Feeds:
Beiträge
Kommentare

Posts Tagged ‘Technologie’


i-phoneDas iPhone feiert sein zehnjähriges Jubiläum, Smartphones sind aus dem Leben gar nicht mehr wegzudenken. Aber man vergisst darüber leicht die schädlichen Auswirkungen neuer Technologien. Und die sind Studien zufolge vor allem für Heranwachsende fatal.

Seit 10 Jahren gibt es nun schon das iPhone – für ein Gerät gar keine schlechte Dauer, ein rundes Jubiläum. Aber das iPhone wurde auf den Markt geworfen, ohne dass sich jemand Gedanken darüber gemacht hätte, welche Auswirkungen seine Nutzung für Menschen haben könnte. Die Folgen werden nachträglich festgestellt. In einem Sputnik-Interview mit Valentin Raskatov äußerte sich der Psychiater Prof. Manfred Spitzer vom Universitäts-klinikum Ulm zu den negativen Auswirkungen solcher Geräte wie iPhone und iPad und dem ständigen Aufenthalt in den Social Media.
„Das iPhone hat nicht zufällig den Siegeszug um die Welt angetreten – und zwar so schnell wie keine andere technische Neuerung jemals“, betont Prof. Spitzer. „Es passt nämlich wie der Topf auf den Deckel auf bestimmte menschliche Verhaltensweisen. Menschen sind – um es mal salopp zu sagen – Informationsjunkies, die sind neugierig und zwar vor allem im sozialen Bereich. Das liegt daran, dass jemand, der vor 100.000 Jahren nicht wusste, „wer mit wem, warum und wieso“, dass der sowieso keine Nachkommen hatte und von dem stammen wir also nicht ab. Deswegen interessiert uns das Soziale bis zu einem Grad, der jetzt die ganze Sache pervertiert hat: Wenn mir 150 Freunde täglich schicken, dass sie gerade Gummibärchen essen oder dergleichen, dann ist es natürlich völlig irrelevant und lenkt uns ab. Das ist das Hauptproblem, diese permanente Ablenkung, mit der Erwachsene vielleicht noch halbwegs umgehen können, indem sie sagen: Ich schalt jetzt das Ding ab oder lege es weg, weil ich mich konzentrieren muss.“
Zu einem großen Problem werden solche Technologien nach Spitzer vor allem bei jungen Menschen. „Im Gegensatz zu Erwachsenen fehlt Schülern oder jungen Menschen noch die Gehirnstruktur, die ein Ziel vorgibt und anderes ausblendet, um unabgelenkt arbeiten zu können. Die ist noch gar nicht ausgebildet. Die reift gerade heran und zwar dadurch, dass man sie benutzt, genauso wie unsere Beinmuskeln dadurch besser werden, dass wir laufen und sie benutzen. Wenn wir es aber gar nicht mehr schaffen, selber ein Ziel zu formulieren, weil wir auf unser iPhone nur noch re-agieren; und wenn wir Ziele nicht mehr durchziehen können, weil wir dauernd dabei gestört werden; dann kann diese Funktion sich nicht mehr ausbilden. Man nennt diese Funktion Willensbildung oder exekutive Kontrolle und wir wissen von ihr, dass sie mithin das Wichtigste ist, was ein Mensch lernen kann. Sie ist für Einkommen, Lebensglück, Gesundheit, Lebenslänge extrem wichtig, wichtiger als der IQ. Das kann sich nicht mehr richtig entwickeln. Und das sind natürlich heftige Nebeneffekte.“
Wozu so eine fehlgeleitete Willensbildung führen kann, zeigt ein Beispiel Spitzers deutlich: „Ein Kind steht vor dem Aquarium und macht die Hände auf und wundert sich, dass der Fisch nicht größer wird – solche Sachen hat man mittlerweile erlebt und das ist natürlich nicht gut. Solche Kinder sind ja nicht besonders schlau, sondern unendlich verarmt. Denn es ist eine einzige Bewegung, von der man dann vermeintlich weiß, dass sie größer und kleiner machen bedeutet. Aber das tut sie ja nicht. Nur in der Interaktion mit diesem einen Werkzeug tut sie das und ob es in 20 Jahren das wichtigste unserer Werkzeuge sein wird, kann man heute mit Fug und Recht bezweifeln.“
Bestimmte Formen der Smartphone-Nutzung sind aber nicht nur für die Entwicklung schädlich, sie sind sogar als eine wirkliche Sucht anzusehen. „Sucht ist niemals die Menge der konsumierten Substanz oder die zeitliche Erstreckung des entsprechenden Verhaltens“, erklärt Spitzer. „Die Frage der Sucht ist: Kann ich es einfach noch sein lassen, ohne dass ich depressiv, aggressiv oder angespannt werde oder Angst bekomme? Wie oft mache ich das Verhalten spontan, ohne dazu einen besonderen Anlass zu haben? Jugendliche schauen auf ihre Smartphone 150-250 Mal. Das ist auf jeden Fall schon eine Vorform der Sucht. Nehmen wir ein Extrembeispiel: In Südkorea beträgt die Häufigkeit der Smartphonesüchtigen im Alter von 10 bis 19 31 Prozent. Und wir sind auf dem Weg dahin. Vor zehn Jahren lagen Internet- und Computersüchtige bei uns bei ein-zwei Prozent. Der Wert der Süchtigen nach Smartphones liegt auch hierzulande schon bei acht Prozent.“
Und es gibt auch bei dieser Sucht die typischen Folgen des Konsums. „Wir haben hier ganz klare Nebenwirkungen: Ängste, Depressionen – je mehr Sie ihr Smartphone nutzen, desto depressiver werden Sie – bis hin zu Aufmerksamkeitsstörungen. Und dann der ganze körperliche Bereich: Wir haben smartphonebedingte Kurzsichtigkeit bis hin zu hohem Blutdruck – wenn Sie mit dem Smartphone ins Internet gehen, dann ist die Chance, dass Ihr Blutdruck steigt erhöht. Bei 25 Stunden die Woche ist er doppelt so hoch wie bei ein paar Stunden“, so Spitzer.
„Wir haben noch nicht gelernt mit diesem neuen Medium umzugehen“, erklärt Prof. Spitzer unseren aktuellen Umgang mit den Geräten. „Jede technische Neuerung fordert uns Menschen heraus. Einerseits erfinden wir die, andererseits fällt uns das irgendwann auf die Füße. Als die Röntgenstrahlen erfunden waren, haben sich die Leute auf Parties gegenseitig geröngt, bis dann klar war, wie furchtbar das ist.“
Er gibt sich aber, was die Zukunft betrifft zuversichtlich: „Ich gehe davon aus, dass wir auch lernen werden, ab welchem Jahr die Exposition von Smartphones sinnvoll ist. Dass zum Beispiel in Deutschland die Zwei- bis Vierjährigen im Durchschnitt schon zwei Stunden täglich ein Smartphone nutzen – das kann nicht gut sein und wir sollten das massiv eindämmen. Das ist nämlich nicht „Vorbereiten auf die Arbeitswelt“, wie es uns immer verkauft wird, sondern das ist süchtig machen. Abgesehen davon lernen die, wenn sie über eine Oberfläche wischen, nicht, mit der Welt umzugehen. Die lernen etwas, was sie im Moment noch nicht brauchen können. Und so eine spiegelglatte Oberfläche mit immer der gleichen Handbewegung keine Erziehung für unser taktiles oder unser senso-motorisches System, sondern im Gegenteil: eine Verdummung, weil ich eine Tasse anders anfassen muss als einen Griffel oder einen Löffel und genau das muss ich lernen, indem ich Umgang mit den realen Dingen habe. Genau deswegen müssen Lernprozesse in der frühen Kindheit stattfinden, damit das Denken später darauf aufbauen kann. Wenn einem mal klar ist, dass die Menge an Fingerspielen im Kindergartenalter mit der Fähigkeit für Mathematik mit Zwanzig zusammenhängt, dann wird klar, dass ich im Kindergarten Fingerspiele machen muss und nicht iPads bedienen darf.“
Mehr: https://de.sputniknews.com/panorama/20170110314068110-zehn-jahre-iphone/
.
Gruß an die Warner
Der Honigmann
.

Read Full Post »


Die Sache mit der MAGRAV Technologie hat anscheinend eine alte Tradition im alten Persien.
Mir wurde immer wieder herangetragen Keshe sei nicht der Urheber dieser Technologie. Es seien alte persische Hochtechnologien, oder von der deutschen Absatzbewegung.
Es ist erstaunlich wenn man sich den Umgang mit Kupfer in der Menschheitsgeschichte anschaut.
Die Kupferstadt von Tepe Sialk
Vor 4000 Jahren gab es einen riesigen Kupferboom in Persien, als ob es kein Morgen gäbe.
Die Ausmaße sind gewaltiger als die Produktionen des Ruhrgebietes. Die Dichte der Produktionsstätten sind vergleichbar.
Nur was wurde mit den enormen Mengen an Kupfer angestellt?
Das weiss Kein Mensch und die Forscher forschen und forschen.
Nachdem klar ist wie die MAGRAV Technologie der Raumfahrt funktioniert und dies ein Projekt der iranischen Regierung ist, über Herrn Keshe den Energiegiganten des Planeten und den herrschenden Klassen aufzuzeigen, dass es sinnlos ist die Menschheit weiter zu unterjochen, wird auch klar woher die Iraner die Kenntnis über die Technologie haben. 
Sialk Tepe bei Kashan

Die Zikkurat von Tepe Sialk enthält ein Sternentor, mit der Zeitreisen möglich sind und wo es ein leichtes ist die alten Hochtechnologien wieder neu zu erwecken. Es ist wirklich spannend dies mitzuerleben wie die Welt neu gestaltet wird und wie wir Menschen frei werden.

Frei von abhängig machenden Systemen. Von Bittstellungen und von der Erniedrigung unseres Selbst. Die große Rampe lässt darauf schliessen, daß große Fahrzeuge in das Sternentor verfrachtet wurden. In meinen Vorträgen und in den Veranstaltungen der LICHTKERNstiftung werden diese Themen behandelt und das dazu benötigte Bewusstsein dem Menschen vermittelt.

Zikkurat von Sialk Tepe


Ruhrpott von Persien


Aha, was wird denn hier erzählt
Wir erinnern uns „Science Fiction“ 😉
Willkommen in der erlebbaren Fiktion liebe Mitmenschen
Bei der Nahaufnahme ist der Draht sogar gecoatet.

Hier der Bericht von der Kupferstadt im Iran und den außerordentlichen 
Umständen die dort vorhersschten.

Read Full Post »


markzuckerbergneu

Mark Zuckerberg hat Visionen von einer nahen Zukunft, in welcher man seine Gefühle und auch Gedanken sowie Sinneswahrnehmungen direkt mit anderen wird teilen können. Doch bis es soweit ist, will man sich erst um weitere Features von Facebook sowie eine KI kümmern, an der man derzeit arbeitet.

Anstatt anderen per Text mitzuteilen, wie man sich gerade fühlt oder woran man denkt, könnte es in der vielleicht nicht allzu fernen Zukunft so sein, dass man diese Gefühle und Gedanken, sowie Sinneswahrnehmungen direkt mit seinen Freunden teilt.

Gedanken- und Gefühlsübertragungen sollen in Zukunft möglich sein

“Man wird an irgendwas denken und eure Freunde werden es direkt in diesem Moment erfahren”, erklärte der Facebook-Gründer Mark Zuckerberg während einer QA-Session. Wirklich tief ging er darauf jedoch nicht ein. Allerdings würde es wohl niemanden wundern, wenn Facebook derzeit wirklich Unsummen in die Forschung einer Technologie steckt, mit der man Gedanken und Gefühle teilen kann. Ob das aber so gut ist? Will man wirklich all seine Gedanken und Gefühle mit seinen Freunden teilen? Und besteht hierbei nicht sogar die Gefahr, dass man Gedanken gegen den Willen der Personen lesen können wird?

Das ist aber noch Zukunftsmusik, denn vorerst will man sich weiter um neue Features des Social Networks Facebook kümmern, darunter die bereits angekündigte Funktion, “Instant News”-Artikel einzubinden. Daneben arbeitet das Unternehmen aber schon seit geraumer Zeit an der Entwicklung einer Künstlichen Intelligenz. Diese kann Objekte, Orte und Personen auf Bildern und in Videos erkennen. Das Ziel sei es, eine KI zu entwickeln, die den Menschen überflügelt und welche beispielsweise besser sehen oder besser hören kann. Zudem will man sich Fragen widmen wie “Wie kann man ewig leben?” oder “Wie besiegen wir alle Krankheiten?”

In Sachen echte Namen auf Facebook verwenden, erklärte Zuckerberg, dass er weiterhin hinter dem Konzept stehe, sodass man Drohungen und Beschimpfungen eindämmen kann. Einen echten Namen verwenden zu müssen, würde aber nicht bedeuten, dass man den Namen nutzen muss, der auf seinem Ausweis steht. Wird man von allen anders gerufen und anhand eines Spitznamens erkannt, dann darf man auch diesen nutzen. Man müsse die User einfach schützen, das ist Zuckerberg sehr wichtig. Auf die Frage, warum er sein Gehalt auf einen Dollar reduziert hätte, antwortete er, dass er in seinem Leben bisher genug Geld verdient hätte.

Quelle: http://www.gulli.com/news/26218-mark-zuckerberg-will-gefuehls-und-gedankenuebertragungen-ermoeglichen-2015-07-01

Gruß an die, die WISSEN daß DAS schon längst umgesetzt wird!!

TA KI

Quelle: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/07/04/mark-zuckerberg-will-gefuhls-und-gedankenubertragungen-ermoglichen/

.

Gruß an die Geschützten

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ein Beitrag vom Nachtwächter


Stephen Quayle im Gespräch mit Eric King von King World News,


US-Mittelstand wurde systematisch zerstört

steve quayleStephen Quayle:  “Die Meisten konzentrieren sich hauptsächlich auf drei Dinge: Den Aktienmarkt, die Veröffentlichung der gefälschten Wirtschaftsdaten und die Bekanntmachungen der FED. Aber der Mittelstand wurde 1992 von Ross Perot gewarnt. Er sagte seinerzeit, dass die Arbeitsplätze ins Ausland verlagert werden, würden die Spatzen bereits von den Dächern pfeifen. Seit Perot diese Warnung herausgegeben hat, ist der Mittelstand in den Vereinigten Staaten systematisch zerstört worden.

Eric, wie oft haben wir gehört, dass der Konsum die Wirtschaft in Schwung hält? Nun, Menschen, die pleite sind, können keine Häuser kaufen, ihre Familien ernähren, oder Urlaubsreisen machen.

Mittlerweile sehen wir in Europa, was der militante Islam anrichtet. Die Meinungsfreiheit ist in Europa gestorben. Wir stecken jetzt mitten in einer globalen Revolution und in Aufständen. Was wir hier beobachten können, ist eine totale Übernahme der Kommunisten. Das Leben, wie wir es kannten, geht zu Ende.

Es ist auch wichtig zu betonen, dass die Chinesen all die Schlüsselwerte, inklusive Immobilien, aufkaufen, derer sie in den Vereinigten Staaten habhaft werden können. In den späten 1980ern haben die Japaner das Gleiche gemacht. Der große Unterschied zwischen Japan und China ist aber, dass China jetzt die Kontrolle über mehr physisches Gold hat, als irgendein anderes Land der Welt.

Der Kollaps ist unausweichlich

Alle Märkte im Westen werden derweil von den Zentralplanern manipuliert. Die Manipulationen führen letztlich zu Wahnsinn und Chaos und zu jeder Menge Toten. Sie führen auch zu ausgedehnter Armut. Die Kluft zwischen Arm und Reich ist jetzt eine der größten der Geschichte. Dieses wachsende Ungleichgewicht wird am Ende zu Anarchie und schweren Verwerfungen im Westen führen.

Die Menschen müssen verstehen, dass wenn eine Nation sich selbst von einem gerechten Maß an Geld verabschiedet und willkürlich Fiat-Geld druckt, dann verschuldet sich die Bevölkerung so stark, dass ein Zusammenbruch unausweichlich wird.“

Die Plünderung begann unter Nixon

Eric King: “8 ½ Monate, bevor Präsident Richard Nixon das Goldfenster am 15. August 1971 geschlossen hat, nahm die Environmental Protection Agency [EPA – Umweltschutzbehörde in den USA] ihre Arbeit auf, nachdem Präsident Nixon am 2. Dezember 1970 eine entsprechende Anordnung unterschrieben hatte. Die Aufgabe der EPA war, die massive Landnahme dort, wo in den Vereinigten Staaten ausgiebige Mineral-Vorkommen zu finden waren.

Die Menschen verstehen die Verbindung nicht, aber Präsident Nixon hat die EPA erschaffen, damit dieses Land und die Mineral-Vorkommen dort als Sicherheit zur Finanzierung der massiven US-Schulden genutzt werden konnten. Dieses Verfahren wird bis heute fortgeführt.“

Stephen Quayle: “Ich wusste nicht, dass das 1970 passiert ist, aber in den letzten 20 Jahren fand ein Ausverkauf von amerikanischen Premium-Immobilien, Technologie, geistigem Eigentum, Produktionskapazitäten und Bodenschätzen in einem unglaublichen Ausmaß statt. Als China damit beschäftigt war, die ganzen US-Schulden aufzukaufen, haben sie auch reale Sicherheiten verlangt. Die Globalisten und ihre Marionetten haben Amerikas Technologie-Grundlagen, Produktionsstätten, Nationalparks und Bodenschätze vergewaltigt, geraubt und geplündert. Präsident Bill Clinton hat zum Beispiel während seiner Amtszeit entscheidende US-Hochtechnologie an die Chinesen weitergegeben.

Eric, das ist der Grund, warum Gold und Silber ihre Prüfung über die Zeit bestanden haben. Wenn Nationen und Regierungen versagen, einhergehend mit ihren Papiergeld-Systemen, dann müssen die Menschen zwangsläufig zu einem wahren Tausch- und Zahlungsmittel zurückkehren und Gold und Silber haben diese Funktion seit Anbeginn der Zeit erfüllt.“

>>> zum Original-Beitrag bei King World News

Es stellt sich längst nicht mehr die Frage, ob der Crash kommen wird – sondern lediglich wann. Denn alle Maßnahmen zur Banken-, Länder- und Eurorettung laufen auf volkswirtschaftliche Schadensmaximierung und den Staatsbankrott Deutschlands hinaus. Die Enteignung der Bürger für diesen Fall wird längst vorbereitet. Staatsanleihen, Renten- und Lebensversicherungen, Konten – das sind die großen Verlierer im Falle eines Crashs, der lieber früher als später kommen soll, denn nur dann sind Politik und Wirtschaft bereit, radikal etwas zu verändern. Wie man sein Geld rechtzeitig in Sachwerte umschichtet, um sein Erspartes nicht zu verlieren, erklären die Finanzstrategen für jeden verständlich.


Mehr als ein Buch über die älteste und sicherste Anlage der Welt: ein spannender Wirtschaftskrimi, eine Schilderung des Dreiecksverhältnisses zwischen Dollar, Gold und Euro, eine Geschichte über Geld und Macht und eine kritische Analyse unseres Papiergeldsystems und seiner Risiken. Das Buch wurde geschrieben für Anleger, die schon Gold besitzen und alles Wichtige über das geheimnisvolle Metall wissen wollen – und für solche, die schon einmal daran gedacht haben, in Gold zu investieren, aber bisher zögerten. Zugleich wendet sich das Buch an Leser, die sich von den Zusammenhängen des globalen Finanzkapitalismus faszinieren lassen, die sich um die Zukunft unseres Währungssystems sorgen und Rat suchen, wie sie ihr Vermögen durch schwierige Zeiten retten und krisenfest machen können.


In den letzten hundert Jahren ist das internationale Geldsystem schon drei Mal in sich zusammengebrochen, jeweils mit drastischen Folgen wie Krieg, Unruhen und massivem Schaden an der Weltwirtschaft. Doch der nächste Kollaps wird in der Menschheitsgeschichte seinesgleichen suchen. James Rickards zeigt Ihnen, warum der Anker der Weltwirtschaft, der amerikanische Dollar, in Gefahr ist und warum sein Untergang alle anderen Währungen in eine nie gekannte Katastrophe reißen wird: Währungskriege, Deflation, Hyperinflation, Marktzusammenbrüche, Chaos. Während die USA ihre langfristigen Probleme nicht in den Griff bekommen, trachten China, Russland und die ölreichen Nationen des Mittleren Ostens nach einem Ende der verhassten Hegemonialmacht.

http://n8waechter.info/2015/01/2015-das-leben-wie-wir-es-kannten-geht-zu-ende/

.

….der Deutsche Mittelstand ist ebenso gegen die Wand gefahren worden…

.

Gruß an den ehem. Mittelstand

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Antennenstandort in Brandenburg auf 80m Schleuderbetonmast
In Bezug auf die Mobilfunk- und Mikrowellentechnologie sagt der ehemalige britische Physiker und Spion des Geheimdienstes Dr. Trower: „Diese Industrie und der Teil der Regierung, der sie unterstützt, ist für mehr zivile Todesfälle und kranke Menschen verantwortlich als der gesamte weltweite Terrorismus aller Zeiten bisher verursacht hat.“ Er vermutet zudem, dass durch das Wachstum der Mobilfunkindustrie in den letzten 15 Jahren mehr Tote und Verletzte verursacht werden könnten, wie der gesamte Zweite Weltkrieg gefordert hatte.
Bild: ingo anstötz / pixelio.de

Bild: ingo anstötz / pixelio.de

.

Antennenstandort in Brandenburg auf 80m Schleuderbetonmast
Foto: Gonzosft
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

.

Dr. Barrie Trower ist pensionierter britischer Physiker und Experte für Mikrowellenwaffen der Kriegsmarine und des Geheimdienstes des Vereinigten Königreichs. Seit den frühen 60er Jahren wurde er im Regierungsprogramm über alle Aspekte von Mikrowellen-Kriegsführung trainiert und ausgebildet. Später wurde er auch Spion des Militärgeheimdienstes eingesetzt. In einem im Jahr 2012 geführten Interview spricht Dr. Trower über erschreckende Insiderinformationen und Erkenntnisse, die er im Laufe seiner langjährigen Tätigkeiten gesammelt hat.

Die US-Botschaft in Moskau und Mikrowellenwaffen

Als einen besonders bekannten Fall sprach Dr. Trower an, dass im Kalten Krieg bei Angestellten der US-Botschaft in Russland eine enorme Menge bestimmter Krankheiten aufgetreten seien. So sollen vermehrt Brustkrebs, Kinder-Leukämie und andere Krebsarten vorgekommen sein. Als eine gezielte Bestrahlung mit Mikrowellen festgestellt wurde, sollen die Amerikaner allerdings nicht ihre Landsleute darüber aufgeklärt haben, sondern sie vielmehr für eigene Waffenentwicklungen als „Versuchskaninchen“ eingesetzt haben, so Dr. Trower. „Als entdeckt wurde, was dort geschah, gab es anfangs ein Verleugnen, dann folgte ein Aufdeckungsreport und am Schluss schrieb ein sehr bewanderter Professor mit 18 Professuren, Herr John Goldsmith, den entscheidenden Dienstbericht. Er fand heraus, dass niedrigintensive Mikrowellenstrahlung ein enormes Ansteigen der Krebs-, Leukämie- und Krankheitseffekte verursacht.“, fasst Dr. Trower zusammen.

Das Interview ist mittlerweile von Werner Altnickel ( www.Chemtrail.de ) auf deutsch übersetzt worden:

Friedvolle Demonstranten und Mikrowellenwaffen

Gegen amerikanische Raketen demonstrierende friedliche Frauen wurden bei einem anderen Vorfall vor einer amerikanischen Basis auf britischem Boden ebenfalls mit Mikrowellen bestrahlt „um sie krank zu machen“, führte Dr. Trower weiter aus. Dass die Strahlung aus der amerikanischen Basis stammte, sollen Messungen bewiesen haben. Man soll ein unverhältnismäßiges Ansteigen von Tumoren, Persönlichkeitsveränderungen und Selbstmordneigungen bei den Frauen festgestellt haben. Dr. Trower: „Sie wurden absichtlich von den Amerikanern wegen der Proteste gegen ihre Basis mit Mikrowellen bestrahlt. Mit einer bestimmten Pulsfrequenz kann man die Menschen zu Selbstmordtendenzen bringen. Man hat keine Schwierigkeiten mehr mit ihnen als Demonstranten, sie liegen den ganzen Tag im Bett. Wenn man auf Demonstranten zielt, macht man sie zu depressiven Selbstmordgefährdeten und sie kümmern sich zukünftig nicht mehr ums demonstrieren. Wenn man eine spezielle psychische Krankheit auslösen will, benutzt man eine Infrarotvorrichtung, welche mit einer bleistiftstarken Mikrowellenenergiequelle verbunden ist. Der Mikrowellenstrahl wird immer auf eine bestimmte Drüse oder einen bestimmten Teil des Gehirns oder ein Auge gerichtet oder um das Herz zu treffen.“ Mit diesen Technologien soll man laut Dr. Trowers Angaben bei Menschen Schizophrenie, Paranoia oder Wahnsinn auslösen können. Dies nicht bloß in der Theorie, diese Experimente habe es mit unwissenden Versuchsopfern „ohne ein bisschen Mitgefühl“ gegeben.

Mikrochipimplantate

Mitte der 70er Jahre soll das volle Potential der Mikrochip- und Mikrowellenwaffen zur Wirkung gekommen und danach erst unter die offizielle Geheimhaltung gestellt worden sein. „Durch die „Special Forces“ konnte man, wenn man ungefähr wusste, in welchem Land der Gesuchte war, einen Strahl vom Satelliten heruntersenden. Die eine Sorte Chips wurde durch die Energie des Strahls aktiviert und sendete ein Antwortsignal zurück. Die andere Chipsorte war zum Beispiel zur Stimulierung einer Drüse im Körper da, wenn der Strahl kontinuierlich pulste und der Chip dann eine bestimmte Chemie produzierte, welche eine bestimmte chemische Reaktion im Gehirn hervorruft.

Stimmenerzeugung im Kopf

Stimmen zu erzeugen, die die „Opfer“ physisch hören können, sei eine einfache Technik. Dr. Trower erklärt dazu: „Wenn die Leute einmal das elektrische Signal bekommen haben, das von einem Chip oder anderen Dingen kommt, kann man sie physisch durch Besendung Stimmen hören lassen. Es kann jede Art von Unterhaltung sein, es kann eine sanfte Stimme sein, es kann ein Gott sein, es kann etwas sein, das sie wie ein Teufel erschreckt, es kann alles sein.“

HAARP & Biologische Waffen

Mit HAARP (High Frequency Active Auroral Research Program) oder ähnlichen Vorrichtungen seien nun ungeahnte Wege in der Kriegsführung möglich. „Staaten können nun allein durch Einführen von Viren / Bakterien – Kombinationen die Ökonomien ganzer Staaten zerstören“, so Dr. Trower. Er führt weiter aus: „Das gesamte Militär ist obsolet (aus der Mode gekommen), absolut richtig. Deshalb entwickeln Staaten diese Technik. Überall „wachsen“ die Mikrowellentürme. Wenn sie es einsetzen wollen, können sie es – das System besteht und funktioniert.“

Mikrowellen und Polizeigewalt

In Zusammenhang mit dem neuen Tetra-Funksystem der Polizei wies Dr. Trower darauf hin, dass er innerhalb von drei Monaten fünf weibliche Polizeioffiziere mit Krebserkrankungen in seinem Haus empfing. Auch will er Serien von Anrufen von Polizeioffizieren erhalten haben, deren Persönlichkeit sich verändert habe, wie diese sagten. Auch in anderen Ländern soll immer wieder ein Zusammenhang zwischen dem ungewohnt aggressiven Verhalten der Polizisten und dem Tetra-System, seit dieses benutzt wird, aufgefallen sein. Dr. Trower sei im Besitz von Regierungsdokumenten, aus denen hervorgehe, Tetra könne neurologische Schäden, Krebs, aggressives Verhalten und Persönlichkeitsveränderungen hervorrufen. Auffällig waren diesbezüglich Vorkommnisse bei einer Spezialeinheit der Amerikaner aus Fort Bragg, von der ein auffällig großer Teil der Mannschaft nach einem Einsatz nach Hause kam und Frau, Kinder oder beide verprügelt haben soll. Einige der Frauen sollen aufgrund der Verletzungen ins Krankenhaus gekommen, andere sogar gestorben sein. Dr. Trower: „Es wurde angenommen, dass die Kommunikationssysteme, welche sie benutzten, die Gehirne stimulierten und dadurch die Gewalt ausgelöst wurde.“

Biologische Effekte der Mikrowellen

„Es wurde festgestellt, dass es zwei Stunden dauert, bis die Gehirnwellen wieder in den normalen Zustand zurückkehren, wenn ein Kind für zwei Minuten ein Handy benutzt hat.“, so Dr. Trower. Auch würde das Telefonieren kurz vor dem Schlafengehen durch die Strahlung den Schlafrythmus total stören. In China soll es einen 3000-prozentigen Anstieg von Drüsenkrebsen geben und eine Krebsart, welche an der Seite des Gesichtes auftrete, an welche man oft das Handy halte. Auch Augenkrebse und Gehirntumore sollen in enormer Anzahl festgestellt werden. Aus einem kanadischen Bericht gehe sogar hervor, dass die Menschen wegen der hohen Anzahl der Gehirntumore so beunruhigt gewesen wären, so dass sie zehntausende Gehirntumorfälle aus der Statistik nahmen. Auch in der EU soll bekannt geworden sein, dass Krebsarten zwischen dem Ohr und dem Gehirn epidemische Größenordnungen angenommen hätten.

Lügen, Irreführungen und Täuschungen durch Regierungen und Wissenschaft

„Vor Jahren sagte unsere britische Regierung zu ihren Wissenschaftlern in Bezug auf Mikrowellen: „Ihr sollt nur über Hitzeauswirkungen sprechen – sonst über nichts!“. Sie wollen noch nicht einmal über Dinge diskutieren, welche nichts mit Erhitzung zu tun haben. Sie leugnen andere Auswirkungen. Sie leugnen sogar alle ihre eigenen 40-jährigen Forschungen, welche all dies aufzeigen.“, so Dr. Trower, der noch nie so viele Lügner wie in der heutigen Regierung gesehen habe. Für industrielle Geldgeschäfte und um sich selbst vor Gerichtsprozessen zu schützen soll die britische Regierung ihr Volk belügen. Die Amerikanische, Kanadische und die Australische Regierung belüge ebenfalls ihre Bürger, was beweisbar sei.

Hintermänner

Zu den Hintergrundmächten äußert sich Dr. Trower wie folgt: „Wer steht hinter diesen Entscheidungen? Ist dies abgesegnet von der „Neuen Weltordnung“? Ohne jeden Zweifel! Es sind die selben Leute, welche in der Regierung sitzen, in den Gesundheitsministerien und -ämtern, in der Weltgesundheitsorganisation. Es sind mutmaßlich ungefähr 20 von ihnen und sie begehen meiner Meinung nach den schlimmsten Genozid, welchen dieser Planet jemals gesehen hat. Nicht nur an Menschen, sondern an Tieren, Pflanzen – sie verursachen mehr Zerstörung, als ein globaler Krieg es tat. In ein paar hundert Jahren werden jene, die es überlebt haben, zurückschauen und sich ansehen, was wir versucht haben, um sie zu stoppen.“

http://www.extremnews.com/berichte/gesundheit/bddd14255755f93

.

Gruß an die „Versuchskaninchen“

Der Honigmann

.

Read Full Post »


von Martin Klipfel
Freier Journalist

Himmel, Arsch und Wolkenbruch, wo hat sich die lang ersehnte Erderwärmung verkro­chen? Mäßig bis saukalt das ganze Jahr und in der Wüste schneit es! [1] Verantwortlich für all diese komischen Wetterkapriolen ist natürlich der Klimaschwindel? Ja, denn nach den wissenschaftlichen Erkenntnis der Ökofaschisten-Spinner wird es langfristig gesehen trotzdem wärmer, auch wenn es erst mal kälter wird. Noch bis zum Jahre 2009 wurde mir vom Propagandaministerium, der Blödzeitung, versprochen, dass die Sommer wärmer werden und sechs bis acht Wochen ohne Niederschläge realistisch sind.

Davon habe ich bis heute nichts gemerkt – mich friert’s! Zeit um die Zelte hier abzubrechen und sich in die Wüste Sahel zu verdrücken. Doch halt, denn auch dort ist in der ersten Dekade des 21. Jahrhunderts eine Temperaturabnahme von 0,2 Grad zu verzeichnen. Es wird feuchter und dieser Umstand hat wohl der Sahelzone, der Inbegriff des Brutofens, Leben einge­haucht. Auf grob geschätzten 300.000 qkm – fast so groß wie die BRD-GmbH – wachsen mittlerweile wieder Millionen Bäume. Dagegen ziehen sich seit über 100 Jahren die Glet­scher in den Alpenregionen zurück.

Ja, was denn nun? Wird es wärmer, wenn es kälter wird oder kälter, wenn es wärmer wird? Sollte man mehr Wetterstationen aufstellen um dem Klimawandel auf die Spur zu kommen? Reicht eine Station für jeweils 250.000 km² und sind die Messungen auch aus­sagekräftig, wenn diese Stationen sich lediglich auf 10% der besiedelten Erdoberfläche befinden? Warum ist die Stationsdichte an den Polen, den Gebirgen und den Wüsten so gering?

Da tut sich mir ein Verdacht auf: Die Faschisten messen nur dort, wo es für ihre Klima-Lü­gen-Statistik passend ist und sie setzen natürlich den Beginn der Messdaten zufälligerwei­se auf das Jahr 1850 und verschleiern dem Ökoschaf, dass es im Zeitraum seit 1700 viel wärmere Phasen als im 20. Jahrhundert gab. Bei genauer Betrachtung ist lediglich ein ständiges „Auf und Ab“ erkennbar. So hat zur Römerzeit der Hannibal mit einem großen Heer und 37 Elefanten im November/Dezember des Jahres 218 vor Christus den Aletsch-Gletscher unfallfrei überquert. [2]

Zu dieser Zeit kannte man noch nicht die grünen Ökospinner, die was von CO2 gemach­ten Klimawandel faselten. Da gab es auch noch keine Blödzeitung, die den Rückgang der Gletscher als „nie da gewesenes Ereignis“ publizierte und die auch nicht mit Weltunter­gangsgeschichten ihre Mitmenschen in Angst und Schrecken versetzte. Es gab auch kei­ne nachhaltigen menschliche Eingriffe in die Natur. Das Klima war in Ordnung – mal gab es eine Kalt- und dann wieder eine Warmzeit! Alles in bester Ordnung, doch am 11. August 1986 erblickte die Klimalüge das Licht der Welt. „Der Spiegel“ veröffentlichte den ersten Artikel über eine bevorstehende Klimakatastrophe. Natürlich war nach diesem Beitrag die Aufregung gewaltig und so geschah es, dass Hartmut Bachmann, Autor und Klimafor­scher, daraufhin den Verleger dieses Wochenmagazins, den Rudolf Augstein, anrief und ihn fragte, was er denn damit bezwecke. Er antwortete:

„Munter Machen, Angst machen. Ohne Angst der Massen, keine Bewegung der Massen.“[3]

Vielleicht hätte er noch erwähnen sollen, dass solche Nachrichten die Auflage dieses „Kä­seblättchens“ Raketenhaft in die Höhe schnellen lassen. Das hat er wohl vergessen, aber nun war das Kind geboren und es brauchte keine großen Anstrengungen mehr mittels des Wortes „Klimakatastrophe“ ein gewaltiges Geschäft anzuschieben. Durch diesen werbe­wirksamen Namen gepaart mit Angst und unter Einbeziehung der Massenmedien wurde die „Klimakatastrophe“ bald zum Erfolgsmodell. Die entsprechende Organisation um die Weltbevölkerung hinters Licht zu führen wurde schließlich in den USA installiert.

„Es war das spätere IPCC, der Weltklimarat, der sich vom „nobody“ in wenigen Jahren zu einem kräftigen Ungeheuer entwickelte, das dabei ist, alle Völker der Erde mit seinen Ten­takeln einzuwickeln, und die Menschen mit Schauergeschichten über eine Welt-Kli­makatastrophe zu terrorisieren.“ [3]

Bis zum heutigen Tage hat sich diese Lügengeschichte hartnäckig gehalten. So befürchtet der unaufgeklärte Zweibeiner noch immer ein Abschmelzen der Polkappen und ein Anstieg des Meeresspiegels um 500 bis 1.000 Meter… grins. Ganz ruhig mein Freund, das ist na­türlich ein Witz. Komm rück etwas näher, hier die Aufklärung:

„Ist der arktische Ozean ge­froren wie heute, verhindert er die Verdunstung des Wassers in die Atmosphäre und des­sen Rückkehr als Schnee. Wenn dann weniger Schnee vorhanden ist, um die arktische Eiskappe wieder aufzufüllen schrumpft diese (…) Schmilzt die Eiskappe, wenn sich die Erde erwärmt, öffnet sich wieder der arktische Ozean. Dadurch kann mehr Strahlung ab­sorbiert werden und die Temperatur steigt weiter (=Albedo/Temperatur feedback loop). Irgendwann ist dann wieder genügend Wasser für die Verdunstung da und das Wasser kommt als Schnee wieder zurück, die Eiskappe vergrößert sich wieder. Dadurch kann auch mehr Wärmestrahlung an der Eisoberfläche reflektiert werden. Dadurch sinkt die Temperatur, ein neuer Zyklus und ein neues Eiszeitalter beginnt.“ [4]

Und die Geschichte wiederholt sich. Warm- und Kaltzeiten wechseln sich ab. Mal ist der Meeresspiegel etwas höher, dann wieder etwas tiefer – alles ganz normal und kein Grund zu Besorgnis, denn die Eismassen der Arktis schmelzen als Ganzes nicht ab. Du brauchst Dir auch wegen der Gletscher nicht zu ängstigen, denn auch hier gibt es weltweit keinen Trend zum Abschmelzen. Hier ist jedoch lokal eine unterschiedliche Entwicklung festzu­stellen. Der Alletsch-Gletscher in der Schweiz hat abgenommen, der Storgletscher in Schweden hat dagegen zugenommen.

Und jetzt, war das jetzt Deine ganz persönliche Klimaüberraschung? Na sicher und nun verstehst Du nachfolgende Todesanzeige des US National Oceanic and Atmospheric Ad­ministration (NOAA), die für das Jahr 2011 ihren Klima-Jahresbericht veröffentlicht hat. Hier die deutsche Übersetzung der Überschrift:

„Neue NOAA Daten zerstören die Behaup­tung des Establishment (Regierung), der Wissenschaft und der Massenmedien von einem gefährlichen Anstieg der (Erd) Erwärmung.“ Und weiter: „Global warming is dead“. – Glo­bal Warming ist tot.“ [5]

Dem ist nichts mehr hinzufügen, außer: Drücke diesen Beitrag Deinem Volkszertreter in die Hand! Danach braucht er nur noch seinem Amtseid folgen und Schaden vom deutschen Volk abwehren.

In diesem Sinne einen lieben Gruß vom Martin M. Luder (info(at)lefpilk.de)

http://equapio.com/de/umwelt/globale-erderwaermung/schnee-in-der-wueste/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Russland will mit einer neuen High-Tech Waffe die Kriegsführung revolutionieren. Dabei sollen Menschen durch die Geheimwaffe aus Russland nicht getötet, sondern mit der Zombie-Geheimwaffe in regelrechte “Zombies” verwandelt werden. Die neue Geheimwaffe der Russen soll den Menschen nicht nur Schmerz zuführen sondern direkt das zentrale Nervensystem angreifen und Menschen im Denken und Verhalten manipulieren. Die Waffe, die angeblich elektromagnetische Strahlung verwendet, wurde vom russischen Verteidigungsminister Anatoli Serdjukow angekündigt und vom russischen Minister und designierten Präsidenten Wladimir Putin bestätigt.
Geheimwaffe soll die Gehirne der Menschen kontrollieren
Ziel der Waffe sei es, große Menschenmengen vor allem anrückende Armee mit nur einem Schuss außer Gefecht zu setzen. Die Getroffenen sollen durch die Beeinflussung des Nervensystems programmierbar sein und wie Zombies agieren. Leider ist nicht viel mehr über die neue Super-Waffe der Russen bekannt. Laut der australischen Herald Sun, haben sowohl die USA und Russland seit den 50er Jahren Test zu elektromagnetischen und psychotronischen Waffen (Waffen zur Bewusstseinskontrolle) durchgeführt, und es gibt einige Beweise dafür, dass niedrige Frequenz-Wellen dazu führen können, dass sogar Gehirnzellen beeinflusst und gar verändert werden.
Vladimir Putin Statement zur Manipulations-Waffe

Laut The Herald Sun, stellte der russische Ministerpräsident fest, dass die neue Technologie vergleichbar sei in der Wirkung von Atomwaffen, aber mehr akzeptabel im Hinblick auf die politische und militärische Ideologie. Weiter berichtet die Zeitung, dass Verteidigungsminister Serdjukow sagte, dass die Waffen auf neuen physikalischen Prinzipien basieren – Direkt-Energie-Waffen, geophysikalische Waffen-, Wellen-Energie-Waffen und genetisch psychotronischen Waffen – all diese Next Generation Waffen seien Teil des russischen Waffenbeschaffung-Programms für die Zeitspanne zwischen 2011-2020.

Fazit

Russland sucht wie auch alle anderen mächtigen Ländern stets nach neuen Superwaffen. Vor allem die psychotronische Technologie hat eine lange Tradition in Russland, sodass die Forscher direkt aus dem Land stammen. Schon vor Jahrzehnten suchten die Mächtigen nach Lösungen um das Verhalten und die Denkensweise von Menschen durch Technologie zu verändern. Nun scheint es, dass diese Technologie ziemlich ausgereift ist. Stellt man sich eine Menschenmenge, die gegen die Regierung protestiert vor, was wäre dort praktischer als eine Waffe die man weder sieht, noch hört? Wenn man den Willen der Menschen und Massen durch den Einsatz von Technologie brechen und ihre Denkensweise verändern könnte, wäre das in der Tat eine Revolution in der Kriegsführung. Die Dokumentation oben als Video lässt daran keine Zweifel mehr. Eigentlich darf man sich nicht mehr sicher fühlen. Nirgends, denn wer weiß, ob man nicht gerade von eine Superwaffe manipuliert wird. Ein erschreckender Gedanke.

Quelle:
Trends der Zukunft
Vielen Dank an Chembuster33!!

http://terraherz.at/2012/04/08/zombie-super-waffe-der-russen-soll-menschen-manipulieren/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


von Mojmir Babacek

Im Bericht des Projekts für ein Neues Amerikanisches Jahrhundert wird über die US-Militärpolitik festgestellt: „Man hat nun allgemein erkannt, daß Informations- und andere neue Technologien … eine Dynamik hervorbringen, die Amerikas Vermögen bedroht, seine Rolle als dominante Militärmacht zu spielen. Potenzielle Rivalen wie China sind begierig danach, diese Transformations-Technologien umfänglich auszubeuten, während Widersacher wie Iran, Irak und Nord-Korea mit Eile danach streben, ihre ballistischen Raketen und Nuklearwaffen weiterzuentwickeln … Die Effekte von Informations- und anderen fortgeschrittenen Technologien verheißen, die Natur konventioneller Streitkräfte zu revolutionieren.“ (Ref. 13, S. 4 und 11). Das militärische Konzept der Informationstechnologien wird aber vor der allgemeinen Weltöffentlichkeit verborgen gehalten.

Im Februar 2000 hat die russische Tageszeitung Segodnya in dem Artikel „Reiter der Psychotronischen Apokalypse“ darüber informiert, daß der russische Geheimdienst der Regierung FAPSI davor gewarnt hat, daß die Auswirkungen der „Informationskriegs-Technologien“ vergleichbar sind mit „den Folgen des Einsatzes von Massenvernichtungswaffen“. Und FAPSI hat einen Bericht erstellt mit dem Titel: „Informations-Waffen als eine Bedrohung für die nationale Sicherheit Russlands“. In Reaktion darauf haben sich die russische Duma (Parlament des russischen Staates) und nachfolgend die Interparlamentarische Versammlung der Union Unabhängiger Staaten (GUS?) mit dem Vorschlag an die Vereinten Nationen, die OBSE und den Europäischen Rat gewandt, in einem internationalen Abkommen die Entwicklung und den Einsatz von Informationswaffen zu bannen. Derselben Zeitung Segodnya zufolge wurde die Angelegenheit im März 1998 mit dem UNO-Generalsekretär Kofi Anan diskutiert und auf die Tagesordnung der UN-Vollversammlung gesetzt. Wahrscheinlich haben die USA gegen diesen Vorschlag Einspruch erhoben und in der Konsequenz wurde der Bann von Informations-Waffen nicht in der Vollversammlung der Vereinten Nationen diskutiert.

In den Grundsätzen für die Informationssicherheit der Russischen Föderation, die Präsident Putin im September 2000 unterzeichnet hat, gehören zu den Gefahren, die die Informationssicherheit der Russischen Föderation bedrohen, „die Bedrohung für die Grundrechte und die Freiheit der Menschen und Bürger im Bereich des geistigen Lebens …., individuellen, Gruppen- und gesellschaftlichen Bewusstseins“ und „illegaler Gebrauch spezieller Technologien, die das individuelle, Gruppen- und gesellschaftliche Bewusstsein beeinträchtigen“. (16). Unter den Hauptrichtungen der internationalen Zusammenarbeit zur Sicherstellung von Informationssicherheit ist das Verbot aufgeführt, „Informations-Waffen“ herzustellen, zu verbreiten und zu nutzen.“ (17).

Segodnya beschreibt in dem zitierten Artikel höchst „mysteriöse informations-psychologische“ Technologien, die nicht nur dazu geeignet sind, die menschliche Gesundheit zu schädigen, sondern auch dazu, den freien Willen des Menschen auf unterbewusster Ebene zu blockieren, die Fähigkeit der Menschen zur „politischen, kulturellen und anderweitiger Selbst-Identifikation“ zu beeinträchtigen und sogar die „Zerstörung des unteilbaren informationellen und spirituellen Raums der Russischen Föderation“ herbeizuführen. Dem russischen Wissenschaftler A. F. Okhatrin zufolge sind diese Technologien auch dazu geeignet, Menschen zu töten (2). Unter dem Artikel veröffentlichte Segodnva eine Übersicht von Waffen zur Beeinträchtigung der menschliche Psyche, die die Zeitung vom russischen Verteidigungsministerium erhalten hatte. Zusammen mit Ultraschall- und Mikrowellen-Waffen sind dort „psychotronische Waffen“ aufgeführt, die zusätzlich dazu, daß man damit „Informationen zwischen Menschen übertragen“ kann, dazu geeignet sind, auf die Kommunikation und elektronische Systeme einzuwirken.

In der Gesetzesvorlage zur Schutz des Weltraums (Space Preservation Bill), die 2001 von Dennis J. Kucinich in das US-Repräsentantenhaus eingebracht wurde, wurden die folgenden Technologien benannt, mit denen man auf das menschliche Gehirn zugreifen, die menschliche Gesundheit beeinträchtigen oder Menschen töten kann: „land-, see- oder weltraum-basierte Systeme, die mit Strahlung elektromagnetischer oder psychotronischer, Art, Schall, Laser oder anderen Energien arbeiten, die auf Einzelpersonen oder Zielgruppen gerichtet werden zu Zwecken des Informationskriegs, Stimmungs-Managements oder zur Gedankenkontrolle solcher Personen oder Gruppen“ (4). „Psychotronische Waffen“, die in der Gesetzesvorlage von Dennis J. Kucinich aufgeführt sind, werden von den russischen Wissenschaftlern Vladimir Tsygankov und Vladimir Lopatin in ihrem Buch „Pychotronische Waffen und die Sicherheit Russlands“ (6) als Waffen beschrieben, die mit  „Wirbelfeld“-Strahlung arbeiten. (Lopatin ist ein Politiker, der in Ausschüssen für Sicherheit der russischen Föderation, der Duma und der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten mitgearbeitet hat.) Unter den möglichen Quellen zur Beeinflussung der menschlichen Psyche listen diese beiden Autoren „Generatoren und Kraftfelder bekannter und unbekannter Art“ auf (14). Es ist wohlbekannt, daß beide, KGB und CIA, in den Siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts Langzeitforschungen zu psychischen Phänomenen durchgeführt haben. Es steht außer Frage, daß es ihren Wissenschaftlern gelungen ist, die physikalische Grundlage dieser Phänomene zu entdecken. Das physikalische Konzept nicht-lokalisierter Elektronen- und Photonen-Verbindung kann sicherlich angewendet werden, um diese Phänomene zu erklären.

Die Eignung von Ton- und Licht-Technologien zur Beeinflussung der menschlichen Psyche wird von der Brain-Machine-Industrie veranschaulicht. Die Existenz der elektromagnetischen Mindcontrol-Technologie wird im Schlussbericht des Sicherheitsausschusses der Duma (3) bestätigt und kann mit wissenschaftlicher und militärischer Literatur belegt werden.

Nervenimpulse im Gehirn werden von elektrischen Signalen transportiert und von Veränderungen im chemischen Gleichgewicht getriggert. Während der Fünfziger und Sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts wurde bewiesen, daß das menschliche Nervensystem und das Verhalten voll und ganz mittels elektrischer Signale gesteuert werden können, die über winzige Elektroden (41) in das Gehirn geleitet werden. Ein Punkt im Gehirn eines Bullen wurde mit 100 Reiz-Impulsen stimuliert, was ihn 100 mal brüllen ließ. Wenn ein Mann aufgefordert wurde, seine Hand auszustrecken, deren Beuge stimuliert wurde, antwortete er: „Ich denke, Ihre Elektrizität ist stärker als mein Wille.“ Mit den Mitteln elektrischer Stimulierung des Gehirns wurde der Rhythmus von Atmung und Herzschlag genauso beeinträchtigt wie die Funktion der meisten inneren Organe – wie zum Beispiel die Sekretion der Gallenblase. Die Stimulierung von Punkten im Gehirn, wo Fühlen und Gefühle angesiedelt sind, rief Entscheidungen hervor. Eine passive, depressive Frau zerriß ein Blatt Papier, wenn ihr Ärger-Zentrum gereizt wurde: „Ich verlor die Kontrolle über mich. Ich musste aufstehen und es zerreißen“, erklärte sie. Eine aggressive Frau, bei der derselbe Punkt gereizt wurde, stand auf und zerschmetterte die Gitarre, auf der sie bis zum Beginn der Stimulierung gespielt hatte, an der Wand. Die Intensität der Empfindungen konnte mit dem Drehen des Knopfes gesteuert werden, mit dem die Intensität des elektrischen Stroms geregelt wurde. Wenn das Lust-Zentrum gereizt wurde, wollten Frauen ihren Therapeuten heiraten. Die Stimulierung eines Punktes im Gehirn von Affen stoppte ihr mütterliches Verhalten gegenüber ihrem neugeborenen Baby. Wenn das limbische System des Patienten angeregt wurde, steigerte sich des Patienten Wachheit, sie verloren die Fähigkeit zu denken, oft begannen sie, sich auszuziehen oder zu betasten, und wenn die Stimulierung aufhörte, bemerkten sie es nicht. Die Signale mussten in spezifischen Frequenzen übermittelt werden, um reproduzierbare Nervenaktionen hervorzurufen. Der spanische Wissenschaftler Jose Delgado wurde weltberühmt, als er unter Anwendung dieser Technologie einen Bullen dazu veranlasste, ihn anzugreifen, indem er einen Knopf auf einer kleinen schwarzen Schachtel drückte, und er stoppte den Bullen ein paar Schritte von ihm entfernt, indem er einen anderen Knopf drückte.

(mehr …)

Read Full Post »


…………………………….. FROHE WEIHNACHTEN ……………………………………

Zusammenfassung: Ich wünsche Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest. Dieses Fest wird als der Geburtstag von Jesus Christus gefeiert. Wir leben in Zeiten, in denen die Mächte der Finsternis von allen Seiten drängen. Doch am Ende sind sie zum Scheitern verurteilt. Denn der wahre Meister der Erde, ihr Schöpfer, hat sie schon dadurch besiegt, dass er von den Toten auferstand – nachdem die gleichen Kräfte, die die Welt heute regieren, die Pharisäer, ihn getötet hatten. Wie kann ich dessen so sicher sein? Nun in erster Linie dadurch, dass seine feigen Jünger sich auf einmal dermassen verwandelten, dass sie sich auf bestialische Weise für das, was sie gesehen hatten: die Auferstehung Christi, töten liessen. Niemand stirbt für etwas, was er positiv weiß, eine Lüge ist.

Recht hatten sie, wie aus dem  3-dimensionalen negativen Foto auf Christi Leichentuch  – dem  Grabtuch von Turin – ersichtlich ist.  Wissenschaftler sind sich einig, dass dieses Tuch echt sei – keine Fälschung. Aber ein gefälschter C-14-Test im Jahr 1988 würde es um etwa 1200 Anno Domini (Jahr des Herrn) datieren – während alle anderen Funde auf das 1. Jahrhundert hindeuten. Niemand war bisher in der Lage, das 3-dimensionale fotografische Negativ des Römisch-Gekreuzigten auf dem Grabtuch von Turin technisch nachzumachen. Allerdings haben jetzt Wissenschaftler der italienischen Regierung es  mit UV-Laserlicht getan – von solcher Intensität, dass es nur als ein übernatürliches Phänomen zu sehen ist, wie sie sagen. Mittelalterliche Fälscher hatten keine solche Technik zur Verfügung – und Wissenschaftler bis jetzt auch nicht.

Die NWO-Pharisäer und ihre Handlanger tun, was sie können, um unsere Verbindungen zu Christus abzuschneiden: Somit hat die korporative BBC aufgehört, Jahre als “A.D.” (Jahr des Herrn) und “vor Christus” anzuführen. Stattdessen spricht man dort von einer “gemeinsamen Ära” – die sich auch auf die Geburt Christi bezieht!

Viele Schulen und Institutionen verzichten jetzt auf ihren Weihnachtsabschluss in der Kirche – verbieten sogar traditionelle folkloristische Weihnachtsmann-Hüte, die bei Kindern so beliebt sind. Sie tun dies, um die Muslime nicht zu beleidigen!
Zum Glück  ruft inmitten dieser verabscheuungswürdigen Dhimmitude der britische Premierminister  uns auf, aufzustehen und unsere christlichen Werte zu verteidigen – ohne die das Vereinigte Königreich nun ein moralisches Chaos erlebe. Er forderte uns auf, gar nicht darauf zu achten, was die Muslime über das, was wir hier tun, sagen – denn unsere Länder sind auf der Bibel gegründet.

Nun ist Weihnachten  durch die NWO Handlanger unter schwerem Beschuss.  Muslime nehmen eigentlich keinen Anstoß an Weihnachten. Sie können einfach den Gottesdiensten fern bleiben.
Vielleicht kommt der tödlicheste Schlag von Unternehmen, die während der letzten 150 Jahre Weihnachten auf eine Orgie des Konsums, von Santa Claus gefördert,  reduziert haben – wobei sie  jegliche geistige Bedeutung abbauen.

Christus wurde nicht am 25. Dezember geboren. Im 3.-4. Jahrhundert wollte die aufstrebende Kirche, die römischen Saturnalien-Orgien um diese Zeit des Jahres abschaffen – und hat einfach den 25. Dezember zum Geburtstag Christi ernannt. In Skandinavien, hielten die Wikinger ein großes Sonnenwende-Opferfest am 21. Dezember, mit dem die Missionare konkurrieren mussten. Denn die Menschen benötigten schon  immer eine große Party um diesen Zeitpunkt.

*

Lukas 2:11 – denn euch ist heute der Heiland geboren, welcher ist Christus, der HERR, in der Stadt Davids.

*

Ich wünsche meinen Lesern besinnliche und fröhliche Weihnachten. Genießen Sie sie, solange Weihnachten immer noch da ist. Denn starke NWO Kräfte tun ihr Schlimmstes, um die christliche/nationale Weihnachtsfeier aus politisch korrekten Gründen zu korrumpieren, verzerren und abzuschaffen. Vielleicht sogar noch schlimmer – Weihnachten hat heidnische Traditionen, welche mit früheren Generationen verbinden, was die nationalen Wurzeln stärkt. Weihnachten kann sogar ein Verstoß gegen unsere lieben muslimischen Immigranten sein – und das ist bei weitem nicht vertretbar!

Jedoch: Christen feiern Weihnachten in Erinnerung an das Fleischwerden Christi.

*

NEUES ÜBER DAS TURINER GRABTUCH: ES SIND FOTOs VON CHRISTUS IN DER AUFERSTEHUNG

Torinolagen-pos.

Torinolagen

3-dimensionale Fotos Jesu Christi (links positiv / negativ rechts (sic!) und links auf dem Turiner Grabtuch. Laut allen Wissenschaften sei es echt. Es gibt auch ein Foto der  Rücken-Seite des Mannes. Kein anderer hat so eine Visitenkarte vor der Erfindung der Fototechnik 1800 Jahre später hinterlassen.

The Independent 20 Dec. 2011: Nach jahrelanger (vergeblicher) Arbeit mit Versuchen, das Foto auf dem Turiner Grabtuch nachzumachen, wurde nun ein ähnliches Bild von den Wissenschaftlern geschaffen.
Allerdings gelang die Wirkung nur durch das Sengen entsprechendes Leinen-Materials mit hoch-intensiven  ultravioletten Lasern, was die Argumente anderer Forschung, die behauptet, das Turiner Grabtuch sei eine mittelalterliche Fälschung, untegräbt.

Eine solche Technologie, sagen Forscher von der Nationalen Agentur für neue Technologien, Energie und Nachhaltige Wirtschaftsentwicklung (EneaItalien), war weit über den Fähigkeiten mittelalterlicher Fälscher, denen einige Experten die Herstellung des berühmten Tuchs gutgeschrieben haben. Der Enea-Bericht verdeutlicht: “Das Ausmaß der Kraft kann durch keine normale UV-Quelle, die bis heute gebaut wurde, reproduziert werden.” Luigi Garlaschelli, Professor für Chemie an der Universität Pavia, erzählte The Independent: “Die Folge ist …, das Bild wurde durch eine so intensive Ladung  UV-Energie abgebildet, dass sie nur  übernatürlich sein konnte.

Der “Schwarze Freitag” (Video unten) hat dazu geführt, dass Menschen zu Tode getrampelt wurden, damit die Leute zuerst an die Knüller-Rabatten gelangen konnten. Der Weihnachts-Verkauf macht 50 Prozent des (jährlichen) Einzelhandelsumsatzes aus, so dass er von entscheidender Bedeutung für das Überleben der Unternehmen ist (“Economy in Crisis” am 2. Dez. 2010).

Vor allem  feiern wir zu Weihnachten uns selbst. Das ist auch in Ordnung, denn es ist wichtig für den Nationalstaat, unserer Identität zu gedenken.
Es scheint, politisches Verständnis dafür zu geben – wenn es auch nur selten zum Ausdruck kommt.

David-Cameron

The Daily Express 17 dec. 2011: In einer Rede zum 400. Geburtstag der King James Bible  sagte Großbritanniens Premierminister, David Cameron, das Neue Testament habe dazu beigetragen, unserem Land “eine Reihe von Werten und Moral zu bescheren, die Großbritannien zu dem machen, was es heute ist”.
Er sagte, wir sollten “aktiv, aufstehen und “diese christlichen Werte verteidigen”.
“In der Tat, wie Margaret Thatcher einmal sagte:” Wir sind eine Nation, deren Ideale sich auf der Bibel gründen.”

Er fügte hinzu: “Ob Sie die  Unruhen im vergangenen Sommer, den Finanz-Crash, den Spesen-Skandal oder die laufende terroristische Bedrohung durch islamistische Extremisten auf der ganzen Welt betrachten: eines  ist klar – moralische Neutralität oder passive Toleranz reicht dafür nicht mehr aus. “Wir sind ein christliches Land. Und wir sollten uns nicht scheuen, dies zu sagen.”

Er fügte hinzu: “Einfach gesagt, zu lange sind wir nicht bereit gewesen, das Richtige vom Falschen zu unterscheiden. “Leben und leben lassen” ist allzu oft “tue, was du willst” geworden.

Herr Cameron kritisierte auch die Vorstellung, dass wir durch das “Aufstehen für christliche Werte  irgendwie Andersgläubige klein reden” oder dass es anstößig sei, ein Urteil über das Verhalten anderer Menschen weiterzugeben. “Ich denke, diese Argumente sind grundlegend falsch”, sagte er.

Er zählte die christlichen Werte in der britischen Gesellschaft als “Verantwortung, Fleiß, Liebe, Mitgefühl, Demut, Opferbereitschaft, Stolz in der Arbeit für das Gemeinwohl und zu Ehren der sozialen Verpflichtungen, die wir gegenüber anderen haben, gegenüber unseren Familien und unseren Gemeinden” auf. Er fuhr fort: “Dies sind die Werte, die wir schätzen.”

Die Geschichte von Weihnachten
Western News 7 Dec. 2011 von Edward Comor, Associate Professor an der Fakultät für Informations-und Medientechnik an der University of Western Ontario: Die Ursprünge des Weihnachtsfestes lassen sich bis ins 3. Jahrhundert n. Chr. zurückverfolgen, als die aufstrebende Religion, das Christentum und die kirchliche Hierarchie, suchten, die verbleibenden kulturellen Einflüsse der Römer zu verdunkeln, und ein  jährliches heidnisches Fest namens Saturnalien zu erwürgen. Die Kirche hoffte darauf, den Ausschweifungen durch den 25. Dezember als den falschen Tag der Geburt Christi ein Ende zu bereiten. Jahrhunderte später,  ein paar Jahrzehnte vor der Amerikanischen Revolution, haben Führer der verschiedenen protestantischen Sekten in New England sogar versucht, das öffentliche Verhalten am 25. Dezember zu ändern – und verboten dann Weihnachten vollends.

Wikipedia: Laut einigen Traditionen stellten in heidnischen Zeiten skandinavische Kinder ihre Stiefel, mit Karotten, Stroh oder Zucker gefüllt  als  Essen für Odins (Wotans) fliegendes Pferd, Sleipnir, in die Nähe des Schornsteins. Odin belohnte dann die Kinder für ihre Freundlichkeit durch den Austausch von Sleipnirs Essen mit Geschenken oder Süßigkeiten. Diese Praxis gibt es auch heute noch in Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Sie wurde seit der Christianisierung mit  Skt. Nikolaus in Zusammenhang gesetzt.
In meiner Kindheit wurde eine Hafer-Garbe an die Fahnenstange für die Vögel zu Weihnachten befestigt. Allerdings ist Hafer Futter für ein Pferd, Sleipnir.

Odin

Coca-Cola-Art_Christmas_Santa9

Links: Der ein-äugige Odin, der unzuverlässige, politische Gott der oberen Klassen – aus ihrem eigenen rücksichtslosen Charakter erdichtet. Er wurde mit den Wikingern zB. nach England exportiert. Einige vermuten, dass er der Ursprung des heutigen Weihnachtsmannes sei.

Rechts: White Rock Getränke verwendete schon 1915 einen rot-weißen Weihnachtsmann, um Mineralwasser zu verkaufen und dann in der Werbung für  Ginger Ale im Jahr 1923. Jedoch, Coca Cola machte den Weihnachtsmann universal.Schulen

Aber religiöse Weihnachten ist unter Beschuss
Die  “Economy in Crisis” am 2. Dez. 2010: “Die Kreuzigung von Weihnachten durch Konzerne und die Medien”. Verbraucherismus-Weihnachten ist eine unhaltbare Praxis der Konzerne und Werbe-Betreiber, von den Amerikanern zunehmend abgelehnt.

Angriff auf Weihnachten als christliches Fest
Western News 7 Dez. 2011: Vor etwa 150 Jahren, schauten sich Konzerninteressen nach Möglichkeiten um, um Weihnachten in eine Zeit für den Einzelnen zum Erwerb und Austausch von Waren zu ändern. Anders als die Bemühungen der Kirche erwies sich die korporative Umgestaltung unglaublich erfolgreich als eine Zeit für Einzelpersonen und Familien, sich wieder zu vereinen. In Ermangelung wirklich intimer Beziehungen kamen familiäre Bindungen durch einen Austausch von gekaufter Kleidung, Spielzeug und unzähligen anderen Produkten zum Ausdruck. Ganz plötzlich war Weihnachten ein Familienurlaub geworden. Von den Anfängen als eine agrarische heidnische Orgie, gefolgt von dem Versuch, ihn in einen religiösen Feiertag für die Gemeinde zu verwandeln, ist der 25. Dez. jetzt eine andere Art der Orgie, diesmal eine Kapitalistische, geworden.

Jyllands-Posten 21 Nov. 2011: “Warum sollten all die anderen Kinder ein Stück dänischer Weihnachtstradition verlieren?”, fragt der Pfarrer.  Das Personal hat beschlossen, an dem traditionellen Weihnachtsgottesdienst in Lillerød Kirche nicht teilzunehmen, weil ein hoher Anteil von Kindern in der Institution Muslime sind.
Dies ist nicht Respekt vor Muslimen sondern Respektlosigkeit gegenüber unserer eigenen Geschichte, sagte der Pfarrer von Lillerød.” In ganz Dänemark wird in vielen Schulen auf Weihnachts-Psalmen, Kirchenbesuche und natürlich den Vaterunser aus Rücksicht auf die Muslime verzichtet!!!

Norsk-jul

Heidnische Naturgeister, die so genannten  “Nisser”, “Tomter”, “Heinzelmänner”, spielen eine besondere Rolle in Nordischer Weihnachts-Volkskunde – und das meiste Weihnachtstreiben scheint, sie eher als Jesus Christus zu feiern. Sie sind in jedem Laden und zu Hause zu Weihnachten zu sehen.

dt.no. 13 Dec. 2011: Norwegen ist bemerkenswert NWO-korrekt, obwohl seine Bevölkerung gegen  die EU stimmte.
Fünftklässler an der Ören Schule (Drammen, Norwegen) wurden zur Weihnachts-Abschlussfeier eingeladen, aber es endete als Markierung des Abschlusses des Herbst-Halbjahres, mit Verbot gegen “Nisse-Hüte”. Alles um moslemische Gefühle nicht zu kränken!
Dennoch hatten die Familien eine Einladung zur Weihnachts-Abschlussfeier mit einem Bild vom Weihnachtsmann erhalten.
Ein Elternteil stellt sich die Frage, ob die Schule jetzt so politisch korrekt geworden sei, dass sie die norwegischen Weihnachtstraditionen in der Schule wegzensieren.

Julekrybben

The Daily Mail 25 Sept. 2011: Die BBC ist der “absurden politischen Korrektheit” beschuldigt worden, nachdem sie die Begriffe BC und AD aufgegeben hat, um Nicht-Christen nicht zu beleidigen!

Das Konzern hat die bekannten Wendungen “Anno Domini – AD” (im Jahr des Herrn) und “vor Christus” mit den obskuren Wendungen “Common Era/ gemeinsame Ära (CE)” und “Before Commnon Era/vor der gemeinsamen Ära” (BCE) ersetzt.

Die religiöse und ethische Abteilung der BBC hat schon früher eine politisch korrekte, europhile Agenda gefördert. Kritiker sagen, die neuen Begriffe seien sinnlos, weil sie, genau wie AD und BC, die Jahre auf das Leben Christi beziehen.

Kirkejul_308583e

Dr. Michael Nazir-Ali, der ehemalige Bischof von Rochester, sagte: “Ich denke, dies ist eine Verdummung der christlichen Grundlage unserer Kultur, Sprache und Geschichte”.
Die Website für BBCs Religion und Ethik wird vom Redakteur, Aaqil Ahmed, der Muslim ist, mit Verweisen auf “Common Era” und “Before Common Era” übersät.
Die BBC sagte gestern Abend: “Die BBC hat keine redaktionellen Leitlinien für die aktuellen Systeme ausgestellt. Eine Umfrage in der Mail am 25. September zeigten 95% gegen die Abschaffung von AD / BC.

Common-era

The Daily Mail 24 Nov. 2011 Präsident Obama hat mit seiner Thanksgivings-Ansprache Furore geschaffen – indem er es unterliess, sich auf Gott zu beziehen.

Kommentar
Mehrere Unternehmen haben versucht, Weihnachten abzuschaffen, um sich der zukünftigen Form der Regierung, der muslimischen Scharia, anzupassen. Dies galt zeitweilig für z.B. IKEA, die offenbar allen Grund hatte, diese Entscheidung zu bereuen.

Der genaue Tag der Geburt Jesu, wahrscheinlich im Jahr 4, 5 oder 6 v. Chr.,  ist unbekannt. Aber sicherlich würden keine Hirten die Nacht auf freiem Feld am 25. Dezember verbringen.
Dass die Kirche in starker Konkurrenz mit den Heiden war, war in Dänemark eindeutig zu sehen. Am 21. Dezember machten die Asa-anbetenden Wikinger eine mächtige Sonnenwende-Opferfeier für Odin (Wotan) und Thor usw., aber diese Feier geht viel weiter zurück in die Zeit. In den dunklen Tagen brauchten die Menschen  einfach ein gewaltiges Fest um zusammenzukommen, vielleicht haben sie sogar gedacht, die Sonne würde nicht wenden, wenn sie sie nicht feierten.

Heute fühle ich mich sicher, dass Weihnachten die einzige Zeit des Jahres ist, in der die meisten Dänen  Christus auch nur einen Gedanken opfern. Ohne Weihnachten würden nur wenige sogar wissen, dass eine so bemerkenswerte Person gelebt hat, der der zivilisierten Welt die Werte bescherte, die sogar die luziferische UN als Menschenrechte angenommen hat, obwohl heute als Waffe gegen das Christentum  verzerrt. Er gab viel mehr als das. Er gab seinen Nachfolgern Hoffnung über den Tod hinaus und einen Lebenssinn.

Daher ist es erfreulich, wenn der politische Führer einer Nation uns dazu aufruft, bei unseren alten christlichen Traditionen zu bleiben – und des Weiteren sagt, dass die Abschaffung der christlichen Moral die Ursache des Chaos sei.

Wahrlich, neue Winde wehen in Großbritannien, das  Labour NWO-Führer hatte, die öffentlich erklärt haben, sie arbeiteten für die Abschaffung der alten christlichen Ordnung, sogar wollten sie die Gesellschaft durch moslemische Zuwanderung radikal ändern.   http://euro-med.dk/?p=25523

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Nachdem ich an anderer Stelle in diesem Blog schon mal was geschrieben hatte, zu elfcoil und bifilarer Spule und deren auffälligen Ähnlichkeiten zu gewissen Bodenstrukturen, die man mit google earth fast überall in den ‘entwickelten’ Ländern finden kann (‘landwirtschaftliche’ Rundfelder, teilweise sogar innerhalb von Quadratfeldern), ebenso zu zweckentfremdbaren ‘Umspannwerken’ mit ihren komplexen ‘Bundstäbchen und Saitenanordnungen’, möchte ich nach eingehender Beschäftigung noch auf weitere m.E. interessante Dinge aufmerksam machen.

Nachdem mir aufgefallen war, dass speziell an/bei/neben Flughäfen es immer wieder (halb)spulenartige Wachstums’schwächen’ des Rasens gibt, die zunächst wie Rasenmäherspuren aussehen, dann aber doch auffällig deutlich zu regelmäßige Spulen beschreiben und typischerweise auch immer an den u.a. versorgten Orientierungslichtern entlang führen…

…fiel mir ebenso auf, dass auch quadratische und sonstwie geformte Spulenstrukturen gerade auf Flugplätzen zu finden sind. Da gibt es dann meist einen kleinen Versorgungsweg mit einem Schalthäuschen dahin oder in der Nähe steht eine dickere Hütte und es zeichnet sich ein dickeres Versorgungskabel unter dem Rasen ab.

Bifilare Spulen, hab ich mir von einem Starkstromtechniker sagen lassen, kann man auch dadurch erzeugen, dass man die Erdkabel (vgl. z.B. abb.com) mit leichtem Abstand _nebeneinander_ legt (deshalb sieht das auch immer nach Fahrzeugspuren aus – aber: Spurweite und Kurvenradien beachten).

Da Tesla ja einerseits schon Ende des 19.Jh. und andererseits eigentlich ‘einfach’ tätig war, musste ich dann einen Vergleich mit den RFID-Chips denken.
Diese bestehen ja ebenfalls aus geschrumpften Teslaspulen mit einer kleinen Programmierlogik darauf und erzeugen lt. Herstellern ein e-magnetisches Feld von bis zu 1,9m. Wie im Großen, so also im Kleinen.

Wie leicht ‘logische ‘Gatter’-Programmierungen’ mit einfachsten Schaltungen zu erzeugen sind, kann man z.B. bei usenix.org/event/sec08/tech/full_papers/nohl/nohl_html/ nachlesen. Mit Bildern! Übrigens gibt es auch dafür schon ‘Viren, Würmer und Trojaner’!

Und nun denke man sich das einfach mal in groß und vergleiche das z.B. auch mit den teilweise ‘merkwürdigen’ Fahrweg- und Standplatzmarkierungen auf vielen Flughäfen.

Nicht nur, dass sich darunter sicherlich leicht ein paar Kabelschächte anbringen lassen, allein eine aufgetragene Mischung ‘Boden: organisch/ Auftrag: anorganisch’ ergibt (übrigens auch in der E-Medizin) schon einen kleinen Kondensator/E-Felderzeuger.

Da die genial einfache Teslatechnik jahrzehntelang wohl aus ‘gutem’ Grund sogar für die Forschung verboten war, kann ich mir gut vorstellen, wie weit ‘die’ da wohl mit dem Ausbau schon sind.

Und wer sich die Mühe macht, mit dem Erdbetrachter von google z.B. Flughäfen, z.B. historische WK-Plätze in Europa, z.B. die Gegend um aktuelle, vor allem kleinere ‘Erdbeben’, z.B. vieles mehr… mal auf insgesamt o.g. Strukturen zu untersuchen…

…der findet dann auch noch Ähnlichkeiten von Langwellensendern mit den Türmen von vielen AKWs, vgl. Deutsche Welle Jülich, Norddeich Radio, und z.B. Fukushima u.ä.

Selbst ‘merkwürdige’ Anordnungen von Abschnitten von Hochspannungsmasten gibt es z.B. bei Frankfurt zu ‘bewundern’. Vgl. ‘vielsaitige Umspannwerke’.

Sehr interessante, teilweise original Forschungsarbeiten zu EMF/EMV-Möglichkeiten und Folgen finden sich z.B. hier: magdahavas.com -> pick of the week (oft alte Mili-Dokus aus den 60ern)

Was man dann zusätzlich mit ‘dipolgesteuerten’ HF/RF-Mikrowellen so anstellen kann, siehe z.B. radartutorial.eu .

Und dann möchte ich den Bogen zurückspannen zu RFID z.B. in Kärtchen und Dokumenten:

Wer mal Pass oder Perso anschaut, der findet interessanterweise gerade auf den Bildern (schräg gegen das Licht halten und leicht bewegen) einerseits einen typischen, grünen Schutzlack wie man ihn auch bei elektronischen Schaltungen findet, sowie andererseits auch kleine, sechseckig ineinanderverwobene Leiterbahnstrukturen, wie man sie auch in Groß bei ‘Harfen’radaranlagen findet.

Wie geschrieben: bei entsprechender Anstrahlung (z.B. gwen-türme) erzeugen die ein em-Feld bis zu 1,9m (auslesbar).

In der E-Medizin nicht ganz unbewandert fällt mir dazu auf, dass ausgerechnet Hauptchip sowie die Kreuzungen der Leiterbahnen für den Akupunkturkundigen immer genau auf relevanten Akupunkturpunkten liegen.

Ich habe bis zu 9 (von 14) betroffene Meridiane gezählt (wenn man die Sternchen und das konzentrisch verwellte ‘D’ auch mitzählt). Und ratet mal (wer im Heilsinne ‘Fernheilung via Bilder’ oder auch ‘Elektroakupunktur’ oder gar ‘Energetische Psychotherapie’ kennt, macht sich jetzt so seine Gedanken…) – die betroffenen Meridiane erzeugen im negativen Falle u.a. Ängste, Erschöpfungssyndrome, Schuldgefühle, Aggressionen, Depressionen, Schockzustände, uvm…

Abgesehen davon, dass man m.W. über elektromagnetische Signaturübertragung (vgl. Schwingungsmedizin) auch Krankheitssymptome übertragen können sollte.

Ich nenne das mal ‘Elektrovoodoo’ und es wäre mich doch mal interessant, _wer_ auf höchster Ebene eigentlich für die scheinbar so harmlose (‘Sicherheits’-)Struktur und Koordination all der o.g. Teslaanwendungen letztlich verantwortlich zeichnet. Da kommen sich dann ganz bestimmt ganz viele Befehlsempfänger, Mitarbeiter und sonstwer noch ziemlich betrogen und veräppelt vor.

Von Bekannten aus z.B. der E-Branche höre ich z.B. vom Starkstromelektriker: ‘klar, solche Leitungen haben wir verlegt, aber dann war unser Job beendet’, vom Telekomtechniker: ‘uns wurde gesagt, das seien Mobilfunkanlagen’ bzw. ‘wir haben in den Schalthäuschen immer nur die kaputten Schütze ausgetauscht’ usw. usf.

So: der beste Weg einer Manipulation zu begegnen ist das Bewusstsein, dass es sie gibt und die mentale Fokussierung auf das tatsächlich eigene Fühlen und Wollen. Am besten mir ruhiger Gelassenheit und guter Zwerchfellatmung.

Hoffnungsfrohe Grüße,
Steffen

…bedanken möchte ich mich für diesen Beitrag.

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


COPD wird zur gefährlichen Volkskrankheit (Foto: imago)

COPD wird zur gefährlichen Volkskrankheit (Foto: imago)

Husten, Auswurf, Atemnot – und im schlimmsten Fall der Tod: Das schwere Lungenleiden COPD droht laut einer aktuellen Studie jedem vierten Menschen, doch Mediziner wissen bisher nur wenig darüber. Deutsche Forscher ändern das nun.

edem Vierten droht COPD

Der Tag beginnt mit Husten. Mit Schleim, der aus den Atemwegen heraus muss. Beim Treppensteigen fällt das Atmen schwer. Schleichend verschlechtert sich der Zustand; das Gefühl, nicht genug Luft zu bekommen, verstärkt sich. Atemnot, Husten, Auswurf – das sind die Hauptsymptome einer weit verbreiteten Krankheit: COPD. Jedem vierten Menschen droht im Laufe seines Lebens die sogenannte chronisch obstruktive Lungenerkrankung – die erschreckende Zahl haben kanadische Forscher im Fachmagazin „The Lancet“ veröffentlicht. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation ist COPD die vierthäufigste Todesursache weltweit. Da die Erkrankungszahlen weiter steigen, wird sie laut WHO-Prognose bis zum Jahr 2030 sogar die dritthäufigste Todesursache sein.

Krankheit ist in der Öffentlichkeit kaum bekannt

Trotzdem wird in der Öffentlichkeit über die Krankheit – im Gegensatz zu Krebs, Herzkreislauferkrankungen oder Diabetes – nur wenig gesprochen. Woran das liegt? Adrian Gillissen vom Klinikum Kassel kann nur spekulieren, aber „bestimmt hängt es damit zusammen, dass Husten und Auswurf prinzipiell nichts Schönes sind, sondern eher eklig.“ Gillissen schränkt das in der kanadischen Studie ermittelte hohe Erkrankungsrisiko etwas ein: „Wie viele Menschen unter COPD leiden, hängt von der Definition ab. Es gibt Ärzte, die sich dafür starkmachen, die Lungenfunktion altersabhängig zu betrachten und eine etwas schlechtere Lungenfunktion im Alter eher als normal zu definieren.“ Dann hätte man weniger Fälle. „Ungeachtet dessen handelt es sich bei der COPD wegen ihrer Häufigkeit um eine Volkskrankheit“, so Gillissen. Schätzungen zufolge sind mehr als fünf Millionen Menschen in Deutschland betroffen, wobei die Krankheit mit steigendem Lebensalter immer häufiger auftritt.

[….]

http://lifestyle.t-online.de/copd-die-lungenkrankheit-wird-zur-volkskrankheit/id_49777516/index

—————————-

Gastkommentar:

Das ist die zweitgrösste pervertierte Sauerei der sich die prostituierende Wissenschaft leistet, die mir jeh unter die Augen gekommen ist….!!!

Ich bin der Erfinder/Patentinhaber (!!) der NANO-SHUTTLE-SYSTEME gegen die allergrössten MENSCHHEITSGEISSELN und damit die Einschleusung von extrem wirksamen Nano-Biologicals und Nano-Minerals in die Zelle, Zellkern, mit einer ungeheuren REPAIRFUNKTION gegen “ fast“ alle pathologischen Entgleisungen der Zellsysteme, hervorgerufen durch Manipulation der DNA und damit Entartung….

http://www.freshpatents.com/Egon-Tech-Rostock-invdirt.php

bin ich, „ET“, Egon Tech, etech-48@web.de

Ich verwandte Silizium-Nanos, die 7 nm gross sind und somit NICHT die
Blut-Hirn-Schranke überschreiten und vor ALLEM – ENTSCHÄRFT !!!!!

Diese „Hundsfötte“ von mir nahegestandenen und mit einem Lehrstuhl
versehenen Professors. Sie hatten nichts eiligeres zu tun, als die
Firma, die mir diese Nanos zur Verfügung stellte, auch sofort zu bestellen, 3nm nahmen und unentschärft sie ins die BOEINGS gaben.

DAS SIND VERBRECHER……!!!!

Wissentliche Verbrecher mit Rang und Namen, die ich alle nennen könnte; die Strafe des Schöpfers wird sie schnelle ereilen, als sie denken….!!

Sie versprühen diese UNENTSCHÄRFTEN NANOS über uns, sie werden
durch HAARP aufgeladen/informiert und haben somit die Funktion eines
NANO-CHIPS, der im ZNS die Funktion einer gesteuerten Führung einnimmt….soviel dazu, das alles sagte ich bereits vorher…

COPD allerdings ist die ZUHÖREN BITTE :

SEKUNDÄRINFEKTION der ALVEOLEN, Bereiter von  MINIMALKEIMEN, die NIEMANDM ETWAS TUN, doch in der FORM ABSOLUT PATHOGEN!

ICH WÜRDE ALS ERFINDER SAGEN TÖDLICH, oder BEFOHLENER MORD AM EIGENEN VOLKE !!!

Viele kennen mich und wissen, dass mein Wissen -zigtausendmal grösser
ist, als dass sie uns dafür zerstören können, es ist GOTTES Wille, dass ich so genau wissen und handeln durfte….

NUR DEM LEBEN verpflichtet und bei der Perversion, die es so in der “ BEKANNTEN “ Menschheitsgeschichte noch NIE gegeben hat ….!!

Diese Alumosilikatete, von Natur aus elegante und uneigennützige Könner des Immunsystems so zu degradieren, dass sie dieAlveolen, das gesamte Lungenareal zerstören, zuallererst reizen und bis zu asthmatischen Anfällen führen, ist eine unverzeihliche Verkrümmung der SPEZIES MENSCH-…!!

Seit Mitte Juno 2010 nutzen die PSEUDOJUDEN in Jerusalem meine Erfindung und mein Patent des “ UNIVERSAL-ANTITOCXINS “ gegen fast alle pathologischen Formen von Entgleisungen der Proteinfaltung und damit gegen das Leben in der Symbiose, des sich im Organismus befindliche fehlgeleitete Aminosäuren und Peptide, die einzig und allein durch EMF-Wellen-Impulse gesteuert werden, ergo die STEUERUNG DER DNA !!!

Sie haben schamlos diese Wissen, göttlicher Art, in eine babylonische Desasterung verwandelt………DER HERRGOTT WIRD SIE DAFÜR  RICHTEN……ganz, ganz sicher….!!

Jeder, der mich kennt weiß, dass das kein Blödsinn ist, sondern Wissen ungeheuerlichen Ausmasses —-DER HONIGMANN war Tage bei mir, ich
hatte also keine Zeit dieses zu tun…..sorry.

Ich stehe und verfechte meine Iden und Strategien für das Leben…SCHÜTZT EUCH, MACHT ES,  SOVIEL ZEIT BLEIBT NICHT !!

UND FREUNDE, SAGT ES WEITER, ICH HABE NICHTS DAVON AUSSER DEN UNMUT DIESER STROLCHE !!!

Ich bin ein Sohn Gottes, wer auch immer mir wehtun will, ich stehe unter dem Schutz des Herrn…!!

JUDEN sind es nicht !! ABER PSEUDOJUDEN DES GELDADELS UND DER  BABYLONISCHEN VERRECHNUNG sollten das WISSEN.

Ich diene ausschliesslich dem Leben in welcher Farbe und Nuance auch
immer, wir sind Menschen und sollten uns auch so benehmen…..ich bin ein
Diener des Herrn,der Schöpfung über alles und dem ich direkt mehrfach
inst Antlitz sehen durfte….auch nicht alltäglich….aber ich stehe dazu…

EUER „ET “
egon tech etech-48@web.de

Patente:

Patente Einschätzung Liste Schutzrechte Scannen[1]

Patente USA 050413 text veröffentlichung

Patente Prae Cell Life 081115

Patente Tabak EU

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Auszug mit pdf-Datei:

Hrsg. Ulrich Heerd

Mit Beiträgen von: Garry Vassilatos, Nikola Tesla, T.E. Bearden und Jim Keith
Niemand soll ein tragbares Gerät oder eine Waffe kaufen, zum Kauf anbieten oder besitzen, von der ein elektrischer Strom, ein Impuls, elektromagnetische Wellen oder ein Strahl gerichtet ausgehen kann, welche geeignet sind,
vorübergehend einen Menschen kampfunfähig zu machen, zu verletzen oder zu töten.“

Auszug aus dem GESETZ gegen elektronische Waffen Massachussets / USA

Ein Wort zuvor
Als ich das erste Mal von dem HAARP-Projekt hörte, konnte ich mir das ganze Ausmaß dessen, was sich hinter der harmlos klingenden Abkürzung verbarg, nicht vorstellen.

Mir waren die „Montauk-Bücher“ bekannt, ebenso wie die „Alternative 3„. Mit T.E. Bearden begann ich mich gerade vorsichtig zu befassen.
Ich kannte bereits einige Schriften von Nikola Tesla und war dabei, die Gesamtausgabe dieses großartigen Genies herauszugeben, so daß ich eine Ahnung davon erhielt, daß HAARP nicht irgendeine Spinnerei war. Mir wurde sehr schnell klar, daß spätestens mit dem HAARP-Projekt die Menschheit die Büchse der Pandora geöffnet hat und die Richmonds mit ihrem „Verschollenen Jahrtausend“ nicht über den Untergang von Atlantis, sondern über unsere heutige Zeit schrieben.

Als ich dann in raum&zeit den phantastischen Artikel las und mir anschließend das Buch „Löcher im Himmel“ besorgte, war mir klar, daß dieses Thema nicht nur brisant war, sondern dass es weit, weit überfällig war, darüber eine breitgefächerte Diskussion zu beginnen. Die überwiegende Mehrzahl der Menschen in Europa hat nicht die leiseste Ahnung,

a) was technisch, heute überhaupt möglich ist und

b) in welch ungeheurem Ausmaß bereits diese für sie kaum vorstellbare Technik eingesetzt wird, und es bleibt zu befürchten, daß sie gegen die überwiegende Mehrzahl der Menschen eingesetzt wird.

Hier beginnt dann auch das Problem. Wie soll man über so etwas schreiben?
Wenn man wirklich ganz sauber bleiben wollte, würde es ein reines, sehr komplexes, wissenschaftliches Sachbuch werden. Ein Buch, geschrieben für eine Minderheit der Physiker. Diese Arbeit will und kann ich bei weitem nicht leisten. Mir fehlen dafür sämtliche, aber auch wirklich sämtliche Voraussetzungen.

Und doch ist mir das, was ich über das HAARP-Projekt zusammentrug, nicht unverständlich. Ich nahm mir also vor, ein Buch zu schreiben, das in der Begrifflichkeit soweit unten anfängt, daß ich es, wenn ich es lesen würde, auch verstehen könnte.

Heißt: ich muß über den Elektrosmog im allgemeinen, über die ELF-Wellen im besonderen schreiben. Ich muß erklären, welche Geistesgröße Nikola Tesla ist und was ein Wissenschaftler, der bereits vor über hundert Jahren seine ersten wichtigen Patente einreichte, mit dem „Krieg der Sterne“ der Vereinigten Staaten zu tun hat. Es gilt aufzuzeigen, daß „Strahlenwaffen“ keine Utopien sind, sondern bereits brutale Wirklichkeit, und dann soll natürlich das HAARP-Projekt selber erklärt werden.

Sein offizieller Auftrag und seine Patente und das, was mit ihm möglich ist. Das alles war/ist sehr schwer unter einen Hut zu bringen. Jedes dieser Themen ist ein oder mehrere Bücher wert, und es bedarf ihrer auch, wenn die Bereiche auch nur halbwegs würdig behandelt werden wollen. So ist das vorliegende Buch nichts als ein Versuch – ein Versuch, einen Einstieg und eine Grundlage zu schaffen für eine zu führende öffentliche Diskussion. Die Beiträge von Vassilatos, Tesla, Bearden und Keith sollen der Vertiefung zu dem Thema dienen, ebenso die Vielzahl von Quellen- und Literaturhinweisen.

Nun, ich habe während der Arbeit an diesem Buch große Unterstützung erhalten. Seien es Unterlagen der Anti HAARP Alliance des BUND, sei es eine übersichtliche kleine Zusammenfassung von Greenpeace Deutschland. Aus dem Freundeskreis des Verlages kamen einzelne wissenschaftliche Arbeiten und Informationen, einen überzeugenden Artikel fanden wir in der Loseblatt-Sammlung „Andromeda Inside“, und natürlich auch jede Menge aus dem Internet. Das Internet entpuppte sich als eine wahre Fundgrube. Hier kann man wirklich fast alles finden.
Offizielle Stellungnahmen, kritische Wissenschaftler, Insiderinformationen, wilde Gerüchte – einfach alles.

Mind Control beim Spiegel?

Auch wenn nicht alles Gold ist, was glänzt, so ist die große Mehrheit der Informationen im Internet zu dem Thema seriöser als das, was der Spiegel in seinem ersten Beitrag gebracht hatte.1 Der Artikel war meiner Meinung nach an menschenverachtendem Zynismus, an Inkompetenz und Arroganz kaum zu überbieten. Ich kann nur glauben, daß, wer immer auch diesen Artikel geschrieben hatte, daß dieser Jemand sehr wohl wußte, wer ihn dafür bezahlt hat. Wer die beiden Autoren Nick Begich und Jeane Manning als Hysteriker bezeichnet und die Möglichkeit der Manipulation des menschlichen Denkens und Fühlens als Phantastereien abtut, hat sich längst aus der seriösen, wissenschaftlichen Diskussion verabschiedet.
Ein schönes deutsches Sprichwort heißt: Wer den Teufel an die Wand malt, zu dem kommt er.

Vielleicht war die Dosis „Mind Control“, mit denen sich der/die Spiegelautoren befassen mußten, bereits zu groß, und sie sind selber Opfer dessen geworden, was sie als Spinnerei abtun wollten. Ich lasse es dabei bleiben, lassen wir das sogenannte „kritische
Nachrichtenmagazin mit seinen ausgewählt guten Kontakten zu deutschen Nachrichtendiensten“ einfach links oder rechts liegen, getreu dem Motto: Was kratzt es die europäische Eiche, wenn sich ein Warzenschwein dran schabt.
1.
Der Spiegel 41/1996: Gekochter Himmel

ine weitere Schwierigkeit stellte sich dann bei der Arbeit heraus. HAARP ist kein Geheimprojekt wie das Montauk-Projekt oder andere Vorläufer, HAARP ist öffentlich, mit der Möglichkeit von Betriebsbesichtigungen und einer aktiven Pressearbeit. Öffentliche Gelder werden im Senat beschlossen, und übers Internet kann man alles erfahren, was zu erfahren genehm ist. Wer will, kann herausbekommen, was die Mitarbeiterinnen in der jeweiligen Woche zu essen bekommen. Und doch ist es so, daß vor unser aller Augen die größte Ungeheuerlichkeit praktiziert wird, wie wir sie uns kaum vorstellen können. Das Buch wird geschrieben, weil es an der Zeit ist, daß wir alle, jeder einzelne Bürger, wie aber auch unsere Politiker und Wissenschaftler, uns mit diesem Thema dringend befassen müssen. Über HAARP gehört auf allen Ebenen diskutiert. Was ist mit dieser Technologie möglich, was muß verhindert werden, aber auch: was kann man fördern, kann man die Technologie auch positiv anwenden, und wenn ja, wie und was ist dafür zu tun?
Ich hoffe, mit diesem Buch einen kleinen Schritt geleistet zu haben, daß wir verstärkt über Strahlenwaffen, Elektromagnetische Wellen, Gedankenkontrolle etc. nachdenken, solange wir es noch können.
Uli Heerd
Mai 1998

pdf-Datei:   buch-Das-Haarp-Projekt

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Elektrofahrzeuge haben ein positives Image. Die Werbung blendet die zahlreichen Probleme einfach aus: Die Fahrzeuge sind teuer, haben lange Ladezeiten und eine schlechte Öko-Bilanz. Trotzdem werden sie gefördert, aus Gründen der politischen Korrektheit.

Ende 2011 kommt ein angebliches rollendes Musterfahrzeug aus dem Hause Opel auf den Markt. Der voraussichtliche Verkaufspreis wird bei 42.900 Euro liegen. Das ist viel Geld für ein kleines Elektro-Kompaktfahrzeug. Vergleicht man die Anschaffungskosten mit einem Dieselfahrzeug, dann rechnet sich der neue Stromflitzer allenfalls erst nach dreißig Jahren. Denn das Fahrzeug kostet rund 18.000 Euro mehr als das vergleichbare Dieselmodell. Bei einer errechneten Jahresfahrleistung von 15.000 Kilometern spart man pro Jahr 500 Euro für den Dieseltreibstoff – vorausgesetzt der Strompreis steigt nicht noch weiter. Wenn es darum geht, die angebliche Erderwärmung zu bekämpfen, dann darf uns angeblich nichts zu teuer sein. Und Elektrofahrzeuge sind ja angeblich umweltfreundlich. Fast alle Elektroautos sind allerdings Hybridfahrzeuge. Ihre Reichweite beträgt wegen der begrenzten Speicherkapazität der Batterien kaum mehr als 80 Kilometer. Ist die Batterie leer, dann schalten die Autos auf die Verbrennung von fossilen Brennstoffen um. Und im Schnitt beträgt eben auch der Kohlendioxidausstoß dieser Hybridmodelle 190 Gramm pro gefahrenen Kilometer. Dabei ist nicht mit eingerechnet, wie viel Kohlenstoffdioxid die Erzeugung des Stroms freigesetzt hat, mit dem die Batterien aufgeladen werden müssen. Hinzu kommen die Umweltschäden bei der Herstellung der Batterien und der Herstellung der zusätzlichen Technik in den Hybridautos. Denn der Aufwand und die CO2 Emission sind für solche Fahrzeuge wegen der Batterieproduktion wesentlich höher. Und auch bei der Nutzung der Fahrzeuge macht sich das hohe Batteriegewicht (etwa 200 bis 300 Kilogramm) mit einem hohen Energieverbrauch bemerkbar.

Niki Vogt mit freundlicher Genehmigung. Der Artikel erschien zuerst bei Kopp Online

Den Volltext dieses Artikels lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Hintergrundinformationsdienstes http://www.kopp-exklusiv.de/index.php.

http://www.eike-klima-energie.eu/news-anzeige/elektrofahrzeuge-umjubelte-dreckschleudern/

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


– Interview des Cleantech-Magazins CleanThinking.de mit dem NABU-Verkehrsexperten Dietmar Oeliger
– Viele Hintergrundinfos zum Biosprit Super E10 unter http://www.cleanthinking.de/e10

In den kommenden Wochen wird Deutschlands Autofahrern an der Zapfsäule eine neue Benzinsorte begegnen. „Super E10“ soll besonders umweltfreundlich sein und dabei behilflich sein, die CO2-Klimaziele der Europäischen Union zu erreichen. Doch der Verkehrsexperte des NABU, Dietmar Oeliger, der eigentlich ein Befürworter der neuen Benzinsorte mit höherem Bioethanol-Anteil sein müsste, zeigt im Interview mit http://www.cleanthinking.de seine skeptische Haltung.

„Die Bio-Ethanol-Produktion hierzulande kann zur Folge haben, dass zusätzliche Futtermittel beispielsweise in Südamerika für den deutschen Markt produziert werden“, so Dietmar Oeliger vom NABU gegenüber Cleanthinking.de-Redakteur Jürgen Hüpohl. „Unter Umständen – dies ist sehr schwer zu kontrollieren – fallen dort dann Regenwälder oder werden Moorstandorte trocken gelegt.“

Die Sichtweise des NABU zeigt: Neben der Europäischen Union und der Bundesregierung ist kaum jemand von der Umweltfreundlichkeit des E10 überzeugt. Macht es nicht mehr Sinn, Elektro- und Hybridautos, Autogasfahrzeuge usw. zu fördern und nicht nur in Trippel-Schritten zweifelhafte EU-Pläne umzusetzen?

Fakt ist: Die Verbraucher sind extrem verunsichert, ob sie Super E10 tanken sollen oder nicht. Unklar ist, ob die Preise steigen werden. Jeder Autofahrer muss sich selber schlau machen, ob sein eigener Fahrzeugtyp E10-geeignet ist oder nicht. Um all diese Fragen zu beantworten, hat Cleanthinking.de die Informationsseite zu E10 im Web aufgebaut: Zu finden ist die Seite unter http://www.cleanthinking.de/e10
Cleanthinking.de ist ein führendes Wirtschaftsmagazin rund um die Cleantech Branche. Seit 2009 werden Cleantech Unternehmen vorgestellt, Cleantech News berichtet und kommentiert sowie Hintergrundinterviews mit Persönlichkeiten aus der Cleantech Branche geführt. Weitere Themengebiete sind Energie, Erneuerbare Energien, zeitgemäße Mobilität, Technologie, Clean Energy, Clean Technology. Cleanthinking.de überzeugt mit journalistischem Anspruch, ist aber so aktuell und kritisch wie ein zeitgemäßes Wirtschaftsblog.
Cleanthinking.de
Martin Jendrischik
Olbrichtstrasse 4a
04157 Leipzig
0341/39299930

http://www.cleanthinking.de

Pressekontakt:
Jendrischik-PR – Redaktion und Kommunikationsberatung
Martin Jendrischik
Olbrichtstrasse 4a
04157
Leipzig
martin@jendrischik.de
0171/6262819
http://https://www.xing.com/profile/Martin_Jendrischik

http://pressemitteilung.ws/node/253210

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Nach Abdul Abdulmutallabs gescheitertem Versuch, eine Bombe in einem Flugzeug am Weihnachtstag 2009 zu sprengen, allem Anschein nach eine „Operation unter falscher Flagge“, sehen die Führer der Neuen Weltordnung die Möglichkeit, weitere Kontrolle mit uns in ihrem Big-Brother-Staat auszuüben.

Zu der wachsenden Zahl von Innovationen in der Kontroll-Industrie zählen Ganz-Körper-Scanner, die Menschen „nackt abkleiden“ –  zuerst in den Flughäfen, aber sie werden nun beweglich gemacht und können dann überall eingesetzt werden.

Sowohl ionisierende Rönthen- als auch nicht-ionisierende Teraherz Strahlung bedeuten bei wiederholten Aussetzungen Gefahr der DNA-Schäden und somit des Krebs. Experten sagen sogar, dass keiner dieser Scanner in der Lage gewesen sei, Abdulmutallab als Terroristen zu erkennen, weil die Scanner Kunststoffe, Chemikalien oder Flüssigkeiten verpassen!

Big Brother benutzt Terrorismus (hausgemachter 11. Sept.) als Vorwand, um Netzwerke von Kameras und Sensoren (SAMURAI) einzuführen, deren Funde von der INDECT analysiert werden, um auf ein verdächtiges Verhalten schnell zu reagieren, indem sie die Polizei benachrichtigt. Ein weiteres solches System ist, dass mittels Radar ADABTS verdächtiges Verhalten in überfüllten Räumen überwacht – und festlegt, was verdächtiges Verhalten sei.

Das Neueste ist, dass man jetzt diese 3 Methoden mit Vehaltenspsychologie kombiniert – im Flughafen werden plötzlich Bilder gezeigt, die ein Terrorist (als solchen betrachtet man uns alle mehr oder weniger) unwillkürlich mit mehr Herzschlägen, einem Blick reagiert, was dann registriert wird.

Der Grosse Bruder wirbt gerade jetzt wie die STASI Bürger, um sich gegenseitig zu bespitzeln, stellen Kameras in den Wohnungen auf, womit Menschen ihre Nachbarn auf der Straße ausspionieren können. Die INDECT kann jedes Klicken auf jedem Computer überwachen. Alles mit großen EU-Subventionen.

Des Weiteren hat die EU im Jahr 2006 angeordnet, dass alle Telefongespräche aufgezeichnet werden und 6-24 monatelang gespeichert werden.

Überwachung und Ortung über Handy ist sehr üblich. In Grossbritannien wird jede Minute 380 Pfund für Bespitzelung gespendet und täglich 1.381 Schnüffeleiaktionen von der Polizei und öffentlichen Behörden ausgeführt.

Nun kriegt der grosse Bruder noch ein Novum: Plastische Roboter, die duch Formveränderung durch die kleinsten Spalte kriechen und bespitzeln können. In Grossbritannien notiert die Polizei jeden, der an einer legalen politischen Sitzung oder Demonstration teilnimmt.

Ein Mann protestierte in einer Demonstration gegen das Erschiessen von Enten und Fasanen – und wurde innerhalb von 3 Jahren 25mal angehalten! Dieser Trend ist darauf ziurückzuführen, dass „unsere“ Neue Weltordnungspolitiker wissen, die Bürger wollen ihren luziferischen faschistisch-kommunistischen Weltstaat nicht.

Jedoch durch Panikmache mit hausgemachten Krisen seitens der Politiker (Terror unter falscher Flagge, Klimaterror, muslimische Einwanderung, Finanzkrise, Schweinegrippe) machen die Bürger mit: 67% der Deutschen, nun 92% der Briten (nur 72% vor Abdulmutallabs) wollen die gesundheitsgefährlichen Nackt-Scanner.

Nach dem  „misslungenen“ Linienflug- Terrorversuch Abdul Abdulmutallabs am 1. Weihnachtstag 2009, verstärken die Behörden die Kontrolle über uns – nicht nur in den Flughäfen. Viele denken, der Terror-Versuch sei geduldet worden, um diesen Vorwand zu bekommen.

The age.com au 16 Oct. 2009: Der Manchester Flughafen begann eine einjährige Studie über den Ganzkörper-Scanner, der sofort alle versteckten Waffen oder Sprengstoffe erkennen kann, ohne dass die Fluggäste ihrer Kleidung – wie Schuhe und Gürtel – für eine Suche ausziehen müssen. Der Nachteil für diese Personen ist, dass sie kräftig nackt vor dem Sicherheitspersonal da stehen. Genital-Umrisse sind deutlich sichtbar auf dem Bildschirm.
Prison Planet 9 Jan. 2009: Jetzt hat die niederländische Polizei angekündigt, dass sie einen mobilen Scanner entwickele, der „durch die Kleidung der Menschen sehen wird und sie nach versteckten Waffen absucht“. Das Gerät werde auch aus der Ferne auf Gruppen von Menschen angewendet werden.

A: Røntgenscanner: The New York Times 8 Jan. 2010: Die Scanner-Maschinen,  „Backscatter-Scanner“ benannt, liefern eine Dosis ionisierender Strahlung in Höhe von 1 % oder weniger der Strahlung einer zahnärztlichen Röntgenbestrahlung.

Die Röntgenstrahlen sind eine Form der ionisierenden Strahlung, dh. Strahlung stark genug, um Molekülen im Körper ihre Elektronen loszureissen, wobei geladene Teilchen entstehen, die Zellschäden verursachen. Man meint dies sei der Mechanismus, wodurch die Strahlung Krebs verursacht. Die Strahlungsdosis ist so klein, dass das Risiko einer Person unerheblich sei, so Strahlungs-Experten.

Aber insgesamt erhöhen die Strahlendosen der Scanner schrittweise  das Risiko für tödliche Krebserkrankungen unter den Tausenden oder Millionen von Reisenden, die ausgesetzt werden, so glauben einige Strahlungs-Experten. Der Plan für die breite Anwendung der Röntgen-Körperscanner, um Bomben oder Waffen unter der Kleidung von Fluggästen zu erkennen, hat eine Debatte über die Sicherheit der Verabreichung kleiner Strahlendosen an Millionen von Menschen gestartet – eines Prozesses, so sagen einige Experten, der mit Sicherheit als Ergebnis einige zusätzliche Todesfälle durch Krebs haben werde.

B: Ganzkörper-Scanner, die bereits in einigen Flughäfen im ganzen Land und im Ausland im Betrieb sind verwenden eine andere Art der Bildgebungs-Technologie, Millimeterwellen genannt, die weniger leistungsstarke, nicht-ionisierende Strahlung benutzt, die nicht mit den gleichen Risiken behaftet ist. Aber diese Maschinen produzieren auch Bilder, die weniger klar sind.

Wikipedia: Teraherz bezieht sich auf elektromagnetische Wellen, die am fernen Ende des Infrarots sich befinden. Terahertz-Strahlung ist nicht-ionisierende Strahlung und Submillimeter – teilt mit Mikrowellen die Fähigkeit, eine Vielzahl von nicht-leitenden Materialien durchzudringen.

Terahertz-Strahlung kann durch Kleidung, Papier, Pappe, Holz, Mauerwerk, Kunststoff und Keramik passieren. „Einige Studien berichten signifikante genetische Schäden während andere, die zwar ähnlich sind, keine zeigten.“ Alexandrov und Co haben ein theoretisches Modell erstellt. Sie sagen, dass, obwohl die erzeugten Kräfte winzig seien, lassen Resonanz-Effekte THz-Wellen doppelsträngige DNA-spalten und dadurch Blasen im Doppelstrang entstehen, was  Prozesse wie Gen-Ausdrücke und DNA-Replikation beeinträchtigen könnte. Das ist bisher noch nicht experimentell nachgewiesen worden.

Kommentar: The Independent 3 Jan. 2009: Die Beamten im Ministerium für Verkehr (DfT) und das Innenministerium haben die Scanner bereits getestet und waren nicht davon überzeugt, dass sie umfassend gegen terroristische Bedrohungen des Luftverkehrs arbeiten würden.

Der Sprengsatz, der in der Kleidung des Verdächtigen Detroit-Bombers geschmuggelt wurde, wäre nicht vom Körper-Scannern, die wird in britische Flughäfen eingeführt werden sollen, entdeckt worden, warnte ein Experte für Technologie gestern abend.

Tests durch Wissenschaftler in der Mannschaft bei QinetiQ zeigten, die Millimeterwellen-Scanner fangen Splitter und schweres Wachs und Metall, jedoch Kunststoff, Chemikalien und Flüssigkeiten wurden verfehlt. Man fügte hinzu, dass Röntgen-Scanner auch kaum dei Weihnachts-Bombe entdeckt hätte.

Eurofacts 16 Oct. 2009
: „eurofacts“ ist an die Quelle gegangen, um herauszufinden, wie die Eurokratie unser Leben kontrollieren will. Ein Projekt, für das die EU 2,5 Mio. € spendet, wird den Einsatz von CCTV-Kameras auf eine neue Stufe heben, um „Vorbeugung und schnelle Reaktion auf Ereignisse wie sie sich entfalten, zu gewährleisten.“

Das ist die SAMURAI, die Überwachung Verdächtiger und abnormer Verhaltensweisen mit einem Netzwerk von Kameras und Sensoren für die Steigerung der Situationsbewusstheit. Die Kommission sagt: „Das Ziel der SAMURAI ist die Entwicklung und Integration eines innovativen Nachrichtendienst-Systems zur Überwachung von Personen und Fahrzeugen.“

Was wollen unsere europäischen Meister nun mit den Ergebnissen dieser ständigen Überwachung anfangen? Da ist, wo das INDECT ins Bild kommt, das intelligente Informationssystem, das Beobachtung, das Such– und Nachweisverfahren für die Sicherheit der Bürger in der städtischen Umwelt.

Gefördert mit € 10,9 Mio. Euro-Bargeld beabsichtigt INDECT, „die Registrierung und den Austausch von operativen Daten, den Erwerb von Multimedia-Inhalten, die intelligente Verarbeitung aller Informationen und die automatische Erkennung von Bedrohungen sowie die Erkennung von abnormem Verhalten oder Gewalt zu entwickeln…um die betriebliche Tätigkeit von Polizeibeamten zu untestützen… “

Das INDECT will auch Agenten konstruieren, die für kontinuierliche und automatische Überwachung der … Websites, Diskussionsforen, UseNet-Gruppen, Datei-Server, P2P-Netzwerke, individuelle Computer-Systeme bestimmt sind. „Quelle: Security Research Projects (Europäische Kommission).

The Daily mail 19 nov. 2009: CCTV-Kameras werden in Einfamilienhäusern durch Rats-Schnüffler eingerichtet, um die Nachbarn auf der Straße außerhalb zu bespitzeln. Ein Rats-Sprecher sagte, die Kameras würden den Behörden erlauben, schnell auf anti-soziales Verhalten zu reagieren. Kritiker sagen, die Regelung sei ein Echo der ostdeutschen Stasi, die Mitglieder der Öffentlichkeit als Spione angeworben hatte. Charles Hufschmied, von „No-CTV”, sagte, dass der Zug „ein weiterer Schritt in unserer “Grosser-Brother-Gesellschaft” ist“.

C: EurekAlert, 12. Oktober 2009 – Radio-Tomographie: University of Utah Ingenieure zeigten, dass ein drahtloses Netzwerk von Sendeanlagen,  Menschen verfolgen könne, die sich sich hinter massiven Wänden  bewegen.

Das System könnte der Polizei, Feuerwehr und anderen dazu verhelfen,  Eindringlinge zu schnappen und Geiseln, Feuer-Opfer und ältere Menschen zu retten, die in ihren Häusern fallen. „Das System verfolgt erfolgreich eine wandelnde Person zum Standort innerhalb von 3 Fuß.

The Sun 16 Oct. 2009: Dies ist kein gewöhnlicher formloser Tropfen – es ist in der Tat das Neueste in der Roboter-Technologie. Eher sieht es wie eine unheimliche ausserirdische Lebensform aus wie der ChemBot über den Boden sickert und pulsiert. Er wurde vom Technologie-Unternehmen iRobot entwickelt und hat die Fähigkeit, durch alle möglichen Ritzen und Spalten sich zu quetschen.

Das Unternehmen erhielt in der Tat militärische Mittel, um den Tropfen zu bauen.  Sein Geheimnis ist ein Prozess namens „Jamming“, wobei das Material zwischen einem halb-flüssigem und festem Zustand durch Erhöhung und Verringerung seiner Dichte wechselt.

Der ChemBot, kurz für chemischer Roboter verfügt über Hohlräume, die mit Luft und locker gepackten Partikeln innerhalb seiner flexiblen Silikon-Haut gefüllt sind. Wenn die Luft entfernt wird, zieht der Rückgang des Drucks die Haut zusammen, und die Partikeln wechseln leicht Position, um die Leere auszufüllen, die die Luft hinterlässt, was zur Verfestigung des des Hohlraums führt. Unter der Haut ist eine inkompressible Flüssigkeit und eine “Pumpe,” die das Volumen variiert.

Gedankenleser
Das Ziel eines Unternehmens, das High-Tech und Verhaltenspsychologie mischt, wird durch seinem Namen, WeCU, „We See You (Wir sehen Sie), angedeutet. Das System projiziert Bilder auf die Flughafen-Bildschirme, wie z. B. Symbole, die mit einer bestimmten terroristischen Vereinigung verknüpft ist, oder ein anderes Bild, das nur ein Möchtegern Terrorist erkennen würde, sagte Unternehmensdirektor Ehud Givon.

Die Logik ist, dass Menschen es nicht lassen können, wenn auch nur subtil, auf vertraute Bilder zu reagieren, die plötzlich an fremden Orten erscheinen. Wenn Sie durch einen Flughafen schlendern und ein Bild von Ihrer Mutter sehen, erklärte Givon, komme man nicht umhin, zu reagieren.

Die Reaktion könnte eine Augenbewegung, ein erhöhter Herzschlag, ein nervöses Zucken oder schnelleres Atmen sein, sagte er. Das WeCU System würde Menschen nutzen, um einige der Beobachtungen zu machen, würde aber vor allem auf versteckte Kameras oder Sensoren zählen, die einen leichten Anstieg der Körpertemperatur und Herzfrequenz erkennen lassen. Weit empfindlichere Geräte seien in der Entwicklung, damit solche Messungen aus der Ferne gemacht werden können, und werden später aufgenommen werden.

„Einen nach dem anderen können Sie aus dem Strom von Menschen diejenigen mit spezifischer böswilliger Absicht heraussuchen“, sagte Givon.

Links: Fluggäste auf dem Flughafen von Sofia werden nach der Schweine-Grippe abgesucht. Haben sie Fieber?

Einige Kritiker haben Entsetzen über die Vorgehensweise zum Ausdruck gebracht und nannten es orwellianisch sowie mit „Gehirn-Fingerabdrücken“ verwandt. Dies ist Vor-Verbrechen ins Visier zu nehmen„.

Eurofacts 16 Oct. 2009Wenn irgendein Kamera-Beobachter entscheidet, dass das, was Sie tun, „abnormal“ oder „verdächtig“ sei, können Sie der „Schnell-Reaktion und der Prävention“ unterzogen werden.

Noch scheusslicher ist das 3,2 Mio. € EU-Projekt zur Standardisierung von Konzepten der Anomalie. Dies wird Automatische Erkennung von abnormen Verhaltensweisen und Bedrohungen in überfüllten Räumen oder ADABTS benannt,  und zielt darauf ab, „Modelle für abnorme Verhaltensweisen und Bedrohung sowie  auch Algorithmen für die automatische Erkennung von solchen Verhaltensweisen und  Abweichungen vom normalen Verhalten bei der Überwachung von Daten zu entwickeln…“

Sie wird solche Dinge wie Stimmlage und Körperbewegungen überwachen – und diese nach einer festgelegten Bestimmung dessen, was als normal gilt und was als verdächtig oder bedrohlich angesehen wird, interpretieren.

Der Spiegel 21 Oct. 2009Ein Projekt namens ADABTS (automatische Erkennung der abnormales Verhalten und Risiken in überfüllten Räumen), das durch die Europäische Union gefördert wird,   benutzt Radar, um verdächtiges Verhalten zu erkennen.

ADABTS ist nicht nur auf den Terrorismus ausgerichtet, sondern auch auf Kriminalität und Unruhen. Thermo-Kameras können feststellen, ob jemand eine kalte Nase hat, ein weiteres Zeichen der Nervosität.

Multimedia-Überwachung
The Daily Mail 21 Oct. 2009: Erstaunliche £ 380 pro Minute werden für die Überwachung in einer massiven Ausweitung des Grosser-Bruder -Staates ausgegeben. Die 200 Mio. £-pro Jahr werden den Beamten Zugang zu Informationen aus jedem Internet Klick aller Bürger gewähren – zzgl. der E-Mail und Telefonspeicherungen, die bereits zur Verfügung stehen.

Staatliche Stellen einschließlich der Räte machen bereits jetzt einen Antrag jede Minute darauf, Telefonspeicherungen und E-Mail-Konten von Mitgliedern der Öffentlichkeit zu bespitzeln. Die Zahl der Schnüffeleiverfahren, die die Polizei, Rathäuser und andere staatliche Stellen ausführen, sind um 44 Prozent innerhalb von  zwei Jahren auf eine Rate von 1381 neuen Fällen pro Tag sprunghaft gestiegen.

Alle drei Einheiten unterteilen ihre Arbeit in vier Gruppen: inländischen ExtremismusTier-Rechte-Kampagnen; rechtsextreme Gruppen wie die englische Verteidigungs-Liga, „extreme Linke“ Protest-Gruppen, einschließlich Anti-Kriegs-Aktivisten und „Umwelt-Extremismus“, wie Climate-Camp und Plane Stupid Kampagnen.

Kommentar: Die Muslime werden auch engmaschig überwacht.

Heise online 6. 11. 09: Die Überwachung des täglichen Lebens wird nach Beobachtungen des niedersächsischen Datenschutzbeauftragten von Jahr zu Jahr engmaschiger. Seit der Affäre um die Ausspähung von Beschäftigten beim Discounter Lidl flattern den Datenschützern immer schneller ähnliche Fälle auf den Tisch.

Alle zwei Tage haben wir einen neuen Skandal„, sagte der Datenschutzbeauftragte Joachim Wahlbrink am Freitag in Hannover bei der Vorstellung seines Jahresberichts.

Zugenommen haben in seiner Behörde auch die Nachfragen besorgter Bürger zum Thema Handy-Ortung. Immer mehr Firmen bieten an, damit Kinder oder den Liebsten heimlich über das Handy zu überwachen.

Nach wie vor versuchen die Datenschützer, vollständig zu erheben, wo in Niedersachsen an öffentlichen Stellen Überwachungskameras installiert sind. „Das sind sicherlich Tausende“, sagte Wahlbrink. Nach Angaben von Wahlbrink gibt es in Hannover allein auf den wenigen Metern vom Bahnhof bis zum zentralen Platz Kröpcke 500 Überwachungskameras von Geschäften und Banken, aber auch von der Polizei.

Viele davon seien illegal, erklärte Wahlbrink. Damit können theoretisch auch Arztpraxen oder Privatwohnungen ausgespäht werden.

Was macht die Polizei?
Die Presse 5.11. 2009: Österreich will künftig die Telefon- und Internetverbindungen aller Bürger protokollieren. Die Republik Österreich schickt bis spätestens 24.November ein Gesetz in Begutachtung, das ausnahmslos jeden betrifft, der das Festnetz, ein Mobiltelefon oder das Internet nutzt.

Die ursprüngliche Anforderung stammt von der Europäischen Union und erging als Richtlinie bereits im Februar 2006 an alle Mitgliedsstaaten. Vor dem Hintergrund der Terroranschläge vom 11.September 2001 forderten Kommission und Parlament die Staaten dazu auf, die elektronische Kommunikation vollständig zu überwachen und die dabei anfallenden Daten mindestens sechs, höchstens aber 24 Monate lang zu speichern. Davon ausgenommen ist lediglich der Inhalt eines Gesprächs oder der Text einer E-Mail oder Kurznachricht.

Der Gesetzesentwurf enthält folgende Details: Die Polizei darf auf die Daten nur mit richterlicher Genehmigung zugreifen. Jede Person, über die entsprechende Informationen eingeholt werden, muss darüber im Nachhinein informiert werden.

Grundsätzlich ist der Zugriff auf die Daten nur dann erlaubt, wenn der Verdacht auf eine „schwere Straftat“ (siehe Artikel unten) besteht. 2 Ausnahmen: Gefahr für das Leben einer Person, die etwa durch eine Handypeilung gerettet werden könnte. Zweitens: Die Polizei gibt an, mithilfe dieser Daten ein angekündigtes Verbrechen verhindern zu können.

The Guardian 25 Oct. 2009: Die Polizei sammelt die persönlichen Daten von Tausenden von Aktivisten, politischen Versammlungen und Protesten, und speichert die Daten in einem Netz von bundesweiten Nachrichtendienst-Datenbanken, auch wenn sie kein Verbrechen begangen haben.

Der verborgene Apparat ist konstruiert worden,  um „einheimische Extremisten” zu überwachen. Demonstranten werden über ein landesweites System von automatischen Kennzeichenerkennungs-Kameras erfasst (ANPR). Ein Mann, der  nicht vorbestraft war, wurde mehr als 25 Mal innerhalb weniger als drei Jahre angehalten,  nachdem ein „Protest“–Aufkleber auf sein Auto befestigt worden war – und zwar nachdem er an einem kleinen Protest gegen das Schiessen von Enten und Fasanen teilgenommen hatte. Polizeiliche Überwachung-Einheiten, bekannt als Forward Intelligence Team (FIT) und Zeugnis-Sammler, nehmen Videomaterial und Fotos vom Aktivisten auf, wie sie rechtens angekündigte öffentliche Versammlungen verlassen. Die Informationen werden der zentralen NPOIU hinzugefügt.

EurActiv 13 Jan. 2010: Viviane Reding, designierte EU-Kommissarin  für Justiz, Grundrechte und Unionsbürgerschaft. Vor allem in Luxemburg sagte sie, sie sei gegen die obligatorische Einführung von Ganzkörper-Scannern in EU-Flughäfen. „Unser Bedürfnis nach Sicherheit kann nicht jeden Eingriff in die Privatsphäre rechtfertigen.

Solche Massnahmen sollten für Flughäfen optional sein. Sie können sich sicher sein, dass die Grundrechte, einschließlich des Datenschutzes, auf meiner Liste ganz oben stehen werden. Es wird eine“ Null-Toleranz-Politik “ „auf Verstöße gegen die EU-Charta der Grundrechte geben, die mit dem Vertrag von Lissabon Gesetz wurde. Wir müssen auf ein System des Zivilrechts der EU zu arbeiten„, betonte sie.

Kommentar
Kein Zweifel, dass Big Brother damit in vollem Gange ist, alle unsere Bewegungen zu überwachen. Dies liegt daran, dass die EU-Politiker die Politik derNeuen Weltordnung verfolgen, und sie wissen, dass ihre Bürger dagegen sind.

Der “Grosser-Bruder-Staat” ist ein Indiz dafür, dass sie wissen, sie müssen Diktatoren sein, um ihren korrupten, korporatistischen, faschistischen (Mussolini), weltkommunistischen, diktatorischen Eine-Weltstaat durchzusetzen, in dem die wenigen ûbrigen zu ihren Sklaven und Milchkühen machen.

Weitere Einzelheiten zu diesen Methoden der Kontrolle der Bürger und SitCen – die CIA der EUsehen Sie hier. Hier sind mehr Methoden, um Sie auszuspionieren – zB. das ECHELON, das System um globale Kommunikation abzufangen.

Das Gute an implantierten Chips, um Sie zu steuern ist, dass Sie so weit wählen können, ob Sie sie haben wollen oder nicht. Aber eines Tages werden Sie keine Chance haben, ihren Lebensunterhalt ohne einen solchen Gehirn-Chip zu haben, um Ihre geistige Leistungsfähigkeit enorm zu erhöhen – und somit es ermöglichen, dass der Grosse Bruder Sie fernsteuert.

Hier ist eine NBC Sendung in youtube – die zeigt, wie die Verichips injiziert werden können – und wie diese Radio Frequency Identification (RFID-Chip)-Methode benutzt werden kann, um das Verhalten der Tiere (und Menschen, natürlich) zu beeinträchtigen.

Die oben erwähnte Einstellung von Kommissarin Reding ist kostenlos. Sie macht Ganzkörper-Scanner optional für die Flughäfen – aber welcher Flughafen wird es wagen, einen solchen Voll-Körper-Scanner abzulehnen?  Vor allem, da die Mehrheit der Bevölkerung sie wünscht.

Also 67% der Deutschen wollen, diese Ganzkörper-Scanner – sind aber nicht über das zusätzliche Risiko informiert. In Grossbritannien ist die Lust auf Ganzkörper-Scanning seit Weihnachten von 72 auf 92 % gestiegen.

Die Panikmache für die Kontrolle des Grossen Bruders über uns ist sehr effektiv, sei es mit dem Klima, der Schweinegrippe, Finanzkrise oder dem Terror unter falscher Flagge oder der Einwanderunghttp://euro-med.dk/?p=13077

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Das UN-Umweltprogramm, UNEP, hat vor kurzem seinen Weltkongress in Japan auf „bedrohte Artenvielfalt“ gehalten, und zwar in einem Versuch, eine bessere Stimmung nach der kopenhagener Klimakonferenz im Jahr 2009 zu schaffen – vor der UN-Weltklimakonferenz in Mexiko noch in diesem Monat.

Ein weiteres Thema war es, neue Kanäle neben unseren sogenannten „Klimaschutz“-Geldern, zwischen 350 Mrd – 1Billion $ jährlich, die auf der Tagung in Kopenhagen beschlossen wurden, für die Entwicklungsländer zu konstruieren. Der Phantasie fehlt nichts: „Wir müssen für vergangenen Verbrauch von Ressourcen in Entwicklungsländern für die Pharma-Industrie aufkommen.

Fische und seltene Arten sollten kapitalisiertt werden – und Schrumpfung deren Volumen durch Raubfischerei der Ureinwohner und uns müsse den Entwicklungsländern vom Westen vergütet werden. Der Westen müsse auch die Entwicklungsländer für die größte Gefahr für seltene Arten kompensieren:

Die Bevölkerungsexplosion der Entwicklungsländer, die durch westliche Hilfe für die Entwicklungsländer verursacht ist, wie z.B. Antibiotika, Impfstoffe usw. Die Klimaschutz-Gelder für die Entwicklungsländer sind von der Weltbank, die ein Rockefeller-Fan ist, und Rothschilds Global Environmental Facility, die wahrscheinlich auch die Verantwortung für die Artenvielfalt-Schutzgelder übernimmt, zu verwalten.

Zu diesem Zweck übertreibt das UNEP ungeheuer eine potenzielle Bedrohung für die Artenvielfalt: UNEP-Präsident, Achim Steiner, erzählte wahrheitswidrig der G8 im Jahr 2009, dass nicht weniger als etwa 26.000 Arten jährlich ausgelöscht würden – während die IUCN Red List im Jahr 2008 nur 717  – und die BBC 2005 nur 800 bedrohte Arten jährlich angaben.

Um die Gewinnung von Geld aus dem Westen zu fördern, und um Regierungen weiterhin zu täuschen, hat der Japan-Kongress eine Organisation, die ein Gegenstück zum verlogenen und korrupten IPCC sein soll, ins Leben gerufen. Dabei wird davon abgesehen, dass der IPCC-Präsident jetzt zugegeben hat, die politische IPCC Erderwärmungs-Weltuntergangs-Prognosen basieren auf dem, was die Politiker ihn zu prognostizieren bestellt haben – nicht auf Wissenschaft.

Ökologie ist aus politischen Gründen in einem massiven Aufschwung. Portugal ist stolz darauf, 45% seiner Elektrizität aus nachhaltigen Quellen zu beziehen. Jedoch, das portugiesische  Volk kann sie sich nicht leisten: Ihre Elektrizitätsrechnungen – und somit ihr allgemeines Preisniveau – sind in die Höhe geschossen, und viele haben Lissabon verlassen, weil Löhne und Renten damit nicht Schritt halten können.

In Spanien, kostet jeder grüne Job (oft unproduktiv) 2,2 traditionelle Arbeitsplätze, so deshalb (neben der enormen Zuwanderung) ist die Arbeitslosigkeit auf 20% gestiegen. Da Umweltgüter wenig und unattraktiv sind, erwägt die EU, ihre Verwendung durch Steuersenkungen und Abschaffung von Subventionen für nicht-ökologische Produkte zu fördern.

Aber es ist im Moment nicht einfach, Geld aus den geplagten westlichen Ländern für die biologische Vielfalt zu ziehen. Ein EU-Plan für nachhaltige Konsum-und Produktionsmuster hat einige verstreute, halbherzige Versuche gebracht. Aber da das Preisniveau jetzt und wahrscheinlich vor allem in Zukunft zunimmt, und es einen Mangel an Unterstützung der Bevölkerung für ökologische Waren gibt, kann dies wohl nur durch EU-Verordnungen umgesetzt werden.

Ein ökologisches Projekt, das die Nachhaltigkeits-/Artenvielfaltschutz-Ideologie hervorhebt, ist der Amazonas Skandal: Das IPCC behauptete, bloss ein leichter Rückgang der Niederschläge durch die Klimaerwärmung würde den Amazonas Regenwald töten. Es stellte sich heraus, dass diese „überwältigenden (völlig falschen) wissenschaftlichen Erkenntnisse“ auf einem Bericht des World Wild Life Fund (WWF) beruhte, der mit der Coca Cola Partnerschaft eingegangen hatte, um Bäume in einem unzugänglichen Teil des brasilianischen Regenwaldes billig zu kaufen.

Laut dem Kyoto-Protokoll, setzen diese Bäume, die sowieso nicht gefällt werden können, CO2-Gutschriften frei, d.h. Unternehmen können die CO2-absorbierende Wirkung dieser Bäume zu Preisen kaufen, die 60 Milliarden Dollar entsprechen. Dann können die Unternehmen weiterhin ungehindert CO2 wie zuvor oder noch mehr emittieren – und uns die Rechnung schicken!

Dieser ganze korporative Umweltschutz heißt jetzt „Öko-Imperialismus“, der trotz frommen Aussagen die Menschenrechte der Ureinwohner missachtet – insbesondere, indem sie in Reservate umgesiedelt werden. Aber es ist in perfekter Übereinstimmung mit der Agenda 21, die aus rohstoffreichen Gebieten „Wildnis“ machen will. “Grüne Kraft – Schwarzer Tod” heisst ein Slogan.

Die Retter der Erde, Janez Potocnik, EU-Kommissar für Umwelt und Joke Schauvliege, Präsident des Umwelt-Rates der EU, erklärten: „Wir hoffen, dass künftige Generationen das Nagoya-Treffen als den Wendepunkt sehen werden, der unseren Planeten vom Rande der ökologischen Katastrophe zurück brachte.“

Ökologie ist heute der ideologische Ersatz für Religion in der westlichen Neuen Weltordnung. Nichts kann die Menschheit in die freiwillige Knechtschaft der Ideologie mehr anspornen als das Gefühl, an einer „Großen Gemeinsamen Sache“, „Common Purpose„, der Scharia (Welt-Kalifat) teilzunehmen, die Retter des Vaterlandes (Nationalsozialismus) oder besser noch der Welt (Kommunismus) zu sein, oder sich der Neuen Weltordnungs-Ideologie, die eine Mischung aus beiden ist, hinzugeben.

Es ist eindeutig in dem verlogenen CO2-Kult – und in geringerem Grad in der Erhaltung der biologischen Vielfalt – zu sehen. Doch hinter diesen falschen Anregungen gibt es eine kleine Clique von Bankern und Geschäftsleuten, die enorm grosses Geld verdienen, indem sie uns einer Gehirnwäsche und hier unterzogen haben, um unsere Unterwerfung und unser Geld sicherzustellen, seien ihre Argumente auch noch so schlecht.

Die UN-Konferenz zur Artenvielfalt in Nagoya, Japan, 27.-29. Oktober, 2010, im Jahr der Internationalen Artenvielfalt
The Guardian 27 Oct. 2010: Die finanziellen Risiken durch den Verlust von Arten und Ökosystemen haben sprunghaft zugenommen und sind zu einem größeren Problem für Unternehmen als der internationale Terrorismus geworden, laut dem  World Economic Forum und den Vereinten Nationen.

In diesem Jahr veröffentlichte das UNEP die Ergebnisse einer zweijährigen Studie: “The Economics of Ecosystems and Biodiversity”, die die globalen Auswirkungen der biologischen Vielfalt auf 7,5% des globalen BIP einschätzt.

Der Chef der Weltbank, Robert Zoellick, sagte: „Die Produktivität des Landes und der Meere nimmt ab, und damit die Ökosystem-Dienstleistungen, die entscheidend sind, damit die Menschen aus der Armut herauskommen. „Bedrohte Arten verschwinden nach und nach vor unseren Augen.“

Was wurde bei der UN-Konferenz zur Biodiversität in Nagoya erreicht?

The Guardian 29 Oct. 2010: Die Umweltminister aus fast 200 Nationen vereinbarten am späten Abend eine neue Strategie der Vereinten Nationen, die beabsichtigt, dem schlimmsten Verlust von Leben auf der Erde seit dem Untergang der Dinosaurier Einhalt zu gebieten.

Sie kamen überein, Naturschutzgebiete auf 17% der weltweiten Landfläche bis 2020 gegen weniger als 10%  heute auszuweiten. Marine-Schutzgebiete wurden auf 10% der Meere der Welt aufgestockt, ein Anstieg von knapp 1% im Vergleich zu heute. Die UN-Konferenz über biologische Vielfalt COP10 verabschiedete einen neuen Vertrag, den Nagoya-Protokoll, um die genetischen Ressourcen weltweit zu verwalten und die milliardenschweren Vorteile mit den Entwicklungsländern und indigenen Gemeinschaften zu teilen.

Das Nagoya-Protokoll, sieht vor, dass die Regierungen Wege prüfen, wie Rückerstattung für genetisches Material und traditionelles medizinisches Wissen, das in der Vergangenheit gesammelt wurde und jetzt verwendet, patentiert und verkauft werden kann, zu leisten ist. Dies ist wahrscheinlich durch einen speziellen Fonds für Entwicklungsländer durchzusetzen.

Das Protokoll tritt im Jahr 2020 in Kraft. Die Regierungen vereinbarten die Ausarbeitung eines Finanzierungsplans bis 2012. Das Gastgeberland, Japan, hat sich für $ 2 Mrd. in dieser Woche für die Artenvielfalt verpflichtet, während Großbritannien und Frankreich mit kleineren Beträgen für zweckgebundene Projekte beitragen wollen.

„Wir waren über die meisten reichen Länder enttäuscht, die nach Nagoya mit leeren Taschen kamen – unfähig oder nicht willens, die Ressourcen, die es den Entwicklungsländern ermöglichen werden, ihre ehrgeizigen Ziele umzusetzen, anzubieten“ , sagte Jim Leape, Generaldirektor des WWF International. Die Regierungen haben eine starke Botschaft, dass sie bereit seien, ihre Kräfte zu bündeln, um das Leben auf der Erde zu retten, geschickt. Über Artenvielfalt-Zentren können Sie hier lesen..

Deutsche Welle 29 Oct. 2010: Ein beratendes Gremium für Regierungen, das die “Regierungskonferenz-Plattform für Artenvielfalt und Ökosystem-Dienstleistungen” benannt wird, und das einer ähnlichen Funktion wie das Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC) dienen soll, soll errichtet werden!

Kommentar: Wahrscheinlich werden unsere Gelder an die Entwicklungsländer über die Weltbank (einen Rockefeller-Fan) und Rothschilds Global Environmental Facility (GEF), die für die Kanalisierung unserer Klima-Abhilfe-Gelder in die Taschen der korrupten Politiker der Entwicklungsländer verantwortlich sind – abzüglich der zweifelsohne erheblichen Gebühren, die unterwegs verschwinden.  GEF 20 Jan 2010: Klima-Finanzierung muss effizient ausgezahlt werden (durch die GEF) und die Artenvielfalt und Gemeinden begünstigen.

Wie ist das Leben im ökologisch idealen Staat?
Deutsche Welle 29 Oct. 2010: Vor zehn Jahren war Portugals Elektrizitätsnetzwerk im Besitz privater Energieversorgungsunternehmen, die kein Interesse an Investitionen in erneuerbare Energien hatten. Dann kaufte die Regierung das Elektrizitätsnetzwerk und passte den Raster an, so dass die Produktion und Verteilung von Strom aus kleinen Generatoren, wie häuslichen Sonnenkollektoren, ermöglicht wurde. Es gab auch eine Kombination von Anreizen für sauberere Energieerzeugung, einschließlich der Einführung von Einspeisevergütungen.

Portugal sozialisierte seine Energieerzeugung und machte sie grün. Jetzt nutzen Energiekonzerne ihr Know-how, um umweltfreundliche Quellen wie Sonne und Wind zu nutzen. Ein Großteil der Infrastruktur in Portugal ist immer noch stark auf die Finanzierung durch die Europäische Zentralbank angewiesen. Viele Bürger fühlen sich im Stich gelassen.

Portugal-lisbon-by-night45% von Portugals Energie wird aus erneuerbaren Quellen gewonnen – und die Leute können sie sich nicht leisten. Ein weiteres wichtiges Anliegen ist, dass die Regierung lokale Unternehmen durch große multinationale Konzerne verdrängen – wie aus einem aktuellen Vertrag mit der finnischen Firma, AW Energie, zu sehen ist.

Der drittgrößte Produzent erneuerbarer Energie in Europa zu sein hat einen Kosten-Sprung – 15 percent über die jüngsten 10 Jahre – für Haushalts-Verbraucher von Elektrizität bedeutet.  Wie Pläne zur Defizit-Verringerung sich im Jahr 2010 entfalten, steht den Haushalten noch  ein Anstieg von 2,9 Prozent in ihren Stromrechnungen ins Haus.

Viele Bewohner sind schon aus Lissabon wegen der hohen Existenz-Kosten, mit denen die niedrigen Löhne und Renten nicht Schritt halten können, weggezogen. Portugal muss noch viele seiner eigenen Bürger von den Vorteilen überzeugen. Im benachbarten Spanien haben zum Teil unproduktive grüne Arbeitsplätze herkömmliche Arbeitsplätze im Verhältnis 1/2.2 ersetzt – und somit die Arbeitslosigkeit bis auf 20% getrieben.

EurActiv 7 Oct. 2010:  Umweltfreundliche Güter sind oft für viele Verbraucher zu teuer – und Politiker erwägen steuerliche Anreize, um grünes Einkaufen erschwinglicher zu machen.

Laut einer aktuellen Umfrage zur Einstellung der Europäer zum nachhaltigen Konsum betonten 89% den Preis als Priorität.
Eine breite Palette von Werkzeugen, wie Fußabdruck, Berechnungsverfahren und Öko-Labels, wurde entwickelt, um die Verbraucher über die Umweltverträglichkeit eines Produkts oder einer Dienstleistung zu informieren. Nach Angaben der Europäischen Kommission können Steuern, handelbare Emissionsrechte und Abbau von Subventionen bei der Bewältigung der Haushaltsverhalten wirksam sein. 

The Telegraph 27 Oct. 2010: Es ist damit zu rechnen, dass allein Amerika und Europa gegenwärtig etwa 12 Milliarden Dollar Zuschüsse als „Anreize“ für die Herstellung von Biokraftstoffen, leisten, ein Niveau des Zuschusses, das noch einmal verdoppelt werden muss. Biokraftstoffe senden die Nahrungsmittelpreise durch das Dach, und beschädigen eher die Umwelt. Aber die EU will bis 2010 um 10% Biokraftstoff z.B. im Flugzeugbenzin.

Nationale Initiativen umfassen eine französische ökologische „Bonus-Malus“-Regelung für den Kauf von PKWs und Öko-Darlehen zu Nullzinsen zur Finanzierung thermischer Sanierung.

In Deutschland wurde eine Regelung eingeführt, um ökologischen Produkten faire Handelsbedingungen zu gewähren, sowie öffentlichen Verleih von Fahrrädern zu fördern. In Österreich bieten die Behörden Hinweise zum Kochen von Resten an, um Verschwendung von Speiseresten zu vermeiden.

Weitere Beispiele umfassen das Vereinigte Königreich, das  ein kohlenstoffarmes Gebäude-Programm hat. Die Tschechei hat Bio-Lebensmittel in die Schulbrot-Lieferungs-Einrichtungen eingebaut. Dänemark hat eine Steuerbefreiung für elektrische Autos sowie Abgaben für Verpackungsabfälle eingeführt.

Die wichtigsten Hindernisse eines ökologischeren Verbrauchs sollen sein:

1. Mangel an Bewusstheit,

2. negative Wahrnehmung der „Leistung grüner Waren

3. Misstrauen in die „grünen Forderungen” der Politik und Wirtschaft

4. hohe Preise und

5. geringe Verfügbarkeit von nachhaltigen Wahlmöglichkeiten beim Einkaufen.

Nach dem  Greendex 2010, einer jährlichen Überwachung des Verbraucherverhaltens, gibt es die korrektesten Verbraucher 2010, wie auch im Jahr 2008, in den aufstrebenden Volkswirtschaften Indien, Brasilien und China, in absteigender Reihenfolge. Ein kultureller Wandel von Konsum auf das Schätzen nachhaltigen Lebens sei erforderlich, „oder die Zivilisation wird durch ökologische Krisen überschwemmt werden.”

Laut dem Worldwatch Institute, sei der Verbrauch von Gütern und Dienstleistungen im letzten Jahrzehnt um 28% gestiegen.

EurActiv 1 Nov. 2010: Die Nagoya Konferenz beabsichtigte, den großen Klimaverhandlungen in Mexiko noch in diesem Monat den Weg zu ebnen.
Mit der Billigung der Strategie der Vereinten Nationen verpflichteten sich die Minister darauf, nationale Pläne für die Artenvielfalt innerhalb von zwei Jahren zu erstellen. Milliarden von Dollar könnten freigegeben werden, um Entwicklungsländern zu helfen.

Kommentare
Wie ich bereits in diesem Blog gezeigt habe, ist die Krise der Artenvielfalt nur eine weitere Masche für 2 Zwecke 1. Zur Sicherung unserer Steuergelder für die Bankster 2. Um Macht für ihre Weltregierung zu grapschen – die laut dem EU- Rats-Präsidenten, van Rompuy im Jahr 2009 unter dem Motto: „Globale Lösungen für (zusammengebraute) globale Probleme“ eingeführt wurde.

Wir haben alle die Betrügereien, Manipulationen und Lügen des IPCC gesehen, dessen Einsatz uns durch die kopenhagener Klimawandel-Konferenz 2009  350 Mrd. – 1 Billion Dollar im Jahr kosten werde. Nichts desto trotz kriegen wir nun eine ähnliche UNO-Agentur für Artenvielfalt – um uns Steuerzahlern noch viel mehr Geld an die Bankster und ein bisschen für die Entwicklungsländer aus den Taschen zu ziehen.

Auch ist es bemerkenswert, dass 17% der Landfläche unserer Erde und 10% der Meere zu schützen sind. Das heißt, sie kommen unter UNO-, d.h. Neue Weltordnungs-Regelung – ein sehr guter Schritt für Rothschild’s Wildnis-Programm, um Gebiete mit natürlichen Ressourcen im Umfang von 30% der Landfläche der Erde zur Wildnis zu machen, zu entvölkern und als verwirkte Sicherheiten durch die Rothschild-Institutionen, die GEF, den IWF und die Weltbank zu ergreifen.

In meinem früheren Artikel war es offensichtlich, dass es sehr unsicher ist, ob mehr Arten  heute als zuvor verschwinden. UNEPs Chef, Achim Steiner, erzählte 2009  der G8 eine glatte Unwahrheit, und zwar dass 3 Arten jede Stunde gelöscht würden. Das macht mehr als 26.000 Arten jährlich. Jedoch im Jahr 2005 berichtete die BBC, dass nur 800 Arten jährlich bedroht seien – und im Jahr 2008 berichtete die IUCN, dass nur 717 Arten pro Jahr aussterben – unter diesem Link http://www.iucnredlist erloschen. org/documents/2008RL_stats_table_4a_v1223294385.pdf  – der inzwischen gelöscht wurde!

Der Amazongate Skandal zeigt den Zweck solcher Lügen. Der WWF und sein Partner Coca Cola haben leichtgläubigen Politikern und Beamten eingebildet, sie sparen Bäume in unzugänglichen Regenwäldern Brasiliens, wo sie sowieso nie gefällt worden wären. Nur hat der WWF die Bäume zu einem günstigen Preis gekauft – so jetzt will der WWF unser Geld und Dankbarkeit im Gegenzug für die Rettung des Regenwaldes, der CO2 aufnimmt – und damit als CO2-Gutschriften verkauft werden kann, wobei die Unternehmen ihre CO2-Emissionen nicht zu mindern brauchen!

Nach intensiver Lobbyarbeit im Jahr 2001, genehmigten die Parteien des Kyoto-Protokolls offiziell  die Verwendung von Plantagen zur Erzeugung von Emissionsgutschriften. Wenn WWFs Pläne Ende des Jahres in Mexiko grünes Licht erhalten, werden die Wälder in CO2–Krediten einen Wert von über $ 60 Mrd haben, von den Verbrauchern in „reichen“ Ländern durch ihre Stromrechnungen und höhere Preise für Waren und Dienstleistungen zu bezahlen!!!

Das IPCC behauptete fälschlicherweise, dass bis zu 40 % des Regenwaldes sogar durch einen leichten Rückgang der Niederschläge gefährdet sein könnten. Hier fiel das IPCC wieder mal mit unbegründeten Behauptungen, die auf einem WWF-Bericht basierendurch.

Glenda Freeman, eine gebürtige Neu Seeländerin/ Aotearoa, beschreibt die WWF-Aktivitäten alsGrünen Imperialismus„. In der Einleitung des Buches. „Öko-Imperialismus: Grüne Energie, Schwarzer Tod“ von Paul Driessen, lesen wir von der „ideologischen Umwelt Bewegung:“  Sie verletze die grundlegendsten Menschenrechte.

Sie verhindere bedürftige Nationen an der Nutzung von Technologien, die die entwickelten Länder benutzten, um reich, bequem und frei von Krankheiten zu werden. Sie senden Millionen von Säuglingen, Kindern, Männern und Frauen zu früh ins Grab.

Dies passt in das kommunistische/faschistische Programm der Neuen Weltordnung, die Agenda 21 – wobei die „nutzlosen Esser“ in Reservate geschickt werden – damit ihr Land seiner natürlichen Reichtümer von der Elite beraubt werden kann. Oder noch besser: Verringerung ihrer Anzahl im großen Maßstab, und hier.

Dies wird auch unsere Zukunft sein – wie jetzt in Spanien und Portugal gesehen – aufgrund endlos steigender Energiepreise und Steuern.http://euro-med.dk/?p=18108

.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Dem Internet droht ein Wachstumsstillstand. Innerhalb der kommenden zwölf Monate wird der Vorrat an IP-Adressen endgültig aufgebraucht sein.

Verantwortlich dafür ist das jahrelange Festhalten am veralteten IPv4-Protokoll, das durch seine 32-Bit-Ausrichtung nur knapp über vier Mrd. IP-Adressen bietet. Gerade einmal 234 Mio. Adressen sollen derzeit noch verfügbar sein, wie auch ein Twitter-Counter http://twitter.com/IPv4Countdown eindrucksvoll zeigt.

Spekulationsgeschäft

„Seit Jahren mahnen Experten zum Umstieg auf das neue IPv6-Protokoll. In der Realität geht der Traffic diesbezüglich aber immer noch gegen null“, analysiert Nic.at-Geschäftsführer Richard Wein http://www.nic.at. Den verschleppten Umstieg erklärt sich Wein mit dem fehlenden wirtschaftlichen Druck. „Da derzeit noch IP-Adressen zur Verfügung stehen und alles wie gehabt funktioniert, sehen alle Beteiligten keinen Grund, in die neue Technologie zu investieren.“

Wein und anderen Experten zufolge ist die derzeitige Ruhe aber trügerisch. Denn werden die IP-Adressen in den kommenden ein bis zwei Jahren tatsächlich knapp, droht ein teurer Handel um die verbleibenden Ressourcen. Wer dann schnell einen neuen DSL-Anschluss anmelden und nutzen will, wird tief in die Tasche greifen oder auf frei werdende Adressen warten müssen, so das Worst-Case-Szenario.

„Schon fünf nach zwölf“

Neben den Access- und Content-Providern sowie den Geräteherstellern sollten aber auch Unternehmen und Privatpersonen das Thema IPv6 nicht mehr länger von sich wegschieben. „Was den Umstieg betrifft, ist es ohnehin bereits fünf nach zwölf. Wer jetzt Hardware-Strukturen und interne Prozesse adaptiert, muss definitiv auf IPv6-Kompatibilität achten“, mahnt Wein im Gespräch mit pressetext. Privatpersonen sollten dies etwa bei der Anschaffung eines neuen Routers berücksichtigen.

Das Internetprotokoll IPv6 ist seit Jahren definiert. Durch den Umstieg auf 128-Bit-Adressen wird die Anzahl der verfügbaren IP-Adressen um ein Vielfaches erhöht. In den kommenden Jahren werden beide Protokolle parallel existieren. Geschicktes Ressourcen-Management könnte den Engpass noch um einige Monate nach hinten verschieben. So finden sich immer noch riesige ungenutzte IPv4-Blöcke, die vor der Zuspitzung des Problems etwa an Universitäten wie Stanford zugeteilt wurden. (pte)

http://www.proplanta.de/Agrar-Nachrichten/IT-Medien/Web-vor-dem-Kollaps_article1280046493.html

.

Gruss

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Was die Geschichtebücher behaupten

Laut der gängigen Geschichtsschreibung, wurde die große Cheops-Pyramide in Ägypten (Gizeh) vor 4.500 Jahren gebaut. Ebenso alt soll die Kultur der Maya gewesen sein, die ihrerseits Pyramiden in Südamerika errichtete.

Der Grund dafür, dass die alten Bauwerke auf höchstens 5.000 Jahre eingestuft werden ist der, das sowohl schulwissenschaftlich als auch dem Koran nach (80% aller Ägyptologen sind Moslems), die menschliche Zivilisation erst 6.000 Jahre alt ist, somit wurde ein geschichtlicher Spielraum von 1.000 bzw. 1.500 Jahren geschaffen.

Neues Wissen wird also nicht ausgewertet sondern lediglich in bereits bestehende Dogmen integriert.

Im Gegensatz zur gängigen Theorie – die, obwohl sie längst überholt ist, noch heute in den Schulen gelehrt wird – gibt es immer mehr Hinweise, die bezeugen, dass die Pyramiden vor dem Untergang von Atlantis durch die Sintflut (vor 12.600 Jahren) gebaut wurden, somit ist ein Alter von etwa 13.000 Jahren und älter anzunehmen.

Hinweise für ein höheres Alter antiker Strukturen

Die arabischen Überlieferungen berichten davon, dass die Gizeh-Pyramiden schon dort waren, als die Araber nach Ägypten kamen.
Wassererosionsspuren an der Chephren-Pyramide (die Zweitgrößte in Gizeh), aber auch an der Sphinx, lassen auf ein Alter von über 12.000 Jahren schließen. Die Sphinx soll sogar noch älter sein, auch nach Überlieferungen stand sie schon vor dem Bau der Pyramiden.
Das Mindestalter der Funde der Bahama-Bänke, inklusive Pyramide, Straßen, Mauern und Säulen sowie der Pyramiden im Meer bei Japan, ist nachgewiesen, da sie zuletzt vor etwa 12.000 Jahren im Trockenen standen, noch vor der letzten Eiszeit.
In einer 5.000 Jahre alten Aufzeichnung, die sich heute in einem buddhistischen Kloster befindet, werden die chinesischen Pyramiden als „sehr alt“ bezeichnet.

Unterwasserfunde

Die Unterwasserruinen vorhergegangener Zivilisationen

Vor der Küste Indiens wurden in jüngster Zeit gewaltige Städte gefunden, die um 9.000 Jahre alt sind.
Vor der Küste der Insel Malta, aber auch in der Bretagne liegen menschliche Spuren, die mindestens 8.000 Jahre alt sind.
Im See Rock Lake in den USA sollen nach zahlreichen Berichten „Pyramiden“ oder Tempelaltäre liegen, die über 10.000 Jahre alt sind.
Neue Forschungen im rätselhaften Titicacasee in den bolivianischen Hochanden, jener Gegend, die die uralte Kultur von Tiahuanaco hervorbrachte, sind jüngst auf dem Grund des Sees eindeutig künstliche Bauten nachgewiesen worden, deren Alter noch ein Rätsel ist.
In der Karibik, in den seichten Gewässern um die Bahamas sollen künstliche Strukturen wie Tempel, Grundmauern und auch Straßen verborgen liegen.
Jacques Mayol und andere entdeckten z.B. vor der Insel Andros eine rechteckige, von Menschen geschaffene Struktur auf dem Meeresgrund.
Während eine Expedition von Don Henry in den Gewässern der Cay Sal Bank (exakt südlich der Florida Keys) im Jahre 1977 Echolotmessungen durchführte, zeichnete das Gerät in 200 Metern Tiefe eine klar erkennbare Pyramide auf.
Das seltsame Objekt hat eine Höhe von rund 140 und eine Kantenlänge von 150 Metern. Damit ist sie ohne weiteres mit der großen Pyramide von Gizeh zu vergleichen, die etwa 147 Meter hoch ist. Mehrfach wurde die Stelle überfahren und immer zeigte das Sonar eindeutig eine sehr regelmäßige Erhebung in Form einer Pyramide.
1990 wurden im Meer vor Japan Pyramiden gefunden, die über 12.000 Jahre alt sind. Weiteres siehe hier.
Vor etwa einhundert Jahren wurden Ruinen einer alten Stadt südlich der japanische Insel Yonaguni gefunden. Weiteres siehe hier.

…und womöglich vieles Weiteres wartet auf seine Entdeckung

Pyramiden neben denen in Südamerika und Ägypten

Neben den Pyramiden in Ägypten und Südamerika gibt es hunderte, wahrscheinlich sogar tausende weitere. Viele wurden enddeckt, die meisten vermutlich jedoch noch nicht, da sie sich unter der Meeresobefläche, in verlassenen Landschaften, überwucherten Dschungeln oder durch Umwelzungen in Erdmassen begrabenen Orten befinden können. Auch unter dem nicht-ewigen Eis der Antarktis und Grönland wird man sicherlich noch fündig.
Folgend eine Aufzählung der Pyramiden, die bislang gefunden wurden:

Wo die uns bekannten Pyramiden überall stehen

Pyramiden fand man in Mesopotamien und im Nildelta, in Arabien, auf Inseln im persischen Golf, auf dem amerikanischen Kontinent in Guatemala, Kolumbien, Mexiko, Peru und in Ekuador, auf den Kanarischen Inseln, oder im Industal und auf den Malediven, sowie in Australien – ja selbst in China und Japan. Kürzlich wurden auch vier Pyramiden in Bosnien gefunden.
Weitere gibt es auf dem Grund des atlantischen Ozeans und in Tibet.

Siehe auch: Fragwürdige Gebilde auf dem Mars

Transport und Abbau überhaupt möglich?

Obwohl die menschliche Zivilisation laut Schulwissenschaft erst seit 6.000 Jahren existiert, gibt es überall auf dem Erdball monumentale Gebäude, die 12.000 Jahre und älter sind. Wie konnten „Affen“ aber Gebäude bauen, die wir mit der besten Technik aller Nationen zusammen nicht errichten können?

Die einzelnen Steinblöcke der monumentalen Steinbauten der Antike haben ein Gewicht von bis zu 2.000 Tonnen und liegen teilweise an schwer zu erreichbaren Stellen wie auf hohen Bergen oder zwischen Bergrissen. Der beste Kran unserer Zeit ist nicht in der Lage ein Gewicht von über 1.000 Tonnen zu transportieren. Es gibt kein Fahrzeug, das in der Lage ist 1.000 Tonnen zu transportieren und das beste Transportflugzeug, die Antonow 120, kann maximal 200 Tonnen transportieren; es wären also 10 Stück der größten und leistungsfähigsten Transportflugzeuge der Welt zusammen nötig, um eine 2.000 Tonnen schwere Steinplatte auf einen Berg zu transportieren. Und dies sollen primitive „Affen“ vor Jahrtausenden geschafft haben? Wohl kaum.

Ich habe hier nur ein Beispiel genannt, überall auf der Welt gibt es aber Gebäude, Statuen und Tempel, die mit der Technik aller Nationen zusammen, nicht nachgebaut werden könnten. Einige Felsblöcke scheinen gar mit laserartiger Technologie bearbeitet worden sein und in Südamerika fand man „Baukasten-Steinblöcke“, die wie Legosteine alle identisch sind und sehr nach Fabrikarbeit aussehen.

Zusammenfassung

Zusammengefasst ergibt sich aus den genannten Informationen, dass die Menschheit entweder viel älter ist und früher über Wissen verfügte, welches in vielerlei Hinsicht unser heutiges übersteigt – oder aber es gab eine menschliche Zivilisation vor der Unsrigen, welche durch die Sintflut vernichtet wurde.

Aufgrund der gesunkenen Kontinente Atlantis und Lemurien, und der erst vor 6.000 Jahren im Eis versunkenen Antarktis (wie alte Landkarten beweisen) warten gewiss noch viele Überreste auf ihre Entdeckung.

http://www.esoturio.com/de/mysterien/pyramiden.php

.

Gruß

Der Honigmann

.


Read Full Post »


Diese faszinierende Dokumentation untersucht das Potenzial der HAARP Projekts und was es zur Zeit mit unserer Ionosphäre macht bzw. in Zukunft machen wird.
Anwendungsmöglichkeiten sind u.a.: Raketenabwehr, Weltraumwaffe , Wettermodifikation, Röntgenaufnahmen der Erde, Bewusstseinsmanipulation mittels E.L.F-Wellen (Extreme Low Frequency), Erdbeben und/oder Wirbelstürme…

Machte das US-Militär Löcher in den Himmel?

H.A.A.R.P. (Hochfrequenz-aktives Aura-Forschungsprogramm) ist ein umstrittener Hochfrequenzradiosender oder „iono-sphärischer Erhitzer“, von dem man glaubt, daß er von der US-NAVY / AIR FORCE und den Phillips Laboratorien im fernen Gakona, Alaska, betrieben wird.
Der Film H.A.A.R.P. untersucht die Tragweite des Projekts und überprüft die unterschiedlichsten Theorien unabhängiger Wissenschaftler, die uns über die Gefahren und Nutzen hoher und niedriger Frequenzen und elektromagnetischer Technologie informieren.
Das Video bemüht sich, eine faire und genaue Bewertung von H.A.A.R.P. zu geben und bringt lebenswichtige Informationen über ein Projekt an die Öffentlichkeit, das eine dramatische Wirkung auf unsere gesamte Welt haben könnte.

Die USA ist bereit Chile Hilfe anzubieten. Siehe help to Chile

HAARP Massenvernichtungswaffe

2005 betonte Chossudovsky in seinem 2002 aktualisierten Artikel, “Washington’s New World Order Weapons Have the Ability to Trigger Climate Change

Die wichtige Debatte zur globalen Erwärmung unter Federführung der UN zeigt ein partielles Bild der Klimaveränderung auf; zusätzlich zu den verheerenden Auswirkungen von Treibhausgas Emissionen auf die Ozonschicht, kann das Klima nun verändert werden infolge einer neuen Generation ausgeklügelter „nicht tödlicher Waffen“. Beide, Amerikaner und Russen haben Fähigkeiten entwickelt, das Weltklima zu manipulieren.
In den USA wurde die Technologie unter dem Hoch Frequenz Active Polarlicht Forschungsprogramm (High-frequency Active Auroral Research Program – HAARP) perfektioniert, als Teil der („Star Wars“) Strategischen Verteidigungs Initiative (Strategic Defence Initiative – SDI). Jüngste wissenschaftliche Evidenz deutet an, dass HAARP voll betriebsbereit und besitzt die Fähigkeit möglicherweise Fluten, Dürren, Hurrikane und Erdbeben auszulösen. Aus militärischer Sicht ist HAARP eine Massenvernichtungswaffe. Potentiell stellt es ein Eroberungsinstrument dar, welches in der Lage ist, selektiv landwirtschaftliche und ökologische Systeme ganzer Regionen zu destabilisieren.

Chossudovsky schrieb 2004:

„Die signifikante Ausdehnung in Amerikas Wetter-Kriegsführungs-Arsenal, welches in der Priorität des Verteidigungsministeriums (Department of Defense) liegt, ist kein Gegenstand von Debatten oder Diskussionen. Während Umweltaktivisten die Bush Administration die Schuld an der Nichtunterzeichung des Kyoto Protokolls geben, wurde das Thema der „Wetter-Kriegsführung“ für militärische Zwecke nie erwähnt.“

Psychopathen können nur Macht ausüben, wenn sie entsprechende Unterstützung durch “normale” Menschen haben. Wenn sie jedoch niemanden mehr überzeugen können, zeigt sich, um was für arme Menschen es sich handelt. Dann verpuffen die Kräfte dieser Individuen einfach! Darum geht es. Dieses Wissen zu verbreiten, um sich nicht immer wieder von diesen Individuen gutmenschentümlich das Spiel verderben zu lassen, sondern deren Spiel einfach nicht mehr mitzuspielen. ( http://www.yoice.net/2010/03/clg-geht-von-haarp-erdbeben-in-chile-aus-groser-feuerball/ )

Ist doch alles eine tolle Aussicht, wenn man dann berücksichtigt, daß evtl. das Erbeben in China (ca. 80.000 Tote), der Tsunami in Indonesien (ca. 230.000 tote), Erdbeben Haiti (ca. 200.00 Tote) und auch das Erdbeben in Chile (ca. 500 Tote) dadurch verursacht worden sind – dann gute Nacht.                                                Und das was wir noch gar nicht wissen ??? Was ist mit „Öffnung“ einer neuen Dimension, die evtl. im Zusammenspiel mit Nord-Norwegen und dem CERN in der Schweiz möglich ist?  Es ist weiter als wir uns vorstellen können….

Und keiner soll mir sagen, ich/wir wären „nur“ Verschwörungstheoretiker – das war gestern – heute sind es Tatsachen.

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »


Ein internationales Team Wissenschaftsteam am „Stanford Synchrotron Radiation Lightsource“ (SSRL) hat herausgefunden, dass die Molekülstruktur von flüssigem Wasser komplexer ist, als von der derzeitigen Lehrmeinung vertreten. Zugleich belegen die Ergebnisse der Forscher, dass ein bislang als veraltet bzw. als falsch gegoltenes Modell der Molekülstruktur des Wassers genauer ist, als das derzeit akzeptierte.

Wie die Forscher um Ling Fu vom französischen „Centre National de la Recherche Scientifique“(CNRS), Arthur Bienenstock und Sean Brennan mittels einer Röntgenstrahlmessung festgestellt haben, betragen die Entfernungen zwischen den tetraedrisch angeordneten Wassermolekülen in einem Wasserstrahl 0,28 und 0,45 Nanometer.

Diese Messungen schienen zunächst das derzeitig weitestgehend akzeptierte Lehrmodell zu bestätigen, laut dem Wasser aus einer Gruppe von Wassermolekülen besteht, die in einer tetraedrischen Anordnung gehalten werden. Hier wird das Molekül im Zentrum des Tetraeders von vier anderen Molekülen im Abstand der kürzeren Länge (0,28) getrennt, während jedes dieser vier Moleküle wiederum um die längere Distanz (0,45) von den anderen entfernt ist.

Bei ihren Messungen entdeckten die Forscher jedoch, dass einige Moleküle um eine dritte, mittlere Distanz zu den anderen entfernt liegen: 0,34 Nanometer. Die Existenz dieser dritten Abstandslänge, findet sich zwar nicht mehr in den aktuellen Modellen, wurde jedoch schon 1938 beschrieben. Weitere Experimente in den 1960er und -70er Jahren schienen sie bereits bestätigt zu haben, wurden später jedoch wieder verworfen und als Fehler in der Analyse der Messungen gedeutet.

„Unser Nachweis dieser Zwischenabstandsmaßes durch modernste Technologie legt nahe, dass die Komplexität der Molekülstruktur von Wasser über das derzeitig akzeptierte Modell hinausgeht“, so Fu. Die Messergebnisse legen nahe, dass die Struktur von flüssigem Wasser nicht eindeutig tetraedrisch ist, sondern über die Form dieses Körpers hinausgeht. Da die Messung allerdings nur auf die Abstände zwischen den Molekülen beschränkt war, sind noch lange nicht alle Fragen rund um den molekularen Aufbau des Wasser gelöst und weitere Untersuchungen notwendig, gestehen auch die Forscher ein.

Tatsächlich ist das Verständnis der Struktur von Wasser keine leichte Aufgabe. Befindet sich Wasser in seiner gefrorenen und somit festen Form, bilden die Moleküle ein enges tetraerderförmiges Gitter. Laut dem derzeitigen Modell sollte auch die Struktur von flüssigem Wasser diesem Aufbau sehr ähnlich, jedoch weniger klar strukturiert sein, da Wärme Unordnung erzeugt und die Bindungen aufbricht. In flüssigem Wasser würde die Tetraeder-Struktur also ihren Halt verlieren und mit zunehmender Temperatur zerbrechen, obwohl die Moleküle auch weiterhin dazu tendieren, die Tetraeder-Struktur soweit wie möglich aufrecht zu erhalten.

Die neuen Messungen stellen nun einen Knick in dieser theoretischen Modellvorstellung dar, der eine weitere Strukturform erfordert. Die größere Dichte von flüssigem Wasser legt die Vorstellung nahe, dass die Moleküle enger zusammen gepackt sind als im einfachen Tetraederaufbau von Eis. Tatsächlich können die neuen Daten dazu beitragen, zu verstehen, wie ein solcher Aufbau zustande kommen kann.

+ + + WEITERE MELDUNGEN ZUM THEMA + + +
Wasser-Doku: Unser Wissen ist ein Tropfen

http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2010/03/molekulstruktur-von-wasser-komplexer.html

Das veröffentliche Wissen darüber entspricht dem Nichtwissen der  desinteressierten Massen – – – – –

Gruß

Der Honigmann

.

Read Full Post »