Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘neue Weltregierung’


….dieser Beitrag erschien schon einmal am 15. Juni 2010

Immer hiess es, wenn man den Council on Foreign Relations (CFR) erwähnte: “Pth! Verschwörungstheorie!”. Sagte man etwas davon, dass dieser CFR eine private Weltregierung ist – wurde man für irrsinnig gehalten. Durch diese Folge einer massiven Gehirnwäsche hat der CFR seine diktatorische Weltregierung in aller Ruhe ausbauen  – und sogar den Präsidenten zur Marionette machen können.

“Der Council on Foreign Relations ist „die politische Einrichtung.“ Nicht nur hat er Einfluss und Macht in wichtigen Entscheidungs-Positionen auf den höchsten Ebenen der Regierung, um Druck von oben ausüben zu können, sondern er fördert auch und nutzt Einzelpersonen und Gruppen, um Druck von unten auszuüben, um die Entscheidungen auf höchster Ebene zu rechtfertigen, die die USA von einer souveränen konstitutionellen Republik in einen Sklaven-Mitgliedstaat einer Eine-Welt-Diktatur umzuwandeln.”Früherer Kongressmann, John Rarick 1971.

Der ehemalige US Präsidentschaftskandidat, Barry Goldwater, schrieb: „Es  besuchten im September 1939 zwei Mitglieder des Council on Foreign Relations das Auswärtige Amt, um die Dienstleistungen des Rates anzubieten. Sie schlugen vor, Forschung zu betreiben und Empfehlungen an das Ministerium zu leisten – ohne eine formelle Beziehung oder Verantwortung, insbesondere im Hinblick auf  Sicherheits-Rüstung wirtschaftliche und finanzielle Probleme, politische Probleme, und territoriale Probleme.

Die Rockefeller-Stiftung verpflichtete sich zur Finanzierung der Maßnahmen des Plans. Von diesem Tag an, hat der Council on Foreign Relations seine Mitglieder in die Positionen des politischen Entscheidungsprozesses im Auswärtigen Amt und anderen Bundesagenturen angebracht. Jeder Aussenminister seit 1944, mit Ausnahme von James F. Byrnes,war Mitglied des Rates.“

Kulisse von einer Rede Hillary Clintons im Council on Foreign Relations am 15. Juli 2009.

Der Council on Foreign Relations hat die Zuständigkeit an sich gerissen, die USA suverän zu regieren, wie aus der Aussage der US Aussenministerin, Hillary Clinton, in diesem Video klar hervorgeht (wurde mal wieder aus dem Internet entfernt).
Hier ist das Bekenntnis dieses selbstberufenen, privaten, diktatorischen Weltguverneurs zu seiner Rolle als Weltregent auf seiner eigenen Website. Das Folgende ist Verschwörungspraxis! Hören Sie damit auf, von Verschwörungstheorie zu reden – wenn Sie ernst genommen werden wollen!

The Council on Foreign Relations: „Council on Foreign Relations“ (CFRs)-Programm für Internationale Institutionen und Globale Regierung (IIGG) wird durch einen großzügigen Zuschuss der Robina Foundation unterstützt. Es zielt darauf ab, die institutionellen Voraussetzungen für eine wirksame multilaterale Zusammenarbeit im 21. Jahrhunderts zu identifizieren.

Das IIGG Programm erfüllt diese Anforderungen durch die Analyse für die Politiker von Stärken und Schwächen der bestehenden multilateralen Institutionen und Reformen, die auf die neuen internationalen Bedingungen massgeschneidert sind.

Das IIGG-Programm Erfüllung sein Mandats durch:
* Einstellung von CFR Stipendiaten im Bereich der Forschung, um spezifische globale Herausforderungen wie Klimawandel, Verbreitung von Massenvernichtungswaffen, den transnationalen Terrorismus und die globale Gesundheit sowie die Verbreitung von Forschungsergebnissen durch Bücher, Artikel, Spezialberichte und andere Veröffentlichungen heraufzunehmen.

* Die einflussreichsten ausländischen Politiker, Wissenschaftler und CFR-Mitglieder über die Vorteile der internationalen Regelungen und Rahmenbedingungen auf Sitzungen in New York, Washington, DC, und anderen ausgewählten Städten zu versammeln.

* Bei Rundtischkonferenzen, deren Ziel es ist, die außenpolitische Gemeinschaft über die heutigen internationalen Regierungsherausforderungen zu informieren und kreative Lösungen hervorzubringen, um die multilateralen Organisationen  der Welt zu stärken

* Etablerte State-of-the-art Web-Präsenz als Ressource für die breite Außenpolitische Gemeinschaft zu Fragen im Zusammenhang mit der Zukunft der globalen Regierung zu errichten.
Das beigefügte Konzeptpapier fasst das Rationale für das Programm der globalen Regering zusammen.

Wie wird der CFR die Weltregierung gestalten?
Eine  Neue CFR Initiative zur Weltregierung( evtl. 2x anklicken) 1. Mai 2008: Council on Foreign Relations (CFR) hat ein umfassendes Fünf-Jahres-Programm in Bezug auf internationale Institutionen und Weltregierung.

Das Programm stützt sich auf die Ressourcen von CFR’s David Rockefeller Studienprogramm, um die bestehenden regionalen und globalen Regierungs-Mechanismen einzuschätzen und liefert konkrete Empfehlungen für die US-Politiker für bestimmte Reformen, die notwendig sind, um ihre Leistungen zu verbessern, wie auch um die nationalen US-Interessen zu gewährleisten sowie die Bereitstellung von kritischen globalen öffentlichen Gütern sicherzustellen.

Das Programm wird prüfen, ob die viel versprechenden Rahmenbedingungen für  globale Regierung a. eine formale Organisation mit universeller Mitgliedschaft (z. B. die UNO), b. eine regionale oder subregionale Organisation, c. eine engere, informelle Koalition gleichgesinnter Länder oder d. eine Kombination aller drei sei.

US-Finanzministerium, Timothy Geithner, ist Mitglied der Trilateralen Kommission und des Bilderberg Klubs.

Die Haltung in den USA wird zu den wichtigsten Faktoren zählen, wenn die Form und Stabilität der Weltordnung, die sich aus diesen Bemühungen ergibt, festgelegt werden soll.

Globale Regierung im 21. Jahrhundert mag sehr wohl dem ähneln,  was Francis Fukuyama „Multilateralismus“ benannte.
Das Programm auf internationale Institutionen und globale Regierung hat den Zweck,  den Architekten der US-Außenpolitik und ihren Kollegen in anderen Ländern sowie in den regionalen und globalen Organisationen bei der Ausarbeitung der Pläne für neue Strukturen der internationalen Zusammenarbeit zu helfen, die mehr auf die globale Realität massgeschneidert sind  und im Einklang mit den langfristigen US-amerikanischen nationalen Interessen stehen und empfindlich für historische US-Sorgen in Bezug auf inländische und internationale Souveränität sowie die Freiheit des Handelns sind.

Kalifornien Gouverneur Arnold Schwarzenegger, sprach  am 12. Apr 2007 vor dem CFR.

Hier sind die Tricks, die der CFR nutzen will, um den Schraubstock um die Welt anzuziehen.

1. Der Kampf gegen salafistisch inspirierten islamistischen Terrorismus hat häufig einen „made in USA“ Stempel getragen, statt eine wirklich multilaterale Organisation zu sein. Wir wollen für multilaterale Zugänge arbeiten.

2. Verbreitung von Massenvernichtungswaffen: Das Programm wird die Notwendigkeit einer Reform der bestehenden Nichtverbreitungs- Vereinbarungen beurteilen.

3. Die Homeland Security (Inland-Sicherheit). Die Entstehung des transnationalen Terrorismus zwingt die Vereinigten Staaten und ihre Verbündeten, einige Einbüssen der nationalen Souveränität zu ertragen, sich mit dem Verlust verschiedener Verfassungs-und Rechtstraditionen abzufinden.

4. Infektionskrankheiten, biologische und globale Gesundheit für alle. Natürlich vorkommende oder menschen-gemachte Krankheitserreger. Welche Reformen sind notwendig, damit der bestehende Rahmen der globalen Gesundheit, einschließlich der WHO, dieser wachsenden Bedrohung entgegentreten kann?

5. Globaler Klimawandel. Neue internationale Institutionen zur Minderung der Verschlechterung des globalen Klimas sind wahrscheinlich ein wesentliches Element der Weltregierung im 21. Jahrhundert. Für den Post-Kyoto-Rahmenabkommen sowie für eine Kohlenstoff-neutrale Entwicklung arbeiten.

6. Verwaltung der globalen Wirtschaft. Das Programm unterstützt auch die Bemühungen des CFR, das Mandatet des IMF neu zu bewerten.

7. Internationaler Handel: Das Programm wird auch versuchen, die Mobilität der Arbeitskräfte zu zu regeln.

8. Internationale Investitionen. Globale Investitions-Vereinbarung unterstützen und prüfen, ob Vorschriften über souveräne Reichtums-Fonds und die Empfänger ihres Kapitals erforderlich sind.

9. Globale Entwicklung: Die Relevanz und die entsprechende Rolle der Weltbank, regionale multilaterale Entwicklungsbanken, UNDP und andere UN-Entwicklungsagenturen einschätzen.

Großbritanniens Finanzminister Alistair Darling, spricht vor dem CFR.

10. Gewalttätige Konflikten vorbeugen und auf sie reagieren: Welche institutionellen Reformen können gemacht werden, um die Kapazität der Vereinten Nationen, der G8, der Weltbank, der Afrikanischen Union und anderer internationaler Rahmenbedingungen und Partnerschaften zu verbessern und somit die zugrunde liegenden Quellen der Instabilität und Konflikte zu mildern .

11. Die Anwendung von Gewalt: Diese Kriterien klären, basierend auf früheren Arbeiten des CFR auf diese Fragen hin, einschließlich der „Responsibility to Protect„-Doktrin, hier.

12. Friedenseinsätze und Friedenskonsolidierung nach Konflikten. Vertiefung der jüngsten UNO-Reformen.

13. Reform der grundlegenden Institutionen im Hinblick darauf, die Weltordnung aufzubauen Über fünf Jahre versuchen, Reformen von einigen der weltweit grundlegenden Institutionen der Weltordnung, einschließlich der Vereinten Nationen, vorzuschlagen.

14. Der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen. Das Problem der Mitglieder des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen, insbesondere in Bezug auf die Erweiterung der ständigen (oder semi-permanenten) Mitgliedschaft, lösen.

Am 15. Juli 2009 sprach US-Außenministerin, Hillary Clinton, vor dem CFR.

15. Regionale und subregionale Organisationen – (die ganze Welt unter dem CFR). Den gegenwärtigen Status und die mögliche Rolle in den multilateralen Organen untersuchen, zumindest auf einigen der folgenden Gebiete, die einschlägige Akademiker benutze: – Europa, darunter die NATO, die EU und die OSCE. – das Asien-Pazifik Gebiet, darunter die APEC, die ASEAN), ASEAN Regional Forum und die potenzielle subregionale Sicherheitsarchitektur für das nordöstlige Asien. – Afrika, besonders die Afrikanische Union (darunder ihr neuer Friedens–Sicherheitsrat), die neue Partnerschaft für Afrikas Entwicklung (NEPAD), Die Organisation westafrikanischer Staaten (ECOWAS), Southern African Development Community (SADC) og andre relevante Organe – Süd-und Zentralasien, darunter die SAARC, die Shanghai Zusammenarbeitsorganisation (SCO), sowie andere potenzielle multilaterale Ordnungen für diese beiden Subregionen. – Lateinamerika, darunter die Organisation der Amerikanischen Staaten, Summit of the Americas, subregionale Handelsgruppierungen (z.B.NAFTA, CAFTA, Mercosur) und potenzielle Gruppierungen Gleichgesinnter Länder,  um quernationale Herausforderungen wie die Energiesicherheit, Migration, und Narkotika zu verwalten. – Nahost, darunter das G-8 gesponserte Forum for the Future, Die Arabische Liga sowie die Organisation der Islamischen Konferenz (OIC).

16. „Souveränität“ im Zeitalter der Globalisierung umdenken.

a. gewisse einbrechende Staaten und Länder in Post-Konflikt-Situationen sind unter die Vormundschaft der internationalen Gesellschaft geraten.

b. Einige Länder haben durch ihr Verhalten ihre Immunität vor Intervention als Teil einer neuen Doktrin der „bedingten Souveränität“ verloren

c. fast alle Länder – einschließlich der Vereinigten Staaten – haben freiwillig auf  einige historische Freiheiten verzichtet, um transnationale Bedrohungen zu verwalten und internationale Chancen zu nutzen.

d. Schließlich haben einige Länder, insbesondere in der EU, sich dafür entschieden, ihre Souveränitäten im Austausch für wirtschaftliche, soziale und politische Vorteile zu an zentraler Stelle zu sammeln.

17. Berücksichtigung nicht-staatlicher Akteure in der Weltregierung. Partnerschaft mit und Beiträge von Akteuren, einschließlich der Zivilgesellschaft, Interessengruppen und Konzernen.

18. Überwindung des „demokratischen Defizits“ in der Weltregierung. Bemühungen um internationale Zusammenarbeit, vor allem übernationalen Charakters (wie in der EU), sind oft vom demokratischen Willen der Bürger in den Mitgliedstaaten getrennt. Kann eine Allianz der Demokratien einen akzeptablen Rahmen für die Weltordnung ausmachen und damit eine realistische Alternative zu den Vereinten Nationen sein? Schließlich wird das Programm einer breiteren Rolle im gegenseitigen Konsens und der öffentlichen Bildung durch die Einbeziehung der Verwaltung und der Mitglieder des Kongresses in neue Richtungen der Weltregierung dienen, indem es ihre Produkte überall  in verschiedenen Medien erhältlich macht.“

Der Grossvater David Rockefellers mütterlicherseits, Nelson Aldrich, war zusammen mit Paul Warburg und JP Morgan der Gründer des Council on Foreign Relations im Jahre 1921.
David war Gründungsmitglied des
Bilderberg-Clubs 1954, des Club of Rome im Jahr 1968, der Trilateralen Kommission im Jahr 1973 mit Zbigniew Brzezinski. Von 1970-1986 war David Vorsitzender des Verwaltungsrates des CFRs. Nun ist er Ehrenvorsitzender des CFR.

Kommentar
Der CFR hat Branchen: Der Deutsche Council on Foreign Relations und The European Council on Foreign Relations, gegründet vom amerikanischen CFR, George Soros, und dem ehemaligen deutschen Außenminister Joschka Fischer, der eine Lehre in den USA als „Distinguished Diplomat“ bei dem CFR absolvierte – bevor er in die EU-Branche losgelassen wurde.

Das Obige zeigt deutlich den Griff, den dieser mächtige US-Council on Foreign Relations um die ganze Welt in das kleinste Detail hat: Er entwickelt die globale Governance / Regierung und entscheidet, was zu tun ist, wo und wie und wann. Dahinter hat er das meiste Geld in der Welt (Rothschild und seine Handlanger, George Soros, Rockefeller, Bill Gates – auch wenn dieser kein Mitglied des US-CFR ist). Gates ist Mitglied von Rockefeller’s Club of Rome – und seine Frau Melinda, hat an der Sitzung der Rockefeller Bilderberg-Gruppe teilgenommen (2004).

Das Clevere  daran ist, dass der CFR sehr diskret ist, so dass die Öffentlichkeit nichts erfährt – nicht einmal glaubt, dieses Syndikat existiert! Dieses illuministische, gierige Grapschen nach der Macht im geheimen dauert seit 1776  als ein zentraler Teil des Weges der Rothschilds zur Weltregierung an. Aber das Syndikat handelt nicht mehr im geheimen – wie man oben sieht. Man kann aber nur ihre schmutzigen diktatorischen Tricks herausfinden, wenn man danach schaut. Die Medien sind von ihnen und ihrer Clique voll kontrolliert – seitdem JP Morgan die 25 größten Zeitungen im Jahre 1917 kaufte – Video.

Mit welchem Recht hat der CFR all diese Macht zu eigen gemacht? Mit dem Recht des Diebes!! http://euro-med.dk/?p=9754

.

Gruß an die Clique

Der Honigmann

.

Read Full Post »


NASA – Projekt Blue Beam

von Serge Monast

Diese folgende kurze Erklärung und Bitte des Verfassers möchte ich besonders für meine christlichen Geschwister an den Anfang dieses Berichtes über die Pläne des Antichristen stellen:

….. Sie müssen verstehen, als ich mich dazu entschlossen hatte – etwa vor 6 Monaten – , nur einen winzig kleinen Teil der Informationen über das höchst geheime NASA-Blue Beam-Projekt öffentlich bekannt zu machen, war ich mir nicht sicher, ob ich gegen dieses heimtückische Projekt der NEUEN WELTORDNUNG, welches dazu bestimmt ist, die Menschen aller Nationen, Kulturen und Religionen in die Knie zu zwingen, standhalten und das überhaupt überleben kann.

Aber jetzt folge ich meinem eigenen christlichen Gewissen und meiner aufrichtigen, tiefen Liebe zu all meinen Brüdern und Schwestern, die ich nicht kenne, in Amerika und allen anderen Teilen der Welt und bin bereit, mein Leben für die Wahrheit zu opfern und für Jesus Christus, falls das der Fall sein sollte, indem ich zum ersten Mal die vier Hauptschritte des Satelliten-Blue Beam-Projekts enthülle.
Jedem, der diese Ausführungen liest oder hört, sei gesagt: Es geht nicht darum, dass ihr vor Angst wie gelähmt seid, sondern darum, dass ihr jedes Wort dieser 90-minütigen Tonbandaufnahme weiter gebt und dass ihr euch zusammenschließt, um darüber zu beten, nachzudenken und verschiedene Möglichkeiten plant und euch organisiert, um die Kraftprobe und Machtübernahme dieser NWO-Regier ung zu überleben.
Denn wir müssen verstehen, dass die Neue Weltordnung nicht etwas Beständiges – Unvergängliches – sein wird. Das ist nicht der Fall. Aber was wir über denken und planen müssen ist, wie wir uns organisieren, um diese Tyrannei, diese satanischen Pläne zu überleben.
*
Blue-Beam*
Dieser Beitrag stammt von International Free Press in Kanada (angegebene Adresse nicht mehr gültig – International Free Press Network, P.O . Box 177, Magog, Quebec, Canada, J1X3W8). Das Netzwerk „The International Free Press“ ist weder eine religiöse Gruppierung noch eine politische Organisation, sondern eine unabhängige, weltweite Nachrichten-Agentur, die auf den Gebieten Politik, Wirtschaft, Medizin und Militär Nachforschungen anstellt.
Wir haben uns darauf spezialisiert, besondere Berichte und Transkripte zu überprüfen und zu veröffentlichen, um die Unterwelt zu entlarven, die hinter der Verschwörung der UNO steckt und welche die Neue Weltordnung (NWO) einführen will.
Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, zu beweisen, dass die Einführung der Neuen Weltordnung weder ein Traumgespinst noch eine paranoide Vorstellung ist. Es ist ein Projekt, das unter SATANS Regie läuft.

Das berüchtigte NASA-Blue Beam-Projekt erfolgt in vier Schritten.

Der erste Schritt betrifft das Zusammenbrechen aller archäologischen Erkenntnisse.

Der zweite Schritt befasst sich mit der gigantischen Show im All mit dreidimensionalen optischen Blue Beam, sowie Klängen, holografische Laser-Projektionen von vielfältigen holografischen Bildern in verschiedenen Teilen der Welt.

Der dritte Schritt hat mit der telepathisch-elektronischen Zwei-Wege-Kommunikation zu tun, wobei die Menschen auf der Erde mit ELF-, VLF– und LF-Wellen erreicht werden können und zwar direkt über das Gehirn, wobei jede Person durch ihren eigenen Geist angesprochen wird.

Der vierte Schritt ist die universelle, übernatürliche Manifestation mit Hilfe elektronischer Mittel:

1. Die Vortäuschung, dass eine außerirdische Invasion im Begriff steht, jede Großstadt auf der Erde zu zerstören, damit jeder große Staat seine Atomwaffen dazu verwendet, diesen Angriff abzuwehren.

2. Die Menschen sollen glauben gemacht werden, dass eine große Entrückung durch das göttliche Eingreifen mittels angeblich guter außerirdischer Mächte stattfindet, um die Menschen vor einem brutalen satanischen Angriff zu retten.

3. Eine Mischung von elektronischen und übernatürlichen Kräften Die nähere Erläuterung erfolgt im Verlauf dieses Artikels.

Wozu dient dieses Projekt?
– Zur Abschaffung aller christlichen traditionellen Glaubensrichtungen, um diese durch eine „Welteinheitsreligion“ zu ersetzen, welche auf „Menschenkult“ basiert.

– Zur Abschaffung jeder nationalen Identität und des Nationalstolzes, um beides durch eine Weltidentität und einen Weltstolz zu ersetzen.

– Zur Abschaffung der Familie, so wie wir sie heute kennen, um sie durch Individuen zu ersetzen, die alle daran arbeiten, die Welteinheitsregierung zu verherrlichen.

– Zur Zerstörung jeglicher Art von individueller kreativer künstlerischer und wissenschaftlicher Arbeit, um eine einheitliche Geisteshaltung über die Weltregierung herbeizuführen.

Und diese Art von Kriegserklärung seitens der UNO dient – zur Einführung einer universellen und obligatorischen Mitgliedschaft bei der UNO, welche durch multi-militärische und multipolizeiliche Kräfte umstrukturiert wird:

– zur Einführung einer weltweiten Gerichtsabteilung innerhalb der UNO mit einem internationalen Strafgerichtshof;

– zur Einführung eines weltweiten Handelsabkommens für alle Staaten;

– zur Beendigung des Kalten Krieges – der lokalen Kriege, wie wir sie heute erleben und der Verpflichtung zur Co-Existenz im Hinblick auf den „Frieden“;

– zur Einführung einer neuen Weltreligion;

– zur Einführung einer neuen Weltkultur für alle Menschen.

Wenn wir das Projekt Blue Stream, das NASA-Blue Beam-Projekt richtig verstehen wollen, woher es kommt, dann müssen wir zum Beginn des Wassermann-Zeitalters zurückgehen.

Erinnern sie sich noch an dieses Lied, in dem es heißt:
„Wenn der Mond im 7. Haus steht, und Jupiter und Mars eine Linie bilden, dann wird unser Planet von Frieden geleitet sein, und Liebe wird die Sterne lenken.“

Das bezieht sich auf das Jahr 1982, dem Beginn der Wassermann-Zeitalter-Verschwörung.
Unmittelbar vor der Neuen Weltordnung, deren Einführung für das Jahr 1983 geplant war, begann man im Jahr 1983 mit dem Blue Beam-Projekt.

Es gab eine Verzögerung. Wir wissen nicht genau warum, aber seit 1983, also während der letzten 11 Jahre haben sie ihre neue Technologie verbessert und es geschafft, den Weltraum so zu nutzen, dass sie jetzt ihre Show veranstalten können.
Das Ziel der New Age-Bewegung, unter der die UNO gerade jetzt arbeitet, ist die Einführung eines Neuen Welt-Messias.

Die Werkzeuge, derer sich die Neue Weltregierung bedient, sind:

– Die multi-nationale Armee – eine internationale Armee

– Die internationalen Polizeikräfte

– Eine Weltbank für die Wirtschaft

– Eine Weltregierung unter der UNO

– Eine Welterhaltungsbank für die Einöden dieser Welt

Das bedeutet, dass alle Grünen Bewegungen mit dieser neuen Bank verschmelzen oder verschwinden müssen. Eine neue Weltreligion wird entstehen. Alle Kirchenlehren werden bis auf die Wurzeln zunichte gemacht werden. Sie werden durch die neue Religion des Wasserman-Zeitalters ersetzt werden.

Die Welt wird in 7 Kategorien eingeteilt; das wird für alle Männer und Frauen dieser Erde gelten. Sie sagen, dass dies das neue Paradies werden würde, in welchem jeder eine Arbeit zugeteilt bekäme, egal ob er damit einverstanden sei oder nicht; es wird überall auf der Welt Konzentrationslager geben, welche der UNO unterstellt sind für all diejenigen, die das neue System nicht akzeptieren; es wird eine Welt-Landwirtschafts- und Welt-Lebensmittel-Versorgungskontrolle eingerichtet werden, welche die Nahrungsmittel- und Vitaminversorgung auf der ganzen Welt überwacht.

Die Neue Weltordnung wird ein Halb-und-halb-Regierungssystem sein, bestehend aus der ehemaligen UdSSR, Großbritannien inklusiv seiner Commonwealth-Staaten und den USA mit ihrer Bevölkerung, welche sich dann direkt im Schmelztiegel befindet. Am Ende wird es eine neue spirituell-politische Weltordnung geben, welche die alte ersetzen wird, in der wir gerade leben.

Wie lauten die Pläne der Neuen Weltordnung?
Sie planen alle Menschen zu vernichten, welche an die Bibel glauben, Jesus Christus anbeten, und sie wollen das Christentum völlig verschwinden lassen, damit sie ihren Plan umsetzen können.

Die Neue Weltordnung wird die Gesetze der Länder dahin gehend verändern, dass christliche Glaubensüberzeugungen und Symbole – wie z. B. das Kreuz – verboten werden. Ostern und Weihnachten werden zum Beispiel weltweit durch New Age-Feste ersetzt.

Die Neue Weltordnung plant auch die Abschaffung aller Währungen und die Einführung des elektronischen Geldverkehrs über den Super-Highway – den wir auch die elektronische Highway nennen. Diese Idee stammt aus den Basis-Lehrbüchern der NA-Verschwörung für die Neue Weltregierung. Merkt euch die Namen der Autoren!

Denn die neue Denkweise der NWO ist auf diese Leute zurückzuführen, all jenen Autoren, die verschiedene Arten von Büchern geschrieben haben, deren Inhalt nun zur Glaubensüberzeugung der New Age-Bewegung geworden ist:

– Helena Petrovna Blavatsky: Sie schrieb „Isis Unveiled“ („Die entschleierte Isis“) und „Die Geheimlehre“

– Alice Ann Bailey: Sie schrieb die Werke „Die Strahlen und die Einweihungen“, „Die Geistige Hierarchie tritt in Erscheinung“, „Initiation, menschliche und solare Einweihung“, „Die Wiederkunft Christi“ – ihr Christus ist der neue Messias; „Schicksal und Aufgabe der Nationen“, worin von dem Plan die Rede ist, was sie jetzt mit den Nationalstaaten tun werden; „Die unvollendete Biographie“, „Jüngerschaft im New Age“ und „Esoterische Psychologie“, ein Werk von Alice Ann Bailey, das für New Age-Denker ganz besonders wichtig ist.

Denn die genau sind es, welche die Neue Weltordnung planen. [Siehe: http://netnews.helloyou.ch/bkgr/toc.html

– Nicholas Roerich: Er schrieb „Maitreya“ – das ist ihr neuer Messias; „Shambhala – Das geheime Weltzentrum im Herzen Asiens“, „The Agni-Yoga-Reihe“ [„ 14 Bücher der lebendigen Ethik“]

– David Spangler: Er schrieb „New Age – Die Geburt eines neuen Zeitalters“. Dieses Buch verschafft einen guten Einblick in die New Age-Bewegung; „Reflection on the Christ“ [= „Gedanken über den Christus“] – hier geht es um die Luziferische Einweihung; „Links with Space“ [= „Verbindungen zum Weltraum“] – hier wird dargelegt, dass wahrscheinlich eine große Show im Weltraum stattfinden wird, bei der vermeintliche Außerirdische kommen, um die Menschen zu retten; „Relationship and Identity“ [= „Beziehung und Identität“], „The Laws of Manifestation“ [= „Die Gesetze der Manifestierung“]; „The New Age“ und „Toward a Planetary Vision“ [= „In Richtung planetarische Vision“] – hier wird ein direkter Zusammenhang zu ihrer geplanten Neuen Weltordnung hergestellt.

Und was planen diese Leute sonst noch alles?
Wie ich schon sagte: Das ist weder ein Traumgespinst noch eine paranoide Vorstellung. Das ist real. Bevor die Menschen die Neue Weltordnung annehmen, müssen sie zuerst die neue Weltreligion akzeptieren. Zuvor müssen sich die Christen aber von ihren Glaubensüberzeugungen lossagen.

Alle sagen, ganz besonders BENJAMIN CREME, David Spangler, Alice Ann Bailey und Helena Petrovna Blavatsky, dass diese Einweihung auf weltweiter Basis stattfinden wird, innerhalb der neu strukturierten christlichen Kirche. Und diese wird von einer Freimaurerloge und einem Orden organisiert. Es wird sich dabei um eine Luziferische Einweihung handeln.

Das bedeutet, dass jemand, der an seinem christlichen Glauben festhält, keinen Platz in der Neuen Weltordnung haben wird. So ist es vorgesehen.
Für all diejenigen, die die Neue Weltordnung nicht akzeptieren, diese genauso ablehnen wie die New Age-Leute, die New Ager, die Leute der Neuen Weltordnung – was dasselbe ist -, sind Konzentrationslager geplant.

– Umerziehungslager. Wie wir wissen, werden sie für diese Lager für die Gefangenen der Neuen Weltordnung eine Regenbogenfarben-Klassifizierung vornehmen. Der Regenbogen wird als Symbol für die Brücke angesehen, welche in die SATANSICHE WELT der Neuen Weltordnung führt.

Wir wissen zum Beispiel, dass jeder bei der rituellen Einweihung LUZIFER einen Eid schwören muss, um die Brücke zur Neuen Weltordnung betreten zu können. Alle, die sich weigern, an dieser Einweihung teilzunehmen – so ist es jedenfalls geplant -, werden definitiv in eine Haftanstalt gebracht, wo sie in verschiedene Kategorien eingeteilt werden.

Das nennen sie die Regenbogenfarben-Klassifizierung der Gefangenen der NWO.

……

Teil 2 – wenn eingestellt.

Teil 3 – dto.

Teil 4 – dto.

.

Gruß an die Träumer

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….dieser Beitrag erschien schon einmal am 26. Mai 2010

Der Einfluß des Illuminatenordens in den Vereinigten Staaten ist derart groß, daß sich sogar die Pyramide, eines seiner bevorzugten Symbole, auf der 1-Dollar-Note befindet.

Es war Präsident Roosevelt, der 1933 anordnete, dieses freimaurerische Siegel auf die Rückseite der 1-Dollar-Scheine zu drucke.

Helmut Finkenstädt zitiert in seinem Werk „Eine Generation im Banne Satans” aus dem Lebenszeugnis des ehemaligen Illuminaten John Todd:

„Das Siegel wurde auf Anordnung der Familie Rothschild in London geschaffen. Die Pyramide zeigt die Struktur der Illuminati.”

Die römischen Ziffern für die Zahl „I776″ geben das Jahr an, in dem Adam Weishaupt den Illuminatenorden in Bayern gründete. Auch das von den Illuminaten verfolgte Ziel, die „Novus Ordo Seclorum” (Die Neue Weltordnung), findet man unter dem freimaurerischen Siegel verzeichnet. Die Pyramide auf dem 1-Dollar-Schein ist in 13 geheime Stufen eingeteilt, über denen ein Auge wacht, das alles sieht.

Es ist kein Geheimnis, daß dieses Auge Luzifer darstellt. Offenbar deckt sich das mit den Hinweisen der Schrift auf die endzeitliche Herrschaft des Antichristen. Auch Illuminaten wie John Todd versichern uns:

„Das Auge in der Spitze der Pyramide ist Luzifer. Gemäß den Aussagen von Ayn Rand, der ehemaligen Geliebten Philipp Rothschilds, haben die 13 Stufen unter anderem folgende Bedeutung:

1.Rat der 13,

2. Rat der 33,

3. Klub der 500,

4. B`nai B`rith,

5. Grand Orient,

6. Kommunismus,

7. Schottischer Ritus,

8. York Ritus,

9. Rotarier, Lions, Y.M.C.A.

10. Blaue Logen,

11. Freimaurer ohne Schurz,

12. Humanismus (Anmerkung: Siehe oben Pyramide, Bild, die Zusammensetzung kann ein wenig abweichen, es gibt auch noch mehrere Freimaurergrade innerhalb der Pyramide, Geheimorden usw. siehe unter Geheimliste).

Der „Rat der 13″ besteht tatsächlich nur aus 13 Personen. Fritz Springmeier erklärt, daß sich Angehörige der Familie Rothschild an der Spitze dieser Gruppe befinden 11′(siehe Symbole Rubrik März, April).

Das gleiche sagt John Todd: „Die Spitze dieser Pyramide, der Eckstein, stellt die Rothschild-Familie dar.”

Besondere Beachtung verdienen die sogenannten „B`nai B` rith” („Söhne des Bundes”). Diese Organisation wurde im Jahre 1843 in New York gegründet. Der jüdische Führer Rabbi Meir Kahane behauptet, daß die Warburgs und die Schiffs hinter dem Geheimorden B`nai  B`rith standen. Laut den drei jüdischen Autoren von Dope, Inc. (Executive Intelligence Review 1975), wurde der B`nai B`rith als private Geheimdienstorganisation des Hauses Rothschild gegründet. Durch die frappierende Ähnlichkeit seiner Riten, Symbole, Hochgrade, Ideologie und Struktur wird es schwierig, den Orden B`nai B` rith von der Freimaurerei zu trennen.

Auch die Räumlichkeiten, wo man sich trifft, werden Logen genannt. Alle Logen sind der verschiedenen freimaurerischen „Oriente” der geheimen Leitung der B`nai rith (siehe Geheimliste Buchstabe A bis Buchstabe Z unter Rubrik Mai 2010) unterstellt.

Der Orden B`nai Brith greift offen in die Politik, Wirtschaft, Wissenschaft ein.

Der Rotary und Lionsclub zählt viele Mitglieder, wovon aber nur einige Tausend informierter sind(siehe Geheimliste etwas über 20.000 Mitglieder), wovon wieder nur einige Hundert bis enventuell Tausend zum inneren Kreis gerechnet werden können.

Was den Rat der 500 betrifft, so besteht dieser wohl aus ausgesuchten Mitgliedern des Council of Foreign Relations (CFR), des Internationalen Währungsfonds (IWF), der Bilderberger-Gruppe, der u.a.121. Trilateralen Kommission, Bilderberger-Gruppe.

Offiziell schreibt man die Gründung dieses Zirkels dem außerordentlich einflußreichen holländischen Prinzgemahl Bernhard von Lippe, sowie dem bekannten Freimaurer Joseph Retinger (Pole) zu. Trotzdem weiß man, daß die Rothschilds und Rockefellers die eigentlichen Lenker dieses exklusiven Kreises sind (siehe einige Artikel in Rubrik April über Rothschild / Rockefeller).

Es existiert ein innerer Kreis, oder Round Table (Runder Tisch) aus neun Mitgliedern der Bilderberger. Als nächstes kommt ein Entscheidungsgremium, bestehend aus 13 Mitgliedern. In der nächsten Stufe kommen die drei innersten Gruppen. Diese bestehen aus Mitgliedern der „Prieure de Sion”, illuminierten Freimaurern, dem Schwarzen Adel (siehe unter Rubrik April), führenden Satanisten und weiteren einflußreichen Männern der Macht.

Trotz der strikten Geheimhaltung, die ihre Versammlungen umgibt, hat man in Erfahrung bringen können, daß diese geheime Gruppe unter anderem die folgenden Ziele verfolgt:

eine internationale Wirtschaftsunion, die Einrichtung eines internationalen Parlaments, die Schaffung einer internationalen Heeresmacht (Weltarmee) unter Aufhebung aller nationalen Armeen, des weiteren die schrittweise Einschränkung nationaler Oberhoheiten zugunsten einer einzigen Weltregierung.

Die Gruppe trifft sich einmal jährlich (einige Gruppen treffen sich mehrmals jährlich, geheim) hinter verschlossenen Türen. An diesen geheimnisumwitterten Treffen nehmen mehr oder weniger sporadisch Mitglieder regierender Königshäuser u.a. teil. Nur hohen Herrschaften, die ihre unverbrüchliche Loyalität zu der Rockefeller-Rothschild-Intrige schon hinlänglich unter Beweis gestellt haben, werden eingeladen.

Dieses illustre Patrozinium dient aber lediglich dazu, die Identität der wirklichen Leiter der Gruppe zu verschleiern.  Während des Bilderberger-Treffens in Baden-Baden im Jahre 1991 teilte David Rockefeller seinen Mitgliedern folgendes mit: „Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen Publikationen, deren Direktoren unsere Treffen besuchen und unseren Wünschen nach absoluter Geheimhaltung nachgekommen sind, sehr dankbar.

Es wäre in der Tat unmöglich für uns gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, hätten wir während all dieser Jahre im Licht der Öffentlichkeit gestanden. 1973 wurde die „Trilateral Commission” von David Rockefeller zusammen mit Zbigniew Brzezinski, dem damaligen Sicherheitsberater von Präsident Jimmy Carter, gegründet. Die „Trilateral Commission” verfolgt prinzipiell die gleichen Ziele wie die anderen Gruppen, welche das bestehende System nationaler Staaten unter Druck setzen.

Der Unterschied zu den übrigen Organisationen liegt in einer speziellen taktischen Akzentuierung: man bemüht sich besonders um den wirtschaftlich-politischen Zusammenschluß der drei weltweit führenden Wirtschaftsriesen Europa, Nordamerika und Japan (Anmerkung: Die weltweiten Eliten sind in Panik, habe Infos vom letzten Treffen, wie ich auch schon sagte, diese Elitenschweine haben keine bzw. nur noch eine geringe Kontrolle über diese sog. Weltwirtschaftskrise / daraus wurde eben eine Weltdepression, es wird die grösste aller Zeiten sein, siehe Prognosen von Gerald Celente, Martin A. Armstrong, Kondratieff u.a).

Die Zentralbüros dieser international istischen Elitegruppe befinden sich in einem Gebäude der Carnegie-Stiftung in New York, nur hundert Meter von dem Gebäude der Vereinten Nationen entfernt. In einer Liste der nennenswerten Mitglieder der „Trilateral Commission” müßte man Angehörige fast aller Regierungen der führenden westlichen Länder und Japans aufführen.

In der Tri lateralen Kommission sind noch mehr prominente Politiker-Persönlichkeiten vertreten als in der Bilderberger-Gruppe. Weiter setzt sich die Organisation aus einer Auswahl intellektueller und finanzieller Kräfte zusammen, den stärksten, die die Welt je gekannt hat. Die Finanz-Riesen Rockefeller und Rothschild nebst der Carnegie-Stiftung sind die sichtbarsten Bannerträger der „Trilateral Commission”.
Robin de Ruiter

http://bertjensen.info/die-struktur-der-illuminaten-bnai-b-rith-soehne-des-bundes-u-a-siehe-auch-geheimliste-rubrik-mai-2010/

.

Gott sei Dank wachen mehr Leute in der letzten Zeit auf – auch zu erkennen daran, daß beim Treffen der Trilateralen, in Dublin im Mai, die Blogger kritisiert wurden, ob ihrer Informationen über´s Internet.

Es „schmeckt“ diesen Personen überhaupt nicht…….

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….dieser Beitrag erschien schon einmal am 1. Jun 2010

Jeder Verteidigungsminister einer Grossmacht würde heute sofort als verrückt erklärt, wollte  er in einem Anfall von Aufrichtigkeit seine Abteilung in „Kriegsministerium“ umbenennen nach dem Vorbild des Plakats von 1914.

Nach dem Beginn eines neuen Jahrtausends wurden aufkeimende Friedenshoffnungen nach dem Start des „Kampfs gegen den Terrorismus“ bereits gedämpft. Deshalb sollten Sie als Medienkonsument hellhörig werden, wenn Angriffskriege von Grossmächten neu als „Präventivverteidigung“ verkauft werden und sich staatliche Propagandaabteilungen als „Informationsbüros“ definieren. Fakt ist, dass die Globalbudgets zur Bearbeitung der Massenmeinung allerorten munter am Steigen sind.

Das geostrategische Idiotikon ( abgeleitet von „Idiom“ = Begriff, Ausdrucksweise) will strategisch betriebenen obrigkeitlichen oder medialen Begriffsverschleierungen (George Orwell spricht im Roman „1984“ von Big Brothers „Neusprech“) die simple Klärung nebulöser Begriffe entgegensetzen.

Damit verbindet sich die Hoffnung, dass Sie als Adressat amtlicher Vernebelungstaktiken – informativer Dauerberieselung ausgesetzt  – die Tatsachen leichter vom Spreu der Propaganda  zu trennen wissen. Dabei soll nicht angezweifelt werden, dass auch in Amtsstuben und Redaktionsbüros anständige Menschen sitzen.

Es ist immer gerade die rechte Zeit, dass Sie als Zielgruppenelement von Manipulationsstrategien die innere und möglichst auch die äussere Freiheit wahren oder sie sich allenfalls wieder erkämpfen. Schliesslich könnte die von Ihnen festgestellte oder geahnte Wirklichkeit gelegentlich von der offiziellen, sorgfältig austarierten Begrifflichkeit der „political correctness“ abweichen.

Der Begriff „Idiotikon“ wird auch hier erklärt: http://de.wikipedia.org/wiki/Idiotikon

A

Abrüstungskrieg = Ein, wenn man dies in diesen Zeiten so sagen darf, sehr treffender Ausdruck. Denn in so einem Krieg werden beide Seiten abgerüstet: Die Waffen der einen Seite werden zerstört, die der anderen verschrottet. Und schon ist unsere Welt wieder ein Stück sicherer; sofern nicht wieder neue produziert werden.

Aggressive Verhörtechniken = sind ganz einfach Foltertechniken (explizit Isolationshaft, Schlafentzug, Unterkühlung und Stress durch Dauerlärm, Verharren lassen in schmerzhaften Positionen), die dem zweifelhaften Zweck dienen sollen, Informationen aus Gefangenen herauszupressen. Aggressive Verhörtechniken werden in der US-Armee seit Jahrzehnten an Militärakademien gelehrt – die Folterbilder aus Irak erinnern beispielsweise an die Anleitung des „Kubark-Handbuchs“ von 1963. http://www.heise.de/tp/deutsch/inhalt/co/17553/1.html

Ahern, Bertie = irischer Ministerpräsident; versicherte noch Mitte März 2002 nach einem Treffen mit US-Präsident Bush, dieser habe keine Pläne, den Irak unmittelbar anzugreifen. Inzwischen wurde allgemein bekannt, dass George W. Bush bereits sechs Tage nach den Terroranschlägen vom 11. September 2001 die Ausarbeitung eines Irak-Feldzugs veranlasst hatte. Man hüte sich demzufolge davor, Aussagen von hohen Politikern je für bare Münze zu nehmen.

Allianz zwischen „rechts“ und „links“ = „Es gibt eine fortdauernde, wenn auch verborgene Allianz zwischen den internationalen politischen Kapitalisten und den internationalen revolutionären Sozialisten – zu beiderseitigem Nutzen. […] Eine Barriere für ein volles Verständnis der jüngsten Geschichte ist die Vorstellung, dass alle Kapitalisten bittere und durch nichts zu erschütternde Feinde aller Marxisten  und Sozialisten sind. Dieser irrige Gedanke kam mit Karl Marx auf und war ihm für seine Zwecke ohne Zweifel nützlich. In Wirklichkeit ist er aber unsinnig.“ Geschrieben von Antony Sutton, wissensch. Mitarbeiter der angesehenen Hoover Institution for War, Revolution and Peace an der Stanford-University, in seinem Buch „Wall Street and the Bolshevik Revolution“. Sutton weist darin nach, dass internat. Bankenkreise, v.a. Morgan- und Rockefeller-Interessen, die russische Oktoberrevolution ermöglicht und finanziert haben: „Revolution u. internat. Finanz sind keineswegs nicht miteinander vereinbar, wenn das Ergebnis die Aufrichtung von mehr zentralisierter Macht ist. Die internat. Finanz hat gerne mit Zentralregierungen zu tun. Eine Wirtschaft […] der dezentralisierten Macht ist das Letzte, was sich die Banken wünschen, denn sie würde zu einer Aufsplitterung der Macht führen. […] Was diese Männer vor allem wollten, waren Märkte, vorzugsweise in Fesseln liegende internat. Märkte – und ein Monopol auf dem gefesselten Weltmarkt als Endziel.“

Al Qaida = auch „El Qaida“; arab. für „Die Basis“; Terrornetzwerk; massgeblich gesponsert durch den US-Verbündeten Saudi-Arabien.

Angriffskrieg = »Die Entfesselung eines Angriffskrieges ist das größte internationale Verbrechen, das sich von anderen Kriegsverbrechen nur dadurch unterscheidet, dass es in sich alle Schrecken vereinigt und anhäuft.« Woher das Zitat stammt? Aus der Urteilsbegründung des Nürnberger Kriegsverbrechertribunals, maßgeblich verfasst vom Anklagevertreter der Vereinigten Staaten, jener Macht also, die heute diesen Begriff durch „Präventivverteidigung“ ersetzt hat.

Antiamerikanismus = ablehnende Haltung geg. d. Einfluss der amerikanischen Zivilisation und Politik auf andere Länder und Kulturen. Wird pauschal Kritikern der US-Aussenpolitik vorgeworfen. Einschätzung: Wie jede Grossmachtpolitik ist auch die amerikan. zuerst der Staatsraison verpflichtet u. verursacht in ihrer Konsequenz resp. Inkonsequenz – trotz hoher Staatsmaxime von Freiheit u. Demokratie – ambivalente Folgen. Dieser Zwiespalt wird z.B. von islamistischen Gruppierungen gerne dazu benutzt, westliche Staatsauffassungen grundsätzlich in Frage zu stellen. Abbau des A. wird als schwierig erachtet, solange die US-Politik im Ausland ihre rechtsstaatlichen Ideale kaum als Massstab nimmt und im eigenen Land der Verlust von Bürgerrechten durch zunehmende Überwachung und sog. Anti-Terror-Massnahmen voranschreitet.

Anti-Terror-Gesetz = eine „Anordnung zur Terrorismus-Prävention“ des indischen Parlaments; räumt den Behörden im Kampf gegen extremistische Organisationen weit reichende Rechte ein; so dürfen Verdächtige bis zu 90 Tage lang ohne Gerichtsverfahren festgehalten werden.

Atlantic Union = einflussreiche politische Vereinigung  in den USA mit dem Ziel, die Errichtung einer Weltunion auf dem Weg  über regionale Zusammenschlüsse zu bewerkstelligen, ausserdem die amerikanische Unabhängigkeitserklärung rückgängig zu machen in einer Union zwischen den USA und Grossbritannien. Bereits in der Zeit vor dem 2. Weltkrieg aktiv.

Atlantic Union Committee = politische Aktionsgruppe in den USA, 1949 gegründet von den United World Federalists; stellte im US-Kongress zwischen 1949 und 1975 wiederholt einen Entschliessungsantrag, der darauf hinausgelaufen wäre, die US-Unabhängigkeitserklärung zu widerrufen. Im Jahre 1973 fehlten zur Annahme nur 13 Stimmen. Wurde von Rockefeller CFR-Epigonen wie Richard Nixon, Hubert Humphrey, George McGovern, Dwight Eisenhower, John Forster Dulles, Eugene McCarthy und Henry Kissinger unterstützt. http://www.unionnow.org/isaonline/art-5.htm – 16.04.2003

B

Backlash = „Rückschlag“; negative Auswirkungen der fragwürdigen Politik einer Grossmacht auf das eigene Land. Noch scheint die US-Regierung mit ihrem Unilaterialismus, ihrer militärischen Präventionspolitik und ihrem Druck auf andere Regierung erfolgreich zu sein. Wirtschaftlichen Schaden könnten, so scheint es, eher diejenigen erleiden, die sich nicht der „Koalition der Willigen“ anschließen. William Hartung, Mitarbeiter am Think Tank World Policy Institute in New York, ist da nicht so sicher. Als Rüstungsexperte und Friedensforscher sind seine Arbeitsschwerpunkte der internationale Waffenhandel, die Ökonomie des Militärs und die US-Außenpolitik. Die tatsächlichen Folgen der US-Politik und des Irak-Kriegs werden für ihn erst später bemerkbar – und könnten sich durchaus zuungunsten der USA auswirken, etwa wenn es für verschiedene Regierungen aus innenpolitischen Gründen nicht mehr opportun sein könnte, US-Waffensysteme zu kaufen. Der Krieg ist eine großer Werbefeldzug für die Rüstungsindustrie 05.04.2003

Bedrohung durch Massenvernichtungswaffen = zielorientiert verwendetes Schlagwort, mit welchem eine schwierig einzuschätzende Gefahr für die Zivilgesellschaft geostrategisch instrumentalisiert und medial zum bedrohlichen Kriegsgrund aufgebaut wird. Nach erfolgter Militäraktion und erfolgloser Suche nach diesen Waffen nachträglich als zweit- oder drittrangiger Kriegsgrund abgewertet.

Befriedung = Ausdehnung des strategischen Einflussgebiets, oft nachdem dieselben ethnischen Konflikte, die angeblich gelöst werden sollen, verdeckt geschürt worden waren.

Bertelsmann-Stiftung = Die dem gleichnamigen deutschen Medien-Konzern angegliederte Stiftung versteht sich als Motor gesellschaftlicher Transformation. Davon abhängig ist ein weitverzweigtes Netzwerk von abhängigen Stiftungen und Initiativen. Geld für diese gesellschaftliche Umerziehungsaktion ist bei der Bertelsmann-Stiftung genügend vorhanden. Bis 2002 wendete sie mehr als 250 Millionen Euro auf, allein im Jahr 2002 waren es rund 70 Millionen. Reinhard Mohn, geboren 1921, ist in fünfter Generation Mitglied der Gründerfamilie des Traditionsunternehmens. Er baute den Konzern auf, der heute an der Weltspitze international tätiger Medienhäuser rangiert mit weltweit rund 65’000 Mitarbeitern. 1977 übertrug er sein Aktienvermögen auf die Bertelsmann Stiftung, einer Reformwerkstatt von internationalem Rang. Reinhard Mohn hat mehrere Bücher veröffentlicht, zuletzt „Menschlichkeit gewinnt“ (Verlag Bertelsmann Stiftung, 2000).  Der wirtschaftliche Aufstieg von Bertelsmann basierte auf einer engen Verstrickung mit dem Nationalsozialismus. Seit 1933 produzierte das Unternehmen NS-Propaganda. Schnell stieg es mit 19 Millionen Exemplaren zum grössten Buchproduzenten für die Wehrmacht auf. Die von dem Verlag produzierte Literatur ,,vermittelte stark anti-semitische, rassistische, militaristische Inhalte und die nationalsozialistische Propaganda“, heisst es in einem TV-Bericht über das Verlagshaus. Durch die Produktion populärer NS-Literatur erlebte das Unternehmen ,,eine Gewinnexplosion“. Der Historiker Norbert Frei attestierte Bertelsmann ,,weltanschauliche Affinität“ zum Nationalsozialismus und ,,hohe Anpassungsbereitschaft aus ökonomischem Kalkül“. Auch Hersch Fischler, Journalist und Mitautor einer kritischen Bertelsmann-Firmengeschichte („Apparat der Selbstverklärung“), kratzte am Mythos von der sauberen Vergangenheit Bertelsmanns: Zwar hätte das NS-Regime Bertelsmann verboten, allerdings nicht aus politischen Gründen. Er war er bei Schwarzmarktgeschäften grossen Stils erwischt worden. Wie auch immer, heute ist die deutsche Bertelsmann AG Europas grösster Medienkonzern und übernimmt in Grossbritannien gar hoheitliche Aufgaben: Ein Bertelsmann-Tochterunternehmen wird ab Juli 2005 den Grossteil der öffentlichen Verwaltungsarbeit einer britischen Gemeinde erledigen. Das Vorhaben gilt der deutschen Firma als ,,Pilotprojekt von strategischer Bedeutung“ zur Expansion in einen milliardenschweren Markt. Europaweit will Bertelsmann im Rahmen sogenannter ,,Public Private Partnership“ in die zur Zeit noch unter nationalstaatlicher Kontrolle stehenden Bereiche vordringen und Tätigkeiten des öffentlichen Gemeinwesens ausüben. Als wichtiges strategisches Feld betrachtet Bertelsmann auch den Bildungsmarkt, der nach den Vorstellungen des Konzerns weitgehend privatisiert werden soll. Quelle und weitere Informationen: http://www.artfond.de/reinhardmohn.htm ; Durchsetzung von Controlling und Ranking auf allen Ebenen ; „Ohne Bertelsmann geht nichts mehr“ ; Die neue Weltordnung aus Gütersloh (24.11.2005)

Beweise = plausibel erscheinende, werbetechnisch möglichst perfekt aufbereitete Dokumente, welche bisweilen geheime strategische Absichten anderer Natur verschleiern sollen. Beispielsweise erwiesen sich  die von den USA vorgelegten Beweise gegen den Irak im Wesentlichen als falsch. Bereits Anfang März hatten die UNO-Chefinspektoren Blix und El Baradei erklärt, dass einige Beweise auf Fälschungen beruhten. Die US-Regierung hatte behauptet, der Irak habe im Jahre 2000 versucht, grosse Mengen Uran zur Herstellung der Atombombe von dem afrikanischen Staat Niger zu kaufen. Dies hatte die Demokraten im US-Kongress letztlich dazu angeregt, sich dem harten Irak-Kurs des Präsidenten anzuschliessen. Auf einem Brief, der den Handel beweisen sollte, fand sich die Unterschrift des Aussenministers von Niger mit Datum 10. Oktober 2000. Der Politiker gehörte jedoch schon seit 1989 nicht mehr der Regierung an. Eine Vielzahl der US-Informationen über angebliche B- und C-Waffen und deren Verstecke seien Fehlinformationen gewesen, erklärten auch zwei ehemalige UNO-Waffeninspektoren aus Deutschland und Norwegen. US-Außenminister Powell habe dem UNO-Sicherheitsrat am 5. Februar Satellitenfotos irakischer Dekontaminationsfahrzeuge präsentiert, die sich als Feuerwehrfahrzeuge entpuppt hätten. Auch Ventilationssysteme auf Fabrikdächern, die laut USA Rückschlüsse auf die Produktion von Chemiewaffen zuließen, hätten sich als harmlos herausgestellt, sagte der norwegische Inspektor Jörn Siljeholm. Mark Twain umschrieb solches schon 1885 zutreffend: “Es kann möglicherweise durch Tatsachen und Zahlen bewiesen werden, daß es keine ausdrücklich heimische, amerikanische, kriminelle Klasse gibt, mit Ausnahme des Kongresses”. Eine besonders simple Art der Beweisführung führte Mitte Januar 2003 der US-amerikanische Verteidigungsminister Donald Rumsfeld der Weltöffentlichkeit vor: „Die Tatsache, dass die Inspektoren noch keinen neuen Beweis für das irakische Massenvernichtungswaffen-Programm gefunden haben, könnte an sich ein Beleg für Iraks Nichtkooperation sein. Wir wissen, dass der Irak seine Programme so gestaltet hat, dass sie auch in dem Kontext von Inspektionen weiter geführt werden können und dass sie in Strategien des Verbergens und Täuschens geübt sind.“  Von Wahrheit und Lüge Lesen Sie den CIA-Bericht noch einmal!

Bilderberger – Die Organisation wurde im Mai 1954 von Prinz Bernhard der Niederlande gegründet. Ihr erster Tagungsort war das Hotel de Bilderberg in Oosterbeek in Holland, aus dem sich der Name herausgebildet hat. Die Bilderberger sind eine für die Weltsteuerung nicht zu unterschätzende Gruppe, sind doch die führenden Politiker und Wirtschaftsvertreter der Welt dabei. Zu jeder Sitzung werden 120 Leute eingeladen; wer auf der Gästeliste steht, wird von einem Komitee entschieden, das fast ausschließlich aus Mitgliedern des Concils on Foreign Relations und des Round Tables besteht. Insgesamt sind es 24 Europäer und 15 Amerikaner. Die Sitzungen finden unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt, angeblich um ein offenes Gesprächsklima zu ermöglichen.

Bin Laden, Osama = saudiarabischer Millionärssohn, Kopf der Al Qaida Terrororganisation u. ehemaliger Verbündeter der USA im Kampf zur Eindämmung der Sowjetmacht in Afghanistan; Integrationsfigur des islamischen Dschihad und Katalysator der US-amerikanischen Einheitsfront im Kampf gegen den Terrorismus. Zwar wird auch in der CNN-Version der Realität in den Biographien Bin Ladens seine Zusammenarbeit mit der CIA in den 80er Jahren manchmal kurz gestreift – sie geschah so offen und gut dokumentiert, dass sie nicht völlig ausgespart werden konnte. Ansonsten aber starten die Lebensbeschreibungen vom reichen Saudi-Erben zum globalen Terror-Monster in der Regel erst in den 90ern. Im Zuge der medialen Gleichschaltung fällt das im Westen kaum noch jemandem auf, in anderen Teilen der Welt bemerkt man indessen nicht ohne Ironie den „loss of memory“, den ausgerechnet das Super-Mekka der Informationstechnologie in Sachen ihres ehemaligen Angestellten befallen hat. So die indischen Zeitung „The Hindu“ am 27. September in einem Artikel über The Creation of Osama Das im Frühjahr 2000 bei Yale-University-Press erschienen Werk: „Taliban: Militant Islam, Oil and Fundamentalism in Central Asia“ lässt hier kaum Fragen offen. Der Autor, Ahmed Rashid, ist als Senior-Korrespondent der Far Eastern Economic Review und des (konservativen) Daily Telegraph in London sowie als ausgewiesener Kenner der Region über den Zweifel der Unseriosität erhaben – und lässt dennoch keinen Zweifel daran, dass es die Amerikaner waren, die die Brutstätten der neuen Assassinen in Pakistan und Afghanistan förderten und ihren Aufbau massiv unterstützten.

Binladin, Yeslam = Schweizer Geschäftsmann saudiarabischer Herkunft, Halbbruder des mutmasslichen Terroristenführers Osama bin Laden, dessen Villa in Cannes die französische Polizei durchsucht hat . Nach Angaben der Polizei ermittelt die Pariser Staatsanwaltschaft gegen Binladin wegen Geldwäsche. Die Fahnder haben dabei vor allem die von Binladin geführte Saudi Investment Company mit Sitz in Genf im Visier. Die Villa und das 7000 Quadratmeter grosse Grundstück an der Côte d’Azur gehören seit 1997 einem Teil der Familie Osama bin Ladens. Yeslam, der seit 1985 in Genf lebt und einen Schweizer Pass hat, hatte die Terroranschläge vom 11. September verurteilt.

Bio-Chip = An einer internationalen Sicherheitskonferenz in Paris (ID World Conference, Charles de Gaulle Hilton, 21./22.11.03) kündigte eine amerikanische Firma einen neuen Mikrochip an, der für die Implantation im Menschen geeignet ist. Dieser Chip wurde als absolut betrugssichere Zahlungsmethode für Bargeld- und für Kreditkarten-Transaktionen vorgestellt. Der Chef der Firma „Applied Digital Solutions“, Scott R. Silverman, nannte den Chip eine „verlustfreie Lösung“. Er sieht für das „einzigartige, unter die Haut-Verfahren“ („unique under-the-skin format“) eine grosse Zahl von Identifikations-Anwendungen im Sicherheitsbereich und in der Finanzwelt. (Quelle: WorldNetDaily 22.11.2003) – Die Meldung soll hier unkommentiert jener oft zitierten Stelle aus der biblischen ‚geheimen Offenbarung des Johannes‘ gegenübergestellt werden (Offb 10.16-18): „So veranlasste es [das Tier] alle, die Kleinen und Grossen, die Reichen und die Sklaven, sich ein Malzeichen zu machen auf ihrer rechten Hand oder auf ihrer Stirn. Niemand soll kaufen oder verkaufen können, der nicht das Malzeichen trägt, den Namen des Tieres oder die Zahl seines Namens. Hier ist die Einsicht: Wer Verstand hat, der berechne die Zahl des Tieres; denn es ist eines Menschen Zahl, und seine Zahl ist sechshundertechsundsechzig.“

Bombenzensur = Ausschaltung unliebsamer Berichterstatter in einem Kriegsgebiet mittels „Kollateralschaden„. Obwohl ein gezielter Beschuss von Journalisten und Redaktionsbüros in der Regel schwer beweisbar ist, liegt immer dann ein begründeter Verdacht auf Bombenzensur vor, wenn zuvor – wie im Fall von Angriffen auf das Al Dschasira-Büro in Kabul und das Palestine-Hotel in Baghdad – die Standorte von Journalisten den kriegsführenden Mächten bekannt waren. Bombenzensur oder „Kollateralschaden“?

Brainwashington D.C. = ironisch gemeinte Bezeichnung der US-amerikanischen Hauptstadt als Zentrum der öffentlichen Meinungsmanipulaton und Massenverdummungswaffen. Brainwashington von Innen

‚Brutkasten‘-Lüge = Im Spätsommer 1990 hatte die in den USA operierende kuwaitische Lobbyorganisation „Citizens for a free Kuwait“ die weltweit größte PR-Agentur Hill & Knowlton für eine Kampagne engagiert, die im Vorfeld des Waffenganges gegen den Irak 1990/91 nicht nur zweifelnde Politiker, sondern insbesondere auch die Bevölkerungen in den USA und den anderen Staaten der „Anti-Hussein-Koalition“ von der Notwendigkeit eines Waffenganges am Golf überzeugen sollte. H&K kassierte für ihre Bemühungen allein in den ersten 90 Tagen ab Anfang August 1990 mehr als 5,5 Millionen. und insgesamt 10,8 Millionen US-Dollar. Das wohl international Aufsehen erregendste Element der H&K-Kampagne war die Verbreitung der Gräuelgeschichte, plündernde Soldaten der irakischen Besatzungsmacht hätten in Kuwait Brutkästen aus Krankenhäusern gestohlen und insgesamt über 300 Frühgeborene auf dem Fußboden zurückgelassen, wo sie starben. In einem Hearing vor dem Menschenrechtsausschuss des US-Kongresses am 19. Oktober 1990 berichtete ein 15-jähriges Mädchen namens „Nayirah“, die man als geflüchtete kuwaitische Schwesternhelferin und Augenzeugin vorstellte, sie selbst habe im al-Adan Hospital in Kuwait City beobachtet, wie irakische Soldaten 15 Babies aus Brutkästen nahmen und „auf dem Steinboden sterben ließen“. Nayirah (sie ist Kuwaitin) war ein fantastischer Propagandaerfolg. Hill & Knowlton produzierten einen brillianten Nachrichtenfilm über das Hearing und verteilten ihn weltweit. Millionen Menschen sahen das Video in den NBC Nightly News. Am 27. November 1990 wiederholte Nayirah ihre Schilderungen sogar vor dem UN-Sicherheitsrat, gemeinsam mit einem weiteren Augenzeugen, der als Chirurg Dr. Behbehani vorgestellte wurde und nach eigenen Angaben einem Begräbnis von 40 Babys beigewohnt hatte, die auf die gleiche Weise ermordet worden waren. Der Coup gelang. Die Horrorstory beeinflusste die Debatte über eine militärische Intervention in den nächsten Monaten nachhaltig und sogar Amnesty International übernahm die Geschichte. Nach John MacArthur hatte keine der vielen Anschuldigungen gegen Saddam Hussein mehr Einfluss auf die öffentliche Meinung in den USA als die von den ermordeten Babys in Kuwait City. Umfragen hätten gezeigt, dass 50 Prozent der Bevölkerung weitere Sanktionen, 50 Prozent ein militärisches Eingreifen forderten. Als der US-Senat am 12. Januar mit einer äußerst knappen Mehrheit die Kriegsresolution der Bush-Administration befürwortete, gaben sechs Senatoren an, die Brutkasten-Geschichte sei der ausschlaggebende Grund für ihre Entscheidung gewesen, einem Krieg zuzustimmen. Die Brutkasten-Story hielt sich nicht nur bis Ende des Krieges in den Massenmedien, sondern wurden auch von den Regierungen der am Krieg beteiligten „Anti-Hussein-Koalition“ immer wieder zur innenpolitischen Legitimation des Waffengangs gegen den Irak vorgebracht. Der ABC-Reporter John Marti war der erste Journalist, der nach der Befreiung Kuwaits den Behauptungen über die Ermordung kuwaitischer Babys nachging. Er interviewte Krankenhausärzte, die während der irakischen Besetzung im Land geblieben waren und niemand von ihnen konnte Nayirahs und Dr. Behbehanis Behauptungen bestätigen. Auch verschiedene Menschenrechtsgruppen forschten nach und konnten ebenfalls keine Hinweise darauf finden, dass die „Brutkasten-Story“ einen realen Hintergrund hatte. Amnesty International distanzierte sich von der Geschichte. Kurz vor dem ersten Jahrestag des Golfkriegsbeginns, am 6. Januar 1992, hatte der US-amerikanische Publizist und Herausgeber des hochangesehenen Harper’s Magazine, John MacArthur, in seinem New York Times-Artikel „Remember Nayirah, Witness for Kuwait?“ die Lügengeschichte entlarvt, das WDR-Magazin Monitor berichtete am 29.3.1992 von MacArthur’s Enthüllungen und lieferte weitere Fakten nach. Wie sich später herausstellte, war Dr. Behbehani ein Zahnarzt und kein Chirurg, der nach dem Krieg offen zugab, dass er gelogen hatte. Bei Nayirah, das fand John MacArthur heraus, handelte es sich in Wirklichkeit um die Tochter des kuwaitischen Botschafters in den USA, Saud Nasir al-Sabah. Die kuwaitische Botschaft reagierte auf seine Nachfragen schroff; sie verweigerte jegliche Stellungnahme und schirmte Nayirah vor der Presse ab. Am Anfang stand die Lüge

C

Chirurgische Operationen = aus der Medizin entlehnter propagandistischer Begriff für militär. Aktionen „fast ohne zivile Opfer und Kollateralschäden“ (entspricht weitestgehend waffentechn. Wunschdenken).

Council on Foreign Relations = Rat für Auslandbeziehungen (USA): einflussreichste Hintergrundorganisation in den USA, die sich ungeschminkt für eine Weltsteuerung einsetzt. Wurde 1929 von David Rockefeller gegründet, um den Präsidenten in der Außenpolitik zu beraten. Seine Mitglieder sind ausschließlich Amerikaner, die eine Ausbildung an Spitzenuniversitäten wir Harvard oder Yale genossen haben. Nach dem Waffenstillstand am Ende des 1. Weltkriegs kamen am 11. November 1918 der amerikan. Präsident Woodrow Wilson und sein Berater Colonel House nach Europa, in der Hoffnung, dort den Völkerbund gründen zu können. Die 14 Punkte Wilsons verloren jedoch wegen der gleichen Schuldverteilung an Effektivität, der Plan schlug fehl. Daher traf sich House 1919 mit den Mitgliedern der britischen Geheimorganisation »The Round Table«. Es war klar geworden, dass, um dieses Ziel zu erreichen, ihr System stark ausgedehnt werden musste. Nachdem man in England bereits eine solche Organisation, das „RIIA“,  ins Leben gerufen hatte, kam man zu dem Entschluss, auch in den USA eine Frontorganisation zu gründen. Während der Friedens-Konferenz in Paris 1919 rief Colonel House, der als Gastgeber für die »Round Table«-Gruppe fungierte, die hellsten Köpfe aus Wilsons »Brain Trust« zusammen, um eine Gruppe zu formieren, die sich mit internationalen Angelegenheiten auseinandersetzen sollte. Diese Gruppe kam dann von Paris nach New York zurück und wurde 1921 zum Council on Foreign Relations (CFR) Mitgliederliste. Der CFR besteht aus Amerikanern und hat wie das RIIA die »ROUND-TABLE«Gruppe als Kernorganisation. Der CFR ist heute zusammen mit der »TRILATERALEN KOMMISSION« die einflussreichste Hintergrundorganisation in den USA. Ebenso steht der CFR mit der »Round-Table«- Gruppe hinter der mächtigen »J. R. Morgan & Co. Bank«.  J. P. Morgan selbst spielte eine wesentliche Rolle bei der Gründung des CFR. Der CFR stellte bisher jeden Amerikanischen Präsidenten bis auf Ronald Reagan, dafür war sein Vize-Präsident George Bush 1977 sogar der Direktor des CFR. Die meisten Angehörigen des Bilderberger Gremiums sind angehöriges des CFR. Der CFR ist außenpolitisch gesehen wohl die wahre Regierung der USA. Er  wird von der Rockefeller-Familie eifrig gefördert und unterhält in allen wichtigen Ländern Institute. Diese unabhängig auftretenden Institutionen nehmen –  wie der CFR in New York – Einfluss auf Politiker im Sinne einer Weltregierung (Schweiz: Verbindungen zum Schweizerischen Institut für Auslandforschung, Zürich). – 16.04.2003

Cut-and-Paste-Informationen („Ausschneiden-und-Aufkleben-Informationen“) = angebliche Geheimdienstinformationen, bei denen sich aber herausstellt, dass sie im Internet zusammengesucht wurden. Im konkreten Fall gab die britische Regierung ihrem Geheimdienst ein Dossier in Auftrag, das bestimmte Belege enthalten soll, um ihre Politik – in diesem Fall einen Krieg gegen den Irak – zu rechtfertigen. Bald hatten die fleißigen Geheimdienstagenten oder auch andere Regierungsangehörige vor ihren Computern zeit-, kräfte- und ressourcensparend mit Cut and Paste aus dem Internet das entsprechende Dokument zusammengezimmert. Anfangs Februar 2003 wurde der Bericht Iraq – its infrastructure of concealment, deception and intimidation von Blair veröffentlicht. Seine Inhalte beziehe er, so hiess es, aus zahlreichen Quellen, darunter auch Geheimdienstinformationen. Genannt wurden diese, wie sich dies für ein solches Dokument gehört, nicht. Die Informanten und Quellen würden dadurch gefährdet werden. Gefragt wurde Ibrahim al-Marashi, ein Student des Monterey Institute of International Studies, wie er sagte, von den britischen Internet-Maulwürfen nicht, die sich reichlich seines Artikels Iraq’s Security and Intelligence Network: A Guide and Analysis, der im letzten September in Middle East Review of International Affairs online veröffentlicht wurde, bediente. Weil es so schnell und einfach geht, wurden auch Tippfehler übernommen und nicht korrigiert. Eingriffe wurden nur bei Zahlen vorgenommen, die von den Datenklauern – oder Data-Mining-Experten – erhöht oder aufgerundet wurden. Gelegentlich hat man auch zur besseren „Verdeutlichung“ einzelne Worte ausgetauscht, beispielsweise wurde „monitoring foreign embassies in Iraq“ zu „spying on foreign embassies in Iraq“. Ausgeschlachtet wurden zudem noch zwei Artikel aus Jane’s Intelligence Review. Man hat also ein gutes Vertrauen in die Internet-Publikationen. Zum Vorbild wird die britische Regierung dadurch nebenbei auch nicht, was die Bekämpfung von Cyberkriminalität angeht, wenn sie so mit dem Copyright umgeht. Geheime Cut-and-Paste-Informationen

Cyberkrieg-Methoden = Kriegsführung mit Hightech-Waffen. Dieser Begriff soll „Unbesiegbarkeit“ vermitteln, was aber reine Propaganda ist, wie folgendes Beispiel zeigt: Nach Angaben des ehem. Generals der US-Marines Van Riper sollten im Sommer 2002 mit der Übung „Millenium Challenge“, bei der ein Angriff auf den Irak simuliert wurde, neuartige effect-based. d.h. „auf Wirkung berechnete Operationen“ (EBO) und ähnliche „schnelle und entscheidende Operationen“ getestet werden. Van Riper spielte dabei den „feindlichen“ Kommandeur und machte später Versuche bekannt, das völlige Fehlschlagen des Manövers zu vertuschen. Van Riper gelang es, 16 Schiffe der US-Flotte, die im oberen Teil des persischen Golfs „eingesetzt“ wurden, zu „versenken“, indem er die ausgeklügelten Hightech-Waffen und Sensoren mit primitiven Mitteln überlistete. Mitten im Manöver quittierte Van Riper seinen Dienst, weil sich die „amerikanischen Kommandanten“ weigerten, ihre Niederlage anzuerkennen.

D

Dayton-Vertrag = Vertrag von Dayton: Am  21. November 1995 wurde auf dem Luftwaffenstützpunkt Dayton/Ohio der Friedensvertrag für Bosnien-Herzegowina unterschrieben. Der kroatische Präsident Franjo Tudjman, sein bosnisch-muslimischer Amtskollege Alija Izetbegovic sowie und der serbische Staatschef Slobodan Milosevic besiegelten durch ihre Paraphierung den Vertrag von Dayton und beenden damit den dreieinhalbjährigen Bürgerkrieg in Bosnien-Herzegowina. Um 11.40 Uhr trat auch US-Präsident Bill Clinton vor die Presse und verkündet den Durchbruch: „Nach beinahe vier Jahren, nach 50 000 Toten, nach zwei Millionen Flüchtlingen und nach Grausamkeiten, die die Weltöffentlichkeit mit Abscheu erfüllten, haben die Menschen in Bosnien nun endlich die Chance, die Schrecken des Krieges zu überwinden und in der Hoffnung auf Frieden zu leben.“ Heute will der Westen die Vereinbarung weghaben. Anfang und Ende von „Dayton“ (21.11.2005)

Decapitation = ‚Enthauptungsschlag‘: rasche Ausschaltung einer der US-Administration nicht genehmen Regierung eines feindlichen Landes gleich zu Beginn kriegerischer Handlungen durch Bombardierung von Schaltstellen und durch den Einsatz von Spezialkommandos.

Demokratisierung = Sicherstellung der Einflusssphäre in einem besetzten Land durch Installation einer genehmen Regierung.

E

Einheit = Begriff, der von den USA neu als Positivum im Gegensatz zu ‚Multipolarität‘ hervorgehoben wird. Damit meint die führende Weltmacht eine Koalition der ‚ordnungsliebenden Kräfte‘ unter Führung Amerikas gegen das ‚Chaos in der Welt‘. Condoleezza Rice, die Sicherheitsberaterin des Weißen Hauses, forderte in einer Rede am 26. Juni 2003 am International Institute for Strategic Studies in London die Europäer auf, sich nun endlich im Fall von Nordkorea und Iran hinter die USA zu stellen, um die Welt von Massenvernichtungswaffen zu befreien – wenn sie in den Händen der Falschen sich befinden. Ähnlich wie vor dem Irak-Krieg drohte sie mit einem Alleingang der USA, wenn die Europäer nicht mitmachen, wobei sie militärisches Vorgehen nicht ausschloss. Mit deutlichem Wink nach Frankreich geißelte sie die Idee einer multipolaren Weltordnung: Einheit sei verlangt. Einheit statt Multipolarität, Ordnung statt Chaos

Entscheidungen, militär. = in der Öffentlichkeit lange dementierte Planungen, die erst nach erfolgter Aktion bestätigt werden. Im Januar 2002 liessen Äusserungen des stellvertretenden US-Verteidigungsministers Paul D. Wolfowitz vermuten, dass die USA „im Krieg gegen den Terrorismus vorläufig nicht grössere Ziele wie den Irak angreifen wollen“. In einem Interview mit der „New York Times“ sagte Wolfowitz betonte, dass es sich bei seinen Ausführungen nicht um eine exakte Prognose der amerikanischen Strategie handle. Wolfowitz hatte schon vorher zu den prominentesten Befürwortern eines Angriffs auf Saddam Hussein gehört. Zudem wurde inzwischen bekannt, dass mit der Planung eines Angriffs auf den Irak schon Tage nach dem 11. September 2001 begonnen wurde. (Quelle: Mittelland Zeitung vom 9.1.2002)

Erdöl = Die Grundlinie gab Henry Kissinger vor. „Öl“, sagte der damalige Newcomer in der US-Politik einmal, „ist viel zu wichtig, um es den Arabern zu überlassen“. So ähnliche Gedanken dürften in den oberen Etagen der konkurrierenden Wirtschaftszentren Europa und Asien zwar auch gehegt werden, doch allein den USA ist es in den vergangenen zehn Jahren gelungen, ihr Interesse an dem schwarzen Gold auch militärisch zu sichern. Ein Blick in die jüngere Außenpolitik Washingtons zeigt, dass sein „Krieg gegen den Terrorismus“ in Zentralasien nur eine Spielart einer langfristigen Expansionspolitik vom Mittleren Osten aus in die zentralasiatische Region hinein ist. „Ernste Auswirkungen auf amerikanische Interessen“

Executive Order 12333 = US-Gesetz, wonach politische Morde an ausländischen Widersachern nicht zulässig sind. Präsident Ford verpönte 1976 in einem Versuch, sich selbst von dem Cowboy-Syndrom zu distanzieren, den politischen Mord an Amerikas Feinden ganz offiziell. Der Erlass wurde von Carter und 1981 sogar durch die Executive Order 12333 des Falken Reagan bestätigt. Hier steht: »Verbot des Mordanschlags: Keine Person, die bei der US-Regierung angestellt ist oder von ihr beauftragt wurde, darf sich an einem Mordanschlag beteiligen oder sich dazu verschwören. Es dürfen auch keine Strohmänner für solche Missionen eingesetzt werden.« 11 Jahre später war dies nach dem Außenministerium noch immer die gültige Politik. Das verhinderte allerdings nicht die Bombardierung von Tripolis durch Reagan, die unter dem Zeichen der „Selbstverteidigung“ Gaddafi auslöschen sollte. Es hinderte auch Russell Bruemmer, den Berater der CIA, nicht daran, im April 1990 zu sagen, dass Agenten nicht mehr für „unbeabsichtigte Verletzungen“ des Verbots bestraft würden. Jüngster Widerspruch zu dieser Order war der im Herbst 2002 erfolgte gezielte Abschuss eines Al-Qaida-Führers mittels einer Predator-Drohne in Jemen. Mordanschläge und Entführungen im amerikanischen Krieg ohne Grenzen

Exxon-Faktor = geläufige Bezeichnung für die Fragwürdigkeit einer „wissenschaftliche Erkenntnis“, die mehr auf dem Ansehen desjenigen beruht, der sie veröffentlicht, als auf den zugrundeliegenden Fakten. Konkret ging es um eine inzwischen falsifizierte Methode zur Erdölauffindung. Basis dieser Feststellung war eine Theorie, die in den 70er Jahren von Peter Vail, einem bekannten Wissenschaftler des Ölkonzerns Exxon, aufgestellt und weltweit in der wissenschaftlichen Gemeinde schnell akzeptiert wurde, obwohl die der Studie zu Grunde liegenden Daten nie veröffentlicht wurden. Ein Vorgehen, dass nun als „Exxon-Faktor“ benannt wird. Jeder glaubte an diese Ergebnisse, die für eine ganze Weile das Denken in der Petroleumindustrie dominierte. Auch Wissenschaftler sind nur Menschen und vertrauen wie wir alle zuweilen auch mal nur dem Schein. Zu diesem Schluss kommen jetzt der Geologe Andrew D. Miall von der Universität von Toronto und seine Frau Charlene, Soziologin an der McMaster University in Ontario, in ihrer Veröffentlichung in der kommenden Frühjahrsausgabe von The Sociological Quarterly. Ihrer Erfahrung nach werden wissenschaftliche Arbeiten viel zu oft einfach akzeptiert, weil der Urheber auch in der Vergangenheit gute Arbeiten abgeliefert hat, in der Fachwelt schlichtweg als brillant gilt oder weil die Studie von einer angesehenen Universität oder anderen Institution kommt, aber nicht etwa, weil die vorliegende Arbeit an sich exzellent wäre. Die zwei Wissenschaftler interviewten Duzende von Wissenschaftlern bei Exxon und auch außerhalb des Ölmultis, die sich mit der Forschung auf diesem Gebiet beschäftigen. Alle stimmten zu, dass die Theorie weltweit schnell Akzeptanz fand, einfach weil sie von Exxon stammte, dessen finanziell gut ausstaffierten Forschungsprogramme bekannt waren, auch wenn die Daten hinter der Theorie zurückgehalten wurden, was nicht weiter verwunderte, denn immerhin sollte die Konkurrenz nicht kostenlos auf die teuer erforschten Daten Einsicht nehmen. Reputation ersetzt Beleg

F

Finanzsystem, globales = Regelwerk im Dienst der Welthandelsorganisation, initiiert und wesentlich dominiert durch die USA. Der malaysische Ministerpräsident Dr. Mahatnir attackierte in seiner Eröffnungsrede vor der Organisation der Islamischen Konferenz (OIC) in Kuala Lumpur am 27.Juni 2000 aufs heftigste die New-World-Order-Elite und ihre Globalisierungsmafia. In seiner Rede vor Tausenden Delegierten und rund 400 Journalisten (übertragen per Radio auch nach Europa) sagte Mahatnir, das Finanzsystem der globalisierten Welt stürze die Nationen in den Bankrott, mache sie zu Armen und Bettlern und unterstelle sie der Herrschaft fremder Mächte. Mahatnir machte auch deutlich, welche Interessensgruppen hinter diesen Manipulationen stehen: «Sie haben die Idee einer Welt ohne Grenzen eingeführt, einer globalen Nation. Ihre Propagandamaschine stellte sicher, daß diese Idee allgemein akzeptiert wird.!» http://www.constantin-v-antaris.de/forum/messages/103.html – 16.04.2003

Föderalistische Weltregierung = Plan einer weltumspannende Staatengemeinschaft unter einer Zentralregierung: “…nachdem sie sich einmal der Föderalistischen Weltregierung angeschlossen hat, wird keine Nation mehr abfallen oder revoltieren können… denn mit der Atombombe in ihrer Hand würde die Bundesregierung (der Welt) diese Nationen von der Erdoberfläche wegblasen können.” Cord Meyer, 1. Präsident der United World Federalists und späterer CIA-Chef, Mitglied CFR

Ford, Henry = amerikanischer Grossindustrieller, Gründer des US-Automobil-Konzerns Ford. Nach Ende des 1. Weltkrieges schrieb Henry Ford in seinem Buch „Mein Leben und Werk“: „Eine unvoreingenommene Untersuchung des letzten Krieges, der vorhergehenden Ereignisse und seiner Folgen ergibt den unantastbaren Beweis, dass es in der Welt eine gewaltige Gruppe von Machthabern gibt, die es vorziehen, im Dunklen zu bleiben, die weder Ämter noch äussere Machtinsignien erstreben, die auch keiner bestimmten Nation angehören, sondern international sind. Machthaber, die sich der Regierungen, der weitreichenden Geschäftsorganisationen, der Presseagenturen, sämtlicher Hilfsmittel der Volkspsychologie bedienen, um die Welt in Panik zu versetzen und die Macht, die sie über sie ausüben, noch zu erhöhen …“. War Ford ein „Verschwörungstheoretiker“ oder ein kühl und sachlich denkender Mensch?

Freiheitsrechte = urspr. individuelle Bürgerrechte; heute z. T. bedroht durch staatliche Sicherheitsmassnahmen, welche sie angeblich schützen sollen.

Friedensaktivisten = Hitlers Feldmarschall Hermann Göring fasste die Taktik einer Regierung, den Widerstand gegen einen Krieg im eigenen Land zu brechen, folgendermassen zusammen: «Aber nach allem ist es der Führer des Landes, der die Politik bestimmt, und es ist stets eine einfache Sache, das Volk entsprechend zu lenken, sei es in einer Demokratie, in einer faschistischer Diktatur, sei es ein bei einem Parlament oder einer kommunistische Diktatur. Ob es eine Stimme hat oder keine, das Volk kann immer auf die Linie der Führer gebracht werden. Das ist leicht. Alles was Sie zu tun haben ist ihnen zu erzählen, dass sie angegriffen werden und anschliessend die Friedensaktivisten zu denunzieren wegen Landesverrat und dafür, sie würden das Land gefährden. Das funktioniert in jedem Land genau gleich.»

Friendly Fire = „freundschaftliches Feuer“; irrtümlicher Beschuss durch eigene Truppen. Vielleicht soll die Tatsache Trost spenden: Wenn schon getötet werden, dann wenigstens durch befreundete Kugeln. Auf diese Weise kam im Irak beispielsweise britisches Militärpersonal ums Leben wie auch der britische Journalist Terry Lloyd.

Fünfte Grundrechenart = Der DDR-Schriftsteller Christoph Hein nannte es die fünfte Grundrechenart: Man schreibe erst das gewünschte Resultat unter den Strich und arrangiere dann darüber die Zahlen und Operationen so, dass die Rechnung aufgeht. Genau so sind offenbar die amerikanische und die britische Regierung vorgegangen, als sie die Welt davon zu überzeugen suchten, dass ein Krieg gegen den Irak notwendig sei. Unter dem Strich stand der Entscheid zum Krieg, über dem Strich wurden Geheimdienstinformationen derart zusammengestellt, zugespitzt und zurechtgebogen, dass der Irak – zu Unrecht – als unmittelbare und inakzeptable Bedrohung des Weltfriedens erschien.

G

Geheimhaltung = Die ideale Möglichkeit, unbequeme Fakten der Öffentlichkeit vorzuenthalten: John Dean, ein ehemaliger Rechtsberater des Weißen Hauses: „Wenn Präsident Bush die Geheimhaltung im Nixon-Stil fortsetzt, schätze ich, dass die Wähler ihm 2004 ein Nixon-artiges Wahlergebnis des Nicht-Vertrauens geben. Geheimhaltung ist notwendig, um einen Krieg zu führen, aber nicht, um ein Land zu führen. Ich kann aus erster Hand versichern, dass ein Präsident, der im Geheimen agiert, nicht die besten Interessen der Amerikaner im Auge hat, sondern seine eigenen, persönlichen Interessen.“ Die Konsequenzen, die ein alter Konspirationshase wie John Dean für Bushs Geheimpolitik voraussieht – dass die Bevölkerung Bush spätestens bei der nächsten Wahl das Vertrauen entziehen wird – lässt für die Zukunft der Welt wenig hoffen. Nach seiner bisher extrem erfolgreichen Machterschleichung, bleibt ihm, wenn der Stern zu sinken droht, nur die Flucht nach vorn: Krieg. Mehr Geheimhaltung

Geldmacht = US-Präsident Lincoln äusserte sich am 21.11.1864 auf folgende Weise: «Ich sehe in naher Zukunft eine Krise heraufziehen … In Friedenszeiten schlägt die Geldmacht Beute aus der Nation, und in den Zeiten der Feindseligkeiten konspiriert sie gegen sie. Sie ist despotischer als eine Monarchie, unverschämter als eine Autokratie, selbstsüchtiger als eine Bürokratie. Sie verleumdet all jene als Volksfeine, die ihre Methode in Frage stellen und Licht auf ihre Verbrechen werfen … Eine Zeit der Korruption an höchsten Stellen wird folgen, und die Geldmacht des Landes wird danach streben, ihre Herrschaft zu verlängern, …bis der Reichtum in den Händen von wenigen angehäuft und die Republik vernichtet ist.» http://www.constantin-v-antaris.de/forum/messages/103.html 16.04.2003

Guantanamo = US-amerikanischer Stützpunkt auf Kuba; z. Z. Aufenthaltsort für als besonders gefährlich eingestufte Gefangene aus dem Afghanistan-Krieg, unter Ausschluss der Genfer Konventionen zur Behandlung von Kriegsgefangenen; vgl. auch „Menschenrechte“. Bild: Transport der Taliban-Gefangenen Unerwünschte Bilder. Die ersten kürzlich, nach monatelanger Gefangenschaft wieder in ihre Heimat Entlassenen warfen auch kein allzu gutes Licht auf die Willkür des Pentagon. Zwei der afghanischen Terrorkämpfer waren Greise, ein Pakistani so um die 50. Der mit 35 Jahren jüngste afghanische Gefangene sagte, er sei von den Taliban gezwungen worden, für sie zu kämpfen.

H

Homeland Security Act = US-amerikanisches Gesetz zur Schaffung der neuen Superbehörde mit vielen neuen Kompetenzen. 2002 mit einer großen Mehrheit von 299 gegen 121 Stimmen vom Repräsentantenhaus gebilligt. Präsident Bush schafft damit ein mächtiges neues Ministerium, das 22 Behörden mit weitreichenden Kompetenzen vereinigen will. Er hatte auf die Abgeordneten großen Druck ausgeübt. Sollte das Gesetz unverändert auch den Senat passieren, so könnte aus den USA eine Big-Brother-Gesellschaft werden.

humanitäre Intervention= Eingriff in die Innenpolitik eines Fremdstaates unter Verletzung seiner Souveränität aus angeblich humanitären Gründen. Auffällig, dass Länder mit interessanten Ressourcen wie z.B. Erdöl eher Anlass zu h. I. geben als Länder, wo nichts zu holen ist. Sie werfen die Frage auf, ob Interventionen und quasi-imperialistische Drohungen nicht auch Menschenrechtsverletzungen seien. Gefahr, dass h. I. als Vorwand für Eroberungen verwendet werden. In fast allen historischen Beispielen als Vorwand für andere Ziele verwendet. Selbst Hitler gab bei Besetzung Böhmens und Moraviens (österr.-tschech.-slowak. Grenzgebiet) 1939 den „Schutz ethnischer Minderheiten“ als Grund an. Interventionen und quasi-imperialistische Drohungen müssten von daher als Menschenrechtsverletzungen deklariert werden.

„Hurensohn“-Politik = salopper Ausdruck für eine Strategie, bei der eine Grossmacht aus aussenpolitischen Gründen einen fremden problematischen Politiker, Volksführer oder Rebellen verdeckt unterstützt und dadurch zum Staatschef oder Diktator aufbaut, der sich dann später gegen seinen „Ziehvater“ wendet. Daraufhin wird der „Freund“ zum Staatsfeind No.1 erklärt, mit allen Mitteln bekämpft und schliesslich eliminiert und abgelöst, manchmal von einem weiteren potentiellen „H.“. Zu den „Hurensöhnen“ der USA zählen z.B. Hitler, Suharto, Bin Laden oder Saddam Hussein. Über die Mitverantwortung der USA

Hussein, Saddam = diktatorisch regierender Gewaltherrscher des Iraks; vormals Begünstigter, nun aktuelle Zielscheibe nach ausgeweiteten US-sicherheitspolitischen Optionen (vgl. auch „Schurkenstaat“); funktionaler Nachfolger Bin Ladens als US-Staatsfeind Nr. 1. Im April 2003 von den US- und britischen Koalitionstruppen entmachtet und seither verschwunden.

I

Illegitime Kriegsteilnehmer = Nach dem Urteil eines US-Berufungsgerichts dürfen auch US-Bürger als „Illegitime Kriegsteilnehmer“ auf unbeschränkte Zeit und ohne Anklage vom Präsidenten als oberstem Kriegsherrn festgehalten werden. Am 8. Januar 2003 fällte das 4th Circuit Court of Appeals in Richmond, Virginia, ein Urteil, das für die US-Regierung einen Sieg darstellt, nicht aber unbedingt auch für den Rechtsstaat. Nach dem Berufungsgericht kann die Regierung auch US-Bürger, die als „illegitime Kriegsteilnehmer“ im Ausland gefangen werden, ohne den sonst üblichen Schutz durch die Verfassungsrechte auf unbestimmte Zeit, ohne Prozess und rechtlichen Beistand festhalten. Bekanntlich verweigert die US-Regierung diesen Gefangenen auch den Status von Kriegsgefangenen. Ob diese Outlaws tatsächlich „feindliche Kämpfer“ sind, muss oder darf aus Sicherheitsgründen in Kriegszeiten von Gerichten nicht weiter überprüft werden. USA: Im Krieg ist das Recht eingeschränkt

Inspektoren = in ein Land gesandte Spezialisten, z.B. zur Kontrolle von Massenvernichtungswaffen, u. U. zusätzlich als Späher zur Bestimmung späterer militärischer Operationsziele verwendet.

Internetüberwachung = Die Auffassung, das Internet sei ein Medium, welches in Sekundenschnelle den weltweiten freien Gedankenaustausch ermögliche, wird nach folgender Kurzmeldung vom 12.11.2002 wohl in absehbarer Zeit Geschichte sein: „Im US-Verteidigungsministerium laufen Bemühungen, ein gigantisches System zur weltweiten Überwachung des Internets einzurichten. Dazu will das Pentagon nach Medienberichten Zugriff zu Datenbanken in der ganzen Welt erhalten. Der Chef der „Informationsabteilung“ im Pentagon, John Poindexter, erklärte in einem Interview der „Washington Post“, Ziel sei es, die Spur von Terroristen überall hin verfolgen zu können. Das Überwachungssystem würde dann systematisch Millionen von Datenpaketen durchschnüffeln und so Kreditkartenabrechnungen, verdächtige Reiseaktivitäten oder ungewöhnliche Arzneimittelverschreibungen wie etwa zur Behandlung von Milzbrand aufdecken. „Wir können die Terroristen nur finden und ihnen zuvorkommen, wenn wir ihre Spur verfolgen“, sagte der frühere nationale Sicherheitsberater. Er betonte, es würden noch Jahre vergehen, bis die Technologie entwickelt sei, um derart riesige Datenmengen zu filtern, so Poindexter weiter. Kritiker merkten an, die US-Regierung werde es sicher schwer haben, für ein solches Überwachungsprogramm die Zustimmung befreundeter Staaten einzuholen. Doch die Vorbereitungen laufen bereits auf Hochtouren. Poindexters Abteilung verfügt über einen Jahresetat von 200 Millionen Dollar, und erste Grossaufträge zur Entwicklung der Schnüffelsoftware wurden schon vergeben. Nach Informationen der „Washington Post“ berät Poindexter auch die Nationale Transportsicherheitsbehörde bei der Entwicklung eines Programms, um verdächtige Passagiere aufzuspüren.“

Iran = Nach Irak nehmen die USA Iran ins Visier. Und die Hardliner in Washington denken noch weiter. Davor warnt der US-amerikanische Politologe Gabriel Kolko (70), der heute in Amsterdam lebt, und der sich in einem Buch mit dem »Century of War« (Jahrhundert der Kriege) beschäftigt. Syrien ist schwach. Das Land sei für die USA-Regierung kein großes Problem, meint Kolko, wohl aber für Israel. In Jerusalem wünsche man sich auch einen Regimewechsel in Damaskus. Washington aber mache sich viel mehr Sorgen um Iran. Das Land ist dreimal größer als Irak und wird vom militanten Islam regiert. Iran hat eine moderne Armee mit starken Raketentruppen. Seit Jahrzehnten fürchtet Washington eine Dominanz Teherans am Golf. Kolko nimmt an, dass die Pentagon-Planer nach dem Einmarsch in Bagdad ernsthaft über Iran nachdenken. Sprecher der Regierung haben das in den vergangenen Wochen bereits angekündigt. Ob die USA Iran angreifen werden, weiß Kolko nicht zu beantworten, ebensowenig wie die Bush-Leute selbst, wie er sagt. Allerdings sei man in Washington sehr besorgt, weil Iran dabei ist, Nuklearwaffen zu entwickeln. Deswegen werde interner Druck auf die USA-Regierung ausgeübt, den Feldzug, der mit dem Irak-Krieg begonnen hat, gegen Iran fortzusetzen. Israel werde Iran nämlich nicht gestatten, die Bombe zu bauen – weil sich diese Waffe direkt gegen das nukleare Potential Israels richten würde. Und Israel wolle das atomare Monopol im Nahen Osten behalten. Neuordnungspläne der USA gegen Friedenshoffnungen – 17.04.2003

J

Johnson, Lyndon = US-Präsident, von dem das folgende Zitat stammt. Er sagte, als er 1965 den griechischen Botschafter in den USA ansprach: „Zur Hölle mit Ihrem Parlament und Ihrer Verfassung. Die USA sind ein Elefant, Zypern ist eine Fliege. Griechenland ist eine Fliege. Wenn diese beiden Typen weiterhin den Elefanten reizen, können sie vom Rüssel des Elefanten verprügelt werden, richtig gut verprügelt werden.“ Er meinte das ernst. Kurze Zeit später ergriffen die von den USA unterstützten Generale die Macht in Griechenland. Der Krieg gegen die Vernunft

K

Kampf gegen den Terrorismus = volkstümlicher Ausdruck für nahezu jede – u. U. auch völkerrechtswidrige – Massnahme zur Ausdehnung und Sicherung der Einflusssphäre von Grossmächten. Der Anfang im Kampf gegen den Terrorismus müsste wohl auf dem schmuddeligen Hinterhof der inoffiziellen US-Außenpolitik gemacht werden, jenem geostrategischen Genlabor, das monströse Produkte wie Bin Ladin und seine Jihad-Krieger freigesetzt hat und noch im Mai 2001 ein Regime wie die Taliban mit 43 Millionen Dollar sponserte, wie auch Todesschwadronen in Kolumbien, die „Befreiungsarmeen“ im Kosovo usw..

‚Koalition der Willigen‘ = Von den USA abhängige Regierungen verschiedener Länder, die es sich aus wirtschaftlichen oder sicherheitspolitischen Gründen unmöglich leisten können, dem mehr oder weniger sanften Druck der US-Regierung zu widerstehen, welche aus Gründen des internationalen Ansehens auf Feigenblatt-Partner angewiesen ist. Typisches Merkmal dieser Koalition ist es, dass in den meisten dieser Staaten die durchaus ‚unwillige‘ Bevölkerung eigentlich in der Mehrheit wäre, das Volk also den Kurs seiner Regierung ablehnt.

Kollateralschäden = angebl. unvermeidbare unschuldige zivile Opfer und Zerstörungen der zivilen Infrastruktur eines Landes bei Angriffen auf strategische Ziele. Der Begriff wurde beim Krieg in Ex-Jugoslawien populär.

Kontrolle, weltweite = “Es ist Kissingers Überzeugung… daß man mit der Kontrolle der Lebensmittel Menschen kontrollieren kann, und dass man durch die Kontrolle der Energie, insbesondere des Öl´s, Nationen und ihre Finanzsysteme kontrollieren kann. Indem Lebensmittel und Öl zusammen mit dem Weltwährungssystem internationaler Kontrolle unterstellt werden, könnte nach Meinung Kissingers eine lose geknüpfte Weltregierung bis 1980 eine Realität werden.” Paul Scott, Kolumnist

Kriegsspiele = werden nicht nur von Buben und pubertären Jugendlichen geliebt: Nachdem die UNO-Inspektoren in den Irak gelassen wurden, brachte der US-Sender MSNBC am 25.November ein zweistündiges „Dokudrama“ über ein simuliertes „Stabsmanöver“ des „Komitees der Prinzipale“, in dem die wichtigsten Mitglieder des Nationalen Sicherheitsrats der USA vertreten sind. Die Hauptrolle des Verteidigungsministers spielte der frühere CIA-Chef Woolsey, der in der simulierten Konferenz fordert: „Wir müssen einmarschieren… sonst hält uns die Welt für unentschlossen.“ Überhaupt ging bei diesem „Manöver im kleinen Kreis“ alles nach Wunsch der Kriegsbefürworter: Jassir Arafat wird bei einem Angriff der israelischen Streitkräfte auf sein Hauptquartier lebensgefährlich verwundet, und Präsident Bush läßt sich durch nichts und niemanden davon abbringen, im Irak „aufzuräumen“ – weder durch die Vernichtung der Palästinenser, noch einen Staatsstreich in Qatar, wo das Hauptquartier der US-Streitkräfte am Golf liegt, noch durch die Tatsache, daß der Irak mit den UNO-Inspektoren kooperiert. Am Ende der Sendung sind sämtliche mitspielenden „Experten“ überzeugt, daß Saddam sie übers Ohr gehauen habe, und raten, den Krieg zu beginnen.

Kriegsverbrechen = Besonders irritierend und erschreckend sind Berichte über Kriegsverbrechen, die von Armeeangehörigen zivilisierter Rechtsstaaten begangen wurden. Am 16. März 1968 begingen Angehörige der US-Armee ein Kriegsverbrechen, indem sie das südvietnamesische Dorf My Lai überfielen, niederbrannten und im Verlauf weniger Stunden etwa 400 bis 500 Zivilisten massakrierten. Was von Anfang an verwundert, ist die Tatsache, dass der Fotograf Ron Haeberle, der die entscheidenden Bilder vom Tatort schoss, überhaupt mitgenommen wurde. Niemand konnte ahnen, dass Haeberle sich von dem Schock, der My Lai für ihn bedeutete, nie mehr erholen würde, und dass er mit seinen Bildern quasi zum öffentlichen Kronzeugen der Anklage im Fall My Lai werden würde. Das Massaker

Kulturterroristen = Bezeichnung, welche für Regierungen sogenannter ‚zivilisierter Nationen‘ eingeführt werden müsste, die es trotz intensiver Beratung von Seiten renommierter Altertumsforscher und wissenschaftlicher Vereinigungen tatsächlich fertigbringen, nur das irakische Ölministerium vor Verwüstungen zu schützen, während eigene Besatzungstruppen im überfallenen Land die Bevölkerung aktiv zum Plündern nationaler Kulturschätze mit Weltbedeutung auffordern. Dubiose Rolle amerikanischer Soldaten bei den Plünderungen im Irak

L

Luftschläge = neuere Bez. für Bombardierungen; z. T. militär. Taktik zur Vermeidung von Verlusten an eigenen Bodentruppen

M

Macht = Traum und Motivationsfaktor einiger Superreichen: “Wenn Sie schliesslich daran denken, was ich habe, was kann ich dann noch anderes anstreben?” Nelson Rockefeller

Machtkritik = notwendiges, aber nicht risikoloses Unterfangen selbst denkender und verantwortungsbewusster Menschen: “…es gibt eine Macht, die so organisiert ist, so subtil, so vollständig, so durchdringend, daß diejenigen, die sprechen, um sie zu verurteilen, besser nur flüstern.” Woodrow Wilson, ehem. Präsident der Vereinigten Staaten

Mainstream-Medien = Sie entscheiden über die Gewichtung von Meldungen: „Bush-Gegner nutzen das Web, weil sie sich in den herkömmlichen Medien nicht repräsentiert sehen. Studien zeigen, dass das Fernsehen den politischen Vorgängen immer weniger Sendeminuten widmet. Geradezu ausgesperrt von den Mainstream-Medien kommen sich Gegner des Kriegs gegen den Irak vor. Dass am letzten Oktoberwochenende Hunderttausende in Washington gegen einen Bagdad-Feldzug demonstrierten, war den nationalen Zeitungen keine Frontmeldung wert.“ (SonntagsZeitung vom 10.11.2002)

Massenvernichtungswaffen = atomare, chemische und biologische Waffen. Im Zusammenhang mit dem Irakkrieg erhob Uno-Chefwaffeninspektor Hans Blix schwere Vorwürfe gegen die US-Regierung: Washington habe den Krieg gegen den Irak lange geplant, kein Interesse an Massenvernichtungswaffen gehabt und durch den Krieg sogar zu deren Verbreitung beigetragen. „Ich glaube heute, dass die Suche nach Massenvernichtungswaffen für die USA und Großbritannien nur etwa an vierter Stelle kam“, sagte Blix der spanischen Zeitung „El Pais“. Das eigentliche Ziel des Krieges sei der Sturz Saddam Husseins gewesen. US-Präsident George W. Bush habe ihm im Oktober vergangenen Jahres versichert, die Waffeninspektionen der Vereinten Nationen zu unterstützen, sagte Blix. Der Chefinspektor erklärte aber, er habe schon damals gewusst, dass Mitglieder der US-Regierung einen Sturz des irakischen Regimes planten. Spätestens im März seien die „Falken ungeduldig geworden“. Die Fälschung von Beweisen gegen Bagdad lasse sogar daran zweifeln, ob die USA jemals ernsthaft an die Existenz irakischer Massenvernichtungswaffen geglaubt hätten. Mittlerweile müsse Washington noch weniger als zuvor von seinen Behauptungen überzeugt sein. Die Verluste an Menschenleben und die „Zerstörung eines Landes“ bezeichnete Blix als „äußerst hohen Preis, wenn die Gefahr der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen durch Uno-Inspektionen hätte eingedämmt werden können“. Der Angriff auf den Irak werde die Gefahr der Verbreitung von Massenvernichtungswaffen nicht verringern, sondern verstärken, sagte Blix der Zeitung. Washington habe das falsche Signal gesendet: dass ein Land riskiert, angegriffen zu werden, wenn es keine biologischen, chemischen oder nuklearen Waffen besitzt. Das beweise die im Vegleich zum Irak eher zurückhaltende US-Politik gegenüber der Atommacht Nordkorea. „Wenn ein Staat den Eindruck hat, dass seine Sicherheit garantiert ist, braucht er keine Massenvernichtungswaffen“, sagte Blix. „Die Sicherheitsgarantie ist die erste Verteidigungslinie gegen die Verbreitung von Massenvernichtungswaffen.“

Medienpolitik = die Möglichkeit, trotz Erhaltung der Medienvielfalt die Meinung eines Grossteils der Konsumenten in eine vorgegebene Richtung zu lenken: “Ebenso bedeutend ist der Einfluss des ‚Council on Foreign Relations‘ (Rat für Auslandbeziehungen; siehe unter entspr. Stichwort) auf die Massenmedien […] Sie kontrollieren unsere großen Zeitungen, Zeitschriften, den Rundfunk und das Fernsehen…” Admiral a.D. Chester Ward, kritisches Mitglied des CFR

Menschenrechte = wird für Grossmächte zunehmend zu einem altertüml. Begriff; z.B. wird „Pochen auf die Einhaltung von M.“ als das Bestreben von Menschenrechtsaktivisten klassifiziert, „militärisch notwendige Massnahmen unter dem Vorwand der Moral zu behindern“. Hingegen werden von Grossmächten im Vorfeld einer „Präventivverteidigung“ gegen ein missliebiges Land gerne dessen Menschenrechtsverletzungen herausgestellt, so in Ex-Jugoslawien („ethnische Säuberung des Kosovo“), im Vorfeld des 1. Golfkriegs (nachgewiesene Propaganda-Lüge „Irakis reissen Babies aus Brutkästen“), in Afghanistan („Frauendiskriminierung“) und als jüngstes Beispiel vor dem geplanten Irakkrieg („Foltermethoden wie Augenausreissen“). Menschenrechtsorganisationen verwahren sich gegen eine solch instrumentalisierte und einäugige Menschenrechtspolitik. Judit Arenas Licea, Sprecherin von Amnesty International, nach der Vertreibung Saddam Husseins: „Wir sind enttäuscht, dass Menschenrechte als Kriegsgrund dienen mussten und dass nun die Menschenrechte der Iraker verletzt werden.“ Von wenig Sensibilität zeugt schon der Umstand, dass man Iraker auch in Abu Hraib, einem gefürchteten Gefängnis des Hussein-Regimes in der Nähe von Bagdad, in dem nach Wolfowitz 30.000 Menschen ermordet wurden, einsperrt. Dort soll ein Häftling von US-Soldaten bei einer Revolte gegen die schlechten Bedingungen erschossen worden sein. Britische Dossier über Folter und Hinrichtungen im Irak .

Militärschläge = umschreibende Bezeichnung für Kriegsgräuel

MPRI = Abkürzung für „Military Personal Ressources Inc.“; ein privates US-Unternehmen, welches unter der Führung von pensionierten US-Generälen und -Offizieren Söldner für politisch heikle Operationen rekrutiert. Einer der Hauptauftraggeber der MPRI ist die CIA, welche MPRI-Einsätze koordiniert. Die Beauftragung privatwirtschaftlich organisierter Söldnereinheiten dient der US-Regierung dazu, im Falle unvorhergesehener Komplikationen oder Menschenrechtsverletzungen jede Verantwortung zu dementieren. MPRI-Instruktoren wurde etwa im Balkan seit 1995 eingesetzt, um kosovarische UCK-Einheiten zu trainieren. Gemäss Franz-Josef Hutsch, Ex-Major der Deutschen Bundeswehr, ist die MPRI die private Militäragentur schlechthin, die sogenannte dreckige Jobs für die CIA oder generell für die US-Nachrichtendienste erledigt. Die Firma arbeitet in allen möglichen sensiblen Bereichen, in denen man ein offizielles Auftreten der Vereinigten Staaten verhindern will. Da könne es laut Hutsch zu grotesken Situationen wie 2001 kommen, als MPRI auf der einen Seite die mazedonische Armee ausgebildet hat, finanziert durch das Pentagon, also ganz offiziell – auf der anderen Seite aber auch die albanische UÇK in Mazedonien unter ihren Fittichen hatte. Vieles spreche dafür, dass die CIA Auftraggeber war. Dieses amerikanische Doppelspiel auf dem Balkan habe unter anderem zu der Groteske geführt, dass im August 2001 von Camp Bondsteel im Kosovo aus US-Fallschirmjäger 17 Ausbilder der MPRI zusammen mit UÇK-Kämpfern aus Aracinovo evakuierten – kurz bevor der Ort durch die mazedonische Armee eingenommen wurde. MPRI war gemäss Hutschs Recherchen während des Jugoslawien-Krieges auch in Kroatien und Bosnien aktiv. In Bosnien wurde MPRI ganz offiziell engagiert, um die Armee der bosnisch-kroatischen Föderation zu reformieren – das war Teil eines internationalen Hilfsprogramms und passierte nach dem Abkommen von Dayton, das Ende 1995 unterschrieben wurde. Aber MPRI war auch schon vorher in Bosnien und in Kroatien. Als die kroatische Armee im Dezember 1994 praktisch besiegt war, wurde sie dank MPRI reorganisiert und in die beiden Operationen „Blitz“ im Mai 1995 und „Gewittersturm“ zur Vertreibung der Serben aus West-Slawonien beziehungsweise der Krajina im August 1995 geführt. Während seinen Recherchen war Hutsch eigenen Angaben zufolge auf dem Gefechtsstand einer kroatischen Brigade, auf dem die Kommandosprache Englisch war. MPRI habe nicht nur die Militäroperationen geführt, sondern auch dafür gesorgt, dass es zugleich NATO-Luftangriffe auf serbische Stellungen gab. Das würde man militärisch als „Close Air Support“ für Bodentruppen bezeichnen. Auch wenn das von MPRI dementiert werde, bleibt Hutsch bei seiner Darstellung: „Ich habe selbst gesehen und gehört, wie ein amerikanischer MPRI-Offizier einem kroatischen Brigadekommandeur bei den Angriffen auf Glina während der Operation ‚Sturm‘ Anweisungen gab.“ Ein Interview mit Franz-Josef Hutsch unter http://www.freitag.de/2004/46/04460801.php. Privatsöldner sind – so die offizielle Lesart Washingtons – weder der Jurisdiktion der US-Armee unterstellt noch der im Stationierungsland. Für Straftaten können sie nur belangt werden, wenn die US-Regierung ihre Auslieferung verlangt. Die Konsequenzen dieser stark verminderten Haftung zeigten sich im Irak, wo seit dem vergangenen Jahr rund 20000 private Sicherheitsleute beschäftigt sind. Dabei geht es um Personenschutz, Sicherung von Ölfeldern und anderem Privatbesitz – und um Spezialaufträge der US-Armee. So arbeiteten im Folter-Gefängnis von Abu Ghraib 37 solche »Contractors« (im Lager Guantánamo auf Kuba sind es übrigens 30). Der offizielle Untersuchungsbericht der US-Armee nennt vier Hauptverdächtige, die entweder direkt oder indirekt für die Misshandlungen in Abu Ghraib verantwortlich waren. Zwei dieser Verhörspezialisten waren Angestellte der amerikanischen Firmen Caci bzw. Titan. In Stellenanzeigen hatte Caci zuvor nach Spezialisten für die Durchführung und Auswertung von Verhören im Irak gesucht, wobei ein Angebot mit dem bezeichnenden Argument warb, der Kandidat könne unter »minimaler Aufsicht« arbeiten. Caci führt seit einiger Zeit auch Verhöre von Terrorverdächtigen in Bosnien und im Kosovo durch. Homepage der MPRI unter http://www.mpri.com/. Die Firma hat auch eine Zweigstelle in Europa: http://www.mpri.com/site/int_europe.html Eine ausführliche Dokumentation verdeckter MPRI-Operationen auf dem Balkan enthält das Buch von Jürgen Elsässer: „Wie der Dschihad nach Europa kam“ Eine weitere Dokumentation von MPRI-Aktivitäten unter http://www.uni-kassel.de/fb5/frieden/themen/Privatkriege/elsaesser.html

N

Nation Building = vermutl. die einschneidenste Form ausländ. Intervention; massive aussenpolitische Regulierung der Politik eines Landes. Der Prozess des „N.B.“ sieht die Ersetzung oder – im Fall anarchischer Verhältnisse  – Schaffung von Regierungsstrukturen und politischer Führung nach dem Geschmack der intervenierenden Mächte vor. Durch solch tiefgreifende Einmischung hervorgerufener Widerstand verlangt beträchtliche militärische Präsenz der „Nation Builder“. Vorläufer: Franklin D. Roosevelt rühmte sich, die Verfassung Haitis geschrieben zu haben, als er (assistant secretary = Schreibstubenoffizier?) der Navy war. Warren Harding, Gegenkandidat von Woodrow Wilson um die Präsidentschaft, antwortete darauf, dass er einen „assistent secretary“ der Flotte nicht die Macht geben würde, eine Verfassung für hilflose Nachbarn auf den Westindischen Inseln zu schreiben und sie ihnen mit den Spitzen der Bajonette in den Hals stopfen zu lassen. Als die USA aus Haiti abzog, hinterliess sie einige gute Strassen, wenige Schulen, und so gut wie keine Demokratie.

NATO = Kurz vor dem Jugoslawien-Krieg, anlässlich der Feier 50. Jahrestags im April 1999, hat sich die Nato neue Statuten gegeben und ihr Bündnis nach folgenden 5 Gesichtspunkten grundlegend neu ausgerichtet: 1.Die Nato kann entgegen den Bestimmungen ihres Artikels 5 außerhalb ihres Vertragsgebietes militärisch intervenieren. 2.Nach 50 Jahren ist die Nato nicht mehr ein Verteidigungsbündnis, sondern ist ein Angriffsbündnis geworden. 3. Die Nato hat sich – entgegen ihren Gründungsstatuten – das Recht angemaßt, gegen jedes souveräne Land zu intervenieren. 4.Die Nato maßt sich das Recht an so zu handeln, ohne oder gar gegen das Mandat irgendeiner anerkannten internationalen Institution, sei es die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) oder die Vereinten Nationen, wie es ausdrücklich vom Vertrag aus dem Jahre 1949 verlangt wird. 5.Schließlich maßt sich die »neue Nato« das Recht einen Krieg zu beginnen an ohne förmliche Zustimmung oder rechtmäßigen Auftrag von den Parlamenten oder Kongressen seiner Mitgliedstaaten. Kurzgefaßt maßt sich die Nato in allen Bereichen, die sie als Fall für Krisenmanagement identifiziert hat, dieselben oberherrschaftlichen Befugnisse an, wie sie auf dem Gebiete der Weltfinanz bereits vom Internationalen Währungsfonds ausgeübt wird – mit den entsprechenden Verfahrensweisen des unentrinnbaren Zwangs und den globalen Verheerungen, die dieses Krisenmanagement bereits angerichtet hat. Die NATO in Prag verfasst die neue militärische Weltordnung

New World Order = Neue Weltordnung: die Idee einer zentralen Lenkung aller Bereiche des öffentlichen und privaten Lebens auf unserem Planeten; keine neue Idee, wie die alte Abbildung auf der US-amerikanischen One-Dollar-Note zeigt, aber seither vorangetrieben und durch die globale Vernetzung in den Bereich des Möglichen, des Realisierbaren und des Geplanten gerückt (novus ordo saeclorum = lat. „neue Ordnung des Zeitalters“ / „annuit coeptis“ = ).

New York Times = renommierte US-amerikan. Zeitung; berichtete, dass durch militärische Fehlgriffe der US-Luftwaffe oder den übertriebenen Einsatz von Bomben Hunderte von Zivilisten in Afghanistan getötet worden seien. Auch beim Beschuss von militär. Zielen seien oft Zivilisten ins Visier geraten. Sie bezog sich auf die sechsmonat. Untersuchung von 11 Orten, an denen 400 Zivilisten getötet worden seien. Oft seien Ziele mit überdimensionierter Sprengkraft bombardiert worden. Die nichtstaatl. US-Org. Global Exchange berichtete der Zeitung, sie habe bei ihren Recherchen eine Liste mit 812 getöteten Zivilisten erstellt. Diese Zahl werde sich vermutlich weiter erhöhen, wenn auch Bewohner abgelegener Dörfer erreicht würden; vgl. auch „Kollateralschäden“.

NSSM 200 = National Security Study Memorandum 200: Am 24. April 1974, auf dem Höhepunkt der Ölkrise, unterschrieb der Sicherheitsberater des Weißen Hauses ein Memorandum, das die Grundlinien der US-Politik für die nächsten Jahre festlegte. Das „National Security Study Memorandum 200“ trug den Titel „Auswirkungen des weltweiten Bevölkerungswachstums auf die Sicherheit der Vereinigten Staaten und ihre Interessen in Übersee“. Es richtete sich an alle Kabinettsmitglieder, an den Generalstab und die verantwortlichen Leiter der CIA und anderer Dienste der USA. Am 16. Oktober 1975 bestätigte Präsident Gerald Ford auf Betreiben seines Außenministers in einem weiteren Memorandum die Notwendigkeit „amerikanischer Führung in Sachen Weltbevölkerung“. Es bezog sich im wesentlichen auf das geheime Memorandum NSSM 200. Die beiden US-Memoranden argumentierten, das Bevölkerungswachstum in den Entwicklungsländern, die an die Schwelle zur Industrialisierung heranrückten und in denen wichtige Rohstoffquellen lagen, stelle eine „potentielle Bedrohung der nationalen Sicherheit der USA“ dar. NSSM 200 warnt davor, daß diese Länder unter dem Druck ihrer wachsenden Bevölkerung von den USA für ihre Rohstoffe höhere Preise und für sie günstigere Handelsbedingungen durchsetzen könnten. Es listet dreizehn Länder auf, die sich als „strategische Ziele“ für amerikanische Initiativen zur Bevölkerungskontrolle anböten. Zitat aus dem Memorandum: „Um wieviel wirksamer sind Ausgaben für Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle als Investitionen, die die Produktion anheben, zum Beispiel Investitionen in Bewässerungsanlagen, Kraftwerke und Fabriken.“ Imperialisten des 19. Jahrhunderts hätten sich nicht deutlicher ausdrücken können. Damit hatte sich die US-Regierung einem politischen Programm verschrieben, das den Abbau der eigenen gewerblichen Wirtschaft in Kauf nahm und dem Rest der Welt Hunger, Elend und vorzeitiges Sterben verordnete. Als wichtigste Opfer der Maßnahmen zur Bevölkerungskontrolle nennt die Studie die Länder in der Reihenfolge: Brasilien, Pakistan, Indien, Bangladesch, Ägypten, Nigeria, Mexiko, Indonesien, die Philippinen, Thailand, Türkei, Äthiopien und Kolumbien. Über die überwiegend nicht „aufstrebende“ Entwicklung dieser Länder seit 1974 kann man sodann ins Grübeln geraten. Damit es nicht in Vergessenheit gerät: Urheber des Memorandums und verantwortlich dafür, daß es für die US-amerikanischen Sicherheitsdoktrinen verbindlich wurde, ist niemand anders als Sir Henry A. Kissinger. Das ehemals geheime Dokument wurde am 6. Juni 1990 für die Öffentlichkeit freigegeben (und kann im amerikanischen Nationalarchiv in Washington eingesehen werden).

O

Ölwaffe = «Bohren nach Öl? Sie meinen, in die Erde bohren und versuchen Öl zu finden? Sie sind verrückt!» Das sagten Bohrarbeiter vor dem ersten Öl-Bohr-Projekt im Jahre 1859. Anfänglich wurde das Öl vor allem als Leuchtpetrol und Schmiermittel verwendet. Mit der Erfindung des Verbrennungsmotors, des Ölbrenners und dem Aufschwung der Petrochemie ist das „schwarze Gold“ zum unentbehrlichen Rohstoff der technischen Kultur und einem begehrten Objekt der Spekulation geworden. Wer über die Förderung, Verarbeitung und Handel Macht gewinnt, kann auch die Weltpolitik und die Weltkonjunktur massgeblich steuern. Das zeigte in aller Deutlichkeit die Erdölkrise in den 70er Jahren des 20. Jahrhunderts, ausgelöst durch den Palästina-Konflikt. Das Kartell der OPEC-Staaten drosselte die Förderung drastisch, um auf die westlichen Staaten Druck auszuüben. Nach dem Fall des Regimes von Saddam Hussein könnte die USA den Druck auf die OPEC-Staaten erhöhen, indem die neuen Herren im Irak durch eine favorisierte Förderung der Ölmenge die Macht der OPEC brechen. Vermutlich hatte die Absicht Saddams, seine Ölverkäufe in Zukunft in Euro abzuwickeln, die Absicht der US-Regierung noch verstärkt, ihren Einfluss im Irak geltend zu machen. Dadurch wurde der Status des Dollars als Weltwährung (Petro-Dollars) behauptet. Vermehrt sollte bedacht werden, dass die Ölvorräte begrenzt sind. Allein diese Tatsache sollte Ansporn genug sein, erstens sparsam mit dem kostbaren Gut umzugehen, und andrerseits mit hoher Priorität Alternativen zur einseitigen Ölabhängigkeit zu entwickeln. – 18.04.2003

„Optionen offenhalten“ = landläufige Bezeichnung für gezieltes Vorgehen, bei dem allfällige Gegner desselben über die wahren Absichten im Unklaren gelassen werden sollen; vgl. auch „Entscheidungen“.

P

Pancevo-Krebs = Als „Pancevo-Krebs“ bezeichnen die Ärzte eine Krankheit, unter der vor allem Arbeiter der PVC-Fabrik Petrohjemija in Pancevo, Ex-Jugoslawien, leiden. Es ist ein Krebs, der die Leber befällt. Verantwortlich gemacht werden dafür hauptsächlich die Chemikalien Ethylen-Dichlorid (EDC) und Vinyl-Chlorid-Monomer (VCM), Grundstoffe der PVC-Produktion. Der „Pancevo-Krebs“ hat in den Jahren seit dem Jugoslawien-Krieg der NATO von 1999 massiv zugenommen, denn es sind gerade diese Chemikalien, die durch die NATO-Bomben in grossem Umfang freigesetzt wurden. Die UNEP hat nach dem Krieg in Jugoslawien 26 Projekte identifiziert, die dringend durchgeführt werden müssten, um das Gesundheitsrisiko für die Bevölkerung zu reduzieren. Für die Umsetzung würden 20 Millionen Dollar benötigt. Bis jetzt sind bei Sammelaktionen in den europäischen Hauptstädten nur 11 Millionen zusammengekommen. Deutschland ist mit 870.000 Dollar dabei. Während die NATO-Staaten in den drei Kriegsmonaten etwa 12 Milliarden Dollar ausgaben, um den Angriff auf Jugoslawien zu führen, scheint kein Geld mehr in den Kassen zu sein, um der Bevölkerung Ex-Jugoslawiens beim Wiederaufbau zu helfen. Um wirklich Clean Up durchzuführen, würden Hunderte von Millionen Dollar benötigt. http://www.akweb.de/ (Suchbegriff ‚Pancevo‘ eingeben! Artikel „Komisches Gefühl“)

Pax americana = „amerikanischer Friede“; dem antiken römischen Begriff „pax romana“ nachgebildet, eine Idee, welche dadurch charakterisiert ist, dass durch die Dominanz einer einzigen „Weltmacht“ der Weltfriede am besten garantiert werde. ( Das neue Byzanz )  Der Irakkrieg, der Alleingang der USA, die Idee des Pax Americana, die militärische Aufrüstung und das Konzept von Präventivkriegen sind bekanntlich schon lange von konservativen Kreisen ausgearbeitet worden, die noch aus der Zeit von Reagan und Bush sen. stammen und mit Bush jun. offenbar den geeigneten Kandidaten gefunden haben, ihre Pläne sukzessive umsetzen ( Irak-Krieg von langer Hand vorbereitet). Die Anschläge vom 11.9. haben die Umsetzung enorm begünstigt und fast jeden innenpolitischen Widerstand beseitigt. Gelungen ist auch, was Richard Perle, einflussreicher Berater des Pentagon und einer der Köpfe der konservativen Revolution, unverblümt sagt: „Dank sei Gott für den Tod der Vereinten Nationen.“

Pentagon = Das State-Department, also das US-Außenministerium, hat im Laufe der Zeit enorm an Bedeutung verloren, gleichzeitig vollzog sich aber der Aufstieg des Pentagon, also des Verteidigungsministeriums. Das heute allerdings nicht mehr viel mit Verteidigung zu tun hat, sondern zu einer Art Nebenregierung geworden ist. Leider beherzigen die Amerikaner nicht die klassischen Warnungen etwa George Washingtons oder Dwight D. Eisenhowers: Ein zu großes stehendes Heer gefährdet die Demokratie. Dies rief der angesehene US-Politologe Chalmers Johnson in einem Interview über Aufstieg und Fall des amerikanischen Imperiums in Erinnerung. Chalmers Johnsons berühmtes Buch „Ein Imperium verfällt“

Philanthropie = („Menschenliebe“) manchmal auch Taktik, machtpolitische Schachzüge als Menschenfreundlichkeit zu verkaufen: “Die Philanthropie ist das wesentliche Element beim Aufbau der Rockefeller-Macht. Sie gibt den Rockefellers einen guten Ruf von unschätzbarem Wert als öffentliche Wohltäter, der in der Öffentlichkeit so hoch eingeschätzt wird, daß auch die Verantwortung für öffentliche Angelegenheiten in die Hand der Rockefellers gelegt wird. Philanthropie bringt mehr Macht mit sich als Reichtum allein liefern kann.” Myer Kutz, “Rockefeller Power“

Präsidialmacht = Der frühere US-Präsident Bill Clinton, beteuerte seine Machtlosigkeit als amerikanischer Präsident am 4.10.2002 während einer Diskussion im Amerikahaus in München. Auf die Frage einer Studentin, wie denn die wahren Machtverhältnisse im Weissen Haus tatsächlich wären, antwortete Clinton sinngemäss und mit weitgefassten Sätzen, daß er als Präsident der USA praktisch gar keine Macht hätte. Fragt sich also, wer tatsächlich die Fäden zieht, denn dass Macht ausgeübt wird, erfahren wir alle Tage.

Präventivverteidigung = („pre-emptive first strike“) Ersatzbegriff für Angriffskriege; US-Präsident Bush vor der Militärakademie West Point: „Wir müssen uns den schlimmsten Bedrohungen stellen, bevor sie geschehen. Wenn wir warten, bis sie voll zum Vorschein kommen, haben wir zu lange gewartet.“ Die beste Verteidigung sei der Angriff, sagte Bush.

Pressefreiheit = das Vertrauen der Öffentlichkeit eines sog. freien Landes in die journalistische Integrität und Unabhängigkeit seiner Journalisten. Dazu ein Zitat, das hellhörig machen sollte: „So etwas wie eine freie Presse gibt es nicht. Sie wissen es, und ich weiß es“, sagte John Swaiton, in den 60er und 70er Jahren des 19. Jahrhunderts Herausgeber der angesehenen ‚New York Times‘ in seiner Abschiedsrede. Er fuhr fort: „Nicht einer unter Ihnen würde sich trauen, seine ehrliche Meinung zu sagen. Die eigentlich Aufgabe des Journalisten besteht darin, die Wahrheit zu zerstören, faustdicke Lügen zu erzählen, die Dinge zu verdrehen und sich selbst, sein Land und seine Rasse für sein tägliches Brot zu verkaufen. Wir sind Werkzeuge und Marionetten der Reichen, die hinter den Kulissen die Fäden in der Hand halten. Sie spielen die Melodie, nach der wir tanzen. Unsere Talente, unsere Möglichkeiten und unser Leben befinden sich in den Händen dieser Leute. Wir sind nichts weiter als intellektuelle Prostituierte.“ – (Mit dem Zitieren dieser Meinung sei Journalisten nicht grundsätzlich eine solche Haltung unterstellt! Das Zitat soll vielmehr zum Nachdenken über mediale Strukturen Anlass geben.)

Printmedien = Die gutbürgerliche Gewohnheit des täglichen Zeitungslesens wurde schon längst als Mittel zur Beeinflussung der öffentlichen Meinung erkannt und eifrig genutzt. Dabei spiegelkann oft auch von Bedeutung sein, worüber NICHT berichtet wird. David Rockefeller, Gründer der Trilateralen Kommission, erklärte in einer Ansprache vor der Trilateralen Kommission im Juni 1991: „Wir sind dankbar gegenüber der „Washington Post“, der „New York Times“, gegenüber dem „Times Magazine“ und anderen grossen Zeitungen, deren Chefs an unseren Treffen teilgenommen und ihr Versprechen auf Diskretion während fast 40 Jahren eingehalten haben. Es wäre uns kaum möglich gewesen, unseren Plan für die Welt so zu entwickeln, wenn wir in all diesen Jahren Gegenstand von Berichten in den Massenmedien gewesen wären. Gegenwärtig ist die Arbeit viel komplizierter, aber zugleich weit fortgeschritten, um eine Weltregierung zu erreichen. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und der internationalen Grossbanken (world bankers) ist sicherlich einer nationalen Selbstbeschränkung wie in den vergangenen Jahrhunderten vorzuziehen.“ (Quelle: Loreto-Bote 4/2003 Nr.41)

Psycho-Krieger = Spezialeinheiten für die psychologische Kriegsführung, z.B. in den Massenmedien. Desinformation auf höchster Ebene betreibt der US-Sender CNN in Krisenzeiten schon seit Jahren. Bereits während des USA- und NATO-Krieges gegen Jugoslawien hatte der Sender Soldaten aus so genannten Psyops-Einheiten für Psychologische Kriegsführung beschäftigt. Und das mit Wissen aller massgeblich Beteiligten. Als die niederländische Wochenzeitschrift »Trouw« dies im Februar 2000 enthüllte, wurde die Geschichte nur von einigen europäischen Medien aufgegriffen, von den US-amerikanischen jedoch ignoriert. Ein Sprecher der US-Army hatte damals gegenüber »Trouw« die Existenz von Psycho-Kriegern des Pentagon in der CNN-Redaktion bestätigt. Major Thomas Collins vom U.S. Army Information Service sagte, dass »Psyops-Personal, Soldaten und Offiziere, im CNN-Hauptquartier in Atlanta« im Rahmen des Programms »Training bei der Industrie« eingesetzt worden seien. Sie hätten als »reguläre Angestellte von CNN« gearbeitet. Es sei »vorstellbar«, dass sie »während des Kosovo-Krieges« in der Redaktion »an Geschichten gearbeitet« hätten. Denkbar sei auch, dass sie die »CNN-Nachrichten über die Krise ein wenig beeinflusst haben könnten«. Sie hätten »an der Produktion von Nachrichten eines neuen Typs gearbeitet«, bekräftigte Collins. http://www.nd-online.de/artikel.asp?AID=41637&IDC=2

P2OG = „Proactive, Preemptive Operations Group“; geplante US-Spezialtruppe, deren Aufgabe nach Informationen des Militärexperten William Arkin wäre, die verdeckten Operationen von CIA und Militärs zusammenzuführen. Verantwortlich für die P2OG soll eine neu zu schaffende „Special Operations Executive“ im National Security Council (NSC) sein. Als ein mögliches Einsatzszenario nennt das Defense Science Board verdeckte Aktionen, die terroristische Gruppen zu Reaktionen veranlasst. Wenn diese sich dann zeigten, könne das amerikanische Militär schnell zuschlagen. Wie das aussehen könnte, hat das US-Militär am 4. November 2002 vorgemacht. Damals tötete eine Hellfire-Rakete, abgeschossen von einem Unbemannten Flugobjekt vom Typ Predator, mutmaßliche Terroristen im Jemen. Das Militär verdeckte Operation durchführen zu lassen, ist u.a. deswegen rechtlich problematisch, weil das Militär nicht denselben Regeln unterliegt wie die CIA. So muss der Geheimdienst dem Kongress über seine verdeckten Aktivitäten Bericht erstatten. Sollte die P2OG beim National Security Council (NSC) angesiedelt werden, liefe das auf eine Stärkung des Präsidenten hinaus, dem der NSC unterstellt ist. Dem Parlament könnte damit die Kontrolle über verdeckte Operationen entgleiten.

Q

R

Raffinierte Bomben = siehe „Smart Bombs“

Rechtfertigung = Gewalt und Machtstreben versteckt sich gerne hinter vorgehaltenen Erklärungen und Rechtfertigungen. Alexander Solschenizyn, der bekannteste sowjetische Bürgerrechtler, drückte es in seiner nie gehaltenen Nobelpreisrede von 1970 so aus: «Das Ausmass der Erschütterungen der westlichen Gesellschaft nähert sich, von aussen gesehen, dem Grenzwert, jenseits dessen das System aus dem Gleichgewicht gerät und auseinanderfallen muss. Immer weniger zurückgehalten durch die Rahmen jahrhundertealter Gesetzlichkeit schreitet die Gewalt frech und siegreich über die ganze Welt, unbekümmert darum, dass ihre Unfruchtbarkeit schon oft in der Geschichte offenbart und bewiesen worden ist. Es triumphiert oft nicht die grobe Gewalt selbst, sondern ihre hinausposaunte Rechtfertigung.»

Regierungswechsel = in den USA: “Die Rockefellers sind die Personifizierung des beharrenden Establishments der Nation: Regierungen wechseln, die Wirtschaft wandelt sich, die Allianzen mit anderen Ländern verändern sich – Die Rockefellers bleiben.” Walter Cronkite, CBS-Bericht ”Die Rockefellers”

RIIA (Royal Institute of International Affairs) = Wurde vor dem ersten Weltkrieg gegründet. Zu den Gründungsmitgliedern gehörten der Chef des MI6 Lord Toynbee, der Schriftsteller H. G. Wells, der Leiter des Round Tables Lord Alfred Milner und der Erfinder der so genannten Geopolitik H. J. Mackinder. Die Aufgaben des RIIA sind dieselben wie die des CFR in den USA.

Rockefeller, David = Zitat des Großbankiers David Rockefeller vor der Bilderberger Konferenz 1991 in Baden-Baden, aus dem Forum des Regener Treffens, 21.10.01: „We are on the verge of a global transformation. All we need is the right major crisis and the nations will accept the New World Order.“ David Rockefeller: „Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung. Alles, was wir brauchen ist die richtige, allumfassende Krise, und die Nationen werden in die Neue Weltordnung einwilligen.“

Rothschild Bank = ist keine elitäre Organisation, aber ein Beispiel dafür, wie eine Bank das Weltgeschehen lenken kann. Der Gründer des Hauses Rothschild, Mayer Amschel Rothschild (1743-1812), wurde in Frankfurt am Main geboren. Obwohl er ursprünglich Rabbi werden wollte, kam er nach dem Tod der Eltern als Lehrling in eine Bank. 1776 gründete er im jüdischen Viertel der Stadt seine eigene Bank und erlangte Bedeutung als Finanzberater des reichen Landgrafen von Hessen-Kassel, Wilhelm IX., und der britischen Regierung während der französischen Revolution. Mayer Amschel hatte fünf Söhne Amschel Mayer Rothschild (1773-1855), Salomon Rothschild (1774-1855), Nathan Mayer Rothschild (1777-1836), Karl Rothschild (1788-1855) und James Rothschild (1792-1868). Die fünf verteilten sich auf ganz Europa und gründeten Zweigstellen. Der Älteste, Amschel Mayer Rothschild, wurde nach dem Tod seines Vaters Oberhaupt des Rothschild Imperiums und leitete die Deutsche Filiale in Frankfurt am Main. Als 1862 Otto von Bismarck zum preußischen Ministerpräsidenten ernannt wurde regierte dieser ohne einen parlamentarisch gebildeten Haushalt. Aus diesem Grunde wurden ihm Kriegskredite für den zweiten Deutsch-Dänischen Krieg und den Deutschen Krieg nicht bewilligt. Dies führte zu einer Finanzierung durch das Bankhaus Rothschild. Die Frankfurter Filiale wurde 1901 aufgelöst und 1989 von „N M Rothschild & Sons“ ersetzt. Der zweite Sohn, Salomon Rothschild (1774-1855) gründete nach den Napoleonischen Kriegen eine Zweigstelle des Bankhauses Rothschild in Wien. Es wickelte einen großen Teil der Bankgeschäfte für das Haus Habsburg ab. Die Filiale in Wien bestand bis zum Einmarsch der Deutschen in Österreich im Jahre 1938. Nathan Mayer Rothschild (1777-1836), der dritte Sohn, gründete den britischen Zweig des Bankhauses Rothschild (N M Rothschild & Sons) in London 1805. Er war wesentlich an Finanzoperationen in den Kriegen gegen Napoleon I. beteiligt und festigte so den Einfluss und das Vermögen des Hauses Rothschild. Nathan Mayers ältester Sohn, Lionel Nathan Rothschild (1808-1879), wurde sein Nachfolger in der Londoner Filiale. Er finanzierte eine Mehrheitsbeteiligung am Suezkanal (1875). Lionel Nathan wurde auch das erste jüdische Mitglied im britischen Parlament. Lionels Sohn, Sir Nathan Mayer, 1. Baron Rothschild (1840-1915), war Parlamentsmitglied und wurde 1855 auch der erste jüdische Peer (Mitglied des Oberhauses im britischen Parlament). Das Bankhaus Rothschild in London wurde unter Leitung von Lionel de Rothschild (1882-1942) und Anthony Gustav de Rothschild (1887-1961) weitergeführt, beides Ururenkel von Mayer Amschel. Die Londoner Filiale ist bis heute noch eine wichtige internationale Bank und hat mittlerweile Filialen in der ganzen Welt. Karl Rothschild (1788-1855), Mayer Amschels vierter Sohn, gründete in den zwanziger Jahren des 19. Jahrhunderts die Filiale des Hauses Rothschild in Neapel. Die italienische Niederlassung war nie so erfolgreich wie die anderen und wurde um das Jahr 1861 aufgelöst. 1984 wurde auch diese Bank von „N M Rothschild & Sons“ neu gegründet. Der jüngste Sohn, James Rothschild (1792-1868), gründete 1817 die Pariser Filiale des Hauses Rothschild. 50 Jahre lang blieb er der einflussreichste Bankier Frankreichs. Er war auch ein bekannter Kunstmäzen und Führer des französischen Judentums. Alphonse Rothschild (1827-1905), der älteste Sohn von James folgte ihm nach. Der jüngste Sohn, Edmond James Rothschild (1845-1934), half bei der Finanzierung der Gründung jüdischer Siedlungen in Palästina. Seit dem 2. Weltkrieg wurde der französische Zweig von drei Nachkommen des ersten James Rothschild geleitet: Baron Guy de Rothschild (*1909), Baron Alain de Rothschild (1910-1982) und Baron Elie Robert de Rothschild (*1917). Die Bank wurde 1982 verstaatlicht. 1989 wurde sie jedoch von „N M Rothschild and Sons“ unter dem Namen „Rothschild an Cie“ neu gegründet. Die Bank findet sich im Internet unter www.rothschild.de (nicht zu verwechseln mit der .com Adresse, die gehört Jeff Rothschild, der seit 10 Jahren Softwareentwickler ist!).

Rubin, James = Polit-Berater der US-Regierung; meint zu europ. Einwänden gg. US-Politik: „Es gibt Haltungen, da werde ich ungeduldig, z. B. wenn die USA für alles verantwortlich gemacht werden. Dabei ist die USA nicht die Wurzel allen Übels sondern Teil der Problemlösung, wenn auch manchmal mit Schwächen behaftet.“ Diese Aussage möge vor billigem Antiamerikanismus bewahren. Nichtsdestotrotz sind die Auswirkungen der gegenwärtigen US-Politik ein zentraler Teil des „Weltproblems“.

S

Schurkenstaat = in der westl. Welt verbreitete  Bez. für autoritär geführtes Land, das von Grossmächten als Bedrohung wahrgenommen wird, resp. einer Regierung, deren Haltung geopolit. Interessen im Wege steht; die Bez. kann einem Staat je nach strateg. Priorität willkürlich zu- und aberkannt werden.

Shock and Awe = (‚Angst und Schrecken‘) US-Taktik, mit massiven militärischen Mitteln eine Drohkulisse aufzubauen, um einem Gegner schon vor Beginn eines Angriffs zu signalisieren, dass jeder Widerstand zwecklos sei und mit Vorteil zu unterbleiben habe.

Sicherheitsanstrengungen = militärische Aufrüstung, auch zur Ankurbelung des Rüstungsexports.

Sklaverei = ein Übel, das in der westl. Zivilisation als überwunden geglaubt auch in der heutigen Zeit wieder aufleben könnte: “Einzelne Akte der Tyrannei können einer zufälligen Tageslaune zugeschrieben werden, aber eine ganze Serie von Unterdrückungsakten, die zu einer bestimmten Zeit beginnen und unverändert alle Ministerwechsel überdauern, beweisen klar, daß ihnen ein vorsätzlicher und systematischer Plan zugrunde liegt, nach dem wir in die Sklaverei geführt werden sollen.” Thomas Jefferson, US-amerikanischer Präsident

Smart Bombs = sympathischer Name für neue kleine Atomwaffen, die unterirdische Ziele zerstören können; mit erheblichen Verstrahlungsfolgen für die Nachkriegsgeneration; vgl. auch „Überraschende militärische Lage“

Sofortexekution = Methode, mit der die USA des Terrorismus verdächtigte Drahtzieher ohne Gerichtsverfahren auf fremdem Staatsgebiet töten, z. B. mit „Hellfire“-Raketen, die von ferngelenkten Flugzeugen aus abgefeuert werden, oder auch mittels präparierter Sprengladungen. Die Lokalisierung  der Todeskandidaten geschieht z. B. durch die Ortung von deren Satellitentelefonen. Diese Methode, wesentlich israelischen Vorbildern nachgebildet, wirft für einen Rechtsstaat heikle juristische Fragen auf: Zu leicht werden auch zufällig sich in der Nähe aufhaltende Unschuldige getötet, u. U. sogar eigene Landsleute. So kam beim jüngsten Terroristen-Abschuss vom 3. November 2002 in Jemen auch ein in den USA geborener Amerikaner, Sohn eines saudi-arabischen Vaters, mit dem Namen Kamal Derwish, ums Leben, der von der CIA als mitreisendes al-Qaida-Mitglied betrachtet wurde. Er war nicht das primäre Ziel, sondern Abu Ali al-Harithi, von dem die CIA annimmt, dass er der Planer des Angriffs auf das amerikanische Kriegsschiff Cole im Oktober 2000 gewesen sei. Uncle Sam und der Predator

Souveräntität = altmod. Begriff für die Unabhängigkeit eines Landes, z.B. über sein Hoheitsgebiet zu verfügen; wird neuerdings als Gegensatz zu d. Menschenrechten definiert. Wenn nach dieser neuen Auffassung ein Staat die Menschenrechte geg. eigenen Bürgern verletzt, verwirke er damit sein Recht auf Souveränität, vgl. auch ‚humanitäre Intervention‘. Einschätzung: Grundsätzlich stärkt die Souveränität eines Staates die Stabilität, die polit. Autonomie d. internat. Systems und dient damit auch den Menschenrechten. Die neue Auffassung geht also von einem falschen Gegensatz aus.

Stiftungen = elegante Möglichkeit, Teile des eigenen Vermögens zu „verschenken“, ohne die Kontrolle darüber zu verlieren, z.B. beeinflussen die Rockefeller- u. Carnegie-Stiftung massgeblich das US-amerikan. Bildungswesen. Berater Wormser des Reece-Ausschusses zur Untersuchung des Einflusses von Stiftungen auf die amerikanische Wirtschaft und Politik: „…Beweise zu dem Schluss führen, dass es tatsächlich so etwas wie eine echte Verschwörung unter den führenden Erziehern in den Vereinigten Staaten gegeben hat, den Sozialismus auf dem Weg über unsere Schulsysteme einzuführen….“; vgl. auch Bertelsmann-Stiftung

Strassenkampf = Durch hohe militärische und zivile Verluste geprägte militärische Eroberung urbaner Siedlungsgebiete. Deutsche Militärhistoriker, allen voran Professor Dr. Manfred Messerschmidt, prophezeiten den Briten und Amerikanern im Irak vor der Invasion im Jahre 2003 eine Niederlage. Noch nie in der Geschichte der Kriege sei, so Militärhistoriker, eine Grossstadt wie Bagdad militärisch von einer Invasionsarmee erobert worden. Für die Alliierten im Irak gäbe es nur zwei Möglichkeiten, Badgad oder auch Basra zu erobern: Die Städte völlig zu verwüsten oder sie auszuhungern. Zerstörung der Städte oder Aushungern Nach dem überraschend schnellen Sturz des Saddam-Regimes zeigt sich, dass das Land nicht zuletzt durch die Sanktionspolitik stärker geschwächt war als selbst Experten angenommen hatten. Doch der verlustreiche Kleinkrieg ging in vielen irakischen Städten weiter, und täglich fallen Soldaten der Besatzungstruppen den zahlreichen Heckenschützen, Autobomben und Selbstmordattentätern zum Opfer.  (16.04.2003 / 03.12.2005)

Strategie des Schweigens = systematische Unterdrückung von wichtigen, aber unangenehmen Meldungen (z.B. über eigene oder fremde Menschenrechtsverletzungen), weil eine öffentliche Diskussion eigenen Interessen zuwiderläuft. So versuchte Washington ab 1975, Informationen und Diskussionen über den Konflikt in Ost-Timor in Südostasien zu unterdrücken. Auch nachdem glaubwürdige Berichte über Massentötungen von Zivilisten gemeldet wurden, sollte eine Nachrichtensperre einen Entscheid des US-Kongresses verhindern, der Waffenverkäufe an das verbündete Indonesien hätte verbieten können. 1975 hatten sich die Portugiesen aus Ost-Timor zurückgezogen (90% Christen, die meisten Katholiken). Indonesien besetzte das Land und erklärte es zur 27. Provinz. Während des Einmarsches der indonesischen Armee und der folgenden Besetzung kamen 200.000 Menschen ums Leben, das waren 20-30% der Bevölkerung. US-Vertreter kannten die Invasionspläne bereits ein Jahr zuvor. Dies geht aus bislang unter Verschluss gehaltenen Papieren hervor, die das unabhängige nationale Sicherheitsarchiv (NSA) in Washington veröffentlichte. Dokumente zeigen, dass die USA den indonesischen Einmarsch in Osttimor ausdrücklich unterstützten. Die Regierung unter US-Präsident Gerald Ford wusste, dass die indonesische Invasion fast ausschliesslich mit Hilfe von US-Ausrüstung erfolgt war – und war sich bewusst, dass die Nutzung dieses Materials für diesen Zweck illegal war. So verfolgte die USA eine „Strategie des Schweigens“. – „Ich gehe davon aus, dass ihr wirklich euren Mund darüber haltet“, soll der damalige nationale Sicherheitsberater Henry Kissinger seinen Mitarbeitern gesagt haben, als erste Berichte über indonesische Angriffe auf Osttimor bekannt wurden. Im August 1999 sprachen sich 80 Prozent der Osttimoresen in einem UNO-Referendum für die Unabhängigkeit aus. Daraufhin überzogen pro-indonesische moslemische Milizionäre die christliche Provinz erneut mit Gewalt. Die Hauptstadt Dili wurde zerstört und Hunderte Einwohner getötet, bis die UN einschritt und Australien Soldaten entsandte, welche die Kontrolle über den Inselteil übernahmen. Insgesamt kamen 1999 bis zu 2000 Menschen ums Leben, und ein Drittel der Bevölkerung wurde in den Westteil der Insel vertrieben. Im Mai 2002 wurde die ehemalige portugiesische Kolonie nach rund 450 Jahren Fremdherrschaft eigenständig. (03.12.2005) http://home.snafu.de/watchin/Buecher/Osttimor-Konflikt.htm ; http://www.verlag-koester.de/buch.php?id=429&fb_id=11

Syrien = Der frühere Nato-Oberbefehlshaber Wesley Clark hat in einem Interview, gegeben im April 2003, einen Angriff der USA auf Syrien nicht ausgeschlossen. „Ich würde derzeit kein Geld in Damaskus anlegen“, sagte der frühere US-General der „Berliner Zeitung“. Noch gehe es um Diplomatie, „aber Syrien muss mit einem Angriff rechnen, wenn es seiner Regierung nicht gelingt, die amerikanischen Bedenken auszuräumen“. Dabei gehe es um die Unterstützung regimetreuer Iraker, Kontakte zu Terrorgruppen sowie den Besitz von Massenvernichtungswaffen. Die Präsenz der amerikanischen Streitkräfte in der Region sei zu einer geostrategischen Realität geworden, erklärte Clark. „Das wird natürlich nicht ohne Auswirkungen bleiben.“ Syrien gerät unter Druck

T

Terroristen = landläufige Bez. für terrorisierte Personengruppen, durch Ideologen fanatisiert, die sich gewaltsam gegen hegemoniale Ansprüche zur Wehr setzen; seit jüngster Zeit auch für Tschetschenen verwendet; vgl. auch „Bin Laden“.

Terrorverdacht = kann in einem sog. Rechtsstaat, wie sich die USA bezeichnet, der Verlust aller Rechte bedeuten. Terrorverdächtige werden in US-Gefängnissen offenbar misshandelt , wie die SDA am 22.07.2003 berichtet. Das US-Justizministerium leitete Ermittlungen gegen mehrere Sicherheitsbeamten ein. Insgesamt seien 1073 Beschwerden von Häftlingen eingegangen, die unter der sogenannten Anti-Terror-Gesetzgebung in Gewahrsam genommen worden waren, heisst es in einem Bericht der Regierung. 34 dieser Beschwerden stufte das Ministerium als „glaubwürdig“ ein, in 14 Fällen seien Ermittlungen aufgenommen worden. Die Spannweite der Anschuldigungen reicht dem Bericht zufolge von verbaler Erniedrigung, Verletzung religiöser Gefühle, unrechtmässigen Hausdurchsuchungen bis hin zu Diebstahl, körperlicher Gewalt und Todesdrohungen. In einem Fall soll ein Gefängniswärter einen moslemischen Häftling zum Ausziehen seines Hemdes gezwungen haben. Mit dem Hemd habe sich der Wärter nach Darstellung des Häftlings die Schuhe geputzt, heisst es in dem Bericht. Einem anderen moslemischen Verdächtigen wurde nach eigenen Angaben die Ausübung religiöser Praktiken verboten. Ausserdem sei er gezwungen worden, vom Islam verbotene Nahrungsmittel zu essen. Ein weiterer Häftling habe einen Beamten beschuldigt, ihm eine geladene Schusswaffe an den Kopf gehalten zu haben.

The Round Table Group = Wurde am 5. Februar 1891 durch Cecil Rhodes in England gegründet. Ihr Ziel war und ist auch heute noch die Bildung einer Weltregierung mit Englisch als Weltsprache. Zu den Mitgliedern dieser Gruppe gehören solch reiche Familien wie die Rockefellers. Aus der Round Table Gruppe gingen der CFR (Council on Foreign Relations), das RIIA (Royal Institute of International Affairs), das DGAP (Deutsche Gesellschaft für auswärtige Politik), das Komitee der 300 sowie die Trilaterale Kommission hervor. Einige Mitglieder dieser Organisation sind auch unter den Bilderbergern regelmäßig vertreten.

Total Information Awareness (TIA) =  „Totales Informations-Bewusstsein“; Entwicklungsprojekt, das bei der DARPA, der Forschungsabteilung des Pentagon, angesiedelt ist. Das Vorhaben sieht die Entwicklung eines Data-Mining-Systems vor, mit dem möglichst alle Informationsquellen im In- und Ausland ausgewertet werden sollen. Geleitet wird es vom ehemaligen Admiral John Poindexter, der wegen Beteiligung am Iran-Contra-Skandal das Militär verlassen musste, aber jetzt im Zeichen des Kampfes gegen den Terrorismus trotz seiner Vergangenheit wieder gebraucht wird und zu Ehren kommt. Weltweites Schnüffelsystem Rechts das höchst suspekte offizielle Emblem dieses Büros. Das DARPA-Überwachungsprojekt soll an die Leine gelegt werden

Bild: Das TIA-Logo und viele weitere Informationen sind mittlerweile von der Webseite des Projekts verschwunden.

Unter dem Titel „Total disinformation awareness“ vermittelt eine regierungskritische Gruppe in den USA Informationen über diese Vorgänge (in englischer Sprache).

Transatlantischer Graben = Bezeichnung für die Interessengegensätze und Spannungen zwischen Europa und den USA. In diesem Zusammenhang wird gerne die Frage diskutiert, wie belastbar die „gemeinsamen westlichen Werte“ seien und wie stark die EU gewillt sei, sich von der „einzigen Weltmacht“ zu emanzipieren. Das neue Byzanz

Trilaterale Kommission (The Trilateral Commission) = übernationale Planungskommission führender Polit- und Wirtschaftsgrössen, Bankiers und Gewerkschaftsführer. Ihre Gründungsversammlung in Tokio wurde 1973 von David Rockefeller einberufen, führend im CFR und Vorstandsvorsitzender der Chase Manhattan Bank. Die Kommission ist mit dem CFR und den Bilderbergern vergleichbar, auch hier trifft sich die Elite der Welt. Das Wort „Trilateral“ steht für die Länder USA, Japan und die westeuropäischen Staaten. Bei den Treffen wird über die aktuelle Lage der Wirtschaft und die Sicherheit der Wirtschaft des jeweiligen Landes gesprochen, auch militärische Fragen werden hier erörtert. Sie hat im Gegensatz zu den Bilderbergern zirka 200 ständige Mitglieder. Die Kommission hat Kontakte zu den Bilderbergern und dem CFR, da sie aus demselbem Leaderpool schöpfen. Sie veröffentlicht Positionspapiere „The Triangle Papers“. Hauptstossrichtungen: Neuordnung des Geldwesens der Welt, Ausbeutung der Rohstoffquellen, verstärkter Handel mit kommunistischen Staaten, Ausnutzung der Energiekrise zur Einführung stärkerer internationaler Kontrollen. Direktor war u.a. der frühere US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski. Die New York Times  berichtete am 18. Juni 1974 über ein Treffen der TC, in dem es hiess, dass „das Leben und Wohlergehen einer grossen Zahl von Menschen von den Entscheidungen einer kleinen Handvoll nationaler Persönlichkeiten“ in der Trilateral Commission abhänge.

U

Überraschende militärische Lage = US-amerikanischer Begriff aus dem neuen Strategiepapier „Nuclear Posture Review“; legitimiert nach amerikanischer Lesart den Einsatz von neuen taktischen Mini-Atomsprengköpfen.

UdSSR, „made in USA“ = Zum grössten Teil aus amtlichen Dokumenten des US-Aussenministeriums weist Antony Sutton, wissensch. Mitarbeiter der angesehenen Hoover Institution for War, Revolution and Peace an der Stanford-University, in seinem Buch „Western Technology and Soviet Economic Development“ zweifelsfrei nach, dass praktisch alles, was die Sowjets besassen, im Westen, u. zwar hauptsächlich aus Amerika, erworben worden ist. Niemand hat bisher auch nur den Versuch gemacht, Suttons beinahe übertrieben genaue Darstellung zu widerlegen. Dafür wurde das dreibändige Werk von den US-Medien nahezu vollständig ignoriert.

United World Federalists = „Vereinte Welt-Föderalisten“: einflussreiche Gruppe in US-Politkreisen, von Nelson Rockefeller gesponsert, mit dem Ziel, die Unabhängigkeit der USA abzuschaffen und einer Weltregierung zu unterstellen. Erster Präsident war Cord Meyer (vgl. auch „Föderalistische Weltregierung“). UWF-Mitglied Milton Mayer 1949: „Wir müssen die amerikanische Flagge vom Mast holen … holt sie herunter, trampelt auf ihr herum, spuckt darauf.“ Die UWF-Anliegen wurden unterstützt von Harry Truman, Hubert Humphrey, Richard Nixon, Dwight Eisenhower und Ronald Reagan.

UNO-Resolution = von den Vereinten Nationen in Krisensituationen verabschiedetes Dokument; Grad der Verbindlichkeit variiert je nach Einfluss und Anzahl eventueller Bündnispartner des betroffenen Staates.

UNO-Sicherheitsrat = oberstes Gremium der UNO mit dem Anspruch, den Weltfrieden zu erhalten und zu fördern. Der Sicherheitsrat besteht aus 15 Staaten, darunter die fünf ständigen, mit Vetorecht ausgestatteten Mitglieder USA, Russland, China, Frankreich und Großbritannien. Das unübliche und vereinbarungswidrige Vorgehen der USA im Falle der Behändigung des irakischen Berichtes und die diebezügliche Bevorzugung der Vetomächte hat das Vertrauen in den SR fundamental erschüttert und der verbreiteten Ansicht weiter Auftrieb gegeben, die „einzige Weltmacht“ missbrauche das Ansehen der UNO für ihre aussenpolitischen Zwecke. 24 Stunden ausser Kontrolle

V

verdeckte Propaganda = geheime Massnahmen mit dem Zweck, um einer zunehmende antiamerikanische Stimmung in „befreundeten Staaten“ entgegenzuwirken. Deutschland wird in dem Bericht ausdrücklich als Ziel geheimer Propaganda-Operationen genannt. Die US-Regierung will die Anti-Kriegsstimmung in verbündeten Staaten wie Deutschland systematisch aufweichen. Der Plan, der dem Bericht zufolge einen heftigen Streit innerhalb des Pentagon auslöste, könne etwa beinhalten, Journalisten für US-freundliche Berichte zu bezahlen oder pro-amerikanische Demonstrationen zu organisieren. Außerdem werde überlegt, den Einfluss von Moscheen und Religionsschulen in Europa und Asien zurückzudrängen. Die USA könnten gar eigene Moscheen aufbauen und geheim finanzieren, um einen moderateren Islam zu lehren, hieß es. Während der „New York Times“ zufolge im Pentagon weitgehende Einigkeit darüber herrsche, dass Propaganda in feindlichen Staaten gerechtfertigt sei, entwickle sich derzeit eine heftige Diskussion über die Frage, ob ein solches Vorgehen auch in neutralen oder gar alliierten Staaten ratsam sei. „Wir haben die Mittel und die Fähigkeiten, die öffentliche Meinung in neutralen und verbündeten Staaten zu beeinflussen. Und wir würden damit durchkommen“, sagte ein Vertreter des Verteidigungsministeriums der Zeitung. „Das bedeutet aber nicht, dass wir es auch tun sollten.“ Es ist nicht das erste Mal, dass die US-Regierung eine solche Initiative startet. Erst im Februar musste Rumsfeld die Behörde für Strategische Einflussnahme im Pentagon auflösen. Es war das Ende des kurzlebigen Vorhabens, ausländische Journalisten mit falschen Pressemitteilungen zu füttern, um die öffentliche Meinung in ihren Heimatländern im Sinne der USA zu beeinflussen. (Quelle: „Der Spiegel“, 16.12.2002)

Verknappung = Möglichkeit, Denken und Handeln einer Nation mit Peitsche statt mit Zuckerbrot strategisch zu lenken: “Die irrsinnige Vorstellung, die es in diesem Lande seit langer Zeit gegeben hat,… ist, die, daß Verknappungen bei Benzin, Rindfleisch und einer Menge anderer Dinge schlecht für das amerikanische Volk sind. Was Amerika braucht, das sind noch mehr Verknappungen.” *James Reston, Mitglied des CFR in der ‚New York Times‘.

Verteidigungsminister = (in Grossmächten) für Angriffskriege zuständiger Minister

Völkermord = Es ist eine berüchtigte Tatsache, dass die Clinton Administration sorgfältig von dem Gebrauch des Wortes Völkermord in Verbindung mit den gewaltigen ruandischen Massakern der Hutu an den Tutsi 1994 Abstand nahm. Die Erlaubnis das Wort in diesem Zusammenhang zu verwenden, wäre der Notwendigkeit zu Handeln gleichgekommen. Die Entscheidung nicht zu handeln, entsprach demzufolge der Vermeidung des emotionalen Wortes, das möglicherweise die öffentliche Meinung mobilisierte (aufbrächte) und sie dementsprechend folgsam machte, wenn der Bedarf danach bestünde. Ganz im Gegenteil dazu forderte die Entscheidung zum Handeln im Fall Kosovo aber die Mobilisierung der öffentlichen Meinung, um die gewalttätige Intervention zu unterstützen, so dass das Wort Völkermord aggressiv genutzt worden ist. Abgekürzt bedeutet das ,dass nur „würdige Opfer“ – das heißt, nur die Opfer offiziell-erklärter Feinde wie Jugoslawien oder Irak – an Völkermord leiden; jene, die unwürdig sind, wie OsttimoresInnen oder die türkischen KurdInnen, unterliegen bloß „grausamer Kriegsführung“ und widrigen natürlichen Bedingungen. „Völkermord im Kosovo?“

W

Waffenlieferanten = Auch nach dem Inkrafttreten des UNO-Embargos gegen den Irak lieferten Firmen aus vielen Ländern der irakischen Führung Material, welches für A-, B- und C-Waffenprogramme (A,B,C) genutzt werden konnte, dazu Raketenbestandteile (R) und konventionelle Rüstungsgüter (K). Dazu gehören gemäss der irakischen Dokumentation für die UNO Lieferanten aus den USA, China, Frankreich, Grossbritannien, Russland, Japan, Niederlande, Belgien, Spanien und Schweden. Bekannte US-Firmen wie Hewlett-Packard (A, R, K), Eastman Kodak (R), Carl Zeiss – U.S. (K), und Sperry Corp. (R, K) werden genannt. Zusätzlich zu 24 Firmen mit Stammsitz USA werden in dem irakischen Rüstungsbericht knapp 50 Tochterfirmen ausländischer Unternehmen angeführt, die ihre Rüstungskooperation mit dem Irak von der USA aus betreiben. Außerdem werden die Washingtoner Ministerien für Verteidigung, Energie, Handel und Landwirtschaft sowie die Atomwaffenlaboratorien Lawrence Livermoore, Los Alamos und Sandia als Zulieferer für Iraks Rüstungsprogramme für A-, B- und C-Waffen sowie für Raketen verzeichnet. Unter den franz. Firmen fallen Aerospatiale and Matra Espace (R) ins Auge, unter den britischen die „International Military Services“ (R) im Besitz des brit. Verteidigungsministeriums; unter schwedischen Lieferanten werden ABB (A) und Saab-Scania (R) angegeben. „Saddams Waffenlieferanten“

Wahrheit = „In Kriegszeiten ist die Wahrheit so kostbar, dass sie stets von einer Leibwache aus Lügen beschützt werden sollte“, sagte einst Winston Churchill. Das gilt auch in aktuellen Kriegen, und die Leibwache wurde weiter perfektioniert. Nur sind die Beine der Lügen bis heute um keinen Zentimeter gewachsen. http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,266247,00.html

Währungskontrolle = Instrument zur Steuerung der Politik eines Landes: “Gib mir die Kontrolle über die Währung einer Nation, und es ist mir gleich, wer die Gesetze macht.” Mayer Amschel Rothschild, internat. Grossbankier (1743-1812)

Welteinheitsreligion = von UN-Exponenten und Institutionen inoffiziell seit ihrer Gründung geförderte evolutionäre und synthetische neue Weltanschauung, welche der Weltorganisation als ideologische Grundlage zur Erreichung einer künftigen Weltregierung und zur Sicherung eines dauernden Weltfriedens dienen soll. Vorläufer finden sich in gewissen Geheimlehren und freimaurerischen Ideen der Aufklärung. Stark geprägt wurde die Idee einer UN-Welteinheitsreligion von der Theosophin Helene Blavatsky und  der New-Age-Prophetin Alice Bailey. Einen besonderen Förderer fand der Gedanke  in Dr. Robert Muller, dem langjährigen früheren Assistenten des UNO-Generalsekretärs U Thant. Muller wurde stark von der Philosophie des französischen Jesuiten Teilhard de Chardin beeinflusst und ist heute Leiter einer „Friedens-Universität“ in Costa Rica.

Weltregierung = von vielen ZeitgenossInnen unterschätztes konkretes Ziel mächtiger US-Lobbyisten: “Wir werden zu einer Weltregierung kommen, ob Sie es wollen oder nicht – durch Unterwerfung oder Übereinkunft.” CFR-Mitglied James Warburg vor dem Senatsausschuss für Auswärtige Angelegenheiten am 17. Februar 1950; “Es ist keine Frage mehr, ob es die eine Weltregierung geben wird oder nicht. Die Frage ist, wie sie zustandekommen wird… und ob sie eine totalitäre, gutartige oder mitbestimmende sein wird (und zwar in dieser Reihenfolge der Möglichkeiten).” Prof. Saul H. Mendlovitz, Rutgers Universität

Wiederaufbauhilfe = unverbindliche Zusagen im Vorfeld von militärischen Aktionen (regelmässig auch propagandist. Ausdrucksweise); Erfahrungen zeigen, dass Versprechungen oft nicht eingehalten werden.

X

Xenophobie = Fremdenfeindlichkeit, kollektive Ausgrenzung aus einem Gefühl der Bedrohung; einer der ersten Kollateralschäden des „Kampfes gegen den Terrorismus“, betroffen sind z.B. arabisch aussehende junge Männer in den USA. So rät etwa die kanadische Regierung ihren Staatsbürgern dunkler Hautfarbe z. Z. eine Einreise in die USA ab.

Y

Z

Zielkoordinaten = Begriff zur Lokalisierung militär. oder ziviler Einrichtungen, die dem militärischen Gegner Vorteile bringen könnten (Strassen, Brücken, Industriekomplexe, Lagerhallen, Telekommunikationseinrichtungen, Dienstleistungszentren, Bahnlinien, etc.); vgl. auch „Wiederaufbauhilfe“

Zivilisierte Welt = friedliebender Teil der Welt mit dem Anspruch auf Rechtsstaatlichkeit, freiheitlicher Gesellschaftsordnung und allgemeiner Wohlfahrt (gel. auch zynisch verwendet), etwa dann wenn eine „Kulturnation“ wie die USA im Irakkrieg einzig das Ölministerium sichert, die Kulturschätze des Landes aber, z.B. das Nationalmuseum in Bagdad, den Plünderern überlässt. Scherben für den Sieger – 16.04.2003

Zufälle in der Politik = Glaube, der nicht von allen geteilt wird: “In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.” F. D. Roosevelt, US-amerikanischer Präsident.

Zynismus = zwiespältige Reaktion von Mächtigen gegenüber Auswirkungen ihres Handelns auf Machtlose; ebenso Reaktion von Machtlosen gegenüber übermächtiger Bedrohung; intellektueller Schutz zur Bewahrung der eigenen Denk- und Handlungsautonomie in verzweifelten Lagen; verwandt mit Ironie und Sarkasmus; die Gefahr gewisser Verkrampfung, Fixierung und Rechthaberei sollte man nicht unterschätzen.  weiter: http://www.haefely.info/gesellschaft+politik_geostrategisches-idiotikon.htm

Gruß

Der Honigmann

.


Read Full Post »

Die deutsche Ursache der weltweiten Finanzkrise (update – Video) nochmals zum Überdenken !


….der Beitrag wurde schon im Juni 2010, sowie am 20. Febr. 2011 gebracht!

„von Karlheinz Krass (Sklaven ohne Ketten) mit Hervorhebungen und Bildern von Honigmann“

http://sklaven-ohne-ketten.blogspot.com/2009/03/die-deutsche-ursache-der-weltweiten.html

Um die wirtschaftliche und finanzielle Situation Deutschlands heute zu verstehen, muss man zur Situation Deutschlands am Ende des Zweiten Weltkrieges zurückkehren. Die USA sahen Deutschland damals als einen Konkurrenten auf dem Weltmarkt, auf den man aufpassen muss, damit er nicht technologisch überholt oder zu viele Ressourcen verbraucht. Deutschland interessierte die USA in erster Linie als Militärstützpunkt, als Geldlieferant, als Risikoversicherer und als Workshop für bestimmte Produkte.

Abb. 33: Das Segelschulschiff „Eagle“, ein Schwesterschiff der Gorch Fock, 1936 bei Blohm & Voss in Hamburg gebaut, wurde 1946 von den Amerikanern als Reparation konfisziert dient es auch heute noch der amerikanischen Coast Guard. Das Herumsegeln mit konfisziertem Eigentum ist typisch für die USA.

Der zweite Weltkrieg kostete Deutschland etwa 5 Millionen Todesopfer, 90 Mio Deutsche hatten aber überlebt. Viele Gebäude waren ruiniert, aber tausende von Firmen waren doch noch vorhanden, und viele Firmen hatten rechtzeitig wichtige Produktionsgüter für den Wiederaufbau nach dem Krieg in Sicherheit gebracht.

Mit dem Ende der Kriegshandlungen war das Leid für die deutsche Bevölkerung nun aber keineswegs zu Ende. Deutschland war soweit nur als Beute erlegt, das eigentliche Ausbluten und Schlachten begann zu diesem Zeitpunkt aber erst – und hält bis auf den heutigen Tag an. Es begann mit einfachen Plünderungen, und hat mit den feindlichen Firmenübernahmen durch Heuschrecken-Fonds und den US-Schrott-Immobilien für deutsche Sparer bis heute noch nicht geendet.

Nach dem Ende des zweiten Weltkriegs verbrachten die Alliierten alles was Wert hatte aus Deutschland, alle Schiffe, Flugzeuge und ganze Fabriken. Unter dem Militärgesetz Nr. 52 der alliierten Militärregierung war die Konzernzerschlagung und die direkte Demontage vorgesehen.[1] Aus dem Deutschen Patentamt in Berlin wurden 347.000 Patentschriften erbeutet, und die New York Times berichtete 1947 stolz, diese seien Billionen Dollar wert.[2]

Die Amerikaner nutzten und lizenzierten diese Patente fortan selbst. Als die Amerikaner Deutschland 1952 mit dem Marshallplan und 1,4 Mrd $ „förderten“, erwarben sie mit dem Geld deutsche Betriebe und kauften Aktienmajoritäten. Auch in den noch an den Kriegsfolgen leidenden umliegenden europäischen Ländern erwarben sich die Amerikaner mit den ca. 13 Mrd $ Fördergeldern des Marshallplans (3,1 Mrd $ für England, 2,6 Mrd $ für Frankreich, usw.) viele Anteile. Der russische Außenminister Molotow nannte den Marshallplan deswegen ein Instrument zur Versklavung Europas. Man überzog Europa mit einem Netzwerk wirtschaftlicher Einflussnahme.[3]

Auch 1959 noch hielt in Deutschland die Konzernzerschlagung und direkte Demontage an. Die wichtigsten deutschen Industrien werden seitdem von den Amerikanern praktisch beherrscht. Größere Firmen durften nach dem Krieg nur mit maßgeblicher alliierter Beteiligung den Betrieb wieder aufnehmen. Zum Vergleich ist es in Russland ausländischen Investoren weitgehend untersagt, mehr als 50 Prozent an einer Firma zu besitzen.[4]

Bis 1963 gehörten den Amerikanern 700 deutsche Firmen, 2004 waren es schon 2.600,[5] und 2007 waren über die Hälfte der DAX-Konzerne und 20% aller deutschen Aktien in ausländischem Besitz.[6] Und die Übernahme geht immer noch weiter: Gerade hat die amerikanische KKR die deutsche Demag, den Triebwerkhersteller MTU und das Duale System gekauft, Flowers und Texas Pacific wollen die Berliner Bank kaufen, Nomura will kommunale Wohnungsunternehmen, Blackstone sucht in der Abfallbranche. Internationale Verträge sorgen dafür, dass Amerikaner deutsche Firmen erwerben und die Gewinne in die USA verbringen dürfen.

Opel hat so nie einen Pfennig oder Cent Steuern in Deutschland gezahlt, da die Gewinne stets an GM in den USA abgeführt wurden. Die GM-Verluste wurden aber nach Deutschland ausgelagert und hier von der Steuer abgesetzt, so daß die deutsche Steuerzahler bereits Milliarden an GM gezahlt haben.[7] 2003 kamen dann die US-Hedgefonds, um die Firmenübernahme weiter zu beschleunigen. Eine Juristin der Investmentbranche formulierte 2003 mit einem eigenen Schreibtisch im Finanzministerium das Gesetz mit, welches den US-Hedgefonds den Weg auf den deutschen Markt ebnete.[8] Und es ist für die USA nicht schwer, Firmen in Deutschland und das ganze Land zu kaufen, weil ihre Federal Reserve Bank einfach soviel Geld druckt, wie dafür gebraucht wird, während Deutschland seine Gelddruck-Hoheit an die Europäische Zentralbank abgegeben hat und sich deswegen nicht finanziell gegen den Aufkauf wehren kann.

Die vollständige Plünderung des Landes reichte den Alliierten nach dem Krieg nicht aus. Alle Deutschen sollten zusätzlich und auf Dauer soviel wie möglich Steuern zahlen, und diese sollten als Reparationszahlungen abgeführt werden. Für die Festsetzung der Steuerquote war nach dem Krieg der alliierte Kontrollrat in der Elßholzstraße in Berlin zuständig, der für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr, Recht, Kultur, Volksbildung usw. 12 Fachbereiche unterhielt. Als die Alliierten die Deutschen „befreit“ hatten, legten sie im Kontrollratsgesetz vom 11.2.1946 fest, daß der Steuersatz für Einkommen über 100.000 Reichsmark bei 95% liegen sollte, und bereits ab einem Einkommen von 7.200 RM sollten 48% Steuern gezahlt werden, ab 60.000 RM schon 90%. Nach der Einführung der DM waren es bis 1951 dann 95% für Einkommen über 250.000 DM im Jahr. Erst 1955, also 10 Jahre nach Kriegsende und schon nach Gründung der BRD hatte man den offiziellen Satz schrittweise auf 63,45% gesenkt, weil so letztlich mehr aus den Menschen herauszuholen war.[9]

1949 verlangten die Siegermächte von Deutschland Reparationsleistungen in Höhe von 50 Mrd $ zuzüglich Zinsen.[10] Dabei muss man bedenken, dass der ganze Haushalt der Bundesrepublik im Jahre 1953 nur 15 Mrd DM betrug. Ein Abkommen wurde mit Israel unterzeichnet, eines mit England und den USA. Zudem verleibten sich die USA die meisten Reparationswerte ein, gleichwohl ihr Festland praktisch keinen Schaden genommen hatte, sie ließen sich also die Befreiung Deutschland von den Nazis bezahlen.

Am 27.2.1953 vereinbarte Konrad Adenauer zusammen mit seinem Banker Hermann J. Abs(Jude) in London mit den Siegermächten USA und England ein Reparationsabkommen, das sog. Londoner Schuldenabkommen. 65 Gläubigerstaaten nahmen an den Verhandlungen teil, 40 davon mit einer eigenen Delegation. Das Volumen betrug 13,5 Mrd DM. Zurückgezahlt werden sollten zunächst 300 Mio DM pro Jahr, später 500 Mio DM pro Jahr. Dieser Betrag sollte durch Devisenerlöse im Export zustande kommen. Dazu kamen Zinsen auf die Ursprünglichen Forderungen von 3%. Die Länder erhielten Schuldscheine in US-Dollars, die sogenannten Young-Anleihen (Bonds, Bundesschuldverschreibungen). 5 Jahre danach (1958) zahlte Deutschland jährlich 765 Mio DM.[11] Nach einer Wiedervereinigung sollten die Zinsen erhöht und auch Young-Anleihen aus dem ersten Weltkrieg sollten dann bezahlt werden. Nach der Wiedervereinigung zahlte die BRD dafür 193 Mio € pro Jahr.[12]

In Luxemburg wurde schon ein Jahr zuvor, 1952, das „Wiedergutmachungsabkommen“ mit Israel unterzeichnet, worin sich die Bundesrepublik zur Lieferung von Waren und Dienstleistungen im Wert von 3 Mrd DM verpflichtete.[13]

An den Staat Israel sind dann bis 2005 allerdings etwas mehr, nämlich etwa 276,5 Mrd € gezahlt worden (oder 500,7 Mrd DM [14]).

Alle Schiffe und Trockendocks Israels, alle Züge, alle Kraft- und Elektrizitätswerke, das Telefonnetz und anderes mehr wurden von Deutschland finanziert.[15]

Dazu kommen militärische Patrouillen­boote, U-Boote und Seezieltorpedos zu 20% der Herstellungskosten, Noratlas-Transportflugzeuge, Panzermotoren und –bauteile, Infrarotgeräte zur Zielerfassung und –bekämpfung, elektronische Störsysteme und Scharfschützengewehre.[16]

An die Jewish Claims Commission in den USA wurden zudem 61,8 Mrd $ an Wiedergutmachung gezahlt, und es sollen noch weitere 14 Mrd $ folgen.[17] 320 Mio $ will die Bundesregierung auch noch bis 2018 der Claims Conference als „Hilfe“ für deren Arbeit zahlen, nachdem sie schon zwischen 2002 und 2008 einen Betrag von 100 Mio € an spezifischen Entschädigungsforderungen gezahlt hat, so für die während des Krieges zerstörten Synagogen.

Zudem beschloss das Kabinett im November 1978, Israelis „zu einmaligen Bedingungen“ und rückwirkend bis 1956 den Eintritt in die deutschen Rentenkassen zu ermöglichen.[18]

Die Israelis, die zu Kriegszeiten vom Naziregime verfolgt wurden oder deren Nachkommen erhalten seitdem von Deutschland Rentenzahlungen, sog. „Lebensschadensrenten“ von durchschnittlich ca. 800 € pro Monat, in Höhe von insgesamt bisher 82-88 Mrd DM.[19] Der Fond „Erinnerung, Verantwortung, Zukunft“ zahlte kurzfristig 10 Mrd DM an ehemalige Zwangsarbeiter und stellte 2004 noch einmal 25,5 Mio € zur Verfügung, diesmal für Opfer von Medizinversuchen.

Foto: WIKIPEDIA

Für die Wanderausstellung „Verbrechen der Wehrmacht“ stellte Wolfgang Thierse kurzfristig 400.000 € bereit.[20] Das Berliner Holocaust-Riesenmahnmal kostet ihn jährlich 2 Mio € an Unterhalt, und 2006 erhöhte er den Betrag nochmal um 355.000 €.[21]

2007 gab es den Spatenstich zum Nazi-Museum „Topographie des Terrors“ für 60 Mio €, und 60 Mio € spendierte er 2009 auch dem polnischen Au­schwitz-Museum zur Sanierung.[22] Und nach seinem Erfolg mit dem Geld für Zwangsarbeiter und den verlorenen Versicherungspolicen legte der New Yorker Anwalt Ed Fagan 2004 bereits eine Forderungen zu geraubter Nazi-Kunst in Höhe von 1,25 Mrd US $ vor und plante 2005 eine Forderung an die Bundesregierung zu unbezahlten Goldfonds aus dem Jahre 1920 in Höhe von 57 Mrd $.[23] [24]

Was da noch auf Deutschland zukommen soll, lässt sich auch daran erkennen, dass die israelische Regierung 2005 eine Studie beauftragt hat, mit der herausgefunden wurde, welcher finanzielle Verlust der Holocaust für die Juden bedeutet habe.

Dabei wurde davon ausgegangen, dass 9 Mio Juden enteignet wurden und ihr „Verdienstausfall“ wurde berechnet. Der Regierungsbericht kommt zu dem Ergebnis, dass der Verlust zwischen 240 Mrd und 330 Mrd US $ betragen würde, und es heißt, Deutschland sei soweit zu billig davon gekommen.[25]

Gnädigerweise hätte man Gesundheitsschäden noch nicht mitgerechnet. Am höheren Wert orientiert wird damit jedem der neun Millionen Juden ein Vermögen von 39.000 $ zugerechnet. Umgelegt auf 80 Mio Deutsche, die das ersetzen sollen, bedeutete das 3.000 $ pro Person, womit solch eine Reparationsleistung allerdings bei den heute unter Deutschen bestehenden Vermögensverhältnissen etwa die ärmeren 30 Mio Deutsche ihre gesamten Ersparnisse kosten würde. Noch nicht berücksichtigt ist bei dieser Aufstellung auch, dass die Jüdischen Gemeinden in Deutschland aus deutschen Steuergeldern finanziert werden. So zahlt beispielsweise Hamburg jährlich 850.000 € an die örtliche Jüdische Gemeinde mit ihren 3.100 Mitgliedern.[26]

Hochgerechnet auf die 86.000 in Deutschland in solchen Gemeinden organisierten Juden kann man wohl davon ausgehen, dass für diese jährlich 25 Mio € an Steuergeldern aufgewendet werden.[27] Und die Verluste durch die weiter laufenden Enteignungen deutscher Hauseigentümer sind soweit ebenfalls noch nicht berücksichtigt.

Da man heute davon ausgeht, dass alle Verkäufe jüdischen Eigentums zur Nazizeit widerrechtlich waren, erhalten Juden heute alles, was sie damals verkauft haben, gratis wieder zurück.

Diejenigen aus der deutschen Nachkriegsgeneration, die ein Haus geerbt haben, das einmal in jüdischem Besitz war, müssen es ersatzlos an die Jewish Claims Commission abgeben, auch noch nach 2005. Nicht genug damit, für vier Jahre beispielsweise, die ein Haus so als Erbe der Eltern im Besitz eines Deutschen war, möchte die Jewish Claims Commission zusätzlich 100.000 € Nutzungsausfall gezahlt bekommen.
Kein Wunder also, dass die Anzahl der Millionäre in Israel bereits deutlich über dem Weltdurchschnitt liegt. Allein 2005 hat die Anzahl der israelischen Millionäre um 20% auf 7.400 Personen zugenommen.[28] Nachdem die Nazi-Führungsriege gehenkt, die Menschen befreit und das Land geplündert wurde bleibt festzustellen, daß heute in Deutschland eine unschuldige neue Generation mit gewaltigen Strafzahlungen belegt ist.

Auch andere Länder erhalten Zahlungen. Abgesehen davon, daß Polen nach dem Krieg die Gebiete Schlesien und alles Land jenseits der Oder erhielt, bekam der Staat in neuerer Zeit auch 2 Mrd € und ihm wurden 3,3 Mrd € an Schulden erlassen. Zwischen 2007 und 2010 erhielt Polen von Deutschland 16,6 Mrd € an EU-Geldern.[29]

So wie es aussieht, hat nie in der Geschichte der Menschheit ein Volk an andere Völker soviel gezahlt wie die Deutschen.

Die Rücklagen für die Altersvorsorge der Deutschen sind dagegen verschwunden. Das vor über 100 Jahren von Bismarck begründete Rentensystem war ursprünglich kapitalfinanziert, d.h. die eingezahlten Gelder wurden für die Einzahler verwahrt und gewinnbringend investiert, vornehmlich in der deutsche Industrie. 1957 stellte Bundeskanzler Adenauer das System aber in einer „Rentenreform“ auf ein Umlagesystem um, in dem die jeweils jüngere Generation direkt für die Renten der älteren Generation aufkommt.[30] Dadurch wurden 40 Mrd DM Kapitalrücklagen frei.[31]

Aus den frei gewordenen Mitteln konnte damals die Wiederbewaffnung der Bundeswehr finanziert werden. Welche enormen Verluste diese Umstellung aber für die heutige Generation bedeutet, kann man sich durch einen Vergleich der für eine Rente von 800 € nötigen Einzahlungen unter den verschiedenen Systemen klar machen: Für eine kapitalfinanzierte Rente von 800 € mit 65 Jahren bei einem privaten Kapitalversicherer braucht ein 20-jähriger lediglich 100 € im Monat als betriebliche Altersversorgung aufzuwenden, während unter dem heutigen Umlagesystem bei einem durchschnittlichen Monatsgehalt dafür fast 400 € pro Monat Sozialabgaben von Arbeitgeber und Arbeitnehmer notwendig sind. Und durch das ungünstiger werdende Verhältnis von Einzahlern zu Rentnern verschärft sich die Situation weiter. 2005 kamen auf einen Rentner 3,2 Beitragszahler. 2050 kommen auf einen Rentner nur noch 1,7 Beitragszahler.

1995 betrugen die Rentenausgaben aller gesetzlichen Rentenversicherungen für die etwa 16 Mio deutschen Rentner zusammen 297 Mrd €. 2002 gab allein die BfA für die Rente für 9,1 Mio Menschen 115 Mrd € aus, inklusive Verwaltungskosten. 45% der Altersrenten der BfA lagen 2002 bei einem Betrag von unter 1.000 €. Die Zahlungen der BfA können heute nicht mehr durch die Einzahlungen allein aufgebracht werden, und es ist ein Zuschuss aus dem Bundeshaushalt nötig. Der Bundeszuschuss 2004 für die Rentenversicherer lag bei 59 Mrd €. Der Verband der deutschen Rentenversicherungsträger VDR führt allerdings an, von den 297 Mrd € seien 102 Mrd € versicherungsfremde Leistungen, so z.B. 23,5  (!) Mrd € für Kriegsfolgelasten. Aber auch für Familienlastenausgleich und Transferleistungen West-Ost wird die Rentenkasse genutzt. Der bayerische Landesvorsitzende der Allianz der Mitte (ADM-Partei) meint sogar, im Jahre 2002 wären nach [seinen] vorläufigen Berechnungen den Renten 393 Mrd € versicherungsfremde Leistungen entnommen worden.[32]

Aus dem Rentensystem werden auch sämtliche Versorgungsleistungen für Umsiedler, Ostflüchtlinge und Aussiedler geleistet, die niemals etwas in das System eingezahlt haben. Etwa 5 Mrd € werden jährlich an die etwa 500.000 Asylanten im Lande gezahlt.[33] Besser gestellt sind die etwa 100.000 jährlich neu einwandernden Spätumsiedler, die sofort die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten, auch wenn sie kein Deutsch sprechen. So werden jedes Jahr etwa 20.000 Einwanderer aus Russland willkommen geheißen (18.700 waren es im Jahr 2000).

Jedem spendiert der deutsche Staat großzügig ein Startgeld von 25.000 € [34], und es gibt zudem zinslose Kredite. Es gibt 6-köpfige Familien aus Spätumsiedlern aus Russland und ihren Angeheirateten, die so auf einen Schlag ein Startgeld von 150.000 € kassierten, mit dem sie sich sofort ein Haus kaufen konnten, wobei sie zusätzlich noch die normale Eigenheimzulage als Förderung kassierten.[35] Einige Orte haben auf diesem Wege ganze Straßenzüge mit schmucken neuen Häusern erhalten. Und wenn dann auch gleich noch die Sozialhilfe greift, ist eigentlich schon mal eine ganz ordentliche Existenz gesichert, aber die Kosten für den deutschen Steuerzahler sind immens.

Großzügig ist der deutsche Staat nur gegenüber Nichtdeutschen, was einmal mehr die Frage aufwirft, wessen Interessen denn die Bundesregierung eigentlich vertritt. Das bereits vor 1963 in Kraft gesetzte deutsche Fremdrentengesetz FRG wird jedenfalls vom Gedanken der Eingliederung von Fremden geprägt, d.h. die Berechtigten sollen Zahlungen erhalten, als hätten sie ihr Versicherungsleben nicht im Herkunftsland, sondern in Deutschland verbracht.[36]

Die eigenen Vertriebenen gehören nicht zu den Berechtigten. Eine Deutsche, die als 17-jähriges Mädchen im Sudetenland den II. Weltkrieg überlebte und dann anschließend über 7 Jahre als Zwangsarbeitin im Osten versklavt und gefangen gehalten wurde, erhält heute als Rentnerin vom deutschen Staat gerade einmal 50 Cent Rente pro Jahr der Zwangsarbeit, also 3,50 € pro Monat. Hätte sie einen israelischen Pass, so würde sie 600 $ bis 1.000 $ im Monat überwiesen bekommen, wo auch immer in der Welt sie lebt. Wenn das Geld so an die Nachkommen der Naziopfer in alle Welt verteilt wird, erfolgt kein Aufsehen, nur wenn Geld in dieser Höhe mal als Rentenzahlung an einen normalen Deutschen nach Florida oder Mexiko geht, regen sich die Medien auf.[37]

Perfide ist, daß die Vertriebenen- und Flüchtlingsämter in erster Linie die Angelegenheit von Ausländern oder in der Fremde Lebenden behandeln und weniger die der deutschen Flüchtlinge.

 

Abb. 35: Der Bundeshaushalt 2004. Das Parlament verfügt mit dem Bundeshaushalt nur über einen Teil der Einnahmen, die dem Bürger abgenommen werden. Manche Steuern (z.B. die Gewerbesteuer) sind den Gemeinden oder dem Land vorbehalten, andere wie die Sozialabgaben für Rente und Krankenversicherung (ca. 55 Mrd €) gehen direkt an die entsprechenden Träger.

Vor 40 Jahren hat der Bund nur 23% für Sozialausgaben und Zinsen benötigt, 2003 waren es bereits 28% des Haushalts für die Zinsen allein.[38] Ende 2004 hatte der deutsche Staat 1.400 Milliarden Euro Schulden und musste dafür jährlich 80 Milliarden Euro an Zinsen aufbringen.[39] [40]

Allein 40 Mrd € hatte nur der Bund 2004 jährlich zur Tilgung der Schulden zu bezahlen (siehe Abb. 37). Die Neuverschuldung 2002 betrug 78 Mrd €, d.h. praktisch, dass um die Schuldzinsen zahlen zu können, der Staat neue Schulden gemacht hat. Die Neuverschuldung wäre eigentlich für jeden Unternehmer ein Indikator, dass da etwas gefährlich falsch läuft und dass hier ein Kollaps droht. Für 2010 beträgt die Neuverschuldung 82 Mrd. €.

Die Wiedervereinigung wirft bis heute Fragen auf, die den Bürgern gegenüber nicht aufrichtig beantwortet wurden, die Geschichte muss wohl anders erzählt werden. Es ist weniger die Geschichte des Wiederaufbaus maroder Ostfirmen sondern eher die Geschichte einer beispiellosen Plünderung: [41]

Die Teilung Deutschlands durch die Alliierten nach dem letzten Weltkrieg diente einerseits der Abgrenzung von Einflusssphären zwischen der Sowjetunion und den USA und andererseits der Verhinderung eines Wiederaufstiegs Deutschlands.

Deutschland wurde als Risiko betrachtet, wie ja auch der ehemalige Außenminister Joschka Fischer in einem Buch eilfertig schrieb (mehr dazu in Kapitel 2-5). Die Einflusszone Ostdeutschland wurde dann in der Nachkriegszeit von der Sowjetunion ausgenommen, Westdeutschland von den West­alliierten, und der Osten litt dabei mehr als der Westen.

Bis 1948 musste die sogenannte sowjetische Besatzungszone 58% der gesamten Industrieproduktion als Reparationszahlung leisten, und während 1953 die Pro-Kopf-Belastung im Westen bei 305 $ lag, war sie im Osten mit 890 $ etwa dreimal so hoch.[42] Dann kam die Wiedervereinigung. Zwar hatten die Politiker den deutschen Bürgern bereits bei der Gründung der BRD versichert, dass das Land nun wieder souverän sei, aber als die Wiedervereinigung kam, machten das die beiden so souveränen Länder Ost- und Westdeutschland nicht direkt miteinander aus, nein, da traten vor allem die alten Besatzungsmächte noch einmal zusammen und überlegten, ob man das denn zulassen könne. (Anm.: Ostdeutschland liegt jenseits der Oder-Neiße-Grenze)

Zulassen wollte man das nur, wenn Westdeutschland sich zu allerlei Zahlungen verpflichtete und versprach, die Firmen im Osten vor allem den Firmen im westlichen Ausland zukommen zu lassen, die DM zugunsten des Euro abzuschaffen, auch in Zukunft nichts gegen die Konfiszierungen von Besitz einzuwenden und eine dauerhafte Stationierung der alliierten Truppen im Lande zu erlauben. Um die Herren Rohwedder und Herrhausen, die für einen Erhalt der Ost-Betriebe und eine intensivere Zusammenarbeit mit den Ländern im Osten plädierten, würde man sich kümmern (vgl. Kapital 1-3), und nachdem das mit Herrhausen schnell geklärt war, hatten die tapferen deutschen Politiker bei den 2+4-Verhandlungen einmal mehr die Hosen gestrichen voll und akzeptierten alles bedingungslos.

Im Rahmen der Wiedervereinigung verkaufte also die deutsche Rentenversicherung BfA den Großteil ihres Anlagevermögens, um mit dem Erlös Wohnungen für die abziehenden Sowjet-Soldaten zu finanzieren, und es gab Zahlungen an Russland (61,65 Mrd DM[43]) und an Polen (10 Mrd DM).[44]

Mit den Firmen der DDR, der seinerzeit zehntstärkste Industrienation der Welt mit einer Produktionsfläche von über 1,6 Mio Quadratmetern, innovativen Firmen, die Computer und Düsenflugzeuge bauten, weltberühmte Firmen für optische Geräte, 38.000 Firmen, die den Osten mit Traktoren und den Westen mit Möbeln, Radios, Fernsehern, Kühlschränken und Bekleidung versorgten, die das einst riesige Versandhaus Quelle, das etwa 60% der Produkte aus seinem über tausend Seiten starken Katalog aus Ostdeutschland bezog, dann im Westen vertrieb, mit all diesen Firmen wurde auf Wunsch der Alliierten vereinbarungsgemäß in einer besonderen Weise verfahren.

Die Firmen der DDR wurden großen Westfirmen weit unter Wert überlassen, die sich die Filetstücke nehmen und den Rest liquidierten durften, und die dafür obendrein noch Staatssubventionen erhielten. Die Werke der Deutschen Waggonbau in Dessau, Leipzig, Halle, Görlitz und Berlin ließ man beispielsweise über die US-Investmentfirma Advent der kanadischen Konkurrenzfirma Bombardier zukommen, die das heutige Berlin mit S-Bahnen mit gefährlich unzureichenden Bremssystemen ausgestattet hat.

Dem französischen Ölkonzern Elf Aquitaine überließ die Treuhand die Leuna-Chemiewerke, das Minol-Tank­stellen­netz und obendrein noch 256 Francs (40 Mio €) an Subventionen ( dank Helmut Kohl ) , die letztlich auf einem Liechtensteiner Konto landeten und als Vermittlungsprovision beim französischen Geheimdienstler Piere Léthier.[45]

Nach vielen Geschäften dieser Art resultierte so schließlich ein Verlust der Treuhand von 270 Mrd DM, zu dessen Ausgleich die Bürger mit einer Steuererhöhung in Form des Solidarbeitrags zur Kasse gebeten wurden. Am Ende war auch das Versandhaus Quelle nicht mehr systemrelevant, und man ließ 2009 die Konkurrenz das Geschäft übernehmen, indem man Quelle die Kredite kündigte.

Das ging ganz einfach, weil ein Freund des Konkurrenz-Chefs Middelhoff von Arcandor die für Quelle zuständige Bank leitete.[46]

Mit den DDR-Banken verfuhr man im Rahmen der Wiedervereinigung ebenfalls in besonderer Weise. Die standen eigentlich gar nicht so schlecht da, denn in ihrem Abschlussbericht zur Situation der DDR wies die Deutsche Bundesbank für die DDR nur Auslandsschulden von rund 12 Mrd $ aus. Die 550 DDR-Banken mit ihrem Gold-, Kassen- und Immobilienbesitz überließ man westliche Banken zu einem Zehntel des Wertes und weniger.

Der Journalist Karl Weiss schätzt, dass die westlichen Privatbanken, die Deutsche Bank, die Dresdner Bank u.a.m. so einen Profit von 200 Mrd € machten.[47] Man machte die Westbanken dabei auch zu rechtmäßigen Gläubigern der ganz anders funktionierenden Kredite der DDR, und erlaubte ihnen dann noch, den vereinbarten DDR-Zins von 0,5% auf westliche 10% anzuheben, und für die unter dieser plötzlichen Last zusammenbrechenden Firmen und Kommunen, man ahnt es schon, durfte wieder der deutsche Steuerzahler aufkommen.[48]

Damit das Vermögen Ostdeutschlands problemlos aus Deutschland abfließen konnte, ohne auf größere Barrieren zu stoßen, hat man den weltweiten Kapitalverkehr neu geordnet und für einen freien Kapitalverkehr über die Grenzen hinweg gesorgt. Auf deutscher Seite hat sich dabei der damalige Staatssekretär im Finanzministerium besonders um einen reibungslosen Transfer der Werte ins Ausland gekümmert. Horst Köhler erwies sich dabei als einer der besten Finanz-Staatssekretäre, den die Alliierten je hatten, und so beförderte man ihn nach dieser glanzvollen Ausplünderung des deutschen Steuerzahlers erst zum Chef des IWF und dann zum deutschen Bundespräsidenten. Den deutschen Bürgern erzählte man derweilen, dass mit dem 2+4-Vertrag Deutschland nun aber wirklich souverän geworden sei.

Der Umgang der Regierung Kohl mit dem Eigentum anderer im Zuge der Wiedervereinigung lässt auch in anderer Hinsicht auf einen völligen Rückgratverlust der deutschen Politiker schließen. Wie der Deutsch-Russisch-Dolmetscher der Verhandlungen in seinen Memoiren berichtet, sollen von russischer Seite im Vorfeld der Verhandlungen auch Pläne der Universität Moskau für eine Wiederangliederung von Ostpreußen, Pommern und Schlesien angesprochen worden sein, doch Genscher soll Polen bekniet haben, an der Oder-Neiße-Linie festzuhalten, mehr Wiedervereinigung wollte er gar nicht.[49] Zum anderen hätte die Kohl-Regierung dann eigentlich die von der DDR zwischen 1945 und 1949 verstaatlichten Betriebe den Eigentümern zurückgeben müssen, behielt sie aber unter dem Vorwand, dies sei sowjetische Vorbedingung für die Wiedervereinigung gewesen. Das wies Gorbatschow aber später zurück, das hätte er nie gefordert. Mit dieser „Wiedervereinigungslüge“ ergaunerte sich die BRD-Regierung damals aber Firmen im Wert von 600 Mrd DM, wie Constanza Paffrath in ihrer Doktorarbeit recherchierte.[50]

Heute fließen jedes Jahr 90 Mrd € an Unterstützung und 28 Mrd € an Krediten von West- nach Ostdeutschland.[51] Etwa 40 Mrd € davon gehen an die 4 Mio Rentner im Osten, für die 3 Mio Arbeitslosen werden ebenfalls etwa 40 Mio € gezahlt, 10 Mrd € werden für Sozialhilfe, Wohn- und Kindergeld aufgebracht.

Die Zahlungen für die Beamten und Verwaltungsdienste sind im Bundeshaushalt integriert und dürften nochmals 40 Mrd € ausmachen. Nicht aber der Geldfluss im Rahmen des Sozialsystems von West- nach Ostdeutschland ist „unerträglich“ oder „unleistbar“, denn dieses Geld wird in Deutschland ausgegeben und kehrt in den hiesigen Kreislauf zurück. Nachteilig ist dagegen der Abfluss von Geldern ins Ausland und an die EU, da diese Gelder nicht unbedingt in den deutschen Geldkreislauf zurückkehren.

Im Rahmen der Wiedervereinigung hatte Bundeskanzler Helmut Kohl für Deutschland zugestimmt, die DM zugunsten des Euro abzuschaffen, obwohl sich die DM gegenüber anderen Währungen eine internationale Stellung als Reservewährung erarbeitet hatte. Dafür hatte die damalige Bundesbank als unabhängige nationale Bank gesorgt, während in anderen Ländern die Banken eher den Weisungen der Politik folgten oder sogar denen eines privaten Kartells, wie in den USA. Man sorgte also dafür, dass die unabhängige Bundesbank ihre Funktion an eine politisch weisungsgebundene Europäische Zentralbank abgab.

Auf eine Deckung des Euro in Gold verzichtete man zudem, stattdessen wurden Dollars als Devisenreserven eingelagert, die jedoch inzwischen keine bestimmte Goldmenge mehr garantieren. Durch die Abgabe der Macht über die Zinserhöhung, die Wechselkurse und das Gelddrucken hat Deutschland damals auf seine wichtigsten Instrumente zur Wirtschaftssteuerung verzichtet.[52]

Neben dem Verlust der Währungshoheit hat das für Deutschland den Nachteil, daß seitdem die gesamten deutschen Exportüberschüsse von jährlich etwa 200 Mrd € nicht mehr Deutschland allein zugute kommen sondern allen Ländern der Euro-Zone, die zusammen nur 10 Mrd € Exportüberschüsse erwirtschaften.

Für Deutschland bedeutet das ein jährliches Defizit von 190 Mrd € gegenüber der Zeit mit der DM! Die mit dem Euro bezahlenden Länder können mit dem Euro nun in ganz Europa einkaufen, während die DM in Deutschland eingelöst werden musste.

Update: 7.7.10

Der Finanzminister und sein Wirtschaftsexperte von damals, Prof. Dr. Schiller und sein Bankenexperte Prof. Dr. Hankel, haben die heute bestehenden Finanzprobleme vorausgesagt und sich seinerzeit mit aller Kraft gegen die Abgabe dieser hoheitlichen Funktionen ausgesprochen, konnten sich aber nicht gegen den damaligen Bundeskanzler Kohl durchsetzen.[53]

Abb. 36: Aus Preußische Allgemeine Zeitung, Folge 17, 26.4.03, S. 3.
An die EU wird Deutschland so 2010 die Rekordsumme von 26 Mrd € überweisen, 13,3 Mrd € mehr als zurück kommen.[54]

Schon von Anfang an war Deutschland Spitzen-Nettoeinzahler (vgl. Abb. 38).[55] Laut einer Untersuchung von Prof. Willekes von der Universität Heidelberg hat Deutschland zwischen 1990 und 2002 netto 278,9 Mrd € mehr an die EU gezahlt als erhalten.

Bundeskanzler Kohl hatte Deutschland im Abkommen von Edingburgh dazu verpflichtet, auf immer mindestens 40% aller EU-Kosten und Subventionen zu übernehmen, und Kanzlerin Merkel hat 2005 unter dem Jubel der Presse 2 Mrd € mehr zugesagt.[56]

Es wird somit langsam klar, dass der Hauptzweck der CDU weniger „christlich-demokratisch“ ist, sondern mehr darin besteht, Deutschland uneingeschränkt zum Zahlmeister für die EU, die NATO, die UN und zahlreiche andere Organisationen zu machen. Es ist eigentlich die Czahlmeister Deutschland Union.

Dabei stehen die Alliierten des zweiten Weltkrieges in der ersten Reihe. Bis 1983 hatte die Bundesrepublik alle Forderungen aus dem Londoner Schuldenabkommen von 1953 bezahlt, doch durch die Wiedervereinigung lebte die Schuld erneut auf, und am 3.10.1990 versprach die Bundesrepublik, die Verpflichtungen aus dem Londoner Schuldenabkommen erneut zu bedienen. Bis zum 3.10.2010 sollte diese Schuld nun getilgt sein, wenn nicht eine Goldklausel zu weiteren An­sprüchen führt. Nach dieser Goldklausel dürfen die Gläubiger sich ihre Forderung auch wahlweise in Gold auszahlen lassen, womit sie sich die Schuld dann um etwa den Faktor 1000 vergrößern würde.

Besonders weit vorn stehen die USA. Zusammen mit den 50 Mrd € im jährlichen US-Außenhandelsdefizit (bzw. dem deutschen Exportüberschuss gegenüber den USA), den 80 Mrd € für die Schuldentilgung, den 6 Mrd € für das in Deutschland stationierte US Militär (s.u.) und den 31,5 Mrd € für die Bundeswehr bzw. NATO, sind es heute etwa 167,5 Mrd €, die Deutschland jährlich an die USA zahlt. Man mache sich klar, dass mit diesem Geld 10 Mio Deutsche, also beispielsweise alle Arbeitslosen und Studenten, eine zusätzliche Apanage von 16.585 € jährlich oder von 1.382 € monatlich erhalten könnten.

Rund 25.000 britische und 68.000 amerikanische Soldaten sind noch auf deutschem Boden stationiert, an 72 Orten, mit 159 Abrams Panzern, 173 Panzern M2, 18 Raketenwerfern und über 100 Atombomben.[57] Das sind mehr als einem freundlichen Austausch im Rahmen einer Zusammenarbeit entspricht, dieser Umfang entspricht einer vollen Besatzungsstärke wie im Irak, zumal deutsche Politiker diese Einrichtungen nicht einmal inspizieren dürfen. Das Recht zur Stationierung und ihre absolute Bewegungsfreiheit haben sich die alliierten Streitkräfte im Rahmen der deutschen Wiedervereinigung heimlich verlängert. Und nach § 120 der Verfassung (Deutschland hat nur ein GG und keine Verfassung, nur Verträge mit einer GmbH.)  übernimmt Deutschland die Besatzungskosten. Die alliierten Soldaten kosten Deutschland etwa 6,9 Mrd $ jährlich, von denen 1,2 Mrd $ durch die Übernahme von Stationierungskosten getragen werden, und 5,7 Mrd $ wurden 2000 als „foreign development assistance“ gezahlt.[58]
Während Japan nur 78% der Kosten der der dort stationierten amerikanischen Soldaten übernehmen muss,[59] ist für Deutschland im Artikel 120 des Grundgesetzes festgelegt, dass Deutschland die Aufwendungen für die Besatzungskosten voll trägt.[60] Dem kommt Deutschland auch voll nach.

In Grafenwöhr wurde 2005 der Neubau eines Truppenübungsplatz für 3.400 amerikanische Soldaten begonnen, wobei allein die militärische Infrastruktur 650 Mio € kostete.[61]

Die Militärflughäfen Spangdahlem (Eifel) und Ramstein (Pfalz) wurde 2005 für die Nutzung durch die US Air Force für 400 Mio € ausgebaut, [62] weil die Basis am Flughafen Frankfurt Main nicht mehr als Haupt-Tor für den Einsatz in Europa ausreichte.[63]

Und nach Aussagen des sächsischen Innenministeriums dient der für 350 Mio € ausgebaute Großflughafen Leipzig nicht nur der DHL der deutschen Post, sondern vor allem der NATO als internationales Drehkreuz.[64] Die DHL hat in diesem Rahmen Versorgungsflüge in den Irak und nach Afghanistan übernommen, und seit 2008 fliegen täglich durchschnittlich 1.500 US-Soldaten von Leipzig zu ihren Einsätzen ab. Zudem will Deutschland in Leipzig für die NATO-Response Force bis zum Jahr 2012 sechs Antonow-Transportflugzeuge anschaffen und stationieren, von denen jedes 120 Tonnen Kriegsgerät weltweit zu einem beliebigen Einsatzort bringen kann. Die Kosten dafür wurden mit 7,2 Mrd € beziffert. Die eigenen Streitkräfte kosten Deutschland dabei „nur“ 31,5 Mrd € jährlich. [65]

Zusammen mit den Kosten für die in Deutschland stationierten US-Soldaten hat Deutschland damit fast ebenso hohe Militärausgaben wie Russland mit 35,4 Mrd €. Mit Blick auf die angrenzenden Länder ist heute eigentlich jede Sorge unberechtigt, Deutschland könnte von einem Nachbarn angegriffen werden, und auch das Feindbild Terrorismus und die Verfolgung von Taliban in den Wüsten Afghanistan taugen kaum dazu, die ausgegebenen Milliarden für Kriegsschiffe, U-Boote und hunderte von Panzern zu rechtfertigen.

Für die von den USA geführten Kriege ist zudem auch immer wieder eine Beteiligung fällig; 6 Mrd $ zahlte Deutschland für den 1. Golf-Krieg 1991, [66] und für den letzten Überfall auf den Irak ist schon mal die Schuldzuweisung der Amerikaner da: ein deutscher BND-Mann hätte falsch über die Massenvernichtungswaffen informiert. Dieser Mann war der ehemalige  Außenminister Frank-Walter Steinmeier, der damals Regierungsbeauftragter für die Nachrichtendienste der Bundesregierung war. Damit ist klar, warum Steinmeier Nachfolger von Joschka Fischer wurde. Anfang 2004 hatte Bundeskanzler Schröder bei seinem Besuch in Washington Unterstützungszahlung für den Irakkrieg in Milliardenhöhe zugesagt. Deutschland bildet seitdem irakische Offiziere und Polizisten aus, hat hunderte LKW an die neue irakische Armee geliefert, dient für die Amerikaner als Nachschubdrehscheibe und versorgt die verletzten GIs. Weitere deutsche Milliarden wurden für die Osterweiterung der NATO zugesagt.[67] 250 Mio € werden jährlich an die Terror-Spezial­einheit KSK ausgegeben. Die zwei U-Boote zum halben Preis und den Satz Patriot-Raketen, sowie 3 Fregatten im Febr. 2008  im Wert von 1,5  Mrd € als Geschenke,  an Israel noch gar nicht mitgerechnet.

Neben diesen Rüstungsmilliarden fallen die Zahlungen für Entwicklungshilfe fast gering aus. Für die Zeit zwischen 2005 und 2008 sind 320 Mio € Aufbauhilfe für Afghanistan geplant,[68] zusätzlich zu den 821.000 € für Liberia, den 683.000 € für Norduganda und den 500.000 € für Somalia usw. Die restlichen bedürftigen Länder der Welt erhielten gegenüber Afghanistan zusammengenommen im Jahr 2003 nur 71,5 Mio €.[69]

An die verschiedenen Organisationen der Vereinten Nationen (UN) gehen dann noch mal 0,9 Mrd $ jährlich.[70] Kleinigkeiten wie 4,7 Mio € an die Türkei für die Behandlung der dort lebenden Angehörigen der in Deutschland arbeitenden und versicherten Türken gar nicht zu erwähnen.[71] Doch Geld wird auch noch ganz anders verschoben, als Kredit, als Zinszahlung, als Bezahlung und als Gewinnabführung. Irgendwie funktioniert der ganze freie Markt und Welthandel gegen Deutschland.

Deutschland hat die letzten sechzig Jahre in zunehmendem Maße wirtschaftliche und finanzielle Unterstützungsleistungen an die USA, an Israel, an die EG, die NATO und die UN geleistet. 2008 erreichten die Zahlungen ein Ausmaß, dass der deutsche Steuerzahler nicht mehr zu stemmen vermochte. Die faulen Kredite der amerikanischen Lehman-Bank brachten das Fass zum Überlaufen, sie machten den deutschen Landesbanken zu schaffen und waren vom deutschen Steuerzahler schließlich nicht mehr aufzubringen – beziehungsweise ihm nicht genügend schnell anzudrehen. Bankstrategen schätzten nämlich die Ersparnisse der Deutschen auf 3,4 Billionen €, und an die wollte man eigentlich ran, doch den deutschen Sparern und Anlegern konnten die US-Anlagen einfach nicht schnell genug als Fonds und Dachfonds, als Zertifikate, Turbos, Minis, Calls und Puts, Calls for Difference und TFDs verkauft werden, der Bedarf an Käufern überstieg die Nachfrage bei weitem, so dass letztlich die Banken selbst auf ihren minderwertigen Papieren sitzen blieben und noch drauf saßen, als diese sich als wertlos erwiesen.

Die Banken spielen beim Verschieben deutschen Geldes ins Ausland auch deswegen eine besondere Rolle, weil viele der rund 30.000 Pleiten deutscher Firmen pro Jahr vermeidbar wären, wenn die Banken den deutschen Unternehmen mit Krediten weiterhelfen würden, anstatt das Geld ins Ausland zu verschieben. Oft ist bei den insolventen deutschen Firmen sogar die Auftragslage gut und es fehlte den Unternehmen nur das nötige Geld, um das Material für Aufträge vorzufinanzieren. Doch nach einer Umfrage der Handwerkskammer Münster 2004 werden 27% der Kreditanträge der Handwerksbetriebe von ihren Hausbanken abgelehnt. Eine Umfrage des Münchener ifo-Instituts bei 1000 Firmen Anfang 2004 hatte zum Ergebnis, dass 79% der Befragten angaben, nicht zu hohe Löhne, sondern Kapitalmangel und die Kreditvergabepraxis der Banken seien Schuld am deutschen Innovationsmangel.[72] So sahen nach einer GEM-Umfrage 2003 in Deutschland auch nur 13% gute Chancen für Unternehmensgründungen, während es in Finnland z.B. 48% waren.[73]

Die Deutsche Bank (Rothschild) spielt dabei ganz vorne mit. Die Deutsche Bank ist eine Art deutsche Zentralbank, auch wenn sie nicht selbst Euros drucken darf. Sie dient den meisten deutschen Banken als Zwischenstation für die Abwicklung von Geldgeschäften mit dem Ausland, sie berät die Bundesregierung und andere Banken, und sie gewährt anderen deutschen Banken Kredite, wenn diese solche brauchen.

Letztlich erweist sie sich aber weniger als Bank der Deutschen sondern mehr als Interessenvertretung von englischen und amerikanischen Banken in Deutschland (Rothschild) mit dem Ziel, deutsches Geld und deutschen Besitz umzuwidmen. Ihr Machtzentrum hat die Deutsche Bank denn auch in London mit dem Group Executive Committee, und dort spricht man explizit von einer „De-Germanization“ der Deutschen Bank. So war die Deutsche Bank schon maßgeblich am Verkauf von Mannesmann an Vodafone beteiligt, aber erst 2003 ging man die Eroberung des deutschen Marktes richtig an. Dazu gründete man die „Initiative Finanzstandort Deutschland (IFD)“, deren Sprecher Josef Ackermann wurde. Mitglieder der Initiative waren ausschließlich amerikanische Investmentbanken, nämlich die deutschen Vertreter von Lehman Brothers, Goldman Sachs, Morgan Stanley, JPMorgan, Citibank und Merrill Lynch.[74]

2003 beriet die Deutsche Bank, angeführt von Josef Ackermann, die Bundeskanzler Gerhard Schröder und seinen Finanzminister Hans Eichel dahingehend, Zweckgesellschaften wie die IKB für den Handel mit Risikopapieren einzurichten (Bad Banks).[75] Der deutsche Staat folgte dieser Weisung praktisch sofort und förderte diese Spezialbanken noch mit dem Erlass der Gewerbesteuer. Der „verstärkte Einsatz neuer Finanzierungsinstrumente“ wurde im Koalitionsvertrag von SPD und CDU beschlossen. In der Zwischzeit gibt es die „BAD BANKS“!

Das Bundesministerium der Finanzen ließ sich 2003 dann ein Gutachten dazu erstellen, wie es denn den Kreditbedarf des Mittelstandes besonders fördern könnte. Das Gutachten wurde an die Boston Consulting Group vergeben. Man hatte der Boston Consulting Group aber womöglich nicht gesagt, daß es bei der Fragestellung darum ging, den deutschen Mittelstand zu fördern, nicht den amerikanischen. Heraus kam dann nämlich die Empfehlung, doch in amerikanischen Asset Backet Securities (ABS) zu investieren, die man heute als Schrottimmobilien bezeichnen würde.

Alsdann warf sich das Bundesfinanzministerium mächtig ins Zeug, deutsche Banken in ABS investieren zu lassen.[76] Der ministerielle Aufseher der Bankenkontrolleure der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, kurz der BaFin, SPD-Mitglied Dr. Jörg Asmussen, war praktischerweise gleichzeitig Beiratsmitglied der IKB-Bank und Mitglied im Gesellschafterbeirat der Lobbyorganisation für den Verkauf von ABS in Deutschland, der True Sale International GmbH, und erleichterte im Jahr 2006 den Kauf der ABS, indem er sein Ministerium anwies, dabei keine unnötigen Prüf-und Dokumentationspflichten entstehen zu lassen. Nach dieser Glanzleistung wurde er zum Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen befördert.[77]

Die IKB kaufte in der Folge massenweise Asset Backed Securities, man schob das wohl größte Verbriefungsprogramm Europas an, womit Deutschland den Großteil der US-Schrottimmobilien von rund 2 Billionen Euro übernahm.[78] Die BaFin prüfte die IKB 2005 und fand alles großartig, und auch die Ratingagenturen gaben weiterhin grünes Licht, der Aufsichtsrat sah kein Risiko.[79] Der amerikanische Investmentguru Jim Cramer meinte derweilen bei einem Fernsehauftritt in den USA, die deutschen Bankiers seien echte Deppen, denen könne man alles verkaufen.[80] Als die Immobilienfonds 2007 einbrachen, sperrte die Deutsche Bank der IKB die Kredite,[81] und in der Konsequenz brach die IKB zusammen. Der deutsche Staat rettete die IKB darauf mit 10 Mrd € und verkaufte sie dann für 150 Mio € an den amerikanischen Private Equity Fond Lonestar.

Auch bei der Einrichtung der DEPFA als Zweckgesellschaft für die Hypo Real Estate(HRE) half die Deutsche Bank mit. Die DEPFA, 1922 für den deutschen Kleinwohnungsbau gegründet, hat heute ihren Hauptsitz in Irland und weitere Büros in den USA und in Israel. Eins ihrer Aufsichtsratsmitglieder ist der Rechtsanwalt Bern Knobloch, Sohn der Präsidentin vom ZdJ. Die Bank übernahm mit ihrem US-Ableger First Albany Securities in New York, Chicago und an anderen Orten gewaltige Mengen wertloser ABS in Höhe von rund 400 Mrd €. 2008 hatte die DEPFA plötzlich über ein Finanzloch in der Größe von 50 Mrd € zu klagen und wollte mit einer deutschen Staatsbürgschaft gerettet werden.[82]

Der Staat unterstützte die Deutsche Bank auch in anderer Weise mit seiner Steuergesetzgebung. Die Deutsche Bank hat neben Niederlassungen in Deutschland und den USA auch welche in den Steuerparadiesen Luxemburg, Jersey, der Schweiz, in Dubai, und in Irland. In Deutschland zahlt die Deutsche Bank keine Steuern mehr. Im Jahr 2000 erhielt sie umgekehrt vom deutschen Finanzamt ca. 8 Mrd €.[83] Aber natürlich erhalten die Shareholder stets ihre Dividenden und die Topmanager ihre fürstlichen Gehälter. Während die Firmen und Konzerne 1967 noch 42% zum Steueraufkommen beitrugen waren es 2003 nur noch 8%. Und mit der Kapitalsteuer-„Reform“ 2007 wurden die Unternehmen noch einmal weiter entlastet, um den Standort Deutschland für Firmen attraktiver zu machen.

Auf Weisung des Staates haben die deutschen Banken mit den sogenannten Basel II-Vorschriften die Kreditvergabe an deutsche Unternehmen deutlich erschwert. Die Banken verweigern den deutschen Unternehmern seitdem oft auch kleinste Kredite, während sie das Geld großzügig und vorzugsweise an amerikanische und englische Firmen weiterreichen. Während die Kreditbedingungen für deutsche Unternehmen verschärft wurden, gab die deutsche Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) 2002 der amerikanischen Fluglinie UAL 500 Mio $ Kredit aus Geldern, die eigentlich für deutsche Mittelstandsfirmen gedacht waren.

Da nach dem erklärten Krieg gegen den Terrorismus die Passagiere internationale Flüge mit amerikanischen Fluggesellschaften meiden, sind die amerikanischen internationalen Fluglinien deswegen in eine schlimme Krise geraten. Da ist deswegen derzeit kein Geschäft zu machen. Die Hessische Landesbank gab der amerikanischen Fluglinie UAL 216 Mio $, die Norddeutsche Landesbank 131 Mio $, die HypoVereinsbank 97 Mio $, die Bayerische Landesbank 75 Mio $ und die Deutsche Bank 47 Mio $. Auch die HSH Nordbank und die Dresdner Bank gaben über 30 Mio $ Kredit.[84]

Nachdem UAL Insolvenz anmeldete und alle deutschen Gelder verloren waren, fanden die Entlassungen vor allem bei den deutschen Banken statt.

Auch die deutsche WestLB, deren Eigentümer zu 43% das Land Nordrhein-Westfalen ist und die eine Dachorganisation von vielen hundert Sparkassen deutscher Sparer und kleiner Unternehmen ist, arbeitet offensichtlich in erster Linie zum Wohl des Auslands: Anstatt deutsche Firmen vor der Insolvenz zu bewahren, investierte und verlor sie lieber einige 100 Mio $ mit der amerikanischen Flugzeugleasingfirma Boullion Aviation. Dem britischen TV-Geräteverleiher Boxclever, der schon praktisch pleite war, gab die WestLB noch einen Kredit von 1,3 Mrd Pfund (etwa 2 Mrd €) und musste dann 2002 mit einem Jahresverlust von 1,7 Mrd €, dem größten in der Geschichte der Bank, fast selbst Insolvenz anmelden.[85] Das Geschäft mit Boxclever war von der amerikanischen Finanzmanagerin Saunders für die WestLB eingefädelt worden. Nachdem die WestLB 2003 nochmal 860 Mio € in Boxclever investiert hatte, gab sie den Verlustbringer Anfang 2004 wieder für 518 Mio € zurück.[86] Trotz dieser Pleite erhielt der Chef der WestLB, Jürgen Sengera, später eine Abfindung von ca. 3,5 Mio €.[87]

Zu dieser Zeit war Peer Steinbrück (SPD) Finanzminister in Nordrhein-Westfalen und kassierte für seine Tätigkeit im Aufsichtsrat bei der WestLB pro Jahr 25.000 € zusätzlich. Er fühlte sich offensichtlich den Firmen und Arbeitern bei der britischen Boxclever mehr verpflichtet als den Firmen und Arbeitern, die ihn gewählt hatten. Kein Wunder also, daß Peer Steinbrück (Urgroßneffe des Bankgründers DEUTSCHE BANK Adelbert Delbrück) erst Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und dann Finanzminister für Deutschland wurde. So jemanden wünscht man sich natürlich in England als Finanzminister von Deutschland.

Die verlorenen Gelder stammen großenteils aus dem Bundesvermögen der Salzgitter AG, der Preussag AG, aus Zonenrandförderungsgeldern und aus dem Verkauf von 7.500 bundeseigenen Wohnungen. Der damalige Chef des Aufsichtsrates der Preussag AG und spätere Chef der WestLB, Friedel Neuber, verwandelte in kürzester Zeit ein Bundesvermögen von 12 Mrd € in 5,4 Mrd € Schulden.[88]

Als Prof. Dr. Selenz 1998 als Vorstand der Preussag AG eine um 2,5 Mrd DM fehlerhafte Bilanz unter solchen Umständen nicht unterschreiben wollte, warf Neuber Selenz einfach hinaus.[89] Die landeseigene Wohnungsgesellschaft LEG verkaufte Nordrhein-Westfalen 2008 zum Spottpreis der US-Investmentbank Goldman-Sachs. Die erhöhten sofort die Mieten der 92.000 Wohnungen. Investiert wird da aber nichts, eher ist damit zu rechnen, dass Nordrhein-Westfalen einst völlig heruntergekommene Wohnungen wird zurückkaufen oder abreißen lassen müssen.[90]

Das Stahlunternehmen Preussag kaufte dann den Reiseanbieter TUI und damit das marode englische Reiseunternehmen Thomas Cook, als die Schulden dieses Unternehmens bei der WestLB erdrückend waren. So half man der WestLB und Thomas Cook, aber zu Lasten des Bundesvermögens und damit des Steuerzahlers. Das alles geschah im Einvernehmen mit der Politik. Der Ex-MdB Wolf-Dieter Zumpfort berichtete im ARD-Bericht aus Berlin am 19.9.2003 freimütig, dass hierfür über eine Clearingstelle in der Schweiz „Geld in Umschlägen unter dem Tisch an Politiker und Beamte“ verteilt wurde. Doch obwohl die WestLB 2008 krisengeschüttelt war, schien sie noch genügend Geld übrig zu haben, denn Ende 2008 mietete sie noch die oberen drei Etagen im neuen New Yorker World Trade Center für die nächsten 15 Jahre an, für 800.000 € pro Monat.[91] Die Finanzierung des neuen World Trade Centers muss wohl sichergestellt werden.

Als es Ende 2003 in der Presse breit hieß, dass der amerikanische Chiphersteller AMD 2,4 Mrd € in Dresden investieren wollte, wurde das als Indikator dafür hingestellt, was für ein investitionswürdiger Standort Deutschland doch sei. Näher hingeschaut bedeutete das aber, dass AMD von den 2,4 Mrd € nur 900 Mio selbst investierte, und 1,5 Mrd € als Landes- und Bundesbürgschaften in Form von deutschen Fördergeldern an AMD gegeben wurden. Bei dieser asymmetrischen Investition würde man eigentlich die Aktienmehrheit in deutscher Hand sehen wollen. Oder man hätte für ein paar Euro weniger eine eigene Fabrik bauen können.[92] [93]

Auch bei anderen großen Firmen gibt es durch die Freundschaft und die Konsenshaltung mit der amerikanischen und englischen Politik ganz neue, kreative Wege, die von deutschen Arbeitern erzeugten Vermögen ins Ausland zu verschaffen.

So kaufte die Telekom im Sommer 2000 die marode amerikanische Firma Voice­stream, die eigentlich höchsten 10 Mrd € wert war, für völlig überteuerte 40 Mrd €. Interessant ist dabei, daß durch dieses Vergrößern des Besitzes der Telekom andere Aktionäre mit ins Boot kamen, wie die US Investmentbank Goldman Sachs, so daß die Telekom, die zuvor zu 58% der Bundesrepublik Deutschland gehörte, seitdem nur noch zu 44% in deren Besitz ist.[94] Die BRD hat durch diesen Kauf die Mehrheit an der Telekom abgegeben. 4,5% an der Telekom hat dann Mitte 2006 noch mal der amerikanische Equity Fond Blackstone bekommen, herein gebeten vom deutschen Finanzminister Peer Steinbrück. Durch den Geldtransfer von 40 Mrd € von der deutschen Telekom konnten in den USA dann allerlei strukturelle Verbesserungen bei VoiceStream durchgeführt werden, während es in Deutschland bei der Telekom Entlassungen gab. So weit zur Einkaufsstrategie der Telekom.

Man muss sich einmal vorstellen, was für ein Riesenbetrag diese 40 Mrd € sind. Ein Vergleich mit den Werten des Bundeshaushaltes 2004 zeigt die Größenordnung: ohne solche Verluste wären für viele Vorhaben ausreichend Geld vorhanden. Warum hat die staatseigene Telekom dem Bund nicht einen Kredit in einer Höhe eingeräumt, der die Zinszahlungen ins Ausland wesentlich erniedrigt hätte?

Nicht nur beim Einkaufen, auch beim Verkaufen macht die Telekom nicht unbedingt Gewinn. Im Oktober 2005 trennte sich die Telekom von ihrem 49% Anteil an dem Servicenummernanbieter Digame, der Telefonabstimmungen durchführt. Bei einem Umsatz von rd. 60 Mio € erzielte Digame in 2004 einen Gewinn von rund 4 Mio € und der Wert der Firma wurde auf mind. 50 Mio € taxiert. Doch die Telekom erhielt beim Verkauf an die Beteiligungsgesellschaft Spütz nicht nur nichts, sie legte beim Verkauf noch 39 Mio € drauf und trat auch ihre 10%-Beteiligung an der holländischen Holding Twister mit an die Spütz AG ab. Kontrolliert wird die Spütz AG von dem israelischen Geschäftsmann Jacob Agam. Die Zeitung „Die Welt“ schrieb, Jakob Agam hätte der Telekom Antisemitismus vorgeworfen und mit einer Klage vor US-Gerichten gedroht. Nach einem verlustreichen Kauf durch Ron Sommer(richtiger Name: Aaron Lebowitsch) nun ein verlustreicher Verkauf an Jakob Agam.[95]

Der Verkauf von Mannesmann an Vodafone, von Digame an Spütz und vom Dualen System an KKR zeigt, wie deutsche Riesen von ausländischen Zwergen übernommen werden können. Die Übernahme des Dualen Systems ist dabei beachtenswert, weil es sich hier auch wieder um reines Staatseigentum handelt. Die Firma „Das Duale System Deutschland“, der Grüne Punkt, wurde als Monopol in Deutschland angelegt und die deutschen Einzelhändler wurden staatlich verpflichtet, Verpackungen mit dem grünen Punkt zurückzunehmen. Gleichwohl Fachleute den Wert der Firma auf 1,6 Mrd € schätzten und die Firma allein auf ihrem Bankkonto 836 Mio € auswies, verkaufte der Staat 2004 das Duale System Deutschland für lediglich 260 Mio € an den amerikanischen Hedgefond KKR. Der Hedgefond KKR nahm zum Erwerb einen Kredit auf, den er dann aus der erworbenen Firmenkasse des Dualen Systems Deutschland zurückzahlte.[96] Nach diesem Prinzip plant der Staat inzwischen auch den Verkauf deutscher Wälder an ausländische Firmen und Fonds.

Es gibt Hinweise darauf, dass es auf der Basis bester Kenntnisse der wirtschaftlichen Verhältnisse von Berufsgruppen und Einzelpersonen gezielte finanzielle Abschöpfungsprogramme gibt. In Zahnarztkreisen wurden beispielsweise 1987 von Finanzberatern geschlossene Immobilienfonds mit Abschreibungsmodellen als Alterssicherung vertrieben, bei denen zunächst eine 30-jährige Garantie der Stadt Berlin für die Förderung der Sozialwohnungen im Fond bestand. Rund 4 Mrd DM wurden so zusammengetragen. Nach 15 Jahren zog der Berliner Finanzsenat die Garantie jedoch zurück, die Einlagen in typischer Höhe von jeweils 50.000 DM gingen verloren, und heute sollen die Betroffenen sogar Beträge von 25.000 € als Nachschuss aufbringen und einzahlen. Mancher Zahnarzt verliert dadurch seine gesamte private Altersvorsorge. Pikanterweise war dem Berliner Finanzsenat aber schon 1984 klar, also vor dem Start des Fonds, daß die Förderungen nur 15 Jahre lang laufen sollten.[97]

Die US-Bank Lehman Brothers ist/war schon etwas besonderes, was sich allein daran zeigt, dass sie in den USA zwischen 2000 und 2008 die Anzahl von 360 Strafgerichtsverfahren durchzustehen hatte. Einige Prozesse wegen Bilanzbetruges richten sich dabei direkt gegen den Firmenchef Richard Severin Fuld.[98] Als die US-Bank Lehman Brothers 2008 Pleite ging, verloren etwa 50.000 deutsche Rentner und Sparer bei der Citibank, der Dresdner Bank und den Sparkassen ihre kleinen Ersparnisse eines ganzen Arbeitslebens. Der durch die Pleite von Lehman verursachte Schaden in Höhe von rund 300 Mrd $ entstand allerdings schwerpunktmäßig außerhalb der USA, und da die USA sich ausländischen Kunden nicht verpflichtet fühlen, bestand für die USA bei der Pleite auch kein Anlass, die Bank zu retten. Bei Lehman Brothers waren die Zertifikate zudem von vornherein nie für eine Rückzahlung vorgesehen, sondern die Einnahmen wanderten direkt in einen Bilanzausgleich.[99] Verwundert beginnen die Sparer deswegen heute langsam zu verstehen, dass gegenüber früher die Räuber bei einem Bankraub nunmehr auf der anderen Seite des Tresens stehen. Und während die Bankräuber früher gefasst und ins Gefängnis
geworfen wurden, erhalten Sie heute als Vorstände und Aufsichtsräte prächtige Boni für ihre Verbrechen.

Zertifikate wurden in den neunziger Jahren von US-Banken wie Lehman Brothers, Goldman Sachs oder Meryll Lynch als Finanzprodukte entwickelt, etwa zur selben Zeit, als Penny Pritzker, die amerikanische Hotelerbin der Hyatt-Kette und Finanzchefin der Obama-Wahlkampagne, die Verbriefung von hochriskanten Hypothekenbriefen erfand, deren Umsatz man auf 600.000 Mrd Dollar schätzte.[100] Zertifikate ermöglichten ein besonders einträgliches Geschäft mit Anlegern außerhalb der USA, Amerikanern war und ist der Handel mit den Zertifikaten untersagt.

Zielgebiet war ins­besondere Deutschland, denn es war bekannt, dass die die Deutschen weltweit die größte Menge an Ersparnissen auf einfachen Sparkonten hatten, über 3,4 Billionen Euro. Zertifikate zeigen Kursbewegungen, die zwar einen Bezug zu einer Aktie, einem Index oder einem Rohstoff haben, die ansonsten aber finanzmathematisch relativ frei definiert werden können. Damit sind der Kreativität der Derivate-Entwickler keine Grenzen gesetzt. Es können Schwellen und Hebel eingebaut sein, die das Geld ruck-zuck vom Anleger zur Bank befördern. Die Investmentlegende Warren Buffett nannte die Derivate „finanzielle Massenvernichtungswaffen.“[101]

Sollte eine Kursbewegung doch einmal ungünstig für eine Bank sein, so darf dieser den Kurs einfach aussetzen. Am besten für die Banken ist aber, daß Zertifikate den Sparern im Falle einer Pleite nicht ersetzt zu werden brauchen, sie gehören nicht zu den abgesicherten, geschützten Vermögensanlagen. Die Lehmann-Zertifikate wurden in Deutschland insbesondere von der Deutschen Bank an ihre Anleger und Sparer vermittelt.

Eine Devisenhändlerin gesteht 2009 in einem Buch „Der deutsche Zertifikatemarkt war über Jahre die Kuh gewesen, die wir gemolken hatten.“[102] Schließlich waren allein bei der Deutschen Bank rund 30.000 Rentner geschädigt und rund 125 Mrd € hatten den Besitzer gewechselt. Die einen verloren zwar, andere gewannen dadurch aber, und im November 2007 erhielt der Chef der Deutschen Bank, Josef Ackermann, in New York den großen Orden der Lehmann-Bank verliehen, den Herbert H. Lehman Human Relations Award, und im Juni 2009 erhielt die bundesdeutschen Kanzlerin Angela Merkel für ihre Zuarbeit in Washington einen Preis, den man nach dem Bankier Eric M Warburg benannt hat.

Als Schutzinstitution für die die Investoren sollte eigentlich die deutsche Bankenaufsicht wirken, die BaFin, das Bundesministerium der Finanzen. Die BaFin hatte aber nie etwas gegen den Verkauf von Zertifikaten in Deutschland, woran erkennbar ist, daß die BaFin eher als Schutzeinrichtung für die US-Banken arbeitet denn als Schutzeinrichtung für die deutschen Sparer, was wenig verwundert, wird die BaFin doch nicht durch Steuergelder sondern durch Umlagen der von ihr beaufsichtigten Banken finanziert.

Auch die Landesbehörden der BaFin, die Ordnungsämter der Landräte, prüfen praktisch nie die lokalen Finanzvertriebe wie AWD, MAGUS, PHOENIX usw. auf den Strukturvertrieb wertloser Wertpapiere ab, sondern prüfen allenfalls die Bücher der angeschlossenen provisionierten Handelsvertreter daraufhin, ob die denn auch brav alles nach oben abgeliefert haben. Und nachdem der Finanzanleger PHOENIX die 100.000 € Ersparnisse des Rentners Paul Lange verzockt hatte, erhielt sein Rechtsanwalt nicht einmal Einsicht in die Prüfungsunterlagen der Ämter, trotz Informationsfreiheitsgesetz.[103]

Die Vernachlässigung der Interessen der deutschen Anleger ist bei der BaFin praktisch Routine. Als die isländische Kaupthing-Bank Ende 2008 Pleite ging, sahen sich 30.000 deutsche Kunden als Geschädigte. Aber völlig unnötig, denn in Österreich, Norwegen, Finnland und Schweden erhielt jeder Kaupthing-Kunde sein Geld zurück, wenn er es wollte. In Deutschland aber sperrte die BaFin die Konten der Kaupthing-Bank, und so konnten die deutschen Anleger ihr Geld nicht zurückerhalten.[104]

Auch anderes spricht dafür, daß die deutschen Behörden keineswegs die Interessen der deutschen Sparer schützen sondern eher den US-Banken und amerikanischen Organisationen helfen, die Deutschen kräftig auszuplündern. Beispielsweise verdienen US-Banken heute auch daran, wenn deutsche Hauseigentümer ihre Kredite und Hypotheken nicht mehr bedienen können, und sie haben so manches Haus in Deutschland für 30% des Wertes bekommen. Die Hypo Bank ließ den US-Investor Lone Star verdienen und verkaufte ihm 1350 Kreditportefolios,[105] weitere bekam Goldmann Sachs.[106] Für 30% des Preises hätte vielleicht auch mancher in Schwierigkeiten geratene Erbauer eines Eigenheimes weitermachen können, aber Geld und Besitz sollten wohl umgewidmet werden.

Eine verschärfte Form dieses Geschäfts ist bei der Hypo Real Estate Bank der Verkauf von gut bedienten Hypotheken an US-Inkassounternehmen wie die Hudson Advisors GmbH, eine Firma, die gar kein Interesse an Rückzahlungen hat, sondern die die Kredite umgehend kündigt. Obwohl beispielsweise Sybille R. aus Wahlitz bei Magdeburg den Kredit für die Renovierung ihres Hauses planmäßig zurückzahlt hatte, leitete das US-Inkasso­unternehmen die Zwangsversteigerung ihres Hauses ein.

Und die deutsche Justiz spielte auf der Seite der US-Unternehmen mit und billigte diesen Vorgang.[107] Auch Sparkassen in Schleswig-Holstein verkauften gut bediente Kredite an den US-Fond LoneStar weiter, der diese sofort vollstreckte, wie Christian Jentzsch in einer ARD-Dokumentation berichtete.[129] Einige Sparer verloren so unverschuldet ihre Lebensleistung und einige brachten dich darauf um, andererseits konnten ein paar Sparkassendirektoren sich dafür selbst fürstliche Kredite genehmigen.

Rechtsanwälte und Justiz helfen auch noch auf anderen Wegen bei einer Neuverteilung deutschen Immobilienbesitzes mit. New Yorker Anwälte führen in Deutsch­­­land unter den Besitzern älterer Häuser und Grundstücke aus der Zeit vor 1945 systematisch Analysen der Grundbücher über die Besitzverhältnisse dahingehend durch, ob man diese Häuser und Grundstücke nicht zugunsten jüdischer Vorbesitzer beanspruchen könnte. Den New Yorker Anwälten gelingt es dabei auch in Erfahrung zu bringen, wie es um die betreffenden Privatvermögen der Hausbesitzer steht, und neben der Enteignung stellen sie dann Forderungen für Nutzungsausfall, mit denen sie das Privatvermögen zielgenau abschöpfen. Es erfolgt dann über deutsche Gerichte eine ersatzlose Enteignung.

Als Dieter S. im Jahre 2001 ein Haus in Görlitz mit acht Wohnungen von seinem Vater erbte, war das Haus völlig heruntergekommen und praktisch unbewohnbar. Doch er renovierte er es in vier Jahren aufwändig, um dann die Wohnungen vermieten zu können. Als er gerade mit dem Renovieren fertig war, meldeten sich die Gerichte und verlangten die Hergabe des Hauses, weil es zur Nazizeit in jüdischem Besitz gewesen sei. Sein Vater hatte das Haus zwar von einer Bank erworben, doch das zählte nicht, denn eine frühere Vorbesitzerin war Jüdin. Das geerbte Haus wurde Dieter S. per Gerichtsbeschluss ohne irgendeine Entschädigung abgenommen. Nicht einmal die Renovierungskosten erhielt er erstattet. Damit aber nicht genug, die Jewish Claims Commission verlangte nun für die vier Jahre, die das Haus im Besitz von Dieter S. war, eine Nutzungsausfallentschädigung von 100.000 € und beanspruchte damit quasi die gesamten Lebensersparnisse und Altersrücklagen des Rentners. Und die Gerichte gaben der Jewish Claims Commission Recht, Dieter S. verlor sein Erbe und mußte zusätzliche 50.000 € zahlen.

Diese gezielten Abschöpfungen machen klar wie gefährlich es ist, seine finanziellen Verhältnisse Banken und anderen Organisationen wie der Schufa oder der Creditreform gegenüber genau anzugeben. Zu tausenden werden ahnungslose Bürger Opfer von deutschen Gesetzen und Verordnungen, die man nur als kriminell bezeichnen kann.

Laut Beschluss des Bundesgerichtshofes soll z.B. Karl-Heinz Fröhlich den Rest eines Kredites zurückzahlen, den sein Großvater zur Kaiserzeit 1920 aufgenommen hatte. Sein Großvater hatte den Kredit für einen Gutshof aufgenommen, den er damals betrieb. Als ihm jedoch 1950 von der DDR das Gut ohne Entschädigung enteignet wurde, konnte der Großvater den Kredit nicht mehr vollständig zurückzahlen. Karl-Heinz Fröhlich soll nun, laut Gerichtsbeschluss, für seinen Großvater aufkommen.[108]

Rund 700 deutsche Familien waren 2008 mit solchen Forderungen konfrontiert und teils mit gerichtlicher Zwangsvollstreckungen bedroht. Und der Bundestag der Deutschen hat diesen Forderungen 2001 per Gesetz Legitimität gegeben. Kriminell ist dieses Gesetz auch insofern zu nennen, als dass wahrscheinlich kein Abgeordneter selbst betroffen ist, etliche Abgeordnete aber durch Aufsichtsrats­tantiemen der Banken davon profitierten.

Fonds und Versicherungen helfen ebenfalls mit, daß Geld der deutschen Anleger ins Ausland zu transferieren. Viele Institutionen preisen die amerikanischen Geldanlagen als besonders lukrativ an. Was Schiffsbeteiligungen anbelangt, so werden zwar kaum mehr Schiffe in Deutschland produziert, doch 60% der heute schwimmenden Öltanker sind mit dem Geld deutscher Anleger finanziert. Als Währung gilt dabei der US-Dollar, d.h. sämtliche Darlehen, Einkäufe und Verkäufe werden in US-Dollar getätigt.

Vor einigen Jahren versuchte die US-Filmindustrie noch daraufhin zu wirken, daß in Europa sämtliche Filmsubventionen verboten werden,[109] doch dann fand man eine bessere Lösung. Die Filme aus den Hollywoodstudios werden heute teils aus deutschem Anlegerkapital finanziert und die Studios erhalten oben­drein noch deutsche Staatssubventionen. Etwa 9 Mrd $ sind so seit 1999 aus Deutschland nach Hollywood geflossen,[110] wobei etwa die Hälfte aus Inhaber-Schuldverschrei­bungen für Filmfonds stammt, die letztlich über steuerliche Abschreibungen in Deutschland finanziert sind. „Stupid German Money“ nennt man das in den USA. Der von Kulturstaatsminister Bernd Neumann(CDU, früher Bremen) ins Leben gerufene Deutsche Filmförderfonds DFFF unterstützte beispielsweise 2007 Tom Cruise bei seinem Anti-Hitler-Film mit 5 Mio €. Diese Fördersumme übersteigt die Produktionskosten der meisten deutschen Filme bei weitem.[111]

Oft resultierten Filme zur Holocaust-Thematik wie „Schindlers Liste“ oder „Der Pianist“. Zwischen 1989 und 2003 allein wurden mehr als 170 Filme mit Holocaust-Themen gedreht,[112] manche Quellen verzeichnen sogar 429 Titel.[113] Manchmal fallen Filme zu diesem Thema aber auch so grottenschlecht und unglaubwürdig aus, daß sie die Kinos gar nicht erst erreichen, so wie ein Film von Jerry Lewis, in dem er einen Clown spielt, der Kinder in KZ-Gaskammern führt.[114]

Auch die gepriesene Exportweltmeisterschaft der deutschen Wirtschaft, ein Ausfuhrüberschuss von 195 Mrd € 2007, verdient genauere Betrachtung. Verschiedenes spricht dafür, dass es sich hier eigentlich um verdeckte Reparationszahlung, Subventionen, Schutzgeldzahlung oder um eine Weltmeisterschaft im Spendieren handelt.

Die Besteuerung spricht dafür, weil es auf Exporte keine Steuern gibt. Während die Deutschen im Inland auf alles 19% Umsatzsteuer zahlen müssen, erhalten Ausländer die deutschen Produkte ohne Aufpreis, und die Mehrwertsteuer wird ihnen sogar zurückerstattet, sollten sie diese versehentlich gezahlt haben. Regierungen im Ausland können ihre Verkaufssteuern aufschlagen und verdienen. Der Preis spricht des weiteren dafür, weil es sich bei vielen Exporten um ein Zuschußgeschäft handelt: Die Preise deutscher Fahrzeuge in den USA beispielsweise sind dort bis zu 50% niedriger als in Deutschland, trotz sehr viel besserer Ausstattung, trotz Spezialanpassung an die amerikanischen Sicherheitsvorschriften und trotz Verschiffung im Container. Ein Golf, der in Deutschland 20.000 € kostet, ist in den USA so für lediglich 10.000 € zu haben. 5,5 Mio Fahrzeuge werden jährlich in Deutschland produziert, ein Drittel der europäischen Gesamtproduktion, 20% der Weltproduktion.[115] Wenn 2008 Fahrzeuge im Wert von 73 Mrd € in die USA exportiert wurden, so wurden den USA bei einem gegebenen US-Rabatt von 50% also rund 73 Mrd € spendiert.[116] Und schließlich bleibt auch zu fragen, wer den letztlich von diesen Exportüberschüssen profitiert. Soweit diese nämlich von ausländischen Firmen in Deutschland erzielt werden, fließen sie als Gewinne ins Ausland ab und zurück für Deutschland bleiben nur die Späne der Arbeit, die Entlassenen, die Kranken, die Verunfallten und die Umweltverschmutzung.

Die Reformen der Bundesregierung dienen nicht dem Wohlergehen der einfachen Bürger, sondern dem der großen Firmen. Der Redakteur Karl Weiss von der Berliner Umschau schätzt, dass durch die „Reformen“ von den großen Firmen heute pro Jahr 100 bis 150 Mrd € weniger an Steuern erhoben werden als vor der Kanzlerschaft von Helmut Kohl.[117] Bei Angela Merkel hat sich dahingehend nichts geändert, im Gegenteil, es ist noch rapider schneller vorangetrieben worden.

Firmen können heute die Kosten für die Verlagerung von Firmenteilen ins Ausland in Deutschland geltend machen, während sie die im Ausland erzielten Gewinne nicht in Deutschland zu versteuern brauchen. Auch die Kosten für die Entlassung von Arbeitern und Kursverluste lassen sich in Deutschland von der Steuer absetzen. Viele der größten Firmen im Lande haben sich so regelrecht zu verdeckt antisozialen Organisationen entwickelt. Anders kann man es nicht nennen, wenn eine Firma wie Infineon erst 1 Mrd € an Subventionen für ihre Fabrik in Ostdeutschland bekommt, dann aber 2003 erklärt, sie wolle zum Teil ins Ausland umziehen. Die abwandernde Körber AG erhielt ebenfalls einige Millionen € an Subventionsgeldern. Eine Fachhochschule in Ost-Berlin entwickelte für sie eine Hochleistungsschleifmaschine, und die will die Körber AG aber jetzt von der Schweiz aus verkaufen und den Standort Berlin aufgeben.

Müller Milch erhielt 31 Mio € Subventionen für den Stellenaufbau in Ostdeutschland, schloss aber zwei Standorte in Westdeutschland und der Eigentümer verlegte seinen privaten Wohnsitz in die Schweiz, jetzt nach Österreich, der Erbschaftssteuer wegen.

Und so zahlt die Bundesrepublik jedes Jahr ca. 25 Mrd € an Subventionen auch an solche deutschlandfeindliche Firmen. Für Firmen gibt die BRD insgesamt mehr an Subventionen aus als für die ganze Sozialhilfe zusammen genommen. Ein Großteil von den 70 Mrd € jährliche Unternehmenssteuern fließt so an Unternehmen zurück, die nichts Besseres zu tun haben, als das Geld ins Ausland weiterzureichen. Es ist aber bei so einem Umzug nicht nur der Verlust an Steuereinnahmen und Arbeitsplätzen zu sehen, man muss auch sehen, daß diese Firmen alle Patente und Rechte mit ins Ausland nehmen, die von deutschen Ingenieuren entwickelt wurden.

Damit da von den großen Firmen, den Kapitalgesellschaften, genügend viel abfließen kann, hat die Steuerreform von Finanzminister Hans Eichel anno 2000 dafür gesorgt, dass steuerlich versierte Kapitalgesellschaften praktisch keine Steuern mehr zu zahlen brauchen. Kapitalgesellschaften können ihre Buchgewinne an Beteiligungen (z.B. durch gestiegene Aktienkurse) steuerfrei realisieren, Buchverluste (z.B. durch gefallene Aktienkurse) dagegen dürfen sie steuerlich abschreiben. Erst als Vodafone 2004 die unverschämte Summe von 52 Mrd € abschreiben wollte, fiel der Öffentlichkeit auf, was für eine Vorzugsbehandlung hier legitimiert wurde. Tatsächlich erlaubte der Staat 2009 der Firma Vodafone eine Abschreibung von 15 Mrd €.[118]

Allein bei den DAX30-Firmen schätzt man steuerlich legitimierte Buchwertverluste von 100 Mrd € pro Jahr. Siemens z.B. zahlte 2002 in Deutschland keine Steuern, ließ sich vielmehr 349 Mio € vom Finanzamt ausbezahlen, zahlte aber im Ausland Steuern.[119] Auch so kann man das Geld vom deutschen Steuerzahler ins Ausland pumpen. Seit der Steuerreform 2000 dürfen deutsche Konzerne ihre ausländischen Verluste mit den inländischen Gewinnen verrechnen, was den Steuerzahler viele Milliarden kostet. Und wenn ein großer Konzern Firmenanteile verkauft, so kann er die Gewinne steuerfrei kassieren, macht das ein kleiner Handwerker mit seinem Betrieb am Ende seines Erwerbslebens, so ist er voll steuerpflichtig. Die großen Firmen werden die nächsten Jahre keine Steuern zahlen, die Steuerlast wird zu den kleineren Firmen, zur Einkommenssteuer und Lohnsteuer der einfachen Arbeitnehmer verschoben. Kein Wunder, wenn es dem in Deutschland immer schlechter geht.[120]

Während im Fernsehen Bilder von kriminellen Bürgern gezeigt werden, die an der Grenze zur Schweiz von der Polizei geschnappt wurden, wie sie 10.000 € ins Ausland schmuggeln wollen, entgeht der Aufmerksamkeit völlig, wie die großen Firmen und Banken mit der Unterstützung und dem Wohlwollen des Staates Milliardenbeträge ins Ausland abfließen lassen. Während der Staat für die Öffentlichkeit mit der Lupe nach den kleinen deutschen Termiten am Bau sucht, übersieht er dabei aber geflissentlich, wie global agierende Elefanten das ganze Haus nieder­trampeln.

Die 70 Steuerfahnder der Abteilung V des Finanzamtes Hessen waren die vielleicht besten im ganzen Lande. Sie hatten 2001 dem Land 250 Mio € und dem Bund 1 Mrd € verdient.[121] Und 2008 schien es so, als sei ihnen wieder ein großer Wurf gelungen. In ihrem Bereich haben alle großen Banken ihre deutschen Zentralen, und die Steuerfahnder kamen in den Besitz von 326 Akten und 357 Ordnern zu gewaltigen Geldtransaktionen nach Liechtenstein. Steuerliche Zusatzeinnahmen in Milliardenhöhe standen in Aussicht. Als bekanntester Vermögensverschieber geriet der ehemalige Postvorstand Klaus Zumwinkel ins Netz. Doch da fühlten sich einflussreiche Kreise bedroht, und das Imperium reagierte. Man erreichte, daß die komplette Steuerfahndungsabteilung des Finanzamtes Hessen aufgelöst wurde, die meisten Beamten wurden auf andere Posten versetzt, vier besonders erfolgreiche Fahnder wurden mit Mitte vierzig unfreiwillig in den vorzeitigen Ruhestand geschickt, der erfolgreichste Fahnder wurde sogar im Auftrag der hessischen Landesregierung als Querulant in die Psychiatrie eingewiesen, und die Staatsanwältin Margrit Lichtinghagen, die Zumwinkel den Prozess machen wollte, wurde von ihrer Justizministerin mit Zwangsversetzung bedroht und gab auf. Zumwinkel und alle anderen großen Geldverschieber kamen glimpflich davon.[122] [123]

Bezüglich der Mehrwertsteuer lässt der Staat an den Grenzen ein seltsames Geschehen zu, mit dem ihm jährlich geschätzte 20 Mrd € verloren gehen.[124] Die Mehrwertsteuer ist als Verbrauchssteuer von der Regierung nur für den deutschen Bürger gedacht, Unternehmer und die Besucher aus anderen Ländern brauchen sie nicht zu zahlen. So gibt es überall in den Grenzorten Geschäfte mit Hinweisschildern, daß den Kunden da die Mehrwertsteuer zurückerstattet wird (MOMS, VAT). Gegen Vorlage einer Rechnung erhält der Betreffende bei diesen Stellen die Mehrwertsteuer sofort in Bar zurückerstattet. Man mag es als Deutscher schade finden, dass es uns nirgendwo im Ausland auch so gut ergeht, doch der Clou sind die Schwindeleien im größten Umfang, gegen die der Staat nur wenig unternimmt. So werden beispielsweise in vollbeladenen LKWs dieselben Waren im Kreis immer wieder von Deutschland aus über die Grenze und zurück gefahren, und jedes Mal wird erneut die Mehrwertsteuerrückerstattung vom deutschen Finanzamt kassiert. Bei einer Ladung mit 500 Computern macht das bei jedem Grenzübertritt eine Einnahme von ca. 80.000 € aus.

Das Geld wandert überall hin, wenig bleibt im Lande. Die FraPort AG, also die Firma, die den Frankfurter Flughafen betreibt, hat 4 Mrd € ihrer Anleger in Manila in den Sand gesetzt, weil die Philippinen den dort von der FraPort gebauten Flughafen nicht bezahlen wollen. Schlecht für die Geldanleger. Nicht so schlecht für die Vorstandsmitglieder von FraPort, die sich 2003 trotzdem eine nette Aufstockung ihrer Gehälter von jährlich 500.000 € auf 750.000 € genehmigten. War ja auch längst überfällig. Wer kann schon mit nur 500.000 € pro Jahr auskommen? Und 2008 unterstützt die Bundesregierung die FraPort da gern mit 41,9 Mill €, als Bundesgarantie zum Schutz vor Risiken im Ausland.[125]

Bei den geschäftlichen Verlusten der Wirtschaft bei Auslandsgeschäften scheint die Ursache aber weniger im Peter-Prinzip zu bestehen oder darin, dass es inkompetente Nieten in Nadelstreifen an die Spitze von Großkonzernen geschafft haben,[126] es scheint eher so zu sein, dass bewusst korrupte Manager und Endscheider an Schlüsselstellen installiert werden, damit man mit ihrer Hilfe gezielt Geld abfließen lassen kann. Wie sonst wären nach den ja für die Firmen gigantischen Pleiten die hohen Abfindungen für diese Manager zu erklären und wie sonst, daß diese danach regelmäßig schnell die nächste Chance erhalten, ihr unheilvolles Management in einer anderen Firma fortzusetzen. Angesichts dieser gigantischen Fehlleistungen ist es schierer Hohn, wenn da einige äußern, die hohen Managergehälter seien wegen der gewaltigen Personalverantwortung der Manager durchaus gerechtfertigt. So wie es angesichts der heutigen Massenentlassungen aussieht, beziehen die Topmanager ihre Topgehälter eher proportional zu ihrer Skrupellosigkeit.

Der französische Historiker Emmanuel Todd erinnert sich an den Skandal der Credit Lyonnais und meint, daß ein massives finanzielles Engagement in den Vereinigten Staaten immer der Ankündigung einer Katastrophe gleichkommt.[127] Wie wird sich also z.B. Siemens entwickeln, wenn im Aufsichtsrat inzwischen schon drei der Herren nicht mehr aus Deutschland sind? Zuletzt trat im August 2003 der in New York lebende Jerry I. Speyer in den Siemens-Aufsichtsrat ein, um hier seine Kollegen John D. Coombe und Sir Ian Vallance zu unterstützen. Wie viele Deutsche sitzen eigentlich im Aufsichtsrat von General Electric?
Die Abschöpfung der Deutschen zugunsten insb. des US-Auslands wird sich jedenfalls so schnell nicht ändern. Das machte eine Anfrage des CDU-Parlamen­tariers Martin Hohmann klar. Der fragte 2003: [128]

1. Ist die Bundesregierung angesichts der Wirtschaftsentwicklung und des Rückgangs der Staatseinnahmen bereit, ihre Zahlungen an die Europäische Union zu verringern? – Die Antwort war: Die deutsche Verpflichtung gegenüber der Europäischen Union wird ohne Abstriche eingehalten.


2. Ist die Bundesregierung bereit, sich auch für deutsche Zwangsarbeiter einzusetzen, nachdem für ausländische und jüdische Zwangsarbeiter 10 Milliarden DM zur Verfügung gestellt worden sind? – Die Antwort war: Man könne die beiden Fälle nicht vergleichen. Die Bundesregierung wird sich gegenüber Rußland, Polen und der Tschechischen Republik auch nicht für eine symbolische Entschädigung und ein Zeichen der Genugtuung für die deutschen Zwangsarbeiter einsetzen.


3. Ist die Bundesregierung angesichts der Wirtschaftsentwicklung und des Rückgangs der Steuereinnahmen bereit, ihre Entschädigungszahlungen nach dem Bundesentschädigungsgesetz (also an – vor allem jüdische – Opfer des Nationalsozialismus) der gesunkenen Leistungsfähigkeit des deutschen Staates anzupassen? – Die Antwort war: Nein, der Respekt vor dem damaligen Leiden dieser Menschen gebiete, das Entschädigungsniveau uneingeschränkt aufrechtzuerhalten.“

Und sein Fazit fasste Hohmann anschließend so zusammen:

„Mich haben diese Antworten nachdenklich gemacht und sie bestätigen die in unserem Land weit verbreitete Anschauung: Erst kommen die anderen, dann wir. Überspitzt gesagt: Hauptsache, die deutschen Zahlungen gehen auf Auslandskonten pünktlich und ungeschmälert ein. Dafür müssen die Deutschen den Gürtel halt noch ein wenig enger schnallen.
Offen gestanden, ich würde mir einen Konsens wünschen, wie er in vielen anderen Ländern der Welt besteht. Dort lautet dieser Konsens: Der eigene Staat muss in erster Linie für die eigenen Staatsbürger da sein. Wenn schon eine Bevorzugung der Deutschen als nicht möglich oder nicht opportun erscheint, dann erbitte ich wenigstens Gleichbehandlung von Ausländern und Deutschen.“

Was ist die Konsequenz aus der Finanzkrise und was müsste geschehen? Zumindest zwei Konsequenzen sind zu ziehen. Der erste Punkt betrifft die Übernahme von Pleitefirmen: Banken, Versicherungen und große Firmen ab vielleicht 10.000 Mitarbeitern, 1 Mrd Umsatz und/oder Gewinn, das bleibt zu erkunden und festzulegen, gehören nicht in Privathand sondern müssen dem Gemeinwohl dienen. Das Eigentum kann dabei durchaus auf Aktionäre verteilt bleiben und die können ihre jährliche Dividende erhalten, aber die Entscheidungsbefugnis gehört abgelöst vom Besitz, die oberste Finanzkontrolle gehört verstaatlicht, die Aufsichtsräte aufgelöst und durch einen staatlichen Finanzkontrolleur für diese Firma ersetzt, der auch alle Lobbyisten ersetzt und einziger Mittler zur Politik ist. Der Staat sollte sich dabei nicht unbedingt in Entwicklungsabteilungen einer Firma einmischen, aber die Belegschaft sollte ab der Übernahme durch den Staat von ganz oben runter nach dem Bundesangestelltentarif BAT bezahlt werden, während der staatliche Finanzkontrolleur dafür sorgt, daß die Gewinne der Firma dem Staat zufließen und nicht sonst irgendwo im Ausland oder als private Boni verschwinden.

Kleinere Firmen bis zur Limitgröße sollten dagegen freier als jetzt „kapitalistisch“ agieren dürfen, und der Start sollte neuer Firmen und damit neuer Produkte und Dienstleistungen mehr fördern als bisher. Angehende Unternehmer sollten nach positiver Prüfung ihres Businessplans durch ein regionales Wirtschaftsgremium ein Startgeld und eine Erstfinanzierung erhalten.
Der zweite Punkt betrifft die Auflösung der Staatsverschuldung und die Kreditvergabe. Die Entstehung von Geld und Kredit muss zurück in Staatshand, die Verschuldung des Staates bei Privatbanken beendet werden. Der Staat muss selbst das Geld erschaffen dürfen, das benötigt wird, um einen ungestörten Warenaustauch zu ermöglichen. Geldmenge, Zinsen und Wechselkurse müssen durch ihn oder eine unabhängige, nationale Institution, so wie einst die Bundesbank, so kontrolliert werden, dass weder Inflation noch Deflation entsteht. Vor allem aber dürfen die Entscheidungen darüber, welche Firmen und Projekte Kredite erhalten, nicht mehr von ausschließlich am Profit orientierten Personen und Prinzipien (Basel II) vorgenommen werden, sondern regionale und überregionale Wirtschaftsgremien müssten darüber entscheiden dürfen, wo es weiter geht und wo nicht.

Die Kontrolle und der Gewinnzufluss aus den großen Firmen sollte es ermöglichen, die Mehrwertsteuer europaweit auf einen einheitlichen Wert zu reduzieren oder sie sogar abzuschaffen und lediglich noch regionale Steuern zur Regelung des Konsums (Alkohol, Tabak, Mineralöl, Schadstoffe) zu erheben. Durch die voranschreitenden Rationalisierungseffekte sollte sogar eine fortschreitende Reduktion der Arbeitsstunden pro Woche und die Zahlung eines Bürgergeldes in Aussicht stehen.

[1] http://www.arge-deutsche-geschichte.de/zeitgeschichte/bizone.htm
[2] New York Times Ausgabe vom 30.11.1947.
[3] Karlheinz Deschner: Der Moloch, eine kritische Geschichte der USA, Heyne, München, 6. Aufl. 1999, S. 273.
[4] Irina Wolkowa: 42 strategische Sektoren. Neues Deutschland, 5.4.2008.
[5] Werner Rügerner: Vernichtungsinvestitionen. Junge Welt, 17.4.2004
[6] Ausland hält erstmals Mehrheit an DAX-Firmen, http://www.welt.de, 17.12.2007.
[7] Affäre Opel. http://www.mmnews.de/, 7.3.2009.
[8] Sascha Adamek und Kim Otto: Der gekaufte Staat. Kiepenheuer & Witsch, 2008.
[9] Ralf Küttelwesch: Morgenthaus Schatten, Preußische Allgemeine Zeitung, 51/52, 2003.
[10] BWL-Bote, 29.01.2002, http://www.bwl-bote.de
[11] Prof. Dr. Eckhardt Wanner: 55 Jahre Londoner Schuldenabkommen – das Ende einer historischen Finanzmisere. http://www.die-bank.de, 03/März 2008.
[12] Stephan Dörner: Der lange Schatten von Versailles. http://www.rp-online.de/, 3.12.2009.
[13] Ulrich W. Sahm: Geraubtes jüdisches Eigentum, http://www.hagalil.com, 04/2005.
[14] http://www.pol-ag.de/html/wiedergutmachung.html
[15] Nana Sagi: Wiedergutmachung für Israel. Die deutschen Zahlungen und Leistungen. Stuttgart, 1981, S. 208.
[16] Siehe Artikel von Orfried Nassauer vom 11.10.2006.
[17] Ofer Aderet: Deutschland zieht Ermittlungen gegen die Claims Conference in Erwägung. http://www.hagalil.com,16.06.2008.
[18] Ronald Schröder: Steht unser System vor dem Kollaps? Preußische Allgemeine Zeitung, 29.11.2003.
[19] Nach einer Aussage von Charles Biedermann, Chef des Archivs vom Suchdienst des Roten Kreuzes in Arolsen
[20] Wehrmachts-Schau mit Steuergeldern, Preußische Allgemeine Zeitung, 21.2.2004.
[21] Mehr Geld vom Bund für Holocaust-Mahnmal. Märkische Oderzeitung, 10.11.2006.
[22] Auschwitz-Diebstahl nur PR-Kampagne? http://polskaweb.eu/, 6.1.2010.
[23] Some German Bond Owners Want Money. Associated Press, 19.4.2005.
[24] Benedikt Fehr: Streit um deutsche Goldanleihen geht weiter. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 17.11.2006.
[25] Israel sets Holocaust Damage at $240 Billion. Associated Press, 21.4.2005.
[26] Stadt schließt Staatsvertrag mit Jüdischer Gemeinde. http://www.abendblatt.de, 21.06.2007.
[27] http://www.hagalil.com
[28] Überdurchschnittlich viele israelische Millionäre. http://www.israelnetz.de, 22.06.2006.
[29] Kalter Krieg zwischen Deutschland und Polen. http://www.merkur-online.de, 8.9.2006.
[30] Dorothea Siems: Der deutsche Sozialstaat – Zahlen und Fakten. Die Welt Online, 27.6.2004.
[31] Claude Michael Jung: „Alte wollt ihr ewig leben“? Berliner Umschau, 24.01.2007.
[32] Senioren-Zeitschrift Kanapee, Augsburg im Oktober 2007. Doch wie kann der Entnahmebetrag höher sein als das Jahres-Gesamtbudget?
[33] 438.873 Asylbewerber in 1998. Vgl. Statistisches Bundesamt, Asylbewerberleistungsstatistik.
[34] Laut der israelische Zeitung NAI sollte es sogar 140.000 € betragen. Auf Nachfrage bei der Zeitung, auf welche Quelle sie sich da beziehe, antwortet die Redaktion allerdings nicht. Siehe: nai Nachrichten aus Israel, Jerusalem, Israel, nai online am 23.06.03, http://www.nai-israel.com/aktuelles/headlines.asp?CatID=14&ArticleID=1617
[35] So z.B. in Freilheim in Bayern.
[36] Bundesversicherungsanstalt für Angestellte, Band 8a: Leistungen nach dem Fremdrentengesetz.
[37] Wohnen in Florida, ntv-online, 15.08.2003
[38] Reinhard Dörfler: Deutsche Gründlichkeit, Wirtschaft, 11/2003, S.3.
[39] tagesschau.de: 1,3 Billionen Schulden – Tendenz steigend. 26.2.2004
[40] Das entspricht einem Zinssatz von 5,7% und ist damit recht hoch angesetzt. Über die von der Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH gehandelten Bundesobligationen erzielt der Staat auch günstigere Konditionen von nur ca. 3,5%.
[41] Andreas Clauss: Vortrag Crashkurs Geld und Recht. 3. Anti-Zensur-Konferenz, Chur, Februar 2009.
[42] http://www.ddr-wissen.de/ und Jörg Meidenbauer: Lexikon der Geschichtsirrtümer. Piper, 2008.
[43] Das ehemalige Mitglied des DDR-Volkkammer Holger Fröhner, der auf DDR-Seite mit über die Wiedervereinigung abgestimmt hat, meint, dass Russland 123 Mrd DM erhalten hat. Die „Altschulden“ als Verlust würden sich auf rd. 400 Mrd DM belaufen, die dem Bund von verschiedenen Banken, der Deutschen Kreditbank/Deutsche Bank/Dresdner Bank (124,5 Mrd €), der Genossenschaftsbank Berlin (17,5 Mrd DM), der Berliner Stadtbank/Berliner Bank (11,5 Mrd DM), der Deutschen Handelsbank/BfG (6,5 Mrd DM), den Sparkassen der Volksbanken (10,5 Mrd DM) der Deutschen Außenhandelsbank/WestLB (7 Mrd DM) geliehen worden seien.
[44] Paul C. Martin: Zahlmeister Deutschland. Langen-Müller/Herbig, München, 1991.
[45] Michael Jürgs: Die Treuhändler –wie Helden und Halunken die DDR verkauften, Droemer-Knaur, 1998, und Unklare Verhältnisse im Fall Leuna. Financial Times Deutschland, 09.11.2009.
[46] Jürgen Elsässer: Kennen Sie Ulrich Mix, den Würger von Quelle? info.kopp-verlag.de, 26.11.2009.
[47] Karl Weiss: Wohin die Gelder ‚Aufbau Ost‘ flossen. karlweiss.twoday.net, 14.11.2009.
[48] Ralf Prengel: Plünderlandverschwörung. PDF, http://www.s-vd.de/, 18.06.2009.
[49] Gorbatschow antwortete1990 in Dresden, er sei darüber sehr erstaunt gewesen. Aus dem Nachlass des Russischdolmetschers Albrecht Nagorny.
[50] Report-ARD über die Wiedervereinigungslüge, ARD, 30.8.2008, sowie Constanza Paffrath: Macht und Eigentum, Dissertation, Uni Duisburg, 2008.
[51] Tabuzone Ost, Der Spiegel, 15/2004, S. 24 ff.
[52] Herbert Enkel: Der Weltgeldbetrug. 2007.
[53] Wilhelm Hankel: Die Euro-Lüge. 2008.
[54] Deutschland – EU-Rekord-Einzahlmeister. http://www.mmnews.de/, 8.9.2009.
[55] Anders als die PAZ 2003 schreibt die BZ nur von 10,4 Mrd € netto.
[56] Gerold Büchner und Bettina Vestring: Merkel erkauft Gipfel-Erfolg. Berlin Online, 23.12.2005.
[57] Hans-Peter Richter: Fremde Militärstützpunkte in Deutschland. Deutscher Friedensrat, April 2006, http://www.nema-online.de/FremdeBaseniD.pdf
[58] http://www.defenselink.mil, 2008.
[59] Zum Vergleich: In einem Pentagon-Papier werden die Stationierungskosten für 67.000 Soldaten im Irak auf 14 Mrd $ geschätzt. Jochen Bittner: Widerstand aus tausend Zellen. 12.08.2004.
[60] So bei Wikipedia zum Thema „Besatzungskosten“ im Mai 2008. Nach einer amerikanischen Quelle werden von Deutschland mit 0,922 Mrd € aber nur 21% übernommen. http://www.defenselink.mil
[61] http://www.regierung.oberpfalz.bayern.de
[62] Mainzer Allgemeine Zeitung, 8.7.2004.
[63] US-Streitkräfte geben Rhein-Main-Airbase endgültig auf. Financial Times Deutschland, 30.12.2005.
[64] Elmar Getto: Leipziger Flughafen wird Drehkreuz für Großwaffen- und Lufttransporte. Berliner Umschau, 6.12.2005.
[65] In ähnlicher Weise ist Italien betroffen. In Vincenca, 80 km westlich von Venedig, soll 2008 ein großer amerikanischer Militärstutzpunkt für 4.000 Soldaten ausgebaut werden, und Italien will das mit einigen 100 Mio € finanzieren. Die Proteste der Bevölkerung vor Ort werden ignoriert. Kordula Doerfler: Vincenza kämpft gegen Ausbau der US-Militärbasis. http://www.bazonline.ch/, 05.10.2008.
[66] Dago Langhans, Washington, http://www.friedensbewegung.info.
[67] http://www.german-foreign-policy.com/de/news/article/1077924106.php, 28.2.2004
[68] http://www.welt.de/: Milliarden-Unterstützung für Afghanistan, 30.4.2004.
[69] Auswärtiges Amt: Humanitäre Hilfe des Auswärtigen Amts, Bilanz 2003, http://www.auswaertiges-amt.de
[70] http://www.bundesfinanzministerium.de, 07.07.2006.
[71] Deutscher Bundestag, Drucksache 15/337.
[72] Lausitzer Rundschau, http://www.lr-online.de/, 24.03.2004.
[73] Markus Hinterberger: Ich-AGs polieren Gründerstatistik auf. Financial Times Deutschland, 1.4.2004.
[74] Alexander Dill: Lehman-Crash – Wie deutsche Banken das Desaster befördert haben. http://www.spiegel.de/, 15.9.2009.
[75] H.-J. Knipper, R. Langraf, M. Maisch: Indeskretion nach Spitzentreffen. Handelsblatt, 24.2.2003.
[76] Jörg Asmussen: Verbriefung aus Sicht des Bundesfinanzministeriums. Kreditwesen, 19/2006.
[77] Prof. Dr. Hans-Joachim Selenz: Brandstifter Asmussen? http://www.mmnews.de/, 07.01.2009.
[78] Rechtsanwalt Dr. Volker Gallandi, Gorxheimertal: Strafrechtliche Aspekte der Asset Backet Securities. Zeitschrift für Wirtschafts- und Steuerstrafrecht, 2, 13.2.2009, S. 41 ff.
[79] Utz Claassen: Wir Geisterfahrer. Murmann, Hamburg, 2009.
[80] Ellen Hodgson Brown: Der Dollar Crash. Kopp, 2008, S. 567.
[81] Jürgen Elsässer: Die gefährlichste Bank Deutschlands. Neues Deutschland, 08.10.2008.
[82] Hans-Jürgen Maurus: Depfa – das schwarze Loch der Hypo Real Estate. http://www.tagesschau.de/, 31.10.2008.
[83] Hans Weiss & Ernst Schmiederer: Asoziale Marktwirtschaft, Kiepenheuer&Witsch, Köln, 2004.
[84] Beat Balzli: Teure Turbulenzen, Der Spiegel, 44/2003, S.100 f. Interessant, dass der Spiegel „KfW=Kreditanstalt für Wiederaufbau“ nicht ausschreibt. Die richtigen Assoziationen sollen wohl nicht geweckt werden.
[85] Neues Deutschland online: Ein Ketchua gegen die WestLB, 8.7.03.
[86] FTD: WestLB hat Boxclever verkauft, Die Welt online, 16.4.2004.
[87] Die Welt, 24.6.2003, S. 9
[88] Preußische Allgemeine Zeitung, Folge 28, 12.07.2003.
[89] H.J. Selenz: Wildwest auf der Chefetage. Noch unveröffentlichtes Buch.
[90] Die Welt, 25.8.2009, S.18.
[91] Annika Joeres: Auf der Kippe. FR-Online, 03.01.2009.
[92] Die Welt online, 16.11.2003.
[93] Werner Rügerner: Vernichtungsinvestitionen. Junge Welt, 17.4.2004
[94] Telekom/VoiceStream: US-Sicherheitsbehörden einverstanden. Heise online, 18.01.2001.
[95] Lutz Frühbrodt: Teure Nummer. Ein zweifelhaftes Geschäft bei der Telekom. http://www.welt.de, 11.10.2006.
[96] Albrecht Müller: Wie kommt man schnell zu Geld. http://www.nachdenkseiten.de, 1.12.2006.
[97] Jarka Kubsova: Investoren klagen gegen das Land Berlin. Financial Times Deutschland, 4.6.2007.
[98] Michael Grandt: Der ‚Finanzmassenmörder‘. info.kopp-verlag.de, bzw. : Der große Crash, ZDF, 10.9.2009.
[99] Rolf-Herbert Peters: Kurz vor Schluss abkassiert. http://www.stern.de/, 11.12.2008.
[100] Hinrichs Otto-Werner: Money makes the world go round -03, http://www.readers-edition.de/, 19.11.2009.
[101] Derivatives take a Buffetting. http://www.telegraph.co.uk/, 8.3.2003.
[102] Anne T.: Die Gier war grenzenlos. Econ, 2009, 2. Auflage, S.11.
[103] Kontraste Magazin: Regierung will Ursachen der Finanzkrise verheimlichen. 13.2.2009. http://www.youtube.com/watch?v=s5ulRFqZEsE&feature=related
[104] Streit um Kaupthin-Geld. http://www.telebörse.de/, 27.2.2009.
[105] Anette Sydow: Die Schuldensammler. Die Welt online, 29.04.2005.
[106] Die Welt, 7.5.2004, S. 23.
[107] Christiane Cichy: Finanzkrise – Wie deutsche Banken Kreditnehmer in Bedrängnis bringen. MDR TV, 21.10.2008.
[108] TV-Sendung „FAKT“ im Ersten Deutschen Fernsehen am 24.11.2008, http://www.mdr.de.
[109] Regisseur Wim Wenders in einem Interview bei Phönix TV am 12.12.2003.
[110] Matthias Kurp: Medienfonds als “Stupid German Money”, http://www.medienmaerkte.de, 5.2.2004.
[111] Bund fördert Cruise-Film. http://www.n-tv.de, 5.7.2007.
[112] D. Sterritt: The one serious subject Hollywood doesn’t avoid. The Christian Science Monitor, 22.11.2002.
[113] Richard Corliss: Beyond Holo-Kitsch. http://www.time.com/, 04.01.2009.
[114] Thom Bennett: Jerry Lewis’ “The day the clown cried revealed”, 14.3.2001.
[115] Christoph Stein: Satt und depressiv. Telepolis, 30.5.2006.
[116] Nach einer Nachricht von AP vom 23.9.2009 ist der deutsche Fahrzeugexport in die USA vom 1. Hj 2008 zum 1. Hj 2009 um 26,5% auf 27 Mrd € eingebrochen: 100×27/(100-26,6) x 2 Hj = 73,47 Mrd €.
[117] Karl Weiss: Die Legende vom Sparen, Berliner Umschau, 01.03.2006, http://www.rbi-aktuell.de
[118] Frank Seidlitz: Vodafone bittet den Steuerzahler zur Kasse. http://www.welt.de/, 3.12.2009.
[119] Hans Weiss und Ernst Schmiederer: Asoziale Marktwirtschaft, Kiepenheuer & Witsch, Köln, 2004.
[120] Ulrich Berger und Christoph Stein: Zwischen Baum und Borke. Telepolis, 05.07.2004.
[121] Matthias Thieme: Mobbing nach System – Steuerfahnder in Hessen kaltgestellt. http://www.fr-online.de/, 17.7.2009.
[122] politik-global.net, 05.01.2009.
[123] Steuerfahnder angeblich vom Psychiater kaltgestellt. AP, 11.7.2009.
[124] Frank Thewes: Fette Beute beim Fiskus. FOCUS Magazin 36/2004, S. 27.
[125] Fraport erhält 41,9 Millionen vom Bund, AP, 16.4.2008.
[126] Günther Ogger: Nieten in Nadelstreifen.
[127] Emmanuel Todd: Weltmacht USA. Ein Nachruf. Piper, München, 2004.
[128] Aus dem Wortlaut der Rede von Martin Hohmann zum Nationalfeiertag 2003, Website der Neuhofer CDU, 31.10.2003.
[129] Christian Jentzsch: Und plötzlich ist das Haus weg – Wie Sparkassen die Kredite kleiner Leute verscherbeln. Dokumentation, ARD, 16.1.2008.

http://sklaven-ohne-ketten.blogspot.com/2009/03/die-deutsche-ursache-der-weltweiten.html

.

Muß schon sagen, man hat sich richtig Mühe gemacht, diese ges. Daten und Fakten zusammen zu stellen, dafür Danke.

Ich hoffe doch, daß sich das viele Menschen durchlesen, zu Herzen nehmen, drüber nachdenken und das Wissen weitergeben, vor allen Dingen der nachrückenden Generationen, die das letztendlich bezahlen müssen oder sollen.

Na ja, oder auch nicht, falls vorher der Crash kommt – und derzeit sieht es ganz danach aus – dann beginnen wir evtl. wieder von vorne, mit der Gewissheit, daß wir seit mindestens 65 Jahren, von unserem sog. Befreier und seinen Schergen, besch…en worden sind….

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….dieser Beitrag erschien schon einmal am 17.Mai 2010

Richard Haass, Präs. of des US Council on Foreign Relations 13. Mai 2010: „Schon bevor es abfing, scheint Europas Moment als Welt-Grossmacht im 21. Jahrhundert zu Ende zu sein.“

Durch Krisen zu den Gipfeln – das scheint die EU-Strategie zu sein:

In jeder Krise – und die meisten von ihnen wurden von den EU-Drahtziehern geschaffen – packt die EU mehr Macht über uns, und vor allem über unser Geld.

Wie der Chef des Stabes des Weißen Hauses sagt: Man sollte sich niemals eine schwere Krise (die sie sich so viel Mühe gegeben haben, um zu schaffen – eine Reale oder Erdichtete) ungenutzt entgehen lassen. Die EU-Kommission tut es bestimmt nicht.

Dort gibt es sehr hörbare Freude jetzt, weil jeder akzeptieren wird, dass die EU mehr Macht bekommt, um den Planeten zu retten. Vielleicht hat sich das Syndikat jedoch verrechnet: Präsident Obama schnürte das EU-Rettungspaket für die schwächeren Länder der Euro-Gruppe – und fegte damit pauschal den neuen ständigen Präsidenten der EU, Van Rompuy, beiseite, der vor kurzem erklärte,  2009 sei das erste Jahr mit „Weltregierungsführung“.

Bundeskanzlerin Merkel und Barroso schreien jetzt nach dem, was eigentlich die Vereinigten Staaten von Europa sind – und ohne die gefährlichen Volksbefragungen. Die EU-Kommission wird die Zensur der Haushalte der EU-Länder ausüben – möglicherweise ablehnen – bevor ihnen erlaubt wird, den nationalen Parlamenten vorgelegt zu werden.

Jetzt wimmelt es nur so mit Unions-Vorschlägen: Alle Gerichts-Urteile der Gemeinschaft sollten zirkulieren und in allen EU-Ländern vollstreckt werden können. Die Flüchtlingspolitik soll gemeinsam werden – Südeuropas viele muslimische Flüchtlinge seien überall gleichermassen zu verteilen.

Die Eurogendarmerie, Eurogendfor, wird französische Truppen zur Niederschlagung erwarteter Massendemonstrationen in Deutschland bereitstellen – und Deutsche, um protestierende Franzosen zu bändigen, usw. Sie halten schon entsprechende Manöver.

Die isländische Aschewolke wurde von der EU genutzt, um die Herrschaft über unsere souveränen Lufträume an sich zu reißen – trotz ihrer erwiesenen enormen Inkompetenz. Riesige zusätzliche Steuern kommen auf uns zu: finanzielle Transaktions-Steuern, riesige CO2-Steuern neben bereits Bestehenden.

Merkel, Barroso und der dänische Außenminister, Per Stig Möller, möchten auf jeden Fall Großmacht spielen und die Welt militärisch für die Neue Weltordnung unterjochen – um ihren Hintermännern als große Jungen und Mädchen zu erscheinen. Man kann sich über das Engagement der EU in Bezug auf solche wahnsinnigen Aktionen wundern.

Aber es ist jetzt klar, dass EU-Kommissare, die loyal gegenüber der Ideologie und dem Programm der neuen Weltordnung bleiben, profitable korporative Stellungen erhalten, wenn sie fertig sind. Diese Interaktion zwischen Regierung und Konzernen wurde von Mussolini als Faschismus definiert.

Rahm Emanuel, Stabschef des Weissen Hauses: “Man will sich doch nie eine ernshafte Krise entgehen lassen. Was ich darunter meine, ist, eine Möglichkeit, Dinge zu tun, die man vorher nicht glaubte, tun zu können.”

Werfen Sie einen Blick auf die Videos am rechten Rand dieses Blogs. Sehen und hören Sie Herrn Barroso, Sarkozy, Gordon Brown  mit Präs. Bush Sr. und Henry Kissinger darum wetteifern, Weishaupt / Rothschildskommunistische Neue Weltordnung/Weltregierung zu fordern.

Wie Kinder vor Weihnachten können sie kaum die Erfüllung dieses Alptraums abwarten. Also, was tun sie, um ihn zu erlangen? Sie schaffen Krisen und benutzen jede davon, um ihren albernen Slogan: „globale Lösungen für globale Probleme” zu fördern – während das EU-Parlament sich um eine UN- Parlamentarische Versammlung bemüht, um ihre regionalisierte Welt zu regieren. Das Schafsvolk glaubt ihnen und ist ihnen für ihre “Rettung des Planeten” dankbar – obwohl sie uns in Wirklichkeit mit jeder Krise, die sie machen, ausplündern und  versklaven. Es ist später, als wir vielleicht denken: Laut EU-Präs. van Rompuy war 2009 schon das erste Jahr der Weltregierungsführung„, was er jetzt erfahren hat, wie Präs. Obama ihm und der EU die Führung in der Planung des EU-Rettungspakets wegnahm.

Spiegel 14 May 2010: Jetzt hat die EU ein Rettungspaket „für Griechenland (110 Mrd. Euro) und für die die PIIGS Länder (750 Mrd. Euro) geschaffen. Dennoch, haben die „Märkte“ (lesen Sie: Rothschild/Soros) ernsthafte Sorgen: Diese Länder sind gefangen, werden mehr Anleihen aufzunehmen haben, um ihre Schulden zurückzuzahlen – und schließlich in Insolvenz gehen müssen. Diese Darlehen werden den Verbrauch in diesen Ländern hemmen – auch im Geberland Deutschland, und alle von ihnen müssen Sparmaßnahmen einführen. Manche befürchten einen doppelten Abschwung in der Eurozone.

Die Finanz-Krise ebnet den Vereinigten Staaten von Europa den Weg
Bundeskanzlerin 13 Mai 2010: Bundeskanzlerin Angela Merkel sagte am Donnerstag, die Euro-Sorgen böten eine Chance für die EU, um ihre wirtschaftliche und politische Union, nicht nur ihre gemeinsame Währung, zu stärken.Wir haben eine gemeinsame Währung, aber wir haben keine gemeinsame politische und wirtschaftliche Union. Genau das müssen wir ändern. Das zu schaffen, darin liegt die Chance dieser Krise.

Wir müssen diese Krise zum Anlass nehmen, Versäumtes nachzuholen – Versäumnisse, die auch durch den Lissabon-Vertrag nicht behoben wurden. Jenseits des Ökonomischen wagen wir nach der gemeinsamen Währung vielleicht weitere Schritte, zum Beispiel den hin zu einer gemeinsamen europäischen Armee.

Kleiner Junge will groß werden, um den großen Jungs zu helfen, uns zu unterdrücken
EUbusiness 24 Jan., 2009: „Machen wir es uns klar: In der Vergangenheit haben einige nationale Politiker sich stärkeren Regierungs-Mechanismen in Brüssel widersetzt„, so Jose Manuel Barroso. „Ich hoffe, dass … alle EUs (nationalen) Regierungen nun die Notwendigkeit eines vollständigen Eigentumsrechts auf Europa 2020 sowie wirklich koordinierter und kohärenter Maßnahmen in der Wirtschaftspolitik erkennen werden“.

Griechenland stellt leicht „einen Wendepunkt in der Geschichte der Währungsunion” dar. Das Problem, wie immer, ist eine „Übertragung der Souveränität“ aus den nationalen Hauptstädten nach Brüssel,“ sagte Belgiens Finanzminister Didier Reynders am Freitag.

EurActiv 12 May 2010: EU-Länder werden Rezension des Entwurfs des jährlichen Budgets des jeweils anderen ausüben, bevor er auf nationaler Ebene erlassen wird. Das System wird auf alle Länder angewandt werden. Sanktionen: Kürzung der Regionalen Hilfe aus dem € 50 Mrd. schweren jährlichen Pauschal sowie zinstragende Einlagen über die Mitgliedstaaten zu verhängen, die nicht  genügend Fortschritte auf die mittelfristigen Ziele ihrer Haushaltspolitik zu machen

The Independent 10 Febr. 2010Die Maastrichter Regeln – Begrenzung auf ein jährliches Haushaltsdefizit der Mitgliedstaaten von 3 % pro Jahr sowie eine allgemeine Staatsverschuldung auf höchstens 60% des BIP – wurden während der Finanzkrise weggefegt.

DR 30. okt. 2009 08.35, Udland: “Die EU sollte ein erfolgreicher außenpolitischer Akteur werden, der den USA und China einen ebenbürtigen Kampf bieten kann.”  Der (nun ehemalige) dänische Außenminister, Per Stig Möller, stellt dies bei einem EU-Gipfel in Brüssel fest.

Wir haben eine riesige Menge von Militär, wenn wir es nur verwendeten. Warum reden die Menschen über die G2 – die USA und China? Warum nicht von der G3 reden – den Vereinigten Staaten, China und Europa?  Natürlich ist Außenpolitik noch immer souverän, aber wenn der Vertrag von Lissabon kommt, können wir viel besser als bisher die EU in den internationalen Verhandlungen positionieren,“ so der dänische Außenminister. Kommentar: Höre ich den gewählten dänischen Aussenminister  – oder Napoleon?

Justiz wegen des Krieges gegen den Terror: hier und hier
EU 15. March 2010: Spanien schlägt vor, dass Gerichtsurteile im EU-Raum frei beweglich wie die Menschen werden.

The Telegraph 20 April 2010: Der Plan, die Eurojust, ein bestehender Körper auf unverbindlicher justizieller Zusammenarbeit basiert, in einen Ermittler  mit der Befugnis, Verhaftungen und Prozesse in die Wege zu leiten, umzuwandeln, ist der erste Schritt zur Schaffung einer EU-Staatsanwaltschaft. Die Vorschläge der Kommission begrüßen das Inkrafttreten des Vertrags von Lissabon als Anregung zu „mehr Ehrgeiz“, um der EU neue Justiz und polizeiliche Befugnisse zu geben und nationale „Hindernisse für die wirksame Strafverfolgung“ beiseite zu fegen.

Aber Tony Bunyan des European Civil Liberties Network (ECLN), ist besorgt über den Plan.“Wir sehen die EU-Agenturen zu unabhängigen Institutionen, ohne offene Debatte, werden.“ Andere Vorschläge der Kommission sind, ein europäisches  Personalausweis-Register zu führen, Internet- und automatisierte Überwachungssysteme. „Diese Maßnahmen sind ein Beweis für gefährliche autoritäre Tendenzen innerhalb der EU„, sagte Herr Bunyan.

EurActiv 20 April 2010 Einwanderung, und hier. Das zuständige Kommissionsmitglied für Innere Angelegenheiten, Cecilia Malmström, identifiziert Asylbewerber-Rechte und Saisonarbeiter-Regeln als die beiden wichtigsten Prioritäten im Bereich der Zuwanderung.

Malmström verspricht, einen Lasten-Teilungs-Mechanismus zu fördern. „Die Europäer müssen gemeinsam handeln, um die Einwanderungs-und Asylpolitik sowie die Integration zu handhaben“, schreibt die Vizepräsidentin der Kommission, Viviane Reding.
Es stellt sich jetzt heraus, dass eine  Reihe dänicher Spitzenpolitiker, deren Parteien erklärt haben, sie wollen unsere Gesellschaft durch massive Einwanderung von Moslems radikal umstürzen – und die selbst die Bürger gescholten haben, um unsolidarisch ihre Kinder in Privatschulen  ohne Muslime zu schicken, diesen Schulen sogar den Entzug ihrer staatlichen Zuschüsse angedroht haben – nun ihre eigenen Kinder in …. Privatschulen ohne Muslime schicken!!!

Im Jahr 2011 wird die Kommission damit anfangen, „die nationalen Asylsysteme der Mitgliedstaaten“ zu überprüfen und die Probleme mit Kapazitäten zu identifizieren, was es den Mitgliedstaaten ermöglichen soll, einander beim Aufbau von Kapazitäten zu unterstützen “ Ein neuer Vorschlag über die „gemeinsame Bearbeitung von Asylanträgen,“ auf die Durchsetzung der gegenseitigen Anerkennung der Rechte der Flüchtlinge abgesehen, wird erst im Jahr 2014 vorgelegt werden.

Radio Utopie 5. Maj: Kriegsübung zur Aufstandsbekämpfung gegen die Bevölkerung von französischen und deutschen Sicherheitskräften der Polizei in Toul-Rosières. Übungsthema ist die Simulation gewalttätiger Aktionen beiderseits der Staatsgrenze im Rahmen einer Grossdemonstration. Es wurde ganz offen am 4. Mai 2010 auf der Webseite Cop2cop geschrieben, dass man sich seitens der Polizei auf Massenaufstände, Demonstrationen und Protestaktionen der Bevölkerungen mit einer bilateralen Übung von speziellen Sicherheitskräften der beiden Staaten Frankreich und Deutschland am 6.Mai vorbereite.

Mit der Abteilung Bereitschaftspolizei der Landespolizeidirektion des Saarlandes werden die Kompanien der Compagnies Republicaines de Securite (CRS) aus Thionville, Metz und Jarville erstmals ein gemeinsames Zusammenwirken unter Wechsel der Unterstellungsverhältnisse auf nachbarschaftlichem Territorium üben. (1). Das bedeutet, dass bei Unruhen in Frankreich französische Demonstranten mit Hilfe von deutschen Polizisten der Eurogendfor bekämpft werden – und umgekehrt werden französische kampferprobte Eliteeinheiten von der deutschen Regierung zur Niederschlagung von Massenprotesten ins Land gerufen. Als nächster Schritt werden derartige Einsätze in allen Staaten der Europäischen Union zum Alltag gehören.

Steuern
The Telegraph 7 Apr. 2010: Im vergangenen Monat sagte José Manuel Barroso zu,  Regierungschefs weltweit zu bitten, eine besondere Steuer über die Banken zu verhängen, um die Kosten im Notfall (der Vorschlag von Rothschild’s Diener, George Soros) zu decken. Die AFP berichtet, dass die Unterstützung für eine globale Finanztransaktionssteuer in der deutschen Christlich Demokratischen Union zunehme, Merkel sei aber dagegen.  Die AFP veröffentlicht Daten, die zeigen, dass die Finanztransaktionssteuer 321.3 Mrd. €  (die wir bezahlen müssen) pro Jahr in Europa anheben würde. Eine Steuer auf Leverage, Anleihe– und Risikobereitschaft könnte mindestens 50 Mrd €. CO2-Steuern: Allein in Grossbritannien wird das  Klima-Gesetz 18 Mia. Euro im Jahr kosten. Dann gibt es die Klimabörse, wo CO2 wie Aktien verkauft wird. Außerdem über den CO2-Betrug Steuern für die Umverteilung unseres Reichtums an die am wenigsten entwickelten Länder – die sich nie über ihr derzeitiges Niveau heben werden – steigend auf 100bn dollars from 2020 pro Jahr ab 2020.

Die erforderliche CO2-Steuer, um die Emissionen auf die vom IPCC geforderten Werte zu senken würde das weltweite BIP um einen Betrag in 2100 — von $40 Billionen pro Jahr kosten. Alles wie von unserer Elite auf dem Bilderherg Meeting 2005 vereinbart (Daniel Estulin war da)… The Guardian 11 May 2010: Preis für Musterknaben-CO2–Minderung von 20 auf 30%: 81 Milliarden Euro bis 2020.

EUObserver 10 May 2010: „Die Wahl, vor der wir stehen, ist daher klar: bauen auf den Stärken der EU und der Verwendung ihres kollektiven Gewichts, um ein selbstbewusster und relevanter Akteur in der Welt zu werden, oder  Fragmentierung zu pflegen und die Möglichkeit des absoluten Rückgangs in einer Welt zu  betrachten, in der die Regeln von denen, die das Sagen haben, definiert werden,“ besagt der Report.

„Projekt Europa 2030“: “Vor allem fordert die Situation eine starke politische Führung. Der Bericht fordert auch eine langfristige Vision über die europäische Verteidigung. „Politisierung und Einbindung der EU-Bürger könnten  unter bestimmten Bedingungen erreicht werden, indem man den Staatsangehörigen anderer Mitgliedstaaten an nationalen Wahlen teilzunehmen erlaubt.

Die
globale Erwärmungs-Lüge
Ich habe so viel über dieses Thema geschrieben, daß ich Ihnen nur ein paar Hinweise gebe: hier, hier,hier und hier.

Kontrolle mit dem europäischen Luftraum
Die isländische Vulkanwolke wurde von der EU verwendet, um Panik zu schaffen und es der Öffentlichkeit klar zu machen, dass solche „globalen Probleme globale Lösungen erfordern“ – obwohl die EU  im Umgang mit der Wolke ein Maximum an Unbeholfenheit zeigte.

Kommentar
Die EU will absolut eine Weltmacht werden – und uns dabei – wie alle anderen Grossmächte – für ihre privaten Ambitionen, die die Völker Europas nicht teilen, gerne opfern. Ihre demagogische Vision, dass sie und die EU aus eigener Kraft eine Rolle in der Welt spielen können, erinnert an das, was Hitler gesagt hat – ist aber eine weitere Lüge: Nicht einmal Obama spielt eine unabhängige Rolle:

Die “Führer” der Welt sind alle Rothschild’s MarionettenWarum sollte die EU bei der Beherrschung der Welt – und nicht nur Europa –  mitspielen? Warum ist die oberste Priorität der illuministischen EU (explanatory statement)  endlose Ausweitung?

Ich sehe keinen anderen Grund als den von David Rockefellers und Zbigniew Brzezinskis wenig bekannter „Trilateraler Kommission:“ Über die Trilaterale Kommission:Sie wurde im Jahr 1973 von privaten Bürgern in Japan, Europa (EU-Ländern) und in Nordamerika (den Vereinigten Staaten und Kanada) zur Förderung einer engeren Zusammenarbeit zwischen diesen grundlegend demokratischen industrialisierten Gebieten der Welt mit gemeinsamer Führungsverantwortung im breiteren internationalen System gegründet. Es gab ein Gefühl, dass die Vereinigten Staaten nicht mehr in so einzigartiger Führungsposition sei, wie sie in den ersten Jahren nach dem 2. Weltkrieg waren, und dass eine gemeinsame Art der Führung, einschließlich Europas und Japans, insbesondere, erforderlich wäre, damit das internationale System erfolgreich durch die großen Herausforderungen der kommenden Jahre navigieren könnte….

Die „wachsende Interdependenz“, die die Gründer der Trilateralen Kommission in den frühen 1970er Jahren so beeindruckte, hat sich in die „Globalisierung vertieft. Die gegenseitige Abhängigkeit hat auch dafür gesorgt, dass die derzeitige Finanzkrise  in jedem Land und jeder Region zu spüren ist.

Unsere Überzeugung ist gestärkt, dass die Kommission heute wichtiger denn je ist, um unseren Ländern zur Erfüllung ihrer gemeinsamen Führungsverantwortung im breiteren internationalen System zu verhelfen. Unsere Mitgliedschaft hat sich daher auf die umfassenderen Veränderungen in der Welt eingestellt. So hat die Japan-Fraktion sich zu einer Asiatisch- Pazifischen Gruppe, einschließlich sowohl chinesischer als auch indischer Mitglieder entwickelt. Mexikanische Mitglieder sind der nordamerikanischen Gruppe hinzugefügt worden.

Die Europäische Gruppe macht weiter mit der Erweiterung der EU (und ist in der Mittelmeer-Union beteiligt). Wir haben auch in diesem Dreijahreszeitraum unsere Praxis, eine Reihe von Teilnehmern aus anderen wichtigen Bereichen einzuladen, erweitert.

Daraus sehen wir, dass dieser private Verein die Frechheit hat, eine elitäre nicht  gewählte Weltregierung gebildet zu haben, die im Geheimen durch die Schaffung eines Gürtels rund um den Globus die Gewalt in der Welt praktisch übernommen hat, regiert von Politikern und Geschäftsleuten, also das, was Mussolini den Faschismus nannte. Die EU will eine große Rolle bei der Förderung dieser Agenda spielen.
Warum?

Die Kommissionsmitglieder denken über ihre Einkünfte nach ihrer Zeit im Amt gründlich nach – tun alles, was immer sie können, um den Interessen der Konzerne hinter der TK gerecht zu werden: EurActiv 14 May 2010: Transparency International, eine internationale NGO, die gegen Korruption kämpft, drückte „grosse Besorgnis“ aus, weil vier ehemalige Kommissare in der Barroso-Exekutive Positionen in privaten Konzernen angenommen haben: Benita Ferrero-Waldner aus Österreich, die die Außenbeziehungen in der Barroso I Kommission betreute, aus Deutschland Günter Verheugen (Unternehmen und Industrie), aus Irland Charlie McCreevy (Binnenmarkt) und aus Bulgarien, Meglena Kuneva (Verbraucherschutz). Die beteiligten Unternehmen können von den ehemaligen Rollen ihrer neuen Mitarbeiter profitieren. Die EU ist genau so korrupt wie eh und je.

http://euro-med.dk/?p=15422

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Immer wieder benutzen die Illuminaten die Klima-Lüge, eine gelogene von Menschen verursachte CO2-Erderwärmung, als Vorwand für die Reduktion / Vernichtung des Westens. Z. B.halten sie Menschen in Amerika für die  schlimmsten Übeltäter, indem ihre Lebensstile den Planeten so schnell “verschmutzen”. In Wirklichkeit ist CO2 als Atmung der Pflanzen als das Gas des Lebens zu betrachten.

Jedoch die Illuminaten bauen ihre Eine-Welt-Regierung auf der CO2-Lüge, als eine Notwendigkeit, um die Menschheit vor dem Braten zu retten. Sogar hat US-Verteidigungsminister Leon Panetta in einer Rede vor einer Gruppe Umweltschützer in Washington, DC, erklärt, die globale Erwärmung sei  eine Bedrohung gegen die nationale Sicherheit. In Wirklichkeit betrachten die Illuminaten den Globus als ihr Eigentum und uns als Schädlinge.

Dies ist schon längst, z.B. durch den Climategate Skandal und das Eingeständnis des IPCC-Chefs, Pachauri, dass “Klimawissenschaft” nur politische Auftragsarbeit sei, als Betrug nachgewiesen. Es gibt seit 1995 keine globale Erwärmung.

US– und britische Steuerzahler finanzieren brutale Zwangssterilisationen und ein wachsendes Netzwerk von entsetzlichen “Lagern” in Indien durch ausländische Hilfsprogramme und sogar die Weltbank laut Menschenrechtsaktivisten und Reportagen.  Bevölkerungs-Reduzierungs-Fanatiker – vor allem im Westen – arbeiten seit Jahrzehnten daran, auf der ganzen Welt die Anzahl der Menschen zurückzuführen. Die Folgen umfassen mittlerweile zahlreiche Todesfälle durch Blutungen wegen verpfuschter Operationen, Fehlgeburten, Infektionen und langfristiger gesundheitlicher Probleme für die Opfer, laut Berichten aus ganz Indien. Die weiblichen Leibesfrüchte werden in gewissen Orten  den Hunden zum Frass vorgeworfen

37% der indischen Frauen sind bisher der Sterilisation unterzogen worden. Wie im kommunistischen China, wo das Regime eine brutale “Ein-Kind-Politik” durch eine erzwungene Abtreibung falls erforderlich durchsetzt, hat Indien ein wachsendes Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern mit weit mehr Männern als Frauen.

Der “Krieg gegen die Drogen” mit zahlreichen Opfern, zum Beispiel, wurde zum Teil entwickelt, um sicherzustellen, dass das Opium und alle seine profitablen Derivate frei und effizient von den Mohnfeldern in Afghanistan auf die Zielmärkte in Amerika und anderswo fließen. Auf diese Weise sind die US- und ausländische Geheimdienste in der Lage, ihre unzähligen schwarzen Operationen zu finanzieren.

Die Illuminaten betreiben einen einbringenden Todeskult. Sie fördern Abtreibungen – auch “Abtreibungen nach der Geburt”, das heißt, unerwünschte normale oder kranke Babys zu töten. Colorado State University Professor, Philip Cafaro, veröffentlichte kürzlich ein Papier mit dem Titel “Klima-Ethik und Bevölkerungspolitik”. In diesem Papier erklärt Cafaro, dass die Menschen “Interspezies-Völkermord” begehen, und deshalb sei es unerlässlich, unsere Anzahl zu reduzieren ..und zwar um globale Erwärmung zu verhindern. Ted Turner, CNN-Gründer wird dafür zitiert, er wolle eine 95%-ige Reduktion der Weltbevölkerung.

Um sich für die Darlehensvergabe der Weltbank zu qualifizieren, müssen souveräne Nationen die Bevölkerungs-Reduktionsziele umzusetzen. Nichts desto weniger verkündet der Club of Rome, der Urheber der Bevölkerungs-Panikmache, eine Weltbevölkerung im Jahr 2100 annähernd gleich den fast 4,5 Milliarden Menschen im Jahr 1980, einen Rückgang um mehr als 5 Milliarden im Vergleich zu projizierten Gipfel-Zahlen (könnte sogar noch mehr werden). Dieser Globalisten/Elitisten-Club hat die Ansicht herausgebracht, dass der wirkliche Feind die Menschheit sei. Daher setzt die Elite sich für Bevölkerungsminderung ein – nicht nur durch Geburtenkontrolle – sondern auch Krieg – wie im Denver Airport an Wandmalereien gezeigt. Die Georgia Guidestones – Berater für eine orientierungslose restliche Menschheit nach einer Weltweiten Katastrophe, mahnt, die Menschheit unter 500 Mio. zu halte. Grossbritanniens Royal Society, die die giftigen Chemtrails für die EU und EU-Regierungen koordiniert, arbeitet erklärtermassen für die Agenda 21 mit Einpferchen der Menschheit in Wolkenkratzer in Megastädten, radikale Minderung des Materialverbrauchs, Weltregierung und strenge Familienplanung – ganz in Übereinstimmung mit Obamas Wissenschaftsberater, John Holdren.

Jedoch, die UNO sagt eine Weltbevölkerung von 9 Milliarden im Jahr 2050 voraus und danach ein Einpendeln. Die globale Geburtenrate (Kinder pro Paar) wird erwartet,  1,63 in den Jahren 2095-2100 zu sein. Um das zu perspektivieren, wird die Ersatz-Fertilitätsrate, die erforderlich ist, um die Bevölkerung auf dem derzeitigen Niveau zu halten, auf 2,1 in den entwickelten Ländern und so hoch wie 3,4 in den Entwicklungsländern (höhere Kindersterblichkeit) geschätzt.  Mit einer globalen Geburtenrate von 1,63 um die Jahrhundertwende wird die Menschheit sich im Wesentlichen aus der Existenz züchten. Aber vorerst gibt es ein Problem der Bevölkerungs-Zunahme  in den Entwicklungsländern und der Bevölkerungsabnahme in dem Teil der Welt, der die Menschheit ernährt.

*

Nachweis der Zusammenfassung

Ich habe früher über die Besessenheit der NWO in Bezug auf die Reduzierung der Weltbevölkerung und hier geschrieben. Allerdings erscheint immer mehr zu diesem Thema. Während die meisten Initiativen auf eine Minderung der Weltbevölkerung durch eine Begrenzung der Geburtenraten abzielen,  gibt es sicherlich noch drastischere Initiativen in Erwägung. Das Problem ist, dass bestimmte Teile der Welt – insbesondere der muslimischen Welt – Bevölkerungsexplosion haben und nicht imstande sind, all jene Menschen zu ernähren, die dann in die entwickelte Welt strömen, in der die NWO alles getan hat, um Familien zu zerstören und die Geburtenraten der einheimischen Völker katastrophal zu mindern (Verhütungsmittel, Abtreibung, berufstätige Frauen usw.). Also, wenn es in der Entvölkerungs-Politik Vernunft gäbe, sollten die Völker, die die Welt ernähren, zumindest auf einem konstanten Niveau gehalten – und Bevölkerungen in Entwicklungsländern reduziert  werden. Allerdings ist dies keineswegs der Fall. Stattdessen, basiert auf der Lüge einer von Menschen verursachten CO2-Erderwärmung, fördert die Elite Reduktion / Vernichtung des Westens, weil z. B. Menschen in in Amerika für die schlimmsten Übeltäter gelten, indem ihre Lebensstile den Planeten so schnell “verschmutzen”. Ein Wissenschaftler hat kürzlich geschätzt, dass ein Kind, das in den Vereinigten Staaten geboren wird, ein “CO2–Vermächtnis”, das 55 mal größer als das eines in Indien geborenen Kindes ist, hat.

Und was dann? Nur 1% des atmosphärischen 0,037% CO2s ist von menschlicher Aktivität abgeleitet. Die Elite ist überzeugt,  wenn sie die Weltbevölkerung weit genug reduzieren kann und die übrigen Menschen auf der Erde zum Umstieg auf “nachhaltige Lebensstile” bewegen kann, sei sie in der Lage, “ihren” (nicht unseren) Planeten zu retten (The American Dream). Verteidigungsminister Leon Panetta erklärte in einer Rede vor einer Gruppe Umweltschützer in Washington, DC , die globale Erwärmung sei  eine Bedrohung gegen die nationale Sicherheit. “Der Anstieg des Meeresspiegels, Dürren, das Abschmelzen der Polkappen, die immer häufiger und verheerender Naturkatastrophen – alles steigert die Nachfrage nach humanitärer Hilfe und Katastrophenhilfe.”

Jedoch, alles ist widerlegt: keine globale Erwärmung seit 1995 – und Rajendra Pachauri der UN-IPCC-Chef, gibt offen zu, “Klimaforschung sei nur politische Auftragsarbeit. Dieser NWO-Betrug und hier –  hier und hier und hier sowie hier und hier und  hier ist eine Erderwärmungs-Religion zum Zwecke des Geldes und der Eine-Welt-Regierung. Die Heuchelei ist deutlich sichtbar und hier und hier.

Die Elite wird niemals akzeptieren, dass die globale Erwärmung ein Schwindel ist – selbst inmitten einer neuen Eiszeit. Hier ist der Grund:
The New American 27 Oct. 2012: Der Weltbevölkerungs-Bericht der UN Population Division Policy 2009, der durch den Bevölkerungsfonds der Vereinten Nationen mit dem Titel “Eine Welt im Wandel: Frauen, Bevölkerung und Klima” veröffentlicht wurde, machte eine Reihe erschreckender Aussagen: “Jede Geburt ergibt sich nicht nur in den Emissionen, die diese Person in seinem Leben macht, sondern auch in den Emissionen all seiner Nachkommen. Daher vervielfachen sich die Emissionen durch vorgesehene oder geplante Geburten mit der Zeit. “Kein Mensch ist wirklich” klimaneutral “. “Strenge Familienplanungs-Programme sind im Interesse aller Länder aus Treibhausgas-Anliegen sowie aus breiteren Wohlfahrtsorgen.”
Andere prominente Amerikaner, darunter Microsoft-Gründer Bill Gates, Richterin des Obersten Gerichtshofes der USA, Ruth Bader Ginsburg, Sierra Club-Direktor David Brower, Planned Parenthood Gründerin Margaret Sanger, David Rockefeller denken ebenso.Death-cult-1
Maurice Strong im Jahr 1990: Ist das nicht die einzige Hoffnung für den Planeten, dass die industrialisierten Zivilisationen zusammenbrechen? Ist es nicht unsere Aufgabe, dies zu erlangen?”

The New American 14 May 2012US– und britische Steuerzahler finanzieren brutale Zwangssterilisationen und ein wachsendes Netzwerk von entsetzlichen “Lagern” in Indien durch ausländische Hilfsprogramme und sogar die Weltbank, laut Menschenrechtsaktivisten und Reportagen. Unter Berufung auf zweifelhafte Theorien der Vereinten Nationen zum Thema “Klimawandel” arbeiten Bevölkerungs-Reduzierungs-Fanatiker – vor allem im Westen – seit Jahrzehnten teuflisch daran, auf der ganzen Welt die Anzahl der Menschen  zu mindern. Die Folgen umfassen mittlerweile zahlreiche Todesfälle durch Blutungen wegen verpfuschter Operationen, Fehlgeburten, Infektionen und langfristiger gesundheitlicher Probleme für die Opfer, laut Berichten aus ganz Indien.

Elitisten benutzen seit langem eine breite Palette von gefälschten Krisen, um barbarische Eugenik-Kampagnen auf der ganzen Welt zu rechtfertigen. Sie sind noch heute im Gange von Asien und Afrika bis nach Lateinamerika – oft mit Zuschüssen westlicher Steuerzahler auf Geheiß schattenhafter, hochrangiger politischer Entscheidungsträger. Laut einem Bericht der Regierung – vom britischen Guardian zitiert – wurden rund 500.000 Indierinnen allein im Jahr 2008 sterilisiert. Experten sagen, die wahre Zahl sei viel höher. Über die Hälfte der 26 indischen Landesregierungen haben inzwischen angeblich schon der Einhaltung eines umstrittenen UN-Diktats entsprochen, das versucht, die Bevölkerung auf zwei Kinder pro Mutter zu beschränken. 37% der indischen Frauen sind bisher der Sterilisation unterzogen worden. Wie im kommunistischen China, wo das Regime eine brutale “Ein-Kind-Politik” durch eine erzwungene Abtreibung falls erforderlich durchsetzt, hat Indien ein wachsendes Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern mit weit mehr Männern als Frauen. Westliche Elitisten – scheinbar unbeeindruckt von den Tragödien und der Verzweiflung durch die “Bevölkerungskontrolle” – zeigen keine Anzeichen darauf, die Unterstützung für die Brutalität zurückzustellen.

Cosmic Convergence 12 May 2012: Die Zahl der Menschen, die systematisch dem Völkermord ausgesetzt sind, unverantwortlich vernichtet und absichtlich mit Krankheitserregern infiziert werden, dient der Bevölkerungs-Reduktion. Dann gibt es den schieren Schrecken des Krieges und seine Auswirkungen auf ganze Bevölkerungen (Man bedenke, wie leicht sowohl die Deutschen als auch die Japaner nach dem Zweiten Weltkrieg zu lenken waren).
Death-cult-2Der Krieg gegen die Drogen mit vielen Opern, zum Beispiel, wurde zum Teil entwickelt, um sicherzustellen, dass das Opium und alle seine profitablen Derivate frei und effizient von den Mohnfeldern in Afghanistan auf die Zielmärkte in Amerika und anderswo fließen. Auf diese Weise sind alle US-und ausländische Geheimdienste in der Lage, ihre unzähligen schwarzen Operationen zu finanzieren.

Links: Denver Airport mural. Beerdigung der Kinder, während die Welt hinter ihnen  in Flammen steht

Der Totenkult
The New American 27 Oct. 2012: Präsident Obamas Wissenschaftsberater, John Holdren, schrieb im Jahr 1977  ein Buch, “Ecoscience”, in dem er Unterstützung für erzwungene Abtreibungen, Sterilisation durch Unfruchtbarkeits-Drogen oder über das Trinkwasser oder Nahrung der Nation andeutete, und Babys von alleinerziehenden Müttern oder Teenager-Müttern sollten an Paare vergeben werden. Er verlangte, dass “Menschen, die zu sozialer Verschlechterung beitragen … gesetzlich vorgeschrieben werde, reproduktive Verantwortung wahrzunehmen” (d.h. mehr erzwungene Abtreibungen oder Sterilisationen) sowie die Schaffung eines transnationalen “planetarischen Regimes”, das die Weltwirtschaft steuere und die Details des amerikanischen Lebens durch die Verwendung einer bewaffneten internationalen Polizeitruppe diktiere.

The American Dream: Die Elite will Sterilisation von Menschen durchsetzen – sogar Erlaubnisse für Babys ausstellen. Sie fördert Abtreibungen – auch Abtreibungen nach der Geburt“, das heißt, unerwünschte normale oder kranke Babys zu töten.
Colorado State University Professor Philip Cafaro veröffentlichte kürzlich ein Papier mit dem Titel “Klima-Ethik und Bevölkerungspolitik”. In diesem Papier erklärt Cafaro, dass die Menschen “Interspezies-Völkemord” begehen, und deshalb sei es unerlässlich, unsere Anzahl zu reduzieren …. Er sagt, zur Vermeidung von “katastrophalem Klimawandel” müssen wir, “die Größe der Weltbevölkerung …. zur Verhinderung vom katastrophalen globalen Klimawandel deutlich reduzieren.” Ted Turner, CNN-Gründer, wird dafür zitiert, er wolle eine 95%-ige Reduzierung der Erdbevölkerung.

The American Dream: In der  Elite überschreitet die Überzeugung, dass die Welt  übebevölkert sei, und dass dies die meisten unserer großen globalen Probleme, alle politischen, kulturellen und sozialen Grenzen verursache. Diese Philosophie wird als Evangelium bei der überwiegenden Mehrheit aller Hochschulen und Universitäten auf dem Planeten gelehrt, und sie wird unerbittlich von den Vereinten Nationen, der WHO, der Weltbank und den nationalen Regierungen auf der ganzen Welt gepredigt. Die Elite ist überzeugt, dass wenn sie die Weltbevölkerung weit genug reduziere und die restlichen Menschen auf der Erde zum Umstieg auf “nachhaltige Lebensstile” bewege, dann sei sie in der Lage,”ihren” Planeten zu retten. Die Elite liebt absolut das, was eben in Ländern wie China los ist.
“Wissenschaftliche Berichte”, die Weltbevölkerungs-Kontrolle befürworten, werden regelmäßig in den wichtigsten Zeitungen der ganzen Welt veröffentlicht.

Dies hilft zu erklären, warum die Elitisten Milliarden von Dollar ausgeben, um Verhütungsmittel an 120 Millionen mehr Frauen bis zum Jahr 2020 auszuhändigen. Dave Foreman, Mitbegründer von Earth First, erklärte einmal, dass die Minderung der Weltbevölkerung auf 100 Millionen Menschen eines seiner drei Hauptziele sei….

Juriaan Maessen: Um sich für die Darlehensvergabe der Weltbank zu qualifizieren, müssen souveräne Nationen die Bevölkerungs-Reduktionsziele umzusetzen, die von der Weltbank und der UN Population Fund festgelegt sind. Wenn sie sich weigern, wird die Kreditvergabe entzogen.
Bereits vorab getestet und im Jemen und Niger durchgesetzt, sind diese Richtlinien für die globale Umsetzung innerhalb der nächsten zehn Jahre bestimmt, sagt die Weltbank. Ein weltweiter Konsens besteht zwischen allen großen transnationalen Institutionen und Banken: die Bevölkerung der Erde muss nach unten gebracht werden, und zwar mit allen erforderlichen Mitteln.

Prison Planet 9 April 2012: Der neomalthusianische Club of Rome und hier ist wieder tätig – in einer Zeit, in der Umweltschützer Weltregierung fordern, um die Erde Erde mit Computer-Modellen zu retten, die er mit dem MIT entwickelt hat. Der Club sagt eine grimmige Zukunft voher, in der stark begrenzte Ressourcen wie Öl, Wasser und Nahrung angeblich einen Absturz auslösen, der mit einer steilen Reduktion der menschlichen Bevölkerung ende.Clubofrome-graph

Der Graph rechts scheint, obwohl er die tatsächlichen Zahlen auf der Y-Achse auslässt, eine Weltbevölkerung im Jahr 2100 annähernd gleich den fast 4,5 Milliarden Menschen im Jahr 1980 zu zeigen, einen Rückgang um mehr als 5 Milliarden im Vergleich zu projizierten Gipfel-Zahlen (könnte sogar noch mehr werden ).

Der Club of Rome / MIT-Modelle sagten schon voraus, dass der Wendepunkt für die Katastrophe  bis zum Jahr 2000 kommen würde, was, ebenso wie die Vorhersagen von Sir Thomas Malthus, dass die Nahrungsmittelversorgung für die Bevölkerung weniger als die Bevölkerung zunehmen würde, niemals eintraf.

Vielmehr spiegelt diese Vorhersage des Desasters Bestrebungen der Elitisten, das Wachstum zu stoppen. Der Club of Rome wurde 1968 gegründet, ist eine “Umwelt-Gruppe” durch und für die Elitisten, die die Erde, ihre Völker und Ressourcen kontrollieren wollen. In der Tat wurde Elitismus auf seiner Höhe durch den Club of Rome zum Ausdruck gebracht, als er im Jahr 1991 verkündete, dass Menschen und Nutzung von Ressourcen seine zerstörerische Waffe gegen den Planeten sei: die Menschheit selbst ist der Feind ”.

Death-cult4

Links: Denver Airport Wandmalerei. Krieg zerstört die Taube des Friedens und Kinder sind unter Trümmern begraben, eines mit seiner Puppe.

Lyndon LaRouches Executive Intelligence Review, zusammen mit anderen Kritikern, fand in den frühen 1980er Jahren, das MIT-Computer-Modell sei erstellt worden, um auf die Ergebnisse, die der Gründer des Club of Rome, Aurelio Peccei, es zu zeigen wünschte, zugeschnitten zu sein. Wie die Autoren Phillip Darrell Collins und Paul David Collins zusammenfassen: “Das Motiv für diese Täuschung, sagt Peccei, ist ein rein Altruistisches.” Offenbar sorgte die “edle Lüge” für die notwendige Schocktherapie, um ”die Nationen dazu zu zwingen, Maßnahmen der Bevölkerungskontrolle (Executive Intelligence Review Special Report, p. 16, 1982) anzunehmen. Der Ökonom, Gunnar Myrdal, schimpfte den Versuch des Modells, “die unschuldige Bevölkerung zu beeinflussen”, obwohl von wenig, wenn überhaupt, wissenschaftlicher Gültigkeit.”

Death-cult5-georgia-guidestonesEugeniker Bill Gates –  Aktionär von Monsanto – zahlt Medien, um ihn als Helden und Retter zu beschreiben.
Kommentar: Ich habe früher über Monsanto geschrieben und hier sowie über ihren genetischen Krieg gegen die Menschheit. Sie verbreitet die “Saat des Bösen”, wobei Landwirte  durch Mafia-Methoden eingeschüchtert  werden, um Monsanto-Produkte zu kaufen. Monsanto ist untrennbar mit der Rockefeller-Stiftung verflochten, und neben anderen Rockefeller-Konzerngesellschaften arbeitet sie daran, Weltmonopol auf Lebensmittel zu schaffen. The Daily Mail 21 jan 2010 berichtet schwere Organschäden bei Tieren, die mit Monsanto GVO-Mais gefüttert wurden. Ihr Roundup ist mit schweren Leibesfrucht-Schäden in Verbindung gesetzt worden.

Die  Royal Society – die Koordinatorin der weit verbreiteten giftigen europäischen Chemtrail-Aktivität und hier,  und hier, angeblich, um die Menschheit vor dem Braten in der globalen Erwärmung zu retten – hat sich auf ein Programm eingelassen, um die Menschheit zu reduzieren. Die RS  behauptet das alte Club of Rome Thema – bislang als falsch erwiesen – dass eine Katastrophe aufgrund schwindender Ressourcen und stetig wachsender Weltbevölkerung lauere.

Rechts: Die Georgia Guidestones, errichtet, um die restliche Menschheit nach einer apokalyptischen Katastrophe zu beraten, bieten den elitären Überlebenden, die Zahl der Menschen unterhalb von 500 Mio. zu halten.

Also hat die Royal Society einen Bericht namens People and the Planet im April 2012 herausgebracht. Die Zusammenfassung erklärt: Das 21. Jahrhundert sei eine kritische Zeit für die Menschen und den Planeten. Die Weltbevölkerung erreiche 7 Mrd. im Jahr 2011 und die Prognosen  der Vereinten Nationen deuten darauf hin, dass sie zwischen 8 und 11 Milliarden im Jahr 2050 erreichen werde. Die höchsten Geburtenraten seien jetzt vor allem in den am wenigsten entwickelten Ländern zu sehen, während die niedrigsten Geburtenraten in den stärker entwickelten Ländern und zunehmend auch in Asien und Lateinamerika zu sehen seien. Die globale Wachstumsrate der Bevölkerung ist bereits rückläufig, aber die ärmsten Länder erleben den Genuss dieses Rückgang nicht.

Die Fähigkeit der Erde, menschliche Bedürfnisse zu erfüllen, sei begrenzt, aber, wie die Grenzen erreicht werden hänge von Lebensstil-Entscheidungen und dem damit verbundenen Verbrauch ab.

Empfehlung 1: Die internationale Gemeinschaft muss die 1,3 Milliarden Menschen, die von weniger als 1,25 Dollar pro Tag leben, aus der absoluten Armut bringen.

2: Die am meisten entwickelten und die Schwellenländer müssen sich stabilisieren und dann den Materialverbrauch senken.

3: Reproduktive Gesundheit und freiwillige Familienplanungs-Programme benötigen dringend politische Führung und finanzielles Engagement.

4: Demografischer Wandel und seine Einflüsse sollten in wirtschaftlichen und ökologischen Debatten und Planung bei internationalen Treffen, wie der Rio +20 Konferenz über nachhaltige Entwicklung und den weiteren Sitzungen berücksichtigt werden.

5: Die Regierungen sollten das Potenzial der Urbanisierung verwirklichen, um  Materialverbrauch und Umweltbelastung zu verringern.

6: Die politischen Entscheidungsträger in Ländern mit niedrigem Schulbesuch müssen mit internationalen Geldgebern und Organisationen wie der UNESCO, UNFPA, UNICEF, IWF, Weltbank und Bildung für Alle zusammenarbeiten.

7: Forschungsbemühungen über die Wechselwirkungen zwischen Konsum, demografischem Wandel und Auswirkungen auf die Umwelt  erhöhen.

8: Die nationalen Regierungen sollten die Entwicklung von umfassenden Wohlstands-Maßnahmen beschleunigen.

9: Die Zusammenarbeit zwischen den nationalen Regierungen wird benötigt, um sozio-ökonomische Systeme und Institutionen zu entwickeln, die nicht von weiterem Konsum-Wachstum abhängig sind.
Der Weltgipfel 2002 über Nachhaltige Entwicklung sah eine große Abkehr von Umweltthemen in Richtung soziale und wirtschaftliche Entwicklung

Kommentar
Das sieht vielleicht auf den ersten Blick akzeptabel aus – jedoch, es ist offensichtlich, dass die Royal Society beabsichtigt, die UN-Organisationen und ihre Agenda 21 (Empfehlung 4.) zu verwenden, um globale Entvölkerung zu fördern – angeblich auf freiwilliger Basis. Allerdings geht zentralisierte globalistische politische Entscheidung ganz offensichtlich aus dem Obigen hervor.

Death-cult3-All dies erfordert eine konzertierte Aktion der Regierungen der Welt.

Links: Denver Airport Wandmalerei. Totes christlich-judäisches Mädchen mit Bibel und jüdischem Nazistar symbolisiert Ausrottung des Christentums und des Judentums

Global Research 5 May 1202 – James Corbett: Die UN-eigene Bevölkerungs- und Fruchtbarkeitsschätzungen zeigen, dass die Übervölkerung nicht das eigentliche Problem ist. Die UNO sagt eine Weltbevölkerung von 9 Milliarden im Jahr 2050 voraus und danach ein Einpendeln. Die globale Geburtenrate (Kinder pro Paar) war 4,95 in den Jahren 1950-1955. Sie war 2,79 in den Jahren 2000-2005. Sie wird erwartet,  1,63 in den Jahren 2095-2100 zu werden.
Um das zu perspektivieren, wird die Ersatz-Fruchtbarkeitsrate, die erforderlich ist, um die Bevölkerung auf dem derzeitigen Niveau zu halten, auf 2,1 in den entwickelten Ländern und so hoch wie 3,4 in den Entwicklungsländern (höhere Kindersterblichkeit) geschätzt.  Mit einem globalen Geburtenrate von 1,63 bis um die Jahrhundertwende wird die Menschheit sich im Wesentlichen aus der Existenz züchten.
Ganz im Gegensatz zu den Projektionen der Malthusianer ist die sehr wirkliche Gefahr für die Wirtschaft und die Menschheit selbst der sehr reale demografische Wandel, der in einer schrumpfenden Bevölkerung stattfindet. Dieses Phänomen wird als demografischer Winter bezeichnet.

Die eigentliche “Bevölkerungsbombe” des 21. Jahrhunderts ist nicht das Problem zu vieler Menschen, sondern zu wenig. In der Tat, um Nachhaltigkeit zu erreichen, würde die menschliche Rasse einen Weg finden  müssen, um den Rückgang der Fruchtbarkeit rückgängig zu machen: Her mit den Babys.   http://euro-med.dk/?p=26951

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 Im nächsten Monat wird in Rio de Janeiro eine Konferenz mit wahrscheinlich weitreichenden Folgen für die Menschhheit stattfinden. Es geht dabei um die Einführung der kommunistischen grünen Weltregierung unter dem Namen Agenda 21 – von der ich mehrmals geschrieben habe. Der Kern der dahinter steckenden Ideologie ist die Nachhaltigkeit, im UN -Brundtland-Bericht 1987 folgendermassen definiert: “Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können”. Dahinter stehen 36 globale Organisationen. Das hört sich ja gut an – wollen wir aber den Preis für diese Sowjet-Utopie bezahlen?

Diese Weltregierung ist nun seit der Rio I -Konferenz 1992 in der Mache und soll in Rio vervollständigt werden. Zentral ist Rothschilds Global Environmental Facility (GEF), die zur Aufgabe hat, unser Geld in die Taschen der Grossbanken und der Politiker weltweit sowie einen kleinen Teil an die nie-entwickelten Armen der Entwicklungsländer zu kanalisieren, und zwar als Entschädigung für eine behauptete, nicht-existente menschenverursachte Erderwärmung.

Mit Genehmigung von nunmehr 182 Staaten der Welt kann Rothschild einen zunehmenden Teil der Erde mit ihren Bodenschätzen als verfallene Sicherheiten von verschuldeten Ländern einziehen. Die GEF Partnerschaft umfasst 10 Agenturen: das UN-Entwicklungsprogramm, das Umweltprogramm der Vereinten Nationen, die Weltbank, die UN Food and Agriculture Organization (FAO), die UN-Organisation für industrielle Entwicklung, die Afrikanische Entwicklungsbank, die Asiatische Entwicklungsbank, die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, die Inter-American Development Bank, und den Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung. Das Wissenschaftliche und Technik-Beratungs-Panel sorgt für technische und wissenschaftliche Beratung in GEF-Politiken und -Projekten.

Die globale Umwandlungs-Tagesordnung wurde in einem kürzlich veröffentlichten Bericht mit dem Titel “Working towards a Balanced and Inclusive Green Economy: A United Nations System-wide Perspective” entworfen. Der Hauptgrund ist eine kommunistische Umverteilung des Wohlstandes der Welt – angeblich 2.1 Billionen Dollar im Jahr – von der produktiven in die unproduktive Welt – wohl besonders an die islamischen Staaten – und zwar unter dem Namen Globalisierung.

Die populärste Definition dessen, was ein Globalist ist, und wer die Globalisten sind, ist so weit: “Ein Bündnis auf der Grundlage von Eigeninteressen der privaten internationalen Finanziers und der königlichen, dynastischen und Erbland-Eigentümerfamilien von Großbritannien, Europa und Amerika, die über die Jahre Mischehen eingegangen sind, um eine selbst-regenerierende Kraft-Struktur zu bilden. Sie versuchen,  durch Lügen und Täuschung, alles und jeden zu kontrollieren. Die Globalisten erstreben, alle Länder zu beseitigen, damit sie alle Volkswirtschaften, die Produktion und die Verarbeitung von natürlichen Ressourcen zentralisieren, reduzieren und standardisieren können, damit sie die Entscheidungen, die wir treffen, direkt kontrollieren, manipulieren und beeinflussen können, um ihre Macht, Kontrolle, Reichtum und historischen Einfluss zu behalten”.

Die Nachhaltigkeits-Weltregierung will die Menschheit von der Natur abschneiden und in Megastädten in Hochhäuser einsperren, kontrollieren und einer ständigen Gehirnwäsche unterziehen. Diese Nachhaltigkeit bedeutet einen grundlegenden Wandel in der Art, wie wir denken und handeln” und erfordert “ein ernsthaftes Überdenken der Lebensstile in den entwickelten Ländern.” Unter anderen Ländern lobt der Bericht besonders  China als “ein gutes Beispiel”.

Die Kräfte hinter dieser Weltregierung beabsichtigen, den Dollar durch eine Weltregierung zu verdrängen. Des Weiteren muss die Zukunft der Menschheit – die Jugend –  über die angeblichen Gefahren der theoretischen von Menschen verursachten Erderwärmung belehrt werden.  Kinder müssen auch lernen, dass die UNO benötigt werde, um das angebliche Problem zu lösen. Das Bekenntnis zur “nachhaltigen Entwicklungs”-Bildung muss in die Lehrpläne auf allen Ebenen integriert werden.

Die grüne Nachhaligkeit bedeutet nach spanischen Erfahrungen mit 25% Arbeitslosen, dass für jeden neuen grünen Job 2.2 traditionelle Jobs verloren gehen. Daher will man Wohlfahrtsprogramme entwickeln, um die stark zunehmende Menge von armen Arbeitslosen munter zu erhalten. Nicht so munter wird es für die wenigen, die arbeiten und zahlen müssen. Danach können die grünen Globalisten behaupten, das Leben habe sich mit Hilfe anderer Maßnahmen verbessert – Glück, vielleicht, oder Nachhaltigkeit.

Die Globalisten sind auf dem Holzweg der Ideologie.
Windmühlen und Sonnenenergie können nur einem kleinen Bruchteil des Energieverbrauchs der Menschheit entsprechen. Reduzierung des Energieverbrauchs bedeutet Armut, strenge Sparmassnahmen und Revolutionen. Wachsende Pflanzenölanteile für Energie reduzieren die Nahrungsmittelproduktion in einer Welt mit 1 Mrd.  hungernden Menschen. Vor diesem Hintergrund finde ich es unverantwortlich, nicht auf die Wasserstoff–Brennzellen-Technik zurückzugreifen – z.B. von Air Liquide entwickelt: Energieproduktion aus Wasser, die Wasser als einziges Nebenprodukt hat. Allerdings schätze ich, die elitären Öl-Konzerne sind aus pekuniären Gründen dagegen.

Dass dies im Geheimen geschieht ist selbstverständlich. Denn dieselben Kräfte haben schon längst “unsere” Politiker und Medien in ihrer Gewalt.

*

Die Agenda 21 Konferenz im kommenden Monat in Rio de Janeiro (Agenda 21 + 20) ist geplant, die endgültige  UN-Übernahme der kommunistischen grünen Weltregierung zu werden, eine diktatorische Herrschaft über eine Menschheit, die in Hochhäuser in Megastädten umgesiedelt werden soll – von der Natur verbannt. Ich hoffe, dieser Staatsstreich wird scheitern – aber im Falle des Erfolgs ist es eine noch nie da gewesene Versklavung der Menschheit. Also werde ich Artikel darüber in der kommenden Zeit veröffentlichen, obwohl ich schon mehrere Artikel über die Agenda 21 und hier und hier und hier und hier veröffentlicht habe .  Dieser Artikel wird sich mit dem Konzept der Nachhaltigkeit, der Grundlage der Agenda 21, befassen. Der Brundtland-Bericht 1987 definierte den Begriff: “Nachhaltige Entwicklung ist Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, dass künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können“.

Edmund_d_rothschildStrongAls selbst-ernannte Führerin der Neuen Weltordnung investiert die EU viel Prestige in ihr Hauptprogramm, eine Weltregierung. Die EU und ihre Partner in der UNO werden in Rio de Janeiro am 20. bis zum 22. Juni 2012 tagen, um das zu beenden, was Maurice Strong (links) / Edmund de Rothschild (rechts) in Rio 1992 begannen: Eine grüne Weltregierung mit Vertretern aus 182 Regierungen weltweit im Vorstand – um unser Geld in die Taschen der Rothschild Banken, insbesondere durch Rothschilds Global Environmental-Facility zu kanalisieren. Im Zuge der Umstrukturierung wurde der GEF anvertraut, der finanzielle Mechanismus sowohl für die UN-Konvention über die biologische Vielfalt als auch das UN-Rahmenübereinkommen über Klimaänderungen zu werden. Die Aufgabe der GEF ist es, säumigen Staaten, die nicht in der Lage sind, das Geld zurückzuzahlen (von den Steuerzahlern der Welt und Rothschilds Zentralbanken – aus dünner Luft gedruckt)  Geld zu leihen. Danach kann die GEF die “Wildnisse“ bankrotter Länder als verfallene Sicherheiten – mit ihren Bodenschätzen – übernehmen. Es geht um 30% der Erde. Das Areal nimmt aber zu, wie die Agenda 21 landwirtschaftliche Gebiete entvölkert, um die Weltbevölkerung zu verstädtern (=  Nachhaltigkeit)  – durch Steven Rockefellers, Michail Gorbatschows, Maurice Strongs “Erd Charta” weiter ausgefeilt.

WikipediaDie GEF Partnerschaft umfasst 10 Agenturen: das UN-Entwicklungsprogramm, das Umweltprogramm der Vereinten Nationen, die Weltbank, die UN Food and Agriculture Organization (FAO), die UN-Organisation für industrielle Entwicklung, die Afrikanische Entwicklungsbank, die Asiatische Entwicklungsbank, die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung, die Inter-American Development Bank, und den Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung. Das Scientific and Technical Advisory Panel bietet technische und wissenschaftliche Beratung in der GEF-Politiken und -Projekte.

Das Video oben (von der 28:45 Min. Markierung) zeigt, wie Edmund de Rothschild das Konzept der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung den größten Business-Betrug in der Geschichte machte.

James-hansenObwohl 49 ehemalige NASA Astronauten, Ingenieure und Wissenschaftler protestieren – und zwar gegen die falsche Behauptung einer vom Menschen verursachten CO2-Erderwärmung –  hat es keinen Einfluss auf NASAs von Al Gore und George Soros bestochenem James Hansens verlogene Märchen und hier von der CO2–Lüge, die von der NASA ausging.  James Hansen wurde als der Vater des Märchens der von Menschen verursachten Erderwärmung benannt – brachte diese verrückte Idee 1988  heraus  und erpresste US-Politiker dazu, den Betrug zu glauben. Allerdings – Edmund de Rothschild startete  bereits 1987 diese lukrative CO2-Erderwärmungs-Idee auf der 4. World Wilderness Congress und hier und liess James Hansen durch seinen Agenten, George Soros, sponsern, um das zu verbreiten, was heute in seriösen wissenschaftlichen Kreisen als eine offensichtliche Lüge gesehen wird.

The Globalist Report: Globalisten sind selbst die größte Bedrohung für die menschliche Zivilisation. Jeden Tag werden immer mehr Menschen in irgendeiner Weise wegen der Globalisten und der Agenda der Globalisten betroffen.

Die populärste Definition dessen, was ein Globalist ist, und wer die Globalisten sind, ist so weit: “die Globalisierungsbewegung ist ein Bündnis auf der Grundlage von Eigeninteressen der privaten internationalen Finanziers und der königlichen, dynastischen und Erbland-Eigentümerfamilien von Großbritannien, Europa und Amerika, die über die Jahre Mischehen eingegangen sind, um eine selbst-regenerierende Kraft-Struktur zu bilden, die durch Lügen und Täuschung versucht, alles und jeden zu kontrollieren. Die Globalisten erstreben, alle Länder zu beseitigen, damit sie alle Volkswirtschaften, die Produktion und die Verarbeitung von natürlichen Ressourcen zentralisieren, reduzieren und standardisieren können, damit sie die Entscheidungen, die wir treffen, direkt kontrollieren, manipulieren und beeinflussen können, um ihre Macht, Kontrolle, Reichtum und historischen Einfluss zu behalten.

The Globalist Report: Die Globalisten haben offiziell die australische Regierung infiltriert und sie haben jetzt eingeräumt, dass sie wünschen, Australien solle die Welt führen, um globale Regierung und die neue Weltordnung einzuführen. Der australische Globalist, der grüne Parteichef und inoffizielle Führer der Australian Labor Party, Senator Bob Brown, wurde mit den Worten zitiert, dass die “Welt von einem neuen globalen Parlament unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen regiert werden sollte. Browns Aussage machte einen solchen Aufschrei, dass er den Rücktritt bevorzugt!

Globalisten und Klima
James-locelock-vmed-815a.photoblog600MSNBC 23 April 2012: James Lovelock: “Ich habe einen Fehler gemacht” . James Lovelock, der Außenseiter-Wissenschaftler, der mit seiner Gaia” Theorie, die Erde sei ein einziger, atmender Organismus, der Guru der Umweltbewegung wurde, hat eingeräumt, in Bezug auf den Klimawandel ”Panikmacher” gewesen zu sein und sagt, andere Umwelt-Kommentatoren, wie Al Gore, seien es auch gewesen. “Das Problem ist, wir wissen nicht, was das Klima tut. Wir dachten, wir wüssten es vor 20 Jahren”. Klima-Erschütterer: Im Jahr 2007 prognostizierte Lovelock den Erderwärmungs-Weltuntergang: “Milliarden von uns werden sterben, die wenigen menschlichen Brutpaare, die überleben, werden in der Arktis sein”. “Das Klima tut seine üblichen Tricks. Es ist wirklich noch nicht viel passiert. Wir vermuteten, auf halbem Weg in Richtung einer bratenden Welt jetzt zu sein”, sagte er. “Die Welt hat sich seit der Jahrtausendwende nicht sehr viel erwärmt. Zwölf Jahre sind eine angemessene Zeit … sie (die Temperatur) ist nahezu konstant geblieben, während sie hätte zunehmen sollen – Kohlendioxid steigt, das ist keine Frage”.

Ark-of-hopeDie Gaia-Religion hat alle Welt-Institutionen mehr oder weniger infiltriert – auch einige Kirchen. Die Arche der Hoffnung (rechts) ist ein luziferischer Gegenstück zu der  Bundeslade.

Fox news 20 April 2012: Die bevorstehende UN-Umwelt-Konferenz über nachhaltige Entwicklung wird eine atemberaubende Palette von Kohlenstoff Steuern, der Überweisung von Billionen von Dollar von  reichen an arme Länder, und neuen Ausgabenprogrammen prüfen, um zu gewährleisten, dass Bevölkerungen weltweit vor den Auswirkungen der Programme, die die Weltorganisation umsetzen will, geschützt werden, laut erstaunlichen UN-Dokumenten, die Fox News untersucht hat.

Das Hauptziel der verschriene Rio + 20 Konferenz für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen soll in Brasilien vom 20. bis bis zum 23. Juni stattfinden, von der Obama-Regierung unterstützt, und soll dramatische und enorm teure Änderungen vornehmen, “einen grundlegenden Wandel in der Art, wie wir denken und handeln.”

Rio + 20 bedeutet:

Mehr als 2,1 Billionen Dollar werden pro Jahr in Vermögenstransfers aus reichen Ländern an ärmere Staaten, im Namen der Förderung der “grünen Infrastruktur”, “Anpassung an den Klimawandel” und anderer “grüner Wirtschafts”-Maßnahmen (verschwinden).

Sustainability1– Die großen weltweiten Sozialausgaben-Programme, einschließlich einer “sozialen Grundsicherung” und “Netze der sozialen Sicherheit” für die weltweit am meisten gefährdeten gesellschaftlichen Gruppen aus Gründen der “Billigkeit“.

– Noch mehr Sozialleistungen für diejenigen, die durch die grüne Wirtschafts-Revolution, einschließlich derjenigen, die aus der Arbeit in unerwünschte fossile Industrien verdrängt werden. Die Vorteile, die “Investitionen” benannt werden, würden auch “Zugang zu nährstoffreicher Nahrung, Gesundheitsversorgung, Bildung, Weiterbildung, der Umschulung und dem Arbeitslosengeld umfassen.”

– Eine Garantie, dass mehr gewährt werden würde, wenn diese Vorteile noch nicht genug sind.
Die satten grünen “Investitionen”-Liste kratzt kaum die Oberfläche der Mammut-Übung des globalen sozialen Engineerings, das in den UN-Dokumenten vorgesehen und von der in Genf ansässigen United Nations Environmental Management Group (UNEMG), einem Konsortium von 36 UN-Organisationen, Entwicklungs-Banken und Umwelt-Bürokratien, im Vorfeld der Rio-Sitzung vorbereitet ist.

Die internationale soziale Reorganisation wird von Regulierungsbehörden und Regierungen genau überwacht werden, um die “Nachhaltigkeit” der Umwelt und  “menschliche Gerechtigkeit” zu pflegen. Es erfordert auch “ein ernsthaftes Überdenken der Lebensstile in den entwickelten Ländern.” Unter den anderen Ländern, lobt der Bericht besonders  China als “ein gutes Beispiel” für die Kombination von Investitionen und Anreizen der öffentlichen Ordnung.

Nach diesen Richtlinien heißt es, die nationalen Regierungen müssen sich neu organisieren, um “gemeinsame Fiskal-und Steuerpolitik sowie Strategien, wie man die neu generierten Einnahmen verwenden kann”, zu gestalten. Dort “können UN-Organisationen Regierungen und anderen verhelfen, die geeignetsten Möglichkeiten des Ausstiegs aus schädlichen Subventionen zu finden.” Sustainability2

Rechts: Bemerken Sie die NWO Pyramide in diesem Nachhaltigkeits-Logo – und die Ähnlichkeit mit dem Logo von David Rockefellers/Brzezinskis Trilateraler Kommission, deren Mission die Eine-Weltregierung und hier ist.

Communist-urbanisationDie globale Umwandlungs-Tagesordnung wurde in einem kürzlich veröffentlichten Bericht mit dem Titel Working towards a Balanced and Inclusive Green Economy: A United Nations System-wide Perspective entworfen. Das Dokument – von einer Gruppe von mehr als 35 UN-Organisationen und verschiedenen internationalen Institutionen unter dem Banner der “Environmental Management Group” (UNEMG) der UNO vorbereitet – erläutert die Ziele des kommenden “Nachhaltigkeits”-Gipfels der globalen Organisation. Die Konferenz markiert den 20. Jahrestag des UN-Erdgipfels 1992, der die höchst umstrittene “Agenda 21″ verabschiedete.

Hier folgen einige Schlagwörter.

Notwendige Investitionen in  Infrastruktur in Entwicklungsländern werden auf USD 1,0-1,5 Billionen  pro Jahr veranschlagt.

Trilateral-commissiom1

Einhaltung der Anforderungen einer globalen urbanisierten Bevölkerung nach höheren Lebensstandards. Gute (UN) Regierung. Verhaltensänderungen in der Produktion sowie des Verbrauchs und der Lebensstile …  Neuorientierung  des Konsums, der Investitionen und anderer wirtschaftlicher Tätigkeiten …  Aufhör der Subventionen, beispielsweise für fossile Brennstoffe, Fischerei, Forstwirtschaft, Wassernutzung, Landnutzung und Landwirtschaft.

Interministerielle Zusammenarbeit anstacheln. Wie man die neu generierten Einnahmen verwendet. Multilaterale Umweltabkommen (MEA), mit globalen Verpflichtungen koordinierter Aktivitäten ….Tombstone_climategateEinverständnis-Mechanismen, einschließlich der Justiz. … mit gestärkem integriertem institutionellem Rahmen und Regierung …. mit Vermeidung der Verbreitung von nationalen Vorschriften und Normeninternationale Standards …… mit sozialer Erneuerung.

UN-Organisationen müssen die Unterstützung für die Bildung und Ausbildung anstacheln. Das UN-System der Umweltwirtschaftlichen Gesamtrechnungen (SEEA) wird im Jahr 2012 ein international vereinbarter statistischer Rahmen . … Das UN-Sekretariat bietet Plattform für regionale Dialoge und Konsensbildung.

Kohlenstoff-Steuern oder ein Cap-and-trade-System, bis zu 0,6% des BIP pro Jahr, einzukassieren.  Nutzung von (IWF) Sonderziehungsrechten (SZR).

Kommentar
Der Wegfall der Subventionen bedeutet teurere Nahrungsmittel – und Hunger.
Nach Angaben der UNO sind Armut und “nachhaltige Entwicklung” verknüpft. Daher muss die Organisation dafür sorgen, dass globale Wohlfahrt-Programme integrale Bestandteile der so genannten “grünen” Wirtschaft ausmachen. Anstelle der traditionellen Indikatoren des menschlichen Fortschritts und des Wohlergehens, kann der enorme Verlust, der  an materiellem Wohlstand weltweit erlitten wird, getarnt werden, indem sie behaupten, das Leben habe sich mit Hilfe anderer Maßnahmen verbessert – Glück, vielleicht, oder Nachhaltigkeit

“Unter anderen Ländern, lobt der Bericht besonders China als “ein gutes Beispiel für die Kombination von Investitionen und Anreizen der öffentlichen Ordnung.” Dies ist ein Beispiel dafür, wie tief Rothschilds Agent, der korrupte Maurice Strong (wurde mit 1 Mio. Dollar als hoher UN-Vertreter bestochen und musste nach China fliehen, wo er Berater der chinesischen Regierung ist) die UNO mit Strong-algoreseinem Meisterwerk, der Agenda 21, beeinflusst hat. Die UNO ist so kommunistisch wie der Begründer des Schwindels mit der grünen Gesellschaft, der Club of Rome und hier.
Die UNO ist krank vor Sehnsucht danach, die Welt zu regieren – mit der verlogenen grünen Agenda als religiösem Vorwand.

Links: Die beiden Hauptbetrüger der menschenverursachten Erderwärmung, Rothschild-Agent Maurice Strong und Al Gore

Die Nachhaltigkeits-Regierung wird die Zukunft der Weltbevölkerung arm machen und Sozialprogramme als Ersatz für ihre verlorenen Arbeitsplätze geben. Aus Spanien wissen wir, dass für jeden neuen grünen Job 2.2 traditionelle Jobs verloren gehen – und u.a. somit hat Spanien ca. 25% arbeitslose. Anstelle von materiellem Wohlstand, wird die Menschheit lernen müssen, andere Werte, und zwar die Nachhaltigkeits-Religion auf verlogenen Prämissen zu schätzen. Denn der Kern der zukünftigen Existenz ist Angst – Angst davor,  durch nicht vorhandene globale Erwärmung zu braten – damit die Menschen vor diesem inexistenten Übel von der Elite gerettet und ausgeraubt werden kann.

Kinder sollen einer Gehirnwäsche unterzogen werden, um diese Lüge zu glauben. Jetzt kann sogar noch der Guru des globalen Erwärmungs-Betrugs – der Gaia-religiöse James Lovelock – die globale Erwärmung als eine große Lüge sehen. Auch der Vorsitzende des UN IPCC, Rajendra Pachauri, hat “Klimaforschung” für politische Auftragsarbeit erklärt – und er ist nicht in der Lage, den Climategate-Skandal und hier abzustreiten.

Dies ist nicht nur lächerlich. Es ist erschreckend und offenbart die wahre Natur der Neuen Weltordnung.

Windmühlen und Sonnenenergie können nur einem kleinen Bruchteil des Energieverbrauchs der Menschheit entsprechen. Reduzierung des Energieverbrauchs bedeutet Armut, strenge Sparmassnahmen und Revolutionen. Wachsende Pflanzenölanteile im Verbrauch der Welt reduzieren die Nahrungsmittelproduktion in einer Welt mit 1 Mrd.  hungernden Menschen. Vor diesem Hintergrund finde ich es unverantwortlich, nicht auf die Wasserstoff–Brennzellen-Technik zurückzugreifen – z.B. von Air Liquide entwickelt: Energieproduktion aus Wasser, die Wasser als einziges Nebenprodukt hat. Allerdings schätze ich, die elitären Öl-Konzerne sind aus pekuniären Gründen dagegen.  http://euro-med.dk/?p=26809

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die EU fällt, wenn der Euro fällt”, sagt Angela Merkel und der polnische Finanzminister. Pessimismus verbreitet sich – Angela Merkel hat ihrem Kabinett Maulkorb angelegt, da einige Mitglieder ihre Befürchtung, dass Griechenland Pleite geht, gelüftet haben – was augenblicklich die heiligen Märkte in Panik versetzte.

Der Premierminister von Luxemburg teilt den Pessimismus: Griechenland stehe vor schweren Einschränkungen ihrer Souveränität und müsse staatliche Vermögenswerte in einem Umfang ähnlich dem Ausverkauf der ostdeutschen Betriebe in den 1990er Jahren nach dem Fall des Kommunismus privatisieren, sagte der Vorsitzende der Eurogruppe, Jean-Claude Juncker. 14.000 ostdeutsche Unternehmen wurden zwischen 1990 und 1994 von der Treuhand verkauft. Vier Millionen Deutsche waren von Treuhand-Unternehmen im Jahr 1990 beschäftigt, aber nur etwa 1,5 Millionen Arbeitsplätze waren im Jahr 1994 übrig, als die Agentur geschlossen wurde.

Selbst die unsichtbare Regierung der USA, der Council on Foreign Relations, schreibt über “Den drohenden Euro-Sturm”: Die Krise hat das Potenzial, viel schlimmer als diejenige, die nach der Pleite der Lehman Brothers folgte, zu werden”, sagte Hedge-Fonds-Investor George Soros.

Auch scheint EU-Kommissionspräsident Barroso verzweifelt. “Dies ist ein Kampf für das, wofür Europa in der Welt steht. Dies ist ein Kampf für die europäische Integration an sich. Allerdings weiß er es besser: “Mit Mut und Weisheit, wird die Europäische Union – wie es in der Vergangenheit der Fall war – stärker aus der Krise hervorgehen.” Das ist es genau, warum die Globalisten Krisen wie die Jetzige (nach Hegels Dialektik) konstruieren – an der Wall Street und in Clintons, Bush Jr.s und Obamas Weißem Haus. Die anhaltende Wirtschaftskrise wird benutzt, um wirtschaftliche Macht – und so die gesamte politische Macht – zu ergreifen. Die Souveränität der Nationalstaaten wird durch zB den “Europäischen Semester” und den “Europäischen Stabilitäts-und Wettbewerbsfähigkeits-Mechanismus” gestohlen – mit innewohnender Konsens-Bedingung, dass die Entscheidungen der Kommission im Rat unbestritten bleiben! Ja, die EU ging immer gestärkt aus Krisen hervor.

Die Euro-Krise ist nur eine unter vielen anderen auf globaler Ebene. Der Dollar ist auch in grossen Schwierigkeiten. Dieses scheinbare Elend ist ein strammes Spinnennetz, das weltweit um das, was wir  gekannt haben, gesponnen wird, und zwar durch eine Bruderschaft von talmudisch eingestellten Bankster- und Konzern-Besitzern, die fast jeden erwischt haben – vor allem “unsere” Politiker und Medien. Senator Jesse Helms sagte im Jahr 1987 im US-Senat über die Globalisierung, dass sie früher “Eine-Welt” genannt würde und für eine neue Weltordnung arbeite. Außerdem sagte er: “Die psychologische Kampagne, die ich beschreibe, ist die Arbeit der Gruppen innerhalb des “Eastern Establishments”, der amorphen Mischung aus Wohlstand und sozialen Verbindungen, deren Macht in ihrer Kontrolle über unser Finanzsystem und über einen großen Teil unseres industriellen Sektors liegt. Das wichtigste Instrument dieser Kontrolle über die amerikanische Wirtschaft und das Geld ist das Federal Reserve System (das Zentralbanken-System überhaupt). Es scheint, die Kontrolle über das Aussenministerium und die Central Intelligence Agency (CIA) sowie die Wall Street auszuüben. Es ist eine systematische psychologische Kriegsführung. All diese Interessen sind in Abstimmung mit den Herren des Kreml.”

Viele – auch der ehemalige EU-Kommissionspräsident, Jacques Delors, denken, dass der Euro und die EU am Rand des Zusammenbruchs seien. Der investigative Journalist, Wayne Madsen, schreibt: Die Europäische Union scheint, an den gleichen Symptomen wie die erste Kategorie der gescheiterten europäischen Imperien zu leiden: Über-Erweiterung, einer stagnierenden und aufgeblähten Bürokratie sowie wirtschaftlichem Zusammenbruch. Wie Europa sich bestrebt, eine einheitlichere und föderale Union zu werden, hat es eine Gegenreaktion aus all ihren Mitgliedsstaaten mit einer Nord-Süd-Gefälle gegeben, und Wirtschaftskrise droht nun, das ganze Kartenhaus zusammen zu stürzen.”

Dies ist entscheidend, denn laut dem Council on Foreign Relations, sei die EU das Modell des Eine-Welt Staates der Neuen Weltordnung. Daher haben nun die US- und andere externe Zentralbanken den Euro kurzfristig mit Geld vorgestreckt!

*

Sick-euEUbusiness 14 Sept. 2011 : “Europa ist in Gefahr”, erklärte der polnische Finanzminister, Jacek Rostowski, vor dem Europäischen Parlament in Straßburg. “Wenn die Eurozone zerbricht, wird die Europäische Union nicht in der Lage sein, zu überleben, mit allen Konsequenzen, die man sich vorstellen kann.” Dies ist ein Echo der deutschen Bundeskanzlerin, Angela Merkel. Der ehemalige UK Ministerpräsident, Gordon Brown, sieht den Euro  als sterbend.
Council on Foreign Relations 13 Sept. 2011: “Das Kommende Euro-Unwetter”: “Die Krise hat das Potenzial, viel schlimmer als Lehman Brothers zu werden”, sagte Hedge-Fonds-Investor George Soros.

Business Insider 16 July 2011: Eine Pleite Griechenlands und ein Dominoeffekt in anderen Ländern werden europäische Banken in den Bankrott zwingen. Hier ist eine Liste  der 15 am stärksten bedrohten Länder der Welt

Wohin damit, bitteschön?

*

Die Globalisierung ist durch die Unternehmens-Bankster, die das Geld der Welt, die Jobs und die Medien und hier ….

….und hier sowie “unsere” Politiker und hier und hier – ebenso wie die EU und hier und hier und hier, besitzen, geformt und manipuliert. Die Macht der EU beruht auf ihrer Kontrolle über unser Geld! Deshalb kämpft die EU kräftig, um die gesamte Wirtschaftsregierung über die Nationalstaaten zu erlangen. Wenn das erreicht ist, sind die Nationalstaaten keine souveränen Staaten mehr! Mit dem “Europäischen Semester” und dem Europäischen Wettbewerbsfähigkeits- und Stabilitätsmechanismus mit innewohnendem Automatismus der Akzeptanz der Nationalstaaten dessen, was die nicht gewählte EU-Regierung, die Kommission, diktiert, ist dieses Ziel erreicht worden. Jetzt hat die EU, ihre Verpflichtungen zu liefern – kann es aber nur, solange wie Deutschland die Zeche der säumigen EU-Staaten bezahlen kann und will. Denn in diesem Prozess kann Deutschland verbluten und ebenso arm wie Griechenland werden. Allmählich geht Deutschland die Geduld aus – genauso wie die Geduld der von strengen Sparmaßnahmen betroffenen armen europäischen Bevölkerungen: Sie  reagieren mit Massendemonstrationen und Streiks – sogar unter den Steuer-Beamten und hier!
Die EU steckt in der Existenz-Krise.

Was ist Globalismus?
15 Dez. 2011, sagte US Senator Jesse Helms im Senat: Die Sicht des Establishments wird heute Globalismus genannt. Es ist nicht so lange her, dass diese Ansicht “Eine-Welt benannt wurde. Dieser Ausdruck ist nicht mehr in Mode unter Intellektuellen, doch der Satz “Eine-Welt” ist noch geeignet, weil sich in den Köpfen und Handlungen derer, die Maßnahmen im Einklang mit ihren grundlegenden Lehren fördern, nichts verändert hat”. Des Weiteren sagte er: “Die psychologische Kampagne, die ich beschreibe, ist die Arbeit der Gruppen innerhalb des Östlichen Establishments, einschl. des Council on Foreign Relations, der amorphen Mischung aus Wohlstand und sozialen Verbindungen, deren Macht in ihrer Kontrolle über unser Finanzsystem und über einen großen Teil unseres industriellen Sektors liegt. Das wichtigste Instrument dieser Kontrolle über die amerikanische Wirtschaft und das Geld ist das Federal Reserve System. Jeder, der sich mit der amerikanischen Geschichte, und vor allem der amerikanischen Wirtschaftsgeschichte, befasst hat, kann nicht umhin, die Kontrolle über das Aussenministerium und die Central Intelligence Agency, die die Wall Street auszuüben scheint, zu bemerken…. Es ist ein Einfluss, der unkontrolliert letztlich unsere verfassungsmäßige Ordnung untergraben könnte. Es ist eine systematische psychologische Kriegsführung. All diese Interessen sind in Abstimmung mit den Herren des Kreml, um Orden zu schaffen, was einige eine die Neue Weltordnung nennen.”

Reuters 3 July 2011Griechenland steht vor schweren Einschränkungen ihrer Souveränität und muss staatliche Vermögen in einem Umfang ähnlich dem Ausverkauf der ostdeutschen Betriebe in den 1990er Jahren nach dem  Fall des Kommunismus privatisieren, sagte der Vorsitzende der Eurogruppe, Jean-Claude Juncker. 14.000 ostdeutsche Unternehmen wurden zwischen 1990 und 1994 von der Treuhand ausverkauft. Vier Millionen Deutsche wurden von Treuhand-Unternehmen im Jahr 1990 beschäftigt, aber nur etwa 1,5 Millionen Arbeitsplätze waren im Jahr 1994 noch übrig, als die Agentur geschlossen wurde.

Spiegel 12 Sept: Der Rest der Euro-Zone verliert Geduld mit Griechenland. Der deutsche Finanzminister, Wolfgang Schäuble, ist nicht mehr davon überzeugt, dass Athen vor dem Bankrott gerettet werden könne. Seine Experten im Finanzministerium haben Szenarien darüber untersucht, was passieren würde, wenn Griechenland die Euro-Zone verliesse.

Spiegel 14 Sept. 2011: Angela Merkel versucht verzweifelt, ihren Reihen Maulkorb anzulegen, um Ruhe zu schaffen und zu vermeiden, dass sie die Krise verschärfen, sowie um Zeit für Vorbereitungen auf Worst-Case-Szenarien zu gewinnen

“Die Europäische Union wird – wie es in der Vergangenheit  der Fall war – durch Weisheit aus der (konstruierten)  Krise stärker hervorgehen. Dies ist ein Kampf für die europäische Integration an sich.”
José Barroso 14 Sept. 2011 – EU Pressemitteilung: “Wir müssen die Realität erkennen – unsere Bürgerinnen und Bürger, die Märkte, und unsere Partner in der Welt sind noch nicht überzeugt, dass wir fähig sind, diesen Kampf aufzunehmen und ihn entscheidend zu gewinnen.
Die Wirtschafts-und Währungsunion  kann nicht nur auf der Grundlage der einstimmig gefassten Beschlüsse richtig funktionieren. Nationalisierung der Eurozone-Entscheidungen ist nicht der Weg, es zu tun. Wir, die Europäische Kommission und das Europäische Parlament, sind die Institutionen der Gemeinschaft par excellence.”

Eu-greece-ruinHandelsblatt 14 Sept. 2011: Investoren halten griechische Pleite für unvermeidbar. Der deutsche Vizekanzler, Philipp Rösler, sagt, dass griechische kontrolierte Pleite kein Tabu sei. Nur 48 % der Deutschen wollen den Euro.

“Das Signal, das ich immer wieder von unseren globalen Partnern, darunter in der G20, empfange, ist, dass die Welt ein stärker integriertes Europa erwartet. Heute möchte ich bestätigen, dass die Kommission in Kürze Optionen für die Einführung von Eurobonds vorlegen will. Ich glaube, mit Mut und Weisheit, wird die Europäische Union – wie es in der Vergangenheit der Fall war – stärker aus der Krise hervorgehen”.

The Independent 15 Sept. 2011: Barrosos Plan über die Einführung der Euro-Anleihen wurde von Angela Merkel energisch abgelehnt. Es gibt starken Widerstand gegen die Bonds in ihrer eigenen Partei, und eine solche gemeinsame europäische Schulden-Zone mag verfassungswidrig sein.

EUbusiness 14 Sept. 2014: Aussenminister Franco Frattini: “Italien ist bereit, alle notwendige Souveränität, die für eine echte europäische Zentralregierung erforderlich ist, aufzugeben. Wenn globale Herausforderungen auf uns zukommen, müssen wir global agieren.” Dies ist in voller Übereinstimmung mit   EU-Kommissarin Cecilia Malmström, die zum Nutzen der nicht gewählten Regierung der EU, dh die EU-Kommission, Folgendes will:

1. Stärkung der EU-Verwaltung des Schengen-Raums, um die Umsetzung der Schengen-Regeln effizient bewerten und überwachen zu können

2. Einführung eines neuen EU-Entscheidungsfindungs-Regimes in Bezug darauf, wenn die Grenzkontrollen wieder einzuführen seien, um auf europäischer Ebene zu entscheiden.

Fällt die EU wirklich auseinander?
Tower-of-babel-in-ruinsEUObserver 13. Mai 2011: Der ehemalige EU-Kommissions-Präsident, Jacques Delors, hat in einem Gastkommentar in der belgischen Tageszeitung Le Soir und der Schweizer Tageszeitung Le Temps geschrieben, der Euro und die EU seien “am Rande” des Zusammenbruchs.

Strategic Culture Foundation 15 May 2011 – Wayne Madsen: Die USA werden den Zusammenbruch eines gescheiterten europäischen Super-Staats in Brüssel und die anschließende Rückgabe der Souveränität an die Völker Europas bald sehen.

Die Europäische Union scheint an den gleichen Symptomen wie diejenigen, die die erste Kategorie der gescheiterten europäischen Imperien erlebten, zu leiden: Über-Erweiterung, eine stagnierende und aufgeblähte Bürokratie sowie wirtschaftlichen Zusammenbruch. Wie Europa sich bemüht, eine einheitlichere und föderale Union zu werden, liegt eine Gegenreaktion in ihren gesamten Mitgliedsstaaten vor, indem nun eine Nord-Süd-Gefälle und eine Wirtschaftskrise damit drohen, das ganze Kartenhaus zusammenstürzen zu lassen.

Babel-tower-europe-many-tongues-one-voice-200Dies ist entscheidend, denn die EU ist das Modell der Neuen Weltordnung
EUObserver 13 May: Jeffrey D. Sachs ist CFR-Mitglied und Professor für Ökonomie sowie Direktor des Earth Institute an der Columbia University. Er ist auch Sonderberater des UNO-Generalsekretärs für die Millenniums-Entwicklungsziele: “Die Europäische Union bietet das beste Modell dafür, wie Nachbarn, die lange miteinander gekämpft haben, zum gegenseitigen Nutzen zusammenkommen können.

Aber die Globalisierung …. Untergräbt ihre eigene politische und wirtschaftliche Vitalität. Die Vereinigten Staaten sind darin verknotet wie die Renationalisierung der europäischen Politik am EU-Gefühl der Einheit und des Zwecks nagt. Es kann kaum ein Zufall sein, dass beide Seiten des Atlantiks gleichzeitig akute Probleme des Regierens haben(!)”

Angry-putinThe Council on Foreign Relations 5 Sept. 2011: Die Globalisierung scheint die staatlichen Kapazitäten zu schwächen… Sie untergräbt die Fähigkeit der offenen und demokratischen Staaten durch Eindringen über die Grenzen und das Herumwühlen mit den normalen Hebeln der Kontrolle, die den Regierungen zur Verfügung stehen. Unfähig, angemessen auf die globalen Herausforderungen zu reagieren   stehen die demokratischen Regierungen vor einer wütenden Art des Populismus, der die Sache noch schlimmer macht. Die entstehende Lücke zwischen der Nachfrage nach guter Regierungsführung und ihrer Kurzzeit-Leistung entfremdet Wähler und lässt die Regierungen nur weniger effektiv und anfälliger. Die wütenden Männer und Frauen mit Wahlrecht stellen gleich hier zu Hause die bedeutendste Herausforderung für das Wohlbefinden des Westens (!!!)

Euroabenteuer-gegt-zu-endeSpiegel 13 May 2011Eine ungewöhnliche Anzahl von Krisen – von der Fukushima Katastrophe bis zum  “arabischen Frühling” – hat das, was früher der “europäische Geist” genannt wurde, herausgefordert. Das Gemeinschafts-Gefühl bröckelt. Die Finanzkrise hat den Kontinent gespalten und “zuerst ich” ist das neue Credo in Brüssel. Eine weitere Kluft ist im EU-Haushalt entstanden: 9 EU-Staaten verurteilen einen 11–prozentigen Anstieg des EU-Haushalts. “Europa  nicht nur schlingert von einer Krise in die andere – es schlingert in eine Neue, bevor die vorherige gelöst ist”, sagte Makoto Noji, Haupt-Stratege bei SMBC Nikko Securities in Tokio.

Finnische Wähler gaben mittlerweile genug Unterstützung für eine rechtspopulistische Partei in der jüngsten nationalen Wahl, um sie denkbar in die Regierung eintreten und ein EU-Hilfspaket für das hoch verschuldete Portugal entgleisen zu lassen. “Ich zuerst“-Europäer haben auch Boden in Deutschland gewonnen, und zwar aus den gleichen Gründen. Merkel-Gegner befürchten, dass Berlin der Zahlmeister für eine zunehmend hoffnungslose EURO-Zone werde. Die Bedrohung ist für Merkel real.

Das Europäische Experiment zeigt starke Anzeichen der Belastung, nicht nur unter Politikern. Eine kürzlich durchgeführte Umfrage in Deutschland durch das Forsa-Institut ergab breite Zustimmung bei den Deutschen für bestimmte Positionen, die von rechtspopulistischen Politikern geäußertMerkel-paymaster werden. 30% sagten, sie wollten ein “unabhängiges Deutschland ohne den Euro, in dem die EU keine rechtliche Herrschaft hat.”

Die EU Kommission zieht es vor, hinter den Kulissen zu agieren. Diese Tendenz führt zu faulen Kompromissen.
Der Block verhängte Sanktionen gegen Syrien und fror die Vermögenswerte von 13 Mitgliedern der syrischen Regierung ein. Die deutschen Vertreter stellten aber die Frage, warum Syriens Diktator, Baschar al-Assad, nicht unter den 13 sei. Catherine Ashton, die EU-Chefdiplomatin, bot den Deutschen, sich zu beruhigen – nur um wachsende Kritik im Europäischen Parlament auf sich zu lenken.
“Kaum einer der heutigen Staats-und Regierungschefs (in Europa),” schreibt Günther Verheugen – ein ehemaliger EU-Kommissar – “würde sein Amt riskieren, um zu versuchen, die europäische Integration zu vertiefen.”

European-spiritAls die dänische Regierung ankündigte, dass sie ihren Beitritt zum Schengen-Abkommen kündigen und einseitig ihre Grenzen schliessen wolle,  schlug niemand von der EU eine Faust auf den Tisch, um eine der größten Errungenschaften des europäischen Blocks zu verteidigen – die Reisefreiheit. Stattdessen forderte die Kommission eine “Erklärung” von Kopenhagen. Eine Mehrheit der 27 EU-Innenminister erklärte am Donnerstag, dass sie bereit sei, künftig die Grenzkontrollen in “Ausnahmefällen” – einschl. des “Einwanderungs-Drucks” – auch zu erlauben.

EUObserver 13 Mai 2011– Einen Tag nach Berlins wütender Reaktion hat der EU-Kommissionspräsident, Jose Manuel Barroso, Kopenhagen davor gewarnt, ihre Entscheidung, Zollkontrollen an den Grenzen wieder einzuführen, sei nach EU-Regeln illegal. Die dänische Regierung behauptet das Gegenteil.
Dänemarks geplante Zollkontrollen, Videoüberwachung und aufgepeppte Präsenz der Polizei “erscheint, das reibungslose Funktionieren des europäischen Binnenmarktes und die Vorteile, die ein integrierter Raum ohne Binnengrenzen für sowohl Unternehmen als auch Bürger bringt, in Frage zu stellen”, schrieb der Präsident der Kommission an den dänischen Ministerpräsidenten.
Der Brief endet mit der indirekten Androhung rechtlicher Schritte. Seine Reaktion wurde durch eine Erklärung der Kommissarin für Inneres, Cecilia Malmström, verstärkt.

Kommentar: Dies ist Hysterie. Die dänische Regierung hat niemals die Grenzen schliessen noch aus dem Schengen-Abkommen heraustreten wollen – nur nach unerwünschten Personen Ausschau halten. Die neue dänische Ministerpräsidentin, Bilderbergerin 2009 und Mitgründerin/Mitglied von Soros´ European Council on Foreign Relations, Helle Thorning-Schmidt, ist  eine gute kleine NWO-Marionette: Sie wird umgehend dieses auf die Wählerschaft abgesehene Stück Theaterdekoration entfernen.

Die Situation verschärft sich: Deutsche Welle 16 Sept. 2011: Eurozonen- und IWF-Vertreter haben die Rettungsaktion, die Griechenland braucht, um es vor dem Bankrott zu bewahren,  bis zum Oktober verschoben. Die Geberländer zögern damit,  das Geld zu liefern, Finnland will sogar anspruchsvolle Sicherheiten von Griechenland, um es zu tun.

“Was sehr schädlich ist, ist nicht nur die Uneinigkeit in der Debatte über die Strategie in Europa, sondern besonders  den anhaltenden Konflikt zwischen den Ländern und der (Rothschild) Zentralbank zu sehen”, sagte US-Finanzminister, Tim Geithner, nach der Sitzung

Den Bock zum Gärtner zu machen – oder die Bankster unser Geld betreuen zu lassen
Das CIS (Center for International Studies an der University of Chicago – Rockefeller gegründet): In einem Interview mit dem Wall Street Journal, sagte der Stabschef des Weissen Hauses, Rahm Emanuel, ”Eine ernsthafte (konstruierte) Krise darf nie verschwendet werden“. In seinem Artikel, The Quiet Coup, erklärt Simon Johnson, ehemaliger Chef des IWF, wie die Vereinigten Staaten unseren aktuellen globalen Abschwung schuf. Der blinde Glaube an Wall Street und hier, der Mangel an Kontrolle haben uns dorthin gebracht, wo wir jetzt sind, und zwar in die Tiefen einer vermeidbaren, aber schrecklichen Rezession. Der Vorschlag muss herausfinden, wie man das ganze System am besten  beaufsichtigt. Dies könnte eine Expansion der Macht der Federal Reserve bedeuten.”

Geithner-bernanke

Der US Finanzminister ,Geithner, und FED Vorstandsvorsitzender, Ben Bernanke – zusammen mit der Europäischen Zentralbank, der Bank of England, der Bank of Japan sowie der Schweizerischen Nationalbank retten kurzfristig den Euro, indem sie   bloss mehr Geld aus der blauen Luft heraus drucken und Inflation schaffen (The Mail 17 Sept. 2011).

Das folgende Video  (die ersten 13 Minuten) erklärt, warum die US den Euro rettete: Der globale Ponzi-Schwindel muss in Dollars funktionieren, um den USA verfügbares Geld als Tilgung und Zinsen zu sichern. Zunächst leiht die private jüdische FED das Geld an die US-Regierung gegen Zinsen – was verfassungswidrig ist. Wir, die Sparer, Rentner und Steuerzahler zahlen die Zeche  für dieses Geld-Drucken aus der Blauen Luft heraus:

Kommentar: Eine Hauptursache der globalen Finanzkrise ist  Rothschilds Zentralbankensystem, das Geld als eine Art von Anleihen, dh Schulden, schafft, die es dem Staat, der Zinsen zu zahlen hat, leiht. Dabei ist zumindest das Drucken des FED-Geldes sogar illegal, indem dieses Recht verfassungsmäßig nur dem US-Kongress und Präsidenten zusteht – und für fast alle Staaten der Welt enorme Schuldenberge geschaffen hat. Dennoch schlägt der globalistische Think Tank, das CIS, vor, dass die FED das gesamte System überwachen soll. Die FED ist im Privatbesitz von 12 jüdischen Banken – von Rothschild angeführt! Dies ist die alte Art und Weise der NWO, Sie und mich auszurauben. Kein Wunder – der Name der Autorin des Artikels ist auch jüdisch (Amy Solomon).

Die EU lebt von Krisen: Jede (meist konstruierte) Krise ihrer Geschichte ist missbraucht worden, um die Kontrolle über uns durch die nicht gewählte eurokratische Regierung in Brüssel zu steigern. Dies ist der alte Hegelianer-Illuminaten-Trick:

1. Problem (These) erstellen

2. eine (blutige / versklavende) Reaktion (Antithese) einsetzen

3. Eine Lösung (Synthese) i die Wege leiten, die  Macht und Geld aus der These und Antithese bringt – und zu einer neuen These wird.

Die EU wird nicht vergehen, so lange wie ihre Milchkuh, Deutschland, weiterhin mit Vorteil seinem 4. Reich Kriegsschadensersatz zahlt – wie in Strassbourg in 1944 geplant – unterstützt auch durch Staaten, die  gegen den Euro gestimmt haben (Dänemark). Die EU wird nicht zerfallen, so lange, wie die Polizei, die EUROGENDFOR und die EUFOR / ESVP sowie die US-NWO sie unterstützen. Denn die EU ist das Modell der Wall Street / London City-für ihre Eine-Welt-Regierung, die seit 2009 (Video oben) besteht. Wie EU-Kommissions-Präs. Barroso am 24. März 2011 sagte: “Europa kann sagen, dass Europa seinen Teil der Abmachung über Weltregierung geliefert hat”.  http://euro-med.dk/?p=24327

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Es gibt Dinge, die gibt’s gar nicht – oder eben doch. ‘The City of London‘, der Vatikan in Rom und auch die BIZ in Basel befinden sich auf Boden, der eine Enklave (exterritoriales Gebiet) innerhalb des jeweiligen Landes darstellt. Somit gehört ‘The City of London‘ nicht zu England, der Vatikan nicht zu Italien die BIZ nicht zur Schweiz und unterliegen auch nicht der Gesetzgebung ihrer ‘gefühlten’ Standort-Länder.

Das ist kein Witz – das ist eine nahezu unerklärliche Realität. Diese ‘Mini’-Ländereien haben ihre ganz eigenen Gesetze und befinden sich zu 100% in Privatbesitz, ohne staatliche Aufsichtund können im Grunde tun und lassen, wie es Ihnen beliebt. Was hat das zu bedeuten?

Wenn die QueenThe City of London’ (im Volksmund auch ‘Square Mile’ genannt und in früheren Zeiten international auch als ‘Die Krone’ bekannt – nicht zu verwechseln mit der englischen Monarchie) betreten möchte, muss sie sich beim Bürgermeister anmelden (wie ein Staatsbesuch), wird von ihm am Eingangstor abgeholt und in die ‘The City’ geführt. Das Volk nimmt ‘The City’ durch den uneingeschränkten Zutritt jedoch als Teil Londons wahr, obschon er das nicht ist. Hunderttausende gehen täglich dort zur Arbeit (Finanz- und Presse-Zentrum).

’The City’ hat ihre eigene Gesetzgebung und die dort statt findenden Handlungen und abgewickelten Geschäfte können von englischen Gerichten weder eingesehen noch belangt werden. Auch ist sie weder Mitglied der EU oder irgend jemandem sonst Rede und Antwort schuldig.

Während Londons Bürgermeister Boris Johnson heisst. regiert in ‘The City’ Lord Mayor Michael Baer – also zwei Bürgermeister in – so gesehen – ein und derselben Stadt, wobei ‘The City’ nur über ca. 8’000 reguläre Einwohner verfügt. Ihr Ruf – vor allen Dingen zu Kolonialzeiten – war und ist nicht der Beste und ihre damalige Macht und ihr Einfluss waren gross, allgegenwärtig und für viele andere Länder bedrohlich. ’The City’ ist heute ein rein kommerzieller Ministaat, innerhalb Englands Staatsgrenzen, welcher vollumfängllich von der ‘The City of London Corporation‘ betrieben wird, nur sich selbst überwacht und als die grösste Steueroase und nebst Wall Street, als Finanzepizentrum der Welt gilt.

Der Staat Vatikanstadt (auch bekannt als Vatikan AG) ist der kleinste, international anerkannte, vollständig unabhängige Staat der Welt und zählt gerade einmal rund 1’000 Einwohner, wobei der Papst als Kirchenoberhaupt der katholischen Glaubenskongregation gleichzeitig auch das allein herrschende Staatsoberhaupt ist. Es handelt sich im Grunde um die Form einer beispiellosen, unangreifbaren Diktatur innerhalb der europäischen Grenzen. Wiederum kann der Vatikanstaat nicht durch italienische Gesetze belangt werden, da der Papst in Personalunion die Legislative, Exekutive und Gerichtsbarkeit darstellt; was er anordnet ist Gesetz und kann nicht hinterfragt werden. Der Papst muss darüber nur ‘vor Gott’ Rechenschaft ablegen und wäre er korrupt, könnte er dies ohne Weiteres beibehalten – ohne jemals der Öffentlichkeit Rechenschaft ablegen zu müssen.

Die Vatikanbank – auch schönfärberisch bekannt als ‘Istituto per le Opere di Religione’ (IOR), hat einen nicht unzweifelhaften Ruf und deren Geschäfte müssen weder offen-, noch zur Prüfung irgend jemandem vorgelegt werden – somit kann sie ihre Geschäfte im Grunde unkontrolliert und rechtsfrei abwickeln. Es gibt genügend Beweise, dass die Vatikanbank davon regen Gebrauch machte und sich im Tarnmäntelchen der Religionsausübung in kriminelle Finanztransaktionen verwickelte.

Die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ/BIS) steht mitten in der Stadt Basel auf sog. exterritorialem Boden und bietet den Schweizer Behörden dadurch keinerlei Zugriffsmöglichkeit. Weder untersteht die BIZ EU-Recht, noch wird sie von sonstigen, demokratischen Strukturen in die Pflicht genommen – ist also ebenfalls gegen Strafverfolgung immun. Der TAGESSPIEGEL schreibt hierzu ziemlich ernüchternd: „Die Organisation erzielt Milliardengewinne. Aber sie zahlt keine Steuern. Ihre Manager handeln mit Wertpapieren und Gold über alle Grenzen hinweg. Aber kein Gericht kann sie belangen und keine Regierung ihre Geschäfte kontrollieren. Und wer ihre Zentrale gleich neben dem Bahnhof von Basel aufsucht, der betritt exterritoriales Gebiet. Die Schweizer Polizei hat hier nichts zu sagen.“

Die BIZ ist die Mutter aller Zentralbanken und verfügt somit über eine unvorstellbare Macht, wobei sie die Methoden zu deren Erhaltung niemals offen legt. Regelmässig treffen sich in Basel die Vertreter der globalen Notenbanken und des weltweiten Finanzwesens zu ihren Meetings in abhörsicheren Räumlichkeiten. Die daraus resultierenden Massnahmen und Ergebnisse sind geheim – man vermutet bei der BIZ deshalb auch zu recht zahlreiche, ominöse Geschäfte. Die BIZ wurde 1930 für einen beschränkten Zeitraum gegründet um die Reprationszahlungen Deutschlands aus dem Krieg abzuwickeln, jedoch beibehalten und ist heute mächtiger denn je; Die BIZ verwaltet heute die Währungsreserven sämtlicher Zentral- und Notenbanken und befindet sich wie meisten dieser, vollständig in Privatbesitz. Die BIZ verfügt gemäss Handelsregister über ein Aktienkapital von drei Milliarden Franken und beschäftigt rund 550 Mitarbeiter.

Bei diesen drei Institutionen – oder Ministaaten – handelt es sich um souveräne, autonome Inseln, gänzlich ausserhalb der globalen, rechtsstaatlichen Strukturen. Weltweit gibt es weitere solcher exterritorialer ‘Freihandelszonen’, welche jedoch nicht an die Bedeutung der genannten Drei heranreichen – z.B. in Urugay. Im Grunde können sie tun und lassen, worauf sie lustig sind – quasi ausgestattet mit einer ‘Carte Blanche‘. In all diesen drei Ministaaten herrscht absolute Intransparenz, obschon sie im Wesentlichen für die Geldströme auf dem gesamten Planeten verantwortlich zeichnen und Entscheidungen von globaler Bedeutung treffen.

So ist auch nicht weiter verwunderlich, dass sich zahlreiche ‘Verschwörungstheorien’ um diese Institutionen ranken, welche sich jedoch bei näherem Hinsehen oft als Tatsachen erweisen. Die geschichtlichen Hintergründe decken zahlreiche Machenschaften auf, die unfassbar sind, jedoch von niemandem hinterfragt oder gar belangt werden, da die Wahrnehmung darüber vom offentlichen Bewusstsein mit allen Mitteln fern gehalten wird.

Man darf sich also mit Stirnrunzeln fragen, wie so etwas überhaupt möglich ist. Dass es möglich ist, beweist deren lange Existenz, doch wenn wir nach Hintergründen suchen, müssen wir uns tief in die Geschichtsbücher vergraben und sogar dort wurden wichtige Hinweise bezüglich der Entstehung ‘getilgt’. Allen drei Ministaaten werden kriminelle Aktivitäten nachgesagt, insbesondere Geldwäsche und massive Enflussnahme auf die Weltpolitik, wobei sie sich vor dieser nicht zu rechtfertigen brauchen – eine Diktatur der Demokratien als Prinzip?

Zahlreiche Skandale überschatten diese Institutionen, welche mit erstaunlicher Regelmässigkeit unter dem Teppich verschwinden und nicht geahndet werden können. Man darf also davon ausgehen, dass es sich dort im ursprünglichen Sinne um ‘Business as usual‘ handelt oder einen rechtsfreien Raum. Der Weltöffentlichkeit bleibt nur das Zusehen – insofern die Kulissenschieberei überhaupt öffentlich bemerkt wird – und sich in den Lauf der Dinge zu fügen. Erklären können dies heutige Regierungsvertreter und auch Journalisten nicht wirklich – man nimmt es einfach als gegeben hin, das es schon richtig sein wird oder schon ‘immer’ so war. Blauäugigkeit inbegriffen. Alles wird immer zum Besten der Allgemeinheit dargestellt. Dass dies jedoch keineswegs der Fall ist, zeigen die (noch) vorhandenen Fakten.

Das Finanzwesen stellt in diesen drei Ministaaten ganz offensichtlich die Haupttätigkeit dar. Während sich in der ‘City’ ein weltweit ‘einmaliges’ Finanzentrum befindet, regelt die BIZ die globalen Geldströme und der Vatikan hütet die Glaubensphilosophie, wobei er heute nicht mehr öffentlich in die Politik eingreift. Hier können Geschäfte abgewickelt werden, welche in einem öffentlich beaufsichtigten Rechtsstaat die Gesetze verletzen würden – offenbar mit ein Grund, weshalb es ‘The City, die BIZ und die ‘Vatikan AG’ überhaupt gibt.

Dass es sich hier auch um beispiellose Steueroasen handelt, welche längst auf einer tiefschwarzen Liste der OECD aufgeführt sein müssten, liegt auf der Hand – das ist und wird jedoch nie der Fall sein. Von der OECD werden nur Strukturen in offiziell-staatlich organisierten Einrichtungen ins Visier genommen – niemals jedoch die der City, der BIZ oder dem Vatikan. Die OECD hat – wen wundert’s – einen Sitz innerhalb des BIZ-Territoriums in Basel, wie auch die Weltbank, der IWF, die FED und die EZB, nebst anderen, finanzaktiven Organisationen, wo man auch ‘nationsübergreifende Gesetze’, wie z.B. die aktuelle Regelung ‘BASEL III‘ verabschiedet, ohne das hierbei eine staatliche Mitbestimmung erfolgen kann. Alle diese Organisationen, Banken und Institutionen sind miteinander – durch teilweise unsichtbare Fäden – verknüpft und in ihrem Hintergrund tauchen immer wieder die selben Protagonisten auf.

Auch wenn diese Ministaaten ein Unding in der globalen, sonst geltenden Rechtsstaatlichkeit sind, bestehen sie weiter und niemand wagt es, an diesen Strukturen auch nur zu kratzen. Erst wenn man hinter die Kulissen schaut, wird man fündig. Heute bin ich der Auffassung, dass es zwei unterschiedliche Rechtssysteme auf diesem Planeten gibt; Eines für die Öffentlichkeit – (das ‘Proletariat’) und Eines für die Eliten, was im Grunde überhaupt keines ist. Der Bankier Mayer Amschel Rothschild legte die Basis zu den hier geschilderten Hintergründen mit seiner Aussage „Lass mich das Geld einer Nation drucken und kontrollieren, und ich mache mir nichts draus, wer die Gesetze schreibt.“ – hinter diese Aussage scheinen sämtliche Erklärungen der herrschenden Zustände verborgen. „Money makes the world go round“ bekommt mit dieser Sichtweise eine interessante, aber auch bedrohliche Bedeutung. Weitere Aufschlüsse zu den Absichten und Zielen dieser Strukturen sind aus den ‘Protokollen der Weisen von Zion‘ entnehmbar – mit erschreckender Deckungsgleichheit. .

Die Neutralität der Schweiz begründet sich nachweislich auf einem Vorstoss des Zaren Alexander I., welcher am freimaurerisch inspirierten Wiener Kongress von 1814/5 deren Neutralität durchsetzte, welche bis heute die Aussenpolitik dieses Landes bestimmt. Dr. John Coleman veröffentlichte 1985 das Buch „Black Nobility Unmasked Worldwide„, worin sich weitere Hintergründe zur Schweizer Neutralität darstellen.

Und hier schliesst sich der Kreis wieder: Der Schwarze Adel ist hauptsächlich in England, Italien, der Schweiz und einigen weiteren Ländern ansässig, wo deren Privatvermögen in Sicherheit sind. Der Vatikan selbst hat viele Führer und zahlreiche Päpste aus dem Schwarzen Adel hervorgebracht, sowie ihre Adelstitel verliehen. Der Schwarze Adel stellt wiederum das Komitee 300 – worunter heute auch die Mitglieder und Hintermänner einer G20 (und deren Variationen und Institutionen – wie genannt) zu finden sind. Ganz allgemein bekannt ist der Schwarze Adel auch einfach als Geldadel, welcher scheinbar eine Weltregierung anstrebt, was auch mit etwas Fantasie aus dem Logo der G20-Konferenz im kommenden November abgeleitet werden kann.

Wenn man den Spuren des Geldadels nachgeht – die Amerikaner nennen dies „Follow the money“ – wird man herausfinden, wie arg und intensiv die Verflechtungen in Wirklichkeit sind und man stösst auf weitere Ungeheuerlichkeiten, die eigentlich in einem globalen System wie es heute offiziell propagiert wird, nicht existieren dürften, da es sich so im Grunde selbst in Frage stellt. Allerdings ist das Gegenteil der Fall – es wird nur anders ‘verkauft’ – womit tatsächlich eine ‘Schattenregierung’ aktiv zu sein scheint.

Was ebenfalls bestätigt wird, wenn man zum geplanten Treffen der BILDERBERG-Gruppe näher im Internet recherchiert. Auch wenn wir es nicht vor unseren Augen sehen oder direkt wahrnehmen können, bestimmen geheime ‘Clubs’ unser tägliches Leben, welches wir als normal empfinden, da wir ‘in diesem System’ erzogen wurden und aufgewachsen sind. Für den Geldadel gilt hinsichtlich den unwissenden Massen der Grundsatz „Was ich nicht weiss, macht mich nicht heiss.

Der Geldadel hat es nicht nötig, in irgendwelchen FORBES- oder Reichsten-Listen aufzuscheinen um sich mit anderen Reichen zu messen; Sie besitzen kein Geld – sie SIND Geld. Genauso wie uns diese Tatsache verborgen bleibt, sind es auch die Aktivitäten und Absichten der City, des Vatikans und der BIZ – alle reichen sich hinter unserem Rücken die Hände. Die von uns als ‘funktionierend’ betrachteten Staats- und Gesellschaftsstrukturen befinden sich in einer unsichtbaren Abhängigkeit von diesen Institutionen, welche Türen und Tore für subversive Unterwanderung öffnen.

Dass der Geldadel sich nicht an reguläre Gesetze halten muss, beweist die Tatsache dass diese drei Ministaaten mit Souveränität über nationalstaatlichen Gesetzen nicht hinterfragt werden und unbesehen weiter bestehen bleiben können. Ist hier der Weg das Ziel?

Ob dies fatale Folgen für die Zukunft eines jeden Einzelnen haben kann, überlasse ich der Neugier der Leser. Der Geldadel lässt sich nicht gerne in die Karten schauen und bezeichnet die Massen als ‘von viehischem Verstand’ – was wohl heissen will, dass wir ‘Viecher’ erst schreien, wenn es richtig schmerzt. Zur Zeit sieht immer noch alles relativ ‘normal’ aus und die Medien plätschern schön gemütlich vor sich hin. Dies könnte sich jedoch schlagartig ändern, wenn man sich nur die Entwicklungen in den hochverschuldeten EU-Ländern, wie auch den USA vor Augen führt. Sollte es krachen – und das ist absehbar – ist es definitiv zu spät. Dies berechtigt zur Frage: „Wer regiert die Welt?“.

https://jcx1.wordpress.com/2011/05/04/was-haben-the-city-der-vatikan-und-die-biz-gemeinsam/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


(Zentrum der Gesundheit) – Glauben Sie, dass im Jahre 2012 die Welt untergehen wird? Natürlich nicht. Sie sind schließlich ein vernünftiger und pragmatischer Mensch. Was jedoch wird Ihrer Meinung nach wohl die Konsequenz der folgenden 13 Probleme sein?

Weltuntergang Weltuntergang? 13 unheilvolle Zeichen weisen bereits darauf hin

1. Stürme, Erdbeben und Flutwellen

Das Wetter ist seltsam, keine Frage. Im Mittleren Westen der USA wüteten allein am 27. April diesen Jahres 139 Tornados. Gleichzeitig stand Texas in Flammen und litt unter einer extremen Dürreperiode. In Afrika hungern die Menschen aufgrund einer nicht enden wollenden Trockenzeit (und nicht zuletzt aufgrund ihrer ständigen Kriege, die eine Vorratshaltung und vorausschauendes Handeln nicht mehr möglich machen).

Hochwasser
Unwetter nehmen immer größere Ausmaße an.

Die Freude über den Erleichterung versprechenden Regen wird rasch in erneutes Entsetzen verwandelt. Hurrikan Irene brachte das wertvolle Nass mit einer solchen Wucht an die Küste der USA, dass die Niederschläge in einem dramatischen Hochwasser endeten. In Nigeria dasselbe Spiel: Hochwasser, Obdachlose, Tote.

In Deutschland trugen die Menschen in diesem Sommer Wintermäntel und in Spanien wusste man nicht mehr, wie man den Garten vor der Glut der Mittagshitze schützen sollte, vor einer Glut, in der selbst der hitzeerprobte Feigenbaum – von weniger robusten Pflanzen ganz zu schweigen – mutlos seine versengten Blätter fallen ließ.

2. Bienensterben

Das Phänomen des sog. Colony Collapse Disorder (dt. auch: Völkerkollaps) breitet sich in rasender Geschwindigkeit in Nordamerika aus. Mittlerweile vermutet man, dass das Sterben der Bienenvölker zum Teil von chemischen Pestiziden verursacht wird (und wahrscheinlich durch gentechnisch veränderte Organismen verschlimmert wird), zum Teil aber auch auf die zunehmende Dichte künstlicher elektromagnetischer Felder zurückgeführt werden kann.

Bienensterben
Bienen tragen im erheblichen Maße am Erhalt von Wild- und Kulturpflanzen und zu deren Erträgen bei.

Die chemische Industrie und die Betreiber der Sendestationen üben sich in erfolgreicher Totalverschleierungsstrategie und lehnen jede Verantwortung ab – während Imker nahezu auf der ganzen Welt ein Bienenvolk nach dem anderen „beerdigen“ müssen.

3. Atomarer Super-Gau

Alle 25 Jahre „erfreut“ uns die Kernkraftindustrie mit einem Super-Gau. Erst Tschernobyl, dann Fukushima. Zwischendurch werden wir (und unsere Lebensmittel) über „kleinere“ atomare Zwischenfälle mit regelmäßigen Strahlendosen „versorgt“. Seit den 1940er Jahren waren es weltweit über dreißig Störfälle in Kernkraftwerken, die bekannt wurden.

Da manche, wie beispielsweise jener im russischen Kyschtym im Jahre 1957 oder Simi Valley/USA im Jahre 1959, gar nicht an die Öffentlichkeit gelangen (im Falle von Kyschtym konnte der Unfall 30 Jahre lang geheim gehalten werden), können es insgesamt durchaus auch mehr gewesen sein.

Atomkraft
Atomkraft ist eine Gefahr für die Umwelt.

Die Katastrophe von Kyschtym war nach Tschernobyl und Fukushima die drittschlimmste in der Geschichte der Nuklear-Unfälle. Beim Zwischenfall in Simi Valley kam es zur größten Freisetzung radioaktiven Jods in der Nukleargeschichte.

Zu schade, dass hier der Abhärtungseffekt ausbleibt, sonst könnte uns längst kein Super-Gau mehr aus der Ruhe bringen. Die Katastrophe in Fukushima zeigt, dass die allwissende Atomwissenschaft den einen oder anderen Risikofaktor (z. B. Erdbeben) bei der Planung und Realisierung ihrer Projekte offenbar außen vor gelassen hatte und sie mit dem bedingungslosen Vertrauen aus der Bevölkerung sicher nicht mehr rechnen kann. Atomenergie mag also noch so „sauber“ sein.

Was nützt uns die Sauberkeit, wenn wir oder unsere Umgebung daran zugrunde gehen?

4. Die Verfolgung der Whistleblower

In einer Zeit der offenen Täuschung ist kein Platz für die Wahrheit. Daher werden jene Menschen, die die Wahrheit ans Licht bringen wollen (wie z. B. wikileaks) verfolgt, als wären sie Kriminelle. Wikileaks ist eine Enthüllungsplattform, auf der im Internet geheime Dokumente anonym veröffentlicht werden, die von besonderem öffentlichem Interesse sein könnten.

Wikileaks
Wikileaks – der letzte Strohhalm der Wahrheit?

Verständlicherweise ist Wikileaks bei jenen, deren geheime Dokumente an die Öffentlichkeit gelangen, nicht gerade beliebt. Allen voran die CIA. So erschien beispielsweise im Frühjahr 2010 bei Wikileaks ein geheimes Dokument der CIA. Die CIA legte darin Strategien dar, wie man Wikilieaks am besten unterminieren und seine Glaubwürdigkeit schwächen könnte.

5. „Wer sich weigert, seinen Kindern unnötige Pillen zu geben, ist ein Verbrecher“

Die Freiheit des einzelnen Bürgers ist heutzutage stark eingeschränkt. So darf er beispielsweise nicht entscheiden, welche Medikamente für seine Kinder nützlich sind und welche nicht. In den USA wurde unlängst eine Mutter verhaftet, die sich weigerte, ihrer Tochter ein bestimmtes Medikament zu geben.

Zwangsimpfung
Stoppt diesen Wahnsinn!

Die 13jährige Tochter Ariana von Maryanne Godboldo in Detroit/USA wurde per Homeschooling unterrichtet. Als sie sich entschloss, in eine „normale“ Schule zu gehen, musste sie sich zuvor mehrere Impfungen verabreichen lassen. Maryannes Tochter erlitt jedoch starke Nebenwirkungen. Sie verhielt sich plötzlich seltsam und zeigte unkontrollierte Gesichtsgrimassen.

Maryanne sollte ihrer Tochter daraufhin Psychopharmaka verabreichen, die man normalerweise bei Schizophrenie oder Autismus verordnete. Doch Ariana ging es mit den Medikamenten noch schlechter. Maryanne weigerte sich nun, die Mittel weiter zu geben – und wurde flugs zur Verbrecherin. Eine SWAT-Einheit (polizeiliches Spezialeinsatzkommando) belagerte daraufhin mit Panzer und Automatikgewehren bewaffnet das Haus der 56jährigen Mutter und zwang sie, ihre Tochter herauszugeben.

Maryanne weigerte sich und schoss in ihrer Verzweiflung eine Waffe auf die Beamten ab. Nach einer zehnstündigen Belagerung gab Maryanne schließlich auf und wurde verhaftet, während ihre Tochter in staatliches Gewahrsam kam und dort zwangsbehandelt wurde.

Auch in Deutschland gibt es immer wieder Fälle des Sorgerechtsentzugs, weil man davon ausgeht, dass Eltern – sobald sie sich nicht an das von der Schulmedizin vorgegebene Schema halten – eine Gefahr für ihre Kinder darstellen.

Zwar gibt es durchaus auch Kinder, die aufgrund von Verwahrlosung keine medizinische Versorgung erhalten und die selbstverständlich vor ihren eigenen Eltern geschützt werden müssen. Gleichzeitig jedoch gibt es nicht wenige Eltern, die sich mehr Gedanken um die Vor- und Nachteile einer schulmedizinischen Behandlung und deren verträglicheren Alternativen machen als so mancher Arzt.

6. Ernteausfälle werden häufiger, Lebensmittel werden weniger

Naturkatastrophen und extreme Wetterverhältnisse führen zu immer mehr Ernteausfällen. Echte Lebensmittel werden gleichzeitig immer weniger auf unserem Planeten – und folglich auch immer teurer. Die Supermärkte werden dominiert von vitalstoffarmen Billig-Produkten aus der Massenproduktion.

Getreide
Schützt unsere Kulturpflanzen.

Gemüse aus wirklich biologischem Freilandanbau wird immer weniger werden, Fleisch aus extensiver Weidewirtschaft immer wertvoller. Wer die Möglichkeit hat, hält Ausschau nach einem Gartengrundstück und übt sich im Gemüseanbau und der Hobby-Tierhaltung.

7. Ölkatastrophen

Unser Planet muss nicht nur mit radioaktiven Super-Gaus zurechtkommen, sondern außerdem mit Öl-Super-Gaus, wie etwa jenem von Deepwater Horizon. Die Ölbohrplattform im Golf von Mexiko war im Frühjahr 2010 in Brand geraten, konnte nicht gerettet werden und sank. Monatelang strömten schätzungsweise 780 Millionen Liter Öl aus dem defekten Steigrohr in den Ozean und verursachten damit eine Ölpest von bislang unbekanntem Ausmaß.

Ölpest
Ölpest – Nein Danke!

Ganz neu war dem Golf von Mexiko eine Ölpest jedoch nicht. Schon 1979 flossen etwa 525 Millionen Liter Öl in den Golf. Damals aufgrund eines Missgeschicks während der Ölböhrung namens Ixtoc I.

Darüber hinaus gab es in den letzten 100 Jahren insgesamt annähernd hundert kleinere und größere Ölkatastrophen durch Tankerunglücke, Pipeline-Explosionen oder Raffinerieunfälle. Das ist für jedes Jahr eine.

8. Gentechnik

Die mittlerweile weit verbreitete Verunreinigung unseres Planeten mit gentechnisch manipulierten Organismen (GMOs) stellt eine unkontrollierbare, weil unbekannte Gefahr dar. Unter dem Vorwand, nur mit Hilfe der GMOs alle Menschen mit ausreichend Lebensmitteln versorgen zu können, werden die Regierungen dazu überredet, gentechnisch manipuliertes Saatgut und gentechnisch manipuliertes Viehfutter zu genehmigen.

Gentechnik
Niemand kennt die langfristigen Gefahren.

Gleichzeitig führt der Einsatz der GMOs oft zu einem höheren Verbrauch von Agrargiften, damit zu einer größeren Gefahr für die Bauern. Nicht zuletzt ist die Gefahr von Ernteausfällen mit GMOs größer, weil die Gentech-Pflanzen oft nicht in allen Regionen und unter allen Klimabedingungen gleich gut gedeihen.

9. Echte Lebensmittel kaum mehr erhältlich

In Deutschland darf Rohmilch (nichtpasteurisierte, nichthomogenisierte und nichtfiltrierte Milch) nur direkt vom Erzeuger verkauft werden – und das auch nur mit dem Hinweis, die Milch vor dem Verzehr abzukochen. Das aber möchten Rohmilch-Freunde ja gerade nicht. Sie möchten das Lebensmittel Milch ohne jegliche Verarbeitung genießen.

Erstens, weil Rohmilch und ihre Produkte deutlich geschmackvoller als pasteurisierte Milchprodukte sind und zweitens, weil sie Wert auf ein ursprüngliches Lebensmittel legen und in den Genuss der natürlichen Mikroflora, der lebendigen Enzyme und der Vitalstoffe der Milch gelangen möchten.

Rohmilch
Rohmilch für mehr Gesundheit.

Rohmilch-Freunde sind davon überzeugt, dass Rohmilch heilende Eigenschaften hat und empfinden es als Bevormundung, als Einschränkung ihrer persönlichen Freiheit und als Angriff auf ihre Gesundheit, wenn der Verkauf von Rohmilch gesetzlich derart beschränkt wird, dass Rohmilch für Stadtbewohner unerreichbar wird.

Dabei müssen deutsche Rohmilch-Freunde noch froh sein, dass sie nicht in den USA leben. Dort nämlich ist der Verkauf von Rohmilch und Rohmilchprodukten in den meisten Bundesstaaten rigoros und ausnahmslos verboten.

Wer Rohmilch dennoch verkauft, muss mit Geld- und Haftstrafen rechnen. Das jedoch lassen sich die amerikanischen Rohmilch-Freunde nicht bieten. Heimlich erfolgen Rohmilch-Übergaben an verborgenen Orten. Der Rohmilch-Schwarzmarkt blüht. Für einen Liter Rohmilch werden fast 4 Euro bezahlt.

10. Wirtschaftskrisen

Immer mehr Menschen erleben Armut am eigenen Leib: Die Lebenshaltungskosten steigen, die Reallöhne sinken, private Unternehmen können ihrer Schuldlast nicht mehr standhalten, melden Konkurs an, entlassen ihre Leute, die Chancen, einen Arbeitsplatz zu ergattern, minimieren sich und letztendlich, wenn man dann von Sozialleistungen abhängig ist, werden diese auch noch gekürzt, weil sich auch der Staat zur Finanzierung seines Haushaltes in zu große Schulden gestürzt hat.

Armut
Die Anzahl der Arbeitslosen in den westlichen Industrieländern steigt ständig.

Der Abgrund zwischen Arm und Reich wird immer tiefer und unüberbrückbarer. Die Armen werden immer zahlreicher, die Mittelschicht wird immer unbedeutender, die wenigen Reichen werden – fast von allein – immer wohlhabender. Über all das braucht sich niemand wundern, weil es die ganz natürliche Folge eines Wirtschaftssystems ist, das ganz gezielt von den Reichen für die Reichen geschaffen wurde.

11. Mainstream-Nachrichten werden künstlich konstruiert

Ein großer Teil der Mainstream-Nachrichten gelangt erst nach „geringfügigen Anpassungen“ in die Öffentlichkeit. Kurzum, sie werden erst dann veröffentlicht, wenn sie genehmigt und beschönigt und so formuliert sind, damit das Volk weiterhin glaubt, alles sei in bester Ordnung und gehe mit rechten Dingen zu.

Der Krieg in Libyen ist hier nur eines von vielen Beispielen. Man gab das Land praktisch zum Abschuss frei. Es sei dort zu Bombardierungen der Zivilbevölkerungen gekommen, was der UN-Sicherheitsrat – obwohl es keinerlei Bildmaterial zu den Vorwürfen gab – als Bedrohung des Weltfriedens empfand. In Wirklichkeit hatte dieser Angriffskrieg andere Ursachen.

Zensur
Das Volk wird im Irrglauben gelassen.

Zwar meldeten sich kurz nach der entsprechenden Verkündung die Russen, die seit Beginn des libyschen Rebellenaufstandes die Lage überwacht hatten mit dem Einwurf, es habe nach dem ihnen vorliegenden Satelliten-Bildmaterial weder systematische Bombardierungen noch Massaker an der Zivilbevölkerung gegeben. Das jedoch hörte niemand mehr. Der Köder war ausgeworfen und die Bluthunde hatten schon angebissen.

Ähnlich verworren waren die Informationen über den angeblichen Tod Osama Bin Ladens, über die Wirtschaftssituation und die Staatsverschuldung der USA, über die Hintergründe und Gefahren Fukushimas, über all die angeblichen Seuchen (SARS, Vogelgrippe, Schweinegrippe), die uns schon heimgesucht haben, ohne dass wir sie dann letztendlich je bemerkt hätten, usw. usf.

Im Grunde ist es heute so weit gekommen, dass eine intelligente Person, die die Nachrichten sieht, eigentlich sofort in Gelächter ausbrechen müsste, ob des inszenierten Theaterspiels, was uns dort alltäglich präsentiert wird. Leider ist die Angelegenheit nicht ganz soo lustig, da man es als Zeichen für den anstehenden Kollaps werten kann, wenn die Informationsquellen, denen die Massen vertrauen, nicht mehr in der Lage dazu sind, die Wahrheit zu verbreiten und stattdessen in nahezu jedem Bereich konstruierte Stories präsentieren müssen.

12. Medikamente verpesten unser Wasser

Tagtäglich werden weltweit millionenfach Medikamente geschluckt – und über den Urin wieder ausgeschieden. Die Rückstände der Pharmaprodukte verseuchen auf diese Weise unser Grund- und Trinkwasser.

Trinkwasseraufbereitung
Kläranlagen filtern Medikamentenwirkstoffe nur unzureichend.

Forscher hatten ausgerechnet, welche Folgen es für die Umwelt haben würde, wenn Millionen Menschen während einer Grippe-Epidemie Tamiflu® einnehmen würden. Es stellte sich heraus, dass die Flüsse – da 90 Prozent des Tamiflus mit dem Urin wieder ausgeschieden wird – mit derart hohen Tamiflu-Konzentrationen belastet wären, dass die Vögel, die daraus trinken würden, immer noch eine ausreichende Dosis abbekämen, um auch die in ihnen vorhandenen Grippe-Erreger zu töten und um somit gleichzeitig für die Entwicklung von resistenten Erregern zu führen.

Das wiederum hätte zur Folge, dass Tamiflu bei weiteren Grippe-Epidemien nicht mehr wirken würde – immer vorausgesetzt natürlich, es gibt überhaupt Grippeviren und falls ja, immer vorausgesetzt, dass das Mittel gegen Grippeviren wirkt, was jedoch beides äußerst zweifelhaft ist.

Natürlich wandert nicht nur Tamiflu® über den Urin in unser Trinkwasser. Auch Schmerzmittel, Betablocker, Cholesterinsenker, Antibiotika, Antidepressiva und viele andere tun das Tag für Tag. Kläranlagen filtern Medikamentenwirkstoffe nicht oder nur unzureichend aus.

Die Substanzen gelangen schließlich in Bäche, Flüsse und Seen und gefährden die Gesundheit von Fischen, Algen und anderen Lebewesen. So weiß man längst, dass Diclofenac, der Wirkstoff des Schmerzmittels Voltaren®, schon so häufig geschluckt wird, dass die Konzentration in manchen Flüssen derart hoch ist, dass es bei den Fischen zu Nierenschäden kommt.

Ähnlich empfindlich reagieren Vögel auf das Schmerzmittel. In Asien kam es vor einigen Jahren zu einem millionenfachen Massensterben bei den Greifvögeln. Drei Arten sind dabei fast komplett ausgerottet worden. Sie hatten die Kadaver von Rindern gefressen, die zu Lebzeiten mit Diclofenac behandelt wurden.

13. Das Desinteresse des Volkes

Für all diese Punkte interessieren sich vielleicht Einzelne, aber nicht die breite Masse des Volkes. Man verbringt die Abende lieber stumpfsinnig mit ein paar Bier vor dem Fernseher, man wirft lieber eine Psycho-Pille ein und zieht die Decke über den Kopf, man prügelt lieber frustriert Frau und Kinder und bemitleidet sich selbst, anstatt sich über Möglichkeiten und Lösungen zu informieren, wie das Leben wieder lebenswert gestaltet werden könnte.

Tv Abend
Gibt dem Volk Brot und Spiele…

Besonders hilfreich ist dabei der Anschluss an Interessengruppen mit engagierten Gleichgesinnten, die sich konkret dafür einsetzen, dass immer mehr Menschen von möglichen Lösungen für all die genannten Probleme erfahren. Je mehr Unterstützung diese Gruppen vom Volk erhalten, umso größer kann deren Einfluss auf die Entscheidungsträger in der Politik werden und um so näher rückt das ersehnte Ziel.

Wir ernten, was wir säten

Im Grunde treten alle diese Probleme keinesfalls überraschend auf. Eine Kultur, die nichts so sehr zu verabscheuen scheint wie nachhaltiges Wirtschaften, Denken und Leben, muss mit den entsprechenden Konsequenzen rechnen. Diese stehen jetzt vor unserer Tür oder sind längst eingetreten und machen vielen von uns das Leben schwer.

Wir stecken im Sumpf

Multinationale Chemiekonzerne, Banken und Regierungen verwalten unsere Landwirtschaft, versprechen Gewinne, sichere Ernten und hochwertige Lebensmittel, versklaven in Wirklichkeit aber die Bauern und vergiften unsere Lebensgrundlagen.

Medikamente werden auf den Markt und unters Volk gebracht, vordergründig, um zu helfen, in Wirklichkeit jedoch, um Gewinne zu maximieren. Oft werden zuvor die entsprechenden Krankheiten künstlich erschaffen, dann das passende Arzneimittel präsentiert. Psychopharmaka werden verteilt, um das deprimierte Volk weiter im Sumpf zu halten, aus dem es kein Entkommen mehr gibt. Wahre Gesundheit ist unerwünscht.

Gleichzeitig wird die Selbstbestimmung in Sachen Gesundheitsvorsorge kriminalisiert. Kriege werden geführt, Bomben und Waffen verkauft und Menschen in Unglück und Leid gestürzt.

Wer überlebt?

Untergehen wird also jene Zivilisation, die all das klaglos erträgt oder geistig bereits so weit manipuliert ist, dass sie all das für gut befindet. Untergehen werden auch jene, die gedankenlos gegen die Regierungsgewalten wettern und nach mehr Freiheit verlangen, ohne zu wissen, was sie mit ihrer neuen Freiheit überhaupt anfangen würden.

Überleben werden nur jene, die begreifen, dass sich erst der Mensch in seinem Inneren ändern muss, bevor sich auch im Äußeren erfolgreiche und positive Änderungen ergeben können.

Quelle: Zentrum der Gesundheit

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/weltuntergang-ia.html

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Passiert nicht derzeit ähnliches in dem heutigen Weltgeschehen, oder sehen es die Menschen immer noch nicht ein!?

Das Farmgesetz lautet:

  1. Alles was auf zwei Beinen geht, ist ein Feind.
  2. Alles was auf vier Beinen geht oder Flügel hat, ist ein Freund.
  3. Kein Tier soll Kleider tragen.
  4. Kein Tier soll in einem Bett schlafen.
  5. Kein Tier soll Alkohol trinken.
  6. Kein Tier soll ein anderes Tier töten.
  7. Alle Tiere sind gleich.

Aber dann werden einige gleicher…..

Die Dicksten sind immer noch die Genossen „Schweine“ und benehmen sich auch so, mit der Hoffnung verbunden, daß sie doch noch die NEUE WELTORDNUNG übernehmen/darstellen können.

Aber alle Versuche der sog. „Eliten“ werden scheitern, wie in dem Film, auch wenn der evtl. im Ursprung etwas anderes aussagen sollte.

http://video.google.com/videoplay?docid=8713572600750284503

Viel Spaß beim Ansehen und einen nachdenklichen Tag.

.
Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die EU wird, auch gegen den Willen der Völker durchgesetzt werden!

Nationale Entscheidungsmacht wird den Völkern entrissen und einer zentralen Gesamtregierung übergeben.

Die alten Regierungen werden nur noch Steuern eintreiben und Gesetze durchsetzen…. Hier ein Märchen –?

Musik: Anton Karras – der dritte Mann

….danke auch an Lynn.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Zusammenfassung: Gesinnungskontrolle ist seit jeher im schlimmsten Interesse der Herrscher, weil sie gehorsame, zahme Steuerzahler, Soldaten und Sklaven wollen. Jetzt werden Psycho-Manipulationstechniken verwendet. Ein bewährtes Mittel besteht aus einer Kombination von HAARP-Technologie, die das Gehirnmuster (EEG) mit extrem niedrigen (ELF) elektromagnetischen Frequenzen beeinflusst, und Propagandalügen. Lebewesen sind für die ELF  zwischen der Erde und der Ionosphäre (Schuman Resonanz) konzipiert, da sie mit Gehirnwellen  identisch sind.

Wenn dieses ELF- Muster sich ändert, wird der Biorhythmus schwer gestört. Die Ionosphäre wird von Wissenschaftlern der US-Regierung mit Hilfe eines  Senders in Alaska namens HAARP manipuliert. ELF-Wellen vom HAARP können die Stimmung von Millionen beeinflussen. Außerdem werden aus GWEN-Türmen natürliche geomagnetische Wellen durch künstlich erzeugte, sehr niedrigfrequente (VLF) elektromagnetische Wellen, die am Boden kriechen, ersetzt. 

Bis zu 300 von ihnen sind über die USA verteilt. Elitisten in Amerika und Israel planen, sie auf der ganzen Welt zu verbreiten. Diese Wellen sind auch beim digitalen Fernsehen eingesetzt, so dass sie mit den GWEN Türmen zusammenarbeiten. Die Vereinigten Staaten befinden sich in einem künstlichen GWEN / HAARP Magnetfeld, das es angeblich einfacher macht, die Leute zum Schlucken der medienzensierten Nachrichten und Propagandalügen zu manipulieren. Der militärisch-industrielle Komplex, vor dem Präsident Eisenhower so stark warnte, hat  Amerikas Bewußtsein und damit seine Seele in aller Ruhe übernommen.

Der sehr erfahrene Wissenschaftler, Clifford E. Carnicom: Die Aerosol-Spritzen- (Chemtrailing) Operation hat die Erdatmosphäre in ein Plasma  – zur Durchführung von elektromagnetischen Vorgängen wie HAARP Wetter Kriegsführung, tektonischer (Erdbeben) Kriegsführung, Gesinnungskontrolle, erweiterter Überwachungs-Technologie, als Waffen – verwandelt. Der Hauptzweck dieser verdeckten Operation des Spritzens von Aerosolen in die Atmosphäre und deren Umwandlung in Plasma war, “absolute Kontrolle” über die globale Bevölkerung zu erreichen.

Wie zuvor beschrieben, ist die Federal Emergency Management Agency (FEMA) in der New Madrid Zone entlang des Mississippi River dabei, sich auf ein gewaltiges Erdbeben, das durch HAARP verursacht werden könnte, vorzubereiten. Kongressabgeordneter Jack Brooks beschuldigte  Oliver North , mit der Federal Emergency Management Agency (FEMA) an Plänen zur Übernahme von Bund, Ländern und kommunalen Funktionen während eines nationalen Notstands beteiligt gewesen zu sein. Diese Planung für “Kontinuität der Regierung” (COG) forderte “Aussetzung der Verfassung, die Übergabe der Regierungskontrolle an die FEMA, Notstand-Ernennungen militärischer Befehlshaber für die staatliche und lokale Regierung sowie Verhängung des Kriegsrechts.”

Unter Reagan hatte sich der Zweck der COG Planung offiziell geändert: Sie war nicht mehr für Einrichtungen “nach einem Atomkrieg,” sondern für alle “nationalen Sicherheitsnotstände.” In einem  Video zeigt der ehemalige Gouverneur von Minnesota, Jesse Ventura, ein

FEMA Konzentrationslager mit Hunderttausenden von Särgen! Es ist wichtig, die Augen der Leute vor solchen und anderen Unterfangen zu schliessen!

FEMA Camps werden für Konzentrationslager gehalten.  Die Zahl des besonderen Operations-(Bespitzelungs-) Personals, das  in den USA täglich in Aktion  ist, umfasst 12.000, die heimlich und verstohlen arbeiten. Auch die EU-KGB ist im Entstehen. Mit solchen diktatorischen Vorbereitungen ist das HAARP-System ein beispielloses Werkzeug für die Schaffung von Katastrophen mit Notstand und gleichzeitig um die Menschen zu unbedingtem Gehorsam und Hingabe zu hypnotisieren.

Dies war zu sehen, zum Beispiel, während des ersten Irak-Krieges, als ELF-behandelte irakische Elite-Soldaten, die tapfer gegen den Iran gekämpft hatten und die “Mutter aller Schlachten” versprochen hatten, ihre Bunker in einer Anzahl von etwa 200.000 verliessen und buchstäblich im Staub krochen, um die Stiefel der Allierten Soldaten zu küssen. Laut britischen Medien und anderen Quellen wurde das System des “Silent Sound” verwendet: hochtechnologische psychologische Kriegsführung. “Ein unglaubliches und hoch klassifiziertes Psycho-Operationsprogramm, das “Silent Sound”-Techniken nutzt, wurde erfolgreich eingesetzt. Unterschwellig war eine leistungsstarke Technologie bei der Arbeit.”

Ein ausgeklügeltes elektronisches System, das entwickelt wurde, um den Geist des Hörers direkt anzusprechen, seine Gehirnwellen zu ändern und mitzureißen, sein elektroenzephalographisches (EEG) Muster zu manipulieren und somit künstlich negative emotionale Zustände einzupflanzen – Gefühle intensiver Angst, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit wurden in den irakischen Truppen geschaffen. Es implantierte diese Emotionen in ihre Köpfe hinein. Dies ist nun die Zukunft der Weltbevölkerung.
Obama benutzte unterschwellige Stimulation in Form von Backmasking während seiner Wahlkampagne – leider mit luziferischer Botschaft.

*Mind-control

Gesinnungskontrolle war immer im schlimmsten Interesse der Herrschenden, um die Menschen zu ihren gehorsamen und liebenden Sklaven, Soldaten und Steuerzahlern ohne jeden Gedanken an Rebellion zu machen. So ist die Elite daran sehr interessiert, die Zucht spezieller Typen von Menschen in ihrem rassenhygienischen Programm zu fördern – und die schlechten / lästigen Gene in ihrem Entvölkerungsprogramm loszuwerden und hier und hier

und hier. Sie haben die Rockefeller-gesponserte Mentalhygiene-Gehirnwäsche – insbesondere ihr  Tavistock Institute und seine Untergliederungen –  sowie seine kommunistische / faschistische Gleichschaltung der Menschen verwendet.

Die Elitisten haben den Westen in Wohlfahrtsstaaten und Reichtum hypnotisiert – allmählich lassen ihre  kontrollierten Medien(s.u.) alles aus, was an eine gemeinsame Identität, Geschichte, Kultur und Religion  erinnert  – erniedrigen sogar unsere christliche Religion und Kultur.  Aber die Elite scheint damit nicht zufrieden zu sein.

Sie hat jetzt ein neues bisher nie gesehenes Werkzeug:  Auszug aus “Revolution 2012″ von Dieter Broers Hirnforscher: “Eines unserer eindrucksvollsten Ergebnisse war, dass die Hirnströme der Probanden geändert werden konnten, wenn das Gehirn elektromagnetischen Wellen ausgesetzt wird, und wir fanden  auch, dass wir sogar die Hirnströme der Probanden mit Hilfe dieser Felder kontrollieren, zB die 10 Hz Frequenz eines Gehirns  mit Hilfe eines von aussen kommenden  12 Hz elektromagnetischen Feldes auf  12 Hz steigern konnten.

Und: Spezifische Kraftfelder und Kraftfeld-Intensitätsstufen induzierten Wahrnehmungen, die sonst nur durch die Verabreichung von psychoaktiven Substanzen induziert werden können. Ein normales Erdmagnetfeld ermöglicht es uns, eine normal alertes Bewusstsein, darunter unser Zeitgefühl,  aufrecht zu erhalten, während ein stark anomales Erdmagnetfeld oder das Fehlen eines geomagnetischen Feldes abnorme psychische Zustände und eine Störung unseres Zeitgefühls hervorbringen. Mit anderen Worten: die Wirkung der geomagnetischen Störungen ist sehr ähnlich der der Einnahme halluzinogener Drogen.”

Wikipedia:  Subliminale (wörtlich “unterschwellige”) Reize, im Gegensatz zu supraliminalen Reizen (”oberhalb der Schwelle”), sind alle Sinnesreize unterhalb der absoluten Schwelle  eines Individuums für die bewusste Wahrnehmung. Im Jahr 2007 wurden als Teil der “Hypnose, Unterbewusste Auslöser und Warenmarken” 1.400 Teilnehmer dem Film Picnic mit 30 unterschwelligen Schnitten Obama-devil-hand.2jpg90-sekundenlang ausgesetzt. Auf die Bitte, eine von 2 fiktiven Marken, Delta und Theta, zu wählen, wählten 81% der Delegierten die Marke, die  durch unterschwellige Schnitte vorgeschlagen war, Delta.

Visuelle Reize können schnell geschnippt werden, bevor eine Person sie wahrnehmen kann, und dann maskiert werden, wobei die Verarbeitung unterbrochen wird. Audio-Reize können unter hörbarer Lautstärke gespielt werden, in ähnlicher Weise durch andere Reize maskiert, oder in einem Prozess namens aufgezeichneten Backmaskings rückwärts gespielt werden.

Kommentar: Viele glauben, dass Obama die Botschaft “Yes we can” verwendet, weil sie wie “Thank You, Satan” lautet, wenn auf einem Audio-Recorder rückwärts abgespielt – im Einklang mit Alister Crowley’s Gebot an die Satanisten.

Durch das Rückwärtspielen von Obamas Antrittsrede auf einem Audio-Recorder wird der wiederholte Satz, “Let me express” zu  “Serve Satan”(s.u.). Obamas Satanisten-Handzeichen (links) werden nur ganz kurz geschnippt – unerwartet und somit unterschwellig –  hier auf Video Ron Paul (leider wieder gelöscht), vielleicht der kommende Præsident.

Jeff Rense from “Educate Yourself” 22 Dec. 2008: Diese Übersicht rezensiert eine geheime Psycho-Elektronik-Technologie des Pentagon, als Silent Sound Spread Spectrum (SSSS) bekannt, das seit den frühen 1990er Jahren voll funktionsfähig ist. Die körperlichen, emotionalen und psychologischen Auswirkungen dieser Technologie waren so tief, dass 75.000 und dann weitere 125.000  (oder mehr) irakische Truppen aus ihren tiefen Wüstenbunkern herauskamen, weiße Fahnen schwenkten und auf die Knie vor den annähernden US-Truppen fielen und buchstäblich die Stiefel oder die Hände ihrer Fänger küssten, wenn es die Möglichkeit gab – nachdem diese Iran-Kriegsveteranen die “Mutter aller Schlachten” versprochen hatten. Warum?

Am 23. März 1991 wurde eine kurze Nachricht in Form einer Mitteilung des ITV News Bureau Ltd (London) mit dem Titel “Hochtechnologische Psychologische Kriegsführung kommt im Nahen Osten an “, und zwar während der “Operation Desert Storm” im Irak. Darin heisst es: “Ein unglaubliches und hoch klassifiziertes Psycho-Operationsprogramm, das ”Silent Sound“-Techniken nutzt, wurde erfolgreich eingesetzt.” Unterschwellig war eine leistungsstarke Technologie bei der Arbeit.

Ein ausgeklügeltes elektronisches System, das entwickelt wurde, um den Geist des Hörers direkt anzusprechen, seine Gehirnwellen zu ändern und mitzureißen, sein elektroenzephalographisches (EEG) Muster zu manipulieren und somit künstlich negative emotionale Zustände einzupflanzenGefühle intensiver Angst, Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit wurden in den irakischen Truppen geschaffen. Es Gwen-towers1implantierte diese Emotionen in ihre Köpfe.

Diese Technologie wird in Kürze verwendet werden, wenn auch auf subtilere Art und Weise, gegen amerikanische Bürger in einer klassifizierten und verdeckten Operation, um  die Gesinnung der gesamten Bevölkerung in den “Gehorsam” gegenüber unseren Oberherren der Neuen Weltordnung zu manipulieren und kontrollieren. Die Technologie wird eine Kombination von HAARP Sendern, GWEN Türmen, Mikrowellen-Mobilfunkmasten und dem digitalen Fernsehen benutzen.Gwen-tower-photo

Links: Verteilung von GWEN Türmen (rechts) in den USA. Siehe HAARP-Mind-Control.doc. Aktivist Post 5. Mai 2011.

Der “Sound of Silence” ist ein militärisch-geheimdienstliches Codewort für bestimmte psycho-elektronische Waffen zur Gesinnungskontrolle, die von dem “modernen” US-Militär intensiv verwendet werden.
Diese bewusstseinsverändernde, verdeckte Waffe basiert auf so genannter unterschwelliger Übertragungs-Technologie, oder dem Silent Sound Spread Spectrum (SSSS). Es ist im US-Patent # 5.159.703 beschrieben – “Silent Subliminal Presentation System” für den gewerblichen Einsatz im Jahr 1992. Die Patent-Zusammenfassung lautet:

“Eine stille Kommunikation, in  unhörbaren Trägern, in dem sehr niedrigen (ELF) oder sehr hohen Tonfrequenz-(VHF)-Bereich … wird akustisch oder schwingungsmäßig verbreitet, für Anreize des Gehirns, in der Regel durch die Verwendung von Lautsprechern, Kopfhörern, oder piezoelektrischen Wandlern. Laienhaft ausgedrückt, ermöglicht dieser “Sound of Silence” einfach  die ungerechtfertigte Implantation von bestimmten Gedanken, Emotionen, … in ahnungslose Menschen. Kurz gesagt, hat er die sehr reale Möglichkeit, Menschen in bloße Marionetten in den Händen bestimmter “Kontrolleure” oder Puppenspieler-Meister zu verwandeln.
US-Präsident Eisenhower warnte die Nation in seiner Abschiedsansprache vor dem “ungerechtfertigten Einfluss des militäri-industriellen Komplexes”. Laut Eisenhower, “existiert diese Bedrohung und wird weiterhin bestehen.”

Fernseher in den USA und Kanada wurden alle 100% digital – ab Februar 2009 verpflichtend. Ihre Signale nutzen die Sound of Silence Frequenzen, um sich erfolgreich mit den GWEN Türmen verbinden zu können. Dies würde die uneingeschränkte, vollständige und massive Kontrolle  über den Geist und das Birds_deesBewusstsein der Nation ermöglichen. Der militär-industrielle Komplex hat das Bewusstsein der Nation und damit ihre Seele ruhig übernommen. Es gibt zahlreiche Beweise, dass bestimmte Elitisten in Amerika und Israel planen, die Kapazität dieser HAARP Technologie auf alle Menschen auf allen Kontinenten auszuweiten.

“Naturkatastrophen” scheinen vorerst gefördert zu werden: Tote Vögel fallen zu Tausenden vom Himmel, provozierte HAARP Wetterkatastrophen und HAARP Erdbeben. Dies  scheint einem NW O Zweck zu dienen.

Al Bielek June 1999 (Opfer von Versuchen mit Gesinnungskontrolle. Versuche, seine Philadelpia-Experiment Enthüllungen als Lüge darzustellen, wurden als Lügen entlarvt). Laut einer Air Force Übersicht der Biotechnologie 1982 haben ELF eine Reihe von möglichen militärischen Nutzungen, einschließlich des “Umgangs mit terroristischen Gruppen, Menschenmengen, Sicherheitsverletzungskontrollen in militärischen Einrichtungen und Anti-Personen-Techniken in taktischer Kriegsführung . Die ELF rufen leichte bis schwere perzeptuelle Verzerrung oder Desorientierung hervor.” Psycho-Wissenschaftler der Regierung und des Militärs lehnen sich an die Idee, dass die psychische Energie ihren Ursprung in der menschlichen Psyche habe, verkörpert durch die Arbeit von Carl Jung.

Wechselspiel zwischen elektromagnetischen Schwingungen und Menschen. Die Erde ist in einen knödelförmigen Magnetfeld gehüllt.
HAARP. net: Kreisförmige Feldlinien steigen kontinuierlich in den Nordpol hinein und treten aus dem Südpol heraus. Die Ionosphäre, ein elektromagnetischer Wellen-Leiter, 100 km über der Erde, besteht aus einer Schicht aus elektrisch geladenen Teilchen, die als ein Schutzschild vor Sonnenwinden wirkt. Gemeinsam werden diese Wellen “Die Schumann-Resonanz” genannt, die aktuell Stärkste bei 7,8 Hz. Dies sind quasi-ständige extrem niederfrequente (ELF) Wellen, die im  “elektromagnetischen” Hohlraum der Erde, dem Raum zwischen dem Boden und der Ionosphäre, natürlich vorkommen. The-illuminati-iiiDiese Gehirnwellen der Erde” sind identisch mit dem Spektrum unserer Gehirnwellen. (1 Hertz = 1 Schwingung pro Sekunde)

Der Schöpfer entwarf Lebewesen zum Mitschwingen mit dieser Naturfrequenz-Pulsation, um sich harmonisch zu entwickeln. Die Ionosphäre wird von US Regierungs-Wissenschaftlern mit Hilfe eines Alaska-Senders namens HAARP manipuliert. ELF-Wellen von HAARP, können Stimmungsschwankungen bei Millionen schaffen, wenn sie sich im Zielbereich befinden. Ein Ungleichgewicht zwischen Schumann- und geomagnetischen Wellen stört den Biorhythmus. Diese natürlichen geomagnetischen Wellen werden durch künstlich erzeugte sehr niedrigfrequente (VLF) Bodenwellen aus GWEN Türmen ersetzt.

FEMA10GWEN (Ground Wave Emergency Network) Sender sind mit 200 Meilen Abstand quer durch die USA angebracht und erlauben bestimmte Frequenzen, für die geomagnetische Feldstärke in jedem Gebiet massgeschneidert zu werden, so dass das Magnetfeld verändert werden kann. Die VLF Signale verbreiten sich durch Wellen, die bei der Erde bleiben, anstatt in die Atmosphäre ausgestrahlt zu werden. Eine GWEN-Sender strahlt kreisförmig bis zu 300 Meilen aus.

Das gesamte GWEN System besteht aus (je nach Datenquelle), von 58 bis auf geplante 300 Sender in den USA, jeweils mit einem 299-500 m hohen Turm. Die USA badet in diesem Magnetfeld, das auf 500 m Höhe ansteigt, sogar bis in die Keller geht, so dass jede Seele gesteuert wird. Es ist leichter,  die Gesinnung zu kontrollieren und Menschen zu hypnotisieren, die in einer künstlichen elektromagnetischen Welle gebadet werden.

Im Jahr 1963 untersuchte Dr. Robert Becker  Auswirkungen von äußeren magnetischen Feldern auf-Gehirnwellen. Dabei stellte sich eine Beziehung zwischen psychiatrischen Einweisungen und solaren magnetischen Stürmen heraus.

Spying on US citzensWarum ist es notwendig, die Bevölkerungen zu hypnotisieren?
Dies ist eines der Mittel zur diktatorischen Herrschaft. Aber nicht-geknechtete Personen erfordern eine andere Behandlung. Activist Post 10 May 2011: Bespitzelung von US-Bürgern: Die Federation of American Scientists meldet, die Anzahl des Personals der Spezial-Operationsgruppe sei jährlich  in den letzten Jahren um 3-5% gestiegen. Über 12.000 Personen der Spezial-Operationsgruppe werden in verschiedenen Missionen tagtäglich eingesetzt.  “Spezcialoperationen werden in feindlichen, verweigerten oder politisch sensiblen Umgebungen durchgeführt, um militärische, diplomatische, Informations-und / oder wirtschaftliche Ziele zu Special operations commanderreichen, die keine breiten militärischen Fähigkeiten erfordern. Diese Operationen erfordern oft verdeckte, illegale  Fähigkeiten.”

Infowars 11 May 2011 Spezial- Operationen sind mit dem inländischen Geheimdienst-Apparat verknüpft . Sein Cloud-Computing-Netzwerk ist mit allen Elementen der nationalen US Sicherheit, einschließlich der erweiterten High-Tech-Spitzelfähigkeiten der NSA und Homeland Security fusioniert. Sie stehen unter dem Befehl des militärischen Joint Special Operations Command – das angeblich ” Osama Bin Laden tötete”.

Lew Rockwell. com 2010: Der Kongressabgeordnete, Jack Brooks: Oliver North wurde beschuldigt, mit der Federal Emergency Management Agency (FEMA) an Plänen zur Übernahme von Bund, Ländern und kommunalen Funktionen während eines nationalen Notstands beteiligt zu sein. Diese Planung für “Kontinuität der Regierung” (COG) forderte “Aussetzung der Verfassung, die Übergabe der Regierungskontrolle an die FEMA, Notstand-Ernennungen militärischer Befehlshaber für die staatliche und lokale Regierung sowie die Verhängung des Kriegsrechts.”

Unter Reagan hatte sich der Zweck der COG Planung offiziell geändert: Sie war nicht mehr für Einrichtungen “nach einem Atomkrieg,” sondern für alle “nationalen Sicherheitsnotstände.”

http://www.youtube.com/watch?v=rHb83VNijBMChemtrails3

In diesem  Video, oben, zeigt der ehemalige Gouverneur von Minnesota, Jesse Ventura, ein FEMA Konzentrationslager mit Hunderttausenden von Särgen! Auch die EU-KGB ist im Entstehen. Es ist wichtig, die Augen der Leute vor solchen und anderen Unterfangen zu schliessen!

Der sehr erfahrene Wissenschaftler, Clifford E. Carnicom (Video),….

….in einem Interview with Alfred Lambremont Webre: Die Aerosol-Spritzen- (Chemtrailing) Operation hat die Erdatmosphäre in ein Plasma – zur Durchführung von elektromagnetischen Vorgängen wie HAARP-Wetter-Kriegsführung, tektonischer (Erdbeben) Kriegsführung, Gesinnungskontrolle, erweiterter Überwachungs-Technologie, als Waffen –verwandelt. Der Hauptzweck dieser verdeckten Operation des Spritzens von Aerosolen in die Atmosphäre und deren Umwandlung in Plasma war, “absolute Kontrolle” über die globale Bevölkerung zu erreichen.

Dehuman1Kommentare
Viele halten die FEMA Camps (und es gibt sie wirklich) für Konzentrationslager für hartnäckige Personen, die sich keiner Gehirnwäsche unterziehen lassen wollen – sowie für andere unerwünschte Personen.

Al Bielek Juni 1999 fährt fort: “Dr. Jose Delgado, Direktor des spanischen neurophysiologischen Labors, Centro Ramony Cajal, schrieb das Buch “Physische Gesinnungskontrolle: Hin zu einer psychozivilisierten Gesellschaft”.

Er verwarf den Begriff des freien Willens und schlug vor, dass der Geist eine funktionelle Einheit, die durch die elektrischen Vorgänge im Gehirn produziert sei, und als solcher zu manipulieren und steuern sei, um das Verhalten der Bevölkerung zu kontrollieren. Dies war eine Ansicht, die von Befürwortern der Neuen Weltordnung geteilt zu sein scheint. Delgados Interessen verlagerten sich von der direkten Stimulation des Gehirns auf den Bereich der biologischen Auswirkungen von elektromagnetischen Feldern, einem Gebiet, das das militärische und politische System als ein Mittel umarmte, um ihr Ziel der absoluten Kontrolle über die Bevölkerung zu erreichen.”

Hier ist ein Link zu The Independent 3 Jan 2011, die beschreibt, wie die britische Regierung ihre Bürger einer Gehirnwäsche unterzieht, damit sie ”sozialen Normen”  folgen: “Scham, Eitelkeit, Faulheit und der Wunsch aller, sich als Instrumente der Politik der Regierung zu fügen, werden von Ministern auf Anraten einer neuen Psychologie-Einheit in Whitehall eingesetzt. ”

Also Leute, es liegt nun an Ihnen zu beweisen, dass Sie einen freien Willen haben – und nicht nur gleichgeschaltete, manipulierte Marionetten sind, gut abgerichtete Hunde, die vor denjenigen kriechen, die sie unwissentlich als ihre Herrchen akzeptieren: die Illuminaten der Neuen Weltordnung – einschließlich der EU (explanatory statement, p.29)http://euro-med.dk/?p=22776.

Nachtrag:

Das Erdbeben bei Sitchuan zerstörte Chinas größtes Waffenlager

http://politikglobal.blogspot.com/search/label/HAARP

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Nato: Kein Kommentar zu Putins Kritik am Libyen-Einsatz

Die Nato enthält sich jeden Kommentars zu der jüngsten Kritik von Premier Wladimir Putin am Vorgehen der Westkoalition in Libyen, das Putin zufolge über den Rahmen der Libyen-Resolution des UN-Sicherheitsrates hinausgeht.

„Wir geben keinen Kommentar zur Erklärung von Ministerpräsident Putin ab“, sagte Carmen Romero, die Stellvertreterin des offiziellen Nato-Sprechers, am Mittwoch zu RIA Novosti. Zugleich betonte sie, dass die Resolutionen 1970 und 1973 des UN-Sicherheitsrates der Allianz „ein klares Mandat gegeben haben, ‚alle erforderlichen Mittel‘ zum Schutz der libyschen Bürger vor den Kräften Gaddafis einzusetzen“. „Wir erfüllen dieses Mandat“, sagte Romero.

Der russische Premier Wladimir Putin hatte der Völkergemeinschaft am Dienstag vorgeworfen, massiv gegen Libyen vorzugehen und die Infrastruktur des nordafrikanischen Landes zu zerstören.

„Wir müssen im Rahmen des Völkerrechts, verantwortungsbewusst und in Sorge um die Zivilbevölkerung handeln. Wenn aber die so genannte zivilisierte Gemeinschaft mit aller Wucht ein kleineres Land angreift und dessen Infrastruktur, die von mehreren Generationen geschaffen wurde, vernichtet, ist das gut oder schlecht? Mir gefällt das jedenfalls nicht“, sagte Putin in Kopenhagen nach Verhandlungen mit dem dänischen Ministerpräsidenten Lars Løkke Rasmussen.

Putin äußerte sein Befremden darüber, dass die Koalitionskräfte unter Nato-Führung nach der Verhängung des Flugverbotes über Libyen durch den UN-Sicherheitsrat gegen dieses Land Angriffe fliegen. Laut Putin könnten diese Angriffe statt Gadaffis, der längst geflüchtet sei und sich in einem Luftschutzbunker verborgen halte, Zivilisten treffen.

http://de.rian.ru/world/20110427/258961564.html

….eine Mail an mich, bezogen auf den Artikel:

>>>…..die können Putin nur noch durch Mord oder mit Nano-Chip aufhalten….die gesamte KHAZAREN-HORDE ist in heller Aufregung, einem Putin als Weltenführer sind sie nicht gewachsen, dazu muss (!!!) er Russlands Präsident werden und das ohne CHIP……ich vermute eine extreme Sauerei durch die Einladung eines Schwerstverbrechers, BIDEN, der Putin mit „Revolution “ drohte, falls er zur Präsidentenwahl anträte und das in Petersburg öffentlich….um ihn dann persönlich zum USA-Besuch einzuladen……!!??  Da fehlen nur noch Worte von Kissinger und Brzezinski und des Oberhauptes der Satanisten, dem PAPST….!!

Wir, die Menschen dieses Planeten werden nochz in diesem Jahr etwas erleben, was wir NIE fürmöglich gehalten haben….wir werden die reale Fratze Satans sehen und vor allem spüren, denn das, was kommen muss, wird eintreten….ungeheures Leid zum Belehren und erhalten der Menschheit……es werden nur wenige übrigbleiben…das tut mir so unendlich leid…….
Unschuldige, darunter die Kinder, wird es treffen….UNSCHULDIGST…..MENSCHEN, SO SEID IHR NICHT ZU RETTEN, SO NICHT !!!!   BEGREIFT DAS NIEMAND ???<<<
…das ist KEINE Angstmacherei oder „Schwarzseherei“ – sondern ein Teil von Hintergrundinformationen….
.
Gruß
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Etwas Beispielloses ist passiert: Der Bilderberg-Klub ist an die Öffentlichkeit  getreten, nachdem der Vorsitzende, Herr Étienne Davignon, sich  von “The Economist”, deren Herausgeber selbst ein regelmäßiger Bilderbergteilnehmer ist, hat interviewen lassen – und die Zeitung bringt einen Leitartikel über den Klub.

Danach kann die Rede von Verschwörungstheorie im Zusammenhang mit den Bilderbergern, der Trilateralen Kommission und dem Council on Foreign Relations nur von verzweifelten Verschworenen oder Ignoranten herrühren. Die Verschwöring ist hiermit offiziell. Mehrere Reportagen in “The Economist” beschreiben eindeutig, dass diese elitäre, nicht gewählte Gruppe von nur 6.000 “Globokraten” die  Welt hinter verschlossenen Türen nach ihrer Unmoral, Gier und Machthunger steuern. Sie tun dies, dadurch, dass sie “die besten Leute anheuern”.

Auch wird eine unglaubliche Frechheit enthüllt. Zuerst wird uns gesagt: “Die jüngste Geschichte ist voll von Beispielen, wo Elitisten Unheil verursachen. Im Jahr 2008 haben schlaue, aber rücksichtslose Banker eine globale Kernschmelze ausgelöst.” Ferner wird berichtet, dass die Globokraten sich ein Nickerchen gönnten, während ausgerechnet  ihre Banken uns beraubten.

 

Aber dann rafften sie sich  mit der Krise auf, um sicherzustellen, dass sie unsere Steuergelder als Bankenrettungspakete klauen konnten  – mit der Folge, dass sie die (ihre) Welt retteten und nun die größten Überschüsse je  haben. “Die Regierungen sind zu Recht dabei, Schritte zu unternehmen, um ihre Exzesse einzudämmen.”

Und: “Es ist eine Schande, dass die hochrangigen Finanz-Aufsichtsbeamten, die versagt haben, als sie die Krisenansätze hätten stoppen sollen, noch Machtpositionen halten. Sie sollten strafrechtlich verfolgt werden.”. “Globokraten steuern eine multinationale Organisation,” die Welt. “Diese Globokraten (d.h. die nicht gewählten Führer der Welt!) werden die Weltbeweger benannt, diktieren die russische Verfassung – und die Einführung des Euro. Ihre Treffen seien die “informellen Mechanismen der globalen] Macht”. Sie haben so viel Macht, dass sie “Groß-Plünderung des Systems” durchsetzen können.

 

Aber dann: “Die Art, wie diese Superreichen (Globokraten)  ihren Erfolg messen ist nicht, wie viel sie zahlen, sondern durch die Rendite ihrer karitativen Investitionen an geretteten oder verbesserten Leben  gemessen. Die wohltätigen Reichen leisten ihren Teil, um die sozialen Spannungen, die durch wachsende Ungleichheit entstehen, zu lindern.”

Aber die Sache ist, dass sie, sagen wir mal 1% ihrer Beute den Opfern zum Frass vorwerfen. Dann kommt die Erklärung: “Denn sie sind auf den Goodwill der Kunden und Wähler angewiesen.”

Wie rührend. Fragen Sie mal die Millionen Arbeits- und Obdachlosen, die durch die Wohltätigkeit der Globokraten ins Unglück gestürzt worden sind, ob sie noch ihre Tyrannen lieben.  Lieber Gott, bewahre uns vor  ihrer Wohltätigkeit, die aus abzugsfähigen Beiträgen zur Eugenik und Entvölkerung bestehen – von ihren Offshore-Steueroasen genommen.

Des Weiteren sind ihre milden Spenden Bestechung für korrupte Diktatoren der Neuen Weltordnung, wie durch kürzlich veröffentlichte,  nicht-nachweisbare Verluste in Höhe von 25 Mio. Dollar aus u.a. Bilderberger Bill Gates ‘ Global Fund ersichtlich.

Dazu hat noch der Bilderberg-Chef, Étienne Davignon, die Frechheit zu seufzen: “Man kann gegen eine Verschwörungstheorie nichts tun”. Oh, ja, das können Sie, Herr Davignon: Wandeln Sie Ihre so nachgewiesene, eklatante, böse Weltverschwörung in nur reine Theorie um – und zwar sofort!

 

Ich befürchte, dass diese plötzliche Offenheit durch 2 Faktoren verursacht ist:

1. Die Bilderberger sind sich ihres Sieges und unserer Gleichgültigkeit, nachdem sie uns einer Gehirnwäsche unterzogen haben, so sicher, dass sie sich nicht mehr die Mühe geben, ihre Agenda zu vertuschen.

2. Was sie sowieso nicht können, dank Forschern wie Daniel Estulin und Jim Tucker sowie ihren Insider-Informanten.

Haben Sie über dies etwas in den Massenmedien gesehen – abgesehen von „The Economist“?

Wir sind der Washington Post, der New York Times, dem Time Magazine und anderen großen Publikationen dankbar, deren Direktoren seit fast 40 Jahren an unseren Treffen teilnehmen und ihre Versprechen der Diskretion respektieren. Es wäre uns unmöglich gewesen, unseren Plan für die Welt zu entwickeln, wenn wir dem hellen Licht der Öffentlichkeit in jenen Jahren ausgesetzt gewesen wären.

Aber die Welt ist heute viel raffinierter und bereit, in Richtung einer Weltregierung zu marschieren. Die supranationale Souveränität einer intellektuellen Elite und internationaler Bankiers ist sicherlich der nationalen Selbst-Bestimmung, die in den vergangenen Jahrhunderten praktiziert wurde, vorzuziehen.Rompuy(David Rockefeller  auf dem Bilderberg-Treffen, Essen 1991)

DavignonDer Bilderberg-Klub, und hier, und hier ist nicht nur ein Treffpunkt für die Elite, die Puppenspieler “unserer” Politiker und Medien. Sie laden kommende nationale und internationale Staats-und Regierungschefs ein, um sich der NWO zu unterwerfen. Der ständige EU-Präsident, van Rompuy (rechts), wurde zu einer Bilderberger Dringlichkeitssitzung  vorgeladen, unmittelbar bevor er im Jahr 2009 ernannt wurde. Wenn man seine Seele an den Fürsten der Welt verkauft, kann man große Karriere machen.

Das World Economic Forum, Davos, ist einer der Treffpunkte dieser selbst-enannten Bilderberger. Dieses jährliche Treffen begann am 26. Jan. 2011 wieder.

Bloomberg 25 Jan. 2011: Wie sich die Wall Street Chef-Beamten auf dem World Economic Forum scharen, werden sie erleichtert aufatmen: Es gibt keine Paneele auf Entschädigung oder Umgestaltung der Finanzmarkt-Regulierung. JP Morgan Chase & Co. hatten letztes Jahr einen Gewinn, der der Höchste in der Geschichte der Bank war. Citigroup Inc. hat Geld an das amerikanische Finanzministerium zurückgegeben und verbuchte ihren ersten vollen Jahresgewinn seit 2007.

Die Regierungen haben bisher gegen die Zerschlagung der oder die Erhebung zusätzlicher Steuern auf Banken, die zu gross zum Scheitern sind, entschieden, und der Basler Ausschuss für Bankenaufsicht (Rothschild-Abteilung der Rothschild Bank für Internationalen Zahlungsausgleich – BIZ), die das globale Finanz-Regelwerk festlegt, erfordert von Kreditgebern, neue Kapital-Standards Helle-thorningerst bis 2015 zu erfüllen.

Das folgende ist ein Auszug aus einem Artikel in der britischen Zeitung, The Economist, die gerade eine Serie über die globalen Elitisten veröffentlicht hat. Es gibt allen Grund zu glauben, dass was in dem Interview mit dem Vorsitzenden der Bilderberger gesagt wird, wahr ist. Er ist nicht nur Herr Jedermann: Étienne Davignon (oben) ist der ehemalige Vize-Präsident der EU-Kommission . Auch der Herausgeber von “The Economist” beteiligt sich manchmal an den Bilderberg-Treffen.

Dieser Artikel (Auszug) ist die erste offizielle Beschreibung des Bilderberg-Klubs.
Von nun an ist ein jeder, der  das übliche “Pth! Verschwörungstheorie!” knurrt, wenn der Bilderberg Klub, The Council on Foreign Relations und die Trilaterale Bill-gatesKommission erwähnt werden, entweder selbst ein verzweifelter Verschwörer oder unwissend.

 

Links: Bill Gates, Bilderberger. Rechts: Dänemarks wahrscheinlich kommende Ministerpräsidentin, Helle Thorning-Schmidt, (oben) ist Bilderbergerin 2010. Schon war sie Gründungsmitglied des European Council on Foreign Relations –  das auf Initiative des Rothschild-Agenten,  George Soros, ins Leben gerufen wurde – einer Tochter des US Council on Foreign Relations.

Bilderberg ist eine jährliche Konferenz für ein paar Dutzend der weltweit einflussreichsten Menschen.
The Economist 20 Jan 2011 – der ganze Artikel ist bei Kopp Verlag in deutscher Übersetzung zu sehen: Ein oder zwei Journalisten sind jedes Jahr eingeladen, unter der Bedingung, dass sie sich abhalten, darüber zu schreiben. (Volle Offenlegung: Der Herausgeber von The Economist beteiligt sich manchmal auch.).

Im vergangenen Jahr verkehrte Bill Gates und Larry Summers vertraulich mit dem Vorsitzenden der Deutschen Bank (Rothschild), dem Chef von Shell (Rothschild), dem Leiter des Welternährungsprogramme und dem Ministerpräsidenten von Spanien. Der Reiz für die Teilnehmer ist offensichtlich, sie können offen sprechen, sagt Herr Davignon, ohne sich Gedanken zu machen, wie ihre Worte in den morgigen Schlagzeilen spielen könnten. So finden sie heraus, was andere einflussreiche Menschen wirklich denken.

Große Ideen werden offen diskutiert. Davignon schreibt den Sitzungen die Grundlagen für die Schaffung des Euro zu. Im vergangenen Jahr war die Debatte über steuerliche Probleme in Europa, und ob der Euro überleben würde.

Um eine multinationale Organisation (die Welt) zu führen, hilft es, wenn man eine ungefähre Vorstellung davon hat, was los ist. Es hilft auch andere Globokraten mit dem Vornamen anzureden. Also trifft sich die kosmopolitische Elite – internationale Finanziers, Bürokraten, Wohltätigkeits-Chefs und Denker – ständig um zu reden. Sie strömen zu Elite-Veranstaltungen wie dem World Economic Forum in Davos, der Trilateralen Kommission und dem Boao Treffen in China. Sie bilden Clubs. Ethnische indische HillarycfrUnternehmern auf der ganzen Welt schliessen sich dem Tie (dem Indus SorosEnterprise) an. Die Weltbeweger in New York und Washington treten dem Council on Foreign Relations bei.

Links: Bilderberger und CFR-Mitglied George Soros. Rechts: Bilderbergerin Hillary Clinton nimmt ihre Befehle vom selbsternannten Council on Foreign Relations

Das Carnegie Endowment for International Peace hat sich als eine der global vertrauenswürdigsten Gespräch-Werkstätten eingerichtet, mit Niederlassungen in Peking, Beirut, Brüssel und Moskau, sowie Washington. Der Schlüssel zum Beeinflussen, sagt Jessica Mathews, die Carnegie-Präsidentin, sei “sehr einfach. 

Man mietet die besten Leute.”
So berieten Carnegie Gelehrte die Verfasser der post-sowjetischen Verfassung Russlands. Als die Beziehungen zwischen Amerikanern und Russen unter Präsident George W. Bush frostig wurden, verhalf Carnegies Moskauer Büro, eine Reihe von offenen Kommunikation zwischen den beiden Regierungen aufrechtzuerhalten.

Solche Treffen sind “ein wichtiger Teil der Geschichte der Oberklasse”, sagt Herr Rothkopf, der Autor des gleichnamigen Buches. Was sie anbieten, ist der Zugang zu einigen der weltweit am meisten abgesonderten und am schwersten zu erreichenden Führern. Als solche sind sie eine der “informellen Mechanismen der [globalen] Macht”.

Finanzkrise: Die Netzwerke von Kontakten der Globokraten haben ein paar Warnungen aufgeworfen, aber nicht genug, um rechtzeitige Maßnahmen hervorzurufen. Hedge-Fonds-Manager, Jim Chanos, warnte die G8-Finanzminister im April 2007, dass Banken und Versicherungen auf Schwierigkeiten zu steuerten. Er hält es für eine Unverschämtheit, dass mehrere hochrangige Aufsichtsbeamten aus dieser Zeit noch in Machtpositionen sitzen – und er wirft einigen Bankern “Groß-Plünderung des Systems” durch die Auszahlung von Boni vor, obwohl sie wissen müssten, die Gewinne waren phantombasiert. Er denkt, sie sollten strafrechtlich verfolgt werden.

Globokraten versäumten es, die Krise abzuwenden, aber sie rafften sich auf, sobald die Krise sich einfand. Regierungen der reichen Länder handelten gemeinsam, um die Banken mit dem Geld der Steuerzahler zu stützen. In Amerika wurde die Reaktion durch ein gut vernetztes Trio geführt: Hank Paulson, George Bush Juniors Finanzminister und ehemaliger Chef von Goldman Sachs, Tim Geithner, Obamas Finanzminister und ehemaliger Chef der New Yorker Federal Reserve sowie Veteran des IWF, des Council on Foreign Relations und der Kissinger Associates, und Ben Bernanke, Angela-merkel-grabbing.thumbnailBen-bernankevon Harvard, MIT, Stanford, Princeton und dem Weißen Haus, der nun Vorsitzender der Federal Reserve und hier und hier ist.

Links: Angela Merkel, Bilderberger. Rechts: US-Notenbank-Chef Ben Bernanke, Bilderberger

Rothschilds Herde von Zentralbankern retten die Welt
Globokraten wurden von der Finanzkrise beim Nickerchen erwischt. Die Rettungsaktionen sind überall unbeliebt, mögen aber die Implosion des Bankensystems der Welt verhindert  haben.

Die Regierungen versuchen nun Regeln zu basteln, um eine Wiederholung zu verhindern. Viele Leute haben Beratung angeboten. Unter den gewichtigeren Beiträgen war ein Bericht von der Gruppe der 30 (G30gegründet von Rockefeller), einer informellen Sammlung von Notenbank-Gouverneuren aus Vergangenheit und Gegenwart. Die G-30 hat Einfluss. Also, wenn sie Empfehlungen macht, können sie in die Tat umgesetzt werden.

Kommentar: Diese nicht-gewählten Rothschild Marionetten scheinen die Puppenspieler hinter der Finanzaufsicht der EU über die Nationalstaaten zu sein.

Wer sind diese Elitisten?
The Economist 20 Jan. 2011: Der große Wandel im vergangenen Jahrhundert ist, dass die Elitisten zunehmend leistungsorientiert und global werden. Die reichsten Menschen in entwickelten Ländern sind nicht Aristokraten, sondern Unternehmer wie Bill Gates.

Clevere, gut ausgebildete Menschen heiraten  zunehmend einander und erzeugen kluge, gut ausgebildete Kinder. Die Kinder der ordentlichen Haushalte finden es schwer, mit ihnen zu konkurriehttps://derhonigmannsagt.wordpress.com/2010/05/17/abwicklung-der-alten-weltordnung-viii-barroso-lobt-vorbereitungen-unseren-plundrern-unser-restliches-geld-zu-verschenken/ren. Eine neue Aristokratie des Verdienstes ist im Entstehen. (Francis Galton, Rassenhygiene). Das hat soziale Folgen für alle.

David Rothkopfs Buch “Superklasse: The Global Power Elite und die Welt, die Sie Machen” ist nett und gut recherchiert, aber seine atemlose Beschreibung, wie bloße 6.000 Politiker, Vorstände und andere Bonzen die Welt steuern, vermisst einen wichtigen Punkt. In Demokratien, zumindest, leben die wenigen oft auf Gedeih und Verderb der vielen. Wähler können Politiker, die sie nicht mögen, David-rockefeller2loswerden.

Die Verbraucher werden in dem Moment aufhören, die Produkte eines Unternehmens zu kaufen, wo etwas Besseres oder Billigeres kommt. In einer Obama-i-council-on-foreign-relationsDemokratie mit einer wettbewerbsfähigen Wirtschaft ist es schwer, die Macht ohne anderen zu gefallen aufrechtzuerhalten.

Links: David Rockefeller ist Dauer-Bilderberger, seitdem er die Organisation 1954 zusammen mit Prinz Bernhard der Niederlande und Joseph Retinger herausbrachte. Rechts: Präs. Barak Obama, Bilderberger, legt Berichterstattung vor seinen Herren und Meistern im Council on Foreign Relations ab. Ein großer Teil von Obamas Regierung sind globokratische Bilderberger, Trilaterale Kommissionisten und Mitglieder des CFR

The Economist 20 Jan. 2011:  Die Art, wie sie ihren Erfolg messen, ist nicht durch, wie viel sie auszahlen, sondern durch die Rendite, die sie auf ihre karitativen Investitionen an geretteten oder verbesserten Leben gemessen verdienen. Die superreichen Philanthropen vor einem Jahrhundert, wie John D. Rockefeller und Andrew Carnegie, wurden gleichermaßen getrieben, waren aber weniger zahlreich.

Heute gibt es weit über 400 Milliardäre allein in Amerika, viele von ihnen in bester Verfassung und begierig darauf, eine zweite Karriere zu beginnen. Solche Leute sind oft arbeitssüchtig und haben nicht den Wunsch, sich zurückzuziehen. Die gemeinnützigen Reichen machen ihren Teil, um die sozialen Spannungen, die durch wachsende Ungleichheit entstehen, zu beruhigen.

Die jüngste Geschichte wimmelt mit Beispielen, dass die Elite Unheil angerichtet hat. Im Jahr 2008 lösten geschickte, aber rücksichtslose Banker eine weltweite Kernschmelze aus. Die Regierungen nehmen zu Recht Schritte, um ihre Ausschreitungen zu zügeln: Schärfere Bestimmungen mögen das Risiko einer Wiederholung zwar reduzieren, aber nicht beseitigen.

Kommentare
Es wird in diesem Artikel für Leser dieses Blog keine Neuigkeiten geben,  außer, dass die elitäre Weltverschwörung jetzt offiziell ist. Ich habe ein schreckliches Gefühl, dass dieses zu bedeuten hat, dass die Illuministen sich jetzt ihres vollständigen Sieges so sicher sind, dass sie keinen Grund mehr sehen, ihre Intrigen weitherhin zu vertuschen.

Außerdem denke ich, der Grund für diese plötzliche Offenheit seitens der Bilderberger die Enthüllungen der Bilderberger Tagesordnung durch  Jim Tucker und  Daniel Estulin ist – von Insider-Informanten – und Estulin nahm im Jahr 2005 teil.

MdEP Mario Borghezio fragte sogar im EU-Parlament nach dem Einfluss der Bilderberger auf die EU. Sie wissen, sie können ihren undemokratischen Verrat an der Menschheit nicht mehr hinwegtäuschen.

Die neue Bilderberg-Stimme, “The Economist”, geht so weit wie uns zu sagen,  die Globokraten schliefen anstatt die Krise abzuwenden, aber sie rafften sich zum Plündern auf, sobald die Krise zupackte. Unsere Steuerzahler-Rettungsaktionen, die überall  unbeliebt sind, mögen das Welt-Bankensystem vor einer Implosion bewahrt haben – oder anders gesagt: haben den Hunger der Bestien kurzfristig gestillt!”

Das Interessante daran ist, The Economist erzählt, dass die Bilderberger, die Trilaterale Kommission, der Council on Foreign Relations “eine multinationale Organisation“, die Welt, steuern.  Diese “Globokraten” (d.h. die nicht-gewählten Herrscher der Welt!) werden die Weltbeweger benannt. Sie diktierten Russlands Verfassung – und die Einführung des Euro.

Ihre Treffen sind “informelle Mechanismen der [globalen] Macht”. Sie sind so mächtig, dass sie eine “Groß-Plünderung des Systems” inszenieren – und dann obendrein Philanthropen genannt werden, weil sie, sagen wir, 1% ihrer Beute den Opfern zum Frass vorwerfen. “Denn sie sind abhängig vom Wohlwollen der Kunden und Wähler” – die so naïv sind, ihnen diesen philanthropischen Unsinn zu glauben.

barroso 2Diese selben Geldmacher erstellten die Krise und haben absichtlich die Überwachung ihres profitablen Kasinos und hier und hier geschwächt. Sie lassen ihre Gutachter, die das Warnen vor der Krise versäumten, weiterhin ihre segensreiche Arbeit verrichten.
Anders-fogh-rasmussen-eu-traktatSie zahlen “unsere” Medien und Politiker aus (”Wir mieten die besten Leute“) oder drohen ihnen, sich ihrer NWO zu unterwerfen – oder sie beenden ihre Kredite an Nationalstaaten (wie mit the DDR – und wahrscheinlich auch der Sowjetunion) .

Die Bilderberg-Gruppe ist dem Europäischen Runden Tisch der Industriellen eng angegliedert. Der Artikel berichtet über diskutierte Themen und räumt ein, dass die Bilderberger Initiatoren des Euro waren – und dass jetzt die  Bilderberger diskutieren, ob er überleben könne

 

Links: NATO-Generalsekretär Anders Fogh Ramussen, 2 x Bilderberger, Rechts: José Barroso, EU-Kommission Präss, mehrfacher Bilderberger

Was die Illuministen-Philanthropie betrifft: Gott bewahre uns vor dieser Art der Wohltätigkeit! Diese philanthropischen Geldspenden gehen in erster Linie für Rassenhygiene und hier – und vor allem für Entvölkerung und hier und hier. Hier können Sie ein Bild der 50 Spitzenreiter der US “Wohltätigkeitsspender” im Jahr 2008 sehen.

Klicken Sie auf die Fotos, um ihre Namen zu sehen. Auch scheinen philanthropische Spenden, z. B. von der Bill & Melinda Gates Foundation , einem Entvölkerungs- und Rassenhygiene-Fonds, an den Global Fund für NWO Korruption/Bestechung verwendet worden zu sein. Wie soeben gezeigt, sind 25 Mio. Dollar ohne Nachweis vom Global Fund  verschwunden, insbesondere an afrikanische Behörden. Aber abgesehen davon, haben ihre milden Gaben sowohl den Zweck der landwirtschaftlichen Produkte in monopolisierte Waren zu verwandeln – völlig unter ihrer Kontrolle – als auch die Völker zu beherrschen und sie auszuplündern. Ihre GVO-Produkte sind ihr Werkzeug dafür. Laut Mussolinis Definition ist Bilderberg Faschismus.

Gegen eine Verschwörungstheorie kann man nichts machen,” seufzt Etienne Davignon. Oh, doch,das können Sie,  Herr Davignon: Wandeln Sie Ihre somit belegte, offensichtliche, boshafte  Weltverschwörung in die blosse Theorie um – und zwar sofort!

Guten Rutsch in die Neue Weltordnung! http://euro-med.dk/?p=20291

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Seit über 20 Jahren werden wir aufgefordert, unsere Lebensweise zu ändern, um CO2-Emissionen zu reduzieren, die angeblich zu einer dramatischen Erderwärmung führen sollen. Ein Temperaturanstieg um 3°C, 6°C und schließlich 8°C bis zum Jahr 2100 wurden verkündet, um die Menschen und vor allem die Politiker zu alarmieren. Eine sachliche Analyse dieser Klimafantasien auf der Grundlage der IPCC-eigenen Annahmen führt zu einem überraschenden Ergebnis: es gibt keine reale Basis für solche alarmistischen Erwärmungs-Spekulationen.

Die wissenschaftliche Grundlage des angeblichen Einflusses der CO2-Konzentration auf das globale Klima ist der so genannte Treibhauseffekt, der für das Spurengas CO2 nach  dem international anerkannten MODTRAN-Programm  bei Verdoppelung eine Temperaturerhöhung von ca. 0,6°C bewirken würde.  Dies ist sehr wenig und kein Anlass zu Befürchtungen. Die obengenannten hohen Temperaturerhöhungen ergeben sich aus der Annahme des IPCC-Berichtes, dass der geringe CO2-Effekt wesentlich verstärkt würde durch einen dadurch verursachten Wasserdampf-Anstieg (das eigentliche „Treibhausgas“ in der Atmosphäre). Allerdings gibt es für diese Annahme immer noch keinen Nachweis.

Die IPCC-Annahme einer Klimasensitivität von 3°C steht  auf schwachen Füßen und basiert trotz umfangreicher Forschungs-Investitionen bisher nur auf Modell-Annahmen, nicht aber auf Messungen, was auch durch die immer noch bestehende große Unsicherheit von  +/- 1,5°C bestätigt wird.

Aber machen wir einmal mit den umstrittenen hohen Annahmen des IPCC eine kleine, für jedermann verständliche Rechnung auf:

Der gegenwärtige jährliche Anstieg der CO2-Konzentration schwankt zwischen 1,5 und 2,5 ppm mit einem recht stabilen Mittelwert von ca. 2 ppm/Jahr. Der heutige Stand liegt bei 390 ppm und die Verdoppelung auf 780 ppm würde damit nicht weniger als 195 Jahre dauern (!).  Mit der „Klimasensitivität“  des IPCC-Berichtes, d.h. bei einem globalen Temperaturanstieg von 3°C bei Verdoppelung des CO2-Gehaltes, ergibt sich bis zum immer zitierten Jahr 2100, d.h. in 90 Jahren, ein Temperaturanstieg von 1,38° C (90/195 x 3°).

Eine neue Analyse des NASA Earth Science Team vom Dezember 2010, die erstmalig auch den Kühlungseffekt  der durch den CO2-Anstieg verursachten Wachstumsförderung der Vegetation berücksichtigte, kam zu einer CO2-Klimasensitivität von nur 1,64 ° bei Verdoppelung*. In diesem Fall wäre der zu erwartende Temperatureffekt bis zum Jahr 2100 nur 0,76°C – und das ohne jede Reduktion der gegenwärtigen Emissionen !

Nun kann man einwenden, die CO2-Konzentration könnte künftig schneller steigen als mit derzeit 2 ppm/Jahr, aber genauso kann man argumentieren, dass dieser Anstieg auch geringer werden kann durch die Bemühungen, fossile Brennstoffe zu ersetzen und  auch durch den zu erwartenden natürlichen Rückgang der Öl- und Gasförderung in den nächsten 50 Jahren

In Anbetracht dieser Tatsachen stellt sich die kritische Frage: Wozu gab es bisher 16 internationale UN-Klimakonferenzen mit bis zu 15 000 Teilnehmern (!)  zur Diskussion der Frage der Begrenzung von CO2-Emissionen ?  Ein gewaltiger Finanz-Aufwand und jedes Jahr viele Millionen Tonnen zusätzlicher CO2-Emissionen durch die Reisen der Teilnehmer aus 194 Ländern.  Davon sollte eigentlich jeder imstande sein, die obige Rechnung selbst durchzuführen.

Oder könnte es sein, dass es einen ganz anderen Grund für diese endlose Zahl gewaltiger Konferenzen gibt ?  Wer einmal daran teilgenommen hat, will offenbar auf diesen kostenlosen zweiwöchigen Aufenthalt in den attraktiveren Orten der Erde (Kyoto – Bali – Nairobi – Rio de Janeiro – Genf – New Delhi – Marrakesch – Buenos Aires – Kopenhagen – Cancun, und nächstes Jahr Durban/Südafrika) nicht mehr verzichten. Der wichtigste Beschluss jeder Konferenz war, sich nächstes Jahr wieder zu treffen. Alleine schon deshalb muss wohl eine angebliche „Klimakatastrophe“ unbedingt erhalten bleiben.

Dr. D. E.Koelle EIKE

*) www.nasa.gov/topics/earth/features/cooling-plant-growth.html

[….]

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


NACHTRAG: Texe Marr, Experte für die Zeichen geheimer Gesellschaften: “Loughner ist jüdischer Satanist. Im Laufe der Jahre habe ich fast alle Strafsachen von Massenmördern und Meuchelmördern untersucht, und in praktisch jedem Fall, habe ich die gleichen Verhältnisse gefunden. Gerade so wie bei Jared Lee Loughner waren alle Killer an irgendeiner Form von Satans-Kult beteiligt – und sie waren verrückte Fans der Heavy Metal Rock Musik. Loughner war ein Hard Core Metal-Süchtiger. Sein “Heiligtum” scheint das zu sein, was die Juden einen Sukkot-Stand nennen. Des Weiteren war ein gehirnverwirrter Doper.

Jared Lee Loughner haßt Gott un d liebt den Tod.

Zusammenfassung: Am 8. Januar 2011 schoss ein anscheinend schizophrener junger Mann, Jared Loughner, die Kongressfrau, die jüdische Gabrielle Giffords, durch den Kopf (vielleicht überlebt sie), tötete 6 und  verletzte weitere 13. Das US Sicherheitsministerium hat Einfluss der anti-zionistischen American Renaissance in Verdacht – aber wie Loughner selbst Jude ist, ist Antisemitismus vermutlich nicht das Motiv. Dafür ist Loughner durch Klarträumen stark beeinflusst – und zwar nach einer Technik, die von einem gewissen Derek Ralston entwickelt wurde.

Der hat ein Lehrbuch darüber geschrieben sowie ein sehr beliebtes System der Persönlichkeitsentwicklung konstruiert, darauf  bezogen, dass jedes einzelne Individuum herausfinden müsse, was sich gut und böse fühlt – seinen eigenen Impulsen folgen und sich isolieren. Wenn man eine  grundlegend schlechte Moral hat, könnte dies offenbar schlimme Folgen haben. In der Tat fand die Polizei ein anschließendes satanistisches Heiligtum in Loughners Hinterhof. Wie eine Dame, die von Jared Loughner vor dem Massaker aufgesucht wurde, sagte: “Er hatte das Aussehen des puren Bösen”! Schizophrene sind durch ihre “inneren Stimmen” unter extremer Geisteskontrolle – und haben Angst davor, ihnen nicht zu gehorchen. Ich habe als Arzt schreckliche Folgen davon gesehen. Aber Loughner ist nicht allein mit seiner Geisteskontrolle.

Experimente zeigen, dass 65% von uns bereit sind, in einem autoritären Kontext zu morden. Anstatt uns dem Unbehagen der Weigerung einer Bitte auszusetzen, einem Auftrag nachzukommen oder Teamregeln und Erwartungen zu verletzen, nehmen wir es an, Grausamkeiten zu begehen, andere zu opfern, um uns selbst nicht Unbehagen aufzuerlegen – obwohl wir keine Gefahr sehen, wenn wir verweigern!  Experiment-Teilnehmer, die nichts aufs Spiel setzten, sagten: “Es war, als ob jemand mich nötigte!” und “Es ist mir egal, was passiert”, wie er einen Freiwilligen mit 450V Strom zu töten dachte! Haben wir das nicht schon mal gehört?

In der Tat, viele können einfach einen noch so dummen Befehl nicht verweigern:  Chefs von Fastfood-Restaurants beorderten ihren Mitarbeitern, sich auszuziehen und befahlen ihnen, nackt vor erstaunten Kunden zu joggen – nur weil eine unbekannte Person angerufen hatte, sich als Polizeibeamter vorstellte und diesen Ansatz befahl, um Ladendiebstahl zu enthüllen! Wir alle wissen, was passiert, wenn Soldaten, die unter extremer Geisteskontrolle (Disziplin) sind, beordert werden, Massaker und Folter an Zivilisten zu begehen: My Lai, Abu Ghraib, Wounded Knee, usw.
.
Die Moral vieler Menschen ist abhängig von der Rolle, die ihnen durch externe Kräfte auferlegt werden. Loughner war unter absoluter Geisteskontrolle – durch interne oder äussere Befehle. Unmittelbar verlangt  nun FBI-Direktor, Robert Mueller, das freie Internet solle kontrolliert werden, da er glaubt, Loughner würde über das Internet einer Gehirnwäsche unterzogen, unter Geisteskontrolle gestellt, wobei Mueller John D. Rockefeller IV und Obamas Medienzaren in die Hände arbeitet. Aus dem Grund vermuten etliche Leute eine Aktion unter falscher Flagge.
.
Sowohl geschlagene Umweltschützer als auch die britische Regierung versuchen  jetzt, durch Geisteskontrolle, die Menschheit auf ihre krummen Wege zu führen. Noch schlimmer:
Geisteskontrolle ist das Werkzeug, das die Neue Weltordnung nutzt, um uns dazu zu nötigen, ihre diktatorische Eine-Welt-Regierung, die unverschämten Gebühren und Chemtrail-Vergiftung, die auf der CO2-Klimalüge basieren, den Krieg gegen den Terror, auf einer Lüge basiert, die Euromediterrane Masseneinwanderung usw. ohne viel Aufhebens oder Wissen zu akzeptieren. Und wie es klappt!
Das tucsoner Massaker.

Tucson-shootingJARED-LEE-LOUGHNER-largeAm 8. Jan. schoss Jared Lee Loughner die US Congressfrau, Gabrielle Giffords, Phoenix, Arizona durch den Kopf (jedoch sie scheint zu überleben) – tötete sechs Menschen und verletzte 13 Weitere. Es gibt mehrere Vermutungen in Bezug auf sein Motiv, darunter Schizophrenie, Klarträumen, auch als bewusstes Träumen bekannt – was viele Kommentatoren glauben, das Loughton meine, wenn er immer wieder von seiner Leidenschaft für Gewissensträumen schreibt. Außerdem ist er von Geisteskontrolle, Grammatik und einer neuen Währung besessen.
Sie können seine kurzen Videos hier

und hier

sowie hier sehen.

Er schreibt, ein Regierungsfeind zu sein. Er ist belesen und sozial interessiert (”Mein Kampf”, Karl Marx). Er erklärt, revolutionärer Atheist zu sein, erkennt die US-Währung nicht an, weil sie nicht durch Gold oder Silber gestützt sei. Er will eine neue Währung, und er schreibt, er sei US-Militärrekrut in MEPS in Phoenix – was er angeblich nicht sei.

ABC News 9 Jan. 2011: Er scheint geistig “unstabil” zu sein und habe sich in den letzten Jahren stark geändert, bevor er sein Verbrechen verübte – rede über Terrorismus und den Bau von Atombomben. Laut Gerichtsakten, entdeckten die Behörden ein Safe in Loughners Wohnung mit einem Dankschreiben Giffords für seine Teilnahme an einem “Your Corner Congress” Veranstaltung im Jahr 2007 – der gleichen Art von Veranstaltung, die Loughner angeblich am Samstag angegriffen habe.

Ein weiterer Umschlag besagte: “Ich plante im voraus”, “Mein Attentat” und “Giffords”, und er trug anscheinend Loughners Unterschrift. Eine weitere Merkwürdigkeit ist, dass Gabrielle Giffords Abonnentin am Youtube ihres Attentäters ist

http://www.youtube.com/watch?v=f3lq4XT32yc&feature=player_profilepage(linke untere Ecke: Classit. Das konnte ich noch am 11. Jan. sehen. Am 12. Jan. war der Link gelöscht!!!) – wie ich  Ich hier gefunden habe!

Kommentar
: Jared Loughner war von innerer oder äusserer Geisteskontrolle beherrscht. Er scheint nicht autistisch zu sein, wie es Schizophrene in der Regel sind – aber seine  Vermischung von Grammatik, Währung und Geisteskontrolle in einer inkohärenten Weise ist beunruhigend. Er beschreibt sich selbst in Gedichten als verwirrt und isoliert – und er wurde sehr aggressiv, ausgesetzt von der Schule, bis ihm ein Psychiater bescheinigt hätte, dass er für sich selbst oder andere nicht gefährlich sei! Was er nicht tat. Er ist paranoid, hat wohl Grössenwahn – glaubt den Geist der Menschen zu kontrollieren. Er kann ein Schizophrener sein, der innere Stimmen hörte, die ihm das Töten befahlen. Schizophrene haben grosse Angst vor solchen Stimmen. Einmal operierte ich eine ganze Nacht hindurch an einem Schizophrenen, dessen innere Stimmen ihm befohlen hatten, seine Augen auszuschneiden. Beinahe gelang es ihm!

Die Tatsache ist, dass Giffords eine Jüdin ist. Laut Fox News 9 Jan. 2011, setzt die Abteilung für Homeland Security Loughner mit einer pro-weißen rassistischen Organisation, die ihn möglicherweise beeinflusst haben kann, und die eine Anti-Einwanderungs-Newsletter veröffentlicht, in Verbindung. Keine direkte Verbindung, aber starker Verdacht wird gegen die American Renaissance gehegt. Jared-loughton-altar“Die Ideologie der Gruppe ist anti-Regierung, Anti-Einwanderung, Anti-ZOG (Zionist Occupational Group), antisemitisch. Jedoch, Loughners Freund, Bryce Thierny, erzählt, Loughner sagte, seine Mutter sei Jüdin – so Antisemitismus scheint nicht sein Motiv zu sein. Der 8. Bezirk von Arizona ist ein politisches Hochspannungsgebiet wegen massiver Zuwanderung – die Giffords unterstützt. Aber Loughner war schon lange verschraubt laut einem Freund.

Jared-loughton2Links: Jared Loughners Satanistisches Heiligtum: Ein Schädel umgeben von faulenden Früchten und fast verbrannten Kerzen, was scheint, ein provisorischer Altar in Jared Loughner’s tucsoner Haus zu sein. Rechts: Jared Loughner in einem  Gericht in Phoenix fotografiert.

Das Gesicht des Teufels
The Daily Mail 11 Jan. 2010: Als Loughner in einen Gerichtssaal in Phoenix hereintrat, sah er die Menge direkt an. Loughner hatte sich geweigert, irgendeinen Grund für die Morde am Samstag zu geben. Behörden ermitteln die Möglichkeit, dass Loughner hinter den explosiven Paketen an verschiedenen Orten in Washington und Maryland letzte Woche steht.
.
Ein Paar beschrieb, wie er in ihrem Haus im letzten Sommer auftauchte und sich unheimlich herumschaute. Eine Bekannte von ihm wohnte früher da. “Es war der Blick des puren Bösen“, sagte Susan Ward der New York Daily News. “Jedes Haar auf meinem Körper stand zu Berge. Er starrte mich gerade an und lächelte. Er war furchtlos.”
Wurde Jared Loughner durch innere schizophrene oder äußere Stimmen befohlen, seinen geplanten Angriff auszuführen? Hat der Teufel ihn besessen? Warum hat Gabriella Giffords ein Interesse an ihm? War er einer Gehirnwäsche unterzogen worden? Dies ist wichtig, weil der Überfall vermutlich weit reichende Folgen nach sich ziehen wird.
*
Derek Ralston ist ein aktives Mitglied der Internationalen Vereinigung für das Studium der Träume. Er hat ein Handbuch über Klarträumen für Anfänger geschrieben. Klarträume werden häufig als lebendig, schön und anregend beschrieben. Am Morgen nach dem Erwachen aus einem Klartraum (d.h. ein Traum, von dem man weiss, er ist ein Traum, während man träumt), beschreiben Menschen oft eine Übertragung von positiven Emotionen in ihre wache Welt, die manchmal über mehrere Tage andauern. Mit Hilfe des Klarträumens, haben viele Leute angeblich ausgedacht, wie sie langfristig ihr waches Leben verbessern können.Lady-gaga3
Derek Ralston ist der Gründer des Life Evolver. com, eines beliebten Blogs für persönliche Entwicklung. Hier ist seine Beratung, um Ihr Leben zu ändern:
.
1) Wählen Sie Ihre eigenen Werte, Prinzipien und Ziele. Es ist die ultimative Form der geistigen Unabhängigkeit, die am schwierigsten für die überwältigende Mehrheit der Menschen ist, und auf die ihre Erziehung sie am wenigsten vorbereitet hat.
.
2) Folgen Sie ihrer Vision,
.
3) Akzeptieren Sie Ihr Alleinsein. Viele Menschen fürchten sich vor unabhängigem Denken und Urteilen, gerade weil dieser Faktor unausweichlich zur Einsamkeit führt. 
.
4) Seien Sie ehrlich mit sich selbst.Ihre Gene weisen Sie auf das hin, was sich gut und schlecht fühlt. Um die Kontrolle über Ihr Bewusstsein zu übernehmen, müssen Sie sich Ihrer sozialen und genetischen Programmierung bewusst sein und sich unabhängig machen.
.
Kommentar: Einen Verrückten wie Loughner mit solchen Rezepten des Begriffs des Guten und der guten Lebensart zu durchtränken, ist wie Benzin ins Feuer zu giessen! Wir alle wissen es: Wir werden für den Zweck manipuliert, gehorsame Sklaven einer Ideologie zu werden. Hitler und die Kommunisten sowie die Konzerne wussten/wissen es. Wir könnenauch ihre ungeschicktes Vorgehen einsehen -aber nachher – und trotzdem bewegten sie einen großen Teil der Menschheit zur Akzeptanz ihrer verlogenen Argumente als Wahrheit – und die Wahrheit als Lüge. Die Methoden für unsere Gehirnwäsche waren und sind so primitiv, daß wir sie nicht spüren oder sehen.
.
Life Evolver scheint ein Gegengewicht zur ideologischen Indoktrination zu sein –  erwähnt aber nicht Worte wie Verantwortung für andere, Rücksichtnahme oder Nächstenliebe, nur puren Egoismus.
Praktizieren Sie dies mit der großen Masse der Menschheit – und Sie erzeugen tief unglückliche, entwurzelte Menschen mit dem Gefühl der Sinnlosigkeit, Verzweiflung, Auflösung des Zusammenhalts der Gesellschaft, Aggressionen, Revolutionen und sogar Chaos. Wo ein solches gesellschaftliches und moralisches Vakuum entsteht, werden Anarchie und Kriminalität gedeihen – und die meisten Menschen werden anfällig für vorgeformte Ideologie oder militärische Lehren über rücksichtsloses Töten. Dies kann die Motivation für das, was Jared Lee Loughton tat, sein. Das war es, was Hitler brauchte, um die Macht ergreifen zu können.
*
Lady-gagaPop-Musik ist eine Methode, um uns der NWO Gehirnwäsche zu unterziehen:  Lady Gaga (links) und Madonna ( rechts), unsere Politiker, Schauspieler, sogar der Tuborg Konzern usw. –

-zeigen öffentlich ihre luciferischen Symbole als missionarische Arbeit für ihren Gott und seine Ideologie – und wir lieben sie, kaufen ihre Alben, stimmen für sie – und viele ahmen ihre Zeichen nach.
*
Haben Sie einen freien Willen – oder bestimmen gesellschaftliche Regeln Ihr Leben?
The Independent 6 Jan. 2011: Stanley Milgram, der Sohn jüdischer Einwanderer aus Osteuropa, bemühte sich, um zu verstehen, wie den freundlichen und anständigen Deutschen im Zweiten Weltkrieg eingeredet werden konnte, ohne Gewissensbisse an barbarischen Handlungen teilzunehmen.
*
I. Fast 50 Jahre nach dem ursprünglichen Experiment Milgrams traf ich endlich einen der wenigen überlebenden Teilnehmer, Bill Menold. Im Jahr 1961 ging er in ein Gebäude, wo er mit einem ernsten jungen Mann in einem weißen Kittel – dem Versuchsleiter – und einem Freiwilligen im mittleren Alter zusammentraf.
Der Versuchsleiter erklärte Bill, dass er den Lehrer und der andere Freiwillige der Lernende sein sollten. Der Lehrer hätte die Aufgabe, dem Lernenden einfache Gedächtnisaufgaben, auf die er dann getestet werden sollte, zu geben. Wenn der Lernende eine Antwort falsch machte, hätte der Lehrer ihm einen elektrischen Strom zu verpassen. Wenn er mehrere falsche Antworten gäbe, dann müsste der Lehrer die Schocks stetig erhöhen. Bill war in einem Raum mit einem Mikrofon und einer Reihe von elektrischen Steuerungsreglern. Der Schüler wurde in ein anderes Zimmer, wo Bill ihn hören aber nicht sehen konnte, gesetzt.
.
Dann begann das Experiment.Der Schüler war ein langsamer Lerner.
“Verkehrt – 150 Volt.” Trotz der Schreie aus dem Nebenzimmer, fuhr Bill fort, Fragen zu stellen und Elektroschocks zu versetzen, wenn der Lernende nicht richtig antwortete. “Mir ist es egal, was passiert. Sobald man die Entscheidung grtroffen hat, hat man seine Entscheidung getroffen.” Menold wurde gesagt, dass 450 Volt tödlich seien. “Verkehrt – 450 Volt.” Als ich ihn fragte, ob er den Lerner für getötet hielte, antwortete Bill: “Ja. Indem er nicht mehr reagierte.”
.
Was Bill und den anderen Freiwilligen, die daran teilnahmen, nicht gesagt wurde, war, dass die Elektroschocks gefälscht waren – und dass sowohl der Versuchsleiter als auch der Lernende MilgramSchauspieler waren. Der eigentliche Zweck des Experiments war zu sehen, wie weit die Freiwilligen gehen würden. Bill, wie 65 Prozent der Probanden, gaben einen scheinbar tödlichen Stromschlag, als Sie dazu aufgefordert wurden.
Die meisten von uns würden uns unter den gleichen Umständen ebenso verhalten. Oft wird menschliches Verhalten durch die Rollen, die wir zu Lyndie_England_dog_humiliation-thumbspielen gebeten werden, beherrscht.”
*
II
: Im Jahr 1966 arrangierte ein Psychiater namens Charles Hofling, dass 22 Krankenschwestern, die in einem großen Krankenhaus arbeiteten, getrennt von einem Mann, der sich einfach “Dr. Smith” nannte, angerufen wurden. Dr. Smith erzählte jeder der Krankenschwestern, er wolle, dass sie 20 mg eines Medikaments namens Astroten an einen Patienten, den er nannte, verabreichen solle.
Dr. Smith sagte auch der Krankenschwester, er sei unterwegs ins Krankenhaus, um die notwendigen Papiere zu unterzeichnen. Das Medikament, eine Erfindung der Experimentatoren, war einige Tage vor dem Telefonat ins Meizinschränkchen gestellt worden – mit einer deutlichen Warnung an seiner Seite, dass 10 mg die maximale sichere Dosis seien. Trotzdem und trotz der Tatsache, dass das Krankenhaus-Protokoll ausdrücklich darauf verwies, dass kein Medikament jemals ausschließlich auf einem Anruf basiert verabreicht werden dürfe, bereiteten 21 der 22 Krankenschwestern sich darauf vor, die 20 mg Dosis zu verabreichen, als sie gestoppt wurden. Die Schwestern hatten sich vor der eingebildeten Autorität des “Doktors” gebeugt.
*
Milgram ging mit seinen Studenten in die New Yorker U-Bahn. Ihre Aufgabe war, auf die Fahrgäste im Zug zu zu gehen und  angenehm sagen: “Ich möchte Ihren Sitzplatz, bitte”. In etwas mehr als der Hälfte aller Fälle gaben die Menschen ihre Sitze auf, als Sie gefragt wurden.
Vor kurzem habe ich beschlossen, dieses Experiment in einem belebten Einkaufszentrum in London zu wiederholen, mit ähnlichen Ergebnissen. Ich war überrascht, wie viele Menschen meiner völlig unangemessenen Aufforderung nachgekommen sind, aber noch mehr überrascht, wie unangenehm ich es empfand, wie ich sie bat, es zu tun.
*
UnityIII:
Es gab ein aktuelles Beispiel der anhaltenden Tendenz des blinden Gehorsams in den USA, als ein Betrüger, “der moderne Milgram” benannt, das Personal von Dutzenden von Fastfood-Restaurants dazu brachte, sich in einer erschreckenden Weise zu verhalten – einfach durch Anrufen und das Vorgeben,  Polizist zu sein. Er überredete Manager dazu, Leibesvisitation ihres Personals auf der Suche nach Diebesgut durchzuführen, es nackt joggen, es sogar abstreifen und  nackt vor erschrockenen Kunden erscheinen zu lassen.
Ein Manager, der Leibesvisitation eines Mitarbeiters gemacht hatte und anschließend verhaftet wurde, sagte: “Ich wollte es nicht tun, aber es war als ob er mich dazu nötigte“. Trækker-i-trådene
Milgram hat einmal geschrieben, dass wir “Marionetten seien, die von den Puppenspielern der Gesellschaft kontrolliert werden.”
Doch was auch wahr ist, ist, dass nicht alle Puppen zappelten, wenn die Saiten gezogen wurden. Viele der Fast-Food-Manager, die vom “Polizisten” angerufen wurden, weigerten sich, seine Befehle zu befolgen. Im Experiment Milgrams waren doch 35 Prozent nicht dazu bereit.
*
The Daily Mail 23 Nov. 2010: In einem medizinischen Durchbruch haben Forscher entdeckt, dass Proteine aus dem Angst-Zentrum des Hirns durch Drogen  entnommen werden können – was  schmerzhafte Erinnerungen für immer löscht.
*
Wie die britische Regierung das tägliche Verhalten manipuliert.
The Independent 3 Jan. 2011: Scham, Eitelkeit, Faulheit und der Wunsch, sich anzupassen, sind alle als Instrumente der Politik der Regierung von Ministern auf Anraten einer neuen Psychologie-Abteilung in Whitehall verwendet zu werden.
Spiegel 3 jan. 2011:  Die Umweltschützer versuchen, wieder neue Wege zu finden, um die globale Erwärmung sexy zu machen, und sie suchen nach einem neuen Messias (Nachdem Al Gores Lügen aufgedeckt worden sind), u.a. hoch emotionale Bilder wie ein Video mit einer Lehrerin, die zwei Schüler, die skeptisch sind, ihre Kohlendioxid-Emissionen zu kürzen, explodieren lässt.
Aber es gibt einfachere und ältere Mittel, um uns zum Gehorchen des Willens der Neuen Weltordnung zu zwingen: Hitler wußte es! Hier sind 10 einfache Regeln zur Meidung der Entwicklung des Individualismus.
*
Kommentare
Einige Kommentatoren schieben Sarah Palin und der Tea Party die Schuld für die Arizona Morde zu – weil sie angebl. Hass gegen die Demokraten und ihre liberalen Einwanderungsregeln erzeugen. Was Ralston empfiehlt ist unbequem und schädlich für die einfache alte methode zum  Regieren der Massen: Es ist viel einfacher, eine homogene Bevölkerung, die sich in den engen Rahmen, die ihr durch die Elite abgesteckt worden sind, hält, zu regieren. Die Menschen fühlen es so unangenehm, diese Grenzen zu überschreiten, aus Angst vor Isolierung und Bestrafung, dass sie eher Grausamkeiten verüben, als mörderischen Befehlen nicht nachzukommen. Dies gilt nicht nur für die Deutschen – sondern für 2/3 von uns, wie Experimente zeigen.
.
Eine solche Bevölkerung kann leicht in Rahmen gehalten werden – durch einfache Worte für das, was gut ist: Vaterland in einer Ära, Globalismus in unserer Zeit; Christentum in einer Ära, Islam und Atheismus in unserer Zeit; die 10 Gebote in einer Ära, jetzt ihr komplettes Gegenteil – und das, was Böse ist: Rassismus, betrifft Patrioten, die ihre eigene Kultur gegen politisch gewollte islamische Invasion verteidigen; Antisemitismus, sobald man ein einziges Wort über jüdische Verbrechen und Initiativen, um  die Welt zu regieren, äussert; Verschwörungstheorie über Kritik an den de-facto selbst-erklärten diktatorischen und heimtückischen Initiativen der Globalisten. Klima-Rowdys von ehrlichen Wissenschaftlern.  Und wie diese Worte effizient waren – bis vor kurzem.
*
Wounded-knee2Das Abschlachten durch die “glorreiche” 7. Kavallerie (Custers altes Regiment) unter Oberst Forsyth von 300 wehrlosen Minneconjou Sioux-Indianern, Männern, Frauen, Kindern, am Wounded Knee Creek im Jahre 1890 war das Letzte in einer langen Reihe von US-Armee Massakern auf den eingeborenen Völkern Amerikas (Dee Brown). Jeder Soldat wird dies tun, wenn es ihm befohlen wird – denn er ist unter absoluter Geisteskontrolle.
*
Allerdings ist die  hegelsche Dialektik das Werkzeug der Elitisten. Ich habe nicht gefunden, dass Derek Ralston oder Jared Lee Loughner für andere arbeiten. Aber natürlich ist Ralstons Methode der Umwandlung des Lebensinhalts der Menschen in Selbstsucht ein sicherer Weg, um eine Gesellschaft zerbröckeln zu lassen sowie zum Abstieg in die Anarchie in Abwesenheit der 10 Gebote. Das war es genau, was Adam Weishaupt mit seiner und Rothschilds Neuer Weltordnung beabsichtigte – so dass die Illuministen ihr Motto praktizieren können: “Ordnung aus dem Chaos”. Das bedeutet Diktatur.
Fox News 9 Jan. 2011: FBI-Direktor, Robert Mueller, sagte auf einer Pressekonferenz, die “Allgegenwart des Internets” habe  hasserfüllte Informationen “viel zugänglicher für Einzelpersonen als vor acht oder 10 oder 15 Jahren gemacht – und das stellt absolut eine Herausforderung für uns dar, besonders wie es einsame Wölfe betrifft.” Was wir wissen, ist, dass die Rockefellers die Geisteskontrolle seit fast 100 Jahren fördern, die sich in die teuflische Mentalhygiene entwickelte.
Darüber hinaus wissen wir, dass John D. Rockefeller IV —
–der Führer eines Angriffs auf das freie Internet ist – ebenso wie Obama´s Medien-Zar, Julius Genachowski. Also, seien Sie versichert, dass die Morde in Arizona für einen Angriff auf das freie Internet und hier sowie hier verwendet werden. Waren diese Morde ein Angriff unter falscher Flagge – oder die Handlung eines Schizophrenen, die jetzt politisch genutzt werden wird?
*
Ist diese Obama Jugendbrigade fähig, ähnlich wie Loughton auf Befehl zu agieren? Die SS war es!
US-Soldaten waren es in My Lai und Abu Ghraib usw. Oder wie wäre es mit dem 11. September 2001? Ob schizophren oder auf Antrieb von aussen reagierend: Loughton hatte alle Merkmale  einer Person unter Geisteskontrolle des Bösen – wie 2/3 von uns.
*
Sowohl die geschlagenen Warmisten als auch die britische Regierung versuchen jetzt, die Menschheit auf ihre krummen Pfade durch Geisteskontrolle zu führen. Aber was noch schlimmer ist: Geisteskontrolle ist das Werkzeug, das die Neue Weltordnung nutzt, um uns zur Akzeptanz ihrer diktatorischen Eine-Welt-Regierung, der unverschämten Gebühren und der Chemtrail-Vergiftung, die aus der CO2-Klimalüge folgen, des Kriegs gegen den Terror, die auf einer Lüge basiert, der Euromediterranen Masseneinwanderung, etc. ohne viel Aufhebens und ohne unser Wissen zu manipulieren. Und wie es klappt! http://euro-med.dk/?p=19934
.
Gruß
Der Honigmann
.

Read Full Post »


NACHTRAG: The New York Times 25 Nov. 2010, NobelPreisträger, Paul Krugman: Private clevere Händler wollen nichts anderes als ihren eigenen Profit. Doch ordentliche irische Bürger haben nun die Hauptlast dieser Schulden zu tragen. Bestrafung der Bevölkerung für die Sünden der Banker ist schlimmer als ein Verbrechen, es ist ein Fehler.

Zusammenfassung: Es scheint, als ob deutsche Politiker beginnen, das düstere Spiel um die Macht über Europa und unser Geld, das illuministische Bankkreise und ihre Politiker-Schergen auf unseren Rücken austragen, zu fassen. Oder vielleicht spielen sie nur ihre Rolle im Drama um den absichtlichen Zusammenbruch des Euro?

Zuerst startete Bill Clintons unverantwortliche Kreditvergabe-Legislatur und die “Subprime” Hypotheken und  Credit Default Swaps cleverer NWO-Banken der Elite die große Finanzkrise im Jahr 2008. Die Bankster wurden durch  Steuerzahler-Rettungsaktionen belohnt.

Dies entwickelte sich  im Jahr 2009 zu einer Wirtschaftskrise. Verantwortungslose/verfilzte Regierungen ermöglichten es zuvor, den Menschen immer mehr verschuldet zu werden und hoch zu leben, sowohl persönlich (“die Vorteile des freien Kapitals in der Eigenwohnung nutzen”) als auch in den nationalen Volkswirtschaften. Dann haben die Bankster das Schuldennetz gestrafft.

Länder wie Griechenland und Portugal konnten ihre Tilgungen und Zinsen nicht mehr refinanzieren.  Vermutlich war Portugal solvent. Aber beide Länder gaben dem Druck nach, von der EU/dem IMF gerettet zu werden – mit dem dünn verschleierten Zweck,  ihrer finanziellen Souveränität beraubt zu werden und dann der NWO-Verwaltung (EU, IWF) unterstellt zu werden.

Danach kommt die Reihe wohl an Spanien. Belgien, Italien, Frankreich und so weiter – bis alle europäischen Länder ihre Souveränität verloren haben.

Die Armut infolge der Sparmaßnahmen wird zu sozialen Unruhen und Rebellion führen, weshalb die EU sich nun in einen Polizeistaat verwandelt.

Hinter den Euro-Turbulenzen ist eine Gruppe von Spekulanten, die durch den Rothschild-Agenten, George Soros, geleitet werden. Laut The New York Times,  fand eine Sitzung am 2. Februar dieses Jahres statt, wo eine 20–köpfige Gruppe erörterte, wie man  den Wechselkurs des Euro nach unten zwingen könnte. Sie überlegten sich, Wetten gegen den Euro / Kauf-Futures für diesen Zweck einzugehen.

Da der Dollar mit einer freilaufenden Notenpressen der Fed und bei Chinas und Russlands Vereinbarung darüber, in ihrem Handel auf den Dollar zu verzichten, auch vor dem Fall Steht,  entsteht der Verdacht, dass das IWF-Dokument vom 13. April dieses Jahres mit Vorschlägen für eine Weltwährung, den Bancor, sowie eine Welt-Zentralbank, auf die Ablösung des Euro-und Dollar hinweist.

Dies wäre eine direkte Methode für eine elitäre Weltregierung, die die beiden Währungen ersetzen und verwalten würde. Der Vater des Euro, der Nobelpreisträger Robert Mundell, hat keinen Hehl daraus gemacht, dass der Euro nur ein Sprungbrett auf die Weltwährung zu sein sollte. Dies wäre ein klassisches Beispiel für die hegelsche Dialektik: These ( Verschuldung) – Antithese (große Rettungsaktionen) – Zusammenbruch des Euro zugunsten der Weltwährung/Weltregierung (Synthese).

Die Alternative ist, dass sich die EU-Staaten freiwillig ihre finanzielle Souveränität an die EU abtreten, die nach deutschen Wirtschafts-Regeln und strengen Kriterien regieren würde.

Dies wäre nicht akzeptabel für die übrigen europäischen Völker. Die wahren Ursachen der heutigen Katastrophen scheinen zu sein:

1.Die EU ist ein selbst ernannter Teil der Neuen Weltordnung, die das Ziel der Schaffung einer Weltregierung um jeden Preis durch reale und erdichtete Katastrophen hat.

2. Diese Länder drucken nicht ihr eigenes Geld, sondern überlassen es den privaten Zentralbanken, die das Geld an die Regierungen mit Zinssätzen, die sie selbst festlegen,  leihen. US-Schulden bei der Rothschild / Rockefeller FED sind doppelt so groß wie das Gesamtsteuer-Aufkommen der USA – und das Noten-Drucken der FED ist illegal.

Eine Kettenreaktion von Rettungsaktionen findet in Europa statt: Erst Griechenland, dann Irland und jetzt Portugal: EUbusiness 26 Nov. 2010: “Die EZB und die Mehrheit der Länder der Eurozone drängen Portugal dazu, wie Irland, Rettungs-Hilfe zu beantragen, um Spanien zu helfen, laut FTD Informationen.”

Wer bekommt das Geld? Die rücksichtslosen Bankster, die die Finanzkrise gestartet haben, die gegen die Nationen spekulieren und durch ihre Rettungsaktionen diesen Staaten ihrer Souveränität berauben – sogar wetten sie darauf, den Euro zu brechen: The New York Times 3 March 2010: Was die Leute den Märkten antun, ist es nicht anders als das, was sie mit den Banken machten.

Zuerst war es Bear Stearns, dann war es Lehman Brothers und so weiter. Bei einem Dinner in New York am 2. Februar 2010 erörterten unter mehreren Themen 20 Vertreter einiger Hedge-Fonds, Wetten gegen den Euro einzugehen (Futures) – u.a. nahmen Greenlight Capital, SAC Capitol Advisors, Paulson & Company und George Soros´ Fund Management teil.

Notat eines teilnehmenden Unternehmens: “Griechenland ist wichtig, aber nicht so wichtig, machen Sie sich stattdessen Gedanken über jedes andere Land. Was nach Griechenland kommt? Spanien, Irland, Portugal.” Sind sowohl der Euro als auch der Dollar am Kollabieren? Wird der Bancor, die  Eine-Welt-Währung der Neuen Weltordnung, von dem IMF vorgeschlagen, sich aus der Asche erheben?

EUbusiness 24 nov. 2010: “Haben die Politiker den Mut, auch diejenigen, die einen Gewinn verdienen, einen Teil des Risikos tragen zu lassen?” fragte Kanzlerin Merkel in einer Rede vor dem Bundestag.

Es geht um den Primat der Regierungen, über die Festlegung der Grenzen der Märkte, so dass private Investoren einen Teil künftiger Rettungsaktionsrisiken der  Eurozone mittragen.”

Das Verfassungsgericht in Deutschland erwägt noch die Gültigkeit des deutschen Beitrags zum griechischen Rettungspaket und wird sich sicher alle irischen Beihilfen genau angucken, ob sie mit dem deutschen Recht vereinbar sind. Merkel steht vor Unruhe der deutschen Wählerschaft.”

Das Folgende hört sich zu gut an um wahr zu sein. “Open Europe” 15 Nov. 2010: Die deutsche Bundeskanzlerin, Angela Merkel: “Wenn der Euro scheitert, dann wird Europa scheitern.”

EU-Präs. van Rompuy war Ihr Nachhallen – moderierte sich aber. Merkel sagte des Weiteren, Bloomberg 23 Nov., dass die Aussicht auf serielle europäische Rettungspakete “außergewöhnlich ernst” sei. Händler wetten nun auf Turbulenzen in Portugal und Spanien.” Die Märkte sind effektiv in der Lage, die Politik zu diktieren”

EUObserver 17 Nov. 2010: Irlands Steuerhoheit hängt an einem seidenen Faden. Tagesschau.de 23 Nov. 2010: Nach dem Antrag auf Rettungsbeihilfe in Milliardenhöhe, hat der irische Premierminister, Brian Cowen, vorgezogene Neuwahlen angekündigt.

EUObserver 24 Nov. 2010: Ausgabenkürzungen in Höhe von 15 Mrd. und Steuererhöhungen werden die Iren gem. einem EU-IWF diktierten Plan treffen.

EUbusiness 24 Nov. 2010: Mindestlohn um € 1 pro Stunde auf 7,65 Euro pro Stunde reduzieren. Fast 25.000 Stellen im öffentlichen Sektor wegschneiden – Überholung der Einkommensbesteuerung, um zusätzliche 1.9 Mrd. € zu sammeln – die Mwst. auf Waren und Dienstleistungen auf 23% von 21% bis 2014 anheben – Studiengebühren anheben – Einführung von Gebühren auf inländischen Wasserverbrauch bis 2014 – Renten-bezogene Steuerreformen.

Aber die 12.5%ige Konzernsteuer, Europes Niedrigste, werde nicht geändert. Investoren glauben nicht, dass der Plan durchführbar sei (BBC25 nov. 2010).

The Daily Mail 22 Nov. 2010: Das Vereinigte Königreich würde mehr als £ 7 Mrd. in einem internationalen Paket im Wert von bis zu 85 Mrd. £ bezahlen. 

Nach Angaben der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, liege das Kreditvolumen von nicht-irischen Banken an irische Banken bei etwa $ 170 Milliarden, von denen auf britische Banken 42 Mrd. $, deutsche Banken 46 Mrd $, US-Banken $ 25 Mrd. und französische Banken $ 21 Milliarden entfallen”

Ansamed 17 Nov. 2010: Lissabon: Die Verschuldung wird von den diesjährigen 82,1% des BIP auf 86,6% im Jahr 2011 ansteigen, um sich im Jahr 2012 zu stabilisieren.

Unter anderem umfassen die Sparmaßnahmen eine 5%ige Kürzung der Löhne der Beschäftigten im öffentlichen Dienst.

Wall Street Journal 30 Nov. 2010: Portugals Parlament verabschiedete ein Budget für das Jahr 2011, um das Defizit von 9,3% des BIP im Jahr 2009 auf unter 3% bis 2013 zu reduzieren. Bundesbankpräsident Axel Weber sagte, die Rettung Irlands, Portugals und Spaniens könnte die Mittel des den Rettungsfonds von € 750-Milliarden übersteigen.
Aber was ist wirklich los?

We Are Change 13 Nov. 2010: Die Ereignisse in Dublin letzte Woche haben 30.000 plus wütenden Studenten und einer wachsenden Anzahl normaler Menschen ein böses und schmerzhaftes Erwachen bereitet, wie die Ereignisse endlich in unseren sogenannten ‘News’ Medien berichtet wurden.

Eine eklatante Tatsache, die an den Tag kommt, ist, dass unsere “Nachrichten”-Medien nicht unparteiisch, nicht neutral, und nicht wahrhaftig sind. Dieser Absturz der Wirtschaft ist kein Zufall, ist schon lange geplant. Die Wurzel dieses ganzen wirtschaftlichen Problems ist, dass die Zentralbanken Privateigentum sind sowie der enorme Betrug, der auf der ganzen Welt durch das Zentralbanksystem verübt wird.

Die meisten Iren sind vielmehr böse auf die Regierung, als auf die Sachverständigen des IWF und der EZB

Bloomberg 23 Nov. 2010: Auch EU-Politiker sagten, Irlands Rettungsaktion werde die Euro-Region anstecken. Nach Portugal werde “die nächste Frage dann Spanien, und Italien und dann Frankreich und danach die EU sein”, sagte Antonio Garcia Pascual, Chef für südeuropäische Wirtschaft bei Barclays Capital in London.” Aber auch Belgien ist jetzt gefährdet. Spanien ist ein bisschen zu groß, um gerettet zu werden.

Louis Farrakhan über die Drahtzieher der Katastrophen der Welt, Video: Die Rothschilds, die Meister des George Soros.

Ist dies altmodische westliche kommunistische Philosophie gegen den sowjetischen Kommunismus der NWO?

Global Research 19 Nov. 2010: Europas Schmutziges Geheimnis: Die Finanzelite. Die Financial Times entlarvt die Existenz einer Diktatur der Banken über die Regierungspolitik in ganz Europa. Es ist es das gleiche in Nordamerika, Südamerika, Afrika und Asien.

Die Zeitung räumt ein, dass eine kleine finanzielle Elite, die sie als “unverantwortlich” bezeichnet, die öffentlichen Kassen ausplündern, um ihre spekulativen Ausfälle zu decken. Es ist diese zielstrebige Verfolgung, die die Entscheidungen der Regierungen in ganz Europa vorantreibt. Unabhängig von der nominalen politischen Färbung einer Regierung – sie erhält ihre Befehle von den großen Banken.

Regierungen betreiben einheitlich unsoziale Politik und trotzen dem Widerstand der Bevölkerung. Den mächtigsten Finanzinstituten wurde von den politischen Eliten ermöglicht, aus der ersten Phase der Krise dominanter und wohlhabender als je zuvor hervorzugehen.

Ermutigt verstärkte am Ende des Jahres 2009 das globale Finanzkapital seine Offensive, nahm Griechenland als Präzedenzfall, um eine globale Verlagerung von Stimulus zu Budget-Schneid-und Sparpolitik zu etablieren.

Im vergangenen Frühjahr hat  hat die Europäische Union ihr Sparprogramm unter dem Druck der Banken-und Anleihemärkte angenommen und startete historische Angriffe auf die Überreste des Wohlfahrtsstaats und alle sozialen Errungenschaften der Arbeiterklasse aus der Vergangenheit.

Das Ziel ist, eine grundsätzliche Neuausrichtung der Klassenbeziehungen weltweit zu schaffen.

Die Löhne in den entwickelten kapitalistischen Ländern sind auf ein Niveau vergleichbar mit Niedriglohnländern /”Entwicklungsländern” zu senken.
Ein Artikel im Wall Street Journal diese Woche, unter dem Titel ”Euro-Zone vor Demokratie-Krise”, stellt fest, dass die Einrichtung eines EU-EZB-IWF-Troikas das Diktieren der irischen Wirtschaftspolitik bedeute, dass dieUnabhängigkeit des Landes nichts mehr als eine Fiktion ist.” Der Autor warnt vor der Gefahr sozialer Unruhen.” Wie in den 1930er Jahren gehen Zusammenbruch und Sparmaßnahmen Hand in Hand mit immer  mehr verbitterten internationalen wirtschaftlichen Konflikten in Richtung Weltkrieg.

Was ist mit der Zukunft des Euro und der EU?
Die Welt 17 Nov. 2010: Der Euro Steht dem Abgrund verdächtig Nahe. Der 750-Mrd.-Euro-Rettungsfonds wird im Ernstfall möglicherweise bei Weitem nicht ausreichen. Europa ist erschöpft. Es fehlt an Kraft, Ideen, Gemeinsinn und einer Identität. Es konnte nur so weit kommen, weil die EU-Eliten seit Jahren versagt haben und ihrer Verantwortung nicht gerecht geworden sind. Die EU Kommission und Deutschland schliessen eine Aufstockung des Fonds aus.

The Wall Street Journal 17 Nov. 2010: Die Ereignisse rund um die souveräne Schuldenkrise treiben viel engere Integration in der Eurozone voran. Im Gegenzug für deutsche Garantien und EU-geförderte Rettungsaktionen müssen die anderen Staaten in der gemeinsamen Währung lernen, nach den deutschen Regeln zu leben.

Durch die Krise beschleunigt wird ein neues Modell der Regierung ohne direkte Verantwortlichkeit gegenüber den Wählern gerade gebaut.”

In Portugal, Spiegel 24 Nov. 2010, veranstalten die grössten Gewerkschaften die grössten Streiks seit mehr als 20 Jahren gegen die Sparmassnahmen. Oben sieht Portugals Ministerpräsident, Sokrates, sehr besorgt aus.

Kommentare
Open Europe (22. Nov. 2010) argumentiert, dass keiner der möglichen Rettungsaktionen die fundamentalen Probleme Irlands oder der Eurozone als Ganzes lösen – obwohl sie Irland wertvolle Zeit kaufen können.

The Express 24 Nov: Die USA erstellten Rettungsaktionen in Höhe von 700 Mrd. Dollar 2008/9 – und hat gerade weitere 900 Mrd. Dollar injiziert. Rettungspakete funktionieren nicht. Warum? Die Menschen wollen sich mit den NWO-Sparmassnahmen, um die Wohlfahrtsstaaten abzuschaffen und uns zu versklaven, nicht abfinden.

The Guardian 24 Nov.: Mehr als 20,000 Schul– und Universitätsstudierende protestierten  gegen Pläne, die Studiengegühren anzuheben und das Bafög zu schrotten.

Siehe Video.

Studenten in Italien besetzen das Kolosseum und den Schiefen Turm von Pisa.
Gleichzeitig bewilligen geldgierige Eurokraten sich selbst eine Lohnaufbesserung um 3,7% unserer Steuergelder mit 6-monatiger Rückwirkung – was Zorn auslöste.

Wie lange aber wollen die Deutschen, die Melkkühe der EU, noch die Zeche bezahlen?
Es scheint ein unheimlicher Plan: Spekulanten wie Rothschilds Diener, George Soros, spekulieren gegen die EU. George Soros,

Financial Times 21 Febr. 2010: “Die (Euro) Konstruktion ist offensichtlich fehlerhaft. Eine vollwertige Währung erfordert sowohl eine Zentralbank als auch ein Finanzministerium. Das Finanzministerium muss nicht zur Besteuerung der Bürger im Alltag verwendet werden, sondern es muss in Zeiten der Krise zur Verfügung stehen.

Wenn das Finanzsystem in Gefahr zusammenzubrechen ist, kann die Zentralbank Liquidität bereitstellen, aber nur ein Finanzministerium kann Probleme der Zahlungsfähigkeit handhaben. Die griechische Schuldenkrise trieb die Sache auf die Spitze. Wenn Mitgliedsländer die nächsten Schritte nach vorne nicht machen, kann der Euro auseinander fallen”.

Das Wall Street Journal 24. Nov. 2010 stimmt zu.
Dies ist als eine Bedrohung Rothschilds zu sehen. D. h. Kapitalismus für die wenigen Reichen, Verarmung der “nutzlosen Esser”, die sie jetzt ihrer geliebten Wohlfahrtstaaten berauben, mit denen die Völker gekauft wurden, um diese Illuministen anzubeten.

Die EZB bringt durch ihre Kredite/Rettungsfonds den Staaten bloss tiefere Armut. Am Ende kann Deutschland nicht alle Staaten der Eurozone finanzieren. Wer wird dann Ordnung in das Chaos bringen, das von internationalen Banken gechaffen wurde?

Die Clique, die die Zentralbanken besitzen und die EU regeln und hier? Oder wollen sie?

Wie der Vater des Euros, Robert Mundell, der wegen seines Verdienstes um die NWO mit dem Nobelpreis geehrt wurde, sagte, sei der Euro nur ein Sprungbrett auf die Weltwährung zu!!

So weit ist es jetzt, denn auch der Dollar steht vor dem Fall.
Ein Dokument namens “Reserve Accumulation and International Monetary Stability des Strategy, Policy and Review Department des IMF empfiehlt, dass die Welt eine globale Währung namens des “Bancor” (Keynes, Bretton Woods) annehme, und dass eine globale Zentralbank errichtet werde, um diese Währung zu verwalten.  Der Report ist am 13. April, 2010 datiert.

Zweck: Weltregierung. Rothschild verwaltet die VISA-Karten. Dies spricht  alles für einen baldigen Untergang des Euro und des Dollar. Diese unheimlichen Kräfte waren für den Wall Street Crash 1929 sowie die Grosse Depression verantwortlich – und können jederzeit die Weltwährungen kaputt machen.

Es gibt nur 2 Rettungsmöglichkeiten:

1. Die EU und den Euro abschaffen (Abwertung, Zinserhörung)

2. Den Nationalbanken das Recht nehmen, unser Geld zu drucken, um es an unsere Regierungen auszuleihen und zwar gegen Zinsen, die sie selbst festlegen. Auf alle Fälle in den US ist dieses Verfahren sogar gesetzwidrig: Nur Kongress und Regierung dürfen Geld Drucken.

US Präsident Andrew Jackson wollte das Recht behalten, Abraham Lincoln und John F.Kennedy wollten dieses Recht zurücknehmen, und die beiden Letzteren wurden ermordet – während man vergeblich versuchte, Jackson zu ermorden.

Die US-Schulden bei der Federal Reserve waren im Juni 2020 schwindelnde 5.345 Billionen Dollar. Zum Vergleich war die Bundes-Einkommensteuer der US 893.310. Mrd. Dollar und das gesamte US Steuer-Aufkommen 2.139 Billionen Dollar um 20 Uhr am 25. Nov. 2010 MEZ laut der US Schuldenuhr. Ich gehe davon aus, das es bei anderen Nationalbanken Rothschilds ebenso aussieht.
.
Hier ist die Möglichkeit, Grossbritanniens Austritt aus der EU zu stützen (The Daily Express´Kampagne). Das wäre zwar unwahrscheinlich – kann aber den Politikern einen massiven Widerstand gegen die EU zeigen.

http://euro-med.dk/?p=18621

…habt ihr noch Hoffnung ???

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »