Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Skull and Bones’


Reichsparteitag 1935 in Nuernberg / Quelle: Wikipedia, Public Domain / Overview of the mass roll call of SA, SS, and NSKK troops. Nuremberg, November 9, 1935. (National Archives Gift Collection) NARA FILE #: 200-GR-12 WAR & CONFLICT BOOK #: 983

Wie kommt es zu den Kriegen im Nahen Osten, wie zur Flüchtlingskrise? Sie sind das Ergebnis Interessen geleiteter Machtpolitik mit dem Ziel einer neuen Weltordnung.Eine Macht-Elite, die in Geheimgesellschaften wie „Skull & Bones“ organisiert ist, bestimmt und lenkt Gesellschaft und Politik der USA. Dies kann spätestens mit den Forschungen des amerikanischen Historikers Anthony Sutton als nachgewiesen gelten.1  Es wird auch bestätigt durch den ehemaligen Sprecher des US-Repräsentantenhauses, den einflussreichen Republikaner Newt Gingrich, der am 3. März 2016 auf die Frage, warum das Establishment Trump fürchte, live auf Fox News antwortete:

Nun, weil er ein Outsider ist. Er ist nicht sie. Er ist nicht Teil des Clubs. Er hat die Initiationsriten nicht durchgemacht, er gehörte keiner Geheimgesellschaft an.1a

Gewaltige kriegerische Eskalationen

Das Ziel des aus diesem Hintergrund in 200 Jahren immer stärker aufgetretenen US-Imperialismus ist es, die Herrschaft über die ganze Welt zu erlangen, in der sich im Zuge einer „Neuen Weltordnung“ langfristig die durchgeplante Ordnung einer Weltregierung herausbilden soll. Dieses Ziel wird mit einer ungeheuren, über Generationen gehenden Willenskraft verfolgt, die sich aller nur möglichen Mittel bedient und letztlich vor nichts zurückschreckt. In der offiziellen Geschichtsschreibung ist davon nicht die Rede. Anthony Sutton schreibt:

„Es gibt eine ´Establishment´- Geschichte, eine offizielle Geschichtsschreibung … .Die offizielle Linie geht immer davon aus, dass Ereignisse wie Kriege, Revolutionen, Skandale und Morde mehr oder weniger willkürliche Ereignisse seien, die ohne Zusammenhang aufträten. Geschichtliche Ereignisse sind per definitionem NIEMALS Ergebnis einer Verschwörung, und niemals entstehen sie aus vorsätzlichen und gemeinschaftlich geplanten Taten.“

Sutton präsentiert detaillierte und präzise Beweise, die belegen, wie er noch sehr zurückhaltend formuliert:

„dass die einzige vernünftige Erklärung für die jüngeren Ereignisse der Geschichte der Vereinigten Staaten die ist, dass es eine Verschwörung gibt, politische Macht für Ziele einzusetzen, die mit der Verfassung nicht übereinstimmen.“ 2

Eine Weltherrschaft ist nur zu erringen, wenn man die lokale Macht der anderen Staaten durch wirtschaftliche, militärische und politische Mittel überwindet und in übernationale Organisationen einbindet, die man selbst beherrscht. Dies wird gezielt herbeigeführt, indem Konflikte zwischen gegensätzlichen Staaten, Weltanschauungen und Religionen erzeugt, geschürt und in gewaltige kriegerische Eskalationen getrieben werden, um sich dann zum Herrn über die so entstandene Situation zu machen. In dieser kalten Planung entstehen keine Skrupel, wenn Milliarden Menschen in Tod und Verelendung gestürzt werden. Es handelt sich um eine ungeheuerliche mörderische Verschwörung nicht nur gegen Verfassung und Volk der USA selbst, sondern in einem noch nie dagewesenen Ausmaß gegen die ganze Menschheit. Sie wird durch die mediale Keule „Verschwörungstheorie“ geschützt, die ihre Verfechter als „Spinner“ diskreditiert, was bisher weitgehend gelingt, weil ein solches Szenario das Vorstellungsvermögen der Menschen übersteigt.

Missbrauch der Hegelschen Dialektik

Anthony Sutton hebt die für das methodische Vorgehen des Ordens Skull & Bones wesentliche Tatsache hervor, auf die der Anthroposoph Rudolf Steiner in Bezug auf die westlichen okkulten Logen allgemein bereits Anfang des 20. Jahrhunderts hingewiesen hat, dass bei ihnen die dialektische Philosophie von G.F.W. Hegel eine zentrale Rolle spielt. Nur verkennt Sutton die Logik der Hegelschen Dialektik. Er hält sie gleichsam für ein subjektives Konstrukt eines gefährlichen Philosophen, der postuliere, alle Entwicklung verlaufe in Gegensätzen (nach These – Antithese), die konflikthaft auf eine Lösung, die Synthese einer neuen historischen Situation, zustrebe. Der Orden mache sich diese Theorie nur zu eigen, indem er bewusst Gegensätze, Konfliktsituationen, erzeuge, um sie kontrolliert zur gewünschten Synthese zu führen.

Das letztere ist aber Hegel nicht anzulasten, weil es auf einem Missbrauch seiner Philosophie beruht. Hegel kam zu der Erkenntnis, dass sich alles Weltgeschehen in Entwicklungen vollzieht, in denen sich als treibende Kräfte reale schöpferische Begriffe verwirklichen, die in einer zwingend notwendigen Reihenfolge auseinander hervorgehen. Sie spalten sich in Gegensätze, die einander bedingen und sich auf einer höheren Ebene wieder vereinen. Dafür hat sich die Bezeichnung von These, Antithese und Synthese eingebürgert, die Hegel selbst allerdings explizit nicht verwendet hat.3  Das sind Ideen-wissenschaftliche Erkenntnisse. Wenn diese für böse Zwecke missbraucht werden, kann das Hegel nicht vorgeworfen werden.

Hegel ist also nicht, wie Sutton meint, der dunkle Quell, aus dem die teuflische Methode des Ordens hervorgeht, sondern dieser, angeregt von der wissenschaftlichen Logik Hegels, erzeugt ganz gezielt irgendwelche Gegensätze, um Konflikte zu schaffen, die kontrolliert in eine gewünschte Synthese einmünden. Um der völligen Weltherrschaft immer näher zu kommen, will und muss man überall Veränderungen hervorbringen. Möglichst schnelle Veränderungen können nur durch das Erzeugen und Befördern von Konflikten zwischen Gegensätzen herbeigeführt werden.

„Heute kann dieser Prozess in der Literatur der Trilateralen Kommission gefunden werden, wo es heißt, dass ´Veränderung´ gefördert wird und ´Konflikt Management´ als das Mittel bezeichnet wird, um diese Veränderung hervorzubringen.“ 4

Das Benutzen von Gegensätzen in der Innenpolitik

In der Innenpolitik wird die Breite des politischen Parteienspektrums gefördert und benutzt.

Der Zusammenprall der politischen Linken mit der politischen Rechten (bringt) ein neues politisches System hervor, eine Synthese, die weder rechts noch links ist.“ 4

Sutton weist darauf hin, dass bereits Carroll Quigley in seinem Buch Tragödie und Hoffnung, das auf Dokumenten des Council on Foreign Relations (CFR) beruht, beschreibt, wie z. B. der Bankier J.P. Morgan sowohl die politische Rechte, als auch die Linke als Wettbewerbs-Mittel zur politischen Manipulation der Gesellschaft finanzierte und nutzte. Das Bankhaus war darauf bedacht, in allen politischen Lagern den Fuß zu haben. Morgan selbst und andere Partner waren mit den Republikanern verbunden. Sein Partner Russel C. Leffingwell, von 1946-1953 Vorsitzender des CFR, hatte Verbindungen zu den Demokraten; Grayson Murphy zur extremen Rechten und Thomas W. Lamont mit den Linken.

„Obwohl Morgan selbst kein Mitglied des Ordens war, einige seiner Partner waren es, und nach Morgans Tod wurde die Firma zu Morgan, Stanley & Co. ´Stanley` war Harold Stanley (im Orden seit 1908). Zu Morgans Lebzeiten übte der Orden über seinen Partner Henry P. Davison seinen Einfluss aus; dessen Sohn, H.P. Davison Jr. wurde 1920 in den Orden aufgenommen. Henry P. Davison Senior brachte Thomas Lamont und William Straight in die Morgan-Firma. Diese Partner engagierten sich im Aufbau des linken Flügels von Morgans Dialektik, einschließlich der Kommunistischen Partei der USA (…). Der Morgan-Partner Thomas Cochran wurde 1904 in den Orden aufgenommen. Jedoch findet man Mitglieder des Ordens eher im Netzwerk der von der Morgan-Bank dominierten und ihr angegliederten Firmen als bei den Partnern selbst. In Firmen wie Guaranty Trust und Bankers Trust, ein wenig abseits vom J.P Morgan Finanz-Zentrum, obwohl doch auch unter dessen Kontrolle, findet man eine hohe Konzentration von Initiierten.“ 6

Diese Praxis des Ordens, sowohl „Rechte“, als auch „Linke“ zu unterstützen, zieht sich durch die neuere Geschichte der USA. 1984 z. B. war Averell Harriman (im Orden s. 1913) ein angesehener Staatsmann der Demokratischen Partei, während George H.W. Bush (im Orden s. 1948) Republikanischer Vizepräsident war. George W. Bush Jr. (im Orden seit 1968) wurde 2004 als Republikanischer Präsident gegen den Kandidaten der Demokraten John Kerry (im Orden s. 1966) knapp wiedergewählt. Alle Parteien werden vom Orden für seine Ziele instrumentalisiert.

Instrumente der Konfliktschaffung

Die Manipulation der „linken“ und „rechten“ Parteien an der heimatlichen Front „wird nun auf das internationale ´Schlachtfeld` übertragen, wo ´linke` und ´rechte´ politische Strukturen auf dem Weg zur ´Eine-Welt-Synthese` künstlich aufgebaut und zu Fall gebracht werden.“ 7 Hier tut sich ein riesiges Forschungsfeld auf. Sutton beschränkt sich zunächst auf die Untersuchung des Aufstiegs Hitlers und des Nationalsozialismus in Deutschland auf der einen Seite und den Aufstieg des marxistischen Staates in der Sowjetunion auf der anderen Seite.

„Der Zusammenprall zwischen diesen beiden Mächten oder Systemen, die sie repräsentieren, war ein Hauptauslöser für den Zweiten Weltkrieg. Nach dem Zweiten Weltkrieg war die ´Weltbühne` verändert. Nach 1945 standen sich auf der einen Seite die Sowjetunion und auf der anderen Seite die USA gegenüber. Der erste dialektische Zusammenprall führte zur Bildung der Vereinten Nationen, einem elementaren Schritt auf dem Wege zu einer Weltregierung“ 8

Der Orden schuf und entwickelte zwei globale Arme, die für die Erzeugung des riesigen Konflikts und der daraus entstehenden globalen Schlacht gebraucht wurden:

  1. Die Guaranty Trust Company in New York, seit 1912 unter der Kontrolle der J.P. Morgan Bank, 1954 deren größte Tochtergesellschaft, war in Besitz von 9 Mitgliedern des Ordens, darunter W. Averell Harriman und Percy Rockefeller, und wurde von ihnen beherrscht.
  2. Die private Bank Brown Brothers, Harriman in New York, 1931 aus der Fusion von Brown Brothers und W.A. Harriman Company hervorgegangen. In beiden Firmen, letztere von Harriman gegründet, waren schon vorher viele Mitglieder des Ordens tätig. Sie wurde von 8 Ordensmitgliedern beherrscht, darunter W.A. Harriman und Prescott Bush, dem Großvater von George W. Bush Jr.

„Aber eine Person stand über allen anderen als die Schlüsselfigur für die Operation des Ordens: W. Averell Harriman (im Orden seit 1913).“ 8

These – Aufbau des Sowjetunion

Anthony Sutton hatte bereits 1974 in seinem Buch „Wall Street And The Bolshevik Revolution“ die bedeutende Hilfe der Wall Street für die bolschewistische Revolution beschrieben. Er wies darin nach, dass die Unterstützung hauptsächlich in Bargeld, Gewehren und Munition, sowie diplomatischer Unterstützung in London und Washington D.C. bestand. In seinem Buch über „Skull & Bones“ führt er diese Untersuchung fort und bringt die früher gefundenen Beweise für diese Wall Street-Verstrickungen mit dem Orden als dem Hintergrundlenker in Verbindung.

„Die Aktivitäten zur Revolution in Russland konzentrierten sich auf das Gebäude des Equitable Trust am Broadway 120. … Dies war E.H. Harrimans Adresse gewesen. Die „American International Corporation“ residierte am Broadway 120. Der „Bankers’ Club“, in dem sich die Bankiers der Wall Street zum Lunch trafen, befand sich im Gebäude ganz oben. In diesem feudalen Club heckte William Boyce Thompson Pläne für eine Beteiligung der Wall Street an der russischen Revolution von 1917 aus. 9 Guaranty Securities befand sich am Broadway 120, während Guaranty Trust nebenan am Broadway 140 lag.“

Eine wichtige Rolle spielte das Ordensmitglied Thomas D. Thacher (seit 1904), ein Partner der großen Wall Street -Anwaltskanzlei Simpson, Thacher & Bartlett. 1917 begleitete er William Boyce Tompson, einen reichen Minenbesitzer und Banker der Fed, von New York nach Russland, der  hinter der Maske einer Rotkreuz-Mission in der russischen Revolution mitmischte, die Bolschewisten mit einer Spende von 1 Million Dollar unterstützte und das Ziel hatte, Russland zu einer technischen Kolonie der Vereinigten Staaten zu machen.10

„Nach Beratungen in New York wurde Thacher dann nach London gesandt, um mit Lord Northcliff über die Bolschewistische Revolution zu sprechen, und dann nach Paris zu ähnlichen Gesprächen mit der französischen Regierung.“ 9

Lord Northcliff „beherrschte den größten Pressekonzern im Vereinigten Königreich. Die imperiale und antideutsche Ausrichtung seiner Blätter trug zur Kriegsbegeisterung in Großbritannien bei.“ (Wikipedia)

Vom Ordensmitglied Thomas Thacher ist die Kopie eines Memorandums erhalten, in dem er die Absichten für die Oktoberrevolution von 1917 zusammenfasste.

„Dieses Thacher-Memorandum“ so Sutton, „setzt sich nicht nur für die Anerkennung der sich kaum am Leben halten könnenden sowjetischen Regierung ein, die 1918 nur einen sehr kleinen Teil Russlands kontrollierte, sondern auch für Militärhilfe für die Sowjet-Armee und ein Eingreifen, um die Japaner aus Sibirien herauszuhalten, bis die Bolschewiken es übernehmen konnten.“ Dann heißt es im Memorandum: „Viertens wird es für deutsche Firmen – bis zum Ausbruch offener Konflikte zwischen der deutschen Regierung und der Sowjet-Regierung – Chancen für Handelsniederlassungen in Russland geben. Solange es nicht zum offenen Bruch kommt, wird es wahrscheinlich nicht möglich sein, solchen Handel ganz zu unterbinden. Dennoch sollten Schritte unternommen werden, soweit wie möglich, die Ausfuhr von Getreide und Rohstoffen von Russland nach Deutschland zu verhindern“ 9a

Sutton hat die militärische Unterstützung der Sowjetarmee bereits 1973 in seinem Buch „National Suicide: Military Aid to the Soviet Union“, das es leider auch noch nicht in Deutsch gibt, genauer beschrieben.

„Diese verdeckte Politik wurde bis in die höchsten Kreise unter absoluter Geheimhaltung von den Vereinigten Staaten übernommen und in einem gewissen Umfang auch durch ´The Group` (besonders von Milner) in Großbritannien.“ 11

Gewaltige Einfuhren von moderner Erdölfördertechnik

Sutton verweist auf Aufzeichnungen des US-Außenministeriums über Gewehre und Munition, die zu den Bolschewiken verschifft wurden. Und während Trotzki 1919 öffentlich antiamerikanische Reden hielt, habe er heimlich den US-Botschafter Francis um amerikanische Militär-Teams gebeten, die neue Sowjetarmee zu trainieren. Auch hätten die US-Truppen die Transsibirische Eisenbahn übernommen und gehalten, bis die Sowjets genug Macht erlangt hatten, sie zu übernehmen.

Bis 1920, 1921 gelang es den Sowjets, die Kontrolle von Russland aus nach Sibirien und bis in den Kaukasus auszudehnen. Ihr dringendstes Problem war, stillgelegte Fabriken wieder zum Laufen zu bringen, wozu sie Rohstoffe, technisches Know-how und Kapital benötigten. Die Ölförderung in den weitgehend unversehrt gebliebenen, bedeutenden Ölquellen im Kaukasus, die ein Fünftel aller Exporte und damit die Haupteinnahmequelle für Devisen ausmachten, war zusammengebrochen. Über die US-Firmen „International Barnsdall“, „Lucey Manufacturing Company“ und andere große Ölfördergesellschaften liefen ab 1921 gewaltige Einfuhren von moderner Erdölfördertechnik, und Arbeiter wurden in großem Umfang geschult. Haupt-Eigentümer der „International Barnsdall Corporation“ waren der vom Orden beherrschte „Guaranty Trust“, Ordensmitglied W.A. Harriman, und die „Lee Higginson Company“, die von F. Winthrop Allen vertreten wurde (im Orden seit 1900).

Eine weitere, möglicherweise größte Quelle sowjetischen Außenhandels waren die großen russischen Manganvorkommen.

„In einer Reihe von Geschäftsvereinbarungen mit W.A Harriman Company und Guaranty Trust erwarben die Sowjets moderne Schürfmaschinen und Transporteinrichtungen für ihre Manganfelder, trieben Außenhandel und brachen schließlich die Regeln der amerikanischen Außenpolitik bezüglich Anleihen für die Sowjetunion. (…) Im Rahmen des Harriman-Vertrags (vom 12.7.1925) wurden 4 Millionen Dollar investiert, um die Bergwerke zu mechanisieren. (…) Die Ausgaben für das Eisenbahnsystem betrugen 2 Millionen Dollar und für die Mechanisierung der Minen 1 Million.“ 12

Dazu muss man wissen, dass die US-Regierung in den 20er Jahren keine diplomatischen und  wirtschaftlichen Beziehungen zur Sowjetunion unterhielt. Darlehen an die Sowjetunion waren bis 1933 strikt verboten. Die öffentliche Meinung und die Stimmung der US-Regierung waren wegen der ungeheuren Grausamkeiten in der Revolution überwiegend gegen die Sowjets eingestellt. Averall Harriman betrieb also ein illegales Projekt an der US-Regierung vorbei, die es aber stillschweigend duldete

„Der Orden behielt Einfluss auf alle strategischen Aktionen gegenüber der Sowjetunion, die außerhalb der Regierung stattfanden. Nichts scheint seiner Aufmerksamkeit entgangen zu sein. Zum Beispiel wurde 1920 die Anglo-Russische Handelskammer gegründet, um den Handel mit Russland voranzutreiben, den die Sowjets dringend benötigten, um die brachliegende Industrie aus dem Zarenreich wieder aufzubauen. Der Vorsitzende des Führungskomitees, eine Schlüsselposition in dieser Kammer, war Samuel R. Bertron (im Orden seit 1885), Vize-Präsident des Guaranty Trust. (…)
Guaranty Trust traf ein Bank-Verbindungs-Abkommen mit den Sowjets und setzte einen Guaranty Trust Vize-Präsidenten, Max May, als verantwortlichen Direktor für die Auslandsabteilung dieser sowjetischen Bank ein, der RUSKOMBANK.“ 12

Tatsächlich waren auch viele amerikanische Firmen damals – mit der stillschweigenden Duldung der Regierung – aktiv am Entstehen des ersten Fünf-Jahres-Plan in Russland beteiligt, was Sutton in  „Western Technology And Soviet Economic Development 1917-1930 and 1930-1945“ beschrieben hat.

„Der Aufbau der Sowjetunion als eines Teiles des dialektischen Prozesses setzte sich durch die 30er Jahre des 20. Jahrhunderts fort bis hin zum Zweiten Weltkrieg. W.A. Harriman wurde 1941 zum Lend Lease Administrator ernannt, um den Transfer von US-Technologie und US-Produkten in die Sowjetunion zu gewährleisten. … Das Gesetz schrieb vor, dass nur Militärgüter verschifft werden durften. Tatsächlich wurde aber sowohl industrielle Ausrüstung in außergewöhnlicher Höhe verschifft wie auch sogar Druckerplatten aus dem Schatzamt, so dass die Sowjets US-Dollars drucken konnten. (…)
Kurz gesagt, der Orden schuf die Sowjetunion. Das anfängliche Überleben der Sowjetunion wurde durch den Orden gewährleistet. Die Entwicklung der Sowjetunion wurde durch den Orden bewerkstelligt.“ 13

Antithese – Finanzierung des Nationalsozialismus

Dass auch das nationalsozialistische Regime in Deutschland von Geldströmen aus der Wall Street wesentlich finanziert wurde, hat Anthony Sutton bereits 1976 in seinem Buch „Wallstreet und der Aufstieg Hitlers“ (Basel 2008) nachgewiesen.14 Dies wurde nach Sutton später ergänzt durch Fritz Thyssens „I Paid Hitler“. Das, was in diesen Büchern aufgedeckt wurde, bringt Sutton nun in seinem Buch „Americas Secret Establishment“ mit weiterem Material und mit Mitgliedern des Ordens in einen Zusammenhang.

Aufzeichnungen des US-Kontrollrats für Deutschland, die geheimdienstliche Verhöre von wichtigen Nazis enthalten, liefern den Nachweis, dass der Hauptstrom der Gelder für Hitler vom Stahlmagnaten Fritz Thyssen und seinem Bankennetz kam. Dieses wird von Wikipedia etwas genauer als von Sutton beschrieben. 1918 hatte sein Vater August Thyssen die „Bank Voor Handel en Scheepvaart N.V.“ in Rotterdam gegründet.

„Thyssen verfügte über ein weltweites Finanzdienstleisternetzwerk, das es erlaubte, weltweit Kapital zu transferieren. Ein Element in diesem Netzwerk war die Union Banking Corporation (UBC) in New York. Die UCB wurde am 4. August 1924 von Averell Harriman mit einem Startkapital von 400.000 US-Dollar für die Bank voor Handel en Scheepvaart N.V. of Holland gegründet und diente als Niederlassung des Thyssenkonzerns in 39 Broadway, New York City. … Die 1923 gegründete Nordstern-Bank AG firmierte als ´Von der Heydt’s Bank´ in Amsterdam und wurde 1927 von der Familie Thyssen übernommen. Ab 1930 wurde sie in August-Thyssen-Bank umbenannt und Eigentümerin der Aktien der Bank Voor Handel en Scheepvaart“ N.V.15

Dies war also die Kreditlinie aus den USA. Die Union Banking Corporation von New York City war eine Thyssen-Harriman-Geschäftsverbindung. Teilhaber der UBC waren die Brüder Averell und E. Roland Harriman (Ordensaufnahme 1917). Letzterer, Vizepräsident der W.A. Harriman Company, war 1932 zugleich einer der acht Geschäftsführer, von denen 3 weitere ebenfalls Ordensmitglieder seit 1917 waren: Knight Woolley, Vertreter des Guaranty Trusts, Ellery S. James und Prescott S. Bush (Großvater von George W. Bush), zugleich Gesellschafter des Bankhauses Brown Brothers, Harriman.

„Ein weiteres Beispiel ist das der Chase Bank. Chase war über die Rockefeller-Familie (Percy Rockefeller, im Orden seit 1900) und Vizepräsident Reeve Schley (Yale …) mit dem Orden verbunden. Folgende Geschäftsführer der Chase waren im Orden: Frederick Allen (im Orden seit 1900), W.E.W. Griswold (im Orden seit 1899) und Cornelius Vanderbilt, dessen Bruder Gwynne Vanderbilt (im Orden seit 1899) die Familie vor seinem Tod vertrat. Der Vorstand der Chase war Winthrop Aldrich. Das war der „Harvard-Zweig“ der Aldrich-Familie; ein anderer Zweig ist in Yale und im Orden. (…) Das Ausmaß der Kollaboration der Chase Bank mit den Nazis ist erschütternd – und dies fand zu einer Zeit statt, als Nelson Rockefeller in Washington eine Stellung beim Geheimdienst innehatte, die GEGEN Nazi-Geschäfte in Lateinamerika gerichtet war. (…) Auf der anderen Seite war die Chase Bank (später Chase Manhattan Bank) ein wichtiger Förderer des Exports von US-Technologie in die Sowjetunion.“ 16

Anthony Sutton kommt zu dem Schluss, dass die beiden Arme des dialektischen Prozesses zum Zweiten Weltkrieg führten, dieser also von ihnen herbeigeführt worden ist. Und der Zusammenprall der Sowjetunion und Nazideutschlands „führte zur Schaffung einer Synthese – insbesondere den Vereinten Nationen und dem Beginn in Richtung regionaler Gruppierungen für einen gemeinsamen Binnenmarkt, COMECON, NATO, UNESCO, Warschauer Pakt, SEATO, CENTO und der Trilateralen Kommission. Der Start in Richtung einer Neuen Weltordnung.“ 17  Man kann ergänzen: Er führte durch die Mithilfe der Alliierten zur Ausschaltung Mitteleuropa als einer eigenständigen politischen und kulturellen Kraft, sodass sich in neuer These und Antithese auf höherem Niveau der kapitalistische Westen und die kommunistische Sowjetunion am „Eisernen Vorhang“ in Deutschland unmittelbar gegenüberstanden, wobei, wie Sutton nachweist, die USA die Sowjetunion weiter technologisch aufbauten und gleichzeitig die eigene Aufrüstung vorantrieben. Mit dem herbeigeführten Zusammenbruch der Sowjetunion wurde demonstriert, dass das aus den Geheimgesellschaften initiierte „sozialistische Experiment“ gescheitert und der Kapitalismus überlegen sei.1

Geschichtsschreibung

In den Schulbüchern werden Revolutionen und Kriege als mehr oder weniger zufällig zustande gekommene Ereignisse beschrieben, die sich durch die Umstände so ergeben haben. Physische Konflikte entstünden in der Regel erst, nachdem man erhebliche Anstrengungen unternommen habe, sie zu vermeiden. „Leider ist das Unsinn“, zieht Sutton als Resümee aus seinen Forschungen. „Krieg ist immer eine absichtlich erzeugte Tat von Individuen.“

„Westliche Geschichtsbücher weisen riesige Lücken auf; z. B. zensierten die Gerichte, die die Nazi-Verbrechen aufklären sollten, sorgfältig jede Information über die westliche Hilfe für Hitler. Westliche Geschichtsbücher über die Sowjetunion lassen ebenfalls alle Beschreibungen über die ökonomische und finanzielle Unterstützung westlicher Firmen und Banken für die Oktoberrevolution von 1917 und die folgende wirtschaftliche Entwicklung der Sowjetunion unter den Tisch fallen.
Revolutionen werden stets als spontane Erhebungen der politisch und wirtschaftlich Unterdrückten gegen einen autokratischen Staat dargestellt. Niemals findet man in westlichen Geschichtsbüchern die Tatsache beschrieben, dass Revolutionen finanziert werden müssen und dass die Quelle des Geldflusses in vielen Fällen auf die Wall Street zurückzuführen ist. (…) Keine westliche Stiftung wird die Erforschung solcher Themen unterstützen, nur wenige westliche Forscher können „überleben“, wenn sie solche Themen erforschen, und sicherlich wird kein großer Verlag so ohne weiteres Manuskripte annehmen, die solche Argumente beleuchten.
In Wirklichkeit gibt es hier eine weitere, weitgehend ungeschriebene Geschichte, und sie berichtet von etwas ganz anderem als unsere bereinigten Geschichtsbücher. Sie erzählt von der absichtlichen Erzeugung von Krieg, der bewussten Finanzierung von Revolutionen, um Regierungen zu stürzen, und der Nutzung von Konflikten, um eine Neue Weltordnung herzustellen. 18

http://www.geolitico.de/2016/10/07/der-kommende-krieg-ist-kein-zufall/

.

Gruß an die zukünftigen Historiker

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ex-US-Präsident George W. Bush ist mit Geheimnistuerei sozusagen aufgewachsen. Weniger bekannt ist, dass er, sein Vater George Herbert Walker Bush und sein Großvater Prescott Bush Mitglieder einer höchst obskuren Geheimbruderschaft, dem mächtigsten Geheimbund, den es in den Vereinigten Staaten je gab, waren und sind.

Einer Geheimbruderschaft, der Sexismus, Antisemitismus und Okkultismus vorgeworfen wird. Dem „Skull and Bones“ („Schädel & Knochen“). Ein Auswuchs des berüchtigten Ordens der Illuminaten. Sein Logo ist der Totenkopf. Gegründet wurde die elitäre Geheimgruppierung 1832 von General William Huntington Russell und Richter Alphonso Taft (Vater des 27. Präsidenten der USA) an der Yale-University. Ihre Mitglieder werden streng aussortiert und rekrutieren sich aus den ältesten und reichsten amerikanischen Familien. Auch viele CIA-Angehörige entstammen den Reihen von „Skull and Bones, der ungefähr 800 lebende und sehr einflussreiche Mitglieder hat.“ Frauen werden erst seit 1991 aufgenommen. Der Geheimbund hilft nur den eigenen Mitgliedern.

George W. Bush, Barack Obamas Vorgänger als Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, wurde 1968 Mitglied, sein Vater 1948 und sein Großvater 1917. Erschreckenderweise ist auch George W. Bushs letzter Präsidentschaftswahlkampfgegner John Kerry seit 1966 Mitglied. Weitere Bush-Clan-Mitglieder die dem Geheimbund Treue geschworen haben sind: Jonathan Bush, John Walker, George Herbert Walker III., George Herbert Walker jr., Ray Walker und seit 2003 voraussichtlich auch George W. Bushs Tochter Barbara. Die Bush-Dynastie ist nur eine von einflussreichen Familien, die in diesem Geheimbund das Sagen haben. Andere sind die Familien Rockefeller, Harriman, Lord, Bundy, Phelps, Taft und Whitney. Ferner Senatoren, Kongressabgeordnete, Richter am obersten US-Bundesgericht, Mitglieder des Kabinetts.

In seiner Autobiographie „A Charge to Keep“ bekennt George W. Bush:

„In meinem letzten Jahr (auf der Yale-University/d. Autor) wurde ich Mitglied von Skull and Bones, einem Geheimbund, der so geheim ist, dass ich nicht mehr darüber sagen kann.“

Die amerikanische Journalistin Alexandra Robbins, ebenfalls Absolventin der Universität Yale, beschreibt in ihrem Buch „Bruderschaft des Todes – Skull & Bones, der Geheimorden hinter George W. Bush“ die Räumlichkeiten des Ordens, darunter die sogenannte „Gruft“:

„Die Gruft beherbergt eine große Sammlung von Kriegsmemorabilia aus dem amerikanischen Bürgerkrieg sowie dem Ersten und Zweiten Weltkrieg…Bilder des Todes sind allgegenwärtig…Dutzende von Skeletten und Schädeln, sowohl von Menschen als auch von Tieren…hängen an den Wänden.“

Der geheimste Raum, in dem seit jeher die erhabensten Zeremonien stattfinden, wird als „Innerer Tempel“ oder „Zimmer 322“ bezeichnet. „Ein Schädel und gekreuzte Knochen hängen in einer Halterung innen über der Eingangstür“, beschreibt Alexandra Robbins weiter. „Unter einer blau gestrichenen Kuppel…steht ein Kartentisch, auf dem ein auf ein Kissen gebetteter Totenkopf sowie eine Sanduhr ruhen…Im Zimmer ragt eine riesige Vitrine mit einem Skelett auf…Früher einmal lag zu den Füßen des Skeletts ein Kindersarg und das Gerippe, das dereinst darin geruht hatte, baumelt nun über dem Kaminsims…“ In einer Glasvitrine sind Schädel, Knochen, Steigbügel und Zaumzeug zu sehen, die von dem einst berühmtesten Indianer, Apachenhäuptling Geronimo, stammen sollen, die der Großvater des amtierenden amerikanischen Präsidenten, Prescott Bush, und einige andere 1918 aus Fort Sill stahlen und in der Gruft versteckten. Die „spektakulärste Beute“ der Bonesmen. Ned Anderson, ein Ex-Vorsitzender des San-Carlos-Apachenstamms in Arizona war in den achtziger Jahren auf der Suche nach den sterblichen Überresten des Häuptlings, spürte sie bei „Skull & Bones“ auf und hatte deswegen sogar eine Unterredung mit Bonesman Jonathan Bush, Bruder des damaligen Vizepräsidenten George Bush. Anderson forderte ihn auf den Schädel an die Indianer zurückzugeben. Kurz darauf präsentierte ihm Bush einen Schädel, der aber nach einer Analyse nicht der von Geronimo, sondern von einem zehnjährigen Jungen war!

Der Journalist Ron Rosenbaum, der mehr als 25 Jahre mit der Jagd nach „Skull & Bones“ zugebracht hat, veröffentlicht im April 2001 im „New York Observer“ einen Bericht über eine Zeremonie des Geheimbundes. Mit einer Hightech-Videoausrüstung für Nachtaufnahmen ist es ihm und Kollegen wohl gelungen eine Art geheime Initiationszeremonie zu filmen. „Ihnen bot sich ein entsetzliches Bild: Ein Kerl, der eine Art Tierfell…trug und etwas in der Hand hielt, das wie ein Schlachtermesser aussah, beugte sich über eine Gestalt, offenbar eine Frau, die über und über mit Filmblut bedeckt war, sonst aber nicht viel anhatte. Dann trat der Neophyt vor einen Totenschädel, der ein paar Meter weiter…entfernt war. Er kniete nieder und küsste den Schädel, woraufhin sich der Kerl mit dem Messer ebenfalls hinkniete und der liegenden Gestalt die Kehle durchschnitt (…so tat, als schneide er ihr die Kehle durch)“.  Wie mag es auch anders kommen; Skull & Bones-Mitglieder sprechen nach der Veröffentlichung, dass sie dem Reporter nur eines „auswischen“ wollten, wohl gewusst haben, dass er sie filmt und deshalb eine Parodie aufführten. Auch hier dieselbe Masche: alles lächerlich machen und damit wird das ganze unglaubwürdig.

Doch Lanny J. Davies und G. Barry Golson schreiben bereits 1968 in „Secret Societies“, dass Skull & Bones die angeblich beängstigendste Initiationszeremonie aller Geheimbünde hätte. Der Neophyt würde nach Betreten der Gruft geschlagen, dann ausgezogen, zu einer Art Nacktringen gezwungen auf das ein „Sargritual“ folgt. Eine rituelle psychologische Konditionierung. „Das ungeheuerlichste Gerücht über Skull and Bones besagt“, so Alexandra Robbins weiter, „die Neumitglieder müssen nackt in einem Sarg liegen und masturbieren. Diese Vorstellung veranlasste eine Reporterin der Zeitschrift Observer Life zu der Spekulation: ‚Wenn George Bush in einem Sarg lag und masturbierte, während er seinen Skull-and-Bones-Mitbrüdern von den sexuellen Erlebnissen seiner Jugendzeit erzählte, wie es die Initiationsriten des Geheimbundes verlangen, dann fällt es mit einem Mal schwer, den ehemaligen Präsidenten als würdevolle Persönlichkeit zu betrachten“. Und doch soll er „dem Vernehmen“ nach, das Sarg-Ritual durchgeführt haben.

Fest scheint zu stehen: bei den Einweihungsriten sind die Akteure maskiert, tragen teilweise Roben und ähnliches. Eine Tasse in Form eines Schädels ist mit „Blut“ gefüllt (nur „Saft oder Gatorade“, „verrät“ ein Bonesman), das Neumitglied wird zum Stillschweigen verpflichtet, zu einem Bild von Judas Ischariot getrieben, dann wird es auf die Knie gestoßen und sein Kopf zu der „Blutlache“ hinuntergedrückt. „Trink! Trink! Trink“ schreien die Bonesmitglieder. Nachdem der „Schwanz des Teufels“ den Neuen ins Gesicht getroffen hat, zerren sie ihn vor ein als Papst verkleidetes Mitglied, dessen Fuß auf einem steinernen Schädel ruht. Der Neuling muss sich niederknien und den Zeh des falschen Papstes küssen. Und so geht es weiter. Die Neulinge werden dann in Roben gekleidet und erhalten einen neuen Namen. George W. Bush’s Bonesname lautet „Temporary“. Der seines Vater George angeblich „Magog“ oder „Barebones“ In den dreißiger Jahren haben die Mitglieder einen „Hang zum Diabolischen“, nennen sich „Beelzebub“, „Baal“, „Thor“, „Odin“ . „Außerdem lernen sie die ‚Bones-Hure’ kennen, die als Einzige ihren festen Wohnsitz in der Gruft hat und dafür sorgt, dass die neuen Bonesmen…das Grab reifer verlassen, als sie es betreten haben.“ (Robbins) Eine Andeutung auf Sexualmagie?

In den Reihen von „Skull & Bones“ werden „Heilige Hymnen“ gesungen und die Ordensmitglieder müssen über ihr Sexualleben reden. Geständnisse, auch die homosexueller Natur, die mehrere Stunden dauern können und „Eheglückssitzungen“ genannt werden. Die Zuhörer versetzen sich währenddessen in einen Zustand von „CB“ („connubial bliss“), von „ehelicher Wonne“. Lucius H. Biglow, pensionierter Anwalt aus Seattle und ehemaliges Bones-Mitglied, meint hierzu, dass diese sexuellen Autobiographien dazu beitragen, die normalen Barrieren der Mitglieder zu zerstören und es klar sei, dass das „erpresserische Potential solcher Informationen ständig dazu verwendet werden konnte, die Loyalität der Mitglieder der Gesellschaft zu erzwingen.“

Und auch über ihre Lebensgeschichte müssen sie erzählen und enthüllen dabei oftmals mehr als beabsichtigt. Wohl ebenfalls mit dem Hintergrund, dass sich der einzelne „erpressbar“ macht, warum sonst sollte jemand seine intimsten Geheimnisse ausplaudern müssen?

Alexandra Robbins ist auch dem Gerücht nachgegangen, der Geheimbund wäre antisemitisch:

„Ich konnte keine eindeutigen Beweise dafür finden, dass Skull and Bones als Organisation zu irgendeinem Zeitpunkt Antisemitismus predigte, aber es gibt hinreichend Belege dafür, dass einzelne Geheimbundmitglieder Juden verachteten.“

Einige von ihnen haben eine „Quote“ bei der Immatrikulation von Juden gefordert. Und ihren „Judenhass“ unumwunden zugegeben. So schreibt Farewell Knapp (Eintritt 1916) in seinem Tagebuch:

„Ich habe eine Abneigung gegen die Juden, deshalb bin ich für diese Art von Diskriminierung…Die Menschen sind nicht gleich…Habe das Gefühl die Endlösung des Judenproblems liegt beim Ku Klux Klan. Denke, die sind ziemlich gut.“

Und weiter schreibt Robbins:

„Der Geheimbund hatte seine Mitglieder auch nicht ausdrücklich aufgefordert, Adolf Hitler zu helfen, obwohl Hitlers Finanzexperte drei Millionen Dollar bei der Union Banking Corporation versteckte, einer Bank, bei der Prescott Bush einer der sieben Direktoren war.“

Aber auch Frauen kommen bei diesem Geheimbund in der Regel nicht gut weg. Erst seit 1991 werden sie überhaupt aufgenommen. Für viele Bonesmen sind Frauen nur „Menschen, die man am Wochenende sieht und Cocktailkleider tragen“ und die Atmosphäre kann man durchaus als sexistisch bezeichnen, wie Alexandra Robbins weiter meint. Noch 1988 lässt Bones-Mitglied George Bush verlauten, dass er nicht unbedingt geneigt sei, Frauen in den Geheimbund aufzunehmen. Im Tagebuch des Bones-Antisemiten Farewell Knapp liegt ein Brief von Mitglied H. Phelps Putnam über Knapps Hochzeitszeremonie von Skull & Bones mit Hen Bayne am 23. Juni 1923:

„…ich fand, es war eine der schönsten Hochzeiten. Und der B­­­____-Teil hat mir ganz besonders gefallen – Hen war genau die Richtige dafür und hat gezeigt, dass sie genau das Richtige fühlte und dass es ihr höchst angenehm war – und es gibt verdammt wenig Mädchen, die so was ordentlich über die Bühne bringen.“

In Alexandra Robbins Buch wird ausgelassen, um was für einen „Teil“ der Zeremonie es sich handelte. Es war eine geheime Zeremonie, abseits der anderen Gäste. Aber es lässt die Vermutung zu, dass es sich dabei um ein Hochzeitsritual handelte, das in einigen Logen ebenfalls vollzogen wird, bei dem die Frau allen Mitgliedern „zu willen“ sein muss. In den sechziger Jahren war es der Schwester einer „Skull & Bones“-Braut gelungen heimlich eine Hochzeitszeremonie zu beobachten. Niemand durfte dabei sein außer den Mitgliedern. Abgehalten wurde sie in einer Scheune. Die Mitglieder trugen schwarze Kapuzenroben, intonierten Gesänge in eigenartigen Sprachen, schwenkten einen Gegenstand wie ein Stock (ein Phallussymbol?) über einem Sarg und sprachen von Geistern. „Es war wirklich unheimlich“, berichtet die Augenzeugin. „Wie ein Ritual – es hatte beinahe etwas Heidnisches. Sie beteuerten, sollte einer von ihnen in Schwierigkeiten geraten, kämen sie ihrem Bruder zu Hilfe – auch finanziell. Sie legten besonderes Gewicht auf diesen Schwur, immer für ihren Bruder da zu sein.“

Auch diese Beschreibung erinnert fast haargenau an okkult-satanistisch abgehaltene „mystische Hochzeiten“, bei denen die Mitglieder ebenfalls mit Roben vermummt sind und in fremden Sprachen ihre Zeremonie abhalten. So ist der Geheimorden, in dem der ehemals „mächtigste Mann der Welt“, der amerikanische Ex-Präsident George W. Bush, Mitglied war und wohl auch noch ist („Du kannst bei Skull and Bones nicht aussteigen. Du bist Mitglied auf Lebenszeit“, erzählte einst ein Aussteigwilliger), mehr als anrüchig mit seinem okkulten, antisemitischen und frauenfeindlichen Gedankengut. Einem Orden, dessen Rituale auch aus dem Mithras-Kult entlehnt sind, wie ein Informant in den siebziger Jahren dem Journalisten Ron Rosenbaum erzählte. Dies ist insoweit interessant, weil auch in okkult-satanistischen Kreisen Rituale zu Ehren Mithras abgehalten werden. Bei diesem aus dem Orient stammenden Kult sollen auch Menschen geopfert worden sein, die Kaiser Commodus (180-192 n. Chr.) veranlasste. Aus manchen Berichten geht hervor, dass innerhalb des Mithras-Kultes auch Kinder getötet wurden, um aus ihren Eingeweiden die Zukunft zu lesen.

„Skull and Bones“ – ein Orden in dem Rituale und Programm sorgfältig darauf abgestimmt werden, durch die Ausbildung der Mitglieder die Macht des Geheimbundes zu steigern, eine neue Generation von „Rittern“, von Auserwählten zu erschaffen.

„Irgendwann ist die Selbstwahrnehmung eines Mitglieds so sehr mit seiner geheimen Identität verflochten, dass der Betreffende, sollte er Skull and Bones verraten oder verlassen, etwas verlieren würde, das einen Großteil seiner Selbstachtung ausmacht.“ (Robbins)

Das ist nichts anderes als Gehirnwäsche, als Umkonditionierung, wie es aus anderen Kulten und Logen bekannt ist. Und George W. Bush hat das wohl alles durch- und mitgemacht. Der Ex-US-Präsident in einem Geheimorden, der Juden genauso wie Frauen verachtete (auch wenn es nur einzelne Mitglieder sein sollen). Unglaublich und doch wahr! Ein Historiker warnt sogar, dieser Geheimbund sei eine „internationale Mafia, jenseits aller Regeln und so gut wie unbekannt.“ Und Robbins ergänzt:

„In seinem Streben nach einer neuen Weltordnung, in der die Freiheiten des Einzelnen beschnitten und die gesamte Macht in den Händen einer kleinen, aus reichen und prominenten Familien bestehenden Sekte vereint sind, ist es Skull and Bones bereits gelungen, nahezu alle wichtigen wissenschaftlichen und politischen Einrichtungen sowie Finanz-, Medien- und Regierungsinstitutionen des Landes zu unterwandern … Der winzige Club verfügt über ein Netz, das drei Mitglieder an die Spitze der Weltpolitik katapultierte.“

Und der sich genauso verhält wie andere Geheimbünde, wenn man ihnen auf die Schliche kommen will. Der amerikanische Journalist Ron Rosenbaum hat dies am eigenen Leib erfahren, als er in den Siebzigern einen Artikel über „Skull & Bones“ schrieb. Ein Informant warnte ihn herumzuschnüffeln und sich in Ordensangelegenheiten zu mischen. In den Achtzigern wurde ein Autor, der ein Buch über den Geheimbund schreiben wollte, hart von den Mitgliedern bedrängt; es wurde in seine Wohnung eingebrochen und sämtliche Dokumente gestohlen. Als Alexandra Robbins, deren Buch 2002 in den USA erschien, einen Artikel über Skull & Bones für die Zeitschrift „Atlantic Monthly“ schreiben wollte, wurde sie von einem langjährigen Mitglied gewarnt: „Wenn die Darstellung nicht positiv ausfällt, hetze ich ein paar Freunde auf Sie.“ Auch diese Einschüchterungen haben Methode.

In der „Skull-and-Bones-Gruft“ liegt ein blutiges Messer in einem Glaskasten. Damit soll ein Ordens-Mitglied ermordet worden sein, das Dokumente gestohlen und gedroht hat, diese und andere Geheimnisse an die Öffentlichkeit zu bringen. Etwas worüber man nicht spricht. Ein Tabu also. Ein Ritualmord.

http://www.neopresse.com/politik/usa/skull-and-bones-so-geheim-dass-ich-nicht-mehr-daruber-sagen-kann/

.

Gruß an die Schnüffler

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Die geheime Weltverschwörung GERMAN Dokumentation Deutsch

Die Illuminaten, der legendäre Geheimbund von Wissenschaftlern und Freidenkern, steht im Zentrum dieses Dokumentarfilms. Diese explosive und neue Dokumentation erzählt eine wahre Geschichte von einer sehr alten und geheimen Bruderschaft, einer vernichtend neuen und geheimen Waffe und einem schockierendem Ziel – dem Vatikan. In der Tat, das Geheimnis der Illuminaten existiert. Zum ersten Mal wird die Wahrheit hinter einem schrecklichen Plan zur Weltbeherrschung aufgedeckt. Können die Illuminaten ihren Plan umsetzen und ist der Vatikan in ernster Gefahr?

Diese Dokumentation wird schockieren. Schmiedet ein globaler Geheimbund in diesem Moment den Plan, die Herrschaft über die Welt zu übernehmen?

Ist dieser Plan schon im Gange?

Sind bereits überall Vernichtungswaffen einsatzbereit?

Ist dieser Prozess noch zu stoppen?

Man sagt, die Illuminati seien ein globaler jahrhundertealter Geheimbund. Ein verborgener Orden, dem wichtige Entscheidungsträger aller Völker und Religionen angehören, die hohe Positionen in Regierung, Kirche, Geschäftswelt, Wissenschaft, Medizin und beim Militär innehaben.

Eine geheime Bruderschaft, deren einziges Ziel es ist, die Kontrolle über alle Ressourcen, Gelder und Völker der Welt zu übernehmen. Sollte es eine so mächtige Geheimgesellschaft geben, wäre dies eine schwere Bedrohung für die freie Welt – dann gibt es heute keine freie Welt mehr.

Manche meinen, das sei absurd. Aber jetzt liegt erstmals der Beweis vor, dass eine solche geheime Organisation nicht nur existiert, sondern auch noch zwei der größten Geheimdienste der Welt infiltriert hat. Wie konnte das passieren? Dieser brisante Dokumentarfilm erzählt die wahre Geschichte einer alten geheimen Bruderschaft, einer neuen Vernichtungswaffe und eines schockierenden Angriffsziels.

Die Illuminati existieren. Zum ersten Mal tritt die Wahrheit über den schrecklichen Plan zur Beherrschung der Welt zu Tage.

http://wahrheitfuerdeutschland.de/?p=3250

.

Gruß an die Völker dieser Welt

Der Honigmann

.

 

Read Full Post »


THRIVE ist ein unkonventioneller Dokumentarfilm, die den Schleier hebt was wirklich vor sich geht in unserer Welt, Leute wacht endlich auf, bevor es zu spät ist Nehmt euch die Zeit und informiert euch über die Aktuellen Themen. Monsanto Genmais, TTIP Freihandelsabkommen, Syrienkrise, NWO, 9/11, RFID Chip, FEMA Camps, Freie Energie Technologie, Illuminaten, Bilderberger, Skull and Bones, Finanzsystem der Federal Reserve, Rothschild, Irak-Krieg, NSA Datenskandal, Edward Snowden.

Um nur einige Stichwörter zu nennen. Leute benutzt euren Verstand und denkt nach das ihr von allen Regierungen nur belogen und betrogen werdet. Wir alle Arbeiten zu 80% nur mehr für das Schuld-Geldsystem. Leute, Wacht auf aus dem Dämmerschlaf. Die Lage ist ernster als ihr vermutet. Mit myKINCO for a symbiotic life können sie helfen diese Misstände abzuschaffen. Wir schaffen eine neue Krisensichere Banken unabhängige Währung. In wenigen Monaten ist es soweit.

Midnightstar

.

Gruß an die, die Wissen haben

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Aktuelles. Council on Foreign Relations´”Foreign Affairs 17 Nov. 2011: Der EU-Staatsstreich. ​​Es ist mehr als ironisch, dass diese beiden grundlegenden westlichen Zivilisationen – Griechen und Römer – die zu den Ersten zählen,  die mit der Demokratie experimentierten, jetzt nicht-gewählten Eurokraten überlassen müssen,  ihre wirtschaftlichen Angelegenheiten zu regieren. Es gibt sogar einen Hauch der 1930er Jahre auch hier, wie schwache Demokraten  zugunsten starker Führer auf Geheiß der internationalen Gläubiger beiseite gedrängt werden. Wie Hobsbawm bemerkte, endete dies das vorige Mal nicht gut.

In gewisser Weise ist Deutschland durch die Unterzeichnung des Vertrags von Maastricht in den frühen 1990er Jahren versehentlich zu einem wirtschaftlichen Imperium gewachsen. Durch weite Teile des zwanzigsten Jahrhunderts machte das “deutsche Problem” – die Tatsache, dass Deutschland zu stark, zu mächtig und wirtschaftlich zu dynamisch für das übrige Europa war – den europäischen Eliten zu schaffen. “Deutschland zu unterdrücken” – durch die NATO und die europäische Integration – wurde als Lösung gesehen. Das Problem heute ist nicht deutsche Stärke, sondern Deutschlands Schwäche – eine Abneigung,  seine hegemoniale Rolle zu übernehmen.

*

Zusammenfassung: Nathan Mayer Rothschild (1777-1836: “Ich kümmere mich nicht darum, welche Marionette man auf den Thron von England platziert, dem Imperium, in dem die Sonne nie untergeht, Der Mann, der die britische Geldmenge kontrolliert, steuert das Britische Empire, und ich kontrolliere die britische Geldmenge.” Dieses Ziel der Rothschild-Dynastie ist der Beweger der Welt von heute auf ihren korporativen Eine-Weltstaat zu. Das Mittel ist immer das Gleiche: Geld kauft jeden und Macht ist eine Ware.

Wer die Macht hat, übt jeder beliebiger Betrug, der dieses Ziel fördert: mehr Geld und Macht auf Kosten der Menschheit. Wenn der CDU-Fraktionsvorsitzende im Bundestag, Herr Volker Kauder, sagt: ”Jetzt spricht Europa Deutsch. Nicht als Sprache, sondern in seiner Annahme der Instrumente, für die Angela Merkel so hart gekämpft hat,” hat es eine lange Vorgeschichte, die im Jahr 1944 begann. Damals bestellte die Nazi-Partei  die Gestapo und die deutsche Industrie nach Strassburg zu einem Treffen, um heimlich Deutschlands Geld und Gold in sichere Häfen bei ihren Verbindungen im Ausland  – insbesondere Rothschild-Banken – zu bringen, um es nach dem verlorenen Krieg für eine “Neuordnung Europa” zu nutzen, das 4. Reich. Dieses reich sollte ein finanzielles Imperium sein, wo Deutschland ganz Europa unter einem supranationalen Schirm dominieren würde. Die Absicht war die Rückkehr der Nazis zu einem geeigneten Zeitpunkt, um dieses Reich zu regieren. Dieses 4. Reich war und ist die faschistische EU – gebaut auf Nazi-Geld.

http://pt.wikipedia.org/wiki/Quarto_Reich

Dass die EU die Freiheit und das Geld der Bürger Europas stehlen sollte, war von Anfang an klar – laut EU-Ratspräsident van Rompuy – und wurde von einem der Gründungsväter der EU, dem CIA-Handlanger, Jean Monnet in Foreign Affairs des CFR im April 1977 erklärt: “”Sobald Nationalstaaten und ihre Führer sich selbst durch Regeln gebunden finden, deren Verletzung die gemeinsamen Politiken zerstören wird, die zu ihrem eigenen Vorteil sind, … wird sich diese Art, Politik zu führen, Stück für Stück in einen gemeinsamen Willen für alle Bereiche der zwischenstaatlichen Beziehungen ausbreiten, bis die Mitglieder der Gemeinschaft nicht mehr miteinander auf bilateraler Basis umgehen. An diesem Punkt werden sie sich zu einem  Bund entwickelt haben – wie die Provinzen Frankreichs sich  in einem Augenblick, der für diese Änderung in ihrem Status  günstig war, zu einem Nationalstaat zusammenschlossen. (Unwahr: die Staatsbildungen geschahen durch bittere Kriege).
Allerdings sind es im zwanzigsten Jahrhundert nicht so sehr die verschiedenen geographischen Bereiche einer zukünftigen Föderation wie verschiedene Funktionen der Staaten, die sich allmählich zur gemeinsamen Entscheidungsfindung zusammenschliessen. Die Natur der Entscheidungsfindung wird sich an sich geändert haben …, einen politischen Inhalt haben, wenn Entscheidungen auf Bundes-Basis getroffen werden (zB durch Mehrheitsbeschluss). Dann wird ein Bund für alle praktischen Zwecke existieren.”

Die EU ist nun in einer Phase, wo gewählte Regierungen durch technokratische illuminaten-Regierungen ersetzt werden. Die Methoden zur Durchzusetzung von Technokratie-Regierungen  sind nicht sanft: Als der rechtmäßig gewählte griechische Ministerpräsident, Papandreou, bekanntgab, ein Referendum über die EU-Sparmaßnahmen halten zu wollen, sagte ihm Sarkozy, er wolle ihn umbringen, wenn er damit weiterginge, so Bilderberg-Forscher Daniel Estulin. Dies veranlasste Papandreou, das Referendum zu kündigen und zugunsten des technokratischen Bilderbergers und Trilateralen Kommissionisten, Lucas Papademos, zurückzutreten. Als Berlusconi nicht bereit war, IWF-Kontrolle zu akzeptieren, wurde er von der EU gezwungen, sofort zurückzutreten – um vom Europäischen Vorsitzenden von David Rockefellers und Zbigniew Brzezinskis Trilateraler Kommissionisten und dem vielfachen Bilderberger, “Super Mario” Monti, ehemaligem EU-Kommissar, ersetzt zu werden.

Die EU und Monti fordern, die Nationalstaaten sollen für alle Geschäftsjahre alle fiskale Politiken (und so de facto alle Souveränität) der diktatorischen EU-Big -Brother-Verwaltung überlassen – eine Befugnis, die bereits durch den Europäischen Semester und den “Europäischen Wettbewerbsfähigkeits– und Stabilitätspakt” mit innewohnender “Gewalt des Automatismus” besteht – um die Welt vor dem wirtschaftlichen Desaster, das ihre Bankster-Meister auslösen, zu retten. Der frühere Arbeitgeber von Griechenlands und Italiens neuen Regierungschefs, Goldman Sachs, gab heimliche Kredite im Gegenzug für die Einnahmen der europäischen Staaten und überließ sie somit wehrlos den Haien des IWF und der Wall Street / London City sowie den Plänen der EU, um die totale Gewalt von den Nationalstaaten zu ergreifen. (”Eine Krise ist nie zu verschwenden”). Die Bankster verursachen und konstruieren die Weltwirtschaftskrise seit 2008 so brillant, um sich selbst zu ermächtigen und bereichern – und uns arm zu machen. Sie spielen Retter mit unseren Steuergeldern und ruinieren dadurch unsere Sozialstaaten. Gleichzeitig berauben sie uns dessen, was übrig bleibt, indem Sie uns für das Ausatmen des Gases des Lebens, CO2, an ihren Klimabörsen zur Kasse beten. Und das ist erst der Anfang ihrer Agenda 21.

*

Nathan Mayer Rothschild (1777-1836:”Ich kümmere mich nicht darum, welche Marionette auf den Thron von England , dem Reich, in dem die Sonne niemals untergeht, platziert ist. Der Mann, der  die britische Geldmenge kontrolliert, kontrolliert das Britische Empire, und ich kontrolliere die britische Geldmenge.” David Allen Rivera, Final Warning -The House of Rothschild.

*

The Daily Mail 16 Nov. 2011: Herr (Volker) Kauder, Fraktionschef der CDU von Frau Merkel: “Jetzt spricht Europa Deutsch. Nicht als Sprache, sondern in seiner Annahme der Instrumente, für die Angela Merkel so hart gekämpft hat. Das Vereinigte Königreich – obwohl außerhalb der einheitlichen Währung – hat die Pflicht, der Euro-Zone zu helfen.”

MdEP Nigel Farage will nicht in einem Deutschland-dominierten Europa leben  (Video unten) – und die Deutschen auch nicht (Aktuelles oben) – aber die NWO US Council on Foreign Relations will es so

Jean-monnet-buste

Wie von The Independent am 7. Sept. 1996 und The Daily Mail 9 May 2009 berichtet, gibt es eine Kontinuität von Hitlers 3. Reich zum 4. Reich, der EU, die von deutschem Kapital dominiert werden sollte,  das auf Gestapos gestohlenem Geld und Gold aus den besetzten europäischen Gebieten (sowie der Tüchtigkeit und dem Fleiss der Deutschen) beruht. Die EU wurde auf dem deutschen “Wirtschaftswunder” gebaut: Wie auf der Straßburger Tagung im Jahr 1944 geplant, wurden Nazi-Gelder und Gold im Jahr 1944 exportiert –  über Rothschilds Schweizerische Zentralbank und insbesondere Rothschilds BIZ, die Zentralbank der Zentralbanken in Basel, gegründet durch den Rothschild-Agenten Dawes in Zusammenarbeit mit Hitlers Zentralbanker, Hjalmar SchachtDie Absicht war zur richtigen Zeit die Wiederkehr der Nazis,  um ein finanzielles europäisches Imperium, das faschistische 4. Reich – später die EU benannt – mit Deutschland als Zentrum  zu regieren!! 1948 hatte die Bundesrepublik Deutschland angebl. mehr Geld als Nazi-Deutschland im Jahr 1936. Ich habe zuvor das 4. Reich mit der NWO identifiziert– und sie ist die Idee der Rothschild-Dynastie.

Es gibt etwas furchtbar Faules im diktatorischen Superstaat Europa. Eine Wirtschaftskrise wurde absichtlich von Rothschilds Wall Street Bankstern zum Nutzen der weltweit größten Unternehmen herausgebracht, von denen die 50 Einflussreichsten mit – Rothschild – verknüpft sind!  The Daily Mail berichtete kürzlich, dass  147 Unternehmen  40% des Reichtums der Welt besitzen – mit Banken (gehören auch zu Rothschild) an der Spitze. Kein Wunder also, dass die “Gründerväter der EU” – einschl. Jean Monnet – die Söldner von USAs “OSS, CIA, The Rockefeller Foundation und den anderen NWO Elitisten und hier waren. Die Verbindung zwischen dem Eine-Weltstaat-Vermittler, der EU, und den Konzernen ist die Europäische Tafelrunde der Industriellen – sowie natürlich der Bilderberg Club und hier, sowie seine Tochter-Gesellschaft, die Tällberg Foundation und hier. Weitere Verbindungen sind die Trilaterale Kommission und der Club of Rome, der die EU-Entwicklung entwirft und die EU-Technokraten bei der Umsetzung seiner Vorstellungen über eine nachhaltige, d.h. kommunistische, EU der Zukunft führt. Ich habe die komplizierte Verflechtung der Rothschild Banker mit der EU und ihrem EFSA, der die EU-Zahlstelle für säumige Staaten und Banken ist, beschrieben.

Jean Monnets Erbe: Der europäische Superstaat durch kleine Schritte schaffen, so dass die Leute nicht bemerken, dass sie ihren Nationalstaat verlieren
CFR´s Foreign Affairs April 1977 bestätigt Monnets  Pläne für einen europäischen Superstaat: “Sobald Nationalstaaten und ihre Führer sich selbst durch Regeln gebunden finden, deren Verletzung die gemeinsamen Politiken zerstören wird, die zu ihrem eigenen Vorteil sind, … wird sich diese Art, Politik zu führen, Stück für Stück in einen gemeinsamen Willen für alle Bereiche der zwischenstaatlichen Beziehungen ausbreiten, bis die Mitglieder der Gemeinschaft nicht mehr miteinander auf bilateraler Basis umgehen. An diesem Punkt werden sie sich zu einem  Bund entwickelt haben – wie die Provinzen Frankreichs sich in einem Augenblick, der für diese Änderung in ihrem Status  günstig war, zu einem Nationalstaat zusammenschlossen. (Unwahr: die Staatsbildungen geschahen durch bittere Kriege).
Allerdings sind es im zwanzigsten Jahrhundert nicht so sehr die verschiedenen geographischen Bereiche einer zukünftigen Föderation wie
verschiedene Funktionen der Staaten, die sich allmählich zur gemeinsamen Entscheidungsfindung zusammenschliessen. Die Natur der Entscheidungsfindung wird sich an sich geändert haben …, einen politischen Inhalt haben, wenn Entscheidungen auf Bundes-Basis getroffen werden (zB durch Mehrheitsbeschluss). Mario-montiDann wird ein Bund für alle praktischen Zwecke existieren. Mehr hier.

Berlusconis Ersatz ist der ultimative globalistische Handlanger, der ehemalige EU Kommissar, Mario Monti (rechts).
The Daily Mail 14 Nov. 2011: Der “Super Mario” Monti ist Technokrat, Europäischer Vorsitzender der Trilateralen Kommission David Rockefellers, internationaler Berater für Goldman Sachs, und auch ein führendes Mitglied der Bilderberg Gruppe (Monti ist Bilderberger 2003,2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011).
Paul Joseph Watson in Infowars on 14 Nov. 2011: Trotz seines persönlich abscheulichen Charakters erwies sich Berlusconi als ein Hindernis für den Bankier-Putsch und wurde eilig entlassen, nicht durch den Volkswillen, sondern durch eine Einwirkung von Insidern, die die Märkte kontrollieren. Monti ist eine sichere Hand für die nächste Stufe des Bankiers-Putsches, wobei die Euro-Krise gekapert wird, um den Leuten, die die Krise in erster Linie verursacht haben, noch mehr Macht in die Hände zu spielen. 2009 hat er sich für eine Wirtschaftsregierung für Europa und einen Europäischen Währungsfonds ausgesprochen. “Es ist, als würde man
Brandstifter bitten, das Feuer  zu löschen“, kommentiert Alessandro Sallusti, Herausgeber von Il Giornale, einer Mailänder Zeitung, die im Besitz der Berlusconi-Familie ist.

Papademos und Monti sind als nicht-gewählte Führer aus dem Grund eingesetzt worden, dass sie “der Öffentlichkeit gegenüber nicht direkt verantwortlich  sind“, was noch einmal das grundsätzlich diktatorische und undemokratische Fundament der gesamten Europäischen Union beleuchtet. Und siehe, da wird die Europäische Zentralbank nun als das Unternehmen gefeiert, das die “die Eurozone rettet”, und zwar durch Rettungsaktionen für Italien, Frankreich und Spanien. Ebenso, als der griechische Premierminister George Papandreou wagte, den Menschen in Griechenland ein Referendum zu ihrer Meinung von den drakonischen EU-Sparmassnahmen zu gewähren, wurde er innerhalb von wenigen Tagen entlassen und durch Lucas Papademos ersetzt.

Das Video oben durch Bill Still ist lang – aber es ist die aufschlussreichste Information, die ich auf den Zusammenhang zwischen der Rothschild-Wall Street-Federal Reserve und den Bemühungen der Illuminaten um ihren Eine-Welt-Staat und die totale Herrschaft über die Menschheit durch Rothschilds Geld gesehen habe. Darin wird festgestellt: Wenn die Geldmeister grosse Kapital-Mengen aus dem Markt herausziehen, wird die Weltwirtschaft zusammenbrechen, und die Geldmeister werden den Weltstaat mit einer Weltwährung regieren. Genau das passiert jetzt – siehe unten.

Lucas-papademosmario draghiLinks: Der Technocrat, Lucas Papademos – ehemaliger Chef der FED Boston und ehemaliger Vize-Präsident der EZB. Mitglied der Trilateralen Kommission. Rechts: Technokrat Mario Draghi, neuer Chef der Europäischen Zentralbank, Bilderberger 2001, 2002, 2004, 2008, 2009. Ehemaliger Vize-Vorsitzender von Goldman Sachs International (die Bank, die Griechenland seiner Einnahme-Quellen durch geheime Darlehen beraubte und “die EU betrog”.

Wer wurde gerade als Präsident der Europäischen Zentralbank eingesetzt und als “Retter Europas” dargestellt? Kein Geringerer als Mario Draghi. Die gesamte EU Schuldenkrise ist nichts weniger als ein eklatanter Bankiers-Staatsstreich, um den gleichen finanziellen Terroristen zu ermächtigen, die den ersten Zusammenbruch im Jahr 2008 auslösten, indem sie plötzlich riesige Mengen an Krediten aus dem Markt zurückzogen. Die Gauner, die zuerst die Blase platzen liessen, stellen sich nun wie Helden dar, die zur Rettung eilen, um eine weltweite Depression zu verhindernauf Kosten der europäischen Nationalstaaten, die die Kontrolle über ihre Volkswirtschaften zugunsten nicht-gewählter EU Diktatoren wie Herman van Rompuy und José Manuel Barroso aufgeben.

The Daily Mail 11 Nov. 2011: Großbritannien bereitet sich auf wirtschaftliches “Harmagedon” vor, wie die Europäische Union vor britischem Double-Dip warnt. Downing Street und das Finanzministerium sind der Verzweiflung nahe über die Weigerung der deutschen Kanzlerin Angela Merkel, die EZB-Rettung des Euros zu sanktionieren, was  die einzige Aktion wäre, so denken sie, die die Märkte beruhigen könnte. Unterdessen verbreitet sich die Ansteckung. 60% der Deutschen wollen ihre alte Währung zurück. Das überwiegende Gefühl in Frankreich über die Eurokrise ist Furcht. Viele glauben, das Land könnte das nächste Opfer werden und vor einer Katastrophe stehen.

Europa-vor-dem crashThe Express UK 11 Nov. 2011Die Vorbereitungen auf die Auflösung des Euros waren gestern Abend im Gange, wie die europäische Schuldenkrise außer Kontrolle gerät. Wirtschaftsminister Vince Cable ging noch weiter und sprach über “Harmagedon”, während Beamte in Brüssel davor warnten, das Chaos drohe, uns alle in eine neue Rezession zu stürzen. Gut platzierte brüsseler Quellen sagen, Deutschland und Frankreich haben bereits private Gespräche über die Vorbereitungen auf die Auflösung der Eurozone gehalten.
Zur gleichen Zeit spekulierten City Insider gestern, das “Todesurteil” des Euros sei bereits geschrieben, wobei ein neuer Wirtschaftsblock, der von Deutschland und Frankreich dominiert wird, fast sicher an seiner Stelle entstehen werde (die “Frankfurter Gruppe”). Wirtschaftswissenschaftler Nouriel Roubini sagte auf Twitter: “Es wird bald ein End-Spiel für die Eurozone geben: Umstrukturierungen und Austritte bis zur Auflösung. Zugunglück in der Zeitlupe.”
Eine Brüsseler Quelle bestand darauf, dass der Plan  nicht darum gehe, ein Europa der zwei Geschwindigkeiten zu schaffen, sondern um eine radikale Neu-Gestaltung des gesamten Euro-Projekts.

Das G-20-Treffen: Sarkozy drohte, Papandreou zu töten (Video)- wenn er mit dem demokratischen Referendum über den Euro weiterginge!
Active Post 13 Nov. 2011: Bestseller-Autor und Bilderberg-Forscher Daniel Estulin: Papandreous Plan, den Menschen in Griechenland ein demokratisches Referendum über die Bedingungen des Eurozone-Rettungspakets zu geben, wurde innerhalb von 4 Tagen nach seiner Ankündigung aufgegeben, nur einen Tag nach Papandreous Treffen mit dem französischen Präsidenten, Nicolas Sarkozy, vor dem G20-Gipfel. Laut Estulins Quellen war Papandreous abrupte Wende das Ergebnis einer direkten Bedrohung durch Sarkozy und die Eurozone-Kräfte, obwohl sie sich bewusst sind, dass das griechische Volk wahrscheinlich mit überwältigender Mehrheit die Bedingungen einer Eurozone verwerfen wird, belastet wie es mit der Bestrafung durch strenge Sparmaßnahmen ist, die die griechische Wirtschaft für die absehbare Zukunft verkrüppeln werden.

Kommentar
Dies ist die Art der neuen Weltordnung: Tötung der Demokratie im Geheimen durch die hegelsche Dialektik:

1. These: Erstellen einer weltweiten Finanzkrise zur Lähmung von Nationen und Bürgern.

2. Antithese: Nach wiederholten Streiks und Demonstrationen führen die Eurokraten, entsetzt vor der Demokratie, den diktatorischen Big Brother-Staat im Namen des Krieges gegen den Terror ein und verringern durch Gehirnwäsche und Gedankenkontrolle die Bürger zu gut abgerichteten Hunden. Dies ist der Gipfel der 100–jährigen  Rockefeller-finanzierten Bemühungen um globale Geisteskontrolle.

3. Synthese: Im Namen der Notwendigkeit, die Menschheit aus der Armut zu retten, die sie selbst schufen, , schreien die Geld-Meister der Eurokraten und ihre EU-Schergen nach der absoluten Macht, die Euro-Zone zu regieren. Jedoch, zur gleichen Zeit weiten sie ihre Kontrolle auf die EU27 aus – durch den “Europäischen Semester” und den “Europäischen Stabilitäts-und Wettbewerbsfähigkeits-Pakt” mit innewohnender “Gewalt des Automatismus“: dh, alle EU-Länder haben den Dekreten der nicht-gewählten EU-Regierung, der Kommission, zu folgen!

Die EU stiehlt unsere Freiheit und Geld – und es war immer so beabsichtigt, laut EU Ratspräsident van Rompuy. “Mundus vult decipi – ergo decipiatur: Die Welt will betrogen werden – also lasst sie betrogen werden”, sagten die Herrscher des EU-Modells, des Römischen Reiches. Allerdings fürchten die Elitisten, die Massen fangen weltweit an, sie zu durchschauen. Also führen sie ihnen Theaterspiele vor,  wie “Wall Street Besetzen” , den arabischen Frühling, die “Befreiung” von Libyen, vielleicht Syrien auch – nur, damit die gleiche Diktatur mit anderen Führern fortsetzen kann, aber mit wenig oder gar keinen Zugeständnissen – oder mit einer anderen Art der Diktatur (Scharia). Denn die Eurokraten und ihre US-amerikanischen und russischen Kollegen sind entsetzt vor der Demokratie und ziehen jede Art der Diktatur vor, die sie dann Demokratie nennen.

Wirft man einen Blick über den Atlantik auf den Big Brother der EU, sieht man eine wahre Diktatur-Entwicklung durch den Geheimbund der Yale-Universität, die “Skull and Bones”-Diktator-Schule mit Mitgliedern wie den beiden Präsidenten Bush (Video unten). Prison Planet 15 Nov. 2011: “Charlotte Iserbyt, ehemalige hochrangige Politik-Beraterin im US Bildungsministerium unter Ronald Reagan, stützt sich auf das Wissen aus erster Hand ihres Vaters und Großvaters: Skull and Bones war der Banner-Führer bei der Veränderung der Bildung in einen Zustand, der eher Tierdressur als wirklicher geistiger Weiterentwicklung ähnlich war, und zwar durch die Umsetzung der experimentellen Psychologie-Techniken, die aus Deutschland herübergebracht wurden. Ziel war es, das freie Denken und den freien Willen zu beseitigen und jede Person in ein “wertloses Rädchen” der Staats-Maschinerie” umzugiessen.
Des Weiteren hebt sie den Deckel ab, wie “sensitivity training” verwendet wird, um im kollektivistischen, kommunistischen Stil Gedankenkontrolle zu verhängen, um sicherzustellen, dass Menschen leicht dazu erzogen und manipuliert werden, ihre Meinungsbildung auf der Grundlage von Gruppendenken zu machen, und dass jegliche Spur von Individualität oder Denken, das dem Status quo widerspricht, verpönt wird.”

Ich habe keinen Zweifel, dass die EU – ein weiteres Stück im Puzzle des  elitären kommunistischen Club of Rome-Weltstaats-Konzepts – die gleichen Methoden benutzt. Denn dies ist Teil der globalen Gedankenkontrole der Illuminaten  – eine Notwendigkeit u.a. dafür, dass die EU unsere Demokratie stehlen kann, um ihre Eine-Welt-Diktatur im Rahmen der Agenda 21 zu errichten. http://euro-med.dk/?p=25136

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


by Katherine Smith

On the anniversary of JFK’s birthday, an edited video of the April 27, 1961 speech “that got John F. Kennedy Killed” was making its way around the Internet [1]:

„For we are opposed around the world by a monolithic and ruthless conspiracy that relies on covert means for expanding its sphere of influence–on infiltration instead of invasion, on subversion instead of elections, on intimidation instead of free choice, on guerrillas by night instead of armies by day. It is a system that has conscripted vast human and material resources into the building of a tightly knit, highly efficient machine that combines military, diplomatic, intelligence, economic, scientific and political operations.

Its preparations are concealed, not published. Its mistakes are buried not headlined. Its dissenters are silenced, not praised. No expenditure is questioned, no rumor is printed, and no secret is revealed.“ [1]

It was hard to miss the veiled reference to The Illuminati (House of Rothschild), Bilderbergers, CFR and the other secret societies that rule the world from behind the scenes.

“Things do not happen. Things are made to happen” JFK

[Excerpt from „Bones“ in the Money Pit about The Powers That Be (TPTB)]

Our consumer society didn’t just happen; it was planned. Not in 1910, or 1954, but in the year 1832, the year William Huntington Russell and fellow classmate Alphonso Taft founded the Skull and Bones society at Yale University, a branch of the Bavarian Illuminati.

Members, known as “Bonesmen,” include Rockefeller, Kuhn, Loeb and Morgan all connected to the House of Rothschild’s global financial empire. They are founders of the Federal Reserve, the Bank of England, France, and Germany or, for that matter, any central bank anywhere in the world. In theory, the Federal Reserve Act of 1913, one of the most important domestic acts in the nation’s history, took the power to create money from the people and gave it to the Bonesmen for profit.

Russ Baker’s new book, Family of Secrets: the Bush Dynasty, the Powerful Forces That Put It in the White House, And What Their Influence Means for America, is about George H. W. Bush’s secret intelligence work with the CIA many years before he became the Agency’s director. Bush Sr. had played a powerful but hidden role in determining the direction of the U.S. government.

It’s common knowledge that the Bushes sit at the intersection of America’s business and intelligence communities, but it not so common knowledge that the Bush Family, Bush Sr., Jr. and grandfather Prescott Bush, were all Bonesmen. Prescott Bush’s initiation in 1918 is said to have included robbing the grave of the Native American warrior, Geronimo. Prescott Bush helped Henry Ford, Averell Harriman and others finance Adolph Hitler.

Russ Baker suggests the strong possibility that Bush Sr. was connected to the assassination of President Kennedy because “Lyndon Johnson would be more obedient to Texas oil men. [2]

A more plausible connection is Abraham Lincoln was killed for the Legal Tender Act of 1862 and Kennedy for Executive Order 11110 (the CIA has been exonerated [3]).

Lincoln’s “greenbacks” would have prevented the Federal Reserve from creating $500 trillion of money out of thin air, money that Warren Buffett and Market watch say financed our global consumer society.

And, JFK’s „United States notes“ backed by silver, which were withdrawn the day he was shot, would have put the Federal Reserve out of business and returned to the Treasury Department the Constitutional power to create and issue a debt-free currency.

Anyone who spoke against the Creature from Jekyll Island (Federal Reserve banking cartel exposed by G. Edward Griffin) was silenced. Presidents Garfield and McKinley, outspoken champions of “sound” money and a central bank, were silenced permanently.

John Sherman, a Rothschild protégé in a letter sent to New York bankers on June 25, 1863 in support of the then proposed National Banking Act, wrote:

“The few who understand the system, will either be so interested in its profits, or so dependent on its favors that there will be no opposition from that class, while on the other hand, the great body of people, mentally incapable of comprehending the tremendous advantages…will bear its burden without complaint, and perhaps without suspecting that the system is inimical to their best interests.”

Directly and indirectly, the Bonesmen orchestrated the Industrial Revolution, the Great Depression, the stagflation of the 1970’s and the dot-com and the housing market bubbles.

One of the more absurd notions that has found its way into the history books and the writings of economic experts is that somehow these men were made wealthier from the Monopoly money they printed, the same money that enabled consumers to buy houses, second houses, cars, RVs, TVs and DVDs, i.e., the cheap “stuff” we use on a daily basis. Let’s not forget the fact that in 1910 these men already controlled one-sixth of the world’s wealth. And that was real wealth – gold, silver and raw materials – not the fiat currency we call money. Don’t forget the world they owned and controlled in 1910 had a mostly balanced ecology.

The Skull and Bones society and the Federal Reserve were critical to the growth of our industrial and consumer society, but responsible for much of the financial and environmental damage done to the planet.

We perceive our Country as a constitutional republic, a government representative of the people and accountable to them; but it now seems that premise is nothing more than an illusionary, sentimental belief.

[End of excerpt]

Few would deny JFK was talking about TPTB when he used the words, “monolithic and ruthless conspiracy.”

Who first coined the non-conspiracy acronym TPTB?

Answer: G. William Domhoff, who goes by „Bill,“ who is a Research Professor at the University of California, Santa Cruz. He received his B.A. at Duke University, his M.A. at Kent State University, and his Ph.D. at the University of Miami. He has been teaching at the University of California, Santa Cruz, since 1965.

Four of his books are among the top 50 best sellers in sociology for the years 1950 to 1995: Who Rules America? (1967); The Higher Circles (1970); Who Rules America Now? (1983); and the non-„conspiracy“ critique and theory of the U.S. power structure, The Powers That Be (TPTB) in 1979.

Consider another assassination conspiracy theory.

What if, after the Bay of Pigs fiasco, his investigation uncovered the “secret” that TPTB are in a metaphysical struggle with Mother-Earth (Gaea) and the environmental damage and pollution was the goal and not the unintended consequences of the Industrial Revolution and our consumer society?

And it is conceivable when in 1961 JFK spoke about a:

“System which has conscripted vast human and material resources into the building of a tightly knit, highly efficient machine that combines military, diplomatic, intelligence, economic, scientific and political operations.

Its preparations are concealed, not published. Its mistakes are buried not headlined. Its dissenters are silenced, not praised. No expenditure is questioned, no rumor is printed, and no secret is revealed.“

He was referring to a system that wasn’t about money. Instead he understood that the resources of the planet were about to be consumed – as in “used up” because he understood the metaphysical struggle.

Then when he realized we were about to be ”conned,” into shopping for stuff to trash the planet, he signed Executive Order 11110 as a first step to put us on the road to sustainability.

An earlier part of the speech edited out of the video, “that got John F. Kennedy Killed” and evoked laughter from the audience and could have a double meaning:

“If only this capitalistic New York newspaper had treated him (Karl Marx) more kindly; if only Marx had remained a foreign correspondent, history might have been different.”

What would a different history look like?

The United States, in its first decades, was a land of small farms and nearby towns with few cities of any consequence. The young nation seemed far more interested in becoming a successful experiment in democracy, rather than an economic power. The Bank of the Fed is Closed…Forever

“Bones in the Money Pit” ends with a reference to the country, the despot and ideology that some claim is the reason he was assassinated, Cuba, Castro and Communism. [4]

Footnotes:

[1] Full transcription of the speech that President John F. Kennedy gave at the Waldorf-Astoria Hotel on April 27, 1961 and an analysis of the edited version on the net that contains the secret society portion.

[2] „Give Us the ANWAR and Keep Shopping“ – They Found They Can’t Have Both

[3] Mortal Enemies? Did President Kennedy Plan on Splintering the CIA? By Craig Frizzell and Magen Knuth has put Don and Oliver Stone’s conspiracy to bed.

“Days after the Bay of Pigs failure, Robert Kennedy began to emerge as the President’s principal advisor. Robert quickly turned to the CIA to devise a plan to overthrow the Castro regime. A little over 6 months after the Bay of Pigs, the President approved Operation Mongoose. According to CIA notes, Robert Kennedy told the planners of the operation, „the Cuban problem today carried top priority in U.S. Govt. No time, money, effort-or manpower to be spared.“

[4] Cuba’s sustainable agriculture has been lauded by the United Nations as a model for other countries (Global Exchange 2003), that because the goal of TPTB was not to accumulate the money they created out of “thin air,” but, according to a massive United Nations report by the GEO4, put all of humanity at serious risk due to “the dangers of climate change, water scarcity, dwindling fish stocks and the pressures on the land and the extinction of species.”

Reprinted from The People’s Voice.

July 24, 2010

Copyright © 2010 The People’s Voice

S. Kurjo McNeill

.

Best regards

Der Honigmann

.


Read Full Post »


Viele Dinge lassen sich über den Lissabon-Vertrag sagen, vor allem aber zeigt er einen völligen Mangel an Respekt vor der Demokratie und den EU-Referenden. Er hat auch eingebaute Selbständerungsmöglichkeiten – die den Eurokraten und “unseren” Bilderberger Führern“ erlauben“, den Vertrag nach ihrem künftigen Bedarf zu biegen. Der Vertrag ist eine Notwendigkeit für eine zukünftige Erweiterung – einschliesslich der Mittelmeerunion.

Der Vertrag von Lissabon wird der EU einen ständigen Präsidenten und Außenminister ( „Hohen Vertreter“ – was Solana bereits ist) bescheren.

Jetzt, da die EU natürlich sicher ist, dass sie mit ihrer diktatorischen Institutionalisierung weiterkommt, so scheint es, dass ein Kandidat für die bevorstehende Präsidentschaft vereinbart ist: Rothschilds Mann, Tony Blair.

Die Iren als die letzte Hürde? Nun, Bilderberg hat soeben beschlossen, ihnen bei der Abstimmung über den Lissabon-Vertrag im Herbst dieses Jahres ein Ja einzuhämmern.

Nun zeige eine Irish Times Umfrage, die Iren haben Angst vor der eigenen Courage: 52% stimmen für den Lissabon-Vertrag! Die Geschichte wiederholt sich in Irland! Selbst im Falle eines Abstimmungergebnisses mit Nein wird die EU zweifelsohne mit ihrem Neuen Weltordnungsprojekt, dem Vertrag von Lissabon, weitermachen – und einen Präsidenten unter einem anderen Namen ernennen.

The Guardian 3 Oct, 2001: Einige Linke und Gewerkschafter, der religiösen Sprache überdrüssig, nannten die Rede Blairs „messianisch“ und sagten, ihr fehle Engagement in Bezug auf die Abhilfe der Übel der Welt.
„Dies ist ein Moment, der angegangen werden muss“, sagte Blair. “Das Kaleidoskop wurde geschüttelt, die Teile sind in Bewegung, werden aber bald wieder zur Ruhe kommen. Bevor sie dies tun, wollen wir die Neuordnung der Welt um uns herum.”

The Independent 5 April 2009: Tony Blair hat sich als den führenden Kandidaten für den Posten als den ersten ständigen Präsidenten der Europäischen Union herausgestellt, nachdem Gordon Brown dem Plan seinen griesgrämigen Segen gab.

Der ehemalige Premierminister hat seine Kampagne für den Job aufgestuft, den er nutzen will, um eine Brücke zwischen Europa und der neuen Obama-Verwaltung zu bauen. Seine Rückkehr auf die globale Bühne wäre ein Schock für seine Kritiker des Irak-Krieges und würde viele in Europa erschüttern.

Jedoch, The Independent hat erfahren, Brown habe akzeptiert, sein alter Rivale solle an vorderster Stelle für die Ernennung sein, und zwar auf der Grundlage, dass Großbritannien eine zentrale Figur im Aufbau der „neuen Weltordnung“ haben müsse. Ein hochrangiger britischer Beamter sagte: „Er [Brown] muss eine bittere Pille schlucken und  mit Blair wieder tagen. Aber er erkennt, dass jemand aus dem Vereinigten Königreich in der neuen globalen Architektur dabei sein müsse.”

Es gibt keinen Widerstand gegen den Plan.“
Andere europäische Staats-und Regierungschefs bieten auch eine breite Unterstützung, weil sie ein hohes Profil wünschen, um den 27-Nationen-Block in der neuen Allianz mit der US-Regierung zu vertreten. Tony Blair ist nach wie vor eine beliebte Figur in den USA. Nach der ersten Runde, in der er versuchte, Blair als möglichen Kandidaten im vergangenen Jahr zu blockieren, hat der französische Präsident, Nicolas Sarkozy, seine Wucht hinter den früheren Ministerpräsidenten geworfen.

Während die Augen der Welt auf den Londoner G20-Gipfel 2009 gerichtet waren, führte Blair private Gespräche mit dem Präsidenten der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso in Brüssel. Die Gespräche Barrosos und des Nahost-Beauftragten des Nahost-Quartetts der Weltmächte konzentrierten sich auf seine Arbeit in Nahost, aber es ist fast sicher, dass die beiden Männer seine Kandidatur eröterten.
Jedoch, Blairs Pläne könen noch immer scheitern, wenn Angela Merkel die Wahlen in Deutschland im September verliert (hat sie dann doch nicht). Ihr wird nachgesagt, sie habe einen starken Wunsch nach dem Job im Falle der Niederlage. (Das kann sich am 6.6.2010 ändern)

Großbritannien hat bereits  seine  Wucht hinter Barrosos Kandidatur für eine zweite Amtszeit als Präsident der EU-Kommission gestellt. Seine Wiederwahl würde auch die Aussichten eines britischen Namens für den neuen Job stärken. Tony Blair wird im Juli 2009 zwei Jahre in der Nahost-Rolle verbracht haben, was ihm eine legitime Möglichkeit zu behaupten gibt, dass er genug Zeit auf den Job verwendet habe. Aber Kritiker werden sagen, dass Blair jeglicher Durchbruch misslang.

Welche Befugnisse hätte Präsident Blair?
EUObserver 6 April 2009: Präsident des Europäischen Rates heisst eine zweieinhalbjährige Stellung, die dann einmal verlängert werden werden kann. Die Job-Beschreibung des Lissabon-Vertrags sieht vor, dass der Präsident  die EU nach außen vertrete und regelmäßige Treffen zwischen den EU-Chefs organisiere. Aber die Beschreibung lässt viel Spielraum offen, was viel Debatte in Brüssel über die Art der Person, die den Job haben solle, und wie viel Macht der Präsident haben solle, veranlasste.

Das Europäische Parlament ist daran interessiert, einen Deckel auf seine Macht zu legen, weil die MdEPs befürchten, ein allmächtiger Präsident werde das Gleichgewicht zugunsten der Mitgliedstaaten verschieben. Im vergangenen Monat beschloss der Verfassungsausschuss des Parlaments, dass der Präsident für die EU als Ganzes zu politischen Fragen nicht sprechen dürfe.
Aber eine übergreifende politische Persönlichkeit wie Tony Blair in die Stellung einzusetzen, wird wahrscheinlich eben dazu führen.

Derzeit ist die Schaffung des Postens ungewiss. Der Lissabon-Vertrag ist in Irland (merkwürdiges Wahlverhalten -Urnen rein, Urnen raus ?) und  in der Tschechischen Republik ratifiziert worden (Vaclav Pavel war dagegen – als Einziger !) . Er wird auch in Deutschland einer gerichtlichen Untersuchung unterzogen(und vom BVG abgelehnt, bzw. verschoben worden) und vom polnischen Präsidenten unterzeichnet worden.

Wer ist Tony Blair eigentlich?
Religion: The Times 22 Dec. 2007 Ehemaliger Premierminister Tony Blair wurde in die römisch-katholische Kirche aufgenommen. Aussenpolitische Rücksicht auf  alle Religionen bedeutete, dass er sich ausser Stande fühlte, dem Wunsch seines geistigen Herzens folgen zu können, während er noch amtierte. Es gab auch Befürchtungen unter seinen Beratern, dass er als gläubigen Christen öffentlich identifiziert werden könnte. Obwohl seine Überzeugungen und persönlichen Präferenzen für den Katholizismus nie ein Geheimnis war, sagte sein ehemaliger Pressesprecher, Alastair Campbell, die berühmten Worte: „Wir haben mit Gott nichts zu tun.“

Ist er ein Christ – oder was?
Die folgende unglaubliche Geschichte wurde von The Guardian am 16. Okt. 2004 angeführt –  wurde zuerst von The Times am 15. Januar 2001 gebracht. Dieser Artikel ist nun gestrichen – aber hier ist eine  Kopie in The Freemasonry Watch. Dieser Bericht in der The Daily Mail 4 July 2007, geht auch an: „In einem Dokumentarfilm der von der BBC gesendet wird, kündigt Cherie Blair trotzig an:„Ich bin nicht verrückt.” Jedoch, in Anbetracht des Umgangs ihres Mannes mit der Wahrheit können wir dann ihr glauben?“

Das Ehepaar Blair hat eine sanftere, Amok-apokalypto Maya Vibration bevorzugt. Bei einem Urlaub an der mexikanischen Riviera im August 2001, unterzogen sie sich einem “Wiedergeburtsritual”  in einem Temazcal – einem Maya-Dampfbad, das die Gebärmutter  verkörpere. Pflanzlich angereichertes Wasser wurde über beheizte Lava Felsen geworfen, um einen säubernden Schweiß hervorzurufen und das Gleichgewicht von Blairs „Energiefluss“ auszuwuchten.

Die Therapeutin, Nancy Aguilar, bat dabei das vertrauensselige Ehepaar darum, sich tierische Formen im Dampf  vorzustellen – und erklärte, was diese Visionen bedeuteten. Großbritanniens Premierminister und seine Frau, die Crown Court Richterin ist, beteten für den Frieden auf Erden und schrien, um  den Schmerz bei der Wiedergeburt anzuzeigen, bevor sie sich wieder hinaus wagten.

Ihnen wurden Wassermelone und Papaya angeboten, und dann wurden sie gebeten, alles ungegessenes Obst über den Körper des anderen zu schmieren – zusammen mit Schlamm aus dem Dschungel außerhalb. Danach gingen sie Hand in Hand an den Strand, um im Ozean zu schwimmen. Hat es funktioniert? Die 11. Sept. Katastrophe kam einen Monat später, gefolgt von sechs Jahren globalen Konflikts. Also nicht viel Frieden, sondern viel Apocalypto.

Aber wie kann man ein Christ sein, wenn man mit einer New Age Hexe, Cherie Blair, verheiratet ist, wie im Daily Mail Artikel zu lesen ist – und der Neuen Weltordnung seine Karriere verdankt – dem politischen System des Antichristen?

Blair gibt der Welt das Aussehen, ein Christ zu sein – kombiniert aber New Age / Neue Weltordnungs-Religion in der „Tony Blair Faith Foundation„, der Mission Antichrist, wie zuvor in diesem Blog beschrieben – in Bezug auf die Förderung des Interfaith. Das  ist die  anti-christliche Religion der Neuen Weltordnung, ein globales Unternehmen, das alle Religionen gleich und gleich wahr macht. Das dies eine eklatante Lüge in den Augen der Christen, Muslime und Juden ist, hat für diesen Neuen Weltordnungspolitiker nichts zu sagen. Natürlich helfen seine Freunde, die Rothschilds mit.

Dr Rowan Williams, Archbishop of Canterbury: „Glaubensstipendien der Tony Blair Faith Foundation geben ein schönes Beispiel ab, wie junge Menschen in praktischer Art und Weise  zeigen können, was es heißt, gläubig zu sein. Durch das Geben ihrer Zeit für andere zeigen sie die Liebe Gottes zu uns allen.” (Matth. 25 sieht das anders!).

Die Auswirkung des religiösen Glaubens wird wahrscheinlich tiefgehend sein, vor allem in einer Welt, in der verschiedene Bereiche immer stärker miteinander verbunden werden. Die Foundation ist der Ansicht, dass intelligente und nachhaltige Reflektion über die entscheidenden Fragen des Glaubens und der Globalisierung zu einem tieferen Verständnis und zur Art der Versöhnung und des friedlichen Zusammenlebens, die von entscheidender Bedeutung im 21 Jahrhundert sein wird, führen kann.

Als Mittel, um diese wichtigen Themen in Ewägung zu ziehen, arbeitet die Stiftung an einem globalen Dialog darüber unter einer Elite-Gruppe von Universitäten weltweit in den nächsten achtzehn Monaten. Die Initiative wurde an der Yale-Universität im September 2008 mit einem dreizehnwöchigen Kurs über den Glauben und die Globalisierung in die Wege geleitet. Yale wird sie in diesem und im nächsten Jahr  wiederholen. Wir sind jetzt an der breiteren Entwicklung der Initiative.  National University of Singapore und die Durham University in Großbritannien sind nun dabei, ihre eigene Version des Lehrgangs zu entwickeln. Wir sind im Gespräch mit einer Reihe von anderen Universitäten, und mehr folgen.

Damit die Glaubens- und Globalisierungs-Initiative einschlägiger werden, muss man außerhalb des Klassenzimmers gucken. Wir arbeiten mit den religiösen Führern, Politikern, politischen Entscheidungsträgern, Unternehmern und der Zivilgesellschaft zusammen, um beides über die Lehre der Akademie in der restlichen Welt zu verbreiten.

Kommentar
Kein Zweifel, dass Religion, gleich welcher Art, vor den Wagen der Globalisierung der Neuen Weltordnung gespannt wird. Dies ist Blairs Mission. Er macht keinen Hehl aus der Tatsache, dass er Partner mit der Yale University ist, in der das Herz The Skull and Bones der Neuen Weltordnung ist. Skull and Bones hat die Präsidenten Bush hevorgebracht. Video siehe unten. Hitler wusste, dass es notwendig war, die Katholiken und Protestanten für seine Ideologie zu gewinnen. Es gelang – und die Kirchen haben daraufhin Christi Lehren zugunsten der Ideologie abgeschafft. Dies ist genau das, was der New-Age-Maya-wiedergeborene-fabian-sozialistische Tony Blair tut. Christus sagte: „Niemand kommt zu Gott ausser durch mich“ (Johs 14:6). Diese Art von Trivia schert Blair gar nichts, obwohl sie tatsächlich der Kern des Christentums ist. Tony Blair will/muss alle religiösen Glauben in nur eine abgeschmackte Suppe zur Förderung der Neuen Weltordnung verschmelzen, sie “inklusiv” machen, denn an sich schliessen sie sich ihrer Natur nach gegenseitig aus. Das leugnet Tony Blair natürlich. Blair ist kein Christ, er ist einer der nützlichen luziferischen Idioten Rothschilds, ein Illuminist – wie die EU überhaupt (explanatory statement).

Tony Blair preist den Islam in “A Global Alliance for Global Values” (SS. 12–13)
Das, was am meisten auffällt, wenn man den Koran liest – sofern er vom ursprünglichen Arabischen übersetzt werden kann – ist zu verstehen, wie fortschrittlich er ist. Ich spreche als Mitglied eines anderen Glaubens mit grosser Sanftmut und Demut. Ich bin nicht befähigt, irgendein Urteil zu fällen. Aber als Aussenstehender schlägt mich der Koran als ein reformierendes Buch, das versucht, Judentum und Christentum zu ihren Ursprüngen zurückzuführen, eher wie es die Reformatoren Jahrhunderte später mit der christlichen Kirche versuchten.

Er (der Koran) schliesst ein. Er erhebt Wissenschaft und Wissen in die Wolken und verabscheut Aberglauben. Er ist praktisch und hinsichtlich der Einstellung zur Regierungsführung und zu den Frauen und der Ehe seiner Zeit weit voraus“ sagte er im März 2006.

Er fügte hinzu, unter der Anleitung des Korans wäre die Verbreitung des Islam und seine Herrschaft über frühere christliche Länder „atemberaubend“.„Über die Jahrhunderte gründete er ein Imperium, das die Welt in Entdeckung, Kunst und Kultur leitete. Wenn wir auf das Mittelalter zurückblicken, waren die Bannerträger der Toleranz in jener Zeit viel wahrscheinlicher in muslimischen als in christlichen Ländern zu finden,“ erklärte Blair im März 2006.

Aber es gibt noch mehr.
Tony Blair ist Fabian-Sozialist. Es ist eine Ideologie, die Gott missbraucht – ein weiteres Anti-evangelium: Es ist teuflisch, dass seine Religion dem sozialen Ideal Christi ähnlich ist – aber in der Praxis verachten und ignorieren die Fabian-Sozialisten ihre Nächsten, wie die Pharisäer.

OK, dies bedeutet, dass Tony Blair an Karl Marx verankert ist – und das Militär zur Förderung der Ideologie nutzt. Aber so sind ja die europäischen Staats-und Regierungschefs heute fast alle.

Es ist eine Tatsache, die die Europäer über den wahrscheinlich künftigen Präsidenten der EU im Rahmen des Lissabon-Vertrages nicht vergessen sollten: Tony Blair ist Kriegshetzer, sowie Angela Merkel als Israel-hörige.

The Telegraph 1o May 2007: Trotzsig bis zum letzten seiner 10 Jahre im Amt. Er er hat mehr Kriege als alle früheren britischen Premierminister geführt, und sein Amt als Ministerpräsident wird letztlich durch seine Entscheidung, britische Truppen für die Invasion des Irak im Frühjahr 2003 zu verpflichten sowie durch seine nachhaltige Unterstützung für die Bush-Verwaltung im globalen Krieg gegen den Terror definiert. Einige von Blairs Kriegen sind leichter zu rechtfertigen, als andere.

Großbritanniens Engagement im Kosovo-Konflikt im Jahr 1999, der versuchte eine Wiederholung der ethnischen Säuberung, die auf dem Balkan in den 1990er Jahren eine Plage war, zu verhindern, wurde in vielen Kreisen als „gerechten Krieg“ begrüßt.
Auch die Entscheidung, britische Truppen zu entsenden, um in einen hässlichen Bürgerkrieg in der westafrikanischen Republik Sierra Leone im Sommer 2000 einzugreifen, erntete ihm Lob.

11. juli 2003: Nelson Mandela sagte gestern zornig, es „tue ihm leid“, dass Tony Blair  Krieg gegen den Irak führe. The Independent May 21, 1999: Die amerikanische Presse berichtet, dass Präsident Bill Clinton eingegriffen habe, um Großbritanniens Kriegstreiber-Rhetorik (über Bodentruppen in den Kosovo) zu beschränken. Der Präsident sprach mit Tony Blair anderthalb stundenlang, berichtet die New York Times.

Socialist Worker Online Sept. 2006: Blairs Verteidigung der Kriege im Irak und in Afghanistan löste anhaltende kritische Zwischenrufe aus.

Kommentar: Werwolf, Todeskult und Krieg, Betrug und Heuchelei und Begierde nach Rothschild’s Geld und Macht, um unser Leid zu steigern. Dies sind die Worte, die ich mit dem Namen Tony Blair verbinde. Und jetzt scheint er auf dem schnellsten Wege zu sein, unser künftiger diktatorischer Präsident zu werden. Dass die EU ihn überhaupt in Erwägung ziehen kann, sagt viel über den Mangel an Anstand und Demokratie in der EU. Jedoch, wenn die EU den verurteilten kriminellen Jacques Barrot als Kommissar für Gerichtswesen ernennen kann – warum dann nicht auch einen Kriegstreiber als Präsidenten?

Er hat ja doch die Hauptqualifikation
Blair ist Rothschilds Mann und Scherge. Gleich und gleich gesellt sich gern. Dies ist das Unheimliche an dem Mann: Er will die Welt „Umordnen“ – in die Neue Weltordnung. Dafür kennt er nur ein Mittel: Krieg mit den USA zusammen, zu denen er wieder eine Brücke schlagen will.

http://euro-med.dk/?p=8679

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »