Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Rockefeller’


PROTOKOLL DER  WEISEN VON ZION No. 3: “WIR UNTERSTÜTZEN DEN  KOMMUNISMUS”.
7. Wir erscheinen als angebliche Retter des Arbeiters aus dieser Unterdrückung, wenn wir ihm vorschlagen, in die Reihen unserer Streitkräfte – Sozialisten, Anarchisten, Kommunisten – einzutreten, die wir in Überstimmung mit einer angeblichen brüderlichen Herrschaft (der Solidarität der gesamten Menschheit), unserer SOZIAL-FREIMAUREREI, immer untestützen. Unsere Macht liegt in der chronischen Knappheit der Nahrung und der körperlichen Schwäche des Arbeiters, denn all das bedeutet, dass er zum Sklaven unseres Willens gemacht wird. Der Hunger schafft das Recht des Kapitals, lässt den Arbeiter sicherer regieren, als es der Aristokratie durch die Rechtsgewalt der Könige beschert war.

8. Durch Mangel und Neid und Hass, den dies hervorbringt, werden wir die Mobs bewegen, und mit ihren Händen werden wir alle auslöschen, die uns im Wege stehen.
11. DIESER HASS WIRD  DURCH DIE WIRKUNGEN WIRTSCHAFTLICHER KRISEN VERGRÖSST, die den Handel an den Börsen beenden und die Industrie zum Stillstand bringen.
WIR WERDEN ZUR GLEICHEN ZEIT DURCH DIE KRISEN IN ALLEN LÄNDERN EUROPAS HAUFEN DES PÖBELS AUF DIE   STRASSEN WERFEN. Diese Mobs werden sich begeistert beeilen, das Blut derer zu vergießen, die sie in der Einfachheit ihrer Unwissenheit seit ihren Wiegen beneiden, und deren Eigentum sie dann in der Lage sind zu plündern.
14 Erinnern Sie sich an die Französische Revolution,  der wir [die Philadelphes – der französische Zweig der Illuminaten], den Namen “Groß” gaben?
15.15. Seit dieser Zeit führen wir die Völker von einer Entzauberung zur anderen, so dass sie sich letztendlich auch zugunsten dieses KÖNIG-DESPOTS DES BLUTES ZION , DEN WIR  FÜR DIE WELT VORBEREITEN, von uns wenden sollen.
…. Dank diesem Zustand der Dinge, zerstören die Menschen jede Art von Stabilität und schaffen Störungen bei jedem Schritt.
21. Diese Tiere schlafen jedesmal, wenn sie ihre Blutfülle getrunken haben, wieder ein und können zu dieser Zeit leicht in ihre Ketten vernietet werden. Aber wenn ihnen kein Blut gegeben wird, werden sie nicht schlafen, sondern werden weiter kämpfen”.  Von U.A. Rockefeller, Rothschild, Warburg verfasst – laut Rabbi Marvin Antelman, To Eliminate the Opiate – Introduction p. xviii.

Leider scheint der Link zu Rabbi Antelman aus dem Netz zu verschwinden, jedes Mal wenn ich verlinke. Der oben angeführte Link ist am 8. Febr. 2017 aktiv. Also habe ich kopiert, was Antelman über die Protokolle der Weisen  von Zion auf Seite xviii in seiner Einleitung schreibt –
DENN DIES IST ENTSCHEIDEND FÜR DAS VERSTÄNDNIS DER NWO (NEUEN WELTORDNUNG):

Von den hier Aufgelisteten war nur Maurras kein Jude!

*

Ich habe so oft über den Rothschild-Agenten, George Soros, und seine vielen revolutionären Bemühungen weltweit geschrieben. Jetzt sind die Menschen am Erwachen und in Millionen demonstrieren sie gegen ihn in Osteuropa. Putin hat ihn aus Russland verbannt.

Occupy Oakland ist eine weitere Soros-finanzierte “Occupy”-Gruppe – wie Occupy Wall Street  und hier etc.
In Deutschland leben 92% der Links-Aktivisten zu Hause bei  Mutti – meine Vermutung: Mutti ist marxistische Feministin !!!
Nicht nur Soros bezahlt Krawallmacher. Die deutsche Sozialdemokratische Partei bezahlt sozialistische Unruhestifter in organisierten Unruhen .

******************************************

The Daily Caller  6 Febr. 2017: Leiter der Anti-Trump “Widerstands”-Bemühungen wollen  dem Präsidenten der Vereinigten Staaten Amerika “unregierbar” machen.
Diese Demonstranten sagen, dass sie alles tun wollen, um Trump davon abzuhalten, seine Agenda zu ins Leben zu rufen, und viele von ihnen haben die Bereitschaft gezeigt, öffentliches Eigentum zu zerstören, Strafverfolgungsbeamte zu attackieren und ihren Mitbürgern Gewalt zuzufügen.
Der Trump-Einweihungstag gab einen Wink davon, was von den Ultralinken während Trumps Präsidentschaft zu erwarten ist: Gut organisierte Proteste, die durch alarmistische Rhetorik gekennzeichnet sind und eine Neigung haben, sich in anarchische Gewalt zu entwickeln. Krawallmacher zerschlugen Schaufenster, überfielen unschuldige Zuschauer und steckten eine Limousine in Brand – alles im Namen des gegnerischen Trump.

D.C. ‘s Einweihung- Wochenende-Gewalt war vermutlich die Arbeit einer Gruppe, die sich DisruptJ20, eine George Soros finanzierte Gruppe, benennt, die Wochen im Voraus zu planen begannen, die Einweihung  und Immobilien zu zerstören.
“Wir bitten nicht um Erlaubnis oder setzen unseren Glauben an die Wahlpolitik, stattdessen verwenden wir unsere Körper, um den reibungslosen Betrieb des Systems zu stoppen, dem wir uns entgegensetzen”
“Wenn wir Widerstand leisten, werden wir neue Regierungsinstitutionen schaffen, neue wirtschaftliche Beziehungen und neue Wege, menschlich zu sein”, lautet das Versprechen

“Ich habe Trump als Betrüger und einen Diktator  beschrieben” und sagte, dass “ich persönlich davon überzeugt bin, dass er scheitern wird”, weil die “Politik, die ihn leitet, in sich selbst widersprüchlich ist”.
Nun sagt eine Insiderin, Rosa Brooks, die von Soros entlohnt ist: Es gebe 4 methoden, um  Präsident Trump zu entfernen, einschl. Amtsenthebung, ihn mental ungeeinet für  das Amt zu erklären, oder das Militär ihn durch einen Putsch abzetzen zu lassen (raten sie selbst die 4. Option!)..

 Das kommunistisches China ist an Bord: Es kauft tatsächlich Hollywood und ist im Begriff, einen Michael Bay Film mit dem spöttischen  Titel “Little America” zu produzieren, der sich darauf konzentriert, wie die Amerikaner nach China ziehen, nachdem ein  Trump-ähnlicher Präsident ihr Heimatland in die Pleite getrieben hat. Bay produzierte 2016 “Das Säubern: Wahljahr”, einen Horrorfilm, der einen bösen Präsidentendarstellte, den einige als Anspielung auf Trump sahen. Diese Poropaganda neben Soros / Rothschilds “finanzieller Armageddon” sollen Trump stürzen – und einem marxistischen Präsidenten  den Weg ebnen.

Das folgende ist ein Meisterwerk des Umschreibens derRealgeschichte in seine heuchlerischen und verschönernden Lügen, wobei er nicht die wirklichen Teufel hinter dem entstehenden Chaos erwähnt: Sich selbst und seinen Meister in der Londoner City.

Hier folgen Auszüge aus Soros´ Geschichts-Umschreibung seiner NWO, einem scheinbar sehr bitteren Stück, das für die Zukunft nichts Gutes verheisst

Project Syndicate 28 Dec. 2016 Zwischenbilanz, Soros´  eigenes Blog:

Biografie

ISoros-evil-empirech bin ein 86-jähriger ungarischer Jude, der nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zum US-Bürger wurde. Ich habe in einem frühen Alter gelernt, wie wichtig es ist, welches politische Regime herrscht. Das prägende Erlebnis meines Lebens war die Besetzung Ungarns durch Hitlers Deutschland im Jahre 1944. Wahrscheinlich wäre ich ums Leben gekommen, wenn mein Vater die Schwerkraft der Situation nicht verstanden hätte. Er besorgte falsche Identitäten für seine Familie und für viele andere Juden; Mit seiner Hilfe, überlebten  die meisten.

Soros sagt, dass die Tage der Entsendung von Juden in Konzentrationslager und die Enteignung ihres Eigentums der beste Teil seines Lebens seien.

1947 entkam ich aus Ungarn, damals unter kommunistischer Herrschaft, nach England. Als Student an der London School of Economics kam ich unter den Einfluß des Philosophen Karl Popper und entwickelte meine eigene Philosophie, die auf den beiden Pfeilern der Fehlbarkeit und Reflexivität aufgebaut war.

Karl Popper war ein jüdischer marxistischer Philosoph, der aus Wien nach Großbritannien auswanderte.
Er schrieb u.a. das Buch “Die offene Gesellschaft und ihre Feinde” (1945). Es war durch seine Reflexion über die Ereignisse seiner Zeit inspiriert und stellte eine Reaktion auf die vorherrschenden totalitären Ideologien dar, die damals die zentraleuropäische Politik dominierten. Seine Bücher verteidigten den demokratischen Liberalismus als soziale und politische Philosophie. Sie vertreten auch umfangreiche Kritiken der  philosophischen Voraussetzungen, die alle Formen des Totalitarismus untermauern

Ich unterscheide zwischen zwei Arten von politischen Regimen: denen, in denen die Menschen ihre Führer gewählt haben, die damals die Interessen der Wähler vertreten sollten, und andere, in denen die Herrscher ihre Untertanen manipulieren wollten, um den Interessen der Herrscher zu dienen. Unter Poppers Einfluss, nannte ich die erste Art von Gesellschaft offen, die zweite, geschlossen.
Ich wurde ein aktiver Förderer der Ersteren und Gegner der Letzteren.

Ich finde den aktuellen Moment in der Geschichte sehr schmerzhaft. Offene Gesellschaften befinden sich in einer Krise, und verschiedene Formen geschlossener Gesellschaften – von faschistischen Diktaturen bis hin zu Mafia-Staaten – nehmen zu. Wie konnte das passieren? Die einzige Erklärung, die ich finden kann, ist, dass gewählte Führer die berechtigten Erwartungen der Wähler nicht erfüllen konnten und dass dieses Versagen die Wähler dazu veranlasste, von den vorherrschenden Versionen von Demokratie und Kapitalismus enttäuscht zu werden. Ganz einfach empfanden viele Menschen, dass die Eliten ihre Demokratie gestohlen hatten.

“Das Problem für Soros, seine Mitarbeiter, Medien und NGO-Mitgliedsorganisationen ist, dass er Geld blutet, und sein globales Reich zerbröckelt wie eine Sandburg.
Das globale Netzwerk von Soros und seinen Mitarbeitern ist noch am Leben, aber es ist in der Abbau-Phase seit der Niederlage  einer von George Soros ‘Pfändern in der US-Wahl – Hillary Clinton. ” (Sputnik 3 Febr. 2017)

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion tauchten die USA als einzige übrig gebliebene Supermacht auf, die den Prinzipien der Demokratie und der freien Märkte gleichermassen verpflichtet war. Die große Entwicklung seitdem wurde die Globalisierung der Finanzmärkte, an der Spitze von Befürwortern, die argumentierten, dass die Globalisierung insgesamt Reichtum fördere.

Das Argument war irreführend, weil es die Tatsache ignoriert, dass die Gewinner selten, wenn überhaupt, die Verlierer kompensieren. Aber die potenziellen Gewinner spendeten genug Geld für das Argument, so dass es vorherrschte. Es war ein Sieg für Gläubige an ungehinderte freie Unternehmung, oder “Marktfundamentalisten”, wie ich sie nenne.

Weil Finanzkapital ein unentbehrlicher Bestandteil der wirtschaftlichen Entwicklung ist und nur wenige Länder in den Entwicklungsländern ihr eigenes Kapital generieren konnten, breitete sich die Globalisierung wie ein Lauffeuer aus. Das Finanzkapital konnte sich frei bewegen und Steuer- und Regulierungsmechanismen vermeiden.

Die Globalisierung hat weitreichende wirtschaftliche und politische Konsequenzen. Sie hat zu einer gewissen wirtschaftlichen Konvergenz zwischen armen und reichen Ländern geführt; Aber sie erhöhte die Ungleichheit zwischen den armen und reichen Ländern. In den Industrieländern entstanden die Vorteile vor allem für die großen Eigentümer von Finanzkapital, die weniger als 1% der Bevölkerung ausmachen. Der Mangel an Umverteilungspolitiken ist die Hauptquelle für die Unzufriedenheit, die die Gegner der Demokratie ausgenutzt haben.

Ich war von Beginn an ein eifriger Unterstützer der Europäischen Union. Ich betrachtete sie als die Verkörperung der Idee einer offenen Gesellschaft: eine Vereinigung demokratischer Staaten, die bereit wäre, einen Teil ihrer Souveränität für das Gemeinwohl zu opfern. Es begann als ein kühnes Experiment in dem, was Popper als “Stückweise Soziale Manipulation” bezeichnete. Die Spitzenpolitiker setzten ein erreichbares Ziel und eine feste Zeitachse und mobilisierten den politischen Willen, der erforderlich war, um es zu erreichen, voll wissend, dass jeder Schritt einen weiteren Schritt nach vorne erfordern würde. So entwickelte sich die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl in die EU.

Aber dann ging etwas schief. Nach dem Crash von 2008 wurde eine freiwillige Vereinigung von Gleichgestellten in eine Beziehung zwischen Gläubigern und Schuldnern umgewandelt, wo die Schuldner Schwierigkeiten bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen hatten und die Gläubiger die Bedingungen festlegten, denen die Schuldner zu gehorchen hatten.
Diese Beziehung war weder freiwillig noch gleich.
Kommentar: Dieser Crash wurde vollständig von den geldgierigen Wall Street-Töchtern der  London City, JP Morgan und Goldman Sachs,  und deren langem Arm im US-Finanzministerium, dem ehemaligen Goldman-Chef, US-Finanzminister Henry Paulson und seinen Nazi-Bail-out-Methoden verursacht – bis  der Kongress 700 Mrd. Steuerzahler-Dollar an die Rothschild-Banken verschenkte, die ihre Finger an ihren subprimen Hypotheken-Derivaten (Video) verbrannt hatten. Goldman Sachs ist die Spezialbank Jacob Rothschilds  – “tut Gottes Werk!”

Deutschland erschien als die Hegemonialmacht in Europa, aber es scheiterte, den Verpflichtungen, die erfolgreiche Hegemonen zu erfüllen haben, gerecht zu werden, nämlich jenseits seines engen Eigeninteresses im Interesse der von ihnen abhängigen Menschen hinauszugehen. Man vergleiche das Verhalten der USA nach dem 2. Weltkrieg mit Deutschlands Verhalten nach dem Crash  2008:
Die USA starteten den Marshall-Plan, der zur Entwicklung der EU führte; Deutschland verhängte ein Sparprogramm, das dem engen Eigeninteresse diente.

Die Wiedervereinigung Deutschlands auf der 1:1 Basis erwies sich als sehr teuer. Als die Lehman Brothers zusammenbrach, fühlte sich Deutschland nicht reich genug, um zusätzliche Pflichten zu übernehmen. Als die europäischen Finanzminister erklärten, dass kein anderes systemisch wichtiges Finanzinstitut ausfallen dürfe, erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel, die die Wünsche ihrer Wähler richtig gelesen hatte, dass jeder Mitgliedstaat seine eigenen Institutionen betreuen müsse. Das war der Beginn eines Auflösungs-Prozesses.

Das Aufkommen der Anti-EU-Bewegungen behinderten das Funktionieren der Institutionen weiter. Diese Auflösungs-Kräfte  erhielten im Jahre 2016 einen starken Schub, zuerst durch den Brexit, dann durch die Wahl Trumps in den USA und am 4. Dezember durch die Ablehnung der Verfassungsreformen durch die italienischen Wähler.

Demokratie ist jetzt in der Krise. Selbst die USA, die führende Demokratie der Welt (???), wählten einen Konkurrenten und Möchtegern-Diktator zum Präsidenten. Obwohl Trump seine Rhetorik seit seiner Wahl abgeschwächt hat, hat er weder sein Verhalten noch seine Berater verändert. Sein Kabinett umfasst inkompetente Extremisten und pensionierte Generäle.

Was steht uns noch bevor?
Ich bin zuversichtlich, dass die Demokratie (in der NWO-Sprache wie in der Sowjetunion) in den USA widerstandsfähig sein wird und ihre Verfassung (dh die falsche 1871 Rothschild Verfassung für Washington DC, die die ursprüngliche Verfassung beiseite geschoben hat) und Institutionen, einschließlich des vierten Standes (Rothschilds korporativer Medien), stark genug sind, um den Exzessen der Exekutive zu widerstehen, so dass ein Möchtegern-Diktator nicht zu einem Tatsächlichen wird.

Aber die USA werden in naher Zukunft mit internen Kämpfen beschäftigt sein, und gezielte Minderheiten werden darunter leiden. Die USA werden nicht in der Lage sein, die Demokratie im Rest der Welt zu schützen und zu fördern. Im Gegenteil, Trump wird eine größere Affinität zu Diktatoren haben.

Soros sagt, es sei gar nicht schwierig, Juden in Konzentrationslager zu schicken. Und er sieht Trump als potenziellen Diktator und Gefahr für seine neue Weltordnung

Trump zieht Abkommen vor,  um Prinzipien zu verteidigen. Leider wird das beliebt bei seinen Kern-Wählern sein.

Ich bin besonders besorgt über das Schicksal der EU, die in Gefahr ist, unter den Einfluss des russischen Präsidenten, Wladimir Putin, zu kommen, dessen Regierungskonzept mit der offenen Gesellschaft unvereinbar ist.
Putin ist kein passiver Begünstigter der jüngsten Entwicklungen; Er arbeitete hart, um sie hervorzubringen. Er erkannte die Schwäche seines Regimes: Er kann natürliche Ressourcen ausbeuten, kann aber kein Wirtschaftswachstum erzeugen (Wegen seiner FED-abhängigen Zentralbank). Er fühlte sich  durch “Farbrevolutionen” in Georgien, der Ukraine und anderswo bedroht. Zuerst versuchte er, soziale Medien zu kontrollieren. Dann nutzte er in einem brillanten Umzug das Geschäftsmodell der Sozial-  Medien-Unternehmen, um Fehlinformationen und gefälschte Nachrichten zu verbreiten, Wähler zu verwirren und die Demokratien zu destabilisieren. So verhalf er Trump, gewählt zu werden.
Kommentar: Solche undokumentierten Behauptungen sind nicht nur Desinformation. Sie sind primitive Propaganda, obwohl ich zugeben muss, dass der KGB / FSB-Agent und Freimaurer Putin ein gefährlicher Mann ist – denn er ist Soros´ / Rothschilds Antithese.

Das gleiche geschieht wahrscheinlich in der Europawahl-Saison 2017 in den Niederlanden, Deutschland und Italien. In Frankreich stehen die beiden führenden Bewerber dem Putin nahe und begierig, ihn zu beschwichtigen. Wenn einer der beiden  gewinnt, wird Putins Herrschaft in Europa ein fait accompli werden.

Ich hoffe, dass Europas Spitzenpolitiker und Bürger gleichermaßen erkennen, dass dies ihre Lebensweise und die Werte, auf denen die EU gegründet wurde, gefährdet. Das Problem ist, dass die Methode, die Putin verwendet, um die Demokratie zu destabilisieren  nicht verwendet werden kann, um die Achtung der Tatsachen  und eine ausgewogene Sicht der Realität wiederherzustellen.

Da das Wirtschaftswachstum rückläufig ist und die Flüchtlingskrise außer Kontrolle gerät (dank Soros und hier und hier) , befindet sich die EU am Rande des Zusammenbruchs und wird  einer ähnlichen Erfahrung ausgesetzt werden, wie die Sowjetunion Anfang der 90er Jahre.

Wer glaubt, dass die EU gerettet werden muss, um neu erfunden zu werden, muss alles tun, um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Kommentar: Die Trilaterale Kommission der London City / des Rothschild-Rockefeller-Syndikats zog die Kredite an die Sowjet-Union im Jahr 1989 zurück – und dann fiel die Sowjetunion.

Lassen Sie sich von diesem schlauen Fuchs nicht täuschen. Er und sein Meister in der London City haben nie eine friedliche NWO-Übernahme geplant. Er fährt fort, marxistische Aufruhr und Chaos sowie Bürger-Kriege  weltweit anzustacheln – und überlässt  Putin und Trump den kommenden internationalen Krieg.

http://new.euro-med.dk/20170209-rothschild-agent-soros-treibt-usa-in-burgerkrieg-kommunistische-strassenanarchie-und-gehassige-interim-balance-der-nwo-vision-demokratische-globalisierung-chaos-aus-ordnung.php

.

Gruß an das untergehende Chaos

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Wie Sie sich vielleicht erinnern, habe ich immer wieder gegen den “globalen Erwärmungs”-Betrug geschrieben, hier z.B. – habe kürzlich mittels Wikileaks´ Veröffentlichung von George Soros’ EMails gezeigt, dass dieser Betrug auf Bestechung und Täuschung in Zusammenarbeit mit den Vereinten Nationen beruhe – mit dem Ziel der Weltregierung – sogar eine Kommunistische, wie von UN’s Christiana Figueres, Vorsitzender der er UNFCCC, im Jahr 2015 dargestellt.

The New York Times  21 Nov. 2016  schrieb: Exxon (Rockefellers ehemaliges Kind) beschuldigt die Rockefeller  der gut-funktionierenden politisch motivierten Klima-Verschwörung” . Heute sind die Rockefellers in das ROTHSCHILD / ROCKEFELLER SYNDIKAT verschmolzen.

Wie ich schrieb, ging es auf der Pariser Klimakonferenz im Dezember 2015 nicht um das Klima – sondern um die Eine-Welt-Regierung. Die Spitzenpolitiker der Welt hatten so oft gesehen, dass die “Klimawissenschaft” ein Betrug war: NASA GISS ´Rothschild, Al Gore bestochener James Hansen  förderte den CO2-Erderwärmungsbetrug, der bereits 2008 von Edmund de Rothschild auf dem 4. Wilderness Congress 1987 herausgegeben wurde – und auf der skandalösen Rio-Konferenz im Jahr 1992 179 Weltmarktführern angedreht – und auf der Rio + 2o-Konferenz 2012 und hier  bestätigt wurde.

Hören Sie  ab der 28:40 Min. Marke  Edmund de Rothschild  im Jahre 1987 behaupten,  CO2 sei die Ursache globaler Erwärmung

Der Jamal / Dr. Mann-Hockey-Stabbetrug und das Climategate 1, wo Prof. Phil Jones über  in gehackten Emails über Vertuschung der sinkenden globalen Temperatur schrieb !!!  sowie der Climategate 2-Betrug –  Forbes: “Das UNO-Regierungsgremium für Klimawandel ist eine organisierte Verschwörung, die sich darauf konzentriert, der Welt einzubilden, dass die globale Erwärmung eine Krise sei, die eine drastische Reaktion erfordere “, sagte Myron Ebell, Direktor des Zentrums für Energie und Umwelt des Competitive Enterprise Institute.

Climategate 2 

“Einige der neuen E-Mails zeigen, dass die Wissenschaftler, die an dem Zusammenbasteln der IPCC-Berichte beteiligt sind, sehr bewusst sind, dass die Energierationspolitik, die ihre Mist-Wissenschaft unterstützen soll, Billionen von Dollar kosten würde.”

NASA offenbarte sogar, wie CO2 bei den  electromagnischen Ausbrüchen der Sonne  die Welt vor dem  Braten rettet.

Der Chef des IPCC, Rajendra Pachauri, hatte am 3. September 2010 in der “Times of India” erklärt: “Ich freue mich, dass die Wahrheit  (Climategates) herausgekommen ist !! Wenn das nicht der Fall wäre, dann wären wir wie jedes andere wissenschaftliche Gremium, das vielleicht erstklassige Berichte produziert, aber das Licht des Tages nicht sehen, weil sie für die Politik keine Rolle spielen. Nun, wenn wir ein zwischenstaatliches Gremium sind, und wir wollen, das was wir produzieren, Regierungseigentum werde, dann werden sie uns offensichtlich Anleitung geben, welcher Richtung wir zu folgen haben, welche die Fragen sind, die sie beantwortet haben wollen. Leider haben die Menschen die ursprüngliche Resolution  völlig verpasst, durch die das IPCC eingerichtet wurde. Es ist eindeutig, dass unsere Bewertung realistische Reaktionsstrategien beinhalten sollte. Wenn das nicht eine Einschätzung der Politik ist, was bedeutet es dann?

Klimabetrüger. Sie nicht nur wussten , dass die “Klimawissenschaft” Betrug ist – sie befahlen dem IPCC und seinen Kooperationspartnern, “von Menschen gemachte CO2- Erderwärmung”vorzulegen – später änderten sie den Namen auf “Klimawandel”, da es keine globale Erwärmung gibt.
Dennoch machen diese NWO-Marionetten zweifellos globalen Klimawandel: Durch ihre giftigen und hier– Chemtrails (siehe SPM 21 des IPCC-Berichts AR5: Solar Radiation Management).


Hier kommt, was die tödliche Bombe unter dem globalen Erwärmungs-Betrug sein sollte (aber wahrscheinlich nicht sein wird, weil er das wichtigste Instrument der verlogenen Globalisten auf  die Eine-Weltregierung ist ist.)

The Daily  Mail 4 Febr. 2017Ein hochrangiger Whistleblower, John Bates, hat dieser Zeitung mitgeteilt, dass Amerikas National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) gegen ihre eigenen Regeln für die wissenschaftliche Integrität verstoßen habe, als sie den sensationellen, aber fehlerhaften Bericht veröffentlicht hatte, mit dem Zweck,  die größtmögliche Wirkung auf die Spitzenpolitiker der Welt, darunter Barack Obama und David Cameron bei der UNO-Klimakonferenz in Paris im Jahr 2015 auszulösen.

Der Bericht behauptet, dass die “Pause” oder “Verlangsamung” der globalen Erwärmung in der Zeit seit 1998 – von UNO-Wissenschaftlern im Jahr 2013 enthüllt – niemals bestünde, und dass die Welttemperaturen schneller gestiegen seien, als die Wissenschaftler erwartet hätten. Von NOAA mit einer Fanfare gestartet, wurde dies  über die Medien der Welt gesprüht und wiederholt von Politikern und politischen Entscheidungsträgern zitiert.

1998, 2015/2016 sind el Nino-Jahre (bekannte Erwärmung aus pazifischen Ozeanströmungen – hat nichts mit Klimawandel zu tun)

Eine endgültige, genehmigte Version des Anti-Pausenberichts ist noch nicht erstellt. Keine der Daten, auf denen das Papier basiert, wurde ordnungsgemäß “archiviert” – eine obligatorische Anforderung, die sicherstellt, dass Rohdaten und die Software, die zur Verarbeitung verwendet wird, anderen Wissenschaftlern zugänglich sind, so dass sie die NOAA-Ergebnisse überprüfen können.

Whistleblower Dr. John Bates zog sich nach einer 40-jährigen Karriere in der Meteorologie und Klimawissenschaft von NOAA zurück. Im Jahr 2014 verlieh ihm die Obama-Regierung eine besondere Goldmedaille für seine Arbeit, wenn es darum ging, neue, angeblich verbindliche Standards für die Herstellung und Erhaltung von Klimadatensätzen zu setzen.
Doch als es um das Gokument ging, um die Pariser Konferenz zu beeinflussen, sagte Dr. Bates, wurden die NOAA-Standards offensichtlich ignoriert.
Dank der heutigen MoS-Geschichte steht der NOAA eine Untersuchung durch den republikanisch geführten Hauswissenschaftsausschusses ins Haus.

Jedoch sagte das Anti-Pausen-Papier, während die Rate der globalen Erwärmung von 1950 bis 1999 um 0.113C pro Dekade sei, sei die Rate von 2000 bis 2014 tatsächlich höher, bei 0.116C pro Dekade. Der Anspruch des IPCC über die Pause, so schloß er, sei “nicht mehr gültig”.
Die Auswirkungen waren riesig und dauerhaft. Am Publikationstag sagte die BBC, die Pause in der globalen Erwärmung sei “eine Illusion, die durch ungenaue Daten verursacht wurde”.

A: Der von Thomas Karl und seinen Kollegen – so genannte Extended Reconstructed Sea Surface Temperature Version 4 – oder ERSSTv4 verwendete Seedatensatz verdreifachte in den Jahren 2000 bis 2014 den wärmenden Trend über dem Meeresspiegel von nur 0,036 ° C pro Jahrzehnt – wie in der Version 3 angegeben – auf 0.099°C pro Jahrzehnt.

B: Dr. Bates sagte, dass die Meerestemperaturerhöhung durch zweifelhafte Mittel erreicht würde. Der Hauptfehler sei eine “Anpassung” der Messwerte von festen und schwimmenden Bojen, die in der Regel zuverlässig sind, um sie mit Messwerten aus einer viel zweifelhafteren Quelle –  von Schiffen aufgenommenem Wasser – in Einklang zu bringen. Dies gilt, wie Dr. Bates erklärt, seit langem als fragwürdig: Schiffe sind selbst Wärmequellen, die Messwerte variieren von Schiff zu Schiff, und die Tiefe der Wasseraufnahme variiert je nachdem, wie stark ein Schiff beladen ist – so beeinflussen sie Temperaturmessungen.

Dr. Bates sagte: ‘Sie hatten gute Daten von Bojen. Und sie warfen sie aus und “korrigierten” sie, indem sie die schlechten Daten von Schiffen verwendeten. Sie ignorierten auch Daten von Satelliten, die die Temperatur der unteren Atmosphäre messen, die auch als zuverlässig angesehen werden. Dr. Bates sagte, dass er den Mitarbeitern des Artikels  eine harte Zeit deswegen gegeben habe. und dass sie nie wirklich rechtfertigten, was sie taten. ‘

C: Der zweite Datensatz, der vom Pausebuster-Papier verwendet wurde, war eine neue Version der NOAA-Landaufzeichnungen, bekannt als das Global Historical Climatology Network (GHCN) – eine Analyse  der Temperaturmessungen über Zeit von rund 4.000 Wetterstationen weltweit.
Diese neue Version fand frühere Temperaturen kühler als bisher angenommen, und die jüngsten höher – so dass der Erwärmungs-Trend  steiler aussah. Für den Zeitraum 2000 bis 2014 erhöhte das Papier die Erwärmungsrate an Land von 0,15 ° C auf 0,165 ° C pro Jahrzehnt.

D: In den Wochen nach der Veröffentlichung des Anti-Pausen-Papiers führte Dr. Bates eine Ein-Mann-Untersuchung durch. Seine Ergebnisse waren außergewöhnlich. Herr Karl und seine Kollegen hatten keine der formellen Verfahren zur Genehmigung und Archivierung ihrer Daten eingehalten.

E: Außerdem war die GHCN-Software von schweren Fehlern betroffen. Sie verursachte, daß es so “instabil” wurde, daß es jedes Mal, wenn die Rohtemperaturablesungen durch den Computer geführt wurden, verschiedene Resultate gab.

F: Dr. Bates sagte: “Ich habe erfahren, dass der Computer, mit dem die Software verarbeitet wurde, einen vollständigen Zusammenbruch erlitten hatte.” Der Grund für das Scheitern ist unbekannt, aber es bedeutet, dass das Anti-Pausen-Papier niemals von anderen Wissenschaftlern nachgedruckt oder verifiziert werden kann.

Die fehlerhaften Schlussfolgerungen des Anti-Pausen-Artikels wurden von Delegierten auf der Pariser Klimakonferenz breit diskutiert. Herr Karl hatte eine lange Beziehung zu Präsident Obamas wissenschaftlichem Berater, John Holdren, was ihm eine Hotline für das Weiße Hausverschaffte.

G: NOAA nicht nur versagte, sondern sie  montierte effektiv eine Vertuschung, wenn sie über ihre Daten herausgefordert wurde. Nachdem der Artikel veröffentlicht wurde, startete das US House of Representatives Science Committee eine Untersuchung der Anti-Pausen-Behauptungen. NOAA verweigerte die Einhaltung der Vorladungen und die Auslieferung der internen E-Mails  an den Ausschussvorsitzenden, den Texas-Republikaner Lamar Smith, und behauptete fälschlicherweise, dass niemand intern Bedenken über das Papier geäußert hätte.
Letzte Nacht dankte Herr Smith Dr. Bates für den mutigen Schritt vorwärts, um die Wahrheit über die leitenden Beamten der NOAA zu zeigen, die schnell und lose mit den Daten spielen, um eine politisch vorbestimmte Schlussfolgerung zu treffen “. Er fügte hinzu: “Die Karl-Studie verwendet fehlerhafte Daten, wurde zur Veröffentlichung in der Bemühung, die Präsidenten-Klimawandel-Agenda zu unterstützen, beschleunigt, und NOAA ignorierte eigene Standards für die wissenschaftliche Studie.”

Herr Karl gab zu, dass die endgültige, genehmigte und “operative” Auflage der GHCN-Bodendaten “sich von der in der Zeitschrift Verwendeten” unterscheiden würden.
Was den ERSSTv4-See-Datensatz anbelangt, so behauptete er, es handele sich um andere Datensätze – wie etwa die des britischen Met-Büros – die falsch seien.
Jeremy Berg, Chefredakteur der”Science”, sagte: “Dr. Bates wirft ernsthafte Bedenken auf. Nach den Ergebnissen aller geeigneten Untersuchungen ... werden wir  unsere Optionen prüfen. “Er sagte, das könne “Zurücknahme des Artikels einschliessen “. NOAA hat abgelehnt zu kommentieren.

http://new.euro-med.dk/20170206-grosste-luge-je-nochmals-enthullt-noaas-gigantischer-erwarmungs-betrug-von-obama-co-fur-pariser-klima-konferenz-2015-beordert.php

.

Gruß an die Klima-Lügen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Sie  werden durch die betrügerischen Massenmedien, die Ihnen sagen, die Erde brahe – obwohl man es nicht fühlen kann – bei der Nase umhergeführt, und dass ein Eisbär stirbt, jedes Mal wenn Sie vergessen, das Licht  für die Nachtausschalten !

DIE HYSTERISCHE LÜGE DER GLOBALEN  KLIMANOTLAGE.
YourNewsWire 29 Nov. 2016: Wissenschaftler haben gewarnt, dass die Arktis derzeit ungewöhnlich schnelle Veränderungen durchmache, die weltweit zu einer Überschwemmung durch die globale Erwärmung führen werden. Laut einem Bericht des Arktischen Rates könnte die turbulente Veränderung in der Arktis zu katastrophalen Folgen für die dort lebenden Wildtiere und den Rest der Menschheit auf dem Planeten führen, wenn die Welt nicht aufhöre, fossile Brennstoffe zu verbrennen,.

“Arktische Ökosysteme verändern sich dramatisch: Das Eis schmelze, der Meeresspiegel steige, die Küstengebiete erodieren, der Permafrost taue auf, und die Lebensräume von Pflanzen und Tieren verändern sich”, so der Bericht.
Kommentar: Wenn die Erderwärmung wahr wäre, wäre es besser, sofort das Chemtrailing, das den Planeten erwärme, sowie das HAARP und hier einzustellen.
Aber diese lukrative und waffentechnologische Industrie  nie aufhören.

DIE WAHRHEIT ÜBER DIE NWO-KLIMAWANDEL-SCHWINDEL- VERSCHWÖRUNG 
verbreitet sich schnell. Donald Trump erklärte, dass er den Pariser Klimawandel-Betrugs-Vertrag aufheben würde – scheint aber gepeitscht worden zu sein, die gegenteilige Meinung seiner Herren im Council on Foreign Relations  zu Eigen zu machen.

SENSATION
Die NEW YORK TIMES BRINGT DIE WIRKLICHEN RÄDELSFÜHRER HINTER DEM KLIMA-BETRUG INS TAGESLICHT: DIE ROCKEFELLER-FOUNDATION UND DER ROCKEFELLER BROTHERS’ FUND – EINS MIT DEM  ROTHSCHILD/ROCKEFELLER SYNDIKAT!!!

The New York Times  21 Nov. 2016: Die Rockefeller Brüder streiten sich vor Gericht mit ihrem eigenen, jetzt verstossenen, Kind, dem Standard Oil-Ableger, Exxon Mobil Oil, beschimpfen es wegen der Leugnung des vom Menschen gemachten Klimawandels und der Finanzierung klima-skeptischer Forscher! Im Gegenzug beschuldigt Exxon die Rockefellers der “GUT-FINANZIERTEN POLITISCH MOTIVIERTEN KLIMA-VERSCHWÖRUNG

Dieses Jahr haben Sie vielleicht in den Nachrichten über die globalen Erwärmungs- Rekorde gehört – wir wären im Begriff zu braten – ohne dass wir einen Unterschied empfunden haben.
Allerdings wurde der Unterschied von mehr oder weniger zuverlässigen Institutionen gemessen.

El Nino/La Nina
The Daily Mail 26 Nov. 2016: Grosse El Ninos haben immer eine enorme Auswirkung auf das Wetter und verursachen höhere als normale Temperaturen über riesigen Gebieten der Welt. Der  El Nino 2015-16 war wahrscheinlich der Stärkste, seitdem genaue Messungen begannen, wobei das Wasser bis zu 3C wärmer als üblich wurde.
Er wurde nun durch ein La Nina-Ereignis ersetzt – wobei das Wasser in der gleichen pazifischen Region kälter als normal wird. Dies hat auch weltweite Auswirkungen, treibt Temperaturen nach unten. Es ist fast sicher, dass im nächsten Jahr auch große (Temperatur-) Stürze über den Ozeanen und von Wetterstationsthermometern auf der Oberfläche des Planeten gemessen werden – genau so, wie es nach dem Ende des letzten starken El Nino 1998 geschah.

global-temp-2016

el-nino-la-nina

Esgibt keine globale Erwärmung
Infowars 15 Nov. 2016: Alle so genannten “Lösungen” zur globalen Erwärmung sind rein symbolisch. Selbst wenn wir tatsächlich einer Klimakatastrophe ausgesetzt wären und wir auf ein UN-Klimaschutzabkommen angewiesen wären, würden wir alle verloren! “
University of London Professor emeritus Philip Stott: “Der fundamentale Punkt war schon immer dieser: Klimawandel wird durch Hunderte von Faktoren oder Variablen geregelt, und der Gedanke, dass wir den Klimawandel vorhersehbar managen können, indem wir am Rande eines politisch gewählten Faktors (CO2) verstehen und manipulieren, ist so fehlgeleitet wie es ist. Es ist wissenschaftlicher Unsinn”.

Sehr prominente Wissenschaftler verlassen den sogenannten “Konsens”.
Renommierter Princeton-Physiker Freeman Dyson: “Ich bin 100% Demokrat und ich mag Obama. Aber Obama nahm die falsche Seite in der Klimafrage, und die Republikaner nahmen die richtige Seite ”

Nobelpreis-gewinnender Wissenschaftler Dr. Ivar Giaever, der Obama unterstützte, sagt jetzt, der Präsident sei lächerlich’ & liege ‘tod-falsch’ in Bezug auf  ‘Erderwärmung’

Der grüne Guru, James Lovelock (Gaia-Religions-Stifter)  kehrt den Glauben an ‘globale Erwärmung’ um. Jetzt sagt er: “Ich bin mir nicht sicher, dass das ganze Anliegen nicht verrückt ist. Es ist total unwissenschaftlich”.

Marc Morano, Climate Depot legte der Klimakonferenz der Vereinten Nationen in Marokko November 2016 dies vor:
* Globale Temperaturen sind seit etwa 18 Jahren nahezu flach, laut Satelliten-Daten, und Peer-Review-Literatur stellt nun Prognosen der künftigen Erwärmung zurück (wie ich am 16. November 2016 gezeigt habe).

* Die USA haben seit 2005 keine Kategorie 3 oder größere Hurrikane mehr  gesehen – die längste Pause seit dem Bürgerkrieg.

land-fall-hurrricanes                        ‘                           ‘                            ‘                          ‘                          ‘              ‘

* Starke F3 oder grössere Tornados nehmen seit den 1970ern ab..

global-accum-cyclone-energy
*  Trotz Behauptungen, das “Schnee in die Vergangenheit gehöre”, nehmen Schneefälle nicht ab – Climate4You

snow-northern-hemisphere

 

*Das Meeresspiegel-Niveau steigt seit 100 Jahren nicht mehr – Tromsø Norwegen.
Climate4You

sea-level-tromso
*
* Dürren und Überflutungen sind weder historisch ungewöhnlich noch durch Menschen verursacht – und es gibt keine Hinweise, dass wir jetzt ungewöhnliches Wetter haben.

droughts

* Die Behauptungen von den sogenannten heißesten Jahren beruhen auf jahreszeitlichen Temperaturdaten, die sich nur um wenige HUNDERTSTEL VON 1 GRAD bis ZU   1/10 EINES  GRADES Fahrenheit unterscheiden – Unterschiede, die innerhalb der Fehlergrenze in den Daten liegen. Mit anderen Worten, die globalen Temperaturen haben sich im wesentlichen sehr stabil erhalten, ohne Anzeichen einer Beschleunigung.

*Eine Studie der NASA befand, die Antarktis verliert KEINE Eismasse und trägt derzeit nicht zu Steigerung des Meeresspiegels bei.

ICESAT Data zeigen, die Massenzunahme der Eisschicht des Antarktis-Eises übersteigt den Verlust.

antarctica-2016_

* Im Jahr 2016 war das arktische Meereis 22% größer als am jüngsten Tiefpunkt des Jahres 2012. Das arktische Meereis befindet sich nun in einer 10-jährigen Pause, mit keiner signifikanten Veränderung im letzten Jahrzehnt.

Unten von Cryosphere Today: KLEINE ÄNDERUNG DER ARKTISCHEN EISDECKE  DURCH DIE JÜNGSTEN 14 JAHRE – ABER NICHT DES GRÖNLAND-EISES. Es war immer so, dass wenn das arktische Eis abnimmt, nimmt das antarktische Eis zu – und umgekehrt. Das hat sich nicht geändert!

arctic-ice-200-216

mean_nuuk-summer-temp

ice-not-melting-in-greenland_

 Anzahl der Eisbären steigt andauernd: 1993  gab es 28,370 Eisbären, aber ihre Anzahl stieg  auf 31,000 im Jahr 2015

ice-bears

em>Während einige Wissenschaftler einen weiteren Blick auf die Klimadaten werfen, sind die Bemühungen um die Umwandlung der Volkswirtschaften weg von fossilen Brennstoffen im Gange, aber selbst die Befürworter geben zu, dass sie rein symbolisch sind.

* EPA Chef gibt zu, Obamas Regulierungen haben  keine messbaren Auswirkungen auf  Klimawandel:Ein hundertstel Grad?’ EPA Chief McCarthy verteidigt Regulierungens als ‘enorm vorteilhafte’ – symbolische Wirkung.

* Ehemaliger Obama-Energiechef schilt EPA-Klimaregulierungen: “Falsch verkauft als auswirkungsvoll”“alle jährlichen US-Emissionen werden durch 3 Wochen der chinesischen Emissionen ausgeglichen.”

* Ehemaliger Vize-Minister Charles McConnell vom   Energie-Ministerium Obamas: ‘Der  Plan für reine Kraft wurde fälschlicherweise als eine wirksame Umweltregulierung verkauft, obwohl er in Wirklichkeit ein Versuch unserer primären Bundesumweltbehörde ist, die staatliche und föderale Regulierung der Energie zu übernehmen.’

 Folgerung: Lassen Sie sich nicht betrügen. ES GIBT KEINE GLOBALE ERWÄRMUNG – ausser der durch Tausende von Jahren natürlich Vorkommenden, die durch Änderungen der Sonnenaktivität zustande kommt.

DAS ERWÄRMUNGSGEREDE IST BETRUG, OM IHR EINVERSTÄNDNIS FÜR DIE WELTKOMMUNISTISCHE NWOAGENDA 21 UND HIER ZU BEKOMMEN.

http://new.euro-med.dk/20161130-new-york-times-erderwarmung-rockefeller-propaganda-climate-depot-vor-uno-klima-konferenz-in-marrakesch-erderwarmung-nachgewiesener-betrug.php

.

Gruß an die Spinner

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Hier ist ein alter Nachruf zum Nachdenken. Hier ist wie die jüdische Weltregierung geschaffen wird: Terror und angezettelte Kriege zwischen den Goyim. …”Wir sind Wölfe“/ Wolfsohn

Here is an old obituary for 2. thoughts. Here is how the Jewish world government is being created: Terror and instigated war between the Goyim.”We are wolves”/ Wolfsohn (Son of Wolf). 

The Protocols of the Learned Elders of Zion
Theodor Herzls zionistische Tagebücher
Theodor Herzl´s Zionist Diaries

Wolfsohn2

wolfsohn1

Die Forderung Wolfsohns/der Protokolle ist nun Realität: Ihre Superlogen kommandieren “unsere” unterjochten Freimauere-Politiker. Rabbi Marvin Antelman – Introduction SS. xvii, xviii: Juden Schiff,  Rothschild , Warburg, Morgan, Rockefeller  stehen hinter dieser Verschwörung.

Wolfsohn´s/The Protocols´ demand is now reality: Their Superlodges command “our” subjugated Masonic politicians. Rabbi Marvin Antelman – Introduction pp. xvii, xviii: Jews Schiff,  Rothschild , Warburg, Morgan, Rockefeller are behind this proven conspiracy.

Jüdin/Jewess Angela Merkel in Sputnik 26 Juli 2016
merkel-mother-of-terror

Merkel is spiritually Jewish – and apparently genetically as well.
Merkel ist geistig jüdisch – und anscheinend auch genetisch.

Verabschiedung zwischen dem israelischen Präsidenten Reuven Rivlin und der BRD-Kanzlerin Angela Merkel gegen Mittag des 12. Mai 2015 in Berlin. Ein israelischer Reporter schnappte vor dem Kanzleramt ein paar Worte von Merkel auf, die sie in einem vermeintlich unbeobachteten Augenblick gegenüber Rivlin geäußert hatte. Demnach sagte sie: „…this is all what I still can do for us, I am very sorry.“„… das ist alles, was ich noch für uns tun kann, es tut mir sehr leid.“
Merkel und der israelische präsident gehören zur gleichen Gruppe.

http://new.euro-med.dk/20160726-vorsitzender-chairman-international-zionist-congress-1914-juden-mussen-die-welt-erobernjews-must-conquer-the-world.php

.
Gruß an die Theater-Spieler
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Das Internationale Konsortium Investigativer Journalisten war mir  unbekannt bis zu seiner Veröffentlichung der Panama-Dokumente, die durch The Guardian und dann die  weltweiten Medien – auch Russia Today (RT) und die Moscow Times – Feuer fingen.

Die RT war verwirrt und versuchte, Putin zu verteidigen, was nur möglich war, indem man sagte: Andere waren genauso schlimm, z.B. Premierminister David Camerons 2010 verstorbener Vater – aber die Medien haben das nicht behandelt, also müsse es ein Krieg gegen Putin sein. Und das kann sein.

Jedoch, The Independent 4 Apr. 2016  umhandelt  Cameron´s Vater in 2 von 12 Artikeln über die Panama-Dokumente, in einem Islands Ministerpräsidenten, in einem das Oberhaus und in einem den Kreml.  The Daily Mail 4 Apr. 2016 erzählt sogar, dass Prime Minister Cameron es ablehnt, zu erzählen, ob das Familienerbe nach dem Tode seines Vaters 2010 noch immer unbesteuert in Panama ist.

Ich  habe dänischen Rundfunk und Fernsehen sowie die norwegischen und schwedischen Text-News verfolgt: Sie erwähnenPutin nur  en passant – reden/schreiben dafür von ihren eigenen korrupten Leuten und dem heuchlerischen isländischen Ministerpräsidenten.

mossackWie ich in meinem jüngsten Beitrag  erwähnte,  sieht The Zero Hedge 4. March die Blosslegung in Panama als möglichen Rothschild-Schlag,  um sein Offshore-Geschäft in Reno, Nevada, USA, von Offshore-Konkurrenten in Panama usw.  zu befreien. Darüber hinaus sagt er dem Unternehmen, Mossack Fonsaca, nach, auf  Nazi-Wurzeln, der CIA und mexikanischen Drogenbaronen zu bauen.

The Hindustan Times 4 Apr. 2016 zitiert Putins Sprecher, Dmitri Peskow: “Wir kennen diese so genannte Journalisten-Gemeinschaft”, offenbar auf das Internationale Konsortium Investigativer Journalism verweisend. “Es gibt eine Menge Journalisten, deren Hauptberuf  unwahrscheinlich Journalismus ist. Viele sind ehemalige Beamte aus dem (US) Aussenministerium, der CIA und anderen Sonderdiensten”.

Was sagt  aber das Internationale Konsortium Investigativer Journalisten  (ICIJ) über sich selbst?
Das internationale Konsortium Investigativer Journalisten ist ein aktives globales Netzwerk von 160 Reportern in mehr als 60 Ländern, die in eingehenden Ermittlungs- Geschichten zusammenarbeiten.
Das 1997 gegründete Unternehmen, das ICIJ, wurde als ein Projekt des Center for Public Integrity ins Leben gerufen, das  u.a. von der Carnegie Corporation, New York, The Rockefeller Brothers Fund, der Ford Foundation und einer Vielzahl von globalistischen Stiftungen finanziert wird.

Es soll  den Stil der Wachhunds-Journalismus  des Centers erweitern, auf Fragen, die an nationalen Grenzen nicht Halt machen, fokussieren: grenzüberschreitende Kriminalität, Korruption und die Verantwortlichkeit der Macht, unterstützt durch das Center und seine computergestützte Reporter-Spezialisten, öffentliche Aufzeichnungs-Experten, Fakten-Kontrolleure und Rechtsanwälte.

Unser Ziel ist es, Journalisten aus verschiedenen Ländern in Teams zusammenzubringen – und Rivalität zu beseitigen, sowie die  Zusammenarbeit zu fördern. Gemeinsam wollen wir das weltweit beste grenzüberschreitende Ermittlungsteam werden. Das ICIJ ist eine Non-Profit-Organisation . Wir verschenken unsere Arbeit kostenlos. Wir setzen stark auf gemeinnützige Stiftungen und auf finanzielle Unterstützung aus der Öffentlichkeit. Ohne Ihre Hilfe können wir nicht existieren.

Wikipedia:  ICPJ wurde im März 1989 von Charles Lewis, einem ehemaligen Produzenten für ABC News und CBS News 60 Minuten, gegründet.
Im Jahr 2003 kritisierte das Wall Street Journal das ICPJ dafür, große Mittel von George Soros zu akzeptieren.

ICIJIn The Wall Street Journal im März 2005 klagte Kommentator John Fund das ICPJ an, Mitglied der Finanzlobby- “Kampagne” zu sein.
ICIJ  hat Greenpeace, Pew Charitable Trusts, einen Finanzier des Berichts, “Plünderung der Meere”, und Tobacco Free Kids unterstützt.

Kommentar
Ich zweifle nicht daran, dass die Blosslegungen der Panama-Dokumente echt sind: Es ist nicht nur ein einseitiger Krieg gegen Putin – obwohl sein Bild schwer beschädigt ist. Auch David Cameron und in der Tat 72 Staatsoberhäupter sind betroffen – ausser vielen, vielen anderen.

Darüber hinaus ist dies keine Alleingänger-Arbeit:
Veterans Today 4 Apr. 2016: ” Ihr Hauptsuchen ist nach  Namen im Zusammenhang mit Regimes, die UN-Sanktionen brechen.
The Guardian berichtet auch dies und listet hilfreich jene Länder wie Simbabwe, Nordkorea, Russland und Syrien auf”.

Eine Gruppen-Arbeit
Die Süddeutsche Zeitung beschloss, die Daten in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Konsortium Investigativer Journalisten zu analysieren. Die Panama- Dokumente  sind die bisher größte internationale Zusammenarbeit seiner Art.
In den vergangenen 12 Monaten haben rund 400 Journalisten aus mehr als 100 Medienorganisationen in über 80 Ländern an der Erforschung der Dokumente teilgenommen. Diese haben Teams von The Guardian und der BBC in England, Le Monde in Frankreich und La Nación in Argentinienumfasst. In Deutschland haben SZ-Journalisten mit ihren Kollegen aus zwei öffentlich-rechtlichen Sendern, dem NDR und WDR, zusammengearbeitet. Journalisten von der Schweizer Sonntagszeitung und der österreichischen Wochen-Falter haben auch an dem Projekt gearbeitet, ebenso wie ihre Kollegen im ORF, Österreichs national öffentlich-rechtlichem Sender. Das internationale Team traf sich zunächst in Washington, München, Lillehammer und London, um den Forschungsansatz zu kartieren. Die Panama-Dokumente könnten schließlich sicherstellen, wer wirklich hinter dem 11. Sept. steht”.

Jedoch, dies schließt nicht aus, dass der Zweck ist,  Putin zu diffamieren – und  schwere Kollateralschäden zu akzeptieren.

Die Rockefeller-Stiftung, die Carnegie-Stiftung, die Ford Stiftung, George Soros, der Rothschild-Agent und viele andere ICIJ-Geldgeber sind Rothschild-Schergen – und dies könnte, wie gesagt, ein Teil des London City Krieges gegen König Putin vom orthodoxen Judentum sein.
Entscheidend wäre es, den Überbringer der Daten zu kennen. Veterans Today sagt ohne Beleg, es sei die israelische Mossad gewesen.

Analyst Jim Corbett hat ein sehr interessantes Video hier. Darin weist er darauf hin, dass kein Amerikaner in den Panama-Dokumenten enthüllt werde. Er sieht solche Lecks als eine neue Art der Kriegsführung. Er sieht die Leckagen als wahrscheinlich wahr, denn jeder autoritärer Kleptokrat habe gestohlenes  Geld zu verstecken. Jedoch, er sieht es nur als einen Teil der Wahrheit. Er sieht das ICIJ als US-Propagandamaschine in Bezug auf den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad. Er freut sich darauf, dass Putin die amerikanischen Kleptokraten enthüllt.
Aber Corbett hat eine weitere Pointe: Panama hat es abgelehnt, am OECD-Programm,  alle Steuerinformationen offen zu legen, teilzunehmen, was eine Voraussetzung für die globale UN-Besteuerung ist, den Vorläufer der Eine-Welt-Regierung. Daher ist Mossack Fonseca bestraft zu werden.

Wenn dieser Krieg ein solches Ausmaß erreicht hat, verheißt es nichts  Gutes für den Weltfrieden.
.
….die Phobie gegen den Präsidenten Wladimir Putin besteht wohl fort….
…. nicht einer der Journalisten ist investigativ, nur besonders im System laufend um diesem zu gefallen.
.
Gruß an die Überlegenden
Der Honigmann
.

Read Full Post »


“Wir sind unser ganzes Leben lang konditioniert worden,  zu erwarten, dass alles, was sich einem nachweislich bösen Wesen widersetzt,  gut sein müsse. . . Aber wenn es um die Machenschaften der globalen Geopolitik geht, ist dies die völlig falsche Linse, wodurch man das verstehen kann, was geschieht. Viel mehr auf den Punkt würde es das Metapher von rivalisierenden Banden auf Territorium bringen. Es ist nicht so, dass Gruppe A  die “guten Jungs” und Gruppe B die ‘bösen Jungs” oder umgekehrt sind; sie sind beide kriminelle Netzwerke, die Brutalität und Gewalt verwenden, um ihre Kontrolle über gegebene Gebiete  durchzusetzen und andere zu terrorisieren (James Corbett 19 Aug. 2016).

*

EurActiv 4 Febr. 2016 bringt ein Interview mit dem ehemaligen UdSSR-Präsidenten, Michail Gorbatschow. Während Gorbatschow vorher Putin lobte, schämt er sich jetzt für Putin und Medwedew.

In diesem  Video-Interview  auf russisch am  1. Februar veröffentlicht, kritisiert der ehemalige sowjetische Präsident, Mikhail Gorbatschow, Präsident Wladimir Putin und Ministerpräsident Dmitri Medwedew hart.
Laut dem letzten Führer der Sowjetunion,  regiere Putin “mit der Hand” mit Hilfe von Schurken-Fraktionen, die in Korruption verankert sind. Gorbatschow meint, dass Russland viel mehr Opposition haben würde, wenn Wahlen frei wären. Die Dominanz der Sicherheitskräfte ist nicht akzeptabel, so Gorbatschow

Am Anfang des siebeneinhalb-minütigen Interviews, sagt Gorbatschow, Putin regiere durch persönliche Freunde, mit “Freunden von der Schule, mit Leuten, mit denen er Fußball in der gleichen Straße gespielt hat”.

Die Interviewerin fordert ihn mit den Worten heraus: “Das ist es, warum sie ihn nicht verraten haben. Sie wurden betrogen.”

Gorbatschow antwortet, dass Putin die Menschen verrate, und zwar durch die Beschlagnahme  öffentlichen Eigentums , durch die Vortäuschung der Reform, nur um die Korruption zu verankern. Er fügt hinzu, dass es weltweit eine Rückkehr zu autoritären Regimen und Diktaturen gebe.

“Macht dies sich in Russland geltend?”, fragte die Journalistin.

Das tut es” antwortet Gorbatschow. Er sagt weiter, dass mangelhafte russische Institutionen für die Vormachtstellung von Willkür und Missbrauch sorgen.

Egorbachev-putin_2503467binst waren sie gute Freunde   – Gorbatschow war Putins Berater.

Gefragt, warum, sagte Gorbatschow: “Weil sie nicht gewählt wurden“, und  er erklärt, dass russische Wahlen nach dem Jahr 1990 weniger frei als in der Sowjetzeit seien.

Die Journalistin forderte Gorbatschow heraus, indem  sie ihm sagte, Putin würde jede Wahl gewinnen.

Gorbatschow antwortete, wenn die Wahlen fair gewesen wären, hätte Russland eine viel stärkere Opposition bekommen, und die Situation im Land wäre völlig anders und viel gesünder ausgefallen.
“Sie [Putin und Medwedew] haben eine andere Erfahrung, die Erfahrung der manuellen Verwaltung und regieren durch Angst”. Er zitierte Victor Cherkesov, einen russischen Sicherheitsbeamten, der sagte, dass das derzeitige System tschekisten Typs sei. [Tscheka, von “Außerordentliches Komitee”,  ist der historische Vorläufer des KGB, von Lenin gegründet.]

Gorbatschow wiederholte, dass er ein System ablehne, in dem zwei Personen alles entscheiden. “Ich schäme mich für sie. Sie wirken in unanständiger Weise. Als gäbe es keine Gesellschaft, keine Verfassung, kein Wahlsystem. Sie beschließen alles unter sich, ein Duumvirat [von Triumvirat]. Aber wo sind wir, 140 Millionen? Ich mag das rothschilds-choice-gorbachevnicht. Aber sie glauben, dass sie die Retter des Vaterlandes seien.”

Wer ist aber Michail Gorbatschow wirklich?
So respektiert Michail Gorbatschow im Westen ist, genauso viel wird er als Verräter in Russland gehasst.

Gorbatschow ist Mitglied des  US Council on Foreign Relations  der Jesuiten/Rothschilds – außergewöhnlich, da nur Personen mit US-Staatsbürgerschaft  Mitglieder sein können.
Ist Herrn Gorbatschow US-Staatsbürgerschaft verliehen worden? Ich kann dies nicht belegt finden.

maltese-order-masonsHenry Makow 16 Nov. 2016  Gorbatschows Vermittler zur Freimaurer-Weltregierung war George Soros – Finanz-Händler und israelischer Geheim- Agent.   Soros stiftete den sogenannten Soros Fonds in Moskau im Jahr 1987 – später “Offenes Russland”. (Soros ist Rothschild-Agent).

Im Jahr 1989 trat Gorbatschow der Trilateralen Kommission bei (Vielmehr wurde er von ihr besucht). Sie waren David Rockefeller (Counsel on Foreign Relations), Henry Kissinger (B’nai-Brith), Giscard d’Estaing und andere.

gorbachev-masonic-handshakeLaut dieser Liste ist Gorbatschow 33. Grad Freimaurer. Rechts ein Freimaurerhandschlag.

Die erste Freimaurer-Struktur in Russland war die jüdische Freimaurerloge B’nai-Brith. Gorbatschow begünstigte ihre Eröffnung. Ihre Zweige erschienen später in anderen russischen Städten.
In der Zwischenzeit erhält Henry Kissinger,  Mitglied des  Council on Foreign Relations der Rockefeller / Rothschild Illuminaten, Dauer-Bilderberger, Trilateraler Kommissionist (Industrie) und Club of Rome Mitglied, herzhafte Beziehungen zu seinem Stammesgenossen, Wladimir Putin, aufrecht.

Das Treffen  in Moskau am 3. Febr. ist die Fortsetzung eines “freundschaftlichen Dialogs zwischen Präsident Putin und Henry Kissinger, die durch eine langjährige Beziehung verbunden sind”, sagte Kreml-Sprecher Dmitri Peskow.
“Sie kommunizieren die ganze Zeit, nutzen die Gelegenheit zu sprechen”.

Jedoch, der vielfältige Kriegsverbrecher, Kissinger, hat nur ein Ziel: Rotschilds Agenda 21 durch Krieg. Frieden war nie Kissingers Angelegenheit.

Kommentare
Die Beziehungen zwischen den Rothschilds und Putin ist unklar. Auf der einen Seite ist Rothschilds Zentralbank Russlands Geldmengenregler und  der strengen Regulierung  durch Rothschilds US-FED unterworfen – regiert also in Wirklichkeit Russland. Der Bote der  Illuminaten Rothschild / Rockefeller,  Henry Kissinger, ist von der B’nai B’rith Loge (angeblich  Leiterin der Freimaurerlogen –  Judentum für Gojim) und ist Putins Busenfreund. Auf der anderen Seite findet anscheinend  ein Streit zwischen Rothschild und Putin statt – zwischen Zionismus und orthodoxen Juden (Lubawitscher Chabad), die anscheinend  Freimaurer Putin zum König der Juden ernannt haben. Zweifelsohne hegelsche Dialektik.

L05_042inks: Beachten Sie das Emblem an Gorbatschows Herz: Die Illuminaten-Pyramide mit dem gefallenen Morgenstern / Lucifer auf der Spitze (Jesaja 14:12-14): der fertiggestellte Eine-Welt-Staat durch einen Erz-Kommunisten getragen. Das ist sein und Rothschilds Ziel: Luzifers eine Welt. Und die heisst Agenda 21.

Wo ist Gorbatschow in diesem Spiel? Was könnte seine Rolle sein?
Gorbatschow ist Mitglied des  US Council on Foreign Relations der Jesuiten / Rothschilds und Rockefellers Club of Rome – und war befreundet mit Rockefellers Trilateraler Kommission, was ihn auf Rothschild’s Seite platziert.

Er ist 33. Grad Freimaurer, was zeigt, dass er eine Figur im Rothschild / Jesuiten NWO Spiel ist – in der Tat, durch die G20 wurde  die Weltregierung bereits im Jahr 2009 gegründet.

Seine derzeitige Rolle, könnte sein, den Gegensatz zwischen Rothschilds US / NATO-These und Rothschilds russischer Antithesis/Putin zu verschärfen.

Laut Political Vel Craft, sagte Gorbatschow im Polit-Büro im Jahr 1989: “Meine Herren Genossen, machen Sie sich keine Sorgen  deswegen, dass sie in den kommenden Jahren  von Glasnost, Perestroika und Demokratie hören werden. Dies ist  in erster Linie für äusseren Konsum. Es wird keine signifikante Veränderung in der Sowjetunion geben, ausser für kosmetische Zwecke. Unser Ziel ist es, die Amerikaner zu entwaffnen und sie einschlafen zu lassen. “

Jetzt mag er einen Konflikt zwischen Ost und West anzetteln – in der Tat warnte er vor Atomkrieg so spät wie im August 2015 – und schob den USA die Schuld zu.

http://new.euro-med.dk/20160205-hegelisch-mitglied-des-cfr-der-rothschildsjesuiten-gorbatschow-schilt-konig-der-juden-putin-geliebt-vom-illuminaten-kriegsfalken-kissinger.php

.

Anm.: Präsident Putin belächeln nur den Kissinger – mehr NICHT.

Gruß an die Versteher

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Merkel-Time-Person-of-the-Yeae-300x282DWN 9. Dez. 2015:  Das US-Nachrichtenmagazin Time hat Bundeskanzlerin Angela Merkel zur Person des Jahres gekürt. Als Begründung gibt das Blatt an, Merkel verlange dem deutschen Volk und auch den Amerikanern viel ab. Die USA wollen 10.000 Flüchtlinge per Ende 2016 aufnehmen (vielleicht). In Deutschland wurde am Dienstag die Marke von einer Million erreicht.

Wikipedia: Als Ergebnis der öffentlichen Gegenreaktion aus den Vereinigten Staaten  für die Benennung des Khomeini als Mann des Jahres 1979 hat TIME Personen, die  in den Vereinigten Staaten umstritten sind, aus kommerziellen Gründen gescheut.

Die Kürungen wurden schließlich auf diejenigen begrenzt, die das Magazin denkt,  einen stärkeren Einfluss auf die Geschichte hätten, und die entweder in dem Jahr oder dem Jahrhundert am meisten in den Medien gewesen seien.
TIME hat die weltweit größte Auflage für ein Nachrichtenmagazin mit einer Leserschaft von 25 Millionen.

Wikipedia:  Am 7. Dezember 2015 verkündete TIME Bernie Sanders als Sieger der Leser-Umfage. Sanders erhielt 10,2% der Stimmen, weit über Malala Yousafzai mit 5,2% und Papst Franziskus mit 3,7. %. Trotz der Umfrageergebnisse hatte die TIME-Redaktion nicht Bernie Sanders in ihrer Auswahlliste von 8 Finalisten für die Kürung  der Person des Jahres 2015 behalten, was öffentliche Empörung erregt hat. Es wird zu einem Boykott gegen das Time Magazin aufgerufen.

Bibliothecapleyades: Die Rockefeller-Familie hat enorme Kontrolle über verschiedene Zeitschriften und Zeitungen. Eines der Magazine, über das  die Rockefellers eine gewisse Kontrolle üben, ist das TIME MAGAZIN. Der Vorstandsvorsitzende des TIME, Andrew Heiskell, war mit David Rockefeller verbunden.

Quelle: http://new.euro-med.dk/20151210-rockefellers-time-magazin-merkel-artige-marionette-des-jahres.php

…da fällt selbst mir nichts mehr zu ein…

Der Honigmann

Read Full Post »


Mit dem „Fall“ von VW soll das letzte deutsche Existenz-Symbol und Wirtschafts-Bollwerk fallen!

VWSelbst nach dem militärischen Zusammenbruch des Deutschen Reichs 1945 als Höhepunkt des bis dahin größten von der Lobby veranstalteten Menschen-Schlachtfestes überschritten nicht annähernd so viele feindliche Truppen die deutschen Grenze wie im Flüchtlings-Kriegsjahr der Merkel. 
Und nun wurde neben der Flüchtlings-Invasions-Front eine weitere Front im Krieg gegen die Deutschen eröffnet. Die totale Vernichtung der restlichen Wirtschaftsgrundlagen der Deutschen wurde mit dem Angriff auf VW begonnen.
Der Schlag gegen VW ist prinzipiell vergleichbar mit dem Schlag der Lobby gegen die Fifa und Sepp Blatter. In der Fifa schaffte es Sepp Blatter, den total korrupten Charles „Chuck“ Blazer von den Schaltstellen der Entscheidungen zu entfernen. Bei VW gelang es einem einzigen Mann, sozusagen der Blatter des VW-Konzerns, nämlich Ferdinand Karl Piëch, die Hedgefonds draußen zu halten und VW als größten europäischen Automobilhersteller, und mit Toyota und General Motors einer der größten Autobauer weltweit, weitestgehend deutsch zu erhalten.
Dem Enkel von Ferdinand Porsche (Gründer des legendären Porsche-Unternehmens), Ferdinand Piëch, war es gelungen, beginnend mit seiner Zeit als Aufsichtsratsvorsitzeder bei der Volkswagen AG und seiner gleich-zeitigen Mitgliedschaft im Aufsichtsrat bei der Porsche AG bis Oktober 2008 gut 42,6 Prozent der VW-Stamm-aktien für Porsche zu erwerben. Das entspricht einer faktischen Mehrheit auf der Hauptversammlung des Konzerns.
Da Ferdinand Piëch auch einen entscheidungsgewichtigen Anteil bei der Automobil Holding SE (Dachgesellschaft der Porsche AG) hält, konnte er mit dem Stimmrecht von Porsche die Zerschlagung von VW bislang verhindern. So durfte das Porsche-Unternehmen auf Weisung von Piëch nicht an der Börse gehandelt werden, um die üblichen Wall-Street-Verbrechen unter Tarnnamen wie „feindliche Übernahmen“ auszuschließen. Mehr noch, das Porsche-Unternehmen wurde de facto in eine Familienstiftung umgewandelt, so daß es, obwohl globalistisch verlangt, eben nicht verwettet werden kann. Vor allem ein Verkauf der Porsche-Anteile wird durch das Stiftungsstatut nahezu unmöglich gemacht.
Mit diesem genialen Schachzug verhinderte Ferdinand Piëch, da er mit den Porsche-Anteilen auch bei VW in Wolfsburg das Sagen hat, daß das immer noch deutsche Traditionsunternehmen von den Lobby-Wölfen aufgefressen wurde.
Bevor Ferdinand Piëch das Traditionsunternehmen Porsche mit der Verwandlung in eine Stiftung in Sicherheit bringen konnte, sah er sich ständig den Angriffen der Hedgefonds ausgesetzt. Die dauernden Abwehrschlachten waren teuer und führten fast zur völligen Erschöpfung der Unternehmensführung.
Daß VW und Porsche schon seit geraumer Zeit den internationalen Machzentren als Vernichtungsziel galten, ergibt sich allein aus der Gründungsgeschichte der beiden Unternehmen, die den Amalek-Bann automatisch hervorrufen mussteAm 8. März 1934 forderte Adolf Hitler bei der Eröffnung der 24. Internationalen Automobil- und Motorrad-Ausstellung (IAMA) in Berlin den Bau eines Wagens für breite Schichten der Bevölkerung. Ferdinand Porsche, der in Stuttgart ein eigenes Konstruktionsbüro betrieb, erhielt am 22. Juni 1934 vom Reichsverband der Deutschen Automobilindustrie den Entwicklungsauftrag zum Bau eines Prototyps. Da Ferdinand Porsche seinen Volkswagen in einer komplett neu erbauten Fabrik produzieren konnte, war es ihm möglich, das Produkt und seine Produktionsanlagen optimal aufeinander abzustimmen. So wurde die Zahl der zu pressenden Blechteile durch eine optimierte Formgebung (möglichst große Einzelbleche) reduziert. Die konsequente Fließbandfertigung orientierte sich an Beispielen von Ford in Detroit, deren Produktionsmethoden Porsche auf einer USA-Reise studierte. 
Die Entscheidung, VW und Porsche zu vernichten, ist mithin schon vor Jahren gefallen, nur mussten für die erfolgreiche Verwirklichung des Plans erst die globalistischen Voraussetzungen geschaffen werden.
Aber Porsche wurde nicht von denkunfähigen Handlangern der Globalisten geführt, wie sie in anderen Konzernen eingesetzt werden, sondern von elitären Menschen wie Ferdinand Piëch und Wendelin Wiedeking. Wendelin Wiedeking war von Beruf Produktionsingenieur, und kein abgerichteter Finanz-Guru, den man zur Ausschlachtung eines Unternehmens einsetzt. Wiedeking schuf Werte, sicherte Menschen eine Existenz. Wenige Jahre nach Wiedekings Übernahme der Porscheleitung, wurde „der kleine ‚David von Zuffenhausen‘ der profitabelste unabhängige Automobilhersteller der Welt.“
Wiedeking „verdiente“, im wahrsten Sinne des Wortes, sein vieles Geld bei Porsche. Er hatte einen erfolgsabhängigen Vertrag. Wenn Porsche verdiente, die Mitarbeiter verdienten, dann verdiente auch Wendelin Wiedeking. Im Gegensatz zur üblichen Manager-Brut war Wiedekings Einkommen davon abhängig, ob richtige Werte geschaffen wurden und die Mitarbeiter einen Nutzen hatten. Wiedeking war das Gegenteil von dem, was sich beispielsweise in den Großbanken tummelt, wo sich Manager als Jahrhundert-Diebe betätigen, die Milliarden mit der Beraubung der Massen machen.
Beim globalistischen Manager-Prinzip geht es darum, Unternehmen zu vernichten, nicht aufzubauen, und dafür werden in diesem Untergangssystem auch die größten Summen bezahlt. Wenn globalistische Manager ihre eigenen Unternehmen vernichten, indem sie es durch eine „feindliche Übernahme“ ausschlachten lassen, erhalten bis zu Hunderten von Millionen Dollar Prämie. Das ist der Unterschied zwischen Bankstern und Managern auf der einen Seite und Unternehmensführern wie Wendelin Wiedeking Ferdinand Piëch auf der anderen.
Wendelin Wiedeking wehrte sich heldenhaft gegen die Forderung aus der hohen Politik, die Porsche-Werke doch endlich zu „privatisieren“. Mit anderen Worten, das Traditionsunternehmen zum Ausschlachten freizugeben. Er antwortete den im Auftrag der Wall Street anklopfenden Kanzlern (Schröder und Merkel), nicht ganz ohne Zynismus: „Wir sind doch schon ein Privatunternehmen, ein Familienbetrieb, was sollen wir denn noch privatisieren.“ Dann solle er doch wenigstens die Porsche-Aktien an der New Yorker Börse notieren lassen, so die Ausschlachter aus Übersee. NEIN, entgegnete er den Volksvernichtern knapp und markant. Somit verhinderte er eine Übernahme des deutschen Unternehmens und sicherte damit weiterhin die Arbeitsplätze, während sich seine globalistischen Manager-Kollegen üblicherweise für die Newyorki-sierung, also für die Vernichtung von Arbeit und Existenzen, bezahlen lassen.
Es ist heute für jeden, der sehen will, ersichtlich, daß die newyorkisierten Betriebe steuerbefreit vernichten, während die steuergeschundenen, von der BRD-Regierung oftmals kaputt gemachten Familienbetriebe, Werte schaffen und dem Volk eine Lebensgrundlage bieten würden, wenn man ihnen nicht so viele globalistische Steine in den Weg legen würde: „Die großen deutschen Familienunternehmen sind in den vergangenen Jahren stärker gewachsen als die führenden börsennotierten Unternehmen. Sowohl was den Umsatzzuwachs als auch die Schaffung von Arbeitsplätzen angeht, lagen sie deutlich vorn, ergab eine Studie des Nürnberger Beratungsunternehmens Weissmann & Cie.“
Wendelin Wiedeking wurde damals Ziel des Hasses der Globalisten, er lebte gefährlich. Besonders nachdem durchgesickert war, dass er eine nationale Grundeinstellung pflegt: „Vorstandskollegen aus der Industrie warf er etwa hin- und wieder mangelnden Patriotismus und übersteigerte Profitgier vor.“ Ganz besonders prangerte er das Verbrechen der Produktionsauslagerung in andere Länder an, also die Vernichtung unserer Existenzgrundlagen: „Zudem hielt er seinen Manager-Kollegen entgegen, dass das Land kein Problem mit hohen Lohnkosten habe. Mit ‚chinesischen Löhnen würden wir verarmen‘, kritisiert er.“
Im Feuer dieser ständigen Hass-Attacken entwarfen die beiden Männer Ferdinand Piëch und Wendelin Wiedeking einen Plan, wie sie die angreifenden Hedgefonds mit deren eigenen Waffen schlagen könnten. Im Wissen darum, das die New Yorker nur allzu gerne Porsche mit dem üblichen Aktienbetrug (Leerverkäufe) zu vernichtet trachteten, das aber nicht möglich war, weil die Porsche-Aktien in dieser Anzahl nicht an der Börse gehandelt wurden, mußten sie die Hyänen mit etwas ganz Besonderem locken. Wiedeking bot den Hedgefonds als Alternative den Verleih der VW-Stammaktien an. Ja, das klang derart verlockend, VW mit dem Leerver-kaufs-Trick in die Krallen zu bekommen, dass sie dem Geschäft zustimmten. „Die Hyänen haben angebissen“, soll Wiedeking später zu Piëch gesagt haben.
„Porsche-Chef Wiedeking entpuppte sich als der Manager, der mit der Börse tanzt und sie zum Tanzen bringt.“ Wiedeking wußte, daß der Bankster Joseph Ackermann die Deutsche Bank zu einer verlodderten Hütchen-Spieler-Einrichtung im globalistischen Wettsumpf der Wall-Street gemacht und bereits Billionen für Goldman-Sachs verspielt hatte. Es war das Geld seiner Bankkunden, das Ackermann für das internationale Wettgeschäft sozusagen unterschlagen hatte. Ackermann wußte ja, daß es am Ende eine „Bankenrettung“ geben würde, also warum nicht noch vorher rauben und absahnen. Mit diesen Betrugsgeschäften stockte Ackermann das Arsenal der „finanziellen Massenvernichtungswaffen“ der Hedgefonds gewaltig auf.
Wendelin Wiedeking „verlieh“ also die VW-Stammaktien an die Hedgefonds, die in ihrer grenzenlosen Gier blind und dumm geworden waren und deshalb den Coup nicht durchschauten. So etwas dürften die Höllenbrüder damals noch nicht erlebt haben, daß jemand dem Teufel selbst eine Falle stellte. Sie konnten sich nicht vorstellen, daß er als BRD-Manager, also normalerweise als eingetragener Untertan, es je wagen würde, das Lobby-Heiligtum „Leerverkäufe“ als Waffe gegen sie selbst einzusetzenUnd so warfen die Hedgefonds die geliehenen VW-Aktien Ende Oktober 2008 virtuell auf den Markt, um die Kurse nach unten zu drücken. Wer die Akteure waren, blieb trotz der später angestrengten Prozesse bislang ebenso unerwähnt wie die Tatsache, daß Ackermann den geplanten Vernichtungsschlag gegen Porsche finanzierte. Die Aktien sollten zum geplanten Niedrig-Kurs an VW zurückgegeben und die erzielte Verkaufs-Differenz in Milliarden-Höhe eingestrichen werden. So funktionieren die Leerverkäufe im Normalfall.
Sobald aber die Vampire die Aktien von Porsche „angemietet“ hatten, kaufte Wiedeking Dank seiner Finanzkraft seine Aktien selbst wieder großflächig zurück, was die Kurse nach oben schießen ließ. Bis zu 1000 Euro pro Aktie kostete das Papier plötzlich. Das Gekreische der sterbenden Vampire hallte gellend in den Gewölben der globalistischen Hölle wider. Jetzt mußte also nicht Porsche den Unterschied zwischen Verkaufssumme und der Summe, die sich aus den von den Hedgefonds geplanten Niedergang der Aktien errechnete, bezahlen, sondern die Hedgefonds mußten die Differenz zwischen dem Stand der Anmietung und dem nach oben geschossenen Kurst der Aktien bei Rückgabe-Fälligkeit abliefern.
Als somit die Wall Street Vampire mit ihrem geplanten Vernichtungskonzept durch „Leerverkäufe“ aber Milliarden verloren hatten, wurde das, was bis dahin als das Normalste vom Normalen im Börsengeschäft galt, plötzlich als „illegal“ erklärt.
Über Nacht wurden von der Börsenaufsicht die Regeln alleine wegen Porsche geändert, so als ob ein berüchtigter Schläger während des Kartenspiels die Regeln zu seinen Gunsten ändert. Wendelin Wiedeking wurde sogar gezwungen, einen Teil seiner VW-Aktien wieder zur Hälfte des Wertes an die Börsen zurückzugeben. Doch da blutete der „Drache Ackermann“ bereits aus vielen Wunden, die ihm von „Siegfried“ Wiedeking geschlagen worden waren. Der Unterschied des Rückgabekurses zum Ausleihkurs kostete die Hedgefonds sechs (welch eine Zahl) Milliarden Euro„Der Gewinner Nummer eins heißt Porsche. . Banken müssen Porsche VW-Titel zu einem festen Preis liefern, der nach Einschätzung von Beobachtern bei 200 Euro liegen dürfte. Die Differenz zwischen Optionspreis [Mietpreis der Aktie] und Marktpreis ist reiner Gewinn für die Zuffenhausener. Am Mittwoch ließ sich Porsche fünf Prozent der Optionen auszahlen. Allein damit dürfte der Luxusautobauer also sechs Milliarden Euro verdient haben. Alles in allem könnte der Gewinn noch höher ausfallen, wenn Porsche auch zwischenzeitlich zu deutlich niedrigem Kurs gekaufte VW-Titel veräußerte. . Gegenspieler von Porsche sind Banken oder Hedgefonds, die auf fallende Notierungen der fundamental stark überbewerteten VW-Aktie gesetzt hatten. Der faire Wert des Papiers liegt bei 40 bis 50 Euro. Als diese Rechnung nicht aufging, mussten die Akteure die zuvor ‚leer‘ verkauften Titel am Markt teuer einsammeln. Beim Leerverkauf (Shortselling) werden geliehene Aktien veräußert in der Hoffnung, sie später an der Börse günstiger zu bekommen und dem Verleiher zurückzugeben.“
Die Deutsche Bank stand also mit mindestens weiteren sechs Milliarden Euro in der Kreide, die aber nicht „verbrannt“ wurden, sondern zu Recht in die Kassen von Porsche flossen. Das Geld ging an das Unternehmen eines modernen Siegfried. An ein deutsches Unternehmen, das deutschen Menschen noch Arbeit und Brot bietet, und nicht dem Beispiel anderer Manager folgt und in China produzieren läßt und dadurch die eigenen Menschen in Not stürzt.
Diesen K.O.-Schlag haben die Machtglobalisten dem im Hintergrund handelnden Ferdinand Piëch nie vergessen, und noch weniger verziehen. Neben den Plänen zur Ausraubung des „deutschen“ Autoherstellers VW schmiedeten sie seither zusätzliche Rachepläne, und zwar mit dem Ziel, VW als Amalek total zu vernichten.
Diesen Großangriff scheint die Lobby jetzt gegen VW gestartet zu haben. Mit dem lächerlichen Vorwurf, die Software für die Abgasmessungen in den Dieselfahrzeugen von VW seien manipuliert, sollen derart hohe Strafzahlungen und Schadensersatzforderungen, Schmerzensgelder, Sanktionsstrafen usw. gegen VW verhängt werden, dass am Ende nur der Konkurs des Welt-Autoherstellers bleibt. Und dann erhalten die Hedgefonds VW für die symbolische Summe von einem Euro zur totalen Ausschlachtung geschenkt. Die Hochtechnologie geht vorher in die USA, der Rest wird einfach verhökert, bis eben kein technischer Stein mehr auf dem anderen sitzt.
Daß die Software erkennt, ob sich nur zwei Räder drehen oder vier, ist doch völlig normal. Wenn sich nur zwei Räder drehen, ist der Abgasausstoß geringer als wenn sich vier Räder drehen. Daß die offiziellen Werksangaben die Abgaswerte von nur zwei sich drehenden Rädern als offizielle Emissions-Werte repräsentieren, kann schon sein, ist aber normal, so wie beim Kraftstoffverbrauch auch nur Daten unter Optimalbedingungen angegeben werden.
Übrigens sind diese Art Messungen die Norm, die jetzt als Betrug beschrien werden. Es geht darum VW zu vernichten. Dazu erklärt der Autoexperte Professor Stefan Bratzel: „Es gibt Hinweise von unabhängigen Institutionen wie dem ICCT (International Council on Clean Transportation), die stichprobenhaft festgestellt haben, dass Prüf- und Realwerte auch bei anderen Herstellern eklatant voneinander abweichen.“ Sobald Verschärfungen der Abgasnormen anstehen, müssen sich die Entwickler damit befassen, ob dieser Motor die neuen Grenzwerte einhält. Und die Grenzwerte werden auf dem Prüfstand auch eingehalten. Mehr ist ja auch nicht nötig, in Europa jedenfalls nicht. „Die EU-Vorschriften verlangen nur eine genormte Messfahrt auf dem Prüfstand und keinerlei Belege, dass die Abgaswerte auf der Straße eingehalten werden.“
Das ganze Tributangriff war eine konzertierte Aktion, die an die üblichen Lügen erinnert, wenn USrael wieder einmal ein Land zerbomben will, das unbotmäßig wurde. Aus Nichts wird in den Medien, Dank der dort eingesetzten Psychopaten, eine Hetz- und Hasskulisse aufgebaut, die die Bevölkerung in einen Blutrausch gegen ihre eigenen Interessen versetzt.
Die Lügenhetze wurde gestartet, als noch keinerlei technische Daten über die behaupteten Manipulationen geliefert worden waren. Das störtet VW-Chef Martin Winterkorn überhaupt nicht, als er vor die Kameras trat und trotzdem sagte: „Ich entschuldige mich“. Sein USA-Chef, Michael Horn, sah sich wohl genötigt, ein Schuldbe-kenntnis abzulegen als er bekannte: „Unser Unternehmen war unehrlich.“
Der  Anwalt Steve Berman errechnete rund zehn Milliarden Dollar, die VW allein in diesem Rechtsstreit als Erstzahlung leisten müsse, sollte ein Gericht den Konzern dazu verurteilen, die Autos zurückzunehmen. Berman zählt zu den einflußreichen Juristen in Amerika und erwartet ein leichtes Spiel, da Volkswagen seine Schuld, das berüchtigte Winterkorn-Geständnis, eingeräumt habe. „Ich habe keinen Zweifel, dass ich diesen Fall gewinnen werde. Die Frage ist nicht, ob Volkswagen verantwortlich ist, sondern, wie viel sie bezahlen müssen. Das schaffen wir in zwei Jahren.“
Aber wir reden lediglich über kosmetisch-technische Details der Fahrzeugtechnik, sonst über nichts. Im Gegensatz zu anderen Fahrzeugherstellern, die nicht an den Pranger gestellt wurden, obwohl man dort wußte, daß Airbags ausfallen, daß Bremssysteme nicht funktionieren, daß Zündschlösser defekt sind und dadurch Menschen zu Schaden gekommen waren, handelt es sich beim sogenannten „VW-Skandal“ um eine interpretierbare Form von lächerlichen Abgaswerten. 
Was für eine Theaterveranstaltung, an Schauspielkunst nicht mehr zu übertreffen: Die Kanzlerin gab umgehend ihren überflüssigen Senf ab, obwohl noch keinerlei technische Einzelheiten bekannt waren, die übrigens immer noch nicht vorliegen. Bisher haben wir es nur mit den üblichen Anschuldigungen zur Tributablieferung zu tun.
Sofort gab es Betroffenheits-Ministerpräsidenten-Treffen. Was dieselben Politiker aber nicht im Geringsten störte, waren beispielsweise die Finanzverbrechen der Deutschen Bank im Auftrag der Wall Street. Devisenmanipulation, Zinsmanipulation, Immobilienskandale, alles in Milliardenhöhe, die am Ende der deutsche Steuer-Depp bezahlen muß. Nicht ein einziges Betroffenheits-Ritual ist im Zusammenhang mit den Finanzverbrechen bekanntgeworden. Es gab keinerlei Empörungs-Ausbrüche über das „verlorene Vertrauen in die deutsche Banken-Ehrlichkeit“. Warum nicht? Weil die Wall Street Begünstigter war!
Dirk Müller, genannt Mr. Dax, kommentierte die VW-Anklage wie folgt: „Was für ein Aufschrei, was für ein Blutrausch.“
Als Ferdinand Piëch im April 2015 seinen Konzern-Chef Martin Winterkorn seines Amtes entheben wollte, hatte er dafür seine guten Gründe. Winterkorn entwickelte sich immer mehr zum „Amerika-Deppen“, oder zum gekauften Subjekt, wie aus Führungskreisen von VW gemunkelt wurde. Er spielte sogar mit dem Gedanken, den Firmensitz nach Isreal zu verlegen, sich also willentlich der Gefahr von tödlichen Erpressungen auszusetzen. Piëch hingegen plante, VW aus den USA herauszuholen, zu retten, den Konzern nicht länger der Erpressungsgefahr auszusetzen.
Diese beiden Philosophien waren ausschlaggebend dafür, daß die Blutrausch-Hetze der Medien dafür sorgte, daß Ferdinand Piëch die Absetzung Winterkorns aufgeben mußte. Der globalistische Trottel Winterkorn (oder Judas) mußte offenbar am Ruder gehalten werden, damit das Vernichtungswerk erfolgreich abgeschlossen werden konnte. Man brauchte ein Schuldein-geständnis. Bemerkenswert ist, daß Winterkorn sofort nach seinem Geständnis zurückgetreten ist. Deshalb sagte der Anwalt Berman: „Ich erwarte ein leichtes Spiel, da Volkswagen seine Schuld eingeräumt hat.“
Das Ergebnis sehen wir heute. Es ist der Anfang vom VW-Ende, Fachleute rechnen mit Wiedergutmachungs-Prozessen in der Größenordnung von bis zu einer Billion Dollar. „Klagen können auch Amerikaner, die ihren Lungenkrebs auf den hohen Stickoxidausstoß zurückführen, und Aktionäre von Volkswagen, die durch den Kursabsturz Geld verloren haben. In den USA drohen zudem Strafen bis zu 18 Milliarden Dollar.“
Israel benötigt diesen Tribut, da sie nicht aus eigener Kraft überleben können. Wenn man bedenkt, daß das usraelische Wettsystem 7 Prozent des Bruttoinlandsprodukts an Schulden aufnehmen muß, um nur drei Prozent Wachstum (Wachstum noch nicht einmal in wirklichen Werten, sondern fast nur in Finanzbetrügereien) zu erreichen, weiß man, dass anderswo in der Welt abgesaugt werden muss.
Und so bricht alles zusammen. Ihre Handlanger in der BRD-Politik machen mit bei der Zerschlagung und Vernichtung des letzten deutschen Industrieunternehmens mit 600.000 Arbeitsplätzen. Es ist der Anfang von der Vernichtung der deutschen Restindustrie. Ein wirtschaftlicher Vernichtungs-Holocaust ungekannter Dimension beginnt zu toben, geradezu ein Nachschlag aus dem Morgenthau-Plan.
Und der sich selbst in einen Blutrausch hineinsteigernde politisch-korrekte BRD-Trottel betet wie in Hypnose die neuen alten Lügen an, bereitet sich damit seinen eigenen Untergang.
Der tschechische Ökonom Tomáč Sedláček erklärte den Untergang unserer Zivilisation im Zeichen des Fetisch Wachstumskapitalismus so: „Mit unseren makroökonomischen Vorhersagen gaukeln wir eine Sicherheit vor, die es nicht gibt. Wenn es stockdunkel ist, muß man sich auf allen vieren vortasten. Die hilft es nicht, wenn einer mit autoritärer Stimme tönt: „Hier entlang“ – und alle springen aus dem Fenster.“
Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern, in keiner Not uns trennen und Gefahr.
Wir wollen frei sein, wie die Väter waren, eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.
Wir wollen trauen auf den höchsten Gott und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen.
Friedich Schiller
.
….danke an Biene.
.
Gruß an „Made in Germany“ und es wird ander kommen, als DIE glauben
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Peter-Sutherland The New American 10 Oct. 2015:  Peter Sutherland (dargestellt), Sonderbeauftragter des  Generalsekretärs der Vereinten Nationen für internationale Migration, springt  von einer Kanzel in die Nächste und predigt die Botschaft, das Flüchtlings-Tsunami beweise, nationale Souveränität sei  eine “Illusion”, eine bloße shibboleth “(der Mann  spricht also Hebräisch), die beseitigt werden müssen.

Darüber hinaus sagt Sutherland, die Vereinigten Staaten und die Europäische Union “haben nicht nur eine moralische, sondern eine gesetzliche Verpflichtung zum Schutz von Flüchtlingen.” Das bedeutet, er macht dies ganz klar, dass die USA und die EU   verpflichtet seien,   einen  nicht näher spezifizierten Kontingent – aber möglicherweise Millionen – von Flüchtlingen und Migranten aufzunehmen, von denen die meisten derzeit aus den muslimischen Ländern kommen, die in Nahost und Afrika von Krieg befallen sind.

peter-sutherland2

“Ich will die Regierungen  bitten, zusammenzuarbeiten, zu erkennen, dass die Souveränität  eine Illusion ist. Grenzen sind veraltet. Und das bedeutet, alte Parolen anzupacken, einige der alten historischen Erinnerungen und Bilder von unserem eigenen Land und einzusehen, dass wir Teil der Menschheit sind.”

Wir hätten wissen müssen, und wir müssen wissen, dass, wo es schreckliche Konflikte gibt, heute  wie in der Vergangenheit, ist die unvermeidliche Folge riesige Migrationsströme.

Doch die anhaltenden US / EU / NATO / UN-geführten Kriege, wurden / werden von Sutherland und seinen Globalisten-Kollegen unter verschiedenen Rubriken (Krieg gegen den Terror, Regimewechsel, Arabischer Frühling) geführt, und sie hätten wissen müssen, so was hat schreckliche Folgen, darunter “unvermeidliche riesige Migrationsströme”.
Jetzt, da das Unvermeidliche passiert ist (und auch weiterhin passieren wird, denn Sutherland und die Globalisten, die für das Blutbad verantwortlich sind, machen weiter mit  ihrer Verödung und Verwüstung ganzer Regionen), haben diese Leute eine “Lösung”, die die Verwüstung noch schlimmer machen wird.

Wer ist Peter Sutherland darüber hinaus,  UN-Chef zu sein,
und warum sollte irgend etwas, was  er sagt, mehr bedeuten, als das, was die übrigen Schwätzer aller anderen schmeichelnden Nabobs bei den Vereinten Nationen sagen?
Sutherland ist Insider der Insider, der auch weltweit in den Korridoren der wirklichen Macht bekannt ist.

Die UN News Centre Introduction über Sutherland:
1)Ehemaliger Generalstaatsanwalt Irlands.
2) EU-Kommissar für Wettbewerbspolitik und
3) an der Spitze der globalen Zoll- und Handelsabkommens (GATT) und
4) der Welthandelsorganisation (WTO). ”
5) Sutherland war Vorsitzender von Goldman Sachs International bis Juni dieses Jahres, der “Vampir-Krake“, wegen ihrer räuberischen, korrupten Praktiken bekannt;
6) Er ist  regelmäßiger Teilnehmer an und ehemaliges Mitglied des Lenkungsausschusses der ultra-geheimnisvollen, ultra-elitären Bilderberg-Gruppe und hier und hier und hier.

bilderberg2014_001
7) Er war Europäischer Vorsitzender der Trilateralen Kommission;
8) Er ist ehemaliger Vorsitzender von British Petroleum (BP);
9) Er ist Ehrenpräsident des Transatlantic Policy Network (TPN), einer der korporatistischen Haupt-Insider-Organisationen hinter der Förderung der EU-USA- Fusion durch die TTIP;
10) er wird  als Hauptarchitekt der WTO als “Vater der Globalisierung” begrüßt.
11) als Spitzen-Eurokrat spielte er eine Hauptrolle darin,  die nationale Souveränität zu zerstören – und zwar durch Ersetzen nationaler Währungen (und nationaler Geldpolitik) mit dem Euro sowie die Gestaltung  des “Europas ohne Grenzen”, was die aktuelle Migrationskrise als so zerstörerisch erweist.

Am 30. September war Sutherland Hauptredner auf einer Veranstaltung, die  durch Rothschilds jesuitische Council on Foreign Relations (CFR) gesponsert wurde. Seine Ansprache hatte den Titel: “Eine Globale Reaktion auf die Mediterrane Migrations-Krise” (sehen Sie Video und Protokoll hier).

Sutherland  erzählte freimütig seinem CFR-Publikum von seiner “Feindseligkeit gegenüber dem Nationalismus” und seiner langjährigen Besessenheit mit “Integration”, dem Code in Globalistisch für die schrittweise politische, wirtschaftliche, soziale Geheim-Fusion  der Nationen  bis hin zu dem Punkt, wo sie schliesslich eine zentralisierte internationale Regierung entdecken, die die kläglichen Reste  ihrer Freiheit, Unabhängigkeit und Selbstbestimmung übernommen hat.

Er räumte ein, dass die laufenden Kriege  “eine rollende Katastrophe” seien, aber, natürlich erwähnte er nicht,   dass er und seine Kollegen der Eine-Welt-Regierung  in der CFR- / Bilderberg- / Trilateralisten-Kabale etwas damit zu tun haben, diese destruktiven Konflikte zu schüren und zu verlängern. Stattdessen ging  er in scharfen Attacken gegen die Führer Ungarns, Polens, der Tschechischen Republik  und anderer in der EU vor, die sich der globalistischen Lösung  dieses Desasters, und zwar der Überflutung von Europa mit einer endlosen Sintflut von muslimischen Migranten und Flüchtlingen, widersetzen.

Ein paar Wochen zuvor sagte Sutherland in  in einer breit ausgedruckten Spalte mit dem Titel “Europas schlechtes Beispiel” für das Soros-finanzierte “Projekt Syndicate”, auch dies: “Der Ruf der EU  ist zertrümmert worden, trotz der mutigen Führung durch Deutschland, Schweden und die Europäische Kommission.” Populisten haben ihren großen Tag.”

barroso 666-2

Unter den vielen Elite-Aktivisten, die  diesem Migrations-Chor ihre Stimme hinzufügen, ist José Manuel Barroso,  Mitglied der Bilderberg  Lenkungsgruppe. Er hat  vor kurzem sein Amt als Präsident der EU-Kommission verlassen..
In einer Ansprache vor  der International Bar Association (IBA)  in Wien am 4. Oktober forderte Barroso, man solle den einzelnen Nationalstaaten die Einwanderungspolitik aus den Händen nehmen. “Internationale Migration sollte  der gleichen Art von internationalen Regeln  wie Luftverschmutzung!! unterworfen werden.”

Verwendung von Barroso durch die  IBA, um die aktuelle Migrationskrise in einen weiteren Appell für Völkerrecht und Weltregierung zu wenden, ist nicht verwunderlich, wenn man mit der Geschichte und Führung der Organisation vertraut ist. Es sollte genügen, zu bemerken, dass der IBA-Präsident David Rivkin, und dessen Geschäftsführer, Mark Ellis,   beide  eine herausragende Rolle bei der Wiener Konferenz hatten,  und beide sind  führende Mitglieder des Council on Foreign Relations.

Kommentare
Als Vorsitzender von Goldman Sachs International – Rothschilds Investmentbank – lud Peter Sutherland  die Identität des schwarzen Reiters (des Hungers) der Apokalypse auf sich.
Er ist für den Kauf und das Halten von Weizen-Futures, bis die Getreidepreise sich verfünffachten  verantwortlich. Durch den Trick der “Replikation”, kann diese Bank Getreide-Futures mit Nennwerten von 100 Dollar mit nur 5 Dollar investiert  halten – und somit  enorme Mengen an Getreide aus dem Markt halten.

Dies beflügelt die Getreidepreise,so dass die Armen der Welt sie nicht zahlen können – und entweder verhungern oder  nach Europa auswandern müssen.
Dieser Mann ist somit für noch mehr Armuts-Flüchtlinge verantwortlich, als es er und seine Illuminaten-Kumpel durch Kriege in Afrika und dem Nahen Osten  geschafft haben.

Goldman Sachs betrog die EU im Zusammenarbeit mit einer korrupten griechischen Regierung: Goldman hat Griechenland ein Darlehen unter dem Tisch geleistet, damit Griechenland  dem Euro beitreten konnte. Allerdings übernahm Goldman die staatlichen Einnahmen aus Lotterie, Flughäfen etc – so dass Griechenland  gezwungen wurde, von den Euro-partnern zu borgen, um Goldmans Zinsen   zahlen zu können. Was darauf folgte, ist allgemein  bekannt.

Dieser Mann, Peter Sutherland, fordert   jetzt, dass wir unsere nationale Souveränität aufgeben, damit er und seinesgleichen uns zu Drittwelt-Ländern grenzenlos ausplündern können.
Er tut es im Namen der Menschlichkeit. Sein Werkzeug ist muslimische  Masseneinwanderung

http://new.euro-med.dk/20151015-den-radelsfuhrern-der-vernichtung-europas-durch-muslimische-masseneinwanderung-auf-der-fahrte-ii-ehemaliger-eu-kommissar-goldman-sachs-vorsitzender-nationale-souveranitat-und-homogenitat-untergr.php

.

Gruß an die Menschlichkeit

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Deutsche Wirtschafts Nachrichten  6 Oktober 2015: Russlands Präsident, Wladimir Putin,  hat offenkundig wie US-Präsident Obama kein Interesse an einer militärischen Konfrontation im Nahen Osten.

Das russische Verteidigungsministerium hat die Nato nach Moskau eingeladen, sich im Kampf um Syrien an der Seite der Russen zu beteiligen.
Russland ist an einer Abstimmung der jeweiligen Militärflüge über dem Bürgerkriegsland interessiert, zitierte die Nachrichtenagentur Tass den stellvertretenden Verteidigungsminister Anatoli Antonow am Dienstag.

Am Montag hatte der russische Außenminister, Sergej Lawrow, seinen US-Kollegen, John Kerry, gebeten, ihm mitzuteilen, wo sich die „Freie Syrische Armee“ befinde, da die russische Aufklärung von dieser sogenannten gemäßigten Opposition keine Spur finden könnte.

Vertreter des US-Verteidigungsministeriums hatten russischen Militärs vergangene Woche in einer Videokonferenz ihre Vorstellungen unterbreitet.
In Syrien fliegen russische und amerikanische Kampfflugzeuge erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg Luftangriffe über demselben Land.

Die Aktionen sind mit US-Präsident Barack Obama und Israel abgestimmt. Bisher hatten sich die Militärs der Nato geweigert, mit den Russen zu kooperieren. Ob die Nato das Angebot Moskaus annimmt, ist noch nicht bekannt.

brzezinski3Politico 5 Okt. 2015: Inzwischen ruft Obamas ehemaliger Berater und Autor der “The Grand Chessboard” (Die Einzige Weltmacht), Zbigniew Brzezinski, nach Vergeltung gegen Russland auf, wenn Putin nicht aufhöre “US Aktiva” und hier in Syrien anzugreifen: Die CIA- unterstützten nicht-ISIS-Rebellen der (nicht-existenten) Freien Syrischen Armee.

Diese Leute sind die Al-Nusra/Al Qaida-Krieger und ähnliche Gruppen, die alle mit dem ISIS zusammenarbeiten. Besonders meint Brzezinski, dass die russischen Schiffe und Flugzeug-Verbände leicht ausser Gefecht zu setzen seien.
Jedoch rät er, mit Russland über Syrien zu kooperieren – wenn möglich.
Es geht anscheinend um dir Führerrolle – und um Russlands Absichten: Wolle Russland die US demütigen?

Brzezinski will Russland einkreisen, damit das multiethnische Land auseinander fällt. Er ist Berater für 5 US-Präsidenten, darunter Obama, gewesen.

Kommentar
Das Spiel um Syrien ist illuminaten-inszeniertes Theater nach unfassbar teuflischer Logik.
Merken sie sich, dass Brzezinski nun Al Qaida ein Aktiv nennt!! Al Qaida wurde von den USA gegründet, um in Afghanistan gegen Russland zu kämpfen. Wurde dann als böser Deckmantel/Falsche Flagge  für das US/Israel Inside Verbrechen am 11. Sept. 2001 benutzt, als Vorwand für den “3.Weltkrieg” alias den “Krieg gegen Terror“, der Einkreisung Russlands ist, benutzt.
Aber nun kommt Brzezinski mit der wahrheit: Al-Qaida ist ein “US-Aktiv”, das gegen die Russen zu schützen sei:
Wie lügenhaft kann die einzige Supermacht der Welt werden? 

http://new.euro-med.dk/20151007-russland-ladt-abermals-nato-zur-abstimmung-der-weiteren-syrien-angriffe-ein-brzezinski-vergeltung-gegen-russische-schiffe-und-flugzeuge-inum-syrien-wenn-russland-weiterhin-us-aktiva-in-syrien.php

.

Gruß an den Niedergang der großmäuligen Elite

Der Honigmann

.

Read Full Post »


….der Beitrag erschon schon am 26.Nov. 2010

http://sklaven-ohne-ketten.blogspot.com/2009/03/2-1-alte-und-neue-us-prasidenten-what.html

…von Karlheinz Krass (Sklaven ohne Ketten) mit Hervorhebungen und Bildern vom Honigmann

„What kind of peace do we seek? Not a Pax Americana, imposed on the world by American weapons of war….“ John F. Kennedy

Abb. 13: Der amerikanische Präsident John F. Kennedy an seinem Arbeitsplatz im Oval Office. Und sein Sohn (Foto AP)

Der Schriftsteller und Historiker Webster Tarpley sagt, Kennedy sei der letzte Präsident der USA gewesen, der die Interessen des Volkes im Sinn hatte, die Präsidenten danach, inklusive Präsident Obama, wären von der Wirtschaft und Wall Street eingesetzt und gesteuert.

[1] Kennedy setzte sich gegen die Interessen der Wall Street und gegen die großen Ölfirmen für neue Sozialrechte ein,[2] er wollte die amerikanische Bundesbank wieder unter staatliche Kontrolle bringen und[3] brachte mit der Executive Order 11110 ein Gesetz ein, dass es der Regierung ohne Verschuldung bei der privaten Federal Reserve Bank erlaubt hätte, Geld in Umlauf zu bringen. Kennedy brachte ein Gesetz ein, wonach Frauen für gleiche Arbeit auch gleicher Lohn zusteht, und er unterzeichnete ein Gesetz, dass es den schwarzen Amerikanern erlaubte, gleichberechtigt amerikanische Universitäten zu besuchen, er ließ gegen den Ku-Klux-Clan vorgehen und ließ die Nationalgarde dafür sorgen, dass die Schwarzen gleichberechtigt Schulen besuchen konnten. Kennedy unterzeichnete den ersten Bann von Atomwaffentests und er wollte, dass Israels Atomwaffen zerstört werden.[4] Er wollte die CIA auflösen und alle Soldaten aus Vietnam zurückholen. Er lud die damalige Sowjetunion ein, den Flug zum Mond gemeinsam zu projektieren.[5] Kennedy setzte sich für weltweit geltende Rechte ein, die durch internationale Zustimmung abgesichert werden sollten. Er trat für eine finanzielle und politische Stärkung der UN ein. Sie sollte ein internationales Sicherheitssystem werden, mit dem zwischenstaatliche Streitigkeiten auf der Basis international anerkannten Rechts geklärt werden könnten.

“requiring not that each man love his neighbour, only that they live together in mutual tolerance, submitting their disputes to just and peaceful settlement.“ … „Even the most hostile nations can be relied on to keep those treaty obligations that are in their own interest.“

Kennedy wollte Werte des Friedens und des Rechts realisieren, er wollte ein friedliches Land, kein kriegerisches: [6]

“A peaceful, not war-like, people – thereby increasing the respect and admiration with which we were held around the world, thereby making us more secure, a less likely target for resentment and attack.”

Die Ära von Kennedy stellte aber nur einen mutigen Hoffnungsschimmer zwischendurch dar. Die Morde an John F. Kennedy, an seinem Bruder Robert Kennedy und an Martin Luther King läuteten die Wende nur allzu deutlich ein. Während Kennedy eine Friedenspolitik wollte, will die heutige amerikanische Regierung eine imperiale und unipolare Beherrschung der Weltressourcen, eine Beherrschung der Welt auf allen Gebieten. Sie nennen das „full spectrum dominance“ und der Präsidentenberater Brzezinski erklärt, dass auf den vier Schlüsselbereichen der Macht: militärisch, wirtschaftlich, technologisch und kulturell, kein anderes Land die USA überholen dürfe.[7]

Es waren nicht die USA, welche die Wiedervereinigung Deutschlands ermöglichten, sondern das war die Sowjetunion unter Gorbatschow. Der damalige Präsident Michael Gorbatschow hatte für sich eingesehen, dass man vom Prinzip der Planwirtschaft Abschied nehmen musste, dass man alles umkrempeln müsste, dass man Glasnost und Peristroika nach innen braucht und dass man die Armeen aus den besetzten Ländern zurückziehen muss. Die Sowjetunion gab Ostdeutschland frei und sie zogen ihr Militär aus der DDR ab.[8] Die Amerikaner blieben.

Nach dem Zusammenbruch des Sowjetsystems wurden die USA zur einzigen und vorherrschenden Supermacht der Welt. Auf dem Grunde des heutigen amerikanischen Regierens steht eine alte Behauptung:

„All such scholars were to be first persuaded and then convinced that men of special talent and brains have the right to rule those less gifted on the ground that the masses don’t know what is best for them fiscally, mentally, and spiritually.”

Schon Präsident Wilson meinte 1919 einen Unterschied zwischen zivilisierten und nicht zivilisierten Völkern machen zu können: [9]

„Völker, die noch nicht in der Lage sind, sich selbst zu leiten, sind von zivilisierten Völkern so zu erziehen, dass sie sich selbst leiten können.“

Aber was ist denn nun ein unzivilisiertes Volk? Galt das für die Indianer? Gilt das für die Deutschen? Anhand welcher Kriterien sollte denn nun entschieden wird, welches Volk da zivilisiert ist und welches nicht? Ist es der Konsum von Cola und Hamburgern anstatt von Brot und Bier oder Tee und Reis?

Der Inhalt einer Rede des US-Generals und späteren US-Präsidenten Dwight D. Eisenhower spiegelt die heraufziehende charakterliche Veränderung der USA in diesem Szenario wieder.[10] Im Jahre 1946 gab Eisenhower als oberster General eine strategische Anweisung an seine Führungskräfte, mit der die Basis für eine Zusammenarbeit von Militär, Industrie, Wissenschaft, Universitäten und faktisch allen Bereichen des öffentlichen Lebens gelegt wurde. Er war sich aber der entstehenden Gefahren für den Weltfrieden bewusst, wenn die Beschäftigungsrate der Menschen und die Profite der Firmen zu einem großen Teil davon abhingen, dass Kriegsmaterial gebraucht und bestellt wird. Im Januar 1961 wies er als Präsident in seiner Abschiedsrede darauf hin, dass 3 ½ Mio Amerikaner in der Rüstungsindustrie arbeiteten und diese mehr Kapitalgewinne erzielte als alle anderen Industrien der Vereinigten Staaten. Er sprach dann die folgende Warnung aus:

„In the counsels of Government, we must guard against the acquisition of unwarranted influence, whether sought or unsought, by the Military Industrial Complex. The potential for the disastrous rise of misplaced power exists, and will persist. We must never let the weight of this combination endanger our liberties or democratic processes. We should take nothing for granted. Only an alert and knowledgeable citizenry can compel the proper meshing of the huge industrial and military machinery of defense with our peaceful methods and goals so that security and liberty may prosper together.“

Als nachfolgender US-Präsident hielt John F Kennedy wenige Monate später, im April 1961, eine bemerkenswerte Rede vor der amerikanischen Presse und warnte vor einer Verschwörung von mächtigen Strippenziehern im Hintergrund, die versuchten über eine geheime Zusammenarbeit von Militär, Geheimdienst und Politik und mit dem Einsatz größter Geldmittel entscheidenden Einfluss auf die Politik zu nehmen. Man würde mit Methoden der Infiltration und verdeckten Operationen arbeiten und versuchen, das Volk einzuschüchtern, um Zensur und Überwachung einführen zu können. Er sagte „Our way of life is under attack!“[11] Er wollte die Presse für eine offene Berichterstattung zur Aufdeckung und öffentlichen Diskussion gewinnen. Doch er blieb mit seinem Vorhaben auf der Strecke. Das zeigte sich vierzig Jahre später, als sich der Milliardär David Rockefeller in einer Rede bei Zeitungsverlegern bedankte:

„Wir sind den grossen Zeitungsverlagen wie The Washington Post, The New York Times, Times Magazine und anderen guten Medien und deren Verlagchefs die an unseren Treffen teilgenommen haben sehr dankbar, dass sie ihr Versprechen die Beschlüsse und Absichten in den letzten 40 Jahren geheim zu halten, auch eingehalten haben. Es wäre unmöglich gewesen unseren Plan für die Welt umzusetzen, wenn wir unter dem Licht der Öffentlichkeit in all den Jahren gestanden hätten. Aber die Arbeit ist jetzt viel weiter und gut vorbereitet, um zu einer Weltregierung zu gelangen. Die übernationale Autorität und Kompetenz einer intellektuellen Elite und der Weltbänker ist sicher eher zu bevorzugen, als zu erlauben den einzelnen Nationen sich selbst zu entwickeln und zu verwirklichen, wie in der Vergangenheit geschehen“[12]

David Rockefeller ist ein sehr einflussreicher Amerikaner. Er kommt aus einer der reichsten Familien der Welt. Der Familie gehört ein Großteil der amerikanischen Ölindustrie sowie einige der größten amerikanischen Banken. David Rockefeller war immer auch politisch tätig, er war Direktor des Councils of Foreign Relations, Mitbegründer der Trilateralen Kommission und des internationalen Eliteclubs Bilderberger. Ab 1917 kaufte Rockefeller zusammen mit J.P. Morgan diverse große amerikanische Zeitungen auf.[13] Wir werden ihm in diesem Buch noch ein paar mal begegnen.

Heute hat sich der amerikanische militärisch-industrielle Komplex dahin entwickelt, dass er die Hälfte des amerikanischen Bruttosozialproduktes aufsaugt. Offizielle 54% der von den USA erhobenen Steuern fließen in die Militärausgaben. Weitere Ausgaben sind in anderen Budgets („supplemental appropriations“) versteckt.[14] Die Amerikaner geben soviel für’s Militär aus wie die nachfolgenden 12 Nationen der Welt zusammen, sie sind verantwortlich für 47% der Militärausgaben der ganzen Welt. 2007 gaben die USA offiziell 440 Mrd $ fürs Militär aus. Dazu kamen noch 60 Mrd $ für den Geheimdienst CIA.[15]

Der amerikanische Politiker Lyndon LaRouche beschreibt diese amerikanische Entwicklung denn auch folgendermaßen:

„Die USA begann ihren Charakter zu verändern. Seit dem Indochinakrieg gab es verschiedene Veränderungen, die sich unter Präsident Nixon konsolidierten – und Nixon war nur eine Marionette Henry Kissingers. Vorher waren wir eine Nation von Produzenten, danach nur noch eine von Verbrauchern.

Man kann es mit der Geschichte Roms vergleichen. Als Rom den Zweiten Punischen Krieg beendete, hatte sich die interne Kräftekonstellation in der Gesellschaft verändert. Statt des Roms von Cicero wurde es immer mehr das Rom von Cäsar, Tiberius, Augustus, Nero und Caligula – Leute, wie man sie in der heutigen Politik auch findet. Statt auf die eigenen produktiven Kräfte verließ Rom sich nur noch darauf, abhängige Länder auszuplündern.“

Ist es nicht so? Verfügen die Amerikaner heute nicht gerade so über deutsche Gel­der, Einrichtungen und Waffen, als wenn es ihr Eigentum wäre? Landen Sie ihre Kampflugzeuge und Bomber auf dem Weg in den Irak in Deutschland nicht so, als wenn das ihr eigenes Land wäre? Bricht amerikanisches Recht heute nicht deutsches Recht, oder warum haben letztlich amerikanische Gerichte über die Rechtmäßigkeit der deutschen Zwangsarbeiterzahlungen entschieden?

Aufklärung verschaffen die von den Alliierten mit Deutschland nach dem letzten Weltkrieg abgeschlossenen Verträge, die auch heute noch gelten. Deutschland erweist sich darin als immer noch von den Alliierten besetztes Land und ist demnach eigentlich noch nicht souverän, auch wenn die Regierung darüber hinwegtäuschen möchte. Wichtige Artikel des zwischen der BRD und den Besatzungsmächten nach dem zweiten Weltkrieg 1954 abgeschlossenen „Überleitungsvertrag“ gelten nämlich unbegrenzt weiter.[16] [17] Schon im § 139 des Grundgesetzes heißt es:

„Die zur „Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus“ erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“

Wobei der Erlasser dieser älteren Rechtsvorschriften der Kontrollrat der Alliierten war, der seine Vorschriften so verewigte. Und wie der Bundeswehrgeneral Schulze-Rhonhof aufdeckte und wie auch dem ehemaligen DDR-Volkskammer­mitglied Hans-Peter Thietz auffiel, musste sich die Bundesrepublik 1990 im Rahmen der Wiedervereinigung in einem Zusatzabkommen zum sog. „Zwei-plus-Vier-Vertrag,“ dazu verpflichten, Artikel des Überleitungsvertrages von 1954 in Kraft zu belassen.[18] Die BRD verpflichtete sich in dem Zusatzabkommen beispielsweise dazu, den Artikel 2 Absatz 1 aus dem ersten Teil des Überleitungsvertrages weiter anzuerkennen:

„Alle Rechte und Verpflichtungen, die durch gesetzgeberische, gerichtliche oder Verwaltungsmaßnahmen der alliierten Behörden oder aufgrund solcher Maßnahmen begründet oder festgestellt worden sind, sind und bleiben in jeder Hinsicht nach deutschem Recht in Kraft, ohne Rücksicht darauf, ob sie in Übereinstimmung mit anderen Rechtsvorschriften begründet oder festgestellt worden sind.“

Damit müssen die historischen Ergebnisse der alliierten Geschichtsschreibung und die Feststellungen des Nürnberger Militärtribunals für alle Zeiten von der Bundesregierung geschützt werden. Das Tribunal stellte beispielsweise fest, dass in Auschwitz eine bestimmte Zahl von Juden vergast worden seien (Dokument USSR-008). Diese Zahl besteht heute als quasi-religiöses Dogma weiter, was dazu führt, dass heute noch, mehr als 60 Jahre später, jeder Deutsche, der eine andere Zahl behauptet, dafür ins Gefängnis geworfen wird. Deutsche, die sich hier eine freie Meinung erlauben oder die auch nur Details anzweifeln, werden ohne Rücksicht auf Kosten weltweit wie Terroristen gejagt, mit Überfallkommandos aus ihren Familien geholt, mit CIA-Spezialflugzeugen verschleppt, in Isolationshaft genommen und in Prozessen zu langen Haftstrafen abgeurteilt, in denen der Verteidigung keine Beweismittel erlaubt sind.

Des weiteren verpflichteten sich die Regierenden der BRD gegenüber den Alliierten dazu, aus dem sechsten Teil des Überleitungsvertrages den Artikel 3 Absatz 1 zu erhalten:

Die Bundesrepublik wird in Zukunft keine Einwendungen gegen die Maßnahmen erheben, die gegen das deutsche Auslands- oder sonstige Vermögen durchgeführt worden sind oder werden sollen, das beschlagnahmt worden ist für Zwecke der Reparation oder Restitution oder auf Grund des Kriegszustandes oder auf Grund von Abkommen, die die Drei Mächte mit anderen alliierten Staaten, neutralen Staaten oder ehemaligen Bundesgenossen Deutschlands geschlossen haben oder schließen werden.“

Mit anderen Worten, die deutsche Regierung versprach noch 1990, keine Einwände dagegen zu haben, dass die Alliierten Deutschland weiter plündern dürfen, bzw. vornehmer gesprochen, sich weiterhin deutsche Vermögen zum Zwecke der Reparation einverleiben. 1997 klagte ein Liechtensteiner, weil im Rahmen der Vertreibung der Sudetendeutschen Eigentum seines Vaters, ein Bild im Wert von einer halben Million DM, enteignet worden sei. Die deutschen Gerichte sahen den Vater trotz anderer Nationalität als Deutschen an und meinten, die Enteignung sei wegen des Überleitungsvertrages Teil VI Artikel 3 Absatz 1 in Ordnung so.[19]

Dass die Deutschen im eigenen Land nicht der Souverän sind, meinte dann auch der Europäische Gerichtshof in Straßburg. Als Lichtenstein danach nämlich Deutschland vor dem Europäischen Gerichtshof verklagte, stellten die Straßburger Richter – im Juli 2001 – fest, dass Deutschland ja noch den von den Siegermächten auferlegten Restriktionen unterliege.[20] Unabhängig von den Plünderungen der Nachkriegszeit ist es also so, dass immer noch neue Enteignungen dazukommen können. So wurden auch 2003 und 2007 noch Wohnhäuser von Deutschen enteignet, die vor 1945 kurz in jüdischem Besitz waren, auch wenn diese zwischenzeitlich einer Bank und nacheinander einer ganzen Reihe anderen Personen gehörten.

Merkel-töten-groß

Am 30.11.2007 unterschrieben Bundespräsident Köhler, Bundeskanzlerin Merkel und Ex-Bundesjustizministerin Zypries schließlich das Gesetz zur Bereinigung des Besatzungsrechts, dass trotz seiner Wichtigkeit nie durch das Parlament gegangen ist:

„(1) Die von Besatzungsbehörden erlassenen Rechtsvorschriften (Besatzungsrecht), insbesondere solche nach Artikel 1 Abs. 3 des Ersten Teils des Vertrags zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen in der Fassung der Bekanntmachung vom 30. März 1955 (BGBl. 1955 II S. 301, 405) (Überleitungsvertrag), werden aufgehoben, soweit sie nicht in Bundes- oder Landesrecht überführt worden sind und zum Zeitpunkt ihres Inkrafttretens Regelungsgebiete betrafen, die den Artikeln 73, 74 und 75 des Grundgesetzes zuzuordnen waren.
(2) Von der Aufhebung ausgenommen ist das Kontrollratsgesetz Nr. 35 über Ausgleichs- und Schiedsverfahren in Arbeitsstreitigkeiten vom 20. August 1946 (Amtsblatt des Kontrollrats S. 174), zuletzt geändert durch das Gesetz vom 9. Februar 1950 (Amtsblatt der Alliierten Hohen Kommission für Deutschland S. 103).“


Das zeigt einmal mehr, dass die von den Besatzungsbehörden für Deutschland erlassene Rechtsvorschriften bis auf den heutigen Tag gelten. Zwischenzeitlich erscheinen diese also fast restlos in Bundes- oder Landesrecht überführt worden zu sein. Es wundert deswegen nicht weiter, dass der ehemalige Amtschef des Militärischen Abschirmdienstes MAD, Gerd-Helmut Komossa, 2007 in seinem Buch „Die deutsche Karte“ schreibt, dass es einen Geheimen Staatsvertrag zwischen der Bundesrepublik und den USA/Alliierten vom 21. Mai 1949 gäbe, in dem grundsätzliche Vorbehalte der Sieger für die Souveränität der Bundesrepublik bis zum Jahre 2099 festgeschrieben wären,

1. ein Medienvorbehalt der Alliierten Mächte gegenüber deutschen Zeitungs- und Rundfunkmedien bis zum Jahr 2099,

2. die Goldreserven der BRD durch die Alliierten sollten gepfändet bleiben sollen, und

3. jeder Bundeskanzler vor Ablegung seines Amtseides die sogenannte Kanzlerakte unterzeichnen muss.[22] Darin soll der Bundeskanzler anerkennen, dass die USA/Alliierten auf Dauer unkündbare Siegerrechte hätten und uneingeschränkt über Deutschland verfügen könnten.

Egon Bahr beschreibt in einem Artikel der Zeit, wie der frisch zum Bundeskanzler gewählte Willy Brand sich zunächst dagegen sträubte, dieses „Unterwerfungsdokument“ zu unterzeichnen, es dann aber unterzeichnete, wie vor ihm schon Adenauer, Erhardt und Kiesinger.[29] Der Rechtsexperte Stefan-Andreas Görlitz meint sogar, dass auch heute alle vom deutschen Parlament verabschiedeten Gesetze vor ihrem Inkrafttreten erst noch der Genehmigung durch die USA bedürften.[23]


Dieses Schema der Aufzwingung eigener Gesetze setzten die USA auch in anderen Ländern um. Auch die für den Irak 2004 mit amerikanischer Unterstützung erstellte Verfassung sieht vor, dass die von den Besatzungstruppen erlassenen Gesetze und Verordnungen in der Zukunft des Iraks bestehen bleiben müssen.[24]

Bei der Umsetzung der amerikanischen Vormachtstellung sollen Besatzungssoldaten und eine überlegene Menge an Waffen helfen. Schon Roosevelt hielt es bei den Verhandlungen zum Ende des zweiten Weltkriegs für richtig, dass nur die USA, England, China und Russland in größerem Stile Waffen haben dürften. Zum Teil setzt sich diese Auffassung heute im Sicherheitsrat der UNO fort. Weitere Länder sollen keine Massenvernichtungswaffen besitzen dürfen, während die USA selbst über 10.000 Atombomben horten und diese zu einem vielfältigen Arsenal weiterentwickeln. Allein für die Weiterentwicklung taktischer Atomwaffen auf der Basis ihrer Atombomben vom Typ B-61 und B-83 zur Sprengung von Bunkern waren 2004 mehrere 100 Mill $ vorgesehen. Die US-Regierung hofft heute offensichtlich dahin zu kommen, die einzige Nation mit Atomwaffen zu sein, um den Rest der Welt damit unterdrücken und erpressen zu können. In einem Dokument des National Defense Councils kann man folgendes lesen:

„Atomwaffen werden weiterhin eine entscheidende Rolle spielen, denn sie besitzen einzigartige Fähigkeiten, die zuverlässige militärische Optionen bieten, um ein weites Spektrum von Zielen zu gefährden, die für den Einsatz eines möglichen Gegners von Massenvernichtungswaffen oder‚ groß angelegten konventionellen Streitkräften wichtig sind.“ …

„Das Ziel bei dem Besitz nuklearer Waffen hat vier Teile: Alliierte und Freunde zu versichern, Mitbewerber abzubringen, Angreifer abzuschrecken und Feinde zu zerstören.“
Und dem Dokument „Future Strategic Strike Forces“ des Defense Science Board vom Februar 2004 kann man entnehmen, dass die US-Regierung zwei Arten von Feinden unterscheidet: mit vertretbarem Risiko zu entwaffnende Terroristen- und Schurkenstaaten, sowie größere Mächte mit Massenvernichtungswaffen, die die USA direkt angreifen könnten. Bei den kleinen Schurkenstaaten, die die USA nicht angreifen könnten, wird empfohlen, einfach die politische Führung zu eliminieren. Bei den größeren müsse man dagegen die politische Führung regierungsunfähig machen.[25]

Für die nächsten 10 Jahre rief der Plan der Bush-Regierung zum Aufbau eines Vorrats intakter Atomwaffen und Waffenkomponenten auf, der ungefähr sieben bis neun Mal größer ist, als das öffentlich bekannt gegebene Ziel von 1.700 bis 2.200 einsatzfähiger Waffen. Im Gegensatz zu der öffentlich verkündeten Politik, die Anzahl der Atomwaffen zu reduzieren, ist die Realität das exakte Gegenteil. Die Bush-Regierung plante ein Potential von bis zu 15.000 einsatzbereiten Atomwaffen.[26]
Abb. 14: Besitz von Massenvernichtungswaffen. [27]

Man sollte sich dabei vergegenwärtigen, dass die US-Regierung nach dem Einsatz von Atomwaffen 1945 in Hiroshima (70.000 Sofort-Tote, 250.000 insgesamt) und Nagasaki (40.000 Sofort-Tote, 200.000 insgesamt)[28] auch im Koreakrieg, dem Vietnam-Krieg und im Sechstagekrieg Israels den Einsatz von Massenvernichtungswaffen geplant hatte, wenn diese Waffen dann auch nicht zum Einsatz kamen.

Im Rahmen ihrer Doktrin der Full Spectrum Dominance wünschen sich die USA, dass Spitzentechnologien ausschließlich in ihrem Land entstehen und im Ausland nur technologisch minderwertige Waren. Ihre Technologie soll dann zu überzogenen Preisen an die Tributnationen verkauft werden. Deswegen hat Deutschland heute auch keine nennenswerten Flugzeugfirmen mehr, während es 1940 in Deutschland zwanzig bekannte Flugzeugfirmen gab. Die U-Bootfirma HDW ist vor kurzem in amerikanische Hand übergegangen, und der Transrapid wurde abgesagt. Nur gelegentlich flutschen Entwicklungen durch.

Politisch gehen die USA rigoros gegen einzelne Nationen vor, die ihnen nicht passen. Zero Tolerance. Jemand ist entweder Freund oder Feind. Es wird versucht, eine jede Nation zu überwachen und auszuspionieren. Personen, die die Massen gefährlich für sozialistische Ideen begeistern könnten, lässt man auch schon mal beseitigen. Politiker und Wissenschaftler, die sich für die falschen Dinge interessieren, outet man oder macht sie wirtschaftlich fertig. Skrupellose, brutale Härte zeichnet den heutigen Charakter der US-Elite.

Mehr und Mehr bekommt die US-Regierung heute aber auch die Auswirkungen ihrer Politik zu spüren: Sie werden für viele zu einer verhassten Nation, und ehemalige Verbündete trauen ihnen nicht mehr. Und ohne Vertrauen laufen die Geschäfte nicht. Viele ihrer Firmen gehen Pleite. Ihre internationalen Fluglinien gehen ein, denn mit amerikanischen Linien zu fliegen ist den Menschen zu gefährlich geworden. McDonalds muss sich aus immer mehr Ländern zurückziehen, da in manchen Ländern die Geschäfte stellvertretend für die amerikanische Regierung mit Steinen beworfen werden.

[1] Alex Jones: The Obama Deception. video.google.com, 14.3.2009.
[2] Matthias Bröckers: Ein dummer, kleiner Kommunist, telepolis, 22.11.2003.
[3] Executive Order 11110 vom 4.6.1963. Schon die Ermordung des US-Präsidenten Abraham Lincoln wird damit in Zusammenhang gebracht, dass dieser sich den privaten Banken mit der Herausgabe zinsfreier Schuldscheine widersetzte. Siehe Ellen H. Brown: Der Dollar Crash, Kopp Verlag, 2008.
[4] M.O.Williams: Der Mord an John Kennedy Junior, Magazin 2000, 2003.
[5] Richard C. Hoagland & Mike Bara: Dark Mission. The Secret History of the NASA. Feral House, Los Angeles, 2007. Die Autoren meinen, wegen des Angebots der Zusammenarbeit an die Sowjetunion sei Kennedy erschossen worden.
[6] Arrogance and Ignorance, www.tompaine.com, 19.05.03.
[7] Z. Brzinski: Die einzige Weltmacht.
[8] Allgemeine Preussische Zeitung, 21.06.2003. In diesem Zusammenhang ist interessant, dass die BRD in den Verhandlungen mit der DDR den Herren Modrow und DeMeziere zusagte, dass das sozialistisch enteignete Vermögen den Menschen und Firmen nicht zurückgegeben werden sollte.
[9] Aus Artikel 22 der Völkerbundsatzung von 1919, die auf Initiative des damaligen US-Präsidenten Woodrow Wilson in Genf ins Leben gerufen wurde. Rudolf Maresch: Der Nomos der Erde, Telepolis, 4.5.2003.
[10] http://www.iacenter.org
[11] Rede von John F Kennedy vor der American Newspaper Publishers Association, Waldorf-Astoria Hotel, New York, 27.4.1961.
[12] David Rockefeller: Memoirs, 2002.
[13] Ellen H. Brown: Der Dollar Crash, Kopp, 2008, S. 163 ff.
[14] Paul B. Farrell: Americas Outrageous War Economy. The Wall Street Journal, 18.8.2008.
[15] Florian Rötzer: US-Geheimdienste erhalten jährlich 60 Milliarden US-Dollar. Telepolis, 11.06.2007. Die 60 Mrd $ beziehen sich auf 2005; 2007 könnten es mehr gewesen sein.
[16] Vertrag zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen, 23.10.1954, veröffentlicht im BGBl II am 31.1.55.
[17] Wilhelm Grewe: Deutsche Außenpolitik der Nachkriegszeit, Stuttgart 1960, Seite 68
[18] Vereinbarung vom 27/28.9.1990 zu dem Vertrag über die Beziehung der Bundesrepublik Deutschland und den drei Mächten sowie zu dem Vertrag zur Regelung aus Krieg und Besatzung entstandener Fragen, veröffentlicht als Bekanntmachung im Bundesgesetzblatt 1990, Teil II, S.1386 ff.
[19] Entscheidungen des Bundesverfassungsgericht, BVerfG, 2 BvR 1981/97 vom 28.1.1998, Absatz-Nr. (1-13).
[20] Martin Schmidt: Juristische Hasadeure, Preußische Allgemeine Zeitung, 44, 1.1.2003, S.7.
[21] Bundesgesetzblatt I Nr. 59 vom 29. November 2007, S. 2613 ff.
[22] Gerd-Helmut Komossa: Die deutsche Karte. Das verdeckte Spiel der geheimen Dienste. Stocker, 2007. Das Buch war bereits ein halbes Jahr nach Erscheinen so gut wie nicht mehr zu bekommen.
[23] Stefan-Andreas Görlitz: Private Beamte, Gesetze ohne Geltungsbereich, Amtsträger ohne Legitimation? Vortrag, www.wahrheiten.org, 12.01.2009.
[24] Hans Gerhard Weber: Nicht so brutal. Junge Welt, 30.3.2004.
[25] Ottfried Nassauer: Das zweite nukleare Zeitalter. Frankfurter Rundschau online, 1.5.2004.
[26] William Bowles: Lieber vorsorglich eine Atombombe drauf, www.freace.de, 09.06.2003.
[27] www.boycottbush.com, 25.5.2004.
[28] PRAVDA, 7.4.2003, http://english.pravda.ru/mailbox/22/98/386/10400_Wars.html
[29] Egon Bahr: Drei Briefe und ein Staatsgeheimnis. http://www.zeit.de/, 14.05.2009.

http://sklaven-ohne-ketten.blogspot.com/2009/03/2-1-alte-und-neue-us-prasidenten-what.html

.

Gruß an die Wissenden

Der Honigmann

.

Read Full Post »


 ….dieser Beitrag wurde schon am 29.6.2015 eingestellt

Unsere politischen und kulturellen „Führer“ sind die Komplizen in einem Komplott, um die menschliche Gesellschaft umzugestalten, damit sie der globalen Finanzelite als Sklaven dienen kann. Die Lügen über Kriege, Terrorismus, Wirtschaftskrisen, Klimawandel, Energieknappheit usw. auf der einen Seite, und die Medienmanipulation, Unterhaltung, Modetrends und andere Propaganda auf der anderen, werden benutzt um Schritt für Schritt den Orwellschen Polizeistaat einzuführen.Dass dieser Plan tatsächlich existiert, beweist die folgende Aussage von Dr. Lawrence Dunegan, über einen Vortrag von Dr. Richard Day, an dem er teilnahm. Dr. Day war der National Medical Director der von Rockefeller gesponsorten „Planned Parenthood“ oder Organisation für geplante Elternschaft. Seinen Vortrag hielt er vor der Vereinigung Amerikanischer Kinderärzte in Pittsburgh am 20. März 1969!Im Jahre 1988 hat Dr. Dunegan seine Erinnerung über diesen Vortrag von Dr. Day, Frau Randy Engel von der US Coalition of Life anvertraut und ihr auf Band gesprochen. Er beschreibt das „Neue Weltsystem“, welches bereits implementiert ist und die Welt umkrempeln wird. Dr. Day wollte, dass die 80 Ärzte sich damals darauf vorbereiten konnten.

Es geht um „The New Order of Barbarism – Die neue Ordnung der Barbarei“ die Dr. Dunegan auf drei Tonbänder gesprochen hat. Dr. Richard Day, der 1989 verstarb, war ein Insider der „Order“, und er war zur Zeit seiner Ansprache auch Professor für Kindermedizin an der Mount Sinai Medical School in New York. Er sprach „ inoffiziell“ zu den versammelten Kinderärzten über den Plan der globalen Elite, welche die westliche Welt regiert, die eine Weltdiktatur, eine Welttyrannei etablieren will, die allgemein auch „Neue Weltordnung“ genannt wird, bestehend aus einer Weltregierung und einer Weltreligion.

Dr. Day forderte die Zuhörer auf, keine Notizen zu machen und alle Aufzeichnungsgeräte auszuschalten. In seiner Einführung sagte er, früher hätte er nicht darüber reden dürfen, aber jetzt (1969) könne er schon frei über den Geheimplan sprechen, denn „… alles ist parat und niemand kann uns mehr aufhalten.“

„Einige von euch meinen ich spreche über den Kommunismus. Nun, über was ich spreche ist viel grösser als der Kommunismus!“

Hier folgt nun eine Zusammenfassung in Stichworten seiner Rede:

Bevölkerungsreduzierung; Erlaubnis Kinder zu bekommen; Neuausrichtung des Sinn von Sex; Sex ohne Fortpflanzung; Verhütung universell erhältlich; Sexaufklärung der Jugend als Werkzeug für die Weltregierung; Subventionierung der Abtreibung als Bevölkerungsreduzierung; Förderung der Homosexualität; alles ist erlaubt Homosexualität; Technologie zur Fortpflanzung ohne Sex; Zerstörung der Familie; Sterbehilfe und die „Todespille“; Der Zugang zu bezahlbarem Krankenversorgung einschränken, um die Alten los zu werden; Zugang zu Medizin wird streng kontrolliert; die Abschaffung selbstständiger Ärzte; Schwierigkeiten neue unheilbare Krankheiten zu diagnostizieren; Unterdrückung der Krebsheilung zur Bevölkerungsreduzierung; Auslösung von Herzattacken um Leute zu ermorden; Schulausbildung um die Pubertät und Evolution zu beschleunigen; die Verschmelzung aller Religionen; die alten Religionen müssen verschwinden; Veränderung der Bibel durch eine Revision der Schlüsselwörter; Schulausbildung als Werkzeug zur Indoktrination; längere Schulzeiten, aber Kinder lernen nichts dabei; Kontrolle des Informationszugangs; Schulen als Zentrum der Gemeinde; gewisse Bücher werden einfach aus den Bibliotheken verschwinden; Gesetzesänderungen die soziales und moralisches Chaos auslösen; Förderung des Drogenkonsums um eine Jungelatmosphäre in den Städten zu produzieren; Alkoholkonsum fördern; Beschränkung der Reisefreiheit; Notwendigkeit für mehr Gefängnisse; Verwendung von Spitälern als Gefängnisse; keine psychologische und physische Sicherheit; Kriminalität zur Steuerung der Gesellschaft; Einschränkung der US-Industriedominanz; Verschiebung der Völker und Wirtschaften; Herausreissen der sozialen Wurzeln; Sport um die Gesellschaft umzubauen; Sex und Gewalt in der Unterhaltung; implantierte ID-Karten; Lebensmittelkontrolle; Wetterkontrolle; Wissen wie Menschen funktionieren, damit sie das machen was man will; Fälschung der wissenschaftlichen Erkenntnisse; Anwendung von Terrorismus; Fernsehen welches einen beobachtet; Eigenheimbesitz gehört der Vergangenheit an; die Ankunft eines totalitären globalen Systems.

Das kündigte Dr. Day bereits 1969 in seiner Rede an!

Wie viel von diesem Plan ist seitdem umgesetzt worden? Sehr viel! Wenn man diese Punkte in einer Übersicht betrachtet, dann versteht man was in der Welt und mit uns vorgeht.

Einiges davon habe ich rausgepickt:

Sie wollen uns alle einen Chip implantieren, damit sie uns finden und identifizieren können, und damit sie uns überwachen, unsere Bewegungen kontrollieren und unsere Einkäufe aufzeichnen können. Gleichzeitig wollen sie den bargeldlosen Zahlungsverkehr einführen, wobei der Chip das Geld beinhaltet und nur damit bezahlt werden kann. Unliebsame Personen wird man einfach den Chip abschalten, damit sie dadurch über das Geld ebenfalls „ausgeschaltet“ sind.

Sie werden „eine oder zwei Atombomben benutzen, um die Menschen zu überzeugen, sie meinen es ernst,“ sagte Day. Er unterliess wohl zu sagen, wer „sie“ sind, aber ihre Namen kann man erraten. Da er für Rockefeller arbeitete, kann man davon ausgehen, er meinte die Rockefellers und ihre Chefs, die Rothschilds.

Damit wird die Meinung vieler bestätigt, dass die globale Finanzelite und Besitzer der Zentralbanken für die meisten Kriege und den Terrorismus verantwortlich sind, welche ihre gehorsamen Lakaien, die Geheimdienste MI6, Mossad und CIA inszenieren. Dr. Day sagte dazu, „Weltkriege sind überflüssig“ wegen der Gefahr eines Nuklearabtausches, deshalb wird Terrorismus stattdessen verwendet. Man beachte, es war das Jahr 1969 und er sprach bereits über Terrorismus!

Er sagte, es gibt immer zwei Gründe für alles was die Rockefellers/Rothschilds machen: Ein Scheingrund, der den gutgläubigen Menschen plausibel gemacht wird, und der wirkliche Grund. Als Beispiel, die Klimaerwärmung als Grund für die Reduzierung des CO2, wird den Menschen als dringliche Massnahme erzählt, um den Planeten von einer Klimakatastrophe zu retten, dabei ist der wirkliche Grund, die Menschen mit einem Schuldkomplex zu kontrollieren, einen Umbau der Gesellschaft zu bewirken, mehr Steuereinnahmen zu ermöglichen und den Atomstrom als einzige Rettung vor dem Klimakollaps zu verkaufen.

Dr. Day sagte, Sex wird völlig von der Ehe und von der Fortpflanzung getrennt, also die sexuelle Freizügigkeit propagiert, um die Promiskuität zu fördern, damit die Familie und die Ehe zerstört und die Population reduziert wird. Abtreibung, Scheidung und Homosexualität werden als völlig akzeptabel und normal angesehen. Alle Begierden und Neigungen darf man ungehemmt ausleben. Die ganze Gesellschaft wird „sexualisiert“ und es findet in der Öffentlichkeit statt. Alles ist erlaubt. Das eigentliche Ziel ist, den Sex von der Fortpflanzung zu trennen. Die Erzeugung der Kinder soll ohne Sex stattfinden, am besten in Fabriken. Konzerne übernehmen diese Aufgabe. Die Grösse der Familie wird limitiert, genau wie in China.

Es wird alles gemacht, damit die Familie nicht mehr zusammen bleibt. Die Frauen sollen arbeiten und immer mehr Menschen bleiben alleinstehend. Kinder werden als Babys bereits von der elterlichen Erziehung entfernt und politisch korrekt indoktriniert. Den jungen Mädchen wird als Vorbild nicht mehr die Familie und die Erziehung der Kinder vorgegeben, sondern sie sollen Leistung erbringen und eine „Karriere“ verfolgen. Mädchen wird erzählt, sie müssen genau so sein wie Jungs, und umgekehrt. Man will den geschlechtslosen Menschen, das Neutrum erzeugen. Frauen sollen maskuline Mode tragen, wie Hosen, und Männer sich immer femininer geben. Stichwort, Transsexuelle.

Um die Weltgemeinschaft zu vereinigen, werden Sportarten gefördert, welche den Menschen das Gefühl gibt, sie sind „Weltbürger“, wie Fussball, Hockey, Volleyball. Diese sollen auch von beiden Geschlechtern gespielt werden können. Reine Männersportarten, wie Rugby oder American Football sollen verschwinden. Sportveranstaltungen, wie die Olympischen Spiele und Weltmeisterschaften, werden als grosses Spektakel medienwirksam inszeniert und fördern ebenfalls die Vereinheitlichung der Welt.

Day sagte, Amerika wird deindustrialisiert. Sehen wir ja an der ganzen Outsourcingwelle und der gerade stattfindenden Zerstörung der Autoindustrie. Jeder Teil der Welt wird sich spezialisieren und somit voneinander abhängig gemacht. Kein Land darf autark sein. Day beschrieb die Globalisierung, nur den Begriff gab es damals noch nicht. Er sagte auch bereits 1969, die amerikanische Industrie wird untergraben und als nicht wettbewerbsfähig dargestellt. Die USA wird das Zentrum für Landwirtschaft, Hightech, Kommunikation und Ausbildung bleiben dürfen.

Pornografie, Gewalt und Obszönität wird im Fernsehen und Kino zunehmen. Die Menschen werden gegenüber Gewalt und Pornos desensibilisiert. Die Menschen verrohen immer mehr und sind Gefühlskalt. Sex hat mit Liebe nichts zu tun, sondern wird einfach gekauft und konsumiert. Sie sollen die Einstellung haben, Materialismus ist das Grösste, das Leben ist kurz, gefahrvoll und brutal. Der Stärkere gewinnt, wer am Schluss am meisten hat, ist der Gewinner.

Es wird Arbeitslosigkeit und Massenmigration geben, um lange etablierte und konservative Gemeinschaften aufzubrechen und wurzellos zu machen. Durch die Grenzöffnung, bzw. bewusste Zulassung von Flüchtlingsströmen, wird unsere Gesellschaft und Kultur „verwässert“. Fremde werden besser behandelt als Einheimische, die ausländischen Sozialschmarotzer sogar gefördert. Die Völker sollen ihre Sprache, Individualität und Traditionen aufgeben und Herkunft leugnen, und in einem kulturlosen Einheitsbrei aufgehen.

Er sagte, die Heilung für Krebs ist in den Rockefeller Instituten und Forschungslabors vorhanden, wird aber geheim gehalten, um die Bevölkerung zu dezimieren. Er sagte auch, eine Reihe vom Menschen gemachten Krankheiten werden eingeführt und immer öfters stattfinden. Wieso tauchen seit einigen Jahren die ganzen epidemischen Krankheiten auf, wie AIDS; SARS, Vogelgrippe usw. Dr. Day wusste ja 1969 nichts davon.

Dr. Day, der während des II. Weltkrieges in der Wettermanipulation arbeitete, sagte, das Wetter kann benutzt werden um Kriege zu führen oder um Trockenheit und Hungersnöte auszulösen. „Ich meine damit nicht das Versprühen von Jodkristalle auf Wolken, damit Regen ausgelöst wird, sondern ECHTE Wetterkontrolle.“ Sind das die Chemtrails?

Die Lebensmittelversorgung wird streng kontrolliert und niemand kann mehr Lebensmittel für den Eigenverbrauch anbauen, um zum Beispiel „Flüchtige aus dem neuen System zu unterstützen.“ Eigene Lebensmittel anzupflanzen wird verboten, mit der Begründung, es wäre unsicher. Der Codex Alimentarius ist genau die Umsetzung dieses Plans. Dahinter stehen die Nahrungsmittelgrosskonzerne welche die Gesetzgebung massiv beeinflussen, um ihr Monopol über die Lebensmittel zu sichern. Siehe auch US-Gesetz HR 875, das unter dem Vorwand der Sicherheit das Anpflanzen von eigener Nahrung verunmöglicht.

Was sind die genmanipulierten Pflanzen und die sogenannten Terminatorsamen, die nur einmal aufkeimen, aber sich nicht vermehren können, anders als die totale Lebensmittelkontrolle. Seit Jahrtausenden leben die Bauern davon, dass sie einen Teil der Ernte als Samen für die nächste Anpflanzung zurückbehalten. Diese bäurliche Kultur wird von den Agrakonzernen völlig zerstört. Sie müssen jetzt jedes Jahr neuen Samen von den Verbrechern kaufen. Zitat Henry Kissinger: „Wer die Narungsmittel kontrolliert, kontrolliert die Welt.“

Wie kann man ihnen überhaupt ein Patent auf Gene, also auf Leben, genehmigen? Das ist doch pervers. Haben sie das Leben erschaffen? Nein, sie haben es gestohlen und patentieren es, damit sie damit gigantische Profite einsacken und alle Menschen von sich abhängig machen können.

Er sagte auch, die Menschen werden durch die Informationen die sie bekommen kontrolliert. Diese Information wird selektiv sein. Nicht jeder wird Bücher besitzen dürfen. „Gewisse Bücher werden aus den Bibliotheken verschwinden.“ Literaturklassiker werden subtil verändert (Ist bereits mit Goethe passiert). Die Menschen werden wohl zu einer längeren Schulzeit verpflichtet, aber sie lernen nichts dabei und werden immer „dümmer“.

Die Reisemöglichkeiten werden eingeschränkt. Wir sehen wie mit der Ausrede, Schutz vor Terrorismus, bereits Schwarze Listen über Personen in Amerika geführt werden, denen das Reisen verboten ist, die sogenannte „No Fly List“, die mittlerweile fast 1 Millione Namen beinhaltet. Wie man auf diese Liste kommt und wieder runter, ist unbekannt, liegt an der Willkür der Behörden. Alle Personen die in die USA reisen wollen, müssen seit Neuestem sich vorher im Internet anmelden und ein Formular ausfüllen, mit vielen privaten Informationen. Wer kein grünes Licht bekommt, dürfen die Fluglinien nicht an Bord lassen.

Day sagt auch, der private Besitz von Häusern wird verunmöglicht. Der Preis für Häuser und die Finanzierung wird schrittweise erhöht, so dass niemand es sich leisten kann. Die Menschen die welche besitzen, dürfen sie behalten, aber über die Jahre wird es speziell für junge Familien immer unerschwinglicher. Die jungen Menschen sollen Mieter werden, und in Wohnungen leben. Mehr und mehr Häuser werden leer stehen. Niemand kann sie kaufen. Da haben wir die Hypothekenkrise.

Er sagte, Leute die das alles nicht wollen, werden „human entsorgt.“ Es wird keine Märtyrer geben, „die Menschen werden einfach verschwinden.“

Konsequenz

Es fällt uns wie Schuppen von den Augen. Wir erkennen so vieles was 1969 gesagt wurde wieder. Wir sehen, wir werden durch die Medien zu einer völlig pervertierten „Toleranz“ und „politischer Korrektheit“ erzogen. Schritt für Schritt wird unsere Akzeptanzgrenze für amolralisches Verhalten, Egoismus, Ausleben von Bedürfnissen, Freiheitseinschränkungen und „plausible“ Gesetze erhöht, ja wir glauben den Rechtfertigungen, die uns mit Propaganda eingetrichtert werden so inbrünstig, dass wir unsere eigene Identität aufgeben und Versklavung verteidigen.

Wir glauben wir müssen Weltbürger werden, es gibt echte Terroristen, Kriege sind nur Friedensmissionen, der Islam will unsere Kultur zerstören, das Bankensystem kann man vertrauen, Regierungen und Politiker wollen nur unser Gutes, die Medien berichten immer die Wahrheit und Konzerne sind nur an unserem Wohl bedacht. Dabei ist alles eine Lüge und es ist genau umgekehrt.

Jeder der versucht seine Mitmenschen aufzuklären und was wirklich abgeht zu zeigen, wird als Spinner und „Verschwörungstheoretiker“ diffamiert. Dabei leben wir in der grössten Verschwörung überhaupt. Das ist ja das infame und raffinierte daran. Die Menschheit ist in der Matrix gefangen und sieht nicht, wie der „Designer“ alles kontrolliert.

Dr. Day sagte, Politiker werden manipuliert „ohne das sie es merken.“ Das bedeutet, ihr Versagen uns alle von diesem satanischen Verschwörung zu schützen, ist ein Verrat aller höchster Ordnung. Wir müssen die Aufrichtigen unter ihnen alarmieren, ebenfalls deren Vollstrecker, die Soldaten und die Polizei. Die Zivilisation ist am Scheideweg. Wir sind in grosser Gefahr und müssen uns deshalb in kleine unabhängigen Einheiten organisieren.

Den Menschen geht es schlecht und sie sind jetzt viel aufnahmebreiter für diese Informationen. Die „Wirtschaftskrise“ ist absichtlich gemacht und Teil ihrer Agenda für den Polizeistaat. Wir müssen die Menschen aufklären, welche meinen, die Ereignisse die passieren sind nur Zufall. Die Rockefellers/Rothschilds und ihre verräterischen Lakaien werden es nicht fertigbringen, wenn wenigstens 5 Prozent der Massen die Wahrheit kennen.

Die Progressiven, Linken und Grünen müssen lernen, dass „liberaler Fortschritt“ und „Veränderung“ eigentlich zur totalitären Weltregierung führt. Dies ist der „Change“ an den sie glauben sollen. Ein völliger Irrglauben. Dr. Day sagte 1969, „Die Menschen sind gezwungen sich an konstante Veränderung zu gewöhnen. Ich war selber ein liberaler Linker. Wenn ich die echte Bedeutung von ‚die Welt verändern‘ sehe, dann können es andere auch.“

Wir müssen praktische Schritte unternehmen, um uns, unsere Familie und unsere Freiheit zu verteidigen.

Unsere ganze Gesellschaft und Kultur basiert auf Betrug, auf einen zentralen Schwindel, das Monopol über das Geld des Staates liegt in den Händen einer Kabale von Privatbänkern. Sie haben ein Betrugssystem aufgebaut, welches nur aus Luft besteht, aber uns alle kontrolliert, ausbeutet, versklavt und einen grossen Schaden zufügt. Sie benutzen diese Macht um das Monopol auch über jeden Aspekt unseres Lebens auszuweiten, in dem sie die Weltereignisse und das soziale Verhalten der Menschen manipulieren.

Der einzige Weg die Zivilisation vor der Weltdiktatur und dem Zusammenbruch zu retten, ist die Verstaatlichung und Demokratisierung der Zentralbanken, wenn nicht sogar deren völlige Abschaffung. Ein immer schneller steigender Schuldenberg häuft sich an, der alles belastet und erstickt. Von dieser Knechtschaft müssen wir uns befreien und die Geldsäcke zum Teufel jagen, statt wie dauernd passiert, sie mit noch mehr unserer Steuergelder zu „retten“.

„Wenn ihr weiterhin die Sklaven der Banken sein wollt und für eure eigene Versklavung bezahlen wollt, dann lasst die Banken weiterhin das Geld erschaffen und die Kredite kontrollieren.“ Sir Josiah Stamp, Direktor der Bank of England, 1928 bis 1941.

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2008/12/der-grosse-plan-was-sie-mit-uns-vor.html#ixzz3m4azfpv7

.
 Gruß an die „Fehl-Planer“
Der Honigmann
.

Read Full Post »

Die Macher der fehlenden Einwanderungs-Politik “unserer” “Politiker”, Die Freimaurer-Grossmeister: Nehmt Alle Flüchlinge auf – Weg mit dem “egoistischen Nationalismus”


NACHTRAG: Merken Sie sich das Siegel des Communiqués: Grand Loge Feminine – und vergleichen sie  hiermit und hiernit

Ein Leser hat mir diesen Aufruf von europäischen Grosslogen zukommen lassen. Er wurde hier gefunden und hier.
Die Logen-Erklärung wurde von Médias-Presse in Frankreich publik gemacht.
Sie spricht ihre deutliche Sprache:.

Obédiences

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

********************************************************************************

Hier ist meine Übersetzung des Presse-Berichts der Freimaurer 

“Die europäischen Grosslogen sind wegen der Tragödie beunruhigt, die infolge der Migranten, die aus Ländern fliehen, die von Krieg betroffen und Opfer des Elends sind. Wir rufen die europäischen Regierungen auf, die notwendigen  gemeinsamen Politiken zu ergreifen, um Bevölkerungen in Not und Gefahr würdig zu empfangen.

Die Unfähigkeit der Staaten, ihren egoistischen Nationalismus zu überwinden, ist ein neues Symptom eines kranken Europas, wo sich jeder für sich um seine Interessen kümmert.

Die europäischen Grosslogen rufen dazu auf,  Respekt vor den Menschenrechten und der Menschenwürde zum Teil der Gründungs-Prinzipien der europäischen Konstruktion
zu machen. Es ist auf der Basis solcher Prinzipien, dass die Solidarität zwischen den Nationen etabliert wurde. Der Solidaritäts-Geist ist ausserdem in Anbetracht der vielen Umwälzungen, die zahlreiche Regionen der Welt betreffen, um so notwendiger.

Ohne auf die Historie eines Kontinents zurückzugreifen, der dank zahlreicher Völkerwanderungen geschmiedet ist,  sollten die laufenden Dramen Gewissensbisse provozieren und zu erneuernder Begrüssung inspirieren.

Stattdessen wird der europäische Kontinent schliesslich Schauplatz der Zersplitterung und Konflikten, die die Völker in ein neues Unheil werfen könnten.
Daraus wird nur eine Wiederbelebung des Nationalismus erfolgen.

Die jetzige Tragödie muss also ein Schmelztiegel der Wiedergeburt eines neuen europäischen Traums werden.

Die unterzeichnenden Grosslogen erwarten künftige Gesetze, in denen die grundlegenden Werte der Solidarität und Brüderlichkeit ihren gebührigen Ausdruck finden.

Unterzeichnet:

Grand Orient Frankreichs
Feminine Grossloge Frankreichs
Grossloge Frankreichs
Frankreichs Föderation für Menschenrechte
Gemischte Grossloge Frankreichs
Universale Gemischte Grossloge
Art Royal´s Initiierter Traditioneller Orden
GLR.IS.R.U.
Grossloge Österreichs
Grant Orient Belgiens”

Die Freimaurer erwähnen mit keinem Wort, ebenso wenig wir ihre politiker-Laufburschen, die grobe Kränkung der Menschenrechte durch ihre Angriffskriege in Nahost/Nordafrika. Sie billigen sie somit stillschweigend: Sie verjagen die vielden jungen, Männer im kampftauglichen Alter absichtlich hierher. Das Foto unten zeigt eine Unmenge von jungen Männern. Ich sehe nur ein Kind und 1 Frau. Setzen sie auf Dschihad – oder warten sie auf Familienzusammenführung mit ihren 2-3 Frauen und deren Kinder sowie den Eltern? Dies ist eine fremde feindliche Invasions-Armee. (Bild von DWN 16. Sept. 2015)

migration

Kommentare
Also:  Jetzt kennen wir den Grund für die fehlende EU-Flüchtlingspolitik: “Unsere” “Politiker” tun das, was ihnen ihre Herren und Meister, die Freimaurer-Grossmeister,  befehlen: Lasst alle Migranten herein!!
Und die Grossmeister haben ihre Befehle von ihren Meistern, die ihren Befehl von ihrem obersten Meister haben. Denn diese sind okkulte Kräfte.

Hier sprechen die Geister und Meister unserer Politiker – denn ich glaube, sie sind fast alle Freimaurer. Das Obige ist ein Befehl an “unsere” Politiker, weiterhin die halbe muslimische Welt aufzunehmen, umd ihre NWO aus dem Chaos zu ermöglichen.

Aus dem Obigen ist das Folgende zu schliessen – alles im Rahmen des illuministischen/kommunistischen 6-Punkte-Programms ihrer Chef-Ideologen, Adam Weishaupt und Mayer Amschel Rothschild:
1. Grenzenlose Einwanderung notwendig.
2. Vaterlandsliebe sei “egoistisch”.
3. Europa ist auf vielen Völkerwanderungen basiert. Also sollen diese kriegerischen Leidensgeschichten fortsetzen und vergrössert werden.
4. Wenn wir das nicht tun, werde Europa zersplittert und der Schauplatz von Konflikten!!
Was wird wohl passieren – schon mit der bisherigen muslimischen Einwanderung – umfassend mindestens 4.000 Dschihadisten? Geschweige denn zig Millionen mehr?
5. Die Freimaurer verlangen “Gleichheit/Solidarität” und “Brüderlichkeit” – wie in der blutigen kommunistischen Französischen Revolution und in deren Nachfolgerin, der Sowjet-Union!
6. Von uns Einheimischen wird bloss verlangt, dass wir uns zu unserem Untergang in der “Brüderlichkeit” der Scharia passiv verhalten. Sonst seien wir nationalistische Egoisten. Unsere Kultur und Religion seien keine Freimaurer- oder EU-Werte

Ich nehme an, dass diese Grosslogen auch im Namen ihrer Meister, der Jesuiten/Rothschild sprechen. Die Jesuiten waren über die aufgenommenen Rosenkreuzer die Urheber der heutigen Freimaurerei   – und ihr Schwarzer  Papst kontrolliert die  Rothschilds und die Freimaurerei.

http://new.euro-med.dk/20150917-die-macher-der-fehlenden-einwanderungs-politik-unserer-politiker-die-freimaurer-grossmeister-nehmt-alle-fluchlinge-auf-weg-mit-dem-egoistischen-nationalismus.php

.

Gruß an die, die sich hiermit richtig „geoutet“ haben

Der Honigmann

.

Read Full Post »


und schickt die Verursacher zur HÖLLE,zu ihrem HERRN..SCHÖPFERS Richterspruch wird keine Ausreden gelten lassen !!…!!!

  !!  VOLKES ZORN IST NICHT IMMER GERECHT  !!

USA reaktivieren Militärlager in Europa – auch in Deutschland

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_75269616/wegen-der-ukraine-krise-usa-reaktivieren-militaerlager-in-europa.html

FREUNDE,

SIE, 666 minus, ZION-SATANISTEN, wissen ganz genau, dass ihre UHR auf ERDEN abgelaufen ist, SIE wollen nur noch soviel wie möglich mit ins Verderben reissen, denn das erwartet SIE, die HÖLLE….SEELE ist unzerstörbar, in deren Haut möchte ich nicht stecken…oha, grausam  !!!

SCHÜTZT EUCH,es wird sehr,sehr heiss….!!

FREUNDE,
lest über die ” Wahren, heimlichen Herrscher USRAELs, die CLIQUE der KHASAREN, federführend über den Militär-Industrie-Komplex der USA und der KRAKE der BOSHAFTIGKEIT des PLANETEN

Wird der Mensch allein durch Radikalisierung, durch die falschen Ideologien, durch Glaubensunterschiede zur Bestie? Laut den neuesten Forschungen über Psychopathie und ähnlichen Persönlichkeitsstörungen ist das Böse in den Hirnen mancher Menschen fest verdrahtet. Sie werden so geboren, nicht so gemacht. Ihr Umfeld und ihre Kindheit bestimmt nicht so sehr, ob sie Schaden anrichten, sondern eher, wo sie ihn anrichten. Die Versager enden im Gefängnis, die Erfolgreichen in den Führungstagen – oder an den Schaltstellen der Macht.

Ist der Wahnsinn noch zu stoppen?

Die Prognose scheint düster. Die Wurzel allen Übels liegt nicht in den unterschiedlichen politischen Systemen, nicht in den Religionen und Ideologien, mit denen man Menschen radikalisiert und dazu bringt, sich gegenseitig zu zerfleischen, die Ressourcen unseres Planeten auszubeuten und zukünftigen Generationen die Lebensgrundlage zu rauben. Das grundlegende Problem ist, dass es immer Menschen gab und geben wird, die ohne Rücksicht auf Verluste, ohne Gewissen und Mitleid nur um ihren eigenen Vorteil bedacht sind. Diese Menschen sind Raubtiere und sie sind unter uns. Sie sind charmante Blender, hervorragende Lügner, charismatische Führungspersonen, gewiefte Manipulatoren. Sie werden von der Macht angezogen wie Motten vom Licht. Leider sind diese Menschen unfähig, aus ihren eigenen Fehlern zu lernen – ganz zu schweigen von den großen historischen Fehlern der Menschheitsgeschichte.

So lange diese Raubtiere die Massen blenden und verführen können, so lange wird der Kreislauf von Vernichtung und Untergang unaufhaltsam weiter gehen.

FREUNDE,

der Krieg um unsere Köpfe und über unseren Köpfen ist extrem entbrannt, wird aber weitaus extremer und perverser werden….

SCHÜTZT EUCH und Euer ( unser ) KINDER

GEIST HIRN LEBEN ZUKUNFT…!!

Read Full Post »


fulfordJP Morgan und andere westlichen Großbanken haben bereits damit begonnen, das Geld der Anleger zu stehlen, heißt es von Quellen der asiatischen Entwicklungsbank und einem amerikanischen Millionär, der meldete, dass seine Einlagen gestohlen wurden. Die Quelle der Entwicklungsbank sagte, ein Mann, der $ 4 Millionen bei JP Morgan als Einlage hatte, nahm Kontakt zu ihm auf und sage, die Bank hätte es angelehnt, ihm zu erlauben, sein Geld abzurufen. Stattdessen wurde dem Mann eine „365 Tage Bankgarantie“ angeboten.

Mit anderen Worten, die Bank gibt ihm nicht sein Geld, bietet ihm aber an, anderen Banken zu erzählen, er hätte das Geld. Viele der größten westlichen Banken versuchen nun, sich vor dem Konkurs zu retten, indem sie sich gegenseitig „Garantien“ geben, sagte die Quelle. Der amerikanische Millionär mit Sitz in Washington State sagte, mehr als 100 Millionen seines Geldes wurden bereits endgültig gestohlen.

Ein japanischer Finanzier erzählte diesem Autor, dass auch die Citibank, eine Niederlassung in Tokio, von seinem Konto mehr als 10 Millionen Dollar gestohlen hätte. Eine japanische, weibliche Bekannte von mir teilte mit, ihr seien auch 50.000 Dollar von ihrem Konto gestohlen worden von einer Niederlassung einer amerikanischen Bank in Tokio. Die Bank war zur Zeit nicht erreichbar für eine Stellungnahme für diesen Autor, aber durch diese anekdotischen und die öffentlichen Beweise (wie Derivate und Marktmanipulationen) wird deutlich, dass die westlichen Großbanken nicht mehr richtig funktionieren.

Das US Militär und Behörden sind weiterhin in diesem Fall mit strafrechtlichen Ermittlungen beschäftigt, heißt es von Pentagon-Quellen.

Allerdings sagen die Pentagon-Quellen auch, dass es ihnen nicht gelungen ist, den Konkurs der Firma VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA festzustellen und die Republik der Vereinigten Staaten von Amerika wieder einzuleiten wegen Einwände der Chinesen. Die Chinesen sagen, dass wenn die Tochtergesellschaft von der FED, Washington DC, den Bankrott erklärt, würden über 3 Billionen Dollar ihrer hart erarbeiteten US-Dollars wertlos werden.

Wenn das der Fall war, würden die Chinesen die Unterstützung des international gehandelten Dollar beenden und somit auch die Subventionierung aller militärischen Aktivitäten der USA außerhalb der kontinentalen Vereinigten Staaten.

Das bedeutet, dass eine Art von Übergang stattfinden muss, der bereits arrangiert wird.

Unterdessen steigt der Druck von der militärischen Basis, insbesondere aus den Rängen der Oberste, was bedeutet, dass die Führung des Stabschefs Ende September vollständig überprüft wird. Die dann kommende Führungsgruppe ist bereit, ernsthafte Maßnahmen zu ergreifen und khasarische Gangster in Washington DC, New York und anderswo zusammen zu treiben. Das israelische Militär und Geheimdienste sind vorbereitet, ähnliche Aktionen in Israel durchzuführen, heißt es von einer Mossad-Quelle.

Obwohl die vorhergesagten Verhaftungen am 8. August nicht in der dramatischen und beeindruckenden Form durch die militärische Basis stattgefunden haben, wurden doch eine Menge Fortschritte erreicht. Das Pentagon verspricht, dass die „Gewehre im August“ Ergebnisse bringen werde.

Zum Beispiel haben aufgrund des „monatelangen Drucks“ durch Behörden und des Pentagon auf das Justizministerium und dem FBI strafrechtliche Untersuchungen gegen Hillary Clinton begonnen. Trotz irreführender Überschrift wurde hierüber auch in der durch khasarischen Mob gesteuerten Washington Post berichtet.

http://www.washingtonpost.com/news/morning-mix/wp/2015/07/24/report-officials-seek-criminal-probe-of-hillary-clinton-email-account/

Plötzlich ist deshalb auch die Rede von einer Präsidentschaft von Vize-Präsident Joe Biden, sagen Pentagon-Quellen.

US amerikanisches Militär, Drogenverfolgungsbehörden und das FBI jagen auch den flüchtigen, mexikanischen Drogenbaron „El Chapo“, weil sie seine Aussage benötigen, um dem Bush Drogen Mob ein Garaus zu bereiten. Es gilt als Sicher, dass der überwiegende Teil der Bush-Familie ins Gefängnis kommt.

[Anm. d. Übersetzers: Wandel? Zum Jahrestag des Todes von Mike Brown in Ferguson am letzten Wochenende gab es vorgestern eine Demonstration, die durch sogenannte Oathkeeper (Verfassungsschützer) begleitet wurde. Diese waren mit Sturmgewehren schwer bewaffnet. http://www.rt.com/usa/312178-ferguson-oath-keepers-patrols/]

Von der US-Regierung wird erwartet, dass sie aufgrund fehlender Gelder Ende September geschlossen wird. Dies sollte als Gelegenheit genutzt werden, weiteren Müll aus Washington DC zu entsorgen, heißt es von Pentagon-Quellen. Zum Beispiel wird die Heimatschutzbehörde wahrscheinlich demontiert werden, obwohl ihre grundlegenden Funktionen (wie bei der Küstenwache) fortgesetzt werden sollen.

Alle Regierungsbehörden oder Beamte, von denen festgestellt wird, dass sie die laufenden Untersuchungen gegen den khasarischen Mob behindern, werden auch von der Macht entfernt werden, fahren die Quellen fort.

Die Enthüllungen über Baby-Teile, die von Planned Parenthood verkauft wurden, ist Teil der Offensive gegen die Eugenic unterstützenden Nazi-Fraktion des khasarischen Mobs. Diese Offensive wird im September und Oktober zu neuen Enthüllungen führen, versprechen die Quellen.

In den USA und in Israel gerät der khasarische Mob unter schwerem Beschuss für seinen großen Anschub innerhalb der USA, einen Krieg gegen den Iran zu fördern. Dem derzeitigen US Präsidenten Barack Obama wurde geraten, der AIPAC – Lobby in den USA die Leviten zu lesen. Er machte es bei einem Treffen mit zwei ihrer Führer und am folgenden Tag las er die Rede vor, die ihm vom Pentagon übergeben wurde.

In dieser sagte er: „Als Präsident der Vereinigten Staaten würde es eine Aufhebung meiner verfassungsmäßigen Pflicht sein“, Israel zu gehorchen und den Iran anzugreifen. Er sagte auch: „Israel würde die Hauptlast eines US-Militärschlags gegen den Iran zu tragen haben“. Nach Pentagon-Quellen bedeutet dies, dass „Israel schutzlos, ohne Freunde und ohne die Hilfe des Verteidigungsministerium sein würde.“

Dies ist einer der Gründe, warum der Geheimdienst und die Militärgemeinde endlich wegen dieser Tatsache aufwacht, dass sie und viele ihrer Landleute durch die religiösen Eiferer einer Gehinwäsche unterzogen wurden, verbogen, um den 3. Weltkrieg zu beginnen. Israel wird sich selbst reinigen müssen von den Armageddon anzettelnden religiösen Zionisten, wenn es eine lebensfähige Einheit bleiben will.

Ansonsten werden sie erkennen, dass sie ohne Freunde und alleine sind. Auch ihre sogenannte Samson Option mit der Drohung, die Welt mit ihnen zusammen untergehen zu lassen, wurde nun neutralisiert, heißt es von einer White Dragon Society Quelle.

Mächtiger Druck wird nun auf die Türkei ausgeübt, wie auch auf Israel, ihre ISIS Kampagne in Syrien und dem Irak zu beenden. Russlands Präsident hat beiden Ländern mit militärischen Maßnahmen gedroht, wenn sie die Massenmord-Kampagne fortsetzen. Das US-Militär hat den Israelis und den Türken leise gesteckt, dass sie nicht handeln werden, um Russland zu stoppen, wenn es gegen ISIS vorgeht. Deswegen schließen Verhandlungen Russland, Iran, Pakistan, Türkei, Saudi Arabien, Israel, das US-Militär und andere mit ein wegen der neuen Dringlichkeit.

Es war auch in den letzten Tagen viel los mit China. Die chinesische Wirtschaft ist zu einem Stillstand gekommen. Der massive Stahl- und Beton-Bauboom produziert unnötige Straßen und leere Städte. Das bedeutet, dass China nun sein Geschäftsmodell ändern muss und das bedeutet, dass sie einen Schritt zurück gehen müssen, bevor sie wieder nach vorne kommen.

Die Chinesen verlieren auch diplomatischen Boden. Die Vietnamesen verhandeln ein Freihandelsabkommen mit der EU, um eine übermäßige Abhängigkeit von der chinesischen Wirtschaft zu entgehen. Die Vietnamesen überlegen ebenfalls, das französische Schiff Mistral zu kaufen, dessen Verkauf an die Russen abgebrochen wurde.

Die Abtrünnigkeit von Ling Wangchen, dem Bruder von Ling Jihua, Berater des ehemaligen chinesischen Präsidenten Hu Jintao, wird im US Geheimdienst als Putsch angesehen, heißt es von Pentagon-Quellen. Die USA besitzt nun tiefe Kenntnis über die höchsten Ebenen der Macht im chinesischen Regime. Die Abtrünnigkeit ist ein Ergebnis des Vorgehens von Präsident Xi Jinping gegen Korruption und Rivalität. Xi hat sich viele Feinde gemacht und hat in Folge bereits sechs Attentate erlebt, sagen chinesische Quellen.

Die Russen werden sich selbst jetzt mit dem WDS zusammen einer westlichen Allianz zuwenden, um zu vermeiden, dass China alle Karten der Weltmacht hält.

Das chinesische Regime seinerseits will sich selbst einschränken und zeigt ein freundlicheres Gesicht. Alle Bauten im umstrittenen Gebiet im Südchinesischen Meer wurden gestoppt. Darüber hinaus verhandeln die Chinesen einen Besuch bei Papst Franziskus. Chinesische Geheimgesellschaftsquellen und Quellen aus der Rothschild-Familie berichten beide, dass es einen chinesischen Schritt geben könnte, ein „chinesisch geprägtes Christentum“ als offizielle Religion in China anzuerkennen.

Dies würde im Einklang mit dem Konfuzianismus, dem Buddhismus, dem Taoismus und anderen traditionellen Glaubenssystemen durchgeführt werden. Die Chinesen streben das Ziel an, mit dem Rest der Welt in harmonischer Beziehung umzugehen.

http://antimatrix.org/Convert/Books/Benjamin_Fulford/Benjamin_Fulford_Reports.html#More_arrests_needed_2015_08_12

.

….danke an HWA.

.

Gruß an die „Beziehungen“

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Geld regiert die Welt: Von Babylon, der City of London bis zur Federal Reserve


babylon-london-federal-reserve

Das Götzenbild der Endzeit-Tage: Nichts wird in unserer Welt so inbrünstig verehrt wie das Geld.

Die heute mächtigsten Institutionen der Welt sind die Zentralbanken, die weder vom Staate noch vom Volke gelenkt werden können, sondern sich meistens in privatem Besitz befinden. Wer immer die Weltpolitik verstehen möchte, möge sich stets die Frage stellen: Wer bezahlt – und wer verdient?

Jahrtausende lang hatten sich die Banken den Zustand der Unschuld bewahrt. Mindestens seit Babylon waren sie Wechselstuben und Zinsleihanstalten, die mit staatlich in Umlauf gebrachten, kontrollierten Währungen arbeiteten und meist nur über ein bescheidenes Eigenkapital verfügten.

Vor drei- bis vierhundert Jahren traten dann zwei grundlegende Änderungen ein. Anfang des 17. Jahrhunderts wurden die Geldinstitute zu Depositenbanken, und am Ende desselben Jahrhunderts zu Zettel- oder Notenbanken. Die Bank­note, die heute das alltäglichste Zahlungsmittel darstellt, wurde von der 1694 gegründeten Bank von England ‚erfunden‘. Von England aus trat sie im 19. Jahrhundert – also dem der Industrialisierung – ihren Siegeszug über die ganze Welt an. Schon 1682 hatte William Petty, einer der bedeutendsten ökonomischen Denker jener Zeit, in seiner Schrift ‚Quantulumcunque Concerning Money‘ auf die Frage „Welches Heilmittel gibt es, wenn wir zuwenig Geld haben?“ geschrieben: „Wir müssen eine Bank gründen, die, recht geschätzt, die Wirkung unseres ge­münzten Geldes fast verdoppeln wird. Und wir haben in England Material für eine Bank, welche eine genügende Goldmenge bereitstellen wird, um den ganzen Welthandel zu finanzieren.“

Im Jahre 1694 war die Regierung von König William III. von England in großer Geldverlegenheit. Eine Reihe von finanzstarken Gläubigern unter der Leitung des Schotten William Patterson streckten nun dem Staat die Summe von 1,2 Millionen Pfund gegen 8 Prozent Zinsen vor, unter der Bedingung daß der ‚Gouverneur und die Gesellschaft der Bank von England‘, wie sie sich nannten, das Recht erhalten sollte, Banknoten bis zur vollen Höhe ihres Kapitals auszugeben. Die Bank erhielt damit das Recht, 1,2 Millionen englische Pfund in Gold und Silber einzunehmen und es in 2,4 Millionen Pfund in Noten zu konvertieren. Die Hälfte davon, also 1,2 Millionen (das Gold und Silber) wurden an die Regierung verliehen, die restlichen 1,2 Millionen in Banknoten konnten sie selbst benutzen. Patterson gab offen zu, daß sie das bemerkenswerte Privileg erhalten hatten, Geld zu machen.

Es war dies eine jener historischen Stunden, die in keinem Geschichtsbuch vermerkt werden, und die doch den Anbruch einer neuen Ära einläuten sollten. Es war der erste Schritt in eine Richtung, die man mit dem Sprichwort ‚Das Geld regiert die Welt‘ betiteln könnte, denn da verfügten auf einmal ein paar reiche Privatmänner über die Möglichkeit, Geld zu drucken. Hinzu kam, daß die Bank vom Staat von 1697 bis 1826 eine eigentliche Monopolstellung zugesichert erhielt. Sie durfte auch die Finanzgeschäfte des Staates führen, die Staatsschulden verwalten, die Einlösung der Schatzscheine betreiben und so weiter. Um das Jahr 1900 war ihr Kapital enorm angewachsen. Sie galt als das größte Goldreservoir Europas, und ihre Reserven an Gold beliefen sich zu jener Zeit auf 14,553 Millionen Pfund, der Notenumlauf 1897 auf fast das Doppelte, nämlich 27,42 Millionen Pfund.

Zum ersten Machtkampf zwischen Staat und Bank kam es 1844. Die damals vom Parlament verabschiedete ‚Peelsakte‘ war strikt anti-inflationär orientiert. Sie unterteilte die Bank von England in zwei selbständige Departemente: Eines für die Notenemission, und ein anderes für sonstige Bankoperationen. Es war so für die Bank nicht mehr möglich, nach Belieben und je nach Geschäftsgang die Anzahl der ausgegebenen Banknoten zu erhöhen. Dies paßte den geldmächtigen, privaten Betreibern der Bank von England ganz und gar nicht. Schon nach drei Jahren inszenierten sie eine ‚Krise‘, indem sie die Geldmenge künstlich verknappten, und zwar so drastisch, daß sie damit den Staat erfolgreich das Fürchten lehrten. Nur drei Jahre nach Inkraftsetzung der Peelsakte wurde sie 1847 zeitweilig wieder aufgehoben. Die Bank nutzte die Frist, um unverzüglich massenhaft zusätzliche Banknoten in Umlauf zu bringen. Als später die Akte wieder in Kraft gesetzt wurde, wiederholte man das Spiel einfach. Schließlich resignierte der Staat und ließ die Bank von England ohne inflationshemmende Auflagen frei gewähren.

1852 erklärte der damalige Schatzkanzler und spätere Premierminister Gladstone: „Der Angelpunkt bei der ganzen Sache war der: die Regierung selbst besaß keine substantielle Macht in Finanzierungsangelegenheiten, sondern mußte die Geldmacht als ihr über­legen und nicht hinterfragbar anerkennen.“

Um die letzte Jahrhundertwende hatte die Bank von England den Status der ‚Bank der Banken‘ errungen – sie war zur Zentralbank des Landes geworden. Reginald McKenna, der von 1915–1916 Schatzkanzler gewesen war, sagte 1924 als Vorstandsvorsitzender der Midland Bank zu deren Anteilseignern: „Ich fürchte, der normale Bürger wird nicht erfreut sein zu hören, daß die Banken Geld schaffen können und es auch tun. – Und diejenigen, die den Kredit der Nation kontrollieren, lenken die Politik der Regierung und halten das Schicksal des Volkes restlos in der Hand.“ Von nun an war es so, daß die Regierung – und nicht nur jene Britanniens, sondern mittlerweile die meisten Regierungen der Welt – als Bittsteller zu ihren völlig autonomen Zentralbanken gehen müssen, wenn sie Geld leihen möchten, oder wünschen, daß die Geldmenge erhöht wird – worüber zu entscheiden sie keinerlei Befugnis mehr besitzen. Merke: Es ist nicht die vom Volk gewählte Regierung, oder das Volk selbst, das entscheiden kann, ob mehr Dollar, Pfund oder Mark gedruckt werden. Es sind allein die Bankiers. Und keine Verfassung, kein Gesetz der Welt könnte sie daran hindern, ihren eigenen Interessen gemäß zu handeln – und nicht zum Wohle der Völker.

Nun mag es interessieren, wem denn die Bank von England zu jener Zeit gehörte, als sie sich zum hauptsächlichen Herrn über die Geldgeschäfte des Inselreiches aufschwang. Der Name mag bekannt sein: Es war im wesentlichen die Dynastie der Rothschilds. Sie hatten im Laufe des 19. Jahrhunderts ein Vermögen akkumuliert, das alle anderen der Geschichte – von den Fuggern bis zu den Rockefellers – kläglich erscheinen ließ: Etwa 400 Millionen Pfund – im letzten Jahrhundert wahrlich eine fast unfaßbare Summe.

bild1

(Nathan Rothschild (1777–1836) schwang sich im London des frühen 19. Jahrhunderts zum Herrn über das englische Geld auf)

Bis 1815 war Nathan Rothschild – einer der fünf Söhne des Bankgründers Meyer Amschel Rothschild – zum weitaus finanzmächtigsten Bankier ganz Englands aufgestiegen. Den frühesten Hinweis auf eine stille Machtergreifung Nathan Rothschilds im Londoner Finanzdistrikt, der ‚City of London‘ liefert der 22. Juli 1816. An diesem Tage nämlich führte England den bis dahin offiziell nicht vorhandenen ‚Goldstandard‘ seiner Währung ein. Wer an diesem Tag das englische Gold besaß, hatte fortan die englische Währung in der Hand. Conte Corti schreibt in seinem Buch ‚Der Aufstieg des Hauses Rothschild‚ (Wien 1949), daß dies jene waren, die am meisten an der französischen Revolution verdient hatten. Merke: Kriege dienen schon lange dazu, Nationen zu verschulden und sie so jenen gefügig zu machen, die die Geldmacht besitzen. Laut Conte Corti war es vor allem das internationale Bankhaus Rothschild, und an dessen Spitze Nathan, der auch während der Napoleonischen Kriege immens verdient hatte (Rothschilds „Flash Cash“ würde heute böse enden).

Dazu gibt es eine Anekdote, die einige Rothschild-Biographen erzählen, die jedoch von Guy de Rothschild vehement bestritten wird. Danach soll Nathan Rothschild über besonders schnelle Kuriere verfügt haben, die ihm den Sieg Englands in der Schlacht von Waterloo fast einen Tag früher meldeten, als die offizielle Nachricht London erreichte. Diese Frist nutzte er, um massenweise seine englischen Staatspapiere zu verkaufen. Die Börsenhändler deuteten sein Verhalten so, daß England wohl die Schlacht von Waterloo verloren habe. Es trat eine allgemeine Panik ein, und der Markt brach zusammen. Nun, erzählt die Legende, habe Nathan Rothschild so viele Anleihen wie erhältlich zu einem wahren Spottpreise zurückgekauft – gerade noch rechtzeitig, bevor die Kunde von Englands Sieg die Börse erreichte. Mit diesem ‚Finanzstreich‘ sei es ihm gelungen, die Kontrolle über die englische Wirtschaft zu erlangen und sein Vermögen auf einen Schlag zu verzwanzigfachen.

„Geld ist Werkzeug für alles, Instrument des Erfolgs, Symbol der Macht, die Macht schlechthin.“ Guy de Rothschild

Frederic Morton weist in seinem Buch ‚Les Rothschild‘ (Gallimard Paris, 1962) auf die Verflechtungen der Rothschilds mit dem englischen Staate hin: „Die englischen Staatsanleihen, die er (Nathan) zu Dutzenden Millionen Pfund auflegte, verbinden sein Haus für Generationen derart mit der Regierung ihrer Majestät, daß die Bank von New Court (die Londoner Rothschild-Bank) heute immer noch Maklerin des Goldes für die Bank von England ist.“

Der heutige Chef des Hauses Rothschild, Guy, nennt allerdings eine ganz andere Summe, welche seine Familie an die verfeindeten Länder verliehen habe: „Man weiß auch, daß zwischen 1813 und 1830 die Rothschilds (dem siegreichen! die Red.) England zwei Milliarden siebenhundert Millionen Francs liehen und Frankreich eine Milliarde hundert Millionen.“ Einen weiteren Hinweis darauf, welche Rolle Nathan Rothschild in der Bank von England in jenen Jahren spielte, gibt eine Textstelle in Conte Cortis Buch. Preußen hatte „für die im Jahre 1818 und 1822 abgeschlossenen (Rothschild-)Anleihen bei der Bank von England Sicherheiten in Gestalt von Pfandbriefen und Gutscheinen hinterlegt, die von Nathan erst nach Jahren hätten zurückgegeben werden müssen…“. Der Autor setzt also Nathan Rothschild geradezu mit der Bank von England gleich – und hält jede weitere Erklärung des Offensichtlichen für überflüssig…

bild2

(Das Götzenbild der Endzeit-Tage: Nichts wird in unserer Welt so inbrünstig verehrt wie das Geld)

Mitte des 19. Jahrhunderts hatte die Familie Rothschild einen innigen Freund und treuen Verbündeten in Benjamin Disraeli (Schatzkanzler von England, und 1868 und 1874 Premierminister) gefunden. Dieser schrieb einmal, „ich bin immer der Meinung gewesen, daß es nicht genug Rothschilds geben könne.“

Etwas genauer besehen, erweist sich dann, daß der Verantwortliche der ungeliebten Peels-Akte, (die eine absolute Obergrenze für die auszugebenden Banknoten setzte), Regierungschef Robert Peel, mit Hilfe von Disraeli gestürzt wurde.

Im Jahre 1868 dann wurde der erste Rothschild offizieller Gouverneur der Bank von ­England. Es war Lionels Sohn Nathaniel, auch „Natty“ genannt und als „Despot der City“ verschrien. Derselbe Nathaniel wird später als erster Jude zu einem Lord des Oberhauses erhoben.

Caroll Quigley schreibt in den sechziger Jahren, daß zu den Handels-Bankiers hinter der Bank von England die Firmen der Brüder Baring gehören, ferner N.M. Rothschild, J. Henry Schroeder, Morgan Grenfell, Hambros und die Gebrüder Lazard. Selbst nach der offiziellen Verstaatlichung der Bank im Jahre 1946 hätten diese noch prägenden Einfluß. 1961 wurde ein Baring (Lord Cromer) Gouverneur der Bank, und sein Direktorenvorstand umfaßte Vertreter von Lazard, Hambros und Morgan Grenfell ebenso wie eine von ihnen kontrollierte Industriefirma (English Electric).

Gewiß wäre es naiv zu glauben, daß ein politisches Manöver wie die Verstaatlichung einer Bank die wahren Machthaber – nämlich jene, welche über das Geld verfügen – entmachten könnte. Wer zahlt, befiehlt – das gilt ganz besonders in der Politik. Eustace Mullins drückte es so aus: „Das schöne an dem System, das sie entwickelt haben – das heißt Wahlen durch das Volk, Demokratie oder Republik oder was auch immer – , ist, daß es so leicht kontrolliert werden kann. Die Herrscher hinter den Kulissen wählen alle Kandidaten selber aus.“

Bis gegen Mitte dieses Jahrhunderts war die City of London der Nabel der Geldwelt. Das Pfund Sterling war die Weltreservewährung, also das Eichmaß des internationalen Handels. Der Nobelpreisträger für Ökonomie, John Maynard Keynes schrieb dazu: „In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts überwog der Einfluß Londons auf die Kreditbedingungen in der Welt sosehr, daß sich die Bank von England die Stabführung im internationalen Konzert anmaßen konnte. Sie brauchte lediglich ihre Darlehensbedingungen zu verändern,… und schon bestimmte sie weitgehend die im Ausland geltenden Kreditbestimmungen.“

Spätestens seit dem Jahre 1944 hat der ame­rikanische Dollar die Rolle übernommen, die ­davor das Pfund Sterling spielte. Pessimisten ­behaupten, es stecke Absicht dahinter, daß der Dollar ständig an Wert verliere. Es lohnt daher, einen ‚monetären Blick‘ auf die Geschichte Amerikas zu werfen.

Im 18. Jahrhundert begann die Besiedelung der nordamerikanischen Kolonien wirtschaftlich interessante Ausmasse anzunehmen. Die englischen Bankiers waren unzufrieden mit den Gewinnen, die sie aus dem normalen Handel mit den Kolonien erzielten, und begannen – obwohl in England eine Überproduktion herrschte – exorbitante Preise für nach Amerika verschiffte Waren zu verlangen.

Da England vorschrieb, in Hartgeld bezahlt zu werden (also mit Gold- oder Silbermünzen), wurden die Kolonien dieser Edelmetalle beraubt, die sie aus dem Handel mit anderen Nationen lösten. Ein Embargo verbot es den Kolonien zudem, mit anderen Nationen als England Handel zu treiben. Die Vorräte an Gold- und Silbermünzen der Amerikaner waren bald aufgebraucht, und – da England kein anderes Geld akzeptierte – waren sie gezwungen, solches Geld von der ‚Bank of England‘ zu leihen und Schuldverschreibungen und Zinsversprechen einzugehen. Langfristig wäre dies auf eine Versklavung des jungen Amerika hinausgelaufen – auf einen Schuldenberg, unter dem heute viele Länder der sogenannten ‚Dritten Welt‘ ächzen, und der sie zu Habenichtsen macht, obwohl gerade sie es sind, die über die wirklichen (Boden-)Schätze dieser Erde verfügen.
Der amerikanische Unabhängigkeitskrieg war daher vor allem ein Wirtschaftskrieg.

Ein erster Versuch aus Bankkreisen, auch in Amerika eine Zentralbank ähnlich der ‚Bank of England‘ zu gründen, scheiterte nach wenigen Jahren, da die Mehrheit der Bundesstaaten diese nicht anerkannte.

Patriotische Amerikaner warnten vor einem Zentralbanksystem. Thomas Jefferson (3. Präsident der USA, 1801–1809) beispielsweise sagte: „Sollte das amerikanische Volk jemals zulassen, daß die Banken die Währungsausgabe kontrollieren, werden seine Kinder erst durch die Inflation, dann durch Deflation allen Besitzes durch die sie umgebenden Banken und Gesellschaften beraubt und eines Tages heimatlos sein auf dem Kontinent, den ihre Eltern eroberten.“ Auch General Andrew Jackson (1829–1837, 7. Präsident der USA) wetterte mit scharfen Worten gegen ein von internationalen Geldmagnaten kontrolliertes Zentralbanksystem. Den Banken verkündete er: „Ihr seid eine Schlangenhöhle. Ich will Euch ausrotten und beim Ewigen Gott, ich werde Euch ausrotten.“

Abraham Lincoln (16. Präsident der USA von 1861–1865) mochte sich dem Diktat der Bankiers nicht fügen. Er weigerte sich, den von den Banken geforderten hohen Zinssatz für die Finanzierung des Bürgerkrieges zu zahlen und ließ statt dessen 450 Millionen US-Dollar in legalen Geldnoten drucken, den sogenannten ‚Lincoln Greenbacks‘. Dieses Geld war also der Kontrolle der Banken entzogen, und sie verdienten auch keinen Cent Zins daran. Lincoln hatte gute Chancen, für eine zweite Amtsperiode gewählt zu werden, während der er vorhatte, durch Gesetze die Macht der Bankiers zu beschneiden. Es kam anders; Lincoln wurde durch John Wilkes Booth ermordet, der, wie sich später herausstellte, Beziehungen zu den internationalen Bankiers hatte.

Die Stunde hat geschlagen für die Hochfinanz, öffentlich ihre Gesetze für die Welt zu diktieren, wie sie es bisher im Verborgenen getan hat… Die Hochfinanz ist berufen, die Nachfolge der Kaiserreiche und Königtümer an­zutreten, mit einer Autorität, die sich nicht nur über ein Land, sondern über den ganzen Erdball erstreckt.“ Erklärung anlässlich der Gründung der internationalen Bankenallianz 1913 in Paris

Den nächsten – erfolgreichen – Vorstoß für eine amerikanische Zentralbank sollte es erst An­fang unseres Jahrhunderts geben. Dennoch unterließen es die internationalen Großbankiers natürlich nicht, nach Investitionsmöglichkeiten auf diesem immensen, neuen Kontinent der ‚unbegrenzten Möglichkeiten‘ Ausschau zu halten. Aus Unterlagen des amerikanischen Repräsentantenhauses ist zum Beispiel ersichtlich, daß 1896 stolze 96 Prozent des amerikanischen Eisenbahnnetzes von der Familie Rothschild ­beherrscht wurden. Dieselbe Dynastie verhalf einer anderen, weltberühmten, ihren Weg zu machen: den Rockefellers. Als nämlich John D. Rockefeller, ein Teilzeitunternehmer aus Cleveland, expandieren wollte, erhielt er bei der von den Rothschilds beherrschten National City Bank of Cleveland finanzielle Unterstützung. Rockefeller transportierte sein Erdöl (‚Standard Oil‘) in der Folge über die Rothschild-Eisenbahnen. Da er tiefere Preise als andere für den Transport bezahlen mußte, konnte niemand mit ihm konkurrieren. Laut dem Autor Frederic Morton war es schon 1880 die Spezialität von Edmond de Rothschild in Paris, sich „das Welt-Erdöl mit Shell und mit der Standard Oil zu teilen.“ Autor Rothkranz schreibt, „Doch wirklich zu teilen gab es längst nichts mehr, denn hinter Shell standen die englischen Rothschilds ebenso wie hinter Rockefeller.“ Zu den mächtigsten Bankiers, die alle sehr freundschaftliche Beziehungen zu den Rotschilds unterhielten, gehörten damals die ­Barings, Lazards, Erlangers, Warburgs, Schroeders, Seligmans, die Speyers, Foulds, Morgans, Kuhn & Loeb und Jacob Schiff.

Im Jahre 1909 und 1910 reiste eine Kommission von 16 Senatoren und Kongreßmitgliedern unter der Leitung von Senator Aldrich (Großvater von David und Nelson Rockefeller) nach Europa. Sie wollten das europäische Bankensystem studieren, um dem Kongreß einen Entwurf für ein amerikanisches vorlegen zu können. Ihr Vorschlag, dessen Ziel es war, das Wachstum von Monopolen in staatlichen Händen zu verhindern, fiel jedoch im Kongreß durch.

Zu den vehementen Befürwortern einer zentralen, nationalen Bank, wie schon Karl Marx sie postuliert hatte, gehörte damals ‚Colonel‘ Mandell House. Er wurde zum Hauptberater von Präsident Wood­row Wilson (28. Präsident der USA, 1913–21). House überzeugte Wilson, den sogenannten ‚Federal Reserve Act‘ zu unterstützen, der vielen patriotischen Amerikanern als ­eine höchst gefährliche Angelegenheit erschien. „Lange bevor wir aus unseren Träumen von Wohlstand, aufgebaut auf eine aufgeblähte Währung, aufwachen, wird unser Gold, das einzige, was uns vor der Katastrophe hätte retten können, verschwunden sein, und keine noch so hohe Zinsrate wird es zurücklocken können“, warnte der ehemalige US-Aussenminister Elihu Root. Vergeblich. Der ‚Federal Reserve Act‘ (Zentralbank-Gesetz) wie auch das 16. Zusatzgesetz zur Verfassung (nachdem die amerikanischen Bürger von nun an Einkommenssteuer bezahlen mußten – was zuvor niemals der Fall gewesen war) wurden 1913 verabschiedet, und sie ermöglichten es, daß Amerika enorme Schulden aufhäufen konnte. Der Auslöser für diese Schuldenwirtschaft war der Erste Weltkrieg.

Natürlich hatte es scheinbar gute Argumente für die Gutheißung des ‚Federal Reserve Acts‘ gegeben. Schließlich wollten ja viele der amerikanischen Senatoren und Kongreß-Abgeordneten etwas zum Wohle ihres Volkes tun. Die Befürworter hatten eine Stabilisierung des Dollars versprochen, und den Farmern in Aussicht gestellt, daß sie künftig von der Zentralbank reichlich Kredit bekommen sollten, statt wie bis anhin dafür ihr Eigentum verpfänden zu müssen. Ganz allgemein wurde verheißen, daß dank der Zentralbank die amerikanische Nation blühen und gedeihen und sich unbegrenzten Reichtums erfreuen werde.

Doch offensichtlich war es ihrer Aufmerksamkeit entgangen, welche Befugnisse die künftige Zentralbank von Amerika erhalten hatte: Sie war das Eigentum von Privatpersonen, die ihren Profit aus dem Besitz von Aktien ziehen und den Geldumlauf in der nationalen Wirtschaft kontrollieren konnten; sie hatte das Verfügungsrecht über sämtliche Staatsgelder, und sie konnte die Vereinigten Staaten in größere ausländische Kriege verwickeln und dadurch zur finanziellen Beteiligung anregen und in Schulden stürzen. Ebenfalls war ihnen entgangen, daß die ‚Fed‘ von den Männern des New Yorker Geldmarktes beherrscht würde.

Jene Männer hatten sich am Abend des 22. November 1910 am Bahnhof Hoboken in New Jersey eingefunden, um einen verschlossenen Eisenbahnwagen mit unbekanntem Ziel zu besteigen. Die anwesende Presse wurde von den Einsteigenden ignoriert, und erst sechs Jahre später tauchten erste Hinweise darüber auf, wohin sich die Männer begeben hatten, und was ihr Vorhaben war. Die Heimlichkeit, mit der die Finanzmagnaten ihr Tun umgaben, läßt nur zwei Schlüsse zu: Entweder sollte die Öffentlichkeit nicht erfahren, was sie vorhatten – weil es nicht in ihrem Interesse war – oder aber, wer es war, der da zusammenkam: Außer Senator Nelson Aldrich die Bankiers Frank Vanderlip (Präsident der mächtigsten US-Bank, der National City Bank of New York, die dem Bankhaus Kuhn, ­Loeb & Co. gehörte, welches die Interessen der Rockefeller-Familie vertrat) und Henry P. Davison (Seniorpartner der J.P. Morgan Company), ferner Charles D. Norton (Präsident von Morgans First National Bank of New York). Es lohnt, einen genaueren Blick auf diese drei Männer zu werfen – immerhin bezichtigte man sie, das gesamte Geld- und Kreditwesen der Vereinigten Staaten zu kontrollieren. Ebenso kontrollierten sie das Öl, die Eisenbahnen, das Nachrichten­wesen und die Schwerindustrie des Landes.

Die nächste Person, die in den Eisenbahn­wagen stieg, war Paul Moritz Warburg, ein deutscher Einwanderer, der es in nur acht Jahren geschafft hatte, Teilhaber des Bankhauses Kuhn, Loeb & Co. zu werden. Sein Stammhaus, die M.M. Warburg Co. Bank in Hamburg und Amsterdam galt als der deutsche Hauptvertreter der Rothschild-Familie. Paul Warburg hatte in den Finanz-Zirkeln New Yorks Berühmtheit als geniales ‚Bankenhirn‘ erlangt. Seine ganze Kraft verwendete er darauf, Amerika eine Zentralbank zu bescheren – ähnlich jenen in Europa. Wie einflußreich Paul Warburg war, läßt sich im ‚Who’s who in American Jewry‘ nachlesen. Dort wird Warburg als Teilhaber oder Direktor folgender Handels- und Aktiengesellschaften genannt: „Western Union, Westinghouse, Wells Fargo, Union Pacific Railroad, Baltimore and Ohio Railroad, Kuhn, Loeb & Co, American I.G. Chemical Co. (I.G. Farben), Agfa Ansco Corp., National Railways of Mexico, International Acceptance Bank, Westinghouse Acceptance Co., Warburg Co. Amsterdam und zahlreiche andere Banken, Eisenbahnen und Aktiengesellschaften.“

Warburgs Bruder war übrigens der Chef des Deutschen Geheimdienstes, welcher in jener Funktion genehmigte, daß der verschlossene Zug Lenins durch Deutschland fahren konnte, was dann die bolschewistische Revolution ermöglichte (Stereotype US-Großkapitalisten, NGOs, Kommunismus und die Bolschewistische Revolution). Pikant daran ist besonders die zeitliche Koinzidenz, führte Amerika doch Krieg gegen Deutschland, während der Bruder seines damaligen amerikanischen Zentralbankchefs Paul Warburg oberster Boß der Spionage der Feindesmacht war… Der Mann, in dessen Begleitung Warburg kam, hieß Benjamin Strong und hatte sich in der künstlich hervorgerufenen Krise des Jahres 1907 als besonders fähiger Mitarbeiter von J.P. Morgan hervorgetan.

Das geheimnisvolle Ziel dieser mächtigen Männer war über tausend Eisenbahnmeilen entfernt: Der ‚Jekyl Island Hunt Club‘, ein besonders exklusiver, privater und unzugänglicher Jagdclub im Südstaat Georgia. Die Teilnehmer des Treffens hielten den Grund ihres Zusammenseins offensichtlich für brisant – ansonsten sie nicht auf einem absoluten Besuchsverbot hätten bestehen müssen und darauf, daß man sich strikte nur mit den Vornamen anredete, um ihre Identität vor Bediensteten zu verschleiern.

Hinter der sichtbaren Regierung sitzt auf dem Thron eine unsichtbare Regierung, die dem Volke keine Treue schuldet und keine Verantwortlichkeit anerkenntTheodore Roosevelt, 26. Präsident der USA, 1912

Es ging ihnen darum, die völlige und alleinige Macht über die Finanzen dieses größten demokratischen Landes der Erde an sich zu bringen – und zwar so, daß man ihnen diese nicht wieder streitig machen konnte: per Gesetz. Sie wußten, daß ihre Interessen allen Interessen jenes Teils des Volkes, das nicht zu den Millionären zählte, zuwiderlief. Sie wußten, daß alles von einer intelligenten, verschleiernden Taktik und Strategie abhing, und es brauchte nicht wenig Kunstfertigkeit, dem Volke seinen künftigen finanziellen Galgen als erstrebenswerte Lösung seiner Geldprobleme zu verkaufen. Natürlich durfte man die Zentralbank auf keinen Fall so nennen. ‚Federal Reserve System‘ war ein ebenso vertrauenswürdiger wie irreführender Name.

Und ebenso wichtig war, zu verschleiern, daß die New Yorker Großbankiers Urheber dieses neuen Gesetzes und der neuen Institution waren, denn diese hatten spätestens seit 1907 einen ziemlich schlechten Ruf im Lande. Damals hatten sie nämlich aus heiterem (Wirtschafts-)Himmel die dritte aufeinanderfolgende Krise übers amerikanische Volk heraufbeschworen – nach den Geldpaniken von 1873 und 1893. Die Absicht war klar: Je unvorhergesehener die Krisen über Amerika hereinbrachen, desto williger würde das Volk Maßnahmen dagegen verlangen. Und 1907 hatte das Land die reichste Ernte seines Bestehens erlebt, und die Industriebetriebe waren alle voll beschäftigt. Daß Präsidenten, die nur durch die Wahlgelder der Bankiers an die Macht gekommen waren (wie Theodore Roosevelt und Woodrow Wilson) sämtliche Interessen der Amerikaner an gerade diese willfährigen, selbstsüchtigen Bankiers verschachern würden – damit hatte der aufrechte, ehrliche amerikanische Bürger wohl nicht gerechnet.

Dennoch wurde genau dies in Szene gesetzt – mit sehr viel finanziellem Aufwand und sehr viel genau ausgeklügelter Taktik. Im Dezember 1913 unterzeichnete Präsident Woodrow Wilson das ‚Federal Reserve-Gesetz.‘ Damit hörte die Verfassung auf, die höchste und alleinige Grundlage für die Regierung des amerikanischen Volkes zu sein, und seine Freiheiten wurden einer kleinen Gruppe internationaler Bankiers ausgeliefert.

Die warnenden Worte des Kongreßmitgliedes Lindbergh waren an jenem 23. Dezember in der Leere verhallt: „Wenn der Präsident dieses Gesetz unterzeichnet, wird die unsichtbare Regierung der Geldmacht legalisiert. Das Volk wird das nicht sogleich erkennen, aber in einigen Jahren wird der Tag der Abrechnung kommen. (…) Die Gesetzgebung begeht durch das Bank- und Währungsgesetz das schlimmste Verbrechen des Jahrhunderts.“

Die acht wichtigsten der zwölf privaten (Aktien-)Besitzer der ‚Federal Reserve‘ waren: Die Rothschild-Banken von London und Paris, die Lazard Brothers Bank Paris, die Warburg Bank Amsterdam und Hamburg, die Kuhn Loeb Bank New York, die Rockefeller Chase Manhattan Bank New York, die Goldmann Sachs Bank New York, die Lehmann Bank aus New York und die Israel Moses Seif Bank Italien (Herbert G. Dorsey: ‚The Secret History of the New World Order‘).

bild3

(Woodrow Wilson, jener amerikanische Präsident (1913–1921), der sein Volk an die internationale Geldmacht verkaufte)

Die Geschichte hat seit 1914 bewiesen, daß seither niemals mehr eine Möglichkeit bestand, durch die der Bürger seine Interessen wahren konnte, falls der ‚Board‘ sich für einen Wechsel in seiner Geld- und Börsenpolitik entschied.
Es war die absurde Situation entstanden, daß künftighin die amerikanische Währung nicht mehr dem amerikanischen Volk, auch nicht der Regierung oder dem Parlament gehörte – sondern jenen privaten Großbankiers. Wann immer ein Präsident die Geldmenge erhöhen und dazu mehr Dollarnoten herausgeben lassen möchte, muß er als Bittsteller zur ‚Fed‘ gehen – bzw. zu den Männern, denen sie gehört. Wird seine Bitte erhört, dann werden diese Noten für Obligationen, die der ‚Fed‘ als Sicherheit dienen, an die amerikanische Regierung verliehen. Und der amerikanische Steuerzahler darf für das Geld, das er letztlich mit seiner Arbeitskraft erwirtschaftet, an diese privaten, unendlich schwerreichen Bankiers Zinsen zahlen.

Das Bankwesen wurde im Hause der Sittenlosigkeit gezeugt und in Sünde geboren. Die Bankiers besitzen die Erde. Nehmt sie ihnen weg, aber laßt ihnen die Macht, Guthaben zu erzeugen, und sie werden mit einem Federstrich wieder genügend Gutghaben ansammeln, um sie zurückzukaufen. Nehmt ihnen diese Macht, und all die großen Vermögen, wie meines, werden verschwinden; und sie müßten verschwinden, denn es würde eine glücklichere und bessere Welt sein, in der man leben könnte. Aber wenn Ihr die Sklaven der Bankiers bleiben und für die Kosten Eurer eigenen Sklaverei bezahlen wollt, laßt sie fortfahren, Guthaben zu erzeugen. Sir Josiah Stamp, Präsident der Bank von England in den 20er Jahren und zweitreichster Mann in Großbritannien.

„Das Bankwesen wurde im Hause der Sittenlosigkeit gezeugt und in Sünde geboren. Die Bankiers besitzen die Erde. Nehmt sie ihnen weg, aber laßt ihnen die Macht, Guthaben zu erzeugen, und sie werden mit einem Federstrich wieder genügend Gutghaben ansammeln, um sie zurückzukaufen. Nehmt ihnen diese Macht, und all die großen Vermögen, wie meines, werden verschwinden; und sie müßten verschwinden, denn es würde eine glücklichere und bessere Welt sein, in der man leben könnte. Aber wenn Ihr die Sklaven der Bankiers bleiben und für die Kosten Eurer eigenen Sklaverei bezahlen wollt, laßt sie fortfahren, Guthaben zu erzeugen.“ Sir Josiah Stamp, Präsident der Bank von England in den 20er Jahren und zweitreichster Mann in Großbritannien.

1992 waren die Obligationen, die durch die ‚Fed‘ gehalten werden, bei 5’000 Milliarden Dollar angelangt, und natürlich steigen sie von Jahr zu Jahr weiter, da ein solcher Schuldbetrag niemals wieder abzuzahlen sein wird (Anm. d. Red.: Ende Februar 2015 betrug die Staatsverschuldung der USA rund 18,2 Billionen US-Dollar). Im Gegenteil, er ist wie ein gefräßiger Moloch, der allen erwirtschafteten Wohlstand der amerikanischen Nation auffrißt und sie selbst bei wachsendem Bruttosozialprodukt nur immer tiefer in den Ruin treiben wird. Die Schere klafft immer weiter auseinander, indem die Industrialisierung wächst, die Produktivität wächst, und dennoch die Wirtschaft und zuallererst die Arbeitnehmer und Steuerzahler immer stärker und immer schneller verarmen.

Hinzu kommt, daß die ‚Fed‘ durch diese Obligationen das Pfandrecht – staatlich wie privat – auf den Grundbesitz der gesamten Vereinigten Staaten hat. Wie hatte doch Thomas Jefferson vor gut hundert Jahre vor der Verabschiedung dieses verfassungswidrigen Gesetzes gewarnt: „Sollte das amerikanische Volk jemals zulassen, daß die Banken die Währungsausgabe kontrollieren, werden seine Kinder erst durch die In­flation, dann durch die Deflation allen Besitzes durch die sie umgebenden Banken und Gesellschaften beraubt und eines Tages heimatlos sein auf dem Kontinent, den ihre Eltern eroberten.“

Im selben Jahre, da die amerikanische Zentralbank ihren ‚Betrieb‘ aufnahm, brach in Europa der Erste Weltkrieg aus. Die Lage in Europa war schon um 1900 so, daß die Länder sich keinen großen Krieg leisten konnten. Bereits 1887 hatte die Verschuldung Europas 5’343 Millionen Dollar betragen, wie das ‚Quarterly Journal of Eco­nomics‘ schrieb. „Die Finanzen Europas sind so in Anspruch genommen, daß die Regierungen sich fragen mögen, ob nicht ein Krieg mit all seinen schrecklichen Aussichten der Auf­recht­erhaltung eines so prekären und kostspieligen Friedens vorzuziehen sei. Wenn die militärischen Vorbereitungen in Europa nicht in einem Kriege enden, könnten sie zu einem Bankrott der Staaten führen. Oder, wenn solche Torheiten weder zu einem Kriege noch zu einem Untergange führen, dann weisen sie auf bevorstehende industrielle und wirtschaftliche Revolutionen hin.“ (Quarterly Journal of Economics).

„Diejenigen, die die Wirtschaft eines Landes kontrollieren, kontrollieren die Nation.“ Grover Cleveland , 22. und 24. Präsident der USA (1885–89/1893–97)

Die zur amerikanischen Zentralbank zusammengeschlossenen Bank­institute verliehen an die kriegführenden europäischen Länder groß­zügig 25 Milliarden Dollar, die niemals zurückgezahlt wurden – mit Ausnahme der Zinsen, die natürlich an die New Yorker Bankiers gingen. Vor der Einführung der amerikanischen Zentralbank wäre es den USA unmöglich gewesen, solche Kredite zu vergeben. Bis dahin war dies die Spezialität der internationalen Rothschild-Banken gewesen. Nach dem Kriege war es unter anderem der Völkerbund, der das System der Zentralbanken sanktionierte – dadurch, daß er sich weigerte, Anleihen an jene Nationen zu vergeben, die keine Zentralbank hatten oder den Goldstandard nicht anerkannten. So wurden viele Länder gezwungen, Zentralbanken einzurichten. Besonders jene der südamerikanischen ­Nationen arbeiteten so eng mit der ‚Fed‘, der US-Zentralbank zusammen, daß man sie als eigentliche Trabanten der Fed betrachten mußte.

„Ein Bankier ist ein Kerl, der Ihnen bei schönem Wetter einen Regenschirm leiht und ihn zurückverlangt, sobald es regnet.“ Mark Twain

Etwas vom nächsten, was das Federal Reserve System dann unternahm, war eine Agrarkrise hervorzurufen. Bei einem geheimen Treffen wurden am 18. Mai 1920 der Diskontsatz für landwirtschaftliche Wechsel auf 7 Prozent erhöht – und damit der Bauernstand in große Zahlungsnot gestürzt. Sodann inflationierte die ‚Fed‘ zwischen 1923 und 1929 die Geldversorgung um 62 Prozent. Das meiste dieses neuen Geldes wurde dazu verwendet, die Börsenkurse in schwindelerregenden Höhen hinaufzu­reizen. Kreditgelder waren also auf einmal in Hülle und Fülle zu günstigen Bedingungen erhältlich, und die Massenmedien trugen das ihre dazu bei, ­diese Kunde auch dem kleinen Bürger im Lande bekanntzumachen. Das berühmtberüchtigte Spekulationsfieber begann, und ein ähnlicher Geist herschte im Lande wie in den 80er Jahren. Ferdinand Lundberg, Autor des Buches ‚America’s 60 Families‘ schreibt: „Um Profit aus diesen Fonds zu schlagen, mußte die Allgemeinheit zum Spekulieren verleitet werden. Das geschah durch verführerische Zeitungsberichte, viele davon gekauft und bezahlt von den Maklern, die das Börsenspiel in Gang hielten…“.

Am 6. Februar kam der Gouverneur der Bank von England, Montague Norman nach Wash­ington, um mit dem Finanzsekretär Andrew Mellon zu konferieren. Interessanterweise drehte unverzüglich nach seinem Besuch die amerikanische Zentralbank ihre Politik des ‚leichten Geldes‘ um und begann, den Diskontsatz zu erhöhen. Am 24. Oktober wurde dann der Sturz eingeleitet. Wie es William Bryan in seinem Buch ‚The United ­States Unresolved Monetary and Political Problems‘ beschreibt: „Als alles fertig war, begannen die New Yorker Finanziers, von den Maklern die 24-Stunden-Abrufdarlehen zurückzufordern. Das bedeutete, daß die Börsenmakler und deren Kunden ihre Aktien in die Börse werfen mußten, um so ihre Darlehen einlösen zu können. Das führte natürlich zu einem Börsensturz und brachte den Zusammenbruch der Banken im ganzen Land. Jene Bankiers, die nicht zur Oligarchie gehörten, waren zu dieser Zeit sehr stark in die Abrufforderungen der Makler verwickelt. Damit waren die Zahlungsmittel der Banken sehr schnell erschöpft, so daß sie schließen mußten. Das Federal Reserve System kam ihnen bewußt nicht zu Hilfe, obwohl es, angewiesen durch das Gesetz, verpflichtet war, eine elastische Währung aufrechtzuerhalten.“ Jener Teil der Bevölkerung, der sich am Spekulationsrausch beteiligt hatte, erhielt ebenso wie die meisten Bankiers und Börsenmakler den K.O.Schlag.

Interessanterweise liefen aber gewisse Bankiers nicht in die Falle. Hatten sie den Wink verstanden, der ihnen Paul Warburg am 9. März 1929 im ‚Financial Chronical‘ gegeben hatte? „Wenn Ausschweifungen von unbegrenzter Spe­kulation erlaubt wird, sich weit zu entfalten… ist der schließliche ­Zusammenbruch sicher… um eine allgemeine Krise herbeizuführen, in die das ganze Land verwickelt wird.“ Auch Warburg-Biograph Jacques Attali (ehemaliger Berater von Frankreichs Ex-Präsident Mitterrand) schreibt, Warburg habe schon 1928 die ‚Welt­finanzkrise kommen sehen‘. Die Insider gingen als große Gewinner des Börsenkrachs hervor, ­indem sie viele Aktien mit einem Diskont von 90 Prozent auf ihren vorherigen Wert – also zu einem Zehntel ihres früheren Wertes – aufkaufen konnten.

bild4

(Seit dem Federal Reserve Act‘ von 1913 ist das amerikanische Volk ganz in den Händen der Geldmacht. Weder die Verfassung, noch ein Gesetz erlaubt es ihm, das verfassungswidrige Zentralbank-Gesetz aufzuheben. Dennoch sind nun einige Bundesstaaten daran gegangen, Staatsverfahren‘ anzustrengen, um das Bestehen der Fed‘ aufzuheben)

Angesichts der Tatsache, daß die Zentralbank jederzeit unbeeinflußbar von Politik und Volk ihre Zinssätze und die Geldmenge verändern kann, wird klar, daß keine Krise, keine Aufschwungphase, auch kein großer Börsenkrach Ergebnis eines Zufalls oder unerklärlich verschlungener Marktkapriolen sind. Will man eine Krise einleiten, setzt man einfach die Zinssätze hinauf oder verkleinert die Geldmenge. Geld wird teuer, Kredite kosten über Nacht mehr, als mancher noch bezahlen kann, und die Banken springen als ‚Retter in der Not‘ ein, um sich an vom Untergang bedrohten Firmen gnädig zu beteiligen. Eine Krise bedeutet also immer Umverteilung von Geld und Eigentum. Soll wieder eine Aufschwungphase kommen, werden die Zinsen gesenkt, die Geldmenge vergrößert. Geld ist billig und Kredite werden großzügig zu günstigen Konditionen gewährt. Allgemein wird expandiert und spekuliert und Gewinne gemacht, die wieder investiert werden. Bis zum Punkt, wo die Zentralbank beschließt, daß wieder die Zeit, die Zügel anzuziehen gekommen ist. Wie sehr und wie lange sie die Geldschleusen öffnet, und wie schnell und abrupt sie sie wieder schließt, entscheidet dann darüber, ob es nur eine kleine Rezession oder einen gigantischen (Börsen)- und Wirtschaftskrach geben wird.

Marriner Eccles verriet in seiner Autobiographie ‚Beckoning Frontiers‘ (‚Schwindende Grenzen‘), wie das Geheimrezept der ‚kompensativen Wirtschaft‘ funktioniert. Unter dem schönen Begriff ist ein nicht besonders schönes Verhalten zu verstehen: Wenn nämlich Bankiers und Spekulanten das Volk ausgeplündert und in die Knie gezwungen haben, schreitet die Regierung ein, um dem Volk wieder auf die Beine zu helfen. Sprich, die Regierung muß die Gelder der gebeutelten Steuerzahler dazu verwenden, die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen – bis sie dann neuerlich ausgeplündert werden kann.

Dies mag polemisch und utopisch klingen, doch ist es genau, was mit dem großen Börsenkrach von 1929 und dem nachfolgenden ‚New Deal‘ Roosevelts praktiziert wurde. Es mag daher nicht erstaunen, daß Marriner Eccles, der Verfasser dieser Theorie, während der Amtszeit von Franklin Delano Roosevelt der Vorsitzende des ‚Boards‘ der amerikanischen Zentralbank war.

Am 8. Mai 1931 senkte die Federal-Reserve-Bank von New York den Diskontsatz von 6 Prozent, wie er seit 1. November 1929 bestanden hatte, auf 1,5 Prozent. Augenscheinlich hatten die großen Spekulanten alles gekauft, was sie zu haben wünschten.

„Alle Kriege haben wirtschaftlichen Ursprung.“ Bernard Baruch am 13. September 1937

Es wäre für die Fed ein leichtes gewesen, die Krise, die wie niemals zuvor das amerikanische Volk nach dem großen Börsenkrach peinigte, zu beseitigen. Sie hätte lediglich mehr Geld in Umlauf bringen müssen. Viel Geld, das normalerweise benötigt wurde, um Mieten und Nahrungsmittel zu bezahlen, war nämlich von der Wall Street aufgesogen worden. Dadurch gab es nicht genug Geld, um die lebenswichtigen Geschäfte fortführen zu können. Die Fed war in privater Hand – das bezeugt auch die Aussage von Gouverneur W.P.G. Harding 1921: „Die Federal-Reserve-Bank ist eine Institution, die im Besitz der aktienführenden Mitgliedsbanken ist. Die Regierung ist nicht mit einem einzigen Dollar beteiligt.“ W. Randolph Burgess von der Federal-Reserve-Bank von New York stellte 1930 vor der Akademie für politische Wissenschaften fest: „In den geschäftlichen Grundprinzipien unterscheidet sich das Federal-Reserve-System nicht von anderen Notenbanken wie der Bank von England, der Bank von Frankreich oder der Reichsbank.“ Alle diese Zentralbanken haben die Macht, in ihren Ländern Banknoten in Umlauf zu bringen. So sind die Völker Europas nicht im Besitz ihres eigenen Geldes, und auch nicht die Amerikaner. Es wird privat gedruckt zu privatem Gewinn. Das Volk hat kein Hoheitsrecht über sein Geld, und die Entwicklung geht dahin, daß es auch kein Hoheitsrecht über andere wichtige Gebiete der Politik hat, wie z.B. der Außenpolitik.

In den Jahren 1931 und 1932 schien es den privaten Zielen der ‚Fed‘ offenbar besser zu dienen, daß das amerikanische Volk litt und hungerte. Die Bankiers wollten nämlich um jeden Preis den amtierenden Präsidenten Herbert Hoover stürzen. Und so änderten sie ihre Politik präzise, nachdem Franklin D. Roosevelt – selbst ein internationaler Bankier – an die Macht gekommen war. Nun begann die Fed, jede Woche Staatsanleihen im Werte von zehn Millionen Dollar zu kaufen – zehn Wochen lang. Die Zentralbank schuf dadurch hundert Millionen Dollar neues Geld, das den bedenklichen Mangel an Geld und Kredit minderte und die Fabriken wieder Leute einstellen ließ.

Präsident Roosevelt, der unter anderem gewählt worden war, weil er dem Volk versprochen hatte, die Wirtschaftskrise zu beenden und den Einfluß der Wall Street und ihrer Bankiers zu beschneiden, ernannte nun James Paul Warburg, den Sohn von Paul Warburg und Vizepräsidenten der ‚International Acceptance Bank‘ und anderer Gesellschaften zum Haushaltsdirektor.

Finanzminister wurde einer der größten Industrie-Magnaten des Landes, W.H. Woodin, der später durch Henry Morgenthau Jr. ersetzt wurde, dem Sohn jenes Harlemer Häusermaklers, der Woodrow Wilson ins Weiße Haus verholfen hatte. Mit diesem Henry Morgenthau betrieb Roosevelt nun höchst einträgliche Goldspekulationen. Damit die Regierung nicht darüber informiert zu werden brauchte, peitschte Roosevelt ein eigenartiges Gesetz durch den Kongreß. Abschnitt 8 des Federal-Reserve-(Gold-)Gesetzes von 1934 sah vor: „Mit der Billigung des Präsidenten kann der Finanzminister für jeden Betrag Gold im In- oder Auslande kaufen gegen jede gesetzlich zugelassene Schuldverschreibung, Münze oder ein anderes Zahlungsmittel.“
Zwei Washingtoner Kolumnisten beschrieben in der ‚Saturday Evening Post‘ vom 15. April 1939, wie sich Roosevelt und Morgenthau in den internationalen Goldhandel stürzten:

„Durch das Goldgesetz erzielten Roosevelt und Morgenthau einen Buchgewinn von zwei Milliarden 800 Millionen Dollar, indem sie das ganze Gold mit 35 Dollar anstatt mit 20,67 Dollar pro Unze bewerteten. Noch unter der Vollmacht des Gold-Reserve-Gesetzes benutzten sie dann dieses Kapital, Gold zu kaufen und zu verkaufen, um den Preis des Dollars auf den Weltbörsen zu manipulieren. Dadurch erlangten sie die Kontrolle über alles Geld der Welt. (Der führende Kopf im Hintergrund war Bernard Baruch). (…) Einmal im Monat fährt Cochran nach Bern in die Schweiz, um mit den Leitern der europäischen Zentralbanken anläßlich der Zusammenkunft der Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), die sie ‚ihren Klub‘ nennen, zu dinieren und Neuigkeiten zu hören. (…)“ (BIZ – Der Turmbau zu Basel: Geheimpläne für eine globale Weltwährung)

bild5

(Die Verteilung der Erde geschieht nicht über die Arbeit, sondern über das Kapital)

Roosevelts Goldmanipulationen kamen 1934 vor den Obersten Gerichtshof, weil ein Bürger der USA durch die Goldpreismanipulation sehr viel Geld in Goldpfandbriefen verloren hatte. Wen wundert es noch, daß er verlor, und
das Gericht regierungstreu zugunsten Roosevelts entschied? Der Vorsitzende des Gerichts, Hughes, erklärte denn auch: „Wir bemühen uns nicht um ein weises Urteil, vor dem Gerichtshof dreht es sich um Macht, nicht um Klugheit.“

Richter Mc Reynolds faßte in bittere Worte, was in Wirklichkeit durch diesen Gerichtsbeschluß geschehen war:

„Die Verfassung, wie wir sie gekannt haben, ist dahin. Das ist Nero in seiner übelsten Art. Was heute hier geschehen ist, kann nicht ernst genug genommen werden. Die gesetzlichen Grundlagen, die Männer und Frauen bisher als Schutz ihrer Interessen betrachteten, sind alle hinweggefegt worden. Es gibt gewisse Verpflichtungen, die ein Mann auf dieser Richterbank hat, nämlich in aller Offenheit zu enthüllen, was geschehen ist. Wir sind Bedingungen gegenübergestellt, mit deren Hilfe der Wert des Dollars heute auf 50 Cents, morgen auf 30 Cents und übermorgen auf 10 Cents herabgesetzt werden kann. Der Verlust unseres Rufes, ehrbar zu handeln, wird uns alle verderben. Das uns bevorstehende gesetzliche und moralische Chaos ist erschreckend.“

Richter Reynolds bemerkte im Grunde 21 Jahre zu spät, was mit Amerika geschehen war. Denn als Woodrow Wilson in den Weihnachtstagen des Jahres 1913 das Federal Reserve-Gesetz unterschrieb, hatte er – im Grunde – ‚Nero‘ auf den Thron Amerikas gesetzt. Seither sind es allein private Bankiers, und nicht das Volk, und nicht der Kongreß, und nicht der Präsident, die über Wohl und Wehe des amerikanischen Geldes und damit der amerikanischen Wirtschaft entscheiden. Und wie hatte Präsident Grover Cleveland doch gesagt? „Diejenigen, welche die Wirtschaft eines Landes kontrollieren, kontrollieren die Nation.“

http://www.pravda-tv.com/2015/07/geld-regiert-die-welt-von-babylon-der-city-of-london-bis-zur-federal-reserve/

.

Gruß an die „Noch“-Kapitalisten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


2014, entscheidende Phase im Krieg gegen USrael

Der Königs-Parasit und die Gier müssen sterben

Gesundet der Körper, stirbt der Parasit. Nationalpolitik ist Gesundheitspolitik für das Volk, die Parasiten sterben ab, das Monster Gier zerfällt.

Das usraelische Weltsystem zur Ausraubung und Unterjochung der gesamten Menschheit ist tödlich bedroht, kann sich aber nicht wie früher mit Krieg retten. Wann immer das Geldsystem der jüdischen Finanzoligarchie in der Vergangenheit in Gefahr geriet, wurden Kriege entfacht, um anschließend die Besiegten für die durch die Gierigen geschaffenen Finanzlöcher bezahlen zu lassen. Wenn es große Finanzlöcher zu stopfen galt, wurden große und grenzenlose Kriege geführt, immer an den Grad der Gier angepasst.

Nun stellt sich die entscheidende Frage: Die ausweglose Finanzsituation der „Finanz-Monster“ (Ex-Bundespräsident Horst Köhler) kann weder monetär noch ökonomisch gelöst werden, dazu reichen die Mittel nicht mehr aus. Zudem wurde die mörderische Spekulation zum Ersatz der Produktion (Wertschöpfung) gemacht, was die Lage nur noch verschlimmert. Ein großer Krieg wäre also nach althergebrachter Überlieferung der einzige Ausweg. Da dieser aber diesmal gegen Russland und China, womöglich sogar noch gegen Indien geführt werden müsste, steht dieses frühere Allheilmittel nicht mehr zur Verfügung. Wie geht es nun weiter?

Russland und China sind bestimmt keine Staaten, die wegen einer natürlich-gemeinschaftlichen Interessenslage eine freundschaftliche Politik miteinander betreiben. Mehr noch, sie sind geopolitisch sogar Feindstaaten. Doch der Überfeind USrael schweißt sie trotz ihrer Differenzen zusammen. Und es geht längst nicht mehr darum, einen Weg des existentiellen Kompromisses mit USrael zu finden, das Ziel ist mittlerweile definiert: die Vernichtung des Feindes durch den Sieg im Währungskrieg.

Beide neuen Weltmächte wissen, dass die Dominanz USraels auf der Kontrolle des Welt-Finanz-Systems beruht, weshalb es gilt, dieses Finanz-System zu vernichten. Bislang war dies nicht möglich, da USrael seine finanziellen Weltverbrechen mit seiner eigenen Militärmaschinerie sichern konnte. Doch diese Ära ist vorbei, die USA können militärisch keinen außergewöhnlichen Kraftakt mehr vollbringen. Das parasitäre Bankster-System hat die ehemalige Weltmacht von innen her zerfressen.

Der NJ-Analyse, dass sich USrael seit dem Sieg über Hitler-Deutschland im Niedergang befindet, auch keinen großen Krieg mehr gewinnen konnte, schließen sich mittlerweile Magazine wie DER SPIEGEL an. Der SPIEGEL-Titel Nr. 22/2014 lautete im Zusammenhang mit der alliierten Landung in der Normandie am 6. Juni 1944: „Amerikas letzter Sieg“!

Das die USA beherrschende Machtjudentum verlagerte die amerikanische Produktion in ferne Länder, um im Wahn der Spekulationsgewinne sogar gegen die eigenen Produkte zu wetten. Diese Führungselite des Judentums leidet an einer Art Geisteskrankheit, dafür können wir dankbar sein, denn so besiegen sie sich selbst. Ihre unersättliche Gier lässt sie immer wieder den Ast absägen, auf dem sie sitzen. Geld, Geld, Geld, lautet ihr Lebensmotto, und so ersinnen sie einen Irrsinn nach dem anderen, wie sie den Lohn der Arbeit aller Menschen in ihre eigenen Taschen umleiten können.

Was die Menschen durch Produktion (Wertschöpfung) mit ihrer Arbeitskraft, also mit ihrem Leben, erschaffen, wird ihnen von der Lobby mit der Spekulation wieder abgenommen. Da der normale Mensch selbst nicht spekuliert, muss das der Staat im Auftrag der Gierigen für ihn tun. Somit bleiben die Schöpfer der Werte mittellos, werden um ihr Leben beraubt, während die parasitären Bankster sich am Unglück der Menschen mästen. Alles Erarbeitete wird auf diese Weise vom großen Moloch verschlungen. Und so steht es auch in den als Fälschung bezeichneten „Zionistischen Protokollen“ geschrieben: „Die Spekulation, deren Rolle ist es, gegen die Industrie ein Gegengewicht zu schaffen; denn die Abwesenheit der Spekulationsindustrie würde das Kapital in Privathänden vermehren und dazu dienen, dem Ackerbau wieder aufzuhelfen, indem das Land von seinen Verpflichtungen gegen die Landbanken befreit wird. Was wir brauchen, ist, dass die Industrie dem Lande beides, Arbeit und Kapital, entzieht und mittels der Spekulation alles Geld der Welt in unsere Hände bringt.“ [1]

Aber auch der Finanz-Parasit stirbt, entweder wenn der wirtschaftliche Volkskörper blutleer gesaugt ist, oder wenn der Körper gesundet. Dieser parasitäre Todesprozess vollzieht sich derzeit in USrael und Europa. Als Wladimir Putin erstmalig zum russischen Präsidenten gewählt wurde, hatte er verstanden, dass es gilt, den Volkskörper seines Landes gesunden zu lassen. Mit Anspielung auf die damaligen jüdischen Finanz-Terroristen Boris Beresowski und Wladimir Gussinski sagte ein Putin-Berater: „Ein persönlicher Berater des gewählten russischen Präsidenten Wladimir Putin bezeichnete zwei jüdische Medien-Magnaten als ‚Bakterium, das in einem zerfallenden Körper lebe, aber sterben müsse, sobald der Körper wieder gesundet‘. Diese Aussage über Boris Beresowski und Wladimir Gussinski zirkulierten inmitten von Gerüchten, dass die neue Regierung gegen diese beiden vorgehen würde.“ [2]

Es dauerte tatsächlich nicht lange, bis Präsident Putin diese Typen ausgemerzt hatte und der russische Volkskörper zu gesunden begann. Die heutige Weltpolitik von Russland und China wirkt innerhalb der Völkerfamilie wie die Injektion einer Medizin gegen Pilzbefall, bis schließlich auch der kranke Volkskörper des Westens gesundet und die Bankster-Parasiten absterben. Im Februar 2014 erklärte der Abgeordnete der Putin-Partei „Vereintes Russland“, Oleg Bolijew, in Kaliningrad im Rahmen einer Debatte: „Ihr Juden seid unsere Gegner im oppositionellen Sumpf. Ihr habt unser Land 1917 zerstört, und 1991 habt ihr es ein zweites Mal zerstört“. [3] Der Jüdische Kongress Russlands empörte sich über diese Aussage und forderte die Behörden auf, zu ermitteln. Es wurden keine Ermittlungen angestellt und Präsident Wladimir Putin hat sich von Bolijews Anschuldigung nicht distanziert.

China, das nicht so leicht von diesem „Finanz-Bakterium“ befallen werden konnte, da es im chinesischen Volkskörper wegen seiner äußeren Erscheinungsform sofort erkannt worden wäre, sah deshalb schon frühzeitig die Notwendigkeit, den Wirt der mächtigsten Geldsauger der Welt zu vernichten. Schon 2009 wurde ein Buch mit dem interessanten Titel „Der Währungskrieg“ zur Pflichtlektüre Innerhalb der chinesischen Führung: „Ein chinesischer Bestseller mit dem Titel ‚The Currency War‘ beschreibt, wie Juden planen, die Welt durch Manipulation des internationalen Finanzsystems zu regieren. Das Buch wird in den höchsten Regierungskreisen gelesen, wie berichtet wird. Sollte dem so sein, dann verheißt das für das internationale Finanzsystem nichts Gutes, da man auf gut informierte Chinesen angewiesen ist, um es aus der jetzigen Krise zu führen. Solche Verschwörungs-Theorien sind in Asien weit verbreitet. Beispielsweise zeigen die Japaner seit vielen Jahren einen nicht nachlassenden Appetit auf Bücher wie ‚Wer die Juden durchschaut, sieht die Welt wie sie ist‘, ‚Die nächsten zehn Jahre: Ein Einblick in die Jüdischen Protokolle‘ und ‚Ich möchte mich bei den Japanern entschuldigen – Ein jüdisches Geständnis‘.“ [4]

Präsident Putin bekämpfte mit nationaler Wirtschaftspolitik und Anti-Spekulations-Maßnahmen das „Finanz-Bakterium“, sodass der russische Volkskörper gesunden konnte. Jene, die Russland die monetären Giftspritzen setzten und sich alles Volksvermögen unter den Nagel rissen, wurden abgeurteilt und ihr Diebesgut wieder dem Volksvermögen zugeführt. Der letzte Versuch, das neue Russland in die Knie zu zwingen, sollte durch den Anschluss der Ukraine an den Wall-Street-Westen vollzogen werden. Als EU- und Natomitglied, so glaubten die Führungsjuden der USA, könne sich der widerspenstige Chef des US-Militärs, General Martin Dempsey, nicht länger einem Krieg gegen Russland verweigern. Welch eine Realitätsferne.

Der Coup ist nicht nur in sich zusammengebrochen, sondern mit den verzweifelten Sanktionen gegen Wladimir Putins Reich wurde die Allianz Russland-China nur noch gestählt.

Der Königs-Parasit FED/Wall-Street schaffte es nach 1945, sein Welt-Finanzsystems mit Hilfe der Weltleitwährung Dollar durchzusetzen. In Folge musste jedes Land der Welt im internationalen Zahlungsverkehr Dollars kaufen, die logischerweise wieder zurück in den US-Finanzkreislauf flossen, um Bezahlungen vorzunehmen. Somit konnte die FED das bunte Papier Dollar ohne Ende drucken, denn der Rest der Welt bezahlte dafür mit Werten. Heute wird das offen eingestanden: „Die USA verfügen über die Leitwährung und können jederzeit frische Dollar drucken, um ihre Schulden zu begleichen.“ [5]

Doch die Zeit der Weltausraubung geht jäh zu ende, da ein Land ohne Produktion, also ohne Wertschöpfung, dem andere Mächte Währungen mit Wert entgegenhalten, nicht überleben kann. „Die USA haben sich lange in der Illusion wähnen können, den Dukatenesel zu wahrem Leben erweckt zu haben und deshalb ihre gewerbliche Wirtschaft nahezu liquidiert – wozu produzieren, wenn unter Hegemonialdruck Falschgeld geliefert wird? … Der Wert für die Industrieproduktion wird 2007 mit nur noch 11,5 Prozent des BIP angegeben… Die mit den FED-Blüten in der Welt zusammengeraubte Hehlerware wird im Lande verteilt. … Es bedarf nur noch eines Signals der Schwäche und die Welt kippt den USA das grüne Papier auf den Hof oder verbrennt es auf öffentlichen Plätzen. … Im Lichte dieser Illuminationen werden die USA als ein Drittweltland mit gefährlichem Militärschrott, verteilt auf der ganzen Welt, erkennbar werden. … Die immobile US-Hehlerware auf dem Territorium fremder Nationen wird eingezogen werden.“ [6]

Am 25. Mai 2014 unterzeichneten Russland und China ein Lieferabkommen von Erdgas. Es geht um ein Liefervolumen im Wert von 400 Milliarden Dollar. Im russischen Auslandsfernsehen RT wurde das Abkommen überschwänglich gefeiert: „Russland und China haben ein historisches Gasgeschäft abgeschlossen, das einen Wert von 400 Milliarden Dollar hat. Es handelt sich um den größten Energievertrag, der je von Moskau eingegangen wurde. Er wird Russlands Geschäftsprioritäten ostwärts ausrichten. Die russische Nationalbank unterschrieb ein Abkommen mit der Bank von China, dass die Gaslieferungen in den jeweiligen Landeswährungen abgerechnet werden. Das ist ohne Zweifel signifikant in einer Zeit, wo beide Länder angetreten sind, sich von der Dollarabhängigkeit zu lösen, wie auch vom Euro.“ [7]

Liam Halligan vom Londoner Telegraph sagte im Zusammenhang mit der Abkoppelung der Brics-Staaten vom Dollar, insbesondere Russland und China, bereits den Untergang USraels voraus. „Wenn Russland und China aber den Dollar für die Preisgestaltung auf dem Energiesektor total fallenlassen, könnte Amerikas Status als Reservewährung zunichte gemacht sein, und zwar rasch. Diese neue Geschäftspolitik zwischen Russland und China wird das amerikanische Finanzsystem aushöhlen und zu einer Welt voller Schmerz für den Westen werden.“ [8] Ein solch fassungsloses Eingeständnis hat es bislang im Bereich des politisch-korrekten Spektrums des Westens auch noch nicht gegeben.

Aber damit nicht genug. Nur kurze Zeit später gaben die BRICS-Staaten die Gründung einer eigenen Weltbank bekannt. Das heißt, das FED-System verliert damit auch den Zugriff auf die Staaten der Welt mit Kreditbedarf. „Schwellenländer bilden eine antiwestliche Allianz. Fünf große Länder, die sogenannten BRICS, rufen eine eigene Entwicklungsbank ins Leben – und laden weitere Staaten zum Mitmachen ein. Die Institution könne ein Gegengewicht zu IWF und Weltbank bilden. … So rückt nun der Start einer gemeinsamen Entwicklungsbank der großen Schwellenländer Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika (BRICS) näher. … Eine neue Allianzen meldet sich mit Macht zurück.“ [9]

Doch damit sind die Offensiven im Welt-Währungskrieg noch nicht beendet, denn China und Russland haben auch eine eigene Welt-Rating-Agentur gegründet, damit das internationale Kreditgeschäft nicht mehr von den betrügerischen Bewertungen der Wall-Street-Juden (Standard & Poor’s, Moody’s und Fitch) abhängig ist. „Finanzattacke aus Russland und China auf den Westen. Moskau und Peking greifen die Finanzindustrie des Westens an allen Fronten an: Sie versuchen die Dominanz von Dollar, IWF, Mastercard und S&P zu brechen. … Russland und China bauen an einer mächtigen Waffe, …Es handelt sich nicht um ein neues Raketensystem oder einen Cyberspionagesatelliten. Es geht um mehr: die beiden aufstrebenden Nationen greifen die Finanzmacht des Westens frontal an. … Die beiden Staaten haben ein Abkommen zur Gründung einer gemeinsamen Ratingagentur unterzeichnet. … Nun scheint der Kreml in Kooperation mit China zurückzuschlagen.“ [10]

Und am 10. Juni 2014 startete Russland bereits sein eigenes Welt-Kreditkarten-System, wodurch dem Königs-Parasit Wall-Street auch noch die Möglichkeit genommen wird, seine Falschgeld-Dollars über das Kreditkartengeschäft in Umlauf zu bringen. Das russische Auslandsfernsehen meldete: „Russische Unternehmen entdollarisieren sich und wechseln zu Yuan und anderen asiatischen Währungen. … Russland beginnt damit, im asiatischen Handel mit Yuan zu bezahlen. Wenn man das bilaterale Handelsvolumen zwischen Russland und China zugrunde legt, liegt es auf der Hand, dass sich die Bezahlung in Rubel und Yuan ausweitet. … Alexander Dykow, Chef von Gazprom Neft, der Öl-Abteilung von Gazprom, hat sich sehr dafür stark gemacht, den Dollar wegen des eskalierenden westlichen Drucks fallen zu lassen. ‚Unsere Maßnahmen zeigen, dass im Prinzip nichts unmöglich ist. Man kann vom Dollar zum Euro wechseln und vom Euro zu Rubel‘, wird Dykow zitiert.“ [11]

Die westlichen Lobby-Medien reagierten fassungslos, als sie nur davon hörten, dass Russland ein eigenes Kreditkartensystem aufbaut, sehen sie doch dadurch den Zusammenbruch des parasitären Welt-Finanz-Systems noch schneller kommen: „Russland bedrängt Mastercard und Visa auf ‚beispiellose‘ Art. Aufbau eines eigenen nationalen Zahlungssystems geplant. … Visa erklärte auf Anfrage einer russischen Nachrichtenagentur, einige der neuen Maßnahmen seien beispiellos und hätten schwerwiegende Folgen.“ [12] Und jetzt ist es schon da, da eigene Kreditzahlungssystem Russlands.

Gleichzeitig feuert Russland in Europa die sich ausbreitenden nationalen Bewegungen an. Weg vom jüdischen Weltstaat, hin zu völkischer Harmonie, lautet Russlands Parole und erntet dafür bei fast allen hochkommenden nationalen Bewegungen in Europa Beifall und Zuspruch. Präsident Wladimir Putin sagte in einem Interview für die französichen Rundfunk- und Fernsehsender Radio-Europe1 und TF1 TV: „Sehen Sie sich die amerikanische Politik an. Es ist doch ganz klar, die Vereinigten Staaten verfolgen die aggressivste und härteste Politik zur Durchsetzung der eigenen Interessen. So jedenfalls wollen es die amerikanischen Führer, und sie tun das jeden Tag. Es gibt praktisch keine russischen Truppen außerhalb Russlands, während amerikanische Militärbasen überall in der Welt ausgebreitet sind, und diese sind ständig verwickelt in das Schicksal anderer Länder, obgleich diese Länder Tausende von Kilometer von der amerikanischen Grenze entfernt sind.“ [13]

Die Vorsitzende der französischen Siegespartei FN bei der Wahl zum Europa-Parlament 2014, Marine Le Pen, wurde nicht nur vom SPIEGEL interviewt, sondern kam auf Einladung von RT in einem Fernseh-Interview des russischen Auslandsfernsehen zu Wort. Marine Le Pen sagte im Interview mit Sophie Shevardnadze: „Europa hat seine außenpolitische Souveränität an die USA verloren. … Die Außenpolitik der EU besteht darin, entweder Probleme zu schaffen, oder Probleme zu verschärfen. … Ich selbst möchte Frankreich aus der EU führen, deshalb kann ich der Ukraine nicht raten, der EU beizutreten.“ [14] Und im SPIEGEL proklamierte Marine Le Pen: „Ich will die EU zerstören, nicht Europa! Ich will nicht diese europäische Sowjetunion. … Europa, das ist der Krieg, Der Wirtschaftskrieg. Die EU ist ein großes Verhängnis, ein antidemokratisches Monster. Ich will verhindern, dass es fetter wird, weiter atmet, mit seinen Pfoten alles anfasst und mit seinen Tentakeln in alle Ecken unserer Gesetzgebung greift. … Die Amerikaner versuchen, ihren Einfluss in der Welt auszudehnen, vor allem in Europa. Sie verteidigen ihre Interessen, nicht unsere. Ich aber bin für eine multipolare Welt. … Was heute bei uns passiert, nimmt vorweg, was sich im Rest Europas in den nächsten Jahren ereignen wird: die große Rückkehr der Nationen, die man auslöschen wollte.“ [15]

Marine Le Pen sagte im Spiegel-Interview natürlich auch etwas Dummes, da sie sich noch nicht wagt, Ross und Reiter zu nennen. Sie gibt zu verstehen, dass Merkel Resteuropa zugunsten der Deutschen ausrauben würde, anstatt zu sagen, Merkel raubt Europa für Goldman-Sachs aus.

Tatsächlich ist es so, dass die Systempolitiker-Garnitur der BRD ausnahmslos den überseeischen Interessen, der menschenfeindlichen Politik dient. Für die Handlanger in der BRD ist es eine gewisse Tragik, dass sie in ihrer blinden Ergebenheit nicht erkennen, dass das „böse Regime“ am krepieren ist. Der jüdische Journalist und Freund von Edward Snowden, Glenn Greenwald, brachte die Situation des Welt-Überwachungssystems kürzlich auf den Punkt, als er feststellte: „Amerika ist ein verfallendes Imperium“. Dann unterstrich Greenwald, dass die Politik in den USA nicht von echten amerikanischen Politikern gemacht wird. Greenwald wörtlich: „In Washington gibt es Machtgruppen, die ihre Interessen immer durchsetzen, egal, wer die Wahlen gewinnt. Die Behauptung mag manchen radikal vorkommen, aber so ist es.“ [16] Der ehemalige Vorsitzende der SPD und spätere Finanzminister unter dem Kriegsverbrecher-Kanzler Gerhard Schröder, bestätigte in einem Fernsehinterview Greenwalds Analyse voll und ganz. Oskar La Fontaine wörtlich: „Mir war damals schon klar, dass die Wall-Street regierte und nicht der amerikanische Präsident. Das ist mir auch direkt gesagt worden.“ [17]

Die USA werden weltweit gehasst, so wie die Menschheit den Terrorstaat Israel hasst. Und die BRD wird in Europa gehasst, wie man Adolf Hitler trotz aller Lügen über ihn noch nie hassen mochte. Der Grund dafür ist einfach, weil nämlich Frau Merkel Krieg über Europa gebracht hat, indem sie die anderen Mitgliedstaaten für Goldman-Sachs ausraubt und zugrunde richtet. Marine Le Pen brachte das im Spiegel-Interview zum Ausdruck: „Europa, das ist der Krieg, Der Wirtschaftskrieg. Das ist die Zunahme der Feindseligkeiten zwischen den Ländern. Die Deutschen werden als grausam beschimpft, die Griechen als Betrüger, die Franzosen als Faulpelze. Frau Merkel kann in kein europäisches Land reisen ohne Hundertschaften von Polizisten zu ihrem Schutz. Das ist nicht Brüderlichkeit.“ [18]

Die Nichtverdummten wissen, dass die deutsche Besatzungspolitik während des Zweiten Weltkriegs auch für das wirtschaftliche Wohlergehen Griechenlands sorgte. Als der Weltkrieg tobte, der Partisanenkrieg gegen die Wehrmacht in Griechenland schreckliche Ausmaße angenommen hatte und die Seewege nach Griechenland durch die britische Kriegsmarine blockiert waren, arrangierte Adolf Hitler eine einzigartige wirtschaftliche Rettungsaktion für das griechische Volk. Um die Menschen vor einer Inflationskatastrophe zu bewahren und die griechische Währung zu stabilisieren, wurden gewaltige Mengen der deutschen Goldreserven und andere Hilfsgüter unter den schwierigsten Bedingungen nach Griechenland gebracht. Diese Rettungsaktion für das griechische Volk gelang mit Hilfe des neutralen Schwedens. Die mit Gold und anderen für die griechischen Menschen bestimmten Hilfsgüter beladenen schwedischen Schiffe (einmal im Monat von Triest oder Venedig nach Piräus) durften Dank der schwedischen Diplomatie die britische Blockade passieren. [19]

Anders ist es heute. Frau Merkel plündert im Auftrag von FED und Wall-Street das griechische Volk durch den „Wirtschaftskrieg“ und den „Finanz-Terror“ [20] aus und lässt das letzte Gold des Landes abtransportieren. Heute schon müssen Griechen hungern. Hitler brachte den Griechen deutsches Gold, Merkel raubt den Griechen ihr Gold für die Bankster. Dieser kleine Unterschied zwischen Hitler und Merkel wird heute immer mehr Griechen bewusst, weshalb sie sich der „Goldenen Morgenröte“ anvertrauen und die Story vom Holocaust als Lüge betrachten. Die „Goldene Morgenröte“ wurde drittstärkste Kraft in Griechenland bei den Wahlen zum Europaparlament 2014.


1) „Die Zionistischen Protokolle“, Sitzung VI, Absatz 3 (Die Original-Protokolle, Concept Veritas, Artikel Nr. 153)
2) JTA.org (Jewish Telegraph Agency), April 3, 2000
3) Haaretz.com, 14.04.2014
4) The Australian, 11.02.2009
5) Welt.de, 03.06.2014
6) ef-Magazin, 19.09.2010
7) RT News – May 25, 2014
8) Telegraph.co.uk, London, 24 May 2014
9) Welt.de, 31.05.2014
10) Welt.de, 03.06.2014
11) RT.com, 10.06.2014
12) FAZ, 07.05.2014, S. 26
13) RT.com, June 05, 2014
14) RT.com, June 09, 2014
15) Der Spiegel, 23/02.06.2014, S. 82
16) FAZ, 03.06.2014, S. 13
17) DasErste, Banken außer Kontrolle, 15.07.2013
18) Der Spiegel, 23/02.06.2014, S. 82
19) So steht es in den Dokumenten des Internationalen Militär Tribunals, IMT, Nürnberg, Band X, S. 119 und Band XI, S. 428-432
20) Selbst der Chef des Linksbündnisses Syriza, Alexis Tsipras, sagte: „Der Wirtschaftskrieg, der seit drei Jahren gegen die Arbeitswelt stattfindet, geht weiter. Das korrupte System, das an der Macht ist, kämpft weiter, um noch lange an der Macht zu bleiben. … In der gegenwärtigen Phase versucht man, die Griechen zu terrorisieren, damit sie keinen Widerstand leisten können.“ (kleinezeitung.at, 15.05.2012)

http://globalfire.tv/nj/14de/juden/07nja_koenigsparasit.htm

.

….danke an Biene.

.

Gruß an die „Kriegstreiberin“

Der Honigmann

.

Read Full Post »


fulfordB. Fulford

übersetzt v. Dream-soldier

Der Griechische Zahlungsausfall verursachte letzte Woche einen großen Cyber- und Informationskrieg, der über die ganze Welt tobt. Der Kampf umfasst Banken, Rüstungskonzern, große Aktienmärkte, Telekommunikationskonzerne und weitere. Zum Beispiel war der Cyber-Angriff am 8.Juli, der die New York Stock Exchange, das Wallstreet Journal, United Airlines und einige Mobilfunkunternehmen schließen ließ, eine Vergeltung für den amerikanischen Angriff auf die Börse in Shanghai, heißt es von chinesischen und Pentagon-Quellen. „Das war nur ein Testlauf,“ sagten die Pentagon-Quellen.

Der Griechische Zahlungsausfall ließ im Wesentlichen den IWF, die EZB und die FED Bankrott gehen, obwohl die Beamten dieser Agenturen den Elefanten in ihrem Raum ignorieren und so tun, als wäre es nicht so. Aber der Grund, warum sie das griechische Nein-Votum ignorieren und die griechische Regierung mit Gewalt drohen, wenn sie Griechenland nicht ausplündern, um sie abzusichern, liegt es daran, dass sie einfach nicht das Geld haben, was benötigt wird, um Griechenland selbst über Wasser zu halten. Wie wir später unten diskutieren werden, verwandelt sich die griechische Situation in eine Revolution im vollen Ausmaß.

Auf jedem Fall folgte der Konkurs dieser Institutionen der formale $200 Milliarden-Beginn der BRICS Bank und des BRICS Finanzstabilisierungsfonds. Die BRICS lud Griechenland ein, ihnen beizutreten, aber die BRICS sind natürlich nicht bereit, die kriminellen, westlichen Banken zu stützen die Griechenland ausgeplündert haben, sie werden nur dem griechischen Volk helfen.

Die von Khasaren kontrollierte FED, verärgert durch die BRICS Bank, waren die Anstifter des Angriffs auf die chinesischen Aktienmärkte, sagen Pentagon-Quellen. Die ließ die Blase platzen und führte zu einem Absturz von 40% an den chinesischen Börsen, bevor die Regierung eingriff und den meisten Aktienhandel aussetzte. Der chinesische Gegenangriff ließ die NYSE und weitere schließen. Nach Pentagon-Quellen folgte diesem eine Wetterkriegsführung in Form eines riesigen Taifun, der direkt gegen Shanghai gerichtet war und die Evakuierung von 1 Millionen Menschen erzwang.

Das Pentagon luden den wie ein khasarischer Hausklave handelnden Präsident Obama am Montag ein, um ihm zu erzählen, sie hätten gerade ihre militärischen Beziehungen „auf strategischer Ebene“ zu Vietnam verbessert. Mit anderen Worten, die Vietnamesen werden mit den Amerikanern zusammenarbeiten, um die Chinesen zurück zu halten. Trotz der Rhetorik gegen Russland arbeitet das Pentagon bereits mit den Russen zusammen, um sicher zu stellen, dass China auf Linie gehalten werden kann, sagten die Quellen.

Obama wurde in aller Deutlichkeit gesagt, dass er das „Herumgestoße des Bären“ stoppen und sich auf den Hauptfeind konzentrieren soll, welches die khasarische Mafia sei und dem potentiellen Feind, was dann China ist.

Es gibt jetzt eine informelle Waffenruhe zwischen dem Pentagon und China, weil China den Aufbaut von militärischen Einrichtungen im Südchinesischen Meer eingestellt hat. Das Pentagon und China konzentrieren sich nun auf den wirklichen Feind, den khasarischen Mob.

Als Teil einer Kampagne, um die Khasaren zu diskreditieren, wurde Obama gezwungen, öffentlich zuzugeben, dass seine Regierung (das von Khasaren kontrollierte Außenministerium) „ISIL (ISIS) trainiert“. Obama beging den Fehler und sagte: Wir trainieren ISIS“.

Dies war Teil einer groß anlaufenden Pentagon-Kampagne gegen Israel und den khasarischen Mob. In einem anderen Teil hiervon veröffentlichte das Pentagon und Agentur Hacker ein Video, was sich weit verbreitete und Dreharbeiten zu einer gefälschten Enthauptung zeigt.

http://www.veteranstoday.com/2015/07/11/staged-isis-beheading-video-hacked-from-mccain-staffer/

Beim khasarischen Kriegsverbrecher Benjamin Netanyahu aus Israel wurde sein private Telefonanschluß gehackt, um Informationen freizugeben, er war direkt in der ISIS Terrorkampagne einbezogen. Noch tödlicher für Netanyahu’s Verbrecherregime war ein Hack von israelischen Militärsysteme, was die israelische Patriot Raketenabwehr deaktivierte. In Nachrichten wurde auch besprochen, dass deutsche Patriot Raketen Batterien gehackt wurden.

http://www.veteranstoday.com/2015/07/11/staged-isis-beheading-video-hacked-from-mccain-staffer/

Dem khasarischen Kriegsverbrecher Benjamin Netanyahu aus Israel wurde der private Telefonanschluss gehackt, um Informationen freizugeben, dass er direkt in der ISIS Terrorkampagne einbezogen war. Noch tödlicher für Netanyahu’s Verbrecherregime war ein Hack in israelische Militärsysteme, was die israelische Patriot Raketenabwehr deaktivierte. In Nachrichten wurde auch besprochen, dass deutsche Patriot Raketen Batterien gehackt wurden.

http://www.autoblog.com/2015/07/07/hackers-send-unexplained-orders-german-patriot-missile-battery/

Allerdings hinterlässt dieser Hack von israelischen Systemen das Land iranischen und anderen Raketen vollständig ausgesetzt. Die Botschaft ist sehr deutlich: „Beendet eurer regionales Ärgernis oder ihr werdet auch zerstört.“

Darüber hinaus verdrängen die Saudi Araber auch weiterhin alle Bushs und Israelis aus der Macht, wenn auch unter Hilfenahme eines Arm umdrehens durch das Pentagon. Langzeit Außenminister Saud Al Feisal, sein Bruder Tikri, Geheimdienstchef Bandar Bush und viele andere wurden beschnitten, als das hektische System versuchte, die Streifen zu wechseln, um zu überleben. Sie versuchen verzweifelt, eine vollständige amerikanische Ausrichtung auf den Iran zu verhindern, was sie dann ohne jeglichen realen Beschützer im Nahen Osten hinterlässt.

Mit anderen Worten, sie fürchten eine blutige Revolution, weshalb bereits jetzt schon viele Saudi Fürsten das Land verlassen haben. Die Saudis und andere Golfmonarchien haben Silber gekauft und gebunkert, was sie bekommen konnten, damit sie im Falle eines Regimewechsel und einem anschließenden Einfrierens ihrer Konten einen Teil ihres Vermögens „retten“ können. Hier sieht man einen Chart, der zeigt, wie Öl in Silber umgewandelt wird:

http://www.zerohedge.com/sites/default/files/images/user3303/imageroot/2015/05/20150515_obo1.jpg

Außerdem waren JP Morgan und Citibank engagiert, massiv Silber Futures (Papier Silber) zu verkaufen, um den Preis zu drücken. Das Ergebnis war, das der Papier Silberpreis abstürzte, auch wenn der US Münzanstalt die Silbermünzen ausgingen.

http://www.zerohedge.com/news/2015-07-07/us-mint-runs-out-silver-same-day-price-silver-plunges-2015-lows

Mit anderen Worten, diese Mega-Banken verlieren ihre Fähigkeit, ihre Supercomputer zu nutzen, um den Preis von realen Gütern in der Welt wie Silber zu kontrollieren.

Dieser Schritt, in Waren hineinzugehen, kommt von den großen Rockefeller und Bush Banken, da sich das khasarische Bankensystem beispiellosen Angriffen ausgesetzt sieht. Goldman Sachs zum Beispiel wurde als kriminelle Vereinigung bezeichnet durch die griechische Schuldenwahrheitskommission.

http://greekdebttruthcommission.org/wp/?tag=maria-lucia-fattorelli

Diese Gruppe hat aufgezeigt, dass Goldman Sachs und andere Banken griechische Staatsschulden Zahlen betrügerisch erhöht haben, indem sie gefälschte Verluste von Krankenhäuser einbauten. Die gefälschten griechischen Schulden werden nun als Werkzeug benutzt, um echte griechische Vermögenswerte wie Inseln, Häfen, Versorgungsunternehmen usw zu plündern. Wie der britische Geheimdienst MI5 sagt, war der ehemalige Goldman Sachs Mitarbeiter und jetzige EZB Chef Mario Draghi der führende Kopf hinter dem griechischen Plünderungs-Plan.

Deshalb können wir auch verstehen, warum sich der ehemalige griechische Finanzminister Yanis Varoufakis auf Goldman Sachs bezog, als er von einem Leben aussaugenden Vampir sprach. Yanis Varoufakis über Rothschid’s Goldman Sachs.

Die Situation ist derart, dass selbst wenn das gesamte Parlament und ihre Familien von den Khasaren mit dem Tod bedroht werden, die jüngsten Meinungsumfragen zeigen, dass fast 80% des griechischen Volkes überhaupt keinen Fehler mehr durch das griechische Parlament akzeptieren will, um ihr Nein-Votum gegenüber den EU-Gangstern zu respektieren.

http://www.telegraph.co.uk/finance/economics/11735388/ThisIsACoup-Greece-bailout-demands-spark-social-media-backlash-against-Germany.html

Pengaon-Quellen sagen, dass griechische Drachmen bereits im Umlauf sind und das der griechische Austritt aus dem Euro unvermeidlich war. Nun werden Bankpleiten durch Credit Default Swaps entstehen (dh Garantien, dass Griechenland nicht zahlungsunfähig wird), sagen die Quellen.

Es gibt auch mehrere große Schwierigkeiten, die auf JP Morgan zukommen, sagen Pentagon-Quellen. Sie sagen, JP Morgan hat doppelt so viele US-Staatsanleihen verkauft, als tatsächlich ausgegeben wurden. Mit anderen Worten, sie verkauften betrügerische US-Staatsanleihen, um sich über Wasser zu halten, sagen die Quellen.

Es gibt auch weitere Schwierigkeiten, die sich über die japanische Sklavengerierung der Bush/Rockefeller zusammenbraut. In der vergangenen Woche lehnte ein geheim herrschender Ausschuss der japanischen Regierung den Vorschlag der White Dragon Society ab, eine Zukunftsplanungsagentur mit einem Budget von $7 Billionen aufzubauen. Sie können keine neue Agentur aufbauen wegen „Freimaurer und Illuminaten Störungen“, so eine Quelle aus der japanischen Kaiserfamilie.

Allerdings wurden der japanischen Regierung wasserfeste Dokumente präsentiert, dass sie geplündertes Manchu-Gold im Wert von 30 Billionen Dollar besitzen, heißt es von chinesischen Quellen. Die Japaner versuchen, die Abwicklung ihrer Gold-Schulden bis in den Herbst zu verschieben, aber sie werden unter Druck gesetzt, es vorher zu erledigen, sagen die Quellen. Die Japaner zu zwingen, diese Schulden zu bezahlen, würde den Bankrott für Rockefeller/Bush bedeuten, die das japanischen Regierungssklavensystem geheim kontrollieren. Deshalb wird der Sklave Premierminister Abe im September auf eine Mission des Notfall-Bettelns nach China geschickt.

Als letzter Punkt: ein russischer Agent kontaktierte letzte Woche den WDS und versorgte sie mit detaillierten Informationen darüber, wie genau die ukrainische „Maidan“ Revolution in Wirklichkeit stattgefunden hat. Der Agent infiltrierte die Maidan Revolte, in dem er auftauchte und vorgab, ein Student zu sein. Ihm wurde gesagt, er solle zu einer Frontorganisation gehen, die vom US-Außenministerium geleitet wird, wo junge Demonstranten freie Nahrung und Obdach erhielten und mit 25 Euro pro Tag versorgt wurden.

Darüber hinaus „erhielten wir alle freie Drogen, die wir wollten“, so der Agent. Die Maidan Demonstranten bestanden aus fast ausschließlich bekifften Jugendlichen im Alter von 17 bis 25. Also da haben wir es, das US Außenministerium gibt Drogen und Geld raus, um eine demokratisch gewählte Regierung zu stürzen.

Das gleiche khasarische Räuberregime in Washington DC hat gezeigt, dass es in Computer eindringt und Kinderpornographie einpflanzt. Dies erklärt, warum so viele Informanten und andere „Störenfriede“ in betrügerischer Absicht verhaftet wurden, weil sie Kinderpornografie besassen.

http://arstechnica.com/security/2015/07/massive-leak-reveals-hacking-teams-most-private-moments-in-messy-detail/

Was würden Sie von einer Regierung halten, die illegale Drogen verschiebt, Terrorismus finanziert, Kinderpornografie und andere Tricks nutzt, um unschuldige Menschen zu verhaften und Geld von 99% der Bevölkerung stiehlt? Die Revolution könnte bereits in Griechenland beginnen, die Wiege der Demokratie. Wir müssen sicherstellen, dass sie sich verbreitet bis das Herz der Finsternis, Washington DC, gereinigt ist und die Republik der Vereinigten Staaten wieder hergestellt ist. Dies wird die weltweit führende Ursache für Terrorismus, Krieg und Chaos beseitigen.

http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

.

Gruß an den Grexit

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Trump und wie er die Welt sieht

Trump-wie er die Welt sieht
© Twitter / aaronnemo

Nach den fremdenfeindlichen Äußerungen seitens eines der US-Präsidentschaftskandidaten der Republikaner, Donald Trump, hat die amerikanische Onlinezeitung „The Huffington Post“ beschlossen zu zeigen, wie die Weltkarte nach seiner Ansicht aussieht.

Die USA sind einfach als „Trump“ gekennzeichnet, die Russische Föderation als „Putins Haus“. Die anderen Länder hatten Pech. Zum Beispiel wird Irland nur als „Golf“ bezeichnet.

Trump und wie er die Welt sieht
Trump und wie er die Welt sieht

Was Großbritannien betrifft, so nimmt der amerikanische Milliardär es als „das Land der Queen und  von Piers Morgan“ wahr. Piers Morgan ist der prominente britische Reporter und Moderator. 2011 übernahm er mit seiner Sendung Piers Morgan Tonight auf CNN den 21-Uhr-Sendeplatz von Larry King Live.

Nach Ansicht des amerikanischen Milliardärs wird Afrika mit dem heutigen US-Präsidenten Barack Obama assoziiert. Die Beschriftung lautet: „Obama ist von hier!“.

Südamerika ist „zu heiß, um einen Anzug zu tragen“.  Und Zentralamerika ist nach seiner Meinung mit „Urlaub“ verbunden.

Trump und wie er die Welt sieht
Trump und wie er die Welt sieht

Mexiko identifiziert er mit nur einem Wort „Vergewaltiger“. Zuvor hatte der skandalöse US-Politiker mit Blick auf die ethnische Kriminalität in den USA  betont: „Sie bringen Drogen, sie bringen Kriminalität, sie sind Vergewaltiger“.

Europa ist „nicht sein Problem“, Griechenland ist „bestimmt nicht sein Problem“. Und was Osteuropa angeht, so bezeichnet Trump es mit dem Satz: „Ich hatte zwei Frauen von irgendwoher aus“.

„Klimawandel ist eine Zeitungsente“, steht auf dem Territorium von Grönland, der größten Insel der Erde geschrieben.

Trump und wie er die Welt sieht
Trump und wie er die Welt sieht

Island und Südostasien sind aus unbestimmten Gründen mit ISIS verbunden.

Zuvor hatte die demokratische US-Präsidentschaftsbewerberin Hillary Clinton die Republikaner wegen ihrer zögerlichen Reaktionen auf die ausländerfeindlichen Äußerungen des republikanischen Bewerbers Donald Trump kritisiert, wie die französische Nachrichteagentur AFP berichtet. Sie sei „sehr enttäuscht“ über Trumps Bemerkungen in Bezug auf Mexiko, sagte Clinton in einem vom Fernsehsender CNN ausgestrahlten Interview.Trump hatte bei der Bekanntgabe seiner Präsidentschaftsbewerbung Mitte Juni gesagt, wenn „Mexiko seine Leute schickt, schicken sie nicht die besten. Sie schicken Leute mit vielen Problemen, und sie bringen diese Probleme mit. Sie bringen Drogen, sie bringen Kriminalität, sie sind Vergewaltiger“, so AFP. Obwohl die Äußerungen sowohl in den USA als auch in Mexiko auf Kritik stießen, wiederholte der 69-jährige Milliardär sie seither mehrfach.

.
Gruß an die Großmäuligen, euch wird das bald vergehen
Der Honigmann
.

Read Full Post »


bild1

In den 50er Jahren führte die CIA geheime Experimente zur Gehirnwäsche durch. Den Opfern wurden Drogen verabreicht, sie wurden unter Hypnose gesetzt und gefoltert. Ziel dieser Versuche war es, den menschlichen Willen zu brechen.

Am 10.April 1953 hielt der frischgebackene CIA-Direktor Allen W. Dulles seine berühmte Brain-Warfare-Rede. Diese Rede gilt heute als der Startschuss für das ambitionierteste bekannte Forschungsprogramm zur Beherrschung des menschlichen Gehirnes in der Geschichte, durchgeführt unter der Ägide des CIA. Dulles beschwor die Schlacht um die Köpfe der Menschen, die mit den Sowjets zu schlagen sei, und für die es dringend die Mittel zur psychologischen Kriegsführung zu entwickeln gelte. Seine Worte waren keine leere Drohung.

Das streng geheime CIA-Programm „Artichoke“, später „MK ULTRA“, fasste Ansätze von Geheimdiensten der US Army, US Navy und anderen zusammen, die man rückblickend als Manipulations-, Verhör- und Foltertechniken bezeichnen muss (Hypnose, Drogen, Elektroschocks). Schon vor ihrer praktischen Anwendung forderten diese Methoden zahlreiche Opfer, da zu ihrer Entwicklung illegale Menschenversuche stattfanden. Mit diesen Versuchen verstießen die USA gegen den Nürnberger Ärztekodex, wie jüngst Egmont R. Koch und Michael Wech in ihrem Buch „Deckname Artischocke: Die geheimen Menschenversuche der CIA“ (Bertelsmann Verlag, München 2002) nachwiesen bzw. in ihrer gleichnamigen preisgekrönten Fernsehdokumentation.

In 1964, Richard Helms, the CIA’s Deputy Director for Plans, responded to a question from J. Lee Rankin, the General Counsel for the President’s Commission on the Assassination of President Kennedy, about Soviet brainwashing techniques. Mr. Helms suggested that the Soviets were locked in a „battle for the minds of men.“
Helms was echoing Allen Dulles, who, as the newly installed Director of the CIA, had addressed a national meeting of Princeton alumni on April 10, 1953, at Hot Springs, Virginia, as follows. In the past few years we have become accustomed to hearing much about the battle for men’s minds-the war of ideologies -and indeed our Government has been driven by the international tension we call the ‚cold war‘ to take positive steps to recognize psychological warfare and to play an active role in it. I wonder, however, whether we clearly perceive the magnitude of the problem, whether we realize how sinister the battle for men’s minds has become in Soviet hands. We might call it, in its new form, „brain warfare“. The Helms memorandum was classified in 1974 and is Warren Commission document no. 1131. The Dulles speech was excerpted in U.S. News and World Report (May 8, 1953), p. 54, under the title „Brain Warfare-Russia’s Secret Weapon.“
U.S. Human Rights Abuse Report, Cheryl Welsh, January 1998

Die in A.W.Dulles Rede erstmals öffentlich legitimierten geheimen Experimente verfolgten das Ziel, der Bedrohung durch „kommunistische Gehirnwäsche“ entgegen zu wirken – und der amerikanischen Außenpolitik „dirty tricks“ bereit zu stellen. Der Auslandsgeheim-dienst CIA pflegte enge Beziehungen zum US-Außenministerium, insbesondere 1953 unter Außenminister John Foster Dulles, dem Bruder des neu ernannten CIA-Direktors Allen W. Dulles. In den USA herrschte Paranoia vor sowjetischer Infiltration. Anti-kommunistische Hexenjagden sollte vor der unheimlichen Seuche marxistischen Gedankengutes schützen.

Einer teuflischen Ideologie, die aufrechte Amerikaner in willenlose Marionetten gefühl-loser Gleichmacherei verwandeln konnte – wie im Film „Die Invasion der Körperfresser“.

Ein Mensch konnte nicht durch eigenes Denken, durch eigene Entscheidung zum Kommunisten werden. Dass Kommunismus z.B. vor dem Absinken eines Staates zur Plutokratie schützen konnte, leuchtete den Dulles-Brüdern nicht ein. Der Gedanke an eine Plutokratie, also der Herrschaft reicher Familienclans, die ihren Sprösslingen Amt und Macht kaufen, lag den DullesBrüdern natürlich fern – ihr Großvater hatte ebenfalls schon das Amt des US-Außenministers bekleidet.

Die Bedrohung durch „kommunistische Gehirnwäsche“ hatte sich auch im Koreakrieg gezeigt, als die Koreaner ab 1951, später auch die Chinesen den US-Streitkräften den Einsatz geächteter biologischer Kriegsführung vorwarfen (u.a. Pestbakterien und Anthrax). US-Piloten, die mit ihren Bombern abgeschossen wurden, gaben dies in koreanischer Gefangenschaft öffentlich zu.

The CIA program, known principally by the codename MKULTRA, began in 1950 and was motivated largely in response to alleged Soviet, Chinese, and North Korean uses of mind-control techniques on U.S. prisoners of war in Korea. Because most of the MKULTRA records were deliberately destroyed in 1973 by order of then-Director of Central Intelligence Richard Helms, it is impossible to have a complete understanding of the more than 150 individually funded research projects sponsored by MKULTRA and the related CIA programs.
ACHRE Report, Chapter 3, Supreme Court Dissents Invoke the Nuremberg Code: CIA and DOD Human Subjects Research Scandals

Für die USA ein klarer Beweis für eine Gehirnwäsche im Dienste der kommunistischen Propaganda, so die Version, die sich in den westlichen Medien und Geschichtsschreibung durchsetzte. Bis jüngst Beweise ans Licht kamen, die auf ein US-Biowaffen-Programm in Camp Detrick hinweisen (Pentagon bestätigt nach Pressebericht Forschung an biologischen Kampfstoffen). Dort wurde mit Anthrax, Botulinus und Pest geforscht, wobei Biowaffen-Experten aus Nazi-Deutschland und Japan helfen durften, auch und ins-besondere solche, die ihre Erkenntnisse durch verbrecherische Menschenexperimente gewonnen hatten.

Zur Vertuschung dieser geheimen Forschungs- und Produktionsaktivitäten kamen offenbar psychologische Techniken aus dem Artichocke-Programm zum Einsatz, auch gegen einen führenden US-Biowaffen-Wissenschaftler, Frank R. Olson. Dieser musste 1953 offenbar nach einer gescheiterten LSD-Behandlung sterben, da die CIA ihm nicht mehr traute; an der Vertuschung des Mordes waren 1975 auch der junge Richard Cheney und Donald Rumsfeld beteiligt, so das Fazit des Autorenduos Koch/Wech.

bild2

(Am 28. November 1953 berichtete die Zeitung aus Frederick, Maryland, dass Frank Olson aus einem Hotelzimmer in New York gefallen oder gesprungen ist)

Der Sohn des Ex-CIA-Direktors und späteren US-Präsidenten George Bush, George W. Bush, sollte sich später im Amt des US-Präsidenten weigern, ein rechtlich bindendes Zusatzprotokoll zur Überprüfung der Biowaffenkonvention für die USA zu unterzeichnen, selbst nach den Anthrax-Anschlägen in Washington 2001 – die übrigens mit Anthrax-stämmen aus Camp Detrick, also aus US-Produktion, höchstwahrscheinlich von einem am Biowaffen-Programm beteiligten Mitarbeiter durchgeführt wurden.

Die Entwicklung von Brain Warfare stand zur Zeit von Frank Olson erst am Anfang. Weitere Studien folgten, z.B. unter Mitwirkung des General Electric-Fernsehforschers Herbert Krugmann, der mittels EEG die Wirkung des Fernsehens auf die menschliche Psyche erforschte. Die meisten MKULTRA-Dokumentationen wurden jedoch rechtswidrig von CIA-Direktor Richard Helms vernichtet.

Wie alles begann

Am Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 stoßen amerikanische Truppen bei der Befreiung des Konzentrationslagers Dachau auf unzählige Leichen ermoderter oder verhungerter Insassen. Viele der Überlebenden berichten den Befreiern von grausamen Experimenten der KZ-Ärzte mit Krankheitserregern und Drogen.

bild3

Wenige Wochen später wird die wissenschaftliche Elite des Nationalsozialismus auf Schloss Kransberg im Taunus inhaftiert und verhört. Unter den Gefangenen sind auch jene Experten für die biologische Kriegsführung, die in Dachau die Wirkung tödlicher Keime und Drogen an Menschen erprobten. Einige von ihnen werden in den Nürnberger Prozessen freigesprochen, obwohl genügend Beweise gegen sie vorliegen. Doch die Amerikaner haben etwas Anderes mit ihnen vor.

Eine „Abteilung für schmutzige Tricks“

1952 treffen im IG-Farben-Haus in Frankfurt, dem Sitz der CIA, die Geheimagenten der „Abteilung für schmutzige Tricks“ zum wichtigen Meeting ein. Mit dabei ist auch Dr. Frank Olson, einer der verantwortlichen amerikanischen Forscher für B-Waffen-Experimente und seit kurzem ein CIA-Mitarbeiter. Besprochen wird das strenggeheime Projekt mit dem Decknamen „Artischocke“, ein Vorhaben, an dem die Naziverbrecher beteiligt werden sollen.

Am Rande vom Taunus besitzt die Abteilung der CIA ein verborgenes Verhörzentrum mit Namen Camp King, in dem deutsche und russische Spione und Überläufer inhaftiert sind. Hier beginnen die ersten Menschenversuche der CIA zu Gehirnwäsche und Verhörmethoden mit verschiedenen Drogen, Elektroschocks und Folter.

Experimente der Nazis werden fortgesetzt

Ziel der Experimente ist es, den menschlichen Verstand zu manipulieren und den Opfern Geheimnisse zu entlocken. Danach soll ihr Gedächtnis gelöscht werden, damit sie sich an das Geschehene nicht erinnern. Viele der Versuchsopfer sterben dabei oder begehen Selbsttötung. Mit ihren Drogenexperimenten setzt die CIA skrupellos jene Experimente der Nazis fort, von denen sie bei der Befreiung des KZ-Dachau erfahren hat. Frank Olson wohnt den grausamen Menschenversuchen bei und ist schockiert. Obwohl es ihm verboten ist, über die Versuche zu reden, vertraut er sich seinem besten Freund an.

1953 lädt die CIA mehrere ihrer Mitarbeiter zu einem Meeting nach Maryland ein. Es geht um die Operation Artischocke. Tatsächlich sollen die Teilnehmer – darunter Frank Olsen – ohne ihr Wissen unter LSD gesetzt werden. Olson ahnt danach, dass die CIA geprüft hat, ob er die geheimen Menschenexperimente verraten könnte und dass sie in den USA weitergeführt werden. Er will die Mitarbeit bei der CIA beenden. Stattdessen wird er, kurz nach dem LSD-Experiment, nach New York geschickt. Hier soll er wegen Depressionen in eine psychiatrische Klinik eingewiesen werden. Ein Tag später stürzt Frank Olson aus dem 13. Stockwerk eines New Yorker Hotels. Offiziell ist es Suizid. Ein Suizid mit Fragezeichen.

Heute sehen sich Moslems als Opfer einer medialen Gehirnwäsche seitens der westlichen, insbesondere der US-Medien, die sie zu potentiellen Terroristen stempelt und die Menschen zum vereinfachenden Schwarz-Weiß-Denken animiert. Ein Schelm, wer dabei heute an Allen W. Dulles‘ Brain Warfare dächte.

Video:

http://www.pravda-tv.com/2014/12/cia-brain-warfare-artischocke-mk-ultra-und-unsere-taegliche-medien-gehirnwaesche-video/

.

Gruß an die Aufklärer

Der Honigmann

.

Read Full Post »

Older Posts »