie von der organisierten jüdischen Gemeinde in ihrem Versuch erhielt, Premierminister zu werden?

Die Definition, die von der Internationalen Holocaust-Erinnerungsallianz (IHRA) entworfen wurde, ist weitgehend dieselbe, die im Antisemitismus-Bewusstseins-Gesetz enthalten ist, das leise durch den US-Senat ging. Das Ziel scheint ein globaler Standard zu sein, um die freie Rede über die jüdische Macht zu unterdrücken.

-Verleumderische, entmenschlichende, dämonisierende oder stereotype Behauptungen über Juden als solche oder die Macht der Juden als kollektiv – wie insbesondere, aber nicht ausschließlich – der Mythos über eine weltjüdische Verschwörung oder von Juden, die die Medien, die Wirtschaft, die Regierung oder andere gesellschaftliche Institutionen kontrollieren.

– Juden der Verantwortlichkeit für wirkliches oder vermeintliches Fehlverhalten einer einzelnen jüdischen Person oder Gruppe oder sogar für von Nichtjuden begangene Handlungen zu beschuldigen.

Ausdehnung der Reichweite, der Mechanismen (z. B. Gaskammern) oder der Intentionalität des Völkermordes am jüdischen Volk  durch das nationalsozialistische Deutschland und seine Anhänger und Komplizen im Zweiten Weltkrieg (Holocaust).

Und mehr

Angesichts der natürlichen Schlussfolgerung daraus ist es schwer, an irgendwelche Beschreibungen von spezifischen jüdischen ethnischen Verhaltensweisen zu denken, die nicht von diesen ausgedehnten Definitionen abgedeckt sind.

Kommentar
So, hier sind wir: Die jüdische Elite verweigert uns alle Gedanken über ihre Welthegemonie zu sagen oder schreiben  und haben doch die Macht, der Welt zu diktieren, was wir sagen, schreiben oder denken dürfen!

Sie können das tun, weil sie den Geist der  politischen Führer der Welt jüdisch gemacht haben – auch in den Fällen, in denen diese Führer keine jüdischen Gene – wie Adolf Hitler, Angela Merkel und Wladimir Putin, der König der Juden und hier – haben. Und sie beherrschen die Quelle des Geistes ihrer eigenen pharisäischen luziferischen NWO: und zwar Hollywood.

Donald Trump hat seine Seele dem zionistischen Israel ganz verkauft (Video unten). Denn wenn Führer das nicht tun und nicht Mitglieder einer Freimaurerloge sind – d. h. Judentum für Nicht-Juden – werden sie ihre hohen Positionen nicht erlangen.

Read Full Post »


Kurzfassung: In Grossbritannien ist ein ”Skandal” in der Labour Party ausgebrochen; Die Partei ist gespalten, weil der frühere London-Bürgermeister, Ken Livingstone, von der Partei suspendiert worden ist. Warum? Er hat sich des schrecklichen Verbrechens schuldig gemacht, denjenigen, die die Wahrheit hassen, die Wahrheit zu sagen: dass Hitler mit den Zionisten zusammenarbeitete, um die Juden Deutschlands nach Palästina zu schicken – mitsamt ihrem Gut und Habe.

Danach brach die zionistische Hölle los: Der grösste Parteienspender, ein Jude, entzog der Partei seine milden Gaben, Moshe Kantor, Präsident des Zentralrats der Europäischen Juden (und Mitglied des berüchtigten ECTR, das still und leise die EU beschwätzt, auf alle Kritik von Juden und Israel gnadenlos niederzuschlagen), beorderte dem Labour-Chef , Null-Toleranz-Politik gegen Antisemitismus, d.h. gegen alles, was er nicht mag,  einzuführen.

Auf der anderen Seite erlebte ich mehrere beleidigende, wenig begründete und beschimpfende Kommentare nach meinem fundierten Artikel über die jüdische Herkunft  Adolf Hitlers. Ich sehe immer noch Israel als die zionistische Synthese des Zweiten Weltkriegs und die These zum 3. Weltkrieg

Hitler ist nach wie vor eine religiöse Figur: Für viele ist er der Messias. Ein Kommentator gestand, Hitler sei seine Religion – er habe keine andere. Den Zionisten, die Hitler schufen,  ist er der dringend benötigte Teufel, durch den sie jede Kritik an ihren diabolischen Heiligtümern: Rothschilds Wall Street, London City und Israel  mittels eines Worts “Antisemitismus”, bestrafen können. 

In diesem Artikel nimmt der bekehrte Jude, Henry Makow, u.a. ein Buch des Juden Edwin Black (1984) durch, in dem die intime Zusammenarbeit zwischen den Nazis und den kräftig bevorteilten Zionisten, um die Juden nach Palästina in Rothschilds Kolonien zu überführen, detailliert beschrieben wird. Schon 1933 wurde das im Haavara-Transfer-Abkommen festgelegt. Der Bericht wurde  1993 vom Historiker Mark Weber nochmals herausgebracht.

Danach wurden 1933-1941 um die 60.000 Juden freiwillig nach Palästina umgesiedelt.

Die Zionisten waren völlig legal, arbeiteten mit der Gestapo zu sammen, behielten ihre Fahne, ihre Zeitung, in ihren Schulen wurde Hebräisch gesprochen, und Hitler persönlich unterstützte sie in jeder Hinsicht. Sie verachteten die Assimilations-Juden und sagten, sie verdienten, verfolgt zu werden. Yitzhak Gruenbaum, ein berühmter Zionist, verkündete: “Eine Kuh in Palästina ist mehr wert als alle Juden in Polen.”

 “Die Echten (orthodoxen) Thora-Juden” schreiben:  Nazi-Propagandist und Jude Julius Streicher vorm Nürnberger Tribunal: “Ich habe nichts mehr gesagt, als Wiederholungen dessen, was die führenden Zionisten sagten.”  Es ist klar, dass er die Wahrheit sagte. Andere sagten das Gleiche.
Es ist die uralte Absicht des Zionismus, absichtlich  überall, wo es möglich ist, Antisemitismus anzuzetteln. Tatsächlich sind Hass auf Juden und jüdische Leiden der Sauerstoff der zionistischen Bewegung. Hitler tat alles, was die Zionisten wollten.

Der Zionismus-Gründer, Theodor Herzl, schrieb in seinem Tagebuch, nachdem er festgestellt hatte, dass er die deutschen Juden nicht nach Palästina in James de Rothschilds Neusiedlungen dort treiben konnte: “Die Antisemiten werden unsere zuverlässigsten Freunde werden, die antisemitischen Länder unsere Verbündeten.” 

Hitler wurde u.a. von den Zionisten in Rothschilds Wall Street, FED, Rockefellers Standard Oil, Ford finanziert. Ihre IG Farben betrieb Auschwitz – u.a. um die überlebenden Juden unter Druck zu setzen, um nach Palästina zu reisen.
Dass der Holocaust in Auschwitz stattfand, ist mir von einem ”arischen” SS-Meldefahrer überzeugend berichtet worden. Jedoch, die 6 Mio. Opfer, die die zionistische Holocaust-Religion uns immer wieder ins Gesicht schleudert, ist unwahr: Laut dem Jüdischen Weltalmanach, gab es 1948 weltweit 440.000 mehr Juden als 1933. So, der Aderlass muss begrenzt gewesen sein – um so mehr, wie es beim Kriegsausbruch nur um die 500.000 Juden in Deutschland gab, und 150.000 davon waren in der Armee!

Hitler ist für die Zionisten-Herrschaft über die Welt mittels des einen Worts ”Antisemitismus” und eines kolossalen indoktrinierten Schuldkomplexes – selbst unter denjenigen,  denen die Juden ihre Rettung verdanken – heute noch von unschätzbarer Wichtigkeit. Und für viele Deutsche ist er der Messias. 

*

Eine  Pressemitteilung der zionistischen Antidefamation League  drängte Trump, sich  seine Verwendung der Phrase “Zunächst Amerika”  nochmals zu überlegen und besagte, sie würde von “so genannten  “Anti-Semiten” benutzt, die versuchten, die Nation aus dem 2. Weltkrieg zu halten.” (InfoWars 30 April 2016).

*

Adolf Hitler´s Gespenst hat nun die Britische Labour Partei gespalten – und die Massenmedien in zionistischem Besitz erzürnt.Man-berates-Livingstone

Labours Einpeitscher Mann, schilt Ken Livingstone wegen “Antisemitismus”.

The Daily Mail 1 May 2016: Es ist lächerlich, Ken Livingstone antisemistisch zu nennen. Ich verließ gerade die Westminster Studios der BBC am Donnerstag, als Herr Livingstone in einen überreizten Knoten politischer Reporter trat. Sie sahen aus wie das, was sie sind – gleichzeitig ein Rudel schnappender Wölfe, summend vor Selbstgerechtigkeit und eine Herde von blökenden, konformistischen Schafen, alle denken und sagen genau das Gleiche.
Aber warum kümmern sie sich nie um muslische Juden-Phobie?
The Daily Mail 1 May 2016Dies ist Rassenkrieg. Labour in der Mitte der Kernschmelze. Corbyns wahrgenommenes Scheitern, den Antisemitismus effektiv zu konfrontieren, hat Misstrauen unter seinen jüdischen Kollegen erzeugt. Dieser Verdacht hat wiederum Gegenverdacht auf der Seite des Corbyn-Teams erzeugt.
Aber es ist auch eine Darstellung, wie tief der Krebs des Antisemitismus in die Knochen der Labour Party gefressen hat. Im Jahr 2016 glauben Labour-Abgeordnete, ihr eigener Führer habe Listen ausgearbeitet, wo   sie offiziell als illoyal benannt werden, weil sie Juden sind.

Welt-regierende Zionisten stecken hinter diesem Zank
 The Telegraph 29 April: David Abrahams, ein grosser Parteienspender, entzog der Partei seine Unterstützung  wegen des  Anti-Semitismus-Skandals.
Dr. Moshe Kantor, Präsident des Europäischen Jüdischen Kongresses, hat Labour-Führer Jeremy Corbyn aufgerufen, Null-Toleranz-Politik gegen  Antisemitismus einzuführen.
(Moshe kantor ist der rabbiate Mann im ECTR, das die EU dazu bewegt, auf jede Art der Intoleranz gegenüber Juden niederzuschlagen).

Die jüdischen britischen Lords sind wütend, und fordern Livingstones Kopf auf einem Teller!

Isaac-herzogThe Independent 30 Apr. 2016:  Der Leiter der israelischen Arbeiterpartei, Isaac Herzog (rechts), hat Jeremy Corbyn geschrieben, um zu sagen, er sei “entsetzt und empört” wegen Beispielen von angeblichem Antisemitismus in der Labour Partei..
Herzog lud Herrn Corbyn ein, um das israelische Holocaust-Museum zu besuchen, um labour zu verhelfen,  ” die Geißel des Antisemitismus” besser zu verstehen.
Im Laufe der letzten Woche war Herr Herzog selbst in die Kritik geraten, nachdem er verfilmt wurde, während er vor Aktivisten erzählte: “Wir müssen aufhören,  den Eindruck zu geben, dass wir ‘Araber-Liebhaber’ sind”.
Im Februar distanzierte Herr Herzog sich von Herrn Corbyn und beschrieb ihn als “naiv”.
Kommentar: Was zum Donnerwetter geht die Haltung einer britischen Parti  Israel an? Nun, das tut sie dank ihres Geschenks der Wall Street/London City, der Rothschilds, nämlich dem Zionisten Adolf Hitler  (siehe unten) – vor dem die Briten die Juden retteten – im Namen der frankistischen Rothschild-Zionisten.

Auf der anderen Seite erlebte ich mehrere beleidigende, wenig begründete und beschimpfende Kommentare nach meinem fundierten Artikel über die jüdische Herkunft des unbekannten Adolf Hitlers. Ich sehe immer noch Israel als die zionistische Synthese des Zweiten Weltkriegs und die These zum 3. Weltkrieg

Hitler ist nach wie vor eine religiöse Figur: Für viele ist er der Messias. Ein Kommentator gestand, Hitler sei seine Religion – er habe keine andere. Den Zionisten, die Hitler schufen,  ist er ihr dringend benötigter Teufel, durch den sie jede Kritik an ihren diabolischen Heiligtümern: Rothschilds Wall Street, London City und Israel  mittels eines Worts “Antisemitismus”, bestrafen können. 

Anfang dieser Geschichte: The Independent 28 April 2016Der ehemalige London-Bürgermeister, Ken Livingstone, sagte: “Erinnern wir uns mal daran, dass als Hitler 1932 seine Wahl gewann (tat er nicht), war seine Politik damals, dass Juden nach Israel umgesiedelt werden sollten. Er unterstützte den Zionismus – dies war bevor er verrückt wurde und 6 Mio. Juden ums Leben brachte”.

Also, Londons ehemaliger Bürgermeister spricht die Wahrheit (abgesehen von den übertriebenen 6 Mio. Juden) – wie ich es auch geschrieben habe – und wird sofort von der Labour Partei suspendiert!! Denn man will natürlich nicht die Rothschild-Zahlmeister/Machthaber und ihr Produkt, Israel, stossen.
Was Livingstone sagt, ist dass Israel in Zusammenarbeit zwischen Hitler und den Zionisten (den Rothschilds) schon lange geplant war.

Das Folgende ist vom Illuminaten- und Freimaurerei-Bekämpfer, dem jüdischen Henry Makow, der zum Christentum konvertiert hat. Makow lebt in Kanada.

Henry Makow April 30, 2016: Zionismus, Kommunismus und Judentum sind gleichbedeutend mit einer Geist- und Seelen-Brecher-Tyrannei,  die neue Weltordnung benannt. Die Behandlung von Ken Livingstone und Menschen wie ihm ist der Beweis. In der Tat, Zionisten und Nazis arbeiteten Hand in Hand, wie das Haavara Transfer-Abkommen  laut dem jüdischen Autor Edwin Black dokumentiert.

haavara-transfer

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

**********

Wenn es Hitler nicht gäbe, hätten die Zionisten  ihn erfinden müssen. Vielleicht taten sie es. (Hitler war genetisch Jude und Hier).

Der Zionismus war “die einzige getrennte politische Philosophie, die im  Dritten Reich gebilligt wurde.”

Hitler war ein Geschenk des Himmels für Israel
vom 18.August 2009
von Henry Makow Ph.D.

Dieser Bericht wurde  von Mark Weber: The Journal of Historical Review, July-August 1993 (Vol. 13, No. 4), pages 29-37. wiederholt und wohl ergänzt.

transferagreement1Die Zahlen vom jüdischen Autor,  Edwin Black, im Transfer Agreement erzählen die Geschichte. Im Jahr 1927 hielten sich etwa 15.000 von 550.000 Juden in Deutschland für Zionisten. Das sind weniger als 2%.

Die überwiegende Mehrheit der deutschen Juden lehnten ” den Zionismus als inneren Feind” entschieden ab. Sie waren Deutsche. Achtzig tausend hatten in den Schützengräben gekämpft und 12.000 waren gestorben (Im 1. Weltkrieg. Im 2. Weltkrieg haben etwa 150.000 Juden für Hitler gekämpft. Ich habe einen von ihnen gekannt). “Nirgendwo war der Widerstand der Juden [gegen den Zionismus] so weit verbreitet, prinzipiell und wild wie in Deutschland”, schrieb ein zionistischer Historiker.

DANK HITLER
emigrierten 60.000 deutsche Juden nach Israel zwischen 1933 und 1941. Dank eines “Transfer-Abkommens” zwischen Nazis und Zionisten wurde jüdisches Eigentum im Wert von 100.000.000 $ in Form von deutschen Industrieexporten nach Israel übertragen und verwendet, um  israelische Infrastruktur aufzubauen. Das Transfer-Abkommen brachte Werkzeuge, Rohstoffe, schwere Maschinen, Geräte, Landwirtschaftsmaschinen sowie Arbeit und Kapital zur Finanzierung der Expansion. Viele der wichtigen israelischen Branchen wie Textilien und die nationalen Wasserwerke wurden somit gegründet. (Pp. 373.379).

Dies geschah zu einer Zeit, als es nur 200.000 Juden in Palästina gab, darunter auch viele antizionistische religiöse Juden. Der Tageslohn eines jüdischen Arbeiters in Palästina war 1 $ pro Tag. Es gab 800.000 palästinensische Araber.

DANK HITLER
wurde der Kern der deutschen jüdischen Gemeinden zusammen mit ihrem Vermögen  aufgezogen und nach Palästina übertragen. “Viele dieser Menschen durften tatsächlich Teile von ihren Häusern und Fabriken –ja, grobe Teile ihrer Existenzen übertragen.” (379)

Im Jahr 1937, als die Briten vorschlugen,  Palästina in zwei Staaten zu teilen, fragten sich die Nazis, ob sie  nicht durch die Schaffung “eines jüdischen Vatikans”, der dem Ableben  Deutschlands gewidmet ist, gemacht hätten. Aber Hitler wies alle Abweichler zurück und bestand darauf, die Übertragungsvereinbarung forzusetzen und sie auch auf andere Länder auszuweiten. Italien, Rumänien, Ungarn und einige andere Länder unter faschistischem Einfluss machten ähnliche Abkommen. (378)
Hitler hasste die Juden so sehr, dass er ein Land für sie baute. Er hätte all ihr Eigentum nehmen und sie hinaustreten können, aber das wäre antisemitisch gewesen.

Was hatte Hitler davon? Nun, die Zionisten erweiterten tatsächlich den Nazi-Handel mit deutschen Waren im gesamten Nahen Osten als Zwischenhändler. Ja, sie haben einfach mit den Nazis gehandelt, sie agierten  als ihre Agenten. Die Nazis haben auch eine Menge  Jaffa-Orangen importiert und wurden von vielen Juden befreit.

Der Jüdische Weltkongress musste ziemlich beleidigt agieren, weil er einen Welt-Boykott gegen deutsche Waren ausgerufen hatte. Aber dies machte nur die braven Zionisten bei den Nazis beliebter- und gab den Nazis einen Vorwand, um deutsche Juden zu boykottieren und  zu verfolgen.

judea-declares-war-on-germany

 

ZIONISTISCHE-NAZI-ZUSAMMENARBEIT
Sobald die Nazis 1933 die Macht übernommen hatten, gewannen die Zionisten einen geschützten politischen Status. Nach dem Reichstagsbrand zerschlugen die Nazis fast alle politische Opposition und schlossen 600 Zeitungen. Aber nicht die Zionisten noch ihre Zeitung, die von jeder Straßenecke kolportiert wurde und ihre Auflage  auf 38.000 verfünffachen sah. Der Zionismus war “die einzige getrennte politische Philosophie, die   durch das Dritte Reich gebilligt wurde.” (174)

Die zionistische Uniform war die einzige Nicht-Nazi-Uniform, die in Deutschland erlaubt war. Das Gleiche mit ihrer Flagge. Hebräisch wurde in jüdischen Schulen beauftragt. Dennoch wollten die deutschen Juden in Deutschland bleiben, “auch als Bürger zweiter Klasse, auch beschimpft und verfolgt.” (175) Aber die Zionisten verschmähten die deutschen Juden und sagten, sie verdienten wegen des Wunsches  zu assimilieren, verfolgt zu werden.

Zionisten buhlten die Nazis und verglichen ihre rassistischen Ideologien: “Ein gemeinsames Schicksal und Stammesbewußtsein müssen von entscheidender Bedeutung sein – wie auch ein sich entwickelnder Lebensstil für Juden”. (175)

Dies erklärt, wie “eine Rand-Minderheit der deutschen Juden Notfall- Verwahrung von 550.000 Männern, Frauen und Kindern nahmen …” sagt Black. Dies war eine Bestätigung “dessen, was Juden in der Diaspora immer vom Zionismus befürchtet hatten: er würde  als rechtlichen und moralischen Vorwand benutzt werden, um die Juden aus der europäischen Gesellschaft hinauszudrängen” (177)

Es erklärt auch, warum Israel sich wie Nazi-Deutschland verhält. Sie haben eine gemeinsame rassistische Abstammung. Nicht nur bauten die Nazis Israel, sondern Israel baute Nazi-Deutschland durch einen Exportmarkt. Sie arbeiteten zusammen. Viele Juden bekamen nicht all ihr Geld, als sie in Israel ankamen. Somit nahmen die Zionisten direkt an der Plünderung der europäischen Juden teil, was  “Arisierung” hieß.

SCHLUSSFOLGERUNG
Igutlemmer mehr Israelis und Juden im Allgemeinen sehen ein, dass der Zionismus ein Trick ist, und Israels Verhalten trägt eine unheimliche Ähnlichkeit mit Nazi-Deutschland. Zum Beispiel, sagte der israelische Akademiker, Yeshayahu Leibowitz, alles was Israel seit 1967 getan hat, sei “entweder böse Dummheit oder Dummheits-Bosheit.” Er bezieht sich auf die israelische Armee als “jüdische Nazis.”

Dies ist nicht der Ort, um zu zeigen, wie Hitler  von anglo-amerikanischen (das heißt Illuminaten und jüdischen) Finanziers an die Macht gebracht wurde, den gleichen Leuten, die den Kommunismus und Zionismus geschaffen haben.

Europäische Juden wurden entwurzelt, ausgeraubt und massakriert, um die Hauptstadt von Rothschilds Weltregierung in Jerusalem zu bauen. Links Oberster Gerichtshof in Jerusalem – ein Rothschild-Tempel.

Henry Makow 29 Dec. 2011: Sowohl Hitler als auch Churchill waren Bauern im Schach-Spiel der zionistischen Bankiers. Nach Ansicht des Historikers, Thomas J. O’Keefe, sagte Churchill in seinen Memoiren, dass Ex-Bundeskanzler (1930-1932) Heinrich Brüning die Identität von Hitlers Geldgebern in einem Brief von 1937 enthüllte:
“Ich tat es nicht, und nicht einmal heute würde ich aus verständlichen Gründen   offenbaren, dass vom Okt. 1928 die beiden größten regelmäßigen Zahlmeister der NSDAP die Geschäftsführer von zwei der größten Berliner Banken waren, die beide jüdischen Glaubens waren und einer von ihnen war der Führer des Zionismus in Deutschland.”

Churchill wurde von einem anderen Zweig des gleichen Illuminaten-jüdischen Bankenkonsortiums finanziert. 

Kommentare
Offensichtlich haben die Nazis  mit den Zionisten eng kooperiert.
Hasste Hitler wirklich seine Stammesgenossen – oder liebte er die Zionisten, teilte ihre Zielsetzung und Methoden und trieb die Juden deswegen nach Israel?

In der Tat hat Hitler mit den Juden gemacht, was die Zionisten von ihm verlangten. 

True Torah Jews: Bei den Nürnberger Prozessen gegen die Hauptkriegsverbrecher, bezeugte Nazi-Propagandist und Jude Julius Streicher: “Ich habe nichts mehr gesagt, als das, was die führenden Zionisten sagten,  zu wiederholen”. Es ist klar, dass er die Wahrheit sagte. Andere sagten das Gleiche.

Es ist die uralte Absicht des Zionismus gewesen, absichtlich  überall, wo es möglich ist, Antisemitismus anzuzetteln. Tatsächlich sind Hass auf Juden und jüdische Leiden der Sauerstoff der zionistischen Bewegung.

Es gibt eine riesige Menge an Literatur, in der beschrieben wird, wie die Zionisten es sehr schwierig machten, während und nach dem Zweiten Weltkrieg Juden zu retten. Tatsächlich verkündete Yitzhak Gruenbaum , ein berühmter Zionist, “eine Kuh in Palästina ist mehr wert als alle Juden in Polen.”

Das ist völlig in Übereinstimmung mit dem, was der Gründer der zionistischen Bewegung, Theodor Herzl, in seinem Tagebuch im Jahre 1897 schrieb, als er und James de Rothschild die deutschen Juden nicht überreden konnten, nach Palästina zu ziehen – zu Rothschilds neugegründeten jüdischen Siedlungen dort. Seite 84: “Die Antisemiten werden unsere zuverlässigsten Freunde werden, die antisemitischen Länder unsere Verbündeten. Auf Seite 118, fügt er hinzu: “Wir werden die Judenfrage entweder durch Sicherung oder Liquidation der Vermögen reicher Juden lösen. Wenn  wir es nicht mit Hilfe der reichen Juden tun können, werden wir es trotz ihnen tun “.

Das war die Politik des Vorstands der IG Farben (Anthony C. Sutton) – sowohl der amerikanischen als auch der deutschen Seite. IG Farben verwaltete Auschwitz, ohne die Hitler den Krieg nicht hätte führen können.

IG_Farben-board_

Hier sind die amerikanischen Besitzer der der IG Farben John D. Rockefeller war im Jahr 1939 der größte Aktionär der IG Farben .

IG-FarbenIn einer Zeugenaussage vor dem Haager Tribunal am 14. Juni 2003 erklärte Chris Fairhurst,  die Rockefeller-Familie, durch Chase Bank und die Standard Oil Company, zusammen mit J P Morgan durch die Morgan Bank seien große finanzielle Anhänger des des Dritten Reiches Nazi-Deutschlands. In der Tat war Standard Oil der größte Aktionär der IG Farben und IG Farben war, neben der Rockefeller-Familie, der größte Aktionär von Standard Oil.

Ich überlasse es meinen Lesern, die Schlussfolgerungen aus diesem zu ziehen.

IG-Farben-Wall-StreetNur muss ich im vor Augen haben, was mir mein großer “arischer” deutscher Meldefahrer-Patient   über stinkende Massen-Einäscherungen in Auschwitz erzählte – in Birkenau (Auschwitz II), nehme ich an.

Auf der anderen Seite sind die 6 Mio. getöteten Juden, die durch die zionistische Propaganda / Religion verwendet werden, nicht haltbar – wenn man bedenkt es nur 500.000 Juden in Deutschland gab, als der Krieg begann.

Im Jahr 1948 gab es 440.000 mehr Juden weltweit als im Jahr 1933.
Um für 6 Mio. Juden zu kompensieren, müssen sie aussergewöhnlich fruchtbar gewesen sein!

Die 6 mio. jüdischen Opfer sind eine Erdichtung,  die bis etwa das Jahr 1900 zurückverfolgt werden kann – in vielen anderen Zusammenhängen verwendet

http://new.euro-med.dk/20160502-hitler-religionanti-hitler-religion-beide-seiten-verehren-ihn-londons-ex-burgermeister-ken-livingstone-und-juden-henry-makowedwin-blake-hitler-war-und-ist-bester-freund-der-zionisten.php

.

Gruß an die, die das erkannt haben

Der Honigmann

.

Read Full Post »