Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Science Fiction’


Kurzfassung: Was ich hier bringe ist so unglaublich, dass ich es kaum glauben kann. Ich über lasse es meinen Lesern, es zu beurteilen und kommentieren

Aus dem Vatikan, aus dem Projekt Luzifer mit dem stärksten Teleskop der Welt, das vom Vatikan betrieben wird, sowie von den investgativen Autoren Tom Horn und Chris Putnam und nun von den Nachrichtendiensten von Veterans Today – verlautet, dass der Vatikan, der Satan als Oberhaupt der Kirche inthronisiert hat und angeblich dem Baal (alias Satan) opfert, sehr starke astronomische Aktivität entfalte. Man halte laut den Astro-Theologen des Vatikans Ausschau nach….fliegenden Untertassen und fernen Reichen im All.

Es verlautet, dass ein Mega-Event bevorstehe, das den Glauben, unsere Kultur – alles – für immer verändern werde.

Der Vatikan halte Ausschau nach seinem Messias – nach Luzifer oder Antichristen. Der werde aus dem All kommen und die Herrschaft über die Erde übernehmen, werde in einem neugebauten Tempel in Jerusalem die katholische Kirche und die Welt regieren.
(Merkwürdig, das Luzifer ja nicht im All, sondern auf der Erde sein soll – Jesaja 14:12-4, Joh. 14:30)!
“Die israelische Regierung habe zugestimmt, Jerusalem eine offene Stadt zu werden!?
Der Tempel wartet schon auf ihn: Der Oberste Gerichtshof in Jerusalem ist ein Tempel für die okkulte hohe Freimaurerei mit Symbolen aus aller Welt – und die richtige Residenz für den Betrüger, den der Vatikan einsetzen möchte.

Der Chef-Astronom des Vatikans erklärt, es gebe ausserirdisches Leben – was es natürlich auch tut: Jesus Christus wird mit seinen Engeln von draussen auf die Erde zurückkehren (Matth. 24, Lukas 21). Der Vatikan Astronom sagt, wir werden die Lebewesen im All nie sehen!
Also wäre das projekt Luzifer eine grosse Täuschung – und eben das ist der Fall.

Wir wissen, dass die grösste Täuschung der Menschheit, Projekt Bluebeam, eine Realität ist, und durch Hollywood Filmemacher an den chemtrail-verschmutzten Himmel das Kommen unterschiedlicher Messiase vorgaukeln kann. Der Zweck ist den Menschen vorzugaukeln, ihr respektiver Messias sei gekommen – um danach in seinem Namen die satanische Eine-Welt-Regierung, Agenda 21, im Namen der jeweiligen Messiase durchzusetzen.

Die gesichteten holografischen Bluebeam-Experimente sind nur am klaren Himmel möglich – nicht bei Wolken.
Die Wiederkunft Christi wird aber bei so starken Wolken (Atomstaub, wahrscheinlich) im letzten grossen Krieg zu einem Zeitpunkt eintreten, wo die Menschheit vor der eigenen Ausrottung steht, die Kräfte des Himmels und der Erde erschüttert werden (Matth. 24, Lukas 21). Da ist kein Projekt Bluebeam möglich.

*

Was ich hier bringe ist so unglaublich, dass ich es kaum glauben kann. Ich überlasse es meinen Lesern, es zu beurteilen und kommentieren

Wennpapal-astronomy Sie dächten, der Vatikan sei  das Zentrum des Christentums – denken Sie um. Seine Theologie – zusätzlich zu seinem alten Baal-Kult ist ein heidnischer Glaube,  etwas in der Richtung: “Die Götter kamen aus dem Weltraum“, hier ist Stoff  für Science-Fiction- Autoren. In der Tat, der Vatikan hat ein enormes Interesse an Astronomie entwickelt, seit er Galilei dazu zwang, seine Theorie zurückzuziehen, dass die Erde nicht der Mittelpunkt des Universums ist.
Irgendwie hat der Vatikan zugegeben, dass die Mutterkirche nicht unfehlbar ist.

Die investigativen Autoren, Tom Horn und Chris Putnam, haben dieses Phänomen untersucht (erstes Video unten) und wurden weltberühmt, indem sie den Rücktritt von Papst Benedikt XVI zurecht vorhersagten.

Sie haben ein Buch “Exovaticana” über die okkulte Astrotheologie des Vatikans geschrieben. Darin schreiben sie:

Gospel-of-ETExovaticana Part 14:  Intrigen umspannen, wie er (Franziskus / “Petrus Romanus” / der letzte Papst lt. Skt. Malachias Prophezeiung – Betrug?) die neu-gefeierte Astro-Theologie der Spitzen-Astronomen und Theologen Roms anpassen wird, und ob dies irgendwie die katholischen Prophezeiungen des kommenden Menschen der Sünde in Erfüllung gehen lässt  – des Samens des Satans – entweder als ein fremder Schlangen-Retter oder als Betrüger,  der die Menschheit zu einem Gott einer anderen Welt hinführt.

Exovaticana P. 19: Die ganze Bibel ist eine Geschichte über den alten und zukünftigen Kampf zwischen dem “Samen” der Frau (Jesus) und dem der Schlange. Die Verbindung zwischen dem kommenden Zusammenstoß zwischen diesen “Samen” und der neu entstehenden katholischen Exo-Theologie wird  die meisten erschüttern, da er die Ankunft von Schlangen-Rettern und die Geburt von Apollo illuminati-horus-osiris-eye-200(alias? Osiris) aus dem “verheißenen Samen” der Novus Ordo Saeclorum- (NWO) Prophezeiung auf dem großen Siegel der Vereinigten Staaten beinhaltet.

Pater Daniel C. Raible dachte, die spätere Akzeptanz von Ausserirdischen als Objekten der Anbetung wäre natürlich als Folge davon, dass ihnen göttliche Qualitäten und übernatürliche  Gaben zugeschrieben werden, die durch die Menschen mit Gottheit verbunden werden.
Pater Domenico Grasso: Ihre Version des Heils mag auf einem anderen Retter als Jesus, sogar einem messianischen Mitglied ihrer eigenen Rasse beruhen.
Ein weiterer Kirchen-Wissenschaftler, Pater Thomas F. O’Meara, Theologe an der University of Notre Dame, stellte sich vor, diese gott-ähnlichen  Wesen seien über Universen verteilt.
Monsignore Januaris De Concilio, Professor der Theologie am Unbefleckten Seminarium in New Jersey, glaubt, dass Gott Zwischen-Spezies schüfe, um  die Lücke zu füllen, und diese Spezies wären außerirdischer Intelligenz.”

salvation-by-aliensSolche katholischen Führer glauben, diese geistig überlegenen Aausserirdischen seien von Gott mit der künftigen Erlösung der Menschheit im Sinne erstellt worden – Wesen, die ihren Platz in der ewigen Ordnung der Dinge kennen und für die Menschen evangelisieren sollen, wenn die Zeit reif ist.

Was für eine Überraschung!

Wir bekommen hier das bescheinigt, was schon aus Art. 841 des satanischen Neuen Katholischen Katechismus hervorgeht: Die Kirche hat Jesus als Heiland abgeschafft!! 

Im Video unten sagt der Papst, dass Jesus versagte, als er am Kreuz starb!

“Gott” werde neue Verkünder mit dem “richtigen” Evangelium senden. Denn “Jesus hat seine Mission verfehlt, als er am Kreuz starb“, sagt der Papst.  Er erklärt, dass Gott nicht allmächtig sei”,  und er nennt die Worte der Bibel eine Lüge.

Ein jüdischer Katholik hat den Papst verklagt und ihm Schadensersatz abgefordert, weil die Kirche ihn verleitet hat, den Worten der Bibel zu glauben, dass er nur durch Jesus gerettet werden kann, was ihm viel Geld und kostbare Zeit gekostet hat.  Aber dann  verkündet der Papst, die Juden seien ohne Jesus gerettet!  Im Neuen Katholischen Katechismus Art. 841 seien sogar die Muslime ohne Jesus durch Abrahams Segen gerettet (der aber Isaak – und nicht dem Mohammed-Stammvater, Ismael – gegeben wurde, weil Gott es ablehnte Ismael den Segen zu geben! 1. Mose 17:17-21).

Papst Franziskus ist ein katastrophaler Antichrist , das Oberhaupt der NWO synkretischen, satanischen Eine-Weltreligion und hier.

Ich denke, das Folgende ist Teil des  nicht mehr unbekannten Projekt Blue Beam des Vatikans, um die Menschheit zum Glauben zu täuschen, dass Christus zurückkehre, wenn er es nicht tut. Dies um die Menschheit glauben zu lassen, dass die folgende satanische Herrschaft von Jesus verordnet sei.

Preston James in Veterans Today, 8 Apr. 2016  2016  bringt eine  Geschichte über ein kommendes Ereignis, das  die böse Welt-Hierarchie beenden werde, wie wir sie heute kennen. Die Hierarchie werde untergehen und die Ausgewählten Wenigen (Jesuiten?) der Welt haben eine Vereinbarung mit Ausserirdischen gemacht, die vorliegende Hierarchie zu verdrängen.

Die beiden Befragten im folgenden Video, Tom Horn und Chris Putnam,  haben das stärkste Teleskop der Welt auf og Mt. Graham in Arizona besucht, vom Vatikan und einer deutschen Firma betrieben. Man suche da  nach anderen Welten. Eine angeschlossene Infrarot-Kamera heisst Luzifer. Die Astronomen sehen als ein Ärgernis eine enorme Anzahl von UFOS. (PROJEKT  LUZIFER)

Veterans Today 8 April 2016: Wenn die Informationen, die durchgesickert sind wahr sind (und ich glaube, sie sind es), werden in nicht allzu ferner Zukunft bemerkenswerte Enthüllungen über ausserirdische Besucher vorkommen. Aber leider wird die neue esoterische Wirklichkeit, die durch den Vatikan den Massen zugehen wird, nicht nur deutlich unterschiedlich, sondern wahrscheinlich auch falsch sein.

Normalerweise wird die esoterische Sicht darauf, was der Mensch ist, nur von den Führern der Hierarchie, den Ausgewählten Wenigen (Jesuiten?), die alles steuern, und die auf der Spitze der Hierarchie sitzen,  und ihren engen Mitarbeitern diskutiert,  die in die Geheimnisse ihrer Herrschaft und Macht, die Mysterienreligionen, eingeweiht sind, die man aber am  realistischsten als reinen Luziferianismus  oder Satanismus  beschreiben kann.

Präsident John Kennedy warnte vor den Gefahren, die  Geheimgesellschaften für die USA und ihre Bürger bedeuten – und wurde ermordet.

Die Medien berichten ständig von UFOs überall. Aber gibt es UFOs oder sind sie Täuschungen für einen bestimmten Zweck ?
Astrophysiker und Computerspezialist Jacques Vallee, UFO-Specialist par excellence, sagt:

deception-vallee

 

 

Offensichtlich hat der Vatikan teuer investiert, um den Himmel zu beobachten und  das Erscheinen von irgendeinem großen Ereignis abzuwarten, das, so glauben  sie, werde für  immer den Glauben, die Kultur und Gesellschaft der Menschen verändern.
Von allen bisherigen Indikationen zu schätzen, werden diese kommenden Offenbarungen die obersten Klerikalen im Vatikan einbeziehen und wird durch die katholische Kirche selbst öffentlich auftreten.

supremecourt-invertedcrossDas Gerücht, das jetzt in einigen Intel-Kreisen zirkuliert, ist, dass der Vatikan das Erscheinen seines wahren Messias, Luzifer, erwarte, der ein Ausserirdischer sein werde, der  die Erde  übernehmen und aus der katholischen Kirche in einem neuen Tempel, gebaut in Jerusalem,  regieren werde.
Das  Oberste Gerichtshof  in Jerusalem wurde durch James und Dorothy de Rothschild (dort begraben) finanziert. Es ist ein Tempel für die okkulte hohe Freimaurerei mit Symbolen aus aller Welt – der richtige Ort für den Betrüger,  den der  Vatikan als den Antichristen ernennen möchte. Auf dem Foto oben geht man die Treppe hinunter – und trampelt auf das Kreuz!

Luzifer werde die Welt im Namen Christi durch Projekt Bluebeam regieren

christ-in-the-sky

Die katholische Kirche hat mit allen beteiligten Parteien geheime Vereinbarungen getroffen, um  Jerusalem als offenes, internationales Territorium zu verwalten.

Die israelischen Führer haben ihren Stamm verkauft und ihnen wurde  vielleicht keine andere Wahl gegeben, da der Vatikan ihr Ende jederzeit beordern könnte, wenn er es will, er hat so viel Macht über die Bankster und die US-Regierung.

Dies drückt die scheinbare zugrunde liegende Motivation aus für die großen Ausgaben und Bemühungen des Vatikans darum, die Astronomie zu beherrschen und rund um die Welt zu so vielen Observatorien Zugang zu haben: die Herrschaft von Rom (Vatikan, die katholische Kirche und katholischen Glauben)  aufrecht zu erhalten, indem sie die ersten Kooperationsvereinbarungen  mit alle Gruppen Ausser-Irdischer treffen, die den Planeten Erde besuchen.

Dies könnte eine Drohne sein?

Nun, ich habe nie an gängige Ausserirdische glaubt – und ich denke, die Roswell Geschichte über einen postulierten UFO-Absturz ist ein Märchen. Viele Mythen existieren darüber.
Nichts desto weniger  werde ich Ihnen nicht  vorenthalten, was viele für Wahrheiten halten: Das bereits Ausserirdische  unter uns seien. In der Tat glaubt die Hierarchie des Bösen von den mesopotamischen Gottheiten, den Anunaki, abzustammen und somit göttlichen Ursprungs zu sein – und das sei der Grund, warum sie so begabt sind. Den Anunaki wird nachgesagt, dass sie nun zur Erde zurückkehren!!
Selbst die NASA und das Pentagon glauben scheinbar an diesen Unsinn. In der Tat, sagt dies alles über UFOLOGY: Ein großer Betrug.

Wollen wir nun die Frage klären: Glaubt der Vatikan wirklich an Ausserirdische? Die Antwort ist ja.

The Daily Mail 4 Aug.2015: Der Chef Astronom des   Papstes sagt, ausserirdisches Leben existiere. Pater Jose Funes, Direktor des vatikanischen Observatoriums in Rom, sagte, es sei auch unwahrscheinlich, dass die Menschheit jemals diese fremden Zivilisationen treffen würden.

Ein Witz des russischen Premierministers, Medwedew, wurde von  einigen Journalisten ernst genommen, dass Obama die Wahrheit über die Existenz von Ausserirdischen veröffentlichen sollte, oder Russland würde es tun!
Dieses Video sagt auch, dass  der Vatikan im Jahr 2009 sagte, er bereite sich darauf vor,  die Ausserirdischen  zu offenbaren.

Auf der Grundlage  gestohlener Dokumente postuliere Edward Snowden, dass  eine geheime Regierung der “hohen Weißen”, von Obama geführt,  seit mindestens 1945 die USA lenke -neben der konventionellen Regierung.Die Dokumente besagen, dass das Treffen zwischen Pres. Eisenhower und den “hohen Weissen im Jahr 1954  stattfände, und dass diese Wesen – die niemand gesehen hat, soviel  ich weiß – eigentlich Amerika regieren. Es wird ziemlich grotesk, wenn Snowden sagt, dass sich diese “hohen Weißen” mit einer anderen außerirdischen Macht verbündet haben. Die angesehene Forbes befasste sich am 13. Januar 2014 mit dieser Geschichte als russischem FSB-Gebräu. 

Wofür verwenden  nun der Vatikan und seine Schergen diese Geschichte?  Veterans Today 2016:   Die neue esoterische Wirklichkeit wird die alte Wirklichkeit, die  den Massen seit Mitte 1700 durch die “Bloodline” Bankster-Klasse serviert wurde, die die Macht zur Verfügung stellte, um das Establishment Hierarchie zu regieren, zerschlagen und zerstreuen.

Kommentar
Natürlich gibt es Außerirdische! Jesus Christus sprach von seinem Vater im Himmel, in den er aufgestiegen ist, und woher er  zurückkehren wird. Nur ist Satan nicht da, er wurde auf die Erde geworfen (Jesaja 14: 2-14) und kann also nicht aus dem All kommen.

Ich denke, der Vatikan verehrt Satan aufrichtig und an Satan glaubt – er hat Satan freiwillig zu seinem Oberhaupt  gemacht .
Ich weiß nicht, ob der Vatikan an diesen UFO-Unsinn glaubt – aber zumindest schaut er teleskopisch danach und nach anderen Welten.

Aber ich glaube, dass Projekt Blue Beam-etwas damit zu tun haben könnte: Der große Hollywood-Film-Vorführung an den breiten Bildschirm,  durch die Verschmutzung der Chemtrails zur Verfügung gestellt, projiziert an den freien Himmel. Das heißt die größte Täuschung, die jemals der Menschheit vorgeführt würde, um sie glauben zu lassen, dass Jesus zurückgekehrt sei – um dann in seinem Namen Satan walten zu lassen.

Denken Sie aber daran: Das Bluebeams Projekt kann nur an einen klaren Himmel projiziert werden. Wolken löschen den Film.

PROJECT-BLUEBEAM-IN-CHINA
Wenn Christus kommt, wird er aus einem völlig bewölkten Himmel kommen – bedeckt durch Atomstaub, wahrscheinlich, so dass die Sonne und der Mond nicht scheinen können (Matth. 24) – und die Kräfte des Himmels und der Erde werden in einem solchen Maße erschüttert werden, dass keine Filme an den den Himmel projiziert werden können – und die Menschheit ist am aussterben.

Vielleicht war es nicht nur aus PR-Gründen, dass der Papst vier jüdische Hollywood-Schauspieler und Satanistin Oprah Winfrey in den Vatikan einlud, um ihm zu helfen!!

PASSEN SIE AUF, dass SIE NICHT GETÄUSCHT WERDEN!

http://new.euro-med.dk/20160412-astro-theologien-tauschung-des-vatikans-projekt-luzifer-und-luzifersantichrists-kommen-aus-dem-all-projekt-bluebeam-bald.php

.

Gruß an die, die sich nicht haben täuschen lassen

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Sache mit der MAGRAV Technologie hat anscheinend eine alte Tradition im alten Persien.
Mir wurde immer wieder herangetragen Keshe sei nicht der Urheber dieser Technologie. Es seien alte persische Hochtechnologien, oder von der deutschen Absatzbewegung.
Es ist erstaunlich wenn man sich den Umgang mit Kupfer in der Menschheitsgeschichte anschaut.
Die Kupferstadt von Tepe Sialk
Vor 4000 Jahren gab es einen riesigen Kupferboom in Persien, als ob es kein Morgen gäbe.
Die Ausmaße sind gewaltiger als die Produktionen des Ruhrgebietes. Die Dichte der Produktionsstätten sind vergleichbar.
Nur was wurde mit den enormen Mengen an Kupfer angestellt?
Das weiss Kein Mensch und die Forscher forschen und forschen.
Nachdem klar ist wie die MAGRAV Technologie der Raumfahrt funktioniert und dies ein Projekt der iranischen Regierung ist, über Herrn Keshe den Energiegiganten des Planeten und den herrschenden Klassen aufzuzeigen, dass es sinnlos ist die Menschheit weiter zu unterjochen, wird auch klar woher die Iraner die Kenntnis über die Technologie haben. 
Sialk Tepe bei Kashan

Die Zikkurat von Tepe Sialk enthält ein Sternentor, mit der Zeitreisen möglich sind und wo es ein leichtes ist die alten Hochtechnologien wieder neu zu erwecken. Es ist wirklich spannend dies mitzuerleben wie die Welt neu gestaltet wird und wie wir Menschen frei werden.

Frei von abhängig machenden Systemen. Von Bittstellungen und von der Erniedrigung unseres Selbst. Die große Rampe lässt darauf schliessen, daß große Fahrzeuge in das Sternentor verfrachtet wurden. In meinen Vorträgen und in den Veranstaltungen der LICHTKERNstiftung werden diese Themen behandelt und das dazu benötigte Bewusstsein dem Menschen vermittelt.

Zikkurat von Sialk Tepe


Ruhrpott von Persien


Aha, was wird denn hier erzählt
Wir erinnern uns „Science Fiction“ 😉
Willkommen in der erlebbaren Fiktion liebe Mitmenschen
Bei der Nahaufnahme ist der Draht sogar gecoatet.

Hier der Bericht von der Kupferstadt im Iran und den außerordentlichen 
Umständen die dort vorhersschten.

Read Full Post »


die-ruestungsindustrie-hat-bereits-einen-radpanzer-mit-laserkanone-entwickelt-

Laserkanonen sind keine Zukunftsmusik mehr: Die Bundeswehr hat in den letzten zehn Jahren insgesamt etwa 80 Millionen Euro in die Erforschung von Laserwaffen und Lasertechnologie investiert. Angedacht ist die Verteidigung mithilfe von Lasern, zum Beispiel gegen Raketen.

Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums bestätigte damit im Grundsatz einen entsprechenden Bericht des “ARD-Hauptstadtstudios”. Das Geld wurde demnach an die Rüstungsindustrie sowie an Forschungsinstitute gezahlt.

In dem ARD-Bericht hieß es, die Firmen Rheinmetall Defence und MBDA verfügten über Lasertechnologien, die bereits in zwei bis drei Jahren der Bundeswehr übergeben werden könnten. Beispielsweise habe Rheinmetall testweise bereits einen Radpanzer des Typs Boxer mit einer voll funktionstüchtigen Laserkanone ausgerüstet und auch einen Container-Lkw mit integrierter Laserkanone gebaut.

Zudem habe MBDA sogenannte Lasereffektoren entwickelt, die schon jetzt Kleinflugzeuge oder Drohnen während des Fluges abschießen könnten. Bei einem Angriff auf ein Feldlager mit Drohnen oder Kleinfluggeräten wäre “ein heutiger Lasereffektor durchaus im Stande, über eine Distanz von drei Kilometern ein Ziel zu bekämpfen”, zitierte die ARD den MBDA-Mitarbeiter Peter Heilmeier.

“Leistungsstarke Laserquellen sind schon lange kein Science Fiction mehr”, sagte der Sprecher des Verteidigungsministeriums. “Das zwingt auch uns, uns damit zu beschäftigen.” Vorrangig gehe es dabei um defensive Anwendungen, zum Beispiel die Abwehr von Raketen oder Luftangriffen sowie von Projektilen. 

laserwaffen-koennten-insbesondere-bei-der-marine-eingesetzt-werden-

Einsatzbereiche sieht die Bundeswehr vor allem bei der Marine sowie in stationären Einrichtungen wie Feldlagern. Dagegen sei eine Montage von Laserwaffen auf Landfahrzeugen wegen deren geringerer Größe und des hohen Energiebedarfs schwieriger. Wann solche Geräte tatsächlich einsatzbereit sind, lasse sich noch nicht absehen.

Verteidigung in der Opposition

Irritiert äußerte sich der Grünen-Verteidigungsexperte Tobias Lindner. “Ich höre das jetzt zum ersten Mal”, sagte er der ARD. Im Haushalts- und im Verteidigungsausschuss war die Laserforschung dem Bericht zufolge kein Thema. Grund ist demnach möglicherweise, dass die einzelnen Projekte jeweils unter der Kostenschwelle von 25 Millionen Euro lagen, ab der das Verteidigungsministerium die Ausschüsse über Forschungsvorhaben informieren muss.

Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/militaer-verteidigung/id_74662024/bundeswehr-investiert-80-millionen-euro-in-laserwaffen.html

Gruß an die, die sich bewußt sind, was im Hintergrund gespielt wird

TA KI

Quelle: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/07/10/bundeswehr-investiert-massiv-in-laserwaffen/

.

Gruß an die, die wissen, daß Hollywood längst Realität ist

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Der Teilchenbeschleuniger in CERN ist auf einer Gravitationsanomalie gebaut, die Raum-Zeit-Verzerrungen begünstigt.
Der Versuch dunkle Materie zu erzeugen und Phänomene wie Raum-Zeit-Brüche zu erzeugen sind wohl nur die Oberfläche des ganzen. Es handelt sich bei dem ganzen Ausmass wohl um eine von den Illuminaten und dem Vatikan kontrollierten Raumhafenverstärker und Manipulationsanlage. Dunkle Materie wird noch überhaupt nicht verstanden und ist scheint es Handelsgegenstand in dem Tribut an die Extraterrestrischen.
Hier zu den ofiziellen Versuchen: klick

Im Buch Illuminati von Dan Brown wird beschrieben, wie der Vatikan hiermit zusammenhängt.

Tatsächlich, möchte man den Berichten des englischen Politikers und „Whistleblowers“ Simon Parks glauben schenken, wurde zum 21.12.2012 also dem Tag des „Weltuntergangs“ von den Illuminaten tatsächlich versucht ein Portal zu öffnen, den Planeten in einen Parallelen Raum-Zeit-Strang zu versetzten und so die Invasion der ANNUNAKI zu ermöglichen, die dann der große Schachzug zur „Einen Weltordnung“ gewesen wären.
Hört sich doch sehr nach Science-Fiction an. oder?
Genau und die Erde ist eine Scheibe und auf dem Mars leben kleine grüne Männchen :-).
Im übrigen ist die gesamte Seite auf hypotetischen Fakten aufgebaut. Nichts ist sicher und absolut, in der einzigen Welt in der die Insassen eines Irrenhauses gleichzeitig die Aufseher stellen.

So lange die Kaufleute alles zu veräußern gedenken und den Humanoiden als Ausverkauf in die Nahrungskette stellen, darf dies so bezeichnet werden.

Dieses Unterfangen wurde verhindert und CERN so gut wie lahm gelegt.
Die nächste Möglichkeit mit den Raum und Zeit Koordinaten eine solche JUMP-Möglichkeit einzurichten ist die Wintersonnenwende 2015 und zwar auf Japan.  Um Japan zur Finanzierung und zur Umsetzung dieses Vorhabens zu zwingen ist anscheinend als Druckmittel der Angriff auf Fukuschima geschenen. Das Sternentor in Japan ist bereits Angriffsziel von den USA gewesen: klick
Dieses Vorhaben wird wohl auch nicht zum Erfolg führen, ob damit der von Edgar Cayce vorausgesagte teilweise Untergang Japans zusammenhängt?
Mögen die Menschenfreundlichen Kräfte den Planeten befrieden.

hierzu der etwas alte aber mit sehr spannenden Fakten gespickte „Science-Fiction“ Film „Time Runners“

http://www.freigeist-forum-tuebingen.de/2015/01/sternentore-teil-v-cern-und-was-2012.html
.
Gruß an die ehem. Mitarbeiter
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Moscow_Kremlin_EmbankmentWährend UFOs hierzulande noch immer als Science Fiction behandelt werden, reden russische Militärs jetzt offen von UFOs als Bedrohung der nationalen Sicherheit.Von Norbert FleischerDie Nachricht schlug gestern morgen ein wie eine Bombe: Unter der dezenten Überschrift „18 Sicherheitsbedrohungen“ warnte das renommierte russische Wissenschaftsmagazin vpk-news.ru (WPK) vor nichts Geringerem als einer „außerirdischen Bedrohung“. Die Meldung, die Wissenschaftler der ganzen Welt wohl in den kommenden Wochen beschäftigen wird, warnt vor „äußerst beklagenswerten“ Übergriffen von Außerirdischen auf Menschen.

In ihrem Gastbeitrag finden die zwei namhaften Kriegsexperten, Professor Juri Podgornych, Mitglied der Akademie für Militärwissenschaften, und Militär-Dozent Wassili Dolgow deutliche Worte. Nach allgemeinen Analysen über die Entwicklung der NATO widmet sich der Artikel der Gefahr durch UFOs und Aliens:

– “Zahlreiche Forscher aus verschiedenen Ländern weisen darauf hin, dass die Herkunft dieser UFOs und ihre Ziele vorerst unbekannt sind.“

– „Es steht auch nicht fest, ob sie Freunde oder Feinde sind.“

– „Die Berichte über die Kommunikation mit unbekannten Objekten und sogar mit deren Besatzungen bestätigen, dass die Konsequenzen äußerst beklagenswert sein können.“

– „Für die Menschen wären das Brandwunden, Blindheit, Lähmungserscheinungen, Bewusstlosigkeit, Strahlungsschäden, Gedächtnis- und psychophysiologische Störungen, aber auch“

– „Entführungen mit anschließenden weiteren Experimenten.“

– „Auch technische Störungen werden gemeldet: Versagen oder Zerstörung von Weltraum-, Luft-, Land-, (Unter-)Wasserfahrzeugen, ihrer Antriebe und Systeme, Unterbrechung der Navigation, elektrischer und mechanischer Uhren, Verbrennungsmotoren, elektronischer Ausstattung wie Waffensteuerung und Militärausrüstung sowie elektrischer Systeme wie Radio-, Telefon- und Fernsehübertragungen.“
Selbst Skeptiker dürften diesmal verblüfft sein, wie offiziell Russland mit der Erklärung eines Angehörigen der staatlichen Militärakademie umgeht: „Stimme Russlands“, der offizielle Auslandsnachrichtenkanal des Kreml, Pendant zur „Deutschen Welle“, vermeldete bereits gestern vormittag als erstes Medium die „Alien-Aggression“ – schon in der Überschrift. Klar dürfte zumindest einigen etablierten Medien sein: Ohne das Okay von ganz Oben hätte es diesen Artikel wohl nicht gegeben. So berichtete beispielsweise focus.de: „Keine Satire! Militärexperten sicher: Aliens bedrohen Russland!“. „Menschheit in Reservat verwandelt“ titelt der Nachrichtensender n-tv. Die zweitgrößte überregionale Tageszeitung „Österreich“(oe24.at): „Experten: Aliens bedrohen Russland“.

Doch woher nehmen die Militärwissenschaftler ihre Gewissheit, dass UFOs tatsächlich eine Bedrohung für die nationale Sicherheit der Russischen Föderation darstellen? Eines ist klar: Aus amerikanischen Science-Fiction-Filmen wohl eher nicht.

Das geheime UFO-Programm der Sowjets

Nur wenigen ist bekannt, dass nicht nur die Amerikaner, sondern auch die Sowjets ein geheimes staatliches Programm zur Aufklärung der fremden Objekte unterhielten: Projekt „Sedka“. Dieses förderte Erkenntnisse zu Tage, von denen Paul Stonehill im ExoMagazin Ausgabe 1/2012 berichtet hatte.

Laut dem gebürtigen Ukrainer und Journalist Stonehill sei das geheime sowjetische UFO-Forschungsprogramm von Mitte der 1970er bis in die frühen 1980er Jahre aktiv gewesen: „Sämtliche staatliche Stellen und Behörden der Sowjetunion wurden angewiesen, mit allen ihnen zur Verfügung stehenden Mitteln Informationen über UFOs einzuholen, diese an das Projekt zu übermitteln und ihnen in jeder anderen denkbaren Weise zu helfen“, erklärte Stonehill – eine Art „Generalmobilmachung“ aller Behörden der gesamten Sowjetunion. Und die angeforderten Berichte, sie kamen.Paul Stonehill berichtete unter anderem über ein silbriges zylinderförmiges Objekt, das sich in Sibirien über einer geheimen Waffentestanlage in mehrere andere Zylinder aufgespaltet hatte: „Diese Objekte machten den Militärs große Sorgen. Sie versuchten, sie abzuschießen und verloren dabei vier oder fünf Flugzeuge und Raketen.“ Mindestens drei weitere verlorene Angriffsflugzeuge seien von anderen Vorfällen bekannt, aus den Jahren 1967, 1976 und 1991.

Riesige, humanoide Wesen

Aus Woronesch (rd. 500 Kilometer südwestlich von Moskau) wurde 1982 die erste Landung eines UFOs gemeldet: Der Chef der dort durchgeführten geheimen Flugzeugtests rief sogar telefonisch die Wissenschaftler des „Sedka“-Projekts zu Hilfe. Stonehill: „Sie sollten ihre Leute her schicken, bei ihm stürzten seit Tagen die Flugzeuge ab, weil permanent UFOs auftauchten. Als die Soldaten die Landestelle eines der Raumschiffe erreichten, flüchtete von dort ein etwa 2,50 Meter großes, humanoides Wesen, gekleidet in einen silberfarbenen Anzug. Dieses stieg in ein anderes Flugobjekt ein und flüchtete damit.“

Selbst die Reaktorkatastrophe von Tschernobyl sei von UFOs begleitet worden. „Zeugen berichteten von einem feurigen Objekt, das über der brennenden Anlage auftauchte und mit einem weißen Lichtstrahl half, das Feuer zu löschen“, erklärte der Journalist.

Unidentifizierte Submarine Objekte (USOS)

Neben Phänomenen in der Luft informierte Stonehill auch über solche unter Wasser und unter der Erde. 1982 seien riesige Menschen seien unter Wasser gesichtet worden – von Tauchern während einer Übung im Baikalsee: „Ohne Atemgerät waren diese Wesen auf dem Grund des Sees dabei, irgendeine Arbeit zu verrichten.“ Ihr Kommandant befahl, diese Wesen einzufangen, doch das schlug fehl – die Fremden flüchteten. In der Folge seien jedoch vier beteiligte Taucher gestorben, da vor Ort keine Dekompressionskammer verfügbar war. Stonehill ist überzeugt, dass es sein veröffentlichter Bericht über den Fall war, der Wladimir Putin 2009 dazu veranlasste, der rätselhaften Erscheinung im Baikalsee an Bord eines U-Bootes auf den Grund zu gehen.

Nicht identifizierbare submarine Objekte (USOs) wurden in der entfernten Provinz gesichtet: Im Saressee im zentralasiatischen Tadschikistan, von wo aus man die USA mit elektronischem Gerät ausspionierte, „beobachteten Soldaten mehrfach große, scheibenförmige Objekte, die in den See hinein und hinaus flogen“, so Stonehill. Weil die Sowjetunion nicht mehr existiere, falle es einigen ehemaligen Armeegenerälen leichter als ihren amerikanischen Kollegen, sich über solche Fälle zu äußern. Stonehill: „Dabei haben wir erfahren, dass riesige unterseeische Objekte gesehen wurden, und zwar im Schwarzen Meer und im nordwestpazifischen Ochotskimeer. Mutige Generäle wie Michail Gerstein haben diese Berichte gesammelt. In der Nähe der strategisch wichtigen Halbinsel Kola wurden riesige, räderförmige Scheiben gefunden, so groß wie ein zehnstöckiges Haus. Riesige U-Boot-ähnliche Objekte bewegten sich mit unglaublicher Geschwindigkeit unter Wasser fort.“

Archäologische Sensation

Auch unter der Erde wurden russische Forscher fündig. In Zeiten kurz nach der Oktoberrevolution, so Stonehill, entdeckte man bei archäologischen Ausgrabungen nahe der Ritarskaja-Straße in Kiew ein riesiges, raketenförmiges Objekt. „Beim Versuch, es auszugraben, äußerte der Bürgermeister ernste Bedenken: Was man da gefunden habe, solle nicht ausgegraben, sondern zukünftigen Generationen überlassen werden. Das tat man auch. Aber 1948 gruben die Russen das Objekt aus und schickten es in Teilen nach Moskau. Drinnen fand man dann Inschriften in altem Sanskrit und weitere interessante Dinge. Es war zehntausende Jahre alt.“

Geheime Anti-Alien-Kooperation im Kalten Krieg

Aber auch bemerkenswerte gemeinsame Projekte mit den USA zu Zeiten des Kalten Krieges gab es – die für Stonehill darauf hindeuten, dass beiden verfeindeten Staaten schon damals eine Gefahr aus dem All bekannt gewesen sein könnte. Ein Jahr vor dem deutschen Mauerfall entsandten die Sowjetunion und die USA demnach zwei Sonden ins All, die den Marsmond Phobos untersuchen sollten. „Da sollten Laser-Experimente durchgeführt werden“, berichtete Stonehill. „Die Sonden hatten definitiv eine Art Waffe an Bord.“ Von beiden Sonden kam jedoch nur eine beim Mars an. Als sie auf dem Mond landen sollte, sei plötzlich ein „25 Kilometer großes Objekt, das dort nicht sein sollte“ aufgetaucht – seitdem ist Phobos 2 verschollen. Das letzte von ihr gesendete Foto zeige dieses Objekt. Die Wissenschaftler in Ost und West, so Stonehill. seien danach davon ausgegangen, dass es auf Phobos „ein Objekt gibt, eine Markierung, von der man nicht will, dass wir dort eindringen.“ Das Interesse an dem Mond riss jedoch nicht ab: Ende 2011 entsandte Russland die 3. Sonde namens Phobos Grunt. Sie sollte ursprünglich erst in diesem Monat, im August 2014, mit Bodenproben des Mondes wieder auf der Erde eintreffen. Auf Grund technischer Probleme in der Erdumlaufbahn stürzte sie jedoch Tage nach dem Start ab und verglühte in der Atmosphäre.

Die ersten UFO-Berichte, so Stonehill, seien bereits auf Befehl von Josef Stalin persönlich angefertigt worden, der sich genauestens über den Roswell-Fall von 1947 informieren wollte.

UFO-Disclosure in Russland?

Den Wissenschaftlern Podgornych und Dolgow scheint es nun ernst zu sein, dem UFO-Phänomen auf den Grund zu gehen – und zwar mit alleroberster Priorität. Sie schreiben:

– „Die Welt steht an einer Schwelle, wo die UFO-Sicherheit an Bedeutung gewinnt, und zwar neben weiteren Komponenten sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene.“

– „Es wäre ja sinnlos, gegen den Terrorismus und die Kriminalität zu kämpfen, demografische und weitere Probleme zu lösen, geistige, ideologische und soziale Werte in einem Land oder in einer Region zu verteidigen, falls die Erdbevölkerung durch eine außerirdische Einwirkung zum Verkommen verurteilt wird.“

Mit ihrer schonungslos offenen Analyse des UFO-Phänomens haben Prof. Podgornych und Dr. Dolgow jedenfalls einen wichtigen Beitrag für die öffentliche Debatte geleistet, möglicherweise auch einen Anstoß für mehr Offenheit bei deutschen Behörden. Wie es beispielsweise der Bundeswehr gelingen wird, ihre jahrzehntelange Ablehnung des Themas zu überwinden, bleibt indes abzuwarten. 

Weitere Informationen: vpk-news.ru

Written by :
Tobi

http://www.exopolitik.org/exopolitik-und-ufos/exopolitik/936-jetzt-offiziell-ufos-bedrohen-russland
.
Gruß an die „Anderen“
Der Honigmann
.

Read Full Post »


dieser Film lief bei uns schon einmal am 12.2.2012.

MsMigi1·

….der Untere wurde mal wieder gelöscht:

http://rueckschlagklappe.wordpress.com/2011/12/18/sie-leben/

Read Full Post »


transformersSchon seit dem Altertum ist das Militär eine der innovativsten Experimentierfelder für neue Technologien. Dabei schaffen es auch Ideen aus Science Fiction Romanen oder aus Comic-Büchern in die Forschungslabors der Ingenieure. Zum Beispiel der „Black Knight Transformer“, ein fliegendes Hybrid-Vehikel, das sich je nach Topografie und Aufgabe wahlweise in einen Helikopter oder Fahrzeug transformieren kann.

Nachdem mit dem TALOS – Tactical Assault Light Operator Suit – bereits an einem Iron Man Anzug gearbeitet wird, forscht die US-Armee nun auch an einem Transformer-Vehikel, das sowohl fliegen als auch fahren kann. Der „Black Knight Transformer“ wird von dem US Militär Zulieferer „Advanced Tactics“ gebaut. Die Besonderheit des Black Knight Transformers liegt nicht allein in der Eigenschaft, dass er sich innert Sekunden in ein fliegendes Vehikel verwandeln kann, sondern vor allem in der Fahr-Eigenschaft des Fahrzeuges. Das Flug-/Fahrzeug soll laut Advanced Tactics Menschen in Notfällen Menschen retten. Es soll selbständig in gefährliche Bereiche fliegen oder fahren können. Ausserdem wird er wie der „Big Dog“ schwere Lasten transportieren müssen – auch in unwegsames Gelände. Das Vehikel soll vor kurzem einen ersten Flugtest erfolgreich absolviert haben.

gefunden bei: http://www.seite3.ch/US+Armee+entwickelt+ersten+Transformer+/622990/detail.html

.

…danke an TA KI

Gruß an die Multifunktionen

Der Honigmann

Read Full Post »


Alien_Hypersleep_Chamber

Bislang gibt es ihn nur in der Science-Fiction: Den Kryoschlaf. Doch noch diesen Monat wollen Ärzte erstmals den Versuch wagen, Patienten in diesen künstlichen Zustand zwischen Leben und Tod zu versetzen.

Die Chirurgen am UPMC Presbyterian Hospital in Pittsburgh, USA wollen Patienten mit tödlichen Schuss- und Schnittverletzungen extrem stark abkühlen, um Zeit für die notwendigen Operation zu gewinnen, meldet newscientist.com.

 

Sci-Fi-Szenarion wie aus „Alien“


Dazu soll das komplette Blut der Patienten gegen eine kalte Salzlösung ersetzt werden, was die Zellaktivität der Körpers – und damit den Fortschritt der Verletzung – stoppen würde, hoffen die Ärzte. Die Chirurgen sind derzeit auf Abruf, um bei nächster Gelegenheit das Experiment durchzuführen.

Gelänge es, einen Patienten in den Scheintod zu versetzten und anschließend wieder aufzuwecken, wäre der erste Schritt hin zu einem Kryoschlaf gemacht. In Science-Fiction-Szenarien wird dieses Konzept unter anderem dazu verwendet, lange Reisen durchs Weltall zu unternehmen, ohne das die Reisenden altern. Eines der bekanntesten Kryoschlaf-Szenarien stammt aus dem Film Alien.  (beh)

.

gefunden bei: http://www.chip.de/news/Kryoschlaf-aerzte-wagen-ersten-Versuch_68858889.html

.

…danke an TA KI

.

Gruß an die Sci- Fi- Realität

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ärzte Zeitung, 07.02.2012

LONDON (dpa). Britische Forscher warnen vor möglichen Gefahren durch die Hirnforschung. Einerseits ließen sich damit vielleicht einmal Gedanken manipulieren, andererseits könnten dadurch neue Waffengattungen entstehen.

IQ kann sich während Teenie-Zeit ändern

Für Laien klingt es nach Science Fiction, aber nach Ansicht von Forschern wächst die Gefahr der Gedankenkontrolle. Vor allem mit Blick auf Militärtechnik hat eine Gruppe von Forschern nun zu mehr Umsicht im Umgang mit den Erkenntnissen gewarnt.

Sowohl Regierungen, die internationale Gemeinschaft als auch die Wissenschaft müssten sicherstellen, dass aus den guten Ergebnissen keine Nachteile und Gefahren entstehen, hieß es am Dienstag von der Royal Society in London.

„Neurowissenschaft hat das Potenzial, der Gesellschaft großen Nutzen zu bringen“, sagte Professor Rod Flower, der die Arbeitsgruppe der Royal Society zu dem Thema leitet. So komme die Wissenschaft Heilungsmethoden für Krankheiten wie Parkinson, Epilepsie oder Sucht täglich näher. Die Tatsache, dass man das menschliche Hirn immer besser verstehe, berge aber auch zahlreiche Risiken.

Regierungen sollen Forschungen transparent machen

Der Bericht ist Teil einer Serie und konzentriert sich vor allem auf eine mögliche militärische Nutzung. „In nicht zu ferner Zukunft“ etwa könnte es möglich sein, dass Drohnen oder andere Waffensysteme, die ohne Pilot funktionieren, durch menschliche Gedanken gelenkt werden, heißt es.

Durch Beeinflussung des Gehirns habe man es bereits geschafft, dass beispielsweise gelähmte Patienten mit Hilfe ihrer Gedanken Prothesen von Armen oder Beinen bewegen oder Computer nutzen könnten. Ähnliche Technik könnte auch bei Militäreinsätzen verwendet werden.

Chemische Waffen könnten darauf ausgerichtet werden, dass sie Menschen nicht töten, sondern das Hirn kurzzeitig lahmlegen – die Spätfolgen davon allerdings seien unklar. Es gebe bereits Experimente, solche Chemikalien bei Massenunruhen oder bei der Jagd nach Kriminellen einzusetzen.

Solche Entwicklungen zögen Unmengen an ethischen Fragen nach sich, erklärte Flower. In vielen Fällen seien diese noch nicht durch internationales Recht geregelt. Regierungen müssten die Forschung transparent halten. Wissenschaftler sollten sich stets im Klaren sein, dass ihre Forschung sowohl zur Heilung als auch zum Schaden eingesetzt werden könnte.

gefunden bei: http://www.aerztezeitung.de/panorama/article/803964/fuehrt-hirnforschung-gedankenkontrolle.html

.

…danke an TA KI

.

Gruß an die Schützer des Hirns

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die Welt platzt bald aus allen Nähten – wohin soll die Menschheit weiter wachsen? Wenn es nach dembiosphere2 Visionär und Designer Phil Pauley geht, könnten auch die Ozeane Lebensraum für Menschen sein. Seit 20 Jahren arbeitet der Londoner an der Idee einer Unterwasser-Stadt, die Platz für 100 Einwohner bietet. Auf dem Computer existiert das Projekt bereits – wer weiss, vielleicht schon bald in der Realität.

Nein, diese Stadt ist nicht das neue Zuhause von Bond-Gegenspieler Karl Stromberg, sondern die Vision des Londoner Designers und Visionär Phil Pauley. Seit 20 Jahren beschäftigt ihn die Idee einer Unterwasser-Stadt, denn Lebensraum auf dem Land wird in Zukunft knapp – im Jahr 2050 werden wir über 9 Milliarden Menschen sein! Und da nun mal der Grossteil der Erde mit Ozeanen bedeckt ist, sieht Pauley die Zukunft der Menschheit im Wasser.

Am Computer ist die Unterwasser Stadt der Zukunft schon Realität. Sub-Biosphere 2, so der Name der Stadt lässt Science-Fiction-Fans träumen. Die Unterwasser-Stadt hat eine Spannbreite von rund 350 Meter. Der Komplex taucht wie ein U-Boot bei schlechtem Wetter ab und bei gutem Wetter auf – kontrolliert via Liftsystem. Die Stadt besteht aus mehreren Kugeln, die miteinander durch Tunnel verbunden sind. In jeder Kugel befinden sich etwa ein halbes Dutzend Wohneinheiten. Im Inneren werden Nahrungsmittel angebaut und es gibt einen Marktplatz sowie Unterhaltungsmöglichkeiten. Obwohl die Stadt unabhängig von der Aussenwelt existieren soll, können Güter herbeigeschafft werden. Die Bewohner sind auch nicht gänzlich von der Umwelt abgeschnitten. Bewohner der Unterwasser-Stadt von Phil Pauley erreichen das Festland entweder über U-Boote, Boote oder Jet-Skis.

Jetzt fehlen nur noch Investoren und Ingenieure, um die Unterwasser-Stadt von Phil Pauley zu realisieren. Vielleicht meldet sich ja schon bald ein Bond-Gegenspieler, zum Beispiel Karl Stromberg.

.

gefunden bei: http://www.seite3.ch/Sub+Biosphere+2+Die+Unterwasser+Stadt+der+Zukunft+/604441/detail.html

.

…danke an TA KI

Gruß an die alten und neuen Biosphären und/ oder Archen

Der Hoigmann

Read Full Post »


Smartphones schon vor 100 Jahren genau beschrieben

handies vor 100 Jahren in Romanen beschrieben

Science-Fiction-Autoren treffen mit ihren Visionen die Realität nach Ansicht eines Zukunftsforschers oft besser als ausgewiesene Fachleute. So hätten sie schon vor mehr als 100 Jahren mit verblüffender Genauigkeit heutige Smartphones beschrieben, erklärt Bernd Flessner von der Universität Erlangen-Nürnberg.

„Wenn Experten eine Prognose abgeben, liegen sie fast immer falsch, das zeigt der Rückblick“, sagt Flessner. „Die haben einen Tunnelblick auf ihr aktuelles Problem. Dabei sind sie betriebsblind und wissen vor allem, was im Moment alles nicht geht.“

Science-Fiction-Autoren hingegen würden sich mit Detailfragen gar nicht erst aufhalten und hätten das große Ganze im Blick. „Die müssen immer eine komplette, in sich stimmige Welt entwerfen“, erläuterte der Wissenschaftler. Außerdem müssten sie sich nicht auf einen konkreten Zeitpunkt festlegen und könnten ihrer Fantasie bei der Erfindung neuer Technologien freien Lauf lassen dadurch träfen sie sehr häufig ins Schwarze.

Vor 100 Jahren Smartphones beschrieben

So hätten Autoren schon vor mehr als 100 Jahren mit verblüffender Genauigkeit heutige Smartphones beschrieben. Roboter liefen in der Literatur schon auf zwei Beinen umher, als Wissenschaftler dies noch jahrzehntelang für unmöglich hielten. „Auch die virtuelle Realität, also der Cyberspace, ist schon im deutschen Kaiserreich komplett ausgeleuchtet worden“, berichtete Flessner inklusive Cybersex und Datasuit.

Heutige Science-Fiction-Autoren gehen laut Flessner von einer sehr starken Verschmelzung von Mensch und Maschine aus; die eingepflanzten Chips für Blinde oder Hörbehinderte seien erst der Anfang. Auch die Nanotechnologie spiele eine große Rolle. Die Fortschritte in der Gentechnik spiegelten sich in der Literatur im perfektionierten Menschen und in komplett künstlich erzeugten Lebensformen wider.

Weltraumthemen als Dauerbrenner

Weltraumthemen sind Flessner zufolge ein Dauerbrenner, der vom Menschen verschuldete Weltuntergang wird ebenfalls immer wieder beschworen. Und es werde die auch in der Wissenschaft gestellte Frage diskutiert, was passiert, wenn unsere Computer tatsächlich ein Bewusstsein erlangen sollten

gefunden bei: http://www.krone.at/Digital/Smartphones_schon_vor_100_Jahren_genau_beschrieben-In_Sci-Fi-Romanen-Story-376709

.

danke an TA KI

.

Gruß an die Si-Fi-Realitäten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Metropolis ist ein Stummfilm des deutschen Expressionismus, den Fritz Lang in den Jahren 1925 bis 1926 drehte. Schauplatz ist eine futuristische Großstadt mit ausgeprägter Zweiklassengesellschaft. Dieser Science-Fiction-Film ist einer der teuersten der damaligen Zeit und zählt zu den bedeutendsten Werken der Filmgeschichte.

http://de.wikipedia.org/wiki/Metropolis_%28Film%29

.

http://video.google.com/videoplay?docid=5531266491091339456

.

 

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »