Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Rothschild’


Der immer offensichtlichere Versuch der internationalen Finanzjongleure und der globalistischen Denkfabriken die konservativen Kräfte als zukünftigen Sündenbock aufzubauen, gipfelt derzeit in einer immer stärker zunehmenden Desinformationskampagne, die scheinbar darauf ausgelegt ist, die Federal Reserve „reinzuwaschen“. „Reinzuwaschen“ heißt für mich in diesem Zusammenhang, dass man den Hauptverursacher der 2008er Krise – also die Fed – von jedweder Schuld freisprechen will, obwohl diese Krise nach wie vor vorhanden ist – auch wenn man uns immer die Mär von der „wirtschaftlichen Erholung“ seitens der Hochleistungspresse und der Politik auftischen will. Ich gehe davon aus, dass die Kampagne aufgesetzt wurde, um eine bevorstehende direkte Konfrontation zwischen der Trump Administration und der Fed vorzubereiten.

Doch welche Konsequenzen erwachsen daraus?

Ich schrieb bereits vor längerem, dass die Hochleistungspresse, die von den Internationalisten/Globalisten/Eliten (IGE) kontrolliert wird, Trump eine „Falle aufgestellt“ hat, in dem sie in einer Art Endlosschleife behauptete, dass Trump von Obama eine „gesunde Wirtschaft geerbt habe“. Nichts ist weiter von der Wahrheit entfernt, wenn man die Fundamentaldaten (ich spreche hier bewusst von Fundamentaldaten, nicht von den Aktienkursen) betrachtet, die sich seit 2008 in einem stetigen Abstieg befinden – trotz massiver geldpolitischer Interventionen wie QE, Nullzins oder Anwerfen der Notenpresse.

Donald Trump - Wikipedia / Michael Vadon

Donald Trump – Wikipedia / Michael Vadon

Daher habe ich auch sehr bald die Meinung vertreten, dass Trump von den IGE gewollt war, da er der perfekte Sündenbock für eine ökonomische Krise ist, die die Zentralbanker seit Jahren vorbereiten. Nach wie vor kann ich nicht sagen, ob sich Trump dieses Plans bewusst ist oder nicht; ob er also ein Sündenbock oder ein Trojanisches Pferd ist. Der Blick auf sein Kabinett aus Goldman Sachs-Mitarbeitern, Neocons und Rothschild-Bankern lässt den Schluss zu, dass er ein Trojanisches Pferd ist. Aber mit letzter Sicherheit kann man das nicht allein daran festmachen. Im besten Fall für uns hat sich Trump mit Feinden umgeben, und im schlimmsten mit lauter Freunden.

Wie dem auch sei. In diesem Artikel soll es nicht um die Loyalitäten Trumps gegenüber seinen Wählern oder Kabinettsmitgliedern gehen. Vielmehr liegt der Fokus darauf zu erkennen, ob der für mich anstehende „Kampf zwischen Trump und der Fed“ unter dem Strich positiv oder negativ für uns ausfallen wird. Ich denke, die meisten Leser werden sich meiner Meinung anschließen, dass die Fed und ihre Rolle schon vor Jahren „durchleuchtet“ hätte werden müssen. Wenige werden sich dem anschließen, dass ich glaube, dass die Fed ein verzichtbares Anhängsel ist, dass die IGE bereit sind für ihre größere, dahinterliegende Agenda der NWO zu opfern. Das heißt aber auch, dass wir uns bewusst sein müssen, dass ein „Sieg über die Fed“ nicht gleichzusetzen ist mit einem „Sieg über die IGE“. Denn die Wahrscheinlichkeit ist sehr groß, dass die IGE gerade jetzt einen offenen Konflikt zwischen der Fed und dem Weißen Haus haben WOLLEN.

Vielleicht sollten wir damit beginnen, einen Blick darauf zu werfen, warum die Behauptung, dass die Fed nur ein unschuldiges Opfer einer „Angriffspolitik Trumps“ ist, nichts mehr als Propaganda darstellt:

Der Ausbau der Sündenbock-Position Trumps und der Konservativen

Die neuesten Pro-Fed-Propaganda-Stimmen kommen aus dem gleichen Lager wie weiland zu Zeiten der Occupy-Bewegung: aus der Hochleistungspresse und dem Umfeld liberaler Gruppen. Seit der Ablehnung des Dodd-Frank-Acts durch Trump, nutzen die Medien jede Gelegenheit, um Trump zu beschuldigen, er würde damit seine „Konzernfreunde“ unterstützen und dass er in Wirtschaftsfragen ein Idiot ist.

Interessant sind in diesem Zusammenhang auch die Äußerungen von Elizabeth Warren und Janet Yellen vor dem Kongress in der letzten Woche. Denn beide verargumentierten, dass Trump falsch liegt oder gar lügt, wenn er sagt, dass der Dodd-Frank-Act die Kreditvergabe der Großbanken „quasi eingefroren“ habe. Selbtsverständlich stürzten sich die Vertreter der Hochleistungspresse gleich auf diese Aussagen, um sie gegen Trump zu verwenden.

Auch wenn ich kein Trump-Freund bin, muss man ihm in dieser Causa beispringen. Denn es ist Yellen, die hier lügt. Zwar ist es richtig, dass Großkredite an Unternehmen ausgeweitet wurden (Stichwort: Aktienrückkäufe), aber die Behauptung, dass die kleinen Geschäftskredite an die Kleinunternehmer ebenfalls angestiegen sind, sind für die USA schlichtweg falsch. Selbst Bloomberg gibt (wohl zähneknirschend) zu, dass die Zahl der Kredite an kleine und mittlere Unternehmen in den USA seit Einführung des Dodd-Frank-Acts um 6% gefallen sind. Und in Obamas Heimatstadt Chicago sind sie gar um 48% zwischen 2008 und 2014 eingebrochen.

Noch in 2015 argumentierte Yellen selbst, dass die Kredite an Kleinunternehmer im Fallen sind, weil die Eigentümer „keine Kredite mehr haben wollen“. Das ist ein bisschen so, wie wenn das US-Arbeitsministerium verargumentiert, dass 95 Millionen Arbeitslose nicht gezählt werden können, da sie „keinen Job mehr wollen“. Es ist der Versuch die Misere dahinter zu verschleiern, dass die US-Wirtschaft mehr als schlecht dasteht.

Für mich stellt es sich so dar, dass Trump mit seiner Aussage nicht sagen wollte, dass die großen Unternehmen und Banken keine Kredite mehr erhalten, sondern dass es ihm hauptsächlich um die Kredite an Kleinunternehmen und Verbraucher ging. Yellen und die Hochleistungspresse haben sich dagegen nur auf den einen Punkt eingeschossen, um damit die Debatte über die eingebrochene Kreditvergabe der Banken abzuwürgen: die Großunternehmenskredite.

Der Versuch der Fed die Schuld an der selbstgeschaffenen Blasenwirtschaft anderen anzuhängen

Fakt ist, dass wir alle WISSEN, dass die Großkonzerne und Banken mit billigen Geld überflutet worden sind, und dass dieses Kapital aus dem Nichts durch die Fed und andere Zentralbanken geschaffen und zu annähernd einem Nullzins vergeben wurde. Wir wissen das, weil im Zuge der Überprüfung des Fed-Programms TARP bekannt wurde, dass 16 Billionen US-Dollar an Krediten an Firmen und Banken auf der ganzen Welt „ausgegeben“ wurden. Wir wissen es auch deshalb, weil ein Großteil dieses Geldes dazu benutzt wurde, um die Aktienmärkte aufzublasen, indem die Unternehmen in die Lage versetzt wurden, ihre eigenen Aktien zurückzukaufen. Wir wissen auch, dass sich die „Investmentwelt“ der Bedeutung dieser Kredite mehr als bewusst ist. Denn als die Fed bekannt gab, dass sie weiter auf Zinserhöhungen setzt, brach dort mehr oder weniger Panik aus.

Von all dem abgesehen, wissen wir, dass die Politik der niedrigen Zinsen seitens der Fed (und anderer Notenbanken) und die „Kultur der in sich zirkulierenden Kredite zwischen den Großunternehmen und Banken“ dazu beigetragen haben, dass die Aktienmärkte neue Höchststände erklimmen konnten. Denn selbst die Fed gab OFFEN zu, dass dies der Fall ist. Richard Fisher, Chef der Fed in Dallas, dazu in einem Interview mit CNBC:

Was die Fed getan hat – und ich war Teil dieser Gruppe -, war, dass ab dem Jahr 2009 eine enorme Marktrally angefacht wurde. Eine Rally der Art, die ich den „Reverse Whimpy Factor“ nenne – gib mir heute zwei Hamburger für den einen von Morgen. Ich bin nicht überrascht, dass fast jeder Index, den Sie anschauen können … deutlich gesunken ist. [Er bezog sich dabei auf die Ereignisse an der Börse nachdem die Fed die Zinsen im Dezember 2015 erhöht hatte.]

… ich warnte meine Kollegen: Bleibt standfest, wenn wir irgendwann eine 10 bis 20%-ige Korrektur haben. … Jeder, mit dem du sprichst … warnt, dass diese Märkte stark überteuert sind.

(What the Fed did — and I was part of that group — is we front-loaded a tremendous market rally, starting in 2009.It’s sort of what I call the „reverse Whimpy factor“ — give me two hamburgers today for one tomorrow. I’m not surprised that almost every index you can look at … was down significantly.

… I was warning my colleagues, Don’t go wobbly if we have a 10-20 percent correction at some point. … Everybody you talk to … has been warning that these markets are heavily priced.)

Nochmals: die Frage ist nicht, ob die Banken Kredite vergeben oder es nicht tun, denn wir wissen, dass sie es tun. Sie tun es nur nicht an die Menschen, die sie wirklich brauchen.

Fisher hat meiner Meinung nach beim Ausmass der von der Fed geschaffenen Aktienblase und bei einem möglichen Aktieneinbruch um 10 bis 20% weit untertrieben. Doch davon einmal abgesehen, es ist ein leicht recherchierbarer Fakt, dass die Fed ihre „Kreditvergabe für alle“ (Stichwort TARP) wohlwissend initiierte, obwohl ihr bewusst war, dass der Nutzen nur begrenzt und zeitlich befristet war. Die Fed weiß, dass ein Zusammenbruch bevorsteht und sie haben solange das Spiel vorangetrieben, bis der richtige Sündenbock auf der Bühne platziert war, der jetzt die Schuld auf sich nehmen soll/muss. Und dieser Sündenbock ist Trump und die hinter im stehenden Konservativen und Freiheitsliebenden.

Eigentlich war der Dodd-Frank-Act gedacht ein zerstörerisches Verhalten im Finanzsektor (um präziser zu sein, bei den Derivaten) zu verhindern. Trotz dieses Gesetzes sind Banken wie die Citigroup immer noch mit Derivaten vollgesogen, obwohl sie US-Steuergelder in Höhe von 476 Milliarden US-Dollar erhielten, um einen Bankrott aufgrund eben dieses „Derivate-Wahnsinns“ zu verhindern.

Der Dodd-Frank-Act hat in den USA nichts dazu beigetragen, um eine Wiederholung des Ganzen zu verhindern. Obwohl er genau deswegen verabschiedet worden war. Eher scheint es so zu sein, dass man damals damit nur die Aufmerksamkeit von Ron Pauls Gesetz zur Überprüfung der Fed nehmen wollte, das viele Menschen unterstützten.

Machen die Fed und die Liberalen gemeinsame Sache?

Warum spielt aber Trumps Ablehnung des Dodd-Frank-Acts eine so große Rolle? Wie oben bereits geschrieben, ist es aus Propagandasicht der IGE der perfekte Aufhänger für das Narrativ, dass Trump inkompetent ist, dass die Menschen, die ihn unterstützen, ebenfalls inkompetent sind, und dass es die Schuld Trumps und der Konservativen sein wird, wenn die Wirtschaft in eine Krise schlittert. Zudem ist es auch der perfekte Aufhänger für die Fed, um Trump attackieren zu können – siehe Yellens Ausführungen vor dem Kongress.

Federal Reserve - Bildquelle: Wikipedia / Dan Smith

Federal Reserve – Bildquelle: Wikipedia / Dan Smith

Interessant ist auch die Tatsache, dass aufgrund des Dodd-Frank-Acts bzw. seiner Ablehnung durch Trump (und auch anderer Dinge), die Linken plötzlich die Fed unterstützen. Ganz nach dem Motto: der Feind meines Feindes ist mein Freund. Etwas, was bislang völlig undenkbar war. Meiner Meinung nach wird es daher nicht nur zu einem „Kampf zwischen Trump und den Linken“ kommen, sondern auch zu einem zwischen Trump und der Fed. Stellt sich die Frage, warum die IGE einen solchen Konflikt zwischen der Notenbank und dem Präsidenten haben wollen? Cui bono?

Dieser Kampf wäre der „Traum“ vieler Konservativen und Freiheitsaktivisten. Ein US-Präsident, der sich gegen die Fed stellt und in ihr Innerstes vordringt. Das Problem dabei ist, dass die Zeit für eine effektive Zerschlagung der Machenschaften der Fed schon lange vorbei ist. Hätte man die Fed in der Amtszeit Obamas (ein IGE-Präsident par excellence) geprüft, dann wäre das ein Desaster für die IGE gewesen. Es hätte ihre gesamte Agenda zum Entgleisen gebracht und jede Chance auf Umsetzung ihres „globalen wirtschaftlichen Resets“ zerstört. Aber die Überprüfung und ggf. Schließung der Fed unter Trump ist dagegen eine ganz andere Sache.

Die Fed besitzt für mich ein „Haltbarkeitsdatum“. Ein Haltbarkeitsdatum, das bereits abgelaufen ist, weil die Fed ihren Zweck erfüllt hat. Dieser lag darin das US-Wirtschafts- und „US-Dollar-Monopolsystem“ zu unterminieren. Die Fed wird jetzt damit beginnen aus der Blase, die sie selber am Aktienmarkt erzeugt hat, die Luft abzulassen. Das Ziel dahinter ist die Angleichung der Welt auf ein einziges globales „Armutnisveau“ – ausgelegt auf einen längeren Zeitraum. Nicht die Entwicklungsländer sollen nach „oben angeglichen“ werden, sondern die Industrienationen nach unten. (Ein weiteres „Hilfsmittel“ dabei stellen übrigens die Agenda 21 und die Agenda 2030 dar.) Die totale globale Zentralisierung in Fragen der ökonomischen Administration mit einer ggf. globalen Währungsinstitution unter der Ägide des IWF oder der BIZ, die ein globales Währungssystem steuert. All das während man den Konservatismus gleichzeitig zu Grabe getragen hat.

Conclusio

Der US-Dollar und die US-Wirtschaft sind für mich für eine „kontrollierte Zerstörung“ freigegeben worden. Die Fed wird alles in ihrer Macht stehende tun, um Trump und die konservativen Kräfte in einen offenen Kampf mit der Zentralbank zu treiben, weil die Fed bereit ist sich selbst und den US-Dollar als Weltreservewährung zu opfern, um den Weg zu bereiten für ein neues globales System und eine neue Ideologie.

Wenn sich meine Annahme bewahrheitet, dann sind die IGE und internationalen Banker in der Lage die Schuld für den „Tod des US-Dollars“ – und damit letztlich für das Gesamtsystem – Trump und den Konservativen zu geben. Und ein Großteil der Menschen wird diesen Köder schlucken, weil diese ganz einfach daran glauben WOLLEN. Das Narrativ, das uns hier erzählt wird, lautet: Trump ist ein um sich schlagender Wahnsinniger, der nicht weiß, was er da gerade tut.

Bevor mir irgendjemand vorwirft, ich würde mich für einen Fortbestand der Fed oder des US-Dollars als Weltreservewährung aussprechen oder gar die Handlungen der Zentralbanken gutheißen: Ich will mit diesem Artikel nur aufzeigen, dass wir höchstwahrscheinlich etwas bekommen, was sich viele Kritiker seit Jahren wünschen: das Ende der Fed. Aber in einer ganz anderen Form als gedacht. Und vor allem mit ganz anderen Folgen für uns, als sich viele erhoffen.

Die Fed ist nichts anderes wie ein Teilstück in einem riesigen Puzzle. Sie ist nicht das „Hauptproblem“. Wir müssen unsere Aufmerksamkeit vor allem auf die „Wurzelinstitutionen“ wie dem IWF oder der BIZ oder den internationalen Großbanken widmen. Dort werden die entscheidenden Weichenstellungen vorgenommen.

Quellen:
In A Battle Between Trump And The Federal Reserve, Who Really Wins?
What History Has to Say About the Economy Trump Will Inherit
THE CHAIR OF THE FEDERAL RESERVE JUST FACT-SHAMED DONALD TRUMP
One Way for Trump to Help Small Business
For too many neighborhood businesses, bank loans are hard to get
Why small businesses don’t want a loan
Fed delay could spur more debt issues to fund share buybacks
Fed’s low rates may be juicing stock buybacks at the expense of jobs
Richard Fisher: Real issue in China
Citigroup Has More Derivatives than 4,701 U.S. Banks Combined; After Blowing Itself Up With Derivatives in 2008


Ein Artikel bildet zwangsweise die Meinung eines Einzelnen ab. In Zeiten der Propaganda und Gegenpropaganda ist es daher umso wichtiger sich mit allen Informationen kritisch auseinander zu setzen. Dies gilt auch für die hier aufbereiteten Artikel, die nach besten Wissen und Gewissen verfasst sind. Um die Nachvollziehbarkeit der Informationen zu gewährleisten, werden alle Quellen, die in den Artikeln verwendet werden, am Ende aufgeführt. Es ist jeder eingeladen diese zu besuchen und sich ein eigenes Bild mit anderen Schlussfolgerungen zu machen.

.

….danke an Kruxdie

.

Gruß an die „Kämpfer“

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Satanistin Baronin Philippine de Rothschild starb im August 2014. Wer also ist die Verfasserin der Tweets von https://twitter.com/BssDeRothschild?
Die Satanistin Baronin Philippine de Rothschild starb im August 2014. Wer also ist die Verfasserin der Tweets von https://twitter.com/BssDeRothschild?

Eine mysteriöse Baronin der Rothschilds verrät, dass sie Trump für die größte Bedrohung ihrer Neuen Weltordnung seit Napoleon halten.

Ihr hysterischer Twitter-Feed bringt zum Ausdruck, dass sie Trump hassen und alles tun werden, um ihren Einfluss wiederherzustellen. Sie organisieren die Anti-Trump-Kampagne und werden nicht eher damit aufhören, bis Trump seines Amtes enthoben wurde. Wir erleben hier keine Enttäuschung, die nur von kurzer Dauer sein wird. Dies ist der Beginn eines Kampfes, der bis aufs Messer geführt wird.

Im Laufe der Geschichte setzten die Rothschilds Kriege und Finanzkatastrophen ein, um abweichende Nationen auf Linie zu bringen. Diese Tatsache lässt ihre Tweets umso unheildrohender wirken:

@BssDeRothschild, 28. Nov.: „Abgegrenzte republikanische Staaten voller Populismus, Hass, Diskriminierung & mit einer ablehnenden Haltung gegen politische Korrektheit sind selbstzerstörerisch & der Katalysator für den Dritten Weltkrieg.“

An anderer Stelle beschwört sie Bürgerkrieg, die Abspaltung Kaliforniens und einen konjunkturellen Abschwung herauf.

Anmerkung von Henry Makow: Satanistische Juden und Freimaurer (Kommunisten & Liberale) sind im Grunde genommen Diebe und Lügner. Sie lügen, um ihren Diebstahl zu legitimieren. Denken Sie an Israel. Sie versuchten, die Wahl zu beeinflussen, indem sie die absurde Lüge anbrachten, dass Russland sie manipuliert hatte.

von Henry Makow Ph.D.

Ein Leser fragte: „Glauben Sie, dass das Twitter-Konto Bss De Rothschild (@BssDeRothschild) wirklich einem Mitglied der Rothschild-Familie gehört oder ist es eine Parodie?“

Ich bin der Meinung, dass sie authentisch ist, da sie einen tiefen persönlichen Hass gegen Trump und eine echte panische Angst davor, dass der alte Plan der Weltherrschaft der dem Illuminatenorden angehörenden Juden entgleisen könnte, zeigt. Sie bezeichnet Trump als „einen gestörten fanatischen Soziopathen“ und sagt, dass „George [Soros] ihre Ansicht über Trumps diktatorische Führungsqualitäten, manieristisches Verhalten, Referenzen & die Zusammenstellung der Kabinettsmitglieder teilt. Generäle & Rassisten.“

Sie geht so weit, dass sie mit Krieg droht:

@BssDeRothschild, 12. Dez.: „Eine Prophezeiung der neuen Formation der alliierten Streitkräfte für den Dritten Weltkrieg. China, Nordkorea, Europa & Japan.“

@BssDeRothschild, 12. Dez.: „Wenn China innerhalb von zwei Jahren die US-Küsten bombardiert, kommt nicht heulend zu uns gerannt, damit wir Euch aus Eurer selbst zerstörten populistischen Wirtschaftslage heraushauen!“

Der erste Tweet lässt darauf schließen, dass die Rothschilds China, Nordkorea, Europa und Japan kontrollieren, welche sie gegen die Vereinigten Staaten und Russland ausspielen werden. Bezeichnenderweise lässt sie Israel als ihren Verbündeten aus. Sie bietet noch ein anderes Szenario an:

„Eine Auslösung des Dritten Weltkriegs durch Trump ist in hohem Maße denkbar. Der Iran hat ein Motiv, wenn das Abkommen verworfen wird. Der Nahe Osten könnte die Vereinigten Staaten mit Atomwaffen angreifen.“

„In den kommenden Jahren werden wir einen Teufelskreis von Trumps anti-muslimischer Rhetorik erleben, die Terroranschläge von ISIS schüren wird, was den Dritten Weltkrieg weiter vorantreibt.“

„Es braucht nur einen größeren Terroranschlag auf amerikanischem Boden vom Ausmaß des 11. Septembers, um @realDonaldTrump aus der Fassung zu bringen und den Dritten Weltkrieg auszulösen. Er schürt Chaos.“

„Wir müssen uns vereinigen, um den Populismus davon abzuhalten, sichere und probate globalistische Werte zu zerrütten.“

Sie beschwört das Schreckgespenst eines Bürgerkriegs herauf: „Wenn die Hälfte der Bevölkerung eines Landes seinen Präsidenten hasst, bricht Chaos aus. Schaut nach Südkorea. Ein Vorgeschmack auf die Zukunft Amerikas!“

Wenn die Rothschilds keinen Krieg herbeiführen, haben sie eine lange Geschichte der Abstrafung widerspenstiger Nationen mit Kurseinbrüchen an den Börsen und Wirtschaftskrisen vorzuweisen.

Sie scheint zu glauben, dass Trump die Fed abschaffen und zum Goldstandard zurückkehren will. „Rückkehr zum Goldstandard & Abschaffung der Fed = China wird die Nummer 1 Supermacht der Weltwirtschaft. Schwachkopf!“

„Dass @realDonaldTrump denkt, er hätte die Befähigung, die Fed abzuschaffen, ist lächerlich! Und wer wendet Geldmarktpolitik an, wenn China den Yuan manipuliert?“

Trotz der Trump-Rallye denkt sie, dass der Bullenmarkt vorüber ist und weist auf eine Hyperinflation hin.

Sie schreibt: „Die US-Wirtschaft wird, indem sie es sich mit dem Rest der Welt verscherzt, zu isoliert & in konjunkturellem Niedergang, Verschuldung, Hyperinflation & Massenarbeitslosigkeit münden.“

„Diese Nichtswürdigen sollten begreifen, dass Populismus ein egozentrischer, Hass verbreitender, Spannungen & Krieg verursachender Wahn ist. Globalismus ist IMMER die Lösung.“

„Trumps Beschäftigungspolitik ist unzeitgemäß, nicht durchdacht & veraltet. Fracking, Kohlebergbau & Ölpipelines sind am Aussterben. Erneuerbare Energien sind auf der Überholspur!“

„Es gibt erdrückende Beweise, dass der Mensch die globale Erwärmung und den Klimawandel antreibt. Fracking, neue Kraftanlagen & Kohlebergwerke sind schuld daran.“

„Neue Forschungen offenbaren die drastisch zunehmenden und oftmals ungesehenen Auswirkungen von Massenabschiebungen auf den Immobilienmarkt.“

„Wenn die idiotischen schändlichen Amerikaner weniger Zeit damit verbringen würden, sich Footballspiele anzusehen & Hotdogs zu essen, wären sie vielleicht wirtschaftlich erfolgreicher.“

„Diese Nichtswürdigen sollten mehr Bücher lesen & mehrere Kompetenzen entwickeln, die sie dazu befähigen, mit dem Aufkommen künstlicher Intelligenz am Arbeitsplatz in 5 Jahren mithalten zu können.“

Wer ist sie?

Die Baronin machte sich nicht die Mühe, ihre Identität ihres Twitter-Kontos verifizieren zu lassen. Sie registrierte sich bloß nach der Wahl und hat 944 Follower. Sie beschreibt sich selbst als „Baronin De Rothschild, Firmenchefin, weltweite private Investmentbankerin, Unternehmerin, Philanthropin & Umweltschützerin, passionierte Kunstsammlerin, stolze Anhängerin des Globalismus.“ Sie gibt London/New York als Adresse und rothschildfoundation.org.uk als Webseite an.

Möglicherweise ist sie die 84-jährige Nadine de Rothschild. Ich weiß es nicht. Aber ich weiß, dass sie authentisch ist. Werft einen Blick auf die Leute, denen sie auf Twitter folgt. Fünf regionale US-Distrikt-Notenbanken. Die Bank of Japan. George H.W. Bush, Jeff Bezos, Goldman Sachs, Christie’s, Sotheby’s, Scientology und Mother Jones.

Ein Beleg für menschliche Begierde und Selbstbetrug ist dieser abschließende Tweet: „Tretet für Euer Land ein, egal wie unvollkommen es sein mag. Liebt es – nicht unkritisch, aber liebt es. Lehnt jede böswillige äußere Einmischung ab.“ Äußere Einmischung? Wer glaubt sie denn, wer sie ist?

Ohne Zweifel gibt es bei den Illuminaten eine Spaltung zwischen denjenigen, welche die satanistische jüdische Vision der Rothschilds von offenen Grenzen, Rassenvermischung, Geschlechtsidentitätsstörungen und „Klimawandel“ bereitwillig übernehmen wollen, und denen, die zumindest ein Lippenbekenntnis zu Nation, Rasse, Religion und Familie ablegen. Dies ist der Beginn eines Kampfes, der bis aufs Messer geführt wird.

Kommentar von Sid Green, einem Juden:

Für Menschen wie mich wird das interessant. Ich kenne das manipulative Auftreten dieser twitternden Rothschild-Angehörigen sehr gut. Warum ist es so vertraut? Es gibt eine Art und Weise, mit jemandem zu sprechen, bei welcher man den anderen, statt ihm in Wirklichkeit Informationen zu übermitteln, im Grunde genommen reizt und versucht, eine Freisetzung von negativer Energie zu bewirken.

Dabei geht es nicht um die Worte, die gesagt werden, sondern um den Tonfall und den Kontext, und die Gefühle, die ausgelöst werden sollen. Das ist die Art und Weise, wie diese Rothschild spricht. Es ist eine Form von psychischem Vampirismus, der, was ich nicht erkannt habe, okkult ist, und viele Menschen, die sich so verhalten, tun es, ohne sich dessen bewusst zu sein.

Eigentlich ist es sehr traurig, noch dazu ist es für manche Menschen eine Gewohnheit. Für Familien, die nicht aktiv Satanismus oder schwarze Magie ausüben, ist dies ein nutzloses Attribut, das gefährlich werden kann.

Bei Menschen, die so danach verlangen, dass ihnen gesagt wird, was sie zu denken und zu fühlen haben, ist es im Prinzip ein Kinderspiel. Die Menschen wollen ohnehin ihren niedersten Gefühlen nachgeben; dies treibt sie nur weiter dazu. Diese Technik ist selbstverständlich moralisch verwerflich; sie ist wider die Moral (das bedeutendste Maß für alles), da sie eine negative Auswirkung auf die Menschen hat, die involviert sind, selbst auf denjenigen, der unwissentlich ein psychischer Vampir ist.

https://henrymakow.com/deutsche/2017/01/22/insider-rothschilds-werden-amerika-fur-die-wahl-trumps-bestrafen/

.

Gruß an die Vorwarner

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Heiko Schrang wurde die Teilnehmerliste der Münchener Sicherheitskonferenz zugespielt. Auffällig: die Rothschilds, die sich sonst im Hintergrund halten, waren persönlich angetreten. Auch George Soros war anwesend.

Wer den Informationen der Mainstreammedien traut, könnte glauben: Auf der Münchener Sicherheitskonferenz treffen sich Spitzenpolitiker die miteinander diskutieren, wie die Welt ein Stück weit friedlicher werden kann.

 Um das zu überprüfen, sollte man sich einmal anschauen, wer wirklich dort teilgenommen hat. Die Teilnehmerliste stellt so ziemlich alle Treffen der sogenannten Elite, die in den letzten Jahren stattfanden, in den Schatten. Mit anderen Worten: Die wirklich Mächtigen, die die Strippen der Politmarionetten ziehen, haben dort getagt.

Heute früh meldete sich ein Insider, der sich bereits im Mai 2015 an uns wandte. Damals ging es um brisante Informationen zum Bilderbergertreffen. Dort standen neben dem Ukraine-Konflikt, die Förderung der Flüchtlingsströme nach Europa ganz oben auf der Agenda. Hier geht es zum Artikel.

So war beispielsweise der Multimilliardär George Soros anwesend, der bereits über seine „Open Society Foundation“ die Farbenrevolution in Ägypten und der Ukraine finanziert hat. Bei dem „Marsch der Frauen“, einen Tag nach Donald Trumps Vereidigung in Washington, zog er ebenfalls die Fäden.

Auffällig ist diesmal, dass der Rothschild-Clan anwesend war, die sich ansonsten immer dezent im Hintergrund hält.

Martin Schulz soll als „Ihr“ Kanzler aufgebaut werden

Sollten die uns zugespielten Informationen zutreffen, dann sind die bürgerkriegsähnlichen Zustände in Paris und Stockholm kein Zufall, sondern nur der Anfang. Gezielt sollen nämlich ähnliche Szenarien auch in anderen europäischen Ländern provoziert werden. Dazu gehört auch Deutschland. Außerdem gehört zu den uns zugespielten Informationen, dass Martin Schulz als „ihr“ Kanzler aufgebaut werden soll.

 Ziel ist, dass nach dem inszenierten Chaos die Bevölkerung ihre Rechte weiter aufgibt und einer totalen Überwachung und Kontrolle freiwillig zustimmt. Außerdem sollen die Zensurmaßnahmen im Internet weiter ausgebaut werden.

Über diese und andere Themen schreibe ich regelmäßig in meinem kostenlosen Newsletter der mittlerweile von ca.1 Million Menschen gelesen wird.

Apropos Medienvertreter. Heute kommunizierte eine US-Fernsehmoderatorin live im Fernsehen, es sei Aufgabe der Medien zu kontrollieren was Menschen denken.

Geheime Strukturen der Macht – Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz (Auswahl):

Fink, Wolfgang- Goldmann Sachs AG, Deutschland

Forester de Rothschild, Lynn – Rothschild, New York

de Rothschild, Sir Evelyn – E.L. Rothschild, London

Heintz, Stephen – Präsident Rockefeller Brothers Fund, New York

Soros, George – Open Society Foundations

Elias, Christopher – Präsident der Bill & Melinda Gates Foundation

Gates, Bill – Co-Vorsitzender, Bill & Melinda Gates Foundation

Lamb, Geoffrey – Chief Economic Advisor. Bill & Melinda Gates Foundation; davor Vizepräsident Weltbank Gruppe

Faber, Joachim – Deutsche Börse AG

Lipton, David – Managing Director, IWF, Washington

Warburg, Max M. – M.M. Warburg & Co. Hamburg

Sokol, Steven E. – American Council on Germany, New York

Donfried, Karen – Präsidentin German Marshall Fund, Washington

Fuchs, Michael – CDU/CSU, Trilaterale Kommission

Nye, Joseph – Trilaterale Kommission

Oetker, Arnd – Präsident Deutscher Council on Foreign Relations, Berlin

Bildt, Carl – European Council on Foreign Relations

Burns, William – Carnegie Endowment for Peace, Washington

Hill, Fiona – The Brookings Institution, Washington Hill

Corker, Robert – Council on Foreign Relations

Kleber, Claus – ZDF, Mainz

Döpfner, Mathias – Axel Springer AG, Berlin

Binkbäumer, Klaus – Herausgeber Der Spiegel Hamburg

De Geus, Art – Bertelsmann Stiftung, Gütersloh

Crane-Röhrs, Melinda – Politische Chef-Korrespondentin Deutsche Welle

Frankenberger, Klaus-Dieter – Frankfurter Allgemeine Zeitung

Holtzbrinck, Stefan – Holtzbrick Gruppe, Stuttgart

Joffe, Josef – Herausgeber Die Zeit

Reichelt, Julian – Bild.de, Berlin

Sommer, Theo – Die Zeit, Hamburg

Stamos, Alex – Chef-Sicherheitsbeauftragter Facebook, Menlo Park

Die Redaktion: Dieser Beitrag stellt ausschließlich die Meinung des Verfassers dar. Er muss nicht zwangsläufig die Meinung der Epoch Times oder die Meinung anderer Autoren dieser Seiten wiedergeben.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/geleakt-teilnehmerliste-der-muenchener-sicherheitskonferenz-rothschilds-soros-joffe-mit-dabei-a2055308.html

.

Gruß an die

Read Full Post »


PROTOKOLL DER  WEISEN VON ZION No. 3: “WIR UNTERSTÜTZEN DEN  KOMMUNISMUS”.
7. Wir erscheinen als angebliche Retter des Arbeiters aus dieser Unterdrückung, wenn wir ihm vorschlagen, in die Reihen unserer Streitkräfte – Sozialisten, Anarchisten, Kommunisten – einzutreten, die wir in Überstimmung mit einer angeblichen brüderlichen Herrschaft (der Solidarität der gesamten Menschheit), unserer SOZIAL-FREIMAUREREI, immer untestützen. Unsere Macht liegt in der chronischen Knappheit der Nahrung und der körperlichen Schwäche des Arbeiters, denn all das bedeutet, dass er zum Sklaven unseres Willens gemacht wird. Der Hunger schafft das Recht des Kapitals, lässt den Arbeiter sicherer regieren, als es der Aristokratie durch die Rechtsgewalt der Könige beschert war.

8. Durch Mangel und Neid und Hass, den dies hervorbringt, werden wir die Mobs bewegen, und mit ihren Händen werden wir alle auslöschen, die uns im Wege stehen.
11. DIESER HASS WIRD  DURCH DIE WIRKUNGEN WIRTSCHAFTLICHER KRISEN VERGRÖSST, die den Handel an den Börsen beenden und die Industrie zum Stillstand bringen.
WIR WERDEN ZUR GLEICHEN ZEIT DURCH DIE KRISEN IN ALLEN LÄNDERN EUROPAS HAUFEN DES PÖBELS AUF DIE   STRASSEN WERFEN. Diese Mobs werden sich begeistert beeilen, das Blut derer zu vergießen, die sie in der Einfachheit ihrer Unwissenheit seit ihren Wiegen beneiden, und deren Eigentum sie dann in der Lage sind zu plündern.
14 Erinnern Sie sich an die Französische Revolution,  der wir [die Philadelphes – der französische Zweig der Illuminaten], den Namen “Groß” gaben?
15.15. Seit dieser Zeit führen wir die Völker von einer Entzauberung zur anderen, so dass sie sich letztendlich auch zugunsten dieses KÖNIG-DESPOTS DES BLUTES ZION , DEN WIR  FÜR DIE WELT VORBEREITEN, von uns wenden sollen.
…. Dank diesem Zustand der Dinge, zerstören die Menschen jede Art von Stabilität und schaffen Störungen bei jedem Schritt.
21. Diese Tiere schlafen jedesmal, wenn sie ihre Blutfülle getrunken haben, wieder ein und können zu dieser Zeit leicht in ihre Ketten vernietet werden. Aber wenn ihnen kein Blut gegeben wird, werden sie nicht schlafen, sondern werden weiter kämpfen”.  Von U.A. Rockefeller, Rothschild, Warburg verfasst – laut Rabbi Marvin Antelman, To Eliminate the Opiate – Introduction p. xviii.

Leider scheint der Link zu Rabbi Antelman aus dem Netz zu verschwinden, jedes Mal wenn ich verlinke. Der oben angeführte Link ist am 8. Febr. 2017 aktiv. Also habe ich kopiert, was Antelman über die Protokolle der Weisen  von Zion auf Seite xviii in seiner Einleitung schreibt –
DENN DIES IST ENTSCHEIDEND FÜR DAS VERSTÄNDNIS DER NWO (NEUEN WELTORDNUNG):

Von den hier Aufgelisteten war nur Maurras kein Jude!

*

Ich habe so oft über den Rothschild-Agenten, George Soros, und seine vielen revolutionären Bemühungen weltweit geschrieben. Jetzt sind die Menschen am Erwachen und in Millionen demonstrieren sie gegen ihn in Osteuropa. Putin hat ihn aus Russland verbannt.

Occupy Oakland ist eine weitere Soros-finanzierte “Occupy”-Gruppe – wie Occupy Wall Street  und hier etc.
In Deutschland leben 92% der Links-Aktivisten zu Hause bei  Mutti – meine Vermutung: Mutti ist marxistische Feministin !!!
Nicht nur Soros bezahlt Krawallmacher. Die deutsche Sozialdemokratische Partei bezahlt sozialistische Unruhestifter in organisierten Unruhen .

******************************************

The Daily Caller  6 Febr. 2017: Leiter der Anti-Trump “Widerstands”-Bemühungen wollen  dem Präsidenten der Vereinigten Staaten Amerika “unregierbar” machen.
Diese Demonstranten sagen, dass sie alles tun wollen, um Trump davon abzuhalten, seine Agenda zu ins Leben zu rufen, und viele von ihnen haben die Bereitschaft gezeigt, öffentliches Eigentum zu zerstören, Strafverfolgungsbeamte zu attackieren und ihren Mitbürgern Gewalt zuzufügen.
Der Trump-Einweihungstag gab einen Wink davon, was von den Ultralinken während Trumps Präsidentschaft zu erwarten ist: Gut organisierte Proteste, die durch alarmistische Rhetorik gekennzeichnet sind und eine Neigung haben, sich in anarchische Gewalt zu entwickeln. Krawallmacher zerschlugen Schaufenster, überfielen unschuldige Zuschauer und steckten eine Limousine in Brand – alles im Namen des gegnerischen Trump.

D.C. ‘s Einweihung- Wochenende-Gewalt war vermutlich die Arbeit einer Gruppe, die sich DisruptJ20, eine George Soros finanzierte Gruppe, benennt, die Wochen im Voraus zu planen begannen, die Einweihung  und Immobilien zu zerstören.
“Wir bitten nicht um Erlaubnis oder setzen unseren Glauben an die Wahlpolitik, stattdessen verwenden wir unsere Körper, um den reibungslosen Betrieb des Systems zu stoppen, dem wir uns entgegensetzen”
“Wenn wir Widerstand leisten, werden wir neue Regierungsinstitutionen schaffen, neue wirtschaftliche Beziehungen und neue Wege, menschlich zu sein”, lautet das Versprechen

“Ich habe Trump als Betrüger und einen Diktator  beschrieben” und sagte, dass “ich persönlich davon überzeugt bin, dass er scheitern wird”, weil die “Politik, die ihn leitet, in sich selbst widersprüchlich ist”.
Nun sagt eine Insiderin, Rosa Brooks, die von Soros entlohnt ist: Es gebe 4 methoden, um  Präsident Trump zu entfernen, einschl. Amtsenthebung, ihn mental ungeeinet für  das Amt zu erklären, oder das Militär ihn durch einen Putsch abzetzen zu lassen (raten sie selbst die 4. Option!)..

 Das kommunistisches China ist an Bord: Es kauft tatsächlich Hollywood und ist im Begriff, einen Michael Bay Film mit dem spöttischen  Titel “Little America” zu produzieren, der sich darauf konzentriert, wie die Amerikaner nach China ziehen, nachdem ein  Trump-ähnlicher Präsident ihr Heimatland in die Pleite getrieben hat. Bay produzierte 2016 “Das Säubern: Wahljahr”, einen Horrorfilm, der einen bösen Präsidentendarstellte, den einige als Anspielung auf Trump sahen. Diese Poropaganda neben Soros / Rothschilds “finanzieller Armageddon” sollen Trump stürzen – und einem marxistischen Präsidenten  den Weg ebnen.

Das folgende ist ein Meisterwerk des Umschreibens derRealgeschichte in seine heuchlerischen und verschönernden Lügen, wobei er nicht die wirklichen Teufel hinter dem entstehenden Chaos erwähnt: Sich selbst und seinen Meister in der Londoner City.

Hier folgen Auszüge aus Soros´ Geschichts-Umschreibung seiner NWO, einem scheinbar sehr bitteren Stück, das für die Zukunft nichts Gutes verheisst

Project Syndicate 28 Dec. 2016 Zwischenbilanz, Soros´  eigenes Blog:

Biografie

ISoros-evil-empirech bin ein 86-jähriger ungarischer Jude, der nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs zum US-Bürger wurde. Ich habe in einem frühen Alter gelernt, wie wichtig es ist, welches politische Regime herrscht. Das prägende Erlebnis meines Lebens war die Besetzung Ungarns durch Hitlers Deutschland im Jahre 1944. Wahrscheinlich wäre ich ums Leben gekommen, wenn mein Vater die Schwerkraft der Situation nicht verstanden hätte. Er besorgte falsche Identitäten für seine Familie und für viele andere Juden; Mit seiner Hilfe, überlebten  die meisten.

Soros sagt, dass die Tage der Entsendung von Juden in Konzentrationslager und die Enteignung ihres Eigentums der beste Teil seines Lebens seien.

1947 entkam ich aus Ungarn, damals unter kommunistischer Herrschaft, nach England. Als Student an der London School of Economics kam ich unter den Einfluß des Philosophen Karl Popper und entwickelte meine eigene Philosophie, die auf den beiden Pfeilern der Fehlbarkeit und Reflexivität aufgebaut war.

Karl Popper war ein jüdischer marxistischer Philosoph, der aus Wien nach Großbritannien auswanderte.
Er schrieb u.a. das Buch “Die offene Gesellschaft und ihre Feinde” (1945). Es war durch seine Reflexion über die Ereignisse seiner Zeit inspiriert und stellte eine Reaktion auf die vorherrschenden totalitären Ideologien dar, die damals die zentraleuropäische Politik dominierten. Seine Bücher verteidigten den demokratischen Liberalismus als soziale und politische Philosophie. Sie vertreten auch umfangreiche Kritiken der  philosophischen Voraussetzungen, die alle Formen des Totalitarismus untermauern

Ich unterscheide zwischen zwei Arten von politischen Regimen: denen, in denen die Menschen ihre Führer gewählt haben, die damals die Interessen der Wähler vertreten sollten, und andere, in denen die Herrscher ihre Untertanen manipulieren wollten, um den Interessen der Herrscher zu dienen. Unter Poppers Einfluss, nannte ich die erste Art von Gesellschaft offen, die zweite, geschlossen.
Ich wurde ein aktiver Förderer der Ersteren und Gegner der Letzteren.

Ich finde den aktuellen Moment in der Geschichte sehr schmerzhaft. Offene Gesellschaften befinden sich in einer Krise, und verschiedene Formen geschlossener Gesellschaften – von faschistischen Diktaturen bis hin zu Mafia-Staaten – nehmen zu. Wie konnte das passieren? Die einzige Erklärung, die ich finden kann, ist, dass gewählte Führer die berechtigten Erwartungen der Wähler nicht erfüllen konnten und dass dieses Versagen die Wähler dazu veranlasste, von den vorherrschenden Versionen von Demokratie und Kapitalismus enttäuscht zu werden. Ganz einfach empfanden viele Menschen, dass die Eliten ihre Demokratie gestohlen hatten.

“Das Problem für Soros, seine Mitarbeiter, Medien und NGO-Mitgliedsorganisationen ist, dass er Geld blutet, und sein globales Reich zerbröckelt wie eine Sandburg.
Das globale Netzwerk von Soros und seinen Mitarbeitern ist noch am Leben, aber es ist in der Abbau-Phase seit der Niederlage  einer von George Soros ‘Pfändern in der US-Wahl – Hillary Clinton. ” (Sputnik 3 Febr. 2017)

Nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion tauchten die USA als einzige übrig gebliebene Supermacht auf, die den Prinzipien der Demokratie und der freien Märkte gleichermassen verpflichtet war. Die große Entwicklung seitdem wurde die Globalisierung der Finanzmärkte, an der Spitze von Befürwortern, die argumentierten, dass die Globalisierung insgesamt Reichtum fördere.

Das Argument war irreführend, weil es die Tatsache ignoriert, dass die Gewinner selten, wenn überhaupt, die Verlierer kompensieren. Aber die potenziellen Gewinner spendeten genug Geld für das Argument, so dass es vorherrschte. Es war ein Sieg für Gläubige an ungehinderte freie Unternehmung, oder “Marktfundamentalisten”, wie ich sie nenne.

Weil Finanzkapital ein unentbehrlicher Bestandteil der wirtschaftlichen Entwicklung ist und nur wenige Länder in den Entwicklungsländern ihr eigenes Kapital generieren konnten, breitete sich die Globalisierung wie ein Lauffeuer aus. Das Finanzkapital konnte sich frei bewegen und Steuer- und Regulierungsmechanismen vermeiden.

Die Globalisierung hat weitreichende wirtschaftliche und politische Konsequenzen. Sie hat zu einer gewissen wirtschaftlichen Konvergenz zwischen armen und reichen Ländern geführt; Aber sie erhöhte die Ungleichheit zwischen den armen und reichen Ländern. In den Industrieländern entstanden die Vorteile vor allem für die großen Eigentümer von Finanzkapital, die weniger als 1% der Bevölkerung ausmachen. Der Mangel an Umverteilungspolitiken ist die Hauptquelle für die Unzufriedenheit, die die Gegner der Demokratie ausgenutzt haben.

Ich war von Beginn an ein eifriger Unterstützer der Europäischen Union. Ich betrachtete sie als die Verkörperung der Idee einer offenen Gesellschaft: eine Vereinigung demokratischer Staaten, die bereit wäre, einen Teil ihrer Souveränität für das Gemeinwohl zu opfern. Es begann als ein kühnes Experiment in dem, was Popper als “Stückweise Soziale Manipulation” bezeichnete. Die Spitzenpolitiker setzten ein erreichbares Ziel und eine feste Zeitachse und mobilisierten den politischen Willen, der erforderlich war, um es zu erreichen, voll wissend, dass jeder Schritt einen weiteren Schritt nach vorne erfordern würde. So entwickelte sich die Europäische Gemeinschaft für Kohle und Stahl in die EU.

Aber dann ging etwas schief. Nach dem Crash von 2008 wurde eine freiwillige Vereinigung von Gleichgestellten in eine Beziehung zwischen Gläubigern und Schuldnern umgewandelt, wo die Schuldner Schwierigkeiten bei der Erfüllung ihrer Verpflichtungen hatten und die Gläubiger die Bedingungen festlegten, denen die Schuldner zu gehorchen hatten.
Diese Beziehung war weder freiwillig noch gleich.
Kommentar: Dieser Crash wurde vollständig von den geldgierigen Wall Street-Töchtern der  London City, JP Morgan und Goldman Sachs,  und deren langem Arm im US-Finanzministerium, dem ehemaligen Goldman-Chef, US-Finanzminister Henry Paulson und seinen Nazi-Bail-out-Methoden verursacht – bis  der Kongress 700 Mrd. Steuerzahler-Dollar an die Rothschild-Banken verschenkte, die ihre Finger an ihren subprimen Hypotheken-Derivaten (Video) verbrannt hatten. Goldman Sachs ist die Spezialbank Jacob Rothschilds  – “tut Gottes Werk!”

Deutschland erschien als die Hegemonialmacht in Europa, aber es scheiterte, den Verpflichtungen, die erfolgreiche Hegemonen zu erfüllen haben, gerecht zu werden, nämlich jenseits seines engen Eigeninteresses im Interesse der von ihnen abhängigen Menschen hinauszugehen. Man vergleiche das Verhalten der USA nach dem 2. Weltkrieg mit Deutschlands Verhalten nach dem Crash  2008:
Die USA starteten den Marshall-Plan, der zur Entwicklung der EU führte; Deutschland verhängte ein Sparprogramm, das dem engen Eigeninteresse diente.

Die Wiedervereinigung Deutschlands auf der 1:1 Basis erwies sich als sehr teuer. Als die Lehman Brothers zusammenbrach, fühlte sich Deutschland nicht reich genug, um zusätzliche Pflichten zu übernehmen. Als die europäischen Finanzminister erklärten, dass kein anderes systemisch wichtiges Finanzinstitut ausfallen dürfe, erklärte Bundeskanzlerin Angela Merkel, die die Wünsche ihrer Wähler richtig gelesen hatte, dass jeder Mitgliedstaat seine eigenen Institutionen betreuen müsse. Das war der Beginn eines Auflösungs-Prozesses.

Das Aufkommen der Anti-EU-Bewegungen behinderten das Funktionieren der Institutionen weiter. Diese Auflösungs-Kräfte  erhielten im Jahre 2016 einen starken Schub, zuerst durch den Brexit, dann durch die Wahl Trumps in den USA und am 4. Dezember durch die Ablehnung der Verfassungsreformen durch die italienischen Wähler.

Demokratie ist jetzt in der Krise. Selbst die USA, die führende Demokratie der Welt (???), wählten einen Konkurrenten und Möchtegern-Diktator zum Präsidenten. Obwohl Trump seine Rhetorik seit seiner Wahl abgeschwächt hat, hat er weder sein Verhalten noch seine Berater verändert. Sein Kabinett umfasst inkompetente Extremisten und pensionierte Generäle.

Was steht uns noch bevor?
Ich bin zuversichtlich, dass die Demokratie (in der NWO-Sprache wie in der Sowjetunion) in den USA widerstandsfähig sein wird und ihre Verfassung (dh die falsche 1871 Rothschild Verfassung für Washington DC, die die ursprüngliche Verfassung beiseite geschoben hat) und Institutionen, einschließlich des vierten Standes (Rothschilds korporativer Medien), stark genug sind, um den Exzessen der Exekutive zu widerstehen, so dass ein Möchtegern-Diktator nicht zu einem Tatsächlichen wird.

Aber die USA werden in naher Zukunft mit internen Kämpfen beschäftigt sein, und gezielte Minderheiten werden darunter leiden. Die USA werden nicht in der Lage sein, die Demokratie im Rest der Welt zu schützen und zu fördern. Im Gegenteil, Trump wird eine größere Affinität zu Diktatoren haben.

Soros sagt, es sei gar nicht schwierig, Juden in Konzentrationslager zu schicken. Und er sieht Trump als potenziellen Diktator und Gefahr für seine neue Weltordnung

Trump zieht Abkommen vor,  um Prinzipien zu verteidigen. Leider wird das beliebt bei seinen Kern-Wählern sein.

Ich bin besonders besorgt über das Schicksal der EU, die in Gefahr ist, unter den Einfluss des russischen Präsidenten, Wladimir Putin, zu kommen, dessen Regierungskonzept mit der offenen Gesellschaft unvereinbar ist.
Putin ist kein passiver Begünstigter der jüngsten Entwicklungen; Er arbeitete hart, um sie hervorzubringen. Er erkannte die Schwäche seines Regimes: Er kann natürliche Ressourcen ausbeuten, kann aber kein Wirtschaftswachstum erzeugen (Wegen seiner FED-abhängigen Zentralbank). Er fühlte sich  durch “Farbrevolutionen” in Georgien, der Ukraine und anderswo bedroht. Zuerst versuchte er, soziale Medien zu kontrollieren. Dann nutzte er in einem brillanten Umzug das Geschäftsmodell der Sozial-  Medien-Unternehmen, um Fehlinformationen und gefälschte Nachrichten zu verbreiten, Wähler zu verwirren und die Demokratien zu destabilisieren. So verhalf er Trump, gewählt zu werden.
Kommentar: Solche undokumentierten Behauptungen sind nicht nur Desinformation. Sie sind primitive Propaganda, obwohl ich zugeben muss, dass der KGB / FSB-Agent und Freimaurer Putin ein gefährlicher Mann ist – denn er ist Soros´ / Rothschilds Antithese.

Das gleiche geschieht wahrscheinlich in der Europawahl-Saison 2017 in den Niederlanden, Deutschland und Italien. In Frankreich stehen die beiden führenden Bewerber dem Putin nahe und begierig, ihn zu beschwichtigen. Wenn einer der beiden  gewinnt, wird Putins Herrschaft in Europa ein fait accompli werden.

Ich hoffe, dass Europas Spitzenpolitiker und Bürger gleichermaßen erkennen, dass dies ihre Lebensweise und die Werte, auf denen die EU gegründet wurde, gefährdet. Das Problem ist, dass die Methode, die Putin verwendet, um die Demokratie zu destabilisieren  nicht verwendet werden kann, um die Achtung der Tatsachen  und eine ausgewogene Sicht der Realität wiederherzustellen.

Da das Wirtschaftswachstum rückläufig ist und die Flüchtlingskrise außer Kontrolle gerät (dank Soros und hier und hier) , befindet sich die EU am Rande des Zusammenbruchs und wird  einer ähnlichen Erfahrung ausgesetzt werden, wie die Sowjetunion Anfang der 90er Jahre.

Wer glaubt, dass die EU gerettet werden muss, um neu erfunden zu werden, muss alles tun, um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Kommentar: Die Trilaterale Kommission der London City / des Rothschild-Rockefeller-Syndikats zog die Kredite an die Sowjet-Union im Jahr 1989 zurück – und dann fiel die Sowjetunion.

Lassen Sie sich von diesem schlauen Fuchs nicht täuschen. Er und sein Meister in der London City haben nie eine friedliche NWO-Übernahme geplant. Er fährt fort, marxistische Aufruhr und Chaos sowie Bürger-Kriege  weltweit anzustacheln – und überlässt  Putin und Trump den kommenden internationalen Krieg.

http://new.euro-med.dk/20170209-rothschild-agent-soros-treibt-usa-in-burgerkrieg-kommunistische-strassenanarchie-und-gehassige-interim-balance-der-nwo-vision-demokratische-globalisierung-chaos-aus-ordnung.php

.

Gruß an das untergehende Chaos

Der Honigmann

.

Read Full Post »